Page 1

www.poolbar.at

poolbar-Festival

Altes Hallenbad Feldkirch KULTURELLES VON NISCHEN BIS POP

KONZERTE & DJS PLUS ARCHITEKTUR KUNST MODE TANZ FILM VISUALS THEATER DISKUSSIONEN POETRY SLAM grafik

6 Jul−19 Aug

MOGWAI YANN TIERSEN THEOPHILUS LONDON FRITTENBUDE THE WHITEST BOY ALIVE MARILYN MANSON GOGOL BORDELLO TINDERSTICKS REGINA SPEKTOR SICK OF IT ALL DJ HELL jon spencer blues explosion SPEECH DEBELLE NNEKA DESTROYER PHOTEK DARK SKY WHOMADEWHO CRO ENTER SHIKARI YELLOWCARD ZOMBIE NATION (LIVE) U.V.A. BALTHAZAR, EFFI, JAPANTHER, TRUCKFIGHTERS, TROUBLE OVER TOKYO, EGYPTRIXX, GIN GA, FROM DAWN TO FALL, FLIP


Der

Corsa

AutobAuer sucht FrAu. Charmant, frech, selbstbewusst und voller Ideen: 1.2 TWINPorT® ecoFLEX, 51 kW (70 Ps).

Mehr Informationen bei Ihrem Opel Partner oder unter www.opel.at Verbrauch gesamt in l / 100 km: 3,5 –7,6; CO2-Emission in g / km: 94 –178

OP 06_12 CORSA_Anz_Autobauer_220x285_INP_RZ.indd 1

30.05.12 12:40


editorial

<

03

Der poolbar-effekt Flug nach Kreta. Beim entsteigen aus dem grossen weissen Vogel schlägt was dem Fluggast entgegen wie eine wand? Ja, heisse luFt. heisse, Feuchte luFt. es ist septemBer, Kurz nach mitternacht. die temperatur Findet noch Keine ruhe und stecKt Bei 30 grad. schlagartig locKern sich die Klimatisierten musKeln, der stoFFwechsel springt an. man will etwas essen. und sirtaKi tanzen. eine Brise trägt den geruch Von rosmarin-Büschen nahe der rollBahn auF die gangway herüBer. nennen wir diesen eFFeKt den poolBar-FestiVal-eFFeKt. man durchschreitet das entree des alten hallenBades – und was schlägt einem entgegen wie eine wand? heisse luFt. heisse, Feuchte luFt. euphorische Fluggäste wimmeln durch die gänge. mit weit geöFFneten gesichtern plaudern sie ruFend. im pool neBenan schieBt wummernder schalldrucK nasse heissluFt durch den raum. im licht Blitzen gliedmassen auF. oB die schweissperlen auF der haut Von innen Kommen oder sich aus der luFt aBlegen – es macht Keinen unterschied mehr. den ganzen tag hatte die sonne zeit, das geBäude Von unten nach oBen auFzuheizen. die lüFtungsanlage sorgt Jeden sommer Für einige schnupFen, Kühlung Bringt sie nicht. das Bundesamt Für nichtstoFFliche drogen (Bnd) prüFt derzeit, oB der gelegentliche hitzestau im alten hallenBad nicht Bereits rauschwertige wirKung auFweist. Kommt das amt zu einem positiVen ergeBnis, wird es wahrscheinlich die auFlage erlassen, die Besucher _ innen zwischendurch mit einer echten Klimaanlage auszunüchtern. als altgedienter poolist ist man zwischen eKstasen-nostalgie und KomFort-neigung hin- und hergerissen. ausschweiFender hitzerausch oder wohltemperierter KonzertBesuch? gut, Bestuhlung muss nicht sein, aBer leichteres schwitzen setzt doch ohnehin schon Bei 27 grad ein. die stadtVerantwortlichen Könnten also BedenKenlos eine zeitgemässe lüFtungsanlage installieren, ohne die rauschlust der FeldKircher _ innen ernsthaFt zu geFährden. apropos griechenland. die marKt-extremist _ innen in der deutschen Bundesregierung scheinen entschlossen, das europäische gemeinwohl dem Freien spiel der stärKsten zu opFern. mit unterstützung der österreichischen Bundesregierung weigern sie sich Beharrlich, wirtschaFtsund FinanzpolitiK zu gestalten. die griechische JugendarBeitslosigKeit triFFt schon Jede _ n zweite _ n, und die selBstmordrate liegt um ein Viertel höher als Vor einem Jahr – doch einer dieser zyniKer mit amt meinte unlängst: „man muss den daumen auF athen noch etwas drauFhalten.“ ihnen sei gesagt: „wir halten zur griechischen BeVölKerung, nicht zu euch!“ einen guten aufenthalt in der poolbar wünscht, Ihr philipp Sonderegger poolBar-urgestein und ehemaliges VereinsVorstandsmitglied


PO OLBAR-FESTIVAL #19

editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 03 Facts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 06 netzWerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 07 rückblick . . . . . . . . . . . . . . . . . .08-09

style . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14-19 architektur . . . . . . . . . . . . . . . .20-29 kunst & vision . . . . . . . . . . . . . . .30-36 bühne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37-41 Park . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42-43 musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .44-85 kurz & Film . . . . . . . . . . . . . . . . .86-90 kooPerationen . . . . . . . . . . . . . . .10-11 neWs & inFos . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Petition: heisse luFt . . . . . . . . . . . . . 13 intervieW mit edgar eller . . . . . . . . . 91 Fremdveranstaltungen . . . . . . . . . . . 92 imPressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93

FR 06 JUL FR 06 JUL FR 06 JUL FR 06 JUL SA 07 JUL SA 07 JUL SA 07 JUL SA 07 JUL SO 08 JUL SO 08 JUL DI 10 JUL MI 11 JUL MI 11 JUL DO 12 JUL DO 12 JUL DO 12 JUL DO 12 JUL FR 13 JUL FR 13 JUL FR 13 JUL FR 13 JUL FR 13 JUL SA 14 JUL SA 14 JUL SA 14 JUL SA 14 JUL SO 15 JUL SO 15 JUL MO 16 JUL MO 16 JUL MO 16 JUL DI 17 JUL DI 17 JUL DI 17 JUL MI 18 JUL MI 18 JUL MI 18 JUL DO 19 JUL DO 19 JUL DO 19 JUL FR 20 JUL FR 20 JUL FR 20 JUL FR 20 JUL FR 20 JUL FR 20 JUL SA 21 JUL SA 21 JUL SA 21 JUL SA 21 JUL SA 21 JUL SA 21 JUL SO 22 JUL SO 22 JUL DI 24 JUL MI 25 JUL MI 25 JUL MI 25 JUL DO 26 JUL DO 26 JUL DO 26 JUL FR 27 JUL FR 27 JUL FR 27 JUL FR 27 JUL FR 27 JUL FR 27 JUL FR 27 JUL SA 28 JUL SA 28 JUL SA 28 JUL SA 28 JUL SA 28 JUL SO 29 JUL

Frittenbude . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 gameboymusicclub . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 44 a-Wax Feat. steve rude . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 bud budesonic & Frank the tank (red bull sound terrace) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 Paradicso . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 42 yann tiersen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 luise PoP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 club boogaloo Presents: tanzmarathon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 38 JazzFrühstück im Park: Paradicso . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 theater: von hollyWood nach uganda (mit maria Fliri) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 netzWerktanz: oPen sPace . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 a lingua Franca . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 79 no.sar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 79 Poolbar architektur Feier mit Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 24 theoPhilus london (emPFohlen von vice) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 resorts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 mista klegazz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 the Whitest boy alive . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 monsterheart . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 red bull music academy live: Wavetest . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 49 keJeblos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 klangschau dJ-team (red bull sound terrace) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 JaPanther . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 sex Jams . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 nikki corvette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 gimP-o-rama . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 JazzFrühstück im Park: aalices alias alex sutter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 Film: taste the Waste / kurzFilm im vorProgramm (in kooP mit artbodensee) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 marilyn manson (messestadion dornbirn!) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54 surFaholics . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 oPen air: gee-k & co live, FeuershoWs & Jahrmarkttreiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 54 gogol bordello (emPFohlen von ottakringer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 morbidelli brothers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 boris smirnov . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 zenberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 79 kin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 79 skeet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 79 regina sPektor (emPFohlen von biorama) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 only son . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 moreeats dJ-set . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 künstlergesPräch Jendreiko/zander (caFè zanona) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 40 a lingua Franca . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 33 enter shikari . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 all Faces doWn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 taPed . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 dJ alFi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 aktion „schöne zeiten“ von christian Jendreiko & ensemble . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 40 nneka . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 ossi & the sexual chocolates . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 hvob . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 58 rob berry & Phil kleber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 soulsPin (red bull sound terrace) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 JazzFrühstück im Park: cheaP trix . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 cinema next Filmnacht / kurzFilm im vorProgramm (in kooP mit artbodensee) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 86 Poetry slam (mit markus köhle, mieze medusa und vielen gästen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 tindersticks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 aber das leben lebt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 zara thustra . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 destroyer (emPFohlen von the gaP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 goldsoundz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 zara thustra . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 gaukler_innen-shoWs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 39 diskussion: Wie Fair ist bio? (in kooP mit biorama) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 39 red bull music academy on the Floor: Photek . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 cid rim . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 atomique . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 mista klegazz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 nesta . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 Film: best oF Fhv shorts / kurzFilm im vorProgramm (in kooP mit artbodensee) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 86 dJ hell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 brad beat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 2 FeW dJs (red bull sound terrace) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 lamPert Feiert! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt Frei . . 80 JazzFrühstück im Park: gee-k trio Feat. Pablo Pacios & nick thomas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43


Altes hallenbad feldkirch >>> 06 JUl–19 AUG 2012

k u lt u r e l l es v o n n i s c h e n b i s P o P SO SO 29 29 JUL JUL DI DI 31 31 JUL JUL DI DI 31 31 JUL JUL DI DI 31 31 JUL JUL MI MI 01 01 AUG AUG MI MI 01 01 AUG AUG DO DO 02 02 AUG AUG DO DO 02 02 AUG AUG DO DO 02 02 AUG AUG FR FR 03 03 AUG AUG FR FR 03 03 AUG AUG FR FR 03 03 AUG AUG FR FR 03 03 AUG AUG SA SA 04 04 AUG AUG SA SA 04 04 AUG AUG SA SA 04 04 AUG AUG SA SA 04 04 AUG AUG SA SA 04 04 AUG AUG SA SA 04 04 AUG AUG SO SO 05 05 AUG AUG SO SO 05 05 AUG AUG MI MI 08 08 AUG AUG MI MI 08 08 AUG AUG

Film Film && talk: talk: kriegerin kriegerin (in (in kooP kooP mit mit ögb) ögb) // kurzFilm kurzFilm im im vorProgramm vorProgramm (in (in kooP kooP mit mit artbodensee) artbodensee) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 87 sWeet sWeet sWeet sWeet moon moon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 any any maJor maJor dude dude . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 grisskram grisskram . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 m.corvin m.corvin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 clint clint . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 truckFighters truckFighters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 66 tracker tracker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 66 dJ dJ kollektor kollektor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 Film: Film: miracle miracle && zabriskie zabriskie Point Point (in (in kooP kooP mit mit kub) kub) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 86 zombie zombie nation nation (live) (live) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 67 struboskoP struboskoP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 80 ian ian cardWell cardWell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 Frozy Frozy . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 33 33 trouble trouble over over tokyo tokyo (the (the very very last last shoW) shoW) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 68 eloui eloui . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 68 squalloscoPe squalloscoPe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 68 malone malone && bionic bionic . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 selnerich selnerich (red (red bull bull sound sound terrace) terrace) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 JazzFrühstück JazzFrühstück im im Park: Park: achhilless achhilless trio trio Feat. Feat. viola viola PFeFFerkorn PFeFFerkorn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 43 Film: Film: mama mama illegal illegal // kurzFilm kurzFilm im im vorProgramm vorProgramm (in (in kooP kooP mit mit artbodensee) artbodensee) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 87 batman batman && robin robin and and the the gotham gotham city city Prisoners Prisoners combo combo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 laser laser mutants mutants . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 Fm4 Fm4 Wochenende Wochenende anFang anFang

DO DO 09 09 AUG AUG DO DO 09 09 AUG AUG DO DO 09 09 AUG AUG DO DO 09 09 AUG AUG DO DO 09 09 AUG AUG FR FR 10 10 AUG AUG FR FR 10 10 AUG AUG FR FR 10 10 AUG AUG FR FR 10 10 AUG AUG SA SA 11 11 AUG AUG SA SA 11 11 AUG AUG SA SA 11 11 AUG AUG SA SA 11 11 AUG AUG SA SA 11 11 AUG AUG SO SO 12 12 AUG AUG

cro cro . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 70 FliP FliP && average average tuesday tuesday classics classics . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 71 PerFormance PerFormance by by Frk Frk dance dance school school . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 40 40 mr. mr. dero dero && klumzy klumzy tung tung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 70 70 glory glory Future Future bunny bunny man man Peace Peace For For all all (Frohner, (Frohner, the the destroyer) destroyer) (red (red bull bull sound sound terrace) terrace) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 la la boum boum deluxe: deluxe: dark dark sky sky . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 71 la la boum boum deluxe: deluxe: egyPtrixx egyPtrixx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 71 la la boum boum deluxe: deluxe: sebastian sebastian schlachter schlachter (Fm4) (Fm4) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 groove groove Fellaz Fellaz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 Jon Jon sPencer sPencer blues blues exPlosion exPlosion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 73 sPeech sPeech debelle debelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 72 eFFi eFFi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 72 PhiliPP PhiliPP l'heritier l'heritier (Fm4) (Fm4) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 soulbrigada soulbrigada . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 JazzFrühstück JazzFrühstück im im Park: Park: sunny sunny side side uP uP mit mit John John megill megill . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 72 Fm4 Fm4 Wochenende Wochenende ende ende

SO SO 12 12 AUG AUG MO MO 13 13 AUG AUG MO MO 13 13 AUG AUG DI DI 14 14 AUG AUG DI DI 14 14 AUG AUG MI MI 15 15 AUG AUG MI MI 15 15 AUG AUG MI MI 15 15 AUG AUG DO DO 16 16 AUG AUG DO DO 16 16 AUG AUG DO DO 16 16 AUG AUG DO DO 16 16 AUG AUG DO DO 16 16 AUG AUG FR FR 17 17 AUG AUG FR FR 17 17 AUG AUG FR FR 17 17 AUG AUG FR FR 17 17 AUG AUG FR FR 17 17 AUG AUG SA SA 18 18 AUG AUG SA SA 18 18 AUG AUG SA SA 18 18 AUG AUG SA SA 18 18 AUG AUG SA SA 18 18 AUG AUG SO SO 19 19 AUG AUG SO SO 19 19 AUG AUG SO SO 19 19 AUG AUG SO SO 19 19 AUG AUG SO SO 19 19 AUG AUG MO MO 20 20 AUG AUG

Film Film && talk: talk: sterben sterben Für Für die die Wahrheit: Wahrheit: russland russland nach nach anna anna PolitkoWskaJa PolitkoWskaJa (in (in kooP kooP mit mit ögb) ögb) // kurzFilm kurzFilm im im vorProgramm vorProgramm (in (in kooP kooP mit mit artbodensee) artbodensee) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 87 87 sick sick oF oF it it all all . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 74 lorraine lorraine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 74 PolymorPhe PolymorPhe liechtensteiniade liechtensteiniade . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 40 40 orchestre orchestre miniature miniature in in the the Park Park . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 40 40 crackPot crackPot kings kings && the the monkeys monkeys . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 linksabbiega linksabbiega . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 79 79 orchestre orchestre miniature miniature in in the the Park Park . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 40 40 Jules Jules attic attic . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 33 33 Premiere Premiere Poolbar-Film Poolbar-Film . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 86 86 yelloWcard yelloWcard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 75 From From daWn daWn to to Fall Fall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 75 22 FeW FeW dJs dJs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 balthazar balthazar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 76 gin gin ga ga . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 76 stereoFace stereoFace . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 76 xander xander && niederreiter niederreiter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 caFé caFé lutz lutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 WhomadeWho WhomadeWho (emPFohlen (emPFohlen vom vom FreakWave FreakWave Festival) Festival) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77 77 timesneWroman timesneWroman . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77 77 ali ali && hakan hakan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 77 77 kollektiv kollektiv denkFabrikat: denkFabrikat: discomaster discomaster console console b2b b2b matthias matthias klein klein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 ich ich && du du (red (red bull bull sound sound terrace) terrace) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 JazzFrühstück JazzFrühstück im im Park: Park: mia mia lutzmayer lutzmayer && herbert herbert mayer mayer duo duo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 43 stator stator . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 33 33 mogWai mogWai . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 78 eno eno . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 78 Poolbar-allstars Poolbar-allstars dJ-team dJ-team . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 80 80 Poolbar Poolbar architektur architektur abverkauFstag abverkauFstag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eintritt eintritt Frei Frei . . . . 24 24

R U B R I K

< <

05 05


06

>

fa c t s

Änderungen und Fehler bitte zu verzeihen.

POOLbar-fEstIVaL #19 kULtUrELLEs VON NIscHEN bIs POP 6. JULI bIs 19. aUGUst 2012

aLtEs HaLLENbad IM rEIcHENfELdPark fELdkIrcH, a

EINtrIttsPrEIsE

aLLGEMEINE INfOs

gratis oder günstig Eintrittspreise im Detail unter poolbar.at/programm

Die Veranstaltungsräume sind generell rauchfrei, außer Wohnzimmer & Terrasse. Freiluftveranstaltungen finden bei Regen drinnen statt.

EINtrItt MEIstENs frEI

> zur Terrasse (inkl. Lesung, Red-Bull-Sound> > > > >

HIN & HEIM

Terrace & Konzerte) zum Brutkasten zum Wohnzimmer zu Konzertabenden mit lokalen Bands zu vielen weiteren Veranstaltungen mit dem Kulturpass von »Hunger auf Kultur« (beschränktes Kontingent, Anmeldung via ahoi@poolbar.at)

Taximal (T 05522 84200, taximal.at) Nightliner-Bus, am Wochenende bis 5 Uhr früh (meinbus.at)

UNtErkUNft bodensee-vorarlberg.com und vorarlberg.travel

GEWINNEN

VOrVErkaUf

Die VEM verlost viele poolbar-Tickets: facebook.com/karriereindervem

Verbindliche Reservierungen, Print-atHome Tickets, genaue Beginnzeiten und Eintrittspreise: poolbar.at/programm

ÖffNUNGszEItEN

Österreich: poolbar-Festival (im poolbar Style Café), Volksbanken in ganz Österreich, ermäßigte Tickets für Kund_ innen, Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen, Mediamarkt, Libro (oeticket.com, T 01 96096), Musikladen Feldkirch, Götzis (T 05522 41000, musikladen.com), Feldkirch Tourismus (T 05522 73467, karten@feldkirch.at), wien-ticket.at (T 01 588885, wien-ticket.at), v-ticket.at, Dornbirn Tourismus

Offen ab 19.00 Programmbeginn ab 20.30 Sperrstunde: Mo-Do und So 02.00 Fr und Sa sowie nach vielen Hallenkonzerten 04.00 Genaue Beginnzeiten: poolbar.at Jeden Sonntag Jazzfrühstück ab 11 Uhr im Park, hochkarätige Livemusik und Bio-Buffet Terrasse ab 19 Uhr, Lagerfeuer, Musik, Open-Air-Möbel und Gratis-WLAN, fast täglich Programm im Brutkasten ab 19.30 Uhr

Schweiz, Liechtenstein: Ticketcorner (T 0900 800 800, CHF 1.19/min ticketcorner.com), Bro Records St. Gallen (T 071 230 00 80, brorecords.com)

daNkE Corona Friendship Club: Jedes fünfte Bier ist gratis – muss aber verschenkt werden. Der_die 5te sagt: Danke. w w w. v o l . a t

WIr aUcH Danke an alle Sponsoren und Partner_innen. Danke für die Förderung: Feldkirch, Vorarlberg, BMUKK, SKE, AKM, Ressort Kultur der Liechtensteinischen Regierung. Danke an alle Mitwirkenden und Gäste!

dIE VOLLE INfOrMatION Gratis-Magazin-Bestellung: ahoi@poolbar.at / Tel. +43 (0) 5522 73467 facebook.com/Poolbar.Festival Genaue Beginnzeiten & Eintrittspreise & NewsletterAbonnement & poolbar styleshop unter poolbar.at Feldkirch liegt an der Grenze zu Liechtenstein und zur Schweiz und 30 km südlich des Bodensees.

WWW.POOLbar.at

LINDAU D 40 KM

FELDKIRCH NORD INNSBRUCK 150 KM SENNWALD CH 15 KM

FELDKIRCH BAHNHOF

FELDKIRCH SÜD

ZENTRUM FELDKIRCH

POOLBAR VADUZ FL 15 KM

FESTIVAL Altes Hallenbad

Deutschland: adticket.de (0180 5040300, 14 Ct/Min), Lindaupark Infotheke

PässE & PUNktEkartEN poolbar Punktekarte für bis zu 12 Veranstaltungen € 69,– (12 Punkte: Abendkassapreis bis € 7 = 1 Punkt / bis € 14 = 2 / bis € 21 = 3 / ... / bis € 55 = 9 Punkte) poolbar-Pass: € 199,– Vorsicht: bei ausverkauften Veranstaltungen kann nur dann mit der Punktekarte und dem poolbar-Pass Einlass garantiert werden, wenn vorab reserviert wurde (poolbar.at/programm). Ticketbedingungen: poolbar.at/pages/ tickets&service/ticketinfo

VOLksbaNk sOMMErtIckEt Kombiticket aus Szene Openair Festivalpass und 3 verschiedenen frei-wählbaren Events/Konzerten beim poolbar-Festival (ausgenommen Marilyn Manson), Volksbank AKTIVCARDMembers bzw. Volksbank-Kund_innen erhalten es um 63 Euro. Bei Eröffnung eines Aktiv- oder Student_innenkontos bei der Volksbank Vorarlberg: 35 Euro. Erhältlich in allen Volksbanken in Vorarlberg!

ErMässIGUNG abENdkassa 360-card Inhaber_innen, StandardAbonnent_innen und VN-Abokartenbesitzer_innen (nur Fr)


NEtzWErk UNd PartNEr _ INNEN

HaUPtsPONsOrEN HaUPtsPONsOrEN OPEL OPEL Ottakringer Ottakringer VKW VKW (Vorarlberger (Vorarlberger Kraftwerke) Kraftwerke) Volksbank Volksbank Vorarlberg Vorarlberg

sUbVENtIONsGEbEr sUbVENtIONsGEbEr BM BM für für Unterricht, Unterricht, Kunst Kunst und und Kultur Kultur Feldkirch Feldkirch Kultur Kultur Vorarlberg Vorarlberg Kultur Kultur Ressort Ressort Kultur Kultur der der Liechtensteinischen Liechtensteinischen Regierung Regierung

arcHItEktUr arcHItEktUr Bauwelt Bauwelt Pümpel Pümpel Blumen Blumen Kopf Kopf Hermann Hermann Gort, Gort, HochHoch- und und Tiefbau Tiefbau Hilti Hilti ++ Jehle Jehle HILTI HILTI Austria Austria Holzbau Holzbau Austria Austria Holzbau Holzbau Pfeiffer Pfeiffer Jäger Jäger Bau Bau Schruns Schruns Josef Josef Bertsch Bertsch Ges.m.b.H. Ges.m.b.H. & & Co. Co. KG KG Lot Lot Holzbau Holzbau Mayr-Melnhof Mayr-Melnhof Kaufmann Kaufmann Reuthe Reuthe pro pro Holz Holz Austria Austria Tortenwerkstatt Tortenwerkstatt vai vai -- Vorarlberger Vorarlberger Architekturinstitut Architekturinstitut vorarlberger vorarlberger holzbau_kunst holzbau_kunst vorarlberger vorarlberger holzbau_zukunft holzbau_zukunft Wirtschaftskammer Wirtschaftskammer für für Vorarlberg Vorarlberg WKV WKV -- V.E.M. V.E.M. (Elektro(Elektro- und und Metallindustrie) Metallindustrie) WÜRTH WÜRTH WKB WKB –– Vorarlberger Vorarlberger Holzindustrie Holzindustrie

GastrONOMIE GastrONOMIE afri afri cola cola AGM AGM Amaro Amaro Montenegro Montenegro Bacardi-Martini Bacardi-Martini Austria Austria British British American American Tobacco Tobacco

n e t z w e r k

Corona Corona Extra Extra efef efef Fleischwaren Fleischwaren Emmi Emmi Austria Austria Eristoff Eristoff Tracks Tracks Gasthof Gasthof & & Hotel Hotel Löwen, Löwen, Nofels Nofels Jack Jack Daniel´s Daniel´s JURA JURA Kattus Kattus Frizzante Frizzante Kelly's Kelly's Rauch Rauch Fruchtsäfte Fruchtsäfte Red Red Bull Bull // Red Red Bull Bull Cola Cola // Carpe Carpe Diem Diem S`Fäscht S`Fäscht Suchan Suchan Kaffee Kaffee Summer Summer Weine Weine Vorarlberg Vorarlberg Milch Milch

kULtUr kULtUr AKM AKM -- Autoren, Autoren, Komponisten, Komponisten, Musikverleger Musikverleger Art Art Bodensee Bodensee Burnout Burnout Festival Festival Fachhochschule Fachhochschule Vorarlberg Vorarlberg FMS FMS // FM4 FM4 Frequency Frequency Festival Festival Freakwave Freakwave Festival Festival Hunger Hunger auf auf Kunst Kunst und und Kultur Kultur IG IG Bildende Bildende Kunst Kunst Österreich Österreich Kulturfestival Kulturfestival St. St. Gallen Gallen Kunsthaus Kunsthaus Bregenz Bregenz Kunstmuseum Kunstmuseum Liechtenstein Liechtenstein Musikschule Musikschule der der Stadt Stadt Feldkirch Feldkirch ÖGJ ÖGJ // ÖGB ÖGB Vorarlberg, Vorarlberg, Jugend Jugend Red Red Bull Bull Music Music Academy Academy SKE SKE -- soziale soziale und und kulturelle kulturelle Einrichtungen Einrichtungen vis!on vis!on rheintal rheintal VLOW! VLOW! Kongress Kongress Bregenz Bregenz Waves Waves Vienna Vienna Zeughaus Zeughaus

nachhaltigkeit im briefkasten? biorama im abo: www.biorama.at

07 07

MEdIEN MEdIEN

OrGaNIsatION OrGaNIsatION && INfrastrUktUr INfrastrUktUr

Biorama Biorama Dampf-Magazin Dampf-Magazin (Pratersauna) (Pratersauna) Der Der Standard Standard faq faq Magazine Magazine Feldkircher Feldkircher Anzeiger Anzeiger Festivalsommer Festivalsommer goTV goTV Indie.ch Indie.ch INNsider INNsider KuL KuL Lampert.TV.Web. Lampert.TV.Web. Phone Phone Landjäger Landjäger Laut.de Laut.de Liechtensteiner Liechtensteiner Rheinzeitung Rheinzeitung Liechtensteiner Liechtensteiner Volksblatt Volksblatt MineMusig MineMusig Mo Mo // SOS SOS Mitmensch Mitmensch partypeople.at partypeople.at Radio Radio FM4 FM4 Radio Radio Proton Proton Raveline Raveline Magazin Magazin ray ray Filmmagazin Filmmagazin Sajas.tv Sajas.tv Seeletter.de Seeletter.de SKIR SKIR –– Stylish Stylish Kids Kids in in Riot Riot The The Gap Gap Ticket Ticket Magazin Magazin toxic.fm toxic.fm Vice Vice vol.at vol.at Vorarlberger Vorarlberger Nachrichten Nachrichten Wann Wann & & Wo Wo

360 360 Card Card Auto Auto Gerster Gerster Best Best Western Western Plus Plus Central Central Hotel Hotel Leonhard Leonhard Bodensee-Vorarlberg-Tourismus Bodensee-Vorarlberg-Tourismus Café Café Zanona Zanona Central Central Hotel Hotel Löwen Löwen Feldkirch Feldkirch Cup Cup Concept Concept Eventbegleitung Eventbegleitung Hotel Hotel Alpenrose Alpenrose Hotel Hotel Bären Bären Hotel Hotel Büchel Büchel JCL JCL Austria Austria Logistics Logistics Junge Junge Kirche Kirche Kneippkurhaus Kneippkurhaus Bad Bad Nofels Nofels MontfortMontfort- das das Hotel Hotel Stadt Stadt Feldkirch, Feldkirch, Netzwerk Netzwerk Stadtwerke Stadtwerke Feldkirch Feldkirch Taximal Taximal Vorarlberger Vorarlberger Landeskonservatorium Landeskonservatorium ZIMA ZIMA

MOdE MOdE Acha Acha Ethno Ethno Trade Trade ArtDesign ArtDesign Feldkirch Feldkirch Different Different Garments Garments HUBER HUBER Bodywear Bodywear Stadtmarketing Stadtmarketing und und Tourismus Tourismus Feldkirch Feldkirch SuperEarthGoods SuperEarthGoods

WErbUNG WErbUNG && sPONsOrING sPONsOrING ABV ABV Bachmann Bachmann Electronic Electronic ImLaden ImLaden Die Die GRÜNEN GRÜNEN Vorarlberg Vorarlberg Jüdisches Jüdisches Museum Museum Hohenems Hohenems Media-Saturn Media-Saturn Messe Messe Dornbirn Dornbirn Musikladen Musikladen Feldkirch Feldkirch New New Design Design University University Origano Origano Festival Festival // Stadtmarketing Stadtmarketing Dornbirn Dornbirn poool poool Filmverleih Filmverleih Sommerszene Sommerszene Salzburg Salzburg Stadt Stadt Feldkirch, Feldkirch, Liegenschaftsverwaltung Liegenschaftsverwaltung Stadt Stadt Feldkirch, Feldkirch, Pressestelle Pressestelle Szene Szene Open Open Air Air Lustenau Lustenau Universität Universität Liechtenstein Liechtenstein Vorarlberger Vorarlberger Landesregierung, Landesregierung, Pressestelle Pressestelle Wavemeister Wavemeister

seit 2012: Sechs Ausgaben im Jahr. Gratis, aber abonnierbar. »Einfach diE bEstE bio-ZEitschrift.« hans ackerl, bio-bauer und Wodka-Produzent

< <


08

>

RÜCKBLICK

>

P O O L B A R F ES T I VA L 2 0 1 1


RÜCKBLICK

>

P O O L B A R M I T P R AT E R S AU N A 2 0 1 2

<

09


10

>

K O O P E R AT I O N E N

Wer „indie“ sein Will, der brAucht sPonsoren.

„poolbar commercialized 2.0“ – Das war einer der Kommentare auf vol.at, als bekannt wurde, dass wir das Konzert von Marilyn Manson, das quasi auf der Stelle ausverkauft war, ins Messestadion Dornbirn verlegen würden und so für zahlreiche zu spät Gekommene wieder Karten verfügbar waren. Auf die Verlegungsthematik wollen wir an dieser Stelle aber gar nicht lange eingehen, das ist längst gegessen. Viel interessanter ist die Tatsache, dass dem poolbar-Festival Kommerzialisierung vorgeworfen wurde. Wir erläutern, warum es ziemlich absurd ist, das als Vorwurf zu formulieren. Und zwar ist es nicht absurd, weil sich das poolbarFestival ohnehin sehr offensichtlich den Luxus leistet, viel Geld für zahlreiche Projekte zu investieren, die keinen „Return of Investment“ erwarten lassen: Brutkasten, Support Acts, Gratis-Konzerte, Jazzbrunches, Kunstwettbewerb, Grafik – ja selbst eine jährlich neue, sauteure Architektur. Absurd ist der Kommerzialisierungsvorwurf vielmehr deshalb, weil man sich als Veranstalter_in, wenn man einen Weltstar wie Marilyn Manson bucht, mit einer bis ins kleinste Detail durchkommerzialisierten Industrie konfrontiert sieht. Hier wird beinhart kalkuliert – egal ob im kleinen Alten Hallenbad oder im großen Messestadion. Und: Seit sich die „commercialized 2.0“-Beklagenden ihre Musik gratis aus dem Netz saugen, ist der Kapitalisierungsdruck auf den Livesektor geradezu explodiert – die Zitrone wird noch mehr ausgepresst. Und jetzt kommt´s aber erst: Im (früher) so genannten „Independent“-Bereich hat dieser Mechanismus auch längst Fuß gefasst. Wir bewegen uns in einem durch und durch professionellen und also kommerzialisierten Umfeld. Daher: Wäre die poolbar nicht commercialized 2.0, wäre sie tot 1.0. Und weil wir Wert darauf legen, dass in diesem Umfeld die gute Arbeit möglichst aller Beteiligten fair entlohnt wird, gibt es im poolbar-Team auch keine Ehrenamtlichen, jeder erhält (relativ) guten Lohn für gute Arbeit. Das kostet und erhöht den finanziellen Druck weiter. Gleichzeitig wird das poolbar-Festival von Medien und Gästen gerne Independent-Festival genannt. Das ist natürlich insofern noch absurder, als wir uns in einem riesigen Geflecht von Abhängigkeiten bewegen. Von der Booking-Agentur bis hin zum Brezel-Lieferanten: alle wollen von uns einen Beitrag zu ihrem Lebenserhalt. Zwar versuchen wir mit ziemlichem Erfolg, in der Gestaltung des Festivals möglichst frei und unabhängig zu sein, uns nicht vereinnahmen zu lassen und uns nicht (nur) am zu erwartenden finanziellen Plus einer Veranstaltung zu orientieren, sondern Dinge zu tun, die uns und den poolbar-Gästen Freude bereiten, die uns das Gefühl geben, etwas Sinnvolles zu tun.

„die poolbar ist aus dem österreichischen kunst-, kultur- und festivalgeschehen nicht mehr wegzudenken. Wir sind stolz darauf, mit der Volksbank Vorarlberg als regional verankerter Partner das Publikum der poolbar auch 2012 wieder zu beflügeln.“ betr. oec. gerhard hamel, Volksbank Vorarlberg, Vorstand

Insofern sind wir natürlich verdammt „independent“. Aber das ist nur möglich, weil wir uns – unter Wahrung unserer Souveränität – den neuen Marktanforderungen stellen, Partner_innen ins Boot holen, netzwerken. Daher behaupten wir: Die Parameter haben sich radikal geändert: Wer heute „indie“ sein will, braucht dafür Sponsoren. Und wir wiederholen aus Überzeugung einen schönen Satz aus dem poolbar Magazin 2011: „Ihr seid dynamisch und schön, Ihr poolbarPartner_innen!“ Unsere Partner_innen schreien nicht: „Hier bin ich!“, sondern flüstern den poolbarGästen dezent ins Ohr: „Da, schau, das schenke ich dir“ – und so ganz nebenbei legen sie mit ihrem Sponsoring (neben Gastro- und Eintrittseinnahmen sowie 15% Förderungen) die Basis für die Existenz des Festivals. Hier ein paar Beispiele für gelungene Partnerschaften:

Wir sind Art & design Eine besonders enge, weil stimmige Partnerschaft entwickelte sich in den vergangenen Jahren mit der Feldkircher Messe ArtDesign: Gemeinsam wurde der poolbar style award ausgeschrieben und juriert, und die ArtDesign hat nicht nur den Publikumspreis gestiftet, sondern lädt die Gewinner_innen des Jurypreises auch ein, sich und ihre Arbeiten auf der kommenden ArtDesign (im November 2012) zu präsentieren – was übrigens auch das poolbar-Festival selber mit dem poolbar style und der poolbar architektur machen darf.

Wir sind ProgrAmm Unsere Kontakte zu den Nachbar_innen in Liechtenstein werden immer besser – und was sich dort seit einigen Jahren kulturell entwickelt, lässt uns staunen. Alleine schon das unfassbar gute Morgenlandfestival: Respect! Kein Wunder also, dass wir die Zusammenarbeit mit diesen inspirierenden Initiativen gesucht haben. Und das Ressort Kultur der Liechtensteinischen Regierung hat das bemerkt und unterstützt uns jetzt. Danke! Auch mit dem Kunstmuseum Liechtenstein koope-

bauten-teamchef stefan Peter freut sich vor dem Pratersaurus über die WÜrth-großzügigkeit

rieren wir erneut eng – die 2-tägige Aktion „Schöne Zeiten“ ist im besten Sinne Grenzen überschreitend – mehr dazu auf Seite 40 Red Bull beschert uns nicht nur 2 spektakuläre Abende (am 13.7. die Whitest-Boy-Alive-After-ShowParty im pool und am 27.7. Photek), sondern unterstützt auch die DJ-Kultur im Kleinen mit der Red Bull Sound Terrace am frühen Abend ab 20 Uhr. Der Essenz des poolbar-Festivals sehr nah ist der VLOW!-Kongress in Bregenz im Herbst. Wir vergeben 2 Tickets im Wert von je EUR 450,- dafür (siehe Verlosungen auf der nächsten Seite) und empfehlen aber auch den Nichtgewinner_innen einen Besuch im Festspielhaus, alleine schon wegen Daniel Libeskind. Kooperationen mit dem Kunsthaus Bregenz (Filmabend am 3.8.) und der ArtBodensee (spannende Kurzfilme im Kinovorprogramm) komplettieren den Reigen noch lange nicht – zahlreiche weitere KulturKooperationen ziehen sich durch das ganze Festival.

ottakringer-Ape, die schwester des poolcars, bei poolbar mit pratersauna, der schwester des poolbar-festivals in Wien (foto: florian Auer)

Wir trinken Zunächst empfehlen wir den Konsum unseres Herzeigedrinks „Kinderkoma“. Frisches, kühles Wasser aus Vorarlberg mit einer Zitronenscheibe – und gratis an jeder Bar. Wer Durst hat, soll ihn bei uns immer stillen können. Aber wir haben auch Flüssiges mit Geschmack und fürchten uns nicht vor Alkohol. Die weitreichendste Änderung ist hier sicherlich die Partnerschaft mit Ottakringer – wobei wir beim Festival poolbar mit pratersauna in Wien ja schon


K O O P E R A T I O N E N

< <

11 11

geWinnen: geschenke nAch dem giesskAnnenPrinziP

länger länger kooperieren, kooperieren, wir wir kennen kennen und und mögen mögen uns uns also also „scho „scho aa Zeitl“. Zeitl“. Weil Weil wir wir ein ein urbanes, urbanes, offenes offenes Publikum Publikum haben, fürchten fürchten wir wir uns uns nun nun auch auch im im Westen Westen nicht nicht vor vor haben, „Aber „Aber wir wir sind sind in in Vorarlberg!“-Rufen, Vorarlberg!“-Rufen, sondern sondern lassen lassen den ausgezeichneten ausgezeichneten Gerstensaft Gerstensaft für für sich sich sprechen: sprechen: den Ottakringer Ottakringer schmeckt. schmeckt. Außerdem Außerdem gibt´s gibt´s nun nun endlich endlich auch Bio-Bier Bio-Bier bei bei uns. uns. auch Und das das Team Team aus aus Wien Wien hat hat gleich gleich einmal einmal gezeigt, gezeigt, wo wo Und der Bartl Bartl das das Bier Bier holt: holt: Damit Damit beim beim Manson-Konzert Manson-Konzert der im Messestadion Messestadion alles alles flutscht, flutscht, reisen reisen die die OttakrinOttakrinim gers mit mit einem einem kompletten kompletten Team Team für für den den AufAuf- und und gers Abbau an; an; und und weil weil sie sie schon schon da da sind, sind, stellen stellen sie sie sich sich Abbau gleich auch auch selber selber an an den den Zapfhahn. Zapfhahn. Boah! Boah! Danke! Danke! gleich

es es ist ist genug genug für für fast fast alle alle da: da: Wer Wer ein ein e-mail e-mail an an gewinnen@poolgewinnen@poolbar.at bar.at schreibt, schreibt, meldet meldet sich sich damit damit automatisch automatisch zum zum poolbarpoolbarnewsletter newsletter an an und und nimmt nimmt v.a. v.a. an an der der Verlosung Verlosung der der nachfolgend nachfolgend vorgestellten vorgestellten Preise Preise teil. teil. die die Verlosungen Verlosungen werden werden fast fast täglich täglich durchgeführt durchgeführt und und starten starten eine eine Woche Woche vor vor poolbar-festivalpoolbar-festivaleröffnung. eröffnung. der der hauptpreis hauptpreis wird wird am am 10. 10. August August verlost. verlost. und und wer wer genauer genauer definieren definieren möchte, möchte, was was er/sie er/sie gewinnen gewinnen will, will, kann kann das das auf auf www.poolbar.at/gewinnen www.poolbar.at/gewinnen machen: machen: einfach einfach anklicken, anklicken, was was abgestaubt abgestaubt werden werden will. will. Wir Wir danken danken unseren unseren Partner Partner __ innen innen für für die die bereitstellung bereitstellung der der Preise Preise (die, (die, wenn wenn nicht nicht anders anders angegeben, angegeben, jeden jeden freitag freitag und und samstag samstag während während des des poolbar-festivals poolbar-festivals zwischen zwischen 21 21 und und 24 24 uhr uhr im im poolbar poolbar style style shop shop abgeholt abgeholt werden werden können. können. ein ein Postversand Postversand oder oder eine eine spätere spätere Abholung Abholung sind sind nicht nicht möglich, möglich, die die Preise Preise können können nicht nicht in in bar bar abgelöst abgelöst werden, werden, der der rechtsweg rechtsweg ist ist ausgeschlossen): ausgeschlossen):

10 freikArten fÜr frittenbude 10 freikArten fÜr theoPhilus london 2 freikArten fÜr mArilyn mAnson 2 freikArten fÜr gogol bordello 2 freikArten fÜr reginA sPektor

Wir fAhren

Wir sitzen Auch Auch die die Partnerschaft Partnerschaft mit mit der der Volksbank Volksbank wurde wurde um um zwei zwei Jahre Jahre verlängert. verlängert. Und Und gemeinsam gemeinsam haben haben wir wir eine eine sehr sehr nette nette neue neue Idee Idee entwickelt: entwickelt: Bei Bei jedem jedem Hallenkonzert Hallenkonzert vergeben vergeben wir wir unter unter allen, allen, die die ihr ihr Ticket Ticket im im Vorverkauf Vorverkauf gekauft gekauft haben, haben, 22 Gratis-Plätze Gratis-Plätze für für die die „Volksbank“. „Volksbank“. Die Die „Volksbank“ „Volksbank“ ist ist eine eine Art Art Gartenbank Gartenbank im im poolbar poolbar Architektur Architektur Stil Stil aus aus Schalungstafeln. Schalungstafeln. Wer Wer dort dort sitzt, sitzt, thront thront über über der der Masse, Masse, hat hat einen einen ausgeausgezeichneten zeichneten Blick Blick auf auf die die Bühne Bühne und und wird wird vom vom poolpoolbar-Team bar-Team mit mit kostenlosen kostenlosen Drinks Drinks verwöhnt. verwöhnt.

Wir dAnken In In diesem diesem Text Text sind sind längst längst nicht nicht alle alle Partnerschaften Partnerschaften erläutert. erläutert. Im Im Namen Namen aller aller und und auch auch an an alle alle anderen, anderen, die die ihren ihren Teil Teil zum zum poolbar-Festival poolbar-Festival beitragen: beitragen: Danke. Danke. (hb) (hb)

dAs PoolbAr style feldkirch shirt „Altes hAllenbAd”, bereitgestellt Von stAdtmArketing & tourismus feldkirch 2 freikArten zur Artdesign feldkirch 2 freikArten zur Art bodensee in dornbirn 2 freikArten zur teilnAhme An der VloW! (kreAtiVkongress in bregenz, u.A. mit dAniel libeskind) 2 freikArten zum freAkWAVe festiVAl, sPendiert Von eristoff trAcks

unser oPel oPel poolbar-transporter poolbar-transporter unser

Aber Aber auch auch in in viel viel profaneren profaneren Bereichen Bereichen freuen freuen wir wir uns uns über über ideale ideale Kooperationen: Kooperationen: Opel Opel stellt stellt uns uns nicht nicht nur nur einen einen schicken schicken Flitzer Flitzer für für ein ein Wochenende Wochenende zum zum Verlosen Verlosen zur zur Verfügung Verfügung (siehe (siehe VerVerlosungsseite), losungsseite), sondern sondern auch auch – – und und das das hilft hilft wiedewiederum rum speziell speziell unseren unseren MarketingMarketing- und und Bautenteams Bautenteams – – einen einen Transporter Transporter für für die die Sommermonate. Sommermonate. Im Im GeGegenzug genzug erhalten erhalten alle alle OPEL-Fahrer_inneneine OPEL-Fahrer_inneneine ErmäErmäßigung ßigung von von EUR EUR 5.5.- auf auf jedes jedes T-Shirt T-Shirt beim beim poolbar poolbar style style shop shop und und können können die die Garderobe Garderobe des des poolbarpoolbarFestivals Festivals kostenlos kostenlos benutzen. benutzen. Taximal Taximal bringt bringt unsere unsere Künstler_innen Künstler_innen sicher sicher zum zum Hotel Hotel und und zu zu den den Flughäfen Flughäfen in in der der Umgebung Umgebung – – aber aber auch auch die die poolbar-Gäste poolbar-Gäste können können sich sich gerne gerne in in die die prominent prominent vorgewärmten vorgewärmten Sitze Sitze fallen fallen lassen: lassen: Tel. Tel. 05522/84200. 05522/84200.

3 x 1 schicke PoolbAr-unterliieble Von huber 3 x 1 schicke PoolbAr-herren-unterhose Von huber 3 x 1 feines PoolbAr-dAmen-unterhÖschen Von huber

½ JAhr grAtis kAbel-tV, sPendiert Von lAmPert.tV.Web. Phone 1 x 1kg WAlserstolz biobergkäse

2 freikArten fÜr tindersticks 10 freikArten fÜr truckfighters 10 freikArten fÜr Photek + Atomique + cid rim 10 freikArten fÜr zombie nAtion (liVe) 10 freikArten fÜr trouble oVer tokyo 2 freikArten fÜr cro 10 freikArten fÜr dArk sky & egyPtrixx 10 freikArten fÜr sPeech debelle 10 freikArten fÜr WhomAdeWho Alle Alle freikarten freikarten werden werden von von den den stadtwerken stadtwerken feldkirch feldkirch zur zur VerVerfügung fügung gestellt. gestellt. die die sind sind in in feierlaune, feierlaune, sie sie bauen bauen nämlich nämlich ein ein neuneues es Wasserkraftwerk Wasserkraftwerk an an der der unteren unteren ill, ill, und und solange solange maßnahmen maßnahmen ergriffen ergriffen werden, werden, um um den den grundwasserpegel grundwasserpegel zu zu halten, halten, die die fischwanderung fischwanderung zu zu ermöglichen ermöglichen und und die die aktuell aktuell völlig völlig verbaute verbaute landschaft landschaft zu zu renaturieren, renaturieren, finden finden wir wir das das gut. gut. bitte bitte spendiert spendiert uns uns auf auf www.poolbar.at/gewinnen www.poolbar.at/gewinnen das das eine eine oder oder andere andere Wort Wort && eure eure gedanken gedanken zum zum thema thema „energie“. „energie“.

5 x 1 cd Von PoolbAr-bAnds nAch VerfÜgbArkeit 1 PoolbAr style hoodie, bereitgestellt Von der VolksbAnk dAs coronA style shirt „Jelly legs”, bereitgestellt Von coronA extrA

1 hängemAtte Von AchA ethno trAde 3 x Preise freier WAhl Von AchA ethno trAde 5 x 1 Afri-colA-notizbuch 1 x Afri-colA-kÜhltAsche 1 x Afri-colA-buch: 80 JAhre Anders 1 x PoolbAr holz hocker, sPendiert Von holzbAu AustriA 3 x 1 the gAP-Abo fÜr 1 JAhr 3 x 1 biorAmA-Abo fÜr 1 JAhr 3 x 1 der stAndArd 3-monAtsAbo 5 ottAkringer bierrutschen 1 trAy red bull 1 flAsche kAttus frizzAnte 1 flAsche AmAro montenegro und der hAuPtPreis: eine eine Woche Woche ab ab 10. 10. August August im im opel opel corsa, corsa, dazu dazu zwei zwei kleine kleine sparsparbücher bücher der der Volksbank Volksbank und und vier vier freikarten freikarten für für WhomadeWho WhomadeWho am am 18. 18. August August beim beim poolbar-festival, poolbar-festival, bereitgestellt bereitgestellt vom vom Autohaus Autohaus gerster, gerster, opel opel && der der Volksbank Volksbank Vorarlberg Vorarlberg


12

>

NEWS & INFOS

Wenn Thomas Weber, Herausgeber von The Gap und Biorama und jährlich poolbarFestival-Dauergast aus Wien, von einer „Rosamunde-Pilcher-Gartenparty mit subkultureller Erdung“ spricht, bringt er unsere Jazzfrühstücke gut auf den Punkt. Zu ergänzen wäre noch: Die Produkte beim Jazzbrunch sind meistens biologischer Herkunft. Nachdem es im Rahmen eines Festivals für mehr als 20.000 Besucher _ innen nicht immer leicht ist, den Öko-Footprint möglichst klein zu halten, bemühen wir uns, zumindest punktuell Zeichen zu setzen. Der Bio-Brunch ist ein solches Zeichen. Konsequenter wäre es natürlich, ein rein veganes Frühstück anzubieten – aber auf einen herrlichen BioWalserstolz wollen wir dann doch nicht verzichten.

besserung der Infrastruktur des Alten Hallenbades (s. Seite 40) benefactum.li/mittagstisch

Bio-Bier! Die neue Partnerschaft mit Ottakringer bedeutete gleichzeitig das Ende der Ära Fohrenburger beim poolbar-Festival (An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem langjährigen Partner für die perfekte Zusammenarbeit nochmals sehr herzlich bedanken!). „Wie können die poolbar-Typen von Bio faseln, aber von der regionalen Anbieterin zur fernen Bundeshauptstädterin wechseln?“, könnte man – nicht ganz zu Unrecht – fragen. Erstens: Ottakringer erfrischt wirklich, es ist einfach ein verdammt gutes Bier. Und: Wir können dadurch endlich auch Bio-Bier anbieten. Außerdem arbeiten wir im Rahmen von poolbar mit pratersauna in Wien schon länger mit der Ottakringer Brauerei zusammen – und wer eine Bier-Ape sein eigen nennt, kann nur ein guter Mensch sein.

Veganes Vespern Dennoch kommen auch Veganer_innen nicht zu kurz bei uns: In Zusammenarbeit mit dem veganen Mittagstisch, einer Initiative des Vereins benefactum aus Liechtenstein, wird beim poolbar-Festival nun ein ganz besonderes Projekt umgesetzt. Elementares Gestaltungselement der diesjährigen poolbar-Architektur sind (im Bregenzerwald) industriell gefertigte Schalungstafeln. Aus diesen Tafeln wird entlang des Zugangsweges, über den fast alle poolbar-Festival-Besucher_innen das Gelände/Gebäude betreten, ein Hochbeet gestaltet:

Darstellung des Hochbeetes nach dem entwurf des Büros reset. aus Berlin

Betreut vom veganen Mittagstisch werden in diesem Hochbeet während des Sommers einheimische Kräuter- und Gemüsearten kultiviert – die „erdigste Form von Kultur“. Kräuter und Gemüse werden – gemeinsam mit anderen regionalen Produkten – zu schmackhaften Gerichten verkocht.

Fixtermine:

SO 15 07 Film: taste tHe Waste FR 27 07 DiSkuSSiOn: Wie Fair ist Bio? Di 14 08 polymorpHe liecHtensteiniaDe Der poolbar-Anteil des Erlöses aus den Spenden fließt zu 100% in den „Heiße-Luft“-Fonds für die Ver-

pratersaurus bei poolbar mit pratersauna

zum Thema „Nachbarschaft“ zu senden. Die besten Texte und Illustrationen werden via Ticket publiziert – und im Rahmen der polymorphen Liechtensteiniade am 14.8. per Ausstellung und Lesung noch einmal so richtig inszeniert.

app! Mit dem poolbar-Festival und dem Szene Open Air in Lustenau sponsert die Volksbank Vorarlberg zwei große Festivals und hat letztes Jahr eine eigene App entwickeln lassen, die den Gästen beider Festivals besondere Services und Vorteile bietet. Diese App wurde für heuer weiterentwickelt und verbessert und ist dem treuen Fan ein zuverlässiger Begleiter. „Mit dieser App ist es uns möglich, das Serviceangebot für Musikbegeisterte und Festivalbesucher_innen optimal auszuweiten", sagt Matthias Moosbrugger, Leiter Marketing und Kommunikation der Volksbank Vorarlberg. Dabei können sich die Besucher_innen nicht nur vor dem Event über das Programm, die Bands und organisatorische Details informieren, sondern auch vor Ort alle aktuellen Infos zu den Acts, Autogrammstunden, etc. abrufen. Der GratisDownload ist ab sofort bei Android-market und im App-Store von Apple verfügbar – oder hier gleich per QR-Code:

Bild: Bier-ape bei poolbar mit pratersauna

poolBar mit pratersauna in Wien – jetzt aucH mit arcHitektur & kunst Langsam ist das poolbar-Festival in seiner vollen Pracht in Wien angekommen: Bereits zum 8.Mal wurden die (imaginären) poolbar-Fahnen in Wien gehisst, zum dritten Mal im Rahmen eines mehrtägigen Festivals unter dem Titel „poolbar mit pratersauna“ – und heuer erstmals mit der Umsetzung eines Projektes des poolbar Kunst Wettbewerbs und v.a. auch mit einem eigenen poolbar Architektur Wettbewerb. Die Resonanz war fantastisch, der Pratersaurus – siehe Foto! – ein spektakulärer Hingucker. Er wird die nächsten Jahre als poolbar-Festival-Botschafter die Wiese des Wiener In-Clubs dauerhaft aufwerten. Treibende Initiativkräfte hinter der poolbar Architektur Wettbewerbs-Expansion/Explosion waren die Tortenwerkstatt und Holzbau Austria, bei denen wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken wollen.

ticket-literatur Beim poolbar-Festival kommen immer mehr Printat-Home-Tickets zum Einsatz: Die Besucher_Innen bestellen und bezahlen ihr Ticket via Internet (poolbar.at/programm) und erhalten ein PDF-File im A4Format mit Identifikationscode zugesandt, das sie ausgedruckt (oder am Handy) zum Festival mitbringen. Das Papier soll mehr als nur schnöder Träger eines Papiercodes sein. Wir wollen es nutzen, um illustrierte Gedichte und Kurzgeschichten zu publizieren. In Zusammenarbeit mit der Schriftstellerin Daniela Egger aktivieren wir junge Literat_innen aus Vorarlberg und Liechtenstein und bitten sie, uns Beiträge

inFormation aus Der Ferne: poolBar.at unD Viele partnermeDien Für alle, die den Weg zum poolbar-Festival nicht schaffen, bietet sich pOOlbaR.at an: Hier können zu vielen Bands Sounds und Videos genossen werden. Auch einen eigenen poolbar-Radio-Kanal findet man auf pOOlbaR.at – mit Musik ausschließlich von poolbar-Bands. Radio Proton ist ein freies, nicht kommerzielles Lokalradio. Aus dem poolbar-Live-Studio im style Café wird, wann immer möglich, vom poolbar-Festival berichtet – inklusive zahlreicher Live-Übertragungen von Konzerten. Zu hören via radioproton.at oder on air: UKW 104,6 MHz Bludenz/Walgau/Montafon bzw. Feldkirch Kabel UKW 89,3 MHz. Dass Radio FM4 am FM4-Wochenende live berichtet, ist auch bereits zur geliebten Tradition geworden, ebenso die poolbar-Konzert-Mitschnitte auf Sajas. tv und Lampert.tv. Apropos: Lampert.tv feiert bei uns am 28. Juli Geburtstag und lädt alle ein – übrigens: Mit Gutschein gibt´s dort dann den Gratis-Drink „Heavy Lampert“. Die treibenden Köpfe hinter den rasanten Filmberichten sind übrigens wieder Bernhard Samson (Kamera, Schnitt) und Philipp „Mücke“ Mück – der strahlende Wirbelwind, der uns bereits beim poolbar-TV-Spot aus dem Bildschirm entgegenschwitzte und für den Sommer 2012 geschätzte 1.000 Moderationsideen und Minidrehbücher entwickelt hat.


poolBar.Vol.at Mächtig Mächtig intensiviert intensiviert wurde wurde die die Kooperation Kooperation mit mit vol.at. vol.at. Die Die hochmotivierte hochmotivierte Crew Crew dort dort richtet richtet poolbar.vol.at poolbar.vol.at ein ein – – ein ein Sammelbecken Sammelbecken für für aktuelle aktuelle Infos, Infos, Livestreams Livestreams oder oder Reviews Reviews von von Konzerten, Konzerten, Ticketverlosungen Ticketverlosungen – – und und fast fast täglich täglich ausgestattet ausgestattet mit mit Filmberichten Filmberichten vom vom Vortag, Vortag, die die noch noch in in derselben derselben Nacht Nacht online online gestellt gestellt werwerden. den. Und Und ja, ja, klar, klar, dass dass vor vor Ort Ort beim beim poolbar-Festival poolbar-Festival auch auch ein ein Hotspot Hotspot eingericheingerichtet tet wird. wird.

Heisse luFt –

bitte jetzt unterschreiben & Suppe löffeln! Das Das Alte Alte Hallenbad Hallenbad Feldkirch Feldkirch liegt liegt geographisch geographisch ideal ideal und und zentrumsnah zentrumsnah im im GrüGrünen, nen, ist ist eine eine architektonische architektonische Perle Perle – – und und doch doch gibt gibt es es noch noch Vieles Vieles zu zu verbessern. verbessern. Speziell Speziell die die heiße heiße Luft Luft bei bei ausverkauften ausverkauften Veranstaltungen Veranstaltungen reduziert reduziert das das kultukulturelle relle Vergnügen Vergnügen und und macht macht manchem manchem Körper Körper schwer schwer zu zu schaffen. schaffen. Die Die poolbarpoolbarGrafik Grafik 2012 2012 lässt lässt es es erahnen: erahnen: „Heiße „Heiße Luft“ Luft“ ist ist für für uns uns ein ein heißes heißes Thema Thema – – Wir Wir bitbitten ten auf auf www.poolbar.at www.poolbar.at um um Unterschriften Unterschriften für für eine eine Petition Petition zur zur Verbesserung Verbesserung der der Infrastruktur Infrastruktur des des Alten Alten Hallenbades. Hallenbades. Parallel Parallel dazu dazu starten starten wir wir Aktionen, Aktionen, um um Geld Geld für für den den "Heiße-Luft-Fonds" "Heiße-Luft-Fonds" aufzuaufzutreiben. treiben. Den Den Gesamtbetrag Gesamtbetrag stellen stellen wir wir der der Stadt Stadt Feldkirch Feldkirch sowie sowie dem dem Land Land VorarVorarlberg lberg als als kleinen kleinen (symbolischen) (symbolischen) Finanzierungsbeitrag Finanzierungsbeitrag für für die die Installation Installation einer einer angemessenen angemessenen Lüftungsanlage Lüftungsanlage zur zur Verfügung Verfügung – – sobald sobald die die Bauarbeiten Bauarbeiten dafür dafür begonnen begonnen haben. haben. Zur Zur Vorgeschichte: Vorgeschichte: Das Das Alte Alte Hallenbad Hallenbad gehörte gehörte ursprünglich ursprünglich zum zum elitären elitären JesuJesuitengymnasium itengymnasium „Stella „Stella Matutina“. Matutina“. Nach Nach der der Auflösung Auflösung der der Schule Schule Ende Ende der der 70er 70er stand stand das das Gebäude Gebäude jahrelang jahrelang leer. leer. 1995 1995 fand fand erstmals erstmals – – mit mit freundlicher freundlicher DulDuldung dung durch durch die die Stadt Stadt Feldkirch Feldkirch als als neue neue Eigentümerin Eigentümerin – – das das poolbar-Festival poolbar-Festival in in der der baulichen baulichen Ruine Ruine ohne ohne WasserWasser- und und Stromanschluss Stromanschluss und und mit mit vielen vielen anderen anderen infrastrukturellen infrastrukturellen Gebrechen Gebrechen statt: statt: damals damals der der ideale ideale Rahmen Rahmen für für ein ein Festival, Festival, das das auf auf Freundschaft Freundschaft und und Improvisation Improvisation beruhte. beruhte. Doch Doch das das Festival Festival entwickelte entwickelte sich, sich, die die Besucher_innenzahlen Besucher_innenzahlen und und der der BeBekanntheitsgrad kanntheitsgrad des des Gebäudes Gebäudes stiegen, stiegen, und und gemeinsam gemeinsam mit mit anderen anderen VeranVeranstalter_innen stalter_innen wie wie dem dem Projekttheater Projekttheater Vorarlberg Vorarlberg forderte forderte das das poolbar-Festival poolbar-Festival umfassende umfassende Verbesserungen. Verbesserungen. 1999/2000 1999/2000 wurden wurden tatsächlich tatsächlich Baumaßnahmen Baumaßnahmen eingeleitet, eingeleitet, finanziert finanziert von von Stadt Stadt und und Land Land gemeinsam. gemeinsam. Leider Leider beschränkten beschränkten sich sich die die damaligen damaligen Eingriffe Eingriffe hauptsächlich hauptsächlich darauf, darauf, gesetzliche gesetzliche Mindeststandards Mindeststandards zu zu erfüllen. erfüllen. Inzwischen Inzwischen sind sind einerseits einerseits selbst selbst diese diese Standards Standards – – speziell speziell im im Bereich Bereich der der SiSicherheitsvorschriften cherheitsvorschriften – – verschärft verschärft worden, worden, andererseits andererseits stellen stellen die die Nutzer_inNutzer_innen nen und und deren deren Gäste Gäste höhere höhere Ansprüche. Ansprüche. Und Und das das poolbar-Festival poolbar-Festival hat hat sich sich nochnochmals mals massiv massiv weiterentwickelt: weiterentwickelt: Weltstars Weltstars spielen spielen vor vor regelmäßig regelmäßig ausverkauftem ausverkauftem Haus. Haus. Auch Auch andere andere Parameter Parameter haben haben sich sich geändert: geändert: Das Das Reichenfeld Reichenfeld wurde wurde inzwischen inzwischen als als einer einer der der wenigen wenigen urbanen urbanen Kulturräume Kulturräume des des Landes Landes identifiziert, identifiziert, die die erfolgerfolgreiche reiche ArtDesign ArtDesign Messe Messe findet findet erstmals erstmals im im „Kulturcluster „Kulturcluster Reichenfeld“ Reichenfeld“ statt, statt, und und irgendwann irgendwann hat hat Feldkirch Feldkirch vermutlich vermutlich ein ein neues neues Montforthaus, Montforthaus, das das nach nach MöglichMöglichkeit keit gewinnbringend gewinnbringend gemietet gemietet und und genutzt genutzt werden werden sollte. sollte. Die Die Stadt Stadt Feldkirch Feldkirch ist ist daher daher dabei, dabei, entsprechende entsprechende Konzepte Konzepte für für die die neuen neuen Kulturraumnutzungen Kulturraumnutzungen zu zu entwickeln entwickeln – – Wir Wir hoffen, hoffen, dass dass eine eine ambitionierte ambitionierte Vision Vision zur zur Zukunft Zukunft des des HallenHallenbades bades Teil Teil der der Konzeption Konzeption wird. wird. Interessantes Interessantes Detail Detail am am Rande: Rande: Vor Vor zwei zwei Jahren Jahren waren waren für für den den Einbau Einbau einer einer KühKühlung lung im im Alten Alten Hallenbad Hallenbad bereits bereits EUR EUR 170.000.170.000.- budgetiert. budgetiert. Damals Damals wurde wurde dieses dieses Geld Geld aber aber nicht nicht investiert, investiert, mit mit dem dem Argument, Argument, eine eine Studie Studie besagte, besagte, dass dass minmindestens destens EUR EUR 500.000.500.000.- benötigt benötigt würden. würden. Nun Nun liegt liegt auf auf Basis Basis realistischerer realistischerer AnAnsprüche sprüche eine eine neue neue Studie Studie vor, vor, wonach wonach mit mit dem dem damals damals veranschlagten veranschlagten Geld Geld die die gewünschten gewünschten Effekte Effekte erreicht erreicht würden. würden.

petition auFpoolBar.at Um Um die die Interessen Interessen der der Hallenbad-Nutzer_innen Hallenbad-Nutzer_innen einheitlich einheitlich formulieren formulieren und und in in die die Zukunftskonzepte Zukunftskonzepte der der Stadt Stadt Feldkirch Feldkirch einbringen einbringen zu zu können, können, gründete gründete sich sich Ende Ende 2010 2010 eine eine Gruppe Gruppe vereinigter vereinigter Hallenbad-Nutzer_innen, Hallenbad-Nutzer_innen, die die den den Zuständigen Zuständigen Überlegungen Überlegungen und und Wünsche Wünsche zur zur Zukunft Zukunft des des Alten Alten Hallenbades Hallenbades übermittelt übermittelt hat. hat. Die Die Interessensgemeinschaft Interessensgemeinschaft definierte definierte als als dringendste dringendste Punkte Punkte infrastrukturelle infrastrukturelle

p o o l b a r – h e i s s e l u f t

< <

13 13

Verbesserungen Verbesserungen (Kühlanlage, (Kühlanlage, Installation Installation bühnenbühnen- und und gastrotechnischer gastrotechnischer AnAnlagen, lagen, akustische akustische Verbesserungen, Verbesserungen, Erhaltung Erhaltung bzw. bzw. Erhöhung Erhöhung der der Besucher_inBesucher_innenkapazität) nenkapazität) sowie sowie Reformen Reformen in in der der Verwaltung Verwaltung und und der der Kommunikation Kommunikation und und schließlich schließlich eine eine Optimierung Optimierung der der recht recht restriktiven restriktiven Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen.

Die erHoFFten eFFekte: Bessere Bessere Bedingungen Bedingungen für für die die aktuellen aktuellen Mieter_innen Mieter_innen und und deren deren Gäste Gäste Insgesamt Insgesamt professionellere professionellere Rahmenbedingungen, Rahmenbedingungen, die die weitere weitere Nutzer_innen Nutzer_innen mit mit kulturellem kulturellem Interesse Interesse ins ins Alte Alte Hallenbad Hallenbad bringen bringen und und an an dessen dessen Profil Profil als als ururbanem banem Raum, Raum, in in dem dem zuverlässig zuverlässig Hochwertiges Hochwertiges geboten geboten wird, wird, feilen feilen Die Die Petition Petition auf auf pOOlbaR.at pOOlbaR.at bringt bringt die die Anliegen Anliegen auf auf den den Punkt Punkt – – und und wir wir bitten bitten alle, alle, die die ein ein Interesse Interesse daran daran haben, haben, dass dass die die Homebase Homebase des des poolbar-Festivals poolbar-Festivals (und (und hoffentlich hoffentlich weiterer weiterer spannender spannender Angebote) Angebote) aufgewertet aufgewertet wird, wird, sich sich eine eine MiMinute nute Zeit Zeit zu zu nehmen nehmen zur zur Unterzeichnung. Unterzeichnung.

ausserDem: Heisse suppe gegen Heisse luFt! Wir Wir wollen wollen jedoch jedoch nicht nicht nur nur Willensbekundungen. Willensbekundungen. Wir Wir wollen wollen auch auch praktisch praktisch ewas ewas beitragen beitragen – – Kohle! Kohle! Die Die Stadt Stadt Feldkirch Feldkirch ist ist knapp knapp bei bei Kasse. Kasse. Jedenfalls Jedenfalls steht steht für für das das Alte Alte Hallenbad Hallenbad viel viel zu zu wenig wenig Geld Geld zur zur Verfügung. Verfügung. Gemeinsam Gemeinsam mit mit unseren unseren GäGästen sten und und poolbar-Freund_innen poolbar-Freund_innen leisten leisten wir wir einen einen kleinen kleinen Finanzierungsbeitrag Finanzierungsbeitrag – – und und setzen setzen damit damit zumindest zumindest ein ein Zeichen. Zeichen. Online Online haben haben wir wir ein ein Crowdfunding-Projekt Crowdfunding-Projekt gestartet: gestartet: Unter Unter startnext.at startnext.at sumsummieren mieren sich sich die die Cents Cents Einzelner Einzelner zu zu einer einer hoffentlich hoffentlich großen großen Summe. Summe. Jeder Jeder noch noch so so kleine kleine Beitrag Beitrag bedeutet bedeutet ein ein klein klein wenig wenig Aufatmen! Aufatmen! Vor Vor Ort Ort veranstalten veranstalten wir wir das das ganze ganze Festival Festival lang lang eine eine „Tombola „Tombola für für Luft!“ Luft!“ mit mit atattraktiven traktiven Preisen Preisen (CDs (CDs von von poolbar-Bands, poolbar-Bands, poolbar poolbar T-Shirts, T-Shirts, Eintrittskarten,...). Eintrittskarten,...). Und Und in in Kooperation Kooperation mit mit dem dem Verein Verein benefactum benefactum kochen kochen wir wir immer immer wieder wieder mal mal „Heiße „Heiße Suppe Suppe gegen gegen Heiße Heiße Luft!“ Luft!“ – – die die vegane vegane Suppe Suppe ist ist während während des des poolbarpoolbarFestivals Festivals gegen gegen eine eine freiwillige freiwillige Spende Spende zu zu haben. haben. Der Der komplette komplette Reinerlös Reinerlös aller aller Maßnahmen Maßnahmen fließt fließt in in den den „Heiße-Luft-Topf“. „Heiße-Luft-Topf“.

LBERG R A R O V D N BIOLA ! JA , E S G E H T

ünder essen – Besser und ges orarlberg smitteln aus V mit Bio-Leben Gentechnik, Gemüse ohne »» Obst und und Chemie Tierschutz, Kunstdünger , konsequenter ng tu al H e ht »» Artgerec ierhaltung ln: keine Massent n Lebensmitte nzeichnung vo »» Klare Ken rauf steht Drin ist, was d lität is für gute Qua »» Fairer Pre „bio“ en ch d Unis ko schaft »» Schulen un atur und Land N it m g an g m U ere Ernährung »» Sorgsamer durch gesünd n he sc en M e »» Gesünder ARLBERG – BIOLAND VOR MWELT! UT FÜR DIE U G , H IC D R FÜ GUT vorarlberg.at www.bioland

»»


14

>

RUBRIK

www.coronaextra.at

facebook.com/CoronaAustria

CE_220x285+3_IslandM.indd 1

10.05.12 15:29


R U B R I K

< <

Erstmals im rEichEnfEld-arEal

artdEsign fEldkirch mEssE fÜr dEsign . kUnst . mOdE

09 | 10 | 11 nOV 2012 dEr kUnst-, dEsign- Und fashiOn-hOtsPOt diE haUPtdarstEllEr 100 ausgewählte designer, künstler, galerien und modelabels aus 10 nationen diE nEUE lOcatiOn 1 schauplatz – 4 häuser – 7 säle im reichenfeld in traumkulisse und einzigartigem ambiente diE BEsUchEr 8.000 designfreaks, kunstsammler und fashionvictims aus dem in- und ausland

www.artdEsignfEldkirch.at

15 15


16

>

POOLBAR STYLE

poolbar als ModestateMent Mode ist Teil der Alltagskultur und daher seit Jahren erfolgreich im Selbstverständnis des poolbar-Festivals verankert. Was als Bedrucken von Second Hand-Mode begann, wurde 2008 mit den inzwischen verblichenen Advanced Minority eine Spur professioneller angegangen und 2011 noch einmal einen kräftigen Schritt vorwärts geführt. Die T-Shirts kommen seitdem nämlich von „Different Garments“, der Firma der Vorarlberger Bernhard Leiner und Aaron Stöckl, welche die ausgewählten poolbar-Designs in Bali auf (teilweise Bio-)Baumwollshirts pressten. Tolle Sache, fand das poolbar-Team, und klopfte 2012 mit neuen Designs gleich nochmals in Indonesien an. Auch in diesem Jahr waren außergewöhnliche Designs mit (dezentem) Bezug zum poolbar-Festival gefragt – außerdem ein „Corona-Shirt“ sowie ein „Feldkirch-Shirt“, das den Bezug zur „poolbar-Stadt“ herstellen sollte. Auch originelle Taschendesigns waren wie immer ein besonderes Anliegen. Der Jurypreis der diesjährigen Ausschreibung wurde gleich an zwei Designs vergeben. „Helium and Microphones“ von Nadine Käser Cenoz aus Zürich und „FEDERkleid“ von Nicole Grabher und Ruzica Sirovina (niishe.com) aus


Wien teilten sich das Preisgeld von 500 Euro. Nadine Käser Cenoz darf sich zusätzlich über die Teilnahme an der Vorarlberger Messe ArtDesign freuen. Der Preis für das in Kooperation mit Corona gesuchte T-Shirt-Design ging ebenfalls an Nadine Käser Cenoz mit dem Entwurf „Jelly Legs“. Der zudem von Corona gesponserte Publikumspreis wird sich erst mit Ende des poolbar-Festivals entscheiden. Bis dahin stellen sich auf poolbar.at Shirts und Taschen dem kritischen Auge des Publikums. Das Sieger _ innenprojekt wird – sofern nicht schon von der Jury 2012 ausgewählt – zum Festival 2013 produziert, erhält 100 Euro Preisgeld und einen Jahresbedarf des kühlen Golds. Das Rennen um den besten Entwurf für das „Feldkirch-Shirt“ konnte Helene Schauer aus Wels für sich entscheiden. Ihr Vorschlag „Altes Hallenbad“ greift die Formensprache der Hallenbad-Architektur aus den Sechzigern auf. Das Taschendesign kommt von Patricia Hatumesen aus Indonesien. Alle eingesetzten Materialien sind recycelt und stammen aus der dortigen Industrie. Und: Patricias Label „Earthgoods“ garantiert perfekte Verarbeitung. (MIJ) premiere feierte die neue Kollektion übrigens bereits wie in den vergangenen Jahren im rahmen von poolbar mit pratersauna, der Wiener schwester des Vorarlberger Festivals. alle fotos: Matthias rhomberg (rhomberg.cc)


18

>

AkTuELLE VERkAufSSTELLEn 2012

poolbar.at/shop BREGEnZ shU:Z, bahnhofstraße 6, shuz.at pipeline shop, Jahnstraße 13-15, pipeline-shop.at

DORnBIRn lingg Fashion, Marktplatz 16, linggfashion.com

livid Departmentstore, Marktstraße 13, livid.co.at

shU:Z, Eisengasse 1, shuz.at

fELDkIRCH altons skatehouse, reichsstraße 47, altons-skatehouse.com

Feldkirch tourismus, palais liechtenstein, schlossergasse 8, facebook.com/altstadt.feldkirch

M3 Fashion & shoes, Marktgasse 3 Musikladen, Johannitergasse 4, musikladen-fk.com

poolbar style café während des Festivals jeden Mi-sa von 20–24 Uhr, poolbar.at sajas, Mühletorplatz 3, sajas.com shU:Z, Montfortgasse 5, shuz.at

LInDAu toms boardershop, bregenzer straße 103, boardershop.de

SuLZ acha Ethno trade, Müsinenstraße 14, acha.at


POOLBAR STYLE

<<

19 19


z l o H : 1 +lzbau austria ho

68 eingereichte Projekte – poolbar Festival (Feldkirch) und poolbar mit pratersauna (Wien) – 68 Komplimente für den Holzbau Die österreichischen Holzbaumeister danken!

Unsere starken Partner

www.holzbau-austria.at


Partner der Poolbar architektur 2012

! B A S ´ T H E G T Z JET lstelle zur Samme W IR b r in g E N ´s

Elektroaltgeräte Elektroaltgeräte sind sind nicht nicht ohne ohne SchadSchadstoffe stoffe und und schon schon gar gar nicht nicht ohne ohne WertWertstoffe. stoffe. Deshalb: Deshalb: Kostenlos Kostenlos bei bei der der SamSammelstelle melstelle abgeben. abgeben.

MO bis DO 7:00-12:00 13:00-16:00 (März bis bis Oktober) Oktober) FR 7:00-12:00 13:00-17:30 (März FR 7:00-12:00 13:00-16:00 (November (November bis bis Februar) Februar) SA 8:00-12:30 Abfallberatung: Tel. 05522/304-1850 oder 05522/304-1851

Partner für neue Perspektiven JÄGER BAU ist ein innovatives Vorarlberger Bauunternehmen mit 700 Mitarbeitern. Die wesentlichen Geschäftsbereiche sind der Untertagebau, der Hoch- und Tiefbau und die Projektentwicklung. Die Zentrale des Unternehmens befindet sich in Schruns.

UNTERTAGEBAU Bahntunnel Straßentunnel Kraftwerksbau Kavernen & Schächte Trinkwasser- & Bewässerungsstollen

HOCH- & TIEFBAU Allgemeiner Hochbau Industrie- & Tourismusbauten Generalunternehmer Siedlungswasserbau Straßen- & Erdbau Ingenieurtiefbau

PROJEKTENTWICKLUNG Ferienimmobilien Wohnanlagen Büro- & Gewerbeimmobilien ARCHITEKTUR & PLANUNG

Jäger Jäger Bau Bau GmbH GmbH || Batloggstr. Batloggstr. 95, 95, 6780 6780 Schruns Schruns || T: T: 05556 05556 7181-0 7181-0 || jaegerbau.com jaegerbau.com


EINE INITIATIVE DER

WKV_Anz_Bildung_220x285_29Mai12_def.indd 1

29.05.12 11:58


24

>

POOLBAR ARCHITEKTUR IN WIEN UND VORARLBERG

zWEI INNoVAtIVE proJEktE IN Holz

68 meist mit hohem Niveau beeindruckende Einreichungen zu den Wettbewerben um die temporäre architektonische Gestaltung der poolbar-Festivals in Wien und Feldkirch bedeuten absoluten Teilnahmerekord. Alle eingereichten Projekte sind auf poolbar.at zu sehen – und der Publikumspreis für Feldkirch ist noch zu vergeben. Die kompetent besetzte Jury hat bereits im Februar entschieden, welche Projekte für Feldkirch und Wien zur Umsetzung bestimmt sind: Die zwei völlig konträren, innovativen Siegerentwürfe zeigen beinahe prototypisch die Bandbreite an Möglichkeiten der Gestaltung mit Holz. In Feldkirch agiert das Berliner Büro reset mit industriell gefertigten Schalungstafeln und generiert eine introvertierte, aber kommunikationsfördernde Raum-im-Raum-Situation. In Wien stellte Lisa Höck (die angewandte, Wien) eine luftige, multifunktionale und futuristische Skulptur aus naturbelassenen Fichtenholzlatten und –Balken in die Wiese der Pratersauna. Wesentliche Säule für das kulturelle Angebot des poolbar-Festivals – neben Programm, Kunstinstallationen, Grafik und der eigenen Kleidungskollektion – ist die jährlich neue architektonische Ausgestaltung der Räumlichkeiten des Alten Hallenbades in Feldkirch. Für das 19.poolbar-Festival wurde für den in Kooperation mit der Tortenwerkstatt Innsbruck, den Wirtschaftskammern Wien und Vorarlberg und dem vai (vorarlberger architektur institut) ausgeschriebenen poolbar architektur Wettbewerb das Thema „1:Holz“ gewählt. Um möglichst viele Jungdesigner_innen und -Architekten_innen zu aktivieren, und an allen relevanten Ausbildungsstätten für die Teilnahme am poolbar architektur Wettbewerb zu werben, hat das Innsbrucker Architekturstudent_ innen-Kollektiv Tortenwerkstatt im Vorfeld durch ganz Österreich eine Campus-Tour mit Live-Band (timesnewroman) absolviert – mit durchschlagendem Erfolg: Die Projekte, die den jeweils ersten Platz erreicht haben, wurden quasi zum ersten „Headliner“ des jeweiligen poolbar-Line-Ups für Feldkirch und Wien gekürt. Zu sehen ist „Pratersaurus“ in Wien seit der Eröffnung des Festivals poolbar mit pratersauna in Wien und „Gimme Shelter!“ ab 6.Juli in Feldkirch beim poolbar-Festival. Die Materialien für die Umsetzung stellen MM Kaufmann (Schalungstafeln für Feldkirch) und die In-

1. prEIs: prAtErsAurus

nungen Holzbau und Holzhandel in Wien (Holzlatten und –Balken für Wien) sowie Würth (Beschläge und Geräte). Die Umsetzung der beiden imageprägenden Blickfänge erfolgte in Kooperation mit den Wirtschaftskammern Wien und Vorarlberg, der Vorarlberger Holzbau_Zukunft sowie Holzbau Austria und mit Unterstützung von proHolz Austria, MM KAUFMANN Reuthe, Jäger Bau Schruns, Josef Bertsch GmbH, Vorarlberger Holzindustrie, Wirtschaftskammer Wien / Der Holzhandel, und zahlreichen anderen Partner_innen. Eine zentrale Rolle spielen dabei führende Vorarlberger und Wiener Unternehmen und deren Lehrlinge, allen voran Lehrlinge der Wiener Zimmerei Böhm und der Vorarlberger Unternehmen Lot Holzbau und Neuhauser Holzbau. Alle Informationen: poolbar.at

Jury WIEN • Martin Mackowitz, Nik Skorpik (Tortenwerkstatt, tortenwerkstatt.net) • Herwig Bauer (poolbar-Festival, poolbar.at) • Hennes Weiss (Pratersauna, pratersauna.tv) • Robert Böhm (Wirtschaftskammer Wien, Landesinnungsmeister Holzbau Wien; Holzbau Austria; holzbau-austria.at) / Hannes Böhm (Zimmermeister) • Wolfgang Fiel, tat ort (freier Architekt, tat-ort.net; entsendet vom vai vorarlberger architektur institut)

Jury VorArlbErg • Martin Mackowitz, Nik Skorpik (Tortenwerkstatt, tortenwerkstatt.net) • Herwig Bauer (poolbar-Festival, poolbar.at) • Eva Diem, Madame Mohr (freie Architektin, madamemohr.com; entsendet vom vai vorarlberger architektur institut) • Hugo Dworzak (freier Architekt, hugodworzak.at; entsendet vom vai - vorarlberger architektur institut)

POOLBAR ARCHITEKTUR-WETTBEWERB OST:

poolbAr mIt prAtErsAuNA 1. prEIs (Preisgeld EUR 1.500,-, gestiftet von der Wirtschaftskammer Wien):

prAtErsAurus / 60X8 (Lisa Höck, Wien, Österreich) Kurzbeschreibung der Einreichenden: Abstraktion der Freiform durch ein System orthogonaler Stäbe, das vielfältige Sichtbeziehungen und Schattensituationen hervorruft. Zitat Lisa Höck: Leichtigkeit und Durchsichtigkeit spielen eine wichtige Rolle im Projekt Pratersaurus. Trotzdem soll die Gesamtform des Objekts gut ablesbar sein. Das Material Holz liefert dabei gute Eigenschaften. Es schafft die erforderlichen Querschnitte, verstärkt aber gleichzeitig durch sein Erscheinungsbild das Gefühl der Schwerelosigkeit und Transparenz. Im Projekt wird der Baustoff Holz in einer simplen und rohen Form angewandt: dem Kantholz. Dieses ist einfach zu bearbeiten und kann stetig verändert werden. So wird der Pratersaurus mit der Zeit verwittern und sein Aussehen durch andere Eingriffe oder Hinzufügen von Elementen verändern. Jurymeinung: Lisa Höck, Studentin an der Angewandten in Wien, hat mit ihrem Siegerprojekt die große Freiheit der nur vagen Definition des Raumprogramms in der Ausschreibung souverän genutzt, um eine multifunktionale Skulptur zu schaffen, die – wenn sie so oder zumindest so ähnlich tatsächlich umgesetzt werden kann – nicht nur dem Festival poolbar mit pratersauna ein prägendes Image verleiht, sondern sicherlich einen kleinen Architekturtourismus in Richtung Pratersauna initiieren wird. Egal, ob das Konstrukt als Muschel oder als Saurierskelett gesehen wird: Lisa Höck orientiert sich am Bestand, setzt aber in völlig neuer Formensprache ein eigenständiges, großzügiges Zeichen, das den Raum gestaltet, teilt und zugleich verbindet. Zo-


A R C H T I E K T U R

3.3. prEIs: prEIs: tImbErspAcE tImbErspAcE

1.1. prEIs: prEIs: prAtErsAurus prAtErsAurus

nen werden werden geschaffen, geschaffen, Einheiten Einheiten gebildet gebildet – – räumräumnen liche Qualität Qualität entsteht. entsteht. liche Die Konstruktion Konstruktion ist ist simpel, simpel, aber aber sehr sehr effektiv. effektiv. Die Die Die Qualitäten von von Holz Holz kommen kommen in in einer einer innovativen innovativen Qualitäten Anwendung, deren deren Basis Basis der der Computer Computer als als EntEntAnwendung, wurfswerkzeug ist, ist, optimal optimal zur zur Geltung. Geltung. Während Während wurfswerkzeug sich andere andere in in kleinteiliger kleinteiliger MöbelMöbel- und und DetailgeDetailgesich staltung verzettelten, verzettelten, setzte setzte Lisa Lisa Höck Höck ein ein starkes, starkes, staltung prägnantes Zeichen Zeichen – – das das zusätzlich zusätzlich zu zu den den vielen vielen prägnantes Interpretationsmöglichkeiten zur zur Form Form des des Objektes Objektes Interpretationsmöglichkeiten auch eine eine multiple multiple Nutzung Nutzung (Gastronomie, (Gastronomie, SitzgeleSitzgeleauch genheiten) ermöglicht. ermöglicht. Als Als Spielwiese Spielwiese für für nächtliche nächtliche genheiten) Lichtinszenierungen mit mit bizarren bizarren SchattenSchatten- und und Lichtinszenierungen Tiefeneffekten ist ist Pratersaurus Pratersaurus auch auch eine eine Art Art IllusiIllusiTiefeneffekten onsmaschine. onsmaschine. Seitens der der Universität Universität für für angewandte angewandte Kunst Kunst Wien, Wien, Seitens der Ausbildungsstätte Ausbildungsstätte der der Gewinnerin, Gewinnerin, kam kam nach nach der der der Bekanntgabe der der Juryentscheidung Juryentscheidung umgehend umgehend die die Bekanntgabe Zusage, die die Umsetzung Umsetzung des des Projektes Projektes der der Studentin Studentin Zusage, an der der Angewandten Angewandten zu zu unterstützen. unterstützen. an

2. prEIs (Preisgeld (Preisgeld EUR EUR 500,-, 500,-, gestiftet gestiftet von von der der WirtWirtschaftskammer schaftskammer Wien): Wien):

EckbANk ost (Chris (Chris Precht, Precht, Wien, Wien, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Der Der ProjektvorProjektvorschlag schlag Eckbank Eckbank Ost Ost orientiert orientiert sich sich an an dem dem Vorschlag Vorschlag Eckbank Eckbank West West für für die die poolbar poolbar und und tritt tritt mit mit diesem diesem über über die die Themen Themen „Musik „Musik und und Rhythmus Rhythmus als als MomentMomentaufnahme“ aufnahme“ in in Verbindung. Verbindung. Inspiriert Inspiriert durch durch gestapelte gestapelte Baumstämme Baumstämme sollte sollte das das außergewöhnliche außergewöhnliche HolzmöHolzmöbel bel die die Interaktion Interaktion der der Besucher Besucher untereinander untereinander förfördern. dern. Jurymeinung: Jurymeinung: Die Die Inspiration Inspiration durch durch einen einen Holzstapel Holzstapel wurde wurde sehr sehr poetisch poetisch umgesetzt umgesetzt und und beeindruckend beeindruckend schön schön dargestellt. dargestellt. Warum Warum aus aus den den Stämmen Stämmen jedoch jedoch 3eckige 3eckige Elemente Elemente werden, werden, erschloss erschloss sich sich der der Jury Jury nicht. nicht. Die Die Anordnung Anordnung der der Elemente Elemente in in der der Wiese Wiese ententspricht spricht der der formalen formalen Vorgabe, Vorgabe, die die modulare modulare Strenge Strenge wirkt wirkt allerdings allerdings als als gestalterisches gestalterisches Korsett. Korsett. Dies Dies etetwas was lockerer lockerer zu zu interpretieren, interpretieren, wäre wäre befruchtend. befruchtend.

2.2. prEIs: prEIs: EckbANk EckbANk ost ost

3. prEIs (Preisgeld (Preisgeld EUR EUR 250,-, 250,-, gestiftet gestiftet von von der der WirtWirtschaftskammer schaftskammer Wien): Wien): cyclIc tImbErscApE (Philipp (Philipp Reinsberg, Reinsberg, Luis Luis Muñiz, Muñiz, Sergio Sergio Gonzalez Gonzalez // Wien, Wien, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: AA playground playground for for day day and and night, night, aa sculpture sculpture that that is is used used as as an an archiarchitectonical tectonical space. space. Jurymeinung: Jurymeinung: Ein Ein ambitioniertes ambitioniertes Projekt, Projekt, das das aber aber in in dieser dieser Form Form weder weder den den funktionalen funktionalen AnfordeAnforderungen rungen entspricht, entspricht, noch noch realisierbar realisierbar wäre. wäre. Dennoch Dennoch ist ist der der Ansatz Ansatz mutig mutig und und spannend spannend und und verdient verdient eieinen nen Preis Preis – – auch auch weil weil gezeigt gezeigt wird, wird, dass dass Holz Holz auch auch morphologisch morphologisch anspruchsvoll anspruchsvoll und und vielfältig vielfältig eingeeingesetzt setzt werden werden kann. kann. ANErkENNuNgsprEIsE block (Jakob (Jakob Braun, Braun, Hanno Hanno Mayregger, Mayregger, Pascal Pascal TenTenczhert czhert // Wien, Wien, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Freistehender Freistehender Würfelblock Würfelblock mit mit multifunktionaler multifunktionaler Fassade Fassade Jurymeinung: Ergänzend Jurymeinung: Ergänzend meint meint das das Team: Team: „Wandel „Wandel ist ist ein ein zentrales zentrales Thema Thema in in der der WaldsteingartenWaldsteingartenstraße straße 135. 135. So So muss muss auch auch ein ein Konzept Konzept für für den den AuAußenbereich ßenbereich der der Pratersauna Pratersauna fähig fähig sein, sein, auf auf die die sich sich dynamisch dynamisch ändernden ändernden Anforderungen Anforderungen reagieren reagieren zu zu können.“ können.“ Recht Recht hat hat es. es. Aber Aber das das modulare modulare System System zwängt zwängt ein ein – – und und die die vorgeschlagene vorgeschlagene Verwendung Verwendung von von Plexiglas Plexiglas als als innerer innerer Hülle Hülle widerspricht widerspricht der der SimSimplizität plizität und und Durchgängigkeit Durchgängigkeit des des gestalterischen gestalterischen Ansatzes. Ansatzes. Holz zAm! (Josef (Josef Johannes Johannes Rössler Rössler mit mit Christoph Christoph EbEbner ner und und Jörg Jörg Frank, Frank, Graz, Graz, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Ein Ein Band Band aus aus Holzbrettern Holzbrettern schlängelt schlängelt sich sich durch durch das das Areal Areal der der PraPratersauna tersauna und und gibt gibt verschiedenen verschiedenen Plätzen Plätzen eine eine neue neue Funktion, Funktion, es es entspringt entspringt aus aus dem dem vor vor Ort Ort bestehenden bestehenden Baum, Baum, als als Symbol Symbol für für den den Ursprung Ursprung des des Themas Themas Holz. Holz.

< <

25 25

ANErkENNuNg: ANErkENNuNg: sAuNA sAuNA WAVE WAVE

ANErkENNuNg: ANErkENNuNg: uNtEr uNtEr spANNuNg spANNuNg

Jurymeinung: Jurymeinung: Eine Eine schöne, schöne, poetische poetische Idee. Idee. Das Das Konzept Konzept wirkt wirkt jedoch jedoch eher eher wie wie eine eine grafische grafische AppliApplikation kation und und lässt lässt die die raumbildenden raumbildenden Qualitäten Qualitäten ananderer derer Projekte Projekte vermissen. vermissen. Als Als gelungenen gelungenen Ansatz Ansatz sehen sehen wir wir jedoch jedoch die die EinbeEinbeziehung ziehung von von Innenraum Innenraum und und Pool Pool oder oder die die Erhebung Erhebung des des Bandes Bandes zur zur Bühne. Bühne.

mEIbAm (Christian (Christian Zotz, Zotz, Wien, Wien, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Wir Wir bestehen bestehen auf auf Baumbestand. Baumbestand. Jurymeinung: Jurymeinung: Die Die rohe rohe und und beinahe beinahe lapidar lapidar anmuanmutende tende Kraft Kraft des des bildhauerischen bildhauerischen Ansatzes Ansatzes verliert verliert leider leider an an Signifikanz, Signifikanz, wo wo zusätzliche zusätzliche Elemente Elemente wie wie Brett Brett oder oder „Gabel“ „Gabel“ bei bei der der Thekenkonstruktion Thekenkonstruktion die die radikale radikale Reduktion Reduktion auf auf das das Grundelement Grundelement des des Baumstammes Baumstammes verwässern. verwässern. In In Summe Summe ein ein brutales brutales Projekt, Projekt, das das speziell speziell in in einer einer Wiese Wiese sicherlich sicherlich funkfunktionieren tionieren kann. kann. sAuNA WAVE (Johan (Johan Tali, Tali, Wien, Wien, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Poolbar Poolbar for for the the underwater underwater party party people people riding riding the the wave. wave. Jurymeinung: Jurymeinung: Eine Eine spektakulär spektakulär luftige luftige und und innovainnovative tive Verwendung Verwendung der der klassischen klassischen Holzlattung Holzlattung – – die die konstruktive konstruktive Machbarkeit Machbarkeit des des Entwurfes Entwurfes konnte konnte aus aus den den Unterlagen Unterlagen jedoch jedoch nicht nicht herausgelesen herausgelesen werden. werden. uNtEr spANNuNg (Siim (Siim Tuksam, Tuksam, Bika Bika Rebek, Rebek, Wien, Wien, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Die Die PratersauPratersauna na steht steht unter unter Spannung! Spannung! Jurymeinung: Jurymeinung: Die Die Inspiration Inspiration ist ist nachvollziehbar nachvollziehbar und und überzeugend überzeugend umgesetzt umgesetzt für für das das Möbel: Möbel: „Inspi„Inspiriert riert von von der der Österreichischen Österreichischen Tradition Tradition des des HolzbieHolzbiegens gens wie wie bei bei Thonet Thonet und und den den Möbelideen Möbelideen von von KiesKiesler ler schlagen schlagen wir wir eine eine zeitgenössische zeitgenössische Variante Variante vor. vor. Lass Lass uns uns Spannung Spannung in in die die Sauna Sauna bringen!“. bringen!“. Die Die ausausschließliche schließliche Verwendung Verwendung dieses dieses Möbelstücks Möbelstücks kann kann den den zusätzlichen zusätzlichen Anforderungen Anforderungen der der AufgabenstelAufgabenstellung lung nicht nicht gerecht gerecht werden. werden.


26

>

ARCHITEKTUR

1. Preis: gimme shelTer!

PublikumsPreis: (EUR 250,-, gestiftet von der Wirtschaftskammer Wien)

„TeTries" von The gameboys (Alexander Brunder & Marvin Mitterwallner )

WI R fREUEn UnS SEHR , WEnn WIR ARCHITEKTURSTUDEnTEn füR DEn HolzbAU bEgEISTERn KönnEn. SI E SInD UnSERE AUfTRAggEbER Von moRgEn. landesinnungmeister siegried Fritz, landesinnung holzbau vorarlberg,

poolbAR ARCHITEKTUR-WETTbEWERb WEST

Poolbar-FesTival, Feldkirch 1. Preis (Preisgeld EUR 3.000,-, gestiftet von der Wirtschaftskammer Vorarlberg)

gimme shelTer! (reset, Philipp Strohm und Florian Thein, Berlin, Deutschland) Kurzbeschreibung der Einreichenden: Urhütten, gelbe Schaltafeln mit Höhlenmalereien und Lagerfeuer aus Glühbirnen. Jurymeinung: Das Projekt der Berliner (reset-studio.de) hat Humor, es hat räumliche Qualität, es ist nicht eitel und lädt zur weiteren Bearbeitung durch das Publikum ein. Es ist „irgendwie Punk“ – und diese etwas rotzige Haltung entspricht dem poolbarFestival. Das reduktionistische Zitieren der klassischen Vorarlberger „Hüsle“-Form (dass in diesem Zusammenhang vom Einreichenden von Urhütten und Höhlenmalereien geschrieben wird, ist pikant) kann einerseits als humorvolle Kritik gelesen werden, gleichwohl aber auch als kecke Verneigung vor dem „Üblichen“. Immerhin bereichert die Intervention das Festival um ein räumliches Erlebnis: Der Innenraum bietet die bereits im Festival Sub-Titel enthaltenen Nischen („poolbar-Festival – Musik und

Kultur von Nischen bis Pop“), hier wird Intimität und Raum für Zwiegespräche geboten, aber hier kann auch die Post abgehen. Der Raum im Raum ist jedenfalls höchst attraktiv und will von neugierigen Besucher_innen erobert werden. Aber auch für die Menschen außerhalb der „Hüsle“ bietet die Installation praktische Qualitäten. Und die cleveren Öffnungen werden zu interessanten – gewollten und zufälligen – menschlichen Begegnungen führen. Dass „Holzbau in Vorarlberg“ nicht immer die klassischen Erscheinungsformen annehmen muss und auch auf Industrieprodukte zurückgreifen kann, ist ein zusätzliches, starkes Statement. Anregungen der Jury: Durch das „weiche“ Verlegen der Schalungsplatten am Boden könnte ein zusätzliches Erlebnis generiert werden. An der Behaglichkeit/Gemütlichkeit (Akustik, evtl. Haptik) des Raumes sollte noch gefeilt werden, um nicht nur als spannende Installation, sondern auch als gastronomische Architektur zu funktionieren, die zum längeren Verweilen der Gäste im Alten Hallenbad einlädt. Die Designer im Originalwortlaut zur Verwendung von Holz: "Wir arbeiten gern mit Holz, da es eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten bietet und dennoch bestechend einfach zu verarbeiten ist. Ideen können schnell und dennoch kostengünstig und stabil umgesetzt werden. Der natürliche Werkstoff ist ausgesprochen Anwender- und Nutzer-offen, das heißt, er eignet sich sehr gut zum Selbst-, Um- und Weiterbau. Gleichzeitig lässt sich eine professionell handwerkliche Verarbeitung von Holz bis zur äußersten Perfektion treiben. Und kaum ein anderes Material altert mit Spuren des Gebrauchs schöner als Holz."

2. Preis (Preisgeld EUR 500,-, gestiftet von der Wirt-

Kurzbeschreibung der Einreichenden: Verlass die Stadt, der Sommer wartet schon auf dich. Jurymeinung: Haarscharf am ersten Preis vorbei geschrammt – ein wunderschönes Projekt mit perfekter Darstellung der verschiedensten, gestalterisch hochklassigen Ideen. Innenraum, Außenraum, städtischer Raum – alles vielfältig und doch aus einem Guss. Wunderbare Umsetzung, stimmiges und durchgängiges Konzept. Als aber die Jury vor der Entscheidung stand, „leaf the city“ oder „gimme shelter!“ zu küren, kam es zu einer lange dauernden Grundsatzdiskussion, deren Conclusio war: Das poolbar-Festival steht zwar für gute Gestaltung, will aber ZUSÄTZLICH auch Impulse setzen, frech sein, Neues wagen. Diesen Anspruch erfüllte das souveräne Siegerprojekt besser.

3. Preis (Preisgeld EUR 250,-, gestiftet von der Wirtschaftskammer Vorarlberg):

rimini (Simona Obholzer, Benjamin Obholzer / Wien, Österreich) Kurzbeschreibung der Einreichenden: Rimini ist Sommer, Sonne und gute Laune, damit dem nichts im Wege steht operiert Rimini mit den nötigen Mitteln, wie Schirm, Liege, Sonnendeck und Hausbank. Jurymeinung: Die Jury war amüsiert vom humorvollen, lockeren Zugang und den unzähligen netten Ideen – dass die Darstellung sehr unbekümmert (man könnte sagen: kindlich/kindisch) daher kam, war kein Kritikpunkt, sondern ein Pluspunkt: Die Darstellung korrelierte mit der Frische und Unbekümmertheit der Ideen. Der Sehnsuchtsraum und das Deck über den Containern (samt riesiger Treppe) wären räumlich sehr effektive und bereichernde Maßnahmen. Leider war die Fortsetzung des Konzepts im Innenraum weit weniger stimmig.

schaftskammer Vorarlberg):

anerkennungsPreise:

leaF The ciTy (Christian Hammerl, Thomas Niederber-

colosseum (Lars Aebersold, Adligenswil / Leo Kleine, Zürich / Schweiz)

ger, Elias Walch / Innsbruck)


A R C H I T E K T U R

< <

27 27

2.2. Preis: Preis: leaF leaF The The ciTy ciTy

1.1. Preis: Preis: gimme gimme shelTer shelTer -- innen innen

3.3. Preis: Preis: rimini rimini

DIE pARTnER _ InnEn DER poolbAR ARCHITEKTUR In AlpHAbETISCHER REIHEnfolgE

Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: colosseum colosseum will will Kurzbeschreibung eine authentische authentische Einrichtung Einrichtung in in Form Form von von HolzstapeHolzstapeeine lungen schaffen, schaffen, die die nach nach dem dem Festival Festival vollumfänglich vollumfänglich lungen wiederverwertbar ist. ist. wiederverwertbar Jurymeinung: Überzeugende Überzeugende Brutalität Brutalität der der ReduktiReduktiJurymeinung: on. „colosseum „colosseum will will den den Baustoff Baustoff Holz Holz nicht nicht nur nur als als on. Mittel zum zum Zweck Zweck betrachten, betrachten, sondern sondern als als Material Material Mittel wirken lassen“ lassen“ – – Das Das gelingt! gelingt! Der Der NachhaltigkeitsgeNachhaltigkeitsgewirken danke ist ist ein ein zusätzlicher zusätzlicher Pluspunkt, Pluspunkt, „Authentizität „Authentizität danke und Natürlichkeit“, Natürlichkeit“, „viel „viel Charakter“ Charakter“ und und „starker „starker AusAusund druck“ sind sind alles alles Eigenheiten, Eigenheiten, die die das das poolbar-Festipoolbar-Festidruck“ val gerne gerne und und dankend dankend für für sich sich in in Anspruch Anspruch nehmen nehmen val würde – – jedoch jedoch bleiben bleiben die die räumlich-gestalterischen räumlich-gestalterischen würde Möglichkeiten durch durch die die Enge Enge der der formalen formalen Vorgaben Vorgaben Möglichkeiten eingeschränkt. eingeschränkt.

bauwelt bauwelt Pümpel Pümpel blumen blumen kopf kopf Tortenwerkstatt Tortenwerkstatt hermann hermann gort, gort, hochhoch- und und Tiefbau Tiefbau hilti hilti && Jehle Jehle gmbh. gmbh. hilTi hilTi ausTria ausTria holzbau holzbau austria austria holzindustrie holzindustrie Pfeifer Pfeifer Jcl Jcl overland overland logistics logistics

Folded sPace (Julia (Julia Pendl Pendl und und

Josef Josef bertsch bertsch

universität universität für für angewandte angewandte kunst, kunst, Wien Wien

Christian Christian Schwarzinger Schwarzinger // Graz, Graz, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Die Die RaumschleiRaumschleife fe als als Generator Generator für für differenzierte differenzierte Raum-, Raum-, LichtLicht- und und Funktionssequenzen, Funktionssequenzen, erweitert erweitert durch durch ein ein flexibles flexibles Möblierungssystem. Möblierungssystem. Jurymeinung: Jurymeinung: Die Die Verbindung Verbindung von von Innen Innen und und Außen, Außen, aber aber auch auch die die Verbindung Verbindung der der verschiedenen verschiedenen Räume Räume kann kann durch durch die die Schleife Schleife wunderbar wunderbar inszeniert inszeniert werwerden. den. Und Und die die Schleife Schleife selber selber kann kann mit mit zahlreichen zahlreichen weiteren weiteren Funktionen Funktionen aufgeladen aufgeladen werden werden und und beherbeherbergt bergt auch auch das das stimmungsgenerierende stimmungsgenerierende LichtkonLichtkonzept. zept. Ein Ein umfassendes, umfassendes, stimmiges stimmiges Projekt. Projekt.

vai vai (vorarlberger (vorarlberger architektur architektur institut) institut)

hinTerm holz

vorarlberger vorarlberger holzbau holzbau __ kunst kunst

(Magdalena (Magdalena Dona, Dona, Elisabeth Elisabeth Eder, Eder, Simon Simon Pranter, Pranter, Daniel Daniel Schürr, Schürr, Florian Florian Waldmayer, Waldmayer, Wien, Wien, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Und Und plötzlich plötzlich liegt liegt da da etwas etwas Holz Holz vor vor dem dem Haus. Haus. Jurymeinung: Jurymeinung: Sehr Sehr poetisches poetisches Ankommen Ankommen entlang entlang des des Holzstapels Holzstapels mit mit seinen seinen wunderbaren wunderbaren Nischen. Nischen. Leider Leider reißt reißt das das vielversprechende vielversprechende Konzept Konzept mit mit BeBetreten treten des des Innenraumes Innenraumes völlig völlig ab. ab.

kattus kattus lot lot .Wucher. .Wucher. die die holzbaumeister holzbaumeister mayer-melnhof mayer-melnhof kaufmann, kaufmann, reuthe reuthe neuhauser neuhauser holzbau holzbau PraTersauna PraTersauna Wien Wien proholz proholz austria austria red red bull bull

vorarlberger vorarlberger holzbau holzbau __ zukunft zukunft Wirtschaftskammer Wirtschaftskammer für für vorarlberg vorarlberg wkv wkv –– die die industrie industrie // v.e.m. v.e.m. Wkv Wkv -- vorarlberger vorarlberger holzindustrie holzindustrie Wirtschaftskammer Wirtschaftskammer Wien Wien

tortenwerkstatt tortenwerkstatt

Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Unter Unter der der SonSonne ne werden werden wir wir die die Nächte Nächte feiern. feiern. Jurymeinung: Jurymeinung: Ein Ein großartiges großartiges Projekt Projekt für für die die Halle Halle – – eine eine wahre wahre Raummaschine, Raummaschine, die die zahlreiche zahlreiche NutzungsNutzungsmöglichkeiten möglichkeiten und und Raumerlebnisse Raumerlebnisse generiert. generiert. Oben Oben und und Unten, Unten, Innen Innen und und Außen Außen treten treten in in Kontakt, Kontakt, der der Raum Raum kann kann erobert erobert und und erfasst erfasst werden. werden. Für Für eine eine HalHalle le jedoch jedoch scheint scheint das das Konzept Konzept nicht nicht geschaffen geschaffen – – das das Konzept Konzept ist ist im im Rahmen Rahmen einer einer Freiluftarena Freiluftarena besser besser geeignet. geeignet. Die Die Nischen Nischen an an der der Fassade Fassade sind sind kuschekuschelige lige Plätzchen. Plätzchen.

„Holz IST DER bAUSToff DES 3. JAHRTAUSEnDS. HöCHSTE QUAlITäT In ARCHITEKTUR UnD AUSfüHRUng SInD Im VoRARlbERgER HolzbAU TRADITIon UnD glEICHzEITIg ERfolgSREzEpT füR DIE zUKUnfT. DESHAlb SInD UnSERE pRoJEKTE AUCH WEIT übER DIE lAnDESgREnzEn bEKAnnT“ herbert herbert brunner, brunner, landesinnung landesinnung obmann-stv. obmann-stv. holzbau holzbau

TreibguT (Rainer (Rainer Stadlbauer, Stadlbauer, Thomas Thomas Spindelberger Spindelberger und und Paul Paul Rakosa Rakosa // apparath.at, apparath.at, Wien, Wien, Österreich) Österreich) Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung der der Einreichenden: Einreichenden: Treibgut Treibgut bildet bildet die die Initialzündung Initialzündung für für die die Erfahrung Erfahrung neuer neuer LebensLebensräume. räume. Jurymeinung: Jurymeinung: Eine Eine spektakuläre spektakuläre Fassade, Fassade, ein ein BlickBlickfang fang sondergleichen, sondergleichen, Imageprägung Imageprägung at at its its best. best. Das Das Konzept Konzept erweist erweist sich sich jedoch jedoch leider leider als als ungeeignet ungeeignet für für den den Innenraum. Innenraum. Das Das Mobiliar Mobiliar ist ist offensichtlich offensichtlich unbeunbequem, quem, die die Unschärfen Unschärfen in in den den Darstellungen Darstellungen scheinen scheinen schmerzverzerrte schmerzverzerrte (nasenblutende?) (nasenblutende?) Gesichter Gesichter zu zu vertuschen. vertuschen.

PublikumsPreis : T.b.a. (EUR (EUR 250,-, 250,-, gestiftet gestiftet von von der der Wirtschaftskammer Wirtschaftskammer Vorarlberg) Vorarlberg)

WÜrTh WÜrTh handelsgesmbh handelsgesmbh

miTTernachTssonne

bis bis 5.5. Juli Juli findet findet ein ein online-voting online-voting statt. statt. alle alle Projekte Projekte und und das das voting voting sind sind auf auf

zimmermeister zimmermeister ing. ing. robert robert böhm böhm

(Max (Max Dengler, Dengler, Berlin, Berlin, Deutschland) Deutschland)

poolbar.at poolbar.at unter unter „Wettbewerbe“ „Wettbewerbe“ zu zu finden. finden. (hb) (hb)


Bachelor in Architecture Master in Architecture PhD in Architecture and Planning

opportunity

Offensichtliche Privatangelegenheiten > Entwurfsstudio Kathrin Aste > Bachelorstudierende des 2. Semesters

uni.li/architecture

FIXIERT AUF WÜRTH weil qualität verbindet.

www.wuerth.at

Poolbar-Festival_AllgemeinSujet_96x257.indd 1

01.06.12 11:02


geb채ude aus holz verursachen 50% weniger CO2

holzbau ist aktiver klimaschutz... ...bauen sie deshalb ihr zuhause mit uns!

www.holzbaukunst.at


Ed Ruscha with some of his publications, 1971, Schwarz-Weiß-Fotografie, 35,5x27,9 cm, Foto: Jerry McMillan, Courtesy Ed Ruscha und Gagosian Gallery

Ed Ruscha Reading Ed Ruscha 07|07 - 14|10|2012 KUB Arena Sommerakademie: Kunst und Ideologiekritik nach 1989 24|09 - 30|09|2012 KUB & poolbar-Festival: Miracle im Dialog mit Zabriskie Point FR 03 AUG POOL 20:30 UHR

„Miracle“

(USA 1975, Edward Ruscha, ca. 28 Min.)

„Zabriskie Point“

(USA 1970, Michelangelo Antonioni, 110 Min.)


AUSSTELLUNG

SONDERPROJEKT

POOLBAR-SPECIAL

Günter Fruhtrunk Farbe Rhythmus Existenz 25.5.–2.9.2012

Salon Liechtenstein 2012 – Architects in Residence Ein Projekt der Architekturfakultät der Universität Liechtenstein 6.7.–19.8.2012

Schöne Zeiten Eine Aktion für eine freie Anzahl an Akteuren mit akustischen Gitarren von und mit Christian Jendreiko Samstag, 21. Juli 2012 14–17 Uhr im Kunstmuseum

Kunstmuseum Liechtenstein Städtle 32, 9490 Vaduz täglich ausser Mo 10–17 Uhr, Do 10–20 Uhr www.kunstmuseum.li


32

>

kunst & vision

Poolbar Kunst wettbewerb

Zum 8. Mal veranstalteten das poolbarFestival und die iG Bildende kunst Österreich einen offenen kunstwettbewerb und luden kunst- und kulturschaffende aus den Bereichen Bildende kunst, Medien- und Performancekunst sowie angrenzender Gebiete ein, sich mit ihren Projekten daran zu beteiligen. Denn das poolbar-Festival ist nicht nur Festival, Wohnzimmer und Club, sondern auch ein kristallisationspunkt für diverse „Austäuschungen“. kunst ist dabei integraler teil der Alltagskultur. neben veranstaltungen, Architektur, Grafik, Mode, Diskussions- und Lebenslust stellt „die kunst“ eine selbstverständliche (nicht oktroyierte) komponente des Festivals dar. Gesucht wurden künstlerische interventionen für frei wählbare Einsatzgebiete im jeweiligen Festivalgelände sowie im öffentlichen Raum in Wien (poolbar mit pratersauna) und vorarlberg (poolbarFestival).

Vertreter_innen des poolbar-Festivals (Herwig Bauer), der IG Bildende Kunst (Elke Smodics, per schriftlicher Präferierung) und des Kunsthauses Bregenz (Winfried Nussbaummüller) sowie dem Künstler Tobias Maximilian Schnell zusammen. Die Juryentscheidung wurde in Zuge einer öffentlichen Podiumsdiskussion unter Einbeziehung des Publikums – darunter u.a. Olga Okunev vom BMUKK – im KUB getroffen. Auffallend dabei war, dass es zwischen den Meinungen der im Kunsthaus Anwesenden und jener der „externen“ Jurorin keinerlei Schnittmengen gab. Nach intensiver Diskussion entschied sich die Jury, aus den 16 zur Wahl stehenden Projekten die Projekte Mamihlapinatapai, Hochsitz und Chairman für eine Umsetzung zu empfehlen.

PartiziPative Kunst soll dabei vieles leisten: > z.B. niederschwellige Kontakte zum Publikum herstellen und Kommunikation in Gang bringen

Astrid Kirchner und Felix Becker (sTudio 211, Stuttgart) regen mit einem Rettungsschwimmer-Hochsitz mit Fernrohr und Megafon zum mehrfachen Perspektivenwechsel an. Die Hilfsmittel der Macht werden scheinbar zur freien Verfügung gestellt, sind aber derart manipuliert, dass der_die Machthungrige doch wieder selbst zum_zur Befehlsempfänger_in wird. „Eventuell findet man jedoch heraus, dass die eigene Botschaft wiederum an den_die nächste_n gesendet wird, sodass der Einfluss in anderer Form plötzlich wieder da ist.“ Expliziter Wunsch der Jury: Auf die visuelle Komponente soll verzichtet werden – die Fokussierung auf das Megafon stärkt die Projektidee.

chairman

„PartiziPation“ als thema In der zeitgenössischen Kunst ist zunehmend von Partizipation die Rede. Gemeint sind damit prozessorientierte, künstlerische Projekte, die in kollaborativen Praxen entwickelt werden. Partizipation wird allerdings oft auch als Feigenblatt oder Manipulationswerkzeug missbraucht. Denn auch in der Kunst lässt sich mittlerweile von einem „partizipatorischen Imperativ" sprechen, wie es die Künstlerin Kristina Leko für eine Tagung in Zagreb formuliert hat.

hochsitz

mamihlaPinataPai Theresa Fellinger und Evalie Wagner (Kunstuniversität Linz) schreiben aus einem schmalen Leuchtkabel das exotische Wort Mamihlapinatapai und bringen es für einige Sekunden zu leuchten, wenn sich eine Person nähert. Das Wort umschreibt in der Sprache der Yaghan (ethnische Gruppe auf Feuerland bis ins 20. Jahrhundert) eine Situation von zwei Personen, die in Kontakt treten wollen, aber nicht den ersten Schritt machen wollen. Die Installation macht diesen Schritt

Unter dem Motto „get the labelboss feeling!“ bietet Andreas Becker (Künstler, Kurator, Musiker / Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe) musikbegeisterten Besucher_innen die Möglichkeit, kurzzeitig in den Genuss eines Gefühls der Macht über den Musikmarkt zu kommen. Andreas Becker wird über einen längeren Zeitraum anwesend sein und dem Projekt den nötigen Arroganz-Rückhalt geben.

Kirsten-helfrich-anerKennungs- & gedächtnisPreis hiPPoalPeanalia

> z.B. soziale Dimensionen verdeutlichen oder Identifikation stiften > z.B. Netzwerke aufbauen und nutzen > z.B. kommunale Arbeitsleistungen kanalisieren und nutzen Beim poolbar-Festival soll das Festivalpublikum partizipieren – oder die Allgemeinheit im öffentlichen Raum bzw. auch nur ausgesuchte Gruppen. Das Prinzip der Partizipation könnte durchaus auch in Frage oder bloß gestellt werden. Bei der öffentlich zugänglichen Jurysitzung am 26. April im Kunsthaus Bregenz wurde über die besten Einreichungen diskutiert. Die Jury setzte sich aus

immer zuverlässig. Das Projekt wurde im Rahmen von poolbar mit pratersauna bereits im Mai in Wien erstmalig umgesetzt und wird in Feldkirch erneut installiert.

In der Hitze des Gefechts der Diskutant_innen und im gefühlten Einvernehmen mit der Hamburger JuryAußenstelle wurde spontan die „Kirsten-HelfrichStiftung für Kunst aus dem Bauch“ ins Leben gerufen und das Projekt HippoAlpeAnalia der mulde_17 Fraktion Flusspferd (Akademie der Bildenden Künste, Wien) aufgrund der stilsicheren Videorecherche und der Inszenierung eines Flusspferdes als Vorbote einer paneuropäischen Sexualisierungswelle mit dem Kirsten-Helfrich-Anerkennungs- und Gedächtnispreis ausgezeichnet.


A LinGuA FRAnCA 20 JuL 19.30 uHR BRutkAstEn

JuLEs AttiC 16 AuG 19.30 uHR BRutkAstEn

stAtoR 19 AuG 19.30 uHR BRutkAstEn

k u n s t & v i s i o n

< <

33 33

brutKasten: offen für alles und alle!

frozY 04 04 AUG AUG 19.30 19.30 UHR UHR the the seeds seeds of of frozy frozy were were sown sown in in 2007 2007 when when teenaged teenaged siblings siblings ninicol col and and rhiannon rhiannon were were first first invited invited to to perform perform as as backing backing band band for for Kimya Kimya dawson dawson at at several several shows shows in in the the uK. uK. by by then, then, nicol nicol was was already already trading trading music music with with secret secret songwriter songwriter irina, irina, over over the the atlantic. atlantic. in in late late 2009 2009 irina irina made made the the jump jump to to the the uK, uK, where where frozy frozy took took shape. shape. since since then, then, the the band band has has constantly constantly expanded expanded and and contracted, contracted, performing performing and and recording recording with with friends friends all all around around europe europe and and the the usa, usa, whilst whilst maintaining maintaining aa constant constant core core unit. unit. afafter ter aa year year of of well-received well-received london london shows, shows, this this summer, summer, the the two two songwriters songwriters nicol nicol and and irina irina will will be be playing playing shows shows throughout throughout europe, europe, sometimes sometimes joined joined by by an an array array of of different different musicians. musicians. frozy.bandcamp.com frozy.bandcamp.com

BRutkAstEn DJ: das vinYl lebt! eine eine gruppe gruppe von von jungen jungen musikjunkies musikjunkies kommt kommt von von der der nadel nadel nicht nicht weg. weg. an an vier vier abenden abenden werden werden sie sie ihre ihre persönliche persönliche PlattensammPlattensammlung lung abstauben abstauben und und im im brutkasten brutkasten zum zum drehen drehen bringen. bringen. die die warwarmen men sommernächte sommernächte vor vor der der poolbar poolbar bekommen bekommen eine eine erfrischende erfrischende abkühlung. abkühlung.

Der Brutkasten ist die Raum gewordene nische, ein Hort des Außergewöhnlichen in kleinem Rahmen: Mitten in der Wiese vor dem Alten Hallenbad steht er – heuer zum ersten Mal in neuer Form und Farbe – und wartet darauf, betreten zu werden. Er begleitet das Festivaltreiben vom frühen Abend bis in die späte nacht und ist immer bereit, neugierigen Einblicke in seine Welten zu gewähren: neben kleinen, in familiärem Rahmen gehaltenen konzerten und diversen kunstprojekten werden auch impressionen der letzten Jahre poolbar-Festival gezeigt*.

termine: 14 14 JUL, JUL, 28 28 JUL, JUL, 03 03 AUG AUG & & 17 17 AUG AUG 19.30 19.30 UHR UHR

BRutkAstEn ARt/FiLM: bernd Püribauer 21 21 JUL JUL & & 08 08 AUG AUG

Es Es wird wird wärmstens wärmstens ans ans Herz Herz gelegt, gelegt, den den Brutkasten Brutkasten nicht nicht links links liegen liegen zu zu lassen, lassen, sondern sondern einen einen Blick Blick zu zu riskieren, riskieren, sich sich zum zum Nachdenken Nachdenken und und Staunen Staunen anreanregen gen zu zu lassen lassen und und inspiriert inspiriert in in den den Abend Abend zu zu starten starten – – oder oder zurückzukehren. zurückzukehren. Das Das Programm Programm ist ist in in permapermanenter nenter Bewegung Bewegung und und Entwicklung Entwicklung und und wird wird ständig ständig aktualisiert aktualisiert – – Bewerbungen Bewerbungen und und Vorschläge Vorschläge bitte bitte an an

Jules attic 16 16 AUG AUG 19.30 19.30 UHR UHR ein ein aufstrebender aufstrebender singer/songwriter singer/songwriter aus aus dem dem ländle: ländle: Jules Jules atattic tic –– behänder behänder gitarrenvirtuose gitarrenvirtuose mit mit sanfter sanfter wie wie einprägsamer einprägsamer stimme. stimme. ob ob alleine alleine oder oder mit mit unterstützung, unterstützung, kann kann man man ihn ihn auf auf verschiedensten verschiedensten bühnen bühnen des des landes landes hören, hören, zum zum verdient verdient wiederwiederholten holten mal mal auch auch am am poolbar-festival. poolbar-festival.

brutkasten@poolbar.at brutkasten@poolbar.at facebook.com/pages/Jules-attic/176456779051736 facebook.com/pages/Jules-attic/176456779051736

BRutkAstEn LivE:

stator 19 19 AUG AUG 19.30 19.30 UHR UHR

ca. ca. 5-köpfige 5-köpfige junggebliebene junggebliebene rockkapelle rockkapelle mit mit locker-flockigen locker-flockigen rhythmen, rhythmen, tiefgehendem tiefgehendem wummern, wummern, begleitet begleitet von von kesser kesser fraufrauenstimme! enstimme! der der stromgitarre stromgitarre wird wird für für das das brutkastenkonzert brutkastenkonzert kurzerhand kurzerhand der der saft saft abgedreht. abgedreht. wer wer sich sich jetzt jetzt aber aber auf auf lagerlagerfeuerromantik feuerromantik freut, freut, liegt liegt falsch. falsch. aa lingua lingua franca franca haben haben fetzige fetzige grooves grooves im im gepäck gepäck und und erzeugen erzeugen nach nach eigenen eigenen angaben angaben eine eine mimischung schung aus aus musik musik und und engen engen hosen! hosen!

enno enno und und erich erich (stator) (stator) sind sind aus aus dem dem brutkasten brutkasten mittlerweimittlerweile le nicht nicht mehr mehr wegzudenken. wegzudenken. seit seit 44 Jahren Jahren verschaffen verschaffen sie sie der der terrasse terrasse immer immer wieder wieder einen einen neuen neuen musikalischen musikalischen anstrich anstrich in in form form einer einer ganz ganz eigenen eigenen und und doch doch vertrauten vertrauten Klangkulisse. Klangkulisse. 11 1/2 1/2 männer männer jagen jagen durch durch die die stoner-Post-rock stoner-Post-rock wüste, wüste, auf auf der der endendlosen losen suche suche nach nach der der perfekten perfekten melodie. melodie. sie sie erklimmen erklimmen dünen, dünen, stoßen stoßen in in völlig völlig fremde fremde gebiete gebiete vor, vor, karge karge steinlandschaften, steinlandschaften, knapp knapp vorm vorm verdursten. verdursten. abseits abseits ihres ihres schroffen schroffen sounds sounds erweierweitern tern sie sie mit mit ihrem ihrem experimentellen experimentellen anspruch anspruch die die grenzen grenzen ihres ihres musikstils. musikstils.

myspace.com/alinguafranca myspace.com/alinguafranca facebook.com/alinguafranca facebook.com/alinguafranca

myspace.com/statorband myspace.com/statorband facebook.com/pages/stator/78038104412 facebook.com/pages/stator/78038104412

a lingua franca 20 20 JUL JUL 19.30 19.30 UHR UHR

der der österreichische österreichische grafiker, grafiker, illustrator illustrator und und musiker musiker bernd bernd Püribauer Püribauer präsentiert präsentiert das das lied lied „can „can guru“ guru“ seiner seiner band band turbodeli turbodeli in in neuem, neuem, von von ihm ihm gewohnten gewohnten gewand gewand und und zeigt zeigt uns uns eine eine auswahl auswahl seines seines zeichnerischen zeichnerischen Könnens Könnens –– mit mit der der maus maus wohlgemerkt! wohlgemerkt!

bewegungsmelder 10 10 JUL JUL natalie natalie begle begle und und aleksandra aleksandra vohl vohl realisieren realisieren unter unter den den asaspekten pekten des des zeitgenössischen zeitgenössischen tanzes tanzes verschiedenste verschiedenste Projekte Projekte im im öffentlichen öffentlichen raum. raum. ihr ihr ziel ziel ist ist es, es, den den alltag alltag künstlerischkünstlerischpädagogisch pädagogisch etwas etwas ins ins wanken wanken zu zu bringen. bringen. in in form form von von filmen filmen präsentieren präsentieren sie sie im im brutkasten brutkasten drei drei ihrer ihrer letzten letzten Projekte. Projekte. fans: fans: ein ein streifzug streifzug durch durch die die tanzgeschichte tanzgeschichte des des 20. 20. JahrhunJahrhunderts derts unterm unterm strich strich __ asphalt: asphalt: eine eine tanzperformance tanzperformance von von der der compacompanie nie bewegungsmelder bewegungsmelder im im öffentlichen öffentlichen raum raum go go goal!: goal!: schüler schüler __ innen innen der der hauptschule hauptschule egg egg kicken, kicken, dribbeln, dribbeln, foulen foulen und und bejubeln bejubeln sich sich in in ein ein besonderes besonderes tanzspiel tanzspiel –– ganz ganz ohne ohne ball. ball. ** am am 28.7. 28.7. im im rahmen rahmen von von "lampert "lampert feiert": feiert": rtv-berichte rtv-berichte vom vom poolbar-festival poolbar-festival


artbodensee12 diesommerkunstmesse dornbirnösterreich 13. bis 15. juli öffnungszeiten: fr und sa 13 bis 20 uhr, so 11 bis 18 uhr Halle 13, Modern + Contemporary: Anquin‘s Gallery, E-Reus | Arktika, D-Marktoberdorf | Art House, A-Bregenz | Boesso, I-Bozen | Brunnhofer, A-Linz | Depelmann, D-Langenhagen | EMB Contemporary Art, FL-Triesen | Geiger, D-Konstanz | Linde Hollinger, D-Ladenburg | Kunsthalle Hosp, A-Nassereith | Am Lindenplatz, FL-Vaduz | Victor Lope, E-Barcelona | Neue Kunst Gallery, DKarlsruhe | KunsthalleSchlossSeefeld, D-Seefeld | Söffing, D-Frankfurt | Michael Sturm, D-Stuttgart | Schürmer, D-Karlsruhe | Heike Schumacher, D-Überlingen | Sculptur, D-Bamberg | Tana-Sachau, D-Wittlich | Florian Trampler, D-München | Vayhinger, D-Radolfzell | Wilmsen, D-Hergatz | Wohlhüter, D-Leibertingen | Galerie Z, D-Stuttgart | Halle 14, Contemporary + Installation: Armin Berger Contemporary, CH-Zürich | c.art, A-Dornbirn | Feurstein, A-Feldkirch | Lisi Hämmerle, A-Bregenz/Wien | Amrei Heyne, D-Stuttgart | Konzett, A-Wien | Krobath, A-Wien | Mera, CH-Schaffhausen | Michaela Stock, A-Wien | The View, CHSalenstein | Galerie.Z, A-Hard | Institutionen: Bündner Kunstmuseum, CH-Chur | Johanniterkirche, A-Feldkirch | Kunsthaus Bregenz, A-Bregenz | Kunstmuseum Liechtenstein, FL-Vaduz | Kunstmuseum St. Gallen, CH-St.Gallen | Kunstraum Dornbirn, A-Dornbirn | Museum Liner, CH-Appenzell | Palais Liechtenstein, A-Feldkirch | Kostenfreie Führungen | Artist Talks | kunst.kids | Regionale Kulturführungen | „art bodensee meets poolbar“

medienpartner:

www.artbodensee.info


Ideenkanal:

FünF Ideen

gehen In dIe UmsetzUng der Ideenkanal Vorarlberg unterstützt engagierte Menschen, die gute Ideen umsetzen wollen! nach einem erfolgreichen Startschuss im Vorjahr können ab Herbst 2012 wieder Ideen eingereicht werden. über Onlinevoting, eine Jury und die MentorInnen werden fünf Ideen ermittelt und im Ideencamp die ersten Umsetzungsschritte geplant. Die Gewinnerideen 2011

> > Die Die Idee Idee von von Ulrike Ulrike Eckhoff Eckhoff und und ihrem ihrem Team Team ist ist die die Gründung Gründung von von (Alters-)Wahlgemeinschaften (Alters-)Wahlgemeinschaften oder oder -familien, -familien, die die selbstorganisiert selbstorganisiert und und selbstbestimmend selbstbestimmend leben. leben. > > Christian Christian Steger-Vonmetz Steger-Vonmetz überüberzeugte zeugte mit mit seiner seiner Idee Idee „Caruso“, „Caruso“, welwelche che privates privates Autoteilen Autoteilen mit mit FreunFreunden den ermöglicht ermöglicht und und erleichtert. erleichtert.

Landeshauptmann Markus Wallner versichert, dass das Land dieses wichtige engagement auch in Zukunft mit aller Kraft unterstützen wird: „die vielseitigen Angebote für unsere freiwillig Tätigen stoßen auf großen Zuspruch. das Zukunftsbüro des Landes wird als kompetenter und professioneller Partner weiter Hilfestellung bieten“.

Gesucht Gesucht werden werden kreative kreative und und innoinnovative vative Projektideen, Projektideen, die die einen einen popositiven sitiven Beitrag Beitrag zum zum Gemeinwohl Gemeinwohl leisten, leisten, zur zur Lösung Lösung gesellschaftligesellschaftlicher cher Herausforderungen Herausforderungen beitrabeitragen, gen, sich sich in in der der Gründungsphase Gründungsphase befinden befinden und und realisierbar realisierbar sind. sind. Ziel Ziel des des neuen neuen Formats Formats ist ist es, es, engagierengagierte te Leute, Leute, die die gute gute Ideen Ideen haben, haben, aber aber nicht nicht wissen wissen wie wie sie sie diese diese verwirkverwirklichen lichen können, können, zu zu unterstützen. unterstützen.

> > Die Die jüngste jüngste Teilnehmerin Teilnehmerin des des IdeIdeenkanals, enkanals, die die 17-jährige 17-jährige Pia Pia Marietta Marietta Waller Waller will will das das erste erste nachhaltige nachhaltige FaFashionlabel shionlabel Vorarlbergs Vorarlbergs gründen. gründen. > > „Um „Um Kindern Kindern mit mit türkischer türkischer MutMuttersprache tersprache eine eine gezielte gezielte logopädilogopädische sche Diagnostik Diagnostik und und Therapie Therapie zu zu ermöglichen, ermöglichen, braucht braucht es es türkischtürkischdeutschsprachige deutschsprachige LogopädInnen, LogopädInnen,““ erklärt erklärt Ideengeberin Ideengeberin Ulrike Ulrike Lins Lins ihr ihr Anliegen. Anliegen. > > Claudia Claudia Wallner Wallner möchte möchte ein ein ProProjekt jekt initiieren, initiieren, das das Firmenteams Firmenteams ermöglicht, ermöglicht, gemeinsam gemeinsam nahrhafte nahrhafte Suppen Suppen aus aus biologischen, biologischen, heimiheimischen schen Lebensmitteln Lebensmitteln herzustellen. herzustellen. Ab Ab Herbst Herbst 2012 2012 können können wieder wieder IdeIdeen en eingereicht eingereicht werden. werden. Den Den GewinGewinnern nern winkt winkt nicht nicht nur nur finanzielle finanzielle UnUnterstützung, terstützung, sondern sondern werden werden auch auch durch durch Mentoren Mentoren und und Mentorinnen Mentorinnen beraten beraten und und begleitet. begleitet. Großes Großes InteInteresse resse an an der der Grundidee Grundidee kommt kommt von von anderen anderen Regionen Regionen und und BundeslänBundesländern. dern. Tirol Tirol übernimmt übernimmt z.B. z.B. den den IdeIdeenkanal, enkanal, Südtirol Südtirol und und weitere weitere RegiRegionen onen haben haben großes großes Interesse. Interesse. Mehr Mehr Infos Infos unter unter www.ideenkanal.at www.ideenkanal.at

C C LL U U BB

BENEFACTUM


Der Zeit voraus:

101 Mbit Internet – das schnellste Österreichs!

Über 300 TV- und Radioprogramme – PremiumTV – 101 Mbit Internet

www.lampert.at


HIMMER, BUCHHEIM & PARTNER

IM ORIGINALEN WORTLAUT: JETZT 3 WOCHEN GRATIS TESTEN.

Weltoffenheit. Tag für Tag den Horizont erweitern. Der Qualitätsjournalismus des STANDARD lässt Sie die Welt immer wieder neu sehen. Zum Beispiel jeden Montag mit der Beilage der New York Times im originalen Wortlaut. Blättern Sie rein.

3 Wochen gratis lesen: derStandard.at/Abo oder 0810/20 30 40

Die Zeitung für Leser


38

>

bühne

neTZWeRKTAnZ PReSenTS: OPen SPACe FeLDKIRCh DI 10 JUL POOL 20.30 UhR

CLUb bOOGALOO AIR PReSenTS: FLUG TAnZMARAThOn 7712 SA 07 JUL POOL 21 UhR

NETZWERKTANZ PRESENTS: OPEN SPACE FELDKIRCH

Programm Feldkirch: AGE COMPANY (WIEN) Achtung Deadline | Zeitgenössische Tanzperformance

TRANSITHEART PRODUCTIONS (WIEN) The Hype | Zeitgenössischer Tanz

VEZA FERNANDEZ-WENGER, ALINA STOCKINGER, ALExANDRA DEGENHARDT-ZACH (GRAZ) Primary Emotions – An Empirical Body Analysis | zeitgenössischer Tanz

JULIA DANZINGER (WIEN) My body is a drugstore II | Zeitgenössische Tanzperformance

DOMINIK FEISTMANTL (VORARLBERG/AMSTERDAM) time line | Zeitgenössischer Tanz

Feedback von: KJERSTI SANDSTø Tänzerin und Choreografin

NATALIE BEGLE Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin

MODERATION: Martina Eisendle

INFO UND KARTENRESERVIERUNG: kontakt@netzwerktanz.at | +43 680 201 45 42 | netzwerktanz.at

Mehrmals im Jahr präsentieren sich Tänzer_innen im Rahmen vom open space auf verschiedenen und außergewöhnlichen Bühnen in Vorarlberg. Eingeladen sind neben bereits fertigen Kurzstücken auch Auszüge aus Produktionen, die noch bearbeitet werden. Das Format von netzwerkTanz ermöglicht Tanzschaffenden, sich zu probieren, neue Ideen zu verfolgen und sich die Frage zu stellen, wie das Gezeigte nach außen wirkt. Das Publikum kann den Auftretenden seine Ansicht anonym auf einem Feedbackbogen übermitteln, ganz frei und ungefiltert. Etwas differenzierter und mit fachlichem Background erhalten sie diesen Service vom Feedbackteam. Deren Rückmeldung soll für die weitere Bühnenarbeit motivierend und fördernd sein. Das Modell open space ist in dieser Form in Österreich einzigartig. Es unterstützt Tanzschaffende in ihrer künstlerischen Entwicklung, vor allem den Nachwuchs. Dem Publikum bietet es einen etwas anderen Zugang zum Tanz. Das Programm gestaltet sich jedes Mal überraschend und neu. Das Team von netzwerkTanz sucht die Beiträge nicht aus, sondern reiht sie chronologisch nach Anmeldeeingang. Ob's gefällt, entscheidet das Publikum.

hintergrund netzwerkTanz Vorarlberg ist ein Verein für Zeitgenössische Bewegungskunst. Seit 2007 unterstützt, berät und informiert er Tanzschaffende und -interessierte und präsentiert in seinen Formaten auch der Öffentlichkeit Zeitgenössischen Tanz. Das Ziel ist eine Verankerung dieser Kunstform in der Region und über die Grenzen hinaus.

CLUB BOOGALOO AIR PRESENTS: FLUG TANZMARATHON 7712 SA 07 JUL POOL 21 UHR „Will kommen an Board! Es begrüßen Sie die Flugkapitäne DJ Tom Klus und DJ Daniel Drüsentrieb auf unserem Flug ‚Tanzmarathon 7712’ von hier nach überall und zurück.“ Buchen auch Sie ein 2erTicket (Paare jeglicher Polung) für diese exklusive Tanzkreuzluftfahrt und sichern Sie sich die Chance auf 2 poolbar-FestivalPunktekarten. Sieger wird jenes Paar, das alle Turbolenzen bis zur Landung leichtfüßig meistert und unsere Chefstewardessen BelindAIR und DanielAIR überzeugt. Latest Check-In ist 21.30 Uhr, Frühbucher _ innen (Anmeldung über boogaloo@poolbar.at) erhalten zusätzliche Erfrischungsgetränke. „Wir wünschen einen tanztollen Flug!“ (eigen)

POETRY SLAM DI 24 JUL HALLE 20.30 UHR Ein Poetry Slam ist ein Dichterwettstreit: Wortspielereien – von Spoken Word, über Mundart bis zu Kabarett. Wie jeden Sommer stellen sich auch heuer wieder zahlreiche Sprachkünstler _ innen aus dem Dreiländereck dem gnadenlosen Urteil des Publikums. Fünf Minuten komprimierter Wortwitz, ausgeklügelte Sprachstrategie. Durch Applaus wird entschieden, welche Kandidat _ innen ins große Finale einziehen. „Poetry Slam ist Begeisterung, ist Herz, ist Adrenalin pur, ist der 100-Meter-Sprint der Literatur“, bringen es die Hosts Markus Köhle und Mieze Medusa auf den Punkt. Mitmachen! (Stefan G. Meier) autohr.at

INFOS & ANMELDUNGEN UNTER slam@poolbar.at Ticketvorverkauf bzw. Reservierungen dringend empfohlen auf poolbar.at/programm


POeTRY SLAM DI 24 JUL hALLe 20.30 UhR

VOn hOLLYWOOD nACh UGAnDA SO 08 JUL POOL 20.30 UhR

GAUKLeR _ Innen FR 27 JUL TeRRASSe/WIeSe Ab 20 UhR

b ü h n e

< <

39 39

VON HOLLYWOOD NACH UGANDA

DISKUSSION: WIE FAIR IST BIO? FR FR 27 27 JUL JUL TERRASSE/POOL TERRASSE/POOL 20.30 20.30 UHR UHR Österreich Österreich ist ist ein ein Bio-Musterland. Bio-Musterland. „Bio „Bio muss muss billiger billiger werden!“, werden!“, plakatiert plakatiert der der Diskonter Diskonter Penny. Penny. Das Das kann kann nur nur auf auf Kosten Kosten der der Produzent Produzent __ innen innen und und Biobauern Biobauern und und -bäuerinnen -bäuerinnen gehen. gehen. Auch Auch sonst sonst werfen werfen die die Entwicklungen Entwicklungen im im Bereich Bereich Bio Bio und und Organic Organic viele viele Fragen Fragen auf: auf: Ist Ist Bio Bio mehr mehr als als ein ein Marktsegment? Marktsegment? Wächst Wächst die die Bio-Bewegung Bio-Bewegung nachhaltig? nachhaltig? Ist Ist Bio Bio fair fair zu zu Konsument Konsument __ innen, innen, Produzent Produzent __ innen, innen, Händler Händler __ innen, innen, Gastronom Gastronom __ innen? innen? Es Es disdiskutieren kutieren u.a. u.a. Clemens Clemens G. G. Arvay Arvay (Autor (Autor von von „Der „Der große große Bioschmäh“), Bioschmäh“), eine eine Biobäuerin, Biobäuerin, Vertreter Vertreter __ innen innen von von Handel, Handel, Gastronomie Gastronomie und und Industrie. Industrie. (eigen) (eigen) Eine Eine Veranstaltung Veranstaltung in in Kooperation Kooperation mit mit Biorama. Biorama. Magazin Magazin für für nachhaltigen nachhaltigen Lebensstil Lebensstil Moderation: Moderation: Thomas Thomas Weber Weber

WW I RI RLELE BEBN EN JEJE TZTTZT BEBW EW USUSTST

GAUKLER _ INNEN FR FR 27 27 JUL JUL TERRASSE/WIESE TERRASSE/WIESE AB AB 20 20 UHR UHR Jedes Jedes Jahr Jahr aufs aufs Neue Neue kommen kommen internationale internationale Künstler Künstler __ innen innen nach nach Feldkirch, Feldkirch, um um ihre ihre Fingerfertigkeiten, Fingerfertigkeiten, Kunststücke Kunststücke und und humoristischen humoristischen Darbietungen Darbietungen für für Jung Jung und und Alt Alt zur zur Schau Schau zu zu stellen. stellen. Zum Zum wiederholten wiederholten Mal Mal lädt lädt das das poolbar-Festival poolbar-Festival die die Gaukler Gaukler __ innen innen auch auch vor vor das das Alte Alte Hallenbad, Hallenbad, wo wo sie sie ihr ihr Können Können zum zum Besten Besten geben. geben. Ab Ab 20 20 Uhr Uhr wird wird der der Chilene Chilene Claudio Claudio Martínez Martínez alias alias „Frutillas „Frutillas con con Crema“ Crema“ sein sein Publikum Publikum mit mit einer einer hinreißenden hinreißenden Jonglage-PerforJonglage-Performance mance verzaubern, verzaubern, die die er er geschickt geschickt mit mit Clownerie Clownerie verbindet. verbindet. Ab Ab 21 21 Uhr Uhr gibt gibt es es mit mit Mauricio Mauricio Francos Francos „Boogieloop“ „Boogieloop“ eine eine Mischung Mischung aus aus Pantomime Pantomime und und Clownerie Clownerie aus aus Argentinien. Argentinien. Und Und um um 22 22 Uhr Uhr verbindet verbindet die die Gruppe Gruppe „Tirasaru“ „Tirasaru“ aus aus Österreich Österreich Elemente Elemente aus aus Feuerspiel, Feuerspiel, Jonglage, Jonglage, Akrobatik, Akrobatik, Tanz Tanz und und Kampfsport Kampfsport zu zu einer einer stimmungsvollen stimmungsvollen Show Show und und mitreißenden mitreißenden Choreografie. Choreografie. Sie Sie persipersiflieren flieren als als Möchtegern-Rockband Möchtegern-Rockband auf auf witzige witzige Art Art und und Weise Weise das das Leben Leben der der Stars Stars und und Sternchen: Sternchen: Partymusik, Partymusik, Rock'n'Roll, Rock'n'Roll, SexapSexappeal peal und und wilde wilde Nächte. Nächte. (eigen/mij) (eigen/mij)

„Kaum jemand wird sich der Faszination des Stückes entziehen können – bis zum Schluss besticht es mit einer genialen Mischung von herrlich skurrilem humor, glänzenden Regieeinfällen und dem todernsten Thema von Krieg, Kindersoldaten, Misshandlung und Dagmar Ullmann-Bautz, Ullmann-Bautz, Vorarlberger Vorarlberger Zeitschrift Zeitschrift für für Kultur Kultur und und Gesellschaft Gesellschaft Vergewaltigung.“ Dagmar „Wie „Wie eine eine Comedy-Autorin Comedy-Autorin dazu dazu kam, kam, Afrikas Afrikas gegeheimen heimen Krieg Krieg aufzudecken“, aufzudecken“, lautet lautet der der Untertitel Untertitel des des neuen neuen Bühnenprojekts Bühnenprojekts unter unter der der Regie Regie von von Barbara Barbara Herold Herold und und mit mit Maria Maria Fliri, Fliri, die die schon schon 2011 2011 erfolgerfolgreich reich gemeinsam gemeinsam „Covergirl“ „Covergirl“ auf auf der der poolbar-Bühne poolbar-Bühne präsentierten. „Von „Von Hollywood Hollywood nach nach Uganda“ Uganda“ ist ist das das präsentierten. Stück Stück zum zum gleichnamigen gleichnamigen Buch Buch von von Jane Jane Bussmann Bussmann und und ein ein zorniges, zorniges, wahrhaftiges wahrhaftiges und und herzzerreißend herzzerreißend komisches Stück Stück über über Kriegsverbrechen, Kriegsverbrechen, Filmstars Filmstars komisches und und andere andere Abscheulichkeiten. Abscheulichkeiten. Eines Tages Tages beschließt beschließt die die Promi-Journalistin Promi-Journalistin Jane Jane Eines Bussmann Bussmann ein ein „nützlicher „nützlicher Mensch“ Mensch“ zu zu werden. werden. Sie Sie verlässt die die Glamour-Welt Glamour-Welt Hollywoods Hollywoods und und reist reist verlässt einem gutaussehenden gutaussehenden Friedensaktivisten Friedensaktivisten nach nach UgUgeinem anda hinterher, hinterher, um um dort dort über über den den „bösesten „bösesten Mann Mann anda der Welt“ Welt“ zu zu recherchieren: recherchieren: Joseph Joseph Kony, Kony, Anführer Anführer der der der Rebellenarmee Rebellenarmee „Lord’s „Lord’s Resistance Resistance Army“, Army“, hat hat in in 20 Jahren Jahren bis bis zu zu 60.000 60.000 Kinder Kinder verschleppt verschleppt und und im im 20

Busch zu zu Kindersoldat_innen Kindersoldat_innen und und Sexsklav_innen Sexsklav_innen Busch „ausgebildet“. „ausgebildet“. Darf man man eine eine Comedy Comedy über über Kindersoldat_innen Kindersoldat_innen und und Darf Sexsklav_innen Sexsklav_innen schreiben? schreiben? „Ich „Ich lache lache nicht nicht über über SexSexsklaven, ich ich lache lache über über unsere unsere Ausflüchte, Ausflüchte, warum warum wir wir sklaven, sie nicht nicht retten“, retten“, sagt sagt Jane Jane Bussmann Bussmann fairplanet.net fairplanet.net sie – und und auch auch die die Theatermacherinnen Theatermacherinnen finden finden die die BussBuss– mannsche Mischung Mischung inszenierenswert: inszenierenswert: „Ziel „Ziel ist ist es, es, mannsche auf eine eine plastische plastische und und dem dem Thema Thema scheinbar scheinbar nicht nicht auf angemessene Weise Weise über über einen einen jahrzehntelangen, jahrzehntelangen, angemessene von der der Weltöffentlichkeit Weltöffentlichkeit nur nur marginal marginal wahrgenomwahrgenomvon menen Krisenherd Krisenherd zu zu informieren informieren und und für für ihn ihn zu zu sensenmenen sibilisieren.“ (mij/eigen) (mij/eigen) sibilisieren.“ 10% 10% der der Kartenerlöse Kartenerlöse werden werden an an Jane Jane Bussmanns Bussmanns Organisation Organisation gespendet, gespendet, mit mit der der diese diese ehemalige ehemalige Kindersoldat Kindersoldat __ innen innen bei bei ihrer ihrer Rückkehr Rückkehr in in ein ein normales normales Leben Leben persönlich persönlich unterstützt. unterstützt. dieheroldfliri.at dieheroldfliri.at


40

>

bühne

poolTanz Luftig geht es heuer auch beim poolTanz Festival wieder zu. Während im Ballett, der ursprünglichsten Form des Bühnentanzes, das Gefühl vermittelt werden soll, man könne schweben, wenden wir uns in Lyrical & HipHop mehr der Bodennähe zu bzw. im Jazzdance der Isolation des Körpers und Raumes. Denn im Tanz ist auch die Luft Widerstand und der leere Raum muss erobert werden. So werden wir neue Ebenen entdecken und unseren Körper von Tag zu Tag mehr einzusetzen wissen. poolTanz wird 2012 in erweiterter Form im Rahmen der Ferientanzwochen angeboten, die seit 2005 an verschiedenen Orten in Österreich veranstaltet werden. Erstmals werden in Kooperation mit dem poolbar-Festival einwöchige Workshops angeboten und laden Anfänger_innen zum Schnuppern oder Fortgeschrittene zum Vertiefen verschiedener Tanzstile ein. (eigen)

Termine poolTanz adulT 14+ 09 – 13 Jul - Feldkirch 1 (hS leviS) 18.00 – 19.30 hiphop 19.30 – 21.00 lyrical 23 – 27 Jul - Feldkirch 2 (hS leviS)

18.00 – 19.30 Jazzdance 19.30 – 21.00 BalleTT

mehr information und anmeldung unter 0699/17 00 00 75, pooltanz@poolbar.at bzw. poolbar.at/pages/festival/tanz

PeRFORMAnCe bY FRK DAnCe SChOOL & ACADeMY DO 09 AUG POOL 23.45 UhR

SChÖne ZeITen 21 JUL Ab 14 UhR KUnSTMUSeUM LIeChTenSTeIn 21 JUL Ab 19 UhR TeRRASSe

die polymorphe liechTenSTeiniade

Die unmittelbare Grenznähe des Festivalgeländes zu Liechtenstein, die Liechtensteiner Besucher_innen und die unzähligen Kooperationen im Medien- oder Kulturbereich legten nahe, die Liechtensteiner Kulturszene beim poolbar-Festival noch deutlicher in Erscheinung zu bringen. Was die Liechtensteiner Kultur abseits von Rubens-Bildern und barocken Kutschen auszeichnet, ist der erfrischend unbefangene Umgang einer hochaktiven jungen Garde mit dem Begriff „Kultur“ – und v.a. mit der Kulturproduktion: Es werden sehr selbstbewusst eigene inhaltliche und formale Linien verfolgt. Die polymorphe Liechtensteiniade setzt sich zum Ziel, die geballte Ladung an künstlerischer und ökosozialer Kraft unseres Nachbarlandes im Rahmen des poolbar-Festivals zumindest auszugsweise zu präsentieren – mit Unterstützung durch das Ressort Kultur der Liechtensteinischen Regierung bei freiem Eintritt!

Salon liz (TBc) Das unbefangene Kunst-Mode-Kollektiv steht für verrückte Shows und irritierende Inszenierungen – Gesellschaftskritik mit Augenzwinkern inbegriffen.

moriTz Schädler GanG: konzerT Beim BruTkaSTen Der Liechtensteiner Gitarrist versammelt immer wieder Freund_innen und solche, die es werden möchten, um sich, um gemeinsam zu jammen und improvisieren.

orcheSTre miniaTure in The park Das 27(!)-köpfige Orchestra Miniature in the Park hat einen Auftrag: Sommer, Sonne, Hits! Mit Kinderinstrumenten wird musiziert – spontanes Miteinstimmen der Anwesenden nicht ausgeschlossen.

leSunG: TickeT-liTeraTur Mehr dazu unter „News“ auf Seite 12/13. (hb/mij) mehr informationen und Termine auf poolbar.at

SchÖne zeiTen 21 JUL AB 14 UHR KUNSTMUSEUM LIECHTENSTEIN, AB 19 UHR POOLBAR TERRASSE

perFormance By Frk dance School & academy DO 09 AUG POOL 23.45 UHR Seit 1997 sammelten die zweifachen Breakdance ido Weltmeister „Floor roc kidz“ erfahrungen als Tanzlehrer in Tanzschulen und Jugendhäusern im dreiländereck, und spätestens nach ihrer Teilnahme bei der orF-produktion „die große chance“ sind die Jungs vom Bodensee als Fachlehrer in aller munde. die Floor roc kidz dance School, die 2003 in St. Gallen entstand, zog ihre kreise nach deutschland und vorarlberg und bildet erfolgreich Begeisterte in den Bereichen hiphop und Breakdance aus. Tanzen als Sport und Jugendförderung steht an erster Stelle. zudem wird aber auch eine professionelle ausbildung zum _ zur Fachlehrer _ in angeboten. Beim poolbar-Festival gibt die Frk dance School zum wiederholten eindrucksvollen mal eine kostprobe ihres könnens. (mij) frk-danceschool.at

Die Mitwirkenden, die Programmpunkte veGaneS veSpern Der vegane Mittagstisch des Liechtensteiner Vereins benefactum betreut die in der poolbar-Architektur vorgesehenen Hochbeete. Die geernteten einheimischen Kräuter- und Gemüsearten werden im Rahmen eines veganen Vesperns ausgegeben. Mehr dazu unter „News“ auf Seite 12/13. benefactum.li/mittagstisch

Speziell für die kooperation von kunstmuseum liechtenstein und poolbar-Festival hat der düsseldorfer künstler christian Jendreiko die 7-stündige aktion „Schöne zeiten – aktion für eine freie anzahl an akteuren mit akustischen Guitarren“ geschrieben. die konzentrierte Beschäftigung mit der Gitarre über den zeitraum eines ganzen Tages, die Grenzüberschreitung von Feldkirch nach liechtenstein, die Form des ausflugs in einer Gruppe, die Begegnung mit der ausstellungssituation in liechtenstein und die rückkehr zum Geschehen auf das Festivalgelände in Feldkirch spielen hier eine rolle. die aktion startet um 14 uhr im kunstmuseum liechtenstein, wird im öffentlichen linienbus zwischen vaduz und Feldkirch fortgesetzt und ab 19 uhr auf der poolbar-Terrasse auslaufen. Bereits am vortag (20. Juli, 19 uhr) wird es im Feldkircher café zanona ein künstler _ innengespräch zwischen christian Jendreiko und volker zander (Bassist von calexico) geben. es moderiert Thomas Soraperra vom kunstmuseum liechtenstein. (eigen/mij)


SAPPERLOT vol.aT

Blitzschnell auf einen Blickâ&#x20AC;&#x201C; die aktuellsten Nachrichten aus Vorarlberg und der ganzen Welt auf der Startseite von VOL.AT.


42

>

pa r k

paraDICSO SO 08 JUL park 11 UHr

aaLICES aLIaS aLEX SUTTEr SO 15 JUL park 11 UHr

JAZZFRÜHSTÜCK

Die Sonne scheint, endlich frei, erholen von den freudigen Strapazen des poolbarkonzert-Wochenendes – Wer will sich da schon selber um sein Frühstück kümmern? Genau, deshalb einfach wieder ab in den reichenfeldpark, wo einem nicht nur das Frühstück, sondern allsonntäglich ab 11 Uhr unter freiem Himmel gleich auch die musikalische Unterhaltung serviert wird. Soulig, poppig, Blues oder doch lieber Funk? alles da, genauso wie beim (großteils) BioBuffet, das (fast) keine Wünsche offen lässt. Bei schlechtem Wetter wird kurzerhand umdisponiert und wie zu Hause ins Wohnzimmer umquartiert. auch die kleinsten sind beim Brunchen immer gern gesehen – auf der Wiese und dem Spielplatz nebenan gibt es platz zum Toben en masse!

alex sutter

PARADICSO

besucherinnen

gee-k

PARADICSO

nischer Gospel und Pop aus eigener Feder – so klingt die Soundwelt von Alex Sutter, die ihr Publikum mit rauchig-souliger Stimme immer wieder in ihren Bann zieht. Ob rockige Balladen, gemütliche Lounge-Musik oder mitreißende Jazz-Arrangements – Alex Sutter findet für jede Stimmung die richtige Umrahmung und macht schon mal Purple Rain zur perfekten Frühstücksbegleitung. (mij)

SO 08 JUL PARK 11 UHR Paradicso ist akustische Weltmusik mit einer Schlagseite zu Jazz und Django und ganz schön viel Fernweh gen Süden. Die fünf Musiker_innen, die aus allen Himmelsrichtungen und aus den verschiedensten Gründen in Wien gelandet sind, vermengen was gefällt – kreolische Musik aus Réunion, Folk, Jazz, Swing, Klezmer und Bossa Nova – und kreieren daraus eine fruchtige Melange, die alles andere als zufällig klingt. Ein kleiner wendiger Kontrabass, Geige, Klarinette, Gitarre, Mandoline und Cajon wirbeln, schlagen, zupfen und singen, sodass man hier seufzen und dort wieder ausgelassen tanzen möchte: finest handmade music eben! (eigen/mij) paradicso.co

AALICES ALIAS ALEX SUTTER SO 15 JUL PARK 11 UHR Jazzig, freakig, funkig, ein Schuss afroamerika-

myspace.com/aalices

CHEAP TRIX SO 22 JUL PARK 11 UHR Die junge Formation aus Vorarlberg mit Jodok Lingg, Florian Längle, Michael Schatzmann und Roger Szedalik lernte sich beim Musikstudium kennen und hat es sich zum Ziel gesetzt, Altes mit Neuem zu verbinden. Eine Prise Jazz, etwas Funk und eine Handvoll HipHop, kombiniert mit selbst interpretierten, verjazzten Gassenhauern sind die Mischung, die Cheap Trix ihrem Publikum kredenzen. Spätestens beim


CHEap TrIX SO 22 JUL park 11 UHr

Fm4 WOCHEnEnDE: SUnnY SIDE Up mIT JOHn mEGILL SO 12 aUG park 11 UHr

mIa LUTZmaYEr & HErBErT maYEr DUO SO 19 aUG park 11 UHr

p a r k

< <

43 43

riesenseifenblasen riesenseifenblasen

john john megill megill

Mia Mia Lutzmayer Lutzmayer && Herbert Herbert Mayer Mayer Duo Duo

cheap cheap trix trix

bio-buffet bio-buffet

ACHHILLESS ACHHILLESS TRIO TRIO

Refrain Refrain hört hört man man versonnen versonnen mitsingende mitsingende Stimmen Stimmen – – die die Untermalung Untermalung des des feinen feinen Frühstücks Frühstücks ist ist wohl wohl gelungen. gelungen. (eigen/mij) (eigen/mij)

ACHHILLESS TRIO FEAT. VIOLA PFEFFERKORN

MIA LUTZMAYER & HERBERT MAYER DUO

SO SO 05 05 AUG AUG PARK PARK 11 11 UHR UHR

SO SO 19 19 AUG AUG PARK PARK 11 11 UHR UHR

Seit Seit einigen einigen Jahren Jahren spielen spielen die die drei drei Musiker Musiker erfolgerfolgreich reich in in diversen diversen Formationen Formationen zusammen, zusammen, bis bis sie sie 2008 2008 mit mit dem dem achHillEss achHillEss Trio Trio ein ein fixes fixes musikalisches musikalisches Zuhause Zuhause fanden. fanden. Jung Jung und und dynamisch dynamisch beschreibt beschreibt sich sich das das Trio Trio und und lässt lässt feurige feurige Jazzstandards Jazzstandards ererwarten: warten: Man Man nehme nehme eine eine Portion Portion extra extra scharfen scharfen und und groovigen groovigen Kontrabass, Kontrabass, einen einen Esslöffel Esslöffel von von melodimelodiösen ösen Pianoklängen, Pianoklängen, einen einen Hauch Hauch von von einem einem feinfühfeinfühligen ligen Drummer Drummer und und setze setze die die wundervolle wundervolle Stimme Stimme von von Viola Viola Pfefferkorn Pfefferkorn oben oben drauf. drauf. Et Et voilà! voilà! Es Es ententsteht steht ein ein musikalisch-virtuoser musikalisch-virtuoser und und harmonischer harmonischer Klangcocktail. Klangcocktail. (eigen/mij) (eigen/mij)

Musikalische Musikalische Schätze Schätze aus aus verschiedensten verschiedensten Ländern, Ländern, aber aber auch auch Eigenkompositionen Eigenkompositionen von von Mia Mia Lutzmayer Lutzmayer & & Herbert Herbert Mayer Mayer folgen folgen nicht nicht immer immer dem dem gleichen gleichen vorhersehbaren vorhersehbaren rhythmischen rhythmischen und und harmonischen harmonischen Muster, Muster, sondern sondern nehmen nehmen die die Zuhörenden Zuhörenden mit mit auf auf eine eine immer immer wieder wieder neu neu und und spontan spontan entstehende entstehende Entdeckungsreise Entdeckungsreise durch durch den den unverkennbaren unverkennbaren MuMusikstil sikstil der der Musiker_innen. Musiker_innen. Cooler Cooler Barjazz, Barjazz, heiße heiße Tangos, Tangos, swingende swingende Evergreens, Evergreens, flotte flotte Bossa Bossa Novas, Novas, gefühlvolle gefühlvolle Chansons Chansons – – hier hier erklingen erklingen romantische, romantische, leidenschaftliche leidenschaftliche Phasen, Phasen, gefolgt gefolgt von von feuriger feuriger ImImprovisation provisation und und kantigen kantigen Melodien. Melodien. Das Das Ergebnis Ergebnis zweier zweier unterschiedlicher unterschiedlicher Persönlichkeiten, Persönlichkeiten, die die mit mit ihrer ihrer Liebe Liebe zur zur Musik Musik aufeinandertreffen. aufeinandertreffen. (eigen/mij) (eigen/mij)

GEE-K TRIO FEAT. PABLO PACIOS & NICK THOMAS SO SO 29 29 JUL JUL PARK PARK 11 11 UHR UHR Mal Mal besingt besingt Gee-K Gee-K die die „Superwoman“, „Superwoman“, mal mal sinniert sinniert er er in in bester bester Sex Sex Machine-Manier: Machine-Manier: „I „I wanna wanna be be gay“. gay“. Es Es ist ist das das gute gute Gefühl, Gefühl, das das auf auf seinem seinem neuen neuen Album Album „3rd „3rd & & Last“ Last“ im im Mittelpunkt Mittelpunkt steht, steht, und und dafür dafür hat hat sich sich der der St. St. Galler Galler seit seit dem dem letzten letzten immerhin immerhin sechs sechs Jahre Jahre Zeit Zeit gelassen. gelassen. Fünf Fünf davon davon hat hat er er jeden jeden Sonntagabend Sonntagabend im im legendären legendären Konzertlokal Konzertlokal Kugl Kugl zum zum Tanz Tanz gebeten, gebeten, und und vielleicht vielleicht gelingt gelingt ihm ihm das das als als singender singender Gitarrist Gitarrist mit mit der der Unterstützung Unterstützung von von Nick Nick Thomas Thomas (Drums) (Drums) und und Pablo Pablo Pacios Pacios (Bass) (Bass) auch auch bei bei den den brunchenden brunchenden ZuZuhörer_innen. hörer_innen. Die Die ganze ganze Spannbreite Spannbreite von von Funk Funk rollt rollt groovig groovig aus aus den den Boxen, Boxen, Balladen Balladen der der 80er 80er lassen lassen es es langsamer langsamer angehen angehen – – das das hat hat Potenzial Potenzial für für brötbrötchenschwingende chenschwingende Bewegungseinlagen. Bewegungseinlagen. (eigen/mij) (eigen/mij)

Danke Danke an an Der Der Standard Standard für für die die Lektüre, Lektüre, an an Emmi Emmi für für den den Bio-Walserstolz Bio-Walserstolz &&

SUNNY SIDE UP MIT JOHN MEGILL SO SO 12 12 AUG AUG PARK PARK 11 11 UHR UHR

gee-k.ch gee-k.ch

siehe siehe Seite Seite 72 72 (im (im Rahmen Rahmen des des FM4-Wochenendes) FM4-Wochenendes)

CAFFÈ CAFFÈ LATTE LATTE und und an an Kattus Kattus für für das das Prickeln! Prickeln!


44

>

musik

FRiTTENBuDE FR 06 JuL HALLE 21.45 uHR

GAmEBOYmusiCCLuB FR 06 JuL HALLE 21 uHR POOL 24 uHR

Live AnS LiMit im Frühsommer haben Frittenbude ihr drittes Album „Delfinarium“ vorgestellt. peter schernhuber sprach mit den Jungs über junge Fans, musik und Politik, ihren Proberaum als studio und sponsoren, die ein stück Coolness abhaben wollen. Hier ein kleiner Auszug des Gesprächs: Euer aktuelles Album „Delfinarium“ ist ausschließlich in Eurem erweiterten Proberaum entstanden. Ihr habt viel Geld in diese Produktionsstätte investiert. Weshalb lieber die sprichwörtlichen eigenen vier Wände als ein Studio? Jakob: Abgesehen davon, dass wir dort viel und vor allem alles, was wir wollen, konsumieren können, und das in jedem vorstellbaren Zustand und so lange wir wollen, blieb es letztendlich günstiger, unser bis dato angesammeltes Equipment in einen Raum zu stellen und all das fehlende Zeug, damit man es „Studio“ nennen kann, dazu zu kaufen. Das Format Album gerät – zumindest beim Rezipieren von Musik – immer mehr ins Hintertreffen. In dem berauschenden, um die Platte erschienen Film von Aron Krause und Audiolith-Booker Artur Schock wird das Format Album mit Mix-Tapes verglichen – was genau meint ihr damit? Weshalb ist es euch wichtig, eure Tracks in ein Album einzubetten? Strizi: Das ist reine Romantik. Das sind Träume, die wir uns dadurch erfüllen – Kindheitsträume. Dass die Leute dann danach nur noch Playlists – sprich Mix-Tapes – machen, bleibt ja ihnen überlassen, da können wir ihnen leider nicht rein reden. Gera-

de durch die „neuen“ Formate ist auch das Album an sich wieder viel interessanter geworden, da man nicht mehr an die strikte Vorgabe von 74 Minuten gebunden ist und eigentlich tun und lassen kann was man will. „Delfinarium“ ist als bisher am meisten verkopfte und ausgeklügelte Platte angekündigt. Das braucht Zeit in der Produktion. Wie ist bei Frittenbude das Verhältnis zwischen Produktion und Live-Spielen gewichtet? Martin: Die Songs entstehen natürlich am Computer. Man recordet, arrangiert, bearbeitet, tüftelt, verwirft, experimentiert. Es war sehr zeitintensiv, bis alle zufrieden waren. Anschließend werden die Songs für die Live-Situation vorbereitet. Wir haben keine Drums, die Beats kommen vom Computer. Doch bei „Delfinarium“ ist neu, dass wir so viele Bestandteile und Parts wie noch nie auch live umsetzen. Ich glaube, dass unsere Songs schon immer auf der Bühne das Korsett der Produktion sprengen und dort erst ans Limit ihrer Energie gelangen. Das gesamte interview findet ihr auf poolbar.at frittenbude.blogsport.de myspace.com/frittenbude

GAMeBoyMUSiccLUB FR 06 JUL HALLE 21 UHR & POOL 24 UHR Der gameboymusicclub – 2002 von Wolfgang Kopper und Herbert Weixelbaum initiiert – ist das größte und aufregendste Gameboymusik-Kollektiv weltweit. Die Musiker _ innen und Amateur _ innen unterschiedlichen Alters haben eines gemein: die Faszination eines preiswerten elektronischen Spielzeugs. es wird missbraucht als Musikinstrument, mit Gameboys unterschiedlicher Größen und Farben und den programmen nanoloop, LSDJ sowie Korg DS-10 experimentiert – und so ein einfacher Zugang zu zeitgenössischer Musik demonstriert. Klingt lustig, klingt gut! Und darum funktioniert auch der club, den das Kollektiv im Wiener club rhiz allmonatlich bis zum Anschlag füllt. (eigen/mij) gameboymusicclub.org myspace.com/gameboymusicclub


PARADiCsO sA 07 JuL TERRAssE 19.30 uHR

YANN TiERsEN sA 07 JuL HALLE 22 uHR

LuisE POP sA 07 JuL HALLE 21 uHR

m u s i k

< <

45 45

ein ein paar paar Streicher-Tupfern Streicher-Tupfern gestaltet gestaltet sind. sind. Es Es sind sind bunte, bunte, schillernde schillernde Kompositionen, Kompositionen, die die sich sich präzise präzise und und immer immer adäquat adäquat instrumentiert instrumentiert sogar sogar vom vom KliKlischee, schee,dass dassTiersen Tiersenein einrein reinfranzösisches französischesLebensgeLebensgefühl fühl transportieren transportieren würde, würde, emanzipieren emanzipieren und und dieses dieses ad ad absurdum absurdum führen. führen. Seine Seine Musik Musik ist ist im im besten besten Sinne Sinne grenzenlos grenzenlos und und allgemeingültig. allgemeingültig. Wüsste Wüsste man man nicht, nicht, dass dass er er Franzose Franzose ist ist und und hätte hätte man man die die Bilder Bilder zu zu seiseinen nen Soundtracks Soundtracks nicht nicht im im Kopf, Kopf, so so könnte könnte man man seine seine Musik Musik als als international international bezeichnen, bezeichnen, als als universell. universell. Doch Doch nicht nicht nur nur in in der der Herangehensweise, Herangehensweise, auch auch in in der der Qualität Qualität kann kann er er sich sich mit mit den den ganz ganz Großen Großen messen. messen.

Kein „one tricK pony“

Die FABeLHAFte WeLt DeS yAnn tierSen Yann Tiersen mit seinen soundtracks gleichzusetzen, die ihm zu Ruhm verholfen haben, aber dennoch ein wenig Fluch sind, hieße: sein Gesamtwerk stark vereinfacht wahrzunehmen. in Wahrheit ist der multi-instrumentalist ein begnadeter musiker, der sämtliche stimmungsregister ziehen kann. Yann Yann Tiersen Tiersen ist ist mehr mehr als als nur nur der der Komponist Komponist von von Soundtracks Soundtracks wie wie „Die „Die fabelhafte fabelhafte Welt Welt der der Amélie“ Amélie“ oder oder „Good „Good Bye, Bye, Lenin!“. Lenin!“. Nähme Nähme man man diese diese Arbeiten Arbeiten als als Maßstab, Maßstab, so so könnte könnte man man Tiersen Tiersen als als den den ChefmeChefmelancholiker lancholiker unter unter den den Soundtrackmacher_innen Soundtrackmacher_innen bebezeichnen, zeichnen, der der auch auch noch noch eine eine gehörige gehörige Portion Portion franfranzösische zösische Lebenslust Lebenslust unter unter die die Traurigkeit Traurigkeit mischt. mischt. Dann Dann wäre wäre er er genau genau wie wie die die Figur Figur der der Amélie, Amélie, welche welche die die Welt Welt eigentlich eigentlich melancholisch melancholisch betrachtet, betrachtet, und und zwar zwar dahingehend, dahingehend, dass dass ihr ihr die die Welt Welt zu zu hart, hart, zu zu herzherzlos los ist; ist; sodass sodass sie sie beschließt, beschließt, den den Unterdrückten Unterdrückten und und Geschundenen Geschundenen zur zur Seite Seite zu zu stehen, stehen, etwa etwa indem indem sie sie dem dem bösen bösen Chef Chef einen einen Streich Streich spielt, spielt, der der den den etwas etwas einfach einfach gestrickten, gestrickten, dafür dafür aber aber grundehrlichen grundehrlichen und und herzhabenden herzhabenden Angestellten Angestellten vor vor den den einkaufenden einkaufenden Leuten Leuten lächerlich lächerlich macht. macht.

Die WieDerverZAUBerUnG Der WeLt Wenn Wenn man man dann dann auch auch noch noch genauer genauer von von dieser dieser Figur Figur auf auf die die Musik Musik von von Tiersen Tiersen schließen schließen würde, würde, so so wäre wäre deutlich, deutlich, dass dass auch auch Tiersen Tiersen Musik Musik für für solche solche Leute Leute macht: macht: nämlich nämlich für für Menschen, Menschen, die die sich sich lieber lieber eineinmal mal still still in in ihre ihre Wohnung Wohnung zurückziehen zurückziehen und und sich sich dort dort unter unter guten guten Kopfhörern Kopfhörern darüber darüber wundern, wundern, warum warum denn denn die die Welt Welt so so ungerecht ungerecht und und so so hart hart ist ist – – und und ob ob sie sie mit mit Hilfe Hilfe von von Tiersens Tiersens Musik Musik nicht nicht zu zu einer einer besbesseren seren gemacht gemacht werden werden könnte. könnte. Musik Musik für für Leute, Leute, die die über über die die Welt Welt eher eher staunen staunen als als sie sie zu zu verstehen, verstehen, die die den den Geheimnissen Geheimnissen der der Welt Welt offen offen und und vielleicht vielleicht auch auch manchmal manchmal ratlos ratlos gegenüber gegenüber stehen. stehen. Die Die Rationalität Rationalität wäre wäre dabei dabei sehr sehr fern fern und und höchstens höchstens Beiwerk Beiwerk zu zu einer einer Musik, Musik, welche welche die die „Wiederverzauberung „Wiederverzauberung der der Welt“ Welt“ im im Sinn Sinn hätte, hätte, weniger weniger die die Aufklärung Aufklärung oder oder gar gar die die ratirationale onale und und scharfe scharfe Analyse. Analyse. Man Man könnte könnte auch auch sagen, sagen, dass dass Tiersen Tiersen dann dann Musik Musik für für Träumer_innen Träumer_innen machen machen würde, würde, welche welche die die Welt Welt weniger weniger scharf scharf und und genau genau

sehen sehen wollen wollen als als sie sie es es eigentlich eigentlich ist. ist. Immer Immer gäbe gäbe es es einen einen Ausweg, Ausweg, einen einen einfachen einfachen Streich Streich oder oder auch auch nur nur die die richtige richtige Haltung Haltung als als Wegweiser. Wegweiser.

Auch Auch sein sein Konzert Konzert beim beim poolbar-Festival poolbar-Festival wird wird belebelegen, gen, dass dass man man es es bei bei Yann Yann Tiersen Tiersen nicht nicht mit mit einem einem „one „one trick trick pony“ pony“ zu zu tun tun hat, hat, das das die die immer immer gleichen gleichen Grundmuster Grundmuster und und Motive Motive wiederholt, wiederholt, um um die die MenMenge ge in in eine eine traurige, traurige, sinnliche sinnliche und und doch doch lebensfrohe lebensfrohe Stimmung Stimmung zu zu versetzen versetzen – – durchzogen durchzogen von von der der tytypischen pischen Art Art des des lässigen lässigen Franzosen. Franzosen. So So ist ist Tiersen Tiersen zwar zwar kein kein radikaler radikaler Klangmaler, Klangmaler, sondern sondern nähert nähert sich sich der der Innovation Innovation auf auf sanfte sanfte Weise Weise an an – – der der Figur Figur der der Amélie Amélie vielleicht vielleicht dann dann letztlich letztlich doch doch nicht nicht so so unähnunähnlich. lich. Vielleicht Vielleicht hat hat man man ja ja bisher bisher sowohl sowohl letzterer letzterer als als auch auch dem dem Musiker Musiker Unrecht Unrecht getan. getan. Unter Unter der der OberfläOberfläche che jedenfalls jedenfalls brodelt brodelt es es bei bei Tiersen Tiersen oftmals oftmals – – von von schöner, schöner, harmonischer harmonischer Wohlfühlmusik Wohlfühlmusik ist ist das das zuzumeist meist weit weit entfernt. entfernt. Und Und das das ist ist auch auch gut gut so. so. (Markus (Markus Stegmayr) Stegmayr) yanntiersen.com yanntiersen.com myspace.com/yanntierseninprogress myspace.com/yanntierseninprogress

trAUM UnD reALität Zum Zum Glück Glück kann kann man man die die Figur Figur der der Amélie Amélie und und den den Soundtrack, Soundtrack, der der diese diese so so gekonnt gekonnt in in Szene Szene setzt, setzt, nicht nicht eins eins zu zu eins eins auf auf die die Musik Musik von von Yann Yann Tiersen Tiersen übertragen. übertragen. Es Es ist ist zweifellos zweifellos so, so, dass dass Tiersen Tiersen auch auch in in Zukunft Zukunft Menschen Menschen ansprechen ansprechen wird, wird, die die genau genau wewegen gen dieses dieses Films Films zu zu seinen seinen Gigs Gigs kommen kommen und und auch auch nur nur darauf darauf warten, warten, bis bis endlich endlich die die berühmten berühmten und und perlenden perlenden Klaviermotive Klaviermotive von von der der Bühne Bühne in in den den KonKonzertsaal zertsaal getragen getragen werden werden – – leise, leise, fast fast zärtlich. zärtlich. Doch Doch der der Musiker Musiker ist ist schlau schlau genug, genug, dass dass er er diese diese ErwarErwartungshaltungen tungshaltungen bricht, bricht, sodass sodass Träumende Träumende unter unter seiseinen nen Fans Fans dann dann oft oft genug genug der der Realität Realität ins ins Auge Auge sehen sehen müssen: müssen: Tiersen Tiersen lässt lässt sich sich nicht nicht festlegen festlegen und und wagt wagt es es gar gar manchmal, manchmal, bestimmte bestimmte erwartete erwartete Stücke Stücke gar gar nicht nicht zu zu spielen, spielen, sodass sodass man man sich sich auch auch mit mit anderen anderen Werken Werken auseinandersetzen auseinandersetzen kann/muss. kann/muss.

„i’M HAppy BeinG SAD“ So So ist ist es es letztlich letztlich nur nur eine eine Gruppe, Gruppe, die die aufwachen aufwachen muss muss und und nicht nicht mehr mehr länger länger mit mit ihrem ihrem falschen falschen Bild, Bild, das das einem einem schönen, schönen, melancholischen melancholischen Traum Traum gleicht, gleicht, leben leben können können wird: wird: die die Realitätsverweigernden Realitätsverweigernden und und die die Rezipient_innen, Rezipient_innen, die die einen einen sehr sehr selektiven selektiven und und verfälschten verfälschten Blick Blick auf auf Tiersens Tiersens Werk Werk werfen. werfen. Der Der Multi-Instrumentalist Multi-Instrumentalist kann kann nämlich nämlich weitaus weitaus mehr mehr als als nur nur Melancholie Melancholie zu zu verbreiten. verbreiten. Er Er ist ist mehr mehr als als ein ein Vertreter Vertreter eines eines „Happy-Sad-Sounds“, „Happy-Sad-Sounds“, ein ein Könner, Könner, der der sich sich auch auch mit mit Brüchen, Brüchen, strukturellen strukturellen Abgründen Abgründen und und Dissonanzen Dissonanzen auskennt, auskennt, diese diese aber aber gekonnt gekonnt und und fast fast schon schon unmerklich unmerklich in in seine seine Kompositionen Kompositionen eineinschleust, schleust, die die allesamt allesamt mit mit mehr mehr als als nur nur Klavier Klavier und und

LUiSe pop SA SA 07 07 JUL JUL HALLE HALLE 21 21 UHR UHR Ja, Ja, sie sie haben haben ihre ihre Hausaufgaben Hausaufgaben gemacht. gemacht. Wer Wer schon schon in in teenteenagertagen agertagen eine eine palette palette von von Bronski Bronski Beat Beat bis bis Bikini Bikini Kill Kill zu zu seinem seinem essentiellen essentiellen Soundtrack Soundtrack zählt, zählt, kann kann von von einer einer gelungenen gelungenen SoSozialisierung zialisierung sprechen. sprechen. Wenn Wenn dann dann noch noch wie wie bei bei der der aus aus Kanada Kanada stammenden stammenden Bassistin Bassistin erin erin in in der der Sturm Sturm && Drang-Zeit Drang-Zeit Bands Bands wie wie Deerhunter Deerhunter oder oder Aids Aids Wolf Wolf regelmäßig regelmäßig im im WG-Wohnzimmer WG-Wohnzimmer aufaufspielen, spielen, darf darf man man sich sich als als fest fest verankert verankert im im indie-Kosmos indie-Kosmos wähwähnen. nen. Mit Mit ihrem ihrem zweiten zweiten Album Album „time „time is is AA Habit“ Habit“ verknüpfen verknüpfen die die drei drei Frontfrauen Frontfrauen von von Luise Luise pop pop und und ihr ihr Schlagzeuger Schlagzeuger gekonnt gekonnt zackigzackigrauchige rauchige Gitarrenklänge Gitarrenklänge mit mit dem dem charme charme hipper hipper Geradlinigkeit. Geradlinigkeit. Sie Sie zitieren zitieren sich sich musikalisch musikalisch durch durch die die letzten letzten Jahrzehnte Jahrzehnte –– von von den den surfigen surfigen B52s, B52s, über über die die ekstatisch-tänzelnden ekstatisch-tänzelnden BiS BiS oder oder den den theorieschwangeren theorieschwangeren Dancepunks Dancepunks Le Le tigre tigre zu zu elegischen elegischen SonnenSonnenuntergangsmelodien. untergangsmelodien. Schlau Schlau zur zur Schau Schau gestellte gestellte parolen parolen als als gesungene gesungene Gedichte. Gedichte. (eigen) (eigen) luisepop.com luisepop.com facebook.com/luisepop facebook.com/luisepop


46

>

mUsI K

THEOPHILUs LONDON DO 12 JUL POOL 21.45 UHR

REsORTs DO 12 JUL POOL 20.45 UHR

last name lonDon Der Rap-Wunderknabe und Fashion-Trendsetter Theophilus London wird das Alte Hallenbad beschallen und sich vermutlich auch gut kleiden. Wenn man sich im www durch diverse seiten klickt, die irgendetwas mit Theophilus London zu tun haben, erlebt man einen regen Wechsel zwischen musik- und mode-Blogs, und spätestens dann muss man sich eingestehen: Dieser junge mann kann nicht nur rappen, sondern weiß sich auch gut zu kleiden – und hat wohl auch einen schimmer davon, wie man beides zusammen gut vermarktet. Deep Rap Da sich der Textautor bei Mode kaum auskennt und auch kein Experte ist, was Rap angeht, wird man sich vielleicht wundern, warum er Theophilus London hier überhaupt empfiehlt. Das ist ganz simpel: Seine Musik ist klasse! Während HipHop der Sorte IchPimp-Du-Bitch eher anekelnd ist, macht Theophilus London eine Sorte Musik mit viel mehr Hintergrund, viel mehr Deepness und auch mit mehr Humor als so manch schlechter gekleideter und leider trotzdem besser verdienender – also auch mehr Aufmerksamkeit kriegender – US-amerikanischer HipHopper. Während bei vielen anderen Rappern aber ein stoischer Beat dominiert und darüber in unverständlich-genuschelten Zungen gerappt wird, sieht das bei Theophilus London ganz anders aus. Die instrumentale Musik alleine – auch wenn hierfür wohl noch nie ein physisches Instrument benutzt wurde, sondern eher Computer im Einsatz sind – ist es schon Wert, sich den Herrn zu Gemüte zu führen. Wenn dann noch melodisch und im Takt gerappt wird, über Sachen, die man versteht und man somit auch selbst entscheiden kann, ob man sie gut findet oder nicht, lassen sich die Tanzbeine gleich viel lockerer schwingen.

UniveRselleR HipHop Der in Trinidad geborene und in Brooklyn aufgewachsene Theophilus London macht vielleicht deshalb so „schönen“ HipHop – und damit ist eine Art universeller HipHop gemeint, der auch dem Indie-Kid oder dem Elektro-Bobo gefallen könnte –, weil seine Einflüsse über das patriarchale System der (US-amerikanischen) Rap-Industrie hinausreichen und nicht

bei großen Autos und glitzernden Uhren verharren. Wie gesagt bewegt sich der 25-Jährige London ja auch in der Modewelt, experimentiert mit Musiker_ innen aus anderen Stilrichtungen und probiert sich immer wieder neu aus. So haben auf seiner ersten EP „Lovers Holiday“ etwa Dave Sitek von TV On The Radio oder Sara Quin von Tegan And Sara mitgewirkt. Auch sein erstes Album „Timez Are Weird These Days“, das 2011 erschienen ist, ist keine trockene Rap-Platte geworden. Hier wird mit elektronischer Musik, aalglattem Pop und sogar Jazz experimentiert. Das ging so weit, dass London in manchen Reviews als Elektropop-Phänomen bezeichnet wurde und darüber hinaus sogar am Montreal International Jazz Festival performte. Der Auftritt dort schlug übrigens große Wellen, und die Montreal Gazette schrieb danach: „Theophilus London is going to be big. Very big.“

Big. veRy Big. Recht sollten sie behalten – und schon 2012 schob der kreative Rapper eine neue EP „Lovers Holiday II“ sowie ein Remix-Album seines Debüts mit dem geringfügig, aber doch bedeutend veränderten Titel „Timez Are Weird These Nights“ hinterher. Auch wenn man es sich jetzt vielleicht noch schwer vorstellen kann, aber an diesem Abend wird man sich beim poolbar-Festival wie in einem HipHop-Schuppen in New Yorks Underground fühlen. Und das wird dann wohl bombastisch. (Christian Pausch) theophiluslondon.net myspace.com/theophiluslondon empfohlen von vice

ResoRts DO 12 JUL POOL 20.45 UHR Die coolsten meiner Facebook-Freund _ innen sind Fans von Resorts. noch nie gehört, aber wenn das so ist!? man muss nicht weit scrollen, um Hinweise auf Konzerte in spanien oder vancouver zu finden – und hui, da sind sam Davidson und edo van Breemen ja her. Das videobelegt wild umtanzte europadebüt gab’s 2011 beim Waves vienna unter dem titel „Canadian Blast“ in der pratersauna – grund genug, es noch einmal in Österreich zu versuchen. Jeff mills, mingus, pantha Du prince, nicolas Jaar, villalobos und Kylie minogue nennt das Duo als seine einflüsse; was dann schlussendlich dem Dancefloor präsentiert wird, ist dennoch eigenständig. ein treibender, minimalistischer soundteppich breitet sich aus, worauf es sich doch auch gleich besser tanzen lässt. (mij) resortsstudio.com facebook.com/resortsstudio


Absatzformate

R U B R I K

Einklinker GF

Einkaufen wann & wie Sie wollen! t iamarkt.a d e .m w w auf w - Immer und Ăźberall einkaufen!

Das ist ein Highlightbutton!

in Ihrem Media Ma rkt

- Online bestellen und Ware am gleichen Tag in Ihrem Media Markt abholen! - Online bestellen und vom Umtausch- & Reparaturservice im Markt profitieren! - Online-Shop mit Ăśsterreichischer Sicherheit! - Im Markt vorbeikommen, ausprobieren und Ware sofort mitnehmen! - Im Markt vorbeikommen und Ware nach Hause liefern lassen!

www.mediamarkt.at

< <

47 47


FAQ Verlagspostamt: 1070 Wien, P.b.b. 10Z0038511 P

fashion fashion ıı design design ıı music music ıı film film ıı ar artt ıı culture culture ıı travel travel ıı lifestyle lifestyle

N°17

may may // june june 12 12 ıı € € 4,80 4,80 bilingual: bilingual: german german & & english english

w w w . f a q - m a g a z i n e . c o m


THE WHITEST BOY ALIVE FR 13 JUL HALLE 22 UHR

MONSTERHEART FR 13 JUL HALLE 21 UHR

WAVETEST FR 13 JUL POOL 00.30 UHR

m u s i k

< <

49 49

moNsterHeart FR FR 13 13 JUL JUL HALLE HALLE 21 21 UHR UHR ein einmonsterherz monsterherzschlägt, schlägt,ach, ach,in inihrer ihrerBrust! Brust!Nachdem Nachdemanna annaattar attar bereits bereits als als frontfrau frontfrau des des ehemaligen ehemaligen New New Weird Weird Vienna-kollekVienna-kollektivs tivs go go die die Big Big city! city! erfolgreich erfolgreich mit mit szenegrößen szenegrößen wie wie dem dem famosen famosen aa thousand thousand fuegos fuegos auf auf der der Bühne Bühne mitwirkte, mitwirkte, präsentiert präsentiert sie sie heuheuer er ihr ihr bezaubernd-beschwingtes bezaubernd-beschwingtes soloprojekt. soloprojekt. als als freundlicher freundlicher goth goth vom vom friedhof friedhof nebenan nebenan kokettiert kokettiert monsterheart monsterheart mit mit der der dunklen dunklen seite seite des des lebens, lebens, lässt lässt diese diese jedoch jedoch in in hellstem hellstem licht licht erstrahlen: erstrahlen: melodien melodien aus aus Zuckerguss, Zuckerguss, märchenhafte märchenhafte texte texte und und motive motive mit mit gruselfaktor gruselfaktor verschmelzen verschmelzen zu zu tanzbarem tanzbarem graveyardgraveyardpop. pop. (Veronique (Veronique Homann) Homann)

„der freak flippt aus“ The Whitest Boy Alive sorgen mit klassischen Instrumenten für euphorische Stimmung auf der Tanzfläche. Sich selbst sehen sie „irgendwo auch als Freaks“. Treibende Treibende Bassläufe, Bassläufe, funky funky Gitarren Gitarren – – und: und: „Der „Der Freak Freak flippt flippt aus“, aus“, freut freut sich sich ein ein Besucher, Besucher, als als der der nornorwegische wegische Sänger Sänger und und Gitarrist Gitarrist Erlend Erlend Øye Øye mit mit seiner seiner Band Band The The Whitest Whitest Boy Boy Alive Alive während während eines eines Konzerts Konzerts in in Wien Wien auf auf der der Bühne Bühne auf auf und und ab ab springt. springt. Dass Dass AufAuftritte tritte der der Band Band mitunter mitunter zu zu euphorisierenden euphorisierenden AnAngelegenheiten gelegenheiten für für das das Publikum Publikum werden, werden, belegen belegen zahlreiche zahlreiche Youtube-Videos. Youtube-Videos. Dabei Dabei begann begann eigentlich eigentlich alles alles viel viel unaufgeregter. unaufgeregter. Zu Zu Beginn Beginn der der 2000er-Jahre 2000er-Jahre bildet bildet Øye Øye als als Teil Teil der der Kings Kings of of Convenience Convenience und und dem dem Debüt-Album Debüt-Album „Quiet „Quiet Is Is The The New New Loud“ Loud“ die die SpeerspitSpeerspitze ze des des sogenannten sogenannten New New Acoustic Acoustic Movements, Movements, das das den den Folk Folk wieder wieder zurück zurück in in die die Musik Musik bringt. bringt. Mit Mit der der Veröffentlichung Veröffentlichung eines eines beatlastigen beatlastigen Remix-Albums Remix-Albums ihres ihres Debüts Debüts zeigt zeigt sich sich aber aber bereits bereits Øyes Øyes Affinität Affinität zur zur Tanzmusik. Tanzmusik. 2003 2003 folgt folgt dann dann mit mit „Unrest“ „Unrest“ das das elektroelektronische nische Solo-Debüt Solo-Debüt des des schlacksigen schlacksigen Norwegers Norwegers mit mit der der überdimensionalen überdimensionalen Brille. Brille. Ähnlich Ähnlich unkonventiounkonventionell nell wie wie bei bei der der Wahl Wahl seiner seiner Brillenmodelle Brillenmodelle geht geht Øye Øye auch auch bei bei seiner seiner „DJ-Kicks“-Compilation „DJ-Kicks“-Compilation vor: vor: Da Da er er als als DJ DJ nicht nicht besonders besonders gut gut mixen mixen kann, kann, singt singt er er bei bei den den Übergängen Übergängen einfach. einfach. Sein Sein Beitrag Beitrag dürfte dürfte damit damit wohl wohl der der ungewöhnlichste ungewöhnlichste in in der der !K7-Reihe !K7-Reihe sein. sein.

Bassläufe aus der disco Der Der Wunsch Wunsch nach nach Elektronik Elektronik bleibt. bleibt. Øye Øye gründet gründet The The Whitest Whitest Boy Boy Alive Alive 2003 2003 zunächst zunächst mit mit dem dem Berliner Berliner DJ DJ Marcin Marcin Oz, Oz, der der unter unter dem dem Namen Namen Highfish Highfish aufauflegt. legt. Nach Nach einigen einigen Experimenten Experimenten am am Computer Computer ententschließen schließen sich sich die die beiden beiden aber aber für für eine eine richtige richtige Band. Band. Schlagzeuger Schlagzeuger Sebastian Sebastian Maschat Maschat und und später später auch auch Keyboarder Keyboarder Daniel Daniel Nentwig Nentwig werden werden Teil Teil der der Gruppe. Gruppe. Als Als Dogma Dogma gilt gilt fortan: fortan: Alles Alles muss muss live live eingespielt eingespielt werden. werden. Nichts Nichts darf darf im im Nachhinein Nachhinein hinzugefügt hinzugefügt werwerden, den, und und auch auch der der Einsatz Einsatz von von Effekten Effekten wird wird abgeabgelehnt. lehnt. Mit Mit den den Worten Worten der der Band: Band: „the „the whitest whitest boy boy aliali-

mnstrhrt.tumblr.com mnstrhrt.tumblr.com facebook.com/pages/monsterheart/236108086424646 facebook.com/pages/monsterheart/236108086424646

ve ve (...) (...) has has slowly slowly developed developed into into aa band band without without any any programmed programmed elements.“ elements.“ Dabei Dabei hört hört man man nie nie mehr mehr als als die die vier vier Musiker, Musiker, die die sich sich an an House, House, Acid-JazzAcid-JazzElementen Elementen und und Pop Pop abarbeiten. abarbeiten. Ein Ein treibender treibender Beat, Beat, Bassläufe Bassläufe aus aus der der Disco, Disco, teils teils funkige funkige Gitarren, Gitarren, unterstützt unterstützt von von Synthie Synthie und und Øyes Øyes unverkennbarer unverkennbarer Stimme, Stimme, machen machen fortan fortan den den Sound Sound von von TWBA TWBA aus. aus. Nach Nach dem dem Erstling Erstling „Dreams“ „Dreams“ im im Jahr Jahr 2006 2006 folgt folgt „Rules“ „Rules“ 2009. 2009. Øye, Øye, der der auch auch die die Texte Texte schreibt, schreibt, singt singt darauf darauf etwa etwa von von der der Schwierigkeit, Schwierigkeit, ein ein Geheimnis Geheimnis für für sich sich zu zu behalten, behalten, oder oder vom vom quälenden quälenden Warten Warten auf auf eine eine Nachricht Nachricht von von der der Person, Person, die die man man liebt. liebt.

Neues alBum für 2013 aNgeküNdigt Ein Ein neues neues Album Album soll soll laut laut Booker Booker Mathias Mathias Schwarz Schwarz erst erst 2013 2013 erscheinen. erscheinen. Da Da die die Songs Songs der der Band Band auch auch auf auf Tour Tour entstehen, entstehen, probieren probieren TWBA TWBA gerne gerne Neues Neues während während ihrer ihrer Gigs. Gigs. Die Die Band, Band, der der von von Kritiker_innen Kritiker_innen schon schon mal mal der der „Charme „Charme von von dickbebrillten dickbebrillten KulturwisKulturwissenschaftsstudenten“ senschaftsstudenten“ attestiert attestiert wird, wird, spielt spielt dabei dabei angeblich angeblich selten selten nach nach einer einer festgelegten festgelegten Setlist, Setlist, vielmehr vielmehr sei sei auch auch Platz Platz für für Flexibilität. Flexibilität. Im Im Publikum Publikum finden finden sich sich dann dann „Leute, „Leute, die die Belle Belle & & Sebastian Sebastian oder oder eben eben die die Kings Kings of of Convenience Convenience mögen. mögen. Aber Aber auch auch Housefans, Housefans, das das klassische klassische Clubpublikum Clubpublikum halt“, halt“, sagte sagte Gründungsmitglied Gründungsmitglied Oz Oz in in einem einem Interview Interview mit mit „jetzt.de“. „jetzt.de“. Und Und weiters: weiters: „Wir „Wir sind sind zwar zwar irgendwo irgendwo auch auch Freaks Freaks (...). (...). Vor Vor allen allen Dingen Dingen jedoch jedoch sind sind wir wir keine keine Snobs, Snobs, die die sich sich selbst selbst für für die die Coolsten Coolsten halten. halten. Unsere Unsere Musik Musik dürfen dürfen alle alle gut gut finden.“ finden.“ Ausflippen Ausflippen auch. auch. (Hubert (Hubert Huber) Huber)

anscheinend anscheinend hat’s hat’s den den Wellentestern Wellentestern beim beim poolbar-festival poolbar-festival gegefallen; fallen; und und dem dem publikum publikum auch auch –– sonst sonst würden würden die die Zürcher Zürcher wohl wohl nicht nicht noch noch ein ein weiteres weiteres mal mal die die turntables turntables im im alten alten Hallenbad Hallenbad zum zum glühen glühen bringen. bringen. 2011 2011 machten machten Wavetest Wavetest als als „late „late invitation“ invitation“ mit mit einer einer Veröffentlichung Veröffentlichung beim beim chicagoer chicagoer label label mathematics mathematics auf auf sich sich aufmerksam, aufmerksam, und und unter unter Zusammenarbeit Zusammenarbeit mit mit der der Zürcher Zürcher „drumpoet „drumpoet community“ community“ erschien erschien auch auch die die erste erste Wavetest Wavetest ep, ep, auf auf der der sich sich analoge analoge synthesizer, synthesizer, drum-machines, drum-machines, obskure obskure samples samples und und live live gespielte gespielte instrumente instrumente zu zu tanzbarem tanzbarem sound sound vermengen. vermengen. tanzbar? tanzbar? das das perfekte perfekte stichwort stichwort für für eine eine poolbar-aftershowpoolbar-aftershowparty! party! (eigen/mij) (eigen/mij)

whitestboyalive.com whitestboyalive.com myspace.com/thewhitestboyalive myspace.com/thewhitestboyalive

wavetest.ch wavetest.ch soundcloud.com/wavetest soundcloud.com/wavetest

red Bull music academY oN tHe floor: WaVetest FR FR 13 13 JUL JUL POOL POOL 00.30 00.30 UHR UHR


Š shutterstock.com

ehgartner.eu

27. bis 28. JULI 2012

sommerszene.net

5.â&#x20AC;&#x201D; 15. juli tanz|performance|film


JAPANTHER SA 14 JUL POOL 22 UHR

NIKKI CORVETTE SA 14 JUL POOL 23.30 UHR

SEX JAMS SA 14 JUL POOL 21 UHR

musik

<

51

SEX JAMS SA 14 JUL POOL 21 UHR Gegründet im Sommer 2008 in Wien, namentlich Referenz an „Milemarker“ und „songs that a guy and a girl will get turned on by“, sind Sex Jams eine musikalische Noisepop-Reminiszenz an alles, was in den späten 80er- und frühen 90er-Jahren gut und gefährlich war (so, als wäre die ganze Zeit nichts gewesen). Coole Langeweile/Agilität/Weltverdruss/Aufbegehren und mit dem Herzen beheimatet in einem schönen und lauten New-New York. Wunderbarst verlärmt, latent – tanzbar, schroff – ohrwurmtauglich, nervig und avantgardistisch, sind Sex Jams deine neue Lieblingsband. (eigen) sexjams.net facebook.com/sexjams

OuR BAND COuLD BE YOuR LIFE Japanther zählen zu jenen raren Bands, bei denen es sich lohnt, weit über das musikalische Material hinauszublicken. Als Michael Azerrad mit „Our Band Could Be Your Life“ „Scenes from the American Indie Underground“ beschrieb, ging es ihm darum, Musikgruppen vorzustellen, die mit ihrem Tun ein ganzes System der Gegenkultur entworfen hatten. Ob der Begriff Gegenkultur und daran anknüpfende Fragestellungen angesichts des fortgeschrittenen Stadiums der Kulturindustrie heute noch zu halten sind, sei dem Pop-Diskurs überlassen. Fest steht, dass das umfangreiche Schaffen der Brooklyner Band Japanther in jene Zeit retour buchstabiert werden kann, ohne welches die Formation freilich nicht zeitgemäß wäre. Viel Musik wurde seither produziert; Kunst auch – Japanther wissen um den historischen Index ihrer Musik. „Low Fidelity, High Energy and Soul. Zieht man einmal das Rauschen ab, das Kratzen und Schaben, das Knistern und Brummen, den ultraverzerrten Bass und den ultraverzerrten Gesang, diesen ganzen Geräusch-Matsch, (...) kommen ganz plötzlich Melodien zu Tage. (...) Melodiepunk und derber Noise, Extrem-Metal-Ästhetik und HipHop-Grooves,

Street-Attitüde und Art-Punk in einem.“ Dies hat Popkultur-Experte Martin Büsser einst über die beiden Kunststudenten Ian Vanek und Matt Reilly geschrieben. Zurecht ist ihr aktuelles Album „Beets, Limes And Rice“ auch bei Seayou Records erschienen – jenem Wiener Label, das kompromisslos, bedacht und feinfühlig seinen Acts eine blühende Nische für Experimente und avancierte Projekte bietet (Squalloscope, A Thousand Fuegos u.a.) und sich so vom hippen Indie-Einheitsbrei abhebt. Japanther zählen zu jenen raren Bands, bei denen es sich lohnt, weit über das musikalische Material hinauszublicken: Es ließen sich Seiten über Umfeld, Produktionsbedingungen und Attitude dieses künstlerischen Projekts verfassen. Freilich läuft man dann Gefahr, den eigentlichen Kern der Band zu vernachlässigen: Konzerte von Japanther werden als „HighEnergy Shows“ und „Riotous Dance Parties“ beschrieben. Nur nicht verpassen! (Peter Schernhuber)

NIKKI CORVETTE SA 14 JUL POOL 23.30 UHR „Bubblegum Punk“ erwartet das Publikum bei Nikki Corvette und ihren Detroiter Girls, die auf dick mit Kayal umrundete Augen, toupierte Haare, Stirnfransen und Fotos mit ausgewaschenem Analoglook stehen. Was heißt hier: stehen? Die sind noch echt von damals, und was Anderes würde auch gar nicht passen. Nikki Corvette legte den Grundstein für Girlbands im Punk-Business, erschien die erste Platte doch pünktlich zum Startschuss in die glorreichen 80er-Jahre und wurde von Kritiker Mike Miliard als „Power Pop Perfection“ geadelt. Hut ab, denn es war damals alles andere als normal, dass Frauen auf der Bühne solche Präsenz zeigten. Rund zwanzig Jahre Pause vergingen, bis Nikki corvette auf die Bühnen der Welt zurückkehrte, da kann sie sich jene des Alten Hallenbades doch nicht entgehen lassen, oder? (mij)

japanther.com

myspace.com/nikkiandthecorvettes

myspace.com/japanther

facebook.com/pages/Nikki-and-The-Corvettes/139044299491683


DIGITALISM LIVE·THE BASEBALLS CLUESO & BAND·CASPER ·NADA SURF·BONAPARTE THE SUBWAYS·HEAVEN SHALL BURN·CRYSTA L FIGHTERS JENNIFER ROSTOCK·MARSIMOTO·MOLOTOV·BOY·A.G. TRIO·STEA MING SATELLITES STAHLZEI T·SIZARR·LOCAS IN LOVE·FII·NO.SAR·SK EET·GIAN TREE·ANY MAJOR DUDE feat. BEN MONO CONRAD SOHM WILDBACH RESIDENTS + WILDCULTURE ·MANN & KLAMM JULIA ZISCHG BAND·SHIZOE Y·KIN·LINKSA BBIEGA·LAKES IDE RUNNERS·TH E FREE DROPS uvm.

Tickets sind erhältlich bei: Volksbank Vorarlberg mit Ermäßigung für Aktivcard Members, Musikladen Bregenz und Feldkirch, www.oeticket.com, www.eventim.de, www.ticketcorner.com Jugendinfo Wien, Aha Vorarlberg, www.szeneopenair.at

23C 3M 82K / PMS 432


BELERUCHE AGNES OBEL TARAF DE HAÏDOUKS NÔZE & BAND Y`AKOTO NADÉAH ELEKTRO GUZZI DOCTOR KRÁPULA (London) (London)

(Dänemark) (Dänemark)

(Rumänien) (Rumänien)

(Paris) (Paris)

(Hamburg) (Hamburg)

(Paris) (Paris)

(Wien) (Wien)

(Kolumbien) (Kolumbien)

panda.indd panda.indd 11

07/06/11 07/06/11 16:32 16:32


54

>

musik

mARiLYN mANsON mO 16 JuL mEssEsTADiON DORNBiRN 21.30 uHR

der geBorene Bösewicht Lange hat es gedauert, aber 2012 ist der so gerne als „schockrocker“ bezeichnete marilyn manson endlich zurück. Nach drei Jahren Release-Abstinenz meldet sich Marilyn Manson dieses Jahr mit seinem achten Studioalbum „Born Villain“ zurück. Nach dem Bruch mit dem langjährigen Label Interscope Ende 2010 fühlte sich der Ausnahme-Musiker nach eigenen Angaben ein bisschen, als wäre es Zeit für ein neues, „erstes“ Album. Gesagt, getan. Die Songs waren schneller geschrieben, aufgenommen und produziert, als die Band selbst es geplant hatte. Mit „Born Villain“ möchte Manson wieder zurück an den Start und zurück zu der Musik, die er selber hörte – vor seiner Karriere: rhythmisch, traurig, schwermütig. Trotz der raschen Fertigstellung des Albums mussten sich Fans noch gedulden, denn bei Marilyn Manson erscheint eine Platte nicht einfach so. Das neue Werk bekam bereits im Vorfeld einen von Schauspieler Shia LaBeouf gedrehten Kurzfilm (und dazu gehörigen Bildband) auf den Leib geschneidert. Eine Hommage und gleichzeitig eine Verhöhnung der Geschichte des Films sollte das Video werden und, wie nicht anders zu erwarten, nichts für schwache Nerven und empfindliche Mägen. Denn in puncto Image und Selbstvermarktung ist sich Manson definitiv treu geblieben und setzt auf die alt bewährte Strategie: viel Obskures, Skurriles, Nacktes und Blutiges, um seine Musik gebührend in Szene zu setzen. Schocken kann Manson also auch 18 Jahre nach Veröffentlichung seiner ersten Platte und einer Reihe Aufsehen erregender Videos noch ordentlich. Vom Rocken müssen wir uns noch live überzeugen – aber Marilyn Manson eilt der Ruf voraus, auch auf der Bühne eine perfekte Show zu liefern. (Anna Hausmann) marilynmanson.com /// myspace.com/marilynmanson

BleiB doch noch ein Bisschen! Und das im positiven Sinne. Jegliche Aktivität auf nüchternen Magen ist sowieso nicht gut, weshalb das poolbar-Festival – obwohl außer Hause sozusagen – auch vor dem Hauptprogramm mit einem stimmigen Open-Air-Aufwärmprogramm in den Abend startet. Ab 18 Uhr geht es rund vor dem Messestadion, mit kühlem Bier und guter Musik für die Ohren und Feuershows, damit auch das Auge was davon hat. Gee-K spielt im Duo plus dem aktuellen Drummer von Seven, Massimo Buonanno, mit einem Mix aus Covers und eigenen Songs auf, die er auf reduzierte und moderne Weise performen wird. Nach den Surfaholics, wenn es schon ein wenig dunkler ist, steht die Pyro-Show von Pompo auf dem Programm. Feuerkeulen und -seile, Pois und Pyrovulkane werden da akrobatisch durch die Luft geworfen, Feuer gespuckt, theatralisch schräge und poetische Charaktere auf den Plan gerufen und das alles mit moderner Oldschool-Zirkusmusik. Das gesamte Programm gibt es nach Konzertende in einer lauen Sommernacht dann noch einmal –so schmeckt das Manson-Ausklangsbierchen gleich um eine Spur besser. pompo.info /// gee-k.ch

VORsicHT: kONzERT fiNDET im mEssEsTADiON DORNBiRN sTATT. Als BekAnnt wurde, dAss MArilyn MAnson dAs poolBAr-FestivAl Beehren wird, wAr dAs konzert schon AusverkAuFt, Bevor der poolBAr-newsletter versendet und Alle vorverkAuFsstellen Mit tickets BelieFert werden konnten. ein zusAtzterMin iM Alten hAllenBAd wAr lAut MAnAgeMent nicht Möglich, dAher wurde dAs konzert ins MessestAdion in dornBirn verlegt. es giBt dAher wieder zusätzliche kArten An Allen poolBAr-vorverkAuFsstellen und zuM reservieren AuF www.poolBAr. At/progrAMM. Bereits vor der verlegung gekAuFte und reservierte kArten BehAlten ihre gültigkeit – und Berechtigen zudeM zur nutzung eines „eArlyBird-Bereichs“ (extrA-eingAng, nähe zur Bühne - ABer nAtürlich BleiBt Auch den Anderen MAnson-FAns genug plAtz dAneBen in den ersten reihen). AusserdeM BekoMMt jeder eArly Bird direkt vor ort die Möglichkeit, sich einen 5-euro-rABAtt Für ein BelieBiges (nicht AusverkAuFtes) poolBAr-konzert iM Alten hAllenBAd zu sichern.


suRfAHOLics mO 16 JuL mEssEsTADiON DORNBiRN 20.30 uHR

mORBiDELLi BROTHERs Di 17 JuL HALLE 20.45 uHR

GOGOL BORDELLO Di 17 JuL HALLE 21.45 uHR

m u s i k

< <

55 55

gypsy-punk-cABAret zirkuskünstler _ innen, feuer, Bläsergruppen und mongolische chöre: Die Luft vibriert in Erwartung des wahnwitzigen spektakels

surFAholics MO MO 16 16 JUL JUL MESSESTADION MESSESTADION DORNBIRN DORNBIRN 20.30 20.30 UHR UHR drei drei Alben Alben der der vorarlberger vorarlberger kann kann man man schon schon beim beim (online-)laden (online-)laden seines seines vertrauens vertrauens erstehen erstehen und und ein ein viertes viertes ist ist in in Arbeit. Arbeit. trinken, trinken, trinken, trinken, trinken trinken raten raten wir, wir, denn denn wer wer schon schon mal mal ein ein konzert konzert der der surfaholics surfaholics miterlebt miterlebt hat, hat, weiß, weiß, dass dass es es räudig räudig zugeht. zugeht. high high enenergy ergy rock’n’roll rock’n’roll wird wird da da präsentiert präsentiert –– „being „being wild, wild, full full of of paspassion, sion, straight straight in in your your face, face, crazy, crazy, impulsive impulsive but but also also hopelessly hopelessly romantic“, romantic“, bringt bringt es es das das quartett quartett selbst selbst auf auf den den punkt. punkt. und und was was dort dort auf auf der der Bühne Bühne abgeht, abgeht, lässt lässt das das publikum publikum nicht nicht lange lange kalt. kalt. Auch Auch mit mit neuem neuem Bassisten Bassisten wird wird sich sich das das nicht nicht ändern, ändern, weshalb weshalb wir wir auch auch vor vor der der Bühne Bühne Maßnahmen Maßnahmen zu zu ausreichend ausreichend FlüssigkeitsFlüssigkeitsnachschub nachschub ans ans herz herz legen legen wollen. wollen. (mij) (mij) surfaholics.at surfaholics.at myspace.com/surfaholics myspace.com/surfaholics

der vAter des surreAlen Der Der große große Nabokov Nabokov schrieb schrieb über über Gogol, Gogol, diesen diesen rusrussischen sischen Dichter Dichter von von ungewöhnlicher ungewöhnlicher Hässlichkeit: Hässlichkeit: Es Es wäre wäre falsch falsch anzunehmen, anzunehmen, er er setze setze seine seine Figuren Figuren absurden absurden Situationen Situationen aus, aus, wenn wenn doch doch die die gesamte gesamte Welt Welt absurd absurd sei. sei. Und Und absurd absurd erschien erschien Gogol Gogol die die Welt Welt tatsächlich: tatsächlich: Er Er fand fand keinen keinen Sinn Sinn darin, darin, sich sich einerseits einerseits mit mit einmaligen einmaligen Talenten Talenten gesegnet gesegnet und und andererseits andererseits mit mit einer einer lachhaften lachhaften körperlichen körperlichen Erscheinung Erscheinung gegestraft straft zu zu sehen. sehen. Auffälliges Auffälliges Zeichen Zeichen seiner seiner HässlichHässlichkeit keit war war vor vor allem allem seine seine Nase. Nase. Diese Diese stellt stellt den den Namen Namen gebenden gebenden Inhalt Inhalt seiner seiner berühmtesten berühmtesten Erzählung Erzählung dar, dar, in in welcher welcher er er seinen seinen Protagonisten Protagonisten eben eben jenes jenes KörKörperteil perteil beim beim Erwachen Erwachen nicht nicht mehr mehr finden finden lässt lässt – – ihm ihm dieses dieses im im Verlauf Verlauf der der Handlung Handlung allerdings allerdings durch durch St. St. Petersburg Petersburg spazierend spazierend begegnet. begegnet. Beinahe Beinahe ebenso ebenso absurd absurd wie wie jene jene Geschichte Geschichte mutet mutet der der Name Name an, an, den den Eugene Eugene Hütz Hütz seiner seiner Band Band beinahe beinahe 150 150 Jahre Jahre nach nach dem dem Tod Tod jenes jenes Vaters Vaters des des Surrealen Surrealen gab, gab, indem indem er er den den enthaltsamen enthaltsamen Fanatiker Fanatiker – – der der infolge infolge religiösen religiösen Hungerns Hungerns mit mit nur nur 42 42 Jahren Jahren als als Jungfrau Jungfrau starb starb – – mit mit einem einem Symbol Symbol von von TriebhafTriebhaftigkeit tigkeit verband: verband: Gogol Gogol Bordello. Bordello. Damit Damit ist ist schon schon viel viel über über jene jene Band Band gesagt, gesagt, die die in in den den 90ern 90ern von von Hütz Hütz aus aus der der Taufe Taufe gehoben gehoben wurde wurde und und anfangs anfangs in in erster erster Linie Linie Hochzeitsgäste Hochzeitsgäste zum zum Tanz Tanz animierte. animierte.

MorBidelli Brothers

tschernoByls konsequenz

DI DI 17 17 JUL JUL HALLE HALLE 20.45 20.45 UHR UHR

Bald Bald erspielte erspielte sich sich der der eigenwillige eigenwillige musikalische musikalische Mix Mix aus aus osteuropäisch-folkloristischen osteuropäisch-folkloristischen Elementen Elementen und und Punkrock Punkrock der der bunt bunt zusammengewürfelten zusammengewürfelten ImmiImmigrantentruppe grantentruppe derart derart begeisterte begeisterte Anhänger_innen, Anhänger_innen, dass dass Jim Jim Sclavunos, Sclavunos, Schlagzeuger Schlagzeuger von von Nick Nick Cave Cave & & The The Bad Bad Seeds, Seeds, ein ein Label Label gründete, gründete, um um das das erste erste Album Album der der Band Band zu zu veröffentlichen. veröffentlichen. Es Es dauerte dauerte nicht nicht lange, lange, und und der der Ruf Ruf Gogol Gogol Bordellos Bordellos war war derart derart gut, gut, dass dass Produzentengrößen Produzentengrößen wie wie Steve Steve Albini Albini und und Rick Rick Rubin Rubin mit mit an an Bord Bord kommen kommen wollten, wollten, Madonna Madonna sie sie mit mit auf auf Tour Tour nahm nahm und und die die New New York York Times Times über über den den überzeugten überzeugten Schnauzbartträger Schnauzbartträger Hütz Hütz schrieb, schrieb, er er sei sei der der charismatischste charismatischste Musiker, Musiker, der der sich sich derzeit derzeit auf auf einer einer Bühne Bühne fände. fände.

über über vergleiche vergleiche mit mit spaghetti-pop spaghetti-pop können können die die Morbidelli Morbidelli BrotBrothers hers nur nur lachen. lachen. spaghetti spaghetti landen landen höchstens höchstens auf auf den den tellern tellern des des quintetts, quintetts, das das schon schon für für kaliber kaliber wie wie Firewater Firewater die die wiener wiener Bühnen Bühnen bereitet bereitet hat. hat. das das aktuelle aktuelle Album Album „the „the Bandits Bandits gospel“ gospel“ räumt räumt endgültig endgültig auf auf mit mit den den querverweisen querverweisen auf auf italo-western italo-western und und vereint vereint soviel soviel seele, seele, herzblut, herzblut, Beuschel Beuschel und und leidenschaft, leidenschaft, dass dass man man die die Band Band jetzt jetzt eher eher als als durchgeknallten durchgeknallten honky-tonkhonky-tonkmeets-ween-meets-wien-meets-Americana-haufen meets-ween-meets-wien-meets-Americana-haufen einordnen einordnen sollte. sollte. Authentisch, Authentisch, wild wild und und spontan spontan im im zusammenspiel zusammenspiel rollen rollen die die Morbidelli Morbidelli Brothers Brothers den den roten roten teppich teppich für für gogol gogol Bordello Bordello aus aus und und haben haben selbst selbst wohl wohl am am meisten meisten spaß spaß daran. daran. (eigen/mij) (eigen/mij) myspace.com/morbidelli myspace.com/morbidelli

Dabei Dabei begann begann es es mit mit einem einem Unglück: Unglück: Tschernobyl Tschernobyl brachte brachte Hütz’ Hütz’ Familie Familie dazu, dazu, ihr ihr kleines kleines ukrainisches ukrainisches Dorf Dorf zu zu verlassen verlassen – – ein ein Kritiker Kritiker schrieb schrieb Jahre Jahre später, später, der der damit damit losgetretene losgetretene Weg Weg des des Musikers Musikers sei sei wowomöglich möglich die die einzig einzig positive positive Folge, Folge, die die der der Atomunfall Atomunfall mit mit sich sich brachte. brachte. Über Über Polen, Polen, Ungarn, Ungarn, Österreich Österreich und und Italien Italien landete landete Hütz Hütz schließlich schließlich in in New New York. York. Die Die ErErfahrungen fahrungen von von Emigration Emigration sind sind essentieller essentieller BestandBestandteil teil der der Band. Band. Sie Sie spiegeln spiegeln sich sich zum zum einen einen in in Texten Texten wider, wider, welche welche der der Frontmann Frontmann mit mit breitem breitem russischen russischen Akzent Akzent vorträgt vorträgt und und kafkaeske kafkaeske bürokratische bürokratische SpießSpießroutenläufe routenläufe ebenso ebenso zum zum Thema Thema macht macht wie wie existenexistentielle tielle Identitätsfragen. Identitätsfragen. Zum Zum anderen anderen finden finden sie sie sich sich auch auch in in der der musikalischen musikalischen Herangehensweise Herangehensweise der der Neuzusammensetzung, Neuzusammensetzung, dem dem Sich-Öffnen, Sich-Öffnen, ExperiExperimentieren mentieren und und permanenten permanenten Neuverorten. Neuverorten.

hArdcore roMAntik So So ließen ließen Gogol Gogol Bordello Bordello etwa etwa Bossa Bossa Nova Nova und und SamSamba ba einfließen, einfließen, als als der der Mastermind Mastermind der der Gruppe Gruppe seinen seinen Wohnort Wohnort der der Liebe Liebe wegen wegen nach nach Brasilien Brasilien verlegte verlegte – – für für Hütz Hütz ein ein Land Land heftiger heftiger Widersprüche, Widersprüche, in in welchem welchem sich sich das das Absurde Absurde daher daher besonders besonders deutlich deutlich manifemanifestiert. stiert. Die Die Mentalität Mentalität vieler vieler Brasilianer_innen Brasilianer_innen in in ihrer ihrer distanzlosen distanzlosen Konzentration Konzentration auf auf das das Hier Hier und und Jetzt Jetzt entspricht entspricht seinem seinem eigenen eigenen Ansatz: Ansatz: „Things „Things like like cycynicism nicism and and negativity negativity are are syndromes syndromes of of aa lazy lazy mind. mind. It It takes takes no no effort effort to to give give in. in. It's It's too too easy easy to to be be aa cycynic. nic. It's It's too too easy easy to to be be negative. negative. It's It's aa lot lot more more harder harder to to be be like like Charles Charles Bukowski Bukowski or or Tom Tom Waits Waits and and find find aa piece piece of of trash trash on on the the street street and and be be like like ,You ,You know know what? what? This This is is the the best best fucking fucking thing thing I've I've ever ever seen seen in in my my fucking fucking life.’ life.’ It's It's aa hardcore hardcore romanticism.“ romanticism.“ Jenem Jenem Ansatz Ansatz werden werden Gogol Gogol Bordello Bordello auch auch in in ihren ihren BühnenBühnenshows shows gerecht, gerecht, die die sich sich durch durch zwei zwei Elemente Elemente ausauszeichnen, zeichnen, welche welche das das Überleben Überleben in in einer einer absurden absurden Welt Welt erleichtern: erleichtern: Humor Humor und und Leidenschaft. Leidenschaft. Von Von beibeiden den kann kann man man nie nie genug genug bekommen bekommen – – auch auch deshalb deshalb sollte sollte man man sich sich die die Band Band beim beim poolbar-Festival poolbar-Festival nicht nicht entgehen entgehen lassen. lassen. (Simone (Simone Bernard) Bernard) gogolbordello.com gogolbordello.com myspace.com/gogolbordello myspace.com/gogolbordello eMpFohlen eMpFohlen von von ottAkringer ottAkringer


56

>

MUSIK

REGINA SPEKTOR DO 19 JUL HALLE 21.45 UHR

Think local, write global

Magazingewordene Kooperation von Freude und Schadenfreude. Satire Niemals Interviews normale Bilder Berichte Illustrationen über Schön aufbereitet für die wichtigsten dich Themen. Abonnements gern: abo@landjaeger.at Inhalt vorhanden: www.landjaeger.at Freunde möglich: facebook.com[slash]LandjaegerMagazin

Willkommen zurück Die Pianistin und Songwriterin hält es gut mit ihrer Vergangenheit. Ihr neues Album zeugt von diesem Umstand. Regina Spektor steht ein großer Sommer bevor, und damit ist nicht nur ihr sehnlichst erwarteter Auftritt beim poolbar-Festival gemeint. Erstmals seit ihrer Emigration aus der Sowjetunion kehrt die Pianistin im Juli für ein Konzert nach St. Petersburg in ihr ursprüngliches Heimatland zurück. Einst musste die Familie das Land auf der Suche nach einer besseren Zukunft verlassen. Auch Spektors sechstes, für Ende Mai erwartetes Album „What We Saw From The Cheap Seats“ besinnt sich zu großen Teilen auf ihre Vergangenheit. In einem Interview mit dem Musikmagazin NME verriet die Musikerin unlängst, dass es sich dabei um eine Auswahl von alten und neuen Songs handelt, manche gute acht bis neun Jahre alt. Nun ist es nicht so, dass der New Yorkerin die Ideen ausgegangen wären; eigenen Angaben zufolge verfügt sie über Dutzende Songskizzen, die nur darauf warten, wieder hervorgeholt zu werden. Vielmehr entsteht der Eindruck, Spektor besitzt die Gabe, ihren Ideen die Zeit zukommen zu lassen, die sie unweigerlich benötigen. Und manchmal brauchen sie eben Jahre. Daher verfügt sie nicht nur über ein erstaunliches Maß an Kreativität, sondern auch über die Fähigkeit, Dinge für den Moment ruhen zu lassen und so einer Verkrampfung zu entgehen. Auch ihre neue Single „All The Rowboats“, ein ungewöhnlich getriebenes und angespanntes Stück, enthält die kurzen, spielerischen Aufhellungen, die Spektors Musik immer wieder zu einem fantastischen Erlebnis machen. Und ihre Stimme, nun die lässt selbst den Autor hier und jetzt verstummen. (Reiner Kapeller) reginaspektor.com facebook.com/reginaspektor empfohlen von biorama


ENTER SHIKARI FR 20 JUL HALLE 22.30 UHR

TAPED FR 20 JUL HALLE 21 UHR

ALL FACES DOWN FR 20 JUL HALLE 21.30 UHR

m u s i k

< <

57 57

TAPeD FR FR 20 20 JUL JUL HALLE HALLE 21 21 UHR UHR Von Von der der Jamsession Jamsession im im keller, keller, über über die die Garage Garage eines eines Bandmitglieds Bandmitglieds auf auf die die Bühne Bühne des des poolbar-Festipoolbar-Festivals; vals; zwischendrin zwischendrin noch noch eine eine unterschrift unterschrift beim beim deutschen deutschen label label Arsen Arsen records, records, ein ein Demotape Demotape und und die die single single „This „This is is All“ All“ im im oktober oktober 2011, 2011, deren deren Video Video in in kürze kürze die die 10.000er-marke 10.000er-marke auf auf YouTube YouTube knacken knacken wird. wird. Derzeit Derzeit stehen stehen Auftritte Auftritte in in Österreich, Österreich, liechtenstein liechtenstein und und der der schweiz schweiz auf auf dem dem Programm, Programm, es es wird wird heftigst heftigst an an einer einer eP eP geschraubt, geschraubt, und und schnell schnell wird wird klar, klar, dass dass dies dies noch noch lange lange nicht nicht alles alles gewesen gewesen sein sein kann. kann. mit mit dem dem support support von von enter enter shikari shikari nehmen nehmen die die liechtensteiner liechtensteiner nochmals nochmals eine eine große große Hürde: Hürde: zuerst zuerst das das poolbar-Festival, poolbar-Festival, dann dann die die Welt! Welt! (mij) (mij) facebook.com/TAPeDofficial facebook.com/TAPeDofficial

keine Genres, keine Grenzen Vier Jungs, drei Alben und unzählige Musikstile. Enter Shikari auf dem Vormarsch. In In Posthardcore-Kreisen Posthardcore-Kreisen längst längst keine keine Unbekannten Unbekannten mehr, mehr, sind sind Enter Enter Shikari Shikari ununermüdlich ermüdlich auf auf dem dem Vormarsch Vormarsch Richtung Richtung Erfolg. Erfolg. Die Die vier vier Engländer Engländer aus aus St. St. Albans Albans sollten sollten aber aber keineswegs keineswegs in in die die Schublade Schublade voller voller junger, junger, wilder wilder Krachmacher Krachmacher gegesteckt steckt werden, werden, denn denn so so einfach einfach ist ist das das mit mit Enter Enter Shikari Shikari und und ihrer ihrer Musik Musik auch auch wieder wieder nicht. nicht. „Abusing „Abusing music's music's worthless worthless genre genre boundaries boundaries since since 2003“ 2003“ ist ist auf auf der der bandeibandeigenen genen Facebook-Seite Facebook-Seite zu zu lesen lesen und und trifft trifft den den Nagel Nagel auf auf den den Kopf. Kopf. Denn Denn Songs, Songs, die die als als rockige rockige Hardcore-Nummern Hardcore-Nummern beginnen, beginnen, können können im im nächsten nächsten Moment Moment schon schon durch durch TranceTrance- und und Drum'n'Bass-Beats Drum'n'Bass-Beats unterbrochen unterbrochen werden; werden; hie hie und und da da schleicht schleicht sich sich sogar sogar eine eine Ballade Ballade ein. ein. Im Im Jänner Jänner 2012 2012 brachten brachten die die sympathischen sympathischen Mittzwanziger Mittzwanziger mit mit „A „A Flash Flash Flood Flood Of Of Colour“ Colour“ ihr ihr bereits bereits drittes drittes Studioalbum Studioalbum innerhalb innerhalb von von fünf fünf Jahren Jahren auf auf den den Markt. Markt. Auf Auf selbigem selbigem präsentieren präsentieren Enter Enter Shikari Shikari sich sich abermals abermals von von einer einer neuen, neuen, wohl wohl eher eher unerwarteten unerwarteten Seite. Seite. Sind Sind sie sie ihrem ihrem Musikstil Musikstil großteils großteils treu treu geblieben, geblieben, sind sind die die dazugehörigen dazugehörigen Texte Texte jetzt jetzt doch doch wesentlich wesentlich tiefgründiger, tiefgründiger, ernster ernster und und rufen rufen dazu dazu auf, auf, die die Welt Welt von von einem einem etwas etwas (selbst-)kritischeren (selbst-)kritischeren Standpunkt Standpunkt aus aus zu zu bebetrachten. trachten. Postcore-Growling Postcore-Growling mit mit gesellschaftskritischer gesellschaftskritischer Message. Message. Klingt Klingt paraparadox? dox? Nicht Nicht bei bei Enter Enter Shikari, Shikari, denn denn hier hier gibt gibt es es bekanntlich bekanntlich keine keine Grenzen. Grenzen. Und Und der der Erfolg Erfolg scheint scheint ihnen ihnen Recht Recht zu zu geben: geben: „A „A Flash Flash Flood Flood Of Of Colour“ Colour“ schaffte schaffte es es in in die die Top Top 55 der der UK UK Album-Charts, Album-Charts, und und die die Konzerte Konzerte rund rund um um den den Globus Globus nehnehmen men kein kein Ende Ende – – poolbar-Festival poolbar-Festival inklusive. inklusive. (Anna (Anna Hausmann) Hausmann) entershikari.com entershikari.com myspace.com/entershikari myspace.com/entershikari

All FAces DoWn FR FR 20 20 JUL JUL HALLE HALLE 21.30 21.30 UHR UHR 2010 2010 fiel fiel die die Wiener Wiener Fünf-mann-kombo Fünf-mann-kombo gleich gleich mit mit der der Tür Tür ins ins Haus: Haus: Bei Bei ihrer ihrer ersten ersten show show hatten hatten sie sie bereits bereits die die eP eP „close „close To To The The Distance“ Distance“ im im Gepäck, Gepäck, und und die die ging ging nach nach der der energiegeladenen energiegeladenen live-show live-show weg weg wie wie die die sprichwörtlichen sprichwörtlichen warmen warmen semmeln. semmeln. eine eine mischung mischung aus aus emo, emo, Hardcore Hardcore Punk Punk und und metal metal gibt’s gibt’s da da auf auf die die ohren; ohren; das das Debüt Debüt „Faith „Faith The The Truth“ Truth“ ließ ließ nicht nicht lange lange auf auf sich sich warten. warten. 2012 2012 wurde wurde durch durch die die ukraine ukraine und und russland russland getourt, getourt, im im musikvideo musikvideo zu zu „Get „Get Wasted“ Wasted“ waren waren Bands Bands wie wie more more Than Than AA Thousand Thousand oder oder Dawning Dawning mit mit von von der der Partie Partie und und für’s für’s poolbar-Festival poolbar-Festival geht’s geht’s doch doch noch noch einmal einmal richtung richtung Westen. Westen. zum zum Glück, Glück, wie wie wir wir meinen. meinen. (mij) (mij) allfacesdown.com allfacesdown.com myspace.com/allfacesdown myspace.com/allfacesdown


58

>

MUSIK

NNEKA SA 21 JUL HALLE 22 UHR

OSSI & THE SEXUAL CHOCOLATES SA 21 JUL HALLE 21 UHR

„der scHmerz der meNscHeN treiBt micH aN“ Nneka stellt in ihren Texten die politischen erhältnisse In ihrer Heimat Nigeria an den Pranger.

Im Pop-Business geben aktuell Frauen den Ton an. Junge, wandelbare Künstlerinnen haben sich zu den Zugpferden der Plattenlabels entwickelt und stellen ihre männlichen Kollegen mitunter in den Schatten. Ohne eine übersexualisierte Vermarktungslogik funktioniert das freilich selten. Aber es gibt sie, die Ausnahmen, denen es gelingt, sich einer ästhetischen Imagekorrektur zu entziehen. Eine davon ist Nneka. Die nigerianische Sängerin, die oft in einem Atemzug mit Lauryn Hill genannt wird, hat 2011 ihr drittes Album veröffentlicht. Auf der Platte findet sich kein typischer Hit – so wie „Heartbeat“, der Song, den sie in David Lettermans Late Night Show performte und der sie in Großbritannien und in den USA zum Sternchen machte –, aber „Soul Is Heavy“ ist ein stimmiges und selbstbewusstes Statement der Künstlerin. Nnekas Musik ist eine kraftvolle Mischung aus HipHop, Reggae, Jazz und Soul, in ihre Texte verpackt sie ihren Schmerz und ihre Wut. „Es hat alles mit meiner momentanen Verfassung zu tun, mein ganzes Leben ist Wandel und Weiterentwicklung, das spiegelt sich auch in meiner Musik wider“, sagt die zurückhaltende Sängerin.

Niemals aNgekommeN Mit 18 verließ Nneka – geboren in Warri, einer Stadt im Südosten Nigerias – ihre Heimat. Ihre Reise führte sie nach Deutschland, wo sie 2005 ihr Debütalbum „Victim Of Truth“ veröffentlichte; 2008 folgte „No Longer At Ease“. Ihre Musik erinnert ein wenig an Patrice, den sie auf seiner „Nile“-Tour begleitete. Dennoch bleibt ihr Stil unverwechselbar, nicht zuletzt dank ihrer Stimme, die den Vergleich mit den Soul-Größen unserer Zeit nahelegt. „Die meiste Zeit bin ich unterwegs, also muss ich mich on the road zuhause fühlen“, so beschreibt die mittlerweile 31-Jährige heute ihren Zugang zu „Heimat“. Dass sie mit

Nigeria nach wie vor viel verbindet, ist in Songs wie „Soul Is Heavy“ oder „Lucifer (No Doubt)“ zu hören, welche ihr politisches Engagement unterstreichen. Sie erzählen vom schweren Erbe der Kolonialisierung, von korrupter Politik und Aufbruch in Nnekas Heimatland. Dort wird die Botschaft „kontrovers“ aufgenommen, „aber auf eine positive Art und Weise.“ „Nun gut, manchmal bekomme ich Kommentare von Menschen, die denken, dass ich zu direkt bin und dass manche Dinge einfach nicht thematisiert werden sollten. Aber der Schmerz und die Misere der Menschen sind es, die mich antreiben und mich dazu motivieren, meine Musik zu schreiben. Ich habe in Nigeria auch meine eigenen Erfahrungen gemacht: Ich wurde vom Secret Service der Regierung belästigt und während eines Auftritts im Niger Delta bin ich beinahe verhaftet worden.“

oN stage Von Journalist_innen wird Nneka häufig als zurückhaltend, fast schüchtern beschrieben. Mit ihrem nachdenklichen Blick geht sie gerne auf Distanz; Nneka ist keine Künstlerin, die das Rampenlicht sucht – auch, wenn sie gerne auf Tour ist. „Auf der Bühne zu stehen, ist immer wieder ein anderes Gefühl für mich. Manchmal öffne ich mich, dann kann es auch wieder bedeuten, mich zu verstecken. Und manchmal bedeutet es einfach alles für mich.“ Und weiter: „Es ist vor allem großartig, weil ich meine Musik mit Menschen an ganz unterschiedlichen Orten teilen kann.“ So auch beim poolbar-Festival. Mit Österreich verbindet die Künstlerin bisher zwar nur wenig, aber es spielt für sie keine Rolle, denn „meine Botschaft ist dieselbe.“ (Brigitte Theißl) nnekaworld.com facebook.com/NnekaWorld

ossi & tHe seXUal cHocolates SA 21 JUL HALLE 21 UHR „as fresh as can be“ gibt es die erotische formation um ossi Weber. gemeinsam mit Benny omerzell, antonio della rossa und lucas Bitschnau werden kompositionen aus edelherben rhythmen fabriziert, die von krokanten melodien und sahnig-cremigen stimmen umhüllt das Publikum begeistern. die Basis ist selbstverständlich Brown sugar, das topping frisch-minzige Bühnenpräsenz – ein ohrenkitzler also, der nach Nachschlag schreit. (eigen) facebook.com/sexyschokoladen

HVoB SA 21 JUL POOL 00.30 UHR „Her Voice over Boys“ würde der nur schwer auszusprechende Name dieses neuen Projekts in seiner gesamten länge lauten und bringt so schon ein wenig licht ins dunkel. im dunkeln bleibt allerdings noch, was das Publikum davon so erwarten darf – die formation steckt noch in den kinderschuhen und wird am 6. Juli zum ersten mal, dann aber gleich beim renommierten Urban art forms festival, auf die tanzwütige menge losgelassen. Was man jetzt schon in ihrer soundcloud hören kann, klingt äußerst vielversprechend: da gibt’s Beats, da gibt’s melodien und zeitweise – ja wirklich – jene stimme, die der Name verspricht. (mij) hvob-music.com soundcloud.com/hvob


HVOB SA 21 JUL POOL 00.30 UHR

TINDERSTICKS MI 25 JUL HALLE 21.45 UHR

ABER DAS LEBEN LEBT MI 25 JUL POOL 20.45 UHR

M U S I K

< <

59 59

die mäNNer mit deN scHWefelHölzerN „Rain makes everything better.“ – Dieser Slogan, der eigentlich den Konserven-Regen von rainymood.com bewirbt, passt doch ungleich besser auf die Tindersticks. Die englische Kultband stellt mit „The Something Rain“ ihre melancholische Eleganz ein weiteres Mal eindrucksvoll unter Beweis. Ein Ein Mosaik Mosaik aus aus in in blau blau gehaltenen gehaltenen Kacheln Kacheln mit mit WolWolkenmotiven kenmotiven ziert ziert das das Cover. Cover. „The „The Something Something Rain“ Rain“ ist ist das das mittlerweile mittlerweile neunte neunte Album Album der der Tindersticks Tindersticks und und vereint vereint einmal einmal mehr mehr alle alle Elemente Elemente ihres ihres charaktecharakteristischen ristischen Sounds: Sounds: wattig-wolkenweiche wattig-wolkenweiche ArrangeArrangements, ments, die die kehlige kehlige Stimme Stimme von von Stuart Stuart Staples Staples und und dann dann eben eben das das „gewisse „gewisse Etwas“: Etwas“: the the something something rain. rain.

„Hello darkNess, my old frieNd“

aBer das leBeN leBt MI MI 25 25 JUL JUL POOL POOL 20.45 20.45 UHR UHR „Wiens „Wiens beste beste erwachsenenpopband“ erwachsenenpopband“ nannte nannte der der falter falter das das QuarQuartett, tett, das das sich sich zwei zwei Jahre Jahre nach nach ihrem ihrem gefeierten gefeierten album album „Hospital „Hospital years“ years“ mit mit „New „New musketeers“ musketeers“ zurück zurück meldet. meldet. ein ein Quartett Quartett sind sind sie sie erst erst seit seit kurzem kurzem –– erweitert erweitert um um „analoge „analoge drums“, drums“, wie wie aber aber das das leben leben lebt lebt selbst selbst sie sie nennen. nennen. auf auf dem dem neuen neuen album album hat hat auch auch ein ein neu neu gewonnener gewonnener sinn sinn für für zugänglichkeit zugänglichkeit und und Verdichtung, Verdichtung, für für sanftes sanftes aufschichten aufschichten statt statt kontrollierter kontrollierter dekonstruktion dekonstruktion einzug einzug gehalten. gehalten. War War der der erstling erstling noch noch von von Wolken Wolken verhangenen verhangenen arrangements arrangements geprägt, geprägt, präsentieren präsentieren sich sich aber aber das das leben leben lebt lebt zwar zwar immer immer noch noch im im rahmen rahmen der der kontrollierten kontrollierten ernsthaftigkeit ernsthaftigkeit und und der der sinnvollen sinnvollen reduktion, reduktion, doch doch sind sind sie, sie, sanft sanft die die stimmung stimmung –– und und mit mit mut mut zum zum gestus gestus auch auch die die stimme stimme –– (er)hebend, (er)hebend, eine eine defidefinitive nitive feel-good-kappelle feel-good-kappelle in in ihrem ihrem ganz ganz eigenen eigenen tower tower of of song; song; in in den den sie sie sich sich die die Beach Beach Boys, Boys, talk talk talk talk und und John John cale cale zum zum gemeingemeinsamen samen sangria sangria trinken trinken (mit (mit strohhalm) strohhalm) einladen. einladen. Und Und elvis elvis kocht kocht Paella. Paella. (eigen/mij) (eigen/mij) aberdaslebenlebt.com aberdaslebenlebt.com myspace.com/aberdaslebenlebt myspace.com/aberdaslebenlebt

Seit Seit 1991 1991 sind sind die die Tindersticks Tindersticks im im Geschäft, Geschäft, ihr ihr dundunkles kles Songwriting Songwriting ist ist längst längst zur zur eigenständigen eigenständigen Marke Marke geworden. geworden. Wenn Wenn Stuart Stuart Staples Staples mit mit seiner seiner schweren, schweren, leicht leicht näselnden näselnden Stimme Stimme zum zum Erzählen Erzählen ansetzt, ansetzt, dann dann kann kann man man von von tiefgründigen tiefgründigen Themen Themen ausgeausgehen. hen. Zentral Zentral ist ist vor vor allem allem das das Motiv Motiv des des Verlusts, Verlusts, seien seien es es bandinterne bandinterne Abschiede Abschiede oder oder Todesfälle Todesfälle im im nahen nahen Freundeskreis. Freundeskreis. Auch Auch das das aktuelle, aktuelle, diesmal diesmal etwas etwas treibender treibender geratene geratene Album Album ist ist unter unter diesem diesem Einfluss Einfluss entstanden, entstanden, wobei wobei Stuart Stuart Staples Staples von von eindieindimensionaler, mensionaler, weltvergessener weltvergessener Trauer Trauer nichts nichts wissen wissen will will und und stattdessen stattdessen auch auch das das Aufbruchsmoment Aufbruchsmoment jeden jeden Endes Endes betont: betont: „It’s „It’s to to them. them. But But it’s it’s for for us. us. We We are are still still drinking, drinking, laughing, laughing, crying, crying, fighting, fighting, fucking, fucking, making making our our music. music. They They wouldn’t wouldn’t have have wanted wanted it it any any other other way.” way.” Es Es ist ist die die Geradlinigkeit, Geradlinigkeit, auf auf der der die die Tindersticks Tindersticks in in den den letzten letzten zwanzig zwanzig Jahren Jahren ihren ihren Erfolg Erfolg aufgebaut aufgebaut haben. haben. Man Man mag mag ihnen ihnen Dandyhaftigkeit Dandyhaftigkeit vorwerfen vorwerfen können, können, eine eine unverhohlene unverhohlene Überheblichkeit Überheblichkeit sogar, sogar, doch doch die die direkte, direkte, kompromisslose kompromisslose Art, Art, die die hier hier gegelebt lebt wird, wird, ist ist nicht nicht gespielt. gespielt. So So unnahbar unnahbar sie sie sich sich geben geben und und so so demonstrativ demonstrativ sie sie ihr ihr Desinteresse Desinteresse an an der der Öffentlichkeit Öffentlichkeit zur zur Schau Schau stellen, stellen, so so zugänglich zugänglich ist ist wiederum wiederum die die Musik. Musik. Dabei Dabei bewegen bewegen sich sich die die TinTindersticks dersticks im im sehr sehr eng eng gesteckten gesteckten Feld Feld einer einer klaren klaren Grundstimmung, Grundstimmung, die die große große Kunst Kunst liegt liegt in in der der AusAusgestaltung gestaltung der der Facetten. Facetten. Zwischen Zwischen zu zu Tode Tode betrübt betrübt und und purer purer Lebensfreude Lebensfreude liegt liegt oft oft nur nur ein ein Halbton, Halbton, ein ein gemurmeltes gemurmeltes Wort. Wort. Man Man könnte könnte diese diese Haltung Haltung „Melancholie“ „Melancholie“ taufen, taufen, was was aber aber weder weder originell, originell, noch noch wirklich wirklich passend passend wäre wäre – – verweben verweben die die Nottinghamer Nottinghamer doch doch auch auch durchaus durchaus hoffnungsfrohe hoffnungsfrohe und und glückliche glückliche Elemente Elemente in in ihrem ihrem Klangteppich: Klangteppich: Tindersticks Tindersticks und und ihre ihre „rainy „rainy mood“. mood“.

„iNtim Wie eiNe käseglocke“ Szenenwechsel, Szenenwechsel, aber aber selbe selbe Story: Story: Martin Martin BlumeBlumenau, nau, FM4-Moderator FM4-Moderator und und alles alles andere andere als als aufs aufs Maul Maul gefallen, gefallen, schreitet schreitet kurz kurz vor vor der der Radiosession Radiosession mit mit den den Tindersticks Tindersticks auf auf die die Bühne Bühne des des Wiener Wiener RadioRadiokulturhauses kulturhauses und und beginnt beginnt zu zu erzählen: erzählen: von von einem einem Konzert Konzert der der Band Band im im Wien Wien der der 1990er, 1990er, von von einer einer ausausgedehnten gedehnten Zechtour Zechtour der der verhaberten verhaberten Musikszene Musikszene mit mit einigen einigen Mitgliedern Mitgliedern der der Band Band und und der der frühmorfrühmorgendlichen gendlichen Rückkehr Rückkehr ins ins Hotel. Hotel. Dort Dort sitzt sitzt Staples Staples in in der der Lobby Lobby und und unterhält unterhält sich sich angeregt angeregt mit mit einem einem Gesprächspartner Gesprächspartner – – offenbar offenbar seit seit Stunden, Stunden, intensiv, intensiv, auf auf Augenhöhe Augenhöhe und und völlig völlig gleichgültig gleichgültig all all dem, dem, was was zeitgleich zeitgleich rundherum rundherum passiert: passiert: „wie „wie unter unter einer einer KäKäseglocke.“ seglocke.“ Ein Ein sprachliches sprachliches Bild, Bild, das das sich sich einen einen Goldrahmen Goldrahmen verdient verdient hätte: hätte: Ein Ein Konzert Konzert der der Tindersticks Tindersticks ist ist wie wie eine eine intime intime Gesprächsrunde, Gesprächsrunde, in in der der mit mit aufrichtigem aufrichtigem Verve Verve thematisiert, thematisiert, was was andernorts andernorts bestenfalls bestenfalls ununverbindlich verbindlich angerissen angerissen wird. wird. Musik Musik als als intime intime ErfahErfahrung rung und und Aufforderung, Aufforderung, allem allem Erlebten Erlebten mit mit größtgrößtmöglicher möglicher Geistesgegenwart Geistesgegenwart zu zu begegnen, begegnen, selbst selbst den den kleinsten kleinsten Beobachtungen. Beobachtungen. Sogar Sogar die die unscheinunscheinbarste, barste, am am Strand Strand gefundene gefundene Streichholzschachtel Streichholzschachtel hat hat etwas etwas zu zu sagen sagen – – der der Bandname Bandname „Tindersticks“ „Tindersticks“ als als Ode Ode an an das das Detail. Detail. Kunst Kunst ist ist hier hier nicht nicht zuletzt zuletzt auch auch mit mit selbstironischen selbstironischen und und humoristischen humoristischen EinEinlagen lagen angereicherte angereicherte Vollwertkost. Vollwertkost. Tindersticks Tindersticks verfolgen verfolgen einen einen künstlerisch künstlerisch völlig völlig gegegenmodernen genmodernen Anspruch, Anspruch, der der aus aus der der Zeitlosigkeit Zeitlosigkeit seine seine Relevanz Relevanz bezieht. bezieht. Offene Offene Aufrichtigkeit Aufrichtigkeit und und das das elegant-lodernde elegant-lodernde Feuer Feuer im im Herzen Herzen zeichnen zeichnen didiese ese Band Band aus, aus, machen machen sie sie so so einzigartig. einzigartig. Ein Ein bissbisschen chen sind sind die die Tindersticks Tindersticks wie wie die die Schwefelhölzchen Schwefelhölzchen im im Märchenklassiker Märchenklassiker von von Hans Hans Christian Christian Andersen: Andersen: Jeder Jeder Song Song ist ist ein ein über über die die Reibfläche Reibfläche gerissenes gerissenes Hölzchen, Hölzchen, das das Wärme Wärme und und Träume Träume mit mit gewissem gewissem AbAblaufdatum laufdatum spendet spendet – – große große Gefühle, Gefühle, erbaut erbaut mit mit den den allereinfachsten allereinfachsten Elementen. Elementen. (Julius (Julius Schlögl) Schlögl)

tindersticks.co.uk tindersticks.co.uk myspace.com/tindersticksofficial myspace.com/tindersticksofficial


60

>

MUSIK

DESTROYER DO 26 JUL POOL 21.45 UHR

GOLDSOUNDZ DO 26 JUL POOL 20.45 UHR

EntrancE through thE Exit Die kanadische Band Destroyer kümmert sich wenig um die Konventionen des Business, sondern steht mit ihrem einmaligen Patchwork-Klangteppich vielmehr für freigeistige Kunst. Vom Weg durch die Hintertüren.

Destroyer. Ein Name wie eine schwedische Metalband, Folge 37 einer Science Fiction-Romanserie oder vielleicht auch ein Allround-Werkzeug für alleinstehende Männer mit „It’s complicated“-Beziehung zu ihrem Altbau. Eigentlich hätte sich Dan Bejar keinen unpassenderen Namen für sein Projekt einfallen lassen können. Und doch steht dieser stellvertretend und unvergleichlich gut für das, was den Kanadier seit über 16 Jahren auszeichnet: Musik gegen die Erwartungshaltung, Kunst für die Grenzüberschreitung.

„PoEtry for mysElf“ „Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen.“ Das bekannte Bonmot von Frank Zappa erlebt eine ungeahnte Berechtigung, wenn man versucht, der Musik von Destroyer mit sprachlichen Mitteln Herr zu werden. Wäre das Debütalbum „We’ll Build Them A Golden Bridge“ nicht erst 1996 und somit drei Jahre nach Zappas Tod erschienen, wäre man sogar verleitet, das Zitat direkt auf die Klangwelt des vielseitigen Songwriters aus Vancouver zu beziehen. Referenzen sind allgemein ein interessantes Steinchen im schräg-bunten Mosaik Destroyers: Zum einen fühlt man sich ständig an bereits Gehörtes erinnert, zum anderen ist genau so noch nichts da gewesen, klingt Bejars Sound einzigartig, unverwechselbar, aufregend unkonventionell und dabei zuletzt doch höchst behaglich. All das, obwohl der Kanadier in keinster Weise auf die große Bühne schielt, sondern seine Songs gegenteilig sogar einfach nur als „poetry for myself“ anlegt. Man nehme etwa das letztjährige „Kaputt“, das erfolgreichste Album Bejars und mit Platz zwei in der Pitchfork-Jahresrangliste durchaus prominent geadelt: Auf diesem werden Anleihen am Cool Jazz genommen, dem seichtesten Soft-Pop der 1980er gehuldigt, von Mazzy Star inspirierter Dream Pop prallt auf Bejars Reibeisenstimme, elegische Saxofon-Soli kommen ebenso zum Einsatz wie schmalzig-triefende Synthies. Naheliegend, dass der Kanadier aus seiner vielseitigen Tätigkeit (u.a. auch bei der

Indie-Supergroup The New Pornographers) gezielt Elemente und Erfahrungen kombiniert, verblüffend ist aber die Leichtigkeit, mit der hier Grenzen überbrückt werden. So inflationär der Begriff „Crossover“ gebraucht wird, auf Destroyer wirkt er wie zugeschnitten. Statt aus Versatzstücken ein Flickwerk zu basteln, das mehr auf den quantitativen Einsatz an Referenzen als deren qualitative Neuinterpretation setzt, jongliert Bejar mit ebendiesen, hopst den Tanz der Schwerelosen auf dem schmalen Grat zwischen innovativer Melange und belanglosem Mischmasch und könnte es sich bei diesem Drahtseilakt wohl auch noch leisten, die Augen zu schließen: „Kaputt“ ist – so destruktiv der Titel auch gewählt ist – ein kohärentes Manifest der Geschmackssicherheit.

mindestens ein Fuß auf dem Boden. Destroyer ist ein Projekt mit großen Ansprüchen, doch ohne Größenwahn und überdimensionierte Gesten. Destroyer ist schlicht der gelebte Traum eines Menschen und seines Talents, mit einfachen Mitteln zu verzaubern. (Julius Schlögl) mergerecords.com/artists/destroyer EmPfohlEn Von thE gaP

„all sounds likE a drEam to mE“ Gleiches gilt für die vorangegangenen acht Studioalben, deren Klangfarbe jeweils unterschiedlich gehalten ist, ohne dabei den typischen DestroyerSound aus den Ohren zu verlieren. So variiert auch Bejars Gesang von Album zu Album, mal packt er die Reibeisenstimme aus, ein anderes Mal wird das Gesamtwerk von samtenen Vocals umhüllt. Dies hat auch mit der Herangehensweise des Kanadiers zu tun, der trotz existenter Band den klassischen Mastermind gibt: Seine Alben sind stets die Umsetzung einer Grundstimmung, die Bejar den Arbeitsprozess überhaupt erst aufnehmen lässt. An der jeweiligen Verfasstheit ihres Schöpfers – welch Überraschung – orientieren sich dann auch die Lyrics, die oftmals eine derart ironische bis pointenhafte Qualität besitzen, dass man gewillt ist, die Ernsthaftigkeit des Projekts Destroyer anzuzweifeln. Will der Typ denn überhaupt Erfolg haben? Bis man wenige Augenblicke später erkennt, dass es genau diese Eigenschaft ist, mit der sich Destroyer diese dackeltreue Fangemeinde erspielt hat: Es ist die überwältigende Aufrichtigkeit. Bejar mag einen artifiziellen Grundanspruch verfolgen, aber seine Songs sind das authentische Zeugnis eines Individuums. Sind die Texte bisweilen auch unzweifelhaft eskapistisch unterwegs, so bleibt am Ende immer

goldsoundZ DO 26 JUL POOL 20.45 UHR Wieso sich mit silber zufrieden geben, wenn man auch gold haben kann? goldsoundz zum Beispiel: das sind vier junge musikalische herren aus der steiermark, die schon seit einiger Zeit nicht nur das grüne herz Österreichs, sondern auch alle anderen ländereien mit ihren liedern bezaubern. Jahrelang auf dem label Wilhelm show me the majorlabel beheimatet, ist im märz dieses Jahres nun auch eine EP mit dem wunderschön-simplen namen „Weekend“ auf dem Wiener label fettkakao erschienen. Beschwingte gitarrenmusik nicht nur fürs Wochenende, sondern vor allem für jeden tag. (christian Pausch) goldsoundz.muxtape.com


www.vice.com/alps facebook.com/vice twitter.com/viceaustria


t a h n e k c i l b n i E n e r e s n u Mit … e k c i l b s u A e r e s s e b n a m

Jetzt neu am Kiosk!

www.ticketma

gazin.com

Live spürt man mehr!

Ausblicke 220x285.indd 1

23.05.12 12:40


Als FlAsche

hilFt es durchAus,

sich zu

รถFFnen. . Erfrischend Erfrischend Ottakringer.

otta_poolbar_anz_220x285_310512.indd 1

01.06.12 11:53


64

>

RED BULL MUSIC ACADEMY ON THE FLOOR: PHOTEK FR 27 JUL POOL 23.45 UHR

MUSIK

PioneeR Was er anfasst, wird legendär: Photek beweist auch nach 20 Jahren Noch ein Händchen für Beats mit großem Potenzial. Anfang der 90er-Jahre besucht Rupert Parkes seinen ersten Rave. Techno und House wurden gerade erst aus der Taufe gehoben, und wenn es irgendwo neue Strömungen an die Oberfläche schaffen, dann wohl im Londoner Untergrund. HipHop und Electro hatten es dem knapp Zwanzigjährigen schon vorher angetan, doch dem revolutionären Jungle/Drum’n’Bass-Sound von Fabio und Jumpin’ Jack Frost soll es zu verdanken sein, dass Photek heute als Legende gehandelt wird.

Ruhe voR dem StuRm Parkes schafft sich all das Equipment an, das man als DJ so braucht, und beginnt mit Rob Solomon alias Lexis – seinem Arbeitskollegen vom Plattenladen – zu produzieren. Seit 1992 versorgt Photek den Musikmarkt und die Dancefloors dieser Welt mit seinen Tracks und ist mittendrin, als Goldie dem Sound der Epoche das Etikett Drum’n’Bass verpasst. Seine EP „The Hidden Camera“ wird sogar in Jazzkreisen eine Sensation, 1997 schiebt er den Überklassiker „Ni Ten

Ichi Ryu“ nach, und auf das Debüt „Modus Operandi“ (1997) folgt 2000 „Solaris“, auf dem Photek sich wieder mehr auf seine frühere Vorliebe – House – konzentriert. Zwölf Jahre sind seither vergangen – lässt man die Compilation „Form & Function 2“ mal außen vor. Zwölf Jahre, in denen Photek vor allem live umtriebig war und Tracks für Krethi und Plethi in Form von Remixes veredelte: Daft Punk, Moby, Björk, Goldie oder David Bowie legten ihre Werke in seine Hände und hielten Photek als Wegbereiter von Intelligent Dance Music, Drum’n’Bass und Jungle im kollektiven Clubbewusstsein. Ein weiteres Standbein fand Parkes in der Komposition von Filmmusik und zeichnet für die Soundtracks von beispielsweise Sofia Coppolas HipHop TV-Serie „Platinum“, „Invincible“, „The Italian Job“ oder die Untermalung einiger Szenen vom dritten Teil der „Matrix“-Trilogie verantwortlich.

die neue ÄRa Kürzlich ließ Photek mit ein paar EPs wieder von sich

hören, jetzt ist ihm Nummer 41 der von !K7 Records herausgegebenen DJ Compilation „DJ Kicks“ – unter Insider_innen der Indikator in Sachen Mixtapes – gewidmet. Photeks Auswahl ist, gleich seiner Musik, die sich in Richtung Dubstep und Broken Beats entwickelt hat, mehr von Rhythmus und tiefen Bässen geprägt als von großen Melodien. Da sind edle Grooves, Downtempo, Techhouse; immer wieder eröffnet Photek in seiner Zusammenstellung neue Landschaften und Spannungen und streut gleich sechs seiner eigenen Stücke ein, die teils auch als Brücken zwischen den 19 Tracks fungieren. Ein gewaltiges Lebenszeichen also, das der Engländer da von sich gibt und ihn gleich zu einem neuen Album motivierte: Es sei in Arbeit, liest man in diversen Interviews, und wird in alter Photek-Manier sicher wieder etwas Revolutionäres. (mij) photek.fm myspace.com/photekproductions


ATOMIQUE FR 27 JUL POOL 22.45 UHR

CID RIM FR 27 JUL POOL 01.45 UHR

DJ HELL SA 28 JUL POOL 23.45 UHR

M U S I K

< <

65 65

atomiQue FR FR 27 27 JUL JUL POOL POOL 22.45 22.45 UHR UHR atomique atomique sind sind die die momentan momentan wohl wohl am am heißesten heißesten gehandelte gehandelte dubdubstep-Crew step-Crew Österreichs: Österreichs: im im Juni Juni gerade gerade noch noch auf auf Fm4 Fm4 als als SoundSoundparkband parkband des des monats monats gefeatured, gefeatured, sind sind sie sie im im anschluss anschluss gleich gleich für für das das Frequency Frequency Festival Festival oder oder das das donauinselfest donauinselfest gebucht. gebucht. Flo Flo atmQ atmQ ließ ließ sich sich direkt direkt in in england england im im legendären legendären Plastic Plastic People People Club Club mit mit dubstep dubstep infizieren, infizieren, fand fand 2008 2008 in in Johnny Johnny Rocket Rocket und und tentenchu chu Geschmacksgenossen Geschmacksgenossen für für Broken Broken Beats Beats und und Basslines, Basslines, und und zu zu dritt dritt werden werden jetzt jetzt tracks tracks wie wie am am Fließband Fließband produziert. produziert. Koops, Koops, Remixes, Remixes, ein ein Club, Club, ein ein Label Label und und ePs ePs –– atomique atomique haben haben viele viele eisen eisen im im Feuer. Feuer. (mij) (mij) facebook.com/atomiquevienna facebook.com/atomiquevienna soundcloud.com/atomique soundcloud.com/atomique

heLL Yeah! Techno-Großmeister DJ Hell dreht Bass und Stimmung auf Anschlag. Die lange Nacht der höllisch guten Beats vom Übergigolo selbst sollte bei Gott niemand verpassen. Cid Rim FR FR 27 27 JUL JUL POOL POOL 01.45 01.45 UHR UHR Wenn Wenn man man Cid Cid Rim Rim auf auf seine seine einflüsse einflüsse und und musikalische musikalische SozialiSozialisation sation anspricht, anspricht, landet landet der der 25-jährige 25-jährige Producer Producer und und SchlagSchlagzeuger zeuger von von JSBL JSBL unausweichlich unausweichlich in in den den 70er-Jahren: 70er-Jahren: Bands Bands wie wie die die JBs JBs oder oder Big-Band-Sounds Big-Band-Sounds àà la la Stan Stan Kenton Kenton öffneten öffneten seine seine persönlichen persönlichen türen türen zum zum Funk. Funk. in in stetem stetem austausch austausch mit mit seinen seinen BandBand- und und Labelkollegen Labelkollegen (affine (affine Records) Records) dorian dorian Concept Concept und und the the Clonious Clonious schärfte schärfte er er seine seine Producer-Skills Producer-Skills und und drang drang in in hiphop hiphop und und experimentelle experimentelle elektronik elektronik vor. vor. Während Während er er als als enthusiastienthusiastischer scher Sample-digger Sample-digger begann, begann, entfalten entfalten seine seine aktuellen aktuellen arbeiarbeiten ten einen einen tempo tempo unabhängigen, unabhängigen, verspielten verspielten und und vielschichtigen vielschichtigen Sound Sound mit mit tiefen tiefen Chords. Chords. ein ein hybrid hybrid aus aus programmierten programmierten Beats Beats und und analogen analogen drum-Patterns drum-Patterns trifft trifft auf auf messerscharfe messerscharfe Grooves Grooves und und monumentale monumentale Power-Steps Power-Steps –– eine eine homogene homogene einheit, einheit, der der kein kein tanzbein tanzbein widerstehen widerstehen kann. kann. (eigen/mij) (eigen/mij) facebook.com/cidrim facebook.com/cidrim soundcloud.com/cidrim soundcloud.com/cidrim

Helmut Helmut Geier, Geier, besser besser bekannt bekannt als als DJ DJ Hell, Hell, gehört gehört zu zu den den großen großen Pionieren Pionieren der der HouseHouse- und und Technoszene. Technoszene. Schon Schon seit seit mehr mehr als als einem einem Vierteljahrhundert Vierteljahrhundert zieht zieht der der gebürtige gebürtige Bayer Bayer und und aktuell aktuell Wahl-Berliner Wahl-Berliner als als Deejay Deejay durch durch die die bekanntesten bekanntesten Clubs Clubs der der Welt. Welt. Der Der Plattenleger Plattenleger und und Produzent Produzent gründete gründete 1996 1996 das das Label Label „International „International Deejay Deejay Gigolos“ Gigolos“ – – weltweit weltweit berühmt berühmt für für stilsicheren stilsicheren Electro, Electro, House House und und Techno. Techno. ProduProduziert ziert wird wird für für die die ganz ganz Großen: Großen: Jeff Jeff Mills, Mills, Sven Sven Väth, Väth, Johannes Johannes Heil, Heil, Anthony Anthony Rother Rother und und Laurent Laurent Garnier Garnier arbeiteten arbeiteten ebenso ebenso mit mit Geier Geier zusammen zusammen wie wie Miss Miss KitKittin tin und und Tiga Tiga – – um um nur nur einige einige zu zu nennen. nennen. Dazwischen Dazwischen führte führte der der Kraut Kraut ein ein Tanzlokal Tanzlokal in in München, München, mischte mischte New New York York auf, auf, feierte feierte mit mit Marilyn Marilyn Manson Manson und und Hugh Hugh Hefner Hefner und und brachte brachte neben neben vielen vielen musikalischen musikalischen HighHighlights lights auch auch seinen seinen berühmten berühmten Tanzstil Tanzstil unters unters NachtNachtvolk. volk. Hell Hell lebt lebt für für und und liebt liebt die die elektronische elektronische Musik. Musik. Kurz Kurz nach nach dem dem Release Release von von „Teufelswerk „Teufelswerk House House ReRemixes mixes Part Part 2“ 2“ und und knapp knapp vor vor seinem seinem 50. 50. (!) (!) GeburtsGeburts-

tag tag beehrt beehrt DJ DJ Hell Hell als als Zeremonienmeister Zeremonienmeister jetzt jetzt das das Alte Alte Hallenbad Hallenbad zu zu Feldkirch. Feldkirch. Man Man darf darf gespannt gespannt sein, sein, welch welch pikantes pikantes Soundmenü Soundmenü auf auf den den Plattentellern Plattentellern liegt liegt – – sein sein Set Set kann kann schon schon mal mal bis bis zum zum MorgenMorgengrauen grauen dauern dauern und und in in einem einem dionysischen dionysischen Rausch Rausch enden. enden. Wer Wer den den Kult-DJ Kult-DJ kennt, kennt, weiß, weiß, was was erwartet erwartet werden werden darf. darf. Wer Wer nicht, nicht, wird wird Hells Hells einzigartigen einzigartigen AufAuftritt tritt nie nie wieder wieder vergessen. vergessen. Innovativer Innovativer tanzbarer tanzbarer OhOhrenschmaus, renschmaus, knackig knackig progressive progressive Beats Beats und und saftige saftige Bässe Bässe sind sind Programm, Programm, immer immer abwechslungsreich abwechslungsreich und und schön schön treibend. treibend. Exzessive Exzessive Feierei Feierei im im 4/4-Takt 4/4-Takt garantiert. garantiert. (Stefan (Stefan G. G. Meier) Meier) myspace.com/djhell myspace.com/djhell facebook.com/dJhellofficial facebook.com/dJhellofficial

PaRaLLeL in deR haLLe: LamPeRt FeieRt (eintRitt FRei) lampert.at lampert.at


66

>

musik

TRuCkFiGHTERs DO 02 AuG POOL 21.45 uHR

TRACkER DO 02 AuG POOL 20.45 uHR

RollIng StoneS, RollIng BoneS. in mainstream-medien vergleicht man sie oft und gern mit kyuss. in stonerkreisen huldigt und ehrt man sie längst als die, die sie sind:

Nämlich eine unvergleichliche Band (wie jede andere). Das mit dem Vergleichen ist so eine Sache. Wahre Kenner_innen winken beim ganz großen Namen ohnehin ab – denn meist ist das jener, mit dem sie ihre Genre-Erforschung begonnen haben. Bevor sie sozusagen von der Hauptstraße auf die Hintergassen gekommen sind, wo alles fast noch spannender war;

und mit der Hauptstraße einfach nicht vergleichbar. Die Unwissenden hingegen, die suchen so was wie Kyuss, und am Ende sind alle enttäuscht. Das Publikum, die Band und im schlimmsten Fall sogar Kyuss. Wobei – und jetzt kommt’s erst – die Truckfighters ja alles andere als Enttäuschung ausgelöst haben. Josh Homme, damals bei Kyuss die Lead-Gitarre und seither eine der großartigsten Musikgeschichten überhaupt, sagt es deutlich genug: „When I grew up, I came to understand that Truckfighters were not just the best band I ever heard, but the best band that’s ever existed“. Wenn das kein Statement ist. Ähnlichen Statements von ähnlich großen Musiker_innen begegnet man in „Truckfighters Fuzzomentary“, dem Film zum Rock-Trio aus Schweden. Das Sympathische daran: Die Bodenständigkeit. Völlig ungeachtet jeglicher Homm(e)age sehen die Truckfighters sich als drei „down-to-earth guys, working on day-to-day jobs, recording songs and reaching out for alternatives beyond the ordinary“. Klingt irgendwie bekannt? Tiefer gestimmte Gitarren und schwere Bässe sind ein guter Weg. (Lena Hopp)

tRACKeR DO 02 AUG POOL 20.45 UHR Drei typen schrauben fleißig im eigenen Studio in den tiroler Bergen an ihrem erstling. „Die einschlägigen Verrückten waren begeistert“, heißt es auf der Homepage der Band, und so stand der offiziell gar nicht erhältliche tonträger zum Beispiel beim FM4-Programm House of Pain hoch im Kurs. „How I Became An Alien“ heißt die erste lP des trios: Fiese Sounds aus selbstgebauten Fuzzboxen treffen auf psychedelische Space-teile, Kaossilatoren wetteifern mit bizarren iPhone-Synths, fette Wüsten-Riffs tanzen mit rumpeligen lo-fi-Rhythmen aus dem Sampler – und die staubige eleganz des Desert Rock wird von monotonen KrautBeats entführt. (eigen/mij)

truckfightersfilm.de myspace.com/truckfighters

trackerband.at

truckfighters.com

myspace.com/trackerband


ZOmBiE NATiON FR 03 AuG POOL 23.45 uHR

m u s i k

KeRnKRAFt ISt nICHt tot Von wegen Energiewende! mit Zombie Nation kommt einer der wichtigsten musikalischen Energie-Exporte Deutschlands nach Feldkirch. Die körpersäfte werden brodeln, wenn das ein-mann-kernkraftwerk Zombie Nation sein dreschendes synth-klanguniversum auspackt. Florian Florian Senfter Senfter aka aka Zombie Zombie Nation Nation schraubt schraubt fleißig fleißig an an neuen neuen elektronischen elektronischen KomKompositionen positionen für für sein sein Studioalbum, Studioalbum, das das Ende Ende 2012 2012 auf auf UKW UKW Records Records erscheinen erscheinen wird. wird. Dem Dem poolbar-Magazin poolbar-Magazin hat hat Senfter Senfter vorab vorab ein ein paar paar Fragen Fragen beantwortet. beantwortet. Wie Wie unterscheidet unterscheidet sich sich dein dein fünftes fünftes Album Album von von den den bisherigen? bisherigen? Was Was erwartet erwartet die die Fans? Fans? Ich Ich bin bin gerade gerade mitten mitten in in den den Aufnahmen, Aufnahmen, da da ist ist es es nicht nicht so so einfach, einfach, das das GesamtGesamtkonzept konzept zu zu erkennen. erkennen. Neulich Neulich hat hat mir mir eine eine angetrunkene angetrunkene Dame Dame gesagt, gesagt, sie sie meine, meine, ich ich mache mache Musik Musik für für Musiker_innen. Musiker_innen. Das Das ist ist natürlich natürlich Unfug. Unfug. Also Also behaupte behaupte ich ich jetzt jetzt mal: mal: Das Das fünfte fünfte Album Album ist ist Musik Musik für für Nichtmusiker_innen. Nichtmusiker_innen. Welche Welche Erinnerungen Erinnerungen hast hast du du an an den den letzten letzten poolbar-Auftritt poolbar-Auftritt im im Alten Alten Hallenbad? Hallenbad? Ich Ich glaube, glaube, es es war war ein ein recht recht warmer warmer Tag, Tag, und und drinnen drinnen war war es es unglaublich unglaublich heiß. heiß. Das Das war war der der Stimmung Stimmung natürlich natürlich zuträglich, zuträglich, wenn wenn alle alle schwitzen schwitzen und und ihre ihre Körpersäfte Körpersäfte austauschen. austauschen. Wie Wie hat hat sich sich die die digitale digitale Musikszene Musikszene in in den den letzten letzten Jahren Jahren verändert? verändert? Neu Neu ist ist auf auf jeden jeden Fall, Fall, dass dass man man im im Flugzeug Flugzeug am am Laptop Laptop einen einen Track Track basteln basteln und und hochladen hochladen kann kann – – bei bei Langstreckenflügen Langstreckenflügen sogar sogar noch noch während während des des Fluges. Fluges. TauTausende sende Leute Leute können können sich sich das das sofort sofort anhören, anhören, auch auch in in der der hintersten hintersten Ecke Ecke der der Welt, Welt, wo wo noch noch nie nie ein ein Plattenladen Plattenladen war. war. Ob Ob das das jetzt jetzt gut gut für für die die Musik Musik selbst selbst ist, ist, das das muss muss jede_r jede_r selbst selbst beurteilen. beurteilen. Welche Welche Unterschiede Unterschiede gibt gibt es es zwischen zwischen Deutschen Deutschen und und Österreicher_innen? Österreicher_innen? Gar Gar nicht nicht so so viele, viele, glaube glaube ich ich – – aber aber in in Österreich Österreich kann kann man man meiner meiner Meinung Meinung nach nach besser besser essen, essen, und und Kultur Kultur und und Humor Humor sind sind auch auch etwas etwas feiner feiner ausgeprägt, ausgeprägt, wenn wenn auch auch geringfügig. geringfügig. Auf Auf welche welche aktuelle aktuelle Entwicklung Entwicklung sollte sollte man man besser besser nicht nicht aufspringen? aufspringen? So So allgemein allgemein gefragt gefragt fällt fällt mir mir ein: ein: Europafeindlichkeit Europafeindlichkeit finde finde ich ich daneben. daneben. Nehmen Nehmen wir wir an, an, du du triffst triffst Marilyn Marilyn Manson: Manson: Welche Welche Abendgestaltung Abendgestaltung würdest würdest du du vorschlagen? vorschlagen? Vielleicht Vielleicht einen einen Wein Wein trinken. trinken. Und Und dann dann einen einen Film Film anschauen, anschauen, damit damit man man nicht nicht soviel soviel reden reden muss. muss. (Stefan (Stefan G. G. Meier) Meier) Das Das gesamte gesamte Interview Interview findet findet ihr ihr auf auf poolbar.at poolbar.at facebook.com/zombienation facebook.com/zombienation zombienation.com zombienation.com

Was Sie schon immer über Juden wissen wollten

27.3. bis 7.10.2012

…aber nie zu fragen wagten.

Jüdisches Museum Hohenems Schweizer Str. 5 A-6845 Hohenems T +43 (0)5576 73989 www.jm-hohenems.at Öffnungszeiten: 10–17 Uhr Di bis So und feiertags

< <

67 67


68

>

musik

TROuBLE OVER TOkYO – THE VERY LAsT sHOW sA 04 AuG POOL 23 uHR

sQuALLOsCOPE sA 04 AuG POOL 21 uHR

SQUALLOSCOPE SA 04 AUG POOL 21 UHR Womöglich denkt man bei „Squalloscope“ an eine optisch-akustische Apparatur, die dem ersten Wortteil folgend Windböen (squall) sinnlich nachempfindet. Squalloscope ist jedoch die neue Etikette der (Klang-)Künstlerin Anna Kohlweis (bisher Paperbird). Eine USA-Reise stand am Beginn des Albums „Soft Invasions“. Oft ist der Topos der reisenden Künstlerin ermüdend. Anna Kohlweis jedoch hat ihr feinfühliges, sinnliches Sensorium für eine poetische Beschreibung des Lebens mit all seinen Irrungen geschärft. Nuancenreich und detailverliebt arrangiert sie eine Vielzahl an Klangquellen um Computer, Gitarre und Text. Gastmusiker _ innen wie Ian Fischer oder Trouble Over Tokyo leisten ihren Beitrag. „We should travel more“ ist auf der letzten Seite des Booklets zu lesen. Gestaltet hat das ansehnliche Druckwerk ebenfalls Anna Kohlweis. (Peter Schernhuber) squalloscope.com facebook.com/Squalloscope

THE FINAL CURTAIN Trouble Over Tokyo beendet seine karriere nach sieben Jahren – und feiert seinen Abschied gebührend. In der österreichischen Musikszene ist Toph Taylor aka Trouble Over Tokyo längst kein Unbekannter mehr. Seit es den Engländer aus der Musikmetropole London zum ersten Mal hierher verschlagen hat, hat er sich durch zahlreiche Auftritte in Österreich, Deutschland, Amerika und seiner Heimat eine beachtliche Fangemeinde erarbeitet. Doch nicht nur live macht Taylor von sich reden, auch auf Tonträger zeigt er, was für ein Ausnahmetalent in ihm steckt. Sein erstes Album „1000“ nahm er in Eigenregie in seinem Schlafzimmer auf, darauf folgten zwei mindestens genauso großartige Studioproduktionen. 2012 hat sich Toph Taylor dazu entschieden, seinem musikalischen Alter Ego nach sieben Jahren eine Auszeit zu gönnen. Ob für immer wird sich weisen, aber vorerst führt der Weg zu neuen Ufern – in Richtung neuer Projekte und Ideen. Doch Trouble Over Tokyo wäre nicht Trouble Over Tokyo, würde er sich einfach still und leise vom Acker machen, ganz im Gegenteil. Zum Abschied gibt es

noch eine Tour und eine EP mit ausschließlich neuen, bisher unveröffentlichten Songs. „Simplify“ heißt die neue Scheibe und steht, wie der Name schon erahnen lässt, im Gegensatz zu dem erst vor eineinhalb Jahren veröffentlichten, dritten Album „The Hurricane“. Lautete dort das musikalische Motto noch: „mehr ist mehr“, stimmt die neue EP eher sanftere Töne an. Taylor präsentiert sich zum Abschluss noch einmal von seiner besten Seite: ehrlich, gefühlvoll und stimmgewaltig. Das letzte Konzert gibt es an einem Ort, der sich bereits in der Vergangenheit als sehr Trouble Over Tokyo-geeignet erwiesen hat und für Künstler und Fans immer eine ganz besondere Location bleiben wird – beim poolbar-Festival im Alten Hallenbad. (Anna Hausmann)

troubleovertokyo.com facebook.com/troubleovertokyo

ELOUI SA 04 AUG POOL 22 UHR Ernesty International, Brainmanagerz oder Thalija – eloui ist umtriebig, spielt Bass und Ukulele in den eben genannten Bands und leiht den unterschiedlichsten Musikprojekten ihre Stimme und Inspiration. Ende letzten Jahres brachte die Tausendsassa mit „Chasing Atoms“ unter Eigenregie das erste Soloalbum heraus, auf dem sie sämtliche Instrumente – von Glockenspiel bis zum Tamburin – selbst einspielte und field recordings mit Grillengezirpe oder dem Klang eines Gewitters in ihre melancholisch-ruhigen Songs einwob. Die fantastische Stimme der gebürtigen Schweizerin stülpt sich wie eine schützende Hülle über die kleinen Soundkunstwerke und kreiert eine stille Intimität, bei der nichts dem Zufall überlassen wird. (eigen/mij) eloui.net myspace.com/eloui


196x126,5_Poolbar.indd 196x126,5_Poolbar.indd 11

12.06.12 12.06.12 08:59 08:59

Y BY PPR DB REESSEEN NTTEED

Tickets Tickets sind sind auf auf www.musicticket.at, www.musicticket.at, bei bei oeticket oeticket (www.oeticket.com; (www.oeticket.com; Tel: Tel: 01/96096) 01/96096) und und in in jeder jeder Bank Bank Austria Austria (Ermäßigung (Ermäßigung für für Ticketingkunden Ticketingkunden und und MegaCard-Members) MegaCard-Members) bzw. bzw. unter unter 01/24924 01/24924 erhältlich. erhältlich.

plingg plingg .com .com POOLBAR POOLBAR BIG BIG MAG_120612_Frequency_196x126,5.indd MAG_120612_Frequency_196x126,5.indd 11

12.06.2012 12.06.2012 10:39:20 10:39:20


70

>

FM4 WOCHENENDE

CRO DO 09 AUG HALLE 21.45 UHR

MR. DERO & KLUMZY TUNG DO 09 AUG POOL 23.30 UHR

Das sattgelbe Viereck ist zurück! Von Donnerstag (9. August) bis Sonntag (12. August) wird das poolbar-Festival einmal mehr vom besten Radiosender Österreichs bespielt, und wo FM4 drauf steht, ist garantiert nur das Feinste vom Feinsten drin. In alter Kooperationsmanier wird das bewährte und nicht weg zu denkende Highlight des poolbar-Festivals mit den angesagtesten wie waghalsigsten Acts auch dieses Jahr weiter geführt – hereinspaziert zu einem komprimierten Wochenende der Superlative.

„die ZuKunFT des deuTsch-Rap” So nennt Jan Delay den HipHop-Newcomer Cro. Mit zwei Download-Mixtapes und dem Video zur Single „Easy“ hat dieser einen bemerkenswerten Aufstieg in der deutschen Szene hingelegt. „Es fühlt sich total krass an, wenn jemand wie Jan Delay oder Casper einen toll finden“, so Cro in einem Interview über die „Props“, die er von deutschen Größen des Rap bekommt. Der aufstrebende Rapper hätte Casper auch auf dessen „Der Druck steigt“Tour begleiten sollen, arbeitet aber lieber im Studio an seinem ersten regulären Album, das diesen Sommer erscheinen wird. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte des 20-jährigen Stuttgarters mit seinem Debüt „Meine Musik“, auf dem er nicht nur rappt, sondern auch das musikalische Fundament selbst produzierte. Das Mixtape ist als Gratis-Download erhältlich und machte im www schnell die Runde. 2011 wurde das Raplabel „Chimperator“ auf ihn aufmerksam und suchte den Kontakt. Man verstand sich auf Anhieb; Cro hatte nun ein Label im Hintergrund, das ihm ermöglichte, seine Ideen in hochwertige Aufnahmen zu verwandeln. Mit dem zweiten Mixtape „Easy“, ebenfalls als Gratis-Download erhältlich, wurde der Hype endgültig losgetreten. Daran schuld ist hauptsächlich das Video zur gleichnamigen Single. Darin spricht eine dunkelhaarige Schönheit seine Zeilen, und auch sonst geizt sie nicht mit weiblichen Reizen. Diese Umsetzung kommt ausgezeichnet an, über 20 Millionen Klicks sprechen für sich. „Ich denke ohne Internet würde es nicht so krass abgehen. Gerade das ‚Easy’-Video hat sich ja innerhalb von zwei, drei Wochen fast zur Million hingeklickt. Das würde so nicht funktionieren.“ Trotz des Hypes um seine Person ist Cro kein Freund des Berühmtseins. Bei seinen Auftritten trägt er stets eine Panda-Maske. Diese Maskierung ist nicht neu in HipHop-Kreisen, doch im Gegensatz zur berühmten Totenkopfmaske entspricht der Pandabär eher dem fröhlichen, poppigen Musikansatz, den Cro verfolgt.

Fusion aus Rap und pop Seine Musikrichtung bezeichnet Cro selbst als „Raop“. Diese Wortschöpfung bildet auch den Titel des kommenden Albums und umschreibt damit bestens den Stilmix aus Pop, klassischem Rap und Indie. Denn der Rapper blickt auch über den Tellerrand und verwendete für seine Tracks bereits Samples von Bloc Party, den Caesars oder den Killians. Seine Musik kann sowieso als Gegenentwurf zum Gangsta-Rap Marke Sido oder Bushido gesehen werden. Keine F-Wort-Parade, keine Gewalt, kein Sexismus. Cro ist gut gelaunt, und das merkt man auch in seinem Sound: „Der entsteht aus der Laune raus, die ich gerade habe, und da ich so ein positiver Mensch bin, der ständig mit einem Smile durch die Welt rennt, entstehen da eigentlich nur positive, schöne Tracks.“

TalenTieRTeR KReaTivKopF Cro beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Musikmachen. Der gelernte Mediendesigner vertreibt über Blogspot seine eigene T-Shirt-Kollektion „Vio Vio“. Auf eine bestimmte Berufung will er sich nicht festlegen: „Ich mache jetzt zwei, drei Jahre eine Welle und danach setze ich mich zurück und mache irgendwas Gemütliches, wo man nicht so in der Öffentlichkeit steht. Dann zieht's mich in eine andere Richtung. Mal sehen, ich bin da offen für alles, Hauptsache irgendwas Kreatives muss es sein.“ Musikalisch läuft es derzeit auf jeden Fall prächtig. Und dem geneigten HipHop-Fan ist es vorerst egal, der erfreut sich im Hier und Jetzt am Output des Rappers und seinen zahlreichen Live-Konzerten. (Mario Minzlaff)

mR. deRo & KlumZY Tung

facebook.com/cromusic

facebook.com/theklumzytung

chimperator.de

facebook.com/mrdero1

DO 09 AUG POOL 23.30 UHR mr. dero (dJ) und Klumzy Tung (mc) sind das Resultat der symbiose zwischen graz und london, zwischen soundsystem und songwriting, zwischen elektronischen Klängen und wortgewandter Zunge. bekannt für ihre energiegeladenen live-shows – schon bei der heurigen ausgabe von poolbar mit pratersauna ein gewaltiger stimmungsgarant – nehmen mr. dero & Klumzy Tung das publikum mit auf eine eklektische Reise durch optimistischen hiphop, Funk, electro, dubstep und drum’n’bass und drehen zeitlose Klassiker, neue Tracks, exklusive mash-ups mit gekonntem Freestyle durch den partywolf. auf ihrem label Tiefparterre werden neben grazer newcomern und bewährtem aus dem österreichischen süden die eigenen Tonträger vertrieben. (mij)


LA BOUM DELUXE: DARK SKY FR 10 AUG POOL 22.45 UHR

LA BOUM DELUXE: EGYPTRIXX FR 10 AUG POOL 00.15 UHR

am emoTionalen anschlag

ner ner Elektronikmusikszene Elektronikmusikszene heraus, heraus, deren deren EinflüsEinflüsse se sich sich vom vom originalen originalen UK UK Garage, Garage, über über Jungle Jungle und und Disco Disco bis bis hin hin zu zu House House hörbar hörbar durch durch das das Werk Werk des des Trios Trios ziehen. ziehen. Und Und mit mit dem dem kräftigen kräftigen Support Support von von AltAlteingesessenen eingesessenen wie wie Gilles Gilles Peterson, Peterson, Modeselektor Modeselektor oder oder Jamie Jamie XX XX geht geht es es derzeit derzeit steil steil nach nach oben. oben. Dark Dark Sky’s Sky’s neueste neueste EP EP „Black „Black Rainbows“ Rainbows“ hat hat laut laut JohanJohannes nes Piller Piller (The (The Gap) Gap) alles, alles, was was sich sich nerdige nerdige BassfetiBassfetischist_innen schist_innen wünschen: wünschen: „Schwirrende „Schwirrende Basslines Basslines mit mit einem einem Akzent Akzent von von Footwork, Footwork, cineastischen cineastischen Future Future 2-Step, 2-Step, glitzernde glitzernde Breakbeats Breakbeats und und anschwellende anschwellende Synths, Synths, die die bis bis zum zum maximal maximal emotionalen emotionalen Anschlag Anschlag angeglichen angeglichen werden.“ werden.“ Nicht Nicht umsonst umsonst hat hat sich sich das das Team Team von von FM4 FM4 La La Boum Boum Deluxe Deluxe mit mit seinem seinem Gespür Gespür für für den den nächsten nächsten heißen heißen Scheiß Scheiß Dark Dark Sky Sky für für seinen seinen Abend Abend ins ins Alte Alte Hallenbad Hallenbad bestellt. bestellt. (mij) (mij)

Dark Sky machen La Boum Deluxe alle Ehre Ein Ein Album Album ist ist noch noch nicht nicht in in Sicht, Sicht, dafür dafür aber aber schon schon eine eine Vielzahl Vielzahl an an EPs EPs auf auf Labels Labels wie wie 50 50 Weapons, Weapons, Blunted Blunted Robots Robots und und Pictures Pictures Music Music auf auf dem dem Markt, Markt, und und zu zu Remixen Remixen wurden wurden die die drei drei Londoner Londoner auch auch ohne ohne Longplayer Longplayer geladen: geladen: The The XX, XX, Stateless, Stateless, Delooze, Delooze, KeKelis lis oder oder Ben Ben Westbeech Westbeech haben haben sich sich schon schon auf auf das das Geschick Geschick des des Trios Trios verlassen; verlassen; und und sowieso sowieso ist ist AufleAuflegen gen ja ja viel viel wichtiger wichtiger als als den den Sound Sound in in starre starre Vinyls Vinyls zu zu pressen. pressen. Die Die Palette Palette von von Tom Tom Edwards, Edwards, Matt Matt BenyaBenyayer yer und und Carlo Carlo Anderson Anderson reicht reicht nämlich nämlich quer quer durchs durchs Elektronikbeet Elektronikbeet von von aufgedröselten aufgedröselten HipHop-SnipHipHop-Snippets, pets, über über donnernde donnernde Drums Drums bis bis zu zu heiteren heiteren MeloMelodien, dien, die die auf auf dicken dicken Bässen Bässen in in Richtung Richtung Tanzfläche Tanzfläche geschoben geschoben werden. werden. 2009 2009 entstand entstand die die Formation Formation am am Music Music College College in in London London – – aus aus einer einer gemeinsamen gemeinsamen Liebe Liebe zur zur LondoLondo-

F M 4 W O C H E N E N D E

< <

7711

himmlische clubmusiK

Egyptrixx entführt in musikalische Sphären

die die oberösterreichischen oberösterreichischen hiphop-helden hiphop-helden Flip Flip (Texta) (Texta) und und average average (die (die au) au) besinnen besinnen sich sich auf auf die die Wurzeln Wurzeln ihres ihres genres genres und und zollen zollen den den Klassikern Klassikern der der 80er80er- und und 90er-Jahre 90er-Jahre gebührend gebührend Tribut. Tribut. in in akribischer akribischer Feinarbeit Feinarbeit wurden wurden die die Texte Texte von von Künstlern Künstlern wie wie outkast, outkast, marley marley marl, marl, dr. dr. dre dre oder oder das das efx efx nachproduziert nachproduziert und und so so übersetzt, übersetzt, dass dass sie sie auch auch auf auf deutsch deutsch funktionieren. funktionieren. die die haphaptische tische version version der der nostalgischen nostalgischen neuauflage neuauflage mit mit handbemaltem handbemaltem cover cover war war leider leider auf auf 300 300 stück stück limitiert limitiert und und –– schwuppsdiwupps schwuppsdiwupps –– ausverkauft. ausverkauft. als als gratis-download gratis-download gibt’s gibt’s die die „Tuesday „Tuesday clasclassics“ sics“ allerdings allerdings noch noch im im netz netz zu zu finden, finden, und und die die live-version live-version beim beim poolbar-Festival poolbar-Festival wird wird sowieso sowieso unschlagbar. unschlagbar. (mij) (mij)

„Egyptrixx „Egyptrixx is is celestial celestial club club music.“ music.“ So So beginnt beginnt die die EiEigendefinition gendefinition des des Kanadiers, Kanadiers, und und schon schon ist ist die die NeuNeugier gier geweckt. geweckt. Himmlisch? Himmlisch? Im Im Club? Club? Da Da soll soll es es doch doch eher eher wummern wummern und und die die Glieder Glieder im im Takt Takt mitreißen, mitreißen, als als dass dass fluffig fluffig übersinnliche übersinnliche Beschallung Beschallung aus aus den den Lautsprechern Lautsprechern fließt. fließt. Ein Ein Video Video suchen, suchen, sich sich das das eineinmal mal anhören, anhören, und und schnell schnell gibt’s gibt’s den den Aha-Effekt. Aha-Effekt. Was Was David David Psutka Psutka da da treibt, treibt, hat hat ohne ohne Zweifel Zweifel Clubqualität Clubqualität und und gleichzeitig gleichzeitig einen einen so so unverkennbar unverkennbar eigenen eigenen Stil, Stil, dass dass man, man, gepackt gepackt vom vom ersten, ersten, gleich gleich weitere weitere Videos Videos sehen sehen muss. muss. Da Da sind sind beispielsweise beispielsweise jene jene zu zu „Start „Start From From The The Beginning“ Beginning“ oder oder das das Cover Cover zu zu „Old „Old Black“ Black“ der der Doom-Metal-Band Doom-Metal-Band Earth, Earth, welche welche von von Andreas Andreas N. N. Fischer Fischer vom vom Berliner Berliner Studio Studio DAT DAT DAT DAT DAT DAT umgesetzt umgesetzt wurden wurden und und in in ihrer ihrer Ästhetik Ästhetik zu zu Egyptrixx Egyptrixx passen passen wie wie die die Faust Faust aufs aufs Auge. Auge. Techno, Techno, House, House, Heavy Heavy Metal, Metal, Pop Pop und und Drone Drone Music Music gehen gehen bei bei Egyptrixx Egyptrixx ganz ganz selbstverständlich selbstverständlich zusamzusammen men und und wurden wurden 2011 2011 in in Form Form von von „Bible „Bible Eyes“ Eyes“ bei bei Night Night Slugs Slugs veröffentlicht. veröffentlicht. „It’s „It’s aa bit bit of of aa shock“, shock“, ist ist da da bei bei Pitchfork Pitchfork zu zu lesen, lesen, wie wie schnell schnell Egyptrixx Egyptrixx sich sich nach nach oben oben gehangelt gehangelt habe habe – – und und das das bereits bereits mit mit Mitte Mitte Zwanzig. Zwanzig. Die Die Instrumente Instrumente spielt spielt Psutka Psutka immer immer noch noch auf auf altmodische altmodische Art Art ein, ein, dann dann erst erst kommen kommen der der Computer, Computer, der der Sequencer Sequencer und und die die Modifikation. Modifikation. Und Und auch auch live live gibt gibt sich sich Egyptrixx Egyptrixx nicht nicht mit mit KnöpfedrüKnöpfedrücken cken zufrieden: zufrieden: „A „A lot lot of of electronic electronic sets sets these these days days tend tend to to be be entirely entirely mapped mapped out out before before the the show show and and the the guys guys up up on on stage stage are are just just pressing pressing play... play... and and that that seems seems boring boring to to me.“ me.“ Perfekt Perfekt – – es es darf darf manchmanchmal mal eben eben doch doch ein ein bisschen bisschen mehr mehr sein. sein. (mij) (mij)

flip1.bandcamp.com flip1.bandcamp.com

egyptrixx.net egyptrixx.net

facebook.com/darkskyuk facebook.com/darkskyuk soundcloud.com/dark-sky soundcloud.com/dark-sky

Flip & aveRage „TuesdaY classics“ DO DO 09 09 AUG AUG HALLE HALLE 20.45 20.45 UHR UHR

facebook.com/egyptrixx facebook.com/egyptrixx


72

>

fm4 wochenende

SPeech deBeLLe SA 11 AUG hALLe 22 UhR

I LIVE FOR THE MESSAGE: SPIRITUAL wEALTH was haben Kasabian, florence and the machine und Speech debelle gemeinsam? Richtig – alle waren sie 2009 für den britischen „mercury Prize“ nominiert. einzig Speech debelle aber verkündete im Vorfeld selbstbewusst, sie werde den Preis mit nach hause nehmen. Sie sollte Recht behalten. „The thing I love about this record is that it is a rap record which doesn't sound like a rap record“, begründete Jude Rogers damals die Entscheidung der Jury. Tatsächlich gehört die gebürtige Londonerin, deren bürgerlicher Name Corynne Elliot lautet, zum Erfrischendsten, was der gegenwärtige HipHop zu bieten hat. Das britische Plattenlabel Big Dada Recordings unterstützte die junge Künstlerin in ihrer ersten Vision, eine „Tracy Chapman auf HipHop“Platte umzusetzen. Und es ist ihr gelungen. Eklektisch vermählt Speech Debelle Jazz, Funk, Soul, Pop, HipHop und flechtet einen Klangteppich, dessen Akzente auch akustische Gitarren und Streicher setzen. Melodisch und rhythmisch zieht sich der spezielle Debelle-Flow als roter Faden durch das ausgezeichnete Erstlingswerk „Speech Therapy“ und dessen Nachfolger „Freedom Of

Speech“. Ohne Bling Bling und ähnliches Gedöns tritt die 29-Jährige in ihrer Musik als Verfechterin der Sprache auf („Words are power, so I manifest the thought“), kehrt dabei lyrisch ihr Innerstes nach außen und wartet mit allerlei Lebensweisheiten auf. Mit scharfsinniger Zunge und im Cockney-Slang erhebt Speech Debelle ihre sozial- und politkritische Stimme und entwaffnet sich gleich auch selbst: Kompromisslos räumt die Künstlerin mit einer durch ein strapaziertes Lebensgefühl geprägten Zeit auf. Texte, die Trost spenden, Musik als Vergangenheitsbewältigung und Melodien, die mitreißen: dieses Jahr beim poolbar-Festival. Und wir freuen uns. (Veronique Homann) speechdebelle.com myspace.com/speechdebellemusic

effI SA 11 AUG hALLe 21 UhR

EFFI SA 11 AUG HALLE 21 UHR Singer-/Songwriter-Pop trifft Reggae trifft Laptop-Beats. Das Grazer Allroundtalent Thomas Petritsch vereint all diese Strömungen unter seinem Pseudonym Effi. Und die Gegensätze setzen sich fort: Obwohl Literatur-Bobo und Germanistik-Student bevorzugt Effi in seinen Songs doch lieber das Englische. Zu seiner gelassenen, seidenweichen Gesangsstimme passt wohl beides, ebenso wie die zarten Streicherarrangements und die ausgetüftelten elektronischen Spielereien, welche die Songs seines 2011 erschienenen Debütalbums „Astronaut“ so liebenswert und eingängig machen. (Eva Zimmermann) facebook.com/effimusic myspace.com/effimusic

SUNNY SIDE UP MIT JOHN MEGILL SO 12 AUG PARK 11 UHR Dieser Ausnahmesonntag hat fast schon Tradition: John Megill, seines Zeichens FM4-Moderator, Maler und sowieso AllroundKunsttalent, verlegt die beliebte Radioshow ins Reichenfeld, und statt Konzert stehen wohlige DJ-Vibes auf dem Programm. Ein schillernder Regenbogen aus Soul-, Pop-, Reggae-, Jazz- und Elektroklängen wird vom gebürtigen Kanadier serviert – und dass es sich dazu ganz besonders gut bruncht, hat sich wohl über die Ländlegrenzen hinaus bereits herumgesprochen. (mij) myspace.com/johnmegill


Jon SPenceR BLUeS eXPLoSIon SA 11 AUG hALLe 23 UhR

THE INDIE ROcK VETERANS ARE BAcK! wie Phönix aus der Asche setzen Jon Spencer Blues explosion zum nächsten Aufstieg an. Auf Auf der der Bühne Bühne oder oder im im Studio Studio – – Jon Jon Spencer Spencer zerstört zerstört und und baut baut sie sie wieder wieder auf, auf, die die Wurzeln Wurzeln amerikanischer amerikanischer Musik, Musik, und und das das mit mit so so einer einer bissigen bissigen Hingabe, Hingabe, man man mag mag kaum kaum glauben, glauben, dass dass überhaupt überhaupt noch noch etwas etwas übrig übrig ist. ist. Die Die Spur Spur der der musikamusikalischen lischen Verwüstung, Verwüstung, die die Spencer Spencer mit mit seinen seinen legendären legendären Pussy Pussy Galores Galores hinterließ, hinterließ, schwelt schwelt noch noch immer immer im im Avant Avant Punk Punk Blues Blues und und Nasty Nasty Garage Garage Grind Grind ihrer ihrer aktuellen aktuellen Musik Musik und und ihr ihr unglaublich unglaublich innovativer innovativer Output Output hängt hängt als als unauslöschliches unauslöschliches Totem Totem über über den den mehr mehr als als 20 20 Jahren Jahren Bandgeschichte. Bandgeschichte. Vor Vor 20 20 Jahren Jahren zerfetzte zerfetzte Jon Jon Spencer Spencer mit mit seinem seinem A-Team A-Team aus aus Schallterroristen Schallterroristen (Judah (Judah Bauer Bauer an an der der Gitarre Gitarre und und Russell Russell Simins Simins an an den den Drums) Drums) zum zum ersten ersten Mal Mal die die Indierock-Landschaft. Indierock-Landschaft. Mit Mit Fieber Fieber und und einer einer eingefleischten eingefleischten Vision Vision des des Rock’n’Roll Rock’n’Roll machten machten sie sie sich sich an an die die Arbeit, Arbeit, die die nicht nicht zuletzt zuletzt für für eine eine neue neue Welle Welle unter unter Blues-Punk Blues-Punk Primitivist_innen Primitivist_innen sorgte. sorgte. Jon Jon Spencer Spencer war war die die Initialzündung: Initialzündung: Seine Seine sakrosankten sakrosankten Ausbrüche Ausbrüche und und blues-bending blues-bending Riffs Riffs gaben gaben den den Anstoß Anstoß zu zu einer einer erneuerungssüchtigen erneuerungssüchtigen Rockrevolution, Rockrevolution, die die zahlreiche zahlreiche Imitator_innen Imitator_innen auf auf den den Plan Plan rief. rief. Seither Seither ist ist nichts nichts mehr, mehr, wie wie es es war. war. Auf Auf zehn zehn veröffentlichte veröffentlichte Alben Alben blickt blickt das das Trio Trio mittlerweile mittlerweile zurück, zurück, die die teils teils in in die die Billboard Billboard Charts Charts einzogen einzogen und und in in den den letzten letzten Jahren Jahren als als Re-Issues Re-Issues neu neu aufgeaufgelegt legt wurden. wurden. Endlich Endlich – – nach nach einer einer längeren längeren Schaffenspause Schaffenspause – – haben haben sich sich Jon Jon Spencer Spencer Blues Blues Explosion Explosion wieder wieder ins ins Studio Studio begeben, begeben, um um motiviert motiviert von von den den letzletzten ten Konzerten Konzerten Neues Neues anzugehen. anzugehen. „It „It seems seems aa bit bit like like we've we've gotten gotten back back to to some some of of the the aggression, aggression, the the confrontational confrontational nature nature of of the the earlier earlier material. material. It's It's not not as as crazy crazy as as the the stuff stuff we we did did in in the the first first two two or or three three years, years, but but there there seems seems to to be be aa little little flavor flavor of of that“, that“, sagt sagt Jon Jon Spencer Spencer dem dem Rolling Rolling Stone. Stone. Man Man munkelt, munkelt, ab ab 17. 17. September September wäre wäre sie sie zu zu haben, haben, die die neue neue Scheibe, Scheibe, und und heiße heiße „Meat „Meat & & Bone“. Bone“. Wir Wir freuen freuen uns uns neben neben den den bewährten bewährten Hits Hits also also auf auf einen einen kleinen kleinen Vorgeschmack Vorgeschmack auf auf die die neuen, neuen, alten alten JSBX! JSBX! (eigen/mij) (eigen/mij) thejonspencerbluesexplosion.com thejonspencerbluesexplosion.com myspace.com/jsbluesexplosion myspace.com/jsbluesexplosion


74

>

muSi k

LORRAiNE mO 13 AuG HALLE 20.45 uHR

SiCk OF iT ALL mO 13 AuG HALLE 21.45 uHR

the flAG so pRoudly RAised 2011 feierten Sick Of it All 25-jähriges Bandbestehen und somit Silberhochzeit. unzählige Touren, moshpits, Walls of Death, Breakdowns und Singalongs haben die kings of Queens schon miterlebt und mitgeprägt. NY-Hardcore ist hier nicht nur musikrichtung, sondern auch Lebensgefühl. mitte August wird das Szene-urgestein dieses Gefühl zum poolbar-festival bringen. Denkt man an Hardcore aus dem Big Apple, kommt man an Sick Of It All nicht vorbei. Die Brüder Lou (Vocals) und Pete Koller (Gitarre), Craig Setari (Bass) und Armand Majidi (Drums) stehen seit Gründung der Band für den typischen Old School-Sound der Szene. Ein gutes Dutzend Alben auf konstant hohem Niveau und unzählige Touren um den Globus sprechen für sich. Seit Beginn dieser Karriere hat die Band einen geerdeten Zugang zur Musik und war auch textlich immer nahe am Alltag. Sick Of It All verarbeiten in ihren Songs Probleme des täglichen Lebens, soziale und politische Ungerechtigkeiten, aber auch – wie auf dem letzten regulären Album „Based On A True Story“ – Erlebnisse, die den Bandmitgliedern selbst so oder ähnlich widerfahren sind. New York-Hardcore – bei Sick Of It All noch immer ein Gütesiegel für Ehrlichkeit, Härte und Loyalität. Eigenschaften, mit denen man sich in all den Jahren eine treue Anhängerschaft erspielt hat. „Es scheint so, als ob unsere Fans einfach die Tatsache schätzen, dass wir uns nicht verstellt haben. Wir versuchten nie, anders zu sein oder uns billig zu verkaufen. Ich glaube, damit haben wir uns einen gewissen Respekt erspielt, besonders bei unseren Fans in Europa“, erklärt Drummer Majidi im Interview das Erfolgsrezept der Band.

weltweit unteRweGs Das 2010 veröffentlichte Album „Based On A True Story“ bildet in diesem Zusammenhang ein weiteres Highlight der Bandgeschichte und wurde von Fans und Kritiker_innen äußerst positiv aufgenommen. Mit dem Album ging es 2011 auf ausgedehnte Ju-

biläumstour. Die Band spielte Shows in Nord- und Südamerika, Europa, Japan und Australien. Man teilte sich Bühnen mit Bands wie Comeback Kid, Rise Against oder Shai Hulud. „Wir finden es großartig, derartige Touren umsetzen zu können, und ich bin wirklich sehr dankbar für diese Möglichkeit“, so Pete Koller, der außerdem anmerkt, wie sich Sick Of It All-Alben und Live-Auftritte unterscheiden: „Auf Albumlänge sind wir politisch, wütend, aggressiv und richtig heavy. Live zu spielen ist dagegen mehr eine Party. Wenn du unsere Show besuchst, solltest du einfach Spaß haben.“

Alte hits AufpolieRt Nach „Based On A True Story“ machten Sick Of It All ihren Fans eine zusätzliche Freude und spielten 2011 alte Hits für das Best Of-Album „XXV Nonstop“ neu ein. Hinter den Reglern saß Tue Madsen, der auch die letzten Alben produzierte und so den heutigen Sound der Band wesentlich beeinflusste. „Es hat so lange gedauert, bis wir einen Techniker gefunden haben, der uns so klingen lässt, wie wir auf Album klingen sollten. Hoffentlich werden wir auch noch in Zukunft oft mit Tue Madsen zusammenarbeiten“, lobt Drummer Majidi die Arbeit des Produzenten. Der anhaltende Erfolg gibt Sick Of It All auf jeden Fall recht, und bei Songzeilen wie „NEW YORK HARDCORE – lives inside of me, NEW YORK HARDCORE – the flag so proudly raised“ macht das Fäuste-indie-Luft-Recken auch nach 26 Jahren noch Spaß. (Mario Minzlaff) sickofitall.com myspace.com/sickofitallny

loRRAine MO 13 AUG HALLE 20.45 UHR vom schlachthof café in dornbirn, über das sub in Graz in die wiener Arena – keine schlechte bilanz für vier popmusikbegeisterte wahlwiener, die auch mal als post-punk oder posthardcore kategorisiert werden. die herkunft prägt, und so ist die vergangenheit in diversen punk- und hardcore-bands bei aller liebe zum pop noch hörbar. „in den neunzigerjahren hat es das vielleicht schon mal gegeben“, sagen lorraine, aber in zwanzig Jahren hat sich da mit sicherheit so einiges getan. (eigen/mij) facebook.com/lorraine.theband


YELLOWCARD DO 16 AuG HALLE 21.45 uHR

FROm DAWN TO FALL DO 16 AuG HALLE 20.45 uHR

m u s i k

< <

75 75

wiedeR Auf eRfolGskuRs Beinahe hätte der Erfolg sie zerstört. Yellowcard zogen die Handbremse und legten eine Auszeit ein. Seit vergangenem Jahr mischen sie wieder kräftig im Pop-Punk-Bereich mit und wollen beweisen, dass sie nicht die Art Band sind, die nur für ihre alten Hits gesehen wird. Mit Mit ihrem ihrem Album Album „Ocean „Ocean Avenue“ Avenue“ begann begann 2003 2003 der der kometenhafte kometenhafte Aufstieg Aufstieg für für die die Pop-Punker Pop-Punker von von YelYellowcard. lowcard. Doch Doch anders anders als als ihre ihre Genrekollegen Genrekollegen wie wie Simple Simple Plan, Plan, New New Found Found Glory, Glory, Good Good Charlotte Charlotte oder oder Blink Blink 182 182 hat hat die die im im Jahre Jahre 1997 1997 in in Florida Florida gegrüngegründete dete Band Band eine eine Violine Violine im im Arrangement. Arrangement. Songs Songs wie wie die die gleichnamige gleichnamige Single Single „Ocean „Ocean Avenue“ Avenue“ oder oder „Only „Only Only“ Only“ bekamen bekamen Gold, Gold, mit mit ihrer ihrer Live Live DVD DVD „Beyond „Beyond Ocean Ocean Avenue: Avenue: Live Live At At The The Electric Electric Factory“ Factory“ gab’s gab’s sogar sogar Platin. Platin. Nach Nach zwei zwei weiteren weiteren Alben Alben kam kam 2008 2008 dann dann die die Nachricht, Nachricht, die die kein kein Fan Fan gerne gerne hört: hört: „Inde„Indefinite finite Hiatus“ Hiatus“ (Anm.: (Anm.: Pause Pause auf auf unbestimmte unbestimmte Dauer). Dauer).

Auf ein neues! Zwei Zwei Jahre Jahre später später gab gab die die Band Band bekannt, bekannt, wieder wieder an an neuer neuer Musik Musik zu zu werkeln, werkeln, und und erklärte erklärte die die Pause Pause für für beendet. beendet. Den Den Part Part des des ausgestiegenen ausgestiegenen Bassisten Bassisten Pete Pete Mosley Mosley besetzten besetzten die die Jungs Jungs mit mit ihrem ihrem langlangjährigen jährigen Freund Freund Sean Sean O'Donnell O'Donnell (Ex-Reeve (Ex-Reeve Oliver). Oliver). Auch Auch in in Sachen Sachen Label Label entschied entschied sich sich die die Band Band für für eine eine Veränderung Veränderung und und unterschrieb unterschrieb einen einen Vertrag Vertrag bei bei Hopeless Hopeless Records. Records. Im Im Interview Interview mit mit der der USUSamerikanischen amerikanischen Zeitschrift Zeitschrift Alternative Alternative Press Press ververrät rät Frontman Frontman Ryan Ryan Key, Key, ihr ihr Ziel Ziel wäre wäre die die besondere besondere Energie Energie von von früher früher einzufangen, einzufangen, sich sich aber aber dennoch dennoch nicht nicht wiederholen wiederholen zu zu wollen wollen und und das das nachzumachen, nachzumachen, was was sie sie im im Alter Alter von von 20 20 Jahren Jahren geschrieben geschrieben haben. haben. Bei Bei der der Wahl Wahl des des Produzenten Produzenten setzten setzten Yellowcard Yellowcard auf auf Altbewährtes Altbewährtes und und arbeiteten arbeiteten mit mit Neal Neal Avron Avron (An(Anberlin, berlin, Linkin Linkin Park, Park, New New Found Found Glory) Glory) zusammen. zusammen. Herausgekommen Herausgekommen ist ist das das im im März März 2011 2011 veröffentliveröffentlichte chte Album Album „When „When You're You're Through Through Thinking, Thinking, Say Say Yes“. Yes“. Dem Dem Titel Titel liegt liegt eine eine SMS-Unterhaltung SMS-Unterhaltung von von Sänger Sänger Ryan Ryan Key Key mit mit einem einem Mädchen Mädchen zugrunde, zugrunde, das das er er – – wie wie er er in in einem einem Interview Interview mit mit der der Zeitschrift Zeitschrift Big Big Cheese Cheese erzählte erzählte – – zu zu einem einem Date Date bewegen bewegen wollte. wollte. Sie Sie aber aber schrieb schrieb ihm, ihm, dass dass sie sie gerade gerade jemanden jemanden treffen treffen würwürde de und und erst erst darüber darüber nachdenken nachdenken müsse. müsse. Worauf Worauf Key Key

ihr ihr mit mit dem dem Albumtitel Albumtitel antwortete antwortete – – und und nichts nichts mehr mehr von von ihr ihr hörte. hörte.

Rund um den Globus Danach Danach ging ging es es für für das das Quintett Quintett gleich gleich einmal einmal als als Mainsupport Mainsupport für für All All Time Time Low Low auf auf UKUK- und und US-Tour. US-Tour. Die Die perfekte perfekte Synergie Synergie – – waren waren Yellowcard Yellowcard für für All All Time Time Low Low doch doch in in der der Highschool-Zeit Highschool-Zeit eine eine Inspiration. Inspiration. Kurz Kurz darauf darauf waren waren Ryan Ryan Key Key und und Co Co mit mit ihren ihren KolleKollegen gen von von Good Good Charlotte Charlotte unterwegs, unterwegs, spielten spielten Konzerte Konzerte und und Festivalgigs Festivalgigs in in Europa, Europa, und und auch auch Asien, Asien, SüdameSüdamerika rika oder oder Australien Australien durften durften auf auf ihrem ihrem Tourplan Tourplan nicht nicht fehlen. fehlen. In In Österreich Österreich absolvierten absolvierten sie sie u.a. u.a. einen einen umjuumjubelten belten Auftritt Auftritt am am Two Two Days Days AA Week Week Festival. Festival. Im Im Februar Februar 2012 2012 gab gab Sean Sean O'Donnell O'Donnell seinen seinen Ausstieg Ausstieg bekannt, bekannt, um um sich sich mehr mehr um um sein sein Privatleben Privatleben zu zu kümkümmern. mern. Mit Mit Josh Josh Portman Portman als als Neubesetzung Neubesetzung griff griff die die Gruppe Gruppe abermals abermals auf auf einen einen langjährigen langjährigen Freund Freund zuzurück, rück, der der schon schon kurzerhand kurzerhand einsprang, einsprang, als als Pete Pete MosMosley ley Yellowcard Yellowcard verließ. verließ.

es Geht vielveRspRechend weiteR Für Für 2012 2012 haben haben die die Pop-Punker Pop-Punker auch auch schon schon wieder wieder allerhand allerhand geplant. geplant. Vor Vor kurzem kurzem wurde wurde das das Geheimnis Geheimnis gelüftet, gelüftet, dass dass Yellowcard Yellowcard als als einer einer der der Acts Acts auf auf der der diesjährigen diesjährigen Warped Warped Tour Tour dabei dabei sein sein werden. werden. Und Und mit mit Neal Neal Avron Avron wird wird wieder wieder an an einem einem neuen neuen Album Album gearbeitet, gearbeitet, dessen dessen Titel Titel laut laut einem einem Interview Interview von von The The Insider.com Insider.com mit mit dem dem Wort Wort „Air“ „Air“ zu zu tun tun haben haben wird. wird. „Der „Der Hiatus Hiatus war war die die bestmöglichste bestmöglichste Entscheidung, Entscheidung, die die wir wir zu zu dem dem damaligen damaligen Zeitpunkt Zeitpunkt treffen treffen konnkonnten“, ten“, meinte meinte Ryan Ryan Key Key im im Interview Interview mit mit Big Big Cheese Cheese – – und und das das mit mit dem dem Versprechen, Versprechen, so so schnell schnell nicht nicht wieder wieder von von der der Bildfläche Bildfläche zu zu verschwinden. verschwinden. (Stephanie (Stephanie Ambros) Ambros) yellowcardrock.com yellowcardrock.com myspace.com/yellowcard myspace.com/yellowcard

fRom dAwn to fAll DO DO 16 16 AUG AUG HALLE HALLE 20.45 20.45 UHR UHR von von der der ersten ersten to to do-list, do-list, über über spaßige spaßige tourbusfotos tourbusfotos bis bis zu zu idylidyllischen lischen strandimpressionen: strandimpressionen: from from dawn dawn to to fall fall sind sind mit mit mest mest auf auf europatour europatour und und trotzdem trotzdem ganz ganz nah nah bei bei ihren ihren fans. fans. ihr ihr zweites zweites AlAlbum bum „Rising“ „Rising“ bildet bildet das das herzstück herzstück der der show show und und hat hat mit mit der der wut wut und und den den Aggressionen Aggressionen des des debüts debüts nichts nichts mehr mehr zu zu tun. tun. Großartige Großartige melodien melodien im im Rockgewand Rockgewand bleiben bleiben wie wie kaugummi kaugummi als als ohrwurm ohrwurm pipicken, cken, reihen reihen sich sich in in die die liga liga von von paramore paramore oder oder fallout fallout boy; boy; und und ob ob live-Gig live-Gig oder oder Japanischer Japanischer Rock-sampler Rock-sampler –– die die wiener wiener schöpfen schöpfen aus aus dem dem vollen. vollen. von von disco disco bis bis punk punk reichen reichen die die hörbaren hörbaren finessen, finessen, von von denen denen man man sich sich beim beim poolbar-festival poolbar-festival gerne gerne selbst selbst überzeuüberzeugen gen kann. kann. (eigen/mij) (eigen/mij) fromdawntofall.com fromdawntofall.com myspace.com/fromdawntofall myspace.com/fromdawntofall


76

>

musik

GiN GA FR 17 AuG POOL 22 uHR

KAmpfsport Auf der Bühne Die Wiener Band Ginga schreibt und nennt sich neuerdings „Gin Ga“. Abgesehen davon hat sich nicht viel geändert: Nach wie vor steht ihre Musik für melodieverliebten Indie-Pop, tanzbare Ohrwürmer und Sing-along-Parts inklusive. Die neue EP stellt die Qualität von Gin Ga aufs Neue unter Beweis. Dass diese Qualität stark in Bauchgefühl und Ideenreichtum begründet liegt, haben wir von Alex Konrad in einem Interview erfahren. Die Wiener Band Ginga schreibt und nennt sich neuerdings „Gin Ga“. Abgesehen davon hat sich nicht viel geändert: Nach wie vor steht ihre Musik für melodieverliebten Indie-Pop, tanzbare Ohrwürmer und Sing-along-Parts inklusive. Die neue EP stellt die Qualität von Gin Ga aufs Neue unter Beweis. Dass diese Qualität stark in Bauchgefühl und Ideenreichtum begründet liegt, haben wir von Alex Konrad in einem Interview erfahren. Was ist es für ein Gefühl, endlich wieder mit einer neuen Veröffentlichung im Gepäck auf Tour zu gehen? Wir probieren einfach viel Neues aus, und dadurch wird jedes Konzert exklusiv werden, weil wir vom letzten Jahr und auch von jetzt eine Tonne an neuem Material haben. Ein Konzert ist etwas Einzigartiges, etwas nicht Wiederholbares, und daher ist unser Ziel, das rüberzubringen und auf der Bühne alles zu geben, egal wo und in welchem Rahmen. Ihr kommt alle aus einem sehr künstlerischen Umfeld. Inwiefern beeinflusst das eure Musik? Irgendwann kommt man zu einem Punkt, wo man auf sein Bauchgefühl setzen muss, und da kommt mir dieser künstlerische Kontext zugute, weil ich schnell eine Idee habe, wie ich mich in Fotos und Videos ausdrücken kann. Außerdem denke ich Musik eher visuell über Bilder. Eure Schreibweise hat sich ja verändert – von Ginga zu Gin Ga. Woran liegt das?

BALTHAZAR FR 17 AuG POOL 23 uHR

[ ApplAus ! ] Das war eigentlich nur eine Gefühlssache. Für die, die uns unter Ginga kennen, werden wir das auch bleiben, aber in Zukunft müssen wir uns hoffentlich nicht mehr ständig selbst erklären, denn das fiel mit Ginga schwer. Gin Ga ist leichter auszusprechen und klingt mehr nach der Kampfsportart, die wir auf der Bühne ausüben. (Eva Zimmermann) thisisginga.com myspace.com/gingahome

stereofAce FR 17 AUG POOL 21 UHR rock’n’roll aus graz mit schmutzigen gitarren und treibenden Beats – das sind stereoface, die mit „face it“ bereits das zweite Album herausgebracht haben. produziert von clive martin, der schon songs von david Byrne oder the cure gebügelt hat, zeigen sich stereoface kompromissloser denn je und scheuen sich nicht vor extremen. die Britpopper spannen den Bogen von psychedelischem Art rock bis hin zu punk, und für das cover wird in Anlehnung an den titel einfach mal das gesicht auf die scannerplatte gelegt. runde geschichte also, die stereoface da präsentieren – und das blieb den österreichischen medien von fm4 bis Kronen Zeitung auch nicht verborgen. (miJ) stereofacemusic.com myspace.com/thestereoface

Als support-Act haben Balthazar wohl nicht nur auf dem poolbar-Festival letztes Jahr auf einen schlag alle dEus-Fans für sich gewonnen. Überraschend berauschend? Ganz so überraschend vielleicht doch nicht. Aber berauschend. schließlich ist die Band nicht rein zufällig im Alten Hallenbad in Feldkirch gelandet; sondern auf ausdrücklichen Wunsch hin – dEus wollten ganz genau DiE als Vorband haben. dEus wussten eben damals schon, wie gut Balthazar sind. Ein poolbar-Konzert später wussten es dann alle. Deswegen stehen sie heuer noch einmal im Alten Hallenbad. Und auch diesmal erfüllen wir damit einen ausdrücklichen Wunsch – den Wunsch jener vielen, die beim letzten Mal so hin und weg gewesen sind; hin sind und jetzt mehr davon wollen. Oder weg waren und jetzt eine zweite Chance fordern. We proudly present: Balthazar. Diesmal als Main-Act. Den Göttern sei Dank. Neben dEUS gibt es nur wenige Bands aus Belgien, die es zu internationalem Ruhm schaffen. Auch Balthazar haben eine Weile darauf gewartet – in Belgien selbst galt ihr Debüt-Album „Applause“ nämlich schon 2010 als eines der besten. 2011, kurze Zeit nach ihrem bemerkenswerten poolbar-Auftritt, entdeckte FM4 die Band und kürte „Applause“ zum Album der Woche. 2012 touren sie damit durch die USA und arbeiten an ihrem zweiten großen Wurf. Ganz nebenbei gewinnen sie Noah Georgeson für sich, der auch schon Alben von Devendra Banhart, Joanna Newsom und The Strokes poliert hat. Wir dürfen uns also auf ganz neue Songs von Balthazar freuen – und wir sind sicher: Sie werden glänzen! (Lena Hopp) balthazarband.be myspace.com/balthazarband


WHOmADEWHO sA 18 JuL HALLE 22 uHR

TimEsNEWROmAN sA 18 AuG HALLE 21 uHR

ALi & HAkAN sA 18 AuG POOL 00.30 uHR

m u s i k

< <

77 77

sich auf auf seinen seinen kreativen kreativen Output Output zu zu besinnen. besinnen. Eine Eine sich Coverversion sollte sollte immer immer etwas etwas Neues Neues aus aus dem dem Coverversion Original herausbringen, herausbringen, etwas etwas hinzufügen, hinzufügen, veränveränOriginal dern. Unsere Unsere Coverversion Coverversion von von Benny Benny Benassi’s Benassi’s dern. „Satisfaction” ist ist ganz ganz anders anders als als das das Original, Original, und und „Satisfaction” ich denke, denke, die die Leute Leute lieben lieben die die Coverversion Coverversion auch, auch, ich weil sie sie verwundert verwundert und und positiv positiv überrascht überrascht sind, sind, wie wie weil anders ein ein Stück Stück klingen klingen kann. kann. „Satisfaction” „Satisfaction” ist ist eineinanders fach großartiger großartiger Gitarrenrock; Gitarrenrock; wenn wenn du du nicht nicht weißt, weißt, fach was zuerst zuerst war, war, würdest würdest du du vielleicht vielleicht glauben, glauben, die die was Benassi-Version ist ist ein ein Cover Cover der der Rockversion, Rockversion, weil weil Benassi-Version es natürliche natürliche Gitarren-Riffs Gitarren-Riffs hat. hat. es Es ist ist auch auch eine eine Hommage Hommage an an den_die den_die Künstler_in. Künstler_in. Es Wenn ihr ihr es es euch euch aussuchen aussuchen könntet: könntet: Wer Wer sollte sollte Wenn euch covern? covern? euch Das ist ist leicht: leicht: Josh Josh Homme, Homme, der der Sänger Sänger von von Queens Queens Das of the the Stone Stone Age. Age. of

timesnewromAn SA SA 18 18 AUG AUG HALLE HALLE 21 21 UHR UHR

rocKige eleKtrowellen in der poolBAr Die dänischen Hipster-Partymäuse WhomadeWho tragen Hosenträger, um sich mehr nach Alpen zu fühlen und freuen sich umso mehr auf den Auftritt im bergigen Ländle. Juliane Fischer traf sie bei ihrem letzten Österreich-Auftritt in Wien. Ihr Ihr habt habt euch euch für für die die Show Show Hosenträger Hosenträger mitgenommitgenommen? men? Wir Wir tragen tragen oft oft Hosenträger Hosenträger auf auf der der Bühne, Bühne, we we feel feel rereally ally Alpen! Alpen! Das Das passt passt zum zum poolbar-Festival poolbar-Festival in in den den Vorarlberger Vorarlberger Bergen! Bergen! Wusstet Wusstet ihr, ihr, dass dass ihr ihr dort dort in in einem einem ehemaehemaligen ligen Schwimmbecken Schwimmbecken spielen spielen werdet? werdet? Super, Super, cool! cool! Das Das wird wird ein ein lustiges lustiges Stagediving. Stagediving. In In einem einem Interview Interview mit mit dem dem VICE-Magazin VICE-Magazin habt habt ihr ihr einmal einmal von von einem einem Freund Freund erzählt, erzählt, der der nackt nackt in in einem einem See See stehend stehend Saxophon Saxophon gespielt gespielt hat. hat. Habt Habt ihr ihr auch auch besondere besondere Outdoor-Live-Erfahrungen Outdoor-Live-Erfahrungen gemacht? gemacht? Verrückte Verrückte Orte? Orte? Yeah! Yeah! Wir Wir hatten hatten einmal einmal einen einen Auftritt Auftritt in in Mailand Mailand auf auf einer einer U-Bahn-Baustelle. U-Bahn-Baustelle. Wir Wir standen standen unten unten im im Loch, Loch, und und die die Leute Leute haben haben vom vom StraßenleStraßenlevel vel runtergesehen runtergesehen – – bzw. bzw. konnte konnte nur nur die die erste erste Reihe Reihe uns uns sehen, sehen, und und für für alle alle anderen anderen war war es es nur nur ein ein akuakustisches stisches Erlebnis. Erlebnis. Wir Wir haben haben uns uns gefühlt, gefühlt, als als würden würden wir wir im im Radio Radio spielen, spielen, und und alle alle paar paar Minuten Minuten haben haben wir wir raufgerufen: raufgerufen: „Seid „Seid ihr ihr da?” da?” Kann Kann man man ländertypische ländertypische Unterschiede Unterschiede bemerken, bemerken, was was die die Zuhörer_innen Zuhörer_innen angeht? angeht? Ich Ich glaube, glaube, dass dass es es weniger weniger mit mit den den Nationalitäten Nationalitäten als als mit mit den den Veranstaltungsorten Veranstaltungsorten zu zu tun tun hat. hat. Ideal Ideal für für uns uns ist ist ein ein kleiner kleiner persönlicher persönlicher Rahmen Rahmen mit mit Leuten, Leuten, die die speziell speziell wegen wegen unserer unserer Musik Musik kommen, kommen, und und dazu dazu Hardcore-Raver, Hardcore-Raver, die die einfach einfach nur nur des des Ravens Ravens wegen wegen kommen. kommen. Wo Wo seht seht ihr ihr den den Kreuzungspunkt Kreuzungspunkt zwischen zwischen RockmuRockmusik sik und und Elektronischerem Elektronischerem in in eurer eurer Musik? Musik? Ich Ich glaube, glaube, der der 4/4tel-Takt 4/4tel-Takt macht macht das das aus, aus, die die KickKick-

Drum, Drum, und und die die ist ist ein ein Disko-Ding Disko-Ding aus aus den den 70ern 70ern mit mit der der typischen typischen Kombination Kombination aus aus der der Basedrum Basedrum und und der der Snare-Drum. Snare-Drum. Dieser Dieser Beat Beat ist ist einfach einfach überall überall aufaufgenommen genommen worden worden – – in in der der House House Music, Music, im im Techno, Techno, aber aber auch auch von von den den White White Stripes, Stripes, Britney Britney Spears Spears oder oder Rihanna. Rihanna. In In unseren unseren Stücken Stücken ist ist es es die die Struktur Struktur der der Lieder Lieder und und die die Bewegung Bewegung in in der der Musik. Musik. Sie Sie sind sind nicht nicht so so klassisch klassisch aufgebaut aufgebaut wie wie ein ein Rocksong, Rocksong, sondern sondern wellenartiger, wellenartiger, progressiver. progressiver. Die Die Spannung Spannung baut baut sich sich auf, auf, ähnlich ähnlich wie wie bei bei Clubmusik. Clubmusik. Und Und unsere unsere Lieder Lieder sind sind zwar zwar auch auch simpel simpel in in der der Struktur, Struktur, fallen fallen aber aber aus aus der der Form Form „Strophe-Refrain-Strophe“. „Strophe-Refrain-Strophe“. Ist Ist es es euer euer Hauptziel, Hauptziel, die die Menge Menge zum zum Tanzen Tanzen zu zu brinbringen? gen? Wir Wir haben haben als als Rockband Rockband für für Nachtclubs Nachtclubs begonnen. begonnen. Unser Unser Ziel Ziel war war die die Tanzfläche, Tanzfläche, und und wir wir haben haben das das Hauptaugenmerk Hauptaugenmerk auf auf das das Live-Spielen Live-Spielen gelegt. gelegt. Die Die Idee Idee war war also, also, als als Band Band die die Funktion Funktion eines eines DJs DJs zu zu übernehmen. übernehmen. Deswegen Deswegen fällt fällt es es uns uns nicht nicht schwer, schwer, Tanzbares Tanzbares zu zu komponieren. komponieren. Und Und jetzt jetzt entwickelt entwickelt sich sich das das Ganze, Ganze, wobei wobei Gefühl Gefühl und und Lyrics Lyrics zunehmend zunehmend wichwichtiger tiger werden. werden. Früher Früher war war es es vielleicht vielleicht mehr mehr eine eine HapHappy-Peppi-fröhliche py-Peppi-fröhliche Art Art von von Tanz, Tanz, jetzt jetzt ist ist es es schon… schon… Crazy Crazy mad? mad? … … und und Crystal Crystal Meth, Meth, ja. ja. Haha. Haha. Ihr Ihr habt habt auch auch schon schon einige einige Musikstücke Musikstücke gecovert. gecovert. Was Was ist ist eure eure Einstellung Einstellung zum zum Covern Covern anderer anderer Lieder? Lieder? Es Es gab gab eine eine Zeit Zeit in in Dänemark, Dänemark, wo wo alle alle talentierten talentierten Musiker_innen Musiker_innen der der Einfachheit Einfachheit halber halber ziemlich ziemlich viel viel coverten. coverten. Das Das war war wirklich wirklich schlecht schlecht für für die die KreaKreativität, tivität, denn denn die die Musiker_innen Musiker_innen haben haben nicht nicht in in sich sich hineingehört, hineingehört, sondern sondern nur nur kopiert. kopiert. Es Es ist ist wichtig, wichtig,

timesnewroman timesnewroman steht steht für für ein ein musikprojekt, musikprojekt, das das sich sich aus aus sieben sieben Architekturstudenten Architekturstudenten von von Vorarlberg Vorarlberg über über salzburg salzburg bis bis in in die die steiermark steiermark zusammensetzt. zusammensetzt. gemeinsam gemeinsam studieren studieren sie sie in in innsinnsbruck, bruck, geprobt geprobt wird wird im im Keller Keller der der universität. universität. dort dort entsteht entsteht die die musik musik –– meist meist durch durch gemeinsames, gemeinsames, intuitives intuitives musizieren. musizieren. der der musikalische musikalische stil stil „independent „independent country“ country“ verbindet verbindet elemente elemente aus aus indie, indie, postrock postrock und und folk. folk. die die lieder lieder leben leben vom vom eintauchen eintauchen in in und Atmosphären. Atmosphären. hören hören und und sehen: sehen: untrennbar untrennbar mitmithörbilder hörbilder und einander verbunden. verbunden. so so wie wie studium, studium, musik musik und und freundschaft freundschaft einander unmittelbar verknüpft verknüpft sind sind –– genau genau das, das, was was die die „Zeit „Zeit der der neuen neuen unmittelbar römer“ ganz ganz besonders besonders macht. macht. (eigen/mij) (eigen/mij) römer“ tnr-home.com tnr-home.com facebook.com/tnr.empire facebook.com/tnr.empire

Ali & hAKAn SA SA 18 18 AUG AUG POOL POOL 00.30 00.30 UHR UHR ihre ihre lieblingskassette lieblingskassette mit mit alten alten prodigy-sachen prodigy-sachen und und grönemeyer grönemeyer auf auf der der B-seite B-seite rufen rufen kollektives kollektives Kopfschütteln Kopfschütteln hervor. hervor. Ali Ali && hakan hakan drehen drehen lieber lieber lauter, lauter, fahren fahren mit mit 95 95 km/h km/h und und ohne ohne VignetVignette te auf auf die die Autobahn. Autobahn. Auf Auf tourist tourist __ innenströme innenströme vor vor der der haustür haustür und und die die kaputte kaputte wiener wiener clubszene clubszene reagieren reagieren die die zwei zwei dynamidynamischen schen Boys Boys Ali Ali && hakan hakan auf auf ihre ihre ganz ganz eigene eigene weise: weise: die die songs songs ererzählen zählen von von snipern, snipern, Autopannen Autopannen in in ibiza ibiza und und leuchten leuchten dabei, dabei, wie wie ein ein Blitz Blitz –– kurz kurz aber aber knackig knackig –– die die dunkle dunkle seite seite Österreichs Österreichs aus. aus. sie sie verzichten verzichten guten guten gewissens gewissens auf auf laptops laptops und und bestreiten bestreiten ihre ihre Konzerte Konzerte fast fast ausschließlich ausschließlich mit mit analogen analogen synthesizern synthesizern und und drummachines drummachines (gesamtalter (gesamtalter des des Bühnenequipments Bühnenequipments ca. ca. 186 186 JahJahre): re): tighte tighte sequenzen, sequenzen, einige einige Biere, Biere, dröhnende dröhnende samples samples und und eine eine meistens meistens gerade gerade Bassdrum, Bassdrum, die die bis bis zum zum Klo Klo knallt knallt und und den den dort dort unverbesserlichen unverbesserlichen pulverant pulverant __ innen innen einen einen sauberen sauberen schrecken schrecken einjagt. einjagt. (eigen/mij) (eigen/mij)


78

>

musik

mOGWAi sO 19 AuG HALLE 21.45 uHR

ENO sO 19 AuG HALLE 20.45 uHR

Hardcore Will neVer die, But You Will Die schottischen Postrocker mogwai werden in einer lichtdurchfluteten Nebelwolke beim poolbar-Festival erscheinen und glückliche menschen mit tauben Ohren zurücklassen.

Im Finden von komischen Albumtiteln waren Mogwai schon immer gut. Da wäre zum Beispiel der Aufruf „Come On Die Young“ aus dem Jahr 1999 oder die ironische Betitelung „Happy Songs For Happy People“ (2003) – oder der nach Meinung des Autors bisher beste Titel eines Mogwai-Albums aus dem letzten Jahr: „Hardcore Will Never Die, But You Will“.

Postrock statt Hardcore Wären Mogwai eine Hardcore-Band, würde dieser Titel mehr als gestelzt und pseudo-cool daherkommen, doch das ist ja nicht der Fall. Postrock nennt sich das Genre, innerhalb dessen sich Mogwai seit über 18 Jahren bewegen: eine Musikrichtung, die von vielen ihrer Vertreter_innen und von so manchem Fan gar zu ernst genommen wird. Schwere Klänge und lange Strecken von tragenden Instrumentalmelodien beherrschen diesen Stil – da passt das Image einer spaßigen Band nicht ganz ins Bild, zumindest nicht ins Bild von so manchem Management. Und so reagieren viele erschrocken, wenn sie bemerken, dass die Menschen hinter dieser Musik Witze reißen, ironisch sind und auch mal lauthals auflachen können. Postrocker, die lachen, das ist vielen Fans zu viel des Guten. Bei Postrock zählt vor allem die Musik, und die Menschen dahinter treten noch weiter zurück: in den Hintergrund. Bei Mogwai war das schon immer anders. Es war von vornherein klar, wer die Menschen hinter diesem Projekt sind und dass diese sich und ihre Musik bei aller Professionalität auch augenzwinkernd betrachten können. Bestes Beispiel sind eben die Album- und Songtitel.

konzentriertes konzertieren Live hingegen entsprechen die fünf Herren aus Schottland dann aber doch dem Klischee: ruhig und völlig versunken in die Melodien ihrer Hymnen präsentieren sie sich dem Publikum. Das kann man Mogwai aber keineswegs vorhalten, denn ihre Musik erfordert von den Mitgliedern der Band vor allem eines: höchste Konzentration. Nur so schaffen sie es, ihr Menü aus sphärischen Klängen, sich langsam aufbauenden Schlagzeug-Parts und seit neuestem auch: minimalem Gesang nicht zu heiß und nicht zu kalt zu servieren, sondern genau richtig. Wer Mogwai schon einmal live erleben durfte, weiß, welch wohlig warme Gefühle im Bauch sich bei ihren Konzerten ausbreiten, welch Gänsehaut den ganzen Körper lahmlegen kann und welch wunderschöne Gedanken durch den Kopf schwirren können.

komm, dunkler Geist! Mogwai bedeutet „Dunkler Geist/Böse Seele“, doch wie immer bei dieser Band darf man auch hier der Namensgebung nicht zu viel Bedeutung beimessen. Es wurde nach einem Namen gesucht, der sich nicht schlecht anhörte und auch noch etwas bedeutete. Manchmal wird der Bandname dennoch seiner Bedeutung gerecht, wenn sich die tragenden Sounds über den Konzertraum legen und sich wie ein dunkler Geist auf den Schultern der Zuhörer_innen niederlassen. Eine Offenbarung, die erlebt werden muss. (Christian Pausch) mogwai.co.uk myspace.com/mogwai

eno SO 19 AUG HALLE 20.45 UHR eno spielen instrumentalmusik und jonglieren geschickt mit elementen aus Postrock und ambient. dass auch männer in der lage sind, erfolgreich multitasking zu betreiben, beweisen ivo münger und christian mikolasek mit ihrem arsenal aus instrumenten und effekten auf eindrucksvolle Weise. elegant verweben sie klangschicht um klangschicht zu einem dichten sound, wobei die zwei zu keinem zeitpunkt wie ein duo, sondern vielmehr wie ein Quartett klingen. aufbauend, ausufernd und extrem anziehend, das ist die Welt von eno. (eigen) myspace.com/wirwarenineno facebook.com/eno.postrock


m u s i k

ländlemusic at its Best!

FREiER EiNtRitt zu DEN sPANNENDstEN NAcHWucHsmusikER _ iNNEN

immer wieder beeindruckt der pool als Bühne für die Darbietungen der vielversprechenden jungen heimischen musiklandschaft. Ohne scheuklappen und keineswegs kleinkariert wird der Nachwuchs Vorarlbergs und des umlandes auf der suche nach einer vielfältigen Palette durchforstet – nicht immer ganz einfach, haben es Heavy, Rock und Alternative den Bands im Ländle scheinbar ganz besonders angetan. Bei freiem Eintritt wird vor Fans und Neugierigen aufgespielt – Vorhang auf für die crème de la crème!

clint MI MI 01 01 AUG AUG POOL POOL 21 21 UHR UHR an an einem einem düsteren düsteren sonntag sonntag –– so so die die legende legende –– wurden wurden drei drei heheruntergekommene runtergekommene revolverhelden revolverhelden durch durch eine eine laune laune des des schickschicksals sals von von djangos djangos colt colt verfehlt. verfehlt. daraufhin daraufhin tauschten tauschten clint clint ihre ihre Waffen Waffen gegen gegen instrumente instrumente und und beschlossen, beschlossen, den den rest rest ihres ihres jämmerlichen jämmerlichen lebens lebens mit mit brotlosem brotlosem musizieren musizieren zu zu verbringen. verbringen. (eigen/mij) (eigen/mij) myspace.com/heavyclint myspace.com/heavyclint

sWeet sWeet moon DI DI 31 31 JUL JUL POOL POOL 23 23 UHR UHR auf auf der der Bühne Bühne steht steht matthias matthias Frey Frey alleine, alleine, der der sound sound hingegen hingegen klingt klingt nach nach orchester. orchester. sein sein Geheimrezept: Geheimrezept: das das looppedal, looppedal, das das seiseine ne artistischen artistischen Verbindungen Verbindungen zu zu owen owen Pallett Pallett frei frei legt. legt. sweet sweet sweet sweet moon’s moon’s debüt debüt „Pompidou“ „Pompidou“ kommt kommt im im singer-songwriter-stil singer-songwriter-stil daher, daher, in in der der Folgesingle Folgesingle „smoke „smoke up“ up“ schlägt schlägt er er poppige poppige töne töne an, an, ganz ganz ohne ohne den den melancholischen melancholischen moment, moment, der der sein sein schaffen schaffen bisher bisher charakterisierte. charakterisierte. (eigen/mij) (eigen/mij) facebook.com/sweetsweetmoon facebook.com/sweetsweetmoon

no.sar

anY maJor dude

MI MI 11 11 JUL JUL POOL POOL 21 21 UHR UHR

DI DI 31 31 JUL JUL POOL POOL 22 22 UHR UHR

die die Bregenzerwälder Bregenzerwälder zollen zollen ihrer ihrer Herkunft Herkunft tribut: tribut: der der name name bedeutet bedeutet im im dialekt dialekt „irgendjemand, „irgendjemand, irgendwo, irgendwo, irgendwas“, irgendwas“, ihr ihr musikstil musikstil ist ist Wäldercore, Wäldercore, und und auch auch die die Videos Videos stehen stehen oftmals oftmals ganz ganz im im speziellen speziellen Wälder Wälder Flair. Flair. in in ihrem ihrem pressfrischen pressfrischen zweiten zweiten album album „ultima „ultima ratio“ ratio“ widmen widmen sich sich no.sar no.sar in in jedem jedem lied lied mit mit rafraffinierten finierten riffs riffs und und hohem hohem tempo tempo dem dem österreichischen österreichischen strafgestrafgesetzbuch. setzbuch. (mij) (mij)

es es wird wird jetzt jetzt auf auf deutsch deutsch gerockt, gerockt, aber aber der der name name bleibt bleibt ProProgramm: gramm: unprätentiös, unprätentiös, authentisch, authentisch, mit mit dem dem auftrag, auftrag, die die Grenzen Grenzen zwischen zwischen den den selbstdefinierten selbstdefinierten Genres Genres „miesepeterpop“ „miesepeterpop“ und und „Bambirock“ „Bambirock“ auszuloten auszuloten und und das das Publikum Publikum in in die die Gefilde Gefilde emotiemotionaler onaler Highlands Highlands zu zu verfrachten. verfrachten. Vom Vom soundcheckfinale soundcheckfinale ging’s ging’s direkt direkt in in die die Playlist Playlist von von radiostationen radiostationen wie wie Ö3 Ö3 und und hoffentlich hoffentlich auch auch weiterhin weiterhin steil steil nach nach oben. oben. (eigen/mij) (eigen/mij)

nosar.at nosar.at

facebook.com/anymajordudeband facebook.com/anymajordudeband

zenBerG

Grisskram

MI MI 18 18 JUL JUL POOL POOL 23 23 UHR UHR

DI DI 31 31 JUL JUL POOL POOL 21 21 UHR UHR

zenberg zenberg (ex-cyrus) (ex-cyrus) glänzen glänzen mit mit klugen klugen arrangements arrangements und und einer einer eingängigkeit, eingängigkeit, welche welche die die komplexen komplexen strukturen strukturen in in ihren ihren GesamtGesamtsound sound einfließen einfließen lässt. lässt. auf auf der der Bühne Bühne werden werden immer immer wieder wieder ganze ganze songs songs improvisativ improvisativ aus aus dem dem nichts nichts erschaffen, erschaffen, neu neu interpretiert interpretiert und und die die Band Band selbst selbst radikal radikal immer immer wieder wieder an an den den rand rand des des eigeeigenen nen Bewusstseins Bewusstseins getrieben. getrieben. (eigen/mij) (eigen/mij)

„mein „mein name name ist ist Julian, Julian, das das Ganze Ganze hier hier ist ist Grisskram“, Grisskram“, stellt stellt sich sich Gleichnamiger Gleichnamiger beim beim Finale Finale des des talente talente 2012 2012 auf auf der der Bühne Bühne vor, vor, „und „und ich ich mach mach so so melancholischen melancholischen Gitarrenkram“. Gitarrenkram“. singer/songsinger/songwriter writer wäre wäre wohl wohl die die richtige richtige Bezeichnung Bezeichnung dafür, dafür, was was Julian Julian Griss Griss da da selbstbewusst selbstbewusst auf auf die die Beine Beine stellt. stellt. der der Junge Junge mit mit der der Gitarre, Gitarre, auf auf deutsch deutsch oder oder englisch, englisch, in in Wien Wien oder oder Vorarlberg, Vorarlberg, beberührt rührt die die stimme, stimme, bleibt bleibt die die melodie melodie im im kopf kopf und und ist ist alles alles andere andere als als nur nur Gitarrenkram. Gitarrenkram. (mij) (mij)

myspace.com/cyrusvoice myspace.com/cyrusvoice

kin

mcorvin.com mcorvin.com

facebook.com/skeetofficial facebook.com/skeetofficial

MI MI 11 11 JUL JUL POOL POOL 22 22 UHR UHR

facebook.com/alinguafranca facebook.com/alinguafranca

79 79

nicht abgeneigt, abgeneigt, gibt gibt es es der der elektronischen elektronischen unterstützung unterstützung nicht poppige melodien, melodien, rockige rockige sounds, sounds, orchestrale orchestrale klänge klänge und und eine eine poppige live-Präsenz, live-Präsenz, die die sich sich gewaschen gewaschen hat. hat. „man „man kann kann musik musik nicht nicht neu neu erfinden, aber aber man man kann kann musik musik neu neu definieren“, definieren“, sagen sagen m.corvin m.corvin erfinden, und und nehmen nehmen den den schier schier endlosen endlosen kampf kampf zwischen zwischen analogen analogen ininstrumenten und und digitalem digitalem soundgewitter soundgewitter auf. auf. (eigen/mij) (eigen/mij) strumenten

einzigartiger einzigartiger mix mix aus aus rock, rock, Jazz Jazz und und Funk Funk trifft trifft auf auf verrückte verrückte Gitarrensolos, Gitarrensolos, Beats Beats mit mit unschlagbarem unschlagbarem drive drive und und mitreißende mitreißende Publikum-Parts Publikum-Parts –– seit seit 2011 2011 in in Form Form des des debütalbums debütalbums „the „the naked naked truth“ truth“ auch auch für für zu zu Hause Hause erhältlich erhältlich und und seit seit dem dem Gewinn Gewinn des des tatalente lente 2012 2012 in in aller aller munde. munde. (eigen/mij) (eigen/mij)

a linGua Franca Hinter Hinter aa lingua lingua Franca Franca steckt steckt ein ein sammelsurium sammelsurium aus aus Bands Bands wie wie slur, slur, lets lets Go Go radio radio und und the the art art of... of... nachdem nachdem sie sie 2011 2011 so so manch manch andere andere lokale lokale nachwuchsgröße nachwuchsgröße beim beim talente talente Wettbewerb Wettbewerb auf auf die die ersatzbank ersatzbank verwiesen verwiesen und und den den contest contest mit mit links links gewonnen gewonnen haben, haben, heizten heizten sie sie auch auch dem dem Publikum Publikum beim beim poolbar-Festival poolbar-Festival gegebührend bührend ein. ein. (mij/eigen) (mij/eigen)

< <

facebook.com/grisskram facebook.com/grisskram

MI MI 18 18 JUL JUL POOL POOL 22 22 UHR UHR die die 2008 2008 gegründeten gegründeten kin kin fanden fanden 2011 2011 endlich endlich die die ideale ideale BesetBesetzung, zung, die die den den songs songs nun nun den den gebührenden gebührenden drive drive und und ein ein noch noch grögrößeres ßeres Ganzes Ganzes verleihen verleihen und und mit mit denen denen im im Herbst Herbst 2012 2012 das das debüdebütalbum talbum erscheinen erscheinen wird. wird. mit mit voller voller Wucht Wucht und und Herz Herz erklingt erklingt die die energetische energetische Formation, Formation, sodass sodass ein ein stillstehen stillstehen unmöglich unmöglich wird. wird. kin kin is is rock! rock! (eigen/mij) (eigen/mij)

Batman & roBin and tHe GotHam citY Prisoners comBo MI MI 08 08 AUG AUG POOL POOL 22 22 UHR UHR seit seit Batman Batman && robin robin superman superman endgültig endgültig zu zu Hackfleisch Hackfleisch verarverarbeitet beitet haben, haben, und und seit seit der der grüne grüne Hulk Hulk vor vor Wut Wut explodiert explodiert ist, ist, sind sind die die zwei zwei die die letzten letzten verbliebenen verbliebenen wahren wahren superhelden superhelden auf auf unserem unserem Planeten. Planeten. Batman, Batman, der der mann mann mit mit dem dem struppigen, struppigen, verversifften sifften oberlippenbart, oberlippenbart, und und robin, robin, der der Junge Junge mit mit dem dem makellosen makellosen teint. teint. zusammen zusammen ergeben ergeben sie sie wohl wohl eines eines der der derzeit derzeit besten besten GaraGarage-Punk-duos ge-Punk-duos auf auf unserer unserer erde. erde. (Batman (Batman himself) himself)

laser mutants MI MI 08 08 AUG AUG POOL POOL 21 21 UHR UHR die die laser laser mutants mutants feierten feierten in in den den letzten letzten atemzügen atemzügen des des FeldFeldkircher kircher kultklubs kultklubs sonderbar sonderbar ihre ihre „first „first official official show show in in the the world“. world“. und und auf auf der der Bühne Bühne wird wird schnell schnell klar, klar, dass dass die die mutanten mutanten vorher vorher schon schon in in diversen diversen Bands Bands ihren ihren garagelaserrocknrollgaragelaserrocknrollpunktrashigenmutantsound punktrashigenmutantsound unters unters Publikum Publikum gebracht gebracht haben. haben. kommenden kommenden Herbst Herbst wird wird die die erste erste debütvinyl debütvinyl 7" 7" single single erscheierscheinen. nen. (eigen/mij) (eigen/mij)

crackPot kinGs & tHe monkeYs MI MI 15 15 AUG AUG POOL POOL 22 22 UHR UHR anfangs anfangs als als eher eher unwichtiges unwichtiges nebenprojekt nebenprojekt abgetan, abgetan, fanden fanden imimmer mer mehr mehr musiker musiker Gefallen Gefallen an an der der idee, idee, bis bis es es 2009 2009 schließlich schließlich zu zu jener jener achtköpfigen achtköpfigen Formation Formation kam, kam, bei bei denen denen punklastige punklastige eigeneigenkompositionen kompositionen mit mit skaska- und und reggae-elementen reggae-elementen versetzt versetzt werden. werden. die die Bläser Bläser der der „monkeys“ „monkeys“ verleihen verleihen dabei dabei dem dem sound sound der der „crack„crackpot pot kings“ kings“ die die ganz ganz spezielle spezielle note. note. (eigen/mij) (eigen/mij) cpktm.com cpktm.com

linksaBBieGa MI MI 15 15 AUG AUG POOL POOL 21 21 UHR UHR

MI MI 18 18 JUL JUL POOL POOL 21 21 UHR UHR

m.corVin

skeet skeet haben haben in in einer einer kreativen kreativen konstellation konstellation mit mit charisma charisma jede jede noch noch so so ausgefallene ausgefallene location location zum zum kochen kochen gebracht gebracht haben. haben. ein ein

MI MI 01 01 AUG AUG POOL POOL 22 22 UHR UHR

ein ein Vorarlberger Vorarlberger mikrofon-Junk mikrofon-Junk der der allerfeinsten allerfeinsten sahne, sahne, ein ein steirischer steirischer alt-lagerfeuerromantiker alt-lagerfeuerromantiker und und ein ein deutscher deutscher multimultiinstrumentalist instrumentalist treffen treffen sich, sich, um um musik musik zu zu machen. machen. edle edle WorteleWorteleganz ganz trifft trifft Beats, Beats, Flächen, Flächen, verschrammelte verschrammelte Gitarrenriffs, Gitarrenriffs, jazjazzige zige akkorde akkorde und und manch manch gemeinsamen gemeinsamen refrain. refrain. (eigen/mij) (eigen/mij)

nach nach vier vier Jahren Jahren beim beim trio trio angekommen angekommen und und mittlerweile mittlerweile auch auch

soundcloud.com/linksabbiega soundcloud.com/linksabbiega

kin-music.com kin-music.com

skeet


80

>

POOLBAR DANCEFLOOR

06.7.

Terrasse/Wohnzimmer

Bud Budesonic feat. Frank The Tank

Spinatpop bis Rübenelectro – unabhängig selektiert

06.7.

Pool

A-Wax & Steve Rude

Die Macher der “Dale Duro” Partyreihe schwitzen zu bassigen, tropischen Beats und transformieren Feldkirch zum Global Village: “Weltmusik 2.0”. Tropical Bass/Moombahton.youtube.com/watch?v=G7rSsub17aQ

12.7.

Terrasse/Wohnzimmer

feat. Mista KlegaZz

Oldschool-Mashup-Elektro

13.7.

Terrasse/Wohnzimmer

Klangschau DJ-Team

Schweizer Gründlichkeit am Plattenteller: Die umtriebigste eidgenössische Pop-Blogosphere liefert eklektische Indieperlen.

13.7.

Pool

Kejeblos

Club/Music, Baby! Disco-Boogie, House – pure music enthusiasm by a Drumpoet

14.7.

Terrasse/Wohnzimmer

Gimp-O-Rama

RAISE THE ROOF! SHIVER ME TIMBERS! IF YOU GOT BEER – BRING IT! IF YOU GO SWEAT – BRING IT! I SHALL PROVIDE THE ROCKENROLL! LEAVE YOUR INHIBITIONS AND FEEL FREE TO STEAL, RAVAGE, WRECK, PILLAGE, PUKE, SHAKE, HUMP, HUNCH, PUNCH

17.7.

Terrasse/Wohnzimmer

Boris Smirnov

Infektiöse Klänge aus Russland und Osteuropa: Ska, Reggae, Afrobeat, Soul, Rock, Folk-Funk bis zu Russian Speed Folk, Old Russian Popsongs und traditionellen Heimatklängen. Hier toben die Blaskapellen, die nicht nach Kirchweih klingen.

19.7.

Terrasse/Wohnzimmer

MoreEats DJ-Set

Behind the desks: A curly-haired Serge Gainsbourg, Pavement and Jonathan Richman hybrid, with an amazing accent. What else to say!

20.7.

Pool

DJ Alfi

Alternative-Urgestein mit Tanzgarantie – since 25 + 1 years!

21.7.

Terrasse/Wohnzimmer

Soulspin

Nachhilfeunterricht in Sachen “Black Music”: Am Stundenplan stehen Soul, Deep Funk, Rhythm and Blues und Disco.

21.7.

Pool

Rob Berry & Phil Kleber

dubby Breakbeats, percussive groovy House & Nu Jazz, manchmal aber auch Big Beats, Funk, Soul und Acid Jazz

25. & 26.7.

Terrasse/Wohnzimmer

Zara Thustra

Übermenschenmukke

27.7.

Terrasse/Wohnzimmer

Nesta

Eklektisches Plattendrehen gegen den Uhrzeigersinn vom Macher der grandiosen “Heat & Defeat” Partyreihe

27.7.

Pool

Mista KlegaZz

Dubstep-Mashup-Drum’n’Bass

28.7.

Terrasse/Wohnzimmer

2 few DJs

Diese Teufelskerle werden euch einheizen, bis die Hölle zufriert. Oder länger. Hell yeah! alternative.dance

28.7.

Pool

Brad Beat

Techno

2.8.

Terrasse/Wohnzimmer

Kollektor

Mit staubigen Augen auf einem Blut dürstenden Ziegenbock reitend: Stoner-Smash-Hits und substanzreiche Soundscapes

3.8.

Terrasse/Wohnzimmer

Ian Cardwell

Deep House/House fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erhebliche Freude zu!

3.8.

Pool

Struboskop

Schlaghosen und Koks sind Schnee von gestern. Heute gibt’s Bässe und Beats in Richtung Discokugel for the youth of today

4.8.

Terrasse/Wohnzimmer

Selnerich

political indietronic correctness

4.8.

Pool

Malone & Bionic

Deep House macht Freude – Qualitätsware aus dem Hause Rauch Club und Spielzimmer

9.8.

Terrasse/Wohnzimmer

Frohner The Destroyer

Die Rolex am Handgelenk, immer bereit zum Uhrenvergleich: Übelst gefährliches OldSkool-HipHop-Fiasko

10.8.

Terrasse/Wohnzimmer

Groove Fellaz

Groove Fellaz bring back the funk, without losing the banging bass attitude that you love so much! Their goal is to break through the musical mainstream.

10.8.

Pool

Sebastian Schlachter

fm4.orf.at/radio/stories/fm4laboumdeluxe

11.8.

Terrasse/Wohnzimmer

SoulBrigada

Wie der Name assoziiert, ist Soulmusic obligatorisch, jedoch ist das (musikalische) Spektrum universell zu sehen: Gespielt wird, was groovt und eben SOUL hat! soundcloud.com/soulbrigada

11.8.

Pool

Philipp L'Heritier

fm4.orf.at/philipplheritier

13.8.

Terrasse/Wohnzimmer

Orange County Survival Kit

9ts-SoCal-MelodyHCSkatePunkrock-Heldenverehrung – erträglich auch für Menschen, die vor 15 Jahren kein Skateboard gekickt haben

16.8.

Terrasse/Wohnzimmer

2 few DJs

Wer L sagt, muss auch M sagen. Die audiophilen (Er-)Finder des guten Musikgeschmacks in der Provinz live. Und in Farbe Ist das noch Punkrock? Hell yeah! alternative.indie.punk.hard.rock

17.8.

Terrasse/Wohnzimmer

Café Lutz

Bei Café Lutz scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Doch anstatt Omas steinharter Kekse gibt’s Vinyltorte mitten ins Gesicht: Picklige Teenager schlabbern den leckeren Motown/Northern Soul-Zuckerguss von ihren Nasen, kippen hochprozentigen Doo Wop aus der 60ts Garage, um im nächsten Moment ins Koma zu fallen. Prost!

17.8.

Pool

Xander & Niederreiter

Zwei Musikliebhaber, die sich zu Deep House/House und Tech House hingezogen fühlen und das auch alle im Club spüren lassen. Sie sind sich einig: Musik machen und hören sind Dinge, die auf eine eigene Art und Weise Zufriedenheit im Leben schaffen.

18.8.

Terrasse/Wohnzimmer

Club Boogaloo: Ich & Du

Ich & Du spielen mit den Musikgenres ohne auf die Wurzeln zu vergessen – eine tanz-tolle Sache!

18.8.

Pool

Kollektiv Denkfabrikat

Discomaster Console b2b Matthias Klein Raus aus der Blogosphere, die Menschen zum Tanzen gebracht und gleich wieder zurück in die virtuelle Stube: Techno/Disco/House-Eskapaden

BERUF(UNG) & AUSBILDUNG (ZUM) EVENT ENGINEER!

New Design University st. Pölten: 6-semestriges vollzeit-Bachelorstudium Die enorme Professionalisierung in Unterhaltungsindustrie und Kulturorganisation sowie die allgemein hohen Erwartungshaltungen von Freizeit- und Medienkonsumenten haben EventManagement zu einer selbstständigen Disziplin werden lassen. Events müssen heute – gleich welcher Größenordnung – kreativ, sprühend, ungewöhnlich, stimulierend und nicht zuletzt perfekt umgesetzt sein. Damit kommt immer häufiger auch komplexe Eventtechnik zum Einsatz. Gefragt sind deshalb gut ausgebildete »Event Engineers« mit zusätzlich fundierten Kenntnissen in den Bereichen Eventmanagement und Marketing. Statt „learning by doing“ sind Know-how von der Konzeption über die Planung bis zu Umsetzung und Budgetkontrolle sowie rechtliche und sicherheitstechnische Anforderungen unerlässlich geworden. Das Bachelorstudium Event Engineering an der New Design University St. Pölten vermittelt die notwendigen Voraussetzungen und Fertigkeiten für das technische Umfeld eines Events. Es befähigt die AbsolventInnen, die technologischen Herausforderungen anspruchsvoller Events aller Art im 21. Jahrhundert zu meistern. Die Studierenden entwickeln Events gemeinsam mit den künstlerischen und kaufmännischen Entscheidungsträgern, übernehmen Planung und Kalkulation und leiten in Vorbereitung und Abwicklung das technische Team. Der akademisch

ausgebildete Event Engineer ist technischer und organisatorischer Dienstleister für Veranstaltungen jeglicher Art. AbsolventInnen des Bachelorstudiums Event Engineering arbeiten als selbständige UnternehmerInnen und/oder als ProjektleiterInnen in einem technisch orientierten Umfeld mit einem hohen Anteil an Kreativität und Kommunikation. Sie sind gefragte SpezialistInnen für modernste Event-Technologien in allen Bereichen, wie z.B. Bühnenbau, Audio-, Video-, Lichttechnik und Spezialeffekte. Event Engineers sind außerdem AnsprechpartnerInnen für Eventmanagement, Eventmarketing sowie Medientechnik und Sicherheit. Zu Ihren Auftraggebern zählen u.a. Werbe- und Eventagenturen, die Kultur- und Sportbranche sowie Kongresszentren, Behörden und Organisatoren von Großveranstaltungen. Weiterführende Informationen: www.ndu.ac.at


JCL-LOGISTICS.COM JCL-LOGISTICS.COM

JCL TRANsPORTLOgisTik:

sTOLzER PARTNER DEs POOLBAR-FEsTivALs

Bestellen Sie bei ray Aboservice: abo@ray-magazin.at Tel.: +43 (0)1 920 20 08-14 Fax: +43 (0)1 920 20 08-13 ray Jahresabo (10 Ausgaben, davon zwei Doppelnummern) Österreich € 29,– Europa € 45,– ray Zweijahresabo: € 50,– Einzelheft: € 4,50 ray-Studierenden-Abo: € 22,–

www.ray-magazin.at


RECHT

UN

unrecht_196x126,5__Layout 1 16.04.2012 18:36 Seite 1

Damit wir uns weiterhin für die Rechte aller Menschen einsetzen können PSK 91000590, BLZ 60000 DANKE! Ihre Spende ist steuerlich absetzbar

www.sosmitmensch.at

Donnerstag, 12. Juli, 21.00 Uhr

Emir Yesil & Dolapdere Big Gang

origano Musik und Sommer in Dornbirn 12. - 14. Juli 2012 Marktplatz Dornbirn Eintritt frei

Freitag, 13. Juli, 21.00 Uhr

Marc Ribot Y Los Cubanos Postizos Samstag, 14. Juli, 21.00 Uhr

Mulatu Astatke


WAVEMEISTER AN- und VERKAUF von gebrauchten MUSIKINSTRUMENTEN Zieglergasse 36/3 1070 Wien

office@wavemeister.net + 43 1 522 1996

T VISI R O U P! SHO

www.stadtwerke-feldkirch.at www.stadtwerke-feldkirch.at Kundencenter: Kundencenter: Tel Tel +43 +43 5522 5522 9000 9000

Strom f端r eine lebenSwerte Zukunft.

n ache MitM oolP und cketS t - i n. bar inne w e g Mit dem in K端rze beginnenden Bau des Kraftwerks Illspitz leisten die Stadtwerke Feldkirch einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Versorgung mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Was f端r Feldkirch ein Gewinn ist, kann Ihnen Gratistickets f端rs Poolbar-Festival bringen. Mehr auf www.poolbar.at stroM stroM

wasser wasser

stadtbus stadtbus

elektrotechnik elektrotechnik

telekoMMunikation telekoMMunikation


pratersauna.tv


Bernhard Belej Musiker KOMPAL,

Hard: „WANN & WO ist wohl die einzige Zeitung, welche die regionale Musik- und Club-Szene in dem Maße unterstützt!“

ME

0 11

ID A-ANALYSE 2

83 % Reichweite oder

Belej Belej poolbar.indd poolbar.indd 11

en

6.0 nn ese 00 Vo r a r l b e r g e r/i WO n re g e l m ä ß i g WA N N &

25 l

Foto: mirokuzmanovic.com

(2,4 (2,4% %Schwankungsbreite) Schwankungsbreite)

08.06.2012 08.06.2012 10:33:48 10:33:48


86

>

kurz & film

KURZFILMPROGRAMME kurze filme können genauso viel erzählen wie ihre längeren Brüder, unter die Haut gehen, berühren oder schockieren. Ganze festivals widmen sich ausschließlich dem kurzfilm als besonderem format, und auch das poolbar-festival setzt seit Jahren auf kurzfilmprogramme, die oftmals von den fachkundigen insider _ innen der festivals selbst kuratiert werden.

„MIRACLE“ IM DIALOG MIT „ZABRISKIE POINT“ FR 03 AUG POOL 20.30 UHR

Dieses Jahr präsentiert die Kino-Initiative Cinema Next – Junges Kino aus Österreich eine Kurzfilmnacht mit zwei Schwerpunkten: Zum einen wird Filmschaffenden aus Vorarlberg eine Plattform geboten, zum anderen werden Musikvideos aus österreichischer Feder von Texta bis Luise Pop Lust auf die Konzerte im Rahmen des poolbar-Festivals machen. Ein weiteres Projekt wurde mit der Vision Rheintal umgesetzt, in dem Vorarlberger_innen mit einer GoPro-Kamera ausgerüstet Spaziergänge durch ihre Lieblingsplätze filmten. In 10- bis 15-minütigen Clips zeigen sie ihr Revier und lassen das Publikum an ihren Gedanken teilhaben – zu sehen im Brutkasten und in komprimierter Form als „Intro“ zu den Kino-Abenden. Auch die Fachhochschule Vorarlberg wird in altbewährter Qualität wieder ein hochwertiges Kurzfilmprogramm zusammenstellen. Und eine Kooperation mit der ArtBodensee beschert dem poolbar-Festival eine ganze Kollektion von Kunst-affinen Kurzfilmen, die jeweils im Vorprogramm der regulären Filmabende gezeigt werden. (mij)

TERMINE: CINEMA NExT: SO 22 JUL POOL 20.30 UHR

FACHHOCHSCHULE VORARLBERG: SA 28 JUL POOL 20.30 UHR

VISION RHEINTAL: siehe detailliertes Brutkastenprogramm auf poolbar.at

„Miracle“ trifft auf „Zabriskie Point“, Edward Ruscha trifft auf Michelangelo Antonioni, Kurzfilm trifft auf Langfilm, Allroundkünstler trifft auf Filmemacher – und das rund 40 Jahre nach dem Entstehen der beiden Werke. Während Antonioni sich immer schon Filmen widmete, bahnte sich Ruscha seinen Weg erst durch das unbewegte Bild in seinen verschiedensten Formen. Fotografien von 26 Tankstellen waren es, die Ruscha einst berühmt machten. In Schwarzweiß, verlassen in the middle of nowhere – und genau dort ist auch Antonionis „Zabriskie Point“ angesiedelt. Benannt nach dem Aussichtspunkt im Death Valley bannt Antonioni in seiner Hommage an die 68er-Bewegung den revolutionären Geist der Zeit auf Film und erzählt die Geschichte einer Liebe vor dem Hintergrund der Student_innenrevolte. Auch bei Ruschas „Miracle“ geht es um die Liebe, ob zum 65er-Mustang oder doch zur Auserkorenen wird sich zeigen. (mij)

„MIRACLE“ (USA 1970, Edward Ruscha, 28 Min., OF)

„ZABRISKIE POINT“ (USA 1970, M. Antonioni, 107 Min., OF) In Kooperation mit dem Kunsthaus Bregenz Eine Ausstellung zu Edward Ruscha ist vom 7.7. bis 14.10.2012 im Kunsthaus Bregenz zu sehen.

ARTBODENSEE: SO 15 JUL POOL 20.15 UHR SO 22 JUL POOL 20.15 UHR SA 28 JUL POOL 20.15 UHR SO 29 JUL 20.15 UHR SO 05 AUG 20.15 UHR SO 12 AUG 10.15 UHR cinemanext.at fhv.at vision-rheintal.at artbodensee.info

TASTE THE WASTE (D 2011, Valentin Thurn, 88 Min.)

SO 15 JUL POOL 20.30 UHR Valentin Thurn hat für seinen Film „Taste The Waste“ in ziemlich vielen Mülltonnen recherchiert. Vom Großmarkt, über den Supermarkt bis hin zum hauseigenen Abfallcontainer versucht der Filmemacher aufzuzeigen, was die Lebensmittelindustrie verschwendet. Und das ist nicht wenig: Grob gerechnet


k u r z & f i l m

ist ist es es jeder jeder zweite zweite Kopfsalat, Kopfsalat, jede jede zweite zweite Kartoffel Kartoffel und und jedes jedes fünfte fünfte Brot. Brot. Vieles Vieles erreicht erreicht die die EndverEndverbraucher_innen braucher_innen gar gar nicht, nicht, da da es es schon schon im im SuperSupermarkt markt entsorgt entsorgt wird. wird. Für Für seinen seinen Dokumentarfilm Dokumentarfilm reiste reiste Thurn Thurn in in mehrere mehrere Länder, Länder, um um den den Verschwendungswahn Verschwendungswahn umfassend umfassend aufzuzeichnen. aufzuzeichnen. Da Da der der deutsche deutsche Lebensmittelmarkt Lebensmittelmarkt die die Drehgenehmigung Drehgenehmigung verweigerte, verweigerte, wurde wurde auch auch in in Frankreich Frankreich und und Österreich Österreich gedreht. gedreht. Die Die Frage, Frage, warum warum soviel soviel weggeworfen weggeworfen wird, wird, versucht versucht der der Regisseur Regisseur mit mit Supermarkt-Verkäufer_innen Supermarkt-Verkäufer_innen und und -Manager_innen, -Manager_innen, Bäcker_innen, Bäcker_innen, Großmarkt-Inspektor_innen, Großmarkt-Inspektor_innen, MiniMinister_innen, ster_innen, Psycholog_innen, Psycholog_innen, EU-Bürokrat_innen, EU-Bürokrat_innen, Bauern Bauern und und Bäuerinnen Bäuerinnen zu zu klären. klären. Hat Hat sich sich in in den den letzten letzten Jahren Jahren ein ein regelrechter regelrechter Hang Hang zur zur Dokumentation Dokumentation über über die die Dekadenz Dekadenz der der LeLebensmittelindustrie bensmittelindustrie und und die die daraus daraus resultierenden resultierenden Missstände Missstände entwickelt, entwickelt, so so geht geht Thurn Thurn einen einen Schritt Schritt weiter. weiter. In In „Taste „Taste The The Waste“ Waste“ werden werden nur nur indirekt indirekt die die industriellen industriellen Produktionsmechanismen Produktionsmechanismen thematithematisiert, siert, vielmehr vielmehr versucht versucht der der Regisseur Regisseur das das Resultat Resultat zu zu verbildlichen, verbildlichen, nämlich nämlich die die daraus daraus entstehenden, entstehenden, unendlichen unendlichen Müllberge. Müllberge. (Lena (Lena Fürnkranz) Fürnkranz)

„Kriegerin“ „Kriegerin“ Marisas Marisas Geschichte. Geschichte. Die Die Altnazi-Ideologie Altnazi-Ideologie des des Großvaters Großvaters hält hält Marisa Marisa mit mit Besäufnissen Besäufnissen und und Prügeleien Prügeleien in in einer einer Skinhead-Gang Skinhead-Gang aufrecht. aufrecht. Die Die Begegnung Begegnung mit mit dem dem afghanischen afghanischen Asylwerber Asylwerber Rasul Rasul (Sayed (Sayed Ahmad Ahmad Wasil Wasil Mrowat), Mrowat), der der zuerst zuerst von von Marisas Marisas Gang Gang verprügelt verprügelt wird, wird, führt führt zum zum radikalen radikalen Bruch Bruch mit mit dem dem Leben Leben als als Skinhead. Skinhead. Rasuls Rasuls Rettung Rettung wird wird MariMarisas sas Läuterung, Läuterung, leitet leitet einen einen Prozess Prozess der der inneren inneren LosLoslösung lösung ein. ein. Regisseur Regisseur David David Wnendt Wnendt hat hat im im Zuge Zuge seiner seiner ReRecherche cherche für für diesen diesen Film Film mit mit vielen vielen rechtsradikalen rechtsradikalen Mädchen Mädchen und und Frauen Frauen gesprochen, gesprochen, die die ihm ihm ihre ihre GeGeschichten schichten erzählten. erzählten. So So gelingt gelingt es es ihm, ihm, eine eine glaubglaubhafte hafte „Kriegerin“ „Kriegerin“ in in der der von von Männern Männern dominierten dominierten rechtsradikalen rechtsradikalen Szene Szene zu zu kreieren. kreieren. Marisas Marisas Fall Fall wird wird schlussendlich schlussendlich zu zu ihrer ihrer Erlösung, Erlösung, die die radikale radikale KriegeKriegerin rin zur zur humanen humanen Helferin. Helferin. (Lena (Lena Fürnkranz) Fürnkranz) kriegerin-film.de kriegerin-film.de

Im Im Anschluss Anschluss an an das das Screening Screening hält hält Willi Willi Mernyi Mernyi (Vorsitzender (Vorsitzender Mauthausen Mauthausen Komitee Komitee Österreich) Österreich) ein ein Kurzreferat Kurzreferat und und beteiligt beteiligt sich sich an an einer einer Publikumsdiskussion, Publikumsdiskussion, die die von von Philipp Philipp Sonderegger Sonderegger moderiert moderiert wird. wird. Eine Eine Kooperation Kooperation mit mit dem dem ÖGB ÖGB Vorarlberg. Vorarlberg.

tastethewaste.com tastethewaste.com

Passend Passend zum zum Thema Thema wird wird an an diesem diesem Abend Abend unter unter dem dem Titel Titel „Teller „Teller statt statt Tonne“ Tonne“ Kulinarisches Kulinarisches aus aus Lebensmitteln Lebensmitteln kredenzt, kredenzt, die die noch noch bestens bestens genießbar genießbar sind, sind, aber aber nicht nicht mehr mehr der der Ideal-Vorstellung Ideal-Vorstellung vom vom makellosen makellosen Produkt Produkt entsprechen. entsprechen.

MAMA ILLEGAL

benefactum.li/mittagstisch benefactum.li/mittagstisch

Drei Drei Frauen Frauen aus aus einem einem kleinen kleinen moldawischen moldawischen Dorf Dorf arbeiten arbeiten seit seit Jahren Jahren als als Putzfrauen Putzfrauen in in Österreich Österreich und und Italien. Italien. Regisseur Regisseur Ed Ed Moschitz Moschitz war war ursprünglich ursprünglich auf auf der der Suche Suche nach nach einem einem Kindermädchen Kindermädchen und und fand fand über über Freund_innen Freund_innen Aurica, Aurica, eine eine der der Protagonistinnen Protagonistinnen in in Mama Mama Illegal. Illegal. Die Die zweifache zweifache Mutter Mutter hält hält sich sich illeillegal gal in in Österreich Österreich auf, auf, ihre ihre Familie Familie lebt lebt in in Moldawien. Moldawien. Moschitz Moschitz begibt begibt sich sich auf auf eine eine Reise Reise in in Auricas Auricas fragile fragile Welt, Welt, in in der der die die Hoffnung Hoffnung kontinuierlich kontinuierlich schwindet. schwindet. „Die „Die Menschen Menschen befinden befinden sich sich in in der der Tat Tat in in einem einem DiDilemma. lemma. Bleiben Bleiben sie sie dort, dort, erreichen erreichen sie sie nichts, nichts, gehen gehen sie sie weg, weg, gehen gehen sie sie das das Risiko Risiko ein, ein, dass dass ihre ihre Familie Familie daran daran zerbricht. zerbricht. Wie Wie sie sie auch auch tun, tun, es es ist ist falsch“, falsch“, sagt sagt

KRIEGERIN (D (D 2011, 2011, David David Wnendt, Wnendt, 103 103 Min.) Min.)

SO SO 29 29 JUL JUL POOL POOL 20.30 20.30 UHR UHR Irgendwo Irgendwo in in einer einer ostdeutschen ostdeutschen Kleinstadt Kleinstadt lebt lebt MariMarisa sa (Alina (Alina Levshin). Levshin). Sie Sie ist ist Anfang Anfang 20, 20, arbeitet arbeitet in in einem einem Supermarkt Supermarkt und und möchte möchte sich sich tätowieren tätowieren lassen: lassen: auf auf den den einen einen Arm Arm ein ein Porträt Porträt ihres ihres Opas, Opas, auf auf den den andeanderen ren das das Bild Bild Adolf Adolf Hitlers. Hitlers. Zwischen Zwischen diesen diesen beiden beiden BiBiografien ografien spinnt spinnt David David Wnendt Wnendt in in seinem seinem Regiedebüt Regiedebüt

(A (A 2012, 2012, Ed Ed Moschitz, Moschitz, 93 93 Min., Min., OmdU) OmdU)

SO SO 05 05 AUG AUG POOL POOL 20.30 20.30 UHR UHR

< <

87 87

Regisseur Regisseur Ed Ed Moschitz Moschitz in in einem einem Interview Interview über über seiseinen nen ersten ersten Kinodokumentarfilm Kinodokumentarfilm Mama Mama Illegal. Illegal. MoMoschitz schitz macht macht das das jedoch jedoch nicht nicht zum zum ersten ersten Mal, Mal, blickt blickt er er doch doch auf auf eine eine über über zehnjährige zehnjährige Tätigkeit Tätigkeit als als ReRedakteur dakteur der der ORF-Sendung ORF-Sendung „Am „Am Schauplatz“ Schauplatz“ zurück. zurück. So So ist ist es es nicht nicht verwunderlich, verwunderlich, dass dass Mama Mama Illegal Illegal ein ein Langzeitprojekt Langzeitprojekt wurde wurde – – die die ersten ersten Bilder Bilder des des Films Films entstanden entstanden 2003, 2003, die die letzten letzten wurden wurden im im Jahr Jahr 2011 2011 aufgenommen. aufgenommen. (Lena (Lena Fürnkranz) Fürnkranz) facebook.com/Mama.Illegal facebook.com/Mama.Illegal

STERBEN FÜR DIE WAHRHEIT: RUSSLAND NACH ANNA POLITKOWSKAJA (A (A 2006, 2006, Susanne Susanne Scholl, Scholl, 30 30 Min.) Min.)

SO SO 12 12 AUG AUG POOL POOL 20.30 20.30 UHR UHR Am Am 7. 7. Oktober Oktober 2006 2006 wurde wurde die die regierungskritische regierungskritische russisch-amerikanische russisch-amerikanische Journalistin Journalistin Anna Anna PolitPolitkowskaja kowskaja vor vor ihrer ihrer Wohnung Wohnung in in Moskau Moskau erschossen. erschossen. Sie Sie gehörte gehörte zu zu den den wenigen, wenigen, die die kritisch kritisch über über den den Tschetschenienkrieg Tschetschenienkrieg berichteten berichteten und und sich sich trauten, trauten, öffentlich öffentlich die die Korruption Korruption im im russischen russischen VerteidiVerteidigungsministerium gungsministerium anzuprangern. anzuprangern. Mit Mit dem dem Mord Mord ververstummte stummte eine eine der der letzten letzten kritischen kritischen Stimmen Stimmen RussRusslands, lands, die die im im Ausland Ausland mit mit verschiedenen verschiedenen Preisen Preisen für für ihre ihre mutigen mutigen Reportagen Reportagen und und Berichte Berichte ausgezeichnet ausgezeichnet wurde. wurde. Für Für die die damalige damalige Russland-Korrespondentin Russland-Korrespondentin des des ORF, ORF, Susanne Susanne Scholl, Scholl, war war Anna Anna Politkowskaja Politkowskaja „eine „eine Kämpferin Kämpferin für für die die Menschenrechte Menschenrechte – – in in jeder jeder Situation Situation und und um um jeden jeden Preis“. Preis“. In In ihrer ihrer Reportage Reportage „Sterben „Sterben für für die die Wahrheit“ Wahrheit“ geht geht Scholl Scholl den den HinterHintergründen gründen dieses dieses Verbrechens Verbrechens nach nach und und beleuchtet beleuchtet kritisch kritisch die die aktuelle aktuelle Situation Situation in in Russland. Russland. Wie Wie gegefährlich fährlich das das Leben Leben als als Journalistin Journalistin dort dort derzeit derzeit ist, ist, musste musste Susanne Susanne Scholl Scholl am am eigenen eigenen Leib Leib erfahren: erfahren: Am Am Ende Ende ihrer ihrer Recherchearbeiten Recherchearbeiten für für den den Film Film wurde wurde sie sie bei bei der der Ausreise Ausreise aus aus Tschetschenien Tschetschenien festgehalten festgehalten und und ein ein Teil Teil ihres ihres Materials Materials beschlagnahmt. beschlagnahmt. (mij) (mij) Susanne Susanne Scholl Scholl wird wird im im Anschluss Anschluss an an das das Screening Screening für für eine eine Publikumsdiskussion Publikumsdiskussion anwesend anwesend sein. sein. In In Kooperation Kooperation mit mit dem dem ÖGB ÖGB Vorarlberg Vorarlberg


u u u u u u u u u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

g u

er u

u

u

u

lb u

u

u

LM

E

u u u u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

FI

u

u

u

u

u

u

u

u

RZ

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

FH

V

K

U

u

u

u

u

u u

u u

u

ar Vo r H

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u

u u u

Vi

u

u

u u u u u u u u u u u u u u u u u

. de J u oa li 2 rb 01 ei 2 te , P n vo o o n lba St r u d Fe en ld t In k i ne r c h n de rF

u u

28

Film & Diskurs 29 Juli, Sonntag 20.30 uhr:

Kriegerin (D 2011, David Wnendt, 103 min.) Gespräch mit Willi mernyi, Vorsitzender des mauthausen-komitees, moderation: Philipp sonderegger

Film & Diskurs 12 auguSt, Sonntag 20.30 uhr:

Sterben für die Wahrheit: Russland nach Anna Politkowskaja (A 2006, susanne scholl, 30 min.) Gespräch mit susanne scholl orf / journalistin

BeiDe VerAnstAltunGen FinDen in kooPerAtion mit Dem ÖGB VorArlBerG stAtt.


Nneka

Samstag, 21. Juli 2012 Altes Hallenbad Feldkirch

D4 D4 Kultur Kultur

VORARLBERGER NACHRICHTEN VORARLBERGER NACHRICHTEN

FELDKIRCH. FELDKIRCH.

MANNHEIM. MANNHEIM.

HALBERSTADT. HALBERSTADT.

SALZBURG. SALZBURG.

Poolbar-Festival 2012 vom 6. Juli bis 19. August, Altes Hallenbad Feldkirch Internationales trifft Lokales! DieAlpenparty VN berichten exklusiv für Sie.

im Klostertal

am am Samstag, Samstag, 6. 6. August August 2011, 2011, 15 15 Uhr, Uhr, Klösterle Klösterle am am Arlberg Arlberg Erleben Sie ein wahres Feuerwerk an Musik, Show und guter Erleben Sie ein wahres Feuerwerk an Musik, Show und guter Unterhaltung mit den Stars aus Volksmusik und Schlager – Unterhaltung mit den Stars aus Volksmusik und Schlager – präsentiert von Markus Wolfahrt! präsentiert von Markus Wolfahrt!


kopfhรถrer

musikladen

FK

www.musikladen-fk.com


PROMOTION / Interview

<

91

HeiSSe Luft in feLdkircH – ein GeSpräcH mit einer zentraLen fiGur Edgar Eller ist nicht nur unser Ansprechpartner in Sachen „poolbar Feldkirch Shirt“, ArtDesign und Gauklerfest, sondern auch Chef von Stadtmarketing und Tourismus und der KKF, jener Gesellschaft also, die u.a. das Alte Hallenbad verwaltet.

Sie waren im Rankweiler Gemeinde-Marketing tätig, wechselten dann nach Feldkirch. Was macht Feldkirch in Ihren Augen besonders und haben Sie den Gestaltungsspielraum, den Sie brauchen? Unsere Aufgabe im Stadtmarketing ist es nur zum Teil, selbst durch Events aktiv zu werden. Vielmehr geht es darum, die Dinge in einer Stadt, die sie unverwechselbar machen, vor den Vorhang zu holen und damit quasi die Identität(en) des Ortes zu schärfen. – Und hier bietet Feldkirch eine Menge. Wobei eine infrastrukturelle Qualität in hochpreisigen Tourismusdestinationen wie Vorarlberg mittlerweile zum Standard gehört. Schöne Natur gibt es überall, und Freizeitinfrastruktur wird vorausgesetzt. Daher geht es in unserer Kommunikation um einen Unterschied, der einen Unterschied macht. Damit schließt sich übrigens auch der Kreis zur poolbar. Denn ein wichtiges Element unserer Einzigartigkeit liegt in der kulturellen Vielfalt des Rheintals bzw. Feldkirchs. Und dass die poolbar hier einen herausragenden Part einnimmt, muss wohl nicht extra erwähnt werden. Wir wissen aus Gästebefragungen um die hohe Kulturaffinität der Vorarlberger Gäste. Das trifft übrigens auch immer mehr auf die Wohnort-Entscheidung der mobilen Arbeitnehmer zu, vor allem in hochentwickelten Wirtschaftregionen wie der unseren. Die kulturelle Attraktivität wird damit also auch zum Wirtschaftsvorteil! Kultur und Tourismus können also auch in Feldkirch eine Symbiose eingehen. Kommen die Leute wegen der Idylle und nehmen das Gauklerfest im Vorbeigehen mit, oder sind z.B. Feldkirch Festival und poolbar die Auslöser für eine Reise, und man sieht sich dann nach Weiterem um? Sowohl als auch. Der Anteil der Gäste, die kulturell interessiert sind, ist relativ hoch und wächst ständig. Dies sind Gäste, die aus anderen Gründen in unsere Region kommen, vor Ort dann aber wissen wollen, wie Land und Leute hier „ticken“, welche Antworten sie auf ihre Geschichte gefunden haben, was dies in ihnen selbst auslöst. Darüber hinaus gibt es auch einen Kreis an Gästen, die explizit für ein kulturelles Ereignis kommen. Dieser Kreis ist mit rund 5% deutlich geringer, ist jedoch ebenfalls seit Jahren im Steigen. Es zeigt sich auch, dass die Ansprache der Gäste primär von den Kulturschaffenden kommen muss. Der Tourismus kann nur die touristische Infrastrukturkette, vom Bett über die Vertriebskanäle bis zur Information bereithalten. Anders ausgedrückt: Erst wenn eine Veranstaltung bekannt ist, können wir „normale“ Gäste für eine Kulturreise gewinnen, ansonsten kommen nahezu nur „Fans“. Sie haben eine Fotostrecke im Magazin „The Gap“ unterstützt, in dem der poolbar style vor dem Hintergrund der Stadt Feldkirch inszeniert wird. Mir gefiel die letztjährige poolbar-Kampagne sehr gut, und als die Idee geboren wurde, die Motive in Feldkirch in Szene zu setzen, waren wir gleich dabei. Die Resonanz war positiv, und so entschieden wir uns 2012 zu einer Fortsetzung. Und überhaupt: Feldkirch ist eine perfekte Location für derlei Fotostrecken...

Themenwechsel: Sie sind inzwischen zusätzlich mit der interimistischen Geschäftsführung der KKF beauftragt worden, verantworten also u.a. die Verwaltung und Nutzung des neuen Montforthauses und des Alten Hallenbades. Ist klar, welches Gebäude welche Funktionen übernehmen soll? Ich habe den Eindruck, dass das Alte Hallenbad bewusst „klein“ gehalten wurde, um nicht dem Montforthaus das Wasser abzugraben. Täusche ich mich? Ich kann nachvollziehen, dass es zu so einem Eindruck gekommen sein mag. Es hat doch ein paar Jahre gebraucht, um für das Alte Hallenbad ein eigenständiges Profil zu entwickeln. Denn anders als das neue Montforthaus, das ja mit einem klaren Raum- und Funktionsprogramm entwickelt wird, wird das Alte Hallenbad erst durch die Nutzer_innen zu dem, was es ist. Mittlerweile hat das Alte Hallenbad jedoch mehr und mehr ein Gesicht bekommen. Durch eine gezielte Auswahl der zugelassenen Veranstaltungen kann die kulturelle Qualität des Ortes zusätzlich gefördert werden. In Zukunft sehe ich das Alte Hallenbad und das komplette Reichenfeld Areal ganz im Gegenteil nicht als kleine Konkurrenz, sondern als kongeniale Ergänzung zum Montforthaus. Wir haben mit dem Reichenfeld ein junges, urbanes Areal, das seine Kraft durch die dort angesiedelten Hochschulen und die Kultur bezieht. Auch ausstattungstechnisch spielen beide Orte bewusst unterschiedliche Rollen. Während das Montforthaus als multifunktionales Kultur- und Kongresshaus konzipiert ist, dominiert im Alten Hallenbad die Gestaltungsqualität des „leeren Raums“. D.h. die „Hülle“ wird bewusst ohne Equipment angeboten, um einen maximalen Gestaltungsspielraum der Bespielung zu gewährleisten. Da darf ich widersprechen: Wer eine „Gestaltungsqualität des leeren Raums“ sucht, krallt sich ein Gebäude, das vor dem Abbruch steht – das ist authentisch und gratis. Ein_e Hallenbad-Mieter_in jedoch wünscht sich eine Basis an Equipment. Erst wenn diese Infrastruktur passt, kann Gestaltungsspielraum genutzt werden. Das war ja die Kernbotschaft der Gruppe von Hallenbadnutzer_innen, die im Frühjahr 2011 an BM Berchtold ein Schreiben gerichtet hat mit Wünschen zur Verbesserung der Situation. Die Essenz: „Eine Verbesserung der Infrastruktur (Lüftung, bühnen- und gastrotechnische Ausstattung, Akustik, Besucherkapazität) soll eine Verbesserung der kulturellen Angebote ermöglichen.“ Das bezieht sich auf das oft tropische Klima bei ausverkauftem Haus, und auf den viel zu großen Aufwand, um aus dem Hallenbad eine bespielbare Location mit Ambiente zu machen. Welche Verbesserungen sind bis wann zu erwarten? Ich kenne das Schreiben und halte es für einen positiven und konstruktiven Beitrag der Hauptnutzer_innen zur Profilschärfung des Alten Hallenbades. Und die Verbesserung der wirtschaftlichen Performance ist ein legitimes Ansinnen. Der Vergleich zwischen dem Alten Hallenbad und einem abbruchreifen Haus hinkt natürlich. Das Alte Hallenbad ist ein hochwertiges Veranstaltungsobjekt. Die Frage, die zwischen Nutzer_in und Betreiber_in entwickelt

foto: edgar eller im reichenfeld

wird, ist der Umfang der fix installierten Infrastruktur, die Balance zwischen Organisationserleichterung und Infrastrukturvorgaben. Wir werden das Alte Hallenbad in den Jahren des Neubaus des Montforthauses ja u.a. als Ausweichquartier nutzen. Die Erfahrungen daraus helfen uns, die Wünsche der Nutzer_innen mit den Anforderungen der Betriebsführung weiter abzugleichen. Für dieses Jahr freut es mich, dass die Stadt dem Wunsch der Veranstalter_innen – auch des poolbar-Festivals – nach einer Fluchtstiege und damit einer Erhöhung der Besucher_innenkapazität, nachkam. Die neue Fluchttreppe finden wir natürlich auch gut. Aber sie ist hoffentlich erst der Startschuss. Ziel der poolbar-Kampagne „Heisse Luft“ ist es ja nicht nur, das Festival zu bewerben, sondern auch, die Stadt Feldkirch noch stärker dafür zu sensibilisieren, dass dringend Verbesserungen benötigt werden. Die Petition dazu findet sich auf www.poolbar.at. Geld, das über diverse Aktionen aufgetrieben wird, wandert in einen Topf. Der wird dann der Stadt (und dem Land, das ja bereits im Jahr 2000 50% der Adaptierungskosten getragen hatte) zur Verfügung gestellt, sobald die Arbeiten beginnen. Auch wenn der finanzielle Betrag symbolischer Natur sein wird: Kommt die Botschaft an? Mit der dazugehörigen Erklärung auf diesen Seiten wohl schon. Und allen Besucher_innen, die den Inhalt der Kampagne nicht reflektieren, bleibt ja noch euer T-Shirt: „Ist es heiß hier, oder bin ich das“. Zum Schluss zum Vergnügen: Sie gelten als großer Unterstützer, vielleicht sogar Fan des poolbar-Festivals. Was spricht Sie an? Definitiv Fan! Und zwar der ersten Stunde. Genauer: Seit meiner ersten Stunde in Vorarlberg. Das war vor 12 Jahren, und unsere erste Wohnung war direkt in Feldkirch. Freunde von mir, die in Deutschland im Kulturbereich arbeiten, bekamen immer feuchte Augen, wenn sie das Line-Up der poolbar sahen. In Deutschland wäre ein so dichtes Programm über sieben Wochen in einer Kommune mit rund 33.000 Einwohner_innen wohl nicht möglich. – Auch das ein klarer Beleg für die hohe Kulturaffinität der Vorarlberger. Persönlich liegt mir der interdisziplinäre Ansatz am meisten. Die kleinen, feinen Veranstaltungen neben den großen Headlinern. Für 2012 sind Yann Tiersen und Regina Spektor bereits fix im Kalender notiert. Ich schätze jedoch, es kommen noch ein paar Schmankerl hinzu. Vielen Dank für das Gespräch!


92

>

konkurrenz

08 JUL

CONRAD SOHM / DORNBIRN

GIVERS

CONRADSOHM.COM

12 JUL

CONRAD SOHM / DORNBIRN

BIOHAZARD

CONRADSOHM.COM

12 – 14 JUL

WOODROCK FESTIVAL / BLUDENZ

JOHANN SEBASTIAN BASS, COMA, KRAUTSCHÄDL, PHENOMDEN, MANARUN, U.V.A

WOODROCK.AT

12 – 14 JUL

ORIGANO FESTIVAL / DORNBIRN

MULATU ASTATKE, MARC RIBOT, U.V.A

DORNBIRN.AT

13 – 15 JUL

ART BODENSEE / DORNBIRN

KUNSTMESSE

ARTBODENSEE.INFO

13 – 15 JUL

BIORAMA FAIR FAIR FASHION DESIGN FOOD MARKET / WIEN MQ

MARKT FÜR NACHHALTIGE PRODUKTE

FAIRFAIR.AT

14 JUL

FORESTGLADE / OTTAKRINGER ARENA, WIESEN

INCUBUS, BILLY IDOL, THE TING TINGS, REA GARVEY, THERAPY? U.V.A.

WIESEN.AT

20 – 21 JUL

BURN OUT MUSIC FESTIVAL / WOLFURT

BLOOD RED SHOES, MXPX, TURBOSTAAT, WILD EVEL & THE TRASHBONES U.V.A.

BURNOUTMUSICFESTIVAL.COM

27 – 28 JUL

GAUKLERFEST / FELDKIRCH

COMEDY, JONGLAGE, FEUERSHOWS, U.V.A

FELDKIRCH.AT

28 – 29 JUL

OPEN HAIR FESTIVAL / GÖFIS

TURPENTINE MOAN, DIAMOND DOG, BLUE MONDAY BLUES BAND, LONELY DRIFTER KAREN, MARDI GRAS.BB HANGOVER-PRODUCTIONS.AT

28 JUL

UMSONST & DRAUSSEN / LINDAU

MONO & NIKITAMANN, SONDASCHULE, THE REAL MCKENZIES, MARS ATTACKS, TRAILERPARK

VAUDEVILLE.DE

28 JUL

PALACE / ST. GALLEN

SHANGAAN ELECTRO, AWESOME TAPES FROM AFRICA, BOLA

PALACE.SG

02 – 04 AUG

SZENE OPEN AIR / LUSTENAU

DIGITALISM LIVE, THE BASEBALLS, CLUESO & BAND, NADA SURF, BONAPARTE, THE SUBWAYS, HEAVEN SHALL BURN U.V.A.

SZENEOPENAIR.AT

10 AUG

CONRAD SOHM / DORNBIRN

ANTI-FLAG

CONRADSOHM.COM

10 – 11 AUG

PICTURE ON FESTIVAL/BILDEIN

JIMMY CLIFF, IN EXTREMO, LENINGRAD COWBOYS, ANTI-LAG, dEUS, CLARA LUZIA

PICTUREON.AT

07 – 11 AUG

ALPINALE / NENZING

KURZFILMFESTIVAL

ALPINALE.AT

16 – 18 AUG

FM4 FREQUENCY / ST. PÖLTEN

THE KILLERS, PLACEBO, THE CURE, KORN, PAUL KALKBRENNER U.V.A.

FREQUENCY.AT

17 AUG

CONRAD SOHM / DORNBIRN

KATZENJAMMER

CONRADSOHM.COM

19 AUG

LAMPERT TV-WEB-PHONE / RANKWEIL

POOLBAR FILM AUF RTV!

LAMPERT.AT

20 AUG

EVENT CENTER HOHENEMS

BUSH

SOUNDEVENT.AT

26 – 28 AUG

CLANX / APPENZELL

BLACKMAIL, AERONAUTEN, JAPRAZZ, PALKOMUSKI, JACK STOIKER U.V.A

CLANX.CH

29 AUG – 02 SEP

FREAKWAVE / BREGENZ

MUSIK-, SPORT- UND FILMFESTIVAL MIT CROOKERS, FIVA & PHANTOM ORCHESTER, OGRIS DEBRIS U.V.A.

FREAKWAVE.AT

FESTIVAL Für KUNST, TECHNOLOGIE UNd GESELLSCHAFT

AEC.AT

30 AUG – 03 SEP ARS ELECTRONICA / LINZ 31 AUG – 01 SEP

2DAYS A WEEK / OTTAKRINGER ARENA, WIESEN FLOGGING MOLLY, IN FLAMES, SOCIAL DISTORTION, ANGELS & AIRWAVES U.V.A.

WIESEN.AT

04 – 08 SEP

MESSE DORNBIRN

HERBSTMESSE

MESSEDORNBIRN:AT

06 SEP

CONRAD SOHM / DORNBIRN

HELLSTAR + SUppOrTS

CONRADSOHM.COM

04 – 07 OKT

WAVESVIENNA / WIEN

GOLD PANDA, GRAVENHURST, HOUSSE DE RACKET, RUSTIE; BUNNY LAKE U.V.A.

06 OKT

EVENT CENTER HOHENEMS

BILLY TALENT

SOUNDEVENT.AT

19 – 20 OKT

CLUB VAUDEVILLE / LINDAU

2ND LINDAU BURLESQUE AWARD

VAUDEVILLE.DE

27 OKT

PALACE / ST. GALLEN

LAMBCHOP

PALACE.SG

09 – 11 NOV

ART DESIGN / FELDKIRCH

DESIGN-, KUNST-, MODEMESSE

FELDKIRCH.AT/ARTDESIGN

17 NOV

CONRAD SOHM / DORNBIRN

DISCO ENSEMBLE

CONRADSOHM.COM

20 DEZ

PALACE / ST. GALLEN

SOPHIE HUNGER

PALACE.SG


DIe VerAnTWorTLICHen Für VIeL HeISSe LuFT, In ALPHABeTISCHer BereICHSreI HenFoLGe:

Architektur

IT

reset. (Philipp Strohm und Florian Thein / reset-studio.de)

Christoph Graf

künstler _ innenbetreuung

Architekturumsetzung / Bauten

Philipp Lampert (Organisation), Matthias Moosbrugger, Julian Veit, Kiyoshi Kubo, Kristof Nimtz

Stefan Peter 

Backline

Julian Veit

Lichttechnik & Visuals

Brutkasten

t.b.a.

Matthias Moosbrugger,

Marketing / Werbung

Finanzbuchhaltung

Christoph Mai (Leitung), Natalie Kuba, David Erlacher, Mario Nachbaur, Astrid Adami, Wendelin Amtmann, Herwig Bauer & das fleißige poolbar Street Team (Mitmachen? Mail an marketing@ poolbar.at!)

Steirer & Mika, Heike Kaufmann

Finanzen

Heike Kaufmann

Fotografie

Matthias Rhomberg (poolbarFestival / rhomberg.cc), Florian Auer (poolbar mit pratersauna / florianauer.li)

Medien

Gastronomie & poolcar

Caroline Kaltenreiner (Leitung), Carola Kilga

MiniMag, BigMag (CvD & Chefredaktion)

Mario Walter Schäfer, Steffi Illmer, Heike Kaufmann

Mirjam Bromundt

Gebäudebetreuung

Personal

Stefan Peter

Bettina Nimtz

Geschäftsführung

poolbar style

Herwig Bauer, Heike Kaufmann

Grafik

Zeughaus (Oliver Ruhm, Klaus Österle, Christof Flachsmann / zeughaus.com

In-Situ-Management

Verena Hagen, Mathias Märk

Sabine Fister-Tramschek

poolbar mit pratersauna

Wendelin Amtmann, Herwig Bauer, Heike Kaufmann

poolbar-Film und -Trailer

Bernhard Samson (Leitung / samsonfilm.com), Dominik Hadwiger, Dominic Berchtold

impressum

<

93

Sponsoring, Subventionen, kooperationen Herwig Bauer

Veranstaltungsprogramm

Heike Kaufmann (Leitung), Herwig Bauer, Philipp Lampert, Stefan Marte

Veranstaltungstechnik

Joachim Dietze (Leitung), Andi Zwirchmair

VVk

Christoph Šelner

Webredaktion

Mirjam Bromundt

Wettbewerbe (Architektur, kunst, Style) Herwig Bauer

IMPreSSuM PooLBAr MAGAzIn Chefredaktion

Mirjam Bromundt (mij) / Redaktion: Heike Kaufmann (heka), Herwig Bauer (hb)

Grafik

Markus Oswald www.fruehling.ag

Autor _ innen

Stephanie Ambros, Simone Bernard, Juliane Fischer, Lena Fürnkranz, Anna Hausmann, Veronique Homann, Lena Hopp, Hubert Huber,

Reiner Kapeller, Stefan G. Meier, Mario Minzlaff, Christian Pausch, Peter Schernhuber, Julius Schlögl, Markus Stegmayr, Brigitte Theißl, Thomas Weber, Eva Zimmermann

kontakt

ahoi@poolbar.at Mit „eigen“ gekennzeichnete Texte sind (zum Teil gekürzte) Eigentexte und Materialien der Künstler_innen. Die Meinungen der Autor_innen müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion decken.

Herausgeberin

poolbar Festival GmbH

Druck poolbar BigMag

Vorarlberger Medienhaus

Druck poolbar MiniMag

Druckerei Berger, Horn Für unverlangt eingesandte Texte wird keine Haftung übernommen. Die Rechte an sämtlichen Texten und Bildern bleiben bei den Autor_innen.

Inseratbuchungen für Ausgabe 2013

T +43-699-195 33 718 / bauer@poolbar.at (Herwig Bauer)

Medieninhaberin

poolbar Festival GmbH, 6800 Feldkirch


Energie die du sp端rst. Die VKW sorgt daf端r.

05574 9000

kundenservice@vkw.at www.vkw.at

24 Stunden f端r Sie erreichbar. Der Kundenservice der VKW.

ein Unternehmen von


Volksbank

SOMMERTICKET ...und der Sommer gehört dir

Mit dem Volksbank Sommerticket bist du bei den zwei größten Sommerfestivals Vorarlbergs live dabei: 3 Abende poolbar-Festival* und 3 Tage Szene Openair Aktiv- oder Studentenkonto eröffnen und das Volksbank Sommerticket zum Spezial-fast-geschenkt-Preis mitnehmen! Volksbank Sommerticket: Volksbank Sommerticket bei Kontoeröffnung: *

63 Euro 35 Euro

exkl. Marilyn Manson

www.volksbank-vorarlberg.at


Ottakringer. Seit Jahren Partner von poolbar mit pratersauna in Wien. Seit heuer auch Partner des poolbar-Festivals in Vorarlberg.


Poolbar 2012  

Poolbar 2012 Beilage und Programm

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you