Issuu on Google+

31. Internationales

uttgar t.de

www.supercross-st

Programm 2013

ams te d n u r e r h fa e ll star ter feld – a n gas e b e g s k c ra c e in le premiere sx4 – k x-titel s n e d f u a iß e h dennis ullrich – ai haase k t n le ta r e p u s it m relentless fmx –

SX LIVE splink.tv


Notfall im Ausland? Sicher nach Hause!

Mehr Informationen: ADAC Info-Service 0 800 5 10 11 12 (Mo. – Sa.: 8:00 – 20:00 Uhr) oder www.adac.de


Vorwort

r ADAC Wür Vorsitzende

ttember g

Liebe Motorsportfreunde, das ADAC Supercross Stuttgart ist seit vielen Jahren fester Bestandteil in unserem Veranstaltungskalender. Ich freue mich sehr, dass sich diese Sportveranstaltung so großer Beliebtheit erfreut und Jahr für Jahr zahlreiche Besucher in die Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart zieht. In diesem Jahr sind wieder über 36 Toppiloten aus Europa und Übersee dabei und werden mit ihren spektakulären Rennen begeistern.

„Darunter befindet sich auch der 'König von Stuttgart', Florent Richier!“

„Die in diesem Jahr wohl größte Herausforderung für die Fahrer ist die neue Sandkurve!“ Eigens für den 20 Meter langen Streckenabschnitt wurde extrafeiner Sand angeschafft, der mit dem plötzlichen Wechsel zwischen Erde und Sand eine ganz neue Schwierigkeit darstellen wird. Mein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam sowie allen Helferinnen und Helfern. Ohne sie wäre es nicht möglich, ein Großevent in diesen Dimensionen auf die Beine zu stellen. Jahr für Jahr ist die Veranstaltung ausverkauft und dafür möchte ich Ihnen, liebe Besucher, mein herzliches Dankeschön aussprechen. Ich wünsche allen Zuschauern des 31. ADAC Supercross Stuttgart einen spannenden und unterhaltsamen Abend in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle und den Piloten das Erreichen ihrer persönlichen Ziele.

Für den Gesamtsieger des ADAC Supercross Stuttgart 2012 gibt es nur ein Ziel: die Titelverteidigung. Besonders freut mich zudem, dass unsere jüngsten Nachwuchsfahrer in dem Rennen der Kids die Gelegenheit haben, in dieser großartigen Atmosphäre ihr Können unter Beweis zu stellen.

Dieter Roßkopf Vorsitzender des Vorstands ADAC Württemberg e. V.

supercross magazin

|

03


Inhalt Um

ga n

g

49

50 52

53 56

106

47

48

51

54

55

37

40

46 43 45

44

36

39

42 41

38

g

U

35

34

33

32

V

31

209

107

208

30

207

105

Business Area

206

205

204

103 203

102 101 29

28 26

S

27 25

24

18

20

201

r

F 21

12

15

17

10

13

202 2

3 6

9

5

1

4

Eingang

06 Programm & Strecke

08 ADAC MX Academy

10 Der Weg ins Finale

12 Starterfeld

18 Die Teams auf einen blick

20 Premiere der SX4 Klasse

24 Die Relentless FMX Show

30 Sandstrecke

34 The Voices of Stuttgart

23

22

19

16

14

11

8

7

Umgang

Zeiten, programm & Parcours

Die Fahrer der SX1, SX2 & SX4

Leben zwischen Himmel & Erde

Förderung für die Jüngsten

Ergebnisse aktuell eintragen

fakten, Infos, Wissenswertes

Der Parcours hats in sich

Junge Racer auf 65er Bikes

Moderatoren-Duo mit Power

splink.tv – Hier läuft dein Sport D

N SA

SAND

40 Der Feine Unterschied

46 SX Stuttgart kurz notiert

48 SX TradeShow

SX Watch, Verlosung & mehr

wissenswert, Tipps & Infos

SAND

36 Für die Gute Sache

Was ein sx-bike ausmacht

Shopping, Mode & Autogramme

42 Deutscher Shooting Star Dennis MOTOCROSS

ullrich im interview

50 SX im Web erleben

Livestream by splink.tv 00:57 15:08

Supercross Stuttgart – live auf splink.tv ! Verfolge beide Tage des Supercross Stuttgart live auf splink.tv und erlebe auch danach alle Höhepunkte noch einmal! Auf splink.tv warten außerdem noch viele weitere Sportarten auf dich im Livestream und als On-Demand Clips.


e k c e r t S & m Program 18.00 UHR

Hallenรถffnung / TradeShow

19.30 UHR

Opening

19.45 UHR

SX1 Qualifikationslauf A

19.55 UHR

SX1 Qualifikationslauf B

20.05 UHR

SX1 Qualifikationslauf C

20.15 UHR

Show MiniBike / Kids

20.25 UHR

SX2 Lauf 1

20.40 UHR

SX1 Hoffnungslauf D1

20.45 UHR

SX1 Hoffnungslauf D2

20.55 UHR Pause 21.30 UHR

SX1 Halbfinale E

21.45 UHR

SX1 Halbfinale F

21.55 UHR

SX2 Lauf 2

22.05 UHR

SX1 Hoffnungslauf G

22.15 UHR

Siegerehrung SX2

22.25 UHR

Fahrervorstellung Finale

22.30 UHR

SX1 Finale

22.40 UHR

Siegerehrung SX1

22.50 UHR

Freestyle Show

23.30 UHR

Ende

Show SX Tradege รถf fnet) hr

(bis 0:30 U

! AG!!ER T S hr SAMOVEMB :30 U 2 2 09. oNllamT, ab

Clu

06

|

supercross magazin

bZ


Es handelt sich um eine International/Europa-offen ausgeschriebene Veranstaltung und wurde vom DMSB am 22.10.2013 unter der Reg.-Nr. SX 02/13 genehmigt.

SAND

ND SA SAND

Im Terminkalender der FIM ist sie unter IMN 297/03 eingetragen. Im Terminkalender der UEM ist sie unter EMN 20/114 eingetragen.

Hallenordnung Zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle sind alle Besucher verpflichtet, sich so zu verhalten, dass niemand gefährdet, gestört oder ein Schaden zugefügt wird.

• Leicht brennbare Stoffe oder pyrotechnische Geräte aller Art mitzuführen sowie Feuer anzumachen • Gegenstände aller Art zu werfen

In der Hanns-Martin-Schleyer-Halle ist nicht gestattet: • Tiere mitzubringen • Für die Besucher nicht bestimmte Bereiche zu betreten • Einrichtungen oder Aufbauten aller Art zu betreten oder zu übersteigen. Dazu gehören insbesondere alle Sportanlagen einschließlich der Radrennbahn, Bühnen und Podeste, Brüstungen sowie Abtrennungen zwischen den einzelnen Zuschauerbereichen • In den Zu- und Abgängen der Zuschauerbereiche oder auf den Sitzen zu stehen • Sperrige oder feste Gegenstände aller Art mitzuführen. Dazu zählen insbesondere Transparente und Fahnen, Leitern, Stühle, Hocker, Kisten, Koffer, Sitzkissen aus festem Material, Flaschen, Büchsen oder dergleichen

• Mit Getränkebechern oder anderen Gegenständen zu werfen und das Publikum oder technische Einrichtungen damit zu gefährden Bei jeder Veranstaltung besteht Rauchverbot! Besucher, die gegen die Hallenordnung verstoßen oder die Anordnungen des Hallenpersonals nicht befolgen, können am Betreten der Hanns-Martin-Schleyer-Halle gehindert oder aus ihr verwiesen werden. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Eintritts­geldes. Bei schweren Verstößen gegen die Hallenordnung und gegen Anordnung des Hallenpersonals behält sich die in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH weitergehende rechtliche Schritte vor.

• Lärminstrumente aller Art mitzuführen

supercross magazin

|

07


t r ie n i z s a f ss Motocro

ngsten

auch die Jü

Der ADAC Württemberg bietet auch im Motorsport ein breitgefächer- 3 Mehr als 200 Fahrer starten bei der Baden-Württembergischen JugendMotocross-Meisterschaft. Sind Sie mit der Nachwuchs-Förderung zufrieden? tes Angebot: Trial, Kartslalom, Oldtimer-Rallyes, Automobil-Turnier „Absolut. 20 Vereine im ADAC Württemberg besitzen eine aktive Jugendsport u.v.m. Motocross wird dabei groß geschrieben in Württemgruppe. Die 2013 gestartete ADAC MX Academy powerded by KTM bringt berg: Ein Drittel der Motorsportvereine unter dem Dach des ADAC uns jetzt noch einen Schritt weiter. Allein in Württemberg haben sich 350 Württemberg zählt Enduro, Supermoto- oder Motocrossfahrer zu junge Leute zwischen 6 und 14 Jahren für dieses Förderprogramm für Anseinen Mitgliedern. 18 Clubs organisieren entsprechende Wettbefänger gemeldet, das riesige Interesse hat uns fast umgehauen. 40 bekawerbe, sechs tragen sogar international bedeutende Meisterschaftsmen dadurch eine direkte Chance in den Sport einzusteigen. Aber auch läufe aus. Wir haben Manfred Rückle, Vorstandsmitglied für Sport beim ADAC Württemberg, zu den Hintergründen befragt.

die anderen werden nicht vergessen. Mein Wunsch ist es, dass wir alle in wohnortnahen Vereinen unterbringen, sofern alle Fragen geklärt sind. Der Nachwuchs liegt uns sehr am Herzen.“

4 Gibt es auch in den anderen Motorsportarten spezielle Förderprogramme? 1 Wie erklären Sie sich den hohen Stellenwert des Motocross „Beim Minibike haben wir vor drei Jahren Schnupperkurse eingeführt. Da in Württemberg? tauchen immer wieder neue Talente auf. Im Trial wurde ein spezielles Kader-

„ Der Grundstein wurde schon in den 1970er-Jahren gelegt, als die Motocross-Welle nach Deutschland schwappte. Väter kauften kleine Motorräder für ihre Söhne, die zu aktiven Fahrern wurden. Nach der Karriere sind diese Leute in verantwortliche Positionen in den Vereinen gewechselt und haben die Sportart in Württemberg weiter vorangetrieben.“

2 Wer einmal mit diesem Virus infiziert ist, kommt also nicht mehr los? „Die Anforderungen an Mensch und Material machen Motocross zu einer faszinierenden Extremsportart, schließlich bewegt man sich bei Motocross-Rennen immer im Grenzbereich. Deshalb sollten Cross-Einsteiger über eine gute Grundkondition verfügen und auch gerne mal einen Schraubenschlüssel in die Hand nehmen. Die wilde Hatz über Stock und Stein geht nämlich auch aufs Material. Auf meterhohe Sprünge folgen oft Waschbrett-Passagen und tiefe Bodenwellen, bei denen sowohl die Technik des Motorrades als auch die Muskulatur Höchstleistungen vollbringen muss. Und dann die Spannung, die Positionswechsel: Scheinbar uneinholbar liegt ein Fahrer vorne, dann macht er einen kleinen Fehler und die anderen sind wieder dran. Jede Sekunde kann etwas Neues passieren. Das ist ein Auf und Ab der Gefühle, ein Sport, der auch schon die Jüngsten fasziniert.“

08

|

supercross magazin

training entwickelt. Ab 16 Jahre können Jugendliche zum Beispiel auch beim ADAC Slalom-Cup starten, wir stellen dafür entsprechende Autos bereit.“

Wollen Sie mehr erfahren? Ein Tipp: www.motorsport-wuerttemberg.de


ADAC Motorsportportal Württemberg

www.motorsport-wuerttemberg.de

Das ADAC Motorsportportal ist online! Besuchen Sie unsere neue Website und informieren Sie sich rund um den Motorsport und die ADAC Ortsclubs im ADAC Württemberg. Hier finden Sie aktuelle Termine, News und Highlights auf einen Blick.

www.motorsport-wuerttemberg.de


1 sx le a n i f s n i der weg

n

Qualifikatio

1, 2, 3, 4, 5, 10

|

Vorlauf A

Vorlauf B

12 Fahrer / 8 Runden

supercross magazin

Vorlauf C

12 Fahrer / 8 Runden

12 Fahrer / 8 Runden

Hoffnungslauf D1

Hoffnungslauf D2

3 Fahrer aus A l 3 Fahrer aus B l 3 Fahrer aus C

3 Fahrer aus A l 3 Fahrer aus B l 3 Fahrer aus C

9 Fahrer / 8 Runden

9 Fahrer / 8 Runden

halbfinale E

halbfinale f

11 Fahrer / 12 Runden

11 Fahrer / 12 Runden

6 Fahrer aus A l 3 Fahrer aus B l 2 Fahrer aus D1

3 Fahrer aus B l 6 Fahrer aus C l 2 Fahrer aus D2

Hoffnungslauf G 12 Fahrer / 8 Runden Platz: 6 -11 aus E l 6 -11 aus F

finale

12 Fahrer / 15 Runden Platz: 1- 5 aus E l 1-5 aus F l 1-2 aus G


Halbfinale E

Halbfinale F

1,

1,

2,

2,

3,

3,

4,

4,

5,

5,

6,

6,

7,

7,

8,

8,

9,

9,

10,

10,

11,

11,

finale sx1 1,

7,

2,

8,

3,

9,

4,

10,

5,

11,

6,

12, supercross magazin

|

11


1 X S d el f r e r h a F

01

florent richier

teddy maier

Team Team Suzuki Waldmann

Team Team Castrol Power 1 Moto-Web

Nationalität Marke FRA Suzuki

Nationalität Marke USA Suzuki

Geburtsdatum 07.06.1984

Geburtsdatum 07.04.1985

03

vital ducreux

stephan mock

Team Team Yamaha Motor Deutschland - AC MoTeC by STC

Team Team Suzuki Waldmann Nationalität Marke GER Suzuki

Nationalität Marke FRA Yamaha

04

Geburtsdatum 10.05.1990

06

kyle chisholm

adrien lopes

Team ROCKSTAR-Meyer-YAMAHARacing

Team KTM-Kosak Racing Nationalität Marke FRA KTM

Nationalität Marke USA Yamaha

11

18

12

|

supercross magazin

Geburtsdatum 16.07.1985

Geburtsdatum 06.12.1987

15

Geburtsdatum 21.04.1986

cole siebler

jake canada

Team ROCKSTAR-Meyer-HONDA-Racing

Team Sturm Racing Team

Nationalität Marke USA Honda

Nationalität Marke USA Kawasaki

Geburtsdatum 19.07.1984

Geburtsdatum 07.03.1991

23


24

34

48

71

steffen leopold

robert sturm

Team ROCKSTAR-Meyer-HONDA-Racing

Team Team marXparts by Hells.de

Nationalität Marke GER Honda

Nationalität Marke GER Kawasaki

Geburtsdatum 10.12.1984

Geburtsdatum 03.12.1984

32

romain berthome

yohan lafont

Team Sturm Racing Team

Team KSX-Ihle Racing

Nationalität Marke FRA Honda

Nationalität Marke FRA Kawasaki

Geburtsdatum 05.05.1990

Geburtsdatum 19.10.1991

35

joan cros

les smith

Team Team Twenty Suspension Suzuki

Team KTM-Kosak Racing

Nationalität Marke ESP Suzuki

Nationalität Marke USA KTM

Geburtsdatum 05.05.1989

Geburtsdatum 08.10.1990

54

pavel kejmar

rikard hansson

Team Team Suzuki Reinecke

Team KTM-Kosak Racing

Nationalität Marke CZE Suzuki

Nationalität Marke SWE KTM

Geburtsdatum 26.08.1990

Geburtsdatum 29.01.1991

73

supercross magazin

|

13


1 X S d el f r e r h a F maxime jeanne

mickael musquin

Team Team Yamaha Motor Deutschland AC MoTeC by STC

Team KMP-Honda-Repsol-Racing-Team Nationalität Marke FRA Honda

Nationalität Marke FRA Yamaha

74

Geburtsdatum 29.06.1988

85

filip neugebauer

dennis ullrich

Team Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Team Team KTM Sarholz Nationalität Marke GER KTM

Nationalität Marke CZE Kawasaki

134

151

188

14

|

supercross magazin

Geburtsdatum 14.02.1984

Geburtsdatum 20.10.1987

149

Geburtsdatum 17.08.1993

harri kullas

jack brunell

Team Team KTM Sarholz

Team Sturm Racing Team

Nationalität Marke FIN KTM

Nationalität Marke GBR Suzuki

Geburtsdatum 01.03.1992

155

guillaume fegli

mike mcdade

Team KMP-Honda-Repsol-Racing-Team

Team Team KTM Sarholz

Nationalität Marke FRA Honda

Nationalität Marke USA KTM

Geburtsdatum 30.10.1991

200


215

kaspar lynggaard

rasmus jorgensen

Team Team Yamaha Motor Deutschland - AC MoTeC by STC

Team

Nationalität Marke DEN Yamaha

DEN Suzuki

Geburtsdatum 02.09.1989

13.10.1991

Team Silent Sport Ortema Suzuki

Nationalität Marke Geburtsdatum

228

nikolaj larsen

chad e. ward

Team

Team Team Twenty Suspension Suzuki

KMP-Honda-Repsol-Racing-Team

Nationalität Marke

249

DEN Honda

Nationalität Marke USA Suzuki

Geburtsdatum

Geburtsdatum

12.06.1990

19.07.1984

321

cederic mannevy

médéric demeré

Team MJ Sport / Dennert Racing by AFAM

Team Team marXparts by Hells.de Nationalität Marke FRA Suzuki

Nationalität Marke FRA Suzuki

591

Geburtsdatum 02.06.1983

662

justin starling

boris maillard

Team Team Castrol Power 1 Moto-Web

Team Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Nationalität Marke USA Suzuki

712

Geburtsdatum 30.12.1989

Geburtsdatum 12.03.1993

Nationalität Marke FRA Kawasaki

727

Geburtsdatum 13.10.1992

supercross magazin

|

15


1 X S d el f r e r h a F ge Absa

letzt

/ Ver

nick kouwenberg

tyler bowers

Team Team Castrol Power 1 Moto-Web

Team Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Nationalit채t Marke NED Suzuki

824

941

16

|

supercross magazin

Geburtsdatum 14.10.1991

Nationalit채t Marke USA Kawasaki

911

Geburtsdatum 29.03.1991

jeffrey meurs

ludovic macler

Team Team Suzuki Reinecke

Team Team HFour-IR-MX Raceland

Nationalit채t Marke NED Suzuki

Nationalit채t Marke FRA Kawasaki

Geburtsdatum 18.11.1989

Geburtsdatum 01.04.1991

952


2 X S d el f r e r h a F

21 | mathias joergensen

26 | kalle olsson

Team Team KTM Sarholz

Team KMP-Honda-Repsol-Racing-Team

Nationalität Marke GER KTM

Nationalität Marke SWE Honda

32 | marcus-lee soper

43 | niklas raths

44 | bryan boullard

55 | nick sauermann

Team Team Twenty Suspension

Team Sturm Racing Team

Team Team HFour-IR-MX Raceland

Team Team Twenty Suspension

Nationalität Marke GBR Suzuki

Nationalität Marke GER Suzuki

Nationalität Marke BEL Kawasaki

Nationalität Marke GER Suzuki

64 | dominique thury

69 | carlos fernández macanas

70 | jonas larsen

77 | colin arnaud

Team ROCKSTAR-Meyer-HONDA-Racing

Team Team HFour-IR-MX Raceland

Nationalität Marke DEN Honda

Nationalität Marke FRA Kawasaki

Team Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil Nationalität Marke GER Kawasaki

Team Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil Nationalität Marke ESP Kawasaki

88 | andrea winkler

95 | luca pilotta

100 | stefan büttner

129 | robin hanika

Team Team Honda Waldmann

Team KTM-Kosak Racing

Team Team Suzuki Waldmann

Nationalität Marke ITA Honda

Nationalität Marke FRA KTM

Team Team Yamaha Motor Deutschland – AC MoTeC by STC

132 | peter skraem

134 | mathias gryning

137 | adrien escoffier

151 | melvin regner

Team KTM-Kosak Racing

Team Team Suzuki Reinecke

Team Team marXparts by Hells.de

Team KSX-Ihle Racing

Nationalität Marke DEN KTM

Nationalität Marke DEN Suzuki

Nationalität Marke FRA Suzuki

Nationalität Marke FRA Kawasaki

168 | yannis irsuti

211 | sulivan jaulin

315 | gianluca ecca

316 | rasmus lynggaard

Team Sturm Racing Team

Team Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Team Team Castrol Power 1 Moto-Web

Team Team Yamaha Motor Deutschland AC MoTeC by STC

Nationalität Marke FRA Yamaha

Nationalität Marke FRA Kawasaki

Nationalität Marke GER Yamaha

Nationalität Marke GER Suzuki

Nationalität Marke GER Suzuki

Nationalität Marke DEN Yamaha

362 | theo roptin

441 | philipp eggers

494 | dave versluis

506 | julien craeye

Team KTM-Kosak Racing

Team MJ Sport / Dennert Racing by AFAM

Team Team Castrol Power 1 Moto-Web

Team Team KTM Sarholz

Nationalität Marke NED Kawasaki

Nationalität Marke FRA KTM

Nationalität Marke FRA KTM

Nationalität Marke GER KTM

707 | robin kappel

712 | danny neubauer

907 | Wolff Dennis

964 | joshua enders

Team Team Yamaha Motor Deutschland AC MoTeC by STC

Team KSX-Ihle Racing

Team Team Suzuki Reinecke

Nationalität Marke GER

Nationalität Marke GER Suzuki

Team MJ Sport / Dennert Racing by AFAM

Nationalität Marke FRA Yamaha

Nationalität Marke GER KTM

supercross magazin

|

17


g n u ell t s r o v Team

Seite 1 von

Seite 33 Jahren ist Team KTM Sarholz aus Niederroßbach in Rheinland-Pfalz unter Führung von Burkhard Sarholz im Motocross eine Institution. 2012 glänzte man mit Gesamtsieger Florent Richier und Dennis Ullrich als Vizemeister. Ähnlich gut verlief die folgende Outdoor-Saison. Ullrich gewann die ADAC MX Masters-Serie vor Teamkollege Sébastien Pourcel. Dennis Ullrich ist wieder mit von der Partie. Unterstützung aus den USA kommt von Mike McDade (26), 2012 Sieger der Lite-Klasse der Arenacross-Serie der USOstküste, sowie vom MX2-WM-Pilot Harri Kullas. In der SX2 fahren Mathias Jörgensen und Julien Craeye für KTM Sarholz. Team Suzuki Waldmann aus Mindelheim ist „Franz Richters“ neue SX-Familie. Der Schnellstarter ist ein Garant für Erfolge. 2001 feierte man die Gesamtsiege von Dennis Baudrexl (2009) sowie Dennis Ullrich (2010) im ADAC Youngster Cup. Im Supercross war 2004 Lukas Weis Gesamtsieger in der SX2. Seit 2009 ist das Team Indoor mit Jason Thomas und im MX-Bereich mit MX of Nations-Sieger Marcus Schiffer sehr erfolgreich. Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil aus Thüringen räumte mit Daniel Siegl (MX2) und Filip Neugebauer (CZE) 2013 zwei nationale Motocross-Meistertitel ab. Beim Supercross geht Tyler Bowers als zweifacher US-Arenacross-Champion ins Rennen der SX1. Neben Filip Neugebauer startet Boris Maillard (21) als Gesamtsieger der letzten beiden Jahre. In der letzten Saison belegte das Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil mit Sullivan Jaulin und Dominique Thury die ersten drei Plätze der SX2. Das ROCKSTAR-Meyer-Racing-Team aus Allersberg feiert seit 1991 im MX-Bereich und seit 1996 auch in deutschen SX-Hallen Siege. 1997/1998 und auch 1998/1999 konnte der Finne Marko Kovalainen den Titel im ADAC SX Cup holen. Mit Cole Siebler, Doug DeHaan und Austin Politelli fuhr man zudem große Einzelerfolge ein. 2013 gehen Cole Siebler und Kyle Chisholm (beide USA) neben Lokalmatador Steffen Leopold an den Start. Ein Heimspiel hat das Team KMP-HondaRepsol-Racing-Team aus dem nordbadischen Ketsch. Aushängeschild ist wieder der Franzose Mickael Musquin, der 2012 am Freitagabend gewann. An seiner Seite werden der Däne Nikolaj Larsen, fünfter der aktuellen ADAC MX Masters, und ab Chemnitz der Italiener Angelo Pellegrini in die Renen gehen.

18

|

supercross magazin

2

Immer gut für spektakuläre Verpflichtungen ist das Sturm Racing Team. So schickte die Truppe aus dem bayrischen Kissing 2008 den späteren Motocross-Weltmeister Marvin Musquin, die US-Boys Mike Alessi, Kyle Chisholm, Matt Goerke sowie beim Finale des letzten Winters in Dortmund Ivan Tedesco ins Rennen. In diesem Jahr soll Jake Canada in der SX1 an den Start gehen, der im Vorjahr die SX2-Klasse dominierte. Eine Motocross-Legende ist KTM-Kosak Racing aus Essingen. Seit 1979 bringt Herbert Kosak Talente wie Max Nagl hervor, der 2004 drei nationale Titel gewann. Beim ADAC Supercross Stuttgart zeichnet Kosak seit vielen Jahren für das Kids-Race verantwortlich. In diesem Winter tritt man mit Adrien Lopes (FRA), Les Smith (USA) und Rikard Hansson (SWE) in der großen Klasse an. Team Castrol Power 1 Moto-Web aus Buxtehude zählt zu den Jüngeren der Szene. 2008 debütierte das Team im Motocross, zwei Jahre später beim Supercross. 2011/2012 gewann der US-Amerikaner Matt Goerke den ADAC SX Cup und man trumpfte mit Nick Kouwenberg (NED) auch in der kleinen Klasse auf. Dieser gehört in diesem Winter ebenfalls zu den Aufsteigern, und wird neben den Amerikanern Teddy Maier und Justin Starling nun in der SX1 mitmischen. Seit 1985 ist das Team Twenty Suspension Suzuki mit von der Partie. Ihren größten Erfolg feierten die Fahrwerkspezialisten aus Kalkar 2010, als der inzwischen zurückgetretene US-Boy Jason Thomas den ADAC SX Cup gewann. Landsmann Chad Ward soll zusammen mit dem Spanier Joan Cros das Team in der SX1 vertreten. Viel zuzutrauen ist dem Briten Marcus Lee Soper in der Nachwuchsklasse. Der junge Deutsche Nick Sauermann ist der zweite Fahrer. Aus Owen/Teck kommt das Team marXparts by Hells.de als Lokalmatador. Motocross betreibt man seit dem Jahr 2000. Der Einstieg in die Supercross-Szene folgte 2009. Ab Chemnitz setzt man wieder auf den Franzosen Thomas Ramette in der SX1 und in Stuttgart auf den Deutschen Robert Sturm. Médéric Demeré wird erstmals in Deutschland in der SX1 antreten. Ebenso Adrien Escoffier, allerdings in der SX2.


g n u ell t s r o v Team

Seite 2 von

Aus Seevetal bei Hamburg kommt Team Yamaha Motor Deutschland – AC MoTeC by STC. Gegründet 2009 tritt das junge Motocross-Team unter Teamchef Colin Streubel an. Den größten Teamerfolg feierte man mit dem Gewinn des ADAC Youngster Cups von Stefan Kjer Olsen 2012. Beim Supercross zeigte man zuletzt mit Ben Lamay (USA) gute Ansätze. Dieses Jahr tritt der Däne Kaspar Lyngaard sowie der Franzose Maxime Jeanne für die Norddeutschen an. Heimspiel heißt es auch für das Team Suzuki Reinecke aus Heilbronn. Seit 2002 ist man im Motocross-Sport und seit 2006 im Supercross aktiv. In diesem Winter geht der Niederländer Jeffrey Meurs und der Däne Stefan Kjer Olsen in der SX1 sowie Dennis Wolff und Mathias Gryning, ebenfalls aus Dänemark, in der SX2 ins Rennen. Das Team H Four-IR-MX Raceland aus Villingen/Schwenningen ist recht neu im Geschäft. Seit 2010 kann man in der Schweizer Meisterschaft Erfolge vorweisen. 2012 wurde Yves Furlato Dritter der MX1-Meisterschaft und mit Nico Greutmann stellte man den Schweizer Meister der 50-ccm-Klasse. In der zurückliegenden Saison wurde Christof Erne Schweizer SAM-Meister in der MX1, der nun zusammen mit dem Franzosen Arnaud Collin die SX2-Klasse rocken will. Ludovic Macler vertritt das Team als SX1-Debütant.

2

Aus dem sächsischen Erzgebirge kommt Team KSX-Ihle Racing. Nach Achtungserfolgen von A.J. Catanzaro und dem Briten Jack Brunell schickt man heuer den Franzosen Yohan Lafont in der SX1 sowie Melvin Regner (FRA) und den Culitzscher Danny Neubauer, Gewinner des Monster Energy Cross Finals in der Klasse MX2 in 2012 und 2013, bei der SX 2 in die Rennen. MJ-Sport/Dennert Racing by AFAM, zuvor als Team MG-Sport bekannt, gibt es schon seit 1975, wenngleich man zumeist mit anderen Teams kooperierte. Nach wenig durchschlagendem Erfolg, erhofft man sich 2013 vom arrivierten Supercrosser Cedric Mannevy aus Frankreich einiges. In der SX2-Kategorie treten der Deutsche Joshua Enders und Philipp Eggers für das Team aus Wiesentheid an. Das Team Silent Sport ORTEMA Suzuki ist seit 1990 im Motocross- und auch im Endurosport erfolgreich und feierte zahlreiche Erfolge. 1996 erreichte man mit Shayne King den WM-Titel in der 500-ccm-Klasse. Im gleichen Jahr gewann der Neuseeländer auch die Inter-DM, die später durch das ADAC MX Masters ersetzt wurde. Auch Markus Schiffer gehörte in seinem Traumjahr 2012 zur Silent-Sport-Familie.


Die kommenden Highlights! StAge entertAinment touring ProductionS PräSentiert

TISCHTENNIS BUNDESLIGA

Mit Kostümen von

Deutscher Tischtennis Pokal 2013/2014

Pokal-Finale

Stardesigner Harald Glööckler

Porsche-Arena Stuttgart • www.tischtennis-pokal.de

11. – 15. Dezember 2013 PORSCHE-ARENA STUTTGART

www.holidayonice.de

Veranstalter: Tischtennis Bundesliga Sport GmbH • Ausrichter: in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG unterstützt vom Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern e. V. Hauptsponsoren:

Partner:

STADTANZEIGER

Kartenvor verkauf: 5 0711 - 2 555 55 e www.easyticket.d

11. MAI 2014 16 und 20 Uhr STUTTGART Schleyer-Halle STADTANZEIGER

Karten bei: Easy Ticket Service • Telefon (0711) 2 55 55 55 • www.easyticket.de


4 X S d el f r e r h a F

Kids-Race s beliebten

Level de

angehoben

Die Rennen des allerjüngsten Motocross-Nachwuchs sind seit etlichen Jahren fester Bestandteil des ADAC Supercross Stuttgart. In diesem Jahr erfahren diese wieder an beiden Abenden im Programm verankerten Rennen nun jedoch eine ziemliche Aufwertung, denn mit freiem und Zeit-Training am Nachmittag sowie mit einem echten Rennen über acht Runden inklusive Zeitnahme können die MX-Kids, oder besser gesagt die SX-Kids zwischen neun und zwölf Jahren, ihren Idolen nach fast identischen Regularien und Abläufen nacheifern.Nach Anpassung der DMSB-Richtlinien fahren die Neun- bis Zwölfjährigen aus der baden-württembergischen Landesmeisterschaft mit 65-ccm-Zweitaktmotorrädern in der SX4 getauften Klasse. Neben den elf qualifizierten Mini-Racern, Hallensprecher Tommi Deitenbach bezeichnet diese gern als Helm mit Stiefeln, kommt ein weiterer oder eine weitere Starter/in per „Wild Card“ des Titelsponsors MAOAM hinzu. Für die Organisation zeichnet sich wieder das Haus KTM Kosak aus Essingen verantwortlich. Neu ist auch, dass nicht alle Teilnehmer einen Erinnerungspokal von Manfred Rückle, Sportleiter des ADAC Württemberg, überreicht bekommen, sondern dass die ersten drei echte Siegerpokale mit nach Hause nehmen dürfen. Doch auch alle anderen gehen nicht leer aus – dafür wird MAOAM schon sorgen. Wie heißt es doch so schön: „Was wollt Ihr denn?“

01

02

03

04

jannic munz

lukas riedißer

paul bloy

marvin pfeffer

Club 1. RMC Reutlingen e.V.

Club MSC „Wieslauftal“ Rudersberg e.V. im ADAC

Club AMC Biberach e.V. im ADAC

Club RMV Bisingen e.V.

07

08

09

10

lukas kengeter

aron gittfried

david schnitzler

carl ostermann

Club MSC Gaildorf e. V. im ADAC

Club MSC „Wieslauftal“ Rudersberg e.V. im ADAC

Club 1. RMC Reutlingen e.V.

Club Team MAOAM Racing

SX4 AUTOGRAMMSTUNDE

22

|

supercross magazin

Täglich auf der TradeShow / Stand: 107.7 von 20.55 - 21.30 Uhr


Rider SX4 Stuttgart 2013

nick wiegand

tom schettler

Club MSC „Wieslauftal“ Rudersberg e.V. im ADAC

Club RMV Bisingen e.V.

nina baumgärtner

felix oßwald

Club RRT Scheer e.V. im ADAC

Club 1. RMC Reutlingen e.V.

MAOAM RACING ADAC SX4-Klasse powered by

#10 10.08.2004

PROTEC KTM SX 6 5 / F14

mx-engineering

12

mx-engineering

11

Carl Ostermann 6 5 ccm

protec

06

protec

05

Rider: Class Number: Birthday: Bike:

SAISON 2o13


r le y t ees r F r ü Höhenflug f

ss die Relentle

FMX Show

FMX Show energised by

kai haase

lukas weis

Nationalität GER

Nationalität GER

Geb.-Datum 08.10.1991

Geb.-Datum 23.03.1982

Web www.kai-haase.com

Web www.lukasweis.de

gilles dejong

nick franklin

Nationalität BEL

Nationalität NZL

Geb.-Datum 23.10.1984

Geb.-Datum 10.09.1981

Web www.fmx4ever.com/clanky/ team/gilles-dejong

Web www.fmx4ever.com/clanky/ team/nick-franklin

johannes rehfuß Nationalität GER Geb.-Datum 16.07.1990 Web www.upforce.com

24

|

supercross magazin


Foto: Tobias Hannig / tobtix.com

FMX AUTOGRAMMSTUNDE

Täglich auf der TradeShow / Stand: Relentless von 20.55 - 21.30 Uhr

Wenn bei anderen Sportveranstaltungen (Renn-)Pause ist, ist meist die Luft raus. Beim Supercross in Stuttgart geht dann nochmal richtig die Post ab. Denn jetzt wirbeln die Freestyler durch die Hanns-Martin-Schleyer-Halle. Sie machen die verrücktesten Sachen, die mit einem Motorrad möglich sind, fliegen hoch, weit, schnell und spektakulär durch die Luft. Dieses Jahr ist ein ganz besonderes Fahrer feld am Start: junge Talente, alte Hasen und ein Newcomer, der die Szene gehörig aufmischt und dem Freestyle-Sport dank Fernseh-Auftritten vor Millionen-Publikum zu einem Höhenflug in Deutschland verhilft. Gemeint ist natürlich Kai Haase, der beimSupertalent für Aufsehen gesorgt hat. Neben Kai komplettieren Lukas Weis (Deutschland), Gilles Dejong (Belgien), Nick Franklin (New Zealand) und Johannes Rehfuß (Deutschland) und werden in Stuttgart zeigen, wer die „Herren der Lüfte“ sind.


e d r E d n u el m m i h n e h c is w z Leben idenschaft

e pure Le FMX ist ein

FMX Show energised by

Er hat ein Mundwerk, wie es sich für einen Berliner gehört: schlagfertig, frech, pointiert. Die Rede ist von Kai Haase - wenn er auftritt, ist selbst ein Dieter Bohlen baff, dessen Sprüche der 22-Jährige bei der RTL-Show „Das Supertalent“ famos konterte. Bei der anschließenden Show von Haase blieb Bohlen dann endgültig die Luft weg. Haase schaffte mit seinem Partner Gerhard Mayr den Einzug ins Halbfinale Anfang Dezember. Dabei war die Vorbereitung für den TV-Auftritt alles andere als optimal. „Ich kam zehn Minuten vorher an, musste noch drei Interviews geben und schon war Bohlen da.“ Haase hat sich an das stressige Leben als Freestyle-Profi gewöhnt. Seit er im Frühjahr seine Ausbildung als Zweirad-Mechaniker beendet hat, lebt er voll und ganz für seinen Sport. „Aber ich hätte nicht gedacht, dass mein Terminplan ständig so voll ist.“ Er eilt zu Pressekonferenzen, Fotoshootings und Sponsorenterminen. Manchmal würde er sich mehr Zeit fürs Training wünschen. Dennoch ist er zufrieden mit dem, was er seit Mai dazugelernt hat. Er hat an den „Whips“, die ohnehin zu seinen Stärken zählen, gefeilt, und auch bei anderen Sprüngen Fortschritte gemacht. Haase ist überzeugt, dass er das nötige Talent besitzt, um sich auch in Übersee einen Namen zu machen. „Mein Trickniveau für Europa ist sehr hoch, jetzt muss ich versuchen, an die Weltspitze ranzukommen.“ Haase gehört zur jungen, aufstrebenden Fahrergeneration, die Freestyle-Events kennen, seit sie kleine Jungs waren. Die Einstiegshürden sind nicht mehr allzu hoch, weil sich der Sport in Deutschland und Europa etabliert hat. Ganz anders verhielt sich die Sache damals für Lukas Weis (31), der ebenfalls beim Supercross in Stuttgart auftritt. Als Jugendlicher sah er ein Video mit Freestylern aus den USA. In Deutschland war der Sport nahezu unbekannt. Weis fuhr damals Moto26

|

supercross magazin

cross und traute sich beim nächsten Trainingssprung die Hände vom Lenker zu nehmen. Es war die Geburtsstunde seiner Freestyle-Karriere. Allerdings dauerte es noch Jahre bis der Sport in Deutschland aus den Kinderschuhen gewachsen war und Weis seinen Traum verwirklichen konnte. „Freestyle-Motocross ist nach wie vor die gefährlichste, aber auch die schönste Sportart der Welt“, hat der 31-Jährige kürzlich in einem Interview gesagt. Auch Gilles Dejong, der dritte von fünf Freestylern, die in Stuttgart am Start sind, hatte ein Schlüsselerlebnis: Nach einem MotocrossRennen fragte ihn Freestyle-Legende Jimmy Verburgh, ob er nicht mal einen Sprung auf der Rampe wagen wolle. Bald darauf begrub der Belgier seine Fahrer-Karriere. Heute zählt er zu den vielseitigsten Freestylern in Europa. Und dann ist da noch der Neuseeländer Nick Franklin. Er ist ebenfalls ein alter Hase, der sich nicht nur in seiner Heimat stark engagiert, um junge Leute fürs Freestylen zu begeistern. Er selbst musste sich noch ohne große Nachwuchs-Förderung nach oben arbeiten. Als er mit dem Sport begann, gab es zwar in Australien schon gute Fahrer und entsprechende Strukturen. Aber er war der erste Neuseeländer, der Freestyle professionell betrieb und sich international einen Namen machte. „Wenn man die jungen Leute nicht fördert, stirbt der Sport aus“, lautet sein Motto. Da wird Johannes Rehfuß vom 1. RMC Reutlingen hoffentlich hellhörig. Er tritt ebenfalls in Stuttgart auf, gilt als talentierter Freestyler. Da kann er sich ja mal ein paar Tipps bei Haase, Weis, Dejong oder Franklin holen.


Hey Leute, einer der Vorteile des FMX gegenüber dem „normalen“ Renngeschehen ist sicherlich, dass man nicht so sehr ortsgebunden ist als beim Racing. Mein absolutes Highlight der diesjährigen FMX Saison war das With Full Force Festival bei Leipzig. An einem Ort, an dem MX- Bikes normalerweise nichts verloren haben, standen für das Relentless FMX Team um Kai, Jojo und mich an allen Festivaltagen FMX Shows an. Das Setup wurde dafür genau neben der Tent Stage aufgebaut, sodass sich die über 40.000 Festivalbesucher nach dem Gig ihrer Lieblingsband lediglich um 90 Grad drehen mussten, wo direkt im Anschluss eine unserer Shows abging. Ich kann euch sagen, 40.000 Festivalbesucher machen mal richtig Alarm! Ebenfalls mussten wir feststellen, dass die Pogoeinlagen in der ersten Reihe ohne MX Klamotten fast eine Nummer zu hart für uns sind.

Über das komplette Wochenende stand uns ein riesiger Nightliner zur Verfügung, in dem die komplette FMX Crew von 15 Personen übernachtete, im Séparée feierte oder auch einfach etwas Abstand vom zum Teil wirklich ohrenbetäubendem Metall Lärm suchte. Verletzungsbedingt beendete ich meine diesjährige FMX Saison wie auch schon im Vorjahr wieder einmal viel zu früh. Im kommenden Jahr pass ich dann wieder besser auf mich auf um bei meiner Heimveranstaltung endlich wieder an den Start gehen zu können! Meinen Teamkollegen Kai und Jojo, sowie allen anderen FMXern wünsche ich viel Spaß und Erfolg bei der heutigen Relentless FMX Show. Viel Spaß wünscht euch, DENNIS

supercross magazin

|

27


Foto: Bolz


d n a s n e h c ei w m i s g n u j e t r a H

wierigkeit

neue Sch kur ve ist die

Sand

Freddy Verherstraeten ist ein Mann mit flinken Händen, an denen Erde klebt. Zumindest immer dann, wenn er irgendwo auf der Welt eine Supercross-Strecke für einen Wettkampf baut. Auch beim ADAC Supercross Stuttgart modelliert er seit Jahren Sprünge und baut Schikanen. Dieses Jahr hat der Belgier eine spektakuläre Neuerung im Gepäck, die den Fahrern Schweißperlen auf die Stirn treiben und den Zuschauern jede Menge zusätzlichen Spaß bescheren soll. Erstmals müssen die Sportler in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle einen etwa 20 Meter langen Streckenabschnitt auf Sand fahren. Freddy Verherstraeten hat mit den feinen Körnchen eine anspruchsvolle Kurve gebaut.

„Die Fahrer sind es ja nicht gewohnt, dass die Reifen plötzlich wegsinken.“ – Freddy Verherstraeten Bis zu 30 Zentimeter werden sich die Räder eingraben und tiefe Spuren hinterlassen. „Man muss ein guter Sandfahrer sein, um das fehlerfrei zu bewältigen.“ Auch der plötzliche Wechsel zwischen Erde und Sand stelle eine ganz neue Schwierigkeit dar. Das ADAC Supercross Stuttgart gilt ohnehin als besondere Herausforderung, weil der schwere Lehmboden hartnäckig an den Reifennoppen haftet. Die Fahrer bekommen von Runde zu Runde mehr Probleme, ihre Maschinen zu kontrollieren. Erst im vergangenen Jahr hatte der ADAC die Erde in einer Mammut-Aktion ausgetauscht. 2000 Kubikmeter frischer Lehmboden wurde von den Fildern in die Halle gekarrt. Das alte Erdmaterial hatte nach 19 Jahren ausgedient. Mit der Sandkurve setzt der ADAC jetzt noch eine Schwierigkeit oben drauf. Eine Gefahr für die Zuschauer, die ganz nah am Renngeschehen sitzen, sieht Freddy Verherstraeten nicht. „Da fliegt kaum ein Korn auf die Tribüne.“ Allein die Putztrupps hätten mehr Arbeit, die feinen Körnchen wieder aufzusammeln. In Belgien und in den Niederlanden hat Freddy Verherstraeten schon zig Sandbahnen modelliert. Dort hat der feinkörnige Stoff Tradition, Wettkämpfe auf Erde sucht man ve rgebens.

30

|

supercross magazin

„Wir lernen das Sandfahren schon als Kinder.“ Im vergangenen Jahr hat Freddy Verherstraeten auch jene Sandbahn in Lommel gebaut, wo der „Motocross of Nations“ stattfand. Überraschend gewann damals das deutsche Team um Marcus Schiffer den WM-Titel. Schiffer gilt als Spezialist auf dem feinen Untergrund, hat das Fahren in Grevenbroich auf einer Sandanlage gelernt. Er hätte von der Neuerung in Stuttgart profitieren können. Aber der 25-jährige musste nach einem Sturz bereits im Juni die komplette Saison abhaken. Dennoch freut er sich über die „Abwechslung in Stuttgart“. Zwar sei das Fahrerniveau beim Supercross so hoch, dass niemand am Sand verzweifeln werde. „Aber die Veranstaltung ist dadurch natürlich schwieriger geworden.“ Der Sand bremst das Motorrad nach Aussage von Schiffer erheblich, das Vorderrad bekommt mehr Druck und der Lenker beginnt zu flattern.

„Man muss sehr viel arbeiten und die Maschine immer auf Zug halten.“ Je feiner der Sand, umso größer sei die Herausforderung. Der Sand ist sogar extrafein, erklärt Walter Feess, dessen ErdbauUnternehmen aus Kirchheim/Teck seit vielen Jahren das Erdmaterial in die Hanns-Martin-Schleyer-Halle karrt. Er spricht im Fachjargon von „Struktur zwei“, was übersetzt bedeutet, dass die kleinsten der grau-roten Sandteilchen so fein wie Mehl sind, die größten maximal zwei Millimeter haben dürfen. Etwa 100 Tonnen davon transportieren die Lkw der Firma Feess von einem Kieswerk bei Karlsruhe nach Stuttgart. Freddy Verherstraeten macht keinen Hehl daraus, dass ihm Sand sogar lieber ist. „Der bleibt nicht an den Händen kleben“, scherzt er.


Distributed by: GROFA® GmbH · Otto-Hahn-Straße 17 · D-65520 Bad Camberg · www.grofa.com

Wear it. Mount it. Love it.™

GoPro App

FUNKTIONSERWEITERNDE KOMPONENTEN  UND STÄNDIG WERDEN ES MEHR.

supercross magazin

|

31


SX Shirt

on in Kooperati

mit ESKON

NEUES ! DESIGN

Das Must-Have für jeden Fan! Erwachsene 15,– € S, M, L, XL, XXL

Kinder 12,– € 116, 128, 140, 152

Personalisierung +3,50 €

Seit vielen Jahren ist die Firma ESKON Arbeitsschutz aus Neckarsulm ein Partner des ADAC Württemberg. Sie staffiert die Streckenposten und Helfer aus und zeichnet sich für die neue T-Shirt-Kollektion des ADAC Supercross Stuttgart verantwortlich.


SX-Opening

cre

flake Massa n r o C s a x e T

Erster Platz für Qualität

Auch für dieses Jahr hat sich der ADAC SX für die Opening Ceremony wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wir konnten hierfür zwei Live-Musiker der alten Schule gewinnen, die gleich zu Beginn des diesjährigen SX mit einer weltweit noch nicht dagewesenen Nummer richtig Gas geben werden. Gerade in den letzten Wochen haben auch die Familien der beiden erheblich auf ihre Papas verzichtet, damit unsere Stars des Openings nochmal sämtliche Energie in die Vorbereitungen stecken konnten, um für Euch eine einmalige Show auf die Beine zu stellen. Was Euch genau erwartet, wird noch nicht verraten. Wenn man bedenkt, dass die beiden sich bei einem Projekt kennengelernt haben, das Texas Cornflake Massacre heißt, kann man sich gut vorstellen, dass sie auch eine Menge Spaß und eigene Kreativität eingebracht haben. Wir wünschen Euch viel Spaß und hoffen, dass es Euch genauso begeistert wie uns.

Stefan Bublitz Baujahr 1984 / Drums - Musikalische Vorlieben Punk & Metal - Mit 8 Jahren erstes Schlagzeug - Mit 12 erste Punkband Antjund - Mit 18 bei Dino Velvets Machine eingestiegen - Danach Ghost of Mine - Seit 2010 bei Texas Cornflake Massacre - Stefan hat 3 Kinder im Alter zwischen 1 und 6 Jahren

Die Offizin Scheufele ist keine gewöhnliche Druckerei: Hier entstanden schon Werke

Christian Orel Baujahr 1975 / E-Gitarre - Mit 5 Jahren Klavier / Orgelunterricht - Mit 10 Jahren beginnt er mit Bass-Gitarre/E-Gitarre - Mit 13 spielt er in der ersten Band

für die Queen, den Vatikan sowie zahlreiche prämierte »schönste Bücher Deutschlands«. Dies ist nur möglich, da wir Qualität als unseren höchster Maßstab betrach-

- über 15 Jahre live und Studio Erfahrung (Bass, Keyboard/Klavier, Gesang, E-Gitarre)

ten. Und um die zu erreichen bieten wir ein

- Soloprojekt mit wechselnden Künstlern unter dem Namen Kelang

wert volles Komplettpaket: Satz, Druck und

- Mitgründer von Texas Cornflake Massacre (Metal/Hardcore) - Aktuell Produzent / Komponist (diverse Projekte unter dem Pseudonym Lemonflavor) - Chris ist glücklich verheiratet und hat eine 1 Jahre alte Tochter

Weiterverarbeitung aus einer Hand. www.scheufele.de


ei w z h c a m s n Aus ei

toren-Duo

das Modera

Sprecher Deitenbach wird vom Partner Schreiber unterstützt Die wichtige, tiefe Stimme von Thomas Deitenbach kennen Stuttgarter Supercross-Fans seit Jahren. Wenn sein „Hallooo Stuttgart“ ertönt, weiß jeder: Jetzt geht’s los. Diesmal bekommt der Moderator Verstärkung durch Sven Schreiber. In Württemberg ist der 45-Jährige noch ein unbeschriebenes Blatt, aber Deitenbach/ Schreiber bilden seit zehn Jahren ein kongeniales Duo, heizen etwa beim Dortmunder Supercross gemeinsam ein.

„Es ist immer gut, wenn Du einen zweiten Mann dabei hast, der vom Grundstil her ähnlich ist“ – Thomas Deitenbach Der Sprecher hat in Stuttgart längst Kultstatus erreicht – was ihm aber gar nicht so recht ist. „Es geht ja nicht um mich, sondern um den Sport.“ Der 54-jährige Geschäftsführer einer VeranstaltungsGesellschaft für Motorrad-Messen erklärt sich die eigene Beliebtheit damit, dass er schon eine Ewigkeit zur Supercross-Familie zählt. 1984 hat er erstmals eine Veranstaltung moderiert, seither ist er aus den Hallen in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Und dann ist da ja noch sein angesprochenes Markenzeichen. Deitenbach bekommt immer wieder das Echo zu hören, selbst bei Besuchen im Fahrerlager: „Hallooo Thomas“ hat sich längst als Begrüßung für ihn eingebürgert. Deitenbach ist froh, dass er Verstärkung bekommt. Zwei Tage Supercross verlangten höchste Konzentration. „Es geht Schlag auf Schlag. Wenn man allein ist, kann man kaum durchatmen.“ Irgendwann leide auch die Stimme. Den Stuttgarter Zuschauern verspricht Deitenbach mehr Abwechslung. „Zwei Moderatoren bringen auch mehr Stimmung rüber.“ Zudem gibt es noch mehr Informationen und O-Töne für die Besucher in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle. Wenn er allein sei, müsse er sich in erster Linie auf das Renngeschehen konzentrieren, ein zweiter Mann an seiner Seite könne parallel Interviews im Infield machen. Letztlich sind Deitenbach und Schreiber sogar so eingespielt, dass sie spontan ganz unterschiedliche Blickwinkel einnehmen können, die die Zuschauer noch näher an die Fahrer ranbringen. Finalläufe kommentiert das Duo manchmal gemeinsam. Einer schlüpft dann in die Rolle des Führenden, der andere berichtet aus dem Blickwinkel der Verfolger. „Das macht das Ganze superspannend.“ Große Absprachen brauchen die beiden dabei

34

|

supercross magazin

„Wir müssen vorher keinen Plan machen, entscheiden das Meiste spontan“ – Thomas Deitenbach nicht. Das gehe nur, weil sich einer auf den anderen verlassen könne und beide das nötige Fachwissen mitbrächten, um mal über die Außenseiter zu referieren, dann wiederum den Star des Abends ausgiebig zu beleuchten. Deitenbach ist glücklich, den passenden Mann gefunden zu haben. Schon öfter habe man ihm Moderatoren-Partner an die Seite gestellt, um ihn zu entlasten. Es sei aber nicht jeder für den Job geeignet, selbst Rundfunk-Profis könnten beim Supercross eine schlechte Figur machen. „Die Stimme funktioniert vielleicht im Radio, aber in der Halle geht sie unter.“ Sven Schreiber soll in Stuttgart ziemlich bald nach dem „Deitenbach-Hallooo“ zu Wort kommen. Eine lange Einführung zu seiner Person ist nicht geplant. Aber natürlich ist auch er ein ausgewiesener Supercross-Experte. In den 1980er-Jahren fuhr er selbst MotocrossRennen (C-Lizenz), ehe er in seiner Heimatstadt Radevormwald (Nordrhein-Westfalen) den ersten Freestyle-Contest in Deutschland auf die Beine stellte und auch moderierte. Das Ganze wuchs an zur „Night-of-the-Jumps“-Serie, die heute die inoffizielle Freestyle-Weltmeisterschaft für Motocrosser ist. Die Wettbewerbe laufen weltweit. Als es im Ausland anfangs noch keine geübten Sprecher gab, flog Schreiber sogar nach Brasilien oder Namibia, um am Mikrofon Gas zu geben. Manchmal kamen bis zu 50.000 Zuschauer, die seinen Worten lauschten. „Ich moderiere lieber vor 10.000 Leuten, als bei einer kleinen Veranstaltung mit 200 Zuschauern. Da sind alle ganz nah dran, und jeder Fehler wird von der ersten Reihe direkt kommentiert“, sagt der Betreiber einer Event-Agentur. Er freut sich sehr auf Stuttgart, als Zuschauer war er schon oft in der HannsMartin-Schleyer-Halle. „Es ist das Eröffnungs-Rennen. Alle Fahrer sind noch total heiß, es macht immer riesigen Spaß.“ Außerdem lobt er die „tolle Strecke“, die durch die Größe der Halle möglich sei. Die nötige Routine für Stuttgart bringt Schreiber mit, schließlich moderiert er seit Jahren von September bis Mai fast jedes Wochenende eine Super- oder Motocross-Veranstaltung. Auch er sieht Schreiber/Deitenbach als „sehr gut eingespieltes Team“. Meist genüge kurzer Blickkontakt, um zu wissen, was der andere als nächstes vorhabe. Mittlerweile seien sie auf einem Level, zu Beginn ihrer Kooperation habe er viel von seinem Moderatoren-Kollegen gelernt. „Meine Stimme hat sich manchmal überschlagen. Thomas hat mir beigebracht, nicht zu schnell zu sprechen.“ Und er habe ihm gelernt, einen Spannungsbogen aufzubauen. Man könne die Zuschauer nicht gleich zu Beginn eines Events überfordern. „Niemand kann vier Stunden aus dem Häuschen sein und trampeln und klatschen.“ Aber am Schluss sollten alle mitgehen. „Wollen wir hoffen, dass uns das in Stuttgart gelingt.“


Thomas

Deitenbach

Sven

Schreiber

supercross magazin

|

35


e h c a S e t u g ie d Für

harity SX Watch, C

& Verlosung

mehr FArben

SX Watch – die Uhr der Stars by Rockwell. Zum ersten Mal beim Supercross dabei ist die Firma Rockwell Watches mit ihren trendigen Kult-Uhren, die bei Fans und Fahrern gleichermaßen beliebt sind. Wer in den Finales der SX1 und SX2 Klassen den Start bis zur ersten Kurve und den Holeshot für sich entscheidet, gewinnt eine Rockwell SX Watch. Die Uhr kann ideal beim Sport getragen werden und ebenso leicht wie robust. Auch jeder Fan kann sich die „SX-Uhr der Stars“ auf der Tradeshow in seiner Lieblingsfarbe kaufen und gleichzeitig etwas für die gute Sache beisteuern. Erhältlich für 130,– EUR in verschiedenen Farben – am Stand Nr. 13 von mindconcepts/Studio55/Rockwell. Der Clou: von jeder verkauften Uhr gehen 29,– EUR an die Nachwuchs- und Talentförderung der ADAC Stiftung Sport, die talentierten Nachwuchs unterstützt oder schwer Verunglückten hilft.

Gewinne eine SX Uhr & eine GoPro Kamera! Als besonderes Highlight wird an beiden Veranstaltungstagen jeweils eine SX Watch unter den Zuschauern verlost. Neben den Uhren von Rockwell werden wir auch pro Veranstaltungstag jeweils eine aktuelle brandneue GoPro Hero 3+ Black Edition Kamera verlosen. GoPro ist die führende Actioncam am Markt und wird von den Racern bei Helmaufnahmen verwendet und auch bei der Filmproduktion zum ADAC Supercross eingesetzt.

So wird verlost: Unsere Moderatoren kündigen die Verlosung der Give-Aways während der Veranstaltung in der Halle an. Im Anschluss gleiten mehrere Spots über die Zuschauer und werden nacheinander ausgeschaltet. Der letzte Spot wird zufällig angehalten und der Zuschauer im Scheinwerferlicht gewinnt! Es lohnt sich also während dem Programm auf seinem Platz zu sein! 36

|

supercross magazin


r e z t Fli r e b Gel

ngsobjekt

als Forschu

ADAC startet Testphase mit Elektro-Auto Ergebnisse kommen Endverbrauchern zugute!

Ein neuer gelber Elektro-Smart saust seit kurzem durch Stuttgart. Der ADAC Württemberg hat den gelben Flitzer auf die Straße geschickt, weil er das Thema nachhaltige Mobilität weiter fördern will. Zudem können die ADAC Mitarbeiter auf diese Weise Wissen bündeln, von dem letztlich die Endverbraucher profitieren. In einer Datenbank werden die Erfahrungsberichte gespeichert, die die Angestellten des ADAC bei ihren Fahrten machen. Man will herausfinden, wie es um die Infrastruktur für die ElektroFlitzer bestellt ist. Findet man rechtzeitig eine Ladestation? Wie ist das Handling dabei? Stimmt die Reichweite, die der Hersteller ausgibt, auch bei winterlichen Bedingungen, wenn die Heizung auf Hochtouren läuft? Wie groß ist der Einfluss des Fahrstils auf den Stromverbrauch? Mit seinen 27 PS beschleunigt der weiße Flitzer mit gelbem ADAC Logo laut Hersteller in weniger als sieben Sekunden von Null auf Hundert. Hohe Geschwindigkeiten wird der Tacho eher selten anzeigen, schließlich soll das Fahrzeug hauptsächlich im Stadtverkehr zum Einsatz kommen. Alle 70 Mitarbeiter der ADAC Verwaltung können den Elektro-Smart, für den ein dreijähriger Leasing-Vertrag besteht, für kurze Dienstfahrten nutzen. In der hauseigenen Tiefgarage ist eine „intelligente“ Ladesäule installiert, die mit dem Fahrzeug kommuniziert. Die

38

|

supercross magazin

Steuerung blockiert zum Beispiel die Zündung während des Ladevorgangs, damit niemand aus Versehen losfahren kann, wenn das Auto gerade Saft zieht. Der ADAC Württemberg hat sich für ein reines Elektro-Auto nach dem Plug-in-Prinzip entschieden, das – vereinfacht gesagt – an die Steckdose gehängt wird, um aufzuladen. Andere Modelle wurden vorab auch geprüft. Letztlich habe man sich aber gegen die HybridVariante, die mit Strom und Kraftstoff läuft, und gegen ein Modell mit Verbrennungsmotor entschieden, der Benzin oder Diesel in Strom umwandelt. Es ist die umweltfreundlichste Art des Fahrens. Der ADAC Württemberg befasst sich tagtäglich mit dem Thema (Auto-)Mobilität. Im Laufe der Jahre wurde eine große Datenbank mit Wissen, Tests und Erfahrungen aufgebaut. Experten beantworten pro Jahr mehrere tausend Anfragen von Endverbrauchern. Das Thema nachhaltige Mobilität ist in jüngster Zeit immer wichtiger geworden. Mitarbeiter besuchen Symposien, Vorträge, Messen und Kongresse zu diesem Thema. Sie halten Kontakt zu Herstellern und sind gefragte Gesprächspartner. Vor kurzem wurde so die weltweit erste mobile Strom-Tankstelle für Autos, Elektroroller und Pedelecs auf den Weg gebracht, die auch noch mit grünem Strom aus einer Photovoltaik-Anlage betrieben wird. Sie ist gekoppelt an den Prüf-Lkw des ADAC, der durch Württemberg tourt, und seinen Mitgliedern einen kostenlosen Pkw-Check anbietet. Die Station wird sehr gut angenommen. Die Leute kommen, lassen ihre Bremsen prüfen und laden gleich noch ihr Auto auf. Es war bisher das Aufsehen erregendste Projekt des ADAC Württemberg in Sachen nachhaltige Mobilität. Medien in ganz Deutschland berichteten darüber. Nun bleibt spannend, wie die Erfahrungsberichte zum neuen Elektro-Smart aussehen.


e r a w d r a h ss o supercr ross-Seri

vom Motoc

Die gegenüber eines reinen Serienmotorrads ohnehin schon modifizierten Bikes der Motocross-Profis erfahren für den Supercross-Einsatz noch einmal besondere Veränderungen. Anhand der 2013er Werks-KTM 250 SX-F des deutschen Superstars Ken Roczen aus der amerikanischen AMA-Serie zeigen wir die wichtigsten Modifikationen auf.

ross-Waf fe

zur Superc enmotor rad

Sitzbank Viele Teams und Fahrer bevor-

StoSSdämpfer Die Abstimmung vom Stoßdämp-

zugen eine andere SitzbankBeschaffenheit. Dabei kann zum einen der Schaumstoffkern höher oder niedriger, bzw. härter oder weicher sein. Besonders griffige Sitzbankbezüge oder sogar kleine Quer-Höcker sollen zudem ein Verrutschen nach hinten während der Beschleunigung vermeiden.

fer ist eine der maßgeblichsten Veränderungen. Eine wichtige Einstellungsmöglichkeit beim Supercross ist der hintere Stoßdämpfer. Um die extremen Sprünge besser zu verkraften, ist die Fahrwerksabstimmung im Vergleich meist deutlich härter als beim Motocross im Freien.

Auspuff So ziemlich jeder Fahrer ist hier in Stuttgart mit einer TuningAuspuffanlage unterwegs, um für den kurzen Spurt zum nächsten Sprung eine möglichst spritzige Leistungsentfaltung zu haben.

Übersetzung In der Halle wird aufgrund der Enge oft mit einer kürzeren Übersetzung gefahren, dessen Verhältnis man über die Größe des hinteren Kettenrads, bzw. des vorderen Ritzels variiert. Je mehr Zähne am hinteren Kettenblatt, desto kürzer ist die Übersetzung.

mit freundlicher Unterstützung von

40

|

supercross magazin

Umlenkung Einige Fahrer benutzen eine

FuSSrasten An zahlreichen Race-Bikes findet

modifizierte Umlenkung zwischen Schwinge und Stoßdämpfer, um den Progressionsverlauf der Hinterradfederung zu beeinflussen.

man spezielle Fußrasten mit größerer Breite und schärferem Zackenprofil, um stets optimalen Halt der Stiefelsohlen zu gewährleisten.


Foto: Hoppenworld.com

Gabelbrücken Die vordere Federung (Gabel) wird bei eigentlich allen Profis von speziellen Gabelbrücken gehalten, durch die sich neben verschiedenen Positionen der Lenkeraufnahme besonders die Stabilität, bzw. die beim Supercross sehr wichtige Handlichkeit des Motorrads beeinflussen lässt.

Benzin Anders als bei den Outdoor-

ECU Moderne Motocross-Motorräder

Rennen ist es beim Supercross in Stuttgart Vorschrift, ein spezielles und umweltverträglicheres Benzin der Marke Aspen zu fahren, worauf die Teams ihre Motorräder ein wenig einstellen müssen.

verfügen heutzutage über eine elektronische Benzin-Einspritzung, die neben der Zündung mittels bestimmter Hard- und Software vorprogrammiert und perfekt auf die Wünsche des Fahrer angepasst wird. Dieses elektronische „Gehirn“ findet sich meist in Form einer Box (ECU) an einer gut geschützten Stelle am Motorrad.

Gabel Passend und in Balance zum hinteren Stoßdämpfer ist auch die Vorderradfederung speziell auf die Supercross-Anforderungen mit seinen vielen Sprüngen abgestimmt und in der Regel deutlich härter und straffer eingestellt, als dies beim normalen Outdoor-Motocross der Fall ist.

Zylinderkopf Damit Leistung und Charakteristik des Motors noch weiter verbessert werden kann, lassen viele Teams den Zylinderkopf in viel Feinarbeit überarbeiten. Neben dem Auspuff ist dies wohl die verbreitetste Form des Motortunings.

Motorschutz Um das Herzstück des Motorrads, den Motor, bei SX-typischen, harten Landungen oder im Waschbrett nicht zu gefährden, ist dieser von unten durch eine Motorschutzplatte geschützt.

Kupplung Besonders bei den rennentschei-

Reifen Spezielle Supercross-Reifen gibt

denden Starts wird die Kupplung stark beansprucht, weshalb fast alle Profis robustere und hochwertigere Kupplungsscheiben und -Körbe fahren.

es eigentlich nicht, d.h. die Fahrer vertrauen auch in der Halle auf „normale“ Motocross-Reifen – je nach Untergrund mit einem Profil für harte oder mittlere Böden.

supercross magazin

|

41


t n le a t r pe u S es Deutsch

ch

Dennis Ullri

Ullrich macht groSSe Sprünge, bleibt aber auf dem Boden

Dieses Jahr will das deutsche Supertalent den Gesamtsieg beim ADAC Supercross Er ist der Überflieger und doch ein bodenständiger Kerl: Dennis Ullrich hat die Motocross- und Supercross-Szene hierzulande aufgemischt, gilt derzeit als einer der besten deutschen Fahrer. Aber in der Öffentlichkeit gibt sich der 20-Jährige immer noch zurückhaltend, fast schüchtern.

„So bin ich halt, ich flippe jetzt nicht aus!“ Dabei hätte er allen Grund dazu. Die Outdoor-Saison hat er vor Kurzem als (Internationaler) Deutscher Meister abgeschlossen.

42

|

supercross magazin


Er behauptete sich in der 16 Rennen umfassenden ADAC MX Masters als konstantester Fahrer. Im zurückliegenden Jahr hatte er mit dem deutschen Team die Weltmeister-Trophäe geholt, wenngleich die Titelverteidigung 2013 nicht gelang. Die vergangene Hallen-Saison lief ebenfalls sehr erfolgreich. Gleich bei seiner ersten Teilnahme beim ADAC Supercross landete er auf Gesamtrang zwei. Unvergessen sein starker Auftritt dabei in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart: Einsam lag er im Finale in Führung, ein Patzer machte die Sache wieder spannend, die Halle kochte und Ullrich schaffte immerhin noch Platz zwei. Dieses Jahr soll es noch besser werden: Beim ADAC SX-Cup-Showdown Anfang Januar in Dortmund will er ganz oben stehen. Eine Kampfansage aus seinem Mund würde nicht passen, vielmehr spricht er in überzeugendem Ton, aber leise und überlegt: „Ich will mich immer verbessern, deswegen strebe ich Platz eins an.“ Auch Ullrich weiß, dass alles passen muss, damit er den Titel holen kann. Die Vorbereitung war schon mal nicht ideal, eine schmerzhafte Rippen-Verletzung – zugezogen bei der Team-WM in Teutschenthal – warf ihn drei Wochen aus der Bahn. Kein Rennen, kein Training. „Da büßt man ganz schön Kondition ein“, stöhnt der 20-Jährige. Sein täglich mehrstündiges Fitnessprogramm umfasst Laufen, Schwimmen und Radfahren. Letztgenanntes mag er besonders gerne. Downhill gehört zu seinen Lieblingsdisziplinen. Neben Krafteinheiten setzt Ullrich auch auf „mentales Training, Gleichgewichts- und Geschicklichkeits-Übungen“. Samstag und Sonntag stehen meist Wettkämpfe an, unter der Woche trainiert der 20-Jährige nur ein bis zwei Mal („das genügt“) auf der Maschine. Seit drei Jahren ist der Ex-WM-Fahrer Thomas Kneip sein Trainer. Von Kindesbeinen an wurde Ullrich von seinem Vater betreut. „Aber irgendwann passte es einfach nicht mehr.“ So schloss er sich 2010 dem neuen Coach an. „Ich profitiere ganz stark von Thomas“, erklärt Dennis Ullrich, „weil er viel Erfahrung mitbringt. Zudem kann er gut beobachten und analysieren.“ Kneip ist gleichzeitig Mentor und Manager. Er holte Ullrich vor drei Jahren ganz an seine Seite, beide leben Tür an Tür in Saarlouis. Es ist bereits der fünfte Wohnort für Ullrich, der im bayerischen Lauingen geboren wurde, in Neu-Ulm und Rammingen aufwuchs, ehe er sich Kneip anschloss, mit dem er zunächst noch in Pforzheim weilte. Kneip koordiniert auch Termine und Medienanfragen, die nach den jüngsten Erfolgen immer häufiger eintreffen, und hält seinem Schützling den Rücken frei, wo es geht. Ullrich soll die Chance haben, sich voll und ganz auf seinen Beruf als Motorradfahrer zu konzentrieren. „Meine Einnahmen reichen für einen relativ normalen Lebensstandard.“ Eine Ausbildung hat der 20-Jährige nicht. Den Versuch, Bürokaufmann zu werden, hat er nach einem halben Jahr abgebrochen, „weil nicht mehr genügend Zeit fürs Training war“. Das Risiko, nach einem schweren Sturz, der das Karriere-Ende bedeuten kann, mit leeren Händen da zu stehen, sei ihm bewusst. Er ist sich aber sicher, dass er im Bereich Motorradsport eine Aufgabe finden würde, die ihm den Lebensunterhalt sichert. Immerhin hat er einen Realschul-Abschluss in der Tasche, den er in einer „Sportklasse“ der Anna-Essinger-Schule in Ulm gemacht hat. Dort sei es einfacher gewesen, eine Befreiung vom Unterricht für Wettkämpfe zu bekommen. Die Klassenkameraden waren vor allem Fußballer, Basketballer und Leichtathleten.

Damals war er stets mit seinem Vater unterwegs zu Rennen und zum Training bei seinem Heimatclub MSC Schnaitheim. Zu den Kollegen dort pflegt er bis heute gute Kontakte. Da seien noch viele Freunde. „Sie möchte ich nicht aus den Augen verlieren.“ supercross magazin

|

43


r ie h c Ri t n e r o Fl em Ja

fähr t in dies

i Waldmann

eam Suzuk hr für das T

Für den ADAC SX Cup 2013/2014 gibt es die erste hochinteressante Nennung zu vermelden, denn der amtierende „König von Stuttgart“, der Franzose Florent Richier, fährt in dieser Hallensaison weder in Grün noch in Orange sondern wechselt zum Team Suzuki Waldmann. Seit 2006 fährt der inzwischen 29-jährige Franzose in Deutschland Moto- und auch Supercross und gehört somit quasi zum Inventar. Dabei blieb er bis einschließlich 2011 dem Kawasaki Elf Team Pfeil treu und gewann für sich und für sie fünf Outdoor-Titel in der Open- bzw. der 125-ccm-DM. Im vorigen Jahr suchte „Franz Richter“, wie er gern wegen seiner engen Zugehörigkeit zur deutschen MX- bzw. SX-Szene genannt wird, eine neue Herausforderung und wechselte in die Tschechische Meisterschaft und gleichzeitig zu einem KTM-Team. Im Winter tauchte er dann freilich in den deutschen SX-Tempeln wieder auf und bestritt den ADAC SX Cup auf einer Sarholz-KTM. In dieser Konstellation holte er nach dem Winter 2010/2011 seinen zweiten deutschen SX-Titel. In diesem Jahr brachte er das Kunststück fertig, den MX3WM-Lauf in seiner zweiten Wahlheimat Tschechien zu gewinnen, was auch hierzulande für viel Aufsehen sorgte. Aber Stillstand gibt es nun einmal im Motorsport nicht, so dass für die neue SX-Saison die Karten wieder neu gemischt wurden. Dabei zog das Team Suzuki Waldmann mit dem amtierenden Champion Florent Richier quasi den Joker und darf sich nun mit dem berühmt-berüchtigten Schnellstarter der Szene in den eigenen Reihen berechtigte Hoffnungen auf große Erfolge machen.

d r a ill a M is r Bo wie aus dem

selle wurde

SX1-Ge Lehrling ein

Gerade einmal mit 21 Jahren ist seine Startnummer „727“ schon fast legendär. Für die Supercross-Saison 2009/2010 holte Harald Pfeil, seines Zeichens Teamchef des Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil, diesen nach Deutschland. Der in Montpellier geborene und lebende Maillard bedankte sich mit dem Gesamtsieg in der SX2 des ADAC SX Cups und beendete bei der anschließenden Outdoor-Saison den ADAC MX Youngster Cup auf dem siebenten Endrang. Seitdem ist er im deutschen Motocross-Sport und beim Supercross eine Institution, denn auch die folgenden Jahre mischte er hier kräftig mit. 2011 beendete er den ADAC SX Cup genauso auf dem vierten Rang, wie die Deutsche Motocross Meisterschaft der 125-ccm-Klasse/MX2. Im ADAC Youngster Cup lief es sogar noch besser für ihn, wurde er doch hier Vizemeister. Im vorigen Jahr gewann er die SX2-Klasse innerhalb des ADAC SX Cups erneut, musste sich allerdings im ADAC Youngster Cup mit dem achten Platz begnügen. Diesen gewann er in der abgelaufenen Saison souverän, und das, obwohl er bei der zweiten von acht Veranstaltungen in Reutlingen einen rabenschwarzen Tag erwischte und keinen einzigen Punkt holte. In Sachen Supercross war er im letzten Winter erfolgreich, er gewann die kleine Klasse des ADAC SX Cups erneut und damit zum dritten Mal. In diesem Jahr dürfte er vom Alter her noch einmal bei den Nachwuchsfahrern mitmachen. In einer Art freiwilliger Selbstbeschränkung verzichtet er allerdings darauf, seinen Gegnern erneut um die Ohren zu fahren und stellt sich nun in der Top-Klasse SX1 der Konkurrenz.

44

|

supercross magazin


www.sparkassen-mountainbike-festival.de

Schleyer-Halle Stuttgart


Kurz notiert

n

ut zu wisse

Aktuell & G

Jetzt wird´s heiSS im Kessel: DIE NEUE 107.7 beim ADAC Supercross! Spannende Positionskämpfe während den Rennen, atemberaubende Sprünge, elektrisierende Spannung – und dazu den besten Rock und Pop. Das passt einfach! Der meistgehörte Lokalsender in Baden-Württemberg ist wieder als Partner des ADAC Württembergs beim größten Motocross-Spektakel des Jahres dabei. Hier in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, wenn die besten Fahrer ihr Können unter Beweis stellen, gibt es erstklassige Unterhaltung mit rockigen Gitarrensounds. Ein sensationelles Erlebnis für die ganze Familie! Jeden Tag versorgt Sie DIE NEUE 107.7 im Radio mit allerbester handgemachter Musik, also mit gutem ehrlichen Rock. Mit den aktuellen und lokalen Nachrichten für Stuttgart und die Region und dem einzigartigen Pendlerverkehr alle 15 Minuten sind Sie immer bestens informiert. Morgens begleiten Sie der Mann vom Morgen, Christian Krack und sein Kollege, der Zeitler, bereits ab 05:00 Uhr in den Tag. Nachmittags unterhält Sie der einzige Engländer im deutschen Radio: Steven, The Englishman. Einfach einschalten und genießen!

Und das Beste ist, Sie können das alles jetzt auch auf Ihrem Smartphone haben. Mit dieser kostenlosen App hören Sie Ihren Lieblingssender jetzt immer und überall. Das ultimative 80erRadio, das Livesong-Radio und viele weitere Highlights versprechen Hörspaß vom Feinsten.

Neugierig geworden? Dann einfach den QR-Code scannen und anschließend werden Sie direkt auf die Download-Seite geleitet.

PS: DIE NEUE 107.7 auf Facebook gibt’s hier: www.facebook.com/DIENEUE107.7

Get your Maoam Maoam und die SX4 Fahrer geben dieses Jahr zum ersten Mal auf 65er Maschinen Gas in Stuttgart und fighten um Sieg und Plätze. Holt Euch an den ADAC T-Shirt Ständen im Umgang und weiteren Ständen Euer Maoam – natürlich gratis, solange der Vorrat reicht.

Dein Logo Dein Knopf Der SX-Button für Dein iPhone, iPad und iPod Im Umgang könnt ihr Euch bei I button.me Eure für iphone und iPods individuellen SX-Button mit dem offiziellen Helm-Logo holen. Für nur 3,– EUR seid ihr dabei und tut noch was für die gute Sache, denn 0,50 EUR gehen von Eurem Kauf an die ADAC Stiftung Sport zur Talentförderung des Nachwuchses.

46

|

supercross magazin

Mehr Infos? Einfach den QR-Code scannen. www.ibutton.me


Wenn’s hart und dreckig ist, sind Wir dabei. von anfang an.

90 Jahre Magura powersports! Lenker, Brems- und Kupplungssysteme von MAGURA setzen seit 90 Jahren Maßstäbe mit herausragender Qualität made in Germany. Und weil Leistung überzeugt, sind wir Erstausrüster für namhafte Motorradhersteller. Bei BMW ist MAGURA von der ersten Maschine bis heute mit an Bord. On- oder Off-Road – wer mehr erwartet, setzt auf MAGURA Powersports.

the passion people www.magura.com

ADAC Stiftung Sport

MAGURA_mindconcepts_1_2S.indd 1

23.10.13 16:26

Talente fördern. Perspektiven schaffen. Helfen auch Sie jungen Motorsportlern und unterstützen Sie den deutschen Motorsport ! Bayerische Landesbank n Konto-Nr. 123 14 14

n BLZ 700 500 00

ADAC Stiftung Sport n  Hansastr. 19 n  80686 München n  ˝ (0 89) 76 76 44 74 n  Fax (0 89) 76 76 44 30 n  www.adac-stiftungsport.de Stiftungsrat: Hermann Tomczyk (Vorsitzender) n  Hans-Joachim Stuck (Stellvertretender Vorsitzender) n  Peter Geishecker n  Walter Röhrl Stiftungsvorstand: Dr. Erhard Oehm (Vorsitzender) n  Rupert Mayer (Stellvertretender Vorsitzender)

n 

Dieter Seibert


Tradeshow

kaufen

meln & ein Locker bum

Kaufen Sie bei unseren Ausstellern ein und treffen Sie die Promotion-Teams unserer Partner. Die Tradeshow-Teams freuen

en shopp 0 Uhr! bis 0.3

Öffnungszeiten Tradeshow Freitag: 18:00 - 00:30 Uhr (Einlass nach Event bis 24:00 Uhr)

sich auf Ihren Besuch. Von der Motocross-Ausrüstung, über coole Supercross-Fashion bis zum Zubehör finden Sie hier fast alles, was das Herz des Motorsport-Fans begehrt. An den Ständen finden Sie topaktuelle Marken und das eine oder andere Schnäppchen.

1 | Relentless 2 | CSFEQ.US 3 | Europäisches Werbeforum 4 | MPS Racing Store 5 | Aspen 6 | Matt Gardiner MX 7 | Zehetner Sportswear

Samstag: 18:00 - 0:30 Uhr (Einlass nach Event bis 24:00 Uhr)

Verlassen der Halle nach 24 Uhr über den Seitenausgang der TradeShow!

1 2

8 | Joyo 9 | Qam Racing 10 | Ortema GmbH 11 | KMP Racing 12 | MRS Mayer 13 | agentur mindconcepts 14 | Zweirad Walz 15 | Motorrad TAF GmbH 16 | Motorrad TAF GmbH 17 | Motorrad TAF GmbH 18 | KTM Stuttgart

15

4 14

19 | Die Neue 107.7

16

HOL DIR JETZT DEINE SX-UHR!

Stand 13: Rockwell / mindconcepts 29,– EUR pro verkaufte Uhr gehen an die Talentförderung der ADAC Stiftung Sport!

48

|

supercross magazin

5

Modell: Coliseum UVP: 130,– EUR versch. Farben erhältlich


Aussteller-Liste Relentless www.relentlessenergy.com CSFEQ.US 11.c rue de Savigneux 68128 Rosenau Frankreich

Matt Gardiner MX The Barn, Lincoln Green Lane Tewkesbury Gloucestershire, GL20 7DN Großbritannien www.mattgardinermx.com

Europäisches Werbeforum Lindengasse 63/3/1/III 1070 Wien / Österreich

Zehetner Sportwear Graf-Volker-Straße 30 89584 Ehingen-Volkersheim www.zehetner-mx.de

MPS Racing Store Backnanger Straße 11 71364 Winnenden www.mps-racing.de

Kitz Dope Headwear Hahnenkammstrasse 4a 6370 Kitzbühel Österreich

ASPEN-Produkte Handels-GmbH Beihinger Straße 160 71726 Benningen www.aspengmbh.de

QAM Racingworld Porschestraße 2/2 74360 Ilsfeld www.qam-racing.de

Ortema GmbH Kurt-Lindemann-Weg 10 71706 Markgröningen www.ortema.de

Zweirad-Walz OHG Steinbrunnenstraße 30-32 70567 Stuttgart (Möhringen) www.zweirad-walz.de

KMP Racing Lausitzerstraße 13 68775 Ketsch www.kmpracing.de

Motorrad TAF eK Buchheimer Straße 1 90431 Nürnberg www.taf.de

MRS Mayer GmbH Kornwestheimerstraße 39/1 70825 Korntal-Münchingen www.ktm-mayer.de

KTM Stuttgart Ulmer Straße 119 70188 Stuttgart www.ktm-stuttgart.com

agentur mindconcepts Havelstraße 16 64295 Darmstadt www.mindconcepts.de

Die Neue 107.7 Radio L12 GmbH & Co KG Königstraße 2 70173 Stuttgart www.dieneue1077.de

Weitere Aussteller im Umgang der Halle: ADAC SX T-Shirts / ESKON, ADAC Werbung, Cross Magazin, gloryfy unbreakable, Haubn, iButton.me, Penthouse, Relentless, Suzuki International Europe GmbH

3 7

6

8 9

13

12

17

11

18

10

19

supercross magazin

|

49


n o i t c A ss o r c r Supe

nk.tv

Live auf spli

November 2012: Die Motoren heulen auf. Die Menge jubelt. Die Gitter fallen und in Sekundenschnelle fliegen die ersten Biker mit ihren Maschinen durch die Luft. Die Zuschauer in der Halle in Stuttgart und auch die Fans vor den Bildschirmen verfolgen jede Szene mit großer Spannung. Zum dreißigsten Jubiläum im letzten Jahr wollten die Veranstalter des ADAC Supercross Stuttgart ihren Fans etwas ganz Besonderes bieten: Eine Liveübertragung des Supercross im Internet in voller Länge. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Über 20.000 begeisterte Motocross-Fans aus dem In- und Ausland verfolgten das Spektakel live im Netz auf splink.tv. Heute, ein Jahr später, bietet das Programm von splink.tv jedem Sport-Interessierten eine große Bandbreite an Sportarten. Auf der Bewegtbild-Plattform kämpfen Boxer um die Meisterschaft, fahren Kanuten um den WM-Titel und ringen Tennis-Spieler um Weltranglistenpunkte. Egal ob Wakeboarden, Radsport, Beachvolleyball oder Skateboarden – auf splink.tv ist für jeden Sport-Fan das Richtige dabei. Und das Programm wächst kontinuierlich.

„Es war von Anfang an unser Ziel, schnell eine große Vielfalt an Sport-Events auf unserer Plattform zu zeigen.“ – Oliver Beyer

World Games aus Cali, Kolumbien. Fans aus aller Welt verfolgten im Juli die Wettkämpfe ihrer Nationalteams in Sportarten, die zwar nicht zum Olympischen Programm gehören, aber genauso spannende und spektakuläre Entscheidungen gebracht haben. Ein Jahr nach der Splink-Livestream-Premiere des ADAC Supercross 2012 darf die diesjährige Wiederholung dieses Events auf splink. tv natürlich auch nicht fehlen. Auf der Website werden beide Wettkampftage des Stuttgarter Supercross 2013 live und in voller Länge zu sehen sein. Die besten Sprünge, die schnellsten Rennen und die tollkühnsten Tricks können danach natürlich  auch zu Hause als OnDemand-Video noch einmal erlebt werden. Beyer: „Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle dabei zu sein und hoffen, dass erneut zahlreiche Motocross-Fans an beiden Tagen einschalten, wenn in Stuttgart die Motoren starten.“ Und auch in anderen Sportarten verpasst man auf splink.tv kein Highlight: Der perfekte Downhill-Ride beim Mountainbike? Das entscheidende Tor in der Handball-Bundesliga? Das unwiderstehliche Dribbling beim Basketball? Auf splink.tv kann sich jeder durch seine Lieblingssportarten klicken und sich sein eigenes Programm zusammenstellen; Die persönliche „Sportschau“ – immer aktuell und zur richtigen Uhrzeit.  Neben kompletten Spielberichten warten auf splink.tv auch regelmäßige Sportmagazine. So zählen die wöchentlichen Golf- und American Football-Sendungen zu den beliebtesten Angeboten.

Geschäftsführer der DOSB New Media GmbH / verantwortlich für splink.tv

„Viele positive Rückmeldungen und großes Interesse bei Veranstaltern und Sport-Fans zeigen uns, dass wir damit genau richtig liegen.“ Zu den größten Highlights auf splink.tv gehören bisher die

Ein Blick auf die Website lohnt sich also nicht nur für MotocrossFans! Auch über Facebook bleiben alle Sport-Fans auf dem Laufenden und werden aktuell informiert www.facebook.com/splink.

Gewinnspiel

für alle zuschauer – Pünktlich zum SupercrosS! unter splink.tv/supercross teilnehmen und dabei eine tolle GoPro-Kamera gewinnen.

50

|

supercross magazin


splink.tv – Hier läuft dein Sport

MOTOCROSS

00:57 15:08

Supercross Stuttgart – live auf splink.tv ! Verfolge beide Tage des Supercross Stuttgart live auf splink.tv und erlebe auch danach alle Höhepunkte noch einmal! Auf splink.tv warten außerdem noch viele weitere Sportarten auf dich im Livestream und als On-Demand Clips.

Sei dabei auf splink.tv/supercross und gewinne eine Original GoPro Kamera!

splink

teile deinen sport.

Streaming Partner 2013 ADAC Supercross Stuttgart


y m e d a c a X m adac

powered by

Reutlingen ist einer von fünf Standorten der ADAC MX Academy powered by KTM in Deutschland, die kürzlich ins Leben gerufen wurde. Ziel der Initiative ist es, jungen Leuten, die noch nie Motocross gefahren sind, den Einstieg zu ermöglichen. Der ADAC hat sich bewusst für einen Standort in Württemberg entschieden, weil die dortige Motocross-Szene als Aushängeschild in Deutschland gilt. Die Vereine der Region glänzen seit Jahren mit intensiver Nachwuchsförderung, hochkarätigen Veranstaltungen und optimaler Infrastruktur. Auf dem Gelände des 1. RMC Reutlingen finden nächstes Jahr sechs Schnupperkurse mit 60 Neulingen statt. Die zehn größten Talente nehmen am abschließenden Top-Lehrgang teil.

Oktokopter

KTM

„Man hat erkannt, dass wir ein guter Partner sind, weil unsere Vereine seit Jahren exzellente Arbeit leisten.“ – Manfred Rückle Vorstandsmitglied für Sport beim ADAC Württemberg

Weitere Infos unter www.adac-mx-academy.de

r mmedia

by Framesto

Der Oktokopter von Frame-stormmedia war schon im letzten Jahr der heimliche Star der Veranstaltung. Daher freut es uns sehr, dass wir auch dieses Jahr Ömer Sabry und sein Fluginstrument wieder dabei haben. Denn nicht nur, dass der Oktokopter ein Blickfang während seines Einsatzes in der Halle ist, liefert er auch, gerade während der FMX-Show außergewöhnliche Bilder, die es in dieser Form weltweit nur sehr selten zu sehen gibt. Ömer Sabry, einer der Hauptverantwortlichen innerhalb der Film- und Livestream-Produktion, ist erst letztes Jahr zum Team des ADAC SX gestoßen. Mittlerweile ist er mit seiner Kreativität und vor allem seinem Anspruch, die besten Bilder mit hohem Unterhaltungswert zu bieten, ein fester Bestandteil des Filmproduktions-Team des ADAC SX Stuttgart. Nicht von ungefähr hat Ömer bereits diverse Preise für seine Arbeiten einheimsen können, u.a. zuletzt die 2. Plätze beim „Fire99-Kurzfilm-Festival“ 52

|

supercross magazin

in Berlin, für beste Kamera und den Publikumspreis. In diesem Jahr wird die Film-Produktion mit dem historisch größten Aufwand aufwarten, den es in 31 Jahren Supercross in Stuttgart gegeben hat. Insgesamt 11 Kameras, 2 Übertragungswagen, und natürlich der Oktokopter, sowie ein 20 Mann starkes Team, u.v.m. sorgen dafür, den ADAC SX Stuttgart ins rechte Bild zu rücken. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr auch 7 GoPro's zum Einsatz kommen. Sowohl im Race als auch während der Relentless-FMX-Show werden diese Kameras einmalige Live-Bilder produzieren, aus der Sicht der Fahrer, um als Zuschauer noch näher am Geschehen dran zu sein. Auch wird es in diesem Jahr wieder einen Livestream geben, der die Veranstaltung Supercross-Fans in der ganzen Welt zugänglich macht. Wir freuen uns schon jetzt auf tolle Bilder.


MEHR INFOS UNTER:

? N NEUEN SPORTad E IN E F U by KTM. A S IS E H U D MX Ac emy powered BIST AC AD r de i be it m h ac M d Action.

Motocross ist Fun un

www.adac-mx-academy.de Unsere Partner:


Organisation Veranstalter ADAC Württemberg e. V. Organisationsleitung Ilona Übelhör Chief Referee Olaf Noack Race Director Marcel Dornhöfer Rennleiter Michael Saur Stellvertretender Rennleiter Wolfgang Reinhardt Rennsekretäre Ingrid Würtz / Ilona Übelhör Rennbüro Nina Eichhorn / Andreas Weida / Dominic Jungmann Technische Kommissare Michael Garhammer / Thomas Moser / Wolfgang Löffler Zeitnahme Thomas Popp Start & Startmaschine Wolfgang Jooß Vorstart & Fahrerverbindung Roland Schmid Leiter der Streckensicherung Rolf Reinhardt Streckenposten MSC Gerstetten e. V. / 1. RMC Reutlingen e. V. Fahrerlager MSC Backnang e. V. Leitende Rennärzte Dr. Detlev Reimers / Dr. Bernhard Hasenbalg Rettungsdienst DRK Kreisverband, Bad Cannstatt / DRK Kreisverband, Göppingen Parcours Freddy Verherstraeten Streckenaufbau Fa. Feess GmbH & Co. KG Presse Melanie Hauptvogel VIP Betreuung Katharina Muras Vermarktung agentur mindconcepts Eventplaner Ronald Kliehm Moderation Thomas Deitenbach / Sven Schreiber Pyrotechnik IP Innovative Pyrotechnik – Joachim Berner Licht Illux Veranstaltungstechnik Musik Eddy Freiberger Produktion AFM Armin Freitag Medientechnik Freestyle-Ablauf Petra Deitenbach Feuerschutz Berufsfeuerwehr Stuttgart Hallenorganisation & Hallentechnik Team der Hanns-Martin-Schleyer-Halle – Manfred Parlow Livestream & Kommentar Splink TV / Oliver Sittler Oktokopter Framestormmedia – Ömer Sabry / Ronald Kliehm

impressum Veranstalter & Herausgeber ADAC Württemberg e.V. Am Neckartor 2 70190 Stuttgart Verantwortlich für den Herausgeber Ilona Übelhör Redaktion Melanie Hauptvogel Christian Schreiber

54

|

supercross magazin

Thorsten Horn Dennis Garhammer Cross Magazin Konzept, Realisierung agentur mindconcepts Havelstraße 16 64295 Darmstadt T +49 (0) 6151 39739 - 0 F +49 (0) 6151 39739 - 19 supercross@mindconcepts.de www.mindconcepts.de

Bildnachweis ADAC Württemberg e.V., ADAC e.V. Deniz Calagan Leif Piechowski ADAC Motorsport Dennis Garhammer Lars-Kjeld Riedel Tobias Hannig Relentless Cross Magazin: hoppenworld.com Rockwell GoPro

Produktion Offizin Scheufele Druck und Medien GmbH + Co. KG Tränkestrasse 17 70597 Stuttgart held@scheufele.de www.scheufele.de Anzeigen & Vermarktung agentur mindconcepts


. c i g a m w o yell

Viel SpaĂ&#x; beim Supercross Stuttgart. Suzuki ist nicht nur mit seinen Motorrädern, sondern auch mit seiner Autoabteilung vor Ort. Kommt vorbei und besucht uns am Stand. Suzuki Motorrad Deutschland

www.suzuki.de


Zuhause in der Meisterklasse

Service wird in der Offizin Scheufele sehr einfach definiert: Kunden sollen sich bei jedem Druckprodukt ohne Wenn und Aber auf uns verlassen können. Dazu verwenden wir HighEnd-Maschinen, hinter denen ein eingespieltes Team von erfahrenen Spezialisten steht. Das Ergebnis sind Erfolgsprodukte, die sich sehen lassen können. Und das seit über 200 Jahren. O÷zin Scheufele Druck & Medien GmbH + Co. KG · Tränkestraße 17 · 70597 Stuttgart · www.scheufele.de


ADAC Supercross Stuttgart 2013