Issuu on Google+

DAS VORARLBERGER LIFEST YLE-MAGAZIN | 27. SEPTEMBER 2013

E W E E K . AT

EINL

ADU

NG

: Tag d er offen en Tü rb Russ medi ei a!

GEBRAUCHT WAGEN. Ein Blind-Date mit dem gewissen Risiko.

Revoluzzer am Herd Markus Vogel ist ein Wald- und Wiesen-Koch.

HERBSTMODE. Glanz und Glitter sind angesagt. S. 4

S C H N I T Z E L J A G D. Genuss-Rallye im Klostertal. S. 17

SCHLAFGEMACH. Viel mehr, als nur ein (T)Raum. S. 28


! r PreisKnalle

die schönsten Kurzreisen zum unschlagbaren All Inklusive Preis!

Costa Luminosa ****(*)

Die moderne Costa Luminosa ist der Magie des Lichts gewidmet und empfängt Sie mit außergewöhnlichen Lichteffekten und eleganter Atmosphäre, weitläufigen Decks und edlen Kunstwerken, darunter auch ein echter Botero! Das Design und die eleganten Materialien, neue Attraktionen und eine fantastische Architektur machen die Costa Luminosa zu einem ebenso bezaubernden wie innovativen Schiff – ein Juwel der Costa Flotte. Bei allen 3 Kreuzfahrten ist der Bustransfer nach Savona und das großartige Getränke Inklusive Paket inkludiert!

Alles Inklusive:

Termin 1:

Busfahrt nach Savona / retour 6 Tage / 5 Nächte Luxuskreuzfahrt garantierte Balkonkabine mit Vollpension auf dem Schiff Getränke „All Inklusive“ laut Getränkekarte alle Hafentaxen

15.10. - 20.10. 6 Tage - 5 Nächte Savona - Barcelona - Palma Korsika - Marseille - Savona

Alles Inklusive:

Termin 2:

Busfahrt nach Savona / retour 6 Tage / 5 Nächte Luxuskreuzfahrt garantierte Balkonkabine mit Vollpension auf dem Schiff Getränke „All Inklusive“ laut Getränkekarte alle Hafentaxen

24.10. - 29.10. 6 Tage - 5 Nächte Savona - Barcelona - Palma Korsika - Marseille - Savona

Termin 3:

Herbstferien!

29.10. - 02.11. 5 Tage - 4 Nächte Savona - Barcelona - Palma Marseille - Savona

Alles Inklusive:

Busfahrt nach Savona / retour 5 Tage / 4 Nächte Luxuskreuzfahrt garantierte Balkonkabine mit Vollpension auf dem Schiff Getränke „All Inklusive“ laut Getränkekarte alle Hafentaxen

Balkonkabine für Alle! mit Alles Inklusive pro Person

650,-

Balkonkabine für Alle! mit Alles Inklusive pro Person

650,-

Balkonkabine für Alle! mit Alles Inklusive pro Person

550,-

1-2 Kinder bis 17 Jahre in der Balkonkabine der Eltern

pro Kind 180,A-6800 Feldkirch Rösslepark 1 Tel. 05522-71222 office@5vor12reisen.at www.5vor12reisen.com

Last-Minute ... auch bei Kreuzfahrten sind wir die Nr. 1!


I N H A LT

Editor’s Choice

Liebe Leserinnen und Leser, wie immer finden sie in unserem Magazin neue Modetrends und Tipps für schönes Wohnen oder für die nächste Traumreise. Aber es gibt auch weniger schöne Themen im Leben. Deswegen haben wir diesmal ausführliche Informationen zur Brustkrebs-Vorsorge für Sie ins Magazin gestellt. Informieren hilft Leben retten!

Was uns in dieser Ausgabe besonders gefällt::

Für das gesamte Team: Detlef Becker, Leitender Redakteur

MODE & TRENDS 4

FUTURE-LOOK. Mit dieser Mode glänzen Sie in Zukunft!

FIT & GESUND

LUXURIÖS. Glitzer Ein bisschen Glitze muss einfach sein. S. 4

12 VORSORGE-CHECK. Fünf Minuten können Ihr Leben retten.

REISE & FREIZEIT 20 MAROKKO. Auf Abenteuertour im Antiatlas.

I N H A LT L I C H . Entscheiden Entscheidend ist immer, was drin ist in Nah hrung. S. 40 unserer Nahrung.

A U T O & M O B I L I TÄT 23 KINDERSITZE. Sicherheit für die Kids.

Fotos: u.a. Hersteller, Shutterstock

24 TRAUMWAGEN. Gebrauchtwagenkauf ist Vertrauenssache.

BAUEN & WOHNEN 28 LIEGEZONE. Blick ins Schlafzimmer.

WIRTSCHAFT & KARRIERE 38 BLITZSAUBER. Frisch gesaugt ist schon halb sauber!

G E N U SS & E V E N T S 40 GEWINNSPIEL. Feines aus dem Gemüse-Ländle. 44 KOCHSCHULE. Teil fünfundzwanzig der WEEK-Serie. 49 KOCHPROFI. Markus Vogel im Porträt. 54 VERANSTALTUNGSTIPPS. Hier lohnt es sich, hinzugehen!

TITELBILD: Foto: Andy Sillaber, Model: Markus Vogel, Lustenau.

GEMÜSEKÜCHE. Frischkäse-Lauch-Quiche – pikant und gesund. S. 44

W E I N T I P P. Hacienda Grimon Rosado 2012. S. 45

IMPRESSUM: Medieninhaber, Herausgeber und Hersteller: Russmedia Verlag GmbH, Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach, Verlags- und Herstellungsort: 6858 Schwarzach / Redaktion: Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach / Leitung WEEK: Markus Klemencic-Müller, Tel. 05572 501-754, markus.mueller@weekvorarlberg.at / Redaktion: Detlef Becker, detlef.becker@week-vorarlberg.at, Emma Fechtig, emma.fechtig@week-vorarlberg.at / Autoren: Bernadette Huber, Susanne Lohs, Yasmin Ritter / Grafik: Nina Kuch, Tel. 05572 501-106, nina. kuch@week-vorarlberg.at. Die nach § 25 Abs 2 bis 4 MedienG zu veröffentlichenden Angaben sind auf http://www.russmedia.com auffindbar. Alle Rechte, auch die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Abs. 1 und 2 Urheberrechtsgesetz, sind vorbehalten. www.eweek.at

3


MODE & TRENDS

Foto: comma

FUTURE-LOOK. Glänzende Aussichten der Herbst-/Wintertrends.

Ein bisschen Luxus! Womit können Fashionistas aus dem grauen Alltag ausbrechen und sich aus der Masse des Gewöhnlichen erheben? Diese Modeaufgabe wird im Herbst 2013 glänzend gelöst.

G L A N Z U N D G L I T Z E R , wohin das Auge fällt. Die kuschelige Jacke aus dunklem Boucle ist mit Strasssteinen verziert, die Jeans in Grau haben sich in eine „Silberröhre“ verwandelt und auch bei den Schuhen stehen die Modefans auf Glitzer und Nieten. Sieht zu Samt und Seide genauso stark aus, wie zu weißer Bluse und Jeans im UsedLook, oder zum All-Over-Look in Schwarz. Aber bitte nicht übertreiben! Ein Glanzstück pro Outfit genügt, sonst geht der geplante Fashion-Raketen-Start nach hinten los. Zu-

viel des Guten ist gut gemeint, und bewirkt immer das genaue Gegenteil. Es macht sich aber gut, wenn am Reißverschluss der Lederjacke ein Swarowski-Sternchen baumelt und die Jeans in Gold zum matten Kaschmirpulli kombiniert werden. Alles in allem ergeben sich glänzende Aussichten für den Modeherbst 2013. „Shine bright like a diamond“ – beschwört uns Rihanna in ihrem Song und sie hat recht. Lassen Sie Ihr inneres Feuer nach allen Seiten hin sichtbar werden. Text: Emma Fechtig

W E E K-T I C K E R

SILBERMOND D. Viel Platz für vie viel Notwendiges, was eine Frau eben so braucht braucht. Shopper-Tasche von PUMA PUM Design Abteilung mit einer Pearl-Optik-Ferti tik-Fertigung. Erhältlich bei 4D O OUTFITTERS in Bregen Bregenz, für € 139,–.

DIAMANTENFIEBER. Passt super zu Jeans in Silberoptik, in der aktuellen Modefarbe Taupe: Starker Fettnubuk-Stiefel in ten Tönen und hochwertiger sanften erapplikation Glitzerapplikation anet & Janet von Janet 0,–. Gibt’s bei € 250,–. UH FRÖWIS in SCHUH au. Bezau.

M E TA L L I C A . Shine on – oder wie der Gsiberger sagen würde: glisot und „As gl glitzorot.“ Shirtt in glitzor Kupfer aus der Serie Kupfe Glamour von JONES € 119,90. Glamo

Fotos: Herstellerr

Fashion für Stars und Glamourqueens.


n e r h o M m i e b r Brau-Silveste

3 1 0 2 r e b m e t p e S . 8 2 r h U 0 1 b a e Bier? Ein Sommer ohn . Heute undenkbar e Brausaison eu n e di nn ga be r Frühe September war im Oktober. Ende rauer Stichtag, damals für die B d zu feiern. Bilanz zu ziehen un s: Feiern Sie mit un usstellung „Altes Mit einer Sondera n, Flaschen und he ic sp as F k er dw Han und frisch gech ti ns sa as F , r” se Fäs zapftem Bier.

Für mehr Informationen ! Code scannen

www.mohrenbrauerei.at facebook.at/Mohrenbrauerei youtube.com/MohrenTV


MODE & TRENDS

Märchenhaft Wo finden Feen und Prinzen die schönsten Schuhe?

S C H U H E F Ü R TA G U N D N A C H T Genauso märchenhaft zeigt sich die Schuhmode Herbst/Winter 2013 bei Alton Schuh-Mode-Sport in Feldkirch-Altenstadt. Es funkelt und glitzert auf Schuhen ief efeletten. Die neuesten Modelle und Stiefeletten. sind mitt Nieten, Schmuckelementen und einen verziert und lassen sich Strasssteinen

schiedenen Stilrichtunwunderbar zu verschiedenen gen kombinieren. S C H U H PA S S T ! Bei der riesigen Auswahl von Alton fällt die Wahl echt schwer und das Allerbeste an diesen Schuhen, sie passen an jeden Fuß, weil es hier besonders viele Modelle in Ausnahmegrößen gibt, und sie sind außerdem super bequem. IM SCHUH-WUNDERLAND Bei Alton finden Sie Schuhe für besonders kleine Füße, Schuhe für den Outdoor-Ausgg ena flug genauso wie fürs Büro, rassige Stiefeletten und Boots oder feine, edle Pumps zum kleinen S Schwarzen. „Schuhe kann eine Frau ja bekanntlich bekan nie genug haben“, heißt es und so findet fin sich sicher ein Argument, um das eine oder andere Traumpaar zu erwerben. Ein kleiner k Hinweis in märchenhaften A Angelegen l nheiten: Auch „rote Schuhe“ und Angelegenheiten: Overkneess für „gestiefelte Kate er“ sind hier Kater“ zu finden. •

ANZEIGE

A

ls nun niemand mehr daheim war, ging Aschenputtel zu seiner Mutter Grab unter den Haselbaum und rief: „Bäumchen, rüttel dich und schüttel dich, wirf Gold und Silber über mich.“ Da warf ihm der Vogel ein golden und silbern Kleid herunter und mit Seide und Silber ausgestickte Schuhe – aus Märchen der Gebrüder Grimm.

INFO Alton Schuh-Mode-Sport Reichsstraße 45, Feldkirch-Altenstadt Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8.30 bis 12 und 14 bis 18 Uhr Donnerstag: 8.30 bis 12 Uhr Samstag: 8.30 bis 12 Uhr Jeden ersten Samstag im Monat durchgehend bis 16 Uhr Tel. 05522 75175 0 alton-lifestyle@gmx.at

Schuh-Mode-Sport Reichsstr. 45, Feldkirch Tel. 05522 75175

6


Zabaione Jacke 79,95 17&Co. Loop 19,99 Handschuhe 12,99 Haube 15,99

www.fussl.at

Bludenz-Bürs, Lünerseepark, Hauptstr. 4a Bregenz-GWL, Römerstraße 2 Götzis, Am Garnmarkt 9+11 Hard, Rheinstr. 4 & Rheinstr. 99b Hohenems, FMZ bei Autobahnabfahrt


17&Co. Pullover 35,99 Jeansrock 35,99 Haube 9,99

Sahara edition Jacke 89,99 17&Co. Haube 12,99

Sahara Jacke 99,99 17&Co. Haube 12,99 Schal 21,99


Sahara edition Mantel 119,99 17&Co. Haube 15,99 Loop 17,99


Sahara edition Jacke 89,99 17&Co. Haube 9,99 Loop 19,99


17&Co. Steppjacke 59,99 verschiedene Farben


FIT & GESUND

D I AG N OSE : G U TA RT I G . Je früher zur Vorsorge, desto besser.

Fünf Minuten retten Leben Die häufigste Todesursache bei Frauen ist der Brustkrebs. Doch Brustkrebs ist heilbar, wenn er früh erkannt wird. Um ihn zu erkennen, reichen 5 Minuten.

D I A G N O S E B R U S T K R E B S . In Österreich erkrankt jede achte Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Jährlich werden ca. 5000 neue Fälle diagnostiziert. Rund 1700 Frauen verlieren den Kampf. Es gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass viele dieser Frauen gerettet werden könnten, wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt und therapiert worden wäre.

Power für den Alltag

Alkoholfrei www.petrasch.at

B R U S T K R E B S R I S I KO Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, hängt von Ernährungsfaktoren, hormonellen Faktoren und Erbfaktoren ab. So findet sich bei Frauen mit hohem Fettkonsum und solchen mit Übergewicht häufiger Brustkrebs. Ähnliches gilt für Frauen mit frühem Beginn der Regelblutung, sowie für solche


FIT & GESUND

mit spätem Eintritt der Wechseljahre. Außerdem haben Frauen, die erst im fortgeschrittenen Lebensalter ihr erstes Kind gebären, ein gesteigertes Erkrankungsrisiko. Das höchste Erkrankungsrisiko weisen aber Frauen auf, in deren Familie (Mutter, Schwester usw.) Brustkrebs aufgetreten ist. Die Häufigkeit der Erkrankung steigt mit zunehmendem Lebensalter an und erreicht ein Maximum zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr. Im Herbst 2013 startet das neue Brustkrebs-Früherkennungsprogramm für ganz Österreich. Alle Frauen zwischen 45 und 69 Jahren werden dann automatisch zur Röntgenuntersuchung der Brust eingeladen. Ziel ist es, die Brustkrebssterblichkeit zu senken und Heilungschancen zu verbessern.

Foto: Shutterstock

D I E VO R S O R G E I S T S O W I C H T I G Die beste Vorsorge ist noch immer das Selbstabtasten des Busens. Mindestens einmal im Monat sollte sich deshalb jede Frau eingehend mit ihrer Brust befassen, sie beobachten und abtasten. Das dauert nicht länger als fünf Minuten. Wichtig: Wenn man etwas Ungewöhnliches spürt, umgehend einen Arzt aufsuchen! Und keine Panik: Vier von fünf Knoten sind gutartig. Die Röntgenuntersuchung der Brust gilt als die zuverlässigste Diagnosemethode bei Brustkrebs und kann schon kleinste Tumore in der Brust entdecken, aber allzu oft wird die Brustuntersuchung aber vergessen oder nicht wahrgenommen. Im Fall von Brustkrebs kann das über Leben und Tod entscheiden. EINLADUNG ZUR MAMMOGRAPHIE Jetzt geht die Brustkrebs-Vorsorge einen neuen Weg. Im Mittelpunkt stehen ein flächendeckendes Einladungssystem und neue Qualitätsstandards. So werden alle Frauen, die zwischen 45 und 69 Jahren alt und sozialversichert sind, automatisch alle zwei Jahre mit einem persönlichen Schreiben zur Mammographie-Untersuchung eingeladen. Frauen, die nicht versichert oder zwischen 40 und 44 Jahren sowie zwischen 70 und 74 Jahren sind, steht dieses Angebot ebenso zur Verfügung. Sie können eine Einladung zur freiwilligen und kostenlosen Mammographie anfordern. Die Patientinnen benötigen keine zusätzliche Überweisung, da das Schreiben für den Besuch beim Radiologen oder bei der Radiologin ausreicht. Als weitere Serviceleistung wird eine Liste von Ärzten und Ärztinnen, die sich in der Nähe des Wohnorts befinden und die an sie gestellten hohen Qualitätsansprüche erfüllen, mitversandt. Text: Detlef Becker •

Mehr Energie im Alltag ANZEIGE

Anthozym Petrasch alkoholfrei hilft, die Anforderungen des Alltags besser zu bewältigen.

D

as Nahrungsergänzungsmittel „Anthozym Petrasch alkoholfrei“ wurde aus einem alkoholhaltigem Arzneimittel weiterentwickelt und ist eine Innovation der Dornbirner Mr. Petrasch

GmbH. „Anthozym Petrasch alkoholfrei“ ist ein ausgezeichneter Energielieferant für kranke und gesunde Menschen. Er ist für Erwachsene und auch für Kinder geeignet (alkoholfrei). Zu den Hauptinhaltsstoffen

„Besonders geschätzt wird es auch von Sportlern – Amateuren ebenso wie Profis.“ MAG. WERNER PETRASCH, GF MR. PETRASCH GMBH

zählt Rote Beete, die bereits seit der Antike als nahrhaft und gesund gilt. Zusätzlich enthält „Anthozym Petrasch alkoholfrei“ rechtsdrehende Milchsäure (RMS), wichtiges Vitamin C, Eisen, Kalium und Magnesium – alles Vitamine und Mineralstoffe, die für eine intakte Gesundheit immens wichtig sind. Erhältlich in Ihrer Apotheke. •


FIT & GESUND

Arbeitsplatz Schule Besser lernen durch Entstörung.

INFO Bei Fragen rufen Sie mich an! Anton Hartinger Ganzheitlicher Naturheiltherapeut 6710 Nenzing Tel. 05525 63704 naturheilpraxis.hartinger@aon.at www.naturheilpraxis.hartinger.at

ANZEIGE

K

inder sind in der Schule vielen Belastungen ausgesetzt. Teils sind sie notwendig (lernen, ruhig sitzen), teils sind es aber auch Belastungen, die nicht nötig wären, wie gestörte Sitzplätze, schlechte Raumluft und Elektrosmog. Nach vielen Studien habe ich festgestellt, dass in jeder Klasse einzelne Kinder auf einem geopathisch belasteten Platz sitzen. Diese Kinder sind unruhig, schläfrig, unkonzentriert und leider auch öfters krank als ihre Mitschüler. Ich erschrecke oft über die schlechte Raumluft, die in einzelnen Klassenräumen herrscht, die Folge ist akuter Sauerstoffmangel und dadurch verursachte Minderleistung des Gehirns. Die genannten Störfaktoren wären durch einen Naturheiltherapeuten einfach zu beseitigen, aber oft stehen die zuständigen Personen einer Entstörung und ganzheitlichen Ratschlägen negativ gegenüber. •


FIT & GESUND

*Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker

ANZEIGE

JUCKENDE HAUT? Wie Sie sich rasch helfen können Jucken – Kratzen – Jucken. So durchbrechen Sie den Teufelskreis. Unerträglich juckt es an Armen, Beinen oder am Rücken? Der erste verständliche Impuls: Kratzen, was das Zeug hält. Doch das reizt die Haut noch mehr. Sensicutan Salbe* beruhigt die Haut und nimmt den lästigen Juckreiz – ganz ohne Kortison. Die Salbe zwei- bis dreimal täglich auf die erkrankte Hautpartien auftragen. Sensicutan Salbe** erhalten Sie in der Apotheke.

Schulbeginn ohne Stress für Mütter & Kids Die Ferien sind zu Ende – und der Schulbeginn steht vor der Tür. Was hilft gegen diesen Stress?

A

uch die schönsten Ferien sind einmal vorbei. Nun heißt es wieder morgens früh aus dem Bett und ruckzuck in die Schule. Nicht nur für Kinder ist die Umstellung Stress pur. Auch Mütter sind gefordert, denn Schulbeginn heißt einkaufen, organisieren und den Tagesablauf neu planen. Steht das erste Schuljahr vor der Tür, ist die Anspannung besonders groß und so manche Träne will getrocknet werden. Ein entspannter Start in den Tag ist jetzt die halbe Miete. Auf alle Fälle sollte morgens ausreichend Zeit für Waschen, Anziehen

und Frühstück sein. Und auch nach der Schule ist erst mal Entspannung angesagt, bevor es an die ersten Hausaufgaben geht. Aber auch aus der Natur gibt es Unterstützung: Das homöopathische Mittel Relax* hilft, mit dem Stress rund um die Schule besser fertig zu werden. Das Komplexmittel aus potenzierten, pflanzlichen Bestandteilen wirkt gegen Angst, Unruhe und Nervosität. Relax*-Tabletten sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich, haben keine Nebenwirkungen und sind für Kinder (und Mütter) geeignet. •

Wahre Schönheit kommt von innen und außen Der neue Jungbrunnen für die Haut kommt jetzt im Doppelpack.

E

in natürliches Mittel gegen Falten? Gibt es tatsächlich! Hyaluro luronsäure polstert die Hau auf, glättet ProblemHaut zon zonen und lässt Falten ver verschwinden. Das neue Hya Hyaluron Activ Serum

legt sich wie ein Feuchtigkeitsnetz über die Haut und mildert sofort sichtbar Fältchen und Linien im Gesicht. Ergänzend erhöhen Hyaluron Activ Tabletten zum Einnehmen den Feuchtigkeitsgehalt der Haut von innen. Hyaluron Activ Tabletten und Hyaluron Activ Serum erhalten Sie in Apotheke und Reformhaus. •

VERLETZT? So kommen Sie wieder auf die Beine, Herbstzeit ist Wanderzeit. Doch was hilft bei müden Beinen und Verletzungen? Jetzt beginnt die schönste Zeit für lustvolle Wanderungen. Allerdings kann ein Fehltritt schon mal kleine oder größere Verletzungen hervorrufen. Deswegen sollte Traumaplant Salbe * unbedingt in den Rucksack. Sie wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend bei Prellungen und Zerrungen sowie Verletzungen. Traumaplant* erhalten Sie nur in der Apotheke.

W EG M I T D E M U R L A U B S SPECK

Schon wieder zugenommen im Urlaub? Mit Acai Berry Diätdrink sind Sie die Kilos rasch wieder los. Die Kombination von Soja, Joghurt, Honig und Acai-Beeren bringt den Stoffwechsel auf Touren, sättigt lange und fördert gesundes Abnehmen. Ersetzen Sie eine Woche lang täglich alle drei Mahlzeiten mit Acai Berry Diätdrink. Der Eiweiß-Drink macht satt, versorgt den Körper mit allen Nährstoffen und gibt Energie. Acai Berry Diätdrink ist in der Apotheke erhältlich.

15


FIT & GESUND

Energetik erleben K

inesiologie, Craniosacral Balancing oder Bachblütenberatung sind nur einige wenige Beispiele aus dem umfangreichen Methodenkatalog eines Energetikers. Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit alternativen Möglichkeiten für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Energetische Methoden werden dabei mittlerweile stark nachgefragt. „Der Energetiker reguliert mittels unterschiedlichster Techniken die Energieflüsse und aktiviert dabei die Selbstheilungskräfte des Körpers“, erklärt Brigitte Grabher, Berufsgruppensprecherin der Energetiker in der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Dazu zählen auch Anwendungen mit ätherischen Ölen, Jin Shin Jyutsu (Strömen), Klangschalen oder bioenergetische Messungen mit Geräten und mehr. Auf der Veranstaltung „Energetik erleben“ präsentieren die Vorarlberger Energetiker Ende September im Cubus Wolfurt sich und ihre Dienstleistungen. An den unterschiedlichen Thementischen kommt auch das „Erleben“, sprich das Ausprobieren einzelner Methoden, nicht zu kurz.

GANZHEITLICHE GESUNDHEIT Was Energiearbeit konkret bedeutet, erklärt Fachreferent Michael Stingeder im Cubus mit Beispielen aus der Gehirnforschung – während die Kinesiologin und Expertin für Heilpflanzenkunde Lydia Bose aufzeigt, dass Energiearbeit auch uraltes Wissen ist, das wir täglich anwenden und die Besucher auch mit ihrem Geruchsinn, mit Bildern und Bewegung fordert. Nicht zuletzt pointiert Psychologin Isabella Woldrich in humoristischer Art die aktuellen Zugänge zu einem gesunden Leben, erklärt geschichtliche Zusammenhänge und gibt einen Ausblick in etwas, was man in Zukunft mit Recht „ganzheitliche Gesundheit“ nennen könnte.

16

KINESIOLOGIE In der Kinesiologie werden Inhalte aus der überlieferten östlichen Heilkunst und der modernen westlichen Wissenschaft miteinander vereint. Der Muskeltest – ein dem Körper eigenes Rückmeldesystem – gibt Auskunft über die energetischen Abläufe im Körper. So kann der Energetiker gezielt Energieblockaden herausfinden. In der Kinesiologie werden verschiedene Ausgleichstechniken angewendet, wie Berühren von Akupunkturpunkten, energetisches Ausstreichen von Meridianen, aber auch spezielle Übungen. So wird Stress abgebaut und die Energiesysteme des Körpers werden ins Gleichgewicht – in Balance – gebracht. Dadurch werden nicht nur die Selbstheilungskräfte aktiviert, sondern es kann auch mehr Wohlbefinden, Entspannung und Lebensfreude erreicht werden. CR ANIOSACR AL BAL ANCING Beim Craniosacral Balancing wird mit sanften und ruhigen Berührungen gearbeitet, welche auf der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene wirken. Bei der Cranio-Arbeit wird die rhythmische Bewegung der Hirn-Rückenmarks-Flüssigkeit „balanciert“, die das Zentralnervensystem umfließt. Die sanften Cranio-Anwendungen sind für Kinder und Erwachsene jeden Alters geeignet. Bequem auf einer Liege werden entlang der Wirbelsäule und am Kreuzbein Blockaden oder Ungleichgewichte lokalisiert und in Einklang gebracht. Dies führt zu einer tiefen inneren Ruhe. Ein inneres und äußeres Gleichgewicht kann sich einstellen, dadurch wird die Eigenregulierung des Körpers („Balancing“) aktiviert und dessen Selbstheilungskräfte unterstützt. B A C H B L Ü T E N B E R AT U N G Blütenessenzen besitzen bekanntermaßen

eine wohltuende Wirkung – auch im seelischen Bereich. Der englische Arzt Edward Bach entwickelte dazu ein System, um die seelische Gesundheit zu fördern und auf belastende Emotionen positiv einzuwirken. 38 Blütenauszüge decken dabei alle archetypischen Seelenzustände ab, die jeder Mensch kennt. Gefördert werden sollen unter anderem Mut, Urvertrauen, Motivation, Selbstvertrauen, Optimismus oder Entscheidungsfähigkeit. Die „Notfalltropfen“ sind wohl die bekannteste Mischung der Bach-Essenzen, die in vielen unterschiedlichen Situationen und bei alltäglichen Stressfaktoren wertvolle Hilfe leisten. Vom Energetiker individuell zusammengestellte Mischungen sind auch bei Kindern ein beliebtes Mittel, um beispielsweise Lernblockaden zu lösen. •

K ENERGETIIK ERLEBEN!

ele . rp er, Ge ist und Se Ge su nd he it für Kö r ke eti erg En er Di e Vo ra rlb erg vor. e Diens tleist ungen stellen sich und ihr lfurt 18 Uhr im Cubus Wo Samstag von 9 bis Eintritt 10 Euro

3 28. September 201

www.energetikerleben.at

ANZEIGE

Die Vorarlberger Energetiker zeigen im Cubus Wolfurt ihre Wege zur Gesundheit für Körper, Geist und Seele.


Foto: Picasa

REISE & FREIZEIT

Z U R S T U B A T. Essen und Trinken verbindet die Menschen.

Auf dem Land zu Gast Die Brazer Genussrallye lädt ein, zu Feinem aus Hof und Keller.

A

ANZEIGE

m Freitag, 11. Oktober, und Samstag, 12. Oktober 2013, führt eine ganz besondere Entdeckungsreise durch Braz: Von Hof zu Hof und Gasthaus zu Gasthaus lernen die teilnehmenden Gäste den kleinen Ort, nahe der Alpenstadt Bludenz, auf außergewöhnliche Art und Weise kennen. Die Genussrallye führt durch die unterschiedlichen Betriebe, in denen die Teilnehmer jeweils einen Gang des Menüs, hergestellt aus den hofeigenen Produkten, kosten können. Vorspeisen und Hauptgericht werden wiederum von den teilnehmenden Gastronomiebetrieben gereicht.

BLICK IN HOF UND KÜCHE Die Mitgliedsbetriebe der Klostertaler Bauerntafel, sowie das Traube Braz Alpen.Spa. Golf.Hotel und der Gasthof Rössle bieten, in Kooperation mit der Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH und Ökoland Vorarlberg, Einheimischen und Gästen diesen besonderen Einblick in die heimische Landwirtschaft und Gastronomie.

ABLAUF • 17.30 Uhr Abfahrt bei Traube Braz Alpen. Spa.Golf.Hotel • 17.45 Uhr Bings, Stefanie und Willi Burtscher – Aperitif • 18.30 Uhr Radin, Helga und Thomas Margreitter, Fleisch, Alpkäse – Verkostung zu Fleisch, Wurst • 19.15 Uhr Traube Braz, Alpen.Spa.Golf.Hotel – Vorspeise, Suppe • 20.30 Uhr Braz, Saskia und Jürgen Dünser, Manfred Vonbank, Käse, Joghurt, Wild – Verkostung Käse • 21.15 Uhr Braz, Gasthof Rössle – Hauptspeise, Dessert • 22.30 Uhr, Braz, Evi und Josef Nessler, Helmut Graf – Edelbrand, Honig Programmänderungen vorbehalten. Kosten inkl. Weinbegleitung € 59,– TA G D E R O F F E N E N H Ö F E Am darauffolgenden Sonntag, dem 13. Oktober 2013, können interessierte Teilnehmer die teilnehmenden Betriebe nochmals zwischen

10 und 17 Uhr am „Tag der offenen Tür“ besuchen. Gäste können Produkte probieren, bei der Herstellung zuschauen, teils sogar mithelfen und mit nach Hause nehmen. Auch für die kleinen Gäste wird einiges geboten: ein Besuch im Stall, Eiersuche, eine spannende Schnitzeljagd oder auch Hufeisenwerfen sorgen für Spaß und Abwechslung. Die aktiven Betriebe der Brazer Genussrallye freuen sich schon auf viele interessierte, genussfreudige Gäste und darauf, die Türen zu öffnen und zu zeigen, was sie zu bieten haben. •

INFO Anmeldung und weitere Informationen: Klostertal Tourismus Klostertalerstraße 70 6752 Dalaas Tel. 05585 7244 info@klostertal.info www.klosteral.info

17


REISE & FREIZEIT

Istanbul – Dubai – Abu Dhabi

Marokko – Land, das verzaubert

Malta – Sonneninsel im Ozean

E

E

E

rlebnisreise vom Allerfeinsten: Städtekombination der großen drei Perlen des Abendlandes. Orientalische Impressionen zwischen Luxus und Faszination. Einfach atemberaubend schön! Sa., bis So., 3. bis 11. Mai 2014. Bustransfer Vlbg. – Flughafen München, Linienflug mit Turkish Airlines ab München – Istanbul – Dubai – Istanbul – München, inkl. Flughafentaxe und Sicherheitsgebühren. Transfer zum Hotel, 7 x Übernachtung in 4*/4,5*Hotels mit Halbpension. Reiseleitung in Istanbul mit zwei Stadtrundfahrten deutschsprachig. Ebenfalls Reiseleitung in Dubai, ein ganztägiger Ausflug in Abu Dhabi. Reisebegleitung aus Vorarlberg während der ganzen neuntägigen Tour. Reisepreis der Traumreise € 1239,– p.P. im DZ. •

INFO

18

erleben Sie den Zauber des Orients, die Pracht der Oasen-Städte und träumen Sie unter den Sternen der Wüste. Entdecken Sie wunderbare Städte mit eindrücklicher Kultur: Mi., bis Mi., 26. 3. bis 2. 4. 2014. Mit Bustransfer, Direktflug ab Friedrichshafen, Bustransfer zum Hotel. Sieben Nächte aus Tausendundeiner Nacht mit Halbpension in guten Mittelklassehotels. Stadtrundfahrt Marrakesch und Casablanca, Taxen, Sicherheits-, Park- und Mautgebühren inklusive. Deutschsprachige Reiseleitung während der Reise, Reisebegleitung durch Loacker Tours. Moderner, vollklimatisierter Bus während der Reise. Fakultativ mit tollen Ausflugsmöglichkeiten! Standortreise Marrakesch – Casablanca ab € 829,– p.P. im DZ. •

ntdecken Sie die Gastfreundschaft der Bewohner dieser wunderbaren Insel! Sichern Sie sich einen Sonnenplatz fürs nächste Frühjahr. Reisetermin: Sa., 29. März bis Sa., 5. April 2014. Bustransfer Vlbg. – Flughafen München, Linienflug mit Air Malta, Transfer ins Hotel und natürlich alles auch wieder retour. Sieben Tage und Nächte mit Halbpension im 4*Hotel, Getränke beim Abendessen inklusive. Während der Reise begleitet Sie Frau Antoinette Vogel. Ebenfalls inklusive Reiseführer, Ausflugspaket, 5 Ganztagesausflüge im Wert von € 220,–. Fakultativ: Ein Besuch des Hypogäum, einer ca. fünftausend Jahre alten, unterirdischen Kult- und Begräbnisstätte, gilt als UNESCO Weltkulturerbe. Begleitete Fluggruppenreise, Reisepreis € 939,–. •

ANZEIGE

Erlebnis-Reisen


REISE & FREIZEIT

ANZEIGE

Top Angebote!

Weihnachtliches Valencia bei 22° C

Traumschiff-Reise durch die Karibik

HochzeitsJubiläumsreisen

E

E

E

ine spanische Liebeserklärung, Reisetermin Do., 5. 12. bis So., 8. 12. 2013: Sie starten per Bus zum Flughafen Zürich, heben ab mit einem Swiss Linienflug, 1 Freigepäck max. 23 kg, Flughafensteuern, Gebühren und Hoteltransfers inklusive. Drei mal schlafen im 4*Hotel Ayre Astoria Palace in Top-Lage, mit Frühstücksbuffet über den Dächern von Valencia. Stadtrundgang ca. 4 h mit dt.spr. Führung, Verkostung in einer typischen Horchateria; Fakultative Ausflüge: Stadt der Künste & Wissenschaften, Gala Dinner & Flamenco-Show, Besuch Mercado Central, Besuch Oceanográfico, Katamaranausfahrt. Reisebegleitung durch Sandra Loacker. Informationsmaterial und Valencia-Reiseführer der Genussreise für Spanien-Liebhaber/innen, € 539,– p.P. •

inmal Traumreise und retour: KaribikKreuzfahrt Carnival Conquest, 22./23. März 2014 bis 30./31. März 2014. Innenkabine mit Vollpension p. P. ab € 565,–. Balkonkabine mit Vollpension p. P. ab € 799,–. Anreisepaket ab Vorarlberg ab € 899,– inkl. alle Transfers, Linienflug ab/bis Zürich, 1 x Nächtigung in Miami.

Panamakanal-Kreuzfahrt Carnival Legend, 16./17. August 2014 bis 30./31. August 2014. Innenkabine mit Vollpension p. P. ab € 1475,–. Balkonkabine mit Vollpension p. P. ab € 1980,–. Anreisepaket ab Vorarlberg ab € 1479,– inkl. aller Transfers, Linienflug ab/ bis Zürich, 1 x Nächtigung in Tampa. Angebote vorbehaltlich Verfügbarkeit. Am besten gleich buchen und sich schon mal freuen! •

ine Hochzeitsreise ins Paradies! Von Jänner bis April, ab Zürich mit Emirates: Malediven Kuramathi Island Resort****, eine Woche Vollpension ab € 2059,– plus ein romantisches Abendessen; Mauritius Beachcomber Shandrani Resort & Spa*****, eine Woche all inclusive, mit Meerblick ab € 2199,–; Special bis zu 70 Prozent Rabatt auf Hotelpreis der Braut. Seychellen Sunset Beach Hotel****, eine Woche Halbpension Honeymoon Ocean View ab € 1989,– mit Special ein romantisches Abendessen. Für jede Buchung gibt’s von Loacker Tours noch ein persönliches Geschenk. Angebote vorbehältlich Verfügbarkeit. Zusatznächte und weitere Hotels und alle genaueren Infos gerne auf Anfrage. •

Glanzvolle Weihnachtsstimmung: Christkindlmarkt Regensburg und fürstliches Schloss Emmeram Sa., 30. November. – So., 1. Dez. 2013 Preis pro Person: € 138,– Christkindlmarkt Colmar und Freiburg Sa., 7. – So., 8. Dezember 2013 Preis pro Person: € 149,–

Christkindlmarkt Bad Ischl und Wolfgangseer Advent Fr. 13., – So., 15. Dez. 2013 Preis pro Person: € 235,–

Loacker Tours St.-Ulrich-Straße 4, 6840 Götzis Tel. 05523 62727 goetzis@loackertours.at Römerstraße 7, 6900 Bregenz Tel. 05574 42468 bregenz@loackertours.at www.loackertours.at

19


REISE & FREIZEIT

Auf Abenteuer-Tour durch den Antiatlas Mandelbäume, Granitfelsen und Berberoasen – Marokkos unbekannter Süden bietet atemberaubende Panoramen, kulturelle Schätze und märchenhaftes Flair aus 1001 Nacht. Starten Sie mit BERTOLINI Reisen ins Offroad-Abenteuer…

MIT ALLRAD-FAHRZEUGEN AUF DIE PISTE Vom 18. bis 25. März 2014 bieten BERTOLINI Reisen eine achttägige Abenteuerreise in diese weitgehend unbekannte Region im Süden Marokkos an. Es ist eine faszinierende Tour mit Expeditionscharakter – gefahren wird durchwegs mit geländetauglichen 4x4Fahrzeugen abseits der gängigen Routen – , die unter der fachkundigen Leitung von Helmut Summer ungeahnte Perspektiven eröffnet: Dramatische Landschaften, eine Natur aus Sand, Fels und Meer, abgelegene Lehmburgen und alte Karawanenstädte – dies alles gekrönt von Marrakesch, der „Perle des Südens“, die sich bis heute den Zauber von 1001 Nacht bewahrt hat. Z W I S C H E N AT L A N T I K U N D AT L A S GEBIRGE Zu den Höhepunkten dieser Marokko-Reise gehört also zweifelsohne das landschaftliche Spektrum von der Atlantikküste bis zum Hohen Atlas mit einer Reihe grandioser Panoramastrecken, abenteuerlicher Pässe, idyllischer Flusstäler und dramatischer Schluchten. Aber auch die kulturellen Entdeckungen sind im marokkanischen Süden vielfältig: So faszinieren die jahrhundertealten Agadire und Tighremts, die mächtigen Wohnburgen und Kornspeicher der Berber, ebenso wie die pittoreske Medina von Essaouira, die wehrhafte Kasbah von Ait Benhaddou oder die alles andere als muse-

20

ale Altstadt von Marrakesch – alle drei übrigens von der UNESCO als Weltkulturerbe und Schätze der Menschheit unter Schutz gestellt. OLIVEN UND ORANGEN AM WEGESRAND Aber der Reihe nach: Marrakesch, die schöne, alte Königsresidenz, wird ihrem Beinamen als „Tor zum Süden“ gerecht, denn die von Abertausenden von Dattelpalmen umgebene Kapitale ist Ausgangspunkt der Allrad-Tour. Durch Halbwüste und fruchtbare Ebenen mit Oliven- und Orangenhainen geht es zunächst hinab an die Küste nach Essaouira, das ehemalige Mogador. Wo einst schon Römer und Phönizier mit Purpur handelten – im quirligen Souk – blüht heute das Kunsthandwerk. L A N D S C H A F T L I C H E KO N T R A S T E Vorbei an zahllosen Arganienbäumen, die eines der kostbarsten Öle der Welt liefern, windet sich die Route anschließend auf das Hochplateau des Antiatlas, in das malerische, von Palmen, Öl- und Mandelbäumen umgebene Bergstädtchen Tafraoute, das sich mit bunt getünchten Häusern an riesige Granitfelsen schmiegt. Wunderbare An- und Ausblicke bietet das Tal der Ammeln, benannt nach dem gleichnamigen Berbervolk: Zinnenbewehrte Speicherburgen mit weißer Ornamentik kleben wie Schwalbennester an den Felshängen, und besonders im Abendlicht schimmert das Urgestein der bizarren Granitberge in allen Rosa- und Rotnuancen. SCHNEEBEDECKTE GIPFEL UND OASEN Mit Blick auf die verschneiten Berge des Hohen Atlas schlängelt sich die folgende Etappe durch eine wildromantische Kulisse aus schroffem, vielgestaltigem Bergland. Felsformationen und Gesteinsstufen – entstanden durch tektonische Verwerfungen, die sich zu gewaltigen Steilwänden auftürmen – schimmern in allen nur denkbaren Schattierungen. Verfallene Speicherburgen liegen am Weg, Dattelpalmen säumen die Ufer der kleinen Oueds und die Nähe der

ZAGORA –DAS TOR ZUR SAHARA. Blühende Oase der Berber und Haratin.

Sahara wird immer spürbarer. Tata, die größte der Bani-Oasen, ist eine freundliche Siedlung mit hübschen, blau gekachelten Arkadengängen. SALZWÜSTE UND SANDDÜNEN Auf Wüstenpisten geht es zur völlig ausgetrockneten Salzebene des ehemaligen Iriki-Sees, und bei Oum Lala faszinieren Sanddünen, deren Formen und Farben im gleißenden Licht der Sonne plastisch leuchten. Zagora – das „Tor zur Sahara“ – wurde früher bewohnt von Berbern und Haratin, den Nachkommen schwarzafrikanischer Sklaven, heute ist es eine blühende Oase und bedeutende Verwaltungsstadt. WIE AUS DEM BILDERBUCH Mit den zahlreichen, malerischen Ksar am Wegesrand präsentiert sich Südmarokko auf der weiteren Etappe wie aus dem Bilderbuch: Vom palmengesäumten Lauf des Oued Draa, an dem sich die so charakteristischen Berbersiedlungen aneinanderreihen, führt eine spektakuläre Bergpiste hinauf zum Tizi-n-Tazazert-Pass in 2200 m Höhe

ANZEIGE

Z

wischen den Viertausendern des Hohen Atlas und den Dünenketten der beginnenden Sahara liegt der Antiatlas – das älteste Gebirge Nordafrikas – felsig, trocken und von spärlicher Vegetation. Aber welche Kontraste treffen hier aufeinander? Markante Atlantikküste und schroffe Bergwelt, fruchtbare Sous-Ebene und karstigstaubiges Wüstenland. Begrünte Täler mit Datteloasen und zahllosen Mandelbäumen oder schroffe Felswände und bizarre Granitfelsen, an denen Dörfer wie Adlerhorste kleben.


Fotos: Bertolini & Partner Reisen

REISE & FREIZEIT

und schließlich wird die legendäre „Straße der Kasbahs“ erreicht.

ANZEIGE

DURCH TODRA- UND DADESSCHLUCHT Ein besonderes Naturerlebnis bietet die wunderbare Kulisse der grandiosen Todraschlucht: Steil ragen die Felswände gen Himmel, bis zu 300 m tief hat sich der Fluss sein Bett gegraben und an der engsten Stelle ist die Schlucht nur 20 m breit. Nach deren Durchquerung wartet schon das nächste landschaftliche „Highlight“ – die wildromantische Dadesschlucht, in der wehrhafte Kasbahs, tiefgrüne Felder und schlanke Silberpappeln den sprudelnden Flusslauf säumen. O R I E N T- R O M A N T I K I N M A R R A K E S C H Kaum hat man die wehrhafte Kasbah von Ait Benhaddou – Kulisse in zahlreichen Filmklassikern – bestaunt, führt eine mehr als spektakuläre Piste ins Hochgebirge: Der Hohe Atlas, dessen Hauptkamm am Tizi-n-Tichka-Pass überquert wird, bringt nochmals eine landschaftliche Steigerung

der Reise, wenn nicht gar den Höhepunkt! In Marrakesch schließt sich dann der Kreis atmosphärisch dicht: Orientalisches Flair in den Gassen des Souk, märchenhafte Stimmung auf der berühmten Djemma el-

Fna, die stolze Koutoubia-Moschee oder der stimmungsvolle Haremsgarten im El-BahiaPalast – die Impressionen sind ebenso vielfältig wie bezaubernd. •

INFO „Marokkanisches Märchen“ Expeditionsreise mit Helmut Summer

Süden mit umfangreichem Leistungspaket: 4*/3*-Hotels / Halbpension / Führungen, Eintritte und Reiseliteratur

Termin: 18. März bis 25. März 2014 Reisepreis: 1690,– Euro Flüge ab/bis Zürich Rundreise in 4x4-Fahrzeugen zu den Höhepunkten in Marokkos großem

BERTOLINI & PARTNER REISEN Marktstraße 21, 6850 Dornbirn Tel. 05572 31111 office@bertolinireisen.at www.bertolinireisen.at

21


Foto: Davide Nani

REISE & FREIZEIT

Die schönste Seereise zu jeder Jahreszeit Mit dem traditionellen Postschiff zum Nordkap.

REISEVERLAUF 1. Tag – Hinreise/Bergen: Nonstop-Charterflug von München nach Bergen. Transfer zum Hurtigruten-Anleger. 2. Tag – Ålesund – Geirangerfjord: Vorbei an der Vogelinsel Runde erreichen Sie Ålesund. 3. Tag – Trondheim: Lernen Sie die alte Königsstadt mit ihren Holzbauten und der größten mittelalterlichen Kirche Norwegens, dem Nidaros-Dom, kennen. 4. Tag – Polarkreis – Bodø – Svolvær: Sie überqueren den nördlichen Polarkreis. Auf der Fahrt nach Bodø passieren Sie bildschöne Schären und Inseln, bevor sich im Norden die eindrucksvolle Lofotenwand erhebt. 5. Tag – Harstad – Tromsø: Nach der Fahrt durch den malerischen Raftsund und einem Stopp in Harstad erwartet Sie Tromsø. 6. Tag – Hammerfest – Honningsvåg: Der Höhepunkt des Tages: der optionale Ausflug zum legendären Nordkap-Plateau. 7. Tag – Kirkenes: Das „Tor nach Osten“ ist Wendepunkt Ihrer Reise und die letzte norwegische Stadt vor der russischen Grenze. 8. Tag – Hammerfest – Tromsø: In Hammer-

fest, können Sie Mitglied im königlichen Eisbärenclub werden.

„Ich habe bisher viel Erfahrung in der Reisebranche gesammelt. Bei ÖAMTC Reisen ist die gute Betreuung gesichert, weil alles sehr menschlich abläuft. Die Beratung ist wirklich super!“ N ATA L I E K E SS L E R , Ö A MTC R E I S E N D O R N B I R N

9. Tag – Harstad – Svolvær: Ihr Schiff nimmt Kurs auf die bezaubernde Inselwelt der Vesterålen und Lofoten. 10. Tag – Bodø – Polarkreis – Brønnøysund: Sie überqueren zum zweiten Mal den nördlichen Polarkreis. Nach kurzem Aufenthalt in Brønnøysund passieren Sie den 260 m hohen Torghatten – den berühmten Berg mit dem Loch in der Mitte. 11. Tag – Trondheim – Molde: Nutzen Sie den Morgen für einen Bummel durch die Altstadt von Trondheim, bevor Sie Molde, die „Stadt der Rosen“, erreichen. 12. Tag – Bergen/Rückreise: Genießen Sie den Vormittag an Bord – Ihre Ausschiffung findet um 14.30 Uhr statt. Anschließend Transfer

„Ein tolles Programm und eine gute Betreuung kann ich wie bei jeder ÖAMTCReise garantieren.“ J A N W I L S D O R F, L E I T E R Ö A M T C R E I S E N D O R N B I R N

22

zum Flughafen und Nonstop-Charterflug nach München.ÖAMTC Bonus: minus € 50,– p.P.

INKLUSIVE • Nonstop-Sonderflüge von München inkl. Flughafensteuern • Transfer zum/vom Schiff • 11 Nächte Hurtigruten-Seereise: Bergen– Kirkenes–Bergen • Vollpension (Nov. & Dez.-Termine mit HP) • Eintritt Hurtigruten Museum Stokmarknes Reisepreis ab € 1349,–. Alle Termine und Details im ÖAMTC-Reisebüro •

REISEN INFO Untere Roßmähder 2, 6850 Dornbirn Tel. 05572 23 232 77 123 reisebuero.dornbirn@oeamtc.at

ANZEIGE

B

ergen – Kirkenes – Bergen. Entdecken Sie auf dieser Seereise die gesamte Schönheit der nordgehenden und der südgehenden Route.


Foto: Shutterstock

A U T O & M O B I L I TÄT

SCHUTZENGEL FÜR KIDS. Wer hier spart, gefährdet das Leben seines Kindes.

ANZEIGE

ÖAMTC: Kindersitztest 2013 Die richtige Kindersicherung im Auto sollte für alle Eltern die höchste Priorität haben. Der ÖAMTC hat 16 Modelle getest. Zumeist gab es gute Noten, aber einmal leider nur ein „Genügend“.

ktober: O m i r u N f abatt au R % 0 2 – ! dersitze alle Kin

T E S T E R G E B N I S Anlässlich des aktuellen Kindersitztests hat der ÖAMTC gemeinsam mit seinen Partnern 16 Modelle aller Gewichtsklassen einer strengen Überprüfung unterzogen. Untersucht wurden die bewährten Kriterien Sicherheit, Bedienung & Ergonomie, Schadstoffgehalt sowie Reinigung & Verarbeitung. An zwei Sitze wurde die Note „Sehr gut“ vergeben. Im Vorjahr hat das noch kein Modell geschafft. Weitere sieben Produkte wurden mit „Gut“ bewertet, insgesamt also eine durchaus erfreuliche Bilanz. Die weiteren Ergebnisse: Sechs Kindersitze liegen mit „Befriedigend“ im Mittelfeld, ein

Modell kommt nicht über ein „Genügend“ hinaus. Es erfüllt allerdings nur ein Kindersitz, der wirklich auf jeder Fahrt verwendet wird, seinen Zweck. Welcher Sitz der Richtige ist, kann man bei der kostenlosen Kindersitzberatung an allen ÖAMTC-Stützpunkten in ganz Österreich in Erfahrung bringen. Auch die Montage von Kindersitzen ist nicht immer ganz einfach. Wer dabei Fehler macht, setzt sein Kind unter Umständen einem Sicherheitsrisiko aus. Die häufigsten Fehler sind, dass der Sitz im Auto nicht fest genug montiert ist, die Gurte verdreht sind und die Spannung zu gering ist. •

ÖAMTC Kindersicherheitswochen im Oktober:

- Minus 20% auf alle Kindersitze - Kostenloser Einbau an jedem Stützpunkt - Garantie und Reparaturservice - Kostenloser Check Ihres gebrauchten Sitzes - Überraschungsgeschenk für jedes Kind - Kompetente Beratung und Tipps

Ein gutes Gefühl, beim Club zu sein.


A U T O & M O B I L I TÄT

Marmor, Stein und Achse bricht… Beim Gebrauchtwagenkauf gibt es keinen Fifty-Fifty-Joker. Aber mit Geduld, Information und Sachverstand findet jeder seinen Traumwagen.

D

ie IAA in Frankfurt hat vielen Vorarlbergern gezeigt, welche tollen Autos in diesem Herbst noch zu den Händlern rollen. Haben Sie nicht auch Lust bekommen, sich einen neuen fahrbaren Untersatz zuzulegen? Vielleicht einen SUV für mehr Spaß am Fahren oder einen mit Allrad angetriebenen Kraxler für die tief verschneiten Ländle-Berge? Also ich schon.

VIELE KAUFEN GEBRAUCHT Rein statistisch gesehen gibt es in Vorarlberg 520 Pkw auf 1000 Einwohner, vom Baby bis zum Rentner. Wenn sich jemand also ein neues Auto kaufen will, dann hat

er zumeist schon ein Fahrzeug, das er dann als Gebrauchtwagen verkaufen muss. Und es hat auch nicht jeder das Geld, um sich spontan ein Neufahrzeug zu kaufen und liebäugelt da schon eher mit einem gut erhaltenen Traumwagen mit Vorbesitzer. Oder um es mal auf den Punkt zu bringen: Der Autohandel in Vorarlberg ist geprägt vom An- und Verkauf gebrauchter Fahrzeuge. Die Zahl der wieder zugelassenen Gebrauchtwagen übersteigt die der gekauften Neuwagen zirka um das Doppelte (lt. Statistik Austria). WER SUCHT DER FINDET Auf der Suche nach einem guten Gebraucht-

„Achten Sie beim Gebrauchtwagenkauf unbedingt auf ein lückenlos gepflegtes Serviceheft.“ S I M O N P L A I C K N E R , V E R K A U F S B E R AT E R A H R O H R E R

wagen gibt es im Wesentlichen drei Wege. Man kann sein neues Auto von einem Bekannten, Kollegen oder in der Verwandtschaft abkaufen. Eine ehrliche Beziehung vorausgesetzt, ist das sicher ein guter Weg. Probleme gibt es dann, wenn das gute Stück nach ein paar Kilometern einen Schaden hat. Daran sind schon viele gute Beziehun-

www.peugeot.at

Der neue Crossover Peugeot 2008

die stadt Anders erleben CO2-Emission: 98 –135 g / km, Gesamtverbrauch: 3,8 –5,9 l /100 km.

ab

€ 15.490,–

abzügl. € 500,– Finanzierungsbonus bei Leasing-Finanzierung

2+2

Aktion gültig für Privatkunden bei teilnehmenden Händlerpartnern für Kaufverträge bis 31.10.2013. Finanzierungsbonus und Garantieverlängerung nur gültig bei Leasing-Finanzierung über die Peugeot Bank, Banque PSA Finance Niederlassung Österreich. 1) Zusätzlich zu 2 Jahren Herstellergarantie 2 Jahre Garantieverlängerung. Unverb. empf., nicht kartell. Richtpreis in € inkl. NoVA, MwSt. Weitere Details zu den Aktionen, der Garantie und den Finanzierungsangeboten bei Ihrem Peugeot Händlerpartner und auf www.peugeot.at/angebote/aktionsdetails. Peugeot Austria behält sich Preis-, Konstruktions- und Ausstattungsänderungen ohne vorherige Ankündigung sowie Satz- und Druckfehler vor. Symbolfoto.

AUTO BECK GÖTZIS Dr.-A.-Heinzle-Straße 61, Tel. 05523/62202-0 peugeot@autobeck.at, www.autobeck.at

24

AUTOTECHNIK BERTSCH Bludenz-Bürs, Quadrella 7, Tel. 05552/67006 office@peugeot-bertsch.at, www.peugeot-bertsch.at


A U T O & M O B I L I TÄT

WISSEN IST MACHT Eine Gebrauchtwagen-Garantie muss ein privater Verkäufer nicht leisten und schließlich steckt man ja auch nicht in jedem Bauteil des Autos drin. Die Einträge im Serviceheft sagen da schon mehr, als viele gut gemeinte Worte. Auch die Gebrauchtwagen-Bewertungen im Internet oder die Datenbank beim ÖAMTC sind gute Informationsquellen, um sich über die Stärken und Schwächen der jeweiligen Modelle vorab zu informieren. Machen Sie unbedingt eine längere Probefahrt und lassen Sie sich bitte nicht vom Preis blenden. Einen Porsche 911 mit wenigen Kilometern zum Preis eines VW Polo wird es nicht geben, da ist irgendwo ein klitzekleiner Haken. Die Gerichte im Ländle können ein sehr langes Lied davon singen.

gen in die Brüche gegangen. Der zweite gängige Weg ist der Kauf von Fahrzeugen, die jemand privat in der Zeitung oder im Internet inseriert hat. Der Vorteil: Die Preise dieser Fahrzeuge liegen oftmals unter dem Listenpreis und handeln kann man auch noch, da die meisten Verkäufer einen gewissen Spielraum sowieso schon einkalkuliert haben.

AUF NUMMER SICHER Der dritte Weg ist der Kauf eines Gebrauchtwagens bei einem Autohändler. Leider gibt es Händler und „Händler“. Der Gang zu einem seriösen Autohaus dürfte immer noch der beste Weg sein, zu einem Auto zu kommen, an dem man noch seine Freude hat, wenn man beim Verkäufer vom Hof fährt. Die Gewährleistung verpflichtet den Verkäufer, für Mängel einzustehen, die eine gekaufte Sache schon von Anfang an – zunächst unbemerkt – hatte. Die Gewährleistung steht jedem Konsumenten gesetzlich zu und darf vom Händler nicht eingeschränkt oder ausgeschlossen werden. Auch ihre Dauer ist gesetzlich festgelegt. Sie verpflichtet den Verkäufer, die mangelhafte Sache rasch und kostenlos zu reparieren oder auszutauschen. Ist dies nicht möglich, kann der Käufer eine Preisreduktion oder – bei wesentlichen und nicht behebbaren Mängeln

– die Auflösung des Vertrages durchsetzen, das heißt, beide Vertragspartner geben zurück, was sie erhalten haben. Versuchen Sie das mal bei einem Kauf von Privat. Die Gewährleistung gibt dem Käufer zwei Jahre Zeit, Mängel geltend zu machen. Dennoch heißt das nicht, dass man die Reklamation auf die lange Bank schieben sollte. Sobald sich herausstellt, dass der erst kürzlich erstandene Wagen nicht einwandfrei ist, sollte man sich unverzüglich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen. Denn je mehr Zeit vergeht, umso schwieriger wird es sein, die Ursache des Mangels festzustellen. DER KLEINE UNTERSCHIED Die gesetzliche Gewährleistung darf der Händler zwar nicht ausschließen, ihre Dauer kann aber beim Gebrauchtwagenkauf verkürzt werden. Wenn ein Fahrzeug länger als ein Jahr zugelassen war, ist eine Verkürzung der Gewährleistungsfrist auf ein Jahr möglich. Diese Fristverkürzung muss der Verkäufer mit Ihnen vereinbaren! Ein Hinweis im „Kleingedruckten“ oder ein Kästchen zum Ankreuzen reichen nicht aus. Sollte der Händler Ihnen von Haus aus nur ein Jahr anbieten, verhandeln Sie über einen günstigeren Preis oder Sie kaufen anderswo. DIE KENNEN SICH AUS Um nicht die Katze im Sack zu kaufen, gibt es ein sicheres Mittel: Lassen Sie beim ÖAMTC eine Kaufüberprüfung durchführen. Dann wissen Sie, ob das Fahrzeug hält, was der Verkäufer verspricht. Und wenn es doch nicht ganz so toll ist, können Sie zumindest über einen günstigeren Preis verhandeln.

Text: Detlef Becker

AKT

AIXAM-MEGA-Modelle ANZEIGE

S

L:

G Haus roße me 5. Ok sse am tobe 2013 r

Die neuen Aixam- und Mega-Modelle sind da! parsam, vielseitig, vorsteuerabzugsberechtigt und ab 15 Jahren zu lenken. Multitrucks sind universal einsetzbare, kompakte Leichtkraftfahrzeuge in den Ausführungen Pick-up, Alu-Pritsche,

UEL

Kastenwagen oder Kabine. Die neuen Aixam CROSSOVER und COUPÉ sind unglaublich praktisch im Alltag. Entdecken Sie das Rekord-Kofferraumvolumen von 1200 Litern und das 4-Kanal-ABS. •

INFO Autohaus Tschann Neu- und Gebrauchtwagen-Service Alemannenstr. 4, 6830 Rankweil Tel. 05522 44234

25


Premiere der neuen Ligier Modelle Jetzt – Top-Modelle mit viel Ausstattung, neue Motoren, Esy-Parking Funktion, alle mit Klima, u.v.m.

Ein besonderes Juwel sitzt beim JS 50 RC und JS 50 Eleganze unter der Motorhaube. Der neu entwickelte DCI RevolutionMotor mit Smartdrive Technologie mit einem Verbrauch von nur 2,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

JS 50 ELEGANZE: AGILER KURVENFLITZER Mit einer Mischung aus innovativem Stil und richtungsweisender Technologie, begeistert der neueste Wurf von Ligier.

JS 50 RC: COUPÉ MIT SPORTLICHEM GEIST Dieses Coupé begeistert auf den ersten Blick.

IXO: HOHER WIEDERVERKAUFSWERT Der neue IXO repäsentiert alle Werte von Automobiles Ligier.

Autohaus Der Spezialist für Leichtkraftfahrzeuge im Ländle! Rankweil, Alemannenstr. 4, Tel. 0 55 22/4 42 34

www.ford.at

Modelle.

ech-Bo ht

g

FORD MONDEO BusinessPlus

FORD S-MAX BusinessPlus

FORD GALAXY BusinessPlus

ab € 21.990,–1)

ab € 28.590,–1)

ab € 31.490,–1)

inkl. € 2.000,- Hightech-Bonus2)

inkl. € 2.000,- Hightech-Bonus2)

inkl. € 2.500,- Hightech-Bonus2)

• Tempomat • SD-Navigationssystem • 17“ Leichtmetallfelgen • 2-Zonen-Klimaautomatik • LED-Tagfahrlicht

• Tempomat • SD-Navigationssystem • 17“ Leichtmetallfelgen • 2-Zonen-Klimaautomatik • LED-Tagfahrlicht

• Tempomat • SD-Navigationssystem • 17“ Leichtmetallfelgen • 2-Zonen-Klimaautomatik • Park Pilot System

Ford MONDEO BusinessPlus: Kraftstoffverbr. ges. 4,9-6,4 l / 100 km, CO2-Emissionen: 129 - 149 g/km. Ford S-MAX BusinessPlus: Kraftstoffverbr. ges. 5,2-6,8 l / 100 km, CO2-Emissionen: 139-159 g/km. Ford GALAXY BusinessPlus: Kraftstoffverbr. ges. 5,2-7,2 l / 100 km, CO2-Emissionen: 139-167 g/km.

Symbolfoto I 1) Aktionspreis (beinhaltet Händlerbeteiligung) inkl. Ust., NoVA, Hightech-Bonus und 4 Jahre Garantie. 2) Bei Kauf eines Ford Neuwagens. Nähere Informationen auf www.ford.at oder bei Ihrem Ford-Händler. Freibleibendes Angebot. *Beginnend mit Auslieferungsdatum, beschränkt auf 80.000 km.

Auto Gerster & Nagel GmbH

Herrschaftswiesen 14, 6842 Koblach +43 (0)5523 62806, office@gerster-nagel.at,

e c h- B o

n

Hi

ht

us

·

·

s nu

Hig

Die neuen FORD


OPEN HOUSE

SA. 5. Okt. 2013 | 09 - 17 Uhr mit Musik & Bewirtung

NEU! Jeep Grand Cherokee Mehr Leistung &weniger Verbrauch.

NEU! Maserati Ghibli

Stil ist die schönste Art sich zu unterscheiden.

NEU!

Fiat 500L Living

638 Liter Ladevolumen! Der kleine ganz groß.

Saldi auf alle langernden

Gebrauchtwagen Vorführwagen Neuwagen

OPEN HOUSE

Churer Straße 30 | A - 6830 Rankweil | Telefon +43 5522 44944-0 | office@autohausrohrer.at

www.autohausrohrer.at


BAUEN & WOHNEN

Im Land der Träume WEEK-Redakteurin Susanne Lohs blickt für Sie hinter die Kulissen des privatesten aller Rückzugsorte: Das Schlafzimmer.

E

s ist jener Bereich unseres Heimes, der uns allein vorbehalten ist, keinen fremden Blicken standhalten muss. Gäste bekommen nur selten Einblick in unser intimstes Refugium. Umso wichtiger, dass wir uns in unseren Schlafzimmern so richtig wohlfühlen, um ausgeruht und gestärkt in den Tag starten zu können! Position sowie Art des Bettes und der Matratze, Beleuchtung, etwaige Lärmquellen, Bettwäsche, Temperatur und Raumklima – all das hat Einfluss darauf, wie wohl wir uns in unserem Ruhetempel fühlen. In Anbetracht der Tatsache, dass wir im Idealfall gut ein Drittel unseres Lebens schlafend verbringen, sollten wir der Gestaltung unseres Schlafgemachs höchste Priorität einräumen!

L I EG E W I E S E Bei der riesigen Auswahl an Holzarten, Matratzen und deren Füllmaterial ist es gar nicht so einfach, das individuell richtige Bett zu finden. Andreas Feuersinger von Möbel Feuersinger in Bregenz sieht aktuell zwei Trends in Sachen Liegestätte: Box-SpringBetten und Zirbenholz. Vereinfacht ausgedrückt bestehen BoxSpring-Betten aus zwei aufeinanderliegenden (Federkern-)Matratzen, wobei die un-

tere – das sogenannte „Boxspring“ – mehr oder weniger den üblichen Lattenrost ersetzt. In den USA und in vielen Hotels ist dieses Bettsystem schon lange populär. „Die Lagerung des Körpers auf dem Federkernprinzip erfolgt individuell und besonders punktelastisch. Außerdem ist die Durchlüftung und damit die Betthygiene extrem gut“, sieht Feuersinger klar die Vorteile. A L L R O U N DTA L E N T Nicht umsonst wird die Zirbelkiefer auch „Königin der Alpen“ genannt. Ihre positiven Auswirkungen sind sogar vom Joanneum Research Institut in Graz erforscht: Zirbenholz senkt die Herzfrequenz, unterstützt den vegetativen Erholungsprozess, hilft gegen Schlafstörungen und verringert Wetterfühligkeit. Wie und womit können wir uns die positiven Eigenschaften der Zirbelkiefer zunutze machen? Feuersinger skizziert die „königlichen“ Einsatzbereiche wie folgt: „Zirbenholz wird für Bettgestelle und Lattenroste verwendet sowie in Form von Holzflocken zusammen mit Schafschurwolle in Kopfkissen, Zudecken und Schlafauflagen.“

der Straßenlaternen in ihr Schlafzimmer scheint und die Morgensonne (oder zumindest die Dämmerung) sie wachküsst. Andere hingegen brauchen absolute Dunkelheit, um zur Ruhe zu kommen und (ein)schlafen zu können. Für Fans der Finsternis empfehlen sich doppelseitig beschichtete Rollos, die Schlafen in völliger Dunkelheit selbst am Tag möglich machen. Ebenso ist das Bedürfnis nach Farbe individuell – fürs Schlafzimmer gilt: dunkle Töne vermitteln Geborgenheit, helle Farben wirken befreiend. Wenn Sie sich für Farbkombinationen entscheiden, tun Sie gut daran, bei einer Intensität zu bleiben. Also Pastelltöne mit Pastelltönen und intensive Farben mit anderen intensiven Farben kombinieren.

HELL ODER DUNKEL? Manche mögen es, wenn nachts das Licht

W I R M Ü SS E N D R A U SS E N B L E I B E N Damit sind ausnahmsweise mal nicht un-

R

Atelier für Wohn - Raumdesign

Foto: Astrale By EWE

DE ND BADMO U N E H C Ü K

D EINER HAN S U A T T E KOMPL NISIERUNG

10 Jahre Gratisservice + Bestpreisgarantie – www.collini-wohndesign.at

Hadeldorfstrasse 8, 6830 Rankweil Tel. 0664 200 53 99 office@collini-wohndesign.at Öffnungszeiten: Mi. bis Fr.: 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr Sa.: 9 bis 12 Uhr


BAUEN & WOHNEN

sere lieben Vierbeiner gemeint, sondern Elektrogeräte. Wer im Bett spannende Filme anschaut, im Internet surft oder gar noch am Notebook arbeitet, braucht später beim Einschlafen garantiert länger. Verbannen Sie deshalb lieber sämtliche Elektrogeräte aus Ihrem Schlafzimmer und greifen Sie stattdessen zur Bettlektüre – das wirkt beruhigend und Sie finden leichter ins Land der Träume. KLIMAWANDEL Temperaturen um die 17 Grad Celsius sowie ausreichende und regelmäßige Luftzufuhr sorgen für erholsamen Schlaf. Da jeder Mensch in der Nacht rund einen halben Liter Feuchtigkeit produziert, sollte man durch aufgestellte Wäscheständer den Feuchtegehalt nicht noch zusätzlich erhöhen. Schwere Vorhänge wiederum verhindern die Luftzir-

kulation, weshalb auch sie im Schlafzimmer fehl am Platze sind. Zu viel Feuchtigkeit und mangelnde Luftzirkulation können nämlich zu Schimmelbildung führen. IM LAND DER TRÄUME Bettwäsche schützt unser Bettzeug vor Schweiß und Staub und sorgt zudem für kuscheliges Wohlbefinden. Sie sollte aus hautverträglichen Materialien bestehen, leicht zu pflegen und langlebig sein. Gehörte früher feine Leinen-Bettwäsche mit eingesticktem Monogramm zur Aussteuer jeder Frau, besteht Bettwäsche heute vorwiegend aus Baumwolle, Jersey, Mikrofaser, Biber oder Seide/Satin. Wofür Sie sich letztlich auch entscheiden – wichtig ist, dass Ihr Schlafzimmer das ist, was es sein soll: Ein Raum der Entspannung und der Ruhe. Text: Susanne Lohs •

Spatenstich für Wohnanlage Sägerstraße in Feldkirch-Gisingen Pünktlich mit dem Baubeginn fand der Spatenstich zum Neubau der Wohnanlage Sägerstraße in Gisingen statt.

Die aus zwei Baukörpern bestehende Anlage mit insgesamt 20 Eigentumswohnungen wird von der A.S.T. Baugesellschaft mbH als Bauträger realisiert. Das Angebot reicht von 3- bis 5-Zimmer-Wohnungen, welche alle über großzügige Terrassen bzw. Gartenanteile verfügen. Die Beheizung der Anlage erfolgt durch die zentrale Wärmepumpe. Zur Unterstützung der WarmwasserAufbereitung wird eine Solaranlage montiert. Zur Minimierung der Betriebskosten wird eine PhotovoltaikAnlage auf dem Dach errichtet. Mehr Informationen unter: www.ast-bau.at

ANZEIGE

Foto: Shutterstock

INFO


BAUEN & WOHNEN

Theresa L. aus Bludenz hat sich für den Beruf der Raumausstatterin entschieden. Der vielseitige Beruf setzt neben handwerklichem Geschick gute Materialkenntnisse sowie Sinn für Farben und Formen voraus. Was viele nicht wissen: Die offizielle Bezeichnung für den Lehrberuf lautet Tapezierer und Dekorateur. raumhaftschoen.at

ANZEIGE

Profis für Farbe, Formen und Stil


BAUEN & WOHNEN FOS E IN ALL ER: UNT

ANZEIGE

N

ach ihrer Schulzeit war Theresa noch nicht ganz klar, wohin die Reise geht. „Ich wollte schon immer etwas Kreatives machen“, sagt sie. Also schnupperte Theresa in verschiedene Berufszweige hinein. „Ich habe zu Beginn einige Wochen als Fitnessbetreuerin und Rezeptionistin gearbeitet.“ Auf die Entscheidung für den Raumausstatterberuf hat sie eine Cousine gebracht. „Ich hab gleich gemerkt, wie viel Spaß mir diese Arbeit macht, denn gegenüber vielen anderen Berufen sieht man am Ende des Tages, was man geleistet hat.“

BEIM SCHNUPPERN ERSTE E R F A H R U N G E N SA M M E L N Nach ihrer Schnupperlehre bei einem ortsansässigen Betrieb wurde sie sofort übernommen. Die Berufsschule absolviert Theresa wie alle ihre Kolleginnen und Kollegen aus Vorarlberg blockweise in der Landesberufsschule in Kuchl bei Salzburg. Dekorieren, Polstern, Bodenlegen und Wandbekleiden sind die vier Schwerpunkte der Ausbildung in den ersten beiden Jahren. Im dritten Lehrjahr können sich die Lehrlinge auf einen dieser Bereiche spezialisieren. Zudem müssen Stoffe und Gegenstände genau vermessen und Materialbedarf sowie Preise kalkuliert werden. Das setzt ebenso ein gutes Zahlenverständnis wie Vorstellungsvermögen und Stilgefühl voraus, denn die Aufträge reichen vom kleinen Sesselbezug bis zur Wanddekoration aus Leinen oder Kork.

haft raum n.at e scho

EIN HANDWERK, DAS G E N A U I G K E I T V E R L A N GT „Beim Zuschneiden ist Genauigkeit und Konzentration äußerst wichtig, denn ein Verschneiden kann schnell teuer werden“, betont Theresa. „Einige Lehrlinge nutzen die Ausbildung aber auch als Sprungbrett und studieren danach Innenarchitektur.“

E X P E R T E N -T I P P Ausbildung Raumausstatter: Clemens Märk ist Lehrlingswart für die Innung der Vorarlberger Raumausstatter. „Leider wissen immer noch viele Leute nicht, wie viele verschiedene Berufe in diesem interessanten Ausbildungsprofil gebündelt sind. Neben Sinn für Farbe, Formen und viel handwerklichem Geschick, braucht es Talent im Umgang mit Menschen. Es gehört Einfühlungsvermögen dazu, die Vorlieben und Bedürfnisse der Kunden zu erkennen“, sagt Clemens Märk. „Der Beruf des Raumausstatters ist einer der vielseitigsten und interessantesten, die es gibt. Ab sofort gibt es alle Informationen zu Ausbildung und Lehre auf der Website der Vorarlberger Raumausstatter.“ Clemens Märk Lehrlingswart

Besuchen Sie unsere Ausstellung,

300m Parkettvisionen

2

N Neben handwerklicher Begabung ist ein a ausgeprägter Sinn für Farben und Material lien Voraussetzung, ebenso wie ein ästhet tisches Verständnis, aber es geht später im J auch um die fachkundige und zugleich Job e einfühlsame Beratung von Kunden. Theresa rät Jugendlichen, Schnuppertage in unterschiedlichen Betrieben zu machen. „Denn viele setzen in ihrer Arbeit auch Schwerpunkte. Es gibt Betriebe, die hauptsächlich nähen, andere bieten vermehrt Polsterarbeiten als Dienstleistung an.“ Theresa überlegt, sich später mit einem eigenen Raumausstatterbetrieb selbstständig zu machen. „Ich möchte alles aus einer Hand anbieten und meine Kunden möglichst umfassend beraten.“ •

A 6832 Sulz Vlbg. Lindenweg 12 T 0 55 22/44 307 bawart@bawart.at www.bawart.at

VORARLBERGER R A U M A U SS TAT T E R Eine Übersicht über alle Vorarlberger Raumausstatter finden Sie auf der gemeinsamen Website. Hier erhalten Sie, neben allgemeinen Informationen über sämtliche Betriebe wie Anschrift, Öffnungszeiten oder eine umfassende Leistungsbeschreibung, auch Wissenswertes rund um das Thema Ausbildung und Lehrberuf. Die Vorarlberger Raumausstatter, Ihre Experten in Sachen: – Bodenverlegung – Möbelpolstern – Raumberatung – Sonnenschutz – Vorhanggestaltung – Wandbekleidung www.raumhaftschoen.at


Fotos: olina

BAUEN & WOHNEN

In den olina Küchenstudios garantieren kompetente Spezialisten Top-Beratung und Top-Qualität.

W

ir von olina konzentrieren uns aufs Wesentliche: auf echte Verwöhnküchen für unsere Kunden, die für uns wie gute Freunde sind. Bei Küchen kennen wir uns richtig aus, denn böse Überraschungen gehören ins Kino, aber nicht in eine olina-Küche. Viele Anbieter von Küchen verzetteln sich, indem sie alles Mögliche machen. Bei olina kann das nicht passieren, denn wir konzentrieren uns ausschließlich auf Küchen, da sind wir der anerkannte Spezialist. KÜCHEN VON PROFIS Es ist doch immer wieder gut, wenn man sich voll und ganz auf die Arbeit von Profis verlassen kann. Bei olina kümmern sich top-ausgebildete Küchenberater und Küchentischler um die Wünsche unserer Kunden – damit jede Küche auch wirklich zur olina-Traumküche wird. 100%IGER KÜCHENSPEZIALIST olina ist einzig und allein auf individuelle Küchenlösungen spezialisiert. Tag für Tag

32

beschäftigen wir uns nur mit einem Thema: die attraktivste, verlässlichste, funktionalste, platzsparendste, günstigste, haltbarste, trickreichste und tollste Küche für Sie zu bieten. Wir von olina sind von Kopf bis Fuß auf Küche eingestellt. Darum können wir Ihnen erstklassige Küchen in perfekter Optik, super Qualität und zu attraktiven Preisen bieten. Also, lass dich verwöhnen! Von olina. •

INFO olina Küchen Bürs, Rankweil, Dornbirn, Höchst www.olina.com

ANZEIGE

olina ist der große Küchenspezialist in Vorarlberg


BAUEN & WOHNEN

Tag der offenen Tür Am Samstag, den 5. Oktober 2013, von 10.30 bis 16.30 Uhr bei Russmedia in Schwarzach.

R

ussmedia feiert am Samstag, den 5. Oktober 2013, einen ganz besonderen Tag: Vor 150 Jahren, am 11. August 1863 verließ die erste Ausgabe der „Vorarlberger Landes-Zeitung“ die Druckpressen in Bregenz. Heute sind die „Vorarlberger Nachrichten“ Kernstück des international tätigen Unternehmens Russmedia mit Hauptsitz in Schwarzach. 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an insgesamt 28 Standorten europaweit beschäftigt. Inzwischen werden Nachrichten analog und digital verfasst. Die Tageszeitung ist zur crossmedialen Plattform für Bürger zum Mitmachen geworden.

EIN EINZIGARTIGES ERLEBNIS Am 5. Oktober 2013 wird dieser Meilenstein des Vorarlberger Zeitungsgeschehens ganz groß gefeiert. An einem „Tag der offenen Tür“ sind alle Vorarlberger und interessierte Besucher eingeladen, hinter die Kulissen

eines der bekanntesten Medienhäuser Österreichs zu schauen. Im 15-Minuten-Takt führen Mitarbeiter durch das Verlagshaus in Schwarzach. Dabei können die Besucher alle Medien unter dem Dach von Russmedia hautnah kennenlernen. Ein umfangreiches Programm eröffnet Einblicke in den Produktionsprozess der aktuellen „VN“ und des Lifestyle-Magazins „WEEK“ genauso wie in den Tagesbetrieb von Antenne Vorarlberg oder Vorarlberg Online. Überdies gibt es Talkrunden mit Diözesanbischof Benno Elbs und Russ-Preis-Trägerin Eva Grabherr, außerdem eine Aktion mit VN-Karikaturist Silvio Raos.

Besucher im Stundentakt tolle Preise gewinnen. Für das leibliche Wohl und die passende musikalische Begleitung ist in einem Festzelt gesorgt. A N F A H R T M I T D E N Ö F F I S I S T G R AT I S Die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist an diesem Tag umweltfreundlich und gratis möglich. Einen Beförderungs-Coupon zum Download finden Sie unter www.russmedia.com und www.vmobil.at. Kommen Sie vorbei, das Team des Lifestyle-Magazins „WEEK“ und alle Kollegen von Russmedia freuen sich auf Sie! •

S P I E L U N D S PA SS F Ü R D I E K I D S Für die Kinder gibt’s an diesem Tag ein Rundum-Sorglos-Paket mit Spiel und Spaß durch ein Team des Ravensburger Spielelands. Bei einem Gewinnspiel können die

JETZT

MIT HIRN WÄHLEN.

auch Einkaufen, wo nkauft! der Tischler ei Bei uns dürfen auch Endkunden einkaufen. Unsere große Ausstellung zeigt über 500 Holzböden, Laminat-, Kork- und Vinyl-Beläge, Zimmer-, Haustüren, Wand-, Decken- und Fassadenverkleidungen. Und jede Menge fachliche Kompetenz. Holz mit Hirn eben. Und das ist nicht nur ein Wahlversprechen. Mo - Fr Sa Tel. Web

7.30 - 12.00 Uhr 13.30 - 17.30 Uhr 9.00 - 12.00 Uhr 05576-73504-0 www.tiro.at


Ich bin mir sicher: Altes wird gut! Sanieren statt bauen.

Auch alte Häuser wurden liebevoll gebaut und auf menschliche Bedürfnisse abgestimmt, nur eben schon vor vielen Jahren. Sie sind meist sehr solide und können somit einige hundert Jahre genutzt werden. Das Interesse an solchen Objekten ist aus verschiedenen Gründen in den letzten Jahren stark angestiegen: Da gibt es die Romantiker, die den Charme der alten Häuser schätzen und erhalten möchten. Auf der anderen Seite

stehen die Pragmatiker, die aus Mangel an Angeboten von Grundstücken in guter Lage und mit großzügigem Schnitt auf gebrauchte Immobilien umschwenken. Aus welchen Motiven auch immer man sich für ein älteres Haus entscheidet, zuerst müssen die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche geklärt werden. Dann sollte man prüfen, ob die Wohnwünsche mit diesem Objekt und den vorhandenen finanziellen Mitteln vereinbar sind.

Ihr neues Heim im Grünen Wohnfläche: ca. 176 m² Grundstücksgröße: ca. 1122 m² Garten: 980 m² Baujahr: 1960

Bauweise: massiv Auto: 2 Einzelgaragen HWB: 140 kWh/m²a, Klasse D Kaufpreis: auf Anfrage

Ansprechpartner: A C Christoph Geringer T 0664 88791346 Te Tel. g geringer@immoteam7.at

Altes Bauernhaus sucht neuen Schwung! Bauernhaus Bildstein, Unterdorf 89

Lukas Feurstein 0664 88791344

Grundstücksgröße: ca. 807 m² Geschoßfläche: ca. 200 m² Nutzfläche: ca. 400 m² Widmung: Bauwohngebiet/FreiflächeFreihaltegebiet Geschoße: KG, EG, OG, Dachboden Kaufpreis: € 180.000,–


Herbstgenüsse mit

und

Genießen Sie den Herbst mit uns! 4. & 5. Oktober im Baumax Dornbirn

Fotos: Shutterstock

Entdecken Sie m it uns die schön sten Herbstpflanzen , Dekorationen und frischen Kräute r. Lassen Sie sich mit Käse, Wein und Kürbissuppe ve rwöhnen. Auch für die „Kleinen“ wird g esorgt.


BAUEN & WOHNEN

Ran an die Arbeit! Im Herbst ist im Garten Hochsaison. Jetzt gilt es, den Grundstein für das nächste Gartenjahr zu legen.

H

ätten Sie es gewusst? Jetzt ist die optimale Pflanzzeit! Die Tage werden kürzer, die Temperaturen gehen weiter hinunter und ohne Regenschirm sollte man das Haus ab sofort nicht mehr verlassen. Irgendwie haben viele Hobbygärtner die Gartenzeit in diesem Jahr schon abgeschlossen. Doch gerade jetzt finden die Pflanzen ideale Bedingungen vor, um sich im nächsten Jahr von ihrer besten Seite zu zeigen.

Nadine Daneks Garten-Tipp: • Genießen Sie den Spätsommer, solange noch die Sonne scheint. • Jetzt ist die ideale Pflanzzeit, Sie werden im nächsten Jahr mit kräftigen, gesunden Pflanzen belohnt. • Geben Sie Ihren Pflanzen, auch dem Rasen, noch eine gute Düngung mit auf dem Weg durch den Winter. • Schneiden Sie jetzt Hecken und immergrüne Gehölze, ebenfalls können verblühte Teile bei Sträuchern und Stauden entfernt werden. Weiterhin den Rasen mähen. • Setzen Sie jetzt farbige Akzente im Garten mit Herbstblühern wie z.B. Chrysanthemen, Hornveilchen, Calluna.

WARUM JETZT ANPFLANZEN? Die Bodentemperaturen sind jetzt im Spätsommer und Herbst für das Anpflanzen, etwa von Obstgehölze, Beeren oder Stauden, ideal. Der Boden ist noch warm und durch den vielen Regen bekommt er eine gute Feuchtigkeit. Auch wenn es uns Menschen hin und wieder schon ziemlich kalt vorkommt, haben wir im Herbst sehr gleichbleibende Temperaturen. Erinnern Sie sich? Im letzten Frühling war es lange sehr kalt und danach sofort richtig heiß. So hatten die jungen Pflanzen gleich richtig Stress und mussten viel gegossen werden. Wer jetzt Sträucher oder Bäumchen verpflanzen möchte, findet nun den idealen Zeitpunkt dafür. Die „Aussteiger“ wachsen schnell an ihrem neuen Standort wieder an und haben bis zum nächsten Jahr starke Wurzeln gebildet. NOCHMAL RICHTIG DÜNGEN Wichtig ist es, den Boden und auch den Rasen noch einmal mit ausreichend organischen Nährstoffen zu versorgen. Das was die Pflanzen in diesem Jahr nicht mehr verbrauchen, lagert sich in der Erde ein und

H E R B S T Z E I T. Jetzt zeigt sich der Garten in warmen Farben.

dient im nächsten Frühling als willkommene Startdüngung. Dadurch, dass sich in diesem Jahr in der Natur alles ein wenig verspätet, können wir den blühenden Herbstgarten noch ein wenig länger genießen. Herbststauden wie Fetthenne, Astern, Sonnenhut, Anemonen und Co. verwandeln zum Abschluss den Garten nochmals in ein spektakuläres Farbfeuerwerk und die letzten Früchte des Jahres können geerntet und verarbeitet werden.

HERBST ist PFLANZZEIT Große Auswahl an Pflanzen für Ihren Garten! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ANZEIGE

INFO


ANZEIGE

BAUEN & WOHNEN

E S I S T G R Ä S E R -Z E I T „Jetzt im Spätsommer gibt es in den Gartencentern eine reichhaltige Auswahl an großen Gräsern zu kaufen“, verrät uns die WEEK-Gartenexpertin Nadine Danek. „Im Frühjahr sind die Gras-Pflanzen immer noch sehr klein und es dauert länger, bis sie eine dekorative Größe erreicht haben. Aber wer jetzt gleich große Gräser anpflanzt, wird im nächsten Jahr mit dekorativen Ziergräsern belohnt.“

T O - D O - L I S T E F Ü R H O B BYG Ä R T N E R Die Kletter- und Ramblerrosen vertragen einen Rückschnitt. Die Triebe sollten außerdem angebunden werden, damit sie sich in den kommenden Herbststürmen nicht verletzen. Bei Stauden und Gehölzen jetzt alle verblühten Teile (sofern man diese nicht als Zierde stehen lassen möchte) zurückschneiden. Stauden aber grundsätzlich über den Winter stehen lassen, damit sie im Winter mangels Masse nicht erfrie-

projekt.Garten Garten- und Landschaftsbau Leusbündtweg 42 . 6800 Feldkirch T: 05522 76129 . F: 05522 77141 info@garten-danek.at . www.projekt-garten.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 12Uhr . 13 bis 18Uhr Samstag, 8 bis 13Uhr

ren. Die Obstbäume tragen nun schwer. Die Birnen, Äpfel und Pflaumen sind reif. Die noch jungen Bäume brauchen nun eine sichere Wasserversorgung. Etablierte Bäume kommen allerdings alleine klar, ihr Wurzelwerk ist tief genug. Wenn das Laub der Kartoffeln braun wird, sollten Hobbygärtner die Früchte abräumen. Tomaten sollten ausgelichtet werden, damit die letzten Früchte an der Staude eine Chance haben, noch schnell zu reifen. •


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Einer für alles Oftmals ist das, was wir sauber nennen, nicht wirklich perfekt. Im schlimmsten Fall können wir vom unsichtbaren Schmutz sogar krank werden.

I

mmer mehr Menschen in Österreich leiden unter chronischen Erkrankungen wie Asthma oder Allergien. Studien habe ergeben, dass inzwischen bereits ein Drittel der Bevölkerung allergisch auf Hausstaub, Tierhaare oder Pollen reagiert. Diese Überreaktion des Immunsystems fängt bei vielen Menschen schon im Kindesalter an. Die Symptome sind meist gerötete Augen, Schnupfen, Hautausschläge oder sogar Atemnot. Die Ursachen dafür sind sehr vielfältig. „Ja früher, da hatten wir das alles nicht!“, das hört man dann oft von älteren Jahrgängen, die damit sogar Recht haben, denn viele Mediziner führen diese Allergiehäufigkeit auf eine zunehmend ungesunde Ernährung, zu viel Zucker, Kohlenhydrate und Alkohol, und auf einen permanenten Stress im modernen, schnelllebigen Zeitalter zurück.

N I C H T S A U B E R , N U R V E RT E I LT Die von diesen Allergien Betroffenen machen oft die Erfahrung, dass der Hausputz die Leiden oft noch schlimmer macht, weil beim Staubwischen und Saugen die Allergene durch die Luft gewirbelt und eingeatmet werden. Der Markt für Staubsauger und Putzhilfen ist nahezu unüberschaubar groß und eine steigende Zahl von Putzrobotern mit Navigation und Ladestationen schickt sich an, die heimischen Wohnzimmer zu erobern. Doch das eigentliche Problem, die perfekte Bodenreinigung und Luftwäsche, können auch diese Geräte der neuesten Generation nicht lösen. Dabei ist es unerheblich, ob sie ein paar Hundert oder Tausend Euro kosten. DER SCHMUTZ GEHT BADEN Abhilfe schaffen können hier Staubsauger wie der Aqua+ Anti Allergy von Thomas, der mit einer einzigartigen Aqua+ Technologie ausgestattet ist. Ganz ohne Staubbeutel reinigt der Staubsauger die angesaugte Luft über ein Wasserbad. Staub, Pollen und Milben mit ihren Allergenen werden zu fast 100 Prozent im Wasser gebunden, anschließend einfach weggeschüttet und können so nicht erneut in die Raumluft gelangen. Die Abluft

38

ist sauber und spürbar frisch und verbessert die Raumluft – wie nach einem erfrischenden, reinigenden Sommerregen. Besonders zu beachten ist bei diesem Staubsauger, dass vor jedem Saugen ein Liter Wasser in den Sauger eingefüllt und nach dem Saugen das Schmutzwasser entsorgt werden muss. Ein Aufwand, der sich aber in jedem Fall lohnt, denn so können endlich auch Allergiker ohne Niesattacken wieder saugen. Das Aqua+ Filter-System mit integriertem und waschbarem Spezial-Hygienefilter filtert sogar Feinstaub heraus und bietet eine konstante Saugkraft bei jedem Saugvorgang, auch auf Matratzen. Der ständige Kauf und das Wechseln von Staubsaugerbeuteln werden durch den Hygienefilter überflüssig. BENNYS HINTERLASSENSCHAFT „Ich wünsche mir besonders, Tierhaare und Flecken tiefer aus Geweben heraus zu bekommen. Schön wäre es auch, vor dem Putzen nicht erst staubsaugen zu müssen. So denken Millionen von Tierhaltern in Österreich. Das ist jedenfalls das Ergebnis einer psychologischen Verbraucherbefragung, die das deutsche Unternehmen Thomas durchgeführt hat. Dem hohen Anspruch dieser großen Zielgruppe wird Thomas mit dem Aqua+ Pet & Familiy gerecht. Der Staubsauger mit der innovativen Aqua+ Technologie bringt eine neue Dimension von richtiger Sauberkeit – gerade bei der Tierhaar- und Fleckenentfernung. Eine Tierhaarpolsterdüse mit extra breitem Fadenaufnehmer – entfernt zuverlässig Tierhaare aus Polstermöbeln und Autopolstern. H Ö C H S T E Q U A L I TÄT S E I T Ü B E R H U N D E RT J A H R E N Robert Thomas gründete Anfang des vorigen Jahrhunderts im Siegerland eine Firma für Werkzeug und Vorrichtungsbau. Er ahnte vermutlich nicht, dass über 100 Jahre später sein Name in der ganzen Welt bekannt sein und stellvertretend für Produkte von höchster Qualität stehen würde. Zwischen damals und heute ist das Unternehmen einen weiten Weg gegangen: Heute ist Thomas heute ein international aktives Unternehmen.

FREUNDE. Nur Bennys Haare sind manchmal sehr hartnäckig.

Durch seine lange Geschichte ist Thomas fest im Siegerland verwurzelt und wird dort bereits in vierter Generation von der Familie Thomas geleitet. Zudem haben der Mut und Wille zu Innovation seit jeher bei Thomas Tradition, immer mit dem einen Ziel: Das Beste für die Kunden zu leisten. MEHRFACH AUSGEZEICHNET So wurde zu Beginn der 30er-Jahre des vorigen Jahrhunderts die erste elektrogetriebene Metallwaschmaschine Europas von Thomas produziert. Das erste mobile Reinigungsgerät mit Dampf und Sprühextraktion sowie Staub- und Waschsauger (mit Heißwassersystem oder Wasserfilter) sind weitere Beispiele kundenorientierter Innovationsfreude. Sie prägt bis heute alle Produkte der Marke Thomas, wie aktuell die Entwicklung der neuen ZielgruppenPremium-Produkte Thomas Aqua+ Anti-Allergy, Thomas Aqua+ Pet & Family und Thomas Aqua+ Mutil Clean X7 mit einzigartiger Aqua+ Technologie, die schon mehrfach


Foto: Shutterstock

WIRTSCHAFT & KARRIERE

preisgekrönt wurden. In drei aufeinanderfolgenden Jahren wurden ab 2004 Produkte aus dem Hause Thomas mit dem Plus X Award für Innovation, Bedienkomfort sowie 2009 und 2011 mit High Quality ausgezeichnet. Die Testergebnisse der Stiftung Warentest für Thomas Waschsauger sind hervorragend, das 5-Sterne-Qualitätszertifikat für Staubrückhaltevermögen der SLG Chemnitz und das Allergy-Gütesiegel der British Allergy Foundation beweisen zudem die Qualität der Produkte. Mit „Sehr gut“ wurde der Thomas Pet & Family in 2013 von Technik zu Hause.de ausgezeichnet. MADE IN GERMANY Um die Tradition der Innovation auch in Zukunft erfolgreich weiterführen zu können, sind ständige Entwicklungen auf höchstem Niveau durch das Engineering-Team Voraussetzung und Grundlage. Durch die Produktion im eigenen Werk findet dieser hohe Qualitätsstandard seine Fortsetzung: Thomas ist „Made in Germany“. Um diesen

Standard sicher garantieren zu können, findet ein fortwährender Abgleich mit aktuellen Entwicklungen statt. Es ist für Thomas selbstverständlich, dass die verwendeten Rohstoffe umweltfreundlich und nach dem neuesten Stand der Technik eingesetzt werden. Die Entwicklung und Produktion jedes einzelnen Gerätes unterliegt strengen Prüfkriterien und Sicherheitsnormen. Von der Entwicklung über die Produktion bis zum fertigen Einzelgerät ist Thomas-Qualität gesichert. Für diese Zuverlässigkeit stand der Name Thomas vor über 100 Jahren, dafür steht er heute und in Zukunft. Weitere Infos und die Bezugsquellen finden Sie unter www.robertthomas.at und bei Elektro Tschanett in der Ringstraße 26 in Rankweil. Oder schicken Sie einfach eine Mail an: rene.gabriel@bauerm.at bzw. elektro@ tschanett.com. Text: Detlef Becker •

39


GENUSS & EVENTS

Seite 44. KOCHSCHULE. Feines Gemüse auf den Tisch!

Foto: Shutterstock

Seite 49. KOCHPROFI. Mit Leidenschaft am Herd.

LÄNDLE GENUSS. Direkt vom Vorarlberger Landwirt!

Ländle Qualitä tsprodukte Ma rketing GmbH Montfortstraß e 11/7 | A 690 Ländle Qualitä 0 Bregenz T 05574/400tsprodukte Ma 700 | F 05574/4 rketing info Montfortstraß /400 /40 00--600 Gm @laendle.at bH e 11/7 | A 690 | www.laendl 0 Bregenz T 05574/400ddle le.at .a 700 | F 05574/4 4/40 /400 0000-600 info@laendle.a t | www.laen enddl dle le.a .at

10 10

EURO GUTS CHEIN EURO GUTS CHEIN

Dreimal Ländle GenussGutscheine im Wert von € 50,– zu gewinnen!

W E R G E W I N N E N W I L L , beantwortet folgende Frage: Wie viel Landwirte bauen ihr Gemüse nach den Kriterien des Ländle Gütesiegels an. Tipp: Die Lösung finden Sie im WEEK. Schicken Sie die

Antwort an laendle@lk-vbg.at. Alle Adressen zum Einlösen der Gutscheine finden Sie im Online Einkaufsführer unter www.laendle.at/einkaufsfuehrer •

W E E K-T I C K E R

WÄ R MT VO N I N N E N . Römerquelle e emotion erfrischt auch diesen Winter mit einer eigenen eig WinterLimited-Editi Limited-Edition. Orangen gepaart mit In Ingwer – ab Oktober verw verwöhnt diese wohltuend w wärmende Geschmacksko schmackskombination.

H OT PA N . Hält Essen am Tisch über 2 Stunden warm und spart bis zu 60 Prozent Energie – kochen und servieren in einem. Die Servierschüssel können Sie latschüssel verwenauch als Salatschüssel 90 den! € 119,90 www. kuechenreich.at

F R U C H TG E N U SS . Ländle Trinkjoghurt – Apfel Birne mit nur 1 Prozent Fett und reduziertem Zuckergehalt, ist gut geschüttelt ideal für den kleinen Hunger zwischendurch. www.vmilch.at

Fotos: Hersteller

Wohlschmeckend und gesund!

ANZEIGE

Immer ein Gewinn!


GENUSS & EVENTS

R E G I O N A LV E R M A R K T U N G Die Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH ist die zentrale Stelle für die Vermarktung und Qualitätssicherung landwirtschaftlicher Produkte aus Vorarlberg.

ANZEIGE

M A R K E T I N G U N D Q U A L I TÄT Sie agiert sowohl als Vermarkter mit eigenen Ländle Markenprogrammen (Dachmarke Ländle Produkte, Produkte mit Ländle Gütesiegel, Ländle Metzg Programm, Ländle Bur) sowie als Qualitätssicherer für Betriebe und Produkte. LÄNDLE GÜTESIEGEL Zahlreiche Lebensmittelskandale schüren

das Bedürfnis von Verbrauchern in Richtung Sicherheit im Bereich Ernährung. Einem anonymen Warenangebot stehen Konsumenten zunehmend skeptisch gegenüber. Darum erkennt man echte Ländle-Produkte immer häufiger am Ländle Gütesiegel. Das Gütesiegel soll sich zu einem starken Kennzeichnungswerkzeug für alle Vorarlberger Agrarprodukte entwickeln. Die Differenzierung von anderen Produkten am Markt soll damit durch Qualität, Transparenz sowie Nachhaltigkeit in Form von Regionalität und/oder Bio erfolgen und nicht allein über den Preis.

und erhöht die Wertschöpfung in Form von Richtlinien, Werbemaßnahmen und Netzwerkarbeit für alle an der Produktherstellung oder -weiterverarbeitung und Vermarktung Beteiligten. Das Kontrollsystem sichert die Glaubwürdigkeit des Ländle Gütesiegels in Form von verbindlichen Verträgen und unabhängigen Kontrollen sowie Untersuchungen. Mehr Information auf www.laendle.at“

KO N T R O L L I E RT E Q U A L I TÄT U N D HERKUNFT Die Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH macht Produkte mit dem Ländle Gütesiegel bekannter, definiert deren Produkt- und Produktionsqualität im Sinne des Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutzes

artn-St is: o s i re Sa onsp Akti ,90€

–9 500g 14,90€ – 700g

Vacherin Mont d’Or Eine Spezialität aus dem Jura Mont d’Or wird traditionell aus Kuhmilch hergestellt und mit Tannenrinden ummantelt. Er schmeckt so gut, dass man ihn gleich mit dem Löffel essen will. Ein Baguette, ein Glas Wein und der Genuss ist perfekt. Mont d’Or schmeckt auch heiß ausgezeichnet. Das Backrohr auf 180° vorheizen, den Käse einstechen und mit etwas Weißwein beträufeln und für 20–25 min ins vorgeheizte Backrohr. Hervorragend auch in Kombination mit heißen Kartoffeln. Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Ihnen das SPAR FLEISCH-Team

Weinempfehlung:

Foto: © Schweizerische Vereinigung der AOP-IGP

Gelber Muskateller 2012, Weingut Müller – Klöch: unserer Meinung nach der beste Muskateller 2012, fruchtig erfrischend, trocken. 0,75 l – 9,90 €

Junker Jonas Platz 7 • 6840 Götzis Tel. 05523 62392 • www.fleisch-spar.at Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 7.30 bis 19.30 Uhr Sa.: 7.30 bis 17 Uhr


Fotos: ©DarkoTodorovic|Photography|adrok.net

GENUSS & EVENTS

Frisches, junges Gemüse

Foto: Heidegger Fotografie / 6900 Bregenz

DIREKT VOM HOF Kontrolliert werden Landwirte in Bezug auf Produkt- und Produktionsqualität. Insgesamt produzieren sieben landwirtschaftliche Betriebe Ländle-Gemüse mit dem Gütesiegel auf rund 30 Hektar Fläche. Die

42

meisten verkaufen ihr Gemüse über Direktvermarktung ab Hof oder Einzelhandelskaufleute. Aber auch Handelspartner wie Sutterlüty und SPAR werden mit Gemüse beliefert, welches das Ländle Gütesiegel trägt. REIF GEERNTET Durch kurze Wege und Transportzeiten wird nur geschmacklich voll ausgereiftes Gemüse geerntet. Das verspricht mehr Genuss, mehr Inhaltsstoffe und eine besssere Verträglichkeit im Gegensatz zu halbreif geernteter und künstlich nachgereifter Ware.

Foto: ©DarkoTodorovic|Photography|adrok.net

E

chte Ländle-Produkte erkennt man am Ländle Gütesiegel. Nur Produkte, deren Hauptanteil der Rohstoffe aus Vorarlberg stammen und deren Wertschöpfung hauptsächlich in Vorarlberg erhalten bleibt, dürfen dieses tragen.

INTEGRIERTE PRODUKTION Die Ländle-Gemüsebauern halten strenge Richtlinien ein. Unter anderem die Regeln der sogenannten Integrierten Produktion (IP). Die Integrierte Produktion macht sich natürliche Grundlagen (z. B. Einhaltung der Fruchtfolge, Einsatz von Nützlingen und resistenten Sorten, bedarfsgerechte Düngung auf Grund von Bodenanalysen u.v.m.) zunutze und vermeidet umweltbelastende Produktionsmittel. Mehr zum Gemüse mit Ländle Gütesiegel auf www.laendle.at/gemuese •

ANZEIGE

Achten Sie beim Gemüseeinkauf auf das Ländle Gütesiegel!


Wir können Sie nicht in allen Lebenslagen beraten. In Sachen Käse sind wir aber die Spezialisten!

Unser Herz schlägt für Käse ... seit 1996

Unser Laden

Gastro/Handel Vorarlberg

Unsere Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr Samstag von 8 - 12 Uhr

André Proksch Tel. +43 (0) 55 23/541 52 Mobil + 43 (0) 664/1900 888 a.proksch@kaese-moosbrugger.at

Mähderle 2, A 6841 Mäder T +43 5523 541 52 F +43 5523 541 52-4 www.kaese-moosbrugger.at


GENUSS & EVENTS

Frischkäse-Lauch-Quiche

ANZEIGE

Foto: www.michaelgunz.at

Zutaten für 4 Personen Zubereitungszeit: 45 Minuten Schwierigkeitsgrad: leicht

Frisch vom Feld auf den Tisch: GEMÜSE und KARTOFFELN aus Vorarlberg mit dem Ländle Gütesiegel! www.laendle.at/gemuese www.laendle.at/kartoffel


GENUSS & EVENTS

G

emüse mit dem Ländle Gütesiegel wird naturnah angebaut und ist darum gesund. Durch kurze Wege und Transportzeiten wird nur geschmacklich voll ausgereiftes Gemüse geerntet. Das verspricht mehr Genuss, mehr Inhaltsstoffe (z. B. Vitamine) und eine höhere Verträglichkeit im Gegensatz zu halbreif geernteter und künstlich nachgereifter Ware sowie maximale Frische.

Z U TAT E N 30 g Butter 1 Rolle salziger Mürbteig 500 g trockene Bohnen zum Blindbacken 1 Stange Lauch 1 Gemüsezwiebel, geschält und gewürfelt 250 g Frischkäse 1 Bund junger Schnittlauch geschnitten Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle

Foto: www.michaelgunz.at

B E S O N D E R E VO R B E R E I T U N G Backrohr auf 190 Grad Celsius Umluft einstellen. Kleine Quicheformen mit Butter ausstreichen. Den Mürbteig in die Formen geben, am Rand abschneiden und mit einer Gabel in der Mitte einstechen. Die trockenen Bohnen in die Form schütten und die Quiche im Ofen für 15 Minuten „blind“ backen. ZUBEREITUNG Lauch halbieren und unter fließendem Wasser gut ausspülen. In kleine Streifen schneiden. Den Lauch, die Zwiebeln und den Frischkäse mit dem Schnittlauch zu einer Paste vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in die vorgebackenen Formen füllen. Die Quiche nun nochmals für 15 Minuten im Backrohr backen. •

WEINTIPP Hacienda Grimon Rosado 2012 Dieser wunderschön fruchtige Roséwein aus der Weinregion Rioja zeigt sich lachsfarbig im Glas. In der Nase besticht dieser reinsortige Garnacha mit Noten von Beerenfrüchten, besonders jedoch mit Noten von Erdbeeren und Himbeeren. Am Gaumen bilden sich delikate Erdbeeraromen aus, die dem Wein Finesse verleihen. Der Körper ist kraftvoll und durch eine minimale Säurestruktur gleichermaßen elegant. Ein eleganter, erfrischender Rosé, der sich sowohl als Aperitif wie auch als Essensbegleiter perfekt eignet. Erhältlich bei Bodega Rioja, Lustenau. www.bodegarioja.at

GEHEIMTIPP

ANZEIGE

Hotel Restaurant „Zum Verwalter“ Zweifelsohne ist es eines der Schmuckstücke im Dornbirner Oberdorf: Das kleine Hotel „Zum Verwalter“ am zauberhaften Schlossplatz. Das internationale Architekten-Duo Baumschlager, Hutter & Partners wurde mit dem Umbau der Zimmer beauftragt. In Zusammenarbeit mit Designer Johannes Bayer und Pächter Michael Ritter wurde eine stilvolle Individualität geschaffen; stets mit dem Augenmerk auf die geschmackvolle Verbindung von Tradition und Moderne. Auch an Design darf es nicht fehlen: von der High-End-Technologie der Flatscreens, über elegante Lichtkörper von Flos, bis hin zu Sitzobjekten von Vitra. Pflegende Beauty-Produkte aus dem Hause Bogner sorgen für das vollendete

Wellness-Feeling. Somit bietet dieses Haus die ideale Alternative zu großen Hotels und glänzt mit Kleinigkeiten und Persönlichkeit. Gegessen wird im hauseigenen Haubenrestaurant. Wünsche bleiben dann wahrlich keine mehr offen!

Echte Ländle Produkte erkennt man immer häufiger am Ländle Gütesiegel. Kontrolliert werden Landwirte in Bezug auf Ländle Herkunft, Produkt- und Produktionsqualität.

Weiterführende Information: Boutique-Hotel „Zum Verwalter“ – gourmet-restaurant vinothek Schlossgasse 1, 6850 Dornbirn Tel: 05572 23379 www.zumverwalter.at


10 JAHRE ODLO SHOP DORNBIRN Wir feiern Geburtstag - Feiern Sie mit!

04.10.2013 09:00-18:00 Uhr 05.10.2013 09:00-12:00 Uhr Glücksrad drehen - Rabatt gewinnen! Natürlich ist auch für Ihr leibliches Wohl bestens gesorgt. Öffnungszeiten Mo − Fr 9.00 − 12.00 Uhr und 14.00 − 18.00 Uhr, Sa 9.00 − 12.00 Uhr ODLO SHOP Dornbirn Kehlerstraße 30 A−6850 Dornbirn Tel +43 5572 208003 wb.boetex@aon.at

www.odlo-shop.at


GENUSS & EVENTS

10 Jahre für Sie da! Wie die Zeit vergeht! Seit 2003 ist der Spezialist für Sportbekleidung, der Odlo-Shop in Dornbirn, für seine Kunden aus nah und fern da.

K

Fotos: MEDIArt, Andreas Uher

ANZEIGE

ein Wunder, denn die Marke Odlo ist seit vielen Jahren Garant für Top-Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit. Und das zu einem fairen Preis. Odlo bietet für unterschiedlichste Sportarten optimales Outfit: Sommer wie Winter. Ob auf den Langlaufloipen oder auf den Laufstrecken, beim Nordic-Walking oder beim Biken, ob beim Schifahren oder beim Tourengehen, Odlo sorgt immer für den notwendigen Wärmeaustausch und beste Klimaregulierung gepaart mit höchstem Tragekomfort. Und damit auch das Darunter stimmt, hat Odlo spezielle Funktionswäsche in seinem Sortiment.

GRÖSSTER ODLO-SHOP ÖSTERREICHS Wussten Sie, dass Österreichs größter OdloShop in Dornbirn ist? Und dieser Shop feiert heuer seinen 10. Geburtstag. Bereits 2003 hat Walter und Dieter Böhler mit ihrem Team der Marke Odlo ein Zuhause in Vorarlberg gegeben. War das Sortiment damals noch etwas kleiner, wurde es trotzdem bereits auf mehr als 190 m2 sehr erfolgreich präsentiert. Mit zwei Mitarbeitern konnte das tägliche Kundenaufkommen gut bewältigt werden. Doch die Odlo-Fangemeinde stieg rasant an,

und so sind heute fünf Mitarbeiter im Shop, der auf 250 m2 angewachsen ist, tätig. G R Ö S S E N I C H T M E H R VO R R ÄT I G ? – KEIN PROBLEM Doch auch wenn die gesamte Kollektion zu bewundern ist, gibt es ab und an Engpässe. Dem kann das Team um Walter und Dieter Böhler jedoch schnell abhelfen: Innert zwei bis drei Werktagen ist das gewünschte Stück zur Stelle. Denn der Shop in Dornbirn ist bestens vernetzt mit der zentralen Auslieferstelle in Deutschland. So können auch die speziellsten Wünsche aller Kunden in kurzer Zeit befriedigt werden. Hoch qualitative Baumwollunterwäsche für Damen und Herren von ESGE und Speidel sowie Freizeithosen von Schneider runden das umfangreiche Odlo-Shop-Sortiment ab. Daneben garantiert ein großer Parkplatz – kostenfrei – auch zu Stoßzeiten ein ungestörtes und übersichtliches Einkaufen. Sie wollen schnell etwas abholen? Schauen Sie vorbei. Bei uns gibt es kein lästiges Suchen, keine langen Wege, kein Warten. Happy Birthday Odlo-Shop! •

„Wir müssen die Menschen dazu animieren, sich zu bewegen, Freude am Sport zu finden. Ist der Körper gesund, so fühlt sich auch der Geist wohl.“ W A LT E R B Ö H L E R

DIETER BÖHLER.

INFO

Odlo-Shop Dornbirn Kehlerstraße 30, 6850 Dornbirn Tel. 05572 208003 www.odlo-shop.at • 250 m2 mit hochwertigen Qualitätsprodukten • fehlende Größen innerhalb von 2–3 Tagen lieferbar • Gratisparkplätze direkt beim Shop • Aktion -10%: bei Registrierung auf der Webseite für alle Vereine, Firmen, Organisationen

47


Fotos: © DarkoTodorovic, Photography, adrok.net

GENUSS & EVENTS

Feiern Sie mit uns am 28. 9. ab 10 Uhr – mit einer tollen Sonderausstellung, Fassanstich und frisch gezapftem Bier.

I

n der Mohrenbrauerei wird am 28. 9. 2013 Brau-Silvester gefeiert. Um 10 Uhr geht es los. Alle VorarlbergerInnen sind zu einem bierigen Fest in der Brauerei eingeladen. Das Programm hält Überraschungen für Jung und Alt bereit.

EIN SOMMER OHNE BIER? Vor vielen hundert Jahren bedeutete jeder Sommer etwas, das heute unvorstellbar wäre: ein Herstellungsverbot für Bier. Die Biersaison erstreckte sich damals zwischen den Feiertagen zweier Heiliger – von Michaeli (29. September) bis Georgi (23. April). In den Sommermonaten hätten die hohen Temperaturen dem wärmeempfindlichen Bier zu stark zugesetzt und Kühlgeräte gab es damals noch nicht. H A N D W E R K F A SS P I C H E N Pichen nennt man die Behandlung von Holzfässern mit Pech, um die Poren und Fugen des Holzes zu schließen. Somit wird ein Entweichen der Kohlensäure vermindert.

Als besonderes Highlight unserer diesjährigen Ausstellung haben wir eine original erhaltene Picherei restauriert und aktiviert. D I E W E LT D E R G E B I N D E In diesem Jahr entführen wir unsere Gäste in die spannende Welt der Flaschen und Fässer, die zur Lagerung und zum Transport von Bier genutzt werden. Im Laufe der Jahrzehnte hat hier eine spannende Entwicklung stattgefunden, die wir mit unserer Ausstellung dokumentieren. E R L E B N I S PA R CO U R Sind Sie schon einmal mit einer Sackkarre eine Treppe auf und ab gestiegen oder damit Slalom gefahren? Haben Sie eine Vorstellung davon, wie schwierig es ist, ein Fass auf unebenem Untergrund zu rollen? Ihr Geschick können Sie auf unserem Erlebnisparcour oder beim Dosenwerfen beweisen, Ihre Kraft beim Fass-Heben. Auch für tatkräftige Besucher ist beim Mohren Brau-Silvester einiges geboten. Freuen Sie sich drauf. •

INFO Mohren Brau-Silvester 28. September ab 10 Uhr Dr.-Waibel-Straße 2 6850 Dornbirn Programm: • 10 Uhr: Öffnung der Brauerei, Beginn der Veranstaltung, Ausstellung „Altes Brauhandwerk Fasspichen“ mit original erhaltener Fasspicherei und einer spannenden, internationalen Reise durch die Entwicklung von Flaschen und Fässern. Die Ausstellung ist bis 15 Uhr geöffnet. • 12 Uhr: Offizielle Eröffnung des Mohren Brau-Silvesters durch einen traditionellen Fassanstich. • 12:30 Uhr bis 18 Uhr: Zünftiges Bierfest mit Heike Montiperle, den 4 Dornbirner Blasmusikkapellen, einem Überraschungsauftritt der Band „Penetrante Sorte“, deftigen Speisen und viel frisch gezapftem Bier.

Alle Informationen zum Brau-Silvester! Bitte Code scannen!

48

ANZEIGE

Mohren Brau-Silvester


GENUSS & EVENTS

Fotos: Andy Sillaber

Revoluzzer am Herd Weg mit dem ganzen Hightech-Kram! Spitzenkoch Markus Vogel schwört auf Omas Kochbuch und den unverfälschten Geschmack der Natur.

Immer wieder Köche, nichts als Köche“ sagte Marcel Reich-Ranicki schon vor etlichen Jahren in einem FAZ-Interview über seine Ablehnung des Deutschen Fernsehpreises 2008. Seitdem aber nahm der Brutzelterror auf allen Kanälen noch mehr überhand. Fast jeder Sender hat mindes-

ten eine Kochsendung im Programm. Ganz ehrlich: diese ständige Bombardierung mit unzähligen Fernsehköchen und neuen Kochsendungen nervt. Zumal diejenigen, die die Zeit finden, sich das alles anzusehen, schätzungsweise Fertiggerichte in die Mikrowelle schieben. Trotzdem stellt WEEK

ihnen einen ganz besonderen Elite-Koch vor, und das, weil er eben ganz anders ist – den Lustenauer Markus Vogel. DER ANDERE In Zeiten von Molekularküche und Hightech-Wahnsinn am Herd, geht Markus Vo-

49


GENUSS & EVENTS

gel einen anderen Weg und dreht das Rad rückwärts. Als Sammler und Kenner alter Kochrezepte – sein ältestes Kochbuch ist aus dem Jahr 1650 – werden Römertopf und Schmalztopf verwendet und damit unnachahmliche Aromen kreiert, frei nach dem Motto „Bei mir wird gekocht was schmeckt! Wenn man kochen kann, es von der Pike auf gelernt hat, braucht man kein Hightech in der Küche. Das ist nur eine Unterstützung und ersetzt kein Wissen.“ DER PROFI Markus Vogel hat in seiner Karriere als Koch schon etliche Preise gewonnen. Er war Finalist bei mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben, gewann sechs Mal das „Goldene Reindl“ von Österreich, wurde national ausgezeichnet als Koch des Jahres 2011, trainierte den Europameister Johannes Ratz (bester Jungkoch Europas 2011), trainierte die Jugendnationalmannschaft, ist diplomierter Diätkoch, Küchenmeister und Global Master Chef. DER KÄLBERFLÜSTERER In Vorarlberg ist es einfacher, in Kontakt mit Bauern zu treten und das Fleisch direkt vom Hof zu beziehen, als in einer Großstadt. Trotzdem kaufen wir unser Fleisch vornehmlich abgepackt aus der Kühltruhe. Uns ist jeglicher Respekt vor dem Tier, das wir essen, verlorengegangen und damit die Wertschätzung von Fleisch, denn der Tod ist nicht das Schlimmste beim Tier, viel wichtiger ist das Leben davor. „Ich suche meine Tiere beim Bauern selber aus, sie werden von Geburt an von mir begleitet, ich rede mit ihnen und sie werden von mir gestreichelt, bis sie auf dem Teller landen. Ich habe Respekt, Achtung und Ehrfurcht. Wer diese Tiere liebt und ihnen das Leben nimmt, soll jedes Stück Fleisch veredeln. In meinen alten Kochbüchern aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert kann man nachlesen, dass damals das ganze Tier verwendet wurde. Man kannte noch die Aromen von Fett, geschmorten Braten, Innereien, Wurst und dem Wurzelfleisch. Alle Rezepte aus diesen alten Büchern sind gut erhalten und können nachgekocht werden. Der beste Züchter und die beste Qualität können nicht heilen, was ein schlechter Koch verbockt.“ Auch was die Fortpflanzung der Tiere anbelangt, vertritt Markus Vogel eine ganz eigene Theorie: „Ein Rind, das einen Orgasmus hatte, gibt ein anderes Fleisch. Wenn ein Stier auf dem Hof ist, sind die Tiere glücklicher. Ich bin absolut gegen Besamung. Mutterkuh-Haltung ist das Beste was es gibt und bedeutet, dass das Kalb bei der Mutter ist und an der Zitze aufwächst. Das Fleisch solcher Kälber schmeckt um Klassen besser.“

50

Das Kalb säugt am Euter der Mutter bis im Alter von acht bis zehn Monaten und bleibt von der Geburt bis zur Schlachtung auf dem Hof. Generell sind die weiblichen Kälber zarter als die männlichen, die ein etwas gröberes Fleisch haben. Ein Drittel aller in Österreich gehaltenen Tiere sind Muttertiere, in Deutschland hingegen gilt es noch als Sonderform. D E R W A L D - U N D W I E S E N KO C H „Mein Lehrherr Dietmar Oberhauser – er ist die Wurzel meines Könnens – hat sich als Kräuterpapst verwirklicht. Mit Dietmar habe ich den Japanischen Schlangenknöterich entdeckt. Er gilt als Unkraut. Wir haben jedoch nicht versucht, ihn zu vernichten, sondern allerlei Köstlichkeiten wie Gemüse aus den jungen Triebspitzen, Chutney und Marmelade zuzubereiten. Dietmar ist geprüfter Kräuterexperte. Zusammen machen wir Kräuterwanderungen in Vorarlberg, er sammelt die Wildgemüse und Kräuter, und ich koche daraus zusammen mit den Teilnehmern das Menü. Beispiel: Wildkräutersalat mit Fladenbrot, Oliven, Tomaten, Gemüsesuppe aus der Wilden Möhre, Risotto mit Wildem Spargel, heiß geräucherter Lachs mariniert mit Holundersirup. Ich koche mitten in der Natur mit meinen Feldküchen-Utensilien und mit meinem mobilen, selbst gebauten Räucherofen. Ich mache Erdloch-Cooking, Niedergaren im Whiskey-Fass und langsames Garen direkt in der Holzrinde.“ Es empfiehlt sich, die Pflanzen beim frühmorgendlichen Spaziergang zu pflücken, da sind sie geschmacklich am intensivsten, abends baut die Pflanze ab. Natürlich ist nicht jede Pflanze essbar, aber aus der Kanadischen Goldrute, der Knoblauchranke, dem Engelwurz und dem Spitzwegerich, bekannt als Unkraut, lassen sich kulinarische Köstlichkeiten zaubern. Vom Wildgemüse Hopfenklee können die jungen Triebspitzen für Wildsalate, Suppen, Aufstriche und Kräuterbutter verwendet werden. Vom Guten Heinrich können die Sprossen wie Spargel zubereitet und die Blüten in Butter kurz sautiert werden. Er ist reich an Vitaminen und Eisen. Aus der Vogelbeere können Chutney, Marmelade und Püree hergestellt werden, was hervorragend zu Wildgerichten schmeckt. Ein „Allrounder“ für den Körper ist die Brennnessel. Wenn man diese in einem Tuch fest reibt, werden die Nesseln weich, brennen nicht mehr und schmecken hervorragend als Spinat oder Suppe. D E R KO M M I S S A R „Ich bin beauftragt, die besten Lebensmittel für den Kulinarischen Genuss mit Nachhaltigkeit und Respekt zu beziehen und die

„Wer Tiere liebt und ihnen das Leben nimmt, soll jedes Stück Fleisch veredeln.“ MARKUS VOGEL


GENUSS & EVENTS

Produkte akribisch und mit bestem Wissen und Gewissen auf höchstem Niveau fachmännisch zu behandeln und zu verarbeiten. Ich bin also sowas wie ein Kommissar der Kulinarischen Kommission.“ DER CHEF Wenn Markus Vogel nicht in der Natur Köstlichkeiten aus Wald und Wiese zubereitet, ist er Exekutiv-Chef auf der Hohentwiel bei Heino Huber. Wer also seine exzellenten Menüs schon vor dem Frühjahr ausprobieren möchte, hat dort die Gelegenheit. Ansonsten gibt es momentan zwei fixe Kräuterwanderungen am 5. April und 26. April 2014. Der Treffpunkt ist jeweils um 13 Uhr auf dem Parkplatz des Teppanyaki-Restaurants in Lustenau. Anmeldungen unter: Vogel711@ gmx.at Text: Yasmin Ritter •

REZEPTE Wildkräutersalat 500 g Wildkräuter (Bachkresse. Wilde Möhre, Spitzwegerich, junger Löwenzahn, Girsch, Schafbockskraut, Gänseblumen, Veilchen) Für das Dressing: 2 Schalotten 200 ml Sauerrahm 2–4 EL Mostessig etwas Lustenauer Senf Ursalz Holunderblütensirup Wilder Knoblauch Wildkräuterpesto 500 g Wildkräuter (Gundermann, Bärlauch, Löwenzahn, Brennnessel, Wilde Rauke, Sauerklee) Waschen, trocken tupfen 200 g geriebener Alpkäse 400 ml Olivenöl oder Haselnussöl 100 g geröstete Sonnenblumen- oder Pinienkerne Meersalz, Chili, Knoblauch Alle Zutaten pürieren

ZUR PERSON Markus Vogel Beruf: Koch Geboren: 27. 1. 1971 Wohnhaft: Lustenau Familie: verheiratet, 1 Sohn Hobbys: Fischen, Natur, Kochen

51


GENUSS & EVENTS

BREGENZ. Am Mittwoch, dem 18. September, drängten Vorarlbergs Friseure und zahlreiche Gäste ins Casino Bregenz, um die neuesten Haarmodetrends aus erster Hand zu erfahren: Die Friseurinnung präsentierte mit einem hochkarätigen Part-

6

ner, den Experten von BUNDY BUNDY, der Mode- und Frisurenwelt die Langhaarlooks der Herbst-/Winter-Saison 2013.

den Ansturm der Gäste. Dieses Jahr präsentierten die Modelle hochgesteckte und perfekt gekämmte Haare statt gewagte Schnitte und Farben.

„Für den Großteil der Friseure ist die Show zum fixen Bestandteil ihres Terminkalenders geworden“, freute sich Innungsmeister Günther Plaickner über

1 – IM Günther Plaickner, Hannes Steinmetz (Bundy Bundy), Manfred Richter (Wella) und Dir. Bernhard Moosbrugger

7

2 – Sandra Schmollngruber, Michael Wider (Gecco) 3 – Bundesmeisterin Emine Kinis, Andrea Aufhammer (Salon La-Vouge) 4 – Gerhard Ölz mit Sabine 5 – Lisa Steurer, Beate Giselbrecht 6 – Natalie und Franz-Josef Giesinger 7 – Newcomerin Evelyn und Kurt Grella (Hair & Style Evelyn) •

1

2

3

4

5

6

7

8

Herbstausstellung: Im Farbenreich

FELDKIRCH. Nadine Danek und ihr Team von projekt. Garten in Feldkirch luden am vergangenen Wochenende alle Blumenfans und Gartenfreunde ins „Farbenreich“. Bei strahlendem Herbstwetter genossen die vielen Besu-

52

5

3

cher/innen die wundervolle Herbstausstellung mit farbenprächtigen Dekorationen für In- und Outdoor. Das projekt. Garten-Team empfiehlt sich als Ansprechpartner für Gartenplanung, Neu-und Umgestaltung, gibt Tipps zur Gartenpflege und bietet ein außergewöhnliches Sortiment

an Schnittblumen, Bäumen, Stauden und Sträuchern. Die Gäste bewunderten die geschmackvollen Arrangements aus Zierkürbissen, Sonnenblumen, Beerenpflanzen und Blättern und staunten, was sich aus Hortensien, Ästen und floralem Flechtwerk alles zaubern lässt.

1 – Nadine Danek & Stefan Felder 2 – Petra Schwarz und Madeleine Danek 3 – Karin und Helmut Gabrielli 4 – Josef Felder und Rita Burtscher 5 – Karl und Imelda Zangerle 6 – Michaela Fabing mit Marion Martin 7 – Manuela Büchel mit Patrick Egel 8 – Ueli und Marianne Dubs •

FOTOS: FRANC

Haute Couture im Casino Bregenz

2

FOTOS: VERONIKA HOTZ

4

1


GENUSS & EVENTS

1

2

5

FOTOS: BERNDT RIEDMANN

4

Neueröffnung Auto Gerster & Nagel

KOBLACH. Groß gefeiert wurde die Neueröffnung von Auto Gerster & Nagel GmbH. Im Koblacher Betrieb werden Neufahrzeuge der Marke Ford und Opel inkl. Nutzfahrzeuge und Gebrauchtwagen angeboten.

FOTOS: FRANC

Unternehmerfrühstück

BREGENZ. Über Herausforderungen für Städte der Zukunft referierte Dipl.-Ing. Steffen Braun beim Unternehmerfrühstück am 19. September im Vorarlberg Museum. Er sieht weniger die Technologien für die Städte von morgen als aus-

Geschäftsführer Christoph Gerster und Betriebsleiter Heinz Nagel begrüßten mit ihren Mitarbeitern zahlreiche Gäste. Durch den Abend führte Heinz Wendel (Wendel Events). Für musikalische Unterhaltung sorgte Christian Torchiani (Ex-Bandmitglied „Die Klostertaler“).

6

Martin von Barabü verzauberte mit seiner Magie die Gäste. Auch kulinarisch wurden diese mit Feinstem verwöhnt. 1 – Peter Strobl (Verkaufsdirektor Ford), Steffen Knapp (Generaldirektor Ford Austria), Olaf Viestenz (Ford Bank) 2 – Alexander Kustermann (ÖAMTC FSZ

1

2

5

6

schlaggebend, als vielmehr die sozialen und ökonomischen Effekte, die daraus entstehen. Bis zum Jahr 2050 wird sich die Anzahl an Menschen, die überall auf der Welt in Städten leben, nahezu verdoppeln. „Parallel dazu bringen endliche Ressourcen, Klimawandel, Demografie und steigender Wohlstand

3

Röthis), Silvia und Wolfgang Stadler (Moto-Weder) 3 – Sybille Gruber mit Günter und Gregor 4 – Christoph Gerster, Sarah Neurauter (Sekretariat Geschäftsleitung Auto Gerster), Heinz Nagel 5 – Susanne mit Hubert Ober 6 – Heinz Nagel jun., Heinz Wendel (Wendel Events), Stefan Nagel •

3

7

gewaltigen Wandlungsbedarf mit sich“, erläuterte Dipl. Ing. Braun ausführlich. 1 – Referent Steffen Braun, Nina Giselbrecht, Niklas Keller und Christoph Thoma (Stadtmarketing Bregenz) 2 – Hubert Rhomberg mit Nadja 3 – Wanda Mikulec-Schwarz (ikp), Klaus

4

8 Feuerstein 4 – Thuy Nguien (NamViet), Wolfgang Herzog (4D) 5 – Sabine Nussbichler mit Elke und Robert Vögel (Schuh Vögel) 6 – Versicherungsexperten Ivo Ganner und Markus Podhradsky 7 – Christiane und Thomas Hackspiel 8 – Christian Nigg, Christian Kirchmayr (C&C Immobilien) •

53


GENUSS & EVENTS

Konzert: „Fäaschtbänkler“

Die fünf Schweizer singen und spielen vom alten Schlager und Oberkrainer über die Volksmusik zu Pop und Rock – und wieder zurück. Gekonnt lassen sie verschiedene Stilrichtungen ineinanderfließen und kreieren, mit fünfstimmigem A-capella-Gesang, Choreographien und Mundharmonikasoli so den unverwechselbaren Fäaschtbänkler-Sound. TERMINE & INFOS Fr., 27. Sept., 2013, 20 Uhr, Pfarrzentrum Höchst; Vorverkauf: Tel. 05578 7907-23, kultur@hoechst.at, Raiffeisenbanken, Sparkassen und über www.laendleticket.com •

Film: Die Akte Aluminium

Vieles in unserer Konsumgesellschaft beeinträchtigt die Gesundheit. Seien es krankmachende Arbeitsverhältnisse bei Leichtmetallen oder auch Auswirkungen in Zusammenhang mit gentechnisch veränderten Lebensmitteln, die überhaupt noch nicht kalkulierbar sind. Der Film porträtiert das Zeitalter des Aluminiums und die toxische Wirkung auf den Menschen: Ein Leichtmetall mit schweren Folgen? TERMINE & INFOS Di., 1. Okt., 2013, 20.30 Uhr, Spielboden, Färbergasse 15, Dornbirn. Eintritt: € 8,–/5,– www.spielboden.at

Yunus Kaya mit „KLASSIKA“

Zwei Musikwelten und zwei Kulturen verschmelzen zu einem harmonischen Miteinander, wenn das Russische Philharmonische Kammerorchester mit dem Pianisten Yunus Kaya, Hohenemser mit türkischen Wurzeln, in Hohenems auftritt. Am Programm stehen Werke von Tschaikowski, Rachmaninow, Mozart, sowie eine Komposition der Steirerin MarieTheres Härtel.

Kindertheater: Zappelfetzn – Süße Träume

Im Schloss wird dringend Hilfe gebraucht. Die Prinzessin findet seit Wochen keinen Schlaf! Da muss der Kasperl beim Eisschlecken schon eine Pause einlegen und einen ungewöhnlichen Weg einschlagen, um das wieder ins Lot zu bringen. Dauer der Aufführung: ca. 45 Minuten, für Kinder ab 4 Jahren.

TERMINE & INFOS

TERMINE & INFOS

So., 6. Okt., 2013, 19.30 Uhr Hohenems, Löwensaal; Karten: Stadtmarketing Hohenems, Tel. 05576 42780 oder an der Abendkasse. •

So., 29. Sept., 2013, 10.15 Uhr Bahnhof Andelsbuch Eintritt: € 8,–/ 6,– www.bahnhof.cc •

„Sehnsucht und Melancholie“

Helga Cmelkas Objekte wirken fragil, sind aber hart und stabil. Ausgangsbasis für Erika Kronabitters „Poetische Experimente“ ist die Literatur. TERMINE & INFOS So., 29. Sept., 2013, 15 Uhr Villa Falkenhorst/ Pöllnitzkeller; Ausstellungsdauer: 29. Sept. bis 10. Nov., 2013. Öffnungszeiten: jeden Sonntag 15 bis 17 Uhr und bei Veranstaltungen. www.villa-falkenhorst.at •

Tag der offenen Weine

unser Angebot bis Samstag, 6. Oktober 2013,

Holzfällersteak mit gemischtem Salat € 8,80. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sonntag, 29. September nur von 10–14 Uhr geöffnet! Öffnungszeiten: Di.–Fr.: 11–14 Uhr und 16.30–24 Uhr; Sa. und So.: 10–22 Uhr; Feiertag und letzter So. im Monat: 10–14 Uhr; Mo.: Ruhetag! Familie Lercher

54

Die Bodega Rioja lädt zu ihrem „Tag der offenen Weine“ in das Raiffeisenforum in Dornbirn ein. 50 verschiedene Weine aus ganz Spanien stehen für Weingenießer zur Gratis-Verkostung bereit. Jeder verkostet eigenständig die Weine, die ihn interessieren und profitiert von Sonderpreisen an diesem Tag. Ein besonderer Genussevent über den Dächern von Dornbirn. TERMINE & INFOS Sa., 5. Okt., 2013, 11 bis 21 Uhr, Raiffeisenforum Friedrich Wilhelm, Am Rathauspark 1, Dornbirn. www.bodegarioja.at •


WENN COOL, DANN RICHTIG. DIE NEUEN BIKES.

Bei H-D® Vorarlberg von 10 – 16 Uhr Freu Dich auf Probefahrten und auf die verdammt coolen Überraschungen, die das Modelljahr 2014 bereithält. Starke neue Fashion, edle Parts und gute Verpflegung machen den Tag noch besser. Sei dabei! Harley-Davidson® Vorarlberg · Churerstraße 30a · 6830 Rankweil Tel.: 0043 5522 41847 · www.hdvorarlberg.com


STEU — Konzept, Text & Gestaltung

Ein Stück mehr Lebensqualität. Wohnen in Götzis, mitten im Grünen und doch zentrumsnah.

Neubauprojekt in Götzis Glattenstein-Kornfeld, Rohbaufertigstellung bereits erfolgt! Tolle 2-, 3- und 4-Zi-Wohnungen mit Penthouse, großzügigen Terrassen und Privatgärten, Lift, Tiefgarage, Solaranlage, u.v.m. Bezugsfertig: Herbst 2013

Feldkirch-Gisingen Sägerstraße 2 Gebäudekomplexe mit insgesamt 20 Wohnungen. Jetzt Baubeginn

Feldkirch-Gisingen Sebastianstraße 2 Gebäudekomplexe mit insgesamt 17 Wohnungen. Jetzt Baubeginn

r Infos unte t u b a .a w w w.a s t -

Fußach Mühlwasen 1 Gebäudekomplex mit 8 Wohnungen. Fertigstellung: Ende 2013

NEU! Attraktive, moderne Wohnanlagen in Feldkirch-Gisingen (Bahnbrückenweg), in Feldkirch-Tisis (Rappenwaldstraße), sowie in Koblach im Zentrum. Nutzen Sie jetzt noch die vielen Möglichkeiten für Ihre individuellen Gestaltungswünsche.

A.S.T. Baugesellschaft mbH 6800 Feldkirch | Österreich | Rüttenenstraße 25 T +43 (0) 55 22 / 72 470 | F +43 (0) 55 22 / 72 470 - 6750 office@ast-bau.com | www.ast-bau.at

Ein Unternehmen der Firmengruppe


Weekbook kw40