Issuu on Google+

Die Nächtigungen in den Massenunterkünften verdoppelten sich durch die Unterbringung der Gymnaestrada-Teilnehmer. Ebenfalls Nächtigungssteigerungen verzeichneten gewerbliche Beherbergungsbetriebe (+11,1 Prozent) und Privatquartiere (+7,4 Prozent). Die Campingplätze konnten nicht an das Vorjahresergebnis anschließen und verbuchten einen Rückgang von 7,8 Prozent.

Alle Tourismusregionen verzeichneten in der bisherigen Sommersaison 2007 Nächtigungszuwächse. "Die stärkste Zunahme verbuchte die Region Bodensee-Vorarlberg mit +50,5 Prozent", informiert Landesrat Rein.

Die Herkunftsländer betreffend konnte größtenteils eine Steigerung der Nächtigungsziffer erreicht werden. Die Vorarlberger Tourismusbetriebe wurden von 10,3 Prozent mehr österreichischen Gästen besucht. Die meisten Gäste kamen aus unserem Nachbarland Deutschland und verzeichneten einen Zuwachs von 5,7 Prozent.

Bitte installieren sie einen aktuellen Browser


Aufgrund der World-Gymnaestrada stieg die durchschnittliche Aufenthaltsdauer erstmalig seit 1993: In der bisherigen Sommersaison 2007 liegt diese bei 3,81 Tagen - zum Vergleich: 2006 lag die durchschnittliche Aufenthaltsdauer bei 3,63 Tagen.

Š Land Vorarlber


Tourismus2