Page 1

V ULK

RIEGERSBURGER

Nr. 128 – Nov. 2014

25. Jahrgang

N

25 Jahre


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Leset wohl !

Das Redaktionsteam des Riegersburger Vulkan sagt nach 25 Jahren und 129 Vulkan-Ausgaben (von 0 bis 128) „Leset wohl!“ zu seinen zahlreichen Lesern rund um Riegersburg und den vielen Vulkanfreunden in weiter Ferne. Es ist ein Abschied, freilich mit etwas Wehmut, mit vielen schönen Erinnerungen und auch mit ein bisschen Stolz. Aber es ist genau der richtige Zeitpunkt für uns „Vulkanier“ Anni und Franz Pußwald, Roswitha und Peter Fink, Norbert Rungaldier, Gerda und Johann Fitz, Bruno Pachauer sowie Juliana und Kurt Adlgasser die seit dem ersten Vulkanjahr begleitet und unterstützt von vielen, vielen Mithelfern den „Riegersburger Vulkan“ geschrieben, organisiert und herausgegeben haben.

Liebe GemeindebürgerInnen, liebe Jugend unsere Augen sind bereits auf die nächste Gemeinderatswahl im Jahr 2015 gerichtet. Schon jetzt steht als besonderer Punkt auf unserer Tagesordnung, sich gut für die Wahl aufzustellen. In unserer schnelllebigen Zeit wird auch von uns Politikerinnen und Politikern die schnelle Entscheidung, die rasche und kurz gefasste Antwort erwartet. Aber schnell ist schnell zu schnell! Es braucht Zeit, Argumente abzuwägen und stichhaltige Konzepte zu entwickeln. Eine zukunftsorientierte Partei nimmt sich diese Zeit und nutzt ihre Bürgerversammlungen um Denkanstöße zu geben. Liebe GemeindebürgerInnen, wir alle wissen, dass es heutzutage nicht nur darum geht, gute Politik zu machen, sondern auch darum, die eigenen Maßnahmen und Ziele gut rüberzubringen. Manche meinen gar, es gehe vor allem um die Performance, aber ich denke, dass es nach wie vor auf Inhalte und Leistungen ankommt. Und wir müssen für unsere Überzeugungen einstehen. So bleiben wir glaubwürdig, so schaffen wir Vertrauen, so gewinnen wir Wählerinnen und Wähler. Es stimmt mich doch zuversichtlich, dass das Interesse an Politik nach wie vor vorhanden ist. Auch und gerade an Kommunalpolitik, die ja die Bürgerinnen und Bürger ganz direkt betrifft. Sie wollen deshalb informiert werden und sie wollen mitreden. Ich bedanke mich für euer Vertrauen und wünsche jetzt schon einen besinnlichen Advent, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Zitat allgemein: „Wenn du schnell gehen willst, geh allein. Wenn du weit gehen willst, geh zusammen mit anderen.“

Fünf ÖVP-Ortsparteiobleute und vier Bürgermeister haben den Vulkan unterstützt und maßgeblich begleitet, die Riegersburger Wirtschaftstreibenden haben mit ihrer großartigen und unbeschreiblich verlässlichen Art dem Riegersburger Vulkan in finanzieller Hinsicht das Leben ermöglicht, was den mitfinanzierenden Teilorganisationen der ÖVP Riegersburg alleine niemals möglich gewesen wäre. Ihnen allen gebührt ein besonders großes Dankeschön, verbunden mit der Bitte, die künftigen Ausgaben des Riegersburger Vulkan genauso großzügig zu unterstützen. Ja, Sie haben wohl gelesen und das ist das Schöne an diesem Riegersburger Vulkan. Auch wenn die Regionsgemeinde Riegersburg völlig andere Voraussetzungen für eine Regionszeitung schafft, das ganze Arbeitsfeld einer Ortszeitung stark vergrößert, die Machbarkeit für ein kleines Team, das in seiner Freizeit eine Zeitung gestaltet, die Möglichkeiten nimmt (was aber ganz sicher nicht den Grund, sondern nur den Zeitpunkt für einen Wechsel bestimmt hat!), dann ist es gerade dieser Riegersburger Vulkan, der auch in der großen Regionsgemeinde der Ortsgemeinden Breitenfeld, Kornberg, Lödersdorf und Riegersburg unter diesem „alten“ Namen, aber durch ein neues Team weiter erscheinen wird. Viel Freude beim kreativen Gestalten, viel Spaß bei der redaktionellen Arbeit und viel Engagement beim regionalen Verändern wünscht das alte Vulkan-Team und freut sich auf ein interessiertes „Leset wohl weiter!“

Impressum: Herausgeber, Eigentümer und Verleger: ÖVP Riegersburg, Obmann Manfred Reisenhofer, Lembach 120, 8333 Riegersburg; Verlagspostamt: 8333 Riegersburg; Redaktion: Kurt Adlgasser; Satz und Druck: Druckerei Schmidbauer, Wallstraße 24, 8280 Fürstenfeld. Homepage: e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at 2


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Adventfenster Dezember 2014 MO 01

15 Uhr

Trafik Waltraud Gumhold zugunsten VINZI Riegersburg, Livemusik ab 17.00 Uhr

DI

02

8 Uhr

Frisör Ingrid Punsch, Kaffee, Kuchen

MI

03 15.30 - 18.30 Bücherei

DO

04

geöffnet

8 Uhr

Bastelstube Tag der offenen Tür mit Adventausstellung

FR

05

19 Uhr

Schuhhaus Ferder + Antiquitäten Gölles-Valda Lesung mit Hannes Glanz: "von Engeln und Menschen" + J.Ferder, git.

SA

06

Schuhhaus Ferder + Antiquitäten Gölles-Valda Fenster im Schuhhaus Ferder

SO

07

15 Uhr

Hexenladen Weihnachtsbasar, Glühwein und Kekse

MO 08

10 Uhr

Pfarrhof Pfarrkaffee

DI

09

8 Uhr

Kaufhaus Spörk Weihnachtsfenster

MI

10

18 Uhr

Eva & Franz Wieser Gedächtnis-Ausstellung der Heimatdichterin Maria Wagnes

DO

11

Tourismusverband Weihnachtsfenster Infobüro

FR

12

19 Uhr

Weinstube zum Platzhirsch Livemusik: F.Ferder & Friends

SA

13

9.30 Uhr

Elektro Rappold Kaffee & Kekse

SO

14

Körper/Geist/Seele Energiearbeit Petra Fuchs Weihnachtsfenster im Hause Merli

MO 15

17 Uhr

Betreutes Wohnen Cantarella Chor, Punsch & Kekse

DI

16

Bäckerei Maurer Weihnachtsfenster

MI

17

17 Uhr

Raiffeisenbank Bläsergruppe, Kekse & Punsch

DO

18

18 Uhr

Neue Mittelschule "Hallo Weihnachten", Projektpräsentation der 2. Klassen mit MUSPOP

FR

19

18 Uhr

Autohaus Zehethofer "A Weihnacht, wie's früher einmal war"

SA

20

20 Uhr

Burgcafe Candlelight Abend mit R3 und Olja

SO

21

17 Uhr

einischaun - Bettina Wagner Fenster im Haus Walcher, Punsch & Kekse

MO 22

Volksschule Weihnachtsfenster

DI

23

17 Uhr

Hans Jürgen Kaufmann Fenster im Haus Fleischhacker

MI

24

10 Uhr

Gemeinde Adventsingen bei der Krippe am Marktplatz

Allen Kunden ein frohes Fest und viel Glück im neuen Jahr!

Ihre persönlichen Betreuer in Riegersburg und Umgebung

Markus FISTERER Tel.: 0664/438 67 69 Oliver NEUHOLD Tel.: 0664/407 42 80 Weil ich noch viel vorhab >> Versicherung Vorsorge Vermögen 3


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Liebe GemeindebürgerInnen, liebe Jugend ! Wie schnell doch ein Jahr vergeht! Es erscheint der letzte Riegersburger Vulkan in diesem Jahr. Das gibt mir den Anlass einmal ein großes Dankeschön an das gesamte Redaktionsteam zu richten, denn die vielen Stunden, die das ganze Team bei jeder Ausgabe mit Herzblut dabei verbringt, leisten sie ehrenamtlich! Auch das Jahr 2014 war von vielen Herausforderungen für uns alle geprägt, da nicht nur das normale Tagesgeschäft zu erledigen ist, sondern auch die Zusammenführung der vier Gemeinden Breitenfeld, Lödersdorf, Kornberg und Riegersburg. Doch nach dem Motto ,,einer für alle- alle für einen“ haben wir diese Aufgaben hervorragend gelöst und lösen sie noch immer. Deshalb möchte ich mich auch ganz herzlich bei all unseren Mitarbeitern und Gemeinderäten recht herzlich bedanken. Gemeinsam haben wir auch tolle Projekte umgesetzt. 2014 befragten wir auch unsere Bürger zur Vision und freuten uns über die große Beteiligung. 200 Ideen und Impulse sind zurückgekommen, davon waren nur sechs negativ. Das stimmt mich optimistisch und wir können die Ergebnisse in unser Zukunftsprogramm einmünden lassen. Riegersburg startete als erste Fusionsgemeinde der Region einen Visionsprozess, verschrieb sich 2012 ei-

nem Visionsbild und lud am 31.10.2014 alle Bürger der Regionsgemeinde ein, um zu sagen, was es braucht, um die Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Das wirklich Wunderbare daran, es kamen über 300 Bürger und Bürgerinnen zu dieser Veranstaltung. Aber nicht nur Vision und Gemeindestrukturreform prägten unser Arbeitsjahr. Es konnten auch für unsere GemeindebürgerInnen wichtige Anschaffungen getätigt werden, wie zB. ein neues Fahrzeug oder ein Salzsilo für einen reibungslosen Winterdienst, Straßensanierungen, und vieles, vieles mehr. Auch der Umbau des ehemaligen Lasslhofs ist fixiert!! Ich könnte noch unendlich viele Dinge aufzählen, doch das würde den Rahmen der Zeitung sprengen. Ich wünsche allen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015! Euer Bürgermeister

Manfred Reisenhofer

Ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches, vor allem aber ein gesundes Jahr 2015 wünschen allen Bewohnern der Marktgemeinde Riegersburg: Der Bürgermeister: Manfred Reisenhofer Der weitere Gemeindevorstand: Vizebürgermeister Anton Janisch und Gemeindekassier Helmut Fartek Die Gemeinderäte: Helmut Felkl, Josef Ferder, Siegfried Hafner, Johann Kaufmann, Wolfgang Kienreich, Karl Mader, Josef Maier, Anton Mandl, Erwin Papst, Christian Pfeifer, Manfred Sapper und Oswald Valda Die Ortsvorsteher: Monika Hartinger, Josef Kropf, Anton Pfeifer, Friedrich Markon und Josef Opitz Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Marktgemeinde Riegersburg 4

Frohe Weihnacht und ein glückliches Neues Jahr

2015 wünscht Ihnen

'3/2/+A22+8$'2*'


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Ein ganzer Tag für die Familie! Großes Familienfest zum Abschluss des Projektes „Erfahrungsraum Gemeinde“ “Um das Feuer, das in jedem Kind brennt, weiterbrennen zu lassen, braucht es ein ganzes Dorf!” Unter diesem Motto startete Anfang 2014 das Projekt „Erfahrungsraum Gemeinde – Neue Kooperations- und Lernkultur“ in den Gemeinden Lödersdorf, Breitenfeld, Kornberg und Riegersburg. Durch die Mitarbeit vieler Menschen aus den vier Gemeinden entstanden eine gemeinsame Vision und Maßnahmen für die Gestaltung eines gesunden Lebensumfeldes für unsere Kinder, Jugendlichen und Familien. Das muss gefeiert werden! Deshalb luden wir alle Kinder, Jugendlichen, Eltern und Erwachsenen und ältere Menschen zum großen Familienfest am Samstag, 15. November 2014 in der Mehrzweckturnhalle der VS Breitenfeld ein.

Tolles Programm für Jung und Alt Für ein spannendes Programm für die ganze Familie war gesorgt. Neben der feierlichen Präsentation der gemeinsamen Vision für Kinder, Jugend und Familie wurden Aufführungen des Jugendblasmusikorchesters Breitenfeld oder des Breitenfelder Kindergartens geboten. Als besonderes Rahmenprogramm erwartete uns eine Bücher- und Spieleecke, eine Fotogalerie, eine Videopräsentation oder das Flechten von genialen Zöpfen und Frisuren. Damit sich alle Besucher/-innen rundum wohl fühlten, gab es Kaffee, Kuchen, regionale Köstlichkeiten, Kinderpunsch und Kastanien in gemütlicher Atmosphäre. Ein weiterer Höhepunkt war ein Flohmarkt für Kindersachen, bei dem jede und jeder mit-

machen konnte. Weitere Informationen über das Projekt und das Abschlussfest erhalten Sie unter www.erfahrungsraumgemeinde.at oder beim Regionalen Jugendmanagement unter 0664/886 74 746 bzw. preininger@ vulkanland.at. Schauen Sie rein und tragen Sie dazu bei, unsere gemeinsame Vision Wirklichkeit werden zu lassen!

5


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Marktgemeinde Riegersburg pol. Bezirk Südoststeiermark 8333 Riegersburg, Steiermark Tel. 03153-8204-0, Fax: DW-22 E-mail: gemeindeamt@riegersburg.com

Illegale Abfallsammelaktionen durch „Kleinmaschinenbrigaden“ In einigen steirischen Gemeinden wurden per Flugzettel Sammlungsaktionen einer sogenannten „Ungarischen Kleinmaschinenbrigade“ angekündigt und zum Teil auch durchgeführt, wobei im Flugblatt vermerkt wird, dass alles, was nicht gebraucht würde, von dieser Brigade übernommen werde. Diese „Kleinmaschinenbrigade“ verfügt jedoch über keine wie immer geartete Sammelberechtigung gemäß den abfallwirtschaftsrechtlichen Bestimmungen, weshalb die durchgeführten Sammlungen rechtswidrig sind. Seitens der Abfallbehörde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nicht nur Vertreter/innen dieser „Kleinmaschinenbrigade“ rechtswidrig handeln, sondern auch jene Liegenschafts-eigentümer/innen, die der Aufforderung gemäß dem Flugblatt Rechnung tragen. Es ist festzuhalten, dass derartige Sammelaktionen durch „Kleinmaschinenbrigaden“ gesetzwidrig und daher verwaltungsstrafrechtlich zu ahnden sind. Neben den Vertreter/ innen dieser Brigade können auch die Liegenschaftseigentümer/innen verwaltungsstrafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden, wenn sie ihre Siedlungsabfälle nicht in die öffentliche Abfuhr einbringen bzw. gefährliche Abfälle einem nicht berechtigten Sammler übergeben. (Strafrahmen: € 840,-- bis € 41.200,--) Der Bürgermeister Manfred Reisenhofer

Ein echter Alleskönner! Die Gemeinde Riegersburg ist nun stolzer Besitzer eines MULTHOG: Das Kommunalfahrzeug ist das erste an eine Gemeinde ausgelieferte Fahrzeug in Österreich. Mit seinen vielen verschiedenen Aufbauten ist der Multihog ein Fahrzeug, das das ganze Jahr genutzt werden kann! Als Verantwortlichem für den Multihog wurde Wolfgang Sammer der Schlüssel übergeben. Wir wünschen ihm eine gute Fahrt!!

Buschenschank Zotter %+74+7:4*%'297':*&599+7 Messnerberg 10, A-8333 Riegersburg +43 (0) 3153 8269 +43 (0) 664-58 04 226

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2015. Vielen Dank für Ihren Besuch. Ab 15. Dezember geschlossen! Wir haben wieder für Sie ab 16. Jänner geöffnet. 6


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

GENUSSVOLLER S O N N TA G S B R U N C H am 1. Sonntag im Monat | 11 - 14 Uhr Kreative Salate, hausgemachte Suppen, köstliche Hauptgerichte sowie feine Desserts erwarten Sie am Buffet. Alkoholfreie Getränke, Kaffee und Tee inklusive! PREIS PRO PERSON € 29,00 KINDER (6-12 JAHRE) € 15,00 Wir bitten um Ihre Reservierung! DIE GESCHENKSIDEE ZU WEIHNACHTEN

Gutscheine für den Sonntagsbrunch Bequem online kaufen, zu Hause ausdrucken & verschenken!

Starzenberg 144 | A-8333 Riegersburg Tel: +43-3153-20-0-20 | Fax: DW 20 genuss@hotel-riegersburg.at www.hotel-riegersburg.at

Ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr wünschen allen Mitgliedern und Funktionären die Obleute unserer Gesinnungsgemeinschaft

Österreichische Volkspartei Manfred Reisenhofer (ÖVP Riegersburg) Bettina Wagner (Frau in der Wirtschaft Riegersburg) Elisabeth Zehethofer (Wirtschaftsbund Riegersburg) Anton Schwarz (Seniorenbund Riegersburg) Josef Kropf (Bauernbund Altenmarkt) Johann Sitzwohl (Bauernbund Krennach/Schweinz) Friedrich Markon (Bauernbund Lembach) Michael Kickenweiz (Bauernbund Riegersburg) Johann Janisch (ÖAAB Krennach) Franz Ackerl (ÖAAB Lembach) Kurt Adlgasser (ÖAAB Riegersburg) Josef Opitz (ÖAAB Schweinz)

Bürgermeister Johann Pußwald, der Gemeindevorstand und die Gemeinderäte wünschen der gesamten Bevölkerung von Breitenfeld an der Rittschein ein Gesegnetes Weihnachtsfest und ein Gesundes Neues Jahr! Allen Gemeindebewohnern von Kornberg wünschen der Bürgermeister Ing. Josef Nestelberger, der Vorstand und die Gemeinderäte ein Frohes Weihnachtsfest und ein Gesundes Neues Jahr! Bürgermeister Emma Liendl, der Gemeindevorstand und die Gemeinderäte wünschen allen Lödersdorferinnen und Lödersdorfern ein Gesegnetes Weihnachtsfest und ein Gesundes Neues Jahr! 7


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Spende für Kinderkrebshilfe vom Toni-Club Schweinz Bereits zum 5. Mal Jahr fand am 10. August 2014 in der ESV Anlage Schweinz das beliebte Sänger- und Musikantentreffen statt. Der Toni-Club Schweinz konnte im heurigen Jahr die Künstlerin „Christa Fardek“, sowie auch viele andere Musikgruppen begrüßen. Der Reinerlös dieser Veranstaltung in der Höhe € 2.000,- wurde der Kinderkrebshilfe im LKH-Univ. Klinikum Graz überreicht. Der Toni-Club Schweinz möchte sich ganz herzlich bei allen Sängern und Musikanten, sowie bei allen freiwilligen Helfern für ihr großes Engagement und Mitwirken bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht natürlich auch an alle Sponsoren. Durch diese tolle Zusammenarbeit konnten in den letzten 5 Jahren schon € 10.000,- an die Kinderkrebshilfe gespendet werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen im nächsten Jahr!

Allen Riegersburgerinnen und Riegersburgern wünscht die

SPÖ Riegersburg ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und erfolgreiches Jahr 2015! Gemeindekassier Helmut Fartek sowie die Gemeinderäte Johann Kaufmann, Karl Mader und Erwin Papst HIER ENTSTEHEN 15 MIETKAUFWOHNUNGEN UND EIN GASTONOMIEBETRIEB UMFASSENDE SANIERUNG LASSHOF - RIEGERSBURG MIT UNTERSTÜTZUNG DER GEMEINDE RIEGERSBURG

Für diesen Bau wird vom Land Steiermark eine Wohnbauförderung gewährt.

GASTRONOMIEBETREIBER GESUCHT EIN PROJEKT VON:

PLANUNG:

VERMITTLUNG:

ERWIN PRUTSCH

0664 - 1693919

&

IMMOBILIEN

Steirische Wasser-Rettung Bezirksstelle FELDBACH FF-Einsatzentrum, Gleichenbergerstraße 58 A-8330 FELDBACH, Tel. 0664 / 302 1996 E-Mail: fb1@steirische-wasserrettung.at

Obmann Toni Pfeifer, Stv. Toni Schölnast und Kassiererin Ramona Brandl bei der Schecküberreichung an Univ. Prof. Dr. Christian Urban

wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

und laden ein: Freitag - 5.Dez - 19 Uhr

Lesung von und mit Hannes Glanz im Schuhhaus Ferder

von Engeln und Menschen

(mit Josef Ferder, git.) 8

Rettungsschwimmer – Ausbildung 2015 LEBEN

RETTEN

LERNEN

Die Wasser-Rettung – Bezirksstelle Feldbach, führt wie alljährlich in der Zeit vom 08.01.2015 bis einschließlich 10.02.2015 im Hallenbad Feldbach für alle dem Rettungswesen nahe stehenden Personen einen Grund- (Helfer) und Weiterbildungslehrgang (Retter) im Rettungsschwimmen durch. Die Ausbildung erfolgt jeweils dienstags und donnerstags in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr. An dieser Leben- Rettungs-Ausbildung interessierte Personen sind hiezu herzlich eingeladen. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird um schriftliche Anmeldung bis 15. 12. 2014 an die WASSER-RETTUNG Bezirksstelle Feldbach, Gleichenbergerstraße 58 oder E-Mail: fb1@steirische-wasserrettung.at ersucht. Kursbeginn: 08. 01. 2015, Zeit: 19.00 Uhr im Schulungsraum Feuerwehr-Einsatzzentrum Feldbach Gleichenbergerstraße 58 Kursort: Wasser-Ausbildung im Hallenbad Feldbach


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

SINNVOLL SCHENKEN Das Rufhilfetelefon – Ihr direkter Draht zum ROTEN KREUZ – 0800 222 144 In den eigenen vier Wänden den Alltag eigenständig erledigen zu kÜnnen, bedeutet Lebensqualität und Unabhängigkeit. Mit der Rufhilfe des Roten Kreuzes steht Ihnen ächendeckend in der gesamten Steiermark ein Service zur Verfßgung, der Ihnen in vertrauter Umgebung Sicherheit rund um die Uhr bietet und unterstßtzt vor allem • Menschen, die alleine leben oder/und sich unsicher fßhlen • während Risikoschwangerschaften oder in der Zeit vor und nach der Niederkunft • Menschen, die auf Grund einer speziellen Erkrankung erhÜhte Sicherheit brauchen • während der Rehabilitation nach Krankenhausaufenthalten bzw. Unfällen

• Menschen mit besonderen Bedßrfnissen oder in Krisensituationen • Menschen, die ihre AngehÜrigen in Sicherheit wissen wollen 24 Stunden täglich wird die Entgegennahme und rasche Bearbeitung des eingehenden Notrufs durch die Rettungsleitstelle garantiert. Die Rufhilfe funktioniert sowohl ßber den Festnetzanschluss als auch ßber das Mobilfunknetz (GSM-Version).

Nähere Informationen erhalten Sie auch unter www.roteskreuz.at/stmk/pege-betreuung/rufhilfe!

RUFHILFE - SICHERHEIT AUF KNOPFDRUCK DAS RUFHILFETELEFON - IHR DIREKTER DRAHT ZUM ROTEN KREUZ

Sicherheit und WohlbeďŹ nden in Ihrer vertrauten Umgebung!

Ein einfacher Knopfdruck auf den kleinen Handsender genĂźgt, um im Bedarfsfall einen Notruf direkt an das Rote Kreuz abzusetzen und unmittelbar Sprechkontakt herzustellen. RaschmĂśglichst werden die nĂśtigen MaĂ&#x;nahmen eingeleitet.

Nutzen Sie unsere kostenlose Service-Hotline!

u 0800 222 144 | Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Kryolipolyse RUFHILFE | WWW.ST.ROTESKREUZ.AT

Legen Sie Ihre Fettzellen ! NrEedU ion auf Eis ..! t k u Fett

      

Ohne Operation



    

    

älte durch K

Ohne Schmerzen 

Kryolipolyse ist der neue Beautytrend, mit dem sich lästiges Fett einfach wegfrieren lässt. Bauch – Beine – Po – Oberarme – Rßcken – Hßften – noch nie war es einfacher und effektiver, FettpÜlsterchen dauerhaft loszuwerden. Diese revolutionäre Behandlungstechnik wird ab sofort auch in der Sßdoststeiermark im Wohlfßhlhaus in Brunn angeboten. Vereinbaren Sie Ihr persÜnliches Beratungsgespräch unter 0664 / 401 53 10 bei Sabine Hartinger.

   Wir sind da, wenn Sie uns brauchen!    !"##$%"&%'($") *+ "-)'(-.#.&

Figurstudio - Wellness

in Brunn bei Fehring

Beauty- und KÜrperbehandlungen • Schlankheitsstudio • Energie & Balance Facelifting • Dauerhafte Haarentfernung • Ultratone Schulung & Verkauf Fehring, Brunn 5,Terminvereinbarung unter 0664/4015310, www.wohlfuehlhaus-brunn.at

9


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

10


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

11


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Psychosoziale Akutbetreuung durch das Kriseninterventionsteam Steiermark 130 AkutbetreuerInnen bildeten sich in Trautmannsdorf fort. Am 8. November 2014 fand im Trauteum in Trautmannsdorf die diesjährige Fortbildung der MitarbeiterInnen des Kriseninterventionsteams (KIT) Land Steiermark statt, zu der zahlreiche Ehrengäste der Einsatzorganisationen aus Politik und Verwaltung begrüßt werden konnten. Mit dem Ziel der Wissenserweiterung, Reflexion und Qualitätssicherung nahmen 130 ehrenamtliche MitarbeiterInnen teil, die Menschen in akuten Notsituationen unterstützen. „KIT-Land Steiermark ist seit seinem Bestehen bemüht Haltungen, Standorte, Sichtweisen und Inhalte fortwährend zu überprüfen, anzupassen und weiterzuentwickeln. Wir waren zu Beginn zu zweit und sind jetzt ein großes Team, das weit über das geforderte Ausmaß engagiert ist, täglich bis zu zwei Einsätze abdeckt und dadurch deutliche Spuren der Wärme in der Steiermark hinterlässt“, so Edwin Benko, fachlicher Leiter, bei der Begrüßung zu diesem Fortbildungstag. Zahlreich erschienene Ehrengäste brachten in ihren Begrüßungsworten den psychosozialen AkutbetreuerInnen sowie den fachlich Verantwortlichen große Wertschätzung und Dankbarkeit für dieses kostenlose Unterstützungsangebot für Menschen in Not entgegen. So durfte der fachliche Leiter und Moderator, Herr Edwin Benko, die beiden Landtagsabgeordneten Herrn Bgm. Franz Schleich

und Herrn Bgm. Martin Weber sowie in Vertretung des Bezirkshauptmannes HR Dr. Alexander Majcan, Frau BH-Stellvertreterin ORR Dr. Rosa Marko, den Bürgermeister der Gemeinde Trautmannsdorf, Herrn Christian Url sowie die Bürgermeisterin von Bad Gleichenberg, Frau Christine Siegel begrüßen. Ein herzliches Grüß Gott überbrachten seitens der evangelischen und katholischen Kirche, Pater Mag. Georg Bakowski und Mag. Erich Klein. Für die großzügige Unterstützung dankten die Teilnehmer dem Tourismusverband Bad Gleichenberg, Herrn Mag. Thomas Gussmagg und dem Kurhaus Bad Gleichenberg, Frau Dir. Mag. Claudia Resch. Für die inhaltlich und emotional fordernden Vorträge zu den Themen: „Vom Tod zum Verlassenschaftsverfahren – die wichtigsten Schritte“, „Auskunftsrechte und -pflichten einer KIT-Mitarbeiterin/eines KIT-Mitarbeiters aus polizeilicher Sicht“ und „Psychosoziale Akutbetreuung bei Kindernotfällen im Krankenhaus“ konnten wir namhafte ReferentInnen, wie Frau Mag. Künzel-Painsipp, Frau Prim. Dr. Katharina Purtscher-Penz und Herrn Bezirkspolizeikommandanten von Leibnitz, Herrn Oberst Gerhard Trummer gewinnen. Für die Südoststeiermark wurde vom Leitungsteam als Bezirkskoordinator Harald Fuchs aus Trautmannsdorf und Maria Fiedler aus Riegersburg zur Stellvertreterin für eine weitere Funktionsperiode bestellt. Im Bezirk Südoststeiermark sind derzeit rund 25 Ehrenamtliche für die psychosoziale Akutbetreuung sowie auch für die Unterstützung von Einsatzorganisationen nach belastenden Einsätzen tätig. 2014 feiert KIT sein 15jähriges Bestehen und deckte seither zirka 5500 Einsätze ab und unterstützte und begleitete rund 21.500 betroffene Menschen, Hinterbliebene und Angehörige, Freunde und Bekannte sowie Einsatzkräfte nach plötzlichen Todesfällen, Suiziden, Verkehrsunfällen oder Katastrophenereignissen und anderen belastenden Ereignissen. Das Grubenunglück in Lassing gilt als Geburtsstunde dieses psychosozialen Akutdienstes. Bei Interesse an der Ausbildung und Mitarbeit finden Sie Informationen auf unserer Homepage und wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

Koordinationsstelle Krisenintervention, DSA Cornelia Forstner, MA 8010 Graz, Paulustorgasse 4, 0664 8500211 cornelia.forstner@stmk.gv.at www.kit.steiermark.at

Fachlicher und operativer Leiter Edwin Benko, Psychotherapeut 0664 8500208 ; kit@e-benko.at Bezirkskoordinator Harald Fuchs, harald.fuchs02@polizei.gv.at

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2015 wünschen Ihnen

12


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

13


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

ÖKB – Ortsverband Riegersburg Totengedenken am Martinisonntag Mit der Heiligen Messe, welche dem Gedenken unserer gefallenen und verstorbenen Kameraden gewidmet war, konnte gemeinsam mit der Pfarrbevölkerung die traditionelle Gedenkfeier des ÖKB am Martinisonntag eingeleitet werden. Zelebriert wurde die Hl. Messe von Herrn Hauptpfarrer Dr. Mag. Boguslaw Swiderski . Musikalisch umrahmt wurde die Messe von der Marktmusikkapelle Riegersburg und dem Kirchenchor. Nach Beendigung des Gottesdienstes erfolgte vor dem Kriegerdenkmal die Segnung sowie die Gedenkansprache unseres Bürgermeisters Manfred Reisenhofer. Das Jahr 2014 ist ein Jahr mit mehrfachem Gedenken. 100 Jahre erster Weltkrieg und 75 Jahre Zweiter Weltkrieg. Im Abschluss seiner Rede betonte er, wie schnell sich der vermeintlich „tiefste Frieden“ in eine gefährliche Situation verwandeln kann – das zeigen die Konflikte in der Ukraine oder in Syrien. Dass sich auch Naturereignisse zu Katastrophen ausweiten können, haben wir in den letzten Jahren und Monaten immer wieder erlebt. Nach der Ansprache folgte die Kranzniederlegung beim Abspielen des Kameradenliedes. Unter den Gästen waren Vizebürgermeister

Johann Hartinger aus Lödersdorf – Ehrenobmann Adolf Kohl und die sehr zahlreich ausgerückten Kameraden des ÖKB Riegersburg. Danach traf man sich am Riegersburger Marktplatz zum Martinimarkt bei einem Glaserl Glühwein, Würstel oder Mehlspeisen.

Weihnachtsgrüße vom Obmann Ich möchte mich bei euch, geschätzte Kameradinnen und Kameraden, herzlich für die Mitarbeit bedanken. Sei es bei den Ausrückungen, Veranstaltungen und sonstigen Aktivitäten. Ich bin überzeugt, dass wir Kameraden 2015 in gleicher Geschlossenheit wie 2014 für unseren Ortsverband Riegersburg unser Bestes geben werden. In diesem Sinne, liebe Kameradinnen und Kameraden – Gönner und Freunde unseres Ortsverbandes, wünsche ich Euch und Euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und für 2015 Gesundheit und viel Erfolg!

Vorankündigung: Am Samstag, dem 7. Februar 2015 veranstaltet der ÖKB Riegersburg ihren traditionellen Ball in der Hofbergstubn. Sie werden unterhalten von

Sepp und seinen Musikanten. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Wir hoffen, zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen.

Tagesausflug des ÖAAB – Krennach Der Tagesausflug des ÖAAB – Krennach am 27. September 2014 führte uns dieses Jahr nach Passail – Arzberg. Dort hatten wir eine geführte Besichtigung mit anschließender Verkostung im Käse – Reifungsstollen im Silberbergwerk Arzberg. Danach fuhren wir zur Almenland – Imkerei der Familie Kreiner, ebenfalls in Passail, weiter, wo wir auch eine sehr interessante Führung inklusive Verkostung erleben durften. Nach dem Mittagessen beim Gasthaus Schrenk (Knödelwirtin) in Passail hatten wir am Nachmittag bei schönem Wetter die Möglichkeit, entweder die Raabklamm (Gehzeit ca. 3 Stunden) entlang zu wandern oder auf der Teichalm entspannt zu spazieren. Den Abschluss dieses wirklich gelungenen Ausfluges hatten wir beim Buschenschank Friedl in Krennach. 14


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at Samstag, 06. Dezember 2014

10. April 2015

Fahrt zum Weihnachtsmarkt Pürgg, das „Kripperl der Steiermark“

Musical MAMMA MIA!

Abfahrt in Krennach um 07:30 Uhr Busfahrt

€ 29,00 pro Person

Abfahrt in Krennach um 14:30, Riegersburg 14:45, Breitenfeld 15:00 Uhr. Busfahrt und Ticket Kat. D € 65,00 / Kat. C € 85,00 / Kat. B € 95,00 / Kat. A € 105,00

Sonntag, 07. Dezember 2014

23. – 26. April 2015

Fahrt zu den Christkindlmärkten Klagenfurt und Velden

4-Tagesreise nach Zadar mit „Luis und seinen Freunden“ und Christa Fartek

Abfahrt in Krennach um 09:30 Uhr Busfahrt

1. Tag: Abfahrt um 06:00 Uhr, Anreise nach Zadar. Zimmerbezug im ****Hotel. Fakultative Ausflüge: 2. Tag Stadtführung und Weinprobe, Schinken- und Käseverkostung. 3. Tag: Kornatenschifffahrt mit Mittagessen und Reiseleitung 4. Tag: Am späten Vormittag Antritt der Heimreise in die Steiermark. Leistungen: Busfahrt inkl. MWSt. und Mauten, 3x HP im ****Hotel Pinija in Petrcane, Zadar 2x Musikabend mit Luis und seinen Freunden und Christa Fartek € 229,00 im DZ

€ 25,00 pro Person

12. – 14. Dezember 2014

3-Tage Schifahrt nach Flachau Abfahrt in Krennach um 05:00 Uhr – Fahrt nach Flachau. 2x Z/F ****Hotel Unterberghof, 3-Tagesschipass, Busfahrt € 255,00 pro Person 15. – 20. Februar 2015

Winterzauber in Osttirol Anreise nach Lienz. Zimmerbezug im ***Hotel „Goldener Fisch“ in Lienz. Tagesausflüge in die schönsten Schigebiete rund um Lienz! Busfahrt, 5x HP im ***Hotel „Goldener Fisch“ in Lienz, Osttirol Card, 5-Tagesschipass € 599,00 pP im DZ

27. – 31. Juli 2015

Wanderwoche in Osttirol Anreise nach Lienz. Zimmerbezug im ***Hotel „Goldener Fisch“ in Lienz. Tagesausflüge in die schönsten Wandergebiete Osttirols! Busfahrt, 4x HP im ***Hotel „Goldener Fisch“ in Lienz, Osttirol Car € 355,00 pP im DZ

15


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Vulkanlandsternwarte beobachtet! Ein spannendes astronomisches Jahr 2014 neigt sich langsam seinem Ende zu! Die europäische Kometensonde Rosetta ist auf 67P Churyow/Gerasimenko gelandet und hat uns eine neue Welt gezeigt. Im Frühjahr explodierten zwei Supernovae in hellen Galaxien, gleich dreimal konnte der Vollmond besonders hell beobachtet werden, da er der Erde besonders nah war, und die Sonnenaktivität nahm wieder an Fahrt zu. All diese und andere Himmelserscheinungen haben wir vom Astroclub Auersbach jetzt bereits zum 12. Mal in einem Kalender verewigt. Das besondere an unserem Astrokalender 2015 sind nicht nur die Bilder, die von uns auf der Sternwarte gemacht wurden, es gibt auch für fast jeden Tag im Jahr Eintragungen aus Astronomie und Raumfahrt. Für jeden Monat sind die sichtbaren Planeten und Sternschnuppenströme eingezeichnet. Bei unserem letzten Clubtreffen konnten wir den Astrokalender 2015 präsentieren Es gibt ihn um € 10,- exkl. Versand unter guenter.kleinschuster@trummer.or.at zu bestellen. Wir veranstalten auch heuer wieder Führungen für Kinder und Jugendliche, verteilen unseren Astrokalender an Schulen und bieten Beobachtungstage für Nacht- aber auch für Sonnenbeobachtungen an.

WAS FÜR EIN ABEND ! Am 14.11. fand in der Hofbergstubn bei ausverkauftem Saal das Buffetkabarett mit den „Originalen Fidelen Neujohrgeigern“ statt. Nach der kulinarischen Verköstigung am Buffet, wurden die über 170 Gäste mit urig-schräger Musik unterhalten und verbrachten unendlich gmiatliche Stunden.

ORTAUF Schlosserei & Alubau A-8333 Riegersburg – Riegersburg 202 Tel. +43 (0) 3153 / 7463

Wir wünschen allen unseren Kunden ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für 2015

16


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Kinder – steuerliche Erleichterungen So schön das Elterndasein auch ist – Kinder kosten Geld. Um die finanziellen Belastungen im Zusammenhang mit dem Nachwuchs zu lindern, gibt es im Steuerrecht einige Begünstigungen für Eltern mit Kindern. Bevor die Steuererleichterungen erläutert werden, muss zuerst darauf hingewiesen werden, dass für die Finanz ein Kind nur dann auch steuerlich als Kind anerkannt, wenn für dieses mehr als 6 Monate im Jahr Familienbeihilfe bezogen wurde. Sobald dies der Fall ist, stehen dem Steuerpflichtigen diverse Begünstigungen zu. Eine davon ist beispielsweise der Kinderfreibetrag. Dieser wird bei Haushaltszugehörigkeit des Kindes einem Elternteil in Höhe von € 220,00 gewährt. Es ist auch möglich, dass beide Elternteile den Kinderfreibetrag ansetzen. Dann sinkt dieser jedoch auf € 132,00 pro Steuerpflichtigem. Ebenfalls an die Familienbeihilfe gekoppelt ist der Kinderabsetzbetrag (€ 58,40 monatlich) welcher mit der Familienbeihilfe ausbezahlt wird, wenn das Kind ständig in Österreich, einem EU/EWR-Staat oder der Schweiz lebt. Im Falle einer Scheidung und der damit verbundenen Situation, dass ein Elternteil zumeist nicht mehr haushaltszugehörig ist, steht dem nicht haushaltzugehörigen Elternteil der Unterhaltsabsetzbetrag zu. Dieser beträgt € 29,20 monatlich für das erste Kind, für das zweite € 43,80 und für jedes weitere Kind € 58,40. Wenn der Unterhaltsabsetzbetrag für mehr als sechs Monate im Jahr zusteht, kann auch dieser Elternteil den Kinderfreibetrag in Höhe von € 132,00 ansetzen, obwohl er nicht im selben Haushalt wohnt. Während die bisher genannten Begünstigungen schon ab dem ersten Kind zustehen, gibt es auch einige Steuererleichterungen die erst mit steigender Kinderzahl schlagend werden. Beispielsweise erhöhen sich der Alleinverdienerabsetzbetrag (Partner verdient weniger als € 6.000,00) sowie der Alleinerzieherabsetzbetrag (mind. 1 Kind und max. 6 Monate im Jahr verheiratet/in Lebensgemeinschaft) bei zwei Kindern von € 494,00 auf € 699,00 und bei drei Kindern sogar auf € 889,00. Für jedes weitere Kind dürfen nochmals € 220,00 angesetzt werden. Ebenfalls erhöht sich der Maximalbetrag für Topfsonderausgaben (zB private Versicherungen, Kosten für Wohnraumschaffung, usw.) von € 2.920,00 auf bis zu € 7.300,00. Weiters kann ab drei Kindern sowie einem maximalen Familieneinkommen von € 55.000,00 netto der Mehrkindzuschlag in Höhe von € 20,00 monatlich für das dritte und jedes weitere Kind angesetzt werden. Eine weitere Möglichkeit Steuern zu sparen ist das Geltendmachen von Kinderbetreuungskosten. Die Person, die den Kinderabsetzbetrag bezieht bzw. der unterhaltspflichtige Elternteil kann diese Kosten steuerlich verwerten, jedoch insgesamt pro Kind (max. bis zum 10. Lebensjahr) und Jahr nicht mehr als € 2.300,00. Eine Ausnahme bilden die Alleinerzieher, welche auch Kosten, die über die eben genannte Grenze hinausgehen, als außergewöhnliche Belastung mit Selbstbehalt absetzen können. Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter/Innen unserer Kanzlei gerne zur Verfügung!

Mader & Kleinschuster

Steuerberatungs GmbH & Co KG

SP:Rappold

GesmbH & CO KG

Elektrohandel, Elektroinstallationen, Alarmanlagen, Blitzschutz, Rohrpostsysteme, Photovoltaikanlagen 8333 Riegersburg, Riegersburg 156, Telefon 03153/8262, Fax 03153/7337 2544 Leobersdorf, Aumühlweg 15 / Halle 7G, Tel.: 02256/20456, Fax: -15 e-mail: office@rappold.at Internet: www.rappold.at Besuchen Sie unsere neu gestaltete Homepage unter www.rappold.at ´dort finden Sie aktuelle Angebote und unseren Gerätekatalog mit mehr als 3000 Artikeln ´Bestellmöglichkeit über Internet mit Abholung in unserem Elektrofachgeschäft

17


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Bericht des Feuerwehrkommandanten Ein einsatz- und übungsreiches Jahr geht dem Ende zu. Als Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Riegersburg bedanke ich mich bei allen Feuerwehrkameradinnen und –kameraden für die tolle Einsatzbereitschaft sowie für die kameradschaftliche Zusammenarbeit bei sämtlichen Veranstaltungen sowie bei der Gemeinde Riegersburg, der Riegersburger Wirtschaft und der gesamten Bevölkerung für die gute Zusammenarbeit und die finanzielle Unterstützung. Die FF Riegersburg wünscht der gesamten Gemeindebevölkerung ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2015.

Wir wünschen allen besinnliche Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2015!

GUT HEIL! HBI Karl Koth

Funkleistungsbewerb in Riegersburg Am 4. Oktober 2014 veranstaltete die freiwillige Feuerwehr Riegersburg den Bereichsbewerb für das Funkleistungsabzeichen in Bronze in der Neuen Mittelschule in Riegersburg. 128 Teilnehmer stellten sich der 6 Stationen beinhaltenden Prüfung. Alle Teilnehmer, unter ihnen LM d.F. Jürgen Wiedner von der FF Riegersburg, konnten diese erfolgreich absolvieren. Eine besondere Anerkennung durfte Schulwart Franz Puchas an diesem Tag entgegennehmen. Für seine vorbildliche Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr

Riegersburg wurde Franz Puchas die Medaille für verdienstvolle Zusammenarbeit in Bronze vom Landesfeuerwehrverband Steiermark überreicht. Die Freiwillige Feuerwehr Riegersburg bedankt sich sehr herzlich bei der Marktgemeinde Riegersburg sowie bei der Schulleitung für die zur Verfügungstellung des Schulgebäudes. Weiterer großer Dank gebührt all den fleißigen Helfern bei der Planung und Durchführung dieses Bewerbes, der Marktmusikkapelle Riegersburg für die musikalische Umrahmung der Schlusskundgebung sowie den zahlreichen Pokalspendern der Riegersburger Wirtschaft.

Freiwillige Feuerwehr Riegersburg informiert! Seit 15. November 2014 ist bei allen steirischen Feuerwehren das neue Funksystem BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) im Einsatz. Mit diesem Funksystem ist es möglich, mit anderen Einsatzorganisationen wie Rettung, Polizei, Hubschrauber, Hundestaffel, ÖBB, Bergrettung usw. in einer eigenen Funkgruppe zu kommunizieren. Weitere Vorteile sind die vergrößerte Reichweite, einwandfreie Sprechverbindung und vom Innenministerium garantiert hundertprozentige Abhörsicherheit. Die Grundgeräte wurden vom Land Steiermark zur Verfügung gestellt. Das Einbauzubehör und die Einbaukosten mussten von Feuerwehr und Gemeinde getragen werden. 18

Die Zubehör-Kosten beliefen sich auf € 1200.Die Einbaukosten laut Angeboten betrugen für Rüsthaus und Fahrzeuge ca. € 4500.Dank unserer fleißigen Gerätewarte LM d.F Jürgen Wiedner, LM d.F. Patrick Kaufmann konnten die Einbaukosten auf € 0.- reduziert werden. Es bedarf auch intensiver Umschulungen der KameradInnen, welche zur Bedienung der neuen Geräte notwendig sind. Die Schulungen wurden von HLM Sepp Fiedler und LM d.F. Armin Gartner durchgeführt. Ein kameradschaftliches Dankeschön an alle Ausbilder und Schulungsteilnehmer.


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Feuerwehrausug 2014 PĂźnktlich um 6 Uhr morgens startete Karl Prehm mit den 41 Mitreisenden der freiwilligen Feuerwehr Riegersburg Richtung Salzburg. Nach einer langen Fahrt kam die darauffolgende StadtfĂźhrung genau richtig um sich die FĂźĂ&#x;e zu vertreten und einige EindrĂźcke Ăźber die Altstadt und deren Geschichte zu sammeln und sich beim anschlieĂ&#x;enden Mittagessen darĂźber auszutauschen. Am Nachmittag stand dann ein weiteres Highlight dieser 2 -Tagesreise auf dem Programm. Von der Besichtigung des Hangar 7 und den atemberaubenden AusstellungsstĂźcken, angefangen von Rennautos diverser Klassen und Jahrgänge Ăźber verschiedene Helikopter bis hin zu mehreren Flugzeugen, waren alle sichtlich begeistert. Danach ging es wieder zu-

rßck ins Stadtzentrum wo die Hotelzimmer bezogen wurden. Spätestens nach dem Abendessen im Stiegl Braukeller musste der eine oder andere seinen Gßrtel um ein Loch weiter schnallen. Nach reichlichem Frßhstßck und mehr oder weniger ausgeschlafen fuhren wir am Sonntagmorgen wieder Richtung Heimat. Bei einem kurzen Aufenthalt am Wolfgangsee konnte das herrliche Wetter genossen werden. Wieder zurßck in der Steiermark wartete ein weiterer HÜhepunkt auf uns. Der Red Bull Ring in Spielberg versetzte alle Mitgereisten ins Staunen. Nach einer Besichtigung angefßhrt von dem am Ring bestens bekannten Jimmy Zehethofer traten wir die Heimreise an. Der Buschenschank Friedl in Krennach war dann der optimale Ort fßr einen gelungenen Abschluss dieses tollen Ausuges.

"

Riegersburg 34, Tel.: 03153/8221 B7*/++899'-+:,8).4/99+!2'99+4 7A9).+4(/99+;57(+89+22+4 Ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute fĂźr 2015 wĂźnscht Ihnen Ihr Nahversorger Kaufhaus SpĂśrk ! 19


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Ehrenhauptbrandinspektor Johann Koth feierte kĂźrzlich seinen 80. Geburtstag. Kommandant-Stellvertreter Franz Zehethofer gratulierte Ihm und sprach seinen Dank und seine Anerkennung fĂźr die hervorragende Leistung aus. Zur gemĂźtlichen Feier waren die Abschnittsseniorenbeauftragten des

Bereichsfeuerwehrverbands Feldbach, Feuerwehrarzt Dr. Robert Trummer und Bereichsbeauftragter fĂźr die Senioren EABI Josef Pein geladen. Ăœber so manch schĂśne Erlebnisse wurde geplaudert und einige Erinnerungen an vergangene Tage wieder wachgerufen. Wir wĂźnschen ihm noch einmal alles, alles Gute und viel Gesundheit auf seinem weiteren Lebensweg.

Friedenslicht-Aktion

Feuerwehrball 2015

Am 24. Dezember fĂźhrt die freiwillige Feuerwehr Riegersburg wieder in der Gemeinde die Friedenslicht-Aktion durch. Ab 07:30 Uhr bis ca. 13 Uhr ist die Feuerwehrjugend mit ihren Begleitpersonen unterwegs, um Ihnen das Friedenslicht nach Hause zu bringen. Es besteht auch die MĂśglichkeit das Friedenslicht ab 07:30 im RĂźsthaus abzuholen. Der ErlĂśs der Friedenslicht-Aktion dient der Aus- und Weiterbildung der Jugend.

Am 10. Jänner 2015 ďŹ ndet der alljährliche Ball der freiwilligen Feuerwehr Riegersburg mit Beginn um 20 Uhr in der Vulkanlandhalle statt. Die Vorbereitungen fĂźr eine tolle Mitternachtsshow laufen auf Hochtouren. FĂźr die musikalische Umrahmung sorgt die Band Crazy 3. Die freiwillige Feuerwehr Riegersburg bedankt sich im Voraus fĂźr Ihren zahlreichen Besuch.

Unser Jubilar

Team Depisch Consult Ziviltechniker GmbH ""#'#%#'##"% #$"%$&"%"% "$$%" %  %"#%#$ %!% ##"%$   #%#"%

'''$!#$

("" "$"" "$ "#%" %"#$   20

n len unseren Kunde Wir wĂźnschen al es Weihnachtsfest froh und Freunden ein s und erfolgreiches he und ein glĂźcklic ! neues Jahr 2015


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Jahresrückblick 2014 der NMK Riegersburg Advent, Weihnachtszeit und Jahreswechsel sind es wert um innezuhalten und über das vergangene Jahr nachzudenken. Für unsere Musikkapelle war es ein sehr ereignisreiches Jahr 2014. Im März wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung ein Großteil des Vorstandes inklusive des Obmannes neu gewählt. Ab April wurden bis Juni fleißig Stimmen für die „Kleine Zeitung“- Platzwahl gesammelt, bei der wir den 24. Platz erreichten. Von Ende April bis Mitte Juli war die Marktmusikkapelle an 11 Wochenenden hintereinander bei 20 Veranstaltungen im Einsatz und im August sammelten wir dann wieder neue Kräfte bei unserem Musikerausflug nach Mörbisch/Neusiedlersee bevor im September die Proben für das Weihnachtskonzert begannen. Für die Jungmusiker unserer Musikkapelle war es ein einzigartiges Jahr. Beim Musikwettbewerb „Spiel in kleinen Gruppen“ traten zwei Ensembles an, wovon die „Schwarzwurzen“ (Klarinettenensemble aus 3 Klarinettistinnen) das Landesfinale erreichten. Von mehreren Jungmusikern, die Leistungsabzeichen gemacht haben, möchte ich drei ganz besonders hervorheben:

Aber Weihnachtszeit ist nicht nur Zeit für Reflexion und Besinnung, sondern auch Zeit um Danke zu sagen. Danke- an alle Mitglieder der Marktmusikkapelle für das gezeigte Engagement und ihre Verlässlichkeit und an alle Familienmitglieder unserer Musikerinnen und Musiker für die Akzeptanz der Abwesenheit und die Mithilfe bei Veranstaltungen. Danke- an die Bevölkerung, die Wirtschaftstreibenden, die Bürgermeister und ihre Gemeinderäte für die Unterstützung, sei es finanziell, mit Unterschriften oder Applaus während des ganzen Jahres. So hoffen wir, Sie bei unserem Weihnachtskonzert begrüßen zu dürfen, wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.

Fuchs Sebastian, Schlagzeug Wagner Franziska, Klarinette Winkler Laura, Klarinette

Helmut Maurberger Sebastian Fuchs spielte dieses Konzert für „Drum Set“ bei seiner Gold-Prüfung für Jungmusiker und bekam dafür eine „Auszeichnung“.

Alle drei haben heuer das Jungmusikerleistungsabzeichen in „Gold“ absolviert. Wir gratulieren ihnen herzlich zu ihrer Leistung. Sie werden uns im Rahmen des Weihnachtskonzertes mit Solodarbietungen erfreuen.

1.Teil: Traditionell Montana Fanfare Thomas Doss

Promenaden-Polka Jaroslav Zeman

Konzert für Schlagzeug und Blasorchester

Bugatti Step Solo für 4 Klarinetten und Blasorchester Jasroslav Jezek Franziska Wagner und Laura-Maria Winkler absolvierten ebenfalls das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold. Weiters erspielten sie mit Sarah Lasser bei „Musik in kleinen Gruppen“ den Tagessieg und konnten Riegersburg beim Landesentscheid vertreten, wo sie eine ausgezeichnete Leistung boten. Als vierten Solisten hören sie Mario Reumüller, der die Damen ausgebildet hat.

Star Trek into Darkness Filmmusik zu „Star Trek“, arranged by Michael Brown. Kapellmeisterstellvertreter Christian Schwab steht am Dirigentenpult.

Udo Jürgens live Medley Mit diesem Arrangement von Kurt Gäble wollen auch wir auf den 80. Geburtstag von Udo Jürgens anstoßen. Pause

Jugendensemble „Young Music“ Ltg.: Laura-Maria Winkler Big Band Young Music

2.Teil: Wilder Westen Bonanza aus der gleichnamigen Fernsehserie M: Ray Evans / Jay Livingston Arr.: Manfred Schneider

Winnetou & Old Shatterhand Martin Böttcher schrieb die Musik zu Karl Mays Filmepos

The last of the Mohicans Music: Trevor Jones / Randy Edelmann Arr.: Erik Mast Das dieses historische Drama 1992 ein enormer Erfolg wurde, dazu trug nicht zuletzt die ausgezeichnete Filmmusik bei.

Once Upon a Time in the West (Spiel mir das Lied vom Tod) Musik: Ennio Morricone

Deutsche Weihnachten Jan Hadermann 21


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

12 Orgelkonzerte 2014 / 2015 - Halbzeit Seit Mai dieses Jahres fanden drei Festkonzerte und drei Messen mit anschließendem Kurzkonzert statt. Bei diesen sechs Veranstaltungen wirkten insgesamt 260 Akteure mit, darunter waren 19 Organisten aus sieben Ländern und drei Kontinenten. Über 1000 Konzertbesucher aus nah und fern waren bei diesen sechs Ereignissen als Gäste mit dabei und haben jedes Mal ihre Begeisterung über das Dargebotene zum Ausdruck gebracht.

Und so war es dann auch im November beim siebenten Konzert, welches diesmal durch den Riegersburger Chor Cantarella unter der Leitung von Hans Eder gestaltet wur-

de. Die Riegersburger Pfarrkirche war gefüllt und das bunte Programm des Abends begeisterte das interessierte Publikum. An der Orgel wechselten sich Johanna Krainer und Andreas Biener ab, Anna-Maria Zechner spielte auf der Flöte und dem Cello und Elisabeth Marberl (Sopran) und Elisabeth Scherz (Mezzosopran) boten herrliche Gesangssoli dar. Das achte Orgelkonzert wird dann am Sonntag, den 7. Dezember stattfinden. Der neu gegründete Riegersburger Kinderchor wird dabei eine erste Vorstellung geben, Vielxsang, Harfe und natürlich wieder Orgel (Christine Trauner, Sabine Monschein und Andreas Biener) werden den frühen Abend gestalten.

Der Riegersburger Kinderchor ist einer der drei Chöre, die im Zusammenhang mit den Orgel-Konzerten in Riegersburg neu gegründet wurden. Kinder-, Jugend- und ein Erwachsenenchor haben sich gefunden, sind schon fleißig beim Proben und gemeinsamen Singen und werden von Zeit zu Zeit ihr Können unter Beweis stellen. Weitere Informationen und Hinweise zu Konzertveranstaltungen von Kultur-Land-Leben finden Sie auf der Homepage: www.kultur-land-leben.at.

Frohes Weihnachtsfest und ein gesundes erfolgreiches Neues Jahr wünscht Ihnen Schenken Sie Gutscheine für Ihre Liebsten zum Weihnachtsfest Ich lade alle Kunden zur Adventfenstereröffnung am 2. Dez. mit Punsch, Kaffee und Kuchen ein. 22


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

StreifzĂźge durch die Burg- und Pfarrgeschichte von Riegersburg Der bekannte Riegersburg-Experte GĂźnther Maierhofer, der sich seit seiner frĂźhen Kindheit mit der Geschichte rund um die Riegersburg auseinandersetzt, lud auf Bitte unseres Pfarrers Dr. Boguslaw Swiderski zu einem nicht nur fĂźr Riegersburgerinnen und Riegersburger interessanten Vortrag zur frĂźhen Geschichte der Riegersburg und des Ortes Riegersburg. Der Pfarrsaal war bis Ăźber den letzten Platz hinaus gefĂźllt, als Pfarrer Dr. Swiderski den Vortragsabend erĂśffnete. GĂźnther Maierhofer hatte auch Frau Eleonora Giesmann mitgebracht, die auf ihrer Harfe die Schilderungen Maierhofers mit Musik aus den beschriebenen Epochen, Renaissance und Barock stilgerecht illustrierte. Herr Maierhofer durchstreifte in seinen AusfĂźhrungen die Geschichte der Riegersburg im Mittelalter, beschrieb die Entstehung der Hauptpfarre, rĂźckte Reinprecht von Reichenburg, des Kaisers Feldhauptmann und Bauherrn der Pfarrkirche St. Martin ins rechte Licht und auch das Schaffen der Herren von Stadl auf der Riegersburg sowie die Zeit der Reformation in Riegersburg. Kurz wurde das Leben auf der Riegersburg um 1619 veranschaulicht, was durch einen Brief aus der Herrschaftskanzlei Ăźber die Einrichtungsgegenstände auf der Riegersburg sehr deutlich untermauert werden konnte. Einhelliger Tenor der ZuhĂśrerschar, der Abend war viel zu kurz und sollte unbedingt eine Fortsetzung ďŹ nden!

. +)%#+#+,2'#.1+%#+4#+/0#. 6+(# KĂźchenarbeitsplatten   8./0#+$#)"1.%1#.0. !2,."#*)1%-)03 #-4   E)@&

Wir wĂźnschen Ihnen ein frohes Fest und ein unfallfreies, glĂźckliches Jahr 2015

23


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Hallo, liebe Gartenfreunde! Musikschule MuSPop: Besinnliche Konzerte im Advend! Man kann es kaum glauben, unser 20jähriges MuSPop Weihnachten steht bald vor der TĂźr. Zu hĂśren und zu spĂźren ist dies in all unseren Standorten. Die SchĂźlerinnen und SchĂźler Ăźben bereits eiĂ&#x;ig Lieder fĂźr den Advent und Heiligen Abend. Die Eltern kĂśnnen also auf musikalische Ăœberraschungen gespannt sein. Um in unserer hektischen Zeit wieder etwas zur Ruhe zu kommen, bieten sich einige besinnliche Adventauftritte der jungen Musiker an. Der Auftakt ist am 30. November mit einer feierlichen Adventkranz-Weihe in Prebensdorf. Aus aktuellem Anlass spielen unsere SchĂźlerinnen und SchĂźler am Donnerstag, den 11. Dezember ein BeneďŹ zkonzert zugunsten einer Wetzawinkler Familie. Beginn ist um 18:00 Uhr im Saal der Fachschule Wetzawinkel. SehnsĂźchtig wird das Ă–ffnen des Riegersburger Adventfensters von den Kindern am 18. Dezember um 18:00 Uhr erwartet. Gemeinsam mit SchĂźlern der Neuen Mittelschule gestalten junge Solisten und die MuSPop Christmas Band einen unvergesslichen Abend. Alljährlich ďŹ ndet im Schloss Kornberg eine wunderschĂśne Weihnachtsaustellung statt. FĂźr die musikalische Gestaltung am 14. Dezember sorgt das MuSPop-Vokalensemble. Am Sonntag, den 21. Dezember, gibt es zur Ausstellung auch ein klassisches Konzert. Dauer beider Veranstaltungen ist jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr. Die Gesamtleitung obliegt unserer Musiklehrerin Olna Imola Trepszker. Das Team der MuSPop wĂźnscht allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

Ich weiĂ&#x; nicht, ob es euch auch so geht, aber die Zeit vergeht wie im Flug. Mir kommt vor, der letzte Vulkan kam erst gestern mit der Post. Doch plĂśtzlich steht vor mir der „Papa Fitz“ und sagt zu mir: Du, es ist wieder soweit! Da dachte ich nach und es wurde mir bewusst, dass sich das Jahr schĂśn langsam dem Ende zuneigt. Aber das Wetter ist so schĂśn gewesen, dass wir den Herbst gar nicht wahrgenommen haben. Drum mĂśchte ich diesmal all jenen, die ihre Herbstarbeiten nicht erledigt haben (so wie ich), sagen: Liebe Leute, es ist nicht zu spät, einfach alle schnell ab ins Beet. Das ganze Laub schnell auf den Kompost, Rosen abdecken, vor dem Frost. GartenmĂśbel bringen wir unter Dach, Rechen, Schaufeln, Scheren in ihr Fach. Umstechen wollen wir noch den GemĂźsegarten, lieber nicht auf‘s FrĂźhjahr warten. Aber hĂśrt mir zu, jetzt ist Schluss. Jetzt kommt nur mehr der Genuss. Unsern eigenen Kräutertee werden wir nun trinken, und dabei gemĂźtlich in das Sofa sinken. Ich denke, da wir nun alle Arbeiten erledigt haben, kĂśnnen wir mit ruhigem Gewissen die kommende Adventzeit ohne Stress und Hektik erleben und genieĂ&#x;en. So hoffe ich, dass wir uns im nächsten Jahr frisch erholt wieder ans „Garteln“ machen kĂśnnen. Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr wĂźnscht euch euer

Gartenfreund Walter

Ihr Raumausstatter

ALOIS

fßr’s Besondere – seit 30 Jahren – Erfahrung zählt!

REISENHOFER Tapeten, Teppiche, Bodenbeläge, Parkette, Jalousien, Rollos, Markisen, Garagentore, Terrassendächer Wintergartenbeschattungen, Reparaturservice

8333 Lembach 95 Tel. + Fax (03153) 8635 Mobil-Tel. 0664/9139154 E-Mail: raumausstatter.a.reisenhofer@aon.at

                      

Frohe Weihnachten und ein glĂźckliches Jahr 2015 wĂźnschen wir allen Kunden und Mitarbeitern. 24


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

RIEGERSBURG grüßt BERLIN Das Weingut Buschenschank Bernhart hatte die Ehre einen Empfang in der österreichischen Botschaft in Berlin auszurichten und zu begleiten. Im Auftrag der steirischen Landesregierung, der Montanuniversität Leoben, der Karl Franzens Universität Graz und Technischen Hochschule Graz wurde ein tolles Buffet für 140 Gäste serviert. Ebenso wurde der Riegersburger Burgwein aus dem Hause Bernhart dazu ausgeschenkt.

Die Gäste waren von Jause und Wein gleichermaßen überwältigt. Der Abend war ein voller Erfolg und alle Gäste waren sehr, sehr begeistert. Unter den Anwesenden waren unter anderem der österreichische Botschafter Dr. Ralph Scheide, der Präsident des Landtages Steiermark Franz Majcen und der steirische Landesrat für Wissenschaft Mag. Christopher Drexler.

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2015!

Mandl Theresia Änderungsschneiderei

Lembach 68 8313 Breitenfeld Tel. 0664/5945345 25


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Seniorenbund Riegersburg berichtet Am 4. September 2014 stand eine Nachmittagsausfahrt nach Mogersdorf und Heiligenbrunn im Südburgenland auf dem Programm. Die erste Station war das Kellerviertel in Heiligenbrunn. Im Kellerviertel konnten wir auf einer Länge von 2 km über 100 mit Stroh gedeckte Weinkeller aus dem 18. Jahrhundert bestaunen. Ein Besuch eines traditionell südburgenländischen Buschenschanks durfte dabei nicht fehlen. Die nächste Station war ein geschichtsträchtiger Ort. Im „Gedenkraum 1664“ auf dem Schlösslberg wurden wir in die Zeit des 17. Jahrhunderts versetzt, wo in einer für heute noch entscheidenden Schlacht bei Mogersdorf die osmanische Hauptstreitmacht von der kaiserlichen Armee, unter Führung des Grafen Montecuccoli zurückgedrängt wurde. Ein Spaziergang auf dem Friedensweg führte zur Gedenkstätte Schlösselberg. Eine Tagesfahrt am 25. September 2014 führte uns zuerst nach Brodingberg, wo wir beim originellen „Steirischen Ursprung“ zum Frühstück einkehrten. Weiter ging es nach Birkfeld, wo wir das Mittagessen hatten. Am Nachmittag konnten wir eine interessante Führung in der Schokoladenmanufaktur Felber erleben. Den Weg von Birkfeld nach Weiz erlebten wir im Volldampf mit einer Oldtimerfahrt der Feistritztalbahn. Zum Abschluss wurden wir im Gasthaus Fuchs in Lödersdorf mit seinen beliebten Backhendeln verwöhnt.

Führung in der Schokoladenmanufaktur Felber

Feistritztalbahn

Frühstück beim Steirischen Ursprung“

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr wünscht Familie Otto Graf! 26

Am 12. Okt. 2014 luden wir zum traditionellen Herbstfest ein. Es kamen Abordnungen von 10 befreundeten Ortsgruppen. Im, bis auf den letzten Platz gefüllten Saal des Gasthofes Prehm in Krennach wurde eifrig das Tanzbein geschwungen. Als Ehrengäste konnte Obmann Schwarz LAbg. Ing. Josef Ober, die Bürgermeister Manfred Reisenhofer und Emma Liendl, sowie die Bezirksobfrau Maria Grosschedl begrüßen.

Herbstfest im GH. Prehm


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Unser Geschenktipp fĂźr Weihnachten: Ein Jahresabo im Wert von â‚Ź 15,-- oder eine Familienkarte im Wert von â‚Ź 28,-Kommen Sie – GroĂ&#x; und Klein, Jung und Alt - in die Bibliothek und schmĂśkern Sie in den WeihnachtsbĂźchern. Hier eine kleine Auswahl:

Das Team der Ă–ffentlichen Bibliothek Riegersburg wĂźnscht Ihnen/Euch einen besinnlichen Advent, ein frohes Weihnachtsfest und ein glĂźckliches und gesundes Jahr 2015 Weihnachts-Deko Natur Ideen zum Selbermachen v. Gerlinde Auenhammer, Marion Dawidowski, Christophorus-Verlag

Lasst uns Nikolaus feiern von Lene März und Rike JanĂ&#x;en, Verlag Gabriel Meine liebsten Weihnachtsgeschichten Hrsg. Christiane HĂśrbiger, Verlag Herder

Wir feiern Weihnachten / Wieso? Weshalb? Warum? von Andrea Erne und Susanne Szesny, Ravensburger Buchverlag

Tischdekorationen – Neue Ideen fßr Advent & Weihnachten von Ulrike Hundhammer, Verlag Oz Creativ Ein Geschenk von Bob, Ein Wintermärchen mit dem Streuner von James Bowen Verlag Bastei Lßbbe

Weihnachten / Mein Fßhlbilderbuch von Franziska Jaekel, Dorling Kindersley Verlag Weihnachtsgeschichten. Altvertraute Weihnachtserzählungen von Elise Meyer, Arche Verlag Öffnungszeiten: Mittwoch: 15.30 ¹ 18.30 Uhr Freitag: 16.30 ¹ 19.00 Uhr Samstag: 18.30 ¹ 20.00 Uhr

&"6+4-2+7+/:952')1/+7+7+/#7'-2+73(

Gesegnete Weihnachten und ein Prosit Neujahr!

 A*+78*57, #+2    '=   

5(/2   

49+74+9<<<97'-2+7'9 '/25,,/)+97'-2+7'9 27


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Neues aus der Volksschule Abenteuerliche Briefe von Felix

Mensch halt die Luft an

Die zweiten Klassen der Volksschule Riegersburg begaben sich gemeinsam auf eine spannende Reise rund um die Welt. Anhand das Kinderbuches â&#x20AC;&#x17E;Abenteuerliche Reisen von Felixâ&#x20AC;&#x153; (Autorinnen: Langen A. und Droop C.) erforschten die SchĂźlerInnen mit dem Hasen Felix unseren blauen Planeten. Das gemeinsame Schauen des gleichnamigen Filmes, sowie eine Unterrichtseinheit in der Bibliothek Riegersburg ermĂśglichten eine vielfältige und anregende Auseinandersetzung mit dem Inhalt des Buches. Zum Abschluss des gelungenen Buchprojektes gestaltete jedes Kind seine eigene â&#x20AC;&#x17E;Felix-Postkarteâ&#x20AC;&#x153;. Die Karten wurden anschlieĂ&#x;end beim Postkasten abgegeben und sind nun zu ihren Empfängern unterwegs.

So lautete der Titel eines TheaterstĂźckes, das von der Kindertheatergruppe Johnsdorf-Brunn aufgefĂźhrt und von unserer ganzen Schule besucht wurde. Auf einfache, aber auch lustige Art und Weise wurde in diesem StĂźck auf das Thema Umwelt und Luftverschmutzung aufmerksam gemacht und zur Mitverantwortung aufgerufen. In der Pause fand eine Verlosung statt und so konnten sich Larissa Gruber, Lea Papst aus der ersten Klasse und Olivia Amtmann aus der zweiten Klasse Ăźber einen Preis freuen.

Ein schĂśnes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr wĂźnscht Ihnen

 7+44'). #+2   '=    5(/29+2   

 +3'/2 -7',97'486579+89>7/544+9 < < < - 7 ' ,  9 7 ' 4 8 6 5 7 9 +  4 + 9 28

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Ein echter Steirer! Am 14. November wurde heuer der Tag des Apfels in der Volksschule gefeiert. Dass Äpfel überaus reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen und mit ihrem niedrigen Kaloriengehalt ideal für die Schuljause sind, daran sollten die Kinder erinnert werden. Jede Schülerin und jeder Schüler bekam von unserem Herrn Bürgermeister Reisenhofer Manfred aus diesem Anlass einen Apfel aus der Region geschenkt. Einen fruchtigen und saftigen Gruß von der Schülerschar

Weihnachtspäckchen für Kinder in Not Wie schon im Vorjahr unterstützt auch dieses Jahr unsere Schule gerne die Aktion des Round Table Austria: Weihnachtspäckchen für Kinder in Not. Die Schülerinnen und Schüler haben bereits gemeinsam mit ihren Eltern die ersten Weihnachtspäckchen verpackt und in die Schule mitgebracht. Bis Anfang Dezember werden noch viele, viele Päckchen eintrudeln und damit vielen Kindern in Rumänien und Bulgarien ein große Freude zur Weihnachtszeit bereitet. Helfen macht glücklich!

In der letzten Ausgabe des Pfarrblattes hat sich beim Spendenkonto der Vinzigemeinschaft ein Fehler eingeschlichen. Der richtige IBAN lautet: AT77 2081 5022 0040 2622, BIC: STSPAT2G Empfänger: Vinzenzgemeinschaft Eggenberg VinziWerke Somit ist Ihre Spende steuerlich absetzbar! Damit das Geld nach Riegersburg weitergeleitet wird, ist unbedingt bei Verwendungszweck „Vinzigemeinschaft Riegersburg“ anzugeben.

Dienstleistungen der Saubermacher Dienstleistungs AG Der Saubermacher bietet individuell abgestimmte Entsorgungslösungen vor allem zur Sammlung,Verwiegung und Verwertung kommunaler, gewerblicher und gefährlicher Abfälle.Weitere Dienstleistungen sind Kanalservice (Kanalspülen, Kanalwartung etc.), Straßenkehren, Ölabscheider - Wartung und Behälterwaschen.

chen und kommunalen Abfallwirtschaft. Mit einem österreichweiten Netz von Partnerunternehmen kann der Saubermacher auch flächendeckende Lösungen anbieten.

Der Saubermacher betreibt Reststoffsortieranlagen und erstellt individuelle Abfallwirtschaftskonzepte zur Minimierung der Entsorgungskosten und Optimierung der betriebli-

29


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Impressionen von der diesjährigen Schnupperwoche der NMS Riegersburg Zwischen 3. und 7. November 2014 versuchten unsere Schülerinnen und Schüler einen ersten Einblick in die Berufswelt zu bekommen. Die Firmen Kickenweiz, Liendl, Rappold, Ortauf, Zehethofer sowie der Kindergarten und die Volksschule in Riegersburg waren von den Jugendlichen ausgewählt worden neben vielen anderen Betrieben im Raum Fehring, Feldbach, Fürstenfeld, Ilz, Gleisdorf….

Im Rahmen des Riegersburger Advent öffnen wir im Haus Zehethofer am 19. 12. 2014 ab 18 Uhr ein Adventfenster. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, um mit Ihnen einen gemütlichen Abend zu verbringen. 30


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Language Course in Eastbourne 19. – 26.9.2014 Friday: Very early in the morning a bus took us and some students from Paldau to the airport in Vienna. Then we went by plane to London Heathrow. In the afternoon we visited the London Dungeon. We saw the London Eye and Big Ben. In the evening we arrived Eastbourne. There we met our host families. Saturday: In the morning we had lessons at school. In the afternoon we got to know Eastbourne and went to Beachy Head by bus. There we saw some huge cliffs. Sunday: We took the train to London. There we had a look at Buckingham Palace and visited Madame Tussaud’s waxmuseum. In the evening we took the train back to Eastbourne. Monday: After four hours of school we went to Hastings

„Glänzendes“ Ergebnis: Mit Auszeichnung bestanden! Petra Pichlbauer aus Schweinz hat kürzlich die Ausbildung zum diplomierten Fahrzeug-Aufbereiter in der „Car Care Academy“ in Graz mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden. Die Ausbildung beinhaltet Lerninhalte einer professionellen Autopflege. Beispielsweise Chemie- und Maschi nenschulung, Fahr zeugwäsche, Tie fenreinigung, Polier- und Schleiftechniken, Flugrostentfernung und Versiegelungstechniken. Ebenso durften kaufmännische Grundlagen wie etwa die richtige Kalkulation und eine praxisgerechte Buchhaltung im Lehrplan nicht fehlen. Frau Pichlbauer ist bereits seit mehreren Jahren in der Branche tätig. Sie ist selbstständig und konnte durch diese neue Ausbildung ihre Fachkenntnisse erweitern.

and visited the Castle and the Smuggler’s Caves. Tuesday: In the morning we went to school. Then a train took us to Brighton. There we visited the Sealife Centre and the Pier. Wednesday: We spent the whole day in London. There we had a sightseeing tour with a bus and a boat. Thursday: After school we had a free afternoon for shopping and then we packed our suitcases. Friday: We left Eastbourne and visited Windsor Castle. Then we took the plane to Vienna. In the late evening we came back home. It was a great journey!!!

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr wünscht Ihnen Familie Karl Puchleitner!

31


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Warten … Draußen ist es dunkel, die Nacht deckt alles zu. Drinnen warten Kinder und finden keine Ruh. Sie meckern und sie quengeln, sie leiden an der Zeit und fragen immer wieder: „Wann ist es denn soweit?“ Draußen ist es dunkel, die Nacht deckt alles zu. Drinnen warten Kinder und finden keine Ruh. Auch das längste Warten wird mal zu Ende gehen. Doch ohne dieses Warten, wär alles halb so schön.

Ja, ohne das Warten, ohne die Adventzeit, wär wirklich alles halb so schön. Schön, dass du beschlossen hast, gemeinsam mit Lollipop auf das Weihnachtsfest zu warten und diese Seite weihnachtlich gestalten hilfst. Danke! Viel Spaß dabei und ein wunderschönes Weihnachtsfest wünscht dir Lollipop!

Wir begrüßen unsere kleinen Gemeindebürger und wünschen allen Eltern viel Freude mit ihren Lieblingen Am 4. Oktober wurde Lea, die entzückende Tochter von Nicole Janser und Johannes Kaindl geboren. Besonders wohl fühlt sich die kleine Dame daheim in Lembach umgeben von Mama und Papa, die unheimlich stolz auf ihr erstes Kind sind. 32


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Als frischgebackene Eltern zeigen sich Martina Schwarzl und Johann Trammer aus Riegersburg. Am 23. Oktober erblickte nämlich ihr erstes Kind Hanna das Licht dieser Welt und erfreut seither ihre Eltern mit ihrem liebenswerten, kindlichen Charme.

Gut aufgehoben fĂźhlt sich hier Max, das erste Kind von Anita und Christoph Titz aus Altenmarkt. Seit seiner Geburt am 7. November genieĂ&#x;t der herzige Bub die volle Aufmerksamkeit und Liebe seiner glĂźcklichen Eltern.

Die Marktgemeinde Riegersburg, Vereine und Organisationen gratulieren sehr herzlich ... Riegersburger Hochzeitsjubilare in Gold und Diamant! In die Hofbergstubâ&#x20AC;&#x2122;n von Stefan Wippel lud die Marktgemeinde Riegersburg alle Hochzeitsjubilare, die seit dem FrĂźhjahr 2014 ihre Goldene Hochzeit feierten. In frĂśhlicher Runde schwelgte man in Erinnerungen und manch schĂśne oder lustige Momente wurden beim Erzählen wieder so richtig lebendig. BĂźrgermeister Manfred Reisenhofer, VizebĂźrgermeister Anton Janisch und Gemeindekassier Helmut Fartek gratulierten den Jubelpaaren sehr herzlich. 50 gemeinsame Ehejahre feierten die Ehepaare Maria und Karl Trummer und Maria und Peter Stocker aus Krennach, Inge und Ernst Fink, Friederike und Walter Wallner sowie Josefa und Johann Hafner aus Altenmarkt, Theresia und Friedrich HĂśrmann aus Schweinz, Klara und Josef Koller aus Riegersburg und Anna und Walter Ferstl aus Lembach.

â&#x20AC;Ś den Achtzigern und FĂźnfundachtzigern! Zu einer gemeinsamen Geburtstagsfeier waren die bisherigen achtzig- und fĂźnfundachtzigjährigen Geburtstagsjubilare seitens des BĂźrgermeisters in das KutscherstĂźberl von Evelin und Martin Wallner eingeladen worden. BĂźrgermeister Manfred Reisenhofer, VizebĂźrgermeister Anton Janisch und Gemeindekassier Helmut Fartek gratulierten bei einer schĂśnen Feier gemeinsam mit unserem Herrn Pfarrer Dr. Boguslaw Swiderski und stieĂ&#x;en auf das Wohl der rĂźstigen Jubilare an. Den fĂźnfundachtzigsten Geburtstag feierten Frau Radaschitz Aloisia aus Riegersburg und Frau Ortauf Theresia aus Lembach. Zum achtzigsten Geburtstag durfte BĂźrgermeister Manfred Reisenhofer ebenso zahlreichen Jubilare gratulieren. Frau Fink Maria, Frau Katschner Juliana und Herr Koth Johann aus Riegersburg, Frau Lorenzer Maria und Herr Janisch Franz aus Krennach, Frau Jansel Christine und Frau Ferz Luzia aus Lembach sowie Frau Schwab Magdalena aus Altenmarkt fanden sich zu dieser frĂśhlichen Feier ein. Der Riegersburger Vulkan schlieĂ&#x;t sich den Gratulationen sehr herzlich an!

    

      

%XVFKHQVFKDQNgIIQXQJV]HLWHQ  !"

        33


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Neues vom Sportverein – Abstiegskampf pur Nach durchaus beachtlichem Start in die Gebietsliga Süd verlief der restliche Herbstdurchgang für die SU Raiffeisen Zotter-Schokoladen Riegersburg/Vulkanland leider nicht nach Wunsch. Mit vier Punkten aus 13 Spielen überwintert unsere Kampfmannschaft auf dem letzten Platz. Teils hatten wir (leider großes) Verletzungspech, teils waren die Gegner schlicht und einfach zu stark. Nun gilt es, in der Winterpause zu regenerieren und neue Kräfte für den Abstiegskampf zu sammeln. Im Frühjahr wollen die Blau-Gelben ein anderes Gesicht zeigen, der Kader wird punktuell verstärkt. Ein herzlicher Dank allen Fans, die uns im Herbst trotz magerer Punkteausbeute die Treue gehalten haben!

Nachwuchs

Veranstaltungen

In der Herbstsaison waren in unseren verschiedenen Nachwuchsmannschaften (Spielgemeinschaften mit Breitenfeld und Hatzendorf) insgesamt über 60 Kinder und Jugendliche im Einsatz, davon mehr als 40 aus Riegersburg. Mit U12 und U14 nahmen zwei Mannschaften am regionalen Meisterschaftsbetrieb teil, beide belegten jeweils einen Platz im Tabellenmittelfeld. Unübersehbar sind auch die Fortschritte in unseren Altersklassen U7 bis U9, wo es in den vergangenen Monaten einen besonders großen (und natürlich erfreulichen!) Zulauf an Nachwuchskickern und -kickerinnen gab. Eine großes Dankeschön den Betreuerteams und allen Eltern für die tatkräftige Mithilfe! Kinder der Jahrgänge ab 2010 können jederzeit an einem Schnuppertraining teilnehmen. Für die ganz Kleinen gibt es einen Fußball-Kindergarten. Kontakt: Dr. Walter Iber, Tel. 0650 2663419.

Unser Hauptevent im abgelaufenen Quartal war der traditionelle „Wandertag rund um die Riegersburg“ am Nationalfeiertag. In Kooperation mit den Riegersburger Eisschützen (herzlichen Dank!) konnten wir die Veranstaltung auch heuer wieder gut über die Bühne bringen. Wieder einmal war der Wandertag für alle Teilnehmer ein echtes Erlebnis. Weitere Veranstaltungen: der – ebenfalls schon traditionelle – Bockbieranstich und unser (nach langer Zeit wieder ins Leben gerufene) Sportartikel-Flohmarkt.

34

Einen besinnlichen Advent, Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2015 wünschen Vorstand, Nachwuchsleitung, Trainerteam und Spieler der SU Riegersburg/Vulkanland


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Tennisweltmeisterschaft London Felix und Harald Gumhold waren vor Ort, als die acht besten Tennisspieler der Welt in der O2-Arena in London um den Weltmeistertitel kämpften. Nebenbei matchten sich auch die acht besten Doppel (mit dabei Alex Peya) um dieselbe Trophäe. Am Freitag, den 14.November, um 5 Uhr früh begann die große Reise mit der Fahrt nach Wien zum Flughafen. Weiter ging es dann nach London, Heathrow. Bereits zu Mittag ging es in die O2-Arena. 16000 (in Worten sechzehntausend!) begeisterte Zuschauer wurden von einer phantastischen Lichtershow auf die folgenden Spiele eingestimmt. Weltklassedoppel am Anfang und als absolute Draufgabe die Nummer 1 der Welt, Novak Djokovic gegen Thomas

Berdych. Tennis auf höchstem Niveau und ein unvorstellbar sensationelles Publikum machten diesen Event zu einem unvergesslichen Erlebnis für Felix und Harald. Samstag und Sonntag wurden noch zu ausgiebigem Sightseeing und Shopping verwendet, ehe es wieder nach Hause ging. Ende der wunderbaren und unglaublich motivierenden Reise war dann am Sonntag, den 16. November um 24 Uhr.

Training im Tennisleistungszentrum Südstadt Unser Tennistalent Felix Gumhold hatte die Möglichkeit, am Donnerstag, den 12.11. im Tennisleistungszentrum Südstadt zu trainieren. Dort konnte Felix mit seinen Tenniskollegen Daniel und Lisa Hofbauer aus Weiz sehr viel vom ÖTV-Headcoach Michiel Schapers lernen. Gabriel Huber, Nummer 1 in der österreichischen U16-Rangliste trainierte auch mit ihnen. Gabriel ist seit September in der Südstadt und trainiert jeden Tag ca. 6 Stunden um sein Ziel (Tennisprofi) zu erreichen. 2,5 Stunden wurden intensiv trainiert. Michiel Schapers, (ehemalige Nr. 25 der Welt) eigentlich Holländer, hat schon mit Profis wie Robin Haase oder Igor Seijsling gearbeitet. Immer wieder forderte der Headcoach die Spieler auf, sich noch besser zu bewegen und den Schläger noch schneller zu schwingen. Viele wertvolle Tipps konnte Felix mit nach Hause nehmen. Auch für den Trainer von Felix, Manfred Gumhold, war dieser Ausflug nach Wien eine große Bereicherung.

Dritter Meistertitel für UTC Riegersburg Nach den beiden Titeln der Herrenmannschaften in der allgemeinen Klasse gelang dem Team 35+ von Kapitän Heli Gugatschka das Kunststück den dritten Meistertitel des heurigen Jahres zu fixieren. In der letzten Runde wurden die führenden Weizer noch entscheidend besiegt und damit der erste Platz erreicht.

Höhepunkt des Ausflugs war, dass am Nebenplatz die Nr. 38 der Welt, Dominic Thiem ein hartes Training absolvierte.

Vulkanlandcup In der Championsliga dieses Bewerbes belegte der UTC Riegersburg den ausgezeichneten dritten Platz. Hans Wagners Truppe hat dabei kein Spiel verloren. Der UTC Riegersburg bedankt sich sehr herzlich bei allen Gönnern und Sponsoren für die großzügige Unterstützung!! 35


e-mail: redaktion@riegersburgervulkan.at

Veranstaltungskalender 28. u. 29.11. Christkindlmarkt, ASVÖ-ESV Riegersburg; Gärtnerei Kickenweiz 29.11. Bergrallye-Ball, MSC Lödersdorf, Vulkanlandhalle 30.11. Weihnachtskonzert mit Christa Fartek, Toniclub Schweinz; GH. Prehm 06.12. Perchtenlauf, Perchtenverein „Lembacher Eisteifln“; Marktplatz 07.12. Adventfeier, Seniorenbund Riegersburg; GH. Pfeifer 07.12. Orgel-Festkonzert; Hauptpfarrkirche 13.12. Weihnachtswunschkonzert, Marktmusikkapelle Riegersburg; Vulkanlandhalle 26.12. Stefaniekränzchen, Sparverein Kogl; GH. Prehm 31.12. Silvesterparty, Wippel-Hofbergstubn 10.01. Feuerwehrball, Freiw. Feuerwehr Riegersburg; Vulkanlandhalle 15.01. Orgel-Festkonzert, Hauptpfarrkirche 17.01. Ball der Ökonomie, Bauernbund Krennach-Schweinz; GH. Prehm 17. u. 18.01. Hallenpfarrturnier, Sportunion Riegersburg; in Feldbach 25.01. Konzert mit Orgel des Lionsclubs Veste Riegersburg; Hauptpfarrkirche 31.01. Kabarett Mike Supancic, Kulturverein Piegerl; NMS Riegersburg 07.02. Orgel-Festkonzert, Uraufführung d. „Patroziniumsmesse“ von Anton Hirschmugl, Hauptpfarrkirche 07.02. ÖKB-Ball, Österr. Kameradschaftsbund Riegersburg; Wippel-Hofbergstubn 14.02. Maskenball, Marktmusikkapelle Riegersburg; Vulkanlandhalle 15.02. Kindermaskenball, Sportunion Riegersburg; Vulkanlandhalle 17.02. Faschingsrummel, Frau i.d. Wirtschaft; Seehaus 21.02. Preisschnapsen, ÖAAB Krennach; GH. Prehm 28.02. Gesellschaftsschnapsen; Sporthaus Riegersburg 08.00. Jahreshauptversammlung Seniorenbund, Gh. Pfeifer 14.03. Karreeschnapsen ESV Riegersburg, Nepomucihalle 21.03. Frühlingserwachen am Hofberg, Wein trifft Küche; Wippl’s Hofbergstubn 22.03. Orgel-Festkonzert, 11 Uhr-Matinee, Hauptpfarrkirche 28.03. Riegersburg-Opening des Tourismusverbandes, Burg - Marktplatz

25 Joahr hob i mi plogt, und 128 mol mei Meinung gsogt. I hoff, I hob a wos bewegt, oda wenigstns zum Nochdenkn aungregt. Mei oldes Tiem geht in die Rentn, oba i wissat no so vül, fia eich do entn! Die Gmeinde wird jo wul nit Personal obaun, wal daunn dat i holt schein bled schaun! Mit mein Wissen und Nou-Hau, passat i fia d‘ Gmeinde gaunz genau!

Hobbyturnier des ESV Riegersburg Am 11. Oktober 2014 veranstaltete der ESV Riegersburg wieder das jährliche Hobbyturnier am Gelände des Sägewerks Meister. Bei sonnigem Wetter und angenehm warmen Temperaturen stellten sich acht Mannschaften der sportlichen Herausforderung. Den Turniersieg sicherte sich wie im Vorjahr der ESV Schweinz. Dahinter folgte das Team Bierbauer vor dem ESV Hainfeld.

Runder Geburtstag - Johann Koth 80 Jahre Die besten Glückwünsche und weiterhin viel Gesundheit wünschen dir deine Stocksportkollegen. Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Familie Meister für die Zurverfügungstellung des Firmengeländes sowie bei allen Teilnehmern und Sponsoren des Turniers. Der Vorstand des ESV Riegersburg wünscht allen Mitgliedern, Sponsoren und der gesamten Gemeindebevölkerung eine besinnliche Adventzeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015. P.b.b. Verlagspostamt 8333 Riegersburg

36

GZ 02Z033061 M

Riegersburger Vulkan November 2014  

Gemeindezeitung

Riegersburger Vulkan November 2014  

Gemeindezeitung

Advertisement