Page 1

samstag 04. juni 4 quartiere - 1 nacht

rheydt eicken/city abteiberg altstadt


inhalt 02

04

Quartier Rheydt

14

Quartier Eicken/City

24

Quartier Abteiberg

32

Quartier Altstadt

38

After Show Partys

40

NEW-nachtaktiv-Shuttlebusse

42

NACHTAKTIV 16 Veranstaltungen in Stichworten nach Uhrzeiten

50

Eintrittspreise/Impressum

51

Veranstalter/Sponsoren/Partner


vorwort 03 Liebe Freundinnen und Freunde schlafloser Nächte, am 4. Juni 2016 ist es wieder soweit. Wir machen in Mönchengladbach die Nacht zum Tag und die Kultur zum Tagesprogramm. Mit anderen Worten, schlafen Sie vor und sammeln Sie Kraft für die 6. Mönchengladbacher Kulturnacht. Diese Nacht bietet viel: An 49 Veranstaltungsorten in den Quartieren Rheydt, Eicken/City, Abteiberg und Altstadt sowie vier Quartier-Specials im öffentlichen Raum und im Rathaus Abtei gibt es Kultur vom Feinsten. Das Besondere dabei ist, dass die Veranstalter bewusst auf sogenannte „Leuchtturmstars“ verzichten und in großem Umfang die Qualität und Stärke der regionalen Kulturszene präsentieren – mit insgesamt 172 Programmpunkten und mehr als 340 Aufführungen. Die Stilrichtungen reichen in der Musik von Klassik bis HipHop. Außerdem: Theater, Literatur, Slam, Kunst, Performance und Lichtinstallationen. Hier müsste für jeden Geschmack etwas dabei sein. Für den Zutritt zu allen Events brauchen Sie ein einziges Eintrittsband – einfacher geht’s nicht. Sollten Sie nach ausgedehntem Kulturgenuss noch genug Energie haben, kommen Sie später mit diesem Bändchen auch auf eine der vier Partys in der Altstadt. Ich danke dem Kulturbüro, das viel Energie und Herzblut in die Koordination dieses Projektes gesteckt hat, dem ehrenamtlichen Projektteam und allen beteiligten städtischen und freien Veranstaltern für die Organisation. Mein Dank gilt besonders auch den Künstlerinnen und Künstlern, die dieses große Fest Mönchengladbacher Kultur mit einer guten Portion Idealismus ermöglichen. Werden Sie nachtaktiv – zumindest in unserer Kulturnacht vom 4. auf den 5. Juni 2016. Ich freue mich, Sie auf der ein oder anderen Veranstaltung zu treffen. Man sieht sich.

Hans Wilhelm Reiners Oberbürgermeister


uartier rheydt

04 aße

11

er-Stra Graem

erallee

straße

Bruckn

Wilhelm

Oskar-

-Stra te

r-Straß

e

ße

Nordstr

18 – 23 Uhr

Garten

Fr

nstr Mühle

aße Paulstr

08

e raß Wickr

i

ne rche

Hugo-Pre

nk Ode

a ther

Straße

r St Moses-Stern-Str

13

aße

04

02 Gracht

traße

uss-Stra

Limiten

straße

Waisenhausstraß

10

06

Wilhelm-Strauß-Straße

e

Stresemanns

09

e

05

01

raße Harmoniest

IQ

ße

Hauptstraße

03

aße

nstraß

tra

07

aße

12 Marktstr

Mühle

ied

fs ho

ße


01

05

infostand special rheydt IQ Infostand Quartier Rheydt Am Infostand findet man nicht nur Programmhefte, Stadtpläne und Extra­flyer, sondern auch Kulturnacht-Scouts. Sie geben Tipps, was das Quartier zu bieten hat, und helfen gerne bei der Erstellung Ihres nachtaktiv-Programms. Marienplatz (neben der Kirche), 41236 RY

01

18:00 21:30

QUARTIERS-SPECIAL RHEYDT Urlaubsgrüße aus Rheydt! Lieblich erstreckt sich das Tal, noch lieblicher der Blick auf Deutschlands Urlaubslocation Nr.1: Rheydt! Der Rheydter Künstler Gregor Wosik, interna­ tional gefragter Weltrekordler im 3D-Malen, malt eigens für nachtaktiv ein 4 x 8 Meter großes Bild. Auf dem Rheydter Marktplatz werden Betrachter den Eindruck haben, in ein Tal hinabzusehen, in dem bekannte Rheydter Gebäude und Orte von Schloss Rheydt bis zum Monte Klamott angesiedelt sind. Wie auf einer Postkarte ist außerdem die Textzeile „Urlaubsgrüße aus Rheydt“ auf dem Bild zu finden, in dem surrealerweise gleich mehrere Jahreszeiten gleichzeitig herrschen. Nachdem Sie sich aus einer Kiste voller Urlaubsaccessoires vom Schnorchel über die Skibrille bis zum Wanderstock versorgt und vor dem 3D-Tal aufgestellt haben, heißt es „Cheeeeese“! Denn Pressefotograf Andreas Baum (u. a. „Extra-Tipp“) wird Ihren Rheydt-Urlaub fotografisch für die Ewigkeit festhalten. Zum späteren Herunterladen gibt’s natürlich einen Gratis-Link. Das Special Rheydt wird mit Unterstützung des Rheydter Citymanagements und der Kanzlei Dr. Hartleb Rechtsanwälte realisiert. Gregor Wosik/Andreas Baum: Urlaubsgrüße aus Rheydt. 3D-Malerei u. Fotoaktion Dämmerung & Ende Marktplatz Rheydt (vor dem Karstadt-Gebäude), 41236 MG


quartier rheydt

02

06

02

18:00 18:30 19:30 20:00 20:30 21:00

03

18:00 19:30 20:30 21:30 23:00

CULTURA OBSCURA Ein ungewohnter Ort für ein Konzert, ein irritierender Name für eine Location, zwei spannende Bands. Das ist der Mix, aus dem Ereignisse geschaffen werden. Rheydter Eigengewächse bestreiten hier das musikalische Abendprogramm: „Rolette Royal“ (mit einem Hildener Anteil) und „The Toggles“. Von Rolette Royal darf man besten akustischen Folk-Pop erwarten, während die Toggles für Psychedelic-Ambient-Beat stehen. Aber es gibt nicht nur Tolles zu hören: Unterstützt werden die Musiker nämlich durch fein abgestimmte Videokollagen der Videogruppe „double-8-cinema“. Rolette Royal: Acoustic Folk/Pop The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion Rolette Royal: Acoustic Folk/Pop The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion Rolette Royal: Acoustic Folk/Pop Am Neumarkt 11 (gegenüber Eingang Stadtteilbibliothek), 41236 MG EV. HAUPTKIRCHE RHEYDT Traditionell eröffnet Pfarrer Stephan Dedring die Kulturnacht mit einem Gottesdienst in der Hauptkirche. Danach kommt es diesmal zu einer intensiven Kooperation mit der städtischen Musikschule. So bietet das Akkordeonorchester unter Leitung von Gabriele Steffens eine musikalische Reise um die Welt und von Rock bis Barock. Unter dem Titel „Concerto d’Amore und Hallelujah Drive“ treffen zwei großartige Ensembles der Blasmusik zusammen. Geleitet von John Kikken spielt das rund 60-köpfige Jugendblasorchester mitreißende Arrangements aus Film, Musical und Big-Band-Repertoire sowie sinfonische Blasmusik. Das Bläserensemble „A Brass Generation” antwortet musikalisch in einer Einstudierung von Axel Arns und Annette BauernfeindGormanns. Beliebt bei Nachtaktiven ist auch das musikalisch-literarische Zusammenspiel von Kantor Udo Witt und Pfarrer Dedring. Und letzterer gibt den Besuchern Gedanken zur Nacht mit auf den Weg in die Quartiere Abteiberg und Altstadt. Stephan Dedring: Gottesdienst Akkordeonorchester d. städt. Musikschule: Konzert Udo Witt/Stephan Dedring: Orgel und Lesung Jugendblasorchester d. städt. Musikschule/A Brass Generation: Kontraste. Konzert Stephan Dedring: Gedanken zur Nacht Marktplatz Rheydt, Hauptstraße 90, 41236 MG, Tel. (RY) 46 557


04

03

07

04

18:00 18:30 19:00 20:30 21:00 21:30 22:00

05

18:00 18:00 18:30 19:00 19:30

05

05

04

EV. JUGENDKIRCHE Ein abwechslungsreiches Programm mit exklusiven Liveacts in gemütlicher Atmosphäre bei Snacks und Getränken bietet das Haus der Jugendkirche in Rheydt. Im MTV-Unplugged-Style gibt es dieses Jahr die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten „Fassbender & Schmalenberg“. Ihr legendärer Auftritt bei der Weihnachtsfeier auf der Hauptwache öffnete ihnen (nach einigen Stunden) Tür und Tor. Mit ihrer Spezialeinheit „Miniband“ befreien sie zu Unrecht verurteilte Songs von ihren Ketten. Außerdem sollte man „Sugoi“ nicht verpassen – eine spezielle Band, die sich ganz dem Hardpop verschrieben hat: Schöne Melodien kämpfen sich durch fiese Akkorde und schäbige Riffs – oder umgekehrt. Ein Muss an diesem Abend ist auch die Band „wunsch.wg“, die sich bereits mit Bands wie „One Night Only“ oder „Großstadtgeflüster“ die Bühne geteilt hat und mit Stefanie Heinzmann auf Tour war. Sugoi: Hardpop. Konzert wunsch.wg: Indiepop. Konzert Fassbender & Schmalenberg: JazzPop. Konzert Sugoi: Hardpop. Konzert wunsch.wg: Indiepop. Konzert Fassbender & Schmalenberg: JazzPop. Konzert Jamsession Wilhelm-Strauß-Straße 18, 41236 MG, Tel. (RY) 94 860 KULT UND GENUSS Kulturnacht-Premiere für ein Ensemble des groove! institutes: Im KULT+GENUSS gestaltet die Groove!-Bigband mit Swing, Latin und FunkKlassikern einen fulminanten Auftakt. Im weiteren Verlauf dreht sich alles um Argentinien und den Tango: Die Absolventin der World Music Academy des Rotterdamer Konservatoriums, Tango-Violinistin Julia Jech, spielt live zusammen mit „Tango Passion“. In der Region untrennbar mit dem argentinischen Tanz verbunden sind Ilona und Salvador Rios. Im 1. OG der ehemaligen Näherei zeigen sie einen Showtanz und laden Neugierige zum Schnupperkurs ein. Rundherum schaffen die beeindruckenden Fotografien des argentinischen Künstlers Fabio Borquez eine vielfältige und kosmopolitische Atmosphäre. Nicht verpassen sollte man, wenn Borquez über Fotografie und Leidenschaft spricht. Schließlich wird der Tango Salon eröffnet, bei dem u. a. zu Live-Musik getanzt werden kann. Groove!-Bigband mit Klassikern aus Swing, Latin und Funk. Konzert Fabio Borquez: Fotografie. Ausstellung Fabio Borquez spricht über seine Fotos und Leidenschaft Groove!-Bigband mit Klassikern aus Swing, Latin und Funk. Konzert Fabio Borquez spricht über seine Fotos und Leidenschaft


quartier rheydt 08

20:00 20:30 21:00 21:30 22:00 22:30

06

18:00

07

18:00

Ilona & Salvador Rios: Tango Schnupperkurs mit Tango Rios. Julia Carola Jech: Tango Konzert mit Tango Passion. Konzert Ilona & Salvador Rios: Tango-Showtanz. Ilona & Salvador Rios: Tango Salon. Freier Tanzabend. Julia Carola Jech: Tango Musik Live. Freier Tanzabend. Tanz & Konzert Ilona & Salvador Rios: Tango Salon mit freiem Tanz. Wilhelm-Strauß-Straße 65, 41236 MG, Tel. (RY) 21 72 62 KULTUR UNTER LATERNEN – MARIENPLATZ Der Kulturkram e.V. bietet eine nachtaktive Sonderausgabe seiner Veranstaltungsreihe „Kultur unter Laternen“, dem Flashmob für spannende Abendstunden. Welche künstlerischen Potenziale in Mönchengladbach schlummern, zeigen die Teilnehmenden mit ihrer ganz eigenen Kunstform. Der öffentliche Raum kann mehr bieten, wenn die hier lebenden Menschen sich zu kulturellem Handeln entschließen: Kulturelle Anstöße können neue Perspektiven eröffnen und neue Hoffnung geben. Für nachtaktiv kuratiert Kulturkram e.V. ein besonderes „Kultur unter Laternen“, offen für die ganze Stadt. Jede/r kann mitmachen, sich anschließen, Kultur mitgestalten. Es kann gesungen, getanzt, gelesen, gespielt werden – ganz egal. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular sind auf Web- und Facebookseite des Kulturkram e.V. zu finden. Kultur unter Laternen. Interaktive Kulturgestaltung in unterschiedlichen Genres, von und mit wechselnden Teilnehmern im Halbstundentakt bis 23 Uhr Marienplatz neben der Marienkirche Rheydt, http://www.kulturkram.de/ KUNSTFENSTER RHEYDT Die große weite Welt holt für eine Nacht der Verein Kunstfenster Rheydt in die Stadt. Unter dem Motto „Bilder der Erde – von Niers bis Niagara“ werden im Kunstfenster hunderte Fotografien, Zeichnungen, Skulpturen, Aquarelle und Gedichte zum Thema Reise gezeigt. Der kreative Spielraum für die Künstler ist unbegrenzt, genau wie die Teilnehmerzahl. Dank digitalem Bilderrahmen gibt es auf der Ausstellungsfläche von etwa einem Quadratmeter keine „Platzprobleme“. Künstler können sich ab sofort per Mail bewerben unter info@kunstfenster-rheydt.de: Entweder ein Foto oder ein abfotografiertes Kunstwerk zum Thema Reise mailen. Parallel zur Ausstellung im Kunstfenster werden die Werke auf der Homepage des Kunstfensters Rheydt zu sehen sein und dort auch archiviert. Ausstellungseröffnung mit Sektempfang und den Mitgliedern des Vereins Kunstfenster Rheydt Hauptstraße 125, 41236 MG, Tel. (RY) 21 69 30, www.kunstfenster-rheydt.de

06


07

08

09

09

08

18:00 18:30 19:00 19:15 19:45 20:00 20:30 20:45 21:15 21:30 22:00

09

MUSEUM SCHLOSS RHEYDT IM TUI REISECENTER RHEYDT Das Museum Schloss Rheydt geht auf Reisen und logiert im Reisebüro Radermacher – TUI Reisecenter Rheydt. Weil ab Ostern 2017 im Schloss die Ausstellung „Reisen zu verschiedenen Zeiten“ zu sehen sein wird, lädt das Museum die Gladbacher ein, (un)gewöhnliche Reisesouvenirs und Reiseerinnerungen aus verschiedenen Zeiten im Reisebüro abzugeben. Manches davon wird später in der Ausstellung gezeigt. Auch das übrige Programm ist ganz aufs Reisen ausgerichtet: Chansonette Linda Godry sorgt mit italienischen Schlagern für nostalgische Urlaubsstimmung, die junge Autorin Marlies Weißbrich liest aus ihrem poetischen Reisebericht über den Jakobsweg und zeigt Fotos. Und die bekannte Schriftstellerin Jutta Profijt beschreibt in ihren Bestsellerkrimis der „Kühlfachserie“ die lange letzte Reise des ebenso toten wie immer noch sehr redegewandten Kleinkriminellen Pascha. Wer von diesem Programm angeregt für die Nachnachtaktiv-Bettruhe Reiseliteratur oder einen Kriminalroman mitnehmen möchte, findet eine reiche Auswahl am Büchertisch der Mayerschen. Check in your Reisesouvenirs Linda Godry/Heinz Reichel: Italien-Schlager. Musik Check in your Reisesouvenirs Marlies Weißbrich: Am Ende steht man an einem Punkt. Lit. Reisebericht Check in your Reisesouvenirs Jutta Profijt: Endstation Kühlfach – Paschas lange letzte Reise. Krimi Check in your Reisesouvenirs Marlies Weißbrich: Am Ende steht man an einem Punkt. Lit. Reisebericht Check in your Reisesouvenirs Linda Godry/Heinz Reichel: Italien-Schlager. Musik Jutta Profijt: Endstation Kühlfach – Paschas lange letzte Reise. Krimi Hauptstraße 30, 41236 MG, Tel. (RY) 94 730 ST. MARIEN – KATH. PFARRKIRCHE Die Pfarrkirche St. Marien heißt alle willkommen, die sich von der Stille des Raumes, von Klängen, Tanz und Kunstobjekten ansprechen und bewegen lassen. „Was bewegt mich?“ ist die zentrale Frage dieses Abends, die sich jeder Besucher stellen darf. Das Programm des Abends wiederholt sich bewusst. So kann im erstmaligen Sehen, Hören und Wahrnehmen etwas Neues angestoßen werden. So kann in der Wiederholung das Neue vertrauter werden. Die Objekt-Designerin Anja Schurtzmann setzt sich mit dem Kirchenraum auseinander und lässt in ihren Arbeiten neue Geschichten entstehen. Unter Leitung von Brigitte u. Stefan Jontza entstand zu Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ ein Stück, in dem die SchülerInnen des Ballett-Centrums den Wandel der Jahreszeiten darstellen. _der_kapuvka, bekannt u. a. durch die Teilnahme an der Ensemblia 2013, schenkt uns in


quartier rheydt

10

10

18:00 18:00 18:30 19:15 19:45 20:00 20:45 21:30

10

18:00 18:00 18:00 18:30 19:00 19:30 20:00 20:30 20:30 21:00 21:30 21:30

seinem neuen Programm „Silentium!“ Klänge und Bilder der Stille. Und die Jazztanzgruppe des Jugendclubs des Theaters (Ltg: Silvia Behnke) tanzt zu Musik aus Pop, Musical und Klassik. Anja Schurtzmann: Raum Bezug. Ausstellung Ballett-Centrum Jontza: Die Vier Jahreszeiten. Tanz _der_kapuvka: Silentium! Klangmusik Jazztanzgruppe d. Jugendclubs Theater KR-MG: Bewegte Augenblicke. Anja Schurtzmann: Raum Bezug. Ausstellungseinführung Jazztanzgruppe d. Jugendclubs Theater KR-MG: Bewegte Augenblicke. _der_kapuvka: Silentium! Klangmusik Ballett-Centrum Jontza: Die Vier Jahreszeiten. Tanz Odenkirchener Straße 3, 41236 MG, Tel. (RY) 62 30 70 SKM – KATH. VEREIN FÜR SOZIALE DIENSTE RHEYDT Between Borders – Abgrenzen, ausgrenzen, eingrenzen: Wer ist drinnen, wer ist draußen? Und wer entscheidet darüber? Die von Sophia Firgau und Tabea Pippke konzipierte interaktive Ausstellung lädt dazu ein, Grenzerfahrungen zu machen und selbst zum Grenzgänger zu werden. Mit Fluchterfahrungen setzt sich Ibraldo Aliraj in seinen Bildern auseinander, die in der Show „Teddy’s smile“ vom Violinisten Ando Alushaj in Klangfarbe umgesetzt werden. Miltiadis Oulios liest aus seinem Buch „Blackbox Abschiebung“. Er analysiert die deutsche Migrationspolitik und lädt ein, über Alternativen zu diskutieren. „Was ist Heimat für Dich?“, fragt Zoe Niomanaki in ihrem Video, und um Heimat und Entwurzelung geht es auch in der Performance „Seltsame Pflanzen“. Was auf die Ohren gibt’s von OHANA. Die Band steht für Soul, Pop, Funk und Klassik. Und auch der Gaumen kommt nicht zu kurz: Das Koch-Projekt „allRheydt-Cooking” verführt zu einer kulinarischen Weltreise. Firgau/Pippke: Between Borders - Interaktive Ausstellung allRheydt-Cooking: Kulinarische Weltreise: Internationales Buffet zum Probieren OHANA: Soul, Pop, Funk und Klassik. Konzert Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy’s smile: Multimedia-Show OHANA: Soul, Pop, Funk und Klassik. Konzert Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy’s smile: Multimedia-Show OHANA: Soul, Pop, Funk und Klassik. Konzert Zoe Niomanaki: Was ist Heimat für Dich? Video Seltsame Pflanzen: Performance von Kulturpädagoginnen Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy’s smile: Multimedia-Show Zoe Niomanaki: Was ist Heimat für Dich? Video Seltsame Pflanzen: Performance von Kulturpädagoginnen


10

11

11 12

11

22:00

11

18:00 19:30 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00 22:30

12

Miltiadis Oulios: Die Grenzen der Menschlichkeit – Blackbox Abschiebung Multimediale Lesung und Diskussion Waisenhausstraße 16, 41236 MG, Tel. (RY) 13 09 70 STADTBAD RHEYDT/PAHLKEBAD Hier dreht sich alles um Wasser und me(h=e)r. Sonne, Strand und Meer sind Anregung für die neue Kollektion „Ahoi und Aloha“ von Eva Brachten. Die Atmosphäre des Schwimmbades inspiriert die Designerin zu einer besonderen Inszenierung ihrer gewohnt farbenfrohen Mode. Für passende Strand-Frisuren und -Make-up sorgt dabei Jill Bauendahl, Junior Chefin der HAIRothek Viersen. Künstler Garvin Dickhof gestaltet mit seinen Skulpturen den Kontext des Schwimmbads um und verändert so die ganze Atmosphäre. Ruth Zadow illustriert im Raum und auf Papier Wesen aller Art unter oder über Wasser: Moby Dick, der Krake, Piraten, schwimmende Inseln oder fiese Klabautermänner werden auf- bzw. abtauchen. Und auch Markim Pause befasst sich in seiner zweiteiligen, performativen Lesung im Pool mit dem Thema Wasser: In „Reif für die Insel“ geht es um Reiseberichte und Urlaubslektüren. Im zweiten Teil „Der Froschkönig“ widmet sich Pause dann den Amphibien in Märchen und wissenschaftlichen Publikationen. Ausstellungseröffnung Ruth Zadow/Garvin Dickhof Eva Brachten/Jill Bauendahl: Modenschau Markim Pause: Reif für die Insel. Lesung Eva Brachten/Jill Bauendahl: Modenschau Ausstellung Ruth Zadow/Garvin Dickhof Eva Brachten/Jill Bauendahl: Modenschau Markim Pause: Der Froschkönig. Lesung Ausstellung Ruth Zadow/Garvin Dickhof Pahlke Straße 9, 41236 MG, Tel. (RY) 12 70 55 STADTTEILBIBLIOTHEK RHEYDT Musik, Schauspiel und Reality-Live-TV bietet die Rheydter Stadtteilbibliothek. Die neuen Sterne am Astrologie-Himmel Dieter Breymann und Thomas Hoeps lesen in ihrer sagenhaften DT-Astroshow die Gladbacher Zukunft aus allem, was glänzt, und beantworten Fragen nach Glück, Geld und Liebe. Das Blues-Trio „Hier geht was“ bringt Blues-Pop vom Feinsten mit Liedtexten, die mal poetisch, mal schräg, mal leise, mal laut, aber immer authentisch und intensiv klingen. Die „Theatergruppe 14“ zeigt Szenen über die oft vergebliche Balance zwischen Zeitnot, Zeitüberfluss und Zeitgefühl. „Auf die Plätze, fertig, los!“ ist eine humorvolle Auseinandersetzung zum Thema Zeit und steckt voller Überraschungen. Stimmgewaltig wird es mit dem Auftritt des Vokal-Ensembles „Piece of Peace“, das Songs aus Pop,


quartier rheydt

12

13

12

18:00 18:30 19:00 19:30 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00 22:30

13

Film und Musical zum Mitsingen bietet. Einen beeindruckenden Blick auf persönliche Erfahrungen und Erlebnisse sowie Flucht und aktuelle Exil­ situation bietet die Ausstellung der beiden Künstler Saif Daoud und Waleed Ibrahim. Saif Daoud/Waleed Ibrahim: Painting from Syria. Ausstellung Dieter Breymann/Thomas Hoeps: DT-Astroshow. Reality-Live-TV Hier geht was! – Blues-Pop vom Barhocker. Konzert Theatergruppe 14: Auf die Plätze, fertig, los! Schauspiel Piece of Peace – A-Cappella-Pop/Film/Musical. Konzert Dieter Breymann/Thomas Hoeps: DT-Astroshow. Reality-Live-TV Hier geht was! – Blues-Pop vom Barhocker. Konzert Theatergruppe 14: Auf die Plätze, fertig, los! Schauspiel Piece of Peace – A-Cappella-Pop/Film/Musical. Konzert Hier geht was! – Blues-Pop vom Barhocker. Konzert Am Neumarkt 8 (Karstadthaus), 41236 MG, Tel. (MG) 25 82 83 THEATER KREFELD – MÖNCHENGLADBACH Ein Glücksfall für die Kulturnacht. Das Theater stellte seine Räume für nachtaktive KünstlerInnen zur Verfügung, ist aber auch selbst mit von der Partie: Mitglieder des Ballettensembles gewähren in einer öffentlichen Probe exklusive Einblick in ihre ersten choreografischen Arbeiten zu Musik von Rameau und Vivaldi über Bernstein und Glass bis zur Popkomposition. Vor dem Theater und im Haus erwarten die Besucher Installationen der Künstlergruppe „Der Blaue Rheydter“, bei denen sich in Licht und Farbe alles um das Thema „Blau“ dreht. Im Souterrain verwirrt Gregor Wosik die Sinne mit dem dreidimensionalen Bodenbild „Eisbären“. Ein performativer „Aufzug Act“ und ein Walk Act mit Blau-Umfrage sowie Konzerte von Lied bis Reggae ergänzen das Programm. Zu einer tänzerisch begleiteten musikalischen Performance mit Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bratsche, Posaune, Xylophon, Synthesizer, E-Piano und elektr. Effekten lädt das „Moving Places Collective“ ins Theatercafé Linol. Verschiedenste Stile von Soul, World, Drum n’ Bass und mehr werden von lebendigen und ausdrucksstarken Choreographien begleitet. Power pur! Und dann verwandelt nachtaktiv den großen Theatersaal in einen hochexklusiven Club. Nur 32 Zuhörer und ein Künstler auf der Bühne in einem wunderschönen Raum mit 750 Sitzplätzen – ein besonderes Erlebnis, für das wir zwei besondere Gladbacher Künstler gewonnen haben: den Multiinstrumentalisten Thomas Allan, dessen CD ihm vollkommen zu Recht den Ruf einbrachte, „Gralshüter der Popmusik britischer Prägung mit Sinn für Geschichten über kleine Leute und große Gefühle“ (coolibri) zu sein. Und


13

13

13

13

18:00 18:00 18:30 19:00 19:30 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00 19:30 20:00 21:00 21:30 21:00 22:00

Sebastian Polmans, mit bedeutenden Literaturpreisen (zuletzt Rolf-DieterBrinkmann-Stipendium Köln) ausgezeichneter Autor und Singer/Songwriter, der sein Lyrik-Prosa-Songprogramm ganz aus der Atmosphäre heraus entwickeln wird. Studiobühne (SB) Mitglieder des Ballettensembles: Öffentliche Probe: Ballett (SB) Foyer (F) & Galerie (G) Der Blaue Rheydter: Walk-Act. Performance (F&G) Der Blaue Rheydter: Aufzug-Act. Performance (F&G) Hotte Jungbluth: Konzert (G) Der Blaue Rheydter: Aufzug-Act. Performance (F&G) Jay Peters: Reggae-Konzert (G) Der Blaue Rheydter: Aufzug-Act. Performance (F&G) Hotte Jungbluth: Konzert (G) Der Blaue Rheydter: Aufzug-Act. Performance (F&G) Jay Peters: Reggae-Konzert (G) Theatersaal (TS) Sebastian Polmans: Lyrik, Prosa und Songs Thomas Allan: Walks Like Chaplin. Konzert Sebastian Polmans: Lyrik, Prosa und Songs Thomas Allan: Walks Like Chaplin. Konzert Theatercafé Linol (TL) Moving Places Collective. Performance und Musik (TL) Moving Places Collective. Performance und Musik (TL) Odenkirchener Straße 78, 41236 MG


uartier eicken/city ene

r Hö

he

18 – 23 Uhr

Baden

straße

Hohenzo

llernstra

ße

Eick

Eickener Straße

14

tra

ger S

traße

e

ße tra

18

ns

ofs

traß

Thürin

rti

uh

ens

IQ

ße

Ma

Ne

wog

Buschallee

Sch

27 Ma tthia

ße

Marien

ler

Kaiserstraße

Hu old tst raß

straße

Br

e

19

en ba ch str aß

24

Hu

e

mb old tst

str

stra

urm

14

ße

-St

raß

ße

-St

e

tra

ich

rri

inr

rck etz

str

e aß

rS

e

ma

He

pe

e

raß

Bis S

nm tei

eit

en Margareth

de

e

15

mb

is Ka Sit tar d

16

28

ße

Hin

str

t ers

e raß

nstra

e

e

Marie

hil

23

eth

17

ße

str

Sc

Go

a str

traße

Bellstieg

26

kirchs

urg

R

tra

sstraße

nb

traße

e eg

ns

ern

str

enaus

e nt

Eickener Straße

Gneis

e

22

25 21 20 Sop hienstr

Hbf MG

aße


14

infostand special eicken/city

15

IQ Infostand Quartier Eicken/City Am Infostand findet man nicht nur Programmhefte, Stadtpläne und Extraflyer, sondern auch Kulturnacht-Scouts. Sie geben Tipps, was das Quartier zu bieten hat, und helfen gerne bei der Erstellung Ihres nachtaktiv-Programms. Aretzplätzke (neben dem TIG), 41061 MG

QUARTIERS-SPECIAL EICKEN/CITY

14

„...durch diese coole Gasse müsst ihr lauschen“ Wer erwartet schon Gutes unter einer Bahnbrücke? In einem Tunnel, tra ße bei dem man sich glücklich schätzen kann, wenn man halbwegs gesund durchkommt? Wir machen Schluss mit dieser Sorge! Dank unserem Quartierssponsor Camdata und vor allem zweier Soundtüftler, die lässig nickten, als eine Stimme zu ihnen sprach: Gehet hin und verwandelt den Unort in ein Lauterlebnis! Zwischen dem Szeneviertel Eicken und dem Kulturkraftzentrum Sophienstraße baut sich eine Grenze aus Stein, Erde und Tonnen von Stahl auf. Der Tunnel Heinrich-Sturm-Straße, zwischen Fernbusbahnhof und Hauptbahnhof, ist die logische, aber wenig einladende Verbindung. In dieser Nacht jedoch wächst zusammen, was zusammen gehört: Eicken/City! ße – in Mönchengladbach unter anderem als Poetry Slam-DJ und ErDJtraKey gs rbauer u des Jingles zu den Poetry-Slam-NRW-Meisterschaften 2014 bekannt, nb de in seiner Kammer aber ebenso explorativer wie passionierter Geräuschen i H Bastler – und Christoph Wassenberg – Klanghauer und gelernter Audiodesigner, der Hörspiele vertont und aus jedem Ton das Beste rausholt – haben sich zusammengetan und machen den Tunnel zum soundmagischen Ort. Klangspielereien, Soundexperimente und eine Wundertüte voller ??? warten hinter überdimensionalen Vorhängen auf ein neugieriges Publikum. 18:00 DJ Key/Chr. Wassenberg: „...durch diese coole Gasse müsst ihr lauschen“. Soundinstallation 23:00 Ende Tunnel Heinrich-Sturm-Straße, 41065 MG ne

rS

e

raß

gst

bur

den

Als

stra

ße

ze

Ko

rsc

he

nb

ro

ich

er

St

ra

ße

Hin

Bo


quartier eicken/city

15

15

16

15

18:00 18:30 19:00 19:30 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00

16

ATELIER KUNSTSTÜCK Umrahmt vom Flair einer Kunst- und Spezialeffekt-Werkstatt erwartet Nachtaktive im Atelier des Künstlers André Nicolay ein Mix aus Musik, Kunst, Literatur und Schauspiel. So liest Karl-Heinz Thifessen Ausschnitte aus seinen drei historischen Romanen, die ins Gladbach des 18. Jahrhunderts zurückführen. Zeitgenössisch wird es mit Singer-Songwriter John Born, der moderne deutsche Popmusik mit Ausflügen in Folk/Blues und Rock spielt. Zum spannenden Zusammentreffen künstlerischer Kreativität wird der Auftritt von Hanan H. Die sonst als Poetry-Slammerin bekannte Darstellerin lässt sich von Masken André Nicolays und von klassischen Dramen zu einem Dialog der Welten inspirieren. Wie seine Fantasiefiguren und außergewöhnlichen Masken entstehen, davon berichtet André Nicolay, u. a. Dozent für Special Effect Makeup in der Kölner Akademie „Die Maske“, anschaulich an Beispielen aus seiner Werkstatt und lädt Beherzte zum Kurzworkshop ein. Karl-Heinz Thifessen: Drei Romane um „Die Konvertitin“. Lesung John Born: Singer/Songwriter. Musik Hanan H.: Dialog der Welten. Theaterperformance André Nicolay: Die Entstehung einer Fantasiefigur. Vortrag/Kurzworkshop André Nicolay: Freiwillige vor – Handabdrücke machen. Aktion Karl-Heinz Thifessen: Drei Romane um „Die Konvertitin“. Lesung John Born: Singer/Songwriter. Musik Hanan H.: Dialog der Welten. Theaterperformance André Nicolay: Die Entstehung einer Fantasiefigur. Vortrag/Kurzworkshop Eickener Straße 39, 41061 MG BIS-ZENTRUM Musik, Literatur, Tanz, Kunst und Theater – das BIS präsentiert sich zur Kulturnacht mit der ganzen Kultur-Palette. Eine exklusive Vorschau auf seine im Herbst erwartete Premiere bietet das Freie Theater bühnenreif: Sechs Frauen treffen in einer luxuriösen Beauty-Farm zusammen, um das zu bekämpfen, was sie verbindet: Falten. Vielleicht wäre das auch eines von mehreren Themen für die Impro-Schauspieltruppe des Maria-Lenssen-Berufskollegs (MLB)? Draußen im Gartenpavillon tritt Jan Michaelis mit vier AutorInnen die literarische Flucht nach vorn an, während der beliebte Gladbacher Liedermacher Hotte Jungbluth in der Künstlerkneipe für musikalisches Lokalkolorit sorgt. Mit Tanz von Ballett und HipHop bis zum Tap Dance warten die Tanzschule Happy Dance und die Tänzerin, Musikerin und Performerin Sandra Kluge auf. Und Grafiker Thomas Wiesen lädt zu einer kleinen Reise durch die Geschichte des Zeichnens von der Skizze bis zu Tattoo und Streetwear ein. Spielorte: Haus 99: Saal (99S), Künstlerkneipe (99K), Haus 97: Spiegelsaal (97S), Garten Pavillon (GP)


17

16

18

17

19:00 19:00 19:15 19:45 20:00 20:30 20:45 21:00 21:30 21.30 22:00 22:30

17

18:00 19:00 19:30 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00 22:30

18

Jan Michaelis/4 Düsseldorfer Autoren: Die Flucht nach vorn. Lesung (GP) Thomas Wiesen/Eva: from sketch to goal. Kunst-Streetwear (99K) SchülerInnen MLB: Worte denken. Impro-Theater (99K) SchülerInnen MLB: Worte denken. Impro-Theater (99K) Freies Theater bühnenreif e.V.: Falten – Ein Appetit-Happen. Theater (99S) Sandra Kluge: Musiker mit den Füßen. Tap Dance (97S) SchülerInnen MLB: Worte denken. Impro-Theater (99K) Happy Dance: Wake up and dance. Ballett-HipHop (99S) Hotte Jungbluth: on von Jläbbäcker Orrijinaale. Lieder (99K) Sandra Kluge: Musiker mit den Füßen. Tap Dance (97S) Happy Dance: Wake up and dance. Modern Dance-Folklore (99S) Hotte Jungbluth: on von Jläbbäcker Orrijinaale. Lieder (99K) Bismarckstraße 97-99, 41061 MG, Tel. (MG) 18 13 00 EA 71 – PROJEKTRAUM FORMMAT X MMODEMM. Lars Wolters und Tobias Weickarts Ausstellung FORMMAT öffnet den Raum des EA71 für die Kulturnacht. Dabei werden die Objekte der beiden Künstler um akustische Ereignisse erweitert: Die zwei Frankfurter Künstler Rolande Garros (aka Zink Tonsur) und Host Stewart (aka Mutandini Karl) führen das Kassetten-Label MMODEMM, das Tapebatches experimenteller Tanzmusik herausbringt und Partyreihen in Frankfurt veranstaltet. Zusammen bilden sie „Les Trucs“, die seit 2008 Performances, Theatermusik, Konzerte und Workshops machen und diverse Platten veröffentlicht haben. Die Stücke ihrer Mixes stammen von Schallplatten und Kassetten (immer wenn es noch mehr rauscht) und sind Lieblingssongs aus Ambient, Techno, Electro und Acid‘n‘Wave, von den 1970ern bis heute. Unterstützt werden die beiden durch den Mönchengladbacher Experimentalmusiker Schneise. Lars Wolter/Tobias Weickart: FORMMAT. Empfang Ausstellung The Lars Wolter: DJ Set Tobias Weickart: DJ-Set Host Stewart. Elektronisches Livekonzert Rolande Garros: Elektronisches Livekonzert The Lars Wolter: DJ-Set Schneise: Elektronisch experimentelles Livekonzert Rolande Garros: Elektronisches Livekonzert Host Stewart: Elektronisches Livekonzert Eickener Straße 71, 41061 MG, Tel. (MG) 25 39 52 FREEFLOW STUDIO Im gemütlichen Freeflowstudio findet ein buntes Programm statt. Ein Maskentheater zeigt Skurriles und Alltägliches in verschiedenen Szenen. Untermalt wird das Theater mit Livemusik des Ensembles “Fallalei”. Es spielt Lieder


quartier eicken/city

19

19

18

18:30 19:15 20:00 21:00 22:30 23:00

19

18:00 18:00 18:45 19:15 19:45 20:45 21:30 22:00

aus diversen Jahrhunderten und Erdteilen und erzeugt mit einer Vielzahl von Instrumenten einen fulminanten Soundtrack. Im Stil eines Bauchladens ist das Miniaturtheater von Nadja Bükow aufgebaut. „Der grosse Moment“ ist ein poetisches Puppentheater. Vom Alter und Leben erzählt die kleine Geschichte und von der „Ars moriendi“, der Kunst zu sterben, die große. „The Tell Tale Hearts“ spielen Songwriter-Rock im acoustic-Set. Mit neuen deutschen Songs im Gepäck, entfaltet die Zwei-Mann-Band ein spannungsvolles Zusammenspiel zwischen einer intensiven Stimme und rollenden, kautzigen und swingenden Akustik-Gitarren. Ausserdem dabei ist der Gewinner des Krefelder SingerSongwriterSlams 2015, Mark Gorzolka. Compagnie Freeflow & Fallalei: Maskentheater mit Live-Folksound Fabulanten/Nadja Bükow: Der grosse Moment. Puppentheater für Erwachsene The Tell Tale Hearts: Urban Songwriter Rock. Acoustic Set Compagnie Freeflow & Fallalei: Maskentheater mit Live-Folksound Mark Gorzolka: Singer Songwriter. Konzert Fabulanten/Nadja Bükow: Der grosse Moment. Puppentheater für Erwachsene Neuhofstraße 16 a (Eingang Hinterhof), 41061 MG FRIEDENSKIRCHE Ein attraktives Programm aus Musik, Spannung und Bewegung initiiert die Musikschule Music Today in der atmosphärisch einzigartigen ev. Friedenskirche. So gibt es eine Uraufführung von Musik der Music Today´s Bigband mit einer Tanzshow der Tanzschule Ragtag-dance. Die sonst Hiphop tanzenden Jugendlichen werden erstmals zu Bigband-Arrangements eine Synthese von Musik und Bewegung schaffen. Der Klang des Gesangsensembles PraySis wird das Publikum ebenso fesseln wie die Lesung des bekannten Krimiautors Arnold Küsters, der nicht nur von Klaus Hoesen am Flügel begleitet wird, sondern selbst die Blues Harp spielt. Für easy listening jazz sorgt die Walter White Band und zum Abschluß rocken die chicago rats die Friedenskirche. Endlich einmal selbst zur Dose greifen? Unter dem Motto „Like a Sprayer!“ führt der Künstler Johannes Veit im Innenhof Aktionswillige in die Welt des Graffiti-Sprühens ein und hilft dabei, den eigenen Stil zu finden. Johannes Veit: Like a Sprayer! offener Graffiti-Workshop (bis 21 Uhr) PraySis: A Capella. Pop/Soul/Rock Arnold Küsters/Klaus Hoesen: Krimilesung und Musik Walter White Band: Easy listening/Jazz PraySis: A Capella. Pop/Soul/Rock Music Today’s Bigband und Ragtag-Dance: Musik- und Bewegungsshow Arnold Küsters/Klaus Hoesen: Krimilesung und Musik the chicago rats: Pop/Soul/Rock Margaretenstraße 20, 41061 MG, Tel. (MG) 13 479


19

20

21

19

20

19:30 20:30 21:30 22:30

21

19:00 19:30 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00 22:30

FREIMEISTER Der Flur ist ein Raum, der andere Räume miteinander verbindet. Er ist ein Ort der Fortbewegung. Wenn jemand oder etwas dazwischen kommt, kann er zu einem Ort des Verweilens werden. „Sophie spinnt!“ ist eine Intervention, die Zuschauerinnen und Zuschauer einlädt, auf ihrem Weg inne zu halten und die speziell für diesen Flur entwickelte Tanz-Gestaltung zu beeinflussen bzw. der Performerin „dazwischen zu kommen“. Die Performerin: Anja Abels. Sie beschäftigt sich damit, die wesentlichen bzw. typischen Merkmale des Flamencotanzes zu identifizieren. In ihren Stücken verknüpft sie diese mit Elementen des Tanztheaters und der postmodernen Tanzkunst und nähert sich immer mehr ihrer eigenen Bewegungsgestalt. In der Reihe „Tanz.MG“ verwandelt sie auf diese Weise öffentliche und private Räume Mönchengladbachs in Tanzräume. Anja Abels: Sophie spinnt! Tanzperformance Anja Abels: Sophie spinnt! Tanzperformance Anja Abels: Sophie spinnt! Tanzperformance Anja Abels: Sophie spinnt! Tanzperformance Sophienstraße 29 (Alte Spinnerei, 1. Etage), 41065 MG, Tel. (MG) 54 93 795 HILLEKAMP + WEBER ARCHITEKTURBÜRO »Konzert & Lesung für 200 Kopf-Hörer« - Im Raum zwischen den Ohren spielen sich Kopfhörer-Konzerte ab, im Kopf, davor, dahinter, drunter und drüber. Und der reale Raum, eine riesige alte Textilhalle im 3. Stock hoch über MG, bildet den visuellen Gegenpol. Die Parameter Raum & Ton, Ferne & Nähe, Leise & Laut, Hell & Dunkel stehen Akteuren und Publikum gleichsam zur Verfügung. Zwei musikalische Grenzgänger, „Sophie“ und das „Byggesett Orchestra“, die Aktionslesung „Steamtown“ und multiple Videoprojektionen auf 2.000m² Fläche mit 200 Kopfhörer/Innen thematisieren die ungewöhnliche technische und räumliche Situation. Alle hören das Gleiche, aber auch das Selbe, oder alle das Selbe, aber auch das Gleiche? Und sehen das Gleiche oder auch das Selbe aus unterschiedlicher Perspektive, mal hier, mal dort? Psychedelisches Bewegungs-Ohrenkino ohne Sitzplätze. Atmosphärisches Headphone-Lounging im Industrial Chic. Alles auf der Funk-Welle. Sophie: Akustisch Solo. Singer/Songwriter. Kopfhörer-Konzert Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert Carsten Steenbergen: Steamtown. Kopfhörer-Lesung Sophie: Akustisch Solo. Singer/Songwriter Kopfhörer-Konzert Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert Carsten Steenbergen: Steamtown. Kopfhörer-Lesung Sophie: Akustisch Solo. Singer/Songwriter Kopfhörer-Konzert Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert Sophienstraße 29 (Alte Spinnerei, Große Halle 2. Etage), 41065 MG, Tel. (MG) 98 17 720, info@hiwe.de


quartier eicken/city

22

23

20

22

18:30 18:30 19:30 20:30 21:30 22:30

23

18:00 18:00 18:30 19:00 19:30 20:00 20:30

KUNSTRAUM[no10] Der MMIII Kunstverein und die Villa V sind mit ihrem gemeinsamen Ausstellungsprojekt „Doppel X” zu Gast im Kunstraum[no10] und zeigen in einer Gruppenausstellung die Künstler Vera Lossau, Eva Weinert, Vesko Gösel, und Daniel Schubert. Die Arbeiten von Weinert und Gösel sowie von Lossau und Schubert werden zueinander in Beziehung gesetzt und treten so in einen vielschichtigen Dialog miteinander. Die Auseinandersetzung mit der Position des Anderen und den Gegebenheiten physischer und kultureller Räume ergibt ein multi-mediales Zusammenspiel der Werke. Im Juni und September werden die Künstler diesen Dialog im Rahmen des Ausstellungsprojekts „Doppel X“ weiterführen und auf die sehr speziellen architektonischen Gegebenheiten der Ausstellungsorte MMIII und Villa V reagieren. Die Multimedia-Künstlerin Isabella Fürnkäs wird den Abend performativ begleiten. Lossau/Weinert/Gösel/Schubert: Doppel X. Ausstellungsprojekt Isabella Fürnkäs. Performance Isabella Fürnkäs. Performance Isabella Fürnkäs. Performance Isabella Fürnkäs. Performance Isabella Fürnkäs. Performance Matthiasstraße 10, 41063 MG KUNSTSALON 56 „Egal ob beim Tanzen, Singen, Malen oder Musizieren. Kunst ist ein kurzer Einblick in die Köpfe der Menschen.“ (Oguzhan) Ganz in diesem Sinne bietet das Programm im Kunstsalon 56 Einblicke in verschiedene künstlerische Ansätze. Vielen ist er als Poetryslammer bekannt, aber der Mönchengladbacher Oguzhan hat eine weitere künstlerische Leidenschaft, die man auch schon auf dem potpourri-Festival erleben konnte: Mit seinem Harfenspiel nimmt er die Besucher mit in eine Welt der klaren Klänge. Fernweh nach Frankreich bekommt man bei den Landschaftsbildern von Michel Delpon, der Fotografien in Zeichnungen umsetzt oder als Collagen neu zusammenfügt. Wer es ein wenig mystisch mag und gerne in die menschliche Psyche anderer blickt, ist bei den Geschichten von Rohan de Rijk gut aufgehoben. Mit italienischen Barock-Arien von Scarlatti, Paisiello und Caldara rundet Larissa Starozhilowa den Abend der verschiedenen Künste ab. Michel Delpon: Massif de la Sainte Victoire. Ausstellung Larissa Starozhilowa: Italienische Barockarien. Gesang Rohan de Rijk: 7. Himmel kann jeder. Lesung Oguzhan: Harfe. Musik Larissa Starozhilowa: Italienische Barockarien. Gesang Rohan de Rijk: Seelenweg. Lesung Oguzhan: Harfe. Musik


23

24

25

25

21

21:00 21:30 22:00

24

18:00 18:30 19:30 20:00 20:30 21:30 22:00

25

Larissa Starozhilowa: Italienische Barockarien. Gesang Rohan de Rijk: Der Amsterdamer Tibeter. Lesung Oguzhan: Harfe. Musik Schillerstraße 56, 41061 MG, kunstsalon56@t-online.de LADENLOKAL WALDHAUS 12 E.V. „Go with the flow“- ein Ausstellungstitel, der als Aufforderung an die jungen Talente zu verstehen ist, aber auch dem gediegenen Ausstellungsbesucher die Richtung anzeigt: Das potpourri festival, dessen Band-Contest am 20./21. Mai bereits zum vierten Mal stattfindet, präsentiert Werke von acht jungen NachwuchskünstlerInnen, die diese Ausstellung gemeinsam mit dem Mönchengladbacher Künstler Vesko Gösel konzipiert und umgesetzt haben. Von fotografischen Selbstporträts über Comiczeichnungen bis zu einer verfilmten lyrischen Theaterinszenierung – die KünstlerInnen experimentieren frei mit einem breiten Spektrum von Medien. Dafür wird erneut die sagenumwobene Tiefgarage unter dem Ladenlokal in einen Kunstort verwandelt. Wie es sich für eine echte potpourri-Veranstaltung gehört, ist darüber hinaus das ganze Netzwerk der jungen Kulturschaffenden mit Poetry-Acts, Singer-SongwriterInnen und entspannten Beats eines potpourri-DJs dabei. Außerdem gibt es außergewöhnliche Führungen durch die Ausstellung. PoetInnen des potpourri 2016: Lyrik & Prosa. Lesung Mario Truss/Jonas Fastabend/Naima: Singer-Songwriter-Konzert Einzelne KünstlerInnen: Go with the flow. Ausstellungsrundgang PoetInnen des potpourri 2016. Lyrik & Prosa. Lesung Mario Truss/Jonas Fastabend/Naima. Konzert Singer-Songwriter Einzelne KünstlerInnen: Go with the flow. Ausstellungsrundgang DJ Act Eickener Straße 14, 41061 MG, Tel. (MG) 83 91 562 MESSAJERO Wer könnte besser für ein sattes Paket voller Musik sorgen als MGs Top-LiveMusik-Kneipe Messajero?! Für einen starken Auftakt sorgen die Rockstreicher der Musikschule, die zuletzt noch in einem Video zeigten, wie mitreißend sie zu spielen wissen. Über die Stadtgrenzen hinaus ist sidra mittlerweile ein Begriff für melodischen und vieldimensionalen Pop. In ihren Songs erzählt die Band herbe, bittersüße Geschichten, überraschend sperrig und betörend eindringlich. Und was spielen die Riviera Brothers, die im Januar eben mal Köln eroberten? Sagen wir es auf Englisch, weil es da so großartig klingt wie ihre Musik: „a well-structured sound – lush and colorful melodies that combine British guitar ease with German romance; lustful explorations of blues territory bound to teutonic drum engineering.“ Yessss! Außerdem ein Überraschungsgast: Ganz frisch werden sie den Bandcontest des 4. potpourri festivals


quartier eicken/city

26

26

22

18:00 18:45 19:30 20:15 21:00 21:45 22:30

26

18:00 18:30 19:00 19:30 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00 22:30

27

gewonnen haben. Wer? Welche Stilrichtung? Wir sind gespannt. Geht zum potpourri und entscheidet mit, wer am 4.6. im Messajero spielt! Rockstreicher d. städt. Musikschule: Welcome to the Pink Machine. Konzert potpourri-Siegerband 2016: potpourrifestival.de. Konzert sidra: LIVE. Pop The Riviera Brothers - die Brüder in deiner Stadt. Konzert potpourri-Siegerband 2016: potpourrifestival.de. Konzert sidra: LIVE. Pop The Riviera Brothers - die Brüder in deiner Stadt. Konzert Sophienstraße 17, 41065 MG, Tel. (MG) 49 88 719, kontakt@messajero.com PIRATEN PARTEI RATSGRUPPE Leo Fischer leitete das Satiremagazin TITANIC. Er weiß, ein guter Satiriker muss vielerlei Ansprüchen genügen und kann keinem dieser Ansprüche gerecht werden. Als Titanic-Redakteur erzählt er aus seinem reichhaltigen Erfahrungs- und Versagensschatz. Jan Coenen schreibt, seitdem er das in der Schule gelernt hat, er mag absurde Situationen, Satire als letztes Mittel des Ausdrucks in einer postironischen Welt, Bier und Wein. Er hält Kafka für einen großen Humoristen. Rebecca Hohlbein liest aus „Helga, oder mit der Al Qaida nach Sibirien“, ihrem ersten humoresken Werk. Bei ihrer autobiografisch angehauchten Geschichte über den alltäglichen Wahnsinn bleibt ganz sicher kein Auge trocken. Knödelbert, der selbsternannte größte Youtubestar aller Zeiten, stellte auf seinen lyrischen Reisen durch Zentralafrika einen Gedichtband zusammen: Die Stammesgedichte der Gumdonso-Eingeborenen. Begleitet von dem besten Bongotrommler Dietrich Mukabana-Müller. Knödelbert: Gedichte aus Zentralafrika. Rebecca Hohlbein: Helga, oder mit der Al Qaida nach Sibirien. Lesung Jan Coenen: Poetry Slam. Leo Fischer: Grenzen des Witztums. Lesung Knödelbert: Gedichte aus Zentralafrika. Jan Coenen: Poetry Slam. Leo Fischer: Grenzen des Witztums. Lesung Rebecca Hohlbein: Helga, oder mit der Al Qaida nach Sibirien. Lesung Leo Fischer: Grenzen des Witztums. Lesung Jan Coenen: Poetry Slam. Eickener Straße 83, 41061 MG, Tel. (MG) 63 99 190 TIG – THEATER IM GRÜNDUNGSHAUS Die HipHop-Szene in der Stadt hat in letzter Zeit weiter an Drive gewonnen. Nachtaktiv und TIG geben ihre Props auf bestmögliche Weise: in Form eines kompletten HipHop-Abends mit vier Bands und unterschiedlichen Stilen. Den perfekten Einstieg bietet erst einmal die 20-köpfige Musikschul-Bigband


27

27

28

28

23

18:00 18:45 19:30 20:15 21:00 21:45 22:30

28

18:00 18:30 19:00 19:30 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00

Dicke Lippe, die mit mächtig Druck Songs von Swing bis Funk präsentiert, also einiges aus dem Topf, aus dem der HipHop samplemäßig gerne schöpft. Mitreißender Instrumental-HipHop kommt dann von der Mönchengladbacher Band Sgt.Paff und die Untenrums. Des Weiteren wird das Multikulti-HipHopKollektiv Lumick&Friends der bewegungswilligen Meute ordentlich einheizen. Wer einen Mix aus Indierock, Pop und Rap mag und eher auf positive und lustige Themen abfährt, der ist bei „Die von Gestern“ in hervorragenden Händen. Die potpourri-Contest-Sieger 2015 wurden zuletzt von 1live-Heimatkult gefeatured und veröffentlichten unlängst ihre schicke EP „Das kleine Schwarze“. Musikschule: Bigband „Dicke Lippe“. Konzert Sgt.Paff und die Untenrums: Instrumental-HipHop. Konzert Lumick & Friends:Hip Hop Kollektiv. Konzert Die von Gestern: Indierock/Pop/Rap. Konzert Sgt.Paff und die Untenrums: Instrumental-HipHop. Konzert Lumick & Friends: Hip Hop Kollektiv. Konzert Die von Gestern: Indierock/Pop/Rap. Konzert Eickener Straße 88, 41061 MG, Tel. (MG) 18 58 280 X.POSITION MOBILE Wenn alle, die reinkommen, verdächtig sind und von Inspektor Knippertz im Kriminalwohnwagenvideokammerspiel „Schillerchillerkiller“ via Video verhört werden und jeder es sehen kann, wenn Maria Hoyme-Kuruszky da und dort ihr Schweigen bricht und aus ihrem Lyrikband „Wind entzaubere versickerte Köpfe“ vorliest, wenn die Tänzerin und Choreografin Miriam Röder, der Lyriker Thomas Koch und der Intermedia-Künstler Kai Welf Hoyme das Publikum mit der improvisierten Performance „6 x 3 x 4 x 20“ auf engstem Raum konfrontieren und wenn die Szenen aus der „Ochsentour“ von Winand Herzog seltsam vertraut an die unruhigen 80er Jahre in Mönchengladbach erinnern, dann ist auf dem neuen Schillerplatz nachtaktiv 2016 im X.position mobile, dem mobilen Veranstaltungsraum. Torsten Knippertz: Schillerchillerkiller. Kriminalwohnwagenvideokammerspiel Maria Hoyme-Kuruszky: Wind entzaubere versickerte Köpfe. Lyrik-Lesung Miriam Röder/Thomas Koch/Kai Welf Hoyme: 6 x 3 x 4 x 20. Performance Winand Herzog: Ochsentour. Lesung Pause Maria Hoyme-Kuruszky: Wind entzaubere versickerte Köpfe. Lyrik-Lesung Miriam Röder/Thomas Koch/Kai Welf Hoyme: 6 x 3 x 4 x 20. Performance Winand Herzog: Ochsentour. Lesung Torsten Knippertz: Schillerchillerkiller. Kriminalwohnwagenvideokammerspiel Schillerplatz, 41063 MG, info@initiative-gruenderzeitviertel.de


uartier abteiberg

24

20 – 02 Uhr Fli

33

eth str aß e

Am

K

p äm

ch

en

pe rtz en de rS tra

Stepge

sstraß

e

ße

39 35 41

A

rF n de

40

aße

Viers

34 32

aße

IQ Rath

traß auss

29 Weih

Ne us tra

30

erstr

Sonn

aße

str

enbe

rg

ße

Alt

er M

t ark

e

aße

31

aus

g

sth

tie

rgstr

kts

enbu

ar

38 36

aße

Hind

M

37

Ga

Straß

istr

lstr

ener

ste che

ll

e

Kri

Wa

aß str

Ab

e

Spatzenberg

lies

che

rM


29

25

infostand special abteiberg IQ Infostand Quartier Abteiberg/Altstadt Am Infostand findet man nicht nur Programmhefte, Stadtpläne und Extraflyer, sondern auch Kulturnacht-Scouts. Sie geben Tipps, was das Quartier zu bieten hat, und helfen gerne bei der Erstellung Ihres nachtaktiv-Programms. Kirchplatz (vor der Citykirche), 41061 MG

29

Müh

le

Weiherstraße

20:00 02:00

QUARTIERS-SPECIAL ABTEIBERG 7000 ESEL. Die größte Eselausstellung seit Eselgedenken. Schon bald werden sieben Bronze-Esel den neuen Platz vor dem Sonnenhaus in der Mönchengladbacher Innenstadt bevölkern. Norbert Krause und Maren Dörwaldt haben dies zum Anlass genommen, zu einer Eselei sondergleichen aufzurufen. Seit 11. März sind alle Mönchengladbacher, ob jung, ob alt, eingeladen, so viele Eselbilder wie möglich zu zeichnen oder zu malen. Ob mit oder ohne zeichnerische Begabung spielt hierbei keine Rolle, denn Regel Nummer 1 lautet: Jedes Eselbild ist ein gutes Eselbild! Wie fühlt es sich an, durch eine Herde von 7000 Eseln zu spazieren? Und sind es wirklich 7000 Esel? Der Besuch der Ausstellung im historischen Ratssaal wird allein zur Klärung solcher Fragen dringend empfohlen. Neben der schier überwältigenden Zahl an Eselbildern sämtlicher Couleur erwartet die Besucher das beliebte Eselschwanz-Spiel und eine EselbuttonStation, um das Eselfieber auch nach Ausstellungsende weiter anzufachen. Wir danken D. Breymann Rechtsanwälte für die Förderung dieser wunderschönen Eselei. Eröffnung 7000 Esel-Ausstellung Ende Rathaus Abtei, Ratssaal Rathausplatz 1, 41061 MG, Info: Kulturbüro, Tel. (MG) 25 39 51


quartier abteiberg

30

26

30

20:00 20:30 21:00 21:30 22:30 23:00 23:30

31

20:00 20:30 21:00 22:00 22:30 23:00 23:30 00:00

ALTES ZEUGHAUS Wo normalerweise vor allem Jecken ihren Platz haben, öffnen sich zu nachtaktiv die Türen auch für Liebhaber anderer Traditionen: Irish-Folk-Fans, Anhänger des aktiven und passiven Chorgesangs sowie Kurzgeschichtenlauscher kommen im Zeughaus voll und ganz auf ihre Kosten. Zu einer musikalischen Reise durch die verschiedensten Landstriche Irlands lädt das bekannte Trio Seisiún ein. Darüber, dass Mitmenschen auch nur Menschen sind, klärt der Autor Peter Josef Dickers in seinen Kurzgeschichten auf. Und wer schon immer mal einen Ausflug in die „Küche“ eines Chores machen wollte, sollte unbedingt am Workshop des Stadttheaters teilnehmen. Mit der Chorleiterin Maria Benyumova und Opernsängern des Theaters werden Sie den Tönen auf die Schliche kommen. Jecken und solche, die es werden wollen, kommen natürlich auch nicht zu kurz. Führungen durch die Dauerausstellung eröffnen die historische Geschichte des Mönchengladbacher Karnevals bis heute. Theater KR-MG: Chor-Workshop. Musik Peter Josef Dickers: Zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein. Lesung Seisiún: Irish Folk. Musik Führung durch das Karnevalsmuseum Peter Josef Dickers: Zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein. Lesung Führung durch das Karnevalsmuseum Seisiún: Irish Folk. Musik Weiherstraße 2-4, 41061 MG, Tel. (MG) 18 01 09 CHRISTUSKIRCHE „Gladbacher Nachtmusik“ goes „nachtaktiv“. Zur neunten Ausgabe des traditionsreichen Konzertabends präsentiert das ART Ensemble NRW unter Leitung von Miro Dobrowolny gemeinsam mit dem „Chorstudio Mönchengladbach“ und dem Chor „Cantica Nova“ Improvisationen und Werke zeitgenössischer Komponisten. Bei den Improvisationen können die Zuhörer zu Mitmachern werden. Cantica Nova: Alleluia - Geistliches Konzert. Chormusik und Orgel ART Ensemble NRW/Cantica Nova/Chorstudio MG: Dobrowolny: WasserKlang-Weg. Klangmusik Chorstudio/ART Ensemble NRW: Stockhausen: Tierkreis/Große-Schware: Chorlieder/Dobrowolny: Sub Rosa. Musik Cantica Nova: Alleluia - Geistliches Konzert. Chormusik und Orgel ART Ensemble NRW/Cantica Nova/Chorstudio MG: Dobrowolny: WasserKlang-Weg. Klangmusik Chorstudio/ART Ensemble NRW: Stockhausen: Tierkreis/Große-Schware: Chorlieder/Dobrowolny: Sub Rosa. Musik ART Ensemble NRW: Kompositionen u. Improvisationen von u. mit Miro Dobrowolny Miro Dobrowolny: Complet für Stimme und Instrumente Kapuzinerstraße 44, 41061 MG, Tel. (MG) 20 293


31

31

32

33

27

32

20:00 21:00 21:30 22:00 22:30 23:00 23:30 00:00 00:30

33

20:00 20:00 20:00 21:00 22:00 22:30

CITYKIRCHE MÖNCHENGLADBACH RAUMERKUNDUNG. 8 KünstlerInnen, 1 Kirche, 1 Nacht: Angelika Fojtuch, Tina Tonagel, Frauke Berg, Anja Lautermann, Jason van Gulick, Jeans Beast, Pawel Klatt und Killerlady machen für 5 Stunden den RAUM City Kirche zum Inhalt und stellen sich als Personen weitestgehend zurück. Sie nutzen die Kulturnacht, um diesen RAUM zu begehen, experimentell zu erkunden, zu bespielen, neu erfahrbar zu machen. Wir wissen nicht, was sie bei ihren akustischen, visuellen und performativen Raumerkundungen entdecken und präsentieren werden, aber ein intensives Erleben von KUNST im RAUM ist garantiert. Im 5 Minutentakt: Solo-Raumerkundung mit verbundenen Augen Diverse Künstler: Raumerkundung #1. Konzeptkunst Diverse Künstler: Raumerkundung #2. Konzeptkunst Diverse Künstler: Raumerkundung #3. Konzeptkunst Diverse Künstler: Raumerkundung #4. Konzeptkunst Diverse Künstler: Raumerkundung #5. Konzeptkunst Diverse Künstler: Raumerkundung #6. Konzeptkunst Diverse Künstler: Raumerkundung #7. Konzeptkunst Ensemble: Finale Raumerkundung. Konzeptkunst Kirchplatz 14, 41061 MG FILMFIGUREN-AUSTELLUNG Hier erwartet Sie ein galaktisches Programm! Tom Hansen und „Artwars – costumes star wars & other universes shooting“ lädt Sie über den ganzen Abend zum Live-Fotoshooting mit galaktischen Charakteren ein. Das Maria-Lenssen-Berufskolleg zeigt Schminkkunst wie aus Hollywood. Kurz vor Neumond präsentieren SängerInnen des Musiktheaterensembles unseres Theaters vom Klavier begleitet „mondsüchtige“ Lieder, Schlager und Songs über den begehrten Himmelskörper. Passend dazu liest die bekannte Autorin Diana Menschig ihre spannende Story über eine „verpatzte Mondlandung“. Außerdem erleben wir die Premiere von „Living Sculpture 1.0 beta“, einem interaktiven audio-visuellen Projekt des Video- und Objektkünstlers VJ Pathfinder. Natürlich ist die Filmfiguren-Ausstellung dauerhaft geöffnet und die Sonderausstellung „Hollywood“ zeigt über 80 Kostüme aus Serien und Spielfilmen. Artwars – costumes star wars & other universes shooting: Live-Fotoshooting (bis 02:00) Maria-Lenssen-Berufkolleg: Schminken wie in Hollywood (bis 22:00 Uhr) Theater KR-MG: „mondsüchtig“ – ein Potpourri. Konzert Diana Menschig: Die verpatzte Mondlandung. Lesung Theater KR-MG: „mondsüchtig“ – ein Potpourri. Konzert Diana Menschig: Die verpatzte Mondlandung. Lesung


quartier abteiberg

34

35

28

23:00 02:00

34

22:00 02:00

35

20:00 20:30 21:30 23:00

36 20:00 21:00 22:00

VJ Pathfinder: Living Sculpture 1.0 beta. Audiovisuelle Installation (bis 02:00) Programmende Berliner Platz 10, 41061 MG, Tel. (MG) 40 63 790, www.filmfigurenausstellung.info HOTEL OBERSTADT Für alle – von allen! „Liebe Alle, wir laden uns selbst und alle ein, die sich an ihrer eigenen Initiative beteiligen wollen. Es soll ein offenes Ereignis entstehen, das sich mit jenen, die daran teilnehmen und damit auch Teil sind, selbst organisiert. Alle, die fremd sind, inklusive uns selbst, sind aufgefordert, den Abend zu gestalten und zu entwickeln. Bringt mit, was Ihr wollt und tut damit, was Ihr wollt.“ Unterzeichner: Alle Für alle – von allen! Offenes Projekt zur Selbstgestaltung Ende Hindenburgstraße 20-22, 41061 MG JUGENDZENTRUM JUKOMM Krump the night – krasse moves zu fetten beats: Krumping ist ein sehr schneller, expressiver Freestyle-Tanz, bei dem die Tänzer mit ihren Bewegungen Geschichten erzählen. Zu nachtaktiv tischt das Jukomm mächtig auf und präsentiert die amtierenden Weltmeister Solomon Quaynoo und Kwame Osei, besser bekannt als „Team Wave“. Ihre Aufführung, die sie mit Jugendlichen des Jukomm erarbeitet haben, sollte sich niemand entgehen lassen. Um Jugendzentrum und Tanzdarbietung ins richtige Licht zu setzen, schaffen zahlreiche Helfer zudem ein bezauberndes Ambiente im Haus und auf dem Außengelände. Hier kann man ein authentisches Stück Jugendkultur erleben und sich in gemütlicher Atmosphäre mit kleinen Snacks und Getränken stärken. Außerdem lädt das „Radio Jukomm“-Team, angeleitet von Thomas Bruchhausen (Radio Exlex), zu einer langen Radionacht ein, begrüßt Gäste im eigenen Studio und berichtet zusammen mit jungen Radiomachern aus ganz Mönchengladbach live über die Kulturnacht. Radio Jukomm: Start der langen Radionacht Team Wave/JUKOMM-Jugendliche: Krump the night. Tanzperformance Team Wave/JUKOMM-Jugendliche: Krump the night. Tanzperformance Team Wave/JUKOMM-Jugendliche: Krump the night. Tanzperformance Stepgesstraße 20, 41061 MG, Tel. (MG) 14 617 MÜNSTER ST. VITUS Das Münster „St. Vitus“ ist als RAUM der STILLE von 20.00 – 23.00 Uhr geöffnet. Lebendiges Münster: Kurze Themenführung zu einem Kunstwerk Lebendiges Münster: Kurze Themenführung zu einem Kunstwerk Lebendiges Münster: Kurze Themenführung zu einem Kunstwerk Abteistraße 41, 41061 MG


36

37

37

38

29

37

20:00 20:00 20:30 21:00 21:00 21:30 22:00 22:00 23:00 23:30 00:00 00:30 01:00

38

MUSEUM ABTEIBERG „Jenseits der Wirklichkeit“ heißt die von Werken Monika Baers angeregte Führung des Museums. Der Titel passt auch hervorragend auf die vielgelobte High-Tech-Inszenierung des „Barbiers von Sevilla“. Eigens für nachtaktiv bietet das Stadttheater eine scharfschnittige Version für Eilige. Für ein Musikprogramm, das Struktur- und Wahrnehmungsgrenzen überschreitet, schließen sich die bekannten Saitenartisten Ralf Aussem (u. a. Dead Guitars) und HansGeorg Haas (u. a. Teletunes) zusammen und erschaffen mit Gitarre, PedalSteel und Dulcimer Klangskulpturen, die in ihrer Flüchtigkeit einen spannenden Kontrast zur Dauerhaftigkeit der ausgestellten Kunst bilden. Das Offene, vom platten Realismus Unterdrückte und anderen Gesetzen Folgende fasziniert auch die Literaten, wie Ralf Gnosa in seinen „Nacht, Traum und Wahn“-Lesungen zeigen wird. Und der Filmklub Objektiv hebt die Realität mit Humor aus den Angeln. Kurzfilme zum Lachen oder Schmunzeln, darunter der auf Festivals in elf Ländern ausgezeichnete Film „Rein geschäftlich“ von Thomas Manglitz und Stephan Lenzen, sind zu sehen, dazwischen zu hören mundartliche Intermezzi, vorgetragen von Reinhard Thiem (81). Orte: Atrium vor dem Café (A)/Vortragssaal (V)/Audiovisionssaal (AS) Museumsteam: Jenseits der Wirklichkeit. Führung (A) Filmklub „Objektiv“: Es darf gelacht werden. Kurzfilm trifft Mundart (AS) Ralf Gnosa: „Es war jetzt lautlos...“ Prosa und Lyrik von Paul Ernst. Lesung (A) Theater KR-MG: Kurzhaarschnitt. Rossini für Eilige. Oper (A) Filmklub „Objektiv“: Es darf gelacht werden. Kurzfilm trifft Mundart (AS) Museumsteam: Jenseits der Wirklichkeit. Führung (A) Ralf Aussem/Hans-Georg Haas: Kleine Nachtmusik. Konzert (V) Filmklub „Objektiv“: Es darf gelacht werden. Kurzfilm trifft Mundart (AS) Ralf Gnosa: „Klopfgast“ & „Persephone“ Prosa & Gedichte. Lesung (A) Ralf Aussem/Hans-Georg Haas: Kleine Nachtmusik. Konzert (V) Museumsteam: Jenseits der Wirklichkeit. Führung (A) Ralf Gnosa: Nacht, Traum und Wahn. Lyrik der Jahrhundertwende. Lesung (A) Ralf Aussem/Hans-Georg Haas: Kleine Nachtmusik. Konzert (V) Abteistraße 27, 41061 MG, Tel. (MG) 25 26 37 MUSEUM ABTEIBERG – SKULPTURENGARTEN „PICKNICK HINTER’M MOND“ – Der Skulpturengarten wird vom KAF-Kollektiv für diesen Abend auf den Kopf gestellt! Picknickdecken und ästhetische Irritationen laden den Besucher in eine kosmische Traumlandschaft ein. Im Park erscheint nichts wie es war: im Boden versinkende Gegenstände, Licht- und Schattengestalten streunen durch den Abend. Das musikalische Programm bietet ein Wechselspiel der Band „Culture Resonance“ und einem Live Set von „Echoel“. Während erstere eine energiereiche Fusion aus


quartier abteiberg

39

39

30

20.00 20.30 21.00 21.30 22.00

39

20:00 20:00 20:30 21:00 21:30 22:00 22:30 23:00 23:30

Indischen Ragas und Türkischem & Afghanischem Folk mit Jazzeinflüssen erzeugt, produziert letzterer einen fliegenden Klangteppich aus therapeutischen Frequenzmodulationen und technoider Extase. Fly me to the moon! Echoel. Live-Set Culture Resonance. Konzert Echoel. Live-Set Culture Resonance. Konzert Echoel. Leises Live- & DJ-Set (bis 00:00 Uhr) Skulpturengarten Museum Abteiberg, Abteistr. 27, 41061 MG, Zugang über Museum oder Brücke Krichelstraße, Tel. (MG) 25 26 37 MUSIKSCHULE Die Musikschule, sonst Ort der Töne und Klänge, wird zum „Haus der Stille“: Ansgar Fabri erzählt in „Mauerblume“ von Schriftstellern und Journalisten, für die das Schweigen der Massen den Tod bedeuten kann. Die Bewegungs-, Körper- und Atemübungen des QiGong beruhen auf Jahrtausende alten Traditionen buddhistischer und daoistischer Mönche. Mit Jutta Schmitz (Ruheraum) tauchen Anfänger wie Fortgeschrittene in ihre eigene Stille ein. Nicolas Simeon, WDR-Jazzpreisträger 2015, hat für „nachtaktiv“ das Stück „Ductus Silentiorum komponiert. In der Uraufführung des Ensembles „Harmolodic Players“ (Vögeler, Hurasky, Füser, Schmitz, Simeon) wird die Versöhnung der neuen und alten Musik durch harmologische Zwiegespräche betrieben: Klang und Drang, Sturm und Stille, gespiegelt in der heutigen Musik. Georg Schneiderwind liest Gedichte über die Stille, über das Stille, aus der Stille und auch gegen die Stille des Schweigens zur falschen Zeit am falschen Ort. Der Workshop „Im Herzen der Stille“ mit Brigitte Hoth lädt als geführte Meditation dazu ein, ganz im gegenwärtigen Moment anzukommen und dem Klang der Stille zu lauschen (Vorkenntnisse nicht erforderlich). Und auch Claudia Schauertes Ausstellung zeigt Bilder zum Thema Stille. Claudia Schauerte: Im Garten. Ausstellung Ansgar Fabri: Mauerblume. Lesung Jutta Schmitz: QiGong - Eintauchen in die eigene innere Stille. Workshop Harmolodic Players: Ductus Silentiorum von Nicolas Simeon. UA. Musik Georg Schneiderwind: Spuren vor der nächsten Welle. Lesung Brigitte Hoth: Meditation Im Herzen der Stille. Workshop Harmolodic Players: Ductus Silentiorum von Nicolas Simeon. UA. Musik J. Schmitz: QiGong - Eintauchen in die eigene innere Stille. Workshop Ansgar Fabri: Mauerblume. Lesung Lüpertzender Straße 83, 41061 MG, Tel. (MG) 25 64 31


40

40

41

40

31

40

22:30 23:00 23:30

41

20:00 20:30 20:50 21:10 21:30 21:45 22:10 22:30 22:50 23:30

STIFTISCHES HUMANISTISCHES GYMNASIUM Der Schulhof des „Huma“ wird zu später Stunde zum verborgenen Spielort zweier besonderer Performances. Miriam Röder thematisiert in ihrer Tanzperformance „Ins Netz gegangen“ die immerzu wachsende mediale Vernetzung und Abhängigkeit von Facebook und Whats App. Permanente Erreichbarkeit ist stets gefordert und gewährleistet. Die virtuelle Vernetzung und schnelllebige Kommunikation werden in Röders Performance durch ein reales Vernetzen der Zuschauer dargestellt. Dabei entsteht ein Raum, den sie tänzerisch ausfüllt. „Babys und Bücher werden im stillen Kämmerlein bei zugezogenen Vorhängen und gelöschtem Licht gemacht“, so Philip Nußbaum. Er und Robert Bahr machen zumindest letzteres ganz öffentlich. In Gegenwart des Publikums zeugen und gebären sie Texte und projizieren sie live an die Wände des Schulgebäudes. Vielleicht wird getuschelt, ermuntert oder gar sich beschwert. Die beiden Autoren spielen Pingpong mit der Tastatur, bis geschrieben wurde, was gesagt werden musste. Philip Nußbaum/Robert Bahr: Text-Gebären, live. Schreibaktion Miriam Röder: Ins Netz gegangen. Performance Philip Nußbaum/Robert Bahr: Text-Gebären, live. Schreibaktion Abteistraße 17, 41061 MG VHS – VOLKSHOCHSCHULE „nachtaktiv“ erlebt die VHS als „Haus des Tanzes“. Ein Ort zum Zuschauen und Selbstaktivwerden! Mit Showtanzeinlagen und Kurzworkshops zum Mitmachen entführen wir die Zuschauer in magische Welten und lassen sie an neuen Tanzerfahrungen teilhaben. Ob die Reise durch die zahlreichen Facetten des Orients führt, spanische Flamencoklänge, mal anmutig, mal dynamisch, oder lateinamerikanische Rhythmen mit dem mythischen Höhepunkt im Tango locken, es ist für Jeden etwas dabei. Außerdem begeistern Krumping und Hiphop-Künstler mit ihren Shows das junge und junggebliebene Publikum. Unsere Innen- und Außengastronomie wird für die leiblichen Wohlfühlmomente sorgen. Lassen Sie sich bewegen! Showtanz Oriental, Flamenco, Latin & Tango Argentino, Krumping & HipHop Workshop Oriental Workshop Latin & Tango Argentino Workshop Krumping & HipHop Workshop Flamenco Workshop Oriental Workshop Latin & Tango Argentino Workshop Krumping & HipHop Workshop Flamenco Showtanz Oriental, Flamenco, Latin & Tango Argentino, Krumping & HipHop Lüpertzender Straße 85, 41061 MG, Tel. (MG) 25 64 04


uartier altstadt Viersener Straße

32

Walls

ab 22 Uhr

traße

Spa

42

42

traße

traße

ieg

Hindenburgstraße

ktst

42

berg

Absteis

Krichels

Mar

49

tzen

IQ Rathausstraße

Alter Markt

Neustr aße

We

Sonnenberg

Aac

47

hen

44

er S traß e

50 Lud

51

wig

Ga

stra

ße

Ga

s

ss

straß

tra

ße

erich

52

u tha

Bald

42

e

45

43

raße ichst

48

Heinr

Wald

haus

ener

Straß

e

46

Aachener

Straße

s

u tha

sst

ihe

raß

e

rst

raß

e


42

infostand special altstadt

33

IQ Infostand Quartier Abteiberg/Altstadt Kirchplatz (vor der Citykirche), 41061 MG

QUARTIERS-SPECIAL ALTSTADT

42

emerging coordinates – magnets – waves. Lichtinstallationen Nachtaktive mit Smartphone! Diese App sollte zur Kulturnacht unbedingt installiert werden: namg16. Mit der namg16-App gestalten Sie die Lichtinstallationen in der Altstadt interaktiv mit und zeichnen Ihre eigenen Wege auf.

EMERGING coordinates Live ist hier zu sehen und zu beeinflussen, was wir für unser Werbebild schon ausprobiert haben. Über die namg16-App zeichnen Nachtaktive ihre Wege durch die Kulturnacht als farbige Linie auf. Alle Wege erscheinen in Echtzeit als Videoprojektion gemeinsam auf dem Pflaster des Kapuzinerplatzes. Ein untentwirrbares Chaos von Linien? Oder spannende Muster mit Hotspots und Hauptrouten? In jedem Fall: ein Schwarm! Was Sie dazu beigetragen haben, sehen Sie ab 23 Uhr am Kapuzinerplatz mit Hilfe der App: Eine Taste drücken und schon blinkt Ihre persönliche Kulturnachtroute im Bild auf. Und wenn mehrere am Platz ihr Smartphone kippen und neigen, verändert sich auch das Bild. Übrigens: Am Tag nach nachtaktiv können Sie Ihren persönlichen Weg als Zeitraffer in Form eines animierten GIF-Bildes auf Facebook teilen.

Spe

icke

r St

raß

e

We

ihe

rstr

aße

Schon mal fasziniert am Himmel einen Vogelschwarm beobachtet? Den synchronen Tanz aus wilden Wendungen und plötzlichen Schwüngen hunderter Tiere? Wenn viele nach ebenso einfachen, wie ungenannten Regeln gemeinsam handeln und etwas Besonderes dabei herauskommt, nennt man das Emergenz. Klingt kompliziert? Ist es auch. Aber der Mönchengladbacher Medienkünstler David Denker hat für nachtaktiv drei starke Licht- und Video-Installationen geschaffen, in denen man diese Emergenz auf ebenso einfache wie faszinierend schöne Weise erfahren kann:

EMERGING magnets Die meisten werden im Physikunterricht mal mit einem Kompassnadelfeld gespielt haben. Bewegt man einen Magneten über die Kompassnadeln, drehen sie sich je nach Polung vom Magneten weg oder zeigen in seine Richtung. Sind es genügend Nadeln, lassen sich so die Magnetfeldlinien um den Magneten erkennen. In dieser Installation auf dem Alten Markt sind SIE der Magnet! Mehrere Dutzend beweglicher LED-Scheinwerfer sind zu einem quadratischen Feld angeordnet, durch das Sie sich frei bewegen können. Im aktiven Zusammenspiel der Nachtaktiven entsteht ein dynamisches Lichtbild.


quartier altstadt

43

34

43

43

23:00

43

22:00 22:30 23:00 23:30 00:00 00:30

Und wenn Sie dabei unsere namg16-App aktiviert haben, nehmen die Scheinwerfer in Ihrem Umfeld auch noch die von Ihnen ausgewählte Routenfarbe an – bis der nächste App-Inhaber folgt. EMERGING waves Hier verwandelt sich die Waldhausener Straße in ein Lichtgewässer. Entlang der Häuserfassaden werden auf beiden Seiten LED-Scheinwerfer aufgestellt. Gedimmt entsteht das Bild eines stillen Gewässers. Oben am Alten Markt und unten am Grünewaldplatz der Lichtinstallation aber wartet eine Plattform auf Sie! Stellen Sie sich drauf, verlagern Sie Ihr Gewicht, wippen oder sprin­gen Sie. So entwickeln sich über die Scheinwerferketten die Straße herauf oder hinunter Lichtwellen, schnell und flach oder langsam und hoch. Sind beide Plattformen besetzt, entstehen spannende Effekte: Wellen verdoppeln sich oder löschen einander aus. Und wie sonst auch: Haben Sie die namg16-App aktiviert, übernehmen die Scheinwerfer Ihre ausgewählte Farbe, die sich mit der Auswahlfarbe der Person auf der anderen Plattform vermischt. Die App „namg16“ kann ab dem 29. April unter app.nachtaktiv-mg.de heruntergeladen werden. Wir danken der NEW für die Förderung der Lichtinstallationen. emerging coordinates – magnets – waves. Lichtinstallationen. (bis 02:00 Uhr) Alter Markt, Kapuzinerplatz, Waldhausener Straße MG ALGE – VEGANES RESTAURANT Seit Februar ist das vegane Restaurant nun geöffnet und direkt bei der Kulturnacht dabei. An den nächtlichen Start geht dort Autor Stefan Andritzke. Gebürtig aus Weimar, unter den harten Regeln des DDR-Regimes aufgewachsen, entfachte das verbotene West-Fernsehen in ihm schon früh seine Liebe zur Fohlenelf Borussia. Diese Liebe machte ihm schnell deutlich, was für ihn Freiheit bedeutete, nämlich nicht in der DDR aufzuwachsen. Über sein rebellisches Leben liest er hier und heute. Chaoshochzwei teilt sich mit einem Mix aus Literatur und Musik eine Startnummer und geht mit viel Liebe an die Literatur, um über Literaturliebe zu sprechen. Gesine Lersch-van der Grinten wird dazu, natürlich mit viel Liebe, von Martin Lersch musikalisch begleitet. Außerdem spielt Jeffrey Kolfman auf. Auf Mönchengladbachs Straßen wurde er bekannt und präsentiert seine Songs heute in Kneipen und Clubs. Stefan Andritzke: Vor der Wende. Lesung Chaoshochzwei: Liebe in der Literatur. Musik und Literatur Jeffrey Kolfman: Singer/Songwriter. Musik Pause Stefan Andritzke: Nach der Wende. Lesung Chaoshochzwei: Liebe in der Literatur. Musik und Literatur


44

45

35

01:00

44

22:00 22:00 22:30 23:00 23:30 00:00 00:30 01:00 02:00 02:30 03:00 03:30

45

Jeffrey Kolfman: Singer/Songwriter. Musik Waldhausener Straße 86a, 41061 MG, Tel. 0163 91 79 250 DAS BLAUE HAUS Die gemeinnützige Kunst- und Kultur Initiative Offenes Atelier MG e.V. ist mit einem bunten Programm aus Musik und Fotografie und einer Fotoausstellung vertreten. Im ersten Stock des Blauen Hauses realisiert Martin Müllner zusammen mit dem Publikum Fotoaktionen: „Augenblicke“ portraitiert Menschen als Reflexion im Auge eines Anderen. „In Kunst gebeamt“ portraitiert sie innerhalb projizierter Bilder der Ausstellung. Die entstandenen Fotos werden direkt vor Ort bearbeitet, so dass Interessierte dem Fotografen über die Schulter blicken können. Präsentiert werden außerdem aktuelle Fotoarbeiten Martin Müllners. Währenddessen geht es im Erdgeschoss heftiger zur Sache: Vier Bands aus den Genres Punk, Hardcore und Rock werden den kleinen Saal zum Kochen bringen. Durchs Fenster schauen wird nichts bringen, denn die Scheiben werden definitiv beschlagen sein. Konzertbeginn – Bands im Halbstundentakt: Punk, Hardcore, Rock. Martin Müllner: „Augenblicke“. Portraitshooting Martin Müllner: Bearbeitung der Fotos live über Beamer Martin Müllner: In Kunst gebeamt. Portraitshooting Martin Müllner: Bearbeitung der Fotos live über Beamer Martin Müllner: „Augenblicke“. Portraitshooting Martin Müllner: Bearbeitung der Fotos live über Beamer. Drucken der Fotos des Abends und Aufnahme in die Ausstellung. Martin Müllner: In Kunst gebeamt. Portraitshooting Martin Müllner: Bearbeitung der Fotos live über Beamer Martin Müllner: „Augenblicke“. Portraitshooting Martin Müllner: Bildbearbeitung/Druck/Ausstellung (Ende offen) Waldhausener Straße 14, 41061 MG SOANH’S GARKÜCHE Eine Lesung von Jepe Wörz geht nicht ohne Tränen ab. Lachtränen selbstverständlich. Nur ihn und keine/n andere/n können wir darum in die Höhle der nachtaktiven Karaoke-LöwInnen schicken und sicher sein, dass er nicht nur überlebt, sondern dem Spaß noch einen draufsetzt. Und prompt nennt der Krimiautor, Poetry-Slammer, Nicht-ganz-Dichter und Experte für die abstrusen Seiten des Lebens seine Lesung „Karaokus Pokus“. Drumherum können sich verkappte Poptalente, klammheimliche Schlagerliebhaber und kurz vor dem Durchbruch stehende Rockröhren beim Themenkaraoke das Mikrofon schnappen und die Welt ein Stück schöner singen. Belohnt wird das in jedem Fall: Jede/r SängerIn erhält hinterher ein stargerechtes First-Class-Catering mit einem Banh Mi‘ seiner Wahl! Wer nicht singt, kann gegen Bares natürlich


quartier altstadt

46

36

22:00 22:30 23:00 23:30 00:00 00.30

46

22:00 22:35 23:10 23:45 00:30

47

22:00 22:30 23:00

auch gut essen, denn im vietnamesischen Szene-Hotspot bleibt auch die Küche nachtaktiv. Jepe Wörz: Karaokus-Pokus. Lesung Karaoke Hits der 80er Jahre Karaoke deutschsprachige Lieder Jepe Wörz: Karaokus-Pokus. Lesung Karaoke Rock und Pop Karaoke nach Wunsch Waldhausener Straße 50, 41061 (MG) KULTURKÜCHE Die Kulturküche serviert Livemusik von Elektro-Folk über Gitarrensounds bis Modern Urban Hiphop. Drei junge Künstler, die es zu entdecken lohnt: Pierre Pihl spielt drei Saiten-Instrumente gleichzeitig – Feetbass, Laptapping, Fingerpicking – und vereint starkes Songwriting und kreativstes Gitarrenspiel zu atmosphärischen Sounds. Musikalisch polyvalent und dabei unschlagbar humorvoll. Der MC und Beatmaker Omaure packt englische Raps mit starken Messages in groovendem Flow auf smoothe Ambient Beats. Afrikanische Roots treffen auf Urban Jazz. Ein Riesentalent der deutschen Underground HipHop-Szene, dessen musikalisches Gespür beeindruckt. Die Elektro-FolkPop Band Nunuk mischt elektronische Synth- und Drumsounds mit akustischer Gitarre, Piano, Percussion und folkartigen Vocal-Arrangements. Ein vibrierender Klangteppich, lauschig und groovig zugleich – und der perfekte Sound zum Ausklang des Abends. Weitere Infos: www.kulturkueche.com. Pierre Pihl. Gitarrensounds auf drei Instrumenten Omaure. Urban HipHop auf Ambient Jazz Beats Pierre Pihl. Gitarrensounds auf drei Instrumenten Omaure. Urban HipHop auf Ambient Jazz Beats Nunuk. Folk Pop trifft elektronische Sounds Waldhausener Straße 64, 41061 MG, Tel. (MG) 82 77 684 MALSCHULE PINSELMEISTER In der Malschule Pinselmeister gibt Inhaber Heiner Schmidt live Einführungen in die Techniken Aquarell, Zeichnen und Ölmalerei. Michel Schmidt liest aus dem Gedichtband „Des Ritters Kelch“, außerdem sind verschiedene Kurzgeschichten von ihm zu hören. Das Programm wird abgerundet durch eine Jam Session unter dem Motto „Blues is a feeling“ mit Harmonica Smitty, Nils Raeder und Heiner Schmidt. Musiker sind herzlich eingeladen, spontan einzusteigen. Michel Schmidt: Des Ritters Kelch – Gedichte. Heiner Schmidt: Grundlagen Malen in Öl. Michel Schmidt: Kurzgeschichten & Gedichte.


46

48

37

23:30 00:00 00:30 01:00 01:30 02:00 02:30 03:00 03:30 04:00 04:30

48

22:00 22:00 22:00 02:00

N. Raeder/H. Schmidt/Harmonica Smitty: „Blues is a feeling“. Blues Jam Heiner Schmidt: Grundlagen Zeichnen. Michel Schmidt: Kurzgeschichten & Gedichte. N. Raeder/H. Schmidt/Harmonica Smitty: „Blues is a feeling“. Blues Jam Heiner Schmidt: Grundlagen Aquarell. Michel Schmidt: Kurzgeschichten & Gedichte. N. Raeder/H. Schmidt/Harmonica Smitty: „Blues is a feeling“. Blues Jam Heiner Schmidt: Grundlagen Malen in Öl. Michel Schmidt: Kurzgeschichten & Gedichte. N. Raeder/H. Schmidt/Harmonica Smitty: „Blues is a feeling“. Blues Jam Heiner Schmidt: Grundlagen Zeichnen Waldhausener Straße 12, 41061 MG, www.pinselmeister.net VINYL GARAGE Zum ersten Mal werden im Rahmen der Kulturnacht verschiedene Räume und Etagen im Gebäude der kürzlich eröffneten Vinyl Garage bespielt. Im Keller durchleuchten der Fotograf Stefan Sturm und die Kommunikationsdesigner Marius Müller, Thomas Volbach und Philipp Königs in einer multimedialen Ausstellung die Rezeption der Gründerzeitarchitektur in Mönchengladbach. Die Aspekte Wahrnehmung, Umgang und Motivation kommen besonders zum Tragen. Im Foyer legt Mirko „Maze161“ Tanaskovic (un)gewohnt groovige und abstrakte Sounds auf – natürlich auf Vinyl. Experimentelle Klanggewebe vom HipHop Oldschooler und ehemaligen Resident des Rock Babylon und Barfly. Im Dachgeschoss visualisiert das „MG anders sehen“-Kollektiv um Hannah von Dahlen im analogen Raum die unter dem gleichnamigen Hashtag gesammelten digitalen Fotos. Die erste Instagram-Ausstellung Gladbachs geht Fragen nach Darstellungskultur und Stadt(selbst)bewusstsein auf den Grund. Mirko „Maze161“ Tanaskovic: DJ-Set (bis 02:00 ) Sturm/Müller/Volbach/Königs: Gründerzeitarchitektur. Multimediale Ausstellung „MG anders sehen“-Kollektiv. Instagram-Ausstellung Ende Waldhausener Straße 83, 41061 MG, Tel. (MG) 24 72 181


after show partys

49

38 Nach der Kulturnacht ist in der Kulturnacht. After Show! Vier Clubs – vier Styles – vier Abschlusspartys! Wer irgendwann ab Mitternacht hinreichend viele künstlerische Ereignisse aufgenommen hat, um sich mit all den anderen Nachtaktiven über das Erlebte auszutauschen, und wer einfach nur noch gute Musik hören und dazu bis in den Morgen tanzen möchte, sollte das vielfältigste Abschlusspartyprogramm aller Kulturnachtzeiten nicht verpassen. Drei Clubs – Projekt 42, Rossi und Die Nacht - öffnen ihre besten Partys zur Aftershow für die Kulturnachtbesucher und das Graefen + König bietet eigens eine nachtaktiv-Chillout-Area plus Dancefloor auf. Ob in den Locations oder auf dem Weg von einer zur anderen: Wir sehen uns! 49

00:00

50

00:00

GRAEFEN + KÖNIG Das GRAEFEN+KÖNIG begrüßt alle Nachtaktiven ab Mitternacht mit einer 60/70ies Soul Party. In entspannter Atmosphäre den Abend genießen und smooth bis mächtig in Bewegung geraten! Denn hinter dem Pult steht niemand Geringeres als Henry Storch, Gründer des legendären Labels Unique Records und des Unique-Clubs, Teil des Produzententrios metrophonics, deren „cream of beats“-Remix nicht nur nach Auffassung von Fatboy Slim bis heute zu den Top 5-„big beat“-Hymnen zählt. In der „Funk 45“-Szene wird Storch europaweit gebucht und regelmäßig zu bekannten „Deep Funk Sessions“ nach London eingeladen. Jetzt also wieder einmal im vertrauten MG-City zu erleben, verknüpft Henry alten Funk, Latinjazz und Northern Soul mit neuen Beats, kongenial visuell in Szene gesetzt vom großartigen Metaloop-VJ-Team. Henry Storch: 60/70ies Funk&Soul. DJ-Set. Visuals: Metaloop. Alter Markt 43, 41061 MG, Tel. (MG) 18 04 44 DIE NACHT DIE NACHT ist wohl einer der kleinsten und understatementmäßigsten Läden der Stadt, und genau das macht sie so besonders. So ist ihr Erkennungszeichen nur eine Diskokugel, die abends vor den Club gehängt wird. Wer auf elektronische Klänge steht, ist hier bestens aufgehoben. Zur nachtaktiven Aftershow-Party gibt es gleich zu Beginn von Pierce aka „Von & Zu“ ein LiveDJ-Set der besonderen Art. Danach geht es ordentlich weiter. Alle Freunde der elektronischen Tanzmusik werden von den Resident DJ’s Marwin und Salvatore Bruno eingeladen, bis in die Morgenstunden zu tanzen. Pierce aka „Von & Zu“: Live-DJ-Set. + Resident DJ’s Marwin & Salvatore Bruno. Waldhausener Straße 25, 41061 MG


50

51

52

39

51

00:00

52

00:00

PROJEKT 42 Nachtaktiv-Sonderedition der Gladbacher Hip Hop-Reihe Block Party! Dazu gibt es neben Resident DJ Barila Funk diesmal ein Live-Set des Berliner Producers Bluestaeb. Spätestens seit dem Release seiner Debüt-LP „1991 Extraterrestrial“ sorgt der 24-jährige für Aufsehen in der deutschen Beatmakerszene. Inspiriert zu gleichen Teilen von Pete Rock, J Dilla und Kaytranada, sind die Beats eines Bluestaebs genauso wenig in eine Schublade zu packen, wie seine Einflüsse selbst. Mittlerweile in Paris lebend, ist der junge Produzent längst Bestandteil einer Riege vielversprechender europäischer Musiker, die sich einem innovativen Stil aus Sampling und Eigenkompositionen gewidmet haben. Im PROJEKT 42 kann man sich bei der Kulturnacht-Aftershow-Party ein eigenes Hörbild davon machen. Block Party. Mit DJ Barila Funk und Live-Set von Bluestaeb. Waldhausener Straße 42, 41061 MG ROSSI Sind wir doch mal ehrlich! Dieses Gefühl kennen wir alle: Es läuft ein Lied, eigentlich möchte man es nicht kennen. Viel zu peinlich! Aber doch möchte man es komplett mitsingen und sofort abtanzen! Um dieses Gefühl schamlos auszuleben, gibt es den Trashdance im ROSSI. Für die beiden Musikartisten und DJs „Meista Fader“ und „Budda“ gibt es hier weder Grenzen in Musikstilen noch in Jahrzehnten. Seid dabei, ölt eure Hüften und Stimmbänder, kommet, tanzet und seid glücklich. Wie David Hasselhoff schon sang: „I´m crazy for you“! Trashdance mit DJs Meista Fader & Budda. Waldhausener Straße 57–61, 41061 MG


53

new-nachtaktivshuttlebusse 40

53

NEW-NACHTAKTIV-SHUTTLEBUSSE MUSIK- & IMPRO-SHUTTLE In guter Tradition werden Nachtaktive auch 2016 schon unterwegs ihren „Kulturspaß“ haben, denn in beiden Shuttle-Bussen wird diesmal Musik und Theater zu erleben sein: Eine Busfahrt die ist lustig – und musikalisch. Das Trio Accoustica, bestehen aus Patrick Kopiec, Fabian Witeczek und Moritz Micha, bietet auf akustischen Gitarren ein bunt gemischtes, rein instrumentales, stilistisch grenzbefreites Programm mit Eigenarrangements und solistischen Einlagen. Zwei Improtheaterteams werden rund um, mit, für, im, auf und über dem/ das Buspublikum Theaterszenen entstehen lassen, die es so noch nicht gab und die so auch nie wieder gespielt werden. Theater aus dem Moment für den Moment! Der Bus samt Mitfahrenden wird zur ungewöhnlichen Kulisse, schwankenden Bühne und zum spontanen Ideengeber für alles, was sich in einem öffentlichen Verkehrsmittel darstellen lässt. Die Teams bestehen aus den gut aufgelegten Improtheater-Enthusiasten Werner Lieblang (Langenfeld), Andy Steiner, Ricarda Siebers, Tanja & Daniel Schmitz-Remberg (alle Mönchengladbach) & Dirk Windbergs (Viersen). 18:30 – 19:10 Trio Accoustica 19:00 – 19:40 Improteam 1 19:30 – 20:10 Improteam 2 20:00 – 20:40 Trio Accoustica 20:30 – 21:10 Improteam 1 21:00 – 21:40 Improteam 2 21:30 – 22:10 Trio Accoustica 22:00 – 22:40 Improteam 1 22:30 – 23:10 Improteam 2 23:00 – 23:40 Improteam 1 23:30 – 00:10 Improteam 2

Orte mit folgenden Icons zugänglich für: = RollstuhlfahrerInnen

= bei Begleitung

= bei Begleitung + WC

= Rollstuhl-WC

Außerdem öffentl. Rollstuhl-WC am Kapuzinerplatz, Hbf MG, NEW-Busbahnhof / Europaplatz


41

Freie Fahrt mit dem Nachtaktiv-Eintrittsband im Shuttle und auf allen innerstädtischen MöBus-Linien sowie den sechs MöBus-Nachtexpress-Linien zwischen 17 Uhr und Betriebsschluss. Mehr Infos unter: http://www.newmobil.de/fileadmin/user_upload/new-mobil.de/Dokumente/Nachtexpress.pdf

Marienplatz (Bstg. 6) ab 17.30 18.00 18.30 19.00 Geroplatz (Bstg. 1) 38 08 38 08 Matthiasstraße (Bstg. 1) 46 16 46 16 Hbf/Europaplatz (Bstg. 3) 51 21 51 21 Bismarckstraße (Bstg. 2) 53 23 53 23 Geroplatz (Bstg. 1) 18.01 31 19.01 31 Marienplatz (Bstg. 6) 10 40 10 40 Marienplatz (Bstg. 6) ab 20.00 Geroplatz (Bstg. 1) 08 Matthiasstraße (Bstg. 1) 16 Hbf/Europaplatz (Bstg. 3) 21 Bismarckstraße (Bstg. 2) 23 Geroplatz (Bstg. 1) 31 Marienplatz (Bstg. 6) 40

20.30 21.00 38 08 46 16 51 21 53 23 21.01 31 10 40

19.30 38 46 51 53 20.01 10

21.30 22.00 38 08 46 16 51 21 53 23 22.01 31 10 40

Marienplatz (Bstg. 6) ab 22.30 23.00 23.30 00.00 Geroplatz (Bstg. 1) 38 08 38 08 Matthiasstraße (Bstg. 1) 46 16 46 16 Hbf/Europaplatz (Bstg. 3) 51 21 51 21 Bismarckstraße (Bstg. 2) 53 23 53 23 Geroplatz (Bstg. 1) 23.01 31 00.01 31 Marienplatz (Bstg. 6) 10 40 10 40

nachtaktiv im internet mehr informationen zum programm auf unserer nachtaktiv-website : nachtaktiv-mg.de

nachtaktiv bei facebook : facebook.com/nachtaktiv.mg

nachtaktiv bei twitter : twitter.com/nachtaktivmg

nachtaktiv bei instagram instagram.com/nachtaktivmg

nutze unser hashtag : #namg16


musik 42 zeit 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:45 18:45 18:45 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 19:15 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:45 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:15

ort Musik Rolette Royal: Acoustic Folk/Pop Sugoi: Hardpop. Konzert GROOVE! Bigband mit Klassikern aus Swing, Latin und Funk. OHANA: Soul, Pop, Funk und Klassik. Konzert DJ Key/Chr. Wassenberg: Soundinstallation Tunnel Heinrich-Sturm-Straße PraySis: A Capella. Pop/Soul/Rock Larissa Starozhilowa: Italienische Barockarien. Gesang Rockstreicher städt. Musikschule: Welcome to the Pink Machine. Bigband d. städt. Musikschule „Dicke Lippe“. Konzert The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion wunsch.wg: Indiepop. Konzert Linda Godry/ Heinz Reichel: Italien-Schlager. _der_kapuvka: Silentium! Klangmusik John Born: Singer/Songwriter. Musik Compagnie Freeflow & Fallalei: Maskentheater mit Live-Folksound Mario Truss/Jonas Fastabend/Naima: Singer-Songwriter-Konzert Arnold Küsters/Klaus Hoesen. Krimilesung und Musik Potpourri-Siegerband 2016: potpourrifestival.de . Konzert Sgt. Paff und die Untenrums: Instrumental-Hip Hop. Konzert Fassbender & Schmalenberg: JazzPop. Konzert GROOVE! Bigband mit Klassikern aus Swing, Latin und Funk. OHANA: Soul, Pop, Funk und Klassik. Konzert Hier geht was! Blues-Pop vom Barhocker. Konzert Hotte Jungbluth: Konzert The Lars Wolter: DJ Set Sophie: Akustisch Solo. Singer/Songwriter. Kopfhörer-Konzert Oguzhan: Harfe. Musik Walter White Band. Easy listening /Jazz The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion Akkordeonorchester städt. Musikschule: Konzert Sebastian Polmans: Lyrik, Prosa und Songs Tobias Weickart: DJ-Set Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert Larissa Starozhilowa: Italienische Barockarien. Gesang sidra: LIVE. Pop Band Lumick & Friends:Hip Hop Kollektiv. Konzert PraySis: A Capella. Pop/Soul/Rock Rolette Royal: Acoustic Folk/Pop OHANA: Soul, Pop, Funk und Klassik. Konzert Piece of Peace: A-Cappella-Pop/Film/Musical. Konzert Jay Peters: Reggae-Konzert Thomas Allan: Walks Like Chaplin. Konzert Jay Peters: Reggae-Konzert Host Stewart. Elektronisches Livekonzert The Tell Tale Hearts: Urban Songwriter Rock. Acoustic Set Theater KR-MG: Chor-Workshop. Cantica Nova: Alleluia - Geistliches Konzert. Chormusik und Orgel Theater KR-MG: „mondsüchtig“ - ein Potpourri. Musik Echoel. Live-Set The Riviera Brothers: Die Brüder in deiner Stadt. Konzert

02 04 05 10 14 19 23 25 27 02 04 08 09 15 18 24 19 25 27 04 05 10 12 13 17 21 23 19 02 03 13 17 21 23 25 27 19 02 10 12 13 13 13 17 18 30 31 33 38 25


musik 43 zeit 20:15 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:45 20:45 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:45 21:45 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00

ort Die von Gestern: Indierock/Pop/Rap. Konzert The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion Udo Witt/Stephan Dedring: Orgel und Lesung Sugoi: Hardpop. Konzert Julia Jech: Tango Konzert mit Tango Passion. Rolande Garros: Elektronisches Livekonzert Sophie: Akustisch Solo. Singer/Songwriter Kopfhörer-Konzert Oguzhan: Harfe. Musik Mario Truss/Jonas Fastabend/Naima. Konzert Singer-Songwriter ART Ensemble NRW/Cantica Nova/Chorstudio MG: Dobrowolny. Klangmusik Culture Resonance. Konzert _der_kapuvka: Silentium! Klangmusik Music Today´s Bigband und Ragtag-Dance. Musik- und Bewegungsshow Rolette Royal: Acoustic Folk/Pop wunsch.wg: Indiepop. Konzert Hier geht was! Blues-Pop vom Barhocker. Konzert Hotte Jungbluth: Konzert Moving Places Collective. Musikperformance Sebastian Polmans: Lyrik, Prosa und Songs John Born: Singer/Songwriter. Musik The Lars Wolter: DJ-Set Compagnie Freeflow & Fallalei: Maskentheater mit Live-Folksound Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert Larissa Starozhilowa: Italienische Barockarien. Gesang Potpourri-Siegerband 2016: potpourrifestival.de . Konzert Sgt.Paff und die Untenrums: Instrumental-Hip Hop. Konzert Seisiún: Irish Folk Chorstudio/ART Ensemble NRW: Chorlieder/Dobrowolny: Sub Rosa. Musik Theater KR-MG: Kurzhaarschnitt. Rossini für Eilige. Oper (A) Echoel. Live-Set Harmolodic Players: Ductus Silentiorum von Nicolas Simeon. UA. Musik Jugendblasorchester städt. Musikschule/A Brass Generation: Kontraste Fassbender & Schmalenberg: JazzPop. Konzert Linda Godry/Heinz Reichel: Italien-Schlager. Thomas Allan: Walks Like Chaplin. Konzert Hotte Jungbluth: on von Jläbbäcker Orrijinaale. Lieder Schneise: Elektronisch Experimentelles Livekonzert Arnold Küsters/Klaus Hoesen. Krimilesung und Musik Culture Resonance. Konzert sidra: LIVE. Pop Band Lumick & Friends: Hip Hop Kollektiv. Konzert Jamsession Julia Jech: Tango Musik Live. Freier Tanzabend. Tanz & Konzert Piece of Peace: A-Cappella-Pop/Film/Musical. Konzert Jay Peters: Reggae-Konzert Moving Places Collective. Musikperformance Rolande Garros: Elektronisches Livekonzert the chicago rats. Pop/Soul/Rock Sophie: Akustisch Solo. Singer/Songwriter Kopfhörer-Konzert Oguzhan: Harfe. Musik DJ Act

27 02 03 04 05 17 21 23 24 31 38 09 19 02 04 12 13 13 13 15 17 18 21 23 25 27 30 31 37 38 39 03 04 08 13 16 17 19 38 25 27 04 05 12 13 13 17 19 21 23 24


musik, ausstellungen 44 zeit

ort

22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:30 22:30 22:30 22:30 22:30 22:30 22:30 22:30 22:30 22:30 22:30 22:35 23:00 23:00 23:00 23:10 23:30 23:30 23:30 23:30 23:45 00:00 00:00 00:30 00:30 00:30 01:00 01:00 01:00 02:30 04:00

Cantica Nova: Alleluia - Geistliches Konzert. Chormusik und Orgel Theater KR-MG: „mondsüchtig“ - ein Potpourri. Musik Ralf Aussem/Hans-Georg Haas: Kleine Nachtmusik. Konzert Echoel. Leises Live- & DJ-Set Konzertbeginn – Bands im Halbstundentakt: Punk, Hardcore, Rock Pierre Pihl. Gitarrensounds auf drei Instrumenten Mirko „Maze161“ Tanaskovic: DJ-Set (bis 02:00 Uhr) Hier geht was! Blues-Pop vom Barhocker. Konzert Hotte Jungbluth: on von Jläbbäcker Orrijinaale. Lieder Host Stewart: Elektronisches Livekonzert Mark Gorzolka: Singer/Songwriter. Konzert Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert The Riviera Brothers: Die Brüder in deiner Stadt. Konzert Die von Gestern: Indierock/Pop/Rap. Konzert ART Ensemble NRW/Cantica Nova/Chorstudio MG: Dobrowolny. Klangmusik Harmolodic Players: Ductus Silentiorum von Nicolas Simeon. UA. Musik Chaoshochzwei: Liebe in der Literatur. Musik und Literatur Karaoke Hits der 80er Jahre Omaure. Urban HipHop auf Ambient Jazz Beats Chorstudio/ART Ensemble NRW: Chorlieder/Dobrowolny: Sub Rosa. Musik Jeffrey Kolfman: Singer/Songwriter. Musik Karaoke deutschsprachige Lieder Pierre Pihl. Gitarrensounds auf drei Instrumenten Seisiún: Irish Folk ART Ensemble NRW: Kompositionen & Improvisationen von/mit Dobrowolny Ralf Aussem/Hans-Georg Haas: Kleine Nachtmusik. Konzert Raeder / Schmidt / Harmonica Smitty: "Blues is a feeling". Blues Jam Omaure. Urban HipHop auf Ambient Jazz Beats Miro Dobrowolny: Complet für Stimme und Instrumente Karaoke Rock und Pop Chaoshochzwei: Liebe in der Literatur. Musik und Literatur Karaoke nach Wunsch Nunuk. Folk Pop trifft elektronische Sounds Ralf Aussem/Hans-Georg Haas: Kleine Nachtmusik. Konzert Jeffrey Kolfman: Singer/Songwriter. Musik Raeder / Schmidt / Harmonica Smitty: "Blues is a feeling". Blues Jam Raeder / Schmidt / Harmonica Smitty: "Blues is a feeling". Blues Jam Raeder / Schmidt / Harmonica Smitty: "Blues is a feeling". Blues Jam

31 33 37 38 44 46 48 12 16 17 18 21 25 27 31 39 43 45 46 31 43 45 46 30 31 37 47 46 31 45 43 45 46 37 43 47 47 47

18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:30 18:30

Ausstellungen Fabio Borquez: Fotografie. Ausstellung Ausstellungseröffnung mit Sektempfang. Kunstfenster Rheydt Anja Schurtzmann: Raum Bezug. Ausstellung Firgau/Pippke: Between Borders - Interaktive Ausstellung Ruth Zadow/Garvin Dickhof: Ausstellungseröffnung Saif Daoud/Waleed Ibrahim: Painting from Syria. Ausstellung Lars Wolter/Tobias Weickart: FORMMAT. Empfang Ausstellung Michel Delpon: Massif de la Sainte Victoire. Ausstellung potpourri-Ausstellung: Go with the flow Fabio Borquez spricht über seine Fotos und Leidenschaft Lossau/Weinert/Gösel/Schubert: Doppel X. Ausstellungsprojekt

05 07 09 10 11 12 17 23 24 05 22


ausstellungen, film & video 45 & projektion, literatur zeit

ort

19:00 19:30 19:30 19:45 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 21:00 21:00 21:30 21:30 21:30 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:30 23:00 23:00 00:00

Thomas Wiesen/Eva: from sketch to goal. Kunst–Streetwear Fabio Borquez spricht über seine Fotos und Leidenschaft potpourri-KünstlerInnen: Go with the flow. Ausstellungsrundgang Anja Schurtzmann: Raum Bezug. Ausstellungseinführung 7000 Esel. Ausstellungseröffnung Filmfiguren-Ausstellung (bis 02 Uhr) Lebendiges Münster: Kurze Themenführung zu e. Kunstwerk Museumsteam: Jenseits der Wirklichkeit. Führung (A) Claudia Schauerte: Im Garten. Ausstellung Ausstellung Ruth Zadow/Garvin Dickhof Lebendiges Münster: Kurze Themenführung zu e. Kunstwerk potpourri-KünstlerInnen: Go with the flow. Ausstellungsrundgang Führung durch das Karnevalsmuseum Museumsteam: Jenseits der Wirklichkeit. Führung (A) Lebendiges Münster: Kurze Themenführung zu e. Kunstwerk Martin Müllner: Fotoausstellung in Progress (Ende offen) Heiner Schmidt: Malerei & Zeichnungen. (Ende offen) Sturm/Müller/Volbach/Königs: Gründerzeitarchitektur. Multimediale Ausstellung „MG anders sehen“-Kollektiv. Instagram-Ausstellung Ausstellung Ruth Zadow/Garvin Dickhof Führung durch das Karnevalsmuseum VJ Pathfinder: Living Sculpture. Audiovis. Installation (bis 02 Uhr) Museumsteam: Jenseits der Wirklichkeit. Führung (A)

16 05 24 09 29 33 36 37 39 11 36 24 30 37 36 44 47 48 48 11 30 33 37

18:00 18:30 18:30 19:30 19:30 19:30 20:00 20:30 20:30 21:00 21:00 21:00 21:30 22:00 22:00 22:30 22:30 23:00 23:00 23:30

Film & Video & Projektion Knippertz: Schillerchillerkiller. Kriminalwohnwagenvideokammerspiel The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy´s smile: Multimedia-Show The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy´s smile: Multimedia-Show Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert Filmklub „Objektiv“: Es darf gelacht werden. Kurzfilm trifft Mundart (AS) The Toggles: Ambient-Beat + Videoprojektion Zoe Niomanaki: Was ist Heimat für Dich? Video Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy´s smile: Multimedia-Show Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert Filmklub „Objektiv“: Es darf gelacht werden. Kurzfilm trifft Mundart (AS) Zoe Niomanaki: Was ist Heimat für Dich? Video Knippertz: Schillerchillerkiller. Kriminalwohnwagenvideokammerspiel Filmklub „Objektiv“: Es darf gelacht werden. Kurzfilm trifft Mundart (AS) Byggesett Orchestra: Jazzy-Ambient-Drones. Audio-Video-Kopfhörer-Konzert Nußbaum/Bahr: Text-Gebären, live. Projizierte Schreibaktion VJ Pathfinder: Living Sculpture. Audiovis. Installation (bis 2 Uhr) emerging coordinates – magnets – waves. Lichtinstall. (bis 2 Uhr) Nußbaum/Bahr: Text-Gebären, live. Projizierte Schreibaktion

28 02 10 02 10 21 37 02 10 10 21 37 10 28 37 21 40 33 42 40

18:00 18:00 18:00 18:30

Literatur Karl-Heinz Thifessen: Drei Romane um „Die Konvertitin“. Lesung PoetInnen des potpourri 2016: Lyrik & Prosa. Lesung Knödelbert: Gedichte aus Zentralafrika Hohlbein: Helga, oder mit der Al Qaida nach Sibirien. Lesung

15 24 26 26


literatur 46 zeit 18:30 18:30 19:00 19:00 19:30 19:30 19:30 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:45 21:00 21:00 21:00 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:30 22:30 22:30 22:30 22:30 23:00 23:00 23:30 23:30 23:30 00:00 00:30 00:30 00:30

ort Maria Hoyme-Kuruszky: Wind entzaubere versickerte Köpfe. Lyrik-Lesung Rohan de Rijk: 7. Himmel kann jeder. Lesung Michaelis/4 Düsseldorfer Autoren: Die Flucht nach vorn. Lesung Jan Coenen: Poetry Slam Sebastian Polmans: Lyrik, Prosa und Songs Leo Fischer: Grenzen des Witztums. Lesung Winand Herzog: Ochsentour. Lesung Jutta Profijt: Endstation Kühlfach-Paschas lange letzte Reise. Krimi Markim Pause: Reif für die Insel. Lesung Carsten Steenbergen: Steamtown. Kopfhörer-Lesung PoetInnen des potpourri 2016. Lyrik & Prosa. Lesung Knödelbert: Gedichte aus Zentralafrika Ansgar Fabri: Mauerblume. Lesung Rohan de Rijk: Seelenweg. Lesung Udo Witt/Stephan Dedring: Orgel und Lesung Karl-Heinz Thifessen: Drei Romane um „Die Konvertitin“. Lesung Jan Coenen: Poetry Slam Maria Hoyme-Kuruszky: Wind entzaubere versickerte Köpfe. Lyrik-Lesung Peter Josef Dickers: Zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein. Lesung Ralf Gnosa: Es war jetzt lautlos. Prosa & Lyrik v. Paul Ernst. Weißbrich: Am Ende steht man an einem Punkt. Lit. Reisebericht Sebastian Polmans: Lyrik, Prosa und Songs Leo Fischer: Grenzen des Witztums. Lesung Diana Menschig: Die verpatzte Mondlandung. Lesung Arnold Küsters/Klaus Hoesen. Krimilesung und Musik Carsten Steenbergen: Steamtown. Kopfhörer-Lesung Hohlbein: Helga, oder mit der Al Qaida nach Sibirien. Lesung Winand Herzog: Ochsentour. Lesung Georg Schneiderwind: Spuren vor der nächsten Welle. Gedichte Rohan de Rijk: Der Amsterdamer Tibeter. Lesung Jutta Profijt: Endstation Kühlfach - Paschas lange letzte Reise. Krimi Oulios: Blackbox Abschiebung. Multimed. Lesung/Diskussion Markim Pause: Der Froschkönig. Lesung Leo Fischer: Grenzen des Witztums. Lesung Stefan Andritzke: Vor der Wende. Lesung Jepe Wörz: Karaokus-Pokus. Lesung Michel Schmidt: Des Ritters Kelch – Gedichte Jan Coenen: Poetry Slam Peter Josef Dickers: Zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein. Lesung Diana Menschig: Die verpatzte Mondlandung. Lesung Nußbaum/Bahr: Text-Gebären, live. Projizierte Schreibaktion Chaoshochzwei: Liebe in der Literatur. Musik und Literatur Ralf Gnosa: Klopfgast & Persephone. Prosa & Gedichte Michel Schmidt: Kurzgeschichten & Gedichte Ansgar Fabri: Mauerblume. Lesung Nußbaum/Bahr: Text-Gebären, live. Projizierte Schreibaktion Jepe Wörz: Karaokus-Pokus. Lesung Stefan Andritzke: Nach der Wende. Lesung Ralf Gnosa: Nacht, Traum und Wahn. Lesung Chaoshochzwei: Liebe in der Literatur. Musik und Literatur Michel Schmidt: Kurzgeschichten & Gedichte

28 23 16 26 13 26 28 08 11 21 24 26 39 23 03 15 26 28 30 37 08 13 26 33 19 21 26 28 39 23 08 10 11 26 43 45 47 26 30 33 40 43 37 47 39 40 45 43 37 43 47


tanz, theater, performance & shows 47 zeit

ort

02:00 03:30

Michel Schmidt: Kurzgeschichten & Gedichte Michel Schmidt: Kurzgeschichten & Gedichte

47 47

18:00 18:00 18:00 18:00 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 19:00 19:00 19:15 19:15 19:15 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:30 19:45 20:00 20:00 20:00 20:00 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:45 20:45 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:30 21:30 21:30 21:30

Tanz, Theater, Performance & Shows Ballett-Centrum Jontza: Die Vier Jahreszeiten. Tanz Mitglieder des Ballettensembles: Öffentliche Probe: Ballett Der Blaue Rheydter: Walk-Act. Performance Knippertz: Schillerchillerkiller. Kriminalwohnwagenvideokammerspiel Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy´s smile: Multimedia-Show Dieter Breymann/Thomas Hoeps: DT-Astroshow. Reality-Live-TV Der Blaue Rheydter: Aufzug-Act. Performance Compagnie Freeflow & Fallalei: Maskentheater mit Live-Folksound Isabella Fürnkäs. Performance Hanan H.: Dialog der Welten. Theaterperformance Röder/Koch/Hoyme: 6 x 3 x 4 x 20. Performance Jazztanzgruppe d. Jugendclubs Theater KR-MG: Bewegte Augenblicke SchülerInnen MLB: Worte denken. Impro-Theater Fabulanten/Nadja Bükow: Puppentheater für Erwachsene Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy´s smile: Multimedia-Show Eva Brachten/Jill Bauendahl: Modenschau Theatergruppe 14: Auf die Plätze, fertig, los! Schauspiel Der Blaue Rheydter: Aufzug-Act. Performance Anja Abels: Sophie spinnt! Tanzperformance Isabella Fürnkäs. Performance SchülerInnen MLB: Worte denken. Impro-Theater Ilona & Salvador Rios: Tango Schnupperkurs mit Tango Rios. Tanz Jazztanzgruppe d. Jugendclubs Theater KR-MG: Bewegte Augenblicke Freies Theater bühnenreif e.V.: Falten - Ein Appetit-Happen. Theater Showtanz Oriental, Flamenco u. a. m. Seltsame Pflanzen: Performance von Kulturpädagoginnen Eva Brachten/Jill Bauendahl: Modenschau Dieter Breymann/Thomas Hoeps: DT-Astroshow. Reality-Live-TV Der Blaue Rheydter: Aufzug-Act. Performance Sandra Kluge: Musiker mit den Füßen. Tap Dance Anja Abels: Sophie spinnt! Tanzperformance Isabella Fürnkäs. Performance Team Wave/JUKOMM-Jugendliche: Krump the night. Tanzperformance SchülerInnen MLB: Worte denken. Impro-Theater Music Today´s Bigband und Ragtag-Dance. Musik- und Bewegungsshow Ilona & Salvador Rios: Tango-Showtanz. Tanz Ibraldo Aliraj und Ando Alushaj: Teddy´s smile: Multimedia-Show Moving Places Collective. Musikperformance Happy Dance: Wake up and dance. Ballett-HipHop Compagnie Freeflow & Fallalei: Maskentheater mit Live-Folksound Röder/Koch/Hoyme: 6 x 3 x 4 x 20. Performance Diverse Künstler: Raumerkundung #1. Konzeptkunst Theater KR-MG: Kurzhaarschnitt. Rossini für Eilige. Oper Ilona & Salvador Rios: Tango Salon. Freier Tanzabend. Tanz Ballett-Centrum Jontza: Die Vier Jahreszeiten. Tanz Seltsame Pflanzen: Performance von Kulturpädagoginnen Eva Brachten/Jill Bauendahl: Modenschau

09 13 13 28 10 12 13 18 22 15 28 09 16 18 10 11 12 13 20 22 16 05 09 16 41 10 11 12 13 16 20 22 35 16 19 05 10 13 16 18 28 32 37 05 09 10 11


vielfalt, selbst aktiv sein 48 zeit

ort

21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:30 22:30 22:30 22:30 23:00 23:00 23:00 23:00 23:30 23:30 00:00 00:30

Theatergruppe 14: Auf die Plätze, fertig, los! Schauspiel Der Blaue Rheydter: Aufzug-Act. Performance Hanan H.: Dialog der Welten. Theaterperformance Sandra Kluge: Musiker mit den Füßen. Tap Dance Anja Abels: Sophie spinnt! Tanzperformance Isabella Fürnkäs. Performance Diverse Künstler: Raumerkundung #2. Konzeptkunst Team Wave/JUKOMM-Jugendliche: Krump the night. Tanzperformance Julia Jech: Tango Musik Live. Freier Tanzabend. Tanz & Konzert Moving Places Collective. Musikperformance Happy Dance: Wake up and dance. Modern Dance-Folklore Knippertz: Schillerchillerkiller. Kriminalwohnwagenvideokammerspiel Diverse Künstler: Raumerkundung #3. Konzeptkunst Ilona & Salvador Rios: Tango Salon mit freiem Tanz. Tanz Anja Abels: Sophie spinnt! Tanzperformance Isabella Fürnkäs. Performance Diverse Künstler: Raumerkundung #4. Konzeptkunst Fabulanten/Nadja Bükow: Puppentheater für Erwachsene Diverse Künstler: Raumerkundung #5. Konzeptkunst Team Wave/JUKOMM-Jugendliche: Krump the night. Tanzperformance Miriam Röder: Ins Netz gegangen. Performance Diverse Künstler: Raumerkundung #6. Konzeptkunst Showtanz Oriental, Flamenco u. a. m. Diverse Künstler: Raumerkundung #7. Konzeptkunst Ensemble: Finale Raumerkundung. Konzeptkunst

12 13 15 16 20 22 32 35 05 13 16 28 32 05 20 22 32 18 32 35 40 32 41 32 32

18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 19:00 19:30 20:00 20:00 22:00 22:00 22:30 22:30 23:00 23:30 00:00 00:30 01:30 02:30 03:00 03:30 04:30

Vielfalt Wosik/Baum: Urlaubsgrüße aus Rheydt. 3D-Malerei u. Fotoaktion Stephan Dedring: Gottesdienst Kultur unter Laternen. Interaktive Kulturgestaltung. (bis 23 Uhr) allRheydt-Cooking: Kulinarische Weltreise: Internat. Buffet zum Probieren DJ Key/Chr. Wassenberg: Soundinstallation im Tunnel Heinrich-Sturm-Straße Thomas Wiesen/Eva: from sketch to goal. Kunst–Streetwear André Nicolay: Die Entstehung einer Fantasiefigur. Vortrag/Kurzworkshop Radio Jukomm: Start der langen Radionacht Münster „St. Vitus“: RAUM der STILLE (bis 23 Uhr) André Nicolay: Die Entstehung einer Fantasiefigur. Vortrag/Kurzworkshop Für alle – von allen! Offenes Projekt zur Selbstgestaltung Martin Müllner: Bearbeitung der Fotos live über Beamer Heiner Schmidt: Grundlagen Malen in Öl Stephan Dedring: Gedanken zur Nacht Martin Müllner: Bearbeitung der Fotos live über Beamer Heiner Schmidt: Grundlagen Zeichnen. Martin Müllner: Bearbeitung der Fotos live über Beamer Heiner Schmidt: Grundlagen Aquarell. Martin Müllner: Bearbeitung der Fotos live über Beamer Heiner Schmidt: Grundlagen Malen in Öl. Martin Müllner: Bildbearbeitung / Druck / Ausstellung (Ende offen) Heiner Schmidt: Grundlagen Zeichnen

01 03 06 10 14 16 15 35 36 15 34 44 47 03 44 47 44 47 44 47 44 47

18:00

Selbst aktiv sein Wosik/Baum: Urlaubsgrüße aus Rheydt. 3D-Malerei u. Fotoaktion

01


selbst aktiv sein, aftershowpartys 49 zeit

ort

18:00 18:00 18:00 19:00 19:30 19:45 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:30 20:30 20:30 20:50 21:10 21:15 21:30 21:30 21:45 22:00 22:00 22:00 22:00 22:00 22:10 22:30 22:30 22:30 22:30 22:50 23:00 23:00 23:00 23:00 00:00 00:00 00:00 00:30 01:30 02:00 03:00 03:00 04:30

Kultur unter Laternen. Interaktive Kulturgestaltung. (bis 23 Uhr) Check in your Reisesouvenirs Johannes Veit: Like a Sprayer! – offener Graffiti-Workshop (bis 21 Uhr) Check in your Reisesouvenirs André Nicolay: Die Entstehung einer Fantasiefigur. Vortrag/Kurzworkshop Check in your Reisesouvenirs Ilona & Salvador Rios: Tango Schnupperkurs mit Tango Rios. Tanz André Nicolay: Freiwillige vor - Handabdrücke machen. Aktion Theater KR-MG: Chor-Workshop. Musik Im 5 Minutentakt: Solo-Raumerkundung mit verbundenen Augen Artwars – costumes star wars & other universes. Foto-Shooting (bis 2 Uhr) Maria-Lenssen-Berufkolleg: Schminken wie in Hollywood (bis 22 Uhr) Check in your Reisesouvenirs Jutta Schmitz: QiGong - Eintauchen in die eigene innere Stille. Workshop Tanzworkshop Oriental Tanzworkshop Latin & Tango Argentino Tanzworkshop Krumping & HipHop Check in your Reisesouvenirs Ilona & Salvador Rios: Tango Salon. Freier Tanzabend. Tanz Tanzworkshop Flamenco Tanzworkshop Oriental Julia Jech: Tango Musik Live. Freier Tanzabend. Tanz & Konzert André Nicolay: Die Entstehung einer Fantasiefigur. Vortrag/Kurzworkshop Für alle – von allen! Offenes Projekt zur Selbstgestaltung Brigitte Hoth: Meditation Im Herzen der Stille. Workshop Martin Müllner: „Augenblicke“. Portraitshooting Tanzworkshop Latin & Tango Argentino Ilona & Salvador Rios: Tango Salon mit freiem Tanz. Tanz Tanzworkshop Krumping & HipHop Karaoke Hits der 80er Jahre Heiner Schmidt: Grundlagen Malen in Öl Tanzworkshop Flamenco Jutta Schmitz: QiGong - Eintauchen in die eigene innere Stille. Workshop emerging coordinates – magnets – waves. Lichtinstall. (bis 2 Uhr) Martin Müllner: In Kunst gebeamt. Portraitshooting Karaoke deutschsprachige Lieder Martin Müllner: „Augenblicke“. Portraitshooting Karaoke Rock und Pop Heiner Schmidt: Grundlagen Zeichnen. Karaoke nach Wunsch Heiner Schmidt: Grundlagen Aquarell Martin Müllner: In Kunst gebeamt. Portraitshooting Martin Müllner: „Augenblicke“. Portraitshooting Heiner Schmidt: Grundlagen Malen in Öl Heiner Schmidt: Grundlagen Zeichnen

06 08 19 08 15 08 05 15 30 32 33 33 08 39 41 41 41 08 05 41 41 05 15 34 39 44 41 05 41 45 47 41 39 42 44 45 44 45 47 45 47 44 44 47 47

00:00 00:00 00:00 00:00

Aftershowpartys Henry Storch: 60/70ies Funk&Soul. DJ-Set. Visuals: Metaloop Pierce aka „Von & Zu“: Live-DJ-Set & DIE NACHT-Resident-DJ’s Block Party. Mit DJ Barila Funk und Live-Set von Bluestaeb Trashdance mit DJs Meista Fader & Budda

49 50 51 52


eintrittspreise impressum 50 nachtaktiv – 6. Mönchengladbacher Kulturnacht Eintrittspreise Vorverkauf und Abendkasse: Vorverkauf 8,00 EUR, ermäßigt 6,00 EUR (für Schüler, Studenten, Inhaber des Mönchengladbachpasses). Der Vorverkauf endet am 28. Mai! Abendkasse 12,00 EUR, ermäßigt 8,00 EUR (für Schüler, Studenten, Inhaber des Mönchengladbachpasses). Freier Eintritt für: 1 Begleitung v. Rollifahrern/Blinden sowie für Kinder bis 14 Jahren (in Begleitung Erwachsener). Dafür gibt es ein Eintrittsband und: – freien Zugang zu allen nachtaktiv-Veranstaltungen (Ausnahme: Raumüber­ füllung) –N  utzung des NEW’-nachtaktiv-Bus-Shuttles sowie der innerstädtischen MöBus-Linien und MöBus-Nachtexpress-Linien am 04.06.16 zwischen 17 Uhr und Betriebsschluss. An den einzelnen Orten werden in der Kulturnacht keine zusätzlichen Eintrittsgelder erhoben. Achtung: Zerstörte oder nicht am Handgelenk getragene Eintrittsbänder haben keine Gültigkeit! Vorverkauf: in allen städtischen Kultureinrichtungen, z.B. Stadtbibliotheken, Musikschule, VHS, Museum Abteiberg sowie bei freien nachtaktivVeranstaltern (Liste unter nachtaktiv-mg.de) Online-VVK: ADticket.de Abendkasse: an allen Veranstaltungsorten außer Kunstfenster Impressum Herausgeber: Stadt Mönchengladbach, Kulturbüro Mönchengladbach nachtaktiv-Design-Team: hvd design, Denker Interaktive Werbeträger, spicOne multimedia, Königshaus, Spochtsfrau Realisation: Sabine Koch Druck: Odenkirchener Druck- und Verlags GmbH Auflage: 12.000 Bildnachweise: Torsten Faltin (5, 11), Walter von Kannen (6), Anne Offermanns, Nadine Klein, Ina Veiser, Fabio Borquez, Manfred Goergens (7), Hannah von Dahlen (8), Susanne Schnabel, Doris Seffern (9), ndoz.de Jo Geschke (10, 11), Ruth Zadow, Schwiers (11), Nadja Sinzigf, Matthias Stutte (12, 29), Alexander Wurm, Julia Jaksch (13), Claudia Tronicke (15), Lulugraphie Luisa Sole, Anke Apel (16), Carsten Jensen, Marc Krause (17), Johannes Veit (18), Klaus Hoesen, Daniel Karsch, Uwe Hillekamp (19), Eva Weinert, Rohan de Rijk (20), Alexey Soloviev, Michelle Hartl, Martin P. Junker (21), Christian Rondholz (22), mg-act.de, Annette Bernicke, Torsten Knippertz (23), Norbert Krause (25), Killerlady (27), Sascha und Matthias Stawinski, Hans-Georg Haas, Aitya Noreen (29), Sebastian Steegers, Diana Räder, Robert Bahr (31), David Denker (33), Gottfried Evers (34), Martin Müllner (35), Jaewon Chung (38), Franz Heinrich Busch (39) Wir haben uns bemüht, für alle Abbildungen die entsprechenden Inhaber der Rechte zu ermitteln. Sollten wir dabei etwas übersehen haben, bitten wir um Entschuldigung und Kontaktaufnahme.


veranstalter sponsoren, partner 51 Veranstalter: Jeder nachtaktiv-Ort ist sein eigener Veranstalter Koordination und Projektleitung:

Stadt Mönchengladbach Kulturbüro Krichelstraße 16 41050 Mönchengladbach Info-Telefon: 0 21 61-25 39 51 E-Mail: kulturbuero@moenchengladbach.de

QuartierskoordinatorInnen: Rheydt: Martin Junker Eicken/City: Marco Jonas Jahn Abteiberg: Norbert Krause Altstadt: Juana Andrisano

Hauptsponsoren

Quartierssponsoren DR. HARTLEB RECHTSANWÄLTE

Partner

klimaneutral

natureOffice.com | DE-281-977111

gedruckt


#namg16 nachtaktiv-mg.de

nachtaktiv MG 2016  

Programmheft der 6. Mönchengladbacher Kulturnacht - nachtaktiv 2016.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you