Page 1

Vortragsreihe Cycle de confĂŠrences


18. Jun. 2015 › 18.00

Jens Klocke „Die Verlängerung der Ewigkeit Restaurierung von Mumien und Grabausstattung“

Damals beim Perlenknüpfer von Theben: „Oh, die vierte Kiste mit Götterfigürchen ist leer! - Ach nimm doch einfach noch eins aus einer von den anderen drei Kisten, das merkt doch eh keiner … Hauptsache die Horussöhne sind zu viert auf dem Perlennetz!“

Der Restaurator für Mumien, Grabausstattung und altägyptische Objekte, Jens Klocke aus Hildesheim, berichtet von seiner Arbeit. Kaum jemand verbringt mit Särgen und Mumien so viel Zeit im direkten Kontakt, wie der Restaurator, der an der Erhaltung solcher Stücke arbeitet. Wenn er genau hinsieht, erzählen die Mumien und all die anderen Objekte Geschichten von Momenten vor tausenden Jahren, die uns auf kleine Zeitreisen zu untergegangenen Kulturen mitnehmen.

Oder beim Bestatter nebenan: „Na, die Herren Balsamierer haben sich vermessen? Ist die Mumie doch zu lang? Geht der Sarg wieder mal nicht zu? - Macht schnell, einen anderen Sarg haben wir nicht … der muss jetzt passen … hau ruck …!“ Wie gefährlich ist eigentlich der Fluch der Pharaonen für den Restaurator? Ist seine Arbeit eher eine Störung der Totenruhe oder eine gute Tat für die Seele des Verstorbenen? Vortrag in deutscher Sprache.


17. Sep. 2015 › 18.00

Paul Lesch « Profanations, malédictions et châtiments : La momie égyptienne au cinéma »

Depuis le célèbre The Mummy, réalisé en 1932 par Karl Freund, les momies égyptiennes font partie intégrante de l’iconographie du film d’horreur. La malédiction (celle des profanateurs de tombes, mais également celle de la momie elle-même) est un des thèmes récurrents de plusieurs dizaines de films centrés autour des momies de l’Egypte ancienne.

Talos the Mummy, réalisé en 1997 au Luxembourg (!) par Russell Mulcahy. Conférence en langue française et ponctuée de nombreux extraits de films.

Ces productions exploitent la fascination du public pour la découverte en 1922 de la tombe de Toutânkhamon par Howard Carter, ainsi que pour la prétendue malédiction qui aurait hanté plusieurs membres de l’expédition. Dans le cadre de cette conférence, nous présenterons plusieurs classiques de ce sous-genre du cinéma d’horreur. En dehors du film matrice de Karl Freund, on s’intéressera également à la production britannique homonyme réalisée en 1959 par Terence Fisher et aux blockbusters plus récents de Stephen Sommers (The Mummy (1999) et The Mummy Returns (2001)), sans oublier bien sûr

© Andrés Lejona


22. Okt. 2015 › 18.00

Wilfried Rosendahl „ Mumien – Archive des Lebens und ihre Erforschung“

Was aßen Menschen vor tausenden von Jahren? An welchen Krankheiten litten sie? Welche Medikamente nahmen sie ein, konsumierten sie Drogen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden sich nicht nur in den Mumien Ägyptens, sondern auch in denen anderer Kontinente und Kulturen. Im Rahmen des „German-MummyProjektes“ an den Reiss-EngelhornMuseen in Mannheim haben Anthropologen, Mediziner, Chemiker, Physiker, Genetiker und weitere Spezialisten zahlreiche Mumien aus aller Welt untersucht und den stummen Zeugen des Lebens Geheimnisse entlocken können. Einige der Interessantesten werden im Rahmen des Vortrags bei einem Bilderspaziergang durch die Welt der Mumien vorgestellt. Vortrag in deutscher Sprache.


19. Nov. 2015 › 18.00

Heidi Köpp-Junk „Götter und Pharaonen“

Religion war ein wesentlicher Bestandteil des ägyptischen Alltagslebens. Heute noch fasziniert sie durch ihr facettenreiches Götterpantheon mit den für uns fremd anmutenden Mischwesen in Tier- und Menschengestalt. Doch wie entstand die ägyptische Religion, wie sahen die ältesten Tempel aus? Heidi Köpp-Junk gibt einen Einblick in die ägyptische Götterwelt und stellt die frühesten archäologischen und textlichen Belege für die Anfänge der ägyptischen Religion vor, die bereits eine verblüffende Komplexität wiederspiegeln. Darüber hinaus legt sie dar, welche Rolle der Pharao innerhalb der Religion, aber auch innerhalb des altägyptischen Staates spielte. Vortrag in deutscher Sprache.

© Ingo Bulla


03. Dez. 2015 › 18.00

Stephanie Zesch „Cold Case Ägypten. Das Geheimnis des Luxemburger Mumienkopfes“

Mumienkopf Mumienkopf einer 25 – 35-jährigen Frau,17 v. Chr. bis 124 n. Chr., Theben-West (Luxor), Schenkung von C. F. Legénissel, 1857

Die vielfältigen Zeugnisse der altägyptischen Hochkultur, darunter Ganzkörpermumien und Mumienteile, sind sowohl für die Wissenschaft als auch für die breite Öffentlichkeit sehr interessante Objekte. Vor allem Mumienfunde lösen mit ihrem oftmals gut erhaltenen und lebensnahen Antlitz Faszination und Erstaunen beim Betrachter aus. Unter Einsatz verschiedener Untersuchungsmethoden, wie zum Beispiel der Computertomographie, werden in der modernen Mumienforschung immer wieder interessante Erkenntnisse über Menschen

vergangener Zeiten gewonnen. Dabei treten nicht selten Überraschungen zu Tage. Ein spannendes Beispiel hierfür ist der Kopf einer Frau aus dem römerzeitlichen Ägypten im Musée national d’histoire et d’art in Luxemburg. Wie sich zeigte, barg dieser ein kriminalistisches Geheimnis, das erst bei einer computertomographischen Untersuchung des Kopfes im Jahr 2014 gelüftet wurde. Vortrag in deutscher Sprache.


Musée national d’histoire et d’art Marché-aux-Poissons L-2345 Luxembourg T +352 47 93 30-1 www.mnha.lu

ENTRÉE LIBRE / EINTRITT FREI / FREE ENTRY

HEURES D’OUVERTURE ÖFFNUNGSZEITEN OPENING HOURS

VISITES GUIDÉES FÜHRUNGEN GUIDED TOURS

Lu: fermé Ma – Di: 10h – 18h Je: 10 – 20h

• Visiteurs individuels Einzelbesucher Single visitors

Mo: geschlossen Di – So: 10 – 18 Uhr Do: 10 – 20 Uhr

- Français jeudi 18h (gratuit) - Lëtzebuergesch Samschdeg 11 Auer - Deutsch Sonntag 15 Uhr - English Some sundays 4 p.m. - Português Em alguns domingos às 16 horas

Mon: closed Tue – Sun: 10 a.m. – 6 p.m. Thu: 10 a.m. – 8 p.m.

Grand Ru e

Rue du Fossé

T (+352) 47 93 30-214 F (+352) 47 93 30-315 service.educatif@mnha. etat.lu

Blv d. V icto r Th orn

he im

de

Rue

W ilt

Rue

Ge nis tre

Ru e

• Groupes / max 10 p uniquement sur demande Entrée: 60 € Gruppen / max 10 P nur auf Anfrage Eintritt: 60 € Groups / max 10 p availabale upon request Admission: 60 €

u du C Rue

Rue Sigefroi Rue e Larg

Palais Grand-Ducal

Marchéaux-Poisso ns Rue st du Ro

Rue du Marchéaux-Herbes

la Boucherie

Lectures | Mummies - The dream of everlasting life