Page 1

U1 49-19.qxp_ U1-MarburgMuster.qxd 03.12.19 15:04 Seite 1

Special 49/19 06.12.–12.12.2019 37. Jg. www.marbuch-verlag.de Kostenlos

Schenken macht Spaß

MoGlo auf der neuen CD

„Frisch gepresst Marburg – Musik aus Mittelhessen, Vol. 1“ Release-Party: Do 12.12., 20 Uhr, Capitol

Blick nach vorn

Keine Happy Ends

Galaprogramm

Musikschule Marburg

Wladimir Kaminer

Weihnachtscircus


Auto-KAZ.qxp_U3.qxd 28.06.19 11:48 Seite 3

Ihre Anzeige erscheint bis Ihr Gebrauchter weg ist!* Mit einer Kleinanzeige in unserem Fahrzeugmarkt können Sie fast 30.000 Leser erreichen!

4 Zeilen nur

Nur für Gebrauchtwagen Privat an Privat

4,-

Ihr Auto ist verkauft? 0 64 21/68 44-68 * Sollten wir nach 4 Erscheinungsterminen nichts von Ihnen gehört haben, gehen wir davon aus, dass Ihr Gebrauchtwagen verkauft wurde und nehmen die Anzeige raus.

GEBRAUCHTWAGEN-ANZEIGENCOUPON

PRIVAT AN PRIVAT

An das Marburger Magazin EXPRESS Stichwort: »Flohmarkt«, Ernst-Giller-Str. 20a, 35039 Marburg

Per Telefon: 0 64 21/68 44-68 Per Telefax: 0 64 21/68 44-44 Online: www.marbuch-verlag.de

Bitte veröffentlichen Sie meine private Gebrauchtwagenanzeige in der nächsten errreichbaren Ausgabe.

>> Annahmeschluss für donnerstags jeweils montags 14 Uhr

Erscheint in Ausgabe Nr.:

Bis 4 Zeilen

4,00 EUR

5 Zeilen

4,60 EUR

6 Zeilen

5,20 EUR

7 Zeilen

5,80 EUR

Jede weitere Zeile

0,60 EUR

Hervorhebungen sind nicht möglich

Chiffre-Gebühr

4,00 EUR

Alle Zuschriften kommen per Post.

FAHRZEUGMARKT

Die folgenden Angaben sind für eine Veröffentlichung Ihrer Kleinanzeige erforderlich. Sie werden nicht mitgedruckt.

Vor- u. Zuname:

Autos

Straße, Wohnort:

Zweiräder

Scheck über EUR

Bargeld (o. Briefmarken) über EUR

Buchen Sie EUR

vom Konto/IBAN:

Bank: Unterschrift: 

liegt bei ab BIC: Auftrags-Nr.:  (wird vom Verlag vergeben)

Sonstige Fahrzeuge Kfz-Zubehör


MR-3 Intro.qxp_MR-Intro 3.qxd 03.12.19 13:00 Seite 3

I M P R E S S U M MARBURGER

E

X

P

R

MAGAZIN

E

S

S

Gegründet 1983 von Peter Mannshardt & Michael Boegner

ERSCHEINT IM Marbuch Verlag www.marbuch-verlag.de Ernst-Giller-Str. 20a, Marburg Geschäftszeiten: Mo – Fr 9 –13 und 14 –17 Uhr VERLAGSLEITUNG Katharina Deppe HERAUSGEBER Norbert Schüren REDAKTION Georg Kronenberg (kro) (verantwortl.), Michael Arlt (MiA), Gesa Coordes (gec), (pe) = Presseerklärung Tel: 0 64 21-68 44-30,-31 Fax: 0 64 21-68 44-44 Mail: redaktion@marbuch-verlag.de HERSTELLUNG Nadine Schrey, Edna Kubala-Mott VERANSTALTUNGSKALENDER Ralf Wolny Tel: 0 64 21- 68 44-0, Fax: 0 64 21- 68 44-44 Online-Formular: www.marbuch-verlag.de ANZEIGEN Katharina Deppe Tel: 06421- 6844-20, Fax: 06421 - 6844-44 Mail: feedback@marbuch-verlag.de KLEINANZEIGEN (Fließtext) Ralf Wolny Tel: 0 64 21- 68 44-68, Fax: 0 64 21- 68 44-44 Online-Coupon: www.marbuch-verlag.de DRUCK Brühlsche Universitätsdruckerei GmbH & Co. KG, Gießen Die Urheberrechte der Artikel, Annoncenentwürfe und Fotos bleiben beim Verlag. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte oder Fotos. Reproduktionen des Inhalts ganz oder teilweise nur mit schrifttlicher Erlaubnis des Verlages. Alle Adress- und Programmangaben ohne Gewähr. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 35 vom 1.1.2019

ABONNEMENT 26 x Ausgabe Marburg 51 x Ausgabe Marburg

44,- EUR 85,- EUR

SCHLUSS Redaktion: Freitag, 11 Uhr Veranstaltungshinweise: Freitag, 17 Uhr Kleinanzeigen: Montag, 14 Uhr Inserate: Dienstag, 12 Uhr GEPRÜFTE AUFLAGE (3. Quartal 2019) Marburger Magazin EXPRESS tatsächlich verbreitete Auflage 10.142/Erscheinung Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW), Berlin Marbuch Verlag GmbH Ernst-Giller-Str. 20a • 35039 Marburg Geschäftsführer: Norbert Schüren

MAGAZIN

Nicht nur ... für den Chronisten gehört der Weihnachtsbaum zum Fest der Liebe wie der kleine Bär zum Polarstern oder die große Septime zum Bbmaj7-Akkord. Deswegen geben wir an dieser Stelle gerne sachdienliche Hinweise, wie sie vom Naturschutzbund Deutschland kommen. Turnusgemäß „werden in Deutschland über 30 Millionen junge Fichten und Tannen den Besitzer wechseln. Leider sind viele Weihnachtsbäume alles andere als nachhaltig“, so der NABU. „Die meisten Weihnachtsbäume stammen leider aus Plantagen, in denen kräftig gespritzt und gedüngt wird: Insektizide gegen Rüsselkäfer und Läuse, Herbizide gegen konkurrierendes Gewächs und Mineraldünger für einen gleichmäßigen Wuchs und für eine intensive Grün- und Blaufärbung der Nadeln“, gibt Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen zu bedenken. „Der NABU empfiehlt deshalb den Kauf von Fichten, Kiefern oder Tannen aus Durchforstung oder aus Weihnachtsbaum-Kulturen, die nach ökologischen Kriterien bewirtschaftet werden.“ Fichten, Kiefern und Weißtannen aus Durchforstungsmaßnahmen

Ohne Worte. Foto: Michael Arlt

oder von forstlichen Sonderstandorten wie z.B. Hochspannungstrassen seien in der Regel unbehandelt und müssten sowieso gefällt werden. Durchforstungsbäume sind über das örtliche Forstamt erhältlich. Hierbei sei aber darauf zu achten, nicht zu lange Transportwege zurückzulegen, so die Naturschützer. Bedankt, Michael Arlt

__________________________ 4

Bezahlbare Basismusikalisierung ____6 Eindrucksvolle Lichtkunst ____________8 Galaprogramm ______________________10 Schlittschuhspaß ____________________12 ZOOM ________________________________14 AUSBLICK____________________________16

Musik

Lichtkunst

Unerwartete Wendungen ____________17

mehr auf Seite 6

mehr auf Seite 8

CINEMA TOTALE ____________________18 MARBURG DIESE WOCHE____________20 FLOHMARKT ________________________27 STELLENMARKT ____________________29 FAHRZEUGMARKT __________________30 Titelbild: MoGlo Foto: Merve Celebi, aufgenommen im Rosenpark

Circus

Eispalast

mehr auf Seite 10

mehr auf Seite 12


MR-4-5 Magazin.qxp_MR-Magazin 4-5.qxd 03.12.19 11:59 Seite 4

Mit einem Brückenuntersichtgerät wurde die Weidenhäuser Brücke von unten inspiziert. Foto: Thomas Steinforth, Stadt Marburg

M

agazin

Frühchenprozess: Lebenslange Haft Das Marburger Landgericht hat eine 30-jährige Krankenschwester wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und der Misshandlung von Schutzbefohlenen zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Richter sahen es in dem aufwändigen Indizienprozess als erwiesen an, dass die Krankenschwester drei Säuglingen auf der Frühchenstation in der Uniklinik Ende 2015 und Anfang 2016 nicht verordnete Narkosemittel verabreicht hatte. Die 30-Jährige habe aus narzisstischer Geltungssucht gehandelt und die Frühchen in Lebensgefahr gebracht, um sich als versierte Kinderkrankenschwester und tragisch gescheiterte Lebensretterin darstellen zu können, so das Gericht. Zwei Säuglinge überlebten die Vergiftungen. Ein Frühchen starb, laut einem Gutachten aber nicht an der Vergiftung, sondern an den Folgen von Lungenhochdruck.

Mit 76 Verhandlungstagen und über 70 geladenen Zeugen gehört die Verhandlung zu den aufwändigsten Prozessen am Marburger Landgericht. Die Taten waren ans Licht gekommen, weil einem Oberarzt in der Klinik Parallelen bei den drei Fällen aufgefallen waren. Die Angeklagte schwieg vor Gericht zu den Vorwürfen.

Marburg im PokalViertelfinale Der BC Pharmaserv Marburg hat zum dritten Mal in Folge das Viertelfinale um den Deutschen Pokal erreicht. Der BC gewann gegen die SNP Bascats USC Heidelberg 82:72. Das Heimspiel gegen den ErstligaKonkurrenten stand bis zweieinhalb Minuten vor Schluss auf des Messers Schneide. Doch mit großer Leidenschaft sicherte sich der Tabellenachte der Bundesliga den Sieg. Für Marburg war Steffi Wagner erfolgreichste Punktesammlerin (19), Joey Klug erzielte ein Double-Double (16 Punkte/10 Rebounds). Mit dem Sieg ist der vom Verletzungspech geplagte BC nach den verlorenen Liga-Partien wieder in der Spur.

Steffi Wagner war Marburgs erfolgreichste Punktesammlerin gegen Heidelberg. Foto: Laackman/PSL

Das Pokal-Viertelfinale wird am 7. Dezember während einer Versammlung der Arbeitsgemeischaft 1. DBBL in Frankfurt ausgelost und Sonntag, 5. Januar, ausgetragen.

Schweres Gerät An der frisch sanierten Weidenhäuser Brücke ist eine Hauptprüfung durchgeführt worden. Mit einem Brückenuntersichtgerät wurde die Brücke „hautnah“ betrachtet. Normalerweise werden bei dieser Prüfung mögliche Schäden von Brücken untersucht und das Ergebnis mit dem der letzten Inspektion verglichen. Im Falle der frisch sanierten Weidenhäuser Brücke dient die Überprüfung der endgültigen Abnahme der Bauleistung. Sie war zuletzt im Jahr 2017 geprüft worden. Den Prüfbericht des externen Büros erhält die Stadt voraussichtlich bis Jahresende. „Wir gehen davon aus, dass alles in Ordnung ist“, sagt Bürgermeister und Baudezernent Wieland Stötzel. Im Frühjahr werde abschließend die Erneuerung des barrierefreien Zugangs von der Brücke in Richtung Cineplex angegangen, so Stötzel. Eine Hauptprüfung ist Vorschrift und wird alle sechs Jahre vorgenommen; alle drei Jahre wird eine einfache Prüfung durchgeführt.

Spatenstich für Altenzentrum Mit dem Spatenstich begann vergangene Woche der Neubau des Altenzentrums St. Jakob am Richtsberg. Die ersten Arbeiten in der Sudetenstraße 24 laufen bereits seit Oktober: Das Gebäude, in dem der Kinderhort bislang untergebracht war, ist schon weg, der Küchentrakt ist bereits entkernt und wird in den nächsten Tagen abgerissen. Dann folgt der

schonende Abbau des achtstöckigen Gebäudes – es bildet ein Drittel des Altenzentrums – von oben herab. Mit dem Spatenstich haben alle am Projekt Beteiligten die beginnenden Bauarbeiten nun offiziell gestartet. Gemeinsam mit der GeWoBau und der Altenhilfe St. Jakob setzt die Stadt Marburg das Projekt um, in die Planungen in den vergangenen elf Jahren waren viele weitere Personen involviert. Die Stadt Marburg will differenzierte Unterstützungsangebote für verschiedene Bedarfe älterer Menschen anbieten – dazu gehört das Wohnen in den eigenen vier Wänden mit individuell abgestimmten Betreuungs- und Unterstützungsangeboten ebenso, wie das geplante Altenhilfezentrum. Rund 14 Millionen Euro will die städtische Wohnungsbaugesellschaft investieren. Die GeWoBau rechnet mit einer Eröffnung im zweiten Quartal 2021.

Themenkalender Landwirtschaft Für alle die an der Landwirtschaft interessiert sind und Fotos mögen gibt es den Themenkalender 2020 „Im Märzen der Bauer“. Der Kalender bringt Informationen rund um die Landwirtschaft im Landkreis Marburg-Biedenkopf mit kraftvollen Bildern in das heimische Wohnzimmer oder Büro. Der vom Kreis und dem Kreisbauernverband herausgegebene Kalender, der bereits in dritter Auflage erscheint, vermittelt wichtige Informationen zu landwirtschaftlichen Themen. Der Kalender kann im Foyer der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf oder über den Fachbereich „Ländlicher Raum und Verbraucherschutz“ bei Torben Koch erworben werden. kro/mri

Ma

Neu

Inm auf Som das folg „Die ist g sagt der Hoo Wec kann Zum erst mit lodis B.“ Ban men Eine auf spru rang liche Dass ein a mit „Gie verk men ten. Mit ren sche um Mün land


MR-4-5 Magazin.qxp_MR-Magazin 4-5.qxd 03.12.19 14:24 Seite 5

Punktean/PSL

Konstantin Wecker tritt am 5. Juli auf. Foto: Thomas Karsten

Marburger Sommernächte 2020 Neue Open-Air-Reihe • 2. bis 5. Juli Inmitten des idyllischen Marburger Schlossparks wird vom 2. bis 5. Juli auf der Schlossparkbühne die neue Veranstaltungsreihe „Marburger Sommernächte 2020“ stattfinden. Veranstalter ist das Konzertbüro Bahl, das bereits den „Gießener Kultursommer“ im Kloster Schiffenberg erfolgreich etablierte, Medienpartner ist der Marburger Express. „Die Lage und die einzigartig schöne Atmosphäre der Schlossparkbühne ist genial für unser Konzept, hier eine neue Open-Air-Reihe zu starten“, sagt Dennis Bahl. Die Schlossparkbühne bietet Platz für 1.300 Gäste. Bei der ersten Ausgabe der „Marburger Sommernächte 2020“ treten The Hooters, Versengold, Radio Doria mit Jan Josef Liefers und Konstantin Wecker auf. Der Vorverkauf für die Konzerte läuft bereits bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Zum Programm: Als die US-amerikanische Rockband The Hooters 1980 erstmals in der Musikszene von Philadelphia auftauchte, eroberten sie mit rasanter Geschwindigkeit die Ostküste. Ihr frischer und kraftvoll-melodischer Sound - wie z.B. bei „All You Zombies“, „Satellite“ oder „Johnny B.“ - ließ sie in der Folgezeit weltweit erfolgreich werden. Zum 40-jährigen Band-Jubiläum werden The Hooters nach Deutschland auf Tournee kommen und am 2. Juli die „Marburger Sommernächte 2020“ eröffnen. Einen Tag später, am 3. Juli, wird die Band Versengold feinsten Folk-Rock auf der Schlossparkbühne zelebrieren. Versengold überzeugen mit anspruchsvoller und fantasievoller Lyrik, ausgefallenen musikalischen Arrangements und einen für Akustikbands überraschend intensiven, klanglichen Druck, der sich in tanzbaren und energievollen Songs entlädt. Dass Jan Josef Liefers nicht nur ein großer Schauspieler, sondern auch ein ausgezeichneter Musiker ist, demonstriert er seit Jahren gemeinsam mit seiner Band Radio Doria. Bereits zweimal gastierte Radio Doria beim „Gießener Kultursommer“, beide Male waren die Konzerte schnell ausverkauft. Nun wird Jan Josef Liefers mit seiner Band am 4. Juli im Rahmen ihrer „Sommerkonzerte-Tournee“ bei den Sommernächten auftreten. Mit Konstantin Wecker werden die „Marburger Sommernächte 2020“ ihren gebührenden Abschluss feiern. Als einer der bedeutendsten deutschen Liedermacher hat er nie aufgehört, das Leben und das Geschehen um ihn herum mit Staunen, Empörung und Freude zu besingen. Der Münchner Künstler wird zusammen mit Jo Barnickel und Fany Kammerlander am 5. Juli mit dem Programm „Trio“ in Marburg gastieren. Infos: www.marburger-sommernaechte.de pe/kro


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 03.12.19 14:22 Seite 6

„... mischen uns gut im kulturellen Leben ein.“ – Eugen Anderer (li.) und Knut Kramer Foto: Michael Arlt

„Bezahlbare Basismusikalisierung“ Blick nach vorn: Leitungswechsel an der Musikschule Marburg

E

in EXPRESS-Gespräch mit Knut Kramer und Eugen Anderer, dem scheidenden und dem neuen Leiter der Musikschule Marburg e.V.

Express: Hübsch habt ihr es hier im ehemaligen Offizierscasino am Schwanhof ... Knut Kramer: Ja, das Gebäude hat schon einen gewissen Charme der Fünfziger Jahre. An dem Ort fühlen wir uns auch ganz gut. Die Nähe zum Theater und den Schulen ist toll, die Kinder kommen nachmittags in Scharen fußläufig hierher. Wir haben zum Beispiel gar nicht gemerkt, als auf G8 umgestellt wurde ... Aber wir haben Probleme: Es ist zu eng, es ist zu klein, es ist nicht barrierefrei. Eugen Anderer: Und das lässt sich auch ohne größeren Aufwand anders nicht einrichten ... Knut Kramer: Im Untergeschoss ist Schlagzeugunterricht, da spielen Bands und laute Instrumente, dort ist auch das Tonstudio. Und dort ist es feucht. Eugen Anderer: Das Gebäude steht halt im Lahn-Schwemmland

6

und könnte nur mit größtem Aufwand saniert werden.

Knut Kramer: Proberaum ist im Marburg nachgefragt und gewünscht, nicht zuletzt für die vielen Chöre und Orchester. Das wäre hier gegeben. Wir haben unseren eigenen Saal, drüben den relativ großen Theatersaal mit der schönen Bühne und weitere kleinere Bühnen. Da ist genug Platz vorhanden. Und es wäre wenigstens trocken ...

Das bedeutet? Knut Kramer: Vor zwei Jahren wurde alles vom Baudezernat der Stadt Marburg geprüft und beschrieben. Die Kosten, das Haus zu sanieren wären viel zu hoch. Die Schimmel-Belastungsgrenze der Weltgesundheitsorganisation WHO ist zwar noch nicht überschritten, aber wir sind nahe dran, das haben wir mehrmals von unabhängigen Firmen messen lassen. Aber das Ganze ist schon im Bewusstsein der Stadtverwaltung, wir sind da im Gespräch, und es wird überlegt, wo wir bessere Räumlichkeiten bekommen können.

Stichwort Barrierefreiheit ... Knut Kramer: Haben wir fast gar nicht. Bei uns kommt man lediglich durch die Hintertür über eine Rampe in den Saal ... Eugen Anderer: ..., und dort ist man aber von den Toiletten und dem restlichen Haus abgeschnitten. Drei Stufen.

Wäre nach einem möglichen TheaterNeubau die Nutzung von Räumen des benachbarten Hessischen Landestheaters eine Option? Eugen Anderer: Das wäre schon eine Möglichkeit, zumindest aus dem feuchten Keller zu kommen. Dort gibt es zum Beispiel große Proberäume.

Eine Bilanz der letzten Jahre? Knut Kramer: Als ich am 1. Oktober 1990 angefangen habe, war die Musikschule im Dachgeschoss der Käthe-Kollwitz-Schule untergebracht. Der Unterricht verteilte sich auf 20 Unterrichtstätten, das war damals eine schwierige Situation für die 900 Schüler. 1996 kam

dann die Lösung mit dem Umzug ins ehemalige Casino am Schwanhof. Da waren wir übrigens schon beim EXPRESS-Open-Air dabei, da gab es tolle gemeinsame Aktionen wie „Lass Dich beflügeln“. Die Schule ist über die Jahre mit dem Standortwechsel gewachsen. Wir konnten besser zusammenarbeiten, hatten mehr Berührung unter den Kolleginnen und Kollegen, aber auch den Schülerinnen und Schülern. Die Popularmusik wurde hier auf- und ausgebaut und ein Tonstudio eingerichtet. Das hat sehr abgestrahlt, und es kam immer mehr Nachfrage zustande. Eugen Anderer: In den Neunziger Jahren begannen dann die Schulkooperationen. Die erste, die sehr ernsthaft mit uns zusammengearbeitet hat, war die Martin-LutherSchule. Das hat sich bis heute als sehr fruchtbare Zusammenarbeit gehalten, da gibt es zwei Bläserklassen, zwei Streicherklassen ... Knut Kramer: Aber wir sind mit fast allen Schulen vor Ort in Kooperation. Ich denke, es ist eine wunderbare Sache, die Musikpraxis mehr in die allgemeinbildende


hael Arlt

MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 02.12.19 13:05 Seite 7

Schule zu bekommen. Das ist für die Kinder ein schöner Zugang zur Musik und führt dazu, dass sie sich weitergehend für Musik interessieren. Und vielleicht auch ein Instrument lernen. Wieviele Schüler sind es aktuell? Eugen Anderer: Mit den Schülern aus Schulkooperationen sind wir momentan bei 2100. Dazu kommen rund 60 Lehrer. Nach wie vor sind Streichinstrumente und Klavier sehr beliebt, aber auch Gitarre. Die Nachfrage in Gesang ist sehr gut, sowohl in der klassischen Ausbildung wie auch im Pop- und Jazzgesang. Wie finanziert sich das Ganze? Knut Kramer: Man kann grob sagen, dass siebzig Prozent von den Eltern bzw. den Unterrichtsnehmern kommen. Der Rest sind Zuschüsse und einige Spenden, wobei die Stadt Marburg vorbildlich bezuschusst. Die Empfehlung des Deutschen Städtetages ist eine Drittelung der Kosten im Musikschulwesen - ein Drittel Land, ein Drittel Kommunen, ein Drittel Eltern. Das ist hier in Hessen noch lange nicht erreicht. Die Nutzer tragen die Hauptlast. Die öffentlichen Geldgeber insbesondere das Land Hessen und der Landkreis müssten sich hier noch mehr engagieren. Eugen Anderer: Unsere Unterrichtsentgelte sind ohnehin schon recht hoch, und dennoch sind die Arbeitsverhältnisse prekär, besonders wegen der später zu erwartenden geringen Rente. Dadurch ist es auch schwer, Nachwuchskräfte für den Instrumentalunterricht an Musikschulen zu gewinnen. Wer heute mit 25 bei uns anfängt und bis zum Ruhestand bleibt, kann lediglich mit etwa tausend Euro Rente rechnen.

ren Räumlichkeiten. Was die inhaltliche Arbeit anbelangt, ist die Musikschule breit aufgestellt - Inklusion, Talentförderung, Breitenarbeit, Schulkooperation, Laienmusizieren. So ist es richtig, und so kann ich es auch in Ruhe an Eugen übergeben. ... und bei dem steht ganz oben auf der Agenda? Eugen Anderer: Zunächst einmal, für Kontinuität zu sorgen. Dann daran arbeiten, dass sich die gehaltliche Situation der Kolleginnen und Kollegen verbessert. Das hat große Priorität, ebenso liegt mir eine Verbesserung der Raumsituation am Herzen: Sanierung dieses Gebäudes, Umzug ins Theater ...? Falls das gar nicht geht, die Überlegung, inwieweit man für die Musikschule und die Musikschaffenden in Marburg ein anderes Gebäude saniert oder einen Neubau in Erwägung zieht. Das bräuchte natürlich langfristige Überlegungen zur Finanzierung, eine genaue Bedarfsanalyse. Eine weitere ganz wichtige Frage ist: Wie gehen wir mit der Digitalisierung um? Was können wir da verbessern, wie setzen wir digitale Technik im Unterricht ein? Im Verband deutscher Musikschulen gibt es eine wichtige Fraktion von Leuten, die sagen, Tablets sind auch Instrumente, mit denen man Musik machen kann. Das hat nichts mit etwa einem Klavier zu tun, das sind zwei völlig verschiedene Dinge und auch völlig verschiedene Kulturen, die sich da spiegeln. Ich kann mit einem Tablet nicht die gleiche Musik machen wie mit einem Klavier und umgekehrt. Es

wäre einmal auszuloten, was beispielsweise passiert, wenn man eine Tablet-Klasse einrichtet. Wen spricht man eventuell damit an, den man bislang nicht erreicht? Ein anderer Aspekt der Inklusion, der mit wichtig ist, ist die Interkulturalität. Wir wollen außereuropäische Instrumente anbieten wie etwa die arabische Laute Oud. Bei Schulkooperationen und inklusiven Projekten mit Menschen mit Beeinträchtigungen sind wir auf einem guten Weg. Wir veranstalten jedes Jahr Ferienprojekte mit der Lebenshilfe, in den Schulkooperationen sind wir mit 25 bis 30 Partnern unterwegs und unterrichten in diesem Bereich über 120 Wochenstunden. Das ist gemessen an der Größe von Marburg sicherlich etwas Besonderes. Das gilt es zu erhalten und weiter auszubauen, zum Beispiel in Richtung Kindergärten mit niederschwelligen kostengünstigen, besser noch kostenlosen Angeboten. Dort immer wieder Förderung zu finden, ist ein wichtiges Anliegen. Zur inklusiven Arbeit, wie sie sich der VdM denkt, gehört die Seniorenarbeit, ein Aspekt, der auch für uns immer wichtiger wird. Zukunftsvisionen? Eugen Anderer: Die Transformation in die zunehmend digitalisierte Gesellschaft sowohl auf der Verwaltungs- als auch der kommunikativen Ebene. Wir müssen uns fragen, welche Rolle das analoge Musizieren künftig in dieser Gesellschaft spielen wird. Wir wollen natürlich, dass diese Kulturtechnik auch weiter tradiert wird und erhalten bleibt - uns aber

gleichzeitig nicht dem Neuen sperren. Das ist vielleicht anfangs noch ein Spagat, aber möglicherweise schon bald Normalität. Eine Vision von mir wäre, einen niederschwelligen Zugang zur Musik für alle anbieten zu können, von der Krippe und dem Kindergarten bis in die Grundschule hinein. Und so mit musikalischer Früherziehung einen Beitrag zur Chancengleichheit zu leisten und Grundlagen für späteren Instrumentalunterricht zu legen. Eine bezahlbare Basismusikalisierung für Alle muss möglich sein. Interview: Michael Arlt

Knut Kramer ..., 1954 im schwäbischen Ulm geboren, nach Schule und Musikstudium in Bregenz am Bodensee Gitarrenlehrer in Süddeutschland, kam der Liebe wegen in den Achtzigern nach Hessen. Musikschulleiter in Büdingen, von 1990 bis 2019 Leiter der Musikschule Marburg e.V. Spielt mit dem TrioRio Gitarrenmusik von Bach bis Bossa.

Eugen Anderer ..., geboren 1961 in Karlsruhe, kam sehr früh nach Marburg, Abitur an der Carl-Strehl-Schule, Musikstudium in Kassel, seit 1994 Gitarrenund Lautenlehrer an der Musikschule Marburg, später verantwortlich für Pressearbeit und Schulkooperationen. Ab Januar 2020 Leitung der Musikschule Marburg e.V. Konzerttätigkeit als Solo-Lautenist mit Programmen aus Renaissance und Barock.

Welches Angestelltenverhältnis haben die Lehrer? Knut Kramer: Wie haben einen Haustarifvertrag und sind am Kämpfen. Mehr Zuschuss könnte bedeuten, dass wir einen Tarifvertrag einführen könnten. Dazu bräuchten wir natürlich eine Gewähr, die den Zuschuss verbindlich auch für künftige Anpassungen regelt. Dennoch eine positive Bilanz? Knut Kramer: Die Schule steht ganz gut da. Sie läuft gut, die Nachfrage ist da. Ich glaube, wir mischen uns auch gut im kulturellen Leben in Marburg ein. Was uns wirklich fehlt, sind die besser bezahlten Arbeitsverhältnisse. Und es bleibt der Wunsch nach besse-

Sehr gute Nachfrage von Klassik bis Pop und Jazz. Foto: Musikschule Marburg

7


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 03.12.19 13:08 Seite 8

Schenken macht Spaß

Eindrucksvoll Gelungene „Marburg b(u)y Night“

Farbakzente im Erwin-Piscator-Haus. Fotos: Georg Kronenberg

B

ei kühlem, trockenem und somit bestem „Marburg-b(u)yNight“-Wetter strömten Tausende zu der 14. Auflage von Marburgs Lichternacht. Eine Hauptattraktion war diesmal die audiovisuelle Show am Kunstmuseum neben dem Erwin-PiscatorHaus, die sich alle zehn Minuten wiederholte. Was die Besucher dort erwartete, war ein Spiel mit der Zeit. Die Show veranschaulichte die Beschleunigung des Lebens und der Geschichte. Die Videoproduktion war aufwändig an die Architektur des Kunstmuseums angepasst. Eine Besucherattraktion war auch

Entdeckt für Sie bei ...

Fuchs Sie wollen wissen, was draußen passiert ... was der Vogel, der Hund, die Katze da macht oder eventuell sogar, was sich bei Ihrem Nachbarn unter dem Weihnachtsbaum befindet? Nicht nur der ambitionierte Jäger oder der Ornithologe können ein Fernglas gebrauchen, auch für den Hobbybedarf kann sich ein Fernglas durchaus gut eignen! Z.B. Bauer 8x32 HD, das AllroundFernglas ab 259,- EUR.

8

wieder Alwins Zauberspiegel am Willy-Sage-Platz: Die Bewegungen der Passanten wurden bei der interaktiven Lichtshow auf einer großen Projektionsfläche - und in farbenfrohe Effekte und Figuren übertragen. An der Grimm-dich-Pfad-Station „Der Wolf und die sieben Geißlein“ im Steinweg startete die interaktive Projektion eines Teams der Technischen Hochschule Mittelhessen. Nicht nur in der Marburger Lichternacht, sondern in der gesamten Weihnachtszeit können Besucher dort bis zum 23. Dezember bei einem interaktiven Quiz ihr Wissen über Marburg und Märchen auf die Probe stellen. Das Ziel des Spiels ist: Möglichst viele Geißlein vor dem bösen Wolf retten, indem man die Quizfragen richtig beantwortet. Ist das Spiel beendet, nehmen die verbleibenden Geißlein Reißaus und verstecken sich. Ein großes Kulturprogramm kom-

Wilhelmstraße 16 Marburg


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 03.12.19 16:23 Seite 9

Schenken macht Spaß

Alwins Zauberspiegel.

Lichtinszenierung an der Decke der Elisabethkirche.

svolle Lichtkunst

)y Night“ biniert mit Lichtinstallationen boten auch dieses Jahr wieder die Marburger Kirchen. St. Peter und Paul etwa lud zu „Elisabeth by Night“ – mit Deckenprojektionen von der Heiligen Elisabeth und weiteren Motiven, eingerahmt in einen farbig illuminierten Kirchenraum sowie passende Hintergrundmusik. Ausgesprochen sehenswert war auch die kunstvolle Lichtinszenierung an der Decke der Elisabethkirche, die mit stimmungsvollen Orgelklängen kombiniert wurde. In der Lutherischen Pfarrkirche begeisterten unter anderem die zehn Musikerinnen und Musiker der Dresdner Band Seau Volant mit ihrer Mischung aus Klezmer, Polka und Balkan. Um 23 Uhr gab es dort zum Abschluss des Abends eine Jam-Session mit brasilianischer Note. Die Chöre „Happy Music“ und „N-Joy“ sowie eine Klangperformance standen in der

Universitätskirche auf dem Programm. Im eindrucksvoll illuminierten Erwin-Piscator-Haus hatte der in Berlin lebende Fotograf und Designer Florian Conrads derweil zur Finissage seiner Ausstellung „Lichtgestalten“ geladen. Auch das Schloss und andere historische Gemäuer waren in neuem Licht zu entdecken. Das Wasserband in der Ketzerbach war mit überdimensionalen Weihnachtskerzen und Sternen geschmückt und die Geländer der sanierten Weidenhäuser Brücke erstrahlten in buntem Licht. Für das ausgeklügelte Beleuchtungskonzept von „Marburg b(u)y Night“ war wie jedes Jahr die Flashlight Veranstaltungstechnik GmbH zuständig. Die in Marburg und Gießen ansässige Firma betreut Kunden in der Region, im gesamten Bundesgebiet und im benachbarten Ausland.

Entdeckt für Sie bei ...

Edeka Pinschmidt

kro

Rosenstraße 2 und Leopold-Lucas-Straße 77 Marburg

Das passende Weihnachtsgeschenk zu finden ..., ist nicht immer leicht. Warum deshalb nicht einfach seine Liebsten mit einem Präsent überraschen, das garantiert ankommt: einem individuell zusammenstellbaren Geschenkkorb, der je nach persönlicher Vorliebe des Beschenkten mit Gaumenfreuden befüllt werden kann. Die Möglichkeiten für die Zusammenstellung des Korbs sind nahezu grenzenlos: Angefangen von feinem Weihnachtsgebäck über ausgesuchte Konfitüren, leckeren Käse-, Wurstoder Obstspezialitäten bis zu edlen Weinen oder Spirituosen –, in den Korb kommt genau das, was dem Beschenkten schmeckt.

9


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 03.12.19 12:43 Seite 10

Schenken macht Spaß

Entdeckt für Sie bei ...

Sirius

Barfüßerstraße 13 Marburg

Begleiter der Meditation

Pedro-Rivelinos-Clowns

Galaprogramm Marburger Weihnachtscircus • 20.12. – 5.1. Duo Luminary

E

rstmals macht ein Weihnachtscircus in Marburg Station. Das weihnachtliche Ambiente überträgt sich auf das Circusgelände, auch hier ist alles schön geschmückt und erstrahlt in hellem Glanz. Es wird aufwendiger dekoriert, manch liebevoll geschmücktes Detail ist zu entdecken. Etwas Besonderes ist das auch das Weihnachtscircus-Galaprogramm. Direktor Timmy Spindler-Barelli und sein Team haben für das zweieinhalb Wochen dauernde Gastspiel Top-Artisten aus aller Welt verpflichtet. Die Besucher erwartet eine Show mit Manegen-Stars, ambitionierten Newcomern, klassischen Clowns und schönen Tieren. Auf Wildtiere wird dabei bewusst verzichtet. Dafür können sich Groß und Klein an edlen Pferden, lebhaften Ponys, zwei imposanten oberbayerischen Kü-

Adventsmarkt

Die tibetischen Klangschalen sind in Handarbeit hergestellt und intuitiv gestimmt. Es werden sehr komplexe Legierungen verwendet, u.a. Kupfer, Zink, Silber, Gold. Die Legierungen differieren in ihren Mischungsverhältnissen stark. Aus dieser individuellen Herstellung rührt die faszinierende Klangdimension. Je nach Ton und Schwingung haben die tibetischen Klangschalen unterschiedliche Auswirkungen. Sie können beruhigend und entspannend, harmonisierend oder anregend sein. Wegen der stark schwankenden Qualität der auf dem Markt befindlichen Klangschalen werden diese von Friedhelm Schöck auf Klangverhalten und Anwendbarkeit überprüft und nach spezifischen Kriterien ausgesucht. hen sowie einem lustigen Hund und einem gar nicht so dummen Esel erfreuen. Für menschlichen Spaß sorgen die Pedro-RivelinosClowns aus Spanien. Aus der Schule des Moskauer Staatscircus kommt Rustam Yuldashev mit seinem kleinen Terrier, der völlig zu Recht auch „Flying Dog“ genannt wird. Hoch unter die Circuskuppel geht es mit dem Duo Luminary und atemberaubender PartnerAkrobatik am Luftring. Tempo-Jongleur und DiaboloKünstler Yaroslav Kucherenko tritt zum ersten Mal in einem deutschen Circus auf. Jung und schon erfolgreich bei Festivals und Fernsehshows abgeräumt – das ist Eldar Yuldashev. An den Bändern wickelt sich der Luftakrobat in die Höhe und beweist mit spektakulären Flügen ums Manegenrund, das schwache Nerven nicht seine

Kostenlos Dampfriesenrad fahren

auf dem Marktplatz

Kinder und Eltern sind eingeladen

Posaunenchor Lahnfels

vom 29.11. – 31.12. Mo – Sa 11 – 20 Uhr So 12 – 20 Uhr

7.12., 14 Uhr

Streicherbande 11.12., 18 Uhr

Bläserchor Diakonie Hessen zugunsten des Kältehilfeprojekts für Obdachlose 12.12., 16 – 18 Uhr

Posaunenchor der Marburger Stadtmission 13.12., 17 Uhr

Posaunenchor Niederasphe

✰ Kasperletheater

vor dem Rathaus 6.12., 13.12., 20.12. jeweils 16 Uhr

✰ Wenn der Gockel um 18 Uhr

sechs mal kräht, dann kommt der Nikolaus mit seinen Schlittenhunden angefegt... Am 6.12. auf dem Marktplatz

10

✰ Rathaus als Adventskalender Ab 1.12. tägl. um 16 Uhr öffnet sich ein Fenster; am 24.12. bereits um 11 Uhr

✰ Krippen aus aller Welt

1.12. – 18.12. 13 – 17 Uhr (täglich) im Rathaus

14.12., 15 Uhr

Bläser VFL Marburg 14.12., 17 Uhr

Stadtkapelle Frankenberg 18.12., 18.30 Uhr

Kinderchor „Kernige Kids“ 18.12., 16 Uhr

Posaunenchor Caldern 21.12., 16 Uhr

Sache sind. Nicht minder turbulent geht es zu, wenn Brad Garcia das Trampolin für seine sprunghaften Späße entdeckt. Romantisch wird es bei der Tüchernummer von Miss Salima, die sich auf ganz besonders einmalige Art und Weise zwischen (Circus-)Himmel und Erde bewegt. Von der medaillengewinnenden Leistungssportlerin zur Artistin – die ehemalige Vize-Europameisterin im PoleDance, Anna Karmazina, beeindruckt mit einer kraft- und ausdrucksstarken Arbeit am schwingenden horizontalen Mast, der sogenannten „Flying Pole“. Und das Programm hält weitere Überraschungen bereit. Anstelle von Schnee wird es in die Luft schießende Wasserfontänen und auch einen von oben fließenden Wasservorhang bei einigen Darbietungen geben. Premiere für den ersten Marburger Weihnachtscircus ist am Freitag, 20. Dezember. Der Circus gastiert bis zum Sonntag, 5. Januar 2020. Am Heiligabend, 24. Dezember, gibt es eine Vorstellung um 14 Uhr. Unter dem Motto „Wir warten auf’s Christkind“ lädt der Circus Kinder bei freiem Eintritt ein, den Heiligabend-Nachmittag in fröhlicher Umgebung zu verbringen. Zum Jahresausklang lädt der Marburger Weihnachtscircus am Dienstag, 31. Dezember, um 19.30 Uhr zur großen Silvester-Gala ein. Der Abend wird neben der Vorstellung durch die eine oder andere Überraschung aufgelockert, es gibt ein Feuerwerk in der Manege und bei der Silvesterparty kann dann mit Musik und Tanz ins Neue Jahr hinein gefeiert werden. Infos: www.marburger-weihnachtscircus.de


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 03.12.19 11:57 Seite 11

%HVWHV 0RELOH%DQNLQJ LVW HLQIDFK 'LH 6SDUNDVVHQ$SS ZXUGH YRP :LUWVFKDIWVPDJD]LQ Ä&DSLWDO´ PLW GHU +|FKVW QRWH DXVJH]HLFKQHW ¬ 1XW]HQ DXFK 6LH 'HXWVFK ODQGV EHVWEHZHUWHWH %DQNLQJ$SS

VNPEGH


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 03.12.19 12:44 Seite 12

Schenken macht Spaß

Schlittschuhspaß Marburger Eispalast öffnet am 6. Dezember

Am 12. Dezember gibt es von 15 bis 17 Uhr einen

Auf rund 670 Quadratmetern können große und kleine Eiskünstler sieben Wochen lang ihre Kurven drehen. Fotos: Georg Kronenberg

E

isig kalten Winterzauber gibt es auch in diesem Jahr wieder im Georg-Gaßmann-Stadion: Zum 15. Mal öffnet dort am Freitag, 6. Dezember, der Marburger Eispalast. Auf rund 670 Quadratmetern können große und kleine Eiskünstlerinnen und Künstler sieben Wochen lang Eishockey spielen und auf Schlittschuhen Pirouetten drehen. „Der Eispalast ist eines der attraktivsten Angebote, die wir im winterlichen Marburg haben“, sagt Stadträtin und Sportdezernentin Kirsten Dinnebier. „Die Angebote

Entdeckt für Sie bei ...

HLTM

des Eispalasts unserer Fachdienste Sport und Jugendförderung machen nicht nur Spaß, sondern sind auch förderlich für Bewegung und Ausdauer“, unterstreicht die Sportdezernentin. Die Familie Ahlendorf, die den Eispalast ausrichtet, will in diesem Jahr mithilfe einer Eisaufbereitungsmaschine, einem sogenannten Eishobel, für eine Steigerung der Eisqualität sorgen. Durch die komplette Umstellung der Beleuchtung auf LED-Technik und einer Dämmschicht unter dem Eis soll außerdem Energie eingespart werden. Adi Ahlendorf hofft, dass so bis zu 30 Prozent Energie gespart werden könnten. Die verschiedenen Programmangebote werden wieder von der städtischen Jugendförderung gestaltet und durchgeführt. Montags wird ab 18 Uhr Eishockey gespielt, dann gibt es kein freies Eislaufen. Jugendliche ab 12 Jahren trainieren von 18 bis 19.30 Uhr. Im Anschluss sind dann bis 22 Uhr alle Jugendlichen ab 16 Jahren so-

Theaterkasse im Erwin-Piscator-Haus

Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk? Wir hätten da eine Idee. Verschenken Sie eine gemeinsame Erfahrung – ob mit einem Gutschein oder einer Karte für eine Vorstellung in der besinnlichen Zeit. Ob „Der Hauptmann von Köpenick“ am 26. und 27. Dezember, „Macbeth“ im Januar oder bereits ein Special-Ticket für eine der nächsten Premieren des Hessischen Landestheaters wie zum Beispiel das Sommertheater 2020 auf der Schlossparkbühne „Hair“. Welcome! Die Gutscheine erhalten Sie an der Theaterkasse im Erwin-PiscatorHaus. Theaterkarten sind auch online und in allen weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich. Weitere Infos unter: www.hltm.de

12


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 03.12.19 12:44 Seite 13

Schenken macht Spaß

KOMMEN, SEHEN, TESTEN! Beobachtungsoptik für Naturliebhaber, Wanderer, etc. Ludwig

Inh.: Martin Fuchs

Wilhelmstr. 16 • 35037 Marburg • Tel.: 0 64 21 / 2 25 25

on 15 bis 17 Uhr einen Kindernachmittag mit Animation und Spielen.

wie Erwachsenen an der Reihe. Wer noch nicht volljährig ist, benötigt für das Eishockeytraining eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten, wie Frauke Haselhorst und Björn Kleiner von der Jugendförderung erklären. Zum Programm gehört auch das Anfängercoaching immer samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr. Donnerstags um 19 Uhr beginnt die „Studis-Night“. „Wir werden auch wieder ein Nachtsportangebot im Eispalast anbieten“, kündigt Sportamtsleiter Björn Backes an. Am Freitag, 20. Dezember, können sich Jugendliche von 22 bis 24 Uhr bei Eishockey und Eisstockschießen austoben. Außerdem gibt es am Donnerstag, 12. Dezember, von 15 bis 17 Uhr einen Kindernachmittag mit Animation und Spielen sowie am Dienstag, 7., und Mittwoch, 8. Januar 2020, ein Eiskunsttraining für Jugendliche und Kinder ab zehn Jahren. Jeden Samstag wartet von 15 bis 17 Uhr ein Kasperletheater auf die kleinen Besucher.

Entdeckt für Sie bei ...

Cineplex

Die Eispalast-Saison geht vom 6. Dezember bis zum 26. Januar 2020.

Darüber hinaus gibt es jeweils sechs feste Termine für eine kleine Eisschule für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Eishokkeytraining für Kinder. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Rollstuhlgleiter zur Verfügung stehen. Vormittags können KitaGruppen, Schulklassen und Jugendgruppen nach Voranmeldung bei der Jugendförderung aufs Eis, die Schlittschuhe können sie kostenlos leihen.

Alles für ein festliches Weihnachtsmenü finden Sie bei uns!

pe/kro

Eröffnet wird der Eispalast am Freitag, 6. Dezember, um 13 Uhr. An diesem Tag gibt es von 12 bis 15 Uhr freien Eintritt. Ab dann ist der Eispalast im Georg-Gaßmann-Stadion täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet und nur an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag geschlossen. Die Eispalast-Saison endet am Sonntag, 26. Januar 2020. Weitere Infos gibt’s unter www. marburg.de/eispalast.

Genießen Sie leckeres Essen in nostalgischen Räumlichkeiten. Schenken Sie ein Essen oder eine Übernachtung im Eisenbahnschlafwagen. Wir sind Do. bis Fr. ab 17 Uhr, Sa. ab 12 Uhr, So. & Feiertage ab 10 Uhr für sie da

Biegenstraße 8 Marburg

Glücksmomente schenken Wie wäre es mit einem Weihnachtsgeschenk, das Spannung, Romantik, aber auch Abenteuer, Spaß für Groß und Klein und Gänsehaut-Horror verspricht? Alles gleichzeitig gibt es nicht? Gibt es doch! Laden Sie ihre Lieben ins Kino ein. Mit dem Wertgutschein in der hochwertigen silbernen Filmdose kann der oder die Beschenkte seinen Lieblingsfilm auswählen, vom Science-Fiction-Abenteuer über die romantische Liebeskomödie bis zum spaßigen Kinderfilm, alles ist möglich. So einfach ist es, Glücksmomente zu verschenken!

13


MR-14-16 Zoom & Ausblick.qxp_MR-Zoom & Ausblick 14-16.qxd 03.12.19 09:30 Seite 14

Erisy Watt am Mi im Q Foto: Bradley Jacob Cox

Z

oom

MUSIK ➜ Wieder einmal ... läutet die VfL Big Band unter dem Motto „Advent advanced“ in der Waggonhalle die sinnliche Vorweihnachtszeit ein – diesmal passend am Nikolaustag. Neben Auszügen aus dem diesjährigen lateinamerikanisch inspirierten Programm gibt die 25-köpfige Band um Bandleader German Marstatt eigene Interpretationen bekannter Weihnachtslieder zum Besten und stimmt so auf sehr besondere und humorvolle Weise auf die Advents- und Weihnachtszeit mit all ihren Facetten ein. Fr 6.12. 20.00, Waggonhalle ➜ Der Ex-Marburger ... und „Immer-noch-Bayer“ Wastl Lang kommt zurück in sein ehemaliges Wirkungsgebiet. Mit oberpfälzisch-bayrischen Texten, die mal tiefgründig-melancholisch, mal frech und humorvoll und manchmal einfach grantig sind, findet er sich musikalisch zwischen traditioneller bayrischer Mundart, Pop im besten Sinne und

VfL Big Band am Fr in der Waggonhalle Foto: Georg Kronenberg

Wastl Lang am Sa im Quodlibet Foto: Wastl Lang

Improsand am Fr in der Waggonhalle Foto: Improsand

klassischer Liedermacherei wieder. Unplugged und ohne Backline werden seine kraftvolle, unverwechselbare Stimme und die energiegeladene Gitarre diesmal unterstützt durch Stimme, Saxophon und Soul von Christian „Z“ Zerban. Neben den Eigenkompositionen des Sängers spielt das Duo seine Lieblingslieder quer durch die Genres – mit einem Funkeln in den Augen und einem Seidel Bier zur Hand. Sa 7.12. 18.00, Quodlibet ➜ Mit der Aufführung ... der Bach-Kantate BWV 61 („Nun komm, der Heiden Heiland“) feiert die Marburger Seniorenkantorei, der „jüngste Chor Marburgs“, im Rahmen eines Gottesdienstes und unter Mitwirkung des Marburger Kammerorchesters sein fünfjähriges Bestehen. Die Leitung hat Kantor Helmut Hering. Im Sinne von „Sing mit – bleib fit“ haben sich in der Seniorenkantorei anfangs 30, inzwischen mehr als 70 ältere Sängerinnen und Sänger zusammengetan, die früher in anderen Marburger Chören gesungen hatten. Neben dem musikalischen Anspruch hat der Chor das Ziel, „einen Beitrag zu leisten, Lebensqualität möglichst lange auf möglichst hohem Niveau zu halten“, wie es im Leitbild der MSK heißt. So 8.12. 10.00, Elisabethkirche

➜ Das Trio ... mit dem New Yorker Saxophonisten Ellery Eskelin, dem Berliner Schlagzeuger Michael Griener und dem Schweizer Bassisten Christian Weber hat sich 2011 zusammengefunden, und diese langjährige Zusammenarbeit ist in ihrer Musik deutlich hörbar. Nach ihrer DebütCD „Sensations of Tones“ stellen die drei in Marburg ihre neue CD „The Pearls“ vor, auf der sie ihr Konzept einer Verbindung von freiem Spiel und traditionellem Jazz weiter vertiefen. Das Trio Eskelin-Weber-Griener verschmilzt keine Spielweisen, es wechselt diese ab und stellt sie einander gegenüber. Das Repertoire reicht dabei zurück bis zu Ragtimes von Scott Joplin und komplexen Kompositionen von Jelly Roll Morton. Im Vordergrund steht die pure Freude am gemeinsamen Musizieren und am gemeinsamen Klang, die durch den Verzicht auf jegliche Art der Verstärkung eine Unmittelbarkeit und Intimität bekommen, die Konzerte von Eskelin-Weber-Griener zu einem besonderen Erlebnis werden lassen. Eine wunderbare Musik, die sich jeder Kategorie entzieht. Di 10.12. 20.30, Cavete ➜ „Ihre Musik ist ... neben Joni Mitchell, Norah Jones und ihresgleichen eine Übung daran, wie sich die Spitze des heu-

tigen Folk anhört“, schrieb das US-amerikanische Root-MusicMagazin No Depression über Erisy Watt, in Nashville aufgewachsene Singer-Songwriterin und Multi-Instrumentalistin, die mittlerweile in Portland lebt. Inspiriert von ihrer Studien- und Arbeitszeit an der Küste Kaliforniens sowie in abgelegenen Regionen Thailands, Indonesiens und Nepals, lädt Watts Musik die Zuhörer ein, sich über die Schönheit und Freiheit wilderer Orte zu freuen. Mit ihrer Gitarre und ihrem Banjo sowie der kreativen Energie ihres langjährigen Kollaborateurs Jeremy Ferrara erschafft Watt zeitlose Melodien und Texte. Im Herbst 2019 ist sie mit Band nach Europa zurückgekehrt, wo sie bereits in den beiden vergangenen Jahren hochgelobte Tourneen gespielt hat. Mi 11.12. 21.00, Q

BÜHNE ➜ Und schon wieder ... weihnachtet es – überraschend wie jedes Jahr. Überraschend werden auch die improvisierten Geschichten rund um das Weihnachtsfest sein, derer sich Improsand annimmt. Improsand ist eine Improvisatons-Theater-Gruppe von Theater GegenStand. Wie aus Sand gebaut sind die Geschichten, die entstehen – unberechenbar

Seniorenkantorei am So in der Elisabethkirche Foto: Bettina Preussner


MR-14-16 Zoom & Ausblick.qxp_MR-Zoom & Ausblick 14-16.qxd 03.12.19 09:30 Seite 15

„Frisch gepresst – Musik aus Mittelhessen, Vol. 1“

odlibet

eussner

Ellery Eskelin Trio am Di in der Cavete Foto: Ellery Eskelin Trio

➜ Das neue ... Kabarettprogramm von Luise Kinseher „Mamma Mia Bavaria“ beschäftigt sich mit einer Frage von globalem Ausmaß: Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus betrachtet? Und welche Bedeutung hat das für die Welt? Bayern passt gerade mal auf einen moosgrünen Bierdeckel, der bei Google Earth schon mit drei Klicks im tiefen Einheitsblau des Planeten verschwindet. Die Bayern selbst sind dabei nichts weiter, als ein exorbitant kleiner Teil des parasitären Menschbefalls unter dem die Erde bereits seit ca. 15 Millionen Jahren leidet, und man müsste schon durch ein Mikroskop von immensen Ausmaß blicken, um irgendetwas anderes dabei zu entdecken ... Luise Kinseher, bekannt als Mama Bavaria vom Nockherberg, kann

CD-Release-Party Do 12.12. 20.00, Capitol

das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und hat sich für ihr aktuelles Kabarettsolo in ein weit entferntes extraterrestrisches Observatorium inmitten ihres großen Herzens zurückgezogen und das bayerische Mantra „Mia san Mia“ mal global betrachtet. Fr 6.12. 20.00, KFZ ➜ Deutschland am Ende ... des Jahres: ein gespaltenes Land. Auf der einen Seite die Schwarzseher, Untergangsfanatiker und Spießer. Und auf der anderen Seite: SIE! Denn Sie haben Humor. Sie lachen das Jahr weg, statt zu nörgeln und zu jammern. Sie sagen: Auch schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten, denn Sie gehen zu „Schluss jetzt!“, Florian Schroeders brandneuem Jahresrückblick. Schroeder analysiert, kommentiert und parodiert. Von der großen Politik bis zu den kleinen Ereignissen des Alltags. Zwölf Monate in zwei Stunden – schnell, lustig, böse und keine Sekunde langweilig. Und das Beste: Es wird nicht gesungen, nicht geschunkelt und Heizdecken gibt es auch keine, dafür aber Satire, Comedy und jede Menge Spaß. Sa 7.12. 20.00 und So 8.12. 18.00, Waggonhalle

MiA

Florian Schroeder am Sa und So in der Waggonhalle Foto: Frank Eidel

Dass in Marburg ziemlich viele gute Bands und Musiker der unterschiedlichsten Stilrichtungen unterwegs sind, dokumentiert das Album „Frisch gepresst Marburg – Musik aus Mittelhessen Vol 1“, das im Dezember veröffentlicht wird. Ein Dutzend verschiedener Acts gibt sich auf dem Tonträger die Ehre – von Moglo über Yerba Colorá, Rising Fire, Phasenkind bis zu Mittelhessen United. Das Ereignis klingend zu feiern, sind einige der Musiker bei der CD-Release-Party live zu hören.

Foto: Merve Celebi

und schnell verweht. Jeden Donnerstag um 20.00 Uhr öffnet Improsand die Tür der Probebühne 2rechts hinter dem Rotkehlchen, um sich in den Grundlagen der Improvisation zu üben. Unter der Leitung von Ellen Stork stürzt sich die Gruppe mit Mut und Spaß in den Moment und erweckt in klassischen Kurz- und Langformaten einmalige Geschichten zum Leben. Improsand lädt ein zum Weihnachtsimproabend am Fr 6.12. 20.00, Waggonhalle


MR-14-16 Zoom & Ausblick.qxp_MR-Zoom & Ausblick 14-16.qxd 03.12.19 09:30 Seite 16

Binyo am Sa 28.12. im Q Foto: Fabian Strunz

A

usblick

➜ Gerda und Kay ... sind beste Freunde. Doch alles ändert sich, als ein verzauberter Splitter Kay ins Auge trifft. Von da an ist er gemein zu Gerda und sieht nur noch das Schlechte in den Menschen. Sein Herz verwandelt sich langsam zu Eis. Als es Winter wird, verfällt Kay dem Zauber der Schneekönigin und folgt ihr auf ihr eisiges Schloss. Gerda beschließt, ihren verschwundenen Freund wiederzufinden. Sie folgt Kay durch die Jahreszeiten und durch fremde Länder. Dabei schließt sie ungewöhnliche Freundschaften und findet gerade

„Die Schneekönigin“ am So 22.12. im Erwin-Piscator-Haus Foto: Jan Bosch

„Ladies‘ Night“ am Mo 30.12. in der Waggonhalle Foto: Waggonhalle

dort Hilfe, wo sie sie am wenigsten vermutet hätte ... Hans Christian Andersens Märchenklassiker in der Inszenierung des Hessischen Landestheaters Marburg ist ein magisches Theatererlebnis über die Kraft der Freundschaft und die Unersetzbarkeit unserer Liebsten zu werden. Zum letzten Mal für alle ab 6 Jahren zu erleben: So 22.12. 15.00, Erwin-Piscator-Haus ➜ Musikalische ... Leichtigkeit, poetische Texte und eine Prise Humor: Das Rezept für Binyos Leckerbissen geht auf. Schon während des Studiums an der Popakademie in Mannheim machte Binyo sich als Solokünstler deutschlandweit einen Namen. Aus dem Germanisten ist ein Wortakrobat geworden, aus dem

Musik- und Kreativwirtschaftsstudent ein Musiker, der seine Nische fand und auslebt. Seine Lyrics überraschen, erzählen große und kleine Geschichten des Lebens. Musikalisch wie ein moderner, tanzbarer Reinhard Mey mit Band. Im Kern wie ein gutgelaunter Clueso. Das Binyo-Feeling scheint bei jedem Konzert durch – mit einer souveränen, entspannten Bühnenpräsenz, gelegentlichen Freestyle Jams und einem Repertoire von über fünfzig Titeln. Sa 28.12. 21.00, Q ➜ „Kein Job ..., kein Geld, keine Zukunft? Nicht mit uns!“, beschließen die beiden Kumpels Harry und Max. Mit einem großen Coup wollen sie ihre Schäfchen ins Trockene bringen. Angeregt dazu werden sie vom

restlos ausverkauften Gastauftritt einer professionellen Men-StripGruppe. Was die können, können wir schon lange, ist ihr Motto, und so machen sie sich auf die Suche nach Gleichgesinnten, um ihre eigene Strip-Show auf die Bühne zu bringen. Dass einer zu dick, der andere zu dünn, der dritte zu schwul, der vierte zu schüchtern und der fünfte zu sexy ist, kann sie nicht aufhalten: Fieberhaft arbeiten sie an der Choreographie für den großen Abend. Doch es sind nicht nur die Tanzschritte, die schwer fallen ... Mit über 150 Vorstellungen im Inund Ausland ist Ladies’ Night die wohl erfolgreichste Theaterproduktion Marburgs. Theater nackt und kompakt gibt es am Mo 30.12. 20.00, Waggonhalle

06421/684443

Panteón Rococó

Danceperados of Ireland

Infiernos Tour 2019, Latin Ska Rock Di 17.12. 20.30, KFZ

An authentic show of Irish music, song and dance Fr 24.1.2020 20.00, Erwin-Piscator-Haus

Unbequem, unkonventionell und ausgesprochen bissig haben sich Panteón Rococó in den letzten 24 Jahren präsentiert. Die Songs der Band aus Mexiko, die Ska, Punk, Rock und Cumbia zu einem brodelnden, treibenden Beat fusioniert, gehen nicht nur in die Beine, sondern auch in den Kopf und sind ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Realität in einem von Korruption und Klientelismus geprägten Land.

Sie suchen die künstlerische Herausforderung, ohne Netz und doppelten Boden zu tanzen und zu spielen: Was die Danceperados von einer herkömmlichen Tanzshow unterscheidet, ist die Qualität der Tänzer, Musiker und Sänger. Sie leisten sich den Luxus, gleich ein musikalisches Sextett mit auf Tour zu nehmen. Diese Musiker gehören zur Topliga des Irish Folk. Für die Choreographie ist der zweimalige „World Champion“ Michael Donnellan zuständig. Er war sowohl Solist bei Riverdance als auch Lord of the Dance.

Freikartenverlosung: Fr 6.12. 16.00 Uhr

Freikartenverlosung: Fr 20.12. 16.00 Uhr

Foto: Gregor Eisenhuth

Foto: Panteón Rococó

Gewinn dein Ticket

MiA


.12. im n Bosch

MR-14-16 Zoom & Ausblick.qxp_MR-Zoom & Ausblick 14-16.qxd 03.12.19 14:53 Seite 17

D

ie Liebe als Motor unzähliger Handlungen, von essentiellüberzeugend bis peinlich-pubertär, hat Wladimir Kaminer in seinem Buch „Liebeserklärungen“ eingefangen. Im Express-Interview erzählt der Erfolgsautor, warum es durchaus positiv sein kann, wenn es in der Liebe kein Happy End gibt. Express: Ich habe gelesen, Sie hätten sich lange geweigert, etwas über zwischenmenschliche Beziehungen, über die Liebe zu schreiben. Warum? Kaminer: Ich habe mich dafür nicht zuständig gefühlt. Das ist ein so komplizierter Stoff, eine so flüchtige Materie, diese Liebe, dass ich mich nicht traute. Aber Geschichten über die Liebe habe ich trotzdem gesammelt, weil sie auch oft eine komische Komponente haben, – die ich in dieser Tragödie des Lebens immer suche. Was hat Sie dann umgestimmt, doch über Liebeserklärungen ein Buch zu machen? Kaminer: Ich merkte, dass diese Geschichten eigentlich sehr aufbauend sind. Auch, wenn die Menschen am Ende nicht zusammenkommen, auseinandergehen oder einander verlieren. Die Geschichten haben trotzdem etwas sehr Lebensbejahendes, Positives, Optimistisches. Wladimir Kaminer liest am Donnerstag, 5.12., um 20 Uhr in der Kongresshalle Gießen. Foto: Michael Ihle

Was ist daran positiv, wenn es kein Happy End gibt? Kaminer: Meine Lieblingsgeschichte ist die Liebeserklärung an die Russen. Da geht es darum, dass die Sowjetunion unterging durch die Ausstrahlung eines deutschen Erotikfilms. Obwohl diesen Untergang noch immer viele Menschen als traurig empfinden, war das im Nachhinein gesehen eine positive Entwicklung. Denn jedes Ende bedeutet auch einen neuen Anfang. Und das ist in der Liebe auch nicht anders.

Lesung am 5.12. Wladimir Kaminer präsentiert sein aktuelles Buch „Liebeserklärungen“ am Donnerstag, 5.12., um 20 Uhr in der Kongresshalle Gießen. In seinem Buch zeigt er in fein pointierte Geschichten, wie sehr beim Thema Liebe Theorie und Praxis von einander abweichen können. Seine Praxisbeispiele reichen von glamourösen Gala-Geschichten bis zu privaten Familienereignissen und verbinden – ganz selbstverständlich – Witz und Wahrheit.

Unerwartete Wendungen Wladimir Kaminer über Liebeserklärungen und fehlende Happy Ends Gab es denn bei der Geschichte von Susanne, die in einem Schrank auf ihren Angebeteten gewartet hat und eingeschlafen ist, weil er nicht gekommen ist und Fußball geschaut hat, ein Happy End? Kaminer: Es gab für kurze Zeit ein Happy End. Susanne und der Schalke-Fan haben es aber nicht lange miteinander ausgehalten. Sie hat einen neuen Job in Österreich bekommen und ist weggezogen. Die Geschichten, die ich in den „Liebeserklärungen“ vorstelle, sind eigentlich die andere Seite der Märchen. Im Märchen verlieben sich Prinz und Prinzessin, kommen zusammen und heiraten maximal noch. Was weiter passiert, bleibt der Phantasie des Lesers überlassen. Aber das Leben ist doch gerade dadurch so schön, dass es immer weitergeht. Es gibt immer eine neue Entwicklung, eine überra-

schende Wendung. Eine Ecke weiter passiert etwas Abenteuerliches, etwas Spannendes – und man sieht die ganze Geschichte in einem ganz anderen Licht. Das hat mich an diesen Liebeserklärungen so fasziniert, diese unerwarteten Wendungen. Wie war Ihre erste Liebesgeschichte? Hatte die damals ein Happy End? Kaminer: Ich hatte mich in eine Schauspielerin verliebt. Ich war Tontechniker und sie spielte auf der Bühne nicht mal die Hauptrolle. Aber sie spielte so unglaublich aufrichtig. Sie war eine große Schauspielerin, würde ich sagen. Ich bin ihr gefolgt, dann haben wir zusammen gesessen, und dabei stellte ich fest, dass sie eigentlich ein ganz anderer Mensch ist, als ich dachte. Gar nicht so, wie sie auf der Bühne gewirkt hatte. Seitdem habe ich Angst vor Schau-

spielern, vor allem vor guten Schauspielern. Ihre Frau Olga hat in einer Kneipe neben ihrem Theaterbüro gearbeitet, als Sie sich kennenlernten. Wie lange hat es gedauert, bis Sie zusammengekommen sind, nach dem Kennenlernen? Kaminer: Puh, das war vor sehr langer Zeit. Ich glaube, das waren fünf Cuba Libre. Wir haben uns aber damals gefunden: Wir haben die gleiche Musik gehört, die gleichen Romane gelesen, waren von der gleichen Kultur geprägt. Das war eine seelische Verwandschaft, die eine Rolle gespielt hat. Was ist der Tipp vom Erfolgsautor und charmanten Menschenversteher, wie ihr Verlag sie nennt, für eine gute Liebeserklärung? Kaminer: Schwierig. Diesen Trick habe ich immer noch nicht raus. Interview: Georg Kronenberg

17


MR-18-19 Cinema totale.qxp_MR-18-19 Cinema Totale 03.12.19 15:58 Seite 18

Der Leuchtturm

Last Christmas

C

inema totale

2040 – Wir retten die Welt! Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen und wie können wir nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen? Der Film begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten. AUS 2019. R: Damon Gameau. Dokumentation. 92 Min.

Alles außer gewöhnlich Die wahre Geschichte von zwei Männern, die von dem Willen beseelt sind, die Welt für sich und für andere besser zu machen – bei der Arbeit mit autistischen jungen Menschen und ihren Betreuern. F 2019. R: Olivier Nakache, Eric Toledano. D: Vincent Cassel, Reda Kateb. 115 Min.

Alp-Con CinemaTour 2019: SNOW Drei der besten Skifilme des Jahres in einem Feature: „The Faction Collective“, „Der Tiroler und sein Piefke“ und „Through Darkness“. F u.a. 2019. R: diverse. Dokumentation. 87 Min.

Angry Birds 2 – Der Film Als eine Bedrohung auftaucht, die sowohl die Insel der flugunfähigen Vögel als auch diejenige der hinterlistigen grünen Schweine in Gefahr bringt, schmieden sie einen wackeligen Waffenstillstand und bilden ein ungewöhnliches Superteam, um die Heimat zu retten. USA 2019. R: Thurop Van Orman. Animation. 97 Min.

Aretha Franklin: Amazing Grace 1972 kehrt die amtierende Queen of Soul Aretha

18

Franklin zu ihren musikalischen Wurzeln zurück: In der Missionary Baptist Church in Watts, Los Angeles, gibt sie Gospelkonzert, das 47 Jahre später ertmals auf die große Leinwand kommt. USA 2018. R: Alan Elliott, Sydney Pollack. Dokumentation. 87 Min.

Auerhaus Die vier jungen Freunde Höppner, Frieder, Vera und Cäcilia gründen unter den skeptischen Augen der dörflichen Nachbarn eine Schüler-WG. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Mauern des Auerhauses die Gruppe nicht mehr beschützen können. D 2019. R: Neele Leana Vollmar. D: Damian Hardung, Max von der. 104 Min.

Benjamin Blümchen Die Sommerferien stehen vor der Tür und Otto kann es kaum erwarten, die nächsten Wochen mit seinem Freund, dem sprechenden Elefanten Benjamin Blümchen, im Neustädter Zoo zu verbringen. D 2019. R: Tim Trachte. D: Manuel Santos Gelke, Friedrich Von. 91 Min.

Bernadette Früher war Bernadette gefeierte Architektin und fürsorgliches Familienoberhaupt. Heute hasst sie alles, allen voran ihr Leben und ihre Umwelt. Nachdem ein Streit eskaliert, verschwindet sie einfach, und ein großes Abenteuer beginnt. USA 2019. R: Richard Linklater. D: Cate Blanchett, Billy Crudup. 111 Min.

Blackout Nach einer mysteriösen weltweiten Katastrophe gibt es Leben nur noch auf einem kleinen Fleckchen in Russland – dem sogenannten Lebenskreis. Menschen, die sich unter normalen Umständen nie begegnet wären, müssen dort ein Team werden. RUS 2019. R: Egor Baranov. D: Alexey Chadov, Pyotr Fyodorov. 153 Min.

But Beautiful Die Dokumentation zeigt Menschen, die noch einmal einen ganz neuen Weg einschlagen, die den Sprung ins Ungewisse wagen, ganz ohne Netz und doppelten Boden. Wie soll so ein neues Leben aussehen und ist die Verwirklichung überhaupt möglich? D 2019. R: Erwin Wagenhofer. Dokumentation. 116 Min.

Das perfekte Geheimnis Drei Frauen. Vier Männer. Jeder legt sein lautgeschaltetes Handy sichtbar in die Mitte des Tisches. Doch was als kurzweiliger Zeitvertreib unter befreundeten Paaren beginnt, führt schon bald zu peinlichen und angespannten Situationen. D 2019. R: Bora Dagtekin. D: Elyas M’Barek, Florian David Fitz. 120 Min.

Der kleine Rabe Socke – Suche nach dem verlorenen Schatz Nachdem ihm mal wieder ein Malheur passiert ist und er ganz aus Versehen das alljährliche Waldfest ruiniert hat, wird der kleine Rabe Socke zum Dachbodenaufräumen verdonnert. Dort macht er eine Riesenentdeckung: Er findet eine richtige Schatzkarte. D 2018. R: Verena Fels, Sandor Jesse. Animation. 73 Min.

Der Leuchtturm Ein entlegener Leuchtturm-Außenposten an der Küste Neuenglands:Mit Thomas und Efraim prallen zwei extrem unterschiedliche Charaktere aufeinander. Als ein nicht enden wollender Sturm über sie hinwegzieht, wird aus Sticheleien bald ein brutaler Nervenkrieg. USA 2019. R: Robert Eggers. D: Robert Pattinson, Willem Dafoe. 109 Min.

Die Addams Family Die Addams-Familie ist morbide, mysteriös und ziemlich verrückt. Dem-

entsprechend fällt es Familienoberhaupt Gomez und seiner Frau Morticia nicht gerade leicht, gemeinsam mit ihrem Anhang eine neue Bleibe zu finden, die auch wirklich zu ihnen passt.

Shanghai und trifft auf die neugierigen TeenagerMädchen Yi und ihre Freunden Jin und Peng. Das Quartett macht sich auf eine abenteuerliche Reise zu den höchten Gipfeln der Welt.

USA 2019. R: Conrad Vernon, Greg Tiernan. Animation. 88 Min.

USA 2019. R: Jill Culton, Todd Wilderman. Animation. 97 Min.

Die Eiskönigin 2

Fritzi – Eine Wendewundergeschichte

Zusammen mit ihrer Schwester Anna, Olaf, Sven und Kristoff bricht Elsa in Arendelle auf, das Rätsel zu ergründen, das ihr Antworten auf all ihre Fragen verspricht. Es wird eine abenteuerliche Reise. USA 2019. R: Chris Buck, Jennifer Lee. Animation. 103 Min.

Leipzig im Jahr 1989: Sophie kommt nach den Ferien nicht in die Schule und ihre Freundin Fritzi erkennt, dass sie mit ihrer Mutter über Ungarn nach Westdeutschland geflüchtet ist. Fritzi beschließt, ihrer Freundin auf eigene Faust hinterher zu reisen.

Die schönste Zeit unseres Lebens

D 2019. R: Ralf Kukula, Matthias Bruhn. Animation. 86 Min.

Victor ist ein zynischer Mensch, der mit seiner Schwarzmalerei alle anderen in seinem Umfeld runterzieht. Derweil hat er nur einen Wunsch: Er will wieder 25 sein und den Tag in den 70ern erneut erleben, an dem er seine Frau kennengelernt hat.

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

F 2019. R: Nicolas Bedos. D: Daniel Auteuil, Guillaume Canet. 116 Min.

Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste Die biblische Weihnachtsgeschichte in einer neuen Interpretation der Augsburger Puppenkiste. D 2016. R: Klaus Marschall. D: Puppenspiel. 60 Min.

Ein Jahr ohne Liebe – Un Ano sin Amor Pablo ist jung. Er ist Schriftsteller. Und Pablo hat AIDS. Um sich mit seiner Krankheit und seinem Leben auseinanderzusetzen, beginnt er Tagebuch zu führen. AR 2005. R: Anahí Berneri. D: Barbara Lombardo, Carlos Echevarria. 97 Min.

Everest – Ein Yeti will hoch hinaus Ein kleiner Yeti flieht aus einem Versuchslabor in

Bei einer traditionellen Prozession in Nordmazedonien fischt die 31-jährige Petrunya das gesegnete Kreuz aus dem Wasser, das Glück, Freude und Wohlstand garantiert. Ein Skandal, denn eigentlich dürfen das nur junge Männer. Aber Petrunya hält das Kreuz fest. MAZ 2019. R: Teona Strugar Mitevska. D: Zorica Nusheva, Labina Mitevska. 100 Min.

Human Nature: Die CRISPR Revolution Extrahiert aus bakteriellen Immunsystemen, ermöglicht die Gen-Schere CRISPR-CAS9 eine nie dagewesene Kontrolle über die grundsätzlichen Bausteine des Lebens. Die Frage nach ethischen Grenzen hinkt diesem rasanten Fortschritt hinterher. USA 2019. R: Adam Bolt. Dokumentation. 91 Min.

Hustlers Abend für Abend strömen die Männer der New Yorker Wall Street in den angesagten Stripclub von Ramona. Dann kommt der große Crash von 2008 und

lässt von einem Tag auf den anderen alles zusammenstürzen. USA 2019. R: Lorene Scafaria. D: Jennifer Lopez, Constance Wu. 111 Min.

Joker – Setz ein Grinsen auf 1981 in Gotham City: Trotz instabiler psychischer Verfassung verfolgt Arthur seine Karriere als Standup-Comedian und landet schließlich bei seinem Idol, dem Late-Night-Talker Murray Franklin. Der hat für das Nachwuchstalent jedoch nichts als Spott übrig. 2019. R: Todd Phillips. D: Joaquin Phoenix, Robert De Niro. 122 Min.

Jumanji: The next Level Die vier Freunde Spencer, Martha, Fridge und Bethany müssen gemeinsm erneut die Welt von Jumanji betreten. Schon bald erfahren sie, dass sich dort die Spielregeln geändert haben und weitere Dschungelwelten zu durchqueren sind. USA 2019. R: Jake Kasdan. D: Dwayne Johnson, Jack Black. 123 Min.

Lara Laras 60. Geburtstag beginnt wie jeder Tag mit einem Becher Tee und einer Zigarette. Dabei ist heute ein ganz besonderer Tag, denn Sohn Viktor gibt ein großes Solo-Klavierkonzert. Doch dann kommt alles ganz anders als geplant, und der Tag nimmt eine unerwartete Wendung. D 2018. R: Jan-Ole Gerster. D: Corinna Harfouch, Tom Schilling. 98 Min.

Last Christmas Kate stolpert von einem selbstverschuldeten Chaos ins nächste und selbst ihre Arbeit als Elf in einem Londoner Weihnachtsladen beschert ihr kein Glück. Bis eines Tages Tom in ihr Leben tritt und ihr wieder Lebensfreude und Selbstvertrauen schenkt. GB 2019. R: Paul Feig. D: Emilia Clarke, Henry Golding. 103 Min.


turm

MR-18-19 Cinema totale.qxp_MR-18-19 Cinema Totale 03.12.19 15:59 Seite 19

Latte Igel und der magische Wasserstein Der Wald und seine Bewohner leiden unter einer schrecklichen Trockenheit. Igelmädchen Latte verliert aber nicht den Mut und macht sich auf den abenteuerlichen Weg zum Bärenkönig Bantur, um die Dürre zu beenden. D 2019. R: Regina Welker, Nina Wels. Animation. 82 Min.

Le Mans 66 – Gegen jede Chance 1966: Gemeinsam kämpfen Carroll Shelby und Ken Miles gegen die Intervention ihres Auftraggebers, die Gesetze der Physik und ihre eigenen inneren Dämonen, um einen revolutionären Sportwagen für die Ford Motor Company zu bauen. USA 2019. R: James Mangold. D: Matt Damon, Christian Bale. 163 Min.

Maleficent: Mächte der Finsternis Fee Maleficent ist glücklich und hat mit ihrer schrecklichen Vergangenheit abgeschlossen. Als allerdings Königin Ingrith ins Leben von Maleficent tritt, ist das friedliche Miteinander im Waldkönigreich in Gefahr. USA 2019. R: Joachim Rønning. D: Angelina Jolie, Elle Fanning. 118 Min.

Marianne & Leonard: Words of Love Die Dokumentation erzählt die schöne, aber auch tragische lebenslange Liebesgeschichte zwischen Leonard Cohen und seiner

norwegischen Marianne Ihlen.

Muse

USA 2019. R: Nick Broomfield. Dokumentation. 97 Min.

Mucize 2 – Ask Der nach einer Erkrankung im Kindesalter dauerhaft behinderte Aziz ist in einer arrangierten Ehe mit Mizgin verheiratet, dem schönsten Mädchen im ganzen Ort. Doch die Leute im Dorf machen ihnen das Leben schwer. TR 2019. R: Mahsun Kirmizigül. D: Mert Turak, Fikret Kuskan. 133 Min.

Official Secrets Kurz vor Beginn des IrakKriegs 2003 gelangt Katharine als Übersetzerin für den britischen Geheimdienst an ein schockierendes Memo, in dem es heißt, die Vereinten Nationen sollten erpresst werden, um für eine Invasion im Irak zu stimmen. GB 2019. R: Gavin Hood. D: Keira Knightley, Matt Smith. 112 Min.

Parasite Familie Kim haust in einem heruntergekommenen Keller unter ärmlichen Bedingungen. Als der jüngste Sprössling es schafft, einen Job als Nachhilfelehrer an Land zu ziehen, bietet das den Kims einen Ausweg aus dem Dilemma. SK 2019. R: Bong Joon Ho. D: Song Kang Ho, Lee Sun Kyun. 132 Min.

Porträt einer jungen Frau in Flammen Ein ungewöhnlicher Auftrag führt die Pariser Malerin Marianne im Jahr

1770 auf eine einsame Insel an der Küste der Bretagne: Sie soll heimlich ein Gemälde von Héloïse anfertigen, die gerade eine Klosterschule für junge adelige Frauen verlassen hat und bald verheiratet werden soll. F 2019. R: Céline Sciamma. D: Noémie Merlant, Adèle Haenel. 121 Min.

Royal Opera House 2019/20: Coppélia Eine Geschichte von Liebe, Schabernack und mechanischen Puppen. Die komplexe Choreografie zur heiteren Musik demonstriert die technische Präzision und das komödiantische Timing der ganzen Kompanie. GB 2019. R: Ninette de Valois. D: Ballettfilm. 170 Min.

Shaun das Schaf – Der Film: UFO-Alarm Unheimliche Lichter über dem verschlafenen Städtchen Mossingham kündigen die Ankunft eines geheimnisvollen Besuchers an – Und auf der nahe gelegenen Mossy Bottom Farm passieren bei Shaun und seinen Freunden die verrücktesten Dinge. USA 2017. R: Richard Phelan, Will Becher. Animation. 87 Min.

Solid Gold Kaja Miller, ehemalige junge Polizistin, wird auf die Spuren eines dubiosen Geschäftsmanns gesetzt, der politische Verbindungen nutzt, um seine eigenen Interessen zu wahren. PL 2019. R: Jacek Bromski. D: Janusz Gajos, Andrzej Seweryn. 145 Min.

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen Die Mitglieder der Sekte „Der Wahre Knoten“ sehen wie harmlose alte Leute in billigen Freizeitklamotten aus, doch in Wahrheit praktizieren sie ein blutrünstiges Ritual: Sie töten Kinder, die die Gabe des „Shining“ besitzen. USA 2019. R: Mike Flanagan. D: Ewan McGregor, Rebecca Ferguson. 152 Min.

Systemsprenger Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Dabei will die wilde Neunjährige nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama leben. D 2019. R: Nora Fingscheidt. D: Helena Zengel, Albrecht Schuch. 125 Min.

The Good Liar – Das alte Böse Roy ist ein alternder Trickbetrüger,dem mit der wohlhabenden Witwe Betty anscheinend gerade ein ganz besonders dicker Fisch ins Netz gegangen ist. Doch dann verliebt er sich ernsthaft in sein potentielles Opfer.

Ehemann heraus.

und

DK 2019. R: Lone Scherfig. D: Zoe Kazan, Andrea Riseborough. 115 Min.

Unsere große kleine Farm Molly und John Chester haben einen großen Traums: die Gründung einer eigenen Farm. Auf über 80 Hektar in den kalifornischen Hügeln will das Paar mehr Harmonie in sein Leben bringen – und in das Land, das es ernährt. USA 2018. R: John Chester. Dokumentation. 92 Min.

Wo bist Du, João Gilberto? „Girl from Ipanema“, „Chega de Saudade“ oder „Corcovado“- Klassiker der Bossa Nova und Welthits der lateinamerikanischen Musik. Ihr Schöpfer war ein Mann, der sich dreißig Jahren in einem Hotelzimmer in Rio de Janeiro versteckte: João Gilberto.

ab 6 J., 7. Woche, tägl. 14.45*(*Sa + Di 15.15)

Maleficent – Mächte der Finsternis (2D)

ab 6 J., 11. Woche, Do, Mo + Mi 15.00, Di 14.45

Mucize 2 Ask

Shaun das Schaf – Der Film: UFO-Alarm ab 0 J., 11. Woche, Do, Fr + Mo – Mi 15.00, So 13.00

Angry Birds 2 – Der Film (2D) ab 0 J., 13. Woche, So 12.00

ab 12 J., 2. Woche, tägl. 17.45 , Fr + Sa 23.10

Die Eiskönigin 2 – (2D) ab 0 J., 3. Woche, tägl. 14.45*(*Sa + So 14.15) + 17.15*(*So 17.00), Sa 13.30 + 14.45, So 11.30, 12.00, 13.45 + 14.45

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen ab 16 J., 3. Woche, Fr + Sa 22.30

Last Christmas ab 0 J., 4. Woche, tägl. 15.15*(*Sa 14.30) + 17.45*(*Sa 17.00), Do, Fr, Sa, Mo + Mi 20.30, So 20.15 engl. Fassung: So 11.45

Le Mans 66 – Gegen jede Chance ab 12 J., 4. Woche, Fr, Sa + Mo - Mi 19.45

Das perfekte Geheimnis ab 12 J., 6. Woche, tägl. 15.00, 17.15*(*Do 17.30, Sa + Di 17.00) + 20.15*(*Di 20.00), Do 22.30, Fr + Sa 23.00

1519: Der Schweizer Priester Huldrych Zwingli erhitzt mit seinen revolutionären Predigten, in denen er die Katholische Kirche kritisiert, die Zürcher Gemüter. Auch die junge Witwe Anna Reinhart ist fasziniert von ihm. CH 2018. R: Stefan Haupt. D: Maximilian Simonischek, Sarah. 128 Min.

Events/Sonderveranstaltungen/ Sondervorstellungen

The Kindness of Strangers – Kleine Wunder unter Mit ihren zwei Söhnen auf der Rückbank kommt Clara im winterlichen New York an. Was für die Kinder als Abenteuer getarnt wird, stellt sich als Flucht vor dem gewalttätigen

KINOPROGRAMM Capitol-Center Alles außer gewöhnlich ab 6 J., Neu, Do 17.15,Fr 17.30 + 19.30, Sa 17.45 + 20.15, So 17.45, Mo 17.15 + 20.00, Di 17.45 + 20.30, Mi 17.45 + 20.45

Fritzi – Eine Wendewundergeschichte ab 6 J., 10 Woche, So 13.30

Systemsprenger

Ein Jahr ohne Liebe – Un Ano sin Amor

ab 16 J,. 2. Woche, Do 20.15, So – Mi 20.30*(*Di 20.45) Fr 22.30, Sa 22.45 OmU

The Kindness of Strangers –

Die schönste Zeit unseres Lebens ab 12 J., 2. Woche, Do – Sa, Mo + Di 19.45, So 17.45, Mi 17.30 Fr 22:30 OmU

Aretha Franklin: Amazing Grace

Alp-Con Cinema Tour 2019: Snow

The Good Liar – Das alte Böse

Do, 05.12., 20.15

ab 12 J., 2. Woche, tägl. 17.30*(*Fr 17.15, So 17.00, Mi 16.45)

OP-Vorpremiere, Fr, 06.12., 15.00

Der kleine Rabe Socke 3 – Suche nach dem verlorenen Schatz OP-Vorpremiere, So, 08.12., 11.45

Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste Weihnachtsspecial Sa 13.30, So 11.30 + 13.15

Dokumentarfilm, Do + Sa 18.00, Fr 20.15, Mo 20.30, Di 17.30

Der Leuchtturm

ab 0 J., 2. Woche OmU Sa 15.30, So 15.45

Latte Igel und der magische Wasserstein

MiA

USA 2019. R: Bill Condon. D: Helen Mirren, Ian McKellen. 110 Min.

Events/Sonderveranstaltungen/ Sondervorstellungen 2040 – Wir retten die Welt

Everest – Ein Yeti will hoch hinaus (2D)

ab 0 J., 3. Woche, tägl. 15.00, 17.30 + 20.00*(*So 19.45,Di 20.20, Mi 20.15), Fr 23.15, Sa 23.00

Zwingli – Der Reformator

ab 12 J., 12. Woche, Fr 17.00

ab 12 J., Neu, tägl. 17.30, Do + So 20.30, Fr, Sa + Di 20.00, Mo 20.15

Die Eiskönigin 2 – (3D)

USA 2019. R: Ruben Fleischer. D: Woody Harrelson, Jesse Eisenberg. 109 Min.

Joker Auerhaus

Hustlers

Die vier Zombiekiller verbreiten ihr genial-komisches Chaos diesmal von den Weiten Amerikas bis ins Weiße Haus. Dabei werden sier nicht nur mit neuen Zombie-Arten, sondern auch mit weiteren menschlichen Überlebenden konfrontiert.

ab 12 J., 8. Woche, Do, Fr, Mo + Mi 17.00 ab 16 J., 9. Woche, tägl. 20.00*(*So 20.15)

ab 6 J., Neu OmU, tägl. 20.30*(*So 20.00), Do 22.30, Fr + Sa 22.45,Sa 17.30, So 16.45

Zombieland 2: Doppelt hält besser

CH 2018. R: Georges Gachot. Dokumentation. 106 Min.

Donnerstag 28.11. – Mittwoch 4.12. Die Addams Family (2D)

Vater

Bernadette ab 6 J., 3.Woche, Do – Sa 17.00, So 18.00

Do 20.00 OmU

Kleine Wunder unter Fremden OP-Vorpremiere So 11.30

Marianne & Leonard – Words of Love Dokumentarfilm So 12.00

Benjamin Blümchen

Filmhits für KinoKids Sa + So 14.45

Blackout

So 19.30 russische Fassung OV

Solid Gold

So 20.15 OmU (poln. Original mit engl . Untertiteln)

Official Secrets

„Klimawandel-Wandelklima“

ab 6 J., 3. Woche, Fr + Sa 20.00, Mo 18.00 Fr + Sa 22.30, So + Mi 20.15 OmU

Interaktives Forumtheaterstück zum Klimawandel Mo 18.30, Eintritt frei

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya ab 12 J,. 4. Woche, So 11.30

But Beautiful

Unser große kleine Farm Umweltfilmwoche Di 18.30

ab 0 J., 4. Woche, Sa + So 15.15

Human Nature: Die CRISPR Revolution

Coppélia

Lara

Di 20.00

Ballett Live aus dem Royal Opera House, London Di, 10.12., 20.15

ab 0 J., 5. Woche, So 13.45

Wo bist du, João Gilberto?

Zwingli – Der Reformator

Mit Live-Performance des Alten Mensa Chor Mi 19.30

Sneak Preview (dt. und engl. Fassung)

Porträt einer jungen Frau in Flammen

ab 12 J., 6. Woche, So 11.45

Zombieland:Doppelt hält besser

Di, 10.12., 22.45

ab 16 J., 5. Woche, Do – Sa 23.00, Di 22.45 englische Fassung: Do 23.00, So 20.30

Jumanji – The Next Level (3D)

Parasite

OP-Vorpremiere, Mi, 11.12., 20.00

ab 16 J., 8. Woche, Fr 22.00, Sa 20.00 + 22.15

ab 12 J., 6. Woche, Sa + So 15.30

Das Programm der Marburger Filmkunsttheater Kammer, Palette und Atelier finden Sie im CapitolCenter.


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 03.12.19 15:55 Seite 20

Giessener Improvisers Pool (Foto: GIP) Konzert

Hans Klaffl (Foto: Ursula Zeidler) „Staatskabarettist auf Lebenszeit“

20.00 Uhr, Pfarrsaal St. Thomas Morus, Gießen

20.00 Uhr, Kongresshalle

Wochenend-Affären Komödie von Robin Hawdon; Regie: Guy Sagnes π20.00 Musenkeller Bonifatiuskirche, Liebigstr. 28 Hans Klaffl „Staatskabarettist auf Lebenszeit“ π20.00 Kongresshalle, Berliner Platz 2

FREITAG 06. DEZEMBER GRÜNBERG

MARBURG

Anne Stolz & Friends

GIESSEN

π20.30 Gallushalle,

Nacht der Kammermusik Mit dem Uniorchester π19.30 Aula JustusLiebig-Universität, Ludwigstr. 23 Konzert zum Gedenken an den 06.12.1944 MusikerInnen des Philharmonischen Orchesters, der Chor des Stadttheaters sowie die SängerInnen Naroa Intxuatsi, Grga Peroö und der venezolanische Ausnahmesopran Samuel Mariño musizieren gemeinsam und lassen Werke von Johann Sebastian Bach, Samuel Barber, Anton Bruckner, Wolfgang Amadeus Mozart, David Popper und John Williams erklingen. π19.30 Pankratiuskapelle, Georg-Schlosser-Str. 5 Afro Kunda Afrikanische Grooves π20.00 Vitos-Klinik, Licher Str. 106 Gießen Improvisers Pool π20.00 St. Thomas

Morus Kirche, Grünberger Str. 80

MENSA

Gießener Str. 45

Das Tagebuch der Anne Frank

MARBURG

π19.30 Hessisches

Hörgenuss im Advent Schulen aus dem Landkreis präsentieren musikalische Vielfalt π18.00 Lutherische Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1 Advent advanced Adventskonzert VFL Big Band Marburg π20.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Church Girls π21.00 Q, Pilgrimstein 26

BÜHNE

SPORT MARBURG

Gaßmann-Stadion, Leopold-Lucas-Str. 46

LESUNGEN MARBURG

Die Verwandlung Nach Franz Kafka π20.00 Stadttheater, taTStudiobühne, Berliner Platz

FORT Undercover

Leseabend. Das Matthäus-Evangelium gelesen an einem Stück Mit Bildern und Musik. Kommen und Gehen

Montag, 09.12.

Mittags: Spinat Couscous-Bowl dazu Fladenbrot Menü 2: Putengulasch mit Waldpilzen in Rahmsauce Menü 3: Steckrüben-Kartoffelgratin mit Karotten Abends: Cordon bleu vom Hähnchen, Butterspätzle Menü 2: Gemüselasagne mit Käse überbacken

Mittags: Menü 2: Menü 3: Abends: Menü 2:

Freitag, 06.12.

Dienstag, 10.12.

Mittags: Gebackenes Seelachsfilet Menü 2: Kaiserschmarrn mit Vanillesauce Menü 3: Bunte Farfalle mit Feldsalatpesto Abends: Paniertes Schollenfilet dazu Kartoffelsalat Menü 2: Quinoa-Ebly-Risotto

Mittags: Menü 2: Menü 3: Abends: Menü 2:

Samstag, 07.12.

Mittwoch, 11.12.

Mittags: Gebackenes Schweineschnitzel Menü 2: Pikanter Bohneneintopf mit Mettwurst

Mittags: Menü 2:

siehe Aushang vor Ort

π17.00 Game It Spielwaren,

GIESSEN Weihnachtsmarkt π11.00–22.00 Innenstadt

Weihnachtsmarkt π11.00–22.00 Kirchenplatz

MARBURG

π19.00 Kunsthalle,

Adventsmarkt

Berliner Platz 1

π11.00–20.00 Marktplatz,

Wo ist der Weihnachtsbaum Malerei, Zeichnungen, Skulpturen π18.00 Galerie Haspelstraße eins, Haspelstr. 1

PARTIES/DISCO GIESSEN Cellar-Core Metalcore & Hardcore π22.00 Scarabée, Riegelpfad 8

Am Markt Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche π11.00–20.00 Elisabethkirche, Elisabethstr. 1 Weihnachtsmarkt π15.00–19.00 Hofgut Dagobertshausen, Im Dorfe 14 REGELMÄSSIG AM FREITAG

MARBURG Frühstück π09.30–11.30 Mütter-

zentrum, Bunsenstr. 9 Jugendrotkreuz MarburgMitte Gruppe MARBURG Treffen π14.00–15.30 DRK-Haus, Salsa Nacht mit Clayton Deutschhausstr. 21 21.00 Schnupper-Tanzkurs Volle Hütte π22.00 Knubbel, Jugendtreff Schwanallee 27-31 π15.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Richtig kicken, Wölflinge richtig ficken π16.00–17.30 MartinDie Party der Fachschaften Luther-Haus, Medizin und Biologie zum Johannes-Müller-Str. 1 Welt-AIDS-Tag. Mit Gewinnspiel der AIDS-Hilfe. Offener Jugendtreff π16.30 Jugendhaus Cappel, π22.30 Nachtsalon, August-Bebel-Platz 5 Bahnhofstr. 31a

Biegenstr. 37 Pfadfindergruppe π18.00–19.30 MartinLuther-Haus, Johannes-Müller-Str. 1 Freiraum Langer Freitag, inkl. vieler Highlights; ab 12 Jahren π18.00–22.00 Jugendhaus ClubX, Universitätsstr. 30-32 Flamenco Initiative Gesucht werden Tanzbegeisterte und Musiker. π18.00–19.30 Alte Mensa, Reitgasse 11 Tai Chi und Qigong Training Veranst.: Tai Chi Verein Marburg e.V. Kontakt: 0175/8514724 od. jadehare@gmx.de π18.30 GeschwisterScholl-Schule, Turnhalle ZEN-Meditation zen-gruppe-marburg.de π18.45 ESG Marburg, Rudolf-Bultmann-Str. 4 YouFN YoungFreshNachfolger für alle zwischen 13 und 19 Jahren. www.youfn.blogspot.com π19.00 Freie evangelische Gemeinde, Cappeler Str. 39 Narcotics Anonymous Selbsthilfe für Süchtige π19.00 Selbsthilfezentrum, Krummbogen 2 Führerscheingruppe 46622 π19.30 Verein für Suchtkrankenhilfe, Frauenbergstr. 6

Eispalast (Foto:Pixabay) Schlittschuhlaufen

Donnerstag 05.12. – Donnerstag 12.12.

Donnerstag, 05.12.

20

Landestheater, Mini Tasch, Am Schwanhof 68-72 Theater GegenStand Impro: Improsand lädt zum Weihnachtsimproabend Impro-Theater π20.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Luise Kinseher: „Mamma Mia Bavaria“ Kabarett π20.00 KFZ, Biegenstr. 13

Eispalast

The Keller Theatre: „Charley´s Aunt“ A comedy by Brandon Thom π19.30 Kleine Bühne Gießen, Bleichstr. 28

GIESSEN

MARBURG

π10.00–22.00 Georg-

GIESSEN

VERNISSAGEN

FNM - Friday Night Magic

SONSTIGES

10.00 Uhr, Leopold-Lucas-Str 46 Änderungen vorbehalten

KONZERTE

jederzeit möglich π18.30–22.00 Kirche St. Peter und Paul, Biegenstr. 18

Menü 3: Abends: Menü 2:

siehe Aushang vor Ort

siehe Aushang vor Ort

Donnerstag, 12.12. Mittags: Menü 2: Menü 3: Abends: Menü 2:

siehe Aushang vor Ort

Kostenlose Veranstaltungshinweise: Annahme bis Freitag der Vorwoche 17 Uhr • Fax: 06421/684444 • Online: www.marbuch-verlag.de


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 03.12.19 15:55 Seite 21

Kulturgruppen gesucht für die großen & kleinen Bühnen beim Stadtfest „3 Tage Marburg“ (Fr, 10.7. - So, 12.7.2020)

Wir freuen uns über Bewerbungen von: Musikgruppen (Schlager, Jazz, Country, Folk sowie Rock & Pop)

r)

„Advent advanced’ VfL Big Band

szeit“

Advent Konzert (Foto: Georg Kronenberg) ab 18.00 Uhr, Waggonhalle

Interpreten klassischer Musik (Fr. 10.7. im Schlosspark)

Theatergruppen / Comedy & Kabarett / Chöre Unterhaltung & Spaß für Kinder Kleinkünstler für Bühnen & Straßen (Akrobaten, Mimen, Jongleure, Tänzer etc.) Kurze Bandinfo und Download-Links zu drei Songs, und soweit vorhanden Link zu einem Live-Video an:

3tm@marbuch-verlag.de Capoeira Angola Nzinga Marburg - Roda Kampftanz für Kinder und Erwachsene, Bewegung und Musik mit afrobrasilianischen Instrumenten π19.00–21.00 Schwanallee 27 (bei DanceArt) Marburger Schachclub Spieleabend π19.30 Südstadttreff der Südstadtgemeinde, Schwanhof- Schwanallee 27-31 Taekwondo Budo Sport Club Samurai Marburg e.V., für Abweichungen des Ortes und weitere Infos: http://bscsamurai-marburg.de π20.00–21.30 Großsporthalle GeorgGaßmann-Stadion Anonyme Alkoholiker Auch für betroffene Angehörige π20.00 Vitos Klinik, Cappeler Str. 98 ASSLAR EBM, Elektro, Industrial π22.00 Einhaus Werdorf

GIESSEN Seniorentanzgruppe π14.30–15.30 Nord-

stadtzentrum, Reichenberger Str. 9 Freitagscafé π16.00 Eltern helfen Eltern

e.V., Rooseveltstr. 3 Junghundetreff Willkommen sind alle Junghunde, näheres unter www.irjgv-giessen.de π16.30–17.30 Hundeplatz IRJGV-Gießen, Auf dem Kaiserberg 1 E.A. Selbsthilfegruppe für emotionale Gesundheit Treffen π18.00 Ev. Studentengemeinde, Henselstr. 7 Tauschring Gießen Treffen π19.30–22.00 MTV-Clubraum, Heegstrauchweg 3 80er + 90er Party, Hits von heute π20.00 Red Brick, Riegelpfad 56 Alcoholics Anonymous English speaking meeting π20.00 Zentrum für

psychosomatische Medizin, Friedrichstr. 28 Tischtennis π20.00 GeorgBüchner-Gymnasium, Reichenberger Str. 3 WETZLAR Café-Treff π14.30 Haus Sandkorn,

Obertorstr. 10 Krabbelgruppe für Eltern und ihre Kinder ab Geburt bis 3 Jahren π15.30–17.00 Familienzentrum, Lauerstr. 1a Krabbel-Spielgruppe für Kinder von 4 bis 18 Monaten π15.30–17.00 Familienzentrum, Lauerstr. 1a Öffentliche Führung π17.00 Dunkelkaufhaus, Karl-Kellner-Ring 48-50 Spiele Treff Keltis Spiel des Jahres 2008 π17.00–20.00 Haus Sandkorn, Obertorstr. 10 Musikalische Vesper π18.00 Franziskanerkirche, Schillerplatz

TV-Tagestipp am Freitag Das Erste - 20.15 Auf einmal war es Liebe Jakob hängt hoffnungslos seiner Jugendliebe Marie nach, die ihn vor sieben Jahren verlassen hat. Als sie unverhofft vor seiner Tür steht, ist bei ihm alles genauso wie früher. Auch bei Marie kribbelt es wieder, denn sie sieht ihren "Ex" nun mit neuen Augen.

Schick den Termin mit Foto an: feedback@marbuch-verlag.de

Veranstalter: MARBUCH VERLAG GmbH Ernst-Giller-Str. 20a, 35039 Marburg

Einsendeschluss: Fr, 3.1.2020


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 03.12.19 15:55 Seite 22

Sebastian „Wastl“ Lang

1. Historischer Weihnachtsmarkt

Liedermacher (Foto: Compassion) 22.00 Uhr, Quodlibet

Romantisches Ambiente (Foto: Burghotel Staufenberg/Grafenlager) 13.00 bis 22.00 Uhr, Burg Staufenberg

WETZLAR

SAMSTAG 07. DEZEMBER KONZERTE AMÖNEBURG Michael Sagmeister Tonstudio Konzert Reservierung bitte unter Tel 0151/12446693 oder per email: klangwerkmarburg@gmx.de π19.30 die-tonbox, Burggartenstraße 18 GIESSEN Singer Songwriter Contest 8 Teilnehmer präsentieren ihren besten Song und das Publikum kürt den Sieger. Im Anschluss Party mit 2 DJ Damen. π19.00 Who killed the Pig, Schlachthofstr. 10 Phillip Bracken (Aus) + Viking Moses (USA) Folk Phillip Bracken + Viking Moses Indie / Folk aus Australien und USA π19.30 Anschlussverwendung, Grünberger Str. 22 MARBURG Adventsliedersingen Mit der Band Peter, Paul und Maria π16.00 Kirche St. Peter und Paul, Biegenstr. 18

Stunde der Orgel Unter dem Titel „Nun komm der Heiden Heiland“ musiziert das TRIO CANTABILE, bestehend aus Larissa Niederquell, Eberhard Enß und Rainer Böttcher, Musik zum Advent für Sopran, Flöte, Oboe und Orgel. π18.00 Lutherische Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1 Weihnachtsoratorium von Bach, Uraufführung „Prolog und Epilog“ von Thomas Cornelius Kantaten 1-3, Prolog und Epilog 1 π18.00 Elisabethkirche, Elisabethstr. 1

Sebastian „Wastl“ Lang Liedermacher π22.00 Quodlibet, Am Grün 37

Naunheimer Str. 10

BÜHNE Hans im Glück π16.00 Kleine Bühne

Gießen, Bleichstr. 28 Der Vorname Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière. π19.30 Stadttheater, Großes Haus, Berliner Platz

Fatoni Support: Mauli - Andorra Tour 2019, Hip Hop/Rap π20.30 KFZ, Biegenstr. 13

TV-Tagestipp am Samstag Super RTL - 22.20 Blumenkrimi - Die Chrysantheme des Bösen Durch ein Feuer zu Waisen geworden, ziehen Violet, Klaus und Sunny Baudelaire zu ihrem skurrilen Onkel Olaf. Schnell wird klar, dass ihr neuer Erziehungsberechtigter nur eine Sorge hat: wie er schnellstmöglich an den geerbten Reichtum der Kids herankommt.

Rattle Snake Blues Band π20.00 Bunte Katze,

GIESSEN

Ghostbastardz, Rotten Bastards & Ungeduscht Punkrock π19.30 Szenario im Cordes, Steinweg 1

SEDA π21.00 Q, Pilgrimstein 26

Internationales Weihnachtssingen Alle Weihnachtsbegeisterten können bekannte internationale Weihnachtslieder unter der musikalischen Leitung vom Leiter der Musikschule Thomas Sander in fröhlicher interkultureller Atmosphäre zusammen singen. Es werden auch Gedichte und kurze Geschichten aus den verschiedenen Ländern vorgelesen π17.00 Musikschule, Schillerplatz 8

Wochenend-Affären Komödie von Robin Hawdon; Regie: Guy Sagnes π20.00 Musenkeller Bonifatiuskirche, Liebigstr. 28 MARBURG Der Kirschgarten π19.30 Hessisches

Landestheater, Großes Tasch, Am Schwanhof 68-72 Florian Schroeder: Schluss jetzt! Der satirische Jahresrückblick π20.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a

Gundermann: Tankstelle für Verlierer Ein Versuch den Westen an den Osten zu erinnern π20.00 Stadttheater, taTWETZLAR Studiobühne, Berliner Platz Kikeriki Theater Deppenkaiser Comedy π20.00 Kongresshalle, Berliner Platz 2

H2T präsentiert „Yggdrasil – der Weltenwandler“ Eine märchenhafte Komödie für die ganze Familie von H≤T-Regisseur Flo Röhrich. Mehr Infos unter http://www.hzweit.de π15.00 + 19.30 Franzis, Franziskanerstr. 4-6

SPORT

22

VORTRÄGE MARBURG This could be the last time Großer Advents-Vortrag von Fritjof Schmock und Enkelsohn Silas Burk. Experimente zum Staunen, Schmunzeln und Lachen. π14.00 Chemikum Marburg, Bahnhofstr. 7

VERNISSAGEN Märchen Verwunschene Wirklichkeit Malerei von Anke Koch-Röttering π14.00 BrüderGrimm-Stube, Markt 23

PARTIES/DISCO

Eispalast π10.00–22.00 GeorgGaßmann-Stadion, Leopold-Lucas-Str. 46

Amen Festival 2019 Techno Festival π18.00 Hessenhallen, An der Hessenhalle 11 Harvey’s Hide-Out Rock bis Metal & Co. π22.00 Scarabée, Riegelpfad 8

Kindervorlesung Mathematik am Weihnachtsbaum π11.00 Mathematikum, Liebigstr. 8

FESTE/MESSEN MARBURG Nikolausbasar Der Basar wird musikalisch umrahmt, es gibt internationale Köstlichkeiten. Geschichten werden in einer Jurte erzählt. Weihnachtsdekor kann gebastelt oder gekauft werden. Der Nikolaus kommt. π15.00 ChristaCzempiel Platz, Richtsberg STAUFENBERG 1. Historischer Weihnachtsmarkt π13.00–22.00 Burg

Staufenberg, Burggasse 10

FÜHRUNGEN GIESSEN

MARBURG

MARBURG

LESUNGEN

Kindertheater 16.00 Uhr, Kleine Bühne Gießen

Märchenlesung Für Vor- und Grundschulkinder bei Weihnachtsgebäck und Kerzenschein. Gerne auch mit Eltern. π15.00 Haus der Romantik, Markt 16

GIESSEN

GIESSEN

Hans im Glück (Foto: TINKO)

MARBURG

MARBURG Authent!c Sh!t Hip Hop Party π23.00 KFZ, Biegenstr. 13

Führung durch das Mathematikum Hintergründe und Spannendes zu ausgewählten Experimenten des Mathematikums (ca. 45 Minuten). π11.30 Mathematikum, Liebigstr. 8 MARBURG Öffentliche Führung Elisabethkirche und Altstadt bis hinauf zum Marburger Landgrafenschloss. Dauer: 2 Stunden. π15.00–17.00 Treffpunkt: Hauptportal Elisabethkirche

SONSTIGES GIESSEN Weihnachtsmarkt π11.00–22.00 Innenstadt

Weihnachtsmarkt π11.00–22.00 Kirchenplatz

Kostenlose Veranstaltungshinweise: Annahme bis Freitag der Vorwoche 17 Uhr • Fax: 06421/684444 • Online: www.marbuch-verlag.de


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 03.12.19 15:55 Seite 23

The Ladies Voice (Foto: The Ladies Voice) „Christmas Concert“ 19.00 Uhr, Alte Kirche Niederweimar

lager)

SONNTAG 08. DEZEMBER KONZERTE BIEBERTAL

Weihnachtsoratorium von Bach, Uraufführung „Prolog und Epilog“ von Thomas Cornelius Kantaten 4-6, Prolog und Epilog 2 π18.00 Elisabethkirche, Elisabethstr. 1

Adventskonzert Mit dem gemischten Chor und dem Frauenchor Sing & Swing π17.00 Ev. Kirche Rodheim, ..tönet durch die Lüfte froher Schall Kirchgasse Die Chorgemeinschaft des GIESSEN MGV 1863 Cappel öffnet zusammen mit dem 43. Orgelvesper Bläserensemble des „10 Jahre Orgelvesper“ Kirchenmusiker Jakob Ch. VfL Marburg ihren Handrack spielt Werke u.a. MUSIKALISCHEN ADVENTKALENDER, lädt von Bach, Dandrieu, Elgar zum Mitsingen und anschl. und Schroeder. Im Anschluss lädt der Förder- Plätzchen-Essen ein. Eintritt frei! verein zu Glühwein und π18.00 Ev. Kirche Cappel, Plätzchen Friedhofstr. 3 π16.00 St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Str. 80 Kleister Support: Babali Fuzzphase π20.00 Q, Pilgrimstein 26 Rock aus Berlin π19.00 Irish Pub, Duo Cassard - Bal Folk Walltorstr. 27 Die FolkTanzNacht π20.00 KFZ, Biegenstr. 13 LICH Licht über Bethlehem Adventskonzert mit dem Chor „Liederkranz Eberstadt“ π16.00 Ev. Kirche und Gemeindehaus Eberstadt

NIEDERWEIMAR

Rebellen Tanzabend von Asun Noales, Tarek Assam und Jörg Mannes π19.30 Stadttheater, Großes Haus, Berliner Platz The Keller Theatre: „Charley´s Aunt“ A comedy by Brandon Thom π19.30 Kleine Bühne Gießen, Bleichstr. 28 MARBURG Es klopft bei Wanja in der Nacht Für Kinder ab 3 Jahren π15.00 + 16.00 Blaue Bühne, Weidenhäuser Str. 15 Der Junge im Rock Kerstin Brichzin π15.30 Hessisches Landestheater, Mini Tasch, Am Schwanhof 68-72 Florian Schroeder: Schluss jetzt! Der satirische Jahresrückblick π18.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a POHLHEIM TV07 Weihnachtsshow π16.00 Adolf-Reichwein-

Schule, Fortweg 5

LESUNG GOSSFELDEN

„Christmas Concert“ von The Ladies Voice π19.00 Alte Kirche, Lindenweg 13

MARBURG

BÜHNE

Fünf Jahre Marburger Seniorenkantorei Gottesdienst u.a. mit J.S.Bach, Kantate BWV 61 (Nun komm, der Heiden Heiland...) π10.00 Elisabethkirche, Elisabethstr. 1 Jazz-Matinee: Jesk! π11.30 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Weihnachtsoratorium von Bach, Uraufführung „Prolog und Epilog“ von Thomas Cornelius Kantaten 1-3, Prolog und Epilog 1 π15.00 Elisabethkirche, Elisabethstr. 1 Adventssingen Mit dem Bläserkreis der KKM π16.00 Lutherische Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1

Marion Poschmann Liest aus ihren Werken (Foto: Poschmann) 18.00 Uhr, Otto Ubbelohde Haus, Goßfelden

GIESSEN

Marion Poschmann Liest aus ihren Werken π18.00 Otto Ubbelohde Haus, Otto-Ubbelohde-Weg 30

VERNISSAGEN

An der Arche um Acht Familienstück von Ulrich Hub π11.00 Stadttheater, Großes Haus, Berliner Platz Krach bei Bach Musical von Rainer Bohm und Gabriele Timm in Zusammenarbeit mit der Musikschule Gießen π15.00 + 18.00 Stadttheater, taT-Studiobühne, Berliner Platz

MARBURG

Hänsel und Gretel π16.00 Kleine Bühne Gießen, Bleichstr. 28

Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1

Kikeriki Theater Deppenkaiser Comedy π18.00 Kongresshalle, Berliner Platz 2

Romantik Die Verzauberung der Welt mit Mitteln der Kunst Mit einem einleitenden Vortrag von Sabine Harder π11.30 Haus der Romantik, Markt 16

FESTE/MESSEN

Donnerstags kostenlos! In zahlreichen Geschäften in und um Marburg oder online unter www.marbuch-verlag.de Private Kleinanzeigen Tel: 0 64 21/68 44 68 • Fax: 0 64 21/68 44 44 Online: www.marbuch-verlag.de

TV-Tagestipp am Sonntag ProSieben - 20.15 Operation: 12 Strong

MARBURG 5. Schwedisches Luciafest π14.00 Lutherische

STAUFENBERG 1. Historischer Weihnachtsmarkt π12.00–19.00 Burg Staufenberg, Burggasse 10

Infolge der Terroranschläge vom 11. September 2001 schicken die USA das Militär nach Afghanistan. Unter dem Kommando von Mitch Nelson (Chris Hemsworth) soll eine zwölfköpfige Spezialeinheit Masar-e Scharif von der Herrschaft der Taliban befreien.

Deine Veranstaltung soll groß rauskommen? Dann schick den Termin mit Foto an: feedback@marbuch-verlag.de

23


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 03.12.19 15:56 Seite 24

Adventsmarkt

Tommy Castro & The Painkillers

Am Rathaus (Foto: Georg Kronenberg) 11.00 bis 20.00 Uhr, Marktplatz

„Killin‘ It Live, Part II Tour“ (Foto: Peggy DeRose) 20.00 Uhr, Franziz, Wetzlar

REGELMÄSSIG AM MONTAG

MONTAG

MARBURG Stilltreff für Mütter (Eingang West) auf der Ebene +1, Raum 135170 π10.00–12.30 Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Baldingerstr.

09. DEZEMBER SPORT

PARTIES/DISCO

MARBURG

MARBURG

Eispalast

Schwule Theke Offener Stammtisch für Schwule und Freunde π20.00 KFZ, Biegenstr. 13

π10.00–22.00 Georg-

Gaßmann-Stadion, Leopold-Lucas-Str. 46

VORTRÄGE GIESSEN

SONSTIGES GEMÜNDEN

Ernährung als Thema von Stadtpolitik Vortrag und Diskussion: Möglichkeiten und Herausforderungen städtischer Ernährungspolitik Wie kann das Ernährungssystem lokal gestaltet werden? π18.00 Justus-LiebigUniversität, Ludwigstr. 23 MARBURG Ringvorlesung „Gutes Leben in Gegenwart und Zukunft“ Jan-Hendrik Cropp (Witzenhausen): Wie die Landwirtschaft der Zukunft aussehen könnte und warum wir dafür ein commonistisches Wirtschaften brauchen π18.30 Hörsaal HS 01/0010, Biegenstr. 14 Reizdarmsyndrom Vortrag von dem Ernährungswissenschaftler Edgar Schröer π19.00 GAP Zentrum Marburg, Schwanallee 17

„Farben bereichern das Leben“ Gesprächsrunde mit Künstlerin π15.00–17.00 Gleis 3, Bahnhof 1 GIESSEN Weihnachtsmarkt π11.00–21.00 Innenstadt

Weihnachtsmarkt π11.00–21.00 Kirchenplatz MARBURG Adventsmarkt π11.00–20.00 Marktplatz,

Am Markt Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche π11.00–20.00 Elisabethkirche, Elisabethstr. 1 Offenes Haus Gemütliches und aktives Miteinander aller Generationen π15.30–17.30 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3

Beratungstelefon rund um Schwangerschaft: 06421/21800 π13.00–14.00 pro familia, Frankfurter Str. 66 Volle Hütte Jugendtreff π15.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Plunderwunder Ein Ort für den unkommerziellen Austausch von Kleidung und Alltagsgegenständen π17.00–19.00 Radikate, Heusingerstr. 1+ Clubturnier Bridge π18.00 Blindenstudienanstalt, Am Schlag 6

SAT1 - 20.15 Die Braut, die sich nicht traut Maggie bekommt ständig kalte Füße vor dem Traualtar und haut ab. Journalist Ike Graham berichtet darüber. Das sorgt für Zwist zwischen den beiden - dann aber knistert's ... Neun Jahre nach "Pretty Woman" das zweite Projekt von Roberts, Gere und Regisseur Garry Marshall.

24

DIENSTAG

bildungsstätte, Treffpunktraum, Universitätsstr. 59

10. DEZEMBER KONZERTE MARBURG Eskelin-Weber-Griener π20.30 Cavete,

Steinweg 12 WETZLAR Tommy Castro & The Painkillers „Killin‘ It Live, Part II-Tour“ π20.00 Franzis, Franziskanerstr. 4-6

KOMMUNALE GREMIEN

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung Forum Betreuung e.V. in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus. π17.00–19.00 Kreativraum, 1. Stock, Barfüßertor 1

Stammtisch der FotoCommunityMarburg Treffen aller FotobeHaupt- und Finanzausschuss geisterten aus Marburg π17.00 Sitzungssaal, und Umgebung. Barfüßerstr. 50 π19.00 Irodion, Bei St. Jost 5 Ortsbeirat Campusviertel π19.00 VHS, Singen bringt Glück Deutschhausstr. 38 Der Hobbychor mit Birgit Ortsbeirat Ockershausen Schürmann. π19.30 Alte Schule π20.00–21.15 MehrOckershausen, Stiftstr.28 generationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 MARBURG

SONSTIGES BÜHNE MARBURG 120. Poetry Slam π20.00 KFZ, Biegenstr. 13

Selbsthilfegruppe SPORT Depressionen π18.30 Selbsthilfezentrum, MARBURG Krummbogen 2 Eispalast Jiu Jitsu für Erwachsene π10.00–22.00 GeorgBudo Sport Club Samurai Gaßmann-Stadion, Marburg e.V., für AbweiLeopold-Lucas-Str. 46 chungen des Ortes und weitere Infos: http://bscLESUNGEN samurai-marburg.de π19.30–21.00 GroßMARBURG sporthalle GeorgGaßmann-Stadion Bilderbuchkino: „Dr. Brumm feiert Weihnachten“ Juso-Hochschulgruppe Witzige BilderbuchgeMarburg schichte für Kinder ab 4 Sitzung π20.00 Hörsaalgebäude, Jahren von Daniel Napp π16.15 KFZ, HS 0030, Biegenstr. 13 Biegenstr. 14

TV-Tagestipp am Montag

π16.00–17.30 Ev. Familien-

REGELMÄSSIG AM DIENSTAG

GIESSEN

GIESSEN

Weihnachtsmarkt π11.00–21.00 Innenstadt

Weihnachtsmarkt π11.00–21.00 Kirchenplatz MARBURG Adventsmarkt π11.00–20.00 Marktplatz,

Am Markt Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche π11.00–20.00 Elisabethkirche, Elisabethstr. 1 Offene Töpferei für geflüchtete und einheimische Kinder 6-13 Jahre mit Ulrike Gernandt-Reuß π15.00–17.00 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Die Oberstadt-Strolche Offener Eltern-KindTreffpunkt (1-4J)

Seminare: 150 Jahre deutsch-japanische Beziehungen Mit Christine Sato π19.00–20.30 ZiBB, Hannah-Arendt-Str. 8-10 LOHRA Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Treffen der Meute (6-11 Jahre) des Stammes Luchs. Infos unter 0177/8234714. π16.00–18.00 Dorfgemeinschaftshaus Weipoltshausen MARBURG Wassergymnastik π10.30 AquaMar,

Sommerbadstr. 41

TV-Tagestipp am Dienstag 3sat - 20.15 Hastiger und der Nebel Auf ihrem heruntergekommenen Hof entdeckt Ursula Kammler die Leiche ihres Bruders Joe. Die beiden haben sich das Erbe am Chiemsee geteilt, dort gelebt und gearbeitet. Kommissar Hattinger erfährt, dass schon lange gegen Joe Kammler ermittelt wurde...

Kostenlose Veranstaltungshinweise: Annahme bis Freitag der Vorwoche 17 Uhr • Fax: 06421/684444 • Online: www.marbuch-verlag.de


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 03.12.19 15:56 Seite 25

Rose)

Erisy Watt

Die Barbaren

Konzert (Foto: Bradley Jacob Cox) 21.00 Uhr, Q

Theaterstück (Foto: Jan Bosch) 19.30 Uhr, Kleines Tasch

MITTWOCH 11. DEZEMBER

Kunstpause kostenlos. π12.30 Kunstmuseum

Marburg, Biegenstr. 11

KOMMUNALE GREMIEN MARBURG Beirat für Stadtgestaltung (nicht öffentliche Teile)

KONZERTE

SPORT

MARBURG

MARBURG

Klangschalen KlangschalenMeditationskonzert mit Friedhelm Schöck π20.00 Kerner, Lutherischer Kirchhof Erisy Watt π21.00 Q, Pilgrimstein 26

Eispalast π10.00–22.00 GeorgGaßmann-Stadion, Leopold-Lucas-Str. 46

BÜHNE GIESSEN Thorsten Bär „Der Bär ist los“ π20.00 Stadthalle

LESUNGEN MARBURG 249. Cavete-Lesebühne Die Poetry-Slam-Show π21.00 Cavete, Steinweg 12

VORTRÄGE

MARBURG

MARBURG

Ritter Rost feiert Weihnachten Figurentheater Petra Schuff mit einem Kindermusical zu Gast in der Stadtbücherei Marburg. Für Kinder alle Weihnachts- und Ritter RostFans ab 4 Jahren. π15.30 Stadtbücherei, Ketzerbach 1 Die Barbaren π19.30 Hessisches Landestheater, Kleines Tasch, Am Schwanhof 68-72 Impro-Show deluxe mit Robert Hirche & Fast Forward Theatre Improtheater π20.00 KFZ, Biegenstr. 13

Ringvorlesung Landeszeitgeschichte Perspektiven - Chancen Herausforderungen Landesgeschichte im Filme π18.00 Hörsaal 01H01, Wilhelm-Röpke-Str. 6

FÜHRUNGEN MARBURG Kunstpause Die Kunstpause ist ein Kurzformat, bei dem wöchentlich ein Kunstwerk der Museumssammlung vorgestellt und diskutiert wird. Dauer: ca. 20 Minuten. Der Eintritt ins Museum ist zur

π09.00 Bauamt,

TV-Tagestipp am Mittwoch

Sitzungssaal, Barfüßer Str. 11 Ausländerbeirat π18.15 Sitzungssaal, Barfüßerstr. 50

ARTE - 20.15 Die Beichte

SONSTIGES

Eine im Sterben liegende ältere Dame möchte auf ihrem Totenbett ihre letzte Beichte ablegen und taucht dazu in die Vergangenheit ein, in ein kleines französisches Dorf während der deutschen Besatzung. Eine Geschichte über Religiosität und die unmögliche Liebe zwischen zwei Menschen.

GIESSEN Weihnachtsmarkt π11.00–21.00 Innenstadt

Weihnachtsmarkt π11.00–21.00 Kirchenplatz

Probe: Multikulturelles Orchester der Universitätsstadt Gießen Anmelden können sich Menschen unterschiedlicher Herkunft, die ein Musikinstrument und die Noten beherrschen. Voraussetzung ist eine regelmäßige Teilnahme an den Proben, einmal pro Woche. π17.30 ZiBB, Hannah-Arendt-Str. 8-10 MARBURG Für Frauen: „Meine Zukunft - Mein Weg zurück in den Beruf“ Offenes Beratungsangebot der Agentur für Arbeit π10.00–12.00 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Adventsmarkt 16.00 Diakonie Hessen Bläserchor 18.00 Streicherbande π11.00–20.00 Marktplatz, Am Markt

Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche π11.00–20.00 Elisabeth-

kirche, Elisabethstr. 1 Zu gut für die Tonne Lebensmittel retten Kostenloses Abgeben und Mitnehmen überschüssiger Lebensmittel von Privat an Privat π13.00–16.00 Universitätskirche, Reitgasse 2 Handlettering Offene Schreibwerkstatt π18.30–21.00 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 REGELMÄSSIG AM MITTWOCH

FRONHAUSENBELLNHAUSEN Trauer- und Sterbebegleitung Der Trauer gemeinsam

Raum geben.

Elterncafe

π19.00–20.30 Praxis für

π15.13–17.00 Geburtshaus,

Trauer- und Sterbebegleitung, Weiersgärten 1

Schwanallee 31 KonFu Kommunikationstraining Kom-Fu ist eine Trainingsform für Gespräche. Ohne viel Drumherum. Trainiert wird einmal pro Woche, eine Stunde lang. Veranst.: Cornelius Filipski π16.00–17.00 Alte Mensa, Reitgasse 11 Taekwondo Budo Sport Club Samurai Marburg e.V., für Abweichungen des Ortes und weitere Infos: http:// bsc-samurai-marburg.de π17.00–18.00 Großsporthalle GeorgGaßmann-Stadion Metallstammtisch π18.11 Clou, Gisselberger Str. 23

LOHRA Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Treffen der Sippe (12-16 Jahre) des Stammes Luchs. Infos unter 0177/8234714. π17.00–19.00 Dorfgemeinschaftshaus Weipoltshausen MARBURG Volle Hütte Jugendtreff π15.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Kinderclub ab 6 J. π15.00–17.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 03.12.19 15:56 Seite 26

Die Schneekönigin

Nikolausturnen

Weihnachtsmärchen (Foto: Jan Bosch) 09.00 & 11.00 Uhr, Hessische Landestheater

TSV Marburg-Ockershausen 1898 e.V. 15.00 Uhr, Großsporthalle der Kfm. Schulen

DONNERSTAG 12. DEZEMBER

Ortsbeirat Schröck π19.30 Bürgerhaus

Schröck, Schröcker Str. 29

(Foto: Pixabay)

TV-Tagestipp am Donnerstag

Ortsbeirat Weidenhausen π19.30 Altenhilfezentrum St. Jakob, Auf der Weide 6

VOX - 22:25 Safe House - Niemand ist sicher

SONSTIGES KONZERTE MARBURG 25 Jahre Schrottgrenze π20.00 Café Trauma,

Aföllerwiesen 3a Mr Ruprecht´s Bad Buddies π20.30 Cavete, Steinweg 12

BÜHNE GIESSEN Der Barbier von Sevilla Opern des Italieners Gioachino Rossini π19.30 Stadttheater, Großes Haus, Berliner Platz Jagen Tanzabend von Olga Labovkina, Musik von Dodoma π20.00 Stadttheater, taTStudiobühne, Berliner Platz MARBURG Die Schneekönigin Weihnachtsmärchen für die ganze Familie π09.00 + 11.00 Hessisches Landestheater, Erwin-Piscator-Haus, Biegenstr. 15 Compagnia Buffo Weihnachtsfeier Die skurrile Weihnachtsfeier mit Willi Lieverscheidt und Kascha B. π20.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a

SPORT MARBURG Nikolausturnen Veranst.: TSV Marburg-Okkershausen 1898 e.V. π15.00 Großsporthalle der Kfm. Schulen, Leopold-Lucas-Str. 20 Eispalast π10.00–22.00 GeorgGaßmann-Stadion, Leopold-Lucas-Str. 46

VORTRÄGE

MARBURG

GIESSEN

Tage der Menschenrechte IHRF Marburg nehmen den Tag der Menschenrecht dieses Jahr zum Anlass, die Menschenrechtssituation in der Türkei kritisch zu betrachten und auf aktuelle Brennpunkte hinzuweisen. π18.00 Bürgerhaus Cappel, Goethestr. 1 Marburger AnthroLab Nicaragua, Ortega and a Canal: Past, Present and Future of an Uncanny Dream. Dr. Katja Seidel Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien π18.15 Institut für Vergleichende Kulturfoschung, Deutschhausstr. 3 Hilfe - mir wird Energie entzogen! Referent: Reiner Marks. Wegen begrenzter Sitzplätze empfiehlt sich eine verbindliche Anmeldung unter 06421 - 3895080 oder r.marks@feinstoffpraxis-marburg.de Veranstalter: www.feinstoffpraxis-marburg.de π19.00 Feinstoffpraxis Marburg, Frankfurter Str. 38

Kaffee Klatsch – Frauentreff im ZiBB Nur für Frauen - Mit Kinderbetreuung - Interessante Themen - Kostenlos Für alle Sprachniveaus Ohne Anmeldung π09.30 ZiBB, Hannah-Arendt-Str. 8-10

PARTIES/DISCO GIESSEN Lächel Mal Deep & Tech-House π23.00 Scarabée, Riegelpfad 8 MARBURG Sportler Xmas-Party π21.00 Knubbel, Schwanallee 27-31

KOMMUNALE GREMIEN MARBURG Jugendhilfeausschuss

CÖLBE

π16.00 Sozial- und Ju-

Von München nach Tibet zu Fuß und ohne Geld Stephan Meurisch π19.00 Hof Fleckenbühl, Fleckenbühl 6

gendamt, Tagungsraum 2. UG, Friedrichstr. 36 Ortsbeirat Richtsberg π18.00 BSF, Am Richtsberg 66

26

Weihnachtsmarkt π11.00–21.00 Innenstadt

Weihnachtsmarkt π11.00–21.00 Kirchenplatz MARBURG Adventsmarkt π11.00–20.00 Marktplatz,

Am Markt Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche π11.00–20.00 Elisabeth-

Tobin Frost wird von der CIA als Verräter gesucht. In Kapstadt gelingt es seinen Ex-Kollegen, ihn festzusetzen. Doch als das Safe House, in dem er sich befindet, von Söldnern angegriffen wird, können Frost und dessen Aufseher Matt Weston fliehen.

Flohzirkus Kinderzirkusgruppe 3-5J, kinder-jugendzirkus.de π16.00–17.30 Kinder- und Jugendzirkus, Reitgasse 11 Cafe Refugium Begegnungscafe für Flüchtlinge die in Marburg leben und Marburger Bürger π16.30–18.00 Portal Mauerstr., Mauerstr. 3

MARBURG

Offener Treff Musik, Billard, Kicker, Dart; ab 12 Jahren π16.30–20.00 Jugendhaus ClubX, Universitätsstr. 30-32

Mammamia - Elterncafe mit Hebamme π10.00–11.30 Café Aroma, Schwanallee 29a

Medienclub ab 13 J. π17.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21

Wassergymnastik

Medienclub 2 Für Jugendliche ab 12 Jahren (Hausaufgaben, Zocken, Chatten & Co.) π17.00–19.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21

kirche, Elisabethstr. 1 REGELMÄSSIG AM DONNERSTAG

π10.30 AquaMar,

Sommerbadstr. 41 Clubturnier Bridge π15.00 Ev. Gemeindehaus Wehrda, Huteweg 4 Volle Hütte Jugendtreff π15.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Kid-Time 2 Computerclub für Kinder von 8-11 Jahren π15.00–17.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Informationen zu FSJ, FÖJ, BFD Auch nach Vereinbarung: 06421/6200525 π15.00–16.00 Evangelische Freiwilligendienste, Biegenstr. 30 Mädchentreff Für Mädchen ab 12 Jahre π15.30–18.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21

Clubturnier Bridge π18.00 Ev. Gemeindehaus Wehrda, Huteweg 4 Aufbruch Marburg Psychiatrie Selbsthilfe Tel.: 0174/7665644, aufbruchmr@gmx.de π18.00 Selbsthilfezentrum, Krummbogen 2 RADikate.org Selbsthilfewerkstatt π18.00–20.00 Radikate, Heusingerstr. 1+

Lebensqualität π18.30 fib,

Am Erlengraben 12a

Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1

Over Eater Anonymous Selbsthilfegruppe π19.00–21.00 Safeway, Bahnhofstr. 27

Different Club Live on Stage π21.00 Cavete, Steinweg 12

Posaunenchor der Elisabethkirche Probe. Neue Bläser (auch Anfänger) sind immer willkommen π19.30 MartinLuther-Haus, Johannes-Müller-Str. 1 Go Das asiatische Brettspiel Gemütlicher Spieleabend π19.30 Rotkehlchen, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Offener Abend Meditation, Lesung, Vortrag, Diskussion π19.30–21.15 Shambhala Zentrum, Auf dem Wehr 33

Offene Sprechstunde der Berufsberatung Beratungsservice für Schüler/innen und Eltern π15.00–18.00 Agentur für Arbeit, Niederrheinische Str. 3 WETTER Selbsthilfegruppe Sucht Info: 06423/1399, 06423/6042 π18.00–20.00 Psychosoziale Beratungsstelle Wetter, Klosterberg 13 GIESSEN

Ju Jutsu für Erwachsene Budo Sport Club Samurai Marburg e.V., für Abweichungen des Ortes und weitere Infos: http://bscsamurai-marburg.de π19.30–21.00 Großsporthalle GeorgGaßmann-Stadion

π17.00–19.00 Umsonstla-

Gisselberger Str. 23 Lustvoll Leben Marburg e.V. Beratungssprechstunde zur Verbesserung der

CT-Gottesdienst Kreativ und konfessionell offen

Magicabend

STADTALLENDORF

Frauenkammerchor Marburg Neue Sängerinnen willkommen. Www.frauenkammerchor-marburg.de π19.30 Paul-GerhardtHaus Cappel

SDS Die Linke Studierendenverband, öffentliche Versammlung π20.00 Die Linke MarburgBiedenkopf, Bahnhofstr. 6

π18.11 Clou,

π20.00 Lutherische

Tanztheater für Damen und Herren ab 55 π14.30–16.30 Tanz

Aktionen, Siemensstr. 13 Umsonstladen den im Cafe Toller, Ernst-Toller-Weg 3 FrauenLiteraturkreis π18.00 FrauenKultur-

Zentrum, Walltorstr./Ecke Wetzsteinstr. Licht- und Farbmeditation Info: 0641/39976319 π18.00 Praxis für Naturheilkunde Marie-Theres Kern, Schützenstr. 62d Damen Softballtraining www.busters.de π18.00 Waldstadion, Grünberger Str.

Kostenlose Veranstaltungshinweise: Annahme bis Freitag der Vorwoche 17 Uhr • Fax: 06421/684444 • Online: www.marbuch-verlag.de


MR-27-30 Flm Stm Kaz .qxp_MR-27-30 Flm Stm Kaz 03.12.19 16:00 Seite 27

FLOHMARKT Kleinanzeigenannahme: Telefon 06421-684468 (Mo 9–14, Di–Fr 9–17) Edelsteine von KRISTALL. Edelsteine fur NIKOLAUSI

Suchen ● CDs, LPs, Singles (auch kompl.

Sammlungen) kauft: Music Attack, Südanlage 19, GI.73833, Steinweg 22, Marburg,-988560. (gewerbl.)

Verkaufen ● Neu Eingang Taschen/Könemann

/Rowohlt Große Auswahl an KunstFoto und LänderBildbände von Taschen und Könemann. Belletristik von Rowohlt. Weihnachts-CDs von Bach, Dean Martin, Sinatra, Frankreich, Bretagne, Swing, Blues, Chorknaben usw. Gerade frisch eingetroffen. Und nicht zu ver gessen unsere unschlagbare Auswahl an günstigen und schönen Geschenkpapieren!!! Wo? Im Arcularius in der Barfüßerstraße/ Oberstadt. (gewerbl.)

● MARBUCH - Marbur gs Stadtbuch gibts jetzt für nur 6,99 (statt 14,90) im Buchhandel oder dir ekt beim Verlag, Ernst-Giller-Str. 20a (Nähe Bahnhof). (gewerbl.)

Musik ● Schallplatten/ Vinyl Klassik/ Jazz/

Pop/Rock. Kleine exquisite Auswahl

Schallplatten von Privat. Guter Zustand. Nur solange Vorrat reicht. Wo? N atürlich beim ARCULARIUS in der Oberstadt. (gewerbl.)

Möbel ● Transporte

aller Art mit DB Sprinter, europaweit. 0157/ 89048423. (gewerbl.) ●N ur Qualität: www .budrusantik.de Ihr Fachmann für antike Möbel aus der Region. 0172/6541495, eigene W erkstatt. (gewerbl.) ● Giftfreie Holzwurmbekämpfung in eigener Klimakammer. Restaurierungen. Möbelbau. Sägewerk-Service. Tel.: 06421/79180. MitmachSchreinerei.de Ihr Pr ojekt selber machen. (gewerbl.) ● Franklin Kaminofen zu verkaufen.

Mit original Ofenrohr und Feuerfenster, Ofenplatte. Pr eis 330,- EUR. 06424/9291087.

● M Ö B E LTA X I - M A R B U R G .

0172/5200929. (gewerbl.)

Diverses ● UMZÜGE mit M. Mann ein jeder-

mann sich leisten kann. Gr. LKW 7,5 - 9to. inkl. Fahrer 50,- EUR pro Tag + KM-Geld (nur Festpr eise). Tel. + Fax: 06422/857645, 0172/6679385. (gewerbl.)

● Transporte aller Art mit DB Sprin-

ter, europaweit. 0157/89048423. (gewerbl.)

● „Umzüge und T ransporte mit Meinhard“ Tel. / Fax: 06427/578. od. 0173/3125091, 0160/5423602 od. meini4@t-online.de (gewerbl.)


MR-27-30 Flm Stm Kaz .qxp_MR-27-30 Flm Stm Kaz 03.12.19 16:00 Seite 28

gestellt werden. Freue mich auf Ihren Anruf: 01522/6652171. (gewerbl.)

Lernen/Unterricht ● PRÜFUNGSANGST? Denkbarrie-

ren erkennen und überwinden? Die eigene Leistungsfähigkeit abrufen und ausschöpfen? Das Lernen lernen! LERNCOACHING für Studierende und Schüler. www.praxis-lernen.de Heike Ossanna 06421210599. Ihr Erstgespräch ist kostenfrei. (gewerbl.)

DAS WOHNMAGAZIN IN MARBURG www.gueterbahnhof12.de

Jobs Tel. 06421-41174 Marburger Str. 23a 35043 Marburg-Cappel

● MARBUCH - Marburgs Stadtbuch

gibts jetzt für nur 6,99 (statt 14,90) im Buchhandel oder direkt beim Verlag, Ernst-Giller-Str. 20a (Nähe Bahnhof). (gewerbl.)

● Wir suchen für unsere Klinik in Marburg studentische Aushilfskräfte (m/w/d), die bei uns als Allroundtalente vorwiegend am Wochenende und an Feiertagen an der Rezeption arbeiten. Nähere Informationen über uns finden Sie auf unserer Homepage. www.klinik-sonnenblick.de (gewerbl.) ● Der Internatsbereich der Deut-

beitszeit. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht mit Honorarvorstellung unter Chiffre: 49/19-9834 ● Suche Reinigungskräfte auf Mini-

job-Basis für die Reinigung von Privathaushalten und gewerblichen Büroräumen. Bitte bringen Sie Motivation, Zuverlässigkeit und Führerschein Klasse 3 bzw. B mit. Arbeitszeiten flexibel je nach Projekt und nach Absprache. mgm.clean @gmail.com

06421/794277. (gewerbl.)

schen Blindenstudienanstalt e. V. (blista) sucht zur Unterstützung seiner Wohngruppenteams Krankheitsvertretungskräfte mit pädagogischer Ausbildung (Bachelor/Erzieher) für Vertretungseinsätze auf Honorarbasis. Die Bezahlung erfolgt nach TVöD. Nähere Auskünfte über Achim Kühne, Tel.: 06421 606165 oder unter kuehne@blista.de

● Tatkräftige, kreative Unterstützung für ein Designbüro in Wetzlar gesucht. Kenntnisse in der Adobe Creative Suite erforderlich. Flexible Arbeitszeiten auch gerne Homeoffice möglich - auf 450,- Euro Basis. Ggf. nach Absprache auch freiberufliche Unterstützung möglich. Kontakt: 0151/59843666. (gewerbl.)

● Biete Umzugshilfe und Entrümp-

● Wir suchen für einen 2-Personen-

lungen mit Transporter. Studententarife!!! www.moebelmoving.de, 0171/9970242. (gewerbl.)

Haushalt in Ockershausen eine Putzhilfe für 2-4h/Woche. Gute Stadtbusanbindung, flexible Ar-

ständig arbeitende Kollege/in für Praxis Nähe MR gesucht. Nettes Team, gute Vergütung, Arbeitszeit flexibel mgl. PKW kann zur Verf.

● Klärung auf geistiger, seelischer

und körperlicher Ebene. Ganzheitliche Psychotherapie HP, Bewusstseinsarbeit, Tanztherapie. Astrid Nelke, 0178/8707869, www.astridnelke.de (gewerbl.) ● M Ö B E LTA X I - M A R B U R G .

● Suche Physiotherapeut/in. Selb-

● Es gibt wieder freie Plätze in unse-

rer zweijährigen Heilpraktiker-Ausbildung. Dazu laden wir Sie zu einem kostenlosen Probeunterricht in unsere Schule ein. Kontakt: Heilpraktikerschule Wegwarte Ildiko LangeMethfessel, 06422-938844. Stefanie Mai, 06422-938897. www.heilpraktikerschule-wegwarte.de mail@ heilpraktikerschule-wegwarte.de (gewerbl.) ● YOGALEHRER/IN werden! Die Ausbildung im März 2020 ist bereits ausgebucht, Anmeldung für die neue Ausbildung im Herbst 2020 ist sofort möglich. Ausbildungsort ist das Yoga-Balance-Studio in Marburg. Stilübergreifende Yogaausbildung! 06421/9790575, Info. www. yoga-balance.de (gewerbl.) ● Sind Sie neugierig und möchten

ein völlig anderes Medizinsystem kennen lernen? in unserer Ayurveda-Ausbildung tauchen wir ein in das alte indische Wissen um das Leben und die Gesundheit und verbinden diese Weisheiten mit der moder-

Donnerstags kostenlos im

SU D O KU

Die Regeln: Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass einmal • in jeder Zeile • in jeder Spalte Schwierigkeit: • in jedem 3x3 Kästchen leicht n n n n alle Zahlen von 1 bis 9 stehen.

Lösung einsenden - und gewinnen!

Copyright Projekt- und Grafikwerkstatt 2019

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 4 x 3 Kleinanzeigen (privat an privat).

28

Und ab geht die Post an: Express -SudokuErnst-Giller-Str. 20a 35039 Marburg

oder per Mail an: kaz@marbuch-verlag.de

Kleinanzeigen: Telefon 06421-684468 (Mo 9–14, Di–Fr 9–17) • Fax 6844-44 (non-stop)

Lösung aus Ausgabe 48/19


MR-27-30 Flm Stm Kaz .qxp_MR-27-30 Flm Stm Kaz 03.12.19 16:00 Seite 29

STELLENMARKT nen Welt. Nach dem Basiskurs können Sie schon als A yurveda -Berater*in arbeiten und später als A yurveda-Therapeut*in. Dazu laden wir Sie recht herzlich zu unserem Infoabend am 16.12. um 17.30 Uhr in unsere Schule ein. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen T ermin mit uns, wir beraten Sie ger n! Kontakt: www.heilpraktikerschule-wegwarte.de oder 06422-938844, 938897 (gewerbl.)

Workshops ● YOGA-Kurs für Anfänger im Un-

teren Hardthof in Gießen (N ähe Heuchelheim u. ev .Krankenhaus), mittwochs 20.15 - 21.45 Uhr , ab 22.1.20, von Krankenkasse aner kannt, Tel.: 06420/826680, www . harold-junge.de (gewerbl.)

● MBSR-Kurs - Ruhe finden im stressigen Alltag mit Achtsamkeit. 8-Wochen-Kurs, sonntags, ab 12.1.20, 17.30-20.00. Tag d. Stille: Sa., 22.2., 12-18. Y oga-Balance, MR. Info u. Anm.: Raisa Kunstleben, 06422 /3080501, www .achtsamkeit-in-marburg.de (gewerbl.) ● BIODAN ZA WORKSHOP: “Love

is my Religion“, mit Erhar d Söhner. Liebe schenkt unserem Leben Sinn und Tiefe. In Musik und Tanz öffnet sie uns Räume für eine tiefe Verbundenheit! Alte Mensa in MR, Sa. 7.Dez. 11-18 Uhr , Info u. Anm: www.biodanza-mitte.de Tel.056065633368 (gewerbl.)

● REIZDARMSYNDROM: vielfältige

Ursachen und schwieriger Umgang mit der Erkrankung. Kostenloser Vortrag am 9.12. um 19 Uhr im GAP-Zentrum Marburg in der Schwanallee 17. Infos 06421-22232 oder www.gap-marburg.de

● MEDITATION im Buddhistischen

Zentrum Gießen, jeden Di u. Do um 20Uhr, Alicenstr. 20, Gießen, giessen@diamondway-center.org, www.buddhismus-giessen.de

bei: Faleh Khaless, T el.: 0157 36289587, Mail: contact@falehkhaless.com ● ganz.da.sein Selbstentwicklung -

sgruppe startet neu! Körper orientiert, achtsam, nachhaltig. Dienstags 19:15 h in MR. Unverbindliches Vorgespräch vereinbaren: 06421992298 mail@ganzdasein.de (gewerbl.)

Women Only! ● Der Frauennotruf Marbur g e.V. bietet Beratung bei Vergewaltigung, Belästigung, Stalking und ander en Grenzüberschreitungen. Telefonische Beratung Mo 16-18 Uhr & Do 9-11 Uhr unter 06421/21438. Per sönliche Beratung nach Termin. Offene Beratungssprechzeit im BiP (Am Grün, 16) Di 9-11 Uhr (ber ollbar). Mobile Beratung zu Hause oder an einem anderen Ort möglich. www.frauennotruf-marburg.de

Reisen/MFG ● 2 Ferienhäuser für 4+6 Personen,

kleine, rustikale, familiäre Anlage mit Pool, Sauna, HotTub, herrliche Aussicht, 30 km zum Meer zu vermieten und verkaufen.www.casa-cantalupo.com

● Segeln in den schönsten Revieren

der Welt, zu jeder Jahreszeit. Auch ohne Segelkenntnis. www.arkadiasegelreisen.de 02401/8968822 (gewerbl.)

● Berghütte am Kristber g für 2-4 Personen auf 1.100 Meter Höhe in Österreich (Montafon, Silbertal) zu vermieten. Wunderbares Wanderund Winter-Sportgebiet. Hüttenpreis pro Nacht 45,- EUR + NK für 2 Personen (weitere Personen je 10,EUR). Astrid Gabl, T el.: 0043/664/5922292, e-mail: thomas.gabl3@gmx.at

Sport & Freizeit

● Y O G A -Kurs für Anfänger / in-

nen, sonntags 19.00 - 20.30 Uhr , Beginn: 19.1.20, WAGGONHALLEMarburg, Tel.: 06420 826680, www.harold-junge.de (gewerbl.)

● Workshop Arabische Laute (Oud)

Die Musikschule Marburg veranstalteet einen kostenfr eien, eintägigen Workshop für Arabische Laute mit Faleh Khaless. Wann: 7. Dezember 2019, 10:00 bis 16:00 Uhr Ort: Musikschule Marburg, Am Schwanhof 68 Inhalte: Einführung in instrumentenspezifische Spieltechnik und die Klangwelt der arabischen Musik. Grundkenntnisse auf der Gitarr e sind hilfreich aber nicht Voraussetzung. Interessent/innen melden sich

● Traditionelles Okinawa Karate,

Mo-Fr ab 19 Uhr. Karate Kids Di und Do ab 17 Uhr im Shidokan Shirasagi Dojo Marburg, Liebigstr. 14. ● AIKIDO, jap. Kampfkunst, www.aikikai-marburg.de, 06421/67675, 0173/1587127.

Suche Wohnung ● Krankenpfleger, Yogalehrer und Tagesvater sucht großen Raum für Kinderbetreuung (3 Kinder 1-3 Jahre) und Yoga; in Marburg Zentrum, Elnhausen, Wehrshausen oder Tannenberg. Tel.: 06420/826680

● Transporte aller Art mit DB Sprin-

ter, europaweit. 0157/89048423. (gewerbl.)

Biete Wohnung ● Semesterbeginn und keine Woh-

● Stud.-Wohnung nähe Elisabetkir-

che in Marburg frei: Zi.mit Singleküche, Toil./DU. für 300.- Kalt mtl zu mieten oder : Zi.und extra Küchenraum, Toil/DU für 400.- kalt mtl. zu mieten ! Bei Interesse bitte Antwort mit Telnr. an Email: ofc777@web.de

nung? Günstig über nachten ab 20 EUR/Nacht, neue Leute kennenlernen, entspannt W ohnung suchen. www.hostel-marburg-one.de 06421/6977111. (gewerbl.)

● Schön. Stud.-Zi. (1+2) á ca. 16qm

an der Bahnstrecke GI-MR (6km GI, 20km MR), Lärmschutzfenster , möbl. an NR, gr. Kü, Bad, Flur, keine Haustiere möglich. 0162/3429877, auch SMS

Kontakt

● MARBUCH - Marbur gs Stadt-

buch gibts jetzt für nur 6,99 (statt 14,90) im Buchhandel oder dir ekt beim Verlag, Ernst-Giller-Str. 20a (Nähe Bahnhof). (gewerbl.)

Kleinanzeigen: Telefon 06421-684468 (Mo 9–14, Di–Fr 9–17) • Fax 6844-44 (non-stop)

● LIEGT WEIHN ACHTEN WIE EIN BERG VOR IHNEN? (Inneren) Stress besser bewältigen, alte Gewohnhei-

29


MR-27-30 Flm Stm Kaz .qxp_MR-27-30 Flm Stm Kaz 03.12.19 16:00 Seite 30

ten verändern! Ich begleite Sie... Praxis für Persönlichkeitsentwicklung, Dipl. Päd. Heike Ossanna, 06421/210599, info@praxis-lernen.de (gewerbl.)

FA H R Z E U G M A R K T

● MARBUCH - Marbur gs Stadt-

buch gibts jetzt für nur 6,99 (statt 14,90) im Buchhandel oder dir ekt beim Verlag, Ernst-Giller-Str. 20a (Nähe Bahnhof). (gewerbl.) ● Er, freundlich, sucht attraktive

Frau zum Kennen ler nen und bei Sympathie gerne mehr. 0172/4976367. ● Indoor - Nachtflohmarkt im Knub-

bel in Marburg. Feilschen, stöbern, ergattern - entspannt und lässig am Abend. Jeden letzten Mittwoch im Monat. 3m = 8 EUR, ohne eigenen Tisch +3 EUR. Mit Getränkespecials, feurigen Nachos, chilliger Musik und more. Anmeldung per SMS: 0178/8053530. Weitere Infos unter www.Knubbel.net (gewerbl.)

Autos ● KFZ Mechaniker sucht ein Auto.

Marke, Modell, TÜV, Km-Stand, Zustand ist egal, auch einen gepflegten PKW. Bitte alles anbieten ! Tel. 0152/31820731

Suche Auto ● Suche ein Auto! Marke, Modell

ist egal. Z.B. Kleinwagen, Limousine, Kombi/Van, Bus/ Kasten, Geländewagen oder Wohnmobil. Tel. 0152-31820731. MfG. Privat

● Auto Einstellplatz, Parkhaus Alte

Kasseler Str., N ähe Hbf. ab sofort zu vermieten. Gut auch f. Pendler ab Hbf. MR. Gerne auch langfristig. Miete inkl.N K 50,- EUR. 06420/7127.

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen 03944-36160, www.wm-aw.de Wohnmobilcenter Am Wasserturm

● Hallo Singles! Lust auf neue Kon-

takte, gemeinsame Unter nehmungen, gute Gespräche, Schmetterlinge im Bauch? Dann ist das Eur e Chance: Singletreff Reiskirchen; die Adresse fürs Kennenlernen und Verlieben. PS: V on Junior bis Senior sind alle Altersgruppen herzlich willkommen. Tel: 06408/965923 (AB) Mail: clemens.beoethy@t-online.de

● Antiaging? Die inner e Haltung zum Älter wer den überprüfen und entspannt begegnen. BERA TUN G (nicht nur) für die Lebensmitte. Ich begleite SIE. Ihr Erstgespräch ist kostenfrei. Dipl. Päd. Heike Ossanna, 06421/210599 www.perpektivecoaching.com (gewerbl.) ● Ich suche die drei Zeugen für ei-

nen Unfall am 14.03.19 Gegen 22:10 im Leihgesterner Weg in Gießen (w, m, m), ich bin mit meinem

Neue Karre fällig?

Auto auf einen LKW aufgefahr en, der auf der Straße geparkt war . Ihr wart zufällig in der N ähe und habt Bilder mit meinem Handy gemacht. Ich brauche eure Hilfe. Yeti-gegenLKW@gmx-topmail.de ● Trennungsberatungsstelle. Alle Informationen und Hilfestellungen zu Trennung und Scheidung. 01792914300. ● Geselliger Handwerker sucht un-

gebundene Sie zum Kennenlernen. Bei Sympathie auch zum Handanlegen und Loswerkeln. Alle seriösen Zuschriften werden beantwortet. Freundliche Grüße! Chif fre: 49/199794

● Transporte aller Art mit DB Sprin-

... im Express, wo sonst?

ter, europaweit. 0157/89048423. (gewerbl.)

Fahrzeugmarkt – regional & schwarz auf weiß! • Telefon: 06421-6844-68 • Fax: 06421-6844-44 • Coupon im Heft • Online-Coupon: www.marbuch-verlag.de

30

Kleinanzeigen: Telefon 06421-684468 (Mo 9–14, Di–Fr 9–17) • Fax 6844-44 (non-stop)


U3-12-19.qxp_Flohmarkt neu.qxd 28.06.19 11:51 Seite 1

Der Klassiker zum Sonderpreis Mit rund dreißig Beiträgen laden die Autorinnen und Autoren zu einem reichbebilderten Gang in Geschichte, Gegenwart und Zukunft der lebensund liebenswerten Universitätsstadt. Neue Ansichten tun sich auf, manches Bekannte erscheint in überraschendem Blickwinkel. Kompetent und konturiert beschrieben, entsteht ein facettenreiches Marburg-Bild.

Jetzt nur

6,99 statt 14,90

Im Info-Teil „Marburg kompakt” finden sich nützliche Fakten in konzentrierter Form, und der umfangreiche Service-Teil mit Adressen und Hinweisen hilft bei der Orientierung. Komplettiert durch den beiliegenden Stadtplan, ist das Marbuch auch in achter Auflage ein verlässlicher Begleiter für alle, die sich für Leben und Leute in der Stadt an der Lahn interessieren – und eine Einladung, die Stadt zu erleben.

308 Seiten, über 300 Bilder & Illustrationen, Stadtplan liegt bei

6,99 EUR Erhältlich bei:

Bestellung Hiermit bestelle ich

Exemplar(e) Marbuch zum Preis von 6,99 EUR/Stück (incl. Porto + Verpackung)

Name: Straße: PLZ/Ort: Unterschrift: Ich bezahle: ❑ per Scheck (anbei) ❑ in bar (anbei) ❑ per Überweisung (Durchschrift anbei) an: Marbuch Verlag GmbH, IBAN: DE 41 5335 0000 0011 0210 50 Sparkasse Marburg-Biedenkopf, Verwendungszweck: Marbuch

Buchhandlung Am Markt, Markt 10 Buchhandlung Arcularius, Barfüßerstr. 46 - 47 Buchhandlung Jacobi, Steinweg 45 Buchhandlung Lesezeichen, Am Grün 30 Lehmanns Media, Reitgasse 7 - 9 Roter Stern, Am Grün 28 Sirius, Barfüßerstr. 13 TEKA-Kaufhaus, Bahnhofstr. 3 Thalia im Ahrens, Universitätsstr. 14 - 22 Tourist-Information MSLT, Biegenstr. 15 oder direkt bestellen beim: Marbuch Verlag, Ernst-Giller-Str. 20a, 35037 Marburg

Bestellung an: Marbuch Verlag GmbH, - Marbuch, Ernst-Giller-Str. 20a, 35039 Marburg

Das Buch kommt umgehend per Post.

Online erhältlich unter: www.marbuch-verlag.de

MARBUCH VERLAG GMBH

> Online-Bestellung unter: www.marbuch-verlag.de


U4 49-19.qxp_ U-Seite-MarburgMuster.qxd 02.12.19 11:36 Seite 1

1. historissch herr Weihnac e chtssm sm marktt samstag 7. dezember 13.00 bis 22.00 Uhr

&

son nntaag 8. d deze ezeember 12.00 bis 19 9.00 Uhr

Speckstein schleifen für Kinder | Liköre | Gewänder | Stoffe | Bücher | Seife e | Schm miede zum Zuschauen und Selber-Schmieden | Marshmalloow-Grillen | Tombolaa | Feuershhow | „Richard Minnesang“ und reisende Gaukler | der Weihnach e tsmann | Flaammkucheen | Würstchen | Spieße | Glühwein | Met | Süßkram | Firlefanz | Schnick und Schnacck | Märchenerzähler | 20 Händler, die Ihre Ware feilbiet f en - EINTRITTT FREI! Weit i ere Inf I fos: o www.graffeenlager l .de d & www.bburg-hot b h el-stauf l fenberg e b .coom

Profile for Ulrich Butterweck

Marburger Magazin Express 49/2019  

Das Marburger Stadtmagazin. Ausgabe 49/2019

Marburger Magazin Express 49/2019  

Das Marburger Stadtmagazin. Ausgabe 49/2019

Profile for marbuch
Advertisement