Issuu on Google+

Berufsbeschreibung Fitnessbetreuung (Lehrberuf) Lehrzeit: 3 Jahre FitnessbetreuerInnen vermitteln KundInnen von Fitness-Centern das richtige Trainieren an den Geräten und Anlagen. Sie stellen individuelle Trainingsprogramme für ihre KundInnen zusammen wobei sie natürlich die jeweiligen Trainingsprinzipien des Instituts vermitteln. Sie warten die Geräte, stellen Mitgliedskarten aus, verkaufen Vitamingetränke und Fitnesszubehör und beraten die KundInnen. Weiters führen sie auch anfallende Büro- und Verwaltungsaufgaben durch. FitnessbetreuerInnen arbeiten in Fitness-Centern, Fitnesstudios, Freizeit- und Trainingszentren mit weiteren TrainerInnen und LehrerInnen aus den Bereichen Fitness, Gymnastik und Sport zusammen. Sie haben Kontakt zu MitarbeiterInnen der Verwaltung, zu ihren KundInnen und LieferantInnen. Fitness und das Bedürfnis nach ausreichender Bewegung nimmt im Zuge des steigenden Gesundheitsbewusstseins vieler Menschen zu. Dabei gilt es, ganzheitliche Aspekte auch hinsichtlich körperlicher Gesundheit zu berücksichtigen. Neben Muskelaufbau und Körperformung, Kondition und Fettabbau nehmen auch Stressabbau, Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, gesunde Ernährung usw. einen immer größeren Raum ein. Ausreichende Bewegung, richtige Entspannung und gesunde Ernährung werden heute als Grundpfeiler zur Erhaltung und Förderung von Gesundheit angesehen. FitnessbetreuerInnen beraten KundInnen bei der Auswahl von Trainingsprogrammen unter Berücksichtigung körperlicher, zeitlich und technisch bedingter Voraussetzungen. Sie stellen Service- und Betreuungskonzepte zusammen und stimmen diese auf KundInnenwünsche ab. FitnessbetreurInnen bereiten die verschiedenen Trainingsgeräte vor und erklären diese den KundInnen hinsichtlich genauer Funktions- und Bedienungsweise. Viele Institute verfolgen eigene Trainingsprinzipien, die von FitnessbetreuerInnen vermittelt werden. Sie achten dabei strikt auf den Trainingsstand ihrer KundInnen und können im Notfall Erste Hilfe leisten.</< p> FitnessbetreuerInnen kümmern sich um Pflege und Wartung der Trainingsgeräte. Wenn es notwendig ist, erledigen sie daran kleinere Reparaturarbeiten. Sie führen auch grundlegende Büroarbeiten durch. Sie führen KundInnenlisten, stellen Mitgliedskarten aus und heben Gebühren ein. Außerdem erledigen sie den anfallenden Schriftverkehr. In manchen Fitnessinstituten werden bestimmte Produkte zum Kauf angeboten. Das sind Vitamingetränke, Trainingsartikel, Kosmetika oder Handtücher. FitnessbetreuerInnen verkaufen diese Waren auch. FitnessbetreuerInnen arbeiten in Trainings-, Verkaufs- und Büroräumlichkeiten an verschiedenen Trainings- und Sportgeräten, mit Hanteln, Bällen, Reifen usw. Zur Vorbereitung und Auswertung von Trainingsprogrammen benötigen sie Fachliteratur, Aufzeichnungen und Handbücher zur Bedienung und Wartung der Geräte. Zur Durchführung der Büroarbeiten arbeiten sie an Büro- und Kommunikationsmittel wie Telefon und PC. FitnessbetreuerInnen arbeiten in Fitness-Centern, Fitnesstudios, Freizeit- und Trainingszentren mit ihren KollegInnen sowie mit weitern Fachkräften im Bereich Fitness und Wellness zusammen, siehe z.B. WellnesstrainerIn, Aerobic-TrainerIn, SportlehrerIn. Sie haben weiters Kontakt zu MitarbeiterInnen der Verwaltung, KundInnen und LieferantInnen.

Die wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche auf einen Blick

ƒ ƒ ƒ

Beraten von KundInnen bei der Auswahl von Trainingsprogrammen unter Berücksichtigung körperlicher, zeitlich und technisch bedingter Voraussetzungen Zusammenstellen von Service- und Betreuungskonzepten und Abstimmen auf KundInnenwünsche Vorbereiten, Bereitstellen und Präsentieren von Trainingsgeräten


ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

Abstimmen des Trainings auf den Trainingsstand der KundInnen Durchführen von Bewegungskorrekturen GGf. Durchführen von Erste-Hilfe-Maßnahmen Mitarbeiten bei Planung und Organisation von Indoor- und OutdoorVeranstaltungen Durchführen von Einstell-, Wartungs- und Reinigungsarbeiten an den Geräten, Veranlassen von Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten Annehmen, Kontrollieren, Lagern und Pflegen von Produkten und Geräten Anbieten von Ergänzungs- und Ersatzartikeln Mitwirken beim Ermitteln des Bedarfs sowie bei der Inventur Durchführen von Bürotätigkeiten, wie Schriftverkehr, KundInnenevidenz, Postverkehr, Ausstellen von Zahlungsbelegen, Mitgliedskarten usw.

Fachkundliche Begriffe fit, Spinning

Unternehmen und Institutionen

ƒ

Fitness-Center, Fitness-Studios, Sportstudios, Freizeit- und Trainingszentren und ähnliche Einrichtungen


Berufsbeschreibung_Fitnessbetreuer