Page 1

Offizielles Organ des BVGSD

März F&G 2 / 2018

milonboost.com

MILON Q FLEXIBLE ZIRKELSYSTEME FÜR INDIVIDUELLE ANSPRÜCHE

BUCHEN SIE IHREN PERSÖNLICHEN BERATUNGSTERMIN UNTER

milon.com/fibo

HALLE 7 | STAND E37

Bildungsprogramm des DFAV e.V. Sommer/Herbst 2018

Entdecken Sie auf der FIBO 2018 die neuesten Kraftgeräte aus der milon Q-Serie!

FIBO 2018 Neuer Look, verbesserte Hallenstruktur und Premiere für den FIBO Anamnese-Parcours

Was ist gesichert? Mit welchen Risiken ist körperliche Aktivität unterhalb des empfohlenen Minimums behaftet?

Best-Practice Medical Fitness F&G stellt zwei herausragende Anlagen mit verschiedenen Ansätzen vor www.fitness-und-gesundheit.de

IVW geprüft


30’ONGOING CARDIO

UND

KRAFT WORKOUT

BIODRIVE™ ANTRIEB (PATENT)

BIOCIRCUIT ist das erste Trainingssystem, das auf einer Methode basiert, die dank BIODRIVE, einem patentierten intelligenten Antrieb, ein individuelles Training auf sichere, geführte und effektive Art und Weise ermöglicht und die beste Biomechanik und das beste Gefühl aller Zeiten garantiert.


F&G FIBO-Ausgabe 2018 Die FIBO-Ausgabe der F&G erscheint erneut in 2018 mit 20.000 Exemplaren in 11 Ländern. Traditionell natürlich wieder mit den FIBO-Hallenplänen, versehen mit vielen aktuellen News, welche die Planung Ihres Messerundgangs vereinfachen und Ihnen einen optimalen Überblick verschaffen.

Wachstum und Trends: Die FIBO 2018 Die FIBO ist auch in diesem Jahr weitergewachsen. Mehr Aussteller und mehr Fläche werden verkündet! Dazu präsentiert die FIBO spannende neue Themenbereiche. Beispielsweise findet der 1. Anamnese Parcours im Konrad-Adenauer-Saal der Messe statt. Hier werden erstmals alle Aspekte, die bei der Anamnese im Fitnessstudio möglich sind, gebündelt und, von verschiedenen Anbietern getragen, präsentiert. Die Messe arbeitet hierzu mit dem DFAV e. V. zusammen, unter Leitung seines Ausbildungsdirektors Prof. Dr. Theodor Stemper und seines Vorsitzenden Volker Ebener. Die Anamnese kann, regelmäßig durchgeführt, ein wichtiges Kundenbindungsinstrument sein, um den Trainierenden seine Fortschritte zu visualisieren und darauf aufbauend den nächsten Trainingsplan mit Fortschritten bei den Übungen zu erstellen! Anmelden können Sie sich direkt online unter: https://www.fibo.com/de/FIBO/FIBO-Anamnese-Parcours/931/ Die Messe bietet auch dieses Jahr allen Fachbesuchern vom Group-Fitnesstrainer bis zum Clubinhaber einen Komplettüberblick über die neuesten Entwicklungen in allen Bereichen!

F&G und seine Partner Wie gewohnt finden Sie uns an unserem Standplatz in Halle 7 (Standnummer 7 C/07). Neben dem F&G Verlag mit seinem beiden Top-Titeln „F&G Fitness und Gesundheit“ und „THERA-BIZ“ treffen Sie in der Standgemeinschaft auch den BVGSD e.V., den DFAV e.V. sowie das Team des PHYSIO-SUMMIT’s und des MEDICAL FITNESS-SUMMIT’s (weitere Informationen zur Doppelveranstaltung finden Sie ab Seite 62 in dieser Ausgabe). Gerne nehmen sich all diese Experten Zeit, Sie umfassend zu beraten und Ihre Fragen zu beantworten.

Präventions-Coach DFAV e.V. und BVGSD Prae-Zert-Zertifizierung Anlässlich der FIBO 2017 haben wir Ihnen das 1. nach Prae-Zert zertifizierte Studio präsentiert, dessen Trainer auch die Ausbildung zum Präventions-Coach durchlaufen haben. Diesen Weg sind in der Zwischenzeit mehr als 100 Studios gegangen! Erstmals können nun Studios durch die Kombination einer Ausbildung zum Präventions-Coach DFAV e.V. und der Prae-Zert-Zertifizierung mit ihren ausgebildeten Laientrainern zertifizierte Präventionsprogramme für Ihre Mitglieder anbieten. Die Kosten für diese Kurse können sich die Teilnehmer dann von ihrer Krankenkasse erstatten lassen (in der Regel werden 70 – 80% der Kosten übernommen). Lassen Sie sich während der FIBO von den kompetenten Mitarbeitern des DFAV e.V. bzw. des BVGSD e.V., die Ihnen gerne den Weg zum Präventionsanbieter aufzeigen, beraten. Informieren Sie sich über den BVGSD e.V. am Messestand C07 in Halle 7. Die Ansprechpartner vom DFAV e.V. finden Sie am Messestand E26 in Halle 8. Wir freuen uns auf der FIBO auf Sie!

Volker Ebener

&

Patrick Schlenz

F&G 2/2018

3


ausgezeichnet mit dem

HALLE 6 - C50 + E51

www.matrixfitness.eu Matrix - Johnson Health Tech. GmbH | Europaallee 51 | 50226 Frechen | Tel: +49 02234 9997 100


DIE EVOLUTION GEHT WEITER Der neue S-Force Performance Trainer kennt keine Limits! Mit seinem einzigartigen Bewegungsablauf bringen Sie das Training Ihrer Mitglieder auf ein neues Level. Der S-Force Performance Trainer ist perfekt f체r jede HIIT-Trainings-Session oder als Stand-Alone Ger채t auf der Cardiofl채che. Maximale Herausforderung durch progressiven Widerstand bei gelenkschonendem Bewegungsablauf wird alle - vom Anf채nger bis zum Spitzensportler - restlos begeistern.

Besuchen Sie uns: www.facebook.com/MatrixFitnessDeutschland


Editorial

Die FIBO wirft ihre Lichter voraus Mit großen Schritten kommt die FIBO auf uns zu und überstrahlt dabei alle anderen Termine. So auch die Wahl zum Vorsitzenden des Deutschen Industrieverband für Fitness und Gesundheit e.V. (DIFG) am 22. Februar 2018, wo es trotz geladener Rechtsanwältin nicht gelungen war, eine korrekte Wahl zu veranstalten. Der mit einer Stimme unterlegene Kandidat verzichtete allerdings noch vor Ort auf Einlegung von Rechtsmitteln. Nach der FIBO wird man dazu wohl noch verschiedene Reaktionen erleben. Schon jetzt lässt sich prognostizieren: Das war sicher kein positiver Tag für die deutsche Fitness- und Gesundheitsindustrie. Korrekterweise muss man aber zur Ehrenrettung des wiedergewählten Vorsitzenden sagen, dass er von sich aus Mängel beim Ablauf der Veranstaltung einräumte.

Lassen wir uns vielleicht lieber von positiven Ereignissen in der Zukunft leiten Es soll wieder Gespräche geben zwischen Sport- und Vorstandsmitgliedern des Landessportverbandes NRW einerseits und Vorstandsmitgliedern des Deutschen Fitness- und Aerobicverbandes e.V. (DFAV) sowie des Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland e.V. (BVGSD). Es geht wieder einmal um den fairen Wettbewerb, der zwischen der Fitnessbranche als intensivem Steuerzahler gegenüber den vom Bund geförderten und von Steuern befreiten Vereinen mit ihren in den letzten Jahren gebauten Fitnesspalästen nicht gegeben scheint. Nun leiden auch die im Eigentum von Sportvereinen stehenden Fitnessstudios unter den extrem niedrigen Beiträgen der Discounter-Studios. Im Sportverein darf nämlich nur dann Fitness trainiert werden, wenn ein Trainer vorhanden ist. Das Model der Concierge-Studios kommt also für die Vereine nicht infrage. Andererseits gibt es immer mehr gesundheitsorientierte Studios, die mit ihrem qualifizierten Personal krankenkassengeförderte Rehakurse und Präventionskonzepte bzw. -kurse anbieten. Trotzdem bleiben die immensen Steuerbelastungen für den Fitnessbetreiber.

Besonderes Highlight: der Anamnese Parcours auf der FIBO Auf der FIBO 2018 stellt der DFAV nun mit Partner wie der Gesellschaft für sportmedizinische Prävention (DGSP e.V.), dem Gluckerkolleg dem Bereich Fitness & Gesundheit der Universität Wuppertal und dem Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland e.V. (BVGSD) einen Anamnese Parcours vor. Auf dem ist eine Hinwendung zur Gesundheit zu beobachten, wobei Ärzte und Physiotherapeuten, wenn sie entsprechende Voruntersuchungen machen, auch auf die volle Steuerersparnis setzen können. Vielleicht finden wir aber auch gemeinsam mit den Herren der Sportverbände einen Weg, bei dem wir in friedlicher Koexistenz leben können. Man sollte nie aufgeben! So hat der Ausbildungsdirektor des DFAV e.V. Prof. Dr. Stemper beispielsweise zehn Jahre gebraucht, bis er die Laien-Ausbildung zum Präventionscoach in Berlin erfolgreich bei den Krankenkassen einreichen konnte. Mit herzlichen Grüßen

Volker Ebener

6

F&G 2/2018


Neue Zielgruppen für Dein Studio Mit der eGym Trainingssoftware stetig wachsen

NEU ab Juni 2018: Das Trainingsprogramm Metabolic Fit – Fokus auf sich langsam steigerndes Kraftausdauertraining zur Regulierung des Blutzuckerspiegels.

Ich will richtig fit sein

Trainingsprogramm: Athletik

Der Sommer ist fast da. Genau wie meine Bikinifigur Trainingsprogramm: Figurtraining

Diabetes Typ 2 sag ich natürlich den Kampf an Trainingsprogramm: Metabolic Fit

eGym live erleben: Halle 7, C49

eGym GmbH | Prannerstr. 2-4 | 80333 München | www.egym.de/business


Inhalt

Messe & Kongress 12

Die Fitnesswelt trifft sich in Köln zur FIBO 2018

13

Was ist neu in 2018? Übersichtliche Themenbereiche und spannende Inhalte

18

Hightlight der FIBO 2018: Der Anamnese-Parcours Der große F&G-Vorbericht mit Hallenplänen der FIBO und Aussteller-Infos

17

Halle 8: Physio, Interior, Consulting Services, Wellness & Beauty

22

Halle 7, Teil 1: Cardio, Strenght & Physio

26

Halle 7, Teil 2: Cardio, Strenght & Physio

30

Halle 6: Cardio & Strenght

34

F&G, Thera Biz und der BVGSD auf der FIBO 2018

35

Das Land NRW sucht freie Kapazitäten. Schulsport in Fitness-Studios

36

Halle 9: Functional Training

38

Halle 5.2: EMS & Vibration, Cardio & Strenght, New Business

40

Halle 4.2: Fashion & Sports Nutrition

42

Nutrition-Trends auf der FIBO 2018

44

Halle 4.1: Group & Aqua Fitness, Fighting Fit

46

Halle 5.1: Power-Programm für Trainer – Masterclasses der FIBO Academy

48

Workshops & Praxistipps aus erster Hand – der THERA-BIZ WIRTSCHAFTS-KONGRESS 2018

50

Kongresse, Events, Symposien und die FIBO-Party Das Rahmenprogramm der FIBO 2018

56

Der FIBO INNOVATOIN & TREND AWARD Mit 108 Nominierungen heiß umkämpft

60

FIBO 2018: Was ist neu? Was bleibt? Auf welche Trends setzt die Industrie?

66

Der MEDICAL FITNESS-SUMMIT erweitert den PHYSIO-SUMMIT F&G-Insider-Interview mit Projektleiter Mark Borsch

70

1. Fitnesswissenschaftskongress des IST beeindruckt die Teilnehmer

72

Der milon Kongress 2018 in Leipzig – konkreter Mehrwert, Austausch und Ideen

74

„Kopf und Körper – Was bewegt uns?“ – das Artzt SYMPOSIUM 2018

76

Der F&G-Rückblick auf die TheraPro in Stuttgart

78

F&G blickt zurück auf die „Erfahrungsbörse EMS-Mikrostudio“

12

16

66

72 Szene

8

82

News, Produkte, Personalien & Events

92

ECO-POWRTM – SportsArt postioniert sich weiter als „Green Leader“

94

Die intratech GmbH stellt zur FIBO 2018 den intratech SelfService vor.

100

Digitale Präventionsangebote und § 20? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

104

Internationales Know-how für deutsche Studios: Lowell Inkasso Becker Wuppertal

106

xBody auf Wachstumskurs – F&G-Insider-Interview mit Dominic Bessler

108

F&G fragt nach: Wie bewährt sich ICG® Connect im Studioalltag?

118

Volker Ebener – von Unternehmer zu Unternehmer

F&G 2/2018

92


Inhalt

Marketing, Sales & Management

106

126

Mitarbeitermotivation – Geld allein macht nicht glücklich!

128

Wozu mache ich das alles? Teil 6 der Serie „Life Balance“ von Prof. Seiwert

132

Fortbildungskosten für Mitarbeiter – loht sich die Kostenübernahme?

136

SEO macht sichtbar! Wie Kunden besser auf Ihrer Homepage landen. Wie Sie Prioritäten setzen von Prof. Dr. Lothar Seiwert

138

Reichtum durch Dankbarkeit – Buchtipps aus der F&G-Redaktion

Fitness

136

142

News, Produkt, Konzepte und Events

144

Prof. Dr. Theodor Stemper prüft: Was ist gesichert? Wie viel Aktivität für die Gesundheit? Teil 2: (In-)Aktivität unterhalb des Minimums Bedeutung der Dauer der Muskelspannung für das Muskelaufbau-Training

148

DFAV-Seminare auf einen Blick

149

Ballett-Training für alle – das neue Programm Les Mills Barre

150

Conventions und Eventreisen von Pure Emotion

152

Mehr Sportleistung durch Krafttraining – Buchtipps der F&G-Redaktion

Gesundheit

158

160

156

News, Konzepte & Produkte

158

Best Practice Medical Fitness: Wissenschaft & Bewegungsmedizin Thomas Kotsch hat das reaktiv 2.0 in Kronberg besucht

160

Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Praxis Wenn sich Physiotherapie und Sportwissenschaft optimal ergänzen

162

Meta-Analyse an der Universität des Saarlandes: Maßvolle Solariennutzung erhöht nicht das Melanom-Risiko

Ernährung 166

News, Konzepte & Produkte

168

Hartnäckige Figurprobleme trotz Diät? Wieso der Säure-Basen-Haushalt im punkto Figurforming so entscheidend ist

170

Warum nehmen Ihre Mitglieder nicht ab? Auswirkungen des Wasserhaushalts auf das Gewicht

Standards

170

174

Inserentenverzeichnis & Impressum

Titelmotiv:milon industries GmbH F&G 2/2017

9


10

F&G 2/2018


F&G 2/2018

11


Quelle: © FIBO.com

Messe & Kongress

12

F&G 2/2018

Quelle: © Behrendt-und-Rausch

Quelle: © FIBO.com

12. bis 15. April 2018 Die Fitnesswelt trifft sich in Köln


Messe & Kongress

❯Was ist neu 2018?❮ Übersichtliche FIBO-Themenbereiche und spannende Inhalte Studiobetreiber, Trainer und Instruktoren stehen heute vor derselben Herausforderung: Täglich müssen sie sich mit innovativen Technologien, neuen sportwissenschaftlichen und medizinischen Entwicklungen und Neuerungen auseinandersetzen. Deshalb wurde die FIBO komplett neu strukturiert und in entsprechende Themenbereiche unterteilt.

achbesucher finden in den Hallen 4.1 bis 9 an allen vier Messetagen Geräteneuheiten und innovative Konzepte für Trainingsformen wie Cardio & Strength, EMS & Vibration, Group & Aqua Fitness, Functional Training und Fighting Fit sowie neue Produkte und Dienstleistungen zu den Themen SportsNutrition, Fashion und Interior. Der Bereich Wellness & Beauty wird um eine zentrale Anlaufstelle in Halle 8 verstärkt. Der Themenbereich Power wird wie gehabt die Hallen 10.1 und 10.2 des Kölner Messegeländes belegen und erneut viele Endverbraucher anziehen.

Quelle: © Behrendt-und-Rausch

Wellness-Kompetenzzentrum

Functional Fitness

EMS & Vibration

Im Bereich Wellness & Beauty zeigt die FIBO einen einzigartigen Überblick über alle Innovationen und neuen Konzepte zum Thema Wellness. Ein besonderes Highlight: das neue WellnessKompetenzzentrum in Halle 8. Besucher können sich so schnell und konzentriert über alle Teilbereiche der Branche informieren – und die wichtigsten Trends und spannendsten Produkte selbst erleben.

Es ist weiterhin einer der größten Trends der Szene: Das Training mit dem Fokus auf Körperbeherrschung begeistert Trainer und Fitness-Fans gleichermaßen – egal ob man es nun Functional Training nennt oder CrossFit. Auf der FIBO erleben Besucher all die spannenden neuen Konzepte und Ideen aus diesem Bereich live – und finden das passende Equipment gleich dazu.

EMS und andere Trainingsformen, die mit Elektrostimulation arbeiten, begeistern immer mehr Fitness-Fans. Genau wie das EMS-Training aktiviert auch das Workout auf Vibrationsplatten die tiefer liegende Muskulatur. Diese beiden effizienten Trainingsformen ermöglichen ein Maximum an Ergebnis bei minimalem Zeitaufwand. Und natürlich zeigt die FIBO auch hier alles live vor Ort: Aktuelle Konzepte, innovative Geräte und Vorträge zum Thema, wie man sie nur schwer auf einem anderen Event findet.

Quelle: © fibo.com

Quelle: © fibo.com

F

F&G 2/2018

13


Messe & Kongress

Die FIBO 2018 auch im Zeichen der Achtsamkeit. In Kooperation mit dem Berufsverband der Yogalehrenden (BDY) findet an allen vier Messetagen ein umfangreiches Yoga-Programm statt. Die vielfältigen Anwendungsbereiche des Yoga erlauben es Fitnessstudios und Personal Trainern, neue Zielgruppen zu erreichen und ihre Programme auf deren besondere Bedürfnisse abzustimmen. „Die Branche wächst heutzutage nicht zuletzt über den zweiten Gesundheitsmarkt“, sagt FIBO-Chefin Silke Frank. „Programme wie Yoga werden von zahlreichen Krankenkassen als Gesundheitssport anerkannt und subventioniert. Wer hier überzeugende Programme anbietet, kann sich deutlich vom Wettbewerb absetzen.“

Im Fortbildungsprogramm der FIBO 2018 sind Faszien ein zentrales Thema. Trainer, Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten können hier ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen. n EMS & Personal Fitness Training Forum in Halle 5.2: Hier stellt beispielsweise der Leiter des Fascia Research Project der Universität Ulm am ersten Messetag neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Faszienforschung vor. Außerdem spricht Dr. Schleip, der Begründer des Faszientrends, über „Faszien und Elektromyostimulation“. Beide Vorträge sind kostenlos zugänglich. n Functional Forum in Halle 4.1: Auch im Functional Training können Faszien gezielt angesprochen werden. Im Functional Forum geht es u.a. um „Functional Myofascial Training“ als Kursformat. Außerdem werden die Einsatzmöglichkeiten von Flossing aufgezeigt, einer Behandlungsmethode aus der Physiotherapie, bei der Muskeln und Faszien mithilfe eines elastischen Bandes komprimiert werden.

14

F&G 2/2018

Bei all den Neuerungen sollte man die klassisch wichtigen Themenbereiche der FIBO auf keinen Fall vergessen.

Cardio & Strengh Hunderte Aussteller aus aller Welt zeigen neue Cardio- und Kraftgeräte, aktuelle Zirkelkonzepte sowie Ideen aus den Bereichen Körperanalyse und digitales Training. Das einzigartige Angebot bringen die Besucher auf einen Schlag auf den aktuellen Stand. Hier erlebt man die wichtigsten Trends und Innovationen der Fitness- und Gesundheitsbranche live.

Group & Aqua Fitness Zwei Group-Fitness-Bühnen, ein AquaFitness-Pool zum Mitmachen (einzigartig auf einer deutschen Messe) neben einer Yoga- und Cycling-Fläche und einer Fighting Fit Area – in Halle 4.1: Hier gibt es die neuesten Group- & Aqua-Fitness-Konzepte. Dieser Bereich bietet eine einmalige Chance, jede Menge mitreißende Work-outs zu erleben und sofort auszuprobieren. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht!

Quelle: © fibo.com

Faszien als wichtiges Thema im Fortbildungsprogramm

Quelle: © fibo.com

Umfangreiches YOGAProgramm auf der FIBO

Die Klassiker: bewährt, gut und wichtig

Quelle: © fibo.com

FIBO Academy Die FIBO Academy bietet ein qualitativ hochwertiges Aus- und Weiterbildungsprogramm für Trainer, Instruktoren, Kurs- und Übungsleiter, Kursverantwortliche, Physiotherapeuten, Studiobesitzer und -leiter, Ernährungsberater sowie Sportstudenten. Das gilt auch für alle, die beruflich neu in die Fitnessbranche einsteigen möchten. Natürlich kann man hier auch „einfach“ mit Gleichgesinnten trainieren von nationalen und internationalen Presentern die neusten Choreografien lernen. Tickets sind bereits ab 109,– Euro erhältlich. Partner der Veranstaltung sind u. a. der DFAV e.V., Pure Emotion und Gluckerkolleg.

Quelle: © Behrendt-und-Rausch

New Business Wer mit dem Gedanken an eine Gründung spielt, braucht jede Menge Informationen – und genau die gibt es auf der FIBO: Beratungsunternehmen geben Tipps für die Gründungsphase, das Bundesministerium für Wirtschaft ist vor Ort, Finanzierungspartner und Franchisegeber stellen Angebote und Konzepte vor. Auch frisch gegründete Unternehmen werden dort fündig, indem sie wichtige Kontakte für ihre erfolgreiche Zukunft knüpfen. Das gilt auch für Start-ups, die hier ihre zukünftigen Kunden kennenlernen, da dieser Bereich als Newcomer Area entsprechend kommuniziert wird.


Messe & Kongress

Sports Nutrition In diesem Bereich erwarten die Besucher wieder die aktuellsten Trends aus den Bereichen Nahrungsergänzung und Ernährungswissenschaft: von brandaktuellen Sportgetränken ßber Diätnahrung bis hin zu veganen Lebensmitteln und selbstverständlich Bio-Produkte jeglicher Art. Dabei werden die neuesten Produkte nicht nur vorgestellt, sondern man kann auch direkt probieren und in der Shopping Mall entsprechend einkaufen.

Consulting Services Ob Studiobetreiber, Physiotherapeut oder Leiter eines Gesundheitszentrums: Die Organisation des täglichen Business ist ein wesentlicher Bestandteil des individuellen Erfolges. Im Bereich Consulting Services finden Verantwortliche aus Fitness- und Gesundheitseinrichtungen die passenden LÜsungen: von der Kundenverwaltung bis zum Beitragsmanagement, von den neuesten Apps bis zu speziellen Dienstleistungen fßr die Fitness-Branche.

Quelle: Š fibo.com

Interior Wer ein Fitness-Studio oder einen entsprechenden Bereich in einem Hotel, Spa oder einer Gesundheitsanlage einrichtet, findet die passende Ausstattung dafĂźr exklusiv auf der FIBO: Das Format Interior ist einzigartig – nur hier bekommen die Besucher einen kompletten Ăœberblick Ăźber die Ausstattung und Einrichtung von Fitness-Studios, vom Eingangsbereich Ăźber den Boden bis zum SchlieĂ&#x;fach in der Umkleide.

PHYSIO

Anzeige

Im Bereich Physio finden die Messebesucher alle wichtigen Trends rund um das Thema Physiotherapie, alle Innovationen sowie hochkarätige Weiterbildungsangebote.

POWER In den Power-Hallen dreht sich alles um den perfekt definierten KĂśrper: Hier findet man die wichtigsten Trends aus dem Nutrition- und Supplements-Bereich.

FASHION

Quelle: Š fibo.com

Die groĂ&#x;en Marken und coole Newcomer präsentieren hier ihre neuesten Kollektionen und Highlights. Perfekt fĂźr alle, die sich oder den eigenen Studio-Shop direkt mit trendigen BekleidungsstĂźcken eindecken mĂśchten.

FIGHTING FIT Hier erlebt man einen bunten und unterhaltsamen Mix, der alle Facetten des Thema Kampfsport abbildet: von traditionellen KampfkĂźnsten bis zum Training fĂźr Kinder und Frauen.

(QWGHFNHQ6LHGDV,44XDQWXP 7RXFK 'ULQN$XVVFKDQNV\VWHP 'LH6RIWZDUHQHXH)XQNWLRQHQ XQGGDV'HVLJQZHUGHQ6LHEH JHLVWHUQ*HZLQQHQ6LHPHKU .RPIRUWXQG.DSD]LWlWHQI U ,KUH.XQGHQELQGXQJPLWHLQHP 3UR¿'XUVWO|VFKHU%HLXQVHUIDKUHQ6LHJU|‰WP|JOLFKH )OH[LELOLWlWHLQKRKHV0D‰DQWHFKQLVFKHP9HUVWlQGQLV  XQGHLQHSUD[LVQDKHXQG IUHXQGOLFKH%HUDWXQJ +-),.B[dd[ijWZj J[b$0!*/&(-(+((&-(( E[Z_d][hc”^b['& E E[ E[Z E[Z_ E[Z_d E[Z_d] E[Z_d][ E[Z_d][h E[Z_d][hc E[Z_d][hc” E[Z_d][hc”^ E[Z_d][hc”^b E[Z_d][hc”^b[ E[Z_d][hc”^b[ E[Z_d][hc”^b[' E[Z_d][hc”^b['&  + ++-) +-), +-),. +-),. +-),.B +-),.B[ +-),.B[d +-),.B[dd +-),.B[dd[ +-),.B[dd[i +-),.B[dd[ij +-),.B[dd[ijW +-),.B[dd[ijWZ +-),.B[dd[ijWZj  J J[ J[b J[b$ J[b$0 J[b$0 J[b$0! J[b$0!* J[b$0!*/ J[b$0!*/ J[b$0!*/& J[b$0!*/& J[b$0!*/&( J[b$0!*/&(J[b$0!*/&(-( J[b$0!*/&(-(+ J[b$0!*/&(-(+ J[b$0!*/&(-(+( J[b$0!*/&(-(+(( J[b$0!*/&(-(+((& J[b$0!*/&(-(+((&J[b$0!*/&(-(+((&-( mmm$jhk]][$Yec ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk]][$Yec ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk]][$Yec ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk]][$Ye ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk]][$Y ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk]][$ ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk]][ ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk]] ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk] ;#CW_b0i[hl_Y[6jhk ;#CW_b0i[hl_Y[6jh ;#CW_b0i[hl_Y[6j ;#CW_b0i[hl_Y[6 ;#CW_b0i[hl_Y[ ;#CW_b0i[hl_Y ;#CW_b0i[hl_ ;#CW_b0i[hl ;#CW_b0i[h ;#CW_b0i[ ;#CW_b0i ;#CW_b0 ;#CW_b0 ;#CW_b ;#CW_ ;#CW ;#C ;# ; mmm$jhk]][$Ye mmm$jhk]][$Y mmm$jhk]][$ mmm$jhk]][ mmm$jhk]] mmm$jhk] mmm$jhk mmm$jh mmm$j mmm$ mmm mm m 

%HVXFKHQ6LHXQVLQ+DOOH6WDQG& F&G 2/2018

15


Messe & Kongress

DAS Highlight der FIBO 2018 Gold-Sponsor

WEIGHTCHECKERS GMBH

Silber-Sponsor

Bär GmbH

Bronze-Sponsor milon industries GmbH

HURDeutschland GmbH

Anamnese Parcours feiert Premiere auf der diesjährigen FIBO Schon weit über 500 Namen von Fachbesuchern, die sich bereits beim Ticketkauf für die FIBO für die Nutzung des FIBO Anamnese-Parcours beworben haben, stecken in einer großen Lostrommel. Aus dieser werden am 29. März 2018 die ca. 200 Teilnehmer gezogen werden, die sicher im AnamneseParcours dabei sein werden. er es vor Messebeginn nicht mehr schafft, sich für die Teilnahme am neuen FIBOHighlight zu bewerben, der hat vor Ort auch noch einige Möglichkeiten. So kann man auch kurz entschlossen die Chance nutzen, einen der begrenzten Restplätze zu ergattern.

W

Selbst wenn Sie nicht dabei sind Machen Sie sich keine Sorgen! Wir werden Sie wie immer gut informieren und auf dem Laufenden halten. Denn wir interviewen die Teilnehmer an Parcours und werden Ihnen über deren Erfahrungen berichten, genau wie über

16

F&G 2/2018

den praktischen Einsatz der dortigen Testsysteme.

Was dahinter steckt Auslöser für diesen FIBO-AnamneseParcours im Konrad Adenauer Saal der Messe war die Forschung des Ausbildungsdirektors des DFAV e. V. Prof. Dr. Theodor Stemper! Demzufolge muss die professionelle Anamnese ein fester Bestandteil des Trainingskonzeptes jedes Fitnessstudios und jeder Therapiepraxis werden. Je nach Konstitution und Status des Kunden/Patienten sollten diese Anamnese-Durchläufe mehrfach stattfinden, mindestens alle drei Monate. Dass bei diesen Kontrollen auch Schwächen der Behandlung oder des Trainingsplanes entdeckt werden können, ist gewollt. Nur wer sich stetig hinterfragt, kommt zum Erfolg!

Passende Fachliteratur Wie sehr dieser Anamnese-Parcours bzw. das Thema Anamnese bereits die

Menschen bewegt, sehen wir auch an der Nachfrage zu einem wichtigen Fachbuch, das leider erst Ende 2018 erscheinen wird: „Anamnese, der 1. Schritt in den 2. Gesundheitsmarkt“ im F&G Verlag von Autor Stephan Müller. Auch hier von unserer Seite der Tipp: Kommen Sie zur FIBO in den Konrad Adenauer Saal. Denn hier werden an allen Tagen der FIBO auch Anamnese-Bücher verlost, das heißt, es werden Anwartschaften verlost, die dann im Herbst 2018 in Bücher umgetauscht werden. Wer dabei kein Glück hat, kann dann das Buch zum reduzierten Substriptionspreis bestellen und erhält damit ebenfalls das Buch gegen Rechnung zugesandt. Unter allen Teilnehmern werden am FIBO Anamnese-Parcours dann am letzten FIBO-Tag nochmals 10 Anwartschaften für das neue Anamnese-Buch verlost. Die Gewinner werden dann in der Ausgabe 3/2018 der F&G veröffentlicht.


EasyTorque

EasyTorque

Lesen Sie mehr in der F&G Ausgabe nach der FIBO In der nächsten F&G Ausgabe erhalten Sie dann viele Informationen zur richtigen Ausstattung ihres Anamneseraumes. Senden Sie

uns dazu Ihre eigenen Erfahrungen gerne zu! Auch Ihre Problemstellungen und schlechten Erfahrungen, denn aus Schaden wird man klug und man „spart Geld“.

Über den FIBO-Anamnese-Parcours Mit dem Anamnese-Parcours stellt die FIBO ein leistungsstarkes Instrument vor, das Fachbesucher am 13. und 14. April 2018 live vor Ort testen können. Denn wer den Fitness- und Gesundheitszustand seiner Kunden regelmäßig und professionell erfasst, verschafft sich einen klaren Vorteil vor dem Wettbewerb. Erst mit einer fundierten Anamnese lassen sich Trainingsprogramme tatsächlich individuell auf Kunden zuschneiden und regelmäßig optimieren.

> Maximalkraft

Wichtiger als Gewichte pumpen:

Bescheid wissen über die Muskeln.

Dafür arbeitet die Messe mit dem DFAV e.V., unter Leitung seines Ausbildungsdirektors Prof. Dr. Theodor Stemper und seines Vorsitzenden Volker Ebener, zusammen. Das Projekt wird unterstützt von der DGSP – Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V., dem GluckerKolleg, Mitarbeitern der Bergischen Universität Wuppertal, der F&G (dem Verbandsorgan des DFAV e.V.) sowie dem Bundesverband der Gesundheitsstudios Deutschland (BVGSD e.V.). Prof. Dr. Stemper

patentrechtlich geschützt

„Als zusätzliches Plus kann der Kunde seinen Trainingserfolg anhand der erhobenen Daten nachvollziehen“, sagt FIBO-Chefin Silke Frank. Der Anamnese-Parcours auf der FIBO zeigt Fitnessstudios, Personal Trainer und Physiotherapeuten den idealen Ablauf einer solchen Bestandsaufnahme. Er hilft, die optimalen Geräte zu finden und die Ergebnisse richtig zu deuten.

Die Teilnahme ist kostenlos Studiobetreiber, Fitness- und Personal-Trainer sowie Physiotherapeuten können den Anamnese Parcours auf der FIBO kostenlos testen und sich hier Anregungen für den Aufbau eines eigenen Anamnese-Bereichs holen. Vorab um die Teilnahme am Parcours bewerben kann man sich unter: www.fibo.com/anamneseparcour

SoftwareVersion

ET 3.0 Die Software-Version 3.0 bietet eine optimierte Benutzeroberfläche und zahlreiche verbesserte Funktionen.

Ihre Mitglieder wollen Muskeln definieren. Doch welche Muskelgruppen haben es besonders nötig? Die Antwort liefert EasyTorque – die AnalyseUnit für mehr Umsatz und weniger Aufwand. Denn damit können Sie Mitgliedern (und künftigen Neu-Mitgliedern!) binnen weniger Minuten detailliert aufzeigen, wo angesetzt werden muss – der entscheidende Mehrwert gegenüber der Konkurrenz. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! FIBO Köln 12. bis 15. April

Halle 7, Stand E 12 HAUPTSITZ Rotenbergstraße 15 | 54313 Zemmer F&G 2/2018 17 Fon: +49(0)65 80-9 13 48 12 | Fax: +49(0)65 80-9 13 48 29 Mail: info@tonus-online.de | www.tonus-online.de


Messe & Kongress

Halle 8

Physio, Interior, Consulting Services, Wellness & Beauty

Aussteller Halle 8 AAAB Leasing GmbH D07 B21 abcfinance GmbH Academy of Sports GmbH Privates Bildungsinstitut C14 E16 agilea Fitnessstudio-Software escrea GmbH E27 Aidoo Software GmbH E12 Allclean GmbH B27 Appliner GmbH Aroma Trend Sp. z o.o. sp.k. C58 E02 + E09 Aschenbach Audio Team GmbH & Co KG ASSADA Aroma Marketing Heinz Haas e.K. E20 D57 Balcan flooring and Paint Trade Ltd. Bedarf.de Großhandel GmbH A30 A11 BMS EnergetiX GmbH B01 brainLight GmbH BSW GmbH D52 Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement BBGM BURG F.W. Lüling KG D28 D33 CashControl GmbH & Co. KG Concept M GmbH & Co. KG Solutions for Fitness C45 B55 Cosmedico by JW Sales GmbH D64 Der Papierkönig, Masterbuy Deutschland GmbH Deutscher Wellness Verband e.V B05 DFLV Deutsche Fitnesslehrer Vereinigung e.V. DYNOSTICS A38 B08, B10 + B14 Energybody Systems, FFB GmbH EPL Medizintechnische Produktions-GmbH E34 EQUIMED Consulting oHG A16 A50, A54 & B48 Ergoline, JK-International GmbH e-scan diagnostic e.K. E21 FACEFORCE GmbH B41 B19 Fit Consulting GmbH C36 Fit Interiors fitnessRAUM.de GmbH A48 fitogram GmbH A31 FitTV C67 FLOCKAN Deutschland GmbH & Co. KG E08 Gantner Electronic Deutschland GmbH D46 Geschwender GmbH E45 Greinwalder Marketing Services GmbH C30 GYMPASS D19 Bodyshake, Hachenberger & Ratzlow GbR D55 INJOY Quality Cooporation GmbH, INLINE Unternehmensberatung GmbH C29 Inkasso Becker Wuppertal GmbH & Co. KG B36 Jentschura International GmbH A20 KBL AG A62 Klafs GmbH & Co. KG E25 KS Einrichtungen GmbH C48 Lighttech Lamp Technology Ltd. C55 LÖW-Fit in Design GmbH E37 LUXURA, VDL Hapro C59 M.A.C. CENTERCOM GmbH, SOVDWAER E41 Magicline GmbH A34 medo.check Heidötting & Winter GbR E30 Medyjet Evolution B11 Motion-One GmbH C37 NOVENTI HealthCare GmbH, azh A09 PAVIGYM INTERNACIONAL E59 PCA Professional Card Administration GmbH C56 Pixformance Sports GmbH E54 PNO Inkasso AG B22 PREMIUMPLANER C41 Sanatherm Wellness-Geräte GmbH D04 Sinus Beauty Systems GmbH B56 SportMed AG societe anonyme D18 SunClub C56 SUNS Professional Beauty C48 sysTeam GmbH D24 Tanita Europe B.V. B23 TEKA-Saunabau GmbH A25 Trugge Getränketechnik GmbH & Co. KG C13 UV-Power Licht GmbH A56 Vegisan Vertriebs GmbH C29 Virtuagym D27 Wellsystem GmbH B25

THERA-BIZ Wirtschaftskongress auf der FIBO am Freitag, 13. April, ab 10:00 Uhr Halle 8 / Stand A 66, Speakers Corner

Halle 8, Stand A50, www.ergoline.de

Inkasso Becker Wuppertal & intratech – Part of Lowell Group So gewinnen alle: Unternehmen mehr Finanzkraft, Konsumenten finanzielle Freiheit. Inkasso Becker Wuppertal GmbH & Co. KG und intratech GmbH gehören bereits seit vielen Jahren zu den Marktführern im Bereich Forderungsmanagement in der Fitnessbranche. Erfahren Sie mehr über die neuesten Trends und Innovationen im Forderungsmanagement. Halle 8, Stand B36, www.inkassobecker.de

Halle 8, Stand C40 & C46, Halle 10.1 Stand E24 www.ist.de

Spezialböden für jeden Anwendungsbereich Der Sportbodenhersteller BSW ist Spezialist für Bodenlösungen für hochbelastbare Trainingsbereiche in Fitnessstudios. Der doppelschichtige Fitnessboden everroll® impact+ schützt den Untergrund, ist robust, langlebig und entlastet den Körper. Somit ist er bestens für Functional Fitness-Bereiche geeignet. Die schwarze Bodenplatte everroll® crosstile dagegen entspricht mit ihrer Elastizität den verschiedenen Anforderungen im Crossfit-Bereich. In Free-Weight-Areas kommen die langlebigen und robusten Bodenlösungen mit ihren guten akustischen Eigenschaften everroll®impact+und everroll® weightlayer zum Einsatz. Halle 8, Stand D52, www.berleburger.com

Halle 8, Stand B56, www.sinus-beauty-systems.com

Pavigym verstärkt Präsenz Die neueste Version von PRAMA wird Pavigm in Halle 9 an Stand C05 ausstellen. Seit der letztjährigen FIBO hat PRAMA seine SoftwarePlattform erheblich durch die Herausgabe der zielgruppen-spezifischen Trainingsprogramme Energy, Strength, Kids & Families und Seniors verbessert. Außerdem kehrt das Kernstück von Pavigym zur FIBO zurück: Mit dem BodenbelagsStand in Halle 8 an Stand E59. Pavigym bleibt der einzige Bodenbelags-Hersteller, der sich exklusiv für die Fitnessclub-Branche engagiert und bringt in Halle 8 seine speziell für die Bedürfnisse von Gesundheitsanlagen und Studios entwickelten Sportböden mit. Halle 8, Stand E59 und Halle 9, Stand C05, www.pavigym.com

18

F&G 2/2018


Messe & Kongress Koch‘ Dich fit! „Basisch Kulinarisch – Genussküche von einfach bis raffiniert“. So heißt das brandneue FitnessJentschura Kochbuch. Die Zweitauflage des Klassikers hat es in sich: 45 komplett neu kreierte „Perfect-Body-Rezepte“ entführen den Leser in die gesunde, abwechslungsreiche und herrlich leckere Welt der basischen Ernährung. Das Buch ist der Kompass zur allgemeinen Gesunderhaltung und der Wegweiser zur ganzheitlichen Fitness. Die Sammlung ist ein Must-have und gehört in jedes Studio und natürlich in jeden modernen Haushalt.

Halle 8, Stand B41, www.face-force.de

Überwasser-Massage mit Wellsystem

Neues FIBO Konzept bei INLINE und INJOY

Als Marktführer von Überwasser-Massage-Systemen und Erfinder des Hydrojets präsentiert Wellsystem die Original Hydrojets Wellsystem Relax_Plus und das MPG IIa zertifizierte Wellsystem Medical_Plus. Mit dem modularen Zubehör Wellsystem_Spa wird eine einzigartige Ergänzung gezeigt, die die Überwasser-Massage zur Entspannungswelt für alle Sinne erweitert. Überzeugen Sie sich selbst von der wohltuenden Wirkung der Verbindung von Wasserkraft und Wärme.

Der Messestand von INLINE und INJOY wird thematisch neu konzipiert. So werden sich beide Unternehmen auch weiterhin gemeinsam präsentieren, jedoch aufgeteilt in klare Themenwelten, die die beide Marken exzellent darstellen, Trennschärfe schaffen und die jeweilige Positionierung unterstreichen. „Willkommen bei den Siegern”, lautet die Begrüßung/Ansprache am INLINE/ INJOY Stand, denn beide Marken sind aktuell ausgezeichnete Testsieger. Mit einem neuen Beratungsmodell stellt sich auch INLINE auf der FIBO neu vor und für Interessenten bietet INLINE in diesem Jahr erstklassige Messe-Packages.

Halle 8, Stand B40,

Halle 8, Stand C34 www.easysolution.eu

www.wellsystem.de

A65

A55

A59

A63

A54

A56

A62

A66

A49

A47

A50

A39 A37 A35

A43

A48

A46

A38

A42

A31

A29

A34

B41

Speakers Corner

B55

B B37 39

A26

A22

B31 B29

B25

A A 30 28 B32

B35

A19

A21

A25

A17

A20

A15

C59

C 69

B56

B46

B40

B36

Angeboten wird am Stand von Tanita auf der Fibo 2018 die gesamte Produktpalette (Check-Up-Systeme für die Körperanalyse) von Tanita. Halle 8, Stand B23, www.tanita.eu, www.weightcheckers.com

A08 B19

B17

B13 B15 B11 B05

C25

B18

B22

B16

B01

B10 B06

B14

Halle 8, Stand A34, www.magicline.de, www.eurofit24.com, www.bedarf.de

B08

C C 41 39

C C 65 63

C29

A05

A12

B23

MC 780 Multifrequenz-Segment-Körperanalysewaage Professionelles Training und Therapie startet mit präziser Körperanalyse. Das interaktive, eigenständige MC 780 Premium Körperanalyse-System für vollständige Segment-Körperanalyse der Marke Tanita ist perfekt für die sofortige Analyse der Gesundheit und Fitness in weniger als 20 Sekunden.

A04

A10

B27

B66

A09 A07

A11

A14

A16

B21

B28

Halle 8, Stand A 16, www.equimed.de

Halle 8, Stand A20, www.p-jentschura.com

Halle 8, Stand C29, www.inlineconsulting.de

A 69

Überwasser-Massage-Liege medi stream spa Die Überwasser-Massage-Liege medi stream spa von EQUIMED besticht durch ein modernes Design. Individuelle Massageprogramme, LED-Beleuchtung, Bedienung mit Transponderkarten und weitere Features passen sich allen Wünschen an. Dazu passend die medi Lounge Erlebniswelt als Rundum-Wohlfühl-Paket. Marketingkonzepte zur Kundengewinnung und -bindung sowie fachlich kompetente Beratung.

C21

C37

C17

C13

C05

C 01

C 67 C 76

C70 C68

C62

C60

C58

C56

C48

C46

C36

C40

C34

C30

C26

C18

C24

C16

C14

C12

C08

Halle 8, Stand D24, www.systeam-gmbh.com

C04 C64 C 74 D 73

D67 Wellness

D61

D57

D27

D55

D11

D23 D19

Kompetenz-

D17

D15

D05

C 02

D07

zentrum

Fit Consulting GmbH, Halle 8, Stand B19, www.fitconsulting.de D D 68 66

D 72

D65

D64

D60

E61

E69

D58

D56

D52

D48

D46

E41

D38

D28

D 33

D24

D18 E19

E37

E59

E53

E49

E57

D06

E17 E13

E25

E27

E45

D08

D14

D 04

E09

E21

Halle 8, Stand C13, www.trugge.com

E68

E66

E64 E62

E58

E54 E52

E50

E46

E40

E36

E34

E30

E26

E20

E16

E12 E10

Halle 8, Stand C36, www.fitinteriors.com, www.gruppopeg.com

myFitApp – Jetzt mit weiteren Integrationen Von Beginn an hat sich myFitApp, der führende Anbieter für Fitnessstudio-Apps, die Bündelung und Integration externer Services auf die Fahne geschrieben: Die App als mobiles und offenes Studio-Portal, welches den Mitgliedern Zugriff auf alle angebotenen Services bietet. „Eine App für Alles“ ist die Devise.

Halle 8, Stand E25 Halle 8, Stand D28 www.burg.de

Halle 8, Stand E27 www.aidoo-software.de

www.klafs.de

Halle 8, Stand D46, www.gantner.com

Lead Connect automatisiert die Interessentengewinnung Im Rahmen des bereits äußerst erfolgreichen Online Lead-Service präsentieren Greinwalder & Partner und Hidden Profits Marketing auf der FIBO eine Erweiterung des Systems, die es den Clubs noch leichter macht, Online-Kontakte in Neukunden zu wandeln. Mittels Software wird dabei sofort ein Telefonkontakt zwischen dem Club und dem Interessenten hergestellt, sobald dieser auf Facebook-Werbung reagiert hat.

Der Vorteil für die Studios: Sie bleiben unabhängig, z.B. bei einem Wechsel des Geräteherstellers. Außerdem haben sie volle Kontrolle über das Design und alle Funktionen der App. Auf der FIBO werden weitere Dienste vorgestellt. Halle 8, Stand C37, www.motion-one.de; www.myfitapp.de

Halle 8, Stand E41 www.mac-centercom.de, www.sovdwaer.de

Halle 8, Stand E26 www.dfav.de

Aschenbach ist auf der FIBO mit zwei Ständen vertreten und zeigt wieder zahlreiche Innovationen rund um die Licht-, TV- und Beschallungstechnik sowie Raumkonzepte. Die Technik mit einfachster Bedienung – oder vollautomatisiert – sorgt für Ambiente, Information und Unterhaltung. Halle 8 Stand E 02 und E 09, www.aschenbach.com

Neben eGym, easySolution, iGroup, milon ME, Lanista, Swimtag und anderen Anbietern, sind jetzt zwei weitere Fitness-Tracking-Apps dazu gekommen: MYZONE und Technogym mywellness®. Die Tracking-Apps können ganz einfach auf dem App-Homescreen verknüpft werden. Studio-Mitglieder haben somit an einer zentralen Stelle direkten und schnellen Zugriff auf alle Funktionen.

Ambiente, Information und Unterhaltung

Mit dem neuen Kampagnen-Konzept „Challenger gesucht“ greifen die Marketing-Spezialisten von Greinwalder & Partner gleich drei der aktuellsten Trends zur Neukundengewinnung auf. Damit die Teilnehmer am Programm echte Trainingserfolge erzielen wurde eigens mit Trainings-Experten eine App programmiert, die ein 6-wöchiges Tabataund HIIT-Programm sowie tägliche hilfreiche Motivationstipps bietet. Die Kampagne ist auch für Clubs ohne Marketing-Abo bei den Münchenern als Projekt buchbar. Halle 8, Stand C30, www.greinwalder.com


Messe & Kongress

Halle 7

Teil 1 Cardio, Strenght & Physio

Aussteller Halle 7 4D CoreSpeed GmbH, 4D PRO Bungee Fitness B13 C18 aktivKONZEPTE AG B08 Bodywave Konzept und Beratung GmbH Brewer Fitness Europe A19 A08 Buchner & Partner GmbH Bundesverband Gesundheitsstudios C07 Deutschland BVGSD e.V. cardioscan GmbH D28 B63 Cleanpaper B28 Comercial Salter SA crosscorpo GmbH C31 DAASM Consulting Group, Deutsche Akademie für angewandte Sportmedizin B13 B23 Dr. WOLFF Sports & Prevention GmbH A58 + C49 eGym GmbH emotion fitness GmbH & Co. KG A18 A54 Ergo-Fit GmbH & Co. KG excio GmbH C66 F&G Verlags- und Marketing GmbH, Magazin F&G & Thera Biz C07 First Degree Fitness Europe bv B31 C78 fitdankbaby® GmbH & Co.KG D15 fitnessmarkt.de services GmbH FitQuest A59 D23, D29 five-Konzept GmbH & Co. KG A11 Gaugler & Lutz oHG, AIREX | softX Georg Thieme Verlag KG C15 gym80 International GmbH, Intenza Fitness A37, 7/A38 & 7/A46 E77 h/p/cosmos sports & medical gmbh Hampton Fitness Products Ltd. B77 HUR Deutschland D77 JBG-2 Sp. z o.o., CRYOSPACE C06 K-Active Europe GmbH A69 Kernten Sport GmbH C60 & 7/C61 KÜBLER Sport E78 Ludwig Artzt GmbH E07 Medex Fitnessgeräte GmbH C60 + C61 Merrithew™ C28 Mey CHAIR SYSTEMS GmbH, mey Ergonomics B14 milon industries GmbH E37 MYZONE Limited A14 Nautilus Inc. A66 NOVENTI HealthCare GmbH Geschäftsbereich azh A77 OLDSTONES A45 opta data Abrechnungs GmbH E28 PANATTA S.R.L. E59 PINO Pharmazeutische Präparate GmbH E73 Polar Electro GmbH Deutschland E38 Power Plate GmbH C72 ProfiGymMat, Trendy Sport GmbH Co. KG A61 PROTEUS SPORTS INC. E21 Prowave, myATS Health & Sports GmbH & Co.KG A70 RealRyder Europe s.a.s. Palmieri Pierluigi A19 Richard Pflaum Verlag GmbH & Co. KG; Fachzeitschrift pt & Leistungslust C10 & 9/E20 SCHNELL Trainingsgeräte GmbH D49 Schupp GmbH & Co. KG B08 Scotfit GmbH, Pulse Fitness Ltd. C48 Novacare GmbH, SISSEL Vertrieb, Balanced Body, CoreStix Germany D72 Smart Circle A72 Sport-Thieme GmbH D19 Stolzenberg GmbH E17 SVG Medizinsysteme GmbH & Co.KG, WellenGang GmbHE67 TECHNOGYM SPA C37 & 7/C38 TecnoBody S.r.l. E45 Teuwsen Sportgeräte GmbH C75 TOGU GmbH B71 TONUS sports & reha GmbH E12 TRAINING WALL A64 Water Rower GmbH C54 XTENSION Fitness by Wellcore GmbH C14 Zwei Boot / My Cardio by GLEICH.FIT E12

22

F&G 2/2018

Functional Tower & Beweglichkeitskonzept aus Deutscher Manufaktur Als Deutsche Manufaktur hebt sich PROWAVE durch die Individualität mit dem CROSS TOWER gegenüber der Masse von Anbietern anderer Functional Türme am Markt hervor. Der CROSS TOWER ist eine individuelle Lösung im Bereich Functional Fitness für funktionelles und ganzheitliches Training. Das CORPUS CONCEPT ist die ideale Alternative zur Holzbauweise unter den Beweglichkeitskonzepten. Erleben Sie als Highlight die DIGI-Station mit vielseitigen Übungsbeispielen als Film zur optimalen Anwendung. Halle 7, Stand A 70, www.prowave-sport.de

Neues hydraulisches Zirkeltraining SmartCircle steht für hydraulische Trainingsgeräte die Trainierenden ein hervorragendes Trainingsgefühl bieten. Neben der zuverlässigen Hydraulik ist jede Maschine mit schnellen, mechanischen Anpassungen und nützlichen Software-Fähigkeiten ausgestattet. Die Zielvorstellung von SmartCircle: Kunden sollen Geräte erhalten, die problemlos in das Gesamtkonzept ihrer Einrichtung passen und so einfach wie möglich zu bedienen sind. Das zeichnet SmartCircle aus: einzigartiges Design, kundenspezifisches Aussehen (individuelle Rahmenfarbe, Polsterfarben, etc.), detaillierte Statistiken und ein integriertes ClubManagement-System. Halle 7, Stand A72, www.smart-circle.eu

excio Als Hersteller für Zirkeltrainingsgeräte für gesundheitsorientierte Fitnessstudios und Physiotherapie-Praxen hat sich das Unternehmen zusätzlich dem Thema Beckenbodentraining sowie dem optimalen Dehnen verschrieben. Halle 7, Stand C66, www.excio-deutschland.de

HUR Deutschland Neu sind die zertifizierten §20 SGB V Präventionskurse und der HUR SmartTouch Free-Trainer für Übungen ohne Geräte. HUR zeigt auf der FIBO vollautomatisierte Trainingsgeräte. Die Trainingspläne für kardiologische Reha, Sturzprävention, Hüft-und Kniegelenks-Reha, Bluthochdruck und Diabetes Typ 2 sind in die Software integriert. Halle 7, Stand D77, www.hur-deutschland.de


Messe & Kongress

Die Lösung für die Fitness-Branche: Wetwipes – und gut! In vielen Studios werden Geräte mit Desinfektionslösung besprüht und einem trockenen Tuch abgewischt. Das Problem: Rückstände auf Geräten, Böden, gesundheitsschädliche Aerosole in der Luft.

Abrechnung & Software für Physiotherapie und Gesundheitssport.

Die Lösung: Clenpaper Wetwipes, Fix-und-Fertig-Desinfektionstücher. Die mit Desinfektionslösung befeuchteten Tücher werden einzeln aus dem Spender entnommen, sie reinigen bis zu 1 m² Fläche. Das spart Kosten und Material.

Innovative Praxis- und Studiolösungen für Therapeuten und Gesundheitssportanbieter: von der Patienten- und Mitgliederverwaltung über die Kursplanung bis hin zur Rezeptabrechnung. Halle 7 / Stand A77

A81

Der Spezialist für medizinisches Fitnesstraining zeigt die Möglichkeiten für Physiotherapeuten mit einem Trainingsbereich als 2. Praxis-Standbein auf und wie mit §20-Präventionskursen für die Cardio- und Kraftgeräte neue Zielgruppen zu erschließen sind. Halle 7, Stand A54, www.ergo-fit.de

Halle 7, Stand B63, www.cleanpaper.de

A77 A75 A73 A71 A69

A61

A53

A45 A

A37

A29

A19

A11

A01

SmartStart & Trainingsprogramm für Diabetes Typ-2-Patienten A80

A76

A78

A72

A70

A66

A64

A62

A58

A54

A46

A38

A59 B81

A30

A26

A18

B75

A12

A08

B31

B61 B B77

A14

B13

B23

B71 B65 B63

B76

B78

C61

B70

C49

C37

B28

B16

B14

B12

B08

C21

C15

C13

C07

C69 C31 C77

C75

C78

C76

eGym SmartStart für Cardiogeräte macht den Quickstart-Button intelligent! Der Kunde führt alle drei Wochen am Gerät einen Cardiotest durch. Nach dem Login per RFID-Chip stellen sich die Trainings-Parameter automatisch auf die persönliche Ausdauerleistungsfähigkeit des Mitglieds ein. Der Kunde trainiert optimal und entsprechend seinem individuellen Trainingsziel! Das neue eGym Trainingsprogramm Metabolic Fit richtet sich speziell an Diabetes Typ-2Patienten. Es impliziert alle Vorteile des intelligenten eGym Trainingssystems, wie die automatische Periodisierung des Trainings und die regelmäßigen Kraftmessungen zur Anpassung des Trainingsgewichts. Die Nutzer trainieren planvoll und systematisch nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das Training ist auf lange Belastungszeiten und hohe Wiederholungszahlen ausgelegt und beansprucht alle großen Muskelgruppen. Halle 7, Stand A58, www.egym.de

C81 C72

C66

C60

C54

C48 C

C38

C28

C12

C18

C10

C06

D77 D19

D29

D15

D07

D23 C14 D81

E77

D72

E67

E63

E59

D49 D

E37

D28

D20 E21

E79

D18

D16

E07

E17

E81

E78

E72 E70

E66

E64

E58

E45 E

E54

E50

Die Cardiogeräte der ECO-POWRTM-Linie von SportsArt sind die ersten, die Trainingsenergie in Netzstrom umwandeln können. Auf der FIBO stellt SportsArt zwei neue Geräte vor, die über die patentierte Konverter-Technik verfügen: das B1 Sportsart Laufband G690 VERDE, das erste Laufband weltweit, das die Trainingsenergie in Netzstrom umwandelt und zur ECO-POWRTM-Linie gehört. Ein weiteres Highlight ist das ECO-POWRTM-Modell G886 VERSO, ein Drei-in-Eins-Cardiotrainer, bei dem die Funktionen Ellipsen-, Schritt- und Zyklus-Bewegungen sind in einem Gerät kombiniert sind. Halle 7, Stand C60 + C61, gosportsart.com/international und www.medex-gmbh.com

E73 E55

„Green Leader“ SportsArt mit zwei ECO-POWRTM-Neuheiten

E46

E38

E30

E28

E26

E22

E12

Halle 7, Stand C48, www.pulsefitness.de

Benchmark für smarte Trainingssysteme live erleben Halle 7, Stand E77

Halle 7, Stand E73

Halle 7, Stand C72

www.h-p-cosmos.com

www.pinoshop.de

www.powerplate.de

Halle 7, Stand E67 www.svggermany.de www.wellengang.de

Wenn 60 Jahre Erfahrung in der Fertigung von Trainingsgeräten auf zwei Jahrzehnte Know-how in der Softwareentwicklung treffen, entstehen außergewöhnliche Lösungen. Gemeinsam mit dem Partner E+S Gesunde Lösungen präsentiert SCHNELL die moderne Trainingsfläche: digital, vernetzt, userfreundlich. Das Herzstu ̈ck: die vollautomatischen Kraftgeräte der SCHNELL synchroline gesteuert durch das brandneue, zukunftsweisende YOLii Trainingssystem. Eine 360-Grad-Systemlösung, die absolut jeden begeistert: Trainer, Mitglieder und Inhaber. Halle 7 / Stand D49, www.schnell-online.de

F&G 2/2018

24


Messe & Kongress

Halle 7

Teil 2 Cardio, Strenght & Physio Dr. WOLFF® Halle 7, Stand B23 www.dr-wolff.e

Product Sales Specialists-Team Technogym freut sich Ihnen sein neues Product Sales Specialists-Team vorstellen zu dürfen. Das Team ist bei Technogym für alle FUNCTIONAL Formate zuständig und betreut den Verkauf der gesamten SKILL LINE inklusive der neusten Innovation, SKILL RUN. Die Specialisten sind alle ausgebildete Personal Trainer und verkörpern damit die Philosophie von Technogym: ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Marcel ist zuständig für den Bereich Süddeutschland mit Bayern und Baden Württemberg, Lucas und Nino für Westdeutschland mit Schwerpunkt Nordrhein-Westfalen, Kevin und Koray für Ostdeutschland, mit dem Großraum Berlin und Soroush ist für Norddeutschland, inkl. Hamburg zuständig.

A81

A80

A77 A75 A73 A71 A69

A76

A78

A72

A70

A61

A66

A64

A53

A62

A58

A45

A54

A46

A59 B81

B61 B77

B75

B71 B65 B63

B78

B76

C61

B70

C49

C69

Halle 7, Stand C37 + C38, www.technogym.com C77

C75

C78

C76

C81 C72

C66

C60

C54

C48

D77

D81

E77

D72

E67

E63

E59

D49

E79 E73 E55

E81

5 neue Q-Geräte, neuer App-Service und Kooperation mit Sony milon hat drei neue Produkte angekündigt: Die Erweiterung der Erfolgsserie milon Q um fünf neue Kraftgeräte, eine Kooperation zur Digitalisierung von konventionellen Trainingsgeräten mit dem Technologiekonzern Sony sowie einen neuen AppService für Studiobetreiber mit Echtzeit-Analysen.

E78

E72 E70

E66

E64

E58

E54

Halle 7, Stand E37 www.milon.com

Rundum-sorglos-Paket für Physiotherapeuten und Rehasportanbieter Abrechnungs- und Softwareprodukte, die Rehasportzentrale zur digitalen Verwaltung und Abrechnung des Rehasports, das digitale Assistenz- und Dokumentationssystem TheraAssist, das Monitor-Marketing-System odWeb.tv, der odDialog Telefonservice, die Rehasportzentrale zur digitalen Verwaltung und Abrechnung von Rehasportangeboten … auf der FIBO 2018 präsentiert opta data das Rundum-sorglos-Paket für Physiotherapeuten und Rehasportanbieter. Wer sich noch auf der Messe für den Einsatz der Rehasportzentrale entscheidet, wird mit einem Hardwaregutschein belohnt. Halle 7 / E28, www.optadata-gruppe.de

26

F&G 2/2018

E45

E50

E46


Messe & Kongress

Physio – Fitness – Wellness, alles aus einer Hand

Neues, motorloses Laufband

ww

w .e

mo

emotion fitness präsentiert ein neues, motorloses Laufband, das motion active sprint 200. Die jahrelange Erfahrung mit der notwendigen Lamellentechnologie bringt die nötige Expertise, um ein langlebiges Laufband mit hervorragendem Komfort anzubieten. Es ermöglicht ein normales Laufen aber zusätzlich über eine generatorische Bremse auch das Laufen mit zusätzlicher schiebender oder wahlweise ziehender Mehrbelastung. Die Monitoranzeige fügt sich in die bekannte Bedienung der restlichen Cardiogeräte ein.

tion

-fitnes

s.de

Relaunch bei Total Gym Die crosscorpo GmbH präsentiert neben dem Koordinationskonzept SensoPro einen Relaunch der Total Gym-Trainingsgeräte. Die neue RecoverySeries von Total Gym richtet sich hinsichtlich Ausstattung und Design primär an Physiotherapeuten und Reha-Einrichtungen, während die ganz in schwarz gehaltene Elevate-Series speziell für den Einsatz in Fitnessstudios konzipiert wurde. Halle 7, Stand C31, www.crosscorpo.com

Halle 7, Stand A18, www.emotion-fitness.de

A37

A38

A29

A30

A19

A26

A18

A14

w .e

mo

tion

-fitnes

s.de

B16

B28

C21

C31

C38

C28

D29

B14

B12

C15

B08

„five-touch“ für Vernetzung im Studio

C07

C13

C12

C18

D23

Gemeinschaftsstand F&G und BVGSD Halle 7, Stand C07 www.fitness-und-gesundheit.de; www.bvgsd.de

B13

B23

C37

A08

A12

C10

C06

Die Entwicklungs- und Kreativschmiede präsentiert Ihre Produktserie „five-touch“, Geräte die den heutigen Zeitgeist treffen und dem Wunsch nach Vernetzung im Studio nachkommen. Die Software unterstützt Trainierende in der Übung und ist seit Markteinführung einzigartig im Beweglichkeitstraining. Alle Einstellungen können jederzeit pro Trainierenden individualisiert und angepasst werden. Halle 7, Stand D23 & D29, www.five-konzept.de

D19 D15

Die hochwertigen Präparate aus eigener Entwicklung stehen ebenfalls zum Testen bereit. Weitere Produkte wie Wasserbäder, Rotlichtstrahler, Lagerungshilfen, Gymnastik- und Hygieneartikel sowie Serviceartikel für die Praxisorganisation runden das SCHUPP-Sortiment ab. Mit einem zusätzlichen Netzwerk aus starken Kooperationspartnern in verschiedenen Bereichen ist die Firma SCHUPP der Komplettanbieter in den Bereichen Physiotherapie, Rehabilitation, Fitness und Wellness. Halle 7, Stand B08, www.schupp.eu

A01

ww

B31

A11

Unter diesem Motto stellt der Komplettausstatter SCHUPP aus dem Schwarzwald einen Auszug aus seinem umfangreichen Sortiment auf der diesjährigen FIBO aus. Messe-Highlights sind die Phoenix Design-Liege sowie die bewährte Opal-Liege, eine Anwendung in Einrichtungen in den Bereichen Wellness und Physiotherapie. Zudem können die DAVID-Trainingsgeräte in Verbindung mit der EVE-Software ausgiebig getestet werden.

D07

Intelligente Trainingssoftware – unabhängig, modular und nachrüstbar Die aktivKONZEPTE AG präsentiert zur FIBO 2018 ihre geräteherstellerunabhängige Software zur Planung, Steuerung und Dokumentation von Training – das aktivSYSTEM. Das Leistungsspektrum der Software reicht vom Trainingsplan-Ausdruck bis hin zur Steuerung durch Mini-PCs am Gerät. Das aktivSYSTEM kann an Krafttrainingsgeräten mit Steckgewichten nachgerüstet werden. Somit hat der Inhaber freie Wahl bei der Zusammenstellung der Kraftgeräte. Das aktivSYSTEM verbindet alle Gerätetypen jeglicher Hersteller mit einer einheitlichen Softwarelösung. Speziell im Focus zur FIBO – der checkinPOINT – die digitale Einlasskontrolle im Kurswesen. Halle 7, Stand C18, www.aktivkonzepte.de

C14

E37

D28

D20 E21

E38

E30

E28

E26

E22

D18

D16

E07

Fitness-Kleingeräte im Vintage-Look: Die ARTZT Vintage Series

E17

E12

Dieses Jahr drehen wir am Rad!

Der Bewegungstrend Functional Fitness ist derzeit mega-in und beschert Turn-Klassikern wie Medizinbällen und Springseilen ein echtes Comeback. Passend dazu hat die Firma ARTZT jetzt ein Trainings-Equipment im schicken Vintage-Design entworfen. Dazu gehören Medizinbälle, Springseil, Boxequipment sowie Turnmatte und Sprungkasten – alles im trendigen Vintage-Look!

Am fitnessmarkt.de-Stand wird es in Form eines Glücksrads in diesem Jahr ein Gewinnspiel für Studiobetreiber und andere Professionals geben. Gewinnen Sie Inserat-Pakete, Top-Inserate und Stellenanzeigen auf dem neuen Portal fitnessjobs.de, das auf der FIBO erstmals vorgestellt wird! Der Partnerstand von EMS-TRAINING.de wird wieder bei miha bodytec in Halle 5.2/D10 sein. Auch hier können Sie am Glücksrad drehen und VIP-Profile für einen Monat, Instagram-Posts sowie Stellenanzeigen auf fitnessjobs.de für Ihr EMS-Studio gewinnen. Gerne können Sie auch im Voraus Termine im Rahmen des FIBO-Matchmaking vereinbaren!

Halle 7 / E07, artzt.eu/vintage

Halle 7, Stand D15, EMS-TRAINING.de: Halle 5.2, Stand D10 www.fitnessmarkt.de

ZWEIBOOT® TONUS sports & reha GmbH – Qualität und Zuverlässigkeit seit 35 Jahren Halle 7, Stand E38

Halle 7, Stand E17

www.polar.com/de

www.stolzenberg.org

Seit 1983 steht TONUS für Individualität, Qualität und Zuverlässigkeit. Neben innovativen Konzepten im Trainings- und Rehabilitationsbereich verfügt TONUS sports & reha GmbH über eine umfangreiche Produktpalette an Mess-, Trainings- und Therapiegeräten „Made in Germany“. Ebenso bietet TONUS Komplettlösungen für jeden Trainingsbereich und unterstützt dabei, über die jahrelange Erfahrung im Markt, auch bei der Planung und Realisierung des Vorhabens. Halle 7, Stand E12, www.tonus-online.de

Ein Gerät für 4 Grundtrainingsmethoden mit jeweils 100 Kraftübungen inkl. computergestützter Maximalkraft-Analyse! Noch nie gab es ein flexibler einsetzbares Trainingsgerät, es ist transportabel, in- und outdoor einsetzbar und in Sekunden umgebaut. Man kann isometrisch, adaptiv und isokinetisch trainieren, dabei stehen multikomplexe physiologische Bewegungen im Vordergrund. Halle 7, Stand E12, www.gleichfit.de; www.zweiboot.com

F&G 2/2018

28


Messe & Kongress

Halle 6

Cardio & Strenght

Aussteller Halle 6 E57 22XL Corp A41 A&D Sports Ltd Activio International AB A21 D29 Aerobic & Fitness, S.L.U. BH Commercial Fitness Exercycle S.L. C34 D64 Body Alive sarl BODY BIKE International A/S A20 C56 Bodytone International Sport SL BodyTrading - Body Solid E61 C35, C41 Core Health + Fitness Cube Sports GmbH CUP&CINO Kaffeesystem-Vertrieb GmbH & Co. KG u.a. A06b, 9/B33, 8/C16, 8/A21 DHZ Fitness Europe GmbH C07 & C08 Drax Inc. A16 & 6/B16 E70 Elbesport International GmbH A31 eXplode®, Inter Atletika Ltd. E37 Ext3 Fitness & Sport Machines extrafit Innovation GmbH C23 A11 Fitland Team S.L. Fitness Audio & MYE Entertainment Europe C01 for me do GmbH Fortbildungsakademie Plesch GmbH E52 Freemotion Fitness C64 Galileo Training E52 GYMWAY BARBELL Industrial Co. Ltd. E21 HEALTH-ONE CO.,LTD. A70 Healthy Brothers D70 Hoist Fitness Germany C20 Indoor Cycling Group 8/C51 C67 & C68 INOTEC® Fitness SLS International SA Inspire Fitness C16 A21 Intelligent Cycling® IVIVA International Corp. C24 Keiser Corporation B30 LES MILLS Germany GmbH B77 Life Fitness Europe GmbH A46 & C51 Mad Dogg Atheltics Europe B.V. E41 MATRIX, Johnson Health Tech. GmbH C50 & E51 MB Barbell Sport OY A06m Most Perfectly Enterprise Co., Ltd. C28 MYE Fitness Entertainment Europe AppAudio Europe C01 Octane Fitness International B.V. C57 OLICROM srl C76 OSS Fitness S.L.U. B17 & 9/E45 P & F Brothers Ind., Corp. E81 Performance Strength Designs, Inc. dba Tsunami Bar E34 POWERFIT DI NARDI MARCO B73 Precor C44, E43 & E44 Prime Fitness USA E40 C15 proxomed® Medizintechnik GmbH Race Fitness Co., Ltd. D17 REAXING SRL C64 Runner Srl E37 Runow Health D14 ServiceSport E07 STAGES INDOOR CYCLING LLC A60 Stex Fitness Europe GmbH A80 Synergy Physical Conditioning Systems D26 TECA Fitness C65 TECNOCOMPONENT SRL E14 Torque Fitness A62 Transatlantik Fitness GmbH D27, 5.1/C13 & 9/A10 True Fitness Technology, Inc. A38 Tuff Stuff Fitness Equipment Inc. E35 Vacu Activ D11 Valo Motion A06d Virtureal Development GmbH B76 WEXER A74 Woodway GmbH C38 Xenios USA CrossFit Basement A06k

30

F&G 2/2018

Halle 6, Stand B77 www.lesmills.com

Life Fitness IC8 Power Trainer powered by ICG® Mit dem neuen IC8 Power Trainer präsentiert die Indoor Cycling Group (ICG®) ein Trainingsgerät für Radsportler sowie alle Fitnessbegeisterten und ambitionierten Athleten. Präzise Wattmessung und grafische Darstellung der Links-Rechts-Tritteffizienz auf dem integrierten Computer ermöglichen effiziente Trainingseinheiten. Der Kettenantrieb (Freilauf), das spezielle Magnet-Bremssystem und der Pro Performance-Lenker sorgen für ein authentisches Fahrgefühl. Der PowerTrainer eignet sich für radsportspezifische Anwendungen, HIIT, Crossfit Endurance Workouts, Zirkeltraining, Fitnesstests, Rehabilitation und mehr. www.indoorcycling.com, Halle 6, Stand C51

Halle 6, Stand C50 + E51 de.matrixfitness.com


Messe & Kongress

Mehr Laufspaß mit Audio-Coaching

Vier Marken bei Core Health & Fitness

Life Fitness macht das Ausdauertraining auf Laufbändern mit der neuen Discover SE3 HD Konsole noch attraktiver – durch Workouts zum Anhören. Das Unternehmen arbeitet mit Studio zusammen, einem führenden Anbieter von Audio-Einheiten mit mitreißender Musik und Audio-Coachings von internationalen Top-Trainern. Das Programm wird zunächst in ausgewählten Studios in den USA auf der SE3 HD Konsole verfügbar sein.

Core Health & Fitness präsentiert auch im Jahr 2018 das überarbeitete Portfolio seiner vier Marken.

A79

A73

A80

A69

A74

A61

A70

A51

Ein absolutes Highlight werden die neu entwickelten Schwinn Modelle AC Power und SC Power sein. Mit Powermeter-Wattmessung auf höchstem Niveau durch unseren Partner 4iiii, einem Ausrüster für nationale Mannschaften und Olympiateilnehmer im Profiradsport. Halle 6, Stand C35 + C41, corehandf.com

A41

A31 A36

A38

A46

A60

Das Team von Keiser Europe GmbH wird seit 1. März von Alexander Liefke verstärkt. Alexander Liefke wird das Verkaufsteam unterstützen und sich auf den Standort Nordrhein Westfalen konzentrieren. Darüber hinaus übernimmt er die Rolle des Produktmanagers Indoor Cycling Bikes. Alexander Liefke hat bereits mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Fitnessbranche und freut sich auf das weitere Wachstum von Keiser in Deutschland.

Im Cardio Bereich präsentiert die Marke StarTrac das neue entwickelte 19-Zoll-Display. Die Stairmaster High Intensity Produkte HIIT Bike sowie HIIT Upper Body erhalten einen frischen Look und die neue Stairmaster HIIT Konsole bietet eine Vielzahl an Aufzeichnungsmöglichkeiten.

Studio vereint die Vorzüge von intensivem Gruppentraining mit größtmöglicher Flexibilität. Basis des Konzepts ist eine Bestenliste, auf der sich die Läufer durch den Vergleich von Laufstrecke und biometrischen Daten miteinander messen können. Während der Laufeinheiten sind Elite-Trainer und Musikstücke zu hören, die jeden Sportler motivieren sollen, neue Bestleistungen zu erreichen. Die Coaches geben unter anderem die Geschwindigkeit und die Steigung des Laufbandes vor. Halle 6, Stand A46, www.lifefitness.de

A 81

Alexander Liefke verstärt Verkaufsteam von Keiser Europe

A21 B30

A A 26 24

B 22

A20

A 06b

A16

B21 B17

B26

A06a

A06d

A 06k

C79

B76

C67

B73

C65

C57

C51

C41

C35

C29

Halle 6, Stand B30 keisereurope.com

A06c A 06m

A 28

B77

A 01

A11

Kunden und Partner können ihn während der FIBO 2018 kennenlernen.

B24

B20

B16

C23

C19

C15

B 01

A06f

C07

C 01

proxomed Medizintechnik GmbH

C C C C C 71e 71d 71c 71 b 71a

Halle 6, Stand C15 www.proxomed.com

D79

C68

C76

C64

C56

C50

C44

C38

C34

C28

C24

C20

C08

C16

D27 D25 D75

D29

D67

D17 D11 D 01

E81

D76D74

D D 70 68

D64

E 82

E80

E E 73 71

D56

E 63

D78D72

E E 77 75

E61

E65

E66

E43

E41 E37

E35

E62

D26

D20 E25 E21

E E 59 57

E E 69 67

E72 E70 E68

E51

E33 E31 E52

E44

E40

E36

E32

E 27 E20

D14

D08 E07

E17 E13

E14

E08

E 02

Transatlantic Fitness in zwei Hallen

WOODWAY goes functional! Functional Training wird immer gefragter – auch im Fitnessstudio! Der Laufbandhersteller WOODWAY bietet mit dem Lamellenlaufband „4Front“, dem Indoor-Bike „Wattbike“ und der neuen MultifunktionsTrainingsbank „FitBench“ jetzt eine funktionelle Konzeptlösung, die auf kleinstem Raum alles beinhaltet, was für ein effektives und zielorientiertes Ganzkörper-Workout benötigt wird. Auf der FIBO präsentiert WOODWAY das Trainingskonzept mehrmals täglich in Form eines LIVE-Workouts und bietet Besuchern währenddessen zudem die Gelegenheit aktiv mit zu trainieren. Halle 6, Stand C38, www.woodway.de

Die 360°-Unternehmensphilosophie von Transatlantic Fitness fußt auf den Säulen: Hardware (Trainingsgeräte), Software (Trainerausbildung) und Implementierung (Marketing und Konzeption). Der Functional Training Experte ist exklusiver Produkt- und Ausbildungspartner von TRX®, TriggerPoint™, FUNS, Queenax, Dynamax, Let’s Bands, Phantom Athletics, Hyperice, PowerDot, Hold Strong und RockTapev. Auf der FIBO gibt es dieses Jahr erstmalig zwei Standorte: Der TRX-Stand in Halle 9/A10 mit dem exklusiven Launch des neuen 3ZONE-Konzepts und der TF-Stand in Halle 6. Halle 6, Stand D27 & Halle 9, Stand A10, www.transatlanticfitness.com

F&G 2/2017

32


Werden Sie Mitglied im BVGSD und nutzen Sie die umfangreichen Smart-Services! Das BVGSD Smart-Services Vorteilspaket V 20 % GEMA-Rabatt 2 BVGSD-Mitglieder erhalten von der GEMA auf die für ihre Musikdarbietungen fälligen Vergütungssätze einen Gesamtvertragsnachlass in Höhe von 20 %. www.gema.de

2 20 % VG Media-Rabatt Die VG Media räumt BVGSD-Mitgliedern einen Nachlass auf alle fälligen Vergütungssätze in Höhe von 20 % ein. www.vg-media.de

Neuwagen zu Großhändlerkonditionen CarFleet24 C vermittelt unseren Mitgliedern (und deren Familienangehörigen) Neuwagen der gefragtesten Automarken zu Großabnehmer-Konditionen, und zwar direkt von den größten Vertragshändlern und Leasinggesellschaften Deutschlands. www.carfleet24.de

Zusendung des Insider-Magazins F&G Fitness & Gesundheit Als Mitglied erhalten Sie die F & G Fitness und Medium des BVGSD informiert in acht Ausgaben pro Jahr über die Trends und Neuigkeiten der Branche. www.fitness-und-gesundheit.de

Sondertarif von SKY-Deutschland Ihre Vorteile im Überblick: • Fitness Standard Angebot (179 € statt 199 €/mtl.) • einmalige Aktivierungsgebühr in Höhe von 199 € entfällt • 1 Monat gratis vor Start der Vertragslaufzeit sbskeyaccount@sky.de

Sonderkonditionen für Trainer von BVGSD-Mitgliedsstudios Trainerinnen und Trainer mit Anstellung in Mitgliedsstudios des BVGSD erhalten Rabattierungen auf alle Ausbildungen und Workshops des DFAV, die sonst nur Mitgliedern des DFAV zuteilwerden. www.dfav.de

Kostenlose Mitgliedschaft im Nationalen Trainerregister Das Nationale Trainerregister gewährt ein Jahr lang die kostenlose Mitgliedschaft Ihres Studios & Ihrer Trainer. www.nationales-trainerregister.de

Handbuch für Fitness- und Freizeitanlagenbetreiber Schriftsätze, Vertragsmuster und Erläuterungen für den Normalpreis 99 €. BVGSD-Mitglieder bezahlen nur 85 €. www.rae-geisler-franke.de/handbuch

Kompetenz-Messe-Stand FIBO 2018, Halle 7, Stand C07

Sonderkonditionen Vergünstigte Informationsvideos für Versicherungs- und • Leasingverträge bei Schulz & Partner

DFAV e.V. & BVGSD e.V. beraten Sie in Sachen Positionierung als Präventions-Dienstleister

• Exklusiver Rahmenvertrag / einzigartige „All In-Risiko-Lösung“ • Beitragsersparnis in der Regel bis zu 50 % im Verhältnis zu anderen Versicherern und enorme Leistungsverbesserungen S • Exklusive Vertragsgestaltung bei Leasingverträgen www.schulzundpartner.com

Sie wollen sich als Präventionsdienstleister positionieren und sich von Ihren Wettbewerbern abheben. Dafür suchen Sie eine qualitativ hochwertige aber gleichzeitig kostengünstige Möglichkeit dies umzusetzen? Das geht ganz einfach! Sie benötigen Trainer, die zum „Präventions-Coach DFAV e.V.“ ausgebildet sind und Sie müssen Ihr Studio nach den Vorgaben des BVGSD e.V. zertifizieren lassen. Als geprüftes Prae-Zert-Studio für Präventionssport können Sie dann die vom DFAV e.V. bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) eingereichten und zertifizierten Präventionsprogramme gemäß §20 SGB V anbieten. (Sehen Sie hierzu auch die Seiten 120f. sowie 150f.)

1 B % Rabatt bei BodyWave 10

Unsere Experten vor Ort beraten Sie gerne dazu und beantworten Ihre Fragen:

Bei BodyWave erhalten unsere Mitglieder 10 % Rabatt auf Lizenzgebühren und Schulungen. www.body-wave.de

V Vorteilskonditionen bei der Anwaltssozietät Dr. Geisler, Dr. Franke & Kollegen auf Beratervertragsleistungen Studio/Mitglied B Beinhaltet sind folgende Leistungen: • Außergerichtlicher Forderungseinzug der Mitgliedsbeiträge • Außergerichtliche Korrespondenz mit Mitgliedern, Anwälten, Ärzten etc. • Telefonische Hotline montags bis donnerstags von 9.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr sowie freitags von 9.00 – 14.00 Uhr www.rae-geisler-franke.de

S Sonderkonditionen beim Therapiekonzept F4 functional F F4 bietet BVGSD-Mitgliedern neben der regulären Ausbildung eines Trainers/Therapeuten (Lizenz gebühr 499 €/Monat bei 24 Monaten Laufzeit) eine viertägige Ausbildung plus eine Woche Hospitation für einen weiteren Trainer im Gesamtwert von 1.990 €. www.f4-functional.de

1 15 % Rabatt bei Markanto.de D

Prof. Dr. Theodor Stemper, Stellvertretender Vorsitzender BVGSD e.V.

Volker Ebener 1. Vorsitzender DFAV e.V.

Botond Mezey, Zertifizierter Qualitätsmanagement-Auditor

Marcus Willems, Geschäftsstellenleiter des BVGSD e.V.

Bewerben Sie sich um Ihre kostenlose Teilnahme am 1. Medical-Fitness-Summit bzw. am 2. PHYSIO-SUMMIT

21. –23. September 2018

Zum 2. Mal findet der PHYSIO-SUMMIT vom 21. – 23.09.2018 in Rotenburg an der Fulda statt. Ergänzt wird das in 2017 sehr erfolgreich gelaufene Format um den parallel stattfindenden 1. MEDICAL-FITNESS-SUMMIT. Zu beiden Veranstaltungen haben sich bereits fast alle TOP-Industriefirmen der Branche angemeldet. Innovative und zukunftsorientierte Betreiber von Therapieeinrichtungen sowie gesundheits- und qualitätsorientierte Fitness- & Gesundheitsstudios können sich während der FIBO täglich an unserem Messestand um eine kostenlose Teilnahme an diesen beiden Top-Events der Branche bewerben! Detailinformationen zu beiden Veranstaltungen finden Sie auch auf den Seiten 62ff. in dieser Ausgabe oder unter: www.physio-summit.de und www.medical-fitness-summit.de

GESUNDHEIT VERBINDET

Ansprechpartner vor Ort: Volker Ebener & Patrick Schlenz

Der F&G Verlag für Sie vor Ort! Wir, die Macher der F&G und der THERA-BIZ sind wie immer vor Ort und stehen unseren Lesern und Anzeigenkunden während der FIBO als Ansprechpartner zur Verfügung. Gerne können Sie einen Termin mit uns vereinbaren, damit wir bei Ihnen am Messestand vorbeikommen oder Sie uns an unserem Messestand besuchen können. Bitte vereinbaren Sie hierzu während der FIBO auf unserem Messestand einen Termin bei Frau Mirella Bauer oder schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Terminanfrage an: patrick.schlenz@fundg-gmbh.de

Das Premium-Portal für Designklassiker des 20. Jahrhunderts bietet BVGSD-Mitgliedern 15 % Rabatt (gilt nicht für Bücher und bereits reduzierte Produkte) www.markanto.de

3 35 % Rabatt auf Radius-Produkte Radius Design gewährt BVGSD-Mitgliedern einen Rabatt in Höhe von 35 % auf alle Produkte. www.radius-design.de

Diese Sonderleistungen gelten nur für BVGSD-Mitglieder. Änderungen vorbehalten. orbehalten.

Volker Ebener Verleger, Vorsitzender DFAV e.V.

Patrick Schlenz, Verleger, Vorsitzender BVGSD e.V.

Sabine Mack, Redaktionsleitung F&G

Reinhild Karasek, Redaktionsleitung THERA-BIZ

Meike Maurer, Redaktion F&G

Nikolai Kampe Volontär F&G F&G 2/2018

Informieren Sie sich unter www.bvgsd.de

34


Szene Deutschland & International

Freie Kapazitäten gesucht: Schulsport in Fitness-Studios

In Zeiten immer knapper werdender Ressourcen an Sporthallen, aber auch mangels Zugriff auf Sporthallen in Schulnähe, sehen sich viele Schulen kaum lösbaren logistischen Schwierigkeiten ausgesetzt. Während in den Fitnessstudios bis zum Mittag teilweise nur vereinzelt trainiert wird und zumindest ein Teil der Kursräume ungenutzt leer steht, suchen viele Schulen vergeblich nach geeigneten Räumlichkeiten für die Aufrechterhaltung des Schulsports. Dies ging unter anderem aus dem Ende letzten Jahres geführten Gespräch des BVGSD e.V. und DFAV e.V. mit Frau Andrea Milz, Staatssekretärin der Landesregierung NRW für Sport und Ehrenamt, hervor.

A

teilung etc. wird in einem zweiten Schritt zu sprechen sein. Senden Sie nun jedoch zunächst unten stehende Karte an den Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland e.V. (BVGSD e.V.), Potsdamer

ndrea Milz, die selber über eine Trainer-B-Lizenz für Reha- und Präventivsport verfügt und Kurse in Vereinen und Fitnessstudios gibt, formulierte in dem Gedankenaustausch mit den beiden Verbandsvorsitzenden Volker Ebener (DFAV) und Patrick Schlenz (BVGSD) sowie Prof. Dr. Theodor Stemper einen möglichen Lösungsansatz für dieses Problem: So könnten über einer bundesweite Abfrage freie Kapazitäten in den Fitness-Studios ermittelt werden. Mit Unterstützung des Studiobetreibers wäre es somit im Grundsatz möglich, zumindest einen Teil der wöchentlichen Schulsportaktivitäten in den Group-Fitness-Räumen stattfinden zu lassen. Wir greifen diese Idee nun auf und bitten daher alle Studiobetreiber, sich an der unverbindlichen Abfrage freier Kapazitäten in Ihrem Studio zu beteiligen. Über weitere Details, z.B. Vergütungsmodelle für die Bereitstellung von Räumlichkeiten, qualitative Voraussetzungen der anbietenden Studios, die genaue Umsetzung und Ver-

Andrea Milz, Staatssekretärin der Landesregierung NRW für Sport und Ehrenamt

Platz 2, 53119 Bonn oder per Mail an info@bvgsd.de zurück. Der BVGSD sammelt alle eingegangenen Karten und leitet diese an die jeweiligen Ansprechpartner in den Bundesländern weiter.

Studioname Straße / Nummer PLZ / Ort Ansprechpartner Tel Mail Verfügbar an folgenden Wochentagen (bitte ankreuzen) Mo

Di

Mi

Fr

Do

Verfügbar von / bis (Uhrzeit) Raumgröße

Diese Karte bitte ausgefüllt zurücksenden oder mailen an BVGSD e.V. Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn info@bvgsd.de

F&G 2/2018

35


Messe & Kongress

Halle 9 A 01

A05

A13

A10

Functional Training

A17

A12

A21

A27

A22

A31

A26

A34

A39

A45

A40

A44

A53

A52

A56

B33

A20

A59

A58

B55 B43

A49 B53

A61 A63 A65 A67

A60

A62

A68

B59

B61

B65 B67

A75

A77

A72

A

A B

B 02 C05

C13

C19

C25

C33

B40

C43 C47

C 01

C55

C39

C10

C20

C26

C34

C40

B66 B68 B70

B56 B58

B51 C51

C67

B72 B80

C71

C59

C46

C50

C56

C

C62

C68

C72

C 02 D61

D34

D65

D D69

D70

D67 D 01

E05

E25

E15

E33

D41

D46

E39

E45

E51

D52 D 56 D54

D60

D64

E06

E12 E14

E16

E20

E24

E28

E34

E40

E46

Pavigym: PRAMA-Programme für Kids & Families und Senioren Halle 9, Stand A10; Halle 5.1, Stand C13 & Halle6, Stand D27 www.transatlanticfitness.com

E54

E60 E62 E64

E65

E67

E68

Halle 9, Stand A20

Das Programm PRAMA Kids & Families bietet Zirkeltraining für gemischte Kurse für Kinder und Eltern sowie speziell auf Kinder zugeschnittene Einheiten – mit einer spannende Kombination aus Gamifikation und Fitnesstraining.

www.aerobis.com

MIT PRAMA Seniors hat PAVIGYM ein neues Programm auf den Markt gebracht, das für die Integration von funktionellen Bewegungsabläufen entwickelt wurde. Halle 9, Stand C05, www.pavigym.com

Aussteller Halle 9 aerobis fitness GmbH A20 Blackroll AG C02 + D01 BODY-GYM GmbH B51 Concept2 Deutschland GmbH A31 CROSSFLOOR A05 Dr. Weingart AG E02 Ekspertfitness A34 Element Fitness A17 Escape Fitness Limited E05 + 9/E06 Fabricantes Gym Spain Sociedad Limitada A22 Fitness Club 24 Sp. z o.o. C39 Frog Fitness Inc. C78

36

F&G 2/2018

Functional Store International srl FunXtion International BV GorillaGrip BV GUN-EX USA Gymstick International Oy Jordan Fitness Lacertosus SRL Lifemaxx B.V. Marpo Kinetics Inc. Meijers Origin Fitness PERFORM SPORTS GmbH, Perform Better PRAMA Pavigym ProCircle Fitness Training Products (SuZhou)Co.,Ltd.

C10 E15 D81 A27 A13 C26 C33 C13 E34 A26 A40 A21 C05 A79

E

E71 E73

E55 E63

E 02

D72 D74

Proinertial E12 Proteam Fitness Limited A45 RoBoR Kraftgeräte Body-Gym GmbH B51 Rockit Fitness CO. Limited D46 Rogue Fitness Europe Oy C56 Sidea s.r.l. C20 SKLZ EMEA GmbH C19 SofSurfaces E39 + E40 Transathllantic Fitness, TRX, RockTape, Trigger Poiint A10, 5.1/C13 + 6/D27 Ultimateinstability B02 & 9/C01 UPTIVO E14 Ziva Fitness UK Ltd. E25 Zun Srl C62

E74

E76


Advertorial

f der FIBO:

BALLance au

nen ich Innovatio Halle 5.2 Bere tand B73 und Trends/S

NEU bei „BALLance“ 7 Betreuungskonzepte

Bei folgenden Beschwerden ist die „BALLance“ Methode besonders hilfreich: n Entschleunigung

n Rückenverspannungen

n Spannungskopfschmerzen n Kreuz und ISG

Ab sofort stehen 7 komplette Marketing- und Betreuungskonzepte bereit. Diese beinhalten jeweils: Anzeigen (Print), Anzeige für Facebook, Flyer, Trainingsprogramm, Fragebögen und Betreuungskärtchen.

n Hüfte & Hüftbeuger

Alle Infos zu den 7 Betreuungskonzepte erhalten Sie unter 0234-30 70 736 sowie per E-Mail an: info@ballance-concepts.de

n Schlaf- & Konzentrationsstörungen

www.ballance-concepts.de

n Schulter & Nacken

FUNCTIONAL FITNESS & VIBRATION PLATES

DEUTSCHE MANUFAKTUR

MADE IN GERMANY

FITNESSGERÄTE IN BESTFORM INDIVIDUALITÄT STATT STANDARD

F&G 2/2018

37

www.prowave-spor t.de


Messe & Kongress

Halle 5.2 EMS & Vibration, Cardio & Strenght, New Business

Halle 5.2, Stand B73 www.ballance-concepts.de

D81

D80g D80f D80e D80d D80c D80h D80b D80k

D46

D80a

D80m

D40

D60

D80n D80o

D 71

D73

D79

D80p C76

D80q

C 72

C C79 75 B76

C 68

B 68

D D63 65 C60

D59

D55

D49

D43

B50

B42

D

C56

C66

C73

B 72

D67

C67 B66

C65

C61

B62 B60

C59 B58

B56

B71 e

d

c

m

k

h

b

a

B49

B B 67 63

B47

A42

A68 B 80 A81

A72 e

d

c

b

a

m

k

h

g

f

A79

Aussteller Halle 5.2 1to1-nutrition C04, 4.2/E43 Algenheld Richard Kuntzsch B79 allgaeufit GmbH C73, 8/B23 AnyFit Health Tech GmbH A31, A32, A48, 8/C68 AUGLETICS GmbH D67, E42 BALLance Concepts GmbH B73 Blackboard - Gregor Stumpf B68 BlazePod Inc. B48 Body Check Franchisesystemn D63, 6/A46, 6/C51 BODYGEE AG B47 Bodystreet GmbH A21, A72e Casida GmbH & Co. KG D80a Deutscher Franchiseverband e.V. B80 EMS GmbH A02 EMS-Lounge GmbH D01, 5.1/C13, 6/D27 EMSware GmbH D43, 6/C29 FieldPower Training & Rehabilitation International D31, 6/A61 fitbox GmbH D17, 7/E50, 8/D15

38

F&G 2/2018

FLYCONPOWER srl B42 Gettoworkout GbR B66 GOOD WOOD fitness tools B76 Gymleco International LTD B50 Hansenmika UG (haftungsbeschränkt) B81, 4.2/D37 Heavy Kinematic Machines Sp.z.o.o. D21 ,8/B17 Icaros GmbH C61 INNWELL sp. zo.o. D19, 4.1/B20, 8/C18, 8/C24 Ironfit Oy A54 Ironluv-Gymwear B77 JoyBräu GmbH D65, 8/A65 Justfit Technology LLC. D33, 7/D72 Körperformen D24, C32 MEDICAL FITNESS TECHNOLOGY SL D34, 6/E25 miha bodytec GmbH D09, D10, C61 NRGBOX D55, 8/C25 Physical Coaching Academy C65, 10.1/E46 reACT / Fit3 GmbH C22, 7/E12, 10.2/C15 Reboots Recovery Tech D73 rollholz OHG C79, 8/D65

A48 A 56

A63

A 54

A41

Russian Export Center JSC A41 Sayano Deutschland GmbH B75 schwa-medico GmbH B20, 7/B78 SENSOSPORTS GmbH C72, 6/E67 Sony Mobile Com. AB B60 SPICEBAR GMBH C66, 6/C20 SPOFERAN GmbH B72 Step Forward GmbH B67 Thermofit AG D59, 10.2/A41 THORN+fit A66 TMX Trigger GmbH C76, 7/D77 Visionbody SE A42 vitascale GmbH B71 VOLAVA SL C34, 6/A06a Wav-e XPERIENCE B.V. C24, 4.2/D20 WEGAIN GmbH C67, 9/A05, 9/A12 XBody Training Germany GmbH A09, A20 Zero One GmbH C68, 7/E58

A31


Messe & Kongress

Halle 5.2, Stand D24 www.kรถrperformen.com Halle 5.2, Stand D09 & D10 www.miha-bodytec.de

D10 D34

33

D24

D29

D19

D17 C07

D 01

D09 C 04

B20

A20

A10

A32

A 12 A09 A21

A02

Halle 5.2, Stand A21 & A72e www.bodystreet.com Halle 5.2, Stand A09 www.xbody-world.com

F&G 2/2018

39


Messe & Kongress

Halle 4.2 E 78f E 78g

E E E 78e 78d 78c

E 77 D80

D73

B80

C74 C 79 B 78

B81 B86

C 72 B 76

E32

E 78b E 78a

E 73 D 74

E60

E71

E69

Lager Karstadt Sports

A79

D69

C70

B69

B70

A77

E65

D68

B B75 79 A 78 A74 A70

A81

Fashion & Sports Nutrition

D 65 D 67 BackC stage 65 B 68 D 66 B73

D64

E 59

E58

E57

D58

C60

C49 B50

A60

A69

E 49

D52

C50

A66

A 75

E E 53 51

D49

B69

E46

E56

D47

D 48

C48

C47

B48

B51

A52

D45 D43 C46

C 45 B 46

C 44

C 43 B 44

D41 C 42

C 41 B 42

A44

E37

E31

D 39 C 40 C39 B40

D37 D33

C38 C34 B36

B35

A36

E25

D32

D38

B39

B43

Zuschauerbereich

D31

B32

B31

A32

D27

C32

E19

D26

C28 C27

B28

D20

E 11

C 12

E07

E09

E08

E03

C19

C23

E01

D02

C04

C02

B08

B20

A20

A28

E02

D01

C D23 C 26 C24 22 C20

B27

A21

A59

B03

B 01

A07

A23

Aussteller Halle 4.2 ACTIVLAB B39, Kristallsaal Amazing Industries C27 Anarchy Apparel B51 Aurora Intelligent Nutrition C69 Be Green, BNP International UG E65 BOLERO A52 INTERSPORT BORGMANN A21 Bundeswehr BAPersBw Referat II 1.3 32 CaloryCoach Holding GmbH D68 CEP - the intelligent Sportswear E25 Cheeki.ly Athletics oHG D49 CHIBA GLOVES Germany GmbH & Co.KG A36, Kristallsaal Eleiko Group AB C39, 7/A26, A29 & A30 FIT/ONE (Harlekin GmbH) E02 Fitbit C22 Flexi-Sports GmbH E51, 9/C34

F&G 2/2018

E 40

E43

E 47

Halle 4.2, C72 www.speed-fresh.de

40

E 42

E13

Halle 4.2, Stand B27 winshape.de

Freddy A60 Froozeo, HelloFresh Deutschland SE & Co. KG C26 Graffitibeasts Fitness Fashion A32 GYMJUNKY GmbH A28 & 10.1/E10 Heimatgut GmbH D33 JK-Nederland B.V. B31 KARSTADT Sports GmbH A07 KNAPPSCHAFT D52 LAVATHERM GmbH B35 Multipower Tripoint GmbH E12 Munich Spring GmbH A44 & C20 Muskelkater Sport Kรถln GmbH E03 Mypolewear GbRC43 Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH E71 Pearl Smile GmbH B40 PUMA SE, Muskelkater Sport Kรถln B03 & B08 Pumperlgsund GmbH B78 Organic Friends Sports GmbH C34 PURYA, Organic Friends Sports GmbH C32

Rehband, A.P.P. Handels GmbH & Co. KG E11 RoC-Sports e.U. A70 Seitenbacher KG Naturkost C80 Shaperz GmbH & Co. KG C28 Sk8te4u sports production GmbH D23 Skechers A20 Speed-Fresh GmbH C72 Sport Dreams GmbH E19 TASTE NIRVANA D41 Tour extrem training + event GmbH D68 Venice Beach B36 & C12 Vitadepil C38 & E01 WellAware SuperNutrition B73 Winshape GmbH B27 Workout Empire E07 ZANUM GmbH & Co. KG E10 & E12 Zumba Fitness-Europe B.V. C23


M3i INDOOR BIKE ERSTER Anbieter eines Bluetooth - und WirelessSignal mit offener API für Tablets und Smartphones ®

ERSTER Hersteller eines Hinterraddesigns zum Schutz vor Schweiß und Korrosion ERSTER Entwickler eines V-Rahmens, der Fahrern von 1,15 m -2,20m Körpergröße passt und bis 160 Kg trägt

EINZIGER Anbieter mit für magnetischen Widerstand durch einen leisen Poly-V Riemen

ERSTER Nutzer des magnetischen Widerstandes zur besseren Wiederholpräzision und verringertem Verschleiß

BAHNBRECHENDES Neudesign des Keiser Bike Pedals

Keiser Europe GmbH Zum Schacht 8 DE-45731 Waltrop T +49 (0)2309 6497701 www.keisereurope.com info@keisereurope.com

SCHAU DAS VIDEO KEISER.COM/M3i


© fibo.com

Messe & Kongress

Viel Potenzial für Fitness- und Gesundheitsanbieter

Die Nutrition Trends auf der FIBO 2018 Gesundheitsorientierte Ernährung spielt in unserer Gesellschaft eine immer wichtigere Rolle. Vor diesem Hintergrund hat man sich bei der FIBO entschieden, Healthy Nutrition zu einem TopThema 2018 zu machen. Besonders interessant für Fitness- und Gesundheitsunternehmen, die ihr Portfolio in diesem Bereich erweitern möchten.

D

Live-Erlebnis Healthy Nutrition In Halle 10.2 wird die neue FIBO Cooking Area dieses Jahr Premiere feiern.

42

F&G 2/2018

den hier Produktneuheiten für Fitness und Lifestyle vorstellen. Darunter sind Orthomol, Ovobest, Melitta, Calory Coach, und Dr. Goerg. Sie ergänzen damit das Nutrition-Angebot im Themenbereich Power, in dem rund 150 Unternehmen wie Ironmaxx, Women’s Best, Rocka Nutrition, Energy Cake und fittaste Supplements für Performance und Health präsentieren.

In unterhaltsamen Shows mit einer Dauer von 45 Minuten können Hersteller und Ernährungsspezialisten live demonstrieren, welche leckeren Gerichte sich mit Supplements und Superfoods zubereiten lassen. Sieben Shows sind jeden Messetag geplant – zum Beispiel zu den Themen Healthy Soups, Quick & Healthy sowie zu vegetarischen, veganen oder glutenfreien Mahlzeiten. Im Mittelpunkt steht die Inspiration zu einem gesunden Lebensstil, nicht die Produktpräsentation.

FIBO Sports Nutrition Area Auch für das Thema Sporternährung ist auf der FIBO 2018 erstmals eine Ausstellungsfläche reserviert. Die Sports Nutrition Area in der Halle 4.2 bietet Besuchern einen schnellen Überblick bei kurzen Wegen. Rund 50 Keyplayer und Newcomer aus dem Sektor Healthy Nutrition wer-

© fibo.com

as Thema Healthy Nutrition eröffnet großes Potenzial für die Fitness- und Gesundheitsbranche. Hier können Studios ihr bestehendes Angebot perfekt erweitern und erfolgreich neue Zielgruppen ansprechen: „Supplements sind kein exklusives Nischenthema für Bodybuilder und Athleten, sondern populärer Lifestyle,“ bringt es FIBO-Chefin Silke Frank auf den Punkt. Denn „ein gesunder Lebensstil ist für immer mehr Menschen erstrebenswert und das über alle Generationen hinweg“. Mit ihrer neuen Themenstruktur und frischen Formaten rückt die Messe das Thema Healthy Nutrition nun noch stärker in den Fokus der rund 150.000 erwartenden Besucher.


Messe & Kongress

Hier kommt zusammen, was zusammengehört HEJ verbindet, was schon lange zusammengehört: richtig lecker und natürlich gesund. Besuchen Sie HEJ auf der FIBO in der Halle 10.1 und probieren Sie sich am HEJ Stand durch das gesamte Sortiment. Alle leckeren Riegel, Shakes & Co. stehen zum Verkosten bereit. Mit dabei sind Top-Influencer, wie z.B. Pamela Reif. www.hej-natural.de

Proteinshake-Maschine JETMIX Die Proteinshake-Maschine hat bereits viele tausend Shakes zubereitet und sowohl Studiobesitzer als auch Mitglieder in Studios überzeugt. Die schnelle Zubereitung von 20 Sekunden begeistert alle. Dazu noch die Verwendung frischer gekühlter Milch und eine Vielfalt von 60 verschiedenen Varianten. Das Studiopersonal schaut entspannt zu und drückt einmal pro Tag den Reinigungsknopf. Das Unternehmen CWA aus Hamburg wird den JETMIX® auf der FIBO am eigenen Stand in Halle 8 vorstellen und erklären. www.cwa.hamburg

Dymatize auf der FIBO 2018 Dymatize ist einer der weltweiten Marktführer im Bereich Sporternährung für den Fitness- und Kraftsport. Neben Meet & Greets mit Spitzenathleten wie Arash Rahbar (Top 4, Mr. Olympia) können sich die Besucher (der FIBO) auf tolle Gewinnspiele, außergewöhnliche Kraft-Challenges und vielfältige Produktproben am DymatizeStand (Halle 10.2, Stand G24) freuen. Darüber hinaus stellt Dymatize sein mehrfach preisgekröntes Produkt ISO100® Hydrolyzed gleich in zwei neuen Geschmacksrichtungen vor: Chocolate Peanut und Orange Ice Cream. www.dymatize-athletic-nutrition.com

Anzeige

N oder ARTEademie.de T ST k JETZ chesporta (kostenfrei) s deut 34 2 2 10 0 / 080 0

Unsere Ausbildungen

Sport- und Fitnesstrainer Fitnesstrainer B-Lizenz Ernährungsberater Cardiotrainer A-Lizenz Functional Fitnesstrainer A-Lizenz Präventionstrainer A-Lizenz F&G 2/2018

43


Messe & Kongress

Halle 4.1 E 64k

E 80

E 78

E74

We love MM A

Fitness Gladiator

E E 64g 64f

E 64m E 64n E 64p

E 72

A76

E 64h

Group & Aqua Fitness, Fighting Fit

E 64c E 64b E 64a

E59

E34 E 50

E 52

E53 D54

E44

E40 Zuschauerbereich 5

E49

Zuschauerbereich 3

E43

Zuschauerbereich Pool 1

E19

E13

Pool

Umkleide/ Dusche

D12

D50

D78

D02

D01

D39

A66 B58

E07

Zuschauerbereich Pool 2

Mitmachbereich

C14

D19 C22

C20

C29

C23

C19

B30

B24

B20

C10

C08 C02

B42 B38 A78 A A A A 58b 58c 58d 58e A A 58f 58a

B45

A75

B41

A38

A42

A56

44

F&G 2/2018

B10

B06

A20 A14

Mitmachbereich1

Catering

A51 Cycling

Aussteller Halle 4.1 AMEO Sports GmbH B33 Aquaback GmbH E49 BDY., Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. E40 & 5.1/E11 BECO Aqua College, BECO Beermann GmbH & Co. KG E49 & 5.1/D11 Boxing Company D54 Breakletics GmbH B06 Century Martial Art Supply, LLC B76 Deuser GmbH & Co. KG B76 EFPE C19 Endure Steel A34 Funkydance Tanz&Fitness GmbH C02 GreenHill GmbH E53 Hardcore Soldiaz: The Movement B45 Jumping Fitness AG A20 Jumping® Fitness A52 JUMPit B38 Kangoo Jumps RDM S.A. B14 Krombacher Brauerei, Krombacher o,0% A38 KWON KG, KWON Kampfsportausstattung E56 Maximum Martial Arts Distribution GmbH B76 MMA Mats Ltd. E44 Müller und Magnus Kollektivgesellschaft C19 New Alfastar Enterprises E78 Olefit A42 Piloxing Academy LLC C14 Playitas Resort B24 Pound-Rockout Workout LLC D39 Power Check Impex A77 Pure Emotion GmbH A51, A56 & 5.1/C11 qm sport products + concepts gmbh A79 Qubo3 D50 Salsation Fitness Ltd. C20 C29 Shadowboxer® Silverton B76 smovey GmbH B41 Spogress GmbH D12 SP Media Agentur Hof GmbH C16 Stuntwerk Köln GmbH E08

B 33 A 34

B14

Zuschauer bereich 2

Zuschauerbereich E08

Forschung und Praxis für innovative Sport- & Trainingsangebote Die Spogress GmbH versteht sich als Partner der Anbieter von Fitness- und Gesundheitsangeboten. Bei seiner FIBO-Premiere präsentiert das Unternehmen: Das Functional Studio Kit (FSK), ein mobiles Trainingssystem, das die erfolgreiche Übertragung von Functional Fitness in Group Fitness-Angebote ermöglicht.

Halle 4.1, Stand A51 + A56; Halle 5.1, Stand C11, www.pure-emotion.de

RotoriX Rotationstraining ist eine neue Trainingsmethode, die ebenfalls im Group-Fitness-Bereich ausgeführt werden kann. RotoriX bietet eine Vielzahl an funktionellen Übungen. Konditionelle Faktoren, wie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und vor allem die Koordination können effektiv verbessert werden. Halle 4.1, Stand D12, www.spogress.de

Superior Fighting Championship SXOWTIME Sports twerXout VIBRAM SPA Walter Piscine SAS Waterform WORLD JUMPING XBT - Carl Stahl Kromer GmbH ZUMBA FITNESS LLC

B76 A78 C23 E13 C10 C22 B42 B30 & 5.1/B03 B10 & 5.1/B11


Szene Deutschland & International

F&G 2/2018

45


Messe & Kongress

Quelle: © Behrendt-und-Rausch

Masterclasses der FIBO Academy

Power-Programm für Trainer Die FIBO Academy in Halle 5.1 bringt Trainer und Trainerinnen aus ganz Europa zusammen – zum gemeinsamen Workout, zum Netzwerken und zum Wissenstransfer. Die Teilnehmer erwarten Master Classes bei Europas TopInstruktoren und Fortbildungen bei bekannten Branchenexperten. Die Anzahl der Tickets ist auf 3.000 limitiert. IIT, Faszientraining und Group Fitness als emotionales Gemeinschaftserlebnis: Die Toptrends des Fitnessjahres 2018 stehen auf dem Stundenplan der FIBO Academy. Das Weiterbildungsevent des Jahres bietet vom 13. bis 15. April ein Power-

H

Halle 5.1

Programm für Trainer, Instruktoren und Kurs-Entscheider. Während der FIBO können sie von internationalen Branchenfachleuten neues TrainingsKnowhow und exklusives Branchenwissen erwerben. Abgerundet werden die Theorie-Seminare mit praktischen

Master Classes, in denen internationale Presenter die neuen Workout-Trends vorstellen. Gleich vier Bühnen sind für das Live-Programm reserviert. Die FIBO und F&G werfen einen Blick auf die Highlights.

FIBO ACADEMY

Vorfläche Gastro-Bereich

F lu cht weg freihalten!

Halle 6

Aussteller Halle 5.1 Airex AG BDY., Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. BECO Aqua College, BECO Beermann GmbH & Co. KG DIFG, Deutscher Industrieverband für Fitness & Gesundheit e.V. EuropeActive, House of Sport GluckerKolleg Perform Better Pure Emotion GmbH SAFS & BETA KG Transatlantic Fitness GmbH, FUNs, Let's Bands, Rock Tape, Trigger Point, TRX XBT - Carl Stahl Kromer GmbH ZUMBA FITNESS LLC

F lu cht weg freihalten!

Halle 5.2

Vorfläche Gastro-Bereich

Halle 4.2 / Boulevard

www.gluckerkolleg.de

46

F&G 2/2018

www.pure-emotion.de

Halle 4.2 / Boulevard

www.transatlanticfitness.com


n Teilnehmer können zwischen drei Tickets wählen Nicht nur ihr Fortbildungsprogramm, auch den Zutritt zur Academy können die Teilnehmer nach ihren Wünschen gestalten. So wird es Tickets für einen, zwei oder alle drei Academy-Tage geben: Das Tagesticket kostet 109 Euro und enthält zwei Tage freien Eintritt zur FIBO. Das Zwei-Tages-Ticket gibt es in den Varianten Academy-Freitag und -Samstag oder Academy-Samstag und -Sonntag. Es kostet 169 Euro und ermöglicht drei Tage freien Messeeintritt. Das Drei-Tages-Ticket gilt für das gesamte Academy-Programm und die FIBO an allen Messetagen. Es kostet 189 Euro. Alle Tickets sind im FIBO-Ticketshop unter www.fibo.com/academy erhältlich.

Stage 1: Group-Fitness-Classics Ein wirksames Herz-Kreislauftraining mit großem Spaßfaktor – dafür stehen Step Aerobic und Dance Classes und sind deshalb bei den Fitnessfans sehr beliebt. Stage 1 der FIBO Academy ist daher für die Dauerbrenner der Group-Fitness reserviert. Hier demonstriert zum Beispiel der Norweger Per Markussen, Spezialist für Streetdance, Jazz, House, Kampfkunst Director von „Move on Fitness Educations“ das „No Tap“-Prinzip und die „Cut and Half“-Methode. Der französische Presenter, Coach und Instructor Morgan Moreau, der im Freestyle (Step, Lia, Hi-low) Maßstäbe setzt, zeigt den Teilnehmern wie ein toller Aufbau in einer schönen Choreographie mündet. Und Christian Polanc präsentiert mit DancIT® ein Tanz- und Fitness-Programm, das Elemente aus Aerobic, Intervall- und Krafttraining zu einem mitreißenden und effektiven Fitnesstraining verbindet.

Berufsverband der Yogalehrenden“ etwa 2,7 Millionen Menschen Yoga. Fitnessstudios und Trainer sollten sich diesen interessanten Markt nicht entgehen lassen. In der FIBO Academy können sie nicht nur verschiedene Yoga-Stile wie Vinyasa oder Herzyoga kennenlernen und mit Paul Uhlir, dem Headmaster der AIREX® Academy, „X-Balance-Pilates“ trainieren. Sie erhalten auch die Chance, ein weiteres Trendthema mit ihrer Kompetenz zu besetzen: Faszientraining. In der Physiotherapie zählt das gezielte Training der kollagenen Bindegewebsfasern schon längst zum Standard. Nun hält es auch Einzug ins Fitnessstudio. So wird zum Beispiel Christiane Reiter, vierfache Gewinnerin des „Presenter of the Year“-Awards, Faszien-Pilates und das K.O.R.E. Performance System® – Stretch & Mobility vorstellen. Außerdem wird der Experte für Gesundheitsprävention durch Stretching Julio Sans Tolivia in sein Programm „MyoFASZInation – Kraftaufbau in der Dehnung“ einführen.

Stage 2: Functional & Workout

Pool Stage: Aqua Fitness

Hochintensives Intervalltraining ist der internationale Top-Trend 2018. Das hat die weltweite Umfrage des American College of Sports Medicine unter mehr als 11.000 Fitness- und Gesundheitsfachleuten ergeben. Auf der Stage 2 der FIBO Academy gibt unter anderem Sportheilpraktiker, Fitnessfachwirt und Personal-Trainer Mathias Czermak einen Einblick in HIIT und die japanische Spielart Tabata. Ebenfalls hoch im Kurs steht das klassische Krafttraining an der Langhantel. Nach dem Motto „Stark ist das neue sexy“ finden auch immer mehr Frauen Gefallen daran. Die „Big Five der Kraftübungen“ sollte deshalb jeder Trainer beherrschen. Oliver Caruso, Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft im Gewichtheben und selbst vierfacher Europa- und Weltmeister, stellt sie vor. Um „Functional Back – Flows“ geht es bei Andreas Goller. Der internationale Presenter, Sportheilpraktiker und Fitness-Pädagoge stellt ein equipmentfreies Programm für Rücken- und Pilates-Kurse vor, das auf dem neuen Konzept „Postural Moves“ by SAFS & BETA beruht.

Auch im Wasser ist Faszientraining angesagt. Marion Appel Schiefer, Geschäftsführerin der mas Training GmbH, stellt ein Programm für Aqua-Group-Fitness vor. Ein weiteres Highlight ist der Kurs von Sportmediziner Dr. Uwe Schlünz, der in die medizinische Trainingstherapie im Wasser einführt – eine Möglichkeit für Fitnessstudios und Trainer, auf dem florierenden zweiten Gesundheitsmarkt Fuß zu fassen. Auch klassische Group-FitnessAngebote wie Pilates, Cardio oder Kurse auf dem Beboard sind wassertauglich und gehören zum Aqua-Fitness-Programm der Academy.

Stage 3: Body & Mind Mit Pilates, Yoga und Co stehen die Publikumslieblinge der gesundheitsorientierten Sportler im Mittelpunkt der Bühne 3. Allein in Deutschland praktizieren laut „BDY –

n FIBO Academy: Fortbildungspunkte & Partner Wichtig für Trainer, Instruktoren, Kursverantwortliche und Entscheider: Für die Teilnahme wird es Fortbildungspunkte geben, die von ausgesuchten Verbänden und Institutionen anerkannt werden. Fachlich unterstützt wird das Programm der FIBO Academy von einer einzigartigen Vielfalt von Ausbildungsinstituten und Fachverbänden: der IFAA – Internationale Fitness Akademie, dem Deutschen Fitness und Aerobic Verband (DFAV e.V.), dem Gluckerkolleg, dem Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY), Perform Better, SAFS & BETA, dem IST-Bildungsinstitut, dem BECO aqua college, Pure Emotion, Transatlantic Fitness, Airex, Perform Better Europe und Zumba.

F&G 2/2018

47


Messe & Kongress

Kostenloser Zugang für FIBO-Messebesucher

THERA-BIZ WIRTSCHAFTS-KONGRESS 2018 Praxis-Workshops auf der FIBO bieten anschauliche Praxistipps aus erster Hand für wirtschaftlichen Erfolg im Gesundheitsmarkt der Zukunft

er diesjährige THERA-BIZ WIRTSCHAFTSKONGRESS, der am 13. April während der Leitmesse FIBO in Köln stattfindet, bietet einen optimalen Mix aus fachlichem Input und Know-how aus der Praxis. Hier werden Therapeuten und Praxisinhaber sowie andere Anbieter von Dienstleistungen rund um Gesundheit & Prävention fit für den wirtschaftlichen Erfolg im Wachstumsmarkt Gesundheit gemacht. Die Fachveranstaltung findet in Halle 8 der FIBO im Speakers-Forum statt.

D

Herausforderungen erfolgreich begegnen Um heute im Gesundheitsbereich präsent und wirtschaftlich erfolgreich zu sein, benötigt man neben einem Händchen für die Patienten bzw. Kunden

48

F&G 2/2018

auch organisatorisches und betriebswirtschaftliches Know-how. Gerade für Existenzgründer bringt der Übergang vom 1. in den 2. Gesundheitsmarkt eine Vielzahl an Herausforderungen mit sich, beispielsweise bei der Gründung eines Reha-Zentrums oder bei der Eröffnung der eigenen Praxis. Aber auch für erfahrene Unternehmer ist es nicht immer einfach, den Durchblick in allen wirtschaftlich und rechtlichen relevanten Bereichen zu behalten. Insbesondere da es in therapeutischen Ausbildungsberufen weiterhin an ökonomischen Inhalten mangelt.

Für wen lohnt sich der Kongress? Ob Praxisinhaber, Studio- oder Bereichsleiter, leitender Therapeut oder

selbstständiger Trainer: Von den kompakten Praxisvorträgen profitieren alle Messebesucher, die ihre eigene Existenz im Gesundheitsbereich planen bzw. bereits in verantwortlicher Position tätig sind.

Zugang für FIBOMessebesucher gratis Die Teilnahme am THERA-BIZ WIRTSCHAFTSKONGRESS steht allen Messebesuchern frei. Eine vorherige Anmeldung ist fu ̈ r die Teilnahme an den begehrten Praxis-Workshops nicht notwendig. Vorrausetzung ist lediglich ein FIBO-Ticket fu ̈ r den Messe-Freitag (z.B. FachbesucherTicket). Aufgrund der Nachfrage im letzten Jahr ist ein fru ̈hzeitiges Erscheinen sicher ratsam.


Messe & Kongress

Die Inhalte der Praxis-Vorträge im Überblick: Existenzgründung Bastian Lindner, Regionalleiter Vertrieb Mitte Schupp

Der Traum der Selbstständigkeit 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr

Ein eigenes Reha-Zentrum gründen, eine eigene Praxis eröffnen: Vor allem junge Therapeuten hegen engagiert und zielorientiert diesen Wunsch. Doch worauf ist zu achten? Der Erfolg ist von mehreren Faktoren abhängig. Achten Sie auf Ihr Leistungsangebot, welche Zielgruppen Sie ansprechen wollen und welchen Standort Sie wählen – um nur ein paar Punkte zu nennen. So wird aus dem Traum kein Albtraum, sondern ein realer Erfolg.

Management Ralf Jentzen, Unternehmensberater Coactiv Consulting

Fachkräfterekrutierung 10:50 Uhr bis 11:20 Uhr

Wer sucht sie nicht? Fachkräfte sind in der Branche ein Reizthema. Haben Sie sich nicht auch schon einmal gefragt, ob Sie wirklich noch zeitgemäß nach dem entsprechenden Personal suchen. Denn es hat ein Paradigmenwechsel stattgefunden und es gibt durchaus effektive Mittel und Wege, die heutzutage zum Erfolg fu ̈hren.

Steuer Marc Stiebling, Steuerberater im ELT-ADVISION-Verbund

Fortbildungskosten 11:25 Uhr bis 11:55 Uhr

Eine gute Möglichkeit, Mitarbeiter an ein Unternehmen zu binden, ist es, für diese Mitarbeiter Fortbildungskosten zu übernehmen. Doch wie sieht das aus steuerlicher Sicht aus? Welche Aspekte gilt es zu beachten, damit das finanzielle Geschenk beiden Seiten auch wirklich zugutekommt?

Recht Dr. Christoph Franke, Fachanwalt fu ̈r Arbeits- und Verwaltungsrecht in der Kanzlei Dr. Geisler, Dr. Franke und Kollegen

Urlaubsanspruch Die Urlaubszeit naht, Mitarbeiter gehen in den Urlaub. Wissen Sie als Unternehmer, wie viel Urlaub Ihren Mitarbeitern gesetzlich zusteht und bis wann sie den Urlaub nehmen du ̈rfen? Wer rechtlich Bescheid weiß und sich absichert, der beugt unnötigem Ärger im Team vor.

Marketing Henning Vetter, Marketingspezialist Greinwalder & Partner

Neukundengewinnung 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Ein Selbstzahlerbereich in der Physiotherapie läuft nicht von selbst. Was tun, wenn Mitglieder ausbleiben, die wirtschaftliche Rentabilität nicht gegeben ist. Damit sich Kursbereich bzw. Trainingsfläche lohnt, gibt es einige unterstützende Marketing-Maßnahmen.

Die Vorträge dauern jeweils circa 30 Minuten. Termin: FIBO-Freitag, 13.04.2018, ab 10.00 Uhr Ort: Halle 8 (Speakers Forum)

CLOUD CONNECTION

Abbildungen ähnlich

12:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Ausdauer sinnvoll steuern und von der eGYM-Cloud Connection profitieren • Individuell programmiertes Training für Mitglieder • Schnelle und einfache Bedienung • Bessere Zeitabläufe im Ausdauerbereich • Dropout verringern – Ziele erreichen • Zufriedene Mitglieder durch erfolgreiches Training

Sie möchten wissen, ob ein digitaler Ausdauerbereich für Sie infrage kommt? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen kostenlosen Check! 0234. 436 23 | www.scotfit.de

F&G 2/2018

49


Messe & Kongress

Das Rahmenprogramm der FIBO 2018 Kongresse, Symposien, Workshops und Foren rund um das Thema Healthcare Business 5th European Health & Fitness Forum (EHFF) Wann? Mittwoch vor der FIBO, 11. April 2018

Wo? Congress Centrum Nord, Rheinsaal Sektion 1-4

Unter dem Motto „Human Capital in the Fitness Sector“ geht es auf dem EHFF um Mitarbeiterbindung, Führungskultur, Professionalisierung und Qualitätsstandards in der Fitnessbranche. Im Fokus stehen die entscheidenden Marktentwicklungen, Innovationen und Herausforderungen. Erstmals findet auf dem EHFF die Verleihung des FIBO INNOVATION & TREND Awards statt. www.europeactive.eu

DAASM SYMPOSIUM Wann? 12.– 14. April 2018, ca. 09.00 bis 17.30 Uhr Wo? Congress Center Nord Rheinsaal Sektion 4–6 (Do) Halle 8/B01 (Fr) Halle 8/Health & Fitness Forum (Sa) Das Jahressymposium der DAASM (Deutschen Akademie für angewandte Sportmedizin) bietet spannende Vorträge für alle, die sich für Therapie und Training interessieren. Das Symposium liefert bis zu 16 Fortbildungspunkte für Physiotherapeuten. www.fibo.com, Rubrik: „Das FIBO-Programm“

Wann? Donnerstag, den 12. April 2018, 09.00 – 18.00 Uhr Wo? Halle 4.1, 75 Das Functional Forum bietet Produktvorstellungen, einem Aktivbereich und Fachvorträgen von Fitnessexperten zum Thema Functional sowe Athletic Training. Die Teilnehmer erwarten jede Menge neue Trainingskonzepte. Unter anderem informieren Top-Experten der Branche auf einer großen Bühne umfassend über das Thema Functional Training. Die Teilnahme ist ohne vorherige Anmeldung möglich. www.fibo.com, Rubrik: „Das ist die FIBO“

© SolisImages - Fotolia.com

FUNCTIONAL FORUM

Online FIBO matchmaking Wann? Alle Messetage

Wo? FIBO Matchmaking Lounge, Halle 5.2, D60

FIBO matchmaking ist die offizielle Businesskontaktbörse für Aussteller und Fachbesucher der FIBO 2018. Hier kann man ganz gezielt online nach den richtigen Kontakten, Produkten und Lösungen suchen und die passenden Gesprächspartner finden. Termine können im Vorfeld der Messe arrangiert werden. www.fibo.com, Rubrik „FIBO Match Making“ unter „Für Aussteller/Für Besucher“

50

F&G 2/2018


Werde zum Gesundheits-Studio:

Hol‘ Dir das Entsäuerungs- & Regenerationskonzept! hochwertige Naturprodukte effektiv, wirksam & nachhaltig bis zu 50 % Handelsspanne nachhaltige Umsätze

samkeit für Volle Aufmerk lg Trainingserfo Gesundheit & ! asen-Balance -B re u ä S r e d in

umfangreicher Verkaufssupport exklusive GesundheitsPositionierung für Ihr Studio Mitarbeiterschulungen Mitgliedervorträge

2018

Halle 8 · Sta ! s n u ie S n e h Besuc

nd 8/A20

Jetzt P. Jentschura Partner werden und erfolgreich durchstarten: Roland Jentschura Telefon: +49 (0) 25 34 - 97 44-0 E-Mail: rjentschura@p-jentschura.de

www.p-jentschura.com


MIT JENTSCHURA ZUM ERFOLG 

Power e f f o t s l a t i V Deine

DAS SAGEN DIE STUDIOS:

WurzelKraft® das 100-Pflanzen-Supremefood

„Wir empfehlen jedem Studio, einen Abendvortrag zu buchen. Wir freuen uns auch noch Wochen danach über steigende Umsätze.”

optimiert den Stoffwechsel für perfekte Leistung & Regeneration die ganze Vitalstoffvielfalt auf einem Löffel perfekte Bioverfügbarkeit gluten- und laktosefrei, vegetarisch

Corinna Maier, Kunde seit 2013 Body Gym Straubing

„Die Jentschura Philosophie ist fester Bestandteil unseres Betreuungsangebotes und sichert uns erfolgreiche, gesunde und glückliche Mitglieder. Der Umsatzrekord in 2015 war da nur ein schöner Nebenbei-Effekt seriöser und qualifizierter Arbeit.” Thomas Lieke, Kunde seit 2009 Inhaber Body & Mind Zentrum, Luckau

„Zwei Tage nach dem Vortrag war der gesamte Bestand ausverkauft. Das Infomaterial war an dem Abend bereits völlig vergriffen. Die Produkte selbst sind inzwischen in das INJOY-Ernährungskonzept bei uns im Haus integriert und so kommt niemand mehr dran vorbei. Der Erfolg ist, dass die Teilnehmer im 8-Wochen-Kurs bis zu 20 % mehr Gewicht verlieren.” Ines Rinsche, Kundin seit 2014 Injoy Osterode

„Noch nie waren die Leute so ‚heiß‘ auf Broschüren, Ratgeber und Poster. Bei den Produkten mussten wir in kurzer Zeit größere Mengen nachbestellen. Bei meinem Wunsch, langfristig erfolgreich zu sein, ist P. Jentschura genau der richtige Partner, der uns mit einem wertvollen Konzept und intelligenten Produkten begleitet.” Franz-Peter Schäfer, Kunde seit 2015 Injoy Mechernich

Jetzt mehr erfahren!

DeinE

Power

n o i t a r e n e g Re MeineBase®

Dein

Power

l e g h c s u D

das basische Körperpflegesalz effektive Entsäuerung mit pH 8,5 beschleunigte Regeneration weniger Muskelkater spürbar neue Power optimale Pflege u. a. für Voll-, Fußbäder & Peelings

BasenSchauer® das basische Duschgel regenerierende Pflege mit pH ca. 7,5 erfrischt & belebt spendet der Haut Feuchtigkeit ideale Ergänzung zu MeineBase mit Mineralien, Kräutern & Kampfer

„Die Entschlackungsthematik ist nicht nur en vogue, sondern auch höchst effektiv. Mit einer zielgerichteten Entschlackung bekommt man gerade hartnäckige Figurprobleme schnell und spielend in den Griff.” Stefan Fauser, Kunde seit 2012 Injoy Müllheim

„Jentschura ergänzt unsere Philosophie perfekt. Das Säure-Basen-Konzept empfehle ich unseren Mitgliedern bei vielen gesundheitlichen Problemen und bekomme stets positive Rückmeldungen. Vor allem MeineBase ist für viele Kunden und auch für uns Mitarbeiter nicht mehr wegzudenken. Genauso passt MorgenStund' toll zu unserem Ernährungskonzept.” Heidrun Kläger, Kundin seit 2012 Injoy Balingen

„Wir glauben, dass wir mit der Entscheidung, Jentschura Produkte mit ins Sortiment aufzunehmen, unserer Vision einer individuellen Zielerreichung und aktiven Freizeitgestaltung einen Schritt näher kommen. Die Natürlichkeit der Produkte passt auch in die von uns angestrebte ökologische Ausrichtung.“

Deine

Power

Mahlzeit TischleinDeckDich® die Quinoa-Hirse-Mahlzeit

Theresa Töllner, Kundin seit 2016 Halle 22, Willich

gleichmäßige Energiebereitstellung leicht verdaulich nur 277 kcal / Portion mit kochendem Wasser anrühren, verfeinern, fertig vitalstoffreich gluten- und laktosefrei, vegan

er Dein Pow

r e l u p s l l e Z 7x7 KräuterTee® der Rundum-Schlackenlöser mit 49 Kräutern ohne künstliche Aromastoffe idealer Begleiter beim Abnehmen, einer Diät sowie bei Entschlackungsund Fastenkuren

Dein

Power

k c u t s h u Fr MorgenStund’® der Hirse-Buchweizen-Brei lange satt und leistungsstark leicht verdaulich nur 133 kcal / Portion mit kochendem Wasser anrühren, verfeinern, fertig vitalstoffreich gluten- und laktosefrei, vegan

Jetzt Infos und kostenlose Proben anfordern: Telefon: +49 (0) 25 34 - 97 44-0 · E-Mail: info@p-jentschura.com · www.p-jentschura.com/infos


Messe & Kongress

Das Rahmenprogramm der FIBO 2018 Kongresse, Symposien, Workshops und Foren rund um das Thema Healthcare Business DGSP KONGRESS

Anamnese-Parcours Wann? Freitag und Samstag, 13. und 14. April 2018, 11.00-17.30 Uhr Wo? Konrad-Adenauer-Saal, Congress Centrum Nord Der Anamnese-Parcours, der dieses Jahr erstmals auf der FIBO stattfindet, ermöglicht einen perfekten Überblick über die wichtigsten Testingsysteme auf dem Markt. Umfangreiche Informationen zum FIBO-Highlight 2018 finden Sie auf der Seite 16f. in diesem Heft. www.fitness-und-gesundheit.de

Wann? Freitag, 13. April 2018, von 12.00 bis 18.30 Uhr Wo? Congress Centrum Nord, Rheinsaal Sektion 1+2 Wer sich für das Thema Bewegung in der Sportmedizin interessiert, der sollte den diesjährigen DGSP Kongress nicht verpassen. Sportmediziner, Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten können hier bis zu vier Fortbildungspunkten erwerben. Die DGSP (Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention / Deutscher Sportärztebund, ca. 8.000 ärztliche Mitglieder)ist langjähriger Partner der FIBO. www.dgsp.de

THERA-BIZ Wirtschaftskongress

FIBO Party Wann? Samstag, 14. April 2018 ab 21.30 Uhr Wo? DIE HALLE Tor 2, Girlitzweg 30, 50829 Köln Band? Goodfellas

Auch 2018 wird es am FIBO Samstag erneut die große FIBO Party in der Eventlocation „DIE HALLE Tor 2“ geben. www.diehalletor2.org

Wann? Freitag, 13. April 2018, von 12.00 bis 18.30 Uhr Wo? Halle 8, Health & Fitness Forum Der Kongress bietet einen optimalen Mix aus fachlichem Input und Know-how aus der Praxis. Hier werden Therapeuten und Praxisinhaber sowie andere Anbieter von Dienstleistungen rund um Gesundheit & Prävention fit fu ̈r den wirtschaftlichen Erfolg im Wachstumsmarkt Gesundheit gemacht. Informationen zum THERA BIZ Wirtschaftskongress finden Sie in dieser Ausgabe der F&G auf Seite 48f. www.fibo.com, Rubrik: „Programm am Freitag“

F&G 2/2018

55


Messe & Kongress

© fibo.com

Mit 108 Nominierungen heiß umkämpft

FIBO INNOVATION & TREND AWARD 2018 ist der „Branchen-Oscar“, den die FIBO zusammen mit dem Deutschen Industrieverband für Fitness und Gesundheit (DIFG e.V.) verleiht, mit 108 Einreichungen besonders begehrt. om eiweißreichen Fitnessbier über digitale Trainingsspiegel bis zum smarten Microstudio für herzfrequenzbasiertes Functional Training: Der FIBO INNOVATION & TREND AWARD 2018 zeigt erneut, wie kreativ die europäische Fitness-, Wellnessund Gesundheitsbranche ist.

V

108 Nominierungen in fünf Kategorien Nach sorgfältiger Prüfung hat die internationale Fachjury 67 Produkte in den fünf neuen Kategorien Digital Fitness,

56

F&G 2/2018

Gesundheit/Prävention, Lifestyle/LifeBalance/Wellness, Performance/ Leistungsfähigkeit sowie Start-up nominiert. Die Gewinner werden am 11. April auf dem European Health and Fitness Forum vor 400 Spitzenvertretern der Branche ausgezeichnet. Die FIBO findet im Anschluss vom 12. bis 15. April auf dem Kölner Messegelände statt.

Die Jury des FIBO INNOVATION & TREND AWARD Über die Qualität der Einreichungen entscheidet 2018 eine internationale

Fachjury. Dazu gehören Nathalie Smeeman, Executive Director des europäischen Branchenverbands Europe Active; Prof. Dr. Niels Nagel, Geschäftsstellenleiter des DIFG e.V.; Prof. Dr. Ingo Froboese, Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln, Heike Schönegge, Redakteurin des Magazins FIT FOR FUN und Prof. Dr. Thomas Rieger, Gründungsdekan des Fachbereichs Sport, Medien & Event der University of Applied Sciences Europe.


KATEGORIE DIGITALE FITNESS n ALATECH Technology Limited Produkt: Ala Cloud Run APP www.alatech.com n BODYGEE AG Produkt: 3D BODY TRACKING www.bodygee.com n CSE Entertainment Ltd. Produkt: cycloBEAT – Personalized Group Training Experience www.cse.fitness n egym GmbH Produkt: eGym Cardio SmartStart www.egym.de n Heavy Kinematic Machines Sp.z.o.o. SOLO Workout Tracking System www.heavykinematic.com/ n HMM Diagnostics GmbH Produkt: HARTLINE Gruppen Fitness Management System www.hmm.info n InBody Produkt: InBody770 www.inbody.de

n InBody Produkt: InBody770 www.inbody.de

C

n Ultimateinstability Produkt: HYDROVEST® www.ultimateinstability.com n VIOVIA GmbH Produkt: DAY STAR • Der vegane Proteinund Vitalstoffcocktail www.viovia.de

KATEGORIE LIFESTYLE/LIFE-BALANCE/ WELLNESS

n BODYGEE AG Produkt: 3D BODY TRACKING www.bodygee.com

n SUNRISE TECHNOLOGY CO., LTD Produkt: Smat – interactive yoga mat with APP www.yogasmat.com

n GYMPASS Produkt: Gympass Corporate www.gympass.com n Healthy Brothers Produkt: HEALTHYBROS CHINNINGDIPPING TOWER www.healthybros.co.kr

KATEGORIE GESUNDHEIT/ PRÄVENTION

n InBody Produkt: InBody770 www.inbody.de

n artgerecht gmbh Produkt: L‘Ferrin www.artgerecht.com

n Joy_Bräu_ GmbH Produkt: JoyBräu - Das Proteinbier www.joybraeu.de

n HMM Diagnostics GmbH Produkt: Hartline Gruppen Fitness Management System www.hmm.info

Halle 7 –

n Stecnius UG Produkt: SOLOSMIRRORS www.solosmirrors.com

n Stecnius UG Produkt: SOLOSMIRRORS www.solosmirrors.com

n CSE Entertainment Ltd. Produkt: tapWall www.cse.fitness

8 FIBO 201 31

n RealRyder Europe s.a.s., Palmieri Pierluigi Produkt: CORESTIX TRAININGSSYSTEM www.realryder.it

n BECO Beermann GmbH & Co. KG Produkt: BEboard – Fitness auf dem Wasser www.beco-beermann.com

n BODYGEE AG Produkt: 3D BODY TRACKING www.bodygee.com

uns:

n MSD Europe BVBA Produkt: MSD-Band Snap-Stop www.msd-europe.com

n MYZONE Limited Produkt: MYZONE www.myzonemoves.com

n TECHNOGYM SPA Produkt: TEAMBEATS™ www.technogym.com

Sie Besuchen

n Ludwig Artzt GmbH Produkt: ARTZT VINTAGE SERIES www.artzt.eu n Lunch Vegaz GmbH Produkt: Bio Lupinen-Lasagne www.lunchvegaz.de n PERFORM SPORTS GmbH Produkt: FLEXI-BAR Functional www.perform-sports.de

Total Gym ist ein Pionier des funktionellen Trainings und bietet Physiotherapeuten dank seiner Funktionalität, Vielseitigkeit und räumlichen Flexibilität einzigartige Möglichkeiten. Zudem erfüllen Total Gym-Geräte die Voraussetzungen für „KG am Gerät“. SensoPro ist das revolutionäre Koordinationskonzept aus der Schweiz. Es ermöglicht Menschen unabhängig von Alter oder körperlicher Verfassung, ihre sensomotorischen Fähigkeiten eigenständig und bedarfsgerecht zu trainieren – bei geringem Betreuungsaufwand. Erfahren Sie mehr über Total Gym und SensoPro auf der FIBO 2018. F&G 2/2018 57 crosscorpo GmbH Tel: 040-49 29 70 66 // www.crosscorpo.com


Messe & Kongress

n Skechers Produkt: Skechers GOrun Mojo www.skechers.de n Stecnius UG Produkt: SOLOSMIRRORS www.solosmirrors.com n Stryve GmbH Produkt: Stryve Ball www.stryve.de n VCUT GmbH Produkt: Athletic Fit Denim Jeans für Herren & Women www.aesparel.de

KATEGORIE PERFORMANCE/ LEISTUNGSFÄHIGKEIT n CSE Entertainment Ltd. Produkt: cycloBEAT – Personalized Group Training Experience www.cse.fitness n Galileo 2000 Produkt: FieldPower Training & Rehabilitation www.galileo2000.nl n Galileo Training/Novotec Medical Produkt: xelerate www.novotecmedical.de

n Melitta Group Management GmbH & Co. KG Produkt: wkup www.melitta-group.com n PERFORM SPORTS GmbH Produkt: FLEXI-BAR Functional www.perform-sports.de n pullsh e.K. Athletiktraining Produkt: kBox4 www.exxentric.com n tryve GmbH Produkt: STRYVE Keychain www.stryve.de n TECHNOGYM SPA Produkt: SKILLROW™ www.technogym.com n Transatlantic Fitness GmbH Produkt: 3Zone www.transatlanticfitness.com n Ultimateinstability Produkt: HYDROVEST® www.ultimateinstability.com

KATEGORIE PERFORMANCE LEISTUNGSFÄHIGKEIT n Algenheld Richard Kuntzsch Produkt: Algenschokolade www.algenheld.de

n BODYGEE AG Produkt: 3D BODY TRACKING www.bodygee.com n DYNOSTICS Produkt: DYNOSTICS – Smarte Leistungs- und Stoffwechselanalyse www.dynostics.com n Galileo 2000 Produkt: FieldPower Training & Rehabilitation www.galileo2000.nl n Harvest Republic GmbH Produkt: Harvest Republic www.harvestrepublic.com n Heavy Kinematic Machines Sp.z.o.o. Produkt: SOLO Workout Tracking System www.heavykinematic.com n Joy_Bräu_ GmbH Produkt: JoyBräu – Das Proteinbier www.joybraeu.de n Lunch Vegaz GmbH Produkt: Bio Lupinen-Lasagne www.lunchvegaz.de n Stryve GmbH STRYVE Towell Plus www.stryve.de n SWARM Protein, SWARM Nutrition GmbH Produkt: SWARM Protein – Der Insektenriegel www.swarmprotein.com

© fibo.com

n Healthy Brothers Produkt: HEALTHYBROS WOOD PARALLETTES BAR www.healthybros.co.kr

n MEDICAL FITNESS TECHNOLOGY SL Produkt: myoFX MaxForce www.myofx.eu

58

F&G 2/2018


Szene Deutschland & International

F&G 2/2018

59


Messe & Kongress

FIBO 2018 – auf welche Trends setzt die Industrie?

Was ist neu? Was bleibt? Vernetzte Trainingsflächen, Geräte mit Zusatzfunktionen, Boutique-Konzepte und Entertainment sowie HIIT, Functional Training und nicht zuletzt auch Energieeffizienz: Die Aussteller der FIBO 2018 zeigen vom 12. bis 15. April in Köln neue Wege der Mitgliedermotivation. Ob individuelle Mediennutzung beim Training oder offene Schnittstellen für eine umfassende Kundenbetreuung, die großen Equipment-Anbieter setzen einen klaren Schwerpunkt auf smarte Lösungen fürs Studio. Zum Abschluss unserer traditionell großen FIBO-Berichterstattung, die Ihnen bei der Vorbereitung Ihres FIBO-Besuchs helfen soll, haben wir in Zusammenarbeit mit der FIBO bei einigen der größten Playern der Branche nachgefragt, wo sie die Trends 2018 sehen und wie sie die Entwicklung der Branche einschätzen.

ie FIBO als Trendshow und Wegweiser der Branche zeigt Studiobetreibern, welche Investitionen sich lohnen können oder sich in absehbarer Zeit lohnen werden. Dabei geht es nicht nur um die Premieren im Markt, sondern auch um eine Bewertung bereits bestehender Angebote.

D

60

F&G 2/2018

Welche Konzepte konnten sich durchsetzen im Markt? Welche Benefits bieten etwa Digitalisierung oder Boutique-Konzepte? Antworten geben die Aussteller der FIBO 2018. Mit dabei sind die Keyplayer der Branche wie etwa Amer Sports UK, Core Health & Fitness, eGym, gym80 International,

Johnson Health Tech., Keiser, Kernten Sport, Life Fitness Europe, milon industries, MoveToLive, TECHNOGYM SPA oder True Fitness Technology.

Fitness wird immer digitaler Die Fitnessindustrie steht an der Schwelle zur digitalen Disruption – darin sind sich viele Experten einig. Für Studiobetreiber heißt das: Sie sollten jetzt handeln. Digitale Anwendungen sind längst ein wesentliche Bestandteil des Alltags viele Menschen. Sie werden von immer mehr Fitnessfans als selbstverständlich vorausgesetzt. Und das hat durchaus Vorteile für Studios. Digitale Lösungen erreichen die Kunden überall und unterstützen sie beim Training. Sie erhöhen mit spielerischen Elementen den Spaßfaktor, motivieren und binden an den Club. Und sie erleichtern die betriebliche Organisation, so dass Studiomitarbeiter mehr Zeit für die individuelle Kundenbetreuung haben.


Messe & Kongress

Die Discover SE3 HD Konsole von Life Fitness zeichnet das Workout auf, verfügt über zahlreiche Schnittstellen und ein umfangreiches Medienangebot

„Wir legen den Fokus auf vernetztes und cloudbasiertes Fitnesstraining“, so Douglas Strom, Sales Director DACH von Life Fitness in Hinblick auf die bevorstehende FIBO. Life Fitness präsentiert unter anderem die aktuelle Version der Discover SE3 HD Konsole für modernes Ausdauertraining. Diese kann über Bluetooth oder NFC mit der LFconnect-App von Life Fitness oder anderen Fitness-Apps auf dem Handy oder Tablet verbunden werden, um das

Workout aufzuzeichnen. Zudem sorgen ein umfangreiches Medienangebot, das Lifescape-Programm mit den schönsten Laufstrecken und RunSocial, bei dem Läufer in Echtzeit miteinander auf virtuelle Strecken gehen können, für ein Plus in der Mitgliedermotivation. Auch Johnson Health Tech. setzt in diesem Jahr vor allem auf digitale Lösungen „für eine intelligente, vernetzte Trainingsfläche, die wir unter dem Begriff

‚Connected Solutions‘ zusammenfassen“, so Jürgen Aschauer, Business Development Director. Neben Anwendungen für den Cardiobereich, können die Besucher auf die Premiere einer neuen Konsole für intelligentes Krafttraining gespannt sein. „Connected Solutions“ ermöglicht eine weiterreichende Betreuung der Mitglieder durch einen Trainer, der per App jedem Mitglied ein individuelles Training verschreiben kann. „Durch diese smarte Trainingsunterstützung werden die Mitglieder effizienter trainieren und deutlich schneller Resultate sehen. Diese werden durch die Verknüpfung mit weiteren Fitness-Apps sogar ‚schwarz auf weiß‘ dokumentiert. Persönliche Betreuung und messbare Erfolge sind enorme Motivatoren“, so Jürgen Aschauer. Core Health & Fitness zeigt auf der FIBO seine OpenHub Technologie, eine offene Schnittstelle für maßgeschneiderte Mediennutzung auf der Trainingsfläche. Dabei können die Mitglieder mit ihren persönlichen Apps arbeiten, ihre Trainingsergebnisse runterladen und speichern.

LICHT • BILD • TON

Entertainment-TV-App

Lichtanlagen

Kursraum Beschallung

BMS | Business Media Systems® | Tel. 06703-3053-0 | Web: www.business-media-systems.de | info@business-media-systems.de

Akku-Funkmikrofone

llos kabe

F&G 2/2018

61


Messe & Kongress

Geräte, die motivieren Für zusätzliche Motivation und mehr Effizienz beim Training sorgen die zahlreichen Kraft- und Cardiogeräte, die auf der FIBO präsentiert werden. Johnson Health Tech. etwa bringt den S-Force Performance Trainer als Produktneuheit mit zur Messe, der die Trainierenden zu Höchstleistungen antreibt. Dabei funktioniert das Gerät sowohl als Stand-Alone-Lösung auf der Cardiofläche als auch als Highlight für die Bereiche HIIT, Group- und Athletik-Training. Core Health & Fitness zeigt mit der Marke Schwinn zwei neue Power Bikes mit zuverlässiger Wattmessung, mit denen jedes Mitglied seine persönliche Leistung abrufen kann. „Das ist Motivation pur“, so Martin Hirsch, Sales Director Germany / Austria.

Die Fitnessindustrie – hier Core Health & Fitness – versorgt ihre Kunden mit umfassenden Konzepten, die den Trend HIIT umsetzen und die Studio-Mitglieder motivieren

rung unseres MX4 Trainings beinhaltet diese Area spezielle Licht,- Sound- und Produktelemente“, so Jürgen Aschauer. Core Health & Fitness setzt erneut auf High Intensity Interval Training. „HIIT-Training ist gerade bei den Mitgliedern so hoch angesehen, dass man fast das Gefühl haben könnte, Mitglieder motivieren Studiobesitzer, die HIIT-Zone zu vergrößern“, so Martin Hirsch. „So ist High Intensity auch auf dieser FIBO eines unserer ‚Home Games‘“.

Mitgliederbindung durch Entertainment

Bewegung ist Energie – SportsArt setzt auf Energiegewinnung beim Training mit seiner ECOPOWR Linie

SportsArt hebt die Leistungsmessung mit der neuen ECO-POWR Linie auf eine andere Ebene. „Für uns ist Bewegung gleich Energie“, so Luca Fini, EMEA Marketing Manager bei SportsArt. So wird 74 Prozent der beim Training erzeugten Energie zurück ins Stromnetz gespeist. Strom erzeugen, statt nur Kalorien zählen – ein enormer Faktor in der Motivation. „Die Mitglieder fühlen sich als Teil von etwas Größerem, als Teil eines Projektes, das die Umwelt im Namen der Nachhaltigkeit schützt“, so Fini weiter.

High Intensity und Functional Training Functional Training gehört zum festen Repertoire im Angebotsbereich der Studios. Zahlreiche Boutique- oder Gym-in-Gym-Konzepte werden auf der Messe präsentiert. So hat zum Beispiel Johnson Health Tech. ein vollständiges Functional Training-Konzept entwickelt, mit dem man Boutique-Studio Atmosphäre in jeden Fitnessclub bringen kann. „Als Erweite-

62

F&G 2/2018

Unterhaltung durch Mediennutzung an den Geräten, der Trainer selbst wird zum Entertainer oder Trainieren wie im Club zu lauter Musik und bei gedämpften Licht – Entertainment ist für viele Trainierende ein willkommener Motivationsschub. Das unterstreichen auch die Key-Player im Markt und stellen sich mit ihrem Angebot darauf ein. „Mit Entertainment-Konzepten kann man die Sportler an die Geräte binden“, so Douglas Strom. „Viele Trainierende sind auch einfach froh über Ablenkung oder professionelle Anleitung während einer harten Einheit. Den meisten wird es bald nicht mehr reichen, ihre Musik über die Handykopfhörer laufen zu lassen.“ Das unterstreicht auch Jürgen Aschauer: „Inzwischen sind es die personalisierten Inhalte oder soziale Netzwerke wie der eigene Netflix Account, Facebook, Youtube Abos, auf die das Mitglied bei zahlreichen Matrix Konsolen per RFID-Armand oder persönlichem X-ID Code bequem zugreifen kann.“ Zusätzliche Anreize schaffen bei Johnson Health Tech. virtuelle Trainingsinhalte wie Virtual Active oder exklusive Trainingsprogramme wie das HIIT-Workout Sprint 8.

Auch auf zahlreichen Matrix Konsolen können die Trainierenden auf personalisierte Inhalte und persönliche Accounts zugreifen

Dass im Markt noch große Entwicklungs- und damit Wachstumschancen bestehen, betont Martin Hirsch: „Vergleicht man die USA und Deutschland, dann spielen Entertainment Konzepte bei uns eine noch eher untergeordnete Rolle. Wir setzen bei Core darauf, jeweils ganz individuelle Entertainment Lösungen anbieten zu können. Studiobetreiber und Mitglieder werden durch unsere ‚offene‘ Trainingskonsole in die Lage versetzt, selber entscheiden zu können, wie das Bedürfnis nach Entertainment gestillt werden soll.“

FIBO 2018 täglich von 09:00 – 18:00 Uhr 12. – 15. April 2018 Messegelände Köln Alle weiteren Infos und Tickets bekommen Sie unter www.fibo.de


ELVICTRAINERKRAFTG GERÄTEDEHNZIRKELWA Szene Deutschland & International WALKPELVICTRAINERK PELVICTRAINERK KRAFTGERÄTEDEHNZ TEDEHNZ RKRAFTGER EHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALK PELVIC ELVICTRAINERKRAFTG PELVICTRAINER KRAFTG GERÄTE TEDEHNZIRKELWA DEHNZIRKELWA WA WALKPELVICTRAINERK ZIRKELWALKPELVICTRAINER K RKRAFTGER KRAFTGERÄTEDEHNZ TEDEHNZ EHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALK ELVICTRAINERKRAFTG WALKPELVICTRAINERKRAFTG GERÄTE TEDEHNZIRKELWA WALKPELVICTRAINER WALKPELVICTRAINERK RKRAFTGER KRAFTGERÄTEDEHNZ EHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALK PELVICTRAINER GELVICTRAINERKRAFTG GER ÄTEDEHNZIRKELWA WALKPELVICTRAINERK RKRAFTGER KRAFTGERÄTEDEHNZ EHNZIRKELWALKPELVIC DEHNZIRKEL ELVICTRAINERKRAFTG WALKPELVICTRAINER GERÄTEDEHNZIRKELWA WALKPELVICTRAINERK RKRAFTGER KRAFTGERÄTEDEHNZ EHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALK PELVICTRAINER ELVICTRAINERKRAFTG TEDEHNZIRKELWA GERÄTE ZIRKELWALKPELVICTRAINER WALKPELVICTRAINERK KRAFTGERÄTEDEHNZ TEDEHNZ RKRAFTGER EHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALK PELVIC ELVICTRAINERKRAFTG WALKPELVICTRAINERKRAFTG TEDEHNZIRKELWA TEDEHNZIRKEL DEHNZIRKEL GERÄTE WALKPELVICTRAINERK WALKPELVICTRAINER PELVICTRAINER RKRAFTGER KRAFTGERÄTEDEHNZ TEDEHNZ TEDEHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALK PELVIC EHNZIRKELWALKPELVIC PELVICTRAINER KRAFTG GELVICTRAINERKRAFTG GER ÄTEDEHNZIRKELWA WALKPELVICTRAINERK PELVICTRAINERK KRAFTGERÄTE TEDEHNZ DEHNZ RKRAFTGER EHNZIRKELWALKPELVIC DEHNZIRKEL ELVICTRAINERKRAFTG WALKPELVICTRAINER GERÄTEDEHNZIRKELWA WALKPELVICTRAINERK RKRAFTGER KRAFTGERÄTEDEHNZ EHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALK ELVICTRAINERKRAFTG PELVICTRAINER GERÄTE TEDEHNZIRKELWA WALKPELVICTRAINERK ZIRKELWALKPELVICTRAINER KRAFTGERÄTEDEHNZ RKRAFTGER EHNZIRKELWALKPELVIC TEDEHNZIRKELWALK ELVICTRAINERKRAFTG WALKPELVICTRAINERKRAFTG GERÄTE TEDEHNZIRKELWA F&G 2/2018

63


Hier kauft und verkauft die

FITNESS- UND GESUNDHEITSBRANCHE

ÜBER 140 VERSCHIEDENE MARKEN ÜBER 100.000 INTERESSENTEN MONATLICH FITNESSMARKT.DE SERVICES GMBH | ROLLNERSTRASSE 12, 90408 NÜRNBERG | TEL.: 0911 521919-10 | SERVICE@FITNESSMARKT.DE


JETZT INSERIEREN! WWW.FITNESSMARKT.DE WWW.FITNESSMARKT.COM


Messe & Kongress

F&G-Insider-Interview mit Projektleiter Mark Borsch

Zwei Berufswelten – eine Veranstaltung! er Projektleiter des für alle Teilnehmer erfolgreichen PHYSIOSUMMIT 2017, Mark Borsch, übernimmt sowohl für den PHYSIO SUMMIT 2018 als auch für den MEDICAL-FITNESS-SUMMIT die Projektleitung. Welche Überlegungen führten zur Initiierung des MEDICAL FITNESS-SUMMITs parallel zum PHYSIO-SUMMIT? F&G hat Mark Borsch dazu in einem Interview befragt.

D Die Premiere des PHYSIO SUMMMIT als 1. Hosted-Buyer-Events für die Therapiebranche im September 2017 war ein großer Erfolg. Dieses Jahr wird parallel zum PHYSIO SUMMMIT der MEDICALFITNESS-SUMMIT stattfinden. Durch die Kombination der beiden Events können zwei entscheidende Berufsgruppen im Gesundheitsmarkt – Physiotherapeuten und Betreiber von Fitnessstudios – sich optimal vernetzen und voneinander lernen.

66

F&G 2/2018

F&G: Herr Borsch, erst letztes Jahr veranstaltete die PHYSIO-SUMMIT & Event GmbH das 1 Hosted-BuyerEvent für die Therapiebranche in Deutschland: die Premiere des PHYSIO-SUMMIT. Nun erweitern Sie Ihr Angebot um den MEDICAL FITNESS-SUMMIT,

der Business-Meetings für gesundheitsorientierte Studios organisiert. Welche Aspekte haben Sie zur Erweiterung des PHYSIO-SUMMIT veranlasst? Mark Borsch: Bereits seit Jahren ist zu beobachten, dass sowohl zukunftsorientierte, innovative Inhaber und Betreiber aus dem Therapiebereich als auch Inhaber und Betreiber von gesundheitsorientierten FitnessAnlagen feststellen, dass sie voneinander lernen können. Wir haben einerseits die Entwicklung, dass sich Therapeuten getrieben von geringen Abrechnungshonoraren immer stärker auch im 2. Gesundheitsmarkt, also dem Selbstzahlerbereich, bewegen. Andererseits finden wir im Fitnessbereich immer mehr Anlagenbetrei-


Messe & Kongress

Gesundheit verbindet: ber, die bereits eine eigene Physiotherapie haben oder zumindest gesundheitsorientiertes Training anbieten und auch die Zahl der Reha-Trainer und Präventions-Coaches wächst in deutschen Fitnessstudios. Man kann also sagen, dass diese beiden Berufswelten aufeinander zugehen und ein neuer Markt entsteht. F&G: Welche Zielgruppe haben Sie mit dem MEDICAL FITNESSSUMMIT im Auge? Mark Borsch: Zukunftsorientierte und innovative Inhaber und Betreiber von gesundheitsorientierten Fitness-Anlagen mit Qualitätsanspruch, die sich zukünftig auch in Richtung Therapie orientieren möchten oder dort bereits positioniert sind. F&G: PHYSIO-SUMMIT und MEDICAL FITNESS-SUMMIT werden parallel stattfinden. So kommt es sicherlich auch zu einem Aufeinandertreffen und Kennenlernen der beiden Zielgruppe. Wie können sich beide Ihrer Meinung nach ergänzen und in welchen Bereichen können sie am meisten voneinander lernen? Mark Borsch: Die Therapeutenseite ist sicherlich in der Betreuung der Kunden bzw. Patienten stärker. In der Regel betreuen Therapeuten ihre Kunden bzw. Patienten in einer 1:1-Situation. Dagegen sind es die Vertreter des Medical-Fitness-Sektors gewohnt, ihre Leistungen verkaufen zu müssen, da sie in der Regel keine Rezeptumsätze machen. Diese beiden Punkte können bereits zu einem regen Austausch der beiden Zielgruppen führen, der für beide Seiten sehr fruchtbar sein kann. F&G: Welche zusätzlichen Aussteller erwarten die Physiotherapeuten zum heutigen Stand? Mark Borsch: Der 1. PHYSIO-SUMMIT hat die Erwartungen aller Teilnehmer bei Weitem übertroffen, sodass sich bereits bis Ende des Jahres einige neue Unternehmen aus dem Therapiebereich angemeldet hatten, die beim 1. PHYSIO-SUMMIT nicht

mit dabei waren. Dazu kommen neue Firmen, die sicherlich beide Zielgruppen ansprechen möchten. Wir haben schon viele Rückmeldungen von bereits angemeldeten Firmen erhalten, dass sie an Terminen mit beiden Zielgruppen interessiert sind. F&G: Kann ein Praxisinhaber, der sich für den PHYSIO-SUMMIT anmeldet, auch Aussteller vom MEDICAL FITNESS- SUMMIT als Kontakt buchen? Mark Borsch: Ja, ohne Einschränkung. F&G: Das heißt, es ist ein Wechsel „zwischen den Welten“ möglich? Mark Borsch: Ja, auf jeden Fall. F&G: Welchen Mehrwert sehen Sie hierin für die Physiotherapeuten?

Mark Borsch: Mit dem Zusammenwachsen der beiden Welten, wie ich es zuvor geschildert habe, gibt es auch vermehrt Überschneidungen im Angebotsportfolio der Teilnehmer! Die Physiotherapeuten können sich bei unserer Veranstaltung mit Angeboten, Konzepten und Ideen auseinandersetzen, mit denen sie sich sonst nicht beschäftigen würden. Das bietet ihnen vielleicht den entscheidenden Informationsvorsprung vor Wettbewerbern, die sich nicht mit den Entwicklungstrends auseinandersetzen. F&G: Herr Borsch, vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg.

Anmeldung: siehe nächse Seite

Interview: Reinhild Karasek für F&G

Sehr geehrte Damen und Herren, mit Ausnahme der MEDICA in Düsseldorf steigen auf den Physio-TherapieMessen „Therapro“ in Stuttgart und „Therapie“ in Leipzig die Zahl der Anbieter von gesundheitsorientierten Fitness- und Gesundheitsprodukten sowie -equipment ebenso wie die Zahl der Besucher. Auch auf der FIBO wird die Zahl der Aussteller und Besucher aus der Physiotherapie immer größer. Ein ausgezeichnetes Modul, um das partielle Zusammenwachsen dieser beiden Märkte zu erleben, wird auf der FIBO 2018 in Köln der Anamnese-Parcours sein. Der Deutsche Fitness & Aerobic Verband e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V. veranstalten den Anamnese Parcours gemeinsam mit mehreren Partnern. Eine umfassende Anamnese ermöglicht die Erfolgskontrolle, verbunden mit Motivationsgesprächen. Diese Möglichkeit wird weder von den Physiotherapeuten noch von den Fitnessstudios ausreichend für den Geschäftserfolg eingesetzt. Die Zahl der Entwicklungen und Themen für den 2. Gesundheitsmarkt, also dem Selbstzahlerbereich, stellen für die Physiotherapeuten und für die gesundheitsorientierten Fitnessstudios ein wesentliches Geschäftsgebiet dar. Dies haben wir auch während des 1. Deutschen PHYSIO SUMMITs im Vorjahr in Rotenburg an der Fulda feststellen können, denn in der eigentlich nur für Physiotherapeuten angebotenen Veranstaltung waren diverse Industrieanbieter, die auf beiden Märkten sehr aktiv und erfolgreich sind. Nicht um hier zu trennen, sondern um für Physiotherapeuten und Fitness-ClubEigner deutlich zu machen, wo der Schwerpunkt der einzelnen Anbieterfirmen liegt, haben wir uns entschlossen, sowohl für den Bereich gesundheitsorientierte Fitness, als auch für den Bereich Physiotherapie je einen Saal für die entsprechende Industrie zu eröffnen, nämlich den Saal Physiotherapie und den Saal Medical Fitness. Als Teilnehmer an dieser Doppelveranstaltung PHYSIO SUMMIT und MEDICAL FITNESS SUMMIT haben sowohl die Betreiber von Therapie-Einrichtungen als auch die Betreiber gesundheitsorientierter Fitnessstudios, ständig die freie Auswahl, in welchem Saal sie das nächste Gespräch mit kompetenten Partnern aus der Industrie führen möchten. Volker Ebener

Infos & Kontakt Der PHYSIO-SUMMIT und der MEDICAL-FITNESSSUMMIT sind Veranstaltungen der PHYSIO-SUMMIT & Event GmbH. Potsdamer Platz 2 53119 Bonn Ausführliche Informationen zum PHYSIO SUMMIT 2017 mit allen Stimmen und Bildern der Teilnehmer sowie weitere Infos zum Veranstaltungs-Doppel in 2018 bekommen Sie unter www.physio-summit.de

F&G 2/2018

67


DAS ERFOLGS-DUO

21. – 23.09.2018 Kontaktformular per Fax an: per E-Mail an:

+49 228 9766173-39 oder gescannt per mark.borsch@physio-summit.de oder patrick.schlenz@physio-summit.de

Ich/Wir interessiere/n mich/uns sehr für eine kostenpflichtige Teilnahme als Industrieunternehmen (Anbieter) für eine kostenlose Teilnahme als gesundheitsorientiertes Qualitäts-Fitnessstudio*2 am 2. PHYSIO-SUMMIT 2018, der vom 21. – 23.09.2018 stattfindet, teilzunehmen! am 1. MEDICAL-FITNESS-SUMMIT 2018, der vom 21. – 23.09.2018 stattfindet, teilzunehmen an beiden Veranstaltungen, die parallel stattfinden teilzunehmen. Bitte informieren Sie mich/uns über die Möglichkeit einer Teilnahme. Ich/Wir bin/sind bereits als Industrieteilnehmer beim 2. PHYSIO-SUMMIT 2018 angemeldet. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um zu besprechen, wie meine/unsere Teilnahme auch mit dem MEDICAL-FITNESS-SUMMIT verbunden werden kann. _______________________________________________________________________________________ Bitte kontaktieren Sie mich/uns unter den hier angegebenen Kontaktdaten!

Firma:___________________________________

Name:_____________________________________

E-Mail:__________________________________

Fax: _______________________________________

Telefon:_________________________________

Unterschrift:________________________________

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Sie erreichen uns unter: Mark Borsch Tel.: +49 228 360 348-10 mark.borsch@physio-summit.de

Patrick Schlenz Tel.: +49 228 9766173-31 patrick.schlenz@physio-summit.de

Wir übernehmen für Sie die Kosten für 2 Übernachtungen für 1 Person, mit jeweils 2 x Frühstück, Mittag- und Abendessen mit Tischgetränken, Kaffeepausen. Sie bezahlen nur Ihre An- & Abreise und Ihre Hotelextras (Bar, Minibar, Telefon, etc. …)

*2:


Szene Sie Deutschland & International Treffen sich mit Top-Anbietern um Ihre neuen Projekte und Innovationen zu besprechen!

DIESE FIRMEN HABEN IHRE TEILNAHME BEREITS FEST GEBUCHT! Powerplate GmbH

TECHNOGYM GERMANY GmbH

Xbody

miha bodytec

Schranz Control / RehavitalisPlus e.V.

Zimmer MedizinSysteme GmbH

Dr. WOLFF Sports & Prevention GmbH

Schnell Trainingsgeräte GmbH

Novotec Medical GmbH

Ludwig Artzt GmbH

Crosscorpo GmbH

SVG Medizinsysteme GmbH & Co. KG

Schupp GmbH & Co. KG

HUR Deutschland GmbH

FIVE GmbH

INDIBA / THERLANDO GmbH

PINO Pharmazeutische Präparate GmbH

Frei AG

eXcio GmbH

PHYSIO-AKTIV GmbH

E+S Gesunde Lösungen GmbH

THEORG – SOVDWAER GmbH

opta data Abrechnungs GmbH

aerobis fitness GmbH

K-Active Europe GmbH

Sporto-Med GmbH / RÖWO

THERA-BIZ

Woodway GmbH

Aschenbach Audio Team GmbH & Co KG

F&G Verlags- & Marketing GmbH

Weightcheckers GmbH / Tanita

azh GmbH

in der Reihenfolge der Anmeldung

sportlich. vital. gesund.

F&G 2/2018

69


Messe & Kongress

Jetzt sind die Studios an der Reihe

1. Fitnesswissenschaftskongress beeindruckt die Teilnehmer Die IST Hochschule veranstaltete den 1. Fitnesswissenschaftskongress zum Austausch neuester wissenschaftliche Erkenntnisse, um die Qualität in Fitnessstudios zu erhöhen. Wissenschaftlicher Erkenntnisse sollen an diejenigen weitergegeben werden, die es auch im Berufsalltag anwenden. pannende Vorträge, überraschende Erkenntnisse und zufriedene Gesichter: Der 1. Fitnesswissenschaftskongress war ein voller Erfolg und hat in der Branche für durchweg positive Reaktionen gesorgt. In der IST-Hochschule hatte sich die Crème de la Crème der Fitnesswissenschaft getroffen, um die neusten Forschungsergebnisse an den Mann und damit in die Studios zu bringen. Über 150 Teilnehmer, darunter Fitnessinteressierte, Sport- und Fitnessstudenten, Trainer, Wissenschaftler und Physiotherapeuten diskutierten zu relevanten Fitnessthemen aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

S

Vorträge & Diskussionsrunde Zu Beginn des Fitnesswissenschaftskongresses referierten die renommierten Wissenschaftler zu den vier Themenschwerpunkten „Krafttraining“, „Ausdauertraining“, „Physiologie“ und „Sportmedizin“. Anschließend entwi-

Weitere Infos Mehr Infos zum Kongress und ein in Kürze erscheinendes Video finden Sie auf: www.fitnesswissenschaftskongress.de

70

F&G 2/2018

ckelte sich eine spannende Diskussionsrunde zwischen den Wissenschaftlern und dem Auditorium. Die Möglichkeiten des Transfers der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse auf den Alltag von Trainern und Trainierenden zu übertragen, ließ die Kongressbesucher lebhaft teilhaben. Einer der Gäste war Ismail Amami, Fußballtrainer und Sportstudent aus Frankfurt am Main: „Der Vortrag über Faszien von Herrn Prof. Dr. Jürgen Freiwald hat mich überrascht, weil es doch sehr viele verschiedene Meinungen gibt zum Thema Faszien und hier einige Klischees wiederlegt wurden. Was auch schockierend ist, weil man sieht, was für negative Auswirkungen das Ganze auf den Trainierenden haben kann.“ Beim Training seiner Kunden, will Ismail nun die Erkenntnisse des Vortrags beachten und ist froh darüber, den Kongress besucht zu haben.

Das Wissen in die Studios tragen Die Idee zum Fitnesswissenschaftskongress kam von Prof. Dr. Stephan Geisler von der IST-Hochschule für Management. Sein Ziel: Durch den Austausch neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse

die Qualität in den Fitnessstudios zu erhöhen. „Das Wissen sollte an diejenigen weitergegeben werden, die es auch im Berufsalltag anwenden. Nur so kann man ein qualitativ gutes Training in den Fitnessstudios gewährleisten.“ Die theoretische Vorarbeit ist geleistet, die Kongressbesucher haben 17 Referenten zu aktuellen, spannenden und mitunter überraschenden Themen gehört. Prof. Dr. Dr. Michael Behringer, der zum Thema „Mechanismen der muskulären Ermüdung“ referierte, sieht den Kongress als ‚Shortcut‘: „Damals hat man Lehrbücher geschrieben. Dann dauerte es sehr lange, bis der Trainer tatsächlich etwas davon hatte. Deswegen sind solche Kongresse wichtig, um die neuen Erkenntnisse zu vermitteln und diese dann direkt in die Tat umgesetzt werden können.“

Praxisbezug überzeugt Die IST-Hochschule als Veranstalter stiftet den Gewinn an das „KIDsmilingFußballprojekt“. Ob es einen 2. Fitnesswissenschaftskongress geben wird, ist noch offen. Das Gros der Besucher würde sich sehr freuen, denn: „Das Niveau der Vorträge war extrem hoch und die Themen überzeugten durch ihren Praxisbezug“, so die Meinung unisono.


Aktivieren Sie Ihr Potential!

INTELLIGENTE TRAININGSSOFTWARE Planung | Steuerung | Dokumentation | Anamnese


Messe & Kongress

Der milon Kongress 2018 in Leipzig

Konkreter Mehrwert, Austausch und Ideen Seit 10 Jahren gehört der milon Kongress fest in den Terminkalender der deutschsprachigen Fitnessbranche. Der Kongress 2018 brachte im spektakulären Ambiente des Porschezentrums Leipzig Workshops, erstklassige Vorträge und die Vorstellung der milon Boost-Erfolgskonzepte. Darüber hinaus bot der Kongress sehr gute Möglichkeiten, mir sich, untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Der gesellige Teil kam dabei nicht zu kurz, denn die ausgewählten Locations der Abendveranstaltungen waren exzellent und ließen keine Wünsche offen. er milon Kongress feierte 2018 bereits seinen zehnten Geburtstag. Das große Branchentreffen, stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Zukunftsorientierung. Rund 400 Teilnehmer, darunter viele langjährige milon-Partner aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Benelux-Raum – aber auch Studiobetreiber und Trainer, die sich neuen Club- und Trainingskonzepten öffnen wollen – erlebten am 23. bis 25. Februar im Porsche Zentrum Leipzig ein Kongress-Wochenende mit praxisnahen Workshops sowie spannenden Vorträgen. Genügend Zeit blieb für den persönlichen Austausch beim Rahmenpro-

D

72

F&G 2/2018

gramm im Auerbachs Keller, zur Kongressparty und beim Highspeed-Spaß auf der Porsche Rennstrecke.

Wachstumspotenziale durch Coaching und Micro-Clubs Der milon Kongress 2018 beinhaltete vielfältige, richtungsweisenden Themenfelder für Betreiber und Trainer von Fitness- und Gesundheitsstudios, die den Erfolgsweg durch optimale Trainingsqualität, Technologievorsprung und wachstumsorientierte Studiomodelle gehen möchten. Es wurde angekündigt, dass die neuen milon BOOST-Konzepte den milon-Partnern ab sofort zur Optimierung, Positionierung und Umsatzsteigerung angeboten werden. Die neuen milon Micro-Studio-Konzepte: Fokussiert auf die relevanten Studio-Services und effektiven Betreu-


Messe & Kongress

ungsmöglichkeiten der digitalen milon Zirkel-Systeme bieten die Micro-Clubs Betreibern die Chance, zukunftsweisend in neue Standorte und neue Zielgruppen zu investieren. Dabei wurde auf die ersten von milon unterstützten Micro-Studios hingewiesen, die in Holland bereits erfolgreich umgesetzt wurden. Die Deutschland-Premiere startet juka dojo-Geschäftsführer Ralf Trierweiler Ende März 2018 mit dem „Jaydee Life“ in Hamburg.

Neue Trainingsgeräte und digitale Lösungen Zur FIBO wurden drei neue Produkte angekündigt: Die Erweiterung der Erfolgsserie milon Q um fünf neue Kraftgeräte, eine wegweisende Kooperation zur Digitalisierung von konventionellen Trainingsgeräten mit dem Technologiekonzern Sony sowie einen neuen App-Service für Studiobetreiber mit Echtzeitanalysen werden auf der Firma präsentiert.

Raus aus der Komfortzone! Im Fokus jedes Kongress-Beitrags standen die Themen Digitalisierung, Motivation und Erfolg – darüber hinaus aber auch konkrete Ideen zur Kundenbindung und -neugewinnung. Für milon sind die Potenziale riesig: Fast 90 Prozent der Deutschen trainieren – trotz steigendem Gesundheitsbewusstseins – nicht im Fitnessstudio. Sie zählen somit für milon Vertriebsleiter Andreas Kreil zur inaktiven Zielgruppe, denen insbesondere die milon KraftAusdauer-Zirkel sowie ein digital vernetztes milon Connected Training System vielseitige Möglichkeiten bietet: „Wir können fitte Leute noch fitter machen, doch noch schöner ist es doch, wenn weniger fitte Menschen etwas gesünder werden“. Eine große Rolle spielt gerade bei Neumitgliedern die motivierende, persönliche Betreuungsqualität durch den Trainer. „Es geht nie allein um Geräte, sondern immer um Begeisterung, um die persönliche Ansprache und Anerkennung, um ein tolles Trainingserlebnis“, so Matthias Kasüske, Leiter milon solutions. Digitale Technologien wie die Datenanalysen durch die milon CARE können dabei helfen, Trainingsqualität, Nähe und Kundenvertrauen aufzubauen. „Kein Trainer kann alle Mitglieder kennen, aber er kann mit der milon CARE alle persönlich betreuen“, erläutert Simon Heinz, Managing Director von milon CARE. „Und die erfassten Trainingsdaten dienen dem Mitglied als Belohnung. milon-Trainierende haben über das Gamification-Konzept bereits über 15 Millionen Awards ein-

gesammelt. Für den Betreiber ist das eine perfekte, digital unterstützte Kundenbindung.“

Der Mensch bleibt im Mittelpunkt Kunden- und Team-Orientierung, neue Wege einschlagen, den Blick über den Tellerrand in andere Branchen und die Zukunftschancen durch Digitalisierung thematisierten auch die Keynotes von Innovationsexperte Prof. Michael Durst, Zukunftsforscher Sven Göth sowie der Motivationsvortrag von America‘s Cup-Gewinner Dominik Neidhart. Während Michael Durst die Konzentration auf Kundenbedürfnisse, den Fokus auf Problemlösungen statt auf Produkte sowie die Schaffung eines ganzheitlichen Ökosystems mit Hilfe von digitalen Strategien praxisnah beschrieb, berichtete Profisegler Neidhart begeisternd von den dreijährigen, präzisen Vorbereitungen und seines legendären Gewinns des America’s Cup, des wichtigsten Segelwettbewerbs der Welt, den er mit dem Schweizer „Alinghi“-Team erstmals nach Europa geholt hat. Seine vier Erfolgsfaktoren sieht Neidhart in optimaler Kommunikation, Kooperation, Koordination und Krisen-Management – nicht die Technologie, sondern der Mensch und das Team machen den Unterschied. Trendexperte Sven Göth beeindruckte mit dem Blick in die digitale Zukunft, die in vielen Fällen schon zur Realität geworden ist. Göth beschrieb, inwiefern Konzepte und Technologien für adaptive Produkte und Services – auch übertragbar auf die Fitnessbranche – Kundennähe und -vertrauen aufbauen und dank künstlicher Intelligenz voraussagbar werden lassen. Alle Experten waren sich einig: Entscheidend bleibt der Mensch, doch Technologie kann den Mensch-MaschineOrganismus unterstützen. Ganz im Sinne des zentralen Gedankens von milon BOOST, nämlich dem Betreiber auf seine individuellen Bedürfnisse abgestimmte Erfolgslösungen zu bieten gab milon einen

Ausblick auf die zukünftigen Maßnahmen im Bereich Marketing-Services. Florian Schmidt, Marketingleiter von milon, ist davon überzeugt, dass der zentrale Kern der zukünftigen milonMarketingpakete für Einrichtungen der Bereich Digital Services sein wird. „Facebook ist die Tür zum Studio, der Marktplatz für den Erstkontakt – hier entscheidet der Kunde, welches Angebot für Ihn attraktiv ist.“ Um den Kongressbesuchern neugierig auf diesen Services zu machen, schenkte milon allen am Kongress teilnehmenden Einrichtungen ein 3 monatiges Leadgenerierungs-Paket für Facebook.

America‘s CupGewinner Dominik Neidhart, Maxi Sarwas, Moderatorin des Kongresses, milon CEO Udo Münster und F&GVerleger Volker Ebener

Starker Kongress „Wir haben einen starken, sehr persönlichen und auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnittenen milon Kongress erlebt, der sowohl konkrete unterstützende Angebote für unsere Partner als auch die großen Chancen der Zukunft für Studios, Trainer und Trainierende im Blick hatte“, resümiert Udo Münster, CEO von milon. „Der Kongress war noch nie eine Produktschau, sondern liefert unseren Partnern konkreten Mehrwert, Austausch und Ideen. Denn gemeinsam wollen wir erfolgreich sein, und jetzt mit den milon BOOST-Konzepten noch besser werden.“

Infos & Kontakt Weitere Infos zum Kongress-Programm, zu den Referenten und eine umfangreichen Bildergalerie finden Sie unter www.milon.com

n Kooperationspartner am Start Im Rahmen des Kongresses präsentierten sich u.a. auch die Kooperationspartner Five-Konzept GmbH & Co. KG und Johnson Health Tech. GmbH mit einer Produktauswahl und kompetenten Ansprechpartnern.

Das Matrix-Team in Leipzig um Marco Jackobs und Jürgen Aschauer

five-Inhaber Christoph Limberger beim Kundengespräch

F&G 2/2018

73


Messe & Kongress

Artzt SYMPOSIUM 2018

„Gemeinsam lernen, gemeinsam reden, gemeinsam Spaß haben“ „Kopf und Körper – Was bewegt uns?“ – mögliche Antworten auf diese Frage wurden im Rahmen des 4. Artzt Symposium vom 2. bis 4. Februar 2018 auf Schloss Montabaur diskutiert. Mit seinem beeindruckenden Experten-Line-up und der top-aktuellen Themenauswahl entwickelt sich das Artzt Symposium immer mehr zu einem Treffpunkt für die Therapiebranche.

as 4. ARTZT Symposium bot unter dem Motto „Gemeinsam lernen, gemeinsam reden, gemeinsam Spaß haben“ vollen Einsatz für Kopf und Körper! Wie in im Jahr zuvor, begann das ARTZT Symposium 2018 bereits am Freitag mit zwei Pre-Workshops und bot einen guten Einstieg in die exzellente Veranstaltung.

D

Unterhaltung und Diskussion am Samstag

Infos & Kontakt Weitere Informationen und Impressionen zum 4. Artzt Symposium bekommen Sie unter www.artzt.eu/fortbildungen Save the Date: 5. ARTZT Symposium 1. – 3.2.2019

74

F&G 2/2018

Der Samstag startete informativ und unterhaltsam: Dr. Henning Beck, Neurowissenschaftler und Science Slammer, demonstrierte mit einfachen, einprägsamen Beispielen, wie das menschliche Gehirn sich von informationsbasierten Rechenmaschinen unterscheidet. Im Anschluss präsentierte Health & Movement Specialist Dr. Eric Cobb, dass Schmerz reine Kopfsache ist und nicht zwangsläufig mit der Schwere der Verletzung einhergehen muss.

Robert Lardner, Physiotherapeut und Instructor der Prager Schule, beschäftigte sich mit dem Thema „dynamic neuro-muscular stabilization and its role in rehabilitation“ und betonte dabei besonders den Stellenwert der Entwicklungskinesiologie in Therapie und Training.

Dr. phil. Peter Schwind zeigte danach die Bedeutung der Brücken zwischen Bewegungsapparat und Gehirn in einem Praxisbeispiel. Nach einer Pause sprach Prof. Dr. Urs Granacher über die Wirkungen von Training auf die körperliche Fitness und die kognitive Funktion von Kin-


Messe & Kongress

dern und Jugendlichen, gefolgt von Dr. phil. Christian Puta der die Frage stellte: „Verändern chronische Schmerzen die visuelle Wahrnehmung von Bewegungen und die Verarbeitung von schmerzbezogenen Wörtern?“ Im Anschluss startete mit der Expertendiskussion ein echtes Highlight des diesjährigen ARTZT Symposiums. Über die Frage Kopf & Körper – Was dominiert? diskutierten Dr. phil. Peter Schwind, Prof. Dr. Urs Granacher, Dr. phil. Christian Puta, Prof. Dr. med. Dr. phil. Winfried Banzer, Dr. phil. Jan Wilke sowie Dr. biol. hum. Robert Schleip. Am Ende fasste Moderator Bastian Schmidtbleicher zusammen: „Wir können es nicht wissen.“ Denn auch die Erkenntnis des Nichtwissens ist ein wichtiger Aspekt wissenschaftlichen Denkens und Handelns. Mit Witz und Charme präsentierte Prof. Dr. Annunciato abschließend seine Speisekarte für’s Gehirn. Die Erkenntnisse über den Zusammenhang von (falscher) Ernährung, Zivilisationserkrankungen – von der Depressionen, Darm- und Gelenkschmerzen bis hin zu Alzheimer und Krebs – wurden eindrucksvoll vorgestellt. Die Teilnehmer dankten allen Referenen mit großem Beifall und passend zum Vortrag endete der Abend mit dem alljährlichen Get-Together-Dinner. Hier wurde eine wichtige vorangegangene Erkenntnis in die Tat umgesetzt: Gesunde Ernährung geht nicht mit Verzicht einher, sondern viel mehr mit Möglichkeiten.

Sport und Bewegung am Sonntag Der Sonntag begann auch diesmal wieder sportlich: Sportphysiotherapeut Stephan Müller und Personal Trainer Arnd Storkebaum zeigten vielen interessierten und bewegungsfreudigen Teil-

nehmern, wie sich elementare Grundbewegungen sinnvoll zu komplexen Übungsabfolgen kombinieren lassen. Der leitende Arzt der Abteilung Sportmedizin der Goethe-Universität Frankfurt Prof. Dr. med. Dr. phil. Winfried Banzer referierte über Neurokognitive Aspekte nach peripheren Verletzungen. Im Anschluss beschäftigte sich Dr. phil. Jan Wilke mit der Frage, ob Diagnostik und Behandlung neurokognitiver Dysfunktionen im Sport der Schlüssel zum Therapieerfolg ist. Prof. Dr. Jan Mayer präsentierte danach eindrucksvoll „Wie das Besondere gelingt“ und zeigte, wie sich Sportler das „langsame (Kontroll-) Denken“ in Wettbewerbssituationen z.B. mit Selbstgesprächen aneignen, um den lange antrainierten Automatismen völlig freie Hand zu lassen. Den Schlussvortrag übernahm Dr. Nelson Annunciato, der sich mit der scheinbar einfachen Frage: „Warum bewegen wir uns aus funktionellerneuroanatomischer Sicht?“ beschäftigte. So endete am frühen Sonntagnachmittag ein 4. ARTZT Symposium voller Erkenntnisse, Wissen und neuer Eindrücke rund um Kopf und Körper.

Patrick Schlenz (F&G), Nils-Peter Hey (Pflaum Verlag, PT), Philipp Artzt und Volker Ebener (F&G)]

Treffpunkt der Therapiebranche Neben den Vorträgen gab es erneut eine kleine aber feine Fachausstellung, die von den Partnern der Firma Artzt getragen wurde. Zu den Ausstellern gehörten u.a. die Frei AG, der Pflaum Verlag (PT), Technogym, Opta-Data und die PHYSIO-SUMMIT & Event GmbH. Das 4. Artzt Symosium präsentiert sich aber nicht nur als topbesetzte Fortbildungsveranstaltung, sondern entwickelt sich von Jahr zu Jahr auch zu einem Branchentreffpunkt der Therapieszene.

F&G 2/2018

75


Messe & Kongress

TheraPro: Jahresauftakt in Stuttgart

Den Kinderschuhen entwachsen Die TheraPro, die dieses Jahr vom 26. bis 18. Januar in Stuttgart stattfand, hat sich als bedeutender Branchentreff im Süden etabliert. Allein die Vertretung der Berufsverbände, die Vielzahl der Fachvorträge spiegelt wider, wie wichtig diese Messe am Anfang des Jahres mittlerweile ist. m Eröffnungstag stand das Thema „Schmerz“ im Vordergrund. Für Anbieter aus dem 2. Gesundheitsmarkt war vor allem die Präsentation einer Schweizer Studie spannend. Hier ging es um die Frage: Wie können Menschen mit schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen von einem professionell betreuten Gesundheitstraining profitieren? Die Resultate unterstreichen die Bedeutung des Gesundheitstrainings an sich und die Rolle der qualifizierten Betreuung. Denn die Begeisterung der Teilnehmer – multi-morbider älterer Patienten nach Krankenhausaufenthalt, abgeschlossener Reha und Physiotherapie – kam erst mit dem regelmäßigen und betreuten Training.

A

Rahmenprogramm Viele Vorträge beschäftigten sich mit dem täglichen Bedarf der Therapeuten. Hier ging es beispielsweise um Methoden und Techniken wie Medical Flossing und EMS-Training, geräte-

76

F&G 2/2018

gestützte Therapie oder Rehasport. Aktuelle Themen wie Datenschutz und Digitalisierung waren ebenso gefragt, genau wie der Dauerbrenner Existenzgründung. Dieses Thema ist für viele Physiotherapeuten relevant, sehen sie doch darin eine Möglichkeit, ihre persönliche Einkommenssituation zu verbessern.

Neues Konzept Speziell für die TheraPro hatte die Frei AG das Effizienz-Prinzip entwickelt, das auf der Messe erstmals vorstellt wurde. Das Konzept berücksichtigt fünf Komponenten: Geräte / Kombigeräte, Platzbedarf, Struktur, Personalplanung sowie schneller ROI. Das Effizienz-Prinzip richtet sich an Anbieter, die bereits eine eigene Praxis führen und sich überlegen, ihre Einrichtung um eine MTT-Fläche zu erweitern. Das Angebot ist optional aufgebaut, sodass sich der Praxisinhaber die Bausteine nach seinen individuellen Wünschen zusammenstellen kann.

Großer Zuspruch Nach Messeabschluss fiel das Fazit der Aussteller einhellig positiv aus. Erneut kann man sagen, dass das interdisziplinäre Konzept gut angenommen wird und aufgeht: Zum einen spricht die Messe Ärzte, Therapeuten der unterschiedlichen Fachrichtungen und medizinisches Fachpersonal an und zum anderen bietet sie ein fachlich hochwertiges Kongress- und Rahmenprogramm, das auch für andere Anbieter aus dem Gesundheitsbereich durchaus interessant ist.

Bereits vormerken Die nächste TheraPro in Stuttgart findet vom 25. – 27.01.2019 statt. Zusätzlich gib es dieses Jahr eine weitere Veranstaltung dieser Art in Essen: Die TheraPro Essen geht vom 7. bis 8. September erstmals an den Start.

Weitere Informationen www.messe-stuttgart.de/therapro


präsentiert:

BORIS ON TOUR

ROADSHOW PRODUKT- UND VERKAUFSSCHULUNG mit Boris Schwarz für Trainer, Thekenkräfte und Inhaber Sie möchten noch besser geschultes Personal? Mitarbeiter die eine hohe Produktsicherheit beim Verkauf und in der Beratung vorweisen können? Sie möchten Ihren Umsatz am Point of Sale steigern? Dann fordern Sie noch heute den Folder zur Roadshow mit detaillierten Infos und Anmeldeformular bei Ihrem INKO Außendienstmitarbeiter an oder rufen Sie uns an unter

+49 (0) 9171 / 80 33 00

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

KOSTEN PRO PERSON

99,- €

Orte und Termine auf einen Blick. Beginn jeweils um 11.30 Uhr. Dauer ca. 4.5 Stunden. WORMS 7. März 2018 Das Wormser Theater, Rathenaustraße 11, 67547 Worms LEIPZIG 16. April 2018 Holiday Inn, Aue-Park-Allee 3-7, 06237 Leuna FREIBURG 15. Mai 2018 Novotel, Konrad-Adenauer-Platz 2, 79098 Freiburg HANAU 28. Mai 2018 Best Western, Steinheimer Vorstadt 70, 63458 Hanau NÜRNBERG 14. Juni 2018 Holiday Inn, Engelhardsgasse 12, 90402 Nürnberg HAMBURG 27. Juni 2018 Best Western, Wöhlerstr. 2, 22113 Hamburg BERLIN 3. Juli 2018 Holiday Inn, Hans-Grade-Allee 5, 12529 Berlin STUTTGART 18. Juli 2018 Holiday Inn, Mittlerer Pfad 25-27, 70499 Stuttgart

VORTEILSPREIS PRO PERSON

max.

49,- €

NUR FÜR INKO-KUNDEN

KÖLN 29. August 2018 Best Western, Clevischer Ring 121, 51063 Köln HANNOVER 24. Oktober 2018 Crowne Plaza, Hinüberstraße 6, 30175 Hannover MÜNCHEN 14. November 2018 Holiday Inn, Hochstr. 3, 81669 München ÖSTERREICH: WIEN 4. September 2018 Austria Trend Eventhotel, Pyramide, Parkallee 2, 2334 Vösendorf GRAZ 5. September 2018 Hotel Paradies, Straßganger Str. 380b, 8054 Graz

INKO Internationale Handelskontor GmbH, D-91154 Roth ·

INKO Diätkost- und Sportartikelhandelsges. m.b.H., A-2344 Maria Enzersdorf ·

INKO Sports AG, CH-4416 Bubendorf


Messe & Kongress

Rückblick: Erfahrungsbörse EMS Mikrostudio

Gespannt folgten die Teilnehmer der Erfahrungbörse EMS den Beiträgen der einzelnen Referenten.

Wenn sich EMS-Profis gegenseitig in die Karten schauen Erfahrungen austauschen, Diskussionen führen, Anregungen aufgreifen: Das waren die Ziele der ersten „Erfahrungsbörse EMS Mikrostudio“, die Ende 2017 mit Unterstützung von F&G in München stattfand. Dabei stieß nicht nur das offizielle Programm auf großes Interesse, sondern auch der informelle Austausch abseits der zahlreichen Roundtables und Workshops.

n der Vorankündigung hatte der Veranstalter provokativ gefragt: Wieso kommen so viele EMS-Studios nicht über 100, 120 Mitglieder hinaus? Und die Antwort gleich mitgeliefert: fehlendes Know-how. Die geplante Erfahrungsbörse sollte da Abhilfe schaffen durch einen reibungslosen Wissenstransfer von Experten und Top-Performern der Szene. Unter den Teilnehmern/Referenten befanden sich zahlreiche EMS-Profis, deren Studios die 200-MitgliederGrenze bereits „geknackt“ hatten. Also

In kleinen Gruppen wurden gezielt Spezialthemen vertieft.

I

78

F&G 2/2018

genügend Know-how, um Themen wie Kundengewinnung und -bindung, Zusatzumsätze, Qualitätsmanagement, Personalgewinnung, Mitarbeiterfu ̈ hrung und -schulung fruchtbar abzuhandeln und zu diskutieren. Die EMS-Kette Bodystreet, in deren Gebäude die Veranstaltung stattfand,

stellte den Teilnehmern sogar ihren eigenen Rechtsanwalt zur Verfügung, um deren Fragen zu Haftungsausschlüssen und Arbeitsrecht, zu AGBs und GmbH-Gründungen, zu Mitgliederkündigungen und natürlich zur neuen Datenschutzverordnung kompetent zu beantworten.


Messe & Kongress

Überraschende Erkenntnisse Das vielleicht wichtigste an der ganzen Veranstaltung: Es gibt immer wieder überraschende Einsichten, wenn man den Blickwinkel wechselt. So wurde z.B. einer der Referenten gefragt, was ein Studioinhaber, der über 260 Mitglieder hat, besser in der Akquise macht als die anderen. Die Antwort: „Wer sagt denn, dass er mehr Kunden gewonnen hat als andere, die nur 120 oder 150 Mitglieder haben? Vielleicht hat er einfach nur über die Jahre hinweg weniger Kunden verloren, weil er sie überdurchschnittlich gut bindet“. Ein richtiger Gedanke – der dennoch manchen Studioleiter zu überraschen schien. Die Bedeutung von Kundenbindung wird in Fitnesskreisen eben immer noch gerne unterschätzt, sollte aber gerade im Hochpreissegment EMS mit seiner entsprechend kleinen Zielgruppe (ca. 1 % der Gesamtbevölkerung!) ein hohes Gewicht haben. Weitere Erkenntnisse: n Anders als im klassischen Studio ist Verkaufen im EMS-Studio eine höchst persönliche Angelegenheit. Maßnahmen wie breite Werbung und Promotions, auf die konventionelle Studios gerne setzen, helfen da nur bedingt. n Das persönliche Zugehen auf die Zielgruppe zählt: Erfolgreicher Vertrieb findet „face to face“ statt! Oder wie es einer der Referenten formulierte: „Man muss genügend Teppichverkäufer-Mentalität mitbringen und darf sich auf keinen Fall in den Personal-Trainer-Elfenbeinturm zurückziehen!“ n Dennoch war man sich weitgehend einig: Eine starke Marke kann enorm helfen, um das Interesse beim Publikum zu erhöhen und Hemmschwellen gegenüber EMS zu senken. n Die Qualität der Dienstleistung hat enorme Bedeutung und beinhaltet keineswegs nur das eigentliche EMS-Training. Eine ganzheitliche Betreuung vor, während und nach dem Training ist einer der zentralen Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg.

Auch in den Pausen der Erfahrungsbörse kam es zu vielen angeregten Diskussionen.

n Weil der Kunde im klassischen Studio Misserfolg auf seine eigene Trainingsfaulheit, im EMS-Studio jedoch auf die Leistung und Qualität des Studios zurückführt, ist Qualitätsmanagement dort besonders wichtig. Entsprechend hoch wiegt das Thema Mitarbeiterqualität und -qualifizierung. Das war auch allen Anwesenden bewusst; jedoch klagte mancher Einzelkämpfer, dass er kaum geeignete Leute fände. Franchiseketten wie Bodystreet tun sich da offensichtlich etwas leichter. n Anders als viele glauben, sind erfolgreiche Zusatzverkäufe (Nutrition etc.) primär keine Frage des Sortiments. Sie hängen vielmehr von den Verkaufsqualitäten der Mitarbeiter ab und sind damit in erster Linie ein Mitarbeiterführungs- und -schulungsthema.

Recht und Datenschutz

n Die juristischen Anforderungen im EMS-Mikrostudio – und damit auch der Bedarf nach entsprechend professionellem Beistand – sind deutlich höher als im normalen Fitnessstudio. Die hohen Tarife führen zu ebenso hohen Kundenerwartungen; werden diese enttäuscht, kommt es sehr oft zum Versuch, außerordentliche Kündigungen durchzusetzen. n Neue Datenschutzregeln verlangen den Aufbau entsprechender Kompetenzen und (Doku-) Maßnahmen auf Studioseite. Es wird interessant sein zu sehen, wie vor allem die Einzelkämpfer auf diese Herausforderung reagieren.

Mitarbeiter brauchen Perspektiven Interessant auch, was abseits der Workshops diskutiert wurde. Vor allem die zwei Top-Player der EMS-Szene, Ju ̈ rgen Decker (Geschäftsfu ̈ hrer von miha bodytec) und Matthias Lehner (Gru ̈ nder von Bodystreet), wurden intensiv von den Teilnehmern befragt. Man muss nicht jede ihrer Ansichten teilen, aber die überlegenen Marktpositionen ihrer Häuser legen nahe, dass sie den Markt besonders gut begriffen haben. In Erinnerung blieb insbesondere Lehners Statement, dass der Studioerfolg maßgeblich von der Mitarbeitermotivation abhänge – und diese wiederum stark von den beruflichen Perspektiven, die ein Studio bieten kann. So sei der Erfolg seiner Marke auch darauf zurückzuführen, dass man Mitarbeitern interessante Karrieresprünge offeriere, z.B. durch einen Wechsel vom Studio in die Zentrale oder in eines der

Zu detaillierten Erörterungen gab es mehrere Workshops und Roundtables.

ausländischen Bodystreet-Studios in den USA, Großbritannien oder Italien.

Klassische Studios mit EMS als Konkurrenz? Zum Schluss der Veranstaltung entspann sich noch eine lebhafte Diskussion: Wird es bei der bisherigen Fokussierung auf die Vertriebsform „EMS-Mikrostudio“ bleiben – oder wird das klassische Fitnessstudio aufholen und bald erfolgreich eigene EMS-Angebote platzieren? Gräbt es damit dann den reinen EMS-Spezialisten das Wasser ab? Endgültige Antworten dazu gab es natürlich nicht, aber eines kristallisierte sich klar heraus: Wenn es tatsächlich so kommt, braucht man als Mikrostudio eine starke Marke und eine hohe Professionalisierung aller Prozesse. Das beweist der Blick auf einen Markt, der bereits Ähnliches erlebt hat: Biolebensmittel. Als der klassische Lebensmitteleinzelhandel begann, Bioprodukte in sein Sortiment aufzunehmen, verschwanden rasch viele der kleinen Bioläden – und die, die überlebten, mussten dafür eine schnelle Professionalisierung durchlaufen, zu der mitunter auch der Anschluss an Bioketten wie z.B. Dennree gehörte. Fazit: Viele interessante Punkte – und gleichzeitig jede Menge weiterer Diskussionsbedarf. Eine Wiederholung des Events scheint damit sinnvoll.

Gemeinsam zog man am Ende der Veranstaltung in einer Podiumsdiskussion Resümee.

F&G 2/2018

79


Szene Deutschland & International

GoSportsart GmbH – verbessert Marktpräsenz für SportsArt Die GoSportsArt GmbH hat ihre Geschäftstätigkeit im Jahr 2018 aufgenommen. Die neue gegründete Firma GoSportsArt ist ein Zusammenschluss der Firmen Medex Fitnessgeräte GmbH, dem bisherigen Repräsentanten von SportsArt im deutschsprachigen Raum, und SportsArt selbst. Die Gründung von GoSportsArt basiert somit auf der schon seit mehr als 15 Jahren andauernden Zusammenarbeit beider Partner. Durch die Kooperation, die damit verbundene direkte Präsenz im deutschen und mitteleuropäischen Markt und den Aufbau eines mitteleuropäischen Zentrallagers versprechen sich beide Parteien, noch schneller auf Kundenwünsche reagieren zu können und so langfristig einen weiteren Anstieg des Geschäftsvolumens zu erreichen. gosportsart.com/international; www.medex-gmbh.com

vib4back: Kooperation mit First Degree Fitness

Jahre

Achim Schmidt, Erfinder und Projektleiter für vib4back, konnte mit First Degree Fitness einen starken Handelspartner für die internationale Vermarktung gewinnen. First Degree Fitness ist mit einem breiten Sortiment an innovativen Fitnessgeräten in vielen Ländern stark vertreten. Die Kundenzielgruppen für das innovative und prämierte Gerät für Beweglichkeitstraining gegen Rückenschmerzen sind primär Fitness- und Gesundheitszentren sowie EMS-Studios. vib4back auf der FIBO in Halle 7, Stand B31 auf dem Stand von Justfit. www.vib4back.de

P. Jentschura

25 Jahre P. Jentschura: Basen-Pionier feiert Jubiläum

Beim Thema Säure-Basen-Haushalt führt kein Weg an der Marke P. Jentschura vorbei. In diesem Jahr feiern die SäureBasen-Experten ihr 25-jähriges Bestehen. Gefeiert wird der Geburtstag im Herbst. Geplant sind spannende Aktionen – viele davon im Social-Media-Bereich, sodass die Kunden und „Fans“ einfach teilhaben können. Die mehrfach preisgekrönten Produkte des Traditionsunternehmens erfüllen höchsten Qualitätsund Wirkansprüchen. Die basischen Lebensmittel- und Körperpflegemittel genießen bei Verbrauchern rund um den Globus starke Akzeptanz – nicht zuletzt aufgrund ihrer natürlichen Rezepturen und Philosophien. Die Produkte sind in mehr als 25 Länder erhältlich – 100 Menschen arbeiten in der modernen Manufaktur in Münster (NRW). Unternehmensgründer Dr. h.c. Peter Jentschura leitet nach wie vor das expandierende Familienunternehmen.www.p-jentschura.com

Boost your Business Erfolgswochen für Fitnessunternehmer Jessica Hartmann und Astrid Holz, beide Senior Beraterinnen bei Greinwalder & Partner Marketing Services stellen die Monate März und April unter das Motto: Boost Your Business Erfolgswochen. Die zwei Fachfrauen für Marketing & Beratung in der Fitnessbranche sind ausgezeichnet als Beraterinnen des Jahres. Während der Erfolgswochen zeigen sie, wie Fitnessunternehmer effektive und kostengünstige Neukunden gewinnen, Mitglieder halten und ihre Rendite optimieren können. Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte der Website www.greinwalder.com/boost Hier können Sie sich auch für die einzelnen Programmpunkte anmelden. www.greinwalder.com/boost

82

F&G 2/2018


Szene Deutschland & International

five Konzept wird Unternehmen des Monats Die „spannende Vision, eine weltweite Trainingsbewegung zu erzeugen und das Bekenntnis zum Schwarzwald“, habe die Jury bei der Auswahl zum Unternehmen des Monats Januar überzeugt, erklärte deren Geschäftsführerin Dorothee Eisenlohr bei der Übergabe der Urkunde. „Ich bin ein Fan ihres Marketings“, ergänzte sie mit einem Schmunzeln und zitierte aus der five Konzept-Kommunikation: „Lilo, 87 Jahre, macht schon lange five. Ihre Freunde machen Altersheim.“ Der provokante Werbe-Slogan spiegelt auch das Lebensgefühl der 19-köpfigen, jungen Mannschaft rund um die zwei Geschäftsführer Christoph Limberger und Wolf Harwath wider. Sie wollen etwas bewegen, nicht nur im Körper, auch in den Köpfen. www.five-konzept.de

DIFG – Ralph Scholz als erster Vorsitzender bestätigt Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit (DIFG) e.V. am 22.2.2018 in Köln wurde Ralph Scholz zum ersten Vorsitzenden des Industrieverbandes gewählt. Damit wurde der Geschäftsführer der The Mirai GmbH durch die anwesenden Mitglieder, ebenso wie Walter Süß (Walter Süß Consulting), in seinem Amt bestätigt. Neue Sektionsvorstände sind Christine Schacht (IST-Studieninstitut / IST-Hochschule) für die Sektion Studiofitness und Ulrich Kürschner (Kettler GmbH) für die Sektion Heimfitness. Der Deutsche Industrieverband blickt auf ein sehr erfolgreiches Verbandsjahr 2017 zurück, in dem sich die Mitgliederzahl auf aktuell 64 Mitgliedsunternehmen der Fitness-Industrie erhöhte. Unter der Führung des Verbandes wurden weiterhin zahlreiche marktsegmentspezifische Arbeitsgruppen installiert zu aktuellen Themen aus den Bereichen EMS, Digitalisierung & Datenschutz, Functional Training sowie Qualität im gesundheitsorientierten Kraftund Kardio-Training. Diese Arbeit wird der DIFG e.V im Jahr 2018 weiter ausbauen und um neue Themen der Fitness-Industrie erweitern, zu denen die Qualität im Aus- und Fortbildungsbereich und das Wachstum in neuen Fitnessmärkten zählen. www.difg-verband.de

Bewegung hilft oft schon ganz früh nach einer zwar etwas für Ihr

oder ihre

oder Erkrankung. Aber was tun, wenn

tun sollen, aber der Bewegungs-

des Knies oder der

Hüfte eingeschränkt ist? Hier bieten wir Ihnen ein allgemein bekanntes aber in der

Ausführung total langlebiges,

praktisches Zubehörteil an – die V-Kurbel oder längenverstellbare Kurbel. Ihr

r

lässt sich von sehr

55 mm bis zu sehr

einstellen. Und für Sie als Betreuer ist das und kein

175 mm in 12

, dass Sie dazu nur Ihre

benötigen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.emotion-fitness.de/accessories oder bei uns am

-liche Grüße

www.emotion-fitness.de


Szene Deutschland & International

Helge Gützlaff übernimmt internationale Geschäftsentwicklung bei miha bodytec Helge Gützlaff hat beim Sportgerätehersteller miha bodytec die Verantwortung für die internationale Vertriebsentwicklung übernommen. Zugleich beendet das Unternehmen einvernehmlich seine langjährige Zusammenarbeit mit Rainer Beck, der zukünftig eigene Projekte verfolgt. Die Position von Helge Gützlaff sieht die Aufgaben der Koordination und Pflege der internationalen Vertriebsstrukturen vor, sowie die Erschließung neuer Vertriebsregionen im international wachsenden EMS-Markt. Den Markt des elektrischen Muskelstimulationstrainings lernte Helge Gützlaff in seiner mehrjährigen Erfahrung im miha bodytec Vertrieb in Deutschland kennen. Zuvor hatte der Vertriebsexperte über 20 Jahre internationale Managementpositionen im Vertrieb und Produktmanagement bei Sportartikelherstellern wie Uvex, Atomic, Salomon oder Swatch inne. www.miha-bodytec.com

POSITION geht mit „Best of“ auf Tour … Lust auf eine „erfrischend andere Sicht“ auf die Kernthemen der Branche? Das Highlight 2018: Im Frühsommer geht POSITION Gesundheitssysteme mit einem „Best of“ für Strukturen und Qualitätsmanagement in Premium- und Gesundheitsclubs bundesweit auf Tour! Im Kompaktseminar „Die BIG 5“ geht es um die TopIdeen aus den 5 Erfolgsfaktoren eines erfolgreichen Clubmanagements: Gesundheits-Positionierung, Training & Betreuung, Mitarbeiter, Vertriebsabteilung und Service. Standorte, Termine und alle Infos zur Tour: www.position-gesundheitssysteme.de

TRUE FITNESS baut seine Präsenz im internationalen Markt weiter aus TRUE Fitness ist seit über 35 Jahren weltweit einer der führenden Hersteller von Cardio- und Krafttrainingsgeräten für kommerzielle Fitnesseinrichtungen. TRUE Europe ist eine 100% Tochtergesellschaft der TRUE Fitness Technology Inc., USA. Die neue Niederlassung in Deutschland wird die weltweite Präsenz von TRUE im Fitnessmarkt weiter festigen. „TRUE Europe freut sich darauf, sein großes Netzwerk an Kunden in Deutschland von nun an direkt bedienen zu können und seine Kunden tatkräftig dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen“, sagt Philippe Dodémont, europäischer Vertriebschef für TRUE Fitness. Wer mehr erfahren möchte kann auf der FIBO in Halle 6, Stand A38 das Team persönlich kennen lernen. www.truefitness.eu

AOK PLUS und opta data setzen Imageverfahren um Die AOK PLUS und die opta data Abrechnungs GmbH haben Ende 2017 eine Vereinbarung geschlossen, die das Abrechnungsverfahren auf eine neue Stufe stellt. Neben den klassischen Abrechnungsdaten im Wege des DTA-Verfahrens nach § 302 SGB V bzw. § 105 SGB XI liefert opta data signierte Imagedateien an die AOK PLUS. Durch dieses neue Verfahren können zahlreiche Synergie-Effekte realisiert werden. Ziel der Kooperation war es, die Synergien aus modernen Informationstechnologien und dem klassischen Abrechnungsprozess zu nutzen, um so ein effizienteres Abrechnungsverfahren für beide Seiten zu etablieren. Der neue Prozess funktioniert wie folgt: opta data erstellt die Abrechnung nach den gängigen gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben weiterhin per Datenträgeraustauschverfahren gemäß § 302 SGB V bzw. § 105 SGB XI. Zusätzlich zu den Abrechnungsdaten werden die Originaldokumente eingescannt und qualifiziert signiert. Durch diese Signatur wird die Echtheit bzw. Gleichheit zum Urbeleg bestätigt. Über eine mit der AOK Systems definierte Datenschnittstelle werden die Rechnungs- und Image-Dateien anschließend an die AOK PLUS übermittelt. www.optadata-gruppe.de

84

F&G 2/2018


Szene Deutschland & International

Transatlantic Fitness: Jannes Schellhas in der Geschäftsleitung – Jennifer Klein wird neue Marketingchefin

Jannes Schellhas

Mit Wirkung vom 1. Januar 2018 haben Jörg Sellmann und Marcel John, die Gesellschafter der Transatlantic Fitness GmbH in Gräfelfing bei München, Jannes Schellhas in die Geschäftsleitung berufen. Der 36-Jährige ist dort für das operative Geschäft verantwortlich. Jannes Schellhas ist studierter Sportökonom und seit vier Jahren im Unternehmen tätig, die beiden letzten Jahre in der Doppelfunktion als Marketing- und Vertriebschef. Davor war er auf Agenturseite Berater im Sport-Sponsoring für große Unternehmen. Seine Nachfolge in der Funktion als Head of Marketing übernimmt Jennifer Klein, die seit April 2017 im Unternehmen ist. Die Marketing- und Design-Expertin hat viele Jahre lang große Marken der Automobil- und Modebranche im Bereich Konzeption und LayoutUmsetzung betreut. Ihr profundes Fachwissen im Sport- und Fitnesssektor stammt unter anderem aus acht Jahren nebenberuflichem Engagement als Fitness- und Group-Trainerin. Angesichts der raschen Expansion von Transatlantic Fitness kommen große Aufgaben auf Jennifer Klein zu, vor allem bei der Entwicklung neuer Marketingstrategien und der damit einhergehenden Positionierung von Transatlantic Fitness im Markt. Als exklusiver Produkt- und Ausbildungspartner von TRX®, RockTape®, Dynamax, Let‘s Bands, TriggerPoint™, FUNS, Phantom Athletics, Queenax, Hyperice, PowerDot und HoldStrong ist Transatlantic Fitness an mehreren Standorten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Italien vertreten. www.transatlantic-fitness.com

Jennifer Klein

Verstärkung für die F&G Life Fitness Europe GmbH zieht während der FIBO um Unterschleißheim. Während sich die Fitnessexperten auf der diesjährigen FIBO von den Highlights der Branche überraschen lassen, macht sich Life Fitness fit für die Kunden. Das Unternehmen zieht um. Das stetig wachsende Team kann seine Partner so noch besser betreuen und effizienter für sie arbeiten. Aufgrund des Büroumzugs ist Life Fitness am Freitag, den 13. April 2018, telefonisch nicht erreichbar, jedoch können Kunden in dringenden Fällen über das Serviceformular auf der Homepage www.lifefitness.de/ service-solutions Kontakt aufnehmen. Ab Montag, den 16. April 2018, ist das Unternehmen telefonisch und per E-Mail wieder wie gewohnt erreichbar – per Post unter der neuen Anschrift: Life Fitness Europe GmbH Neuhofweg 9 85716 Unterschleißheim Deutschland Nach fast 30 Jahren verlässt die Belegschaft das Gebäude, in dem der erste Standort von Life Fitness außerhalb der USA aufgebaut wurde. Dieser hat sich zu einem der bedeutenden Zentren in der deutschsprachigen Fitnessbranche mit aktuell 130 Mitarbeitern entwickelt. Darum bleibt das Unternehmen dem Raum München und dem Ort Unterschleißheim auch treu. www.lifefitness.de

86

F&G 2/2018

Nikolai Kampe

Das Insider-Magazin F&G - Fitness & Gesundheit ist das etablierte Fachmagazin der B2B-Fitness- & Gesundheitsbranche. Wir verstehen uns als Informationsmedium mit inhaltlichem Anspruch und Taktgeber unserer Branche. Um dieser Berufung auch in Zukunft gerecht zu werden, setzt die F&G auf engagierte Talente mit Leidenschaft für Kommunikation und Redaktion. In diesem Zusammenhang bilden wir seit geraumer Zeit selbst angehende Redakteure aus. Wir freuen uns darauf, jetzt Nikolai Kampe als neuen Volontär der F&G begrüßen zu können! Er wird bereits an der nächsten Ausgabe der F&G mitarbeiten und ist Teil unseres Teams am FIBO-Stand (Halle 7, Stand C07). www.fitness-und-gesundheit.de


Umkleideräume, Rezeption, Trainingsfläche oder Bistrobereich, PINTER GYM DESIGN plant, produziert und liefert Dir alle Einrichtungselemente für Dein individuell gestaltetes Studio. Get your perfect PINTER GYM DESIGN now!

ZU ZWEIT BESSER ALS ALLEINE Von der Zutrittskontrolle über elektronische Schließsysteme bis hin zur digitalen Vernetzung: Wir definieren Sicherheit im Fitness-Studio und in der Umkleide neu. www.burg.de www.pinter-gymdesign.de

B-Smart-Lock Corona – das RFID-Schließsystem.

Messegelände Köln 12. – 15. April 2018 Besuch uns auf der FIBO in Halle 8 auf Stand D28.


Szene Deutschland & International

Life Fitness wird unabhängiges börsenorientiertes Unternehmen m 2. März 2018 erreichte uns die offizielle Ankündigung von Life FitA ness-Präsident Jaime Irick zur geplanten Ausgliederung der Fitness-Sparte von Brunswick in ein eigenständiges Unternehmen. Die Markenfamilie von Life Fitness mit ihrer Europazentrale in Unterschleißheim bei München begrüßt diesen Schritt, um sich als unabhängiges börsennotiertes Unternehmen künftig noch stärker auf die Fitnessbranche fokussieren zu können.

Jaime Irick Präsident Life Fitness

„Sehr geehrter Damen und Herren, wie Sie vielleicht bereits erfahren haben, hat die Brunswick Corporation gestern ihre Pläne zur Trennung der Marine- und Fitness-Geschäfte in zwei unabhängige börsennotierte Unternehmen bekanntgegeben. Dies ist eine erfreuliche Neuigkeit für Life Fitness, denn es bedeutet, dass wir unser Geschäft und unsere Produktpläne mit einem noch größeren Fokus fortsetzen werden. Wir sind davon überzeugt, dass dies die richtige Entscheidung ist, um in der Zukunft eine noch umfassendere Betreuung unserer Kunden anbieten zu können. Wir von Life Fitness freuen uns auf die vielfältigen Möglichkeiten, die sich daraus für unsere zukünftigen Partnerschaften eröffnen. Als dann eigenständiges Unternehmen werden wir auch weiterhin gezielt in den sich entwickelnden Fitness-Markt investieren und erfolgversprechende Innovationen einführen, um dadurch für die kommenden Jahre ein zuverlässiger

und attraktiver Business Partner für unsere Kunden zu sein. Im Anschluss an die offizielle Finanztransaktion, die voraussichtlich bis Ende März 2019 abgeschlossen sein wird, können Kunden also dieselbe hohe Produkt- sowie Servicequalität erwarten. Kurz gesagt, es wird sich für Life Fitness Kunden durch diese Entscheidung nichts zum Negativen verändern. Wir werden Sie auch weiterhin auf dem Laufenden halten und Sie über die weiteren Entwicklungen informieren. Mit freundlichen Grüßen, Jaime Irick Präsident Life Fitness“ www.lifefitness.de

Let’s Move for a Better World – 2018 vom 12. bis zum 31. März ie soziale Kampagne „Let's Move for a Better World“ nutzt TECHNOD GYM-Technologie und verbundene Geräte, um Menschen zu motivieren, sich immer mehr zu bewegen und ihre Ergebnisse weltweit zu teilen – mit der Technogym-Community, die etwa 40 Millionen Menschen in 100 Ländern umfasst. Rund 1.000 Wellness- und Fitnesszentren, die alle für einen guten Zweck spenden, in 29 Ländern werden an der Kampagne Let’s Move For a Better World teilnehmen.

88

F&G 2/2018

Charity-Kampagne mit Mission Die Mission der Kampagne besteht darin, durch eine unterhaltsame und spannende Herausforderung, die auch die Sozialisierung fördert, das Bewusstsein für die Vorteile regelmäßigen Trainings zu fördern. Vom 12. bis zum 31. März werden die Mitglieder der teilnehmenden Fitness- und WellnessClubs gebeten, ihre Bewegung zu „spenden“ und den Wellness-Lifestyle in ihren lokalen Städten oder Gemeinden voranzubringen − eine Herausforderung basierend auf MOVES (Technogyms Einheit von Maß für Bewegung). Durch den Einsatz von verbundenen TECHNOGYM-Geräten können die Teilnehmer ihre Trainingsbemühungen messen und ihre MOVES auf MyWellness Cloud, der Cloud-basierten digitalen Plattform von TECHNOGYM, „spenden“. Nach Erreichen vordefinierter Bewegungsziele kann jeder Club ein Produkt von Technogym gewinnen, das an einen gemeinnützigen Verein seiner Wahl gespendet wird, der gegen Fett-

leibigkeit und Bewegungsmangel arbeitet. Über die Technogym-App können Interessenten teilnehmende Studios in ihrer Gegend finden.

Marketing-Tool Neben einer wichtigen sozialen Wirkung ist "Let's Move für eine bessere Welt" auch ein wirksames Instrument, um das Geschäft einzelner Clubs auszuweiten. Die Ergebnisse früherer Ausgaben haben gezeigt, dass dank der webbasierten und auf sozialen Medien basierenden Kommunikationsstrategie der Kampagne und dem viralen Effekt, der durch die Mitglieder entsteht, die Anzahl der Besucher in den Fitnesscentern sowie die Anzahl der Mitglieder gestiegen ist.

www.technogym.com/de/letsmove/ @letsmoveforabetterworld #LetsMoveForABetterWorld


FIBO 2018 – Highlights für Physiotherapeuten: - Networking-Plattform Meetingpoint Physio - Expertenvorträge auf den Kongressen von DGSP und TheraBiz - Sport in der Therapie beim 6. FIBO Physiotag - Trends der angewandten Sportmedizin beim DAASM-Symposium

Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit Messegelände Köln l 12 – 15 April 2018 fibo.com


Szene Deutschland & International

„Die Kraft der Marke“ Am 21. und 22.02.2018 trafen sich mehr als 250 Franchisenehmer in Berlin zum INJOY Verbundpartnertreffen.

Stephan Pfitzenmeier, CEO bei INLINE und INJOY

um alljährlichen INJOY Verbundpartnertreffen begrüßte in diesem Jahr erstmalig der neue Geschäftsführer und CEO Stephan Pfitzenmeier die mehr als 250 INJOY Partner aus Deutschland und Österreich in Berlin. Gemeinsam mit Cristina Brandtstetter setzte er neue und wichtige Impulse für die konsequente Ausrichtung und klare Positionierung der Marke. Das INJOY Verbundpartnertreffen war nicht nur der erste wegweisende Auftritt des neuen Geschäftsführers

Z

sondern auch richtungsweisend für die INJOY Verbundpartner. Ein intensives Programm erwartete die Teilnehmer mit aktuellen News und Updates zu Produkten und Services, der Vorstellung einer neuen Agentur, exzellenten Speakern mit u.a. Jörg Löhr und Achim Sam und neuen Partnern im Bereich Finanzierung.

Markenversprechen und Wachstum Der fünfte Testsieg in Folge im Fitnessstudiotest des Deutschen Instituts für Service-Qualität bestätigt erneut, dass INJOY ein spannendes Franchisesystem mit einer tollen Erfolgsgeschichte ist. Die Auszeichnung war eines der zentralen Themen des Treffens. „INJOY ist mehr denn je ein starkes Franchisesystem und eine starke Marke für Franchisepartner. Wir sind in eine ambitionierte Wachstumsumsetzung gestartet, für die wir in den vergangenen Monaten die Weichen gestellt haben. Exzellente neue Produkte und

Services wie bspw. neue Finanzierungsangebote oder die neue App INJOY360 befinden sich bereits im Roll-out“, erklärt Cristina Brandtstetter (COO), die intensiv an der Professionalisierung des Franchisesystems gearbeitet hat und sich nun darauf freut, neue Franchisepartner zu gewinnen.

Aufbruchstimmung „Die Kraft der Marke“ lautete das Motto des diesjährigen Verbundpartnertreffens. Das Gefühl von Aufbruchstimmung nahmen die zahlreichen Teilnehmer mit nach Hause. www.injoy.de

Verstärkung bei INJOY Studios und INLINE/ INJOY abcfinance schließen Kooperationsvereinbarung er Betreiber des Fitness-Franchise-Systems INJOY und der Kölner Finanzdienstleister abcfinance haben eine festere Zusammenarbeit beschlossen. Durch die D Kooperation mit dem Finanzpartner soll den Studiobetreibern die Tür zu unkompli-

Valérie Huck, Multi-Projektmanagerin, Cristina Brandtstetter (COO INJOY/ INLINE), Frank Adler, Regionalleiter bei abcfinance, Markus Kanters, Bereichsleiter VertriebLeasing und Factoring der abcfinance GmbH

90

F&G 2/2018

zierter Finanzierung ihrer Geräte, des Fuhrparks oder auch der Ausstattung geöffnet werden. abcfinance ist ein Finanzdienstleister für Leasing, Mietkauf und Factoring. In speziellen Branchenteams, wie etwa der fitness-solutions, werden hauptsächlich Kunden aus dem deutschsprachigen Mittelstand bei ihren Investitionsvorhaben unterstützt. Die Kooperation wurde beim alljährlichen INJOY Verbundpartnertreffen am 21. und 22.02.2018 in Berlin verkündet. Ab sofort können alle INJOY Betreiber nun einen individuellen Leasingrahmen, ähnlich einem Dispokredit oder Kreditrahmen, beantragen. Die Bereitstellung des Rahmens ist kostenfrei und kann nach der Einrichtung für kurzfristige Investitionsentscheidungen unkompliziert in Anspruch genommen werden. www.injoy.de

Das Team der INLINE Unternehmensberatung wächst auch in 2018 kräftig weiter. Zum 01.02.2018 nahmen gleich zwei neue Kollegen ihr Amt auf. Malte Crede verantwortet ab sofort die Position des Marketingleiters bei INLINE und INJOY. Mit Malte Crede (35) ist ein Spezialist an Bord, der auf eine umfangreiche Marketing-Expertise aus den Branchen Tourismus, Einzelhandel und Immobilien zurückgreifen kann. In seiner Funktion wird er die Neugestaltung von Marketingprozessen und -produkten verantMalte Crede worten. Gemeinsam mit Bettina Langwald (37), die seit Sommer 2017 die Leitung Kommunikation verantwortet, möchte er wichtige Impulse für die konsequente Ausrichtung der beiden Marken INLINE und INJOY geben und das Wachstum der Gruppe vorantreiben. Manolya Kirsan (33) verstärkt ebenfalls die Marketing- und Kommunikationsabteilung und verantwortet ab sofort den Bereich Social Media, der künftig noch stärker und professioneller bespielt wird. Darüber hinaus sind zukünftig Manolya Kirsan verbesserte digitale Serviceleistungen und-pakete für Studiokunden geplant. www.inlineconsulting.de


F&G 2/2018

91


Szene Deutschland & International

TM ECO-POWR SportsArt postioniert sich weiter als „Green Leader“

Die Cardiogeräte der ECO-POWRTMLinie von SportsArt sind die ersten, die Trainingsenergie in Netzstrom umwandeln können. Auf der FIBO stellt SportsArt zwei neue Geräte vor, die über die patentierte Konverter-Technik verfügen.

portsArt hat vor zwei Jahren die ECO-POWRTM-Linie auf den Markt gebracht. Der Grundgedanke, auf dem die Entwicklung dieser einzigartigen Gerätelinie beruht, ist denkbar einfach: Jede Bewegung beim workout ist Energie! Warum soll diese Energie ungenutzt verpuffen, wenn man sie für bessere oder eigene Zwecke einsetzen kann?

S

Patentierte Technik

Infos & Kontakt Ausführliche Informationen zum Produktportfolio von SportsArt und zur ECOPOWRTM-Linie bekommen Sie unter gosportsart.com/ international und www.medex-gmbh.com SportsArt auf der FIBO 2018 Halle 7, Stand C60 & C61

92

F&G 2/2018

Das Unternehmen Sportsart entwickelte selbst eine patentierte InverterTechnologie für Cardiogräte, mit deren Hilfe die menschliche Trainingsenergie beim Workout „geerntet“ und in Strom umgewandelt werden kann. Dieser Strom wird aus den SportsArt-Cardiogeräten direkt – ohne Verluste oder Umwege – in das studioeigene Stromnetz geleitet und ist dort sofort verfügbar. Bis zu 75% der während des Trainings erzeugten Energie können so aufgenommen und als Strom in das Netz zurückgegeben werden. Kennzeichnend für die ECOPOWRTM-Linie ist das einzigartige Trainingsprogramm „Watt ins Netz“. Dieses Programm motiviert die Trainierenden zusätzlich, da es Usern sogar ermöglicht, ihre Trainingsintensität darauf hin auszurichten, wieviel sie dem Planeten zurückgeben möchten.

ECO-POWRTMProduktfamilie wächst Die ECO-POWRTM-Linie von Sportsart umfasste bislang drei der klassischen

Gerätetypen: das Sitz- und das Liegeergometer sowie den Ellipsentrainer. Pünktlich zur FIBO 2018 präsentiert SportsArt zwei neue Laufbandmodelle: das Eco-Natural N685 VERDE und als absolutes Highlight das B1 Sportsart Laufband G690 VERDE als die EnergySave-Innovation für jeden Fitnessclub – nämlich das erste Laufband weltweit, das nicht nur KEINEN Strom verbraucht, sondern sogar die Trainingsenergie in Netzstrom umwandelt und zur ECO-POWRTM-Linie gehört. Doch damit nicht genug: Sportsart hat jetzt schon den nächsten Schritt vorbereitet, um sich als „Green Leader“ in der Fitnessbranche weiter zu etablieren. Auf der diesjährigen FIBO stellt Sportsart das ECO-POWRTM-Modell G886 VERSO, einen Drei-in-Eins-Cardiotrainer vor. Mit diesem neuartigen Trainingskonzept wird ein einnehmendes Cross-Training-Erlebnis möglich, das für alle User individuell anpassbar und leicht zugänglich ist. Beim VERSO sind die Funktionen Ellipsen-, Schritt- und Zyklus-Bewegungen in einem Gerät kombiniert. Die Nutzer können mit einfachen und intuitiven Bedienelementen die Bewegungsbahnen elektronisch anpassen. Sie können aus einem breiten Bewegungssektrum exakt den Bereich auswählen, der ihnen am besten entspricht. Die Serienfertigung des VERSO wird ab September 2018 erfolgen und somit die gesamte neue ECO-POWRTM-Produktfamilie verfügbar sein.

Das Sportsart Laufband G690 VERDE

Status-Linie in neuem Design Neben der Weiterentwicklung der ECOPOWRTM-Linie ist Sportsart gerade dabei, in Zusammenarbeit mit dem italienischen Designer Cristiano Mino – einer sehr bekannten und erfahrenen Branchengröße bei der Entwicklung von Fitnessgeräten (cristianomino.it) – ein Re-Design der gesamten STATUS Cardiolinie durchzuführen. Die neuen Modelle der STATUS-Linie mit Laufbändern, Ergometern und Ellipsentrainern werden in neuem Look und u.a. mit verschiedenen Display-Versionen ausgestattet, mit SENZA Touchscreen (16' oder 19') oder mit Standard-LCD-16 'Display. Als erster Prototyp wird das neue T656 Laufband zur FIBO 2018 zu sehen sein.


intratech GmbH – Part of Lowell Group Starke Software für die Fitnessbranche.

www.intratech.de


Szene Deutschland & International

Die intratech GmbH stellt zur FIBO 2018 den intratech SelfService vor!

v.l.n.r.: Stephanie Lingen, Walter Süß und Patrick Schlenz

iBS - SelfService Vorteile für den Studiobetreiber Die intratech GmbH, Teil der Lowell Gruppe, gehört seit Jahren zu den renommierten Software-Anbietern der deutschen Fitnessbranche. F&G sprach mit Walter Süß, Stephanie Lingen und Matthias Schlimpert über die aktuellen Unternehmensentwicklungen sowie die Produkt-Highlights, die zur FIBO erwartet werden. Neu ist der intratech SelfService – eine Softwarelösung, die Studio-Mitgliedern und Mitarbeitern die Selbstverwaltung im Studio ermöglicht. F&G-Verleger Patrick Schlenz besuchte das Unternehmen, um mehr über die aktuellen Entwicklungen zu erfahren. F&G: Lieber Walter, liebe Steffi lieber Matthias, wir sind hier in Köln bei Euch in den Räumen der intratech GmbH. Wie steht die intratech GmbH in Verbindung mit Lowell? Walter Süß: Ende 2015 fusionierte GFKL mit der Lowell Gruppe, einem führenden, in Großbritannien ansässigen Forderungsspezialisten und im April 2017 wurde aus dem neuen Gruppenverbund Lowell.

94

F&G 2/2018

Intratech ist Teil von Lowell. Inzwischen haben wir den Markenauftritt gruppenweit angepasst. F&G: Steffi, intratech hat seit kurzem die SelfServce Module im Angebot. Was bieten diese Module? Stephanie Lingen: Das Produkt besteht aus den Teilen „SelfService Mitarbeiter“ und „SelfService Mitglieder“. Mitarbeiter und Mitglieder können sich mit Hilfe dieser Tools

teilweise selbst verwalten. Ziel ist es, das Personal im Studio zu entlasten. F&G: Was kann man konkret mit diesen Tools machen? Stephanie Lingen: Der „SelfService Mitarbeiter“ ermöglicht es den Mitarbeitern Adressdaten einzusehen und zu ändern, optional Bank- und Vertragsdaten einzusehen und zu ändern, ihre Termine zu verwalten, Schichtpläne und Kurstermine einzusehen, sowie im Verhinderungsfall online eine hausinterne Vertreterregelung zu vereinbaren (automatischer Prozess zur Suche einer Vertretung). F&G: Welche weiteren Möglichkeiten bietet der SelfService? Stephanie Lingen: Das Modul „SelfService Mitglied“ bietet Mitgliedern die Möglichkeit, ihre Daten selbst zu pflegen und einzusehen. Dabei können sie ihre Adressdaten und


Szene Deutschland & International

intratech auf

der FIBO 2018

:

d B36

Halle 8 / Stan

Bankdaten einsehen und ändern sowie wie ihre Vertragsdaten einsehen. Dazu können Mitglieder weitere Leistungen für Ihre Mitgliedschaft hinzubuchen. Außerdem sehen sie ihre Kontenübersicht und die nächsten Fälligkeiten. F&G: Was ist die Motivation, diese Tools zur Verfügung zu stellen? Walter Süß: Aus unserer Sicht ist das ein weiterer Schritt hin zum bargeldlosen Studio. Dies sehen wir im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung der Branche als Zukunftstrend an. Wir möchten hier den Markt mitgestalten und innovative Lösungen bieten! F&G: Matthias, welche weiteren neuen Leistungen bietet intratech aktuell an? Matthias Schlimpert: Wir bieten den Studios auch die beiden Module iBS-Sales und Guthaben-Aufladung. Mit der iBS-Sales-Lösung können Neumitglieder Ihren Vertrag entweder alleine oder gemeinsam mit einem Mitarbeiter direkt anlegen. Die Guthaben-Aufladung ermöglicht es, dass ein Kunde mit Hilfe seiner EC-Karte an einem EC-Kartenleser Guthaben auf seiner Mitgliedskarte oder seinem Transponder auflädt, das dann im Club konsumiert werden kann. F&G: Bislang ist intratech überwiegend als Software-Anbieter für Ketten und Franchise-Betriebe in der Branche bekannt. Wird es bei dieser Ausrichtung bleiben? Walter Süß: Nein! Wir bereiten gerade eine Smart-Version unserer Software vor, so dass zukünftig alle Studios in Deutschland unsere Software nutzen können. Hierzu werden wir in den nächsten 1 – 2 Monaten mehr zu berichten haben. Heute möchte ich dazu noch nicht mehr verraten. Die F&G Leser können aber jetzt schon darauf gespannt sein und werden bereits auf der FIBO aber auch in einer der nächs-

ten F&G-Ausgaben ausführlich informiert. F&G: Welche Strategie verfolgt intratech aktuell? Walter Süß: Die intratech GmbH ist jetzt und in Zukunft ein innovativer Dienstleister für die Fitnessbranche. Schwerpunkt des Unternehmens ist die Zurverfügungstellung von Schnittstellenlösungen zur Anbindung weiterer Dienstleister mit speziellen Angeboten für Studiobetreiber, um die weitere Digitalisierung in der Fitness Branche zu unterstützen. Weiter arbeiten wir eng mit Lowell Inkasso Becker Wuppertal, seit vielen Jahren Marktführer im Bereich Forderungsmanagement für die Fitnessbranche in Deutschland, zusammen. Gemeinsam möchten wir uns zu einem Full Service Anbieter für die Fitnesswirtschaft weiterentwickeln. F&G: Im Mai 2018 wird ein neues Datenschutzgesetz in Kraft treten. Was kommt da aus Deiner Sicht auf Studiobetreiber zu? Walter Süß: Mit den neuen Verordnungen, die übrigens grundsätzlich alle Unternehmen betreffen, kommen einige neue Verpflichtungen auf die Branche zu. So wird z.B. für jedes Unternehmen mit mehr als

Walter Süß Seit mehreren Jahren im Unternehmen Geschäftsführer www.lowellgroup.de, www.intratech.de

zehn Mitarbeitern ein Datenschutzbeauftragter Pflicht. Aber auch hinsichtlich der Datenerfassung und -verwaltung gilt es, einiges zu beachten. Ich kann nur jedem Studiobetreiber raten, sich gut zu informieren und die Vorgaben zu erfüllen. Denn bei Missachtung der Regelungen haften ab Mai der Studiobetreiber und/oder seine Mitarbeiter sowie auch der Auftragsverarbeiter. Wir sind bei intratech gut aufgestellt, da wir uns rechtzeitig um diese Thematik gekümmert haben! F&G: Wo findet man Euch auf der FIBO 18? Walter Süß: Zusammen mit Lowell Inkasso Becker Wuppertal sind wir in Halle 8, Stand B36 zu finden. Wir freuen uns auf alle interessierten Studiobetreiber, die sich bei uns am Stand über die neuen Möglichkeiten der Software informieren möchten. Außerdem halten wir an unserer Tradition fest und laden am FIBO-Donnerstag und FIBOFreitag alle unsere Besucher dazu ein, wie gewohnt auf eine frisch zubereitete Currywurst zu uns am Messestand ein. F&G: Herzlichen Dank für das Interview.

Stephanie Lingen Seit 11 Jahren im Unternehmen Bereich Service Management und Kundenbetreuung

Matthias Schlimpert Seit einem Jahr im Unternehmen als Sales Manager tätig.

F&G 2/2018

95


Advertorial

Aidoo setzt auf biometrische Daten Gemeinsam mit Kollegen der Gehrkens.IT GmbH aus Hildesheim, die für die technische Betreuung der Elan Gruppe verantwortlich ist, meisterten die Aidoo-Mitarbeiter die besondere Herausforderung, die Zeiterfassung an allen Elan-Standorten komplett auf biometrische Daten umzustellen. Eine perfekte Lösung für alle, die sich mit dem Thema „Zeiterfassung durch Gesichtserkennung und Fingerprints“ beschäftigen.

Neue Wege bei der Arbeitszeiterfassung im Studio it einem ganz besonderen Anspruch wandte sich die ELAN Fitness GmbH an ihr langjähriges Partnerunternehmen Aidoo Software: „Wir möchten im Bereich Zeiterfassung komplett weg von der Zettelwirtschaft!“ „In kleineren Unternehmen ist der klassische Stundenzettel sicherlich noch immer das Mittel der Wahl“, erläutert Jens Bremer den Wunsch, „doch bei mehr als 400 Mitarbeitern wollten wir eine zeitgemäße und professionellere Lösung an unseren vier Standorten in Hannover, Barsinghausen, Wennigsen und Hildesheim etablieren.“ Die Aidoo-Mitarbeiter nahmen diese Herausforderung an und meisterten sie gemeinsam mit Kollegen der Gehrkens.IT GmbH aus Hildesheim, die für die technische Betreuung der Elan Gruppe verantwortlich ist. Ziel war es, die Zeiterfassung komplett auf biometrische Daten umzustellen. Parallel dazu wurde auch die Erfassung über Fingerprints installiert. „Die Gesichtserkennung ist eigentlich ausreichend, allerdings kann es zumindest in der Theorie passieren, dass die Software ein Gesicht nicht richtig erkennt. Dann

M

Infos & Kontakt Aidoo Software GmbH Borkener Straße 50b 46284 Dorsten Telefon: +49(0)28538 999 000 E-Mail: info@aidoo-software.de www.aidoo-software.de

96

F&G 2/2018

gewährleistet der Fingerprint die lückenlose Dokumentation“, erklärt Daniel Maschke von Aidoo, der das Projekt intensiv betreut hat. Anfang 2018 begann die Testphase mit einem ersten Zeiterfassungsterminal im Standort Wennigsen. Mittlerweile ist das Projekt so erfolgreich fortgeschritten, dass in allen Elan Clubs die Gesichtserkennung für die Zeiterfassung zum Einsatz kommt. Überzeugt haben bei der praktischen Umsetzung vor allem die einfache Handhabung und das hohe Maß an Sicherheit. Eine Manipulation der Daten von außen ist ausgeschlossen. Es fallen auch keine weiteren Kosten an, z.B. für Mitarbeiterausweise oder Transponder. Die biometrische Zeiterfassung macht solche Hilfsmittel überflüssig. Damit die erfassten Arbeitszeiten im nächsten Schritt auch an die DATEV übergeben werden können, werden alle hierzu benötigten Zusatzinformationen in den Abrechnungsvorgang eingearbeitet. Doch nicht nur Jens Bremer ist überzeugt davon, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Begeistert sind auch die Elan-Mitarbeiter von der zukunftsweisenden Errungenschaft.

Das neue digitale Vorgehen spart nicht nur Zeit, sie verhindert auch, dass man im Eifer des Gefechts mal vergisst, seine Stunden zu notieren. Auch eventuelle Bedenken, dass das neue Tool vielleicht zu stark in die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen eingreifen könnte, konnten von den IT-Experten schnell zerstreut werden. Die Software orientiert sich ausschließlich an sogenannten biometrischen Daten, also z.B. dem Augenabstand oder der Nasenlänge. Dabei werden keine wiedererkennbaren Fotos vom Gesicht gemacht oder gespeichert. Es kann also auch keine weitere Zuordnung erfolgen. „Die Einführung der Software wurde in enger Abstimmung mit einem für das Unternehmen tätigen externen Datenschutzbeauftragten abgestimmt“, fasst Jens Bremer das Thema Datensicherheit zusammen. „Das war natürlich neben der Funktionalität ein ganz entscheidendes Kriterium für unsere Umsetzungsentscheidung.“

Präsentation auf der FIBO Die Aidoo Software GmbH präsentiert das wegweisende System vom 12. bis 15. April in Halle 8, an Stand E27.


Mit den

SIEGERN zum Erfolg!

Mit einem starken Partner, einer ausgezeichneten Marke und der besten Unternehmensberatung der Fitnessbranche in eine tte Zukunft. Werden Sie Teil der INLINE/INJOY Familie. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen auf der FIBO!

Mehr dazu: 12.–15. April 2018, Halle 8/Stand C29

#wirsinddabei

INLINE Unternehmensberatung für Fitness- und Wellnessanlagen GmbH · Borkener Str. 64 · 46284 Dorsten · Tel. 02362/9460-0 · www.inlineconsulting.de


Advertorial

Spogress steht für eine schnelle und professionelle Umsetzung innovativer Sport- & Trainingsangebote

Wenn Forschung und Praxis Hand in Hand arbeiten Kontakt Spogress GmbH i.G. Am Pulverschoppen 17 59071 Hamm www.spogress.de Geschäftsführer: Marvin Oldfield Tel.: 0172/2431115; E-Mail: mol@spogress.de Geschäftsführer: Maximilian Sill Tel.: 0152/33900537: E-Mail: msi@spogress.de

98

F&G 2/2018

Der deutsche Fitness- und Gesundheitsmarkt erfährt seit seinem Bestehen ein stetiges Wachstum. Im internationalen Vergleich sind es insbesondere die kleinen und mittelständischen Unternehmen, die aufgrund eines ständigen Wettbewerbs miteinander Erneuerungen und Verbesserungen hervorbringen und so den Markt vorantreiben. Das gilt insbesondere für Sport- und Trainingsangebote. Gerade hier ist die Branche besonders innovationshungrig.

ist ein solch Spogress schnelles und innovatives Unternehmen, das sich diesem volatilen Fitnessmarkt stellt und sich dabei als Partner der Anbieter von Fitness- und Gesundheitsangeboten versteht. Diesem Anspruch wird Spogress durch sein deduktives Produktmanagement gerecht, das den Kern des Unternehmens ausmacht: Im Vordergrund steht das Zuhören und

Erkennen von gesellschaftlichen sowie kulturellen Besonderheiten, die dann in interessante Bewegungsangebote übertragen werden. Mit dem Ziel, neue Kunden zu erschließen. Bei Spogress finden Entwicklung, Produktion und Vermarktung vornehmlich in Deutschland und Europa statt. Sollten künftig auch außereuropäische Länder und Märkte relevant werden,

wird ein durchdachtes Produktmanagement mit Fuß im deutschen und europäischen Markt weiterhin die Basis bleiben. Spogress lädt alle Anbieter des Sport- und Gesundheitsmarkts zu einem aktiven Austausch ein, bei dem es darum geht, die eigenen Vorstellungen, Forderungen und Wünsche zu kommunizieren und in Kooperation solche Innovationen in neuen Produkten umzusetzen!

Was dahinter steckt Die nahe Verbindung unternehmerischer Strukturen zu universitärer Forschung und Entwicklung führt zu einer schnellen und bestmöglichen Umsetzung von Produktinnovationen. Vor diesem Hintergrund ist Sprogress besonders stolz auf die produktive Verbindung zur Uni Magdeburg, die über


eine mehr als zwanzigjährige Tradition im Bereich des Sportingenieurwesens verfügt. Insbesondere ist hier zu nennen Prof. Dr. Krakowski-Roosen, der sich dieser Tradition verpflichtet sieht und diese mit seiner langjährigen Erfahrung als Produktmanager, technischer Leiter und Industrieberater verbindet. In seiner Funktion als ordentlicher Professor bildet er attraktive Ingenieure als Berufseinsteiger für Unternehmen der Sportund Gesundheitsbranche aus. Marvin Oldfield und Maximilian Sill, die Gründer des Unternehmens Spogress, kommen aus dieser Schule und sind somit die jüngste Generation. Dieser guten Tradition sieht sich das Unternehmen Spogress auch weiterhin verpflichtet.

Functional Studio Kit für den Kursbereich Functional Studio Kit (FSK) ist ein mobiles Trainingssystem, das die erfolgreiche Übertragung von Functional Fitness in Group Fitnes-Angebote ermöglicht. Das System besteht aus drei gleich großen Matten aus verschiedenen Formen und Symbolen, die die Trainierenden in ihren funktionellen Übungen unterstützen. Durch die hochwertige Qualität des Materials kann der Bodenbelag auf glatten Trainingsflächen wie Laminat oder Parkett unbefestigt benutzt werden. Extremen Sprung- und Scherbewegungen wird standgehalten. FSK ermöglicht Functional Fitness für jeden: ob jung oder alt, trainiert oder untrainiert. Die Trainingsfläche kann dabei von 4-6 Personen zur selben Zeit genutzt und durch zusätzliche Systeme zu einer größeren Trainingsfläche erweitert werden. Besonderer Vorteil: Das Mattensystem lässt sich in wenigen Sekunden auf- und abbauen, sodass der nächste Kurs schnellstmöglich beginnen kann. FSK stellt damit eine zeitsparende und effektive Methode dar, um im Gruppentraining unter Anleitung des Trainers das funktionelle Training effizient zu verbessern.

Rotationstraining im Kurs mit RotoriX Rotationstraining ist eine neue Trainingsmethode, die mithilfe von RotoriX jetzt auch im Group Fitness-Bereich ausgeführt werden kann. Durch Muskelarbeit in bestimmten Körperbereichen wird das Fitness-Kleingerät in Rotation versetzt, wodurch Schwingungen entstehen. Jede neue Bewegung führt zu einer Beanspruchung der Muskulatur und fördert das Herz-Kreislauf-System. Wissenschaftliche Untersuchungen mit Spiroergometrie und Belastungs-EKG zeigen klare Steigerungen der Sauerstoffaufnahme sowie eine erhöhte Herzfrequenz. Der physiologische Trainingseffekt ist deutlich erkennbar und bestätigt eine Verbesserung der sportlichen Leistung. RotoriX bietet eine Vielzahl an funktionellen Übungen. Konditionelle Faktoren wie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und vor allem die Koordination können effektiv verbessert werden. Die motorischen Fähigkeiten werden durch diese herausfordernde Bewegungsart erlernt und weiterentwickelt, was zu einem besseren Zusammenwirken von Zentralem Nervensystem, Muskulatur und Sinnesorganen führt. Das platzsparende Kleingerät bietet dazu ein modernes Design und digitale Features zur optimalen Trainingssteuerung.

Spogress auf der FIBO 2018 Halle 4.1, Stand D12

F&G 2/2018

99


Szene Deutschland & International

© fizkes - Fotolia.com

Kommentar zur Erweiterung des „Prävention nach § 20“-Angebots auf Online-Kurse

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Entsprechen digitale Präventionsangebote dem Qualitätsanspruch, der hinter gesundheitsorientierten Angeboten nach § 20 steckt oder stellen sie eher ein Risiko für unsere Branche dar, da es Schwierigkeiten bei der Kontrolle und Qualitätssicherung gibt? räventionssport nach § 20 Fünftes Sozialgesetzbuch (SGB V) wird ein immer wichtigerer Bestandteil unserer gesundheitsorientierten Gesellschaft. Sowohl die Branche als auch die Bevölkerung haben erkannt, dass Gesundheitskurse, die von den Krankenkassen bezuschusst werden, den Einstieg in ein Training erleichtern und letztlich auch einen Beitrag dazu leisten, die Lebensqualität und -erwartung stei-

P

gern zu können. Eine weitere Entwicklung, die aus unserer Gesellschaftnicht mehr wegzudenken ist, ist die Digitalisierung. Dementsprechend war es nur eine Frage der Zeit, bis die Digitalisierung auch in den Präventionsbereich hineinreicht. Aber entsprechen solche digitalen Präventionsangebote überhaupt dem Qualitätsanspruch, der hinter gesundheitsorientierten Angeboten nach § 20 steckt?

Präventionssport – „Must-Have“ der Gesundheitssportbranche Neben Rehasport nach § 64 bzw. § 44 SGB IX ist der Präventionssport nach § 20 SGB V heute ein essenzieller Bestandteil für jede gesundheitssportorientierte Einrichtung. Mithilfe dieser beiden Offerten können ganz neue Zielgruppen angesprochen werden. Darüber hinaus helfen die zertifizierten Angebote, ein stärkeres Krankenkassennetzwerk aufzubauen. Die finanzielle Förderung des Präventionsangebots durch die gesetzlichen Krankenkassen erleichtert den Einstieg in den Gesundheitssport für die Teile der Bevölkerung, die bislang noch nicht in einem Sport- und Gesundheitsstudio trainiert haben.


© Kzenon - Fotolia.com

Die Krankenkassen haben die gesetzliche Auflage, ab dem Jahr 2016 für jeden Versicherten einen Betrag in Höhe von 7 EUR pro Jahr für Präventionsmaßnahmen nach §20 SGB V zu entrichten.

„Uns laufen die Forderungen nicht mehr davon.”

Nutzen für die einzelnen Beteiligten durch Präventionsangebote nach § 20:

Jörg Bornhäuser move Fitness & Freizeitanlagen Schwäbisch-Hall Laufen Sie nie schlechtem Geld hinterher!

Abb: www.istock.com

n Die Krankenkassen haben das Ziel, durch präventive Maßnahmen die Bevölkerung gesund zu halten, um spätere, viel höher anfallende Kosten, zu vermeiden. n Versicherte bekommen für zertifizierte (ZPP) Präventionskurse zwischen 80 – 100 % der Kurskosten erstattet, wenn sie eine regelmäßige Teilnahme nachweisen. n Das Studio kann sich mit Präventionskursen nach §20 klar als Gesundheitssportanbieter (Präventionsdienstleister) positionieren, sich vom Wettbewerb abgrenzen, neue Kunden gewinnen und höhere Umsätze generieren. n Der Trainer erschließt sich mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation zusätzliche Einsatzmöglichkeiten.

Neue Wege, neue Möglichkeiten – Digitalisierung im Gesundheitssport Die Bevölkerung verbringt heute immer mehr Zeit vor Laptop, Handy oder TouchPad. Für die einen sind die Geräte ein „Zeitfresser“, für die anderen ein nützliches Tool, das alle wichtigen Kanäle zur SelbstOrganisation, Shopping und Freizeitgestaltung umfasst. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch die Sport- und Gesundheitsbranche diese Potenziale für sich entdeckte. Angefangen mit Shopping-Plattformen für Kleidung, Equipment und Nahrungsergänzungsmittel führte der Weg der Digitalisierung in der Branche auch zum Angebot von Online-Sportkursen. Heute kann bereits eine Vielzahl von Programme wie z.B. Yoga-, Abnehm-, Fitness- und Rückenkurse online in Anspruch genommen werden, meistens gegen eine monatliche Abo-Gebühr. Nicht erst seitdem ein durch Funk und Fernsehen bekannter Tänzer einem breiten Publikum verspricht, es attraktiver zu machen, erfreuen sich diese Plattformen immer größerer Beliebtheit. Der Vorteil für den Nutzer scheint offensichtlich: Der Sport soll jedem zugänglich gemacht werden, auch den Personen, denen der Weg ins Fitnessstudio oder zu einem Sportkurs schwerfällt. Viel beschäftigte Erwerbstätige oder Bevölkerungsteile, die es aufgrund der Infrastruktur ihrer Region nicht schaffen, regelmäßig ein Studio zu besuchen, können so bequem, zu jeder Zeit und an jedem Ort über das Internet auf ihre Kurse zugreifen. Diese Entwicklung hat sicher ihre Vorteile. Problematisch könnte sich jedoch erweisen, dass sie nun auch vor dem Gesundheitssport keinen Halt macht! Denn mittlerweile hat die „Zentrale Prüfstelle Prävention“ Online-Prävention nach § 20 genehmigt. In der Praxis

Vertrauen Sie KOHL. Wie Jörg Bornhäuser und über 1.000 andere Fitnessstudios. Sparen Sie sich Ärger, Zeit und Geld! Unsere Erfolgsquote beim Einzug offener Forderungen spricht für sich. Gleichzeitig ist es unser Ziel, säumige Kunden weiterhin als Mitglieder zu erhalten. Gerne überzeugen wir Sie von unserer Dienstleistung. Testen Sie uns und sparen Sie bares Geld. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Tel.: 06721-493102 E-Mail: fitness@kohlkg.de www.kohlkg.de

KOHL

Forderungsmanagement


Szene Deutschland & International

bedeutet das, dass die gesetzlichen Krankenkassen digitale Präventionskurse subventionieren, die unterwegs auf dem Handy, zu Hause am Smart-TV oder via Leinwand im Fitnessstudio stattfinden können. Im Gegensatz zu den konventionellen Präventionsangeboten müssen die Online-Präventionskurse nicht an einem Ort, zu einem festen Zeitpunkt und mit einem realen Trainer stattfinden. Die Teilnehmer sind somit nicht zwingend an eine qualifizierte und abgenommene Übungsstätte, einen ausgebildeten Trainer und feste Uhrzeiten gebunden.

Richtige Entwicklung oder ein Risiko für die Branche?

Niklas Arnold M.A. Bewegungs- und Gesundheitswissenschaft Projektmanager für Präventions- und Gesundheitskonzepte Schranz Control Tel.: +49 (211) 99 540 439 n.arnold@ schranz-control.de www.schranz-control.de

Dass dieser Schritt irgendwann kommen würde, war absehbar. Natürlich sollte auch der Gesundheitssport mit der Zeit gehen. Daher könnte es durchaus als positiv verstanden werden, wenn die Krankenkassen und die ZPP innovativ handeln. Das Hauptaugenmerk könnte hier sicher darauf liegen, dass möglichst viele Menschen erreicht werden und der Zugang zum Gesundheitssport vereinfacht wird. Im Sinne der Durchdringung des Marktes könnte diese Zertifizierung seitens der ZPP somit eine einleuchtende Entscheidung sein, denn durch diese Art von Präventionskursen könnte eine breitere Masse mit dem Medikament „Sport“ versorgt und erreicht werden. Nichtsdestotrotz müssen ein paar entscheidende Punkte kritisch hinterfragt werden: Ist diese Entscheidung wirklich nachhaltig für die Gesundheitssport-Branche? Oder steht sie nicht vielmehr im Widerspruch mit unserem Bestreben nach qualitativ hochwertigen und geprüften Angeboten?

Dazu sollte Folgendes bedacht werden:

n Der Erfolg des Kunden steht an erster Stelle. Da ist es natürlich praktisch, wenn er oder sie überall und zu jeder Zeit – online unterstützt – Sport betreiben kann. Ist aber dieser individuelle Kundenerfolg überhaupt noch gewährleistet, wenn kein qualifizierter Kursleiter die Stunde begleitet, sondern alleine Zuhause oder unterwegs trainiert wird? n Manche Online-Kurse bieten durchaus Qualität, aber ist das bei allen der Fall? Und wie kann diese Qualität im Einzelfall überprüft bzw. belegt werden?

Wie werden die Konzepte zertifiziert? – Prüfung und Genehmigung durch die ZPP Die ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) und die Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen, vertreten durch den Verband der Ersatzkassen, sind verantwortlich für die Zertifizierung von Präventionskursen. Voraussetzung für die Zertifizierung eines Präventionsangebots sind folgende Kriterien: n Aus dem vorgelegten Kurskonzept müssen die Ziele, Inhalte, Methodik und adressierte Zielgruppen der vorgesehenen Maßnahme eindeutig hervorgehen. Dabei sind u. a. detaillierte Stundenverlaufspläne für jede einzelne Trainingseinheit einzureichen. Beinhalten müssen diese den Aufbau der Stunden sowie Erklärungen zu den Übungen und eingesetzten Materialien. n Ebenso sind spezielle Teilnehmer-Unterlagen einzurechen, die den Präventionskunden auch zu Hause die Möglichkeit geben, das Gelernte umzusetzen (Nachhaltigkeit). n Entscheidend ist auch die Grundqualifikation des Kursleiters/Trainers: Von der ZPP zertifiziert werden staatl. Geprüfte Sport- und Gymnastiklehrer, Physiotherapeuten und Krankengymnasten, Sportwissenschaftler oder Ärzte. n Wichtig: Auch Absolventen der vom DFAV e.V. erarbeiteten Ausbildungen können entsprechend zertifiziert werden, wie z. B. Absolventen der „S-Lizenz“, die als Präventionscoach“ des DFAV zertifiziert wurden. n Der Ort des Trainings muss entsprechend überprüft worden sein, um nachzuweisen, dass eine qualifizierte Übungsstätte gegeben ist. Wenn diese Kriterien erfüllt sind und damit dem Leitfaden Prävention entsprechen, zertifiziert die „Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP)“ den eingereichten Kurs bzw. das Konzept und der Kurs kann entsprechend abgerechnet werden.

n Wie sieht es mit der speziellen Zielgruppe der Gesundheitssportler aus? Eignen sich diese Personen überhaupt für ein reines Online-Training ohne qualifizierten Trainer vor Ort? Die richtige und „präventive“ Übungsausführung kann online schlecht bis gar nicht kontrolliert werden. Auch können Tempo und Schwierigkeitsgrad nicht auf die einzelnen Teilnehmer angepasst werden, wie es in einem Live-Kurs vor Ort der Fall wäre. Schon gar nicht ist gewährleistet, dass ein solcher Sportler für das Training überhaupt geeignet ist. n Nicht nur die saubere Durchführung der Übungen ist schwer zu kontrollieren. Wer stellt denn sicher, dass der Online-Sportler seinen Kurs überhaupt absolviert hat? Es wird lediglich mit einer Prüfung am Ende des Kurses versucht, einem Betrug oder nicht Besuchen der Kurse vorzubeugen – und am Ende haftet immer der Konzeptersteller. Dagegen spricht auch ein nicht zu unterschätzender Vorteil des Live-Trainings im Studio: die Individualität des Angebots. In vielen Gesundheitsstudios wird das sehr ernst genommen und dem Kunden nach Abschluss der Präventionsmaßnahme auch ein passendes Folgeangebot gemacht. Erst so ist die Nachhaltigkeit für den Kunden tatsächlich gegeben – und damit nebenbei auch ein Vorteil für das

n PRAXIS-TIPP Für Studios, die Online-Präventionskurse jetzt bereits umsetzen wollen, empfiehlt es sich aus Gründen der Qualitätssicherung und Betrugsvermeidung, immer einen zusätzlichen Trainer für diese Art von Online-Angebote zur Verfügung zu stellen.

102

F&G 2/2018

Studio (Anschlussmitgliedschaft, anderweitige Folgeangebote). Beides dürfte online schwer zu realisieren sein.

Kontrolle tut Not Der Spitzenverband der Krankenkassen (GKV) sowie der Verband der Ersatzkassen (vdek) und die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) bemühen sich seit 2014, die Qualität von zertifizierten Präventionskursen nach § 20 mit dem Einhalten der bereits beschriebenen Kriterien und Kursleiterqualifikationen so hoch wie möglich zu halten. Damit dies auch weiter gewährleistet wird, sollten die Kontrollen und Voraussetzungen hierfür noch transparenter und auch klar definiert zur Schau gestellt werden. Das gilt im Besonderen für die neuen Online-Präventionsangebote!

Die Qualität bleibt entscheidend Grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass man versucht, das Thema Gesundheitssport innovativer anzugehen. Es ist jedoch fraglich, ob der bisherige Ansatz, Gesundheitssport „einfach“ zu digitalisieren, dem Qualitätsanspruch Rechnung trägt, der hinter § 20-Angeboten steckt. Vor allem die mangelnde Betreuung durch qualifizierte Trainer vor Ort könnte ein großes Problem darstellen, das bisher nicht zufriedenstellend gelöst ist. Die weitere Entwicklung muss nun zeigen, wie zukunftsträchtig OnlinePräventionsangebote wirklich sind – oder ob sie nicht doch eher im Widerspruch zu den Qualitätskriterien stehen und damit ein Risiko für das Qualitätsniveau im Gesundheitssport darstellen. Niklas Arnold


Regupol®

®

EVERROLL FITNESSBÖDEN

FIBO Halle 8 D / 52

SIX3NINE, London everroll® Fitnessböden schonen die Gelenke der Sportler, schützen den Estrich vor Beschädigungen und haben eine trittschalldämmende Wirkung. Seine hohe Langlebigkeit macht den Boden zu einer kosteneffizienten Lösung.

Image © Escape Fitness

BSW BERLEBURGER SCHAUMSTOFFWERK GMBH WWW.BERLEBURGER.COM F&G 2/2018

103


Advertorial

Internationales Know-how für deutsche Studios

Lowell Inkasso Becker Wuppertal – ein Marktführer im Forderungsmanagement mit internationaler Gruppenanbindung sowie gleichzeitig lokaler Kundennähe und Bestnoten im Dienstleistungsangebot.

owell Inkasso Becker Wuppertal ist seit vielen Jahren Marktführer im Bereich Forderungsmanagement für die Fitnessbranche in Deutschland und blickt auf eine mehr als 40-jährige Branchenerfahrung in der Fitnesswirtschaft zurück. Das Unternehmen war lange Teil der Erfolgsgeschichte der GFKL Gruppe und ist heute ein wichtiges Mitglied der neuen Lowell Familie.

L

Sandra Trotzowsky – Geschäftsführerin Lowell Inkasso Becker Wuppertal

104

F&G 2/2018

Ende 2015 fusionierte GFKL mit der Lowell Gruppe, einem führenden, in Großbritannien ansässigen Forderungsspezialisten. Im April 2017 wurde aus dem neuen Gruppenverbund Lowell mit dem erklärten Ziel „die Besten im Forderungsmanagement“ zu sein, für Kunden, für Konsumenten, europaweit.“

Neuer Markenauftritt & neue Markenidentität Einhergehend mit der Namensänderung präsentierte sich der gesamte Lowell Gruppenverbund, so auch Lowell Inkasso Becker Wuppertal, mit einem neuen Markenauftritt. Dieser wird definiert von den Lowell-Werten, durch das verantwortungsvolle Handeln eines jeden Einzelnen im Unternehmen, dem Unternehmensversprechen bzw. Leitgedanken und von der Vision. Auf dieser Basis wurde der gesamte neue Markenauftritt von Lowell entwickelt. Dieser beruht auf dem zentralen Leitgedanken: „Gemeinsam vorangehen.“ Warum? Lowell hat das Ziel, die Finanzkraft seiner Kunden zu stärken und Konsumenten dabei zu unterstützen, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Die Zusammenarbeit

mit Kunden und Konsumenten ist dabei immer darauf ausgerichtet, eine Lösung zu finden und gemeinsam einen positiven Schritt voran zu gehen. Die gesamte Markenidentität und das neue Logo sind ein lebendiger Ausdruck davon, „einen Schritt voran“ zu gehen. Die Gestaltung des Logos, die Bildsprache, die Art, wie miteinander und mit Kunden, Konsumenten und Partnern kommuniziert wird – alles zeigt Bewegung, Fortschritt und eine positive Richtung.

Wachstum & internationale Kompetenz Eines der strategischen Ziele Lowells ist, in ausgewählten Märkten Europas einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu erlangen und das kontinuierliche Wachstum zu unterstützen. Die geplante Übernahme von Landesgesellschaften in Dänemark, Estland, Finnland, Schweden und Norwegen steht in Einklang mit dieser Entwicklung. Durch die Übernahme entstünde einer der größten Anbieter im europäischen Forderungsmanagement mit Niederlassungen in Großbritannien, Deutschland, Österreich, Schweiz und Skandinavien, wo Lowell sodann zum Marktführer würde.


Advertorial

Vom ‚One Company-Prinzip‘ profitieren Lowell verbindet internationale Erfahrung sowie sein umfassendes Verständnis von Datenanalyse und operationeller Effizienz. Das Unternehmen bietet somit einen ganzheitlichen Ansatz bzw. Service von der Rechnungsstellung über den kompletten darauf folgenden Prozess entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Forderungsmanagements. Sandra Trotzowsky, Geschäftsführerin Lowell Inkasso Becker Wuppertal, betont: „Wir sind stolz auf unsere neue gemeinsame Marke, die endlich alle Unternehmen aus den Ländern unter einem Dach vereint und unsere gemeinsame Ausrichtung verdeutlicht. Unsere Anbindung an Lowell kommt uns sehr zugute. Unsere Gruppe ist in den letzten Jahren sehr schnell gewachsen und die positiven Effekte machten sich schnell bemerkbar. Jeder profitiert vom Wissen des Anderen. So arbeiten wir eng mit unserer Schwestergesellschaft intratech GmbH zusammen, die Studios unter anderem Software-Lösungen inklusive Mitgliederverwaltung bietet. Durch den regelmäßigen Austausch mit den Lowell Gesellschaften in den verschiedenen Ländern lernen wir von einander, verbinden unsere Kompetenzfelder und optimieren unsere Prozesse kontinuierlich. Wir arbeiten nach dem ‚One Company-Prinzip‘ firmenübergreifend zusammen und können so die komplette Wertschöpfungskette des Forderungsmanagements anbieten. Dies ermöglicht völlig neue Wege im Sinne unserer Kunden. Was uns bei Lowell Inkasso Becker Wuppertal als Full-Service-Dienstleister für die Fitnesswirtschaft aber besonders wichtig ist, ist zum einen die Nähe zum Menschen und zum anderen unseren Service stetig zu optimieren.“

Lowell Inkasso Becker Wuppertal-Kunden sagen:

„Hervorragend“

In diesem Zusammenhang ist das oberste Ziel von Lowell Inkasso Becker Wuppertal Kundenzufriedenheit. Um herauszufinden, ob und wenn ja, wie sehr die Auftraggeber mit den Dienstleistungsangeboten von Inkasso

Becker Wuppertal zufrieden sind und wo noch Verbesserungspotentiale liegen, wurde im Oktober 2017 das unabhängige Marktforschungsinstitut Würtenberger (FIW) mit einer groß angelegten Befragung beauftragt. Bei den Telefoninterviews wurden zufällig ausgewählte Auftraggeber aus der Fitnessbranche befragt, die Ergebnisse sind somit repräsentativ und von hoher Aussagekraft. Die Beantwortung der Fragen erfolgte in der Hauptsache mithilfe einer Ratingskala von 1– 4 (Ziffer 1 stand hierbei für sehr gut, 2 für gut, 3 für eher schlecht und 4 für schlecht). Befragt wurden mehr als 500 Inhaber, Leiter und Führungskräfte von Fitnessstudios in ganz Deutschland. Der Schwerpunkt der Gespräche lag dabei natürlich beim Thema Zusammenarbeit mit Inkasso Becker Wuppertal und umfasste den gesamten Abwicklungsprozess, aber auch die Kommunikation von Inkasso Becker Wuppertal mit seinen Kunden sowie das Thema Reputation.

Dienstleistungsangebot erhält Bestnote Top Wert der Branche: Ca. 90 Prozent der Kunden bewerten das Dienstleistungsangebot positiv, jeder Dritte vergibt sogar die Bestnote 1. Diese Einschätzung wird eindrucksvoll durch die hohe Bereitschaft zur Teilnahme an der Umfrage untermauert und spricht für eine hohe Akzeptanz von Inkasso Becker bei seinen Kunden. Viele Teilnehmer schätzten ausdrücklich die Möglichkeit, ihre Meinung mitteilen und ihre Anliegen zur Verbesserung, aber auch Lob platzieren zu können. Und das bei einem unabhängigen und neutralen Institut für Meinungsforschung. Diesem war es auch von Beginn an wichtig klarzustellen, dass sämtliche Ergebnisse anonymisiert an Inkasso Becker Wuppertal und die Lowell Group übertragen werden. So wie im täglichen Geschäftsverkehr zwischen Inkasso Becker und dem Studio galt auch hier: Datenschutz hat oberste Priorität. Auffällig war die hohe Zufriedenheit im Bereich Kompetenz und Vertrauen. Ein Vertrauen, welches über die Jahre gewachsen ist, denn die Befragten sind alle bereits seit drei oder mehr Jahren Partner von Inkasso Becker Wuppertal. Insbesondere die Kompetenz und das Auftreten der Mitarbeiter werden als sehr positiv wahrgenommen. Über 93 Prozent der Befragten sind mit der Kontakthäufigkeit zu ihren Ansprechpartnern (sehr) zufrieden. Ein Viertel von ihnen hat sogar die Bestnote 1 (sehr zufrieden) vergeben und bewerteten die Kundenbetreuung durch die Inkasso Becker Mitarbeiter als freundlich, fachkompetent und professionell.

Zufriedene Kunden sagen es weiter Circa 40 Prozent der Befragten gaben an, durch Empfehlungen von Bekannten und Kollegen auf Inkasso Becker und die vielfältigen Serviceangebote im Bereich Forderungsmanagement und Studioverwaltung aufmerksam geworden zu sein. Die Fitnessbranche ist eben eng vernetzt und guter Service sowie Zuverlässigkeit sprechen sich rum. Doch führt so eine Empfehlung automatisch auch zu einer Geschäftsbeziehung? Nicht immer. Es gibt viele Faktoren für eine Partnerschaft. Neben Vertrauen und Zuverlässigkeit sind es beispielsweise auch technische Voraussetzungen beim Schnittstellenmanagement und letztlich immer auch die Preisgestaltung. Und dennoch: Rund ein Viertel der Studiobetreiber gaben an, sich aufgrund einer Empfehlung und der positiven Erfahrung anderer für eine Zusammenarbeit mit Inkasso Becker entschieden zu haben. Eine Entscheidung, die sie bis zum Zeitpunkt der Befragung nicht bereut haben. Die durchschnittliche Dauer der Geschäftsbeziehung zwischen Inkasso Becker und den Befragten beträgt mindestens drei Jahre und ist somit mehr als gefestigt. „Gemeinsam Vorangehen ist für uns nicht nur ein Slogan sondern beschreibt unsere Einstellung. Sind unsere Kunden erfolgreich, sind wir es auch“, sagt Sandra Trotzowsky.

Infos & Kontakt Regina Beinkofer, Head of Sales Regina.Beinkofer@ lowellgroup.de Fon 0202/ 49371-430 Lowell Inkasso Becker Wuppertal auf der FIBO 2018 Messegelände Köln: Halle 8, Stand B36 www.inkassobecker.de www.lowellgroup.de

Jeden Tag ein bisschen besser Doch es gab durchaus auch kritische Rückmeldungen. Rückmeldungen, die sich Inkasso Becker Wuppertal erhofft hatte, um konkrete Verbesserungen ableiten zu können. So wünschen sich einige Kunden eine noch höhere Flexibilität im Auszahlungsprozess. Zudem haben die Befragungsergebnisse unterstrichen, dass die Kunden kürzere Verfahren und eine schnellere Reaktionszeit erwarten. Prozessverbesserungen und Optimierungen werden bei Inkasso Becker bereits erarbeitet, denn Sandra Trotzowsky und ihr Team nehmen die Kritik durchaus ernst und zum Anlass für Weiterentwicklung. „Wir bedanken uns bei allen Kunden, die an dieser Umfrage teilgenommen haben und freuen uns sehr über diese positive Rückmeldung und Bestätigung unserer Arbeit. Besonders die kritischen Anmerkungen nehmen wir zum Anlass jeden Tag ein bisschen besser zu werden. Dies gelingt uns nur in enger Kommunikation und Zusammenarbeit mit unseren Kunden, nur so können wir mit ihnen ‚gemein vorangehen“, sagt Sandra Trotzowsky.

F&G 2/2018

105


Szene Deutschland & International

F&G-Insider-Interview mit Dominic Bessler

XBody auf Wachstumskurs XBody gehört weltweit zu den führenden Anbietern von EMS-Trainingsgeräten. In Deutschland verantwortet Dominic Bessler die Geschäfte, der XBody in den vergangenen beiden Jahren in Deutschland verankert hat. F&G Verleger Patrick Schlenz traf sich im Vorfeld der FIBO mit Dominic Bessler, um zu erfahren, wie XBody aktuell in Deutschland aufgestellt ist und was von dem Unternehmen in 2018 noch alles zu erwarten ist. Patrick Schlenz (F&G): Lieber Dominic, schön, dass Du Zeit für ein Interview mit mir hast. Mit welchen Neuerungen werden denn die FIBOBesucher von Euch überrascht werden? Dominic Bessler: Zur FIBO werden wir ein Geräte-Up-Date präsentie-

106

F&G 2/2018

ren. Neben einem virtuellen Trainingsplaner wird es ein verbessertes WLAN-System geben, das zur Erhöhung der Trainingssicherheit beiträgt. Auslastungen und Kanalbelegungen können damit noch besser gesteuert werden. F&G: Was gib es noch an Neuerungen?

Dominic Bessler: Wir bekommen immer mehr Kunden. Dabei sind mittlerweile auch EMS-Kettenbetriebe, die bestimmte Veränderungen am Gerät wünschen. Zum Beispiel werden Restriktionen für die Geräteeinstellung gefordert, damit nur die Einstellungen mög-


Szene Deutschland & International

lich sind, die im Rahmen eines einheitlichen Kettenbetriebs gewünscht sind. Diese Neuerung ist aber auch für herkömmliche Betriebe interessant, die sicherstellen wollen, dass nur bestimmte Trainingseinstellungen ermöglicht werden sollen. F&G: Die Thematik EMS wurde in den letzten Wochen wieder einmal negativ durch die Presselandschaft gejagt. Wie stehst Du bzw. wie steht XBody zu diesen Berichterstattungen? Dominic Bessler: In letzter Konsequenz fordern die Berichterstatter nur das, was wir uns selbst wünschen. Eine ordentliche Trainingsbetreuung ohne unsinnige Spitzenbelastungen. Was ich mir wirklich einmal wünschen würde, ist, dass die Berichterstatter einmal bei Athleten die CK-Werte nach einem Marathon oder Triathlon untersuchen würden. Ich bin mir sicher, dass man dann die EMS-Branche etwas zurückhaltender betrachten würde. F&G: Eine gute Betreuung geht aber nur mit gut ausgebildetem Personal! Dominic Bessler: Ja, ohne Wenn und Aber! Ein EMS-Training benötigt gut ausgebildetes Personal, damit die Kunden optimal betreut werden können! Aus diesem Grund verkaufen wir keines unserer Geräte ohne Ausbildung! Wir haben dafür eine

eigene Tochtergesellschaft, die an zwei Standorten Personal ausbildet. Dazu machen wir viele InhouseSchulungen für unsere Kunden. Den Ausbildungsbereich werden wir konsequent weiter ausbauen. F&G: Bislang sind meines Wissens nach keine einheitlichen Ausbildungsstandards im EMS-Bereich definiert worden. Findest Du die Definition eines solchen Standards wichtig? Dominic Bessler: Wir würden einen solchen Standard gerne mit den Key-Playern definieren und suchen dazu auch einen Austausch mit den führenden Herstellern, da wir keinerlei Berührungsängste haben. F&G: Welche weiteren Tools bietet ihr Euren Kunden? Dominic Bessler: Wir haben dazu bereits erste Kooperationen geschlossen, von denen unsere Kunden schon heute profitieren. F&G: Welche sind das? Dominic Bessler: Mit der Firma FaceForce bieten wir unseren Kunden beispielsweise LeadgenerierungsKampagnen per Facebook an. Im Schnitt haben die Kunden, die diesen Service nutzen über 100 Leads bzw. Anfragen. Außerdem arbeiten wir an einer Kooperation im Ernährungsbereich, der §20 Kurse ermöglichen wird. F&G: Gib es weitere Vorteile? Dominic Bessler: Wir bieten für EMSStudios einen 360-Grad-Service, wie

wir ihn nennen. Das bedeutet, dass wir unseren Kunden beispielsweise Werbe-Tools, und vorgefertigte Webseiten bieten. Dazu gibt es in unserem Shop verschiedene Produkte, die sinnvoll in einem EMSStudio eingesetzt werden können. Dieser Bereich wird kontinuierlich ausgebaut! F&G: Ist Eure Zielgruppe ausschließlich im Fitnessbereich beheimatet? Dominic Bessler: Nein! Da unsere Geräte MPG zertifiziert sind, interessieren wir uns sehr für den Therapiemarkt. Es ist möglich mit EMS-Geräten auch auf Rezept abzurechnen. Beispielsweise im Bereich KG Gerät. F&G: Welche Chancen siehst Du im Bereich der Therapie? Dominic Bessler: Ich sehe das ähnlich, wie Euer Verlag das sieht. Gesundheitsorientierte Studios und Therapieeinrichtungen wachsen in ihren Dienstleistungsangeboten stärker zusammen. Gleichzeitig wird ein kontinuierliches Marktwachstum in diesem Bereich prognostiziert. In beiden Segmenten engagieren wir uns strategisch. F&G: Wo findet man Euch auf der FIBO 2018? Dominic Bessler: Man findet uns in der EMS-Halle 5.2 an Stand A09 und A20 F&G: Herzlichen Dank, dass Du Zeit für ein Interview mit mir hattest.

Infos & Kontakt Ausführliche Informationen über das Angebot und den Service der XBody Training Germany GmbH bekommen Sie unter xbodyworld.de

F&G 2/2018

107


Szene Deutschland & International

Performance und Entertainment im Indoor Cycling Wie bewährt sich ICG® Connect im Studioalltag ICG® Connect verbindet das digitale Zeitalter mit traditionellem Cycling. Das digitale System visualisiert Trainingsdaten sowohl von Gruppen als auch der einzelnen Teilnehmer. Dadurch wird eine neue Art der Trainingssteuerung geschaffen – Begeisterung und Motivation aller Beteiligten inklusive. F&G hat im Injoy Worms nachgefragt, wie sich ICG® Connect im Studioalltag bewährt.

CG® Connect ist ein digitales System zur Visualisierung von Trainingsdaten der gesamten Gruppe sowie der einzelnen Teilnehmer. Es verbindet klassisches Indoor Cycling mit modernster Technologie sowie Performance mit Entertainment. ICG® Connect ist mit modernster Technologie und Funktionsumfang auf die Bedürfnisse von Instruktoren, Studiomitgliedern und Anlagenbetreiber ausgerichtet.

I Infos & Kontakt Indoor Cycling Group www.indoorcycling.com

108

F&G 2/2018

Individuelle Intensität als Basis Grundsätzlich basiert ICG® Connect auf den individuellen Coach By Color® Trainingszonen aller Teilnehmer. Diese spiegeln die individuelle Intensität der Benutzer auf Basis ihrer Trainingsleistung in Watt oder ihrer Herzfrequenz wider und werden anhand von Farben (weiß, blau, grün, gelb, rot) über den integrierten Radcomputer dargestellt.

Auf dieser Trainingsmethodik baut ICG® Connect auf. Dabei werden die benutzerbezogenen Trainingswerte von den ICG® Bikes (IC5, IC6, IC7 sowie IC8) an einen Multimedia-Server übertragen, der mit dem Projektor und TV verbunden ist. Dadurch wird eine Vielzahl an Funktionen möglich. Über ein am Lenker angebrachtes Tablet kann der Instruktor diese bequem und bedarfsgerecht steuern und somit sowohl die Trainingsziele


:

IBO 2018 ICG auf der F

Halle 6 C51 der einzelnen Trainierenden als auch die der gesamten Trainingsgruppe überwachen und visuell darstellen.

schönsten Orte der Welt sorgen in Verbindung mit effektiver Trainingssteuerung für besondere Motivation.

Genaue Trainingssteuerung und besondere Motivation

Verschiedenen Anwendungen ergänzen sich

Die von den Benutzern erzeugten Trainingsdaten werden auf unterschiedliche Weise in die verschiedenen Funktionen eingebunden und dargestellt. Im Gruppenmodus wird die durchschnittliche Belastung der gesamten Gruppe dargestellt, d.h. alle verfolgen ein gemeinsames Trainingsziel und bekommen hierfür „TeamEffort-Points“. Zudem kann die Intensität jedes Einzelnen separat dargestellt werden, wodurch Instruktoren die individuelle Belastung einzelner Teilnehmer besser steuern können. Um bei Bedarf ein wenig Wettkampfcharakter in den Kurs mit einzubauen, stehen verschiedene Team „Battles“ zur Verfügung, bei der die Teilnehmer automatisch in zwei Gruppen eingeteilt werden und in kurzen Intervallen gegeneinander antreten. Ein „Leaderboard“ verdeutlicht zudem das Ranking der Kursteilnehmer anhand gewisser Trainingsparameter. Eines der Highlights ist zudem die Verwendung von Landschaftsaufnahmen, die mit in die Kursgestaltung aufgenommen werden können. Die beeindruckenden Aufnahmen von Streckenabschnitten an einigen der

ICG® Connect ist kein klassisches virtuelles Training, vielmehr bietet es für Instruktoren auf Basis modernster Technologie verschiedene digitale Funktionen, die während eines Indoor-Cycling-Kurses bedarfsgerecht eingesetzt werden können. Hierbei ergänzen sich die verschiedenen Anwendungen auf optimale Weise, indem jederzeit zwischen den unterschiedlichen Modi gewechselt und somit auf die Bedürfnisse der Instruktoren sowie die der Teilnehmer eingegangen werden kann. Der multimediale Einsatz steigert somit das Erlebnis traditioneller Cycling-Kurse und verbessert gleichzeitig die individuelle Trainingssteuerung und die Gruppendynamik. ICG® Connect eignet sich für das IndoorCycling im Kursraum sowie für Kleingruppen auf der Trainingsfläche.

F&G hat nachgefragt Die F&G-Redaktion wollte wissen, wie sich ICG® Connect im Studioalltag bewährt. Wir haben bei Eva Stopka nachgefragt, die als Kursleiterin im Injoy Worms über einige Erfahrungen digitales System zur Visualisierung von Trainingsdaten gemacht hat.

F&G 2/2018

109


Szene Deutschland & International

Wie ist die Performance von ICG® Connect im täglichen Studiobetrieb? Nachgefragt bei Eva Stopka

Bevor ihre Kinder zu Welt kamen machte Eva Stopka sehr viele Triathlon-Wettkämpfe. Mit Kindern ist dies leider nicht mehr so möglich, so kam es, dass sie im Injoy Worms Black & White Mitglied wurde, da dort jeden Tag Kinderbetreuung angeboten wird. Auf diesem Weg kam sie zum Indoor-Cycling und war so begeistert, dass sie eine Ausbildung zum Instruktor bei der IFAA machte. Das war der Anfang. Inzwischen verfügt Eva Stopka über eine ganze Reihe Qualifikationen, u.a. IFAA Group Fitness B und A-Lizenz Aerobic & Step, Les Mills Bodypump, Bodybalance und CX Instruktor, IfAA Personaltrainer, Yogalehrer. Das Injoy Worms ist ein sehr großes Fitnessstudio mit intensiverer Betreuung, in dem über 400 Kurse im Monat angeboten werden. Die klassischen Angebote – Fitnesstraining, Ernährung-Coaching, Gesundheit & Wellness mit Infrarot-Lakonium, Russischer Banja, Sanarium, Minzedampfbad, Kristalldampfbad, BlockhausSauna, Damensauna – werden u.a. mit einem Rücken- und Abnehmzentrum sowie ganz neu mit einer Functional- & Athletic-Arena und mit einer Boxschule Boxschule ergänzt. www.injoy-worms.de

110

F&G 2/2018

F&G: Aus welchen Gründen haben Sie sich für das ICG® Connect System entschieden? Eva Stopka: Durch das Coach By Color-System kann jeder Teilnehmer auf seinem Level Spaß in der Kursstunde haben. Bei diesem System bleibt der Trainer individuell dicht an den Teilnehmern und kann durch das Connect System zusätzlich motivieren. F&G: Wie haben Sie ICG® Connect in den Betrieb des Studios integriert? Eva Stopka: Wir sind komplett neu gestartet. Der Cycling-Raum wurde in eine Cycling-Arena verwandelt – mit Stufen, extra Beleuchtung, Leinwand etc. Nach Lieferung der Räder, gab es eine 4-Wochen-Intesivbetreuung. Jeden Tag gab es morgens und abends extra Kurse nur zum Einweisen der neuen Räder und zum bestimmen des FTP Wertes F&G: Wie aufwendig und umfangreich war die Einrichtung des Systems? Eva Stopka: Wie mit allem Neuen, man muss sich damit beschäftigen aber es ist kein Hexenwerk. Danach ist es recht einfach in der Handhabung. F&G: Wie schätzen Sie die Entwicklung und auch zukünftige Bedeutung neuer, digitaler Möglichkeiten für die Trainingssteuerung – auch für Gruppen – ein? Eva Stopka: Von virtuellen Kursen bin ich nicht überzeugt, da gerade der persönliche Kontakt wichtig ist und vor allem, weil die Teilnehmer nur durch persönliches Coaching die richtige Technik erlernen und anwenden. Ergänzend wie bei dem ICG® Connect System wird es eine sehr große Bedeutung bekommen. F&G: Wie bewährt sich das digitale System zur Visualisierung von Trainingsdaten bei Ihnen im Studioalltag? Eva Stopka: Sehr gut. Wir haben viele begeisterte Radfahrer in unseren Kursen. Früher hat man sich in Cycling-Kursen oft „platt“ gefahren. Durch das

neue System macht man ein kontrolliertes, effektives Training. F&G: Welche Features von ICG® Connect bringen den größten Nutzen für Ihr Studio bzw. welche Möglichkeiten oder Eigenschaften des Systems würden Sie besonders hervorheben? Eva Stopka: Auf jeden Fall Coach By Color. Es optimiert die Trainingssteuerung in Kursen aber auch im individuellem Training. Beim Connect System entsteht durch Gruppenbildung zusätzlich ein Gemeinschaftsgefühl, was zusätzlich motiviert und auch so viel Spaß bringt, dass der Teilnehmer sich schon auf den nächsten Kurs freut. F&G: Wie ist das Feedback Ihrer Mitarbeiter und Trainer? Eva Stopka: Am Anfang waren alle Trainer vielleicht ein wenig „ängstlich“ – soviel Technik, alles neu, was ist, wenn die Teilnehmer es nicht mögen usw. Aber jetzt sind sie alle begeistert, da es wirklich in der Handhabung einfach ist. Die Kurse sind kurzweilig. Das Wichtigste war, dass wir es als Team gemeinsam gemacht haben F&G: Wie ist das Feedback Ihrer Mitglieder und Kunden? Eva Stopka: Sehr gut! F&G: Sind Sie mit dem Service und der Unterstützung durch die Indoor Cycling Group (ICG®) zufrieden? Eva Stopka: Ja, sehr! Stefan Vogl hat uns mit seinem ganzen Wissen unterstützt und war bei Problemen jederzeit für uns da. F&G: Welche Tipps würden Sie Studiobetreibern geben, die sich für das ICG® Connect System interessieren? Eva Stopka: Am besten mal einen Kurs mitmachen. Erleben und fühlen. Damit das System im Studio angenommen wird, muss es ganz konsequent vom gesamten Team eingeführt werden.


Advertorial

Smartes Krafttraining & Target Training Cycle bei Matrix auf der FIBO Mit der intelligenten Trainingskonsole fĂźr die neue Ultra Serie vernetzt Matrix jetzt Cardio- und Krafttraining miteinander.

112

F&G 2/2018


Advertorial

ie Ultra Kraftgeräte Serie von Matrix hatte schon zu Zeiten ihrer Einführung besonders innovative Premium-Features und ein außergewöhnliches Design mit einheitlich niedrigen Gewichtsblöcken, die jeder Trainingsfläche eine moderne, strukturierte Optik verleihen. Zur diesjährigen FIBO präsentiert Matrix nun die neuen Ultra Kraftgeräte. Alle 19 Einzelstationen der Serie erhielten nicht nur ein offensichtliches „Facelift“, sondern eine Rundumerneuerung in Sachen Biomechanik und Ergonomie. So wurden zum Beispiel Sitzpositionen und Trainingsachsen weiter optimiert. Einige Modelle wie zum Beispiel Brustpresse oder Schulterpresse erhielten unabhängige, konvergierende Gerätearme für ein noch effektiveres Training. Für diese neue ULTRA Serie präsentiert Matrix zur FIBO die Intelligent Training Console, kurz ITC, die Mitgliedern und Studiobetreibern zahlreiche smarte Optionen bietet. Die internetfähige Touchscreen Konsole bietet neue Möglichkeiten der digitalen Vernetzung und eines geführten Krafttrainings, was jede Fitnesseinrichtung sowohl für Einsteiger als auch langjährige Mitglieder, noch attraktiver macht. Der Trainierende findet auf der ITC eine intuitive Benutzeroberfläche, die ihm dabei hilft, sein individuelles Trainingsziel festzulegen und später, durch die Anmeldung per RFID, bei jedem Workout seinen persönlichen Trainingsplan zu nutzen. Es können sich sogar zwei Benutzer gleichzeitig am Gerät anmelden und abwechselnd nach ihrem persönlichen Vorgaben trainieren, was nicht nur mehr Spaß macht, sondern die Geräte auch optimal auslastet.

D

Workout Tracking Der Trainierende hat außerdem die Möglichkeit, seine absolvierten Einheiten nochmals anzusehen und seine Entwicklung zu verfolgen. Dadurch werden Ihre Mitglieder schneller und effizienter ihre angestrebten Ziele erreichen als jemals zuvor. Die individualisierbare Benutzeroberfläche verschafft Ihnen einen perfekten Markenauftritt und sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild in Ihrer gesamten Einrichtung. Mit der ITC haben Sie zudem die Möglichkeit, einige der stärksten Tools unserer Connected Solutions zu nutzen, die den Erfolg Ihres Unternehmens auf vielfältige Weise unterstützen. Wer sich für die neuen Ultra Geräte mit ITC entscheidet, erhält eine rundum vernetzte Trainingsfläche, die mithilfe digitaler Unterstützung sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Mitgliedern einen langfristigen Motivationsschub für ihr Krafttraining geben wird.

Das neue Target Training Cycle Setzen Sie bei Ihren Indoor Cycle Kursen künftig auf aussagekräftige Einheiten wie Watt, Herzfrequenz, RPMs, Distanz und Kalorien und bringen Sie das Training damit auf ein neues Level. Schon beim ersten Test auf den formschönen Bikes werden Sie die Ergonomie und bequemen Einstellmöglichkeiten des Sattels und Lenkers bemerken, die einen schnell seine optimale Position einnehmen lassen.

Präzise Messung. Spannendes Training Das Highlight bei der Premiumversion CXP ist sicherlich das innovative Target Training Display, eine Konsole mit umlaufender LED Beleuchtung, die es Trainern und Trainierenden erleichtert, ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Die leuchtenden Farben sind ein verlässlicher Indikator der Trainingsintensität, egal ob als Ziel Watt, Kalorien, RPMs, Herzfrequenz oder Leistung verfolgt werden.

CONNEXUS Compact Jetzt kann noch der kleinste ungenutzte Raum für effektives Functional Training genutzt werden, denn der Connexus Compact bietet von Klimmzugstange bis zur T-Hantel Halterung oder mehreren, einstellbaren Haltepunkten für Widerstandsbänder oder Battle Ropes ein breites Einsatzspektrum.

Infos & Kontakt Johnson Health Tech. GmbH Europaallee 51, D-50226 Frechen Tel.: +49 22 34 - 99 97 - 100 E-Mail: info@johnsonfitness.eu www.matrixfitness.eu

MATRIX auf

:

der FIBO 2018

d Halle 6 / Stan

C50 + E51

F&G 2/2018

113


Advertorial

So schafft es der „Ninja TV-Showtrend“ auf Ihre Trainingsfläche

Fitnesskonzepte Cube Sports – am Puls der Zeit Der FITNESS GLADIATOR bringt den TV Showtrend Hindernis-Parcours direkt auf die Trainingsfläche und verbindet die sportliche Herausforderung mit herausragenie Bewegungs- und Raumkonzepte von Cube Sports aktivieren durch ihren starken Aufforderungscharakter den natürlichen Bewegungsdrang und entsprechen höchsten Sicherheitsstandards. Gleichzeitig erfüllen die Produktlinien die spezifischen Anforderungen der unterschiedlichen Zielgruppen und Leistungsklassen. Das Kölner Unternehmen versteht sich als Partner, der gemeinsam mit dem Kunden die perfekte Lösung für die Gegebenheiten vor Ort findet. Cube Sports lässt sich von den Wünschen der Kunden inspirieren und erweitert ständig die Produktpalette. So entstehen Geräte am Puls der Zeit, für Menschen, bei denen auch die Authentizität der Bewegung im Vordergrund steht. Die Möglichkeiten wachsen kontinuierlich mit den Anforderungen, die an ein modernes Bewegungs- und Trainingserleben gestellt werden.

D

Infos & Kontakt Cube Sports GmbH Hospeltstraße 32 50825 Köln Tel.: +49 221 168 616 58 E-Mail: info@cubesports.de www.cubesports.de www.fitnessgladiator.de Cube Sports auf der FIBO 2018 Besuchen Sie Cube Sports auf der FIBO 2018: Halle 9, Stand B 33

114

F&G 2/2018

Sport und Entertainment wird Sporttainment Die modulare Aufbauweise des FITNESS GLADIATORS ermöglicht eine hohe Flexibilität und Individualisier-

dem Spaßfaktor. Hobbysportler und Adrenalinjunkies stellen sich hier dem Kampf gegen sich selbst oder suchen den Wettkampf mit anderen Teilnehmern.

barkeit für Jung und Alt. Der HindernisParcours wird auf Platz-, Trainings- und Zielgruppenanforderungen hin maßgeschneidert und bietet eine hohe Flächenrentabilität. Vom Alleinstellungskonzept bis hin zur Kleinstlösung im Functional-Bereich ist alles möglich. Um das Erlebnis rund um den FITNESS GLADIATOR für die Mitglieder zu maximieren, kann er zusätzlich mit Lichtund Beschallungstechnik ausgestattet werden. Zur erfolgreichen Bewerbung steht ein umfangreiches Marketingpaket zur Verfügung.

Platzsparend und individuell Mit dem Raumkonzept der Multifunktionswand ermöglicht Cube Sports die Integration von funktionellem Training auf die Trainingsfläche oder in den Kursraum. Dabei wird die vorhandene Fläche im Studio optimal genutzt und ergänzt. Die Multifunktionswand erschließt mit der Studiowand oftmals ungenutzte Fläche als neue Trainingsarea.

Funktionelle Raumlösungen Durch das patentierte Stecksystem lassen sich die Trainingsvoraussetzungen

optimal an die Bedürfnisse der Trainierenden anpassen. Es können Seile, Slingtrainer, ein Klimmzugbügel und viele weitere Adaptionen an der Wand angebracht werden, die in ihrer Position beliebig veränderbar sind. So ist die Wand nicht nur eine platzsparende, sondern auch funktionelle Alternative zum Tower. Zusätzlich können Bouldergriffe angebracht werden. Aus diesem Grund ist das Cube Sports Konzept beispielsweise auch in Physiopraxen, im Rahmen des therapeutischen Kletterns oder ähnlicher Angebote, integrierbar. Durch zusätzliche modulare Elemente kann die Trainingsfläche stetig ergänzt und erweitert werden.


Mehr als nur ein Schloss. Besuchen Sie uns auf der FIBO:

Halle 8, Stand D46

Garderoben organisieren, statt Schlüssel verwalten Ein integriertes elektronisches System für Zutrittskontrolle, Check-In/-Out, bargeldloses Bezahlen und Schrankschließlösungen.

Bargeldlos Bezahlen

Mit einem Datenträger

für mehr Umsatz und weniger Personaleinsatz

alle Angebote im Club in Anspruch nehmen

Elektronische Zutrittskontrolle

Biometrische Lösungen

und automatisierter Check-In/-Out

für mehr Sicherheit – nie wieder geteilte Mitgliedschaften

App-Lösungen für mehr Flexibilität und Komfort Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns unter info-de@gantner.com oder www.gantner.com


Szene Deutschland & International

Wenn sich Kreativität und Qualitätsanspruch optimal ergänzen

FIBO 2017

FIBO 2016

FIBO 2015

Von FIBO-Ständen und Raumkonzepten Die Kreativschmiede five-Konzept aus dem Schwarzwald ist bekannt fu ̈ r ihre ideenreichen FIBO-Messestände. Mit den innovativen Standkonzepten möchte man auch die eigenen Kunden zu five-Wohlfühlbereichen im jeweiligen Studio inspirieren. Zur FIBO präsentiert five neben einer überarbeiteten Version von „five-touch“ auch eine eigene Qualitätsoffensive. Der Besuch am Stand lohnt sich also gleich mehrfach.

Individuelle Wohlfühl-Oase Bei five-Konzept packt auf der FIBO der Chef noch selbst mit an. Laut Christoph LImberger, Firmeninhaber von five Konzept, passt das perfekt zum Selbstverständnis des Unternehmens und zum Engagement im Sinne der eigenen Kunden. Jeder five-Raum soll ein toll gestaltetes Erlebnis bieten. Genauso ist es mit dem five-Stand auf der FIBO, auch hier soll sich jeder Kunde wohlfu ̈ hlen können. Die Messestände werden bewusst so gestaltet, dass Betreiber hier direkt erahnen können, wie ein five-Bereich im eigenen Studio aussehen kann und in welcher räumlichen Atmosphäre sich seine Endkunden wiederfinden werden. Die Messestände, insbesondere auf der FIBO als dem zentralen Branchenevent, sind fu ̈ r das gesamte five-Team daher von großer Bedeutung. Ein hoher Aufwand, der jedes Jahr durch begeisterte Standbesucher aufs Neue goutiert wird.

116

F&G 2/2018

Umsetzung wie aus einem Guß Jedes Jahr entsteht so für die FIBO ein neues Raumkonzept, in enger Zusammenarbeit mit der erfahrenen Innenarchitektin Christine Hölzenbein. Diese ist bei der Planung hauptverantwortlich und die Gestaltung obliegt ihr. Die Umsetzung erfolgt durch five Konzept selbst. Die Liebe zum Detail, die dem five Team so wichtig ist, das Außergewöhnliche, wofu ̈ r sie bekannt sind und die innovativen Ideen sowie das Einzigartige, das kann man am besten selbst realisieren, so Christoph Limberger. Hier wäre es recht schwer, an Fremde abzugeben, zumal man selbst die Vision des Messestandes verinnerlicht hat.

FIBO 2018 Ganz sicher wird es wieder etwas völlig anderes als in den Vorjahren geben. Dennoch soll erkennbar bleiben, dass der Stand von five ist. Qualität und hochwertige Produkte sind fu ̈ r five

Konzept eine Selbstverständlichkeit und so stellt man auch 2018 wieder hohe Anspru ̈che an das verbaute Material. Mit der gewohnt besonderen Kombination aus Einzigartigkeit, dem fiveTeam, dem besonderen Teamspirit und dem Neuartigen, das es zu entdecken gibt, wird man auch dieses Jahr sicher wieder hervorstechen: „Es wird innovativ, trotzdem bleiben wir unserem „Schwarzwälder-Holzmichel-Image“ treu“, so Limberger.

Eigene Qualitätsoffensive Bei five steht der Kunde im Mittelpunkt: Nur wenn er dauerhaft erfolgreich ist, ist man auch selbst als Unternehmen auf dem Erfolgsweg. Aus diesem Grund soll es nun wieder intensiver an die Kunden rangehen. Das Ziel: five Kunden können sich so deutlich von ihren jeweiligen Mitbewerbern abheben. „Wir wollen dazu das Feedback unserer Kunden nutzen und möchten sie


FIBO 2014

Christoph Limberger, Firmeninhaber von five-Konzept

dabei unterstu ̈tzen, weiter erfolgreich zu sein und zu bleiben. Es ist sowohl fu ̈ r unsere Kunden als auch fu ̈ r uns wichtig, die bestmögliche Qualität zu bieten. Nur eine klare Positionierung kann sich im Wettbewerb hervorheben.“ Wie wichtig das Thema Qualität für fiveKunden ist, war von Beginn an klar, „dennoch sind wir der Meinung, dass es jetzt aktuell wichtiger ist denn je“, bringt es der Firmenchef auf den Punkt.

FIBO 2013

eine Bestandsaufnahme und persönliche Gespräche durch. Die fertigen Fragebögen werden dann zur Auswertung ans Unternehmen zurückgesendet. Hier findet eine Analyse der Ergebnisse statt, später werden die Auswertungsergebnisse an den Kunden u ̈bermittelt. „Wir wollen aufzeigen, welche Bereiche bereits besonders gut laufen und wo noch Potenzial brachliegt. Wir bieten unseren Kunden dann individuell zu ihren jeweiligen Auswertungen Lösungen an, sodass sie positive Veränderungen vornehmen können, um den five-Bereich und die Arbeit mit dem Konzept ku ̈ nftig noch erfolgreicher zu gestalten.“ Für Limberger eine optimale Möglichkeit für fiveKunden, ihr Potenzial noch besser auszuschöpfen. Das gilt auch fu ̈r Punkte, die selbst nicht gesehen wurden, weil auch die Lösungsansätze und durch five vorgeschlagene Maßnahmen noch fehlten oder im Studio so nicht bekannt waren. Ein weiterer wichtiger Schritt zu Kundenbindung und Qualitätsoptimierung ist „fivetouch“. Seit der vergangenen FIBO wurde eine Weiterentwicklung in der Software umgesetzt, die von 12.– 15. April 2018 in Köln an den five-Ständen präsentiert wird.

five Konzept auf der FIBO 2018 Halle 7, Stand D23 und D 29

Wann geht es los? Der aktive Start der Qualitätsoffentive liegt nach der FIBO. Aktuell erfolgen bereits Probeläufe in ausgewählten Studios fu ̈ r das Finetuning. five-Kunden, die jetzt Interesse an der Teilnahme haben, können sich bereits vormerken lassen.

Infos & Kontakt

Was dahinter steckt

five-Konzept GmbH & Co. KG Bregstraße 2, 78183 Hüfingen

five-Kunden, die an der Initiative teilnehmen, erhalten Fragebögen in drei Versionen: Fragebögen fu ̈ r Betreiber, für Trainer und für five-Nutzer. Ein five-Experte führt vor Ort

Tel. +49 771 / 9294 1230 E-Mail: info@five-konzept.de www.five-konzept.de

F&G 2/2018

117


Szene Deutschland & International

Volker Ebener – von Unternehmer zu Unternehmer

© Gerhard Seybert – fotolia.com

heitsmarkt immer wieder begegnen. Beide Gruppen können dabei viel voneinander lernen. So sind beispielsweise die Päventions-Coaches DFAV und die Rehatrainer als Laien-Trainer berechtigt und zertifiziert sind, krankenkassenabrechnungsfähige Kurse bzw. Konzepte zu unterrichten. Auch einige Therapiezentren beschäftigen bereits diese preisgünstigen Arbeitnehmer. Geld verschenkt, wer in der Physiotherapie solche Angebote nicht zur Auslastung seiner Räumlichkeiten nutzt, genauso wie bei den zahlreichen Selbstzahlerkursen im Group-FitnessBereich. Ebenso trifft das auf das Gerätetraining zu, das heute auf eine Heilbehandlung folgt, um den Therapieerfolg abzusichern.

Richtig Gutes findet seine Nachahmer ls mein Partner Patrick Schlenz und ich 2017 den 1. deutschen PHYSIO A SUMMIT angekündigt haben, gab es 14 Tage später die erste Ausschreibung eines absolut identischen Events. Ein Vorgang, den ich bereits nur zu gut kenne: Zwei Jahre nachdem ich die erste FIBO veranstaltet hatte, waren es bereits sechs Fitness-Messen in Deutschland, wobei sich die damals vom DSSV unterstützte InterfitnessMesse bis zu ihrer Aufgabe noch am

besten schlug. Ganze 12 Messen kopierten die von mir 1991 erstmals veranstaltete Jugend-Messe You im Jahr 1993, aber es blieb auch hier nur die Ursprungsveranstaltung erfolgreich und am Leben: die YOU, die ich 2004 an die Messe Berlin verkaufte. Der PHYSIO SUMMIT & MEDICAL FITNESS SUMMIT sind jetzt „nur“ eine gezielte Weiterentwicklung und der Tatsache geschuldet, dass sich Physiotherapie und Fitness-Training im 2. Gesund-

Gleichzeitig ist der Markt riesig und jeder, der hier arbeiten möchte und etwas in der Physiotherapie oder im Fitnessbereich lernt, kann theoretisch Karriere als Selbstständiger oder führender Mitarbeiter machen. Da lag doch der Gedanke nahe, mit dem PHYSIO-SUMMIT & dem MEDICAL FITNESS-SUMMIT eine Doppelveranstaltung aufzubauen, wo ein jeder – ob aus der Physiotherapie oder aus dem Fitnesssport – die passenden und optimalen Angebote aus beiden Märkten kennenlernen kann. Wie beide Elemente – die Physiotherapie und das gesundheitsorientierte Fitnesstraining – in der Praxis erfolgreich miteinander verbunden werden können und das zum Vorteil der Patienten bzw. Kunden, genau das können Sie auf der Doppelveranstaltung PHYSIO SUMMIT & MEDICAL FITNESS SUMMIT hautnah miterleben! Für Anlagenund Praxenbetreiber ist nach Absolvieren eines Bewerbungsverfahrens die Teilnahme vor Ort komplett kostenfrei, d.h. außer der Anreise ist alles inklusive, wie z.B. Verpflegung, Hotelzimmer etc. Nur abends an der Bar dürfen Sie dann selbst zahlen. Volker Ebener

DLL jetzt auch auf dem 2. Gesundheitsmarkt M

Anzeige

it dem beabsichtigten Kauf des City Green sports & health clubs in Frankreich nahe der schweizer Grenze startet David Lloyd Lesure (DLL) jetzt seine Akquise-Tour in Frankreich. Dann ist man in sieben Ländern mit mehr als 112 Clubs vertreten. Bereits im Vorjahr erregte DLL großes Aufsehen als mit dem Kauf von 14 Virgin Active Clubs die 500.000 Mitgliedsmarke knackte und die Zahl der Studios erstmals über 100 ging. Damit ist man dem Ziel, bis 2026 150 Clubs im Portfolio zu haben, wieder einen Schritt weiter.

Anamnese ermöglicht Extra-Umsätze und motiviert die Mitglieder.

118

F&G 2/2018

Volker Ebener


© pictworks – fotolia.com

Malle oder Rotenburg? W

enn es um Rotenburg ob der Tauber geht, muss man schon eine kleine Reise unternehmen, um sich in der nächstens Stadt (Fulda oder Kassel) ins Nachtleben zu stürzen. Ganz anders auf Mallorca, wo man schon fast einen Aufpreis für ruhige Lagen oder für eine störungsfreie Nachtruhe zahlen muss.

Nun kann man nicht sagen, dass es im Hotel Göbels an den verschiedenen Bars abends während des PHYSIO SUMMIT und des parallel stattfindenden MEDICAL FITNESS SUMMIT gerade leise zugeht. Trotzdem sind die Themen an der Theke in Malle ganz andere als die im Hotel Göbels. Während es in Malle um Relaxen, Sport und Sexleben geht, stehen an der Theke im Hotel Göbels in den meisten Gesprächen wichtige Fragen im Vordergrund, die sich um Geschäftsanbahnung und Geschäftsabschluss drehen. Denn nach den 20-minütigen Meetings während der Veranstaltungstage des Doppelevents PHYSIO SUMMIT´s & MEDICAL FITNESS SUMMIT´s gibt es noch etliches zu vertiefen – oft bis zum definitiven Geschäftsabschluss. Am nächsten Morgen sind dann alle Teilnehmer wieder vor Ort auf ihrer Veranstaltung, schließlich schläft man bequem im gleichen Hotel und kann so die vereinbarten Termine am Folgetag gut einhalten. Nun muss sich niemand Sorgen machen, dass es während der Tage PHYSIO SUMMIT & MEDICAL FITNESS SUMMIT keine Gelegenheit zu Erholung, Sport und Entspannung gibt. Im Hotel Göbels steht alles zur freien Nutzung: Fitnessstudio, Sauna, Whirlpool, Schwimmbecken, Basketballfelder, und vieles mehr. Man kann aber sicher sein, dass kaum einer der Teilnehmer erst am späten Morgen erwacht, sich bis zum frühen Mittag mit Kopfschmerzen rumquält und nicht einsatzfähig ist. Denn wir bleiben zum Arbeiten in Deutschland. Volker Ebener

World Physical Activity Day 2018 P

hysical Fitness Research Laboratory from São Caetano do Sul lädt alle großen Organisationen zur Teilnahme am World Physical Activity Day am 6. April 2018 ein. Weitere Informationen finden Sie unter: www.portalagita.org.br

Erweitern Sie Ihr Angebot mit dem XBody Shop-in-Shop Konzept für ein EMS-Training mit 3 Personen (zwei kabellos, einer mit Kabel) Das gesamte XBody Konzept inkl. Sportbodenbelag, Cubesports Multifunktionswand und Umkleiden erhalten Sie schon im Leasing ab 586,27€* netto pro Monat. Mehr Informationen erhalten Sie unter

Tel.: 040-226160940 oder schreiben Sie uns an: info@xbodyworld.de *folgende Leasingkonditionen wurden diesem Beispiel zu Grunde gelegt, Bonität vorausgesetzt, Laufzeit 54 Monate Vertragsart: TA mit 20% Restwert

Volker Ebener

F&G 2/2018

119


Szene Deutschland & International

Volker Ebener – von Unternehmer zu Unternehmer

News von Aldi eitaus konkreter als im Fitnessbereich sind Aldis‘ Pläne im W Wohnungsbau. Dafür sorgt das kom-

© Minerva Studio – fotolia.com

munale Berliner Baurecht, wodurch Anbieter wie Aldi oder Lidl sich in Berlin als Wohnungsbauer betätigen müssen. Denn da, wo neue Handelsflächen genehmigt werden, sollen die jeweiligen Unternehmen auch in den Wohnungsbau investieren. Ob Aldi dann selbst als Vermieter auftritt oder Verwaltungsfirmen einschaltet, ist wohl noch nicht klar. Der Gedanke, an das Aldi-Ladenlokal aber noch ein Fitnessstudio anzubinden, liegt jedoch nahe. Volker Ebener

Wenn aus Tankstellen Studios werden © elektronik-zeit – fotolia.com

usammen mit Reebock hat ein großes Architekturbüro in den Z Vereinigten Staaten von Amerika ein Konzept vorgestellt, bei dem amerikanische Tankstellen, die künftig statt Benzin vielleicht nur noch Strom und Batterien verkaufen werden, in Fitnessstudios umgebaut werden sollen.

© fizkes – fotolia.com

Volker Ebener

Jeder Fünfte wird 2050 im Gesundheitswesen tätig sein üngst konnte man es sogar in der Bild lesen: Laut Roland Berger, einer der größten Beratungsfirmen J in Deutschland, wird 2050 bereits jeder fünfte Deutsche im Gesundheitsbereich arbeiten! Noch einen Schritt weiter geht die „Bild am Sonntag“, wo der Anlagestratege Jens Ewald darauf hinweist, dass wir 2030 mindestens 30 Prozent unseres Geldes für Gesundheit ausgeben werden. Volker Ebener

120

F&G 2/2018


M U I D U T S T T R R O A P N S E R EI N E D N O S E B R DE

DUALES SPORTSTUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A) Bewegungscoaching und Gesundheit

M U I D U T S T R O P DAS S IS X A R P L E I V T I M 8 HALLE B05 STAND

Telefon: 05601-8055 (Mo.-Fr. 8-16 Uhr) email: info@dba-baunatal.de

www.dba-baunatal.de

Einmalig in Deutschland

Blended Learning

Mehr als 40% Praxisanteil

Integrierte Zusatzquali kation • Fitnesstrainer A-Lizenz • Übungsleiter B-Rehasport

Freundschaftliche Lernatmosphäre

Persönliche Betreuung

Deutsche Berufsakademie Sport und Gesundheit der HVU Bildungsakademie gGmbH Stettiner Straße 4 F&G 2/2018 34225 Baunatal

121


Advertorial

BURG und Pinter Gym Design auf der FIBO 2018

Die komplette Umkleide aus einer Hand Vernetzte Schließsysteme, integrierte Zugangslösungen und das passende Interieur: BURG und Pinter Möbel präsentieren in Halle 8 an Stand D28 ihr neues Gesamtkonzept Umkleide. Hier erhalten Betreiber von Fitnessclubs und Wellnessanlagen Komplettlösungen, die exakt ihren Bedürfnissen entsprechen. ir bieten Rundumlösungen aus einer Hand, aber nicht von der Stange“, erklärt Benjamin Frisch, Vertriebs- und Marketingleiter bei BURG. „Unsere Kunden fragen solche individuell angepassten Produkte verstärkt nach.“ Die Gesamtpakete und ihre einzelnen Komponenten werden dabei auf die individuellen Wünsche der Betreiber von Fitnessclubs und Wellnessanlagen zugeschnitten. Dies ist etwa bei Drehkreuzen, Kartenlesern, intelligenten Systemen fu ̈ r Spinde und der Schlossu ̈ berwachung in der Cloud der Fall. Eines der Highlights auf der FIBO ist das neue, cloudbasierte Netzwerkmodul, das die umfangreiche Überwachung von sämtlichen Einzelschlössern ermöglicht. „Die Rückmeldungen der ersten Nutzer sind durchweg positiv“, sagt Frisch. Mehr Komfort, weniger Arbeit, höhere Sicherheit – so ließen sich die Vorteile der jüngsten Innovation umschreiben.

„W Kontakt BURG F.W. Lüling KG Hegestraße 6 58300 Wetter Fon: +49 (0)2335 63080 Fax: +49 (0)2335 6308999 info@burg.de www.burg.de Pinter Möbel + Objektbau GmbH & Co. KG Oliver Tofield Binzigstr. 21 77876 Kappelrodeck Tel.: +49 151 143 14 852 o.tofield@pinter-moebel.de www.pinter-moebel.de

122

F&G 2/2018

Volle Datenkontrolle Die umfangreichen Funktionen des Netzwerkmoduls sprechen für sich: Die Anwender erfassen damit auf einen Blick sämtliche elektronische Schlösser einer Anlage. Bei mehreren Einheiten können die Daten zusammengeführt und verglichen werden. Betreiber sparen damit Zeit und Geld, denn in vielen Fällen erübrigt sich der Vor-Ort-Besuch. Nicht zuletzt sind hochwertige Schließsysteme und Zugangslösungen nur ein erster Schritt: „Der Kunde, der in ein Fitnessstudio kommt, soll sich wohlfühlen“, unterstreicht Frisch. Deswegen wird BURG auf der FIBO mit seinem strategischen Partner Pinter Möbel vertreten sein.

planung mit der passenden Auswahl an Dekoren und Farben erzeugt die gewünschte Wohlfühlatmosphäre“, sagt Oliver Tofield, Projektmanager Gym Design bei der Pinter Möbel + Objektbau GmbH & Co. KG. Das Portfolio des Vollausstatters umfasst fast alle Einrichtungselemente eines Fitnessstudios – von Schränken, Bänken, Spinden, Raumteilern und Theken bis hin zur Fönablage. Dabei deckt Pinter alles rund um die Umkleide, den Trainingsbereich, die Social Areas und den Eingang mit ansprechenden Designs ab. „Zusammen mit den Produkten von BURG bieten wir so ein hochwertiges Gesamtkonzept für die Umkleide – alles aus einer Hand.“

Expertise im Möbelbau „Wir sorgen in den Studios für ein ästhetisches Gesamtbild, das die individuellen Wünsche des Kunden abbildet. Eine gut abgestimmte Raum-

BURG & Pinter Gym Design auf der FIBO 2018 Halle 8 an Stand D28


Advertorial

F&G 2/2018

123


Ihr Weg zum

©Yuri_Arcurs@istockphoto.com

Präventions Präventions-Coach DFAV e.V. „Egal, wo Du die B-Lizenz gemacht hast, ob beim DFAV e.V., Inline Akademie, IST, BSA, IFAA, SAFS oder einem anderen anerkannten und qualifizierten Institut, brauchst du nur noch zwei Wochenendseminare der A-Lizenz: „Orthopädie“ und „Herz-Kreislauf“ sowie die beiden Wochenendseminare der S-Lizenz Prävention mit Prüfung am letzten Tag und Du bist anerkannter und zertifizierter Präventions-Coach DFAV e.V. Als Präventions-Coach DFAV e.V. kannst Du zertifizierte Präventionsprogramme unterrichten, bei welchen die Teilnehmer bis zu 80% der Kosten von ihrer Krankenkasse rückerstattet bekommen.“

www.dfav.de 124 F&G

DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn Telefon: 0228 72530-0 E-Mail: info@dfav.de l www.dfav.de


Szene Deutschland & International

anbieter Format: DIN A3 297 x 420 mm

Prae-Zert-Siegel Wie Sie dieses Siegel erhalten können, erfahren Sie unter:

www.bvgsd.de/aktuelles ! b a h c i s e i So heben S

Dort, wo die Qualität zuhause ist!

BVGSD e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn Telefon: 0228 360 357 30 E-Mail: info@bvgsd.de l www.bvgsd.de


© Robert Kneschke - Fotolia.com

Marketing, Sales & Management

Mitarbeitermotivation einmal anders

Geld allein macht nicht glücklich utes Personal ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für das Unternehmen und langfristig sind nur motivierte Mitarbeiter auch gute Mitarbeiter. Allein das Wort „Danke“ bringt auf Dauer natürlich keine Zufriedenheit. Eine Prämie oder ein zusätzliches Gehalt erhöht die Motivation schon eher. Doch hier freuen sich vor allem das Finanzamt und die Krankenkassen, denn reine Geldzahlungen sind immer steuer- und sozialversicherungspflichtig. Es gibt jedoch einige interessante Alternativen in Form nicht zu versteuernder Zuwendungen.

G

Steuerfrei: Erholungsbeihilfe Urlaubszeit ist nicht nur im Sommer. Ob die Fahrt in die Berge zum Wintersport oder die verlängerte Herbstsonne

126

F&G 2/2018

auf den Kanaren – Arbeitnehmer reisen gern und reisen kostet Geld. Ein kleiner und vor allem steuerfreier Zuschuss für die Urlaubskasse tut da gut. Unabhängig vom eventuell gezahlten Urlaubsgeld darf der Praxisinhaber jedem seiner Angestellten 156 Euro pro Jahr Erholungs- oder Urlaubsbeihilfe zahlen. Die Beihilfe kann erhöht werden, wenn der Mitarbeiter verheiratet ist und Kinder hat, denn für den Ehegatten können 104 Euro und für jedes Kind noch mal 52 Euro gezahlt werden. Einzige Bedingung ist die zeitliche Nähe. Ein Abstand von drei Monaten zwischen Zahlung und Inanspruchnahme des Urlaubs reicht dabei aus. Die Erholungsbeihilfe darf an den Arbeitnehmer ohne Abzüge ausbezahlt werden.

© Jenny Sturm - Fotolia.com

Am Jahresende zieht der Unternehmer Bilanz. Dann ist auch ein guter Zeitpunkt, sich bei den Mitarbeitern zu bedanken. Das muss aber nicht unbedingt eine finanzielle Prämie sein. Nils Strauß zeigt, mit welchen Ansätzen Sie die Motivation ihrer Mitarbeiter hoch halten und gleichzeitig auch Steuervorteile nutzen können.

Für den Arbeitgeber fallen für die Beihilfe lediglich pauschale Lohnsteuerbeträge in Höhe von 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer an. Auch Mini-Jobbern kann eine Erholungsbeihilfe gezahlt werden, denn sie wird nicht auf die 450-Euro-Grenze angerechnet. So kann beispielsweise eine verheiratete Reinigungskraft mit zwei Kindern in einem Monat ganze 814 Euro (450 Euro Mini-Job-Entgelt + 156 Euro + 104 Euro + 2 x 52 Euro) ausgezahlt bekommen. Sie ist trotzdem immer noch geringfügig und sozialversicherungsfrei beschäftigt.

Erholungsbeihilfe: attraktiv für Arbeitgeber und Arbeitnehmer


n Info: Erholungsbeihilfe Der Studiobetreiber sollte sich von seinem Angestellten schriftlich bestätigen lassen, dass die Erholungsbeihilfe für Erholungszwecke eingesetzt wurde, und diesen Nachweis zu den Lohnunterlagen legen. Damit kann bei einer späteren Betriebsprüfung Ärger vermieden werden. Für erwachsene Kinder des Mitarbeiters, die sich noch in der Ausbildung befinden und zu Hause wohnen, sollte die Schul-, Ausbildungsoder Studienbescheinigung ebenfalls zu den Lohnakten genommen werden.

Übrigens: Die Zahlung der Erholungsbeihilfe ist nur an das Erholen, nicht aber an das Verreisen gebunden. Das heißt, der Urlaub kann auch in den eigenen vier Wänden verbracht werden.

Gesundheitsförderung Die körperliche Gesundheit und Fitness der Mitglieder zu erhalten und zu verbessern, ist das tägliche Brot eines Trainers. Das eigene Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit sind allerdings auch wichtig. Hier kann der Studiobetreiber seine Fürsorgepflicht als Arbeitgeber wahrnehmen und sich mit bis zu 500 Euro pro Jahr und Arbeitnehmer an den Kosten für dessen Gesunderhaltung beteiligen. Die geförderten Gesundheitsmaßnahmen können dabei sowohl sportlicher Natur sein als auch ein AntiStress-Training, ein Entspannungskurs oder beispielsweise ein Training gegen Burn-out. Ernährungsberatungen oder ein Nichtrauchertraining sind gleichfalls möglich. Damit die Zuschüsse tatsächlich steuer- und sozialversicherungsfrei bleiben, ist darauf zu achten, dass die Kurse durch die Zentrale Prüfstelle Prävention der Krankenkassen zertifiziert sind.

Weihnachtsfeier und Betriebsausflug Eine gelungene Betriebsveranstaltung, wie eine Weihnachtsfeier, kann das Wir-Gefühl der Arbeitnehmer stärken und sie motivieren. Das Gute daran: Die Kosten sind in einem gewissen Rahmen von der Steuer absetzbar, ohne dass die Mitarbeiter im Gegenzug einen geldwerten Vorteil versteuern müssen. Die Veranstaltung bleibt immer dann komplett steuerfrei, wenn die Summe aller Aufwendungen 110 Euro pro Angestellten nicht übersteigt. Doch selbst eine Überschreitung ist nicht mehr so problematisch wie in der Vergangenheit. Da der 110-Euro-Betrag nunmehr ein Freibetrag ist, wird nur der Teil, der diesen Betrag übersteigt, steuer- und

sozialversicherungspflichtig und nicht wie früher der gesamte. Den übersteigenden Geldbetrag kann der Studiobetreiber dann pauschal mit 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer versteuern. In diesem Fall entfällt sogar die Sozialversicherungspflicht. Der Freibetrag von 110 Euro pro Betriebsveranstaltung kann zwei Mal im Jahr zur Anwendung kommen. Die dritte und jede folgende Veranstaltung unterliegt jedoch vom ersten Euro an der Lohnsteuer. Nehmen Familienangehörige des Mitarbeiters an der Betriebsveranstaltung teil, so ist zu beachten, dass deren Aufwendungen in den 110-EuroFreibetrag des Praxisangestellten einbezogen werden.

n Beispiel Betriebsausflug

Ein Studiobetreiber lädt seine Mitarbeiter zu einem Musicalbesuch nach Hamburg ein. Am Ausflug nehmen der Betreiber selbst und seine sechs MitarbeiterInnen teil. Drei bringen ihre Partner mit. Die Anreise erfolgt mit einem Kleinbus. Der Bus kostet 250 Euro. Vor dem Musicalbesuch ist ein Abendessen im Restaurant geplant. Die Kosten pro Person betragen 50 Euro brutto. Für die Musicalkarten werden 600 Euro im Vorverkauf gezahlt. Insgesamt entstehen also Kosten in Höhe von 1.350 Euro. Sämtliche Ausgaben sind in die Bewertung des geldwerten Vorteils einzubeziehen. Auf den Studiobetreiber entfällt ein Kostenanteil von 1/10 von 1.350 Euro: 135 Euro. Der Betrag ist bei ihm als Entnahme zu erfassen. Der Freibetrag von 110 Euro wird ihm selbst nicht gewährt, da er kein Arbeitnehmer ist. 135 Euro ist auch der Wert, der jedem Teilnehmer zuzurechnen ist. Während die allein reisenden Mitarbeiter den Freibetrag von 110 Euro nur mit jeweils 25 Euro überschreiten, beträgt der steuerpflichtige Anteil bei den Arbeitnehmern mit Partner jeweils 160 Euro. Wählt der Studiobetreiber die pauschale Besteuerung des steuerpflichtigen Anteils der insgesamt 555 Euro (3 x 160 Euro + 3 x 25 Euro), so entstehen ihr zusätzliche Kosten in Höhe von 138,75 Euro zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer.

Nutzungsüberlassungen & Gutscheine Arbeitgeber können ihren Arbeitnehmern natürlich Laptops, Tablets oder Handys überlassen, vorausgesetzt, diese Geräte werden betrieblich sinnvoll genutzt. Wichtig dabei ist, dass die Ausstattung den Mitarbeitern nicht geschenkt wird, da es sich dann um einen voll steuerpflichtigen Sachbezug handelt. Eine Nutzungsüberlassung betrieblicher Geräte ist jedoch steuerlich unproblematisch, selbst wenn dies auch zu privaten Zwecken geschieht. Für Angestellte bedeutet das eine echte Kostenersparnis.

© Style-Photography - Fotolia.com

Marketing, Sales & Management

Warengutscheine sind als Sachbezug bis zu einem Wert von 44 Euro pro Monat steuer- und sozialversicherungsfrei.

Eine weitere Motivationshilfe sind Warengutscheine. Sie sind als Sachbezug bis zu einem Wert von 44 Euro pro Monat steuer- und sozialversicherungsfrei. Warengutscheine, die bei Dritten eingelöst werden, sind hinsichtlich der Steuer in dem Monat zu berücksichtigen, in dem der Mitarbeiter den Gutschein empfängt. Ein sofortiges Einlösen ist nicht notwendig. Der Arbeitnehmer kann die Gutscheine sogar sammeln und zu einem späteren Zeitpunkt für eine größere Anschaffung oder Dienstleistung nutzen. In der Lohnabrechnung müssen die 44 Euro aber monatlich berücksichtigt werden, ein Zusammenfassen in einen Betrag von 528 Euro (12 x 44 Euro) ist nicht zulässig.

n Beispiel Gutscheinbezug

Der Arbeitnehmer erhält pro Monat einen Media-Markt-Gutschein in Höhe von 44 Euro. Im August löst er fünf Gutscheine für den Kauf eines neuen Fernsehers ein. Bezieht der Arbeitnehmer neben diesen Gutscheinen keine weiteren monatlichen Sachleistungen, so sind diese in den einzelnen Monaten steuerfrei. Die komplette Einlösung aller Gutscheine im August ist dann nicht von Bedeutung.

Auch Tankgutscheine werden nach diesem Prinzip beurteilt. Jedoch rechnet die Finanzverwaltung sie auf die Entfernungspauschale des Arbeitnehmers für die Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte an. Damit mindert sich der Steuerspareffekt. Gutscheine, die in Bargeld eingetauscht werden können, sind keine Sachbezüge, sondern Barlohn und somit steuer- und sozialversicherungspflichtig. Werden in einem Monat neben einem 44-Euro-Gutschein noch andere Sachbezüge gewährt, sind die kompletten Sachbezüge steuer- und sozialversicherungspflichtig. Darüber hinaus gibt es natürlich weitere Möglichkeiten der Mitarbeitermotivation. Nils Strauß

Der Autor Nils Strauß ist Steuerberater im ETL ADVISION-Verbund aus Heidelberg, Fachberater für den Heilberufebereich (IFU/ISM gGmbH), Fachberater Gesundheitswesen (IBG/HS Bremerhaven). E-Mail: nils.strauss@etl.de

F&G 2/2018

127


Marketing, Sales & Management

© Alexander Limbach - Fotolia.com

Alleine gut, vernetzt noch besser

Life-Balance (5): Wie Sie Ihr „Netzwerk des Glücks“ richtig pflegen Im fünften Teil der Serie blickt Lothar Seiwert auf Netzwerke. Ob privat oder dienstlich – vernetzt lebt es sich besser und erfolgreicher. Wer viele Freunde hat, lebt länger und Kontaktfähigkeit ist längst eine Schlüsselqualifikation geworden. um Einstieg möchte ich Ihnen eine Geschichte erzählen. Es war einmal ein Junge, der hatte einen schwierigen Charakter. Sein Vater gab ihm einen Sack voller Nägel und sagte ihm, er solle immer einen Nagel in den Gartenzaun schlagen, wenn er seine Geduld verliere oder mit jemandem gestritten habe. Am ersten Tag schlug der Junge 37 Nägel in den Zaun. In den folgenden Wochen lernte er, sich besser zu kontrollieren, und die Anzahl der Nagel zu reduzieren. Dennoch musste er jeden Nagel wieder aus dem Zaun entfernen. Der Vater führte seinen Sohn zu dem Zaun und sagte:

Z

128

F&G 2/2018

»Mein Sohn, das hast du gut gemacht, aber sieh mal, wie viele Löcher du hinterlassen hast. Der Zaun wird nie wieder wie vorher aussehen. Wenn du Streit mit jemandem hast und verletzende Worte sagst, wirst du in ihm immer Wunden wie diese Locher hier zurücklassen. Du kannst einen Menschen mit einem Messer verletzen, das Messer wieder herausziehen, aber du wirst immer eine Wunde hinterlassen. Es ist ohne Bedeutung, wie oft du dich dafür entschuldigst, die Wunde bleibt. Eine Wunde, die durch Worte verursacht wurde, schmerzt fast genauso schlimm wie eine physische Verlet-

zung. Freunde sind seltene Juwelen, sie bringen dich zum Lachen und unterstutzen dich. Sie sind immer bereit, dir zuzuhören, wenn du sie brauchst. Sie stehen immer hinter dir und öffnen dir ihr Herz. Zeige deinen Freunden, wie sehr du sie liebst«.

Verschenkte Zeit kommt doppelt zurück Ein weiterer Bereich, der Ihr Leben ausmacht, heißt: Beziehungen. Im Grunde das Wichtigste, was Sie haben, denn sie schenken Lebenszeit. Verschenken Sie Ihre Zeit – und sie kommt doppelt zurück. Doch wie


knüpft man Bande der Freundschaft? Durch Geben und Loslassen. Eine arabische Weisheit sagt: »Wenn du dir irgendetwas ganz fest wünschst, dann lass es frei – nur dann kehrt es zu dir zurück und gehört dir wirklich«. Mit Freunden herrlich lachen. Vom Vater in die Arme genommen werden. Mit der Mutter über Gott und die Welt reden. Mit Kollegen gemeinsam über Aufgaben brüten. Den Samstagabend nicht allein verbringen, sondern auf einer Party mit lieben Freunden. Montagmorgens mit dem Kumpel joggen gehen, abends mit der Freundin ins Theater. Mit dem Bruder bei einem Wein über den Sinn des Lebens diskutieren. Das ist Glück. Das ist Leben. Das ist gut investierte Zeit. Wenn man in diesem Zusammenhang überhaupt ein Wort aus dem Wirtschaftsjargon benutzen will, dann vielleicht, weil diese »Investition« wirklich für ein Plus auf dem Lebenszeitkonto sorgt.

Wir brauchen soziale Beziehungen Jede Freundschaft verlängert das Leben. Menschen, die sich glücklich fühlen – dafür sind weder Reichtum noch Prestige ausschlaggebend, sondern Freunde und ein liebender Partner –, sind zumeist gesünder. Witwer sterben früher, Singles werden häufiger krank. Der Altersforscher Thomas Glass fand in einer Befragung von 2.700 Menschen über 65 Jahren heraus, dass Freunde das Leben bis zu einem Drittel verlängern. Das überraschte selbst Glass: »Wir wussten bereits, dass soziale Kontakte das Leben verlängern, aber uns war nicht bewusst, dass sie so einflussreich sind«. Der Ehepartner genügt übrigens nicht dafür, länger jung und im Alter gesund und geistig rege zu bleiben.

Freundschaften als Sicherheitsnetz

© jackfrog - Fotolia.com

Freundschaften leisten noch mehr: Sie sind das Sicherheitsnetz unseres Lebens. Freunde fangen uns auf, wenn wir schlecht drauf sind. Sie geben uns das Gefühl, wert-

voll zu sein – eine wichtige Voraussetzung für unser persönliches Glück. Gerade heute, wo auf dauerhafte Liebesbeziehungen kaum noch Verlass ist. Viele haben schon die Erfahrung gemacht: Die Liebe kommt und geht, die Freunde aber bleiben. Wer seine Kontakte dem Zufall überlässt, der ist bald verlassen. Die Methode, die der Isolation vorbeugt, kommt aus den USA und heißt Networking. Kommunikationsexperten empfehlen, ein Netzwerk an Freunden genauso systematisch aufzubauen wie ein Haus oder eine berufliche Karriere. Solche Kontakte verlangen jedoch Zeit, emotionales Engagement und Vorleistungen. Haben Sie für andere erst dann ein offenes Ohr, wenn Sie deren Hilfe dringend brauchen, werden Sie kaum auf Gegenliebe stoßen. Der andere fühlt sich ausgenutzt. Besteht Ihre Bekanntschaft aber schon eine Weile, wenn Sie mit einem Anliegen kommen, sieht die Sache anders aus. Pflegen Sie deshalb Ihr soziales Netz ständig. Im Übrigen ziehen nicht nur Sie Nutzen aus der Leistung, die ein Freund für Sie erbringt, sondern auch er. Er erfährt, dass Sie seine Kompetenz schätzen. Dass Sie ihm Anerkennung für seine Hilfsbereitschaft zollen. Dass Sie ihm gegenüber Ihre Dankbarkeit ausdrücken.

Kontaktfähigkeit als Schlüsselqualifikation Einer der hartnäckigsten Mythen lautet: Den Tüchtigen gehört die Welt. Man müsse nur fleißig und strebsam sein, und dann werden sich früher oder später auch beruflicher Erfolg, soziale Anerkennung und Liebe einstellen. Wer kennt nicht die Wahrheit auf zwei Beinen: erschöpfte Workaholics, die auf der Stelle treten, anstatt Karriere zu machen. Kontaktfreudige Kollegen, die in der Firma gerade mal das Minimum leisten, aber dank sorgfältiger Beziehungspflege unaufhaltsam auf dem Weg nach oben sind. Kontaktfähigkeit ist längst eine Schlüsselqualifikation geworden. Wer zu Fremden leicht ein Band der Sympathie knupfen kann,


Marketing, Sales & Management

Der Alltag bietet viele Chancen

Der Autor Prof. Dr. Lothar Seiwert, CSP (Certified Speaking Professional) und Global Speaking Fellow, ist seit über 30 Jahren Europas führender Experte für Zeitund Lebensmanagement. Millionen Menschen weltweit haben ihn in seinen Vorträgen erlebt und sind durch seine Bestseller dazu inspiriert worden, sich auf das Wesentliche zu fokussieren. www.Lothar-Seiwert.de

Es mangelt vielmehr an der Fähigkeit, im Alltag die zahlreichen Chancen zu nutzen. Sie brauchen dazu nur ein wenig den Blickwinkel zu ändern: Gewöhnen Sie sich an, jede Situation, in der Sie sich unter Fremden bewegen, auch unter dem Gesichtspunkt zu betrachten, dass Sie interessante Leute kennenlernen können. Wechseln Sie in Zukunft mit Menschen, die Sie in Ihrem Alltag treffen, zwei, drei Sätze. Tauschen Sie mit der Postfrau ein paar Bemerkungen über das Wetter. Fragen Sie in der Warteschlange im Supermarkt den Kunden hinter Ihnen, wie der Wein, den er im Wagen hat, schmeckt. Wühlen Sie in der Bibliothek nicht einsam in den Regalen, sondern fragen Sie eine Angestellte, ob sie ein Buch, das sie in letzter Zeit gelesen hat, empfehlen kann. Die Erfahrung zeigt: Wer gewohnheitsmäßig Kontaktfreude zeigt, bleibt den Leuten im Gedächtnis. Ab und zu ergibt sich auch ein nützlicher Dauerkontakt, oder eine wunderbare Freundschaft beginnt. Mancher hat sogar auf diesem Weg seine große Liebe gefunden.

Werden Sie aktiv Das Pareto-Prinzip besagt: Mit 20 Prozent des Aufwandes erzielt man 80 Prozent der Ergebnisse. Das können Sie auch auf Ihre Beziehungen übertragen. Mit wie vielen Menschen, die Sie wirklich mögen, verbringen Sie auch viel Ihrer Zeit? Nur 20 Prozent der Beziehungen, die Sie haben, sind wirklich wichtig für Sie und schenken Ihnen 80 Prozent Glück. Nur: Genau diesen Menschen widmen Sie viel weniger als achtzig Prozent Ihrer Aufmerksamkeit, Ihrer Zeit. Schreiben Sie die Namen der 20 Menschen auf, die Ihnen besonders viel bedeuten. Die wichtigsten zuerst. Nun verteilen Sie insgesamt 100 Punkte auf diese Beziehungen. Nach dem 80/20-Prinzip müssten die ersten vier Beziehungen (20 Prozent) die meisten Punkte (etwa 80 Prozent) aufweisen. Notieren Sie jetzt neben jedem Namen den Zeitanteil, den Sie aktiv mit dieser Person verbringen; verteilen Sie also dieses Mal 100 Zeit-Punkte auf die 20 Personen. Und nun sehen Sie selbst – ist das gerecht? Die gleiche Übung ko ̈ nnen Sie mit Ihren beruflichen Beziehungen durchführen. Denn auch hier gilt: Mindestens 80 Prozent des Nutzens beruflicher Bande rührt von weniger als 20 Prozent dieser Verbündeten her. Schreiben Sie also Ihre wichtigsten 20 Geschäftsbeziehungen auf, und vergleichen Sie diese mit der Gesamtzahl aktiver Geschäftskontakte aus Ihrer Erinnerung, Ihrer Datenbank oder dem Telefonregister. Wahrscheinlich gehen 80 Prozent des Nutzens aus diesen Geschäftskontakten auf 20 Prozent der Beziehungen zurück. Erstellen Sie nun eine Liste der Menschen, die Ihnen im Leben bislang am meisten geholfen haben. Schreiben Sie ihre Namen in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit auf, und verteilen Sie 100 Punkte auf die ersten zehn. Im Allgemeinen können die Leute, die Ihnen bisher am meisten geholfen haben, dies auch in Zukunft tun.

der prompt eine Einladung erhält. Gelangweilte Pflichtteilnehmer hat der Veranstalter nämlich schon genug auf der Besucherliste. Rufen Sie alte Bekannte aus der Schulzeit oder der Ausbildung an. Erkundigen Sie sich, was inzwischen aus ihnen geworden ist. Geben Sie eine Party, und laden Sie alle ein. Der Aufwand lohnt sich. Die meisten werden sich bei Ihnen mit Gegeneinladungen revanchieren. Und dort werden Sie die Netzwerke Ihrer Bekannten treffen – Ihre Chance für viele neue Kontakte.

Small Talk als Eisbrecher So knüpfen Sie Kontakte Wenn Sie gern Kontakte zu einer bestimmten Gruppe von Leuten hätten: Gehen Sie dorthin, wo sich diese Leute aufhalten. Gehen Sie zu Messen oder anderen Fachveranstaltungen, wenn Sie jemanden aus einer speziellen Branche kennen lernen wollen. Wie Sie eine Einladung erhalten? Rufen Sie den Veranstalter an, und sagen Sie, dass Sie zwar ein Außenstehender sind, sich aber brennend für das Thema oder die Firma interessieren. Sie wären nicht der erste Fremde,

130

F&G 2/2018

Wer sich das erste Mal begegnet, kennt weder den Charakter noch die Vorlieben und Abneigungen seines Gesprächspartners. Aus diesem Grunde wählt er ein Gesprächsthema, das Missverständnisse, Streit und andere Ärgernisse weitgehend ausschließt. Man tastet einander vorsichtig ab, indem man über unverfängliche Themen redet: die Party, das Wetter, den letzten Urlaub, den Wohnort, die Hobbys. Was auf Außenstehende oberflächlich wirkt, ist in Wahrheit ein geschicktes Gesprächsverhalten,

um sich nach und nach aufeinander einzustellen. Menschen treten dann erfolgreich in Kontakt, wenn sie im Small Talk gemeinsame Überzeugungen und Interessen finden. Überwiegen dagegen die Unterschiede, kann man sich nach ein paar Minuten unverbindlichen Geplauders wieder trennen, ohne ernsthaft aneinander geraten zu sein oder die Gebote der Höflichkeit verletzt zu haben. Wer hingegen eine gemeinsame Wellenlänge gefunden hat, wird vom Small Talk zu tiefer gehenden Gesprächen wechseln. Aus Fremden werden Bekannte. Und im Laufe der Zeit vielleicht sogar Freunde. Prof. Dr. Lothar Seiwert

n Das Buch zum Thema Lothar Seiwert: Zeit ist Leben, Leben ist Zeit. Die Probleme mit der Zeit lösen // Die Chancen der Zeit nutzen. 320 Seiten, Ariston 2013.

© Andrew Stefanovskiy - Fotolia.com

ist als Verkäufer, Manager oder Arzt erfolgreicher – selbst wenn er in puncto Fachkenntnissen hinter seinem eher verschlossenen Mitbewerber zurückbleibt. Glauben Sie mir, nichts lohnt mehr auf dem Weg nach oben, als ab und zu sein Büro zu verlassen und einen Teil seiner Zeit der systematischer Kontaktsuche und -pflege zu widmen. Etwa jeder zweite Deutsche schätzt sich als (teilweise oder stark) schüchtern ein. Er ist dankbar, wenn andere auf ihn zugehen. Also tun Sie es, denn das ist gar nicht so schwer. Schließlich mangelt es nicht so sehr an Kontaktmöglichkeiten. Die sind durch die steigende Zahl der Singles, die berufliche Mobilität und neue technische Möglichkeiten wie das Internet in den letzten Jahren eher angewachsen.


F&G 2/2018

131


Marketing, Sales & Management

© Robert Kneschke - Fotolia.com

Fortbildungskosten für Mitarbeiter

Lohnt sich die Kostenübernahme für den Chef? Gute Mitarbeiter sollte ihre Kompetenzen regelmäßig auffrischen und optimieren. Unter dem Strich profitieren beide Seiten: Der Mitarbeiter steigert seine Qualifikation, der Arbeitgeber hat einen besser qualifizierten Mitarbeiter. Zudem kann das Finanzamt an den Kosten beteiligt werden. is zur Berufstätigkeit vergeht nicht nur einiges an Zeit, sondern es fallen ebenso erhebliche Kosten an. Doch das Lernen hat auch danach kein Ende. In einigen Berufszweigen gibt es sogar eine gesetzliche Fortbildungspflicht, wie zum Beispiel für Physiotherapeuten. Für Trainer und andere Angestellte im Fitnessbereich ist das Thema Ausund Fortbildung ein Muss, um auf dem hart umkämpften Markt bestehen und höherwertige Leistungen anbieten zu können.

B

Kostenübernahme & Mitarbeiterzufriedenheit Allein deshalb schon sollte es im Interesse des Studiobetreibers sein, seinen

132

F&G 2/2018

Mitarbeitern bei ihren Fortbildungsbemühungen hilfreich unter die Arme zu greifen, damit es nicht zu (Ver-) Spannungen im Unternehmen kommt. Möglich ist das beispielsweise durch die Übernahme der Lehrgangskosten und eventuell eine bezahlte bzw. unbezahlte Freistellung zur Teilnahme an den Fortbildungsveranstaltungen. Doch insbesondere mit der Kostenübernahme tun sich viele Arbeitgeber schwer, weil sie befürchten, unter Umständen viel Geld in einen Mitarbeiter zu investieren, der dann, gut ausgebildet, gleich zum nächsten Arbeitgeber wechselt Ähnliche Vorbehalte hegen Studiobetreiber bezüglich der Freistellung von der Arbeit. Wobei es für bestimmte

Fortbildungsmaßnahmen in einigen Bundesländern sogar einen Rechtsanspruch auf bezahlten Bildungsurlaub gibt, der dann zwingend berücksichtigt werden muss. Um Streitigkeiten mit dem Chef zu vermeiden, beißen viele Trainer daher in den sauren Apfel und entscheiden sich für Kursveranstaltungen am Wochenende, die obendrein aus dem eigenen bescheidenen Budget bezahlt werden. Zwar sind die Kosten steuerlich als Werbungskosten abziehbar, dennoch muss der größte Teil aus der eigenen Tasche gezahlt werden. Langfristig gesehen trägt das nicht zur Mitarbeiterzufriedenheit bei, sondern führt zu Frust und einem eher früheren statt späteren Arbeitsplatzwechsel.


Szene Deutschland & International

Fit im Forderungsmanagement Lowell Inkasso Becker Wuppertal

Forderungsausfälle belasten die deutsche Fitnesswirtschaft und blocken oft wichtige Ressourcen

Unsere Leistungen

in Ihrem Studio. Lowell (ehemals GFKL-Gruppe) entlastet Sie unkompliziert und spürbar, beispielsweise durch den Ankauf überfälliger Forderungen durch Lowell Inkasso Becker Wuppertal.

n n

Wir haben Lösungen, die überzeugen.

n n

Kauf von überfälligen Forderungen Direkte Auszahlung des Kaufpreises Unbürokratische Abwicklung Juristische Unterstützung beim Forderungsmanagement

Ihre Vorteile n n n n

n n

n

Verbesserte Liquidität Kein Kostenrisiko Reduzierung Ihrer Personalkosten Vermeidung von Konfliktsituationen mit Ihren Kunden Imageschonender Mahnprozess Wahrung Ihrer aufgebauten Kundenbeziehungen Keine bindenden Vertragslaufzeiten

f uns au e i S n he IBO. Besuc igen F r h ä j s 8 der die IL 201 R P A . 5 12. – 1 MESSE KOELN 6 ND B3 A T S 8 HALLE

Inkasso Becker Wuppertal GmbH & Co. KG / Part of Lowell Group / Friedrich-Engels-Allee 32, 42103 Wuppertal / Fon 0202/49371-469 / Mail vertrieb.ibw@lowellgroup.de / www.inkassobecker.de F&G 2/2018

133


Marketing, Sales & Management

Rechtliche Grundlagen Doch was muss nun Studiobetreiber beachten, wenn er gut weitergebildete Mitarbeiter an ein Studio binden will? Auf jeden Fall sollte er die steuerlichen Fallstricke kennen, die rund um Fortbildungskosten existieren. Denn werden unüberlegt Kosten für die Fortbildung des Mitarbeiters übernommen, kann daraus schnell einmal ein steuerund sozialversicherungspflichtiger geldwerter Vorteil entstehen. Übernimmt der Arbeitgeber die Fortbildungskosten seines Mitarbeiters, handelt es sich steuerlich grundsätzlich um steuer- und sozialversicherungspflichtigen Arbeitslohn. Der Hintergrund ist, dass die Kostenübernahme als Ersatz von Werbungskosten gewertet wird, da jeder Arbeitnehmer eigene Fortbildungskosten zur Erhaltung und Erweiterung von Qualifikationen in einem ausgeübten Beruf in seiner Steuererklärung als Werbungskosten geltend machen kann.

Betriebliches Interesse Anders ist es, sollte sich der Mitarbeiter in ganz überwiegend betrieblichem Interesse des Arbeitgebers fortbilden. In diesem Fall handelt es sich nicht um Arbeitslohn und die Leistungen sind somit steuer- und sozialversicherungsfrei. Doch wann genau spricht man davon? Ein überwiegend betriebliches Interesse wird immer dann angenommen, wenn die Fortbildungsmaßnahme die Einsatzfähigkeit des Arbeitnehmers im Unternehmen des Arbeitgebers erhöhen soll. Das ist beispielsweise der Fall, sofern die Fortbildung bereits vorhandene Kenntnisse des Mitarbeiters aktu-

Der Autor Marc Stiebling arbeitet als Steuerberater im ETL ADVISION-Verbund in Essen. advisa-essen@etl.de

alisiert, vertieft oder ergänzt, um den geänderten Anforderungen innerhalb des Studios gerecht werden zu können. Stellt der Arbeitgeber seinen Mitarbeiter für die Bildungsmaßnahme zumindest teilweise von der Arbeit frei, spricht das an sich schon für ein überwiegend betriebliches Interesse. Eine Freistellung ist jedoch weder zwingend noch alleiniges Entscheidungsmerkmal, sondern allenfalls ein starkes Indiz. Letztlich unerheblich ist, ob die Fortbildungsmaßnahmen dann n am Arbeitsplatz, n in zentralen betrieblichen Einrichtungen oder n außerhalb des Unternehmens durchgeführt werden.

Als Betriebsausgaben steuerlich ansetzbar Die Angst des Studiobetreibers, auf den übernommenen Kosten für die Fortbildungsmaßnahme sitzen zu bleiben, ist also meist unbegründet. Denn prinzipiell sind alle finanziellen Aufwendungen für die Fortbildung der

n Info: Betriebsausgaben Dazu gehören zum Beispiel: n Lehrgangs- und Prüfungsgebühren n Portokosten n Kopierkosten n Fachliteratur n Büromaterial wie Ordner, Papier, Stifte n Laptop/Computer, Drucker und notwendige Software n Arbeitsplatzeinrichtung wie Schreibtisch, Schreibtischstuhl, Schreibtischlampe, Taschenrechner n Kosten für Telefon- und Internetnutzung n Fahrtkosten zur Lehrgangsstätte n Reise- und Übernachtungskosten

Mitarbeiter in überwiegend betrieblichem Interesse für ihn als Betriebsausgabe abzugsfähig. Zu den abziehbaren Aufwendungen gehören die Lehrgangsgebühren ebenso wie die Kosten für Lernmaterial. Alles, was beruflich veranlasst und angemessen ist, darf der Arbeitgeber grundsätzlich übernehmen und steuerlich Gewinn mindernd als Betriebsausgabe berücksichtigen.

Tipp: Rückzahlungsvereinbarung Um zu verhindern, dass sich der Mitarbeiter letztlich nach der absolvierten und für ihn kostenfreien Fortbildungsmaßnahme zu einem anderen Arbeitgeber wechselt, hat sich in der Praxis die sogenannte Rückzahlungsvereinbarung bewährt. Diese bindet den Angestellten quasi als Entschädigung für den übernommenen Kostenaufwand im Anschluss an die erfolgreich absolvierte Fortbildung für einige Zeit an das Unternehmen. Andernfalls muss der Mitarbeiter die Kosten zumindest zum Teil an den Arbeitgeber zurückzahlen. Wie lange die Bindungsdauer rechtlich wirksam ist, hängt von der Lehrgangsdauer ab. Hier sollte in jedem Fall vorab ein Rechtsanwalt zurate gezogen werden. Natürlich besteht für den Studiobetreiber auch die Möglichkeit, die Fortbildungskosten seiner Mitarbeiter nur anteilig zu übernehmen. Den verbleibenden Betrag kann der Mitarbeiter dann im Rahmen seiner Arbeitnehmer-Einkommensteuererklärung als Werbungskosten geltend machen. Darüber hinaus kann er Aufwendungen für die berufliche Weiterbildung in vielen Fällen auch als Werbungskosten geltend machen, wenn sie nicht im überwiegenden Arbeitgeberinteresse waren. Voraussetzung ist allerdings immer ein Zusammenhang mit einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tätigkeit. Marc Stiebling

n Tipp: lohnsteuerliche © magele-picture - Fotolia.com

Anrufungsauskunft

Fortbildungskosten können entweder vom Arbeitgeber oder vom Arbeitnehmer oder anteilig von beiden steuerlich berücksichtigt werden.

134

F&G 2/2018

Wer als Arbeitgeber im Vorfeld Sicherheit haben will, ob die geplante Kostenübernahme der Fortbildungskosten vom Finanzamt anerkannt wird, sollte eine lohnsteuerliche Anrufungsauskunft beantragen. Diese Auskunft bietet jedoch nur Sicherheit für den Lohnsteuerabzug, nicht jedoch für die Einkommensteuerveranlagung des Arbeitnehmers. Daher sollte die Anrufungsauskunft auch beim Veranlagungsfinanzamt des Arbeitnehmers gestellt werden.


Szene Deutschland & International

Nichtgezahlte Mitgliederbeiträge: Alltag in Deutschen Fitnessstudios? Diese und viele weitere Fragen rund um das Thema „Liquidität in Deutschen Fitnessanlagen“ beantwortet die neue Marktstudie „Fit im Forderungsmanagement“ der Inkasso Becker Wuppertal.

f uns au e i S n he IBO Besuc igen F r h ä j s e and der di lle 8 St a H n l in Kö Sie Ihr n Messe e t l a d erh der B36 un mplar e x E s liche die. persön arkstu M n e l aktuel

Inkasso Becker Wuppertal GmbH & Co. KG / Part of Lowell Group / Friedrich-Engels-Allee 32, 42103 Wuppertal / Fon 0202/49371-469 / Mail vertrieb.ibw@lowellgroup.de / www.inkassobecker.de F&G 2/2018

135


Marketing, Sales & Management

So landen Kunden besser auf ihrer Homepage

SEO macht sichtbar

Das Studio wurde neu eröffnet, die Homepage schön gestaltet. Und dennoch melden sich nur wenige Mitglieder an? Die Lösung: SEO-Optimierung. Hendrik Stüwe gibt Tipps, worauf der Studiobetreiber bei der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern achten sollte.

EO-Agenturen gibt es wie Sand am Meer. Sie sind darauf spezialisiert, dass Unternehmen gefunden und Kunden im Web zu ihnen geführt werden. Die falsche Agentur ist jedoch kostspielig und verhindert den Erfolg.

S

Die Algorithmen der Suchmaschinen Eine Homepage nutzt Studiobetreibern nur, wenn sie auch digital aufgefunden werden. Dafür sorgt SEO (Search Engine Optimization). Dabei unterscheiden Spezialisten in Off- und Onpage-Optimierungen. Ersteres findet außerhalb der Website statt. Verlinkungen auf andere Webseiten, die sogenannten Backlinks, oder Eintragungen in Suchmaschinen sind Hauptbestandteile und sorgen für höhere Relevanz im Internet. Als Hauptinstrument wird Google AdWords verwendet aufgrund seiner Übersichtlichkeit. Bisherige Erfolge können damit schwarz auf weiß visualisiert werden. Onpage-Optimierung betrifft hingegen den Inhalt und Aufbau der Homepage.

136

F&G 2/2018

Keywords in Überschriften und Texten, Strukturen und die Benutzerfreundlichkeit spielen für Suchmaschinen eine wichtige Rolle. Je besser diese Kriterien erfüllt worden sind, desto

SEO-Optimierung lockt mehr Kunden auf Ihre Homepage.

© Rawpixel.com - Fotolia.com

eher crawlt Google nach den Homepage-Inhalten. „Webcrawler” nennen sich die speziellen Computerprogramme, die automatisch die Website nach den gesuchten Schlagwörtern


Marketing, Sales & Management

Servicemeisterei empfiehlt zudem, die Agenturauswahl auf Branchenkenntnisse, Renommee und den Auftritt zu überprüfen. Zusätzlich lohnt es sich, auf die Online-Reputation der Agentur zu achten. „Es gibt Anbieter im SEO-Bereich, die sich durch ihr bisheriges Auftreten ihren Ruf beschädigt haben“, so Wendland. Ist die Vorauswahl getroffen, vereinbaren Sie ein Erstgespräch, um alle offenen Fragen und Punkte zu klären und zu prüfen. Erst danach entscheiden Sie sich, wer für eine Zusammenarbeit infrage kommt. Zu vermerken ist: „Die größere Agentur ist nicht immer die bessere“, sagt Keller. SEO-Experte Ralf Wendland

SEO-Experte Falko Keller

durchforsten. Das Studio rutscht im Ranking nach oben.

zient und kann hohe Kosten verursachen. „Die Zielgruppe sollte so weit wie möglich zugespitzt werden, sodass Agenturen die Website oder Backlinks bestmöglich positionieren können“, rät Falko Keller. Anschließend ist es empfehlenswert, im Bekanntenkreis oder bei Geschäftspartnern nachzufragen, welche Erfahrungen sie mit SEO-Agenturen gesammelt haben. Dabei sind positive als auch negative Erlebnisse bedeutend, um sich ein Bild zu machen und bei der Auswahl Fehler zu vermeiden.

Im Netz auffalllen „Das Internet kann man sich wie einen großen Wald vorstellen, in dem ein Haus, in dem Fall das Studio, gefunden werden muss“, erklärt Falko Keller, Agenturleiter der Werbeagentur ErdtArtworks. Das Ziel: Ist ein potenzielles Mitglied auf der Suche nach einem Fitnessstudio, steht die SEO-optimierte StudioWebsite idealerweise ganz oben auf der Google-Ergebnisliste – sofern sich der Standort in der Nähe des Suchenden befindet. Hier bietet sich die umliegende Region als Zielgruppe an.

Klare Zielgruppe definieren Auf dem Weg zur richtigen Agentur klären Studiobetreiber zunächst am besten, wen sie ansprechen wollen. In alle Richtungen zu streuen, ist ineffi-

Auswahl der geeigneten Agentur Hat ein Studiobetreiber eine Empfehlung erhalten, sollte im nächsten Schritt geklärt werden, ob die Agentur für das Projekt geeignet ist. „Oft hilft ein Blick auf die Referenzen des SEOAnbieters“, sagt Ralf Wendland. Der Geschäftsführer der Marketingagentur

Einmalig oder stetig optimieren? Geht es um die preislichen Verhandlungen, klaffen die Meinungen von Marketingexperten auseinander. Hier ist zu unterscheiden, ob es um einmalige Optimierungen einer Homepage geht oder ob On- und Offpage-Anpassungen stetig aktualisiert werden sollen. Wird nur einmal die Website auf den neuesten Stand gebracht, fallen im Schnitt 700 Euro Kosten an. „Je nach Größe und Struktur der Homepage können die Preise variieren“, erklärt Werbespezialist Keller. Allerdings rät der Experte, die SEO auf längere Sicht anzugleichen. „Die Algorithmen von Google ändern sich ständig, daher lohnt es sich, die Praxis-Webseiten den Suchmaschinen-Bedürfnissen anzupassen“, fügt Wendland hinzu. Für einen spürbaren Erfolg liegen die durchschnittlichen Kosten bei 250 Euro monatlich. Eine Optimierung ist aufwendig und benötigt Zeit. Nach vier bis sechs Monaten sollte dann im Ranking ein deutlicher Aufstieg wahrzunehmen sein.

Unseriöse Anbieter erkennen

So finden Sie eine SEO-Agentur ✓ Zielgruppe klar definieren

✓ Positive und negative Erfahrungen von Bekannten und Geschäftspartnern einholen

✓ Die empfohlenen Agenturen auf Branchenkenntnissen, Referenzen, Renommee und Auftritt überprüfen

© fotomek - Fotolia.com

✓ Nach der Vorauswahl die Einzelheiten im Gespräch klären ✓ Bei Preisverhandlungen zwischen stetiger und einmaliger Optimierung unterscheiden

✓ Vorsicht vor großen Versprechen und Seminar-Spezialisten

Doch, Achtung! Es gibt, wie in jeder Branche, auch hier schwarze Schafe. „Erfolgsversprechen und schlaue Marketingreden sollten mit Vorsicht betrachtet werden“, warnt Keller. Heutzutage werden zahlreiche Workshops, Seminare oder andere Veranstaltungen angeboten. Mancher Teilnehmer rechnet sich danach zu den Marketingexperten und bietet gefährliches Halbwissen an. Natürlich gibt es Talente, die einen Riecher für die richtige Platzierung des Kunden im Netz haben. „Zwei Drittel haben dies allerdings nicht“, urteilt Servicemeister Wendland kritisch. Das Geld ist dann weg, der Erfolg bleibt aus und die Enttäuschung ist groß.

Der Autor Hendrik Stüwe ist gelernter Industriekaufmann, Journalist und Fotograf. Seit 2016 beschäftigt sich der ehemalige Fitness-Coach als Redakteur des OnlineMagazins „Die Pflegebibel“ mit Themen rund um Pflege und Gesundheit.

Hendrik Stüwe

F&G 2/2018

137


Marketing, Sales & Management

© sveta - Fotolia.com

Drei Buchvorstellungen aus der Redaktion

Reichtum durch Dankbarkeit Welche Rolle spielt Geld in Ihrem Leben? Wie definieren Sie Reichtum? Antworten darauf könnten Sie auch in unseren Buchvorstellungen finden. Außerdem wird der neue Lebensplaner von Lothar Seiwert thematisiert.

Geld Reich werden Bestseller-Autorin Pam Grout zeigt, wie Sie ein wesentlich erfolgreicheres und erfüllteres Leben führen können, indem Sie sich auf die Schwingung der Dankbarkeit einlassen. Dieses Buch bietet eine neue Perspektive auf Fülle und Reichtum, die weit über die Grenzen des Materiellen hinausgeht. So lernen Sie Ihr kreatives, soziales und spirituelles Kapital dank spielerischer Übungen innerhalb eines Monats zu vermehren. Pam Grout: Sei dankbar und werde reich. 272 Seiten, Irisiana Verlag 2017.

Geld beeinflusst unser Leben, unsere Gefühle, unser Denken und Handeln auf mannigfache Weise. Manches davon ist uns bewusst, doch den größten Einfluss hat Geld auf unser Unterbewusstsein. Die Macht, die Geld über uns hat, ist groß, und trotzdem, oder gerade deshalb, gilt Geld nach wie vor als Tabuthema. Warum hat Geld diese Wirkung auf einzelne Menschen und die ganze Gesellschaft? Hängt Glück wirklich vom Geld ab? Diese und andere Fragen beantwortet Silvia Breier im Springer-Sachbuch Geld Macht Gefühle. Im letzten Kapitel kann der Leser mittels Selbsterfahrungsübungen die eigene Beziehung zu Geld analysieren. Silvia Breier: Geld Macht Gefühle. Wie Geld unser Denken, Fühlen und Handeln beeinflusst. 235 Seiten, Springer Verlag 2017.

Bullet Journal von Lothar Seiwert Zum Beginn des neuen Jahres steht bei vielen der Vorsatz an erster Stelle, sich in der Hetze des täglichen Hamsterrad nicht mehr so aufreiben zu lassen und im stressigen Alltag wieder mehr Zeit für die eigentlich wichtigen Dinge zu finden. Lothar Seiwert, der einflussreiche Impulsgeber für Zeitmanagement, bietet dafür mit seinem neuen Lebensplaner Bullet Journal eine praktisch umsetzbare Organisationsmethode, mit der sich alle Aspekte des Lebens unter einen Hut bringen lassen – von Arbeit über Beziehungen, Sport, Urlaubsplanung, Einkaufen oder Ernährung. Es gibt keine Zeitprobleme, nur Prioritätsprobleme. Im Bullet Journal wechseln sich wiederkehrende Layouts wie Habit Tracker, To-do-Listen, Wunschlisten und Specials wie Mood Tracker, Time-out und Aufräumpläne mit Freiräumen und Tagebuchseiten ab, die selbst individuell gestaltet werden können. Ziel ist es, alles in die richtige Balance zu bringen. Lothar Seiwert: Start your Bullet Journal. Der neue Lebensplaner für deine Wünsche, Träume und Ziele. 176 Seiten, Knaur Balance 2018.

138

F&G 2/2018


ITALIENISCHES DESIGN FÜR DIE EINRICHTUNG DER UMKLEIDERÄUME UND EMPFANGSBEREICHE

Holmes Places, Hamburg / The Venue Gym, Doha / Just Fit Premium, Köln / Klab, Florenz

FUORISALONE 2018

12 / 15 April 2018 hall 8 stand D30 Köln

REGENERATION HOTEL 16 / 22 April 2018 Lambrate Design District Via Ventura, 14 Milan

Gruppo P&G srl Bad Nauheimer Str. 4 64289 Darmstadt Tel. +49 (0) 6151-73475 125 Fax +49 (0) 6151-73475 150 infodeutschland@gruppopeg.com

fit interiors

DESIGNED AND PRODUCED IN ITALY

www.fitinteriors.de

follow us

furniture for heatlh and golf clubs, gyms hotel&spa, medical and corporate


Advertorial

POWER PLATE Station: Das bewährte Erfolgskonzept Seit über zehn Jahren ist Power Plate in der Fitnessbranche etabliert. Regelmäßig trainieren über 15 Millionen Menschen alleine oder in Gruppen auf der Power Plate. Mit dem Marktführer im Bereich Vibrationstraining positionieren sie sich richtig!

ie erzeugten multidimensionalen Schwingungen der Power Plate lösen pro Minute 2.400 Muskelkontraktionen aus. Ursprünglich wurde diese Technologie für Astronauten im Weltall entwickelt, um dem Muskel- und Knochenschwund aufgrund der Schwerelosigkeit im Weltraum entgegen zu wirken. Die Power Plate Technologie wird von zahlreichen Physiotherapeuten und Ärzten empfohlen.

D

140

F&G 2/2018

Faktor Zeit und Qualität Ein komplexes Ganzkörpertraining mit hohem Zeitaufwand kann nicht jeder Trainierende in seinen Tagesablauf einbinden.

Das Power Plate 10-MinutenTraining – das trifft den Zeitgeist! Das Training mit der Power Plate ist Garant für außergewöhnliche, schnell sicht- und spürbare Ergebnisse. Die

Trainingsqualität ist hoch, denn das Power Plate Training mit einem Coach ist empfehlenswert. Die optimale Einnahme der Trainingsposition und Korrektur der Haltung ist somit gewährleistet. Da aber nicht immer ein Personal Trainer verfügbar ist, hat das Unternehmen den Entwicklungsschritt in die virtuelle Trainingswelt gemacht. Das Ergebnis ist die Power Plate Station.


Advertorial

Power Plate Station Die Power Plate Station ist ein hochmoderner Terminal mit einem überdimensionalen Touchscreen. Ein absolutes Highlight bietet der neue virtuelle Coach, der nicht nur Trainingspartner ist, sondern auch die richtigen Ausführungs- und Sicherheitshinweise gibt. Der virtuelle Trainer begleitet den Trainierenden durch eine Vielzahl an 10 Minuten-Trainingsprogrammen, mit speziellen Ausrichtungen. Trendgerecht stehen Themen wie Functional, Faszien oder Yoga, aber auch Golf-Session, Ski-Gymnastik oder Biken zur Verfügung. Man kann selbstständig und ohne gesonderte Einweisung sein persönliches Programm durchführen und mit bestehenden Trainingsplänen kombinieren. Der Virtuelle Coach kann auf TouchBefehl über 1.000 Übungen abrufen. Je nach Trainingsziel, Tagesform oder mentaler Ausrichtung können Sie zwischen verschiedenen Programmen wählen. Bodyforming, Fatburner, Core oder Athletik sind nur einige davon.

Intelligenter Inhalt, attraktive Optik Die Power Plate Station ist nicht nur funktional sondern fügt sich auch optisch in jedes Raumkonzept ein. Das hochwertige Aluminiumgehäuse bietet eine stylische Verpackung für den hochentwickelten Inhalt. Mit nur

80 Kilogramm und zierlichen Ausmaßen von 60 cm Breite, nur 10 cm Terminal-Dicke und einer Höhe von 220 cm wirkt die Station in ihrer Wahrnehmung schlank und elegant, ragt aber dennoch bewusst über die aktuell beliebte Kraftgerätehöhe von 160 cm hinaus. Die Touchscreen-Diagonale beträgt 54 cm. In den Farben Weiß, Rot und Silber passt sich die Power Plate Station jedem Raumkonzept an.

Lars Hildebrandt cleverFit Achim: Power Plate hat es geschafft, eine komplette Trainingsart mit dem Produktnamen zu koppeln. Alle Geräte haben die MPG-Zulassung, was für unser gesundheitsorientiertes Publikum sehr wichtig ist. Es gibt diverse Studien, die die Wirksamkeit des Produktes „Power Plate“ bele- Lars Hildebrandt gen. Es gibt sensationell gutes zielgruppenspezifisches Marketing. Und es löst einen Engpass, den gerade viele Millenials heute haben: Zeit! Deshalb ist der „10 Minuten Erfolg“ ein fantastisches Angebot und ein sensationeller Mehrwehrt für unsere Mitglieder. Durch den hohen Kundennutzen / die hohe Kundenmotivation sowie die Unterstützung und Entlastung der Trainer ist die Station mit Gold nicht aufzuwiegen. Die Power Plate bildet unsere clever fit-Markenwerte „Fitness, Gesundheit, Lifestyle“ und „Für Dich das Beste!“ also perfekt ab.

Möchten Sie mehr über die Power Plate Station erfahren? Informieren Sie sich unter www.powerplate.de oder lassen Sie sich direkt einen Beratungstermin unter beratung@powerplate.de geben.

Die Station ist upgradefähig und kann mit Ihren bestehenden Power Plate Geräten vernetzt werden. Up to date zu bleiben, ist ganz simpel. Leasingangebote gestalten sich wie folgt: eine Power Plate bekommen Sie ab 99,– EUR Leasingrate / Monat und die ergänzende Power Plate Station ebenfalls ab 99,– EUR Leasingrate/ Monat.

Christoph Breidt Injoy Niederkassel Die Station ist eines der besten Konzepte, die Power Plate in den letzten Jahren auf den Markt gebracht hat. Sie sieht sehr schick aus und bietet uns die Möglichkeit, das Power Plate Training auf der Fläche sinnvoll zu integrieren. Der Touchscreen ist sehr groß und funktioniert sehr präzise. Christoph Breidt Die Trainingsprogramme sind leicht anwählbar und klar gegliedert. Ich bin begeistert, wie viel Mühe und Fleiß Power Plate in die Entwicklung der Station gesteckt hat. Unglaublich, wie viele Trainingsprogramme es gibt! Ich glaube, es gibt bei uns keinen Kunden, der schon alle Programme trainiert hat. Das hat mich wirklich sehr begeistert. Wer Wert auf Top-Qualität und besten Service legt, ist bei Power Plate an der richtigen Adresse. Ich kann sowohl die Geräte als auch die Station uneingeschränkt empfehlen.

Power Plate

auf der FIBO

2018:

d C72

Halle 7 / Stan

F&G 2/2018

141


Fitness

IC8 Power Trainer mit Myride® VX Personal Als eines der ersten virtuellen Produkte hat sich das Myride® System der Indoor Cycling Group (ICG®) bereits seit über zehn Jahren am Fitnessmarkt bewährt. Mit einer speziellen Lenkerhaltung ist das 10Zoll Myride® Tablet ab sofort auch mit dem neuen IC8 Power Trainer kombinierbar und ermöglicht so ein hochwertiges Einzeltraining mit motivierenden Trainingsvideos auf der Cardiofläche. Mit dem virtuellen Personal-Training-Angebot inklusive individueller Belastungssteuerung über die Coach By Color® Funktion bietet der IC8 Power Trainer mit Myride® VX einen modernen und innovativen Trainingsplatz. Neben virtuellen Kursen mit einem Trainer stehen auf dem Tablet auch Landschaftsaufnahmen mit und ohne Trainingssteuerung zur Verfügung und sorgen für authentische Trainingseinheiten. www.teamicg.de

Neues Musik-Tool von move-ya Die neue, kostenlose MY! APP ermöglicht mit einem Klick Downloads in mobile Endgerät zu laden. Des Weiteren verfügt die APP über die Features: Erstellung eigener Playlists, Geschwindigkeit anpassen, Lückenloses Abspielen und das Ineinander-Mixen und Schneiden von Songs. Erhältlich im iTunes Store und Google Play. www.move-ya.de

PRAMA Seniors für Funktionelle Bewegungsabläufe MIT PRAMA Seniors hat PAVIGYM ein neues Programm auf den Markt gebracht, das für die Integration von funktionellen Bewegungsabläufen entwickelt wurde. Das Programm konzentriert sich auf Skalierungs- und Fortschrittsübungen, mit dem Schwerpunkt auf qualitativ hochwertigen Bewegungen, um die Kraft und den Bewegungsumfang zu erhöhen“, erklärt Daniel Gonzalez, Master Trainer und Erschaffer des Programms. www.pavigym.com

142

F&G 2/2018

medo.check auf der FIBO 2018 Erleben Sie in diesem Jahr auf der FIBO in Halle 8 an Stand E30 in einer persönlichen Beratung die Neuigkeiten und Altbewährtes der medo.check Software sowie der medo.coach Trainings-App. Für das Controlling und die Auswertung der Kundebetreuung in Fitness- und Gesundheitseinrichtungen, lassen sich ab sofort umfangreiche Statistiken mit der medo.check Software erstellen. Die Trainings-App medo.coach erhält ein individuell anpassbares App Icon. Außerdem haben wir auf Wunsch einige Anpassungen des Trainingstagebuchs sowie der Chatfunktion vorgenommen. www.medocheck.com

Fachkompetenzen für den Fitness- und Gesundheitsmarkt Sie möchten Ihre Fachkompetenzen für den vielfältigen Fitnessund Gesundheitsmarkt erweitern? Sport- und Fitnesstrainer, Fitnesstrainer B-Lizenz, Ernährungsberater, Fitnesstrainer A-Lizenz in den Bereichen Cardio, Functional Fitness und Prävention, Betrieblicher Gesundheitsmanager – lassen Sie sich persönlich über die flexiblen Weiterbildungen der Deutschen Sportakademie beraten. www.deutschesportakademie.de


FITNESS & BEWEGUNG Cortex Trainer® jetzt mit Test für kognitive Fitness Für den Cortex Trainer® gibt es einen neuen Test für kognitive Fitness und einem neuen Trainingsprogramm. für Koordination, geistige Fitness und Sturzprophylaxe. Mit diesem Test können Sie messen, wie gut Gehirn und Muskulatur zusammenarbeiten und die Trainingserfolge von Kunden und Mitgliedern verbessern. Lernen Sie auf der FIBO auch die mobile Variante, z.B. für BGF & Events kennen – den Cortex Trainer® RS. FIBO 2018: Halle 8, Stand E 34 www.epl.de/cortextrainer

LIFESTYLE & WORKOUT

Mehr Laufspaß mit Workouts zum Anhören Life Fitness macht das Ausdauertraining auf Laufbändern mit der neuen Discover SE3 HD Konsole noch attraktiver – durch Workouts zum Anhören. Das Unternehmen arbeitet mit „Studio“ zusammen, dem führenden Anbieter von Audio-Einheiten mit mitreißender Musik und Ansagen von internationalen Toptrainern. Das Programm wird zunächst in ausgewählten Studios in den USA auf der SE3 HD Konsole verfügbar sein. „Studio“ vereint die Vorzüge von intensivem Gruppentraining mit größtmöglicher Flexibilität. Basis des Konzepts ist eine Bestenliste, auf der sich die Läufer durch den Vergleich von Laufstrecke und biometrischen Daten miteinander messen können. Wann immer sie möchten. Während der Laufeinheiten sind Elite-Trainer und Musikstücke zu hören, die jeden Sportler motivieren sollen, neue Bestleistungen zu erreichen. Die Coaches geben unter anderem die Geschwindigkeit und die Steigung des Laufbandes vor. www.lifefitness.de

FUNCTIONAL TRAINING & REHABILITATION

Bleib‘ in Be Bewegung! ng! Alles, was du dazu d brauchst, st, a artzt.eu zt.eu findest du auf:


Fitness

Wie viel Aktivität für die Gesundheit? Teil 2: (In-)Aktivität unterhalb des Minimums Sowohl zur körperlichen Aktivität und zur Herz-Kreislauf-Fitness als auch zur Inaktivität und den jeweils damit zusammenhängenden Risiken oder dem Nutzen für die Gesundheit liegen zahlreiche wissenschaftliche Studien vor. Mit welchen Risiken ist Inaktivität unterhalb des empfohlenen Minimums behaftet. Was ist gesichert? Prof. Dr. Theodor Stemper prüft für F&G den Stand der Wissenschaft. n F&G 1/2018 wurden die aktuellen, wissenschaftlich fundierten Empfehlungen zum Umfang gesundheitsförderlicher körperlicher Aktivitäten mit besonderem Blick auf deren Minimum erläutert. Bevor nun in diesem Beitrag näher auf die Frage eingegangen wird, mit welchen Risiken Inaktivität unterhalb dieses Minimums behaftet sind, soll der Ausgangspunkt dafür noch einmal kompakt zusammengefasst werden.

© alfa27 - Fotolia.com

I

144

F&G 2/2018

Aktuelle „Guidelines“ kompakt Als Standardmaß für die Gesundheitsförderung durch Bewegung werden in den nationalen wie internationalen Richtlinien („Guidelines“) übereinstimmend 150 Minuten pro Woche mode-

rat-intensive, eher ausdauerorientierte Aktivitäten empfohlen (meistens 5 x 30 Minuten/Tag, aber auch 5 x 3 mal 10 Minuten/Tag oder 3 x 45 – 60 Minuten/ Tag). Alternative Empfehlungen nennen auch 75 Minuten höher intensive Aktivitäten, „vigorous physical activity“, oder eine Kombination aus beidem. Ergänzend dazu soll an zwei Tagen pro Woche ein Ganzkörperkrafttraining mit ca. 8 Übungen bei mittlerer Intensität absolviert werden (vgl. z. B. Bouchard, Blair & Katzmarzyk, 2015; BZgA, 2017). Die damit zu erzielenden Effekte treten im Übrigen weitestgehend unabhängig von anderen Risikofaktoren ein und sind somit unbeeinflusst von z.B. unterschiedlichem Körpergewicht (BMI), Bluthochdruck oder Raucherstatus. Die Guidelines sind aber kein unumstößliches Dogma, denn in vielen wissenschaftlichen Studien hat sich auch schon weniger Bewegung, vor allem bei sehr Untrainierten, als gesundheitswirksam erwiesen. Als „Minimum“ gilt daher, dass „jede Aktivität zählt!“. Und andererseits stellt ein Mehr an

© Panumas - Fotolia.com

Was ist gesichert?


körperlicher Aktivität, über die genannten Guidelines hinaus, im Sinne der sog. „Dosis-Wirkungs-Kurve“, einen zusätzlichen Nutzen dar. Die Höhe der Intensität wird in der Regel in „MET“ (metabolic eqiuvalent of task), einem Maß für den Energieumsatz, angegeben. Ausgehend vom Ruhewert von 1 MET, der einem Energieverbrauch/-umsatz von 1 kcal pro kg Körpergewicht pro Stunde oder 3,5 ml Sauerstoff pro kg Körpergewicht pro Minute entspricht, wird für moderate Aktivitäten ein Vielfaches davon in einer Spanne von 3 – 5,9 MET, für intensive Aktivitäten („vigorous“) ein Umsatz von ≥ 6 MET genannt (vgl. z. B. BZgA, 2017). Daraus ergibt sich als gesundheitlich empfohlener Orientierungswert dann der bekannte Bewegungsumfang, der z.B. in Form einer moderaten Intensität mit 3,33 MET mal 150 Minuten oder in Form höherer Intensität mit 6,66 MET mal 75 Minuten zu erreichen ist. Als Bruttoumfang gelten folglich ca. 500 MET-Minuten pro Woche (bzw. ca. 8 MET-Stunden pro Woche) (siehe dazu z. B. Brown et al., 2013; vgl. auch F&G 1/2018).

Risikofaktor Bewegungsarmut So unumstritten heutzutage der Gesundheitsnutzen körperlicher Aktivitäten ist, so erstaunlich ist gleichzeitig die Zahl derer, die diese Empfehlungen (noch) nicht beherzigen. Wenngleich in Deutschland beim Vergleich nationaler Studien von 1998 und 2012 durchaus eine leichte Zunahme an Bewegungsaktivitäten festzustellen ist, erfüllen doch lediglich 15,5 % der Frauen und 25,4 % der Männer die genannten Guidelines von mindestens 2,5 Stunden körperlicher Aktivität pro Woche (vgl. Krug et al., 2012). Das kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. So geht beispielsweise die WHO für das Jahr 2009 davon aus, dass 6 % aller Todesfälle weltweit auf körperliche Inaktivität (physical inactivity) zurückzuführen waren (WHO, 2009). „Physical inactivity“ steht in dieser Statistik damit an 4. Stelle aller Todesursachen („...the fourth leading risk factor for global mortality“, WHO, 2010, S. 10) und hat einen ähnlich verheerenden Effekt wie Rauchen oder Adipositas (Fettleibigkeit). Lee et al. (2012) schätzen sogar, dass 9,4 % aller 57 Millionen Todesfälle weltweit der Bewegungsarmut zuzuschreiben sind, was, in absoluten Zahlen ausgedrückt, 5 Millionen Todesfällen weltweit entspricht. Würde man sich nur auf die sog. „nichtübertragbaren Krankheiten“ bzw. „Zivilisa-

© ladysuzi - Fotolia.com

Fitness

tionskrankheiten“ beziehen (Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten, Krebs etc.), läge der Anteil sogar noch deutlich höher. Allerdings darf an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass – und zwar nicht erst seit diesen Publikationen – neben der körperlichen Aktivität vermehrt auch als weitere, und zwar unabhängige „gesundheitsrelevante bewegungsbezogene Faktoren“ der „Inaktivität“ das sogenannte „sedentäre Verhalten“, also „Nicht-Bewegungszeiten“, i.d.R. ausgedrückt in Sitzzeiten und die Herz-Kreislauf-Fitness („cardiorespiratory fitness“) genannt werden (müssen). Vor allem Letztere wird heute als besonders aussagekräftig für die Gesundheitsbewertung erachtet, so dass diese daher möglichst auch regelmäßig als Gesundheitsindikator erfasst werden sollte, z.B. auch durch standardisierte Tests im Rahmen eines kontrollierten Fitnesstrainings in dafür qualifizierten Gesundheitsstudios.

Welche Aktivitäten können wissenschaftlich erfasst werden? Es ist zudem wichtig zu betonen, dass die o.g. Risikoeinschätzungen sich bis hierher nur an der Einhaltung der Aktivitätsrichtlinien orientierten, jedoch „sedentäres Verhalten“ und/oder „HerzKreislauf-Fitness“ noch nicht mit berücksichtigt haben. In neueren Studien wird dagegen, und zwar zurecht, vermehrt darauf hingewiesen, dass die Einhaltung der Guidelines allein das „Bewegungs-Problem“ nicht vollständig erfasst, sofern nicht gleichzeitig auch die Zeiten der Inaktivität (und der Fitnessgrad) ermittelt werden. Denn so erstrebenswert 2,5 Stunden Aktivität pro Woche sind – was nützen sie, wenn der Rest der 168 Wochenstunden passiv verbracht wird? Oder anders herum: Warum soll ein tagtäglich regelmäßig leicht aktiver Mensch (Belastungsintensität: 1,6 –

3 MET) noch weitere gezielte Aktivitäten ausführen, wenn bei ihm aufgrund zahlreicher häuslicher oder alltagsund freizeitorientierter Beschäftigungen die aktiven, also die „Nicht-SitzZeiten“ dominieren? Gesundheitlich ist das vielleicht mindestens genauso relevant wie die (alleinige) Einhaltung der Guidelines. In letzter Zeit hat sich übrigens für eine Person, die zwar durchaus die „Activity-Guidelines“ erfüllt, aber ansonsten nur selten in der Woche die Couch verlässt, so dass sie eigentlich mehr oder weniger „sedentär“ lebt, der Begriff des „aktiven Bewegungsmuffels“ („active couch potato“) etabliert. Damit wird dieser widersprüchliche Lebensstil recht anschaulich charakterisiert.

Aktivitäts-Guidelines allein reichen nicht aus Für die Prävention von Zivilisationserkrankungen, für gelingendes Altern (inklusive Verhinderung langer gesundheitlicher Einschränkungen) und für die Vermeidung vorzeitiger Sterblichkeit ist zukünftig der Fokus also nicht mehr nur auf die genannten Guidelines, sondern auch auf die Reduktion des Sitzens und die Steigerung der Herz-Kreislauf-Fitness zu richten. Nur, wenn alle drei Aspekte, „less sitting“, „higher cardiorespiratory fitness“ und „more (regular) physical activity“, beachtet werden, kann der Einfluss des „Faktors Bewegung“ für die Gesundheit korrekt eingeschätzt werden. Daher sollen die beiden bisher noch fehlenden Aspekte, „Sitzzeiten“ und „Herz-Kreislauf-Fitness“, in ihrer unabhängigen Bedeutung für die Gesundheit auch noch kurz beleuchtet werden.

Das Problem langer Sitzzeiten Die renommierten Epidemiologen Bouchard, Blair und Katzmarzyk haben im Jahre 2015 in einem Übersichts-Artikel u.a. auch die Befundlage zum Risiko langer Sitzzeiten für die Gesundheit diskutiert.

F&G 2/2018

145


© artursfoto - Fotolia.com

Prof. Dr. Theodor Stemper Sportwissenschaftler an der Bergischen Universität Wuppertal, 1. Stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Gesundheitsstudios Deutschland e.V. (BVGSD) und Ausbildungsdirektor des DFAV e.V.

Um „sedentäres Verhalten“ einordnen zu können, kann man sich auch hier, wie bei den Guidelines, wieder am Energieverbrauch orientieren und als „Zone für Sitzverhalten“ eine Intensität von 1-1,5 MET ansehen, die nur unwesentlich über dem Ruheenergieverbrauch von 1 MET, aber unterhalb dem Verbrauch für leichte Aktivtäten in Höhe von 1,6-2,9 MET liegt (vgl. z. B. BZgA, 2017). Zur Erfassung des „sedentären“ bzw. „sitzenden Verhaltens“ wurden bisher verschiedene Wege beschritten: Messung der Fernsehzeiten oder Selbstauskünfte über Sitzzeiten, vor allem aber die objektivere Analyse der Daten von Bewegungsmessern, sog. Akzelerometern, deren Werte in der Regel dann < 100 counts pro Minute liegen sollten. Katzmarzyk und Mitarbeitern wird das Verdienst zugeschrieben, auf die „SitzProblematik“ erstmals 2009 im Rahmen der Auswertung von Daten aus dem „Canada Fitness Survey“ hingewiesen zu haben (vgl. Bouchard et al., 2015). Als Ergebnis der Analyse aller bisher verfügbaren Daten zum „Sitzverhalten“ zeigen sich ähnliche Risiken (RR) wie für die körperliche Aktivität und die Herz-Kreislauf-Fitness: Erwartungsgemäß führt ein Weniger an Sitzzeiten zur Verringerung des Krankheits- und Mortalitätsrisikos in ähnlichen Größenordnungen, wie dieses durch die Steigerung der körperlichen Aktivität oder der Herz-Kreislauf-Fitness gelingt (vgl. Abbildung). Und wie große Studien, etwa eine Metaanalyse von Biswas et al. (2015), belegen, ist „Sitzverhalten“ tatsächlich ein unabhängiger Risikofaktor, der das Sterblichkeitsrisiko besonders bei Personen, die die „Aktivitäts-Guidelines“ nicht erfüllen, deutlicher als bei den „Aktiven“ erhöht (46 % vs. 16 %). Allerdings besteht noch weiterer Forschungsbedarf zur genaueren DosisWirkungs-Beziehung von Sitzzeiten bezüglich des Gesundheitsnutzens –

© bnenin - Fotolia.com

Fitness

wie auch zur Frage, wie entsprechende Programme zur Behebung des Problems aussehen könnten. Für gesundheitsorientierte Fitnessanalagen bietet sich hier im Übrigen aber jetzt schon ein Betätigungsfeld, vor allem im Bereich BGM oder BGF.

Aktivität und/oder Fitness? CRF (cardiorespiratory fitness) bzw. Herz-Kreislauf-Fitness wird i.d.R. in Form der maximalen Leistung oder maximalen Sauerstoffaufnahme ausgedrückt, die mit einem rampen- oder stufenförmig ansteigenden Leistungstest auf Laufband oder Fahrradergometer ermittelt wird. Bereits seit Ende des letzten Jahrhunderts (Blair et al., 1989) liegen zahlreiche Ergebnisse zum Zusammenhang von CRF mit Krankheit oder auch Todesfällen (morbidity and mortality) vor. Diese und alle folgenden Studien belegen in eindrücklicher Form, dass

jedes Mehr an CRF einen Gesundheitsgewinn darstellt, den Myers et al. (2002) mit nicht weniger als 12 % Risikoreduktion pro 1 MET mehr Leistung im Belastungstest bezifferten – sogar für Vorerkrankte. Wichtig zudem: Personen, die ihre Fitness verbesserten, konnten in Studien mit mehreren Jahren Laufzeit auch ihr Risiko minimieren, während bei denjenigen, die leistungsschwach blieben, auch das Risiko gleich groß blieb oder sogar anstieg. Gruppen im untersten Leistungsspektrum hatten jeweils immer relative Gesundheitsrisiken, die mit denen für Rauchen, BMI, Bluthochdruck, Hypercholesterinämie oder hohem Blutzucker vergleichbar waren. Werden sowohl Aktivität als auch CRF erfasst, wie das Lee et al. (2011) bei über 40.000 Probanden praktizierten, so kann Inaktivität kaum die Unterschiede in der Mortalität erklären, wohl aber schwache Fitnesswerte.

Abbildung: Relatives Risiko (RR) der Gesamtsterblichkeit aufgrund von Sitzverhalten (Sitting; Daten von 17.103 Personen, mittlere Beobachtungsdauer 12 Jahre), HerzKreislauf-Fitness (CRF; Metaanalyse aus 33 Studien mit 102.980 Probanden) und mäßig bis stärker intensiver Aktivität (MVPA; Ergebnisse aus 6 Kohortenstudien mit 661.137 Probanden, mittlere Beobachtungsdauer 14,2 Jahre) (aus: Bouchard et al., 2015, S. 1537).

146

F&G 2/2018


© detailblick-foto - Fotolia.com

Die genetische Komponente Eine schwache CRF ist jedoch nicht nur Resultat entsprechenden Trainings, sondern hat immer auch, wie alle Persönlichkeitseigenschaften, eine intrinsische bzw. genetische Komponente. Junge, untrainierte Männer (17–35 Jahre) wiesen in einer großen Studie z.B. eine durchschnittliche maximale Leistung in Höhe von 41 ml/kg/min VO2max auf, jedoch mit einer Verteilung, die für die leistungsschwächsten 7 % nur einen Wert von weniger als 29 ml/kg/min aber für die leistungsstärksten 7 % der Probanden einen Wert von mehr als 53 ml/kg/min ergab. Sowohl dieser Leistungsstand der CRF als auch die Trainierbarkeit sind zu ca. 50 % „genetisch“ vorgegeben (Bouchard et al., 2015, S. 1536). Angesichts dieser Phänomene stellt sich dann allerdings die Frage, wie weit der Gesundheitsnutzen einer guten CRF vor allem Ausdruck genetischer Vorteile ist. Zudem sind hier außerdem auch die Kombinationen von Fitness und Aktivität interessant, die von hoch-hoch bis tief-tief, aber auch hoch-tief und tief-hoch reichen können, und die besonders aussagekräftig wären, wenn der genetische Anteil der CRF ermittelt werden könnte. Jedoch gibt es hier noch deutlichen Forschungsbedarf, denn dazu scheint bisher nur eine Tierstudie vorzuliegen, die bedauerlicherweise, aber durchaus erwartungsgemäß, für die genetisch geringer Leistungsfähigen eine um 28 – 42 % kürzere Lebensspanne berichtete.

Fazit Sowohl zur körperlichen Aktivität wie auch zur Inaktivität (Sitzzeiten), vor allem aber zur CRF (Herz-Kreislauf-Fitness) liegen mittlerweile zahlreiche, wissenschaftlich hochwertige, umfangreiche Studien und zusammenfassende Analysen vor – im Hinblick auf das damit jeweils zusammenhängende Risiko oder den davon abhängigen Nutzen für die Gesundheit. Momentan scheint es daher sinnvoll zu sein, alle drei Faktoren im Auge zu behalten, wenn es um die Gesundheitsförderung durch Bewegung und die damit zusammenhängende Beratung von Interessenten geht.

Es gilt daher, dass eine Ansteuerung ausreichender körperlicher Aktivität, die Verringerung unnötiger Sitzzeiten auf ein Minimum und der Erhalt bzw. die Steigerung der CRF, zumindest bis zur Höhe gesundheitlich erstrebenswerter Richt- bzw. Normwerte, momentan der „best buy“ für die Gesundheit sind. Prof. Dr. Theodor Stemper Literatur Biswas, A., Oh, P.I., Faulkner, G.E. et al. (2015). Sedentary time and its association with risk for disease incidence, mortality, and hospitalization in adults: a systematic review and meta-analysis. Ann Intern Med., 162 (2), 123-132. Blair, S.N., Kohl, H.W. III, Paffenbarger, R.S. Jr, Clark, D.G., Cooper, K.H. & Gibbons LW. (1989). Physical fitness and allcause mortality: a prospective study of healthy men and women. JAMA, 262 (17), 2395-2401. Bouchard, C., Blair, S.N. & Katzmarzyk, P.T. (2015). Less Sitting, More Physical Activity, or Higher Fitness? Mayo Clin Proc., 90 (11), 1533-1540.

PRODUKTE, DIE UNTER DIE HAUT GEHEN.

Brown, W.J,. Bauman, A.E., Bull, F.C. & Burton, N.W. (2013). Development of Evidence-based Physical Activity Recommendations for Adults (18-64 years). Report prepared for the Australian Government Department of Health. Final Report, August 2012. Online ISBN: 978-1-74186-070-2. Bundeszentrale fu ̈r gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.), Rütten, A. & Pfeifer, K. (Gast-Hrsg.) (2017). Nationale Empfehlungen fu ̈ r Bewegung und Bewegungsförderung. (Sonderheft 03). Köln: Kunst- und Werbedruck, Bad Oeynhausen. Katzmarzyk, P.T., Church, T.S., Craig, C.L. & Bouchard C. (2009). Sitting time and mortality from all causes, cardiovascular disease, and cancer. Med Sci Sports Exerc., 41 (5), 998-1005. Krug, S., Jordan, S., Mensink, G.B.M., Müters, S., Finger, J.D. & Lampert, T. (2013). Körperliche Aktivität. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsbl, 56, 765–771. DOI 10.1007/s00103-0121661-6. Lee, D.C., Sui, X., Ortega, .FB. et al. (2011). Comparisons of leisure-time physical activity and cardiorespiratory fitness as predictors of all-cause mortality in men and women. Br J Sports Med., 45 (6), 504-510. Lee, I.M., Shiroma ,E.J., Lobelo, F., Puska, P., Blair, S.N. & Katzmarzyk, P.T. (2012). Lancet Physical Activity Series Working Group. Effect of physical inactivity on major non-communicable diseases worldwide: an analysis of burden of disease and life expectancy. Lancet, 380 (9838), 219-229. Myers, J., Prakash, M., Froelicher, V., Do, D., Partington, S. & Atwood, J.E. (2002). Exercise capacity and mortality among men referred for exercise testing. N Engl J Med., 346 (11), 793-801 (ISSN: 1533-4406). Stemper, T. (2010). Der gesundheitliche und ökonomische Nutzen des Krafttrainings im Fitness-Studio - Expertise 2010. Herausgegeben von Deutscher Industrieverband Fitness und Gesundheit (DIFG e.V.). Bonn: Eigenverlag. World Health Organization (WHO) (ed.) (2009). Global health risks: mortality and burden of disease attributable to selected major risks. Geneva, WHO Press. World Health Organization (WHO) (ed.) (2010). Global recommendations on physical activity for health. (1.Exercise. 2.Life style. 3.Health promotion. 4.Chronic disease - prevention and control. 5.National health programs.) Geneva: WHO Press.

FUNCTIONAL TRAINING:

VERÄNDERUNG, DIE BLEIBT... ...z. B. mit dem TRX® Suspension Trainer. Exklusiv für Studios in der TRX® Studioversion 4.0 mit individuellen Befestigungslösungen.

HALLE 9/A10 + HALLE 6/D27

Transatlantic Fitness GmbH · Am Haag 10 · D-82166 Gräfelfing Tel. +49 (0) 89 - 500 80 79 0 · E-Mail info@transatlanticfitness.com F&G 2/2018 147 www.transatlanticfitness.com www.tf-studiosysteme.de


Fitness

Auf einen Blick

© fizkes - Fotolia.com

DFAV-Seminare im Frühjahr 2018

Wie wäre es mit einer Fortbildung in Pilates oder Yoga? Oder fehlen noch Punkte zur Lizenzverlängerung? Ob es nun eine Lizenzverlängerung sein soll, eine Aus- oder Fortbildung oder eine Hospitation: Der DFAV bietet dafür viele Seminare und Workshops an. Hier ist eine Auswahl in den nächsten Monaten:

I CORE-Grundlagenseminare Löhne.............................................................................07.04.2018 Köln ...............................................................................06.05.2018

A-Lizenz-Seminare für den Präventions-Coach Amberg Orthopädie ................................................07. – 08.04.2018

S-Lizenz Präventions-Coach DFAV e.V. Amberg 1. Seminar.................................................05. – 06.05.2018 2. Seminar.................................................19. – 20.05.2018

16 UE 16 UE

Pilates Trainer München/Starnberger See 3. Seminar.................................................21. – 22.04.2018 Prüfung .............................................................05.05.2018

16 UE 8 UE

I Workshops Faszientraining –“Trainer nach BALLance Dr. Tanja Kühne“ Dortmund..........................................................02.06.2018 8 UE Dresden ............................................................29.09.2018 8 UE

I A-Lizenzen Fitness A-Lizenz Frankfurt 3. Seminar.................................................21. – 22.04.2018 Prüfung .............................................................12.05.2018

I S-Lizenzen

16 UE 8 UE

16 UE

Fit Kick Köln ..................................................................28.04.2018

8 UE

Yoga Würzburg ..........................................................15.04.2018

8 UE

Yoga Kinetics – Adjust and Align Nürnberg ...................................................28.– 29.04.2018

8 UE

DFAV e.V. Geschäftsstelle in Bonn) Potsdamer Platz 2 ∙ 53119 Bonn Telefon: 0228/72530-0 ∙ Telefax: 0228/72530-29 E-Mail: info@dfav.de ∙ www.dfav.de


Fitness

Deutschland-Premiere von LES MILLS BARRE am 15.02.2018 in Hamburg

Ballett-Training für alle allett-inspiriertes Training ist längst mehr als ein angesagter B Trend: Die Beliebtheit von Workouts an der Ballettstange wuchs in den vergangenen zwei Jahren um 141%. Seit Dezember können Fitnessstudios mit dem neuen Programm LES MILLS BARRE den angesagten FitnessTrend aufgreifen und ihren Kursplan um ein aktuelles, erstklassiges Angebot erweitern. Internationaler Programmstart ist der 1. April 2018. Diese Art des Trainings wird besonders von regelmäßigen Teilnehmern geschätzt, doch das hochspezialisierte und oft auch teure Workout war bisher nur in dafür speziell ausgerüsteten Kursräumen vor allem in Boutique Studios verfügbar. Das ändert sich jetzt.

Anbieter mehr Menschen den Zugang zu diesem modernen Klassiker ermöglichen. In Deutschland durften jetzt ausgewählte Gäste der Branche die neue Fitness-Class in der Hamburger FilmFabrique kennenlernen – wer schnell genug war, sicherte sich einen der 20 Plätze in Deutschlands allererster LES MILLS BARRE Class und konnte selbst erleben, was dieses einzigartige Programm zu bieten hat. Für Fitnessstudios, die sich von ihren Mitbewerbern abheben wollen, bietet LES MILLS eine komplette Studio-Lösung – ein auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierendes Programm, moderne Musik, gut geschulte Instruktoren, Unterstützung bei der Implementierung des Programms und eine Fülle an Marketing-Materialien.

„Moderner Klassiker“ Am 15.02.2018 stellte das Gruppenfitness-Unternehmen LES MILLS in Deutschland seine neueste Kreation vor. Mit der Markteinführung des neuen Programms LES MILLS BARRE möchte der globale Gruppenfitness-

Das Programm LES MILLS Creative Director und Programm-Schöpferin Diana Archer-Mills sagt, dass dieses einzigartige Training – das mit eleganten und anmutigen Bewegungen für schlanke Muskeln

sorgt – eine Art zu trainieren ist, die besonders Frauen anspricht. Doch auch Männer kommen bei diesem Training auf ihre Kosten, denn es wird ganz besonders die Tiefenmuskulatur im Rücken, im Po und in den Beinen angesprochen. Sie beschreibt die 30 Minuten dauernde LES MILLS BARRE Class als ein einfaches, spaßbringendes Workout mit authentischen Ballettbewegungen zu moderner Musik. Das Programm unterscheidet sich von anderen Ballett-inspirierten Workouts. Die Tatsache, dass es ohne Ballettstange ausgeführt wird, ist dabei ein wesentlicher Punkt. „Ohne die Stange als Unterstützung rückt die Stabilität und Kraft des Körpers in den Fokus. Es mag anmutig aussehen, aber man darf das Brennen in den Muskeln nicht unterschätzen“, sagt Diana. „Die authentischen Ballettposen und -bewegungen zielen auf die Gesäßmuskulatur, Oberschenkel, den Core und die Haltungsmuskulatur ab. Die Teilnehmer werden sehen, dass sie schnell Resultate erzielen!“

LES MILLS BARRE Bereits im Dezember 2017 haben sich einige Studios für LES MILLS BARRE entschieden und ab dem 1. April 2018 geht es los. Ausbildungstermine gibt es seit März, eine LES MILLS BARRE Masterclass Roadshow quer durch Deutschland und Österreich findet ebenfalls im März statt. Infos und Termine finden Sie auf www.lesmills.de/barre

F&G 2/2018

149


Convention

CONVENTION-TIPPS 2018 Hier gibt es die Stars der Szene & die neusten Choreografien

09.06.2018 in Düsseldorf Aufgrund der starken Nachfrage präsentiert Pure Emotion am 09.06.2018 bereits zum zweiten Mal dieses Jahr das Dance & Step Special in Düsseldorf. Viel Input für die eigenen Kursstunden gibt es von namenhaften Top-Presentern! Mit dabei: Guillermo G. Vega, Ivan Robustelli, Marcus Scheppe, Milan Ondrus, Anton Todorov, Sabrina Lott oder Luciano Mottola! Auf zwei Areas von morgens 09:30 bis nachmittags 18:30 Uhr erwarten die Teilnehmer topaktuelle Inhalte und spannnende Choreografien!

Der Süden kommt in Bewegung

Jetzt wird es heiß im kühlen Norden 16. – 17.06.2018 in Hamburg Pure Emotion präsentiert am 16. und 17. Juni die „Dance & Step Special in einer der schönsten Fitnessanlage Deutschlands, der KAIFO LODGE. In zwei Areas gibt es ein tolles Programm mit jeder Menge Masterclasses. Und an den Turntables heizt DJ MisterMusic Frank den Teilnehmern mächtig ein! Das Presenter-Team aus zehn Nationen umfasst z B.: Israel Mallebre, Luciano Mottola, Per Markussen, José Martinez, Morgan Moreau, Alexej Vasilenko, Ivan Robustelli, Anastasia Alexandridi, Marcus Schweppe oder Claudio Melamed.

05.05.2018 in Stuttgart / Gerlingen Am 05. Mai 2018 meldet sich Pure Emotion mit dem Dance & Step Special an dem Events-Standort Stuttgart/Gerlingen zurück. Die Teilnehmer erwartet ein tolles Line-Up mit angesagten Top-Presenter wie Taras Klimov, Luciano Motolla, Carlos Ramirez, Alexander Fomin, Sabrina Häbig und Sabrina Lott. Von Step Spain bis Step Russia über Latino Dance bis Dancing Burlesque ist für jeden Freund von ChoreografieStunden etwas dabei!

15. Int. Pure Emotion Convention 23.06.2018 in Nürnberg/ Fürth

Wichtig für DFAV-Mitglieder Bei Pure Emotion können DFAV-Mitglieder ordentlich Punkte sammeln. Außerdem winken bei zahlreichen Events 5,– EUR Ermäßigung!

Neugierig geworden? Infos & Buchung Pure Emotion GMBH Dießemer Bruch 100 e 47805 Krefeld Hotline: 02151/649215 www.pure-emotion.de

150

F&G 2/2018

Hier gibt es die neusten Trends aus erster Hand, wie z.B. Freek Step, X-Balance Functional Fitness, Super Mini Band Workout, XBT Fitness Les Mills. Mitreißend wird es auch bei Inhalten wie Funktional Traning, BODY BIKE Indoor Cycling, Body Workout, BBP and More, Step & Dance Aerobic. Ganz vorne mit dabei sind Stars der Szene wie Sebastian Piatek, Luciano Motolla, Jessica Exposito, Anton Todorov, Jutta Schuhn, Pawel Oracz, Steffen Conrad, Sava Assenov, Carlos Ramirez, das Les Mills Team sowie das XBT-Team. In der Anmeldung enthalten: Nudel- und Salatbuffet, Wasser & Mineral Drink „All-you-can-drink“, Fitness Riegel und Obst.

Foto © Kaifu Lodge

Dance & Step Special


Fitness

FIBO 2018 – Highlights - Aktuelle Trends zum Thema Sporternährung - Neueste Erkenntnisse aus der Ernährungswissenschaft - Produkt-Neuheiten direkt vor Ort probieren und kaufen - Cooking Shows – Healthy Nutrition als Live-Erlebnis - Supplements und Superfoods in der Alltagsküche

Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit Messegelände Köln l 12 – 15 April 2018 151

fibo.com F&G 2/2018


Fitness

© sveta - Fotolia.com

Drei aktuelle Trainingsratgeber

Die Sportleistung steigern durch Krafttraining BodyCross® Viele Mitglieder in Fitnessstudios betreiben auch noch andere Sportarten. Wenn Fitness der Optimierung z.B. beim Radsport oder Kampfsport dient, gilt es einiges zu beachten. Die Bücher geben Tipps zum Krafttraining zur Leistungssteigerung.

Die Autoren stellen mit BodyCROSS® ein Konzept vor, das im Wesentlichen mit dem eigenen Körpergewicht und wenigen Hilfsmitteln arbeitet: Gesund und nachhaltig trainieren: auf der Basis natürlicher funktioneller Bewegungen, um im Alltag belastbarer zu sein. Für Sportler wie Trainer bieten sich spannende Alternativen zum klassischen Krafttraining. Rainer Herrmann und Daniel Adam: BodyCROSS®: Functional Fitness. 128 Seiten, BLV Buchverlag 2017.

Radsport Kampfsport Solotraining Gezieltes Solotraining lohnt sich für Kampfsportler aus unterschiedlichen Gründen: um Kampftechniken zu üben und die Technik zu verbessern, oder um Kraft und Ausdauer durch zusätzliche Fitnesseinheiten zu steigern. Christoph Delp liefert jede Menge Informationen für Kampfsportler aller Disziplinen. Christoph Delp: Kampfsport Solotraining. 144 Seiten, pietsch Verlag 2018.

152

F&G 2/2018

In vielen Sportarten ist Krafttraining fester Bestandteil des Trainingsplans. Dieses Buch stellt Grundlagen und Methoden des Krafttrainings speziell für Radsportler vor. Auf einem umfangreichen theoretischen Teil folgen Übungen Vorschläge für Trainingspläne verschiedenster Art. Dabei kommt den beiden Autoren ihre jahrelange Erfahrung bei der Betreuung vieler Radsportler und Triathleten zu Gute. Die Ergebnisse lassen sich auch auf andere Ausdauerdisziplinen übertragen. Andreas Wagner und Sebastian Mühlenhoff: Krafttraining im Radsport. 296 Seiten, Elsevier Verlag 2017 (2. Auflage).


≫ Abonnieren Sie heute

noch zum absoluten Sonderpreis!

30,– EUR

– Ein Jahr, 8 Hefte, inkl. Versand und sparen Sie

44,00 EUR

DAS INSIDER-MAGAZIN DER BRANCHE Offizielles Organ des BVGSD

Gehören Sie noch nicht zu den über 4.000 F&G Abonnenten?

≫ Verpassen Sie immer noch die heißesten InsiderBerichte? ≫ Vermissen Sie die besten Hintergrund-Stories? ≫ Fehlen Ihnen die regelmäßig von F&G veröffentlichten Medical-Fitness Berichte? ≫ Bekommen Sie die aktuellsten Branchen-Infos noch nicht kostenlos auf Ihr Smartphone geliefert? ≫ Sind Sie immer noch nicht mit Backstage-Infos über die Top-Events der Branche versorgt?

März F&G 2 / 2018

milonboost.com

MILON Q FLEXIBLE ZIRKELSYSTEME FÜR INDIVIDUELLE ANSPRÜCHE

Dann abonnieren Sie noch heute das Insider-Magazin F&G Fitness und Gesundheit. Das auflagenstärkste Magazin der Branche, das von den Top-Insidern Volker Ebener (FIBO-Gründer) und dem BVGSD-Vorsitzenden Patrick Schlenz verlegt wird, freut sich darauf, Sie als regelmäßigen Leser begrüßen zu dürfen! Buchen Sie noch bis zum 30.05.2018 Ihr F&G Sonder-Abonnement zu Spezial-Konditionen (Inland) von 30,– EUR für 8 Ausgaben anstatt 74,– EUR für 8 Ausgaben. In Europa können Sie das Abonnement für 55,– EUR anstatt 84,– EUR beziehen.

BUCHEN SIE IHREN PERSÖNLICHEN BERATUNGSTERMIN UNTER

milon.com/fibo

Bildungsprogramm des DFAV e.V. Sommer/Herbst 2018

HALLE 7 | STAND E37

Entdecken Sie auf der FIBO 2018 die neuesten Kraftgeräte aus der milon Q-Serie!

FIBO 2018 Neuer Look, verbesserte Hallenstruktur und Premiere für den FIBO Anamnese-Parcours

Was ist gesichert?

DEUTSCHLANDS AUFLAGEN- UND SEITENSTÄRKSTES INSIDER-MAGAZIN FÜR FITNESS & GESUNDHEIT

Mit welchen Risiken ist körperliche Aktivität unterhalb des empfohlenen Minimums behaftet?

Best-Practice Medical Fitness F&G stellt zwei herausragende Anlagen mit verschiedenen Ansätzen vor www.fitness-und-gesundheit.de

IVW geprüft

Per Fax an: + 49 228 9766173-39 oder Per E-Mail an: patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Hiermit buche/n ich/wir verbindlich ein F&G Abonnement im

☐Inland

☐Ausland zu den Sonderkonditionen von 30,– EUR im Inland bzw. 55,– EUR im Ausland.

Für jeweils ein Jahr (8 Ausgaben)

Firma / Club __________________________________

E-Mail_____________________________________

Straße _______________________________________

Telefon_____________________________________

PLZ _________________________________________

Ort________________________________________

Unterschrift/Stempel ________________________________________________________________________


DER DFAV – ÄLTESTER GEMEINNÜTZIGER VERBAND IN DER FITNESSBRANCHE

Starte durch! Günstig wie noch nie zum

Präventions-Coach DFAV e.V.

© contrastwerkstatt@fotolia.com

Jeder, der die Prüfung zum Präventions-Coach besteht, erhält zwei zertifizierte Präventionsprogramme nach § 20 SGB V für sein Studio

Deine Vorteile im Überblick

 Schnelle und kostengünstige Ausbildung  Auch ohne sportwissenschaftliche Grundausbildung Präventionskurse nach § 20 SGB V anbieten können  Die Studios wollen dich, denn bei bestandener Abschlussprüfung kannst du zwei kostenlose Präventionsprogramme anbieten. Diese beiden, schon in Konzeptform gefassten Programme, kannst du dann auf ein Studio deiner Wahl übertragen. Dieses spart dadurch viele hundert Euro  Du schärfst dein Trainerprofil durch den neuen Titel „Präventions-Coach DFAV e.V.“  Damit du deine Vorteile nutzen kannst, arbeitest du in einem zertifizierten Studio*.

Das kostet der Präventions-Coach inklusive zweier kostenloser Kursprogramme: Du hast schon eine B- und eine A-Lizenz des DFAV e.V. oder anderer qualifizierter Einrichtungen wie Inline Akademie, IST, BSA etc., zumindest aber die zwei Seminare „Orthopädie“ und „Herz-Kreislauf-Erkrankungen“ dann brauchst du noch zwei Seminare S-Lizenz. Gesamtkosten für Seminare, Prüfung und Unterlagen: . . . . . . . . . . 478,– EUR Du hast schon eine B-Lizenz des DFAV e.V. oder anderer qualifizierter Einrichtungen wie Inline Academy, IST, BSA etc.: dann brauchst du noch zwei Seminare A-Lizenz und zwei Seminare S-Lizenz. Gesamtkosten für Seminare, Prüfung und Unterlagen: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 931,– EUR Wenn du noch gar keine Trainerlizenzen besitzt, melde dich in unserer Geschäftsstelle – wir beraten dich gerne! Anmeldung & weitere Infos: DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn l Telefon: 0228 72530-0 l Telefax: 0228 72530-29 l E-Mail: info@dfav.de l www.dfav.de

*Teure Studioprüfung, um Präventionskurse anbieten zu können? – Nicht beim BVGSD! Der BVGSD prüft Ihr Studio für 749,– EUR* (BVGSD-Mitglieder und INLINE-Studios) und 979,– EUR** für Nichtmitglieder. Ihr Studio erhält ein hochwertiges Siegel, das vom Spitzenverband der Krankenkassen (GKV) anerkannt ist! Informieren 154 F&G 2/2018 Sie sich unter www.bvgsd.de. **Zzgl. gesetzl. MwSt. und Anfahrtskosten


Preiswert. Dreifach. Gut. Ihr Weg zum

Präventionsanbieter mit

✔ zertifizierten Kursen ✔ ausgebildeten Trainern ✔ geprüftem Studio

So einfach geht’s 1. Sie wollen Präventionskurse nach § 20 Abs. 1 SGB V anbieten. 2. Sie haben einen Trainer in Ihrem Studio, der als Präventionscoach beim DFAV e.V. ausgebildet wurde. (Details siehe linke Seite).

3. Sie registrieren sich unverbindlich auf der Homepage des BVGSD e.V. 4. Nach Erhalt Ihrer Zugangsdaten füllen Sie den BVGSD-Studiocheck-Fragebogen aus und erhalten im Anschluss ein Feedback, ob Sie die Kriterien für eine Zertifizierung bereits erfüllen bzw. an welchen Stellen Sie ggf. noch nachjustieren müssen.

5. Sie melden sich kostenpflichtig zur Prüfung beim BVGSD an: – für BVGSD-Mitglieder und INLINE-Studios nur 749,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.* – für ehemalige Prae-Fit-Studios nur 799,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.* – für Nicht-Mitglieder nur 979,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.*

6. Nach erfolgreicher Studioabnahme vor Ort durch einen zertifizierten Prüfer können Sie ab sofort Präventionskurse nach § 20 SGB V in Ihrem Studio anbieten.

7. Sie erhalten eine Urkunde, die Sie als zertifiziertes Studio nach den BVGSD-Qualitätsrichtlinien ausweist. Zudem dürfen Sie das Prae-Zert-Siegel führen und erhalten gegen eine Schutzgebühr ein hochwertiges Schild – als sichtbares Zeichen der geprüften Qualität Ihres Studios.

PRÜFUNGSGEBÜHR BVSGD-Mitglieder und INLINE-Studios nur 749,– EUR* Ehemalige Prae-Fit-Studios nur 799,– EUR* Nicht-Mitglieder nur 979,– EUR* * zzgl. der gesetzl. MwSt. und Anfahrtskosten

*zzgl. Anfahrtskosten

BVGSD e.V. – Potsdamer Platz 2 – 53119 Bonn – www.bvgsd.de


Gesundheit

Atmengas-Sauerstoffmessung für individuelle Trainings- und Ernährungsberatung Jeder Mensch atmet die gleiche Menge Sauerstoff ein, aber die Fähigkeit, das wertvolle Gas in den Zellen zu verwerten ist von Person zu Person unterschiedlich. Verantwortlich dafür ist das Ernährungs- und Bewegungsverhalten sowie der Lifestyle jedes einzelnen. Je besser die Sauerstoffverwertung, umso effektiver kann der Organismus mit dem Sauerstoff Energie aus dem Fettstoffwechseln produzieren. Umso ineffektiver die O2-Gewinnung, desto mehr muss der Organismus Glukose für seinen Enegriebedarf verwenden. Mit der escan Messung in Ruhe und bei Belastung kann die jeweilige O2-Aufnahme ermittelt werden und eine individuelle Ernährungs- und Trainingsberatung erfolgen. FIBO: Halle 8 Stand E50 sowie Anamnese-Parcours. www.escan-test.de

Neukundengewinnung mit dem Dynamed-Beckenbodentrainer Der Beckenboden zählt oft zu dem am wenigsten beachteten Muskel im Körper, dabei ist er das Kraftzentrum eines Körpers. Eine Behandlung sowohl präventiv als auch rehabilitativ ist daher unabdingbar. Um den Beckenbodentrainer erfolgreich in Ihre Einrichtung zu integrieren, bietet die Stolzenberg GmbH Workshops sowohl in ihrer Zentrale in Erftstadt als auch bei Ihnen vor Ort an. Dabei widmen sich die Experten der richtigen Platzierung des Beckenbodentrainers aus medizinischer und wirtschaftlicher Sichtweise.Der Fokus liegt in der Neukundengenerierung einhergehend mit einer Umsatzsteigerung. www.stolzenberg.org

Justfit Germany & Justfit Benelux: Neuregelung der Distribution Justfit ist ein international erfolgreicher EMS-Geräte Hersteller und Wegbereiter für kabellose EMSTechnologie. Um den internationalen Stellenwert der Marke Justfit auch in Deutschland und Niederlande zu repräsentieren, konnte First Degree Fitness als Partner und für beide Länder verantwortlicher Distributor gewonnen werden. First Degree Fitness ist bekannt durch seine Rudergeräte mit Wasserwiderstand. Neu bei First Degree Fitness ist das Fluid Zone Konzept, eine Kombination aus EMS und Cardiozirkel. First Degree Fitness hat für die Vermarktung von Justfit und Fluidzone in Deutschland, die Firma Achim Schmidt – Projektmanagement als lokale Unterstützung beauftragt. Als anerkannter Branchenexperte hat Achim Schmidt bereits einige bekannte Marken bei der Marktpositionierung unterstützt. FIBO 2018: Halle 7, Stand B31, www.justfitart.com/de/

156

F&G 2/2018


Gesundheit

megaSun revolutioniert smartTechnologie Als einer der führenden Hersteller für Solarien und Collarien® entwickelt und produziert die KBL AG bereits seit 1993 Solarien und Produkte für die Lichttherapie im Premiumsegment – und dies ausschließlich „Made in Germany“. Nicht nur die Zusammenarbeit mit Medizinern steht dabei stets an oberster Stelle. Technologie- und IT-Experten haben umfangreiches Know-how in die Entwicklung des Touch-Displays der megaSun 8000 alpha HybridST eingebracht und dazu beigetragen, dass die Bedienung, die Pflege und die Wartung noch effizienter, einfacher und professioneller werden. Auf der FIBO 2018 präsentiert KBL/megaSun weitere Technologie-Neuheiten. FIBO 2018: Halle 8, Stand A62 www.megasun.de

TOGU®-Highlights zur FIBO TOGU, der Spezialist für luftgefüllte Trainings- und Therapiegeräte made in Germany präsentiert zur FIBO 2018 den multifunktionale Balance-Trainer neu als Jumper Pro für einen noch vielseitigeren Einsatz: Die zusätzliche Jumper Pro Plate schafft eine ebene Fläche auf der Rückseite des Jumpers. Mit der neuen, ebenen Fläche ist bei Gleichgewichts-, Koordinations- und Kräftigungsübungen im Stand ein physiologisch korrektes Aufsetzen der Fußsohle möglich. Somit ergeben sich noch mehr Übungsvarianten. www.togu.de

F&G 2/2018

157


Gesundheit

Best Practice Medical Fitness: das „reaktiv 2.0“ in Kronberg

Wissenschaft & Bewegungsmedizin Ein Hoch auf das „reaktiv 2.0“ in Kronberg im Taunus! Eine Positionierung mit Alleinstellungsmerkmal trotz starken Wettbewerbs im direkten Umfeld? Mit dem Leitsatz „Fit werden. Fit bleiben.“ und einem Angebot, das Wissenschaft, Therapie, Sport- und Bewegungsmedizin miteinander verknüpft, hat das Team des „reaktiv“ eine Perle für Therapie und Medizinische Fitness geschaffen. wei junge, dynamische Sportwissenschaftler begrüßen mich im „reaktiv 1.0“ in Kronberg – beide promoviert, schon mit Doktortitel: Anja Lungwitz und Frieder Krause. Danach geht es erst einmal in einen Altbau Marke ‚Nachkriegsjahre‘, ein herrliches Stückchen Zeitgeschichte mit verwinkelten und kleineren Räumen, teilweise dem Charme der 1960er Jahre folgend. Wow, denke ich, ist der Taunuskreis nicht einer der reichsten Landkreise Deutschlands mit gleichfalls überwiegend Privatpatienten. Gemach, gemach denken sich die beiden ‚Spowi’s‘, meine Gedanken erahnend. Es gibt einen Rundgang, einen Kaffee, ein Multifunktionsbüro und Pläne.

Z Thomas Kotsch Der Healthconsultant Thomas Kotsch konzipiert Erweiterungen und Neugründungen in den Bereichen Medical und Fitness und setzt diese seit 1998 deutschlandweit erfolgreich um. Er ist Key Account Deutschland bei der Stolzenberg GmbH und Inhaber der aconcept GmbH Unternehmensberatung Potsdam. t.kotsch@stolzenberg.org oder tkotsch@aconweb.de

158

F&G 2/2018

Geduldige Suche und umsichtige Planung „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“, lautet das Motto der beiden, die von ihren Gesellschaftern unterstützt, endlich, nach elend langen drei Jahren Suche, das richtige Objekt gefunden haben: im Kronberg-Palais. Alles neu, alles größer, mehr Behandlungskabinen, mehr Büros, mehr Umkleiden, bessere Sanitäreinrichtungen und vor allem viel mehr Platz für Trainingstherapie und Medizinische Fitness. Das neue „reaktiv 2.0“ soll noch Ende 2017 über 800 m2 umfassen. „Dann mal los!“, sage ich. „Lasst uns die Baustelle besuchen und dann komme ich wieder, wenn ihr eröffnet.“

Einen kurzen Fußmarsch entfernt liegt das Kronberg-Palais, ein Herzstück der Stadt und umgeben von den obersten Premium-Autohäusern sowie den Deutschlandzentralen mehrerer DAX-Unternehmen. „Und wie wunderbar“, denke ich, schon der Eingang passt zum diesem Ambiente, ein Gewerbestandort par excellence. Das neue Zentrum hat Platz für alle, lichtdurchflutet mit schönem Innenhof. Die Substanz sieht schon mal gut aus – ich freue mich auf ein Wiedersehen Anfang 2018.

USP: Wissenschaft und Bewegungsmedizin Zwischen den zwei Treffen auf der Baustelle und heute, Anfang 2018 – kurz vor der offiziellen Eröffnung mit Vorträgen, Publikums- und Patiententagen, ist unglaublich viel passiert. Der detailliert ausgearbeitete Projektplan mit Verantwortlichkeiten, Terminen und Budgets wurde quasi täglich aktualisiert, vor allem aber erweitert sagt mir Anja, die Geschäftsleiterin.


Gesundheit

Damit verbunden sind unzählige ‚Überstunden‘, Planänderungen und Urlaubsverschiebungen, bis am Ende nur ein paar Tage Ostsee übrig waren bei ihr. „Wir haben nicht nur neue Strukturen geschaffen, ein komplett neues Marketing aufgelegt, wir sind auch mit vielen neuen Programmen am Start“, erläutert Anja Lungwitz die Positionierung. Einerseits wird das „reaktiv“ ein Generalist bleiben bei der Erbringung von physiotherapeutischen Leistungen – hier geht es um den einen Teil des neuen Slogans: Fit werden. Fit bleiben. Um den zweiten Teil will man sich im „reaktiv“ in einem eigenen Bereich Medizinische Trainingstherapie / Medizinisches Aufbautraining kümmern sowie im neu geschaffenen Bereich Medizinische Fitness. „Dieses komplexe Angebot ist absolut einzigartig in Kronberg“, berichtet Frieder Krause, der seine Promotionsarbeit 2017 beendet und abgegeben hat. Die Wettbewerbssituation ist groß in Kronberg: Im Bereich Fitness gibt es von Discountern bis zu High-End-Premium-Studios alles in Kronberg, die Expertise im Bereich Wissenschaft, Therapie, Sport- und Bewegungsmedizin kann aber keiner leisten.

über Gesundheitszustand und Behandlungsfortschritt informieren.“ Neben den Anstrengungen ist das so innovativ, dass sich die meisten Industriepartner das „reaktiv“ als Referenzstandort gewünscht haben. Neben der Kooperation mit der Universität Frankfurt am Main soll eine eigene Akademie ein weiterer Ausdruck des Toplevels sein, den das „reaktiv 2.0“ heute verkörpert.

Referenzstandort

in Kronberg im Taunus:

Und so gehen die Beiden gemeinsam mit knapp 20 Kollegen auch in die kommenden Tagen, Wochen und Monaten – das Motto: Power, Power, Power! Man ist zwar ziemlich fertig nach so einem Mammutprojekt mit den Tag für Tag größer werdenden Herausforderungen, aber gerade jetzt, am Start des „reaktiv 2.0“, erkenne man den Sieger. „Wir haben tolle Workshops, neue Präventions-Kurse, spezielle Programme für Patienten mit Knie-, Schulterund Wirbelsäulenbeschwerden – alle Bereiche unserer Praxis sind vernetzt und wir können jedem Therapeuten, jedem Trainer, aber auch jedem Arzt, Patienten und Kostenträger top-aktuell

Wir drücken die Daumen! Und wo war noch mal das alte Objekt? Unglaublich, wie schnell man sich wohl fühlt im Palais. Die vielen Schritte bis hierher könnten aber ein Buch füllen mit dem Titel ‚Dieser Weg wird kein leichter sein …‘ oder aber ‚Was einem die Uni nie vermittelt, aber das Leben lehrt‘. Meine Daumen habt ihr in Kronberg, möge sich der Aufwand, die viele Zeit und die Investitionen lohnen! Thomas Kotsch

n Steckbrief: Das reaktiv 2.0 Gegründet Geschäftsleiterin: Leiter der MTT/MF: Slogan: Schwerpunkte:

2001 Dr. Anja Lungwitz Frieder Krause Fit werden. Fit bleiben. Functional Therapie Beckenbodentraining Athletiktraining Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Markt/Wettbewerb: Kronberg hat ca. 18.000 EW 7 Fitnesszentren unweit, 13 Zentren im erweiterten Umfeld 10 Praxen für Physiotherapie, davon 3 mit angeschlossener MTT/MF reaktiv-kronberg.de

F&G 2/2018

159


Gesundheit

Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Praxis

Wenn sich Physiotherapie und Sportwissenschaft optimal ergänzen Die Physiothrapiepraxis Noll in Wuppertal ist ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Sportwissenschaft und Physiotherapie. Dieser aktive Austausch wird sowohl bei der Betreuung von Sportlern als auch bei der Arbeit mit „ganz normalen Patienten“ großgeschrieben. Nach jedem orthopädischen Befund erfolgt beispielsweise ein manualtherapeutischer Befund, u.U. auch eine sportwissenschaftliche Testung. Erzielte Erfolge können so besser visualisiert und Potenziale aufgezeigt werden. enjamin Noll, Inhaber der Physiotherapiepraxis Noll in Wuppertal, bringt es auf den Punkt: „In der Praxis fällt die Zusammenarbeit zwischen Physiotherapie und Sportwissenschaft besonders leicht, wenn sich ein eindeutiges und interdisziplinär vergleichbares Bild des Befundes zeigt." Logischerweise gab es anfangs auch Barrieren, gerade bei unterschiedlichen Befunden von bildgebenden Verfahren und klinischen Tests. Auch kommt es vor, dass z.B. Trainingsbelastungen von Sportlern vonseiten der Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten unterschiedlich eingeschätzt werden. „Deswegen veranstalten wir jetzt alle drei Monate

B

160

F&G 2/2018

interne Fortbildungen, bei denen die jeweiligen Ansätze der unterschiedlichen Fachbereiche im Plenum aufbereitet und diskutiert werden, damit man im Team am Ende eine Sprache spricht.“

Vom Athleten zum normalen Patienten Wie in vielen Physiotherapieeinrichtungen machen auch in Wuppertal nicht Sportler den Großteil der Patienten aus, sondern eher Menschen mit Alltagsbeschwerden an Knie, Hüfte, Rücken, Nacken usw. Um eine individuelle Vorgehensweise zu ermöglichen, erfolgen neben funktionellen Testreihen auch apparative Tests. Durch einen

objektiven Status quo können Defizite aufgearbeitet und Fortschritte objektiv (im Retest) belegt werden. Ein konkretes Beispiel ist die Versorgung von Kniepatienten, die zunächst vom Physiotherapeuten behandelt, nach der Wiederherstellung der Belastbarkeit vom Sportwissenschaftler an der sog. „Isokinetik“ gestestet und im Falle einer muskulären Dysbalance wieder „auftrainiert“ werden.

Verschiedene Perspektiven entscheidend „Ich persönlich halte den Austausch aus Sportwissenschaft, Orthopädie und Physiotherapie nicht nur für wichtig, sondern sogar für zwingend notwendig! Eine individuelle und mehr-perspektivische Planung ist Voraussetzung für eine optimale Versorgung und eine bestmögliche Aufbereitung bevor wieder belastet werden kann.“ „Return to Sport“-Faktoren spielen hier eine Rolle: Das sind sportwissenschaftlichen Faktoren, die eine Orientierung geben, ab wann Belastun-


Gesundheit

gen in welchen Umfängen und Intensitäten wieder möglich werden. „Diese Orientierung ist natürlich nur ein Anhaltspunkt. Letztendlich ist jeder Fall individuell zu entscheiden. Dafür bedarf es eben einer optimalen Abstimmung zwischen Arzt, Sportwissenschaftlern und Physiotherapeuten.“ Zukünftig sollen die laufenden Kooperationen mit Wissenschaft und Leistungssport weiter ausgebaut und eigene Ausbildungen an den Start gebracht werden.

Über die Praxis Das Konzept der Praxis ist eine intensive Kooperation zwischen Orthopädie, Physiotherapie, Sportmedizin und Sportwissenschaft. So werden Diagnostik und Therapie optimal aufeinander abgestimmt, um individuelle Lösungen zu erarbeiten. Die Praxis wurde

1993 von Klaus Meyer begründet, der über viele Jahre im Stab der deutschen Leichtathletik Nationalmannschaft tätig war. Der Sportphysiotherapeut unterstützt das aktuelle Team auch weiterhin. Geleitet wird die „Physiotherapiepraxis Noll“ heute vom Sportwissenschaftler Benjamin Noll. Mit festen Sprechzeiten vor Ort und einer eigenen Praxis sind gleich zwei Orthopäden an Bord, sodass ein reger Austausch aller Fachbereich stattfindet. Herr Kühnemann (Doktorand der Sportwissenschaft bei Prof. Dr. Freiwald, Universität Wuppertal) ist seit einigen Jahren Mitarbeiter für Trainingstherapie, Leistungs- und Kraftdiagnostik und der zweite Sportwissenschaftler im Team. Hier werden Therapieziele und Fortschritte mittels Messverfahren objektiviert. Auch Trainingsanpassungen in der Rehabilitation werden meist hier angestoßen.

Praxisbeispiel: „Athletik-Check“ am 3. März 2018 Alle getesteten Schwimmer sind vom SV Bayer Wuppertal und werden von Michael Bryja als Trainer betreut. Gestestet wurde die Rumpfkraft als isometrische Maximalkrafttestung an proxomed-Geräten der Serie tergumed 700: Extension (rückenstreckende, lumbale Muskulatur), Flexion (Bauchmuskulatur), Laterlaflexion (seitliche Bauchmuskulatur), Rotation (lumbale Rückenwender und schräge Bauchmuskulatur). Bei Bedarf (z. B. Hals-, Nacken- und Schulterproblematik) wurde auch ein HWS-Test durchgeführt. Zusätzlich wurde die dynamische Maximalkraft für Kniebeugen und Bankdrücken gestestet. Der „Athletik-Check“ dient der Erfassung des Status quo, soll Potenziale aufzeigen und so der Individualisierbarkeit der Wettkampfvorbereitung dienen. Auch wenn es rezidivierende Probleme der Athleten gibt, sollen so mögliche Ansätze zur Intervention erarbeitet werden, bzw. für unverletzte Athleten Möglichkeiten zur Prävention identifiziert werden. Die Tests erfolgten zu dieser Zeit des Jahres, da die Athleten gerade die Kurzbahnsaison beendet haben und keine Wettkämpfe anstehen, sondern die Wettkampfvorbereitung für die anstehende Langstreckensaison bevorsteht. Die Tests ermöglichen es, spezifische und individualisierte Trainingsempfehlungen für das Athletiktraining zu entwickeln. Gerade in der Saisonvorbereitung geht es um Effizienz. In der wenigen Zeit, die zwischen all den Trainingszeiten zur Verfügung steht, ist ein auf den Athleten abgestimmtes Programm entscheidend. „So kann man durchaus in 15 Minuten mehr erreichen, als durch allgemeine Übungsprogramme, die länger dauern, aber nicht individuell zielführend sind. So helfen sportwissenschaftlichen Tests, den enormen Zeitdruck gerade bei der Arbeit mit Athleten entsprechend zu kanalisieren.“ Ziel solcher Testungen sind konkrete Trainingsempfehlungen anhand objektiver Messdaten: „Dennoch ist es entscheidend, dass differenziert wird, ob die gemessenen Daten und eventuelle Abweichungen für den Athleten tatsächlich eine Rolle spielen. So ist beispielsweise die Kraft der seitlichen Bauchmuskulatur für die allgemeine Athletik gut, aber sie macht den Schwimmer nicht schneller. Daher sollten die erhobenen Daten auch sinnvoll interpretiert und auf die Sportart bezogen werden. Dafür ist die Kooperation zwischen Physiotherapie, Sportwissenschaft und Trainerstab unerlässlich!“ Der Sportphysiotherapeut Sanel Goran, der die Testung vor Ort leitete, betreut die Schwimmer therapeutisch und entwickelt u.a. Konzepte für individuelles Athletiktraining. Als Sportphysiotherapeut und durch seine Karriere in der bosnischen Karate-Nationalmannschaft hat er sehr gute Einblicke in Bereiche wie Trainigssteuerung und -planung. Auch durch seine zusätzliche DOSB-Trainerausbildung kennt er die Vorzüge beider Disziplinen. Die getesteten Athleten: Jana Markgraf (Deutsche Vizemeisterin, Bild oben links); Celine Osygus (mehrfache Deutsche Jahrgangsmeisterin); Jan Delkeskamp (mehrfacher Deutscher Jahrgangsmeister); Emre Demirdas (Deutscher Jahrgangsmeister); Julia Ackermann (mehrere Medaillen bei Deutschen Meisterschaften); Lars Illing; Alexander Kühling; Maja Brüntrup; Nele Haning

Infos & Kontakt Physiotherapiepraxis Noll Vorm Eichholz 2 42119 Wuppertal Tel. 0202 265 470 info@physiotherapie-noll.de www.physiotherapie-noll.de

F&G 2/2018

161


© Kzenon - Fotolia.com

Gesundheit

Maßvolle Solariennutzung erhöht nicht das Melanom-Risiko Meta-Analyse an der Universität des Saarlandes findet keinen eindeutigen Zusammenhang zwischen Solariennutzung und Schwarzem Hautkrebs. in kausaler Zusammenhang zwischen maßvoller Solariennutzung und einem erhöhten MelanomRisiko ist nach aktueller Studienlage nicht erwiesen. Zu diesem Schluss kommt eine internationale Forschergruppe unter Leitung von Professor Dr. Jörg Reichrath, Leitender Oberarzt der dermatologischen Klinik am Universitätsklinikum Homburg. Die Autoren widersprechen damit verschiedenen Veröffentlichungen zum Thema, darunter auch zwei Berichten der EU und der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Ergebnisse der neuen Untersuchungen werden in zwei aktuellen Publikationen dargestellt: Anticancer Research 38: 1111-1120 und 1187-1199 (2018).

E

162

F&G 2/2018

Kein Schwarzer Hautkrebs durch künstliche UV-Strahlung Kann künstliche UV-Strahlung Schwarzen Hautkrebs auslösen? – Vor dem Hintergrund steigender Hautkrebsraten beschäftigen sich viele Untersuchungen mit dieser Frage. Ein internationales Forscherteam um den Homburger Dermatologen Jörg Reichrath hat nun die Literaturdatenbanken „Medline“ und „ISI Web of Science“ nach entsprechenden Studien durchforstet und diese in einer systematischen Gesamtschau (Meta-Analyse) (1) unter die Lupe genommen. Dabei konnten die Forscher bei den Studienteilnehmern nach Solariennutzung zwar eine gering erhöhte Melanom-Rate feststellen (gegenüber-

gestellt wurde „jemals ein Solarium genutzt“ und „niemals ein Solarium genutzt“), allerdings fanden sie bei den ausgewerteten Studien erhebliche Schwächen: So basieren viele Ergebnisse hauptsächlich auf Beobachtungen, die aufgrund mangelhafter Datenlage keine kausalen Zusammenhänge beweisen. „Wertet man beispielsweise innerhalb einer Studie PatientenUntergruppen aus, so zeigt sich, dass vermutlich auch andere Einflüsse eine Rolle spielen“, erläutert Professor Jörg Reichrath. „So kann die Solariennutzung ein ‚Marker‘ sein für ‚Sonnenanbeter‘, die sich auch der natürlichen Sonnenstrahlung exzessiv aussetzen und durch häufige Sonnenbrände ihr Melanom-Risiko erhöhen.“


VANQUISH ME 

TM

Radiofrequenz zerstört Fettdepots © Kzenon - Fotolia.com

WÄRME · tötet Fettzellen · strafft die Haut · kaum spürbar

Publikationen: (1) Burgard et al.: Solarium Use and Risk for Malignant Melanoma: Meta-analysis and Evidence-based Medicine Systematic Review. Anticancer Research 38: 1187-1199 (2018). doi:10.21873/anticanres.12339 (2) Reichrath et al.: A Critical Appraisal of the Recent Reports on Sunbeds from the European Commission's Scientific Committee on Health, Environmental and Emerging Risks and from the Word Health Organization. Anticancer Research 38: 1111-1120 (2018). doi:10.21873/anticanres.12330

Schlussfolgerungen von EU und WHO nicht genügend belegt In ihrer zweiten Arbeit (2) nehmen die Autoren zu zwei kürzlich von der EU und der WHO veröffentlichten Berichten Stellung. Diese kommen zu dem Schluss, dass die UV-Strahlung in Solarien für einen beträchtlichen Anteil von Hautkrebs-Erkrankungen verantwortlich ist – und zwar sowohl von Hellem Hautkrebs (Basalzellkarzinome, Plattenepithelkarzinome der Haut) als auch von Schwarzem Hautkrebs (Melanom). Außerdem gehe ein großer Prozentsatz von Melanomen, die vor dem 30. Lebensjahr entstehen, auf das Konto von Sonnenbänken. Es gebe daher keine sichere Obergrenze für künstliche UV-Strahlung. Professor Jörg Reichrath und seine Kollegen sehen das anders: „Die Einschätzungen der beiden Gremien basieren auf einer unvollständigen, unausgewogenen und unkritischen Literaturauswertung“, urteilt Reichrath. Die Schlussfolgerungen in den Berichten seien nicht genügend durch Daten belegt. Der Homburger Wissenschaftler betont: „Der derzeitige wissenschaftliche Kenntnisstand unterstützt nicht die Schlussfolgerung, dass maßvolle Solariennutzung das Risiko, an Schwarzem Hautkrebs zu erkranken, erhöht.“

VORTEILE · berührungslos · schmerzfrei · nachgewiesen

FÜR

· Bauch & Schenkel · Männer & Frauen · alle Figurgrößen

Pressestelle der Universität des Saarlandes, 29.01.2018

Links zu den Berichten von EU und WHO: (A) Wissenschaftlicher Ausschuss für Gesundheits-, Umwelt- und Schwellenrisiken der EU (SCHEER): Opinion on Biological effects of ultraviolet radiation relevant to health with particular reference to sunbeds for cosmetic purposes: https://ec.europa.eu/health/sites/health/files/scientific_committees/scheer/ docs... (B) Weltgesundheitsorganisation (WHO): Artificial tanning devices: public health interventions to manage sunbeds: http://apps.who.int/iris/bitstream/ 10665/255695/1/9789241512596-eng.pdf?ua=1

ni g B eaut y Gerät e mit we uf wand ! P er so nala F&G 2/2018

www.sinus-beauty-systems.com

163


Advertorial

Einschalten um abzuschalten

Überwasser-Massage vom Erfinder des Hydrojets Bisher gab es für Studio-Mitglieder kaum ein adäquates Angebot für den wichtigen therapeutischen Abschluss des Trainings mittels Massage & Muskellockerung. Mit der Überwasser-Massage von Wellsystem kann ab sofort jedes Fitnessstudio eine günstige und effektive Ganzkörpermassage anbieten. Überwasser-Massage mittels Hydrojet ist damit eine optimale Möglichkeit, zusätzliche Einnahmen zu generieren und die individuelle Kundenbindung weiter zu optimieren.

wei Düsen sprudeln das angenehm temperierte Wasser in gleichmäßigen Bewegungen auf die Unterseite der NaturkautschukLiegefläche und massieren den Körper von Kopf bis Fuß. Bei Wellsystem Relax_Plus kann der Nutzer wahlweise fertige Programme aufrufen, die mit Physiotherapeuten und Sportmedizinern zusammengestellt wurden, oder er steuert das Gerät über ein Bedienelement selbst. Selbsterklärende Piktogramme machen die Anwendung im Studio einfach und unkompliziert.

Z

Wellsystem Relax_Plus: fit in 15 Minuten Die Verbindung von Wärme und Wasserdruck sorgt für totale Entspannung. Der Kunde genießt die wohltuende Massage zeitsparend, ohne großen Aufwand. Bereits eine 15-minütige Anwendung im bekleideten Zustand löst muskuläre Verspannungen, mit 43 Prozent die häufigste Ursache für Rückenschmerzen, und aktiviert den Stoffwechsel. Bereiche wie Umkleideräume, Sauna, Solarium oder auch freie Plätze im Gerätebereich werden so mit minimalem Platzbedarf zum zusätzlichen Umsatzträger.

164

F&G 2/2018

Wellsystem_Spa: einzigartige Entspannungswelt Den Alltagsstress hinter sich lassen und mit allen Sinnen entspannen – dieses einzigartige Konzept gibt es nur bei Wellsystem. Collagenlicht, Aroma, eine frische Brise, Musik und Farblicht erschaffen eine eigene Entspannungswelt. Mitten auf der Trainingsfläche. Ein separater Raum ist nicht notwendig! Das sorgt für individuelle Entspannung und Privatsphäre auf kleinstem Raum. Wellsystem_Spa ist modular einsetzbar und bietet größte Flexibilität.

Optimale Kundenbindung Seine Wirtschaftlichkeit beweist Wellsystem Relax_Plus schon ab wenigen Anwendungen pro Tag. Verschiedene Abrechnungskonzepte, wie 10er Karten

oder Münzautomaten, sind möglich. Unser Tipp: die Abrechnung über zusätzliche Monatsbeiträge, z.B. als „Flatrate-Massage“. Durch den Zusatzbeitrag steigt per Mengeneffekt der gesamte Deckungsbeitrag. Mit Wellsystem verbessern Sie schnell und einfach Ihren Service für den Kunden und erschließen gleichzeitig neues Umsatzpotenzial. Ein umfangreiches Werbepaket unterstützt Sie bei der Vermarktung.

Erfahrung spricht für sich Als Erfinder und Entwickler der Hydrojets verfügt Wellsystem über mehr als 20 Jahre Erfahrung und das bestmögliche Know-how in der Überwasser-Massage. Die erprobte Technik wird in der Zusammenarbeit mit Experten ständig weiterentwickelt und optimiert.


Advertorial

Ein hoher Qualitätsanspruch, hochwertige Materialien und das Siegel „Made in Germany“ sorgen für eine hohe Langlebigkeit der Wellsystem Überwasser-Massageliegen. Ein flächendeckendes Servicenetzwerk sorgt für eine schnelle und zuverlässige Bearbeitung.

Probieren Sie es selbst aus! Besuchen Sie uns zum Beispiel an unserem Messestand auf der FIBO in Köln (Halle 8, Stand B40). Wir kommen auch gerne mit unserem Well-Mobil direkt zu Ihnen!

Ihr Kontakt zu Wellsystem E-Mail: Tel: Website:

contact@wellsystem.de 02224-818-257 www.wellsystem.de

Interaktiver Showroom: www.showroom.wellsystem.de

F&G 2/2018

165


Ernährung

Schlagkräftige Verstärkung für das Veety Team Nicole Wesner, deutsche Profibox-Weltmeisterin (WIBF, GBU und WBF), Jogameisterin und Power-Frau steht ab März mit der Unterstützung von Veety im Ring. Die frühere Top Managerin Nicole Wesner hängte mit 32 ihr altes Leben an den Nagel und beschloss Profi-Boxerin zu werden. Diese verrückte Geschichte ist nicht in der Traumfabrik Hollywoods entsprungen sondern knallharte Umsetzung des Lebenstraums von Nicole. Heute ist Nicole 2fache Weltmeisterin und der nächste WM-Kampf steht an. Zudem ernährt sich Nicole ausschließlich von Rohkost und gesunden pflanzlichen Produkten. Da passt der bayerische Sportnahrungshersteller Veety mit veganen Produkten wie die Faust aufs Auge. www.veety.de

Fülle statt Hülle bei PowerBar Mit wenig Zucker (höchstens 0,9 g*), ohne Schokoladenüberzug und vollem Geschmack: Der neue Riegel CLEAN WHEY von PowerBar bietet alles, um nicht nur nach dem Training, sondern auch zwischendurch mit 15 g* hochwertigem Premium Protein versorgt zu sein. Mit dem PROTEIN NUT2 findet sich ein weiteres, neues Produkt im Sortiment: Der Riegel ist ideal für alle die gerne snacken und teilen, denn in jeder Packung sind zwei Stück. Zusätzlich kommt der Riegel nicht nur mit 15 g* Protein und geschmackvollen Zutaten wie Erdnüssen oder Kokosnuss, sondern auch mit wenig Zucker (höchstens 1,4 g). Beide Riegel gibt es mit 45 und 60 g. www.powerbar.eu *Die hier benannten Werte beziehen sich auf den 45 g-Riegel.

166

F&G 2/2018

Eat smart. Be fit. Fit4Day Mit Fit4Day, dem neuesten Segment der Markenfamilie, fokussiert sich Best Body Nutrition auf eine proteinreiche sowie kalorienreduzierte Ernährung im Alltag. Das Fit4Day-Premiumsortiment besteht aus 14 Convenience-Produkten, die einen kohlenhydratreduzierten Ernährungsplan optimal ergänzen und vom Frühstück über Zwischenmahlzeiten bis zum Abendessen die Ernährung einfacher, proteinreicher und gesünder machen. Einfach, lecker und bequem – Eat smart. Be fit. www.fit4day.info

Die Markteinführung von BULL BITES hat begonnen Der Erfinder der BULL BITES ist Frank Widmayer ist Metzger aus Leidenschaft und war von der Idee, ein neues Powerfood für die Fitnessbranche auf den Markt zu bringen, sofort begeistert. BULL BITES, das neue, freche Fitness-Food, ideal für Fitness-Studios, die Ihren Mitgliedern etwas Besonderes bieten möchten. BULL BITES sind die perfekte Zwischenmahlzeit, der natürliche Sport- und FitnessSnack und einfach ein sinnvoller Genuss mit echtem Fleischgeschmack. BULL BITES bieten viel Eiweiß, wenig Fett, einen kernigen Biss und einen tollen natürlichen Geschmack. www.powrx.de/bull-bites


Energiegels von Xenofit Mit den Produkten von Xenofit können Genussradler und Profibiker ihre Leistungsfähigkeit verbessern. Den besonderen Kick liefert das Xenofit carbohydrate gel. Es besteht aus einer bestens abgestimmten Mischung der wichtigsten Energielieferanten des Körpers: kurz- und längerkettige Kohlenhydrate. Die Geschmacksrichtung Pfefferminze enthält dabei zusätzlich 50 Milligramm Coffein aus der Guarana-Pflanze. Wer eine flüssigere Konsistenz bevorzugt, ist mit dem Xenofit carbohydrate gel drink bestens versorgt. Xenofit Magnesium direct Stixx wiederum unterstützen eine regelmäßige Magnesiumzufuhr. www.xenofit.de

Nicole Wesner 3-fache Weltmeisterin im Profi-Boxen und zertifizierte Yin Yogalehrerin

... perfekte Ernährung Milchshakes für Veganer?

der Schlüssel zum Erfolg.

Vegane Ernährung und der Genuss von Milkshakes schließen sich bisher aus – doch das Berliner Startup Wholey hat eine revolutionäre Lösung entwickelt: Der Nomilkshake, der alles hat, was ein guter Milchshake braucht und ist dabei komplett frei von tierischen Zutaten ist. Die Nomilkshakes werden mit Nüssen und feinen Nussmusen hergestellt, wodurch sie ihre besondere Cremigkeit und den vollen Geschmack erhalten. Momentan werden drei Rezepturen angeboten: Green Vanilla, Strawberry sowie Peanut Power. Wie alle frischen Wholey Smoothies bestehen auch die Nomilkshakes ausschließlich aus hochwertigen Bio-Zutaten und sind im Handumdrehen verzehrfertig. www.wholey.de

www.veety.de ... vegan sports food.


Ernährung

Hartnäckige Figurprobleme trotz Diät? ach tollen Anfangserfolgen beim Training kämpfen viele Mitglieder mit hartnäckigen Gewichtsproblemen. Von straffem Bindegewebe und der erhofften Top-Figur ganz zu schweigen. Schuld ist oft die jahrelange Übersäuerung, denn abgelagerte Säuren gehen als sogenannte „Schlacken“ schlimmstenfalls vierfach ins Gewicht! Und da hilft auch keine Diät!

N Eine Übersäuerung des Organismus beschleunigt Wasser- und Fetteinlagerungen, eine Verschlackung und auch eine fortschreitende Entmineralisierung des Körpers. Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt verhindert diese Symptome und verhilft sowohl Frauen als auch Männern zu nachhaltigem und sichtbarem Trainingserfolg.

Fakt ist: Auch Säuren machen dick! Ein Übermaß an Säuren und Schadstoffen, die nicht gepuffert oder ausgeschieden werden können, muss unser

168

F&G 2/2018

© Bild: VGstockstudio - shutterstock

Wieso der Säure-Basen-Haushalt in puncto Figurforming so entscheidend ist

Organismus mit Mineralstoffen aus seinen eigenen Geweben neutralisieren. Das Bindegewebe wird immer schwächer und die Haut immer schlaffer. Da der Organismus auch die aus Säuren und Mineralstoffen entstehenden Neutralsalze nur begrenzt ausscheiden kann, lagert er sie, meist gebunden an Fett und verdünnt mit Wasser, als sogenannte Schlacken hartnäckig ab. Das geht schlimmstenfalls vierfach ins Gewicht, bevorzugt natürlich in den Speichergeweben der Problemzonen, macht „straffdicke“ Cellulite und „entzündliche“ Bierbäuche, ohne dass hier eine Diät hilft.


Ernährung

siert und abtransportiert – mithilfe pflanzlicher Vitalstoffe! Genau diese fehlen den meisten und sind jetzt, über die tägliche Ernährung hinaus, gezielt wieder aufzufüllen. Zumal dadurch auch die Regenerationsprozesse wieder in Schwung kommen und gleichzeitig auch das Material zur Regeneration geliefert wird. Im dritten Schritt kann der Organismus sich von dem Übermaß an Säuren und Schadstoffen befreien. Dazu aktiviert basische Körperpflege in Form von Fuß- und Vollbäder, Duschen und sonstige basische Anwendungen die Haut als Ausscheidungsorgan und sorgt ganz nebenbei noch für ein schönes Hautbild.

Achtung: Später lagern sich die Schlacken auch in Form von Arteriosklerose, Gicht, Rheuma, Nieren-, Blasen- und Gallensteinen ab.

Dick durch Diät? Gerade die tollen Anfangserfolge von Blitz-Diäten kehren sich nach wenigen Tagen ins Gegenteil. Denn bei einer drastischen Gewichtsreduktion mit sehr viel Sport und wenigen Kalorien und insbesondere bei einer einseitig kohlenhydratreduzierten oder sogar fast kohlenhydratfreien, dafür aber eiweißlastigen Diät, ist der Organismus schnell dreifach mit Säuren überlastet: n Erstens führt ein drastischer Abbau von Fett ohne ausreichend Kohlenhydrate zur Bildung von „aktivierter Essigsäure“ (Acetyl CoA) und saurer Ketonkörper wie Acetoacetat und Beta-Hydroxybutyrat. n Zweitens werden aus den Fettdepots auch schon einige der dort gespeicherten Säuren und Schadstoffe freigesetzt. n Und drittens entstehen reichlich Säuren, in erster Linie Harnsäure, aus dem zwangsweise gesteigerten Eiweißstoffwechsel und der Gluconeogenese. Schon durch ein geringes Absinken der pH-Werte verringern sich die Aktivität und die Leistung der fettabbauenden Adipozyten. In der Folge verlangsamen sich die Freisetzung und der Abbau weiterer Fettsäuren. Es kommt zu einer deutlichen Verlangsamung der Gewichtsabnahme oder sogar zum Abnahmestopp aufgrund von Übersäuerung. Stattdessen beschleunigt die Übersäuerung Wasser- und Fetteinlagerungen sowie die fortschreitende Entmineralisierung und Verschlackung des Körpers – die Figur wird auf Dauer noch schlechter! Außerdem werden durch ein geringes Absinken der pH-Werte auch die knochenabbauenden Osteoklasten aktiv. Gleichzeitig vermindert sich die Kalzium-Rückresorption der Nieren. Wir verlieren also gleich mehrfach, wenn wir übersäuert sind – nur nicht an Gewicht!

Das Säure-BasenErfolgskonzept Bewährtes Training kombiniert mit einer gezielten Entsäuerung und Entschlackung, auf der Basis einer natürlichen, vitalstoffreichen Ernährung mit einigen wenigen komplexen Kohlenhydraten für einen konstanten Blutzuckerspiegel und eine perfekte Fettverbrennung – das ist der kon-

Erfolgreiche Mitglieder – erfolgreiche Studios zeptionelle Ansatz für dauerhaften Erfolg und Freude bei Training und Sport. Erfahrungsgemäß sind sehr viele Mitglieder zu einer dauerhaften Umstellung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten bereit, wenn wir ihnen die Ursachen und Folgen einer Übersäuerung vor Augen führen. Und eine „basische“ Ernährung ist ganz einfach: gut 80 Prozent Basenüberschüssiges und Neutrales wie Gemüse, Salat, Obst und gute Öle / Fette sowie 20 Prozent Säureüberschüssiges wie Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte und Hülsenfrüchte. Damit wird nicht nur der Grundstein für einen guten Tag gelegt, sondern auch für dauerhafte Gesundheit, Schönheit, optimale Regenerationsund Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter – für lange Mitgliedschaften.

Fit und in Form durch Entschlackung

Eine Übersäuerung macht sich also längst nicht nur in der schlechten Figur bemerkbar, sondern führt dauerhaft auch zu ernsthaften Erkrankungen. Deshalb gibt es viele gute Gründe, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, und den Körper in Balance zu bringen sowie zu halten. Das werden auch Ihre Mitglieder bemerken und Ihre Fachkompetenz entsprechend schätzen und weiterempfehlen. Die Beratungskompetenz um die individuellen Ursachen und Folgen einer Übersäuerung bietet die Chance zur Abgrenzung und Positionierung. Training in der Säure-Basen-Balance bringt dauerhafte Erfolge und begeisterte Mitglieder! Die Kombination aus Training, Entsäuerung und Entschlackung auf Basis einer basenüberschüssigen Ernährung optimiert sämtliche Stoffwechselprozesse, fördert die Regeneration, verbessert die Leistungsfähigkeit und das Immunsystem. Diese Erfolge machen Mitglieder zu dauerhaft kaufenden Kunden und zu Weiterempfehlern. Roland Jentschura

Roland Jentschura Der Diplom-Ernährungswissenschaftler Roland Jentschura ist seit 2001 Referent und Seminarleiter auf internationalen Veranstaltungen, Messen und Kongressen. Er ist Autor zahlreicher Ratgeber und berät weltweit Spitzenathleten rund um die Themen Ernährung, Entsäuerung und Regeneration. www.p-jentschura.com

Entscheidend für eine richtig gute Figur ist es, die bislang festsitzenden Schlacken aus den Geweben zu bekommen und die Gewebe zu regenerieren und zu straffen. Für eine zelltiefe Gewebereinigung und -regeneration hat sich seit 25 Jahren der erstmals von Dr. h.c. Peter Jentschura erforschte „Dreisprung der Entschlackung“ bestens bewährt. Er startet mit der Schlackenlösung, also der gezielten Spaltung der Schlacken in ihre ursprünglichen Bestandteile. Dies ist ganz natürlich durch das Trinken von reichlich Kräutertee und stillem Wasser möglich. Im zweiten Schritt werden diese reaktivierten Säuren direkt von den körpereigenen Puffer- und Entsäuerungssystemen und -enzymen neutrali-

F&G 2/2018

169


Ernährung

© BillionPhotos.com - Fotolia.com

Warum nehmen Ihre Mitglieder nicht ab?

Auswirkungen des Wasserhaushalts auf das Gewicht Oft erreichen Kunden den angestrebten Gewichtsverlust auf der Waage nicht, obwohl das jeweilige Ernährungskonzept strikt eingehalten wird. Schnell sinkt die Motivation und eine einmal begonnene Änderung des Essverhaltens wird aufgegeben. In Wirklichkeit sind oft vorrübergehende Wasserspeicherungen «schuld», der Kunde ist eigentlich auf dem richtigen Weg! Jetzt gilt es, den Abnehmwilligen aufzuklären und erfolgreich zum Weitermachen zu motivieren

170

F&G 2/2018

ei Ernährungsumstellungen geht es in der Regel um einen Verlust an Körperfett. Ein Abbau von Muskelmasse ist weniger wünschenswert, ebenso wenig wie eine daraus resultierende schlaffe Optik («Winkearm») oder der Rückgang des Grundumsatzes, der einen JoJo-Effekt begünstigt. Oft übersehen wird dabei die Rolle des Wasserhaushaltes. Dabei ist ein Verlust an Körperwasser ebenfalls eine mögliche Ursache für plötzliche Gewichtsveränderungen. Denn diese Wasserveränderungen in der Flüssigkeitsbilanz sind im Normalfall für die täglichen Schwankungen auf der Waage verantwortlich. Ein gutes Beispiel ist der «wundersamer» Gewichtsverlust nach schweißtreibendem Sport

B

oder der Sauna. Diese Schwankungen können bis zu 1,5 – 2,0 l (bzw. kg) betragen. Sie sagen lediglich aus, dass der Körper weniger Flüssigkeit aufweist als zuvor und eben nicht, dass das jeweilige Ernährungskonzept greift bzw. nicht greift. Unabhängig von der zugeführten bzw. ausgeschwitzten Flüssigkeitsmenge gibt es zwei entscheidende Faktoren, die das morgendliche Gewicht beeinflussen: Salzzufuhr und Kohlenhydratspeicherung.

Gewichtsveränderungen durch Salzzufuhr Bei einer konstanten Salzzufuhr von 10 g pro Tag scheidet der Körper konstant 10 g Salz täglich aus («steadystate»). Wird die Salzzufuhr deutlich


Ernährung

Die Salzzufuhr hat also, egal in welcher Menge, keinen Einfluss auf Fettverlust und -zunahme. Es geht immer nur um Gewichtsschwankungen aufgrund einer Veränderung in der Flüssigkeitsbilanz. Auch diese nivellieren schnell gegen null, wenn jemand z.B. versucht, mit weniger Salzzufuhr abzunehmen. Dann kommt es über 1 – 2 Tage zu einem Flüssigkeitsverlust auf der Waage, danach pendelt sich der alte Stand wieder ein. Denn dann hat sich auch die Salzzufuhr der Niere angepasst und der übliche Salzbestand des Körpers, der übrigens für das ordnungsgemäße Funktionieren z.B. der Muskulatur eminent wichtig ist, ist wiederhergestellt.

reduziert, z.B. von 10 g auf 3 g pro Tag, so kommt es zu einem Verlust an Kochsalz über 1 – 2 Tage, bis die Niere die Salzausscheidung auf die neue Zufuhrmenge angepasst hat. Da Salz im Körper Wasser bindet, käme in dieser Situation über 2 Tage auch ein Wasserverlust von ca. 1 l zustande. Dieser hat nichts mit einem Fettverlust zu tun! Genauso wenig sagt ein Gewichtsplus von mehr als 1 kg bei einer Person aus, die üblicherweise sehr Salz arm isst und plötzlich mehrfach am Tag Fertigprodukte / Fast Food in großen Mengen verzehrt.

© eldarnurkovic - Fotolia.com

Kohlenhydratspeicherung und Gewicht Der erwachsene Körper kann ebenso abhängig von Muskelmasse und Körperdimensionen ca. 300 – 650 g Kohlenhydrate in Form von Glykogen in der Leber und der Muskulatur speichern. Dabei wird 1 Gramm Glykogen mit etwa 3 g Wasser in der Zelle gebunden. Dadurch sind Schwankun-

gen im Wasserhaushalt von bis zu 2,5 kg möglich, alleine durch massive Einschränkung bzw. Erhöhung der Kohlenhydratzufuhr. Eine massive Reduktion der Kohlenhydrate in der täglichen Kost kann im Extremfall bis zu einem Verlust von 4 kg auf der Waage bedingen. Nämlich dann, wenn vorher die Glykogenspeicher reichlich gefüllt waren und durch die Senkung des Insulinspiegels mittels «Weglassen» der Kohlenhydrate einen deutlichen Salz- und damit Flüssigkeitsverlust verursacht. Dies erklärt auch die hohen Anfangserfolge bei Reduktion der Kohlenhydratzufuhr, die insbesondere bei Menschen mit hohen Insulinspiegeln sowie sehr zuckerhaltiger und kohlenhydratbetonter Kost zu bemerken sind. Wohlgemerkt, es kommt hier zu mehreren Kilogramm Gewichtsverlust auf der Waage, selbst wenn hierbei praktisch kaum Körperfett abgebaut wurde. Bedenkt man, dass ein Kilogramm Körperfettgewebe in etwa 8.000 kcal entspricht, so ist es auch leicht nachvollziehbar, dass ein Fettverlust von mehreren Kilogramm Fettgewebe in

Mehr als nur zwei Bälle

Unsere 7 neuen Betreuungskonzepte Exklusive Lösungen für Rückenleiden & Co:

Entschleunigung Rückenverspannungen Spannungskopfschmerzen Kreuz und ISG Hüfte & Hüftbeuger Schlaf- und Konzentrationsstörung ƒ Schulter & Nacken

ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

Das komplette Marketing- und Betreuungskonzept steht ab sofort zur Verfügung: Anzeigen für Print und Facebook · Flyer · Plakate · Trainingsprogramm · Fragebögen · Betreuungskärtchen.

Alle Infos unter:

www.ballance-concepts.de info@ballance-concepts.de Telefon: 0234 / 30 70 736

Halle 5.2 · Stand B 73 Innovationen & Trends


Dr. Torsten Albers Die ersten Vorboten der klassischen Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht und Bluthochdruck spielen bereits eine entscheidende Rolle bei der langfristigen Gesundheit. Daher setzt Dr. Torsten Albers als «Präventionsmediziner» auf frühzeitige Lebensstilmodifikationen, gerade im Ernährungsbereich. Der promovierte Humanmediziner kann auf ein umfangreiches Praxiswissen rund um Ernährung und Training zurückgreifen. Als Dozent an der R1 Academy (www.r1-sportsclub.de) im Ernährungsbereich nutzt er dabei jede Möglichkeit zum aktiven Austausch mit Wissbegierigen aus der Praxis. Kontakt: www.r1-sportsclub.de/ausbildungsangebot-academy info@albers-concepts.com www.facebook.com/ torsten.albers.10

172

F&G 2/2018

wenigen Tagen unmöglich ist. Egal, was die Waage sagt. Mehr als 1 kg Verlust an reinem Fettgewebe in einer Woche sind absolute Ausnahmen, die z.B. bei sehr übergewichtigen Männern mit hohem Energieumsatz und sehr niedriger Kalorienzufuhr erzielt werden können. Faktisch unmöglich sind solchen Veränderungen hingegen bei körperlich inaktiven Kundinnen mit vereinzelten Problemzonen bzw. leichtem Übergewicht. Umgekehrt verliert aber auch niemand seinen «Diäterfolg» über Nacht nach einem Kalorienexzess in Form von Pizza oder Pasta. Wenn es durch eine kohlenhydratreduzierte Kost zu einem vorübergehenden Verlust an Wasser, Glykogen und Salz kommt, so «wartet» der Organismus hormonell bedingt quasi nur auf eine Gelegenheit zur Wasserspeicherung. So kann eine Mahlzeit mit salziger Suppe als Vorspeise, Pizza als Hauptgericht und Tiramisu als Dessert am nächsten Tag – und am Tag danach auch noch, da die Wasserspeicherung sich über 24 Stunden hinziehen kann – durchaus 2 – 3 kg mehr auf der Waage verursachen. In Form von Wasser und Glykogen versteht sich, nicht in Form von Fett! Dafür wäre ein Energieüberschuss von 16.000 – 24.000 kcal notwendig. Das ist in einer einzigen Mahlzeit nicht zu bewerkstelligen. Für die meisten auch nicht durch einen einzelnen Tag des «Überessens» (Cheat-Day). Beispiel 1: «Komplettverlust des Diäterfolges» über Nacht durch Kohlenhydratspeicherung: n 350 g mehr an Glykogen durch den «Kalorien- und Kohlenhydratexzess», dazu 1.050 g mehr an Wasser in der Muskulatur und den Leberzellen n 15 g mehr an Salz als sonst in der vorherigen «Diätkost» üblich, damit auch 1,5 l mehr an Wasser zusätzlich im extrazellulären Raum n Beides zusammen ergibt 2,9 kg mehr an Gewicht, OHNE dass es hier zu einer Fettspeicherung käme.

Die Kundin hätte also «magisch» über Nacht auf der Waage fast 3 kg zugelegt, dabei aber eigentlich NICHT EIN EINZIGES GRAMM FETT angesetzt. Trotz allem wirft sie die Flinte ins Korn und denkt «Wofür quäle ich mich denn 3 Wochen mit einer Diät, wenn ich mit einmal beim Essen über die Stränge schlagen alles wieder draufhabe?» Würde sie hingegen weitermachen, so wären die Wasserüberschüsse nach 2 – 3 Tagen weitgehend wieder abgebaut haben und der alte Erfolg wiederhergestellt.

© BillionPhotos.com - Fotolia.com

Ernährung

Beispiel 2: verfrühte Freude über Gewichtsverlust nach Crash-Diät (1.000 kcal/Tag) n Einem Fettverlust von 1 kg nach einer Woche (7 Tage lang 1.150 kcal täglich) steht ein weiterer Gewichts-/ Wasserverlust von 3 kg gegenüber durch Abbau der Glykogenspeicher (350 g, gebunden an 1.050 g Wasser, zusammen 1,4 kg) und 16 g Kochsalzabbau durch Absenkung der Insulinspiegel und damit Loslösung von vorher übermäßig gespeichertem Wasser. n Somit kann die Kundin den Kurerfolg von 4 kg auch mit einer exzessiven Mahlzeit fast komplett wieder verlieren.

Der Ausweg aus dem Dilemma? Die täglichen Schwankungen der Waage als gegeben hinnehmen, als Hinweise auf Schwankungen im Flüssigkeitshaushalt akzeptieren, etwas mehr relaxen und täglich das Gewicht früh morgens notieren. Denn erst bei standardisiertem, täglichem Wiegen – zum Beispiel früh morgens nach der Morgentoilette – ergeben sich ansatzweise regulierte Werte. Über Nacht drosselt der Körper die Urinproduktion und schafft bis in die Morgenstunden einen Ausgleich. So kommt es über Nacht zu einem gewissen Ausgleich von möglichen Abweichungen am Vortag / Vorabend bezüglich der normalen Flüssigkeitszufuhr. Deshalb stellt das früh morgendliche Gewicht immer noch den «neutralsten» Stand dar. Notiert man jeden Tag sein Gewicht und bildet nach 7 Tagen einen Wochendurchschnitt, kann man diese Wochendurchschnitte als «geglättete» Daten zur realistischen Beurteilung heranzie-

hen. So bekommt man ein einigermaßen «ehrliches» Abbild der wahren Verhältnisse der Gewichtsveränderungen durch WIRKLICHE GEWEBEVERÄNDERUNGEN. Dadurch lassen sich Rückschlüsse ziehen, was im Körper passiert, weitgehend unabhängig von den täglichen Wasserschwankungen. Gehen die Wochendurchschnittswerte konstant nach unten, so ist man/frau auf dem richtigen Weg, unabhängig davon, ob es auch einmal Tage mit einem (Wasser-)Plus auf der Waage gibt. Und unabhängig davon, ob Tage mit einmal besonders wenig oder besonders viel Essen, Zucker, Salz sowie Flüssigkeit auch einmal scheinbare magische Zunahmen oder Abnahmen des Gewichts quasi über Nacht in Gang setzen. Es zählen also am Ende immer die reinen Veränderungen im Muskel- und Fettgewebe, nicht die Schwankungen im Wasserhaushalt. Und solche Veränderungen brauchen länger als ein Tag oder ein Wochenende. Daher sollte man die Waage selten oder gar nicht benutzen und besser auf professionelle Messsysteme setzen, welche die tatsächliche Gewebezusammensetzung realistisch abbilden. Beispielhaft zu nennen ist hier die Mehrfrequenz-BIAMessung, da man bei dieser Messmethode weitgehend unabhängig vom Wasserhaushalt bleibt. Auch die zusätzliche Kontrolle des Bauchumfanges kann hilfreich sein, wobei man etwaige Abweichungen (z.B. aufgrund von Blähungen) bedenken sollte. Kunden, die lieber (allein) auf die normale Waage zuhause setzen, sollten täglich früh morgens messen und dann die Wochendurchschnitte vergleichen, um echte Trends in der Gewichtsveränderung erkennen zu können. Dr. Torsten Albers


Besuchen Sie uns! Halle 7/C07

Die BVGSD „All-In-Risiko“Police

Überprüfen Sie die unten genannten Prämien mit Ihrem aktuellen Vertrag. Messegelände Köln 12–15 April 2018 Viele Betreiber von Fitness- und Gesundheitsstudios konnten so bereits ihre Versicherungsprämie signifikant senken – bei deutlicher Erhöhung ihres Versicherungsschutzes! Zudem bleiben Ihnen dank der Prämienkalkulation nach Betriebsgröße lästige Nachmeldungen und die Einreichung jährlicher Umsatzfragebögen erspart! Zahlen Sie noch zu viel für Ihre Absicherung? Vergleichen Sie selbst!

Prämienkalkulation nach Betriebsgröße Betriebsgröße in m²

Beitrag in EUR (Jahresnettoprämie)

Beitrag in EUR (Jahresbruttoprämie)

bis

600 m² Betriebsgröße

EURO

692,45*

EURO

824,02*

bis

1.100 m² Betriebsgröße

EURO

931,27*

EURO

1.108,21*

bis

1.600 m² Betriebsgröße

EURO

1.203,25*

EURO

1.431,87*

bis

2.100 m² Betriebsgröße

EURO

1.809,58*

EURO

2.153,40*

Über 2.100 m² Betriebsgröße

EURO

2.295,98*

EURO

2.732,22*

*20 % Zuschlag für Wellnessanlagen (Sauna, Dampfbad, Schwimmbad, Infrarotkabine, Whirlpool, Jakuzzi, Hammam etc.) Risikoträger: Waldenburger Versicherung AG

Die All-In-Risiko-Lösung bietet in folgenden Bereichen Versicherungschutz: • Schutz von Sachwerten durch u.a. Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus infolge Einbruch sowie Raub, Leitungswasser, Sturm und Hagel, Überspannung durch Blitz, innere Unruhe, böswillige Beschädigung, unbenannte Gefahren • Ertragsausfallversicherung (ersetzt im Schadenfall die entgangenen Einnahmen) • Betriebshaftpflicht (umfassender Versicherungsschutz gegenüber Schadenersatz- und Regressansprüchen, inkl. Privathaftpflicht) • Glasversicherung (Innen- und Außenverglasung ohne Flächenbegrenzung) • Elektronikversicherung (umfasst Ihre Fitnessgeräte, EMS-Geräte, PC, Bürotechnik und Beschallung)

Jung und

stark!

• Elementarschäden wie Überschwemmung, Erdbeben, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch, Rückstau Die Versicherung kann noch durch eine Firmenrechtsschutz- und / oder Gebäudeversicherung ergänzt werden. Optional stehen Ihnen auch Leasing-/Mietkaufverträge zu Sonderkonditionen zur Verfügung.

Mit mehr als 1.300 versicherten Fitness- und Gesundheitsanlagen sowie ca. 2.000 Betriebsstandorten aus der Freizeitindustrie zählt die Schulz & Partner Unternehmensgruppe bundesweit zu den Marktführern dieser Branchen. Als Versicherungsmakler und Leasingvermittler begleitet und betreut Schulz & Partner Sie in allen Versicherungs- und Leasingbelangen. Kontakt: Tel 0201 / 455 5005, Fax 0201 / 455 5004 info@schulzundpartner.com, www.schulzundpartner.com

BVGSD e.V. · Potsdamer Platz 2 · 53119 Bonn Tel 0228 360 357 30 · info@bvgsd.de · www.bvgsd.de

Werden Sie Mitglied im BVGSD & nutzen unsere Smart-Services!

Abb.: © Coloures-pic - Fotolia.com

Über Schulz & Partner


Inserentenverzeichnis / Impressum

Impressum

Inserentenverzeichnis aktivKONZEPTE AG, www.aktivkonzepte.de S. 71 Aidoo GmbH, www.aidoo-software.de S, 96, S. 117 BSW GmbH, www.berleburger.com S. 103 BMS, Business Media Systems, www.bmsav.de S. 61 BVGSD e.V., www.bvgsd.de S. 33, S. 125, S. 155 Bodystreet GmbH, www.bodystreet.com S. 78-79 BURG F.W. Lüling KG, www.burg.de S.87, S. 122 CLEAN-PAPER, www.cleanpaper.de S. 47 Crosscorpo GmbH, www.crosscorpo.com S. 57 CUBE Sports GmbH, cubesports.de S. 114 Deutsche Berufsakademie Sport und Gesundheit der HVU Bildungsakademie gGmbH, www.dba-baunatal.de S. 121 DFAV e.V., www.dfav.de S. 124 , S. 154 DGBB – Deutsche Gesellschaft für berufliche Bildung GmbH/ Deutsche Sportakademie, www.deutschesportakademie.de S. 43 easySolution GmbH, www.easysolution.eu S. 131 eGym GmbH, www.egym.de S. 7 emotion fitness GmbH & Co. KG, www.emotion-fitness.de S. 83 EQUIMED Consulting oHG, www.equimed.de S. 149 eXcio, www.excio-deutschland.de S. 63 FACEFORCE GmbH, www.face-force.de S. 91 fitnessmarkt.de services GmbH, www.fitnessmarkt.de S. 64-65 Five-Konzept GmbH & Co. KG, www.five-konzept.de S, 116, S. 111 GANTNER Electronic GmbH, www.gantner.com/de S. 115 Gruppo P&G srl, Fit Interiors, www.fitinteriors.de S. 139 Hortmann Management & Consulting GmbH, www.fitnessstudioverkauf.de S. 82 Indoor Cycling Group GmbH, www.indoorcycling.com S. 85 Lowell Inkasso Becker Wuppertal, www.gfkl.com S. 133, S. 135 INKO Internationale Handelskontor GmbH, www.inko.de S. 77 INLINE Unternehmensberatung für Fitness- und Wellnessanlagen GmbH, www.inlineconsulting.de S. 97 Intratech GmbH, www.intratech.de S. 93, 94-95 IST-Studieninstitut GmbH, www.ist.de U3 Jentschura International GmbH, www.p-jentschura.com Einhefter S. 51-54 JK-INTERNATIONAL GMBH, www.ergoline.de S. 29 Johnson Health Tech. Deutschland GmbH, www.matrix-fitness.de S. 4-5, S. 112-113 Keiser Europe GmbH, www.keisereurope.com S. 41 KOHL GmbH & Co. KG, www.kohlkg.de S. 101 Les Mills Germany GmbH, www.lesmills.de S. 123 Life Fitness Europe GmbH, www.lifefitness.de S. 59 Ludwig Artzt GmbH, www.artzt.eu S. 143 M.A.C. CENTERCOM GmbH, www.centercom.de S.99 Medex Fitnessgeräte GmbH, Sports Art Fitness, www.medex-gmbh.com U4 Medical Active Consulting, www.medical-active.net S. 157 milon, www.milon.com Titel Morgenroth GmbH, www.morgenroth.eu S. 118 MORE Sport- und Fitnessgeräte GmbH, www.prowave-sport.de S. 37 Motion One GmbH / DIGITALER MEDIEN KONGRESS, www.motion-one.de; die-memo.de S. 45, S. 80-81 New Balls Training Concepts GmbH, www.ballance-concepts.de S. 171 Pavigym, www.pavigym.com S. 25 PEB Praxisberatung GbR, www.peb-praxisberatung.de S. 165 Power Plate GmbH, www.powerplate.de S. 140 Reed Exhibitions Deutschland GmbH / FIBO, www.reedexpo.de / www.fibo.de S. 10-11, 89, S. 151 Schnell Trainingsgeräte GmbH, www.schnell-online.de S. 21 Sinus Medical Deutschland GmbH, sinus-sunbeauty.de S. 163 Spogress GmbH i. G., www.spogress.de S. 98-99, S. 129 Schulz & Partner GbR, www.schulzundpartner.com S. 173 Scotfit GmbH, www.scotfit.de S. 49 Transatlantic Fitness GmbH, www.transatlantic-fitness.com S. 147 Trugge Getränketechnik GmbH & Co. KG, www.trugge.net S. 15 Technogym Germany GmbH, www.technogym.com/de Einhefter + U2 Tonus sports & reha GmbH, www.tonus-online.de S. 17 Veety OHG, www.veety.de S. 167 JK-International GmbH / Wellsystem, www.wellsystem.de S. 164-165 XBody Hungary Kft., www.xbodyworld.de S. 119 ZWEIBOOT by GLEICH.FIT, www.zweiboot.com S. 109 Dieser Ausgabe der F&G sind Beilagen folgender Firmen beigelegt: ADLIGHTS / FAMOSO GmbH & Co. KG, FIT Consulting GmbH, Greinwalder Marketing Services GmbH und Pure Emotion GmbH. Wir bitten Sie, diese zu beachten.

174

F&G 2/2018

Verlag & Herausgeber F&G Verlags- und Marketing GmbH Geschäftsführer Volker Ebener & Patrick Schlenz, V.i.S.d.P. Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn Tel.: +49 (0)228 / 9766173-31 Fax: +49 (0)228 / 9766173-39 E-Mail: volker.ebener@fundg-gmbh.de, patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Chefredakteur Patrick Schlenz F&G Verlags- und Marketing GmbH Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn Tel.: +49 (0)228 / 9766173-31 Fax: +49 (0)228 / 9766173-39 E-Mail: patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Media-Beratung Renate Hahn Tel.: +49 (0)7275 / 617153 E-Mail: renate.hahn@fundg-gmbh.de Redaktionsleitung Jürgen Wolff Tel.: +49 (0)228 / 9766173-30 E-Mail: juergen.wolff@fundg-gmbh.de Redaktion Sabine Mack Tel.: +49 (0)228 / 9766173-30 E-Mail: sabine.mack@fundg-gmbh.de Redaktionsteam Prof. Dr. Theodor Stemper, Christiane Ziemer, Volker Ebener, Katja Radziej, Matthias Wolf, Hans Muench, Philipp Hambloch Layout publishDESIGN Hanns-Friedrich Beckmann Tel.: +49 (0)2243 / 841927 E-Mail: hf.beckmann@publish-design.de www.publish-design.de Anzeigen Es gelten die Anzeigenpreise gemäß Mediadaten vom November 2017. Erscheinungsweise & Bezugspreise F&G erscheint acht mal jährlich. Das Heft kostet 8,00 € pro Ausgabe zzgl. Versandkosten, 1,80 € im Inland, 6,20 € in Europa und 14,00 € weltweit. Der Abonnementspreis beträgt 74,00 € inkl. Porto im Inland und 84,00 € weltweit. Der Bezugspreis der Zeitschrift F&G Fitness und Gesundheit ist für Verbandsmitglieder im Mitgliedsbeitrag des DFAV Deutscher Fitness & Aerobic Verband e.V. enthalten. Gerichtsstand Bonn Alle Beträge in dieser Zeitschrift sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen beim Herausgeber. Nachdruck – auch auszugsweise – , Vervielfältigungen jeder Art, Übersetzungen, Reproduktionen oder andere Verfahren bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Fremdbeiträge, die im Namen des Verfassers gezeichnet sind, geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers oder der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Ein Anrecht auf Veröffentlichung besteht nicht. Herausgeber und Redaktion behalten sich vor, eingesandte Leserbriefe oder andere Beiträge evtl. gekürzt zu zitieren oder zu veröffentlichen. Druckerei Kraft Premium GmbH Industriestraße 5-9, 76275 Ettlingen Tel.: +49 (0) 7243 / 591-103 E-Mail: s.huck@kraft-druck.de Ansprechpartner: Siegfried Huck F&G ist Mitglied im Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement Mitglied in der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V.


NUR BEIM DFAV E.V.:

Starte jetzt die Ausbildung zum Präventions-Coach DFAV e.V. und leite zukünftig bei der Krankenkasse abrechnungsfähige Präventionskonzepte.

AUS- UND FORTBILDUNGSPROGRAMM FRÜHLING / SOMMER 2018


DAS NATIONALE TRAINERREGISTER

JETZT NEU!

DIE Plattform für die schnelle Suche nach interessanten Jobs und gut ausgebildeten Mitarbeitern in der Fitnessbranche! Gemeinsam mit dem DFLV, IFAA, Polar und Pure Emotion betreibt der DFAV e.V. die erfolgreichste Community und Kontaktbörse für den Fitnessmarkt Jetzt anmelden und profitieren.

2 · Anzeigen

DEUTSCHLANDS GRÖSSTES


www.nationales-trainerregister.de

VORTEILE FÜR STUDIOS: ­ Auf der Webseite des Nationalen Trainerregisters finden Sie schon jetzt mehr als 8000 qualifizierte Fachkräfte deutschlandweit. Über verschiedene Filterfunktionen können Sie ganz genau definieren, welche Art Mitarbeiter/in Sie suchen und welche Qualifikationen die Person erfüllen sollte, die Sie einzustellen gedenken. Zusätzlich können Sie nach dem Wohnort selektieren und den Auswahlprozess so noch einmal beschleunigen. Im Nationalen Trainerregister kann zudem auch anderes Personal gesucht werden, zum Beispiel Tageskräfte im Reinigungsbereich etc.. ➜➜ ➜➜ ➜➜ ➜➜ ➜➜

Zugriff auf über 8000 qualifizierte Fachkräfte deutschlandweit Geringe Kosten Vielfältige und bedarfsgerechte Filter-Suchfunktion Möglichkeit der Mitgliederakquise durch Studiobeschreibung im Netz Leichte Beurteilung der Qualifikation der Bewerber über DQR bzw. EQF Qualifikation Standards

VORTEILE FÜR TRAINER: Als Trainerin oder Trainer treten Sie mit der Anmeldung im Nationalen Trainerregister der größten Community von Fitnesstrainern in Deutschland bei. Sie können sich persönlich darstellen, auf Jobsuche begeben, Personaltrainer-Kunden akquirieren und vieles mehr! Nutzen sie die Chance und bewerben Sie sich und ihr Können auf Deutschlands Plattform #1. ➜➜ ➜➜ ➜➜ ➜➜

Das Nationale Trainerregister – deine Jobsuchmaschine Das Nationale Trainerregister – dein Vorstellungsportal, dass dich gut aussehen lässt Offen für alle Trainer/innen/, Group Fitness Trainer/innen uns sonstiges Studiopersonal Angabe der DQF/EQF Qualifikationen möglich, um sich von anderen abheben zu können

FITNESSTRAINERREGISTER

3


PREISLISTE FÜR DIE MITGLIEDSCHAFT IM NATIONALEN TRAINERREGISTER PRO JAHR (P.A.)

4

Mitglied im Nationalen Trainerregister kann jede Fitness-, Gesundsheits-, Wellness- und Sportanlage werden, sowie Trainer und alle übrigen Personen die auf Angestellter-, Honorar-, Mini- oder Midi-Job-Basis in Fitness-, Gesundheits-, Wellness- und Sportanlagen arbeiten. Als Mitglied im Nationalen Trainerregister kann man beliebig häufig Arbeitsplätze suchen oder anbieten. Ausbildungspartner können alle qualifizierten Ausbildungsinstitute der Fitness- & Gesundheitsbranche werden.

3. Studios, die über das Nationale Trainerregister Personal suchen wollen, zahlen 8,- Euro p.a. für einen umfassenden Eintrag mit umfangreicher Beschreibung des Studios und dem Recht ohne Einschränkung Personal über das Nationale Trainerregister zu akquirieren. Für die Nutzung des Nationalen Trainerregisters für Ketten mit mehr als einem Studio, beträgt die Jahresgebühr 15,- Euro. Bei Anmeldungen ab dem 01.07. werden nur noch 50% der Jahresgebühr fällig.

1. Trainer/innen, a) die Ihre Ausbildung bei Partnern des Nationalen Trainerregisters gemacht haben 1. Jahr: 6,- Euro p.a. (Bei Anmeldungen nach dem 01.07. werden nur noch 50% der Gebühr fällig) Ab dem 2. Jahr: 4,- Euro p.a. b) die Ihre Ausbildung nicht bei Partnern des Nationalen Trainerregisters gemacht haben 1. Jahr: 8,- Euro p.a. (Bei Anmeldungen ab dem 01.07. werden nur noch 50% der Gebühr fällig) Ab dem 2. Jahr: 6,- Euro p.a.

4. Sonstiges Personal für Studios, vom potentiellen Studioleiter über Koordinatoren, Büropersonal, Theken- und Reinigungskräfte etc. kann seine Dienste auch selbstständig anbieten unter der Rubrik „sonstiges Personal“. Für die Aufnahme im Nationalen Trainerregister werden hier im 1. Jahr 8,- Euro (Bei Anmeldungen ab dem 01.07. werden nur noch 50% der Jahresgebühr fällig.), ab dem 2. Jahr 6,- Euro p.a. fällig.

2. Ausbildungsinstitute a) Für die Aufnahme von Ausbildungsinstituten als Partner ins Nationale Trainerregister wird für die Integration (Vorstellung des Ausbildungsinstituts und Darstellung der Inhalte der Ausbildungen) ein Betrag von 1.160,- Euro im 1. Jahr fällig. In diesen 1.160,- Euro ist weiterhin die 1. Jahresgebühr für ein Kontingent von bis zu 150 Ausgebildeten des Partners enthalten. b) Ab dem 2. Jahr zahlt das Partnerausbildungsinstitut nur noch 450,- Euro Jahresbeitrag und falls es für seine ausgebildeten Teilnehmer z.B. fürs 1. Jahr nach der Ausbildung die Kosten übernimmt, jährlich pro Ausgebildeten 2,- Euro, jedoch mit einer Mindestmenge von 100 Ausgebildeten, also Minimum 200,- Euro.

Also nicht warten, sondern direkt anmelden in Deutschlands größten nationalen Trainerregister unter:

www.nationales-trainerregister.de


INHALT ALLGEMEINE INFORMATIONEN Vorwort Der Vorstand stellt sich vor Das Referenten-Team DFAV: Wir über uns Aus- und Fortbildungszentren Fragen und Antworten

6 7 9 12 14 15

GRUNDAUSBILDUNGEN DFAV Karriere-Planer CORE bei DFAV e.V. CORE Basis CORE C-Lizenz B-Lizenz Aerobics & Group Fitness Instruktor Fitness Trainer B-Lizenz Fitness Trainer A-Lizenz (Medical Fitness) S-Lizenz Group-Fitness-Prävention Der Präventions-Coach DVAF e.v.

16 17 18 19 20 22 24 26 27

S-LIZENZEN Hatha Vinyasa Yoga Fachtrainer für Functional Training Pilates-Trainer Personal Trainer

28 29 30 31

WORKSHOPS/FORTBILDUNGEN Übersicht Workshop Lizenzverlängerungs-Seminar DFAV Workshops Yoga/Pilates DFAV Workshops – Power DFAV Workshops von A-Z

34 35 37 38 39

PARTNERAUSBILDUNGEN Polar – Cardio-Experte Team ICG – Indoor Cycling Conventions Pure Emotion

41 42 45

ANMELDUNGEN Anmeldung Aerobic und Group-Fitness 46 Anmeldung Fitness Trainer/in A-Lizenz und B-Lizenz/S-Lizenz Präventions Couch 48 Widerrufsbelehrung 51 Anmeldung Seminare & Workshops 52 Beitrittserklärung 53 SEPA-Lastschriftmandat 54 AGBs 55

Herausgeber: DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 53119 Bonn Telefon: 02 28 . 7 25 30 - 0 Telefax: 02 28 . 7 25 30 - 29 E-Mail: info@dfav.de Internet: www.dfav.de Inhaltlich verantwortlich: DFAV e.V.

Layout : Motion One GmbH www.motion-one.de Bilder: Shut terstock iStockphoto Fotolia


VORWORT

GEMEINNÜTZIG NICHT GEWINNORIENTIERT UNABHÄNGIG UND STARK DFAV E.V. IHR VERBAND! Das DFAV-Team … … immer für Sie da. Sie erreichen uns von Montag – Freitag von 09.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr Telefon: 02 28 . 7 25 30 - 0 Telefax: 02 28 . 7 25 30 - 29 E-Mail: info@dfav.de www.dfav.de

Der DFAV setzt die vom Weltverband FISAF erarbeiteten Ausbildungsgänge und -kriterien in hervorragender Form um. Die Ausbildung des DFAV wird jetzt in 35 Ländern der Erde anerkannt und ist damit das weltweit meist verbreitete und anerkannte Ausbildungssystem. Greg Hurst, ehem. Präsident der FISAF

ALLGEMEIN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

ZFU-zertifiziert C-Lizenz (zweitägig), B-Lizenzen Fitness und Group Fitness , Fitness A-Lizenz , S-Lizenz Group Fitness Prävention

6

Mit prominenten Gesichtern und einer außerordentlich geeigneten, neuen Ausbildungsstätte, wartet dieses neue Bildungsprogramm (BIPRO) des DFAV e.V. für das nächste Ausbildungshalbjahr auf. Zu den prominenten Gesichtern gehören Dr. Peter und Roland Jentschura, Vater und Sohn, die als Referenten, das immer stärker aufkommende Thema des Einflusses von Säuren und Basen auf den menschlichen Organismus beleuchten und über die großen Erfolge der Wissenschaft und der eigenen Forschung auf diesem Gebiet berichten. Sicher einer der spannendsten Workshops, denn hier referieren 2 Männer, die mit dem Schwerpunkt „Säuren und Basen“ ein Imperium in Münster aufgebaut haben, mit rund 100 Mitarbeitern. Beide und viele ihrer Follower haben durch “Basen“ große gesundheitliche Erfolge erzielt. Das merkt man in ihren Vorträgen, die spannend, mitreißend und kurzweilig sind. Eine ebenso erfolgreiche Selfmade- Frau

ist Dr. Tanja Kühne. Als noch keiner von Faszien sprach, propagierte sie bereits die Ballance-Methode. Die diplomierte und promovierte Sportwissenschaftlerin trat unbeeindruckt auf vielen großen Veranstaltungen auf und imponierte mit ihrem, mit Wissenschaft gepaarten Charme, wenn sie die Menschen von den Vorteilen ihrer 2 „Bällchen“ überzeugte. So auch mich, denn ich fuhr auf eigene Rechnung 5x nach Bad Breisig, um mich bei einer ihrer talentierten Schülerinnen in die schmerzbefreiende Arbeit mit den Bällchen erfolgreich einführen zu lassen. Menschen, die bereits viel geleistet haben, als Referenten bei DFAV e.V. zu haben, machen mich als Vorsitzenden dieses Verbandes auch ein wenig stolz. Aber wir haben einige Menschen in der Fitnessbranche, die ihr Hobby zu ihrem Beruf gemacht haben und dabei sehr erfolgreich geworden sind. Dabei kommt unsere neue Ausbildungslocation in Wuppertal schon ein bisschen

zu kurz. Aber dieses Gebäude mit entsprechenden Trainingsräumen, physiotherapeutischer Praxis und wirklichen Spezialisten auf ihren Gebieten, ist im Bergischen Land weit über die Stadtgrenzen Wuppertals bekannt, insbesonders auch bei Leistungssportlern. Wir haben unsere Frau Mack nach Wuppertal geschickt und sie wird uns in einer der nächsten Ausgaben der F&G über die Anlage und die Menschen, die diese Anlage betreiben, informieren. Freuen Sie sich drauf. Besonders freuen, können sich alle diejenigen, die in nächster Zeit dort eine Ausbildung belegen. Und fast hätten wir es vergessen: Für alle, die die Prüfung zum Präventions-Coach DFAV e.V. bis zum 30.09.2018 bestehen, gibt es für das Studio seiner Wahl zwei kostenlose Präventionsprogramme im Wert von 2800,- Euro geschenkt!


DER VORSTAND Der Vorstand des DFAV e.V. besteht aus Menschen, die sich für die Fitnessindustrie und für die Mitglieder des Verbandes gleichsam stark machen. Sie engagieren sich ehrenamtlich als loyale Vertreter der Interessen der Mitglieder.

VOLKER EBENER 1. Vorsitzender Seit nunmehr über 29 Jahren steht der inzwischen 73-jährige Gründer der FIBO-Messe ehrenamtlich an der Spitze desDFAV e.V. 1969, noch als Student, eröffnet er mit seinem damaligen Partner Klaus Messing in Bonn seine erste Sportschule. Inzwischen hat er neben der FIBO

Messe, der europäischen Jugendmesse »You« in Berlin, seiner Studiokette, der Les Mills Lizenz für Deutschland, Österreich und der Schweiz auch seine Event-Company »Idko« verkauft und arbeitet nur noch mit einem dreiköpfigen Team als Berater verschiedenster Unternehmen. Des Weite-

ren gibt er gemeinsam mit Patrick Schlenz äußerst erfolgreich das Special-Interest Magazin »F&G« (Fitness & Gesundheit) als Verbandsorgan des DFAV e.V. heraus.

als nationaler Operations- und Salesmanager tätig und konnte so die Marktentwicklungen hautnah miterleben und unternehmenstechnisch erfolgreich mitgestalten. Weiterhin gründete er sein eigenes Unternehmen Tospo GmbH und mit dem er lange Zeit für Fitness- und Wellnes-

sanlagen unternehmensberatend tätig war. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seines Erfolgs arbeitet Torsten Scheibel heute als Vertriebsleiter für Mitteleuropa im Bereich von Sportböden und funktionellem Training.

nicht erfüllen würde, zog er 2012 kurzerhand nach Bonn und absolvierte dort seinen Bachelor of Arts in Fitnessökonomie. Mittlerweile blickt Robert Zierach auf 6 Jahre in der Fitnessbranche zurück, in der zuletzt als Clubmanager ein HealthCi-

ty Fitnessstudio leitete, bevor er das Amt des Geschäftsstellenleiters des DFAV e.V. antrat.Seit seinem 16. Lebensjahr betreibt Robert Zierach diverse Sportarten, aktuell vor allem Kraftsport und Triathlon.

führer beim weltweit führenden Fachverlag für Militärmedizin in Bonn aktiv, bevor er sich als Verleger im Bereich b-2-b-Fitness gemeinsam mit Volker Ebener selbständig machte. Patrick Schlenz arbeitet seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Fitness- & Gesundheitsbranche und begleitete von 2008 – 2013 die Position eines Schatzmeisters beim DIFG e.V.

und ist seit 2011 ehrenamtlicher Generalsekretär beim DFAV e.V. Seit Dezember 2013 amtiert Patrick Schlenz als Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes BVGSD Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland e.V.

TORSTEN SCHEIBEL 2. Vorsitzender Auch Torsten Scheibel blickt auf einen großen Erfahrungsschatz in der Fitnessbranche zurück. Nach erfolgreicher Tennislaufbahn arbeitete er zunächst im Management verschiedener Multifunktions-Fitnessstudios. Von 2006 bis 2009 war Torsten Scheibel bei einer führenden europäischen Fitnesskette

ROBERT ZIERACH Schatzmeister Robert Zierach lebte bis zu seinem 24. Lebensjahr in Berlin, absolvierte sein Abitur und studierte einige Semester Mathematik und Sportwissenschaft auf Lehramt an der Humboldt Universität zu Berlin. Nachdem er erkannt hatte, dass der Lehrberuf ihn

PATRICK SCHLENZ Generalsekretär Nach dem BWL-Studium arbeitete Patrick Schlenz als Key Account Manager bei einer Unternehmensberatung. Anschließend wurde er ca. 10 Jahre lang Mitglied der Geschäftsleitung einer europaweit agierenden Verlags- & Messegesellschaft, die im Bereich b-2-b-Fitness & b-2-b-Beauty aktiv ist. Danach war Patrick Schlenz bis Ende 2011 als Geschäfts-

7


IHRE STUDIO APP

STATT 5 APPS: JETZT ALLES IN EINER!

!

CLUB INFOS

NEWS

KURS PLAN

FREUNDE EINLADEN

EASY SOLUTION

ÜBER

800 CLUBS WELTWEIT VERTRAUEN UNS!

Jetzt informieren!

app@motion-one.de ·  0611 - 167 510 55 · www.myfitapp.de · www.motion-one.de


DFAV REFERENTENTEAM Ebenso wichtig, wenn nicht noch wichtiger als der Vorstand, sind beim DFAV e.V. der Ausbildungsdirektor, sowie das Referenten-Team.

AUSBILDUNGSDIREKTOR DES DFAV E.V. Prof. Dr. Theodor Stemper ist nach über 35 Jahren intensiver Arbeit zu einer Symbolfigur der Fitnessbranche geworden. Nach den Studienabschlüssen als Dipl.-Sportwissenschaftler (DSHS Köln) und Dipl.-Anglistiker (Lehramt Uni Paderborn) folgte die Promotion und Habilitation an der Heinrich-Heine-Uni Düsseldorf. Mittlerweile arbeitet er als Professor an der

Bergischen Universität Wuppertal in den Forschungsbereichen Trainings- und Bewegungswissenschaft, Gesundheitssport und Sporttherapie/-rehabilitation. Schwerpunkte dieser Arbeit liegen besonders im Fitnesstraining, Gesundheitssport-Programm und der (Leistungs-) Diagnostik. Seit mehreren Jahren ist Prof. Dr. Stemper Referent bei sportwissenschaftlichen und sportmedizini-

schen Kongressen sowie bei Fachverbänden und Organisationen und Unternehmen des Gesundheitswesens. Zudem gilt er als „Vater des Präventions-Coach DFAV e.V.“, mit welchem er auch Trainern ohne sportwissenschaftliches Studium oder ohne die Ausbildung als Physiotherapeut ermöglicht, Präventionskurse über die Krankenkassen abrechnen und bezahlen zu lassen.

Prof. Dr. Theodor Stemper Ausbildungsdirektor

DIE AUSBILDUNGS- UND WORKSHOP-REFERENTEN DES DFAV E.V.

Andrea Schick-Zech

Benjamin Noll

Andrea Schick-Zech ist Dipl.-Sportlehrerin uns Sportfotografin für verschiedene Zeitschriften. Schon kurze Zeit nach dem Studium entdeckte die leidenschaftliche Sportlerin Aerobic für sich und war lange Zeit in Deutschland und international als Ausbilderin tätig. 2000 entdeckte sie dann ihre Leidenschaft für Pilates, die 2009 zur Eröffnung ihres eigenen Pilatesstudios in Starnberg führte. Für den DFAV e.V übernimmt Andrea Schick-Zech – wie sollte es auch anders sein – vor allem die S-Lizenz Pilates, Core und verschiedene Pilates-Workshops.

Benjamin Noll ist Inhaber und Geschäftsführer der Physiotherapiepraxis Noll in Wuppertal. Nach Bachelorabschlüssen in den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaft, Pädagogik und Sportwissenschaft absolvierte er einen Masterabschluss im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Benjamin Noll war mehrere Jahre als Fitnesstrainer in verschiedenen Fitnessstudios tätig und hat sich auf die Bereiche Trainingslehre, Personal Training und Ernährung spezialisiert. Beim DFAV wird er Trainer-Ausbildungen im Bereich Fitness- und Personal Training leiten.

Anja Friebner

Carina Wittor

Anja Friebner, Dipl.-Psychologin und gefragte Presenterin auf verschiedenen Kongressen, hat ihre sportliche Ausbildung im Ausland erworben und ein ACE- sowie ein AFAA-Diplom in Amerika abgeschlossen. Beim DFAV e.V. leitet sie vor allem B- und A-Lizenzen. Neben diesen Ausbildungen sind ihre Schwerpunkte Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation, Entspannung und Stressmanagement. Privat leitet Anja Friebner zudem etliche Workshops und gibt Einzelcoachings im Fitnessbereich.

Carina Wittor hat einen Masterabschluss im Bereich Prävention und Gesundheitsmanagement mit den Schwerpunkten Betriebliches Gesundheitsmanagement und Sportpsychologie. Neben ihrer Tätigkeit als Übungsleiterin im Hochschulsport der Uni Wuppertal, die Frau Wittor seit 2013 betreibt, arbeitete sie zudem in mehreren Unternehmen als Trainerin und Ansprechpartnerin im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Beim DFAV e.V. wird Carina Wittor voraussichtlich in den Bereichen Aerobic&Group Fitness B-Lizenz und Pilates sowie Core tätig werden.

9


DFAV REFERENTENTEAM

Daniela Carta

Marco Colella

ALLGEMEIN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Griselda Enciso

Martina Santellanes

10

Daniela Carta ist Dipl.-Sportwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Rehabilitation und Prävention (DSHS) und promoviert aktuell in Köln. Seit ihrem 17. Lebensjahr arbeitet sie als Kursleiterin, Choreografin und Personal Trainerin. Zu alledem veranstaltet Daniela Carta eigene Conventions und kann auf diverse Tätigkeiten als Ausbilderin und Referentin in verschiedenen Bereichen zurückblicken. Für den DFAV e.V. leitet sie die Group Fitness B-Lizenz, Core und verschiedene Workshops wie Fit Kick, Functional Training und Pilates.

Griselda Enciso ist Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Homöopathie und Akupunktur. Bereits seit 1990 ist sie in der Fitnessbranche tätig und arbeitet heute als Ausbilderin, Referentin und Presenterin für verschiedene Verbände. Ihre Aus- und Weiterbildungen hat Griselda Enciso in Deutschland und dem Ausland absolviert (DFAV, IDEA, ACE) und so viele verschiedene Qualifikationen sammeln können. Ihre Spezialgebiete: Salsa Aerobic, Beckenbodentraining, Wirbelsäulengymnastik, Training mit Krankheitsbildern.

Marco Colella ist Dipl.-Sport- und Gesundheitstrainer, Athletik- und Personal Trainer. Er ist als Referent und Ausbilder tätig, besonders im Bereich Functional Training, Ernährung und Performance. Auch im Bereich Group Fitness hat Marco Colella international Erfahrungen gesammelt und ist beispielsweise Mastertrainer für KamiBo®. Beim DFAV e.V. leitet er verschiedene Workshops rund um das Thema Functional Training sowie die Fitnesstrainer B-Lizenz.

Martina hat ihr Studium zum Bachelor in Sport- und angewandte Trainingswissenschaften abgeschlossen, ein Masterabschluss in Sportpsychologie folgt voraussichtlich noch 2017. Die zusätzlich noch zur Fitnessfachwirtin IHK ausgebildete Santellanes ist bereits seit 1990 in der Fitnessbranche tätig. Ihre Schwerpunkte sind hierbei vor allem das Fitness- und Kurswesen, wo sie einige internationale Lizenzen vorzuweisen hat. Beim DFAV e.V. übernimmt Martina Santellanes Fitnesstrainer B-Lizenzen, Group Fitness B-Lizenzen und Lizenzverlängerungsseminare.

Dunja Krieger

Marc Beitzel

Martin Beitzel

Mathias Wagenhoff

Dunja Krieger ist studierte Apothekerin und kann so auf ein fundiertes Wissen im Bereich Medizin und Ernährung zurückblicken. In diesem Zusammenhang ist sie auch Autorin zahlreicher Fachartikel. Seit 1994 ist Dunja Krieger als internationale Ausbilderin und Presenterin, vor allem im Bereich Pilates tätig und führt ihr eigenes Pilatesstudio. Beim DFAV e.V. leitet sie die B-Lizenz GroupFitness, die S-Lizenz Pilates sowie verschiedene Workshops, so z.B. Pilates mit Gymnastikball und Theraband oder Fit Kick.

Marc Beitzel ist Dipl.-Sportwissenschaftler, Physiotherapeut mit Zusatzqualifikation in Manueller Therapie und med. Trainingstherapie, sowie Personal und Functional Trainer. Er arbeitet bereits seit 1997 in der Fitnessbranche und ist seit 1998 als Referent und Lehrbeauftragter im Fitness- und Physiotherapiebereich aktiv. Für den DFAV e.V. leitet Marc Beitzel in erster Linie die A-Lizenz-Seminare „Orthopädie“ und gibt verschiedene Workshops zu den Themen Triggerpunkt-Training, Mobility und Ernährung im Sport.

Martin Beitzel ist ausgebildeter Osteopath (BAO), Vinyasa Yoga-Lehrer, Personal und Functional Trainer. Seit 2004 ist er der Fitnessbranche verschrieben und hat sich seitdem viele Zusatzqualifikationen, besonders im Bereich Functional Training, angeeignet. Seit 2013 ist Martin Beitzel Referent für den DFAV e.V. und leitet die Fitnesstrainer B-Lizenz, Seminare der Fitnesstrainer A-Lizenz sowie verschiedene Workshops, zu denen Mobility, Triggerpunkt-Training und Faszientraining gehören.

Mathias Wagenhoff ist Dipl.-Sportwissenschaftler mit den Schwerpunkten Rehabilitation und Prävention, hat zudem ein Staatsexamen in Biologie und Sport abgeschlossen und hat diverse Trainerlizenzen (Ernährungsberater, FMS, TRX, Kettlebell etc.). Zurzeit arbeitet Mathias Wagenhoff als Gymnasiallehrer, Athletiktrainer, Ausbilder und Referent. Beim DFAV e.V. leitet Mathias Wagenhoff im Raum Hamburg die Fitnesstrainer B-Lizenz sowie die S-Lizenz zum Fachtrainer für Functional Training.


Mirelle Dorit Herpel

Petra Schreiber-Benoit

Sarah Heinisch

Thomas Schulz

Mirelle Herpel ist Dipl.-Sportökonomin der Uni Bayreuth, EMC s. Health und Fitness geprüfte Dozentin und Fachbuchautorin. Sie ist mehrfach lizensierte Kursleiterin und leitet neben ihren Kursen auch Seminare für Trainer, Instruktoren, Personal Trainer, Ärzte und Arztheferinnen. Zudem arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Bayreuth und für den DFAV e.V. als Referenten im Bereich Personal Training, B-Lizenz und Präventions-Coach DFAV e.V., der neuen Ausbildung des DFAV e.V, die es auch Laientrainern gestattet, Präventionskurse mit Krankenkassen abzurechnen.

Petra Schreiber-Benoit ist Dipl.-Sportlehrerin, Sporttherapeutin und Fachbuchautorin. Sie blickt mittlerweile auf eine 25-jährige Erfahrung im Sport- und Gesundheitsbereich zurück und hält heute viele Gesundheitsseminare mit den Themen Firmenfitness, Entspannungsmanagement, Rückenschule und Gruppentraining für Kinder und Erwachsene. Sie ist zudem als Personal Trainerin und Ernährungsberaterin tätig. Für den DFAV e.V. hält Petra Schreiber-Benoit verschiedene Workshops, so zum Beispiel Entspannung und HealthyBack.

Sarah Heinisch hat einen Studienabschluss als Master of Arts im Bereich Sportwissenschaft und arbeitet derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bewegungserziehung und Sport an der PH Karlsruhe. Seit über 10 Jahren ist die heute 29-jährige bereits als leidenschaftliche Kursleiterin tätig und kann hat im Rahmen dieser Tätigkeiten diverse Trainerlizenzen erworben. Beim DFAV leitet Sarah Heinisch zum Beispiel die S-Lizenz zum Präventions-Coach DFAV e.V., sowie Seminare der A-Lizenz.

Nach einem Bachelorabschluss in Sportwissenschaften absolvierte Thomas Schulz auch seinen Master of Science in Sportwissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal, an der er aktuell im Arbeitsbereich Fitness und Gesundheit unter Prof. Dr. Stemper, Ausbildungsleiter des DFAV e.V., promoviert. Dem DFAV wird Thomas Schulz mit seiner Expertise in den Bereichen Core Grundlagen, Fitnesstrainer-Ausbildung sowie Personal Training zur Verfügung stehen. Neue und spannende Workshops sind in der Planung.

Raymond Zipter

Matthias Kühnemann

Silke Peukert

Vaso Januzovic

Raymond Zipter, Gründungsmitglied des DFAV e.V., ist Geschäftsführer der Elan Lifestyle Club GmbH, einem Fitnessstudio in Berlin Lichterfelde und hat viele Jahre in führender Position im Ausbildungswesen des DFAV e.V. gearbeitet, wobei sein breites Wissen in fast alle Ausbildungen des DFAV e.V. im Group-Fitness-Bereich richtungsweisend eingeflossen ist. Heute referiert er hauptsächlich im Bereich Group Fitness B-Lizenz, CORE und Lizenzverlängerungsseminar.

Seinem Bachelorabschluss in Sport- und Wirtschaftswissenschaften schloss Matthias Kühnemann ein Masterstudium in Bewegungs- und Gesundheitswissenschaften an, welches er 2016 erfolgreich beendete. Seitdem arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Sporttherapeut in verschiedenen Bereichen. Matthias Kühnemann hat sich insbesondere auf leistungsdiagnostische Verfahren, Trainingslehre und funktionelles Training spezialisiert. Für den DFAV e.V. wir er vor allem in den Bereichen Medical Fitness tätig werden.

Silke Peukert ist staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin und leitet ihr eigenes Fitnessstudio in Löhne. Schon von Kindesalter an war der Sport ein essenzieller Bestandteil ihres Lebens. Vor allem im Kursbereich, wo sie unzählige Lizenzen, z.B. von Les Mills, aufzuweisen hat, liegt ihre Leidenschaft. Nachdem Silke Peukert ihre B- und A-Lizenz beim DFAV e.V. absolviert und als Trainerin gearbeitet hatte, kam sie bereits 1993 als Referenten zum DFAV e.V. zurück. Dort leitet sie bis heute die B-Lizenz im Group-Fitness-Bereich sowie Core-Workshops.

Vaso Januzovic ist Inhaber des Samadhi Yoga Studios und hat seine Ausbildungen an namenhaften Instituten wie dem Rosenberg Institut für Ayurveda oder dem Osteo Thai College nach einer medizinischen Grundausbildung abgeschlossen. Er arbeitet heute als internationaler Referent und Presenter für Tanz, Wirbelsäulentraining und Yoga. Mit seiner methodischen Arbeitsweise arbeitet Vaso Januzovic für den DFAV primär im Bereich Yoga und vermittelt dabei die Yoga Asanas und vieles mehr. Für den DFAV e.V. leitet Vaso Januzovic die S-Lizenz Yoga und verschiedene Yoga-Workshops. 11


FITNESS UND GROUPFITNESS – LERNE VON DEN BESTEN BEIM DFAV E.V. DEUTSCHER FITNESS UND AEROBIC VERBAND E.V. WIRD 30 JAHRE ALT Der 1988 gegründete Deutsche Fitness und Aerobic Verband e.V. (DFAV e.V.) ist der älteste deutsche, gemeinnützige Ausbildungsverband der Fitnessbranche. Unter Leitung des Ausbildungsdirektors Prof. Dr. Stemper werden kontinuierlich Ausbildungskonzepte entwickelt, umgesetzt und von der staatlichen ZFU oder dem Spitzenverband der Krankenkassen (GKV) sowie dem Verband der Ersatzkassen (vdek) anerkannt. So haben die Ausbildungen des DFAV e.V. ein hohes Ansehen in der Fitnessbranche.

NATIONALE UND INTERNATIONALE ANERKENNUNG DER ZERTIFIZIERUNG DER DFAV-AUSBILDUNGEN Da der DFAV e.V. exklusives Mitglied für Deutschland des Weltverbandes FISAF ist, werden seine Ausbildungen in allen Mitgliedsländern der FISAF anerkannt, auch bei Verbänden wie z.B. dem Deutschen Behinderten Sportbund bei der Ausbildung zum Reha Trainer. Hier werden bei Inhabern der B-Lizenz 90 Stunden Ihrer Vorbildungen beim DFAV e.V. anerkannt, wodurch sich die Ausbildungszeit zum Reha Trainer/in auf 90 Std. verkürzt.

Ausbildungen beim DFAV e.V. Die von der staatlichen ZFU geprüften und zertifizierten Ausbildungsgänge zur C-, Bund A-Lizenz, sowie die Ausbildungen zum Präventions-Coach DFAV e.V. werden alle in Form von intensivem Nahunterricht und vor-

ANERKENNUNG DURCH DEN KRANKENKASSENVERBAND (GKV) UND DEN VERBAND DER ERSATZKASSEN (VDEK)

NAHPHASEN IN DER SPORTAUSBILDUNG ZUM TRAINER SIND PFLICHT UND UNERLÄSSLICH

von Gruppen, z.B. durch das Cueing im Group- Fitnessbereich oder die Korrektur von Bewegungsfehlern bei der Durchführung der Übungen am Gerät, sich nur sehr beschränkt online vermitteln lassen. Ausbildungen ohne Nahphasen entsprechen nicht den Ansprüchen des DFAV e.V. und werden wohl auch nur schwerlich im Schadensfall zu einer Exkulpation (Enthaftung) der Trainer bzw. des Studiobetreibers führen. Wir erkennen qualifizierte Ausbil-

Können Sie sich vorstellen, dass jemand online Schwimmen oder Reiten lernt? Der DFAV e.V. erkennt für seine fortbildenden Ausbildungen keine Lizenzen an, die nur als Fernunterricht ohne Nahphasen absolviert wurden, da die in den Nahphasen vermittelten Fähigkeiten zur Leitung

ALLGEMEIN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

AUSBILDUNGEN BEIM DFAV E.V.

bereitendem Fernunterricht der Theorieteile abgehalten.

12

Der Spitzenverband der Krankenkasse ( GKV ) und der Verband der Ersatzkassen

( vdek ) haben dem DFAV e.V. als einzigem Ausbildungsverband der Fitnessbranche das Recht eingeräumt, Laientrainer durch die DFAV- Ausbildung + Prüfung zur S-Lizenz „ Präventions-Coach DFAV e. V. „ zu qualifizieren, Krankenkassen- abrechnungsfähige Konzepte zu unterrichten, auch ohne durch die ansonsten notwendige Vorbildung als akademischer Sportlehrer bzw. Physiotherapeut.

ANERKENNUNG DER DFAV E.V. – LIZENZ-AUSBILDUNG DURCH DIE STAATLICHE ZFU Obwohl unsere Lizenzausbildungen von der C-Lizenz bis zum Präventions-Coach DFAV durchgängig von der staatlichen ZFU geprüft und zertifiziert sind, haben alle diese Ausbildungsgänge Nahphasen, in denen die praktische Anwendung des erlernten Übungsstoffes in der Praxis geübt werden, wobei das Verständnis der Lehrhefte getestet wird bzw. Unklarheiten vor Ort beseitigt werden.

dungen nachgeordneter Organisationen von Hochschulen und Institutionen sowie von qualifizierten Anbietern nach Prüfung durch unsere Ausbildungsdirektor Prof. Dr. Stemper an. Wir wollen die bei uns ausgebildeten Trainer/innen mit dem notwendigen praktischen und theoretischen Wissen ausstatten, so dass sie die volle Akzeptanz der Ihnen anvertrauten Mitglieder erhalten. Ein unsicherer Trainer demotiviert die Mitglieder!

DFAV E.V. IM AUSBILDUNGSBEREICH DER FIBO Regelmäßig arbeitet der DFAV e.V. in der FIBO – Akademie auf der Messe mit, u.a. durch die Vergabe von Unterrichtseinheiten, durch Stellung von Ausbildern bei der FIBO Convention, Durchführung von Group Fitnessmeisterschaften und führt im Jahre 2018 auf 800qm im Konrad – Adenauer Saal den FIBO –Anamnese Parcours als Ausrichter durch, unterstützt von der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin e.V. , dem Fachbereich Sport und Gesundheit der Uni Wuppertal, dem Glucker-Kolleg und dem Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland e.V.


DER DFAV – ÄLTESTER GEMEINNÜTZIGER VERBAND IN DER FITNESSBRANCHE

© UfaBizPhoto

>> JETZT MITGLIED WERDEN & VORTEILE SICHERN <<

LESEN SIE DIE

DAS GANZE JAHR KOSTENLOS.

Als Mitglied des DFAV e.V. steht Ihnen das F&G-Abo kostenlos zu. 8 Ausgaben gibt es pro Jahr zu insgesamt 74,00 Euro inkl. Porto. Der Jahresbeitrag des Verbands beträgt nur 84,00 Euro. Für die restlichen 10 Euro mehr, erhalten Sie zudem noch die folgenden „Goodies“: Als Mitglied haben Sie noch viele weitere Vorteile: >> Vorzugspreise bei vielen Ausbildungen und Workshops >> Internationale Anerkennung der Ausbildungen über den Weltverband FISAF >> Nationale Anerkennung der Ausbildungen durch die staatliche ZFU >> Rabatte bei Ausbildungspartnern bis zu 25 % >> Rabatte bei fast 20 Conventions von Pure Emotion, Partner des DFAV e.V. >> Kostenfreier Eintrag in das „Nationale Trainerregister“, Deutschlands größtes Fitnesstrainerregister >> Die neuesten Brancheninfos durch kostenlose Zusendung des Verbandsmagazins (F & G) >> Regelmäßige Newsletter Am besten gleich heute Mitglied werden und mit der Ausbildung beginnen unter www.dfav.de DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn l Telefon: 0228 72530-0 l Telefax: 0228 72530-29 l E-Mail: info@dfav.de l www.dfav.de

Unsere Ausbildungspartner


DER DFAV – ÄLTESTER GEMEINNÜTZIGER VERBAND IN DER FITNESSBRANCHE

Werden Sie OFFIZIELLES AUSBILDUNGSSTUDIO des DFAV e.V. Man erkennt die DFAV e.V.-Ausbildungsstudios ab Herbst 2017 an dem rechts abgebildeten Schild (Größe: DIN A4), das sowohl inner- als auch außerhalb des Fitnessstudios angebracht werden kann. Ausbildungsstudios des ältesten, größten, gemeinnützigen deutschen Ausbildungs- und Trainerverbands zu sein, ist für die Mitglieder des Studios ein Zeichen für die Qualität des Personals und für einen Studiosuchenden ein ebenso positiver Hinweis. Für das Ausbildungsstudio ist es preisgünstig, die eigenen Trainer auszubilden, denn pro Tag, den der DFAV e.V. das Studio anmietet, erhält das Studio eine Mietgebühr oder kann jeweils einen Trainer pro Tag an der Ausbildung kostenfrei teilnehmen lassen.

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Unsere aktuellen Ausbildungsstudios im Überblick: Sportpark Fürth

Altdorf bei Nürnberg

Sport-Life

Köln

Well-Fine-Zentrum

Amberg

Die Krafttrainer

Köln

Elan Lifestyle Club

Berlin

Aerobbis

Leipzig

Sporttreff 2.0

Bonn

Fitness First Class

Mainz

Oase im Weserpark

Bremen

Fitup Sportcenter

Montabaur

Unique Sports

Grevenbroich

Fitness Park GmbH

Offenbach bei Frankfurt

Racket Inn

Hamburg

Pilates und Yoga Starnberg Starnberg bei München

Kaifu Lodge

Hamburg

Sporthotel Aramis

Stuttgart

Balance Kassel

Kassel

Viva Vitalzentrum

Würzburg

Activiva

Köln

Sollten Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, können Sie den Geschäftsstellenleiter Robert Zierach von Mo-Fr zwischen 09:00–17:00 unter der Telefonnummer 0228-725300 erreichen. Alternativ senden Sie einfach eine E-Mail an info@dfav.de.

ALLGEMEIN

DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn l Telefon: 0228 72530-0 l Telefax: 0228 72530-29 l E-Mail: info@dfav.de l www.dfav.de

Unsere Ausbildungspartner

14


FRAGEN UND ANTWORTEN Was kostet eine DFAV e.V. Mitgliedschaft? Die Mitgliedschaft beim DFAV e.V. kostet nur 84 Euro jährlich und wird einmalig von Ihrem Konto abgebucht.

Wie kann ich mich beim DFAV e.V. anmelden und welche Vorteile habe ich davon? Anmelden können Sie sich über die Internetseite des DFAV e.V. unter https://www. dfav.de/downloads.html. Dort können Sie sich das Beitrittsformular ausdrucken und ausgefüllt an den DFAV e.V. schicken. Das Beitrittsformular wird dann von den Mitarbeitern vor Ort bearbeitet und Sie bekommen selbstverständlich eine Bestätigung sowie eine Rechnung zugeschickt. Vorteile einer DFAV e.V. Mitgliedschaft: ➜➜ Ermäßigungen auf viele DFAV e.V. Angebote ➜➜ Ermäßigungen auf Conventions von Pure Emotion und Ausbildungen/Workshops verschiedener Partner ➜➜ Internationale Anerkennung der DFAV e.V. Ausbildungen durch die FISAF ➜➜ Kostenloser Eintrag ins Nationale Trainerregister ➜➜ nationale Anerkennung vieler Ausbildungen durch die staatlich anerkannte Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) ➜➜ Mitgliedstärkster Fitnesstrainerverband Deutschlands ➜➜ 8 Mal jährlich kostenlose Zusendung des wichtigsten Branchen- und Verbandmagazins „Fitness und Gesundheit“ (F&G)

Wie kann ich mich für Veranstaltungen des DFAV e.V. anmelden? Zu den Veranstaltungen des DFAV e.V. können Sie sich auf der Internetseite des DFAV e.V. anmelden. Unter dem jeweiligen Angebot, für das Sie sich interessieren, finden Sie auf am unteren Ende der Seite einen Buchungsbutton. Schriftliche Anmeldungen sind auch möglich.

Sind die Ausbildungen des DFAV e.V. auch in anderen Ländern anerkannt?

Ich möchte den Präventions-Coach DFAV e.V. absolvieren. Was benötige ich dafür?

Ja, tatsächlich werden einzig die Ausbildungen des DFAV e.V. von der Federation of International Sports Aerobic & Fitness (FISAF), also der Internationalen Vereinigung für Aerobic- und Fitnesssport anerkannt. Die FISAF hat ihren Sitz in Prag und ist weltweit in über 30 Ländern aktiv, in denen die DFAV e.V. Ausbildungen anerkannt werden.

Für den Präventions-Coach DFAV. e.V. benötigt man folgende Voraussetzungen: Eine abgeschlossene B-Lizenz, zwei Seminare der DFAV e.V. A-Lizenz-Ausbildung (Orthopädie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen) oder entsprechend gleichwertige Qualifikation anderer qualifizierter Anbieter, sowie die S-Lizenz zum Präventions-Coach DFAV e.V., die aus zwei Wochenendseminaren und einer Abschlussprüfung am letzten Tag des zweiten Seminares besteht.

Erkennt der DFAV e.V. für weiterführende Lizenzen auch Ausbildungen/Lizenzen anderer Bildungsanbieter an? Ja, der DFAV e.V. erkennt gleichwertig qualifizierte Ausbildungsanbieter wie z.B. die Inline Akademie, IST, BSA, IFAA, SAFS etc. an. Allerdings wird bei der Anerkennung der Ausbildungen besonders auf die Schulungsinhalte geachtet. Es kann also passieren, dass beispielsweise für die Ausbildung zum Präventions-Coach DFAV e.V. die A-Lizenz eines anderen Anbieters nicht vollständig ausreicht. In diesem Fall können aber Problemlos einzelne Seminare des DFAV e.V. gebucht werden.

Hat meine DFAV e.V.-Lizenz ein Verfallsdatum? Nein, eine einmal bestandene Lizenz kann Ihnen nicht mehr genommen werden. Allerdings werden so genannte Laien-Lizenzen, also solche, die nicht im Rahmen einer Berufsausbildung oder eines Studienabschlusses erworben werden, nach nunmehr vier Jahren inaktiv gestellt und müssen über Schulungen und Nachweise der Weiterbildung reaktiviert werden. Für Sie heißt das, dass Sie in den ersten vier Jahren nach erfolgreichem Bestehen Ihrer Lizenzen 20 Unterrichtseinheiten (UE =45 min Theorie oder Praxis) sammeln müssen. Punkte sammeln Sie durch die Teilnahme an DFAV e.V. Workshops, bei Conventions unserer Kooperationspartner oder auf dem Besuch der FIBO Convention in Köln.

Kann ich Ausbildungen umbuchen oder stornieren? Umbuchungen und Stornierungen sind prinzipiell unter der Beachtung der gesetzlichen und der DFAV-Regelungen möglich. Stornierungen und Umbuchungen bedürfen grundsätzlich der Textform (z.B. Fax, Post, E-Mail) und einer termingerechten Abgabe. ➜➜ Umbuchungskosten bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 25 Euro ➜➜ Stornierungskosten bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 25 Euro ➜➜ Stornierungskosten bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 40% der Gesamtkosten ➜➜ Stornierungskosten bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 70% der Gesamtkosten Bei späteren Stornierungen werden die vollen Veranstaltungsgebühren berechnet. Bei Vorlage eines ärztlichen Attestes, welches dem DFAV e.V. spätestens drei Tage nach Ausbildungsbeginn vorzuliegen hat, fällt nur eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 Euro an.

Wie beende ich meine DFAV e.V. Mitgliedschaft und was hat dies für folgen? Kündigen können Sie Ihre Mitgliedschaft nach §126 BGB grundsätzlich nur in Schriftform (z.B. Fax, Post, E-Mail). Eine Kündigung muss termingerecht eingehen und wird unter Bekanntgabe des genauen Austrittstermins schriftlich bestätigt. Sobald Sie Ihre DFAV e.V. Mitgliedschaft gekündigt haben, können DFAV e.V.-Lizenzen nicht mehr vom DFAV e.V. verlängert werden, unabhängig davon, wie viele UE Sie sammeln 15


IHR AUSBILDUNGS- UND FORTBILDUNGS-WEGWEISER S-LIZENZ YOGA Seite 28 CORE GRUNDLAGENSEMINAR Seite 18 und 19 S-LIZENZ PILATES Seite 33

GROUP FITNESS TRAINER B-LIZENZ Seite 20 und 21

S-LIZENZ FUNCTIONAL TRAINING Seite 29

FITNESS TRAINER B-LIZENZ Seite 22 und 23

S-LIZENZ PERSONAL TRAINER Seite 31

FITNESS TRAINER A-LIZENZ (2 SEMINARE: ORTHOPÄDIE + HERZ-KREISLAUF) Seite 24 und 25

GRUNDAUSBILDUNGEN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

S-LIZENZ GROUP FITNESS PRÄVENTION (PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V.) ab Seite 26 und 27

16


CORE beim DFAV

Ein Fundament, auf das man bauen kann Im Ausbildungskonzept des DFAV bildet CORE die erste Stufe. Robert Zierach, der neue Geschäftsstellenleiter des DFAV, hat sich Anfang September in Frankfurt beim Seminar von Ray Zipter einen Eindruck verschafft und stellt das Grundlagenseminar vor.

R

aymond Zipter ist Gründungsmitglied des DFAV e.V. und bereits seit über 30 Jahren als Referent für den DFAV e.V. in ganz Deutschland tätig. Seine jahrelange Erfahrung und sein breites Wissen, vor allem im Group-Fitness-Bereich, sind in viele Ausbildungen des Group-Fitness-Bereichs im DFAV e.V. richtungsweisend eingeflossen. In Berlin betreibt er seit vielen Jahren erfolgreich den Elan LifeStyle Club, ein Fitnessstudio in Berlin-Lichterfelde.

CORE als Vorbereitung Am 03.09.2017 um Punkt 10 Uhr begrüßt Raymond Zipter angehende Trainerinnen im Seminarraum des Vita Nova in Seligenstadt zum COREGrundlagenseminar. CORE – auf Deutsch „Kern“ - bildet die Grundlage fast jeder DFAV-Ausbildung und hat das Ziel, diejenigen, die keine oder noch wenig praktische und theoretische Erfahrung im Trainingsoder Group-Fitness-Bereich haben, auf die Ausbildungen und Seminare vorzubereiten. So muss z.B. vor einer DFAV e.V. B-Lizenz ein CORE-Seminar besucht werden.

Inhalt und Perspektiven Aber was lernt man nun in diesem Seminar? Es werden beispielsweise die Grundlagen der funktionellen Anatomie, der Physiologie, der Trainingslehre u.v.m. thematisiert, sowie die Aufgaben- und Verantwortungsbereiche der zukünftigen Arbeit als Fitnesstrainer/in erläutert. Les Mills® und Zumba® empfehlen ihren neuen Trainern die DFAV e.V.

Der langjährige DFAV-Ausbilder Ray Zipter mit den Teilnehmern an seinem CORE-Grundlagenseminar am 03.09.17

Core C-Lizenz, um die hauseigenen Aus- und Weiterbildungen gut gerüstet bestehen zu können. Als offizieller Trainerassistent DFAV e.V. kann man nach erfolgreich absolvierter Core C-Lizenz auch Gruppenkurse vertretend ohne abgeschlossene Trainerausbildung anleiten.

Diskussion & Feedback Selbstverständlich bietet das Seminar auch viel Raum für Fragen und konstruktive Diskussionen. Auf diese Art garantiert CORE einen einheitlichen Wissensstand der Teilnehmer in der darauffolgenden Ausbildung und sorgt so für ein angenehmes Lernklima, in dem sich jeder mit Spaß und einem guten Gefühl an dem Seminar beteiligen kann. Um die Qualität der Veranstaltungen hoch zu halten, werden am Ende ein jeder DFAV-Veranstaltung Feedbackbögen ausgeteilt, in denen die Teilnehmer den Referenten, die Ausbildungsstätte und die Seminarinhalte anonym bewerten und z.B. Verbesserungsvorschläge machen können. In der Geschäftsstelle des DFAV e.V. in Bonn werden die Feedbackbögen dann ausgewertet und Maßnahmen zur Verbesserung der Abläufe entwickelt.

Fazit Core – ein gelungenes Seminar, das besonders den Teilnehmern viel neues Wissen vermittelt und bleibende Eindrücke hinterlässt. Doch auch Raymond Zipter stellt fest: „Selbst wenn die CORE-Inhalte im Grunde immer dieselben sind, so ist doch jedes Seminar einzigartig. Deswegen liebe ich meinen Job – es wird nie langweilig!“ Mit dem neuen Bildungsprogramm, das Anfang Oktober erscheinen wird, können auch Sie Ihre Karriere im Fitness- und Group-Fitness-Bereich mit einem CORE-Seminar starten. Das DFAV-Team freut sich auf Sie.

17


CORE BASIS TEILNAHMEKOSTEN Lehrgang: € 148,–

Löhne Köln Berlin Wuppertal Amberg Mainz Starnberg (München) Köln Hamburg Starnberg (München) Köln Löhne Starnberg (München)

07.04.18 29.04.18 06.05.18 13.05.18 02.06.18 16.06.18 16.06.18 08.07.18 18.08.18 22.09.18 06.10.18 10.11.18 15.12.18

REFERENTEN Ryamond Zipter, Martina Santellanes, Andrea Schick-Zech

GRUNDAUSBILDUNGEN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE

18

CORE BASISKURS – EIN GUTER START IN DEINE AUSBILDUNG WARUM CORE? Der Core Basiskurs ist dafür bestimmt, wenn Sie beispielsweise eine B-Lizenz zum Fitnesstrainer oder zum Group Fitness Trainer absolvieren möchten, oder auch nur an der Teilnahme einzelner Workshops interessiert sind. Sie erlangen mit der Teilnahme ein Zertifikat, mit dessen Grundlage Sie dazu befähigt werden, weitere Schritte in Richtung einer Trainertätigkeit zu gehen. Core vermittelt Ihnen kompakt und interessant professionelles Grundlagenwissen und verschafft Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Aspekte eines modernen Fitnesstrainings. Mit diesem Wissen bereiten Sie sich bestmöglich auf die kommenden Ausbildungen oder Workshops vor und bekommen zudem viele Fragen rund um die Möglichkeiten weiterführender Ausbildungen beantwortet. Zudem können Sie ihr bereits angeeignetes Wissen auf Aktualität prüfen und erweitern.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN Mindestalter: 16 Jahre

AUSBILDUNGSDAUER Der Core Basiskurs findet an einem Wochenendtag statt und umfasst 8 UE (á 45min) reine Unterrichtszeit. Es werden kleine Pausen eingelegt!

BITTE BEACHTEN Wir weisen ausdrücklich drauf hin, dass der CORE Basiskurs und die Bearbeitung des Lehrheftes grundlegende Voraussetzung für die DFAV-Fitness- und –Group-Fitness-Ausbildung ist. Über die Anerkennung anderer Vorausbildungen entscheidet der Ausbildungsleiter des DFAV e.V. in Einzelfallprüfung.

AUSBILDUNGSABLAUF: CORE BASISKURS

LEHRGANGSMATERIAL:

➜➜ Wesentliche Aufgaben und Pflichte eines Fitnesstrainers/Instruktors ➜➜ Anatomische und physiologische Grundlagen ➜➜ Kontraindikationen ➜➜ Exemplarische Einheiten der DFAV-Ausbildungen in der Theorie ➜➜ Ethische Aspekte der Trainer- und Instruktorentätigkeit

➜➜ 1 Buch Fitness Guide ➜➜ 1 Lehrheft CORE ➜➜ DFAV e.V. Grafikkatalog

Für CORE Basis und CORE C-Lizenz

Anmeldung auf den Seiten 46 und 47


Core C-Lizenz

Fitness & Group Fitness DFAV e.V.

Herr/Frau Mr/Mrs/Ms

hat erfolgreich an dem Fachseminar teilgenommen und trägt den Titel

Assistenztrainer DFAV e.V. has successfully participated in the seminar and has the title

Assistant DFAV e.V.

Gültig bis einschließlich Licence valid until

Bonn,

1. Vorsitzender President

Ausbildungsdirektor

Education Director

Seminarleiter Lecturer

Diese Lizenz ist durch FISAF und ENFC international anerkannt. This licence is internationally recognized by FISAF and ENFC. Nachdruck verboten. © 2009 DFAV e.V., Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. Deutscher Fitness und Aerobic Verband e.V., Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn, E-Mail: info@dfav.de, www.dfav.de

CORE C-LIZENZ TEILNAHMEKOSTEN Lehrgang: € 243,– 2 Raten à € 121,50

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Magdeburg Stuttgart Wuppertal Frankfurt

CORE C-LIZENZ (FITNESS & GROUP FITNESS DFAV E.V.) DIE CORE C-LIZENZ Die C-Lizenz wurde vom DFAV e.V. speziell auf die Bedürfnisse der zukünftigen Fitness- und Group Fitness Trainer mit bislang sehr geringen Vorerfahrungen abgestimmt und ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) anerkannt. Die Teilnahme an der CORE C-Lizenz vermittelt Ihnen nicht nur die notwendigen Grundlagen, sondern gibt Ihnen auch die Sicherheit, die folgenden Lizenzausbildungen mit Bravour zu bestehen. Der Vorteil besteht zudem darin, dass alle Teilnehmer eines Core-Seminares auf dem gleichen Wissensstand in eine weiterführende Ausbildung starten. Nach erfolgreicher Teilnahme an der zweitägigen CORE C-Lizenz (Fitness und Group Fitness DFAV e.V.) erhalten Sie Ihre Lizenz per Post zugeschickt. Mit dieser Lizenz können Sie beispielsweise weiterführend Les Mills Lizenzen erwerben oder sich als Vertretungskursleiter in einem Fitnessstudio bewerben.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN Mindestalter: 16 Jahre

AUSBILDUNGSDAUER Die Core C-Lizenz wird nach dem Selbststudium des Lehrmaterials im Fernunterricht und der zweitägigen Ausbildung ohne Prüfung erteilt. Der Anteil des Fernunterrichts und der Nahphasen beträgt je Ausbildungstag 9 Unterrichtseinheiten (UE) á 45 Minuten (insgesamt 18 UE).

AUSBILDUNGSABLAUF: CORE C-LIZENZ Tag 1 ➜➜ Wesentliche Aufgaben und Pflichte eines Fitnesstrainers/Instruktors ➜➜ Anatomische und physiologische Grundlagen ➜➜ Kontraindikationen

➜➜ Exemplarische Einheiten der DFAV-Ausbildungen in der Theorie ➜➜ Ethische Aspekte der Trainer- und Instruktorentätigkeit Tag 2 ➜➜ Herz-Kreislauf-System ➜➜ Atmungssystem ➜➜ Angewandte Trainingslehre ➜➜ Gruppenfitness

02.-03.06.2018 30.06.-01.07.2018 13.-14.10.2018 24.-25.11.2018

REFERENTEN Daniela Carter, Ryamond Zipter, Martina Santellanes, Andrea Schick-Zech Anmeldung auf den Seiten 46 und 47

LIZENZ Mit abgeschlossener Teilnahme an der Core C-Lizenz erhalten Sie Ihre C-Lizenz per Post zugeschickt und können diese fortan Ihren Bewerbungen und Zeugnissen beilegen.

Die Core C-Lizenz ist von der staatlichen Zulassungsstelle für Fernunterricht (ZFU) anerkannt und trägt die Zulassungsnummer 7305616.

LEHRGANGSMATERIAL: Für CORE Basis und CORE C-Lizenz ➜➜ 1 Buch Fitness Guide ➜➜ 1 Lehrheft CORE ➜➜ DFAV e.V. Grafikkatalog

7305616 7231011

19


B-LIZENZ AEROBIC UND GROUP FITNESS INSTRUKTOR ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

B-LIZENZ GROUP FITNESS INSTRUKTOR LEHRGANGSGEBÜHR 1 Rate € 351,50; 2 - 4 Rate je € 268,50 In den Seminargebühren sind die Ausbildungsunterlagen bereits enthalten.

PRÜFUNGSGEBÜHR € 128,–

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Teilnahme an CORE (mindestens das eintägige Seminar) | Mindestalter von 16 Jahren | Nachweis über einen kleinen Erste-Hilfe-Schein zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung, der nicht älter sein darf als 2 Jahre..

AUSBILDUNGSDAUER

Anmeldung auf Seite 46

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Würzburg 1. Seminar 2. Seminar 3. Seminar 4. Seminar Prüfung

26. 23. 14. 15. -

Magdeburg 1. Seminar 2. Seminar 3. Seminar 4. Seminar Prüfung

11. 08. 06. 03 -

27.05.18 24.06.18 15.07.18 16.09.18 20.10.18

Die Ausbildung findet in einen Zeitraum von mindestens 4 Monaten statt und umfasst insgesamt 180 Unterrichtseinheiten (UE), von denen 110 UE als Nahunterricht in Form von Präsenzphasen und 70 UE als Fernunterricht im Rahmen des Selbststudiums stattfinden. Der Fernunterricht beinhaltet zudem Hausarbeiten und Hospitationen, wohingegen die Präsenzphasen aus vier Wochenendseminaren à 2 Tage plus Abschlussprüfung an einem separaten Wochenende bestehen.

Martina Santellanes, Daniela Carter, Raymond Zipter, Dunja Krieger

1. Seminarwochenende ➜➜ Musiklehre ➜➜ Vorbildfunktion, Führungsqualität, Persönlichkeit ➜➜ Kontraindikatoren ➜➜ Low-Impact-Schritte ➜➜ Aufwärm- und Abkühlphase ➜➜ Masterclass Low-Impact-Schritte und High/Low-Impact ➜➜ High-Impact-Schritte ➜➜ Cardiophase und Choreografieaufbau ➜➜ Anatomie

Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung im Rahmen einer Lehrprobe. Die jeweiligen Teilbereiche können unabhängig voneinander bestanden werden. Als Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung gilt die Teilnahme an allen Seminarwochenenden. Außerdem ist ein kleiner Erste-Hilfe-Schein vorzuweisen, der nicht älter als 2 Jahre sein darf.

2. Seminarwochenende ➜➜ Physiologie ➜➜ Beinwechsel ➜➜ Step: Grundschritte/Cardiophase und Choreografieaufbau/Masterclass ➜➜ Hausarbeitenkontrolle: Warm-Up/ Cardiophase/Cooldown ➜➜ Trainings- und Bewegungslehre ➜➜ Muskulatur des Oberkörpers ➜➜ Hausarbeiten

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die B-Lizenz zum Group Fitness Instruktor. Diese Lizenz ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 4 Jahre aktiv und wird danach inaktiv gestellt, sofern in den 4 Jahren nicht die zur persönlichen Weiterbildung und vom DFAV e.V. anerkannten notwenigen 20 UE in Form von Workshops, Conventions oder Vortragsveranstaltungen gesammelt werden konnten.

3. Seminarwochenende ➜➜ Muskeln Unterkörper ➜➜ Masterclass Muskulatur (Bodydefinition) ➜➜ Stretching in Theorie und Praxis ➜➜ Hausarbeitenkontrolle 4. Seminarwochenende ➜➜ Prüfungsvorbereitung in Praxis und Theorie ➜➜ Aerobic/Group-Fitness-Marketing ➜➜ Die Marke Ich“ ➜➜ Steuern, Recht, Versicherungen ➜➜ Hausarbeitenkontrolle

LIZENZ

LEHRMATERIAL Bücher: ➜➜ Fitness Guide (KVM-Medizinverlag) Kompendien: ➜➜ DFAV e.V. Grafikkatalog ➜➜ Lehrheft 1 – Kursvielfalt Gruppenfitness ➜➜ Lehrheft 2 – Training ➜➜ Lehrheft 3 – Anatomie und Physiologie ➜➜ Prüfungsrichtlinien

BITTE BEACHTEN Alle Seminarstufen laufen bundesweit identisch ab. In bereits begonnen Seminarreihen kann aus methodischen Gründen nicht eingestiegen werden. Es ist erlaubt zwischen den Seminarorten zu wechseln, sofern man die Seminarreihenfolge einhält.

12.08.18 09.09.18 07.10.18 04.11.18 15.12.18

REFERENTEN

PRÜFUNGSWOCHENENDE

Der DFAV e.V. schenkt allen Teilnehmern an der Fitness oder Group-Fitness B-Ausbildung, die die Prüfung bestehen ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft. Mit der Buchung der B-Lizenz einfach das Beitrittsformular ausfüllen. Der Vertrag verlängert sich automatisch, wenn nicht vor Ablauf der Zeit gekündigt wird..

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Die Teilnehmer der Group Fitness B-Lizenz erwerben beim DFAV e.V. alle notwendigen Qualifikationen, um die spezifischen Aufgaben als Group Fitness Instruktor ohne Einschränkungen ausführen zu können. Die Integration verschiedenster Hilfsmittel und die Bereitstellung umfangreicher Unterrichtsmaterialien bürgt für den hohen Ausbildungsstandard. Schwerpunkte dieser Ausbildung gehen von der Musiklehre bis hin zur funktionellen Anatomie und decken alle notwendigen Bereiche ab.

AUSBILDUNGSABLAUF

GRUNDAUSBILDUNGEN

Die B-Lizenz Group Fitness Instruktor ist von der staatlichen Zulassungsstelle für Fernunterricht (ZFU) anerkannt und trägt die Zulassungsnummer 7231011

RATENZAHLUNGEN SIND MÖGLICH! 20

7231011


DFAV-MITGLIEDER HABEN »GUT LACHEN«

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.bildungscheck.de, www.bildungspraemie.info oder direkt beim DFAV e.V.

WERDEN AUCH SIE MITGLIED UND LASSEN SIE IHRE WUNSCHAUSBILDUNG STAATLICH FÖRDERN. Zum Beispiel mit dem Bildungsscheck NRW: Damit unterstützt die Landesregierung die Teilnahme an beruflichen Weiterbildungen und übernimmt bis zu € 500,– der anfallenden Gebühren. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.bildungsscheck.de oder direkt beim DFAV e.V. Wir informieren Sie, welche Förderung Sie für Ihre Karriere in Anspruch nehmen können.

Unsere Partner:

Anzeigen · 21


FITNESSTRAINER B-LIZENZ

FITNESSTRAINER B-LIZENZ LEHRGANGSGEBÜHR 1 Rate je € 351,50; 2 - 4 Rate je € 268,50 In den Seminargebühren sind die Ausbildungsunterlagen bereits enthalten.

PRÜFUNGSGEBÜHR € 128,–

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE

GRUNDAUSBILDUNGEN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Köln 4. Seminar Prüfung

05. - 06.05.18 06.05.18

Amberg 1. Seminar 2. Seminar 3. Seminar 4. Seminar Prüfung

16. 28. 08. 13. -

17.06.18 29.07.18 09.09.18 14.10.18 14.10.18

Frankfurt 1. Seminar 2. Seminar 3. Seminar 4. Seminar Prüfung

21. 25. 29. 05. -

22.07.18 26.08.18 30.09.18 04.11.18 04.11.18

Hamburg 1. Seminar 2. Seminar 3. Seminar 4. Seminar Prüfung

25. 22. 20. 17. -

26.08.18 23.09.18 21.10.18 18.11.18 18.11.18

REFERENTEN Mathias Wagenhoff, Martina Santellanes, Marc Beitzel, Martin Beitzel, Benjamin Noll, Thomas Schulz 22

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

AUSBILDUNGSABLAUF

Die Teilnehmer der Fitnesstrainer B-Lizenz erwerben beim DFAV e.V. alle notwendigen Qualifikationen, um in einer Fitnessund Gesundheitsanlage die spezifischen Betreuungsleistungen erbringen und die trainingstechnischen Steuerungsaufgaben auf höchstem Niveau übernehmen zu können. Hierfür werden den Teilnehmern verschiedene Hilfsmittel sowie umfangreiche Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt, die dem hohen Ausbildungsstandard des DFAV e.V. entsprechen. Schwerpunkte der Fitnesstrainer B-Lizenz sind die Vermittlung des erforderlichen Fachwissens und die Umsetzung der theoretischen Kenntnisse in eine effektive und kreative Studiopraxis. Ziel ist es, eine verantwortungsvolle und optimale Kundenbetreuung zu gewährleisten. Dafür erlernen die Teilnehmer unter anderem die Erstellung von Fitness- und Gesundheitsprogrammen für verschiedene Zielgruppen, das selbstständige Durchführen von Gesundheitschecks, von Test- und Kontrollverfahren sowie das Erstellen individueller Trainingspläne nach neuesten medizinischen und sportwissenschaftlichen Erkenntnissen.

Teilnahme an CORE (mindestens das eintägige Seminar) | Mindestalter von 16 Jahren | Nachweis über einen kleinen Erste-Hilfe-Schein zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung, der nicht älter sein darf als 2 Jahre.

1. Seminarwochenende ➜➜ Muskelaufbautraining an Geräten ➜➜ Übungsvariante

Einfach & schnell online anmelden auf: www.dfav.de

AUSBILDUNGSDAUER Die Ausbildung findet in einen Zeitraum von mindestens 4 Monaten statt und umfasst insgesamt 180 Unterrichtseinheiten (UE), von denen 110 UE als Nahunterricht in Form von Präsenzphasen und 70 UE als Fernunterricht im Rahmen des Selbststudiums stattfinden. Der Fernunterricht beinhaltet zudem Hausarbeiten und Hospitationen, wohingegen die Präsenzphasen aus vier Wochenendseminaren à 2 Tage bestehen. Die Abschlussprüfung findet am zweiten Seminartag des letzten Seminarwochenendes statt.

2. Seminarwochenende „Diagnostik und Trainingsgrundlagen 1“ ➜➜ Diagnostik und Anamnese (Ausdauer/ Cardio, Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Muskelfunktion) ➜➜ Kontraindikatoren ➜➜ Medizinische Grundlagen ➜➜ Trainingslehre 1: Ausdauer und Beweglichkeit (Theorie und Praxis) 3. Seminarwochenende „Trainingsgrundlagen 2“ ➜➜ Trainingslehre 2: Kraft, funktionelle Anatomie (Theorie und Praxis) ➜➜ Fitness und Ernährung ➜➜ Gewichtsreduktion ➜➜ Masseaufbau ➜➜ Krafttraining mit Kleingeräten


4. Seminarwochenende „Trainingsplanung“ ➜➜ Grundlagen der Trainingsplanung ➜➜ Zielgruppenspezifische Trainingspläne (Theorie und Praxis) ➜➜ Prüfungsvorbereitung

PRÜFUNG Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung im Rahmen einer Lehrprobe. Die jeweiligen Teilbereiche können unabhängig voneinander bestanden werden. Als Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung gilt die Teilnahme an allen Seminarwochenenden. Außerdem ist ein kleiner Erste-Hilfe-Schein vorzuweisen, der nicht älter als 2 Jahre sein darf.

LIZENZ

LEHRMATERIAL Bücher: ➜➜ Fitness Guide; Fitness Guide für Frauen (KVM-Medizinverlag)) Kompendien: ➜➜ DFAV e.V. Grafikkatalog ➜➜ Lehrheft 1 – Anatomie und Physiologie ➜➜ Lehrheft 2 –Diagnostik ➜➜ Lehrheft 3 – Training ➜➜ Prüfungsrichtlinien

BITTE BEACHTEN Alle B-Lizenzen laufen bundesweit identisch ab, weshalb ein Wechsel zwischen verschiedenen Seminarorten problemlos möglich ist. Allerdings muss die Reihenfolge der zu absolvierenden Seminare 1.-4. eingehalten werden.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die Fitnesstrainer B-Lizenz. Diese Lizenz ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 4 Jahre aktiv und wird danach inaktiv gestellt, sofern in den 4 Jahren nicht die zur persönlichen Weiterbildung und vom DFAV e.V. anerkannten notwenigen 20 UE in Form von Workshops, Conventions oder Vortragsveranstaltungen gesammelt werden konnten.

Der DFAV e.V. schenkt allen Teilnehmern an der Fitness oder Group-Fitness B-Ausbildung, die die Prüfung bestehen ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft. Mit der Buchung der B-Lizenz einfach das Beitrittsformular ausfüllen. Der Vertrag verlängert sich automatisch, wenn nicht vor Ablauf der Zeit gekündigt wird.

IHR WEG ZUM PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V. Wenn Sie die B-Lizenz erfolgreich bestanden haben, benötigen Sie noch zwei A-Lizenz-Seminare (siehe Seite 26). Dann können Sie die S-Lizenz Seminare Group-Fitness-Prävention belegen. Nach bestandener Prüfung sind Sie Präventions-Coach DFAV e.V.!

Die Fitnesstrainer B-Lizenz ist von der staatlichen Zulassungsstelle für Fernunterricht (ZFU) anerkannt und trägt die Zulassungsnummer 7202610.

7202610 7231011

23


FITNESSTRAINER A-LIZENZ (MEDICAL FITNESS)

FITNESSTRAINER A-LIZENZ LEHRGANGSGEBÜHR 1 Rate je € 325,00; 2 - 4 Rate je € 242,00 In den Seminargebühren sind die Seminare der A-Lizenz und die Seminarunterlagen enthalten.

PRÜFUNGSGEBÜHR € 128,–

REFERENTEN

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Die Fitnesstrainer B-Lizenz befähigt Fitnesstrainer zur fachkundigen Anleitung von gesunden Teilnehmern am Fitnesstraining. Immer häufiger jedoch kommen Menschen in die Fitnessstudios – oft auf Empfehlung von ihren Ärzten –z.B. wegen ihres Übergewichts (Adipositas), schlechter Blutzuckerwerte (Diabetes), Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder wegen Problemen mit Strukturen ihres aktiven oder passiven Bewegungsapparates. Im Klartext: Es suchen immer mehr Menschen Fitnessstudios auf, die in der Vergangenheit kaum in einem solchen, oder aber eher in physiotherapeutischen Praxen oder Rehabilitationseinrichtungen aufzufinden gewesen wären. Mit der Ausbildung A-Lizenz Fitnesstrainer (Medical Fitness) hat der DFAV e.V. auf diese Sachlage reagiert. Neben den bereits seit Jahren etablierten S-Lizenz-Programmen für die diversen, zum Teil sehr spezifischen Anforderungen einzelner Fitnesskunden, steht mit der A-Lizenz jetzt eine komplette Ausbildung für die höchste Laien-Lizenzstufe zur Verfügung. Absolventen dieser Ausbildung erwerben die Kompetenz, Menschen zu beraten und zu betreuen, die ihre Gesundheit erhalten oder wiederherstellen wollen, d.h. auch solche Menschen, die nicht mehr „vollständig gesund“ bzw. die nur „bedingt gesund“ sind. Dazu gehören zum Beispiel diejenigen Personen, die bereits einen oder mehrere gesundheitliche Risikofaktoren aufweisen, deren Belastungs- und Leistungsfähigkeit vorübergehend oder dauerhaft eingeschränkt ist, oder diejenigen, die bereits eine Physiotherapie absolviert haben. In diesem Zusammenhang ist es absolut wichtig, sich das Einverständnis eines behandelnden Arztes einzuholen. Deutlich abzugrenzen sind diejenigen, die bereits Maßnahmen der Rehabilitation verordnet bekommen haben.

Fitnesstrainer B-Lizenz (DFAV e.V.) oder Nachweis einer vergleichbaren Trainer-/Ausbildungslizenz | Mindestalter 16 Jahre..

AUSBILDUNGSDAUER Die Ausbildung findet in einen Zeitraum von mindestens 4 Monaten statt und umfasst insgesamt 252 Unterrichtseinheiten (UE), von denen 80 UE als Nahunterricht in Form von Präsenzphasen und 172 UE als Fernunterricht im Rahmen des Selbststudiums stattfinden. Der Fernunterricht beinhaltet zudem Hausarbeiten, Hospitationen und die Erstellung von Trainingsplänen, wohingegen die Präsenzphasen aus vier Wochenendseminaren à 2 Tagen bestehen. Die Abschlussprüfung findet an einem gesonderten Wochenendtag nach dem 4. Seminarwochenende statt.

PRÜFUNG Zu Beginn eines jeden Seminarwochenendes findet eine Klausur à 30 Minuten statt, um den Wissensstand und das geforderte Selbststudium zu überprüfen. Die finale Abschlussprüfung besteht aus einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung im Rahmen einer Lehrprobe. Die jeweiligen Teilbereiche können unabhängig voneinander bestanden werden. Als Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung gilt die Teilnahme an allen Seminarwochenenden. Außerdem ist ein kleiner Erste-Hilfe-Schein vorzuweisen, der nicht älter als 2 Jahre sein darf.

LIZENZ Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die Fitnesstrainer A-Lizenz. Diese Lizenz ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 4 Jahre aktiv und wird

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Marc Beitzel, Martin Beitzel, Detlev Kraft, Andreas Hohelüchter, Mathias Kühnemann, Benjamin Noll

Wenn Sie den Präventions-Coach DFAV e.V. als Fachqualifikation anstreben, reichen Ihnen die Seminare 2 und 4 der Fitnesstrainer A-Lizenz (Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Orthopädie)]

GRUNDAUSBILDUNGEN

DIE SEMINARE 2 UND 4 (HERZ-KREISLAUF UN danach inaktiv gestellt, sofern in den 4 Jahren nicht die zur persönlichen Weiterbildung und vom DFAV e.V. anerkannten notwenigen 20 UE in Form von Workshops, Conventions oder Vortragsveranstaltungen gesammelt werden konnten..

LEHRMATERIAL Kompendien: ➜➜ Lehrheft 1.1 – Gesundheitsförderung durch Fitnesstrainin ➜➜ Lehrheft 1.2 – Elektrostimulation ➜➜ Lehrheft 1.3 – Seniorentraining ➜➜ Lehrheft 1.4 – Vibrationstraining ➜➜ Lehrheft 2.1 – Diagnostik und Trainingsmethoden im gesundheitsorientierten Ausdauersport ➜➜ Lehrheft 2.2 – Spezifische Diagnostik- und Trainingsmethoden im Ausdauersport bei Herz- Kreislauf-Erkrankungen ➜➜ Lehrheft 3 – Diabetikersport ➜➜ Lehrheft 4.1 – Einführung in die orthopädische Prävention ➜➜ Lehrheft 4.2 – Präventives Gelenktraining ➜➜ Lehrheft 4.3 – Präventives Rückentraining ➜➜ Hinweise zur Selbstorganisation und Lernerfolgskontrollen/Mini-Wissens-Test

WICHTIG Im Rahmen der Fitnesstrainer A-Lizenz (Medical Fitness) kann die „Fachqualifikation Diabetes“ erlangt werden. Dafür muss lediglich eine Hospitation über 20 UE à 45 min in einer anerkannten Behandlungseinrichtung der Deutschen Diabetiker Gesellschaft (DDG) nachgewiesen werden. Zudem können von der DFAV e.V. Fitnesstrainer A-Lizenz 90 Unterrichtseinheiten für die Rehatrainer-Lizenz der DBS-Akademie angerechnet werden.

Die Fitnesstrainer A-Lizenz hat die staatliche Anerkennung der Zulassungsstelle für Fernunterricht (ZFU) Zulassungsnummer 7225711

IHR WEG ZUM PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V. Wenn Sie die B-Lizenz erfolgreich bestanden haben, benötigen Sie noch zwei A-Lizenz-Seminare (siehe Seite 25). Dann können Sie die S-Lizenz Seminare Group-Fitness-Prävention belegen. Nach bestandener Prüfung sind Sie Präventions-Coach DFAV e.V.! 24

7225711


ND ORTHOPÄDIE) SIND GLEICHZEITIG VORBEREITUNGSSEMINARE FÜR DEN PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V. AUSBILDUNGSABLAUF

Tag 1: Fitnesstraining und Gesundheit ➜➜ Modellvorstellungen zu Gesundheit und Krankheit ➜➜ Risikofaktoren, Schutzfaktoren Salutogenesemodell ➜➜ Abgrenzungen: Prävention, Rehabilitation, Therapie. ➜➜ Evidenz zum gesundheitlichen Nutzen von körperlicher Aktivität, Fitnesstraining und Sporttreiben ➜➜ Bewegungsmangel / Inaktivität

➜➜ epidemiologische Befunde ➜➜ Gesundheitssystem ➜➜ Kooperationsmodelle: Fitness-Studio – Krankenkassen, Fitness-Studio – Betriebe. PRAXIS: ➜➜ Fitness-Training mit gesundheitlichem Schwerpunkt für Senioren/ Ältere über 50; 65; 80 ➜➜ Fitness-Training mit Kindern und Jugendlichen ➜➜ Fitness-Training in der Schwangerschaft

Tag 2:Intensivierung des Muskeltrainings durch Vibrationstraining ➜➜ Aufbau und Funktion der Muskulatur, Grundlagen des Vibrationstrainings, Elektrostimulation PRAXIS: ➜➜ Vibrationstraining ➜➜ Gerätekunde, Training für unterschiedliche Zielgruppen

SEMINARE 2 UND 4 ZUR VORBEREITUNG PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V. Zur Vorbereitung auf den Präventions-Coach DFAV e.V. (siehe umseitig), werden die Seminare 2 und 4 zusätzlich separat angeboten. Mehr Wissen auf Seite 28.

1. VORBEREITUNGS-SEMINAR (ORTHOPÄDIE UND HERZ-KREISLAUF) FÜR DEN PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V. Tag 1: Spezifische Mess- und Trainingsmethodik im gesundheitsorientierten Ausdauersport ➜➜ Grundlagen der Leistungsdiagnostik und Energiebereitstellung ➜➜ Bedeutung der VO2 max, Bedeutung der Energiebereitstellung bei unterschiedlichen Belastungsintensitäten ➜➜ Trainingsplanung und -steuerung im gesundheitsorientierten Ausdauersport PRAXIS: ➜➜ Grundlagen der Leistungsdiagnostik mit Gerät

Sport bei Stoffwechselkrankheiten, Diabetikersport Tag 1: Diabetes Typ 2 / Typ 1 (Diagnostik Epidemiologie, Ätiologie)

➜➜ Durchführung und Auswertung komplexer Leistungs- und Gesundheitsdiagnostik ➜➜ Beispielhafte Erstellung gesundheitsorientierter Ausdauertrainingspläne Tag 2: ➜➜ Spezifische Mess- und Trainingsmethodik im Ausdauersport bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen ➜➜ Herz-Kreislauf-Probleme & Erkrankungen ➜➜ Hyper- und Hypotonie ➜➜ Arteriosklerose, Angina pectoris, Koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, periphere arterielle Verschlusskrankheit

PRAXIS: Fitness-Training für Diabetiker Tag 2: Übergewicht und Adipositas (Diagnostik Epidemiologie, Ätiologie) ➜➜ Nahrungsmittel und Nährstoffe

PRAXIS: ➜➜ Besonderheiten der Durchführung einer Leistungs-Diagnostik unter Berücksichtigung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ➜➜ Besonderheiten der Auswertung einer Leistungs-Diagnostik unter Berücksichtigung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ➜➜ Erstellung spezifischer Trainingsempfehlungen unter Berücksichtigung von Herz-Kreislauf- Erkrankungen

➜➜ Energiebilanz (Bewegung und Ernährung) PRAXIS: Fitness-Programme zur Gewichtsreduktion

2. VORBEREITUNGS-SEMINAR (ORTHOPÄDIE) FÜR DEN PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V. Tag 1: Rücken, Wirbelsäule; Rücken-Schule; Rücken-Probleme und -Erkrankungen ➜➜ Bandscheibenprobleme (Protrusion, Prolaps) ➜➜ Morbus Scheuermann ➜➜ Morbus Bechterew ➜➜ Degenerative Erkrankungen ➜➜ Wirbelgleiten und Spondylolyse ➜➜ Nacken-»Verspannungen«

PRAXIS: ➜➜ Fitness-Training bei Personen mit Rücken-Problemen und -Erkrankungen ➜➜ »Präventive Rückenschule« ➜➜ Rückentraining an Geräten Tag 2: Hüft-, Knie- Schultergelenk; »Gelenk-Schule« ➜➜ Fitness-Training bei Personen mit Gelenk-Problemen und –Erkrankun-

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Amberg 4. Seminar

07. - 08.04.18

Köln 2. Seminar 4. Seminar

09. - 10.06.18 23. - 24.06.18

Stuttgart 2. Seminar 4. Seminar

28. - 29.07.18 07. - 08.07.18

Nürnberg 2. Seminar 4. Seminar

22. - 23.09.18 08. - 09.09.18

Hamburg 2. Seminar 4. Seminar

29. - 30.09.18 15. - 16.09.18

Wuppertal 2. Seminar 4. Seminar

06. - 07.10.18 17. - 18.11.18

REFERENTEN Marc Beitzel, Martin Beitzel, Detlef Kraft

gen (Arthrose, Arthritis) und nach Sportverletzungen PRAXIS: Fitness-Training bei Personen mit Gelenk-Problemen und -Erkrankungen im Hüftgelenk, Kniegelenk, Schultergelenk

25


Präventions-Coach DFAV e.V.

S-LIZENZ GROUP FITNESS PRÄVENTION (PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V.)

Herr/Frau

hat die Ausbildungen mit insgesamt 816 Unterrichtseinheiten B-Lizenz Fitness (inkl. CORE-Seminar) A-Lizenz Medical Fitness S-Lizenz Group Prävention erfolgreich abgeschlossen und erhält die Lizenz

Präventions-Coach DFAV e.V. Gültig bis einschließlich

1. Vorsitzender

Bonn,

Ausbildungsdirektor

Seminarleiter

Diese Lizenz ist durch FISAF und ENFC international anerkannt. Nachdruck verboten. © 2009 DFAV e.V., Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. Deutscher Fitness und Aerobic Verband e.V., Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn, E-Mail: info@dfav.de, www.dfav.de

S-LIZENZ PRÄVENTION LEHRGANGSGEBÜHR je Seminar € 224,–

PRÜFUNGSGEBÜHR € 30,– einmalig Anmeldung auf Seite 52

GRUNDAUSBILDUNGEN • • •AusPARTNERAUSBILDUNGEN PRÄVENTIONSCOACH AusAusund und und Fortbildungsprogramm Fortbildungsprogramm Fortbildungsprogramm des desdes DFAV DFAV DFAV e.V. e.V.e.V.

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Leipzig 1. Seminar 2. Seminar Prüfung

28. - 29.07.18 11. - 12.08.18 12.08.18

Hamburg 1. Seminar 2. Seminar Prüfung

11. - 12.08.18 18. - 19.08.18 19.08.18

Köln 1. Seminar 2. Seminar Prüfung

22. - 23.09.18 06. - 07.10.18 07.10.18

Region um Nürnberg 1. Seminar 13. - 30.09.18 2. Seminar 13. - 14.10.18 Prüfung 14.10.18 Stuttgart 1. Seminar 2. Seminar Prüfung

06. - 07.10.18 20. - 21.10.18 21.10.18

Frankfurt 1. Seminar 2. Seminar Prüfung

17. - 18.11.18 01. - 02.12.18 02.12.18

REFERENTEN Sarah Heinisch, Mirelle Herpel 26

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

AUSBILDUNGSDAUER

Der Präventions-Coach DFAV e.V. eröffnet den Trainerinnen und Trainern des DFAV e.V. ganz neue Möglichkeiten. Erstmalig können auch Sie nun Präventionsangebote nach §20 SGB anbieten, auch ohne sportwissenschaftliche Grundausbildung wie ein sportwissenschaftliches Studium oder eine physiotherapeutische Ausbildung. Die S-Lizenz Prävention. ist anerkannt vom GKV-Spitzenverband, der zentralen Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland und dem Verband der Ersatzkassen (vdek). Wenn Sie die S-Lizenz Prävention erfolgreich abgeschlossen haben, dürfen Sie sich Präventions-Coach DFAV e.V. nennen und sind ab sofort berechtigt, anerkannte Präventionsprogramme entsprechend §20 SGB V umzusetzen, die zuvor vom DFAV e.V. bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) eingereicht und dort zertifiziert worden sind. Die Seminare zur S-Lizenz Prävention haben zudem das Siegel der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU). Der DFAV e.V. und sein Partner Inline schenken jedem erfolgreichen Absolventen der Ausbildung jeweils ein bereits von der ZPP zugelassenes Kursprogramm. Dieses Kursprogramm kann in ein vom BVGSD geprüftes und bei der ZPP registriertes Studio eingebracht und dann nach erfolgreicher Teilnahme von dem Teilnehmer bei den Krankenkassen abgerechnet werden. Ihr Vorteil: Die Nutzungsgebühren für die Präventionsprogramme entfallen.

Die Ausbildung umfasst insgesamt 132 Unterrichtseinheiten (UE), von denen 36 UE als Nahunterricht in Form von Präsenzphasen und 96 UE als Fernunterricht im Rahmen des Selbststudiums stattfinden. Der Fernunterricht beinhaltet das Selbststudium der Lehrunterlagen sowie Hausarbeiten, wohingegen die Präsenzphasen aus 2 Wochenendseminaren à 2 Tagen bestehen.

Mit einem Präventions-Coach DFAV e.V. in Ihrem Trainerteam zeigen Sie nicht nur, dass Sie top ausgebildete Trainer beschäftigen, sondern Sie bekommen gleichzeitig zwei Präventionsprogramme kostenlos dazu.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Fitnesstrainer B-Lizenz (DFAV e.V.) |2 Seminare „Herz-Kreislauf-Erkrankungen“ und “Orthopädie“ der Fitnesstrainer A-Lizenz DFAV e.V.

Einfach & schnell online anmelden auf www.dfav.de

AUSBILDUNGSABLAUF 1. Seminarwochenende ➜➜ Ganzheitliche Gesundheitsmodelle (Vertiefung) ➜➜ Kernziele des Gesundheitssports (Vertiefung) ➜➜ Anatomische und physiologische Grundlagen (Vertiefung) ➜➜ Gesundheitswirkung von Bewegung ➜➜ Haltung und Bewegungssystem ➜➜ Herz-Kreislauf- und Stoffwechselsystem ➜➜ Kontraindikation und Notfallmanagement ➜➜ Grundlagen der Belastungsgestaltung ➜➜ Planung von Präventionskursen nach §20 SGB V ➜➜ Exemplarische Kursstunden und Reflexionen 2. Seminarwochenende ➜➜ Lernerfolgskontrolle: Multiple Choice ➜➜ Auswertung und Reflexion der Lernerfolgskontrolle ➜➜ Psychoregulative Aspekte der Gesundheitsförderung; Entspannung ➜➜ Überblick über die Kurskonzepte ➜➜ Vertiefung: Kursleiterverhalten ➜➜ Planung eigener Lehrversuche (Partnerarbeit) ➜➜ Lehrproben

PRÜFUNG Die Prüfung erfolgt am zweiten Tag des zweiten Seminarwochenendes. Sie besteht aus einer Multiple-Choice-Klausur und einer praktischen Prüfung (Lehrprobe) mit offenen Fragen. Beide Teilbereiche können separat voneinander bestanden werden.

LIZENZ Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die S-Lizenz Präventions-Coach DFAV e.V., eine Bestätigung über die erfolgreiche Einweisung in die beiden vermittelten Präventionskonzepte und auf Antrag auch eine Urkunde zum Präventions-Coach DFAV e.V. Die Lizenz Prävention ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 4 Jahre aktiv und wird danach inaktiv gestellt, sofern in den 4 Jahren nicht die zur persönlichen Weiterbildung und vom DFAV e.V. anerkannten notwenigen 20 UE in Form von Workshops, Conventions oder Vortragsveranstaltungen gesammelt werden konnten. Die Schulung eines neuen Präventionsprogramms, die der DFAV e.V. in der kommenden Zeit in sein Ausbildungsprogramm aufnehmen wird, zählt mit 4 UE auch als Lizenzverlängerungsmittel. Natürlich können auch weiterhin Workshops des DFAV e.V., Conventions der DFAV e.V. Partner oder die FIBO besucht werden, um die notwendigen UE zu sammeln.

LEHRMATERIAL Kompendien: ➜➜ Lehrheft 1 – Gesundheitsförderung durch Fitnesstraining ➜➜ Lehrheft 2 – Kursmanual Body Shape ➜➜ Leitfaden Prävention ➜➜

Die S-Lizenz Group-Fitness Prävention hat die staatliche Anerkennung der Zulassungsstelle für Fernunterricht (ZFU) Zulassungsnummer 7296116


Prof. Dr. Theo Stemper stellte die Weichen

Der Vater des PräventionsCoachs DFAV e.V.

Anerkannt seit Juli 2016 Am 20. Juli 2016 war es dann endlich soweit. Nach intensiven Gesprächen mit dem Spitzenverband der Krankenkassen (GKV) und dem Verband der Ersatzkassen (vdek) stand die Vereinbarung. Der gemeinnützige DFAV e.V., dessen A-Lizenz-Ausbildung bereits die Zertifizierung durch die staatliche ZFU erhalten hat und dessen Ausbildung und Prüfung mit 90 Stunden bei der Ausbildung zum Reha-Trainer angerechnet wird, darf basierend auf seinen B- und A-Lizenzen, die von Prof. Dr. Stemper und seinem Team erarbeitete S-Lizenz Präventions-Coach DFAV e.V. nach Zertifizierung durch die staatliche ZFU anbieten und nach bestandener Prüfung den Titel Präventions-Coach DFAV e.V. vergeben. Im Mai 2017 konnte dann endlich die erste Ausbildung zum PräventionsCoach DFAV e.V. stattfinden. Der Zuspruch und das Interesse waren groß, sodass bereits im September 2017 mehr als 60 Trainerinnen und

Trainer die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

So werden Präventionskurse abrechnungsfähig Doch was kann und darf ein Präventions-Coach DFAV e.V. überhaupt? Der Präventions-Coach DFAV e.V. darf Präventionskonzepte in Kurskonzeptform nach §20 SGBV aus dem Bereich Primärprävention unterrichten, die der Teilnehmer dann zumeist mit 80% der Kurskosten bei den gesetzlichen Ersatzkrankenkassen abrechnen kann – und das ohne ein sportwissenschaftlichen Studienabschluss oder eine entsprechende Ausbildung, bspw. zum Physiotherapeuten. Eine Voraussetzung für die Abrechnungsfähigkeit der Präventionskurse ist neben dem zertifizierten PräventionsCoach DFAV e.V. und den von der Zentralen Prüfstelle für Prävention zugelassenen Präventionskonzepten, dass die Studios, in denen die Kurse stattfinden sollen, für Präventionsmaßnahmen zertifiziert werden.

ckelten Prüfungsordnung (Prae-Zert) das Studio prüfen kann und die durchgeführte Prae-Zert-Prüfung hier weitaus günstiger (unter 1000,– EUR) zur Anwendung kommt. Dieser Preis wird für Mitglieder des BVGSD sogar noch weiter reduziert.

Präventions-Coaches erhalten zwei Präventionskonzepte Und für die Trainerinnen und Trainer gilt: DFAV Mitglieder, die bereits die BLizenz und aus der A-Lizenz die beiden Wochenendseminare „Orthopädie“ und "Herz-Kreislauf" absolviert haben, können so mit ca. 1.100,– EUR Gesamtkosten die beiden S-Lizenzen, die Prüfung zum Präventions-Coach DFAV e.V. und die Studioprüfung finanzieren. Der absolute Hammer dabei ist, dass bis zum 30.09.2018 alle Absolventen, die die Prüfung zum PräventionsCoach DFAV e.V. absolvieren, kostenfrei zwei Präventionskonzepte im Wert von 2800,– EUR erhalten.

Studio-Prüfung nach Prae-Zert Dazu ist jedoch nicht die teure Prüfung entsprechend der DIN Norm 33961 nötig, sondern auch hier wurde in der obigen Sitzung ein Einvernehmen mit den Krankenkassen erzielt, dass ein durch den TÜV geprüfter Auditor oder ein entsprechend ausgebildeter Sachverständiger mit IHK-Anerkennung, entsprechend der von Prof. Dr. entwi-

©Yuri_Arcurs@istockphoto.com

I

m Jahre 2005 rief Prof. Dr. Theo Stemper begeistert Herrn Volker Ebener, 1. Vorsitzender des DFAV e.V., an und teilte ihm mit: „Volker, wir haben es geschafft, zukünftig dürfen wir wohl auch präventive Kursprogramme unterrichten.“ Er hatte sich zu früh gefreut, denn es gab irgendwoher dann doch einen Einspruch und der Antrag wurde zum wiederholten Male abgewiesen.

27


S-LIZENZ HATHA VINYASA YOGA ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

Sonderlizenz

S-LIZENZ HATHA VINYASA YOGA LEHRGANGSGEBÜHR 3 Raten à € 189,- für Mitglieder 3 Raten à € 229,- für Nichtmitglieder oder Einmalig € 550,- für Mitglieder Einmalig € 610,- für Nichtmitglieder

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

PRÜFUNGSGEBÜHR

Grundkenntnisse im Bereich Yoga und die bereits aktive Teilnahme an Yoga-Kursen werden als Voraussetzung angesehen. Auch ein anatomisches Grundverständnis ist von Vorteil und kann in einem Core Basiskurs erworben werden.

€ 107,- für Mitglieder € 128,- für Nichtmitglieder

AUSBILDUNGSDAUER

Anmeldung auf Seite 52

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Liebe Interessenten, die S-Lizenz Yoga werden wir erst wieder im nächsten Bildungsprogramm anbieten.

REFERENT Vaso Januzovic

SONDERLIZENZEN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Yoga ist viel mehr als eine Modeerscheinung. Wenn sich immer mehr Menschen dafür begeistern, hat das einen anderen Grund: Yoga hilft, das eigene Lebensgefühl zu verbessern, Körper und Geist in einem vorher nicht gekannten Zusammenhang zu erleben und einfach fitter in einer Welt zu sein, die durch Geschwindigkeit, Hektik und Stress geprägt ist. Mit der DFAV e.V. S-Lizenz erwerben Sie fundierte Kenntnisse über die Philosophie, die Methode, die Techniken und die Unterrichtspraxis von Yoga. Der Weg zur Lizenz dauert gerademal 6 Tage (Kompaktausbildung), an denen theoretisches und praktisches Wissen vervollständigt wird.

Einfach & schnell online anmelden auf: www.dfav.de

28

Die Ausbildung findet in einen Zeitraum von ca. 3 Monaten statt und umfasst

insgesamt 180 Unterrichtseinheiten (UE), von denen 110 UE als Nahunterricht in Form von Präsenzphasen und 70 UE als Fernunterricht im Rahmen des Selbststudiums stattfinden. Der Fernunterricht beinhaltet zudem Hausarbeiten und Hospitationen, wohingegen die Präsenzphasen aus vier Wochenendseminaren à 2 Tage bestehen. Die Abschlussprüfung findet am zweiten Seminartag des letzten Seminarwochenendes statt.

AUSBILDUNGSABLAUF 1. Seminarwochenende ➜➜ Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayamas), Entspannungs- und Konzentrationstechniken (Meditation) 2. Seminarwochenende ➜➜ Unterrichtsmethodik praktische körperliche Korrekturen (Adjustments), Demonstration der Asanas, verbale Anweisungen, Anatomie & Physiologie, Yoga-Philosophie 3. Seminarwochenende ➜➜ Vorstellung verschiedener Yoga Disziplinen (Astanga, Anusara, Iyengar, Sivananda, etc.), therapeutische Anwendung des Yoga (Yoga Chikitsa), Grundlagen des Ayurveda

PRÜFUNG Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung im Rahmen einer Lehrprobe. Die jeweiligen Teilbereiche können unabhängig voneinander bestanden werden. Als Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung gilt die Teilnahme an allen Seminarwochenenden. Außerdem ist ein kleiner Erste-Hilfe-Schein vorzuweisen, der nicht älter als 2 Jahre sein darf und die Herz-Lungen-Wiederbelebung enthalten muss.

LIZENZ Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die S-Lizenz Vinyasa Hatha Yoga. Diese Lizenz ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 4 Jahre aktiv und wird danach inaktiv gestellt, sofern in den 4 Jahren nicht die zur persönlichen Weiterbildung und vom DFAV e.V. anerkannten notwenigen 20 UE in Form von Workshops, Conventions oder Vortragsveranstaltungen gesammelt werden konnten.

LEHRMATERIAL Kompendien: ➜➜ Lehrheft Yoga Trainer


S-LIZENZ FACHTRAINER FÜR FUNCTIONAL TRAINING ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

AUSBILDUNGSDAUER

Functional Training oder auch „zweckmäßiges Training“ ist inzwischen fester Bestandteil des Angebots der meisten Fitnessstudios und findet sowohl im Breiten- als auch im Leistungssport regelmäßige Anwendung. Functional Training gehört zu den wohl populärsten Fitnesstrends der letzten Jahre! Doch was unterscheidet Functional Training von herkömmlichen Trainingsmethoden? Functional Training beschreibt ein ganzheitliches Trainingskonzept, das komplette und komplexe Bewegungen anstatt einzeln isolierte Muskeln trainiert, mit und ohne Kleingeräte wie beispielsweise Minibands, TRX, Medizinbällen oder KettleBells. Lernen Sie verschiedene Organisationsformen des Functional Trainings im Einzel- oder Gruppentraining sowie deren Trainingsinhalte kennen, um Ihren Kunden abwechslungsreiche und ansprechende Trainingseinheiten anbieten zu können. Erlernen Sie zudem den Aufbau einer Stundenstruktur, die die Bewegungsqualität Ihrer Kunden und deren Leistungsfähigkeit verbessert.

Die Ausbildung findet in einen Zeitraum von ca. 4 Monaten statt und umfasst Nahunterricht in Form von Präsenzphasen und Fernunterricht im Rahmen eines Selbststudiums.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Fitnesstrainer oder Group Fitness BLizenz.

AUSBILDUNGSABLAUF 1. Seminarwochenende ➜➜ Überblick in die Entwicklung im Functional Training und Grundsätze des ganzheitlichen Trainings werden erklärt. Die Grundstruktur einer jeden Trainingseinheit wird erarbeitet und eine Einsteigerstunde konzipiert. 2. Seminarwochenende ➜➜ Im zweiten Seminar stehen das komplexe Krafttraining ganzer Muskelketten sowie fordernde Kraftausdauer-Intervalle im Vordergrund. Durch Übungsvariationen werden spezifische Stundenprofile und Technikreihen entwickelt. Außerdem wird vermehrt auf die Didaktik und Methodik geachtet 3. Seminarwochenende ➜➜ Ein umfassender Einblick in die Welt der Faszien erweitert Ihr Übungsrepertoire. ➜➜ Verschiedene Organisationsformen des Functional Trainings werden ausprobiert und diskutiert.

➜➜ Zum Schluss wird die Prüfung vorbereitet und ein Ausblick auf die aktuellste Literatur gegeben.

PRÜFUNG Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung mit offenen Fragen im Rahmen. Die jeweiligen Teilbereiche können unabhängig voneinander bestanden werden. Als Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung gilt die Teilnahme an allen Seminarwochenenden. Außerdem ist ein kleiner Erste-Hilfe-Schein vorzuweisen, der nicht älter als 2 Jahre sein darf und die Herz-Lungen-Wiederbelebung enthalten muss.

LIZENZ Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die S-Lizenz Functional Training. Diese Lizenz ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 4 Jahre aktiv und wird danach inaktiv gestellt, sofern in den 4 Jahren nicht die zur persönlichen Weiterbildung und vom DFAV e.V. anerkannten notwenigen 20 UE in Form von Workshops, Conventions oder Vortragsveranstaltungen gesammelt werden konnten.

LEHRMATERIAL Kompendien: ➜➜ Lehrheft 1

Sonderlizenz

S-LIZENZ FÜR FUNCTIONAL TRAINING LEHRGANGSGEBÜHR 3 Raten à € 189,- für Mitglieder 3 Raten à € 229,- für Nichtmitglieder oder Einmalig € 550,- für Mitglieder Einmalig € 610,- für Nichtmitglieder

PRÜFUNGSGEBÜHR € 107,- für Mitglieder € 128,- für Nichtmitglieder

Anmeldung auf Seite 52

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Liebe Interessenten, die S-Lizenz Functional Training werden wir erst wieder im nächsten Bildungsprogramm anbieten.

REFERENT Marco Colella, Daniela Carta, Mathias Wagenhoff, Andreas Hohelüchter

Einfach & schnell online anmelden auf: www.dfav.de

29


S-LIZENZ PILATES TRAINER

Sonderlizenz

S-LIZENZ PILATES TRAINER LEHRGANGSGEBÜHR 3 Raten à € 189,- für Mitglieder 3 Raten à € 229,- für Nichtmitglieder oder Einmalig € 550,- für Mitglieder Einmalig € 610,- für Nichtmitglieder

PRÜFUNGSGEBÜHR € 107,- für Mitglieder € 128,- für Nichtmitglieder

Anmeldung auf Seite 52

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

AUSBILDUNGSDAUER

Entgegen dem Trend, Pilates al eine Mode zu betrachten und entsprechend zu vermitteln, setzt der DFAV e.V. auch in diesem Bereich auf Qualität und Erfahrung und bietet so ein Maximum an Wissensvermittlung. Wie andere S-Lizenzen auch, sollen die Pilates-Wochenendseminare den bereits lizensierten Trainern den beruflichen Weg ebnen und den Einstieg in die Pilates-Kurswelt ermöglichen. Mit Dunja Krieger, Andrea Schick-Zech und Annette Dressler leiten hochqualifizierte Referentinnen die Seminare, die auf eine langjährige Erfahrung in Sachen Pilates zurückblicken können – ein wahrer Vorteil, was die Qualität der Ausbildung betrifft.

Die Ausbildung findet in einen Zeitraum von ca. 4 Monaten statt und umfasst Nahunterricht in Form von Präsenzphasen und Fernunterricht im Rahmen eines Selbststudiums.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

2. Seminarwochenende ➜➜ Weitere 10 Intermediate Übungen ➜➜ die Rhythmen und das Unterrichten einer Mittelstufen-Stunde im Flow mit Modifikationen ➜➜ Masterclass Pilates ➜➜ Verteilung von Hausaufgaben und Prüfungsbesprechun

Grundkenntnisse im Bereich Pilates und die bereits aktive Teilnahme an Pilates-Kursen werden als Voraussetzung angesehen. Auch ein anatomisches Grundverständnis ist von Vorteil und kann in einem Core Basiskurs erworben werden.

SONDERLIZENZEN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Starnberg 3. Seminar Prüfung

21. - 22.04.18 06.05.18

Starnberg 1. Seminar 2. Seminar 3. Seminar Prüfung

29. - 30.09.18 20. - 21.10.18 17. - 18.11.18 16.12.18

Köln 1. Seminar 2. Seminar 3. Seminar Prüfung

30.06. - 01.07.18 21. - 22.07.18 nach Absprache in Absprache

Einstieg auch in die einzelnen Seminare möglich

REFERENT Dunja Krieger, Andrea Schick-Zech, Annette Dressler

Einfach & schnell online anmelden auf www.dfav.de 30

RATENZAHLUNGEN SIND MÖGLICH!

AUSBILDUNGSABLAUF 1. Seminarwochenende ➜➜ Pilates-Prinzipien ➜➜ Pilates-Techniken ➜➜ Pilates-Geschichte ➜➜ The „fundamentals“ und die 10 einführenden Übungen mit Modifikationen ➜➜ Masterclass Pilates ➜➜ Unterrichten einer Einsteigerstund

3. Seminarwochenende ➜➜ Vorstellung von Hausaufgaben und Feedback ➜➜ Lehrprobe ➜➜ Einzelkorrekturen in der eigenen Technik und im Unterrichten ➜➜ Modifikationen bei typischen Problemen (Nackenschmerzen, Knieproblemen etc.)

➜➜ Übungen für Fortgeschrittene ➜➜ Masterclass Pilates ➜➜ Simulation der Prüfung

PRÜFUNG Die Zulassungsvorraussetzung zur Prüfung ist die termingerechte Abgabe der 10-seitigen Hausarbeit und der Nachweis, dass zum Zeitpunkt der Prüfung ein kleiner Erste-Hilfe-Schein, der nicht älter als 2 Jahre sein darf, vorliegt und die Herz-Lungen-Wiederbelebung thematisch beinhaltet. Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Test und einer praktischen Prüfung mit offenen Fragen. Die jeweiligen Teilbereiche können unabhängig voneinander bestanden werden.

LIZENZ Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die S-Lizenz Pilates Trainer. Diese Lizenz ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 4 Jahre aktiv und wird danach inaktiv gestellt, sofern in den 4 Jahren nicht die zur persönlichen Weiterbildung und vom DFAV e.V. anerkannten notwenigen 20 UE in Form von Workshops, Conventions oder Vortragsveranstaltungen gesammelt werden konnten.

LEHRMATERIAL Kompendien: ➜➜ Lehrheft Pilates Basic ➜➜ Lehrheft Pilates Advanced ➜➜ Übungsansichten


S-LIZENZ PERSONAL TRAINER

Sonderlizenz

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

AUSBILDUNGSDAUER

Personal Training boomt und das nicht zuletzt, weil viele Menschen erkannt haben, dass sich Investitionen in die eigene Gesundheit lohnen. Im Personal Training, der persönlichsten Form der Betreuung durch einen Trainer, geht es in erster Linie darum, den Bedarf und die Wünsche eines Kunden zu erkennen und mittels einer entsprechenden (Trainings-)Planung Wirklichkeit werden zu lassen – und das schnellstmöglich und effektiv. Von Versprechungen wie „in 4Wochen zum Traumbody“ gilt es jedoch Abstand zunehmen, da besonders gesundheitliche Aspekt dabei jedoch immer im Mittelpunkt stehen sollten. Die S-Lizenz Personal Trainer des DFAV e.V. vermittelt angehenden Personal Trainern alles, was sie wissen müssen: verschiedene Anamnese- und Testverfahren, Zielgruppenspezifische Trainingsplanung, die Arbeit mit verschiedenen Menschentypen und verschiedenem Equipment, Ernährung und medizinische Grundlagen werden in der Ausbildung ebenso vermittelt, wie Coaching-und Motivationstechniken. Einen besonderen Stellenwert haben zu dem die Themen Kundenakquise, Selbstvermarktung und der Schritt in eine mögliche Selbstständigkeit (Existenzgründung).

Die Ausbildung findet in einen Zeitraum von ca. 4 Monaten statt und umfasst insgesamt 180 Unterrichtseinheiten (UE), von denen 70 UE als Nahunterricht in Form von Präsenzphasen und 110 UE als Fernunterricht im Rahmen des Selbststudiums stattfinden. Der Fernunterricht beinhaltet zudem Hausarbeiten und Hospitationen, wohingegen die Präsenzphasen aus vier Wochenendseminaren à 2 Tage bestehen. Die Abschlussprüfung findet an einem gesonderten Wochenendtag statt.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der S-Lizenz Personal Trainer ist eine erfolgreich abgeschlossene B-Lizenz-Ausbildung des DFAV e.V. oder anderer qualifizierter Anbieter. Außerdem wird eine mindestens einjährige Trainer-/ Lehrtätigkeit vorausgesetzt.

AUSBILDUNGSABLAUF 1. Seminarwochenende – „Test und Training“ ➜➜ Anamnese, Fitnesstest und Gesundheitsanalyse ➜➜ Motorische Tests ➜➜ Erstellung eines Trainingsplans ➜➜ Verschiedene Trainingsmethoden ➜➜ Kreativität des Personal Trainings: Prinzip der Variationen., Theorie und Praxis 2. Seminarwochenende – „Zielgruppenspezifisches Training“ ➜➜ Zielgruppenspezifisches Training ➜➜ Ausdauertraining, Outdoortraining, Beweglichkeitstraining ➜➜ Krafttraining: zielgruppenspezifische Anwendung, Problembereiche erkennen, Krafttraining mit Partner 3. Seminarwochenende – „Work-Life-Balance“ ➜➜ Coaching und Motivationstechniken ➜➜ Zeit-/Stressmanagement ➜➜ Training am Arbeitsplatz ➜➜ Ernährung: Zielgruppe „Übergewichtige“, Stoffwechsel verstehen, Ernährungsberatungskonzept, Theorie und Praxis

4. Seminarwochenende – „Building your own business“ ➜➜ Erstellung eines Unternehmenskonzeptes: Controlling, Umsatz, Rentabilität, Liquidität, Kooperationen & Networking ➜➜ Kundengewinnung und Kundenpflege ➜➜ Kommunikation ➜➜ Prüfungsvorbereitung, Theorie und Praxis

PRÜFUNG Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung und einer praktischen Prüfung im Rahmen einer Lehrprobe. Die jeweiligen Teilbereiche können unabhängig voneinander bestanden werden. Zudem muss eine schriftlich ausgearbeitete Hausarbeit eingereicht werden. Als Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung gilt die Teilnahme an allen Seminarwochenenden. Außerdem ist ein kleiner Erste-Hilfe-Schein vorzuweisen, der nicht älter als 2 Jahre sein darf und die Herz-Lungen-Wiederbelebung enthalten muss.

S-LIZENZ PERSONAL TRAINER LEHRGANGSGEBÜHR 4 Raten à € 189,- für Mitglieder 4 Raten à € 229,- für Nichtmitglieder oder Einmalig € 710,- für Mitglieder Einmalig € 870,- für Nichtmitglieder

PRÜFUNGSGEBÜHR € 107,- für Mitglieder € 128,- für Nichtmitglieder

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Wuppertal 1. Seminar 2. Seminar 3. Seminar 4. Seminar Prüfung

03 10. 21. 12. -

17.06.18 08.07.18 02.09.18 07.10.18 03.11.18

LIZENZ Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die S-Lizenz Personal Trainer. Diese Lizenz ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 4 Jahre aktiv und wird danach inaktiv gestellt, sofern in den 4 Jahren nicht die zur persönlichen Weiterbildung und vom DFAV e.V. anerkannten notwenigen 20 UE in Form von Workshops, Conventions oder Vortragsveranstaltungen gesammelt werden konnten.

REFERENT Daniela Carta, Mirelle Herpel

LEHRMATERIAL Kompendien: ➜➜ Lehrhefte (Test, Zielgruppenspezifisches Training, Work-Life-Balance, Building Business)

31


DER DFAV – ÄLTESTER GEMEINNÜTZIGER VERBAND IN DER FITNESSBRANCHE

Basic Schulung: Diplom „Trainer nach BALLance Dr. Tanja Kühne“® Das Know-how der „BALLance“-Methode liegt im neuen Verständnis für die Brustwirbelsäule und einem „lebendigem“ bzw. funktionellem Gerät. Das „BALLance“-Gerät wiegt 270/360 Gramm und ist gezielt an die Physiologie und Biomechanik der Brustwirbelsäule angepasst, ist weichmittelfrei, antiseptisch, ästhetisch. 100 % Neuentwicklung und komplette Produktion in Deutschland mit Endfertigung per Handarbeit. Über 2.600 Schulungsteilnehmer/innen in 3,5 Jahren sprechen für die Qualität der „BALLance“-Methode.

Inhalt der Schulung

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

60 % Praxis: n 20 Optionen für Brustwirbelsäule (Rücken-, Seitenlage) - d. Know-how !!! n Hüfte n ISG n Schulter, Nacken und Halswirbelsäule n 1x Fallbeispiele selbständig lösen 40 % Theorie: n Anatomie und Physiologie, Faszien, Einsatzmöglichkeiten, Indikationen / Kontraindikationen n Prüfung (13 Fragen – per Mail innerhalb 10 Tage nach d. Schulung)

WORKSHOPS UND FORTBILDUNGEN

Seminardauer: 1 Tag – 10.00 bis 18.00 Uhr Seminarunterlagen: Neues Skript, 88 Seiten inkl. Übungsposter Diplom „Trainer nach „BALLance Dr. Tanja Kühne“©

Seminarkosten: Für DFAV-Mitglieder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119,00,– Euro Nichtmitglieder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159,00,– Euro Seminartermine: 02.06.2018 . . . . . . . . . . . . 10:00 – 18:00 Uhr in Dortmund 15.09.2018 . . . . . . . . . . . . 10:00 – 18:00 Uhr in Dresden

Anmeldung und weitere Informationen: Die Anmeldung läuft ausschließlich über die Webseite des DFAV e.V. www.dfav.de Für nähere Informationen kontaktieren Sie die DFAVGeschäftsstelle unter 0228-725300 oder unter info@dfav.de.

Nie wieder Rückenschmerzen

DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn l Telefon: 0228 72530-0 l Telefax: 0228 72530-29 l E-Mail: info@dfav.de l www.dfav.de

Unsere Ausbildungspartner

32


Anzeige

Preiswert. Dreifach. Gut. Ihr Weg zum

Präventionsanbieter mit

✔ zertifizierten Kursen ✔ ausgebildeten Trainern ✔ geprüftem Studio

So einfach geht’s 1. Sie wollen Präventionskurse nach § 20 Abs. 1 SGB V anbieten. 2. Sie haben einen Trainer in Ihrem Studio, der als Präventionscoach beim DFAV e.V. ausgebildet wurde. 3. Sie registrieren sich unverbindlich auf der Homepage des BVGSD e.V. 4. Nach Erhalt Ihrer Zugangsdaten füllen Sie den BVGSD-Studiocheck-Fragebogen aus und erhalten im Anschluss ein Feedback, ob Sie die Kriterien für eine Zertifizierung bereits erfüllen bzw. an welchen Stellen Sie ggf. noch nachjustieren müssen.

5. Sie melden sich kostenpflichtig zur Prüfung beim BVGSD an: – für BVGSD-Mitglieder und INLINE-Studios nur 749,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.* – für ehemalige Prae-Fit-Studios nur 799,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.* – für Nicht-Mitglieder nur 979,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.*

6. Nach erfolgreicher Studioabnahme vor Ort durch einen zertifizierten Prüfer können Sie ab sofort Präventionskurse nach § 20 SGB V in Ihrem Studio anbieten.

7. Sie erhalten eine Urkunde, die Sie als zertifiziertes Studio nach den BVGSD-Qualitätsrichtlinien ausweist. Zudem dürfen Sie das Prae-Zert-Siegel führen und erhalten gegen eine Schutzgebühr ein hochwertiges Schild – als sichtbares Zeichen der geprüften Qualität Ihres Studios.

*zzgl. Anfahrtskosten

PRÜFUNGSGEBÜHR BVSGD-Mitglieder und INLINE-Studios nur 749,– EUR* Ehemalige Prae-Fit-Studios nur 799,– EUR* Nicht-Mitglieder nur 979,– EUR* * zzgl. der gesetzl. MwSt. und Anfahrtskosten

BVGSD e.V. – Potsdamer Platz 2 – 53119 Bonn – www.bvgsd.de

33


ÜBERSICHT WORKSHOP-PROGRAMM SOWIE UNTERRICHTSEINHEITEN ZUR VERLÄNGERUNG DER LIZENZEN Änderung bei der Lizenzverlängerung Der Vorstand des DFAV e.V. hat auf seiner letzten Vorstandssitzung mit Ausbildungsleiter Prof. Dr. Stemper beschlossen, sich der Mehrheit der von der EU geforderten Lizenzverlängerungen insoweit anzuschließen, dass statt der bislang notwendigen 10 Unterrichtseinheiten in 2 Jahren, nun 20 Unterrichtseinheiten in 4 Jahren im Zuge des Life Long Learning (LLL) erlangt werden müssen. Nach wie vor werden Unterrichtseinheiten durch unsere Workshops, durch alle Conventions von Pure Emotion und durch die Teilnahme an Fortbildungen bei unseren Partnern vergeben.

Wichtiger Hinweis

WORKSHOPS UND FORTBILDUNGEN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Sollten Sie diese Verlängerungsfristen einmal nicht eingehalten haben, so verlieren Sie dadurch nicht die Lizenz. Die Lizenz wird dann auf passiv gestellt und ist jederzeit durch eine absolvierte Fortbildung wieder aktivierbar. So sieht es das europäische Bildungswesen für die Qualifikationsstufen 1-4 des European Qualification Frames (EQF) vor.

34

LIZENZVERLÄNGERUNGSSEMINAR

SEITE 35 20 UE

DFAV WORKSHOPS

AB SEITE 37

PILATES UND YOGA Pilates Basic Pilates Advanced Pilates mit Ball und Theraband Yoga day Yoga Kinects

SEITE 37

FREIE WORKSHOPS Functional Training Fit Kick Anamnese-Workshop

SEITE 38 und 39

Stoffwechselfit Next Steps Mobility Training Integriertes Triggerpunkt-Training Healthy Back Stressbewältigung und Entspannung Yogilates

16 UE 16 UE 8 UE 8 UE 8 UE

8 UE 8 UE 8 UE 16 UE 8 UE 8 UE 8 UE 8 UE 8 UE 8 UE


LIZENZVERLÄNGERUNGSSEMINAR UE´S (UNTERRICHTSEINHEITEN) ZUR LIZENZVERLÄNGERUNG Im Gegensatz zu den akademischen Ausbildungen müssen Laienausbildungen, wenn sie eine entsprechende Anerkennung und Zertifizierung haben, sich regelmäßigen Fortbildungen und Auffrischungslehrgängen unterziehen. Im Bereich der Geltungsdauer dieser Fortbildungen, hat es jetzt bei den großen Verbänden des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund mit 27 Millionen Mitgliedern in Disziplinen wie Fußball, Handball, Basketball, Eishockey, Leicht- und Schwerathletik usw.) eine Veränderung gegeben, wonach die Geltungsdauer der Laienausbildungen jetzt jeweils 4 Jahre beträgt und für die Verlängerung um weitere 4 Jahre, der Nachweis von – beim DFAV e.V. - 20 UE`s nötig ist. Nun ist vielen kommerziellen Anbietern von Ausbildungen diese Regelung nicht bekannt und es werden daher auch keine Fortbildungsseminare angeboten. Auch das Vorhalten der jeweils erworbenen Unterrichtseinheiten bzw. die Eintragungen in den Verbandspass sind Aufwendungen, die Personal und Geld kosten, was den kommerziellen Anbietern wenig Spaß macht.

Daher erklären einige dieser Ausbilder, ihre Lizenz sei lebenslänglich gültig, um sich daraus einen Werbevorteil zu verschaffen. Lebenslang gültig sind auch die Ausbildungen beim DFAV e.V., jedoch werden sie ohne entsprechende Nachweise von Unterrichtseinheiten nach 4 Jahren passiv gestellt und sobald diese UE`s erbracht werden, werden sie wieder aktiv. Daraus kann man entnehmen, dass alle Lizenzen natürlich dauerhaften Bestand haben und die Aktivierung der Lizenz jederzeit wieder möglich ist.

Regelmäßige Fortbildung bei hoch qualifizierten Referenten sind für Laientrainer unerlässlich. Da, wo die Qualität auch in Nahphasen vor Ort unterrichtet wird, erlernt man seinen Beruf von Spezialisten, die jederzeit mit Korrekturen helfen.

Natürlich ist der Nachweis einer aktiven Trainerlizenz im Schadensfall (z.B. ein Mitglied verletzt sich beim Training) sicher weitaus eher für eine Enthaftung geeignet, als eine auf passiv gestellte Trainerlizenz. Dies gilt erweitert auch für die Studiobetreiber, da sie im Rahmen der Sorgfaltspflicht für die Qualität ihrer Trainer haften, falls diese als Laientrainer nicht regelmäßig ihre Fortbildungen durchlaufen. Um alles noch mal zusammenzufassen:Schwimmen und Reiten kann man nicht online lernen.

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG Das Lizenzverlängerungsseminar bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, ihre DFAV-Lizenzen an nur einem Seminarwochenende zu verlängern.Im Mittelpunkt des Lizenzverlängerungsseminars steht für jeden Teilnehmer eine 20-minütige Lehrprobe. Inhaltlich sind den Teilnehmern kaum Grenzen gesetzt: Sie können über ein sportliches Thema referieren, z.B. Kraftsport, Ernährung, Trainingsplanung allgemein etc. Es können auch praktische Übungen gezeigt werden, z.B. ein Warm-Up einer Kursstunde. Jeder Teilnehmer erhält ein konstruktives und ehrliches Feedback seitens des Referenten und der Teilnehmer. Im Anschluss referiert der Referent des DFAV e.V. zu aktuellen Themen aus der Sportwissenschaft und

Das bedeutet, ohne Nahphase akzeptiert der DFAV e.V. keine Ausbildungen.

PRÜFUNG zu neuen Trends in der Fitnessbranche. Die Teilnehmer selbstverständlich auch Zeit, Fragen zu verschiedenen, sie interessierende Themen zu stellen.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN KEINE

WORKSHOP-DAUER Das zweitägige Semiarwochenende (Sa + So) umfasst jeweils 10 UE à 45 Minuten.

Das Lizenzverlängerungsseminar beinhaltet keine Prüfung. Sofern ein Teilnehmer jedoch ohne jegliche Vorbereitung zum Seminar erscheint oder durch negatives Auffallen die Lehrveranstaltung stört, behält sich der DFAV e.V. vor, die jeweiligen Lizenzverlängerungspunkte zu stornieren.

LIZENZVERLÄNGERUNG Nach erfolgreicher Absolvierung des Seminares werden Ihre Lizenzen für weitere 4 Jahre verlängert.

WORKSHOP-ABLAUF ➜➜ Lehrproben aller Teilnehmer ➜➜ Feedback

LIZENZVERELÄNGERUNGSSEMINAR LEHRGANGSGEBÜHR € 189,- für Mitglieder € 229,- für Nichtmitglieder

Anmeldung auf Seite 52

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Köln 05. -06.05.18 Stuttgart 26. -27.05.18 Berlin 09. -10.06.18 Hamburg 16. -17.06.18 Bremen 23. -24.06.18 Würzburg 07. -08.07.18 Frankfurt 11. -12.08.18 Nürnberg 20. -21.10.18 Stuttgart 17. -18.11.18 München (Gauting) 08. -09.12.18

IHR WEG ZUM PRÄVENTIONS-COACH DFAV E.V. Wenn Sie die B-Lizenz erfolgreich bestanden haben, benötigen Sie noch zwei A-Lizenz-Seminare (siehe Seite 26). Dann können Sie die S-Lizenz Seminare Group-Fitness-Prävention belegen. Nach bestandener Prüfung sind Sie Präventions-Coach DFAV e.V.!

REFERENT Martina Santellanes, Raymond Zipter 35


36

ALLGEMEIN UND WORKSHOPS • FORTBILDUNGEN Aus- und Fortbildungsprogramm • Aus- und des Fortbildungsprogramm DFAV e.V. des DFAV e.V.


DIE DFAV-WORKSHOPS – LERNEN VON DEN PROFIS Die Workshops können von allen Interessenten gebucht werden. Als Mitglied des DFAV e.V. erhalten Sie einen Rabatt auf alle Workshops. Die Mitgliedschaft ist jedoch für die Teilnahme an den Workshops nicht verbindlich.

PILATES BASIC

16  UE

Annette Dressler, Andrea Schick-Zech, Dunja Kriegerh In diesem zweitägigen Workshop werden die Grundlagen der Pilates-Technik vermittelt. Pilates beinhaltet verschiedene Dehn- und Widerstandsübungen, die ganz langsam und kontrolliert durchgeführt werden, um die Körperwahrnehmung zu schulen und die tiefe Rumpfmuskulatur (z.B. den querverlaufenden Bauchmuskel), insbesondere das sogenannte „Power house“, zu kräftigen. Ein besonderer Fokus liegt auf der richtigen Atemtechnik und der Betonung der neutralen Wirbelsäulenhaltung. Die Übungen gehen auf die Arbeit von Joseph Pilates zurück.

PILATES ADVANCED

16  UE

Dunja Krieger, Andrea Schick-Zech Pilates Advanced konzentriert sich darauf, die Basis- und Mittelstufenübungen zunächst selbst zu erlernen und anschießend unterrichten zu können. Schwerpunkte sind die Bewegungsmechanik, die Power-House-Muskeln, Becken- und Schulterstabilität, Problematiken mit Bewegungsschwächen und deren Modifikationen. Zulassungsvoraussetzung Pilates Advanced: Voraussetzung für die Teilnahme an Pilates Advanced ist der Workshop Pilates Basic.

PILATES MIT BALL UND THERABAND

16  UE

Dunja Krieger Dieser Kurs richtet sich an diejenigen, die bereits Pilates unterrichten und neue Anregungen und etwas Abwechslung für Ihren eigenen Unterricht benötigen. In „Pilates mit Ball und Theraband“ lernst du eine Vielzahl von Übungen mit dem Pilatesball und dem Theraband. Um eine möglichst identischen Wissensstand zu gewährleisten, ist die vorherige Teilnahme an den beiden DFAV e.V. Workshops Pilates Basc und Advanced Voraussetzung für die Teilnahme. Sofern Qualifikationen anderer Anbieter vorliegen, können diese zur Überprüfung der Geschäftsstelle des DFAV e.V. genannt und dort überprüft werden. Nach erfolgreicher Beendigung des Workshops erhalten Sie ein hochwertiges Zertifikat des DFAV e.V..

YOGA DAY VINYASAS, KORREKTUREN & INTENSIVIERUNGEN

8

UE

Vaso Janusovic „Ist das Licht des Yoga einmal angezündet, verlischt es nie mehr. Je intensiver Sie üben, desto heller wird die Flamme leuchten.“ In dem Workshop Yoga Day profitierst du von der langjährigen Erfahrung des DFAV e.V. Referenten Vaso Januzovic, der dir zeigt, wie du als Yogalehrer die grundlegenden Techniken an Anfänger und Fortgeschrittene vermittelst. Du erfährst an diesem Tag, wie ➜➜ Wie die grundlegenden Asanas die Basis für fortgeschrittene Asanas bilden ➜➜ Wie Sie eine Yogastunde konsequent und fließend aufbaust

➜➜ Wie Sie Ihren Teilnehmern mit sogenannten „Hands on“-Adjustments, also mit aktiver Korrekturstellung helfen können ➜➜ Wie Sie Ihren Körper nutzen können, um die Asanas grazil und leicht erscheinen zu lassen, sodass Sie sich gut und natürlich anfühlen. Nach erfolgreicher Beendigung des Workshops erhalten Sie ein hochwertiges Zertifikat des DFAV e.V..

YOGA KINECTS – ADJUST AND ALIGN

16  UE

Vaso Januzovic Die richtige Ausführung sowie das richtige Verständnis der Grundfertigkeiten und der Wirkung der Asanas auf den Körper und schließlich auch den Geist können Yoga zu einem wahren Heilmittel machen. Der Workshop Yoga Kinects soll dir bei dem Verständnis der Asanas behilflich sein und verschiedene Aspekte der Asanas (Körperstellungen im Yoga) beleuchten: ➜➜ Wie kommen Sie bestmöglich in die Asanas hinein? ➜➜ Welche Möglichkeiten der Ausführungen gibt es? ➜➜ Wie können Sie Korrekturen oder Intensivierungen bei verschiedenen Leistungsstufen anwenden? ➜➜ Welche biomechanischen Gegebenheiten müssen Sie beachten? Der Workshop eignet sich für jeden, der seine eigene Technik verbessern möchte oder Teilnehmern seiner (pozenziellen) Yogakurse die persönliche Asanaausführung vermitteln möchte. Nach erfolgreicher Beendigung des Workshops erhalten Sie ein hochwertiges Zertifikat des DFAV e.V..

WORKSHOPS TEILNAHMEKOSTEN zweitägig: € 189,- für Mitglieder zweitägig: € 229,- für Nichtmitglieder oder eintägig: € 98,- für Mitglieder eintägig: € 119,- für Nichtmitglieder Anmeldung auf Seite 52

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Pilates Basic Köln 30.06. - 01.07.18 Starnberg 29. - 30.09.18 Pilates Advanced Köln 21. - 22.07.18 Starnberg 20. - 21.2018 Pilates mit Ball und Theraband Köln 06. - 07.10.18 Yoga Day: Vinyasa & Korrekturen und Intensivierungen Würzburg 15.04.18 Yoga Kinetics - Adjust & Align Würzbürg 28.- 29.04.18

37


FREIE WORKSHOPS FUNCTIONAL TRAINING

WORKSHOPS TEILNAHMEKOSTEN zweitägig: € 175,- für Mitglieder zweitägig: € 199,- für Nichtmitglieder oder eintägig: € 93,- für Mitglieder eintägig: € 111,- für Nichtmitglieder Anmeldung auf Seite 52

Functional Training Köln Bremen

24.06.18 02.09.18

Fit Kick Köln Köln Bremen

28.04.18 13.05.18 01.09.18

The next „Step“ Bremen

06.10.18

Stoffwechselfit Münster Münster Münster

23.-24.06.18 08.-09.09.18 01.-02.12.18

Anamnese-Workshop Termin folgt

WORKSHOPS UND FORTBILDUNGEN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE

Weitere Infos unter www.dfav.de Anmeldung auf Seite 52

38

8

UE

Mathias Wagenhoff Functional Training, zu Deutsch funktionelles Training, fand zu Beginn seiner Entstehung vornehmlich in medizinischen Bereichen wie der Physiotherapie und der Rehabilitation Anwendung. Durch komplexe Ganzkörperübungen, die oftmals alltäglichen Bewegungen nachempfunden sind, werden Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Sensomotorik gezielt trainiert. Ein weiterer Vorteil des Functional Trainings, das primär mit dem eigenen Körpergewicht und unterschiedlichen Kleingeräten wie Gummibändern, Schlingentrainern, Bällen etc. trainiert wird, ist, dass man überall aktiv werden kann – zuhause, in der Mittagspause oder draußen auf einer Wiese und bei jedem Wetter. In den Functional-Training-Workshops, die sich an erfahrene Trainer und Kursleiter richten (mindesten eine B-Lizenz), werden die verschiedenen Kleingeräte und ihre Anwendungsmöglichkeiten theoretisch besprochen und praktisch angewendet. Verschiedene Aufbauorganisationsformen, sinnvolle Übungsreihen und Krankheitsbilder sowie Kontraindikatoren für bestimmte Übungen werden erarbeitet und in kleinen Gruppen vorgeführt. Direktes Feedback durch die anderen Teilnehmer und den Referenten spiegeln den Grundgedanken funktionellen Trainings wider: Saubere Bewegungsmuster und die Qualität der Bewegung stehen im Vordergrund und nicht, wie viel Gewichte bewegt werden können.

FIT KICK

8

UE Daniela Carta Selbstverteidigung und Stressabbau – zwei Dinge, die zwar nicht lebensnotwendig sind, Ihr Leben aber um vieles einfacher machen können. In dem Workshop Fit Kick schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe! Fit Kick verbindet verschiedene Kampfsportarten wie Boxen, Kickboxen, Karate, Taekwondo und Tai Chi mit Fitnesselementen. Ihre koordinativen Fähigkeiten werden durch interessante Schlag- und Trittkombinationen geschult, ihre Kondition wird durch Ausdauer- und Intervalltrainings beanspruch und auch Ihre Fähigkeiten in Sachen Kraft, Balance und Schnelligkeit werden gefordert. Ganz explizit erlernen Sie folgendes: ➜➜ Grundtechniken/Technikschulung mit Pratzen ➜➜ Aufbau einer Fit-Kick-Unterrichtsstunde ➜➜ Variationsmöglichkeiten/Methodik/ Didaktik ➜➜ Musiklehre ➜➜ Fehlerkorrektur ➜➜ Hilfsmittel ➜➜ Anatomie ➜➜ Videoanalyse

ANAMNESE-WORKSHOP

8

UE

Nachdem die Anamnese viele Jahre lang, wenn überhaupt, dann zumeist nur bei der Aufnahme von Trainierenden in Fitness-Studios zur Geltung kam, hat man jetzt die Vorteile der regelmäßigen Anamnese und Diagnostik beim Fitnesstraining, aber auch bei mittel- und langfristigen physiotherapeutischen Anwendungen, erkannt. Das Messen des Erfolgs der verordneten Trainingseinheiten und das Erkennen von Schwachstellen sowie die darauf folgende Anpassung des Trainingsplans runden,

zusammen mit der dadurch immer wieder möglichen und nötigen Motivation des Trainierenden, das Bild ab. Der Workshop „Anamnese I“ des DFAV e.V. beinhaltet eine Einführung in die fünf wesentlichen Bestandteile der Anamnese: ➜➜ Anthropometrie, ➜➜ Ausdauer, ➜➜ Kraft, ➜➜ Beweglichkeit, ➜➜ Koordination. Erfahrene Referenten werden Ihnen verschiedene, einfach durchzuführende Testverfahren mit und ohne Hilfsmittel sowie deren Auswertung und die daraus folgenden Trainingskonsequenzen vermitteln, die in jedem (gesundheitsorientierten) Fitne sstudio durchführbar sein sollten. Termine: folgen in Kürze

STOFFWECHSELFIT

16 UE

Dr. h.c. Peter Jentschura, Roland, Jentschura, Johanna Kortenjann Erfolgreich trainieren und regenerieren in der Säure-Basen-Balance – Die Referenten spannen an den beiden Seminartagen den Bogen der Wissensvermittlung von der gesunden Ernährung der Sportler über mögliche Stoffwechselprobleme bis hin zu von ihnen aufgezeigte Möglichkeiten, den Organismus regelmäßig zu entsäuern, zu entschlacken und auch zu regenerieren. Weitere Themen sind die basisch-reinigende Körperpflege nach starker muskulärer Beanspruchung des versauerten Organismus und logischerweise die Vorstellung von Mitteln und Maßnahmen, Säuren und daraus möglicherweise resultierende Schäden zu vermeiden.


Mit sinnvoller Atmung, Ernährung, Bewegung und Körperpflege lassen sich präventiv ansonsten mögliche Schäden, Schmerzen oder Verschlackungen vermeiden und im Umkehrschluss erfreuliche Erfolge beim eigenen Training und auch bei der Erreichung selbst gesteckter Ziele beispielsweise der Figurformung erreichen. Folgende Themen werden während des Seminares behandelt: ➜➜ Gesunde Ernährung in der Säure-Basen-Balance ➜➜ Stoffwechselprobleme des Sportlers ➜➜ Entschlackung, Entsäuerung und Regenerierung ➜➜ Basische Körperpflege ➜➜ Bewegung aerob vs. anaerob

MOBILITY-TRAINING

8

UE

Marc Beitzel, Marco Colella Eine gut ausgebildete funktionelle Mobility, die man mit der aktiven Beweglichkeit im anatomisch-physiologischen Ausmaß beschreiben kann, ist im aktiven Sport unerlässlich. Sie eröffnet im Sport den Weg zu grundlegenden und spezifischen Bewegungsmustern und ermöglicht sicheres und gelenkschonendes Bewegen im Alltag. Die Kenntnis der anatomisch-physiologischen Grundlagen und die Anwendung gezielter Techniken aus dem Bereich des Mobility-Trainings am Kunden gehören zum Rüstzeug eines jeden Trainers. Dieser Tagesworkshop stellt für euch in einer kurzen Theorieeinheit die notwendigen Grundlagen dar und anschließend in umfangreichen Praxisteilen die Umsetzung spezifischer Techniken am Kunden. Die Inhalte des Kurses lassen sich sowohl in Kursprogramme, auf der Trainingsfläche und ins Personal Training integrieren.

INTEGRIERTES TRIGGERPUNKTTRAINING

8

UE

Im täglichen Alltag von Arbeit und Training zeigt sich immer wieder, dass eine Vielzahl körperlicher Probleme aus dem myofaszialen System stammen. Häufig sind Verklebungen und lokale Schmerzpunkte die Ursache für Bewegungsstörungen, die uns im Alltag und/oder Training hemmen oder sogar davon abhalten. In diesem Tagesworkshop wollen wir mit euch mögliche Techniken erarbeiten, die ihr ins Warm-Up, in den Kurs, zur Regeneration und/oder ins Personal Training integrieren könnt, um die Leistungsbereitschaft des myofaszialen Systems zu erhalten und zu verbessern. Dabei zeigen wir euch, wie ihr mit wenig materiellem Aufwand (z.B. mit einem Tennis- oder Lacrosseball) schnelle Erfolge verzeichnen könnt, wenn ihr die entscheidenden Punkte findet und bearbeitet.

HEALTHY BACK

8

UE

Petra Schreiber-Benoit In diesem Workshop werden die Erkenntnisse aus jahrelanger Erfahrung im Bereich des Rückentrainings vermittelt. Ziel ist es, Rückenbeschwerden nachhaltig zu lindern und vorzubeugen. Es werden unterschiedliche Übungsformen ausprobiert. Zudem wird thematisiert, wie effektiv auch in heterogenen Gruppen trainiert werden kann. Vor allem aber gibt es viele Übungen und jede Menge Spaß!

STRESSBEWÄLTIGUNG UND ENTSPANNUNG

4

UE

Petra Schreiber-Benoit »Die Zeit zur Entspannung ist gekommen, wenn man keine Zeit mehr dazu hat.« Petra Schreiber-Benoit, Econ-Verlag 1997 Latenter Zeitmangel ist ein Kennzeichen unseres schnelllebigen Zeitalters. Dies führt heutzutage zu einer hohen Reizintensität, die so manchem zu schaffen macht. Stressbedingte Krankheiten nehmen stark zu. Das Burnout-Syndrom ist in aller Munde. Inhalte: ➜➜ Was bedeutet Stress, wie wirkt Stress aus medizinischpsychologischer Sicht ➜➜ Möglichkeiten des Streßmanagements ➜➜ Wege zur Entspannung ➜➜ Entspannungstechniken wie Basisübungen der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson, des Autogenen Trainings, der Meditation, aus den Yoga Atemübungen ➜➜ Streßbewältigungsstrategien wie Positives Denken, Positivformeln, Autosuggestive Formeln ➜➜ Kohärenztraining Ein Wellnessworkshop auch für die eigene Seele.

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE Integriertes Triggerpunkt-Training Berlin 28.10.18 Frankfurt 04.11.18 Bremen 11.11.18 Nürnberg 16.12.18 Mobility-Training Berlin Frankfurt Bremen Nürnberg

27.10.18 03.11.18 10.11.18 15.12.18

Stressbewältigung und Entspannung Stuttgart

02.12.18

Healthy Back Stuttgart

01.12.18

Yogilates 02.12.18

06.05.18

Weitere Infos unter www.dfav.de Anmeldung auf Seite 52

39


PARTNERSCHAFT MIT DFAV E.V. „Schuster, bleib bei deinen Leisten!“ - ein Sprichwort, das auch der DFAV e.V. berücksichtigt. Der sich stetig entwickelnde Fitnessmarkt, spannende Technologien z.B. im Bereich von Trainingsgeräten oder GPS-Uhren und neue wissenschaftliche Erkenntnisse zwingen Bildungsanbieter zur kontinuierlichen Überarbeitung ihrer bereits bestehenden Leistungsangebote und oftmals auch zur Neuausrichtung Ihres Ausbildungsprogramms. Ein breitgefächertes, aber unorganisiertes und mit Qualitätseinbußen einhergehendes Programm sind oftmals die Folgen, unter denen vor allem die Seminar-/Ausbildungsteilnehmer leiden. Um seinen Mitgliedern und Seminarteilnehmern die beste Qualität bieten zu können,

konzentriert sich der DFAV e.V auf das, was er am besten kann und arbeitet in speziellen Bereichen mit führenden Unternehmen zusammen, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Nur so kann eine qualitativ hochwertige Leistungserbringung gewährleistet werden. Partnerunternehmen wie z.B. Polar und ICG stellen hierbei ihre ganze Expertise und ihr Know-How zur Verfügung und sorgen so dafür, dass die Schulungsteilnehmer selbst zu Experten werden und so die Ziele, die sie sich im sportlichen Bereich setzen, eigenständig erreichen können. Bei den DFAV-Ausbildungspartnern erhalten DFAV e.V. Mitglieder bis zu 25% Rabatt auf ihre Einkäufe und können zu reduzierten Konditionen an deren Ausbildungen beim DFAV e.V. teilnehmen.

Doch auch für die Partnerunternehmen ergeben sich aus der Zusammenarbeit mit dem DFAV e.V. etliche Vorteile: Bewerbung der Partnerausbildung durch: ➜➜ das halbjährlich erscheinende Bildungsprogramm des DFAV e.V. ➜➜ den monatlich erscheinenden Newsletter des DFAV e.V. ➜➜ die Veröffentlichung des Partnerlogos bei allen Auftritten des DFAV e.V., vom Briefpapier bis zu Messeauftritten und Conventions. ➜➜ redaktionelle Beiträge im auflagenstärksten B2B-Fitness- & Gesundheitsfachmagazin in Deutschland (mind. 1x pro Jahr). ➜➜ Internet-Verlinkungen auf der Webseite des DFAV e.V.

Anerkennung der Partnerausbildungen durch den DFAV e.V. für weiterführende Ausbildungen beim DFAV e.V. und für Lizenzverlängerung im Rahmen der EU-Vorgaben zum LifeLongLearning (LLL). DFAV-Mitgliederkonditionen für Mitarbeiter des Ausbildungspartners für alle DFAV-Lehrveranstaltungen und Workshops. Nach Absprache können vom DFAV e.V. auch firmeneigene Sportevents veranstaltet, Trainer für Gesundheitstage zur Verfügung gestellt und Informations-/Vortragsveranstaltungen organisiert werden. Sollten Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, können Sie Geschäftsstellenleiter Robert Zierach Montag-Freitag von 09.00-17.00 Uhr unter 0228-725300 kontaktieren.

DER DFAV – IHR AUSBILDUNGSPARTNER SEIT ÜBER 25 JAHREN.

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

DFAV e.V. · Potsdamer Platz 2 · 53119 Bonn · Telefon: 02 28 . 7 25 30 - 0 · www.dfav.de

GELD SPAREN ALS DFAVMITGLIED!

Informieren Sie sich: www.dfav.de oder unter 0 22 8 . 72 53 00

PROZENTE SICHERN UND BARES GELD SPAREN!

PARTNERAUSBILDUNGEN

JETZT DIE AUSBILDUNGEN UNSERER PARTNER DIREKT ALS DFAV-MITGLIED ÜBER DEN DFAV BUCHEN UND BIS ZU 10 % SPAREN! • Ausbildungen bei TEAM ICG und Conventions von PURE EMOTION. • Und 25 % auf alle POLAR PRODUKTE für DFAV-Mitglieder. Unsere Partner:

40


POLAR – CARDIO-EXPERTE ®

AUSBILDUNG (BASISAUSBILDUNG, 2-TÄGIG) Willst du dein Wissen zum Thema Ausdauertraining auf ein neues Level heben? Dann bist du bei der Polar Cardio-Experte® Ausbildung genau richtig! Lerne an zwei spannenden Ausbildungstagen die aktuellen Erkenntnisse der Sportwissenschaft und der Kundenbetreuung in deinem Studioalltag kennen. Du wirst begeistert sein, wie individuell und vor allem spannend das Thema Aktivitäts-Tracking und Ausdauertraining für deine Kunden sein kann. Melde dich noch heute an und werde Polar Cardio-Experte®. Wir zeigen dir die aktuellsten sportwissenschaftlichen Aspekte zum Thema Aktivität und Training. Das erlernte Wissen wird in spannenden Praxiseinheiten direkt angewendet. Außerdem lernst du auch die neusten Polar Produkte und Services kennen, die dich nicht nur in deinem Studioalltag unterstützen, sondern auch für dich und dein gesamtes Team ein echtes Betreuungsplus darstellen. Am Ende der Ausbildung geben dir unsere Polar Masterguides mit Hilfe ihrer langjährigen Studioerfahrung eine detaillierte Anleitung, wie du alle Schritte mit dem Einsatz von verschiedenen Materialien und Polar Produkten erfolgreich in deinem Studio umsetzen kannst.

DEINE VORTEILE DIESER AUSBILDUNG • Ein sicheres und effizientes Training mit Herzfrequenz von Anfang an schützt deine Kunden vor Über- und Unterbelastung • Aktivität ist „das“ Thema der Zeit - wir zeigen dir, wieso und wie du Aktivität bei deiner Arbeit verwenden kannst. • Die neue Polar Welt bietet dir Services & Apps, die deine Trainerarbeit unterstützen und deine Kunden begeistern.

• Ausdauertraining ist abwechslungsreich, jede Einheit unterscheidet sich von der Anderen - so macht Training Spaß! • Die Polar Apps Beat und Club bietet dir einzigartige Visualisierungsmöglichkeiten der Herzfrequenz im Kurs, auf der Trainingsfläche und im 1:1 Training.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN • Damit du an dieser Fortbildung teilnehmen kannst, solltest du über eine gültige Trainerlizenz verfügen. • Bitte sende uns eine Kopie der Lizenz mit der Anmeldung zu (z.B. Aerobic- oder Fitness-Trainer Lizenz). • Aktive Teilnahme an den theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten. • Erfolgreiches Bestehen der schriftlichen Prüfung (Die Prüfung kann bei Nichtbestehen innerhalb von 12 Monaten nachgeholt werden.)

TEILNAHMEBEDINGUNGEN AUSBILDUNGSTEILNAHMEBEDINGUNGEN 2018 Allgemeines Die Teilnahme an den Ausbildungen erfolgt auf eigene Gefahr. Schadensansprüche aller Art sind ausgeschlossen. Eine schriftliche Teilnahmebestätigung über alle absolvierten Unterrichtseinheiten wird ca. 14 Tage nach dem jeweiligen Ausbildungstermin per Post zugesandt. Anmeldung Anmeldungen müssen schriftlich mit Unterschrift per Post oder Telefax an die Adresse des Polar Cardio-Experte® Office erfolgen. Eine Online-Anmeldung ist unter www.cardioexperte.de möglich. Telefonische Anmeldungen oder E-Mail-Mitteilungen gelten nicht als Anmeldung. Nach Eingang deiner Anmeldung erhältst du eine schriftliche Anmeldebestätigung per E-Mail. Bitte gib dafür deine persönliche E-Mail-Adresse an.

Ausbildungsgebühr Die Ausbildungsgebühr für den jeweiligen Termin beträgt 210,04 Euro (inkl. der in Deutschland gültigen MwSt. von 19 % = 249,95 Euro). Der Teilnehmer/Rechnungsempfänger erhält von der Polar Electro GmbH per Post eine Rechnung für die Teilnahme an der Polar Cardio-Experte® Ausbildung. Diese Rechnung ist spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen. Rücktritt und Umbuchung Rücktritte, Umbuchungen und Namensänderungen müssen in schriftlicher Form erfolgen. Bei Rücktritt bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr von 33,19 Euro zzgl. MwSt. erhoben, bei Umbuchung und Namensänderung generell eine Gebühr von 33,19 Euro zzgl. MwSt. Bei späterem Rücktritt fallen 50 % der Lehrgangsgebühr an. Bei Nichtantritt fällt die volle Lehrgangsgebühr an. Polar behält sich das Recht vor, die Ausbildung abzusagen. Bei Absage des Termins wird eine Ersatzveranstaltung angeboten. Weitere Informationen Weitere Informationen erhältst du beim Polar Cardio-Experte® Office. Das Cardio-Experte® Office ist telefonisch montags bis freitags in der Zeit von 9:0015:00 Uhr unter (0 61 52) 92 36/0 erreichbar.

AUSBILDUNGSORTE UND TERMINE 2018 Berlin Kaufering Limburg Bremen Dinslaken Berlin Hannover Weinstadt Limburg Rastatt Vöhringen

21. 05. 02. 16. 01. 15. 29. 13. 27. 10. 24. -

22.04.18 06.05.18 03.06.18 17.06.18 02.09.18 16.09.18 30.09.18 14.10.18 28.10.18 11.11.18 25.11.18

Weitere Termine finden Sie unter www.dfav.de

Polar Electro GmbH Polar Cardio-Experte® Office Hessenring 2 • D-64572 Büttelborn Tel.: (0 61 52) 92 36-916 Fax: (0 61 52) 92 36-905 cardioexperte-office@polar.com

41


ICG® AUSBILDUNG Die ICG® (Indoor Cycling Group) ist Experte für Indoor Cycling und anerkannter Marktführer in Deutschland. Das Ausbildungssystem der Indoor Cycling Group zählt mittlerweile weltweit zu den führenden Akademien im Fitness Bereich. 1998 ins Leben gerufen, wurden bisher insgesamt weit über

20.000 Indoor Cycling Instruktoren alleine in Deutschland ausgebildet. Zwischenzeitlich wurde das Ausbildungssystem international von vielen wichtigen Organisationen (DFAV, ACE, AFAA, Australian Fitness Network, etc.) als inhaltlich wertvoll eingestuft und nimmt somit einen hohen Stellenwert

bei allen Cycling Begeisterten und Clubbetreibern ein. Die ICG® bietet Trainingskonzepte für alle Menschen, egal welchen Geschlechts, Alters, Gewichts und unabhängig vom individuellen Fitnesslevel. Team ICG® steht für Freude am Cycling, vermittelt die Faszina-

tion dieser Sportart, begeistert Menschen rund um den Globus, bringt Trainer zusammen, verbessert Körper und Geist, lässt Dich Emotionen spüren und verändert Dein Leben – Team ICG® ist Indoor Cycling pur!

Bild: Team ICG® Germany

PARTNERAUSBILDUNGEN

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

10 € RABATT FÜR DFAVMITGLIEDER!


ICG® BASIC LEVEL

ICG® PRO LEVEL

Die ICG® Basic Level Ausbildung gilt unter den Trainern als der perfekte Einstieg in das Indoor Cycling. Diese dauert zwei Tage und die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat.

Der ICG® Pro Level vertieft nochmals die Inhalte des Basic Level und vermittelt weiterführende Inhalte. Dieser dauert einen Tag und die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat.

• •

• •

• • • • • • • • • •

Anatomie, Physiologie und Trainingslehre Grundlagen der Trainingsmethodik und der Trainingssteuerung: sinnvoller Einsatz von Herzfrequenzkontrolle Planung, Organisation und Durchführung von Indoor Cycling Kursen Methodik und Didaktik des Stundenaufbaus Differenzierung im laufenden Unterricht: Aufbau von Kursen mit unterschiedlicher Leistungsintensität in Theorie und Praxis Motivierende Vermittlung von leistungsgerechten Einsteigerkursen Intensive Schulung im Umgang mit Einsteigern und weiteren Zielgruppen Musiklehre, Faszination und Umgang mit Musik im Indoor Cycling Indoor Cycling Sicherheitsregeln und Grundtechniken Intensives Techniktraining Lehrproben Praktische und theoretische Bewertung/Prüfung; Hausaufgabe, Eigenstudium

• • • • • •

Auffrischung und Vertiefung Basic Level Motivierende Vermittlung von leistungsgerechten Einsteiger-, Mittelstufen- und Fortgeschrittenenkursen Neue Motivation und Abwechslung durch Erweiterung der Grundtechniken Intensives Techniktraining Aufbau von Kursen mit unterschiedlicher Leistungsintensität in Theorie und Praxis Remake und Intensivierung Musik im Indoor Cycling Praktische und theoretische Bewertung Für Quereinsteiger aller Indoor Cycling Grundausbildungen möglich

Termine und ausführliche Informationen zu den weiterführenden Ausbildungsmodulen der ICG® unter www.teamicg.de

TERMINE INDOOR CYCLING Basis Level 07. 21. 28. 28. 05. 12. 12. 12. 26. 02. 02. 09. 09. 09. 16. 23. 23. 30.06 21. 28. 04. 04. -

08.04.18 22.04.18 29.04.18 29.04.18 06.05.18 13.05.18 13.05.18 13.05.18 27.05.18 03.06.18 03.06.18 10.06.18 10.06.18 10.06.18 17.06.18 24.06.18 24.06.18 01.07.18 22.07.18 29.07.18 05.08.18 05.08.18

Pro Level Stuttgart Schneeberg Steinen Weinheim Baunatal Koblenz Waren (Müritz) Dortmund Erlangen Püttlingen Klein Nordende Leverkusen Stuttgart Schneeberg Dortmund Walluf Penzberg Koblenz Baunatal Stuttgart Hannover Dortmund

11. 11.18.18.25.01.08.08.08.15.15.29.06.06.06.13.27.03.03.10.10.-

12.08.18 12.08.18 19.08.18 19.08.18 26.08.18 02.09.18 09.09.18 09.09.18 09.09.18 16.09.18 16.09.18 30.09.18 07.10.18 07.10.18 07.10.18 14.10.18 28.10.18 04.11.18 04.11.18 11.11.18 11.11.18

Klein Nordende Weinheim Leverkusen Walluf Erlangen Püttlingen Weinheim Oeynhausen/Wien Schneeberg Steinen Klein Nordende Waren (Müritz) Leverkusen Stuttgart Penzberg Erlangen Hannover Walluf Dortmund Koblenz Erlangen

07.04.18 21.04.18 28.04.18 28.04.18 19.05.18 19.05.18 23.06.18 30.06.18 07.07.18 07.07.18 28.07.18 28.07.18 04.08.18 25.08.18 07.09.18 08.09.18 29.09.18 06.10.18 13.10.18 13.10.18 27.10.18

Erlangen Klein Nordende Waren (Müritz) Dortmund Baunatal Steinen Stuttgart Dortmund Penzberg Hannover Leverkusen Klein Nordende Erlangen Walluf Klein Nordende Hannover Stuttgart Waren (Müritz) Penzberg Steinen Leverkusen

27.10.18 03.11.18 10.11.18 17.11.18 24.11.18 01.12.18 01.12.18 01.12.18 15.12.18 22.12.18

Walluf Erlangen Baunatal Dortmund Koblenz Püttlingen Stuttgart Klein Nordende Weinheim Baunatal


44

PARTNERAUSBILDUNGEN

â&#x20AC;¢

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.


CONVENTIONS

WANN

WAS

WO

➜➜ 21.04.2018 ➜➜ 13.04.2018 ➜➜ 12.-15.04.2018 ➜➜ 05.05.2018 ➜➜ 02.06.2018 ➜➜ 09.06.2018 ➜➜ 16.-17.06.2018 ➜➜ 23.06.2018 ➜➜ 07.07.2018 ➜➜ 15.09.2018 ➜➜ 06.10.2018 ➜➜ 13.-14.10.2018 ➜➜ 27.10.2018 ➜➜ 03.11.2018

Dance & Step Special BODY BIKE RIDE FIBO Cycling Festival Dance & Step Special Functional & more Dance & Step Special Dance & Step Special Pure Emotion Convention Fit Fun Function Convention Pure Emotion Ride Functional & more DFAV Convention Pure Emotion Convention X-Press your Self

Erding Köln Köln Stuttgart Krefeld Düsseldorf Hamburg Fürth Düsseldorf Düsseldorf Düsseldorf Erding Bad Homburg Dormagen

HOTLINE PURE EMOTION: 0 21 51 . 64 92 15 www.pure-emotion.de WICHTIG: DFAV-Mitglieder können auf den Conventions Lizenzverlängerungspunkte sammeln. Theorieeinheiten 1,5 Punkte Praxiseinheiten 1,0 Punkte

10 % RABATT FÜR DFAVMITGLIEDER!

* Auf der Fibo European Convention gibt es Pauschal pro Tag 3 Unterrichtseinheiten zur Verlängerung von Trainerlizenzen angerechnet.

45


Fernunterrichtsvertrag KD-Nr.: Name: Vorname: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Tel.: E-Mail:

Deutscher Fitness & Aerobic Verband e.V. Potsdamer Platz 2 53119 Bonn Tel.: 0228-725300 E-Mail: info@dfav.de Fax: 0228-7253029

Anmeldung für zertifizierte Lehrgänge der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht Zwischen dem DFAV e.V. und dem/der Teilnehmer/in wird folgender Fernunterrichtsvertrag geschlossen: Fernunterrichtsvertrag Aerobics & Group Fitness Trainer/in B-Lizenz 1.

Lehrgangsziel

Der/Die Teilnehmer/in nimmt an der Ausbildung zum/zur Aerobics & Group-Fitness Trainer/in B-Lizenz teil. Ziel dieser Ausbildungen ist es, dass der/die Teilnehmer/in nach der abschließenden Prüfung in der Lage ist, sowohl praktisch wie auch theoretisch die in der Ausbildung erworbenen Grundkenntnissen an die Kunden von Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen weiterzugeben und qualifizierte Dienstleistungen im Group Fitness-Bereich anzubieten. 2.

Lehrgangsinhalt

Aerobics & Group-Fitness Trainer/in B-Lizenz: Es werden folgende Inhalte im Rahmen der Präsenzphasen und unter Zusendung von Ausbildungsunterlagen für das Selbststudium vermittelt:

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

- Musiklehre - Vorbildfunktion, Führungsqualität und Persönlichkeit - Kontraindikationen - Aufwärm- und Abkühlphase - Low-Impact-Schritte, Masterclass Low-Impact-Schritte - Anatomie, Physiologie - Cardiophase und Choreografieaufbau - Step-Grundschritte, Step-Cardiophase, Step-Choreografieaufbau, Step-Masterclass - Trainings- und Bewegungslehre - Muskel-Masterclass (Bodydefinition) - Stretch in Theorie und Praxis - Aerobic/Group Fitness Marketing - Steuern, Recht und Versicherungen 3.

Teilnahmevoraussetzungen

ANMELDUNGEN

Spätestens zum Prüfungstermin muss dem DFAV e.V. ein kleiner Erste-Hilfe-Schein (Sofortmaßnahmen am Unfallort) des Teilnehmers/der Teilnehmerin vorliegen, der nicht älter als 2 Jahre sein darf. Die Ausbildung zur Aerobics & Group Fitness Trainer/in B-Lizenz setzt zudem die Teilnahme an einem Core-Seminar oder einer vergleichbaren Ausbildung voraus, die durch den Ausbildungsleiter des DFAV e.V. anerkannt werden muss.

46


4.

Ausbildungsunterlagen

Bücher: Fitness Guide (KVM-Medizinverlag) Kompendien: Grafikkatalog Lehrheft 1 – Kursvielfalt Gruppenfitness Lehrheft 2 – Training Lehrheft 3 – Anatomie und Physiologie Prüfungsrichtlinien 5.

84 Seiten 157 Seiten 85 Seiten 85 Seiten 18 Seiten

Ausbildungsbeginn und –ende

Der/Die Teilnehmer/in meldet sich über die DFAV e.V. Webseite an. Die Lehrmaterialien für die entsprechenden Seminare erhält der/die Teilnehmer/in umgehend nach Zahlungseingang und beginnt damit die Ausbildung. Die Ausbildung endet mit der bestandenen Abschlussprüfung. 6.

Nahphasen der Ausbildung

Weiterhin wird vereinbart, dass der/die Teilnehmer/in an allen Nahphasen der Ausbildung teilnehmen muss, bevor die Abschlussprüfung absolviert wird. 7.

Hospitationsberichte

Bis zum Abschlussprüfungstermin sind mindestens vier Hospitationsberichte über eine Trainertätigkeit zu erbringen, von denen zwei möglichst in einem betriebsfremden Fitnessstudio durchgeführt werden sollen. Alle Hospitationsstunden werden hierbei im Bereich Group Fitness absolviert und sollen möglichst viele Themenbereiche und Kursformate abdecken, um inhaltliche Unterschiede zur Erklärung gegenüber einem Kunden aufzeigen zu können bzw. um Kurse möglichst trainingszielspezifisch in den Trainingsplan integrieren zu können. 8.

Dauer und Kosten der Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur Aerobics & Group Fitness Trainer/in B-Lizenz dauert mindestens 5 Monate. Die Gebühren für diese B-Lizenz setzt sich aus 4 Raten und einer Prüfungsgebühr zusammen: 1. Rate: 351,50€ (1. Seminar) 2. Rate: 268,50€ (2. Seminar) 3. Rate: 268,50€ (3. Seminar) 4. Rate: 268,50€ (4. Seminar) Prüfungsgebühr: 128,00€ Die Zurverfügungstellung der Lehrmaterialien ist in den Gebühren bereits enthalten. Die Gesamtkosten belaufen sich inklusive Prüfung auf 1285,00€. Alternativ zur Ratenzahlung können die Gebühren auch als Einmalzahlung im Voraus geleistet werden. Dabei erhalten Sie einen Rabatt von 55,00€ auf den Gesamtbetrag. Die entsprechenden Ratenzahlungen sind jeweils spätestens 14 Tage vor Beginn des Seminares an den DFAV e.V. zu erbringen. Weitere Vergütungen, die mit dem Abschluss des Fernunterrichtsvertrages zusammenhängen, werden nicht erhoben. Reisekosten, Verpflegung und die Erlangung des HLW-Scheins sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. 9.

Kündigung und Mindestlaufzeit

Der/Die Teilnehmer/in kann den Vertrag ohne Angabe von Gründen erstmals zum Ablauf des ersten Halbjahres nach Vertragsschluss mit einer Frist von 6 Wochen, nach Ablauf des ersten Halbjahres jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten in Textform (§309 Nr. 13 BGB) schriftlich (z.B. per Fax, E-Mail, Post) kündigen. Das Recht des Veranstalters und des Teilnehmers, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt. Im Falle der Kündigung hat der Teilnehmer nur den Anteil der Vergütung zu entrichten, der den Wert der bereits erbrachten Leistungen des Veranstalters während der Laufzeit des Vertrages entspricht. Beträgt die Lehrgangsdauer nur 6 Monate oder weniger und ist keine Kündigungsmöglichkeit vorgesehen, so ist als Mindestlaufzeit des Vertrages die Lehrgangsdauer anzusehen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Vertragsschluss ist der Tag, an dem die Anmeldebestätigung beim Teilnehmer eingeht. Von diesen gesetzlich vorgegebenen Kündigungsregelungen kann nur zum Vorteil des Teilnehmers abgewogen werden. 47


Fernunterrichtsvertrag KD-Nr.: Name: Vorname: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Tel.: E-Mail:

Deutscher Fitness & Aerobic Verband e.V. Potsdamer Platz 2 53119 Bonn Tel.: 0228-725300 E-Mail: info@dfav.de Fax: 0228-7253029

Anmeldung für zertifizierte Lehrgänge der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht Zwischen dem/der Teilnehmer/in und dem DFAV e.V. wird folgender Fernunterrichtsvertrag geschlossen: 1.

Lehrgangsziel

Der/Die Teilnehmer/in nimmt an der folgenden Ausbildung teil: (Bitte ankreuzen!)   

Fitnesstrainer/in B-Lizenz, Fitnesstrainer/in A-Lizenz, S-Lizenz Group-Fitness Prävention

Ziel dieser Ausbildungen ist es, dass der/die Teilnehmer/in nach der abschließenden Prüfung in der Lage ist, sowohl aus praktischen wie auch aus theoretischen Grundkenntnissen Kunden von Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen qualifizierte Dienstleistungen im Fitnesstrainingsbereich anzubieten. 2.

Lehrgangsinhalt

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Fitnesstrainer/in B-Lizenz-Ausbildung: Es werden folgende Inhalte im Rahmen der Präsenzphasen und unter Zusendung von Ausbildungsunterlagen für das Selbststudium vermittelt: - Gerätehandling (Herz-Kreislauf- und Kraftgeräte, Seilzüge und Kleingeräte) - Diagnostik - Sportmedizin - Trainingsgrundlagen der Bereiche Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Koordination - Trainingsplanung

ANMELDUNGEN

Fitnesstrainer/in A-Lizenz-Ausbildung (Medical Fitness) Es werden folgende Inhalte im Rahmen der Präsenzphasen und unter Zusendung von Ausbildungsunterlagen für das Selbststudium vermittelt: - Gesundheitsförderung durch Fitnesstraining - Elektrostimulation - Seniorentraining - Vibrationstraining - Diagnostik und Trainingsmethoden im gesundheitsorientierten Ausdauersport - spezifische Diagnostik und Trainingsmethoden im Ausdauersport bei Herz-KreislaufErkrankungen - Sport bei Diabetes und metabolischem Syndrom - Einführung in die orthopädische Prävention S-Lizenz Group-Fitness Prävention Es werden folgende Inhalte im Rahmen der Präsenzphasen und unter Zusendung von Ausbildungsunterlagen für das Selbststudium vermittelt:

48


- Gesundheitsförderung durch Fitnesstraining - Präventionskurs Body Shape - Präventionskurs In Memory - Leitfaden Prävention 3.

Teilnahmevoraussetzungen

Spätestens zum Prüfungstermin muss die Teilnehmerin/der Teilnehmer dem DFAV e.V. einen kleinen Erste-HilfeSchein (Sofortmaßnahmen am Unfallort) vorlegen, der nicht älter als 2 Jahre sein darf. Für die Fitnesstrainer B-Lizenz ist ein absolviertes Core-Seminar Voraussetzung. Für die Teilnahme an der A-Lizenz (Medical Fitness) ist eine bereits bestandene B-Lizenz Voraussetzung. Für die Teilnahme an der S-Lizenz Group-Fitness Prävention ist eine bestandene B-Lizenz und die Teilnahme an den zwei A-Lizenz-Seminare „Herz-Kreislauf“ und „Orthopädie“ des DFAV e.V. oder eine vergleichbare Ausbildung Voraussetzung. 4.

Ausbildungsunterlagen

Fitnesstrainer/in B-Lizenz Bücher: Fitness Guide; Hantelguide (KVM-Medizinverlag) Kompendien: Grafikkatalog Lehrheft 1 – Anatomie und Physiologie Lehrheft 2 – Diagnostik Lehrheft 3 – Training Prüfungsrichtlinien Fitnesstrainer A-Lizenz (Medical Fitness) Kompendien: Lehrheft 1.1 – Gesundheitsförderung durch Fitnesstraining Lehrheft 1.2 – Elektrostimulation Lehrheft 1.3 – Seniorentraining Lehrheft 1.4 – Vibrationstraining Lehrheft 2.1 – Diagnostik und Trainingsmethoden im gesundheitsorientierten Ausdauersport Lehrheft 2.2 – Spezifische Diagnostik- und Trainingsmethoden im Ausdauersport bei Herz- Kreislauf-Erkrankungen Lehrheft 3 – Diabetikersport Lehrheft 4.1 – Einführung in die orthopädische Prävention Lehrheft 4.2 – Präventives Gelenktraining Lehrheft 4.3 – Präventives Rückentraining Hinweise zur Selbstorganisation und Lernerfolgskontrollen/Mini-Wissens-Test

84 Seiten 58 Seiten 63 Seiten 85 Seiten 11 Seiten

60 Seiten 5 Seiten 27 Seiten 41 Seiten 27 Seiten 28 Seiten 40 Seiten 4 Seiten 28 Seiten 19 Seiten 9 Seiten

S-Lizenz Group-Fitness Prävention Kompendien: Lehrheft 1 – Gesundheitsförderung durch Fitnesstraining Lehrheft 2 – Kursmanual Body Shape Leitfaden Prävention 5.

60 Seiten 37 Seiten 110 Seiten

Ausbildungsbeginn und –ende

Der/Die Teilnehmer/in meldet sich über die DFAV e.V. Webseite an. Die Lehrmaterialien für die entsprechenden Seminare erhält der/die Teilnehmer/in umgehend nach Zahlungseingang und beginnt damit die Ausbildung. Die Ausbildung endet mit der bestandenen Abschlussprüfung.

49


6.

Nahphasen der Ausbildung

Weiterhin wird vereinbart, dass der/die Teilnehmer/in an allen Nahphasen der Ausbildung teilnehmen muss, bevor die Abschlussprüfung absolviert wird. 7.

Hospitationsberichte

Fitnesstrainer/in B-Lizenz: Bis zum Abschlussprüfungstermin sind mindestens 4 Hospitationsberichte über eine Trainertätigkeit zu erbringen, von denen zwei möglichst in einem betriebsfremden Fitnessstudio durchgeführt werden sollen. Zwei Hospitationsstunden sollen hierbei im Bereich Gerätetraining mitsamt Anamnesegespräch, Trainingsplanung und Trainingseinweisung absolviert werden. Die anderen beiden Hospitationsstunden sollen im Kursbereich stattfinden. Zusatzmöglichkeiten im Rahmen der A-Lizenz-Ausbildung (1.) Erwerb der“ Fachqualifikation Diabetes“ Im Rahmen der Fitnesstrainer/in A-Lizenz(Medical Fitness) kann die Fachqualifikation Diabetes der Arbeitsgemeinschaft Diabetes, Sport und Bewegung der DDG e. V. erworben werden. Es müssen lediglich Hospitationen über 20 UE (45 min) in einer anerkannten Behandlungseinrichtung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) nachgewiesen werden. (2.) Im Rahmen der Fitnesstrainer A-Lizenz (Medical Fitness) des DFAV e.V. werden 90 Unterrichtseinheiten für die Reha-Trainer-Ausbildung beim Deutschen Behindertensportverband (DBS) anerkannt. 8.

Dauer und Kosten der Ausbildung

Die B-/A-Lizenz-Ausbildungen dauern mindestens 4 Monate. Ratenzahlungsgebühren

Fitnesstrainer B-Lizenz

Fitnesstrainer A-Lizenz

S-Lizenz Group-Fitness Prävention

1. Rate 2. Rate 3. Rate 4. Rate Prüfungsgebühr

351,50 € 268,50 € 268,50 € 268,50 € 128,00 €

325,00 € 242,00 € 242,00 € 242,00 € 128,00 €

224,00 € 224,00 € 30,00 €

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Die Zurverfügungstellung der Lehrmaterialien ist in den Gebühren bereits enthalten. Alternativ zur Ratenzahlung können die Gebühren auch als Einmalzahlung im Voraus geleistet werden. Im Falle einer Vorauszahlung wird ein Rabatt von 55,00€ gewährt. Die jeweiligen Ratenzahlungen sind jeweils spätestens 14 Tage vor Beginn des Seminares an den DFAV e.V. zu erbringen. Weitere Vergütungen, die mit dem Abschluss des Fernunterrichtsvertrages zusammenhängen, werden nicht erhoben. Reisekosten, Verpflegung und die Erlangung des Erste-Hilfe-Scheins sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. 9.

Kündigung und Mindestlaufzeit

ANMELDUNGEN

Der/Die Teilnehmer/in kann den Vertrag ohne Angabe von Gründen erstmals zum Ablauf des ersten Halbjahres nach Vertragsschluss mit einer Frist von 6 Wochen, nach Ablauf des ersten Halbjahres jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten in Textform (§309 Nr. 13 BGB) schriftlich (z.B. per Fax, E-Mail, Post) kündigen. Das Recht des Veranstalters und des Teilnehmers, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt. Im Falle der Kündigung hat der Teilnehmer nur den Anteil der Vergütung zu entrichten, der den Wert der Leistungen des Veranstalters während der Laufzeit des Vertrages entspricht. Beträgt die Lehrgangsdauer nur 6 Monate oder weniger und ist keine Kündigungsmöglichkeit vorgesehen, so ist als Mindestlaufzeit des Vertrages die Lehrgangsdauer anzusehen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Vertragsschluss ist der Tag, an dem die Anmeldebestätigung beim Teilnehmer eingeht. Von diesen gesetzlich vorgegebenen Kündigungsregelungen kann nur zum Vorteil des Teilnehmers abgewogen werden. 50


10. Gesetzliche Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, das erste Fernlehrmaterial in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular auf unserer Webseite www.dfav.de verwenden und uns postalisch zusenden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir das Fernlehrmaterial wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie das Fernlehrmaterial zurückgesandt haben, je nachdem, welches für Sie der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben das Fernlehrmaterial unverzüglich und in jedem Fall binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an den DFAV e.V.| Potsdamer Straße 2 | 53119 Bonn | Tel.: 0228-725300, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie das Fernlehrmaterial vor Ablauf der Frist von vierzehn absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Fernlehrmaterials von 4,40 Euro. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust des Fernlehrmaterials nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise des Lehrmaterials nichtnotwendigem Umgang mit ihm zurückzuführen ist. 11. Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand ist das Gericht, in dessen Bezirk der vertragsschließende Teilnehmer seinen Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung hat. 12. Zulassung der ZFU Die Ausbildung Fitnesstrainer/in B-Lizenz ist von der staatlichen Zulassungsstelle für Fernunterricht unter der Nummer 7202610 zugelassen, die Ausbildung Fitnesstrainer/in A-Lizenz unter der Zulassungsnummer 7225711, die S-Lizenz Prävention unter der Zulassungsnummer 7296116. 13. Haftung Die Haftung des Deutschen Fitness und Aerobic Verbands ist auf Vorsatz oder grobfahrlässiges Verhalten beschränkt. 14. Datenschutz Uns übermittelte Daten werden in einer EDV-Anlage gespeichert. Die Verwendung der Teilnehmerdaten erfolgt ausdrücklich unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen des BDSG. Unterschrift (Teilnehmer/in) Ort, Datum

Unterschrift (Vor- und Nachname)

51


ANMELDUNG SEMINARE UND WORKSHOPS Veranstaltungsort Reihe oder Termin(e) Name, Vorname DFAV-Mitgliedsnummer

Geschlecht:

Geb.-Dat.:

Deutscher Fitness & Aerobic Verband e.V. Geschäftsstelle Potsdamer Platz 2 · 53119 Bonn Telefon: 02 28 . 7 25 30-0 Telefax: 02 28 . 7 25 30-29 E-Mail info@dfav.de www.dfav.de

Straße PLZ/Ort Telefon

Telefax

E-Mail

Mobil

Ich möchte kein DFAV-Mitglied werden.

Mit meiner Unterschrift erkenne ich die AGBs des DFAV e.V. an und bestätige die Richtigkeit meiner Angaben.

Datum

Bitte angeben: CORE-Grundlagenseminar S-Lizenz Workshops Team ICG Polar Pure Emotion Lizenzverlängerungsseminar

Ich bin damit einverstanden, dass meine Telefonnummer zur Bildung von Fahrgemeinschaften an andere Seminarteilnehmer weitergegeben wird.

Ich widerspreche der Weitergabe meiner Kontaktdaten zu Informations zwecken und um Benefits zu erhalten.

Unterschrift

Zahlungsweise Überweisung Einzugsermächtigung Wenn wir die Seminargebühren von Ihrem Konto einziehen sollen, füllen Sie bitte das SEPA-Lastschriftmandat (s.S.50) aus und lassen uns dieses ebenfalls ausgefüllt zukommen. Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.

Abweichender Rechnungsträger Name Straße

PLZ/Ort

Telefon

Telefax

E-Mail

Mobil

Ansprechpartner

ANMELDUNGEN

Datum

52

Unterschrift

Umfrage Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden? Mehrfachnennungen sind möglich. Bekannte / Freunde Internet Studio Trainer Messe / Convention DFAV-Infos


BEITRITTSERKLÄRUNG Name, Vorname DFAV-Mitgliedsnummer

Geschlecht:

Geb.-Dat.:

Straße PLZ/Ort Telefon

Telefax

E-Mail

Mobil

Beginn der Mitgliedschaft: Die Mitgliedschaft beginnt mit dem 1. des auf das Datum der Beitrittserklärung folgenden Monats. Mit meiner Unterschrift erkenne ich die AGBs des DFAV e.V. an und bestätige die Richtigkeit meiner Angaben. Datum

Der Jahresbeitrag beträgt € 84,–. Die Mitgliedschaft erstreckt sich über ein Jahr vom Eintrittsdatum an, sie verlängert sich jeweils automatisch um 1 Jahr, wenn sie nicht vier Wochen vor Ablauf des Mitgliedsjahres schriftlich per Post oder Fax gekündigt wird (keine E-Mail).

Unterschrift

Zahlungsweise Überweisung Einzugsermächtigung Wenn wir den Jahresbeitrag von Ihrem Konto einziehen sollen, füllen Sie bitte das SEPA-Lastschriftmandat (s.S.50) aus und lassen uns dieses ebenfalls ausgefüllt zukommen.

Abweichender Rechnungsträger Name Straße

PLZ/Ort

Telefon

Telefax

E-Mail

Deutscher Fitness & Aerobic Verband e.V. Geschäftsstelle Potsdamer Platz 2 · 53119 Bonn Telefon: 02 28 . 7 25 30-0 Telefax: 02 28 . 7 25 30-29 E-Mail info@dfav.de www.dfav.de

Mobil

Wichtig: Im Interesse und zu Gunsten seiner Mitglieder arbeitet der DFAV e.V. mit Partnern wie bestimmten qualifizierten a) Ausbildungspartnern b) Conventionveranstaltern c) Versicherungen d) dem Nationalen Trainerregister e) dem F&G-Verlag zusammen, um Rabatte bei diesen Partnern zu Gunsten der Mitglieder des DFAV e.V., für die Teilnahme an den Ausbildungen und Conventions dieser Partner sowie Creditpoints (Lizenzverlängerungseinheiten) zu erhalten und die 7-malige Zusendung p.a. des F&GMagazins oder gar die kostenlose Teilnahme am Nationales Trainerregister den Mitglieder des DFAV e.V. zu ermöglichen. Mit diesen Partnern tauscht der DFAV e.V. Daten seiner Mitglieder aus, damit die Mitglieder die Leistungen der Partner in Anspruch nehmen können. Wenn Sie diesem Datenaustausch widersprechen, erlischt der Anspruch auf diese Leistungen.

Ansprechpartner Datum

Unterschrift

Die Mitgliedschaft kommt durch die schriftliche Bestätigung der Aufnahme in den Verband durch die Geschäftsstelle des DFAV e.V. zustande.

Ich widerspreche der Weitergabe meiner Daten an die Partner des DFAV e.V.

Die jeweiligen Partner des DFAV e.V. werden in jeder Verbandszeitschrift des DFAV e.V. dem Magazin F&G veröffentlicht. Ein Widerspruch gegen die Weitergabe der Daten an diese Partner ist jederzeit möglich.

53


54

ANMELDUNGEN

â&#x20AC;¢

Aus- und Fortbildungsprogramm des DFAV e.V.


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) §1 Beitrittserklärung Die Beitrittserklärung kann grundsätzlich nur in schriftlicher Form (z.B. Fax, Post, E-Mail) auf dem dafür vorgesehenen Formular und mit Unterschrift akzeptiert werden. Die Mitgliedschaft beginnt mit dem 1. des auf das Datum der Beitrittserklärung folgenden Monats und hat eine Grundlaufzeit von 12 Monaten. §2 Lehrveranstaltungs-Anmeldung Anmeldungen werden am einfachsten über die Internetseite des DFAV e.V. eingegeben, können grundsätzlich aber auch in anderer Schriftform (z.B. Fax, Post, E-Mail) vorgenommen werden. Jede schriftliche Anmeldung beim DFAV e.V. ist verbindlich. Anmeldungen, die z.B. bei Veranstaltungsstudios oder Referenten erfolgen und nicht vom DFAV e.V. erfasst werden, können nicht akzeptiert werden. Die Anmeldungen werden zeitnah schriftlich bestätigt und eine Rechnung verschickt. Vor Beginn der gebuchten Veranstaltung erhalten alle Teilnehmer Informationen zum Veranstaltungsablauf per E-Mail oder Post. Der DFAV e.V. behält sich vor, dieses bei zu geringer Teilnehmerzahl bis 10 Tage vor Beginn abzusagen. Die Teilnehmer werden entsprechend per E-Mail oder telefonisch darüber informiert. §3 Preisermäßigung für DFAV-Mitglieder Preisermäßigungen gelten ausschließlich für Mitglieder des DFAV e.V. und können durch eine später eingereichte Beitrittserklärung nicht mehr gewährt werden. §4 Zusendung der Lehrunterlagen Alle Lehrunterlagen, die im Rahmen einer Lehrveranstaltung vom DFAV e.V. zur Verfügung gestellt werden, können postalisch oder per E-Mail versendet werden. Sofern Sie eine E-Mailadresse angegeben haben und nicht explizit den postalischen Versand wünschen, werden die Lehrunterlagen per E-Mail versendet. Sofern Sie einen Versand per Post wünschen, geben Sie dies bitte bei der Anmeldung unter „Anmerkungen“ an. Für den postalischen Versand der Unterlagen berechnen wir Ihnen eine Aufwandspauschale von 10,40 Euro. §5 Änderungen Der DFAV e.V. behält sich das Recht vor, Terminänderungen, Ortswechsel, Änderungen im zeitlichen Ablauf der Lehrveranstaltungen vorzunehmen, oder Lehrveranstaltungen gänzlich abzusagen. Der Teilnehmer hat im Falle einer Terminänderung (Verlegung auf ein gänzlich anderes Datum) oder bei einem Ortswechsel das Recht, gebührenfrei zurückzutreten. In diesen Fällen und im Falle einer Absage durch den DFAV e.V., überweist dieser das Geld umgehend an die Teilnehmer zurück. Andere Ansprüche aufgrund von Änderungen/Absagen schließt der Veranstalter aus.

§6 Prüfungen und Nachprüfungen Sofern eine Veranstaltung eine Prüfung beinhaltet, gilt diese erst nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung als abgeschlossen. Zertifikate und Lizenzen können erst dann ausgegeben werden. Eine Teil- oder Nachprüfung ist bei Nichtbestehen oder im Krankheitsfall zu einem vom DFAV e.V. bestimmten Termin möglich und kostet 69, Euro.. §7 Umbuchung von DFAV-Lehrveranstaltungen Umbuchungen können grundsätzlich nur beim DFAV e.V. und in schriftlicher Form (z.B. Fax, Post, E-Mail) akzeptiert werden. Eine Umbuchung gilt außerdem nur als solche, wenn ein direkter Ersatztermin benannt wird und die Umbuchung bis spätestens drei Tage vor Lehrveranstaltungsbeginn beim DFAV e.V. eingeht. In diesem Fall fällt nur eine Umbuchungsgebühr in Höhe von € 25,- an. Ummeldungen, die später, im Veranstaltungsstudio oder dem Referenten eingehen, können nicht akzeptiert werden. §8 Stornierungen Stornierungen können grundsätzlich nur beim DFAV e.V. und in schriftlicher Form (z.B. Fax, Post, E-Mail) akzeptiert werden. Für Stornierungen, die bis zu einem Monat vor Veranstaltungsbeginn eingehen, wird eine Bearbeitungsgebühr von 25 Euro erhoben. Bei Stornierungen bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn fallen 40% der Veranstaltungsgebühren an, bei einer Stornierung bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn fallen 70% der Veranstaltungsgebühren an. Bei einem späteren Rücktritt wird die volle Veranstaltungsgebühr fällig. Bei Vorlage eines ärztlichen Attests, das dem DFAV e.V. spätestens drei Tage nach Veranstaltungsbeginn vorliegen muss, fällt nur eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30 Euro an. Stornierungen, die bei den Veranstaltungsstudios oder Referenten eingehen, können nicht akzeptiert werden. §9 Hospitationen beim DFAV e.V. Hospitationen können grundsätzlich nur in Veranstaltungen absolviert werden, an denen der Teilnehmer innerhalb der letzten zwei vergangenen Jahre bereits einmal teilgenommen hat. Anmeldungen zu Hospitationen können grundsätzlich nur beim DFAV e.V. und in schriftlicher Form (z.B. Fax, Post, E-Mail) akzeptiert werden. Die Gebühr beträgt pro Hospitations-Tag 30 Euro. §10 Kündigung der Mitgliedschaft Entsprechend §2 beträgt die Grundlaufzeit einer Mitgliedschaft 12 Monate. Sie kann mit einer Frist von 4 Wochen zum Ende der Grundlaufzeit gekündigt werden. Kündigungen können nach § 126b BGB nur in Textform (z.B. per Fax, Post, E-Mail) und bei termingerechter Abgabe akzeptiert werden. Wird das Vertragsverhältnis nicht fristgerecht gekündigt, so verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr.

§11 Lehrveranstaltungsgebühren Es gelten grundsätzlich die im jeweils aktuellen Bildungsprogramm des DFAV e.V. angegebenen Gebühren. Mehrwertsteuer wird nicht erhoben, da der DFAV e.V. gemeinnützig ist und die Ausbildung von Trainer/innen zu seinen satzungsgemäßen Aufgaben gehört. In den Gebühren sind die Lehrveranstaltungsunterlagen sowie die Teilnahme-Urkunde enthalten. Die Prüfungsgebühr wird gesondert abgerechnet. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die Reisekosten sind von jedem Teilnehmer selbst zu tragen und unabhängig vom DFAV e.V. § 12 Ratenzahlungen Für die meisten Lehrveranstaltungen des DFAV e.V. besteht die Möglichkeit der Zahlung in Raten, die im aktuellen Bildungsprogramm angegeben werden. §13 Mitgliedspass Zusammen mit der Bestätigung der Mitgliedschaft wird der DFAV e.V. Mitgliedspass per Post zugeschickt. Dieser Mitgliedspass sollte zu allen DFAV e.V. Veranstaltungen mitgeführt und die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen vor Ort von dem jeweiligen Referenten bestätigt werden. Bei Verlust des Mitgliedspasses fällt eine Bearbeitungsgebühr von 7,50€ an, zzgl. der Versandkosten für den neuen Pass. §14 Teilnahmebestätigungen Jeder Teilnehmer erhält nach vollständiger Absolvierung einer Lehrveranstaltung eine entsprechende Urkunde oder ein Zertifikat per Post. §15 Lizenzen Die Lizenzen des DFAV e.V. haben eine Gültigkeit von 4 Jahren und werden jeweils um 4 weitere Jahre verlängert, wenn Nachweise über die Teilnahme an DFAV-Veranstaltungen (Workshops, Seminare etc.) oder Veranstaltungen, welche durch den DFAV e.V. anerkannt werden (z.B. Inlands-Conventions von Pure Emotion etc.) im Mindestumfang von 20 UE (Unterrichtseinheiten von 45 Minuten) erbracht werden. Sofern dieser Mindestumfang unterschritten wird, gilt die Lizenz als vorübergehend inaktiv, bis die nötige Anzahl an UE erreicht ist. Nach Austritt aus dem DFAV e.V. können bestehende Lizenzen vom DFAV e.V. nicht mehr verlängert werden. §16 Haftung Die Haftung für Personen- und/oder Sachschäden wird im Rahmen der gesetzlichen Regelungen ausgeschlossen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.

werden dürfen. Diese Einwilligung erfolgt zeitlich und räumlich unbegrenzt. Sollten Bildaufnahmen in der vorher genannten Form nicht gewünscht sein, so kann der Teilnehmer dies durch schriftliche Mitteilung an den DFAV e.V. (per Fax, E-Mail, Post) dauerhaft oder durch Bezeichnung auf eine bestimmte Lehrveranstaltung ausschießen. § 18 Urheberrecht Der DFAV e.V. weist darauf hin, dass das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen im Rahmen des DFAV e.V. Lehrprogramms auf Seiten des DVAF e.V. liegt. Die Nutzung in jeglicher Form, insbesondere Vervielfältigungen und/oder die Weitergabe an Dritte, sind grundsätzlich verboten. Bei Zuwiderhandlung behält sich der DFAV e.V. rechtliche Schritte vor. § 19 Datennutzung – Persönliche Daten Die Mitglieder des DFAV e.V. werden kostenfrei auch Mitglieder des Nationalen Trainerregisters, einer Plattform für Trainer, Fitnessstudios und deren Angestellten. Zusätzlich erhält jedes DFAV e.V.-Mitglied kostenfrei Deutschlands auflagenstärkstes Fitness und Gesundheits-Magazin, die F&G, sowie etliche Rabatte und Vergünstigungen bei den Partnern des DFAV e.V. Um dies im Interesse der Mitglieder umsetzen zu können, ist zwischen den beteiligten Partnern und Institutionen zu diesem Zweck ein Adressaustausch notwendig, dem das Mitglied zustimmt. Sollte ein solcher Adressaustausch in der vorher genannten Form nicht gewünscht sein, so kann das Mitglied dies durch schriftliche Mitteilung an den DFAV e.V. (per Fax, E-Mail, Post)ausschließen. Ansonsten werden an Dritte keine Daten weitergegeben. §20 Gerichtsstand Ausschließlicher Gerichtsstand ist Bonn. § 21 Allgemeines Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen. Die Parteien verpflichten sich, in einem derartigen Fall in eine neue Regelung einzuwilligen, die den gültigen Bestimmungen inhaltlich und rechtlich am nächsten kommt.

§17 Bildaufnahmen Der Teilnehmer einer Lehrveranstaltung willigt ohne Vergütung durch den DFAV e.V. darin ein, dass während der Lehrveranstaltung Bildaufnahmen der Teilnehmer erstellt, vervielfältigt, versendet, sowie in audiovisuellen Medien oder Printmedien benutzt

55


DER DFAV – ÄLTESTER GEMEINNÜTZIGER VERBAND IN DER FITNESSBRANCHE

Starte durch! Günstig wie noch nie zum

Präventions-Coach DFAV e.V.

© contrastwerkstatt@fotolia.com

Jeder, der die Prüfung zum Präventions-Coach besteht, erhält zwei zertifizierte Präventionsprogramme nach § 20 SGB V für sein Studio

Deine Vorteile im Überblick

n Schnelle und kostengünstige Ausbildung n Auch ohne sportwissenschaftliche Grundausbildung Präventionskurse nach § 20 SGB V anbieten können n Die Studios wollen dich, denn bei bestandener Abschlussprüfung kannst du zwei kostenlose Präventionsprogramme anbieten. Diese beiden, schon in Konzeptform gefassten Programme, kannst du dann auf ein Studio deiner Wahl übertragen. Dieses spart dadurch viele hundert Euro n Du schärfst dein Trainerprofil durch den neuen Titel „Präventions-Coach DFAV e.V.“ n Damit du deine Vorteile nutzen kannst, arbeitest du in einem zertifizierten Studio*.

Das kostet der Präventions-Coach inklusive zweier kostenloser Kursprogramme:

Du hast schon eine B- und eine A-Lizenz des DFAV e.V. oder anderer qualifizierter Einrichtungen wie Inline Akademie, IST, BSA etc., zumindest aber die zwei Seminare „Orthopädie“ und „Herz-Kreislauf-Erkrankungen“ dann brauchst du noch zwei Seminare S-Lizenz. Gesamtkosten für Seminare, Prüfung und Unterlagen: . . . . . . . . . . 428,– EUR

Du hast schon eine B-Lizenz des DFAV e.V. oder anderer qualifizierter Einrichtungen wie Inline Academy, IST, BSA etc.: dann brauchst du noch zwei Seminare A-Lizenz und zwei Seminare S-Lizenz. Gesamtkosten für Seminare, Prüfung und Unterlagen: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 931,– EUR Wenn du noch gar keine Trainerlizenzen besitzt, melde dich in unserer Geschäftsstelle – wir beraten dich gerne! Anmeldung & weitere Infos: DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn l Telefon: 0228 72530-0 l Telefax: 0228 72530-29 l E-Mail: info@dfav.de l www.dfav.de

*Teure Studioprüfung, um Präventionskurse anbieten zu können? – Nicht beim BVGSD! Der BVGSD prüft Ihr Studio für 749,– EUR* (BVGSD-Mitglieder und INLINE-Studios) und 979,– EUR** für Nichtmitglieder. Ihr Studio erhält ein hochwertiges Siegel, das vom Spitzenverband der Krankenkassen (GKV) anerkannt ist! Informieren Sie sich unter www.bvgsd.de. **Zzgl. gesetzl. MwSt. und Anfahrtskosten


IHR ERFOLGSBOOSTER Studierende oder Auszubildende in Ihrem Club

/// Flexibel einsetzbar /// Zahlreiche Lizenzen inklusive /// Hohe Präsenzzeiten im Betrieb

Betriebliche Ausbildung Sport- und Gesundheitstrainer/-in Sport- und Fitnessbetriebswirt/-in

Duale Bachelor-Studiengänge Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie Management im Gesundheitswesen

Dualer Master-Studiengang Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement

Anerkannte Abschlüsse IST-Studieninstitut | IST-Hochschule für Management 0211 8 66 68-0 | www.ist.de | www.ist-hochschule.de


F&G Magazin 2 / 2018  

F&G Magazin 2 / 2018

F&G Magazin 2 / 2018  

F&G Magazin 2 / 2018