Page 1

Kreativer Gastgeber mit Herz

Zu Fuss durch das UNESCO Welterbe

Starkes Winterteam sorgt für Sicherheit

A creative host with a warm heart

On foot through the UNESCO World Heritage site

A strong winter team takes care of safety

AUSGABE ISSUE 2017

DE / EN

BORDMAGAZIN ONBOARD MAGAZINE


BREITLING for

BENTLEY


Exclusive properties in the heart of the Swiss Alps Realise your dream of a holiday apartment set within the natural mountain countryside: With an attractive mix of hotels, apartment houses and chalets, Andermatt Swiss Alps offers you a variety of options. With Andermatt Swiss Alps, the charming and traditional mountain village of Andermatt is developing into a unique full-fledged year-round destination. The location, in the heart of Switzerland with excellent access to key transport routes, is just one of the plus points. A comprehensive range of free-time activities, including sports such as golf, hiking, biking or skiing, leaves no wish unfulfilled. When finished, the resort in Andermatt will include: • 42 apartment houses with a total of 490 apartments starting at CHF 364,000 • 25 exclusive chalets • Six 4- and 5-star hotels • A breath-taking 18-hole par 72 championship golf course • SkiArena Andermatt-Sedrun with over 120 km of slopes The bespoke properties of Andermatt Swiss Alps unite contemporary architecture with the character of a traditional Swiss resort village. Every detail reflects quality and

sustainability: The majority of the building materials are sourced within the region, and all the buildings meet the MINERGIE standard. And when it comes to convenience, expect the highest standards, with optional concierge service and exclusive services for real estate owners. International buyers can buy and sell apartments and buildings at Andermatt Swiss Alps without limitation or permits. We invite you to contact us. Andermatt Swiss Alps AG Sales & Info Center Andermatt Gotthardstrasse 2, 6490 Andermatt +41 41 888 77 99 realestate@andermatt-swissalps.ch www.andermatt-swissalps.ch


EDITORIAL EDITORIAL

Touristische und wirtschaftliche Erfolgsgeschichte

Tourism and Business Success Story Dear Readers,

Liebe Leserinnen und Leser Der Glacier Express ist seit jeher ein Gemeinschaftswerk: 1930 wurde er von der Rhätischen Bahn, der Furka Oberalp Bahn und der Brig-Visp-Zermatt Bahn gegründet (die zwei letztgenannten fusionierten 2003 zur Matterhorn Gotthard Bahn). Diese Gesellschaften hatten früh erkannt, welche wirtschaftliche Chance sich ihnen bot. Und sie hatten recht: Schon im ersten Jahr nutzen mehrere Tausend Fahrgäste die attraktive Direktverbindung Zermatt – St.Moritz. Mittlerweile sind es rund 200 000 Passagiere jährlich. Die Fahrgäste des Glacier Express sind jedes Jahr auch für Hunderttausende Logiernächte verantwortlich. Der «langsamste Schnellzug der Welt» ist und bleibt damit eine touristische und wirtschaftliche Erfolgsgeschichte für den Schweizer Tourismus. Was unsere internationalen Fahrgäste zum Glacier Express sagen, erfahren Sie auf den Seiten 30 und 31. Wir können uns über einen Neuzugang freuen: Im Juni 2016 durfte die Rhätische Bahn das neuste Kind der RhBFlotte taufen, den ersten Gliederzug «Alvra». Insgesamt sind sechs dieser modernen Züge bestellt. Mehr dazu lesen Sie ab Seite 8. Haben Sie gewusst, dass schöne Erinnerungsfotos vom Matterhorn nicht mehr vom Wetter abhängen? Neu können Sie sich nämlich auf dem Gornergrat dank modernster Bildtechnik perfekt in ein sonniges Foto rücken lassen – auch wenn es draussen stürmt. Die ganze Geschichte dazu finden Sie auf Seite 12.

Glacier Express has always been a joint effort: founded in 1930 by Rhaetian Railway, Furka Oberalp Railway and the Brig-VispZermatt Bahn (the latter two merged into Matterhorn Gotthard Bahn in 2003). These companies recognised the business opportunity early on and they were right. Already in the course of the first year, several thousand passengers made use of the convenient direct connection between Zermatt and St.Moritz. Today this number is about 200,000 passengers per year. Every year, passengers on the Glacier Express are also enjoying hundreds of thousands of overnight stays. The «world’s slowest express train» is and remains the tourism and business success story for Swiss tourism. Read on page 30 and 31 what international passengers say about the Glacier Express. We’re delighted to welcome our newest addition: in June 2016 the Rhaetian Railway welcomed the latest addition to the RhB fleet, the first articulated train, «Alvra». A total of six of these modern trains have been ordered. Read more starting on page 8. Did you know that beautiful souvenir photos of the Matterhorn no longer depend on the weather? Thanks to state of the art imaging technology you can now have yourself added to a perfectly sunny photo atop the Gornergrat – even when the storms are raging outside. Read the full story on page 12. And last but no least we would like to point out our calendar of events on page 26: events all year long along the Glacier Express line.

Enjoy your trip! Und last, but not least möchten wir Sie auf den Ver­ an­ staltungs­kalender, auf Seite 26, hinweisen: An der Glacier Express Strecke läuft das ganze Jahr über etwas.

Gute Fahrt wünschen

Fernando Lehner, Matterhorn Gotthard Bahn, Director

Dr. Renato Fasciati, Rhätische Bahn, Director

5


6

GLACIER EXPRESS

INHALT CONTENT

08 12 16 22 26 30 32 34 39 40 42

Alvras festlicher Taufakt Alvra’s festive baptism Originelle Matterhorn-Fotos bei jedem Wetter Original photos of the Matterhorn in all weathers Kreativer Gastgeber mit Herz A creative host with a warm heart Zu Fuss durch das UNESCO Welterbe On foot through the UNESCO World Heritage Site Genussvoll erleben Enjoying all the flavors Das sagen Fahrgäste zum Glacier Express What passengers say about the Glacier Express Starkes Winterteam sorgt für Sicherheit A strong winter team takes care of safety Fleischgenuss mit Stil Enjoying meat in style Events 2017 Events 2017 Erinnerungen an schöne Stunden Mementos of wonderful moments Wettbewerb Competition


Meet the Matterhorn


8

GLACIER EXPRESS

Bequeme Rundum-Sicht: Im Fotoabteil des Alvra hat die Stadler Rail AG speziell grosse Senkfenster eingebaut. Comfort and all-round views: Stadler Rail AG has installed extra-large low-level windows in the Alvra’s photo carriage.

ALVRAS FESTLICHER TAUFAKT ALVRA’S FESTIVE BAPTISM

Im Rahmen der ersten UNESCO Welterbetage vom 11. und 12. Juni 2016 durfte die Rhätische Bahn (RhB) das neuste «Kind» der RhB-Flotte taufen. Der Wettergott trug mit Regen und Sonnenschein seinen Teil zu den Jungfernfahrten des ersten Gliederzuges «Alvra» auf der Albulastrecke bei. Insgesamt sind sechs moderne Züge im Wert von 124 Millionen Franken bestellt. The UNESCO World Heritage Site open days on 11 and 12 June 2016 provided the opportunity for the Rhaetian Railway (RhB) to baptise the newest «baby» of the RhB fleet. The weather gods made their own contribution, pouring down both rain and sun on the maiden voyage of the Alvra, the first articulated train on the Albula line. In all, six modern trains, worth a total of CHF 124 million, have been ordered.


HÖHEPUNKT HIGHLIGHT

Kinder begleiten den Alvra-Taufakt mit RhB-Verwaltungspräsident Stefan Engler, RhB-Direktor Dr. Renato Fasciati und Markus Sauerbruch, CEO Stadler Rail AG Altenrhein (v.l.). Children watch the Alvra naming ceremony with Rhaetian Railway Chairman of the Board Stefan Engler, Rhaetian Railway Director Dr Renato Fasciati and Markus Sauerbruch, CEO of Stadler Rail AG, Altenrhein (from L).

R

echtzeitig zur alpinen Ski-Weltmeisterschaft vom 6. bis 19. Februar 2017 in St.Moritz sind vier Gliederzüge auf der Albulalinie von Chur nach St.Moritz unterwegs. Die Alvra-Gliederzüge werden bis Sommer 2017 ihren Betrieb schrittweise aufnehmen. «Alvra» ist übrigens rätoromanisch und bedeutet «Albula».

Mehr Bedeutung für die UNESCO Welterbe­ strecke «Damit gewinnt das Reiseerlebnis auf der als UNESCO Welterbe ausgezeichneten Albulalinie weiter an Be­ deutung», verkündete RhB-Direktor Dr. Renato Fasciati im Beisein von Gästen aus Politik, Wirtschaft und Tourismus sowie Besucherinnen und Besuchern der UNESCO Welterbe­ tage. Die Schweizer Unternehmung Stadler Rail AG aus Altenrhein im Kanton St.Gallen fertigte die Alvra-Gliederzüge mit grosszügigen Niederflureinstiegen mit Schiebetritt, behindertengerechten Toiletten, klimatisierten Fahrgasträumen sowie einem modernen Informationssystem. Im Freizeitabteil kommen Familien voll auf ihre Kosten: Die moderne Bestuhlung mit Tischen im Berghütten-Stil lädt zum Picknicken oder zu Gesellschaftsspielen ein. In der Spielecke – ein Novum bei der Rhätischen Bahn – können sich die Kinder verweilen und die in einer KrokodilLokomotive integrierte Rutsche entdecken. Genügend Stauraum für Sportgeräte und ein grosses, rundum verglastes Panorama-Fotoabteil mit elektrischen Senkfenstern ergänzen das Angebot.

9


10

GLACIER EXPRESS

F

our articulated trains are now running on the Albula line from Chur to St.Moritz, in good time for the Alpine World Ski Championships to be held from 6-19 February 2017 in St.Moritz. The staged introduction of the Alvra trains will be completed by the summer of 2017. «Alvra» is a Romansh word meaning «Albula».

Raising the profile of the UNESCO World Heritage Site line «This further enhances the experience of travelling on the Albula line, a UNESCO World Heritage Site,» the Rhaetian Railway Director, Dr Renato Fasciati announced to an audience comprising invited guests from the worlds of politics, business and tourism, as well as visitors to the World Heritage Site open day.

Ein Novum bei der Rhätischen Bahn: Die Krokodil-Lokomotive im Alvra verfügt über eine integrierte Rutsche. A first for the Rhaetian Railway: the crocodile locomotive in the Alvra has an integrated slide.

NEUER BAHNHOF IN ST.MORITZ NEW STATION AT ST.MORITZ

The Swiss company Stadler Rail AG from Altenrhein in the canton of St.Gallen manufactured the Alvra trains, which boast a range of features such as accessibility boarding systems with sliding steps, disabled toilet facilities, air-conditioned carriages and a modern information system. A play compartment for children that includes a crocodile train with a slide is a new feature for the Rhaetian Railway. With generous storage space for sports equipment and a large, fully glazed panoramic photo coach with electric windows, the trains have something for everyone. There are 63 seats in first class, 217 seats in second, 13 folding seats and four wheelchair spaces.

Für die alpine Ski-Weltmeisterschaft vom 6. bis 19. Februar 2017 in St.Moritz erstrahlt das Bahnhof-Areal in einem neuen Outfit. Der Bahnhof von St.Moritz ist der bestfrequentierte der Rhätischen Bahn: Jährlich steigen über eine Million Fahrgäste aus aller Welt hier ein oder aus. Die Bahnhofsanlage wurde saniert und ausgebaut. Der neu entstandene Kopfbahnhof zeichnet sich durch schienenfreie Zugänge, fünf Perrongleise und verschiedene Abstellgleise aus. Unterirdisch sind neue Räume für die technischen Anlagen und weitere Nutzräume entstanden.

St.Moritz station and its surroundings are undergoing a revamp in time for the Alpine World Ski Championships, to be held from 6-19 February 2017. The station is the busiest on the Rhaetian Railway – every year, over one million passengers from all over the world board or leave the trains here. Following a programme of renovation and extension, the new-look terminus has rail-free access routes, five platform tracks and a number of sidings. Below ground, new space has been created for technical facilities and additional service rooms.


HÖHEPUNKT HIGHLIGHT

Alvra-Projektleiter David Wiegratz. Alvra Project Manager David Wiegratz.

Fast mein Baby

Like my baby

David Wiegratz, Sie sind Alvra-Projektleiter bei der Rhätischen Bahn. Welche Bedeutung hat der AlvraGliederzug (AGZ) für Sie persönlich? Ein Projekt wie der AGZ kann nicht als One-Man-Show gestemmt werden. Es ist vielmehr das Ergebnis von vielen klugen Köpfen und geschickten Händen eines grossen Projektteams, sowohl bei der Rhätischen Bahn wie auch bei Stadler Rail. Trotzdem: Der AGZ ist so etwas wie mein Baby. Denn als Projektleiter bin ich vielleicht derjenige, der sich am intensivsten mit dem AGZ beschäftigt hat. Und zwar seit seiner «Zeugung» im Frühjahr 2009, als das RhBProjektteam zum ersten Mal zusammenkam und in einer Reihe von Workshops herausfilterte, wer die Kunden für den neuen Zug sein und welche Bedürfnisse sie haben würden.

David Wiegratz, you are the Alvra project manager at the Rhaetian Railway. What does the Alvra articulated train (AGZ) mean to you personally? A project like the AGZ is never a one-man show. It is more the result of a meeting of clever minds and skilled hands in a large project team, both at the Rhaetian Railway and Stadler Rail. Nevertheless, the AGZ does feel rather like my baby. As project manager I am probably the one who has been most closely involved with our new addition, ever since its «conception» in 2009, when the Rhaetian Railway project team first came together and in a series of workshops determined who were the likely customers for the new train and what their needs would be.

Hat Ihnen diese Entwicklung nur Spass gemacht – oder auch Kopfschmerzen? Wenn ich auf die vergangenen sieben Jahre zurückschaue, hat mich der AGZ so stark beschäftigt wie ein Kind von der Geburt bis zur Schulreife. Entwicklung und Bau des AGZ haben Freude gemacht, zwischendurch aber auch Kopfweh verursacht. Ich bin froh, dass wir den AGZ nun «einschulen» konnten und, dass er sich während der laufenden Betriebserprobung an sein zukünftiges Leben als modernes Transportmittel gewöhnen darf. Und welche Erwartungen haben Sie an diesen neuen Zug? Ich glaube, dass wir einen guten Mix in der InnenraumAusstattung gefunden haben: Unsere kleinsten Kunden können sich auf der Rutschbahn im «Krokodil-LokomotivenLook» austoben, während dem Erstklass-Fahrgast eine angenehme Reise in einem Fahrgastraum mit besonderem Beleuchtungsambiente und ergonomisch gestalteten Sitzplätzen geboten wird. Mit dem AGZ werden wir die Attraktivität der UNESCO Welterbestrecke weiter erhöhen.

Was this development all enjoyment or did it involve some headaches along the way? When I look back over the last seven years, the AGZ took up as much of my attention as a child from birth to starting school. This development process has brought me immense pleasure, but also involved some growing pains. I’m pleased that we have now been able to send the AGZ out into the world and that the forthcoming operational test phase will enable it to settle into its future life as a modern mode of transport. What are your expectations of this new train? I believe we have found a good mix in the design of the interiors: our youngest customers can have great fun in the «crocodile locomotive», while first-class passengers can enjoy a pleasant trip in a carriage with special atmospheric lighting and ergonomically designed seats. The AGZ will further increase the attractiveness of the UNESCO World Heritage Site line.

11


12

GLACIER EXPRESS

MATTERHORN-FOTOS BEI JEDEM WETTER PHOTOS OF THE MATTERHORN IN ALL WEATHERS Zugegeben, selbst auf dem Gornergrat scheint nicht immer die Sonne. Dennoch können den Gästen bei jedem Wetter­ verhältnis nun aussergewöhnliche Erinnerungsfotos angeboten werden. Die Greenscreen-Technik mit mehreren Fotosujets und die historischen Ankleide-Varianten machen dies im «Matterhorn PhotoShop» auf dem Gornergrat möglich. Granted, even on the Gornergrat the sun isn’t always shining. But now this needn‘t prevent visitors from having themselves photographed against some outstanding panoramic backdrops. This is made possible in the «Matterhorn PhotoShop» on the Gornergrat by green-screen technology with several photographic subjects and a range of historical costumes.

Im «Matterhorn PhotoShop» wird bildlich gezaubert: und schon präsentiert sich das Kletterpaar auf dem Weg zum Matterhorn. The «Matterhorn PhotoShop» works photographic magic on the Gornergrat, and the mountaineering duo are now seen in magnificent weather conditions.


DESTINATION DESTINATION

Dank Computertechnik – trockener Sprung in den Riffelsee am Gornergrat. Thanks to computer technology – a dry jump into the Riffel lake at the Gornergrat

T

his exclusive photography studio can be found near the Gornergrat mountain station, offering photos in historical costumes designed for quick changes.

Costumes dating from 1865

B

ei der Bergstation Gornergrat befindet sich der exklusive Fotoplatz für Aufnahmen mit historischen Kleidern, die schnell angezogen sind.

Kostüme wie anno 1865 An diesem Ort ist der Blick frei zum Matterhorn und die umliegenden Berge. Der mehrsprachige Fotograf Alessandre hilft beim Ankleiden: «Für Männer, Frauen und Kinder stehen mehrere Kleidungspaare aus der Zeit der Erstbesteigung des Matterhorns zur Verfügung.» Auf einem Podest können sich die Gäste mit Eispickel positionieren. «Wenn das Wetter rund ums Matterhorn gut mitspielt, können wir Originalaufnahmen machen; ansonsten besteht die Möglichkeit, diese computergesteuert im Matterhorn PhotoShop zu bearbeiten.»

«Sitzend oder liegend» Im 3100 Kulmhotel Gornergrat, dort wo sich Geschäfte und Restau­ rants befinden, ist gleich beim Haupteingang rechts der Standplatz vom «Matterhorn PhotoShop». Filipe, auch er sehr sprachgewandt, berät die Kunden bei der Auswahl der Sujets und führt sie dann in den danebenliegenden Greenscreen-Raum, wo man sich «sitzend, stehend oder liegend» in Position begeben kann. Selbst wenn es draussen regnet, stürmt oder schneit – die Aufnahme mit dem Gast erscheint bei besten Bedingungen mit Matterhorn und Umgebung sowie mit der Gornergrat Bahn. Auch Gruppenaufnahmen sind realisierbar.

Die Greenscreen-Technik … … ist eine farbbasierte Bildfreistellung, wo Personen und Gegenständen nachträglich auf eine reale Fotoaufnahme, hier die Umgebung vom Matterhorn, kopiert werden.

In this location the views of the Matterhorn and surrounding mountains are uninterrupted. Polyglot photographer Alessandre Soares helps visitors to change. «We offer a range of matching costumes for men, women and children from around the time of the first ascent of the Matterhorn.» Subjects are invited to pose with an ice axe on a small platform. «If the weather on the Matterhorn cooperates we can take original pictures; otherwise we have the option of processing the pictures electronically in the Matterhorn PhotoShop.»

«Seated or reclining» The «Matterhorn PhotoShop» stall can be found by the main entrance of the 3100 Kulmhotel Gornergrat, to the right of the foyer where the shops and restaurants are located. Filipe Almeida, also an excellent linguist, advises customers in their choice of subject before leading them to the green-screen room where they can pose in a «standing, seated or reclining» position. Even when it’s raining, stormy or snowing outside, the customer’s portrait is shown against perfect conditions on the Matterhorn and its surroundings, including the Gornergrat Railway. Group photos can also be arranged. The green-screen technique This is a colour-based composition technique, in which people and objects are retrospectively superimposed on a photographic background, in this case the Matterhorn scenery.

13


Genève

2 SECONDS TO REMEMBER. As the clock seen on all Swiss railway stations, the Mondaine stop2go Official Swiss Railways Watch runs a little fast for 58 seconds, then stops for 2 seconds at the full minute. Mondaine 58-02 quartz movement, stainless steel case, sapphire crystal, water resistant, individually numbered, Swiss Made – what do 2 seconds mean to you? Unmistakable face. Distinctive hands. Undeniably Swiss. The renowned Official Swiss Railways Clock skilfully reproduced as a watch.

Mondaine Watch Ltd. T 058 666 88 33 swissmarket@mondaine.ch www.mondaine.com


DESTINATION DESTINATION

Im Greenscreen-Raum sitzt das «touristische Fotomodel» auf einer grünen Box. Der Fotograf wartet auf den richtigen Moment zum Abknipsen... In the green-screen room, the «tourist photo model» sits on a green box while photographer Filipe Almeida finds the right angle for the composition of the picture...

... und was für ein Zufall! Schon sitzt die Touristin am Fusse des Matterhorns. Sogar die Gornergrat Bahn ist rechtzeitig aufgekreuzt. Die Erinnerung ist perfekt! ... and what luck! The tourist is now sitting in the midst of the landscape, with even the Gornergrat Railway perfectly aligned. Perfecting the memories.

GORNERGRAT EXPERIENCE AG GORNERGRAT EXPERIENCE AG Gornergrat Bahn und Matterhorn Group sind zusammen die Gornergrat Experience AG. Ihr Ziel ist es, den Gornergrat gemeinsam weiter zu entwickeln. Das Projekt Fotografie wurde von der Gornergrat Experience AG aufgebaut. Die Matterhorn Group betreibt mehrere Hotels und Restaurants in Zermatt und am Berg. Relevant für den Gornergrat sind das 3100 Kulmhotel Gornergrat, das Riffelhaus 1853 und das Buffet & Bar Riffelberg sowie der Zermatterhof in Zermatt.

The Gornergrat Railway and Matterhorn Group have joined forces to form Gornergrat Experience AG. Their joint aim is to develop the mountain further. The photography project was established by Gornergrat Experience AG. The Matterhorn Group operates several hotels and restaurants in Zermatt and on the mountain. Those in the vicinity of the Gornergrat are the 3100 Kulmhotel Gornergrat, the Riffelhaus 1853 and the Buffet & Bar Riffelberg, and the Zermatterhof in Zermatt.

15


16

GLACIER EXPRESS

Wie im Bilderbuch: Dan Daniell alias Urs Biner mit Vater Heinrich Biner bei ihrer Schwarznasenschaf-Herde auf dem Riffelberg unterhalb des Gornergrats. Das Matterhorn bildet die Krรถnung. Picture-book perfect: Dan Daniell, alias Urs Biner, with his father Heinrich Biner and their flock of black-faced sheep on the Riffelberg below the Gornergrat. The Matterhorn provides the crowning glory.

KREATIVER GASTGEBER MIT HERZ A CREATIVE HOST WITH A WARM HEART


GESPRÄCH TALK

S

ein Trendlokal «Chez Heini» ist ein Geheimtipp: Die Aufmachungen im Restaurant sind gepflegt und originell. Daniells Kartoffelgratin ist patentiert – und seine Suppen kommen in High Heels auf den Tisch. An den Wänden sind VIP-Bilder, die an unvergessliche Begegnungen und schöne Abende erinnern.

Seine Heimat ist Zermatt. Sein Herz schlägt für die Menschen, den Gornergrat und das Matterhorn. Er ist eine lebende Legende: Dan Daniell alias Urs Biner (56), Gastronom, Schafzüchter, Musiker und Buchautor. Zermatt is his home, and his heart belongs to the people, the Gornergrat and the Matterhorn. He’s a living legend – Dan Daniell, alias Urs Biner (56), restaurateur, sheep farmer, musician and author.

Das «Chez Heini» in Zermatt: Oft darf Dan Daniell VIPs aus Politik, Wirtschaft und Kultur in seinem Restaurant begrüssen. ABBA-Legende Anni-Frid «Frida» Lyngstad ist eine liebe Freundin. (Foto: zVg)

The Chez Heini in Zermatt: Dan Daniell often welcomes VIPs from the political, business and cultural worlds to his restaurant. Abba legend Anni-Frid «Frida» Lyngstad is one of his good friends. (Photo: zVg)

Die liebe Freundin Frida Wer hierher kommt, darf nicht erstaunt sein, wenn Anni-Frid «Frida» Lyngstad von der Popgruppe ABBA an einem Tisch ein Dinner geniesst. «Frida und ich sind Freunde», begründet Dan Daniell. Das stimmt: Zum 150-jährigen Jubiläum der Erstbesteigung des Matterhorns schrieb Daniell einen Song – wie schon 1990 zum 125-jährigen («Matterhorn»). Anfang 2015 war sein Album «Lebe Deinen Traum» bis auf das neue Jubiläumslied «1865» fertig. «Meine Produzenten kamen nach Zermatt und richteten in einem Hotel ein Tonstudio für die Aufnahmen ein. Ich bat Frida reinzuschauen, um die Songs zu beurteilen», erinnert sich Daniell. «Sie sagte, sie

komme nicht zum Zuhören – wenn schon, dann singe sie mit. Gemeinsam mit einem Chor haben wir also die Aufnahme gemacht, was mich sehr geehrt hat.» Der CD-Erlös kam in die eigene Kinderstiftung.

Livekonzert für die Gäste Ursprünglich hat Dan Daniell in Genf Koch gelernt; seit 30 Jahren führt er nun das «Chez Heini», wo er, der auch schon in den USA und in Europa gesungen hat, am Schluss des Abends jeweils ein kurzes Livekonzert mit Matterhorn-Impressionen für seine Gäste darbietet. Seine Kreativität lebt Daniell auch in der Freizeit aus, schreibt tiefsinnige Erzählungen und neue Rezepte oder haucht seinen Erfindungen, den niedlichen Schwarznasenschafen Wolli und seiner Freundin Blüemli, Leben in Kinderbüchern ein – beides sympathische Werbeträger des Zermatter Gornergrats, wo auch Daniells eigene Schafe weiden. Ein Ziel hat der Lebenskünstler allerdings noch: Er war bisher nie auf dem schönsten Berg der Welt – dem Matterhorn!

17


GEFÄLLT IHNEN DIESES MAGAZIN? – DANN SPRECHEN SIE MIT UNS.

Wir realisieren auch Ihr Kunden-, Gäste- oder Imagemagazin. Auf Wunsch auch komplette Finanzierung über Anzeigen möglich.

MetroComm AG Bahnhofstrasse 8 | CH-9001 St.Gallen | Tel. +41 71 272 80 50 | info@metrocomm.ch | www.metrocomm.ch

Innovative und hochwertige Fahrleitungslösungen für den Glacier Express Als Spezialist für Bahn-, Tram- und

Unsere umfassenden Produkte und

Kummler+Matter AG

Trolleybusfahrleitungen sind wir der

Dienstleistungen im Bereich Bahn:

Hohlstrasse 188

kompetente Projektpartner und Materiallieferant.

Projektierung Fahrleitungsmaterial Montage Unterhalt

8004 Zürich T 044 247 47 47 F 044 247 47 77 info.zuerich@kuma.ch


GESPRÄCH TALK

H

is popular restaurant, Chez Heini, is a real insider tip – the food here is beautifully presented and original. Daniell’s gratin potato dish is a celebrity in its own right, and his soups are stylish creations to die for. The walls are decorated with celebrity images – mementoes of unforgettable encounters and many a pleasant evening.

His dear friend Frida

Grosse Dankbarkeit: Jeden Tag blickt Dan Daniell von zu Hause zum Matterhorn und ist dankbar, in Zermatt leben zu dürfen. Deep gratitude – every day, Dan Daniell looks out from his house to the Matterhorn and feels grateful that he lives in Zermatt.

Diners shouldn’t be surprised to see AnniFrid «Frida» Lyngstad of pop group Abba enjoying a meal at one of the tables. «Frida and I are friends,» Dan Daniell says. And it’s true – to celebrate the 150year anniversary of the first ascent of the Matterhorn, Daniell wrote a song, just as he did in 1990 for the 125-year anniversary («Matterhorn»). At the beginning of 2015 his album «Lebe Deinen Traum» (Live Your Dream) was complete except for the new anniversary song, «1865». «My producers came to Zermatt and set up a recording studio in one of the hotels. I asked Frida to call by and give her opinion on the songs,» Daniell recalls. «She said she wasn’t coming to

listen – if she was going to make the trip, then she’d like to sing too. We made the recording together, with the additional help of a choir – I was honoured.» The profits from the CD are donated to his children’s charity.

Live concert for the guests Dan Daniell originally trained as a chef in Geneva, and has sung in the USA and across Europe. He has been running Chez Heini for 30 years now, and always rounds the evening off with a brief live performance to give a flavor of the Matterhorn to his diners. Daniell also carries his creativity over to his leisure time, when he writes thoughtful stories and new recipes, or breathes life into his creations, the cute black-faced sheep Wolli and his friend Bluemli, in a series of children’s books. Both characters are beloved mascots of the Zermatt Gornergrat, where Daniell also keeps his own sheep. And yet Daniell still has one unfulfilled dream on his bucket list, for he has never set foot on the most beautiful mountain in the world – the Matterhorn!

Lustige Werbeträger: Dan Daniell ist Erfinder der Figuren «Wolli» (Bild) und «Blüemli», die für Zermatt und Gornergrat beste Werbung machen und Kassenschlager am Kiosk sind. Cheerful pals: Dan Daniell is the creator of characters «Wolli» (pictured) and «Bluemli», who are beloved and best-selling mascots for Zermatt and the Gornergrat.

19


20

GLACIER EXPRESS

SAGENHAFTES ANDERMATT FABULOUS ANDERMATT Die Ferienregion Andermatt liegt im Herzen der Schweizer Alpen und auf halber Strecke der Glacier Express Linie. Entdecken Sie Andermatt und die vielen attraktiven Ausflugsmöglichkeiten. The Andermatt Holiday Region lies at the heart of the Swiss Alps and is at the half-way point on the Glacier Express line. Discover Andermatt and its many attractive excursion possibilities.

F

ür Winterliebhaber bietet das grösste Skigebiet der Zentralschweiz auch neben den rund 120 vielfältigen Pistenkilometern einiges: Wie wäre es mit einem Winterspaziergang durch das malerische Dorf, einer Schneeschuh-Tour in unberührter Natur, Eislaufen, Schlitteln oder einer gemütlichen PferdeschlittenFahrt? Im Sommer erwartet die Gäste eine abwechslungsreiche Natur mit unzähligen Bergseen, Gletschern und eindrücklichen Seitentälern. Im Herzen von zahlreichen Alpenpässen ist die Ferienregion Andermatt idealer Ausgangspunkt für Rennvelofahrer oder Mountainbiker. Wanderer finden 16 Berghütten in der Region. Geniesser entdecken die Gegend in der Kutsche, mit dem Postauto oder mit der nostalgischen Dampfbahn auf der Furka-Bergstrecke.

Auf den Spuren der Vergangenheit Der gut erhaltene Dorfkern ist von nationaler Bedeutung. Hier findet man eine ganze Reihe stattlicher Häuser im Rokokostil. Typisch für Andermatt sind die traditionellen Holzhäuser auf gemauertem Unterbau. Offene Lauben und steinerne Freitreppen prägen zudem das Dorfbild. Die mit Naturstein gepflasterte Gotthardstrasse mit den in der Mitte eingelegten Fahrspuren aus Granitplatten erinnert an die Zeit, als einst die legendären GotthardPostkutschen durch Andermatt polterten. Folgen Sie den Spuren dieser bewegten Geschichte auf einem Dorfrundgang. Mit dem Erlebnisplan, welcher in der Tourist Info Andermatt in Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Chinesisch und Japanisch erhältlich ist, sind das Talmuseum Ursern, der historische Dorfkern und weitere Sehenswürdigkeiten einfach zu finden.


PUBLIREPORTAGE PUBLIREPORTAGE

Following the footsteps of the Past The well preserved village centre is of national importance. Here can be seen a row of stately homes in the Rococo style. Typical for Andermatt are the traditional wooden houses standing on stone built ground floors. Open arches and freestanding stone stairs also characterise the village. The cobbled Gotthard road with its distinctive granite slabs inlaid down the middle of the road recall the times when the legendary Gotthard Post coach rumbled through Andermatt. Follow the traces of those eventful times by taking a village tour. Using the discovery map, that is available from the Tourist Info Andermatt in German, English, Italian, French, Chinese and Japanese, the valley museum, the historical village centre and many other places of interest are easy to find.

Teuflischer Mythos In der sagenumwobenen Schöllenen­ schlucht mit der berühmt-berüchtigten Teufelsbrücke geniessen Sie eine einmalige Aussicht auf eine der berühmtesten Schluchten der Schweiz. Die Teufelsbrücke ist in rund 15 Minuten vom Bahnhof Andermatt aus zu Fuss erreichbar. Wer im Sommer einen Tiefblick in die Schöllenenschlucht erhaschen will, sollte den Rundweg Schöllenen unter die Füsse nehmen. Während dem rund 30-minütigen Spaziergang erleben Sie die Schöllenen hautnah zwischen senkrechten Felswänden und ergattern einen Blick auf die rauschende Reuss. Weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist Info gegenüber dem Bahnhof Andermatt oder online.

F

or those who prefer Winter the largest skiing region in Central Switzerland, with its 120 kilometres of groomed slopes, offers much more: How about a winter walk through the picturesque village, a snowshoe tour through untouched nature, ice skating, sledging or a snug sleigh ride? In Summer guests can discover a varied and diverse countryside with numerous mountain lakes, small glaciers and imposing lateral valleys. At the centre of numerous Alpine Passes the Andermatt Holiday Region is the ideal departure point for mountain or road bikers. Hikers will discover that there are 16 mountain refuges in the region. Connoisseurs can discover the region by horse drawn coach, with the Post coach or with the nostalgic steam railway on the Furka Mountain route.

Devilish Myths In the legendary Schöllenen Gorge with its well known and notorious Devil‘s Bridge take in the unique view of one of the most famous gorges in Switzerland. From the Andermatt railway station the Devil‘s Bridge can be reached by foot in just 15 minutes. In Summer, for those who wish to delve deeper into the gorge, the Schöllenen loop-track can be explored by foot. In this 30 minute walk you can experience the gorge as it cuts through vertical cliffs and look down on the rushing waters of the river Reuss below. Further information is available at the Tourist Info, opposite the Andermatt railway station, or online.

www.andermatt.ch

21


22

GLACIER EXPRESS

ZU FUSS DURCH DAS UNESCO WELTERBE ON FOOT THROUGH THE UNESCO WORLD HERITAGE SITE

Wanderungen im UNESCO Welterbe der Rhätischen Bahn (RhB) in der Landschaft Albula/Bernina sind zauberhaft. In zehn Tagen entlang zehn Etappen und mit einer 40- bis 42-stündigen Wanderzeit sowie auf einer Wegstrecke von rund 131 Kilometern geht es von Thusis bis nach Tirano/Italien – oder umgekehrt. Hiking in the UNESCO World Heritage Site of the Rhaetian Railway (RhB) in the Albula/Bernina landscape is a magical experience. The trail covers ten stages in ten days, and with a total of 40-42 hours’ walking over a distance of around 131 kilometres leads from Thusis to Tirano in Italy – or vice versa.

D

ie Wanderroute führt möglichst parallel zum UNESCO Welterbe, so ist der Bezug zur Rhätischen Bahn und weiteren öffentlichen Verkehrsmitteln zur allfälligen Weiterfahrt gewährleistet. Faszinierend: Wo sonst kann man bei dieser Alpenüberquerung zwei Wasserscheiden und zwei Sprachgrenzen überschreiten sowie drei Kulturräume durchwandern?

Ein Weitwanderweg Stefan Barandun schreibt dazu in seinem lesenswerten Wanderführer «Via Albula/Bernina»: «Der Weitwanderweg führt vom nördlich der Alpen gelegenen Thusis über den Alten Schin nach Tiefencastel und durchs Albulatal, über die Fuorcia Crap Alv ins Val Bever, durch die einmalige Hochebene des Oberengadins über den Berninapass


VERGNÜGEN ENJOY

Elegant windet sich das Viadukt um 360° und verlängert so die Strecke, um den Höhenunterschied im engen Valposchiavo zu bewältigen. Das Kreisviadukt bei Brusio gilt als spektakulärstes Bauwerk der Berninalinie. The viaduct winds elegantly through 360°, extending the distance travelled in order to accommodate the height difference in the narrow Val Poschiavo. This spiral viaduct near Brusio is considered the Bernina line’s most spectacular structure.

ins südliche Bündner Tal Puschlav und zu guter Letzt nach Tirano im italienischen Veltlin.» Selbstverständlich kann man die Wanderung auch von Süden nach Norden unternehmen. Auf zehn individuell kombinierbaren Etappen geht es durch eine der abwechslungsreichsten, zwischen hochalpinen und subtropischen Zonen liegende Natur- und Kulturlandschaften. Man entdeckt Brücken, Viadukte, Kehrtunnels und alte Bahnstationen aus nächster Nähe. Die Rhätische Bahn organisiert auf Wunsch den Gepäcktransport von Hotel zu Hotel. Und dank des UNESCO Welterbe Passes kann man bei müden Füssen jederzeit auf den Zug umsteigen.

T

he hiking trail follows the route of the UNESCO World Heritage Site railway as closely as possible, giving hikers access to the Rhaetian Railway and other public transport at any time if they wish to continue their journey by other means. It’s fascinating – where else does a crossing of the Alps pass over two watersheds, between two language zones and three distinct cultural regions?

A long-distance trail As Stefan Barandun puts it in his Germanlanguage hiking guide «Via Albula/ Bernina», «This long-distance hiking trail leads from Thusis, to the north of the Alps, via the Alte Schin ravine path to Tiefencastel and through the Albula valley, over the Fuorcia Crap Alv into Val Bever, through the unique plateau of the Upper Engadine and across the Bernina Pass into the southern Graubünden Tal

Puschlav and, last but not least, on to Tirano in the Italian Valtellina valley.» Of course, the trail can also be followed in the opposite direction, from south to north. Arranged in ten stages that can be individually combined, it leads through a wide variety of natural and cultural landscapes, from high Alpine to subtropical zones. Along the way there is the opportunity to see bridges, viaducts, loop tunnels and old railway stations at close quarters. If required, the Rhaetian Railway can organise the transport of luggage between hotels along the way. And the UNESCO World Heritage Site Pass enables hikers to transfer to the train at any point if their feet get too tired.

23


24

GLACIER EXPRESS

Die Via Albula/Bernina führt unter dem Landwasserviadukt durch – ein Musterbeispiel der Meisterleistung der Baupioniere. The Via Albula/Bernina passes beneath the Landwasser Viaduct – one of the railway construction pioneers’ masterpieces.

Der UNESCO Welterbe Pass ab CHF 56 ermöglicht freie Fahrt auf der Welterbestrecke. Während zweier Tage fahren Sie beliebig mit den Zügen zwischen Thusis und Tirano – beispielsweise ins Bahnmuseum Albula in Bergün, zum Gletschergarten in Cavaglia oder zum Mittagshalt nach Poschiavo. www.rhb.ch/unesco

The UNESCO World Heritage Site Pass, from CHF 56 allows unlimited travel on the World Heritage Site line. Over a period of two days, holders can travel wherever they like on trains between Thusis and Tirano – for example to the Albula railway museum in Bergün, the Glacier Garden in Cavaglia or for a lunch break in Poschiavo. www.rhb.ch/unesco


VERGNÜGEN ENJOY

Der Palpuognasee wurde zu einem der schönsten Flecken der Schweiz erkoren. Der Bergsee befindet sich eine Stunde von Preda entfernt. Many visitors consider the Lai da Palpuogna, the mountain lake located not far from Preda, to be one of the most beautiful spots in Switzerland.

UNESCO WELTERBE RHÄTISCHE BAHN THE RHAETIAN RAILWAY UNESCO WORLD HERITAGE SITE Am 7. Juli 2008 wurden die Albula- und Berninalinien der Rhätischen Bahn in die Welterbeliste der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) aufgenommen. Damit gehört die Rhätische Bahn zu einer der elf Welterbestätten in der Schweiz. Zwei Gründe waren ausschlaggebend:

On 7 July 2008, the Albula and Bernina lines of the Rhaetian Railway were listed as World Heritage Sites by UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization). This makes the Rhaetian Railway one of eleven World Heritage Sites in Switzerland. There were two main reasons behind the listing:

1. Die «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina» darf als Pionierwerk moderner Ingenieurskunst und architektonischer Konstruktion zu Beginn des 20. Jahrhunderts – im Zusammenspiel von Natur und Technologie – bezeichnet werden.

1. The «Rhaetian Railway in the Landscape of Albula/Bernina» is considered a pioneering example of the early 20th century engineering and architectural construction, demonstrating a unique interplay between nature and technology.

2. Die vorausschauende Planung, der technische Wert der Eisenbahn, die glückliche Verbindung technischer Innovationen und Rücksichtnahme auf die Landschaft in einer harmonischen Hochgebirgslandschaft zeugen von einem einzigartigen Charakter. www.rhb.ch/unesco

2. The forward-looking planning, the technical qualities of the railway, and the appropriate incorporation of technical innovations that are respectful of the landscape and harmonise with this high mountain environment give it a unique character. www.rhb.ch/unesco

25


26

GLACIER EXPRESS

GORNERGRAT UND GRAUBÜNDEN GORNERGRAT AND GRAUBÜNDEN

AUSFLUGSANGEBOTE VOM GORNERGRAT EXCURSIONS FROM THE GORNERGRAT

Der Gornergrat – DER Ausflugsberg oberhalb Zermatt auf 3089 m ü. M., der das ganze Jahr attraktive Ausflugsangebote anbietet. Mehr Infos finden Sie unter www.gornergrat.ch.

The Gornergrat – the stunning mountain above Zermatt that rises to a height of 3,089 metres above sea level – is a great destination all year round. Further information can be found at www.gornergrat.ch.

Winter 2016/2017 • Winterwandern | winter hiking täglich | daily • Schlitteln | toboggan (Rotenboden – Riffelberg) täglich | daily • Gornergrat-Gourmetticket täglich | daily, 22.12.2016 – 02.04.2017 • Iglu Lunch Fondue täglich | daily, 02.01. – 02.04.2017 • Riffelalp – Hüttenabend in der «Alphitta» mittwochs I Wednesdays 14.12.2016 – 12.04.2017 • Dining with the stars – Gornergrat donnerstags | Thursdays, 05.01. – 23.03.2017 • Iglu Late Night Fondue donnerstags | Thursdays, 05.01. – 30.03.2017 • Mondscheinfaszination | moonlight fascination Gornergrat 14.12.2016 / 2.01./11.02./12.03./11.04.2017 Sommer/Summer 2017 • Gornergrat-Gourmetticket täglich | daily, 17.06. – 17.09.2017 • Sunset Dinner Gornergrat mittwochs | Wednesdays, 05.07. – 23.08.2017 • Sunrise on Gornergrat donnerstags | Thursdays, 06.07. – 24.08.2017 • Folklore Music donnerstags | Thursdays, 06.07. – 24.08.2017, – 11.30 h

Informationen und Buchung / Information and reservations: Gornergrat Bahn railcenter@gornergrat.ch T. +41 (0) 848 642 442 www.gornergrat.ch


VERGNÜGEN ENJOY

27

SONDERFAHRTEN DER RHÄTISCHEN BAHN RHAETIAN RAILWAY SPECIAL TRIPS Winter 2016/2017 10./11.12.2016 Clà Ferrovia Fahrt ins Lichterland 16.12.2016 Vollmondfahrt Poschiavo – Alp Grüm 17.12. 2016 Clà Ferrovia Fahrt ins Lichterland 12./13./14.01.2017 Vollmondfahrt St.Moritz – Alp Grüm 20.01.2017 Dampffahrt Engadin Samedan – Scuol-T. 22.01.2017 Dampfschneeschleuderfahrt Pontresina – Alp Grüm 03.02.2017 Vollmondfahrt St.Moritz – Alp Grüm 26.02.2017 Dampfschneeschleuderfahrt Pontresina – Alp Grüm 05.03.2017 Dampffahrt Surselva Landquart – Disentis 08./09.03.2017 Vollmondfahrt St.Moritz – Alp Grüm

Winter 2016/2017 Clà Ferrovia – Children’s Trip to the Land of Lights Full-Moon Trip Poschiavo – Alp Grüm Clà Ferrovia – Children’s Trip to the Land of Lights Full-Moon Trip St.Moritz – Alp Grüm Steam Trip Engadin Samedan – Scuol-T. Steam Snow-Blower Trip Pontresina – Alp Grüm Full-Moon Trip St.Moritz – Alp Grüm Steam Snow-Blower Trip Pontresina –­­ Alp Grüm Steam Trip Surselva Landquart – Disentis Full-Moon Trip St.Moritz – Alp Grüm

Sommer 2017 14.05.2017 Dampffahrt Davoser Rundfahrt: Muttertagsfahrt 20.05.2017 Clà Ferrovia Fahrt ins Blumenland 04.06 – 03.09.2017 Erlebniszug Albula, jeden Sonntag Landquart – Samedan 17.06.2017 Dampffahrt Davoser Rundfahrt: Doppeltraktion 23./24.06.2017 Glacier Pullman Express St.Moritz – Zermatt 25./26.06.2017 Glacier Pullman Express Zermatt – St.Moritz 06./07./08.07.2017 Rhätia Pullman Express Davos – St.Moritz 13./14./15.07.2017 Rhätia Pullman Express Davos – St.Moritz 21./22.07.2017 Glacier Pullman Express St.Moritz – Zermatt 23./24.07.2017 Glacier Pullman Express Zermatt – St.Moritz 31.07. – 02.08.2017 Rhätia Pullman Express Davos – St.Moritz 05.08.2017 Dampffahrt Davoser Rundfahrt 01./02.09.2017 Glacier Pullman Express St.Moritz – Zermatt 03./04.09.2017 Glacier Pullman Express Zermatt – St.Moritz 24.09.2017 Clà Ferrovia Fahrt ins Farbenland 15.10.2017 Dampffahrt Engadin Samedan – Scuol-T.

Summer 2017 Davos Circular Steam Trip: Mother’s Day Trip Clà Ferrovia – Children’s Trip to Flowerland Albula Scenic Railway, every Sunday Landquart – Samedan Davos Circular Steam Trip: Double Traction Glacier Pullman Express St.Moritz – Zermatt Glacier Pullman Express Zermatt – St.Moritz Rhätia Pullman Express Davos – St.Moritz Rhätia Pullman Express Davos – St.Moritz Glacier Pullman Express St.Moritz – Zermatt Glacier Pullman Express Zermatt – St.Moritz Rhätia Pullman Express Davos – St.Moritz Davos Circular Steam Trip Glacier Pullman Express St.Moritz – Zermatt Glacier Pullman Express Zermatt – St.Moritz Clà Ferrovia – Children’s Trip to the Land of Color Steam Trip Engadin Samedan – Scuol-T.

Informationen und Buchung / Information and reservations: Rhätische Bahn AG / Railservice railservice@rhb.ch T. +41 (0)81 288 65 65 www.rhb.ch/erlebnisreisen

E

insteigen und verwöhnen lassen! Das Angebot der Sonderfahrten der Rhätischen Bahn wirkt wie eine attraktive Wundertüte: Die «kulinarischen Genussreisen» verbinden eindrucksvolle Landschaften und kulinarische Höhenflüge zu einmaligen Bahnerlebnissen. Unterwegs werden die Gäste mit saisonalen, frisch in der Bordküche zubereiteten Gerichten verwöhnt. Für Romantiker bieten sich die «Vollmond-» oder «Sternguckerfahrten» durch die mystisch schimmernde Alpenlandschaft an; für Nostalgiker der Glacier Pullman Express, der mit luxuriösen Salonwagen aus den 1930er Jahren die Gäste in die Belle Epoque versetzt.

A

ll aboard for a tasty treat! The delights offered by the Rhaetian Railway gourmet trips are like an enticing lucky dip: the «Gourmet Trips» combine stunning landscapes with culinary treats to give a unique rail travel experience. During their journey, passengers are treated to fresh, seasonal dishes prepared on board. The «Full Moon» or «Stargazer» trips through the mystical, shimmering Alpine landscape are ideal for romantics, while those with a feel for nostalgia will love the Glacier Pullman Express with its luxury carriages from the 1930s, transporting passengers back to the belle époque.


MATTErHOrn gLACIEr pAr Vier Jahreszeiten - Ein Ziel Hochalpines Bergspektakel und pure Erholung Das echte Zermatt-Erlebnis haben Sie nur oben auf dem Berg, auf Matterhorn glacier paradise. Sie sind inmitten einer spektakulären Bergwelt aus Eis, Fels und Schnee, ohne tollkühne Bergstrapazen auf sich nehmen zu müssen. Auf der panoramaplattform weht Ihnen eine frische Brise Bergluft ins gesicht und Sie geniessen das atemberaubende panorama auf 38 Viertausender, 14 gletscher und drei Länder. Das Matterhorn ist zum greifen nah. Auf der höchstgelegenen Bergstation Europas auf 3’883 m  ü.  M. tauchen Sie auf einem rundgang durch den gletscher-palast mitten in die Eiswelt ein, lassen Sie sich in der Cinema Lounge in die fantastische Bergwelt entführen oder gleiten Sie in Snowtubes über den Schnee. Eine Station tiefer, auf Trockener Steg erwartet Sie der 3S InfoCube, der das projekt der welthöchsten 3S Bahn der Welt und die bautechnischen Herausforderungen im hochalpinen gebirge interaktiv aufbereitet und ein Erlebnis für die ganze Familie bietet.

tenkilometer bis nach Italien. Das internationale Flair ist überall zu spüren, nicht nur beim italienischen gaumenschmaus und der mediterranen Herzlichkeit. Auf Sie warten im Matterhorn ski paradise unvergessliche Freeride-Abfahrten, Skisafaris, der Snowpark Zermatt zum Abheben, Sonnenterrassen und viel Zeit zum Erholen. Das alles ohne rummel und garantiert schneesicher.

Internationales Skivergnügen Wussten Sie, dass Sie im Matterhorn ski paradise während 365 Tagen im Jahr Ski fahren können? Wenn alle anderen Skigebiete noch geschlossen sind, können Sie Ihren Wunsch nach Kurven im Schnee in Zermatt realität werden lassen. Das Winterskigebiet mit modernster Infrastruktur erstreckt sich über 360 pis-

Zu welcher Jahreszeit Sie auch kommen, hier werden Sie Zeit finden, um sich in der ruhe der natur zu erholen. Atmen Sie auf in der frischen Bergluft. gönnen Sie sich eine pause mit viel Sonne, denn in Zermatt scheint sie an rund 300 Tagen pro Jahr. Lassen Sie es sich im Matterhorn glacier paradise einfach gut gehen.

Vielseitige Höhenflüge Auch während des Sommers geniessen Sie echten Schneespass im grössten Sommerskigebiet Europas auf 21 pisten-kilometern und dem Snowpark Zermatt. Das ist die Zeit, wenn sattes grün auf die weisse pracht trifft. Dann ist das Matterhorn glacier paradise Ausgangsort für Bergtouren in der Welt der Viertausender, Wanderparadies mit Blumenwiesen, frischem Quellwasser und romantischen Waldwegen genauso wie ein Ort zum Spass haben auf Dirtscooters.

ZErMATT BErgBAHnEn Ag, 3920 Zermatt, Switzerland +41 (0)27 966 01 01, info@matterhornparadise.ch, www.matterhornparadise.ch


ADISE. ADISE. Four seasons – one goal High-Alpine mountain spectacle and recreation pure The genuine Zermatt experience only happens up on the mountain, at Matterhorn glacier paradise. You find yourself amidst a spectacular mountain world of ice, rock and snow after a comfortable cable car ride. On the panorama deck, you are greeted by a fresh breeze of mountain air and you enjoy the breathtaking panorama of 38 four-thousand-metre peaks, 14 glaciers, and three countries. The Matterhorn seems so close you could almost touch it. And at Europe’s highest cable car station – at an altitude of 3,883 metres – you immerge on a tour through the glacier palace nestled within this ice world or you enjoy pure movie pleasure in the Cinema Lounge. Or pick up your snow tube for no extra charge and it‘s launch time! On Trockener Steg, one station below the Matterhorn glacier paradise, the 3S InfoCube awaits you with interactive information about the project to build the world’s highest 3S cableway and the challenges facing construction engineers in the high-Alpine region. International skiing enjoyment Did you know that you can ski 365 days a year at Matterhorn ski paradise? When all the other ski areas are still closed, your wish to curve through the snow becomes reality in Zermatt. The winter ski area with state-of-the-art infrastructure encompasses over 360 kilometres of slopes, extending into Italy. You

 Ticke ts inclu fun a de cti on th vities e top !

feel the international flair everywhere, not only with the Italian culinary treats and the Mediterranean cordiality. Unforgettably beautiful freeride descents, ski safaris, the Snowpark Zermatt for lifting off, sunning terraces, and plenty of time for relaxation await you at Matterhorn ski paradise. And all that without the hype but with full assurance of snow. Multiple highlights At Europe’s biggest summer skiing area, genuine snow delight is yours also in the summer on 21 kilometres of slopes and in the Snowpark Zermatt. This is the time when deep green meets the white splendour. Matterhorn glacier paradise becomes the starting point for mountain tours in the world of 4,000-metre peaks, a hiking paradise with pastures of flowers, fresh spring water and romantic forest trails, and a place to have fun, like riding dirt scooters. regardless of the season in which you come, Zermatt offers time to recuperate amidst the peacefulness of nature. Breathe easily in the fresh mountain air. Treat yourself to a vacation full of sun, which shines some 300 days a year in Zermatt. Simply enjoy life to the fullest at Matterhorn glacier paradise.


30

GLACIER EXPRESS

DAS SAGEN FAHRGÄSTE ZUM GLACIER EXPRESS

Fabienne Matter, Schweiz

Christina (10) und Teresa Hofer (14), Österreich

Megumi Kuroda, Japan

Rachana Somaiya mit Sohn Artun, Indien/UK

Manfred Schwab, Deutschland

«Die Reise mit dem Glacier Express von St.Moritz nach Zermatt hat für mich eine besondere Bedeutung: Sie ist das Weihnachtsgeschenk meiner Mutter. Zudem ist der Aufenthalt in Zermatt noch ihr Geburtstagsgeschenk an mich. Bei der Fahrt konnten wir schöne Eindrücke sammeln, nicht zuletzt dank der Panoramafenster. Küche und Service waren sehr gut – und das Personal hilfreich, humorvoll und freundlich.»

«Für uns ist die Fahrt mit dem Glacier Express wie ein Abenteuer: Alles ist so schön hergerichtet, und die Sitze sind sehr bequem. Die vielseitige Landschaft zieht wie ein Film an uns vorbei. Unser Grossvater begleitet uns. Er weiss viel und ist ein guter Bergsteiger. Vielleicht liegt es an den Genen, dass auch wir gerne wandern? Gemeinsam geniessen wir jedenfalls diese sonnigen Tage.»

«Mit meiner Mutter fahre ich erstmals in der Schweiz in die Ferien – der Glacier Express ist in Japan sehr bekannt, und das Matterhorn muss man gesehen haben. Viele Informationen dazu habe ich aus dem Internet; so möchte ich bald auch einmal dieses Raclette probieren. Sogar beim Sänger Dan Daniell im ‹Chez Heini› waren wir. Ein Loblied deshalb für die wunderschöne Schweiz und auf Zermatt!»

«Eigentlich haben wir gedacht, wir reisten im Sommer. Aber wir haben während der herrlichen Fahrt mit dem Glacier Express den Winter erlebt und Schnee gesehen  … Auf dem Gornergrat durften wir sogar mit dem Schnee spielen! Das Essen im Zug wie auch im Restaurant auf dem Gornergrat waren köstlich. Die vielen über 4‘000 Meter hohen Berge, die man hier sieht, sind einfach faszinierend.»

«Mit einer 28-köpfigen Gruppe sind wir zuerst mit dem Reisecar von Baden-Württemberg nach Montreux ge­reist. Danach sind wir mit dem Glacier Express gefahren. Wir haben an diesem Wochenende einfach traumhaft schöne Tage erwischt. Es war eine einmalige Fahrt: Immer höher hinauf ist die Bahn gestiegen. Schon diese Eisenbahnbauten sind meisterhaft – und erst recht die zauberhaften Berge bei Zermatt.»

«My trip on the Glacier Express from St.Moritz to Zermatt has a special meaning for me, as it was a Christmas present for my mother. And the stay in Zermatt was her birthday present for me. During the journey we have seen some wonderful sights, not least because of the panoramic windows. The food and service were excellent, and the staff were amusing, helpful and friendly.»

«The trip on the Glacier Express is a real adventure for us. Everything is so well arranged and the seats are very comfortable. The varied landscape whizzes past us like a film set. We’re travelling with our grandfather, who’s a mountaineer and very knowledgeable. We love hiking too, maybe it’s in our genes! In any case, we’re all enjoying the lovely sunny weather here.»

«This is my first visit to Switzerland, where I’m on holiday with my mother. The Glacier Express is wellknown in Japan and the Matterhorn is a must-see. I obtained plenty of information from the Internet beforehand. One thing I’d like to do while I’m here is try the raclette that I’ve heard so much about. We saw the singer Dan Daniell in the Chez Heini restaurant. We can certainly sing the praises of wonderful Switzerland and Zermatt in particular!»

«We thought we were on a summer holiday, but during our wonderful trip on the Glacier Express we’ve experienced winter and snow. We were even able to play in it on the Gornergrat! The food on the train and in the restaurant on the Gornergrat was delicious. The many mountains over 4,000 m in height are simply fascinating.»

«Our 28-strong group began its journey by coach from Baden-Württemberg to Montreux. We then transferred to a trip on the Glacier Express. This weekend has been simply fabulous. It was a unique journey, as the railway climbed ever higher up the mountain. The railway structures are a masterpiece in themselves and the magical mountains around Zermatt provide a wonderful backdrop.»


w FAKTEN & ZAHLEN FACTS & FIGURES

WHAT PASSENGERS SAY ABOUT THE GLACIER EXPRESS

Robert Zanders, Florida/USA

Ingrid und Nichte Camila Ayub, Costa Rica

Franz Wechselberger, Österreich

Fredy Baur, Schweiz

Shane Claggett, Boston/USA

«Bei der Zugfahrt mit dem Glacier Express hat man eine herrliche Aussicht mit den sauberen Panoramafenstern: Kompliment dafür! Die Waggons sind bei diesen heissen Sommertagen ideal mit der Klimaanlage geregelt. Das Zugpersonal reagierte prompt auf unsere Wünsche. Wir staunen über die landschaftlichen Unterschiede, vom flachen Unterland hoch zu den faszinierenden Bergen. Einziger Nachteil: Die Reise in die Schweiz ist nicht billig.»

«Hier in der Schweiz ist das Reisen mit allen Transportmitteln wunderbar; alles geht nach Fahrplan. Dies können wir leider vom öffentlichen Verkehr von Costa Rica nicht sagen. Von den Informationen über Kopfhörer im Glacier Express und beim Lesen der Broschüren haben wir viel über Land und Leute gelernt. Mit dem Helikopter der Air Zermatt durften wir das Matterhorn sogar von ganz nah sehen.»

«Es ist eine entspannte Reise mit dem Glacier Express. Ich habe schon diverse Berge in Nepal, Peru und in Afrika bestiegen. So den Kilimandscharo, mit 5‘895 m Höhe ist er Afrikas höchstes Bergmassiv. Als Bergsteiger und Bergführer habe ich früher auch das Matterhorn erklettert – einfach ein wunderschöner Berg mit einer traurigen Geschichte bei der Erstbesteigung. Jetzt zeige ich meinen Grosskindern diese historische Umgebung.»

«Mit den Schwiegereltern unseres Sohnes waren wir von einer Fahrt mit dem Bernina Express in der 2. Klasse begeistert. Für den Glacier Express gönnen wir uns nun die 1. Klasse. Wir wurden herzlich begrüsst und an unsere reservierten Plätze geführt. Dieses Reisen ist ganz anders als Fliegen – da wird man eingezwängt, hier haben wir viel Platz. Ich fotografiere gerne, dazu sind die Panoramafenster ideal.»

«Für mich ist es der erste Besuch in Graubünden und im Wallis. Dabei habe ich – nach meinen Abstechern nach Paris und Interlaken – nicht auf die Reise im Glacier Express verzichten wollen. Es macht grossen Spass, darin zu fahren und die Gegend zu bestaunen. Einfach schön und komfortabel! Ich geniesse den freundlichen Service und die Informationen, die man je nach Station über die Kopfhörer bekommt.»

«On a trip aboard the Glacier Express you can enjoy stunning views through the spotlessly clean panoramic windows – our compliments on this! On these hot summer days the carriages are kept to an ideal temperature by the air conditioning. The staff were attentive and the service fast and efficient. We were amazed at the variety of the landscapes we passed through, from flat lowlands up to the fascinating mountains. The only downside was that travelling in Switzer­land isn’t cheap.»

«Here in Switzerland, travelling on all forms of transport is excellent – everything runs according to the timetable, something I’m afraid we can’t say for the public transport in Costa Rica. We learned a lot about the country and its people from the informative commentary through headphones on the Glacier Express and from reading the brochures. We even enjoyed a close-up view of the Matterhorn from an Air Zermatt helicopter.»

«The Glacier Express is a relaxing ride. I’ve climbed various mountains in Nepal, Peru and Africa, including the 5,895  m Kilimanjaro, Africa’s highest mountain. As a climber and mountain guide, I have climbed the Matterhorn myself before now – it’s a truly magnificent mountain with a sad history surrounding its first ascent. Now I’m here to show my grandchildren this historic landscape.»

“We came on the Bernina Express with our son’s parents-in-law. We travelled second class then, but this time we’re treating ourselves to first class. We were greeted warmly and guided straight to our seats. This way of travelling is completely different from flying – you’re squeezed in on a plane, whereas here you’ve got plenty of room. I love photography, so the panoramic windows are ideal.”

«This is my first visit to Graubünden and Valais, and after my stopovers in Paris and Interlaken I didn’t want to miss the trip on the Glacier Express. It’s so much fun to ride in this train and marvel at the countryside. Simply beautiful! I appreciate the friendly service, the comfortable carriages and the information given through the headphones at each station.»

31


32

GLACIER EXPRESS

STARKES WINTERTEAM SORGT FÜR SICHERHEIT A STRONG WINTER TEAM TAKES CARE OF SAFETY

Kraftvoll unterwegs. Die Schneeräumungskomposition mit Fräse und Pflug befreit das Geleise, sodass der Glacier Express seinen Weg durchs Weiss bahnen kann.

A force to be reckoned with. The snow clearance machines with blowers and ploughs free the rails to enable the Glacier Express to continue on its way through the sparkling white landscape.

Verschneite Gleise, windig-kalte Nacht. Es ist 3 Uhr morgens. Nicht nur das Dorf Sedrun schläft noch, auch die demnächst anreisenden Fahrgäste der Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) dürften sich um diese Zeit nochmals im Bett umdrehen. Bereits im Einsatz ist die Schneeräumungsequipe. Snow-covered tracks on a cold, windy night. It’s 3 o’clock in the morning and the village of Sedrun is sound asleep – as are the people who will soon be boarding the Matterhorn Gotthard Railway (MGBahn). The snow-clearing team, however, is hard at work.


INSIGHT INSIGHT

Der Oberalppass auf 2‘033 Meter über Meer ist der höchste Punkt der Glacier Express Strecke. Die Schneeräumung kann mit grossen und kleinen Geräten erfolgen. The Oberalppass at 2,033 metres above sea level is the highest point of the Glacier Express. Large-scale or small-scale equipment may be needed to clear the snow.

S

S

Informationen fliessen zusammen

An inflow of information

Laufend werden die Daten von Wetterstationen studiert und mit Lawinendiensten abgesprochen. Aus Realp, Andermatt und Sedrun informieren ihn Kollegen über die Schneeverhältnisse in diesen Gegenden. Kompetent vergleicht Monn zudem die Resultate von Vertretern von Gemeinden, Kantone und der Skigebiete, die ihm vorliegen.

Guido Monn studies the continuous incoming flow of information from weather stations and discusses his findings with the avalanche services. Colleagues from Realp, Andermatt and Sedrun keep him informed about the snow conditions in those areas. He expertly compares the data with the figures submitted to him by local authorities, cantons and ski areas.

pezielle Herausforderungen im Rhythmus der Jahreszeiten: Beim Bahnhofgebäude der Matterhorn Gotthard Bahn brennt Licht. Guido Monn, Regioleiter Instandhaltung, hat seine Arbeit aufgenommen. Wegen des starken Schneefalls in der Nacht sind Telefonate notwendig, um alles schnell zu koordinieren und die über 40-köpfigen Teams der Schneeräumungskompositionen mit Fräse und Pflug optimal einzusetzen.

«Der Informationsaustausch ist wichtig; dadurch können wir die aktuelle Wetter-, Schnee- und Lawinenlage analysieren und entsprechende Schritte einleiten. Erst wenn die Lawinensituation es zulässt, schicke ich die Teams auf die Strecke», sagt Guido Monn.

pecial challenges appear with the rhythm of the seasons. A light is burning in the station building of the Matterhorn Gotthard Railway – Guido Monn, Regional Maintenance Manager, is on duty. The heavy snowfall in the night has caused a flurry of telephone calls to get everything coordinated quickly and enable the 40-strong team to get their snow clearance machines with blowers and ploughs to where they are needed with maximum efficiency.

«This exchange of information is essential, as it enables us to analyse the current weather, snow and avalanche conditions and take the appropriate measures. I only send the teams out onto the tracks once I’m sure the avalanche risks will allow it,» Guido Monn says.

Snow in focus from October onwards Schnee ab Oktober im Fokus Für die MGBahn beginnt der Winter bereits Mitte Oktober, denn dann müssen alle personellen und technischen Vorkehrungen für die demnächst einsetzende Schneeräumung getroffen werden. Alle Markierungen entlang der Strecke sind genau platziert. Schon Anfang November kann der erste Wintereinbruch erfolgen. Auf die Teams und die Schneeräumungskompositionen mit Fräse und Pflug allein auf der Matterhorn Gotthard Bahn-Strecke und für den Glacier Express warten dann harte Zeiten. «Die Sicherheit für unsere Fahrgäste und Teams steht an erster Stelle», betont Guido Monn. Erst im April werden die Wintergeräte eingelagert – und die Bahnstrecken erstrahlen im frühlingshaften Sonnenglanz.

Winter begins in October for the Matterhorn Gotthard Railway – this is when all the staffing and technical provisions for forth­ coming snow clearance have to be put in place. Markers are positioned precisely along the railway line, and the onset of winter may make itself felt as soon as November. Hard times are ahead for the teams and their snow clearing machines with blowers and ploughs on the Matterhorn Gotthard Railway, and for the Glacier Express. «Our first priority is the safety of our passengers and teams,» Guido Monn stresses. The winter equipment is finally put away for the year in April, when the railway lines gleam in the spring sunshine.

33


34

GLACIER EXPRESS Im Trockenraum. Jedes Bündnerfleisch wird genau auf Qualität durch Ludwig Hatecke geprüft. Die herrliche Luft im Engadin trägt ihren Teil zum Erfolg bei.

FLEISCHGENUSS MIT STIL ENJOYING MEAT IN STYLE

Ludwig Hatecke (62) hat sich im Engadin einen Namen geschaffen: Er gilt als Kultmetzger, manche Medien haben ihn gar zum Fleischpapst geadelt. Seine Metzgerei in dritter Generation ist in St.Moritz, Zernez und am Hauptsitz in Scuol anzutreffen. Ludwig Hatecke (62) has created a name for himself in the Engadine: he is seen as a cult butcher, with some media commentators even branding him the Pope of meat. Now in the third generation, his butcher shops can be found in St.Moritz, Zernez and the main premises at Scuol.

In the drying room. Every piece of Bündnerfleisch is closely examined for quality by Ludwig Hatecke. The excellent properties of the Engadine air form a crucial part of the success.


TRADITION TRADITION

D

ieser Ruhm kommt nicht von ungefähr, liegt aber scheinbar im Blut. Denn bereits Grossvater Ludwig Hatecke, dessen Familie seit 1864 im Engadin lebte, erlernte den Beruf als Metzger 1915 in Frauenfeld im Kanton Thurgau. Die zweite Generation mit Anton Hatecke, der Vater des heutigen Inhabers Ludwig, führte die Metzgerei Hatecke weiter.

Erfolg ohne Geheimnisse Aus dem Erfolg macht Ludwig Hatecke kein Geheimnis: «Qualität, Fleiss und Kreativität bilden die Basis. Bei Führungen kann man uns gerne über die Schultern schauen.» In den puristisch ausgerichteten Geschäften steht das Fleisch im Mittelpunkt. Sogar die Homepage erscheint stilvoll und stellt nur das Fleisch ins Zentrum. Gutes Fleisch bedingt eine gesunde Herkunft. Hatecke stellt hohe Ansprüche an die Bauern und Tiere aus der nahen Region: «Gesunde Erde, genussvolles Gras und gesunde Tiere sind das Wichtigste» und fügt bei: «Gras fressende Kühe, statt mit Futtermitteln gemästete, geben feines Fleisch, das reich an Mineralstoffen, Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren ist.» Zusatzstoffe kommen nicht in die Verarbeitung; geräuchert wird nur selten. Gewürzt wird, wenn überhaupt, mit englischem Meersalz, MadagaskarPfeffer und Knoblauch.

Kein Werbegag Die Trockenfleischspezialitäten vom Rind und Hirsch, wie der dreieckige Salsiz, eine luftgetrocknete, Rohwurst, und der Engadiner Bergkristall, bestes Bündnerfleisch vom Rind, gelten weltweit als Spitzenprodukt. Die dreieckige Form ist kein Werbegag: «Salsiz wird ohne Schweinefleisch magerer und trocknet schneller aus. Quadratische Fleischstücke sind schwieriger zu schneiden, deshalb produzieren wir dreieckigen Salsiz und Engadiner Bergkristalle, die sich perfekt schneiden lassen», sagt Hatecke. Der Hatecke-Klassiker kommt in einer schwarzen Verpackung, die das Produkt vor Sonneneinstrahlung schützt.

Metzgerei Hatecke CH-7550 Scuol Tel. +41 (0)81 864 11 76 www.hatecke.ch info@hatecke.ch

35


Furrer+Frey AG Ingenieurbüro, Fahrleitungsbau Thunstrasse 35, Postfach 182 CH-3000 Bern 6 Telefon Telefax

+41 31 357 61 11 +41 31 357 61 00 www.furrerfrey.ch

Furrer Frey b a u t

F a h r l e i t u n g e n

Kompetenz und Hightech Mit Sersa sicher ans Ziel Im technisch und logistisch anforderungsreichen Hochsicherheitsbereich der infrastrukturellen Bahntechnik operieren qualifizierte Mitarbeitende mit modernster Technologie. Speziell auf die Bahninfrastruktur ausgerichtete innovative Lösungen tragen entscheidend zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und Sicherheit auf allen Spurbereichen bei. Als führendes Bahntechnikunternehmen hat sich Sersa unter dem Dach der Rhomberg Sersa Rail Group einen Namen als bahntechnisches Unternehmen geschaffen, das zur permanenten Steigerung der Produktequalität und Sicherheit für Mensch und Maschine Spitzenleistungen erbringt. Sersa Group AG (Schweiz) | Würzgrabenstrasse 5 I 8048 Zürich T +41 43 322 23 23 | info.sgs@sersa-group.com | www.sersa.ch

®


TRADITION TRADITION

In der puristisch ausgerichteten Hatecke-Filiale St.Moritz: Metzgermeister Ludwig und Sohn David Hatecke ergänzen sich bei der Zubereitung des Fleisches. The no-frills setting of the Hatecke shop in St.Moritz: master butcher Ludwig Hatecke and his son David complement each other perfectly as they prepare the meat.

Ritter-Gourmet-Event auf Schloss Tarasp. Spitzenkoch Rudolf Pazeller, Inhaber des Schloss­ hotels Chastè-Tarasp, Edelmetzger Ludwig Hatecke und TV-Sternekoch Otto Koch (v.l.). Chivalry and Gourmet event at Schloss Tarasp. Top chef Rudolf Pazeller, owner of the Chastè-Tarasp castle hotel, quality butcher Ludwig Hatecke and star TV chef Otto Koch (from L).

H

is fame is no accident as his trade seems to be in his blood. Back in 1915, his grandfather Ludwig Hatecke, whose family has lived in the Engadine since 1864, learned the trade of butcher in Frauenfeld in the canton of Thurgau. Anton Hatecke, the father of the current proprietor, continued the butcher’s business into its second generation.

tant things.» He adds, «Cows that eat grass rather than being fattened on cattle feed give fine meat rich in minerals, vitamins and unsaturated fatty acids.» No additives are used in the processing, and the meat is only rarely smoked. If any seasoning is added, it takes the form of English sea salt, Madagascar pepper and garlic.

No publicity stunt Success is no secret Ludwig Hatecke makes no secret of his success: «It’s based on the foundations of quality, hard work and creativity. We offer guided tours allowing people to look over our shoulders.» The focus in the no-frills shops is strictly on the meat. Even the website is stylishly designed, concentrating on nothing but the products.

The beef and venison dried meat specialities, such as the triangular Salsiz, an air-dried sausage, and the Engadine Bergkristall, the best «Bündnerfleisch» cured beef, are renowned worldwide as top-quality products.

Good meat needs healthy husbandry. Hatecke places demanding requirements on the local farmers and animals: «Good soil, nutritious grass and healthy animals are the most impor-

The triangular shape is no mere publicity stunt. «Because it isn’t made from pork, Salsiz is leaner and dries more quickly. Square pieces of meat are harder to cut, so we produce triangular Salsiz and Engadine Bergkristall, which can be cut perfectly,» Hatecke says. The Hatecke classic comes in a black wrapper that protects the product from the rays of the sun.

Mit der Rhätischen Bahn fahren Sie ab CHF 14 in knapp anderthalb Stunden bequem von St.Moritz nach Scuol. www.rhb.ch

It is a comfortable hour-and-a-half journey on the Rhaetian Railway from St.Moritz to Scuol, with fares starting at CHF 14. www.rhb.ch

37


AGENDA AGENDA

39

EVENTS 2017 Entlang der Glacier Express Strecke Along the route of the Glacier Express

Januar/January 12.-15. 26. Horu Trophy Curling 26th Horu Trophy Curling Zermatt 21. La Diagonela Langlauf La Diagonela Cross-Country Ski Zuoz 27.-29. Polo World Cup Polo World Cup St.Moritz 30.01.-03.02. St.Moritz Gourmet Festival St.Moritz Gourmet Festival St.Moritz Februar/February 06.-19. FIS Ski WM FIS Alpine World Ski Championships St.Moritz 10./11. Art on Ice Davos Art on Ice Davos Davos 12./19./29. White Turf Int. Pferderennen White Turf Int. Horse Race St.Moritz 25.-26. 45. Internationaler Gommerlauf 45th International Run in Goms Goms März/March 05. Frauenlauf Samedan - Women‘s Run Samedan S-chanf Marathon S-chanf Marathon S-chanf 12. Engadiner Skimarathon Engadin Ski Marathon S-chanf 20.-28. Swiss Chamber Music Circle Swiss Chamber Music Circle Andermatt 30.03.-02.04. Cover Festival Cover Festival Davos April/April 04.-09. 10. Zermatt Unplugged 10th Zermatt Unplugged Zermatt Juni/June 18. 32. Halbmarathon Aletsch 32nd Half Marathon Aletsch Aletsch 22.-25. 30. Eidgenössisches Jodlerfest 30th Swiss Yodel Festival Brig 18. Nordostschweizer Schwingfest North-Western Swiss Wrestling Festival Davos Juli/July 01. 16. Gornergrat Zermatt Marathon 16th Gornergrat Zermatt Marathon Zermatt 01.07. -31.08. Musikdorf Ernen Music Village Ernen Ernen Juli / August Freilichtspiele Open Air Theatre «Romeo&Julia am Gornergrat» «Romeo&Julia at the Gornergrat» Zermatt August/August 01. Bundesfeiertag Swiss National Day Schweiz 05.-19. Davos Festival Davos Festival Davos/Klosters 13. Folklore Festival Folklore Festival Zermatt 26. 8. Sommer Gommerlauf 8th Summer Run in Goms Goms 26. Nationalpark Bike Marathon National Park Bike Marathon Scuol-S-chanf September/September 08.-17. 13. Music Festival & Academy 13th Music Festival & Academy Zermatt 10. Inline Marathon Inline Marathon Maloja-S-chanf (42 km) Maloja-St.Moritz (13 km) 11.-12. 4. Perskindol Swiss Epic 4th Perskindol Swiss Epic Zermatt


40

GLACIER EXPRESS

ERINNERUNGEN AN SCHÖNE STUNDEN MEMENTOS OF WONDERFUL MOMENTS Glacier Express-Schrägglas Der Klassiker unter den Glacier Express-Souvenirartikeln, 10 cl Glacier Express tilted glass The classic amongst Glacier Express souvenir items, 10 cl Holzkuh «Glacier Express» Eine schöne Erinnerung an Ihren Aufenthalt in den Schweizer Bergen «Glacier Express» wooden cow A beautiful reminder of your holiday in the Swiss mountains Schneekugel Glacier Express-Winterzauber Der Glacier Express unterwegs in der alpinen Winterlandschaft Glacier Express winter charm snow globe The Glacier Express en route in the Alpine winter landscape Blachen Pouch «Glacier Express» Trendiges Etui für Mobilephones, Schlüssel, Geld, Kreditkarten und vieles mehr Blachen Pouch «Glacier Express» Trendy case for mobile phones, keys, money, credit cards and more

Sonnenbrille «Glacier Express» Beste Aussichten Sunglasses «Glacier Express» The best outlook

TAG Heuer Special Edition Glacier Express Exklusive Glacier Express-Uhr, erhältlich als Damenoder Herrenmodell

E

ine Fahrt mit dem Glacier Express ist und bleibt unvergesslich. Nehmen Sie ein Stück Glacier Express mit nach Hause. Im Bordshop halten wir Andenken aller Art und für jeden Geschmack bereit: Egal ob Schrägglas, Reiseführer oder Postkarten – wir wünschen Ihnen viel Freude an unseren Souvenirs. Auf dieser Seite finden Sie eine kleine Auswahl aus dem Bord­ sortiment. Alle weiteren Artikel finden Sie auf dem Sou­venir­ flyer im Glacier Express oder unter www.glacierexpress.ch. Unser Personal steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

A

trip on the Glacier Express is one of life’s unforgettable experiences. Our passengers can take home not only their memories, but also something tangible to remember the Glacier Express by. We offer all kinds of souvenirs catering for all tastes in our on-board shop: Tilted glasses, travel guides, Swiss chocolate and postcards – we hope you enjoy our souvenirs. This is just a small selection from the on-board range. These and all the other articles can be seen in the souvenir leaflet on board the Glacier Express or online: www.glacierexpress.ch. Our staff will be pleased to help and advise you at any time.

TAG Heuer Special Edition Glacier Express The exclusive Glacier Express wristwatch for ladies and gentlemen IMPRESSUM Herausgeber: MetroComm AG, CH-9001 St.Gallen, Tel. +41 (0)71 272 80 50, info@metrocomm.ch Gesamtleitung: Natal Schnetzer Chefredaktor: Dr. Stephan Ziegler Texte: Roland P. Poschung Fotos: Roland P. Poschung, Glacier Express, Rhätische Bahn, Matterhorn Gotthard Bahn, swiss-image.ch, zVg Anzeigenleitung: Ernst Niederer Gestaltung: Béatrice Lang Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der MetroComm AG. Januar 2017

Matterhorn Gotthard Bahn Bahnhofplatz 7 CH-3900 Brig Tel. +41 (0)848 642 442 Fax +41 (0)27 927 77 79 railcenter@mgbahn.ch

Rhätische Bahn AG Bahnhofstrasse 25 CH-7002 Chur Tel. +41 (0)81 288 65 65 Fax +41 (0)81 288 61 05 railservice@rhb.ch

Unsere Partnerbahnen I Sister railways:

Unsere Partnerbahn I Sister railway:


RANGERGRIP 55 12 Functions, 130 mm, Swiss Made

MAKERS OF THE ORIGINAL SWISS ARMY KNIFE | ESTABLISHED 1884


42

GLACIER EXPRESS

WETTBEWERB COMPETITION

Jetzt mitmachen und eines von zehn Glacier Express Moleskine Notizbüchern gewinnen! Enter now to win one of ten Glacier Express edition Moleskine notebooks!

Wettbewerbsfrage:

Wie hoch liegt der höchste Punkt der Glacier Express-Strecke? Wissen Sie es? Die Antwort finden Sie in diesem Magazin. Bitte geben Sie uns Ihre Antwort ein unter: www.glacierexpress.ch/win Teilnahmeschluss ist der 22. Oktober 2017.

Simply answer this question:

What is the height of the highest point of the Glacier Express line?

Gewinne/Win

10x

Do you know? You can find the answer in this magazine. Please enter your answer at: www.glacierexpress.ch/win

Glacier Express Moleskine Notizbuch Glacier Express edition Moleskine notebook

The closing date for entries is 22 October 2017.

Teilnahmebedingungen:

Terms and Conditions:

Teilnahmeberechtigt sind alle ab 18 Jahren. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind nur die Mitarbeitenden von MGBahn und RhB. Pro Person ist nur eine Wettbewerbsteilnahme möglich. Keine Barauszahlung der Preise. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt; die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner sind damit einverstanden, dass ihr Name in Publikationen des Glacier Express veröffentlicht wird.

Entry is open to anyone over 18. Employees of the Matterhorn Gotthard Railway and the Rhaetian Railway are not allowed to enter. Only one entry is allowed per person. No cash alternatives to the prizes will be given. No correspondence regarding the competition will be entered into; winners will be notified in writing. The judges‘ decision is final. Winners agree to their names being published in Glacier Express publications.


Glacier Express 2017  

Glacier Express 2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you