Page 1

Sommer & Winter 2017


Pic: Alex Buisse

YOUR BASECAMP IN TOBLACH | DOBBIACO

Via Dolomiti Str. 7, 39034 Toblach/Dobbiaco store.dobbiaco@salewa.it facebook.com/SalewaStoreDobbiaco


Bahnhofstraße 3 I-39034 Toblach Tel +39 0474 976139 Fax +39 0474 976815

Bürozeiten: Mo–Fr 8:00–12:30 Uhr Mo–Fr 14:00–17:00 Uhr

www.globoalpin.com info@globoalpin.com

www.globoalpin.com 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

FEBRUAR

Fa s

ch

19

18

17

Tex elg rup

lo Do

n u fe

en

nte

Tre ff

Fo

io r e

o rn

di

Zo

W S WG

ldo

Ja p an

it e n

Weißen b

Alb a nie n

da

Selvaggio Blu

Texelgr uppe

3

6

5

4

9

10

11 12

13

Winter 2016/17

ai S tub

en

ta l

15

WG

ba

o ch Abr di Zo ld uz Bre zen o nta Dol om it e n By

als c hn S

Z

ol

16

17

18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

18 19 20

21 22

S

24 25

r ap

4

6

br

1

30

29

26 27 28

1

Am

2

2

5 6 7

8

b ai

N 25 26 27 28 29 30 1 2 3 4 5 6 7 8 9

TEMB

ER

OKTOBER

Terminübersicht und Schnellsuche mit Filtermöglichkeit nach Datum, Disziplin & Gebiet auf unserer Homepage

SEP

O

Sa

V.

Titelseite: Foto oben: Monika in der anspruchsvollen Klettersteigstelle am ulB (S. 35) Foto unten: Hermann im Pulverrausch in Monte Spluga (S. 11)

8 S. 12 n 0 S. re .1 6 S. S. 7 itou n S ren u k e e rs de ito 8 ds ur Ku eri nen kito Sk S. 1 e he 34 S lle g Fr o S. n v he 0 oc W fac chs eru S. 2 en u s n u Ei spr chq en grei r is ur An e Be d i gr Sk iflu g & n Sk kki e Tr

26 27

28 29

n

3

4

30

St u

7

o

K

5

3

i og

un

WG

St

23

WS

i ub a

ai tub

DE

8

For n

We iß

f en

WS

14

RIL

EM

1

7

or d

TERMINKALENDER

D o lo m Val di Sole

Jaufental

Staller Sattel

Texe lgru ppe

Ja u

ti na

ac h

WSWG

rs

Fane s

Gr undkur s Skitouren

G aisl

r ai N

n

Os

un

Dolomite n

L a go

mite

or en

tern

K a pr

na

n

eg o

AP

R BE

Forno di Zoldo

Se e a lp e

Dolomiten

Ka

Fachku

Kö n

D re i ujahr

Dreiländereck

D o lo

Val F i

ow w

I

S i l v e s t e r/ N e

Val Mair a

e sn

A

nachten

a

r en

M

We i h

n ti n

S ole Val di

ig

Ter e

F Val

t al

n

Ja

m it

i to u

Dolomiten ttel W S WG e go Staller Sa ww sno Texe a is l er e G lgru Wh M on t ppe e Sp lu g a a ite n n ti n D o lo m bai ior e al F St u zzen u r T b e A x V e l g r u p pe it e n D olom WSW ler rd G eit Briancon Brenta i No &P or a a alpen e e S Lag di Sole ez lug Sp Pu e means Hoch Tiro ck Val con he Lin By fair l By fa nt e er e n O n t ten ir m M o il ä n d ra Bria e olomi ans e ai Kir g ist a n L in e D Dr al M G the Aos en l V W On t Gais orweg a N WS ns a Swanetien me Ho fair nd Isla

8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

N

Sc h

na

ls

Ka

pr

20

ER

21

pe

e

G ai s l P ue z & P e itle r

Ter enten

s Sk

Z

N

22

ww

go

D o l o m ite n

pe Texelgrup

ite n D olo m

W he r

d kur

R

no

el r Satt Stalle

Gr u n

ur en

Ä

Wh

s er e

ur e n

r s Sk i t o

M

un

u n dk

u Fachk

2

31 1

28 29 30

25 26 27

24

Gr u

23

Gs

ie s

rs S

k it o

ai

T ir

St u b

ing

ch

2

Dolomiten


Bahnhofstraße 3 I-39034 Toblach Tel +39 0474 976139 Fax +39 0474 976815 www.globoalpin.com info@globoalpin.com Bürozeiten: Mo–Fr 8:00–12:30 Uhr

9

Mo–Fr 14:00–17:00 Uhr

7

1 11

12

8

6

5

2

14

13

Bergführer 1 Michi Andres 2 Erwin Steiner 3 Hubert Steier 4 Patrick Baumgartner 5 Hannes Pramstaller

4

6 Edi Messner 7 Martin Abler 8 Hubert Niederwolfsgruber 9 Martin Plankensteiner 10 Andreas Messner Büroteam 11 Ariane Lazzeri 12 Martin Moser 13 Claudia Felderer 14 Heidi Steiner

10

3


Editorial 2017

We are now ” in the mountains and they are in us“ … hat John Muir im fernen Sommer 1869 in sein Tagebuch geschrieben und damit jene Lebensphilosophie zum Ausdruck gebracht, welche uns allen, die wir mit ungebrochener Leidenschaft in die Berge gehen, zu eigen ist. Unabhängig von Schwierigkeit, Alter, Länge oder Höhenmetern: nicht die Zahlen zählen, sondern

das, was wir erleben, fühlen und erfahren. Wenn wir ein Ziel erreicht haben, zählt vor allem, zu wem wir unterwegs geworden sind. Zurück im Tal will unser Rucksack vollgepackt sein mit Abenteuern, und unser Kopf leergefegt und frei.

D

iese gelebte Zeit in den Bergen schenkt uns Zufriedenheit und lässt uns Erfahrung sammeln. Experience since 1991 steht als Synonym für 27 Jahre Erfahrung in allen Disziplinen der Bergsteigerei und ist gleichzeitig der Anspruch, die besten Bergabenteuer, Bergausbildungen und Bergreisen anzubieten, welche unser wundervoller blauer Planet auf Lager hält.

I

n diesem Sinne wünsche ich viel Spaß bei der Lektüre im GLOBO ALPIN Programmheft 2017 und empfehle mich mit dem Zitat von Roland Voß

” Genieße dein Leben! mach‘ dir doch heut‘ noch ein paar schöne Tage…“ Für das gesamte GLOBO ALPIN Team Michi Andres

2000

1995

2005

2010


6

Skitourenkurse

SOLID GOLD

WSK0001

Skitouren Grundkurs Das „erste Mal“ Für Anfänger & Einsteiger Bestens vorbereitet am Berg Der Umgang mit der Materie Schnee will gelernt sein. Sich Schritt für Schritt dem selbstständigen Skitourengehen annähern: das ist das Ziel dieses Kurses. Nach dem Motto learning by doing werden wir vorwiegend im freien Skigelände unterwegs sein. Aufsteigen mit Fellen, Spitzkehren, Abfahren mit Tourenausrüstung, der richtige Umgang mit der Standardnotfallausrüstung uvm. sind dabei die wichtigsten Inhalte. Zudem werden theoretische Inhalte wie Schnee-und Lawinenkunde, Tourenplanung, Ausrüstung u.v.a.m. bei diesem Grundkurs ausgiebig gelehrt. Als Kulisse dient uns die einzigartige Landschaft der Dolomiten. Das Hochpustertal mit seinen unzähligen Skitourenmöglichkeiten bietet uns optimale Voraussetzungen, um die Lerninhalte bestens zu vermitteln. Parallelschwung auf der Piste Kondition für 2–4 Std. Aufstieg Gasthof im Hochpustertal 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Niederdorf > LVS, Schaufel & Sonde > Treffpunkt: Anreisetag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 795,- € 895,- € Mo. 26.12.-So. 01.01.17 So. 29.01.-Sa. 04.02.17 So. 26.02.-Sa. 04.03.17

Der perfekte Sammelplatz

Übung macht den Meister

Tage

WSK0004 WSK0003

Skitourenkurs Stubai/Fanes/Gsies Stubai - exklusiv & Aqua sanus Fanes - Hütte & Genuss Gsies - Skitourenjuwel Sich drei Tage lang intensiv dem Skitourengehen widmen und trotzdem das Gefühl haben, im Urlaub zu sein! Den ersten Termin haben wir aufgrund der einfachen und schnellen Erreichbarkeit und der enormen Tourenauswahl ins Stubaital verlegt, den zweiten in die verzaubernde Bergwelt der Fanes, den letzten in das ursprünglich gebliebene Gsiesertal mit seinen einfachen Skitouren und urigen Almhütten. Alle drei Gebiete eignen sich hervorragend für ein intensives Kurswochenende mit besonderem Flair. Wichtiges Wissen zu Ausrüstung und Material sowie der Umgang mit LVS-Gerät, Schaufel und Sonde stehen ebenso auf dem Programm wie kurze theoretische Blöcke zu Schnee- und Lawinenkunde. Parallelschwung auf der Piste Kondition für 2–4 Std. Aufstieg Unterkunft im Tourengebiet 5 bis 8 Personen Leistungen: > 3 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Tourengebiet > LVS, Schaufel & Sonde > Gepäcktransport auf Faneshütte > Treffpunkt: Donnerstag, 19.00 Uhr > Bergführer für 3 Tourentage 525,- € 655,- € (Stubai) Do. 08.12.-So. 11.12.16 (Stubai) Skipass nicht inbegriffen Do. 05.01.-So. 08.01.17 (Fanes) Do. 26.01.-So. 29.01.17 (Gsiesertal)

Skitour-Skitechnik 2 x Piste / 3 x Skitour 2 x Schnals/ 2 x Dolomiten Kombikurs mit Hotel***s Im Gegensatz zu den „normalen“ Skitourenkursen, in denen es um das Unterwegssein im Gelände mit all seinen Facetten geht, wird beim Kombikurs weit mehr Wert auf die Abfahrtstechnik im freien Skiraum gelegt. An mindestens zwei Tagen dieser Woche nutzen wir die Aufstiegsanlagen des Skigebietes, um ausgiebig Tiefschneefahren zu üben. An den restlichen Tagen der Woche werden kleine Skitouren mit Kurscharakter unternommen, um die Grundlagen des Skitourengehens zu erlernen und zu vertiefen. Auch die eine oder andere Gipfelbesteigung steht dabei auf dem Programm. Programm: So. Anreise. Mo. Skitour: „Vertraut-machen“ mit Ausrüstung, Gehtechnik. Di. Skitechnik abseits der Piste. Mi. Skitour Lawinenkunde und LVS-Suche. Do. Skitechnik abseits der Piste. Fr. Skitour mit Gipfelbesteigung. Sa. Heimreise. Parallelschwung auf der Piste Kondition für 2-4 Std. Aufstieg Hotel ***S im Tourengebiet 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Tourengebiet > LVS, Schaufel & Sonde > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 855,- € Skipass nicht inbegriffen So. 11.12.-Sa. 17.12.16 Schnals So. 15.01.-Sa. 21.01.17 Schnals So. 12.02.-Sa. 18.02.17 Dolomiten

SOLID GOLD

WSK0002

Skitouren Fachkurs Für Fortgeschrittene Kompetenz vermitteln Strategien diskutieren Die Beurteilung der Lawinengefahr ist eine sehr komplexe Problematik. Einige von uns sind im Winter fast tagtäglich auf Skitouren unterwegs und befassen sich seit vielen Jahren intensiv mit dieser Thematik. Die dabei erlangte Kompetenz möchten wir bei diesen Kursen weitervermitteln. Der Schwerpunkt wird dabei neben den theoretischen Inhalten vor allem auf die praktische Herangehensweise im Gelände gelegt. Die gängigen Methoden und Strategien zur Lawinenbeurteilung werden wir ausführlich erklären, es wird aber auch Raum bleiben, um diese zu hinterfragen und zu diskutieren. Basiserfahrung im Skitourengehen ist für die Teilnahme am Kurs definitiv von Vorteil, da wir jeden Tag eine Skitour unternehmen werden, um direkt am Hang zu üben. Skitourenerfahrung Kondition für 3–5 Std. Aufstieg Hotel Lamm ***S in Welsberg 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Welsberg > LVS, Schaufel & Sonde > Kursunterlagen > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 855,- € 955,- € Mo. 02.01.-So. 08.01.17 So. 05.02.-Sa. 11.02.17


Tiefschneekurse

Abendstimmung in Kaprun

SOLID GOLD

WTI0001

Tiefschneekurs Stubaital Skitechnik-Training Videoanalyse Unser Klassiker!

NEU

WTI0004

Tiefschneekurs Kaprun Tiefschnee am Gletscher Spaß & Training 4-Sterne Lifestyle Hotel

Der Skitechnikkurs im Stubaital hat sich zum fixen Bestandteil in unserem Tourenangebot gemausert. Inhaltlich hat nach wie vor das Erlernen der Skitechnik zum Abfahren abseits präparierter Pisten die absolute Priorität. Eine gute Abfahrtstechnik hebt den Spaßfaktor beim Skifahren enorm, und das nicht nur im Pistenbereich, sondern vor allem auf Skitour, wo die Beine oft durch den Aufstieg schon etwas müde sind. Mit modernen Lehrmethoden und zusätzlicher Videoanalyse zeigen wir euch, wie es geht: wenn notwendig zuerst auf der Piste und anschließend im Gelände. Absolute Schneesicherheit und einfache Erreichbarkeit sind nach wie vor die Hauptkriterien dafür, dass wir immer wieder das Stubaital für unsere Tiefschneekurse ansteuern. Zudem gewährleistet seine hohe Lage bereits im Frühwinter gute Schneequalität.

In regelmäßigen Abständen nutzen wir das überschaubare Gletscher-Skigebiet Kitzsteinhorn in Kaprun als Austragungsort für unsere Tiefschneekurse. Die weiten Gletscherhänge mit den Variantenabfahrten in unmittelbarer Nähe der Liftanlagen eignen sich hervorragend für unsere Anliegen. Nach neuesten Methoden und mit gezielten Übungen wird untertags am Können jedes Einzelnen gefeilt und abends mittels Videoanalyse ausgewertet. Sowohl Neueinsteiger als auch bereits etwas erfahrenere „Geländefahrer“ werden bei diesem Kurs voll auf ihre Kosten kommen. Um das Programm perfekt abzurunden sind wir im 4-Sterne Hotel Active by Leitner´s in Kaprun untergebracht, mit hervorragender Küche, besonderem Charme und großzügigem Wellnessbereich. So kommt auch das richtige Urlaubsfeeling auf.

Parallelschwung auf der Piste Landgut Thalerhof ***S 5 bis 8 Personen Leistungen: > 2 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Innsbruck > LVS, Schaufel & Sonde > Videoanalyse > Treffpunkt: Freitag, 8.30 Uhr > 3 Kurstage 495,- € Skipass nicht inbegriffen Fr. 25.11.-So. 27.11.16 Fr. 09.12.-So. 11.12.16 Fr. 03.02.-So. 05.02.17

Parallelschwung auf der Piste Hotel ACTIVE by Leitner's 5 bis 8 Personen Leistungen: > 2 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > LVS, Schaufel & Sonde > Videoanalyse > Treffpunkt: Freitag, 8.30 Uhr > 3 Kurstage 555,- € Skipass nicht inbegriffen Fr. 02.12.-So. 04.12.16 Fr. 16.12.-So. 18.12.16 Fr. 20.01.-So. 22.01.17

Freeride

Hermann im powder

NEU

WFR0006

Freeride Where Snow We Go Dort, wo der Pulver liegt Rock'n Roll im Schnee Für Powderfreaks Das Allerwichtigste, um gut Free­ riden zu können, ist zweifelsohne der Schnee. Deshalb bieten wir an, genau dort unterwegs zu sein, wo es den Pulverschnee auch gibt. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass entweder die Alpensüd-, oder eben die Alpennordseite von Frau Holle bevorzugt behandelt wird. Dementsprechend möchten wir unsere Freeride-Ziele ansteuern. Dass wir wenn möglich in unseren heimatlichen Dolomiten bleiben, hat mit der landschaftlichen Einmaligkeit zu tun und mit der Tatsache, dass wir dort als Locals jene Touren aussuchen können, wo gerade die besten Verhältnisse herrschen. Fürs „Bergauf“ werden bei diesem Programm vorwiegend die Liftanlagen genutzt, trotzdem kommt es vor, dass kleinere Aufstiege zu Fuß bewältigt werden müssen. Aufstiegsbindung und Felle sind dafür von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Aufstieg Abfahrt gute Tiefschneetechnik Hotel ***S im Tourengebiet 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice im Tourengebiet > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1055,- € Skipass nicht inbegriffen So. 22.01.-Sa. 28.01.17 So. 26.02.-Sa. 04.03.17 So. 19.03.-Sa. 25.03.17

Symbole NEU

NEUE Angebote

SOLID GOLD

Das Beste aus 2 Jahrzenten EXPLORER Angebote 3-TOUREN-TAGE

Tage

Flugreisen Skitouren vom Schiff Transfer Hochsaison Kein Einzelzimmer buchbar REN

T

Leihausrüstung auf Anfrage (Infos S. 52) Bilderserie auf Homepage

Bewerte uns

Teile uns

Folge uns

7


8

Wochenend-Skitouren

Skitour im Angesicht der hohen Gaisl

NEU SOLID GOLD

Tage

WWE0001

Dolomiten Geheimes & Bekanntes Perlen der Dolomiten Unsere Hausberge Drei Tage lang Skitouren in den winterlichen Dolomiten erleben! Kurz und intensiv eintauchen in die schroffe Welt unserer heimatlichen Berge. Als Locals sind wir natürlich über die aktuelle Schnee-und Lawinensituation immer bestens informiert und können dementsprechend die idealen Tourenvorschläge unterbreiten. Die Ziele, die an diesen drei Tagen angesteuert werden, sind im mittleren Schwierigkeitsbereich mit einem Höhenunterschied von 1000 bis 1500 Hm anzusiedeln. Als Stützpunkt wählen wir einen gut geführten, zentral gelegenen Gasthof im Hochpustertal, damit die Anfahrtswege zu den Touren kurz bleiben. Schade nur, dass bei der riesigen Auswahl an Tourenmöglichkeiten nicht alle „Sahnehäubchen“ berücksichtigt werden können.

1000 bis 1500 Hm Gasthof im Hochpustertal 5 bis 8 Personen Leistungen: > 3 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Niederdorf > Treffpunkt: Donnerstag, 19.00 Uhr > Bergführer für 3 Tourentage 525,- € Do. 26.01.-So. 29.01.17 Do. 16.02.-So. 19.02.17 Do. 06.04.-So. 09.04.17

Abfahrt vom Hinterbergkofel

Tage Tage

WSD0023

Hohe Gaisl Umrundung Rund um den nördlichsten Dolomitendreitausender Exklusive Hüttenübernachtung Die Hohe Gaisl, wegen ihres roten, eisenhaltigen Gesteines im Italienischen Croda Rossa genannt, ist der nördlichste Dreitausender in den Dolomiten. Das Beste dabei ist, dass ein beachtlich großes Gebiet rund um den Hauptgipfel immer noch wilde, in ihrer Ursprünglichkeit überhaupt nicht beeinflusste Dolomitenlandschaft geblieben ist. Eben diese mythische Welt, weitab der Zivilisation und mitten im UNESCO Weltnaturerbe gelegen, werden wir bei der Umrundung dieses Bergmassives hautnah erleben. Zum Übernachten nutzen wir 2 x angenehme Berghütten und einmal, ganz exklusiv, eine wunderschön gelegene Almhütte, die wir nur für uns alleine haben werden. Die Touren an sich sind trotzdem nicht besonders schwierig. Mit 800-1000Hm am Tag ist man dabei und auch die technischen Schwierigkeiten halten sich absolut in Grenzen.

800 bis 1000 Hm Verschiedene Hütten 5 bis 8 Personen Leistungen: > 3 x HP im Lager oder Mehrbettzimmer mit Etagendusche > Abholservice Bhf. Welsberg > Treffpunkt: Donnerstag, 19.00 Uhr > Bergführer für 3 Tourentage 525,- € Do. 23.02.-So. 26.02.17 Do. 23.03.-So. 26.03.17

Tage

WWE0015

Where Snow We Go Schneequalität ist Gebot Hotelunterkunft Für spontane Genießer Es lässt sich nicht leugnen, dass die winterlichen Schneemengen in den Alpen immer weniger werden und sich von einem Gebiet zum anderen, ja sogar von einem Tal zum anderen, stark unterscheiden. Wir zehn GLOBO ALPIN Bergführer sind ständig in unterschiedlichen Gebieten unterwegs und wissen dadurch, wo gerade die besten Schneebedingungen herrschen. Deshalb können wir für all jene Skitourenfreunde, denen eine gute Schneelage und tolle Schneequalität wichtiger ist als der Zielort, die „WHERE SNOW, WE GO“ Tourentage anbieten. Dieser „Schneevorteil“ bringt allerdings mit sich, dass jede/r Teilnehmer/in trotz langfristiger Anmeldung erst kurzfristig erfährt, in welches Gebiet wir unsere Skitouren verlegen und in welcher Hotelunterkunft wir nächtigen werden.

WWE0010

Staller Sattel Oberseehütte Verstecktes Skitourenjuwel Genuss über der Waldgrenze

800 bis 1200 Hm

Die Oberseehütte am Staller Sattel ist die gesamte Wintersaison über geöffnet. Auf über 2000m Höhe gelegen, bietet sie den Skitourengehern einen idealen Ausgangsort in die umliegende Bergwelt. Während im Tal am Antholzer See und im BiathlonZentrum reges Treiben herrscht, genießen wir auf unseren Skitouren die Einsamkeit und auf der Hütte, welche man gut und gerne als Berghotel bezeichnen kann, die gemütliche Geselligkeit mit anderen Tourengehern. Almerhorn 2986m, Rotwand 2818m, Hinterbergkofel 2726m oder Innerrodelkunke 2729m sind allesamt einfache Gipfel, welche direkt von der Hütte aus bestiegen werden können. Sie bieten Abfahrten in allen Expositionen und die meist flachen, baumlosen Hänge und der geringe Höhenunterschied versprechen sanfte, einfache Skitouren.

1000 bis 1500 Hm Hotel *** im Tourengebiet 5 bis 8 Personen Leistungen: > 3 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Tourengebiet > Treffpunkt: Anreisetag, 19.00 Uhr > Bergführer für 3 Tourentage 555,- € 595,- € Do. 05.01.-So. 08.01.17 Do. 09.03.-So. 12.03.17 Do. 13.04.-So. 16.04.17 Fr. 28.04.-Mo. 01.05.17 (Hüttenstützpunkt)

800 bis 1000 Hm Berggasthof Oberseehütte 5 bis 8 Personen Leistungen: > 3 x HP im Zwei- & Mehrbettzimmer > Gepäcktransport mit Skidoo > Abholservice Bhf. Olang > Treffpunkt: Donnerstag, 16.00 Uhr > Bergführer für 3 Tourentage 555,- € Do. 29.12.-So. 01.01.17 Do. 02.02.-So. 05.02.17 Do. 30.03.-So. 02.04.17


Am Weg zum Schlotterjoch (F. Karin Bernhart)

Wochenend-Skitouren

9

Tourenplanung auf Skitouren

A

NEU

Tage

WWE0073

Timmels und Naturpark Texelgruppe Stille an der Waldgrenze Panoramablick vom Zimmerbett

NEU

Tage

WWE0074

Stubaier Perlen Zuckerhütl & co Kulinarisches Wochenende Kurzurlaub Stubaier Alpen

Die Anfahrt von Moos in Passeier entlang der Timmelsjochstrasse bis zum Gasthof Schönau lässt wenig Gutes erwarten, so steil und wild fällt der Wald am Straßenrand ab. Hat man aber erst den Gasthof auf 1720 Metern Höhe erreicht, findet man sich inmitten einer atemberaubenden Bergwelt, umgeben von herrlichen Almwiesen und lichten Lärchenwäldern. Gleich hinter dem vollkommen neu restaurierten Gasthof mit ausgezeichnetem Essen und angenehmer Sauna endet im Winter die Straße. In dieser komfortablen Unterkunft könnte man fast vergessen, dass man eigentlich wegen der großartigen Skitourenberge, die man sogar vom Zimmerbett aus sehen kann, hergekommen ist.

Das Stubaital bietet neben der guten Erreichbarkeit eine Fülle an Tourenmöglichkeiten für den ambitionierten Skitourengeher. Unsere Unterkunft am Eingang des Stubaitales, der Thalerhof in Telfes, ist ein kleines, gemütliches Familienhotel mit hervorragender Küche. Seine Lage bringt den Vorteil mit sich, dass wir abseits vom großen Skikarussell sind und auch ohne lange Autofahrten die umliegenden Nachbartäler wie z.B. das Gschnitztal und Maria Waldrast erreichen. Bei Benützung der Stubaier Bahnen erreicht man bequem die Gletscherregion des Hochstubai, um dort Touren zu unternehmen. Gipfel wie Wilder Pfaff, Zuckerhütl, Kräulscharte, Kesselspitze usw. bieten sich in den 3 Tourentagen an, am dritten Tag Heimreise nach der Tour.

1000 bis 1500 Hm Gasthof Schönau 5 bis 8 Personen Leistungen: > 3 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Bozen > Treffpunkt: Donnerstag, 19.00 Uhr > Bergführer für 3 Tourentage 555,- € Do. 19.01.-So. 22.01.17 Do. 09.02.-So. 12.02.17 Do. 20.04.-So. 23.04.17

1200 bis 1500 Hm Landgut Thalerhof ***S 5 bis 8 Personen Leistungen: > 3 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Innsbruck > Treffpunkt: Donnerstag, 19.00 Uhr > Bergführer für 3 Tourentage 555,- € Skipass nicht inbegriffen Do. 15.12.-So. 18.12.16 Do. 16.03.-So. 19.03.17

uf Skitouren ist die Tourenplanung das zentrale Element der präventiven Gefahrenminimierung. Unter uns Bergführern gilt der Ansatz: habe ich mir die falsche Tour ausgewählt, stecke ich den ganzen restlichen Tag darin fest. Deshalb zahlt es sich aus, mit der Tourenplanung frühzeitig zu beginnen und sie sorgfältig zu machen. Die wichtigsten Faktoren, welche es dabei zu berücksichtigen gilt, sind:

> Schnee- und Lawinen­ bedingungen > Wetter- und Sichtverhältnisse > Tourenbeschreibung und Kartenmaterial > Können und Kondition der Gruppe > Vorhandene Ausrüstung > Aktuelle Informationen

W

ährend die ersten 5 Punkte vielleicht keiner detaillierten Erklärung bedürfen, welche den hier vorhandenen Rahmen sprengen würden, lohnt es sich zum letzten Punkt mehr Worte zu verlieren. Die aktuellen Informationen, zum Beispiel jene aus dem Internet, können eine sehr nützliche Hilfe bei der Wahl der richtigen Tour sein. Noch wichtiger sind allerdings die persönlichen Aussagen befreundeter Tourengeher, welche womöglich schon die Tage vorher in dem Gebiet unterwegs waren. Deshalb empfiehlt es sich vor jeder Tour einige Telefonate im Bergfreundeskreis zu machen und dabei auch die richtigen und spezifischen Fragen zu stellen. Denn hat man erstmal möglichst viele nützliche Informationen beisammen, dann kann man gezielt aus dem Puzzle aus Wünschen & Erwartungen und den realen Verhältnissen die beste Tour auswählen.


10

Einfache Skitouren

SOLID GOLD

WSW0002

Dolomiten Genuss Easy Dolomites Genussvolles Schwingen Südtiroler Gemütlichkeit Wo Genuss draufsteht, muss Genuss drinnen sein. Ausgehend von einer angenehmen Unterkunft, die auch den nötigen Komfort für einen gelungenen Winterurlaub bietet, werden jeden Tag die besten „Schmankerln“ der Umgebung angesteuert. Da wir in den Dolomiten daheim sind, wissen wir auch, wo gerade der Pulverschnee liegt und welche Abfahrten noch unverspurt sind. Dementsprechend wird jeden Tag, je nach Leistungsvermögen und Wunsch der Teilnehmer, die optimale Tour ausgewählt. Einfache bis mittelschwere Touren mitten durch die phantastische Dolomitenlandschaft mit anschließender gemütlicher Einkehr in einer Hütte, wärmendem Saunagang im Hotel und Stubenatmosphäre beim Abendessen: so stellen wir uns Dolomiten-Genuss vor. Alles in allem handelt es sich um die sanfte und genussvolle Variante des Skibergsteigens in den bleichen Bergen.

800 bis 1200 Hm Hotel Kirchenwirt *** in Aufkirchen 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 825,- € So. 05.02.-Sa. 11.02.17 So. 26.02.-Sa. 04.03.17 So. 26.03.-Sa. 01.04.17

Zirbelkiefer in den Pragser Dolomiten

SOLID GOLD

WSW0070

Jaufental Genuss Hotel für Genießer Schneesicher Große Tourenauswahl In Südtirol gibt es kaum ein zweites Skitourengebiet, welches dermaßen viele Vorteile in sich vereint, wie die Berge rund um Sterzing! Genannt seien die legendäre Schneesicherheit, das reichhaltige Tourenangebot in allen Schwierigkeiten und die einfache Erreichbarkeit Sterzings über die Brennerautobahn. Dementsprechend beliebt ist die Gegend bei den Skitourengehern und es bedarf der Erfahrung eines einheimischen Bergführers, um hier die noch unbekannten und kaum verspurten Hänge zu finden. Damit diese Tourenwoche den Untertitel Genuss auch verdient, haben wir das einzigartige Hotel Rainer ***s mit Schwimmbad und Saunalandschaft und bestem Essen ausgesucht. Es liegt nur wenige Kilometer von Sterzing entfernt und doch abseits von Lärm und Trubel im stillen Jaufental.

700 bis 1000 Hm Naturhotel Rainer ***S 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Sterzing > Tourenlunchpaket & Tee > Treffpunkt: Anreisetag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 925,- € 1095,- € Mo. 26.12.-So. 01.01.17 So. 22.01.-Sa. 28.01.17 So. 05.03.-Sa. 11.03.17

Am Kleinen Tor

NEU

WSW0080

Terenten Genuss Über dem Sonnenplateau Sanfte Gipfelanstiege Südtirolerisch genießen

WSW0033

Puez & Peitler Naturpark Puez - Dolomiten Flair der Tradition Start vom Haus

Mutennock, Zwölferspitze oder Putzenhöhe, alles Namen von Skitourengipfeln, mit denen auch der versierte Skitourengeher nicht viel anfangen kann, da es sich um weitgehend noch unbekannte Gipfel handelt. In Wirklichkeit sind es lohnende HochwinterSkitourenziele, welche das Prädikat „Genuss“ absolut verdienen. Gefunden werden die oben genannten Gipfel an jenem Bergkamm, der sich als Ausläufer der Terner Berge in West-Ost Richtung oberhalb der Sonnenterasse des Pustertales bis an den Anfang des Tauferer Ahrntales hinzieht. Durch die direkte Nähe zum Alpenhauptkamm werden die Berge so gut wie immer mit ausreichend Schnee versorgt. Durch die einfache Erreichbarkeit des Gebietes, vor allem aber wegen unserer Unterkunft, dem heimeligen Landgasthaus Gassenwirt in Kiens, wird der Begriff „Genuss“ nochmal fett unterstrichen.

Campill ist trotz seiner unmittelbaren Nähe zu Alta Badia das wohl unbekannteste und am wenigsten erschlossene Dolomitental Südtirols. Diese Ursprünglichkeit der sagenumwobenen Felslandschaft gepaart mit sonnigen Skitouren und der traditionellen und zugleich komfortablen Unterkunft macht Campill einzigartig. Wo sonst findet man einsame Almwiesen, herrliche Lärchenwälder und sanfte Skitourengipfel umrahmt von einer bizarren Dolomitenlandschaft. Abgerundet wird das Programm durch die Kombination eines traditionellen Berggasthofes mit seiner schmackhaften Bauernküche. Hier fühlt man sich willkommen und für den Großteil unserer Touren brauchen wir nicht mal ein Auto, sondern starten direkt von der Haustür weg.

800 bis 1200 Hm Hotel Gassenwirt *** in Kiens 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Ehrenburg > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 855,- € So. 15.01.-Sa. 21.01.17 So. 12.02.-Sa. 18.02.17

800 bis 1000 Hm Berggasthof in Campill 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Bruneck > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 795,- € So. 19.02.-Sa. 25.02.17 So. 12.03.-Sa. 18.03.17


Fundstelle des Uomo di Mondevál

Abfahrt in Monte Spluga

NEU

SOLID GOLD

WSW0016 WSW0081

Weißenbach Skitouren im Schneeloch Heimvorteil Traditionelles Abschlussessen

WSW0071

Val Fiorentina Genuss Südöstliches Ladinien Schönstes ***-Gebiet Auf der Sonnenseit’n

„Nomen est Omen“: wenn überall der Schnee fehlt, Weißenbach ist trotzdem weiß! Dieser glückliche Umstand kombiniert mit den vielen einfachen Tourenmöglichkeiten und den netten, auch im Winter stets bewirtschafteten, Almhütten hat aus diesem Tal eine Perle für Skitourengeher gemacht. Allerdings hat sich dies herumgesprochen und so tummeln sich gerade in schneearmen Wintern besonders viele Tourengeher in Weißenbach. Da bedarf es des Wissens und der Spitzfindigkeit eines einheimischen Bergführers, um trotzdem die besten und unverspurten Pulverhänge zu finden. Genauso spielen wir unseren Heimvorteil auch bei der Menüauswahl im traditionellen Bauerngasthof zum Abschlussessen aus und natürlich noch stärker bei der Wahl der richtigen Unterkunft für unsere Tourenwoche.

Val Fiorentina, ein klingender Name für ein unbekanntes Tal. Eingebettet zwischen den mächtigen Felswänden des Monte Pelmo, der Civetta und der markanten Gestalt des Becco di Mezzodì bildet das Hochtal die südöstlichste Ecke des Ladinischen Sprachraums zwischen Colle Santa Lucia und Staulanzapass in den Belluneser Dolomiten. Trotz der spektakulären Funde frühgeschichtlicher Besiedlung, das Skelett des „Mannes aus Mondevál“ ist 7500 Jahre alt und somit älter als Ötzi, hat das Tal eine bescheidene Entwicklung genommen. Von den Karen des Monte Pelmo bis zu den Almen um Lastoni di Formin finden wir sanft ansteigende Touren mit grandiosen Ausblicken. Ein charakteristisches kleines Hotel über Pescul mit hervorragendem Essen dient uns als Stützpunkt.

800 bis 1100 Hm Berghotel Alpenfrieden *** 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Bruneck > Traditionelles Abschlussessen > Treffpunkt: Anreisetag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 825,- € 895,- € Mo. 02.01.-So. 08.01.17 So. 05.03.-Sa. 11.03.17

800 bis 1200 Hm Hotel *** in Selva di Cadore 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > Transfer ab/bis Toblach > Treffpunkt: Sonntag, 15.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 955,- € So. 29.01.-Sa. 04.02.17 So. 26.02.-Sa. 04.03.17 So. 19.03.-Sa. 25.03.17

Einfache Skitouren

Monte Spluga Genuss Superlative für Genießer Traumunterkunft & Genuss-­ Firntouren am Ende der Welt Die auf 2000m Meereshöhe gelegene Ortschaft Monte Spluga auf der Südseite des Splügenpasses vereint Schweizer Bergromantik und italienische Lebenskunst auf besonders harmonische Art und Weise. Das Hotel Posta, ein von der Familie Sala authentisch und liebevoll geführtes, historisches Gasthaus in der Region, welches wegen dem hervorragenden Essen und der exklusiven Weinkarte weitum bekannt ist, dient uns als Stützpunkt. Einzigartig ist es auch deshalb, da fast alle Skitouren direkt vom Hotel aus begangen werden können. Genuss auf Spluga bedeutet: einzigartige Skitouren, verbunden mit hervorragendem Essen und erlesenen Weinen in gemütlichem Ambiente. Fast das gesamte Tourengebiet befindet sich oberhalb der Waldgrenze. Die herrlich weiten und freien Hänge sind dementsprechend im Frühjahr bei Firnverhältnissen am reizvollsten.

800 bis 1200 Hm Hotel Posta am Splügenpass 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 13.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1125,- € So. 12.03.-Sa. 18.03.17 So. 16.04.-Sa. 22.04.17

SOLID GOLD

WSW0019

Val Maira / Piemont Genuss Schlaraffenland für Skitouren 1. Termin: Genusswoche Im gesamten Alpenraum gibt es wenige Täler, die für das Skitourengehen so prädestiniert sind wie dieses einsame Hochtal im Piemont. Kaum irgendwo anders ist die Auswahl an Skitouren so vielfältig wie in diesem Tal. Hunderte von Möglichkeiten stehen zur Auswahl. Das Angebot reicht von einfachen Einsteigertouren über unzählige klassische Skitouren im mittleren Schwierigkeitsbereich. Einige wenige Einheimische haben in letzter Zeit zaghafte Versuche in Richtung des sanften Tourismus unternommen. Daraus sind kleine, traditionelle und authentische Unterkünfte mit hervorragender piemontesischer Küche entstanden. In den mehr als 15 Jahren haben wir sie alle kennen und einige lieben gelernt. Jene mit den besten kulinarischen Spezialitäten und der schönsten Weinkarte nutzen wir als Stützpunkt für unsere Unternehmungen.

800 bis 1100 Hm Agriturismo 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 13.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1055,- € So. 19.02.-Sa. 25.02.17 ***

11


12

Anspruchsvolle Skitouren

Auf der Rossalm

Weite Hänge im Val di Sole

SOLID GOLD SOLID GOLD

NEU

WSW0007

Dolomiten Extraklasse Drei Zinnen & Pragser Berge Das „Beste der Dolomiten“ Es sind die Gegensätze, die die Dolomiten so einzigartig machen. Schroffe, steile, abweisende Zacken im harmonischen Miteinander mit sanften, weiten Hängen. Steile und schmale Rinnen als Fortsetzung von ewig weiten Schotterkaren: Zutaten also, die sich perfekt für etwas anspruchsvollere Skitouren eignen. Als Gebietskenner können wir in dem enormen Tourenangebot so richtig aus dem Vollen schöpfen. Gemeint sind damit Gipfelziele, die nicht im Führer stehen und das Kombinieren von verschiedenen Aufstiegen und Abfahrten zu tollen Überschreitungen. Das Auffinden des besten Pulverschnees hat dabei natürlich Priorität, damit auch wirklich „Extraklasse“ geliefert wird. In der HausSauna kann man die muskulären Verspannungen lockern und der nächsten Tour wieder entspannt entgegenblicken.

1000 bis 1500 Hm Hotel Kirchenwirt *** in Aufkirchen 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Niederdorf > Treffpunkt: Anreisetag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 825,- € 985,- € Mo. 02.01.-So. 08.01.17 So. 19.02.-Sa. 25.02.17 So. 26.03.-Sa. 01.04.17

WSW0014

NEU

WSW0083

Where Snow We Go Schneequalität ist Gebot Hotelunterkunft Enjoy the snow

WSW0084

Timmels und Naturpark Texelgruppe

Es lässt sich nicht leugnen, dass die winterlichen Schneemengen in den Alpen immer weniger werden und sich von einem Gebiet zum anderen, ja sogar von einem Tal zum anderen, stark unterscheiden. Wir zehn GLOBO ALPIN Bergführer sind ständig in unterschiedlichen Gebieten quer durch die Alpen unterwegs und wissen deshalb, wo gerade die besten Schneebedingungen herrschen. Dadurch können wir für all jene Skitourenfreunde, denen eine gute Schneelage und tolle Schneequalität wichtiger ist als der Zielort, die „WHERE SNOW, WE GO“ Tourenwoche anbieten. Dieser „Schneevorteil“ bringt allerdings mit sich, dass jede/r Teilnehmer/in trotz langfristiger Anmeldung erst kurzfristig erfährt, in welches Gebiet wir unsere Skitouren verlegen und in welcher Hotelunterkunft wir nächtigen werden.

Stille an der Waldgrenze Panoramablick vom Zimmerbett

1000 bis 1500 Hm Hotel *** im Tourengebiet 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Tourengebiet > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 855,- € So. 05.02.-Sa. 11.02.17 So. 12.03.-Sa. 18.03.17 So. 16.04.-Sa. 22.04.17

1200 bis 1500 Hm Gasthof Schönau 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Bozen > Treffpunkt: Anreisetag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 855,- € Mo. 26.12.-So. 01.01.17 So. 26.02.-Sa. 04.03.17 So. 09.04.-Sa. 15.04.17

Die Anfahrt von Moos in Passeier entlang der Timmelsjochstrasse bis zum Gasthof Schönau lässt wenig Gutes erwarten, so steil und wild fällt der Wald am Straßenrand ab. Hat man aber erst den Gasthof auf 1720 Metern Höhe erreicht, findet man sich inmitten einer atemberaubenden Bergwelt, umgeben von herrlichen Almwiesen und lichten Lärchenwäldern. Gleich hinter dem vollkommen neu restaurierten Gasthof mit ausgezeichnetem Essen und angenehmer Sauna endet im Winter die Straße. In dieser komfortablen Unterkunft könnte man fast vergessen, dass man eigentlich wegen der großartigen Skitourenberge, die man sogar vom Zimmerbett aus sehen kann, hergekommen ist.

Val di Sole Im Anblick des Adamello Pisgana: 3000 Hm Abfahrt Kulinarisches Abschlussessen Zwischen der südlichen Ortlerund der Adamello – Presanella Gruppe liegt das Val di Sole, das Sonnental. Wie sein Name verspricht, ist es ein breites und offenes Bergtal und besonders seine Sonnenseite bietet viele schöne Skitouren in idealem Gelände. Die Tourenauswahl reicht von gemütlichen Sonnentouren bis zu großen Gletscherhochtouren. Die Krönung dieser Woche ist die geniale Überschreitung der Cima Venezia 3290m nach Ponte di Legno. Ausgehend vom Tonale Pass und mit Unterstützung der Liftanlagen werden bei nur 800 Höhenmeter Aufstieg insgesamt unglaubliche 3000 Höhenmeter, teilweise über den Pisgana Gletscher, abgefahren. Zurück im Hotel erwartet uns ein kleiner Wellnessbereich, und einen besonderen kulinarischen Abend verbringen wir bei Mariano in seiner ausgezeichneten „Vecchia Osteria“.

1000 bis 1500 Hm Hotel Arcangelo *** 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abschlussessen in Osteria > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Anreisetag, 16.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 895,- € 955,- € Mo. 26.12.-So. 01.01.17 So. 05.02.-Sa. 11.02.17 So. 19.03.-Sa. 25.03.17


Herrliches Skitouren-Gelände

Anspruchsvolle Skitouren

13

Tourenski: breit oder schmal?

D NEU

WSW0085

Dreiländereck Tirol - Engadin - Südtirol Grenzenlose Vielfalt Berghof: pfundig & familiär

NEU

WSW0086

Lagorai Nord Grantitberge im Dolomitenland Einsamer Pulvergenuss Charmantes Berghotel

Jeweils das Beste aus den drei Regionen Nordtirol - Engadin - Südtirol, welche im Dreiländereck aneinandergrenzen, haben wir uns für diese Tourenwoche ausgesucht. Eine gute Unterkunft, kurze Anfahrten zu den Touren und Schneesicherheit verspricht uns Nordtirol. Wenig bekannte, sonnige und kaum verspurte Skitouren finden wir im Unterengadin und wenn das Wetter im Norden verrückt spielt, dann wechseln wir auf die Alpensüdseite nach Südtirol über. Zu diesen „tourentaktischen“ Vorteilen kommen die kulturellen Highlights, welche uns auf engstem Raum drei ähnliche und gleichzeitig doch sehr unterschiedliche Kulturen, Traditionen und Dialekte erleben lassen. Untergebracht sind wir im kleinsten Tiroler Wander- und Wohlfühlhotel, das familiär und traditionsbewusst mit sehr guter Küche geführt wird.

Dass die Berge im Lagorai viele lohnende Skitouren bieten, wissen wir von der GLOBO ALPIN spätestens seit wir Tourenwochen in Caoria, in der südlichen Lagoraigruppe, durchgeführt haben. Bei dieser aktuellen Tourenwoche aber wollen wir nun die stolzen Gipfel der Lagorai von Norden angehen, was uns auf Pulverschnee hoffen lässt und zusätzlich die Anreise ab Bozen deutlich verkürzt. So viele Tourenmöglichkeiten gibt es im Lagorai, dass nur für dieses Gebiet ein eigener Tourenführer geschrieben wurde und wir konzentrieren uns dabei auf die Möglichkeiten rund um das Val di Fiemme und das Val Travignolo. So liegt auch unser bergsteigerfreundliches Familienhotel Zaluna in der Val Travignolo, außerhalb von jeder Ortschaft, entlang der Straße, welche von Pedrazzo zum Rolle Pass führt.

1100 bis 1500 Hm Hotel Berghof Pfunds *** 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Landeck > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 855,- € So. 12.02.-Sa. 18.02.17 So. 12.03.-Sa. 18.03.17

1000 bis 1500 Hm Mountain Hotel Zaluna 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 855,- € So. 26.02.-Sa. 04.03.17 So. 19.03.-Sa. 25.03.17

ie Entwicklung der Tourenskier ist in den letzten Jahren fast explosionsartig vorangetrieben worden. Dementsprechend vielfältig und unüberschaubar ist die Fülle an Modellen, die auf den Markt geschwemmt wurde. Somit stellt sich bei einem Neukauf für jeden von uns die Frage: Welches ist denn nun das richtige Modell für mich?

V

orausgeschickt sei: Die wichtigste Komponente beim Skifahren ist immer noch das fahrerische Können. Dass uns die Sportartikelindustrie neuerdings Ski, Bindungen und Schuhe zur Verfügung stellet, die den Fahrspaß nochmal enorm steigert und erleichtert, muss aber unumwunden zugegeben werden.

B

ei Neuanschaffung solcher Ausrüstung sollte man sich als erstes einer der 3 folgenden Hauptkategorien zuordnen: 1. Klassischer, aufstiegsorientierter Skitourengeher, der vor allem leichte Ausrüstung bevorzugt. Empfohlene Breite der Ski: bis 84mm unter der Bindung. 2. Gelegentlicher Skitourengeher, der nicht jedes Wochenende auf Tour unterwegs ist und seine Ski möglicherweise auch auf der Piste fahren möchte. Empfohlene Breite der Ski: 82mm bis 92mm unter der Bindung.

3. Abfahrtsorientierter Tourengeher, der gut Ski fährt und bereits in Richtung Freeriden unterwegs ist. Empfohlene Breite der Ski: mehr als 92mm unter der Bindung.

B

ei der Skilänge sollte in erster Linie das Fahrkönnen des Nutzers beachtet werden. Als Standardlänge auf Skitour gilt nach wie vor die Regel: Körpergröße minus 10 Zentimeter. Allerdings sollten gute Skifahrer deutlich längere Ski verwenden. Länge bedeutet nicht nur mehr Auftrieb im Pulver, sondern auch bessere Stabilität. Ein oft unterschätztes Kriterium ist das Gewicht des Fahrers. Leichte und dementsprechend weiche Ski sind für schwere Tourengeher oft ungeeignet.

B

ei den Bindungen muss in der heutigen Zeit eine Dynafit Pin-Bindung em­ pfohlen werden. Der Vorteil liegt klar im Aufstieg, aber auch beim Abfahren stehen diese Bindungen in Punkto Stabilität und Sicherheit den Rahmen-Skitourenbindungen um nichts nach.


14

Anspruchsvolle Skitouren

Typischer Anstieg in Forno di Zoldo

Gipfelglück im Herzen der Brentagruppe

WSW0066

Forno di Zoldo Herzstück der Südlichen Dolomiten Zwischen Pelmo, Civetta, Moiazza und Bosconero Juwel der Stille und der Gastfreundschaft Ohne große Worte bemühen zu wollen sind wir davon überzeugt, dass diese Skitourenwoche in Forno di Zoldo ein absolutes Highlight im GLOBO ALPIN Dolomiten Programm darstellt. Zu viele Begebenheiten spielen hier ideal zusammen, sodass wir uns selbst wundern, wie viele Jahre vergehen mussten, bis wir diese Perle am heimischen Skitourenhimmel entdeckt haben. Obwohl die Berge in Luftlinie kaum 40km von Toblach entfernt sind, wird erst auf der kurvenreichen, eineinhalbstündigen Anfahrt die reale Entfernung klar und damit auch der Hauptgrund für die Unbekanntheit dieser Gegend. Umringt von der Tamer & Pramper Gruppe im Süden, der Moiazza & Civetta im Westen, dem Pelmo im Norden und dem Bosconero im Osten liegt Zoldo eingekesselt im Talgrund und führt dort im Winter seinen friedlichen Dornröschenschlaf. Deshalb führen wir unsere Einsamkeit liebenden Skitourengäste, seit die Val Maira in aller Munde ist und die Abruzzen bald besser bekannt sind als die Silvretta, gerne in die noch unerschlossene und unbekannte Valle Zoldiana. Dies bedeutet zwar fast täglich anstrengende Spurarbeit für uns Bergführer, aber hat man erst den Waldgürtel durchbrochen, dann öffnet sich eine einzigartige Dolomitenlandschaft mit Skitouren der Superlative. Diese führen selten auf große Gipfel, aber in ihrer Gesamtheit gehören sie zu den genialsten Touren, welche die Dolomiten zu bieten haben. In diese grandiose Landschaft fügt sich unsere idyllisch gelegene Unterkunft ideal ein und wir geben von ihr nicht mehr preis, als dass sie sich mühelos in der Reihe der besten GLOBO ALPIN Unterkünfte zwischen Sappada, Vinschgau und dem Piemont einreihen kann. Um die gute, lokale Küche der Valle Zoldiana verkosten zu können, essen wir an drei Abenden in verschiedenen Osterias, welche ausgewählte italienische Qualitätsküche versprechen. 1000 bis 1500 Hm B&B in der Val Zoldiana Abendessen in Osteria 5 bis 6 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > Transfer ab/bis Toblach > Treffpunkt: Sonntag, 16.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 925,- € So. 22.01.-Sa. 28.01.17 So. 12.02.-Sa. 18.02.17 So. 05.03.-Sa. 11.03.17

WSW0064

Brenta- und südliche Adamello Gruppe Trentiner Geheimskitouren Grandiose Kontrastlandschaft Parco naturale Adamello - Brenta Die Brentagruppe hat sich lange Zeit hartnäckig der winterlichen Erkundung erwehrt und ist bisher nur bei den Trentiner Bergsteigern als Skitourenziel bekannt und beliebt. Dies verwundert, wenn man bedenkt, wie umschwärmt die Brenta im deutschsprachigen Raum bei Wanderern und Klettersteiggehern ist. Auch wir von der GLOBO ALPIN haben uns lange Zeit von den felsigen und unnahbar erscheinenden Bergen abschrecken lassen und erst in den letzten Jahren herausgefunden, welch geniale Skitouren sich in dieser grandiosen Landschaft verbergen. Unterstützt durch die Aufstiegsanlagen von Madonna di Campiglio gelangen wir tief in das Herz der Brenta hinein und über Scharten, Rinnen und Kare gleiten wir mit unseren Skiern durch diese Felslandschaft, bis uns am Tagesende immens lange Abfahrten wieder zurück ins Tal führen. Der Brenta gegenüber stehen die Berge der Adamello-Presanella Gruppe und der Gegensatz zwischen den beiden Berggruppen könnte kaum größer sein: wilde felsige Kalkwände in der Brenta und langläufige, vergletscherte Urgesteinberge im Adamello. Hier müssen wir uns nicht mit Scharten begnügen, sondern können mit den Skiern meist bis zum Gipfelkreuz steigen und außerdem führen die Abfahrten nicht durch schmale Rinnen, sondern über weite, baumlose Hänge. Was die beiden Gebirgsgruppen letztendlich vereint, ist, dass sie beide dem Naturpark Brenta - Adamello angehören und beide, wenn auch in ihrer Art sehr unterschiedliche, so doch ausgesprochen reizvolle Skitouren zu bieten haben. Untergebracht sind wir in einem familiengeführten Dreisternehotel mit guter Küche & sympathischem Wirt.

1000 bis 1500 Hm Hotel *** in Pinzolo 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 16.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 895,- € So. 05.03.-Sa. 11.03.17 So. 02.04.-Sa. 08.04.17


Am Monte Cassorso

Verdiente Rast im Angesicht der Barre de Ecrin

Anspruchsvolle Skitouren

SOLID GOLD

WSW0019

Val Maira / Piemont Genuss Schlaraffenland für Skitourengeher 1. Termin: einfache Skitouren für Genießer 2. Termin: anspruchsvolle Skitouren für Genießer Würde es die Valle Maira nicht schon geben, müsste man sie glatt noch erfinden. Im gesamten Alpenraum gibt es wenige Täler, die für das Skitourengehen so prädestiniert sind wie dieses einsame Hochtal im Piemont. In der von Abwanderung geprägten Region ist die ursprüngliche okzitanische Kultur und Sprache noch allgegenwärtig und verleiht der Gegend ein besonderes Flair. Keine einzige Aufstiegsanlage verunziert die unzähligen freien oder leicht bewaldeten Hänge der Valle Maira. Erreicht wird das Haupttal durch eine am Beginn eindrücklich wild wirkende Schlucht, die aber problemlos zu befahren ist. Weiter hinten öffnet sich die Landschaft und das Tal verzweigt sich in einige kleine Nebentäler; jedes für sich einzigartig und besonders. Kaum irgendwo anders ist die Auswahl an Skitouren so vielfältig wie in diesem Tal. Hunderte von Möglichkeiten stehen zur Auswahl. Das Angebot reicht von einfachen Einsteigertouren über unzählige klassische Skitouren im mittleren Schwierigkeitsbereich bis hin zu extremen Überschreitungen, die mit etwas Phantasie beliebig zusammengestellt werden können. Einige wenige Einheimische haben in letzter Zeit zaghafte Versuche in Richtung des sanften Tourismus unternommen. Daraus sind kleine, traditionelle und authentische Unterkünfte mit hervorragender piemontesischer Küche entstanden. In den mehr als 15 Jahren in der Valle Maira haben wir als GLOBO ALPIN sie alle kennen und einige lieben gelernt. Jene mit den besten kulinarischen Spezialitäten und der schönsten Weinkarte nutzen wir als Stützpunkt für unsere Unternehmungen.

WSW0067

Briancon / Südliche Dauphinè Südliche Dauphiné vom Tal aus Hotelunterkunft im Städtchen Briancon Charmante, mittelalterliche Altstadt Die Dauphiné ist die letzte 4000m hohe, vergletscherte und felsige Festung im Süden der Westalpen, bevor die Berge langsam sanfter und niedriger werden, bis sie mit den Seealpen endgültig ins Meer abfallen. Viele Wochen hat GLOBO ALPIN in der Dauphiné bereits durchgeführt und das Gebirge auch mit Skiern von Hütte zu Hütte auf einer sehr anspruchsvollen Route durchquert. Nun haben wir uns eine etwas bequemere Variante ausgesucht, um vom Talgrund aus die südliche Dauphiné und die Skitouren in der Umgebung des netten Städtchens Briancon. Dort, im Umkreis der auf 1300m gelegenen Unterkunft im Zentrum von Briancon, finden sich endlos viele Skitouren in allen Schwierigkeiten. In 20 bis maximal 45 Autominuten erreichen wir unsere Ausgangspunkte in Queyras, Val des Pres, Col de Lautaret oder Pelvoux und wir werden uns bei dieser Woche die mittelschweren Anstiege mit 1200 bis 1600 Höhenmetern als Tourenziele aussuchen. Letzten Winter konnten wir zum ersten Mal diese Tourenwoche durchführen und trotz anfänglich sehr schwieriger Wetterverhältnisse hat Bergführer Edi derart beharrlich und begeistert von den tollen Tourenmöglichkeiten und der genussvollen französischen Küche geschwärmt, dass wir das Gebiet trotz langer Anreise weiterhin in unserem Angebot führen wollen. Um die Anfahrt von Südtirol aus möglichst angenehm zu gestalten, besteht die Möglichkeit, ab Franzensfeste mit dem Bergführer im GLOBO ALPIN Bus anzureisen.

800 bis 1100 Hm 1000 bis 1500 Hm Agriturismo 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 13.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1055,- € So. 19.02.-Sa. 25.02.17 So. 12.03.-Sa. 18.03.17

1200 bis 1700 Hm Hotel *** in Briancon 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 13.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1125,- € So. 19.03.-Sa. 25.03.17 So. 09.04.-Sa. 15.04.17

15


16

Anspruchsvolle Skitouren

„Zurück von der Tour“ in den Seealpen

Bei starkem Wind am Monte Aquila

SOLID GOLD

WSW0090 SOLID GOLD

WSW0018

Seealpen / Alpi Marittime / Alpes Maritimes Italienisch - Französische Gourmetskitouren Allein der Name macht süchtig Hinter dem dreisprachigen Namen dieser Gebirgsgruppe verbirgt sich nicht nur das Meer, die Alpen, Frankreich und Italien, sondern er klingt auch mystisch und geheimnisvoll, gerade so als ob es sich um ein entlegenes Gebirge in einem fremden Land handeln würde und nicht um den südlichen Anfang unserer Alpen. Haben wir die Seealpen aber schließlich auf unserer mentalen Landkarte zwischen Nizza und Cuneo geortet, dann stellen wir uns gerne eine mediterrane Hügellandschaft vor, kaum aber den felsigen, 3297m hohen Argentera. Er ist der Hauptgipfel der Gruppe, die durch ihre Nähe zum Meer das schneereichste Gebiet der Alpen ist. Mit einem Winterdurchschnitt von elf Metern Schnee können die Seealpen aufwarten und auch wenn es vermessen klingen mag, so haben wir über die Jahre hinweg in diesen Bergen bereits oft die besten Schneeverhältnisse der Alpen vorgefunden. Vom Traumpulver bis zum Butterfirn ist alles möglich und die Kombination dieser grandiosen Skitouren mit der Piemonteser Küche, mit Barolo, Barbera und Barbaresco, mit französischer Lässigkeit und italienischer Gesprächigkeit, versetzt jeden in Begeisterung. Spiel dazu der Wettergott mit und ermöglicht uns den Blick vom Gipfel der Rocca dell´Abisso 2755m bis ans Meer, dann ist der Bergurlaub perfekt. Von den weißen Gipfeln Korsikas im Süden bis zum Monviso, Matterhorn und Monte Rosa im Norden reicht an klaren Tagen das Auge und die Nächte verbringen wir in einem ausgesprochen schön renovierten Bauernhof (Agriturismo) mit ausgezeichneter Küche in der Nähe des Skigebiets Limone Piemonte. Von hier aus starten wir zu unseren Skitouren beidseitig der Landesgrenzen von Italien und Frankreich.

1000 bis 1400 Hm Agriturismo 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 13.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1055,- € So. 19.02.-Sa. 25.02.17 So. 26.03.-Sa. 01.04.17

Abruzzen Firn Die Berge vor den Toren Roms Gran Sasso 2912m, der höchste Gipfel im Apennin Firn aufs Brot und NO Diät Touren Zu den Skitouren in den Abruzzen gibt es keine Parallelen, denn nirgendwo anderes haben wir je eine solch gelungene Kombination von genialen Firntouren, italienischer Hausmannskost und mediterraner Gastfreundschaft vorgefunden, wie in den Bergen der Majella und des Gran Sasso. Diese geschichtsträchtige Landschaft voller Sehenswürdigkeiten, ihre herzlichen Menschen, die verschachtelten Bergdörfer und die winterlichen Berge nehmen von jedem Besitz, sodass man sich nach einer gelungenen Tourenwoche in den Abruzzen, hier wie zuhause fühlt. In den vielen Jahren, heuer werden es 22, in denen wir die Berge vor den Toren Roms bereisen, konnten wir viele lohnende Skitouren entdecken. Deshalb kennen wir neben den bekannten Highlights wie Monte Amaro und Gran Sasso auch manche „unbeschriebene Touren“ wie zum Beispiel die Traversata della Provvidenza, den Canale Maiori oder die versteckten Rinnen der Majella. Sitzt man müde nach einem gelungenen Skitourentag mit einem Glas Montepulciano D’Abruzzo in der farbenfrohen Abenddämmerung, blickt in das Tal Aquilas oder zum Gran Sasso und lässt genüsslich den Tag Revue passieren, dann wird der unbeschreibliche Reiz der Abruzzen für jeden geradezu greifbar. Programm: So. Treffpunkt in Franzensfeste. Gemeinsame Anfahrt in ca. 6 Stunden nach Caramanico Terme. Mo. u. Di. Pesco di Falcone 2646m und Monte Amaro 2793m. Mi. Fahrt zum Campo Imperatore und Skitour auf den Monte Camicia 2564m. Hotelwechsel. Do. u. Fr. Der Corno Grande am Gran Sasso 2912m, La Portella 2385m mit Abfahrt nach Assergi, der Monte Aquila 2495m oder der Monte Prena 2561m stehen zur Auswahl und je nach Schneeverhältnissen ist auch ein dritter Hotelwechsel nach Prati di Tivo möglich. Am Fr. nach der Tour fahren wir ans Meer zum Fischessen. Sa. Heimfahrt.

900 bis 1500 Höhenmeter verschiedene Hotels 5 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Fischessen zum Abschluss > Treffpunkt: Sonntag, 13.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1095,- € So. 05.03.-Sa. 11.03.17 So. 02.04.-Sa. 08.04.17


17

4. GLOBO ALPIN Skitourentreff Prags / 13.–15. Jänner 2017

Der nächste Winter kommt bestimmt und wieder wird die Lawinenkunde und alles, was damit zusammenhängt, unter Skibergsteigern das beherrschende Thema sein. Genau darauf zielt unser bereits zur fixen Einrichtung gewordener GLOBO ALPIN-Skitourentreff ab. Wie aussagekräftig ist der Lawinenlagebericht und wie effizient lässt er sich auf unsere Tätigkeit anwenden? Wie gut und genau funktionieren die allseits bekannten „Strategien“ zur Beurteilung der Lawinengefahr? Was geschieht in der Schneedecke und inwiefern ist dieses Wissen wichtig? Wie stark trägt der Tourengeher selbst zur Erhöhung des Risikos bei? All das sind Fragen, die uns nach wie vor unter den Fingernägeln brennen und die wir bei unserem kommenden Skitourentreff im Jänner 2017 mit kompetenten Experten und natürlich mit allen anwesenden Teilnehmern ausgiebig diskutieren möchten.

Geführte Touren mit verschiedenen Schwerpunkten wird es natürlich auch wieder geben, ebenso wie einige interessante Vorträge über Skireisen und Aktivitäten, die wir von GLOBO ALPIN im kommenden Jahr durchzuführen planen. Nicht zuletzt genannt werden muss natürlich das „Skitourengeher-Festl“, auf neudeutsch die „After Skitouring Party“, welche bei manchem Teilnehmer und Bergführer als das Highlight der Veranstaltung angesehen wird. Die bereits 4. Ausgabe des GLOBO ALPINSkitourentreffs vom 13.-15. Jänner 2017 werden wir deshalb mit einem deutlich breiteren Angebot an Wissenswertem zum Thema Skibergsteigen und einer geballten Ladung an Infos zur Lawinen­ beurteilung organisieren.

Siehe Detailprogramm auf Außenklappe >>>>>


18

Skidurchquerungen

Anspruchsvolle Überschreitung „By Fair Means Dolomiten“

Im Valle Blanche

SOLID GOLD

WSD0011

Dolomiten Durchquerung Quer durch die schönsten Berge der Welt In einem Zuge quer durch die schönsten Berge der Welt, nämlich von der weit im Süden gelegenen Palagruppe bis zu den Drei Zinnen im Norden. Im zentralen Teil der Dolomiten (Marmolata und Sellagruppe) werden die Aufstiegsanlagen zu Hilfe genommen, um die höchsten Punkte zu erreichen. Abgefahren wird natürlich abseits der Piste. Ab der Wochenmitte sind wir dann in absolut unberührtem Gebiet unterwegs, zum Teil auf neuen Wegen, welche von der klassischen Dolomitendurchquerung deutlich abweichen. Dadurch bauen wir einige schöne Dolomitengipfel mit landschaftlich beeindruckenden Abfahrten in die Durchquerung mit ein. Trotzdem müssen nie mehr als max. 1200 Hm im Aufstieg bewältigt werden. Übernachtet wird teilweise auf spektakulär gelegenen Berg-und Skihütten, die alle den Komfort guter Berggasthäuser bieten.

800 bis 1200 Hm Berggasthäuser & Hütten 5 bis 8 Personen Leistungen: > 4 x HP im Zweibettzimmer > 3 x HP im Mehrbettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Samstag, 15.00 Uhr > Bergführer für 6 Tourentage 1055,- € Seilbahnen nicht inbegriffen Sa. 11.02.-Sa. 18.02.17 Sa. 04.03.-Sa. 11.03.17 Sa. 25.03.-Sa. 01.04.17

WSD0001

By Fair Means Dolomiten Ohne Aufstiegsanlagen & Auto Pala bis Drei Zinnen Ohne Aufstiegsanlagen, ohne Verkehrsmittel, ohne Gepäcktransport die gesamten Dolomiten im Winter zu durchqueren, das ist die Herausforderung dieser Woche. Eine spannende Aufgabe mit selbst auferlegten Regeln! Von der Pala bis zu den Drei Zinnen ein wildes Skitourenabenteuer direkt vor unserer Haustür, bei dem Gelingen und Scheitern nahe beieinander liegen und die offenen Fragen größer sind, als bei geführten Touren normalerweise erlaubt ist. Ein verrückter Traum, um den „schönsten Bergen der Welt“ ihre wirkliche Dimension zurück zu erstatten. Wir haben diese einzigartige Durchquerung schon einige Male durchgeführt: Immer auf anderen Strecken, stets den Wetter- und Schneebedingungen angepasst und stets im Ungewissen, wo wir ankommen und schlafen werden.

Abenteuergeist, Flexibilität und Teamgeist, Erfahrung & Kondition für Skitouren mit über 2000 Hm, sichere Abfahrtstechnik Erfahrung im Gehen mit Steigeisen verschiedene Unterkünfte 4 bis 6 Personen Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Samstag, 16.00 Uhr > Bergführer für 6 Tourentage 795,- € Unterkunft nicht inbegriffen Sa. 11.03.-Sa. 18.03.17 Sa. 01.04.-Sa. 08.04.17 Sa. 15.04.-Sa. 22.04.17

NEU

WSD0024

By Fair Means Aosta Von Cogne bis in die Val Veny Ohne Aufstiegsanlagen & Auto Das anspruchsvolle Ziel dieser Woche ist es, „By fair means“, also ohne Aufstiegsanlagen, ohne Verkehrsmittel und ohne Gepäcktransport von Cogne bis in die Val Veny zu gelangen. Mit den Skiern unter den Füßen gilt es die Valsavarenche, die Val Rhemes und die Valgrisenche bis nach La Thuile zu überqueren und von dort in einer letzten Anstrengung noch hinüber zu steigen in das Val Veny. Beginnend beim Gran Paradiso nähern wir uns Tag für Tag der majestätischen Südflanke des Montblancs und schlafen dabei teilweise in Hütten, teilweise in Hotels oder Gasthöfen im Tal. Eine große Herausforderung mit selbst auferlegten Regeln, bei welcher das Wetterglück und die Lawinensituation den entscheidenden Beitrag zum Gelingen oder Scheitern leisten. Abenteuergeist, Flexibilität und Teamgeist, Erfahrung & Kondition für Skitouren mit über 2000 Hm, sichere Abfahrtstechnik Erfahrung im Gehen mit Steigeisen verschiedene Unterkünfte 4 bis 6 Personen Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Transfer ab/bis Franzensfeste > Treffpunkt: Samstag, 13.00 Uhr > Bergführer für 6 Tourentage 925,- € Unterkunft nicht inbegriffen Sa. 22.04.-Sa. 29.04.17

WSD0002

Hoch Tirol Großvenediger & Großglockner La Grande Dame der Ostalpen Die Hochgebirgsdurchquerung der Venedigergruppe über die „Hoch Tirol“ ist eine alpinistische Herausforderung der besonderen Art. Mit Skiern auf die schönsten Dreitausender der Ostalpen inklusive Großvenediger 3674m und Großglockner 3798m verspricht lange Aufstiege, großartige Abfahrten und gemütliche Hüttenaufenthalte. In fünf Tagen führt uns die „Hoch Tirol“ von Kasern im hintersten Ahrntal bis Kals am Großglockner. Wenn Wetter, Schneeverhältnisse, Kondition und Ausdauer es zulassen, wird am letzten Tag der höchste Berg Österreichs, der Großglockner, von der Stüdlhütte aus bestiegen. Kondition für bis zu 1700 Hm im Aufstieg und eine gute Abfahrtstechnik in jeder Schneeart sind erforderlich. Für die Besteigung des Großglockners wird wenn notwendig ein zweiter Bergführer beigezogen. 1200 bis 1700 Hm Hotel & verschiedene Hütten 4 bis 6 Personen Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > Abholservice Bhf. Bruneck > Transfer ab/bis Bruneck > Treffpunkt: Sonntag, 17.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage > ab 5 Pers. zweiter Bgf. am Großglockner 725,- € Unterkunft nicht inbegriffen So. 09.04.–Sa. 15.04.17 So. 30.04.–Sa. 06.05.17


Blick auf den Pflerscher Tribulaun

Skidurchquerungen

19

Tipps & Tricks beim Rucksack packen!

B On The Line – Südtirol vom Reschen zu den Drei Zinnen „on the line“ heißt im Zuge von zwei Skitourenwochen entlang der Nordgrenze Südtirols vom Reschen bis zu den Drei Zinnen zu gelangen. Natürlich folgen wir dabei nicht erbarmungslos der Grenzlinie, sondern suchen uns die schönsten Skitourengipfel und besten Abfahrten entlang der Strecke aus. Trotzdem bleibt der hohe Anspruch, Südtirol von seinem westlichen Ende bis zum östlichen mit Tourenski an den Füßen zu durchqueren. Übernachtet wird dort, wo die Wetter-, Schnee- und Lawinenverhältnisse uns ankommen lassen und deshalb sind auch nur die ersten beiden Unterkünfte vorgebucht. Somit sind diese Tourenwochen eine tolle Herausforderung für ambitionierte Tourengeher, die konditionsstark und flexibel genug sind, dieses Abenteuer zu wagen. WSD0021 WSD0022

Brenner-Drei Zinnen Unbekannte Pfunderer Berge Mehrere Aufstiege pro Tag 6 Tourentage

Reschen-Brenner Hochalpine Skitourenwoche Auf den Spuren von Ötzi Similaun 3597m

Ausgehend vom Brenner gelangen wir auf unserer Durchquerung nach Pfitsch, Pfunders, Weißenbach, Antholz, Gsies, Toblach und schlussendlich zu den Drei Zinnen. Dabei legen wir voraussichtlich zwei kleine Teilstücke mit dem Bus zurück, der Rest der Strecke führt uns mit den Skiern auf bis über 3000m hohe Gipfel, aber auch über viele Jöcher und Almen.

Unsere Skidurchquerung beginnt im Langtaufers, in der Nähe des Reschenpasses. Wir durchqueren das Schnalstal, Pfossental, Passeiertal, Ridnauntal und kommen zuletzt im Pflerschtal an, von wo es nur mehr wenige Kilometer bis zum Brennerpass sind. Mit Ausnahme einer Etappe wird die gesamte Strecke mit den Skiern zurückgelegt. Unterwegs sind wir teils auf bekannten Skirouten, teils in kaum bekanntem Gelände.

Sa. 18.03.-Sa. 25.03.17

Sa. 25.03.-Sa. 01.04.17

Abenteuergeist, Flexibilität und Teamgeist, Erfahrung & Kondition für Skitouren bis ca. 1800 Hm, sichere Abfahrtstechnik verschiedene Berggasthäuser 4 bis 6 Personen

Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > Rücktransport zum Ausgangspunkt > Treffpunkt: Samstag, 19.00 Uhr > Bergführer für 6 Tourentage 755,- € Unterkunft nicht inbegriffen

ei Durchquerungen, ob im Sommer oder Winter, ist ein leichter Rucksack (10 bis 12kg) für das Gelingen der Tour entscheidend. Dabei gilt der Grundsatz: alles Wichtige dabei haben, alles Überflüssige weglassen.

D

er Übersicht halber unterteilt man die Ausrüstung am besten in 4 Bereiche: > technische Bergausrüstung (Klettergurt, Felle usw.) > Notfallausrüstung (Biwaksack, LVS-Gerät usw.) > Bekleidung > Private Ausrüstung und Essen (Fotoapparat, Sonnencreme usw.)

N

un breitet man alles übersichtlich auf dem Fußboden aus und sortiert jene Dinge zur Seite, auf welche notfalls verzichtet werden kann, auch wenn es etwas weh tut. Die übrig gebliebenen Dinge kontrolliert man darauf, ob es sie in kleineren Verpackungen gibt (z.B. Sonnencreme), ob

man eine leichtere Variante des Gegenstands besitzt (z.B. Wasserflasche), oder ob man sich gewisse Ausrüstungsgegenstände mit weiteren Teilnehmer/innen teilen kann (z.B. Zweimann-Biwaksack usw.) Vom nun verbliebenen Rest der Ausrüstung werden die Bekleidung und die Gegenstände weggenommen, welche untertags am Körper getragen werden. Der Rest wird in den Rucksack gepackt, auf die Waage gestellt und auf den Rücken genommen, um das persönliche Gewichstgefühl zu messen. Sollte noch Platz frei sein und sich der Rucksack nicht schwer anfühlen, dann wird der zur Seite gelegte Haufen an Ausrüstungsgegenständen durchstöbert und man gönnt sich ein Komfortteil (z.B. Buch) zum Mitnehmen. Die beste Nachkontrolle darüber, wie gut der Rucksack gepackt war, bekommt man Zuhause beim sorgfältigen AUS -Packen. Alles, was unterwegs nie gebraucht wurde, kann in Zukunft weglassen werden, natürlich mit Ausnahme der Notfallausrüstung.


20

Skiflugreisen

Tourenziel wird gemeinsam ausgekundschaftet (Foto Andi Marini)

WSF0001

Albanien / Where the mountains are wild We are now in the mountains and they are in us Weißer Fleck auf Europas Landkarte Gelebte Gastfreundschaft ersetzt falsche Vorurteile In Albanien stehen wohl die letzten europäischen Skitourenberge, welche noch nie mit Skiern bestiegen wurden. Ganze Gebirgsgruppen sind hier skialpinistisches Neuland und so bedeutet eine Skitourenreise nach Albanien immer auch eine Reise der Entdeckungen und der Abenteuer auf einem weißen Fleck der Landkarte Europas. Obwohl das Land an der engsten Meeresstelle gerade 60 Kilometer von Italien entfernt ist und man in einer guten Flugstunde von Verona nach Tirana fliegen kann, haben wir Europäer bisher kaum Kenntnis genommen von diesem Land. Aber auch die Albaner haben bis zum Ende der Hoxha Diktatur Anfang der 90er Jahre keine Kenntnis von der restlichen Welt nehmen dürfen. Die Zeit ist hier lange stehen geblieben, was neben vielen wirtschaftlichen Nachteilen auch einige positive Aspekte in sich birgt. Besonders in den Bergen sind Kulturlandschaften und Traditionen erhalten geblieben, wie sie bei uns vor 100 Jahren noch alltäglich waren. Motorisierte Hilfsmittel in der Bauernschaft sind ein Luxus und vom winterlichen Bergtourismus weiß man noch gar nicht, dass es ihn überhaupt gibt. Viele Bauernhöfe sind verlassen und Bergsteiger

werden hier mehr bestaunt als verstanden, aber die legendäre Gastfreundschaft wird mit ehrlicher Selbstverständlichkeit gelebt und man ist überall willkommen. Dadurch werden die bäuerlichen Unterkünfte zwar nicht komfortabler, aber man fühlt sich aufgenommen und während wir Besucher über die Einfachheit und Menschlichkeit der Albaner staunen, wundern diese sich über unser „sinnloses“ Tun am Berg. Die Skitouren sind technisch selten anspruchsvoll, aber es gibt kaum Kartenmaterial, von einem Lawinenwarndienst kann ebenso wenig die Rede sein wie von einer Bergrettung und somit sollte jedem/r Teilnehmer/in neben Skitourenerfahrung auch eine Portion Flexibilität und Eigenverantwortung zu eigen sein. Viele Skitourenwochen und gar einige Sommerwochen hat die GLOBO ALPIN bereits in Albanien durchgeführt und dabei ist uns aufgefallen, wie groß die Vorurteile gegenüber diesem Land vor der Reise sind und wie schnell eine geistige Kehrtwende diesbezüglich bei allen Albanienbesuchern eintritt. Die naturbelassene Wildheit der Landschaft, die erlebnisreichen Fahrten mit den 4x4 Jeeps, die versteckte Neugierde der einheimischen

Bergbewohner und die einfache, aber gute Küche kombiniert mit den einzigartigen Skitouren auf noch unbestiegene Gipfel versprechen Erlebnisse innerhalb Europas, welche den Vergleich mit Reisen auf andere Kontinente nicht scheuen brauchen.

Abenteuer- und Teamgeist Erfahrung & Kondition für Skitouren bis 1500 Hm Hotels in den Städten Bauerngasthöfe am Berg 6 bis 10 Personen Leistungen: > Organisation Flug Tirana > 7 x HP Zweibettzimmer in Städten im Mehrbettzimmer am Berg > Alle Transfers im Jeep in Albanien > Einheimische Begleitperson > Kulturführungen > Bergführer Edi Messner 1395,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 122,- € Zzgl. Flug ab ca. 200,- € Sa. 18.02.–Sa. 25.02.17 8 Tage Anmeldung bis: 06.01.17


Skiflugreisen

Im Suusamyr Valley in Kirgistan

WSF0031

Kirgistan / Skitouren an der Seidenstraße Skitourenreise mit authentischen Begegnungen & wahrem Abenteuercharakter Land der Jurten und Nomaden Tien Shan Gebirge Kirgistan ist wahrlich ein Land der Berge. Ganze 98 Prozent der Landesfläche sind mit Bergen, die eine Höhe von drei- bis siebentausend Metern erreichen, bedeckt. Viele von ihnen sind namenlos und unbestiegen. Die Stadt Osh, wo unsere Reise beginnt, liegt an einem von Kashgar kommenden Arm der Seidenstraße, ist Weltkulturerbe und rühmt sich, älter als Rom zu sein. Wie dem auch sei, die Stadt blickt auf eine 3.000 Jahre alte Geschichte mit wechselnden Herrscherdynastien zurück, eine der bekanntesten davon ist die des Dschingis Khan. Die wechselvollen Einflüsse sind bis heute in die Gesichter der Einwohner geschrieben, welche den Vielvölkerstaat bilden, der neben vielen kleinen Volksgruppen hauptsächlich aus Kirgisen, Usbeken, Russen und Uiguren besteht. Kirgisen sind sehr traditionsbewusst, das bringen sie sowohl im alltäglichen Gebrauch ihrer Trachten und Hüte wie dem Kalpak zum Ausdruck als auch durch ihr einfaches Leben als Halbnomaden in Jurten. Mindestens so vielschichtig wie die Bevölkerung ist die Landschaft, die von den endlosen Grassteppen, auf denen Pferde, Rinder und Schafe weiden, über Seen und Wüsten zu den Hochgebirgen des Pamir

und dem alles beherrschenden Tien Shan Gebirge reicht. Kirgistan hat von allem etwas zu bieten. Unsere Reise führt zunächst von Osh nach Arslanbob in die Ferganakette. Der Ort ist bekannt für die ausgedehnten Walnussund Wildobstwälder. Darüber erhebt sich das Kalkgebirge des 4427m hohen Babash Ata. Entlang der einzigen Verbindungsstraße zwischen Osh und Bishkek fahren wir nach Norden über den Ala-Bel Pass ins Suusamyr Valley. Das 160 km lange Hochtal, auf 2200m gelegen, verfügt zu beiden Seiten über eine schier unerschöpfliche Auswahl an namenlosen Bergen, die nicht besser für Skitouren geeignet sein könnten und zum Erkunden einladen. Die Straße führt über den TööAshuu Pass in die Hauptstadt Bishkek, wo unsere Reise ausklingt. Untergebracht sind wir vorwiegend in sogenannten CBT’s, Privatunterkünften, die mit viel Engagement und Eigeninitiative geführt werden und in denen die Hausherrin für einen reich gedeckten Tisch sorgt. Programm: 1. Tag Treffpunkt in München und Flug nach Osh, wo wir am 2. Tag ankommen und weiter nach Arslanbob fahren. 3.–4. Tag

Touren in der Fergana Range. 5. Tag Fahrt in den Norden über den Ala-Bel Pass ins Suusamyr Hochtal. 6.-10. Tag hier finden wir ideales Skigelände, zu Pferd oder mit Ladas erreichen wir die Ausgangspunkte für die Touren. Am Nachmittag des letzten Tages Weiterfahrt nach Bishkek mit Stadtbesichtigung. 11. Tag Rückflug nach München

Abenteuergeist, Flexibilität und Teamgeist Skitouren 1200 bis 1800 Hm verschiedene Homestays 6 bis 10 Personen Leistungen: > Organisation Flug Osh > 9 x HP in Homestays > 1 x HP in Hotel > Transfers laut Programm > Einheimischer Übersetzer & Begleitperson > GLOBO ALPIN Reisetasche > Bergführer Stephan Andres 1955,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 227,- € Zzgl. Flug ab ca. 730,- € Mi. 05.04.-Sa. 15.04.17 11 Tage Anmeldung bis: 22.02.17

21


22

Skiflugreisen

Viel Spaß-mit und ohne Ski- in Island

WSF0016

Island / Land der Riesigen Gletscher & Vulkane Unerschöpfliche Tourenmöglichkeiten Sympathische Unterkünfte & gutes Essen Heiße Thermalbäder, Schlammpötte & dampfende Solvataren Island ist ein Land der Gegensätze wie sie größer kaum sein könnten. Die Landschaft ist geprägt von endlosen Weiten, riesigen Gletschern und zahllosen Vulkanen. Hier tritt die Lava des mittelatlantischen Rückens zu Tage und trifft sich mit dem Vatnajökull (Wassergletscher), dem größten Eisschild Europas. Ist die höchste Erhebung am Vatnajökull (2119m) auch nur halb so hoch wie mancher Alpengipfel, beginnen die Touren dafür oft schon auf der Höhe des Meeresspiegels. Die Lage am Polarkreis mitten im Nordatlantik sorgt für Schneesicherheit und wie um die Kälte erträglich zu machen, hat die Natur eine Vielzahl an natürlichen geothermischen Bädern und Geysiren geschaffen. Die über große Landstriche fast menschenleere Insel bietet eine Vielzahl an völlig unbekannten Gipfeln mit mäßig- bis mittelsteilen Hängen, Genussskifahren ist garantiert. Von München geht’s mit Direktflug nach Reykjavik und weiter nach Akureyri, wo wir unser typisches Landgasthaus beziehen. Rund um den Eyjafjord, auf den Bergen der Halbinseln

Tröllaskagi und Hiddenland, gibt es eine unerschöpfliche Zahl an Tourenmöglichkeiten in allen Schwierigkeitsklassen. Ein Besuch von Myvatn mit seinen Kraterseen, kochenden Schlammpötten und dampfenden Solvataren ist ein Muss. Am Donnerstagnachmittag geht nach einer kürzeren Tour die Reise mit unserem Kleinbus in den äußersten Westen zur Halbinsel Snaefellsnes, um tags darauf den 1446m hohen Snaefellsjökull zu besteigen. Der berühmten Blauen Lagune, dem Gullfoss Wasserfall und den Geysiren werden wir am letzten Tag einen Besuch abstatten. Mit einem schmackhaften Lobster-Essen oder Lamm Schmaus an der Südküste schließen wir die Reise ab. Unsere Unterkünfte sind Hotels und Landgasthäuser, die blitzsauber und mit nordischer Gründlichkeit geführt werden und in denen man vor allem unerwartet gut isst. Programm: 1. Tag Direktflug München – Reykjavik. 2. Tag Weiterflug nach Akureyri u. Skitour. 3. –4. Tag Skitouren in den Fjord-

landschaften zu beiden Seiten des Eyjafjördur rund um Akureyri. 5. Tag Kurze Tour (optional) und Fahrt über Borgarnes in den Südwesten zur Snæfellsnes Halbinsel. 6. Tag Skitour auf den Snæfellsjökull 1446m. 7. Tag Golden Circle, Besuch des Geysir, des Gullfoss und der Blauen Lagune. Abend in Reykjavik. 8. Tag Heimreise. Erfahrung & Kondition für Skitouren von 1000 bis 1300 Hm Hotel und Lodges 6 bis 8 Personen Leistungen: > Organisation Flug Reykjavik/Akureyri > 7 x HP im Zweibettzimmer > Alle Transfers auf Island mit Mietwagen > Abschlussessen in Stokkseyri > Bergführer Hannes Pramstaller 2095,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 184,-€ Zzgl. Flug ab ca. 700,- € Sa. 18.03.–Sa. 25.03.17 8 Tage Anmeldung bis: 08.02.17


Skiflugreisen

Leben zwischen Meer und Schnee in Norwegen

WSW0018

Norwegen / Lyngenalpen Ski & Sail in den Fjorden rund um Tromsø Abfahrten bis zum tiefblauen Meer Ein großes Boot alleine für unsere Gruppe! Ski & Sail, ein Bergerlebnis der Superlative bieten die Skitouren am 70° Breitengrad: Mit dem Boot von Fjord zu Fjord, jeden Tag eine neue Gegend erkunden, auf dem Meer schlafen und die schönsten Skihänge, die man sich wünschen kann, befahren. Skitouren im hohen Norden sind an sich schon etwas Besonderes, umso mehr wenn die Abfahrten bis zum Meere reichen. Glasklare Luft, der weite Blick übers Meer zum nächsten Tourenziel und einsame Skitouren sorgen für Begeisterung. Die tiefstehende Polarsonne, die Berge im gleißenden Weiß und die tiefblauen Fjorde erzeugen ein ganz besonderes, arktisches Licht in allen erdenklichen Blauabstufungen. Mit etwas Glück lassen sich nach den langen Sonnenuntergängen auch die phantastischen Polarlichter beobachten. Die Lyngenalpen und vorgelagerten Inseln sind ein wahres El Dorado für jeden Skitourengeher, die große Varietät der Touren von breiten Gletschern mit sanften Genussabfahrten bis zu steilen Flanken und Couloirs sorgt für Abwechslung. Die Summe der Eindrücke bewirkt, dass diese Skireise lange in Erinnerung bleibt. Seit etlichen Jahren bereisen wir regelmäßig die

NEU

Berge rund um Tromsø mit einem stattlichen Segelboot, um die vom Land aus nicht zu erreichenden Berge besteigen zu können. Unser Boot, die Safier, ist ein 24m langer Zweimaster mit Spreizgaffelketsch-Segel. Das Schiff wurde 1994 in Holland nach Plänen des Norwegers Colin Archer, eines bis heute legendären Schiffbauers, dessen Konstruktionen bekannt für ihre Stabilität und Seetüchtigkeit sind, gebaut. Ausgestattet ist die Safier mit leistungsstarken Motoren, modernster Navigationstechnik, geräumigem Wohnraum, Küche, 2 - 4 Bett-Kabinen, 2 Bädern/WC & Duschen, Trockenraum, Heizung, Lüftung und einem Schlauchboot mit Außenborder. Die Größe des Bootes und die windgeschützten Lagen in den Fjorden lassen die Reise auch für von Seekrankheit geplagten Menschen zum Genuss werden. Die Crew bereitet ein schmackhaftes Frühstück und Abendessen und serviert nach der Tour eine heiße Suppe, damit der Hunger bis zum Abendessen nicht zu groß wird. Zur Entspannung kann dazwischen das Glück beim Fischen gesucht werden.

Programm: Sa. Flug von München nach Tromsø. Während der gesamten Woche übernachten wir auf dem Schiff und unternehmen Skitouren ausgehend von den Fjorden auf der Halbinsel Lyngen sowie auf den umliegenden Inseln Reinöya, Ulöya, Kogen, Vanna oder Arnöya. Am Fr. nach der Tour segeln wir in den Hafen zurück und lassen diese außergewöhnliche Tourenwoche beim abendlichen Ausgang in Tromsø ausklingen. Sa. Heimreise. Skitouren von 900 bis 1400 Hm Schiff „Safier“ 6 bis 10 Personen Leistungen: > Organistation Flug Tromsø > 7 x VP am Schiff > 2 & 4 Bettkabinen > Dusche/WC gemeinschaftlich > Transfers von/bis Flughafen in Tromsø > Bergführer Hannes Pramstaller 2395,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 184,-€ Zzgl. Flug ab ca. 495,- € Sa. 25.03.–Sa. 01.04.17 8 Tage Anmeldung bis: 16.01.17

23


24

Skiflugreisen

Werner auf Erkundungstour in Swanetien

WSF0033

Swanetien / Chamonix des Kaukasus Skitourenparadies im UNESCO Kulturerbe Archaische Wehrtürme Die Bezengi Mauer als Fünftausender Kulisse Swanetien: als erstes stechen die unzähligen Wehrtürme ins Auge, welche sich in jeder Siedlung gegen den Himmel recken. Sie geben dieser archaischen Landschaft den Stempel des Besonderen und Einmaligen. Dahinter erheben sich, 12 Kilometer breit und bis über 5200 Meter hoch, die schneebedeckten Gipfel der Bezengi Mauer. Eine Kulisse, die tief einatmen lässt und angesichts derer man den Atem anhält. Erst der zweite Blick öffnet das Auge für die genialen Schneehänge und die idealen Skitourengipfel im Vorfeld der Eis- und Felsriesen von Ushba und Shkhara. Wären die Berge Swanetiens nicht so schwierig erreichbar, so hätte sich hier schon längst ein Skitourenparadies der absoluten Weltklasse entwickelt, denn die Voraussetzungen dafür sind geradezu perfekt. So hat sich die Ortschaft Mestia auch schon zu einem kleinen Chamonix des Kaukasus entwickelt und die Infrastruktur an netten kleinen Hotels, Restaurants, Cafés und Bars wächst ständig. Natürlich trägt dazu eher das neue Tednuldi Skigebiet bei als die wenigen Skitourengeher, welche sich bisher hierher verirrt haben. Deutlich uriger geht es hingegen in Ushguli zu. Diese Gemeinschaft von vier Dörfern am

NEU

oberen Ende der Enguri-Schlucht liegt auf 2200 Meter Meereshöhe und ist im Hochwinter oft wochenweise von der Außenwelt abgeschnitten. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass Ushguli Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist. Allerdings hat dieser Umstand positiv dazu beigetragen, dass es einige sehr einfache, bäuerliche und beispielhaft gastfreundliche Guesthouses gibt, in denen wir logieren können und von denen aus wir direkt zu unseren Skitouren aufbrechen. Möglichkeiten dazu gibt es unzählige, ein wahres Paradies für jeden Skitouren- und Reisefan. Programm: Fr. Start am Abend in München und mit dem Nachtflug direkt nach Tiflis. Sa. Ankunft am sehr frühen Morgen in Tiflis und 3 Stunden Fahrt nach Kutaisi. Wir beziehen unser Quartier, ruhen uns aus und kommen langsam mit Georgien in Berührung. So. Nochmal 4 Stunden Fahrt bringen uns nach Mestia im Herzen Swanetiens. Hier wohnen wir in einem netten, neuen Hotel im Zentrum. Mo. u Di. Skitouren von Mestia aus. Am Dienstagnachmittag Fahrt nach Ushguli, wo wir in einem einfachen Guesthouse logieren. Mi. bis Fr. Skitouren rund um Ushguli. Freitagnach-

mittag Rückfahrt nach Mestia. Sa. Frühmorgens brechen wir zur langen Fahrt nach Tiflis auf. Dadurch können wir uns noch einen schönen Nachmittag und einen genüsslichen Abend in der lebhaften Altstadt von Tiflis gönnen. So. Bereits um 04:35 ist unser Abflug von Tiflis nach München geplant.

Abenteuer- & Teamgeist Erfahrung & Kondition für Skitouren bis 1600 Hm Hotels in den Tiflis, Kutaisi und Mestia Guesthouse in Ushguli 8 bis 10 Personen Leistungen: > Organisation Flug Tiflis > 5 x HP in Hotel > 3 x HP in Guesthouse > Alle Transfers in Georgien > GLOBO ALPIN Reisetasche > Bergführer Hubert Niederwolfsgruber 1895,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 197,- € Zzgl. Flug ab ca. 450,- € Fr. 31.03.–So. 09.04.2017 10 Tage Anmeldung bis 02.02.17


Powderschnee am Solitaire Gletscher (Kanada)

Skiflugreisen

Japan

NEU

WSF0034 WSF0020

Kanada / Coast Mountains Komfortable Mountain-Ski-Lodge Pulverschnee und Wildnis pur Skivergnügen ohne Ende Augen schließen, zurücklehnen, den Gedanken freien Lauf lassen: endlose Weiten, unbeschreibliche Schneemengen, absolute Einsamkeit; Kanada, Traumland jeden Skibergsteigers. Die Coast Mountains ziehen sich von Vancouver entlang der Pazifikküste gegen Norden bis ins Yukon. Aufgrund der Nähe zum Meer bekommen sie besonders viel Schnee ab. Unweit der Grenze zu Alaska steht am gleichnamigen Gletscher die Burnie-Hütte als unser Stützpunkt. Sie ist im Winter nur in einem 20 minütigen Hubschrauberflug von Smithers aus zu erreichen und liegt weit ab von den bekannten Heli-Skigebieten. Sobald der Lärm des abfliegenden Heli verstummt, gibt’s für eine Woche nichts als Ruhe, Einsamkeit und den kanadischen Powder. Die weiten, unberührten Tiefschneehänge bieten Skivergnügen ohne Ende, Platz für endlos viele Schwünge, ein ganzes Gebirge für uns alleine. Eine Vielzahl an unterschiedlichen Skitouren in faszinierenden Landschaften findet man an den vergletscherten Hängen der Howson Range direkt vor der Haustür. Bei Schneefall oder ungenügender Sicht können Touren in den umliegenden Wäldern unternommen werden. Dieses Tree-Skiing ist ein besonderer Spaß in Kanada. Die komfortable, gemütliche Holzhütte bietet Platz für 12 Personen, ist hervorragend bewirtschaftet und sogar mit einer holzbeheizten Zedernsauna ausgestattet. Programm: 1. Tag Linienflug von München über Vancouver nach Smithers. Transfer zum Hotel. 2. Tag Per Hubschrauber zur Burnie Glacier Hütte. Eine erste Skitour wird unternommen. 3.- 9. Tag Die täglichen Touren starten direkt von der Hütte, die Howson Range bietet Tourenmöglichkeiten in allen Levels. Am 9. Tag bringt uns der Heli nach der Skitour zurück nach Smithers, Übernachtung im Hotel 10. Tag Flug von Smithers über Vancouver nach München, wo wir am 11. Tag ankommen.

Skitouren von 800 bis 1700 Hm 2 x Hotel & 8 x Hütte 7 bis 11 Personen Leistungen: > Organisation Flug Smithers > 8 x VP Hütte in 2 - 4 Bettzimmern > 2 x HP im DZ Hotel in Smithers > Transfers in Kanada laut Programm

> Hubschrauberflug zur/von der Hütte > Bergführer Martin Plankensteiner 3225,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 362,- € Zzgl. Flug ab ca. 1050,- € Do. 19.01.17–So. 29.01.17 11 Tage Anmeldung bis: 15.11.16

Explorer Japan Exotische Skitouren im Fernost Tiefschneefahren auf der Insel Hokkaido Japanische Kulturschätze entdecken Exotische Skitourenreise Wenn im Hochwinter die Kaltluft aus dem fernen Sibirien nach Süden fließt und im Japanischen Meer auf die ersten hohen Berge trifft, dann gibt’s Powder wie aus einer Schneefabrik. Hokkaido, die nördlichste Insel Japans, liegt zwar dem Breitengrad nach auf der Höhe der Toscana, dennoch werden die durchschnittlichen Schneehöhen mit 15 Metern angegeben, eine für die Alpen fast unvorstellbare Menge. Das Klima lässt sich also nicht mit dem Unseren vergleichen, die Kombination von Kälte und Feuchtigkeit lässt einen sehr leichten und trockenen Schnee entstehen, der sich an den Vulkanhängen entlädt, zudem schneit es oft mehrmals wöchentlich. Nach Japan fährt man also nicht unbedingt, um berühmte, hohe Berge zu besteigen, sondern vielmehr um den einzigartigen Pulverschnee zu befahren. Kenner sprechen sogar vom besten Powder auf dem Planeten. Nicht umsonst gibt es auf der Insel auch zahlreiche Skigebiete! Platz für Skitouren ist dennoch enorm viel vorhanden, ob im Zentrum oder Westen der Insel oder auf der Vulkaninsel Rishiri. Bei Schneefall oder mäßiger Sicht bieten sich die Birkenwälder zum Abfahren an. Die sogenannten Onsen, heiße Bäder, zum Teil im Freien, die von der Vulkanaktivität gespeist werden, laden zum Entspannen und Aufwärmen ein. Die Insel ist sehr ländlich geprägt, Bauernhäuser, Tempel und Schreine in typischer Holzbauweise lassen einen Hauch von Fernost Wirklichkeit werden. In einigen dieser landestypischen Häuser werden wir übernachten, die Unterkünfte sind zwar schlicht und einfach gehalten aber sehr sauber. Anforderungen: technisch wenig anspruchsvolle Touren, sicheres Aufsteigen mit Harscheisen und problemloses Abfahren in allen Schneearten bei 35°– 40° Steilheit, Aufstiege von 800 bis 1700 Höhenmeter, Abenteuergeist & Flexibilität ist gefordert. Das oft harsche Wetter mit Schneefall, Wind und Kälte verlangt Durchhaltevermögen.

Abenteuergeist, Flexibilität und Teamgeist Skitouren von 800 bis 1700 Hm verschiedene Hotels & Pensionen 6 bis 10 Personen Leistungen: > Organisation Flug Sapporo > 10 x HP in Hotel & Pensionen

> Transfers mit Mietauto > Bergführer H. Niederwolfsgruber 3695,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 362,- € Zzgl. Flug ab ca. 750,- € Di. 31.01.17–Sa. 11.02.17 12 Tage Anmeldung bis: 15.11.16

25


Bahnhofstraße 3 I-39034 Toblach Tel +39 0474 976139 Fax +39 0474 976815

www.globoalpin.com info@globoalpin.com

Bürozeiten: Mo–Fr 8:00–12:30 Uhr Mo–Fr 14:00–17:00 Uhr

10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

www.globoalpin.com JU

LI

M.

I r la n d

Hi

8

7

6 5 4

3 2

29 30 1

m

na

ich

rs

Do L i e lo

Slo v

ie n B o li v io gg lv a Se Blu es

K n

OK T

S e lv a g gi Blu

Alb

S el v ag Blu gio Oig Ulb ga vl

ie an

Toskana

nos a ly m

ld o

A lb a n i e n

BER

Se D o lo x t n e r m i te n

EM

dku

PT

Gr un

SE

M o n te B a

Dolomiten

7

rs

o

OB

ER

27 28 29 30 31 1

2

3

AP

4

ei

lig

NO

en

6

7 ,4 6 34 ,4 S. n 30 32 S. . ise rn en S rgre de 8 . 39 e B eig .3 an W rgst g & e S se S r kin urs ku Be n ek rk Tr tte ure 43 . 42 e S 0 to S. Kl h c rn eige S. 4 Ho te t n et rs Kl tte ure e to ch Ho

5

VE

MB

ER

Kl

DEZ/

JAN

R

IL

7 8 9 10 11 12 13

8 9 ... ... ... 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3

rh

30 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

nle

6

E6

B al d o

we g

a uku

14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 2 29 8

FEBRUA

R

Terminübersicht und Schnellsuche mit Filtermöglichkeit nach Datum, Disziplin & Gebiet auf unserer Homepage

le

2 28 7

NI

5

8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 2 26 5

A u fb

M o nt e

4

h en

Fr o

3

JU

2

in en-dr - m itt Dolo Trekking

ur s

ta

I

28 29 30 31 1

hlo n

2017

n

nd k

Sommer

lom Fam itte ily n-dr i

g at

TERMINKALENDER

Do

Ber

Toskana

D o lo - m i Tre tten-dr

k ki n g i n Kle t te r rs k ur s A u f b r und ku G n i r a u ku -d rs ten m i t ng O r tl e r l o - r ek k i o i g a D T r upp rs Stu b e S e ll a & uku r Br enta fba Lie n z e S ex t n M a r m o la t a Au n e e t e i r m e p o Stu Do lo m r p t n n Do l en x u t i e b ai r it e n S g A d a m e ll o & te lom Br e nin a r lom i e tl e r B a o s Do r o R D Presanella Mo nta nte O & o M n a te Ro a ll er sa S e m ola t O r tl Ber r Per u nin Ma r a e n z it e n Or m tl e r nd r i Isla s i la P in en e

Kr e

MA

t

Do

en

B e r g a t hl o n

hr

P fi n g s t

itten-drin drin Dolo-moldo Z m it t e n Dolo- Family

fa

Gr u S ext n e r & it e n Sella olata Dolom Ma r m & nt a mello Br e Ada ella n a er Pres K alymnos Selv a ggio nz n nin a Slovenien L i e o m ite Ulb Blu Ber l n a O i g gavl Sel Do is t a Ros es v ag K ir g nte P la is ir Mo Blu gio

C h r. H i m m el fa h rt

E6

el

sa Ro 6 nte E Mo eg nw rin he n -d tt e mi o l o - Z o ld

he

E6

eg

eg

ST

Al

nw

w hen

mm

GU

9

AU


27

Sommer 2017

”Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze“ so hat es Gilbert Keith Chesterton ohne Schnörkel aber mit viel Humor auf den Punkt gebracht!

T

rotz aller Anstrengung nämlich befällt uns Bergsteiger eine unbändig positive Lebensenergie , wenn wir geschlossene Räume hinter uns lassen und in die Weite der Berge steigen.

F

ür uns sind sie Orte des Glücks, denen ein Zauber inne liegt, der uns befällt und fröhlich macht, sobald wir in der Natur unterwegs sind. Das Ziel ist kein Ort, kein Gipfel und kein bestimmtes Land, sondern das, was wir fühlen. Nirgends ist es für uns reizvoller als dort, wo wir noch nie waren. Wirkliche Abenteuer, wie wir sie hier meinen, sind in der Komfortzone schwer zu kriegen, denn Abgeschieden-

heit und Ungewissheit sind das Salz jedes Bergreisen-Abenteuers. Erst fremde Kulturen schaffen Raum für Toleranz im fest möblierten Wohnzimmer des eigenen Kopfes. Unabhängig davon, ob wir uns wandernd, kletternd oder reisend auf den Weg machen,

” ist das Nichtverstehbare am Glück das Spannendste“!


28

Globo Alpin Tagestouren Büro Hier sind wir zu finden

Bruneck Brunico

ma

Dolomitenstraße / Via Dolomiti

Via Pusteria

A le

Toblach Zentrum Dobbiaco Centro Pustertaler Straße

Innichen San Candido

Neutoblach Dobbiaco Nuova

as

GLOBOALPIN

tra

Bahnhofstr. / Via Stazione

ße ia /V

Grand Hotel

A le ma gn

Cortina D’Ampezzo

a

STT0003

Kletterkurs Für Kinder & Erwachsene Klettergärten vor der Haustür Felsluft schnuppern Das Einmaleins des Kletterns

STT0007

Individuelle Führungen Große Zinne, Ortler Großglockner, Dreiherrenspitze Marmolata, Hochgall Persönliche Gipfelträume

Globo Alpin Bahnhofstraße 3 I-39034 Toblach Tel +39 0474 976139 Fax +39 0474 976815 www.globoalpin.com info@globoalpin.com

gn

In den Sommermonaten ist jeden Abend von 17:00 bis 19:00 Uhr ein Bergführer anwesend, um über alle geplanten Aktivitäten der folgenden Tage zu informieren. Ob eine einfache Wanderung, ein Klettersteig, ein Tageskletterkurs, die Besteigung der Großen Zinne oder sonst eine Wunschtour: wir organisieren dies alles und machen täglich Ausflüge in die umliegenden Berge.

STT0010

Fanesschlucht Abenteuer für die ganze Familie Blick durch den Wasserfall Einfacher Klettersteig Mystische Naturlandschaft

STT0004

Abenteuertag am Pragser Wildsee Für Jung & Alt Abenteuer & Adrenalin Location: Pragser Wildsee Wasser, Fels, Luft

Bürozeiten: Mo–Fr 8:00–12:30 Uhr Mo–Fr 14:00–17:00 Uhr Bergführer 17:00–19:00 Uhr

STT0001

Klettersteig Für abenteuerlustige Wanderer Einblick in die Vertikale der Dolomiten Paternkofel, Sextner Rotwand,.. Klettersteig je nach Anspruch

GeschenkGutschein Personalisierter Gutschein Berge schenken Überraschung garantiert Bergträume


29

À la carte Wandertouren Du wählst das Ziel

D u w ä h l s t d e n Te r m i n

Wir passen das Programm an Deine individuellen Wünsche an Wunschziele für Deine Gruppe Für private Kleingruppen ab 5 Personen Für Freizeitvereine, Betriebe, Alpen­ vereine, Jugendgruppen, Schulen, u.v.m.

Unsere Bergwanderführer 1 Günther Gramm 2 Iris Lanz 3 Tino Sommadossi 4 Albuin Gruber 5 Stefan Desaler 6 Karin Pizzinini

Gerne erstellen wir Euch unser Angebot. Hier eine Auswahl unserer Zielgebiete. Unsere Programme wurden bereits öfters durchgeführt und sind daher erprobt.

3 2

1

SWA0017

Ligurische Küste, Blumen­ riviera und Côte D’Azur Mare e monti – Kontraste ziehen sich an Wunderschöne Buchten & Berge Duftende Macchia & blühende Hochalmen

SWA0007

Sardinien / Berge & Meer Barbagia, das wilde Herz Sardiniens Traumküstenwanderung zur Cala Sisine Sardische Küche: pecorino und porcheddu

4

SWA0023

Alpi Apuane / Marmorberge in der Nördlichen Toskana Unentdeckte Bergwelt mit Meerblick Historisches Städtchen Castelnuovo Weltberühmter Carrara Marmor

SWA0009

Dolomiten Gipfelwanderung UNESCO Weltnaturerbe Von Gipfel zu Gipfel Lokaler Wanderführer

Perfekte Organisation und Betreuung durch unsere erfahrenen Berg- und Wanderführer/innen. www.globoalpin.com

5

6

SWA0013

Mercantour & Alpi Marittime Felszeichnungen Vallée des Merveilles Kulinarische Höhepunkte Zwei Nationalparks

SWA0003

Sarntal Pur Wandern im Naturpark von morgen Übernachtung Flaggerschartenhütte Besuch beim Federkielsticker


30

Wandern

Durch die Dolomiti Friulane (E6)

Tief unten der Gardasee

SWA0002

Dolomitendurchquerung E6 Höhenweg der Stille

SOLID GOLD

Unberührtheit & Stille Kultur- und Kunstvielfalt der deutschen Sprachinseln Allein schon der Name verspricht viel… und er hält es auch. Er ist anders als alle anderen, und sein Verlauf manchmal nicht leicht zu erkennen. Aufgrund seiner Unberührtheit und Stille ist dieser Höhenweg wirklich einzigartig. Der Wanderführer verleiht dem Blumenfreund Einblick in die hier wirklich ganz besonders große Floravielfalt. Im Naturpark Dolomiti Friulane sind oft nicht nur viele Steinböcke, sondern auch Gämsen und Rotwild anzutreffen. Die 2000m Grenze wird unmerklich überschritten, und doch befinden wir uns inmitten einer schroffen, äußerst wilden und bizarren Felslandschaft. Wir übernachten abwechselnd in schön gelegenen Hütten und freundlichen Gasthöfen mit ausgezeichneter Küche. Abschnitt I von St. Lorenzen nach Forni di Sopra So Anreise von Toblach zum Gasthof in Kärnten Mo Aufstieg Hochweißsteinhaus - Monte Peralba – Calvi Hütte Di Abstieg Piave Quelle, über Olbe Seen zum Rif. Rododendro Mi Über den Passo Elbel zum Rif. De Gasperi Do Wallfahrtssteig nach Zahre - Übernachtung im Gasthof Fr Über die Forcella Tragonia nach Forni di Sopra, Sa Heimreise Abschnitt II von Forni di Sopra bis Lago di Vajont So Gemeinsame Fahrt zum Passo Mauria, Aufstieg Giaf Hütte Mo Durchquerung des Naturparks Dolomiti Friulane Di Über den Passo dell‘Inferno zur Pordenone Hütte Mi Forcella del Leone - Übernachtung im Hotel Do Durch das Val Feron zur urigen Ditta Alm Fr Über die Vier Scharten zum Lago Vajont, Sa Heimreise

SWA0004

Monte Baldo & Gardasee Highlights aus 2 Welten Spannende Kontraste, südlicher Flair und wilde Berglandschaften Phantastische Ausblicke von 2000m Höhe über dem Lago Komfortables Hotel mit ausgezeichneter Küche Zwischen steil aufragenden Bergen finden wir das Tor zum Süden: Oliven, Zitronen Zypressen und Wein prägen den Zauber der Landschaft um den Gardasee. Etwas abseits vom Rummel am See finden sich in den umliegenden Bergen noch viele ruhige und reizvolle Plätzchen, einsame Bergdörfer und traditionsreiche Kultur- und Bauernlandschaften. Der Monte Baldo Kamm ist die Aussichtsterrasse par excellence, von hier aus genießt man die schönsten Blicke auf den See. Der Kontrast von alpiner Landschaft und mediterranem Flair machen die Touren am Gardasee so einzigartig. Programm in Kürze So Anfahrt ab Franzensfeste/Bozen durch das Valle dei Laghi Mo Auf dem Friedensweg vom Monte Vignola zum Corno della Paura Di Monte Stivo 2058m – Panoramaberg mit Traumblick Mi Über einen Höhenweg auf den Monte Casale 1631m Do Baldo-Kamm, Monte Altissimo 2079m und Botanico Monte Fr Monte Telegrafo 2200m – Wunderbarer Aussichtsberg Sa Rückreise nach Bozen/Franzensfeste Info Detailprogramm auf unserer HP

Info Detailprogramm auf HP INFO INFO Kondition für 4-8 Gehstunden, 800–1200 Hm Verschiedene Hütten & Gasthöfe 6 bis 10 Personen So. 25.06.-Sa. 01.07.17 Abschnitt I So. 02.07.-Sa. 08.07.17 Abschnitt II So. 27.08.-Sa. 02.09.17 Abschnitt I So. 03.09.-Sa. 09.09.17 Abschnitt II 855,- €

LEISTUNGEN > 6 x HP im Mehrbettzimmer in Hütte im Zweibettzimmer im Gasthof > Abholservice Bhf. Toblach > Alle Transfers ab/bis Bhf. Toblach > Treffpunkt: So. 15.00 Uhr Toblach > 5 geführte Wanderungen > GLOBO ALPIN Bergwanderführer Albuin Gruber

Kondition für 4–5,5 Gehstunden, 500–950 Hm Hotel San Giacomo *** in Brentonico 6 bis 16 Personen So. 04.06.–Sa. 10.06.17 So. 17.09.–Sa. 23.09.17 895,- € EZ Zuschlag: 90,- €

LEISTUNGEN > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Bozen/Franzensfeste > Transfer ab/bis Bozen/Franzensfeste > Alle Transfers zu den Wanderungen > Treffpunkt: So. 15.00 Uhr Franzensfeste > 5 geführte Wanderungen > GLOBO ALPIN Bergwanderführer Stefan Desaler


Typische Walsersiedlung am Monte Rosa

Wandern

Wandern mit Meerblick

SWA0019

Trekking Monte Rosa Umrundung

NEU

Stolze Steinböcke aus nächster Nähe beobachten Einen Einblick in die Kultur der Walser gewinnen Wandern in den wilden Alpen, das Matterhorn als Hintergrund Wer jemals davon geträumt hat, die stolze Wildheit der Alpengipfel zu erleben, der ist auf dieser anspruchsvollen Tour am richtigen Ort. Über grüne Wiesen und dichte Wälder steigen wir auf ins schroffe Gelände der höchsten Alpengipfel. Jeden Tag wechseln wir von einem Tal ins nächste, jeden Tag ändert sich die Aussicht: vom Gipfel des Monte Moro mit seiner Madonna blickt man auf die imposante Ostflanke des Monte Rosa, hinter einer Wegbiegung erscheint die perfekte Pyramide des Matterhorns und am Gebirgsjoch des Turlo sehen wir mit etwas Glück halbwilde Steinböcke grasen. Wir befinden uns mitten im Walserland. Die Walser waren die ersten, die dieses karge Land besiedelten und bewohnten. Wir gelangen in ihre hübschen Bergdörfer, die ihren ursprünglichen Charakter erhalten haben und besichtigen das interessante Walsermuseum in Alagna. Programm Sa Anreise nach Saas Fee So Saas Fee – Mattmark – Monte Moro - Macugnaga Mo Macugnaga – Colle del Turlo - Alagna Di Alagna – Sasso del Diavolo – Passo Foric – Col d’Olen – Lago Gabiet –Gressoney/Stafal Mi Gressoney/Stafal – Pentecoll – Champoluc Do Champoluc – Colle Superior delle Cime Bianche – Breuil/Cervinia Fr Breuil/Cervinia – Plan Maison – Theodulpass – Zermatt Sa Heimreise

SWA0006

Toskanische Inselwelt Giglio, Elba, Capraia Wandern im Naturpark mit sieben Sternen Inseltraum Giglio und Bilderbuchinsel Elba Toskanische Küche in typischen Lokalen und Fischessen Der toskanische Archipel, nur wenige Kilometer vom Festland entfernt, ist ein einzigartiges Naturparadies. Die sieben zum Nationalpark gehörenden Inseln zeigen die ganze Palette der Vielfältigkeit mediterraner Natur. Unsere Wanderungen auf den drei Hauptinseln führen durch unberührte und wilde Landschaften, durch dichte und betörend duftende Macchia und im Frühling durch ein Meer aus farbigen Blüten. Der Geruch mediterraner Küche liegt in der Luft: Salbei und Minze, Rosmarin und Thymian, Lavendel, Fenchel und Origano. Somit beginnt die Vorfreude auf die nächste Trattoria schon am Morgen. Reizvolle Buchten, schöne Strände und bizarre Felslandschaften hoch über dem azurblauen Meer bilden eine einzigartige Kulisse für idealen Wandergenuss. Programm in Kürze Sa Anreise ab Franzensfeste/Bozen oder Flug nach Wunsch So Wanderung auf Giglio: Inseltraum pur Mo Monte Argentario und Orbetello Di Elba Süden, Granitblöcke und Caprili an der Pietra Murata Mi La Grande Traversata dell’Elba, Cima del Monte Do Bergdörfer und Kastanienwälder bei Marciana Alta Fr Naturparadies Capraia oder Pianosa Sa Abschied von den Inseln, Heimreise Info Detailprogramm auf unserer HP

Info Detailprogramm auf unserer HP INFO INFO Kondition für 6-9 Gehstunden, 800–1700 Hm Trittsicher & schwindelfrei Abenteuerfroh & flexibel Versch. Hotels 5 bis 8 Personen Sa. 26.08.–Sa. 02.09.17 1295,- € EZ Zuschlag: 140,- € Extrakosten Seilbahnen

LEISTUNGEN > 7 x HP im Zweibettzimmer > Treffpunkt: Samstag, 19.00 Uhr Hotel > 6 geführte Wanderungen > Bergführer in Cervinia > GLOBO ALPIN Bergwander­ führerin Karin Pizzinini

Kondition für 4–5 Gehstunden, 600–700 Hm 2 x Hotel *** in Talamone 5 x ÖkoHotel *** in Fetovaia 6 bis 16 Personen Sa. 27.05.–Sa. 03.06.17 Sa. 30.09.–Sa. 07.10.17 1255,- € EZ Zuschlag: 120,- €

LEISTUNGEN > 7 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Bozen/Franzensfeste > Transfer ab/bis Bozen/Franzensfeste > Alle Transfers zu Wanderungen > Fischessen in Talamone > Schiffsausflüge und Fährüberfahrten Giglio, Elba, Capraia > Treffpunkt: Samstag, 11.00 Uhr Franzensfeste > 6 geführte Wanderungen > GLOBO ALPIN Bergwanderführer

31


32

Bergsteigen

Bei Traumwetter auf der Forcella del Matt

SBE0011

Dolo-Mitten-Drin Zoldo

NEU

Für Bergsteiger mit besonderen Ansprüchen „Mitten drin“ in den Südlichen Dolomiten Charmantes B&B & herzhafte Restaurants Dai, andiamo a fare un Viaz! So klingt es, wenn die Einheimischen des Val di Zoldo sich gegenseitig motivieren eine Bergtour zu unternehmen. Ein „Viaz“ ist demnach nicht eine normale Bergtour entlang ausgeschilderter Wanderwege, Klettersteige usw., sondern eine Linie, die die Natur in genialer Art und Weise durch die wilde Dolomitenlandschaft vorgegeben hat und dementsprechend vorwiegend von Gebietskennern begangen wird. Auch wir folgen bei unseren Touren z.T. diesen Wegen durch steile Schluchten, über versteckte Scharten, vor allem aber entlang ausgesetzter Bänder und Grate, welche die Felswände durchziehen. Eine bessere Möglichkeit, die Wildheit und Ursprünglichkeit dieses weit im Süden gelegenen UNESCO-Dolomitengebietes hautnah zu entdecken und zu erleben, wird es kaum geben. Bergsteigen in seiner reinsten Form eben! Dementsprechend ist richtiges Kletterkönnen für diese Touren nicht Voraussetzung. Gute Trittsicherheit hingegen und die Fähigkeit, ausgesetzte Wegpassagen sicher und selbständig zu begehen, sind notwendig, um die Tage wirklich genießen zu können. Gefunden haben wir diese Touren, wie schon eingangs erwähnt, im Val di Zoldo, jenem tief im Süden gelegenen Dolomitental, dessen Bekanntheit im deutschen Sprachraum am ehesten von den vielen Gelatieri herrührt, die nach Deutschland ausgewandert sind. Die Berggipfel, die das Tal einrahmen, führen nach wie vor ein ziemliches Dornröschendasein und eignen sich dementsprechend prächtig für unsere Unternehmungen. Für historisch und kulturell Interessierte und als lohnende Alternative bei schlechtem Wetter findet man in nächster Nähe Interessantes, wie z.B. das Messner Mountain Museum „Monte Rite“. Stimmig abgerundet wird das Programm durch die einzigartige Unterkunft, die wir bereits bei unseren Skitouren im Zoldaner Tal überaus schätzen und lieben gelernt haben.

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Kondition für 5–7 Gehstunden B&B in der Val Zoldiana Abendessen in versch. Osterias 3 bis 4 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > alle Transfers ab/bis Toblach > Treffpunkt: Sonntag, 16.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1455,- € So. 23.07.-Sa. 29.07.17 So. 27.08.-Sa. 02.09.17

Vorbei am Rhätischen Alpenmohn

SBE0010

Dolo-Mitten-Drin Trekking Quer durch die nördlichen Dolomiten Abseits der bekannten Wege Hütten & Hotel 1000 Sterne Diese etwas andere Dolomitendurchquerung verläuft nicht dort, wo sich im Sommer die Massen von Wanderern gegenseitig auf die Zehen steigen, sondern abseits der Touristenströme, auf selten begangenen Wegen oder weglos quer durch die Berge. Wir begehen den nördlichsten Teil der Dolomiten, zwar in Sichtweite der berühmten Drei Zinnen, aber trotzdem meist allein auf weiter Flur. Zum Übernachten nutzen wir natürlich die vorhandenen Berghütten, wobei wir mindestens einmal auf einer Alm unter freiem Himmel oder im Zelt schlafen werden. Mit dabei sein kann, wer bereit ist, Neues und Unbekanntes auszuprobieren. Flexibilität und die Lust, die wildesten und verstecktesten Winkel der Dolomiten kennenzulernen, sind die besten Zutaten für ein gutes Gelingen dieser Woche. Wirkliches Kletterkönnen ist für die Durchquerung nicht notwendig. Die eine oder andere unangenehme Schuttpassage wird sich aber nicht verhindern lassen. Auch einige kurze ausgesetzte Gratpassagen müssen überkraxelt werden. Die Kletterschwierigkeit wird aber den 2.Grad nie überschreiten. Dafür hat der Bergführer ein Seil im Rucksack, welches, wenn notwendig, zum Einsatz kommt. Selbständiges und sicheres Gehen im weglosen Gelände muss man allerdings beherrschen, um die einzelnen Etappen auch genießen zu können. Mit einem Höhenunterschied von maximal 1300 hm pro Tag handelt es sich zwar um ordentliche Tagestouren, die aber keine übermäßige körperliche Kondition voraussetzen. Der Ausgangspunkt der Tour befindet sich in der Nähe der Drei Zinnen und ankommen werden wir dort, wo die Dolomiten ins Pustertal auslaufen und somit ihre nördlichste Grenze haben. Der geplante Wegverlauf wird bei Anmeldung mit den Toureninformationen mitgeschickt.

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Kondition für 6–8 Gehstunden Hotel, Hütten und 1x Zelt 4 bis 6 Personen Leistungen: > 2 x HP im Zweibettzimmer > 3 x HP im Mehrbettzimmer > 1 x Zeltübernachtung > Abholservice Bhf. Toblach > alle Transfers ab/bis Toblach > Treffpunkt: Sonntag, 16.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 995,- € So. 02.07.-Sa. 08.07.17 So. 06.08.-Sa. 12.08.17 So. 10.09.-Sa. 16.09.17


Kleiner Klettersteig in der Fanesschlucht

Kurze Pause unterhalb des Magersteins

Bergsteigen

SBE0008

Bergathlon Antholz

SBE0009

Dolo-Mitten-Drin Family Abenteuer & Action für unternehmungslustige Familien Naturelemente spüren & erleben Bei den Murmeltieren schlafen Eine Woche, vollgepackt mit unterschiedlichen Aktivitäten am Berg! Als Stützpunkt dient uns ein zentral gelegener Gasthof im Hochpustertal. Von dort aus steht jeden Tag ein anderes Abenteuer an, das wir gemeinsam in Angriff nehmen werden. In der einzigartigen Kulisse der Dolomiten (UNESCO Weltnaturerbe) werden wir einfache Gipfel besteigen, kleine Klettersteige begehen, durch Schluchten wandern, im Klettergarten richtig klettern üben, mit dem Floß den Wildsee überqueren und auch die eine und andere Mutprobe überstehen. Eine Nacht im Zelt zwischen Murmeltieren gehört ebenso dazu wie genügend Zeit zum Faulenzen. Die Abenteuerwoche eignet sich für Familien mit Kindern ab 8 Jahren, aber auch für Kinder und Jugendliche, welche selbständig genug sind, ohne Eltern daran teilzunehmen. Ein GLOBO ALPIN Bergführer, der die Gegend kennt wie seine Westentasche, begleitet die Abenteuerlustigen die gesamte Woche hindurch und ab 8 Teilnehmern kommt ein Erlebnispädagoge hinzu. Das Programm wird je nach Lust und Laune gemeinsam so festgelegt, dass jeder auf seine Kosten kommt. Programm: So. Anreise ins Hochpustertal. Mo. Fanesschlucht (einfacher, kurzer Klettersteig). Di. Abenteuertag am Pragser Wildsee (floßfahren, klettern, Mutproben) Mi. Aufstieg auf die Rossalm. Dort Übernachtung im Zelt. Do. Abenteuertrekking zur Plätzwiese. Fr. Programm nach Wahl.

Begeisterung für die Berge Kondition für 3–5 Gehstunden Gasthof im Hochpustertal 6 bis 8 Personen Leistungen: > 5 x HP im Zweibettzimmer > 1 x Zeltübernachtung > Abholservice Bhf. Toblach > alle Transfers ab/bis Toblach > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 895,-€ So. 16.07.-Sa. 22.07.17 So. 20.08.-Sa. 26.08.17

Bergsteigen - E-Bike - Paragleiten Rundtour um das Antholz Zwei Nächte im Zelt auf der Alm Bergathlon: mit dieser Wortkreation umschreiben wir eine Tourenwoche in den Antholzer Bergen, bei welcher neben schönen Gipfeln, flachen Gletschern, steilen Felspassagen und unbekannten Jägersteigen auch Abschnitte mit dem E-Bike zurückgelegt werden und wer möchte, kann den letzten Abstieg zurück ins Tal mit einem Paragleiter Tandemflug bewältigen. Ausgedacht hat sich diese Rundtour unser Bergführer Martin Plankensteiner, der in diesen Bergen aufgewachsen ist und deshalb auch die besten Almen, Hütten und Zeltplätze zum Nächtigen kennt. Programm: So. Anreise zum Hotel in Niederrasen. Mo. Direkt vom Hotel aus mit dem E-Bike zur Regensberger Alm (ca. 800Hm). Nun zu Fuß über den Hochnall und den Rammelstein zur Grente Alm. Übernachtung im Zelt mit Almabendessen beim Senner. Zelte, Steigeisen, Schlafsack usw. werden vom Tal aus geliefert. Di. Weglos zur Sattelleite und über die Schwarze Wand 3105m zur Rieserferner Hütte. Am Gletscher kommen die Steigeisen zum Einsatz und wir machen einen Abstecher in die Gletscherhöhle. Mi. Über den Magerstein 3273m zur 55m langen Abseilstelle an der Schwarzen Scharte und weiter zur Barmer Hütte. Do. Die Gr. Ohrenspitze 3101m und das Almerhorn führen uns zur Oberseehütte am Staller Sattel. Fr. Über die Rote Wand und den Höllenstein zur Ochsenfelder Alm. Übernachtung im Zelt vor der Alm mit Lieferung aus dem Tal. Sa. Über die Amperspitze zum Durrerkopf, von wo bei gutem Wetter für einen Aufpreis von 100 Euro ein Tandemflug mit dem Paragleiter zu unserem Ausgangspunkt, dem Hotel in Niederrasen, möglich ist. Natürlich kann auch zu Fuß abgestiegen werden. So. Heimreise.

Kondition für 6–7 Gehstunden Trittsicher & schwindelfrei 2 x Hotel, 3 x Hütte, 2 x Zelt 4 bis 6 Personen Leistungen: > 2 x HP im Zweibettzimmer > 2 x Zelt > 3 x HP im Mehrbettzimmer > Abholservice Bhf. Olang > alle Transfers ab/bis Olang > Leihgebühr E-Bike > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 6 Tourentage 1255,-€ Extrakosten event. Paragleiterflug So. 30.07.-So. 05.08.17 So. 03.09.-So. 09.09.17

33


34

Trekking & Bergreisen

Nachtlager im Morgenlicht am Selvaggio Blu

STR0011

Selvaggio Blu Sardinien / Classic Tage wegloses Trekken entlang der unberührten sardischen Steilküste Nächte in traumhaften Buchten unter dem Sternenhimmel Ausgesetztes Abseilen, leichte Klettereien, Hirtenwege Zum „Selvaggio Blu“ gibt es nichts Vergleichbares, denn das Trekken entlang der sardischen Felsküste ist in seiner Art absolut einzigartig und gerade deshalb so wundervoll. Bereits der Name „Wildes Blau“ sagt vieles und lässt gleichzeitig alles offen. Hinter dem Namen verbirgt sich, was in der Führerliteratur als der „schwierigste“ Trek Italiens und als eines der 100 schönsten Trekkings der Welt beschrieben wird: eine sechstägige Wanderung von Santa Maria Navarrese entlang der Steilküste des „Golfo di Orosei“ bis nach Cala Gonone. Dazwischen liegt die wilde, naturbelassene sardische Steilküste mit ihren traumhaften Buchten. Teils knapp über dem Meeresspiegel und teils auf einer Höhe von über 700m über dem Meer, teils auf Hirtenwegen und teils im weglosen Gelände, teils entlang ausgesetzter Felsbänder und teils im wilden Gestrüpp der sardischen Macchia führt der Trek der Küste entlang. Die größte Herausforderung liegt dabei in der Wegfindung und im NICHT-Vorhandensein von Trinkwasser. Deshalb versorgen wir uns über den Meeresweg mit frischem Essen und Trinken. Wir tragen auch kein Zelt mit, sondern genießen die Nächte unter freiem Sternenhimmel oder, bei schlechtem Wetter, unter einem der vielen Felsüberhänge. Das erfrischende Bad im Meer nach dem anstrengenden Trekkingtag, das

abendliche Beisammensitzen am Strand, die sternenklaren Nächte im warmen Schlafsack und das Rauschen der Wellen im Schlaf bieten unvergessliche Erlebnisse, Abenteuer und wilde Romantik. Obwohl die Tagesetappen streckenmäßig nicht sehr lang sind und auch der zu bewältigende Höhenunterschied meist unter 700 Höhenmeter pro Tag liegt, ist der „Selvaggio Blu“ ausgesprochen anstrengend, denn die einfachen Kletterstellen, die Hitze und der Durst und das viele weglose Gelände fordern ihren Tribut. Den besten EinBLICK in den selvaggio blu verspricht ein Besuch auf unserer Homepage, wo man Bilder dieses wunderbaren Abenteures betrachten und genießen kann. Programm: So Flug nach Cagliari und Transfer ins Hotel. Mo Vorbereitungen werden getroffen, der Rucksack gepackt und die letzten Details besprochen. Start ins Abenteuer. Dieses wird uns die folgenden 6 Tage ganz für sich einnehmen und endet erst am Sa auf der Rückfahrt mit dem Boot nach Santa Maria. So Heimreise. Anforderungen: Bergerfahrung, gute Kondition für mehrstündiges Gehen im weglosen Gelände, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind gefordert. Ausschlaggebend ist ein leichter Rucksack, in dem das Wichtige Platz findet und das Überflüssiges fehlt. Für die Nächte

SOLID GOLD

unter freiem Himmel ist Abenteuergeist und Flexibilität gefragt und Teamgeist beim gemeinsamen Kochen im Lager. Um die kurzen Kletterstellen und die Abseilstellen zu überwinden, bedarf es keiner Klettererfahrung.

Kondition für 6–8 Gehstunden Trittsicher & schwindelfrei Abenteuerfroh & flexibel 2 x Hotel in Santa Maria N. 5 x Sternenhimmel, Matte & Schlafsack 6 bis 8 Personen Leistungen: > Organisation Flug Cagliari > 2 x HP im Zweibettzimmer > Verpflegung beim Trekking > Versorgung mit Essen und Trinken über den Meerweg > Bootstransfer Cala Luna – Hotel S. Maria > Transfer hin/zurück Flughf. Cagliari – Hotel S. Maria > Bergführer 1095,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 101,- € Zzgl. Flug ab ca. 250,- € Di. 27.12.-Di. 03.01.17 So. 16.04.-So. 23.04.17 So. 30.04.-So. 07.05.17 So. 01.10.-So. 08.10.17 So. 15.10.-So. 22.10.17 8 Tage


Anspruchsvolle Klettersteigstelle am Ulb

Unsere Zelte auf der Spiaggia Biancha

Trekking & Bergreisen

STR0013 STR0012

Ulb Oiggavles / Sardinien ulB oiggavleS = Selvaggio Blu verkehrt rum Absolutes Neuland an derselben Küste Lange Abseiler, schwierige Klettersteigpassagen Der ulB oiggavleS ist die extreme Variante des Selvaggio Blu, und zwar in umgekehrter Richtung. Beginnend im Sardischen Inland gelangen wir nach Cala Sisine und von hier die kommenden Tage der Küste entlang zurück bis nach Santa Maria. Aus reiner Neugierde und aus lustvollem Entdeckerdrang haben wir über die Jahre hinweg Etappe für Etappe dieser Tourenwoche ausgekundschaftet. Die anfangs geheimnisvollen, unaussprechlichen Ortsbezeichnungen der Einheimischen sind uns Bilder geworden und auf unseren privaten Streifzügen durch die Ogliastra haben wir laufend neue Hirtensteige, versteckte Abseiler, verrückte Grotten und herrliche Buchten entdeckt. Aus all diesen Erfahrungen, Entdeckungen und Abenteuern haben wir den Ulb kreiert und dabei sehr darauf geachtet, dass wir den klassischen Selvaggio Blu selten kreuzen und wann immer möglich in anderen, wunderschönen Buchten schlafen. Allerdings ist auch der Anspruch an die Trittsicherheit, die Schwindelfreiheit und das Kletterkönnen deutlich höher als beim bekannten Selvaggio blu. Somit ist der Ulb für all jene gedacht, denen lange Abseiler, schwierige Klettersteigpassagen, ausgesetzte Felsbänder und dunkle Grotten Spaß bereiten und die auch die notwendigen technischen Voraussetzungen dafür mitbringen. Anforderungen: Berg- und Klettersteigerfahrung sind ebenso notwendig wie selbständiges Abseilen. Kondition für mehrstündiges Gehen im WEGLOSEN Gelände, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Grundvoraussetzung. Kletterpassagen im I Grad müssen ungesichert bewältigt werden. Für die Nächte unter freiem Himmel ist Abenteuergeist und Flexibilität gefragt und Teamgeist beim gemeinsamen Kochen im Lager.

Kondition für 6–8 Gehstunden Trittsicher & schwindelfrei Abenteuerfroh & flexibel 2 x Hotel in Santa Maria N. 5 x Sternenhimmel, Matte & Schlafsack 5 bis 6 Personen Leistungen: > Organisation Flug Cagliari > 2 x HP im Zweibettzimmer > Verpflegung beim Trekking

> Versorgung mit Essen und Trinken über den Meerweg > alle Bootstransfers > Transfer hin/zurück Flughf. Cagliari – Hotel S. Maria > Bergführer 1395,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 122,- € Zzgl. Flug ab ca. 250,- € So. 23.04.-So. 30.04.17 So. 08.10.-So. 15.10.17 8 Tage

Grünes Blau Albanien Küstenabenteuer im Niemandsland Wandern, abseilen, Kajak fahren Gjirokaster und Tirana An der Südküste Albaniens, direkt gegenüber der griechischen Insel Korfu, haben wir eine Küstenlandschaft entdeckt, wie sie sonst in Europa nicht mehr zu finden ist: wildromantisch, unbewohnt, gespickt mit versteckten, weißen Traumbuchten und grünblauem Wasser. Damit sind die wichtigsten Ingredienzien für ein Küstenabenteuer der Extraklasse vorhanden. Auch wenn in Albanien die Wegfindung einfacher ist als in Sardinien und es außer in der Gijpé Schlucht keine Kletterstellen oder Abseilstellen gibt, so ist das Abenteuer als Gesamtes doch nicht minder intensiv. Denn schon die Fahrt mit dem 4x4 Jeep zu unserem Ausganspunkt ist ein Erlebnis. Oder der Tag im Kajak entlang der Küste, dann das Abseilen und Klettern in der Gijpé Schlucht, die Abende und Nächte in den verlassenen Traumbuchten und die im Mai wunderbar schön blühende Flora. Es ist wie Indianerspielen für Erwachsene und überraschend bleibt, wie schnell wir uns der Vorurteile entledigen, welche wir Europäer diesem Land und seinen Einwohnern entgegenbringen. Programm: Sa Flug nach Tirana und noch am selben Tag 3-stündige Fahrt gegen Süden bis Vlore. So–Do Das Abenteuer beginnt und die kommenden Tage wandern wir die unbewohnte Karaburun Küste entlang. Die Tagesetappen betragen 6 bis 9 Gehstunden, wir schlafen in Strandbuchten im Zelt, schwimmen im Meer und für die Verpflegung sorgen unsere albanischen Freunde. Die Gjipé Schlucht durchklettern wir abseilend und gewisse Teilstrecken werden im Meer paddelnd im Kajak zurückgelegt. Zu dieser Jahreszeit sind wir an der Küste allein und können vollkommen ungestört zelten, baden und Lagerfeuer machen. Fr Fahrt in die Stadt Gjirokaster, einem UNESCO Weltkulturerbe. Nach einer Stadtführung geht’s weiter nach Tirana. Sa Am Vormittag Stadtführung in Tirana und Heimflug am Nachmittag.

Kondition für 6–9 Gehstunden Trittsicher & schwindelfrei Abenteuerfroh & flexibel 4 x Zweibettzimmer 3 x Zelt, Matte & Schlafsack 6 bis 10 Personen Leistungen: > Organisation Flug Tirana > 4 x HP im Zweibettzimmer > Verpflegung beim Trekking

> Versorgung mit Essen und Trinken über den Meeresweg > Alle Transfers in Albanien > Stadtführung in Gjirokaster & Tirana > Einheimischer Führer > Bergführer 1355,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 122,- € Zzgl. Flug ab ca. 250,- € Sa. 29.04.-Sa. 06.05.17 Sa. 20.05.-Sa. 27.05.17 8 Tage

35


36

Trekking & Bergreisen

Schönster Fluß der Alpen, Soca

Daune oder Primaloft?

N

icht nur im Winter sondern meist noch vielmehr im Sommer bei den Bergsteigerwochen, auf Trekkingtouren und natürlich auf Expeditionen stellt sich die Frage: Daune oder Primaloft für den Schlafsack und die wärmende Jacke??

NEU

STR0022

Slowenien / Julische Alpen Fluss und Berg Soca, der schönste Fluss der Alpen Klettersteig mit Mangart Gipfel, Flusstrek, Rafting und Canoyning Vielleicht fragt sich der eine oder andere langjährige GLOBO ALPIN Kunde, was für ungewohnte Aktivitäten sich letzthin in unserem Programmheft ansammeln. Wir gehören nun mal zu jenen Menschen, die gerne über ihren Tellerrand hinausschauen, um dabei Gegenden und Freizeitbeschäftigungen zu entdecken, die uns Freude bereiten und Spaß machen. In den Bergen der Julischen Alpen haben wir an der Soca einen Spielplatz gefunden, wo das Wasser die Hauptrolle spielt, der Berg aber doch zentrales Landschaftsbild ist. So werden wir in dieser Woche auf Klettersteigen bis auf die höchsten Gipfel der Julischen Alpen steigen, 2 x in Berghütten schlafen, aber uns auch im Talgrund dem Element Wasser widmen. Die Soca gilt als der „schönste Fluss“ der Alpen und erst wer seinen türkisblauen Flusslauf gesehen hat, kann den Wert dieser Aussage nachvollziehen. Die Soca ist gleichzeitig auch das europäische Zentrum aller Rafting und Kajakfreaks. Diesen wunderbaren Fluss werden wir einen Tag lang zuerst entlangwandern und dann in Zusammenarbeit mit einem lokalen Profianbieter im Rafting Boot entlangfahren. Ein weiteres Highlight ist das geplante Canoyning, bei welchem wir bestens ausgerüstet einen wunderschönen Seitencanyon der Soca abseilend und schwimmend durchklettern. Die Nächte logieren wir im netten Dörfchen Bovec, wo sich am Abend die gesamte Rafting- und Canyoninggemeinde beim Bier trifft. Alles in allem wird das eine Sommer- Bergsteigerwoche für abenteuerfreudige Menschen, welche die Berge und das Wasser lieben und dabei auch gerne neue Landschaften und Kulturen kennenlernen. Voraussetzungen sind Klettersteigerfahrung, Kondition für 6-7 Gehstunden und Schwimmkenntnisse.

Kondition für 6–7 Gehstunden Trittsicher & schwindelfrei Schwimmkenntnisse 4 x Zweibettzimmer 2 x Lager in Berghütte 6 bis 8 Personen Leistungen: > Abholservice Bhf. Toblach > Alle Transfers im GLOBO Bus ab/bis Toblach > 6 x HP im Zweibettzimmer & Lager > Rafting- & Canyoning Ausrüstung

> Einheimischer Führer beim Rafting & Canyoning > Treffpunkt: Sonntag, 14.00 Uhr > Bergführer 1155,- € So. 25.06.-Sa. 01.07.17 So. 17.09.-Sa. 23.09.17 7 Tage

D

abei nehmen wir in diesem Zusammenhang Primaloft zusammenfassend als Synonym für alle synthetischen Füllmaterialien und gehen demzufolge auch beim Thema Daune nicht auf die doch sehr unterschiedlichen Qualitäten ein. Was uns interessiert sind die primären Vor- und Nachteile der beiden Wärmespender und damit verbunden ihr Anwendungsbereich. Daune hat die beste Wärmeleistung im Verhältnis zum Gewicht und zur Packmasse und sie ist geruchsneutral auch nach längerem Tragen. Gegen sie spricht ihr Empfindlichkeit auf Nässe und sie mag nicht gewaschen werden. Primaloft hingegen ist unkompliziert in

der Pflege und behält auch bei Nässe noch eine brauchbare Wärmeleistung. Allerdings ist Primaloft bei vergleichbarer Wärmeleistung doch deutlich schwerer und platzfüllender als ihr natürlicher Konkurent Daune.

S

o erklärt sich, dass die Daune immer dann vorziehen ist, wenn das Gewicht und das Packmaß des Ausrüstungsgegenstandes entscheidend sind. Wenn man hingegen in sehr regnerischen oder feuchten Gebieten unterwegs und das Gewicht nicht ganz so wichtig ist, dann ist Primaloft die bessere Wahl.

E

in paar kleine Tipps zum Abschluss: je näher die Daune am Körper getragen wird, desto wärmer ist sie. Das Aushängen in der freien, trockenen Luft ersetzt das Waschen und auch zuhause im Schrank soll der Daune unbedingt großzügig Raum gegeben werden.


Kloster am Prophitis Ilias

Küstentrekking auf Telendos

Trekking & Bergreisen

STR0021

Kalymnos / Meer & Fels Einsames Küstentrekking auf der kleinen, duftenden Insel Malerische Buchten, zerklüftete Landschaft, tiefblaue Ägäis Funkelndes Sternenzelt & mediterrane Sterneküche Die Griechen behaupten, Gott habe bei der Erschaffung der Erde auch an die Kletterer gedacht. Am Abend des sechsten Tages seiner Schöpfungsarbeit, als er bereits müde war, hielt er nur noch ein paar Steine in der Hand. Er warf diese ins Meer und daraus entstand Kalymnos; eine kleine Insel nur aus Felsen, Sonne und Meer. Kalymnos liegt im östlichen Ägäischen Meer in unmittelbarer Nähe der Urlaubsinsel Kos. Bewohnt wird die Region von gezählten 15.000 Menschen und geschätzten 20.000 Ziegen. Dass es auf der Insel, die bei Kletterern bereits Kultstatus erreicht hat, auch geniale Möglichkeiten für einsame Trekkingtouren gibt, hat sich noch nicht so herumgesprochen. Auf der höchsten Erhebung, dem stolzen 676m hohen Prophitis Ilias, wurde bereits in frühchristlicher Zeit ein Kloster erbaut. Dementsprechend führen auch heute noch gute Steigspuren dorthin, welche die Tour deutlich einfacher machen als die allermeisten der restlichen Begehungen auf der Insel. Die meisten Trekkingmöglichkeiten ergeben sich entlang der wilden und unberührten Steilküsten auf extrem rauen Kalkfelsen und durch die für Griechenland typische Macchia.

Die Länge und der Höhenunterschied der Touren halten sich in Grenzen, somit bleibt viel Zeit zum Schauen und Genießen. Trittsicherheit wird allerdings vorausgesetzt und die eine oder andere einfache Kletterstelle lässt sich bestens am Seil des Bergführers bewältigen. Die herrlichen kleinen Buchten, an denen man unwillkürlich vorbeikommt, werden nicht nur zum Baden und Faulenzen genutzt. Ein oder zwei Übernachtungen im Schlafsack sind an diesen einsamen Plätzen am Meer eingeplant. Ein Trek ist auf der Nachbarinsel Telendos geplant, welche ursprünglich eins mit Kalymnos war und im Jahr 554 n. Chr. durch ein Erdbeben für immer von letzterer abgetrennt wurde. Damit auch diejenigen, die es etwas steiler lieben, auf ihre Kosten kommen, wird an einem Tag der Klettersteig begangen, der sich oberhalb der Ortschaft Massouri durch die Felswände schlängelt. Abgesehen von den Nächten im Schlafsack sind wir in einem netten „Studio“ untergebracht und können somit an den Abenden die kulinarischen Besonderheiten der umliegenden kleinen Restaurants ausprobieren.

NEU

Kondition für 4–5 Gehstunden Trittsicher & schwindelfrei Abenteuerfroh & flexibel 5 x Zweibettzimmer in Studio 2 x Zelt, Matte & Schlafsack 6 bis 8 Personen Leistungen: > Organisation Flug Kos > 5 x HP im Zweibettzimmer > 2 x HP im Zelt > Alle Transfers auf Kalymnos > Bergführer 1125,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 101,- € Zzgl. Flug ab ca. 240,- € Sa. 13.05.-Sa. 20.05.17 Sa. 23.09.-Sa. 30.09.17 8 Tage

37


38

Kletterkurse

Sviatlana in den Cinque Torri

Ordentlich Spaß am Standplatz

SOLID GOLD

Tage

SKK0001

Kletterkurs 3 Tage Dolomiten 5 Torri Hütte Kurz & intensiv Dolomitenlandschaft

Symbole NEU

NEUE Angebote

SOLID GOLD

Das Beste aus 2 Jahrzenten EXPLORER Angebote 3-TOUREN-TAGE

Tage

Flugreisen Skitouren vom Schiff Transfer Hochsaison Kein Einzelzimmer buchbar REN

T

Leihausrüstung auf Anfrage (Infos S. 52) Bilderserie auf Homepage

SOLID GOLD

SKK0002

Grundkurs Klettern Einstieg leicht gemacht Von der Halle an den Fels Option Große Zinne

SKK0003

Aufbaukurs Klettern Refresh-Kurs Selbständiges Klettern Dolomiten Kletterlandschaft

Drei Tage lang eine intensive und lehrreiche Zeit in den schönsten Bergen der Welt erleben: Dafür steht dieser Kletterkurs. Als Stützpunkt haben wir die, in unglaublicher Umgebung mitten in den Dolomiten gelegene, Cinque Torri Hütte oberhalb von Cortina ausgewählt. Ob jemand dabei seine ersten Schritte im steilen Dolomitenfels wagen oder bereits vorhandene Grundkenntnisse auffrischen möchte, ist nicht so wichtig. Da das Programm sowieso individuell an die Anforderungen der Teilnehmer angepasst wird, werden alle auf ihre Kosten kommen. Kursinhalte wie Knotenkunde, Sicherungstechnik, Klettertechnik, Materialkunde usw. stehen dabei im Vordergrund. Bei dem großen Routenangebot rund um die 5 Torri Hütte ist es für uns nicht schwierig, Anfänger und Fortgeschrittene gleichzeitig zu betreuen.

Klettern von Grund auf lernen: Knotenkunde, selbständiges Abseilen, Sicherungstechnik im Vor- und Nachstieg. Diese Inhalte werden in diesem Kurs ausführlich gelehrt. Auch die verschiedenen Klettertechniken werden nicht nur erklärt und gezeigt, sondern jeden Tag in den zur Auswahl stehenden Klettergärten geübt. Ob Neueinsteiger oder Indoor-Kletterer, beide finden in diesem Kurs das Richtige, um sich eine solide Basis für das selbständige Felsklettern zu schaffen. Die schönen Klettergärten, die wir zum Teil eigens für diese Kurse eingerichtet haben, werden gemeinsam mit der einzigartigen Landschaft der Dolomiten das Ihre zum guten Gelingen dieser Woche beitragen. Bei Interesse und gegen Aufpreis kann am Samstag die Großen Zinne erklettert werden.

Du hast bereits etwas Erfahrung im Klettern und möchtest dich jetzt auf kleine Mehrseillängentouren wagen? Dann bist du bei diesem Kurs genau richtig! Um optimal üben zu können, haben wir in den vergangenen Jahren einige ruhige Klettergebiete in unglaublicher Umgebung speziell für diese Kurse eingerichtet. Neben der Verfeinerung der Sicherungstechnik wird vor allem das Anbringen und Legen von mobilen Sicherungsgeräten ausgiebig geübt. Der Standplatzbau an Normalhaken und Klemmkeilen, sowie einfache Übungen zur behelfsmäßigen Bergrettung sind ebenfalls Inhalte dieses Kurses. Die Touren werden von den Teilnehmern selbständig geplant und durchgeführt. Die stattliche Anzahl an Tourenmöglichkeiten in gewaltiger Dolomitenlandschaft und die maximale Teilnehmerzahl von 4 Personen garantieren bei diesem Kurs eine hohe Qualität.

Begeisterung für das Klettern Cinque Torri Hütte 4 bis 6 Personen Leistungen: > 3 x HP im Mehrbettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > technische Leihausrüstung > Treffpunkt: Anreisetag, 19.00 Uhr > Bergführer für 3 Kurstage 525,- € 555,- € Fr. 02.06.-Mo. 05.06.17 Do. 29.06.-So. 02.07.17 Do. 03.08.-So. 06.08.17

Begeisterung für das Klettern Gasthof im Hochpustertal 4 bis 6 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > technische Leihausrüstung > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Kurstage 855,- € 925,- € So. 11.06.-Sa. 17.06.17 So. 16.07.-Sa. 22.07.17 So. 03.09.-Sa. 09.09.17

Basiserfahrung notwendig Gasthof im Hochpustertal 3 bis 4 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > technische Leihausrüstung > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Kurstage 1055,- € 1145,- € So. 02.07.-Sa. 08.07.17 So. 06.08.-Sa. 12.08.17 So. 10.09.-Sa. 16.09.17


Hochtourenkurse

Aufstieg zum Cevedale

Sicherungstechnik im Fels: Körpersicherung oder Fixpunktsicherung

M

it dem Klettern begonnen wird heutzutage hauptsächlich in der Halle oder im gut gesicherten Klettergarten. Wegen der geringen Hakenabstände sind die Stürze dort meistens nur kleine „Hupfer“, welche problemlos über den Körper gehalten werden. Der Sichernde steht dabei meistens auf dem Boden, weshalb die Körpersicherung in dieser Situation deutliche Vorteile bringt. Das Sicherungsgerät hängt genau in der richtigen Position vor dem Körper und dementsprechend präzise kann das Seil ausgegeben und auch wieder eingezogen werden. Somit ist es also möglich, den Vorsteiger sehr „genau“ zu sichern. Auch das dynamische Halten, also das weiche Abfangen eines Sturzes, lässt sich mit etwas Übung mit dieser Methode perfekt bewerkstelligen. Als Sicherungsgerät dafür empfehlen wir klar einen „Halbautomaten“ und nicht mehr den klassischen Tuber. Alle Halbautomaten haben zumindest eine BlockierUnterstützung eingebaut und steigern somit die Sicherheit deutlich. Als Sicherungsgerät für Klettergarten und Halle empfehlen wir von GLOBO ALPIN den Ergo Belay von Salewa.

I

n klassischen Alpinrouten, die nur spärlich mit Normalhaken abgesichert

sind, ändert sich die Situation schlagartig. In solchen Klettertouren kann es unter Umständen zu großen Stürzen, mit dementsprechend großer Belastung der gesamten Sicherungskette, kommen. Deshalb wird für diesen Bereich des Alpinkletterns immer noch die Fixpunktsicherung mit Halbmastwurf der Körpersicherung vorgezogen. Der Vorteil der Fixpunkt­ sicherung ist, dass die Belastung direkt auf den Stand­haken übertragen wird. Dadurch kann der Sichernde nicht nach oben oder gegen die Wand geschleudert werden. Die Verletzungsgefahr oder das Loslassen des Sicherungsseiles wird dadurch weitgehendst eliminiert. Durch den Einsatz des Halbmastwurf-Knotens kann ein Sturz auch mit der Fixpunktsicherung dynamisch abgefangen werden.

SOLID GOLD

SHK0002

Hochtourenkurs Ortler Sichern am Gletscher Cevedale, 3769m

Tage

SHK0001

Hochtourenkurs Stubai Schnell erreichbar Dresdner Hütte

Das Besteigen von Gipfeln in hochalpinem, vergletschertem Gelände auf einer Meereshöhe von mehr als 3000 Metern gehört nach wie vor zur Königsklasse des Bergsteigens. Erlernt wird bei diesem Kurs, wie man sich am Gletscher richtig bewegt: vom Gehen im weglosen Gelände über die richtige Anwendung von Steigeisen und Pickel bis hin zu den verschiedenen Seiltechniken am Gletscher und am Felsgrat. Ein Schwerpunkt ist natürlich das Halten eines Spaltensturzes sowie das richtige Bergen aus einer Gletscherspalte. In abendlichen Theorieeinheiten werden die wichtigsten Inhalte zur Tourenplanung, Orientierung, Wetterkunde usw. vermittelt. Die zahlreichen Dreitausender rund um die Marteller Hütte eignen sich bestens für die praktischen Übungen. Als Abschlusstour ist die Besteigung des 3769m hohen Cevedale geplant.

Für Hochtourenfreunde, die sich selbständig in die Gletscherwelt vorwagen möchten! Richtiges Gehen mit Steigeisen, Anseilmethoden am Gletscher, Sicherungstechniken in Schnee und Eis und natürlich die Spaltenbergung sind die wichtigsten Lerninhalte an diesem verlängerten Wochenende. Unsere Bergführer werden dafür sorgen, dass auch theoretische Inhalte nicht zu kurz kommen. Die ideal gelegene und einfach zu erreichende Dresdner Hütte in den Stubaier Alpen mit den weitläufigen Gletschern in ihrer Umgebung eignet sich hervorragend für diesen Kurs. Neben dem Vermitteln von elementarem Grundwissen gehört auch eine hochalpine Tour mit Gipfelbesteigung zum Programm dieser drei Kurstage. Kursinhalte: Spaltenbergung, Standplatzbau in Schnee und Eis, Gletscherkunde, Orientierung, Tourenplanung, Materialkunde, u.v.m.

Technik Kondition Marteller und Casati Hütte 4 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Mehrbettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Materialtransport zur Hütte > technische Leihausrüstung > Treffpunkt: Sonntag, 15.00 Uhr > Bergführer für 5 Kurstage 895,- € So. 02.07.-Sa. 08.07.17 So. 06.08.-Sa. 12.08.17

Technik Kondition Dresdner Hütte 4 bis 8 Personen Leistungen: > 3 x HP im Mehrbettzimmer > Abholservice Bhf. Brenner > technische Leihausrüstung > Treffpunkt: Donnerstag, 15.00 Uhr > Bergführer für 3 Kurstage 525,- € Extrakosten Seilbahn Do. 13.07.-So. 16.07.17 Do. 17.08.-So. 20.08.17

39


40

À la carte Hochtouren Du wählst das Ziel

D u w ä h l s t d e n Te r m i n

Wir passen das Programm an Deine individuellen Wünsche an

Am frühen Morgen über rosa leuchtende Schneefelder zu marschieren, sich den Schlaf aus den Augen reibend, um dann zwischen Gletscherbrüchen und Felsgraten den Gipfel zu erreichen, gehört zu den tiefsten Erlebnissen eines Bergsteigers. Wer dieses Erlebnis unter der fachkundigen Führung eines Bergführers genießen möchte, findet in unseren Hochtourenführungen ein breites Angebot. Gerne erstellen wir Euch unser Angebot. Hier eine kleine Auswahl unserer Zielgebiete.

Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > 3 oder 5 Führungstage > Auf Anfrage Leihgabe technische Ausrüstung > Bergführer 5. Juni bis 30. September

SHT0001

Großglockner & Großvenediger

SHT0002 Tage

Großglockner 3798m Großvenediger 3662m 3 geführte Touren

Der höchste Südtiroler Akklimatisation mit Aussicht 3 geführte Touren

Technik Kondition Verschiedene Hütten 3 Personen 655,- €

Technik Kondition Verschiedene Hütten und Hotel 2 Personen 895,- €

SHT0012

Ötztaler Sonnenseite

SHT0007 Tage

Weißkugel 3.738m, Similaun 3.597m, Finailspitze 3.514 m Ötzi Fundstelle 3 geführte Touren Technik Kondition Verschiedene Hütten 3 Personen 695,- €

Ortler & Cevedale

Mont Blanc Der höchste Alpengipfel Traum eines jeden Alpinisten 5 geführte Touren Technik Kondition Verschiedene Hütten 2 Personen 1895,- €

Tage


Am Gipfel angekommen

Hochtouren

Monte Rosa, unterwegs mit Bergführer Edi

SOLID GOLD

SHT0008

Südliche Ortler Genuss Einfache Gipfel Gute Branca Hütte Die südliche Ortlergruppe ist wohl das lohnendste Hochtourengebiet der gesamten Ostalpen. Die Gipfel mit den klingenden Namen wie Punta San Matteo, Cevedale, Palon della Mare und Pizzo Tresero sind allesamt von der für ihre italienische Hausmannskost weitbekannten Branca Hütte 2487m erreichbar. Die Anstiege auf diese wunderschönen Berge sind relativ einfach, führen aber über weite Gletscherflächen. Die schöne Aussicht auf König und Ortler im Norden und Adamello und Presanella im Süden runden das Bergerlebnis prächtig ab. Programm: So Anreise über das Stilfser Joch nach St. Caterina Valfurva und Aufstieg zur Branca Hütte 2487m. Tourenmöglichkeiten: Mt. Pasquale 3553m, Pizzo Tresero 3594m, Punta San Matteo 3678m, Palon della Mare 3703m, Cevedale 3769m, Mt. Vioz 3645m. Sa Abstieg und Heimreise. Technik Kondition Brancahütte 3 Personen Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > Treffpunkt: Sonntag, 16.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 995,- € Unterkunft nicht inbegriffen So. 09.07.-Sa. 15.07.17 So. 20.08.-Sa. 26.08.17

SHT0006

Adamello & Presanella Die südlichsten Dreitausender Trentiner Hüttenflair Blickt man vom Südtiroler Alpenhauptkamm Richtung Süden, bleibt das Auge an den letzten Schneegipfeln der Alpen hängen. Gleich westlich des Gardasees stehen Presanella, Adamello und Caré Alto mit ihren weißen Gletscherfeldern und ichre Gipfel erreichen nochmal stolze 3550 m Meereshöhe, bevor die Alpen in die Poebene abfallen. Diese Berge zeichnen sich durch ihre Abgeschiedenheit, ihre langen flachen Gletscher und ihre gemütlichen Hütten aus. Programm: So Tonale Pass Aufstieg Denza Hütte 2298m. Mo Presanella 3558m - Abstieg Denza Hütte 2298m. Di Über den Passo Cercen zur Lobbia Alta Hütte 3040m. (eventuell Lobbia Alta 3196m). Mi Adamello 3539m - Lobbia Alta Hütte. Do Cima del Papá 3276m - Überschreitung zu den Kanonen, Lobbia Alta Hütte. Fr Über den Passo Marrocarro zum Tonale Pass. Sa Heimreise. Technik Kondition Verschiedene Hütten 3 bis 4 Personen Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > Treffpunkt: Sonntag, 16.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 925,- € Unterkunft nicht inbegriffen Extrakosten Seilbahnen So. 30.07.-Sa. 05.08.17 So. 10.09.-Sa. 16.09.17

SHT0003

Monte Rosa Durchquerung Hochgebirgs-Durchquerung 10 x 4000 in einer Woche Capanna Margherita 4554m Bei dieser Monte Rosa Durchquerung kommen Gipfelsammler auf ihre Kosten, denn 10 Viertausender Gipfel sind geplant. Dabei halten sich die technischen Schwierigkeiten in Grenzen. Etwas Wetterglück und eine gute Grundkondition, um in dieser Höhe noch ausreichend „Luft zu bekommen“, sind jedoch unbedingt nötig. Programm: Mo Anreise Herbriggen. Di Seilbahn Klein-Matterhorn - Breithorn 4164m - Val d’AyasHütte. 3394m. Mi Überschreitung Castor 4228m - Quintino Sella Hütte 3585m. Do Il Naso 4272m - Balmenhorn 4167m - Vincentpyramide 4215m - Gnifettihütte 3647m. Fr Corno Nero 4321m - Ludwigshöhe 4341m - Parrotspitze 4432m - Signalkuppe mit Capanna Margherita 4554m. Sa Zumsteinspitze 4563m - Monte Rosa Hütte 2883m, Abstieg. So Heimreise. Technik Kondition Verschiedene Hütten 3 Personen Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > Treffpunkt: Montag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1355,- € Unterkunft nicht inbegriffen Extrakosten Seilbahnen Mo. 17.07.–So. 23.07.17 Mo. 07.08.–So. 13.08.17 Mo. 28.09.–So. 03.09.17

SHT0004

Bernina Durchquerung

Bergsteigerparadies Piz Bernina 4049m & Piz Palü Im Festsaal der Alpen

In dieser Woche stehen die großen klassischen Gipfel der Berninagruppe auf dem Programm. Die Durchquerung von West nach Ost beginnt mit einfachen, aber nicht minder schönen Gipfeln und steigert sich nach erfolgter Akklimatisierung zu den großen Highlights wie Piz Bernina und Piz Palü. Eine gute Kondition für 5-8 Gehstunden, kurze Kletterstellen bis zum III Grad und gute Steigeisentechnik sind dazu notwendige Voraussetzungen. Programm: So Anreise nach Pontresina & Aufstieg zur Coaz Hütte. Mo Eingehtour auf den Chapütschin 3386m. Di Piz Glüschaint 3594m – zurück zur Coazhütte. Mi Über die Dschimels & Fuorcla da la Sella zur Marco e Rosa Hütte. Do Piz Bernina über den Spallagrat. Fr Überschreitung des Piz Palü 3905m zur Diavolezza Hütte. Sa Heimreise. Technik Kondition Verschiedene Hütten 2 bis 3 Personen Leistungen: > Organisation der Unterkünfte > Treffpunkt: Sonntag, 15.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 1495,- € Unterkunft nicht inbegriffen Extrakosten Pferdekutsche & Seilbahn So. 23.07.–Sa. 29.07.17 So. 13.08.–Sa. 19.08.17 So. 03.09.–Sa. 09.09.17

41


42

Klettersteige

SOLID GOLD

SKS0001

Im Banne der Drei Zinnen Unvergleichliche Kulisse Historische Steige Die Drei Zinnen, das steinerne Herz der Dolomiten. Wenn es auch keinen Klettersteig gibt, der direkt auf einen der drei steilen Gipfel hinaufführt, so findet man in der unmittelbaren Umgebung der Zinnen eine stattliche Anzahl an klassischen Klettersteigen. Entstanden sind die meisten dieser Wege aus kriegstechnischen Gründen anlässlich des Ersten Weltkrieges. Geblieben sind einige wunderschöne, mittelschwierige Klettersteige in unvergleichlicher Kulisse. Heute zählen diese gut gesicherten Eisenwege zu den bekanntesten und schönsten Klettersteigen, die die Dolomiten zu bieten haben. Als Ausgangspunkt nutzen wir ein gutes 3*** Haus im Hochpustertal. Damit sind wir flexibel und können jeden Tag das den Verhältnissen am besten geeignete Tourenziel ansteuern.

Gasthof im Hochpustertal 4 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 825,- € 955,- € Extrakosten Seilbahnen So. 11.06.-Sa. 17.06.17 So. 09.07.-Sa. 15.07.17 So. 06.08.-Sa. 12.08.17 So. 17.09.-Sa. 23.09.17

Gute Stimmung am Punta Anna Klettersteig

„Kleiner“ Mensch in der bizarren Felslandschaft der Brenta

NEU

SKS0010

Sella mit Marmolata 3343 m „Die Königin der Dolomiten“ Gröden, Fassa und Alta Badia Beim Begriff Dolomiten denkt jeder Kletterer als erstes an die Sellagruppe. Der bombenfeste Fels und die kurzen Zustiege haben zum Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad dieser Gebirgsgruppe wesentlich beigetragen. Auch die Auswahl an Klettersteigen, über welche man den Sellastock bestens kennenlernen und die höchsten Gipfel wunderbar besteigen kann, ist groß. Unentwegt begleitet wird man bei diesen Touren vom herrlichen Ausblick auf die Marmolata, den höchsten Gipfel in den Dolomiten. Er wird als Höhepunkt dieser Woche über den Westgrat-Klettersteig erstiegen. Unser guter Berggasthof Monti Pallidi ist zentral zwischen Sella und Marmolata gelegen und ermöglicht es uns somit, das Programm je nach Wetterlage flexibel zu gestalten. Klettersteigmöglichkeiten: Pisciadu, Pößnecker, Sass Rigais 3025m, Marmolata 3343m Westgrat u.a.m.

Berggasthof Monte Pallidi 4 bis 6 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 895,- € 955,- € So. 02.07.-Sa. 08.07.17 So. 30.07.-Sa. 05.08.17 So. 10.09.-Sa. 16.09.17

SKS0008

Lienzer Dolomiten Abseits vom Rummel Verstecktes Paradies für Individualisten Dass die Lienzer Dolomiten etwas im Schatten der bekannten Sextner Dolomiten stehen, muss nicht als Nachteil gesehen, sondern kann definitiv als Vorteil gewertet werden. Rund um die Karlsbader Hütte inmitten der Lienzer Dolomiten finden sich einige anspruchsvolle Leckerbissen für Klettersteig-Liebhaber, bei denen auch in der Hochsaison kaum „Staugefahr“ herrscht. Eine gute Kondition und Trittsicherheit im ausgesetzten Gelände sind allerdings Voraussetzung, um diese Klettersteige auch wirklich genießen zu können. Programm: So Treffpunkt und Aufstieg zur Karlsbader Hütte. Mo Seekofel-Klettersteig Di Panorama-Klettersteig mit sieben Gipfeln über 2690m Mi Madonnen-Klettersteig Do Der steile Laserz-Klettersteig, Abstieg nach Lienz Fr Ferrata Senza Confini am Plöckenpass. Sa Heimreise.

4 x Karlsbader Hütte 2 x Hotel in Lienz 4 bis 6 Personen Leistungen: > 4 x HP im Hotel > 2 x HP in Hütte > Gepäcktransp. Karlsbader Hütte > Abholservice Bhf. Lienz > Treffpunkt: Sonntag, 15.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 925,- € So. 25.06.–Sa. 01.07.17 So. 16.07.–Sa. 22.07.17 So. 27.08.–Sa. 02.09.17

SOLID GOLD

SKS0004

Brenta quer durch Via delle bocchette Von Hütte zu Hütte Die Brenta ist eine der auserwählten Dolomitengruppen, welche im Jahr 2009 in das UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen wurden. Unter Klettersteigliebhabern nimmt die Brentagruppe aufgrund ihrer besonderen geologischen Formation eine Sonderstellung ein. Die überaus steil und ausgesetzt wirkenden Dolomitenwände werden fast durchgehend von waagrechten Bändern durchzogen, auf denen die Klettersteige verlaufen. Über eben diese Bänder wurden die durchwegs als einfach bis mittelschwierig einzustufenden und bestens gesicherten Eisenwege eingerichtet. Hintereinander aufgereiht wie auf einer Perlenkette können somit in einer Woche die schönsten Klettersteige der Brenta begangen werden. Übernachtet wird dabei in den italienischen Hütten, die wie kleine Oasen mitten in der bizarren Felslandschaft der Brentagruppe wirken.

Verschiedene Hütten 4 bis 8 Personen Leistungen: > 6 x HP im Lager > Abholservice Bhf. Franzensfeste > Treffpunkt: Sonntag, 15.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 925,- € Extrakosten Seilbahn So. 23.07.-Sa. 29.07.17 So. 13.08.-Sa. 19.08.17 So. 03.09.-Sa. 09.09.17


43

À la carte Klettertouren Du wählst das Ziel

D u w ä h l s t d e n Te r m i n

Wir passen das Programm an Deine individuellen Wünsche an

„ Ein Kletterer, der unter einer tausend Meter hohen Wand steht und eine imaginäre Linie zieht, über die er hoch klettern will, hat genau den gleichen Blick wie ein Maler vor der weißen Leinwand. Während er steigt, realisiert er Griff für Griff, Tritt für Tritt seine Linie. Er arbeitet nicht mit Meißel und Messer oder Pinsel und Farbe, sondern setzt all seine Ausdauer, Kraft, Geschicklichkeit ein. Seine Mittel sind Aktion, das Klettern. Und wenn er zurückkommt ins Tal und hinaufschaut in „seine“ Wand, ist sie für ihn nicht mehr dieselbe

5. Juni bis 08. Oktober 2 Personen Leistungen: > 3 oder 5 Führungstage > Bergführer Unterkunft nicht inbegriffen Wunschtermin mitteilen

wie vorher. Es zieht sich eine Linie hindurch, wenngleich unsichtbar. Diese Linie existiert nur im Kopf des

“ Reinhold Messner

Kletterers. In der Wand bleibt im Idealfall nichts, aber dieses Nichts ist ein Kunstwerk.

Globo Alpin · Tel +39 0474 976139 · www.globoalpin.com · info@globoalpin.com · Bürozeiten: Mo–Fr 8:00–12:30 Uhr und 14:00–17:00 Uhr

Drei Zinnen & Cadini Best of Dolomites Kletterträume

Traumtouren x5 5 Touren im 5ten Grad Tofana, 3 Zinnen & mehr Genuss

Sellagruppe Alpines Schlaraffenland kurzer Zustieg, Riesenauswahl

IV+ im Nachstieg Gasthof im Hochpustertal 1095,- € 5 Tage 695,- € 3 Tage

V+ im Nachstieg Gasthof im Hochpustertal 1155,- € 5 Tage 725,- € 3 Tage

Von IV+ bis VI im Nachstieg Berggasthof 1155,- € 5 Tage 755,- € 3 Tage

Arco Alpin

Civetta & Moiazza

Bergell

Plaisir an sonnigen Wänden Frühjahr & Herbst Von IV+ bis VI im Nachstieg Hotel in Arco 1255,- €

„Extrem“ Klassiker zum Genießen Alpine Gefühle V+ im Nachstieg Verschiedene Hütten 1195,- €

Plaisir & hochalpin Granit Hochgenuss Von IV+ bis VI im Nachstieg Albigna Hütte 1395,- €


44

Klettern

Trixi am Popena Bassa

Wetter

E

ine wichtige Rolle bei allen Unternehmungen in den Bergen spielt das Wetter. Es kann über den Erfolg einer Tour entscheiden und hat Auswirkungen auf uns und unsere Stimmungen.

W

SOLID GOLD

SSP0001

Dolomiten Plaisir Die schönsten Wände Jeder Meter ein Genuss Ein- und Mehrseillängen Ihren Bekanntheitsgrad in der Kletterszene haben sich die Dolomiten zweifelsohne wegen der spärlich mit Normalhaken gesicherten Alpintouren in z.T. brüchigem Fels erworben. Dass zusätzlich dazu in den letzten Jahren auch viele perfekt eingerichtete Klettergärten und super abgesicherte Mehrseillängen-Routen entstanden sind, hat sich noch nicht wirklich herumgesprochen. Auch wir als GLOBO ALPIN habe dazu beigetragen und neue Klettertouren in teilweise unglaublicher Umgebung eingerichtet. Eben diese „kleinen“ und zudem großteils noch unbekannten Dolomitenwände möchten wir euch in dieser Woche zeigen: Plaisirklettern in festem Dolomitengestein, an gut gesicherten Routen, unter der Obhut eines ortskundigen Bergführers, der jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht Sportklettern ab IV+ Gasthof im Hochpustertal 4 bis 6 Personen Leistungen: > 6 x HP im Zweibettzimmer > Abholservice Bhf. Toblach > Treffpunkt: Sonntag, 19.00 Uhr > Bergführer für 5 Tourentage 955,- € So. 09.07.-Sa. 15.07.17 So. 17.09.-Sa. 23.09.17

ir können keinen Einfluss darauf nehmen, wie das Wetter wird, aber in Island, der europäischen Wetterküche, habe ich gelernt, dass es im Grunde eigentlich kein „schlechtes“ Wetter gibt. Jedes Wetter, ob Regen, Sonne, Wind, Nebel oder Schneefall, hat sein Potential und es hat sich erwiesen, dass wir die einprägsamsten Erlebnisse und Erinnerungen oft bei den ausgeprägtesten Wetterverhältnissen und -phänomenen haben. Auch von Fotografen kann man lernen, dass

die reizvollsten Momente keineswegs jene im prallen Sonnenschein sind, sondern dass die wechselvollen Lichtverhältnisse bei Wolken, Nebel oder Schneefall die schönsten Stimmungen erzeugen. Man muss sie nur sehen.

E

ine der wichtigsten Säulen einer seriösen Tourenplanung ist die Wettervorhersage. In der Meteorologie hat sich in den letzten Jahren zum Glück sehr viel getan, Messstellen sind dichter denn je über den Globus verteilt, Satelliten messen jede Bewegung und die Wettermodelle sind um vieles präziser geworden. Wetterkarten, Niederschlagsradar, Satellitenbilder und Vorhersagemodelle haben einen wichtigen Stellenwert eingenommen.

WETTERDIENSTE EUROPA: www.alpenverein.at/portal/wetter/index.php www.bergfex.de/schneevorhersage/ www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/wetter-oesterreich www.wetteronline.de/wetterradar-live/europa?period=last24h SÜDTIROL: www.provinz.bz.it/wetter/suedtirol.asp DOLOMITEN: www.arpa.veneto.it/previsioni/it/html/meteo_dolomiti.php ITALIEN: www.ilmeteo.it/ http://meteolive.leonardo.it/cartemeteo/gfs-hr-plus.php WELTWEIT: www.yr.no/ www.zamg.ac.at/cms/de/produkte/wetter/spezialprognosen/ expeditionswetter


Klettergenuss mit Meerblick

Klettern

SSP0004

Kletterreise Kreta Griechenlands unbekanntes Sportkletterziel 9 Tage und 5 Klettergebiete von Ost nach West Kombination von Klettern & Reisen mit Trinken & Speisen

Kreta ist interessanterweise für die breite Klettergemeinde noch ein vollkommen unbeschriebenes Blatt. Während sich im Frühjahr und Herbst die Kletterer auf Kalymnos und Sizilien die Tür in die Hand reichen, trifft man in Agiofàrango, dem Hauptgebiet auf Kreta, kaum auf weitere Sportkletterer. Woran dies liegt, haben wir nach 2 intensiven Erkundungsreisen dorthin immer noch nicht herausgefunden. Sicher ist, dass es weder am fehlenden Felspotential noch am Mangel schöner Routen liegen kann. Aber auch von der landschaftlichen Schönheit und den kulinarischen Genüssen her braucht sich Kreta in keinster Weise zu verstecken, denn die Insel ist ein einziger Brunnen an versteckten und vergessenen Buchten, Plätzen, Tavernen und Köstlichkeiten. Die neuen Klettergebiete auf Kreta sind gut eingerichtet und bieten Routen in allen Schwierigkeitsgraden auf phantastischem Kalk. Natürlich muss man wissen, wie man zu den Gebieten hingelangt und dabei gehört die abenteuerliche Anfahrt auf holprigen Schotterstraßen ebenso zum Programm wie die kurze Zustiegswanderung in den jeweiligen Klettersektoren. Dafür verbringen wir

den Tag in wildgebliebener Landschaft, in der das einzige hörbare Geräusch das Rauschen der Meeresbrandung ist. Zu Beginn der Reise werden wir zwei Tage im Süden Kretas in der herrlichen Schlucht von Agiofàrango klettern und in der Nähe der alten Hippiehochburg Matala logieren. Von dort geht es weiter in die östlichen Berge von Kapetanianá, welche alleine schon wegen der außergewöhnlichen Unterkunft in einem historischen Bergdorf die Reise wert sind. Nach weiteren zwei Tagen zieht es uns Richtung Westen nach Plakias und an die Nordküste bei Chania. Während wir die Tage kletternd im Gebiet von Therissos verbringen, erwarten uns zwei vollkommen unterschiedliche Nächte, einmal im BESTEN Agritour Kretas mitten in den Bergen und einmal in der historischen Stadt und Touristenhochburg Chania am Meer. Der letzte Tag vor dem Rückflug führt uns noch in ein Klettergebiet nahe Heraklion, bevor wir am Abend den Rückflug nach Mailand antreten. Untergebracht sind wir während der Reise in verschiedenen kleinen Hotels und sympathischen Frühstückspensionen und das Abendessen genießen wir in

NEU

den bereits über die Jahre gut selektionierten Tavernen mit griechischen Spezialitäten. So ist diese Fahrt nach Kreta nicht nur ein Kletterabenteuer erster Klasse, sondern auch eine spannende Reise durch die größte Insel Griechenlands. Klettern ab 5c verschiedene Hotels und Pensionen Abendessen in Tavernas 4 bis 8 Personen Leistungen: > Organisation Flug Heraklion > 8 x Frühstückspension im Zweibettzimmer > 8 x Abendessen in griechischen Tavernen > Alle Transfers auf Kreta > Bergführer Michi Andres 1195,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 101,- € Zzgl. Flug ab ca. 150,- € Sa. 14.10.–So. 22.10.17 9 Tage

45


46

Wandern

Entlang der rauen Küstenlandschaft Irlands

STR0020

Irland / Wild Atlantic Way Killarney Nationalpark mit seinen weltberühmten Seen Macgillycuddy's Reeks, Irlands höchste Bergkette Slea Head Drive und Dingle Peninsula Urgemütliche Pubs und irische Lebensfreude Im Südwesten Irlands befinden sich die weltberühmten Seen von Killarney und eine Vielzahl der landschaftlichen Höhepunkte der Insel: wilde Küsten, kilometerlange Sandstrände, raue Berge, verwunschene Wälder und unzählige Seen. Das Herz dieser einzigartigen Landschaft ist der Killarney Nationalpark, von wo aus wir unsere Touren starten. Der Wechsel von Sonne, Wolken und Nieselregen taucht die Landschaft in eine magische Stimmung, hunderte von intensiven Grüntönen prägen sich ein und gehen einem nicht mehr aus dem Kopf. Am Abend locken die legendären irischen Pubs, deren Charme unübertroffen bleibt. Programm: Sa. Flug nach Shannon, Fahrt durch die grüne irische Hügellandschaft zum Killarney Nationalpark. So. Durch mystische Wälder und über moosbewachsene Hänge steigen wir auf den Tork Mountain. Die Aussicht auf die Seenlandschaft des Nationalparks ist atemberaubend. Danach durch Garten- und Parkanlagen zum Ansitz „Muckross House“, und anschließend in Molly’s Pub, um das legendäre irische Bier näher kennen zu lernen. Mo. Panoramawanderung zu den einsamen Gipfeln des Stoompa und Manger-

ton (840 m). Nur Schafe bevölkern die Weite der sattgrünen Hügellandschaft. Mit wunderbarer Aussicht auf den Nationalpark Abstieg durch den Wald von Mangerton. Di. Die Dingle Halbinsel ist die schöne und viel weniger überlaufene Schwester des berühmten Ring of Kerry. Die Wandertour führt uns durch Landschaften wie aus dem Bilderbuch: Sandstrände, dunkelrote Fuchsienhecken und wild zerklüftete Klippen, die raue Atlantikküste stets im Blick. Höhepunkt ist die Fahrt entlang des Slea Head Drive, die Blasket Islands bilden nämlich den westlichsten Punkt Irlands und Europas. Mi. Irland ist nicht unbedingt bekannt für seine Berge, dennoch sollte man die Besteigung des Gipfels der Macgillycuddy's Reeks mit seinen „nur“ 1.038 Metern nicht unterschätzen. Über mehrere Wildbäche geht's zur berüchtigten „Devils Ladder“, ein steilerer Anstieg führt zum Gipfelplateau des Carrauntoohil, dem höchsten Punkt der Insel. Abstieg über den Westgrat zum Lough Eighter. Do. Anfahrt zum Black Valley. Von dort aus Aufstieg über das Gap of Dunloe und vorbei an kleinen Seen durch urwüchsige Landschaft auf den Purple Mountain (834 m). Danach gibt es im Kate Kearney’s Pub frisch gezapftes Guinness. Fr.

NEU

Wanderung entlang der Old Kenmare Road durch lichte Wälder und weite Moorlandschaften. Abseits von allem liegt das alte Jagdhaus von Lord Brandon, ein gemütlicher Platz zum Genießen. Nachmittags Bootsfahrt über den Upper Lake, Long Range und Muckross Lake zum Lough Leane. Sa. Abschied von den sympathischen Iren, Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach München.

Kondition für 4–6,5 Gehstunden, 600 bis 900 Hm Teilweise wegloses Gelände 7 x Hotel*** in Killarney 6 bis 16 Personen Leistungen: > Organisation Flug Shannon > 7 x HP im Zweibettzimmer > Alle Transfers im Mietwagen oder Kleinbus > Bootsfahrt über Long Range, Muckross Lake und Lough Leane > Besuch mehrerer origineller Pubs, 1 x mit Guiness inklusive > 6 geführte Wanderungen > GLOBO ALPIN Bergwanderführer Günther Gramm 1655,- € ohne Flug EZ Zuschlag: 425,- € Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 143,- € Zzgl. Flug ab ca. 400,- € Sa. 22.07. - Sa. 29.07.17 8 Tage


Saftig sattes Grün und viel Wasser beim Trekking in Island

Trekking & Bergreisen

STR0017

Gipfeltrekking Island / … wo sich Feuer und Eis treffen Gipfelbesteigungen & Gletschertouren Thermalbäder & Geothermiefelder Natur Pur

Island ist ein Land der Farben und Gegensätze, wie sie größer kaum sein können. Die Landschaft ist geprägt von endlosen, unbewohnten Weiten, riesigen Gletschern und zahllosen Vulkanen. Hier trifft die Lava des mittelatlantischen Rückens auf den Vatnajökull (Wassergletscher), den größten Eisschild Europas. Island ist erdgeschichtlich wie ein offenes Buch, welches von der Entstehung unserer Welt erzählt. Der Vulkanismus ist allgegenwärtig und hat eine Vielzahl an Geothermiefeldern mit Geysiren, kochenden Schlammpötten und dampfenden Solfataren geschaffen. Überall findet man natürliche Thermalquellen, die zum Baden und Entspannen einladen. Von saftig grünen Weiden, Klippen mit unüberschaubaren Schwärmen von Papageientauchern, gewaltigen Wasserfällen bis hin zum wüstenhaften Hochland bietet das Land Natur in Hülle und Fülle. Unser Ziel sind die großen Gletscherberge im Süden und Westen. Programm: Die Reise beginnt in Reykjavik und führt über die Ringstraße nach Südosten zum Eyjafjallajökull, der durch seinen spektakulären Ausbruch im April 2010 bekannt geworden ist. Mittlerweile ist wieder völlige

Ruhe eingekehrt und die „zahm“ gewordene Gletscherhaube lässt sich in einem 5-stündigen Marsch ersteigen. Östlich davon liegt der größte Gletscher und zugleich höchste Berg der Insel, der Vatnajökull mit seinen 2110m. Die zu bewältigenden 2000 Höhenmeter verlangen kaum technisches Können aber eine sehr gute Kondition und stellten die längste Tour unserer Reise dar. In den heißen Quellen von Landmannalaugar finden wir Erholung, bevor es auf den Vulkan Hekla geht. Vorbei am Geysir und am Wasserfall Gulfoss geht’s übers Hochland zum Kerlingarfjöll und in den äußersten Westen der Halbinsel Snaefellsnes. Unser Ziel, der vergletscherte Vulkan Snaefellsjökull 1446m, ist absolut freistehend und gibt bei gutem Wetter den Blick frei übers Meer bis nach Reykjavik. Im Norden sieht man bis zu den abgelegenen WestfjordHalbinseln, welche als größtes Vogelparadies im Nordatlantik gelten. Fahrt nach Süden zum Golden Circle, Besuch des Gulfoss Wasserfall, Geysir und vieles mehr. Die außergewöhn­liche Reise lassen wir mit einem Abend in Reykjavik ausklingen. Unterkünfte sind neben Hotels auch einfachere Gäste- und Ferienhäuser, die blitzsauber und mit nordischer Gründlichkeit geführt sind.

Anforderungen: die technisch recht einfachen, mäßig steilen aber vergletscherten Anstiege verlangen zwar Gehen am Seil und mit Steigeisen, Erfahrung damit ist nicht notwendig. Eine sehr gute Kondition ist aber unerlässlich, um Aufstiege von 4-6 h, am Vatnajökull 7-8 h, zu bewältigen. Kondition für 4-8 Gehstunden im Aufstieg 900 bis 1400 Hm, 1x 2000Hm Hotel, Ferien- & Gästehäuser 6 bis 10 Personen Leistungen: > Organisation Flug Reykjavik > 8 x Halbpension im Zwei- & Mehrbettzimmer > alle Transfers mit Mietwagen > Bergführer Stephan Andres 2395,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 184,- € Zzgl. Flug ab ca. 460,- € Sa. 01.07. - So. 09.07.17 9 Tage Anmeldung bis: 15.04.17

47


48

Trekking & Bergreisen

Lager im Ak-Suu Tal in Kirgistan

STR0018

Trekking Kirgistan Land der Nomaden & Jurten an der Seidenstraße Im Reich des Schneeleoparden „Patagonien Asiens”

Die Neugier hat uns auf diese Entdeckungsreise verschlagen. Als Armenhaus der ehemaligen Sowjetunion erfährt das Land der Nomaden und Jurten dank der Öffnung eine bescheidene Entwicklung. Das Nomadenleben war während der Sowjetära, zu Zeiten der Kolchosen, verboten. Heute besinnen sich immer mehr Familien auf diese traditionelle Lebensart weit weg vom urbanisierten Leben der Städte und ziehen wieder mit ihren Tieren in die angestammten Weidegebiete der Steppen und Hochalmen. Die Sommermonate im „Jailoo“, wie sie ihre Sommerweiden nennen, „schenken die besten Tage des Lebens“, sagen sie. Die Jurte aus einfachen Gestängen und Schafwollfilz wird zum Heim. Der Holzkranz mit einer Öffnung in der Dachmitte, welcher alle Dachstreben zusammenhält, ziert sogar die Kirgisische Fahne und ist Symbol für „Heimat und Zusammenhalt“. Unsere Trekkingreise führt in den kaum bekannten Südwesten des Turkestan Gebirges, welches mit dem Pamir eine natürliche Grenze zu Tadschikistan bildet. Der Mix aus bis zu 1500m steil aufragenden Granitwänden und 5000er Gletscherriesen bringt dieser Landschaft die Bezeichnung „Patagonien Asiens“ ein. Die spektakuläre Gegend trägt den Namen zu

Recht, der große Vorteil liegt aber im kontinental trockenen Klima. Das Trekking führt in einer neuntägigen Runde durch die Ak-Suu- und Karavshin Schluchten, über Hochalmen und bis zu 4400m hohen Pässen, sowie unter die eindrucksvollsten Granitwände & 5000er wie Ak-Suu, Iskander, Asan-Usan, Slesov Peak und Pyramidalny Peak. Unterwegs treffen wir auf Nomaden, die mit ihren Schafen und Pferden Almwirtschaft betreiben, getrockneten Joghurt herstellen und uns Einblick in ihr Leben geben. Den vorbeikommenden Gästen wird gerne Trockenjogurt oder „Kumys“, vergorene Stutenmilch, gereicht. Unterbringung: beim Trekkking in Zelten, in den Dörfern in sogenannten CBT’s, Privatunterkünften, die mit viel Engagement und Eigeninitiative geführt werden, in Osh und Bishkek im Hotel. Programm: Stadtbesichtigung in Bishkek & Osh, per Bus über Batken nach Uzgurush. 9-tägiges Trekking über vier Pässe von 3260m bis 4400m durch Täler und Hochalmen des Ak-Suu, Kara-Suu & Karavshim. An 3 Tagen werden vom Zeltlager aus Tageswanderungen zum Fuße der beeindruckendsten Granitberge und 5000er unternommen.

Anforderung: technisch einfaches Trekking, Trittsicherheit und gute Kondition für Tages­etappen von 5-7h (1Etappe 8-9h) mit Tagesrucksack. Das Gepäck wir von Pferden transportiert. Flexibilität, Abenteuer- & Teamgeist. Kondition für 5-9 Gehstunden Trittsicherheit, Abenteuergeist, Flexibiliät versch. Hotels, Homestays & Zelt 6 bis 12 Personen Leistungen: > Organisation Flug Osh & Bishkek > 8 x VP im Zwei-Personenzelt > 2 x VP in CBT Homestays > 3 x HP im Hotel >Transfers laut Programm > Einheimische Begleitmannschaft > GLOBO ALPIN Reisetasche > Bergführer Hubert Niederwolfsgruber 2895,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 292,- € Zzgl. Flug ab ca. 800,- € Sa. 02.09.-Sa. 16.09.17 15 Tage Anmeldung bis: 01.07.17


Trekking & Bergreisen

Unterwegs in der Condoriri Gruppe in Bolivien

STR0023

Trekking Peru / Cordillera Huayhuash Uralte Kulturstätten der Inkas Spektakuläre Landschaften Hohe Pässe

Wer kennt nicht das Buch oder den Flim von Joe Simpson „Sturz ins Leere“? Es handelt sich dabei um eine der dramatischsten Geschichten der Bergsteigerei, welche sich 1985 im abgelegenen Gebirgszug der Huayhuash, am Siula Grande, zugetragen hat. Die Geschichte ist gut ausgegangen, aber an Dramatik ist sie kaum zu überbieten. Einer der Gründe für Letzteres war die unendliche Abgeschiedenheit dieser Gegend. Das bis in die 90er Jahre so gut wie unbekannte Gebiet ist auch heute noch abgesehen von wenigen Trekkern recht ruhig geblieben. Vielleicht weil es im Schatten der großen Sechstausender der Cordillera Blanca liegt oder weil es erst dann seine Wildheit und Schönheit preisgibt, wenn man mitten drin steht. Natürlich hat sich seit damals viel getan und auch in der Cordillera Huayhuash sind die Uhren nicht stehen geblieben, aber im Vergleich zum großen Bruder „Cordillera Blanca“ oder gar zu unseren Alpen ist die Cordillera Huayhuash immer noch kaum erschlossen. Die Umrundung dieser landschaftlich spektakulären Gebirgsgruppe bleibt somit ein ausgesprochen intensives Naturerlebnis in einer „anderen“ Welt.

NEU

Programm: Nach der anstrengenden Anreise akklimatisieren wir uns in Huaraz, machen leichte Wanderungen, besichtigen Indiomärkte, lernen Land und Leute kennen und treffen letzte Vorbereitungen für unser Trekking. Mit der Fahrt übers Hochland kommen wir nach Matachancha, unseren Ausgangspunkt. Die Huayhuash wird in einem elftägigen Trekking umrundet, wobei auch Rast- & Reservetage eingeplant sind oder Zeit für leichte Gipfelbesteigungen bleibt. Einen weiteren erholsamen Tag verbringen wir in Huaraz, mit dem Nachtbus geht’s nach Lima, wo eine deutschsprachige Stadtführung auf uns wartet. Am Abend Rückflug nach München. Anforderung: technisch einfaches Trekking, Trittsicherheit im weglosen Gelände und gute Grundkondition für mehrtägiges Wandern mit Etappen von 5-8h sind gefordert. Es begleiten uns Lasttiere und eine Kochmannschaft, somit tragen wir nur unseren Tagesrucksack selbst. Flexibilität, Abenteuer- & Teamgeist sowie Freude am Unterwegssein mit Zelt sind Voraussetzung um die Reise genießen zu können. Während des Trekkings erreichen wir eine maximale Höhe von 5050m. Zudem bestehen Gipfelmöglichkeiten wie der verglet-

scherte Diablo Mudo 5350m oder Pumarinri 5380m. Kondition für 5-8 Gehstunden verschiedene Hotels und Zelt 6 bis 12 Personen Leistungen: > Organisation Flug Lima > 5 x HP Hotel in Doppelzimmer Dusche/WC > 11 x VP im Zwei-Personen-Zelt > 1 x HP Hostal > Transfers & Besichtigungen laut Programm > Permits & Trekkinggebühren > Begleitmannschaft (Koch, Pferdeführer) > Gepäcktransport mit Lasttieren > deutschsprachige Stadtführung in Lima > Zelte, Küchen-, Ess- und Toilettenzelt > GLOBO ALPIN Reisetasche > Bergführer Hubert Niederwolfsgruber > 3095,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 362,- € Zzgl. Flug ab ca. 1.100,- € So. 23.07.-Do. 10.08.17 19 Tage Anmeldung bis: 01.05.17

49


50

Trekking & Bergreisen

Akklimatisation & Höhenbergsteigen

V STR0004

Bolivien Cordillera Real

NEU

Die schönsten 5- & 6000er der Königskordilleren: Condoriri 5648m, Alpamayo Pequeno 5370m, Huayna Potosi 6088m, Illimani 6438m Der Gebirgszug der Cordillera Real trennt das Altiplano vom Amazonasbecken. Entlang dieser Wasserscheide zwischen Atlantik und Pazifik führt unsere Reise durch Bolivien. Hier ist es touristisch gesehen ziemlich ruhig geblieben, für uns ein besonderer Ansporn, dieses wenig frequentierte Land zu bereisen, welches an landschaftlicher Schönheit und Gastfreundlichkeit den bekannten Touristenorten in nichts nachsteht. La Paz, die höchsten Metropole der Welt, ist Ausgangspunkt unserer Touren. Die Akklimatisationsphase verbringen wir mit Exkursionen rund um den Titicacasee und gewinnen dabei Einblick in die Zeit der Inka- und Aymara- Kulturen. Zur weiteren Höhenanpassung eignet sich die Condoriri- Gruppe bestens. Alpamayo Pequeno und Caveza del Condor sind überaus formschöne Berggestalten. Die zwei Sechstausender Huayna Potosi und Illimani werden mit einem Hochlager bestiegen. Anforderungen: Die Höhe von La Paz ist bereits gewöhnungsbedürftig. In der Condoririgruppe erwarten uns leichte bis anspruchsvolle Eisanstiege. Solide Steigeisentechnik ist notwendig. Am Huayna Potosi und Illimani sind kurze Firnflanken mit 45° bis 50° Steilheit und Höhenunterschiede von 1000m im Aufstieg sowie 1x 2000 Hm im Abstieg zu bewältigen. Eine gute Kondition und Bergerfahrung sind Voraussetzung. Für je 3 Teilnehmer ist ein Bergführer vorgesehen.

Kondition für 6-8 h Aufstieg Trittsicher- & Schwindelfreiheit Abenteuergeist, Flexibiliät & Teamgeist 6 bis 12 Personen Leistungen. > Organisation Flug La Paz > 9 x HP in Hotels im Zweibettzimmer > 1 x VP in Hosteria > 2 x VP Lager in Hütte & Biwak > 7 x VP in Zweipersonenzelt > Transfers laut Programm > deutschspr. Stadtführung La Paz & Titicacasee > Begleitmannschaft: Koch und Eseltreiber > Bergführer an vergletscherten Bergen 1:3 > GLOBO ALPIN Reisetasche > Bergführer Hubert Niederwolfsgruber 3495,- € ohne Flug Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 362,- € Zzgl. Flug ab ca. 1.200,- € Sa. 03.06.–Fr. 23.06.17 21 Tage Anmeldung bis: 01.04.17

ielleicht angestachelt von den alpinen Rekordhaltern geht die Tendenz bei vielen privaten wie kommerziellen Reisen ins Hochgebirge zu immer kürzer, immer schneller und trotzdem möglichst HOCH. Die Anreisen sind ja dank Flugzeug, Straßen & Geländewagen immer kürzer geworden, so kann man heutzutage die abgelegensten Flecken unserer Erde in nur wenigen Tagen, oft sogar Stunden, erreichen. Dies kann Zeit, Geduld und Geld sparen. Die Schattenseiten liegen aber vor allem beim Höhenbergsteigen auf der Hand. Eine unzureichende Höhenanpassung ergibt oft ernsthafte gesundheitliche Probleme, erhöhtes Risiko und senkt die Gipfelchancen drastisch.

I

n einer Zeit der leistungssteigernden Präparate, die die Akklimatisationsphase reduzieren, in denen Diamox, Dexamethason & Co von vorne herein eingeplant sind und nicht mehr als absolute Notfallmittel für einen gesicherten Abstieg gelten, ist es schwierig geworden für eine längere Anpassungsphase zu werben.

W

ir versuchen jedoch trotzdem in einer schnelllebigen Zeit einen anderen, konservativeren Weg zu gehen. Unsere Einstellung ist es, alle Unternehmungen, die bei einem moderaten Schritt nicht mit einem „Speckbrot & Holundersaft“ zu machen sind, lieber bleiben zu lassen oder sich andere, taktische Maßnahmen zu überlegen, wie z.B. eine gediegene Vorbereitung. Das Allerwichtigste ist jedoch genügend Zeit zur Höhenanpassung. Dieses Akklimatisieren ist eine Art „Umwerben“, ein langsames körperliches und geistiges Vorbereiten auf die Gipfeltage.

B

erge sind geballte Natur und lassen sich nicht mit einem Mausklick in den Warenkorb verschieben. Es zählt das Gesamterlebnis, denn es wäre jammerschade, wenn sich eine mehrwöchige Fernreise auf die wenigen Minuten am Gipfel reduziert!


51

AGB 2016/17 Impressum Firmensitz GLOBO ACTIV GmbH Bahnhofstraße 3 39034 Toblach Südtirol - Italien MwSt.-Nummer: IT02778720215 Tel +39 0474 976139 Fax +39 0474 978615 Email: info@globoalpin.com Bankverbindung GLOBO ACTIV GmbH Südtiroler VolksbankFiliale Welsberg IBAN: IT86 P058 5658 6000 1157 1249 920 BIC: BPAAIT2B011 Info-Hotline: Martin Moser, Tel.: +39 349 2840 732

Teilnehmer / GLOBO ALPIN/Activvereinbarungen Die Alpinschule GLOBO ALPIN und das Reisebüro GLOBO ACTIV GMBH treten mit ihren Leistungen als Reiseveranstalter oder Reisevermittler auf. Im Falle einer vermittelten Reiseleistung gelten die Reisebedingungen des vermittelten Leistungsträgers (Reiseveranstalter, Airlines, Hotels etc.). Im Besonderen wird darauf verwiesen, dass die in den Reiseausschreibungen genannten Voraussetzungen (Kondition, technische Kenntnisse und Ausrüstung) Bestandteil des Vertrages zwischen GLOBO ALPIN/ GLOBO ACTIV und dem Buchenden sind. Teilnehmer, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, müssen damit rechnen, von einzelnen (oder allen) Wanderungen/Touren ausgeschlossen zu werden. Mindestteilnehmerzahl Sämtliche Veranstaltungen sind auf eine Mindestteilnehmerzahl abgestimmt. Wird die Zahl nicht erreicht, so ist GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV berechtigt, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall werden wir uns sehr bemühen, eine oder mehrere passende Alternativen anzubieten. Sollte die angemeldete Person damit nicht einverstanden sein, wird eine ev. geleistete Anzahlung in voller Höhe zurück erstattet. Programm Änderungen Aus Sicherheitsgründen kann der Bergführer das geplante Programm oder den vorgesehenen Routenverlauf eigenmächtig abändern, z. B. bei ungünstigen Witterungs-

bedingungen, Lawinengefahr, bei mangelndem Können der Teilnehmer oder bei anderen unvorhersehbaren Umständen. Sicherheit hat Priorität. Bei unvorhersehbaren Naturereignissen (z.B. Vulkanausbruch, Schneemangel im Zielgebiet), welche zwingende Programmänderungen erfordern, werden die dadurch entstandenen Zusatzspesen von allen Teilnehmern gemeinsam getragen. GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV kann nicht dafür verantwortlich gemacht werden.

Die entsprechenden Zusatzkosten werden in der Rechnung getrennt aufgelistet und verrechnet. Bei einem Rücktritt während der Veranstaltung (auch bei Flugreisen) werden nur die nicht angefallenen Spesen, wie z.B. nicht angefallene Halbpensionsspesen, rückerstattet. Weitere Ansprüche kann der Kunde nicht stellen. Bei Nichtabschluss ist jeder Teilnehmer für seinen Reiseschutz selbst verantwortlich und hat ev. Stornospesen selbst zu tragen.

Haftung Die Bergführer von GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV sind staatlich geprüfte und international anerkannte Bergführer. Sie besuchen regelmäßig interne Fortbildungen und nehmen zudem an der Pflichtfortbildung, welche alle drei Jahre absolviert werden muss, teil. Trotzdem kann in den Bergen auch durch den Bergführer nicht jegliches Risiko ausgeschlossen werden. Ein Restrisiko bleibt immer bestehen, auch unter professioneller Führung. Jeder Teilnehmer handelt in Eigenverantwortung, was seine Einschätzung des eigenen Könnens betrifft. Die Mitarbeiter des GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV Büros können nicht das Können der Teilnehmer beurteilen, sondern lediglich nützliche Hinweise zu den erwartenden Anforderungen geben. Informationen betreffend Probleme und/oder Einschränkungen der eigenen Gesundheit müssen im Zuge der Anmeldung mitgeteilt werden. Im Sinn der EuGVO, Art. 23, wird ausdrücklich der Gerichtstand Bozen/Italien für alle Streitfragen im Zusammenhang mit den Leistungen von GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV vereinbart.

Infoseite der Europäischen Reiseversicherung zum empfohlenen Produkt: Komplett+Schutz: http://service.europaeische.at/ doc/de/ERV_AT_DE_IN797_IN798_ IBP_201311.pdf

Versicherung und Reiseschutz Bei Flugreisen von GLOBO ALPIN/ GLOBO ACTIV wird der Abschluss einer Reiseversicherung dringend empfohlen. Bei Reisen, welche einen Gesamtreisepreis von 3.000,€ überschreiten, ist ein Versicherungsnachweis verpflichtend. Wir bieten das Versicherungspaket „Komplettschutz Plus“ (inkl. medizinische Leistungen, Rückholung und Gepäckversicherung) der Europäischen Reiseversicherung AG in WIEN an (Beispiel: Aufpreis 81,- €, gilt bis zu einem Gesamtreisepreis von 1.000,- €). Als Vertragsgrundlage gelten die letzten gültigen Bedingungen der Europäische Reiseversicherung AG, Wien (Info auf www. Europaeische.at). Wer die Reiseversicherung buchen möchte, muss dies bei der Anmeldung mitteilen.

Rücktritt bei Tourenprogrammen ohne Flug Stornostaffel: Bei einem Rücktritt bis zu 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn entsteht eine Gebühr von 150,- €. Vom 29. bis zum 15. Tag berechnen wir 50%, bei einem Rücktritt vom 14. Tag bis zum Reisebeginn wird 80% des Reisepreises berechnet. Die zusätzlichen Bearbeitungsgebühren betragen 125.- €. Maßgeblich ist der schriftliche Eingang der Rücktrittserklärung. GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV bietet gegen einen Aufpreis von 81,- € eine Reiseversicherung an, welche bei allen üblich anerkannten Ereignissen, wie Unfall, Krankheit oder Schaden am Eigentum des Teilnehmers, in Kraft tritt und einen Stornoschutz mit beinhaltet (Aufpreis gilt bis zu einem Reisepreis von 1.000,- €). Rücktritt bei Reisen, die einen Flugtransfer einschließen Bei allen Reisen, welche einen Flug beinhalten, empfehlen wir ausdrücklich den Abschluss einer Reiseversicherung. Bei Reisen, welche einen Gesamtreisepreis von 3.000,€ überschreiten, ist ein Versicherungsnachweis verpflichtend. Unser Büro berät dich gerne und hilft dir beim Abschluss der richtigen Reiseversicherung. Stornostaffel bei Reisen mit Flugtransfer: Bis 35 Tage vor Reisebeginn: 40 % des Basispreises (Preis ohne Flug), bei Tag 29 oder weniger: 90 % des Basispreises (Preis ohne Flug). Die Stornobedingungen für das Flugticket unterliegen den Bedingungen der jeweiligen Fluglinie. Die zusätzlichen Bearbeitungsgebühren betragen 150,- €. Maßgeblich ist der schriftliche Eingang der Rücktrittserklärung.

Risikomanagement & Eigenverantwortung Absolute Sicherheit gibt es nicht und das Bergsteigen birgt, auch auf geführten Touren, ein Risikopotential. Der Bergführer wird nach bestem Wissen und Gewissen, mit einem transparenten Führungsstil Entscheidungen treffen, kann aber nicht jegliches Restrisiko ausschließen. Deshalb ist neben der Sicherheitseinschätzung des Bergführers auch die Eigenverantwortung von Seiten der Teilnehmer ausschlaggebend für unfallfreie Unternehmungen. Bei Nichteinhalten der Anweisungen des Bergführers kann der Teilnehmer von der Gruppe ausgeschlossen werden und muss die Reise auf eigene Kosten zu Ende bringen. Wir empfehlen die Überprüfung der eigenen Kranken, Such – und Bergekostenversicherung für das jeweilige Reiseland. Besondere Ereignisse & Kursschwankungen Bei unvorhersehbaren Ereignissen (z.B. Vulkanausbruch, Flugstreik, Streiks, Epidemien, Erkrankung Berg/Wanderführer, Schneemangel, u.s.w.), welche zwingende Programmänderungen erfordern, werden die dadurch entstandenen Zusatzspesen von allen Teilnehmern gemeinsam getragen. GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV kann nicht dafür verantwortlich gemacht werden. Unsere Programmerstellung hat eine Vorlaufzeit von mehr als einem Jahr. Deshalb kann es bei internationalen Reisen, bedingt durch Kursschwankungen oder Flugpreisänderungen, notwendig sein, den ausgeschriebenen Reisepreis vor Beginn der Reise anzupassen. Jeder Teilnehmer hat das Recht, bei unerwarteten Preisanpassungen vor Antritt der Reise, von seiner Buchung zurück zu treten. Akute unvorhergesehene Ereignisse, auch politischer Art, können zu kurzfristigen Programmänderungen oder Absagen führen (Streiks, Epidemien, Erkrankung Berg/ Wanderführers, Naturkatastrophen, Schneemangel). Entstandene Spesen werden von allen Teilnehmern gemeinsam getragen. GLOBO ALPIN/ GLOBO ACTIV kann dafür nicht verantwortlich gemacht werden. Gruppengröße Um eine gute Führung, guten Service und größtmögliche Sicherheit für jeden einzelnen Teilnehmer bieten zu können, sind wir darauf bedacht, die Gruppen in überschaubarer Größe zu halten. Alle Angebote sind auf eine Mindest-


52

und eine Maximalteilnehmerzahl abgestimmt. Ausnahmen können homogene Sondergruppen sein, in denen sich die Teilnehmer bereits kennen. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV das Programm absagen. Sondergruppen Es ist eine unserer besonderen Stärken für kleine und große Gruppen, schnell, flexibel und individuell angepasste Sonderwochen zu organisieren. Lass uns deinen Wunschtermin, dein Wunschgebiet und die Anzahl der Teilnehmer wissen und wir erstellen ein individuelles Angebot. Gerne bespricht unser Bergführer mit dir die Möglichkeiten persönlich. Unterkünfte Bei einigen der ausgeschriebenen Tourenwochen ist die Unterkunft angegeben und wir arbeiten seit Jahren mit vielen dieser Hotels, Gasthäuser und Hütten zusammen. Bei den neu ausgeschriebenen Gebieten und bei den Explorer Wochen geben wir, um nicht kopiert zu werden, KEINE genauen Informationen zur Unterkunft an. Mit der Anmeldebestätigung oder auch telefonisch bekommt jeder Teilnehmer detaillierte Auskunft über die gewählte Unterkunft im besagten Gebiet. Kurzfristige Änderungen behalten wir uns vor. Für Spätbucher können wir die beschriebene Unterkunft nicht garantieren. Zimmereinteilung Unsere Angebote mit Unterkunft in Hotels oder Pensionen sind, wenn nicht anders angegeben, im Zweibettzimmer mit Dusche/ WC. Wer sich als Einzelperson anmeldet, wird von uns mit einer weiteren Person desselben Geschlechts ins Zimmer eingeteilt. Meistens stehen wenige Einzelzimmer zur Verfügung. Soweit möglich reservieren wir Einzelzimmer auf Anfrage gegen einen Aufpreis von 90,- € (Hochsaison 135,- €) pro Woche. Bei Unterkünften, die keine Einzelzimmer anbieten, wird dies explizit angegeben. Bei Abweichungen steht der Aufpreis für das Einzelzimmer in den Leistungen angeschrieben. Anmeldung, Bezahlung, Anmeldefrist, Tourenmitteilungen Über das Anmeldeformular auf unserer Website www.globoalpin. com kann jede Buchung erfolgen. Anschließend senden wir eine Bestätigung mit Ausrüstungsliste und weiteren Informationen zu. Ca. 10 - 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung schicken wir jedem Teilnehmer/in Informationen über Treffpunkt, Anreise, Bergführer und Unterkunft. Bei kurzfristigen Anmeldungen (weniger als 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn) können wir nicht für die ausgeschriebenen

Unterkünfte garantieren und suchen gegebenenfalls Alternativen. Nur bei Flugreisen wird eine Anzahlung von 35% des Reisepreises verlangt. Die Mitteilung erfolgt mit der Buchungsbestätigung. Jede gebuchte Reise muss vor deren Antritt bezahlt werden. Die Zahlungsaufforderung erfolgt mit Erhalt der Tourenmitteilungen. Flugreisen Frühbuchen lohnt sich: bei Flugreisen ist der geschätzte Flugpreis angegeben: Dieser ist nicht im Reisepreis inkludiert, sondern entspricht den tagesaktuellen Preisen bei Katalogerstellung. Gerne kümmern wir uns um deine Flugmöglichkeiten und vermitteln das Flugticket. Späte Anmeldungen bringen oft Mehrkosten für das Flugticket mit sich. GLOBO ALPIN Transfer Bei vielen Tourenwochen in entfernte Gebiete sind der Transfer (z.B. ab Franzensfeste) in das Tourengebiet und zurück, sowie alle Fahrten zum Ausgangspunkt der Touren im Preis inbegriffen. Die GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV verfügt über Neunsitzer, - Achtsitzer - und Siebensitzer Fahrzeuge, mit denen der jeweilige Bergführer und seine Gruppe die Fahrten bewältigen. Dabei ist es erforderlich, dass auf unnötiges Gepäck verzichtet wird und keine Schalenkoffer verwendet werden. Ein Rucksack für die Bergausrüstung und eine Sporttasche für die Reisekleidung sollten für eine einwöchige Tourenwoche ausreichen. Kilometergeld Bei allen Angeboten, welche ohne Transfer ausgeschrieben sind, ist jeder Teilnehmer selbst für die Fahrten zu den Ausgangspunkten der Touren verantwortlich. Natürlich werden Fahrgemeinschaften gebildet und wer gerne mit dem Bergführer mitfahren möchte, verrechnet am Ende der Woche direkt mit ihm ein Kilometergeld von 0,50 €/km dividiert durch die Anzahl der Mitfahrer. Abholservice – Anreise mit dem Zug Am Tag deiner Anreise wirst du am späten Nachmittag (ab 17.00 Uhr) am ausgeschriebenen Bahnhof abgeholt. Bei deiner Abreise werden wir dafür sorgen, dass du wieder rechtzeitig am Bahnhof bist. Während der Woche kannst du mit dem Bergführer zu den oben genannten Kilometergeld-Konditionen mitfahren. Für den Abholservice am Bahnhof verlangen wir keinen Aufpreis und auch das Kilometergeld wird erst verrechnet, wenn die Strecke vom Bahnhof – Hotel – Bahnhof mehr als 50km ausmacht. Wenn du den Abholservice in Anspruch nehmen willst, dann lass es uns bitte mit der Anmeldung

wissen. Zugverspätungen können nur bedingt berücksichtigt werden: wenn dadurch die restliche Gruppe keine Einbußen erleiden muss. Die Bergführer von GLOBO ALPIN Wir von der GLOBO ALPIN/GLOBO ACTIV sind geprüfte und international anerkannte Bergführer oder Wanderführer mit einer großen Begeisterung für die Berge und einem ansehnlichen Tourenbuch. Wir widmen neben der Arbeit auch unsere Freizeit hauptsächlich den Bergen. Regelmäßig besuchen wir Fortbildungen, gehen gemeinsam in die Berge und tauschen unsere Erfahrungen aus. Interne Kursveranstaltungen unterstreichen unseren hohen Anspruch. Dadurch sind wir ein starkes Team geworden, das durch die Arbeit und durch die Begeisterung für die Berge fest zusammengewachsen ist. Informationen und persönliche Beratung Für detaillierte Informationen über unser Angebot sind wir werktags von 8.00 bis 12.30 Uhr oder am Nachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr (Mo-Fr) unter +39 0474 976139 erreichbar. Eine persönliche Beratung ist die beste Auskunft für alle anstehenden Fragen. Martin Moser und Ariane Lazzeri sind am Telefon, sie beantworten die Mails und sind für den gesamten organisatorischen Ablauf zuständig. Für spezielle Anfragen steht ein Bergführer zur Verfügung. Tagestouren Büro Neben unserem breiten Wochenangebot führen wir von Toblach aus Tagestouren durch. Im Angebot haben wir alle erdenklichen Aktivitäten am Berg: im Winter Schneeschuhwanderungen, leichte Skitouren, liftunterstützte Tiefschneeabfahrten, Freeride, Eisfallklettern oder individuelle Skitourenführungen. Im Sommer ist das Spektrum an Möglichkeiten noch breiter und jeden Abend von 17.00 bis 19.00 Uhr ist ein Bergführer im GLOBO ALPIN Büro für dich da.

pro Woche 75,- €. Bei Flugreisen kann das Skitouren Leihset nur in Ausnahmefällen angeboten werden und alle Mehrkosten müssen vom Teilnehmer getragen werden. Achtung: Skitourenschuhe sind im Leihset NICHT dabei und werden von uns NICHT vermietet. Die Leihgebühr für die Standard Notfallausrüstung beträgt pro Tag 8,- € und pro Woche 35,- €. Für unsere funktionellen Schneeschuhe in verschiedenen Größen und die dazu passenden Skistöcke verlangen wir 8,- € pro Tag und 35,€ die Woche. Den Lawinenairbag ABS verleihen wir um 20,- € pro Tag und 80,- € die Woche. Im Sommer verleihen wir Klettersteigsets (SALEWA Premium und Ergo Tex mit Helm und Gurt) für 12,- € pro Tag und 48,- € pro Woche. Auch Steigeisen sind auf Anfrage verfügbar: 5,- € pro Tag und 20,- € pro Woche. Auf Reservierung (mind. zwei Wochen vor Reiseantritt) bringt der Bergführer die Leihausrüstung zur Tourenwoche mit. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Zug, Bus) zu unseren Tourenwochen anreist, erhält die technische Leihausrüstung zum halben Mietpreis. Ausrüstungspartner Mit dem Bergsportausrüster SALEWA, dem Schuhhersteller SCARPA und dem Skitourenspezialist DYNAFIT verbindet die GLOBO ALPIN eine jahrelange Zusammenarbeit, welche sich auch auf die Weiterentwicklung und Qualitätsverbesserung der Produkte auswirkt. Zudem arbeiten wir GLOBO ALPIN-Bergführer mit dem Lawinen-Airbag-Hersteller ABS, dem Handschuhfabrikanten RÖCKL und dem Brillenhersteller SZIOLS zusammen. Als Spezialist im Bergsportfachhandel empfehlen wir SPORTLER.

Ausrüstung Mit der Anmeldebestätigung bekommt jeder Teilnehmer eine detaillierte Ausrüstungsliste. Das Schweizer Fell für Sicherheit und Erfolg am Berg. Auf Anfrage stellt GLOBO ALPIN Ausrüstungsgegenstände wie LVS - Gerät, Schaufel und Steigeisen zur Verfügung (kostenlos nur bei Kursen). Das muss mindestens 2 Wochen vor Start mitgeteilt Vitus Schweizer, Textilingenieur Ingenieur, colltex (EurEta), Chefentwickler Chefentwickler colltex – das ist das einzige Fell, das ganz in der Schweiz entwickelt und produziert wird. werden. In jedem Fell steckt langjährige Erfahrung, REN

T

Leihausrüstung GLOBO ALPIN bietet im Winter wie im Sommer neuwertige Leihausrüstung an. Die Miete für das Skitouren-Leihset (Dynafit Tourenskier mit dazu passenden Spannklebefellen, Skistöcken, Tourenbindung, Skistopper, Harscheisen) beträgt pro Tag 22,- € und RZ_2015_colltex_A5_quer_def.indd 1

Ingenieurwissen und High-Tech Know-How. Der Innovationsgeist des Teams und seine Faszination für den Sport sind sprichwörtlich und machen colltex Felle zu dem Swiss-Premium-Produkt für jede Skitour. Skifelle aus Glarus www.colltex.ch

24.06.15 17:47

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten


Fun Powder Adrenaline. 21 stores & online shopping www.sportler.com

my.sportler.com


KAFFEE DER BERGE

DEIN (UR)Sprung

In einen packenden Tag. www.bergbrand.eu


the glove specialist since 1839

KIWAR


PrimaLoft ® Silver 60g for lightweight insulation, even when wet.

Increased freedom of movement thanks to 2-way stretch, abrasionresistant Softshell fabric.

All-round protection for climbing, mountain activities and everyday wear.

ORTLES HYBRID JACKET BORN IN THE MOUNTAINS. AT HOME ANYWHERE. Atop the peak or in the chilly streets, zip up the Ortles Hybrid Jacket. Originally made for alpine conditions, the body mapping design combines targeted PrimaLoft® Silver synthetic insulation with 2-way stretch, abrasion-resistant Durastretch for optimal freedom of movement. In addition to its high-performance insulation, the Ortles Hybrid Jacket is comfortable, stylish and suitable to wear anywhere, anytime. salewa.com

INGREDIENT PARTNER


erdmannpeisker / Robert Bösch

Reifeprüfung. Ganz schön abgehoben? Keinesfalls! Denn jede reife Leistung beginnt im Kopf: passen die äusseren Bedingungen, ist das Equipment sicher und verlässlich? All check? Erst dann heben unsere Pro Team-Athleten beim Powdern im Val Acletta ab! Mit der neuen Mammut Freeride-Kollektion sehen nicht nur unsere Rider verdammt gut aus – sondern auch du. Überzeuge dich selbst! www.mammut.ch www.socrep.it +++ info@socrep.it +++ 0471 797022

PULSE Barryvox


EVA WALKNER

WOLFGANG POHL

WELTMEISTERIN FREERIDE WORLDTOUR 2015 + 2016

BERGFÜHRER

MARKUS WASMEIER DOPPEL-OLYMPIASIEGER

Die neue Generation der Lawinenairbags. + + + +

Serienmäßige Partnerauslösung Automatische Systemkontrolle für volle Funktionsbereitschaft Doppelte Sicherheit durch ABS® Twinbags Oben bleiben durch 30% mehr Fläche

abs-airbag.com


Das Schweizer Fell für Sicherheit und Erfolg am Berg.

Vitus Schweizer, Textilingenieur Ingenieur, colltex (EurEta), Chefentwickler Chefentwickler

colltex – das ist das einzige Fell, das ganz in der Schweiz entwickelt und produziert wird. In jedem Fell steckt langjährige Erfahrung, Ingenieurwissen und High-Tech Know-How. Der Innovationsgeist des Teams und seine Faszination für den Sport sind sprichwörtlich und machen colltex Felle zu dem Swiss-Premium-Produkt für jede Skitour. Skifelle aus Glarus –www.colltex.ch www.colltex.swiss

Sicher.Entspannt.Unterwegs Liebe Urlauber und Reisende! Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung der Europäischen Reiseversicherung AG.

Komplett+Schutz Reisestorno: Stornokosten bei Nichtantritt der Reise. Erfolgt der Versicherungsabschluss später als 3 Tage nach Reisebuchung sind nur Ereignisse versichert, die ab dem 10. Tag nach Versicherungsabschluss eintreten (ausgenommen Unfall, Todesfall oder Elementarereignis).

erDas Sich t heitspake nn ohne We ! und Aber

Reiseabbruch: Zusätzliche Rückreisekosten. Ersatz der gebuchten, nicht genutzten Reiseleistungen.

Reiseunfall: Suche und Bergung bis € 80.000,-. Entschädigung für dauernde Invalidität ab 50 %. Medizinische Leistungen im Ausland: Stationäre Behandlung: bis € 1.000.000,-. Ambulante Behandlung, Heimtransport (inkl. Ambulanzjet), Verlegungstransport, Krankenbesuch u.v.m. Reiseprivathaftpflicht: bis € 750.000,-.

Verspätungsschutz: Ersatz für notwendige Nächtigung und Verpflegung inkl. Nachreisekosten. Reisegepäck: Neuwertdeckung bis € 3.500,-. Bargeldersatz: bis € 150,Gepäcksverspätung: Ersatzkäufe: bis 72 Stunden: bis € 350,-, über 72 Stunden: bis € 750,-.

Gültig für eine Reise. Leistungen nur auszugsweise abgedruckt. Vollständige Informationen und Prämien für höhere Reisepreise erhalten Sie in Ihrem Reisebüro. Es gelten die EUROPÄISCHEN Reiseversicherungsbedingungen ERV-RVB 2016. Druck- und Satzfehler vorbehalten. Stand: November 2016 Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, A-1220 Wien, Tel. +43/1/317 25 00-73930, E-Mail: info@europaeische.at.

Nähere Informationen zum Versicherungsschutz erhalten Sie bei Globo Alpin!


I N P R E T TA U · K A S E R N Prettau mit dem schönen Talschluss Kasern-Hl. Geist (1.600 m) ist eine winterliche Idylle und ein Paradies für jeden Skitourengeher. Von gemütlichen Skitouren zu Hochalmen und kleinen Gipfeln, bis zu anspruchsvollen Hoch­ touren, ist für jeden Skitourengeher etwas dabei. Auch eine schöne 8 km lange Langlaufloipe bietet sportlichen Wintergästen erholsamen Urlaub.

www.gesundheitsdorf.org (mit Skitourenkarte)

DIE BELIEBTESTEN SKITOUREN Untere Rötspitze 3.290 m (Hochtour) Dreiherrenspitze 3.499 m (Hochtour) Rauchkofel 3.252 m (Firntour)

Die GASTHÖFE und BEHERBERGUNGSBETRIEBE im Ort heißen Wintersportler und Urlaubsuchende herzlich Willkommen!

MITTELSCHWERE SKITOUREN Kleine Löffelspitze 3.050 m Sattelspitze 2.850 m Ahrnerkopf 3.051 m Merbjoch 2.829 m Hl. Geist Jöchl 2.662 m Krimmler Taurn 2.634 m Hundskehljoch 2.560 m

Pension Anna (www.pensionanna.it) Berghotel Kasern (www.kasern.com) Res. Kasern (www.residencekasern.com) Knappenhof (www.pension-knappenhof.com) Biohof Krahbichl (www.krahbichlhof.it) Ferienhaus Nairz (www.ferienhaus-nairz.jimdo.com) App. Almhaus Pfister (www.almhaus.it) Haus Steger (www.haussteger.com) Berggasthof Stern (www.casere-stern.it) App. Walchhaus (www.walchhaus.com)

LEICHTE SKITOUREN ZU HOCHWIESEN UND KURZEN GIPFELZIELEN Stegeralm 1.973 m Achselkopf 2.336 m Archbichl 2.414 m

SKIHÜTTEN Adleralm (+39 335 242613) Jägerhütte (+39 348 3651402) Prastmann Alm (+39 348 2936717) Talschlusshütte (+39 340 5720324)

WICHTIG: Bei Ausführung der Skitour ist immer auf die Schneelage vor Ort und den jeweiligen Lawingenlagebericht zu achten!


La sse n Si e si c h v e rwöhne n!

GASTHOF

ZUM GOLD’NEN ADLER Fam. Agethle - I-39024 Mals (BZ) - Schleis 46 Tel. +39 0473 831139 - www.zum-goldnen-adler.com

2.283 m

Die Rotwandhütte befindet sich im Herzen des Rosengartens. Sie ist ein „Muss„ für alle Wander- und Klettersteigbegeisterte. Genießen Sie typische Gerichte mit einem herrlichen Panoramablick zu den schönsten Bergspitzen der Dolomiten. Idealer Stützpunkt für Kletterkurse, Klettermöglichkeiten direkt bei der Hütte. EN R EIT BE SZ G KTO UN O N IS FF I B Ö UN J

Strada de la Veisc, 89 38036 Pozza di Fassa TN Tel. +39 0462 764450 Mobiltelefon: +39 335 6750325 www.rotwandhuette.com - info@rodadivael.it


Mitten drin. Fam. Schwingshackl Außerprags 65 · 39030 Prags Südtirol - Dolomiten - Italien Tel 0039 0474 748664 Fax 0039 0474 748816

Im Naturpark Fanes-Sennes-Prags Dolomiten UNESCO Naturwelterbe

office@hoteledelweiss.info www.hoteledelweiss.info

Gasthof Tuscherhof

Hotel Arcangelo

IN DEN PRAGSER DOLOMITEN H O C H P U S T E R TA L - S Ü D T I R O L

VA L D I S O L E

Gutgeführte und freundliche Familien­pension mit komfortabel eingerichteten Zimmern mit Dusche/WC, SAT-TV und Balkon. Südtiroler Küche und Italienische Kost, die Sonnenterasse und die familiäre Bewirtung, bewirken, dass man sich im Tuscherhof sehr schnell zuhause fühlt.

Gasthof Tuscherhof * Außerprags 72 * I-39030 Prags * Tel. 0474 748628 * Fax 0474 748820 * E-mail: info@tuscherhof.it * www.tuscherhof.it

Die alpine Umgebung der Val di Sole erwartet Sie mit besten Liftanlagen, Loipen und Skitourenmöglichkeiten. Genießen Sie einen entspannten Urlaub im „Tal der Sonne“, inmitten der Berglandschaft. Ihre Familie Pangrazzi Hotel Arcangelo, Via Nazionale, 18 I-38020 Pellizzano (TN) Tel. +39 0463 751650 / Fax.+39 0463 751685 E-mail: info@hotelarcangelo.it * www.hotelarcangelo.it


www.plaetzwiese.com

Berggasthof Plätzwiese PRAGS

Unser Berggasthof liegt ruhig und sonnig, auf beeindruckenden 2000 m direkt vor den Kalkriesen des Dolomiten-Naturparks Fanes-SennesPrags. Für Bergliebhaber liegen wir ganzjährig ideal.

Mit Spielplatz, weitläufiger Sonnenterrasse und gemütlichen Doppelzimmern mit Dusche/WC. Kenner gehen am Berggasthof Plätzwiese nur ungern vorbei. Holzgetäfelte Tirolerstuben laden ganzjährig zu unseren Hauskreationen,

einer Mischung aus einheimischen und italienischen Leckerbissen: Tiroler Nudel- und Nocken-Tris, Brettljausen, Knödelsuppen oder hausgemachte Kuchen mit extra bodenständigem Charakter – so wie die Berge hier es eben verlangen.

www.egal.bz.it

Berggasthof Plätzwiese * Außerprags 58 * I- 39030 Prags * Tel 0039 0474 748650 * Fax 0039 0474 748650 * E-Mail: info@plaetzwiese.com

HOTEL

★★★ S

Erfahren Sie mehr über Ihren Traum-Urlaub auf: www.hotel-weisses-lamm.com

Wir verwöhnen Ihren Gaumen mit kulinarischen Genüssen

Idealer Ausgangspunkt für Aktivurlaub in atemberaubender Natur SOMMER und WINTER Was dem Körper gut tut, bringt die Seele zum Strahlen

Entspannt zur Ruhe kommen und die Stille genießen

Familie Heiss . I-39035 Welsberg . Südtirol . Tel. +39 0474 944 122 . Fax +39 0474 944 733 . info@hotel-weisses-lamm.com


Willkommen Benvenuti Welcome

Kirchenwirt Hotel & Restaurant Fam. Panzenberger Ferdi Aufkirchen 5 Santa Maria ¡ I-39034 Toblach ¡ Dobbiaco (BZ) Tel. +39 0474 972 195

www.kirchenwirt.it


X-GOGGLE WECHSELSCHEIBE MIT MAGNETFUNKTION


RIDES FREE STATE OF THE ART LEICHTIGKEIT, KOMFORT UND PERFORMANCE. SCARPA® F1 ist der Schuh für alle Skialpinisten, leicht & präzise im Aufstieg, sowie beim Klettern mit Steigeisen. Ausgezeichnete Performance bei der Abfahrt, egal ob Steilrinne oder Powderhang.

WWW.SCARPA.NET


Big vents for excellent all-round ventilation.

Safety at minimal weight due to innovative Carbon-Nano-Tech outer shell and multi-impact inner shell.

Ultra-lightweight construction supports outstanding performance in climbing.

VAYU HELMET HEAD OUT SAFELY Extremely light, supremely ventilated and built to resist impact – the Vayu sets new standards in head protection. The helmet‘s unique technology ensures excellent impact resistance capabilities by combining a high-strength outer shell with a multi-impact inner shell. On top of that the Vayu provides exceptional lightness and sublime ventilation. salewa.com

SIGNATURE PRODUCT

Globo Alpin Katalog 2017  

Der neue GLOBO ALPIN KATALOG 2017 ist da!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you