__MAIN_TEXT__

Page 1

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

EAT! BERLIN BRINGT VOM 25. FEBRUAR BIS 7. MÄRZ 2021 DIE STADT ZUM KOCHEN.

PRÄSENTIERT VON SINA & BERNHARD MOSER

Danke Berlin! 10 Jahre. 450 Events. 2.700 Gänge! TICKETS UNTER:

www.eat-berlin.de


WIR SIND WIE DIE LIEBE: OFT UNSICHTBAR. ABER IMMER DA. Wir bedanken uns bei Berlin für 173 Jahre Treue. www.gasag.de


VERANSTALTUNGEN

ZUM HERAUSSCHNEIDEN

Do. 25.2.

6 – 11

eat! berlin IM KIEZ

6

KOCHEN FÜR HELDEN

10

UNSERE eat! berlin ERÖFFNUNG IM ZEICHEN DER GUTEN SACHE 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung

Fr. 26.2. 30 JAHRE JUNGE SPITZENKÜCHE JEUNES RESTAURATEURS D’EUROPE FEIERN JUBILÄUM UND TUN GUTES

SEHRGUTBÜRGERLICH SASCHA STEMBERG, SEBASTIAN PRÜSSMANN UND PHILIPP VOGEL 6-Gang-Menü mit moderierter Weinbegleitung

WEIL RAUE AUCH NIZZA CANNES DER MONACO-TIM UND DIE AROMEN DER CÔTE D’AZUR 5-Gang-Menü mit Getränkebegleitung

Sa. 27.2. FROM FARM TO TABLE DAS HEIMATDINNER IM RUTZ-ZOLLHAUS 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung

STEIN AUF STEIN PHILIPP STEIN ZU GAST IM RESTAURANT AM STEINPLATZ 6-Gang-Menü mit Weinbegleitung

LUCKY NUMBER 8 TIM RAUES STÄDTETRIP Acht asiatische Geschichten, Gerichte und Getränke 

So. 28.2. FRÜHSCHICHT BEI FRÜHSAMMERS EIN WUNDERBARES FINE DINING-FRÜHSTÜCK 8-Gang-Frühstücksmenü mit Getränkebegleitung

UMLAND-LUNCH  HERBICHT AUF DER PIRSCH Spezialitäten-Lunch mit Weinbegleitung 

MÄNNER, DIE AUF’S WASSER STARREN

169,-

12– 18 12 199,-

17

149,-

18

150,-

19 – 21 19

179,-

20

159,-

21 359,-

23 –27 23

129,-

24 79,-

25

MIT GÜNTHER JAUCH UND TIM RAUE IN DER VILLA KELLERMANN Vier Vorspeisen, Hauptgang und Dessert mit Weinbegleitung 160,-

POTSBLITZ IM RITZ

27

MEET AND GREET MIT DIETER MÜLLER & TEAM 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung

ZEHN JAHRE, SECHS GÄNGE, ZWEI CHEFS, ZWEI WINZER 6-Gang-Menü mit Weinbegleitung

28 – 31

DRAMA BABY!

28

JOANNIS MALATHOUNIS UND YANNIS KALAITZIDIS BEI DEN PSALLIDAKIS Apero, 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung 159,-

DER SAKE-SAMURAI

29

AROMENWUCHT IM CODA 8-Gang-Dessert-Dinnermenü mit Riesling- und Sakebegleitung

320,-

eat! berlin SPEZIAL – COOKZU x TAGESSPIEGEL CHECKPOINT31 DIE KULINARISCHE SONDEREDITION ZUM ZUSCHAUEN UND MITKOCHEN

Di. 2.3., Mi. 3.3. & Fr. 5.3.

32 – 33

DER TRÜFFELO

32

DREI LÄNDER, DREI STATIONEN UND DER TRÜFFEL 5-Gang-Trüffelmenü mit Weinbegleitung

159,-

Di. 2.3. 

35 – 37

WAR SCHÖN JEWESEN 

35

STREISAND UND KOPPE VERKOSTEN IM OSTEN – EIN HÖRBARER UND KULINARISCHER KIEZBUMMEL Lesung und 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung 

Do. 4.3.

44 – 46­

DER TAGESSPIEGEL-GENUSS-ABEND

38

45

„HOW I LOST MY HEIMAT AND FOUND MY ZUHAUSE“ GAYLE TUFTS IM SCHMIDTZ&KO. Lesung und 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung & Kaffee

46

NO BOUNDARIES – NO LIMITS 6-Gang-Menü mit Petits Fours, Performance und Weinbegleitung

189,-

Fr. 5.3.

47

DER MILCHMANN 

47

FLORIAN GLAUERTS MILCHMENÜ IM CARL & SOPHIE 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung

Sa. 6.3.

119,-

48 – 53

FÜNF STATIONEN BIS BERLIN

48

MARKUS HERBICHT: WELTREISENDER IN SACHEN AROMEN 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung

VOM VORNE & HINTEN 159,-

36

37 159,-

40 – 43 40 129,-

41 149,-

139,-

49

EIN ABEND MIT VORSPEISEN UND DESSERTS Drei Vorspeisen und drei Desserts mit Weinbegleitung 99,-

FACIL IMPERIAL 

„SOLO CRUDO“ IM THE GRAND 5-Gang-Menü mit moderierter Weinbegleitung

129,-

ALL SENSES 

IMPOSANTE LEVANTE

FABRIZIO – EIN MANN SIEHT ROTH

129,-

6-Gang-Menü mit Weinund Getränkebegleitung

RETROSPEKTIVE 

Mi. 3.3.

44

EIN BLIND DATE MIT KÖCH*INNEN UND WINZER*INNEN Moderiertes 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung

(K)EIN UNTERIRDISCHES VERGNÜGEN 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung 179,MIT WEINEN AUS PALÄSTINA Moderiertes Menü: Sechs Weine – Sechs Gänge

149.-

129,-

Mo. 1.3.

KOCHEN UNTER NULL 

WECHSELSPANNUNG43

50

WEINE DER DOMAINE DE L’HORIZON 9 Weine zum 10-Gang-Menü EINFACH KÖNIGLICH 8-Gang-Menü mit Aperitif, Weinbegleitung & Kaffee

FÜNF KONTINENTE

283,-

51 385,-

53

WEIL DIE WELT NICHT ZU UNS KANN 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung 229,- / 159,-

So. 7.3. eat! berlin BEI ZWEI AUF EINS

55 – 57 55

Sven Oswald und Daniel Finger ganz FRÜH, Live Radioshow, Frühstück á la carte

DAS BESTE ZUM SCHLUSS

56

ABSCHLUSSGALA – 10 JAHRE eat! berlin 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung 249,-

3


VORWORT

LIEBE FEINSCHMECKER*INNEN, D Foto: © Ricarda Spiegel

as siebte Jahr soll ja das verflixte sein. Das können wir nicht bestätigen. Bei uns war es eindeutig das zehnte. Erst hatten wir Glück, schließlich konnten wir die neunte eat! berlin noch störungsfrei über die Bühne bringen, ehe der Virus, dessen Namen wir gar nicht mehr aussprechen wollen (nennen wir ihn den Lord-Voldemort-Virus), unser Leben über Monate komplett lahmgelegt hat. Tausend Fragen mussten wir uns stellen: ob wir das überstehen werden, ob es eine eat! berlin 2021 geben wird und ob wir unter diesen Voraussetzungen überhaupt ein Festival veranstalten wollen. Nichtsdestotrotz planten wir das Festival, werden die Menschen, sofern notwendig, daran erinnern Masken zu tragen, Abstand zu halten und sich nicht gegenseitig zu gefährden. Was uns

dabei zuversichtlich stimmt, ist die Tatsache, dass sich die Gäste der fine dining-Gastronomie als ausgesprochen vorsichtig und zuverlässig herauskristallisiert haben. So planen wir also insgesamt deutlich weniger Veranstaltungen und verzichten auf international reisende Gastköch*Innen. Über unser Hygienekonzept haben wir uns viele Gedanken gemacht und werden dieses penibel umsetzen. Unsere PartnerInnen haben in der Krise gezeigt, dass sie auch unter widrigen Umständen an unserer Seite sind. Sowohl der Berliner Senat, die GASAG, die BSR, die Berliner Wasserbetriebe, die Berliner Sparkasse als auch die kleineren Sponsoren haben uns in keiner Sekunde das Gefühl gegeben, nicht an unseren Kooperationen festzuhalten. Vielen Dank dafür!

Ich wünsche uns ein wunderbares Festival 2021! Das zehnte, nicht das größte, aber vielleicht das Beste. Schön, dass Sie dabei sind! Bernhard Moser Festivalleiter

Schutz- und Hygiene­konzept der eat! berlin Selbstverständlich werden wir die eat! berlin 2021 so gestalten, dass Sie sich sicher fühlen. Vieles können wir regeln, jedoch sind wir sehr auf Ihre Unterstützung angewiesen. Im Folgenden steht unser Schutz- und Hygienekonzept, das eine Ergänzung zu dem der jeweiligen Restaurants ist, wo die Veranstaltungen stattfinden. Bitte halten Sie sich daran, wir möchten nicht, dass Gäste der Veranstaltung verwiesen werden, weil sie sich nicht an die Regeln halten. Wir bitten um Verständnis. Die Kontaktdatenerfassung hat lückenlos zu erfolgen und wird zwei Wochen nach der Veranstaltung jedoch gelöscht bzw. vernichtet. Jedes unserer Partnerrestaurants hat zusätzlich ein an den behördlichen Auflagen orientiertes Schutz- und Hygienekonzept erstellt und verfügt über ein Raumluftkonzept. Folgendes ist zu beachten (Stand 11/20): • Mindestabstand ­ von 1,5 Metern zwischen Menschen, die nicht in einem Haushalt leben ist stets zu gewährleisten. Dies gilt vor allem für die Ein- und Auslasssituation. Per Stand heute dürfen 6er Tische gestellt werden, hier gilt der Mindestabstand nicht • Keine Stehempfänge, Gäste werden umgehend platziert • Mäntel werden nicht abgenommen, durch Personal aufgehängt oder ausgegeben • Mund-Nasen-Schutz für Personal mit Gästekontakt gilt zu jeder Zeit • Mund-Nasen-Schutz für Gäste beim Bewegen im Gastraum (nicht am Tisch) • Begrenzte Personenanzahl pro Tisch • Keine Selbstbedienung oder Buffets

• Kontaktloses Fiebermessen am Einlass • Mund-Nasen-Schutz, wenn Mindestabstand zwischen Personal (insbesondere Küche) nicht gewährleistet ist • H  aptischer Kontakt zu Bedarfsgegenständen (Speisekarte, Menagen, Tabletts, Decken, usw.) wird auf das Notwendige beschränkt oder so gestaltet, dass regelmäßig eine Reinigung/ Auswechslung erfolgt • G  ästen und Mitarbeitern werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife, Einmalhandtücher und Händedesinfektionsmittel bereitgestellt • V  or, während und nach der Veranstaltung sollten die Räumlichkeiten von Viren und Bakterien befreit werden. Dies sollte mittels Ozon, Luftfilteranlagen und/oder regelmäßigem und ausreichendem Lüften erfolgen.

Wir tun unser Bestens, bitte unterstützen Sie uns dabei. Bleiben wir gesund!

5


eat! berlin IM KIEZ Rennbahngemeinde Hoppegarten

Do. 25.2.

29,-

69,-

Fr. 26.2.

40,-

Domberger Dämmerschoppen 

Das Produzentendinner im CLINTON’S

Ein Abendbrot in der gläsernen Bäckerei Domberger Brot-Werk Essener Straße 11, 10555 Berlin Beginn: 19.30 Uhr

3-Gang-Menü inkl. passender Weinbegleitung und Wasser CLINTON‘s Restaurant Neuer Hönower Weg 7, 15366 Hoppegarten Beginn: 18.30 Uhr

W

S

J

Geprägt wird die Küche von Stefan Lorenz durch seine Erfahrungen im Rutz Restaurant, dem ersten 3-Sterne-Restaurant der Hauptstadt, und durch seine Station bei Sonja Frühsammer, der ersten Sterneköchin Berlins.

Verkosten Sie die feinen Kleinigkeiten des Abends und lassen Sie sich inspirieren, was man mit diesen Zutaten noch so machen kann. Ob Bruschetta mit Lachstatar Miso oder ein Salat aus Edamame und Spitzkohl mit Mayo-Wasabidressing, genießen Sie verschiedene Tapas zu einem Glas Wein oder Sake. Und der Jahreszeit entsprechend gibt es auch einen wärmenden japanischen Eintopf!

ir laden ein zu Brot und Bier in die gläserne Bäckerei in Berlin Moabit. Dort vor Ort, wo Sauerteigbrote vom Mehl bis zum fertigen Laib produziert werden, werden Sie diese auch verzehren. Mit feinem Käse, Wurst von artgerecht gehaltenen Tieren und herzhaften Pasten aus Pflanzen sowie etwas Rohkost.

6

Do. 25.2.

FriedrichshainKreuzberg

Dombergers Liebe für Sauerteig spiegelt sich auch im Nachtisch wider: Uckermärker Butter-Zucker-Kuchen, hergestellt aus einem Hefe-Sauerteig. Zu trinken wird es anständiges Bier geben, für alkoholfreie Alternativen ist ebenfalls gesorgt. Ein Abendbrot, wie die Dombergers es lieben, am Biertisch und bei Kerzenschein – das wird schön.

tefan Lorenz, Chef de Cuisine des CLINTON´S Restaurant in Berlin-Hoppegarten, liebt regionale Produkte und weiß genau, wo die Zutaten seiner Küche herkommen. Diese Liebe möchte er am speziellen Kiez-Abend mit seinen Gästen teilen und präsentiert ein nachhaltiges 3-Gang-Menü, das diesem Ansatz gerecht wird. Infos über Entstehungsort und Herstellung sowie eine kurze Vorstellung der Lieferanten runden den Abend ab. Seien Sie gespannt!

Vegetarische Wünsche können berücksichtigt werden. Bitte senden Sie drei Tage vor Veranstaltungsbeginn eine E-Mail an restaurant@clinton.de

Japanische Tapas Unterschiedliche Kleinigkeiten mit Wein und Sake begleitet Markthalle Neun Eisenbahnstraße 42/43, 10997 Berlin Beginn: 18.00 Uhr

apanische Küche wird immer beliebter in Deutschland, aber für viele sind die Spezialitäten aus dem Land der aufgehenden Sonne nicht immer leicht zugänglich. Besonders, wenn es sich um Produkte kleiner Manufakturen aus den verschiedensten Präfekturen handelt. Was aber tun, wenn Wasabi, Miso oder Shoyu in Ihrem Kühlschrank schlummern?

Gastgeber Walter Britz ist zertifizierter Experte für japanische, fermentierte Lebensmittel, zusammen mit seiner Frau Tomoko Akashi sucht und importiert er selbst die jeweiligen Zutaten. Eine kurze! Warenkunde wird es natürlich auch geben.

Foto Japanische Tapas: © NOBU von www. stock.adobe.com; Brot: © Karola Xenia Fehr von www. stock.adobe.com

Moabit


SteglitzZehlendorf

Schöneberg

Sa. 27.2.

69,-

Schöneberg kulinarisch Kieztour by Elements of Food Flottwellstraße 18, 10785 Berlin gegenüber des FLOTTWELL BERLIN Hotel & Residenz am Park Beginn: 11.00 Uhr

L

assen Sie sich von Itay Novik, unserem Culinary Tour Guide, diesmal nach Schöneberg entführen. Folgen Sie ihm von der Potsdamer bis zur Hauptstraße, auf verschlungenem Pfad durch schmale Straßen der Nachbarschaft, über den Winterfeldplatz. Schlendern Sie vorbei an den frischen Waren kleiner Händler, verkosten Sie regionale Produkte sowie verbotene Weine aus Nahost und andere Spezialitäten aus aller Welt. Entdecken Sie gemeinsam die kulinarischen Geheimnisse dieses einzigartigen und bunten Kiezes und lauschen Sie den Geschichten und Erlebnissen der SchönebergerInnen. Fünf Stationen sind geplant von Itay Novik, der seit 2011 in Berlin als Koch und Foodstylist lebt und die Führung sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch halten wird.

Sa. 27.2.

Mitte

89,-

Macaron Menü by LOTI PANTÓN 7-Gang-Macaron-Dinner mit Weinbegleitung Weinbar Châteauneuf Curtiusstraße 12, 12205 Berlin Beginn: 20.00 Uhr

L

OTI PANTÓN produziert seit 2019 Macarons in Zehlendorf. Sie sind von Hand gemacht und mit seiner ganz eigenen Handschrift versehen. Jedes seiner Macarons bewahrt zudem in sich eine ganz besondere Geschichte. Das französische Gebäck besteht klassisch aus zwei Hälften Mandelbaiser und einer süßen Füllung. Ganz anders an diesem Abend! Schon lange experimentiert LOTI PANTÓN mit herzhaften Varianten, die geschmacklich kulinarische Berliner Klassiker feiern oder das Aromenspiel des legendären Lammgerichts seiner Großmutter widerspiegeln. Ungewöhnlich? Ja, aber auch ungewöhnlich gut. Aus den feinsten Produkten der Stadt kreiert er ein einzigartiges, siebengängiges Macarons-Menü. Dazu gibt es großartige Weine und andere Getränke, so wie es sich am besten paart. Die schöne Steglitzer Weinbar Châteauneuf bietet den passenden Rahmen für diesen Kiezabend.

Mo. 1.3.

99,-

Das Geheimnis vom Glück Schokoladenworkshop Rausch Schokoladenhaus Charlottenstraße 60, 10117 Berlin Beginn: 15.00 Uhr

H

ier ist Ihre goldene Eintrittskarte in die Schokoladenmanufaktur: Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen im Rausch Schokoladenhaus und erfahren Sie was gute Schokolade ausmacht. Tauchen Sie ein in die Geheimnisse der Schokoladenproduktion, erfahren Sie alles über die Herkunft echter Edelkakaos und wie aus einer Kakaofrucht beste Schokolade wird. An diesem Nachmittag im Zeichen des Edelkakaos können Sie Ihren Schokoladenträumen freien Lauf lassen.

Neben den handwerklichen Fertigkeiten sowie Tipps und Tricks zur Herstellung bietet Ihnen dieser einmalige Workshop auch die Möglichkeit, direkt mit unserer Kakaoexpertin Dr. Christina Rohsius in Austausch zu treten. Sie nimmt Sie mit auf eine Reise zur Rauscheigenen Edelkakao-Plantage Tres Equis – Finca de Cacao in Costa Rica. Warenkunde wird es natürlich auch geben.

7


WAS MACHT DER ADLER AUF DER FLASCHE? Er weist den Weg zu Deutschlands besten Weinen – wenn es der VDP.Adler ist. Das Wappen�er des VDP steht durchweg für höchste Qualität durch klare Regeln. Ein unverwechselbares Gütesiegel nicht nur für �efgründige Weine, die als VDP.GROSSE LAGE® oder VDP.ERSTE LAGE® klassifiziert sind – sondern auch für die frischen, knackigen und animierenden VDP.GUTSWEINE. Wir wünschen viel Freude beim Probieren!


Di. 2.3.

98,-

Deutsch-Amerikanische Freundschaft Fine bar food & drinks Beavis Bar Veteranenstr. 11, 10119 Berlin Beginn: 19.00 Uhr

B

eavis Bar hat viel zu bieten! Die Gewinner der Auszeichnung „Farm to Shaker – Bar of the Year“ (Destille 2019) haben mehr als 900 Craft Spirituosen im Ausschank, alle außergewöhnlich und handgemacht, aus kleinen Manufakturen rund um den Globus.

Lichterfelde / SteglitzZehlendorf

Charlottenburg

Kreuzberg

Mi. 3.3.

Wenn es an diesem Abend um die Deutsch-Amerikanische Freundschaft geht, feiern Jon Cooper und Rik Lusing dies mit einem einzigartigen Pairing aus American Craft Whiskey und deutschen, regionalen Produkten. Da, wo es am besten passt, treffen auch andere Spirits aus Amerika auf Brandenburger Köstlichkeiten. Erwarten Sie Kaviar von den 25 Teichen und eine Vielzahl anderer lokaler Leckerbissen. Diese werden in einem mehrgängigen Tasting-Menü serviert, stets perfekt auf die jeweilige hochprozentige Getränkebegleitung abgestimmt.

116,-

Do. 4.3.

99,-

Klitsch & Gritsch im Jolesch

Four Hands – Four Eyes

4-Gang-Menü mit Weinbegleitung Jolesch Muskauer Str. 1, 10997 Berlin Beginn: 18.30 Uhr

Photokunst trifft Kulinarik auf Sterneniveau 4 Gänge inkl. Welcome Drink und Wasser, Weinbegleitung C/O Berlin Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin Beginn: 19.00 Uhr

A

M

ndreas Klitsch war seit 1999 Küchenchef des Aigner und mit seiner beliebten Mischung aus Wiener und Berliner Küche maßgeblich am Erfolg des Restaurants beteiligt. Er wird Sie im Jolesch als Gastkoch für diesen einen Abend regional mit einem 4-Gang-Menü verwöhnen. Ob regional berlinerisch oder wienerisch? Lassen Sie sich überraschen! Die Weinkarte im Jolesch ist wahrscheinlich die umfangreichste außerhalb Österreichs. Völlig logisch, dass an diesem Abend die Weine und Spirituosen aus unserem Nachbarland kommen. Die Weine sind vom Wachauer Weingut Gritsch. Roman Gritsch wird zu jedem Gang einen jungen und einen gereiften Wein aussuchen. Vorweg gibt es einen Aperitif – Schilcher Frizzante? – danach einen Süßwein von Kracher. Der Abend verspricht, ein ebensolcher zu werden.

aximilian Kindel (Facil**) und Frederik Jagla (Barkin’Kitchen) kreieren ein einmaliges Dinner, mit vier Händen und vier Augen. Ihre Augen haben Sie nicht nur auf den besonderen Zutaten, sondern auch auf den Exponaten der aktuellen Ausstellung von C/O Berlin.  Das Menü ist eine Synergie zwischen Kunst und dem Geschmackssinn und findet im Anschluss an die gemeinsame Führung bei C/O Berlin statt. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich auf einen einmaligen Abend im Dienste des allumfassend guten Geschmacks.

Sa. 6.3.

99,-

Regionale Spitzen-Kulinarik trifft rauen Industriecharme 5-Gang-Menü mit Aperitif und Weinbegleitung Goerzwerk Goerzallee 299, 14167 Berlin Beginn: 19.00 Uhr

D

as denkmalgeschützte Goerzwerk ist ein Ort moderner Arbeitswelten für eine lebendige Community innovativer Unternehmerpersönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Branchen. An diesem besonderen Kiez-Abend bespielt das Team um Christian Farkas den Club Goerzwerk, eine spektakuläre Eventlocation und zugleich das Herzstück der ehemaligen Fabrik für optische Apparate. Vintage-Atmosphäre garantiert! Beim exklusiven Goerzwerk-Menü finden Produkte, die vor Ort in Lichterfelde hergestellt werden, sowie regionale und saisonale Zutaten in fünf Gängen ihre raffinierte Verwendung. Begleitet wird die exquisite Speisenfolge von ausgesuchten Spitzenweinen aus Deutschland. Das experimentierfreudige Team von farkas CATERING verspricht nicht weniger als außergewöhnliche Geschmacksexplosionen.

9


KOCHEN FÜR HELDEN UNSERE eat! berlin ERÖFFNUNG IM ZEICHEN DER GUTEN SACHE

10

B

erliner sind krisenerprobt. Darauf können wir stolz sein. Als der Corona-Virus unser Land lahmlegte, traf es die Gastronomie am härtesten. Doch statt, wie in vielen anderen Regionen, in Schockstarre zu verfallen, setzte der Lockdown bei den Berliner GastronomInnen kreative Energie frei. Fine dining Restaurants übten sich mit großem Erfolg im Delivery-Service, kochten „to-go“ und ließen sich in der Not allerhand einfallen. Doch ein Projekt stach besonders hervor: Als Ilona Scholl und Max Strohe vom Restaurant Tulus Lotrek anfingen, für Helden zu kochen, schaute ganz Deutschland nach Berlin und die gute Idee fand schnell ganz viele Partner.

Die Helden waren damals das Krankenhauspersonal, die SystemerhalterInnen, die SupermarktkassiererInnen und viele mehr. Die Helden ändern sich, die Idee aber bleibt und „Kochen für Helden“ ist eine Institution, die wandelbar ist. Ein wunderbarer Grund für uns, die eat! berlin Eröffnung 2021 in den Dienst dieser guten Sache zu stellen und einen Benefizabend im Hotel de Rome zu gestalten. Zum zweiten Mal wird unser langjähriger Premium Energiepartner den „GASAG Preis für kulinarische Newcomer“ verleihen. Dieser ist mit 5.000 EUR dotiert, ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die die Welt der Kulinarik inspirieren und verändern.

risch Vegeta buchbar

Auch

Wir bedanken uns bei Hamberger, die einen Großteil der Ware zur Verfügung stellt. Das Hotel de Rome verzichtet auf Raummiete und viele KellnerInnen und KöchInnen stehen an diesem Abend in ihrer Freizeit und ohne Lohn zur Verfügung, um dieses Projekt zu unterstützen. Auch die Moderatoren Daniel Finger und Sven Oswald verzichten auf ihr Honorar zugunsten von „Kochen für Helden“. Dit is Berlin! Wir lieben es … Den Rahmen für den Abend bilden mehrere knackige Auktionen mit spannenden Produkten und kulinarischen Erlebnissen. Auch hier geht der Erlös an „Kochen für Helden“. Die wichtigsten Köche des Projektes waren zu Beginn neben Max Strohe der Berliner Zweisternekoch Sebastian Frank, Horváth, Sternekoch Silvio Pfeufer, einsunternull und Christoph


Christoph Hauser, Sebastian Frank, Silvio Pfeufer und Max Strohe

Hauser vom ehemaligen Herz&Niere. All diese tollen Akteure sind natürlich an diesem Abend dabei und kochen ein wunderbares 5-Gang-Menü. Auch das Küchenteam des La Banca, Restaurant im Hotel de Rome wird einen Gang zubereiten. Einen schöneren und edleren Rahmen als den beeindruckenden Ballsaal dieses außergewöhnlichen Hotels könnten wir uns für unsere Eröffnungsgala kaum vorstellen. Zu gutem Essen darf guter Wein nicht fehlen und zur Eröffnung lassen wir es knallen: Gleich drei großartige VDP.Weingüter entsenden ihre feinen Tropfen. Das traditionsreiche und nachweislich älteste Familienunternehmen Deutschlands, das VDP.Weingut Fürst Hohenlohe Oehringen, kann bis ins Jahr 1253 auf eine spannende Geschichte des Weinbaus zurückblicken. Auf dem Monopol-Weinberg „Verrenberger Verrenberg“ werden traditionelle Rebsorten wie Riesling, Lemberger und Spätburgunder angebaut, seit 2008 ausschließlich auf organisch-biologische Art. Es erwarten Sie fürstliche Ökoweine der Spitzenklasse.

Do.

25.2.

5-Gang-Menü mit Weinbegleitung Hotel de Rome – Ballsaal Behrenstraße 37 | 10117 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

169,Bei diesen Namen beginnen Kennerherzen höher zu schlagen: Deidesheimer Mäushöhle, Herrgottsacker, Paradiesgarten, Leinhöhle sowie Forster Musenhang und Ungeheuer. Das sind einige der besten Lagen der Pfalz und seit seiner Gründung im Jahr 1849 baut das VDP.Weingut Reichsrat von Buhl hier edle Rieslinge aus. „Fast alle Buhls waren Reichsräte der Krone Bayerns und Abgeordnete der badischen Landtage, sie schenkten Weine bei der Eröffnung des Suez-Kanals aus und gewannen bei den

Weltausstellungen von Paris, Brüssel, St. Louis und Philadelphia Goldmedaillen im Akkord“ wird berichtet. Wir freuen uns auf diese weltberühmten Tropfen. Das 1870 gegründete VDP.Weingut Balthasar Ress in Eltville-Hattenheim im Rheingau ist das dritte und jüngste Gut im Bunde. Die Weinberge umfassen berühmte Einzellagen wie Berg Rottland, Nussbrunnen oder Höllenberg, die auch vorwiegend mit Riesling bestockt sind. Dem Gault&Millau Weinguide gefällt insbesondere „der stilistische Wandel und die Experimentierfreude". Alle Weine erhalten viel Zeit, um ihre Persönlichkeit zu entwickeln, besonders die terroirbetonten Weine aus VDP.ERSTEN LAGEN® genügen höchsten Ansprüchen. Die Technik kommt an diesem Abend von KFP. Auch sie verzichten auf einen Teil der Vergütung.

11


30 JAHRE JUNGE SPITZENKÜCHE JEUNES RESTAURATEURS D’EUROPE FEIERN JUBILÄUM UND TUN GUTES

…A

lso älter als 25 und nicht älter als 37 muss man sein. Man muss über eine mehrjährige Erfahrung als Gastronom verfügen und in mindestens drei angesehen Restaurantführern Erwähnung finden. Dann muss man noch von mindestens zwei Mitgliedern empfohlen werden, wird dann von zwei Mitgliedern besucht und die fachliche und menschliche Eignung wird überprüft. Danach wird offen über die Mitgliedschaft abgestimmt und man bekommt den begehrten Aufnäher JRE auf die Kochjacke genäht. Sie finden, dass das irgendwie nach einer Motorradgang klingt? Wir auch. Und wir finden es richtig gut. Nicht umsonst ist die Jeunes Restaurateurs d’Europe Deutschland, also JRE, seit vier Jahren unser Partner. Das liefert uns zwar keinen Schutz vor rivalisierenden Gourmetfestivals, aber ganz viele, wahnsinnig talentierte Köchinnen und Köche, die gerne mit uns kochen.

Unter anderem kamen wir über diese Vereinigung von jungen Spitzenköchen an Größen wie Alexander Herrmann, Alexander Dressel, Alexander Huber, (nein, nicht alle heißen Alexander), Iris Bettinger, Benjamin Biedlingmaier, Valentin Rottner, Sascha Stemberg und viele andere. Es ist uns eine große Ehre, dass JRE ihr 30jähriges Jubiläum im Rahmen der eat! berlin feiern werden. Bei Druckschluss konnten wir noch nicht genau sagen, welchen Umfang die einzelnen Abende haben werden. Deshalb lesen Sie hier noch nicht, wo der Ort der Veranstaltungen sein wird. Sobald alle Details geklärt sind, werden wir Ihnen auf unserer Webseite mitteilen, wo die Eventreihe stattfinden wird. Soviel ist sicher: Sie werden gut essen, gut trinken und Gutes tun. Was will man mehr?

12

Tobias Bätz, Marco Rückl und Iris Bettinger, Alexander Dressel

Gutes tun Besonders freut uns, dass die Köchinnen und Köche die Eventreihe als Benefizveranstaltung ausrichten. Jedes Ticket kostet einheitlich 199 €, davon kommen 50  € direkt der DKMS Deutsche Knochenmarkstiftung zugute. Was darüber hinaus am Ende der Veranstaltungsreihe an Gewinn übrigbleibt, wird zusätzlich an die Organisation überwiesen. DKMS schafft Aufmerksamkeit für Blutkrebserkrankungen und deren Behandlung und wendet sich mit großem Engagement an Menschen, die bereit sind, Knochenmark zu spenden. Weltweit sterben immer noch zu viele Patienten an den Folgen einer Blutkrebserkrankung. Die DKMS will allen Menschen Hoffnung schenken.

199,davon 50,- Sp e n de


Fr. 26. 2. – Die Eröffnung der JRE Geburtstagswoche Schon an diesem Abend zeigen uns die JRE wo kulinarisch der Hammer hängt! Sterneköchin Iris Bettinger, Zweisternekoch Tobias Bätz, die Sterneköche Alexander Dressel, Benjamin Maerz und Harald Rüssel geben sich ein Stelldichein und werden uns mit jeweils einem Gang ins Schlaraffenland entführen. Tobias Bätz Experience, Favourites und Action, das sind die drei Gourmetwelten von Tobias Bätz. Er ist Küchenchef im Restaurant Alexander Herrmann, dort erlebt man die absolute Experience: Foodentertainment vom Feinsten, kreativ, lustvoll, unprätentiös, spannend und ohne Allüren. Highend Küche mit Kopfkino. Ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen. Iris Bettinger Haute Cuisine und Bodenständigkeit gehen im traditionsreichen Familienbetrieb eine gelungene Liaison ein. Denn Sterneköchin Iris Bettinger kocht vielseitig, mal französisch-klassisch inspiriert, mal mit regionalen Aspekten gespickt, mal gekonnt mit exotischen und fernöstlichen Nuancen verfeinert und immer fantasievoll. Alexander Dressel Alexander Dressel setzt für seine Kreationen im Gourmetrestaurant Kabinett F.W. in Potsdam konsequent auf qualitativ hochwertige Produkte von vorzugs-

26.2.

Fr.

Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

199,-

Benjamin Maerz

(inkl. 50,- Spende für die DKMS)

weise regionalen Erzeugern. In seinem Restaurant 1847 serviert der Sternekoch eine alpine Landhausküche mit innovativer Interpretation deutscher Kulinarik. Benjamin Maerz Benjamin Maerz hat den Beruf des Kochs von der Pike auf in der elterlichen Hotelküche gelernt. Gemeinsam mit seinem Bruder und Sommelier Christian schaffte er es mit seiner inspirativen Küche, für das damals noch unter dem Namen Rose bekannte Restaurant in Bietigheim-Bissingen 2013 einen Michelin-Stern zu erkochen Harald Rüssel Regionale Produkte höchster Qualität stehen bei Harald Rüssel im Mittelpunkt. Das Landhaus nahe der Mosel stellt das Bodenständige in den Vordergrund. Hinter Rüssels Landküche verbirgt sich die sinnliche und geschmackvolle Be-

Ruth und Harald Rüssel

gegnung mit einer Landschaft und ein spannendes Rendezvous mit Produkten, die von geografischen und klimatischen Besonderheiten geprägt sind. Was wäre eine Eröffnung mit all diesen Hochkarätern ohne die passende Getränkebegleitung? Zu Beginn gibt es Champagner von Laurent Perrier, danach feine Mosel- und Saarweine von Nik Weis. Sein VDP.Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof kennen viele von Ihnen aus vergangenen eat! berlin Veranstaltungen. Auch vom fränkischen Winzerhof Christian Stahl gibt es an diesem Abend Weine, „mit Herz und Kern“, wie er selbst schreibt.

Fotos: © JRE

Sa. 27.2. – Deutsch-Russische Freundschaft Mitten in Randerath bei Heinsberg liegt das Sterne-Restaurant St. Jacques von Alexander Wulf. In herzlich offener Atmosphäre bietet er dort einen Aufenthalt voller Genuss und Entspannung. Alexander Wulf, der weltweit einzige Sternekoch mit russischen Wurzeln, serviert mit viel Hingabe französische Küche mit russischem Einschlag. Für seine Gerichte verwendet er frische und regionale Zutaten. „Ich will bei den Gästen eine Explosion im Mund herbeiführen“, umschreibt der Sternekoch seine Philosophie. Ergreifen Sie diese einmalige Gelegenheit, Gerichte des Sternekochs hier in Berlin zu verkosten. Im Herzen Württembergs, zwischen Heilbronn und Ludwigsburg, liegt das VDP.Weingut Dautel. Wein wird hier in der 21. Generation angebaut und Christian Dautel vereint gekonnt Traditi-

Sa.

27.2.

13

Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

199,(inkl. 50,- Spende für die DKMS)

on, regionale Identität und seine eigenen Erfahrungen, die er bei den besten Weinerzeugern in Südafrika, Australien, den USA, Österreich und Frankreich gemacht hat. Das Ergebnis sind ganz besondere Weine!

Alexander Wulf


So. 28.2. – Hamburg Calling mit Alexander Tschebull und Felix Dietz Ein bisschen Alpenrepublik im hohen Norden: Das Restaurant von Alexander Tschebull im Levantehaus in Hamburg ist eine gefragte Adresse für alle, die feine österreichische Küche in modernen Interpretationen genießen möchten. Zu seinen Spezialitäten zählen nicht nur das klassische Wiener Schnitzel, Tafelspitz und Kaiserschmarrn, sondern auch innovative neue Kreationen, die geschmacklich den Bogen zwischen mediterranen Gefilden und seiner nordischen Heimat schlagen. Der internationalste Ort ist immer noch der Hafen. Das merkt man auch im Rive Fish & Faible, dem urbanen Seafood-Restaurant von Felix Dietz. Hier steht er als junger Kapitän am kulinarischen Steuer, der beste Produkte gekonnt mit Aromen und Einflüssen von Ushuaia bis zum Nordkap verbindet. Sichern Sie sich Ihren Platz und lassen Sie sich überraschen, was diese zwei Hamburger Jungs gemeinsam auftafeln. Mayer Weine ist eines von nur neun Weingütern in Deutschland, das Partner im Genussnetz von JRE ist. Felix Mayers Vision sind naturbelassene Spitzenweine aus der Nordpfalz. Mit Liebe zum Detail und respektvollem Umgang mit der Natur entstehen eigenständige Weine, keine auf Beliebigkeit getrimmte Massenprodukte. So beliefert er in Deutschland Toprestaurants mit insgesamt 13 Michelin-Sternen.

So.

28.2.

Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

199,(inkl. 50,- Spende für die DKMS)

Felix Dietz

Yvonne und Alexander Tschebull

Mo. 1.3. – Best of Schwäbisch mit Andreas Widmann

Mo. 14

1.3.

Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

199,(inkl. 50,- Spende für die DKMS)

Andreas Widmann

Andreas Widmann führt in der 9. Generation sein Haus mit Leidenschaft und gelebter schwäbischer Gastfreundschaft. Gemeinsam mit seiner Frau Anna prägt er im mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten ursprung die einzigartige Symbiose aus schwäbischer Naturküche und Tiroler Gastlichkeit. In seinem Gasthaus erlebt man Herzlichkeit mit regionalen Klassikern. Genau damit wird er auch in Berlin einen Abend lang punkten! Auch bei den Getränken heißt es Best of …: Feine Destillate und Schaumweine von schwäbischen Streuobstwiesen aus der Manufaktur von Jörg Geiger. Wiesenobst von hoch aufragenden, alten Baumriesen, die die Landschaft am Rande der Schwäbischen Alb prägen, werden kombiniert mit Kräutern, Sträuchern und Blüten dieses einzigartigen Biotops.


Di. 2.3. – RAW

2.3.

Idyllisch in der Feldberger Seenlandschaft liegt das Kleinod Restaurant Alte Schule im Ortsteil Fürstenhagen. Es ist die Wirkungsstätte des Sternekochs Daniel Schmidthaler, der in seiner Küche sowohl regionale Spezialitäten kreiert als auch Liebhaber der gehobenen Kochkunst voll auf seine Kosten kommen lässt. Die Grundlage seiner Menüs bildet das Wild heimischer Jagdgefilde, fangfrischer Fisch der Seenplatte oder erlesene Waldpilz- und Naturkräutergattungen. Toll, dass er auch in diesem Jahr wieder Teil des eat! berlin ist.

Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

Rund um das Weingut Höfflin herrschen ideale Bedingungen für authentische Bioweine. Die Sonne scheint so häufig wie kaum irgendwo in Deutschland und

das Schambachtal ist eines der wenigen Täler in der Rheinebene, das nicht vom Durchgangsverkehr belastet ist. Freuen Sie sich auf einzigartige Weine mit

Di.

199,(inkl. 50,- Spende für die DKMS) Nicole und Daniel Schmidthaler

ganz eigenständigen Geschmacksprofilen des leidenschaftlichen Biowinzers Matthias Höfflin.

Mi. 3.3. – Schwarzwald meets Asia

Mi.

3.3.

Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

199,(inkl. 50,- Spende für die DKMS) Viktoria Fuchs

Viktoria Fuchs leitet mit ihrer Schwester Kristin seit 2016 den elterlichen Familienbetrieb, das Spielweg Romantik Hotel in Münstertal im schö-

nen Schwarzwald. Sie absolvierte ihre Kochlehre in Sulzburg im Restaurant „Hirschen” bei der Zweisterne-Köchin Douce Steiner.

Nach weiteren Lehr- und Wanderjahren kehrte sie nach Hause zurück und übernahm den Kochlöffel von ihrem Vater. Die junge Kreative kombiniert fantasievoll regionale Produkte aus dem Naturpark Südschwarzwald sowie Kräuter und Zutaten aus Asien: „Ich koche mit Leidenschaft Wild, mache daraus zum Beispiel Fasanencurry oder DimSum vom Wildschwein.“ Das Markgräflerland im südlichen Schwarzwald ist die Heimat des Weingut Waßmer. Von hier kommen die Weine zu den Gerichten. Martin Waßmer hat sich ganz dem burgundischen Stil verschrieben. Belsazar ist mit einem hochwertigen VermouthAperitif dabei.

Fr. 5.3. – Eifler Zeiten mit Oliver Röder

Fotos: © JRE

Küchenchef Oliver Röder verwöhnt seine Gäste in einem ehemaligen Gutshof aus dem 18. Jahrhundert, in seinem Restaurant Bembergs Häuschen. Grundlage seiner Gerichte, einer unverfälschten, regionalen Frischeküche, sind beste Produkte der Regionen Eifel und Rhein/Sieg. Bei ihm erlebt man Eifelkulinarik auf Sterneniveau, modern interpretiert und ehrlich zubereitet. Wir sind neugierig, was sich dahinter verbirgt. Wir sind davon überzeugt, dass die gehobene Landküche Oliver Röders sehr gut mit Bier vereinbar ist. Noch dazu, wenn es sich um Bitburger Pils und andere feine und herbe Hopfengetränke

Fr.

5.3.

15

Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

199,(inkl. 50,- Spende für die DKMS)

handelt. Genug Gründe diesen außergewöhnlichen Abend zu besuchen, finden Sie auch? Dann buchen Sie schnell.

Oliver Röder


Alexander Huber

Ludwig (Lucki) Maurer

Jockl Kaiser

Sa. 6.3. – Vier Wirtshausbuam in Berlin

16

Die Wirtshausküche modern und innovativ zu präsentieren, ist die Leidenschaft von Alexander Huber. Im Huberwirt in Pleiskirchen stehen Genuss und Lebensfreude im Vordergrund. Dabei setzt der Sternekoch in seinen raffinier-

Anna und Anton Schmaus

Sa.

6.3.

Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

199,(inkl. 50,- Spende für die DKMS)

ten Gerichten vor allem auf frische heimische Produkte. Mit handwerklichem Können und seinem sicheren Gespür für Geschmack bietet Alexander Huber eine „Provinzküche“ voller Power und Überraschungen. Der Sternekoch Jockl Kaiser steht nicht nur selbst in seinem Restaurant Meyers Keller am Herd, sondern ist auch auf den vielfältigen Veranstaltungen der von ihm mitbegründeten Jeunes Restaurateurs d’Europe unterwegs und immer Feuer und Flamme, wenn es darum geht, die Gäste in höchste Genusswelten zu katapultieren. Ludwig (Lucki) Maurer arbeitet für Magazine wie BEEF und Rolling Pin als Fleischexperte, schreibt Rezepte und ganze Zerlege-Strecken über den

„richtigen Umgang“ mit Lebensmitteln. Zum Spezialgebiet Fleisch und der Verarbeitung gibt er auch Unterricht an der Küchenmeister Akademie. In einem über 300 Jahre alten Bauernhaus eröffnete er im Jahr 2016 ein PopUp Restaurant mit Kochschule und Wagyumanufaktur. Anton Schmaus – ein bodenständiger Oberpfälzer – hat in Stockholm seine Liebe zum skandinavischen Design und in New York seine Leidenschaft für die Großstadt entdeckt. Diese gastronomische und architektonische Vision verwirklicht er im Sterne-Restaurant Storstad in Regensburg. Dort verbindet er erstklassige Zutaten auf dem Teller zu abwechslungsreichen Texturen und überraschenden Aromen. Bernhard Ott vom Niederösterreichischen Familienweingut Ott liebt Grünen Veltliner. Er ist auch die wichtigste Rebe unseres Nachbarlandes. Wetten, dass Sie einen Wein dieser kompromisslosen Sorte im Glas haben werden? Vom Weingut Gesellmann, mitten aus dem Burgenland, kommen weitere Weine, die ganz unverwechselbar für ihre Region stehen. „Die Gesellmänner lieben das Kräftige und das Voluminöse“, diese Vorliebe zeigt sich auch in ihren Weinen. Aus der „Besten Brennerei Österreichs“ und vom „Meisterbrenner des Jahres“ Hans Reisetbauer dürfen wir großartige Spirituosen erwarten. Mit diesen vier Buam und all den österreichischen Weinen und Destillaten beenden die JRE diese beeindruckende Serie an kulinarischen Ereignissen.

Fotos: © JRE

Die Wirtshausküche erlebt gerade so etwas wie eine fine dining-Renaissance. Köche wie Alexander Huber vom Huberwirt in Plaiskirchen, er ist auch der Präsident der JRE-Deutschland und mit einem Stern ausgezeichnet; Anton Schmaus, ein bodenständiger Internationalist mit Skandinavischen Inspirationen vom besternten Restaurant „Storstad“ in Regensburg und Jockl Kaiser, Sternekoch und Gründungsmitglied der JRE, stehen für ein völlig neues Konzept der Deutschen Küche auf allerhöchstem Niveau. Besonders freuen wir uns auch auf Ludwig (Lucki) Maurer, den Wagyu-Züchter und Fleischexperten aus Rattenberg in Niederbayern. Er setzt sich seit Jahren für einen vernünftigen und nachhaltigen, also „richtigen“ Umgang mit Lebensmitteln ein.


Sascha Stemberg

Sebastian Prüßmann

SEHRGUTBÜRGERLICH SASCHA STEMBERG, SEBASTIAN PRÜSSMANN UND PHILIPP VOGEL

K Sascha Stemberg: © Michael Gueth; Hotel Orania: © Fridolin Full

lassisch unterscheidet man drei Küchenstile: den herrschaftlichen, den (gut)bürgerlichen und den bäuerlichen. Was passiert aber, wenn die Vertreter des herrschaftlichen Stils plötzlich all ihre Kenntnisse verwenden, um die bürgerliche Küche neu zu interpretieren? Das können wir an diesem Abend sehen, denn das Köche-Line-up könnte beeindruckender kaum sein: Da ist zunächst Sascha Stemberg. Er ist der Patron des Velberter Sternerestaurants Haus Stemberg. Hier steht Hoch-

Hotel Orania

Fr.

26.2.

6-Gang-Menü mit moderierter Weinbegleitung Hotel Orania Oranienstraße 40 | 10999 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

149,-

Philipp Vogel

küche in ihrer feinsten Form neben einer sehr entspannten Interpretation der großartigen gutbürgerlichen Küche. 2014 erhielt er den begehrten Michelin-Stern, den er seitdem erfolgreich Jahr für Jahr verteidigt. Sebastian Prüßmann erkochte 2011 im Pfinztal einen Stern, auch in Stuttgart konnte er diese Auszeichnung 2013 und 2014 für unterschiedliche Projekte bestätigen. Als er 2020 Küchenchef in der legendären Sansibar auf Sylt wurde, war das eine kleine Sensation. Beim Drei­ sternekoch Dieter Müller lernte er Philipp Vogel kennen, für den sie beide arbeiteten. Vogel kochte aber nicht nur bei Müller, sondern auch im Luis C. Jakob in Hamburg und im Palais Hansen in Wien, wo er 2012 seinen ersten eigenen Stern bekam. Ebendieser Philipp Vogel ist nun Küchenchef und Hoteldirektor des spannenden Hotel Orania Berlin, ein Projekt des Kulthoteliers Dietmar Müller-Elmau vom Schlosshotel Elmau. Stemberg, Prüßmann und Vogel sind nicht nur hochbegabte und sympathische Spitzenköche sondern sind auch sehr gute Freunde, weshalb sie unbedingt an diesem Abend zusammen für Sie kochen wollen. Außerdem haben sie den ebenfalls befreundeten Winzer Nik Weis vom legendären Mosel-VDP.Weingut VDP.Weingut Nik Weis - St. UrbansHof für diesen Abend eingeladen, um die gutbürgerliche² Küche, also sehrgutbürgerliche Küche zu zelebrieren und nebenher richtig viel Spaß zu haben. Wenn Sie wollen, können Sie teilhaben.

17


Steve Karlsch und Tim Raue

WEIL RAUE AUCH NIZZA CANNES DER MONACO-TIM UND DIE AROMEN DER CÔTE D’AZUR

18

In seiner Brasserie Colette nimmt er sich dieses Mal der wunderbaren Aro-

Fr.

26.2.

5-Gang-Menü mit Getränkebegleitung Brasserie Colette Tim Raue Passauer Straße 5-7 | 10789 Berlin Beginn: 19.00 Uhr

150,-

matik Nizzas an. Die fünftgrößte Stadt Frankreichs an der französischen Riviera bezaubert durch eine pittoreske Altstadt, die Küche zeichnet sich durch die Verwendung von Olivenöl, regionalen Gemüsesorten und Fisch aus. Und das Fürstentum Monaco und Italien sind auch nicht weit … Wir freuen uns sehr auf die neue Seite seiner Kochkunst, die Tim Raue mit diesem Abend „aufschlägt“. Ein besonderes Augenmerk wird er dabei eben auf Olivenöl legen und dass er das von Nicolas Alziari verwendet, ist dabei nur konsequent. Schließlich ist dies die letzte verbliebene Ölmühle in Nizza, sie verarbeiten ausschließlich regionale Oliven der Sorte Cailletier, die im Genueser Verfahren gepresst werden. Die Aromen und Düfte Nizzas, die Kostbarkeiten des Meeres und das hinreißende Olivenöl von Alziari werden wunderbar von Weinen aus dem Süden Frankreichs ergänzt und begleitet.

Brasserie Colette Tim Raue

Packen Sie Ihren Koffer für einen Ausflug mit Tim Raue und seinem Restaurantleiter Steve Karlsch an die Côte d’Azur und buchen Sie ein Ticket für diesen Abend!

Fotos: © Nils Hasenau

W

ie stark die Aromen einer Region sein können, erfährt man wohl am besten am Mittelmeer. Ob man nun auf der griechischen Halbinsel, auf Sizilien, in Kroatien oder an der Côtes d’Azur steht, fast möchte man meinen, man würde die Gegend allein am Duft erkennen. In all diesen Regionen ist die Kompetenz im Umgang mit Fisch, die hervorragenden Olivenöle und ein ausgeprägter Hang zu gutem Wein auffällig. Wie exzellent Tim Raue auch die bürgerliche Küche des Mittelmeeres versteht, hat uns der Zweisternekoch schon an einem eat! berlin Abend zu „Raues zweiter Heimat“ Sizilien gezeigt.


FROM FARM TO TABLE 27.2.

risch Vegeta buchbar

Auch

Sa.

DAS HEIMATDINNER IM RUTZ-ZOLLHAUS

J Foto Marco Müller: © HELGE KIRCHBERGER Photography

ahrzehntelang gab es in Berlin eine immer wieder hitzig diskutierte kulinarische Frage: „Wer wird der Erste sein? Wer kocht im Restaurant, das als erstes mit drei Sternen ausgezeichnet wird?“ Henry Levy, Siegfried Roggendorf, Christian Lohse – Ihnen fallen sicher noch weitere große Namen ein, die wir aufzählen könnten.

Nun endlich steht fest: Der erste Drei­ sternekoch in der Geschichte Berlins heißt Marco Müller, das erste Drei­ sternerestaurant heißt Rutz-Restaurant. Schon Müllers erster Stern war ein Signal des berühmtesten aller Guides: erstmalig wurde ein cooles, casual fine dining Restaurant mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Das war 2007. Neun Jahre später folgte der zweite Stern und 2020 kam es nun zum absoluten Paukenschlag, der Marco Müller in die Weltspitze katapultierte. Anja und Carsten Schmidt betreiben neben den verschiedenen Weinläden Schmidt auch eben dieses Rutz-Restaurant sowie das SchmidtZ&KO. 2020 übernahmen sie auch noch das legendäre Altes Zollhaus am Landwehrkanal. Für so viel unternehmerisches

5-Gang-Menü mit Weinbegleitung Rutz-Zollhaus Carl-Herz-Ufer 30 | 10961 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn 19.00 Uhr

179,Engagement wurde das Powerpaar von eat! berlin auf der Abschlussgala 2020 als Förderer der Genusskultur ausgezeichnet. Marco Müller hatte schon als Kind ganz viel Spaß in Großvaters Garten. Seit Jahren hat er sich frischen, regionalen Produkten verschrieben. Zusammen mit dem Rutz-Zollhaus Chefkoch Florian Mennicken demonstrieren die beiden gemeinsam in diesem einmaligen Menü ihre Vorstellung vom Kochen in engem Bezug zu Natur und Region. Marco Müller & sein Team stimmen sich eng mit den Bauern und Produzenten ab und besuchen diese regelmäßig. Die Einschränkung durch regionale Produkte sehen sie als tägliche Herausforderung und Anreiz zu größter Authentizität. So ist es nur konsequent, dass entsprechend der naturnahen Rutz-Philosophie einige Produkte sogar speziell für das Restaurant produziert werden. Diesen Produkten und deren Erzeugern ist der Abend gewidmet.

Marco Müller

Fünf dieser besonderen Menschen werden sofern möglich persönlich vorgestellt, darunter sind ein Bauer, ein Jäger, ein Fischer, ein Bäcker und ein Gärtner. Sie alle arbeiten handwerklich und nah an der Natur und erschaffen so die besten Produkte der Region. Freuen Sie sich auf einen Abend mit Müller und Mennicken, die ihren Produzenten eine große Bühne bieten. Auch die fünf Weine werden regional sein, Sommelier Hendrik Canis gilt als absoluter Spezialist für die Weine von Saale-Unstrut. Dort und in der Gegend rund um Meißen steht eine junge Generation an Winzern in den Startlöchern, die Großartiges produzieren. Wir dürfen gespannt sein!

Florian Mennicken und Hendrik Canis

19


Jean-Marc Komfort

STEIN AUF STEIN Philipp Stein

PHILIPP STEIN ZU GAST IM RESTAURANT AM STEINPLATZ

20

Beginnen wir also mit Spitzenkoch Philipp Stein, der im August 2019 seinen Familienbetrieb Steins Traube in Mainz übernahm. 2014 zeichnete ihn der Guide Michelin mit einem Stein, äh Stern, aus. Damals war er mit 24 Jahren der jüngste Koch, dem diese Auszeichnung verliehen wurde. Im gleichen Jahr wurde Stein vom Magazin Der Feinschmecker zum „Aufsteiger des Jahres“ und ein Jahr später vom Gault&Millau als „Junges Talent“ gekürt. Seit 2018 ist er auch regelmäßig im ARD-Buffet zu sehen, er ist also nicht nur Spitzen-, Sterne- und Hauben- sondern auch noch Fernsehkoch. Wir sitzen wie auf glühenden Kohlen, überflüssig zu sagen, dass es Steinkohlen sind, und freuen uns auf

Sa.

27.2.

6-Gang-Menü mit Weinbegleitung Restaurant am Steinplatz Steinplatz 4 | 10623 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

159,einen der wenigen Gastköche, die wir in diesem Jahr empfangen. Der Abend findet im Hotel am Steinplatz statt und für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie dieses Kleinod in Charlottenburg noch nicht kennen, können Sie dennoch leicht die Adresse erraten. Im Hotel am Steinplatz befindet sich das Restaurant am Steinplatz und die vielfach prämierte Bar am … Sie ahnen es: … am Steinplatz. Das Interieur des Hotels und der gastronomischen Einrichtungen ist geprägt vom Art Deco und den 1920er Jahren. Also alles andere als aus der Steinzeit, eher hedonistisch, stilvoll und schick. Das wunderschöne 5-Sternehotel ist Teil der Marriott Autograph Collection.

Das Restaurant hat einen hochtalentierten Küchenchef: Jean-Marc Komfort kochte zuvor im Cookies Cream, dem Forsthaus Strelitz und auch im Noma in Kopenhagen. Sie lernen auch den neuen Restaurantleiter Yannick Kern kennen: Er ist der Herr über eine der besten und umfangreichsten Sektkarten Deutschlands. 48 Positionen umfasst diese aktuell und selbstverständlich führt man hier auch den herausragenden Silvaner brut vom VDP. Weingut am Stein in Franken. Das Motto des Abends? „Macht Sekt wieder groß“ und „Sekt sells“ könnte es sein, das wäre aber an diesem Abend nicht genug. „Es bleibt kein Stein auf dem anderen“, könnte es auch sein. Oder ist das in diesem Kontext anzüglich? „Wir haben einen Stein im Brett“ vielleicht? Oder „Wir bringen den Stein ins Rollen“? Wir könnten ja auch „jeden Stein umdrehen“. Alles irgendwie absurd, wenn man es aus dem Zusammenhang reißt. Es geht auch ohne, treffen wir uns einfach alle im Restaurant am Steinplatz, essen von und mit Philipp Stein, trinken vom Weingut am Stein und, sind wir dann leicht beschwipst, schlafen wir bestimmt auch wie ein … ach lassen wir das.

Foto Steinmauer: © Robert Schneider von www.adobe.stock.com

W

enn Spitzenkoch Philipp Stein vom Restaurant Steins Traube im Restaurant am Steinplatz wahlweise einen Steinpilz, Steinbutt, Steinbeißer oder Steinbock mit Steinsalz würzt, dazu einen edlen Tropfen vom VDP.Weingut am Stein, Ludwig Knoll öffnet, dann weiß man, es ist eat! berlin Zeit. Schließlich sind wir auch der Edelstein unter den Feinschmeckerfestivals und unser Programmverantwortlicher liebt derart klingende Abende. Doch nur, wenn die Qualität stimmt!


LUCKY NUMBER 8 TIM RAUES STÄDTETRIP

D

Foto Tim Raue: © Nils Hasenau

ie Acht ist DIE absolute Lieblingszahl der Chinesen, keine andere steht mehr für Glück und Erfolg. Sie sieht aus wie das Symbol für Unendlichkeit ∞, die Chinesen gehen von unendlichem Glück aus. Die acht Unsterblichen sind wichtige Heilige der chinesischen Mythologie, die Göttin Doumu hat nicht umsonst acht Arme und beim eat! berlin um-die-Ecke-Chinesen ist die 8 „vegetarische Frühlingsrollen“. Nur so am Rande bemerkt.

Tim Raues Aromenwelt ist von keinem anderen Land so sehr geprägt wie von China, inspiriert aber hat ihn der gesamte asiatische Raum. Mehrere Reisen durch diesen riesigen Kontinent veränderten seine Art zu kochen und seine Art über Essen zu denken. Nach eigener Aussage entdeckte er hier seinen „inneren Chinesen“. Vielfältig ist sein Wissen rund um die asiatische Küche, farbenfroh seine Anekdoten zu den acht Städten, um die sich dieser Abend dreht. Mit Gerichten und Geschichten entführt uns Tim Raue nach Singapur, Bangkok, Taipeh, Tokio, Hongkong, Manila, Busan und Da Nang.

Sa.

27.2.

Acht asiatische Geschichten, Gerichte und Getränke Restaurant Tim Raue Rudi-Dutschke-Straße 26 | 10969 Berlin Beginn: 19.00 Uhr

Best Restaurants“, 2 Sterne im Guide Michelin, 19,5 Punkte im Gault&Millau, einziger deutscher Koch mit eigener Folge in der Netflix Serie „chef’s table“, bekanntester deutscher Koch im Ausland und so weiter … und einer der wenigen Köche, die seit 10 Jahren alljährlich Teil unseres eat! berlin Feinschmeckerfestivals sind. Glücklicherweise gibt es an diesem Abend nicht nur acht Plätze. Trotzdem empfehlen wir: Buchen Sie schnell, nicht dass Tim Raues Reise ohne Sie beginnt.

359,Begleitet werden Sie auch von Raues Restaurantleiter und Sommelier André Macionga. „Sein herausragendes Gespür und sein Wissen stellen sicher, dass die komplexen asiatischen Aromen in Tim Raues Gerichten seit 2006 kongenial begleitet werden, gern von gereiften Weinen, aber auch von herausragenden Sake“, schrieb Der Feinschmecker 2018, als er Macionga zu einem der 12 besten Sommeliers Deutschlands kürte. Falls Sie nun immer noch Argumente brauchen um diesen wunderbaren Abend zu besuchen, hier ein paar Fakten zu Tim Raue: Platz 1 der „Germany‘s 50 best chefs“, Platz 37 der „The World’s 50

21

Tim Raue


DER BESONDERE BLICK AUF DEN TAG IN 15 MINUTEN: DER NEUE RADIOEINS MORGENPODCAST

ÃœBERALL, WO ES PODCASTS GIBT. JETZT ABONNIEREN.


Berlin seinesgleichen. Seine Frau, Berlins erste Sterneköchin Sonja Frühsammer, verehren wir sehr für ihre feine, nuancenreiche und unprätentiöse Art zu kochen. Auch das sucht ihresgleichen. Was passiert, wenn sich die beiden eines fine dining-Frühstücks annehmen? Soviel können wir verraten: Es startet gemütlich an einem reich gedeckten Tisch, aus der Sterneküche werden dann verschiedene kleinere, frühstücksgerechte Gänge serviert. Kombiniert wird munter mit Kaffee, Tee, dem einen oder anderen Glas Sekt und andere kreative Getränke, die uns vormittags nicht gleich die Lampe anknipsen.

FRÜHSCHICHT BEI FRÜHSAMMERS EIN WUNDERBARES FINE DINING-FRÜHSTÜCK

H Foto Hahn: © Ingo Bartussek von www.adobe.stock.com

alten wir es mal mit dem Wiener Hoftheaterdichter Franz Grillparzer: „Solang‘ ich nüchtern, bin ich träg und dumm, doch nach dem Frühstück schon kommen Witz und Klugheit.“ Die Welt des Frühstücks ist eine ganz besondere, jedoch nicht unbedingt eine, die von besternten Restaurants besonders gepflegt wird. Einige wenige Spitzenköchinnen und -köche bieten Mittagessen an, die meisten fokussieren sich auf das Dinner.

So.

28.2.

8-Gang-Frühstücksmenü mit Getränkebegleitung Frühsammers Restaurant Flinsberger Pl. 8 | 14193 Berlin Einlass: 10.30 | Beginn: 11.00 Uhr

129,-

Schade eigentlich! Dachten wir uns und haben 2018 mit einer Veranstaltung im Rosegarden mit Danijel Kresovic den ersten Versuch unternommen. Im Jahr darauf machten wir zum Frühstück Halt im Nobelhart & Schmutzig, 2020 im Hotel Orania. Nun sind wir damit bei Frühsammers und es wird langsam aber sicher zur eat! berlin Tradition: Das fine dining-Frühstück. Gastgeber und Sommelier Peter Frühsammer hat sich vor einiger Zeit auch des Brotbackens angenommen. Was er mittlerweile aus seinem Holzbackofen zieht ist mehr als bemerkenswert und sucht in

Peter und Sonja Frühsammer

Seit 1802 bewirtschaftet die Winzerfamilie Diel mit dem VDP.Schlossgut Diel auf engstem Raum eine große Vielfalt an Böden: Lösslehm, Quarzit, Kieselstein und Schiefer. Caroline Diel hat sehr großes Winzer-Knowhow und erzielt mit der Verschiedenartigkeit der Böden und dem beinahe mediterranen Klima sehr gute Ergebnisse. Das kann man schmecken und das wurde auch prämiert, 2020 sogar gleich zweimal. Vom Falstaff Weinguide wurde sie mit folgenden Worten zur Winzerin des Jahres gewählt: „Kaum eine andere Winzerin setzt so gut überlegt neue Akzente, ohne Bewährtes aus den Augen zu verlieren.“ Auch die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung kürte sie: „Die Vielfalt der von ihr beherrschten Ressorts ist einfach atemberaubend. Diel kann schlichtweg alles, und das ziemlich gut.“ Wir sind überzeugt: Es wird exzellente Weine zum achtgängigen fine diningFrühstück geben. Wissen Sie, was Jules seinem Gefährte Brett in Pulp Fiction bescheinigte? „Hamburger (ist) der Grundstein eines jeden nahrhaften Frühstücks“ – wir würden uns sehr wundern, wenn Sonja Frühsammer einen servieren würde. Wenn doch, wäre es sicher einer der schmackhaftesten, den Sie je hatten.

23


Markus Herbicht

HERBICHT AUF DER PIRSCH

M 24

arkus Herbicht ist nicht nur ein begnadeter Koch, sondern auch ein eifriger Essensbesorger. In seiner Freizeit schleicht er bewaffnet, weil jagend, durch Wälder, sammelt Kräuter und Pilze und hält Würmer in Brandenburger Seen, damit Fische anbeißen. So kennt er wie kaum ein zweiter die Natur und das kalorische Potential der Müritz, der Uckermark und der Brandenburger Wälder. Sein Lunch im Schmelzwerk im Rahmen der eat! berlin ist bereits legendär. Er gestaltete ihn in den vergangenen Jahren Elsässisch, Südfranzösisch und Spanisch. Es gab Fleisch, Wurst, Fisch und Meeresfrüchte zum Abwinken und die sicherlich beste Paella, die je auf unserem Festival gekocht wurde. Auch die einzige, aber das tut der Qualität keinen Abbruch. Lustvoll und lustig waren diese Mittagessen im Schmelzwerk immer, Markus ein herausragender Gastgeber und grandioser Koch. Und, wie gesagt: auch ein talentierter Essensbesorger.

So.

28.2.

Spezialitäten-Lunch mit Weinbegleitung Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen Mehringdamm 55 | 10961 Berlin Einlass: 11.30 | Beginn: 12.00 Uhr

79,-

Der Umland-Lunch fokussiert sich nun auf die Spezialitäten Brandenburgs und Mecklenburgs. Da die Region im Februar recht karg ist und einiges an Wild auch Schonzeit hat, begannen die Vorbereitungen für dieses Mittagessen bereits im Spätsommer/Herbst 2020. Lassen Sie sich überraschen, was Markus Herbicht im Schweiße seines Angesichts, in steter Konfrontation mit den Elementargewalten der Natur entrissen hat. Mahlzeit! Und Prost! Denn auch seinem Weinkeller wird der weitgereiste Wahlberliner einiges entreißen, lassen Sie sich überraschen.

Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen

Foto Landschaft: © Cornelia Pithart von www.adobe.stock.com; Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen: © Jet-Foto, Kranert

UMLAND-LUNCH


Günther Jauch, Bernhard Moser, Tim Raue

MÄNNER, DIE AUF’S WASSER STARREN MIT GÜNTHER JAUCH UND TIM RAUE IN DER VILLA KELLERMANN

D

Foto: Restaurant: © Nils Hasenau

ie Villa Kellermann ist verdammt nah am Wasser gebaut. Das wunderschöne Anwesen wurde 1914 für den königlich-preußischen Zeremonienmeister Wolfgang von Hardt erbaut. Hier trafen sich Diplomaten, Künstler und Wissenschaftler zu Plaudereien am Kamin. Nach 1945 und einige turbulente Eigentümerwechsel später übernahm der Kulturbund der DDR das Anwesen und benannte es nach dem Schriftsteller Bernhard Kellermann. Von 1990 bis 2009 wurde die Beletage als Restaurant genutzt, danach stand die Villa weitestgehend leer. 2019 wurde dann bekannt, dass der berühmte und beliebte Moderator Günther Jauch das Anwesen kauft und gemeinsam mit Spitzenkoch Tim Raue ein gas­tro­ nomisches Konzept plant. Jauch ist auch Inhaber des VDP.Weingutes von Othegraven, die Erweiterung des unternehmerischen Portfolios auf Gastronomie ist also durchaus nachvollziehbar. Es folgte eine aufwendige und ausgesprochen liebevolle Sanierung des Anwesens und so entstand eines der schönsten und auch bestbesuchten Gastronomieobjekte Brandenburgs. Die Villa liegt direkt am „Heiligen See“, aber vermutlich sitzen Jauch und Raue doch

So.

28.2.

Vier Vorspeisen, Hauptgang und Dessert mit Weinbegleitung Villa Kellermann Mangerstraße 34 | 14467 Potsdam Beginn: 12.00 Uhr

160,nicht den ganzen Tag am Ufer und starren aufs Wasser. Aber schön ist der Gedanke schon.

25

Günther Jauch wird an dem Abend moderieren und die Weine des Weingutes vorstellen, während Raue für uns Gerichte mit Köstlichkeiten aus Nord- und Ostsee sowie aus den Seen Brandenburgs zubereitet. Aal, Hummer, Lachs und Zander sollten Sie also mögen – und Riesling auch. Von allem wird es reichlich geben. Und wer bei Kellerman’s nur an das fiktive Resort und den Drehort von „Dirty Dancing“ denkt, dem sei gesagt: You´ll have the time of your life!

Villa Kellermann


30 Jahre JRE – 30 Jahre pure Leidenschaft. Mit unseren

junger Köche durch die JRE Genussakademie treibt unser

Nachwuchstalenten in der Spitzengastronomie stehen wir

Ziel voran, die Erfahrung der Spitzenköche an eine junge

für Nachhaltigkeit, Regionalität und Genuss auf höchstem

Generation weiterzugeben. Mit dem JRE Genusslabor fördern

Niveau. In den letzten Jahren ist viel passiert, um unsere

wir, dass die Meister der Kochkunst zusammenkommen,

Philosophie in geschlossener Formation nach außen zu

sich austauschen und Neues kreieren. Schließlich haben wir

transportieren: hochwertige Produkte gepaart mit innovativen

mit dem Projekt Chefsache eine Initiative, die den Austausch

Köchen und außergewöhnlichen Genusskreationen. Mit

unter Gastronomen und Produzenten auf Augenhöhe

dem JRE Genussnetz etwa vereinen wir regionale und über-

möglich macht.

regionale Produzenten unter einem Namen. Die Förderung

W W W.JR E.DE


POTSBLITZ IM RITZ

Dieter Müller

Foto Peggy Knuth: Jule Frommelt; Foto Dieter Müller: © Ricarda Spiegel; Foto Christopher Kujanski, Mathias Brandweiner: © Jule Frommelt; Foto Sabrina Schanz: © Ricarda Spiegel

MEET AND GREET MIT DIETER MÜLLER & TEAM

F

ast waren wir geneigt „meat and greed“ zu schreiben, aber das würde dem Abend nicht mal im Ansatz gerecht werden. Deshalb verkneifen wir es uns, bei aller Liebe unseres Autors zu Wortspielereien. Zu groß sind Respekt und Ehrfurcht vor einem der größten Köche, die je in Deutschland gewirkt haben und wirken. Von 1997 bis 2008 hielt Dieter Müller durchgehend drei Sterne, die Küche des Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach war eines der wenigen deutschen Restaurants mit Weltruf. Als 2018 bekannt wurde, dass er nun auch die Patronanz für ein Restaurant in Berlin, das Pots im Hotel Ritz-Carlton, übernehmen würde, war die Freude groß. Leider konnte er bisher nicht an unserem Festival teilnehmen, weil er im Februar gewöhnlich an Bord des Kreuzfahrtschiffes MS Europa war. Dort betrieb er bis Ende 2019 ein Restaurant. Umso mehr freuen wir uns, dass es 2021 endlich klappt: Dieter Müller ist Teil der eat! berlin.

Peggy Knuth

So.

28.2.

5-Gang-Menü mit Weinbegleitung POTS – Dieter Müller Potsdamer Platz 3 | 10785 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

129,Neben Müller sind noch andere herausragende Akteure für diesen Abend verantwortlich: Christopher Kujanski, seit März 2020 Küchenchef im Pots, kann auf zahlreiche namhafte Stationen zurückblicken, darunter das 3-Sterne-Restaurant Vendôme und das FACIL. Er war auch im Restaurant Dieter Müller auf der MS Europa tätig. Mathias Brandweiner arbeitet im Pots als Sommelier und Restaurantleiter. Er wurde von der Jury der Berliner Meisterköche zum Gastgeber des Jahres 2019 gewählt. Zuvor arbeitete er unter Größen wie Alain Ducasse, Heinz Beck und Pierre Gagnaire.

Für die Desserts und die Pâtisserie des gesamten Hotels ist Sabrina Schanz verantwortlich. Sie ist ständige Partnerin unseres Festivals und eine grandiose Jongleurin süßer Aromen. 2015 wurde sie an der Seite von Karina Appeldorn vom Gault&Millau zur Pâtissière des Jahres ernannt. So hochkarätig ist also der Line-up für diesen besonderen Abend in einem der schönsten Fünf-Sterne-Superior-Häuser Berlins. Was passt zu so viel Prominenz besser als ein ebenso bekanntes Winzer-Traumpaar? Die Weine des Abends werden uns zu 90 Prozent persönlich präsentiert von Carolin Kühling-Gillot vom VDP.Weingut Kühling-Gillot. Mit im Gepäck hat sie nicht ihren Mann H.O. Spanier sondern einige gute Flaschen von dessen VDP.Weingut Battenfeld Spanier. Potsblitz!

Die hochtalentiere Barmanagerin Peggy Knuth kennt man, seit sie den Cocktailwettbewerb „Linie The Journey 2018“ gewonnen hat. Sie ist im Hotel für The Curtain-Club Bar und das sinnliche Fragrances zuständig. Beide Bars zählen zu den besten ihrer Art in Christopher Kujanski, Mathias Brandweiner und Sabrina Schanz Berlin.

27


DRAMA BABY! JOANNIS MALATHOUNIS UND YANNIS KALAITZIDIS BEI DEN PSALLIDAKIS

28

Da hätten wir zum Beispiel Joannis Malathounis, Deutschlands einziger Koch, der in einem griechischen Restaurant von Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet wurde. Im Remstal, ganz in der Nähe von Stuttgart, betreibt er zusammen mit seiner Frau Anna das Restaurant Malathounis, über das der Feinschmecker schreibt: „Hochinnovative Küche mit griechischen Wurzeln vor den Toren der Stadt Stuttgart. Leicht, elegant und immer überraschend! Man sitzt im beschaulichen Gasthaus auf dem Dorfe und kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus."

Mo.

1.3.

Apero, 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung Der Kretaner Riemeisterstraße 129 | 14169 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

159,Ein weiteres Einzelteil in unserem Heureka-Puzzle ist das Ehepaar Psallidakis. Ella und Dimitrios betreiben das Restaurant Der Kretaner in Zehlendorf, nicht nur aus Sicht unseres Festivalleiters der wohl beste Grieche Berlins. „Wenn der könnte wie er kann, könnte er auf Anhieb

zwei G&M Hauben erkochen“, sagte Bernhard Moser einmal über Dimitrios Psallidakis. Beeindruckend ist nicht nur das wunderbar zubereitete griechische Essen, dessen hohe Güte man vor allem fernab von Souvlaki und Gyros entdecken kann. Beeindruckend ist auch die Weinkarte, die feinfühlig und kenntnisreich von Dimitrios erklärt wird. Ein Muss für alle, die sich für griechischen Wein interessieren. Und das sollte man! Eines seiner bevorzugten Weingüter ist Wine Art Estate aus Drama. Was 1993 als Hobby-Weinproduktion begann, zählt heute zu den wichtigsten und modernsten Kellereien Griechenlands. Das von Malathounis und Psallidakis zubereitete Menü wird also von den Weinen von Yannis Kalaitzidis, dem Inhaber des Weinguts, begleitet. Und da wir, wieder von Aristoteles, gelernt haben, dass Freude an der Arbeit das Werk trefflich geraten lässt, wissen wir, dass dieser Abend großartig wird. Auch wenn Sokrates versucht uns einzureden, dass wir wissen, dass wir nichts wissen. Im Zweifel berufen wir uns auf Platon und suchen die Wahrheit im Wein. Und die Nahrung lassen wir, frei nach Hippokrates, Heilmittel sein und die Heilmittel unsere Nahrung. Jámas!

Joannis Malathounis

Ella und Dimitrios Psallidakis

Foto oben: © CoinUp von www.stock.adobe.com

„D

as Ganze ist mehr, als die Summe der Einzelteile“, das meinte seinerzeit schon der große griechische Gelehrte Aristoteles. So wird es auch an diesem Abend sein, auch wenn die Einzelteile schon recht beeindruckend sind!


DER SAKE-SAMURAI AROMENWUCHT IM CODA

risch Vegeta buchbar

Auch

Pascal Kunert, René Frank und Richie Hawtin

E

s gibt ja durchaus Dinge, die gibt es nur in Berlin. Ein Restaurant zum Beispiel, in dem Dessert serviert wird – in mehreren Gängen und mit großartigen Getränkebegleitungen. Oder einen Star-DJ, der einen Sake-Shop eröffnet. Aber immer eins nach dem anderen.

Food Bild: © Pia Negri; Pascal Kunert, René Frank und Richie Hawtin: © Chris Abatzis

Beginnen wir mit René Frank, dem Küchenchef des mit zwei Sternen im Guide Michelin ausgezeichneten CODA Dessert Dining in Neukölln. Schon die Eröffnung des Restaurants 2016 sorgte für Aufsehen. Wer konnte sich schon vorstellen, wie ein komplettes Menü bestehend aus Desserts funktionieren soll? Doch es sprach sich schnell herum: René Frank fühlt sich keinesfalls nur in süßen und fruchtigen Aromen wohl, er reiht nicht einfach klassische Desserts aneinander. Vielmehr erfand er mit seinem einzigartigen Restaurantkonzept das Thema Dessert neu und erweiterte die geschmackliche Palette um überraschende, experimentelle Nuancen. Im Resultat bekommt der Gast stimmige Menüs, immer perfekt von, oft eigens kreierten, Getränken begleitet. Und der DJ, der nun in Sake macht? Er heißt Richard „Richie“ Hawtin, ist ein echter Sake-Samurai (offizieller Titel vergeben von der Sake-Brewers-Association) und wird das Menü mit Sake begleiten. Wenn es beim Namen Hawtin klingelt, dann liegt das vermutlich daran, dass er als DJ und Techno-Produzent dieses Genre entscheidend mitgeprägt hat. Egal ob Raveline Magazin, Golden Gnome Awards, Klub Terapia: sie alle haben ihm Titel verliehen – Best Techno DJ, Best International DJ, Greatest DJ of all time … Anfang der 90er Jahre trat er in Japan auf und entdeckte dort Sake für sich. Er zählt also nicht nur zu den ganz Großen der Techno-Kultur, sondern ist schon seit vielen Jahren eingefleischter Premium-Sake-Liebhaber und Kenner. Neben dem begehrten Titel Sake-Samurai hat er auch das WSET-Diplom Level III. Er wird anwesend sein und Sie an seiner Leidenschaft teilhaben lassen.

Mo.

1.3.

8-Gang-Dessert-Dinnermenü mit Riesling- und Sakebegleitung CODA Dessert Dining Friedelstraße 47 | 12047 Berlin

320,Eveningdinner: Einlass: 17.45 Uhr Beginn: 18.00 Uhr

Late Night Dinner: Einlass: 22.45 Uhr Beginn: 23.00 Uhr

Für alle, die bei Desserts sofort an den Klassiker der Weinbegleitungen denken, nämlich deutschen Riesling, gerne von Mosel, Saar oder Ruwer, haben wir weitere Gründe, einen der wenigen Plätze im schönen CODA zu belegen: Herausragende Rieslinge vom VDP.Weingut Forstmeister Geltz Zilliken aus Saarburg an der Saar. Zu den acht Gängen gibt es also nicht nur Sake, sondern auch Rieslinge dieses geschichtsträchtigen Familienbetriebs. Unter der Leitung von Dorothee Zilliken werden auf Süd-Steillagen ausschließlich Rieslinge zeitgemäß und qualitätsorientiert kultiviert.

So viele Premiumweine und Sake vom Feinsten verlangen nach einem exzellenten Sommelier – und den hat das CODA selbstverständlich! Mit Pascal Kunert fand René Frank einen Kenner und Könner: mehrere Jahre arbeitete er im Dreisternerestaurant La Vie, Osnabrück und im Zweisternehaus Reinstoff, Berlin, hatte dann Intermezzi im Schwein, der Cordobar und im Cell. Kunert weiß mit Geschmäckern und Aromen zu spielen, weiß, wie Pairings funktionieren. Erwarten dürfen Sie also viel Außergewöhnliches an diesem Abend. Und wir legen noch einen (dr)auf: Wir machen zwei seatings. Zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals gibt es ein Late Night Dinner, das erst um 23 Uhr startet. Für den DJ und das CODA Team normal, für das eat! berlin Team absolut spannend. Wir ahnen schon, wo unser Festivalleiter den Abend ausklingen lassen wird …

29


Vervino Die Seele besonderer Momente. Unsere 9-teilige Gourmet-Glasserie lässt die Herzen von Weinliebhabern und Ästheten höherschlagen. Mit der dünnwandigen Kuppa des Trinkgefäßes, dem feinen Stiel und der weiten Bodenplatte mutet die hochwertige, maschinengefertigte Serie nahezu wie mundgeblasen an. Gemeinsam mit Sommeliers entwickelt und sensorisch getestet, unterstützen die Gläser das Bouquet verschiedenster Rebsorten perfekt – für höchsten Genuss und Gastfreundschaft in Reinkultur. zwiesel-glas.com

Wenn Kino, dann so. Komfortable Ledersessel Service am Platz Garderobe Perfekter Sound

ASTOR Film Lounge Berlin Kurfürstendamm 225 10719 Berlin

berlin.astor-filmlounge.de info@berlin-filmlounge.de Tel 030.883 85 51


Das Original. Ungekürzt. Tagesspiegel Checkpoint vom Dienstag, 18.11.2020 I sonnig, aber kalt bei 7° C.

+ eat! berlin SPEZIAL + COOKZU x TAGESSPIEGEL CHECKPOINT+

von Lorenz Maroldt

Die kulinarische Sonderedition zum Zuschauen und Mitkochen

Mo.

1.3.

www.facebook.com /COOKZUSHOW Start der Liveübertragung: 19.00 Uhr

„Nicht alles was im Checkpoint steht, muss auch stimmen“, das behauptete zumindest der Regierende Bürgermeister Michael Müller und verpasste damit unabsichtlich dem Team des Tagesspiegel-Newsletters Checkpoint rund um Chefredakteur Lorenz Maroldt den Ritterschlag. Zuvor, nämlich 2014, gab es bereits den Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung, 2015 folgte gar der Grimme online Award und 2020 der Nova Innovation Award. Der Checkpoint ist mit Sicherheit eines der einflussreichsten und vor allem unterhaltsamsten Medien in der Hauptstadt und sorgt tagtäglich für Gesprächsstoff rund um alles, was Berlin bewegt – und was sich nicht bewegt. Kai Röger ist für den kulinarischen Teil des Tagesspiegel verantwortlich. Jeden Samstag gibt es auf der Doppelseite Mehr Genuss von ihm liebevoll gestalteten gastronomischen Mehrwert. Der Journalist und Weinliebhaber kocht auch wahnsinnig gerne selbst. Das wird er in dieser Kochshow nicht alleine: Er hat sich den hochbegabten Christopher Kümper vom Restaurant Christopher’s in Charlottenburg in die Showküche eingeladen. Zusammen bereiten sie in Echtzeit ein wunderbares Gericht zu, welches Sie zuhause mitkochen können – die Zutatenliste wird vorher online bereitgestellt. Die Weinempfehlung kommt von Rebecca Crusius. Seit einigen Jahren bringen sie und ihre Schwester Judith frischen Wind ins elterliche VDP.Weingut Dr. Crusius. Das Weingut an der Nahe ist seit über 430 Jahren in Familienhand, der Fokus liegt auf Riesling und Burgundersorten. Den Rahmen für den Abend liefert COOKZU, die Livekochsendung mit Daniel Finger, nach einer Idee von David Grassinger. Regelmäßig wird auf youtube, facebook und anderen Kanälen live gekocht und getalkt. Daniel Finger ist diesmal auf der Couch im Gespräch mit Lorenz Maroldt, während Kai Röger und Christopher Kümper live kochen. Neben kulinarischen Highlights werden Anekdoten rund um die beste Stadt der Welt (angeblich Berlin) und Einblicke in den Checkpoint-Alltag aufgetischt. Wohl bekomm’s!

Foto Kai Röger: © Kai-Uwe Heinrich;

31

Kai Röger

Daniel Finger

Christopher Kümper

Rebecca Crusius


DER TRÜFFELO DREI LÄNDER, DREI STATIONEN UND DER TRÜFFEL

32

K

aum ein Kind, das nach 1999 geboren ist, wurde nicht vom wunderbaren Fabelwesen Grüffelo von der britischen Autorin Julia Donaldson geprägt. Diese drei Abende sind eine feinschmeckerische Verneigung vor dem witzigen Kinderbuch und dem wohl bezauberndsten und betörendsten Produkt der Kulinarik: dem Trüffel. Drei Abende, drei Restaurants, drei Länder: Unser Reiseleiter, der Berliner Trüffelflüsterer Massimo Ferradino, erwartet Sie mit diesem wunderbar duftenden Pilz zunächst bei Sarah Hallmann und ihrer Küchenchefin

Rosa Beutelspacher, die im Restaurant Hallmann & Klee den Trüffel deutsch interpretieren. Die Patronin und Gastgeberin hat nach einem akademischen Studium den Kochberuf erlernt, weil sie die einseitige Kopfarbeitet nicht ausfüllte. Sie arbeitete eine Zeitlang im Restaurant Facil unter Küchenchef Michael Kempf und im ehemaligen Margaux unter Michael Hoffmann. Zum fünfgängigen Menü werden Sie hier die Weine vom Weingut Paul Christian Saalwächter trinken. Die Familie Saalwächter betreibt seit 1872 Weinbau in Ingelheim, Rheinhessen. Hier finden sich viele alte Reben und kleinste Lagen. Sie denken ans Burgund? Wir auch.

Bei Michael Schulz im Restaurant Irma la Douce erwartet Sie ein Menü mit typisch französischem Einfluss. Der Küchenchef kommt aus dem Golvet, hat aber auch schon im Rutz und im ehemaligen Vau gekocht. „Ein hoch ambitioniertes Tüftler-Team kocht hier mit klarer Linie“, schreibt der Tagesspiegel. Die Weine des Abends kommen fast aus Frankreich, nämlich vom traditionsreichen VDP.Weingut Franz Keller. Hier arbeiten Friedrich und Fritz Keller daran, Weine zu schaffen, die das Terroir des Kaiserstuhls abbilden. Weine und Lebensart der französischen Nachbarn sind dabei Inspiration. Der dritte Abend von und mit dem Trüffel-Händler, dem die SterneköchInnen vertrauen, findet bei Guido Vinci in der Fabrik 23 in Wedding statt. Hier wird der Pilz-Abend italienisch gestaltet. Dass er ein großer Virtuose des fine dining ist, hat Guido Vinci schon 2020 bei der eat! berlin bewiesen: er kombinierte die italienische Küche gekonnt


Massimo Ferradino

Di.

2.3.

Mi.

3.3.

Fr.

5.3.

5-Gang-Trüffelmenü mit Weinbegleitung Hallmann & Klee Böhmische Str. 13 | 12055 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

5-Gang-Trüffelmenü mit Weinbegleitung Irma la Douce Potsdamer Straße 102 | 10785 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

5-Gang-Trüffelmenü mit Weinbegleitung Fabrik 23 Gerichtstraße 23 | 13347 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

159,-

159,-

159,-

Rosa Beutelspacher

Michael Schulz

Guido Vinci

mit neuen Aromen und Zutaten. Die begleitenden Weine des VDP.Weingutes Stigler kommen zugegebenermaßen nicht aus Italien, sondern auch vom Kaiserstuhl. Aber wenn Sie die wunderbare Regina Stigler und ihre Weine kennen,

wissen Sie, es wird eine wunderschöne Reise weit über Italien hinaus.

vertreiben werden wir Massimo Ferradino, unseren Trüffelo, schließlich ist er der eat! berlin Premium-Trüffelhändler. Überzeugen können Sie sich davon jeden Freitag und Samstag an seinem Stand in der Markthalle 9.

Im literarischen Original vertreibt eine großmäulige Maus mithilfe von Grüffelogrütze gefährliche Tiere. Keinesfalls

33


Immer in Ihrer Nähe. berliner-sparkasse.de


Skykitchen

WAR SCHÖN JEWESEN STREISAND UND KOPPE VERKOSTEN IM OSTEN – EIN HÖRBARER UND KULINARISCHER KIEZBUMMEL

S

ie haben diese Seite schon im letzten Magazin gesehen? Den Text gelesen und ein Ticket gekauft? Dann wissen Sie, dass die zauberhafte Lea Streisand leider erkrankt war. Der Abend war trotzdem von einem guten Stern überstrahlt: der Haubenkoch unterm Sternenhimmel war Alexander Koppe. Nun gibt es eine zweite Chance, beide zusammen zu erleben!

Foto Lea Streisand: © Gerald von Foris

In der Skykitchen sind Sie den Sternen, rein höhenmäßig, auf 64 Metern schon ganz schön nah. Und Berlin-Fans werden die beiden auch inhaltlich aufs höchste begeistern. Alexander Koppe zaubert die gute alte Berliner Tradition mit einem ordentlichen Crossover aus fine dining und Berliner Schisslaweng als gebürtiger Hauptstädter und Meister seines Fachs recht erfolgreich auf den Teller. Koppe zählt zu den Überraschungen der kreativen Berliner Gourmet Szene. Seit 2012 wirkt er als Küchenchef für das Restaurant a.choice, welches im Februar 2015 in der 12. Etage des Vienna House Andel’s Berlin unter dem Namen Skykitchen neu eröffnet wurde. Im Jahr 2014 erhielt er einen Michelin Stern und wurde damit zum jüngsten Koch mit dem höchsten Sternerestaurant in ganz Berlin.

Di.

2.3.

VDP.Weinguts Dr. Bürklin-Wolf, damit Sie auf jeden Fall auf die Stadt ihres Herzens anstoßen können. Mehrfach. Na denn mal nen Juten und Prösterchen, wa?!

Lesung und 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung Skykitchen Landsberger Allee 106 | 10369 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

159,Während Sie also in essbar gemachter Hauptstadtliebe auf höchstem Niveau schwelgen, nimmt Schriftstellerin Lea Streisand Sie mit auf einen literarischen Kiezbummel. Sie schreibt regelmäßig für die taz, die Berliner Zeitung und Radio eins und liest an diesem Abend aus ihrem Roman „Hufeland, Ecke Bötzow“. Er handelt von der Kindheit und Jugend im Ostberlin Ende der Achtziger bis in die Neunziger Jahre, in Zeiten von Wende, Mauerfall, Wiedervereinigung, orientierungslosen Erwachsenen und ungeahnten Freiheiten. Ein kulinarischer und hörbarer viergängiger Spaziergang also, zwischen Landsberger und Ecke Bötzow. Stets begleitet vom passenden Wein des

Alexander Koppe

Lea Streisand

35


risch Vegeta buchbar

Auch

KOCHEN UNTER NULL (K)EIN UNTERIRDISCHES VERGNÜGEN nter null“ ist ein faszinierender Roman von Brat Easton Ellis, dessen Verfilmung 1988 auf der Berlinale seine Erstaufführung erfuhr. Doch darum geht es an diesem Abend nicht.

36

Di.

2.3.

„Unter null“ ist auch der Gefrierpunkt von Wasser, das ist wichtig für Eis­ macher, aber auch darum geht es nicht. „Unter null“ ist eine Episode von Spongebob, darum geht es schon gar nicht. Unter null ist bei uns auf „unter der Erde“ bezogen. Denn nicht nur das besternte Restaurant Einsunternull in Mitte befindet sich, zumindest zum Teil, unter der Erde, auch die besten Weinkeller, die schönsten Pilzzuchten und vieles mehr sind dort unten. Zudem wachsen unter der Erde Rote Bete, Karotten, Spargel, Zwiebeln und Kartoffeln. Ameisen, Kaninchen und, wenn man es genau nimmt, leben auch Fische und Meerestiere „unter null“. Vieles aus dieser besonderen Pflanzen- und Tierwelt werden Sie an diesem Abend kulinarisch auf allerhöchstem Niveau verkosten können. Zubereitet werden diese vom hochtalentierten Sternekoch Silvio Pfeufer und dem Team um Ivo Ebert.

eingeladen. Er ist Generaldirektor des Museums für Naturkunde, arbeitet also ganz in der Nachbarschaft zum Restaurant. Freuen Sie sich auf einen wunderbaren Abend mit Ausführungen eines faszinierenden Wissenschaftlers. Tut nichts zur Sache, ist aber trotzdem spannend: Er ist verheiratet mit Sarah Darwin, der Ur-Ur-Enkelin von Charles Darwin. Zudem hat er eine Ameisenkrawatte und er hat uns versprochen, diese an dem Abend auch zu tragen.

Als Gast und Moderator haben wir keinen Geringeren als Prof. Johannes Vogel

Das VDP.Weingut Emrich-Schönleber gehört seit zwei Jahrzehnten zur Spitze

5-Gang-Menü mit Weinbegleitung Restaurant Einsunternull Hannoversche Straße 1 | 10115 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

179,-

Einsunternull

der Riesling-Weingüter an der Nahe. Die Erde, also die Bodenbeschaffenheit, beeinflussen jeden Wein. Das wird bei Familie Schönleber zum Grundsatz: „Unser Wein ist ehrlich und authentisch. Er zeigt seine Herkunft – ungeschminkt.“ Frank Schönleber, Kellermeister und Inhaber, „gibt den großen Rahmen vor, in dem sich die Weine frei entwickeln dürfen. Die Entstehungsgeschichte der Weine variiert von Fass zu Fass, von Tank zu Tank.“ Alle wichtigen Weinführer sind sich einig: die Rieslinge, aber auch Grau- und Weißburgunder, verdienen das Prädikat „Weltklasse".

Foto oben: © Christian Kielmann; Foto Restaurant: © einsunternull, Rosina Ostler

„U

Silvio Pfeufer und Prof. Johannes Vogel


IMPOSANTE LEVANTE MIT WEINEN AUS PALÄSTINA

D

as erste Mal als Levante uns übermannte, genossen wir diese süffisante, prägnante, exorbitante Kunst im Ristorante. Und zwar in dem von Gal Ben Moshe, dem besternten Inhaber und Küchenchef des Prism in Charlottenburg. Kaum ein anderer Koch schafft es, die wunderbaren Aromen des Morgenlandes mit modernsten Gartechniken zu verbinden. Bei ihm wirkt die Küche des Orients, als gehörte sie wie selbstverständlich zu den Düften Spaniens oder den Geschmäckern Japans. In nur einem Menü kombiniert er Sesam, Oliven, Harissa, Za’atar, Wassermelone mit Chawanmushi, Miso, Bergamotte und Pomeranze. Was für eine Weltreise! Im November 2018 zogen Gal Ben Moshe und seine Frau, die Sommeliére Jacqueline Lorenz von ihrem Restaurant Glass in der Uhlandstraße in ihr neues Prism in der Fritschestraße unweit der Kantstraße. Der Guide Michelin zeichnete die beiden 2020 mit einem Stern aus, was Insider nicht überraschte. Bernd Matthies schrieb zuvor im Tagesspiegel: „Das schön grobstückige Tatar vom Gelbflossen-Thun liegt auf einem Strich aus schwarzem Sesam mit Por-

Di.

2.3.

Moderiertes Menü: Sechs Weine – Sechs Gänge Restaurant Prism Fritschestraße 48 | 10627 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

159,Jacqueline Lorenz & Gal Ben Moshe

tulak, die Akzente setzen Jameed, ein getrockneter, an Parmesan erinnernder Joghurt, sowie säuerliche Okrasamen – Höchstpunktzahl für Balance, Würzung, Kreativität, Produkte, Optik …”. Ein schöneres Lob kann man von der Koryphäe der Restaurantkritik kaum bekommen.

Weine aus Palästina anbietet. Die edlen Tropfen kommen von den Weingütern „Cremisan Monastery" und „Philokalia Winery“.

Der aus Israel stammende Koch und seine Frau hegen eine Leidenschaft für palästinensische Weine. Rebsorten wie Hamdani, Dabouki und Baladi sind bei uns weitgehend unbekannt und Menschen wie Jacqueline und Gal wollen das ändern. Zudem ist es ein starkes Statement, wenn ein israelischer Koch

Ein israelischer Koch und eine deutsche Sommeliére verwöhnen uns mit feinster Levante-Küche und schenken palästinensische Weine aus. Das gefällt uns ausgezeichnet! Denn wie sagt ein österreichisches Sprichwort: „Voller Mund tut Frieden kund und voller Bauch säht Eintracht auch“.

37


UNSERE WINZER & BRENNER VDP.Weingut August Eser

VDP.Weingut am Stein, Ludwig Knoll Seite 20

VDP.Weingut Balthasar Ress

VDP.Weingut Battenfeld Spanier & Kühling-Gillot

Wermuth Belsazar

Weingut Bernhard Ott

Domaine Comte de Thun

VDP.Weingut Dautel

Seite 15

VDP.Schlossgut Diel

Seite 23

VDP.Weingut Dr. Bürklin-Wolf

Seite 16

Seite 11

Seite 27



VDP.Weingut Dr. Crusius

VDP.Weingut Emrich-Schönleber

VDP.Weingut Franz Keller

VDP.Weingut Fürst Hohen­lohe Oehringen 

Weingut Gesellmann

Weingut Höfflin

Weingut Horcher Weine

Seite 35

Seite 31

Seite 13

Seite 36

38 Destillerie Farthofer

Seite 56&57

VDP.Weingut Glaser-Himmelstoß

Seite 43

Seite 32

Seite 15

Seite 11

Seite 49

Seite 16

Manufaktur Jörg Geiger

Seite 14

Foto Diel: © Hendrik Haase; Korell: © Steffen Henke; Gesellmann © Herbert Lehmann; Franz Keller: © Lucie Greiner

Seite 53


VDP.Weingut Juliusspital Würzburg  Seite 44

Weingut Korrell

Weingut Milch

Seite 47

VDP.Weingut Münzberg Gunter Keßler Seite 53

VDP.Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof Seite 13&17

VDP.Weingut Philipp Kuhn

VDP.Weingut Ökonomierat Rebholz Seite 51

VDP.Weingut Reichsrat von Buhl Seite 11

Familienbrennerei Reisetbauer

VDP.Weingut Rudolf May

Weingut Saalwächter

VDP.Weingut Schloss Proschwitz -

Winzerhof Stahl

Seite 32

Prinz zur Lippe

Seite 40

Seite 56&57

Domaine de l'Horizon

Seite 50

Seite 16

Seite 13

Weingut Mayer

Seite 14

Seite 43

Seite 44

VDP.Weingut Stigler

Seite 33

39 VDP.Weingut van Volxem

VDP.Weingut von Othegraven

Wine Art Estate

VDP.Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken Seite 29

Seite 56&57

Seite 28

Seite 25

VDP.Weingut von Winning

Seite 56&57

Weingut Waßmer

Seite 15


Fabrizio Cervellieri

FABRIZIO – EIN MANN SIEHT ROTH risch Vegeta buchbar

Auch

F 40

abrizio Cervellieri kennt Berlin wie seine Westentasche. Schließlich arbeitete er lange hier als Koch, unter anderem als Küchenchef im Restaurant Rusty und im Filetstück. Im Anschluss ging er zurück in seine italienische Heimat, genauer gesagt nach Rom: als Chef des vegetarischen Restaurants Solo Crudo, was übersetzt „nur roh“ bedeutet. Parallel beschäftigt sich der spannende Koch auch mit der skandinavischen Küche, hier arbeitet er aktuell an einem ganz neuen Plan für seine Gastronomie. Der „Gambero Rosso“ bezeichnete des Konzept des Solo Crudo übrigens als eines der besten im Latium.

Die eat! berlin 2021 steht unter der Prämisse, dass wir keine Köche extra aus dem Ausland einreisen lassen. Hier aber haben wir das Glück, dass Fabrizio Cervellieri ohnehin einen längeren Berlinaufenthalt plant und zur eat! berlin Zeit sowieso gerade in der Stadt ist. Also kann er auch einen Abend lang für Sie mit dem Küchenchef des außergewöhnlichen Club-Restaurants The Grand – Tilo Roth – kochen.

Mi.

3.3.

Tilo Roth

5-Gang-Menü mit moderierter Weinbegleitung The Grand Hirtenstraße 4 | 10178 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

129,Dieser ist bekannt für seine unprätentiöse, deutsch-französische Küche. Fleischliebhaber schätzen das Restaurant, doch würde es zu kurz greifen, Tilo Roth auf die Steak-Gastronomie zu reduzieren. Die Fleischqualitäten sind außergewöhnlich, die Zubereitung im South Bend-Grill mit Temperaturen von bis zu 800 Grad ebenso. Doch auch Fischliebhaber und Vegetarier kommen im The Grand voll auf ihre Kosten. Ein leichtes Raunen ging durch die Weinszene, als Winzer Martin Korrell im Herbst 2018 den Riesling-Cup des Feinschmecker gewann. Auch wenn

The Grand

Profis und Verkoster von Eichelmann, Gault&Millau und Vinum gleichermaßen begeistert von der Entwicklung des Nahe-Weingutes waren, kam der Sieg doch recht überraschend. Im „Cup der Gourmetwelten“ bekam der Riesling Paradies vom Weingut Korrell 92 Punkte, „Master of Wine“ Markus del Monego sah ihn gar bei 95+. Das sind Bewertungen die zeigen, dass Martin Korell mittlerweile in der absoluten Topliga des deutschen Weinbaus mitspielt. Wir freuen uns sehr, dass seine rechte Hand Daniel Meis die herausragende Weinbegleitung an diesem Abend moderieren wird.

Foto Tilo Roth: © Lena Ganssmann

„SOLO CRUDO“ IM THE GRAND


„HOW I LOST MY HEIMAT AND FOUND MY ZUHAUSE“ GAYLE TUFTS IM SCHMIDTZ&KO.

M

it dem Verfassen dieses Textes für das eat! berlin Magazin betraut, dachte ich mir: Das ist leicht. Weil man keinen der Akteure vorstellen muss: Gayle Tufts … klar! Mario Kotaska … klar! Ralf Zacherl … alles klar!

Man müsste gar nicht schreiben, welch spannendes Leben Gayle Tufts bisher hatte. Jeder kennt ihre Dokumentation „Deutschland für Einsteiger", fast jeder hat sie schon einmal im Quatsch Comedy Club live oder in der TV-Übertragung gesehen. Dass sie 1960 in Massachusetts, dem Land das kein Deutscher aussprechen kann, geboren wurde, ist mittlerweile Teil der Allgemeinbildung. Vielleicht wissen aber nicht alle, dass sie ausgebildete Sängerin ist und Berlin damals im Rahmen einer Tournee kennenlernte. Nach 26 Jahren in Deutschland nahm Tufts im November 2017 die deutsche Staatsbürgerschaft an. Gayle Tufts beobachtet mit scharfem Blick, viel Humor und Feingefühl nicht nur ihr Leben als Amerikanerin in Deutschland, sondern auch ihre alte Heimat. „How I lost my Heimat and found my Zuhause" heißt ihr fünftes Buch, erschienen im Aufbau Verlag, aus dem

Mi.

3.3.

Lesung und 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung & Kaffee SchmidtZ&KO. Rheinstraße 45 – 46 | 12161 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

149,sie uns an diesem Abend vorlesen wird. Das Ganze wird sicherlich um kleine Anekdoten von der wunderbaren Künstlerin ergänzt.

Gayle Tufts

Nicht einfach nur ergänzen werden die beiden auch aus Funk, Fernsehen und Print bekannten Spitzenköche Ralf Zacherl und Mario Kotaska den Abend mit ihrer hervorragenden Kochkunst und ihrem ausgeprägten Entertainment-Talent. Kulinarisch flankiert werden diese vom Küchenchef des SchmidtZ&KO. Marcel Woest.

Mario Kotaska und Ralf Zacherl

Ralf Zacherl stammt aus Baden-Württemberg und Mario Kotaska lebt in Köln. Beide haben in Berlin also auch irgendwie sowas wie ein Zuhause gefunden. Vieles verbindet die beiden Köche: Seit´ an Seit´ wurden sie durch die Sendung Die Kochprofis bekannt und beide konnten im Lauf ihrer Karriere schon je einen begehrten Stern im Guide Michelin erkochen. Kotaska 2003 im La Société in Köln und Zacherl bereits 1995 im Grauen Haus in Oestrich-Winkel. Marcel Woest, der ständige Küchenchef des Schmidt Z&KO. stammt aus Bremen, auch er also ein Wahlberliner … Dass wir weinmäßig in den besten Händen sind, dafür bürgen Anja und Carsten Schmidt vom Weinladen Schmidt. Die beiden haben einige der besten VDP.Winzer im Sortiment und werden die Speisen exzellent mit Wein begleiten.

41


Exklusiv im Tagesspiegel-Shop

Hochprozentiges aus Berlin und Brandenburg Humboldt Gin Ein Kooperationsprojekt des Botanischen Gartens mit den Spreewood Destillers: Sieben der insgesamt 21 verwendeten Botanicals hat Alexander von Humboldt von seiner Amerikareise in die Heimat mitgebracht. Flasche 700 ml 43 % Alkoholgehalt

Exklusiv-Edition „Berlin Aged Gin“ Limitiert und handnummeriert: 0,7 l-Flasche Berlin Aged Gin (50,3 % Vol.), zwei Thomas Henry Tonic Water, zwei Brandstifter Tumbler Gläser sowie zwei gebrandete Glashalme

22,90 € (32,71 €/ Liter)

99,90 € (142,71 €/ Liter)

Bestellnr. 18048

Bestellnr. 19824

Sash & Fritz Wodka

Wild Child Gin

Der meistausgezeichnete deutsche Wodka kommt aus Berlin. Bester Roggen, fünffache schonende Destillation und weiches Wasser aus dem Erzgebirge sorgen für ein unvergleichlich mildes Aroma.

Ein Gin wie Berlin: Nach außen hin wild und ungezähmt, drinnen mit viel edler Seele. Wacholder, Bergamotte, Rosmarin und Koriander prägen seinen einzigartigen Geschmack.

Flasche 700 ml 40 % Alkoholgehalt

34,95 € (49,93 €/ Liter)

Entdecken Sie auch ausgewählte Weine und Feinkost unter shop.tagesspiegel.de

Flasche 700 ml 43,5 % Alkoholgehalt

34,95 € (49,93 €/ Liter) Bestellnr. 19285

Bestellnr. 19286

Fräulein Brösels Schnapserwachen Beste Zutaten, Handarbeit und viel Liebe, das ist das Geheimnis dieser feinen Fruchtbrände aus der Neuköllner Manufaktur.

KR/23 Von Hand zubereitet und abgefüllt in einer Neuköllner Manufaktur: Der aromatische Likör verdankt seinen Namen den 23 echten, naturbelassenen Kräuter und Gewürzen, die frisch oder im getrockneten Rohzustand verarbeitet werden. Basis ist ein eigens konfektionierter und sehr reiner Wodka. Flasche 200 ml | 45 % Alkoholgehalt

Flasche 500 ml 35 – 38 % Alkoholgehalt

13,90 € (69,50 €/ Liter)

Marille | Bestellnr. 8750 Vogelbeere | Bestellnr. 8745 Johannisbeere Bestellnr. 9832 Haselnuss | Bestellnr. 8746

Bestellnr. 12700

Je 35 € (70 €/ Liter)

shop.tagesspiegel.de – Sie verschenken. Wir verschicken. Tagesspiegel-Shop, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin, Mo. – Fr. von 11 bis 16 Uhr. Zugang über Kundenparkplatz. Unsere Bestellhotline (030) 290 21-520 ist momentan eingeschränkt erreichbar. Schicken Sie Ihre Anfragen gerne auch an shop@tagesspiegel.de. Preise inkl. MwSt., zzgl. 4,95 € Versandkosten, Produkte aus dem Kunst- und Schmuckbereich 7,95 €, Tagesspiegel-Magazine versandkostenfrei. Anbieter: Verlag Der Tagesspiegel GmbH, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin.

Flasche 500 ml | 45 % Alkoholgehalt

18,90 € (37,80 €/ Liter) Bestellnr. 12699


Matthias Gleiß und Christopher Jäger

rbiuscchbhar a t e g e V

Auch

WECHSELSPANNUNG ZEHN JAHRE, SECHS GÄNGE, ZWEI CHEFS, ZWEI WINZER

W

ir lieben Wortspiele und es wäre ein Leichtes zu schreiben „Jäger stellt Matthias auf’s Abstellgleis“. Aber, wir sind ja das eat! berlin Magazin und nicht die Zeitung mit den vier Buchstaben, denn das wären fake news. Im Rahmen des 10jährigen Restaurant Volt Jubiläums wechselt Matthias Gleiß komplett in die Geschäftsführung und gibt die operative Küchenleitung an seinen ehemaligen Souschef Christopher Jäger ab.

Foto: © VOLT Jung-Wolff

Welch perfekter Zeitpunkt für uns, einmal nach vorne und vor allem noch einmal zurück zu schauen. Das Restaurant Volt zählte all die Jahre mit seinen in der Spitze 17 Punkten im Gault&Millau zu einem der bestwerteten Restaurants Berlins. An diesem Abend werden Gleiß und Jäger zeigen, mit welchen signature dishes der Chef das schaffte und wie der ehemalige Souschef seine Handschrift einbringen wird – mit zweimal drei Gängen! „Auf die feine Berliner Art“, so beschreibt Gleiß seinen Kochstil. Das Restaurant besticht durch eine prägnante Architektur und durch Gleiß‘ außergewöhnliche Kochkunst. Beim Gedanken an seinen geräucherten Spargel mit marinierter Sauerkleewurzel, gebratenem Lammbries mit Brunnenkresseöl, Haselnussöl und Zitronenverbene läuft

Mi.

3.3.

6-Gang-Menü mit Weinbegleitung Restaurant Volt Paul-Lincke-Ufer 21 | 10999 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

149.uns heute noch das Wasser im Munde zusammen. Wir sind aber mehr als zuversichtlich, dass Christopher Jäger die großen Fußstapfen gut ausfüllen wird. Er kochte schon mit großem Erfolg im Hilton und Kempinski in München, wechselte dann nach Berlin ins Adlon und war von 2010 bis 2013 Souschef im Restaurant Horváth. Danach wechselte er ins Volt, stand Matthias Gleiß vier Jahre lang als Stellvertreter zu Seite und kehrt jetzt für die Küchenchefstelle aus Oberjoch im Allgäu zurück. Sie dürfen gespannt sein auf eine einzigartige Weinbegleitung von den VDP.Weingütern Glaser-Himmelstoß und Philipp Kuhn. Julia Glaser wird

ihren Schwerpunkt auf die Weine des Jahrganges 2010 und 2011 legen. Nicht nur für das Volt waren dies spannende und entscheidende Jahre, auch für den deutschen Weinbau waren sie außergewöhnlich lebendig. Im Wetterverlauf hätten sie unterschiedlicher kaum sein können, im Ergebnis sind es zwei Jahrgänge, die man erkenntnisreich nebeneinander trinken kann. Philipp Kuhn war bereits als 20-jähriger alleinverantwortlich für den Weinausbau und für die Weinberge im elterlichen Gut. Mit dem 1992er lieferte er seinen ersten Jahrgang ab. Jetzt, nach bereits 28 gemeisterten Jahrgängen, gilt er als alter Hase in der Branche und hat seinen Beitrag zum Gelingen des „kleinen Weinwunder Deutschlands“ beigesteuert. Die Weinberge des VDP.Weingutes Glaser-Himmelstoß liegen im Herzen Mainfrankens und werden von der Familie in dritter Generation bewirtschaftet. Mit dem Jahrgang 2018 lag die ausführende Kellerarbeit hauptsächlich bei der jungen Julia Glaser. Fast alle Rebstöcke der Spitzenlagen in Nordheim, Dettelbach und Sommerach stehen auf Muschelkalk mit Auflagen aus Quarzit, was ihnen eine prickelnde Salzigkeit und Mineralität verleiht. Na, neugierig geworden?

43


Kai Röger und Bernd Matthies

DER TAGESSPIEGELGENUSS-ABEND EIN BLIND DATE MIT KÖCH*INNEN UND WINZER*INNEN

44

Der grandiose Erfolg des ersten Tagesspiegel Genussabends veranlasste uns zu einem alljährlichen Da Capo. 2017 kochte Daniel Schmidthaler, der Sternekoch aus Fürstenhagen, im Folgejahr der hochdekorierte Andreas Döllerer aus Österreich. 2019 kam die einzigartige Naturköchin Rebecca Clopath direkt aus der Abgeschiedenheit der Schweizerischen Berge und kochte zusammen mit Ralf Haug von der Insel Rügen. Die junge Kathrin Baake besuchte uns im letzten Jahr aus Schweden. Auch bei den feinen Weinen der von den Kritikern mit scharfem Auge ausgewählten Winzer ging es all die Jahre hochgeheim her: Dabei waren Weingut

Do.

4.3.

Moderiertes 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung Clärchens Ballhaus Auguststraße 24 | 10117 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

129,Candialle, Domaine Comte de Thun, VDP.Weingut Pfeffingen und Herbert Zillinger, um nur einige zu nennen. Der Veranstaltungsort unseres blind date hingegen ist nicht geheim: Es ist der wunderschöne Spiegelsaal im

Clärchens Ballhaus Spiegelsaal

„Clärchens Ballhaus“. Wenn Sie schon dort waren, wissen Sie, wie ungewöhnlich und unverwechselbar dieser Ort ist. Wir sind hocherfreut, mit Ihnen dort zu Gast sein zu dürfen. Seit über 100 Jahren wird in zwei Sälen getanzt und gefeiert, nach kurzer Schließung ist das 1913 erstmals als Bühlers Ballhaus eröffnete Tanzlokal nun wieder da, unter neuer gastronomischer Führung. Simon Dienemann, der gebürtige Hannoveraner, kochte vorher schon im Vau, im Restaurant Tim Raue, im Tulus Lotrek und im Cell. Ein großer Teil des Menüs kommt von ihm. Welcher Gastkoch dieses ergänzt, das bleibt natürlich erstmal unser Geheimnis. Auch die Winzer werden nicht verraten. Freuen Sie sich auf ein blind date an einem Urberliner Ort mit ganz besonderem Charme. Foto Kai Röger und Bernd Matthies: © eat berlin

2

016 fand diese Veranstaltung erstmalig statt. Schon damals haben unsere Gäste den beiden Moderatoren und Kritikern Bernd Matthies und Kai Röger blind vertraut. Natürlich auch dem Tagesspiegel - und viele bestimmt auch uns, dem eat! berlin Team. Die Gäste wussten nicht, wer kocht und wer die Weine liefert. Trotzdem war der Abend wahnsinnig schnell ausverkauft, Köche und Winzer waren der absolute Hammer: Der Zweisternekoch Christoph Rainer aus Frankfurt kochte mit Marco Müller, der damals erst mit einem Stern ausgezeichnet war.


38 D

er 38. Breitengrad steht in Korea leider nicht nur für die schönen Dinge des Lebens: Hier verläuft die Grenze zwischen Nord- und Südkorea. Dennoch ist dieser weltumspannende Gürtel wichtig, um die Küche des Restaurant Kochu Karu zu verstehen. Schließlich verläuft diese Latitude auch durch Spanien, ziemlich genau durch die Heimat des Küchenchefs José Miranda Morillo. Morillo wurde unter anderem von der koreanischen Tempelköchin Jeong Kwan ausgebildet und trifft sich alljährlich mit ihr, um seine Kenntnisse dieser sehr weit entwickelten veganen Küche auszubauen.

Foto Weltkugel: © max dallocco von www.adobe.stock.com

Er war sofort begeistert von der Idee, den Abend zur eat! berlin am 38. Breitengrad auszurichten. Die Vegetation kennt mehr Verbindendes als Trennendes und die koreanisch-spanische Fusionküche des Kochu Karu ist ein wunderbarer Beweis dafür, wie außergewöhnlich gut das funktioniert. Aber Spanien und Korea sind nur zwei Länder von vielen, die sich am 38. Breitengrades befinden. Ob José Miranda Morillo auch Ideen hat zu Sacramento (übrigens geografisch knapp über der Stadt San José), Utah, Colorado, Washington, den Azoreninseln, zu Lissabon, Valdepenas, zum südlichsten Zipfel Sardiniens, zu Palermo, zu Athen, Izmir, Kayseri, zu Armenien, Aserbaidschan, Asgabat in Turkmenistan, zum Badakhshan Nationalpark, zu Gansu, Shanxi in China und quer durch Japan – da lassen wir uns einfach mal überraschen. Ganz sicher wird der Fokus auf Meeresfrüchten liegen, Fleisch spielt keine Rolle.

Bini Lee und José Miranda Morillo

Do.

4.3.

6-Gang-Menü mit Wein- und Getränkebegleitung Restaurant Kochu Karu Eberswalder Straße 35 | 10437 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

129,Gastgeberin und Sommelière des Kochu Karu ist das Multitalent Bini Lee. Sie ist ausgebildete Opernsängerin und hat zwischen 2013 und 2019 bei vier Produktionen auch in der Deutschen Oper Berlin gastiert. Zudem schloss sie kürzlich ihre Ausbildung an der Deutsche Wein- und Sommelierschule ab. Wir sind uns immer noch nicht sicher, ob Bini Lee nun die bestsingende Sommelière oder die weinaffinste Opernsängerin ist. Irgendwie ist sie eben auch „Fusion“, ganz wie José durch Bini beim Kochen seinen inneren Koreaner entdeckt hat. Die Weinbegleitung wird eine spannende

Mischung aus Bekanntem und Weithergeholtem: Neben klassischen Weinen werden Sie – sicher zum ersten Mal – auch den besten Getreidewein Koreas kosten und weitere in Europa bisher unentdeckte Destillate. Der Name Kochu Karu heißt übrigens übersetzt Chilipulver und ist eine der Zutaten, die die spanische und koreanische Küche verbindet. Unsere Antwort auf alle Fragen nach dem Leben, dem Universum, und dem ganzen Rest lautet zumindest an diesem Abend: 38.

38. BREITENGRAD

45


Fabifa

B

erlin ist und war die Stadt des Hedonismus, der Kunst und der Freiheit. Niemals dürfen wir müde werden, darauf hinzuweisen. Kaum ein anderer Laden der fine dining-Gastronomie verkörpert dieses Berliner Lebensgefühl besser als das unkonventionelle Restaurant theNOname. Betreiberin Janina Atmadi und Küchenchef Vincenzo Broszio bescheren den Gästen dort ein sinnliches Vergnügen, denn Küche und Weinkarte sind außergewöhnlich, lustorientiert und experimentierfreudig. NO limits, NO boundaries, also keine Grenzen, kannten aber auch die Innendesigner und KünstlerInnen, die dieses Restaurant gestalteten. Einerseits sind hier die fünf Meter hohen Decken mit dem antiquiert anmutenden Stuck, andererseits die lustvollen, modernen und mutigen Kunstwerke, die dem Lokal eine ganz eigene Aura verleihen.

46

Der Abend im Rahmen der eat! berlin wird sich also nicht nur der Kunst auf dem Teller, der Kunst aus dem Keller, sondern auch der Kunst an den Wänden und in den Räumen widmen. So wird die beeindruckende Tape-Art-Künstlerin Fabifa das künstlerische Potential des Klebebandes demonstrieren. In einer Live-Performance erschafft sie am Abend ein Kunstwerk, welches am Ende von den Gästen erworben werden kann. Der Videokünstler Tiziano Mirabella wird eine 15-minütige Videoinstallation am Bondage-Kunstwerk des Künstlerkollektivs Murales zeigen, welches eine Wand des theNOname ziert.

ALL SENSES NO BOUNDARIES – NO LIMITS Foto Fabifa: © Fabifa tape art; Vincenzo Broszio: © Florian Kottlewsk

Vincenzo Broszio

Do.

4.3.

6-Gang-Menü mit Petits Fours, Performance und Weinbegleitung Restaurant theNOname Oranienburger Str. 32 | 10117 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

189,„Wenn es eine Freude ist, das Gute zu genießen, ist es eine größere, das Bessere zu empfinden, und in der Kunst ist das Beste gut genug“, sagte schon Goethe. Doch noch besser passt Egon Schiele: „Kunst kann nicht modern sein, Kunst ist urewig.“ Oder nehmen wir die Beuys’sche Gleichung: „Kunst = Mensch = Kreativität =

Freiheit“? Oder Festivalleiter Bernhard Moser: „Kunst jetzt endlich ein Ticket kaufen, damit der Abend schnell voll wird!“


Nicola Feist und Florian Glauert

DER MILCHMANN FLORIAN GLAUERTS MILCHMENÜ IM CARL & SOPHIE

B

is in die frühen 60er Jahre war es der Milchmann, dem viele Schwängerungen unterstellt wurden, erst dann wurde er vom Postboten abgelöst. Insofern hatte der Milchmann schon immer sowas wie Kultstatus. Notwendig waren Milchmann und Milchmädchen seinerzeit, da das Haltbarmachen der Milch durch Pasteurisierung noch nicht bekannt war und Milch deshalb täglich frisch angeliefert werden musste. Unser Milchmann des Abends heißt Florian Glauert und auf jeden Fall kocht er phantastisch, war beim Gault&Millau zwischendurch sogar schon mit 16 Punkten und zwei Kochmützen ausgezeichnet. An diesem Abend bereitet er uns Fantastisches aus und mit dem Produkt Milch. Also nichts für Laktoseintolerante. Unser Milchmädchen Nicola Feist ist die wunderbare Restaurantleiterin im Veranstaltungsort für unser Milchmenü: das Carl & Sophie Spree Restaurant. Namensgeber sind Carl und Sophie Bolle. Die beiden gründeten Ende der 1870er Jahre die legendäre Bolle-Meierei, erfanden den

Fr.

5.3.

5-Gang-Menü mit Weinbegleitung Carl & Sophie Spree Restaurant Alt-Moabit 99 | 10559 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

119,Milchwagen, ließen die Milchmädchen mit Glocken läuten, was Carl Bolle den Spitznamen Bimmel-Bolle einbrachte. Milchmädchenrechnung steht heute als Synonym für eine auf Trugschlüsse oder Illusionen beruhende Rechnung. Die Geschichte von Anna Schnasing erzählt uns eher, dass es für kreative und geniale Lösungen stehen sollte. Sie tüftelte sich eine Strategie aus, mit der sie mithilfe ihrer zehn Finger selbst komplizierte Multiplikationen – und damit den

Milchpreis - in Sekundenschnelle lösen konnte. Die offensichtlich hochbegabte Anna Schnasing begann als einfaches Milchmädchen bei Bolle, wurde dann in die Buchhaltung versetzt und schließlich sogar zur Directrice befördert. Auf dem Gelände der ehemaligen Bolle-Meierei befinden sich heute neben dem Restaurant Carl & Sophie und den Bolle Festsälen das Ameron Hotel Abion am Spreebogen und eine Vielzahl Büros. Laut Festivalleiter Bernhard Moser hat das Carl & Sophie eine der spannendsten und besten Weinkarten der Stadt. Es passt also nicht nur namentlich, sondern auch qualitativ, dass wir das Weingut Milch aus Rheinhessen für den Abend gewinnen konnten. Die Lagen tragen so wunderschöne Namen wie Monsheimer Silberberg, Monsheimer Rosengarten, Mörstadt Nonnengarten, Im Wasserland. Wem das alles zu poetisch klingt, für den gibt es Wein von der Lage Im Blauarsch. Freuen Sie sich also auf einen Abend rund um das Thema Milch! Wir wären nicht die eat! berlin, wenn es nur Käse, Milchrahmstrudel und Milchreis gäbe.

47


Markus Herbicht

FÜNF STATIONEN BIS BERLIN MARKUS HERBICHT: WELTREISENDER IN SACHEN AROMEN

E 48

s gibt nicht so viele Reiseerzählungen, die in Guldental beginnen. Diese hier schon: Der junge Markus Herbicht folgte 1990 dem Ruf des österreichischen Spitzenkochs Johann Lafer und landete ebendort, in diesem kleinen Dorf, etwas nördlich von Bad Kreuznach. Hier beginnt unsere aromatische Reise an Markus´ erster kulinarischer Station: Johann Lafers Table d´or. Darauf folgte er dem Ruf der weiten Welt nach Bangkok, wo er im Hotel Imperial Queens Park unter anderem für die Veranstaltungen der thailändischen Königsfamilie verantwortlich war. Wie ein Schwamm sog der junge Koch die wunderbare Würze und die fremden Düfte der asiatischen Küche auf, die Einflüsse schmecken Sie noch heute bei ihm. In der dritten Station, dem Regent in Hongkong, erweiterte er seinen kulinarischen Horizont erneut und

Sa.

6.3.

5-Gang-Menü mit Weinbegleitung Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen Mehringdamm 55 | 10961 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

139,erforschte Technik und Geschmack der kantonesischen Hochküche. 1998 ging es für ihn weiter nach Spanien, hier war er vier Jahre lang Küchendirektor des Kempinski Ressort Estepona und wurde sogar zum „kreativsten Koch Andalusiens“ gewählt. Die spanische Küche prägte

Markus Herbicht ebenso wie zuvor die asiatische. Und da frei nach Fontane vor Gott ohnehin alle Berliner sind, war es nur konsequent, dass Markus Herbicht in der Hauptstadt landete. Er wurde Küchendirektor des Westin Grand Hotels an der Friedrichstraße. 2011 gründete er dann sein eigenes Unternehmen und eröffnete die Eventlocation Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen. Berlin ist also die fünfte Station unserer kleinen kulinarischen Erzählung, die uns der talentierte und erfahrene Spitzenkoch an diesem Abend im Rahmen der eat! berlin in ein wunderbares Menü mit Weinbegleitung verwandeln wird. Ob er mit Sarotti-Schokolade schließen wird? Wir wissen es nicht, aber David Bowie beschied uns schon „Berlin ist die größte kulturelle Extravaganz, die man sich nur vorstellen kann". Also nur Mut!


Herbert Beltle und Franz Raneburger

VOM VORNE & HINTEN EIN ABEND MIT VORSPEISEN UND DESSERTS

W

eil wir hinten keine Augen haben, wollen wir das Pferd auch nicht von hinten aufzäumen. Stattdessen haben wir die Nase vorne und wollen Sie, wie immer, von vorne bis hinten bedienen. Verwirrt? Nicht schlimm: Dann wollen wir mal das Feld von hinten aufrollen. Kulinariker sind sich schon lange einig: Vorspeisen und Desserts erlebten seit den 70er Jahren mit der Bewegung des fine dining eine Renaissance. Ganze Landschaften wurden und werden gebaut, das Spiel mit Frische, Säure und mutigen Aromen findet vor allem „vorne“ seine Vollendung. Nicht umsonst gab es Köche, die mit sogenannten „Amusebouche-Menüs“, also mit 10 Gängen oder mehr, nur mit kleinen Startern und Vorspeisen, für Furore sorgten. Dann gibt es noch die Desserts, diesen süßen Abschluss – vor allem die Meisterköche Frankreichs und Österreichs wissen, dass ein durchschnittliches Menü von einem grandiosen Dessert mehr als gerettet werden kann. Der Kreativität der Chefs sind bei Vor- und Nachspeise keine Grenzen gesetzt. Im Vergleich dazu tun sich die Hauptgänge oft schwer. Die Vorstellungen, vor allem der Gäste, sind oft antiquiert, noch immer möchte man

Sa.

6.3.

Drei Vorspeisen und drei Desserts mit Weinbegleitung Rotisserie Weingrün Gertraudenstraße 10 | 10178 Berlin Einlass: 18.00 | Beginn: 18.30 Uhr

99,das Stück Fleisch, den Fisch, begleitet von klassischen, vielleicht sogar sättigenden Beilagen und einer Sauce. Schluss damit! Wir werden uns einen ganzen Abend nur Vorspeisen und Desserts widmen. Für diese Aufgabe haben wir uns zwei gastronomische Großmeister ins Boot geholt: zum einen den kultigen Herbert Beltle, der mit Restaurants wie Aigner am Gendarmenmarkt und Altes Zollhaus die Berliner Qualitätsgastronomie deutlich geprägt hat. Zum Zweiten Franz Raneburger, Berliner Meisterkoch des Jahrzehnts, der schon das besternte Restaurant Bamberger Reiter führte und heute mit sei-

risch Vegeta buchbar

Auch

nem Edelweiß-Catering unter anderem unsere Kanzlerin zu besonderen Anlässen bekocht. Herbert Beltle hat sich zum Ziel gesetzt im Leben etwas kürzer zu treten, sieht sich im Berufsleben also langsam „hinten“ angekommen. Sein Aigner schloss er bereits, das Altes Zollhaus gab er an das Ehepaar Schmidt und Dreisternekoch Marco Müller ab. Doch das Weingrün, das scheint er sich weiterhin zu gönnen. Wir mögen diesen Tempel des einfachen und entspannten Genusses sehr und deshalb ist das der perfekte Ort für diesen Abend! Und weil die Tropfen des Weingutes Horcher auch ein Etikett vorne und eines hinten haben, die Weine sehr gut sind und der Kellermeister von vorne bis hinten ein netter Mensch ist, freuen wir uns auf die Weinbegleitung. Also nochmal von vorne: Vorspeisen von Beltle und dem Weingrün, Desserts von Raneburger und die Weine von Wolfgang Grün vom Weingut Horcher. Und immer dran denken: „Hinten wird die Ente fett“ und buchen Sie schnell, sonst sind Sie Erster von hinten. Nun ist aber gut! Sie haben es geschafft. Sie sind im Text hinten angekommen.

49


G

Zur Retrospektive im Speiselokal Nobelhart & Schmutzig präsentiert Ihnen der Miteigentümer der Domaine de l'Horizon, Joachim Christ, neun gereifte Weine aus der Frühphase der Domaine. Einmal Rosé, dreimal Grand Vin Blanc sowie fünf Jahrgänge des Grand Vin Rouge. Dazu gibt es die aktuelle Speisefolge des Nobelhart & Schmutzig aus zehn Gängen.

WEINE DER DOMAINE DE L’HORIZON ute Winzer sind wahre Künstler ihrer Zunft – hier geht es lang zur Retrospektive für ein Weingut, das Billy Wagner schon seit dem ersten Jahrgang (2007) liebt und begleitet.

50

Die Domaine de l´Horizon wurde 2005 von Thomas Teibert gemeinsam mit Doris und Joachim Christ in Calce im Hinterland von Perpignan (Côtes du Roussillon, Südfrankreich) gegründet. Eine Ecke, aus der bis Ende der 80er Jahre kaum bedeutende Weine kamen. Dies

Micha Schäfer und Billy Wagner

Sa.

6.3.

9 Weine zum 10-Gang-Menü Nobelhart & Schmutzig Friedrichstraße 218 | 10969 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

283,-

Joachim und Doris Christ und Thomas Teibert

Was Sie dabei entdecken dürfen? Perfekt gereifte Weine, die sowohl Laien als auch Profis begeistern. Und die dabei aus einem Klima stammen – heiß, trocken – aus dem Sie derart leichte und animierende Weine gar nicht erwarten würden. Weine, die für sich selbst sprechen und durch angenehme Reduziertheit beeindrucken, aus einer Zeit, in der eigentlich viel Anstrich aus Holz und Alkohol im Trend lagen. Weine, die das Team des Nobelhart & Schmutzig schon jahrelang begleiten und begeistern. Zum Wohl!

Foto Micha Schäfer und Billy Wagner: © Sara Reuter

RETROSPEKTIVE

änderte sich schlagartig durch die grandiosen, langlebigen Weine von Gerard Gauby und Tom Lubbe von der Domaine Matassa sowie mit den feinen Weinen von Thomas Teibert.


FACIL IMPERIAL

risch Vegeta buchbar

Auch

EINFACH KÖNIGLICH

W

ir gestehen, es gibt drei Dinge, die wir sehr lieben: Michael Kempf und seine Küche, Kaviar von Reza Korouji und die Weine vom VDP.Weingut Ökonomierat Rebholz. Schon die Namen der Unternehmen sind Programm: Denn wie kann man schon besser heißen als „leicht“ (FACIL) als Restaurant, „königlich“ (Imperial) als Kaviar und „Rebholz“ als Winzer? Was spricht nun dagegen, diese drei Lieblingsdinge zusammen an einem Abend zu genießen? „Dekadenz!“ könnte der Asket schreien, aber das hält uns bekanntermaßen von nichts ab. Wir halten es lieber mit Oscar Wilde: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack – ich bin stets mit dem Besten zufrieden.“

Foto: © Subbotina Anna von www.adobe.stock.com

Und zu den Besten gehört Michael Kempf, Küchendirektor des Restaurant FACIL, allemal und schon seit vielen Jahren: Er hält aktuell zwei Sterne im Guide Michelin, 19 Punkte im Gault&Millau und mit 10 Pfannen im Gusto deren Höchstbewertung. Seine Küche macht dem Namen FACIL alle Ehre, denn die Leichtigkeit, mit der er Feinheit und Eleganz auf dem Teller vereint sind unerreicht. Ihm zur Seite steht der hochtalentierte, sympathische Küchenchef und Österreicher Joachim Gerner. Zusammen werden die beiden den wunderbaren Kaviar von Reza Korouji noch mehr zum Leuchten bringen, auch wenn Imperial Caviar ohnehin zum Besten der Welt zählt. Korouji, der gebürtige Iraner, ist unser Kaviarflüsterer, der Evel Knievel des Störrogens. Er wird Sie nicht nur mit dem besten Kaviar versorgen, sondern auch unterhaltsam in die große Kunst der Kaviarproduktion einführen und die enorme Sortenvielfalt dieses anregenden Produkts erläutern. Der Dritte im Bunde der Besten ist der Winzer Hansjörg Rebholz: Was bei ihm besonders auffällt ist die Genialität in der Breite seines Weinangebots. Natürlich ragen seine Rieslinge aus den Lagen „Im Sonnenschein“, „Ganz Horn“ und „Kastanienbusch“ heraus. Mindes-

Michael Kempf und Joachim Gerner

Sa.

6.3.

8-Gang-Menü mit Aperitif, Weinbegleitung & Kaffee Restaurant FACIL Potsdamer Straße 3 | 10785 Berlin Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

51

385,tens genauso imposant aber sind Weißer Burgunder als Großes Gewächs und Rebholz´ Schaumweine, vor allem der „R“ mit sechs- bzw. zehnjährigem Hefelager. Apropos „R“: Der Chardonnay „R“ aus 2018 sollte in keinem Weinkeller fehlen. Um es auf den Punkt zu bringen: die Weine des VDP.Weingutes Ökonomierat Rebholz sind betörend großartig und passen perfekt zu diesem einfach königlichen Abend!

Restaurant FACIL


FÜNF KONTINENTE Stephan Zoisl

WEIL DIE WELT NICHT ZU UNS KANN

B

esondere Zeiten erfordern besondere Abende. In den letzten Jahren durften wir immer mehr Menschen aus fünf Kontinenten zur eat! berlin begrüßen. Das ist grad nicht so empfehlenswert, deshalb gehen wir in die Welt hinaus, zumindest digital. Wir begaben uns auf die Suche nach fünf Spitzenköchen auf fünf Kontinenten, die einen Abend gemeinsam gestalten sollten. Wir wurden fündig, mit kleinen Einschränkungen, die in Wirklichkeit aber keine sind.

Jeder Koch liefert die Inspiration für einen Gang, den die jeweils anderen dann mit ihrer Handschrift versehen und den Gästen in ihrem Restaurant servieren. Ein ähnliches Menü in fünf Restaurants, nicht dasselbe. Zu unterschiedlich wären die Warenverfügbarkeiten in den unterschiedlichen Kontinenten. Also frei nach dem Motto „same, same but different“. Am Abend selber gibt es kurze Schaltungen, in den sozialen Netzwerken sollen die Köche kurze Videos online stellen und ihre Interpretationen vorstellen: 1. Asien Weil die Sonne hier als erstes aufgeht, werden wir auch hier beginnen. Genauer gesagt in Singapur, im flächenmäßig kleinsten Stadtstaat Südostasiens. Hier betreibt der Tiroler Stephan Zoisl sein Restaurant Chef’s Table. Zuvor arbeitete er in so großartigen Restaurants wie dem Steirereck in Wien, beim berühmten Sternekoch Dieter Koschina in Portugal und vielen anderen.

Hendrik Otto

Sa.

6.3.

5-Gang-Menü mit Weinbegleitung Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr

1. Restaurant: AXICA KONGRESS- UND TAGUNGSZENTRUM Pariser Platz 3 10117 Berlin

2. Restaurant: DRIVE.Restaurant DRIVE. Volkswagen Group Forum Friedrichstraße 84 10117 Berlin

229,-

159,-

2. Australien Zum Zeitpunkt der Eventplanung bereitete Australien gerade die Abriegelung der Außengrenzen vor, die Stimmung im Land war getrübt. Deshalb lassen wir diesen Kontinent kulinarisch in Berlin stattfinden. Der begabte Liam Valentine Faggotter, der vorher im CELL und Tulus Lotrek gekocht hat, wird im DRIVE.Restaurant im DRIVE. Volkswagen Group Forum seinen Heimatkontinent vertreten. 3. Europa Unser eat! berlin Hauptevent findet in der AXICA Eventlocation, direkt am Brandenburger Tor statt. Für Europa steht kein geringerer als der doppelbesternte Koch des Lorenz Adlon Esszimmer, Hendrik Otto bereit, um im Forum der außergewöhnlichen Location des Stararchitekten Frank O. Gehry zu kochen. Die erstklassige Weinbegleitung kommt von den VDP.Weingütern August Eser und Münzberg - Gunter Keßler.

Dieuveil Malonga

Liam Valentine Faggotter

4. Afrika Dieuveil Malonga ist erst 28 Jahre alt, hat aber schon einen beeindruckenden Lebenslauf vorzuweisen. Unter anderem war er bei den Dreisterneköchen Sven Elverfeld, Thomas Bühner und bei Nelson Müller. Malongas Restaurant heißt Meza Malonga, es befindet sich in Kigali, der Hauptstadt Ruandas. Hier findet gleichzeitig mit den Berliner Events der afrikanische eat! berlin Abend statt. 5. Amerika Wir nutzen die Gelegenheit, um endlich wieder unseren Freund Stefan Hartmann einzufangen. Er betrieb das besternte Restaurant Hartmanns in Berlin, bevor er nach Kanada auswanderte. In Vancouver eröffnete er mit dem Regisseur und Produzent Uwe Boll das Restaurant Bauhaus. Unter Hartmanns Führung zählte das Edelrestaurant zu den Topadressen Kanadas. Für uns vertritt er den amerikanischen Kontinent und kocht downtown in Vancouver.

Stefan Hartmann

53


DAS VERFLIXTE SIEBENTE MAL BUNT UND GESUND MIT THEO TINTENKLECKS

S

eit 2015 veranstaltet eat! berlin alljährlich mit My Theo e. V. eine globale Unterrichtsstunde. In den vergangenen Jahren bereiteten Grundschülerinnen und -schüler zusammen mit Kochprofis eine gesunde Mahlzeit zu und aßen danach zusammen. So erlebten schon die Jüngsten, wie man sich gut und nachhaltig ernähren und dabei auch noch sehr viel Spaß haben kann.

In den vergangenen Monaten haben wir alle gemerkt, wie wichtig es ist, digitale Prozesse mit traditionellen Lehr- und Lernformen zu verbinden. Der Verein rund um die beliebte Theo Tintenklecks-Figur vernetzt schon seit Jahren Grundschüler zum gemeinsamen Lernen. Nichts liegt nun näher, als eine digitale Kochsendung zu planen. Wenn es die behördlichen Maßnahmen im Februar möglich machen, wird Ralf Zacherl zusammen mit Schulkindern eine schmackhafte Mahlzeit zubereiten. Schritt für Schritt entsteht so ein gesundes Gericht, das uns auf den Frühling einstimmen soll.

54

Im Livestream können die Zweit- bis Viertklässler verschiedener Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet zuschauen und mitkochen. Außerdem können sie sich im gemeinsamen Unterricht via Internet mit Partnerklassen aus anderen

Sven Oswald und Ralf Zacherl

Ländern über gesunde Ernährung, unterschiedliche Tischkulturen und Jahreszeiten austauschen. So werden kleine Kochkünstler spielerisch und kindgerecht anregt, über den eigenen Tellerrand zu schauen. „Unsere Gesellschaft befindet sich durch Globalisierung und Digitalisierung in einem tiefgreifenden Veränderungsprozess, von dem auch die Schule als Institution betroffen ist. Bereits an Grundschulen müssen neue Lerninhalte und -methoden in den Mittelpunkt gerückt werden. Diese verstärken den Bedarf an digitalen Medien. Unser Ziel ist es, eine digitale Schule einzurichten.“ Dies ist seit vielen Jahren Auftrag und Motivation für Sylvia Hahnisch, Initiatorin des Bildungsmoduls „Die Erde mein Zuhause“. Wir werden sie weiter dabei unterstützen. Genaue Informationen zum digitalen Kochstudio mit Kindern ergänzen wir auf unserer Webseite. Foto Sven Oswald und Ralf Zacherl: © Pia Negri

2021 wird dieses großartige Kochen mit Kindern zum siebten Mal stattfinden. Leider bringen Corona-bedingte Maßnahmen besondere Einschränkungen für Schulen und Gastronomen mit sich. Verflixt!


Sven Oswald und Daniel Finger

So.

7.3.

Sven Oswald und Daniel Finger ganz FRÜH Live Radioshow, Frühstück á la carte Studio 14 – die rbb Dachlounge Masurenallee 20 | 14057 Berlin Einlass: 8.30 | Beginn: 9.00 Uhr

eat! berlin bei Zwei auf EINS

H

ören Sie sonntags vormittags radioeins? Wenn nicht, dann sollten Sie schleunigst damit beginnen. Da läuft von 9 bis 12 Uhr die Sendung Zwei auf EINS. Das Konzept ist schnell erklärt: Jede Woche knöpfen sich die beiden Moderatoren Sven Oswald und Daniel Finger ein Thema vor und beleuchten es von allen möglichen und oft auch unmöglichen Seiten. Dazu werden auch gerne Experten befragt, bekannte Größen wie Dr. Mark Benecke, Dr. Magnus Heier oder auch, wenn es um kulinarische Fragen geht, unser Festivalleiter Bernhard Moser. Zur eat! berlin 2021 werden Oswald und

Finger von ganz oben live senden, aus dem Studio 14 – die rbb Dachlounge. Die ist zugleich Broadcast Studio, Bar, Restaurant und eine der spannendsten Eventlocations der Stadt. Das Thema der Sendung wird FRÜH sein, diesem werden sich die Moderatoren „mit Haut und Haaren und voller aufopfernder Hingabe“ widmen. Als Vertreter der Berliner fine dining-Gastronomie laden wir dazu noch Sonja und Peter Frühsammer ein. Und nun das Beste: Sie können live dabei sein! Sie bezahlen für das FRÜHstück von und mit Zwei auf EINS nichts vorab. Aber es wird natürlich für Ihr leibliches Wohl gesorgt: Das Studio 14 bietet á la carte pas-

sende Speisen sowie heiße und kalte Getränke an. Sie bezahlen vor Ort lediglich, was Sie verzehrt haben und werden dazu noch aufs Köstlichste unterhalten. Also los, denn der frühe Vogel fängt den Wurm: Ihren Tisch reservieren Sie bitte verbindlich telefonisch oder per E-Mail. Verbindliche Anmeldung unter: reservierung@studio14dierbbdachlounge.de oder 0175-800 6459

Anzeige

Neue Herausforderungen für eine gesamte Branche Hygiene und Sicherheit stehen nun mehr denn je im Fokus. Oberstes Ziel für uns sind geschäftstaugliche Lösungen für Ihre Veranstaltung und Ihre (Betriebs-) Gastronomie. Für hygienisch einwandfreies Porzellan, Glas und Besteck zu sorgen, gehört zu unseren Kernkompetenzen. Besonders in diesen Zeiten ist unser Spülservice die ideale Dienstleistung, wenn es um das Thema Hygiene nach HACCP geht. Unser D2D-Spülservice steht für Equipment-Reinigung im täglichen Austausch. Das bedeutet: Wir kümmern uns um Ihren gesamten Tagesbedarf an bspw. Geschirr, Gläsern, Besteck, Verpackungen und Transportboxen – und tauschen es zum gewünschten Zeitpunkt gegen sauberes Equipment aus. Ob es Ihr eigenes ist oder unseres, spielt für uns keine Rolle.

Neben

unserer

Hygiene-Produktlinie

bieten

wir auch verschiedene Abdeckungen für Foodgläser etc. an – ganz nach Ihrem Bedarf. Als Non-Food-Ausstatter

für

Veranstaltung

und

Gastronomie sind und bleiben wir Ihr Partner – auch in diesen herausfordernden Zeiten.

www.profimiet-shop.de/berlin

Telefon + 49 33203 2921 60


DAS BESTE ZUM SCHLUSS A

nfangs hätte es kaum jemand gedacht, dass wir wirklich zehn Jahre durchhalten. Der Glaube an uns und unser Festival war, sagen wir mal: überschaubar. Für uns ist das daher ein echter Grund in diesem Jahr einmal so richtig zu feiern, allerdings mit exakt jenen Einschränkungen, die uns die Covid-19-Pandemie beschert.

Die Köche, die das diesjährige Galamenü kochen, sind alle Wegbegleiterinnen und -begleiter seit der ersten Stunde. Sie haben uns von Anfang an unterstützt und waren in jedem Jahr Teil unseres Festivals: Marco Müller *** wahrscheinlich gäbe es ohne ihn unser Festival nicht. Er war der erste Koch, der uns die Teilnahme zusagte. Zur ersten eat! berlin kochte er mit Joschka Fischer und Pepe Danquart.

56

So.

7.3.

5-Gang-Menü mit Weinbegleitung AXICA KONGRESSUND TAGUNGSZENTRUM Pariser Platz 3 | 10117 Berlin Einlass: 17.30 | Beginn: 18.00 Uhr

249,der damals noch Dieter war und heute Max heißt.

Tim Raue ** nahm an der ersten eat! berlin teil, er präsentierte damals sein Buch „Ich weiß was Hunger ist“, im Dussmann das KulturKaufhaus

Sonja Frühsammer * war Gastgeberin eines Abends rund um das Thema „Frauenpower“ mit Gästen wie Irina von Bentheim und Annegret Reh-Gartner. Das KöchInnen-Lineup hätte schon im ersten Jahr in Berlin kaum hochkarätiger sein können. Wir freuen uns sehr, dass all diese großartigen Aushängeschilder der Berliner Kulinarik nun Teil dieser besonderen Abschlussgala sind.

Sebastian Frank ** kochte zur ersten eat! berlin Wasserbüffel von Moor,

Ein Gang kommt, auch das ist schon Tradition, vom Mitgastgeber AXICA. Eine

Tim Raue

Sebastian Frank

Eventlocation in einem der schönsten Gebäude und mit einem der besten Caterer der Stadt. Die Küchenchefs Wolfgang Keller und André Steuer werden uns überraschen und erneut mit der hohen Güte ihrer Kochkunst begeistern. Das meisterhafte Menü wird an diesem Jubiläumsabend von einigen der besten Weine der deutschen Winzerszene begleitet, von den VDP.Weingütern Van Volxem, Schloss Proschwitz - Prinz zur Lippe und von Winning. Feine Spirituosen liefert erneut die Bio-Destillerie Farthofer aus Österreich. Das kongeniale Moderatorenpaar Daniel Finger und Sven Oswald werden Sie und uns gewohnt gewitzt – und gefühlt zum zehnten Mal – durch diesen Abschlussabend eines ganz besonderen Festivals steuern.

Marco Müller

Sonja Frühsammer

Fotos Frühsammer, Frank und Müller und AXICA rechts: © Christian Kielmann; AXICA links, Wolfgang Keller und André Steuer: © Thomas Rafalzyk

ABSCHLUSSGALA – 10 JAHRE eat! berlin

risch Vegeta buchbar

Auch


Anzeige

� Unsere

: n e aft

h c s den

i e L

Wie alle Jahre werden im Rahmen unserer Gala die eat! berlin Preise für Lebenswerk, Förderung der Genusskultur und der Publikumspreis vergeben. Lebenswerk: • Eckart Witzigmann (2011) • Wolfram Siebeck (2013) • Alfred Biolek (2014) • Jean K. (Gianni) van Daalen (2015) • Harald Wohlfahrt (2016) • Wilhelm Weil (2017) • Thomas H. Althoff (2018) • Jürgen Dollase (2019) • Jörg Wörther (2020) Publikumspreis: • Hotel Scandic (2011) • Stefan Hartmann (2013) • Katja Grünebaum (2014) • Cynthia Barcomi (2015) • R  egina Vogt und Matthias Buchholz (2016) • S  onja Frühsammer und Felicitas Then (2017) • Markus Herbicht (2018) • A  nja Antonowicz und Alexander Dressel (2019) • B  ini Lee und Jose Miranda Morillo (2020) Förderer der Genusskultur: • Sonja Moor (2011) • Ingrid und Karl Wannemacher (2013) • Michael Hoffmann (2014) • Guido Wegner (2016) • Gesumino Pireddu (2017) • Bernd Matthies (2018) • Alexander Dressel (2019) • Anja und Carsten Schmidt (2020)

feines guter

und nutzerfreundliches

(u.a.)

ESSEN

*

WEIN

**

DESIGN

Lage: Kastanienallee 4 | In der Fouragerie Terroir: Berlin Prenzlauer Berg Tel 030 . 34 80 633 - 0 | www.mattheis-berlin.de

* Wir sind Mitbegründer des eat! berlin Feinschmeckerfestivals. ** Wir bauen Berliner Riesling im Prenzlauer Berg an. *** Ein Beispiel unserer Arbeit halten Sie gerade in den Händen.

***


eat! berlin TEAM Wir bringen Berlin zum Kochen Wir sind Feinschmecker, Weintrinker, Berlinliebhaber, Unternehmer. Uns verbindet die Vision, ein Feinschmeckerfestival in Berlin zu etablieren, das zu dieser Stadt passt. Wir sind kein Tourismusverband, keine Gaststätten- und Hotelinnung. Hinter uns steckt kein Großkonzern, keine politische Lobby. Das macht uns frei, das eat! berlin Feinschmeckerfestival so umzusetzen, wie wir uns das für Berlin schon immer gewünscht haben. Die Macher von eat! berlin sind:

Bernhard Moser eat! berlin Festivalleiter Ursprünglich Koch und Kellner, ausgebildeter Diplom-Sommelier, heute Chefsommelier der Weinschule-Berlin, ferner Buchautor und Österreicher. Zu sehen in der Weinschule, zu lesen im Genuss Guide des Tagesspiegel, gelegentlich zu hören und/ oder zu sehen beim rbb (TV und Radio). Sina Moser eat! berlin Geschäftsführerin Die gelernte Hotelfachfrau ist das organisato­ rische Herz der Weinschule. Und auch bei der eat! berlin hält die sinnliche Vegetarierin und passionierte Hobbybäckerin alles im Blick. Parallel zur eat! berlin kümmert sie sich um die beiden Kinder Anna und Maria. Die Abschlussgala ist ihr ein besonderes Anliegen.

58

ihrer Agentur dem Festival das Gesicht. Ob Logo, Magazin oder Homepage: alles kommt von ihnen. Beide sind leidenschaftliche Weintrinker und Feinschmecker. Siegbert Mattheis ist u. a. Vorstand im Berliner Weinverein. www.mattheis-berlin.de Manuela Hutzler Presse und Kommunikation Bereits zum achten Mal unterstützt die studierte Innenarchitektin und überzeugte Autodidaktin das eat! berlin Team. Ob Pressearbeit, Kommunikation mit Gastronomen und Gästen oder die Organisation des Teams, immer ist sie mit großem Enthusiasmus dabei. Unser Magazin „wuppt” sie fast im Alleingang.

Claudia und Siegbert Mattheis mattheis. Werbeagentur GmbH Die Geschäftsführer der mattheis. Werbeagentur sind Mitbegründer von eat! berlin und geben mit

Jana Oehmke Veranstaltungs­ management Ursprünglich Hotelfachfrau und nun studierte Wirtschaftswissenschaftlerin (Tourismus und Event). Liebhaberin der italienischen Küche und des „Dolce vita“. Bei der eat! berlin koordiniert sie alle Veranstaltungen und bewahrt in jeder Situation ihre Stahlnerven.

IMPRESSUM

Autoren dieser Ausgabe: Bernhard Moser, Manuela Hutzler

Herausgeber: eat! berlin GmbH Haubachstraße 15 10585 Berlin Telefon: +49 (0)30 2345 6847 mahlzeit@eat-berlin.de V.i.S.d.P.: Bernhard Moser Heft-Konzeption & Gestaltung: mattheis. Werbeagentur GmbH www.mattheis-berlin.de

Redaktion: Manuela Hutzler Titelbild & Fotografien: Sofern nicht anders angegeben: Pia Negri

Weitere Informationen und alle Veranstaltungstickets erhalten Sie auf unserer Webseite:

Aydin Frost Koordination und Umsetzung Sie hat Kunst- und Bildgeschichte sowie Französisch studiert und ist nun schon zum zweiten Mal bei der eat! berlin dabei. Als bekennende Genießerin und Mutter überzeugt sie mit ihrem Charme und weiß mit Witz und Humor in selbst brenzligen Situationen nicht die Leichtigkeit zu verlieren. Das hilft ihr dabei, kreativ zu bleiben und nicht an der Terminplanung des Festivalleiters zu verzweifeln. Pia Negri Fotografin Sie hat Publizistik und Theaterwissenschaften studiert, währenddessen auch schon einen eigenen Foodblog betrieben und für Gourmetzeitungen gearbeitet. Ihre Leidenschaft gilt nicht nur dem vegetarischen Genuss sondern auch der Fotografie. Sie ist das Auge der eat! berlin, viele Fotos in diesem Magazin stammen von ihr.

Der Nachdruck ist nur mit Genehmigung des Herausgebers zulässig. Alle Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, gegeben. Änderungen vorbehalten. Stand: 18.11.2020. Das komplette Programm mit allen Terminen & Preisen unter: www.eat-berlin.de

www.eat-berlin.de


Unser Trinkwasser:

berlinerwasser.de


n e G E W VON N R E T S e G von en im neuen p op sh t ss u ew tb el w Um fhaus der BSR u ka n re a tw ch u ra eb G

wWw.nochmalL.de

Auguste-Viktoria-Allee 99, Reinickendorf

Profile for mattheis werbeagentur gmbh

eat! berlin Feinschmeckerfestival 2021 – Das Magazin  

Merken Sie sich jetzt schon Termin für 2021 vor! Das nächste Festival findet nun bereits zum 10. Mal vom 25. Februar bis 7. März 2021 statt....

eat! berlin Feinschmeckerfestival 2021 – Das Magazin  

Merken Sie sich jetzt schon Termin für 2021 vor! Das nächste Festival findet nun bereits zum 10. Mal vom 25. Februar bis 7. März 2021 statt....