Page 1

DAS VORARLBERGER LIFEST YLE-MAGAZIN | 21. FEBRUAR 2014

E W E E K . AT

REIS

ETIP

P Zu Be such bei e iner Nixe .

NEUE CABRIOS. Der Range Rover Evoque: das erste SUV ohne Dach.

Der Spezialist Thomas Tiefenbacher kämpft für mehr Qualität.

FRÜHLINGSTRENDS. Gute Laune auf der Haut. S. 6

BANDSCHEIBEN. Voll den Nerv getroffen. S. 11

SCHÖNER WOHNEN. Die neue Lust am Bauen. S. 29


Schuh Die Frau Ein ganz wichtiger Begleiter sind die neuen Sneakers, die in einer immensen Vielfalt an Materialien für frischen Wind sorgen. Nicht zu vergessen sind Ballerinas, Sling, Pumps und Loafers. Softe Leder in hellen en Farbnuancen als Lack,Velours oder Meetallics überzeugen auch im Kontrast als ls Flechtmaterialien, zu Snake-Partien oder er dekorativen Besätzen.

Der Mann D

Hintergrund: Shutterstock

Feierabend: Anzug aus und hinein ins Freizeit-Dress. Denims und Chinos eröffnen viele Möglichkeiten, sich aus der Businesskluft zu befreien. Klasse lässt sich über coole Ledersneaker sowie leicht oder mit Farbak akzente aufgemachte Klassiker ins Outfit bringen.

Schuh-Mode-Sport Reichsstr. 45, Feldkirch Tel. 05522 75175


- Parade Colour Kings Kernig und markant auf der einen Seite und lässig und fein auf der anderen. Sneaker mit coolen Details wie Wash-OutLooks, Denim-Schaft, Reißverschlusseinsätzen und uvm.

Miss Perfect Farben wie exotische Blüten und reife Südfrüchte machen den Girls Lust auf Sommer. Besonders cool sind die neuen Sneakertypen im Glamour-Style, mit denen die Girls jetzt ihren großen Auftritt haben.

Schuh-Mode-Sport Reichsstr. 45, Feldkirch Tel. 05522 75175


g i d n u m Voll d n e m r ä und w in bock 2014, e is E n e r h o M Der % Vol. 0 1 it m r ie b k tar rt mit besonderes S isbock faszinie

E rbene Mohren neten Der bernsteinfa honig, getrock ld a W ch a n ch Geru ack überzeugt m h sc einem feinen e G Im . st note, nd Dörrob ehmen Hopfen Weinbeeren u n e g n a r e in e ch mit honig er betont süßli puren von Wald S , te o n ll e m ra Ka ausgeprägter ten. tät und Dörrfrüch ockbierspeziali B e ig d n u m ll diese vo eisen, Genießen Sie t gewürzten Sp u g zu e is e rw en. eale isen oder Kuch e sp vom Mohren id ch a N n e ß Käse, sü Wild, kräftigem Die Entstehung vom Eisbock

Limitierte Au

flage

Zeit im Nur für kurze hältlich er e Mohren Lädel reitag: Montag bis F 12:00 Uhr 09:00 Uhr bis bis 17:30 Uhr und 14:00 Uhr Samstag: 12:00 Uhr 09:00 Uhr bis

www.mohrenbrauerei.at facebook.at/Mohrenbrauerei youtube.com/MohrenTV


I N H A LT

Editor’s Choice

Liebe Leserinnen und Leser, es ist Februar. Die Blumen fangen zu blühen an und wir sitzen kurzärmlig im Straßencafé. Vergessen wir einfach den Winter und freuen uns lieber auf die neue Frühjahrsmode und die erste Ausfahrt mit dem Cabrio. Wer doch noch Schnee braucht: Wie wär’s mit einem Trip nach Skandinavien?

Was uns in dieser Ausgabe besonders gefällt: KO S M E T I K . Die aktuelle aktuellen Trends in Sachen Kosm Kosmetik und Styling. S. 6

Für das gesamte Team: Detlef Becker, Leitender Redakteur

MODE & TRENDS 6

KOSMETIK. Gute Laune auf der Haut.

8

MODETRENDS 2014. Frisches für „Frühjahrsblüher“.

FIT & GESUND 11 BANDSCHEIBEN. Voll auf den Nerv getroffen.

MODETRENDS. Was wir in diesem Frühling g tragen. S. 8

REISE & FREIZEIT 16 SKANDINAVIEN. Besuch bei einer Meerjungfrau.

A U T O & M O B I L I TÄT 23 NEUE CABRIOS. Endlich wieder Himmel. Fotos: u.a. Hersteller, Shutterstock

BAUEN & WOHNEN 29 BAUBOOM. Die neue Lust am Bauen.

WIRTSCHAFT & KARRIERE 36 ENTSCHEIDUNG. Ich weiß nicht, was ich werden soll. 38 COVERSTORY. Der Spezialist – Thomas Tiefenbacher.

G E N U SS & E V E N T S 41 SIG & MOLKE. Spezialitäten aus dem Bregenzerwald. 44 TREFFPUNKTE. Im Ländle war wieder jede Menge los. 45 VERANSTALTUNGSTIPPS. Hier lohnt es sich, hinzugehen!

TITELBILD: Model: Thomas Tiefenbacher; Fotograf: Andy Sillaber Location: Schuhservice Tiefenbacher, Bregenz.

SIG & MOLKE Die fast vergessenen Spezialitäten. S. 41

M U S T- H AV E S . Was Sie jetzt schon brauchen. S. 10

IMPRESSUM: Medieninhaber, Herausgeber und Hersteller: Russmedia Verlag GmbH, Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach, Verlags- und Herstellungsort: 6858 Schwarzach / Redaktion: Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach / Leitung WEEK: Markus Klemencic-Müller, Tel. 05572 501-754, markus.mueller@weekvorarlberg.at / Redaktion: Detlef Becker, detlef.becker@week-vorarlberg.at, Emma Fechtig, emma.fechtig@week-vorarlberg.at / Autoren: Bernadette Huber, Susanne Lohs, Yasmin Ritter / Grafik: Nina Kuch, Tel. 05572 501-106, nina. kuch@week-vorarlberg.at. Die nach § 25 Abs 2 bis 4 MedienG zu veröffentlichenden Angaben sind auf http://www.russmedia.com auffindbar. Alle Rechte, auch die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Abs. 1 und 2 Urheberrechtsgesetz, sind vorbehalten. www.eweek.at

5


MODE & TRENDS

Seite 8. MODETRENDS 2014. Frisches für „Frühjahrsblüher“

KÖRPERGEFÜHL. Bringen Sie die „Wohnung“ der Seele auf Vordermann.

Gute Laune auf der Haut Alles neu macht der Mai: Die Frühjahrsmode 2014 kombiniert Lässigkeit mit bunten Farben. Und was gibt’s Neues in Sachen Kosmetik?

G O F O R G O L D. Man mag zu ihr stehen wie man will, aber mit ihrer Frisur und ihrem Make-up steht Miley Cyrus in diesem Jahr wie keine zweite für die aktuellen Trends in Sachen Frisur, Kosmetik und Styling. Sie verabschiedete sich im letzten Jahr von ihrem Undercut und trägt nun einen süßen, platinblonden Pixie-Cut. Und gefällt

Ihnen Miley Cyrus’ neue Frisur nicht auch? Mut ist das Stichwort bei den Trendfrisuren 2014, denn hier wird mit Farben und Haarschnitten, mit Strukturen und Pony-Looks gespielt, dass es eine Freude ist. Aber keine Sorge, es finden sich auch tolle Haarschnitte für klassische Frisuren mit smarten StylingMöglichkeiten. Die Haarfarben machen die

W E E K-T I C K E R

N AC H T W U N D E R . Ré Rénergie French Lift™ b bietet den Frauen ein D Duo für die Nacht, das Fa Falten bekämpft und d die Gesichtskonturen sstrafft. Ab März um unvverbindlich empfohlene € 135,– 1 im exklusiven Fachhandel Fa erhältlich.

ERSTE HILFE. Anti Blemish Solutions Clinical Clearing Gel sorgt ganz schnell für porentiefe Reinheit und verhindert, dass sich Unreinheiten ausdehnen. Hält die Poren frei und rein und aktiviert die natürliche Zellerneuerung.

GOLDFINGER. Die Spicy Collection bringt die Üppigkeit von Gewürzen, gepaart mit der Reichzen haltigkeit von Gold in den halt Farben der Sahara direkt Farb auf Ihre Fingernägel und lässt sie in ungeahntem läss Glanz erstrahlen. Ab März Glan uvb. empf. € 25,– für u

Fotos: Hersteller

Pflegeneuheiten!


MODE & TRENDS

Foto: Shutterstock

Trendfrisuren 2014, soviel steht fest. Und da darf experimentiert werden, zum Beispiel mit silbrigen oder goldenen Strähnen, die im unteren Haarbereich gefärbt werden. SCHMINKEN: DIE TRENDS 2014 Schminken wie die Profis: Mit den neuesten Make-upTrends 2014 gelingt Ihnen das im Handumdrehen. Im Frühjahr treffen Nude-Nuancen auf warme Farben, doch es darf auch experimentiert werden. Und genau das ist das Schöne beim Schminken, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Bonnie Strange sieht einfach heiß aus, da gibt es nichts zu diskutieren. Neben den verführerischen roten Lippen kommen bei diesem Look besonders Ihre Augen zur Geltung. Der Lidschatten wird im Frühjahr/ Sommer 2014 großzügig verwendet.

L I P P E N S T I F T: D I E F A R B TRENDS Zeit für Lippenbekenntnisse: Von sexy Rottönen bis hin zum Nude-Look ist in diesem Frühjahr alles erlaubt, Hauptsache, Sie zeigen einen hübschen Kussmund. Haben Sie sich auch schon mal die Frage gestellt: „Welcher Lippenstift passt zu mir?“ Das beliebteste Beauty-Accessoire zeigt sich in der neuen Saison in aufregenden Farben von leuchtendem Orange bis zum frostigen Pink. Mal verspielt, mal romantisch, die Mädchenfarbe Rosa steht in diesem Jahr für eine frische, feminine Ausstrahlung.

Ausprobieren gefragt war, kehren 2014 wieder klassische Na-gellack-Nuancen zurück, dazu fallen Metallic Nails, Pastell-und Nude-Töne auf. Zarte Farben läuten den Frühling ein: Pastellnägel in allen Variationen gehören zu den Nagellack-Trends 2014. HERRLICH MÄNNLICH Pflege ist nicht nur etwas für weibliche Wesen! Auch Männer leiden unter trockener Haut, die von Heizungsluft oder Kälte und zu viel an Sonne in den Bergen strapaziert worden ist. Männerhaut braucht andere Grundsubstanzen. Verwenden Sie also nicht heimlich die Pflegeprodukte der Frau oder Freundin, sondern stehen Sie zu Ihren Bedürfnissen und auch zum absolut männlichen Trend, sich in seiner Haut wohlfühlen zu wollen. W H AT E L S E ? David Beckham hat mit Sicherheit jede Menge Pflegesachen in seinem Bad, Patrick Dempsey wirbt nicht nurr se für Haarpflegeprodukte, er sieht so aus, als würde er diese auch verwenden, und George Clooney hat trotz Anti-AgingAugenpflege kleine Fältchen um die Augenpartie. Für Körperwohlgefühl zu sorgen hat nichts mit Jugendwahn zu tun,, sondern mit der Achtsamkeit, die dem „Tempel der Seele““ d: entgegengebracht wird. Und wie heißt es doch so treffend: it „Sorge gut für deinen Körper und erhalte ihn gesund, damit bdeine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Übrigens: Die abn gebildeten Kosmetikneuheiten von Louis Widmer erhalten Sie in der Salvator-Apotheke in Dornbirn, der Leiblachtal-n. Apotheke in Hörbranz und der Stadt-Apotheke in Dornbirn. Text: Detlef Becker, Emma Fechtig

EYELINER DICK AUFTRAGEN Jetzt dürft ihr dick auftragen, denn der Lidstrich bestimmt den Look! Wer einen schmalen Lidstrich bevorzugt, sollte zu einem EyelinerStift greifen. Diese haben eine besonders feine Pinselspitze und man läuft nicht Gefahr, zu viel Farbe auf das Lid zu klecksen. Wenn die Augen so zart betont sind, trauen Sie sich ruhig, einen kräftigen Lippenstift zu verwenden. Kajal darf ruhig etwas kräftiger verwendet werden und wirkt richtig „smokey“, wenn Sie die Konturen leicht verwischen. Wer einen sexy Augenaufschlag bevorzugt, der darf den Eyeliner im Frühjahr/Sommer 2014 auffälliger aufgetragen, zum Beispiel in Mandelform.

Frühling 2014

Foto: Sabine Liewald

N A G E L L A C K-T R E N D S 2 0 1 4 Nail Art bleibt, zeigt sich jedoch in subtilen Varianten, wie bei Marc Jacobs: filigrane SwarovskiKristalle am Nagelrand und brauner Marc-JacobsNagellack als dezente Basis. Die Designer machen es vor: Nicht nur in Sachen Mode setzen sie Trends, auch bei Make-up und Nagellack zeigen sie uns schon jetzt, was in diesem Jahr angesagt sein wird. Während 2013 vor allem

Schuh-Mode-Sport Reichsstr. 45, Feldkirch Tel. 05522 75175

7


GOLDMARIE. Starker Pulli für „Golden Girls“ von Tramontana für € 89,95. Alton Schuh-Mode-Sport, Reichsstraße 45, Feldkirch-Altenstadt. CIRCLE OF LIFE. Armband aus SterlingSilber Rosè vergoldet, gesehen für € 79,– bei 4D OUTFITTERS in Bregenz.

E T H N O P R I N T. Tunika-Kleid von Ana Alcazar € 169,–. Einfach eine ärmellose Jeansweste und Booties dazu tragen! 4D OUTFITTERS Bregenz

ALLROUNDERIN. Shopper von George Gina & Lucy € 249,90 ALTON Schuh-Mode-Sport in Feldkirch. F O R E V E R B L U E F O R M E A N D YO U . Jeans sind immer Trend! Am schönsten kombiniert mit lässigen Shirts oder dem klassischen Hemd in Weiß oder Nightblue. Anziehendes vom Modehaus MAYER in Götzis.

|

Frische Pastells, kräftige Farben, geniale Muster, Retro-Style und Blue Jeans forever!

REDAKTION: EMMA FECHTIG

Trends 2014

FOTOS: HERSTELLER, HÄNDLER, SHUT TERSTOCK

MODE & TRENDS


MODE & TRENDS

FRÜHLINGSGRÜN. Von JONES aus der Collection „Suspiscious minds“, ab 26. 2. 2014. Kleid € 139,90, Jacke € 399,90, Shirt € 69,90.

K L A SS E T Y P. Jeans und Leinen-Blazer in superschönen Farben: Modehaus MAYER, Götzis.

S Y M PAT H I S C H . Tragen Sie ein strahlendes Lächeln! Shirt € 15,99 FUSSL Modestraße, Hohenems, Bregenz, Bürs, Götzis, Hard, Rankweil.

S TA R K E S S T Ü C K . Bikerjacke aus Lederimitat in kräftigem Hummerrot, für € 69,99 bei FUSSL Modestraße in ganz Vorarlberg.

F O R E V E R YO U N G .

LIEBLINGSSTÜCK. Bluse in transparentem Alloverdruck € 35,99 bei FUSSL Modestraße.

Sportlich feminine Modelle aus der neuen Collection von MARC AUREL, gesehen bei LINEA UNO in Bregenz. Preise auf Anfrage.


MODE & TRENDS

Frühling wird’s! WEEK-Must-Haves für Menschen, die den Frühling mit allen Sinnen erwarten.

3 Foto: Shutterstock

1

5 1 — HAPPY F EET Die idealen Begleiter für den Einkauf am Wochenmarkt, die Frühjahrsparty im Garten oder das Open-Air-Konzert bei Nieselwetter – ein Hunter Original Gummistiefel in NeonOrange! Gibt es bei 4D Outfitters in Bregenz für € 129,95. Das Innenfutter ist aus schnelltrocknendem Nylonmaterial und die Innensohle auch für weite Wege perfekt gedämpft.

2 — KRAFTSYMBOL Täglich geschehen kleine Wunder – wenn wir sie nur bemerken. Aus scheinbar vertrockneten Zwiebelknollen brechen Blätter hervor und entwickeln sich zu einer wahren Blütenpracht. Frühjahrsboten in großer Auswahl, geschmackvoll dekoriert bei projekt. Garten in Feldkirch. Hyazinthe im Keramikbecher mit Kirschzweigen für € 13,90.

4 — LICHTQUELLE Der Frühling schleicht ums Haus und wir sind schon ganz heiß darauf, den Garten und die Terrasse herzurichten. Die ersten Frühjahrsblüher in einen großen Weidenkorb pflanzen, die edle Laterne aus Alu dazu und schon sieht es vor der Türe gleich viel besser aus. Durchmesser und Höhe ca. 26 cm; gesehen und gekauft für € 82,90, bei projekt.Garten in Feldkirch.

5 — F R I S C H G E W I C K E LT Egal ob Sie damit Ihr anthrazitfarbenes T-Shirt aufheitern oder die neue orange Lederjacke komplettieren, der feine Schlauchschal von Loop wärmt nicht nur, er zaubert gute Laune in Ihr Outfit. Gibt es in vielen Variationen für € 18,95 bei Alton SchuhMode-Sport, Reichsstraße 45, FeldkirchAltenstadt. www.altonpremiumstore.com

10

3 — OST ER- D EKO Eine ordentliche Schicht Weizen- oder andere Getreidekörner in eine flache Schale, mit lauwarmem Wasser bedecken und an einen hellen Platz stellen und Sie werden ein grünes Wunder erleben. Jetzt angesetzt wird es genau richtig – ein paar bunte Eier dazu und ein knorriger Ast aus dem noch kargen Garten und fertig ist die frischeste Oster-Deko, die der Hase je gesehen hat. 6 — FRÜHLINGSBLÜHER Der Natur kann natürlich auch ein wenig nachgeholfen werden mit Metallblüten zum Hängen. Diese Schneeglöckchen gibt es in verschiedenen Größen. Sie sehen besonders frisch aus, wenn sie an Drehweideästen hängen oder an ein paar moosbewachsenen Ästen; Läuten Sie den Frühling ein! Ab € 7,90 bei www.projekt-garten.at


Foto: Shutterstock

FIT & GESUND

V O L K S K R A N K H E I T. Irgendwann kann es jeden treffen: Bandscheibenvorfall.

Voll den Nerv getroffen Bandscheibenvorfälle heilen oft von selbst, aber nicht immer. Herr Doktor, was dann? Eine einmalige Weltpremiere bei der Bandscheiben-OP in Tirol.

N OT F A L L . Viele Menschen trifft es heftig und unerwartet. Auf einmal schießt ein furchtbar stechender Schmerz in den Rücken. Man kann sich kaum noch bewegen. Tippt der Hausarzt dann auf einen Bandscheibenvorfall, überweist er die Patienten zur Diagnose zum Radiologen. Dieser bestätigt dann nach Aufnahmen mit Computer-

und Magnetresonanz-Tomographen oftmals einen Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule. E I N E A B S O L U T E V O L KS K R A N K H E I T Rückenschmerzen gelten in Österreich als Volkskrankheit: Fachleute schätzen, dass ca. 80 Prozent aller Österreicher wegen ei-

W E E K-T I C K E R

GELENKSSCHMERZEN! Die häufigste Ursache für Gelenksschmerzen ist die Arthrose, eine nicht entzündliche Gelenkserkrankung, die sich durch abbauende Prozesse im Knorpelbereich äußert. 75 Prozent der über 50-Jährigen sind betroffen. Ursachen dafür sind traumatische Schäden durch Unfälle, Übergewicht, sportliche Belastung, Bewegungsmangel und Unterversorgung

mit Stoffen wie Mangan, Lysin, Chondroitin und Glucosamin, die am Knorpelaufbau maßgeblich beteiligt sind. DIE LÖSUNG Da der Gelenksknorpel nicht durchblutet ist, erfolgt die Versorgung mit Nährstoffen über die Gelenksflüssigkeit. Durch die Einnahme von Glucosamin und Chondroitinsulfat kann der Knorpelstoff-

wechsel aktiviert und der Knorpelabbau verzögert werden. Die kurmäßige Einnahme der Mag. Pfeiffer’s Gelenkskapseln® führt oft schon nach wenigen en n Monaten zur wesentlichen Verbes Verbesserung der Symptome bis zur völligen Beschwerdefreiheit. Erhältlich in Ihrer Apotheke. www.vitalis-austria.at

Foto: Hersteller

ANZEIGE

Kleine Bewegungen werden zur Qual.

11


FIT & GESUND

nes Rückenleidens einmal im Leben in Therapie sind. Allerdings können die Schmerzen viele Ursachen haben. Ein Bandscheibenvorfall ist in ca. zehn Prozent der Fälle für die Beschwerden verantwortlich, denn grundsätzlich ist die Wirbelsäule sehr belastbar und hält selbst großem Druck stand. GANZ NORMALER VERSCHLEISS Das gilt auch für die 23 Bandscheiben. Diese faserknorpeligen Verbindungen zwischen den einzelnen Wirbelkörpern dienen der Stoßdämpfung. Im Laufe des Lebens nutzen sie sich aber ab. Der Faserring, der jede einzelne Bandscheibe umgibt, kann brüchig werden, ähnlich wie bei einem Fahrradschlauch. Bei einem Bandscheibenvorfall reißt der Ring und entlässt seinen gallertartigen Kern in das umgebende Gewebe: Die Bandscheibe „fällt vor“. Wenn ein Nerv

bedrängt wird oder der Vorfall gegen das Rückenmark drückt, treten diese heftigen Beschwerden ein. K E I N G R U N D Z U R PA N I K Dennoch besteht kein Grund zur Panik. In manchen Fällen kann mit entzündungshemmenden, schmerzstillenden Medikamenten und Physiotherapie geholfen werden. Ist dies in einer kurzen Zeit nicht möglich, oder tritt gar eine Lähmung auf, sollte der Vorfall schnellstmöglich operativ entfernt werden. Häufig werden Bandscheibenvorfälle „offen“, das heißt über einen Schnitt vom Rücken her, operiert. Seit wenigen Jahren verwenden Spezialisten das Verfahren der endoskopischen Technik, quasi eine Operation „durchs Schlüsselloch“, wie sie auch bei bestimmten Bauch oder Knieoperationen durchgeführt wird.

„In der Bandscheibenpraxis Hochrum finden Patienten Hilfe bei praktisch allen Formen von Rückenschmerzen.“ DR. NORBERT MAIR – FACHARZT NEUROCHIRURGIE

BEWEGUNG IST DAS A UND O Bewegung ist ein Schlüssel zur schnellen Genesung. Die Ärzte raten den Betroffenen, so bald wie möglich regelmäßige Spaziergänge zu machen und gelenkschonenden Sport zu betreiben. Empfehlenswert sei auch ein konsequenter Aufbau der Rückenmuskulatur an Geräten. Denn diese Rückenmuskeln sind in der Lage, den Nerv und die Bandscheiben zu schützen. Hier ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Chirurg und Physiotherapeut wichtig. Führt eine Bandscheibenerkrankung zu einem chronischen, nicht mehr anders behandelbaren Kreuzschmerz, ist oft eine sogenannte Stabilisierungsoperation notwendig. E I N E W E LT P R E M I E R E Zum ersten Mal auf der Welt ist in Tirol eine Wirbelsäulenstabilisierung zur Gänze durch ein Endoskop durchgeführt worden. Dem Patienten wurde ein Ersatz für eine kaputte Bandscheibe eingepflanzt. Der Eingriff, den Neurochirurg Norbert Mair an der Privatklinik Hochrum durchführte, war auch für die Mediziner außergewöhnlich. Durch ein Endoskop, das durch einen kleinen Hautschnitt zur Wirbelsäule führt, wurde die kaputte Bandscheibe entfernt und der Band-

Beinlängendifferenz Es muss nicht immer gleich operiert werden.

ANTHOZYM® PETRASCH regenerativ

Nahrungsergänzungsmittel ... … aufbauend bei und nach einer Erkrankung … ist ein hervorragender Energielieferant in Zeiten erhöhter körperlicher Beanspruchung, macht leistungsfähiger … gegen Müdigkeit … kann das Immunsystem und die Abwehrkräfte stärken … in Stressphasen … enthält Rote Beete, Rechtsdrehende Milchsäure, Vitamin C, Eisen, Kalium und Magnesium … ist alkoholfrei Mr. Petrasch GmbH & Co KG 6850 Dornbirn, Austria www.anthozym.at

12

PZN: 3264751

D

ieser Zustand ist hauptverantwortlich für die meisten Wirbelsäulen-, Hüft-, und Knieprobleme. Differenzen von bis zu 4 cm sind keine Seltenheit. Wenn Sie sich darunter nichts vorstellen können, legen Sie eine Reihe von 4 cm dicken Büchern auf den Boden und gehen Sie dann mit einem Fuß auf den Boden und mit dem anderen Fuß auf den Büchern. Sie merken sofort, wie Sie beim Gehen in Ihrem Körper ein Ungleichgewicht erzeugen und Ihre Hüfte „schräg“ wird. Bei einer Beinlängendifferenz ist dies ein Dauerzustand. Die Schulmedizin beseitigt nicht die Differenz, sondern operiert die Gelenke, in den meisten Fällen eine überflüssige und falsche Maßnahme. In meiner Praxis wird die Beinlängendifferenz in einigen Minuten beseitigt, allerdings muss der Patient dann täglich leichte Übungen machen, um diesen Zustand zu halten. Ein geringer Aufwand für ein „gerades“ Leben ohne Schmerzen und Problemen. •

INFO Bei Fragen rufen Sie mich an! Anton Hartinger Ganzheitlicher Naturheiltherapeut 6710 Nenzing Tel. 05525 63704 naturheilpraxis.hartinger@aon.at www.naturheilpraxis.hartinger.at

ANZEIGE

In Ihrer Apotheke erhältlich!


FIT & GESUND

scheibenersatz eingebracht. Endoskopisch war dieser Eingriff bis dato nicht möglich. CHIRURG BRAUCHT RÜCKMELDUNG D E S PAT I E N T E N Außergewöhnlich ist auch, dass der Patient während der rund dreistündigen Operation über weite Strecken wach und ansprechbar war. Das ist notwendig, damit bei dem Eingriff keine Nerven in der Wirbelsäule verletzt werden. Der Anästhesist Kai Wulf sagte, der Chirurg brauche an mehreren Stellen der Operation eine Rückmeldung vom Patienten, ob er ein elektrisches Gefühl in den Beinen habe. Die Techniker der deutschen Firma, die das Endoskop-System mit dem Bandscheibenersatz entwickelt hat, beobachteten während des Eingriffs jeden Schritt, da diese Methode erstmalig am Patienten eingesetzt wurde. Eventuelle Probleme bei der Handhabung kann der Arzt so direkt an die Entwickler weitergeben. Der Patient selbst bekommt davon kaum etwas mit, und habe auch keine negativen Erinnerungen, versichert der Narkosearzt. PAT I E N T V E R G I SS T U N A N G E N E H M E GEFÜHLE Der Anästhesist Kai Wulf sagte nach der Operation, der Patient könne sich daran er-

innern, dass man miteinander gesprochen habe, er könne sich aber an keine unangenehmen Ereignisse erinnern. Der Bandschei-

benersatz wurde erfolgreich implantiert und soll nun mit den Knochen verwachsen. Zur Stabilisierung werden die beiden betroffenen Wirbel verschraubt. Bei dem minimalinvasiven Eingriff wird weniger Gewebe beschädigt, als bei der herkömmlichen Operationsmethode an der offenen Wirbelsäule. Die Heilung geht schneller. Der größte Vorteil ist eine raschere Beschwerdefreiheit und ein kürzerer Krankenhausaufenthalt. Jetzt, einige Monate nach der Weltpremiere, steht fest, die OP ist gelungen, der Patient hat sich bestens erholt, ist schmerzfrei und auch körperlich schon wieder aktiv. Auch wurde in der Bandscheibenpraxis schon eine zweite Operation an einer Vorarlbergerin erfolgreich durchgeführt, über die wir demnächst ausführlich berichten werden. Text: Detlef Becker

„Während der Endoskopie ist der Patient völlig schmerzfrei und im Wachzustand, denn ich brauche seine Rückmeldung.“ DR. KAI WULF – FACHARZT FÜR ANÄSTHESIE

Bandscheibenpraxis Hochrum Lärchenstraße 41 | 6063 Rum Tel.: +43 512 234270


FIT & GESUND

HOMÖOPATHIE GEGEN AKNE Pickel im Gesicht? 93 Prozent der Teenager leiden unter Akne. Schuld sind verstopfte Talgdrüsen, die sich durch Bakterien entzünden. Hier hilft das homöopathische Mittel Sensicare* aus der Apotheke. Die Tabletten stoppen übermäßige Talgproduktion und bekämpfen dadurch Akne von innen.

Unerträglich juckt es an Armen, Beinen oder am Rücken? Sensicutan Salbe* beruhigt die Haut und nimmt den lästigen Juckreiz – ganz ohne Kortison. Die Salbe zwei- bis dreimal täglich auf die erkrankten Hautpartien auftragen. Sensicutan Salbe* erhalten Sie in der Apotheke.

WIE SIE SICH VOR GRIPPE SCHÜTZEN Ein Nasenspray stoppt effektiv die Ausbreitung der Viren in der Nase Durchbruch im Kampf gegen Grippe: Zum ersten Mal können Viren gestoppt werden, bevor sie sich im Körper ausbreiten. Schnupfen- und Grippeviren (Influenza-A) haben Saison. Sie gelangen beim Atmen in die Schleimhaut der Nase, wo sie sich ungestört vermehren können. Der innovative Nasenspray Coldamaris flu* (Apotheke) enthält einen Wirkstoff aus Rotalgen, der sich wie ein Netz um die Viren legt und sie unbeweglich macht. Einfach dreimal täglich in jedes Nasenloch sprühen.

14

Herzkrankheiten kommen auf leisen Sohlen und sind doch Todesursache Nummer eins. Deshalb sollten Sie vorbeugen – mit gesundem Lifestyle & Homöopathie.

E

in großes Herz zu haben ist nicht immer von Vorteil. Denn oft wächst es auf die doppelte Größe, weil der Herzmuskel verzweifelt versucht, seine Schwäche durch mehr Volumen auszugleichen. HÖREN SIE AUF IHR HERZ Stress, falsche Ernährung, Mangel an Bewegung oder chronische Erkrankungen können die Leistungsfähigkeit des Herzens mindern. Die Herzschwäche entwickelt sich langsam über viele Monate oder Jahre, ist aber eine ernste Erkrankung und kann ohne Behandlung zum Tod führen. Mit dem Alter nimmt die Wahrscheinlichkeit für die Herzschwäche allerdings zu. Deswegen ist es ratsam, die Risikofaktoren und Symptome zu kennen und möglichst früh für ein starkes Herz zu sorgen. Bei der Herzinsuffizienz schafft es der Herzmuskel nicht mehr, genügend Blut durch den Organismus zu pumpen. Daher kommt es zu Atemnot (zum Beispiel beim Treppensteigen), blauen Lippen, Wasser in den Beinen, Schwindel und schneller Puls. Häufigste Ursachen der Herzschwäche sind Bluthochdruck und Verkalkung der Herzkranzgefäße.

HILFE FÜR IHR HERZ Und was macht man gegen ein schwaches Herz? Man hilft sich mit Mitteln aus der Natur, die schon lange bewährt sind. Pflanzliche Verstärker sind etwa der Rote Fingerhut (Digitalis purpurea) und Weißdorn (Crataegus). Die Wirkstoffe regen den geschwächten Herzmuskel an, sich wieder stärker zusammenzuziehen. Dadurch erhöht sich die Leistungsfähigkeit des Herzens und die Symptome bessern sich. Die neuen homöopathischen Tropfen Corasan* (Apotheke) enthalten erstmals beide Wirkstoffe in kombinierter Form. •

F Ü R E I N S TA R K E S H E R Z • Ausdauersport ist das beste HerzTraining • Meditation senkt einen erhöhten Blutdruck • Auf sein Herz hören heißt Gefühle zulassen • Oliven- und Leinöl sind herzfreundliche Fette • Davon darf’s mehr sein: Obst, Gemüse, Fisch

ANZEIGE

HILFE, MEINE HAUT JUCKT!

Der Rote Fingerhut schützt Ihr Herz

*Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker

Die Gedanken kommen nicht zur Ruhe? Und die Stresshormone im Blut vertreiben den Schlaf? Das homöopathische Mittel Relax* (rezeptfrei in der Apotheke erhältlich) hilft auf natürliche Weise beim Entspannen und Abschalten.

Fotos: Shutterstock

SCHLAFEN SIE WIEDER GUT


FIT & GESUND

MIGRÄNE? DAGEGEN IST EIN KRAUT GEWACHSEN!

Das Beauty-Wunder für faltenfreie Haut Warum Hyaluronsäure zu den Top-Mitteln in der Kosmetik zählt

ANZEIGE

W

arum ist junge Haut so glatt und faltenlos? Experten kennen die Antwort: Weil sie über einen besonders hohen Anteil an Hyaluronsäure verfügt. Der körpereigene Feuchtigkeitsspeicher polstert wie eine Art Schwamm die Haut von innen auf und hält sie elastisch. Zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr sinkt jedoch der Gehalt an Hyaluronsäure in den Zellen drastisch ab. Dies führt zu trockener Haut, Volumenverlust im Gesicht und der Entstehung von Falten. Zum Glück ist es heute möglich, dem Körper hochwertige

Hyaluronsäure in pflanzlicher Form zuzuführen und den Mangel an körpereigener Hyaluronsäure auszugleichen. S C H Ö N H E I T S D E P OT So erhöhen etwa Hyaluron Activ Tabletten zum Einnehmen den Feuchtigkeitsgehalt der Haut von innen: Die kurzkettige Hyaluronsäure gelangt auch in die tiefliegenden Schichten und kann dadurch das Hautbild langfristig verjüngen. Die Tabletten (erhältlich in Apotheke und Reformhaus) sind zudem magensaftbeständig. •

Studie beweist: Bei Migräne hilft eine Kur mit Mutterkraut Stress, Föhnwetter, NahrungsmittelUnverträglichkeiten: Es gibt zahlreiche Auslöser für Migräne. Wer die Attacken kennt, weiß: Der Tsunami im Kopf kann einen tagelang lähmen. Doch auch gegen diesen Schmerz ist ein „Kraut“ gewachsen: Tanacetum parthenium oder Mutterkraut ist eine unscheinbare Pflanze mit großem Potenzial. Neue Studien bestätigen, dass Mutterkraut (enthalten etwa in Mutterkraut-Tabletten aus der Apotheke) bei kurmäßiger Anwendung die Migräne-Attacken lindern.

Traumaplant Tipp aus der Apotheke

Das Beste der Natur für Ihren Rücken: Gegen Schmerzen im Kreuz oder Nacken hilft effektiv und rasch die Pflanze Trauma-Beinwell. Von der Ernte in die Tube: Beinwell in Traumaplant-Salbe

*Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker

15


REISE & FREIZEIT

Besuch bei einer Meerjungfrau Nixen, Fjorde, Rentiere und endlose Wälder: Wer einen individuellen, stressfreien Urlaub sucht, für den ist Skandinavien das ideale Reiseziel.

U

rlaub in Skandinavien: Wo ist denn das? Kommt die Rede auf Skandinavien, dann fallen den meisten Ikea, Inga Lindström, Pippi Langstrumpf und Kommissar Wallander ein. Die, die sich besser auskennen, verbinden mit Skandinavien ausgedehnte Wälder, malerische Fjorde und arktische Temperaturen. Und tatsächlich, neben wunderschönen Städten, wie Stockholm, Oslo, Kopenhagen und Helsinki, finden sich in Skandinavien auf einer Länge von rund 1900 Kilometern steile Fjordküsten, flache Schäreninseln, ausgedehnte Seenlandschaften, hohe Berge, üppige Wälder und karge Fjell-Regionen. Skandinavien ist eine Region mit vielen Gesichtern. PA R A D I E S F Ü R G E S T R E S S T E Eine Skandinavien-Reise ist der Traum der Touristen, die unberührte Natur auf ihrer Reise sehen wollen, oder nach einem hektischen Arbeitsjahr auf der Suche nach Einsamkeit sind. Ein Skandinavien-Urlaub bedeutet, im Kanu die zahllosen schwedischen Seen zu entdecken, Blockhütten-Atmosphäre in Norwegen oder die finnische Sonne, die im Sommer anscheinend nicht untergeht. Kaum ein anderes Gebiet in Europa bietet so viele unterschiedliche Möglichkeiten, um einen abwechslungsreichen Urlaub zu erleben. Wer nach Skandinavien reist, sollte einmal in seinem Leben mit einem Postschiff die Fjorde abfahren, das Nordkap und den Geirangerfjord besichtigen. D I E „ G E F Ä H R L I C H E H A L B I N S E L“ Die skandinavische Halbinsel besteht, geographisch gesehen, nur aus Schweden, Norwegen und einem Teil Finnlands. Sprachlich gesehen, umfasst es Norwegen, Schweden und Dänemark. Die dortigen nordgermanischen Sprachen sind sich ausgesprochen ähnlich, sodass sich die Einwohner der drei Länder ohne größere Probleme miteinander verständigen können. Heute sind die Staaten des Nordens wirtschaftlich eng mitein-

16

ander verflochten. Die Bezeichnung Skandinavien selbst stammt aus dem Altschwedischen und heißt so viel wie „gefährliche Halbinsel“, was sich aber vermutlich nicht auf das Land und die Wikinger bezieht, sondern auf das gefährliche Riff vor Schonen. EISIGE ZEITEN Die letzte Eiszeit gab der skandinavischen Halbinsel ihr heutiges Gesicht. Eine Eisdecke bis zu einer Dicke von 2000 Metern bedeckte noch vor 10.000 Jahren die Landmasse. Gletscherzungen bewegten sich auf die Küste zu und formten tiefe Täler, die nach der Eiszeit überflutet und zu den typischen steilen Meeresbuchten wurden, den Fjorden. Bis zu 1000 Meter steigen die Felswände dieser Meeresbuchten an. Im Inland schliffen die Eismassen das Land ab, es entstanden Hügellandschaften, Hochebenen und Seen. Der Golfstrom sorgt an dieser Küste für ausgesprochen angenehme Temperaturen. SKANDEN UND FJELLS Sie reichen von der Südküste Norwegens bis zum Nordkap – die Skanden. Der Gebirgszug erstreckt sich über 1700 Kilometer durch Skandinavien, mit Bergen, von denen einige fast 2500 Meter hoch sind und machen Skandinavien zu einem der gebirgigsten Gebiete der Welt. Die Fjells sind Hochflächen, auf denen Gräser, Flechten, Moose und niedrige Büsche, aber auch Birken und Kiefern wachsen. In diesen Fjell-Landschaften leben die Moschusochsen des Dovrefjell und die riesigen Rentier-Herden der Samen. Dort findet man auch die letzten wild lebenden Rentiere Europas, Bären, Marder, Nerze, Moorhühner, Berglemminge und andere Tiere. Ganz im Norden Skandinaviens gibt es sie noch: Europäische Urwälder, deren Pflanzen ihrem eigenen Rhythmus folgen, Gegenden, in die der Mensch nicht eingreift. DIE POLARREGION Oberhalb des 66. Breitengrads beginnt die

HAFENNIXE. Die 100 Jahre sieht man ihr nun wirklich nicht an.

Polarregion. Hier scheint im Sommer zweieinhalb Monate lang die Mitternachtssonne – sie geht auch nachts nicht unter. Wer sich in dieser Zeit an Norwegens Nordküste begibt, kann übrigens ruhig die Badesachen mitnehmen: Tagsüber wird es hier mitunter bis zu 30 Grad warm. Im krassen Gegensatz dazu steht der Winter: Mehrere Wochen lang geht die Sonne nicht auf und im Landesinneren wird es wirklich arktisch kalt. Ein besonderes Schauspiel in dieser Zeit ist das Nordlicht, die Aurora Borealis. DIE SCHÄREN Auch die Küste Schwedens wird – wie die des Nachbarn Norwegen – durch zahllose kleine Inseln geprägt. Im westlichen Teil Südschwedens sind die Inseln eher kahle, flache Felsen, die nur knapp aus dem Meer ragen. An der Ostküste hingegen präsentieren sich die Schäreninseln als üppig grüne Rundhöcker; allein in der näheren Umge-


UR.modern Brandnertal

13.-28.03.2014

Foto: Ppictures / Shutterstock.com

Frühlingserwachen mit Kitz und Kalb

bung von Stockholm befinden sich rund 25.000 Schären. Bei den Inseln, die als Naherholungsgebiet und bei Touristen sehr beliebt sind, handelt es sich ebenfalls um Eiszeitrelikte. WOHIN SOLL DIE REISE GEHEN? Für eine Skandinavien-Reise empfiehlt es sich, schon bei der Planung darüber nachzudenken, wo der Schwerpunkt der Reise liegen soll. Stockholms Charme zu erliegen, ist eigentlich Pflicht, aber danach scheiden sich die aktiven Geister von den Genießern. Es gibt so viele verschiedene Sportangebote, ob nun Wandern, Gletschertouren oder ein Badeurlaub in einem glasklaren See. Eine Reise durch Skandinavien bietet zudem die Gelegenheit, die unvergleichliche Gastfreundschaft der Schweden, Norweger, Dänen und Finnen kennenzulernen, ihre Feste in den Mittsommernächten sind legendär. S K A N D I N AV I E N I M W I N T E R Ein Skandinavien-Urlaub muss natürlich nicht nur im Sommer stattfinden, viele legen ihre Reise

durch Skandinavien extra in die Wintermonate, denn kaum eine Gegend in Europa ist ein beständigeres Schneegebiet als Norwegen und Schweden. Wintersportarten haben hier eine lange Tradition und ein Winterurlaub sollte auf jeden Fall einen ausgiebigen Langlauf durch verschneite, unberührte Wälder enthalten. DIE KLEINE MEERJUNGFRAU Die kleine Bronzefigur an Kopenhagens Uferpromenade ist nicht nur ein Wahrzeichen der Stadt, sondern das dänische Nationalsymbol. Die kleine Bronzefigur steht für die unglückliche Liebe einer traurigen Nixe und wird jedes Jahr von Tausenden Touristen bewundert. Zur Ruhe kommt sie auch heute nicht, 1964 sägte man ihr den Kopf ab und 2003 wurde sie ganz vom Sockel gesprengt und ins Wasser gestoßen. Aber Sie überlebte auch das, und nahm über 100 Jahre ihren angestammten Platz immer wieder unversehrt ein. Text: Detlef Becker •

Die kreativsten Köche der Region zaubern UR.morderne Genüsse, bei denen traditionelle Gerichte modern interpretiert werden und in unerwarteten Kombinationen den Gaumen erfreuen.

GenussErlebnis Brandnertal Termine 2014

18.03.2014 | 27.05.2014 08.07.2014 | 23.09.2014 Weitere Infos Brandnertal Tourismus T +43 5559 555 tourismus@brandnertal.at www.brandnertal.at/genusserlebnis


REISE & FREIZEIT

Eine Stadt auf dem Meer Das erste Kreuzfahrtschiff der neuen Quantum-Generation wird im November 2014 mit einer Vorarlberger Gruppe in See stechen.

F A N TA S T I S C H E M Ö G L I C H K E I T E N Die „Quantum of the Seas“ beeindruckt seine Gäste mit zahlreichen Innovationen an Bord. Eine der Hauptattraktionen ist zweifellos der „North Star“, ein Panorama-Ausleger, der Gäste bis zu 90 Meter hoch über das Meer bringt und Ihnen einen einmaligen Ausblick bietet. Im „Two70°“ erleben die Passagiere einen faszinierenden 270 Grad-Panoramablick. Mittels neuester Technik können auf den Wänden und Fenstern digitale Landschaften und Videos gezeigt werden. Das neue „SeaPlex“ ist der Mittelpunkt an Bord für vielseitige Familienaktivitäten. Hier können Sie Autoscooter fahren, Basketball spielen oder bei der Zirkusschule zahlreiche Kunststücke erlernen. Die über zwei Decks reichende „Music Hall“ lädt am Abend mit Live-Musik zum Tanzen ein. Ab November 2014 erleben Sie an Bord der „Quantum of the Seas“ echte

18

Broadway-Unterhaltung mit dem Musical „Mama Mia“. Neben den vielen Neuerungen dürfen Highlights wie der FlowRider® Surfsimulator und die beliebten Loft-Suiten natürlich nicht fehlen. E S G I BT V I E L Z U E N T D E C K E N Zu den innovativen Einrichtungen an Bord zählen Kletterwände, Eislaufbahnen und Poolbereiche mit verschließbaren Glasdächern sowie moderne Fitness- und Wellness-Center, attraktive Einkaufspassagen und zahlreiche Restaurants und Bars. Aufbauend auf die über 40-jährige Erfahrung von Royal Caribbean International hinsichtlich Innovation und kreativem Design macht die „Quantum of the Seas“ einen gewaltigen Sprung nach vorn und führt neue wegweisende Neuerungen auf See ein, darunter Fallschirmspringen, ein spannendes Abenteuer, bei dem sich die Gäste auf eine atemberaubende Reise über 90 Meter in die Luft begeben. D I E N Ä C H S T E K A B I N E N G E N E R AT I O N Bei der Gestaltung der Kabinen wurde auf mehr Platz und Komfort, ebenso wie auf clevere neue Ablagelösungen geachtet. Die Kabinen der „Quantum of the Seas“ sind die größten der gesamten Flotte von Royal Caribbean International. Selbst die Innenkabi-

T R A U M S C H I F F. Das imposante Schiff bietet ein unvergessliches Reiseerlebnis.

nen verfügen jetzt, dank neuester Technik, über einen virtuellen Balkon mit Ausblick. Für Familien stehen drei verschiedene Kabinenkategorien bereit, die kombiniert werden können. So stehen mehrere Schlafzimmer und Bäder für die Reisenden zur Verfügung. Zusätzlich finden Sie an Bord neue Loftsuiten, Balkonkabinen für Einzelreisende und neue Studio-Kabinen. EINE KLEINSTADT AUF DEM MEER Die Quantum-Klasse der Reederei Royal Caribbean International wird nach dem Stapellauf des ersten Schiffes die zweitgrößte Passagierschiff-Klasse der Welt sein. Insgesamt 4180 Passagiere kommen auf jeder

ANZEIGE

W

enn am 2. November 2014 im Hafen von Southampton zum ersten Mal die gewaltigen Dampfsignale der „Quantum of the Seas“ das Zeichen zum Auslaufen geben, können auch Passagiere aus Vorarlberg in den Genuss eines einmaligen Kreuzfahrt-Erlebnisses kommen. Das 5-Sterne-Luxusschiff einer neuen Generation wird mit seiner exklusiven Ausstattung alles bisher bekannte in den Schatten stellen.


REISE & FREIZEIT

ANZEIGE

Kreuzfahrt in den Genuss einer Schiffspassage mit dem Traumschiff. Gemeinsam mit der Besatzung und dem vielköpfigen Service-Personal ist das Schiff mit einer schwimmenden Kleinstadt vergleichbar. Die Quantum-Klasse wird auf der deutschen Mayer Werft in Papenburg gebaut und läuft im Herbst 2014 mit der „Quantum of the Seas“ vom Stapel, gefolgt von ihrem Schwesterschiff „Anthem of the Seas“ im Frühjahr 2015. U N S E R R E I S E A N G E B OT Sunshine Holidays hat auf der begehrten und einzigartigen Jungfernfahrt 20 BalkonKabinen reserviert. Sie fliegen am 1. Novem-

ber nach London und übernachten dort in einem City-Hotel. Am 2. November fahren Sie nach Southampton und gehen an Bord des 5-Sterne-Luxusliners. Auf der Fahrt nach New Jersey (New York) folgen nun 8 Erlebnistage, an denen Sie die „Quantum of the Seas“ in jeder Hinsicht begeistern wird. Nach der Ankunft in New Jersey am 10. 11. verbringen Sie 2 Nächte in New York, in einem direkt in Manhattan gelegenen 4-Sterne-Hotel. Am 12. November fliegen Sie zurück nach Zürich. Der Reisepreis pro Person beträgt, inkl. Vollpension an Bord, 2450,– EUR. Bitte buchen Sie die limitierten Kabinen-Plätze direkt bei Sunshine Holidays in Feldkirch. •

Ich mag mein Reisebüro.

INFO Sunshine Holidays Neustadt 22, 6800 Feldkirch Tel. 05522 37040 office@sunshineholidays.at

19


A U T O & M O B I L I TÄT

Foto: Shutterstock

Seite 23. Neue Cabrios. Endlich wieder Himmel.

G L Ü C K S M O M E N T. Ab jetzt gehört der schicke Schlitten mir!

Flitzer oder Klapperkiste? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Was für die Hausaufgaben der Kinder und in der Liebe gilt, macht beim Gebrauchtwagenkauf gleich doppelt Sinn. Oder wollen Sie riskieren, Ihr Geld zum Fenster hinauszuwerfen?

z* – htsschut und c e R C T ÖAM nwalt sA g gegen Ihr Airba . n koste Gericht s

B A U C H G E F Ü H L . Ach, ist er nicht schön, wie er da beim Händler steht? Der tolle Lack, die schicken Felgen und erst das Radio... Ein neues Pickerl hat er auch, den kaufe ich! Oder lieber nicht, vielleicht geht der ja bald kaputt und mein Erspartes ist hin? Der Kauf eines Gebrauchten birgt immer das Risiko versteckter Mängel. Wenn Sie da auf Nummer sicher gehen wollen, nutzen Sie das Angebot des ÖAMTC, vor dem Kauf eine Kaufüberprüfung im nächsten Stützpunkt machen zu lassen. Vorschäden aus einem

IHRE VORTEILE: - Kostenübernahme bei Rechtsstreitigkeiten - Erhöhte Deckungssumme bis EUR 100.000,-- Inklusive Familienschutz - Freie Wahl Ihres Vertreters vor Gericht - Hilfe durch ÖAMTC-Juristen - 10% Bündelrabatt (zur ÖAMTC Bonus-Kasko*) *Versicherungsagent: ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., RegZl:002477F01/08, Versicherer: Generali Versicherung AG

Unfall oder sich anbahnende technische Defekte sind für Laien kaum erkennbar, die sieht nur ein Profi. Fahrzeugüberprüfungen vor Kauf oder Verkauf helfen beiden Seiten. Der Käufer hat eine Entscheidungshilfe und schützt sich vor Mängeln, der Verkäufer kann den Zustand seines Fahrzeugs nachweisen. Der ÖAMTC hat erhoben, dass sich Kaufinteressenten durch die Überprüfung im Schnitt ca. 500,– Euro sparen, entweder durch einen Kaufpreisnachlass, oder durch die Reparatur der entdeckten Mängel. •

o pro M

nat nur

9 € 5,

6

Ein gutes Gefühl, beim Club zu sein.


A U T O & M O B I L I TÄT

TEST

BERI

C

HT Ein J agua r ärg BMW ert und Co.

Luxus-Transporter Der neue Jaguar XF Sportbrake – Luxuskombi mit der Kompetenz eines Sportwagens

M

it dem neuen XF Sportbrake ist Jaguar ein formschöner Kombi gelungen, der die Seele eines Sportwagens und den Anspruch einer Luxuslimousine mit der Flexibilität eines Lademeisters paart. Kaum auf den körpergerecht geformten Sitzen Platz genommen, geht der neue Jaguar eine Verbindung mit dem Fahrer ein. Das perfekt mit hochwertigen Materialen verarbeitete Interieur begeistert auf Anhieb. Eben typisch british. Zahlreiche Ausstattungsmerkmale sorgen für außergewöhnlichen Komfort. Fast 3 m Radstand bei knapp 5 m Gesamtlänge sorgen für großzügige Platzverhältnisse und einem variablen Kofferraumvolumen von bis zu 1675 Litern. E X Z E L L E N T E S F A H R V E R H A LT E N Der 220 PS starke aufgeladene 4-Zylinder

schickt schon im unteren Drehzahlbereich ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern an den Heckantrieb. Den Sprint schafft der gut 1,8 Tonnen schwere Brite in nur 8,5 Sekunden und die Spitze ist schnell bei 225 km/h erreicht. Auf unserer Testfahrt durch die Allgäuer Alpen hatten wir jede Menge Fahrspaß. Der Edelkombi überzeugt in jeder Fahrsituation. Wer es sportlicher will, kann das Acht-Gang-Automatikgetriebe von ZF und die Schaltwippen am Lenkrad bedienen. Und wer es noch aggressiver mag, schaltet in den S-Modus, dort zeigt der Jaguar dann seine Krallen. Mit überzeugender Leistung und reaktionsfreudigen Fahrverhalten lässt sich der Konkurrent des 5er BMW über kurvige Land- und Bergstraßen bewegen. Mit Unterstützung des Intelligenten Stop/Start-System kamen wir auf einen

Jaguar Vertragswerkstätte • Achstraße 47 • A-6922 Wolfurt T +43 (0) 5574 -75748 - 0 • info@autohaus-hoerburger.at www.autohaus-hoerburger.at

bemerkenswert niedrigen Durchschnittsverbrauch von nur 5,9 Liter. Der XF Sportbrake von Jaguar ist nicht nur schön und leistungsstark, sondern auch extrem sparsam und gleichzeitig sehr vielseitig. Text: Berndt Riedmann •

INFO Jaguar XF Sportbrake 2,2D 4-Zylinder - 8-Gang-Automatik KW/PS/Nm/CO₂: 147/200/450/139 0 auf 100 km/h: 8,5 s Spitze: 225 km/h Verbrauch: 5,4 l Diesel Preis: ab € 51.500,– Preis Testauto: ab € 57.979,–

Servicepartner


A U T O & M O B I L I TÄT

E C H T E K E R L E . Fritz Madlener und Oliver Soural geben am Stützpunkt Rankweil und auf der Straße ihr Bestes.

Nur keinen anderen Beruf I

ch habe einen Schutzengel, den „Gelben Engel“ vom ÖAMTC Vorarlberg. Komme ich mit meinem Auto einmal nicht mehr weiter, dann kann ich mich hundertprozentig auf seine Hilfe verlassen. Auf so einen „Gelben Engel“ können alle 81.500 ÖAMTCMitglieder in Vorarlberg vertrauen, wenn sie mit ihrem Fahrzeug im Ländle ein technisches Problem oder einen Unfall haben. Die Schutzengel mit der gelben Jacke und den fünf markanten Buchstaben helfen in Vorarlberg durchschnittlich rund 120 Mal am Tag liegengebliebenen Clubmitgliedern aus der Patsche. Dafür sind Sie rund um die Uhr und bei jedem Wetter im Einsatz. Sie sind Profis, die ein umfangreiches technisches Wissen über alle Automarken hinweg besitzen und mit der Ausrüstung ihres gelben Einsatzfahrzeugs viele kleinere technische Defekte gleich vor Ort beheben können.

gelben Pannenfahrzeug auf Vorarlbergers Straßen unterwegs, habe viel erlebt und bin bestimmt ein paar Mal um die Welt gefahren, aber einen anderen Beruf kann ich mir einfach nicht vorstellen.“ Sein jüngerer Kollege Oliver Soural stimmt ihm sofort zu. „Die Betreuung der Menschen, nicht der Fahrzeuge ist das Wichtigste in meinem Beruf. Wenn ich als Pannenfahrer unterwegs bin, sorge ich dafür, dass unsere Mitglieder schnell weiterfahren können. Und als Techniker im Stützunkt prüfe ich mit modernster Diagnose-Technik die Fahrzeuge und finde, etwa beim Pickerlservice oder einer Kaufüberprüfung, die Schwachstellen, bevor ein Schaden entsteht.“ Als Mitarbeiter einer Non-Profit-Organisation macht er selbst keine Reparaturen, denn bei den „Gelben Engeln“ steht nicht das Geldverdienen, sondern der Mensch im Mittelpunkt.

EIN JOB FÜR DIE MENSCHEN So ein Job als Kfz-Prüftechniker/Pannenfahrer beim größten Automobilclub Österreichs ist sicher eine Herausforderung, abwechslungsreich, vielseitig und vor allem eines: Dankbar! „Es ist ein schönes Gefühl, anderen Menschen aus einer Notsituation geholfen zu haben“, vertraut mir Fritz Madlener an. „Seit über dreißig Jahren bin ich als gelernter Kfz-Mechaniker jetzt mit dem

KARRIERE BEIM CLUB Um bei steigenden Mitgliederzahlen diesen Service noch verbessern zu können, braucht der ÖAMTC Vorarlberg motivierte und qualifizierte Fachkräfte. Neben einer technischen Kfz-Ausbildung sind Teamgeist, Hilfsbereitschaft und die Freude am Umgang mit Menschen und Fahrzeugen die wichtigsten Voraussetzungen für den Beruf als KfzPrüftechniker/Pannenfahrer. Neben einem

22

flexiblen, familienfreundlichen Arbeitszeitmodell, umfangreichen sozialen Leistungen und hervorragenden Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten bekommt man als „Gelber Engel“ von den Clubmitgliedern etwas sehr wertvolles wieder zurück: Anerkennung und ein Lächeln, wenn es wieder weitergeht. •

INFO

ÖAMTC Vorarlberg • Aktuell 81.500 Mitglieder • 4 Stützpunkte in Vorarlberg: Dornbirn, Rankweil, Bürs, Hard • 95 Mitarbeiter Kontakt: Mag. Matthias Böhler Personalmanagement Tel. 05572 23232 77675 matthias.boehler@oeamtc.at www.oeamtc.at

ANZEIGE

Einmal „gelber Engel“, immer „gelber Engel“: Die Kfz-Prüftechniker/Pannenfahrer des ÖAMTC Vorarlberg zaubern nach fast jeder Panne oder Unfall einem wieder ein Lächeln ins Gesicht.


Foto: Range Rover

A U T O & M O B I L I TÄT

Endlich Himmel sehen Einmal Cabrio, immer Cabrio. Die Frischluftsaison hat noch nicht begonnen, aber bei den neuen Oben-ohne-Modellen kann man ihren Beginn kaum noch erwarten.

D

as Jahr 2014 wird das Autojahr schlechthin. Über 150 neue Modelle werden die Automobilhersteller ab dem Frühjahr in die Serienproduktion überführen. Darunter so wichtige Brot-und-Butter-Modelle wie den Ford Mondeo, den VW Passat oder die Neuauflage der Mercedes-CKlasse. Längst ist der neue Wagen kein reines Transportmittel mehr, um von A nach B zu kommen, sondern ein Lifestyle-Produkt, das für den jeweiligen Charakter (und Geldbeutel) seines Chauffeurs steht. Ganz besonders gilt das natürlich für die Fahrzeuge, mit denen man dem Himmel ein Stück näher ist, den Cabrios.

VIELE NEUE CABRIO-MODELLE Cabrio-Käufer sind coole Typen, denen das Wort „Genuss“ förmlich ins Gesicht geschrieben steht. Dach runter, die Sonnenbrille aufgesetzt und ein vernünftiger Sound aus den Boxen: Schon wird die Autofahrt zum Wellness-Trip und der Stopp an der Tankstelle zum Catwalk. CabrioFahrer leben in einer klassenlosen Gesellschaft, denn den bekannten Fingergruß zeigt der gutsituierte Porsche-RoadsterFahrer auch der Studentin im Fiat 500 mit Schiebedach. Coole Typen brauchen coole Autos und die allercoolsten Cabrio-Neuerscheinungen, auf die Sie sich in diesem

Jahr freuen können, haben wir für Sie zusammengestellt. DER ERSTE SUV OHNE DACH Mutig, mutig, die britische Traditionsmarke Land Rover traut sich was und will 2014 mit dem Range Rover Evoque Cabrio den ersten offenen SUV präsentieren. Der überaus erfolgreiche Kompakt-SUV der Premiumklasse glänzt in der neuen Modellversion mit zahlreichen technischen Finessen, die die Verbrauchs- und Emissionswerte um bis zu zwölf Prozent verbessern. Dazu zählt beispielsweise die weltweit erste Neun-Stufen-Automatik in einem SUV. Das Fahrzeug

23


A U T O & M O B I L I TÄT

basiert auf einer Studie, die 2012 auf dem Genfer Autosalon gezeigt wurde und hat in erster Linie den neuen 4er-BMW und den Audi TT im Visier, die beide in diesem Jahr überarbeitet werden. TA R G A - D A C H R E LO A D E D „Stellen Sie sich vor, Sie treffen Ihre erste Jugendliebe wieder, und sie ist noch schöner geworden.“ Mit diesem Slogan bewirbt Porsche den neuen Porsche 911 Targa in Anspielung auf das Ursprungsmodell. 1965: Franz Jonas wird Bundespräsident, Beckenbauer macht sein erstes Länderspiel und in Stuttgart-Zuffenhausen läuft der erste Porsche mit einem abnehmbaren Targa-Dach vom Band. Das sogenannte „Sicherheitscabrio“, der Targabügel diente gleichzeitig als Überrollschutz, wird ein absoluter Renner und der amerikanische Schauspieler Steve McQueen machte den 911 im Film „Le Mans“ unsterblich. Heute findet der 911 Targa eine faszinierende Fortsetzung. Die neue Stilikone 911 Targa 4S beschleunigen 400 PS in 4,6 Sekunden von null auf hundert. Der Allradantrieb ist serienmäßig und als wäre das noch nicht genug, verbaut Porsche ein vollautomatisches Dachsystem, das auf Knopfdruck im Fahrzeugfond verschwindet. DER LUXUS-LINER Mercedes mischte 2013 mit seinem S-KlasseModell als Coupé die Luxus-Klasse auf. 2014 folgt jetzt das S-Klasse-Cabrio. Erstmals seit der 70er-Jahren bietet Mercedes damit wieder einen offenen Luxus-Liner an. Das als Zweitürer konzipierte Fahrzeug bietet vier hervorragende Sitzmöglichkeiten und wird mit einem Stoffverdeck ausgerüstet. Die Antriebstechnik und Assistenzsysteme sollen vom S-Klasse-Coupé übernommen werden.

Das Cabrio ist Teil der Mercedes-OberklasseOffensive, die den Wegfall der Luxusmarke Maybach kompensieren soll. Entsprechend luxuriös soll es in dem Fahrzeug zugehen.

D A S W A R T E N H AT E I N E N D E Sportlich, vielseitig und elegant – das neue A3 Cabriolet besticht schon auf den ersten Blick durch seine fließende Linienführung

www.peugeot.at

AUTO BECK 6840 Götzis, Dr.-A.-Heinzle-Straße 61 Tel. 05523/62202-0, www.autobeck.at AUTOTECHNIK BERTSCH 6706 Bludenz-Bürs, Quadrella 7 Tel. 05552/67006, www.peugeot-bertsch.at

Diese NoVA-Prämie ist ein Beweis für die Effizienz und Umweltfreundlichkeit der innovativen Peugeot Motorentechnologie. Profitieren Sie schon heute, vor Inkrafttreten der NoVA-Neu, von diesem Vorteil bei Peugeot. *Bei Kauf und Zulassung eines neuen Peugeot PKW vom 1.2. bis 28.2.2014. Höhe der Prämie modellabhängig, inkl. NoVA, MwSt.

AUTOHAUS LEITNER 6972 Fußach, Harder Straße 1 Tel. 05578/75336, www.autohaus-leitner.at


Foto: Porsche

A U T O & M O B I L I TÄT

und dem leichten Stoffverdeck mit AkustikReduzierung. Mit dem elektro-hydraulischem Antrieb öffnet es sich in 17 Sekunden und schließt sich in 18 Sekunden, auch in

Fahrt bis 50 km/h Geschwindigkeit. Das ist ziemlich praktisch, wenn man mitten in der Stadt von einem Regenguss überrascht wird und nirgendwo anhalten kann. Das neue

Audi A3 Cabriolet fährt mit zwei TFSI-Motoren und einem TDI vom Band; alle Motoren halten die Limits der Euro-6-Norm ein. Ihr Hubraum beträgt 1,4, 1,8 und 2,0 Liter, die

CASCADA, MOKKA, ZAFIRA und weitere Modelle warten auf Sie im

Alemannenstr.4, 6830 Rankweil Tel: 05522 / 44234 www.opel-tschann.at Besonders günstige Werkstatt-Leistungen für Ihren Opel-Pkw älter als 6 Jahre.

FÜR IMMER JUNG! Opel Corsa

Opel Mokka

Opel Astra Sports-Tourer

Opel Meriva

Opel Adam


Foto: BMW © MM!

A U T O & M O B I L I TÄT

Leistung reicht von 103 kW (140 PS) bis 132 kW (180 PS). Alle drei Aggregate wurden neu entwickelt.

OPEL CASCADA CABRIO Noch stärker, attraktiver und moderner: Ab sofort fährt der Opel Cascada auch mit der 147 kW/200-PS-Version des komplett neuen 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbo vor. Der Turbo-Benzindirekteinspritzer der neuen Motorengeneration markiert die Spitze des Cascada-Motorenportfolios und sorgt zu einem Einstiegspreis von 30.490,– Euro (inkl. MwSt., NoVA und Bonus/Malus in Österreich) mit 300 Newtonmeter maximalem Drehmoment per Overboost für kraftvollen Vortrieb.

Doch nicht nur unter der Motorhaube hält der Cascada Neuerungen bereit: Die Farbkollektion 2014 begeistert zusätzlich mit zwei neuen Lackierungen. Zu den bisherigen zehn Karosserietönen kommen das edle Smaragdgrün und das klassische Diamantblau hinzu. Darüber hinaus glänzt das Premium-Stoffdach des Ganzjahres-Cabrios, das sich in nur 17 Sekunden bei Geschwindigkeiten bis 50 km/h öffnen lässt. Im Innenraum bietet der Cascada jetzt das hochmoderne, besonders bedienfreundliche und schnelle IntelliLink-Infotainment-System. Mit ihm können Fahrer und Passagiere ganz einfach die Welt ihres Smartphones ins Auto holen. Text: Detlef Becker •

Foto: Opel © Axel Wierdemann

BMW 4ER CABRIO Das neue BMW 4er Cabrio markiert eine neue Ära bei den BMW-Cabrios der Mittelklasse. Die mit dem BMW 4er Coupé eingeführte neue Formensprache demonstriert auch beim zweiten Modell der Baureihe, dem BMW 4er Cabrio, deutlich mehr Präsenz und steht für neue Maßstäbe in Bezug auf Dynamik, Eleganz und außergewöhnliches Fahrvergnügen – bei geschlossenem und geöffnetem Dach. Neben dem eigenständigen Design setzt sich das BMW 4er Cabrio durch

eine Reihe technischer Differenzierungen von der BMW-3er-Reihe ab.

26


A U T O & M O B I L I TÄT

Fortuna fährt Fiat 500 Das Casino Bregenz verlost ab dem 14. Februar zwei Fiat 500 in Casino-Rot.

V

om 14. Februar bis 18. Mai 2014 können die Gäste vom Casino Bregenz bei jedem Besuch Gewinnkarten für einen von zwei Fiat 500 sammeln. Der Weg zum nagelneuen Auto ist denkbar einfach: Je mehr Gewinnkarten man sammelt, desto höher ist die Chance auf einen der zwei sportlichen Flitzer im trendigen Casino-Rot. Die Gewinnkarten am Tag der Schlussverlosung einfach in die dafür vorgesehene Gewinnbox werfen. Damit liegt die Entscheidung – wer zukünftig auf den Straßen Lebenslust pur verspüren wird – in der Hand von Fortuna.

D O P P E LT E C H A N C E Bei dieser Aktion gibt es noch höhere Gewinnchancen, denn das Casino Bregenz bietet

gleich zwei Termine an, um den Fiat 500 zu gewinnen: Die erste Verlosung findet am 23. März um 22 Uhr statt, die zweite Verlosung am 18. Mai um 22 Uhr. Wer also im Casino Bre-

genz demnächst neben Roulette, Black Jack und Co. auf einen Fiat 500 setzt, den erwar-

tet neben Spiel und Spannung ein peppiges Auto, mit dem es sich hervorragend und mit viel Komfort in den bevorstehenden Frühling starten lässt. Für die Gewinner ist jede Menge Fahrspaß garantiert, garniert mit italienischem Lebensgefühl. NOCH MEHR GLÜCK Ein Wochenende in der ewigen Stadt? Oder doch lieber Shopping in London? Diesen Fragen müssen sich auf jeden Fall 12 Gewinnerinnen am 30. April 2014 stellen. Denn da gibt es bei der großen DamentagsSchlussverlosung 12 Städtereisen von Columbus Reisen zu gewinnen. Alles was „sie“ dafür tun muss, ist, immer mittwochs bei Casino Austria Gewinntickets für eine Reise in eine europäische Metropole sammeln. •

leidenschaftlich anders. aft

Sonde erwünsche Serie enmäßig:

Der M{zd{ 2 Tamura. Z

} oo

o -Z

Der Mazda2 1.3i Tamura ist alles, außer gewöhnlich. Ausgestattet mit 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Lederlenkrad mit Audiobedienungselementen, getönten Scheiben sowie schwarz lackierten Außenspiegeln bleiben im günstigen City-Flitzer keine Wünsche offen.

o}

Jetzt ab

€ 11.490,–* www.mazda.at

Verbrauchswerte: 5,0 l/100 km, CO2-Emissionen: 115 g/km. Symbolfoto. *€ 2.500,– Einstiegs- und Finanzierungsbonus bereits berücksichtigt. Einstiegsbonus in Höhe von € 1.500,– gültig bei Kauf eines neuen Mazda2. Bei Finanzierung über Mazda Finance zusätzlich € 1.000,– Bonus. Angebot gültig für Zulassungen bis 28. Februar 2014. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Hagspiel, 6973 Höchst, Tel. 05578/75404

Schmid, 6820 Frastanz, Tel. 05522/51186

Maier, 6840 Götzis, Tel. 05523/62532

Schmidmayr, 6706 Bürs, Tel. 05552/62730-0

Meusburger, 6866 Andelsbuch, Tel. 05512/2300

Wohlgenannt, 6850 Dornbirn, Tel. 05572/22846


A U T O & M O B I L I TÄT

Top Performer Das Autohaus Hörburger nimmt im Neuwagen-Verkauf der Marke Hyundai einen Spitzenplatz in Österreich ein.

T O P -V E R S TÄ R K U N G Neben dem Verkaufsprofi Werner Proßegger (Verkauf Land Rover, Jaguar), hat Dietmar Hörburger mit Ulrike Hollenstein vor 4 Jahren eine Mitarbeiterin gefunden, die neben ihrer verkäuferischen Kompetenz auch viel Erfahrung mitbringt. Ulrike ist in einem Autohaus aufgewachsen. Mit Fachwissen und langjähriger Erfahrung ist sie bestens in der Lage, beim Autokauf, neben der Beratung von männlichen Kunden, speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen einzugehen. So sind die Frauen heute an 70 bis 80 Prozent aller automobilen Kaufentscheidungen beteiligt.

Verschiedene Umfragen belegen, dass Kundinnen beim Autokauf nicht nur auf den Preis und das Design, sondern auch auf den Verbrauch und die Umweltverträglichkeit achten und somit auch wesentlichen Einfluss auf die Modellentwicklung nehmen. M A R K E N - U N D M O D E L LV I E L F A LT Dietmar Hörburger ist mit seinem Autohaus, in dem vier verschiedene Automarken, Range Rover, Land Rover, Jaguar und Hyundai, und ein große Auswahl an Gebrauchtwagen angeboten werden, in der Lage, für jeden das passende Fahrzeug stellen zu können. Vom robusten SUV bis zum verführerischen Cabrio findet jeder Interessent hier seinen Traumwagen. SCHAUEN SIE DOCH MAL REIN Lassen Sie sich von der unglaublichen Modellvielfalt überraschen. Unser Verkaufsteam freut sich auf Ihren Anruf oder Besuch und steht Ihnen gerne beratend zur Verfügung. Autohaus Hörburger, Wolfurt, www.autohaus-hoerburger.at •

D A N K E S C H Ö N . Ulrike Hollenstein präsentiert stolz die Auszeichnung „Hyundai Best Performer“ die ihr von Hyundai-Geschäftsführer Roland Punzengruber überreicht wurde.

Autohaus Hörburger • Achstraße 47 • 6922 Wolfurt •Tel.: 05574 75748 • www.autohaus-hoerburger.at

ANZEIGE

D

as Mehrmarken-Autohaus Hörburger in Wolfurt konnte beim Neuwagenverkauf der Marke Hyundai im Vorjahr kräftig zulegen und etablierte sich damit unter den stärksten Hyundai-Händlern Österreichs. Maßgeblich dazu beigetragen hat vor allem Ulrike Hollenstein, die mit ihren hervorragenden Verkaufsergebnissen von Hyundai Österreich mit dem Preis „TOP Performer“ ausgezeichnet wurde.


Foto: Shutterstock

BAUEN & WOHNEN

FÜR IMMER. Das Bauen liegt uns einfach im Blut.

Die neue Lust am Bauen Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Wohngesundheit und intelligente Gebäudetechnik: Diese vier Trends sind es, die 2014 den heimischen Bau-Markt boomen lassen.

G

ekommen, um zu bleiben: Wer sich dafür entscheidet, ein Haus zu bauen, zu erwerben oder zu sanieren, ist stets auf Langlebigkeit bedacht. Schließlich soll der Umzug in ein Haus für lange Zeit der letzte Standortwechsel sein und das Eigenheim auch späteren Generationen als sicheres Dach über dem Kopf dienen. Langlebig bauen heißt, die aktuellen Bautrends zu kennen und zu berücksichtigen. Denn nur so wird man auch in Zukunft mit der Investition in die eigenen vier Wänden voll zufrieden sein.

D A S B A U H A N D W E R K B O O MT Wie ungebrochen groß das Interesse der Vorarlberger an allen Themen rund ums Bauen, Sanieren und Renovieren nach wie vor ist, beweist die hohe Zahl von Be-

suchern und Ausstellern auf Baumessen wie der „com:bau“ in Dornbirn. Hier kann man sich vom 21. bis 23. Februar 2014 mit den eigenen Augen davon überzeugen, was es auf den Ständen der 160 Aussteller aus der Region sowie dem Rest von Österreich, Deutschland und der Schweiz an Neuigkeiten aus der aufregenden Welt von Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien gibt und welche Trends 2014 in Mode sind. Vielleicht bekommen ja auch Sie bei einem Messebesuch die neue Lust am Bauen. DAS EIGENE KRAFT WERK Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und intelligente Gebäudetechnik gehören zu den zentralen Trends in der Vorarlberger Baubranche. Kein Wunder, denn mehr als drei Viertel des Energiebedarfs wird bei privatem

Wohnraum durch das Heizen verschlungen. Das ist Grund genug, sich schon beim Hausbau zum Thema Energieeffizienz Gedanken zu machen. Häuser die dank Photovoltaik und Wärmepumpen-Technologie mehr Energie erzeugen, als sie im Jahresverlauf verbrauchen, sind eine Antwort auf ständig steigende Energiepreise. Dieser Trend gilt auch, wenn ein Haus nicht neu gebaut, sondern ein erworbener Altbau umfangreich energetisch nach ökologischen Gesichtspunkten saniert wird. Schon nach kurzer Zeit kann die Energierechnung durch solche Umbauten um unglaubliche 80 Prozent sinken. In manchen Fällen reicht jedoch auch eine einmalige Investition aus, um erheblich zu sparen, etwa durch die Modernisierung der Heizungsanlage oder den einfachen Austausch des Heizkessels.

29


Foto: Shutterstock

BAUEN & WOHNEN

DIE NEUE SACHLICHKEIT Voll im Trend liegen beim Hausbau klare, sachliche Linien und Formen. Dem Gestaltungsraum dieses typischen Baustils der Vorarlberger Schule sind kaum Grenzen gesetzt. Küchen und Wohnräume wachsen zusammen, Schlafräume und Bäder ebenso. Die Häuser von heute sind keine reinen Funktionsobjekte mehr, sondern das Wohnen bekommt zunehmend einen Erlebnischarakter. Galerien, Kamine, Ankleideräume, Bibliotheken oder kleine WellnessOasen stehen für die neue Lust, viel Freizeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. N A C H H A LT I G KO N Z I P I E RT Beim Trend zur Nachhaltigkeit legen die Architekten, neben der Verwendung nachwachsender Rohstoffe, auch Wert auf kurze Transportwege sowie ressourcenschonende Produkte und Produktionsverfahren. Für die Glaubwürdigkeit des Nachhaltigkeitsanspruchs erwarten die Planer von den Herstellern, dass detaillierte Nachhaltigkeitsbe-

30

richte vorgelegt werden und die Produkte mit Zertifikaten versehen sind. Wer nachhaltig bauen möchte, muss heuer mehr berücksichtigen als Wärmedämmung und Energiegewinnung. Es geht auch darum, dass sich das Haus auf veränderte Lebenssituationen einstellen kann, etwa wenn die Kinder das Haus verlassen haben. Auch im Alter muss das Haus bewohnbar und bezahlbar bleiben. Aufgrund der zunehmenden älteren Bevölkerung wird auch das Thema Barrierefreiheit im eigenen Haus an Relevanz gewinnen. Doch aktuell sind barrierefreie Wohnkonzepte noch keine Selbstverständlichkeit. Studien zeigen, dass Barrierefreiheit zwar längst kein Randphänomen mehr ist, allerdings noch wenig bei Hausbau und Sanierung in die Tat umgesetzt wird. DAS HAUS DENKT MIT Der Wunsch nach einer effizienteren Nutzung von Energie lässt auch die Nachfrage nach intelligenter Gebäudetechnik bei Hausbau und Sanierung steigen. So wird die

Gebäudeautomation künftig aus Häusern kaum noch wegzudenken sein. Ob elektrische Türen und Garagentore sowie Überwachungssysteme, programmierbare Belüftungs- und Lichtsysteme oder automatische Heizungsregulierung: Die moderne Haustechnik im sogenannten „Smart Home“ sorgt neben einem Plus an Komfort und Sicherheit für optimalen Energieverbrauch – und das alles bequem per Smartphone und Tablet steuerbar. Das Haus wird zunehmend vernetzt und flächendeckend an das Internet angebunden. WOHNGESUNDHEIT Heute sind es vor allem moderne, hocheffiziente Baustoffe, die Hausbau und Sanierung leichter machen. Ausgereifte Produkte sorgen für mehr Energieeffizienz im Haus und senken so Heiz- und Stromkosten. Doch neben der Energieeffizienz steht das Thema Wohngesundheit an oberster Stelle. Darauf reagiert auch die Baustoffindustrie und liefert vermehrt nachhaltige Lösungen. Denn


BAUEN & WOHNEN

immer mehr Vorarlberger Bauherren und Hausbesitzer greifen zu Baustoffen aus natürlichen Materialien auf Basis nachwachsender oder natürlich vorkommender Rohstoffe. Diese Baustoffe sind recycelfähig, wirken sich positiv auf das Raumklima aus

und belasten die Raumluft nicht mit schädlichen Ausdünstungen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Baustoff Lehm. Besonders beliebt bei den Häuslebauern im Ländle ist traditionell das Baumaterial Holz, vor allem wenn es aus den heimischen Wäldern

kommt. Dank ausgetüftelter Fertigteilsysteme aus Holz, gibt es bei Wärmedämmung und Tragfähigkeit kaum noch Unterschiede zu denherkömmlichen Häusern aus Beton oder Ziegeln. Text: Detlef Becker •


Maisonette – Wohnen wie im Häuschen Drei Schlafzimmer, ein großzügiges Bad und ein Abstellraum auf einer Etage. Darüber befinden sich der Wohnraum mit Küche und eine Terrasse mit wunderbarer Fernsicht. Das klingt nach einem Einfamilienhaus, meinen Sie? Ist aber eine Maisonette-Wohnung, also ein Haus im Haus sozusagen. Das Wort Maisonette leitet sich aus dem Französischen ab und bedeutet so viel wie „Häuschen“. Die Maisonette besteht aus mindestens zwei Etagen, die über eine Stiege verbunden sind. Sie entspricht dem modernen Zeitgeist und ist eine sehr moderne und beliebte Alternative zum herkömmlichen Haus. Sie verbindet

den Wohnkomfort eines Hauses mit den Annehmlichkeiten einer verwalteten Hausgemeinschaft in einer Wohnanlage. Also reine Wohnlust ohne lästiges Rasenmähen, Schneeschaufeln, laufenden Sanierungsarbeiten und ähnliche Aufgaben. Auch die anlaufenden Kosten für Versicherung, Instandhaltung und den Personenlift können aufgeteilt werden. Das Angebot an zweigeschoßigen Wohnungen ist allerdings rar, die Nachfrage und der Preis sind entsprechend hoch. Preiswerter als ein Einfamilienhaus sind Maisonettes dabei allemal.

Schönes Wohnen in traumhafter Naturlandschaft! 6820 Gurtis, Muggabill 17

Christoph Geringer 0664 88791346

Wohnfläche: Grundstück: Baujahr: Zimmer: Auto: Heizungsart: HWB: Beziehbar: Kaufpreis:

ca. 90 m² ca. 280 m² 2010 5 Carport Luftwärmepumpe 41,10 kWh/m²a, Klasse B sofort € 285.000,–


Wohnung mit Hauscharakter für Sie und Ihre Familie! 6850 Dornbirn, Falkenweg 3 / Top 6 Wohnfläche: ca. 118 m² Baujahr: 2004 Zimmer: 4,5 Bad / WC: 1 / 2 Terrasse: ca. 23 m² Kellerabteil: vorhanden

Auto: Tiefgaragenplatz HWB: 34 kWh/m²a, Klasse B Heizung: Zentralheizung mit Gass Betriebskosten: ca. € 268,– Kaufpreis: auf Anfrage

Ihr neues Haus samt Grundstück! 6714 Nüziders, Walgaustraße Wohnfläche: ca. 122 m² Grundstück: ca. 457 m² Zimmer: 5 Bad / WC: 2 Balkon: ca. 4 m² Terrasse / Garten: vorhanden Heizungsart: Zentralheizung mit Gas Kaufpreis Grundstück: ca. € 218,–/m² Kaufpreis: € 317.000,–

Ansprechpartner: Ans Kur Kennerknecht Kur Kurt Tel 0664 88791343 Tel. ken kennerknecht@immoteam7.at

weitere Informationen via App:

oder unter: www.immoteam7.at


Foto: © Sarah Schmid - minu luk

BAUEN & WOHNEN

Premiere der größten Baumesse der Region com:bau mit zahlreichen Highlights für alle Bauinteressierten

34

nierung, Ausbau, Haustechnik/Installation, Erneuerbare Energie, Außenbereich und Immobilien geführt. Kompetente Aussteller des Bau- und Baunebengewerbes, umfassende Informationen, zahlreiche Highlights mit Live-Vorführungen, hohe Praxisrelevanz und ein interessantes Rahmenprogramm bilden den Mehrwert dieser Baumesse. U N A B H Ä N G I G E E X P E RT E N So präsentieren die vorarlberger holzbau_kunst, die Landesinnung Holzbau, die Venstermacher und VorarlbergHolz unter dem Motto „Lebensräume natürlich in Holz“ mit einem Gemeinschaftsstand in Halle 10 das Holzbauland Vorarlberg. Fachleute des Energieinstitutes Vorarlberg, der illwerke vkw, der Partnerbetriebe Traumhaus Althaus, der IG Passivhaus, der ARGE Erneuerbare Energie und der Vorarlberger Bad- und Energiespezialisten bieten konzentrierte Informationen zur Energieoptimierung: Alle energierelevanten Fragen zu Neubau und Sanierung sowie Wissenswertes zur neuen Wohnbauförderung werden im Energieauto-

nomiedorf in der Halle 12 von unabhängigen Experten beantwortet. Die Zukunft des Wohnens und Details neuer Stromspar-Technologien demonstrieren die Vorarlberger Kraftwerke AG mit ihrer Smart-Home-Lösung im vamos-Haus. O P T I S C H E I L L U S I O N VO M F A C H Die Innung der Maler und Raumausstatter sorgt mit einer außergewöhnlichen Präsentation für Aufmerksamkeit: Der Messestand ist eine Rauminstallation in Anlehnung an Salvador Dalís „Mae West Room“ mit modernen Techniken sowie Materialien des Handwerks. Von der Illusion zur Information: Die Sicherheitsexperten des Kriminalpolizeilichen Beratungsdienstes hingegen demonstrieren Einbruchschutzmaßnahmen, die im Zuge eines Um- oder Neubaus umsetzbar sind. Kleineren, regionalen Betrieben ermöglicht die Wirtschaftskammer Vorarlberg, sich an einem Gemeinschaftsstand zu präsentieren. Wertvolle Beratungsleistungen zu Immobilienfragen und mehr erhalten Besucher von den Vorarlberger Notaren.

ANZEIGE

V

on 21. bis 23. Februar 2014 bietet die neue Special-Interest-Messe erstmals alles zu Neubau und Sanierung von der Planung bis hin zur Ausführung. Mit der com:bau, der größten Baumesse der Vier-Länder-Region, schafft die Messe Dornbirn erstmals exklusiv eine Plattform für die Themen Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien in bisher unerreichter Breite und Tiefe. Über 160 Aussteller präsentieren sich auf rund 10.000 m² Ausstellungsfläche, darunter zahlreiche Anbieter aus der Region sowie dem Rest von Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die neue Baumesse für alle, die kleinere oder größere Bau- und Sanierungsvorhaben haben, Wohnraum suchen oder bereits eine Immobilie besitzen, wird auch ein Treff der Profis der Baubranche. Starke Partner der regionalen Bauwirtschaft, Institutionen, Experten und Handwerksbetriebe präsentieren sich in dem Messeformat, in dem erstmalig sämtliche Baudisziplinen von A bis Z vertreten sind. Die Besucher werden durch die Bereiche Planung, Finanzierung, Rohbau/Sa-


VIEL ACTION UND PRAXIS 12 Schülerinnen und Schüler der Abteilung Bautechnik der HTL Rankweil werden in der Halle 11 auf ihrer eigenen Bühne zeigen, was sie können und live ein Ziegelmauerwerk errichten sowie mit Videoeinspielungen ihren innovativen Lehrplan veranschaulichen. Direkt auf der com:bau führt die Innung der Vorarlberger Platten- und Fliesenleger einen Ausscheidungswettbewerb zur Teilnahme an den Bundesmeisterschaften durch. Die drei besten „Jungfliesenleger“ des Landes treten im Kampf um die nationale und internationale Auswahl gegeneinander an.

EXKURSION UND BETREUUNG Unter fachlicher Begleitung des Vorarlberger Architektur Instituts finden am 22. und 23. Februar Exkursionen zum Vorarlberg Museum von cukrowicz nachbaur architekten, in Bregenz, dem Life Cycle Tower von Hermann Kaufmann, sowie der Raiffeisenbank Dornbirn von Bechter Zaffignani Architekten statt. Im Raiffeisen com:bau-Forum wartet hingegen ein vielseitiges Vortragsprogramm und die Möglichkeit, mit Experten ins Gespräch zu kommen. Referenten informieren rund um die Themen Bauplanung, Architektur,

Wohnbauförderung, Erbschaft, Energie und Finanzierung. Eine Kinderbetreuung in Zusammenarbeit mit dem Werkraum Bregenzerwald und Familienfreundliches Dornbirn sorgt auch bei den Jüngsten für einen spannenden Messeaufenthalt. Die Kinderwerkstätten bieten eine besondere Form der Kinderbetreuung an. Kleine Besucher werden mit verschiedenen Bausätzen in der Metall-, Holz- oder Malerwerkstatt tätig. Denn Bauen hat in Vorarlberg Tradition – von klein auf! •

INFO Foto: © Andreas G. Karelias, 2012

ANZEIGE

BAUEN & WOHNEN

com:bau Öffnungszeiten: Fr., 21., bis So., 23. Februar 2014, täglich von 10–18 Uhr Preise: Erwachsene: 10,– Euro Ermäßigte Karten: 8,– Euro (Jugendliche von 15–18 Jahre, Senioren) Kinder bis 14 Jahre sind frei Kartenvorverkauf bei: ländleTICKET, in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen

Planung Finanzierung Rohbau Sanierung Erneuerbare Energie Haustechnik/Installation Ausbau Außenbereich Immobilien

combau.messedornbirn.at

35


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Seite 38. Cover-Story. Er bekommt „fast“ alles wieder ganz.

Ich kann mich nicht entscheiden Wer die Wahl hat, hat die Qual: Den richtigen Job zu finden, kann so schwierig sein. Die Auswahl ist riesig, aber am besten macht man den Job, den man wirklich will.

Z

ahnarzt, Tischler, Rechtsanwalt, oder doch lieber Schauspieler? Unser Sohn kann sich überhaupt nicht für einen Beruf entscheiden. Bei der Berufswahl gibt es leider keinen Telefonjoker und nur selten den einen richtigen Weg. Doch irgendwann kommt jeder Schüler oder Student an den Punkt, wo er sich ernsthaft Gedanken machen muss, mit welchem Job er in Zukunft sein Leben finanzieren will. Klar, es gibt immer einige, die genau wissen, was sie machen wollen. Da spielt zumeist das Elternhaus eine entscheidende Rolle. Nicht selten gehen die Kinder eines berühmten Schauspielers auch zum Theater oder übernimmt der Junior den Hof oder die Firma der Eltern, ob er nun will oder nicht. NUR KEINE ANGST Aber die Regel sind solche Karrieren eher nicht. Unter den ca. 180 Lehrberufen und noch einmal soviel Studiengängen in Vorarlberg den Richtigen für sich zu finden, ist eine Lebensentscheidung, die vielen Angst macht und gern noch etwas hinausgeschoben wird. Gerade junge Menschen möchten keine falschen Entscheidungen treffen und sich alle Optionen offen halten. Bei aller Beratung von den Freunden oder den Eltern: Zunächst einmal ist es wichtig, sich selbst ein paar Fragen zu stellen. Was macht mir denn wirklich Spaß? Was sind meine Interessen und wofür bin ich bereit, jeden Morgen freiwillig aufzustehen? Bin ich eher ein sozialer Mensch, der gern mit anderen zusammen ist oder ein Tüftler und Bastler, der sich im Kämmerlein am wohlsten fühlt? Möchte ich einmal überdurchschnittlich viel verdienen und bin bereit, viel Freizeit und Geld dafür zu investieren, oder ist mir die Höhe des Einkommens nicht so wichtig?

36

Kann man diese Fragen für sich beantworten, dann hat man bereits erste Hinweise darauf, welche Berufsgruppen infrage kommen und welche nicht. DIE GEDANKEN SIND FREI Doch die allerwichtigste Frage ist die der eigenen Motivation. Die äußere Karriere ist von vielen Erwartungen geprägt: Geld, Prestige, ein Job, um den einen alle beneiden. Trotzdem gibt es viele Menschen meiner Generation, die das alles erreicht haben und dennoch in ihrem Beruf nicht glücklich sind. Das sind zumeist diejenigen, die sich auf ihre äußere Karriere konzentriert haben, ohne auf ihre ganz persönlichen Wünsche zu hören. Aber diese Wünsche, die „innere“ Karriere, spielt bei der Berufswahl die entscheidende Rolle. Nur eine Berufsentscheidung, die man aus eigenen, freien Stücken trifft, ist die richtige Entscheidung. WISSEN IST MACHT Ergänzend dazu sollte man sich vorab informieren, welche Berufe denn nun zukunftssicher sind, also wo werden in den nächsten Jahren Mitarbeiter gesucht. Am Bedarf der Wirtschaft vorbeizustudieren und dann in einem völlig fremden Metier arbeiten zu müssen, um seinen Lebensunterhalt zu erwirtschaften, macht sicher auch nicht glücklich. Qualifizierte Beratung und Hilfe bekommt man u.a. beim AMS, dem Vorarlberger Jugendinformationszentrum „aha“, bei der Wirtschaftskammer oder auf den zahlreichen Jobbörsen und Hausmessen. Auch ein Schnupper-Praktika oder Ferienjob ist gut geeignet, sich jenseits aller grauen Theorie zu orientieren. Auf der Website des AMS findet man einen hervorragenden Karriere-Kompass. Ein Qualifikations-

Barometer ermittelt detailliert die für die Zukunft gefragtesten Top-Berufe und TopQualifikationen für alle Branchen, vom Bau bis zur Wissenschaft. Dort findet man auch sehr gute Informationen darüber, welche persönlichen Voraussetzungen man für den jeweiligen Beruf mitbringen sollte. E S G I BT I M M E R E I N E C H A N C E Hat man sich einmal auf einen Beruf oder Job festgelegt, dann bedeutet das noch lange nicht, dass der berufliche Werdegang für alle Ewigkeiten in Stein gemeißelt ist. Wer sich mit 20 entschieden hat, Modedesigner zu werden, kann es mit 30 geschafft haben, oder sich noch einmal ein anderes Ziel stellen. Oftmals stellt man erst während des Studiums oder in der Ausbildung fest, ob der Traumberuf nun wirklich zu einem passt oder für welchen konkreten Job man


Foto: Shutterstock

WIRTSCHAFT & KARRIERE

sich nach der Ausbildung bewerben will. Ist man erst einmal flügge geworden und hat das Elternhaus verlassen, entwickelt sich die eigene Persönlichkeit enorm weiter und neue Interessen und Talente werden sichtbar. Auch ein Auslandsaufenthalt kann für den eigenen Horizont und die Sprachkenntnisse sehr positiv sein. Es gibt immer eine Chance, einen beruflichen Neuanfang zu starten, wenn sich die eigenen Lebensumstände und Einstellungen verändert haben. D I E E LT E R N H A B E N R EC H T Der Idealfall wäre es natürlich, wenn man sich schon während der Schulzeit darüber im Klaren wäre, wohin die berufliche Reise mal geht. Doch gegenüber den unmittelbaren Problemen, wie Klassenarbeiten und Hausaufgaben, ist das Berufsleben noch ganz weit weg. Aber in einer leistungsori-

entierten Gesellschaft, in der man später an seinen Noten und Zeugnissen gemessen wird, wird jetzt schon der erste Grundstein für die spätere Karriere gelegt. Ohne gute Noten ist es zwar nicht ausgeschlossen, später mal eine steile Karriere zu machen, aber ungleich schwerer. Da haben die Eltern und Lehrer gar nicht mal so unrecht, denn wenn es später um den begehrten Studienplatz geht, entscheidet die Uni im Zweifel nach dem Papier, da kann man noch so ein netter Kerl sein. J U G E N D I N N OVAT I V Viele Projekte an den Schulen sind darauf ausgelegt, dem Nachwuchs die Berufswahl zu erleichtern. Ein Beispiel dafür ist der Ideenwettbewerb „Jugend Innovativ“. Der österreichweite Ideen-Wettbewerb „Jugend Innovativ“ wird im Auftrag des Bundes-

ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sowie des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur von der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) veranstaltet und hat zum Ziel, das Kreativitätspotenzial, die Innovationskraft und den Ideenreichtum junger Talente und Nachwuchsforscher zu fördern. Bei den eingereichten Projekten reicht die Bandbreite thematisch von Öko-Innovationen über neue Fahrzeugtechniken und Objekt-Designs bis hin zu originellen Business-Konzepten für den Tourismus- oder Non-Profit-Bereich. „Jugend Innovativ“ ist der größte Ideenwettbewerb an österreichischen Schulen und zeigt, wie viel kreatives Potenzial die Schülerinnen und Schüler haben. Text: Detlef Becker •

37


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

Der Spezialist Ohne den Bregenzer Schuhmacher Thomas Tiefenbacher läuft auch in der Wegwerfgesellschaft nichts.

M

eine Oma hatte vier Paar Schuhe: einen bequemen für jeden Tag, einen feinen für den Sonntag, einen warmen für den Winter und einen offenen für den Sommer. Sie müssen von guter Qualität gewesen sein, denn ich kann mich während meiner ganzen Kindheit an keine anderen Schuhe erinnern, und erstaunlicherweise sahen sie immer aus wie neu. Heute ist es für einen Tischler keine Ausnahme mehr, wenn Schuhschränke für mindestens 200 Paar Schuhe bestellt werden. Seit billig importierte Schuhe aus China und Vietnam unsere Schuhdiscounter füllen und man fast das ganze Jahr über „Kauf drei, zahl zwei“ angeboten bekommt, ist es auch finanziell tragbar, einen Schuhschrank mit Billig-Highheels zu bestücken. Gehen sie kaputt, schmeißt man sie weg, ist ja nicht viel verloren, bei dem Preis lohnt sich keine Reparatur. A LT E S H A N D W E R K Schuhmacher Thomas Tiefenbacher, der seine Werkstatt seit fast 20 Jahren mitten in der Bregenzer Innenstadt betreibt, trotzt dem Trend der Wegwerfgesellschaft. Im Laden riecht es nach Leder, Kleb und Gummi. „Ich versuche, alles was geht, zu reparieren: Rucksäcke, Taschen, Gürtel und natürlich alle Arten von Schuhen, eben alles, was wir am Körper tragen, mit dem Ziel, dass es danach aussieht wie neu. Ich sehe meinen Job auch als Kampf gegen die Wegwerfgesellschaft und für die Nachhaltigkeit. Letztendlich ist es wesentlich billiger,

38

wenn man einen Schuh mehrere Jahre tragen kann. Nachhaltigkeit muss wieder im Vordergrund stehen. Ich habe auch das Gefühl, dass der Qualitätsanspruch und somit die Bereitschaft, sich besseres Schuhwerk zu kaufen, in den letzten Jahren gestiegen ist. Eine kaputte Sohle ist noch lange kein Grund, einen Schuh wegzuwerfen. In den meisten Fällen lohnt sich eine Reparatur, vor allem, wenn das Leder nicht gebrochen oder gerissen ist.“ Das alte Handwerk des Schuhmachers zeichnet sich in Zeiten des Ökologiehypes als umweltfreundlich aus. Es ist seiner Zeit weit voraus und sorgt dafür, dass Schuhe durch die Reparatur langfristig erhalten bleiben. WENN DER SCHUH DRÜCKT Schuhe können in den meisten Fällen repariert werden, Füße leider nicht. Sie sind nur mit Bändern und Sehnen verbunden, trotzdem wird beim Schuhkauf gerade bei der jüngeren Generation gespart. Quantität geht vor Qualität. Nur die Optik zählt. Täglich tragen unsere Füße das gesamte Körpergewicht und legen durchschnittlich 10.000 Schritte zurück. Sie sind wahre Leistungs- und Lastenträger. Doch wie oft stecken wir Frauen sie in zu unbequeme und zu enge Schuhe? Was ist schon ein bisschen Schmerz gegen betörenden Sexappeal? Ein Fall für den Schuhmacher: „Ich kann die Schuhe dehnen und den Absatz verändern, aber auch hier gilt – hochwertigere Schuhe lassen sich einfach besser dehnen.“

HANDWERKER. Für ihn zählt nur die Qualität, nicht der Schickimicki.

UMWEGE Thomas Tiefenbacher fand erst im zweiten Anlauf zu seinen Traumberuf. Nach Abschluss seiner Lehre als Lebensmittelgroßhandelskaufmann lernte er seine damalige Frau kennen und half ihrem Vater, einem Bregenzer Schuhmacher, öfters in der Werkstatt aus. „Mir hat das so gut gefallen, dass ich meine zweite Lehre machte und 1989 mit


Fotos: Andy Sillaber

WIRTSCHAFT & KARRIERE

der Gesellenprüfung abschloss. Ich habe mich schon bald auf Schuhreparatur spezialisiert, denn ich hatte einfach nicht die Zeit dafür, Maßschuhe anzufertigen.“ B Ü H N E N TA U G L I C H „Ich habe in den letzten Jahren viel für die Bregenzer Festspiele gemacht. Die Schuhe der Darsteller kamen aus England, hatten

ganz feine, glatte Sohlen. Die Seebühne ist speziell, die Darsteller müssen viel abwärts laufen und sind natürlich gerutscht. Ich habe alle Schuhe mit rutschfesten Sohlen bestückt und somit alljährlich für die Sicherheit der Darsteller gesorgt.“

gert wird, sollten die Absätze gerichtet werden und danach gut mit Holzspannern, nicht zu feucht, verräumt werden. Um auf der sicheren Seite zu sein, dem Schuh nicht zu schaden, sollten Pflegeprodukte am besten im Fachgeschäft bei guter Beratung gekauft werden.

SEINE TIPPS Wenn der Schuh für das nächste Jahr eingela-

Q U A L I TÄT Ü B E R D A U E R T Thomas Tiefenbacher hat in seiner Werk-

39


W I RT S C H A F T & K A R R I E R E

statt noch so einiges im Angebot: „Waldviertler“ sind in Niederösterreich hergestellte Schuhe mit natürlicher Fußstellung, die nicht nur den Füßen gut tun, sondern dem ganzen Körper, insbesondere dem Rücken und der Wirbelsäule. Neben Schuhbändeln in allen Längen, natürlichen Einlagesohlen jeder Art aus Lammfell oder Kork und Holzschuhspannern kann man auch alle Farben von Schuhcremen finden. „Ich achte darauf, dass all meine Produkte, die ich verkaufe, aus der Nähe kommen. Meine Schuhcreme wird in Österreich hergestellt.“ A M B E S T E N B A R F U SS Kinderschuhe sind ein umstrittenes Thema. Beim zarten Kinderfuß ja nicht zu sparen, sondern gehörig zu investieren, klingt eigentlich logisch, doch die neuesten Aussagen eines orthopädischen Forschungsteams der Universität Salzburg behaupten anderes: Gebrauchte Kinderschuhe sind in Ordnung, wenn die Kinderfüße im Schuh mindestens zwölf Millimeter Spielraum vor den Zehen haben und die Schuhe nicht einseitig abgelaufen sind. Es ist ökonomisch und ökologisch sinnvoll, spart Geld und Rohstoffe. Auch Chucks, Sneakers und Crogs können Kinder bedenkenlos tragen, vorausgesetzt, sie bieten ausreichend Spielraum und werden im regelmäßigen Wechsel mit anderen Schuhen verwendet – oder am besten mit dem Barfußgehen. Auch Flip-Flops sind empfehlenswert, die Füße sind gut belüftet, die Sohle ist sehr weich und biegsam, die Fußmuskulatur hat viel zu tun. EBEN NUR BEI MIR „Den Großteil meiner Kundschaft kenne ich seit über 20 Jahren, sie kommen alle immer wieder, weil sie zufrieden sind, sie kennen mich und vertrauen mir. Viele kommen auch einfach nur zum Reden, wie früher im Lebensmittelladen an der Ecke. Leider gibt es das heute nicht mehr. Eben nur bei mir.“ Text: Yasmin Ritter

ZUR PERSON Thomas Tiefenbacher Beruf: Schuhmacher Geboren: 1. 9. 1962 Wohnhaft: Lochau Familie: Vater von zwei Kindern Hobbys: Segeln Lieblingsessen: Italienisch


GENUSS & EVENTS

Seite 44. TREFFPUNKTE. Hier gab es einiges zu feiern.

Foto: Shutterstock

SENNALPE. Da weiß man noch wo’s herkommt.

Die Schoki aus dem „Wôld“ Vom Armeleute-Bonbon zur „fast“ vergessenen Spezialität: Sig, die "Wälderschokolade".

DELIKATESSE. „Min Schätzle is wild und i hean om nix tau – dan na heats mi nicht amol G’sig schlecko lau“, heißt es in einem alten Liederbuch von Gebhard Wölfle, einem Bizauer Mundartdichter. Der Sig oder Gsig, von

dem hier die Rede ist, wird auch „Schokolade der Bregenzerwälder“ genannt, hat aber mit Sc o o ade aus de einer Vollmilch-Schokolade dem Supe Superichts Gemeinsames. Der Sig ist markt-Regal nichts sierte Süßmolke, die zu kleinen eine karamellisierte

W E E K-T I C K E R

DAS ORIGINAL. Der Bergbauernhof der Metzler KäseMolke G GmbH aus Egg liegt mitt mitten im Bregenzerwald. Di Die Molke-Produkte der Fi Firma gibt es in allen P Partner-Shops der Brege genzwälder KäseStrasse zu k kaufen. www.k www.kaesestrasse.at

E I N U N I K AT. Ein längliches, herrlich duftendes Schneide- oder Serviertablett blett aus australischem hem Kampher-Lorbeerholz. um Anschauen einfach zu Nur zum e, aber fast zu schön zum schade, nden... € 96,90. Verwenden... uechenreich.at www.kuechenreich.at

NASCHEREI. Handgemachte Handgemac chte Edelschokolade der Firm Firma ma Furore aus Götzis mit Original Bregenzwälder Bre egenzwälder Sig verfeinert. l d schmeckt h kt iintensiv t i Die Schokolade nach Molke und lässt einen ganz besonderen Genuss wieder aufleben. Die 80g-Packung kostet € 4,40. www.furore.at

Fotos: Hersteller, Shutterstock Shutterstocck

Für die besonderen Genuss-Momente im Leben!

41


Foto: Shutterstock

GENUSS & EVENTS

Laibern geformt angeboten wird. Die Herstellung des Sig ist eine traditionelle Handwerkskunst, die nur noch von wenigen beherrscht wird. Die Molke wird dafür stundenlang unter Rühren auf niedrigem Feuer eingekocht. Am Ende steht ein süßer und zugleich salziger, karamelliger Genuss. Der Sig schmeckt sehr intensiv nach Molke und hat eine braune Farbe, seine Konsistenz erinnert an Marzipan. Er wird wie Schokolade oder als Bonbon gegessen. In der gehobenen Vorarlberger Küche findet man häufig ein Sig-Parfait auf der Speisekarte. SA R A H W I E N E R H AT ’ S G E T E S T E T In Notzeiten wurde Sig als Ersatz für Schokolade oder Energieriegel verwendet, was – neben seiner Farbe – zur Namensgebung beigetragen hat. Traditionell aß man den Sig pur oder auch in den Knöpfle. Köstlich schmeckt die „Wälderschokolade“ allemal, davon konnte sich auch Fernsehköchin Sarah Wiener persönlich auf einer Alpe in Vorarlberg überzeugen. Wenn es regnerisch und kalt ist, sind das die besten Voraussetzungen um Sig zu machen. Das Wichtigste dabei ist es, viel Zeit zu haben, denn es benötigt einige Stunden, um die flüssige Molke zu fester Konsistenz zu rühren. E I N E R E G I O N A L E S P E Z I A L I TÄT Für den Sig, als ein Nebenprodukt der MolkeKäse-Herstellung, sind verschiedene regio-

42

nale Bezeichnungen bekannt. In Vorarlberg ist der Name Sig gebräuchlich, im Bregenzerwald als „Wälderschokolade“, in der Schweiz kennt man ihn als „Älplerschokolade“. Aber nicht nur der Sig und der köstliche Bergkäse gehören zu den im Ländle traditionell erzeugten Produkten. Da gibt es viel, viel mehr: Etwa die Sennsuppe „Seagn“, eine Molkesuppe mit ausgeflocktem Eiweiß, das übrigens auch in Butterschmalz ausgebacken genossen wird und der „Biersch“, die besonders nahrhafte erste Milch nach dem Kalben, die zum Stocken ins Backrohr geschoben wird. M E D I Z I N D E R N AT U R Sig soll, genauso wie die Molke, gut für die Verdauung und wirksam gegen Magen- und Darmbeschwerden sein und gilt somit auch als traditionelles und altbewährtes Hausmittel. Auch eine gewisse erotisierende Wirkung wird dem Sig bis heute nachgesagt. Ob das stimmt, wissen wir nicht, aber lecker ist er auf alle Fälle. MOLKE MACHT SCHÖN Käsekenner wissen, für ca. 100 Gramm Käse braucht es etwa einen Liter Milch, der Rest ist Molke. Dieser wertvolle Rohstoff wurde lange Zeit an das liebe Vieh verfüttert. Inzwischen haben einige bäuerliche Betriebe im Bregenzerwald erkannt, dass man aus diesem „Abfall“-Produkt hervorragende Kosmetik

und erstklassige Lebensmittel machen kann. Schließlich hat schon der berühmte Arzt und Heiler Hippokrates, das ist der mit dem Eid, die Molke als heilendes Wasser der Milch bezeichnet. Die alten Griechen und Römer schätzten die Molke als Naturmedizin und Schönheitsmittel. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Molkeprodukten zu kaufen. In Naturkostläden, Reformhäusern, ja selbst im Supermarktregal findet man verschiedene Produkte auf Molkebasis, darunter Nahrungsergänzungsmittel, Fastendrinks sowie Mittel zur Hautpflege und zur Darmsanierung. Auf der Webseite der Metzler Käse-Molke GmbH aus Egg, www.molkeprodukte.com, kann man sich einen sehr guten Überblick darüber verschaffen. D E R „W Ô L D “ W E I SS , W I E ’ S G E H T Gerade in der Genussregion Bregenzerwald hat sich eine ganz eigene Alp- und Bergkäsekultur entwickelt. Die Gegenüberstellung der verschiedensten Produkte und Käsesorten ist zum Abschluss des Alpsommers jährlich in Schwarzenberg erlebbar. Auch in der heimischen Gastronomie sind die Spezialitäten aus dem Bregenzerwald nicht mehr wegzudenken. Die Vorarlberger lieben ihre regionalen Produkte, denn hier weiß man noch, wo sie herkommen, und dass sie mit viel Sorgfalt und Liebe entstanden sind, so wie der berühmte Sig. Text: Detlef Becker •


GENUSS & EVENTS

Des Mohren kälteste Versuchung Die Legende lebt. Der Mohren Eisbock ist da.

ANZEIGE

S

olch ein Eisbock ist eine Seltenheit! Umso schöner, dass Mohren diese Tradition aufleben lässt und der Legende auf den Grund geht. Und solch ein Eisbock hat es in sich. Mit einem Alkoholgehalt von rund 10 Prozent besticht er den Gaumen des Genießers durch seine fruchtig-herbe Note und dem köstlich süffigen Aroma. Gerade zur kalten Jahreszeit fasziniert dieses bernsteinfarbene Elixier mit seinem Duft nach Waldhonig, getrockneten Weinbeeren und Pflaumen. Bei einer Trinktemperatur von ca. 15° C ist im Trunk ein malziges Aroma mit ausgeprägten Karamellnoten auffällig, ergänzt durch den erneut in Erscheinung tretenden Waldhonig. Je wärmer der Mohren Eisbock wird, desto intensiver werden auch Nuancen

von Dörrfrüchten. Er zeichnet sich durch ein ausgeprägtes, sehr weiches und angenehm vollmundiges Mundgefühl aus und erfreut durch einen außergewöhnlich lang anhaltenden Abgang. HERSTELLUNG DES G’FRORENEN MOHREN Der Prozess ist kurios, aber simpel. Ein mit Bockbier gefülltes Fass wird in die eisige Kälte gestellt. Ein Teil des im Bier enthaltenen Wassers gefriert am Rande des Fasses. Im Inneren des Eisblocks bleibt ein köstliches Konzentrat zurück. Bei niedrigen Temperaturen ab -4° C gefriert ein Bockbier im Zeitraum von 2–6 Tagen. Um einen Eisbock zu produzieren, muss ein Bockbier bei rund - 23° C eingefroren werden. Wasseranteile liegen dann als Schnee vor und man kann einen verdichteten, weitaus stärkeren, flüssigen Kern bergen. Das auf dem Bier schwebende Eis wird händisch abgeschöpft. Dieser Vorgang wird solange durchgeführt, bis die gewünschte Konzentration erreicht ist und die angestrebte Bierstärke festgestellt werden kann.

G E S C H I C H T E E I N E R L EG E N D E Der Eisbock soll dadurch entstanden sein, dass ein Brauergeselle nach des Tages harter Arbeit zu müde gewesen sei, die Bockbierfässer vom Hof in den Keller zu rollen. In der folgenden klaren Winternacht herrschte bitterer Frost und am nächsten Morgen war das Bier zu Eis erstarrt. Die Fässer waren geborsten. Doch in der Mitte jeder dieser „Eistonnen“ hatte sich das Konzentrat des Bieres gesammelt und war dank seines hohen Alkoholgehaltes nicht gefroren. Der Brauer, wütend wegen des Verlustes seines Bieres, befahl dem Gesellen im Zorn, das Eis aufzuhacken und das „braune Zeug“ zur Strafe auszutrinken. Doch von Strafe konnte keine Rede sein. Im Inneren des Eises hatte sich ein malzig-süßes, schweres, aber süffiges Bier gesammelt: Der Eisbock war erfunden. Ein Bier, das stärker war als alles andere, was man zuvor nach dem Reinheitsgebot brauen konnte. FAZIT Man kann das Phänomen der geschmacklichen Vielfalt und Stimmigkeit kaum erklären. Man muss den Mohren Eisbock einfach selbst versuchen. Und man wird überrascht sein. •

43


1

3

2

4

In Ihrer Apotheke erhältlich!

ANTHOZYM PETRASCH

®

5

6

regenerativ

8

9

Eisbock-Anstich

DORNBIRN. Die Mohrenbrauerei ließ bereits zum dritten Mal eine Legende aufleben und lud am Valentinstag zum MohrenEisbock-Anstich. Zahlreiche interessierte Bockbier-Kunden, Freunde und Mitarbeiter folgten dem Spektakel rund um den Anstich mit Mohren Geschäftsführer Heinz Huber und Braumeister Ralf Freitag. Mit einem Alkoholgehalt von 10% besticht das g’frorene Mohren den Gaumen des Genießers durch seine

Mr. Petrasch GmbH & Co KG 6850 Dornbirn, Austria www.anthozym.at

fruchtig-herbe Note und dem köstlich süffigen Aroma. Passend dazu wurden Linsensuppe sowie Schwarzbrotsuppe mit Eisbock verfeinert serviert. 1 – Reinhard Hämmerle, Heinz Huber, Nina Lang, Ralf Freitag, Manfred Hoffmann, Michael David 2 – Anstich 3 – Khüny Thomas (Löwenbar Hohenems), Belinda Hintermaier, Jürgen Weikl 4 – Michael Ritter (Verwalter), Michael Zuvanocic (Mohren) 5 – Marie-Loise Hin-

10

terauer, Marika und Guntram Mäser (Stadträte), Irmgard Huber (Mohren) 6 – Manuel Schnetzer (Uniqua), Michael Töchterle 7 – Michael Zuvanovic, Anita Dutzler, Sigi Dinhofer, Walter Lechner 8 – Nicole und Manuela Duer (Nima) 9 – Markus Mathis, Egon Haueis, Jürgen Holzer, Manfred Leitner (Gemsle), Christoph Diem (Mohren) 10 – Siegfried und Ursula Atzelsberger (Piazza Dornbirn) •

FOTOS: MOHREN BRAUEREI

7


GENUSS & EVENTS

Multivisionsshow: Zu Fuß nach Rom

Der Pilgerweg führt von Florenz über Assisi nach Rom. 500 km voll einzigartiger Natur im grünen Herzen Italiens, Inspirationsquelle für große Künstler und Denker wie Leonardo da Vinci, Michelangelo, Dante oder Botticelli. Martin Engelmann hat sich mehrmals auf diesen Weg begeben. Er ist kein klassischer Pilger und auch nicht auf der Suche nach Gott. In magischen Bildern berichtet er von seiner Reise. TERMINE & INFOS Dienstag, 25. Feb. 2014, 20 Uhr, Altes Kino Rankweil, Tel. 05522 45387 Infos: www.alteskino.at •

Konzert: Che Sudaka Soundsystem

Ausstellung: Marco Spitzar „Anzügliche Herren“

Seine Irritationen sind minimal, sie entspringen immer einer Neugruppierung seiner Requisiten und bieten eine Unzahl an Möglichkeiten, sich mit den geänderten Realitäten auseinanderzusetzen. Der Künstler betont, was ihm wichtig erscheint, und erreicht durch diese Akzentuierung neue Wertigkeiten. TERMINE & INFOS 21. Februar bis 19. März 2014 Fr., 16 bis 18 Uhr, Sa., 15 bis 18 Uhr, So., 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr Villa Claudia, Feldkirch. www.kunstvorarlberg.at •

Konzert: Alin Coen Band

Sie spielten als Vorband von Sting und wurden mit dem deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet. Man kennt sie auch aus TV Noir, wo ihre Songs schnell zu den beliebtesten der Sendung wurden. Die drei Jungs – Jan Frisch an der Gitarre, Philipp Martin am Bass und Fabian Stevens am Schlagzeug – vermögen einen musikalischen Raum aufzuspannen für die warme Stimme von ALIN COEN und ihre einfühlsamen Balladen. TERMINE & INFOS Samstag, 8. März 2014, Einlass: 20 Uhr – Beginn: 21 Uhr Carinisaal Lustenau; Infos und Karten: www.musikladen.at

Mit Sicherheit eins der besten Mestizo-Live-Alben aller Zeiten: Die katalanische Band ist keine Pop-Band. Sie sind die wirkliche und authentische „Mestizaje“, welche von Barcelona aus die Grenzen überschreitet. Anlässlich ihres zehnjährigen Band-Bestehens, feiern Che Sudaka ihre ganz spezielle Lebenseinstellung mit einer Perle für Fans und Experten, das die Essenz des Mestizo-Sounds vermittelt. TERMINE & INFOS Samst., 22. Feb. 2014, 21 Uhr, Spielboden Dornbirn, Großer Saal, Eintritt: € 17,–/14,– www.spielboden.at •

Die Mönche des Shaolin Kung Fu

Die neue Show „Shamis Weg nach Shaolin“ erzählt die Geschichte eines Kindes auf seiner Suche nach Meisterschaft. Dieses Bühnenereignis zeigt die faszinierenden, geheimnisvollen Übungen und die meisterliche Beherrschung der Mönche des Shaolin Kung Fu. Für Kinder bis 13 Jahren gibt es auf allen Plätzen 50 Prozent Ermäßigung! TERMINE & INFOS Dienstag, 11. März 2014, Festspielhaus Bregenz, Kartenvorverkauf: Bregenz Tourismus, Tel. 05574 49590 und bei allen bekannten Ticketverkaufstellen, online: www.v-ticket.at •

Konzert: Amodan/A

„Amodan“, eine Newcomer-Band aus Vorarlberg, gibt ihr DebütKonzert im ProKonTra in Hohenems. Sie sind Garanten für sensationelle Stimmung mit eigenem, speziell mitreißendem Sound. Zudem werden sie unterstützt von „Franky and the Punk Poohs“, die unter anderem auf dem Novarock-Festival aktiv waren. TERMINE & INFOS Freitag, 28. Februar 2014, 20 Uhr, ProKonTra Hohenems; Autonomes Kommunikations-, Kultur-, Kunst- und Bildungszentrum c/o Kulturverein Transmitter, Kaiser Franz Josef Str. 29, Hohenems; Tel. 0664 3402010, www.prokontra.at •

45


Ich mag

Sunwing Waterworld!

Ich mag mein Reisebüro.

Das tolle Familienparadies mit großem Wasserpark! Ägypten - Makadi Bay Sunwing Waterworld *****

Ihre Kinder werden Augen machen! Das neueste Hotel der bekannten Red Sea Hotelkette liegt direkt am feinen Privatstrand an der Makadi Bay - gleich neben dem bekannten Makadi Palace. In diesem Hotel ist alles auf Ihre Familie eingestellt: Viele Restaurants und Bars, die einzigartige Pool-Landschaft und die beiden extravaganten Wasserparks sorgen für Abwechslung bei Groß und Klein. Neben dem italienischen Restaurant mit Grillbuffet und Pizza, gibt es auch ein mexikanisches und asiatisches Restaurant sowie ein Kinderbuffet mit liebevoll für die Kleinsten zubereitetem Essen.

Hotel Sunwing ***** All Inklusive

1 Woche Erwachsene 2 Wochen Erwachsene 1-2 Kinder bis 13 Jahre

Wasserpark und Kindergaudi In der wunderschönen, gepflegten Gartenanlage befindet sich der riesige Aquapark mit Wasserrutschen, Wasserfällen, Schwimmreifen, verschiedenen Swimmingpools mit Wasserspielen und einen Kinderpool. Badetücher, Liegen, Sonnenschirme stehen Ihnen am Pool und auch am Strand kostenlos zur Verfügung. Junior Suite für Alle Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Bad/Dusche, WC, Föhn, Kühlschrank, Sat-TV, Telefon, Safe, Klimaanlage und Balkon.

Mai

Juni

• • • • • • • • • • •

Direktflug jeden Samstag Flug ab Zürich oder München Hinflug Samstag abend Rückflug Sonntag morgen 8 bzw. 15 Nächte je nach Aufenthalt viele exquisite Restaurants & Bars Basis All Inklusive großartiger Wasserpark in der Anlage Bustransfer nach Zürich für EUR 39,Bustransfer nach München für EUR 59,Kinderfestpreis für 1-2 Kinder bis inklusive 13 Jahre im Zimmer der Eltern

Juli

August

03.05. 10.05. 17.05. 24.05. 31.05. 07.06. 14.06. 21.06. 28.06. 05.07. 12.07. 19.07. 26.07. 02.08. 09.08. 16.08. 23.08. 30.08. 599

689

699

689

689

889

839

639

1.049 1.089 1.149 1.099 1.099 1.469 1.089 1.099 399

399

399

399

399

399

399

399

639 989 399

649

699

749

799

849

849

749

749

749

1.149 1.149 1.189 1.289 1.399 1.399 1.299 1.299 1.299 399

399

399

399

399

399

399

Hinflug Samstag abend, Rückflug Sonntag morgen. Somit für 8 oder 15 Nächte. Bustransfer zum Flughafen zubuchbar!

A 6800 Feldkirch | Neustadt 22 | Tel. +43 (0) 5522 37040 | office@sunshineholidays.at

399

399

Weekbook  

Week,Lifestyle,Magazin,Vorarlberg

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you