Issuu on Google+

8

Neuö Zürcör Zäitung

SPEKTRUM DEUTSCHLAND

Montag, 17. August 2009  Nr. 188

INTERNATIONALE AUSGABE

Gesucht: Herrscher über sein eigenes Eiland Der Tollow steht als einzige Insel in Deutschland zum Verkauf Von Daniela Jaschob* Bauantrags», sagt Vladi. Dürfe auf dem Tollow doch gebaut werden, so könne der Preis für die Insel auf etwa 300 000 Euro steigen. Wie viel Manfred und Inge Voigt letztlich für ihre Insel bekommen werden, sei für sie nicht so wichtig. Denn wichtiger sei es, dass der neue Besitzer sich seiner Aufgaben auf der Insel bewusst sei. Unkraut jäten müsse hier niemand, sagt Voigt. Aber dafür sorgen, dass die Vögel, wie etwa der entenähnliche Gänsesäger, genügend Brutplätze finden. Vor vier Jahren, als das Ehepaar die Insel übernahm, siedelten vor allem Kormorane in Scharen auf dem Tollow. Ihr ätzender Kot machte Bäume zu weissen Gerippen, Ratten waren darüber hinaus die einzigen Bewohner auf der Insel. Heute umsäumt Schilf die Ufer des Tollow, aus den Holunderbüschen zwitschern Nachtigallen ihre Melodien.

Wer immer schon einmal Herrscher über seine eigene Insel in Deutschland sein wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Ein kleines Eiland nahe der Ostseeinsel Rügen steht zum Verkauf. Wer einen Ort der Ruhe sucht, wird dort ein kleines Paradies vorfinden. Der kleine Ferienort Maltzien auf Rügen ist nur noch von weitem zu erkennen. Ein letztes Mal lässt Manfred Voigt die Paddel schwungvoll durchs Wasser gleiten, dann setzt das blaue Boot mit einem kräftigen Ruck auf dem Sandboden auf. Voigt ist 70 Jahre alt, genau wie seine Frau Inge, die mit im Boot sitzt. Voigt keucht ein wenig, als er es ans Land der Insel Tollow zieht. Ihnen gehört das etwa zwei Hektaren grosse Eiland. Aber nicht mehr lange. Denn seit letztem Oktober steht der Tollow, wie er genannt wird, der südlich in einem vom offenen Meer abgetrennten Küstengewässer Rügens liegt, als einzige Insel in Deutschland zum Verkauf.

Deutsche Inseln sind rar

Der Name Tollow komme ursprünglich aus dem Slawischen und habe mit Pappeln zu tun, sagt Voigt, der mittlerweile auf den vier Meter hohen Aussichtsturm mitten auf der Insel geklettert ist. Von Pappeln keine Spur. Dafür wachsen Buchen, Eschen und Eichen auf dem drei Fussballfelder grossen Eiland. Voigt schaut über seine Insel. Nicht immer habe es hier so ausgesehen wie jetzt, sagt er. Dort, wo das Schwanenweibchen gerade quer über die Wiese zu seinem Brutplatz watschelt, habe er Schilf Zentimeter für Zentimeter in den Boden gesteckt. Vorher sei da nichts gewesen. Und da, an dem mit vier Metern höchsten Punkt am anderen Ende der Insel, habe er Kiefern und Wildrosen gepflanzt. Dazwischen ragen drei in den Boden gerammte Steinplatten hervor. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges gehörte der Tollow einer Gutsherrenfamilie, die sich auf der Insel begraben liess. Danach ging die Insel in Staatseigentum über, bis die Familie von Inge Voigt den Tollow im Jahr 2005 übernahm. Zu welchem Preis, das wollen sie nicht sagen; seither kümmere sich das Ehepaar aus Putbus auf Rügen jedenfalls um die Insel und die Gräber. «Aus Respekt vor den Toten und ihrer Familie», sagt Voigt. Doch mittlerweile seien sie zu alt, um jeden * Die Autorin ist freie Journalistin in Hamburg.

Angebote erbeten Luftaufnahme der Insel Tollow in der Nähe von Rügen in der Ostsee. Tag mit dem Paddelboot hier hinaus zu fahren und den Tollow und die Gräber in Schuss zu halten, sagt er. Das Ehepaar entschloss sich, die Insel zu verkaufen. Im Oktober vergangenen Jahres wandten sie sich deshalb an den Hamburger Geschäftsmann Farhad Vladi. An den Wänden seines Büros mit Alsterblick hängen unzählige Karten, auf denen Inseln – gross, klein, bewaldet oder mit Sandstrand – abgebildet sind. Auf seinem Schreibtisch steht ein Globus. Seit über 30 Jahren verkauft und vermietet die weltweit grösste Insel-Maklerfirma «Vladi Private Islands» Eilande auf der ganzen Welt, aus Deutschland hatten sie bisher drei im Angebot. Der Tollow sei deshalb eine absolute Rarität, sagt Vladi. Viele Angebote hatte er für den Tollow bisher allerdings nicht.

Ein Ort für die Seele Beim Katasteramt ist der Tollow als Maltziener Inselwald eingetragen. Wer Bäume abholzen und

«Hier kann man die Natur mit seinen nackten Füssen erleben und die Ruhe vor dem Alltagsstress geniessen», sagt Voigt. Und obwohl es viel Arbeit bedeute, eine eigene Insel zu besitzen, sei der Tollow ein Ort für die Seele. Mittlerweile weht ein kräftiger Wind über den Tollow. Das blaue Paddelboot liegt im kleinen Naturhafen verankert und schaukelt wild im Takt der Wellen hin und her. Auf der anderen Seite peitscht der Wind das Wasser an den Kiesstrand. Manfred Voigt klettert vom Aussichtsturm herunter. Er hält inne. Zwischen den Büschen lugt etwas Weisses hervor. Es macht eine ruckartige Bewegung, als er darauf zusteuert. Ein kurzes «Mäh!», dann ist es auch schon wieder verschwunden. Auf dem Tollow leben nicht nur Schwäne, Nachtigallen und Gänsesäger, sondern auch vier Schafe. «Eine kleine Ausnahme, die ich mir erlaubt habe», sagt Voigt. Anfang Juli bekamen er und seine Frau Inge Besuch von einem ersten Interessenten. Bis September sei die Insel verkauft, sagt Vladi. Bis dahin sind Angebote jedoch erbeten. LUFTBILD GRABOWSKI

eine Villa bauen möchte, sollte jedoch wissen, dass all das verboten ist. Der Aussichtsturm und die kleine Holzhütte davor sind die einzigen Gebäude, die auf der Insel erlaubt sind. Wer sich für den Tollow interessiere, müsse ein Naturliebhaber sein und sich an dem Miniforst erfreuen können, sagt Vladi. Manfred Voigt geht noch ein Stück weiter: «Wenn man so will, bin ich der Förster des Tollow.» Der Aussichtsturm sei quasi sein Wachposten. Wer den Job des Försters auf Tollow übernehmen will, muss etwa 150 000 Euro investieren. So viel wie für eine gutbürgerliche Eigentumswohnung am Rande von Hamburg. Der Inselmarkt sei sehr klein, die Angebote seien beschränkt, sagt Vladi. Dennoch gibt es Inseln wie den Tollow, die zu erschwinglichen Preisen zu haben seien. Denn der Preis für Inseln richte sich nicht nur nach Lage, Grösse oder Infrastruktur, sondern auch nach der Bebaubarkeit. «Momentan warten wir noch auf den Bescheid unseres

DIE NEUE POLIS – Aktuelle Fragen zur Schweiz

DIE NEUE POLIS ist Plattform für wichtige staatsrechtliche, politische, ökonomische und BESTELLUNG

zeitgeschichtliche Fragen der Schweiz.

Bitte senden Sie mir mit Rechnung:

Eine profilierte Herausgeberschaft versammelt namhafte Autoren aus verschiedenen

Georg Kreis (Hrsg.)

Disziplinen, die das Für und Wider von

Schweiz – Europa: wie weiter? Fr. 20.– */ € 13.– / ISBN 978-3-03823-518-7

Standpunkten zu aktuellen Fragen analysieren, kontrovers diskutieren und in einen grösseren

Georg Kreis (Hrsg.)

Zusammenhang stellen. Damit leisten sie

Die Personenfreizügigkeit ist

2009 jährt sich das Bestehen

Die moderne Polis wird von

einen spannenden Beitrag zum gesellschafts-

für die Schweizer Wirtschaft

der neuen Bundesverfassung

drei Elementen getragen, von

politischen Diskurs. Vorgesehen sind jährlich

von zentraler Bedeutung.

zum zehnten Mal. Dies ist An-

Verfassung, Demokratie und

zwei bis drei Bände im handlichen Format

Namhafte Autoren beleuchten

lass für eine Bilanz und für

Menschenrechten. Obwohl wir

und in zeitgemässer Gestaltung für ein breites

das Thema aus historischer,

eine fällige Standortbestim-

die perfekte Polis nicht ken-

am aktuellen Zeitgeschehen interessiertes

juristischer, wirtschaftswis-

mung. Ausgewiesene Exper-

nen, liegt in ihrer Verfassung

Publikum.

senschaftlicher und politologi-

ten aus den Bereichen Politik-

die Chance, Grundsätze, Leit-

scher Perspektive. Sie bieten

wissenschaft, Geschichts-

linien und Einrichtungen fest-

Die Herausgeber der Reihe:

damit eine umfassende Orien-

wissenschaft, Soziologie und

zulegen, die uns erfahrene Irr-

Astrid Epiney

tierung über die zurzeit kon-

Rechtswissenschaft beant-

wege ersparen – in der

Professorin an der Universität Freiburg i.Üe.

trovers diskutierte Frage, die

worten Fragen zur neuen

Hoffnung auf eine humanere

Dieter Freiburghaus

für die Entwicklung der

Bundesverfassung.

Zukunft.

em. Professor an der Universität Lausanne

Schweiz von höchster BedeuGeorg Kreis (Hrsg.)

Jörg Paul Müller

Erprobt

Die demokratische

Kurt Imhof

tung ist.

Professor an der Universität Zürich Georg Kreis Professor für Neuere Allgemeine Geschichte und Schweizergeschichte an der Universität Basel und Leiter des Europainstituts.

Erprobt und entwicklungsfähig Fr. 24.– */ € 16.– / ISBN 978-3-03823-519-4 Jörg Paul Müller Die demokratische Verfassung Fr. 24.– */ € 16.– / ISBN 978-3-03823-523-1 *unverbindliche Preisempfehlung/+Versandkosten Name, Vorname Strasse, Nr. PLZ, Ort E-Mail Telefon Datum, Unterschrift

Georg Kreis (Hrsg.)

und entwicklungsfähig

Verfassung

Schweiz – Europa:

Zehn Jahre neue

Von der Selbstbestimmung der

wie weiter?

Bundesverfassung

Menschen in den notwendigen

Kontrollierte Personenfreizügigkeit

204 Seiten, broschiert

Ordnungen des Zusammenlebens

nzz.libro@nzz.ch

164 Seiten, broschiert

Fr. 24.–*/€ 16.–

176 Seiten, broschiert

Erhältlich auch in jeder Buchhandlung und im NZZ-Shop

NZZ Libro Buchverlag Neue Zürcher Zeitung Postfach, CH-8021 Zürich Telefon +41 44 258 15 05, Fax +41 44 258 13 99

Fr. 20.–*/€ 13.–

www.nzz-libro.ch

Fr. 24.–*/€ 16.–

Falkenstrasse/Ecke Schillerstrasse, Zürich


Neue Zürcher Zeitung