Page 1

Irschenberg


RUBRIK

BLuSeNWuNDeR. Mey BraVissima. Der feinste Spacer-BH der Welt.

2

DIE MIESBACHERIN


EDITORIAL

Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir wollen zurückblicken auf ein Jahr voller neuer Ideen, Projekte und Ereignisse. Für uns standen zwei Ereignisse im besonderen Fokus. Einmal unser „Jubiläum“, die 10. Ausgabe der Miesbacherin im Sommer, das wir auch gebührend gefeiert haben, und zum zweiten unser neues „Baby“, der D‘Isarwinkler, der sich bereits nach der ersten Ausgabe prächtig entwickelt. All dies wäre nicht möglich, wenn nicht Sie, liebe Leserinnen und Leser, und unsere Werbepartner uns auf dem Weg dorthin so großartig unterstützt hätten. Dafür möchten wir an dieser Stelle einmal DANKE sagen! Darauf sind wir auch a bisserl stolz und werden uns natürlich weiter bemühen, Ihnen unterhaltsamen Lesestoff zu liefern. Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und an guatn Rutsch ins neue Jahr. Genießen Sie die stade Zeit im Kreise Ihrer Familie und Freunde und bleiben Sie gesund! Danke für alles! Ihre Monika Graf mit dem gesamten Miesbacherin-Team

DIE MIESBACHERIN


INHALT

54

50

78 74

24 4

DIE MIESBACHERIN


INHALT

22

14 Editorial 3 Jubiläum 10. Ausgabe Die Miesbacherin 6 Das musste gefeiert werden Miaschbecker 10 Ein Grantler sinniert Ballettschule Holzkirchen 14 Zauberhafte Eleven Vitus Wagenbauer im Porträt 22 Allrad Fotostrecke 24 „A schware Partie“ Schlierseer Bauerntheater 50 Auerbergler Tanzlmusi 54 Schneidige Musikanten Geschenkideen 58 Platzerlzeit 74 Rezeptideen Goldlisl 78 Die Goldstickerin aus Warngau Bauen Wohnen Einrichten 86 Raumausstatter Rieder in Hausham 88 60 Jahre Jubiläum In is, wer drin is 122 Impressum 130

88 DIE MIESBACHERIN

5


JUBILÄUM

Jubiläumsausgabe Die Miesbacherin Nr. 10

Das musste gefeiert werden! Rund 100 Gäste, Werbepartner, Familie und Freunde waren unserer Einladung gefolgt und haben mit uns das Jubiläum der 10. Ausgabe gefeiert. Es war eine laue Sommernacht im Premiere Best Western

6

DIE MIESBACHERIN

Hotel Bayerischer Hof in Miesbach. Bei feinem Essen, spitzig kühlen Drinks wurde geratscht, gelacht und bis weit über Mitternacht gefeiert! Die neuesten Cabrios wurden von ansässigen Autohäusern vorgestellt und auch sogar schon bestellt.


JUBILÄUM

DIE MIESBACHERIN

7


JUBILÄUM

Neugierige Blicke ...

Diego D’Ari unterhielt uns mit italienischen Schmusesongs und ließ so manches Frauenherz höher schlagen ...

Heiße Tangoeinlage 8

DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

Schmuck

Petra Hehl Uhren

FRAUNHOFERSTRASSE 1 | 83714 MIESBACH | TEL. 08025 2738 DIE MIESBACHERIN

9


r e k c e b h c s a i Da M

iert.

ein Grantler sinn

N

ot gegen Elend, Pest gegen Cholera so hot mas glesn jetzt in allen Zeitungen zur Präsidentschaftswahl in Amerika. Mei, der Trump, wer hot si denkt, dass so oane de Wahl gwinnt. I ko da bloss an Kopf schütteln und sogn: Armes Amerika! Jetzt hot a si neilich mit’m Putin troffa, hoffentlich bedeut des nix Schlechts ... Red’ ma vo was anderem, was Erfreulicherem. Habt’s es ghört, an Opernball machen’s jetzt am Tegernsee. Des wead bestimmt a wunderbare Gschicht – i hoff’ nur, dass de den Lugner ned aus Wien einfliagn lassn mit oana vo seine scheenan Weiberleit, Katzi, Mausi, Hasi wia’s no allo hoaßn. Mei Weiwi war ja scho gern da hinganga zu dem Ball, aber i hab zwoa linke Fiaß und mia machts do koa Freid mit sowas. Und an so an vornehmen Anzug hob i gar ned!

10

DIE MIESBACHERIN

In Miaschboch do brodelts grad amoi wieda, denn jetzt hams den Danner Schorsch, City Manager, wias’n daft ham, praktisch entlassen. Und ohne dass die Frau Bürgermeister des groß vorher mit dem Stadtrat besprocha hod, hams scho mit an Esterreicher o’bandelt. Der sois jetzt richten, dass endlich des umgsetzt werd, wos se die Gschäftsleit und die Stadt scho seit langem wünschen. I bin gschpannt was des no wead. I wünsche eich an recht scheenan Advent, a wunderbares Weihnachtsfest und vielleicht bsuachts a amoi jemand, der ganz alloa is, koa Familie hot und si sicher über eichan Bsuach freit. In diesem Sinne, schaugts auf eich und a die anderen ned vergessen!


RUBRIK

DIE MIESBACHERIN

11


PORTRÄT

ANZEIGE

Wollalm-Strickeria in Hausham

Ein Herz für Handarbeit Wenn überall anders in Hausham die Lichter in den Geschäften ausgehen, herrscht in der Miesbacher Straße 8 reges Treiben. Jeden Montag und Donnerstag treffen sich Handarbeitsbegeisterte zum abendlichen Strick- oder Häkelkurs bei Claudia Praschak in der Wollalm-Strickeria. Die vielen Stühle im Laden bleiben nicht lange leer. Seit sie vor drei Jahren den Laden übernommen hat, sind ihre

12

DIE MIESBACHERIN

Kurse, die sie im Anschluss an die Öffnungszeiten anbietet, heiß begehrt. Wer glaubt, dass die Einzelstücke, die hier entstehen „oidzopferd“ sind, liegt weit daneben. Modetrends werden aufgegriffen und professionell mit Wolle und Nadeln umgesetzt. Dafür sorgen Claudia und ihre Kollegin Conny, die ihren Kundinnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die beiden sind nämlich echte Profis.


WOLLALM Wie viel Herzblut und Leidenschaft in diesen vier Wänden stecken, merkt man sofort, wenn man sie betritt. Claudia ist eine echte Koryphäe in Sachen Wolle und in allem, was man damit produzieren oder vielmehr zaubern kann.

Woher sie all die Inspirationen und Ideen für ihre Strick- und Häkelkunstwerke hat? Sie lebt und liebt ihren Beruf, verrät sie uns. Und wenn sie sich in ihrer Freizeit auf den Bergen entspannt, kommen ihr die besten Ideen für neue Modelle. Ganz ohne Schnitte legt sie dann los. Einfach aus dem Bauch heraus oder vielmehr aus dem Herzen, denn das schlägt für ihre große Leidenschaft – ihren Laden. (mp)

Strick dir deine Welt Seit sie ein junges Mädchen war, hegte sie den Traum, einen Handarbeitsladen zu führen. „Obwohl die ersten Maschen im Handar-

Lieblingsstücke mit Lana Grossa ihrem siebzig Quadratmeter großen Laden nimmt die Lana Grossa Wolle ein. „Wir sind einfach von der Qualität überzeugt!“, schwärmen Conny und Claudia über ihr Lieblingsprodukt. beitsunterricht daneben gingen“, verrät uns ihre Mutter. Trotz des Wunsches zögerte Claudia ein wenig, als ihre Vorgängerin ihr anbot, das Geschäft zu übernehmen. „Mein Mann hat mich dann einfach eingepackt und mich nach Hausham zum Unterschreiben entführt!“, erzählt sie uns. Eine kluge Entscheidung findet nicht nur sie, sondern auch ihre vielen zufriedenen Kunden. Denn die Vielfalt an Wolle, Garnen, Stoffzuschnitten, Kurzwaren, Spitzen und Schneidereibedarf sucht ihresgleichen. Den meisten Platz in

Wollalm-Strickeria Handarbeitsfachgeschäft Inhaberin: Claudia Praschak Miesbacher Straße 8 83734 Hausham Tel. 08026 4545 claudia@wollalm-strickeria.de www.wollalm-strickeria.de DIE MIESBACHERIN

13


PORTRÄT

14

DIE MIESBACHERIN


BALLETTSCHULE

Holzkirchen im Ballettfieber Text: Birgit Bondarenko · Bilder: Coletta Ehrmann, Tom Küst und privat

DIE MIESBACHERIN

15


PORTRÄT

W

er Kinder hat, weiß: Kaum können die Kleinen stehen, wiegen und drehen sie sich, sobald Musik erklingt. Das Tanzen steckt also in uns und ist deshalb ein beliebtes Hobby. Im eigenen Rhythmus der Musik zu verfallen, durch Klänge

Neue Tanzräume für mehr Bewegungsfreiheit und Bewegung zu sich zu finden – das ist es, was diese Kunstform für viele Tanzbegeisterte ausmacht.

Rund 300 kleine und große Tänzer gehen diesem Gefühl in Isabellas Winklers Ballettschule nach. Seit die studierte Ballettpädagogin die Tanzschule 2012 von ihrer früheren Lehrerin Jutta Knippschild-Mähr übernahm, wuchs die Schule stetig. Bald musste die engagierte Lehrerin neue Räume suchen und wurde im Neubau in der Münchnerstraße im Herzen Holzkirchens fündig. 16

DIE MIESBACHERIN


BALLETTSCHULE

Seit Anfang dieses Jahres läuft der Ballettbetrieb in den zwei Sälen der neuen Schule. Die Räumlichkeiten bieten den richtigen Rahmen für motivierten und konzentrierten Unterricht, der Spaß macht: Eine angenehme Atmosphäre durch die helle und liebevolle Einrichtung sowie eine professionelle Ausstattung mit Schwingböden und zerrfreien Spiegeln. Das Kursangebot von Isabella Winkler reicht

Kreative Konzepte bereichern das Kursangebot von Kinderballett über Ballett für Erwachsene, Modern Dance und Jazzdance bis hin zu Yoga & Friends. Seit neustem bietet sie gemeinsam mit dem Berufsschlagzeuger Christoph Kramer einen Percussion-Kurs an, in dem kräftig im Takt getrommelt werden darf.

Außerdem finden immer regelmäßig Workshops zum Thema Faszientraining oder Yoga für Kids statt. Die Ideen für die Kursangebote entwickelt Isabella Winkler aus dem reichen Erfahrungsschatz, den sie während ihrer Ausbildung sammeln konnte. Ihre erstklassigen Lehrer der Budapester Ballettakademie beeinflussten sie so nachhaltig, dass immer wieder neue Inhalte entstehen. Diese DIE MIESBACHERIN

17


PORTRÄT Inspirationen fließen auch in die Choreographien der Aufführungen ein, die Isabella Winkler für ihre Schüler entwickelt. Sie schafft es immer wieder, die verschiedenen Tanzstile und das Können der Gruppen abwechslungsreich, aber stets harmonisch zu präsentieren.

Aufführungen lassen die Schüler Bühnenduft schnuppern

Emotionen durch Bewegung ausdrücken – auch das ist Ballett.

Bereits im November wird eine kleine Tanzgruppe das Rahmenprogramm beim Opernball auf Gut Kaltenbrunn mit einem Walzer bereichern und im nächsten Sommer können wir uns auf ein neues Programm im Waitzinger Keller freuen.

Ballettschule Holzkirchen Isabella Winkler Münchner Straße 22 83607 Holzkirchen Tel. 08024 4673521 info@ballett-holzkirchen.de www.ballett-holzkirchen.de 18

DIE MIESBACHERIN


BALLETTSCHULE

DIE MIESBACHERIN

19


INTERVIEW

20

DIE MIESBACHERIN


„Mei

Mountainbike und i“ Vitus Wagenbauer im Porträt Text: Katharina Fitz · Bilder: Jacqueline Krause-Burberg

Am

Foto: Dobslaff/EGO Promotion

Donnerstag ist Wochenmarkt in Miesbach. Dementsprechend gut besucht ist das kleine Café in der Innenstadt, in dem ich mich gleich mit einem jungen Mann treffen werde. Hauptsächlich Damen jeden Alters sitzen vor dampfenden Kaffeetassen, lesen Zeitung oder plauschen mit ihren Tischnachbarinnen. Vitus Wagenbauer wirkt dazwischen ein bisschen wie der sprichwörtliche Hahn im Korb, als er mir gegenüber am Tisch Platz nimmt und erst mal ein deftiges Frühstück bestellt. Heute Vormittag habe er frei, erzählt er mir und deshalb Zeit, mir davon zu erzählen, wie der Radsport sein Leben verändert hat. Seit rund zehn Jahren strampelt sich der sympathische Fischbachauer von einer Mountainbike-Meisterschaft zur nächsten. In seiner Disziplin, dem „Cross Country Eliminator“, kurz XCE, hat er es mittlerweile zu einiger Bekanntheit gebracht. Sein größ-

ter Erfolg war der elfte Platz bei der diesjährigen Mountainbike-EM im schwedischen Jönköping. Fast hätte er sich sogar unter den Top Ten platziert, doch: „Da hat mich jemand zum Sturz gebracht und damit habe ich mein eigentliches Ziel knapp verpasst.“

In der Disziplin XCE geht es hart zur Sache Beim XCE gehe es mitunter hart zur Sache. Körperkontakt während der Sprintstrecke sei keine Seltenheit. Ähnlich dem Skicross müssen sich die Athleten zunächst mittels eines Einzelzeitfahrens für die weiteren Wettkämpfe qualifizieren. Die 32 schnellsten Teilnehmer gelangen in die nächste Runde und treten dann nacheinander jeweils zu viert an den Start. Per „Knockout-System“ fallen die beiden letzten des Quartetts nach der Runde raus, die zwei anderen kommen DIE MIESBACHERIN

21


INTERVIEW weiter und treten dann wiederum gegeneinander an, bis am Ende der Sieger feststeht. Der Unterschied zum winterlichen Skicross besteht lediglich darin, „dass wir rauf und runter fahren und die Skicrosser nur runter“, erklärt Wagenbauer mit einem Augenzwinkern. Ernsthafte Verletzungen hat er sich zum Glück noch nie zugezogen. Glück im Unglück hatte er nach einem schweren Sturz beim Weltcup in Tschechien im vergangenen Jahr. Sein Helm zerbrach, aber sein Kopf blieb heil. Hat ihn dieses Erlebnis vorsichtiger werden lassen? Vitus überlegt einen Moment, dann antwortet er nachdenklich: „Mir ist bewusst geworden, dass ich einfach immer konzentriert sein muss, damit ich zu hundert Prozent weiß, was ich mache.“

Mountainbiken kostet viel Kraft und deshalb trainiert Vitus außerhalb der Saison in den Herbst- und Wintermonaten rund sechsmal die Woche. Einmal pro Woche gönnt er sich einen Ruhetag. Doch auf der Couch rumliegen, kommt bei ihm nur selten vor: „Ich gehe dann gern Skitouren oder einfach in die Berge.“

Ein Ruhetag pro Woche muss sein Mentale Erholung findet er in seinem Beruf. Seit zwei Jahren ist er als Geselle im väterlichen Betrieb, der „Sepp Wagenbauer CNC-Technik“ in Fischbachau beschäftigt. Das mittelständische Unternehmen fertigt seit 15 Jahren Dreh, Fräs- und Verzahnungsteile

für verschiedenste Branchen nach individuellem Kundenwunsch an. Die Produkte der international agierenden Firma werden nicht nur in der Luft- und Raumfahrt benötigt, man findet sie auch in vielen Haushaltsgeräten, Forstmaschinen sowie Torantrieben und in der Medizintechnik. Vitus Wagenbauer übt seinen Beruf als Zerspanungsmechaniker gern aus und kümmert sich im Familienunternehmen hauptsächlich um das Programmieren und Einstellen der computergesteuerten, hochsensiblen Maschinen. „Beruf und Sport lassen sich momentan noch gut vereinbaren“, meint er, „aber nur, wenn ich keine Überstunden machen muss“, fügt er lachend hinzu.Bei all dem Training und sportlichem Erfolg kehrt er immer

Vitus und Sepp Wagenbauer sind ein eingespieltes Team – beruflich und privat. 22

DIE MIESBACHERIN


VITUS WAGENBAUER wieder gern in sein Elternhaus in Aurach zurück. Familie hat einen hohen Stellenwert im Leben des „Halbprofis“, wie er sich selbst bezeichnet. Seit Vater war derjenige, der ihm den Radsport näherbrachte. Sepp Wagenbauer verbrachte seine Freizeit oft beim Radeln, den kleinen Vitus immer an seiner Seite. So kam es, dass er schon als Schulbub an Hobbyradrennen teilnahm. Als er dann in die Lizenzklasse aufstieg und im ersten Team von Ex-Radrennprofi Ralph Denk mitfahren durfte, war sein Weg in den Profisport quasi vorgezeichnet.

„I gfrei mi über jeden, der mit mir reden möchte“ Die Mountainbike-Disziplin XCE ist eine Randsportart und aus diesem Grund lassen große Sponsorenverträge noch auf sich warten. Dennoch fungiert das Fischbachauer Unternehmen „Herbaria“ als Hauptsponsor des Sportlers. Wenn der Vitus in seinem grün-weißen Radl-Dress, dessen Farbgebung das Heilkraut „Thymian“ symbolisieren soll, über die Waldwege des Landkreises brettert, wird er schon des Öfteren erkannt von seinen Fans. Doch der Ruhm stört ihn nicht. „I gfrei mi über jeden, der mit mir über den Sport oder mein Leben reden möchte.“ Vitus Wagenbauer hat sich für nächstes Jahr viel vorgenommen. Den Deutschen Meistertitel strebt er ebenso an, wie die Qualifikation für Europa- und Weltmeisterschaft. „Da drumherum baut sich eigentlich alles auf.“ Zunächst aber steht das Training für die kommende Saison im Vor-

dergrund. Vitus wird dabei von seiner Familie und seinem Trainer, dem Leistungsradfahrer und Fachjournalisten der Zeitschrift „Bike“ Björn Kafka, tatkräftig unterstützt. Aber es ist nicht nur der sportliche Ehrgeiz, der ihn immer wieder aufs Mountainbike

treibt. Die Natur ist ihm wichtig, sagt er: „Man sollte seine Umgebung immer bewusst wahrnehmen und sehen, wie schön es bei uns ist. Nur so können wir den guten Umgang mit der Natur auch an die nächsten Generationen weitergeben.“

Für diejenigen, die mehr Wissen wollen und mich eventuell sogar weiterhin verfolgen möchten: www.facebook.com/XCEVitusWagenbauer/ DIE MIESBACHERIN

23


d a r l l A m e d t i M uf Tour a

24

DIE MIESBACHERIN


OFFROAD

Verlässlich im Gelände, elegant auf der Straße Für viele hier bei uns im bayerischen Voralpenland sind Allrad-Fahrzeuge unverzichtbar. Denn steile Straßen, schneereiche Winter und unbefestigtes Gelände gehören mancherorts zum normalen Alltag. Doch längst sind die Zeiten, in denen man beim Autokauf für Kraft und Durchsetzungsvermögen auf Eleganz und Komfort verzichten musste, vorbei. All-

rad-Modelle sind heute mehr denn je wahre Allrounder und lassen in Bezug auf Technik, Optik und Funktion keine Wünsche mehr offen. Monika Graf, unsere Herausgeberin, und unsere Medienberaterin Christine Strauss haben sich on- und offroad davon überzeugt und vier der neuesten Allrad-Modelle getestet. Des war a Gaudi!

DIE MIESBACHERIN

25


OFFROAD

“ o h c s e e h c „ A so s , n a u g i T W V e Der neu r e r u e t n e b A r e t ein stilech

26

DIE MIESBACHERIN


DIE MIESBACHERIN

27


OFFROAD Sie auch auf der Datenautobahn immer ganz vorn mit dabei. Durch richtungsweisende Technologie, umfassende Individualisierungsmöglichkeiten und souveräne Fahreigenschaften unterstützt Sie der Tiguan bei allem, was Sie erreichen möchten – ob offroad, onroad oder online.

Ganz vorn auf der Datenautobahn mit dabei. Der neue Tiguan hinterlässt Eindruck. Nicht nur beim ersten Anblick. Klare Konturen, scharf geschnittene Linien: Mit seinem markanten Design setzt sich der Tiguan auf Anhieb kraftvoll in Szene. Es ist ein Auftritt, der viel verspricht – und nichts schuldig bleibt. Zahlreiche Designelemente führen die Formensprache im Innenraum konsequent fort. Und dank optionaler Connectivity-Dienste sind Das markante Design des Tiguan zeigt, wohin die Reise gehen kann: nahezu überallhin. Das optionale Offroad-Paket unterstreicht dies optisch und funktional.

Geht weiter. In jede Richtung. Und wo auch immer Sie unterwegs sind – die drehmomentstarken Motoren und der Allradantrieb 4MOTION bieten mit verschiedenen Fahrprofilen neben einem hohen Maß an Kontrolle maximalen Fahrspaß. Gleich eine Probefahrt buchen bei Ihrem VW-Händler vor Ort! 28

DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

Er hat Design. Sie den Stil. 1

Aufregend innovativ. Der neue Tiguan. Bleiben Sie vernetzt. Die markante Formgebung des neuen Tiguan zeigt, wozu er in der Lage ist. Das optionale Offroad-Paket bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre eigenen Wege zu gehen. Wohin auch immer die Reise geht – der Allradantrieb mit „4MOTION Active Control“2 sorgt neben hoher Kontrolle für maximalen Fahrspaß. Einer, der eben nicht nur mit purem Design überzeugt.

Tiguan Comfortline 1.4 TSI BMT 4MOTION, 110 kW (150 PS), 6-Gang Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 8,3/außerorts 6,0/kombiniert 6,9/CO2-Emissionen, g/km: kombiniert 155. Ausstattung: „Climatronic“, Anhängerkupplung anklappbar, Navigationssystem, Winterpaket, Leichtmetallfelgen, Parkdistanzkontrolle, Mittelarmlehne, Nebelscheinwerfer u. v. m.

GeschäftsfahrzeugLeasingrate monatlich Sonderzahlung: Laufzeit: Laufleistung pro Jahr:

277,00 €3 1.606,06 € 36 Monate 15.000 km

1 EinAutobild.de Allradauto des Jahres `16 - Volkswagen Tiguan AUTO BILD ALLRAD-Leserwahl zum Allradauto des Jahres 2016 - Gesamtsieger in der Kategorie Geländewagen und SUVs bis 30.000 Euro http://www.autobild.de/bilder/die-allradler-des-jahres-2016-8895149.html#bild1 2 Optional verfügbare Sonderausstattung. 3 Ein Angebot der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig, für gewerbliche Einzelabnehmer mit Ausnahme von Sonderkunden für ausgewählte Modele. Bonität vorausgesetzt. Alle Werte zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. 4 Bei allen neuen Modellen 2 Jahre Herstellergarantie und bis zu max. 3 Jahre Anschlussgarantie durch den Hersteller optional. Über die weiteren Einzelheiten zur Garantie informieren wir Sie gern. Abbildung zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Ihr Volkswagen Partner

Autohaus Weingärtner GmbH & Co. KG Strass 1, 83714 Miesbach, Tel. 080 25 / 99 181-0 www.autohaus-weingaertner.de

DIE MIESBACHERIN

29


OFFROAD

– p y T r e g i Ein kern elegant! n e n n i , t n a k r a m n e auß

30

DIE MIESBACHERIN


DIE MIESBACHERIN

31


OFFROAD Klein, aber oho: Der neue Opel MOKKA X misst nicht einmal 4,28 Meter, hat aber zweifellos das Zeug, in puncto Kundenakzeptanz ganz groß anzukommen.

Markante Optik: Kräftig, abenteuerlustig, stilvoll Die überarbeitete Front entspricht der neuen Opel-Designphilosophie, was vor allem angesichts des flügelförmigen Kühlergrills und der LED-Leuchtengrafik mit prominentem Doppelschwingenmotiv des Tagfahrlichts deutlich wird. Bestimmendes Element ist die an den neuen Opel Astra angelehnte Instrumententafel, die jetzt horizontal gegliedert ist. In der überarbeiteten Kommandozentra-

le wurden die Sieben- und AchtZoll-Farbtouchscreens der neuen Infotainment-Generation harmonisch eingebettet. Eine im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnete Stärke des Kompakt-SUV von Opel ist das auf Wunsch erhältliche adaptive 4x4-Antriebssystem,

das schon dem bisherigen Modell in Deutschland zweimal den Titel „Allradauto des Jahres“ sicherte. Für die Fahrt auf der Erfolgsspur seines Vorgängers ist der neue MOKKA X als erwiesenes Onund-Off-Road-Talent also perfekt gerüstet.

Bodystreet. Weil 20 Minuten Training reichen. EMS-Training bei Bodystreet: das Mega-Plus an Trainingseffizienz vom Leistungssport übernommen Gleich beraten lassen!

TRAININGS GUTSCHEIN erhalten Mit dieser Anzeige ein Sie für nur 19,90 tra siv ining komplettes Inten iner. inkl. Personal Tra 32

DIE MIESBACHERIN

Bodystreet Holzkirchen Oskar-von-Miller Platz 2, 83607 Holzkirchen Telefon: 08024 / 978 99 40


RUBRIK

DIE MIESBACHERIN

33


ANZEIGE

OFFROAD

Vorhang auf für den neuen PEUGEOT 3008 SUV! Das mit Spannung erwartete Fahrzeug tritt an, den Markt der kompakten SUV zu erobern. Die Pluspunkte des neuen PEUGEOT 3008 kommen einer anspruchsvollen Kundschaft entgegen, die sich differenzieren und neue Erfahrungen machen möchte. Ob mit dem spektakulären PEUGEOT i-Cockpit ® der jüngsten Generation, dem kreativen Design, seiner im Wirkungsgrad verbesserten Architektur oder den High Tech-Ausstat-

tungen – der neue SUV PEUGEOT 3008 will sich vom Start weg als ein wichtiger Player in seinem Umfeld etablieren.

Für Offroad und Online ergrill mit Chromfacetten. FullLED-Scheinwerfer in Raubtieroptik geben dem Ganzen einen markanten Look. Seine unkonventionelle Formsprache zeigt sich auch in den edlen Chromeinsätzen an der Seite. Abgerundet wird diese Form der Dynamik durch das Black-Diamond-Dach sowie die glänzend schwarze Heckblende mit Drei-Krallen-LED-Tagfahrleuchten.

Dieses Design lässt keine Wünsche offen. Aber Münder. Markante Eleganz – damit lässt sich das Facelift des neuen PEUGEOT 3008 treffend beschreiben. Seine Front überzeugt durch den dreidimensional gestalteten Kühl-

Auto Weiss e.K. ∙ Dorfstr. 2 ∙ 82639 Kleinpienzenau Tel. 08025 6076 · www.peugot-weiss.de · 34

DIE MIESBACHERIN

Ausgezeichnete Motorisierung. Der neue PEUGEOT 3008 zeichnet sich durch besonders effiziente Antriebstechnologien aus. Besonders verbrauchs- und emissionsarm: der 1,2l PureTech 130, der von der Fachpresse zur „Engine of the Year 2016“ gewählt wurde.*

Charakter, Stärke und eine Präsenz, an der keiner so leicht vorbeikommt. Entdecken Sie den neuen PEUGEOT 3008 SUV und weitere beeindruckende PEUGEOT Modelle bei uns in Kleinpienzenau. Wir beraten Sie gerne!

* 65 Fachjournalisten haben entschieden: „Engine of the Year 2016“ in der Hubraumkategorie von 1,0 bis 1,4 Liter ist wie schon im vergangenen Jahr der Dreizylinder-Turbomotor 1,2 PureTech STOP&START von PSA PEUGEOT CITROËN. Dieser Motor ist für zahlreiche PEUGEOT Modelle erhältlich. PEUGEOT 3008 Access PureTech 130: Kraftstoffverbrauch, in l/100 km: innerorts: 6,4; außerorts 4,9; kombiniert: 5,4; CO 2 -Emissionen (kombiniert), in g/km: 124. Energieeffizienzklasse: B. Nach vorgeschriebenen Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.


RUBRIK

DIE MIESBACHERIN

35


OFFROAD

“ a m t i o f G „ a C R-V – Der neue Hond h c i l n h ö w e g r e ß mehr als au

36

DIE MIESBACHERIN


Kober Logo fehlt!

DIE MIESBACHERIN

37


OFFROAD So verleiht der Heckspoiler dem CR-V einen schlanken und dynamischen Look und sorgt gleichzeitig für eine effizientere Lenkung des Luftstroms zur Verringerung des Kraftstoffverbrauchs.

Fortschrittlich elegant und stilvoll Designdetails wie die Chromleisten und der hintere Unterbodenschutz geben dem CR-V einen in-

Gebaut für Abenteurer vollgepackt mit innovativer Technologie Neben seiner eleganten, markanten und muskulösen Erscheinung ist der stilvolle CR-V vollgepackt mit cleveren Ideen und hilfreichen Innovationen. Er hat den gleichen Abenteuergeist wie Sie und gibt Iihnen die Flexibilität und Freiheit, Neues zu entdecken. Die fließenden Linien, das robuste und markante Äußere des CR-V sind sorgfältig bedacht. Das Ziel: optimales Design zur Leistungssteigerung.

38

DIE MIESBACHERIN


OFFROAD dividuellen und markanten Look. Die abgerundeten Ecken der Außenspiegel harmonieren mit dem Gesamtdesign des Fahrzeugs. Selbst die Parksensoren wurden so konstruiert, dass sie sich nahtlos in die Front- und Heckstoßfänger einfügen. Aus jedem Blickwinkel überzeugt ein klares, elegantes Äußeres.

Der Honda CR-V.

Der meistverkaufte SUV der Welt.*

Kraftstoffverbrauch CR-V in l/100 km: innerorts 10,1– 4,8; außerorts 6,5 – 4,4; kombiniert 7,7– 4,5. CO2-Emission in g/km: 80 –119. ( Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG. ) * Quelle: JATO Dynamics (Verkaufszeitraum Jan.– Dez. 2015), zutreffende Märkte: EU und EFTA, NAFTA, China, Japan, Brasilien, Russland, Indien, Indonesien, Australien, Argentinien, Südafrika, Südkorea, Thailand. ** Preisvorteil im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung von Honda Deutschland für ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug. Das Angebot ist auch in Kombination mit Finanzierung oder Leasing möglich. Nicht kombinierbar mit Rabatten für sonderverkaufsberechtigte Kunden. Angebot gültig für Privatkunden bis 31.12.2016. Abb. zeigt Sonderausstattung.

DIE MIESBACHERIN

39


OFFROAD

t s m m i k m „Mit de nd Cherokee, Der neue Gra z n a g e l E e n ä r souve n e v r e s e r t f a r K t mi

40

DIE MIESBACHERIN


“ n i h l l a r e üb

DIE MIESBACHERIN

41


OFFROAD

SO VIELE AUSZEICHNUNGEN HAT KEINER Kein SUV ist öfter ausgezeichnet worden als der Jeep® Grand Cherokee Mit souveräner Eleganz beherrscht der Jeep® Grand Cherokee die Szene und kann dabei seine Kraftreserven kaum verhehlen. Markant und sportlich zeigt sich die Front und verschafft allen Ausstattungsversionen einen einzigartigen Auftritt. Mit dem erneut verbesserten Selec-Terrain® System lässt sich der Grand Cherokee optimal auf unterschiedliche Fahrbedingungen einstellen. Mit fünf verschiedenen Stufen sorgt die Quadra-LiftTM Luftfederung außerdem für Bodenfreiheit beim Offroad-

fahren oder optimalen Luftwiderstand auf der Autobahn – auf jeden Fall aber für perfekte Performance und Spaß.

Mehr können, mehr erleben Schon beim ersten Anblick des neuen Jeep® Grand Cherokee erkennt man seine wahre Natur. Entdecken Sie die neue Linienführung, die ihm seinen Charakter verleiht: elegant, aber gleichzeitig dominant. Fließend, aber gleichzeitig geradlinig und kraftvoll.

Wie beispielsweise beim Design der Frontpartie mit dem markanten Kühlergrill, bei den neuen Bi-Xenon-Scheinwerfern mit integriertem LED-Tagfahrlicht und den Leichtmetallrädern. Das Streben nach Perfektion, das tief in der Marke Jeep® verwurzelt ist, sorgt auch im neuen Jeep® Grand Cherokee für eine hochwertige Verarbeitung, die ihresgleichen sucht: Wahre Freiheit 42

DIE MIESBACHERIN


bedeutet, alle Ziele zu erreichen, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Mit fünf unterschiedlichen Modellvarianten und umfangreichen Ausstattungsoptionen ist der neue Jeep ® Grand Cherokee wie geschaffen dafür, Sie auf Ihrem Weg zu begleiten. Schließlich sollen Sie auch bei Ihren Ansprüchen an einen modernen SUV auf nichts verzichten – außer auf Kompromisse.

Autohaus Schmid & Co GmbH · Am Windfeld 22 · 83714 Miesbach Tel. +49 8025 29460 · info@schmid-miesbach.de · wwwschmid-miesbach.de

DIE MIESBACHERIN

43


ANZEIGE

PORTRÄT

Smartino funktionelles.de

Dein Ausrüster für alle Abenteuer Foto: Hansi Heckmair

Insider wissen bereits seit Langem, wo sie ihre Ausrüstung für Berg – Sport – Outdoor im Landkreis komplettieren. Seit dem Umzug in den einladenden Neubau am Bahnhof Neuhaus ist Smartino / funktionelles.de nun auch für viele andere Menschen aus der Region und darüber hinaus ihre Anlaufstelle geworden. Kundenstamm sind lange nicht mehr nur Freizeitsportler. Regelmäßig statten sie Bergwachtler, Polizei, Bundeswehrler, Spitzensportler, Hüttenwirte und Liftler, Forstleute, Jäger und Fischer, Handwerker, … aus. Einfach alle, die stets draußen sind und sich auf ihre Ausrüstung verlassen können müssen. In den ansprechenden, lichtdurchfluteten Räumlichkeiten wird der Kunde von einem sportbegeisterten, kompetenten Verkaufsteam empfangen. Es nimmt sich gerne Zeit für jede Beratung rund um die Themen Bergsteigen, Skitouring, 44

DIE MIESBACHERIN


SMARTINO

Klettern, Winterwandern, Reise, Fitness, Radsport oder einfach funktionelle Bekleidung und Ausrüstung. Vielen Kunden ist dabei nicht bewusst, dass der mittelständische Betrieb bereits seit elf Jahren in der Gemeinde Schliersee, der Heimat des Geschäftsführers Martin Dargatz und vieler seiner Mitarbeiter, zu finden ist. Bereits zu Beginn setzte der einstige 2-Mann-Betrieb auf den Internet-

versandhandel, womit der Weg für den wichtigsten Geschäftsbereich, den Onlineshop www.funktionelles.de begann. Heute beschäftigt das Unternehmen 30 Mitarbeiter und verschickt inzwischen täglich mehrere hundert Sendungen in 40 Länder. Das Team besteht ausschließlich aus jungen Mitarbeitern aus dem Landkreis, momentan unterstützt von einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling. Als Ausbildungsbetrieb in den Bereichen Einzelhandel, Großhandel, Büro und Logistik, hat das Unternehmen bereits über 20 Jugendliche beim Start ins Berufsleben

Fotos (3): Stefan Graessl

DIE MIESBACHERIN

45


RUBRIK begleitet. Das Unternehmen ist zudem ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, um dem Wachstum des Unternehmens sowie der stets wachsenden Zahl an Kunden und deren Wünschen gerecht werden zu können. Die Leidenschaft für Berg, Sport und Outdoor steht im Unternehmen stets im Vordergrund. Ebenso der Anspruch, die neuesten Trends und Entwicklungen der Branche

46

DIE MIESBACHERIN

zu vertreten. Die Hochwertigkeit und Verlässlichkeit der angebotenen Produkte und ausgewählten Marken lässt das Team dabei nie aus den Augen. Wenn dann zufriedene, gut beratene Kunden mit ihrer neuen Ausrüstung wieder nach draußen und in die weite Welt der Abenteuer gehen, dann ist der Auftrag und die Philosophie von Smartino erfüllt.


RUBRIK

DIE MIESBACHERIN

47


ANZEIGE

INTERVIEW

„ Der Kunde und das Vertrauen stehen bei mir im Vordergrund!“

48

DIE MIESBACHERIN


Mitten im schönen Weyarn un-

weit des historischen Klosters liegt die Allianz Generalvertretung von Sabine Knott-Haltmair. Hier werden die Kunden kompetent durch die Inhaberin und ihre drei Mitarbeiterinnen Margarete Meixner, Margit Thrainer und Barbara Witter beraten.

mair selbst eine Familie gründete, war die engagierte Versicherungsfachfrau stets für ihre Kunden da. Für die zweifache Mutter ließen sich Familie und Beruf immer gut vereinbaren.

In der Versicherungsbranche groß geworden

Das Angebot der Generalvertretung umfasst sämtliche Versicherungsbereiche im Privat- und Firmengeschäft zu den Themen Versicherung, Vorsorge und Vermögen. Da der Servicegedanke bei Sabine Knott-Haltmair hohe Priorität genießt, bietet sie während und auch außerhalb ihrer Bürozeiten Termine an, auch eine Onlineberatung ist möglich. Auf ihrer Website und Facebook-Seite informiert sie über Neuigkeiten. (bb)

Im Juli 2000 hat Sabine KnottHaltmair die Agentur von ihrem Vater übernommen, der sie vor 35 Jahren aufgebaut hatte. Schon

Margit Thrainer ist Kraftfahrzeugexpertin und im Innendienst.

Margarete Meixner übernimmt Antrags- und Schadensbearbeitung. als Kind und Jugendliche war sie viel im Büro des Vaters, unterstützte am Telefon und wuchs sozusagen in die Versicherungsbranche hinein. So lag es nah, dass sie die Ausbildung zur Versicherungskauffrau abschloss. Nachdem sie einige Jahre im Außendienst und als Kundenberaterin tätig war, übergab ihr Vater die Geschäfte an sie. Auch als Sabine Knott-Halt-

Da das große Angebot an Versicherungen für viele Kunden unübersichtlich ist, legt Sabine Knott-Haltmair großen Wert auf professionelle und fachlich kompetente Beratung. Für die Gespräche mit den Kunden nimmt sie sich viel Zeit. Sie hört genau zu, berücksichtigt persönliche Ziele und Wünsche und wägt danach erst ab, welcher Versicherungsschutz der passende wäre.

Vertrauensvolle und kompetente Beratung Der Versicherungskauffrau ist es wichtig, eine offene und ehrliche Beratung anzubieten, um ihren Klienten ein individuelles Versicherungspaket schnüren zu können. Ihre Kunden sollen sich wohl und beruhigt fühlen, aber nicht überversichert sein.

Barbara Witter macht Marketing und Backoffice. Allianz Generalvertretung Sabine Knott-Haltmair
 Ignaz-Günther-Straße 30 8629 Weyarn Tel. 08020 361 Mobil 0177 7803568 sabine.knott@allianz.de www.allianz-knott.de Geschäftszeiten: Mo.–Fr. 08.30–12.00 Uhr, Mo. 15.00–18.00 Uhr und nach Vereinbarung DIE MIESBACHERIN

49


PORTRÄT

Die Schlierseer „Theaternarrischen“ Text: Katharina Fitz · Bilder: Ursula Gloor

„Es war ein Schütz in seinen schönsten Jahren …“ lautet die erste Zeile eines bekannten Volksliedes über den wohl berühmtesten und berüchtigtsten Bürger von Schliersee: den Wildschütz Jennerwein. Als Wilderer und Frauenheld gelangte er weit über seinen Tod und die Grenzen Schliersees hinaus zu großer Berühmtheit. Die Geschichten vom „wuiden“ Leben des attraktiven Handwerkers und vor allem die mysteriösen Umstände seines Todes im Jahre 1877 haben auch die Geschichte des Schlierseer Bauerntheaters maßgeblich geprägt. Der Münch50

DIE MIESBACHERIN

ner Maler und Schriftsteller Werner Schlierf verfasste exklusiv für das Theater ein Stück über das Leben und Sterben des Schlierseer

Es war ein Schütz in seinen schönsten Jahren Volkshelden. Mehr als 14 Jahre war „Jennerwein“ fester Bestandteil des Repertoires der Schlierseer Bauernbühne. „Jennerwein“ zählt mit Sicherheit zu den erfolgreichsten Inszenierungen der Laienbühne in den vergangenen 50 Jahren. Doch der

Siegeszug des Schlierseer Theaters begann bereits kurz nach der Gründung im Jahre 1892. Xaver Terofal war Gastwirt und Metzger. Doch Zeit seines Lebens zogen ihn die schönen Künste magisch an. In dem Hofschauspieler Konrad Dreher, damals Ensemblemitglied am Münchner Gärtnerplatztheater, fand er schließlich einen Mitstreiter für seinen kühnen Plan: Den Bau eines Theaters in Schliersee! Terofal erwarb zunächst das sogenannte Seehaus in Schliersee und baute es zu einer Gastwirtschaft mit Hotel aus. Ein Jahr später


SCHLIERSEER BAUERNTHEATER über elektrisches Licht. 450 Besucher fanden damals Platz in dem großen Holzbauwerk. Der riesige Bühnenvorhang wurde von mehreren namhaften Malern gestaltet. Der Erfolg des Bauerntheaters war so groß, dass die Schauspieler im Winter 1895/96 sogar Gastspiele in den USA gaben, unter anderem im „Metropolitan Opera House“ in New York.

Bereits 1910 konnten die Schlierseer ihre 5000. Vorstellung auf die Bühne bringen. 1947 nahm die Erfolgsgeschichte jedoch ein jähes Ende: Ein Brand zerstörte das Bühnenhaus. Die schwierigen Bedingungen kurz nach dem Zweiten Weltkrieg erschwerten den Wiederaufbau und deshalb fand die Wiedereröffnung erst ein Jahr später statt. Nach zehn

Die Laienschauspieler des Schlierseer Theaters kümmern sich auch selbst um die Zusammenstellung der Kostüme. entstand nach den Plänen des Architekten Emanuel von Seidl, eines Freundes von Konrad Dreher, ein Gebäude in direkter Nachbarschaft zum Gasthof, das bis heute das Schlierseer Bauerntheater beherbergt. Am 24. Juni 1892 sorgte die Uraufführung des Stückes „Jägerblut“ aus der Feder von Benno Rauchegger für Furore im beschaulichen Schliersee. Die Presse überschlug sich förmlich vor Lob und auch die Einheimischen zeigten sich begeistert von ihrem neuen Bühnenhaus. Das Terofal-Theater verfügte als eines der ersten Theaterhäuser in Bayern sogar

Jahren gab es erneut einen markanten Einschnitt. Die damalige Leiterin Fanny Mittermayr musste ihr Theater aus wirtschaftlichen Gründen endgültig aufgeben. Doch am 21. Juli 1966 startete Josef Peintner, der Theaterreferent des Schlierseer Trachtenvereins, einen Neuanfang. Bis 1994 blieb das Theater Teil des Trachtenvereins, danach gründete sich der Verein „Schlierseer Bauerntheater e.V.“ unter der Leitung von Heiner Oberhorner. Bis heute steht das Schlierseer Bauerntheater für Laientheater auf höchstem Niveau. Die rund 20 bis 25 VorDIE MIESBACHERIN

51


PORTRÄT stellungen pro Saison sind meist ausverkauft. Die Auswahl der Stücke ist abwechslungsreich, die Theatertechnik wurde multimedial aufgerüstet. Seit 2006 fungiert Florian Reinthaler als Vorstand. Er ist selbst Schauspieler aus Leidenschaft. „Bei uns spielen hauptsächlich waschechte Schlierseer mit“, erzählt er stolz. Standen die Spieler vor 100 Jahren noch hauptberuflich auf der Bühne, betreiben sie das Theaterspielen heutzutage in der Regel nur noch als Hobby. „Es ist sehr zeitaufwendig“, bestätigt Reinthaler, „aber das macht

Auf dem Spielplan stehen vorwiegend bayerische Volksstücke in Mundart.

Für die Mitwirkenden der Theatergruppe ist das Schauspielern ein Hobby. Sie spielen aus „Spaß an der Freude“. man einfach aus Spaß an der Freude“. Der Verein trägt sich selbst, die Einnahmen sorgen für gefüllte Kassen und wenn es doch mal eng wird, finden sich meist Sponsoren. Pro Saison von Ostern bis Oktober inszenieren die Regisseure Elisabeth Oberhorner (erste Spielleiterin), Girgl Floßmann, Wolfgang Geratsdorfer und Hans Schrädler drei bis vier Stücke. Zudem gibt es meist auch noch Aufführungen eines Stücks aus der vorherigen Saison. Und wie sieht’s in Sachen Nachwuchs aus? „Bei uns san 52

DIE MIESBACHERIN

jetzt vui junge Leit dazuakemma“, berichtet der Vereinsvorstand. Wer Lust aufs Theaterspielen hat, darf sich melden. Ein direktes

Mir schaung uns o, ob’s passt „Casting“ gebe es jetzt nicht, sagt der passionierte Laiendarsteller schmunzelnd, aber „mir schaung uns o, ob’s passt“. Reinthaler selbst spielt am liebsten abwechslungsreiche Rollen, allerdings mit einer Einschränkung, wie er au-

genzwinkernd zugibt: „Liebhaber bin i koaner, da hamma bessere“. Hat er schon mal einen peinlichen Moment auf der Bühne erlebt? „Einmal musste ich unter einem Bett liegen. Als meine Kollegin sich dann draufsetzte, krachte das Bettgestell zusammen.“ Das Publikum nahm es mit Humor, der Vorhang fiel, das Bett wurde wieder aufgebaut und die Vorstellung fortgesetzt. Schaupielern ist für Florian Reinthaler und seine Kollegen „a bissl wia a Droge“. In andere Rollen schlüpfen, die Leute begeistern – das mache einfach Spaß. Da nimmt man den Zeitaufwand für Proben, Vorbereitungen und Aufführungen gern in Kauf. Bei einer Laienbühne wie dem Schlierseer Bauerntheater muss jeder anpacken, wo Hilfe benötigt wird. Sei es bei der Gestaltung des Bühnenbildes, beim Kostümwechsel, bei der Technik, der Regie oder dem Kartenverkauf – die Schlierseer „Theaternarrischen“ sind ein unschlagbares Team. Freilich gibt es auch alteingesessene Mitglieder, die bei Fragen und Problemen al-


SCHLIERSEER BAUERNTHEATER gehört er noch zur „alten Schauspielerriege“. Er hat alle Höhen und Tiefen des Theaterlebens miterlebt. Als 16-Jähriger wirkte er sogar beim Fronttheater mit. Der Schorsch, wie ihn seine Kollegen

Heute wie vor hundert Jahren

ler Art hilfreich zur Seite stehen. Einer davon ist Georg Attlfellner. Mit seinen stattlichen 90 Jahren,

liebevoll nennen, ist wohl das beste Beispiel dafür, dass Theaterspielen eine Art Jungbrunnen zu sein scheint. Trotz seines hohen Alters steht er immer noch auf der Bühne, kümmert sich um Bühnenbild und Requisiten und ist aus dem Verein einfach nicht mehr wegzudenken. Die Theatersaison in Schliersee ist im Oktober zu Ende gegangen. Kurz vor dem Jahreswechsel, am

29. Dezember, öffnet sich der Vorhang zum letzten Mal in diesem Jahr für das Stück „Bluatwürst und Sauschwanzl“ von Christian Lex. Am 5. Januar 2017 spielen die Schlierseer noch einmal die „Lügenglocke“ von Fred Bosch. Am Ostersonntag feiert dann traditionell eine neue Inszenierung auf der Bühne des „Terofal“ Premiere. Doch welche das sein wird, weiß selbst Florian Reinthaler noch nicht so genau. Auf jeden Fall wird es ein bayerisches Volksstück in bayerischer Mundart sein, getreu dem Motto: „Heute wie vor hundert Jahren“. Informationen zu Kartenvorverkauf, Spielplan und Ensemble gibt es im Internet unter www.schlierseer-bauerntheater.de

DIE MIESBACHERIN

53


INTERVIEW

Echte Volksmusik vom

Auerberg Text: Katharina Fitz · Bilder: Dominik Schachten

D

er Auerberg ist eine malerische Anhöhe zwischen Hundham und Bad Feilnbach. Vom höchsten Punkt aus hat man einen schönen Blick auf grüne Wiesen, einzelne

„Mei Oma hat si a Musi gwünscht“ Bauernhöfe und ins Inntal. Dieses verwunschene Fleckchen Erde ist die Heimat der „Auerberger Tanzlmusi“. Fünf der mittlerweile sechs Mitglieder stammen von dort oder aus der unmittelbaren Umgebung. 54

DIE MIESBACHERIN

Klaus Priller, Beruf: Entwicklungsingenieur, Alter: 27, Instrument: Flügelhorn

Nur einer der beiden Flügelhornisten ist quasi ein „Zuagroaßter“. Er ist in Niklasreuth daheim. Gegründet hat sich die „Auerberger Tanzlmusi“ eigentlich mehr oder weniger durch Zufall. „Mei Oma hat si zum Geburtstag a Musi gwünscht“, erzählt „Bandleader“ Klaus Priller, „und dann ham mei Cousin, mei Schwester und i ihr a Ständchen bracht.“ Der Oma hat’s gefallen und den jungen Musikanten auch. Damit war der Grundstein für eine Musikkapelle gelegt.


AUERBERGER TANZLMUSI dann Trompete, Flügelhorn und Gitarre dazu. Während seiner Schulzeit am Gymnasium Miesbach lernte er im Leistungskurs

Die Auerberger machen „a guade Musi“ Musik die Grundlagen der Kompositionslehre. Dieses Wissen hilft ihm heute, eigene Musikstücke zu schreiben und andere passend für die Gruppe neu zu arrangieren.

Klausi Stadler, Beruf: Automatisierungstechniker, Alter: 21 Jahre, Instrument: Flügelhorn

Martin Obermaier, Beruf: Landwirt, Alter: 27, Instrument: Tuba Klaus Priller ist mit der Musik aufgewachsen, obwohl seine Eltern nie passionierte Musi-Spieler waren. In der dritten Klasse begann der kleine Klaus, sein erstes Instrument zu lernen: die steirische Harmonika – seiner Ansicht nach übrigens ein ideales Einstiegsinstrument für Kinder. Später kamen

einer Hochzeit spielen. „Mir ham einfach Freud am Musispuin“, sagt Klaus Priller. Das Repertoire der Auerberger umfasst typisch bayerische Tanzlmusi-Stücke, wie beispielsweise von Karl Edelmann und Gottlieb Weissbacher. Aber auch Volks-

Barbara Stuffer, Beruf: Bankkauffrau, Alter: 29, Instrument: Harfe

Martin Kirchberger, Beruf: Zimmerermeister und Bautechniker, Alter: 28, Instrument: Ziach

Ihren ersten Auftritt hatten die jungen Volksmusikanten im Café Hocheck im Leitzachtal. „Da war die Aufregung groß“, erinnert sich Priller. Nach und nach sprach es sich herum, dass die Auerberger „a guade Musi“ machen. Seit drei Jahren tourt die Musikgruppe in der derzeitigen Besetzung durch ganz Bayern. Dabei spielt es für sie keine Rolle, ob sie vor einem großen Festzeltpublikum oder bei

Andreas Kafl, Beruf: Landwirt, Alter: 28, Instrument: Basstrompete DIE MIESBACHERIN

55


AUERBERGER TANZLMUSI

Ein eingespieltes Team: Die Musiker der „Auerberger Tanzlmusi“. musik aus dem böhmischen und mährischen Raum steht auf dem Programm. Ein besonderer Ohrenschmaus ist die Oberkrainer Musik von Slavko Avsenik.

30 bis 40 Auftritte pro Jahr Mittlerweile ist die „Auerberger Tanzlmusi“ in der Volksmusikbranche schon recht bekannt. Pro Jahr stehen rund 30 bis 40 Auftritte auf dem Programm und im Frühjahr haben die Musikanten ihre zweite CD veröffentlicht. Und wovon träumt die „Auerberger Tanzlmusi“? „Einmal auf dem ‚Woodstock der Blasmusik’ im österreichischen Innkreis spielen dürfen, das wär’s“, sagt Klaus Priller sehnsüchtig. Das Zeug dazu hätten sie jedenfalls. www.auerberger-musikanten.de 56

DIE MIESBACHERIN


Maßgeschneiderte Dirndl abgestimmt auf Ihre Persönlichkeit

Trachtenstoffe für Schalk und Mieder – auch für Vereine –

Zutaten wie Futterstoffe, Fäden, Spitzen und Knöpfe

Dirndlstoffe in aktuellen Designs, in Baumwolle, Halbseide, Wolle und Seide

Großegelsee 9a 83623 Dietramszell Telefon 08027/ 1263 www.disl-trachtenstoffe.de


s p p i T e k n e h Gesc SHOPPING

Druckservice für die besonderen Weihnachtskarten gesehen bei Gmund Papier Shop Manfallstraße 5 · 83703 Gmund Tel. 08022 7500-11 www.gmund.com

Klassischer Holzschlitten mit personalisiertem PVC-Bezug 89 € 15 verschiedene Motive · 4 Tage Lieferzeit gesehen bei Die Gräfin in Weyarn und Holzkirchen www.diegraefin.net

58

DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

Weihnachtspost? Fotokarten. Schnell, schön, einfach – mit individuellem Design und Druck aus einer Hand finden Sie im ▶ Gmund Papier Shop

Gmund Papier Shop Mangfallstraße 5 Gmund am Tegernsee DIE MIESBACHERIN www.gmund.com

59


60

DIE MIESBACHERIN


ps p i T e k n e h c Ges SHOPPING

Schleich Pferde große Auswahl an Schleich-Figuren und Zubehör

Lego Technik Xerion 2-in-1-Modell 149,90 € gesehen bei Spielwaren Juffinger Niklasreuth 3 · Ischenberg Tel. 08025 9935252 www.spielwaren-juffinger.de

Tanzen verbindet Erleben Sie in entspannter Atmosphäre wie viel Spaß es machen kann, Tanzen zu lernen. gesehen bei Tanzschule Anke Schneider Zwieselweg 24 · 83666 Schaftlach Tel. 08021 5409879 · Mobil 0171 8090207 www.tanzschule-as.de

DIE MIESBACHERIN

61


ps p i T e k n e h c Ges SHOPPING

Set in Grau Serie Natalie in Marble Grey von Marie Jo BH 93,95 € · Spitzenpant 58,95 €

Set in Braun Serie Eclatante in Farbe Kastanie BH 75,95 € · Pant 44,95 € gesehen bei Wäschetruhe Montermann in Feldkirchen-Westerham und Miesbach www.waeschetruhe.de

BaWi Kunsthandwerk Schöne Liebhaberstücke in Miedertechnik in den unterschiedlichsten Größen und Formen sowie auch Gürtel, kleine Stofftaschen und Geldbörsen gesehen bei Barbara Wimmer Frauenreiter Weg 4 · Waakirchen Tel. 08021 7921 www.bawi-kunsthandwerk.de

62

DIE MIESBACHERIN


ps p i T e k n e h c Ges SHOPPING

Accessoires Tommy Hilfiger Taschen ab 119 € gesehen bei Grabmaier – Wäsche-Strümpfe-Leder in Miesbach am Marktplatz

Baby-, Kinder & Jugendmode in Größen 50 bis 176 und Schuhe in Größen 17 bis 40 gesehen bei Blue Flamingo Fashion Marktstraße 39 · 83646 Bad Tölz Tel. 08041 4080 www.BlueFlamingoFashion.com

64

DIE MIESBACHERIN


ASA Peel Fruchtsäurebehandlung Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Transparenz. Sie wird dicker, Falten prägen sich mehr aus und die Versorgung der unteren Hautschichten verschlechtert sich. Die Haut wirkt müde, glanzlos, uneben und fleckig. Bei der ASA PEEL-Fruchtsäurebehandlung wird die Haut unter Verwendung eines Diamantpeelgeräts gründlich abgeschilfert. So sieht sie nach der Behandlung wunderbar feinporig und frisch aus, Narben und Fältchen werden deutlich gemildert. Alle Wirkstoffe einer evtl. nachfolgenden Behandlung können außerdem wesentlich besser aufgenommen werden.

Weihnachtspreis: 99 € Um einen längerfristigen Erfolg zu erzielen, ist eine Kur von mind. drei aufeinanderfolgenden Behandlungen empfehlenswert. Auch eine wunderbare Geschenkidee, weil diese Kuren den ganzen Winter über geeignet sind.

Sonderpreis: 3er-Kur 279 € inkl. ein Original ASA Care zur Heimpflege GRATIS! Selbstverständlich erstelle ich Ihnen gern für meine Behandlungen schöne Gutscheine in allen Preisklassen.

Weihnachtsschmankerl

Kennlernbehandlung Reinigen, Peeling, Maske und Massage

Vitamin A RetinolTreatment Deep Cleansing Massage (20 min) Augenbrauen korrigieren, LavendelOrangenblütenkompressen, Ausreinigen, Vitamin A-Ampulle mit reinem Retinol, zum Abschluss eine Vitamin A-Gelvliesmaske

1 1/2 Std. 59 € 69 €

Zudem biete ich hübsch statt verpackte Cremes, Bodylotions, Masken und vieles mehr an. Ich freue mich auf Ihren Anruf!

1 Std. 40 €

Collagen Stimulation Fördert die Zellaktivität und sorgt für Collagenneubildung. Erzielt eine besonders effektive Straffung der Haut!

1 1/2 Std. 79 € statt 89 €

Wiedenhof Kosmetik Margret Hecker · Wiedenhof · Schreiern 1 · 83730 Fischbachau Tel. 08028 2897 · margret-hecker@t-online.de · www.wiedenhof-kosmetik.de Termine nach Absprache DIE MIESBACHERIN

65


MODE

Pastelltöne

sind in diesem Winter angesagt! Viele

Trends der letzten beiden Winter bleiben uns erhalten. Im Winter 2016/2017 könnt ihr eure wollweißen Pullover und Hosen hervorkramen und gerne auch wieder Oversized-Looks wählen. Pastellfarben bestimmen den Grundton, werden aber mit knalligen Farben kombiniert – und das nicht nur bei den Accessoires. Ob elegant unter der Jacke oder in großem Rahmen, um sich in kalten Tagen hineinzukuscheln: Rollkragen sind diesen Winter wieder im Trend.

66

DIE MIESBACHERIN

Zarte Pastellnuancen machen sich auch in diesem Jahr wieder winterfein und wir können uns auf Rosé, Lindgrün, Blassgelb & Co freuen. Durch relaxte Oversize-Cuts und die Kombination mit gedeckten Tönen wirken die sonst so mädchenhaft verspielten Pastelltöne richtig erwachsen. Wem das eine Nummer zu blass ist, hüllt sich einfach in kräftiges Blau oder Rot. Denn diese beiden Farbklassiker sind auch diesen Fashion-Winter wieder mit von der Partie. (mg)


ANZEIGE

Stephanie Rieche und Michaela Picard, die Hörakustikerinnen von Hörsysteme B. Mierbeth Seit mehr als 50 Jahren gibt es das Familienunternehmen Hörsysteme Mierbeth in Rosenheim, dem Chiemgau und im Oberland. Im Jahr 1991 übernahm Birgit Mierbeth, Hörakustik – Meisterin und Tochter des Gründerpaares die Leitung der Firma. „Uns ist es sehr wichtig, individuell und vertrauensvoll zu beraten,“ meint B. Mierbeth. „Wir möchten unsere jahrzehntelange Erfahrung nutzen, um für jede/n Kunden/ Kundin eine rundum zufriedenstellende Hörlösung zu finden.“

Die schöne Art zu Hören Der Firmen-Slogan heißt: „die schöne ART zu Hören“. Diesen hat Birgit Mierbeth gewählt, weil sie der festen Überzeugung ist, dass eine kosmetisch ansprechende Hörlösung immer wichtig ist. „Wir sehen gern gut aus, wir schauen gern etwas Schönes an. Wir sind alle ästhetisch veranlagt, auch wenn man Schönheit individuell definieren mag“, so

B. Mierbeth. „Neben allen audiologischen Kriterien ist die Handhabung eines Hörsystems wichtig, und eben auch, dass das Hörsystem akzeptiert und gerne getragen wird.“

Fast unsichtbar – die neuen kleinen Hörsysteme Die Digitalisierung hat es ermöglicht, dass moderne Hörsysteme elegant und unauffällig gestaltet werden können. Sie sind auf Wunsch der Haarfarbe angeglichen und meist mit dünnen, fast unsichtbaren Zuleitungen zum Ohr versehen. Sie sind von bewusst schönem Design, und haben nichts mehr mit den Hörgeräten zu tun, die man vielleicht von früher kennt. Es gibt zunehmend jüngere Menschen, die eine leichte Hörschwäche absolut souverän und selbstverständlich mit einem kleinen Hörsystem ausgleichen und dieses sogar über ihr Smartphone steuern.

Ladies’ Day – Hörtest und Beratung, unverbindlich und kostenlos Um die unverbindliche Annäherung zum Thema „gutes Hören“ zu schaffen, lädt Hörsysteme B. Mierbeth herzlich zum Ladies’ Day ein.

Jeden Donnerstag von 08.00 bis 13.00 Uhr In dieser Zeit können Damen unverbindlich ihr Gehör testen lassen und werden von kompetenten, erfahrenen Hörakustikerinnen beraten. Diese Aktion läuft bis einschließlich Heilig Abend. Selbstverständlich sind auch Herren sehr willkommen!

Hörsysteme B. Mierbeth Frühlingstraße 15 83714 Miesbach Tel. 08025 99 36 820

DIE MIESBACHERIN

67


PORTRÄT

ANZEIGE

Anziehendes für die ganz Kleinen

Die Gräfin – jetzt auch in Weyarn Seit fünf Jahren steht das Label „Die Gräfin“ für hochwertige Anziehsachen, Schmuseartikel und Kinderaccessoires für Babys und Kinder bis zu sechs Jahren. Anfangs nur online erhältlich, konnte die Inhaberin Sabine Gräfin von Matuschka ihren Kunden den überzeugenden Blick und Griff auf die von ihr liebevoll genähte Kleidung nicht länger verwehren. Denn die ausschließlich aus Biomaterialien, Ökotex und GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifizierten Stoffe fühlen sich äußerst hochwertig, kuschelweich und anschmiegsam an.

Seit März 2015 gibt es einen mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Laden in Holzkirchen.

Idee, Material und Umsetzung „made in Germany“ In Weyarn entstand nun das Pendant zu diesem Kundenmagnet. Neben den Basics wie Kuschelkissen, Krabbeldecken, Schnuffelhasen und entzückenden Shirts, gibt es auch Dinkelherzen, Wärmflaschen, Kindergartentaschen und Geschenkartikel. Besonders beliebt sind zurzeit Mützen und Loops aus

anschmiegsamem Jersey, die es in vielen modernen Mustern und Farben gibt. Alle Textilprodukte werden in der angeschlossenen Werkstatt in Weyarn erdacht, erprobt und handwerklich perfekt genäht. Hübsche Stoffe als Meterware sowie Geschenkideen und Mitbringsel von Greengate, Krima & Isa, Belle & Boo und – ganz neu – rice runden das Sortiment ab.

Einzigartige personalisierte Geschenke Als besonderen Service bietet „Die Gräfin“ die Personalisierung ihrer einzigartigen Produkte an. Viele 68

DIE MIESBACHERIN


DIE GRÄFIN süße Applikationen und Stickereien stehen zur Auswahl, die sogar direkt beim Kauf aufgenäht oder gestickt werden können. Die Motive zeichnet Sabine Gräfin von Matuschka von Hand, digitalisiert sie und bearbeitet sie entsprechend. So entstehen bezaubernde Unikate für besondere kleine Menschen. (bb)

Die Gräfin GmbH Sabine Gräfin von Matuschka

info@diegraefin.net www.diegraefin.net

Laden & Werkstatt Primelweg 3 83629 Weyarn Tel. 08020 9084418

Laden Münchner Straße 50 83607 Holzkirchen Tel. 08024 6085 995

Öffnungszeiten: Di. und Mi. 10.00–15.00 Uhr, Do. und Fr. 10.00–18.00 Uhr, ab Ende November Sa. 10.00–13.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10.00–18.00 Uhr, Sa. 10.00–13.00 Uhr

Neueröffnung in Weyarn ♥ Tolle Geschenke zur Geburt, Taufe und Kindergeburtstag - personalisiert

♥ Wir besticken im Laden (z.B. Namen,

Die Gräfin

Geburtsdatum)

Die Gräfin GmbH Primelweg 3 83629 Weyarn Telefon 08020-9084418 Öffnungszeiten Di + Mi 10 - 15.00 Uhr Do + Fr 10 - 18.00 Uhr Sa 10 - 13.00 Uhr

♥ Geschenkideen und Mitbringsel z.B. von: Greengate, Krima & Isa, Rice, uvm.

♥ Zauberhafte Baumwollstoffe & Jerseys (GOTS & Ökotex Standard)

1 2 3 4 5 6 7 8 6 7 7 7 7 7 7 7 8 9 10

krima & isa GmbH, Willy-Brandt-Str. 45, 20457 Hamburg

Bei Zahlung bitte die Beleg- und Kunden-Nr. angeben

Die Gräfin GmbH Sabine Gräfin von Matuschka Heimberg 1a 83737 Irschenberg

Kunden-Nr. Beleg-Nr. Belegdatum Kontakt Bestellung

16847 1832 11.11.2015 Katharina Haag Erstbestellung

Details des zugehörigen Auftrags, Versand per UPS

Auftrags-Nr. Nettogewicht

23558 24,55 kg

DIE MIESBACHERIN

69


70

DIE MIESBACHERIN


PORTRÄT

ANZEIGE

Alessa Hair & Beauty

Der Salon für schönes, volles und langes Haar Alessa Hair & Beauty ist ein Salon zum Wohlfühlen. In freundlicher und angenehmer Atmosphäre stehen hier, im Herzen Bad Wiessees, die Wünsche der Kunden an erster Stelle: Ob klassischer Haarschnitt oder moderner Trendschnitt, natürliche Coloration oder stylische Farbtechnik, effektvolle Haarverdichtung oder professionelle Haarverlängerung – alles ist hier für Damen und Herren möglich. Schon früh war Nina Alessa Weber, Inhaberin des Salons Alessa Hair & Beauty, klar, dass sie sich selbstständig machen möchte. Als sie ihre Ausbildung und Meisterprüfung mit nur 21 Jahren abgeschlossen hatte, suchte die zielstrebige junge Frau nach Räumlichkeiten, um den Traum eines eigenen Salons verwirklichen zu können. Das Konzept

ihres Salons hatte sie schon lange im Kopf. 2009 entdeckte sie einen leer stehenden Laden in Bad Wiessee und sie wusste sofort, dass dort ihr Salon entstehen sollte. Die Lage, zentral im Ort, dennoch ruhig und idyllisch gegenüber eines

kleinen Wäldchens, war perfekt. Die Größe der Räumlichkeiten ließen ihr den nötigen Spielraum, eigene Ideen umzusetzen. Mit viel Liebe zum Detail entwarf sie die Einrichtung des Salons selbst.

Wie ein Wellnessbesuch Der Besuch bei Nina Alessa Weber und ihrem Team soll für die Kundinnen wie ein kleiner Wellnessurlaub sein, geprägt von Ruhe und Entspannung. Diesem Anspruch leistete Nina Alessa folge, indem sie die Waschecke separat einrichtete und die Räume modern und luftig ausstattete, sodass die Großzügigkeit erhalten blieb. Während die klassischen Lederstühle den Kundinnen bequem Platz bieten, lässt die große DIE MIESBACHERIN

71


PORTRÄT Fensterfront zur ruhigen Straße es zu, dass sich das Grün des Waldes in den Spiegeln des Salons wiederfindet. Diese Atmosphäre allein lässt sicher schon manche Kundin entspannt aufatmen. Und bevor jede Behandlung beginnt, werden die Kundinnen mit einem fruchtigen Tee, je nach Jahreszeit kühl oder warm temperiert, als Willkommensgruß verwöhnt.

te Inhaltsstoffe und kann damit ideal auf die individuellen Bedürfnisse von Haar und Kopfhaut der Kundinnen eingehen. Das Team selbst bildet sich durch regelmäßige Schulungen stetig fort und ist dadurch in der Lage, die neuesten Trends wie zum Beispiel die Färbetechnik Balayage professionell anzubieten. Bei dieser Colorierung wird die Farbe in

Hoher Anspruch bis ins letzte Detail

der so genannten Freihandtechnik mit einem Pinsel aufgetragen. Der erzielte Farbverlauf im Haar wirkt weicher und natürlicher als bei einer klassischen Foliensträhnung. Große Freude macht es dem Team aber auch, wenn es eine Kundin am schönsten Tag des Lebens begleiten darf. Von der Brautfrisur bis zum passenden Make up bietet Ninas Team volle Unterstützung. Flechtfrisuren für die Wiesn oder Waldfeste, Augenbrauen- und Wimpernbehandlung runden das Angebot ab. Bei so viel Engagement verwundert es nicht, dass der Salon Alessa Hair & Beauty mit vier von fünf Sternen durch die Deutsche Friseurklassifizierung ausgezeichnet wurde.

Nina Alessa und ihr Team nehmen sich viel Zeit für eine intensive Beratung und eine wohltuende Kopfmassage. Sie bedienen jeweils nur eine Kundin zur Zeit, sodass die Friseurin auch während einer Coloration voll für die Kundin zur Verfügung steht und nicht in eine andere Behandlung wechselt. Diese Philosophie bedingt eine langfristige Terminplanung, daher bittet Nina Alessa Weber um frühzeitige Anmeldungen. Die Pflegeprodukte im Salon Alessa Hair & Beauty stammen ausschließlich von LA BIOSTHETIQUE. Die Chefin setzt damit auf natürliche Rohstoffe und bes72

DIE MIESBACHERIN


Spezialgebiet Haarverlängerung als Leidenschaft Nina Alessa Weber weiß, dass viele Frauen den Traum von vollem, langem Haar hegen. Sie selbst hat feines Haar und wünschte sich früher oft mehr Griff, Standfestigkeit und Länge für ihre Frisur. Daher nutze sie die Möglichkeit, sich auf dem Spezialgebiet der Haarverlängerung und -verdichtung weiterzubilden. Daraus entwickelte sich eine echte Leidenschaft. Als zertifizierter Partner von Great Lengths, dem Weltmarktführer auf dem Gebiet, bietet Alessa Hair & Beauty Haarverlängerung in höchster Qualität an. Entgegen der landläufigen Meinung sehen Haarverlängerungen heutzutage natürlich und unauffällig aus. Die Kundinnen können bei Alessa Hair & Beauty in einem kostenlosen Erstgespräch zwischen 50 Farben, 15 Farbverläufen und 20 pastelligen oder knalligen Farbtönen wählen. Durch diese Bandbreite lassen sich effektvolle Farbverläufe erzielen und das Eigenhaar selbst muss nicht gefärbt

werden – auch nicht, wenn die Kundin eine Ton in Ton-Verlängerung wünscht. Das Bonding, also die Verbindung zwischen Eigenhaar und Verlängerung, besteht aus synthetischem Keratin, das mit einer schonenden Ultraschalltechnik fixiert wird. Dem Eigenhaar schadet diese Fixierung nicht. Drei bis sechs Monate hält eine Verlängerung, die übrigens aus 100% Echthaar besteht. In dieser Zeit können die Haare wie gewohnt frisiert und gestylt werden. Auch auf Schwimmbad, Meer und Sauna braucht nicht verzichtet zu werden. Die hohe Qualität der Verlängerung macht es möglich. Wer Lust bekommen hat, eine Verlängerung auszuprobieren und den Salon Alessa Hair & Beauty mit einem neuen Lebensgefühl verlassen möchte, sollte am besten gleich einen Termin ausmachen. Doch Vorsicht – es besteht nach Aussage von Nina Alessa Weber Suchtgefahr. (bb)

Alessa Hair & Beauty Dr.-Scheid-Straße 13a 83707 Bad Wiessee Tel. 08022 1884291 www.alessa-hairandbeauty.de Öffnungszeiten Mo. 09.00–16.00 Uhr Di., Do. 10.00–20.00 Uhr Mi. 09.00–14.00 Uhr Fr. 09.00–18.00 Uhr nach Terminvereinbarung

DIE MIESBACHERIN

73


REZEPTE

t i e z l r e z t a l P

74

DIE MIESBACHERIN


PLATZERL

Kokosmakronen mit Quark Zutaten 4 Eier, davon das Eiweiß 150 g Puderzucker 65 g Quark, mager 1 TL Zitronensaft oder 4 Tropfen Bittermandelaroma 250 g Kokosraspel Zubereitung Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, dabei den Zucker dazugeben. Dann Quark, Zitronensaft und Kokosraspel hinzufügen. Mit zwei Teelöffeln werden kleine Häufchen auf das mit Backpapier belegte Blech gesetzt und bei 200 Grad ca. 15 Min. gebacken.

DIE MIESBACHERIN

75


PLATZERL

Rumkugeln

Zutaten 2 Pck. Kekse (Butterkekse, ca. 400-500g) 1 Flasche Rumaroma 5 EL Rum 2 EL Kakaopulver 3 EL Puderzucker 175 ml Wasser 1 Pck. Schokostreusel 125 g Kokosfett Zubereitung Arbeitszeit: ca. 20 Min. Butterkekse zerstampfen oder zermahlen. Wasser, Rum und Rumaroma dazugeben. Das Ganze gut durchmischen und etwas ziehen lassen. Es sollte ein relativ fester Brei entstehen. Kokosfett schmelzen und etwas abkßhlen lassen. Zucker, Kakao und Kokosfett unter die Masse mischen. Aus der Masse kleine Kugeln formen, diese im Schokostreusel wälzen. Fertig! Ist die Masse zu weich um Kugeln zu formen, dann zuerst etwas kalt stellen.

76

DIE MIESBACHERIN


REZEPTE

Spitzbuben Zutaten 250 g Butter, oder Margarine 125 g Puderzucker, oder Zucker 2 TL Vanillezucker 1 Prise(n) Salz 1 Ei(er), davon das Eiweiss, leicht verklopft 350 g Mehl 200 g Gelee (Johannisbeeren/ Quitten) oder Konfitüre (Hagebutten/Orangen) Zubereitung Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. Butter oder Margarine in einer Schüssel weich rühren, Puderzucker oder Zucker mit dem Vanillezucker und dem Salz beigeben, rühren bis die Masse hell ist. Das Eiweiss darunterrühren. Das Mehl beigeben und zu einem weichen Teig zusammenfügen. Zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen. Teig ca. 30 Minuten vor dem Auswallen aus dem Kühlschrank nehmen. Portionenweise zwischen einem aufgeschnittenen Plastikbeutel 2 mm dick auswallen. Runde Plätzchen von ca. 4 bis 5 cm Durchmesser (oder bei Mini-Spitzbuben 2 cm Durchmesser) ausstechen. Bei der Hälfte der Plätzchen mit einem kleineren Förmchen die Mitte ausstechen. Den Boden auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, ca. 15 Minuten kühl stellen. 6 bis 8 Minuten in der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens backen. Gelee oder Konfitüre auf die flache Seite des Bodens streichen und mit den mit wenig Puderzucker bestäubten Deckel aufsetzen.

Schwarze Katzenpfötchen Zutaten 250 g Butter 1 Pck. Vanillezucker 100 g Puderzucker 300 g Mehl 2 Eiweiß 1 Prise(n) Salz 100 g Kuvertüre (Zartbitter) 1/2 Glas Gelee (Johannisbeere) 1 Pck. Kuchenglasur (Schokolade) Zubereitung Arbeitszeit: ca. 1 Std. 20 Min. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen. Währenddessen die Butter mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker und dem Salz sehr weißcremig rühren. Dann das Mehl sieben und unterrühren. Das Eiweiß zugeben und

ebenfalls unterrühren. Die Kuvertüre ganz am Schluss unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen (ich nehme immer Nr. 5 oder 6, sonst werden sie zu groß). Katzenpfoten auf Backpapier spritzen, die sollen alle die gleiche Form haben, dann kann man sie leichter zusammenkleben. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten auf 150°C backen. Beobachten! Dann nach dem Abkühlen jeweils zwei Stück mit dem Gelee zusammenkleben. Evtl. zusammengeklebt oder auch schon solo in Schokoladenglasur tauchen, je nach Bedarf und Belieben. Zusammengeklebt und gut eingepackt werden sie mit der Zeit total saftig. DIE MIESBACHERIN

77


PORTRÄT

Goldstickerin Elisabeth Schönauer aus Warngau

„Das aktuelle ist immer das schönste Stück!“ Text: Birgit Bondarenko · Bilder: Sonja Sindlhauser

D

as Kunsthandwerk des Goldstickens ist heute selten geworden. Viel zu selten – wie Elisabeth Schönauer findet. Die Warngauerin hat sich daher zum Ziel gesetzt, diese besondere Handarbeitskunst

in unsere Zeit zu retten. Ihr Anliegen ist es, das alte Brauchtum der hiesigen Tracht zu erhalten. Da spielt ihr das heutige Überangebot an Wiesndirndl, die nichts mit der traditionellen Tracht zu

tun haben, tatsächlich in die Karten. Viele Einheimische besinnen sich wieder auf das Brauchtum, möchten sich von der Massenware abgrenzen und legen Wert auf die Tradition der Familie, ihrer Gemeinde oder der Region.

Goldstickerei ist Ausdruck von Brauchtum und Tradition

Fatschenkind in liebevoll goldbesticktem Tuch. 78

DIE MIESBACHERIN

So kommen die Menschen mit sehr unterschiedlichen Wünschen zu Elisabeth Schönauer: Familienwappen, spezielle Blumenranken, ein Primizgewand, eine Joppe nach Vorbild eines von 1840 stammenden Museumstücks oder die Nachbildung einer Altmünchner Tracht, wie sie die Schöne Münch-


GOLDSTICKERIN nerin Helene Sedlmayr trug, hat Elisabeth Schönauer schon durch ihr Können verschönern dürfen. Mit viel Erfahrung und Kreativität setzt sie sich an die Aufträge, weil es – anders als beim herkömmlichen Sticken – keine Vorlagen gibt. Wappen zeichnet sie beispielsweise auf ein Stoffstück und probiert

sie vorher aus. Andere Muster und Verzierungen entstehen teils beim Sticken selbst. Für historische und liturgische Gewänder recherchiert sie vorher in entsprechenden Textquellen oder alten Abbildungen. Seit zehn Jahren stickt Elisabeth Schönauer nun schon in Gold. Sie ist da, wie sie sagt, eher reingerutscht, weil sie schon immer gern Handarbeit gemacht hat. Durch Bücher und Tipps von anderen Goldstickerinnen hat sie ihr Können perfektioniert.

Neben der Stickfertigkeit muss auch das Material passen Der Austausch zwischen den „Kolleginnen“ ist auch hinsichtlich der Materialbeschaffung wichtig. Denn die speziellen Garne, Gespinste genannt, die aus einer mit Goldfäden umwickelten Baumwollseele bestehen, sind in der richtigen Qualität nicht immer einfach zu bekommen. Goldstickerinnen können ihre Stücke übrigens alle auseinander halten. Denn jede entwickelt einen ganz eigenen Stil – wie eine Handschrift.

Hosenträger mit individueller Stickerei. Elisabeth Schönauer widmet sich ihrem Hobby am liebsten abends. Wenn der turbulente Alltag mit ihren drei Kindern zu Ende geht, zieht sie sich in ihr Stickzimmer zurück. Bei schöner Musik macht sie sich an die hohe Schule der Stickkunst und genießt diese Stunden. Es ist wie Meditation für sie – sie kommt runter, atmet durch und entspannt. Und wenn sie den Ordner mit den Fotos, der von ihr prachtvoll bestickten Kostbarkeiten durchblättert, ist sie zu Recht stolz auf jedes einzelne Stück! Elisabeth Schönauer Bergweg 4 83627 Osterwarngau Tel. 08024 3718 www.goldlisel.de

Auf der Argeter Dorfweihnacht (27.11.-28.11.) können Interessierte einen Blick auf die besondere Handwerkskunst von Elisabeth Schönauer werfen. Unter dem Motto „bayerische Tradition trifft auf Modernes“ präsentiert sie am Samstag um 17 Uhr bei der Gwandschau einige ihrer besonderen Stücke.

DIE MIESBACHERIN

79


FOTO-WETTBEWERB Wir hatten so viele Einsendungen und die Wahl fiel uns wirk lich schwer, aber wi r haben uns entschiede n. And the Winner is: Emily Ziegler aus Schliersee Fr üh übt sich ... Emily und ihr beste r Freund M aximilia n auf de m Waldfest. Ei ng ese nd et hat da s sü ße Bi ld M am a Nath alie. W ir gr atu lie ren ga nz he rzl ich und sic he r freut sic h Em ily s Om a He nr iett a Sc holty sse k ge naus o wie Em ily un d ihre Elt ern!

s ‘ t s b a „Me i li nd erbu idl “ Ki Johannes

Körner

Vitus R eisc Leonhard

Bonacker

Carina Lo

her

Florian M

arkhause

r

Sa m

u el S

erap

Die Schönsten veröffentlichen wir hier auf dieser Seite. 80

DIE MIESBACHERIN

h in N

eud e

rt

hl


FOTO-WETTBEWERB

mia uns war, dass h sc so r a denn alle M ei d e s w konnten, n e id r e h c ber eine nicht ents schee. A so n re a Bilder w na habn: in. Gwon muss es se i E c k ar t u n d Se p p Elisabeth enberg aus Irsch nd e rz li c h u n ga n z h re e en li m tu sa e m e in W ir g ra r den g fü ! n te e u h G w ü n sc rdenklich eg alles e L ebensw

s ‘ t s b a i „Me i l c hze itsbu idl “ Ho

Bernadette und Michael Floßmann aus Hundham

Barbara und Franz Stuffer

Diana und Holger Wohlfahrt aus Miesbach DIE MIESBACHERIN

81


GESUNDHEIT

ANZEIGE

Dr. med. Sven Erler in neuer Praxis für

Orthopädie und Interventionelle Schmerztherapie

Dr. med. Sven Erler Privatärztliche Praxis Koglkopfstraße 8 83707 Bad Wiessee Tel. 08022 673920 Mobil 0152 56825458 sven.erler@praxis-wiessee.de www.praxis-wiessee.de

82

DIE MIESBACHERIN

N

ach mehrjähriger Tätigkeit als Chefarzt für Orthopädie im Rehabilitationszentrum München sowie als Leitung der Orthopädie und Schmerztherapie in der Privatklinik Jägerwinkel in Bad Wiessee praktiziert Dr. Sven Erler nun in eigenen Räumen in Bad Wiessee. Seit Oktober empfängt der erfahrene Orthopäde und Schmerzspezialist seine Patienten in der Koglkopfstraße. Seine Schwerpunkte sind die ganzheitliche Orthopädie und die Interventionelle Schmerztherapie. Diese richten sich vor allem an Patienten, die unter Rücken- und Gelenkschmerzen leiden. Spezielle Verfahren, zu denen die epidurale und periradikuläre Infiltration (Umflutung von Nervenwurzeln und des Spinalkanals) sowie die Thermokoagulation (Verödung schmerzleitender Nervenfasern) und Schmerzkatheter gehören, können die Schmerzen effektiv lindern und meistens ganz beseitigen. Als weitere Leistungen bietet Dr. Erler u. a. die Arthrosetherapie, Osteoporosebehandlung, ärztliche Osteopathie mit dem neuen und vielversprechenden Teilgebiet der FDM (Faszien Distorsions Modell) sowie die Chirotherapie an. Wichtig ist dem Mediziner dabei, seinen Blick ganzheitlich auf die Therapieansätze zu richten, um die sinnvollste und erfolgversprechendste Behandlung für jeden einzelnen Patienten zu finden und damit oft unnötige Operationen zu vermeiden.


INTERVIEW

Wie kann so eine Schmerztherapie aussehen? Ein Verfahren ist die Infiltration von entzündungshemmenden Schmerzmitteln direkt an die Nervenwurzel (PRT), in den Spinalkanal (epidurale Infiltration) oder das Wirbelgelenk. Dabei wird eine Kanüle unter Bildgebung exakt an den Ort der Entzündung platziert. Bei der Schmerzmittelgabe wird nur die Menge eingesetzt, die zur Schmerzlinderung notwendig ist und das auch nur über kurze Zeit.

„Mit unseren Therapien unterstützen wir den Patienten auf dem Weg zur Selbstheilung.“ Die Miesbacherin: Herr Dr. Erler, wann sollte eine gezielte Interventionelle Schmerztherapie beginnen? Dr. Sven Erler: So früh wie möglich, falls z. B. manuelle Therapie, FDM, Akupunktur oder auch Tabletten kurzfristig nicht helfen. Denn nach einer Schmerzdauer schon ab vier Wochen steigt die Gefahr der Schmerzchronifizie-

rung sehr stark und dies wollen wir unbedingt vermeiden. Bei akutem Rückenschmerz, wie z.B. nach einem Bandscheibenvorfall, ist es wichtig, dass der Akutschmerz rasch und effektiv gelindert wird. Dann hat man sehr gute Chancen, dass die Beschwerden sich nicht verselbstständigen und chronisch werden oder sogar in oft unnötigen Operationen enden.

Wie behandeln Sie chronische Schmerzpatienten? Hier setzen wir auf eine multimodale Therapie. Denn hat das Schmerzgedächtnis Vermeidungsstrategien bereits abgespeichert, so lassen sich diese nicht einfach löschen oder mit einer Spritze behandeln. Die Patienten lernen in der Therapie, mit den Schmerzen richtig umzugehen. Dies geschieht step-by-step in einer Kombination aus Physio-, Schmerz- und psychosomatischer Therapie mit dem Ziel, durch positive Erfahrungen ein Licht am Ende des Tunnels zu finden. Hat man dies geschafft, ist der Weg zur Schmerzreduktion gut möglich. Wir können den Schmerz dann oft auf ein erträgliches Maß senken und die Lebensqualität damit deutlich verbessern. Auch Schmerzfreiheit ist möglich, jedoch nicht so oft und so leicht zu realisieren, wie bei einem rechtzeitig und effektiv behandelten Akutschmerz. (bb) DIE MIESBACHERIN

83


Hören ist Leben! Gut hören zu können, bedeutet bei uns in den HÖRWELTEN ein Stück Lebensgefühl, mehr Lebensqualität und Vitalität, aber auch Lifestyle. Denn heutzutage lassen sich Sie die Hörsysteme einfach mit dem Mobiltelefon oder Tablet-PC verbinden. Dann werden die kleinen Hörcomputer mit einer App gesteuert. Dadurch ist komfortables Telefonieren möglich oder Sie lauschen entspannt Ihrer Lieblingsmusik. Schauen Sie zu uns herein! Gern machen wir ganz unverbindlich und kostenlos einen Hörtest, das dauert ca. 10 Minuten. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich beraten: wir finden genau die richtige Lösung für Sie.

Alte Tegernseer Tegernseer Straße Alte Straße 77 83734 Hausham 83734 Hausham Telefon: 0 80 80 26 26--920 92093 935858 Telefax: 0 80 80 26 26--920 92093 936161 info@hoerwelten-ochs.de info@hoerwelten-ochs.de www.hoerwelten-hausham.de www.hoerwelten-ochs.de

84

DIE MIESBACHERIN

Mit Sympathie, Leidenschaft und höchster Fachkompetenz sorgen wir für gutes Hören, damit Sie Ihr Leben mit allen Sinnen genießen können.

Sound & Music

• Spezial – Gehörschutz: – für Musiker kombiniert mit In-Ear-Monitoring – für Motorradfahrer, Jäger oder Sportschützen – Arbeitsschutz (Zahnlabor, …) • Kopfhörer-Spezialanfertigungen – z.B. für MP-3 Player, iPod, … • Schlaf- oder Schwimmschutz – für Kinder – für Erwachsene

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten:

auracher werbestudio • Tel. 08028 / 9111

Klein aber Fein

Mo. - Di. 8.30 Mo. - Di. 8.30 - 17.00 Uhr Do. - Fr.- 17.00 8.30 - Uhr, 17.00Do. Uhr- Fr. 8.30 - 17.00 Uhr Mi. 8.30 - 12.30 Uhr oder nach Vereinbarung Mi. 8.30 - 12.30 Uhr oder nach Vereinbarung


GESUNDHEIT

ANZEIGE

Gesunde Zähne von Anfang an – ein Leben lang! Unter diesem Motto unterstützt und schult die ZahnVe Veronika Dietrich Eltern, Hebammen, Erzieher und Lehrer in der Kinder-Zahnpflege. Als Zahnmedizinische Prophylaxe Assistentin mit über 20 Jahren Berufserfahrung weiß sie, wie wichtig es ist, Karies erst gar nicht entstehen zu lassen. In Vorträgen für Eltern erklärt sie anschaulich die Zahnentwicklung, gibt Tipps zur Ernährung und zeigt wie richtiges Zähneputzen funktioniert. Besonders viel Spaß machen der ZahnVe die Besuche in Kindertagesstätten, bei denen sie kindgerecht, lebendig und interaktiv direkt mit den Kindern alles rund um gesunde Zähne bespricht. Darüber hinaus berät die Zahnspezialistin Einrichtungen für Kinder und entwickelt mit ihnen ein Zahn-Gesundheits-Konzept vom Trinkverhalten bis hin zur Zahnpflege. Zahnarztpraxen können in individuell zugeschnittenen Praxiscoachings von Veronika Dietrichs umfangreicher Erfahrung profitieren. Dabei erarbeitet sie erfolgsorientierte Prophylaxe-Programme oder optimiert bestehende Konzepte. (bb)

Der nächste Vortag der ZahnVe findet am 30.11.2016 um 19.15 Uhr im Hebammenhaus Miesbach, Rosenheimer Str. 9 , 83714 Miesbach statt, Kosten: 12 €. Anmeldungen unter Tel. 0175 4041612 oder info@diezahnve.de

Die ZahnVe Veronika Dietrich Tel. 0175 4041612 info@diezahnve.de www.diezahnve.de www.facebook.com/diezahnve

DIE MIESBACHERIN

85


86

DIE MIESBACHERIN


WOHNEN & LEBEN

Immobilie

vererben oder verschenken? Bilder: Karl Hiermeyer

Wer sich als Immobilienbesitzer frühzeitig mit dem Thema auseinandersetzt, sollte sich eine weitere Frage stellen: Hat es vielleicht Vorteile, mein Haus oder meine Wohnung zu Lebzeiten weiterzugeben, also zu verschenken? Ob es günstiger ist, eine Immobilie zu verschenken oder zu vererben, hängt vom Einzelfall ab. Oft ist eine rechtliche Beratung sinnvoll.

Vererben Auf den Erbfall sollte in jedem Fall gewartet werden, wenn die Immobilie noch nicht abbezahlt oder der Erbe noch minderjährig ist. Denn bei minderjährigen Erben würde über eine künftige Veräußerung oder Belastung das Familiengericht mitentscheiden. Wenn das Eigenheim bei Berufsunfähigkeit oder im Alter zur Versorgung benötigt wird, sollte ebenfalls das Vererben dem Verschenken vorgezogen werden. Aus rein steuerlichen Gründen sollte sich kein Immobilienbesitzer für eine Schenkung entscheiden, weil es Aspekte geben kann, die wichtiger sind, als Steuern zu sparen. So oder so gilt aber, dass jeder Immobilienbesitzer zu Lebzeiten festlegen sollte, wer das Haus oder die Wohnung erbt – etwa mit einem Testament oder einem Erbvertrag.

Verschenken Gerade bei größerem Vermögen bietet es sich an, die Immobilie bereits zu Lebzeiten an die nächste Generation weiterzugeben. Das kann zu einer erheblichen Steuerersparnis führen, vor allem, wenn man dabei eine Generation überspringt – also die Immobilie direkt an ein Enkelkind weitergibt. Für manche geht es aber nicht nur um Geld, sondern um das beruhigende Gefühl, alles geregelt zu haben. Der größte Unterschied zwischen Vererben und Verschenken besteht in den persönlichen Freibeträgen, die bei einer Schenkung alle zehn Jahre aufs Neue ausgeschöpft werden können. Grundsätzlich

gilt: Geschenkt ist geschenkt. Deshalb: Die eigenen vier Wände nur zu Lebzeiten übertragen, wenn die Familien- und Vermögensverhältnisse gefestigt sind. Wer sein Eigenheim vor dem Tod überträgt, muss aber auch an sich denken. Ein ausgefeilter Übergabevertrag hilft dabei – er regelt Wohnungsrecht, Nießbrauch oder auch ein Rückforderungsrecht, falls der Beschenkte insolvent wird oder sich scheiden lässt. Lassen Sie sich von einem Fachanwalt für Erbrecht, einem Steuerberater oder Notar beraten, ob in Ihrer individuellen Situation eine Erbschaft oder eine Schenkung sinnvoll ist. Quelle: ruv.de

DIE MIESBACHERIN

87


PORTRÄT

ANZEIGE

Dionys Rieder

Raumausstattung in all ihren Facetten

Tritt man ein bei Raumausstattung Dionys Rieder in Hausham, ist man sogleich fasziniert von der Fülle und der geschmackvollen Auswahl an Stoffen und Mustern, Accessoires und Einzelstücken, die hier präsentiert werden. Der mittlerweile seit 60 Jahren bestehende Betrieb bietet all das, was das schöne Wohnen noch schöner macht. Harmonische Farbtöne von strahlend bis gedeckt, Muster in klassischen und modernen Formen,

88

DIE MIESBACHERIN

Stoffe von schönster Qualität – im neu gestalteten Showroom hat man die Wahl, doch dank der guten Beratung nicht die Qual. Denn Elisabeth Rieder und ihr geschultes Verkaufsteam verstehen es aufs Beste, ihre Kunden bei der Suche nach individuellen Anfertigungen und besonderen Wohnaccessoires zu unterstützen. „Derzeit sorgt der Ethno-Trend mit seinen kräftigen Farben und herrlich gewebten Mustern für viel Fröhlichkeit.


DIONYS RIEDER

DIE MIESBACHERIN

89


WOHNEN & LEBEN

90

DIE MIESBACHERIN


DIONYS RIEDER „Die für unsere Region typischen Materialien wie Leinen, Loden, Leder und Filz sind aber nach wie vor sehr beliebt und zeigen sich ebenfalls in ganz besonderen Kombinationen“, erklärt die Chefin. Immer wieder neue Ideen kreieren und präsentieren zu dürfen, ist ihr eine große Freude. Dafür widmet sie sich mit Liebe und Leidenschaft den häufig wechselnden Dekorationen und besucht unterschiedliche Messen wie beispielsweise die große Raumausstatter-Messe in Paris. „Denn schließlich“, so sagt sie selbst, „habe ich ja das große Glück, mit wunderschönen

DIE MIESBACHERIN

91


PORTRÄT Produkten arbeiten zu dürfen, die auch mich immer wieder aufs Neue begeistern.“ Auch auf den weiteren Ausstellungsflächen bietet sich eine imposante Zusammenstellung ausgewählter Produkte. Hans Rieder, der als Raumausstatter-Meister, Betriebswirt des Handwerks und geprüfter Parkettleger sowie durch seine große Erfahrung auf beste Qualität und Wohnlichkeit spezialisiert ist, zeigt mit seiner Holz-, Parkettund Teppichböden-Ausstellung die unterschiedlichsten Möglichkeiten zum Thema Boden. So vertritt er beispielweise die österreichische Firma Mafi, deren Holzböden in außergewöhnlichem Design und edler Haptik gearbeitet werden.

92

DIE MIESBACHERIN

Erstaunlich ist auch, welche variantenreichen Möglichkeiten es auf dem Gebiet des Sonnenschutzes gibt. Holz, Metall, Stoff und vieles mehr sorgen hier für ein angenehmes Wohnambiente. Besonders stolz ist man bei Dionys Rieder auf die handwerkliche Kompetenz in der Polsterei und im Nähatelier. Hier wird alles von Hand individuell gearbeitet und genau so gefertigt, wie es sich der Kunde wünscht und es die jeweiligen Räumlichkeiten verlangen. Handwerkskunst, Qualitätsgefühl, Schönheitssinn und Stilempfinden – mit dieser unschlagbaren Kombination begeistern die Rieders ihre Kunden immer wieder und nun bereits seit 60 Jahren.


DIONYS RIEDER

Dionys Rieder Raumausstatter Miesbacher StraĂ&#x;e 18 83734 Hausham Tel. 08026 8344 info@raumgestalter.net www.raumgestalter.net DIE MIESBACHERIN

93


RUBRIK

LUST AUF LÄNDLICHE LEBENSART TEGERNSEER TAL

DIE TEGERNSEER GRUND IMMOBILIEN GMBH ERFÜLLT IHNEN IHREN TRAUM VOM WOHNEN 94

DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

WOHNEN & BAUEN AUS LEIDENSCHAFT

DIE MIESBACHERIN

95


PORTRÄT

ANZEIGE

Glaserei Willschütz

Ein Meisterbetrieb mit Durchblick Text: Birgit Bondarenko · Bilder: Glaserei Willschütz

Glas wird als Baustoff immer beliebter. Möbel, Räume oder Gebäude wirken durch Glaselemente wertig und edel. Glas trennt Räume, ohne Licht auszusperren, schafft Weite und Transparenz, die das Wohngefühl deutlich heben.

se Zielstrebigkeit und der hohe Anspruch an die Qualität seiner Arbeit haben seine Glaserei erfolgreich gemacht und im Laufe der Jahre zu einer der größten in Bayern wachsen lassen. Heute beschäftigt er 14 qualifizierte Mitar-

beiter in einem motivierten Team. In der firmeneigenen hochmodern ausgestatteten Werkstatt findet die komplette Produktion mittels CNC-gesteuerter Maschinen statt. Dies ermöglicht einen großen Einfluss auf die Qualität der Bauelemente. Denn verbaut wird nur, was

Umfassendes Leistungsangebot und perfekte Ausarbeitung

Ein Team, das mit Leidenschaft für den Werkstoff Glas arbeitet. Armin Willschütz hat sich diesem besonderen Werkstoff vor 35 Jahren mit dem Beginn seiner Gla-

Mit viel Elan und neuen Ideen zum eigenen Betrieb serlehre verschrieben. Seit 1994 führt er als Glasermeister seinen eigenen Betrieb in Miesbach mit Fachkenntnis und Leidenschaft. Ungewöhnliche Kundenwünsche sieht er als Herausforderung und sucht kreativ nach Lösungen. Die96

DIE MIESBACHERIN

höchsten Ansprüchen genügt. Das Leistungsspektrum der Glaserei reicht von der Planung und Umsetzung über Reparaturen bis hin zu Spezialanfertigungen und Veredelungen sowohl im Innenals auch im Außenbereich. Das eigene Montageteam sichert dabei ein Full Service-Angebot.


GLASEREI WILLSCHÜTZ Im Fokus des Schaffens liegt das Ziel, die Erwartungen und Ansprüche der Kunden zu erfüllen und auf ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis zu kommen. Dabei spielt es keine Rolle, wie klein oder groß das Anliegen ist. Egal

Glasflächen ermöglichen eine individuelle Gestaltung der eigenen Räume.

ob Vitrine, Duschkabine, beleuchtete Küchenrückwand, Wintergarten oder Fassadenverglasung – jeder Auftrag wird professionell, sauber und motiviert bearbeitet. Armin Willschütz weiß, dass sich seine Arbeit sehen lassen kann. Daher bietet er interessierten Kunden auf der Facebook-Seite seines Betriebes Einblick in aktuelle Projekte, die bei eigenen Planungen auch inspirieren können. Glaserei Willschütz GmbH Carl-Feichtner-Ring 33 83714 Miesbach Tel. 08025 8693 info@glaserei-willschuetz.de www.glaserei-willschuetz.de DIE MIESBACHERIN

97


BAUEN & WOHNEN

Lust auf ein neues Badezimmer? Fliesenlack oder neue Fliesen, schadhafte Stellen ausbessern oder Waschbecken komplett austauschen: Wer sein Bad renovieren will, muss mit Modernisierungskosten von einigen wenigen hundert bis hin zu mehreren tausend Euro rechnen. Lösungen für jedes Budget sind gefragt – ebenso wie Tipps, was sich dabei alles selber machen lässt. Rosa Fliesen, grüne Sanitärkeramik und alles ziemlich abgenutzt – ein zehn oder gar zwanzig Jahre altes Badezimmer erfüllt zwar noch seinen Zweck, aktuellen Ansprüchen an Design und Komfort wird es aber kaum mehr gerecht. Eine Badrenovierung ist angesagt.

RAUMAUSSTATTUNG INNENARCHITKTUR

98

DIE MIESBACHERIN

WIR GESTALTEN MIT DER KRAFT DER INDIVIDUALITÄT KOMPLETTSERVICE VON DER BERATUNG UND PLANUNG BIS ZUR FERTIGSTELLUNG. BEMUSTERUNG AUCH VOR ORT! VEREINBAREN SIE IHREN PERSÖNLICHEN BERATUNGSTERMIN.


BADEZIMMER

Wer sein Bad modernisieren will, hat verschiedene Möglichkeiten: Fliesen können frisch lackiert oder komplett ausgetauscht werden; eine Duschwanne kann ersetzt oder in eine bodengleiche Dusche umgebaut werden; und manchmal genügt schon ein neuer Waschtischunterschrank.

Badezimmer modernisieren: Frischekur mit kleinem Budget Hier erfahren Heimwerker, welche Lösungen sich dabei in Eigenregie und für wenig Geld umsetzen lassen und wo sie besser den Profi ans Werk lassen sollten. Nicht immer ist eine Komplettsanierung notwendig, um das Badezimmer zeitgemäß zu erneuern. Für eine optische Auffrischung und mehr Komfort in der alltäglichen Badbenutzung reichen schon kleinere Maßnahmen, die wenig kosten oder in Eigenarbeit erledigt werden können.

Fotos (2): Kitzerow Keramik

Moderne Einhebelmischbatterien sind komfortabel zu bedienen und oft mit Energiesparfunktionen ausgestattet. Wellnessarmaturen wie die großflächigen Regenschauerduschen liegen im Trend.

Armaturen austauschen Alte Wachtisch-, Dusch- und Badewannenarmaturen sind oft nicht nur unansehnlich und un-

praktisch zu bedienen, sie verbrauchen häufig auch viel zu viel Wasser. Bei der Neuanschaffung sollte man daher auf Energiesparfunktionen wie zum Beispiel Durchflussbegrenzer achten. Armaturen gibt es als Einhebelmischer oder mit einem beziehungsweise zwei Handreglern. Wer nur einen Kaltwasseranschluss hat – was häufig in Gästetoiletten der Fall ist – baut am besten eine Armatur mit nur einem Regler ein.

BEATE KRAFT Dipl.Ing.(FH) Innenarchitektur

VORHANGSTOFFE POLSTERARBEITEN TEPPICHE & DESIGNBÖDEN ... Showroom · Tegernseer Str. 5 · Holzkirchen · T 08024 2316 DIE MIESBACHERIN www.kraft-einrichtung.de · Eingang und Parken im Hof

99


BAUEN & WOHNEN Für gewöhnlich liegt dem Montageset neben der Armatur noch jeweils eine Befestigungsmutter, Scheibe und Dichtung sowie eine O-Ring-Dichtung bei. Für die Montage verbleibt nur der O-Ring an der Armatur. Beides wird in das Hahnloch eingeführt und von unten mit Befestigungsmutter, Scheibe und Dichtung an-

Fliesen erneuern Nasszelle oder Wohlfühlbad? Schon der Fliesenbelag an Wand und Boden prägt den Charakter des Badezimmers entscheidend. Nüchterne Kachelung im Stil von Schwimmbad-Duschräumen ist heute ebenso wenig gefragt wie kleinteilig gemusterte Fliesen-

die Gebrauchsanweisung hält, kann sich mit beiden Varianten ohne allzu großen Bauschmutz über frische Farben im heimischen Bad freuen. Auch mit Fliesenfolie, die bereits zugeschnitten in gängigen Formaten erhältlich ist, kann Farbe ins alte Badezimmer gebracht werden. Da die Folienstücke einzeln auf die Fliesen geklebt werden, braucht es etwas Geduld. Für einzelne Farboder Musterakzente eignet sich die Fliesenfolie aber allemal.

Badsanierung: komplett renovieren

Foto: Necker Baddesign

geschraubt und festgezogen. Dies geht bei vielen Armaturen mit einem Schraubendreher, ansonsten wird ein Standhahnschlüssel benötigt. Nun die Warm- und Kaltwasserröhrchen so biegen, dass sie senkrecht in die Eckventile eingeführt werden können. Da die Röhrchen keinesfalls schräg sitzen dürfen, müssen sie eventuell gekürzt werden. Auch ohne Handwerkskenntnis lässt sich beispielsweise der Brausekopf samt Schlauch austauschen. Zu den beliebten Extras zählen dabei Wellnessduschköpfe, zum Beispiel mit Regenschauer-, Massage- oder Dampffunktion. 100 DIE MIESBACHERIN

formate in beige-braun aus den 1970er-Jahren. Nicht in jedem Fall muss das Bad gleich neu verfliest werden. Falls die Wandfliesen im Laufe der Jahre nur etwas an Glanz verloren haben, reicht es unter Umständen, ihnen eine frische Farbe zu verpassen. Verschiedene Hersteller bieten zum Lackieren der Fliesen spezielle Fliesenlacke oder Komplettpakete mit Grundierung und Versiegelung an. Bei der letzten Variante braucht es etwas Geduld, schließlich müssen die alten Fliesen vorbehandelt und die Trockenzeiten eingehalten werden. Wer sich jedoch an

Eine Alternative zum Fliesenlack ist wasserdichter Rollputz. Das Aufbringen des Rollputzes funktioniert im Prinzip wie das Lackieren der Fliesen: Untergrund vorbereiten, Putz auftragen, Fläche versiegeln. Laut Hersteller ist der Putz mit allen lösemittelfreien Voll- und Abtönfarben mischbar – sprich: Alle Farben sind möglich. Zudem kann der Putz im frischen Zustand ganz individuell strukturiert werden.


Für eine umfassende Badmodernisierung, mit Austausch von Wanne, WC, Waschbecken, Heizkörpern, Beleuchtung und Spiegel muss beim kleinen Badezimmer bereits mit viel Eigenleistung mit Kosten ab 10.000 Euro gerechnet werden. Teurer wird es, wenn bauliche Maßnahmen nötig sind, wie zum Beispiel wenn mit Feuchtraumplatten neue Wände gezogen werden sollen, oder es neue Anschlüsse und Leitungen braucht. Bezüglich der Ausstattung sollte man sich frühzeitig über Bedarf, Wünsche und verfügbares Budget klar werden. Was ist wichtiger – der zweite Waschtisch, das DuschWC, eine Wellnessduschkabine oder das Aufsatzwaschbecken aus Naturstein? Immer lohnend sind Investitionen in Barrierefreiheit, zum Beispiel der Einbau einer bodengleichen Dusche. Ein generationengerechtes Bad steigert auf jeden Fall den Wert des Hauses. Und am Ende zählt wie stets nur die Qualität: Sie sollte immer vor dem Preis gehen. Lassen Sie sich von Ihrem Fachbetrieb vor Ort beraten.

Kreatives Wohnen

Liebhardt

Beratung - Planung - Ausführung

Haustüren & Fenster Innentüren & Bodenbeläge Wand- & Deckenverkleidungen Insekten- & Sonnenschutz

Quelle: www.bauen.de

„vom Boden bis zur Decke“ traditionell - modern - rustikal Foto: Kitzerow Keramik

Ledererstraße 6 83714 Miesbach Tel: 08025 993738 info@kreativeswohnen.net www.kreativeswohnen.net

DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

www.ihr-kuechenparadies.de 102 DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

„Nichts ist wichtiger, als die Weiterempfehlung zufriedener Kunden.“

Am Windfeld 22 · 83714 Miesbach Tel. 08025 7466 · Fax 08025 6615 info@ihr-kuechenparadies.de www.ihr-küchenparadies.de Im Gewerbegebiet Nord über Fiat Schmid & Co

DIE MIESBACHERIN 103


BAUEN & WOHNEN

Wohnen mit Holz Was macht Holz so besonders

Holzmöbel machen jeden Raum aufgrund ihrer individuellen Maserungen und den natürlichen Farbtönen zu etwas Einzigartigem und schaffen ein gemütliches Ambiente. Dabei hat der Rohstoff Holz mit seinen verschiedenen Holzarten viele Facetten, die – je nachdem wie sie kombiniert werden – eine andere Raumwirkung hervorrufen. Wohnen mit Holz

• Glasreparaturen aller Art • Terrassenüberdachungen • Vordächer • Glasmöbel • individuelle Ganzglasduschen • maßgefertigte Spiegel • Glastüren, Norm- und Sondergößen

bedeutet, die Natur in den eigenen Einrichtungsstil zu integrieren und dadurch gleichzeitig ein angenehmes Raumklima zu schaffen. Denn: Holz lebt! Holz besteht aus dem Zellgewebe von Bäumen, welches sich zum größten Teil aus Zellulose und zelluloseartigen Stoffen zusammensetzt. Durch die Aufnahme und Abgabe von Feuchtigkeit

• Küchenrückwände, lackiertes Glas • Ganzglasschiebetüren • Sicherheitsverglasungen • Schall-, Sonnen- und Wärmeschutzverglasung • Fenster und Haustüren für Alt- und Neubau

MGM MIESBACHER GLASER MEISTER Sebastian Forkl Wallenburg 79 a 83714 Miesbach Tel.: 0176 - 34645596 info@miesbacher-glaser.de www.miesbacher-glaser.de


WOHNEN MIT HOLZ

Holzmöbel aus Hartholz und Weichholz und Wärme verbessern Holzmöbel das Raumklima und nehmen gleichzeitig unter Einfluss von Sonnenlicht eine dunklere Farbe an, wodurch das Holz noch mehr zum Unikat wird. Eine solche Farbveränderung dauert jedoch einige Jahre und kann durch Glasuren vermieden werden. Grundsätzlich werden die verschiedenen Holzarten in Hartholz und Weichholz

eingeteilt. Harthölzer wie zum Beispiel Buche, Eiche, Nuss- oder Kirschbaum sind aufgrund ihrer engen Gefäßstrukturen schwerer und widerstandsfähiger als Weichholz. Weichhölzer, zu denen Bäume wie die Kiefer, Erle, Tanne, Lärche und die Linde gehören, sind dagegen in ihrer Beschaffenheit etwas leichter und weicher als Harthölzer.

Fußböden Vitus Moser Meisterbetrieb

Fußböden Vitus Moser Meisterbetrieb

„Auf diese Böden Voll im Trend – exklusive Landhausdielen stehen Sie!“ Besuchen Sie unsere Geschäftsräume: Montag bis Freitag 14.30 – 18 Uhr oder nach Terminvereinbarung

Besuchen Sie8unsere Geschäftsräume: Dorfstraße Montag bis Freitag 14.30–18.00 Uhr oder nach Terminvereinbarung 83629 Kleinpienzenau b. Miesbach Dorfstraße 83629 Tel. 0 80 258/·99 68 96Kleinpienzenau bei Miesbach www.fussboeden-moser.de Tel. 08025 996896 · www.fussboeden-moser.de

DIE MIESBACHERIN 105


RUBRIK

die Parkettleger-Meister aus dem Leitzachtal

106 DIE MIESBACHERIN

Miesbach | Leitzach 5 | 08025 7567 | www.Der PerfekteBoden.de


BAUEN & WOHNEN

Massivholz Am bekanntesten sind Möbel aus Massivholz. Massivholz zeichnet sich durch eine hohe Stabilität und Robustheit aus. Möbel aus Massivholz sind somit fast unkaputtbar, woraus eine große Langlebigkeit und hohe Qualität resultieren. Die Bezeichnung Massivholz bezieht sich auf die Herstellungsweise und Verarbeitung der Holzmaterialien. Als Massivholzmöbel bezeichnet werden Holzprodukte, bei

INSTALLATIONS- UND

denen das verarbeitete Holz komplett aus einem naturgewachsenen Baumstamm gewonnen wurde. Das Massivholz wird dabei weder mechanisch noch chemisch bearbeitet oder verändert. Möbel aus Massivholz sind somit Naturprodukte, die durch die sichtbaren Verwachsungen, Äste und Strukturen zu schönen Unikaten werden. Massivholz ist also nicht auf eine bestimmte Holzart festgelegt.

HEIZUNGSBAU GMBH

SEIT ÜBER 15 JAHREN MEISTERBETRIEB IN HAUSHAM SOLARANLAGEN . REGENERATIVE ENERGIEN . SPORTHALLENBAU SANITÄRE ANLAGEN . PELLETSHEIZUNGEN . GASHEIZUNGEN . ÖLHEIZUNGEN WASSERBEHANDLUNG . DECKEN- UND WANDHEIZUNG SOWIE -KÜHLUNG BRENTENSTR. 14A . 83734 HAUSHAM . 08026-8158 . INSTALLATIONEN.DIETRICH@T-ONLINE.DE

DIE MIESBACHERIN 107


BAUEN & WOHNEN

Das Richtige Heizen mit Holz:

Vom Anzünden zum Heizen Feuer machen kann jeder, effizientes und emissionsarmes Heizen will gelernt sein. Der Betrieb einer Feuerstätte ganz ohne Emissionen ist nicht möglich. Es entstehen Verbrennungsprodukte, wie zum Beispiel Kohlenstoffdioxid, Kohlenstoffmonoxid sowie Kohlenwasserstoffe und Schwefeloxide. Ebenfalls entsteht Feinstaub.

Für einen gelungenen Start ist es notwendig, dass die Feuerstätte sauber und in technisch einwandfreiem Zustand ist. Zudem muss sie an einen zu ihr passenden Schornstein angeschlossen sein. Jede installierte Anlage wird vom Schornsteinfeger überprüft. Die regelmäßige Wartung durch einen Fachbetrieb wird empfohlen.

Das Anzünden Zu unterscheiden sind grundsätzlich zwei Arten des Anzündvorgangs: das Anzünden von oben und das Anzünden von unten.

Das Anzünden von oben ist bei rostlosen Feuerungen zu bevorzugen. Das Anzünden von unten empfiehlt sich bei einem vorhandenen Bodenrost.

Für beide Anzündarten brauchen wir Folgendes:

✔ Ein geeignetes Anzündmittel

in ausreichender Menge. Hier eignen sich z.B. Anzündwürfel, Anzündkissen oder Zündwolle. Diese sind im Handel erhältlich.

✔ Anzündhölzer, die circa

fingerdick zugeschnitten sein sollten. Diese sind ebenfalls im Handel erhältlich.

✔ Holzscheite mit einem Umfang < 20 cm.

Nicht zu verwenden sind:

✘ Brennbare Flüssigkeiten, wie Spiritus oder Petroleum, denn es besteht Verpuffungsgefahr

✘ Behandelte Hölzer/Altholz ✘ Holz, das mit Holzschutzmitteln behandelt ist

✘ Gestrichenes, lackiertes oder bestrichenes Holz

✘ Sperrholz, Spanplatten, Faserplatten oder sonst verleimtes Holz

✘ Rindenbriketts ✘ Kunststoffe aller Art ✘ Jede Form von Abfällen! Weitere Infos bekommen Sie von Ihrem Fachhändler vor Ort. Quelle: www.richtigheizenmitholz.de

108 DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

Kaminhaus Faszination Feuer...

Kaminhaus Andreas Haberländer · Dr.-Franz-Langecker-Str. 8 83734 Hausham · Telefon: 08026 928768 · Mobil: 0171 3235447 a@haberlaender.de · www.kaminhaus.net Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 0171 3235447 DIE MIESBACHERIN

109


REZEPTE

t u o g a r h e R a s ’ t Heut ’ gib Zutaten für Portion(en)

800 g Rehschulter 200 g Knollensellerie 1 Stk. Karotte 2 mittlere(s,r) Zwiebeln 2 EL Öl 1 EL Puderzucker 4 cl Weinbrand 80 ml Portwein, rot 150 ml Rotwein

1 EL Tomatenmark 500 ml Geflügelbrühe 1 Blatt Lorbeer 1 TL Pfefferkörner, schwarz 5 Stk. Wacholderbeeren 5 Stk. Pimentkörner 1 Scheibe(n) Ingwer 1 Stk. Orangenschale 5 EL Rotweinessig

8 g Zartbitterschokolade 1 EL Johannisbeergelee 1 Prise(n) Salz 1 Prise(n) Pfeffer 20 g Butter 80 g Weintrauben, grün 4 Scheibe(n) Speck, durchwachsen 2 Scheibe(n) Toastbrot 40 g Walnusshälften

Raffinierte Zubereitung

Ragout: Das Rehfleisch in 3–4 cm große Würfel schneiden. Sellerie, Karotten und Zwiebeln schälen und in 1–2 cm große Würfel schneiden. Das Rehfleisch portionsweise in einem weiten Topf bei mittlerer Hitze im Öl von allen Seiten anbraten und aus dem Topf nehmen. Die Hälfte des Puderzuckers in den Topf stäuben und hell karamellisieren lassen. Mit Weinbrand und der Hälfte des Rotweines ablöschen, das Tomatenmark hinein rühren und sämig einköcheln lassen. Den restlichen Rotwein hinzufügen und nochmals einköcheln lassen. Gemüse und

110 DIE MIESBACHERIN

angebratenes Fleisch in den Topf geben und mit soviel Brühe aufgießen bis die Fleischstücke damit gut bedeckt sind. Einen Deckel so auflegen, dass noch ein Spalt frei bleibt. Das Rehfleisch in etwa 2 ½ Stunden bei milder Hitze knapp unter dem Siedepunkt weich schmoren. Nach 2 Stunden Lorbeer, Pfeffer, Wacholder und Piment dazugeben. Die geschmorten Fleischstücke aus dem Topf nehmen. Die Sauce durch ein Sieb passieren und noch etwas einreduzieren lassen. Ingwer und Orangenschale einlegen, einige Minuten darin ziehen lassen und wieder entfernen. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze den übrigen Puderzucker hell karamellisieren, mit dem Essig ablöschen und auf die Hälfte einreduzieren lassen. Die Schokolade in die Sauce schmelzen lassen, mit Johannisbeergelee, Salz, Pfeffer und der

Essigreduktion abschmecken und zuletzt die Butter hinein schmelzen lassen. Fleisch wieder dazugeben und in der Sauce erwärmen. Je nach Geschmack noch mit etwas Sahne verfeinern. Garnitur: Weintrauben waschen, abtropfen lassen, halbieren und entkernen. Speckscheiben in 1-2 cm breite Streifen schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze im Öl kross braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Toastbrot entrinden, in 1 cm große Würfel schneiden und in einer Pfanne bei milder Hitze mit 40 g Butter goldbraun rösten. Ebenfalls auf Küchenpapier abtropfen lassen. Walnusshälften je nach Größe halbieren. Die Weintrauben in einer Pfanne bei milder Hitze in 10 g Butter anschwitzen, Speck und Walnusshälften hinzufügen und mit den Croutons auf das Rehragout streuen.


RUBRIK

damit aus Ihrer Hochzeit eine Traumhochzeit wird. Am 04. und 05. Februar 2017 dreht sich im Kurhaus Bad Tölz alles um den schönsten Tag in Ihrem Leben! Von Traurednern, Juwelieren, Hochzeitsautos und Eventdekoration bis zu Brautmode präsentieren wir ein umfangreiches, inspirierendes Angebot sowie ein spannendes Rahmenprogramm. Auf die Besucher warten Modeschauen, Verlosungen und Live Zaubershows. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Eintritt: 7 Euro (inkl. 1 Glas Prosecco) Öffnungszeiten: Sa: 13 - 18 Uhr, So: 10 - 17 Uhr

04. + 05. Februar 2017 .. KURHAUS BAD TOLZ w w w. t o e l z e r- h o c h z e i t s t r a u m . d e

DIE MIESBACHERIN 111


Alte Wurzhütte Spitzings Der traditionsreiche Berggasthof Alte Wurzhütte liegt direkt am Spitzingsee. Die gemütliche und rustikal eingerichtete Gaststube bietet Platz für 160 Gäste und eignet sich ideal für Gesell-

schaften und Feiern. Serviert werden bayerische Schmankerl und die „Wurzhütten-Spezialitäten“.

Alte Wurzhütte Roßkopfweg 1 83727 Schliersee / Spitzingsee

Tel.: 08026-60680 mail@alte-wurzhuette.de www.alte-wurzhuette.de

Nicht entgehen lassen sollte man sich das einzigartige Panorama-

l

112 DIE MIESBACHERIN

Frühstück mit Blick auf den See. Eine Bio-Ecke, die vom Bio-Gut Wallenburg immer frisch beliefert wird, bietet dabei Produkte aus der Region.

Montag Ruhetag außer an gesetzlichen Feiertagen oder in der Ferienzeit


REZEPTE

Hotel Bachmair am See . SeestraÃ&#x;e 47 . 83700 Rottach-Egern Telefon +49 8022 272-0 . info@bachmair.de . www.bachmair.de DIE MIESBACHERIN 113


VERANSTALTUNGEN

ähe N r e r Ih n i s t n Eve DEZEMBER 2016 Freitag, 02.12.2016 Hausham · Pfarrkirche St. Anton · 19.30h Alpenländisches Adventssingen

Samstag, 19.11.2016 Gmund · Gut Kaltenbrunn · 18h Alles Walzer! Erster Bayerischer Opernball am Tegernsee Samstag, 19.11.2016 Rottach-Egern · Seeforum · 20h Wellbrüder aus’m Biermoos Donnerstag, 24.11.2016 Otterfing · Aula der Grundschule · 20h Otterfing musiziert: Volksmusikalische Schmankerln der einheimischen Musikgruppen Samstag, 26.11., Sonntag, 27.11., Freitag, 23.12.2016 Bayrischzell · Rathaus · Fr., Sa. 14h, So. 11h Adventsmarkt Samstag, 26.11.2016 Tegernsee · Barocksaal im Gymnasium · 19h Machado Quartett „Vier Gitarren auf Weihnachten gestimmt“ Sonntag, 27.11.2016 Warngau · Dorfplatz · 11.00–18.30h Christkindlmarkt Sonntag, 27.11.2016 Hausham · Pfarrkirche St. Anton · 19h Adventskonzert der Blaskapelle Agatharied 114 DIE MIESBACHERIN

Samstag, 03.12.2016 Hausham · Pfarrkirche St. Anton · 15h Christkindlmarkt Samstag, 03.12.2016 Warngau · Altwirtsaal · 19h Kultur in Warngau „Klassik im Advent“: Amadeus Wiesensee (Klavier) und Amelie Böckheler (Violine) mit Stücken von Bach, Brahms und Prokofjew Freitag, 09.12.2016 Bayrischzell · Tannerhof · 20.30h Bayrisch Unplugged – Der Knaben Wunderhörner Samstag, 10.12., So. 11.12.2016 Miesbach · Klostergarten 8.00h bzw. 10.00–18.30h Weihnachtsmarkt Sonntag, 11.12.2016 Hausham · Alpengasthof Glück Auf · 19.30h 44. Haushamer Adventsingen Sonntag, 18.12.2016 Otterfing · Rathaus · 11h Otterfinger Christkindlmarkt Montag, 19.12. – Freitag, 23.12.2016 Bayrischzell · Rathaus · 14–17h Wintermarkt mit weihnachtlicher Ausstellung Donnerstag, 22.12.2016 Bayrischzell · Dorfplatz · 16h Winter-Sonnwend-Feier


VERANSTALTUNGEN Mittwoch, 28.12.2016 Bad Wiessee · Jod-Schwefelbad · 19.30h Swing and Latin Connection – Christmas Concert Freitag, 30.12.2016 Gmund · Dorfplatz Dürnbach · 19h Vor-Silvesterparty Freitag, 30.12., Sa. 31.12.2016 Hausham · Pfarrkirche St. Anton · 17h Silvester-Konzert an der Orgel

Samstag, 28.01.2017 Hausham · Alpengasthof Glück Auf · 20h Crachia Hausham: Maskiertes Weinfest Sonntag, 29.01.2017 Bayrischzell · Skigebiet Sudelfeld, Waldkopf · 10h Kids on Snow Tour 2017: Die Skischule Top On Snow Sudelfeld lädt Kinder von 4 bis 12 Jahren zum Schneefest ein. Infos unter www.sudelfeld.de und www.toponsnow.de

FEBRUAR 2017 Donnerstag, 02.02.2017 Bayrischzell · Tannerhof, Großer Saal · 20.30h Unplugged Songwriting Samstag, 11.02.2017 Otterfing · Otterfinger Hof, Sportzentrum 20.00h · Einlass ab 18.30h Römerball 2017: Faschings-Highlight mit der Band Nirwana

JAN UAR 2017

Samstag, 18.02.2017 Otterfing · Otterfinger Hof, Sportzentrum · 19.30h Otterfinger Vesuvball mit Top-Bands, die für Stimmung sorgen!

Sonntag, 01.01.2017 Bayrischzell · Gasthof zur Post · 19.30h Neujahrskonzert mit Sektempfang: Es spielt die Musikkapelle Bayrischzell unter der Leitung von Hans Thaler

Mittwoch, 22.02.2017 Otterfing · Otterfinger Hof, Sportzentrum · 19.30h Frauenbundfasching: Traditionelle Faschingsgaudi des Otterfinger Frauenbunds mit Tombola

Samstag, 14.01.2017 Bayrischzell · Sportalm Bayrischzell · 10h Route 36 Langlauf-Event

Samstag, 25.02.2017 Hausham · Alpengasthof Glück Auf · 20h Crachia Hausham: Faschingsball „The eye of the Tiger XXV“

Sonntag, 15.01.2017 Fischbachau · Rennstrecke Streitwies · 13h–16h Pferdeschlittenrennen: verschiedene Rennen für Ponys, Warm- und Kaltblüter

Sonntag, 26.02.2017 Bayrischzell · Skigebiet Sudelfeld, Speckalm · 11h Narrische Speck-Alm: Faschingstreiben mit DJ

Donnerstag, 19.01.2017 Bayrischzell · Tannerhof, Großer Saal · 20.30h Tannerhof Klassik DUO SOANEA GARIOUD

Sonntag, 26.02.2017 Hausham · Bahnhof · 12h Crachia Hausham: Rambazamba am Bahnhofsvorplatz

116 DIE MIESBACHERIN


VERANSTALTUNGEN Sonntag, 26.02.2017 Rottach-Egern · Kuranlage am See · 13h Winter-Seefest mit Feuerwerk Montag, 27.02.2017 Bayrischzell · Wendelsteinbahn · 09.30h Narrischer Skifasching: Alle kostümierten Kinder fahren gratis, Erwachsene zahlen den Kinderpreis Montag, 27.02.2017 Hausham · Alpengasthof Glück Auf · 20h Crachia Hausham: Rosenmontagsball der Elferräte (Ü30) Dienstag, 28.02.2017 Bayrischzell · Skigebiet Sudelfeld · 10h „Nostal-Schirennen“ am Sudelfeld vom Skiclub Bayrischzell Dienstag, 28.02.2017 Otterfing · Otterfinger Hof · 13h Bettlhochzeit der Otterfinger Burschen

Dienstag, 28.02.2017 Hausham · Alpengasthof Glück Auf · 13h Crachia Hausham: Familiennachmittag Samstag, 18.03.2017 Bayrischzell · Skigebiet Sudelfeld · 10h Meet the Pro im Freeride Cross Samstag, 18.03.2017 Hausham · Alpengasthof Glück Auf · 20h 14. Haushamer Frühjahrs-Singen

B AD WI E SS EE

EINTA UC H E N I N S WASSER-,DAMPFUND SAUN APARA DIES... Tägli ab 9.0 ch 0U geöffn hr et  8 Schwimm- und Badebecken  6 Saunen und 2 Dampfbäder  5 Whirlpools und Infrarotkabine  mobiler Badelift  Kinderattraktionen oder Kindergeburtstagspaket

Für alle Saunaliebhaber:  Russischer Wenik-Aufguss mit Birkenzweigen  Aufguss-Aromen: 100% natürlich!  Eiskristall-Aufguss

www.badepark-bad-wiessee.de

DIE MIESBACHERIN 117 Wilhelminastr. 2, 83707 Bad Wiessee, Tel: 08022 86260, Fax: 08022 862615, info@badepark.info


RUBRIK

WAITZINGER KELLER PROGRAMM DEZEMBER BIS APRIL

Samstag, 03.12.2016 · 19.30h 19. Miesbacher Adventsingen mit Hirtenspiel

Donnerstag, 12.01.2017 · 20h Musikkabarett: Ciao Weiß-Blau – Bayernregeln

Donnerstag, 09.02.2017 · 20h Kammermusik: Bernhard Kohlhauf – Heiße Mischung

Sonntag, 04.12.2016 · 11h Gerhard Polt & Wolfgang Leibnitz – Jahresendzeitgeschichten mit Musik

Samstag, 14.01.2017 · 20h Königlich Bayerisches Amtsgericht – Die Spanische Gräfin mit Christine Neubauer

Samstag, 11.02.2017 · 20h Schwarz-Weiß-Ball 2017

Donnerstag, 08.12.2016 · 20h Weihnachtsgschicht’n mit Christine Neubauer

Donnerstag, 19.01.2017 · 20h Musikkabarett: Bluatschink

Samstag, 10.12.2016 · 18h Bachs Weihnachtsoratorium als Singalong

Samstag, 21.01.2017 · 20h Kabarett: Alles andere ist primär – Rolf Miller

Freitag, 16.12.2016 · 15.30h Die kleine Hexe feiert Weihnachten, vorweihnachtliches Hexen-Theaterstück für Kinder

Donnerstag, 26.01.2017 · 19.30h Die blaue Couch – Der ZitherManä im Gespräch

Sonntag, 18.12.2016 · 18h Tanzen im 3/4 Takt – Ballettaufführung der Tanzwerkstatt Gmund Mittwoch, 28.12.2016 · 16h Der Wunschpunsch – Fools-Ensemble Holzkirchen Freitag, 06.01.2017 · 19h Neujahrskonzert des Landesorchesters Bayern & des Münchner Knabenchors – Mit schwung ins neue Jahr

Samstag, 28.01.2017 · 20h Irish Folk Night – Matching Ties-Quintett & O’Brannlaig Rinceoir Tanzgruppe Donnerstag, 02.02.2017 · 20h Wenn nicht wer Du! – Ein Abend mit Dreiviertelblut und Lyrik von Gerd Baumann und Marcus H. Rosenmüller Samstag, 04.02.2017 · 20h Kabarett: Wolfgang Krebs – Die Watschnbaum-Gala

Donnerstag, 16.02.2017 ·20h Kabarett: Sven Kemmler – Englischstunde Freitag, 03.03.2017 · 20h Kabarett: Alfred Dorfer Sonntag, 05.03.2017 · 18h Komödie: Chiemgauer Volkstheater – Mei bester Freind Freitag, 17.03.2017 · 16h Fräulein Brehms Tierleben mit Lydia Starkulla Samstag, 18.03.2017 · 19h Die lustigen Weiber von Windsor – Premiere, Freies Landestheater Bayern Donnerstag, 23.03.2017 · 20h Kabarett: Nepo Fitz Donnerstag, 06.04.2017 · 20h Kabarett: Constanze Lindner – Jetzt erst mal für immer

Schlierseer Straße 16 83714 Miesbach Tel. 08025 7000-0 www.waitzinger-keller.de info@waitzinger-keller.de


RUBRIK Sonntag, 11.12.2016 Festsaal · 20h Opera Brass: Weihnachtskonzert Freitag, 16.12., 17.12., 26.12., 29.12., 31.12.2016 FoolsTheater · 16h Der Wunschpunsch – FoolsEnsemble Holzkirchen Sonntag, 27.11.2016 15h Vernissage Eva-Maria Zernig: Dahoam – Magie aus Licht und Farben Mittwoch, 30.11.2016 FoolsTheater · 14h Lydia Starkulla in Fräulein Brehms Tierleben – Der Wolf Donnerstag, 01.12.2016 Festsaal · 20h Benefizkonzert des Rotary Club: Shevlin Quartett Freitag, 02.12.2016 FoolsTheater · 20h Gabi Lodermeier & Harald Helfrich: München, du aufgeplatzte Weißwurst Samstag, 03.12., 10.12., 26.12.2016, 13.01., 14.01.2017 FoolsTheater · 20h Ensemble Peripher: Zwei wie wir Sonntag, 04.12.2016, 13.01.2017 FoolsTheater · 15h bzw. 16h Ensemble Lustspielhaus: Die Kuh, die wollt ins Kino gehen Vergnügliches Muhsical für die ganze Familie Freitag, 09.12.2016 FoolsTheater · 20h Kabarett: Tobias Öller & Gäste – Deppendämmerung 120 DIE MIESBACHERIN

Sonntag, 18.12.2016 FoolsTheater · 11h und 15h Bilderbuchkino: Agnes Kraus & Harry Oriold – Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch Sonntag, 18.12.2016 Festsaal · 20h Cantica Nova: Chorkonzert Mittwoch, 21.12.2016 FoolsTheater · 14h Hilde Ammer & Winfried Günzel: Zur Weihnachtszeit Donnerstag, 22.12.2016 Festsaal · 20h Heinz Dauhrer & Freunde: Swingle Bells for Christmas time Donnerstag, 05.01.2017 Festsaal · 20h Dresdner Salondamen: Neujahrkonzert Freitag, 06.01.2017 Festsaal · 20h Holger Paetz: So schön war’s noch selten, Jahresrückblick Sonntag, 08.01.2017 FoolsTheater · 16h Lydia Starkulla: Fräulein Brehms Tierleben – Der Regenwurm

Sonntag, 15.01., 22.01., 05.02., 12.02., 18.02., 04.03., 05.03.2017 FoolsTheater · 16h Fools-Ensemble: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Freitag, 20.01.2017 Festsaal · 20h Cafe Caravan: Gipsy Kisses from Italy Samstag, 21.01., 26.01., 28.01., 29.01., 03.02., 04.02., 10.02., 18.02.2017 FoolsTheater · 20h Gerhard Loew Bühne: Almrausch Sonntag, 22.01.2017 FoolsTheater · 11h Film von Florian Opitz: Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Dienstag, 24.01.2017 Festsaal · 20h Grammy-Gewinner Parker Quartet: Streichquartett Mittwoch, 25.01.2017 FoolsTheater · 14h Ensemble Peripher: Die Nächte der Schwestern Brontë Freitag, 27.01.2017 FoolsTheater · 20h Kabarett: Senkrecht & Pusch – Umsturz! Samstag, 28.01.2017 FoolsTheater · 16h Katis Kasperltheater: Kasperl und die abenteuerlustige Prinzessin Sonntag, 29.01.2017 Festsaal · 15h Vernissage: Dietmar Bramböck: Farben hören – Klänge sehen


RUBRIK Mittwoch, 08.02.2017 Festsaal · 15h Literatur: Axel Hacke – Die Tage, die ich mit Gott verbrachte Sonntag, 12.02.2017 Festsaal · 18h Junge Talente: Nachwuchskonzert Dienstag, 14.02.2017 Festsaal · 19.30h Vortag vom Sandra Böhm: Usbekistan – auf den Spuren der Großen Seidenstraße Freitag, 17.02.2017 Festsaal · 20h Kabarett Franziska Wanninger: Ahoibe – guad is guad gnua Sonntag, 19.02.2017 Festsaal · 18h Machado Quartett: Guitarra Nueva Donnerstag, 23.02.2017 Festsaal · 20h Edelstoff: Weiberfasching Freitag, 24.02.2017 Festsaal · 14h Klaus Bacher & Gäste: Faschingskranzl Samstag, 25.02.2017 FoolsTheater · 16h Bilderbuchkino mit Agnes Kraus & Harry Oriold: Die wilden Strolche Samstag, 25.02.2017 Festsaal · 20h Holzkirchner Symphoniker: Vaschingxkoncert

Freitag, 03.03.2017 Festsaal · 20h Dr. Wolfgang Huber: Salutogenese – ist Gesundheit ansteckend? Samstag, 04.03., 10.03., 18.03., 24.03., 26.03., 30.03.2017 FoolsTheater · 20h Spielspur: Der Vogelmensch Mittwoch, 08.03.2017 FoolsTheater · 20h Improtheater: Maria Maschenka & Claudia Stump: Zwei alte Schachteln packen aus Samstag, 11.03.2017 Festsaal · 20h Musikkapelle Hartpenning: Frühjahrskonzert Sonntag, 12.03.2017 15h Vernissage: Claudia Wirth – Menschenbilder Sonntag, 12.03.2017 Festsaal · 15h Sternschnuppe: Bayerische Kinderlieder

Sonntag, 19.03.2017 FoolsTheater · 16h Lydia Starkulla: Fräulein Brehms Tierleben – Die wilden Bienen Donnerstag, 23.03.2017 Festsaal · 20h Freddy Kempf & Katja Lämmermann: Klassik-Duo Samstag, 25.03.2017 FoolsTheater · 16h Marionettentheater: Klick-Klack-Theater – Frau Holle Samstag, 25.03.2017 Festsaal · 20h Literatur & Musik: Gerd Anthoff & Martin Kälberer – Hirngespinste Mittwoch, 29.03.2016 Festsaal · 14h Hilde Ammer & Winfried Günzel: Loriot Sonntag, 02.04., 07.04., 09.04.2017 FoolsTheater · 18h Federspiel: Im Kramerladl

Dienstag, 14.03.2017 Festsaal · 19.30h Vortrag: ADFC – Mit dem Rad in den Urlaub

Donnerstag, 06.04.2017 Festsaal · 20h Kabarett: Andreas Giebel – Das Rauschen in den Bäumen

Mittwoch, 15.03.2017 Festsaal · 20h Musik: Three Wise Men – Alive and Cookin‘

Samstag, 08.04.2017 Festsaal · 20h Musik: Die drei Damen – Träum weiter

Freitag, 17.03.2017 Festsaal · 20h Kabarett: Grög! – Wo denken Sie hin?

Sonntag, 09.04.2017 Festsaal · 11h Ensemble Bayerisches Staatsorchester: Sonntags-Matinée

Holzkirchener Kultur- und Bürgerhaus GmbH & Co. KG | Salzgasse 10 | 83607 Holzkirchen Tel. 08024 478 505 | Fax 08024 477 30 31 | info@kultur-im-oberbraeu.de | www.kultur-im-oberbraeu.de DIE MIESBACHERIN 121


IN IS, WER DRIN IS!

Präsentation der 1. Ausgabe

d’Isarwinkler

Bei den „Fischer-Mädels“ Barbara und Martina in Bad Tölz haben wir die erste Ausgabe von unserem Isarwinkler zünftig aus der Taufe gehoben. Zahlreich waren Kunden, Freunde und Familie gekommen, um mit uns die Premiere zu feiern! Schee war’s und alle haben sich „sauwohl“ gefühlt. Kulinarisch wurden wir von der Reindlschmiede

122 DIE MIESBACHERIN

vorzüglich verwöhnt, Barbara und Martina haben uns charmant aus ihrem Weinkeller feinen Wein und Prosecco kredenzt. Die jungen Musikanten haben schneidig aufgespielt und so hat das Festl bis weit über Mitternacht gedauert. Alle waren sich einig: Da muss es eine Wiederholung geben! Auf diesem Weg nochmal DANKE an alle, die mitgeholfen haben.


IN IS, WER DRIN IS!

DIE MIESBACHERIN 123


IN IS, WER DRIN IS!

Große Neueröffnung im

Autohaus Kober in Hausham

Festlich eröffnet wurde das neu übernommene Autohaus Kober. Zwei Tage lang wurde ausgiebig gefeiert! Wir gratulieren Familie Kober und dem gesamten Team zum neuen Autohaus, wünschen viel Erfolg und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit!

124 DIE MIESBACHERIN


IN IS, WER DRIN IS!

DIE MIESBACHERIN 125


IN IS, WER DRIN IS!

„A schware Partie“ war des – im wahrsten Sinne des Wortes bei unserem Allrad-Fotoshooting. Angefangen in der Jachenau – hinten am Walchensee – sind wir weitergefahren zum Willibald Hansi nach Wackersberg. Auf der Oim hat’s natürlich a kloans Schnapersl gebn, wia si des so g’hört. Im Stoabruch vom Willibald Kilian hamma dann den „schwersten

126 DIE MIESBACHERIN


IN IS, WER DRIN IS!

Brocken“ fotografiert, des war scho beeindruckend da in dera Gruabn drin. Weiter ist dann ganga nach Holzkirchen, Miaschboch und ganz zum Schluss noch an Spitzingsee auffi. Danke an die Autohäuser: Volvo Gerg, Suzuki Willibald, Fiat Gascha, Opel Steingraber, Jeep Schmid, VW Weingärtner, Honda Kober und Danke an den Willibald Kilian!

DIE MIESBACHERIN 127


IN IS, WER DRIN IS!

V

or Freude in die Luft gesprungen ist Lena Schöpfer, denn sie hatte so Spaß bei unserem Fotoshooting am Irschenberg. Eingekleidet hat sie Eva Rambla (vielen Dank, liebe Eva!) vom Quicksilver Store und wir konnten uns nicht entscheiden, welches Foto wir für den Titel verwenden. Eins so hübsch und natürlich wie das andere ... kein Wunder, dass das angehende Fotomodell vielleicht bald von den großen Titeln lacht! Das Zeug dazu hätte sie.

128 DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

Wir bedanken uns bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser für Ihre Treue und die vielen positiven Rückmeldungen! Auch in Zukunft werden wir unser Bestes geben, Ihnen amüsanten und interessanten Lesestoff zu bieten. Wir strengen uns an, versprochen! Bei unseren Werbepartnern möchten wir uns für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken. Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches & zufriedenes neues Jahr! Herzlichst Ihre Monika Graf und das gesamte Team von der Miesbacherin

DIE MIESBACHERIN 129


IMPRESSUM

Wir sind natürlich auch auf Facebook vertreten und freuen uns über viele neue Freunde! Like us Herausgeber: Graf Media Monika Graf, Bergmanstraße 7a, 83734 Hausham, Tel. 0170 8347420, monika@graf-media.de, www.graf-media.cc Gestaltung: Claudia Wendt, claudiawendt@t-online.de Titelfoto: Jaqueline Krause-Burberg, Lena Schöpfer in einem Roxy Outfin von Quicksilver Store Irschenberg Redaktion: Isabel Miecke-Meyer, Katharina Fitz, Birgit Bondarenko, Monika Graf Projektleitung: Monika Graf Anzeigen: Monika Graf, monika@graf-media.cc, Tel. 0170 8347420, Christine Strauß, christine.strauss@mail.de, Tel. 0173 9728744 Fotos: Jaqueline Krause-Burberg, Michaela Probst, Photographisches Atelier Blickwinkel Miesbach, Alpenregion-Schliersee-Tegernsee, fotolia, privat, von Werbepartnern und Veranstaltern. Für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Angaben in Kundenanzeigen, Preise, redaktionelle Inhalte, sowie Adressen und Telefonnummern wird nicht gehaftet. Auflage: 15.000 Die nächste Ausgabe – Frühjahr - erscheint Ostern 2017 Anzeigenschluß: 20. Februar 2017 Veröffentlichungen – auch auszugweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages 130 DIE MIESBACHERIN


RUBRIK

DIE APP FÜR MIESBACH

Die aktuelle Ausgabe der „Miesbacherin“ gibt es jetzt ab sofort als E-Magazin in der Miesbach App

LADE DIE

Alle wichtigen Informationen für den täglichen Gebrauch. Gemeinsame Plattform für im Landkreis vertretene Printmedien, die Stadt Miesbach, die Gemeinschaftswerbung Miesbach und die Alpenregion TegernseeSchliersee.

APP per QR-Code auf dein Smartphone.

Ansprechend aufbereitete Inhalte, geziehlt selektiert für den App-User. Kreativ-Instinkt als unabhängiger Herausgeber.

Erleben und erkunden Sie Miesbach mit allen Infos der Broschüre, der „Miesbacherin“ als E-Magazin, Wanderrouten, Parkplatz-Suche u.v.m.

WANDERN & BERGE

MAGAZINE

PARKEN IN MIESBACH DIE MIESBACHERIN 131


RUBRIK

ANDREAS

KITZEROW

STIL BEWEISEN BODEN- UND WAND-DESIGN AUF HÃ&#x2013;CHSTEM NIVEAU.

KK

KITZEROW KERAMIK

132 DIE MIESBACHERIN

GmbH

KITZEROW KERAMIK GMBH Bodenschneidstr. 7 83714 Miesbach Tel.: +49 (0) 80 25 - 30 44 Fax: +49 (0) 80 25 - 35 49 info @ kitzerow-keramik.de

www.kitzerow-keramik.de

Profile for Monika Graf

die miesbacherin 11  

die miesbacherin 11  

Advertisement