Issuu on Google+

inselre ich T R A U M Z I E L E

Fahrhad Vladi war fünf Jahre alt, als er seine erste Insel sah. Capri war wie eine erste Liebe, die man ein Leben lang nicht vergisst. Alles andere als selbstverständlich, wenn man bedenkt, dass der Deutsch-Iraner 61 Jahre später dicke Wälzer mit seinen Inselbekanntschaften füllen könnte. Wäre Vladi ein Playboy, hätte er sogar Julio Iglesias übertroffen, der von sich selbst behauptete: „Ich hatte 1.000 Frauen“. Vladi hatte 2.000, Inseln wohlgemerkt. Er ist der Robinson Crusoe des Hier und Jetzt, ein Makler von Träumen, in denen es um Freiheit und 

Exklusiver geht’s nicht. Urlaub auf der Privat-Insel ist der neue Chic der

High Society. Wer es sich leisten kann, mietet oder kauft. Inselmakler Fahrhad Vladi, Robinson Crusoe der Moderne, ist der Mann, der’s kann.

von barbara reiter

NORTH ISLAND, SEYCHELLEN Die „Insel der tausend Palmen“ ist 2,2 Kilometer lang und 1,4 Kilometer breit. Exklusive Gäste, wie die Frischvermählten Prinz William und Kate, urlauben hier in einer der elf Luxus-Villen – um unglaubliche 2.115 € bis FOTOS: WWW.VLADI-PRIVATE-ISLANDS.DE, PHOTO PRESS SERVICE, VIENNAREPORT

3.340 € pro Nacht, Essen und Getränke inklusive www.north-island.com

5 4


T R A U M Z I E L E

MUSHA CAY, BAHAMAS Die Insel von Magier David Copperfield verzaubert auch seine Gäste. Bill Gates, John Travolta, Bill Clinton – alle waren schon hier und ließen sich das was kosten. Das Paradies auf Erden gibt es ab 26.800 € pro Tag für maximal zwölf Personen. Mindestaufenthalt: vier Tage.

FOTOS: WWW.VLADI-PRIVATE-ISLANDS.DE, PHOTO PRESS SERVICE, VIENNAREPORT

www.mushacay.com

Abenteuer geht – und auch um Flucht in eine selbstbestimmte Welt. Nicht verwunderlich also, dass vor allem Paparazzigeplagte Promis zu Vladis Stammkunden zählen. Um der Masse zu entkommen, haben sie in den vergangenen Jahren die Insel zu ihrem bevorzugten Zufluchtsort gemacht. Will jemand Privatsphäre deluxe, kontaktiert er „Vladi Private Islands“, das seit 1975 als erste Adresse in Sachen Eiland gilt. Vladi verkauft Inseln. Die teuerste und exklusivste seines Portfolios ist derzeit der Bahamas-Traum Cave Cay. Mit allen Vorzügen eines Urlaubsparadieses ausgestattet, kann die Inselschönheit innerhalb von sechs Monaten betriebsbereit fertiggestellt 6

oder zum privaten Familiendomizil umgebaut werden. Wer zahlt, schafft an. Ein Käufer muss bei einem Preis von 110 Millionen Dollar aber erst gefunden werden. Vladi vermietet auch. Erst kürzlich teilte er der interessierten Weltöffentlichkeit mit: „Wir haben William und Kate eine Seychellen-Insel für ihre Flitterwochen vermietet.“ Dass es North Island war, wurde erst später bekannt. Schließlich ist es gerade die Anonymität, die Abgeschiedenheit und die Einsamkeit, die Prominente von Prinz Andrew über Salma Hayek bis hin zu Brad Pitt und Angelina Jolie zu eingefleischten Insulanern machen. North Island haben sie, der gut gefüllten Urlaubskassa sei Dank, alle schon erforscht. Die britische Königsfamilie

etwa hat den Luxus-Flecken Erde zu einem kolportierten Preis von 50.000 Euro pro Nacht exklusiv gebucht. Wer nur eine der elf Villen mietet, entspannt etwas billiger, muss für 2.150 € pro Nacht aber auch noch tief in die Tasche greifen. Was sich erholungstechnisch bezahlt macht, weil hier nur 22 Menschen Platz haben, davon aber massig. Jede Unterkunft ist 450 m² groß und steht alleine auf weiter Flur, von lästigen Gaffern keine Spur. Das gilt für alle Vladi-Inseln. Derzeit bietet der Geschäftsmann 100 zur Miete an, 140 stehen zum Verkauf. Und weil Provokation ein guter Verkäufer ist, sagt Vladi oft: „Wer sich ein Auto leisten kann, kann sich auch eine Insel leisten.“  7


T R A U M Z I E L E Käufer legte 32 Millionen Euro auf Vladis Tisch und machte, dank einer Provision von bis zu acht Prozent, auch ihn zum reichen Mann. Um an Inseln zu kommen, legt der 66-Jährige jährlich Flugkilometer zurück, die 13 Erdumrundungen entsprechen. Fast alle Inseln werden aufgrund von Tod, 

TAGOMAGO, IBIZA, SPANIEN Die Antwort auf die Frage „Was ist Tagomago?“ war bei Günther Jauch 125.000 € wert. Berühmt wurde die Privatinsel vor Ibiza auch durch die Hochzeit von Sabine Christiansen. Der Preis pro Woche für die Traumvilla mit fünf Suiten: zwischen 100.000 und 250.000 Euro, für zehn Gäste. Designer Sean Combs (r.), der sich als Rapper P.Diddy einen Namen gemacht hat, kann es sich leisten. www.vladi-private-islands.com

FOTOS: WWW.VALDI-PRIVATE-ISLANDS.DE, VIENNAREPORT

Whispering Trees Island in Kanada zum Beispiel ist für 56.000 kanadische Dollar zu haben. Ein Haus gibt es dort zwar noch nicht, eine Genehmigung zum Bau aber schon. Peanuts für Vladi, der den besten Deal seines Lebens mit einem Franzosen abgewickelt hat. Von wegen „rien ne va plus“. Der anonyme

8

9


T R A U M Z I E L E

Sri Lanka

TAPROBANE ISLAND

Laut Condé Nast Traveller eine der fünfzig romantischsten Destinationen der Welt. Kylie Minogue kann ein Lied davon singen. Nach ihrem Urlaub auf der Insel schrieb sie den Song „Taprobane“. Die Villa mit vier Zimmern und einer Suite kostet pro Nacht zwischen 1.000 und 2.200 €.

Seychellen

FRÉGATE ISLAND

Sieben weiße Traumstrände, ein tropischer Dschungel und eine magische Naturkulisse haben ihren Preis. Für 2.500 bis 10.000 € pro Nacht kümmern sich 100 Angestellte um maximal 40 Gäste, die in 200 m²-Villen wohnen. Auch Pierce Brosnan und Liz Hurley waren schon da – natürlich nicht gemeinsam.

Scheidung oder Bankrott verkauft. „Der Inselmarkt ist mit dem von Ölgemälden vergleichbar“, erklärt Vladi. „Nur wenige Inseln kommen auf den Markt, die besten findet man auf keiner Website und in keinem Katalog. Sie werden unter der Hand privat vergeben.“ So wie jene, die derzeit für Diskussionen unter Inselinsidern sorgt. Seit Längerem wird gemunkelt, dass die Insel des sagenumwobenen Reeders Aristoteles Onassis auf Betreiben seiner Enkelin und Erbin Athina verkauft werden soll. Zuletzt wurde Designer Giorgio Armani als Interessent der 120 Millionen Euro teuren Insel Skorpios genannt. Im krisengeschüttelten Griechenland sieht Vladi übrigens keinen potenziellen Markt. Von wegen, die Griechen sollen ihre Insel verkaufen, um an Geld zu kommen. „Die besten Inseln des Landes befinden sich in Privatbesitz. Alle anderen sind entweder schwierig zu verkaufen oder wurden vom Staat unter Naturschutz gestellt.“  www.vladi-private-islands.de Wo der Luxus wohnt. Die Inselparadiese der Promis:

10

FOTOS: WWW.VLADI-PRIVATE-ISLANDS.DE, PHOTO PRESS SERVICE, VIENNAREPORT, BULLS PRESS

www.taprobaneisland.com

11


KURIER, Österreich,7_2011