{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Kultur vermittlung Angebote fĂźr Kinder und Jugendliche in niederĂśsterreichischen Museen und Ausstellungen

2019 2020


Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in groĂ&#x;em MaĂ&#x; von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen. Astrid Lindgren

2


Das Museum als kunterbuntes Klassenzimmer Wie aufregend Wissensvermittlung sein kann, zeigen die niederösterreichischen Museen und Ausstellungen in dieser Broschüre. Egal, ob es um technisches, historisches oder naturkundliches Wissen geht – in jeder der hier genannten Ein­richtungen gibt es Angebote zum Angreifen und Selbstmachen, Erfragen und Verstehen. Damit der nächste Sommer nicht langweilig wird, haben wir heuer erstmals jene Museen zusätzlich gekennzeichnet, die auch in den Ferien spezielle Programme anbieten: von der Kräuterwerkstatt über das Nassfilzen bis hin zur Übernachtung im Museum. Tauchen Sie gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen in die spannende Themenvielfalt unserer niederösterreichischen Museen und Ausstellungen ein! Ulrike Vitovec Geschäftsführerin Museumsmanagement Niederösterreich www.kulturregionnoe.at

Ein Betrieb der Kultur.Region.Niederösterreich GmbH

1


Inhalt Seite 5

Seite 18

Seite 32

01 Benediktinerstift

27 Amethyst Welt Maissau 28 Der Heldenberg 29 Galerie grenzART

55 Himmelkeller – Hermann

Amstetten (AM) Seitenstetten 02 Fahrngruber Hammer und Köhlereimuseum 03 FeRRUM – welt des eisens 04 NÖ Mostviertelmuseum 05 Nostalgiemuseum Drahtesel & mehr 06 Ostarrichi MUSEUM Seite 8

Baden (BN)

07 Arnulf Rainer Museum 08 Beethovenhaus Baden 09 Kaiserhaus Baden 10 Rollettmuseum Baden 11 Museum Traiskirchen Seite 10

Bruck an der Leitha (BL)

12 Besucherwelt Flughafen

Wien-Schwechat

13 Haydn Geburtshaus

Rohrau

14 Römerstadt Carnuntum Seite 12

Gänserndorf (GF)

15 Eisenbahnmuseum

Strasshof

16 museumORTH 17 schlossORTH

Nationalpark-Zentrum

18 Schloss Eckartsau 19 Schloss Hof 20 Stillfried Zentrum der

Urzeit 21 Weinviertler Museumsdorf Niedersulz Seite 15

Gmünd (GD)

22 Das Kunstmuseum

Waldviertel 23 MAT – Museum Alte Textilfabrik 24 Papiermühle Mörzinger 25 SONNENWELT Großschönau 26 UnterWasserReich Schrems

Hollabrunn (HL)

Hollabrunn

30 Gottfried von Einem Haus 31 Nationalpark Thayatal Seite 20

Horn (HO)

32 Museum Horn 33 Krahuletz-Museum 34 Nostalgiewelt Eggenburg Seite 22

Korneuburg (KO)

35 Fossilienwelt 36 Langenzersdorf Museum Seite 23

Krems an der Donau (Stadt) (KS) 37 museumkrems 38 Kunstmeile Krems Seite 24

Krems (KR)

39 Fassbinderei- und

Weinbaumuseum

40 Freilichtmuseum Elsarn 41 LOISIUM WeinWelt 42 Römermuseum Mautern 43 Schifffahrtsmuseum Spitz 44 Stift Dürnstein 45 Wallfahrtsmuseum Maria

Langegg

Seite 27

Melk (ME)

46 Besucherkraftwerk Ybbs-

Persenbeug 47 Burgruine Aggstein 48 Museum ERLAUF ERINNERT 49 Haubiversum – Die BrotErlebniswelt 50 Kartause Aggsbach 51 Schallaburg 52 Schloss Artstetten 53 Stift Melk 54 Welserturm Pöchlarn

Mistelbach (MI) Bauch Museum

56 Liechtenstein Schloss

Wilfersdorf

57 MAMUZ 58 Michelstettner Schule –

NÖ Schulmuseum

59 Nonseum Herrnbaumgarten 60 Ruine Staatz 61 Schlossmuseum Loosdorf 62 VINO VERSUM Poysdorf Seite 36

Mödling (MD)

63 Museum Mödling –

Thonetschlössl

Seite 36

Neunkirchen (NK)

64 Brot und Mühlen Museum 65 Städtisches Museum

Neunkirchen

Seite 37

St. Pölten (Stadt) (P)

66 Diözesanmuseum St. Pölten 67 Museum

Niederösterreich – Haus der Geschichte 68 Museum Niederösterreich – Haus für Natur 69 Stadtmuseum St. Pölten Seite 39

Sankt Pölten (PL)

70 Dorfmuseum Weinburg 71 Heimatmuseum Gablitz 72 Urzeitmuseum Nussdorf-

Traisental

73 Wienerwaldmuseum

Eichgraben

74 Wilhelmsburger Geschirr-

Museum

75 World of STYX Seite 42

Scheibbs (SB) 76 Erlauftaler

Feuerwehrmuseum

77 Kinderbuchhaus im

Schneiderhäusl

78 Museum im Ledererhaus

Purgstall

2


87 WT

31

22 26 GD

HO

23

24

32

97

25

ZT

AM

54

46 06

49 02-03

88 WY 89

76

48 77

27 30

53

50

TU

80

MI KO

82

51 ME

70 74

35

79 83

21 20

55

36 81 86 84-85

15 GF

71

73

PL

62 59 57 56

58

29

P

66-69

75

61

28

41 39

37-38 44 KS 43 42 45 72 47

ME 52

04 05 01

40

KR

60

HL

33-34

12

MD 63

07-10 11

78

AM

BL

18

14 13

BN

LF SB

16-17

19

96

WB

90-91 WN

65 64

94

NK

93 WB

Seite 44

Tulln (TU)

79 Egon Schiele Museum 80 Franz Schubert und sein Freundeskreis 81 museum gugging 82 Oskar Mann Heimatmuseum 83 Römermuseum Tulln 84 Stadtmuseum Klosterneuburg 85 Stift Klosterneuburg 86 Universalmuseum Kierling

92

95 Seite 51

Wiener Neustadt (WB)

93 Archäologisches Freilichtmuseum

Schwarzenbach

94 Museum für Zeitgeschichte im

HackerHaus

Seite 48

95 Museumsdorf Krumbach 96 Waldbauernmuseum Gutenstein

87 Informationszentrum und Museum

Seite 53

Seite 48

97 Waldviertler Erdäpfelwelt

Waidhofen an der Thaya (WT) Thayatal-Naturpark Dobersberg

Waidhofen an der Ybbs (WY) 88 5 Elemente Museum 89 Schaukraftwerk Schwellöd Seite 49

Wiener Neustadt (Stadt) (WN) 90 Museum St. Peter an der Sperr 91 Kasematten Wiener Neustadt 92 Zinnfigurenwelt Katzelsdorf

Zwettl (ZT)

Schweiggers

Legende für die Folgeseiten: Fixtermine, buchbare Angebote, Ferienangebote ê Registrierte Museen ê Museen mit Gütesiegel Geburtstagsfeier im  Museum möglich

3


www.noemuseen.at Besuchen Sie unsere Website, um mehr über die rund 750 musealen Einrichtungen in Niederösterreich zu erfahren. Dort finden Sie weitere Angebote (wie Rätselralleys, Audioguides, Vermittlungsangebote für Erwachsene und vieles mehr) und Informationen über Veranstaltungen der Museen, Sammlungen und Ausstellungshäuser. In gedruckter Form können Sie sich in der jährlich erscheinenden Ausstellungsbroschüre einen Überblick verschaffen. Bestellungen und Informationen 02742 90666 6116 oder office@noemuseen.at

4


Amstetten 02

Benediktinerstift Seitenstetten

Fahrngruber Hammer und Köhlereimuseum

Am Klosterberg 1, 3353 Seitenstetten www.stift-seitenstetten.at Sabine Fallmann 07477/42300 223 kultur@stift-seitenstetten.at Mai bis Oktober, für Gruppen ganzjährig

In der Noth 40, 3341 Ybbsitz www.schmieden-ybbsitz.at 07443/85300 info@ferrum-ybbsitz.at Mai bis Oktober

Der Vierkanter Gottes mitten im Mostviertel

Im Fahrngruber Hammer wurden seit dem 16. Jahrhundert bis herauf in die 80er-Jahre des 20. Jahrhunderts Hacken, Äxte und Beile erzeugt. Heute dient das Hammerwerk für Schauschmiedevorführungen und Schmiedekurse. Beim Schmiedetag können die großen und kleinen Besucher nicht nur dem Schmied über die Schultern schauen, sondern auch selbst Hand anlegen und versuchen, das heiße Eisen zu verformen und z.B. einen Nagel selbst schmieden. Bei der Schmiedevorführung können Sie authentisch erleben, wie eine Hacke geschmiedet wird. Das angeschlossene Köhlereimuseum dokumentiert die einfache und professionelle Form der Köhlerei.

Das atemberaubende Ensemble des Stiftes Seitenstetten mit seiner barocken Kirche und seiner Kunstsammlung, sowie der historische Hofgarten locken Gäste von Nah und Fern. Der historische Hofgarten lädt zum Verweilen und Spazieren ein. Vom Labyrinth bis zum Insektenhotel haben kleine Gäste viel zu entdecken. Geheimnisvolles Kloster – verschlossene Räume Interaktive Führung im lebendigen Kloster mit Blick hinter die verschlossenen Türen 6-14 J., 1 h, € 5,50 Hofgarten einst & jetzt 900 Jahre Gartengeschichte verpackt in einer Erlebnisreise 6-14 J., 1 h, € 5,50 Kinderworkshop Kräuterwerkstatt Wir bereiten eine Kräuterjause und entdecken Wildkräuter im Klostergarten Di., 7. Juli 2020 6-12 J., 3 h, € 9,-

© Andreas Kronsteiner

© Doris Schwarz König, WeinFranz

01ê

Erlebnis-Schmiedetag

Erlebnis-Schmiedetag Jeden 1. So. im Monat, 14-17 Uhr, 6-99 J., € 2,-

Kinderworkshop Klostergarten Kunterbunt An diesem kunterbunten Tag entdeckst du, wie wichtig essbare Pflanzen sind, was sie zum Wachsen brauchen und wie sie schmecken. Di., 4. Aug. 2020 6-12 J., 3 h, € 9,-

5


04

FeRRUM – welt des eisens

NÖ Mostviertel­ museum

Markt 24, 3341 Ybbsitz www.schmieden-ybbsitz.at/FeRRUM 07443/85300 info@ferrum-ybbsitz.at ganzjährig

Sportplatzstraße 5, 3350 Haag www.mostviertelmuseum.at Silke Fiedermutz, Stefanie Gaßner 07434/42423 stadtamt@haag.gv.at Mai bis Oktober

Heavy Metal

Kinder und Jugendliche können im FeRRUM eintauchen in die Welt der Schmiede und der Schwarzen Grafen. Sie erfahren dabei, woher der wertvolle Rohstoff Eisen kam und warum er Wohlstand in die Region gebracht hat. Auf den vielen interaktiven Stationen können Sie erleben, wie sehr Eisen uns auch heute noch umgibt und unser Leben beeinflusst. Das Laboratorium bietet ihnen Einblicke in die naturwissenschaftlichen Dimensionen der Metalle: Wo kommt Metall vor? Was kann Metall? etc. Auf Spurensuche der Schwarzen Grafen 6-10 J., 1 h, € 5,- (ab 20 Pers.) Spurensuche „Eisen“ 11-14 J., 1 h, € 5,- (ab 20 Pers.)

Kulturgeschichte der Region Mostviertel

In unseren Programmangeboten wird die ländliche Kulturgeschichte und die Lebenswelt der Most produzierenden Personen von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts, der Zeit der größten Mostproduktion, hautnah erlebbar. Die inhaltliche Aufbereitung mit der Wanderung durch das Mythische und Mystische, durch die Welt des Volksglaubens, wechselt mit Abbildungen und Informationen aus der bäuerlichen Welt und der großen europäischen Obstbaugeschichte. Wir haben dazu Museumsprogramme erarbeitet, die für die einzelnen Altersgruppen spannend und anschaulich aufbereitet werden. „Such den Seppl“ – Das lustige Museumsspiel Ziel ist es, den Seppl zu finden, denn der Lauser versteckt sich gerne. Am liebsten hinter seltsam aussehenden Gegenständen, die früher in Verwendung waren. Wofür? Das gilt es herauszufinden … 5-8 J., 1,5 h, Pauschale € 16,- / Gruppe + € 1,- / Kind „Was ist das?“ – Das knifflige Museumsrätsel Gegenstände des Museums geben Rätsel auf. Wer findet das richtige Ausstellungsstück? Gemeinsam mit der Vermittlerin gehen die Kinder vielen heute unbekannten Gegenständen nach. 8-10 J., 1,5 h, Pauschale € 16,- / Gruppe + € 1,- / Kind

6

© Stadtgemeinde Haag / Hartwig Zögl

© Dominik Stixenberger

Amstetten 03êê


Amstetten 06ê

Nostalgiemuseum Drahtesel & mehr

Ostarrichi MUSEUM

Hauptstraße 7, 3314 Strengberg www.drahtesel-museum.at Barbara Schneider 0676/3238572 drahtesel-museum@aon.at ganzjährig

Millenniumsplatz 1, 3364 Neuhofen/Ybbs www.museum-ostarrichi.at Katharina Eibensteiner 07475/52700 40 office@ostarrichi-kulturhof.at Mitte April bis Ende Oktober

Vom Laufrad zum E-Bike

OSTARRICHI: „Entdecke Österreich“

Das „Rad der Zeit“ dreht sich im Nostalgie­ museum „Drahtesel & mehr“ auf kurzweilige Art und Weise weiter. Vom ersten HolzLauf-Rad über’s Feuerwehr-Einsatz-Rad bis zum Speed-starken E-Bike lässt sich die Geschichte des umweltfreundlichen Fortbewegungsmittels anschaulich erleben. Eine Oldtimer-Traktoren-Kollektion mit Mitfahrmöglichkeit oder eine Testfahrt mit dem Mini-E-Auto, E-Bike oder dem TandemDrahtesel runden das Erlebnis-Angebot ab. Vom Laufrad übers Kleinkind-Elektro-Auto bis zum Tandem- oder Elektro-Bike 4-16 J., ca. 1,5 h, gratis

© Franz Jetzinger

© Nostalgiemuseum Drahtesel & mehr

05

Die Ausstellung OSTARRICHI: „Entdecke Österreich“ ist eine gelungene Schau zur Geschichte unseres Landes. Die Museumsgäste durchwandern die 1000-jährige Geschichte Österreichs in 7 Schritten – vom ersten Herzog bis zum letzten Kaiser – und lernen die namensgebende Urkunde Österreichs kennen. Die Ausstellung lädt zum Staunen, Informieren und Nachdenken ein. Vor allem für Schulen interessant: Alle Informationen und Arbeitsblätter sind auch in den Sprachen Englisch und Russisch verfügbar. So können die Englischstunden im Museum abgehalten und gleichzeitig interessante Details zur österreichischen Geschichte vermittelt werden. Geschichtsdetektive inkl. Kreativstation: Krone basteln und Urkunde mit Bienenwachs besiegeln 8-12 J., 2 h, € 5,Kaiser – Kanzler – kinderleicht optional inkl. Kreativstation: Krone basteln und Urkunde mit Bienenwachs besiegeln 10-14 J., 2 h, € 5,Omas Jahrhundert im Zeitraffer 13-19 J., 1-1,5 h, € 5,-, ab 18 J. € 6,50 Nachts im Museum Schlafen zwischen historischen Texten und Ausstellungsstücken, Do., 9. Juli 2020, 18 Uhr 6-10 J., € 5,-

7


Beethovenhaus Baden

Josefsplatz 5, 2500 Baden www.arnulf-rainer-museum.at 02252/209196 13 vermittlung@arnulf-rainer-museum.at ganzjährig

Rathausgasse 10, 2500 Baden www.beethovenhaus-baden.at Gabi Fischer 02252/86800 585 willkommen@beethovenhaus-baden.at ganzjährig

Das Arnulf Rainer Museum befindet sich im historischen Frauenbad aus dem Jahre 1821, das vor 10 Jahren ästhetisch auf höchstem Niveau adaptiert wurde. Junge Menschen werden eingeladen, sich aktiv mit dem Werk Arnulf Rainers zu befassen, der 1929 in Baden geboren wurde und heute zu den weltweit anerkanntesten zeitgenössischen Künstlern zählt. So können sie sich in Form eines selbst gedrehten Videos mit dem Thema Rebellion und Provokation auseinandersetzen, oder bei einem nächtlichen Streifzug ausgerüstet mit einer Taschenlampe als „Kunstdetektive“ die Werke Arnulf Rainers spielerisch entdecken. LUCY ELECTRIC – Museum bei Nacht Jeden 1. Sa. im Monat, 17 Uhr 6-11 J., 1 h, € 12,Familienführung Jeden So., 14 Uhr 6-19 J., 1h, € 5,50 / Kind, € 7,50 € / Erw. Führungen und Workshops für Schulen 5-19 J., 1,5 h, € 4,wild@art – Die Jungen Wilden im Museum 14-17 J., 3 h, Schülerinnen und Schüler € 7,50, bei indiv. Buchung € 15,- / Kind Sommerworkshops für Kinder ab 8 J. Termine online

Begegnung mit Beethoven

Ludwig van Beethoven kurte regelmäßig in Baden und stieg 1821 bis 1823 im Haus Rathausgasse 10 ab. Heute ist in diesem Beethovenhaus ein Museum untergebracht, das sich in den biedermeierlichen Wohnräumen vor allem mit jenen Kompositionen Beethovens befasst, die in Baden entstanden sind – darunter die Neunte Symphonie, auch bekannt als die „Europahymne“. Für Kinder gibt es ein Memory, sie dürfen zeichnen und sogar selbst Musik machen – so lernen sie das große Genie und sein Werk besser kennen. Dabei zeigen sie sich jedesmal davon beeindruckt, wie Beethoven komponieren konnte, ohne selbst zu hören. HÖRT BEETHOVEN!? Jeden 1. Sa. im Monat, 10.30-12 Uhr 6-11 J., € 5,HÖRT BEETHOVEN!? 6-11 J., 1,5 h, Pauschale € 70,BEST of BEETHOVEN? für Schulen 6-18 J., 1 h, € 3,Familienführungen ab 5 J., 1 h, Pauschale (bis 10 Pers.) € 35,-, ab 11 Pers.: € 3,50 Ferienspiel Termine online

© Schoerg Beethovenhaus Baden

08

Arnulf Rainer Museum

Gegenwartskunst als Quelle der Inspiration

8

© Arnulf Rainer Museum

Baden 07


Baden 10ê

Kaiserhaus Baden

Rollettmuseum Baden

Hauptplatz 17, 1. Stock, 2500 Baden www.kaiserhaus-baden.at Gabi Fischer 02252/86800 585 gabi.fischer@baden.gv.at ab 9. November 2019 ganzjährig

Weikersdorfer Platz 1, 2500 Baden www.rollettmuseum.at Birgit Doblhoff-Dier 02252/86800 580 museum@baden.gv.at ganzjährig

Mythos Ludwig Van

Ein Museum mit Geschichte

Im Kaiserhaus Baden dreht sich bei der Ausstellung MYTHOS LUDWIG VAN alles um Ludwig van Beethoven. Zum 250. Geburtstag des großen Komponisten werden seine Person, sein Leben und Werk aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Wer war dieser große Musiker? Ein Genie? Ein Rebell? Ein Mythos? Die erlebnisorientierte Ausstellung richtet sich an Besucherinnen und Besucher, die Beetho­ ven spielen, aber auch an jene, die ihn nur vom Hörensagen kennen. Sie wendet sich an dieje­ nigen, die ihn lieben, aber auch an jene, die ihn hassen – und an jene, die Beethoven für einen Hund halten. Das Programm „Immer dieser ­Ludwig“ richtet sich mit speziellen Führungen und Workshops an Schulen. Familienführung Jeden 1. Sa. im Monat, 14 Uhr 1h, € 2,50 Immer dieser Ludwig! Ludwig, wir hören dich! 6-10 J., 1,5 h, € 3,Ludwig, wir finden dich! 10-14 J., 1,5 h, € 3,Ludwig, wir folgen dir! 14-19 J., 1,5 h, € 3,Ferienspiel Termine online

© Rollettmuseum Baden

© Abteilung Museen Baden

09

Das Rollettmuseum ist das älteste noch bestehende Museum Niederösterreichs und zeigt die wechselvolle Geschichte des Kurortes Baden, von der Jungsteinzeit bis ins 20. Jahrhundert. Zwei Säle geben Einblick in das „Universalmuseum“ des Museumsgründers Anton Rollett. Hier werden auch ungewöhnliche Sammlungen gezeigt, wie die Gall’sche Schädelsammlung oder „Reisesouvenirs“ aus der ganzen Welt – ägyptische Mumie inklusive. Im Rahmen von Themenführungen wird je nach Lernstoff auf einzelne Zeitepochen näher eingegangen, wobei das aktive Lernen über den Schulstoff hinaus im Vordergrund steht. Spezielle Familienführungen 0-99 J., 1 h, Pauschale (bis 10 Pers.) € 35,-, ab 11 Pers. € 3,50 Themenführungen für Volksschulen 6-10 J., 50 min, € 2,50 Aus GROSS wird KLEIN: Modelle im Rollettmuseum 6-10 J., 1,5 h, € 2,50 Von Rittersfrauen und Schwefelmännern: Sagenführung im Rollettmuseum 6-10 J., 1,5 h, € 2,50 Was man am Körper trägt 10-18 J., 1,5 h, € 2,50 Ferienspiel Termine online

9


Besucherwelt Flugha­ fen Wien-Schwechat

Wolfstraße 18, 2514 Traiskirchen www.stadtmuseum-traiskirchen.at Mag.a Karin Weber-Rektorik 0664/2024197 info@stadtmuseum-traiskirchen.at Mai bis November, für Gruppen ganzjährig

Flughafen Wien-Schwechat, 1300 Schwechat www.viennaairport.com/besucherwelt 01/7007 22150 besucherwelt@viennaairport.com ganzjährig außer Sonntag

Wie war das so vor 100 Jahren?

Faszination Flughafen

Mia Mautz Kinderführungen So., 3. Mai 2020 So., 4. Okt. 2020 So., 1. Nov. 2020 So., 15. Nov. 2020 (Leopoldi) Mia Mautz Ferienführungen Di., 7. April 2020 So., 5. Juli 2020 So., 2. Aug. 2020 Feuer und Flamme So., 7. Juni 2020 So., 6. Sept. 2020

Jeweils: 10 Uhr, 5-14 J., 1,5 h, € 3,-

Seit 65 Jahren jeden Tag 24 Stunden in Betrieb: das ist der Flughafen Wien. Nach einer Bustour über das Vorfeld geht es in den Erlebnisraum rund um die Luftfahrt, welcher gemeinsam mit dem bekannten Kinderbuchautor und TV-Star Thomas Brezina entwickelt wurde: einmal einen Flug aus der Cockpit-Perspektive erleben, einen Koffer auf seiner Reise von der Aufgabe zur Abholung begleiten und den Flughafen aus dem virtuellen Tower überblicken. Abschließend kann noch der 180-Grad-Blick von der Besucherterrasse genossen werden. Flugerlebnis pur! Follow Me-Tour 2-8 J., ca. 1,5 h Besucherwelt-Tour 2-16 J., ca. 2,5 h

Jeweils: € 10,90 / Kind, € 15,90 / Erw., ab 20 Kindern je € 9,90 / Kind und 2 Begleitpers. frei

© Flughafen Wien AG

10 12

Museum Traiskirchen

Das Museum Traiskirchen in der ehemaligen Kammgarnspinnerei Möllersdorf ist mit seinen umfangreichen Sammlungen eines der vielfältigsten Museen Österreichs. Bei den Mia Mautz Kinderführungen wird jungen Besucherinnen und Besuchern gezeigt, wie früher gelebt, gearbeitet, eingekauft oder gespielt wurde. So können sie mit Handdruckspritzen händisch „Feuer löschen“, in der Matador-Sammlung Modelle bauen oder in der historischen Ladenstraße „Einkaufen spielen“. Weitere Schwerpunktführungen konzentrieren sich auf heimische Wildtiere, die Wollverarbeitung oder das Feuerwehrwesen.

10

© Museum Traiskirchen

Baden / Bruck an der Leitha

11êê


14êê

Haydn Geburtshaus Rohrau

Römerstadt Carnuntum

Obere Hauptstraße 25, 2471 Rohrau www.haydngeburtshaus.at Ingeborg Mohrenberger 02164/2268 noe-haydngeburtshaus.rohrau@noel.gv.at Ende März bis Anfang November, für Gruppen ganzjährig

Hauptstraße 1A, 2404 Petronell-Carnuntum www.carnuntum.at Dr.in Marion Großmann 02163/33770 roemerstadt@carnuntum.at 20. März bis 15. November

Comic erzählt Musikgeschichte

Carnuntum macht Geschichte für alle Altersgruppen erlebbar. Schülerinnen und Schüler erhalten hier auf spielerische und wissenschaftlich fundierte Weise Einblick in 2.000 Jahre römische Vergangenheit. Im rekonstruierten Stadtviertel locken ganzjährig beheizte Thermen, prächtige Wandmalereien und funktionstüchtige Küchen. Zwei Amphitheater und eine Gladiatorenschule entführen in die Welt der Arenakämpfer. Im Museum Carnuntinum, dem Schatzhaus von Carnuntum, werden in der Ausstellung „Der Adler Roms“ die römischen Legionen in den Mittelpunkt gestellt.

Südöstlich von Wien befindet sich in der Gemeinde Rohrau das Geburtshaus von zwei der bedeutendsten Komponistenpersönlichkeiten der Musikgeschichte: Joseph und Michael Haydn. In dem schilfgedeckten Bauernhaus, das sich der Wagnermeister Mathias Haydn um 1728 gebaut hatte, können Besucherinnen und Besucher in die Geschichte der beiden Komponisten eintauchen. In der 2017 neu eröffnete Dauerausstellung verbindet eine Graphic Novel die einzelnen Räume und veranschaulicht – vor allem dem jungem Publikum – die Geschichte der Familie Haydn und das Leben und Wirken der Brüder. Peppi und die Steckerlgeige 6-10 J., 1 h, € 5,Workshop „Die Haydn-Stars“ 6-10 J., 1,5 h, € 7,-, mit Führung € 9,-

Bruck an der Leitha

© atelier olschinsky

© Nicole Heiling

13ê

Wieviel Römer steckt in dir?

Junge Römer 5-8 J., 1,5-2 h, € 6,Lebendiges Amphitheater 6-14 J., 2,5-3 h, € 8,Römische Detektive – Rätselrallye 8-19 J., 2,5-3 h, € 8,Archäologie erleben 10-14 J., 2,5-3 h, € 8,Im Dienst der Kaiser 13-19 J., 1,25 h, € 6,-

11


museumORTH

Sillerstraße 123, 2231 Strasshof eisenbahnmuseum-heizhaus.com Barbara Schuhmacher 02287/3027 office@eisenbahnmuseum-heizhaus.com ganzjährig

Schlossplatz 1, 2304 Orth/Donau www.museum-orth.at Annemarie Täubling, BA 0676/5642767 schloss@orth.at 21. März bis 1. November

Das lebendige Museum

Tor in die Vergangenheit

Dampftag Einmal auf dem Führerstand einer laufenden Dampflokomotive stehen! Termine online 3-99 J., € 5,50 / Kind, € 11,- / Erw. Volle Kraft voraus! 3-15 J., 1h, € 3,60 (ab 15 Pers.) Total im Dampf! 16-19 J., 1,5 h, € 5,40 (ab 15 Pers.)

schlossORTH an der Donau ist Zentrum von Natur und Kultur. Als prunkvoller Renaissancebau war das Schloss einst Sitz des Niklas Graf von Salm. Im 19. Jahrhundert wohnte Kronprinz Rudolf hier und lud die Schrammeln zu sich ein. Heute ist das Schloss vielfältig genutzt: Einerseits als Tor in die Vergangenheit, durch das museumORTH, wo die Kulturgeschichte der Region im Mittelpunkt steht. Naturerlebnisse bietet schlossORTH andererseits als Tor zur Au und zum Nationalparkzentrum. Märchenhaftes im schlossORTH 4-8 J. Urgroßmutters Fotoalbum 8-12 J. Sagenumwoben – Geschichtenreich – schlossORTH 8-12 J.

Jeweils: 2 h, € 7,-, mind. 15 Kinder, je 10 Kinder eine Begleitpers. frei

© Steve Haider

16

Eisenbahnmuseum Strasshof

Im Eisenbahnmuseum Strasshof finden kleine und große Kinder kleine und große Eisenbahnen mit und ohne Dampf vor. Heizhaus, Drehscheibe, Wasserturm und Kohlenaufzug: alles kann hier besichtigt werden. Das Heizhaus ist in erster Linie Unterstand und Werkstätte für betriebsfähige Lokomotiven und solche, die es noch werden wollen. Um diese kümmern sich die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums. Speziell für Kinder wurde eine Gartenbahn angelegt und in „Lehmanning“ dürfen Kleinen selbst Hand anlegen. An jedem Sonn- und Feiertag ist Fahrbetrieb, an Dampftagen kann man sogar eine Dampflokomotive in Aktion sehen.

12

© Eisenbahnmuseum Strasshof

Gänserndorf 15êê


Gänserndorf 18êê

© ÖBf Archiv / Kovacs

© Niederösterreich-Werbung, Newman

17

schlossORTH Nationalpark-Zentrum Schloss Eckartsau Schlossplatz 1, 2304 Orth/Donau www.donauauen.at 02212/3555 schlossorth@donauauen.at Ende März bis November

Auf du und du mit dem Nationalpark

Begib dich mit den Nationalpark-Rangerinnen und -Rangern auf eine Forschungsreise der besonderen Art! Auf unserem Auerlebnisgelände kannst du Sumpfschildkröten, Wasserfröschen, Ringelnattern und Zieseln, sogar Fischen und auch Störchen begegnen. Die Tiere zu beobachten, ihren Lebensraum und ihre Besonderheiten kennen zu lernen, das steht beim Nationalpark-Zentrum im Mittelpunkt. Dem spielerischen Entdecken sind keine Grenzen gesetzt! Auforscherinnen und -forscher unterwegs Mit Rangerinnen und Rangern auf Expedition. 4-19 J., 3 h, € 8,50 Tschaikenfahrt und Auspaziergang Mit einem historischen Donauschiff-Nachbau aus Holz auf der Donau unterwegs, anschließend Spaziergang 4-19 J., 3 h, € 19,Schlauchbootfahrt und Auspaziergang Per Paddel und Pedes durch die Donau-Auen: der beste Weg, um die Vielfalt zu erleben! 10-19 J., 3 h, € 18,-

Schloss, 2305 Eckartsau www.schlosseckartsau.at Dipl.-Ing.in Elisabeth Sandfort, Carina Hammer 02214/2240 schlosseckartsau@bundesforste.at 1. April bis 1. November

Glanz und Untergang des Hauses Habsburg

Schloss Eckartsau ist ein ehemaliges Jagdschloss der Habsburger. Von Maria Theresia erworben und später von Thronfolger Franz Ferdinand renoviert, war es der letzte Wohnsitz von Kaiser Karl I. in Österreich. Hier werden die letzten Stunden von Österreich-Ungarn und der Kaiserfamilie vor der Abreise ins Exil am Schauplatz des historischen Geschehens hautnah erzählt! Im Mittelpunkt der Kulturvermittlungsangebote stehen zum einen die Besitzerinnen und Besitzer sowie die Bewohnerinnen und Bewohner von Schloss Eckartsau, zum anderen – spielerisch aufbereitet – das Thema Jagd und die Tierwelt der Au Kronluster & Stiefelknecht 6-14 J., 1,5 h, € 6,- (ab 15 Pers.) Kaiserliches Jagdgetöse 8-18 J., 1,5 h, € 10,- (ab 20 Pers.) Interview mit dem Kaiser 10-16 J., 1 h, € 5,- (ab 15 Pers.)

Ferienspiel mit wöchentlich wechselndem Programm Juli und August, jeden Do., 14-17 Uhr 4-12 J.

13


Schloss Hof

Stillfried Zentrum der Urzeit Hauptstraße 23, 2262 Stillfried www.museumstillfried.at Dr.in Walpurga Antl-Weiser 0676/6113979, 0676/5498915 stillfried@aon.at April bis 15. November

Barocke Lebensfreude

Tierisches Schloss Hof – Den Gutshof entdecken und erobern 4-10 J., 1 h, € 5,- (ab 20 Pers.)

In Stillfried an der March ist eine ununter­­ brochene Besiedlung seit 30.000 Jahren nachgewiesen und im Museum anschaulich dokumentiert. Schülerinnen und Schüler können das Museum als Urzeit-Detektive erkunden und anhand von Aufgaben Buchstaben für den ­Lösungscode sammeln. Schulgruppen erhalten durch das Angreifen verschiedener Funde auch ein Gefühl für die in der Urgeschichte verwendeten Materialien. Ein eigener Schwerpunkt für Gruppen widmet sich der Jagd, vom Tanzen und Trommeln beim Aufbruch bis zum Festhalten der Erlebnisse in Form von Höhlenmalerei. Ein drittes Vermittlungsangebot führt zur nahe gelegenen Wallanlage, wo sich die Kinder vor Ort ein Bild von einer bronzezeitlichen Burg an der Bernsteinstraße machen können.

Barockes Schlossleben 4-19 J., 1 h, € 6,- (ab 20 Pers.)

Mammutjagd 4-7 J., ca. 1,5-2 h, € 4,- (ab 15 Pers.)

Kronprinz Rudolf auf Schloss Hof 4-19 J., 1 h, € 6,- (ab 20 Pers.)

Betty Bernstein Rätselrallye 8-12 J., ca. 2 h, € 4,- (ab 15 Pers.)

Sisi on Tour auf Schloss Niederweiden 4-19 J., 1 h, € 6,- (ab 20 Pers.)

Die bronzezeitliche Burg an der Bernsteinstraße 8-14 J., ca. 2-2,5 h, € 5,- (ab 15 Pers.)

Perücke, Fächer, Menuett – Eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert Jeden So., 13 Uhr, 1 h, 4-6 J. € 3,-, 6-10 J. € 13,-

Auf geheimen Pfaden – Abenteuer und Spannung liegen in der Luft! 8-19 J., 1h, € 7,- (ab 20 Pers.) Ferienspiel Termine online

Von der Eiszeit ins Mittelalter

© Museum Stillfried

20ê

Schloss Hof 2294 Schloßhof Nr. 1 www.schlosshof.at Joachim Beck 02285/20000 838 beck@schlosshof.at ganzjährig Das von Prinz Eugen und Maria Theresia gestaltete und bewohnte Schloss Hof ist ein barockes Baujuwel, das heute noch das Lebensgefühl des 18. Jahrhunderts in lebhafter Weise vermittelt. Mit den unterschiedlichen Kulturvermittlungsangeboten kann man die Besonderheiten des Schlosses mit seinen prunkvollen Gemächern, seiner prachtvollen Gartenanlage und seinem von vielen Tieren bewohnten Gutshof näher kennenlernen.

14

© SKB / Astrid Knie

Gänserndorf 19ê


22ê

Weinviertler Muse­ umsdorf Niedersulz

Das Kunstmuseum Waldviertel

2224 Niedersulz Nr. 250 www.museumsdorf.at Hedwig Fradinger 02534/333 buchung@museumsdorf.at 15. April bis 1. November

Mühlgasse 7a, 3943 Schrems www.daskunstmuseum.at Mag.a Karin Antoni 02853/72888 info@daskunstmuseum.at März bis Jänner

Ein Dorf wie anno dazumal

Kunst hautnah und mit allen Sinnen erleben

Im Museumsdorf Niedersulz wurde ein Weinviertler Dorf um 1900 mit rund 80 Gebäuden originalgetreu wiedererrichtet. Es gibt jungen Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt vor über 100 Jahren. Altersgerechte Programme vermitteln das Alltagsleben in einem Dorf sowie bereits in Vergessenheit geratene Handwerkstechniken. Betty Bernstein Familienführung Jeden 1. und 3. So. im Monat, 15 Uhr 1 h, € 4,Butter stampfen! Leben und Arbeiten im Dorf um 1900 6-10 J., 1,5 h, € 6,Ziegel schlagen! Vom Lehm zum Ziegel 6-10 J., 1,5 h, € 6,Kräuterzauber! Pflanzen und ihre Verwendung 6-10 J., 1,5 h, € 8,-

Gänserndorf / Gmünd

© IDEA

© Museumsdorf Niedersulz / Christoph Wannerer

21êê

Auf einer Fläche von 14.000 m2 lädt das Kunstmuseum in Schrems mit jährlich neuen, informativen und spannenden Erlebnisausstellungen zu einer Entdeckungsreise in die faszinierende Welt der Kunst ein. Das inspirierende Umfeld von Museum und Skulpturen-Park ermöglicht ein ganzheitliches Erlebnis von Kunst, Natur, Fantasie und Kreativität. Ein abwechslungsreiches Workshop-Programm lädt ein zum Erproben künstlerischer Techniken. Keramik- und Kunstkurse 5-10 J., 2 h, € 16,- oder 10-19 J., 3 h, € 22,Termine online Bildhauereikurse 10-19 J., 2-3 h, € 18,Termine online

Henne, Ziege, Schwein – Entdeckt Weinviertler Bauernhöfe und ihre tierischen Bewohner! 11-17 J., 1,5 h, € 6,-

Führung und Kreativ-Kurs: Keramik, Gips oder Malerei / Collage 6-18 J., ca. 3,5 h, € 16,- (Malerei / Collage), € 18,(Keramik oder Gips)

Wagenrad, Leisten und Blasebalg – Entdeckt alte Handwerksberufe! 11-17 J., 1,5 h, € 6,-

Keramik – Kerzenhalter und Windlichter formen und bemalen Sa., 2. Nov. 2019, 14-16 Uhr, 5-19 J., € 16,-

Ferienspiel Termine online

Nassfilzen – bunte Objekte aus Schafwolle Sa., 4. Jän. 2020, 14-17 Uhr, 5-19 J., € 16,-

15


Papiermühle Mörzinger

In der Brühl 13, 3970 Weitra www.textilstrasse.at Brigitte Temper-Samhaber, Verena Pollak-Kader 0664/2415952 textilmuseum_weitra@a1.net Mai bis Oktober, für Gruppen ganzjährig

3972 Bad Großpertholz 76 www.papiermuehle.at Siegfried Mörzinger 02857/2240 papiermuehle@a1.net März bis Oktober

Textilgeschichte zum Selbermachen

Büttenpapier – Ein alter Hadern

Filzen oder freies Weben Die ursprünglichste Methode der Stofferzeugung ist das Filzen mit Schafwolle: In kürzester Zeit entsteht eine Kugel aus Wolle! 3-12 J., 1,5 h, € 6,Drucken mit der Natur – Drucken mit Müll Die Arbeitswelt vor 100 Jahren – Arbeitsmethoden der Textilindustrie 6-19 J., 1,5 h, € 6,Kinderführung Lebens- und Arbeitswelten Lustvolle Vermittlung der Geschichte der Textilerzeugung der letzten 100 Jahre bis in die Gegenwart Fr., 3. Juli 2020, 15 Uhr 6-19 J., 1,5 h, € 5,50

Die handwerkliche Herstellung von handgeschöpftem Büttenpapier hat in Europa eine jahrhundertalte Tradition. Das Papier wird aus sogenannten Hadern, weißen Baumwollresten, hergestellt. Seit 1789 produziert die „Wurzmühle“ Büttenpapier in erstklassiger Qualität. Bei Führungen können die kleinen und großen Gäste selber Hand anlegen und ihr Papier schöpfen, gautschen und pressen. Ihr Blatt können Sie natürlich danach mitnehmen. Schöpfen, Gautschen, Pressen Von der Entdeckungsreise durch die Mühle selbstgeschöpftes Papier mit nach Hause nehmen 6-15 J., 1 h, € 4,50 / Kind, € 6,50 / Erw. Schulführung Ran an die Hadern! 6-15 J., 1 h, € 4,50, Begleitpers. frei

© Papiermühle Mörzinger

24

MAT – Museum Alte Textilfabrik

Wo vor 100 Jahren Webstühle, Drucktische und Stickmaschinen in Betrieb waren, werden die Kinder heute in den Arbeitsalltag und die Lebenswelt vor und um 1900 versetzt. Das Museum zeigt Arbeitsvorgänge, das Zusammenspiel zwischen Heim- und Fabrikarbeit, die wirtschaftliche Lage der Textilindustrie und die sozialen Gegensätze zwischen der Welt der Arbeiter und der Fabrikfamilien. Gerade heute in Zeiten von H&M, KIK und Co., die oft unter unzumutbaren sozialen Bedingungen produzieren lassen, ist es wichtig, den Blick auf die Geschichte zu richten.

16

© Museum Alte Textilfabrik

Gmünd 23ê


Gmünd 26

SONNENWELT Großschönau

UnterWasserReich Schrems

Sonnenplatz 1, 3922 Großschönau www.sonnenwelt.at Verena Prinz, Michaela Haider 02815/77270 50 office@sonnenwelt.at ganzjährig

Moorbadstraße 4, 3943 Schrems www.unterwasserreich.at Claudia Stain, Christiane Mader 02853/76334 info@unterwasserreich.at März bis Oktober

Entdeck die Wunderwelt der Energie!

Alles rund um den Lebensraum Wasser

SONNENWELT-Highlight Führung 6-19 J., 1,5 h, € 6,50

Spürnasen bei den Fischottern Wir bestaunen die Schönheit der heimischen Fische und besuchen die Fischotter zur Fütterung. 6-18 J., 1,5 h, € 9,50

Angreifen, Ausprobieren und Verstehen ist das Motto in der SONNENWELT Großschönau. Schließlich ist Einfach-nur-Ansehen längst überholt – heute lehrt und lernt man komplexe Zusammenhänge durch aktives Mitmachen. Die interaktive Erlebniswelt hält zahlreiche Hands-On-Stationen bereit, in denen Schülerinnen und Schüler zu kleinen Forschern werden. Sie erzeugen Energie mit der eigenen Körperkraft, lösen Aufgaben oder toben sich am großzügigen Energie-Erlebnisspielplatz nach Herzenslust aus.

Rätselrallye 6-19 J., 2,5 h, € 8,50 Energiebündel – Eine energiereiche Zeitreise 10-14 J., 2 h, € 8,50 Energietag 12-19 J., 2,5-3 h, € 11,-

© Wolfgang Dolak

© Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum

25

Im UnterWasserReich Schrems kann man sich in der Erlebnis-Ausstellung und im Wassergarten mit Fischottergehege ein Bild von der faszinierenden Welt der Waldviertler Teiche und Moore machen. Das Naturvermittlungsprogramm lädt ein, sich mit unterschiedlichen Aspekten des Wassers als Lebensraum intensiv auseinanderzusetzen: Vom Leben im Wassertropfen über die Welt der Fische und ihres natürlichen Feindes, dem Fischotter, bis hin zum Leben im Moor.

Für d’Fisch – Die Teiche des Waldviertels Interaktive Führung und Makrozoobenthos keschern in einem Naturpark-Tümpel 6-18 J., 3,5 h, € 13,50 Hupf in’ Gatsch – Die Moore des Waldviertels Interaktive Führung und Spaziergang zu den Highlights im Naturpark Hochmoor 6-18 J., 3,5 h, € 13,50 Ferienspiel Termine online

17


28

Amethyst Welt Maissau

Der Heldenberg

Horner Straße 36, 3712 Maissau www.amethystwelt.at Waltraud Hofer 02958/84840 11 office@amethystwelt.at ganzjährig

Wimpffen-Gasse 5, 3704 Kleinwetzdorf www.derheldenberg.at Auguste Storkan 02956/81240 office@derheldenberg.at April bis Oktober

Funkelnde Welten

Zeitreise und Tiererlebnis

Rund um das größte Amethyst-Vorkommen Europas präsentiert sich die Amethyst Welt Maissau als einzigartige Erlebniswelt zum Thema Edelsteine. Entdecken Sie die weltweit größte freigelegte Amethystader im Schaustollen und im Edelsteinhaus eine der schönsten Sammlungen von seltenen Mineralien und Edelsteinen. Spaß und Action bietet das Schatzgräberfeld, wo man selbst nach seinem persönlichen Glücksstein schürfen kann, sowie der große, frei zugängliche Abenteuerspielplatz samt Tiererlebniswald. Abenteuer Amethyst: Schaustollen Schaustollen-Führung und Amethyst schürfen 4-16 J., 1,5 h, € 10,Abenteuer Amethyst: Edelsteinhaus Edelsteinhaus-Führung und Amethyst schürfen 4-16 J., 1,5 h, € 10,-

Jeweils: ab 20 Pers., 2 Begleitpers. frei, inkl. gemeinsam Grillen („Schatzgräberjause“) € 15,-

Im Ausflugsziel „Der Heldenberg“ gibt es viel zu sehen: Das Angebot reicht von der Radetzky Gedenkstätte mit Büsten von militärischen Größen der österreichischen Monarchie über die berühmten weißen Lipizzaner-Hengste der Spanischen Hofreitschule zu den heimischen Raubvögeln im Aigner’s Falkenhof. Weiters geht es durch die Jungsteinzeit im Neolithischen Steinzeitdorf mit Kreisgräben und nicht zuletzt, am Fuße des Heldenberg, zur Ausstellung Koller’s Oldtimer. Dieses vielfältige Angebot spiegelt sich im Kulturvermittlungsprogramm wider, bei dem unterschiedliche Teile themenbezogen miteinander kombiniert werden. Geschichte Erleben: Radetzky Gedenkstätte & Steinzeitdorf mit Korn mahlen, töpfern, Steine schleifen Kaiser hautnah: Lipizzaner Trainingszentrum, Kutschenausstellung & Radetzky Gedenkstätte Abenteuerpark unter freiem Himmel: Aigner’s Falkenhof & Steinzeitdorf mit Kreisgräben Faszinierende Tierwelt: Lipizzaner Trainingszentrum & Greifvogelpark

Jeweils: 6-16 J., 2 h, € 7,50

18

© Peter Hruska

© bluepepper

Hollabrunn 27ê


30ê

Galerie grenzART Hollabrunn

Gottfried von Einem Haus

Sparkassegasse 1, 2020 Hollabrunn www.grenzart.org Mag.a Patrizia Mantler-Stockinger 0664/6624475 office@grenzart.org ganzjährig

Oberdürnbach 7, 3721 Limberg www.maissau.at Brigitte Wieland-Weiser 0664/8905713 gottfriedvoneinemdorf@maissau.at Mai bis Oktober

Offene Begegnung mit zeitgenössischer Kunst

Der Einfall ist nämlich entscheidend

Seit 2006 präsentiert der Verein grenzART in Hollabrunn Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler aus ganz Europa. Kinder haben hier die Möglichkeit, ihren individuellen Zugang zu den gezeigten Arbeiten zu finden und sich selbst künstlerisch auszudrücken. Die Auseinandersetzung mit den Kunstwerken kann zum Beispiel über den Ort ihrer Entstehung oder über das Eintauchen in die Lebenswelt der jeweiligen Künstlerinnen und Künstler erfolgen. Statt richtige Antworten auf gestellte Fragen zu finden, gilt es, Fragen an die Kunst zu formulieren und diese dann selbst zu beantworten. Kunstvermittlung für Schulklassen 5-14 J., 1,5 h, freie Spende Ferienspiel Fr., 10. Juli 2020, 10-12 Uhr, weitere Termine online

Hollabrunn

© Gottfried von Einem Haus

© Galerie grenzART Hollabrunn

29

Dieser stimmungsvolle Ort in der Weingegend schenkte Gottfried von Einem die Verinnerlichung und Inspiration, sich neben dem Lied auch dem Soloinstrument und der Kammermusik zu widmen. Dieser letzte Ort seines Schaffens ist von Lotte Ingrisch der Allgemeinheit geschenkt worden, damit auch wir verstehen oder nachempfinden können, was aus Gottfried von Einems bevorzugtem Umfeld in seine Werke eingeflossen ist. Lese-Wald Wir lesen uns Geschichten von Gottfried und Lotte vor oder erzählen selbst ausgedachte, freunden uns mit Bäumen an und spielen gemeinsam Theater. 5-10 J., 2 1/2 h, freie Spende Ferienspiel Termine online

19


32ê

Nationalpark Thayatal

Museum Horn

Merkersdorf 90, 2082 Hardegg www.np-thayatal.at 02949/7005 0 Theresa Brandstetter theresa.brandstetter@np-thayatal.at 21. März bis 3. November

Wiener Straße 4, 3580 Horn www.museumhorn.at Anton Mück 02982/2372 museum@horn.gv.at April - 15. November, für Gruppen ganzjährig

Abenteuer Natur

Museum Horn

Im Nationalpark Thayatal schlängelt sich der Fluss Thaya durch nahezu unberührte Wälder und bietet Platz für die Streifzüge der scheuen, bereits als ausgestorben geglaubten Wildkatze. Nationalpark-Ranger begleiten auf einer Entdeckungsreise durch die Wildnis des „Green Canyons“ oder ermutigen, die Natur in der Naturforscherwerkstätte oder Ausstellung selbst zu erkunden und mit allen Sinnen zu erforschen. Experimentieren in der Naturforscherwerkstätte 6-12 J., 2 h, € 7,50 Rätselralley „Der Wildkatze auf der Spur“ 8-12 J., 2 h, € 7,50 Vorbild Natur 8-12 J., 2 h, € 7,50 Im Reich der Unterirdischen 8-12 J., 2 h, € 7,50

Das Museum im ehemaligen Bürgerspital zeigt sich mit dem „Helm“ eines Wehrturmes. Historische Landtechnik, urgeschichtliche Funde, faszinierende Kristalle und Ungewöhnliches aus Horns Stadtgeschichte garantieren ein unvergessliches Erlebnis. Mostpressen Selbst Most pressen, abfüllen und verkosten. Sa., 17. Okt. 2020, 10-13 Uhr, 8-10 J., € 4,Mammutpass-Tour Rätseltour durch die Urgeschichte, 6-10 J., 1,5 h, € 1,Workshop „Schafwollverarbeitung“ Zusehen und Mitmachen beim Reinigen, Kämpen, Kardieren und Spinnen, 6-19 J., 1,5 h, € 4,Workshop POWER – von der Muskelkraft zum Kraftwerk Dampfmaschine, Benzinlokomobil und Aufsitz-Mähdrescher starten. 10-14 J., 1,5 h, € 4,Creativ-Corner Perlen fädeln, Kiesbilder legen, Taschen bedrucken, Gartenstecker basteln, Do., 9. Juli 2020, 14-16 Uhr, 4-10 J., gratis Eine Nacht im Museum Grillen, Basteln und Spielen, Streifzüge mit der Taschenlampe durch die Museumsräume und Abenteuer im Schlafsack, Mi., 29. Juli 2020, 17-9.30 Uhr Folgetag, 8-11 J., gratis

20

© Eduard Reininger

© Waldviertel Tourismus, www.ishootpeople.at

Hollabrunn / Horn 31


Horn 34

Krahuletz-Museum

Nostalgiewelt Eggenburg

Krahuletzplatz 1, 3730 Eggenburg www.krahuletzmuseum.at Dr. Johannes M. Tuzar, Mag.a Susanne Stökl 02984/34003 gesellschaft@krahuletzmuseum.at März bis Dezember, für Gruppen ganzjährig

Hauptplatz 28, 3730 Eggenburg www.nostalgiewelt.at Mag.a Gertraud Kofler 02984/3505 info@nostalgiewelt.at Ende März bis Anfang November

Once Upon a Time in Eggenburg

Alles retro bei RRRollipop!

Das Krahuletz Museum befasst sich im ältesten Museumsbau Niederösterreichs mit 30.000 Jahren Kulturgeschichte im Waldviertel. Schülerinnen und Schüler werden durch Hands-On-Objekte wie Mineralien, steinzeitliche Pfeilspitzen oder mittelalterliche Armbrustbolzen einzelne Zeitabschnitte nähergebracht. Noch intensiver treten Schülerinnen und Schüler bei der Geländeführung mit der Geschichte des Eggenburger Meers in Kontakt: Nach einer Museumsführung können sie in der Sandgrube von Kühnring selbst fossile Haifischzähne oder Muscheln finden. Notgeldfälscher Wir produzieren unser eigenes „Notgeld“ – vom Entwurf bis zum farbigen Druck der „Blüten“. Fr., 11. Okt. 2019, 15 Uhr, 6-12 J., 2 h, € 10,Geländeführung Eggenburger Meer Im Museum wird durch eine kurze Einführung zur Pflanzen- und Tierwelt des Eggenburger Meers auf die Wanderung durch die ehemalige Lagunenlandschaft zur Gemeindesandgrube von Kühnring eingestimmt. 6-16 J., 1,5-2 h, Pauschale (bis 15 Pers.) € 50,-

© Nostalgiewelt Eggenburg

© Archiv Krahuletz-Museum

33êê

In den 50er und 60er Jahren war alles quietschbunt – vom Roller über Musikboxen bis hin zu Flippern. Über 70 alte Fahrzeuge in allen Farben stehen in der Nostalgiewelt herum. Wie man sich wohl so auf dem Fahrersitz eines Puch 500 gefühlt hat? Auch alte Telefone und Filmkameras kannst du dir ansehen. Die Sammlung dokumentiert 100 Jahre Kinound Filmgeschichte – von der Holzkurbelkamera bis zur IMAX Technologie. Komm und lass‘ dich entführen in die Nostalgiewelt! Ein Leben ohne Handy Ein Ausflug in die 50er und 60er 6-16 J., 1 h, € 5,Familienführung Retroabenteuer für alle 1 h, € 5,- / Kind, € 8,50 / Erw.

Altes Handwerken Alte Handwerkstechniken werden für Kinder erlebbar gemacht. Sommer 2020, Termine online 10-14 J., 3 h, € 10,-

21


Fossilienwelt Austernplatz 1, 2100 Stetten www.fossilienwelt.at Mag.a Ursula Artner-Rauch 02262/62409 15 ursula.artner-rauch@fossilienwelt.at 15. April bis Ende Oktober

Entdecke das Urmeer

Wo sich heute die Fossilienwelt in Stetten befindet, wogte vor 17 Millionen Jahren ein Meer. Von diesem tropischen Urmeer zeugen heute Versteinerungen von 650 Tier- und Pflanzenarten – und vor allem das größte fossile Austernriff der Welt mit 15.000 freigelegten Riesenaustern. Besonders spannend für Kinder: mit der 3D-App für das Smartphone (Leihbrillen gratis) erwachen die versunkenen Lebensräume zu neuem Leben. Neben der Reise zum tropischen Urmeer gibt es verschiedene Kulturvermittlungsangebote, die sich mit Themen der Erdgeschichte befassen. Versteinerungen – Spuren der Vergangenheit Do., 21. Mai 2020 Wasser ist Leben – alles begann im Meer So., 20. Sept. 2020 Fossilien suchen – erkennen – präparieren Di., 21. Juli 2020 Feuer und Eis – Leben in der Eiszeit Di., 18. Aug. 2020

Jeweils: 11-16 Uhr, 6-12 J., € 3,-

22

36ê

Langenzersdorf Museum Obere Kirchengasse 23, 2103 Langenzersdorf www.lemu.at Mag. Gregor-Anatol Bockstefl 02244/3718 office@lemu.at Mitte Jänner bis Mitte Dezember, für Gruppen ganzjährig

Kunst und Lokalgeschichte am Fuße des Bisambergs

Das Langenzersdorf Museum (LEMU) präsentiert – neben einer ortskundlichen und archäologischen Sammlung oder dem Tonstudio des Synthesizer-Pioniers Max Brand – vor allem Werke bedeutender österreichischer Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Zu sehen sind Skulpturen von Anton Hanak und seinen Schülern, Siegfried Charoux, Alois Heidel und Alfred Czerny. Jungen Besucherinnen und Besuchern wird die Ortsgeschichte von Langenzersdorf und/ oder das Wesen der Bildhauerei, der Materialien und der bildhauerischen Techniken über die Verknüpfung aus Wissensvermittlung und selbstständigem Erarbeiten von Inhalten nähergebracht. Zeitreise in die Geschichte von Langenzersdorf Von der „Venus von Langenzersdorf“ über die Schiffsmühlen und die „Berndl-Alm“ zu den Tierfiguren von Eduard Klablena (1881-1933), Künstler der Wiener Werkstätte 7-12 J., 1 h, € 3,Kunst in 3D Den Bildhauern Anton Hanak (1875-1934), Siegfried Charoux (1896-1967) und Alois Heidel (1915-1990) auf der Spur 8-14 J., 1 h, € 3,-

© LEMU, Foto schultz+schultz

© Fossilienwelt

Korneuburg 35


museumkrems

Kunstmeile Krems

Körnermarkt 14, 3500 Krems www.museumkrems.at Sabine Laz 02732/801 571 museum@krems.gv.at April bis Oktober

Museumsplatz 5, 3500 Krems an der Donau www.kunstmeile.at Andrea Decker, Beate Artweger 02732/908010 office@kunstmeile.at ganzjährig

Geschichte, Kunst und Kultur erleben

Landesgalerie Niederösterreich, Kunsthalle Krems, Karikaturmuseum Krems und Forum Frohner

Mitten in der historischen Altstadt lädt das museumkrems im ehemaligen Dominikanerkloster zur spannenden Entdeckungsreise durch die wechselvolle Geschichte der Doppelstadt an der Donau. Bei freiem Eintritt für Kinder und Jugendliche bis zum 19. Lebensjahr können sich junge Leute ein beeindruckendes Bild von Krems und Stein in der Vergangenheit machen. Maßgeschneiderte Themenführungen sind auf Anfrage gerne möglich. Drachenblut und Mumienstaub Familie Kappler und ihr Kräutergarten – eine Kreativführung So., 17. Mai 2020, 15 Uhr, 6-11 J., 1,5 h, € 4,Interaktive Überblicksführungen Thematische Schwerpunktsetzungen sind nach Vereinbarung möglich 6-19 J., 1 h, € 3,Handwerk – einst und heute Was haben fast ausgestorbene Berufe mit unseren modernen Jobs zu tun? – eine Kreativführung 10-15 J., 2 h, € 6,-

Krems an der Donau (Stadt)

38

© Faruk Pinjo

© museumkrems

37êê

Die Kunstmeile Krems betreibt mehrere wichtige Institutionen im Bereich bildender Kunst. Die Landesgalerie Niederösterreich präsentiert österreichisches Kunstschaffen mit reichen Beständen der Landessammlungen Niederösterreich sowie Privatkollektionen. Die Kunsthalle Krems ist das internationale Ausstellungshaus für aktuelle Kunst nach 1945. Das Karikaturmuseum Krems bietet politische Karikatur, humoristische Zeichnung bis hin zum Comic. Das Forum Frohner stellt von Adolf Frohners Werk ausgehend nationale und internationale Positionen der Gegenwartskunst vor. Kinder.Kunst.Fest Ein kreatives Fest für die ganze Familie auf der Kunstmeile Krems Sa., 26. Okt. 2019, 10-18 Uhr Family Factory Experimentieren im offenen Atelier der Kunstmeile Krems für Kreative jeden Alters. Jeden 3. Sa. im Monat, 14-17 Uhr € 4,-, Kinder unter 4 J. gratis Abenteuer Museum! Kinder blicken spielerisch hinter die Kulissen der Kunstmeile Krems und erleben die Museen als spannende Entdeckungsreise. 4-10 J., 1-1,5 h, Kindergartengruppen und Schulklassen aus Niederösterreich gratis

23


40ê

Fassbinderei- und Weinbaumuseum

Freilichtmuseum Elsarn

Langenloiserstraße 199, 3491 Straß Maria Helene Hagmann 02735/2495 hagmann@strassertal.at ganzjährig

Kremserstraße 1, 3491 Elsarn www.freilichtmuseum-elsarn.at Maria Helene Hagmann 02735/2495 hagmann@strassertal.at März bis Oktober

Von der Rebe bis ins Glas

Im Fassbinderei- und Weinbaumuseum werden auf rund 4.000m2 junge Besucherinnen und Besucher in die Zeit des Weinfassbindens zurückgeführt. Die Fasserzeugung, ein fast ausgestorbenes Handwerk, kann Schritt für Schritt nachverfolgt werden. Ausgangspunkt für die Rundgänge ist der Schauweingarten, dann folgt das Weinbaumuseum. Highlight der meisten Führungen ist die funktionierende Gattersäge. Eine runde Sache Weinbau und Handwerk wie anno dazumals – inklusive Reblausralley 6-15 J., 1 h, € 6,-

Wer waren eigentlich die Germanen?

In unserem Freilichtmuseum kann der Alltag der Germanen nachvollzogen werden. Ein Haupthaus und mehrere Handwerkerhäuser bieten Einblicke in das Leben im 2.-4. Jh. n. Chr. Vom Backofenhaus und Glasofen über die Beinschnitzerei, Textilwerkstatt und Schmiede bis zur Keramikwerkstätte zieht sich das Angebot, mit dem junge Besucherinnen und Besucher alte Techniken nachvollziehen lernen. Ein Nutzgarten und Naturlehrpfad ergänzen das Ensemble. Germanenfest Schau zu und probiere aus, wie die alten Germanen Gläser, Töpfe, Farben, Körbe und Eisenwaren hergestellt haben Mo., 26. Okt. 2019 So., 31. Mai 2020 Alles über die Germanen Führung und Brotbacken, Feuermachen oder Bogenschießen 6-15 J.,1 h, € 6,Themenführung Römer und Germanen oder Themenführung Germanische Landwirtschaft 6-15 J.,1 h, € 6,-

24

© Marktggemeinde Straß

© Marktgemeinde Straß

Krems 39ê


Loisium Allee 1, 3550 Langenlois www.loisium.com/weinwelt Lisa Steininger, Anita Ziegler 02734/32240 10 weinwelt@loisium.com ganzjährig

Die magische Welt der Weintraube

In der LOISIUM WeinWelt taucht man ab – in Steven Holls einzigartiges Kunstwerk. Das Konzept „Under the earth“, „In the earth“ und „Over the earth“ erlaubt eine mystische Reise auf den Spuren der Weintrauben. Kinder gehen durch die phantasievoll inszenierte Welt des Traubensaftes. Bei der Keller-Tour trifft man auf Fridolin die Kellermaus und kann sich auf die Suche nach ihren Urahnen begeben. Diese werden in den Fässern zum Leben erweckt. So erfahren Kinder viel Wissenswertes über das Kulturgut Wein, das Leben der Winzer sowie deren Arbeit früher und heute. Spielerisches Lernen ist hier garantiert! Fridolin-Tour 3-6 J., 1-1,5 h, € 3,Kinderführungen 3-16 J., 1,5 h, € 7,50

42ê

© Römermuseum Mautern

Krems

LOISIUM WeinWelt

© LOISIUM Gruppe

41ê

Römermuseum Mautern – Favianis – St. Severin Schlossgasse 12, 3512 Mautern www.mautern-donau.at/ueber-mautern/ kulturelles-erbe/roemermuseum/ Dr.in Katharina Kalser 0699/12661034 roemermuseum@mautern-donau.gv.at Ende März bis Ende Oktober, für Gruppen ganzjährig

Römische Spurensuche in der Wachau

In Mautern befand sich das Römerlager Favianis, von dem heute noch die längste erhaltene Römermauer Mitteleuropas zu sehen ist. Bekannt ist das Lager vor allem als Wirkungsstätte des Heiligen Severin. Im Römermuseum kann man spielend, Brot backend oder in der Rüstung eines Legionärs in die Welt der Römer eintauchen. Besonderer Wert wird bei den Angeboten auf den zeitlichen Kontext gelegt. So wird versucht, mit Hilfe einer Zeitleiste historische Bezüge herzustellen. Und wer selbst römische Spuren entdecken möchte, der kann dies im Projekt Archäologie mit Schaufel und Pinsel versuchen! Römerbasteln – zu unterschiedlichen Themen 4-12 J. Aktivführung Römer 4-15 J. Projekt Zeitreise 8-12 J. Projekt Archäologie 9-15 J.

Jeweils: 1 h, Pauschale € 30,- / Klasse + € 2,- / Kind

25


Stift Dürnstein

Auf der Wehr 21, 3620 Spitz/Donau www.schifffahrtsmuseum-spitz.at Susanne Zanzinger 02713/2246 info@schifffahrtsmuseum-spitz.at ganzjährig

3601 Dürnstein 1 www.stift-duernstein.at 02711/375 tourismus@stift-duernstein.at 28. März bis 1. November, für Gruppen ganzjährig

Stromaufwärts – Stromabwärts

Entdeckung des Wertvollen

Rätselrallye durchs Museum Lerne das Museum bei einer spannenden Führung und einer anschließenden Rätselrallye kennen. 6-19 J., 1 h, € 5,50 Spezielle Kinderführung mit Aktivstationen Lerne bei unserer speziellen Kinderführung, wie es war, vor 500 Jahren auf der Donau unterwegs zu sein. 6-19 J., 1 h, € 5,50

Das Wahrzeichen der Wachau, das Stift Dürnstein, präsentiert sich seit vergangenem Jahr mit der neuen Ausstellung „Entdeckung des Wertvollen“! Während des Rundgangs taucht man in das geistliche Konzept des Hauses ein. Die einzelnen Themenbereiche, „das Gute – das Schöne – das Wahre“ werden auf einfache, teils spielerische Art und Weise den Kindern und Jugendlichen nähergebracht. Themenführung „Warum ist der Turm blau?“ inklusive Kreuzgang und Krypta 6-15 J., 1,5 h, € 6,Stiftsführung für Schulklassen und Kindergruppen 6-15 J., 1 h, € 4,50

© Weinfranz

44

Schifffahrtsmuseum Spitz

Unter diesem Motto entführt das Schifffahrtsmuseum seine Besucherinnen und Besucher in jene Zeit der Donauschifffahrt, als die Dampfmaschine noch nicht erfunden war. Die Gäste wandern entlang des „Stromes der Zeit“ und erleben Technik und Geschichte anhand der Originalobjekte aus der Blütezeit der Holzschifffahrt und Flößerei. Zahlreiche zeitgenössische und neue Schiffsmodelle – alle im Maßstab 1:20 – geben einen Einblick in das Transportwesen der Vergangenheit. Neben unseren Führungen vermitteln Audio- und Videostationen und eine Multimedia-Schau zusätzliche Informationen über Romantik und Gefahren der Schiffsreisen in früheren Jahrhunderten.

26

© Schifffahrtsmuseum Spitz

Krems 43ê


Krems / Melk 46

Wallfahrtsmuseum Maria Langegg

Besucherkraftwerk Ybbs-Persenbeug

3642 Maria Langegg 1 www.kulturimkloster.at Kerstin Pachschwöll 0676/4105225 museum@maria-langegg.at Mitte März bis 1. November, für Gruppen ganzjährig

Donaudorfstraße 2, 3370 Ybbs www.kraftwerksfuehrungen.at 0650/3002236 info@kraftwerksfuehrungen.at April bis Oktober, für Gruppen ganzjährig

Geschichte(n) von Wunden und Wundern, Plätzen und Schätzen

Das im ehemaligen Servitenkloster untergebrachte Museum bietet einen Einblick in die Geschichte und Bedeutung des Pilgerns: Bei einer interaktiven Führung werden die Wallfahrtskirche und das Museum mit Barockbibliothek und einer Schatzkammer der etwas anderen Art erkundet. Auch das klösterliche Leben wird thematisiert. Zeit-, Kunst-, Sozial-, Lokal- und Religionsgeschichte greifen hier sichtbar ineinander und offenbaren Geschichten und Bilder zum Staunen. Interaktive Familienführung Sa., 12. Okt. 2019, 11.00 Uhr 6-99 J., 1 h, € 5,Sagenspaziergang rund um das Kloster, Märchenlesung oder Gestaltung eigener Votivbilder 6-12 J., 1h, € 5,Interaktive Führung 6-19 J., 1 h, € 4,Interaktive Nachtführung 6-19 J., 1 h, € 5,-, mit Übernachtung und Frühstück im Kloster € 20,-

© Bernhard Buzin

© Nadja Meister

45

Stromproduktion hautnah erleben

Direkt am Donauradweg lädt Österreichs ältestes und viertstärkstes Donaukraftwerk zu einem faszinierenden Blick hinter die Kulissen der Energiegewinnung aus Wasserkraft. Im Zuge einer Erlebnisführung erfahren Sie alles über die spannende Baugeschichte, die mächtigen Turbinen, die laufenden Modernisierungsarbeiten uvm. Interaktive Stationen laden zum Mitmachen ein. Im Anschluss an die Erlebnisführung kann die Schiffsschleuse im Freien besichtigt werden. Familienschatzsuche im Besucherkraftwerk Um an den geheimen Schatz zu gelangen, müssen knifflige Aufgaben gelöst werden. Termine online 6-99 J., 1 h, € 6,- / Kind, € 5,- / Erw. Familienführung: Lizzys Schatzsuche 6-99 J., 1 h, € 6,- / Kind, € 5,- / Erw., Aufpreis Schleuse: € 3,Schulführungen: Lizzys Schatzsuche 6-12 J., 1 h, gratis Erlebnisführung Wasserkraftwerk 12-19 J., 1-1,5 h, gratis Erlebnisführung mit Schleuse 12-19 J., 2 h, gratis

27


Burgruine Aggstein 3642 Aggsbach Dorf www.ruineaggstein.at Christine Jäger 0650/8350804 ch.jaeger@ruineaggstein.at März bis Oktober

Kirchenplatz 3, 3253 Erlauf www.erlauferinnert.at Britta Abrahamczik 02757/61053 museum@friedensgemeinde.at ganzjährig

Faszination Mittelalter

Zeitgeschichte hautnah

Märchenführung für Familien Vom Froschkönig über Einhörner bis zum spannenden Ende des Raubritters Schreckenwald – Märchenerzählerin Dena Seidl entführt junge und jung gebliebene Zuhörer mit ihren Märchen in Zauberwelten. 3-99 J., 2 h, € 7,50 Klassische Kinderführung Die bewegte Geschichte der Burgruine wird vor allem in spannende Geschichten verwoben. Von den Aufgaben eines Burgfräuleins bis zu den aufregenden Sagen um grausame Raubritter. 5-14 J., 1 h, € 4,50 Nibelungenquiz Erlebt die spannende Geschichte von Sigfried dem Drachentöter und dem Schatz der Nibelungen in unserer Ausstellung – und beantwortet anschließend die kniffligen Fragen. 6-14 J., 2 h, € 8,-

In der Nacht vom 8. auf den 9. Mai 1945 trafen sich in Erlauf der sowjetische General Dmitri Dritschkin und der US-amerikanische General Stanley Reinhart und feierten gemeinsam den um 00:01 Uhr in Kraft tretenden Waffenstillstand, der den Krieg in Europa beendete. 20 Jahre später brachten ausgerechnet jüdische Emigranten die Erinnerung an das historische Treffen der Generäle mit einer US-Broschüre nach Erlauf zurück. 2015 wurde das Museum „Erlauf erinnert“ eröffnet, das mit historischen Bildern, Texten, Erinnerungsstücken, Filmen und Zeitzeugen-Aufnahmen die spannende Rolle Erlaufs am Ende des Weltkriegs auf lebendige Art vermittelt. Das Treffen der Generäle Beim Rundgang durch das Museum wird die spannende Geschichte vom Treffen der Generäle ebenso thematisiert wie das Leben der Erlaufer während der Nazi-Diktatur und nach dem Weltkrieg. 12-19 J., 1,5 h, € 3,-

© Resi Moritz

48êê

Museum ERLAUF ERINNERT

Auf der 800 Jahre alten Burgruine Aggstein kann man nicht nur die spannende Zeit des Mittelalters eintauchen. Natürlich sind das Verließ und das unüberwindbare Gefängnis „Rosengärtlein“ faszinierend. Auch der Wehrgang, auf dem einst bewaffnete Ritter patrouillierten und Bäckerei und Burgkapelle versetzen dich sofort ein paar Jahrhunderte in der Zeit zurück.

28

© shutterstock

Melk 47


Kaiserstraße 8, 3252 Petzenkirchen www.haubiversum.at 07416/503 499 haubiversum@haubis.at ganzjährig

Haubiversum – Die Brot-Erlebniswelt

Mitten im HAUBIVERSUM befindet sich die Kinderbackstube Hamsterhausen. Tolle Angebote rund um das Thema Brot lassen den Besuch für Kinder zu etwas ganz Besonderem werden. Unter professioneller Betreuung und Aufsicht werken die kleinen Bäckermeister in der Backstube mit richtigem Ofen – und natürlich mit richtigem Teig! Ob Kinderführungen durch die Brot-Erlebniswelt oder besondere Feste und Veranstaltungen zu Fasching, Ostern, in den Sommerferien oder zu Weihnachten – das Haubiversum bietet ganzjährig tolle Programme. Backen mit Kindern Kleine Bäckermeister backen unter professioneller Anleitung in unserer Kinderbackstube. Das Programm wechselt alle 2 Wochen. Jeden Do.-So. u. Fei., 14.30 Uhr 4-12 J., 2h, € 7,50 Kindergarten- & Schulprogramm Für die Kleineren Backen und Führung inkl. gesunder Jause sowie Zeit zum Spielen. 4-12 J., 2,5 h, € 8,50 Für die Großen Führung durch die Brot-Erlebniswelt inkl. Kinofilm, Mohnflesserlflechten, Blick in die Produktion, Brot-, Gebäck & Mehlspeisenverkostung. 12-19 J., 1,5 h, € 7,90

50

© Gerald Knobloch

Melk

Haubiversum – Die Brot-Erlebniswelt

© Haubis GmbH

49

Kartause Aggsbach Dorf 46, 3642 Aggsbach www.kartause-aggsbach.at Mag.a Christine Nussbaumer 0664/9370444 nussbaumer.christine@a1.net April bis Oktober

Kloster, Garten, Hammerschmiede

Mit der gotischen Kirche, der Hammerschmiede Pehn, dem Steinstadel und dem Meditationsgarten, in dem der große Kreuzgang des Klosters und sieben Kartäuserzellen mittels „grüner Architektur“ wieder sichtbar gemacht wurden, zählt die Kartause in Aggsbach Dorf zu den Geheimtipps in der Wachau. Kindern werden der Kirchenraum und der Garten über Gesang und Suchspiele nähergebracht. Ein eigenes Angebot widmet sich Steinstadel und Hammerschmiede. Dabei lernen Kinder die Mineralienvielfalt Niederösterreichs kennen und sehen, wie der große Schmiedehammer und der Blasebalg allein durch Wasserkraft bewegt werden – und sie können selbst wie „der Aff am Schleifstein“ sitzen. Führung Kartause und Meditationsgarten 6-19 J., 1,5 h, € 3,Führung Hammerschmiede und Steinstadel 8-19 J., 1 h, € 3,Schauschmieden und Steinstadel 8-19 J., 1,5 h, Pauschale € 150,- + 3,- / Kind, Begleitpers. frei

29


Schloss Artstetten

Schallaburg 1, 3382 Schallaburg www.schallaburg.at 02754/6317 0 office@schallaburg.at Ende März bis Anfang November

Schlossplatz 1, 3661 Artstetten-Pöbring www.schloss-artstetten.at Brigitte Leidwein 07413/8006 office@schloss-artstetten.at April bis Oktober

Die Donau als Wiege Europas, als wichtiger Wasserweg oder fließende Grenze: 2020 lädt die Schallaburg mit der Ausstellung „Donau“ zu einer inspirierenden Reise entlang des großen Stromes, flussaufwärts vom Schwarzen Meer. Die Donau ist die Lebensader Europas, als blaues Band umfließt sie Städte und prägt Naturräume. An ihrem Ufer versammeln sich Geschichten aus tausenden von Jahren. Im Reisegepäck: vielfältige Exponate und eindrucksvolle Bilder dieses mächtigen Flusses. Familienführung durch die Ausstellung Gemeinsam mit den Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittlern erkunden Familien auf spielerische und kindgerechte Weise die Ausstellung. Termine online 6-14 J., 1 h, Kinder gratis, € 3,50 / Erw. (exkl.Eint.) Führung Schallaburg Die Teilnehmenden erfahren mehr über die wechselvolle Schlossgeschichte, lernen ehemalige Burgbewohnerinnen und Bewohner kennen und erkunden die Außenanlagen der Schallaburg. Bogenschießen Nach einer kurzen Einführung bietet das Bogenschießen eine spannende Herausforderung und aktive Erholung. Führungen & Workshops für Schulen Details online ab November 2019

Jeweils: 6-19 J., 1 h, € 3,50 / Programmpunkt + € 3,- / Pers.

Das ist doch zum Schießen!

Schloss Artstetten lädt zu friedenspädagogischen Workshops ein, die von erfahrenen Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittlern geleitet werden. Die Workshops werden im Rahmen der Ausstellung „Durchs Schlüsselloch: Geschichte erzählt! Erzherzog Franz Ferdinand und der Erste Weltkrieg“ veranstaltet und sind für Jugendliche im Klassen- oder Gruppenverband gedacht. Workshop I: Demokratie – Was geht mich das an? Wir gehen der Frage nach, ob und wie politische Systeme Kriege verhindern können. Was ist Demokratie? Wie bestimmt sie unseren Alltag? Und was hat das alles mit „mir“ zu tun? Workshop II: Die Macht der Wörter – Das ist doch zum Schießen! Unsere Alltagssprache ist voll von martialischen Ausdrücken und Redewendungen. Wird unsere Sprache rauer? Fördert eine aggressive Sprache die Gewalt? Und was hat das Internet damit zu tun?

Jeweils: 12-16 J., 3 h inkl. Jause, € 12,-, (max. 30 Pers.)

© david-mayrhofer.com

52ê

Schallaburg

Schallaburg: Ausstellung DONAU

30

© Martina Siebenhandl

Melk 51


Melk 54ê

Stift Melk

Welserturm Pöchlarn

Abt Berthold Dietmayr-Straße 1, 3390 Melk www.stiftmelk.at 02752/555 232 tours@stiftmelk.at ganzjährig

Regensburger Straße 16, 3380 Pöchlarn www.poechlarn.at Brigitte Amstler 02757/2310 25 kultur@poechlarn.at Mai bis Oktober, für Gruppen ganzjährig

Zu Besuch im Stift Melk

Das weithin sichtbare, von Jakob Prandtauer gestaltete barocke Benediktinerstift gehört zu den bedeutendsten kulturellen Zentren Europas. Schulklassen und Kindergruppen werden spezielle Führungen angeboten, die auf die Geschichte und Gegenwart des Klosters eingehen. Neben den Museumsräumen, dem Marmorsaal, der Bibliothek und der Stiftskirche kann – von Mai bis Oktober – auch die barocke Gartenanlage besichtigt werden. Auch ein Besuch des „Wachau-Labors“, in dem von Schülerinnen und Schülern des Stiftsgymnasiums gestaltete Themenausstellungen zu sehen sind, lohnt sich. Von der Burg zum Kloster Babenberger, Barock, Benediktinerkloster 6-10 J., 1,5 h, Pauschale (bis 15 Kinder) € 40,- , Pauschale (16-31 Kinder) € 60,Stift Melk in Geschichte und Gegenwart 10-19 J., 1 h, € 7,-

© Alexander Kaufmann

© Stefanie Appenauer

53ê

Die Römer am Limes

Der 1484 als Teil der mittelalterlichen Befestigungsanlage von Pöchlarn errichtete Welserturm beherbergt heute das Stadtmuseum. In diesem wird vor allem auf die römische Vergangenheit als Garnisonsstadt am Limes eingegangen. 2017 haben Volksschülerinnen und -schüler die sehenswertesten Exponate mit Texten versehen, um sie so Alt und Jung näher zu bringen. Auch das Vermittlungsprogramm befasst sich mit der Zeit, als die Grenze eines Weltreichs Niederösterreich entlang der Donau durchschnitt. Dabei wird der Frage nachgegangen, wie Legionäre, aber auch die Zivilbevölkerung in Pöchlarn gelebt haben. Das Alltagsleben der Legionäre und der Zivilbevölkerung 6-18 J., 1 h, € 1,-

31


Himmelkeller – Hermann Bauch Museum Himmelkeller, Waldstraße, 2133 Kronberg www.himmelkeller.at Hannes Bauch 0699/17442265 office@himmelkeller.at Mai bis Oktober

Das Weinviertler Gesamtkunstwerk

Der Himmelkeller ist ein Weinviertler Gesamtkunstwerk des Künstlers Prof. Hermann Bauch. Im Museumsareal befindet sich auch ein einzigartiges Kellerlabyrinth unter einem ehemaligen Burghügel. Kinder tauchen mit Taschenlampen ein in das weit verzweigte, tief in Naturlöss und Muschelsand gegrabene Labyrinth. Zu entdecken gibt es viel: im Keller befindet sich auch eine Kellerkapelle und am Ausgang kann man einen Blick in die Mosaikwerkstatt des Künstlers werfen. Ab ins unterirdische Labyrinth! Taschenlampenführungen durch verzweigte Kellergänge 6-14 J., 1 h, € 4,-

56ê

Liechtenstein Schloss Wilfersdorf Hauptstraße 1, 2193 Wilfersdorf www.liechtenstein-schloss-wilfersdorf.at Hans Huysza 0664/3770806 office@liechtenstein-schloss-wilfersdorf.at April bis Oktober

Fit für den Fürsten

Die Liechtensteins, eine der ältesten Adelsfamilien Österreichs, haben als Grundherren über Jahrhunderte das Weinviertel geprägt. Heute ist die Hofkellerei des Fürsten einer der größten Weinproduzenten der Region. Das Schloss in Wilfersdorf ist dank seiner informativen Ausstellung ein idealer Ausgangspunkt, um die zum UNESCO Weltkulturerbe zählenden Liechtensteinschlösser in Lednice und Valtice zu besuchen. Um eine Vorstellung von der Welt des Hochadels zu bekommen, können sich Kinder in Wilfersdorf als Ritter oder Prinzessin verkleiden, ihr eigenes „fürstliches“ Wappen malen oder sich in Turnieratmosphäre beim Ringstechen oder Armbrustschießen miteinander messen. Leben wie die Fürsten Kinderprogramm 5-12 J., 1,5 h, € 6,Kinderführung Den Geheimnissen auf der Spur. Bei den kleinen Gästen werden Abenteuerlust und Geschicklichkeit geweckt. 5-12 J., 1,5 h, € 6,-

32

© KTV

© H. Bauch

Mistelbach 55


MAMUZ SCHLOSS ASPARN/ZAYA Schlossgasse 1, 2151 Asparn/Zaya MAMUZ MUSEUM MISTELBACH Waldstraße 44-46, 2130 Mistelbach www.mamuz.at DIin Barbara Schuller 02572/20719 494 buchung@mamuz.at März bis November

58ê

Michelstettner Schule – NÖ Schulmuseum Schulberg 1, 2151 Michelstetten www.michelstettnerschule.at Mag.a Maria Kranzl, Alexandra Rieder 0664/2166161 office@michelstettnerschule.at 1. April bis 31. Oktober, für Gruppen ganzjährig

Schulklassen ohne Laptop und Handy

Im MAMUZ wird die Urgeschichte zu einem echten Abenteuer. Im MAMUZ Schloss Asparn/ Zaya lässt sich die Ur- und Frühgeschichte in der interaktiven Ausstellung und im Freigelände entdecken. Weitere Highlights aus 40.000 Jahre Mensch lassen sich im MAMUZ Museum Mistelbach erkunden. Die Ausstellung 2020 begibt sich in die faszinierende Welt der Maya und zeigt eine sagenumwobene Kultur.

Wie Schulen und der Schulalltag unserer Großund Urgroßeltern ausgesehen haben, erfährt man im Niederösterreichischen Schulmuseum in Michelstetten. Das Schreiben mit Federstiel und Tinte wird als sinnliche und bewusste Tätigkeit erlebt. Mit Anmäuerln und Pfitschigogerln werden Spiele aus der Zeit vor dem Handy gespielt. Und letztlich erfahren Kinder, mit welchen Methoden Lehrerinnen und Lehrer früher den Kindern Rechnen, Lesen und Schreiben beigebracht haben.

Abenteuercamp 6-14 J., 2 Tage, € 25,-

Schulstunde € 6,-

Von der Steinzeit bis zur Eisenzeit Führung durch das archäologische Freigelände 6-19 J., 1 h, € 4,-

Schreibwerkstatt € 6,-

Urgeschichte erleben.

Urgeschichte Aktiv inkl. Speerwerfen und Funken schlagen 6-19 J., 2 h, € 6,Archäologiewerkstatt Einblick in die Arbeit der Archäologen 6-19 J., 2h, € 6,Erlebnisführung durch die Ausstellung „Maya“ im MAMUZ Museum Mistelbach 6-19 J., 1h, € 4,Ferienspiel Termine online

© Dieter Nagl

Mistelbach

MAMUZ

© Atelier Olschinsky

57êê

Alte Kinderspiele € 3,-

Jeweils: 6-12 J., ca. 1 h Oma-Opa-Enkel-Tag Lustige Rätselaufgaben für Jung und Alt Jeden 2. Mi. in den Ferien, 10-15 Uhr 1-99 J., € 1,- / Kind, € 6,- / Erw. Ferienspiel Immer in den Sommerferien treibt Michl in der Michelstettner Schule seine Späße. 4-12 J., 1-2 h, ab € 6,- / Kind (ab 10 Kinder mit Begleitpers.)

33


Ruine Staatz

Poysbrunnerstraße 9, 2171 Herrnbaumgarten www.nonseum.at Mag. Friedrich Gall 02555/2737 fritz.gall@nonseum.at Palmsonntag bis Allerheiligen

Schlosspark 1, 2134 Staatz-Kautendorf www.staatzerberg.wordpress.com Ingrid Fröschl-Wendt 0664/5566398, 02524/2212 13 ingrid.froeschl-wendt@staatz.gv.at Mai bis September

Erfindungen, die wir auch nicht brauchen

Ritter-Abenteuer auf der Staatzer Ruine

487,3 Weltverbesserungs-Vorschläge Der Klassiker mit klassem Hands-on 6-19 J., 1 h, 6,50 €  Mein Schwurbel-Klimper-Tick-Tock-Superding 6-10 J., 2 h, 9 € „Voll Schräg“ – ein Kurs mit Dr. H.H. Glühhirn 10-14 J., 2,5 h, 10 € Thinx – wie Nonsens (fast) den Planeten rettet 14-19 J., 3 h, 11 €

Jeweils: ab 15 Pers., buchbar ab Frühjahr 2020

Markantes Wahrzeichen der Marktgemeinde Staatz ist die rund 100 Meter hohe Kalkklippe, der „Staatzer Berg“, gekrönt von einer mittelalterlichen Burgruine. Die Burg wurde im Zuge der Besiedelung des Weinviertels vor ca. 900 Jahren gebaut und im 30jährigen Krieg wieder zerstört. Heute ist die Ruine ganzjährig frei zugänglich. In der warmen Jahreszeit werden historische Spaziergänge und Familienwanderungen angeboten. Beim Familienprogramm stehen Erleben und Mitmachen im Vordergrund, Treffpunkt ist beim Schlosskeller. Erlöse das Burgfräulein Kunigunde Seit vielen hundert Jahren lebt das Burgfräulein Kunigunde als Burggespenst auf der Staatzer Ruine. Erlösen können sie nur echte Ritter. Probiere aus, ob du alle Rittertugenden beherrscht. Jeden letzten So. im Monat, 15 Uhr 5-12 J., 2 h, € 4,-

© Ingrid Fröschl-Wendt

60

Nonseum Herrnbaumgarten

Seit jeher hakt unsere Alltagsbewältigung an Gerätschaften, die boshaft ihren Dienst verweigern. Ärgerlich. Wäre da nicht die glorreiche Unsinnserfindung. Befreit von jedwedem Nützlichkeitsgedanken zaubert sie auch noch im tiefsten Konsumpf ein Lächeln auf unsere Lippen. Schöner Scheitern eben. Und: sie erlaubt dem Geist die kühnsten Rösselsprünge, verruckt unsere Perspektive im besten Fall zur besseren Einsicht – Sinn im Unsinn? Und wie! So viel fröhliches Quergedenke will natürlich auch gekonnt sein. Daher wird hier die Gripsmuskulatur ordentlich angekurbelt – ohne tatkräftiges Gewerkel und zwerchfellerschütternde Aktionen wird‘s nämlich nichts mit dem nonsealen Nachwuchs.

34

© Mirko Plha

Mistelbach 59


Mistelbach 62

© Loitzenbauer

© Schlossmuseum Loosdorf

61

Schlossmuseum Loosdorf

VINO VERSUM Poysdorf

2133 Loosdorf 1 www.schloss-loosdorf.at Verena Piatti 0676/5249125 schloss-erleben@verenapiatti.at Mai bis Oktober

Brünner Straße 28, 2170 Poysdorf www.vinoversum.at 02552/20371 info@vinoversum.at April bis Oktober

Kind sein im Schloss

Kinder- und Schulgruppen erfahren mittels interaktiven Stationen viel über die Geschichte des Weinbaus im Weinviertel und der Weinstadt Poysdorf und erhalten Einblick in die Arbeit des Winzers. Ob im Schau-Weingarten mit Weingartenhütte, im Eiskeller, in der Kellerröhre, am Indoor-Traubenspielplatz oder am Bienenweg mit Bienenvölkern und Imker-Ausstellung – es gibt viel Spannendes zu entdecken! Im Anschluss an die Führung stehen mehrere Workshops zur Auswahl, wo mit Holz oder Lehm gewerkt wird. Bei der Traubenolympiade stehen Spaß und Teamgeist im Vordergrund.

Das Schloss Loosdorf beeindruckt durch seine im Original erhaltene prunkvolle Innenausstattung aus dem 19. Jahrhundert. Zudem ist das eindrucksvolle „Scherbenzimmer“ zu sehen, das an die Verwüstungen des 2. Weltkriegs erinnert, sowie eine umfangreiche Zinnfigurenausstellung. Kindern wird bei speziellen Führungen ein Gefühl dafür vermittelt, wie ihre Altersgenossinnen und -genossen um 1800 in einem Schloss gelebt haben. Es werden alte Spiele gespielt, Zinnfiguren gegossen und geheime Gänge und Kammern erforscht. Mit einem Rätselheft können sich Besucherinnen und Besucher auch allein detektivisch mit der Geschichte des Schlosses befassen und dabei viele interessante Details entdecken. Schloss erkunden inkl. Rätselralley Jeden 1. So. im Monat, 14-17 Uhr, 10-19 J., ca. 1,5 h, € 9,Schloss erleben, „Geheimnisse hinter der Tapete“ 4-9 J., 1,5 h, € 12,- / Kind (inkl. Zinnfigur), € 7,- / Erw. (ab 5 Pers.)

WEIN+TRAUBEN Welt

Traube Aktiv 6-10 J. Traubenerlebnis 10-14 J.

Jeweils: Führung + 1 Workshop: 1,5 h, € 7,-, Führung + 2 Workshops: 2h, € 10,Bienenwegführung 6-14 J., 1 h, € 2,50

35


64ê

Museum Mödling – Thonetschlössl

Brot und Mühlen Museum

Josef Deutsch-Platz 2, 2340 Mödling www.museum-moedling.at Monika Chromy 02236/24159 office@museum-moedling.at ganzjährig

Hauptstraße 49, 2640 Gloggnitz www.brotundmuehle.at Szilvia Balazs-Toth 0676/9385254 info@brotundmuehle.at März bis November

Museum Mödling aktiv!

Im Zeichen des Brotes

Das „Museum Mödling – Thonetschlössl“ bietet viel Wissenswertes über die Geschichte Mödlings und gedenkt prominenter Bürgerinnen und Bürger wie Josef Schöffel, Retter des Wienerwaldes, oder Mitsuko CoudenhoveKalergi, der Gräfin aus Japan. Das Kulturvermittlungsprogramm zur Urgeschichte unternimmt eine Reise in die Zeit, als sich die ersten Menschen rund um Mödling niederließen. Man kann aber auch den alten Römern nachfühlen. Museum aktiv – Urgeschichte Über das Selbergestalten von „Höhlenmalerei“ oder das Mahlen von Getreide bekommt man einen Eindruck vermittelt, wie sich das Leben zu Beginn menschlicher Zivilisation angefühlt hat. 8-10 J., 2,5 h, € 5,Museum aktiv – Römerzeit Bei einer Führung durch die Römersammlung wird das Alltagsleben anhand von Fundstücken aus einer Schatztruhe erfühlt. Neben einem Römerquiz und römischen Spielen gibt es auch römische Sagen zu entdecken. 8-13 J., 2,5 h, € 5,-

Das Brot und Mühlen Museum ist in einer echten Mühle untergebracht, wo die Romantik des Bäckerhandwerks vergangener Tage immer noch spürbar ist. Kinder und ganze Schulklassen können nach einer Führung entweder im Brotlabor experimentieren oder im Rahmen eines Backworkshops selbst kleine „Bäckerinnen“ und „Bäcker“ werden. Im Brotlabor widmen sich spezielle Workshops zum einen der intensiven Auseinandersetzung mit jenen Körnern, aus denen das Brot gemacht wird, zum anderen mit dem Formen, Flechten und Gestalten von Brotteig. Hier steht neben der interaktiven Wissensvermittlung die Sensibilisierung junger Menschen für gesellschaftliche Fragen rund um das Grundnahrungsmittel Brot im Vordergrund. Führung und Brotlabor 5-15 J., ca. 1,5-2 h, € 7,-, inkl. Playland € 10,Programme im Brotlabor: Wie kommt die Luft ins Brot Dem Korn auf der Spur Popcornverkostung Kreativ-Workshop Führung und Backworkshop 5-15 J., ca. 1,5-2 h, € 9,-, inkl. Playland € 10,-

36

© dirnbacher

© Museum Mödling

Mödling / Neunkirchen

63ê


Städtisches Museum Neunkirchen

Diözesanmuseum St. Pölten

Stockhammergasse 13, 2620 Neunkirchen www.neunkirchen.gv.at/museum Mag.a Vanessa Staudenhirz 0676/83601600, 02635/61147 museum@neunkirchen.gv.at ganzjährig

Domplatz 1, 3100 St. Pölten www.dz-museum.at MMag.a Manuela Rechberger, MMag.a Barbara Taubinger 02742/324 331 dz.museum@kirche.at ganzjährig

Stadt- und Regionalgeschichte zum Erleben und Anfassen

Seit der Urgeschichte leben und arbeiten im Gebiet von Neunkirchen Menschen und hinterlassen ihre Spuren. Diese gilt es bei unseren verschiedenen Programmen zu entdecken. Das Städtische Museum bietet eine Sammlung von zahlreichen archäologischen Funden sowie Fossilien und Mineralien über Handwerk durch die Epochen bis in die Zeitgeschichte. Jährlich wechselnde Sonderausstellungen können bei einer Schulführung nach Wahl ebenfalls besichtigt werden. Unsere Rekonstruktionen im Garten wie auch die gut gefüllten Hands-On Boxen lassen die Kinder auch aktiv in frühere Zeiten eintauchen. Römerfest Mitmach- und Spielestationen zum römischen Alltagsleben, „Archäologische Grabung“ für Kinder Sa., 12. - So., 13. Sept. 2020 2-15 J., gratis Schulführungen mit frei wählbaren Schwerpunkten 6-18 J., 1-1,5 h, gratis Ferienangebote für Familien Termine online

Neunkirchen / St. Pölten (Stadt)

66êê

© Diözesanmuseum St. Pölten

© Museum Neunkirchen

65ê

Wie Kirche funktioniert

Das 1888 gegründete und in der Klosterbibliothek des ehemaligen Augustiner Chorherrenstifts St. Pölten untergebrachte Diözesanmuseum war das erste derartige Museum Österreichs. Heute können Schülerinnen und Schüler hier vielfältige Zugänge zu kirchlichen Themen finden. So werden sie eingeladen, die Lebensgeschichte von Heiligen selbstständig zu erarbeiten und zu präsentieren oder sich ein Bild vom Leben und Alltag der Mönche im mittelalterlichen Kloster zu machen. Bei speziellen Führungen durch den Dom oder die Schatz- und Paramentenkammer blicken sie zudem nicht nur hinter die Kulissen des St. Pöltner Bischofssitzes, sondern sie können auch erahnen, was Kirche bedeutet und was alles dazugehört. Die Diözese St. Pölten 6-19 J., 1-1,5 h Ora et labora et lege 6-19 J., ca. 1 h Der St. Pöltner Dom – Entdecke die unbekannten Orte der Bischofskirche 8-19 J., 1-1,5 h Workshop Heilige_n_Geschichten 14-19 J., ca. 1,5 h

Jeweils: € 4,-

37


Museum Niederösterreich – Haus für Natur

Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten www.museumnoe.at Martina Deinbacher, Marion Dvorak 02742/908090 998 anmeldung@museumnoe.at ganzjährig

Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten www.museumnoe.at Martina Deinbacher, Marion Dvorak 02742/908090 998 anmeldung@museumnoe.at ganzjährig

Einblicke gewinnen. Geschichte verstehen.

Einblicke gewinnen. Natur erleben.

Wald, Wein, Industrie & Most – Niederösterreich in Vierteln 8-12 J., 1,5 h, € 4,50

Vom Donaubecken mit lebenden Welsen bis hin zum Hochgebirge mit Gletschereis zeigt das Haus für Natur eindrucksvoll die Tier- und Pflanzenwelt Niederösterreichs. Neben rund 350 Präparaten beherbergt der Naturbereich 40 lebende Tierarten in Aquarien, Terrarien und tausende Ameisen in einem Formicarium. Vielseitige Angebote ermöglichen unterschiedliche Zugänge der Wissensvermittlung. Die neue Sonderausstellung ab März 2020 steht ganz im Zeichen des Klimawandels. Dabei werden Informationen spannend, interaktiv und anhand unzähliger Objekte präsentiert und damit Forschergeist und Neugierde in jedem Alter geweckt. CSI – Junior 4-6 J., 1 h, € 3,50 oder 2 h, € 4,50

POLITIK? – Geht mich nichts an! 10-14 J., 1,5 h, € 4,50

Fische – Eintauchen in die Unterwasserwelt 6-19 J., 1,5 h, € 4,50 oder 3 h, € 6,50

Im Gleichschritt in den Untergang 13-19 J., 1,5 h, € 4,50

Lichtspiele im Fotolabor 8-19 J., 1,5 h, € 4,50 oder 3 h, € 6,50

Worte oder Waffen – Meinungsfreiheit und ihre Grenzen 14-19 J., 1,5 h, € 4,50

Mikrokosmos Garten April-Sept. 10-19 J., 3 h, € 7,50

Ferienworkshops Termine online

Ferienworkshops Termine online

© Daniel Hinterramskogler

68êê

Museum Niederösterreich – Haus der Geschichte

Anhand von zehn Themen, die die Menschheitsgeschichte bis heute bewegen, führt das Haus der Geschichte durch die Geschichte Niederösterreichs im zentraleuropäischen Kontext. Die Vermittlungsangebote beschäftigen sich mit unterschiedlichen Aspekten der Geschichtsschreibung, politischen Bildung und Medienkompetenz. Zusätzlich zur Dauerpräsentation ermöglichen die Sonderausstellungen „Meine Jugend - Deine Jugend: Eine Generation schreibt Geschichte“, „Spionage!“ und „Der junge Hitler und die Welt um 1900“ (ab 29.02.2020) vertiefende Einblicke.

38

© Daniel Hinterramskogler

St. Pölten (Stadt) 67êê


Stadtmuseum St. Pölten

Dorfmuseum Weinburg

Prandtauerstrasse 2, 3100 St. Pölten www.stadtmuseum-stpoelten.at Thomas Pulle, Nicole Sommer, Erwin Wallner 02742/333 2643 museumsleitung@stadtmuseum-stpoelten.at ganzjährig

Kirchenstraße 15, 3205 Weinburg www.dorfmuseum.eu Andreas Buchinger 02747/3893 dorfmuseum@aon.at ganzjährig

Vom Museum aus die Stadt erforschen

Sagenhaftes Weinburg

Ausgehend von sehr gut aufbereiteten archäologischen Zeugnissen aus der Vergangenheit der heutigen Landeshauptstadt präsentiert das Stadtmuseum die Stadtgeschichte St. Pöltens, wobei vor allem die Jugendstilabteilung speziell erwähnenswert ist. Vom Feuerstein zum Feuerzeug Urige Geschichten aus der Urgeschichte! 3 h, € 4,„Die spinnen die Römer“... – oder doch nicht? Auf ins antike Abenteuer! 3 h, € 4,„Ba-(Rock) me...“ Die Zeitreise in die Epoche Jakob Prandtauers! 3 h, € 4,Altstadtrallye Die rasante Rallye durch die Stadt! 3 h, € 4,Workshop zur Sonderausstellung „Verstorben, Begraben, Vergessen?“ (bis 3. Nov. 2019) 3 h, € 4,-

St. Pölten (Stadt) / Sankt Pölten

70ê

© Andreas Buchinger

© Stadtmuseum St. Pölten; Vorlaufer Josef

69êê

Nach einer kurzen Führung durch das Museum mit Besichtigung des Modells der Ruine Waasen machen wir uns mit den zur Verfügung gestellten GPS-Geräten vertraut. Alle Stationen sind bereits programmiert. Nun kann es losgehen: Vergleichbar mit Geocaching lotst uns das GPS-Gerät zu den schönsten Plätzen der Gemeinde. Besonders der Weg zur Ruine Waasen erfordert Geschick und Orientierung. Keine Angst, ein Vertreter des Museums ist immer dabei und kennt den besten Weg. Bei jeder Station sind leichte Aufgaben zu erfüllen. An manchen Stellen werden Sagen aus Weinburg erzählt. Mit der sich ergebenden Lösungszahl kann am Schluss im Museum versucht werden, die Schatztruhe der ehemaligen Burg Waasen zu öffnen. Sagenwanderung zur Waldkapelle und zur Ruine Waasen mit GPS-Rätselrallye 6-18 J., 4 h, gratis

Archäologie-live am Domplatz Die Grabung ist nur mehr bis Ende Oktober 2019 zu besuchen! 1,5 h, € 2,-

Jeweils: 5-18 J.

39


Urzeitmuseum Nussdorf-Traisental

Ferdinand Ebner Gasse 6, 3003 Gablitz www.gablitz-museum.at Dr.in Renate Grimmlinger, MSc. 0676/7105535 office@gablitz-museum.at ganzjährig

Marktplatz 1, 3134 Nußdorf ob der Traisen www.nussdorf-traisen.gv.at Stefan Kraus, BA 02783/7465 urzeitmuseum@nussdorf-traisen.gv.at April bis Oktober

Ärzte, Maler, Schriftsteller, Musiker

Schätze der Bronzezeit aus dem unteren Traisental

Sehens- und Staunenswertes: Spielsachen Kennst du einen Kaufmannsladen? Die geduldige Fetzenpuppe Katharina oder nur Barbies? 5-10 J., 30 min., freie Spende Sehens- und Staunenswertes: Ein Mammutzahn im Schwimmbad? Mehr über die Geschichte des Ortes erfährst du im Heimatmuseum. 6-14 J., 30 min., freie Spende Sehens- und Staunenswertes: Schule Wie viele Kinder waren in einer Klasse? Wie schreibt man mit Griffel, mit Feder oder auf der Schreibmaschine? Du darfst es ausprobieren! 6-14 J., 45 min., freie Spende Sehens- und Stauneswertes: Haushalt und Handwerk Einführung in verschiedene Berufe, Exponate dürfen angegriffen werden, Rätselfragebogen. 6-14 J., 45 min., freie Spende

Die Dauerausstellung zeigt die schönsten und interessantesten Funde aus allen ur- und frühgeschichtlichen Abschnitten und schließt mit dem Frühmittelalter ab. Das Hauptaugenmerk liegt auf den originalen Fundgegenständen aus Keramik, Schmuck und Waffen. Hinzu kommen einige eindrucksvolle Rekonstruktionen wie die Nachbildung einer Familie aus der Bronzezeit oder der keltische Streitwagen mit zugehörigem Krieger. Zeitreise: 30.000 Jahre durch das Traisental Zuerst geht‘s eine Runde durchs Museum und danach könnt Ihr selber Archäologe sein und draußen unser Erlebnis-Hockergrab freilegen. 6-14 J., 1 h, € 3,Es begann vor 30.000 Jahren… Führung durch die Dauerausstellung „Schätze der Bronzezeit“ im Urzeitmuseum NussdorfTraisental mit Fokus auf die Bronzezeit. 15-19 J., 45 min., € 3,-

© Christoph Blesl

72ê

Heimatmuseum Gablitz

Viele bekannte Persönlichkeiten haben in Gablitz gewohnt. Schließlich leben hier schon seit über 800 Jahren Menschen! Viel über sie und die Geschichte des Ortes kannst du im Heimatmuseum Gablitz erfahren. Vielleicht entdeckst du sogar die Überreste eines Bewohners, der schon vor den Menschen hier lebte: ein Mammut, das wohl vor 20.000 Jahren in Niederösterreich zu Hause war.

40

© Gerhard Glazmaier, Heimatmuseum Gablitz

Sankt Pölten 71


Sankt Pölten 74 êê

Wienerwaldmuseum Eichgraben

Wilhelmsburger Geschirr-Museum

Hauptstraße 17, 3032 Eichgraben www.wienerwaldmuseum.at 02773/46904 info@wienerwaldmuseum.at ganzjährig

Färbergasse 11, 3150 Wilhelmsburg www.daisyworld.at Manfred Schönleitner 02746/4644, 0676/5337220 office@geschirr-museum.at Mai bis November, für Gruppen ganzjährig

Zeitgeschichte mitten im Wienerwald Im Wienerwald gibt es viel zu entdecken: Exponate der Geologie, Archäologie, Ur- und Frühgeschichte, der Kelten- und Römerzeit werden im Wienerwaldmuseum präsentiert. Bei Führungen erfährt man allerlei interessante Geschichten über die Region. Im Nebengebäude ist das Lebendige Handwerk daheim: Korbflechter, Schmied, Schuster, Weber und andere Handwerker führen mit alten Werkzeugen ihr traditionsreiches Handwerk vor und erklären gerne alles, was sie tun.

Lebendiges Handwerk April bis September jeden letzten So. im Monat, 14.15 und 15.30 Uhr 6-99 J., 1 h, € 1,50 / Kind, € 2,50 / Erw. Schulführung 6-18 J., 1 h, € 1,50

© MFink

© Museumsmanagement / Nekuda

73êê

Ein Design-Klassiker aus Niederösterreich

An der Geburtsstätte des Lilien-Porzellans wird die Geschichte der Geschirrerzeugung in Wilhelmsburg anschaulich dargestellt. Im Zentrum steht vor allem das Design Daisy, das in der Nachkriegszeit in Österreich neue Maßstäbe in der Gestaltung von Tischgeschirr gesetzt hat. Kinder können sich mit dem Lilien-Porzellan in drei verschiedenen Workshops aktiv auseinandersetzen und – je nach Alter – die markante und zugleich schlichte Form der Daisy-Tassen aus Papier nachbasteln, einen Stempel gestalten oder sogar selbst Porzellan gießen und auch bemalen. Daisyworld for Kids I Führung mit anschl. Bastelworkshop Daisy-Tasse aus Papier, 4-10 J., max. 25 Kinder, 2,5-3 h, Pauschale (bis 15 Kinder) € 120,-, jedes weitere Kind: € 8,Daisyworld for Kids II Führung mit anschl. Bastelworkshop Stempel 8-12 J., max. 25 Kinder, 2,5-3 h, Pauschale (bis 15 Kinder) € 150,-, jedes weitere Kind € 10,Daisyworld Kids III Backe, backe Tasse und mehr! Halbtages- bis Wochenworkshops vom Porzellangießen bis hin zum Gipsformenbau, 6-19 J.,ab € 32,- / Kind

41


World of STYX Am Kräutergarten 6, 3200 Ober-Grafendorf www.styx.at Raphaela Ramler 02747/3250 firmenbesichtigung@styx.at April bis Oktober, für Gruppen ganzjährig

Pöchlarner Straße 56, 3251 Purgstall/Erlauf museum.ff-purgstall.at Franz Wiesenhofer 0664/5842958 franzwiesenhofer@web.de Mai bis Oktober

Von der Kosmetikproduktion bis zur Schokoladenmanufaktur

Feuerwehr früher und heute

Kinder entdecken die World of STYX Du erfährst Wissenswertes rund um die Welt der Pflanzen und wirst selbst zum Naturkosmetikhersteller. 6-14 J., 1,5 h, € 5,Schokoladenworkshop Erfahre Wissenswertes über die Herstellung von Schokolade und werde selbst zum Chocolatier in unserer Schokoladenmanufaktur. 6-19 J., 2h, € 18,Workshop Naturkosmetik Werde zum Naturkosmetikhersteller bei einem Seifenworkshop oder beim Duschgel mischen. 12-19 J., 2 h, € 18,-

Im Erlauftaler Feuerwehrmuseum wird die geschichtliche Entwicklung des niederösterreichischen Feuerwehrwesens präsentiert und erlebbar gemacht, von historischen Stücken und Fuhrwerken bis zu den neuesten Einsatzgeräten und Feuerwehrfahrzeugen. Kindern wird spielerisch das Feuerwehrwesen und das richtige Verhalten im Notfall näher gebracht. Eine besondere Attraktion ist die aktive Vermittlung historischer Löschtechniken. So wird eine Eimerkette gebildet oder ein Löschangriff mit einer alten Karrenspritze durchgeführt. Wasser marsch! Zielspritzen 3-14 J., 20 min. Brandgefährlich! Kinderführung durch das Museum 6-12 J., 1 h

Jeweils: € 3,50

© Franz Wiesenhofer

76

Erlauftaler Feuerwehrmuseum

Unsere jungen Besucherinnen und Besucher tauchen ein in die Welt der Pflanzen und Kräuter und erfahren Wissenswertes über die Anwendung im Bereich der Naturkosmetikproduktion sowie der Schokoladenmanufaktur. Bei einer geführten Rästelralley lernen sie unsere Kräuterhexe Flora kennen, erfahren altes und neues Wissen über Kräuter und Heilpflanzen und werden selbst zum Naturkosmetikhersteller.

42

© STYX Naturcosmetic GmbH

Sankt Pölten / Scheibbs

75


Scheibbs 78ê

Kinderbuchhaus im Schneiderhäusl

Museum im Ledererhaus Purgstall

Unterer Gries 23, 3281 Oberndorf/Melk www.kinderbuchhaus.at Renate Habinger 0664/9931454 hallo@kinderbuchhaus.at September bis Juni

Mariazeller Strasse 2-4, 3251 Purgstall/Erlauf www.purgstall-erlauf.gv.at Regina Schragl 07489/2711 17 tourismus@purgstall.at Mai bis Oktober, für Gruppen ganzjährig

KUNST stellen Ich mache (m)eine Ausstellung

Regionale Geschichte am Beispiel eines Handwerks

Alles Kunst im Kinderbuchhaus! Wie das genau geht, so eine Ausstellung zu bauen, werden wir mit Kindern und ihren Familien in der neuen Mitmach-Ausstellung spielerisch erarbeiten. In bewährter Weise wird die neue Ausstellung mit Büchern verbunden und zum Selbst-AktivWerden einladen. Wie entsteht eine Ausstellung? Was für Berufe gibt es in einem Museum? Hängen, legen oder stellen – was sind die Ausstellungsstücke? Und womit stelle ich die Dinge her, die ich ausstellen kann? Diese Fragen werden die Ausstellung »KUNST. stellen« bestimmen. Wie immer ist jeden Samstag »Offen!« für Groß und Klein. Wachskreiden – machen wir selbst! Wie aus Naturmaterial ein Werkstoff entsteht, mit dem man zeichnen kann, das probieren wir aus! Und die Bilder kommen in die Ausstellung »KUNST. stellen« November-Dezember 2019 und Februar 2020, Termine online 6-10 J., 2 h, Pauschale € 400,-

© weinfranz

© Kinderbuchhaus

77

Im Ledererhaus in Purgstall befand sich vom frühen 17. Jahrhundert bis 1956 eine Gerberei. Heute ist in diesem sehenswerten, direkt an der Erlauf gelegenen Gebäude mit reicher Sgraffitofassade ein Heimatmuseum untergebracht, das sich vor allem den einzelnen Arbeitsvorgängen der Lederherstellung widmet: von der Haut bis zum kostbaren Leder. Dessen Verwendung wird in einer komplett eingerichteten SchuhmacherWerkstatt anschaulich dargestellt. Schülerinnen und Schüler haben nach der Führung die Möglichkeit, selbst auf Entdeckungsreise durch das Museum und damit durch die regionale Geschichte zu gehen. Mind Challenge „Auf den Spuren von...“ – Führung (50min) und Room Escaping 8-10 J., 1,5 h, € 2,-

43


Franz Schubert und sein Freundeskreis

Donaulände 28, 3430 Tulln www.schielemuseum.at Martina Deinbacher, Marion Dvorak 02742/908090 998 info@schielemuseum.at April bis Oktober

Schlossplatz 1, 3452 Tulln www.schubertiaden-atzenbrugg.at Mag.a Dietlinde Rakowitz 02275/5258 dietlinde.rakowitz@utanet.at Ostern bis 26. Oktober

Den Menschen hinter dem Künstler kennenlernen

Vom Erlkönig und Heideröslein

Offenes Atelier zu wechselnden Themen Jeden 2. So. im Monat, 14-17 Uhr € 3,50 / Kind, € 5,50 / Erw. (Eintritt) Auf zur Akademie – Lerne zeichnen wie Egon Schiele 6-10 J., 1 h, € 3,50 oder 2 h, € 4,50 Auf der Suche nach dem geheimen Bild 10-14 J., 1 h, € 3,50 oder 2 h, € 4,50 Orte der Erinnerung 13-19 J., 1 h, € 3,50 oder 2 h, € 4,50

Im Museum „Franz Schubert und sein Freundeskreis“ gibt es viel zu entdecken: In Bildern, Dokumenten und Liedern suchen wir nach Hinweisen auf viele Fragen. Wer war Schubert? Was hat er gemacht? Wer waren seine Freunde? Wie lebten die Menschen zu seiner Zeit? Wir spielen nicht nur Detektiv, sondern singen auch gemeinsam und stellen unser Schauspieltalent unter Beweis. Mit Schubert auf du und du 8-14 J., 1 h, gratis

© Franz Schubert und sein Freundeskreis

80êê

Egon Schiele Museum

Das Egon Schiele Museum in Tulln liegt direkt am Donauufer und damit auch am Donauradweg. Das ehemalige Bezirksgefängnis von Tulln wurde mit dem 100. Geburtstag Egon Schieles im Jahr 1990 zum Museum und widmet sich der Lebensgeschichte von Tullns berühmtesten Sohn. Das museale Kleinod beherbergt im Erdgeschoss Originalwerke von Egon Schiele, die sich jedes Jahr einem bestimmten Kapitel aus seinem Leben widmen. Fünf audiovisuelle Installationen im Obergeschoss behandeln verschiedene Stationen aus dem Leben Egon Schieles. Das Atelier im zweiten Obergeschoss bietet die Möglichkeit zur kreativen Betätigung.

44

© Martina Siebenhandl

Tulln 79ê


Tulln 82ê

museum gugging

Oskar Mann Heimatmuseum

Am Campus 2, 3400 Maria Gugging www.museumgugging.at Dr.in Maria Parucki 0664/60499383 maria.parucki@museumgugging.at ganzjährig

Hauptplatz 11, 3462 Absdorf www.kvvabsdorf.at Friedrich Krapfenbauer 0664/3428242 friedrichkrapfenbauer@gmail.com Mai bis Oktober

KunstZugänge

Heimatmuseum Absdorf – Geschichte und Kultur der Gemeinde

Das museum gugging eröffnet neue Zugänge zu der Frage, was Kunst ist, und bietet die Möglichkeit direkter Konfrontation mit grundlegenden Fragen der Kunst und Kreativität. Speziell abgestimmte Führungen und Workshops bieten Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu der spannenden Welt der Künstler aus Gugging, der Art Brut, der Kunst im Allgemeinen und der eigenen Kreativität. Offene Kreativwerkstatt für Familien Jeden 1. So. im Monat, 15.30-17 Uhr, € 5,Führung oder Workshops: Wanderung auf den Spuren der Gugginger Künstler 4-6 J. Gugginger ABC 6-10 J. Klasse forscht 10-14 J.

© Oskar Mann Heimatmuseum

© Privatstiftung – Künstler aus Gugging

81êê

Das Oskar Mann-Heimatmuseum bietet einen Streifzug durch die historische Entwicklung von Absdorf, sowie eine umfassende volkskundliche Ausstellung. Der Sammlungsschwerpunk zur Eisenbahngeschichte des Ortes wurde jüngst neu gestaltet und bietet einen tollen Überblick für Eisenbahnfreunde. Dem traditionellen Bäckerhandwerk können Kinder und Jugendliche bei Workshops nachfühlen. Hautnah wird erlebt, wie früher Bauern, Müller und Bäcker arbeiteten – die warmen, knusprigen Semmeln dürfen natürlich auch gleich gekostet werden! Vom Korn zur Semmel Stroh dreschen, sieben, reinigen, mahlen und Semmeln backen 6-14 J., 1,5-2,5 h, € 7

gugging.! zum Kennenlernen 14-19 J. gugging.! für Fortgeschrittene 14-19 J. Führungen Jeweils: 1,25 h, Pauschale € 30,- + 1 € / Kind Workshops Jeweils: 2 h, Pauschale € 50,- + 1 € / Kind

45


Römermuseum Tulln Marc Aurel-Park 1b, 3430 Tulln www.roemermuseum-tulln.at Bibiane Heidinger 02272/690 189 roemermuseum@tulln.gv.at April bis Oktober

Tulln als Garnisonstadt der Römer

Im heutigen Tulln befand sich während der Römerzeit ein Reiterlager, von dem noch einige Reste zu sehen sind. Im Römermuseum wird anhand interessanter Exponate, Text­tafeln aber auch einiger Dioramen und lebensgroßer Figurinen das Leben der römischen Legionäre und der Zivilbevölkerung anschaulich dar­gestellt. Im Rahmen der altersmäßig abgestuften Kulturvermittlungsangebote können Besucherinnen und Besucher als Teil der inhaltlichen Vermittlung römisches Brot verkosten, Tunika, Toga und Kettenhemden probieren oder einen Römerhelm aufsetzen. Auf den Spuren der Römer 8-11 J. Comagenis per pedes 8-11 J. Das Leben der römischen Soldaten 11-15 J.

Jeweils: 1,5 h, € 3,50, (mind. 10 / max. 25 Kinder)

84êê

© Stadtmuseum Klosterneuburg

© Römermuseum Tulln

Tulln 83êê

Stadtmuseum Klosterneuburg Kardinal-Piffl-Platz 8, 3400 Klosterneuburg stadtmuseum.klosterneuburg.at Mag.a Veronika Gonaus-Pfaffel, Konstanze Rainer BA 02243/444 393 stadtmuseum@klosterneuburg.at ganzjährig

Kinder werden Stadt-ExpertInnen

Das Stadtmuseum Klosterneuburg ist eines der wenigen Museen, in denen Kindern von Gleichaltrigen die Geschichte der Stadt näher gebracht wird: Zusätzlich zu den „normalen“ Beschriftungen wurden in der Dauerausstellung Texte für junge Gäste von Volksschülerinnen und -schülern verfasst und illustriert. Auch bei den Führungen haben Kinder viele Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden – und alle die mitreden, mitraten und mitspielen, können sich am Ende den „Stadt-ExpertInnen“Museumsbutton anstecken. Zudem werden spezielle Stadtführungen für Kindergruppen und Kinderworkshops, bei denen sich die jungen Gäste mit den Themen der Sonderausstellungen beschäftigen, angeboten. Führung durch die Ausstellung zur Stadtgeschichte (inkl. Kinderworkshop) 4-12 J., 1-2 h, Pauschale (bis 14 Kinder) € 60,-, ab 15 Kinder: € 4,- / Kind, bei indiv. Buchung €  3,50 / Kind , € 4,50 / Erw. Stadtführungen für Kindergärten und Schulen 4-12 J., 2 h, Pauschale (bis 14 Kinder) € 60,-, ab 15 Kinder: € 4,- / Kind Stadtführungen für Kindergärten und Schulen 4-12 J., 3 h, Pauschale (bis 14 Kinder) € 75,-, ab 15 Kinder: € 5,- / Kind

46


Tulln 86êê

Stift Klosterneuburg

Universalmuseum Kierling

Stiftsplatz 1, 3400 Klosterneuburg www.stift-klosterneuburg.at Christian Enzinger 02243/411 251 groups@stift-klosterneuburg.at ganzjährig

Hauptstraße 114, 3400 Kierling www.museumkierling.com Dir.in Christl Chlebecek 0664/6547986 museum.kierling@inode.at ganzjährig

900 Jahre niederösterreichische Landesgeschichte

Mit Schere und Papier

Das Augustiner Chorherrenstift in Klosterneuburg ist eng mit der Geschichte der Babenberger und Niederösterreichs verbunden und zählt zu den bedeutendsten Kulturstätten des Landes. Volksschülerinnen und -schülern wird an den Originalschauplätzen das Leben des Hl. Leopold und der Markgräfin Agnes spielerisch begreifbar gemacht. Etwas ältere Schülerinnen und Schüler folgen den Spuren des nie fertiggestellten Klosterpalast-Projekts und entdecken dabei Botschaften, die sich hinter Architektur und Raumausstattung verbergen. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe werden eingeladen, sich näher mit den Babenbergern, ihrer Geschichte und ihren Aufgaben als Markgrafen zu befassen – wobei auch Bezüge zur Gegenwart hergestellt werden.

© Verein Museum Kierling

© Stift Klosterneuburg

85êê

Das Museum Kierling hat viel zu bieten: heimatkundliche Exponate, Groß- und Kleingeräte aus Gewerbe und Landwirtschaft, die umfangreiche Sammlung von Küchenutensilien, Kochbüchern und Menükarten des ehemaligen Chefkochs des InterContinentals Herbert Hüpfel, den letzten in Österreich erhaltenen fahrbaren Feldbackofen M1901 aus der Monarchie und nicht zuletzt die Sammlung der Arbeiten von Vater Hans (1877-1955) und Josefine Allmayer (19041977). Ihre Scherenschnitte begeistern durch ihre unglaubliche Feinheit, Lebendigkeit und Naturtreue. Im Rahmen von Workshops gelingt es durch das selbstständige Arbeiten mit Papier und Schere, auch junge Menschen wieder für diese in Vergessenheit geratene, künstlerische Form zu begeistern.

Leopold und Agnes, ein ganz besonders Paar 6-10 J.

Spezialführungen durch die Sammlungen des Museums 8-19 J., 1-1,5 h, freie Spende (max. 20 Pers.)

Mächtig prächtig 11-15 J.

Scherenschnittworkshop 10-19 J., ca. 1,5 h, freie Spende (max. 20 Pers.)

Verzweigt – Verschwägert – Vernetzt 15-19 J.

Jeweils: 2 h, Pauschale (bis 15 Kinder) € 99,-, jedes weitere Kind € 3,-

47


88êê

Informationszentrum 5 Elemente Museum u. Museum Thaya­tal- Schlossweg 2, 3340 Waidhofen an der Ybbs www.waidhofen.at Naturpark Dobersberg 07442/93049 Schlossgasse 1, 3843 Dobersberg www.naturparkdobersberg.at Leopold Ledwinka 0664/1154498 naturpark.dobersberg@aon.at Mai bis Oktober, für Gruppen jederzeit

Wie läuft das so im Naturpark?

Was wächst hier im Naturpark? Was verbirgt sich im Gestein? Welche Insekten sind unterwegs? Welche Vögel jagen über den Himmel? Wer versteckt sich raschelnd zwischen den Büschen? Und wie verhalte ich mich überhaupt im Wald und auf der Wiese? Große und kleine Besucherinnen und Besucher können sich inner- und außerhalb des Museums auf eine Entdeckungsreise durch die Tier- und Pflanzenwelt des oberen Waldviertels machen. Vöglein, seid ihr alle da? Vogelkundliche Wanderung durch den Naturpark Sa., 30. Mai 2020, 8.30 Uhr, 3-99 J., Kinder gratis, € 3,- / Erw. Schulführung mit frei wählbarem Schwerpunkt 4-19 J., 1,5 h, Pauschale € 25,Ferienspiel Termine online

info@ybbstaler-alpen.at ganzjährig

Das Familienmuseum in Niederösterreich

Erde, Feuer, Wasser, Holz und Metall prägten die Industrieregion. Mit dem Schaudepot und der Mostviertler Spielzeugwelt bringen wir Kindern die Arbeit eines Museums näher. Die Ritter sind los Eine lustige Reise in die Ritterzeit mit spannenden Geschichten , Verkleiden und Malen. 3-7 J., 1,5 h, € 5,50 Entdecke die Spielzeugwelt Hört Geschichten aus längst vergangener Zeit – Spielen ist natürlich erlaubt! 4-10 J., 1,5 h, € 3,Zeitreisen im Schloss Eine Zeitreise mit Bastelworkshop. 6-15 J., 4 h, € 8,- / Kind, bei indiv. Buchung € 24,- / Kind Wer will fleißige Handwerker sehen? Mit Reimen und Liedern lernen wir alte Berufe kennen und prägen eine Münze. 6-15 J., 1,5 h, € 6,Ein Objekt kommt ins Museum Was ist ein Exponat und wie wird es in eine Sammlung aufgenommen? 8-15 J., 1,5 h, € 3,Aktiv-Workshop durchs Museum Entdecke die Spielzeugwelt von früher verfolge den Weg eines Objekts in das Schaudepot. 8-15 J., 3 h, €7,-

Jeweils: ab 10 Pers., 1 Begleitpers. frei

48

© Josef Herfert

© Leopold Ledwinka

Waidhofen an der Thaya / Waidhofen an der Ybbs

87


Schaukraftwerk Schwellöd

Museum St. Peter an der Sperr

Schwellödgasse 6, 3340 Waidhofen an der Ybbs waidhofen.at/schaukraftwerk-schwelloed Ernst Eibenberger 07442/93049 ernst.eibenberger@gmx.at Mai bis Oktober, für Gruppen jederzeit

Johannes von Nepomuk-Platz 1, 2700 Wiener Neustadt www.wiener-neustadt.at/de/museum Mag.a Julia Schlager, Mag.a Eveline Klein 02622/373 950 kulturvermittlung@wiener-neustadt.at ganzjährig

Vergangenheit und Zukunft zum Anfassen und Staunen

Städtisches Museum seit 1824

Im Schaukraftwerk Schwellöd kann angefasst und erlebt werden – eine echte Möglichkeit Wissen zu begreifen. Das Turbinchen führt durch die Welt der Stromerzeugung mit Wasserkraft. Bei einem Rundgang durch das alte und das neue Kraftwerk können die Kinder nicht nur Geschichte lernen und von Zukunftsmusik hören, sondern, ganz wichtig, auch einfach Spaß haben. Die Schwellöd steht für Wissen begreifen und Natur genießen! Mit Turbinchen durchs Kraftwerk Bei dieser Führung im Schaukraftwerk Schwellöd lernen Kinder auf spielerische Weise die Stromerzeugung kennen. 6-14 J., 1 h, € 2,50

Waidhofen an der Ybbs / Wiener Neustadt (Stadt)

90êê

© Museum St. Peter an der Sperr

© Schaukraftwerk Schwellöd

89

Die Niederösterreichische Landesausstellung läuft noch bis 10. November 2019. Ab Ende März 2020 lädt die Sonderausstellung „Wiener Neustadt packt aus!“ ein. Ab Juni steht die ganze Schausammlung für Besucherinnen und Besucher im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Museum ON Tour Mit dem Museumskoffer in die Schule November 2019 bis Juni 2020, 4-12 J., 2 h, € 5,Stadtspaziergänge 6-18 J., 1-2 h Fast das ganze Mittelalter oder Highlights aus dem Sachunterricht oder Gemeinderat, Beamte, Brautpaare Entdeckungsreisen in Wr. Neustadt 6-10 J., ab 1 h Kaiser, Hexen und Baumeister... Wr. Neustadts spannendste Geschichten! 10-14 J., 1,5 h Wiener Neustadt im Spiegel der Geschichte Festung, Residenz, Militärstadt, Industriezentrum, Schulstadt. Wie hat die österreichische Geschichte die Stadt beeinflusst und umgekehrt? 14-19 J., 1,5 h

Jeweils: Pauschale € 50,00

49


Zinnfigurenwelt Katzelsdorf

Bahngasse 27, 2700 Wiener Neustadt www.wiener-neustadt.at/de/museum Mag.a Julia Schlager 02622/373 315 kulturvermittlung@wiener-neustadt.at ganzjährig

Hauptstraße 69, 2801 Katzelsdorf www.zinnfigurenwelt-katzelsdorf.at Franz Rieder 0664/5420606 zinnfigurenmuseum@aon.at ganzjährig

Eine Reise durch Vergangenheit und Gegenwart

Miniaturwelten

Entdeckungsreise Was macht ein Kind während der Belagerung durch den Ungarnkönig Matthias Corvinus? Zum Glück gibt es einen Kanonier, der die Festung und ihre Geschichte kennt und spannend erzählen kann. 8-10 J., 1 h, Pauschale € 50,Festungskommandant und Waffenmeister Wie hängen Festungsbau und die Entwicklung von Belagerungs- und Verteidigungswaffen zusammen? 10-19 J., 1 h, Pauschale € 50,-

So einen Zinnsoldaten hat wohl jedes Kind schon einmal gesehen. Aber dass es neben Soldaten auch Tiere, Märchengestalten und Comicfiguren zu sehen gibt und dass man mit ihnen riesige Dioramen basteln kann, das wissen nur die wenigsten. Im Museum stehen die größten 3-D Schaubilder Österreichs, eines hat über 20 m2! Von den Sagen der alten Griechen über die Schlachten der Römer bis hin zu barocken Spaziergängern und Mickey Mouse – hier finden sich in Zinn gegossene Momentaufnahmen aller Lebensbereiche und Zeitepochen. Sogar bei der Entstehung einer Zinnfigur kann man zusehen. Geister im Museum Ein gruseliges Halloween mit Bastelspaß Do., 31. Okt. 2019, 18 Uhr 5-14 J., 2 h, € 5,Schaugießen Jeden 1. So. im Monat, 14-17 Uhr 3-99 J., 30min, € 3,Reise durch Minimundus Kinderführung durch das Museum 6-14 J., 1 h, € 4,50 Ferienspiel Termine online

© Ing. Paul Draxler

92ê

Kasematten Wiener Neustadt

Die Kasematten, eine bauhistorische einzigartige Wehranlage, geht auf das 12. Jahrhundert, die Zeit der Stadtgründung, zurück. Die unterirdischen Räume mit ihren vorgelagerten Basteien und Ecktürmen dienten ursprünglich der Verteidigung der Stadt. Später wurden sie als Munitionslager, Bierdepot, Luftschutzkeller und Vergnügungslokal genutzt, bis sie viele Jahrzehnte in einen Dornröschenschlaf gefallen sind. Ab Februar 2020 kann man sich auf Spurensuche in der jahrhundertealten Anlage machen und erforschen, warum die Festung aus- und umgebaut wurde und wieso man schlussendlich eine Raumhöhe von 8 Metern erreichte.

50

© Stadt Wiener Neustadt-Michael Weller

Wiener Neustadt (Stadt) / Wiener Neustadt

91


94

Archäologisches Freilichtmuseum Schwarzenbach

Museum für Zeitge­­­­schichte im HackerHaus

2803 Schwarzenbach www.schwarzenbach.gv.at, www.celtovation.at Marktgemeinde Schwarzenbach 02645/5201 gemeinde@schwarzenbach.gv.at ganzjährig

Hauptstraße 10, 2822 Bad Erlach www.hacker-haus.at Mag. Benedikt Wallner 0676/84221525 office@hacker-haus.at ganzjährig

Die größte und besterhaltene keltische Wallanlage Österreichs

Jüdisches Leben am Lande hautnah erleben

Führung durch die Keltische Wallanlage inkl. Freilichtmuseum, Museumsturm 1,5 h, € 3,- / Kind, € 8,- / Erw. (ab 15 Pers.)

Jüdische Lebenswelten Gibt spannende Einblicke in jüdische Religion und Lebenswelten. Durch zahlreiche Hands-on und Mitmachstationen können die Kinder erleben wie ein Schofar klingt oder wie Pessach gefeiert wird. 9-18 J., 1,5 h, € 2,50

In Schwarzenbach in der Buckligen Welt legten die Kelten im 2. Jahrhundert v. Chr. eine der größten stadtartigen Ansiedlungen des Ostalpenraumes an. Innerhalb der bis zu 10 Meter hohen Stadtmauer befanden sich Händler- und Handwerkerviertel ebenso wie Häuser von Kriegern und vornehmen Adeligen. Heute geben neun rekonstruierte Häuser den Besucherinnen und Besuchern einen anschaulichen Einblick in das Leben der Kelten, in das man im Rahmen spezieller Führungen aktiv eintauchen kann. Zur Sommersonnenwende finden jedes Jahr das Keltenfest und im August die Keltentage statt.

Erlebnisführung für Kindergartenkinder 4-6 J., 2-3 h, € 6,- (ab 15 Kinder) Erlebnisführung für Schulklassen 6-19 J., 2 h, € 5,- (ab 15 Kinder) Aktiverlebnisführung für Schulklassen 6-19 J., 4 h, € 10,- (ab 15 Kinder)

Wiener Neustadt

© Mustafa Halilovic

© Marktgemeinde Schwarzenbach

93

Das Museum für Zeitgeschichte im HackerHaus widmet sich in seiner Dauerausstellung der Geschichte des jüdischen Bad Erlach am Beispiel der Weinhändlerfamilie Hacker. Mit interaktiven Stationen, 3D-Rekonstruktionen und Original-Objekten wird begreifbar gemacht, was das Judentum ausmacht und wie jüdische Familien in der Region lebten, aber auch welche menschliche Katastrophe die Jahre nach 1938 darstellten. Die aktuelle zeitgeschichtliche Sonderausstellung „Mit ohne Juden“ erzählt in Stationen vom jüdischen Leben in der Region Bucklige Welt – Wechsel.

Eine Region „Mit ohne Juden“ Schwerpunkt ist regionale Geschichte des Judentums, v.a. die Shoah. Interaktive Stationen laden zur Beschäftigung mit dieser dunklen Epoche ein. 14-18 J., 1,5 h, € 2,50

51


Waldbauernmuseum Gutenstein

Bürgerspital 2, 2851 Krumbach www.museum-krumbach.at Rainer Holzbauer, Sandra Sticklberger 02647/42238 20 info@museum-krumbach.at Mai bis Oktober, für Gruppen ganzjährig

Markt 31, 2770 Gutenstein www.waldbauernmuseum.at Judith Pawelak 0676/7370454 pawelak-ast@aon.at Mai bis Mitte Oktober

Die Bucklige Welt, wie sie keiner mehr kennt!

Den Werkstoff Holz in all seinen Facetten begreifen

Wie war das früher? Das Museumsdorf Krumbach bietet für Kinder eine Vielzahl an Themen. Die kleinen Besucherinnen und Besucher können im Rahmen einer altersgerechten Führung das Alltagsleben von anno dazumal kennenlernen. 3-6 J., 1 h, € 2,-

Das in der alten Hofmühle aus dem Jahr 1576 untergebrachte, mehrfach ausgezeichnete Museum entführt anhand von Geräten, Modellen, Fotografien und Zeichnungen in die Arbeits- und Lebenswelt der Waldbauern in den niederösterreichischen Alpen. Um Arbeitsvorgänge wirklich „begreifen“ zu können, steht das Ausprobieren und Angreifen im Vordergrund jeder Führung. Dabei erschließt sich der Wald den Besucherinnen und Besuchern nicht nur als vielfältiger Lebensraum, sondern auch über seine höchst unterschiedlichen wirtschaftlichen Nutzungen, die die Landschaft und ihre Bewohnerinnen und Bewohner seit Jahrhunderten prägen. Erlebnisführungen für Schulen 6-19 J., 1,5 h, € 3,50 Familienführungen mit Jugend-Rätselralley 10-99 J., 1,5 h, € 3,50

© Archiv des WBM Gutenstein

96êê

Museumsdorf Krumbach

Das Museumsdorf Krumbach gibt in sieben historischen Gebäuden Einblick in die Lebensumstände der Buckligen Welt in früheren Jahrhunderten. Gezeigt wird einerseits die Lebenswelt der Herrschaft, repräsentiert durch den Schlossund Grundherrn Erasmus von Puchheim, andererseits die Lebensrealität der Untertanen, dargestellt durch einen Bauern. Ein besonderes Highlight des Museumsdorfes: der soeben neu aufgebaute Tannbauernhof aus dem 16. Jahrhundert.

52

© Riegler

Wiener Neustadt 95ê


Zwettl

Waldviertler Erdäpfelwelt Schweiggers Hauptplatz 25, 3931 Schweiggers www.schweiggers.gv.at/ Erdaepfelwelt_Schweiggers_5 Ludwig Koller 0664/4352536 ludwig-koller@aon.at ganzjährig

Waldviertler Feldfrucht mit Migrationshintergrund

Im Gemeindeamt von Schweiggers widmet sich die Waldviertler Erdäpfelwelt der erst mit der Entdeckung Amerikas nach Europa gelangten Kulturpflanze, die gerade für das Waldviertel eine sehr große Bedeutung erlangte. Die fächerübergreifenden Vermittlungsangebote behandeln pflanzenkundlich interessante Fakten, geschichtliche Entwicklung und Bedeutung sowie das Thema der vielfältigen Nutzung von Erdäpfeln. Ein besonders sinnliches Erlebnis ist die Herstellung eines Erdäpfelbrots in der örtlichen Bäckerei, das anschließend von den jungen Bäckerinnen und Bäckern auch selbst verspeist werden kann.

© Gemeinde Schweiggers

97ê

Was bedeuten Museumsregistrierung und Museumsgütesiegel? Registrierte Museen entsprechen internationalen Standards der Museumsgemeinschaft. Sie verfügen über eine eigene Sammlung, dokumentieren und erforschen ihre Bestände, stellen sie aus und vermitteln Wissen darüber. Eine Museumsregistrierung ist also ein Qualitätsmerkmal für die Arbeit, die diese Museen leisten, und es ist ein Zeichen für die längerfristige Stabilität des Museums. Museen, die einen sehr hohen Standard erreichen, werden mit dem Museumsgütesiegel ausgezeichnet. Nähere Informationen zu beiden Auszeichnungen und eine Liste aller ausgezeichneten Museen in Österreich finden Sie unter www.museen-in-oesterreich.at.

Erlebnisführung mit Rätsel-Rallye 8-14 J., 1,5 h, € 3,00 Erlebnisführung und Erdäpfelbrot backen 8-14 J., 2 h, € 8,00

53


Wo bin ich hier gelandet? Im niederösterreichisch-tschechischen Grenzraum. Und der ist cool. AREAacz heißt lässige Architektur, spannende Ruinen, Museen mit ganz besonderen Ausstellungsstücken und manchmal auch besonders skurrilen Sammlungen, geniale Festivals, viel Geschichte(n) und natürlich jede Menge Kunst und Kultur. Zwettl

Fratres

e hatic Prac

Horn

Znojmo

share your experience! 54

#AREAacz

Třešť


Museum

Wo bi n

FutureLab / Vera

r

Unterberge

Jihomor

s

Schrem

WasserReich

© Unter

ich

hier ge Im nie de röster la nd reichisc Grenzra et? h-t um sch . Und echisch heißt der ist en lässig co e Ar chitektu ol. AREAac Muse en mi z r, span t ga ne nz stücken nd be e Ruine sondere und ma n, n Ausst skurril nc hmal ellungs en Sa auch mmlun besond viel Ge gen, ers schich te(n) un geniale Festi Meng vals, d natür e Kuns t und lich jed Kultur. e

© NDU FutureLab

A proč

l e Gabrie © NDU

v 1 Na rozd íl ochr docho V historic kém V podsta tě zcela mo der

/ Sophie Gabriel

AREA

AREA acz? acz je název stude , který ntky Ne region w Desig u dali a Střed n stu ní de um nti ěleckop University v a Helen St. Pö růmysl ín – a lte ov to nu é pro v A (Ra školy to, že Jihlavakousku zmíně ná ob ) a CZ a stude last pře (České nti reg ce lež repub ion sp shrnu í lice olečně li ve svý navštívil ). Studentk ch ski y cá mořád říc h. Někte i a své dojm ně zau y ré stu jaly urč de ité jiným nty výstav mise zas ní exp e líbily onáty, že si je někte načrtli. ré sta Někte vby na rovat ří se ne přírod tolik, ou. Do chali ins podklad jmy stu piem pro dentů která tuto ma se sta je ly pu do stupn bez hra Na ad á samo nic, res zře e ww jm ě také w.ARE inform online. Aacz .eu ace ke všem najde uváděn š nejen lokalitám y, ale také k m , které tohoto jsou zd noha vzrušují e dalším cího reg zajímav ionu. ostem

FutureLab

Und w arum

n Salve

Kde

to vlas

tně js V doln orako em? usko-če skuteč ském ně supe příhra r. AREA archit ničí. A ekturu, acz zn to je am vzr zcela en uš á ují skvělo cí zříce mimo u řádný niny, mu do mi ce exp zea se la bizarn onáty ími sb a někd dlouh írkam y také ou his i, geniá torii a zřejm lní fes mnoh ě nesče tivaly, o příbě tně um ění a ku hů a samoltury.

FutureLab / Sophi

e Gabrie

A proč

FutureLab / Floria

© NDU

FutureLab / Sophi

e Gabrie

l

cz! in der AREAa Willkommen Vítejte v AREA acz! © NDU

diese Weil wi r zei K ge ar n te unserer wollen, ? welch Nach ba e Sc wir Gr rsc hätze haft enzen direk verschw verborgen ist das sind. Un t in inden erklär d weil lassen te Zie l des EU wollen. Das -Proje kts I-C ult.

© NDU

l

Und w ar

um

AREA Das ist de ac r Na z? me der Ne w Desig , den Studie rende n Unive und de rsity St. r kuns tgewe Pölten Helen rblich ín der en Sc Regio hule Jih sie ja n gege in A (Ö lavaben ha sterre liegt. ben ich Die ) un Stude d CZ (Ts – weil ntinnen besuch chechie t und n) ihre Ein und Studente Manc drück he fan n habe e in Sk den be n die Re anderen etchb stimm gion ge ooks habe te Au me zu n sst ins gezeich Pa die ellungs pier ge am Gebäud ne stücke brach e selbs t. Ihre Ein t haben. Ein besond t so gu ige ha drü ers co t gefal ben sic ol, natürlich cke sind Gr len, da h von undla ss sie auch der Na ge für sie ab onlin Inform tur die e ins gib se ati pir onen grenz t. Auf ieren enlose zu allen www.A zu Vie lassen. lem me Karte REAa Orten , die es cz .eu , die hie hr in die findest r verze ser sp du nic © NDU ichnet annend FutureLab ht nur sind, so / Florian en Re Salvesberg gion. ndern er noch

tato

FutureLa b © NDU

55 risches

Südmäh

© NDU

PodVod ní říše FutureLab / Sophi

1

Retten bevor der Bagger 1970er-J ahren die alte Im Museu msdorf Ni wurden manche davo in den Mus eumsdö rfe themat isie r Im Geg ensatz zum Stadtviert el unter d Viertel (Ghetto ) vo jüdisch es Vier tel Ein bee gib ind t ruckender Eigentli ch eine Betonb klassisc a wird. Dar he Hau sfor in findest du die Gal m, erie Zá

© NDU

indd

05-27_E.

ng_2019-

usarbeitu

ildkarteA

Wimmelb

UnterWa sserReic h

# AR E

Aacz

či doko a v S Tahle idy

byly

// w ww.A RE A

acz.eu

mapa? Protož e jsme chtěli se ukrýv uk ají v našem ázat, jaké po soused klady bezpros ství. A tředním protož zmize e jsme t hranic chtěl e. To je projek deklarov i nechat tu I-C ULT, kte aný cíl Evrop rý je pro ské un ie jektem sberger

© 1-3, 9: NDU 7: Muse FutureLab | 4-6, umsmanage 8: 9: Muse ment NiedeKatrin Vogg um Retz rösterreich | 10: Muzeu ceske lotky a cirkus u

www.AREAacz.eu Grenzen sind von gestern!

Wage den Blick über den Tellerrand! Check die Hotspots auf der Karte und plane Deine ganz persönliche Entdeckungsreise: Třešť Prachatice

Horn

Znoj

mo Frat re

s Zwett l


KISCH

, das Kinderschaufenster der Kultur.Region. Niederösterreich. Ein Heft voller Rätsel und Geschichten. Kostenlos erhältlich bei der Kultur. Region.Niederösterreich unter office@kulturregionnoe.at oder kulturregionnoe.at

SELECTION 2019

INDU STR IEVIE RTE L

SELECTION kids

LTUR MUSEE N | REGIO NALKU

beinhaltet Angebote für Kinder in ausgewählten Ausstellungs- und Ver­ anstaltungsbetrieben in Niederösterreich.

Stadtmuseum Traiskirchen

8+ Waldbauernmuseum Gutenstein

des Abenteuers unterwegs. Mit Mia Mautz ist man im Auftrag links liegen, ist sie doch Mäuse und Ratten lässt diese Katze rätselhaften Gegenständen viel zu sehr abgelenkt von all den in ihren Häusern.

Mia Mautz einem jungen Im Stadtmuseum Traiskirchen zeigt eingekauft oder gespielt Publikum, wie früher gelebt, gearbeitet, Feuerlöscher, Matadorwurde. Handdruckspritzen, historische Urgroßmutters Zeiten dürfen Baukästen oder die Läden aus und erkundet werden. selbstverständlich ausprobiert ist Metall der Star. Im krupp stadt museum BERNDORF Sardinengabel Seltsame Gegenstände wie Schnurrbartlöffel, den Tischen von Kaiserin auf das Essgerät, oder Messerbänke, lag, erzählen die lange Sisi oder auf jenen einfacher Arbeiter in Berndorf. Geschichte der Besteckerzeugung es in allen Winkeln: Im LEUM in Leobersdorf leuchtet aller Art. Von Kienspan bis Bestaunen lassen sich dort Lampen Lichtspender, in speziellen LED erfährt man viel zum Thema werden. Ganz anders Programmen darf auch selbst experimentiertzu, wo bäuerliches Gutenstein geht es im Waldbauernmuseum Rohstoff Holz im Zentrum stehen. Leben und das Arbeiten mit dem solche, die es werden Fixtermin für Römerfreunde und im Carnuntum. Gladiatorenkämpfe wollen, ist das Römerfestival in und Händler mit Waren, die die Amphitheater, antikes Handwerk ließen: Die Welt von Cäsar Herzen im alten Rom höherschlagen zum Leben erweckt. und Marc Aurel wird beeindruckend

Fang das

3+

TIPPS

Römerstadt Carnuntum

MUSEUMSNETZWERK ABENTEUER INDUSTRIE

| krupp stadt museum BERNDORF Leobersdorf | Stadtmuseum Traiskirchen | LEUM Waldbauernmuseum Gutenstein

K o mb inie

Mai bis Oktober, jeden ersten im Monat

re :

Im L

abenteuer-industrie.at

RÖMERSTADT CARNUNTUM

6., Samstag, 15., und Sonntag, 16. 6. Samstag, 22., und Sonntag, 23.

nic

6+

ht

rm

nu

krupp stadt museum BERNDORF

ir d

as

röMerFeStival L ich

t auf .

5+ LEUM Leobersdorf

14

2019

MUSEUM TRAISKIRCHEN Eine aufregende Zeitreise in einem besonderen Museum! Das Museum Traiskirchen ist seit 1988 in den Gebäuden der ehemaligen Kammgarnspinnerei Möllersdorf untergebracht. In drei Stockwerken und einem Freigelände sind unzählige Objekte anschaulich präsentiert: • Industrie • Alltag und Handel • Spielzeug • Verkehr und Mobilität • Technik im Wandel • Feuerwehr

Dieses Museum muss man mehrmals besichtigen! www.stadtmuseum-traiskirchen.at

Sonntag

Mia MautZ – iM auFtrag deS aBenteuerS

E U M geh t

Kostenlos erhältlich unter post.k1@noel.gv.at oder über kultur.noe.at

W IND WE MOS ALD UST in High INVIETVIE VIER RIEV Nie lig RT RTE TEL IERT EL L de hts EL rös ter reic h.

Miau im Museum

3+

Sonntag, 15. 9.

kinderFeSt

carnuntum.at

Glü

ck

!


über

Fotos: kollektiv fischka

MUS E 16.—17 Mai UMS FRÜH LING 2020

Das jährliche Veranstaltungswochenende im Mai

museumsfruehling.at 57


7

In Schritten durch die Geschichte Österreichs!

Ostarrichi

MUSEUM NEUHOFEN/YBBS

ostarrichi:

Das Museum als Ort der Begegnung und des Lernens

Entdecke

ÖSTERREICH

NEU!

jetzt mehrsprachig englisch

russisch

22. April - 26. Oktober

Neuhofen/Ybbs

Das Museum Ostarrichi hat sich in den letzten Jahren als wichtiger Ort der Geschichte Österreichs für Schulen etabliert und darüber hinaus wesentliche Maßnahmen für eine professionelle Kulturvermittlung gesetzt. So wurden ein eigenes Kulturvermittlungsteam qualifiziert und für Volksschulen, Neue Mittelschulen und Junge Erwachsene altersadäquate Vermittlungsprogramme entwickelt. Museum Ostarrichi 3364 Neuhofen/Ybbs, Millenniumsplatz 1 Tel.: 07475/52700-40, www.museum-ostarrichi.at

Interaktive MultiTouch-Monitore

� � �

Urkunde besiegeln mit Bienenwachs

Krone basteln

In die Rolle eines Kaisers schlüpfen RÄTSELSPASS mit dem frechen Federl! Europa-Spieltisch

5-Elemente-Museum Lass dich entführen in das Mittelalter und entdecke mit unseren Kulturvermittlern die spannende Welt der Ritter. Auch jede Menge Spiel und Spaß kommen bei unserer neuen Ausstellung „Mostviertler Spielzeugwelt“ und unserem Schaudepot nicht zu kurz. Schlossweg 2, 3340 Waidhofen a/d Ybbs, T +43 7442 93049, info@ybbstaler-alpen.at

58

www.waidhofen.at


Forschungsfest NÖ

im Palais Niederösterreich Herrengasse 13, 1010 Wien

27. September 2019 ab 14:00 Uhr | Eintritt frei!

70

Über Forschungsstationen laden die ganze Familie ein neugierig zu sein und Neues zu entdecken!

forschungsfest.noe.gv.at

www.noe.gv.at/wissenschaft

Künstliche Intelligenz Die Mitmach-Ausstellung auf dem Frachtschiff

Tulln 14. – 16. 10. 2019 Krems 17. – 19. 10. 2019 Eintritt frei!

59


KUNSTMUSEUM WALDVIERTEL Ausstellungen, Führungen, Workshops www.daskunstmuseum.at

museum

Kindergeburtstag im Liechtenstein Schloss Wilfersdorf

Hallo Fanny! April bis Oktober täglich 10 -18 Uhr Körnermarkt 14 3500 Krems museum@krems.gv.at museumkrems.at

60

Venus vom Galgenberg genannt „Fanny“, älteste Venus der Welt

www.liechtenstein-schloss-wilfersdorf.at

ORTH __

... ein Tor in die Vergangenheit für coole Kids!

www.museum - o r t h . a t

So spannend kann Holzusseuem.inat ! www.waldbauernm


Museumsdorf Krumbach

www.schifffahrtsmuseum-spitz.at

www.museum-krumbach.at

Entdeck die elt der Energie

Wunde rw

STILLFRIEDZentrum der Urzeit

Geburtstagspartys

www.sonnenwelt.at | 3922 Großschönau

Urzeitmuseum Nussdorf-Traisental

Info: www.museumstillfried.at

Entdeck die Wunderwelt der Energie

Museumsrallye - Mammutjagd

2019 2020

KUSTODENLEHRGANG ▶ MUSEUMSPRAXIS ▶ UMGANG MIT SAMMLUNGEN FA CH T H EM E N K L E I N D E N K M AL E ▶ H E I M AT F O R S CH U N G ▶ V O L K S KU N D E

Lehrgän E xkursion ge en Seminare Kurse

61


Schulwochen

im Museum Niederösterreich Abenteuer Wissen ist ein Wissensfestival speziell für alle Schulstufen: Natur- und Geschichtswissenschaft mit zahlreichen Workshops, MikroLabor, FotoLabor und Führungen.

Haus der Geschichte Heuer erstmals mit vier Themenkreisen! Meine Jugend - Deine Jugend, Spionage!, Heiliger Leopold und Staatsfeiertag. 5.–8. November 2019 alle Altersstufen I täglich 8.00–13.00

Foto: Daniel Hinterramskogler

Haus für Natur Experimentier- und Kreativstationen sowie Wissensworkshops zu den Themen Klima & Energie wecken Neugierde und Forschergeist. 12.–15. Mai 2020 alle Altersstufen I täglich 8.00–13.00 Foto: Katharina Wachter

Der Eintrittspreis im Rahmen der Schulwochen beträgt je Veranstaltung EUR 2,50 pro Person. Anmeldung erforderlich! Museum Niederösterreich Kulturbezirk 5 I 3100 St. Pölten

62

www.museumnoe.at Anmeldung & Information Martina Deinbacher & Marion Dvorak E anmeldung@museumnoe.at T +43 2742 90 80 90-998


Museumsverbünde mit Kindervermittlungsprogrammen In Niederösterreich gibt es drei Museumsverbünde, die thematische Kindervermittlungsprogramme in unterschiedlichen Museen anbieten. Die drei Maskottchen dieser Verbünde begleiten Kinder auf ihrem Weg durch das Museum und erklären ihnen Museumsinhalte auf spannende Art und Weise.

Die Bernsteinstraße – Betty Bernstein www.bernsteinstrasse.net www.betty-bernstein.at

Abenteuer Industrie – Mia Mautz www.abenteuer-industrie.at

Die Eisenstraße – Ferraculus museen.eisenstrasse.info www.schatz-suche.at

63


Impressum Medieninhaber: Museumsmanagement Niederösterreich GmbH, Neue Herrengasse 10, 3100 St. Pölten (Verlagsort), FN 408383 p, LG St. Pölten Hersteller: gugler print GmbH, 3390 Melk In Kooperation mit der Kultur.Region.Niederösterreich Grafik: Nina Ober, Fotonachweis Cover: Baumgartner; Chris-B; Gerhard Bauer; kollektiv fischka/kramar; Nostalgiewelt Eggenburg; Schloss Artstetten, Foto D. Mayrhofer; alle anderen © Museumsmanagement Niederösterreich. S. 4 Fotonachweis: © E. Wallner: Stadtmuseum St. Pölten, Hannes Reisinger, Landessammlungen Niederösterreich: Foto: Christoph Fuchs, alle anderen im Auftrag des Museumsmanagement Niederösterreich von der Fotografin Katrin Vogg oder von Mitarbeiterinnen, Zitat U2: Astrid Lindgren, Deshalb brauchen Kinder Bücher, in: Oetinger Almanach. Gebt uns Bücher, gebt uns Flügel. 15. Jahrgang 1977. Schwerpunktthema: Astrid Lindgren 70 Jahre. Hamburg, Friedrich Oetinger Verlag 1977, S. 14f. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle in dieser Publikation verwendeten Begriffe, Personen- und Funktionsbezeichnungen beziehen sich ungeachtet ihrer grammatikalischen Form in gleicher Weise auf Frauen und Männer. Der Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist am 13. Juli 2020. Redaktion: Mag.a Patricia Nekuda, datenbank@noemuseen.at Kontakt: Museumsmanagement Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Neue Herrengasse 10, 02742/90666 6116, office@noemuseen.at, www.noemuseen.at


Spass für alle Generationen

DER NEUE NÖ FAMILIENPASS

noe.familienpass.at

Familienpass NÖ

Familienpass-Telefon: 02742/9005-1-9005 Jetzt informieren & beantragen: noe.familienpass.at NOE_familienpass_inserat_148x103_kulturvermittlung.indd 1

01.08.19 10:17

Kurzbeschreibung

... sc henken

F re u d e

Anzeige des Landes NÖ

Erweiterung des Bezieherkreises auf alle, die gerne Zeit mit Kindern verbringen bis zu –50% Rabatt bei über 800 Partnerbetrieben günstiger Versicherungsschutz der NÖ Versicherung Gratis-Abo des Familienmagazins „Familienzeit”

ift Niederösterreich) Interstate Bold (CD-Schr RSTUVWXYZ ABCDEFGHIJKLMNOPQwxyz 1234567890 abcdefghijklmnopqrstuv Niederösterreich Primärfarbe Niederösterreich Sekundärfarben

t Nie Interstate Light (CD-Schrif TUV ABCDEFGHIJKLMNOPQRSxyz 1 stuvw abcdefghijklmnopqr

“Silhouette Gestaltungselement Darstellu Schematisch reduzierte rösterreich Niede den gruppen für n aneinand Werden mehrere Karte d” und sich das “Generationenban menhalt d mit grafisch den Zusam

Zusätzliche därfarbe

Sekun Die NÖ Familienland GmbH sucht laufend Pädagogen/-innen für den Freizeitteil an ganztägigen Schulen.

VEREINBARKEIT FAMILIE UND BERUF Anzeige im Auftrag der NÖ Familienland GmbH.


Lebendiges Dorfleben, Tiere am Bauernhof und bunte Gärten In den Sommerferien: Basteln mit Naturmaterialien und Lehmziegel schlagen

15. April – 1. November täglich 9:30 – 18:00 Uhr Weinviertler Museumsdorf Niedersulz 2224 Niedersulz 250 www.museumsdorf.at

Freier Eintritt bis 18 Jahre!

Profile for Museumsmanagement Niederösterreich

Kulturvermittlungsbroschüre 2019-2020  

Kulturvermittlungsbroschüre 2019-2020  

Advertisement