Page 1

LAGEPLAN.

A B L A U F.

INFOS ZU STRECKEN & KINDERRENNEN. RUCKBLICK.

kettenblatt. Teil des HEROmag - neuseen classics 2018

LEXIKON DER SPORTERNÄHRUNG ERNÄHRUNGSGUIDE FÜR RENNRADFAHRER

DIE CHECKLISTE

ALLE WICHTIGEN DINGE ZUM ABHAKEN FÜR RADRENNWETTKÄMPFE

FASZINATION 24 STUNDENRENNEN VELOFONDO SIEGER RAINER STEINBERGER BERICHTET VON SEINER TEILNAHME

INTERVIEW

MIT DEM JÜNGSTEN TEILNEHMER MAXIMILIAN ZIEGENBEIN

ALLE INFOS

ZUR NEUSEENHERO CHALLENGE PRÄSENTIERT VON PEUGEOT

#DUbistderHELD


Deutschlands größte Rad-Auswahl

Immer eine RAD -IDEE

voraus!

Geniale Räder zum Best-Preis Preis.

] . s ´ e f u [Ka

ENDURANCE-RACEBIKE C5 DURA ACE DISC • extrem fahrstabiler und gleichzeitig effizient vibrationsdämfender Carbon-Rahmen der absoluten Topklasse • eines der aufwändigsten Cervelo-Rahmenset überhaupt • 22 Gang Shimano Dura Ace Disc-Austattung • schneller und leichter HED Ardenees+ Laufradsatz • breitere Felgen, optimiert für 25 und 28 mm Bereifung • Kompactkurbel 34/50 und Kassette 11-28 • supersteife Rotor 3D+ Kurbel mit stabiler BB30 Achse • FSA K-Force Carbon-Komponenten

0.6999.- * 0 4 3 € ÜBER T ER REDUZI ÜCKE 3407.- € günstiger T S L E Z EIN

Rennradhelm Atmos II • extrem leicht, ca. 270 g • Roc Loc 5 Fit System für perfekten Sitz • Wind-Tunnel-System mit Belüftungskanälen

3592.-

1999.- *

1782.2 NOVA EVENTIS Leipzig/Halle

217.- € günstiger

79.-

70.99 € gespart

59.95 ***

Allround-Fahrradhelm

29.99 29.96 € gespart

Classic Radhose • mit komfortablen Sitzpolster • leicht und atmungsaktiv • anatomisch angepasster Mehrbahnenschnitt

CAAD 12 ULTEGRA

• hyperleichter 1100 Gramm Premium Alu-Rahmen der höchsten Qualitätsstufe • Vollcarbongabel • Hollowgram-Tretkurbel – ein Meisterwerk der Fräskunst • 7.5 kg leicht für höchste Fahrdynamik und Krafteinsparung • 22 Gang Ultegra Schaltung – der Maßstab seiner Klasse! • auch in schwarz erhältlich!

149.99 **

54.95 ***

29.99 25.96 € gespart

30 % Carbon-Anteil

Dynamics Speed • Volumen 10 Liter 175 • multifunktioneller ca. Gramm Rucksack • Airstripes-Rücken • zwei Netzaußentaschen • Trinksystemkompatibel • Regenhülle, 3M-Reflektor

69.95 **

49.99 19.96€ gespart

X-Cross Flow Fahrrad-Sattel • Titangestell: Ti 316 Tube • Fibra-Tek-Bezug • Flow-Aussparung verringert den Druck auf den Dammbereich

149.95 **

55.55 94.40€ gespart

NOVA EVENTIS • Leipzig / Halle L 16 mal riesengroß in Deutschland 06237 Günthersdorf • Einkaufszentrum BAB A9 Ausfahrt Leipzig West · Mo - Sa 10-20 HAL Freitag 10-21 · 034638 - 66 33-0 ...und im Internet: www.zweirad-stadler.de

2x in Berlin•Bremen•Hannover•Mülheim-Kärlich•Leipzig/Halle•Frankfurt•Mannheim•Nürnberg•Fürth•Regensburg•Straubing•Hammerau•München•Chemnitz•Essen Irrtümer, Druckfehler, Preisänderungen und Liefermöglichkeiten vorbehalten. Teilweise keine Originalabbildungen. Angebote nur solange der Vorrat reicht. * Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers ** Ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers *** Bisheriger Verkaufspreis.


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde, bereits zum 15. Mal finden 2018 die „neuseen classics - rund um die braunkohle“ in der Region Leipzig statt. Dazu möchte ich dem Team vom Veranstalter maximalPULS ganz herzlich gratulieren! Seit 2014 ist die Alte Messe Leipzig Start- und Zielort dieser über Leipzig hinaus wirkenden Breiten- und Freizeitsportveranstaltung. Die Veranstaltungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass der Radsport in dieser Form angenommen wird und damit an die lange Leipziger Radsporttradition angeknüpft werden kann. Und die Tradition reicht weit zurück: die Gründung des Bundes Deutscher-Radfahrer 1884, die Weltmeisterschaft der Steher 1913 oder die Weltmeisterschaft im Bahnrad 1934 sowie die Straßenrennen „Rund um Leipzig“ sind bedeutende Ereignisse in der Leipziger Radsportgeschichte. Einen bedeutenden Anteil hat auch der SC DHfK Leipzig e. V. . Heute ist dieser mit 150 von den insgesamt 500 Radsportlern noch immer der größte und bedeutendste Radsportverein in Leipzig. Einen wesentlichen Teil zum Erfolg steuert das SC DHfK Girls Team bei. Das nachhaltige Konzept begründet die

Liebe Radsportfamilie, wir freuen uns, dass die „neuseen classics“ in diesem Jahr bereits die 15. Auflage feiern können und wieder so viele Radsportsportfreunde gekommen sind. Die Etappen der letzten 15 Jahre waren wie in einem richtigen Radrennen jeweils von Ronny Winkler unterschiedlichen Organisator neuseen classics Herausforderungen geprägt, von Rückenwind, Sauerstoffschuld, hohen Hindernissen oder auch ein Comeback mit Energieschub war so ziemlich alles dabei. Egal wie die Rahmenbedingungen gewesen sind, eine wesentliche Konstante sind die vielen tausend Teilnehmer über all die Jahre, dabei sehr viele Mehrfachstarter, ohne diesen Zuspruch würde es das Rennen wohl nicht mehr geben. Ich möchte an dieser Stelle DANKE sagen an Euch, DANKE, dass ihr am „neuseen classics“ - Wochenende 2018 wieder nach Leipzig kommt und hier an der

Förderung als Schwerpunktsportart des Radsports weiblich durch die Stadt Leipzig. Mit dem Bekenntnis zum Standort Leipzig unterstreichen die neuseen classics 2018 Leipzigs Bedeutung als Zentrum des Neuseenlands. Die neuseen classics besitzen durch ihre Verbindung zwi- Heiko Rosenthal schen der Stadt Leipzig Bürgermeister und Beigeordund dem Neuseenland - neter für Umwelt, Ordnung, als einzige Breiten- und Sport Freizeitsportveranstaltung – ein Alleinstellungsmerkmal. Für die Zukunft wünsche ich mir eine weitere positive Entwicklung dieser Veranstaltung zu einem stark über die Region hinaus strahlenden Radsportereignis. Im Namen der Stadt Leipzig wünsche ich allen Sportlern und Leipziger Gästen viel Spaß und bestes Radsportwetter.

Startlinie steht. Die Region Leipzig, Markkleeberg, Landkreis Leipzig und damit das südliche Leipziger Neuseenland mit Störmthaler- und Markkleeberger See empfängt Euch in freudiger Erwartung. Die „neuseen classics“ sind für die Sport- und Radregion Leipziger Neuseenland so wichtig, wie das Öl an der Kette. Ich möchte mich zudem bedanken bei der Stadt Leipzig, insbesondere bei dem Sportbürgermeister und Schirmherrn der Veranstaltung, Herrn Heiko Rosenthal und dem Sportausschuss der Stadt Leipzig. Das Engagement unserer Sponsoren und Partner ist ebenfalls im höchsten Maße zu würdigen und verdient größte Anerkennung. Die ca. 300 Helfer rund um die Veranstaltung sind das Herz der Organisation, dieser Einsatz über Jahre ist fantastisch, insbesondere möchte ich die Unterstützung des Vereins Roter Stern Leipzig e.V., des THW und der Freiwilligen Feuerwehren Oelzschau, Belgershain und Güldengossa herausstellen. Ich wünsche im Namen unseres gesamten Teams allen Teilnehmern und allen Zuschauern ein tolles Radsportwochenende, speziell den Teilnehmern gute Beine und ausreichend Ausdauer und viel Freude bei Mitteldeutschlands größtem Radsportevent. Mit sportlichen Grüßen

3


Inhaltsverzeichnis 3 6 7 8 9 10 12 14 16 18 20 22 24 26 31

Grußworte Lageplan Ablaufplan Strecken Kinder-Radrennen Rückblick: Das waren die „neuseen classics 2017“ Interview mit Maximilian Ziegenbein Lexikon der Sporternährung Das war das VELOFONDO 2017 Die Checkliste für Radrennfahrer Zu Gast bei: Pro-Motion Das neue neuseen classics-Trikotset Leipzig entdecken Teilnehmerlisten Impressum

Sponsoren und Partner der „neuseen classics 2018“

E i n e

4

Ve r a n s t a l t u n g

v o n


Streetfood Werbung

26. Mai 27. Mai

Alte Messe Leipzig Freier Eintritt

100% Handgemacht 100% eigene Herstellung 100% Echt

www.streetfoodfreunde.com 5

#streetfoodfreunde


LAGEPLAN Philip

p-Ro

be

r

Pa

rkp

ra

ße

de

s1

8.

Ok

Soccerworld

be

WC / Duschen

Zie

Luck er ad e V VIP

uf st ell un

g

lg

St a

Zwickau

Na St ch M reet ar fo ve kt od r

so

sc

hs

un

g

GA

*

tra

ße

De nd Bu

e

ch

s ut

te Al

Alte Messe

M

es

se

Pu

rg

OR

Pa rk pl at zH elf er

THW/ DRK

kt

ar M T

Ottostraße

Zieleinlauf

Startaufstellung 1 20km

6

ORGA* Meldebüro, ORGAbüro, Sanitäter & Polizei

VIP

HIT Markt

HI

Möbelhaus

to

rta

er Straße

lgerade

26. / 27. Mai 2018

Bambinirennen Nachwuchsrennen

r Bühne

MASSIVUMKinderland

z1

ße tra

St

lat

rS

z2

al-Str .

ße

lat

senth

el

to

M

es

se

M

Nachversorgung/ WC & Duschen

Deutsches Buch und Schriftmuseum

Ok

e ag Pr

rkp

8.

ch ts tra

s1

Zi

de

Eg ge br e

Pa

ße

M

Ziel

ra

rta Po

Pa Pr rkp es lat se z /V IP

St

Eggebrecht

lh

e öb

Richtung A38 und A14


ABLAUFPLAN Samstag, 26. Mai 2018

11.00 – 23.59 Uhr STREED FOOD Alte Messe 12.00 -21.30 Uhr

Öffnung Meldebüro

15.00 Uhr

Fette- Reifen-Rennen 1,25km

16.00 Uhr

Fette- Reifen-Rennen 2,5km

17.00 Uhr

Fette-Reifen-Rennen 5km

20.00 Uhr

Start 300km Radmarathon (Leistungsgruppe 15km/h)

20.30 Uhr

Fixie-Rennen GRIZZLY CRIT

23.00 Uhr

Start 300km Radmarathon (Leistungsgruppe 20km/h)

00.00 Uhr

Start 300km Radmarathon (Leistungsgruppe 25km/h)

Sonntag, 27. Mai 2018 05.00 – 08.30 Uhr Öffnung Meldebüro 06.00 Uhr

Start 300km Radmarathon (Leistungsgruppe 30km/h)

07.00 Uhr

Start 300km Radmarathon (Leistungsgruppe 35km/h)

09.00 Uhr

Start Jedermannrennen 60km

09.30 Uhr

Start Jedermannrennen 100km

09.50 Uhr

Bambini-Rennen 400m

11.00 – 20.00 Uhr

STREET FOOD Alte Messe

11.15 Uhr

Siegerehrung Jedermannrennen 60km

13.00 Uhr

Siegerehrung Jedermannrennen 100km

18.00 Uhr

Zielschluss 300km Radmarathon

18.30 Uhr

Veranstaltungsende

(Änderungen vorbehalten)

7


STRECKEN 60 km Rennen

Streckenführung

START/ZIEL VÖLKERSCHLACHTDENKMAL A 14

B 95

LIEBERTWOLKWITZ MARKKLEEBERGER SEE A 38

GÜLDENGOSSA STÖRMTHALER SEE BELGERSHAIN

DREISKAU-MUCKERN PÖTZSCHAU

100 km Rennen START/ZIEL VÖLKERSCHLACHTDENKMAL A 14

B 95

LIEBERTWOLKWITZ MARKKLEEBERGER SEE A 38

GÜLDENGOSSA 2. RUNDE

STÖRMTHALER SEE BELGERSHAIN

DREISKAU-MUCKERN PÖTZSCHAU

8

Auf beiden Jedermann-Strecken wird die Alte Messe vorbei am Völkerschlachtdenkmal in Richtung Süden verlassen. Mit herrlicher Sicht auf den Markkleeberger See lassen die Sportler den Kanupark rechts liegen und jagen entlang der Westküste des Störmthaler Sees ins ehemalige Braunkohlegebiet rund um Espenhain. Nach der Umrundung der Südspitze des Störmthaler Sees geht es durch Pötzschau und Belgershain, bevor wieder dem Seeverlauf in Richtung Norden gefolgt wird. In der Ferne ist schon bald die Leipziger Skyline zu erkennen. In Güldengossa begeben sich die 100kmJedermänner auf eine zweite Runde um den Störmthaler See. Ab Güldengossa jagen die 60km- und 100km-Radsportler durch die historischen Gebiete der Völkerschlacht von 1813. Erneut vorbei am „Völki“ führen die letzten Kilometer die Asphaltjäger leicht bergab zum Ziel.


Kinder-Radrennen ZEITPLAN Samstag 26. Mai 2018 15.00 Uhr 16.00 Uhr 17.00 Uhr

Fette-Reifen-Rennen 1,25km JG 2010 - 2012 Fette-Reifen-Rennen 2,5km JG 2007 - 2009 Fette-Reifen-Rennen 5km JG 2004 - 2006

Sonntag 27. Mai 2018 09.50 Uhr Bambinirennen 400m JG 2013 - 2016

Die beliebten Kinder Radrennen der neuseen classics gehen in die nächste Runde und begeistern auch die kleinsten Radsportler unter uns. In den verschiedenen Altersklassen gehen die Kids im Bambini- und Fette-ReifenRennen an den Start. Auch für die kleinsten Radsportler haben die neuseen classics einiges zu bieten. Die Nachwuchstalente können sich in diesem Jahr wieder in ihrem eigenen Radrennen auf dem Veranstaltungsgelände untereinander messen. Die beiden beliebten Traditionsrennen Bambini- und Fette-Reifen-Rennen erhalten auch in diesem Jahr tatkräftige Unterstützung aus Connewitz. Der Verein Roter Stern Leipzig e.V.

begleitet die Wettbewerbe aktiv und geht mit einem eigenen Kinderteam an den Start. Die Startunterlagen für die Rennen können am 26. und 27. Mai auf dem Veranstaltungsgelände der Alten Messe am RSL Stand abgeholt werden. Die Teilnahme für den Radsportnachwuchs kostet 5,- Euro. Dafür erhält jedes Kind ein kostenloses Teilnehmer T-Shirt sowie eine tolle Finisher-Medaille. Darüber hinaus erhalten die schnellsten drei Kinder der Fette-ReifenRennen einen Siegerehrungspokal sowie tolle Sachpreise. Es kann mit Kinderrädern oder Mountainbikes an den Start gegangen werden, Rennräder sind jedoch nicht erlaubt. Darüber hinaus besteht Helmpflicht.

9


RÜCKBLICK

Das waren die neuseen classics 2017 1.819 Teilnehmer haben die 14. neuseen classics letztes Jahr wieder zu einem Radsporthighlight der besonderen Art gemacht. Den Auftakt zu einem fantastischen Radsportwochenende bildeten dabei am Samstagabend die Einzelzeitfahrer, die sich vom BergbauTechnik-Park auf eine 20km-Runde um den Störmthaler See begaben. In 29 Minuten und 24 Sekunden war Holger Faupel aus Göttingen schnellster an diesem Abend und verwies damit Daniel Millow aus Bottrop und Jens Oswald aus Leipzig auf die Plätze. Bemerkenswert war, alle drei standen auch am Sonntag bei den Jedermannrennen an der Startlinie. Bei sonnigen Temperaturen und wolkenlosem Himmel fiel am Sonntag zunächst der Startschuss für die Teilnehmer des 40km-Rennens, welches Friedemann Trepte aus Leipzig bei

10

den Männern und Kathrin Bogen vom SC DHfK Leipzig bei den Frauen gewinnen konnten. Beim 100km-Jedermannrennen konnte Daniel Knyss vom Team merkurdruck.com seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Nach einem packenden Zielspurt konnte er Karsten Heß und Lokalmatador Marek Bosniatzki auf den letzten Metern hinter sich lassen. Schnellste Frau an diesem Tag war Helena Bieber vom Team Deutsche Kinderkrebsstiftung, die sich den Sieg ebenfalls erst auf der Zielgerade sichern konnte. Während sich die Teilnehmer des 100km-Rennens im Massagezelt bereits ihre Waden kneten ließen und in der Nachversorgung die Energiespeicher wieder auffüllten, fiel der Startschuss für die knapp 800 Teilnehmer des 60km-Rennens. Am Ende hießen die Sieger Susanne Lange vom Team FC Deutsche Post


und Bastian Dick vom Team Deutsche Kinderkrebsstiftung. Und während die Jedermänner und -frauen im wunderschönen Leipziger Neuseenland um jeden Meter kämpften und spätestens am 16prozentigen Anstieg am Störmthaler See richtig ins Schwitzen kamen, traten die Radsportler von morgen auf dem Veranstaltungsgelände der Alten Messe in die Pedalen. Zunächst waren beim Bambini-Rennen die jüngsten Teilnehmer an der Reihe. Knapp 50 Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren gingen dabei mit ihren Laufrädern an den Start und schnupperten so erste Radsportluft. Im Rahmen der FetteReifen-Rennen kämpften schließlich auch alle anderen Kinder über drei verschiedene Distanzen (1,25km/ 2,5km und 5km) um die begehrten neuseen classics Trophäen. Damit ging einmal mehr ein erfolgreiches Radsportwochenende mit vielen glücklichen Teilnehmern zu Ende und die neuseen classics in ihr 15. Jahr.

„Wir haben schon öfters bei den neuseen classics teilgenommen, weil es einfach ein super Event ist. Die Strecke ist sehr attraktiv, super ausgebaut und mit dem kleinen Anstieg in Verbindung macht das Radfahren einfach wahnsinnig viel Spaß.“ Kommentar vom Team Strassacker

„Meine 7. neuseen classics und es war wie immer super! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr. Werde mich definitiv wieder anmelden.“

Ergebnisse 2017 40 km Jedermann-Rennen 1. Kathrin Bogen 2. Jessica Liphardt 3. Sandra Stoy 1. Friedemann Trepte 2. Paul Auerbach 3. Felix Schlorke 60 km Jedermann-Rennen 1. Susanne Lange 2. Vivian Maciej 3. Katja Köblitz 1. Bastian Dick 2. Renzo Calligaro 3. Christoph Peckruhn 100 km Jedermann-Rennen 1. Helena Bieber 2. Manuela Freund 3. Carmen Burmeister 1. Daniel Knyss 2. Karsten Heß 3. Marek Bosniatzki Einzelzeitfahren 1. Laura Buchhop 2. Franziska Röver 3. Lena Bernhardt 1. Holger Faupel 2. Daniel Millow 3. Jens Oswald

Kommentar eines Teilnehmers auf Facebook

11


INTERVIEW

mit Maximilian Ziegenbein jüngster Teilnehmer der neuseen classics Frage: Wie bist du zum Radsport gekommen? Antwort: Seit kleinauf bin ich oft mit dem Rad unterwegs. Egal ob zum Schwimmbad oder zur Schule, das Radfahren hat mir schon immer Freude bereitet. Zum Radsport bin ich vor zwei Jahren durch meinen Vater gekommen. Er hatte zuvor an mehrer Radrennen teilgenommen (Tour d’ Energie, EuroEyes Cyclassics usw.). Somit habe ich den Radsport erstmals hautnah miterlebt. Frage: Wie hast du dich auf die neuseen classics vorbereitet?

Frage: Besitzt du Rituale ohne die du keinen Wettkampf starten kannst? Antwort Nein! Ich lasse die Wettkämpfe gelassen auf mich zukommen und versuche mir die Nervosität nicht anmerken zu lassen. Am Abend zuvor gehe ich natürlich früh zu Bett um für den entscheidenen Tag fit zu sein. Frage: Welche sportlichen Ziele hast du dir für die Zunkuft gesteckt?

Antwort: Ein Ziel ist für mich natürlich weiterhin an verschieAntwort: denen Radrennen Ich habe mit eiteilzunehmen und nem Freund sowie auch weiterhin die mit meinem VaSportarten auszuter langfristig für üben, die mich seit die neuseen claskleinauf motiviesics trainiert. Zu ren. Ein weiteres meinem Training Ziel meinerseits zählen das Fahren ist, in der Zukunft langer und kurzer Strecken mit unterschiedli- bei der neuseenHERO Challenge mitzumachen. chen Geschwindigkeitsintervallen. Frage: Frage: Was machst du wenn du nicht gerade Sport Was macht die neuseen classics für dich be- treibst? sonders? Antwort: Antwort: Neben dem Radfahren verbringe ich gern Zeit Die neuseen classics zeichnen sich insbesonde- mit meinen Freunden. Außerdem habe ich ein re durch eine tolle Landschaft und eine perfekt weiteres, interessantes Hobby, das Kitesurfen. auserwählte Strecke aus. Auf dem Festivalge- Jedes Jahr in den Sommerferien habe ich Zeit lände herrscht immer eine super Stimmung und mich im Urlaub auf dem Wasser richtig auszuviele Attraktionen für Groß und Klein sind vor- toben. Ebenfalls fahre ich gern mit dem Mounhanden. tainbike im Harz und nehme dort manchmal an der „Night Ride“ teil.

12


Wir machen die Strecke sicher! Zum nunmehr dritten mal in Folge freuen wir uns als Motorradstaffel bei den neuseen classics dabei sein zu dürfen. Seit 2016 unterstützen wir, die „Motorradfreunde im Leipziger Neuseenland“, zusammen mit Motorradstaffelleiter Steffen Blumhardt das Jedermannrennen in Mitteldeutschland. Markus Hipke und sein Team aus neun Motorradfreunden sind u.a. verantwortlich für die Streckensicherung. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, wenn man weiß, dass rund 2.000 Teilnehmer aller Rennen hinter einem fahren. Zu unseren Aufgaben zählen das vorherige Abfahren der Strecke, die Absicherung der einzelnen Rennen sowie die Begleitung der einzelnen Gruppen. Das Wichtigste für uns - alle müssen sicher und ohne Zwischenfälle, welche durch Zuschauer und/oder parkende bzw. entgegen-

kommende Autos verursacht werden können, ins Ziel kommen. Ausgestattet mit Trillerpfeifen und Fahnen starten wir gemeinsam kurz vor dem Start des Radrennens und signalisieren im Notfall einen Behinderungspunkt. Wir freuen uns, dass wir auch 2018 wieder mit neun Motorradfreunden dabei sein dürfen und wünschen allen Teilnehmern der neuseen classics ein gutes und erfolgreiches Rennen. „Kette rechts“.

13


LEXI

der Sporternährung Alkohol • • • •

fördert Appetit steigert Magnesiumausschüttung im Urin wirkt dehydrierend 1 L Bier bis zu 600 Kalorien

Energiebereitstellung • über Kohlenhydrate oder Fette • kurze/ mittellange Belastungen vorrangig über Kohlenhydrate • lange Belastungen vorrangig über Fette

Fette • wichtig für Hormonhaushalt • Omega 3 meist zu gering dosiert in alltäglicher Ernährung • Hauptquelle für Energiebereitstellung im Muskel

Gewicht • meist sprunghafter Leistungsanstieg nach Gewichtsreduktion • Radprofis haben geringsten Anteil an Fettgewebe • durch Gewichtsreduktion steigt die relative maximale Sauer- stoffaufnahme, wodurch die Leistungsfähigkeit steigt

Hungerast • • •

Zustand der totalen Erschöpfung hervorgerufen durch komplette Entleerung der Kohlenhydratspeicher Symptome: Wahnvorstellungen, Schwindel, Konzentrationsmangel, Orientierungslosigkeit

Kohlenhydrate • •

14

großer Stellenwert in Ernährung bei Radsportlern (ca. 62% der Kalorien) Hauptquelle für langfristige Energiebereitstellung


IKON

g für Radrennfahrer Nahrungsaufnahme • • •

erst ab einer Belastungsdauer von 60 min sinnvoll ab Belastungsdauer von 90 min zur Vermeidung eines Leistungsabfalls nötig vor und während des Rennens komplexe Kohlenhydrate, zum Ende eines Rennens einfache Kohlenhydrate

Obst • • •

Kohlenhydratquelle (vermehrt Einfachzucker in Form von Fructose) Vitaminquelle empfohlene Tagesmenge zusammen mit Gemüse ca. 500- 800g

Protein • • •

Bausteine der Muskulatur relativ geringe Aufnahmemenge im Radsport (nur ca. 13% der Kalorien) zu finden in Fleisch, Fisch, Milchprodukten und Hülsenfrüchten

Spurenelemente • •

große Bedeutung als Regulatoren und Bausubstanzen im Körper bestehen aus anorganischen Elementen (Eisen, Zink, Selen, Chrom, Jod, Magnesium etc.)

Wasser •

• •

60% des Körpers bestehen aus Wasser (Blut, Muskulatur, Zellplasma etc.) hoher Wasserverlust über Schweiß und Atmung Verbrauch liegt bei ca. 1-2 L pro Stunde im Wettkampf

15


DAS WAR DAS VELOFONDO DAS 24H RENNEN GEHT AM 08./09. SEPTEMBER 2018 IN DIE ZWEITE RUNDE 906,5 Kilometer – Das entspricht in etwa der Entfernung von Friedrichshafen am Bodensee nach Kiel im Norden. Mit dem Auto fährt man diese Strecke in knapp zehn Stunden. Rainer Steinberger hat dafür mit dem Rennrad 24 Stunden benötigt. Damit hat er bei der Premiere des VELOFONDO am 12. und 13. August 2017 auf der Rennstrecke der Motorsport Arena Oschersleben eine neue Rekordmarke aufgestellt. Denn noch nie ist ein Radfahrer auf einer Rennstrecke mehr Kilometer innerhalb von 24 Stunden gefahren. Hier ein Erfahrungsbericht von ihm, in dem er beschreibt, wie er sich auf das Rennen vorbereitet hat und wie es gelaufen ist.

Rennen organisierte ich einen Wohnwagen, von meinem Sponsor und Wettkampfbetreuer “Fenster Braun“. Dieser Sponsor, Georg Braun war auch schon Betreuer beim Rennen “Rad am Ring” und ich konnte damals das Rennen für mich entscheiden. Zweiter Betreuer war Timo Roider, mein Physio und Betreuer aus dem Rennen “Race Across Italy”. So ha:e ich zwei Maskottchen dabei. Zu dritt sind wir vom Bayerischen Wald nach Oschersleben angereist. Zu Hause war Daumendrücken von meinen Kindern angesagt. Denn sie wussten nach dem VELOFONDO ist Familienurlaub angesagt und Papa ist besser drauf wenn er einen Sieg einfährt.

Nachdem ich im Frühjahr 2017 schon einen guten Start hingelegt hatte und „Race Across Italy“ gewinnen konnte, wollte ich gerne noch etwas in diesem Jahr erreichen. „Race Around Austria“ war auf Grund eines Betreuermangels nicht möglich, aber meine Jahresplanung für Familienurlaub und Leistungshöhepunkt war im August schon fix. So kam der Wettkampf in Oschersleben als einzige Möglichkeit in Betracht. Ehrlich gesagt störten mich zwei Sachen: der kurze flache Rundkurs und dass es sich bei dem Event um eine Erstaustragung handelte. Aber eins vorweg, ich wurde eines besseren belehrt. Den nahtlosen Übergang in die nächsten Runden empfand ich als sehr angenehm und die Organisation als professionell und familiär, trotz der ersten Austragung. Herausforderung war gefunden, jetzt musste ich nur noch meine Radleistung von einem bergigen Mehrtagesrennen in ein “kurzes” 24-Stunden Rennen umpolen und den Kopf für dieses Rennen klar machen. Zur Vorbereitung strampelte ich viele Kilometer im flachen Terrain mit meinem klassischen Rennrad, da der Aerolenker aus sicherheitstechnischen Gründen verboten war. Speziell für dieses

16

Die Nacht vor dem Rennen war leicht regnerisch und ich persönlich fahre lieber bei schönem Wetter mit dem Rad los, später ist leichter Regen sogar angenehm. Aber muss das sein, dachte ich mir. Egal. Die Nacht, zumindest diese Nacht, ist zum Schlafen da, morgen wird es anders sein. Gut ausgeschlafen haben wir am Renntag unser Fahrerlager aufgebaut und gemütlich gefrühstückt. Nach dem Briefing des Veranstalters gab es noch


ein kurzes internes Briefing mit meinen Betreuern. Ein paar Runden kurzes einradeln und los geht’s. Das Ziel war klar: das Ding rocken, hoffentlich wissen die Anderen das auch, dachte ich mir. Für meinen Geschmack war die erste Einführungsrunde etwas zu langsam, 25 km/h das ist schon sehr gemütlich. Dafür wurde aber nach dieser Runde gerockt. Und es machte richtig Spaß. Nach 10 Stunden kannte man auch schon den einen oder anderen Teilnehmer mit Namen. RAM Team, eine zweier Mannschaft machte auch mächtig Druck und so wurde sich dann im Feld immer wieder mit der Führungsarbeit abgewechselt. Auch als Einzelfahrer möchte man nicht als Warmduscher abgestempelt werden und selber Führungsarbeit leisten, auch wenn es weh tut. Über Funk wurde ich nach ca. 16 Stunden gefragt, ob ich nicht in die Boxengasse fahren könnte, da der Moderator ein kurzes Interview mit mir führen möchte. Meine Antwort: „ähhhhhh geht gerade

JOIN NOW NEU 2018: MTB-STRECKE, 75 KM JEDERMANNRENNEN

nicht. Erst in acht Stunden”. In den letzten Runden wurde meine absolvierte Distanz auch dem Publikum mitgeteilt und bevor ich das Rennen beendet hatte, hatte ich neue Fans. Die Gespräche unter den Fahrern wurden nun auch immer lockerer “jetzt haben wir es ja fast geschafft”. Geschafft war ich schon auch, aber auch “Sau glücklich”. Meinen Betreuern konnte ich auch etwas von ihrer geopferten Zeit zurückgeben, wenn’s passt dann passt’s. Familie, Freunde und Bekannte gratulierten mir über Whats App und Facebook, für solche Tage braucht man einen guten Akku fürs Handy. Somit Ende gut, alles gut. Dieses Jahr habe ich andere sportliche Herausforderung, aber Oschersleben und das VELOFONDO wird mich wiedersehen.

DEINE 24 STUNDEN RAD-CHALLENGE

08./09. SEPTEMBER 2018 MOTORSPORT ARENA OSCHERSLEBEN

24 Stunden lang Sporttainment, Laktatgarantie, Rennaction und Asphalt auf einer der schnellsten Strecken Europas. Das ultimative Teamerlebnis für dich und deine Freunde oder Kollegen. Einen ganzen Tag Rundumbetreuung in der VELOFONDO Fahrerlounge und Rahmenprogramm.

17


DIE CHECKLISTE FÜR RADSPORTLER

Kleidung

Hygiene

Funktionsunterhemd

Duschgel

Armlinge

Duschzeug

 Beinlinge

Handtuch

Knielinge Brille Handschuhe kurz und lang Hose Kurz

Ersatzschlauch

Hose Lang

Ersatzlaufräder mit richtiger Übersetzung

Mütze Regenjacke Socken Trikot kurz Trikot lang Überschuhe Windbreaker normale Wechselklamotte Schuhe 18

Material

Flaschen für Rad und Begleitfahrzeug Geld Tacho Werkzeug Helm Pumpe Sicherheitsnadeln für die Startnummern


Materialcheck

Übernachtung

Reifen auf Beschädigungen prüfen

Handtücher

Reifendruck

Zahnbürste

Laufradzustand Schaltung vorne / hinten Bremsen /Bremsgummi Lenkerband und Lenkerendstopfen

Duschgel Badezeug Indoortrainingsausrüstung Getränke Smartphone

Verpflegung Getränke Riegel Bananen etc. Essen für vor dem Rennen

poste dein Erlebenis zum Event

#DUbistderHELD

Essen für nach dem Rennen

19


ZU GAST BEI:

PRO-MOTION

mehrere Zielstellungen gleichzeitig erreicht werden. Nicht zuletzt steht auch die Fahrsicherheit im engen Zusammenhang mit einer guten Sitzposition.

Was ist ein Bikefitting? Was bringt ein Bikefitting?

Was ist eine Leistungsdiagnostik? Was bringt eine Leistungsdiagnostik?

Hinter dem angelsächsischen Begriff Bikefitting verbirgt sich die Einstellung und Optimierung der Sitzposition auf dem Rad. In professionellen Fittings werden die körperlichen Voraussetzungen der Fahrerin und des Fahrers, sowie anatomische, physiologische und biomechanische Zusammenhänge beachtet. Die damit verbundenen Zielstellungen können sehr unterschiedlich sein. Für den einen geht es um die Vergrößerung von Komfort und Wohlbefinden. Andere haben spezifische Beschwerden (wie Einschlafen/Brennen der Hände/Füße, steifer Schulter-Nacken-Bereich, Knieschmerz, Sitzbeschwerden…), die deutlich reduziert und im optimalen Fall ganz beseitigt werden können. Wiederum andere streben eine Verbesserung der Leistung bzw. der Ökonomie an, um die Wettkampfleistung zu steigern. In den meisten Fällen können

Mit der Leistungsdiagnostik können wir die physiologische Leistungsfähigkeit objektiv abbilden. Wir konzentrieren uns dabei auf die Diagnostik des Herz-Kreislauf-Systems – primär in Ausdauersportarten auf dem Rad oder auf dem Laufband. Mittels Spirometrie (Atemgasanalyse) und Laktatmessung können Leistungsreserven – also Stärken und Schwächen – klar aufgezeigt, der Energiestoffwechsel (Fettstoffwechsel, Glykogenstoffwechsel) abgebildet, effektive Trainingsbereiche abgeleitet und auch Rennstrategien festgelegt werden. Im Verlauf des Trainings kann durch die Wiederholung von Leistungsdiagnostiken die Trainingswirkung ermittelt und bewertet werden. Daher eignet sich die Leistungsdiagnostik sowohl für Einsteiger, als auch für sehr ambitioniert Sporttreibende.

20

Mehr Informationen unter: www.pro-motion.net


NEUSEEN TRA ILR

07. April 2018 Schladitzer See bei Leipzig www.neuseen-trailrun.de

EUSEEN MTB TROP N | H UN

präsentiert von

MA EUSEEN N Y|N

neuseen TrailRUN

neuseen classics 26./27. Mai 2018 Alte Messe Leipzig www.neuseenclassics.de

CHALLENGE 2018

NEU S

neuseen MTB TROPHY 08. April 2018 Schladitzer See bei Leipzig www.neuseen-mtb.de

E E N C L A S SIC S

neuseenMAN

02./03. Juni 2018 FERROPOLIS bei Dessau www.neuseenman.de

neuseenHERO Challenge 2018

JETZT ANMELDEN UNTER WWW.NEUSEENHERO.DE 21


TRIKOT 49,00 € RADHOSE 79,00 € SET 119,00 €

MUST-HAVE:

NSC-TRIKOTSET 2018 Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein offizielles Trikot der neuseen classis. Wir haben das 15jährige Jubiläum der Veranstaltung zum Anlass genommen und mal richtig in die Farbkiste gegriffen. Das offizielle Radtrikot ist durch seinen Lawi Tastr-Stoff ideal für den ganzjährigen Gebrauch konzipiert. Die dazu passende Radhose für Frauen und Männer ist für lange Einsatzzeiten bis zu acht Stunden hervorragend geeignet und das Hosenpolster gewährleistet eine perfekte anatomische Anpassung und größtmöglichen Komfort. Die Trikots sind in den Größen XS bis XXL verfügbar. Die Kollektion kann ab dem 26. Mai am Stand von Rothai auf dem Veranstaltungsgelände oder unter www.neuseenclassics.de/radtrikot-bestellung erworben werden. Neben dem Jubiläumstrikot findet ihr dort auch die „normale“ Kollektion.

22


GERMAN ENGINEERING & DESIGN

LEICHT

UND

IM

RENNSPORT

ERPROBT

SCULTUR A Leichtgewichtige Rennmaschinen aus unserer SCULTURA-Familie ebnen unserem Profi-Team den Weg zu ihren World-Tour Erfolgen. Der Carbon-Rahmen bietet Raum für bis zu 28 mm breite Reifen, Steckachsen an Gabel und Hinterbau erhöhen die Lenkpräzision für maximale Kontrolle. Dank der CNC-gefrästen Kühlrippen an den „Brake-Coolern“ können wir die HitzeentHitzeent wicklung an den Disc-Bremsen bis zu 35% reduzieren – für eine gleichbleibend hohe Verzögerung, auch auf langen Abfahrten. Die BAHRAIN MERIDA PRO CYCLING TEAM-Lackierung macht das SCULTURA DISC 4000 zu einem echten Eyecatcher. „Ein überragendes Beispiel für die kommenden Rennräder mit Scheibenbremsen.“ (Road CC) MORE INNOVATION. MORE BIKE.

23 MERIDA.de


LEIPZIG NEUSEENLAND

Wildpark

Im südlichen Auenwald, im Leipziger Stadtteil Connewitz, wird eines der schönsten Naherholungsgebiete der Stadt betrieben: Der Wildpark Leipzig. Auf einer Fläche von 42 Hektar leben etwa 25 Tierarten und bis zu 250 Wildtieren aus dem mitteleuropäischen Raum.

WWW.HANDWERKER-RADAR.DE

Den passenden Handwerker finden. Einfach und nah.

Schladitzer Bucht

App und Onlinesuche auf handwerker-radar.de

Quelle: Zoo Leipzig

24

ENT DEC KEN Nördlich von Leipzig liegt der Schladitzer See. Auch er ist, wie so viele Seen um Leipzig, ein geflutetes Tagebaurestloch. Das Fluten des Restloches begann 1998, heute ist der See ein beliebter Ort für Wassersport und Baden.


1

Das Völkerschlachtdenkmal ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Leipzigs. Es wurde 1913 eingeweiht und erinnert an die Völkerschlacht bei Leipzig vom 16. - 19. Oktober 1813, die die Entscheidungsschlacht des Befreiungskrieges gegen die Herrschaft Napoleons war.

2

Bei Liebertwolkwitz liegt der Galgenberg, der mit etwa 163m über NN die höchste natürliche Erhebung im Leipziger Stadtgebiet darstellt.

START/ZIEL VÖLKERSCHLACHTDENKMAL

1

A 14

B 95

LIEBERTWOLKWITZ MARKKLEEBERGER SEE

5

2

3

A 38

GÜLDENGOSSA 2. RUNDE

STÖRMTHALER SEE

Die Vineta ist eine schwimmende Insel im Störmthaler See. Das Bauwerk soll an die Kirche des Ortes Magdeborn erinnern, der zwischen 1977 und 1980 dem Bergbau weichen musste. Ca. 3200 Menschen mussten dabei ihren Wohnort verlassen.

BELGERSHAIN

3

4

DREISKAU-MUCKERN PÖTZSCHAU

4 Wie viele Nachbarorte sollte Dreiskau-Muckern ursprünglich dem Bergbau weichen. Die Umsiedelung der Bewohner, die in den 80er Jahren begonnen hatte, konnte jedoch nach der politischen Wende 1989 gestoppt werden. Durch die Unsicherheit über die Zukunft des Tagebaus erhöhte sich der Widerstand der Bewohner und die Ortschaft konnte erfolgreich bestehen bleiben.

5

Der Markkleeberger See und der Störmthaler See liegen im Gebiet des ehemaligen Braunkohletagebaus Espenhain. Nach Beendigung der Bergbauarbeiten wurden die Seen künstlich geflutet und können seit 2006 bzw. 2014 als Badegewässer genutzt werden.

25


Teilnehmerliste 60 KM

Aaron Bezela Alexander Busse Alexander Goldbach Alexander Hehl Alexander Hoffmann Alexander Loos Alexander Röll Alexander Ruthe Alexander Schmidt Amelie Jerabek Andre Germann Andre Guthe André Krenz André Kujath Andre Maire André Prautzsch Andre Sacher Andreas Apel Andreas Breuer Andreas Durben Andreas Franke Andreas Hartwig Andreas Hehl Andreas Heinrich Andreas Helfricht Andreas Hickfang Andreas Kubiak Andreas Melzer Andreas Meschkat Andreas Messing Andreas Momberg Andreas Nietzold Andreas Pöschel Andreas Ruprecht Andreas Thoma Andreas Waigand Andreas Weber Andreas Werner Andreas Wiese Andrzej Dzionek Anemone Theis Anke Gedig Anne Bergmann Anne Subklew Annett Schmidt Antje Sandforth Antje Schubert Arno Stoy Axel Gerhardt Axel Nixdorf

26

Axel Priebs Axel Vierig Bastian Dick Bastian Jänen Beatrix Hafermann Benedikt Heinermann Benjamin Hohlfeld Benjamin Link Bernd Grauer Bernd Lobach Bernd Malkmes Bernd Michael Bernd Strauch Bernd Töpfer Bertram Helgert Björn Felsch Björn Schmidt Björn Staschat Caroline Holstein Carsten Müller-Stein Carsten Muschalle Charlott Arndt Christian Drescher Christian Freese Christian Herbers Christian Hohenstein Christian Lindenau Christian Pfohl Christian Ulbrich Christian Wrobel Christin Ofiara Christoph Röthig Christoph Schmidt Christoph Wisse Christoph Wittwer Christopher Post Christopher Rölke Christopher Zenker Claudia Dr. Arndt-Bleicke Claudia Hoffmeister Clemend Häufele Clemens Hartmann Clemens Schmidt Cornelia Krause Daniel Bahndorf Daniel Dorin Daniel Gottwald Daniel Heinrich Daniel Jose Daniel Kunkel

Daniel Pessara Daniel Richter Daniela Sarah Schmitt David Herrmannsdörfer David Krenz David Siebert Denise Bresan Denny Dressler Derek Watt Dieter Baedorf Dieter Starke Dietmar Bartolomäi Dietmar Hiß Dietmar Kraft Dirk Adner Dirk Großer Dirk Hübner Dirk Klein Dirk Koepe Dirk Lessner Dirk Müller Dirk Ortlepp Dirk Reinicke Dirk Seibert Dirk Thomas Dominik Hofeditz Dominik Seymer Dominique Trepte Doreen Mende Dorothea Forch Dr. Rüdiger Steinmetz Dr. Tim Pollmann Eckhard Draegert Eckhart Kühn Elfi Thurmann Enrico Gericke Enrico Sauer Eric Hassmann Eric Salzinger Eva Rummel Fabian Ehrhardt Falk Weigand Felix Argus Felix Ströder Florian Brechmacher Florian Ehm Frank Bocklitz Frank Böer Frank Eulenstein Frank Halata

Frank Janosch Frank Modrey Frank Müller Frank Pilz Frank Rapczynski Frank Scheming Frank Schierle Frank Uhlig Frank Voigt Frank Zitzelsberger Franz Bayer Franz Huber Friedemann Trepte George Rüdiger Gerald Pless Gerhard Hübsch Hagen Nessler Hans-Peter Gittel Hans-Werner Dieckmann Hansgeorg Nagel Hartmut Lehmann Heiko Breitfeld Heiko Bruche Heiko Günther Hein Sebastian Heinrich Dette Hellfried Müller Helmut Eschholz Hendrik Bräuer Hendrik Schrandt Henri Dragendorf Henry Büttner Herbert Diedrichs Holger Reinhardt Holger Rott Horst Gruenbichler Horst Weber Ilona Härtling Ines Ploss Ines Zühlsdorff Ingo Beier Ingrid Pfitzner Jacqueline Emmermann Jan Bauer Jan Schwarze Jan Stöckel Jan Tressl Jan Wagner Jana Alsleben Jana Bischof

Jaroslaw Hnatow Jasmin Holderbusch Jens Bergler Jens Bock Jens Bremer Jens Bünz Jens Heller Jens Oswald Jens Schmidt Jens Schubert Jens Uwe Krüger Jens Zschaler Jens-Heinrich Schäfer Jesko Robbers Jessica Liphardt Jirka Zemann Joachim Schierig Joe Dasler Johannes Hartmann Jonas Arlt Jonas Müller Jörg Corssen Jörg Freitag Jörg Gierth Jörg Großkurth Jörg Kunze Jörg Thieme Jörg Zinn Jost Kehlinger Julian Bergler Julian Schöttker Jupp Auferkamp Jürgen Eggerichs Jürgen Fuchs Jürgen Herrmann Jürgen Pfeil Jürgen Reuter Jürgen Röder Jürgen Zschalig Kai Neumann Kai Petri Kai Thurmann Karin Weinert Karina Nitz Karl-Heinz Haustein Karl-Heinz Jost Karl-Heinz Staschat Karolin Grellmann Karsten Lehmann Katharina Bölke

Katharina Bresler Katja Köblitz Katja Scheibe Katja Schmiede Katrin Stephan Katrin Stoff Kay Piertza Kay Schwalenberg Kevin Jäckel Kevin Schwarze Klaus Kertzscher Klaus Niepenberg Klaus Palm Klaus Richter Klaus Schramm Kristian Rudelt Kristina Steede Lara Tomisch Lars Elsner Lars Jugel Lars Konek Lars Sabath Lea Groß Leila Künzel Lennart Kappe Leon-Pascal Keller Leoni Bohse Ludwig Bachmann Luisa Werner Lukas Grieser Lukas Horchler Lukas Malkmes Lutz Hardtke Lutz Maurer Lutz Pudack Lutz Sanowski Madeleine Krüger Maik Ebert Maik Ludwig Maik Rapsch Maik Schapelt Mandy Meinhardt Manfred Bock Manfred Kunz Manuela Dietrich Manuela Ehrlich Manuela Lindner Marc Fischer Marc Hitzemann Marc Philipp


Marcel Hesse Marcel Kaden Marcel Schlag Marcel Sterz Marcel Voss Marco Aigner Marco Böhme Marco Jüngling Marco Kleinsteuber Marco Pilz Marco Schuffenauer Marcus Hamann Marcus Hasart Marcus Köhler Marcus Pfisterer Mareike Klarmann Marian Kliesch Marian Richter Mario Cetti Mario Frankfurter Mario Holz Mario Hunger Mario Knierim Mario Krause Mario Laubrich Mario Matysiak Mario Müller Mario Reinel Marko Hennhöfer Markus Achilles Marlies Palm Martin Mannhardt Martin Hummelt Martin Kampa Martin Knöchelmann Martin Missler Martin Müller Martin Troidl Martina Kiesgen-Millgramm Martina Steinebach Mathias Alsleben Mathias Götzl Matthias Bading Matthias Berner Matthias Blümel Matthias Born Matthias Büscher Matthias Gebauer Matthias Hall Matthias Hasberg

Matthias Helfricht Matthias Konradt Matthias Leschke Matthias Peikert Matthias Rüger Matthias Schöpfer-Droop Matthias Strejcek Matthias Stübner Max Lauschus Michael Berger Michael Brinschwitz Michael Ebert Michael Frankfurter Michael Füchtenhans Michael Hanhoff Michael Helmschrodt Michael Junker Michael Kensbock Michael Kirscht Michael Meinert Michael Möckel Michael Nienke Michael Pape Michael Robbers Michael Schmidt Michael Schwarz Michael Strzodka Michael Thaler Michael Windt Micharl Sohre Mirko Cupan Nico Hörnig Nico Schmidt Nicole Burger Nicole Frenzel Nilas Zieseniß Nils Hermans Norman Baumann Norman Reiter Oliver Stolp Oliver Voigt Ortwin Hildebrandt Pascal Hanhart Patrice Khouri Patrick Ahnelt Patrick Dietz Patrick Dören Patrick Hanhart Patrick Krüger Patwin Maciejewski

Paul Junker Paul Jürgen Möller Paul Marc Sachse Paul Schulz Paul Sprigode Paul Wettstein Peer-Philipp Keller Peter Böckelmann Peter Brimmers Peter Drasdo Peter Herrling Peter Kissel Peter Krell Peter Scholze Peter Zühlsdorff Petra Druve Philip König Philipp Kochta Phillip Portisch Pia Herrmanns Rainer Beutler Rainer Glaab Rainer Scholze Ralf Bode Ralf Petri Ralf Ronneburg Ralf Zienicke Regine Heidorn Reinhard Witte Rene Bulian Rene Haber Renè Hoppe Rene Mackert Rene Pescht René Reichardt René Reichardt Rene Rieck Rene Schönherr René Siebenmorgen Renè Stabenow Richard Kästner Robby Eckardt Robert Bittner Robert Rust Robert Schmidt Robert Zehmisch Rocco Schulz Roger Byrne Roland Krause Rolf Goldhahn

Roman Kaden Roman Knapik Ronald Weber Ronny Borkelt Ronny Hennig Ronny Peetz Ronny Schewe Roy Bruns Rüdiger Roßberger Sabine Druve Sandra Schreier Sandra Stoy Sascha Hoffmann Sebastian Bellstedt Sebastian Boldt Sebastian Claus Sebastian Gisart Sebastian Hoffmeister Sebastian Klöthe Sebastian Kube Sebastian Lehnert Sebastian Pfau Sebastian Steindorf Siegfried Schönherr Sina Scharfe Sophie Oetzmann Stefan Geißler Stefan Kretschmer Stefan Nitschke Stefan Sochert Stefan Teschmit Steffen Adamczyk Steffen Burdack Steffen Dr. Scharfe Steffen Gipp Steffen Hartmann Steffen Ille Steffen Kurpierz Steffen Laudage Steffen Schuster Steffen Wrenzycki Steffen Wust Stephan Blümel Stephan Fischer Stephan Helmke Stephan Picker Stephan Riedel Stev Nessler Susan Klein Susan Konradt

Susan Schmitz Susan Sckur Susanne Salentin Susanne Wiesendorf Sven Jachwitz Sven Keller Sven Radis Sven Schelinski Sven Wettstein Tanja Hennes Teo Gauß Theo Röntsch Thomas Eckelmann Thomas Fiedler Thomas Gerd Zimmermann Thomas Grawunder Thomas Hänchen Thomas Heidler Thomas Herrmann Thomas Hofmann Thomas Klose Thomas Krämer Thomas Kühn Thomas Kühnrich Thomas Mann Thomas Marten Thomas Moc Thomas Poege Thomas Poser Thomas Richter Thomas Schmalz Thomas Tonn Thomas Voigtländer Thomas Werstler Thomas Winn Thomas Wünsch Thomas Zierhold Thorsten Dette Thorsten Teske Tim Dette Tim Huntgeburth Tino Fischer Tobias Hussack Tobias Loos Tobias Markmann Tobias Werner Tom Jans

Tom Kreßler Tommy Nguyen Toni Balthasar Toralf Baumgarten Torsten Cerny Torsten Pabst Torsten Patzig Torsten Schubert Ulf Milde Ulf Wiesener Ulrich Meschkat Ulrike Blumenstein Ulrike Müller Uwe Bleicke Uwe Brestrich Uwe Dietzmeyer Uwe Dreger Uwe Dzialas Uwe Emmrich-Kießling Uwe Hammerstein Uwe Hanke Uwe Herrmannsdörfer Uwe Krah Uwe Kurth Uwe Löffelholz Uwe Momsen Uwe Schwarz Uwe Schwarzer Uwe Tomisch Uwe Weymann Veikko Aurich Volker Bünz Volker Knoche Volker Stritzl Werner Kretschmer Werner Lobner Wieland Oehme Winona Maciejewski Wolfgang Brink Wolfgang Gruner Wolfgang Herbst Wolfgang Klopfer Wolfgang Rother Wolfgang Ruge Wolfgang Witte Yvonne Schäfer

27


100 KM Alex Prues Alexander Dierk Alexander Genschmar Alexander Haugk Alexander Haußner Alexander Jahn Alexander Kremer Alexander Lödel Alexander Pott Alexander Weber Alexander Weltermann André Ehrlich Andre Gorek Andre Grunow André Merseburger André Schmidt Andre Singethan Andrea Kuhr Andreas Beneke Andreas Gleim Andreas Hanowski Andreas Kohn Andreas Langrock Andreas Lenhard Andreas Paditz Andreas Poller Andreas Ringer Andreas Schmidt Angela Mancini Anke Krage-Lendowski Anne Klingner Anthony Spysschaert Antje Freund Arndt Meyer Barbara Kleta Barbara Prautzsch Bastian Scholz Benedikt Nebel Benjamin Schuster Bernd Ehmke Bernd Jänicke Bernd Wiesendorf Bernhard Borris Bernhardt Lux Birgit Weber Bjarne Quast Björn Godehardt Björn Juran Björn Seipel Burkhard Becker Carmen Burmeister Carola Karg Carsten Enk Carsten Lindner Carsten Schmidt Chris Pfeifer Christian Bach Christian Börsch Christian Diete Christian Dietrich Christian Eberl Christian Heller

28

Christian Jentzsch Christian Kötter Christian Kreuchler Christian Meißner Christian Nevermann Christian Pajung Christian Pleul Christian Radig Christian Rieke Christian Rose Christian Rose Christian Schätzle Christian Schneck Christian Schneider Christian Schwalenberg Christian Schwarzloos Christian Segner Christian Simchen Christian Steiner Christian Worbs Christine Römhild Christoph Bolz Christoph Cepnik Christoph Darge Christoph Sandforth Christoph Thiem Constantin Schütt Corina Bus Daniel Bergner Daniel Bojko Daniel Frömmel Daniel Grittner Daniel Heiligenstadt Daniel Kruse Daniel Nixdorf Daniel Richter Daniel Werner Daniel Wetzko Danilo Ettlich Dennis Bendtsen Denny Schulze Detlef Horn Detlev Klose Dieter Ehmke Dietmar Hellwig Dietmar Weinert Dietrich Baumann Dietrich Köhler Dirk Baranowski Dirk Edel Dirk Hafermann Dirk Lendowski Dirk Meyer Dirk Steinkraus Dirk Wünsche Dominic Scharffetter Dominik Müller Dominique Jansing Eberhard Janzen Eberhard Langner Edda Schuster Elke Kiehlmann

Enrico Holz Enrico Wittenborn Enrico Wolf Erick Rey Salazar Erik Schluckner Erwin Bootsmann Fabian Böning Fabian Gerdes Fabian Otto Fabio Müller Falk Grütze Falk Vogel Felicitas Wendler Felix Grün Felix Loxen Felix Rambo Florian Handwerker Florian Knorr Florian Monz Florian Neuendorff Florian Schuh Florian Wilhelmy Frank Appenzeller Frank Böhringer Frank Bollmann Frank Fischer Frank Hoffmann Frank Lange Frank Martin Frank Menzel Frank Noack Frank Ochsmann Frank Rhinow Frank Salentin Frank Sanders Frank Stärk Franz Konrad Franziska Banzer Franziska Leuchter Franziska Menzel Frederic Kornas Frederike Jaeger Fridolin Kuke Friedrich Sinner Gabriel Eulitz Galina Epping Gary Weir Gerd Trommer Gerhard Geil Gerold Schmidt Gordon Mann Gregor Römhild Gunnar Sieg Gunnar Zimmer Günter Siever Hans-Joachim Pohl Hans-Julian Rustenbeck Harald Beyer Harald Kürschner Harald Leuchter Hartmut Krent Heiko Breitling

Heiko Müller Heinrich Liebster Heinz Stemeseder Helena Bieber Hendrik Hübner Henrik Müller Henry Fleischer Henry Hoffert Henry Schwarz Herbert Rümenapf Hermann Jeremies Holger Farken Holger Glatz Holger Lühmann Holger Maciejewski Ibrahim Ibrahim Ingo Bemmann Ingo Jamrozinski Ingo Keufner Ingolf Freund Isolde Stange Iwan Schie Jan Dobberstein Jan Heiner Jan Hünicke Jan Rüger Jan Steinert Jana Hölzer Jens Enders Jens Harmeling Jens Jauckus Jens Krüger Jens Lorch Jens Thurm Jens Wetzstein Jens Zeibig Jens-Martin Wolff Jeppe Bendtsen Joachim Bühner Joachim van de Lücht Jochen Neuendorff Jochen Wallenborn John Klinkhammer John-Paul Zebisch Jona Hoffmann Jonas Gutsche Jonas Schopfer Jörg Demme Jörg Traika Jörg Wimmer Jörg Winkler Jörg-Ulrich Weide Joris Lägel Jörn Quast Jost Bernert Julian Becker Julian Cerny Julian Schmitz Juliane Bötel Jürgen Groll Jürgen Kunz Jürgen Panzlaff

Kai Fuhrmann Kai Ibe Kai Nolte Karl Fellenberg Karsten Klein Karsten Wesner Kathleen Körtge Katja Krägenbring Kauf Jürgen Kay Tuschen Kirsten Sommer Klaus Ehrlich Klaus Schmitz Knut Guendel Konrad Creutzburg Konrad Sawaryn-Röder Kunz Schulz Lars Brödner Lars Greulich Lars Jentsch Lars Meseberg Lars Schilke Lars Schramm Laura Schadow Lennard Schmidt Lisa Peterson Luca Gröhlich Lucas Theis Lucian Knappe Lukas Freericks Lukas Lange Lukas Steidten Lutz Gerdau Lutz Heinrich Lutz Kallien Lutz Mittelstädt Madeleine Drya Maik Brandt Maik Brase Maik Groszkowski Maik Noczensky Maik Ringel Maik Rümmler Maik Vettrich Mandy Schulze Manfred Puche Manuel Domann Manuela Bootsmann Manuela Freund Marc Fries Marc Marc Reifferscheid Marcel Furmaniak Marcel Hausmann Marcel Lotko Marcel Neubert Marco Platzek Marco Seliger Marcus Beringschmidt Marcus Häusler Mario Gurlt Mario Herz Mario Wüstner

Marion Mundt Marko Jaskiewicz Markus Deckert Markus Gärtner Markus Schlosser Markus Springob Markus Zielke Martin Garbe Martin Hanke Martin Heinecke Martin Hengst Martin Hölzer Martin Huchel Martin Kauf Martin Kleszak Martin Leistner Martin Mellendorf Martin Schüttler Martin Schwarz Mathias Gruel Matthias Böhm Matthias Fleischer Matthias Fritz Matthias Grimmer Matthias Hahn Matthias Heinrich Matthias Konetchy Matthias Nix Matthias Raffel Matthias Rodewald Matthias Wagner Matthias Walter Mattis Mittelstädt Max Knorr Max Mellendorf Max-Henry Müller Maxim Kleine Maximilian Lohmaier Merle Kaase Michael Arping Michael Dixon Michael Fischer Michael Guttschau Michael Knorr Michael Köppe Michael Pelger Michael Reichel Michael Reitmayer Michael Rochler Michael Roßa Michael Schläger Michael Schmidt Michael Schön Michael Schreiber Michael Schwarzloos Michael Theumer Michael Weise Michaela Jux Miguel Labayen Mike Götze Mike Knäfel Mike Schütz


Mike Szafran Mirko Tänzer Monika Krebs Morten Oelkers Nico Brandt Nico Jacob Nico Künzel Nico Lauke Nicole Koch Nikolaus Stahlberg Nino Miketinac Norbert Grote Norbert Klose Norbert Lange Norman Fricke Norman Günther Olaf Buchholz Olaf Goldberg Olaf Kaul Olaf Kirschtowski Olaf Schönfeld Olaf Weise Ole Piepgras Oliver BehrensBastijans Oliver Dürre Oliver Nienaber Oliver Salewski Oliver Tubbesing Patrick Doria Patrick Klausnitzer Patrick Pahl Patrick Sommer Paul Carl Paul Sprenger Peter Baumann Peter Fritsch Peter Jenckel Peter Landgraf Peter Uhland Philine Letz Philip Peitzmeier Philipp Dietzel Philipp Drzymala Philipp Grebner Philipp Jänig Phillip Kohl Phillip Weinreich Pierre Lehnhardt Pierre Schönekäs Pierre Waltersbacher Rainer Bartsch Rainer Martin Ralf Großer Ralf Krellmann Ralf Praßer Ramon Enke Reiner Leipert Reiner Stiebler Renato Lasarov René Armlich Rene Glaesser

René Gymbel René Kaune Rene Schirmer René Schirmer René Steinmetzger René Wünsche Richard Polowczyk Robert Emberger Robert Grasse Robert Kemter Robert Liesche Robert Lüddecke Robert Magister Robert Schädlich Roland Plesker Rolf Bergs Roman Kiselev Romana Jannack Ronald Schmidt Ronny Höschel Ronny Kripfgans Ronny Marzian Ronny Mehnert Ronny Thiel Rudolf Weis Sascha Peeck Sascha Reichelt Sebastian Brose Sebastian Dunkel Sebastian Käfer Sebastian Kratzing Sebastian Lang Sebastian Palm Sebastian Schalk Sebastian Vetter Sebastian Wallus Sergey Matveev Sergiy Makhotin Silke Müller Sören Neubert Sören Schenk Stefan Arnold Stefan Bartels Stefan Schilling Stefan Ueberschär Stefan Weber Steffen Berger Steffen Fuchs Steffen Hamann Steffen Jaworski Steffen Kehrer Steffen Moors Steffen Saupe Steffen Strenge Stephan Hantschick Stephan Künzel Stephan Steinbiß Stephan Umbreit Stephsn Kilwinski Steve Beckert Steve Leistner Steve Pöhland

Susanne Grundke Suse Prejawa Sven Biermann Sven Glimm Sven Grundke Sven Hebestreit Sven Körbs Sven Melzer Sven Simon-Aurich Sven Stein Sven Steinhardt Sven Vadder Swen Müller Sylvio Haase Tanja Frühmesser Thilo Robbers Thomas Bohn Thomas Fischer Thomas Fischer Thomas Gabel Thomas Härtel Thomas Hengelhaupt Thomas Henke Thomas Henoch Thomas Hinz Thomas Knapp Thomas Koch Thomas Oßwald Thomas Schlüter Thomas Schröder Thomas Wisgalla Thorsten Dropp Thorsten Jobst Thorsten Lange Thorsten Lewitz Til Gruel Tim Weinand Tim Wende Timo Leich Titus Rath Tobias Bothmann Tobias Gebhardt Tobias Gruschwitz Tobias Haack Tom Smolarek Tony Peschel Torben Bergs Torben Bleiker Torsten Bauer Torsten Hahn Torsten Lemke Torsten Maciejewski Torsten Siem Udo Leopold Ulrich Drebing Ulrich Neteler Ulrich Röder Ute Schwarz Uwe Amrhein Uwe Gerschkow Uwe Kopp Uwe Reichenbach

Uwe Scharf Uwe Seyffarth Uwe Vogel Valentin Szalay Vincent Gilkey Vivian Maciej Volker Dziondziak Volker Jacobsen Volker Retzlaff Volker Stange Volkmar Müller Wieland Liebmann Wilhelm Rauch Willi Rücker Wolfgang Köhler Wolfgang Piller Wolfgang Stark Wolke Marius Wüstenfeld Nico Yvonne Margraf

Radmarathon 300 km Andre Nütz Andreas Kunath Anna Rottach Antje Teschmit Arnd Graupner Axel Priebs Axel Schwenke Bernd Österreich Bernd Ringel Christian De Graaf Christian Denkert Christian Fehlberg Christoph Künanz Christoph Völkel Claudia Brandt Daniel Vogt Danilo Bretschneider Dennis Rojahn Denny Schulze Dirk Bentin Dirk Biell Dr. Roland Groß Eckhard Dornemann Endres John Fabian Herz Florian Bolls Frank Bueltge Frank Dittrich Frank Jacob Frank Öhlschläger Frank Schönemann Frank Schultz Georg Schulz Gert-Peter Buhl Gunter Gasch Günter Kretschmar Hendrik Kühn Hendrik Twarz

Jacob Simon Jens Damerau Jörg Schüppel Jörg Weinert Jörg Wiegand Karin Markert Karsten Kreis Kevin Krining Klaus Böker Lars Träger Linda Geßner Lutz Rau Maik Glanert Maik Günther Maik Schöpe Marcel Krebs Marcus Peschek Mario Lang Marko Worch Markus Schubert Martin Fellmann Martin Labisch Martin Meisrimel Matthias Dietl Michael Brinsteiner Michael Filipp Michael Henne Michael Linz Michael Roßa Mike Rottluff Mirko Grohmann Monika Jäger Nico Müller Nils Harig Olaf Pitzinger Oliver Heinrich Oliver Maaß Oliver Pocha Peter Krauß Pierre Anders Rainer Funk Ralf Brodmann Ralf Rehwinkel Ralph Hollmann Ralph Stiegler Raphael Grützmann René Sytsch Rene Tillack Richard Fritzsche Roberto Simon Sebastian Lutz Sebastian Weber Siegfried Peitsch Spitkowski Pascal Stefan Clauß Stefan Gaedecke Stefan Hoffmann Stefan Kühn Stefan Neef Steffen Freitag Steffen Krause Steve Kaiser

Sven Ronneberger Sven Schiller Svenja Pawelczyk Thomas Donath Thomas Kaiser Thomas Kämpfe Thomas Linz Thomas MüllerHolthusen Thomas Schätzer Tilo Kuhne Tim Keßler Tino Hoffmann Tino Peper Tony Siegel Torsten Velde Udo Härtling Udo Jakobza Ulrich Wieprecht Uwe Fischer Uwe Tanneberger Waldemar Klaka Yvette Kreis

Fixie-Rennen GRIZZLY CRIT Alexander Bittner Alexander Knötzl André Hildmann Daniel Wirges Dirk Kallmeyer Dominik Schwörer Eric Borchert Eric Kluge Hagen Lindner Hördur Bjarnason Jan Freitag Jens Kienlin Jörn Bucklitsch Julian Steinberger Karsten Köhler Kay Tuschen Lennart Brun Linus Eckardt Marc Mosh Marcel Bomsdorf Moritz Schmitz von Hülst Nick Arndt Oliver Stolp Paul Poser Phil Sacher Raphael Jung Rick Zeibig Robert Fritzsche Ruben Prados Hernandez Sören Meißner Steffen Wengemuth Torsten Rasch Wojtek Swieca Yannick Sinske Stand: 14.05.2018

29


t k n u p s g n a g s u A eale d i r e d r u n t h c i N ur... o t d a R e r h I r ü f m

ßbarer Fahrradrau

 Abschlie aum  Trockenr erleih  Fahrradv rwachter rdachter, videoübe z at  Übe pl eingezäunter Park & turservice  Repara

Kulinarische H ig

… sondern auch bekannt für eine Vielzahl kulinarischer Highlights wie beispielsweise das Krimi total Dinner, verschiedene Festtags-Brunchtermine oder unsere legendäre Silvestergala. Aber auch für Ihre Veranstaltungen sind wir bestens ausgerüstet. Unsere 14 variablen Veranstaltungsräume bieten den idealen Rahmen für Ihre Tagungen, Konferenzen, Familienfeste sowie Hochzeiten.

 191 moderne, klima�sierte Zimmer und

 Ausgedehnter Wellnessbereich mit

 70 Ein- und Zweiraum-Apartments  Restaurant Pavillon, Bistro Garden,

 200 Parkplätze (teilw. kostenfrei)  14 Banke�räume für Tagungen,

5 Suiten mit Marmorbad, Internetzugang, Minibar u.v.m.

Atlanta Bar und Smoker’s Lounge

Whirlpool, Infrarot- & Trockensauna, Solarium und Fitnessgeräten

Firmenfeiern, Hochzeiten u.v.m.

30 Atlanta Hotel International Leipzig Südring 21 info@atlanta-hotel.de D-04416 Leipzig/Wachau Folgen: Tel.: +49 (0) 341 / 41 46 00 www.atlanta-hotel.de

hlights:

„KRIMI total D INNER“ ab 75,00 € p.P. „Gruseldinner“ ab 79,00 € p.P. „Musical Dinner show“ ab 79,00 € p.P. „Schulanfangs-Lu nch“ ab 22,50 € p.P.

Buchen Sie rechtzei�g – wir freuen uns auf Ihre Reservierung!

zum Info-Video


IMPRESSUM Veranstalter und V.i.S.d.P.: maximalPULS GmbH ForststraÃ&#x;e 9 04229 Leipzig

Fotos: Florian Pappert, Daniel Stefan, Shutterstock, Sportograf.com, maximalPULS GmbH, SKS Germany, NUTRIXXION Redaktion & Layout: maximalPULS GmbH

31


peugeot.de

LEASINGRATE

Abb. enthält Sonderausstattung.

€ 149,– mtl.

*

für den PEUGEOT 3008 ACTIVE+ PURETECH 130 • Digitales Kombiinstrument • Active Safety Brake

• Leichtmetallfelgen 18“ • Sitzheizung

• Mirror Screen • Geschwindigkeitsregelung

PEUGEOT Niederlassung Leipzig 04105 Leipzig · Roscherstraße 15 · Tel.: 0341/56 66 90

PSA Retail GmbH, Edmund-Rumpler-Straße 4, 51149 Köln www.peugeot-retail.de/sachsen Monatliche Leasingrate bei einer Mietsonderzahlung von 3.450,– €, Fahrleistung 10.000 km p. a., Laufzeit 48 Monate. Ein Kilometerleasingangebot der PSA Bank Deutschland GmbH, Siemensstraße 10, 63263 Neu-Isenburg, für den PEUGEOT 3008 Active+ PureTech 130. Das Angebot ist gültig für 32 Privatkunden bei Vertragsabschluss bis 30.06.2018. Widerrufsrecht gem. § 495 BGB. Über alle Detailbedingungen informieren wir Sie gerne. *

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,4; außerorts 4,9; kombiniert 5,4; CO2Emission (kombiniert) in g/km: 124. CO2-Effizienzklasse: B. Nach vorgeschriebenen Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.

SONDERMODELL

DER PEUGEOT 3008 ALS ACTIVE+ SONDERMODELL . IMPRESS YOURSELF.

kettenblatt 2018 - neuseen classics Programmheft 2018  

Das offizielle Programmheft der neuseen classics aus der Reihe HEROmag der PEUGEOT neuseenHERO Challenge. Themen dieses Jahr: Lexikon der Sp...

kettenblatt 2018 - neuseen classics Programmheft 2018  

Das offizielle Programmheft der neuseen classics aus der Reihe HEROmag der PEUGEOT neuseenHERO Challenge. Themen dieses Jahr: Lexikon der Sp...

Advertisement