Issuu on Google+

Magazin

für uns Dezember

08

Ihr leistungsstarker Partner rund um das Wohnen

WBG

Weihnachtsbacken ‒ Alle Jahre wieder duftet es in der Küche nach Selbstgebackenem Indoorparks ‒ Ungetrübter Spielspaß mit viel Platz zum Toben Jeden Tag ein Türchen ‒ Adventskalender ‒ vom Strohhalm bis zum Internet


Aktuelles

www.wbg-celle.de

Städtische Wohnungsbau GmbH Celle

WBG

Ihr leistungsstarker Partner rund um das Wohnen

Kabel-Fernsehnetz wird aufgerüstet Wir haben mit dem Kabelnetzbetreiber vereinbart, das vorhandene Kabelnetz aufzurüsten. Die erforderlichen Montagearbeiten in den Wohnungen unserer Mieter beschränken sich auf einen Tausch der vorhandenen Anschlussdosen gegen neue Multimedia-Anschlussdosen. Alle anderen Arbeiten finden im Bereich der Verteilerschränke im Keller statt. Nach Durchführung der erforderlichen Arbeiten, die selbstverständlich rechtzeitig von uns angekündigt werden, besteht die Möglichkeit, interaktive Dienste, Internet und Telefonie zu nutzen. Diese Modernisierung ist für Sie mit keinerlei Kosten bzw. Mietsteigerungen verbunden. Ob und inwieweit Sie nach der Modernisierung des Kabelnetzes Dienste des Kabelnetzbetreibers in Anspruch nehmen wollen, bleibt vollkommen Ihnen überlassen.

Weihnachtstreff Lauensteinplatz Das Gewerbeforum Neustadt Heese Lauensteinplatz e. V. ‒ die WBG ist Mitglied dieses Vereins ‒ veranstaltet am Freitag, den 28.11.2008 in der Zeit von 15:30 bis 22:30 Uhr auf dem Lauensteinplatz einen Weihnachtstreff. Geboten werden verschiedene Aktivitäten für Kinder, Erwachsene und Seni-

oren. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das gesamte Programm erfahren Sie rechtzeitig aus der örtlichen Presse. Unsere Mieterinnen und Mieter sind herzlich zur Teilnahme aufgerufen.

Notfallnummern für die Feiertage

Wir denken, dass durch die oben beschriebene Maßnahme unser Wohnungsbestand an Attraktivität gewinnt und wir bitten Sie deshalb um Ihre Unterstützung bei der technischen Umstellung.

In der Zeit vom 24.‒28.12.08 und vom 31.12.08‒04.01.09 ist unser Verwaltungsgebäude geschlossen. Sie können in Notfällen folgende Rufnummern wählen:

Selbstgemachter Lärm nervt selten, der vom Nachbarn dafür umso mehr Wer nachts bzw. während der Ruhezeiten in den eigenen vier Wänden Musik in Disco-Lautstärke hört, muss mit einer fristlosen Kündigung rechnen! Das entschied das Landgericht Coburg. Im verhandelten Fall hörte ein Mieter immer wieder zu später Stunde so laut Musik, dass sich Nachbarn gestört fühlten. Eine Abmahnung ignorierte er. Wenig später kündigte der Vermieter dem Mieter fristlos. Das Gericht entschied jetzt, dass eine solche Kündigung rechtmäßig ist.

Verschließen der Haustür im Mehrfamilienhaus nicht mehr nötig Jedes Gebäude muss über mindestens einen gut passierbaren Rettungsweg verfügen. Dies würde durch eine verschlossene Haustür erheblich eingeschränkt. Bewohner, die durch das Abschließen der Haustür zu Schaden kommen, können gegen denjenigen, der die Haustür verschlossen hat, Ansprüche auf Schadenersatz geltend machen. Versicherungsschutz ist auch bei einer nicht abgeschlossenen Haustür gegeben ‒ allerdings muss sie geschlossen sein. (Türen auch Kellertüren, die durch eine Klinke zu öffnen sind, müssen abgeschlossen werden.) Für die eigene Wohnung gilt dagegen, dass Voraussetzung für einen Schadenersatz bei Abwesenheit die abgeschlossene Wohnungstür ist. Wir bitten deshalb: Halten Sie die Haustür geschlossen aber nicht verschlossen.

Heizung

Fa. Baxmann

Tel. 94070

Sanitär

Fa. Buttig

Tel. 42673

Elektro

Fa. Stahlhuth

Tel. 41144

Elektro

Fa. Kallert

Tel. 909164

Verstopfung

Fa. Rohr-Service-Technik

Tel. 05084-1547

Bundesrat beschließt Wohngelderhöhung Rund 800.000 Haushalte in Deutschland erhalten ab dem 1. Januar 2009 mehr Wohngeld. Durch die sog. Heizkostenkomponente wird den steigenden Verbraucherpreisen für Gas, Heizöl und andere Haushaltsenergie Rechnung getragen, die seit dem Jahr 2000 um 80 % gestiegen sind. Künftig werden bei der Berechnung des Wohngeldes die Heizkosten mit 50 Cent pro Quadratmeter Wohnfläche als Teil der Miete berücksichtigt. Einen Mietzuschuss kann derjenige beanspruchen, der in Deutschland in einer Wohnung zur Miete wohnt. Um z. B. Wohngeld in Celle zu erhalten, muss ein Antrag auf Wohngeld bei der Wohngeldstelle beim Landkreis Celle gestellt werden. Dort sind auch die erforderlichen Formulare wie Antrag auf Wohngeld, Bescheinigung des Vermieters sowie zusätzliche Erklärungen zum Antrag erhältlich. Wird Wohngeld bewilligt, erhält der Antragsteller einen Bewilligungsbescheid. Die Wohngeldstelle bewilligt das Wohngeld in der Regel für ein Jahr. Zum folgenden Jahr muss ein Wiederholungsantrag gestellt werden.

3


4 Aktuelles WBG

Städtische Wohnungsbau GmbH Celle

www.wbg-celle.de

Ihr leistungsstarker Partner rund um das Wohnen

Frühlingsfest/ Geranienmarkt

Bagger

Luftballonwettbewerb

Hier war was los

Kinderschminken

Tag der offenen Tür in der Lauensteinstraße

Seniorenfahrt Berlin Grillfest Impressum Unternehmensseiten Städtische Wohnungsbau GmbH Helmuth-Hörstmann-Weg 2 29221 Celle Tel.: 0 51 41 ‒ 90 23-0 Fax: 0 51 41 ‒ 90 23-90 E-Mail: wbg@wbg-celle.de Internet: www.wbg-celle.de Redaktion und verantwortlich: Heide Meinke


Aktuelles

www.wbg-celle.de

Städtische Wohnungsbau GmbH Celle

5

WBG

Ihr leistungsstarker Partner rund um das Wohnen

Wir stellen vor: Unsere Objekte in der Schuhstraße 40

Teil 1. Der Naturschutzbund Deutschland, Kreisverband Celle Wussten Sie eigentlich, was der NABU ist oder macht? Im persönlichem Gespräch mit Herrn Heinz Klepsch, Vorsitzender des NABU Stadt Celle, haben wir viel Interessantes erfahren ... Der NABU ist die Abkürzung für Naturschutzbund Kreisverband Celle und koordiniert 9 weitere Gruppen im Landkreis Celle. Die Ziele und das Engagement gehören dem Umweltschutz. Daher setzt sich der NABU für die Begrenzung von Artenschwund ein. Das bedeutet, dass sich die Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen durch zu hohen Landschaftsverbrauch nicht entfalten kann und somit immer geringer wird. Beispielsweise durch monotonen Anbau von Erntefeldern wie Mais oder Raps werden die Tiere und Pflanzen in ihrer Lebensweise eingeschränkt. Hier findet man keinen Greif-

vogel oder Feldhasen mehr, genauso wenig wie Bienen. Auch keine Blumen oder andere Pflanzen, die normalerweise in der Natur zu finden wären. Ein weiteres Beispiel ist der Bau von Straßen oder Wohn- und Industriegebieten, die vergrößert werden. Der Lebensraum unserer Pflanzen und Tiere wird immer mehr eingeschränkt. Und genau hier kommt der Naturschutzbund zum Einsatz! Das Mitspracherecht, das der NABU besitzt, wird bei

Bauvorhaben, die die Natur belasten bzw. einschränken, eingesetzt. Durch Gespräche und Problemaufweisungen wird probiert, Kompromisse zu finden, die beide Seiten zufriedenstellen. Ein großer Wunsch von Herrn Klepsch ist somit klar nachvollziehbar: „Je mehr Mitglieder, desto stärker ist der Einfluss und das Mitspracherecht. Jeder kann etwas tun, auch wenn man kein Mitglied werden möchte! Sammelaktionen werden gestartet und der Erlös kommt der Natur zu Gute. Wie z. B. die Handysammelaktion, dabei werden alte Handys zum Recycling gesammelt. Jedes Handy bringt 3,00 €. Und wer glaubt, dass dabei nichts heraus kommt, irrt sich gewaltig. Bei der Aktion, die weiterhin läuft, hat

der nationale NABU knapp 150.000,00 € in den letzten zwei Jahren erwirtschaftet. Die Gelder verwendet der NABU für die naturnahe Gestaltung der Unteren Havel. Auch Weinliebhaber können etwas Gutes tun. Bei der Korkkampagne werden Korken gesammelt. Der Erlös kommt den Kranichschutzprojekten in Spanien und Deutschland zu Gute. Dank der Unterstützung vieler neuer Mitglieder im Raum Celle, feiert der NABU Celle nächstes Jahr sein 100jähriges Bestehen! Da können wir nur gratulieren und bedanken uns für das informative Gespräch. Wer sich über die Arbeit des NABU Celle unterrichten möchte: Klicken Sie im Internet unter www.nabu-kv-celle.de Interview Corinna Bornhausen, Foto Frau Sievert

Kaffee-Infonachmittag im Französischen Garten Am 19.03.2009 findet unsere informative Kaffeetafel um 14:30 Uhr in der Begegnungsstätte Französischer Garten statt. Das Thema stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Wir werden aber einen für alle Senioren interessanten Vortrag bieten. Wir nehmen auch gern Ihre Vorschläge auf. Anmeldungen erbitten wir bis zum 10.03.2009.

Ich/Wir nehme(n) an der Kaffee-Infoveranstaltung am 19.03.2009 mit Name, Anschrift:

✄ Person(en) teil.


12_08