Issuu on Google+

DAS VORARLBERGER LIFEST YLE-MAGAZIN | 25. OKTOBER 2012

SPE

CIAL

E W E E K . AT

:

Tisch und Bett vom Profi REISE ZU DRACULA. Transsilvanien, das sagenumwobene Land.

Ikarus vom Bodensee Werner Amann erzählt übers Fliegen nach Gefühl, Formel 1 und extrem gelebte Freiheit.

B A L L R O O MT W I S T. Mode für durchtanzte Nächte. S. 10

VORSORGE. Richtig versichern in Vorarlberg. S. 38

KO C H G E N U S S . Kürbis auf die Teller. S. 48


I N H A LT

Editor’s Choice

Liebe Leserinnen und Leser, die Ballsaison hat begonnen, nicht nur für den Tanz der Vampire. Ideal für sie und ihn, sich ganz von der elegantesten Seite zu zeigen. Wir gehen für Sie über die Wolken, über Stock und Stein und in ein verwunschenes Schloss nach Transsilvanien. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und Gruseln und freue mich wieder auf die vielen Gedanken unserer Leser.

Was uns in dieser Ausgabe besonders gefällt:

GLANZPUNKTE. Womit aus einem Abend ein Ballvergnügen wird, S. 10

Ihr Detlef Becker, Leitender Redakteur MODE & TRENDS 4

TRAUMTÄNZER . Accessoires und Mode für Männer.

8

MUST HAVES . Gesundheit aus dem Moor.

10 ANLASSMODE . Edles für die Ballsaison.

REISE & FREIZEIT 12 REISETIPP . Zu Besuch bei Dracula. 16 ÜBERFLIEGER . Wo die Freiheit grenzenlos ist.

HERRLICH. Ein Schal für jede Gelegenheit, S. 4

KÜCHENHELFER. Formschön und hilfreich und für Küchenprofis unentbehrlich, S. 48

Fotos: u.a. Hersteller, Fotografen siehe innen, Shutterstock

A U T O & M O B I L I TÄT 20 OFFROAD . Mobil über Stock und Stein.

BAUEN & WOHNEN 24 BETTGEFLÜSTER . Warum der Schlaf so wichtig ist.

WIRTSCHAFT & KARRIERE 38 ZUKUNFTSVORSORGE . Im Voraus zu planen beruhigt.

G E N U SS & E V E N T S 48 GENUSSFREUDE. Alles Kürbis oder was? 50 KOCHSCHULE. Teil zwölf der WEEK-Serie. 52 HALLOWEEN . Geisterfest in Vorarlberg. 54 BRANDNEU . Alles unter dem Russmedia-Dach. 57 TREFFPUNKTE. WEEK war für Sie unterwegs. 62 VERANSTALTUNGEN. Hier lohnt es sich hinzugehen.

R I E B E L-V I E L F A LT. Grundnahrungsmittel der Vorarlberger, S. 50

W E I N T I P P. Süßwein aus der Region n Yecla/Alicante, zu Süßem und Käse, S. 51

TITELBILD: Foto von Beate Wüschner, Personen: Werner Amann Location: Flugplatz Hohenems IMPRESSUM: Medieninhaber, Herausgeber und Hersteller: Russmedia Verlag GmbH, Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach, Verlags- und Herstellungsort: 6858 Schwarzach / Redaktion: Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach / Verkaufsleiter: Markus Klemencic-Müller, Tel. 05572 501-754, markus.mueller@weekvorarlberg.at / PR-Redaktion: Detlef Becker, detlef.becker@week-vorarlberg.at, Emma Fechtig, emma.fechtig@week-vorarlberg.at / Autoren: Henning Heilmann, Kati Hofacker, Bernadette Huber, Susanne Lohs, Yasmin Ritter, Veronika Hotz / Grafik: Nina Kuch, Tel. 05572 501-106, nina.kuch@week-vorarlberg.at. Die nach § 25 Abs 2 bis 4 MedienG zu veröffentlichenden Angaben sind auf http://www. russmedia.com auffindbar. Alle Rechte, auch die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Abs. 1 und 2 Urheberrechtsgesetz sind vorbehalten. www.eweek.at

3


MODE & TRENDS

Seite 8. MOOR GESUNDHEIT. Was im Moor verborgen wartet, um uns „Gutes zu tun“.

Foto: Façona

Seite 10. BALLMODE. Wenn es „nobel“ wird im Ballsaal.

H E R R L I C H E L E G A N T. Anlassmode für Männer muss nicht langweilig sein.

Traumtänzer gesucht Kleider machen Leute. Die neue elegante Herrenmode macht aus jedem Alltagskerl einen Traummann!

BALLTIGER SIND UNTERWEGS und umschwirren die Schönen der Nacht. Wenn der Herbst ins Land zieht, beginnt wieder die Ballsaison in Vorarlberg, und „Mann“ ist immer gut beraten, in einen edlen Anzug zu schlüpfen und die Tanzschritte noch einmal

kurz zu wiederholen. In den chicen Boutiquen der Herrenausstatter warten Outfits aus angenehmen Materialien und wunderschönen Optiken, die außergwöhnlichen Tragekomfort bieten und zeitlos elegant sind. Lassen Sie sich verführen! •

W E E K-T I C K E R

SCHUHBI DU. Für Tänzer und solche, die es noch werden wollen. Auch für Männer sind bequeme Schuhe wichtig. Ein fein eleganter Herrenschuh aus feinstem Kalbsleder von Hugo Boss, gese gesehen Schuhhau in bei Vögel, Schuhhaus Bregenz.

4

Z E I T LOS . Die Wahrnehmung von kZeit geschieht nicht wirklich mit einer Uhr, und doch ist ein solches Schmuckstück Pflicht. „The Longines SaintImier Collection“, bei Plakolm, Uhren und Juwelen, in Bludenz.

UMSCHLUNGEN. Der Schal ist aus der h mehr h wegzuMännermode nicht denken, wertet er doch jedes Outfit auf und erfüllt eine wärmende Aufgabe. Macht sich zu Jeans und T-Shirt genauso gut wie zum Anzug. Feines Teil aus Seide/Wolle von SELECTION by s. Oliver.

Fotos: Vögel Schuhe, Plakolm, s.Oliver

Braucht Mann.


MODE & TRENDS

Jacken-Zeit Lassen Sie sich von den neuen Trends in diesem entspannten Herbst inspirieren.

J

FEDERLEICHTER CHIC Neue Farben, wertige Materialien, trendige

Modelle mit interessanten Details. Jede Frau und jeder Mann findet im Modehaus Mayer die passende Jacke. Von der klimaregulierenden Outlast über trendige Baumwolltypen, bis zur Wolle. Federleichte echte Daunen sind der Hit in den kalten Herbst/ Winter-Tagen.

EINFACH ANPROBIEREN Sie sind zur Anprobe herzlichst eingeladen. Typgerechte Beratung, einmaliges Service und die kostenlosen Änderungen sprechen für sich. Herzlich willkommen. •

Fotos: Hersteller

INFO Mayer Moden Ges.m.b.H Dr. Alfons-Heinzle-Str. 31, 6840 Götzis Tel. 05523 51350 www.modehaus-mayer.at

JACKEN

Beratung und Qualität sind unsere Stärken

Für Damen und Herren Größte Auswahl kostenlose Änderung Herzlich willkommen!

Hauptstraße 21, 6706 Bürs Telefon 05552 32632 E-Mail karin.wolfsberger@aon.at Öffnungszeiten: Mo. – Fr., 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr Sa., 9 bis 12 Uhr

www.modehaus-mayer.at

Ihr Fachgeschäft für Reitsport-, Hundesport- und Katzenartikel

Tierisch kuschelig! Tierii elig g!

10 jahre jubilÄum

Sonderangebote auf Permanent Make-up

Reichsstr. 45, Feldkirch Tel. 05522 75175

Kosmetik Institut, Margot Wäger Am Garnmarkt 2, 6840 Götzis Tel. 05523 69314 info@bella-donna.at www.bella-donna.at

Grafik: Shutterstock

ANZEIGE

acken und Mäntel für Damen und Herren in einer großen Auswahl, mit Top Fachberatung erwartet Sie im Modehaus Mayer in Götzis.

5


HAIRCLUB – IHR TOP



GUTSCHEIN

€ 10,– für Damen € 5,– für Herren

ab einer Dienstleistung von € 25,– bei Herren und € 40,– bei Frauen. Gültig bis 23. November 2012. Pro Person nur ein Gutschein gültig. Keine Barablöse.


STYLIST IM ACHPARK

Hair Club Dammstraße 4 (Im Achpark) | 6923 Lauterach | Tel. 05574 23380 | hairclub@gmx.at | www.hairclub.co.at Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9–19 Uhr, Sa. 9–14 Uhr | Bitte um Terminvereinbarung!


MODE & TRENDS

Moor-Gesundheit WEEK Must Haves: Heilkräfte aus der Natur zur Entspannung und zur Regeneration.

3

1

2 6

4 5 1 — MOORKISSEN Wenn draußen der Wind pfeift, ist es drinnen umso schöner. Ein Moorkissen, in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmt, spendet außergewöhnlich lange Wärme. Und so ganz nebenbei unterstützt es die Regeneration bei Verspannungen, rheumatischen Beschwerden, akuten Entzündungen und Prellungen. „Mini“ 170 x 200 mm, € 22,95.

2 — GESUNDHEIT IM MUND Ist die Schleimhaut im Mund geschwächt, haben Krankheitserreger die Möglichkeit, sich zu vermehren. Gurgelwasser von SonnenMoor unterstützt auf natürliche Weise die Regeneration von Hals und Rachen. Gurgelwasser 490 ml, € 21,25. HalsGut-Zuckerl im Wert von € 4,50 jetzt gratis zu jeder Flasche Gurgelwasser!

3 — WONNE IN DER WANNE Moor zum Baden Erkältung ist ein Geheimtipp für die kalte Jahreszeit. Die ätherischen Öle wirken befreiend auf die Atemwege und entspannend auf das Gemüt. Als idealer Wärmespeicher gilt Moor zum Baden als Quelle für pure Entspannung, es stärkt die Abwehrkräfte und mildert die Symptome von Erkältungen. 500 ml, € 15,65.

4 — TRINKMOOR Moor enthält wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Magnesium oder Eisen. Als Nahrungsergänzung hilft es, den gesamten Organismus zu stärken: Es reguliert die Verdauung, stärkt die Abwehrkräfte und bringt den Säure-BasenHaushalt ins Gleichgewicht. Geschmack und Geruch des Naturproduktes sind neutral. Trinkmoor 245 ml, € 12,15.

5 — F RE I E R AT EM In dieser bewährten Mixtur stecken hundert Prozent ätherische Öle von Eukalyptus, Thymian, Teebaum, Fenchel und Vanille. Die milden Naturstoffe sorgen in der Duftlampe angewandt für ein erfrischendes Raumklima. Zusätzlich unterstützt der Duft die freie Atmung: einfach auf die Haut auftragen, verreiben und tief einatmen. Kaltinson RollOn 10 ml, € 9,75.

6 — MOOR- & KRÄUTERCREME Die Universal Moor- & Kräutercreme mit Murmeltierfett fördert die Haut- und Gelenksregeneration sowie den normalen Knochenzustand. Die Kräutercreme wird auch gerne in die kalten Füße einmassiert und regt so die Wärmezirkulation an. Wie alle Produkte von SonnenMoor ohne Konservierungsstoffe und chemische Zusätze. Univ. Moor-& Kräutercreme 70 g, € 12,65.

8


MODE & TRENDS

Körpereigene Heilungskräfte aktivieren Ganzheitliche, energetische Methoden wie Cranio-SacralBalancing fördern Wohlbefinden und Gesundheit.

ANZEIGE

I

n der Humanenergethik finden sich zahlreiche ganzheitliche Methoden, welche sich positiv auf das persönliche Gleichgewicht auswirken und die Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele fördern. CranioSacral-Balancing ist ein manuelles Verfahren mit Ursprung in der Osteopathie. Wichtigstes Merkmal der Cranio-Arbeit ist die ruhige und sanfte Berührung, die sowohl auf der körperlichen Ebene und zugleich auch auf das zentrale und periphere Nervensystem wirkt. Die Craniosacrale-Technik balanciert die rhythmische Bewegung der Hirn-RückenmarksFlüssigkeit, die das Zentralnervensystem umfließt. Dies führt zu einer tiefen inneren Ruhe und es stellt sich ein inneres und äußeres Gleichgewicht ein. Dadurch werden Blockaden gelöst und die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.

SCHONENDE METHODE Die Cranio-Arbeit kann bei Menschen jeden Alters angewendet werden. Die sanfte Methode ist daher auch für Babys, Kinder und Jugendliche zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele geeignet. Während der rund 40- bis 50-minütigen Cranio-Anwendung liegt man bekleidet und bequem auf einer Liege. Entlang der Wirbelsäule und am Kreuzbein werden Blockaden oder ein Ungleichgewicht des cranio-sacralen Rhythmus lokalisiert und wieder in Einklang gebracht. Die positive Wirkung einer Cranio-Anwendung zeigt sich bei den Klienten, indem sie sich körperlich sowie emotional gestärkt und ausgeglichen fühlen. Die Vorarlberger Energethiker unterstützen Menschen professionell auf ihrem Weg für ein ganzheitliches Wohlbefinden. •

INFO Wirtschaftskammer Vorarlberg Berufsgruppensprecherin der Energethiker Brigitte Grabher praxis@gesundheitsplus.at www.firmen.wko.at Suchbegriff Hilfesteller

Gurgelwasser – die schnelle Hilfe für Hals und Rachen Mit Kräuterkraft gegen die Krankheitserreger im Mund.

D

ANZEIGE

er Mund ist ein wichtiger Schutzwall für Ihre Gesundheit. Ist die Schleimhaut in Mund, Hals und Rachen geschwächt, haben Krankheitserreger die Möglichkeit, sich zu vermehren. Das natürliche Gleichgewicht in Mund- und Rachenraum kann durch Kälte, Stress, Medikamente, Alkohol, Süßes, Karies oder Rauchen gestört werden. Darum ist es wichtig, dass stets auf die Mund-, Rachen- und Halsgesundheit geachtet wird und immer das richtige und natürliche Mittel rechtzeitig zur Hand ist. D A S G U R G E LW A S S E R M I T H O C H WERTIGEN KRÄUTERN Beim Gurgeln mit SonnenMoor Gurgelwasser unterstützen Kräuter die Regeneration von Mund, Hals und Rachen. Blutwurz, Kamille, Käsepappel und Süßholzwurzel stärken mit Kräuterkraft die Schleimhäute und regene-

rieren Mund und Zahnfleisch. In ausgewählten Apotheken, Reformhäusern und Drogerien gibt or Gurgelwases das SonnenMoor ser 490 ml jetzt mit GRAerl. TIS HalsGut-Zuckerl. r: Weitere Infos unter: r.at • www.sonnenmoor.at

HAL

SGU

T-ZU

CKE

RL: im € 4,5 Wert von 0j jeder etzt grati sz 490 m l Flas u Gurg che elwa sser.

9


MODE & TRENDS T R A U M I N R OT.

VERFÜHRERISCH.

SUPE

FOTOS: HERSTELLER, SHUT TERSTOCK

LACE PATCH BRA € 140.– und LACE PATCH STRING € 85,– von Wolford. Wow!

REDE

Sich einmal wie eine Prinzessin fühlen in einem Traumkleid von Fussl Modestrasse, 6 x in Vorarlberg, € 129,99.

L!

Glanzs tück für mic e h!

S T R A H L E N D.

KÖ N I G L I C H .

Für die Königin der Nacht: Sabbia Ringe ab € 1980,–von Präg JUWELEN UHREN OPTIK, in Dornbirn.

REDAKTION: EMMA FECHTIG

|

Traum in Royalblau von SaHara Edition, bei Fussl Modestraße, Hohenems, Bürs, Götzis, Hard, Rankweil, Bregenz, um € 89,99. F I G U R B E T O N T. Trendiges Kleid aus Seidentaft, gibt es neben vielen anderen Modellen bei Linea Uno, in Bregenz.

Tanz mit mir! Lassen Sie sich einstimmen auf das nächste Tanzvergnügen, denn die Termine im Ballkalender sind schon fixiert.

LACK UND LEDER. Bei Schuh Fröwis in Bezau gibt es Elegantes Elegantees in gro großer Auswahl. Plateauschuhe Plateausch huhe von Paul Green, um € 110.– 110.–. –.

PURISTISCH. Der edle Blazer im Materialmix passt hervorragend zum kleinen Schwarzen, gesehen bei Jones in Dornbirn.


PERLENSPIEL. Wunderschön gearbeitet und ein Hingucker an jedem Handgelenk, gesehen bei Jones, Dornbirn, Bludenz und Bregenz.

PERLENSCHIMMER. Mit feinem Schmuck wird aus jedem Abend-Outfit etwas ganz Besonderes. Ohrschmuck € 68,90 und Collier € 47,50 von Lux:us.

G I L D E D L I LY. Der neue Duft von Ineke Rühland, EdP 75 ml € 99,50 ist verführerisch dank japanischen Lilien, Patchouli, Ananas und Eichenmoos, erhältlich in der Parfümerie Medusa in Bregenz.

Rankweil, Bahnhofstr. 13 l Tel. +43 (0)5522 44128


REISE & FREIZEIT

Seite 16. Freiheit pur. Segelflieger und Unternehmer Werner Amann erzählt.

Auf Draculas Spuren in Transsilvanien Vor allem der Dracula-Mythos machte Transsilvanien zu einem geheimnis- und sagenumwobenen Land.

W

er kennt ihn nicht, den lichtscheuen Grafen, der nachts aus seiner Gruft steigt, um sich auf die Suche nach frischem Blut zu machen. Er fürchtet nur das Tageslicht, das Kruzifix, Knoblauch und jenen spitzen Holzpflock, der ihm und seinem Vampir-Dasein ein Ende bereiten könnte. HISTORISCHE WURZELN Bram Stoker verfasstee den Schauerro Schauerroman „Dracula“ im Jahr 1897. Er war auf eine bestimmte Person gestoßen, die ihn beim Erschaffen seiner gefürchteten Romanfigur spirierte: Prinz Vlad III. entscheidend inspirierte: Draculea (1431 – 1476). Stoker’s Geschichte silvanien (deutsch: Siebenspielt in Transsilvanien bürgen), der damaligen Heimat des grauen. samen Fürsten. Die wahre Gevon schichte Vlad III. Draculae h blutrünsist ähnlich ie Vampir-Legende. tig wie die Er ließ 500 Adelige ermorden eschlagnahmte ihren Besitz. und beschlagnahmte Er solll unzählige seiner Feinde bei ndigem Leib auf Pfähle gespießt halebendigem ben,, die Menschen mussten langsam und alvoll sterben. Insgesamt ließ er über qualvoll 00.000 Menschen umbringen. Deshalb 100.000 gt er auch den Beinamen Vlad „Tepes“, trägt hler“ bedeutet. Mit „Dracula“ was „der Pfähler“ boren und machte war eine Legende geboren Transsilvanien weltbekannt. WO DIE WÖLFE HEULEN Transsilvanien (wörtlich übersetzt „jenseits des Waldes“), auch Siebenbürgen ge-

12

nannt, liegt mitten in Rumänien und wird von den Karpaten umschlossen. Fast alle Berghänge sind bewaldet, es gibt verborgene Täler und unberührte Bergwiesen. In den Naturschutzparks leben noch Bären, Luchse und Wölfe. SCHAURIG SCHÖN In den Dörfern Transsilvaniens scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Die Bauern bestellen ihre Felder noch wie zu Bram Stokers Ze mit altertümlichem Gerät. Pferde- und Zeit Ochsenwägen gehören zum alltäglichen Straßenbild. Wenn man durch diese kleinen abgelegenen Dörfer fährt, kann m man kaum glauben, dass die Bewohner in unserem Jahrhundert leben. Zwischen den Dörfern findet man eine unverfälschte Natur mit kleinen Hügeln, Wäldern, Riedlandschaften und Maisfeldern. Schafherden besiedeln große Teile der Flächen. Eine Reise durch Transsilvanien ist gleichzeitig eine Reise durch die Zeit.

heute nur noch eine Ruine eexistiert, die jedoch dem Image des sturmumtosten sturmumtosten, von Blitzen erhellten, dunklen Gemäuer Gemäuers sehr nahe kommt, welches uns in den Filmen erschauern lässt. Um zur Burg zu gelangen, g müssen 1400 Stufen erklettert we werden.

DRACULAS FESTUNG Vlad Tepes III. wurde mehrfach als Herrscher eingesetzt. Während einer seiner Amtszeiten lebte err in der, in den Bergen nari, von der gelegenen Burg Cetatea Poenari,

G R U S E L S C H LO SS SS Das Draculaschloss „B „Bran“ ist eine Touristenattraktio Man weiß Touristenattraktion. ni allerdings nicht, ob sich j der Fürst jemals dort aufgehalte hat. Das imgehalten posan wirkende alte posant Gem Gemäuer gleicht vor alle nachts der Beallem schreibung des Grusel Gruselromans. WEEK-Tipp: Wer sich abseits des inszenierDracula-Touris ten Dracula-Tourismus richtige Schauer über den Rücken ja jagen möchte, „genießt“ die Wälder und k kleinen Dörfer der Karpa-

SCHLOSS BRAN. Wird touristisch als Fürst Vlad Draculas Schloss präsentiert, obwohl er angeblich nie dort gelebt hat.


Foto: Falk Kienas / Shutterstock.com

Fotos: Shutterstock

REISE & FREIZEIT

ten bei Nebel und Dunkelheit (Knoblauch in der Tasche nicht vergessen!). DEUTSCHE VERGANGENHEIT Die im 12. Jahrhundert von Rhein und Mosel herbeigekommenen deutschen Kolonisten bauten Städte nach heimischem Vorbild und hatten bald als Händler und Handwerker die Nase vorn. Die erfolgreichen „Sachsen“ gaben ihrer neuen Heimat den Namen „Siebenbürgen“ nach den sieben ehemaligen Wehrburgen, befestigte Kirchen, die den Dorfbewohnern in gefahrvollen Zeiten Schutz und Zuflucht boten. MAN SPRICHT DEUTSCH Die Stadtkerne vieler siebenbürgischer Städte wie Hermannstadt, Kronstadt, Klausenburg und etlicher anderer Städte weisen ausschließlich deutsche Architektur auf, es gibt deutsche Schulen und deutsche Kir-

chengemeinden. Zunehmend schickt auch die ursprünglich rumänische Bevölkerung ihre Kinder auf deutsche Schulen. UNBEKANNTES LAND Transsilvanien hat mehr zu bieten als blutsaugende Vampire: beeindruckende Landschaft, Architektur der Städte, Schlösser und Kirchenburgen und freundliche, aufgeschlossene Menschen. Durch seine Lage innerhalb der Karpaten mit fruchtbaren Ebenen und sonnendurchflutetem Hügelland ist Transsilvanien berühmt für seine Weine. Die „Mosel Rumäniens“, wie Siebenbürgen häufig genannt wird, steht vor allem für seine körperreichen und fruchtigen weißen Qualitätsweine. Das kühle Klima des Siebenbürgener Hochlands bietet den Reben ideale Wachstumsbedingungen. Da bietet es sich an, bei der HalloweenParty einen echten Transsilvaner zu servieren. Text: Yasmin Ritter

K U LT F I G U R D R A C U L A Berühmte Dracula-Darsteller waren Christopher Lee und Gary Oldman, der 1992 in Coppolas Horrorfilm „Bram Stoker’s Dracula“ die Hauptfigur spielte. Roman Polanski dagegen drehte 1967 mit „Tanz der Vampire“ eine Gruselparodie. Ein wahrer Vampirkult war entstanden.

FAKTS Hauptstadt: Cluj-Napoca (Klausenburg) Fläche: 56.000 km² Sprache: rumänisch, ungarisch, deutsch-sächsisch, romanes (Sprache der Roma) Währung: Lei, 1 € = 4,52 Lei

13


REISE & FREIZEIT

Hochzeit im Paradies „Ja, ich will“ – Sunshine Holidays arrangiert für Verliebte die Traumhochzeit unter Palmen.

S O R G LO S Z U M J A W O RT Bei Sunshine Holidays kümmert sich das Brautpaar nur um die erforderlichen Unterlagen, die Buchung der Reise und das Packen der Koffer. WEDDING-PLANER Die Abwicklung der Hochzeit mit allen da-

14

zugehörigen Formalitäten bis hin zur gültigen Hochzeitsurkunde, sowie die gesamte Organisation übernehmen professionelle Wedding-Planer von Sunshine Holidays. TRAUMHOCHZEIT AUF MAURITIUS Vor allem Paare, die nicht zum ersten Mal heiraten, wollen diesen Schritt gerne für sich alleine oder im engsten Freundes- und Familienkreis wagen. Das Leistungspaket für das Traumhotel „Trou aux Biches“ inkludiert Emirates-Flug von München via Dubai nach Mauritius, Privattransfer Flughafen-Hotel-Flughafen, zehn Nächtigungen in einer Suite, Vollpension, eine Flasche Champagner und Früchte bei der Ankunft, Geschenkgutschein und Spa-Behandlung. ROMANTIK PUR Zum umfangreichen Hochzeitspackage am Traumstrand gehören neben der Hochzeits-

zeremonie ein Hochzeitspavillon, Brautstrauß, Frisur und Make-up für die Braut Hochzeitstorte und ein Fotograf. Sämtliche administrativen Kosten (Standesamt etc.) und die Transfers für die Erledigung der Formalitäten sind inkludiert und organisiert. Alle Detailinformationen zu diesem und weiteren Angeboten auf Mauritius, den Seychellen und auf den Malediven erhalten sie bei den Reiseprofis von Sunshine Holidays Feldkirch. SONDERPREIS FÜR DIE HOCHZEIT I M PA R A D I E S : Der Sonderpreis für die Traumhochzeit beginnt bei € 3685,– für den Bräutigam. Der Sonderbonus für die Braut beträgt € 2800,–. • ANZEIGE

U

nter Palmen am weißen Sandstrand oder im romantischen Pavillon direkt am Meer zu heiraten, muss kein Traum bleiben, sondern ist heute greifbar nahe. Für Paare, die den ersten Schritt in ein neues Leben im Paradies beginnen wollen, arrangiert Sunshine Holidays Feldkirch eine Traumhochzeit mit unvergesslichem Flair. Auch wenn es vielerorts wesentlich unbürokratischer zugeht als hierzulande, würde eine Hochzeit im Ausland eine Menge Organisationstalent erfordern.


Fotos: 5vor12

REISE & FREIZEIT

Trauminsel Mauritius Mauritius wird die Perle des Indischen Ozeans genannt und das mit vollem Recht.

U

ANZEIGE

nvergesslich und einmalig wird die Traumhochzeit, wenn sie mit dem geliebten Menschen an einem einsamen atemberaubenden Sandstrand, dem glitzernden blauen Indischen Ozean und dem einmaligen Sonnenuntergang als Kulisse den Schritt in ein gemeinsames Leben wagen. D A S R O M A N T I S C H S T E H OT E L A U F M A U R I T I U S – H OT E L T R O U A U X BICHES , MAURITIUS***** Ein endloser weißer Sandstrand, eine türkisfarbene Lagune mit glasklarem Wasser, einen 35 ha großen Garten und Intimität bietet dieses einzigartige Luxushotel. Allein die Lage an der Nordwest-Küste garantiert bestes Klima und traumhafte Sonnenuntergänge. Mit seiner romantischen Atmosphäre bietet dieses Hotel den idealen Ort für eine unvergessliche Hochzeit und einmalige Flitterwochen auf Mauritius.

Bei seiner Wiedereröffnung Ende 2010 hat sich das „Trou aux Biches“ als modernstes Fünf-Sterne-Resort von Mauritius präsentiert. Bei der neuen Hotelanlage wurde der Fokus auf tropische Eleganz, Komfort, Privatsphäre und Luxus gelegt. Gastfreundschaft und perfekter Service auf höchstem Niveau begeisterten Paare und Hochzeitsreisende schon in der Vergangenheit. Alle Suiten haben Zugang zu verschiedenen 126-m²-Pools. Der große Hauptpool im Zentralbereich ist das Herzstück des Hotels. Egal wo man sich im Hotel befindet, das Meer ist nie weit und lockt zum Entspannen zu zweit im warmen, kristallklaren Wasser. Die individuellen Pavillons und Villen sind im Stil eines Dorfes angelegt und erstrecken sich, eingebettet in einen tropischen Garten, entlang einem der atemberaubendsten Strände der Insel. Mit seiner Gewichtung auf nachhaltigen Umweltschutz ist das „Trou

aux Biches“ das erste umweltfreundliche Resort auf Mauritius und bietet dennoch das höchste Maß an Luxus, Privatsphäre und Vielfalt. T I P P S F Ü R V E R L I E BT E PA A R E : • In der Caravelle-Bar erwarten Sie die schönsten Sonnenuntergänge der Insel, Rum-Cocktails, Zigarren und Champagner. • Verlassen Sie trotz Honeymoon auch mal das Hotel, wandern zu einem der unzähligen Wasserfälle der Insel und nehmen eine Naturdusche zu zweit. •

INFO Sunshine Holidays Rösslepark 1, 6800 Feldkirch Tel. 05522 37040 office@sunshineholidays.at

15


REISE & FREIZEIT

Über dem Horizont Der Geschäftsführer der H. Amann GmbH Hohenems, Werner Amann, ist leidenschaftlicher Segelflieger. Im WEEK-Interview spricht er übers Fliegen nach Gefühl, über Formel 1 und extreme Freiheit.

D

er Hohenemser Segelflieger Werner Amann konzentriert sich beim Fliegen nicht auf die Fluginstrumente, sondern vor allem auf sein Gefühl. Das bescherte ihm vor einem Jahr den Österreichbzw. Europarekord im Streckenflug. Das vorgeschriebene GPS zeigte unvorstellbare 1559,4 Kilometer an. „Es war einfach unglaublich. Ich bin über 12 Stunden in der Luft gewesen, doch von einer körperlichen Belastung war fast nichts zu spüren. Erst einige Stunden später ist mir bewusst geworden, welch genialer Flug mir gelungen war.“

„Manchmal frag ich mich, was ist es eigentlich, das mich drängt aufzusteigen und dort oben meine Kreise zu zieh'n, vielleicht, um über alle Grenzen zu geh'n, vielleicht, um über den Horizont hinaus zu seh'n und vielleicht, um wie Ikarus aus Gefangenschaft zu flieh'n.“ REINHARD MEY „IKARUS“

W E E K : Wie fühlt es sich an, lautlos dahinzugleiten? A M A N N : Es ist eine extreme Freiheit. Es gibt zwar auch in der Luft wichtige Verkehrsregeln, an die man sich ganz strikt halten muss, aber abgesehen davon hat man sehr viele Freiheiten.

16

W E E K : 12 Stunden allein in der Luft – ist das der reine Genuss oder kommt auch manchmal Langeweile auf? A M A N N : Segelfliegen ist nicht eine Sekunde langweilig. Vor allem, wenn man gut sein will und schnell weiterkommen möchte, trifft man jede Sekunde eine Entscheidung. Man ist laufend konzentriert. Segelfliegen ist ein Sport, bei dem man fähig sein muss, sich lange zu konzentrieren. W E E K : Kann ein Segelflug von A nach B geplant werden? A M A N N : Ja. Wenn ich sage, ich möchte in Hohenems starten und in Lienz landen, dann muss das Wetter die Möglichkeit hergeben. Nach der Einschätzung des Wetters wird der Flug geplant. Das geschieht meistens am Vorabend. Aufgrund dieser Planung entscheide ich, wo ich hinfliege. W E E K : Gibt es Wettervorhersagen, auf die man sich als Segelflieger verlassen kann? A M A N N : Es gibt die Flugwetterberichte, das sind spezielle Wetterberichte, die man interpretieren können muss. Auch deshalb ist bei der Flugausbildung Meteorologie dabei. W E E K : Wie kommt ein Segelflieger in die Höhe? A M A N N : In Hohenems macht man ausschließlich den Flugzeugschlepp. Der Segelflieger wird von einem Motorflugzeug an einem Seil hinaufgezogen. Eine gängige andere Möglichkeit ist der Windenstart. Der Segelflieger wird an einem 1000 Meter

FREIHEIT PUR. Diese faszinierende Ruhe und Eleganz findet man nur über den Wolken.

langen, an einer Seilwinde befestigten Seil in die Luft gezogen. Am höchsten Punkt wird die Verbindung getrennt und der Segelflieger fliegt frei weiter. Bei uns in Hohenems haben wir aber zu wenig Platz für diese Methode. W E E K : Wie gewinnt man beim Segelfliegen weiter an Höhe und sinkt nicht ab? A M A N N : Im Wesentlichen gibt es zwei Methoden. Grundsätzlich sinkt der Segelflieger in der Luftmasse, weil er keinen Antrieb hat. Wir versuchen in Luftmassen zu fliegen, die steigen. Steigende Luftmasse entsteht über Thermik, d. h., ein wärmeres Luftpolster steigt auf, und wenn man sich innerhalb


Foto: Beate Wüschner

REISE & FREIZEIT

dieses begrenzten Luftpolsters bewegt, dann kreist man mit ihm mit – wie die Vögel, die auch kreisen, wenn sie steigen. Es gibt noch

„Thermik finden und Aufwind spüren ist ein jahrelanger Prozess. Man muss einige psychologische Hürden überwinden, um sich einem Niveau zu nähern, auf dem man sich wirklich frei wie ein Vogel bewegt.“ WERNER AMANN

die zweite Methode: Wenn der Wind gegen den Berghang bläst, muss er oben drüber weg. Wenn man sich darin bewegt, ist das ebenfalls eine steigende Luftmasse. W E E K : Man sieht Segelflieger auch manchmal auf einer Wiese stehen. Wie kommt es zu so einer Außenlandung, obwohl man den Flug doch genau planen kann? A M A N N : Wenn das Wetter nicht mehr die thermischen Voraussetzungen gebracht hat, mit denen man hätte steigen können, ist man folglich immer weiter gesunken. Jeder Flug muss so geplant werden, dass man immer zu einer sicheren Landewiese kommt. Das ist ein Punkt, der für Anfänger ein

starkes psychologisches Problem darstellt. Segelfliegen ist eine Sportart, die man nicht von heute auf morgen lernt. Mit dem Flugschein kann man starten und landen, das war’s. Thermik finden und Aufwind spüren ist ein jahrzehntelanger Prozess. Man muss einige psychologische Hürden überwinden, um sich einem Niveau zu nähern, auf dem man sich wirklich frei wie ein Vogel bewegt. W E E K : Wie schnell sinkt man mit dem Segelflieger? A M A N N : Mit einem Meter pro Sekunde, das ergibt 40 Meter Strecke. So geht es langsam abwärts. 300 bis 400 Meter über Grund sollte man wissen, wo man landet.

17


REISE & FREIZEIT

W E E K : Was macht der Segelflieger bei einem Gewitter? A M A N N : Das Gewitter ist ein beschränkter Bereich, den man oft umfliegen kann. Bei Regen sinkt man stärker und sieht schlechter, kann aber genauso fliegen.

eine Rakete aus dem Rumpf. Dann kommt das ganze Flugzeug am Fallschirm herunter, nicht nur der Pilot. Aber das hat sich bislang noch nicht durchgesetzt. W E E K : Sie waren bei Ihrem Europarekord 12 Stunden in der Luft. Darf man so lange fliegen, wie man will und kann?

W E E K : Wie gefährlich ist Segelfliegen? A M A N N : Man muss sich bewusst sein, dass es eine gefährliche Sportart ist. Man stellt sich die Formel 1 immer so gefährlich vor, aber da gab es schon lange keine Todesopfer mehr. Beim Segelflug gibt es jährlich mehrere fatale Unfälle. W E E K : Ist es nicht Pflicht, einen Fallschirm zu tragen? A M A N N : Es ist nicht Pflicht, aber es ist dumm, keinen anzuziehen. Die Sitzwanne des Segelflugzeugs ist schon so gebaut, dass man ohne Fallschirm gar nicht richtig sitzen kann. Es gäbe noch ein Gesamtrettungssystem: Falls man die Nottaste drückt, schießt

A M A N N : Wir haben die Regeln „Sunrise“ und „Sunset“. Dazwischen dürfen wir fliegen, davor und danach nicht, weil es da einfach zu dunkel ist. W E E K : Wie viel Zeit und Geld muss man in den Flugschein investieren? A M A N N : Am besten, man macht zwei Wochen „Urlaub“ in Niederöblarn in der Steiermark und besucht dort die Flugschule. Der Schein kostet ungefähr € 2000,–. Fast alle Flugzeuge fliegen innerhalb eines Vereins und sind Vereinseigentum. Der Mitgliedsbeitrag/Jahr beträgt € 600,– bis € 700,–. Das sind die Fixkosten. Man hat aber natürlich auch variable Kosten. Das Hinaufziehen

des Fliegers kostet zum Beispiel € 40,– bis 50,– pro Start. W E E K : Bedeutet Segelfliegen Entspannung oder doch mehr Anspannung? A M A N N : Für manche ist es ein Ausgleich zur Arbeit, ein Hobby, abschalten vom Alltagsstress. Aber dann ist es kein Sport. Für mich bedeutet es folgendes: Ich versuche, aus jedem Flug das Optimale herauszuholen. Ich konzentriere mich stark, das bedeutet, ich habe keine Entspannung, sondern Anspannung. Das ist ein anderer Zugang, es ist Sport. W E E K : Warum ist Segelflug nicht bei Olympia? A M A N N : Vor ein paar Jahren wurde versucht, Segelflug zur Olympiade zu bringen. Es wurde ein eigenes Flugzeug kreiert, welches sich alle Länder der Welt leisten konnten. Das Projekt ist gescheitert, weil unser Sport von den Medien sehr schlecht zu dokumentieren ist. Wir bewegen uns in einem Riesenbereich, deshalb kann man nicht filmen. London wäre absolut unmöglich gewesen wegen dem Luftraum Heathrow. W E E K : Ärgerlich, Sie wären wahrscheinlich die Chance auf unsere einzige Medaille gewesen. Text: Yasmin Ritter •

INFO Segelfliegen bedeutet, ein Flugzeug ohne jegliche Art eines Motors in einem Gleitflug zu bewegen. Dieser motorlose Flug unterscheidet sich prinzipiell nicht von der Steuerung anderer Luftfahrzeuge. Jedes Flugzeug mit Flügelflächen kann gleiten. Dies bedeutet, dass die aus Eigengewicht und der Ausgangshöhe resultierende potenzielle Energie des Flugzeugs für den Vortrieb genutzt wird. Je nach vorhandener Höhe, Fluggewicht und aerodynamischer Qualität des Flugzeugs kann man unterschiedlich weit fliegen.

ZUR PERSON Werner Amann: Geschäftsführer H. Amann GmbH Hohenems Geboren: 16. 04. 1970 Wohnhaft: Hohenems Familie: verheiratet, 2 Kinder Hobbys: Segelflug, Skifahren, Radfahren

18


REISE & FREIZEIT

Seven Second Summits Hans Kammerlander: Als Erster auf den Zweithöchsten.

A

ANZEIGE

m 3. Jänner 2012 schreibt Hans Kammerlander Alpingeschichte: Als Erster schaffte der Südtiroler Extrembergsteiger die zweithöchsten Gipfel aller sieben Kontinente. Meist sind die „kleineren Brüder“ der „Seven Summits“ mühsamer zu erreichen und schwerer zu bezwingen. Am 3. Jänner 2012 konnte Hans Kammerlander das vor drei Jahren begonnene Projekt „Seven Second Summits“ mit der Besteigung des Mount Tyree, 4852 m, erfolgreich abschließen. Gemeinsam mit zwei österreichischen Alpinisten schaffte er den zweithöchsten Gipfel der Antarktis.

S I E B E N M A L E R L E BT Mit seinem sympathischen Auftreten und als hervorragender Live-Kommentator nimmt Bergsteigerlegende Hans Kammerlander sein Publikum mit auf eine abenteuerliche Reise. Seine einzigartige Fotografie sowie seine

dramaturgisch mitreißenden Erzählungen garantieren ein einmaliges, audiovisuelles Leinwandabenteuer. Die Show wird in HighDefinition mit einem Hochleistungsbeamer auf die große Leinwand projiziert. Der Gipfelstürmer Kammerlander sorgt für abwechslungsreiche und zugleich spannende Unterhaltung in dieser extravaganten Show über die „Seven second summits“. •

INFO Seven Second Summit Termin: 8. November 2012, 20 Uhr Ort: Autohaus VOLVO Niederhofer, Im Achpark, 6923 Lauterach Tickets: Eintritt frei, Anmeldung unbedingt erforderlich unter: Tel. 05574 72223 verkauf@niederhofer.at

AS SEEN ON TV

IN HUNDREDS OF MATCHES. WORN BY HUNDREDS OF ATHLETS.

NOW IT´S YOUR TURN.

19


Foto: Landrover

A U T O & M O B I L I TÄT

Stock und Stein an der Seine Die WEEK-Redaktion präsentiert die Off-Road-Neuheiten auf dem Pariser Automobilsalon.

A

uf dem Pariser Automobilsalon 2012 wurden jede Menge neue Offroadund Allrad-Modelle präsentiert. Vor allem bei den kompakten Einstiegsmodellen ins Allrad-Abenteuer wird die Vielfalt immer größer. Der Winter kann also kommen, und die Ski gehören ja sowieso in die Dachbox.

D E R K L E T T E R Z W E R G VO N F I AT Den preiswertesten Einstieg ins AllradVergnügen bietet der Fiat 500 4x4, der in Paris im Design des neuen Modelljahrs präsentiert wird. Der kleine Kraxler steht für die hohe Vielseitigkeit eines Modells, das sich sowohl auf unwegsamen Bergpfaden als auch im Großstadt-Revier mühelos behauptet. Der fünftürige Fiat Panda 4x4 ist 3,68 Meter lang und 1,60 Meter hoch. Er ist mit einem permanenten Allradantrieb ausgestattet, der elektronisch geregelt die Straßenhaftung auswertet und die Antriebskraft gleichmäßig proportional auf die Vorderund Hinterachse verteilt. Der Fiat Panda 4x4 ist wahlweise in zwei Motorisierungen

20

erhältlich, beide kombiniert mit Start&StopAutomatik: Der neue 0.9 TwinAir Turbo mit 85 PS und der Diesel 1.3 MultiJet II mit 75 PS. Der neue Fiat Panda 4x4 ist ab sofort ab EUR 16.950,– beim Fiat Händler bestellbar. S W E D I S H DY N A M I T E Auch die Schweden präsentieren ein neues Offroad-Einstiegsmodell, den Volvo V40 Cross Country. Das Antriebsprogramm des kompakten SUV reicht vom kraftvollen Fünfzylinder-Turbo-Benziner mit 254 PS und Allradantrieb bis zum hocheffizienten Vierzylinder-Diesel, der 115 PS (84 kW) leistet. Der äußerst sparsame D2-Selbstzünder verbraucht nur 3,8 Liter pro 100 Kilometer. Der neue Volvo V40 Cross Country kommt zum Einstiegspreis von 26.780,– Euro auf den Markt. D I E F E I N E B R I T I S C H E A RT Land Rover hat sein Einstiegsmodell Freelander aufgefrischt. Der Kompakt-SUV soll mit innovativen Ausstattungsdetails noch-

mals gesteigerten Komfort bieten. Deutlich verfeinert präsentiert sich das Karosseriedesign. Bei den Motoren wird der durstige Sechszylinder-Benziner durch einen 2.0-Liter 4-Zylinder-Turbo mit 240 PS ersetzt. Die Markteinführung des überarbeiteten Freelander ist Anfang 2013 geplant. Die Preise stehen noch nicht fest. HYBRID FÜRS GELÄNDE Aus Ingolstadt feiert mit dem Audi Crosslane Coupé eine kompakte SUV-Studie sein Debüt, die einen Ausblick auf das voraussichtlich 2014 erscheinende Offroad-Einstiegsmodell Q2 gibt. Da staunt man nicht schlecht: Der Verbrauch des futuristischen Hybrid-Offroaders mit 1,5 Liter DreizylinderTFSI und zwei E-Maschinen wird von den Technikern mit nur 1,1 Litern pro 100 Kilometern angegeben. Damit wird mit dem Klischee aufgeräumt, dass SUVs immer viel schlucken müssen. Text: Henning Heilmann •


A U T O & M O B I L I TÄT

Der Autofan Daniel Peham, Lehrling im Verkaufsteam des Autohaus Porsche Dornbirn, wurde die Liebe zum Auto schon in die Wiege gelegt.

E

r gibt es ganz ehrlich zu: „Eine Weile zog ich die Radarkästen förmlich an!“, denn Autos, die sind sein Leben. Daniel Peham, der 18-jährige Lehrling zum Autoverkäufer im Autohaus Porsche Dornbirn fand schon als „Büble“ in der Wiege die vorbeifahrenden Autos viel spannender, als das ganze bunte Spielzeug, und an Kinderwagen interessierte ihn vor allem eines, die Felgen!

H I E R H AT E R V O R B I L D E R Er ist das, was man einen Autofan nennt, und diese Liebe bringt er schon als Lehrling in den Autoverkauf bei VW, Audi, Seat und Porsche mit ein. Was die Radarkästen angeht, da hat er inzwischen schon viel von seinen Vorbildern gelernt. Seine Vorbilder, das sind seine Verkäuferkollegen und sein Onkel Jörg Peham, der Geschäftsführer des Autohauses. BEI VW GIBT ES DIE RICHTIGEN AUTOS Daniel findet es toll, die Fahrzeuge des VW-Konzerns zu verkaufen. „Die Markenvielfalt hier im Autohaus lässt die Interessenten manchmal schon vor der Öffnung an der Tür Schlange stehen. Denn das ist ein Vorteil von VW: Wir im Verkaufsteam finden für jeden Kunden genau das richtige Auto.“ Als Azubi bekommt er zwar keine Provision, sondern sein Lehrlingsgehalt, aber das spielt für ihn keine Rolle. Sein Ziel ist es, ein super Verkäufer zu werden, wo die Leute von weither kommen und sagen: „Ich will mein neues Auto nur bei dir kaufen.“ Dafür kniet er sich rein und macht zum Beispiel das VWVerkaufs- und Finanzberaterdiplom.

ANZEIGE

WERTIG UND LANGLEBIG So weiß er, dass der hohe Wiederverkaufswert der Autos von VW, Audi und Seat für viele Kunden ein wichtiges Argument ist, wenn es um eine Neuanschaffung geht. Auch das Zusammenspiel von Verkauf, Service, Ersatzteillieferung und Werkstatt findet er bei VW mustergültig organisiert, was sich z. B. auch bei den günstigen Ersatzteilpreisen bemerkbar macht. DAS ARBEITSKLIMA IST IHM WICHTIG Das Arbeitsklima unter den Kollegen im Autohaus Porsche Dornbirn ist für ihn ein wichtiger Grund, sich hier so wohlzufühlen. „Nach dem Feierabend bleiben die Kollegen oft noch hier zusammen, kommen die Leute aus der Werkstatt und vom Service zu uns rüber.“ Aber vor allem die Kunden sind ihm wichtig. „Bei uns ist jeder Kunde herzlich willkommen, egal ob er einen VW-Polo kaufen möchte oder einen Audi A8.“ •

INFO Schwefel 77, 6850 Dornbirn Tel. 05572 25310 porsche.dornbirn@porsche.co.at www.porschedornbirn.at

21


A U T O & M O B I L I TÄT

Allradbetriebene Fahrzeuge bei Auto Gerster Wo sonst, wenn nicht in Vorarlberg ist ein 4x4-Fahrzeug von Vorteil?

Foto: Opel

Ihre Gerster Dornbirn 05572 3751

22

hat mit den Marken Opel und Suzuki, aber auch mit den angekauften Gebrauchtwagen, für jeden das passende Modell zu bieten. Mit dem neuen Mokka bekommt Opel nun den dritten Allrädler in der Modellpalette. Neben dem großen Opel Antara und dem luxuriösen Insignia, dem Insignia Sports Tourer, passt der neue sportlichelegante Mokka perfekt in die Opel-4x4Palette. Ebenfalls gerade erschienen und jetzt bei Auto Gerster zu bestaunen, ist der Movano 4x4. Das bisher einzige AllradNutzfahrzeug von Opel. D E N G I BT E S N U R E I N M A L Auf Initiative von Auto Gerster wurde der Movano mit Allrad gebaut; im Ländle werden Allrad-Nutzfahrzeuge dringender benötigt als in jedem anderen Bundesland. Die Firma Oberaigner stellt die weltbesten Allradantriebe für Mercedes etc. her.

Der Movano 4x4 wurde noch nie öffentlich gezeigt. Auf der Dornbirner Messe wurde das Fahrzeug erstmals präsentiert. GROSSE AUSWAHL BEI SUZUKI Auch beim Suzuki ist die Modellpalette der Allradfahrzeuge beachtlich. Hier fängt es schon beim Stadtflitzer Suzuki Swift an, geht über den SX4 bis hin zum Geländewagen Grand Vitara oder zum Jimny und zum Kizashi. ÜBERZEUGEN SEI SICH SELBST Ob klein- oder groß, Suzuki, Opel oder einer der vielen Allradgebrauchtwagen, für jeden ist bei Auto Gerster das passende Fahrzeug dabei. Nutzen Sie die Zeit und kommen Sie zu einer Probefahrt oder einem unverbindlichem Gespräch vorbei. •

- Partner im Ländle: Egle Hohenems 05576 72800

Lingg Lustenau 05577 82258

Madlener Au 05515 2442

Scalet Andelsbuch 05512 6110

Sonderegger Feldkirch 05522 76061

Giesinger Hörbranz 05573 82245

ANZEIGE

D

er Trend zum Allradfahrzeug kommt immer mehr, bereits jeder sechste fährt im Ländle mit einem 4x4-Fahrzeug. Denn wo sonst ist das Leben eine ständige Berg- und Talfahrt wenn nicht in Vorarlberg? Auto Gerster ist der Spezialist, wenn es um Allrad geht und


A U T O & M O B I L I TÄT

Der Geheimtipp Mit dem Fiat Freemont ist das erste gemeinsam von Fiat und dem US-Hersteller Chrysler entwickelte Fahrzeug auf dem Markt. Grund genug, den Italo-Amerikaner auf Vorarlbergs Straßen zu testen.

E

ANZEIGE

s ist Ende Oktober in Vorarlberg. Oft liegt um dieses Jahreszeit schon der erste Schnee und nachts gibt’s die ersten Fröste. Eigentlich sind das ideale Bedingungen, um ein Offroad-Fahrzeug mit Allradantrieb auf Vorarlbergs Straßen zu testen. Eigentlich, denn der Herbst überrascht mich mit Temperaturen jenseits der 20-Grad-Marke, plus versteht sich. Überraschung Nummer eins.

I S T D E R A B E R G R O SS Verkaufsberater Simon Plaickner vom Autohaus Rohrer in Rankweil hat den neuen, schneeweißen Fiat Freemont für mich auf dem Parkplatz bereitgestellt. Schlüssel? Brauchst du nicht, der startet auf Knopfdruck, Keyless Entry. Meine erster Eindruck: Ist der aber groß! Mit seinen 4,9 Meter Länge vereint der Freemont die Tugenden von Limousine und Van: Platz für sieben Passagiere, Komfort für lange Strecken und einen flexiblen Innenraum, dem die Wandlung vom Familienbus zum Transporter erstaunlich gut gelingt und der auch vor der Lösung anspruchsvoller Transportaufgaben nicht verschreckt zusammenzuckt. Überraschung Nummer zwei.

PIKFEINES INTERIEUR Beim Öffnen der Fahrertür des Offroaders erwartet mich die Überraschung Nummer drei. Der Blick fällt auf ein ansprechendes Interieur aus wertig anmutenden Materialien, deren Verarbeitung und Passungen auch bei einem Hersteller mit gehobenem Premiumanspruch ein „Gut“ bei der Benotung erhalten würde. Hier hatten eindeutig die Designer von Fiat das Sagen. Also nichts wie auf den bequemen Ledersitzen Platz nehmen, Knopf drücken und das Navi auf eine Tour durch den Bregenzerwald programmieren. Auf geht’s. VO L L E S V E R W Ö H N A R O M A Sobald sich der große Fiat auf die Autobahn einfädelt, verströmt er das volle Verwöhnaroma. Er schnurrt selbst bei höheren Dauergeschwindigkeiten sanft und ruhig über die Bahn. Dank des stattlichen Radstands fällt der Geradeauslauf mustergültig aus. Die Sechsgangautomatik arbeitet leichtgängig und exakt. Die im Vergleich zu einer Limousine deutlich erhöhte Sitzposition spielt ihre Vorteile durch gute Übersichtlichkeit aus. Auch das Platzangebot in der zweiten Reihe ist ordentlich. Dass moderne Dieselmotoren

seit jeher zur Kernkompetenz der Italiener gezählt werden dürfen, unterstreicht einmal mehr der Zweiliter-Motor mit CommonrailDirekeinspritzung. Dank eines Drehmoments, das schon ab 1750 U/min mit 350 Newtonmeter über die Antriebswelle herfällt, setzt sich der Freemont souverän in Trab und überwindet bereits nach elf Sekunden die Marke von 100 km/h und das mit nur 5,5 Litern Diesel-Verbrauch im Mischverkehr! A U S S TAT T U N G U N D P R E I S T O P In der Topausstattung „Lounge“ steht der Diesel-Freemont-Allrad beim Autohaus Rohrer in Rankweil mit 38.250,– Euro in der Preisliste plus 2500,– Euro Eintauschprämie, ein wahres Schnäppchen. •

INFO Churer Straße 30 Tel.: 05522 44944 www.autohausrohrer.at

23


BAUEN & WOHNEN

Wie man sich bettet … … so liegt man. Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Bettenkauf achten sollten.

M

ehrere Komponenten tragen dazu bei, dass Ihr Bett einer Stätte der Erholung und Entspannung gleicht, aus der Sie Kraft und Energie schöpfen können: Holzart, Design, Funktionalität, Lattenrost, Matratze, Kissen, Decke, Füllmaterial – all das hat Einfluss darauf, ob Sie morgens fit und voller Tatendrang oder eher gerädert in den Tag starten. KÖ N I G I N D E R A L P E N Die Heimat der Zirbelkiefer – wie die Zirbe eigentlich heißt – sind die Alpen und Karpaten. Warum sich das Holz der „Königin der Alpen“, wie die Zirbe auch genannt wird, in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut, wird klar, wenn man einen Blick in die Studie des Joanneum Research Institutes wirft: Ein Zirbenholzbett unterstützt nachweislich den vegetativen Erholungsprozess und senkt die Herzfrequenz um bis zu 3500 Pulsschläge pro Tag, was mit einer erhöhten Schwingung des Organismus einhergeht. Außerdem hilft Zirbenholz gegen Schlafstörungen, sorgt für einen stabilen Kreislauf bei schwankendem Luftdruck und beugt Wetterfühligkeit vor. A U F AT M E N F Ü R A L L E R G I K E R Dank seiner antibakteriellen Wirkung pro-

fitieren auch Allergiker von Zirbenholz. Die enthaltenen Harze und Öle verströmen einen angenehmen, ätherischen Duft und halten zudem Motten und Insekten fern. Nicht nur das Holz des Bettrahmens kann Auslöser für tränende Augen, Niesanfälle und Co sein – vor allem Kissen, Decken, Matratzen und deren Füllmaterialien sind es, die wahre Qualen für Allergiker darstellen können. Dort, wo wir Schlaf suchen, erwachen andere zum Leben – dank des feuchtwarmen Klimas und ausreichend Nahrung fühlen sich Hausstaubmilben pudelwohl in unseren Betten. Für Allergiker heißt es deshalb: vermeiden Sie Matratzen, Decken und Kissen mit Rosshaar, Schurwolle, Cashmere, Kamelhaar, Lama oder Daunen. Verwenden Sie milben- und allergendichte Bezüge und waschen Sie Ihre Bettwäsche bei mindestens 60 Grad. N AT U R P U R Was bei Allergikern die Alarmglocken schrillen lässt, bedeutet für Unbelastete reines Naturvergnügen: Schafschurwolle beispielsweise wärmt und klimatisiert aufgrund der großen Lufteinschlüsse und hat hohe Selbstreinigungskräfte. Federn und Daunen von Gänsen und Enten gibt es in unterschiedlichen Qualitätsklassen – wobei Daunen für in etwa das dreifache Volumen gegenüber

T R A U M Z E I T. Erholsamer Schlaf hält Leib und Seele gesund und munter.

Federn sorgen. Das bedeutet, dass ein Federbett bei identem Füllvolumen ungefähr das dreifache Gewicht einer Daunendecke hat. Entendaunen sind filigraner und flauschiger als jene von Gänsen – für Kenner gelten die Daunen der Eiderente als Nonplusultra an Leichtigkeit und nächtlichem Wohlbefinden. Gleichgültig, für welches der Naturmaterialien Sie sich entscheiden: Regelmäßiges Aufschütteln, Auslüften und Reinigen durch einen Spezialisten sind unabdingbar. W O H LTAT F Ü R D E N R Ü C K E N Unsere Wirbelsäule trägt uns durchs Leben, die Bandscheiben wirken wie Puffer zwischen den Rückenwirbeln und schützen

Siide Side S debo b arrd Bu bo B ntt 'Sh Shab abby ab by Chi by hic' c c' cca.1 123 23x4 x 0x x4 0x90cm 90 0cm m 48 4 89. 9 - Eu E ro r KARAKTER-MÖBEL Leusbündtweg 49a 6800 Feldkirch (RUNA) www.karakter.at info@karakter.at

Ö FN ÖF FNUN UNGS UN GSZE GS ZE EIT ITEN EN:: Donn Donn Do nner erst er stag st agss un ag u d Fr Frei eita ei tags gs von 11--17 7 Uhr Wir ffrreuen Wi Wir euen eu n uns ns auff Ihrren en Bes esucch. h U er Uns e Lag Lagerv ervverk erkauf au auf u bl bleib eibtt am eib am 25./ ./26. 26 Ok 26. Oktob tober tob e er sowiee am so sow m 01 01. 1./02 /0 02. Noveember mbe ber gesc eschlo hlo hlosse lossse sen. sen n..


Foto: Shutterstock

BAUEN & WOHNEN

diese vor Abnützung. Deshalb sollten Lattenrost und Matratze die natürliche Lage und Regenerierung der Wirbelsäule während des Schlafens unterstützen und sich dem Körper punktelastisch anpassen. Idealerweise lässt sich die Festigkeit individuell nach Körpergewicht einstellen. Uneingeschränkten Komfort bieten Systeme, deren Kopf- und Beinteil höhenverstellbar sind. M E TA L L F R E I Metalle können den Schlaf negativ beeinflussen. Deshalb gehen immer mehr Bettenbauer dazu über, ihre Konstruktionen völlig metallfrei zu fertigen. Stabile Holzverbindungen sorgen dafür, dass sich der Bettrah-

men innerhalb weniger Minuten ganz ohne Werkzeug zusammenbauen lässt. Im besten

und sonstigen Metallteilen. Dann steht Ihrer erholsamen Nachtruhe nichts mehr im Weg.

„Gesunder Schlaf steigert Lernvermögen und Gedächtnisleistung und hebt die Stimmung“ CHRISTIAN LEIDINGER, INHABER TISCHLEREI LEIDINGER UND DIE KOJE – BET T UND ZEUG

Fall ist die gesamte Einheit – also Bettrahmen, Lattenrost und gegebenenfalls Einlegerahmen – frei von Nägeln, Schrauben

„Herbstgeflüster“

TIPP VOM EXPERTEN „Der Mensch verbringt in etwa ein Drittel seines Lebens im Bett“, erklärt Christian

Lassen Sie sich von unserer neuen Kollektion aus hochwertigen Qualitätspolstermöbeln und Wohnaccessoires überraschen. Die unglaublich große Lederauswahl, in vielen aktuellen Trendfarben, wird sie begeistern.

Wir freuen uns auf Sie!

6850 Dornbirn Josef-Ganahl-Strasse 4

www.lederpark.at

Tel. 0043 5572 33066


BAUEN & WOHNEN

dersetzt und dementsprechende Referenzen hat. Für uns ist es essenziell, das Bett als Einheit zu sehen – dazu gehört nicht nur der Bettrahmen, sondern auch ein gesundes Schlafsystem.“ ENERGIEQUELLE GESUNDER SCHLAF Gesundheit und Wohlbefinden hängen ursächlich davon ab, wie gut man sich während des Schlafens erholt. Je angenehmer

und entspannter sich die Schlafstunden gestalten, desto mehr profitieren Immunsystem, Herz und körperliche Gesamtverfassung. Außerdem sorgt geruhsamer Schlaf für eine gute Figur – bei ausreichender Nachtruhe schüttet unser Körper nämlich das hungerdrosselnde Hormon Leptin aus. In diesem Sinne: Gute Nacht – schlafen Sie gut und träumen Sie was Schönes!

Text: Susanne Lohs

Foto: Dominik Hartmann

Leidinger, Inhaber der Tischlerei Leidinger in Bludenz. Leidinger hat erst vor Kurzem zusätzlich einen Schauraum in Dornbirn eröffnet, in dem er sich der ganzen Bandbreite des Themas „gesunder Schlaf“ widmet und empfiehlt Bettenkäufern: „Wichtig ist, sich gut zu informieren, welche Tischlerei beziehungsweise welcher Fachbetrieb sich mit dem Thema „gesunder Schlaf“ nicht nur oberflächlich, sondern intensiv auseinan-

HIRN

Einkaufen, wo auch der Tischler einkauft!

Wiir g W ge eh hö örre en zu kei zu einem nem Ba ne B um mar ark kttKo K onz nzer ern sso on ond nd deerrn ssiind in nd d ein ine ne fr freeiie Ge Geno Geno noss oss ssen ensc sch ha a aft fftt von on übe ber 40 4 00 V Vo ora ora rarrllb beerg rgeerr Tis isch chle lerrn n und nd hol olzv zveerrar arbe beiten be iitten ende den H Ha an nd dwerk we rksb bet etri trriieb ebeen n. Da Das soll Das so oll llttee erk rk klä llä ärreen äre n,, war arum rum um Siie e bei ei uns ns zu jede je derr Di Diele Diel elle un und je jedem dem St de Stüc ück Holz ück Holz Ho lz ein ine ab bso olu lut ko lut komp mpeetteen nte te Fach Fa Fach hbe bera ratu tung ng beek k kom om omme mm meen n.. Übr brig rig gen ens: s: Uns nseerre gr groß oße ße Au A usssste ste tellllu un ng ze zeig igt üb ü er er 30 00 0 versc errsscchi hied hied den ne Ho Holz ollz zb bö öde en n..

täägl gl. 7. 7.300 - 122,,00 ,000 Uhr hr, 13.3 1133.330 - 177.330 Uhr hr, Sa Sa 9 - 12 Uhrr Tel el. 05 0557 0557 5766--7350 73350 5044--0 | www 504ww.t w.ttiirro.at o.aatt o. Dire Dire Di r kt kt an de der B1 B190 B190 90 zwi wisc wisc sche che hen Doorrnnbi birnn und nd Hoh ohen ohen ennem eem mss..


BAUEN & WOHNEN

Wohndesign in Perfektion „Perfektion ist unerreichbar – aber man kann ihr näher kommen“ Tischlerei Wolfgang Meusburger in Reuthe.

ANZEIGE

H

ier werden die individuellen Bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt gestellt. Analytisches Betrachten der gegebenen Raumstruktur und das Einbinden architektonischer und funktionaler Möglichkeiten lassen so einzigartige Ideen entstehen. Damit aus jedem Projekt ein individuelles, modernes und funktionales Wohnkonzept entstehen kann, wird mit führenden Architekten zusammengearbeitet. Seit jeher wird in dieser Tischlerei hochwertiges Handwerk mit kreativer Gestaltung und moderner Fertigungstechnik verbunden. Die hervor-

ragend geschulten Mitarbeiter und Lehrlinge bringen ihre Stärken ein, und liefern und montieren hochwertiges Wohndesign fachgerecht und sauber. •

INFO Tischlerei Wolfgang Meusburger GmbH Platten 137, 6870 Reuthe Tel. 05514 3142 Mobil 0664 3084265 www.tischlerei-meusburger.at


BAUEN & WOHNEN

Schlafexperte gibt Tipps zur Selbsthilfe Eine Stunde länger schlafen, ist nicht nur angenehm.

A

m 28. Oktober 2012 um drei Uhr nachts werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt. Was für die Eulen unter den Schläfern ein Segen ist, ist für die Lärchen ein Fluch. Denn die Umstellung zur Winterzeit schafft einmalig einen künstlich verlängerten 25-Stunden-Tag. Dies kommt der inneren Uhr der meisten Menschen sehr entgegen. Der „Gewinn“ einer Stunde im Herbst kommt also vor allem den sogenannten Eulentypen entgegen, die gern etwas später zu Bett gehen und auch später wieder aufstehen. Bei vielen Menschen löst die Umstellung des Schlaf-Wach-Rhythmus jedoch spürbare körperliche oder psychische Beschwerden aus. Der Schlafexperte Dr. h.c. Günther W. Amann-Jennson weiß, wie man die unangenehmen Reaktionen etwas abdämpfen kann.

TA G E S L I C H T H I L F T Zur optimalen Vorbereitung auf die Zeitumstellung einige Tage vor der Umstellung jeden Tag etwas später schlafen gehen – eine Viertelstunde pro Tag reicht schon. Vor allem am Sonntagabend etwas später als gewohnt zu Bett gehen Das Licht ist der wichtigste Zeitgeber, um die innere Uhr „zu eichen“. Deshalb hilft auch ein Spaziergang am Wochenende, möglichst spät am Tag, aber noch im Tageslicht. Kinobesuche oder Abendessen in einem dämmrigen Restaurant lieber auf ein anderes Wochenende verlegen! L E I C H T E S E S S E N – W E N I G A L KO H O L • Helles Kunstlicht am Abend hilft, die Umstellung zur Winterzeit besser zu verkraften. • Am Sonntagabend etwas später als gewohnt zu Bett gehen. • In den ersten Tagen nach der Zeitumstellung abends leichte Mahlzeiten und wenig Alkohol zu sich nehmen. Auf Kaffee, Tee oder andere aufputschende Getränke bis zu drei Stunden vor dem Schlafengehen verzichten. • Wer eine empfindliche Verdauung hat, sollte die Essenszeiten schrittweise anpassen. •

stuhl trix prämiertes produkt handwerk+form 2012 phone 0043 (0)5512 2782 - 0, fax -2 mobile 0043 (0)664 213 80 60 info@schmidinger-moebelbau.at www.schmidinger-moebelbau.at

28

Foto: Shutterstock

a 6867 schwarzenberg, stangenach 146


Wohnanlage Lustenau Forststraße: So gesund kann Raumluft sein. Atlantis Bau verbessert deutlich die Qualität der Innenluft durch schadstoffreduzierte Bauweise

Innenraumhygiene – wo ist das Problem?

Die Schattenseite energiesparender Baumaßnahmen – Dämmung und Dichtung – ist der extrem geringe Austausch von Innen- und Außenluft. Das führt zu hohen Konzentrationen von Kohlendioxid sowie chemischen Substanzen, die von Farben, Bodenbelägen, Bauklebstoffen etc. freigesetzt werden.

früher

heute

Wie gefährlich sind Innenraumschadstoffe?

Kurzfristig machen sich Kopfschmerzen und gebremste Leistungsfähigkeit bemerkbar. Langfristig können belastete Innenräume zu Schädigungen des Immunsystems führen.

Wie schafft Atlantis Bau gesunde Innenluft?

Basis ist ein ganzheitliches Konzept, das sich auf Forschungsergebnissen stützt. Wir starten mit einer vorausschauenden Planung, verwenden schadstofff arme und -freie Baustoffe und beauftragen speziell geschulte Fachleute. Nach Bauende wird die Luftqualität streng überprüft.

Ihr persönlicher Euro-Rettungsschirm

Schadstoffe

Dämmung luftdichte Gebäudehülle

„Immer mehr Menschen leiden durch belastete Innenraumluft an Kopfschmerzen“ Geschäftsführer DI Said Ramic

Atlantis Invest-Paket

Die Wohnungen in der Forststraße eignen sich ideal als Vermögensanlage. Mit 4,1 % Rendite und höchster Wertbeständigkeit sichern Sie ihr Vermögen optimal. Denn Wirtschafts- und Eurokrise, Schuldenstaaten, In lationsgefahr machen Aktien und Co. riskanter denn je. Atlantis Bau bietet beim Kauf einer Wohnung als Wertanlage eine Komplettbetreuung und kümmert sich um Vermietung, Verwaltung und individuelle Steueroptimierung. Ihnen bleibt das Vergnügen, sich über regelmäßige Gewinne zu freuen.

* abzügl. Öko Förderung € 820,–/m2

Steueroptimierung

Rufen Sie gleich an! 05523 55677-0

4,1%

Lustenau Rendite Forststrasse 49 m2 € 144.488 * € 219.273 * 71 m2

ߛ ߛ sichere Rendite ߛ Komplettbetreuung ߛ Vermietung ߛ Verwaltung ߛ individuelle

atlantis-bau.at


BAUEN & WOHNEN

Ein smartes Team Sie brennen für ihren Job! Das Immoteam7 in Dornbirn glänzt durch Leidenschaft, innovative Ideen, Seriosität und viele gute Kontakte.

L E I D E N S C H A F T U N D F A C H W I SS E N Vom Start weg sind die Fachleute vom Immoteam7 in Dornbirn zu einem der größten Maklerbüros in Vorarlberg geworden. Warum das so ist? Dafür gibt es gewichtige Gründe. Zum einen bringt jeder Gesellschafter ein umfangreiches Expertenwissen in das Team mit ein und hat sich zusätzlich auf einem Fachgebiet besonders qualifiziert. Zum anderen leben die sechs „Musketiere“ eine selten zu findende Leidenschaft für Immobilien und zeigen einen außergewöhnlichen Einsatz, wenn es um ihren Job geht. Einen guten, engagierten Job zu machen, das ist für smarte Makler eine Frage der Ehre, wie der Autor dieser Zeilen aus eigener Erfahrung berichten kann, der innerhalb von fünf Minuten ein maßgeschneidertes Wohnungsangebot auf dem Tisch hatte. EIN TEAM AUS SPEZIALISTEN Die smarten Makler, das sind die Immobilienmanager Kurt Kennerknecht und

Lukas Feuerstein vom Team Bregenz/ Dornbirn/Bregenzerwald; die Immobilienberater Christoph Geringer und Klaus Suppan betreuen die Kunden in den Regionen Feldkirch und Bludenz; und als Spezialisten für Gewerbeimmobilien lassen der Immobilientreuhänder und gerichtlich zertifizierte Sachverständige Ing. KlausDieter Amort und der Immobilienberater Norbert Freuis ihre Kontakte spielen. Ergänzt wird die geballte männliche Fachkompetenz durch die Frauen-Power von Immobilienberaterin Sara Stiegelmair und der Organisatorin im Backoffice Dominika Adilovic. OHNE NETZWERK GEHT NICHTS Als Spezialisten für die Vermittlung von Immobilien arbeitet das Kompetenz-Team eng mit einem Netzwerk von Notaren, Anwälten und Finanzierungsexperten zusammen. So können sich Verkäufer und Käufer sowie Vermieter und Mieter entspannt zurücklehnen und die fundierte Arbeit den sechs Immobilienprofis überlassen. Ihr Portfolio umfasst das gesamte Immobiliengeschäft, wie die Vermittlung von Neubau- und Gebrauchtwohnungen, Häuser, Grundstücke und Gewerbeimmobilien. Die Bandbreite der zu vermittelnden Objekte reicht von sensationellen Traum-Immobilien der gehobenen Kategorie in exklusiver Lage bis hin zur normalen, einfachen Mietwohnung.

TEAMWORK. Sie rocken den Immo-Markt im Ländle, die smarten Makler von Immoteam7.

P R E M I U M -S E R V I C E A L S S TA N D A R D Der Premium-Service der smarten Makler beginnt bereits beim Exposé, das übersichtlich alle wichtige Daten, Bilder und individuelle Bewertungen enthält. Perfekt vorbereitete Besichtigungsmöglichkeiten, die für den Eigentümer zeitschonend und konzentriert organisiert werden, exklusiv aufbereitete Unterlagen und die persönliche Betreuung gehören zu den selbstverständlichen Service-Standards des Immoteam7.

Wohnfläche: 267 m² Preis: € 590.000,– Lage: 6922 Wolfurt, Brühlstraße 11

Lukas Feurstein 0664 88791344

990 m² Grund, voll unterkellert, separate Einliegerwohnung! Das Haus mit viel Platz. Thermisch generalsaniert 2002. Hohe Räume, Heizung mit Wärmepumpe, schöner Garten mit Obstbäumen.

ANZEIGE

N

ein, zaubern oder übers Wasser gehen, können sie leider auch nicht, die sechs Immobilienprofis, die als Team seit 2011 zu den Newcomern am Vorarlberger Immobilienmarkt gehören. Aber eines, das können sie wie nur wenige in ihrer Branche: Sie bieten einen professionellen und sympathischen Premium-Service, wenn es um die wichtigen eigenen vier Wände geht.


g ta n n o S m a E U E N d n u E U NE ! n e r ie s s a k ie m ä r P d n u n e s le Prämie 2012118 im Wert von

€ 70

Hartlauer-Gutschein

Prämie 2012039 im Wert von

€ 70

Hervis-Gutschein

Prämie 2012119 im Wert von

€ 70

Zimbapark-Gutschein

Prämie 2012122 im Wert von

€ 70

Weiler Möbel-Gutschein

Prämie 2010013 im Wert von

€ 70

Messepark-Gutschein

Prämie 2012038 im Wert von

€ 70

OMV-Tankgutschein

Prämie 2012120 im Wert von

€ 70

Jack Wolfskin-Gutschein

Prämie 2012121 im Wert von

€ 70

5vor12-Reisegutschein


NEUE am Sonntag lesen und Prämie kassieren! Prämie 2012112 im Wert von

€ 15

BIPA-Gutschein-Card

Prämie 2010085 im Wert von

€ 15

Sutterlüty-Gutschein

Prämie 2012114 im Wert von

€ 15

Media-Markt-Gutschein

Prämie 2012115 im Wert von

€ 15

Gutschein KäseStrasse Bregenzerwald

Prämie 2012106 im Wert von

€ 15

Intersport-Gutschein

Prämie 2012113 im Wert von

€ 15

Einkaufsgutschein Stadt Feldkirch

Prämie 2012078 im Wert von

€ 15

Spar-Gutschein

Prämie 2012116 im Wert von

€ 15

Gutschein Bäckerei Kloser


Prämie 2012124 im Wert von

Prämie 2012117 im Wert von

€ 15

€ 70

Abo für vier Produktionen des Vorarlberger Volkstheaters

Prämie 2012123 im Wert von

Façona-Fashion-Gutschein

Prämie 2012046 im Wert von

€ 15

€ 70

Gärtner- & Floristen-Gutschein

NKG Reisen-Gutschein

Ich möchte die NEUE Vorarlberger Ich möchte die NEUE am Sonntag! Tageszeitung inkl. NEUE am Sonntag! Ja, ich möchte die NEUE Vorarlberger Tageszeitung + Ja, ich möchte die NEUE am Sonntag um nur 3,60 Euro pro NEUE am Sonntag um nur 19,10 Euro pro Monat* lesen und Monat* lesen und wünsche mir folgende Prämie: wünsche mir folgende Prämie: Nr. Nr. Name

Name

Straße

Straße

PLZ/Ort

PLZ/Ort

Telefon

Geb.-Datum

Telefon

Geb.-Datum

Bank/BLZ

Konto

Bank/BLZ

Konto

Unterschrift

Datum

Unterschrift

Datum

101 / AX 004 / 1751 / P.:

071 / AX 004 / 1751 / P.:

* Ich bin volljährig, habe einen eigenen Haushalt in Vorarlberg und in den letzten 6 Monaten keine Vorarlberger Tageszeitung im Abonnement bezogen. Meine Abobestellung gilt für mindestens 1 Jahr, danach kann ich unter Einhaltung einer zwölfwöchigen Frist zum Monatsletzten bzw. zum Ende des konkret vorausbezahlten Zeitraums das Abonnement schriftlich kündigen. Angebot gilt nur bei vollständiger Adresse. Vorbehaltlich Preisanpassung. Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten, nämlich Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse verarbeitet werden und erkläre mich damit einverstanden, dass ich brieflich, telefonisch, per E-Mail oder per SMS über weitere Aktionen der „VM“ Vorarlberger Medienhaus GmbH, der Eugen Russ Vorarlberger Zeitungsverlag und Druckerei GmbH, der Zeitungs- und VerlagsgmbH, der Teleport Consulting & Systemmanagement GmbH und der medienhaus.com GmbH informiert werde. Diese Zustimmung kann ich jederzeit schriftlich widerrufen.

Bitte einsenden an: NEUE Vorarlberger Tageszeitung, Abo-Service, Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach, Tel.: 05572 501-500, abo@neue.vol.at, www.neue.at


ANZEIGE

BAUEN & WOHNEN

EIN EIGENER MARKETINGPLAN Eine einmalige Spezialität der Immobilienmakler ist der individuelle Marketingplan für jedes einzelne Objekt. Der Marketingplan umfasst neben dem hauseigenen Präsentationsportfolio und Inseraten in den wichtigsten Printmedien auch gezielte Mailings und die Vorstellung auf webbasierenden, nationalen und internationalen Immobilien-Plattformen. Dieser Marketingplan wird im Vorfeld natürlich mit dem Verkäufer

oder Vermieter abgestimmt und ist ein sehr hilfreiches Instrument einer erfolgreichen Immobilienvermittlung. Denn an diesem Erfolg müssen sich die smarten Makler von ihren Kunden messen lassen. Neben bester Kenntnis des Marktes sowie der speziellen Anforderungen in den verschiedensten Regionen Vorarlbergs garantieren die Immo-Profis höchste Seriosität, die vor allem bei der Vermittlung von Gewerbeimmobilien notwendig ist. •

INFO Immoteam7 ITS GmbH Mozartstraße 1, 4.OG., 6850 Dornbirn office@immoteam7.at www.immoteam7.at

Wohnfläche: 112 m² Preis: € 538.000,– Lage: 6850 Dornbirn, Sebastianstraße 13 Die Wohnung im Dornbirner Oberdorf, die keine Wünsche offen lässt. Die 70-m²-Terrasse mit tollem Ausblick ordnet sich harmonisch an die geschmackvoll gestaltete, zweigeschossige Wohnung an.

Kurt Kennerknecht 0664 88791343


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Seite 38. RATGEBER VORSORGE. Wie wichtig die private Vorsorge ist, zeigt sich meistens erst im Alter.

Bewährungsprobe in XXXL

„Lehrlinge an die Macht“ hieß es am 18. Oktober zum 3. Mal bei den XXXLutz-Filialen in Vorarlberg: Lauterach, Feldkirch, Bludenz und dem Servicecenter in Feldkirch.

M I T V E RTA U S C H T E N R O L L E N Also bitte, vertauschen wir die Rollen und lassen den Nachwuchs mal ran. Der Filialleiter des XXXL-Möbelhauses in Bludenz, Jürgen Mayr, räumt seinen Chefsessel und Julia Enderle bekommt an diesem Tag die Chance, die Führung der gut besuchten Bludenzer Filiale mit allen Mitarbeitern zu managen.

Auch Rudolf Zudrell, Gebietsverkaufsleiter Vorarlberg, wird von XXXL-Lehrling Dominik Lins vertreten. Die erste Amtshandlung der frisch gebackenen Führungskräfte: Besprechung! Was für Aufgaben liegen an, wer macht was und das am besten richtig. JETZT SEID IHR DRAN Vom Verkauf über Büro und Kassa bis hin zum Lager haben jetzt die Lehrlinge des Möbelhauses in Bludenz die Fäden in der Hand und können zeigen, was in ihnen steckt. Ziel dieser alljährlichen Aktion der zweitgrößten Möbelkette Europas ist es, den Lehrlingen möglichst viele Einblicke in die Tätigkeitsfelder und Kompetenzen ihrer Führungskräfte zu geben.

W I R H A B E N VO L L S T E S V E RT R A U E N Wer jetzt befürchtet, kein einziges Möbelstück würde das Haus unbeschadet verlassen und das pure Chaos könnte ausbrechen, der irrt sich gewaltig, denn die Lehrlingsausbildung bei XXXLutz gehört zu der besten, die man in Österreich bekommen kann. ,,Unsere Lehrlinge haben heuer die Chance, konkrete Einblicke in die vielen Aufgaben ihres jeweiligen Bereiches zu erhalten“, sagt Rudolf Zudrell, „Gleichzeitig nützen wir die Gelegenheit, auf unsere ausgezeichnete Lehrlingsausbildung bei XXXLutz aufmerksam zu machen.“ I C H H A LT E M I C H Z U R Ü C K Damit an diesem Probetag nichts schief geht,

T E A M P O W E R . Alle Lehrlinge der Filialen Bludenz,Feldkirch,Servicecenter Feldkirch und Lauterach

ANZEIGE

J

a wenn ich der Chef wäre, da würde ich alles ganz anders machen! Viele Lehrlinge möchten diesen Wunsch auf Anhieb unterschreiben. Aber liegt der Chef wirklich manchmal so daneben, ist es immer ganz einfach, den Betrieb am Laufen zu halten, Mitarbeiter zu führen und die richtigen Entscheidungen zu treffen?


WIRTSCHAFT & KARRIERE

ANZEIGE

stehen den zukünftigen Einrichtungsberatern, Möbeltischlern und Einzelhandelskaufleuten natürlich jederzeit ihre „realen“ Kollegen mit Rat und Tat zur Seite und begleiten sie durch den Tag. Die Entscheidungsgewalt liegt aber ausschließlich bei den XXXL-Lehrlingen. „Ich bin zwar vor Ort, halte mich aber absolut im Hintergrund. Jetzt sollen unsere Lehrlinge mal ein zu eins umsetzen, was sie in der Ausbildung gelernt haben.“ Meint der Filialleiter Jürgen Mayr. „In meine Mädels und Jungs habe ich da vollstes Vertrauen.“

K A R R I E R E S TA RT I N X X X L XXXLutz ist der mit Abstand größte Lehrlingsausbildner im Möbelhandel. Die Ausbildungsbedingungen, der Verdienst schon in der Lehrzeit und die Zukunftschancen im Unternehmen sind hervorragend. Die XXXLutz-Gruppe, der zweitgrößte Möbelhändler der Welt, investiert auch 2012 in die Lehrlingsausbildung. Derzeit beschäftigt XXXLutz über 1850 Lehrlinge. Die XXXLutzGruppe ist mit dieser hohen Anzahl von Auszubildenden seit Jahren einer der größten Lehrlingsausbildner Österreichs. Geleitet wir die Lehrlingsausbildung von Simone Humer, die selbst einmal als Lehrling hier ihren Berufsweg begonnen hat. ,,Irgendwie ist es schon ein tolles Gefühl, heute für die Ausbildung und das Recruiting von Lehrlingen zuständig zu sein“, sagt sie. ,,Es ist einfach toll, wenn bei XXXLutz der eigene Nachwuchs so offene und ehrliche Chancen zum Aufstieg bekommt und so das in der Ausbildung Gelernte und Erlebte weiterzugeben und weiterzuentwickeln.“ XXXLUTZ SETZT ZEICHEN Mit diesem Projekt zeigt die XXXLutz-Gruppe wieder einmal, wie wichtig Lehrlinge für ein Unternehmen sind und wie man sie auf eine zukünftige Führungsposition optimal vorbereiten kann. Und wer weiß, vielleicht schafft es auch einer der heute hier als Chef

agierenden Lehrlinge in die Filial- oder Geschäftsleitung des zweitgrößten Möbelhändlers der Welt. Für andere hat dieser Tag gezeigt, dass der Anzug des Chefs vielleicht doch noch ein wenig zu groß für ihn ist, und dass aus dieser Perspektive die Welt im Einrichtungshaus vielleicht doch nicht so einfach zu erklären ist. •

INFO XXXLutz KG Römerstraße 39, 4600 Wels Die XXXLutz-Gruppe betreibt 199 Geschäfte, davon 104 in Österreich. Insgesamt 18.500 Mitarbeiter sind bei XXXLutz beschäftigt. Die XXXLutzGruppe ist somit der zweitgrößte Möbelhändler der Welt. www.xxxlutz.at

R O L L E N TAU S CH . Herr Helmut Zischmayer, vertreten durch Frau Jessica Baumgartner; Herr Bernd Seidel, vertreten durch Frau Nicole Hutter; Herr Rudolf Zudrell, vertreten durch Herr Dominic Lins; Herr Erich Hollaus, vertreten durch Herr Florian Tomaschitz; Herr Jürgen Mayr, vertreten durch Frau Julia Enderle.


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge Warum es besonders wichtig ist, sich vorsorglich Gedanken über die Zukunft zu machen.

L

aut Informationen der Wirtschaftskammer wurde im September 2002 im Nationalrat ein privates Pensionsvorsorgemodell beschlossen. Ziel dieser Einrichtung ist es, allen ÖsterreicherInnen ab Beginn des Jahres 2003 ein attraktives Zukunftsvorsorge-Produkt mit staatlicher Förderung auf freiwilliger Basis anzubieten. Mit bisher rund 1,5 Mill. abgeschlossenen Verträgen ist die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge zu einem BasisVorsorgeprodukt der ÖsterreicherInnen geworden.

„Wir empfehlen, eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit bereits mit dem Einstieg ins Berufsleben abzuschließen. Denn wie bei der Pensionsvorsorge gilt auch bei der Vorsorge für Berufsunfähigkeit: je früher, desto besser!“ HUBERT HOT TER, ALLIANZ E L E M E N TA R V E R SI CH E R U N G S - AG

WER KANN DIE FÖRDERUNG IN ANSPRUCH NEHMEN? Die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge steht allen unbeschränkt steuerpflichtigen

38

Personen offen, unabhängig davon, wie alt sie sind und ob sie Einkünfte erzielen. Sie kann daher von Unternehmern ebenso wie von Freiberuflern, Arbeitnehmern, Landwirten, Hausfrauen und Studenten genützt werden. Prämien werden jedoch nur bis zum Antritt der gesetzlichen Alterspension gewährt. W E LC H E V O R A U SS E T Z U N G E N M Ü S S E N V O R L I EG E N ? Der Antragsteller darf noch keine gesetzliche Alterspension beziehen und muss sich unwiderruflich zu einer mindestens zehnjährigen Kapitalbindung ab der ersten Einzahlung verpflichten. Innerhalb dieses Zeitraums besteht keine Möglichkeit, das eingezahlte Kapital zurückzubekommen. Für Personen, die im Zeitpunkt des Prämienantrags bereits das 50. Lebensjahr vollendet haben, gibt es hinsichtlich der Mindestbindungsdauer eine Sonderregelung. WIE WIRD DIE ZUKUNFTSVORSORGE GEFÖRDERT? Ähnlich wie beim Bausparen fördert der Staat die Einzahlungen in eine sogenannte „Zukunftsvorsorgeeinrichtung“ mit einer Prämie. Die Höhe der Prämie wurde durch das Sparpaket 2012 halbiert und beträgt nun 2,75 Prozent zuzüglich des Zinssatzes für die Bausparförderung, der nicht unter 1,5 Prozent sinken, aber auch nicht über 4 Prozent steigen kann. Der Prämiensatz schwankt somit zwischen 4,25 Prozent und 6,75 Prozent und beträgt für das Jahr 2012 4,25 Prozent

(2,75 Prozent zuzüglich 1,5 Prozent). Darüber hinaus fallen keine Kapitalertrags-, Einkommen-, Erbschafts- oder Versicherungssteuern an. Auch der Bezug der Rente ist einkommensteuerfrei.

„Wer sich nur auf die staatliche Pension verlässt, kann den Lebensstandard in der Rente kaum aufrechterhalten. Versicherungen sind die einzigen Institute, die eine monatliche Rente auf Lebenszeit garantieren können.“ GERHARD BÖHLER, LANDESDIREKTOR GENERALI VERS. AG, GENERALI BANK

ACHTUNG! Einzahlungen sind zwar in unbegrenzter Höhe möglich. Eine Förderung wird aber nur bis zu einem Höchstbetrag von 1,53 Prozent des 36-fachen der monatlichen ASVGHöchst-Beitragsgrundlage gewährt. Die höchstmögliche, prämienbegünstigte Einzahlung beträgt für das Jahr 2012 € 2329,88. Die höchstmögliche staatliche Prämie beträgt somit für das Jahr 2012 € 99,02. Die Prämie muss jährlich auf einem amtlichen


Fotos: Shutterstock

WIRTSCHAFT & KARRIERE

Vordruck über die Zukunftsvorsorgeeinrichtung beantragt werden. Bei Antritt der Alterspension stehen ab dem darauf folgenden Jahr keine Prämien mehr zu.

• eine lebenslange Rente an den Ehegatten oder Lebenspartner • eine Rente an hinterbliebene Waisen bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres.

W I E K A N N M A N D A S A N G E S PA R T E K A P I TA L V E R W E N D E N ? Frühestens nach Ablauf von zehn Jahren kann man über das Kapital verfügen. Dabei stehen folgende Möglichkeiten zur Wahl: • Auszahlung in bar, In diesem Fall ist die Hälfte der staatlichen Prämie wieder zurückzuzahlen. Außerdem werden die bislang steuerfreien Kapitalerträge mit 25 Prozent nachversteuert. • Übertragung der Ansprüche auf eine andere Zukunftsvorsorgeeinrichtung. • Überweisung an ein Versicherungsunternehmen als Einmalprämie für eine nachweislich abgeschlossene lebenslange Pensionszusatzversicherung. Das Versicherungsunternehmen hat sich zu verpflichten, frühestens ab Vollendung des 40. Lebensjahres eine lebenslange Rente zu zahlen. Darüber hinaus müssen zumindest noch eine oder mehrere der folgenden Leistungen vereinbart werden: • eine Überbrückungsrente, die mit Einstellung oder Einschränkung der Erwerbstätigkeit, frühestens aber mit Vollendung des 40. Lebensjahres beginnt • eine mit Eintritt der gänzlichen oder teilweisen Erwerbsunfähigkeit beginnende Überbrückungsrente

Die Überweisung erfolgt an ein Kreditinstitut zum ausschließlichen Zweck des Erwerbs von Anteilen an einem Pensionsinvestmentfonds durch Abschluss eines unwiderruflichen Auszahlungsplanes, oder durch Überweisung an eine Pensionskasse, bei der bereits eine Anwartschaftsberechtigung besteht. ACHTUNG! Anders als bei der Auszahlung in bar unterbleibt in den anderen Fällen die Rückzahlung der halben Prämie und die Nachversteuerung der Kapitalerträge. Darüber hinaus sind die Rentenzahlungen aus der Zusatzpension insoweit steuerfrei, als sie auf prämienbegünstigt eingezahlte Beiträge, auf staatliche Prämien sowie die daraus erzielten Erträge zurückzuführen sind. WAS GESCHIEHT BEI TOD DES STEUERPFLICHTIGEN? Stirbt der Steuerpflichtige noch während der zehnjährigen Ansparphase, gehen die Ansprüche auf den oder die Erben über. Sie können frühestens nach Ablauf von zehn Jahren die Auszahlung des Kapitals verlangen. Bei Tod nach der Ansparphase – noch bevor eine Rente bezahlt wird – können die Erben die sofortige Auszahlung des angesparten Kapitals verlangen. In diesem Fall kommt es aller-

dings zum teilweisen Verlust der Prämie und zur Nachversteuerung der Kapitalerträge mit dem Satz von 25 Prozent. Stirbt der Steuerpflichtige nach Anfall der Rentenzahlungen, kommt es darauf an, ob er eine Rente zugunsten der Hinterbliebenen vereinbart hat oder nicht. Eine persönliche Zusatzpension geht nicht auf die Erben über.

„Es ist das Ergebnis einfacher Mathematik, dass wir alle in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nicht weniger, sondern mehr private Vorsorge in Österreich benötigen, um unseren Lebensstandard und die Kaufkraft in der Pension zu erhalten.“ BRUNO HUTTER, UNIQA LANDESDIREKTOR VORARLBERG

W E R D A R F P R Ä M I E N B EG Ü N S T I G T E Z U K U N F T S VO R S O R G E N A N B I E T E N ? Insbesondere Banken und Versicherungen sind berechtigt, Zukunftsvorsorgeeinrichtungen zu betreiben, für die strenge Veranlagungsrichtlinien gelten. Text: Emma Fechtig •

39


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Private Vorsorge sichert Generationenvertrag Ohne Einkommensverlust früher in die Rente? Die Brückenpension macht’s möglich. Wie es geht, sagt Mag. Hubert Hotter.

bei 90 zu 10. Der Anteil der privaten Vorsorge wird sich von rund 81 Milliarden Euro (2010) in den nächsten zehn Jahren auf 171 Milliarden Euro mehr als verdoppeln. Private Haushalte in Österreich werden kräftiger als je zuvor für die eigene Pension privat vorsorgen – und das zu Recht.

W E E K : Herr Hotter, der Nettobeitrag des Bundes zur Pensionsversicherung steigt jährlich an: Im Jahr 2010 übertraf dieser erstmals 8 Milliarden Euro. Darüber hinaus sind auch für die Sozialversicherung immer deutlichere Finanzierungsengpässe zu erwarten. Wie beurteilen Sie die aktuellen Entwicklungen in Sachen Pensionssystem?

W E E K : Was wäre aus Ihrer Sicht eine Lösung?

H OT T E R : Werfen wir einen Blick auf die Fakten: Mit dem Stabilitätspaket möchte der Gesetzgeber das reale Pensionsantrittsalter erhöhen, wodurch die Pensionslücke jener, die trotzdem früher in den Ruhestand gehen möchten, größer wird. Die Lebenserwartung steigt, Österreicher sind durchschnittlich 23 Jahre in Pension und damit „Vize-Europameister“. Die demographischen Entwicklungen verschärfen die Belastung für die erste Säule: Ab 2015 gehen erstmals mehr Menschen in Pension, als Junge in den Arbeitsmarkt eintreten, im Jahr 2030 wird jeder dritte Österreicher älter als 60 Jahre alt sein. Das Problem wäre gelöst, wenn alle Arbeitnehmer zum gesetzlichen Pensionsantrittsalter in Pension gingen. Mittlerweile herrscht weitgehend Einigkeit darüber, dass eine nachhaltige gesetzliche mit einer starken kapitalgedeckten Altersvorsorge kombiniert werden sollte, um ein ausgewogenes Rentensystem zu erreichen, in dem die Risiken bestmöglich gestreut werden. W E E K : Wie liegt Österreich im internationalen Vergleich? H OT T E R : In Österreich gibt es starken Nachholbedarf: Die aktuelle Relation zwischen staatlicher und privater Vorsorge liegt

40

H OT T E R : Ganz einfach: Das Modell „Brückenpension“. Dabei werden Budgetlücken der öffentlichen Hand mit durchgehenden Beitragsleistungen bis zum gesetzlichen Pensionsalter geschlossen. Die Brückenpension zwischen gesetzlichem und tatsächlichem Pensionsantrittsalter wird durch kapitalgedeckte Vorsorge finanziert. Der Clou: Die Brückenpension selbst finanziert die Sozialversicherung: Der Bürger zahlt weiter Beiträge in die Sozialversicherung ein (Selbst- bzw. Weiterversicherung in der Kranken- und Pensionsversicherung), und zwar bis zum Alter von 65 Jahren – bzw. je nach gesetzlichem Pensionsantrittsalter. Dies führt zu einer Planbarkeit der Einkünfte für die Sozialversicherung, damit einer Stärkung der ersten Säule. Langfristig räumt diese Lösung der öffentlichen Hand die Möglichkeit ein, gesetzliche Rahmenbedingungen zu ändern, wie etwa durch sukzessives Anheben des Antrittsalters gemäß demographischer Erfordernisse. W E E K : Heißt das jetzt, dass wir, wenn wir immer älter werden, in zehn Jahren mit 70 in Pension gehen werden? H OT T E R : Jeder kann selbst darüber entscheiden – auch in zehn, zwanzig oder fünfzig Jahren! Ein vorzeitiger Austritt aus dem Erwerbsleben wird bis zum Antritt der gesetzlichen Pension durch eine Brückenpension ermöglicht – auch eine Rente ohne Einkommensverlust kann erreicht werden. Mit der neuen Lösung kann jeder Bürger sein Pensionsantrittsalter frei wählen, ohne

das System zu belasten! Mit entsprechender Kapitaldeckung ist es möglich, mit 59 ohne Einkommensverlust in Pension zu gehen. Um das Pensionssystem nachhaltig zu sichern, sind keine gesetzlichen Änderungen notwendig. W E E K : Ein weiterer Teil des Pensionssystems – Stichwort: Invaliditätspension – wird nun mehr oder weniger langfristig in den Arbeitsmarkt ausgelagert. Was bedeutet das für die individuelle Risikosituation? H OT T E R : Das Risiko Berufsunfähigkeit wird von Herrn und Frau Österreicher nicht nur unterschätzt, sondern auch falsch oder gar nicht versichert. Es ist paradox: Für sein Kfz schließt jeder zweite Österrei-

ANZEIGE

M

ag. Hubert Hotter, Landesdirektor der Allianz in Tirol, erklärt im Interview die Rahmenbedingungen des demografischen Wandels, die Gefahr existenzbedrohender Risiken und warum private Vorsorge nach wie vor die beste Gestaltungsmöglichkeit für die Zukunft bietet.


WIRTSCHAFT & KARRIERE

cher eine Kaskoversicherung ab, aber ihre eigene Existenz haben nur sehr wenige abgesichert. Von insgesamt etwa 2,2 Millionen Pensionisten sind rund 470.000 wegen Berufsunfähigkeit in Pension, etwa jeder zweite Neuzugang ist unter 55 Jahre alt. Als häufigste Ursache neuer Invaliditätspensionen lassen sich psychische Erkrankungen charakterisieren, gefolgt von Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems.

ANZEIGE

W E E K : Wo liegen die besonderen Risiken? H OT T E R : Ein Durchschnittsverdiener kann bei Berufsunfähigkeit monatlich nur mit rund 950 Euro Invaliditätspension rechnen. Die Leistungen der Sozialversicherung reichen bei Verlust der Arbeitskraft bei Weitem nicht

aus, um den gewohnten Lebensstandard zu halten – hinzu kommt, dass sich meist Mehrausgaben ergeben, z. B. für medizinische Versorgung und Betreuung. Auch der langfristige Vermögensaufbau ist in Gefahr. W E E K : Was empfehlen Sie Ihren Kunden? H OT T E R : Das oberste Ziel ist, dass die regelmäßigen und außerordentlichen Fixkosten abgedeckt werden können, wenn das Einkommen ausfällt. Wir empfehlen, eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit bereits mit dem Einstieg ins Berufsleben abzuschließen. Denn wie bei der Pensionsvorsorge gilt auch bei der Vorsorge für Berufsunfähigkeit: je früher, desto besser! •

INFO Allianz Elementar Versicherungs-AG Leiter der Landesdirektionen Tirol und Vorarlberg Olympiastr.17, Tivoli Office 6020 Innsbruck Tel. 05 9009 88011 hubert.hotter@allianz.at

41


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Zukunftsvorsorge statt Pensionslücke Sichere Pension? Ja – mit sicherer Vorsorge.

M E H R P R I VAT E VO R S O R G E Gerade hier hat Österreich jedoch im internationalen Vergleich noch viel aufzuholen. Bruno Hutter, UNIQA-Landesdirektor Vorarlberg: „In Österreich fließen im Durchschnitt rund 830 Euro pro Person in die private Lebensversicherung. Im westeuropäischen Durchschnitt sind es mit 1260 Euro pro Person um die Hälfte mehr. Es ist das Ergebnis einfacher Mathematik, dass wir alle in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nicht weniger, sondern mehr private Vorsorge in Österreich benötigen, um

unseren Lebensstandard und die Kaufkraft in der Pension zu erhalten.“ MIT VORSORGE FRÜH ANFANGEN ÖsterreicherInnen sind durchschnittlich 23 Jahre in Pension und damit Vize-Europameister. Ab 2015 gehen mehr Menschen in Ruhestand als Junge in den Arbeitsmarkt eintreten und im Jahr 2030 wird bereits jeder dritte Österreicher älter als 60 Jahre sein. Die Finanzierung des staatlichen Pensionssystems über das Umlageverfahren wird dadurch immer schwieriger. Die jetzt schon vorhandene Lücke zwischen Erwerbseinkommen und Renteneinkommen – derzeit rund 30 Prozent – wird noch größer. Nur eine breite private und betriebliche Vorsorge kann das staatliche Pensionssystem entlasten und die Zuschüsse des Bundes in Grenzen halten. Nicht weniger als 1,6 Millionen ÖsterreicherInnen haben bereits einen Zukunftsvorsorge-Vertrag. Zwei Drittel wählen eine

Laufzeit von mindestens 25 Jahren. Bis zu 2330,– Euro können aktuell pro Jahr angespart werden. Die staatliche Prämie beträgt derzeit 4,25 Prozent. Ein ganz wichtiger Faktor bei der Wahl der richtigen Zukunftsvorsorge ist die Kapitalgarantie. Im UNIQA „Pension & Garantie“-Paket ist die Kapitalgarantie sogar erweitert, denn sie gilt unabhängig von der Art der Verfügung. M E H R E R E O P T I O N E N O F F E N H A LT E N UNIQA bietet als einer der Marktführer im Bereich Zukunftsvorsorge mehrere optionale Module an, wie etwa den Zusatzbaustein „Bridging Rente“. „Damit kann die Zeit bis zur gesetzlichen Alterspension überbrückt werden. Bei Einstellung oder Einschränkung der Erwerbstätigkeit wie etwa Arbeitslosigkeit, Altersteilzeit oder erhebliche Verkürzung der Arbeitszeit kann das Kapital ausbezahlt werden und das steuerfrei!“, so Landesdirektor Bruno Hutter. Flexible Verfügungsmöglichkeiten wie

ANZEIGE

D

ie Finanzierung der staatlichen Pensionen in Österreich wird in der jetzigen Form immer schwieriger: Das im internationalen Vergleich sehr frühe Pensionsantrittsalter, die steigende Lebenserwartung und die verschärfte Problematik der Staatsverschuldung machen zusätzliche private und betriebliche Vorsorge empfehlenswert.


Foto: Shutterstock

WIRTSCHAFT & KARRIERE

ANZEIGE

Kapitalauszahlung, Teilbehebungen sowie Änderungen der Prämienzahlungen ergänzen die Vorteile nochmals. G L E I C H B E R E C H T I G U N G I M TA R I F UNISEX-Tarife ab 21. Dezember: jetzt noch günstiger versichern. Ab 21. Dezember 2012 besteht nach einer Verordnung

der EU bei Vorsorgeprodukten PrämienGleichberechtigung für Frauen und Männer. Es gibt dann keine Unterschiede bei der Höhe der Prämien oder Leistungen. Für Männer sind bis dahin noch klassische Rentenversicherungen oder Krankenversicherungen etwas günstiger, für Frauen sind derzeit noch Unfall- oder Ab-

lebensrisikoversicherungen günstiger. „Es kann sich für Sie auszahlen, diese Vorteile rechtzeitig zu nutzen“, empfiehlt Landesdirektor Bruno Hutter abschließend. •

INFO UNIQA Österreich Versicherungen AG Landesdirektion Vorarlberg Rheinstraße 18, 6900 Bregenz Tel. 05574 4060 www.uniqa.at www.financelife.com

43


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Ein guter Ruf verpflichtet Im Versicherungsbüro Bernhard Moser werden Sie seit 20 Jahren ehrlich und kompetent beraten.

I N D I V I D U A L I TÄT B I S I N S D E TA I L Die volle Bandbreite im Bereich Vorsorge wie 3.Säule, Pensionsvorsorge, Vermögensbildung, Kombi: Vorsorge/Versicherung/Absicherung, wird selbstverständ-

44

lich für jeden Kunden passend erstellt und laufend an die aktuelle Lebenssituation angeglichen. H A N D S C H L A G - Q U A L I TÄT Bernhard Moser ist immer auf dem neuesten Stand und vertritt ausnahmslos Ihre Interessen. Zentrales Anliegen ist ihm eine persönliche Zusammenarbeit mit höchstem Dienstleistungsfaktor zur vollen Zufriedenheit seiner Klienten. Er ist „Einer für alles“, auch im klassischen Versicherungsbereich. Hier ist kein Anliegen zu klein und keine Aufgabe zu groß. •

ANZEIGE

B

este Branchenkenntnisse und umfassende Erfahrung in den Sektoren Versicherung und Vermögensbildung zeichnen diesen Betrieb aus. Bernhard Moser ist immer direkt für die Kunden ansprechbar, und verantwortlich dafür, dass nur beste Produkte empfohlen werden.

INFO Bernhard Moser Versicherungsbüro Kommingerstr. 79, 6840 Götzis Tel. 05523 20000 b.moser@vbm.co.at www.vbm.co.at


Foto: Shutterstock

WIRTSCHAFT & KARRIERE

Der Kluge sorgt vor Vor wenigen Jahren war es noch erforderlich, die breite Öffentlichkeit von der Notwendigkeit einer persönlichen, finanziellen Vorsorge zu überzeugen. Heute ist dies für den Großteil der Bevölkerung eine Selbstverständlichkeit.

D

ANZEIGE

er Wunsch nach finanzieller Absicherung wächst ständig. Nur ist es nicht immer ganz einfach, die richtige Entscheidung zu treffen, wem man sein Geld überlassen sollte. Der persönliche Bedarf ist recht unterschiedlich und es ist wichtig, richtig vorzusorgen. Die Unterschiede der am Markt angebotenen Produkte machen eine persönliche Beratung mit einem Spezialisten empfehlenswert. Aber egal für welches Vorsorgeprodukt man sich letztlich entscheidet – für alle langfristigen Anlagen gilt derselbe Grundsatz: Je eher man mit dem Ansparen beginnt, desto mehr erhält man für sein Geld!

EINFACHER GEHT’S NICHT Ein für Jung und Alt ideales und sicheres Produkt zum Aufbau einer Privatpension ist die staatlich geförderte Zukunftsvorsorge. Einfach wie das Bausparen und mit einer Reihe von weiteren Vorteilen ausgestattet: staatlicher Zuschuss, Steuerfreiheit, Kapitalgarantie, Rentengarantie, flexible Laufzeit. VLV-Vorstandsdirektor Robert Sturn: „Die Zuschuss-Pension der Vorarlberger Landes-Versicherung kann zudem mit besten Veranlagungsergebnissen aufwarten. Der zur Veranlagung verwendete

Apollo-32-T-Fonds ist derjenige, der der Wirtschaftskrise am meisten getrotzt hat. Er konnte in den letzten drei Jahren als Bester im Schnitt 10,66 Prozent jährlich an Rendite erzielen. Dies selbstverständlich mit Kapitalgarantie – also ohne Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.“

RENTENGARANTIE Wir bieten Ihnen die Option, die angesparten Pensionsbeiträge in eine Rentenversicherung zu übertragen. Die Rentenzahlungen sind ein Leben lang garantiert und können bei entsprechender Vereinbarung auch auf Ihren Partner übertragen werden.

D I E VO RT E I L E D E R V LV- Z U S C H U SS PENSION AUF EINEN BLICK:

FLEXIBLE LAUFZEIT Bei der VLV haben Sie die freie Wahl der Vertragslaufzeit. Es ist lediglich die vorgeschriebene Mindestlaufzeit einzuhalten. Wir empfehlen jedoch die Ausrichtung der Laufzeit auf das gesetzliche Pensionsalter!

S TA AT L I C H E P R Ä M I E Bis zu einer jährlichen Sparleistung von EUR 2329,88 erhalten Sie vom Staat einen Zuschuss von 4,25 Prozent der einbezahlten Beträge. STEUERFREIHEIT Bei widmungsgemäßer Verwendung der Versicherungsleistung erwarten Sie gleich mehrere Steuervorteile. Sie bezahlen weder Versicherungssteuer noch Kapitalertragsteuer. Ihre monatliche Rente erhalten Sie Ihr Leben lang steuerfrei! K A P I TA LG A R A N T I E Bei der VLV erhalten Sie eine Garantie auf die einbezahlten Beiträge und auf die staatlichen Prämien.

S TA M M K U N D E N VO R T E I L Als VLV-Kunde genießen Sie eine Reihe zusätzlicher Vorteile. Wir informieren Sie gerne. •

INFO Vorarlberger Landes-Versicherung VaG Bahnhofstraße 35, 6900 Bregenz Tel. 05574 4120 vlv@vlv.at www.vlv.at

45


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Berufsunfähigkeit – ein unterschätztes Risiko Wenn man arbeiten möchte, aber nicht mehr kann.

TIPP Das Team von Ganner & Partner hilft Ihnen gerne weiter. Profitieren Sie vom umfangreichen Wissen und lassen Sie sich dieses Thema ausführlich erklären. W A S H E I SS T B E R U F S U N F Ä H I G ? Für den Gesetzgeber ist dann jemand berufsunfähig, wenn er seinen bisher ausgeübten

Beruf oder jenen, auf den der Betroffene verwiesen werden kann, für mindestens sechs Monate nicht mehr ausüben kann. Die Berufsunfähigkeit muss mehr als 50 Prozent betragen. Grundlage dafür ist eine umfassende ärztliche Untersuchung. P R I VAT VO R S O R G E N – D O P P E LT A B GESICHERT Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine umfangreiche Erweiterung der gesetzlichen Vorsorge. Sie schließt die Lücke zwischen der Sozialversicherung und dem tatsächlichem Bedarf im Fall einer Berufsunfähigkeit. Ein wesentlicher Vorteil ist dabei, dass der Versicherte nicht an einen anderen Beruf verwiesen werden kann. Darüber hinaus erhält der Kunde einen Großteil seines eingesetzten Kapitals zurück, sollte er die Versicherung während der Laufzeit nicht in Anspruch nehmen müssen.

TIPP Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente und der Versicherungsprämie lässt sich je nach Möglichkeit und Bedarf flexibel anpassen. G A N N E R & PA R T N E R Profitieren Sie von der Unabhängigkeit und der beinahe 20-jährigen Erfahrung als selbstständiger Versicherungsmakler in Vorarlberg. Über 2000 Firmen- und Privatkunden vertrauen unserem Team, das sich durch kundenorientierte und zuverlässige Betreuung auszeichnet. Überzeugen Sie sich von unserer Kompetenz und nützen Sie folgende Leistungen: • Kostenloses und unverbindliches Beratungs- bzw. Informationsgespräch • Preisvergleich und Auswahl des Bestbieters • Rasche Serviceleistungen (z. B. Vertragsverwaltung, Schaden- und Polizzenservice etc.) • Partner in allen Versicherungsfragen •

Berufsunfähigkeitspensionen nach Krankheitsursachen 2010 32%

27,7%

Psychiatrische Krankheiten

Sonstige Krankheiten

(z.B. Depressionen, Burnout)

INFO

11,3%

Herz- und Arterienkrankheiten

Quelle: Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2011

46

29%

Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebes

Ganner & Partner GmbH Arlbergstraße 103, 6900 Bregenz Tel. 05574 77666 www.ganner.at

ANZEIGE

V

erlust der eigenen Arbeitskraft – eine Fehleinschätzung. Von heute auf morgen nicht mehr arbeiten können – für viele Beschäftigte unvorstellbar. Sollte dann aber doch der Ernstfall eintreffen, hofft ein Großteil der Versicherten auf eine ausreichende gesetzliche Vorsorge. Dies könnte sich als folgenschwerer Irrtum herausstellen, denn die Leistungen der Sozialversicherungen reichen bei Verlust der Arbeitskraft oft nicht aus oder werden erst gar nicht zugesagt.


WIRTSCHAFT & KARRIERE

UWE ZEHRER. „Auch als beruflicher Quereinsteiger kann man bei der GENERALI höchst erfolgreich sein!“

Erfolgreich im Außendienst als Quereinsteiger Uwe Zehrer ist ein Paradebeispiel für berufliches Weiterkommen abseits der ersterlernten Ausbildung. Als Quereinsteiger wechselte der Feldkircher zur GENERALI in den Außendienst. Die Zufriedenheit gibt ihm Recht!

A

ANZEIGE

ls ausgezeichneter Qualitätsversicherer zeichnet sich die GENERALI durch ihr hohes Maß an Kundenservice aus. Sie ist aber auch ein attraktiver Arbeitgeber, der seinen MitarbeiterInnen im Außendienst in Sachen Ausbildung, Verdienst, Arbeitszeit und Sozialleistungen wesentliche Vorteile gegenüber anderen Unternehmen bietet.

„ S E L B S T S TÄ N D I G E R “ M I T T O P AUSBILDUNG Uwe Zehrer schätzt diese Vorzüge seit mittlerweile zwölf Jahren. Als gelernter Einzelhandelskaufmann wechselte der 1977 Geborene nach nur wenigen Jahren in diesem Beruf zur GENERALI. „In meinem ersterlernten Beruf würde ich mein Leben lang Angestellter sein, was nicht mein Ziel war. Als Kundenberater bei der GENERALI bin ich jetzt quasi freier Unternehmer mit freier Zeiteinteilung, genieße aber dennoch die Vorteile und Sicherheiten einer großen Firma“, schwärmt Zehrer von seinem Job. Warum er seinerzeit gerade zur GENERALI

gewechselt sei, begründet er folgendermaßen: „Ich habe mich überall schlau gemacht. Die GENERALI war einfach die Versicherung mit der besten Ausbildung, was für mich extrem wichtig war.“ Geld verdienen könne er durch seinen eigenen Fleiß, es brauche allerdings das notwendige Know-how, um den Kunden bestmöglich und seriös beraten zu können! TEAMGEIST UND AUFSTIEGSCHANCEN Anfang des Jahres ist Uwe Zehrer als „Leiter Verkaufsgruppe“ in eine Führungsposition geschlüpft. Jungen Mitarbeitern seine Erfahrung weiterzugeben, aber auch Synergien innerhalb des Teams zu nutzen – zum Beispiel die individuelle Spezialisierung auf bestimmte Themenschwerpunkte – hätten ihn dazu bewogen. „Dass wir ganz ein tolles Betriebsklima haben, in meiner Gruppe genauso wie in der ganzen Firma, ist ein weiterer Grund, weshalb ich meinen Wechsel zur GENERALI noch nie bereut habe“, resümiert Zehrer. •

KUNDENBETREUER GESUCHT! Suchen auch Sie Ihre berufliche Erfüllung? Eine lukrative Herausforderung, die Sie mit Engagement angehen? Und dabei die vielen Vorteile eines internationalen Unternehmens genießen können? Ergreifen Sie die Chance, und werden Sie Kundenbetreuer bei der GENERALI! Das Vertriebsteam rund um Vorarlbergs GENERALI-Landesdirektor Gerhard Böhler freut sich auf Sie! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! GENERALI Versicherung AG Landesdirektion Vorarlberg z.H. Gerhard Böhler Quellenstr. 1–7, 6900 Bregenz Tel. 05574 4941 60200 E-Mail: gerhard.boehler@generali.at

Vorarlbergs GENERALI-Landesdirektor Gerhard Böhler sucht Verstärkung für sein Außendienst-Team.

47


GENUSS & EVENTS

Seite 50. KOCHAGENTUR. Teil zwölf der WEEK-Serie.

Foto: Shutterstock

Seite 54. PUNKTLANDUNG. Aus dem Medienhaus wurde jetzt Russmedia.

E R N T E V I E L F A LT. Faszinierende Kürbiskreationen von Mutter Natur!

Kürbis zum Verlieben! Ob für „Süßes oder Saures“, als Suppe, Muffins, Brot, Kompott oder Deko, Kürbis ist für alle da!

DIE GRÖSSTE BEERE DER WELT und eine der ältesten Kulturpflanzen der Erde, so gehört der Kürbis nicht zum Gemüse, sondern zählt botanisch zu den Beeren. Der Kürbis ist voll im Trend, ist kalorienarm und enthält

wichtige Aufbau-Elemente. Die Frucht und die Blüte eines Kürbisses sind essbar. Kürbiskerne zu knabbern, wird vor allem den Herren der Schöpfung angeraten, denn sie beugen Prostatageschwüren vor. Kürbis ist voll gesund! •

W E E K-T I C K E R

F R I S C H G E M I X T. Ein idealer ideal Helfer zum Zubereiten von Smoothies, Gemüsecremesuppen, Pestos und crushed ice, derzeit in Aktion mit einem kleineren M Mixaufsatz, der gratis mitge geliefert wird. Gibt es auch in Chro im Küchenreich DoblerChrom Prug Prugger in Klaus, um € 269,–.

E D E L , S C H Ö N U N D G U T. Öl und Essig mit Kräutern eignen ei sich bestens zum Würzen, z und in eine wirklich gute K Kürbiscremesuppe gehört ein Schuss Kürbiskernöl. Eva Solo Öl- und Essig Karaffe, Spülmaschinenfest, um € 36,50. Infos : www.kuechenreich.at

G E M Ü SE K Ü C H E . Mit „Greenbox“ präsentiert Tim Mälzer viele kreative Gemüserezepte, mit denen sich schnell und unkompliziert eine reiche Gemüsevielfalt auf den Teller zaubern lässt. Ein richtiges Schmöckerbuch für Hobbyköche, erschienen im Mosaik Verlag € 20,60.

Fotos: Hersteller

Küchenhelfer für Kochprofis.


GENUSS & EVENTS

Wissen was man isst! Ein Hoffest der besonderen Art wurde bei Birgit und Stefan Nussbaumer auf der Alpe Sonnhalde gefeiert.

S

ie durften rennen, spielen, quicken, in der Sonne liegen, ausruhen soviel sie wollten – die Wiesenschweine auf der Alpe Sonnhalde in Balderschwang. Ihr Auslauf war 10.000 m² groß und den haben sie zur Gänze umgegraben und abgefressen. Beim fröhlichen „Abschiedsfest“ von den liebgewonnenen, prallen Wiesenschweinen, wurden Blut- und Leberwürste mit Sauerkraut serviert, sowie Feines vom Hochlandrind auf dem Grill zubereitet. Bei Birgit und Stefan Nussbaumer haben die Hochlandrinder und Wiesenschweine ein wirklich tierisch gutes Leben. In unberührter Natur haben sie genügend Auslauf, werden ohne Chemie gefüttert, bekommen Zuspruch und Streicheleinheiten und haben einen warmen

! Neu

Stall, um sich aneinander zu wärmen. Das Fleisch dieser Tiere wird beim Metzger Fetz in Egg verarbeitet und die Produkte ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern hergestellt. Kein Wunder also, dass es den überaus zahlreich erschienenen Gästen und Freunden der Nussbaumers herrlich geschmeckt hat und die verschiedenen Hochlandrind-Produkte weggingen, wie „frisch geschnittenes Brot“. Als Grillmeister hatten Sepp Greber und Armin Fechtig alle Hände voll zu tun. Mitgefeiert haben Ivo Bertsch mit Judith und Nadine, Gabi und Wendel Hammerer, Petra und Alex Gunz, Kathi, Maria und Erich Schwärzler, Martin und Sonja Fink mit Patrick, Nachbarn aus Lingenau und Freunde aus dem ganzen Land. Text: Emma Fechtig •

100 Meter Rutschbahn mit Geschwindigkeitsmessung

49


GENUSS & EVENTS

Riebel-Vielfalt "An richtig guta Stopfar", für echte Vorarlberger am liebsten schon zum Frühstückskaffee.

D

er Vorarlberger Riebelmais ist typischerweise ein weißer Hartmais. Andere Kornfarben bilden die Ausnahme. In der Geschichte hatte der Weißmais eine besondere Bedeutung, weil sein Mehl dem Weizenmehl beigemischt werden konnte, ohne dass dies auf den ersten Blick zu erkennen war.

RIEBEL GRUNDREZEPT 300 g Riebelgrieß 500 ml Milch Prise Salz 50 g Butter zum Anbraten Milch aufkochen, das Riebelgrieß einrühren und von der Flamme nehmen. Etwas Salz unterrühren. (Beim süßen Riebel kann

man auch gleich 2 EL Zucker unterrühren). Von der Flamme nehmen und zugedeckt ziehen lassen. Nach 2 Stunden Butter in einer Pfanne erhitzen und den Riebel unter ständigem „Stopfen“ mit einer Holzkelle anbraten.

ZWETSCHGE.

MARONI.

KARTOFFEL.

APFEL.

VA N I L L E .

HOLDERPÜRÉE.

KARDAMON.

K U M Q U AT S .

Fotos: www.michaelgunz.at

ANZEIGE

BIRNE.

Der direkte Einkauf beim Produzenten gibt Sicherheit und bürgt für Qualität und Frische. Der regionale Einkaufsführer auf www.laendle.at/einkaufsfuehrer


GENUSS & EVENTS

R I E B E L M I T B I R N E N U N D Z I MT 2 Birnen in gleichmäßige Stücke schneiden und beim Braten unter die Riebelmasse rühren. 2 EL Zucker und 1 TL Zimt dazu. Kurz vor dem Servieren 1 Glas Williams untermischen.

RIEBEL MIT KARDAMON Dem Riebel beim Anbraten die Körner von 4 Kardamonkapseln zufügen. Der Riebel erhält eine erfrischend orientalische Note. Kann so auch gut als Beilage verwendet werden.

R H E I N TA L E R R I E B E L Hier wird der Riebel salzig gehalten. Es werden gekochte Kartoffeln untergemischt. Würzen kann man mit ganzem Kümmel, Pfeffer, Majoran. Wer es deftiger mag, kann Speck oder Sauerkraut untermischen.

RIEBEL MIT MARONI Dem Riebel beim Anbraten gekochte Maroni beifügen und mitbraten. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

RIEBEL MIT HOLDERPÜRÉE Der Riebel wird süß (mit Zucker) angesetzt. Über den fertig gebratenen Riebel wird ein Holderpürée gegossen.

RIEBEL MIT APFEL Äpfel (Gravensteiner oder Boskop) in gleich große Stücke schneiden und mitbraten. 2 EL Zucker und 1 TL Zimt dazugeben. Zum Schluss einen Schuss Gravensteiner-Schnaps untermengen und mit Staubzucker servieren.

R I E B E L M I T K U M Q U AT S Die bittere Note der Kumquats eignet sich ideal als Gegenkomponente zum süßen Riebel. Aus 200g Kumquats, 100g Zucker, etwas Salz und einen Schuss Limonensaft stellt man eine Art Chutney her und serviert diese dann zum gebratenen Riebel. •

WEINTIPP Castaño Dulce Dieser kirschrote Süßwein aus der Region Yecla/Alicante zeigt Aromen von getrockneten Beeren, Rosinen, Honig , getrockneten Feigen und schwarzer Pflaumenmarmelade, hinterlegt mit einer mediterranen Kräuternote. Er ist erstaunlich leicht und bietet angenehm gekühlt einen herrlichen Trinkgenuss vorallem zu Süßspeisen und Käse. Erhältlich bei Bodega Rioja, Lustenau. www.bodegarioja.at

GEHEIMTIPP Hotel Restaurant „Zum Verwalter“

vollendete

offen!

Zweifelsohne ist es eines der Schmuckstücke im Dornbirner Oberdorf: das kleine Hotel „Zum Verwalter“ am zauberhaften Schlossplatz. Das internationale Architekten-Duo Baumschlager, Hutter & Partners wurde mit dem Umbau der Zimmer beauftragt. In Zusammenarbeit mit Designer Johannes Bayer und Pächter Michael Ritter wurde eine stilvolle Individualität geschaffen; stets mit dem Augenmerk auf die geschmackvolle Verbindung von Tradition und Moderne. Auch an Design darf es nicht fehlen: von der High-End-Technologie der Flatscreens, über elegante Lichtkörper von Flos, bis hin zu Sitzobjekten von Vitra. Pflegende Beauty-Produkte aus dem Hause Bogner sorgen für das

Wellness-Feeling. Somit bietet dieses Haus die ideale Alternative zu großen Hotels und glänzt mit Kleinigkeiten und Persönlichkeit. Gegessen wird im hauseigenen Haubenrestaurant. Wünsche bleiben dann wahrlich keine mehr

Weiterführende Information: Boutique-Hotel „Zum Verwalter“ – gourmet-restaurant vinothek Schlossgasse 1, 6850 Dornbirn Tel: 05572 23379 www.zumverwalter.at

Altbewährtes neu erleben! BBesuchen esuchhe Sie unseren Hofladen in Lauterach: LLerchenauerstraße erch rchena 45, Mo bis Fr, 9 bis 17 h ooder der nac nach Voranmeldung: 05574 639 29 ooder derr inf info@dietrich-kostbarkeiten.at w www.dietrich-kostbarkeiten.at ww. ww.die

studiomitte.com

ANZEIGE

ZWETSCHGENRIEBEL Zwetschgen in gleichmäßig große Stücke schneiden. Mit dem Riebel mitbraten. Mit 2 EL Zucker und 1 TL Zimt abschmecken. Zum Schluss mit Staubzucker bestreuen.

R I E B E L M I T VA N I L L E Der Milch beim Aufkochen das Mark von 2 Vanillestangen und 2 EL Zucker beifügen. Dann den Riebel mit der Vanillemilch ansetzen, so erreicht man ein vornehmes Vanillearoma.


GENUSS & EVENTS

Was bitte ist Halloween? In dieser besonderen Oktober-Nacht ist Hochsaison für Hexen, Gespenster, Geister und alle, die sich gerne gruseln.

W

enn es am 31. Oktober abends klingelt, kann man schon erahnen, wer an der Türe steht: „Trick or treat“, oder wie man bei uns sagt: „Süßes, oder es gibt Saures.“ Wer, um Himmels Willen, kam eigentlich auf die Idee, Halloween nach Vorarlberg zu importieren? Wie konnte es überhaupt geschehen, dass sich dieser Brauch hier in Vorarlberg niederlassen konnte? War es eine Beilage im „Happy Meal“, und wurde uns zur Beglückung aus Amerika geschickt? War es ein schlauer Bauer, der erkannte, dass aus seinen langsam dahinfaulenden Kürbissen doch noch etwas herauszuholen sein müsste? War es ein findiger Geschäftemacher, der Dekorationen in Plastik und Kostüme aus Polyester für Kinder importierte, um das ganze Land mit „Trick or Treat“ zu infizieren? Ist der spirituelle Aspekt der Nacht der Seelen komplett verloren gegangen, oder anders gefragt: „Was ist uns noch heilig?“ ERNTEDANKFEST Ursprünglich, vor Hunderten von Jahren, war Halloween ein Herbstfest der Druiden. Die Menschen im alten England glaubten damals, dies sei die einzige Nacht des Jahres, in der Hexen und Geister leibhaftig auf der Erde herumspukten. Der 31. Oktober war bei den Kelten der letzte Tag des Jahres. Der Sommer wurde mit großen Feuern verabschiedet und gleichzeitig der Winter begrüßt. Die Menschen bedankten sich bei ihrem Sonnengott für die Ernte, die sie in der warmen Jahreszeit eingebracht hatten, und gedachten an diesem Tag auch der Seelen der Verstorbenen. E I N L I C H T I N D E R N A C H T. Der Sonnengott wurde nun, zu Beginn der dunklen Winterzeit vom keltischen Gott der Toten, abgelöst. Die Kelten glaubten fest daran, dass die Seelen der Verstorbenen in dieser Nacht die Erlaubnis hatten, als Geis-

52

ter auf die Erde zurückzukommen, um in ihre Häuser zurückzukehren. Für sie wurden große Feuer am Wegrand entfacht, um ihnen den Weg zu weisen. Aber was geschah mit den Verzweifelten, die umherirrten, friedliche Menschen erschreckten, mit ihnen ihr Unwesen trieben und den Weg nicht fanden? Mithilfe von Opfergaben und Geschenken wollte man die Geister beschenken und besänftigen. Man begann Gesichter in Rüben zu schnitzen, Kürbisse auszuhöhlen und mit einer Kerze im Innern vor die Türen zu legen, um die Geister glauben zu machen, dass sich bereits eine verirrte Seele hier niedergelassen habe; Getäuscht sollte der Geist weiter ziehen. VO M F E S T D E R K E LT E N Z U M F E S T DER CHRISTEN Einige Jahrhunderte später, ungefähr 800 Jahre n. Chr., ernannte der Papst den 1. November zum Feiertag „Allerheiligen“, an dem der christlichen Märtyrer gedacht wurde. Aus dem ursprünglichen „Samhain“Fest der Kelten wurde im Laufe der Zeit „das Fest am Vorabend zu Allerheiligen“, und das heißt ins Englische übersetzt: „All Hallows‘ Evening“ oder abgekürzt „Halloween“. S Ü SS E S O D E R SA U R E S ? Alljährlich, in dieser besonderen Nacht, verkleiden sich die Kinder als gruselige Gestalten, wie Gespenster, Hexen, Zauberer oder Vampire, um Geister abzuschrecken, oder einfach nur um Spaß zu haben und Süßigkeiten zu sammeln. Irgendwie ist aus dem Fest der Kelten eine amerikanisierte Gruselparty geworden. Niemand scheint so genau zu wissen, wie sich das gewandelte „Samhain“-Fest bis nach Vorarlberg verirren konnte. Aber wer weiß denn schon, ob die Kelten im alten England nicht doch Recht hatten, und die Seelenwanderung einfach grenzenlos ist? Text: Emma Fechtig •


Foto: Shutterstock

GENUSS & EVENTS


GENUSS & EVENTS

Punktlandung Jedes Haus braucht ein festes Dach, auch ein Medienhaus. Zukünftig sind alle Produktmarken unter einer Dachmarke vereint: Das Medienhaus ist jetzt Russmedia – das progressivste Multi-Nischen-Medienunternehmen in Europa.

W

as haben Coca Cola, Apple, IBM und Google gemeinsam? Richtig, es sind starke Marken. Brands, die jeder kennt, die für erlebte Qualität, unternehmerischen Weitblick und erstklassige Produkte stehen. Eigenschaften, auf denen auch der Erfolg des Voralberger Medienhauses beruht. AUS MEDIENHAUS WIRD RUSSMEDIA Am 17. Oktober war es soweit, vor über 300 Mitarbeitern des Vorarlberger Medienhauses in Schwarzach wurde durch das Management unter der Führung von Eugen A. Russ die neue Dachmarke des Medienkonzerns präsentiert. Der Zeitpunkt hätte nicht besser gewählt sein können, denn seit dem 2012 neu eröffneten erento-Büros in London arbeiten heute an 23 Standorten in Europa mehr als 1500 Mitarbeiter für den Medienkonzern, der längst nicht mehr nur lokal orientiert ist. Dieses Unternehmen mit seinen über 200 Produktmarken erfolgreich zu führen, bedeutet unter der Dachmarke Russmedia, das adäquat

54

darzustellen, was das Unternehmen im Kern ausmacht: Tradition und Fortschritt. J E D E R I S T E I N T E I L VO M G A N Z E N Nach der Präsentation bekamen die Mitarbeiter in sechs Workshops die Möglichkeit, phantasievoll, spielerisch und kreativ ihre eigene Sicht auf dieses wichtige Unternehmensereignis darzustellen. Das Ergebnis der kreativen Köpfe, vom Redakteur, Anzeigensachbearbeiter bis hin zum Grafiker, überraschte die meisten Gäste der am Abend organisierten Mitarbeiter-Gala. Es wurde viel gelacht, gefeiert und diskutiert, ob und wie sich der neue Markenauftritt auf jeden einzelnen Mitarbeiter auswirkt. R E G I O N A L U N D I N T E R N AT I O N A L Das Medienhaus mit seinen Wurzeln in Österreich ist permanent gewachsen und hat sich in den letzten Jahren internationale Standbeine in Ungarn, Rumänien, Großbritannien und Deutschland aufgebaut. Es steht seit vielen Jahren für Spitzenleistungen in der Medienbranche. Auch in der

E I N F A C H S TA R K . Ein wichtiges Ereigniss voller Höhepunkte, Spannung und mit Symbolkraft .

Gegenwart ist es für eine Reihe von innovativen Leistungen bekannt, die sich erfolgreich am Markt etabliert haben. D I E V N M A C H T E S A L L E N VO R Den Auftakt der Spitzenleistungen machten die VN, die 1992 die erste Tageszeitung der Welt war, die mit der Computer-toPlate Technik produziert wurde. Ein Jahr später waren die VN die erste Zeitung der Welt die durchgängig vierfärbig gedruckt wurde – eine damals revolutionäre Technik, die heute nicht mehr wegzudenken ist. Heute sind die Vorarlberger Nachrichten mit knapp 200.000 täglichen Lesern die stärkste österreichische Bundesländerzeitung.


Foto: Philipp Steurer

Foto: Detlef Becker

Foto: Klaus Hartinger

GENUSS & EVENTS

DIE ZUKUNFT: DAS MOBILE INTERNET 1995 war VOL.AT das erste regional ausgerichtete Newsportal in Österreich. Bemerkenswert ist, wie sich mit VOL.AT ein lokales Portal zu einem Massenmedium entwickelte. Einige Jahre später ist VOL die erste deutschsprachige Newportal-App für das iPad und erscheint, noch bevor das iPad in Österreich offiziell erhältlich ist. Auch die erste HTML5 News App wurde bei VOL entwickelt. Teleport war nicht nur der erste private Anbieter von Breitband-Internet in Vorarlberg. Mit VOLmobil kommt auch das erste private Mobilfunknetz von Teleport. RADIO UND LIFEST YLE Im Juni 1998 geht mit Antenne Vorarlberg

der erste landesweite Privatradiosender in Vorarlberg on air und gehört heute zu den stärksten Playern in Österreich. Insbesondere der digitale Bereich bietet uns immer wieder großartige Chancen. Mit dem Erwerb der Verlage Quoka und Avis wurde quoka.de zum größten Kleinanzeigenportal Deutschlands. Erento.com ist weltweit der größte Online-Marktplatz für Mietartikel und mit der WEEK eroberte ein spannendes Lifestyle-Magazin die Herzen der VorarlbergerInnen.

Medienhäuser Europas. Viele Mitarbeiter tragen diese Leistungen mit und ohne sie wären sie auch nicht möglich gewesen. Wir freuen uns darauf, auch zukünftig viele besondere und innovative Produkte erfolgreich umzusetzen und spannende Nischen zu besetzen. Und zukünftig werden wir das unter einem gemeinsamen Namen tun: Russmedia. Text: Detlef Becker •

R U SS M E D I A G E H Ö RT D I E Z U K U N F T Dies sind längst nicht alle Spitzenleistungen. Doch eines lassen sie jedenfalls erkennen: Wir sind eines der modernsten

55


Verkaufen macht erfolgreich „Für deine Interessen die passende Ausbildung. Starte deine Lehre wie wir im Handel.“

Mach deinen ersten Karriereschritt und komme zum Berufsinfotag am 23. Oktober 2012 WIFI Dornbirn. Mehr unter www.wkv.at/events/bifo und handel.vol.at

Wart net - HANDEL! Hier der Vorarlberger Lehrlingsrap


FOTOS: EDWINA WOHLGENANNT

GENUSS & EVENTS

Sektempfang bei Renault Malin

SULZ. Am Samstagvormittag, dem 20. Oktober 2012, wurden die Kunden und Freunde des Autohauses Malin in der Montfortstraße 6 in Sulz so richtig verwöhnt. Bei Sekt und feinen Brötchen konnte der brandneue Renault Clio in Augen-

FOTOS: FRANC

Nägele Wohn- und ProjektBau GmbH

1

2

3

4

5

6

7

8

schein genommen werden. Die Zeit verflog äußerst angenehm mit Fachsimpeln, Bekannte treffen und von neuen Autos träumen. Manch einer der Besucher konnte sich kaum loseisen und versetzte sich – im wahrsten Sinne des Wortes – schon einmal in einen schicken neuen „Flitzer“.

1 – Wolfgang Obermüller (Marketingleiter), Nadja Malin-Potzinger (Gastgeberin), Johannes Zimmermann und Thomas Breuss (Verkaufsberater) 2 – Karin und Kurt Sturn 3 – Linda Malin, Philipp Wallenta 4 – Neele und Janett Jielg 5 – Maria Wutschitz, Walter Malin Sen. (Chef), Karl Wutschitz (Bürgermeister)

6 – Wolfgang und Erika Raich 7 – Wilhelm und Marianne Stadelmann 8 – Reinhard Gruber, VDir. Wolfgang Sieber, (Raiba Vorderland) •

1

2

3

4

5

6

7

8

SULZ. Mit ihren 18 Mitarbeitern bildet die Nägele Wohnund Projektbau GmbH eine ideale Kombination aus dem Elan und der Innovationsbereitschaft eines jungen Teams und der Persönlichkeit und Individualität eines traditi-

onellen Familienunternehmens. Zum 40-Jahr-Jubiläum der Firma Nägele Wohn- und Projektbau GmbH wurde im Vinomnasaal in Rankweil mit Geschäftspartnern und Freunden gefeiert. Bei Sektempfang, feinen Leckerbissen und grooviger Jazzmusik gestaltete sich der „Feierabend“

zu einem gesellschaftlichen Highlight. 1 – Alfons und Thomas Feuerstein (Tischlerei Josef Feuerstein) mit Inge Fritz 2 – Selina Enzenhofer 3 – Erika Fischer und RA Günther Keckeis 4 – Maria Nägele (m.) mit Brigitte und Peter Gassler 5 – Gastgeber-Trio: GF Klaus

Baldauf (l.) mit den Prok. Elke Waibel und Jochen Bell 6 – Martina Leitner mit Nägele-Enkelin Constanze Wagner 7 – Michael Kieber und Edwina Wohlgenannt (WEEK) 8 – Steuerberater Nikolaus Schrottenbaum mit Isolde •

57


GENUSS & EVENTS

6

5

Tischlerei Feuerstein

BLUDENZ. Am 12. Oktober wurden 140 Jahre Tischlerei Feuerstein und die Fertigstellung des neuen Betriebsgebäudes, in der Austraße 59 in Bludenz gefeiert. Beim Sektempfang erfuhren die Gäste Interessantes aus der Firmengeschichte. Die Veranstaltung wurde musikalisch

begleitet, und durch humorvolle und informative Ansprachen von Firmen Partner Josko, Bürgermeister Mandy Katzenmayer, Firmenchef Thomas Feuerstein und Sohn abwechslungsreich gestaltet. Das Fest fand beim Buffett seine Fortsetzung und ein gemütlicher Abend seinen Ausklang.

5

DORNBIRN. Im Schauraum von Christian Leidinger in Dornbirn wurden Zirbenbetten und dazu passende Einrichtungsgegenstände vorgestellt. Zirbenholz enthält ätherische Öle, die sich beruhigend auf den Organismus auswirken und

58

7

1 – Mandi Katzenmayer (BGM Bludenz), Karl Wagner, Johann Scheuringer jun. (Josko-Geschäftsführer), Johann Scheuringer sen. (Firmengründer) 2 – Paul und Heidi Droger, Christoph Feuerstein (Bestattung Feuerstein) 3 – Elisabeth Kemptner, Hubert Hrach 4 – Günther Hellriegel, Helmut

das allgemeine Wohlbefinden fördern. Das gesunde, metallfreie Zirbenholzbett – bekannt aus dem Bericht in Vorarlberg Heute – samt orthopädischem Schlafsystem aus Schurwolle, bestehend aus Matratze, Kissen, Decken und Zubehör wurde begeistert begutachtet und getestet.

4

8

Fabing (Alu Fit) 5 – Martin Feigl, Stefan Trappel, Herbert Ganser (Glas Marte Bregenz) 6 – Stefan, Thomas, Maria und Manuel Feuerstein 7 – Sybille und Helmut Taudes (Planungsbüro) 8 – Horst Vigl, Roland Frick (Farben Morscher) •

3

2

1

Leidinger – Die KojeBett und Zeug

3

6 1 – Edith Klinger, Silke Ritter, Anja Übele 2 – Prok. Sepp Gröchenig (Tschabrun Holz & Baustoffe), Roland Hangarter (Tschabrun Holz & Baustoffe), Siglinde Schäfer, Ulrike Emich 3 – Monika Kössler, Elke Fessler (Die Koje), Claudia Giesinger (Königstöchter) 4 – Robert und Elfi Hehle 5 – Christian

FOTOS: EDWINA WOHLGENANNT

2

4

7 Leidinger mit Kinder Minna und Emilie und Freundin Nicole Herb (Agentur Absicht) 6 – Siegfried Mayer (GA Staufen) mit Alexander Kustermann (Fahrsicherheitsexperte ÖAMTC Fahrtechnik) 7 – Alexandra Erhard, Walter Fitz, Edith Erhard •

FOTOS: MARIE RODEWALD

1


2

1

Foto: Shutterstock

GENUSS & EVENTS

3

FAKTS

5

7

FOTOS: FRANC

BREGENZ. „O’zapft is“ – die MS Sonnenkönigin und die Brauerei Fohrenburg verlängerten die Oktoberfestzeit in Bregenz! Am Freitag 11., und Samstag, 12. Oktober, hieß es in Bregenz wieder „O’zapft is“ und damit stieg auf der MS Sonnenkönigin die zweite große Oktoberfest-Party. Aufgrund des riesigen Erfolges im vergangenen Jahr, konnte heuer die Party auf 2 Tage ausgeweitet werden, und war zweimal restlos ausverkauft. Auftakt für das große Oktoberfest-Wochenende am Bodensee war der Freitag, 11. Oktober, als alle Gäste in flotten Dirndln und knackigen Lederhosen auf der MS Sonnenkönigin so richtig feierten, mit dabei natürlich die richtige Oktoberfest-Musik mit dem „Ex-Klostertaler“ Gegi mit Band, sowie die Partyband

Wo ist die Liebe meines Lebens? Ein sportlicher Traummann mit Ecken und Kanten? Bin ebenso sportlich und unternehmungslustig! Bitte melde dich! •

8

9

Sonnenkönigin

6

„FREIBIER“. Mit dem Fohrenburger Fassanstich durch Bürgermeister Markus Linhart, Klubobmann Roland Frühstück und Brauereichef Hans Steiner konnten die Maßkrüge mit bestem Fohrenburger Bier gefüllt werden. Anwesend waren zahlreiche geladene Gäste aus der Gastronomie, wie Stefan Müller (Wirtshaus Messmer, Lochau), Dir. Peter Heine mit Barbara (Hotel Steffisalpe Warth), Gilbert Wohlwend (GF von der Ugaalpe und Elsenalpe in Damüls), Bürgermeister und Chef der Rufana Alpe in Bürserberg, Fridolin Plaikner, und viele mehr. Die Spieler des SCR Altach sowie Handball Bregenz waren, zünftig in Lederhosen, mit dabei und schwangen das Tanzbein oder zumindest die Maß’. Am Samstag, 12. Oktober, ab 19 Uhr wurde weitergefeiert – „Die

10

Foto: Shutterstock

4

• Name: Tina • Alter: 27 Jahre • attraktive Lady mit Ausstrahlung • Hobbys: Fitness, Rodeln, Schwimmen

11 Zwei“ und die Partyband „SAITENSPRUNG“ sorgten für zünftige Oktoberfest-Stimmung bis in die frühen Morgenstunden. 1 – Judith Reichart, Petra und Gunther Fenkart 2 – Kaimana Sauter, Vivienne Feurstein, Nathalie Schallert 3 – Christine und Hans Peter Tauber, (Ochsen Bildstein) 4 – Carmen Moosbrugger, Reingard Straßhofer 5 – Elke Loss und Werner Metzler (Mercedes Schneider) 6 – Jürgen Kaufmann (Ledermode Kaufmann) mit Maria König 7 – Eberhard Stimpel (2. v.r.) lud zum Geburtstagsfest 8 – Renate und Andreas Blum (Blum Schleiftechnik) 9 – Sandra Aberer, Lukas Marberger, Sabine Treimel, Harald Otti 10 – Sängerin Corina Ritsch mit Bierkönigin Sabine Zerlauth 11 – Miki und Amira Marinkovic (Rest. M41) •

FAKTS • Name: Matthias • Alter: 36 Jahre • herzeigbarer Naturbursch • Hobbys: Natur, allg. sehr aktiv Gibt es denn keine ehrliche Vorarlbergerin, die mit mir, einem herzeigbaren Naturburschen, das Leben zu zweit in vollen Zügen genießen will? •

Contacta Partnerwahl-Institut Posch Wolfgang Weiherstr. 3 6900 Bregenz Tel. 05574 42974 office@contacta.info www.contacta.info

59


1

2

3

4

5

6

7

8

BLUDENZ, BÜRS. Zum 10-jährigen Jubiläum bot der ZIMBAPARK den mehr als 1200 BesucherInnen eine spektakuläre, perfekt inszenierte Fashionshow. Center-Manager Walter Simma und Marketing-Leiterin Mag. Christina Grass organisierten mehr Komfort durch

die Erweiterung des SitzplatzAngebots auf 700 Plätze, den längsten Catwalk und eine mitten in die Shoppingmall gebaute spektakuläre Showtreppe. Die Models der TeamAgentur zeigten die neuesten Herbst/Winter-Trends der internationalen Modemarken. Mit dabei waren: Miss Austria,

Amina Dagi, und Miss Vorarlberg, Lourdes Gomez, sowie Dancing-Star Teilnehmer Mike Galeli. 1 – Andrea Längle (Pulverbeschichtung) und Desiree Schramm (Esprit) 2 – Anna Selb und Sonja Maier 3 – Egon und Monika Haag, Bäckerei Man-

2

1

4

Klostertaler Genussralley

DALAAS. Unter dem Motto „Landwirt trifft Gastwirt“ stehen die Genusswochen im Rahmen des Projekts „Klostertaler Bauerntafel“. Auch dieses Mal wurde die Klostertaler Genusswoche mit einer Genussrallye eröffnet. Vom Arlberg Express

60

wurden die Gäste von Betrieb zu Betrieb chauffiert, wo sie mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt wurden und einen ganz besonderen Abend in den Genuss-Hotspots des Klostertals erleben durften. 1 – Tamara Konzett, Walter und Petra Burtscher, Nicole

gold 4 – Ferdinand und Ursula Kaufmann (Jones) 5 – Künstlerin Franziska Welte und EventSpezialist Christoph Tratter (LechZürs) 6 – Karin Furtner und Evelyn Dorn 7 – luden zur Modenacht: Walter Simma, Bettina Bitschnau und Christina Grass 8 – Viktoria und Selina Fuchs, (Herburger Reisen) •

3

5 Wechner (Gasthof Post Dalaas) 2 – Stefan Schiesser (Compass Communications), Wiebke Meyer (Alpenregion) 3 – Julia Berthold (Klostertal Tourismus), Saskia Dünser (Bauerntafel Koordinatorin), Andrea Fritz (Klostertal Tourismus) 4 – Brigitte Montibeller (Boutique Schickeria), Marlies Wenninger

6

7

(Hopfgartner Schmuck), Susanne Hilbrand, Andrea Brunner (Marketing Sonnenkopf) 5 – Jason Smith (Zumtobel IT), Kerstin Biedermann (Alpenregion) 6 – Mandi Katzenmayer (BGM Bludenz), Walter Fritz (Kelo-Bar) 7 – Claudia und Christian Gantner (BGM Dalaas) •

FOTOS: FRANC

Mode im Zimbapark

FOTOS: FRANC

GENUSS & EVENTS


GENUSS & EVENTS

1

2

3

5

4

FOTOS:MOHRENBRAUEREI

Mohren-PokerCharity-Event

BREGENZ. Der Arik-BrauerSaal des Casinos Bregenz verwandelte sich am 18. Oktober 2012 in eine Mohren-GenussLounge. Zahlreich versammelten sich die hilfsbereiten Spielfreudigen um die Pokertische. Der Abend gestaltete

sich zum unterhaltsamen und genussfreudigen Wochenteiler. Bierige Köstlichkeiten, wie ein traditioneller GambrinusRiebel, ein leicht-herbes Radlerpanacotta, eine bierige Mohren-Suppe oder erfrischendes Biereis gestalteten sich zu wahren Gaumenfreuden und versüßten den Casino-Besu-

chern die Zeit zwischen den Spielen. Gemeinsam wurde der Abend einem Hilfsprojekt unterstellt, denn beim Mohren Charity-Poker zockten Vorarlberger Stars aus Sport und Kultur für einen guten Zweck und sammelten 2000 EURO für den schwer erkrankten Peter Pawlowski.

6

1 – Andi Varga, Helgi Kolvidson 2 – Christoph Dingler, Heike Montiperle 3 – Heinz Huber, Bernhard Moosbrugger, Patrick Mayer, Hakan Karaosman, Markus Hämmerle 4 – Poker Team 5 – Michael Zuvanovic, Christoph Diem 6 – Daniel Ernemann •

Die Wahl der „Goldenen Kaffeebohne“ Falstaff Gourmetclub Österreich

ANZEIGE

S

eit 1999 wird die Café-Konditorei des Jahres in jedem Bundesland mit der „Goldenen Kaffeebohne“ prämiert und ausgezeichnet. Dies ist der höchste Award – quasi der „kulinarische Oscar“ – für Kaffee, Kuchen, Torten, Mehlspeisen und hausgemachte Schokoladenspezialitäten ...

KAFFEEHAUSTRADITION Nach einer Nominierungsphase im Frühjahr durch eine unabhängige Falstaff-Testjury, wurden mittels Schulnotensystem die letztendlichen neun Bundesland-Sieger ermittelt. Diese sind als Qualitäts-Aushängeschild für ihr Bundesland auch in der aktuellen Ausgabe des Falstaff Gourmetführers vertreten. Für Christine und Martin Rauch vom gleichnamigen Burgcafé in Rankweil bestätigt diese hohe Auszeichnung ihren individuellen Mix aus Altwiener-KaffeehausTradition und mediterranem WintergartenFlair. Das Kaffeehaus als traditioneller Hort des mentalen und kulinarischen Genusses – ein Ort der Ruhe und Entspannung – vom ausgewogenen Frühstück über die stärkende Mittagspause bis zum süßen Nachmittags- oder Abendkaffee ... Ihre Familie Rauch freut sich darauf, Sie bald (wieder) begrüßen und verwöhnen zu dürfen! •

INFO Burgcafé-Konditorei Martin Rauch Ringstraße 8, 6830 Rankweil Tel. 05522 44516 Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 7.30 bis 18 Uhr Montag Ruhetag www.burgcafe-rankweil.at

61


GENUSS & EVENTS

Diary of Dreams

Solokabarett Alles bestens, aber...!

KAYA YANAR „All Inclusive“

Schon früh als lebende Legende gefeiert, endet ihre rastlose und kreative Suche nach neuen musikalischen Welten und Konzepten doch nie. So wird es in diesem Jahr eine eher unübliche, ruhige Tournee geben. Die Band lädt die Zuhörer zu diesem außerordentlichen Konzerterlebnis ein, bei welchem sie den Musikern ganz nah’ sein können. Als Supportbands mit dabei: THE BEAUTY OF GEMINA und FAQ.

In welcher Trottelwelt leben wir eigentlich? Ein Loblied auf die Unzufriedenheit zu singen hat sich der Kabarettist Klaus Eckel zur Aufgabe gemacht. Klaus Eckel attackiert gerne das Konsumverhalten und das mit hoher Pointendichte. Ein kurzweiliger und stimmiger Kabarettabend, der vieles bietet – ein bisserl Kritik, ein bisserl bissig sein, ins Mark treffend, boshaft und schön! Klaus Eckel live!

Kaya Yanar ist der Globetrotter unter den deutschen Comedians. In seinem brandneuen und vierten Bühnenprogramm „ALL INCLUSIVE!“ nähert sich der vielreisende Kaya Yanar ironisch und augenzwinkernd anderen Kulturen, Nationen und Sprachen. Und keiner bleibt verschont. Es sind nur noch wenige Karten erhältlich! Es wird empfohlen, den Vorverkauf zu nutzen und sich so schnell wie möglich eine Karte zu sichern.

TERMINE & INFOS

TERMINE & INFOS

TERMINE & INFOS

Fr., 26. Oktober 2012, Hohenems, Event.Center Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr www.musikladen.at •

Di., 30. Oktober 2012, 19.30 Uhr Kultur. LEBEN im Sonnenbergsaal in Nüziders. www.kultur-leben.at •

Fr., 23. November 2012, Bregenz, Festspielhaus Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr www.musikladen.at •

„Goaßamarkt“ und Prämierung in Andelsbuch

Alle Jahre wieder. Wenn die L 200 zwischen Egg und Bersbuch am Nationalfeiertag unpassierbar wird, ist wieder „Goaßamarkt“ in Andelsbuch und alle Wälder, und solche, die es gerne wären, stehen zwischen Ziegen und Pferden herum, feilschen an Markständen, kaufen Selbstgemachtes von Bauersfrauen und essen original „Krutspätzle“. Der perfekte Freitag-Feiertag findet in den Stuben der Traditionsgasthäuer des Bregenzerwaldes seinen gemütlichen Ausklang. TERMINE & INFOS Freitag, 26. Oktober 2012, ab 9 Uhr, Andelsbuch, Dorfzentrum Bitte benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel!

62

Liebe und Tod bei Franz Michael Felder

Der Tod geliebter Personen hat das Leben F. M. Felders entscheidend mitgeprägt. Unter diesem Aspekt hat Siegfried Amadäus Jud aus Mels (Schweiz) das Leben und Werk Felders untersucht. In einem stimmigen Anlass präsentiert er seine Entdeckungen. Ariel Lang aus Egg rezitiert dabei die Originaltexte. Für musikalische Ruhe- und Meditationspausen sorgt das Ensemble «Musicalisch Curtzwyl» auf historischen Instrumenten. TERMINE & INFOS Do., 25. Oktober, 20 Uhr, Gemeindesaal Sulzberg www.felderverein.at

THE SOULJAZZ ORCHESTRA Support: A-WAX

Soul, Jazz, Afrobeat und Latin-Einflüsse verbindet The Souljazz Orchestra spielerisch zu einem zeitgemäßen Sound, der sich mit Vintage Keyboard und energetischen Bläsermelodien sein analoges Antlitz wahrt und live seit Jahren die internationalen Clubund Festivalbesucher begeistert. Nun kehrt die Gruppe zurück nach Europa und hat das gemeinschaftliche Album „Solidaritiy“ im Gepäck. TERMINE & INFOS Sonntag, 28. Oktober 2012, Conrad Sohm, Dornbirn Einlass: 20 Uhr, Beginn 21 Uhr www.musikladen.at


Ich mag

Kreuzfahrt-Ferien!

Ich mag mein Reisebüro.

größtes Kreuzfahrtprogramm Westösterreichs Costa Mediterranea *****

garantierte Durchführung! Inkludierte Leistungen: • Bustransfer nach Savona, retour ab Zürich • Kreuzfahrt Costa Mediterranea, Vollpension • 2 Nächte RIU Hotel in Miami • Rückflug Miami - Zürich • alle Transfers vor Ort

Transatlantik: von Italien nach Florida

Reisetermin:

Mo., 05.11. - Fr., 23.11.2012

Sondergruppe Preis:

Reisehighlights:

Savona - Malaga - Madeira - Antigua - Tortola - Grand Turk - Miami - 2 Nächte RIU Hotel

Balkonkabine...............................€ 1.899,All Inklusive Paket an Bord.........€ 290,Mietwagen Miami für 2 Tage.......€ 100,- / PKW

Costa Magica ****(*)

Inkludierte Leistungen: • Bustransfer nach Savona / retour • 4 Nä. Kreuzfahrt Costa Magica, Vollpension • Extra All Inklusive (alle Getränke lt. Karte inklusive wie Bier, Cocktail, Wein, Softdrinks)

Extra All Inklusive: Kreuzfahrt Kurzreise

Reisetermin:

So., 18.11. - Do., 22.11.2012

Reisehighlights:

Savona - Barcelona - Palma de Mallorca Marseille - Savona

Costa Fascinosa *****

rei inen f b a K e wenig h c o n nur

Ultra All Inklusive: mit Alpenstarkstrom

Reisetermin:

Mo., 19.11. - Sa., 24.11.2012

Extra All Inklusive Preis: Innenkabine .................................€ Außenkabine................................€ Balkonkabine...............................€

369 409 479

Inkludierte Leistungen: • Bustransfer nach Venedig / retour ab Savona • 5 Nä. Kreuzfahrt Costa Fascinosa, Vollpension • Ultra All Inklusive (alle Getränke an Bord!) • Show & Spaß mit Alpenstarkstrom • Reiseleitung: Patrick Moosmann

Reisehighlights:

All Inklusive Preis: Innenkabine .................................€ Außenkabine................................€ Balkonkabine...............................€

Costa Magica ****(*)

Inkludierte Leistungen: • Bustransfer nach Savona / retour • 3 Nä. Kreuzfahrt Costa Magica, Vollpension • Extra All Inklusive (alle Getränke lt. Karte inklusive wie Bier, Cocktail, Wein, Softdrinks)

Venedig - Bari - Korfu - Malta - Neapel Savona (Rund um den Stiefel)

Extra All Inklusive: Kreuzfahrt Wochenende

Reisetermin:

549 699 899

Do., 22.11. - So., 25.11.2012

Reisehighlights:

Savona - Barcelona - Marseille - Savona

Costa Magica ****(*)

Extra All Inklusive: Kreuzfahrt Kurzreise

Reisetermin:

So., 25.11. - Do., 29.11.2012

Reisehighlights:

! abine k l e z n r Ei lag fü h c s u kein Z

Savona - Barcelona - Palma de Mallorca Marseille - Savona

Extra All Inklusive Preis: Innenkabine .................................€ Außenkabine................................€ Balkonkabine...............................€

349 449 559

Inkludierte Leistungen: • Bustransfer nach Savona / retour • 4 Nä. Kreuzfahrt Costa Magica, Vollpension • Extra All Inklusive (alle Getränke lt. Karte inklusive wie Bier, Cocktail, Wein, Softdrinks)

Extra All Inklusive Preis: Innenkabine .................................€ Außenkabine................................€ Balkonkabine...............................€

A 6800 Feldkirch | Neustadt 22 | Tel. +43 (0) 5522 37040 | office@sunshineholidays.at

359 409 459


STEU — Konzept, Text & Gestaltung

Wir sind groß genug, um kleine Träume wahr zu machen. Und klein genug, um große Wünsche zu erfüllen.

Traumwohnung gesucht? Götzis ist eine der aufstrebenden und attraktivsten Gemeinden im Rheintal. Im Glattenstein errichten wir eine moderne Wohnanlage mit 4 Baukörpern mit je nur 6 Wohnungen. Sie haben die Wahl zwischen großzügigen Garten-, Terrassen- sowie PenthouseWohnungen zwischen 2 und 4 Zimmern. Wir informieren Sie gerne. Kontaktieren Sie uns!

r Infos unte 0 7 4 2 7 / T 0 55 22 b a u .a t ts w w w.a

NEU! Attraktive, moderne Wohnanlagen in Feldkirch-Gisingen (Sebastianstraße, Sägerstraße und Bahnbrückenweg) und in Feldkirch-Tisis in der Rappenwaldstraße sowie in Koblach im Zentrum und in Fussach, Mühlwasen (Baubeginn September 2012). Nutzen Sie jetzt noch die vielen Möglichkeiten für Ihre individuellen Gestaltungswünsche. Mehr Infos dazu sowie zu anderen Projekten unter www.ast-bau.at

A.S.T. Baugesellschaft mbH 6800 Feldkirch | Österreich | Rüttenenstraße 25 T +43 (0) 55 22 / 72 470 | F +43 (0) 55 22 / 72 470 - 6750 office@ast-bau.com | www.ast-bau.at

Unser Partner

Ein Unternehmen der Firmengruppe


Week_KW43