Page 1

U1-41-18.qxp_ U1-MarburgMuster.qxd 09.10.18 16:32 Seite 1

Elisabethmarkt Innenstadtkirmes

13.-14.10. 12.-15.10.

41/18 12.10.-18.10.18 36.Jg. www.marbuch-verlag.de Kostenlos

Alles neu

Lauter Fragen

Bitte bewerten

Kunstmuseum

Henni Nachtsheim

Fahrradklimatest


U2-41-18.qxp_Flohmarkt neu.qxd 05.10.18 14:34 Seite 1

Der Klassiker zum Sonderpreis Mit rund dreißig Beiträgen laden die Autorinnen und Autoren zu einem reichbebilderten Gang in Geschichte, Gegenwart und Zukunft der lebensund liebenswerten Universitätsstadt. Neue Ansichten tun sich auf, manches Bekannte erscheint in überraschendem Blickwinkel. Kompetent und konturiert beschrieben, entsteht ein facettenreiches Marburg-Bild.

Jetzt nur

6,99 statt 14,90

Im Info-Teil „Marburg kompakt” finden sich nützliche Fakten in konzentrierter Form, und der umfangreiche Service-Teil mit Adressen und Hinweisen hilft bei der Orientierung. Komplettiert durch den beiliegenden Stadtplan, ist das Marbuch auch in achter Auflage ein verlässlicher Begleiter für alle, die sich für Leben und Leute in der Stadt an der Lahn interessieren – und eine Einladung, die Stadt zu erleben.

308 Seiten, über 300 Bilder & Illustrationen, Stadtplan liegt bei

6,99 EUR Erhältlich bei:

Bestellung Hiermit bestelle ich

Exemplar(e) Marbuch zum Preis von 6,99 EUR/Stück (incl. Porto + Verpackung)

Name: Straße: PLZ/Ort: Unterschrift: Ich bezahle: ❑ per Scheck (anbei) ❑ in bar (anbei) ❑ per Überweisung (Durchschrift anbei) an: Marbuch Verlag GmbH, IBAN: DE 41 5335 0000 0011 0210 50 Sparkasse Marburg-Biedenkopf, Verwendungszweck: Marbuch Bestellung an: Marbuch Verlag GmbH, - Marbuch, Ernst-Giller-Str. 20a, 35039 Marburg

Das Buch kommt umgehend per Post.

oder direkt bestellen beim: Marbuch Verlag, Ernst-Giller-Str. 20a, 35037 Marburg

> Online-Bestellung unter: www.marbuch-verlag.de

Online erhältlich unter: www.marbuch-verlag.de

MARBUCH VERLAG GMBH

Buchhandlung Am Markt, Markt 10 Buchhandlung Arcularius, Barfüßerstr. 46 - 47 Buchhandlung Jacobi, Steinweg 45 Buchhandlung Lesezeichen, Barfüßerstr. 12 Lehmanns Media, Reitgasse 7 - 9 Roter Stern - Mod. Antiquariat, Am Grün 30 Roter Stern, Am Grün 28 Schreibwaren Georg, Frankfurter Str. 14a Sirius, Barfüßerstr. 13 TEKA-Kaufhaus, Bahnhofstr. 3 Thalia im Ahrens, Universitätsstr. 14 - 22 Tourist-Information MSLT, Biegenstr. 15


MR-3 Intro.qxp_MR-Intro 3.qxd 09.10.18 16:08 Seite 3

I M P R E S S U M MARBURGER

E

X

P

R

MAGAZIN

E

S

S

Gegründet 1983 von Peter Mannshardt & Michael Boegner

ERSCHEINT IM Marbuch Verlag www.marbuch-verlag.de Ernst-Giller-Str. 20a, Marburg Geschäftszeiten: Mo – Fr 9 –13 und 14 –17 Uhr VERLAGSLEITUNG Katharina Deppe HERAUSGEBER Norbert Schüren REDAKTION Georg Kronenberg (kro) (verantwortl.), Michael Arlt (MiA), Gesa Coordes (gec), (PE) = Presseerklärung Tel: 0 6421-68 44-30,-31 Fax: 0 6421-68 44-44 Mail: redaktion@marbuch-verlag.de HERSTELLUNG Lisa-Maria Berg, Nadine Schrey VERANSTALTUNGSKALENDER Ralf Wolny Tel: 0 6421- 68 44-0, Fax: 0 6421- 68 44-44 Online-Formular: www.marbuch-verlag.de

Warte, warte noch ein Weilchen ... Foto: Michael Arlt

ANZEIGEN Katharina Deppe Tel: 06421- 6844-20, Fax: 06421 - 6844-44 Mail: feedback@marbuch-verlag.de

Ist denn schon

KLEINANZEIGEN (Fließtext) Ralf Wolny Tel: 0 6421- 68 44-68, Fax: 0 6421- 68 44-44 Online-Coupon: www.marbuch-verlag.de DRUCK Brühlsche Universitätsdruckerei GmbH & Co. KG, Gießen Die Urheberrechte der Artikel, Annoncenentwürfe und Fotos bleiben beim Verlag. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte oder Fotos. Reproduktionen des Inhalts ganz oder teilweise nur mit schrifttlicher Erlaubnis des Verlages. Alle Adress- und Programmangaben ohne Gewähr. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 34 vom 1.1.2018

ABONNEMENT 26 x Ausgabe Marburg 51 x Ausgabe Marburg

44,- EUR 85,- EUR

SCHLUSS Redaktion: Freitag, 11 Uhr Veranstaltungshinweise: Freitag, 17 Uhr Kleinanzeigen: Montag, 14 Uhr Inserate: Dienstag, 12 Uhr GEPRÜFTE AUFLAGE (3. Quartal 2018) Marburger Magazin EXPRESS tatsächlich verbreitete Auflage 10.144/Erscheinung Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW), Berlin Marbuch Verlag GmbH Ernst-Giller-Str. 20a • 35039 Marburg Geschäftsführer: Norbert Schüren

MAGAZIN

__________________________ 4

Neueröffnung des Kunstmuseums

... wieder Dezember, könnte man fragen angesichts des verdammt leckeren Stollengebäcks, das für eine vermutlich nur sehr kurze irdische Verweildauer von fürsorglichen Kollegen der Allgemeinheit bereitgestellt wurde. Eigentlich nicht, eingedenk kurzer Pantalonen, leichter Turnschuhe und in Erwartung sonniger spätsommerlicher Temperaturen ab der Mittagszeit. Aber tauchten da nicht letztens schon wundersame Berge von weihnachtlichem Naschwerk am Horizont über den vertrauten Einkaufsgängen auf? Lenkten nicht sanfte Lebkuchenhügel den Schritt des zögerlichen Konsumenten? Lockten nicht Kaskaden von Marzipankartoffeln den sorglosen Wanderer - auf der Suche nach was Leichtem fürs Abendessen, wahrscheinlich Salat vom Weg ab? Lag nicht der süße

Duft von Spekulatius und Vanillekipferl in der Luft? Taten sich nicht Schründe und Schluchten auf, gepflastert mit Dominosteinen, die schroffen Hänge voll Aachener Printen und allerley Pfefferkuchen, türmend in einem Dresdner-StollenMassiv von sagenhaften Format, über dessen puderzuckerverhangenem Gipfel in einer strahlenden Gloriole der Nikolaus und das Christkind, und alle Glocken ... Neinneinnein, geh nicht in das Licht, pack deinen Geldbeutel fester und lauf schnell zur Frischetheke! Solange es halt noch geht. Michael Arlt

__6

Elisabethmarkt: Das Programm ______8 Kuriositätenjahrmarkt ______________10 BILD DER WOCHE __________________12 MENSCHEN __________________________12 Weidenhäuser Brücke ________________13 ZOOM ________________________________14 AUSBLICK____________________________16

Kunstmuseum

Elisabethmarkt

AUSSTELLUNGEN ____________________17

mehr auf Seite 6

mehr auf Seite 8

CINEMA TOTALE ____________________18 MARBURG DIESE WOCHE____________20 FLOHMARKT ________________________27 STELLENMARKT ____________________28 FAHRZEUGMARKT __________________29 Titelbild: Entenrennen Foto: Georg Kronenberg

Kuriositätenjahrmarkt

Weidenhäuser Brücke

mehr auf Seite 10

mehr auf Seite 13


MR-4-5 Magazin.qxp_MR-Magazin 4-5.qxd 08.10.18 15:35 Seite 4

Mehr als 55.000 Menschen besuchten in diesem Jahr das Freibad des AquaMar Foto: Universitätsstadt Marburg

M

agazin

Radfahrer gefragt Die Abstimmung zum Fahrradklimatests 2018 hat begonnen: Der Allgemeine Deutsche FahrradClub sucht mit dem Test fahrradfreundliche Städte. Bis Ende November können Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer abstimmen und die Verkehrssituation in ihrer Stadt bewerten. Von Fragen über die Sicherheit beim Fahrradfahren bis hin zur Zufriedenheit der Fahrradfahrenden ist alles dabei. Ob Jung oder Alt, selten oder oft mit dem Fahrrad unterwegs: Alle, die Lust haben, können an der Umfrage teilnehmen. „Im vergangenen Jahr belegte die Universitätsstadt Marburg den ersten Platz des Fahrradklimatests in der Kategorie ,Aufholer‘. Darauf wollen wir uns aber nicht aus-

ruhen, sondern die Bedingungen für den Radverkehr weiter verbessern“, betont Oberbürgermeister Thomas Spies. Seit der Preisverleihung 2017 habe sich in der Universitätsstadt noch vieles für den Radverkehr getan. Die Stadt hat die App SiBike für eine fahrradfreundliche Schaltung an Fahrradampeln in Marburg eingeführt und das Nextbike-Angebot ausgeweitet. Außerdem wurde der Radweg zwischen Michelbach und Görzhäuser Hof fertiggestellt. Der Radsfatzbus, der auf die Lahnberge fährt, nimmt Fahrräder im Anhänger mit. Auch falsch parkende Fahrzeuge auf den Radverkehrsanlagen werden verstärkt kontrolliert. Zudem werden die Bedürfnisse der Radfahrenden bei Baustellen besser berücksichtigt, so etwa am Rudolphsplatz im Zuge der Bauarbeiten an der Weidenhäuser Brücke. Den Fahrradklimatest zum Mitmachen gibt es unter www.fahrradklima-test.de.

Sportdezernentin Kirsten Dinnebier und Sportsamtsleiter Björn Backes, präsentieren die „Sportbox“ am Georg-Gaßmann-Stadion Foto: Stadt Marburg

Mehr als 73.000 Badegäste Ein Bilderbuchsommer mit einem hervorragenden Besucherergebnis: Das ist das Fazit der diesjährigen Freibadsaison im Sport- und Freizeitbad AquaMar. Weit über 100 Sommertage mit mehr als 25 Grad Außentemperatur bescherten dem AquaMar laut Bäderverwaltung mehr als 55.000 Freibadbesucher. Dies ist das zweitbeste Ergebnis nach dem Rekordsommer im Jahre 2003. Weil das Sport- und Freizeitbad AquaMar ein Kombibad ist und in den Sommerferien das Kombiticket für die gleichzeitige Nutzung der Hallen und des Freibades gilt, ist die tatsächliche Zahl der Freibadnutzer noch deutlich höher. Viele Besucher lösen das Hallenticket und benutzen dann das Freibad mit. Insgesamt besuchten 73.471 Gäste das AquaMar in den Sommerferien. „Positiv ausgewirkt hat sich auch

die Entscheidung, das Freibad in dieser Saison erstmals abends länger aufzulassen, so dass auch Berufstätige noch länger in den Genuss des Freibads kommen konnten“, sagt die Bäderdezernentin Kirsten Dinnebier. Aufgrund der positiven Erfahrungen werde darüber nachgedacht, dies auch in Zukunft so zu belassen. „Wir haben in den Sommerferien Tage mit über 3000 Besuchern gehabt“, berichtete der Leiter der Städtischen Bäder, Rolf Klinge. „Absoluter Spitzentag mit 3258 Besuchern war Dienstag, der 31. Juli.“

Pilotprojekt „Sportbox“ Die Stadt Marburg testet als Pilotprojekt die „Sportbox“ und setzt damit einen weiteren Baustein für das breite Sportangebot in der Stadt. Marburg stellt dem Erfinder der Sportbox, Leon van Dijk, einen Platz im Georg-GaßmannStadion für die Testphase zur Verfügung. Die Stadt macht so   sportbegeisterten Marburgerinnen und Marburgern ein neues Angebot. Die „Sportbox“ beinhaltet eine Fitness-Ausrüstung, mit der Sportbegeisterte an öffentlichen Plätzen unter freiem Himmel trainieren können. Mit Hilfe einer App werden Übungen an den Geräten erklärt. Um mit der „Sportbox“ trainieren zu können, müssen Interessenten die „Sportbox“-App auf ihr Handy laden. Nach der Registrierung können sie auf dem digitalen Terminkalender eine Trainingszeit buchen. Dann kann der „Spind“ mit dem Handy über Bluetooth geöffnet werden und das Outdoor-Training beginnen. „Das ist ein einmaliges neues Angebot, das Sportinteressierten, die eigenständig trainieren wollen, eine tolle Möglichkeit bietet“, sagt Stadträtin und Sportdezernentin Kirsten Dinnebier. In der Box befindet sich Ausrüstung aus dem Bereich Functional


es, prärburg

MR-4-5 Magazin.qxp_MR-Magazin 4-5.qxd 09.10.18 16:27 Seite 5

In der Stadtbücherei Marburg gibt es mehr als 100.000 Medien zur Ausleihe, darunter Bücher, Spielfilme, Musik-CDs und Konsolenspiele Foto: Universitätsstadt Marburg

Training, beispielsweise Kettleballs, TRX-Schlingen, Battle Ropes und viele weitere Geräte. Als Ergänzung gibt es Klimmzug- und Dipstangen. Zudem befinden sich in der Box eine kabellose Musikbox, eine Handyladestation und Hygienetücher, um die benutzten Sportgeräte nach dem Training zu reinigen. Mit dem Inhalt der Box ist nicht nur Kraft- und Ausdauertraining, sondern auch Beweglichkeits-, Regenerations-, und Koordinationstraining möglich. In der App sind auch Trainingspläne hinterlegt.

Rasante StadtbüchereiEntwicklung Eine rasante Entwicklung im Bereich digitaler Medien: Die Stadtbücherei Marburg gehörte im Oktober 2010 zu den 16 hessischen Bibliotheken, die den OnleiheVerbundHessen gegründet haben. Heute ist der Verbund der größte seiner Art in Deutschland. Die Stadtbibliothek Hünfeld ist die 100. Mitgliedsbibliothek des OnleiheVerbundHessen. Die Onleihe ist die digitale Zweigstelle öffentlicher Bibliotheken im Internet, wo sich Interessierte rund um die Uhr elektronische Medien ausleihen können. Das Angebot reicht von E-Books, Hörbüchern, Musik und Filmen bis hin zu elektronischen Zeitungen und Zeitschriften. Insgesamt verzeichnet der OnleiheVerbundHessen mittlerweile mehr als 52.000 aktive Nutzerkonten und bietet Zugriff auf rund 181.000 ausleihbare Exemplare. Auch die Kunden der Marburger Stadtbücherei nutzen das Angebot stark, berichtet deren Leiter Jürgen Hölzer. Die Internetzweigstelle der Stadtbücherei zählte 2017 117.479 Downloads und etwa 3000 Nutzerinnen und Nutzer und damit das dritthöchste Ausleihvolumen im gesamten Verbund. Einen kostenlosen Bibliotheksausweis gibt es am Dienstag, 24. Oktober, in der Stadtbücherei. Anlass

ist der „Tag der Bibliotheken“, an dem rund 10.000 Bibliotheken in ganz Deutschland auf ihr umfangreiches Angebot sowie auf ihre Bedeutung als Wissensspeicher, Informationsvermittler und kulturelle Einrichtung neugierig machen wollen. Infos unter www.onleiheverbundhessen.de

39 Defibrillatoren Erste Hilfe bei Herzstillstand: Der Verein zur Förderung der Kardiologie (VFdK) hat in Marburg 39 Defibrillatoren installiert – damit auch Laien im Ernstfall bei Herzstillstand effektive Erste Hilfe leisten können. Mit rund 100.000 Todesfällen im Jahr ist der plötzliche Herztod eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Nur etwa 5 Prozent der Menschen überleben durch Wiederbelebungsmaßnahmen. Allerdings muss die Hälfte der Überlebenden mit irreversiblen Schäden leben. Im Ernstfall kann der Einsatz eines Defibrillators entscheidend dazu beitragen, dass Betroffene überleben. Durch einen schnellen Einsatz werden die Überlebenschancen der Patientin oder des Patienten um etwa 20 Prozent erhöht. Demnach ist es wichtig, dass ein Defibrillator auch schnell eingesetzt werden kann. „Im Stadtgebiet Marburg sind bereits mehr als 50 Defibrillatoren aufgestellt. Damit erreichen wir eine sehr gute Dichte“, sagte OB Thomas Spies bei der offiziellen Übergabe der Defibrillatoren im Rathaus. 39 dieser Geräte wurden vom Verein zur Förderung der Kardiologie aufgestellt. Damit leistet der Verein einen bemerkenswerten Beitrag, denn er hilft damit, Leben zu retten. „Die Bedienung der Defibrillatoren ist selbsterklärend“, sagte Prof. Bernhard Maisch, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins. Man bekomme eine Selbstanleitung durch den Defibrillator.


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 09.10.18 16:17 Seite 6

Das Farbkonzept ist zurückhaltend, damit die Kunstwerke zur Geltung kommen Fotos: Kronenberg

Eindrucksvoll präsentiert

von Schulklassen im Museum unterstützen. So soll ein Stelle für einen Museumspädagogen geschaffen werden. kro

Neueröffnung des Kunstmuseums Sammlung Hilde Eitel

C

hristoph Otterbeck führt durch großzügige, lichtdurchflutete Räume, in denen Kunstwerke von Kandinsky, Klee, Spitzweg oder auch Yves Klein eindrucksvoll präsentiert werden. „Jetzt gibt es endlich wieder einen Rundgang im Museum und keine abgeschnittenen Wege mehr“, freut sich Museumsleiter Otterbeck beim Gang durch das Kunstmuseum in der Biegenstraße, während in dem ein oder anderen Raum Handwerker noch die letzten Arbeiten verrichten. Sieben Jahre war das Museum geschlossen. Nach der aufwändigen Außen- und Innensanierung wird das Gebäude in der Biegenstraße am 16. Oktober mit einem universitären Festakt wiedereröffnet. Am 21. Oktober sind die Marburger dann zum großen Eröffnungsfest eingeladen, bei dem das denkmalgerecht sanierte Gebäude, das jetzt dank eines Aufzugs und weiterer Umbauten auch barrierefrei ist, nach Herzenslust erkundet werden kann. Verändert hat sich viel: Die niedrigen, abgehängten Decken sind etwa verschwunden, ebenso die alten, klobigen Heizkörper und die undurchsichtigen Fensterschei-

6

ben. Erstmalig ist der Blick auf den eindrucksvollen Art-Déco-Brunnen im Innenhof frei. Während in den Ausstellungsräumen möglichst nichts vom Blick auf die Kunstwerke ablenkt. „Das Farbkonzept ist ganz bewußt sehr zurückhaltend, damit die Kunstwerke zur Geltung kommen“, berichtet Architektin Ute Kohlhauer, die die universitäre Projektleitung inne hat. So präsentiert das Kunstmuseum Marburg jetzt in einem zeitgemäßen Ausstellungshaus die eigenen Bestände mit Schwerpunkten bei der Kunst des 19. und vor allem des 20. Jahrhunderts. Bereichert wird das Museum dabei durch die hochkarätige Sammlung Hilde Eitel mit avantgardistischer Kunst aus der Zeit nach 1945, die erstmals vollständig in dem Museum ausgestellt wird. „Das neue Museumskonzept betont die Modernität der Sammlungen, die wesentlich bereichert wurde durch die Sammlung Hilde Eitel“, berichtet Museumsleiter Otterbeck. „Und wir zeigen jetzt als einen Schwerpunkt den Raum ‚Panorama der 20er Jahre‘, als eine Art Startpunkt einer Entwicklung, die das Breite Spektrum der Avant-

garde nach 1945 möglich gemacht hat.“ Ein eigens ausgestatteter Raum für museumspädagogische Aktivitäten und ein Projektbereich sollen das Haus zudem für neue Zielgruppen öffnen. In einem Atelier sollen mit Unterstützung der Marburger Kunstwerkstatt Mal- oder Zeichenkurse angeboten werden. Die Stadt will zudem den Besuch

Die 2010 gestorbene Marburger Unternehmerin Hilde Eitel hat ihre Kunstsammlung dem Marburger Universitätsbund mit der Auflage vermacht, dass diese nach ihrem Tod im Museum für Kunst und Kulturgeschichte ausgestellt werden soll. Eitel hatte in den 1930er Jahren in München Textil- und Tapetenentwurf studiert und war anschlie-

Architektin Ute Kohlhauer und Museumsleiter Christoph Otterbeck vor Werken von Werken von Klee und Kandinsky


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 09.10.18 16:18 Seite 7

von Giorgio Morandi, Ernst Wilhelm Nay und Wols. Die Werke in ihrer Sammlung spannen einen Bogen vom abstrakten Expressionismus und Informel zur monochromen Malerei und Zero-Kunst.

Das Kunstgebäude in der Biegenstraße

ßend in das elterliche Unternehmen eingestiegen, - die Marburger Tapetenfabrik. In den 1950er-Jahren hatte sie begonnen, Kunst der Nachkriegsjahre zu sammeln. Um 1990 entschloss sich Eitel, nach Gesprächen mit dem Kunsthistoriker und Sammler Ludwig Rinn, ihren Werke zu ordnen und sie durch gezielte Ankäufe zu einer Sammlung auszubauen, die die europäische Kunst mit dem Schwerpunkt „abstrakte Malerei nach 1945“ präsentiert. Ihre Sammlung umfasst Gemälde, Papierarbeiten und Skulpturen sowie Plastiken, etwa von Josef Albers, Jean Dubuffet, Lucio Fontana, Yves Klein, Piero Manzoni und der deutschen Zero-Gruppe,

Zum 400. Geburtstag der Philipps-Universität war das Kunstmuseum 1927 nach rund zweijähriger Bauzeit als multifunktionaler „Jubiläumsbau“ eröffnet worden. Die markante Fassade vereint Elemente des Neoklassizismus und des Art Déco. 1950 wurde das Museum im Gedenken an den ehemaligen Universitätskurator Ernst von Hülsen in „Ernst-von-HülsenHaus“ umbenannt. Wegen der NSVergangenheit des Namensgebers änderte die Philipps-Universität 2016 den Namen in „Kunstgebäude“. Bereits Ende 2011 war das dringend sanierungsbedürftige Gebäude geschlossen worden: Von 2012 bis 2014 wurde die Außenfassade des Kunstmuseums mit Landesmitteln saniert. Anschließend stand die jetzt abgeschlossene Innensanierung an, die rund 3,9 Millionen Euro gekostet hat und von der Philipps-Universität getragen wird. Ein großer Teil davon, 1,28 Millionen Euro, wurde durch die Spendenkampagne „Kunst braucht Raum“ gesammelt.

Kampagne „Kunst braucht Raum“ Einen entscheidenden Anteil, dass das Kunstmuseum der PhilippsUniversität in neuem Glanz erstrahlt, hat die Spendensammlung der Uni „Kunst braucht Raum“. Insgesamt 1.283.500 Euro sind im Zuge der Kampagne von Bürgern, Vereinen und Firmen für die Innensanierung des Museums in der Biegenstraße gespendet worden. Laut Philipps-Universität ist dies die größte Spendensumme, die in der jüngeren Uni-Geschichte gesammelt wurde. Im Rahmen der Kampagne wurden Patenschaften für 25 Räume des Museums vergeben. Gespendet wurden dafür Beträge zwischen 12.000 und 150.000 Euro. Nicht nur Einzelpersonen haben Raumpatenschaften übernommen, sondern unter anderem auch der Rotary-Club Marburg und der Verein „Freunde des Museums für Kunst und Kulturgeschichte“. Mitarbeiter und Alumni der Philipps-Universität, Ärzte des Uniklinikums und Marburger Rechtsanwälte

Letzte Arbeiten vor der Eröffnung

übernahmen gemeinsam Patenschaften. Alle Spender, die bei der OnlineFotoaktion „Faceroom“ mitgemacht haben, finden ihr Bild in einem temporären Kunst-Raum im Museum wieder. Drei Künstlerinnen haben mit den Fotos der Spender eine Installation geschaffen, die bis Ende Februar 2019 im Museum zu sehen ist. Die Spendenkampagne folgt übrigens einem historischen Vorbild: Das Museumsgebäude war 1927 zur 400-Jahrfeier der PhilippsUniversität ebenfalls mit Hilfe von Spendenmitteln erbaut worden.

Eröffnungsfeier am 21. Oktober Die Wiedereröffnung des Museums wird am 21. Oktober mit vielen Aktionen gefeiert.

Von 11 bis 18 Uhr können alle Besucher das denkmalgerecht sanierte, Haus aus dem Jahr 1927 neu entdecken. Ein Höhepunkt an diesem Tag ist die erstmalige vollständige Präsentation aller Gemälde, Skulpturen und Graphiken aus der Sammlung Hilde Eitel. Die wegweisenden Exponate der internationalen Avantgarde nach 1945 ergänzen nun das facettenreiche Panorama des 19. und 20. Jahrhunderts im Museum. Um 12 Uhr und 15.30 Uhr werden Führungen durch die Ausstellung angeboten. Im Musikprogramm spielen das Duo Kevinsky und die Band Liquid Move. Kinder und Erwachsene können im Projektbereich des Museums malen, zeichnen und drucken und als „Museumsdetektive“ Kunstwerke aufspüren. kro/pe

7


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 09.10.18 10:50 Seite 8

Schöner schoppen Marburger Elisabethmarkt 13. & 14. Oktober, verkausfsoffener Sonntag 12-18 Uhr

Vom Riesenrad der Innenstadtkirmes gibt‘s einen Traumblick über Marburg

D

as zweite Oktoberwochenende in Marburg wird „phänomenal“: Mit dem Regionalmarkt, dem Sozialmarkt, der Innenstadtkirmes, dem Kuriositätenjahrmarkt und dem bunten Programm in Weidenhausen bietet der Elisabethmarkt wieder Spaß und Spannung für die ganze Familie. Zur Versorgung der Besucherinnen und Besucher findet auch wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Mit dem kostenlosen „Elisabethexpress“, sonst auch bekannt als Marburger Schlossbahn, kommt man im Rahmen einer Hop-On-Hop-Off-Sonderfahrt leicht an die Orte des Geschehens. Für wenig Geld können kleine und große Schätze auf dem Weidenhäuser Flohmarkt und dem Bücher-, Platten- und Videoflohmarkt im KFZ gefunden werden. Auch die Weidenhäuser Fahrradbörse lockt mit tollen Angeboten. Zudem kann nach Herzenslust am verkaufsoffenen Sonntag durch die Geschäfte gebummelt werden.

Samstag Der neue Marburger Oberstadtmarkt wird vollständig in den Elisabethmarkt integriert. Er bietet neben seinen Spezialitäten und

frischen Lebensmitteln zum Festwochenende ein besonderes Kulturprogramm: Der Marburger Charakterkopf-Künstler Rupert Eichler wird den Oberstadtmarkt mit einem Künstlerstand bereichern und Portraits der Marktbesucher anfertigen. Einladende Stühle, Gemälde und gebrauchsfertige Künstlermaterialien lassen die Marktbesucher an südliche Straßenkünstler und den jüngsten Urlaub im warmen Süden erinnern.

Samstag und Sonntag Elisabeth-Regionalmarkt (Steinweg, Barfüßer Straße): An rund 50 Verkaufsständen wird wieder eine ausgewogene Mischung aus Kunsthandwerk und Spezialitäten von vorwiegend regionalen HändlerInnen geboten. Ergänzt wird dieses Angebot durch einzelne ausgesuchte überregionale An-

Soziale Vereine, Initiativen und Einrichtungen stellen sich auf dem Sozialmarkt rund um die Elisabethkirche vor


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 09.10.18 16:31 Seite 9

Räder fast aller Preiskategorien: Weidenhäuser Fahrradbörse am Sonntag

bieter. Von Schokofrüchten über handgefertigten Schmuck, Holzund Papierkunst bis hin zu selbstgemachten Brotaufstrichen und hessischer roter Wurst ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Für alle Interessierten wird es einen Buchbinde-Workshop und für Kinder einen MosaikWorkshop geben. rburg

Innenstadtkirmes: Von Freitag, 12.10. bis Montag, 15.10. locken das mittlerweile traditionelle Riesenrad mit Traumblick über Marburg und zahlreiche Fahrgeschäfte Kinder und Erwachsene in die Marburger Innenstadt. Auch das Kulinarische kommt mit kirmestypischem Essen nicht zu kurz: Wer leckere Currywurst oder Zuckerwatte mag, wird hier fündig. Die Innenstadtkirmes ist Freitag von 13.00 bis 23.00 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 11.00 bis 23.00 Uhr und Montag von 13.00 bis 23.00 geöffnet.

Beim Weidenhäuser Flohmarkt gibt es viel zu entdecken Fotos: Kronenberg

Sonntag Sozialmarkt: Am Sonntag findet von 11.30 – 17.30 Uhr rund um die Elisabethkirche wieder der Elisabeth-Sozialmarkt statt. Diakonische und soziale Vereine sowie Initiativen aus Marburg und der Region informieren über ihre Arbeit für die Nächsten, bieten Produkte an, die in ihren Werkstätten hergestellt werden und haben Spielund Aktionsangebote vor allem für die Kinder im Gepäck. Auch kulinarische Angebote sind mit von der Partie: Frische Waffeln, Kaffee und Kuchen sowie verschiedene herzhafte Leckereien werden geboten. Ebenfalls wieder geboten wird die musikalische Begleitung durch Livekonzerte der lokalen Musikschule. Viele eigenartige und schöne Dinge kann man auf dem Marktplatz im Rahmen des Kuriositätenjahrmarktes am Sonntag von 12.00 bis 18.00 Uhr sehen und erleben. Der Bücher- und Plattenflohmarkt im KFZ findet 2017 wie gewohnt am Sonntag von 13.00 - 17.00 Uhr statt. Alles, was irgendetwas mit bedrucktem Papier bzw. mit gespeicherter Musik zu tun hat, kann angeboten werden. Eine Anmeldung für Flohmarktverkäufer ist nicht nötig, Aufbau ab 12.00 Uhr. Ein Publikumsmagnet ist jedes Jahr die Weidenhäuser Fahrradbörse als die größte Börse ihrer Art in Hessen. Mindestens 200 Räder fast aller Preiskategorien werden wieder am Sonntag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr die Besitzer wechseln. Vom Schnäppchen-Rad für den täglichen Einkauf bis zum hochwertigen Tourenfahrrad für den Urlaub sind

fast alle Qualitäts- und Preiskategorien vertreten. Ebenfalls am Sonntag von 12.00 – 18.00 Uhr findet der Weidenhäuser Flohmarkt statt. Inmitten der malerischen Fachwerkkulisse der Weidenhäuser Straße gibt es ausgiebig Gelegenheit zum Stöbern.

Verkaufsoffener Sonntag: Schlendern & shoppen am verkaufsoffenen Sonntag von 12.00 – 18.00 Uhr in der Innenstadt. Ohne die Hektik und den Stress des Alltages können die Besucher gemütlich in den Geschäften herumstöbern und sich beraten lassen. kro

Besuchen Sie unseren Mandelwagen und unseren Langoschstand auf der Innenstadtkirmes „Auf vielen Festen sind van Elkans Vergnügungsbetriebe die Besten“

Karl und Uwe van Elkan Organisationsbetrieb für Volksfeste, Messen und Märkte sowie des Marburger Weihnachtsmarktes „Rund um die Elisabethkirche“ Großseelheimer Straße 23 • Tel./Fax 0 64 21 / 42 13 0

35039 Marburg


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 09.10.18 12:41 Seite 10

Mitmachen & staunen Kuriositätenjahrmarkt - Sonntag 12.00 - 18.00 Uhr

Weidenhäuser Entenrennen Foto: Kronenberg

V

iele eigenartige und schöne Dinge können Besucher auf dem Marktplatz beim Kuriositätenjahrmarkt am Sonntag sehen und erleben:

Eis Ali Humorvolles Zaubern und Jonglieren mit türkischem Eis: Eisverkäufer Ali präsentiert seine gekühlte Süßspeise so geschickt, dass er innerhalb weniger Sekun-

den jeden Zuschauer fasziniert. Ein Auftritt, nach dem sich Jung und Alt buchstäblich die Finger lecken. Aber Vorsicht: Sie hatten doch vorhin so einen herrlichen Eisbecher in der Hand? Und nun ist er plötzlich verschwunden! Der tolle Eisverkäufer Ali ist blitzschnell.

Théâtre de la Toupine Eine interaktive Spiele-Installa-

Elisabethexpress Foto: Daniela Maurer

10

tion für kleine und große Strippenzieher: Ein begnadeter Baumeister hat ausgediente Alltagsgegenstände wie Töpfe, Rohre, Kannen, Skier, Seile, Sprungfedern in lustige und phantasievolle Gestalten verwandelt. Da gibt es einen einbeinigen Skifahrer, einen Saug-Staub-Schlagzeuger, eine Teekannen-Rüssel-Nase und andere Recycling-Figuren. Die lebensgroßen Marionetten entfalten ihre quirlige Lebendigkeit un-

ter den geschickten Händen der Besucher.

Arttour‘s Automatentheater Kommen Sie näher, kommen Sie ran, staunen Sie über noch nie gesehene Wunder und einzigartige Belanglosigkeiten. Folgen Sie den Spuren der größten Literaten und Künstler auf eine Expedition durch die schönsten und schaurigsten Künste der Weltgeschichte

Arttour‘s Automatentheater Foto: Arttour‘s Automatentheater


nenberg

MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 09.10.18 12:43 Seite 11

Eis Ali Foto: Künstlervermittlung Gert Rudolph

mit Texten von Homer bis Enzensberger. In Arttours einzigartigem Automatentheater erleben die Zuschauer einen Kosmos zwischen Jahrmarktspektakel und Weltliteratur auf eine neue und noch nie dagewesene Art und Weise. Mit Texten von E. A. Poe, Dante Alighieri, C. Baudelaire, Christian Morgenstern, Arrigo Boito, Sebastian Brant.

Zaubertöpferscheibe Der reisenden Töpfer Thomas Benirschke ist in ganz Deutschland mit seiner Zaubertöpferscheibe unterwegs, auf der er die Ideen der Besucher gemeinsam mit ihnen umsetzt: „Während ich mit den Menschen arbeite, benutzte ich auch Erden und Gegenstände aus meiner unmittelbaren Umgebung als Masse und als Werkzeug, manchmal Maulwurfshügel.“ Seine „Zaubertöpferscheibe" sei aus Fundstücken zusammengebaut, die Geschichten enthalten, sagt er. Ihre Wirkung entfaltet sie, wenn Benirschke zusammen mit seinen Besuchern ein zauberhaftes Kunstwerk töpfert.

Théâtre de la Toupine Foto: Künstlervermittlung Gert Rudolph

Kabarett der guten Wünsche Foto: Künstlervermittlung Gert Rudolph

Kabarett der guten Wünsche Ein Bauchladentheaterchen gibt die Bühne frei für Kleinpoesie und Mutmaßungen über Träume & Realitäten. Und natürlich für das Glücksspiel mit den unerfüllten Wünschen. An dem liebevoll gestalteten Bauchladen von Künstlerin Etta Streicher können die Besucher mit Hilfe von unterschiedlichen Techniken des Glückspiels und der Wahrsagerei, dem Spiel mit Objekten, Geräuschen und Mini-Effekten und nicht zuletzt der verführerischen Stimme der Bauchladenspielerin ein paar zauberhafte Minuten erleben. Etta Streicher ist eine freischaffende Poetin, Schauspielerin und Moderatorin. Seit 1999 ist sie mit Straßentheater, Theater, Performance und Poesie unterwegs. In der florierenden Poetry-SlamSzene war sie lange aktiv als Slammerin & Moderatorin. pe/kro

Weidenhäuser Entenrennen Ein Höhepunkt am Elisabethmarkt-Wochenende ist natürlich wieder das Weidenhäuser Entenrennen. Die Enten gibt es sowohl in den Geschäften Weidenhausens als auch in der Oberstadt zu kaufen. Abgeben kann man sie am 14. Oktober von 11.00 bis 12.00 Uhr. Das Rennen am Bootssteg startet um 13.00 Uhr. Nicht nur die schnellste Ente gewinnt, auch die am schönsten geschmückte Ente wird natürlich mit einem Preis ausgezeichnet.

Elisabethexpress Der Elisabethexpress (die Marburger Schlossbahn) fährt am Samstag, 13. Oktober, und Sonntag, 14. Oktober, ca. stündlich und kostenlos. Die Route: Hauptbahnhof - Bahnhofstraße - Steinweg Parkhaus Oberstadt - Oberstadtaufzug - Garten des Gedenkens Wilhelmsplatz - Gutenbergstraße - Rudolphsplatz - Erwin-PiscatorHaus - Hauptbahnhof pe/kro

Die Adresse für Schönes und Schenken in Marburg vis-a-vis der Elisabethkirche mit besonderer Atmosphäre Bei uns finden Sie Inspirationen für Ihr Zuhause durch einen interessanten Mix wunderbarer Dinge mit denen man sich und Anderen eine Freude bereiten kann. Egal für wen Sie ein Geschenk suchen, wir haben das Besondere für Sie! Unsere Möbel und Accessoires sorgen für Atmosphäre und Gemütlichkeit in Ihrem Zuhause. Wir lieben Farben und unterschiedliche Materialien, die in ihrem Wohnraum ein neues Ambiente schaffen.

Zum Elisabethmarkt erhalten Sie 12 % Rabatt auf unser gesamtes Sortiment!

11


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 09.10.18 12:57 Seite 12

B

ild der Woche

Versammelte Prominenz Foto: Kronenberg

MENSCHEN

Foto: A. Mirsch

Henni Nachtsheim: „Gisela“ Stell Dir vor, Du bekommst Besuch von einer hessischen Stubenfliege namens Gisela, die Dich außerdem noch wegen des schlechten Wetters um vorübergehendes Asyl bittet. Und die Dir, neugierig wie sie ist, permanent irgendwelche Löcher in den Bauch fragt: Was für Wünsche Du hast, wie das mit dem Älterwerden ist, warum Du Tiere magst... Henni Nachtsheim verspricht die Auflösung in seinem neuen Soloprogramm „Gisela“, eine Mischung aus Stand Up, Lesen und Musik soll es sein. Und damit kennt er sich bestens aus, immerhin ist Nachtsheim nicht nur als eine Hälfte des Comedy-Duos Badesalz bekannt, sondern auch als ehemaliges Mitglied der hessischen Kultband Rodgau Monotones. Seine musikalische Karriere hat der bekennende Eintracht-Frankfurt-Fan Nachtsheim als kleiner Bub mit der Blockflöte gestartet: „Ich habe sie gehasst, und mich einmal die Woche im Musikunterricht verweigert. Das brachte eine sehr re-

gelmäßige Serie von Sechsen mit sich, bis mein großer Bruder sich der Sache annahm, und mir Unterricht auf dem Ding gab!“, berichtet er auf seiner Website. Schnell seien aus den Sechsen Einser geworden. Derart ermutig wandte sich der junge Nachtsheim der Altflöte und der Kellerband „Kotzbrocken” zu. Bis wiederum sein Bruder den Vater überredete, Henni ein Saxophon zu kaufen - mit dem er später bei den Rodgau Monotones landete. In dieser Zeit lernte der 1957 in Wuppertal geborene Nachtsheim Gerd Knebel kennen, der bei Flatsch spielte. Mitte der 1980er Jahre gründeten sie dann das inzwischen legendäre Comedy-Duo Badesalz. kro

Mit seinem Soloprogramm „Gisela“ tritt Henni Nachtsheim im Rahmen des Marburger Kabarettherbsts am Freitag, 26. Oktober, um 20 Uhr im KFZ auf.


MR-6-13 Themen.qxp_MR-Themen 6-11.qxd 09.10.18 13:24 Seite 13

D

ie Weidenhäuser Brücke soll nicht, wie ursprünglich geplant, dieses Jahr einseitig wieder geöffnet werden. Die Brücke soll bis zum Bauende im Sommer 2019 voll gesperrt bleiben. Dafür sollen die Bauarbeiten aber zwei Monate früher beendet sein, als in der bisherigen Planung vorgesehen. Das teilt die Stadt Marburg mit. „Die Sperrung der Weidenhäuser Brücke ist für uns alle nicht ideal, aber zum Erhalt dieser zentralen und stadtbildprägenden Infrastruktur notwendig“, sagte Bürgermeister Wieland Stötzel. Weil

„Unser Ziel ist es, die Brücke zum Ende der Sommerferien 2019 komplett zu öffnen“ Foto: EverMania, i. A. d. Stadt Marburg

Sperrung bleibt - Bauzeit verkürzt Weidenhäuser Brücke soll früher fertig werden, dafür bis Bauende voll gesperrt bleiben

nenberg

N

bei historischen Bauwerken, zumal sie im Wasser gebaut und dem wechselnden Wetter ausgesetzt sind, nicht immer alles nach Plan laufen könne, müsse auch mal kurzfristig reagiert und ein Plan angepasst werden. Die nun getroffene Entscheidung schaffe für die Bürger und den Einzelhandel Planungssicherheit. „Unser Ziel ist es, die Brücke zum Ende der Sommerferien 2019 komplett zu öffnen“, so Stötzel. Damit würde sich die Bauzeit um etwa zwei Monate verkürzen. Um die Erreichbarkeit der Innenstadt insbesondere in der Vorweihnachtszeit zu verbessern, sol-

len kostenlose Park-and-RideParkplätze angeboten und der Busverkehr an den Adventssamstagen kostenfrei werden. „Wir freuen uns, dass die Stadtwerke an den Adventssamstagen den kompletten innerstädtischen Busverkehr gebührenfrei anbieten werden“, erklärte Oberbürgermeister Thomas Spies, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Marburg ist. Damit wiederhole die Stadt das Angebot, das sich bereits 2015 großer Beliebtheit erfreut habe. „Darüber hinaus können Autofahrerinnen und Autofahrer am alten Gaswerk am Afföller und an der

D

Stadtwerken Marburg haben die Elisabethschule, das Gymnasium Philippinum, die Kaufmännischen Schulen Marburg, die Sophie-vonBrabant-Schule, die Martin-Luther-Schule und auch das benachbarte Georg-Gaßmann-Stadion nun einen Glasfaseranschluss erhalten. „Das ist ein großer Tag für die Schulen. Schule 4.0 beziehungsweise digitale Bildung braucht neben kompetenten Pädagoginnen und Pädagogen auch die entsprechende Infrastruktur“, sagte Bil-

ie Stadt Marburg investiert in diesem Jahr 150.000 Euro in schnelles Internet für Schulen. Einen Breitbandanschluss haben die vier Schulen des Schulzentrums in der Leopold-LucasStraße bereits bekommen, die Martin-Luther-Schule erhält ihn noch in diesem Jahr – für alle weiterführenden Schulen ist der Breitbandanschluss für nächstes Jahr geplant. Damit greift die Stadt einen Wunsch der Marburger Schulen auf.

alten Universitätsbibliothek in der Wilhelm-Röpke-Straße mit einer Parkscheibe vier Stunden kostenlos parken. Auch am Georg-Gaßmann-Stadion werden wir gesonderte Parkplätze in der Nähe der Bushaltestelle ausweisen, die dann nur mit Parkscheibe vier Stunden genutzt werden können. So bieten wir allen, die mit dem Auto zum Bummeln und Einkaufen nach Marburg kommen, attraktive innenstadtnahe Parkplätze an. Damit machen wir allen, egal ob Marburgerinnen und Marburger oder den Menschen aus dem Umland ein attraktives Angebot für den Umstieg auf den

Breitbandanschluss für Marburger Schulen dungsdezernentin Kirsten Dinnebier. Um das zu ermöglichen, haben die Stadtwerke Marburg im Frühjahr damit begonnen, Glasfaserleitungen auszubauen. Im nächsten Schritt hat das Medienzentrum der Stadt die entsprechenden

pe

Schnelles Internet: für alle weiterführenden Schulen ist der Breitbandanschluss für nächstes Jahr geplant Foto: Pixabay

150.000 Euro für schnelles Internet Kurzfristig hat die Stadt Marburg die vorhandenen Anschlüsse in allen Schulen erhöht, um eine bessere und schnellere Mediennutzung zu ermöglichen. Nun bekommen die Bildungseinrichtungen schrittweise einen Breitbandanschluss. In Kooperation mit den

ÖPNV in der Weihnachtszeit“, so Spies und Stötzel einhellig. Hintergrund der Entscheidung zur Veränderung des Bauzeitenplans sind Verzögerungen durch extreme Wetterlagen und eine vom historischen Bauplan abweichende Höhe einer der Brückenbögen. Dadurch hat es laut Stadt erhebliche Verschiebungen bei den Arbeiten, die zwingend einer Vollsperrung bedürfen, gegeben. Durch die nun bevorstehende kalte Jahreszeit können hier weitere Verzögerungen entstehen, da z.B. Asphaltarbeiten bei Minusgraden nicht ausgeführt werden könnten.

Verkabelungen und Anschlüsse in den ersten Schulen geplant und umgesetzt. Der Vertrag mit den Stadtwerken umfasst zunächst die Bandbreite von einem Gigabyte für alle Schulen. Sie nutzen einen Sammelanschluss, da dies Kosten spart. Die

vorhandene Leistung verteilt sich flexibel je nach Nutzung an die einzelnen Schulen. „Sollte diese Bandbreite nicht mehr ausreichen, können die Stadtwerke die Bandbreite auch kurzfristig erhöhen – zehn Gigabytes pro Sekunde sind damit möglich“, erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Schüren. „Diese Anschlussgeschwindigkeiten sichern wir zu. So sind die Schulen für die nächsten Jahrzehnte zukunftssicher angebunden.“ pe


MR-14-16 Zoom & Ausblick.qxp_MR-Zoom & Ausblick 14-16.qxd 08.10.18 15:42 Seite 14

Niedeckens BAP am Samstag in der Rittal-Arena Foto: Kronenberg

Z

oom

THEATER ➜ Kurt-Tucholsky-Abend Das Theater GegenStand widmet mit Sprache ist eine Waffe. Haltet sie scharf. einen Abend Kurt Tucholsky. Mit scharfem Geist und bösem Witz kommentierte der Autor, Journalist und einer der schärfsten Kritiker der bestehenden Verhältnisse seiner Zeit, Politik und Gesellschaft. Gleichzeitig war er erfolgreicher Couplet- und Chansonschreiber, seine Fähigkeit, eine Abendgesellschaft aus dem Stehgreif zu unterhalten, war legendär. Ein Potpourri aus dem Gesamtwerk des Meisters der scharfen Feder, dessen Bandbreite vom frivolen Chanson und heiteren Liebesroman über den zeitlosen Aphorismus hin zum scharfen Leitartikel reichte. Inga Berlin und Simon Rustler bringen die Texte, Lieder und Gedichte wieder zum Vorschein. Ein kleiner, unterhaltsamer Blick in die Zeit der Weimarer Republik, komisch, bissig, immer schonungslos. Und dabei überraschend aktuell. Fr 12.10., Sa 13.10. 20.00, Behring-Bühne, Marbach

➜ Gut gegen Böse Jekyll & Hyde - das ist Gut gegen Böse, das ist die Geschichte eines verheerenden Experiments mit der menschlichen Psyche. Kaum eine Werk der Literatur hat das Doppelgänger-Motiv packender in Szene gesetzt als Robert Louis Stevensons Klassiker „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“. Als Musical erobert er seit Jahren die Bühnen auf der ganzen Welt. Das Stück nimmt die Besucher mit ins düstere London des 19. Jahrhunderts, wo der Arzt Henry Jekyll versucht, das Gute und Böse im Menschen zu trennen. Doch seine Idee stößt beim Vorstand des St. Judes Hospitals auf taube Ohren, weswegen er beschließt, das Experiment heimlich an sich selbst durchzuführen. Dabei erweckt er allerdings sein dunkles zweites Ich zum Leben: Edward Hyde. Dieser versetzt London bei Nacht in Angst und Schrecken. Wird Dr. Jekyll am Ende sein böses Ich besiegen? Die Songs werden vom Waggonhallen-Orchester präsentiert. Fr 12.10. 20.00, So 14.10. 18.00, Mi 17.10. 20.00, Waggonhalle ➜ Traumwelten Wir warten. An Bahnhöfen, in Ämtern, an der Schlange im Supermarkt – jeder wartet für sich allein. Wir warten überall und im-

Maybebop am Freitag im KFZ Foto: Danny Kurz

Worst of Chefkoch am Donnerstag im KFZ Foto: Simon Sahner

mer wieder, nur worauf genau? Wir beginnen zu träumen. Inspiriert von Tina Turner, Queen, Hildegard Knef, Genesis, The Beatles, Arielle und Elvis, Jan Delay und Brahms fallen wir durch die Welten und prallen auf das letzte Einhorn. Wir versuchen den Sprung in die sogenannte Wirklichkeit. Der Liederabend Wartesaal der Träume eignet sich für alle Menschen ab 14 Jahren bis ins hohe Alter, die anspruchsvolle Unterhaltung schätzen – Lieder wie „La Mer“, „Road to Nowhere“ und „Feeling Good“ laden ein zum Mitsingen, Mitgrooven, Mitschweben – auch zu mehr oder weniger bekannten Klängen von Sophie Hunger, Rio Reiser, den Lassie Singers oder Blur, um nur ein paar zu nennen. Premiere: Sa 13.10. 19.30, Theater am Schwanhof ➜ Eine Plage Das Tumanishvili Film Actor´s Theatre aus Tiflis, mit dem das Hessische Landestheater „Radio Universe“ erarbeitet hat, kommt mit sechzehn Schauspielern in einer traditionsreichen Inszenierung von 1978 nach Marburg: Die Schweine des Bakula verwüsten den Garten des Herrn Khosoliani. Der versucht in Bakula‘s Pigs daraufhin alles, um diese Plage in den Griff zu kriegen – ähnlich dem Kleist’schen Kohlhaas rutscht er dabei immer tiefer in die Abgrün-

de der Ungerechtigkeit. Mit deutschen Übertiteln. Do 18.10. 19.30, Theater am Schwanhof

MUSIK ➜ Gut gestimmt Mit ihren Stimmen zaubern die vier A-Cappella-Artisten von Maybebop den Sound eines ganzen Orchesters auf die Bühne. Damit haben sich Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies und Sebastian Schröder in ihren mittlerweile 15 Jahren gemeinsamen Schaffens an die Speerspitze der deutschsprachigen Musik- und Theaterszene gesungen. Hochmusikalisch, intelligent und mit viel Humor zelebrieren Maybebop ihr neues Tourneeprogramm „sistemfeler“. Im Mittelpunkt stehen facettenreiche Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften – angesiedelt zwischen Wahn und Witz. Inhaltlich gehen die Jungs dabei nie auf Nummer sicher, sondern stets neue Wege. Ihre deutschsprachigen Songs, in bewährt kecker Maybebop-Manier und nicht immer politisch korrekt, behandeln unterschiedlichste Themen, vor allem aber auch das aktuelle Zeitgeschehen. Fr 12.10 20.00, KFZ ➜ Extrem-A-Cappella Die YeoMen - das sind fünf Berli-

YeoMen am Samstag in der Waggonhalle


onhalle

Supra - ein Fest Gastspiel der Elbphilharmonie Fr 12.10. 19.30, EPH Die traditionelle georgische Tafel nimmt eine zentrale Bedeutung im georgischen Gesellschaftsleben ein: Georgisches Essen, georgischer Wein und der vielstimmige georgische Gesang spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Autorin und Regisseurin Nino Haratischwili lädt bei Supra - ein Fest ein, dieser Tradition aus weiblicher Perspektive nachzuspüren. Gemeinsam mit vier Musikerinnen aus Georgien und drei Schauspielerinnen aus Hamburg sitzt man an einer Tafel, es wird gegessen, getrunken und gesungen. Die Besucher setzen sich dazu, trinken und essen mit und lauschen dabei wundervollen georgischen Gesängen und bemerkenswerten Geschichten von Frauen im Spannungsfeld zwischen Aufbruch und Tradition. Ein Gastspiel der Elbphilharmonie, Hamburg.

Jekyll & Hyde in der Waggonhalle Foto: Waggonhalle

ner, die seit knapp sieben Jahren ihr eigenes Musik-Genre „ExtremAcappella" bekannt machen. Sie machen tanzbare mundgemachte Musik in modernem Sound mit einer authentisch chaotischen LiveShow. Bekannt wurde die Band durch ihren Weltrekord im DauerA-cappella-Techno-Singen (sechs Stunden und eine Minute ohne Pause). 2016 gewannen sie den Jurypreis beim A-cappella-Festival Solala in Solingen. Ihre eigenen Songs wie „Bäm“ oder „Gebt dem Kind ne Bassdrum“ spiegeln den Spaß der Band auf der Bühne wider. Sa 13.10. 20.00, Waggonhalle ➜ Verdamp lang her Nach einem spielfreien Jahr ist Wolfgang Niedecken mit BAP und einem neuen Programm zurück. Niedeckens BAP geht in die nächste powervolle Tour-Runde und rockt die Bühnen wie gewohnt über drei Stunden lang. Hierbei wird sie erstmals in der 40-jährigen Bandgeschichte von einem dreiköpfigen Bläsersatz, nämlich dem von der „Sing meinen Song-Band“ unterstützt. Das Spektrum der Songauswahl setzt sich zusammen aus altbekannten Klassikern wie „Kristallnaach“, „Verdamp lang her“, „Do kanns zaubere“ oder „Nemm mich met“. Auch neue Songs aus dem jüngsten Solowerk „Reinras-

sije Strooßekööter – Das Familienalbum“, welches Wolfgang Niedecken im spielfreien Jahr in New Orleans aufgenommen hat, werden zum Besten gegeben. Das Bläsertrio, bestehend aus Trompete, Saxophon und Posaune, verleiht den ehrwürdigen Kölschrock-Hits wie „Waschsalon“, „Et ess, wie’t ess“ oder „Diss Naach ess alles drin“ eine prickelnde Note und fügt sich musikalisch elegant in den BAP-Sound ein. Sa 13.10 20.00, Rittal-Arena, Wetzlar

LESUNG ➜ Aufgetischt Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein, die Macher von Worst of Chefkoch, dem Foodblog des Jahres 2017, wagen den Schritt in die Offline-Welt. Neben einigen der skurrilen Rezepte des Blogs, die live zubereitet und verköstigt werden, haben sie in ihrer Show auch andere eigene Texte im Gepäck. Teils humorvoll, teils nachdenklich, mit typischen Worst of Chefkoch-Kommentaren, ganzen Kochanleitungen, aber auch Texten, die mit dem Blog nichts zu tun haben. Kurzgeschichten, idiotische Gedichte, alles Mögliche. In der Kochshow der etwas anderen Art wird gekocht, gelesen und vor allen Dingen gelacht. Do 18.10 20.00, KFZ kro

Kurt-Tucholsky-Abend am Freitag auf der Behring-Bühne Foto: Theater GegenStand

Foto: Danny Merz / Sollsuchstelle

Sahner

MR-14-16 Zoom & Ausblick.qxp_MR-Zoom & Ausblick 14-16.qxd 08.10.18 15:44 Seite 15


MR-14-16 Zoom & Ausblick.qxp_MR-Zoom & Ausblick 14-16.qxd 09.10.18 10:51 Seite 16

Die Kurhessische Kantorei Marburg präsentiert Haydns Jahreszeiten Foto: Andy Alexander

A

usblick

➜ Impro-Theater Enno Kalisch, bekannt aus Film und Fernsehen, gehört zum Urgestein der deutschen Improtheater-Szene. Er ist in dem kleinen Dorf Rodenäs in Nordfriesland aufgewachsen. Das Grenzland zwischen Himmel und Erde, Meer und Land und Deutschland und Dänemark hat ihn geprägt. Er liebt Geschichten, und er hat sie daher zu seinem Beruf gemacht. Ob als Film-und Fernsehschauspieler, Sprecher mit eigenem kleinen Studio, als seit über 25 Jahren live improvisierender Theater-Erzähler und Songwriter oder auch als Autor von Geschichten und Liedern. Ob vor Millionenpublikum oder im intimen Wohnzimmerkonzert - Enno bringt seinen ganz eigenen, unverwechsel-

baren Erzählstil mit. Zusammen mit dem Fast Forward Theatre gestaltet er einen intensiven Abend voller improvisierter Szenen und Geschichten mit charmanter Conference, Quatsch und Melancholie. Di 23.10, 20.00 KFZ ➜ Irdische Bilder und himmlische Klänge Joseph Haydns Oratorium Die Jahreszeiten erklingt mit der Kurhessischen Kantorei Marburg in der Lutherischen Pfarrkirche. Farbenreich erzählt es vom Leben der ländlichen Bevölkerung, die im Jahreslauf der Natur und ihren Launen ausgesetzt ist. Die scheinbar naiven ländlichen Szenen führen Haydn und seinen Librettotexter Gottfried van Swieten zu großen Themen der Aufklärung: Was ist der Sinn des Lebens? Wie lebt man richtig? Die Jahreszeiten können damit als „zweiter Akt“ der Schöpfung betrachtet werden: Behandelt Haydns bekanntes-

Heinz Strunck liest aus seinem neuen Erzählband „Das Teemännchen“ Foto: Dennis Dirksen

tes Werk das göttliche Wirken bei der Erschaffung der Welt, so geht es in den Jahreszeiten um das irdische Leben. Die Kantorei stellt sich der Frage nach der Aktualität der heute teilweise verklärend wirkendenden Naturschilderungen, die Haydn in seinem Oratorium so vielfältig und reich vertont. In einem Gottesdienst am 21. Oktober um 10 Uhr mit Dekan Burkhard zur Nieden trägt die Kantorei zum Nachdenken gemeinsam mit den Besuchern bei. Eine Videoinstallation im Turmraum der Pfarrkirche wird neue Blicke auf das Thema zeigen. Eine Einführung in das Werk ist unmittelbar vor dem Konzert von 17:15-17:45 Uhr, im Teehäuschen zu hören. Sa 27.10. 18.00, Lutherische Pfarrkirche ➜ Pointiert & düster Sein Debut „Fleisch ist mein Gemüse“ verkaufte sich mehr als ei-

ne halbe Million Mal. Es ist Vorlage eines preisgekrönten Hörspiels, eines Theaterstücks und eines Kinofilms. Jetzt kommt der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller Heinz Strunk mit seinem neuen Erzählband „Das Teemännchen“ nach Marburg. Zum Teil knüpfen die Geschichten an bekannte Strunk’sche Themenwelten an: Einsamkeit, Sexualnot, Körperverfall, Alkohol, Übergewicht. Sie sind aber anders geschrieben als Strunks vorherige Bücher: immer pointiert, aber oft nicht komisch, manchmal absonderlich, traumlogisch, düster, grotesk, so zum Beispiel die Geschichte von dem DDR-Bürger, der durch politische Verfolgung so gebrochen wird, dass er die Wende als perfides Zersetzungsmanöver des Regimes missversteht und seine graue Zonenwohnung nie mehr verlässt. Heinz Strunk liest aus seinem Erzählband am: Di. 6.11. 20.00, KFZ kro

Gewinn dein Ticket

06421/684443

Josef Niedermeier

Bülent Ceylan

„Namibia“ - Lichtbildshow Do 25.10. 19.30, KFZ

Lassmalache - 24.11. 19.00 Hessenhallen, Gießen

Freikartenverlosung: Fr 26.10. 16.00 Uhr

Foto: Gaudenz Danuser

Freikartenverlosung: Fr 19.10. 16.00 Uhr

Foto: Niedermeier

Namibia ist ein Land mit extremen Lebensbedingungen, Filmemacher Josef Niedermeier hat das zu spüren bekommen: Kälte bis in zweistellige Minusgrade, Eisregen, Gluthitze bis 45° C, Tag-Nacht-Temperaturschwankungen von über 30 Grad und extreme Trockenheit. Neben den berühmten Nationalparks – Etosha, NamibNaukluft, Skelettküste – bereiste Niedermeier auch weniger bekannte und nahezu unberührte Nationalparks und präsentiert eines der schönsten Länder Afrikas.

Lachen ist die beste Medizin, und das, obwohl sich auch immer wieder Menschen kranklachen oder schief oder kaputt. Auf jeden Fall ist es schwer ansteckend! Es ist aber weniger die medizinische Seite des Lachens, die Bülent Ceylan in seinem neuen Programm „Lassmalache“ zum Thema macht. Es ist die Gesundheit der Seele und des Geistes, die durch Lachen und Humor nachhaltig beeinflusst werden. Wenn auch manchmal nur für ein paar wunderbar lustige Stunden. Bülent interessiert sich ausführlich und intensiv für die Schadenfreude, den wie auch immer provozierten Lachzwang und die unterschiedlichsten Arten des Lachens.


MR-17 Ausstellungen.qxp_Ausstellungen 08.10.18 08:39 Seite 17

A

usstellungen

• Alte Universität Marburg Reitgasse, Kreuzgang, Mo-Fr 9-18 Uhr. „Wissenschaftlerinnen an der Philipps-Universität gestern und heute – 100 Jahre Frauenstudium“ (Dauerausstellung) • Alter Bahnhof Gemünden Alter Bahnhof 1, 35285 Gemünden (Wohra), Mi-Fr ab 17, Sa ab 12, So ab 10 Uhr. „...mit Farbe“ – Malerei von Günter Groß (bis 29.10.) • BiP Am Grün 16, Mo-Mi 8.30-16, Do 8.30-18, Fr 8.30-12.30 Uhr. „Diese Hände ... berichten vom Leben“ – Die Alzheimer-Gesellschaft zeigt Bilder der Fotografin Ortrud Ladleif, Interviews mit älteren Menschen als Begleittexte (31.10.) • BSF Bewohnernetzwerk für Soziale Fragen e.V., Damaschkenweg 96, Mo-Fr 9-17 Uhr. Fotoausstellung „45 Jahre Soziale Arbeit am Richtsberg“. • Congresszentrum Marburg Anneliese-Pohl-Allee 3., Mo-So 11-17 Uhr. „Michael Schumacher“-Ausstellung (bis Februar 2019) • Emil-von-Behring-Austellung Bahnhofstr. 7, 1. OG, Mo-Do 9-17, Fr 9-13 Uhr „Blut ist ein ganz besonderer Saft – Zu Leben und Wirken Emil von Behrings“ (Dauerausstellung) • Erwin-Piscator-Haus Biegenstraße 15, Mo-Sa 9-20, So 1020 Uhr. „Horst Peter – Malerei“ (bis 21.10.) • Galerie Haspelstraße Eins Haspelstr. 1, Di-Fr 15-18 Uhr, Sa 13-15 Uhr „Künstler hinter den Kulissen Malerei, Skulpturen, Okjekte“ (bis 3.11.) • Galerie JPG Weidenhäuser Str. 34, jeden 1. Sa im Monat 11-15 Uhr und auf Anfrage (0176-61731093) „Marv - von Silke Rath“. • Heilpraktikerschule Wegwarte Schwanallee 27-31, tägl. 8-18 Uhr (Voranmeldung erbeten: 06422/ 938844 oder mail@heilpraktikerschule-wegwarte.de). „Alles aus dem WEISSEN Bereich - von Vera Lauber“ (bis 15.11.) • Hessisches Staatsarchiv Friedrichsplatz 15, Mo/Fr 8.3016.30, Di-Do 8.30-19 Uhr. „MAHLZEIT – Geschichte(n) vom Essen in Hessen“ (bis 23.10.)

scher Kultur – Holzschnitte von Heinrich Groß“ (bis 9.11.) • Leica Galerie Am Leitz-Park 5, 35578 Wetzlar, Mo-Fr 10-20, Sa/So 10-18 Uhr. „Plethora“ – Fotografien von Julio Bittencourt (bis 6.11.) • Marburger Haus der Romantik Markt 16, Tel. 917160. Di-Fr 14-17, Sa/So 11-13 & 14-17 Uhr. „Marburger Romantik um 1800. Portraits einer bewegten Generation“ (Dauerausstellung); „Landschaft als Ahnung und Gegenwart“ – Zeitgenössische Malerei von Ulrich Harder (bis 21.10.)

Anke Koch-Röttering: „Freiheit und die Freiheit der anderen“ Rotkehlchen i.d. Waggonhalle, Marburg

• Marburger Kameramuseum Am Grün 44, So 14-18 Uhr (Dauerausstellung) • Marburger Kunstverein Gerhard-Jahn-Platz 5, Tel. 25882, Di-So 11-17, Mi 11-20 Uhr. ) • Mehrgenerationenhaus Lutherischer Kirchhof 3, Mo-Do 912 & 15-17 Uhr. „Eine Kunst, Frau zu sein“ – Flüchtlingsfrauen malen, um zu vergessen. • Mineralogisches Museum Firmaneiplatz. Mi 10-13, 15-18, Do/Fr 10-13, Sa/So 11-15 Uhr (Dauerausstellung) • Religionskundliche Sammlung Museum der Religionen, LandgrafPhilipp-Str. 4. Mo 14—16 Uhr. „Islam, Buddhismus, Hinduismus und andere Religionen“ • Rotkehlchen i.d. Waggonhalle Rudolf-Bultmann-Str. 2a, tägl. ab 12 Uhr. „Freiheit und die Freiheit der anderen“ – Bilder von Anke KochRöttering (bis 5.11., Eintritt frei)

Leonel Valdés: „Aus dem Wasser“ Stadtteilzentrum

• Stadtbücherei Marburg Ketzerbach 1, Di/Do/Fr 12-18.30, Mi/Sa 10-14 Uhr. „Von Schwänen und Wäldern“ – Fotografien von Felix Welsch (bis Ende 2018) • Stadtteilzentrum Dietrich-Bonhoeffer-Str. 16. „Aus dem Wasser - von Leonel Valdés“ (bis 20.11.) • Stadtwerke Marburg, Foyer Am Krekel 55, Mo-Do 8-16.30, Fr 814 Uhr. Ausgezeichnete Werke des „Kunstwettbewerb Wasser“ (bis 8.11.) • TurmCafé Spiegelslustturm Hermann-Bauer-Weg 2, tägl. 13-19, So und an Feiertagen ab 11 Uhr. „Unterwegs“ – Malerei von Dorothea Brock (bis 17.11.)

• Kunst- & Kulturhalle „im KuKuK“ Wettenberg Goethestr. 4b, 35435 WettenbergWißmar, Sa/So 15-18 Uhr. „Poesie des Zerfalls“ Malerei, Fotografie, Objekte (bis 21.10.)

• TTZ Software-Center 3, Mo-Do 8-16.30, Fr 8-14 Uhr. Ausgezeichnete Werke „Kunstwettbewerb Wasser“ (bis 8.11.)

• Landsynagoge Roth Jeden 2. und 4. So, 15-17 Uhr. „Torah und Schofar. Begegnungen mit jüdi-

• Völkerkundliche Sammlung Deutschhausstr. 3. Mo-Do 9-15 Uhr. „KrisenMomente“

Dorothea Brock: „Unterwegs“ TurmCafé Spiegelslustturm, Marburg

17


MR-18-19 Cinema totale.qxp_MR-18-19 Cinema Totale 09.10.18 14:36 Seite 18

Verliebt in meine Frau

C

inema totale

A Star Is Born Einst war Jackson Maine ein Superstar der Country-Musik, doch seine beste Zeit liegt nun hinter ihm und sein Stern verblasst langsam. Da lernt er die junge Ally kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. USA 2018. R: Bradley Cooper. D: Lady Gaga, Bradley Cooper. 135 Min.

D 2018. R: Michael Bully Herbig. D: Friedrich Mücke, Karoline Schuch. 125 Min.

USA 2018. R: Marc Forster. D: Ewan McGregor, Hayley Atwell. 104 Min.

BlacKkKlansman

Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Die Siebziger in Colorado Springs: Ron Stallworth ist der erste Schwarze, der beim Polizeidepartment angenommen wird. Seine Arbeit besteht zunächst aus Undercover-Einsätzen – bis er einfach mal den Ku-Klux-Klan kontaktiert und telefonisch um Aufnahme bittet. USA 2018. R: Spike Lee. D: John David Washington, Adam Driver. 136 Min.

Nachdem er seine Eltern verloren hat, wird der zehnjährige Lewis von seinem leicht schrägen Onkel Jonathan aufgenommen. In seinem neuen Zuhause, tickt Tag und Nacht eine mysteriöse Uhr, die mit einem dunklen Geheimnis verbunden ist – dem Geist einer mächtigen und boshaften Hexe.

Abgeschnitten

Book Club – Das Beste kommt noch

USA 2018. R: Eli Roth. D: Jack Black, Cate Blanchett. 106 Min.

Der Berliner Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet bei der Autopsie einer Leiche einen Zettel mit einer Telefonnummer, die er nur allzu gut kennt: Es ist die Handynummer seiner Tochter Hannah. Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt, das Paul alles abverlangt.

Vier Freundinnen, allesamt über 60, treffen sich im regelmäßig stattfindenden Buchclub, um bei jeder Menge Wein über alle möglichen Themen zu reden. Nur um Männer geht es dabei nicht mehr. Das ändert sich jedoch eines Tages schlagartig.

Das schönste Mädchen der Welt

D 2018. R: Christian Alvart. D: Moritz Bleibtreu, Jasna Fritzi Bauer. 132 Min.

USA 2018. R: Bill Holderman. D: Diane Keaton, Jane Fonda. 105 Min.

Ballon

Christopher Robin

Die Familien Strelzyk und Wetzel leben in der DDR und möchten weg. 1979 ist es so weit: Nach zwei Jahren harter Arbeit wollen sie endlich ihren Fluchtversuch starten – in einem selbstgebauten Heißluftballon. Doch die Stasi ist ihnen auf die Schliche gekommen.

Christopher Robin ist erwachsen geworden. Doch der Junge, der einst mit Winnie Puuh und seinen anderen tierischen Freunden zahllose Abenteuer im Hundertmorgenwald erlebte, führt leider kein glückliches Leben. Doch da steht auf einmal Puuh vor ihm.

Roxy ist von ihrer alten Schule geflogen und kommt deswegen neu in die Klasse des sensiblen Außenseiters Cyril. Mit ihrer schlagfertigen und rebellischen Art verdreht sie allen Jungs den Kopf, doch auf der Klassenfahrt freundet sie sich dann ausgerechnet mit Cyril an. D 2018. R: Aron Lehmann. D: Luna Wedler, Aaron Hilmer. 103 Min.

Das stille Leuchten Der Dokumentarfilm stellt sich der Frage, welche Art von Schulbildung im Angesicht von permanenter Reizüberflutung durch soziale Medien und Internet die richtige ist. Besonderen Wert

BlacKkKlansman

legt er dabei auf die Themen Achtsamkeit, Selbsterfahrung und Bewusstsein. D 2018. R: Anja Krug-Metzinger. Dokumentation. 88 Min.

Leibeigenschaft ist schon lange vorbei. I u.a. 2018. R: Alice Rohrwacher. D: 127 Min

Gundermann

Ein als gemütliches Beisammensein geplanter Abend läuft völlig aus dem Ruder. Schnell sind die fünf Erwachsenen in einen handfesten Streit verwickelt und bald kommen die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse ans Licht.

1992: Einige Jahre nach dem Mauerfall arbeitet Musiker Gerhard Gundermann immer noch im Tagebau in Hoyerswerda. Der Mittdreißiger möchte aber eine neue Band gründen und auf Tour gehen. Doch die Vergangenheit holt ihn ein, als herauskommt, dass Gundermann ein Informant der Stasi war.

D 2018. R: Sönke Wortmann. D: Christoph Maria Herbst, Florian David. 91 Min.

D 2018. R: Andreas Dresen. D: Alexander Scheer, Anna Unterberger. 127 Min.

Die Abenteuer von Wolfsblut

Hawaii – 6 Perlen im Pazifik

In der Wildnis des Yukon kommt der Welpe Wolfsblut zur Welt. Er ist eine Mischung aus Wolf und Schlittenhündin und erkundet, liebevoll umsorgt von seiner Mutter, die unberührte Wildnis. Wolfsblut lernt schnell, dass das Leben ein Existenzkampf ist. F/L/USA 2018. R: Alexandre Espigares. Animation. 87 Min.

Maui, Kauai, Big Island und Oahu. Schaumgekrönte Wellen brechen sich am berühmten Waikiki-Beach vor Honolulu auf Oahu. Die Garteninsel Kauai mit ihren wilden Steilküsten und dem Waimea-Canyon. Wie ein schlafender Riese thront der Kraterkegel des Vulkans Haleakala über Maui. Big Island, die größte Insel Hawaiis.

Die Unglaublichen 2

D 2007. R: Wolfgang Wingenbach. Dokumentation. 100 Min.

Der Vorname

Erneut taucht ein finsterer Bösewicht auf und bedroht die Bürger von Metrovolle. Die Superheldenfamilie Parr aka Die Unglaublichen nehmen gemeinsam mit ihrem Freund Frozone den Kampf gegen den Schurken Screenslaver auf. USA 2018. R: Brad Bird. Animation. 118 Min.

Durch die Wand Im Januar 2015 beginnen die amerikanischen Bergsteiger Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson ihren Aufstieg an der sogenannten Dawn Wall, einer der Felswände an der berühmten Felsformation El Capitan im kalifornischen Yosemite-Nationalpark. AUT 2017. R: Josh Lowell, Peter Mortimer. Dokumentation. 100 Min.

Hotel Transsilvanien 3 Mavis überrascht ihren Vater Dracula mit einem Familienurlaub im Rahmen einer luxuriösen Monster-Kreuzfahrt. Den Spaß wollen sich der Rest der Familie und ihre monströsen Freunde natürlich nicht entgehen lassen. USA 2018. R: Genndy Tartakovsky. Animation. 96 Min.

Kindeswohl Fiona nimmt als Richterin in London ihre Aufgabe sehr ernst, ihr Privatleben allerdings ist ein Scherbenhaufen, ihre Ehe steht vor dem Aus. Mitten in dieser persönliche Krise hat die Familienrichterin einen brisanten Fall zu verhandeln. GB 2017. R: Richard Eyre. D: Emma Thompson, Stanley Tucci. 106 Min.

Glücklich wie Lazzaro Klassentreffen 1.0

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer

18

Der gutmütige Lazzaro lebt als Knecht auf einem italienischen Bauernhof. Ihm erscheint es ganz normal, dass er von der Familie ausgenutzt wird. Doch die Zeit der

Vor mittlerweile 30 Jahren haben Nils, Andreas und Thomas gemeinsam das Abitur gemacht, nun werden die drei Endvierziger zu einem

Klassentreffen eingeladen. Alle drei kommen mit Problemen beladen auf das Treffen, wachsen aber trotz großer und kleiner Katastrophen immer weiter zusammen. D 2018. R: Til Schweiger. D: Til Schweiger, Milan Peschel. 127 Min.

Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm Im August 1928 wird im Berliner Schiffbauerdamm Bertolt Brechts“Dreigroschenoper” uraufgeführt. Das Stück wird zum vollen Erfolg, was den Dramatiker dazu veranlasst, sein Werk für eine Filmadaption vorzubereiten. D 2018. R: Joachim Lang. D: Lars Eidinger, Tobias Moretti. 130 Min.

Offenes Geheimnis Anlässlich der Hochzeit ihrer Schwester reist Laura von Argentienien in ihr spanisches Heimatdorf. Während der Feierlichkeiten wird ihre Tochter entführt, und es kommt zu Ereignissen, die zahlreiche Familiengeheimnisse an die Oberfläche spülen. ES u.a. 2018. R: Asghar Farhadi. D: Penélope Cruz, Javier Bardem. 133 Min.

Papa Moll und die Entführung des fliegenden Hundes Papa Moll soll sich ein Wochenende lang allein um die Kinder kümmern, weil Mama Moll einen Wellnessurlaub geplant hat. Das kann nicht gutgehen, denn Papa Moll ist zwar liebenswert und kümmert sich aufopferungsvoll um die drei, doch er ist auch ein wenig schusselig. CH 2017. R: Manuel Flurin Hendry. D: Stefan Kurt, Luna Paiano. 90 Min.

Pettersson und Findus – Findus zieht um Pettersson baut dem munteren Findus ein eigenes Katzenhaus zum Spielen und Hüpfen. Allerdings hat er nicht damit gerechnet, wie sehr Findus das neue Häuschen gefällt – er geht nämlich nicht nur zum Spielen rüber, sondern zieht komplett um. D 2018. R: Ali Samadi Ahadi. Animation. 81 Min.


MR-18-19 Cinema totale.qxp_MR-18-19 Cinema Totale 09.10.18 14:47 Seite 19

sman

Abgeschnitten

Venom

Predator – Upgrade

Searching

Die Predators, eine hochgerüstete und technologisch weit überlegene Spezies von Alien-Jägern, sind zurück und sorgen auf der Erde für Ärger. Dieses Mal sind sie gefährlicher als jemals zuvor, denn sie haben die DNA anderer Spezies verwendet, um sich genetisch hochzurüsten.

Die 16-jährige Margot verschwindet spurlos. Vater David geht an den Laptop des Mädchens und sucht nach Hinweisen über ihren Verbleib. Bei der Suche muss er feststellen, dass er seine Tochter wohl nicht so gut kannte, wie er immer dachte.

USA 2018. R: Shane Black. D: Boyd Holbrook, Sterling K. Brown. 101 Min.

Sauerkrautkoma Dorfpolizist Franz Eberhofer hat mal wieder jede Menge Probleme, die ihn aus seinem Alltagstrott reißen: Er wird gegen seinen Willen befördert und muss deswegen in die große Stadt gehen, nach München, wo er in eine Wohngemeinschaft mit seinem exzentrischen Kumpel Rudi zieht. D 2018. R: Ed Herzog. D: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz. 97 Min.

USA 2018. R: Aneesh Chaganty. D: John Cho, Debra Messing. 102 Min.

Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer Migo ist ein aufgeweckter, freundlicher Yeti, der sein Herz am rechten Fleck trägt. Doch als er ein Wesen sieht – einen Menschen – das angeblich nicht existiert, wird sein gesamtes Leben und alles, woran er jemals glaubte, auf den Kopf gestellt. USA 2018. R: Karey Kirkpatrick, Jason A. Reisig. Animation. 97 Min.

Styx Ihre Arbeit in Köln ist an-

strengend, also nimmt sich die Notärztin Rike eine Auszeit. Ganz allein will sie von Gibraltar aus auf einem Motorsegelboot zur Atlantikinsel Ascension fahren. Doch Der Trip nimmt eine dramatische Wendung. D, A 2018. R: Wolfgang Fischer. D: Susanne Wolff, Gedion Oduor Wekesa. 96 Min.

The Happytime Murders In einer Welt, in der Puppen und Menschen koexistieren, erhält Detective Connie Edwards den Auftrag, gemeinsam mit Puppen-Privatdetektiv und Ex-Cop Phil Philips einen Mörder zu jagen. Er killt Puppen-Darsteller einer berühmten 80er-JahreFernsehshow. USA 2018. R: Brian Henson. D: Melissa McCarthy. 92 Min.

The Nun Rumänien Anfang der 50er Jahre: In einem abgeschiedenen Kloster begeht eine

junge Nonne Selbstmord. Der Vatikan will den mysteriösen Todesfall untersuchen lassen und entsendet den Priester Burke und die Novizin Irene. USA 2018. R: Corin Hardy. D: Demian Bichir, Taissa Farmiga. 97 Min.

Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen Dokumentarfilm über die Bedeutung von Saatgutvielfalt für die weltweite Landwirtschaft und Kultur. Diese wichtige Ressource ist bedroht, denn mittlerweile sind 90 Prozent aller Saatgutsorten bereits verschwunden. USA 2016. R: Taggart Siegel, Jonathan Betzler. Dokumentation. 98 Min.

Venom Reporter Eddie Brock kommt mit mit einem außerirdischen Symbionten in Kontakt, der mit ihm zu einem neuen Wesen verschmilzt: dem mit über-

menschlichen Kräften ausgestatteten Venom.

Kindheits- und Jugendtraumata.

USA 2018. R: Ruben Fleischer. D: Tom Hardy, Michelle Williams. 112 Min.

D 2018. R: Florian Henckel von Donnersmarck. D: Tom Schilling, Sebastian Koch. 189 Min.

Verliebt in meine Frau Why are we creative? Als er die Straße entlanggeht, trifft Daniel zufällig seinen alten Freund Patrick wieder. Spontan lädt er ihn zum Abendessen ein, auch wenn er gleichzeitig ein schlechtes Gefühl dabei hat. Denn Daniel weiß, dass seiner Frau Isabelle das kommende Treffen überhaupt nicht mögen wird. F 2018. R: Daniel Auteuil. D: Daniel Auteuil, Gérard Depardieu. 86 Min.

Dokumentation über kreative Köpfe, darunter Regisseure wie Billy Wilder, David Lynch, Schauspieler wie John Cleese, aber auch Musiker wie David Bowie, Künstler wie Marina Abramovic, Staatsmänner wie Nelson Mandela, Wissenschaftler wie Stephen Hawking und religiöse Führer wie der Dalai Lama.

Werk ohne Autor

D 2018. R: Hermann Vaske. Dokumentation. 85 Min.

Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Ein friedliches Leben will sich für ihn dennoch nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine

Das stille Leuchten – Die Wiedereroberung der Gegenwart

Die unsichtbare Krankheit – Spezial aus der Kinder- & Jugendpsychiatrie Marburg mit Spielaktionen im Foyer - So, 14.10., 11.10

FSK nicht bekannt, 3.Woche Do – Sa 15.00, Di 17.45

Hawaii – 6 Perlen im Pazifik

ab 0 J., 5. Woche - tägl. 17.30

ab 12 J., 4. Woche - tägl. 16.45* + 20.30^° (*außer Sa, °Sa 20.45, ^außer Mo)

Reisefilmmatinèe - So, 14.10., 11.30

European Outdoor Film Tour

Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm ab 6 J., 5. Woche - tägl. 19.45

Klassentreffen 1.0 – Die unglaubliche Reise der Silberrücken ab 16 J., Neu - tägl. 19.45*, Do + Fr 22.45 (*außer Fr)

D 2018. R: Detlev Buck. D: Emily Cox, Kostja Ullmann. 114 Min.

Die Sendung mit der Maus Live-Übertragung

ab 12 J,. 3. Woche Do+So+Mi 17.00, Fr-Di 20.00

Abgeschnitten

Das Liebesleben von vier Freundinnen wird durch ihre Vierbeiner ordentlich auf den Kopf gestellt.

KINOPROGRAMM

Donnerstag 11.10. – Mittwoch 17.10. Ballon

Wuff

Book Club – Das Beste kommt noch

Searching

Mo, 15.10., 20.00

Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer 3D-Fassung

ab 12 J., 4. Woche - Do – Sa 23.00

Sneak Preview (deutsche Fassung)

Glücklich wie Lazzaro

Das Haus der geheimnisvollen Uhren

ab 18 J. - Di, 16.10., 22.30

ab 12 J., 5. Woche - Do – So 15.20

ab 0 J., Neu - tägl. 14.45* (*außer Mo)

ab 6 J,. 4. Woche - tägl. 16.30

Vorpremiere

Styx

Predator – Upgrade 3D-Fassung

Der Vorname - Mi, 17.10., 20.00 (im Capitolcenter)

ab 12 J., 5. Woche - Fr + Sa 22.30

Ladies First – Vorpremiere

ab 12 J., 6. Woche - Do+Fr 17.45, So 15.00

Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer 2D-Fassung ab 0 J., Neu - tägl. 15.00° (°Mo 14.45) + 17.45* (*Fr 17.15), So 12.00

The Happytime Murders ab 12 J., Neu - tägl. 19.00* (*außer So), Do – Sa 23.15

Die Abenteuer von Wolfsblut ab 6 J., Neu - Do+Fr+Mo-Mi 14.30

A Star in Born ab 12 J., 2. Woche - tägl. 20.00, Do-Mo 17.00, Do – Sa 23.00

Venom 3D- Fassung ab 12 J., 2. Woche - Sa+So+Di+Mi 20.15, Sa 23.00, engl. Fassung: So 20.00

ab 16 J., 5. Woche - Do + Sa 23.00

Pettersson und Findus – Findus zieht um ab 0 J., 5. Woche tägl. 14.45, So 11.30

The Nun

Wuff -Mi, 17.10., 20.00

Capitol-Center

Das schönste Mädchen der Welt Kindeswohl ab 12 J., 7. Woche - Do – Sa 17.00, Mo – Mi 16.30

BlacKkKlansman

ab 16 J., 6. Woche - tägl. 21.00* (*außer So), Sa 20.30, Do – Sa 23.15

ab 12 J., 8. Woche - tägl. 20.30, engl. Fassung mit dt. Untertiteln: Fr 22.15

Hotel Transsilvanien 3 – Ein Monsterurlaub 2D-Fassung

Gundermann ab 0 J., 8. Woche - Fr 19.30

ab 0 J., 14. Woche - tägl. 14.45

Verliebt in meine Frau

Christopher Robin

Durch die Wand

ab 0 J., Neu - tägl. 20.00, So + Mo 17.45

ab 0 J., 9. Woche - Do – So 15.15

Do 20.00, Di 17.45

Papa Moll und die Enführung der fliegenden Hundes

Venom 2D- Fassung

Sauerkrautkoma

Unser Saatgut – Wir ernten, was wir sähen

ab 12 J., 2. Woche - tägl. 17.15, Do+Fr+Mo 20.15, Do+Fr 23.00, Sa+So 14.00, Mo+Mi 14.45, engl. Fassung: So 11.45

So 11.45

ab 6 J., Neu - tägl. 18.00

Filmhit für Kinokids - Do – So 15.15

Werk ohne Autor

Why We Are Creative

Vorpremiere

ab 0 J., 2. Woche - Sa + Mi 17.45

Der Vorname - Mi, 17.10., 20.00

ab 6 J., 3. Woche - Do-So 14.30, Fr+Sa+Mo+Di 17.00

Zu Gast: Florian Henckel von Donnersmarck und Tom Schilling - Fr, 12.10., 19.45 (außerdem Do + Sa 19.30, Mo – Mi 19.00, So 17.00 im Capitol-Center)

Die Unglaublichen 2 2D-Fassung

Abgeschnitten

ab 6 J., 3. Woche - tägl. 14.30 + 17.30° + 20.00*, Sa 22.45 (*außer So, °Sa 17.00)

Zu Gast: Sebastian Fitzek und Prof. Dr. Michael Tsokos - Sa, 13.10., 17.30

Die Unglaublichen 2 3D-Fassung

Werk ohne Autor ab 12 J., 3. Woche - Do + Sa 19.30, Mo – Mi 19.00, So 17.15 (außerdem Fr 19.45 im Cineplex)

Offenes Geheimnis ab 12 J., 3. Woche - Fr + Sa 22.30

Die Marburger Filmkunsttheater sind vorübergehend geschlossen. Unser Filmkunstprogramm finden Sie im Capitol-Center.


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 09.10.18 12:05 Seite 20

Jekyll & Hyde Freitag ist Psytag (Foto: Knubbel)

Das Broadway Musical 20.00 Uhr, Waggonhalle

21.00 Uhr, Knubbel

LESUNGEN

FREITAG

WETZLAR

MARBURG

12. OKTOBER Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. π19.30 Stadttheater, GIESSEN Großes Haus, Berliner Platz Reis Against The Spülmachine - Vitamine zum bösen Eine Sommernacht Musik-Coverett - Reise Ein Stück mit Musik durch die Pop- und Rockge- von David Greig und schichte mit Liedparodien. Gordon McIntyre π20.00 Alte Kupferπ20.00 Stadttheater, schmiede, Tiefenweg 9 taT-Studiobühne, Berliner Platz GRÜNBERG

Keltenkind – literarisches Konzert Lesung mit Autor Steffen Ziegler π20.00 Kulturstation Wetzlar, Lahnstraße 9

KONZERTE

MARBURG

iHUEPA π20.30 Gallushalle, Grünberger Stube, Gießener Str. 45 MARBURG Maybebop ,,sistemfeler“ A-Cappella-Pop π20.00 KFZ, Biegenstr. 13 Egisson Liedermacher π21.00 Q, Am Pilgrimstein 26

BÜHNE GIESSEN Willkommen

Supra - Ein Fest Elbphilharmonie Hamburg π19.30 Hessisches Landestheater, Erwin-Piscator-Haus, Biegenstr. 15 Jekyll & Hyde Waggonhalle Produktion No. 32 π20.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Sprache ist eine Waffe. Haltet sie scharf. Ein Kurt-Tucholsky-Abend π20.00 Alter BehringGutshof (ehem. Vino Nobile), Brunnenstr. 16

JOBAKTION

Dub and Grime π22.00 Scarabée, Riegelpfad 8

VERNISSAGEN WETZLAR Vernissage WERTHER – Ein deutscher Fotograf sieht Georgien „Ein georgischer Maler liest WERTHER – Ein deutscher Fotograf sieht Georgien“, Malerei und Grafik von Vakhtang Megrelishvili und Fotografie von Hans Hochheim π18.00 Stadtgalerie, Bahnhofstraße 6

PARTIES/DISCO

Freitag ist Psytag LineUp bei FB π21.00 Knubbel, Schwanallee 27-31 WETZLAR Animal Man Live

π01.00–02.00

Technodisco, Karl-Kellner Ring 48-50 Cirque de la Nuit AKA AKA π22.00–08.00 Technodisco, Karl-Kellner Ring 48-50

FESTE/MESSEN HERBORN Licher Wiesnfest Mit Dorfrocker und Mission2Party π17.30 Festplatz, Walkmühlenweg

GIESSEN

MARBURG

Tango -Salon Tango Argentino zum Zuhören, Üben, Tanzen und Genießen. π21.00 Café Zeitlos, Bahnhofstr. 50 Sounds of Ma/Ma Rhymes and Rhythms, Beats and Breaks,

π15.00 Blochmannplatz,

Innenstadtkirmes

Mensaparkplatz, rund ums Cineplex Descolonízate Austausch und gemeinsames Feiern. Mit Vorträgen, einer Kunstausstellung,

Eine gemeinsame Initiative der Agentur für Arbeit Marburg und des Marburger Magazins EXPRESS

Mitarbeiter/in für Umzüge HPS Transporte in Marburg steht seit über 16 Jahren für termingerechte Umzüge auf höchstem Niveau. Wir suchen zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine/n MITARBEITER/IN für UMZÜGE. Ihre Aufgaben: Mitarbeit bei Umzügen, De- und Remontage der Möbel, Küchenmontagen und Komplettmontagen, Kundengerechte Vorbereitung des Umzugs (Verpacken, Sichern, etc.), Entsorgung von Altmöbeln. Wir erwarten: handwerkliches Geschick und kundenfreundlicher Auftritt, Führerschein B (alt 3) muss vorhanden sein, LKW-Führerschein (alt: FS 2) wünschenswert jedoch nicht zwingend, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Freundlichkeit. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich an Frau Sommer oder nehmen sie vorab telefonisch unter: (0172) 6703203 mit Frau Sommer Kontakt auf. Ausgangspunkt unserer Arbeit ist in Niederwald. Falls Sie keine Möglichkeit haben, uns hier zu erreichen, können wir Sie auch gerne von Marburg aus mitnehmen. 10000-1164833075-S

Reinigungskraft Wir sind ein renommiertes Unternehmen in der Objektbetreuung und suchen schnellstmöglich eine Reinigungskraft (m/w). Sie haben idealerweise Erfahrung in der gewerblichen Gebäudereinigung, sind kundenorientiert und arbeiten absolut zuverlässig. Weiterhin setzen wir eine selb-

ständige Arbeitsweise voraus. Berufserfahrung ist jedoch nicht zwingend erforderlich, eine Einarbeitung erfolgt! Der Einsatz erfolgt in Marburg von Mo - Fr von 5 - 7 Uhr. Kontakt: Frau Bogataj, Russek & Burkhard Gebäudereinigung GmbH R&B, Lintzingsweg 11, 35043 Marburg 10000-1165063687-S

Betreuer/in Kaufhaus Ahrens in Marburg sucht, für die Betreuung von Kindern (3 - 8 Jahre) im Kids Point, eine/n Betreuer/in. Es handelt sich um eine geringfügige Beschäftigung. Die Arbeitszeit erfolgt samstags zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr nach Absprache mit dem Arbeitgeber. Bei Interesse an dieser Tätigkeit bewerben Sie sich bitte bei: katja.graf@AhrensMarburg.de 10000-1165820817-S

Helfer/in Gartenbau Für unser Garten- und Landschaftsbauunternehmen suchen wir zur Verstärkung des Teams eine/n Gärtner/in - Garten- und Landschaftsbau oder Helfer/in Gartenbau für Gartenbau- und Pflasterarbeiten Beginn der Tätigkeit ist in Lohra- ein PKW zum Erreichen des Arbeitsortes ist von Vorteil. Vorerfahrungen aus den genannten Arbeitsbereichen sind erwünscht. Interesse? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung- gerne telefonisch unter 0173-3649584. 10000-1137329365-S

Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei unserem Job-Team: 0 64 21/60 5-190

20

Tanzperformances, Kunsthandwerk, Bands, Djs und vieles mehr. π17.30 Café Trauma, Aföllerwiesen 3a

marburg.de π18.45 ESG Marburg, Rudolf-Bultmann-Str. 4 Jugendtreff Christliche Jugend (ab 18J) der Gruppe ec-jems, SONSTIGES www.ec-jems.de π19.00 Ev. Gemeinschaft MARBURG Marburg-Süd, Schwanallee 37 Lahnwiesenaufräumaktion YouFN YoungFresh Mit Tombola Nachfolger π10.00–13.00 Lahnwiesen für alle zwischen 13 und 19 Jahren. REGELMÄSSIG AM FREITAG www.youfn.blogspot.com π19.00 Freie evangelische MARBURG Gemeinde, Cappeler Str. 39 Frühstück Narcotics Anonymous π09.30–11.30 MütterzenSelbsthilfe für Süchtige trum, Bunsenstr. 9 π19.00 Selbsthilfezentrum, Krummbogen 2 Jugendrotkreuz Marburg-Mitte Gruppe Capoeira Angola Treffen Nzinga Marburg - Roda π14.00–15.30 DRK-Haus, Kampftanz f. Kinder u. ErDeutschhausstr. 21 wachsene, Bewegung u. Musik m. afrobrasilianiVolle Hütte schen Instrumenten Jugendtreff π19.00–21.00 Schwanallee π15.00 Haus der Jugend, 27 (bei DanceArt) Frankfurter Str. 21 Führerscheingruppe Wölflinge 46622 π16.00–17.30 Martinπ19.30 Verein für Luther-Haus, Suchtkrankenhilfe, Johannes-Müller-Str. 1 Frauenbergstr. 6 Offener Jugendtreff Marburger Schachclub π16.30 Jugendhaus Spieleabend Cappel, August-Bebelπ19.30 Südstadttreff der Platz 5 Südstadtgemeinde, Öffentl. Führung Schwanhofmit Info; 2. Freitag Schwanallee 27-31 im Monat Taekwondo π17.00 Geburtshaus, Budo Sport Club Samurai Schwanallee 31 Marburg e.V., für AbweiFNM - Friday Night Magic chungen des Ortes und π17.00 Game It Spielwaren, weitere Infos: http://bscBiegenstr. 37 samurai-marburg.de Pfadfindergruppe π20.00–21.30 π18.00–19.30 MartinGroßsporthalle GeorgLuther-Haus, Gaßmann-Stadion Johannes-Müller-Str. 1 Anonyme Alkoholiker Freiraum Auch für betroffene Langer Freitag, inkl. vieler Angehörige Highlights; ab 12 Jahren π20.00 Vitos Klinik π18.00–22.00 Festsaal, Cappeler Str. 98 Jugendhaus ClubX, ASSLAR Universitätsstr. 30-32 Flamenco Initiative EBM, Elektro, Industrial Gesucht werden Tanzbeπ22.00 Einhaus Werdorf geisterte und Musiker. GIESSEN π18.00–19.30 Alte Mensa, Reitgasse 11 Seniorentanzgruppe Tai Chi und Qigong Training π14.30–15.30 NordstadtVeranst.: Tai Chi Verein zentrum, Reichenberger Marburg e.V. Kontakt: Str. 9 0175/8514724 od. Freitagscafé jadehare@gmx.de π16.00 Eltern helfen Eltern π18.30 Geschwistere.V., Rooseveltstr. 3 Scholl-Schule, Turnhalle Junghundetreff ZEN-Meditation Willkommen sind alle Jungwww.zen-gruppehunde, näheres unter

Kostenlose Veranstaltungshinweise: Annahme bis Freitag der Vorwoche 17 Uhr • Fax: 06421/684444 • Online: www.marbuch-verlag.de


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 09.10.18 12:06 Seite 21

Maybebop (Foto: Danny Kurz)

sical nhalle

A-Cappella-Pop 20.00 Uhr, KFZ

TV-Tagestipp am Freitag RTL 2 - 20.15 Cast Away – Verschollen Logistiker Chuck jettet permanent um die Welt – bis sein Flieger über dem Pazifik abstürzt. Chuck rettet sich auf eine Insel, aber damit beginnt sein Überlebenskampf erst. Nach vier Jahren Einsamkeit baut er sich ein Floß, um vielleicht doch noch gerettet zu werden…

www.irjgv-giessen.de π16.30–17.30 Hundeplatz IRJGV-Gießen, Auf dem Kaiserberg 1 E.A. Selbsthilfegruppe für emotionale Gesundheit Treffen π18.00 Ev. Studentengemeinde, Henselstr. 7 80er + 90er Party, Hits von heute π20.00 Red Brick, Riegelpfad 56 Alcoholics Anonymous English speaking meeting π20.00 Zentrum f. psycho-

somatische Medizin, Friedrichstr. 28 Cocktail-Party π20.00 Café Zeitlos, Bahnhofstr. 50 Tischtennis π20.00 Georg-BüchnerGymnasium, Reichenberger Str. 3 WETZLAR Café-Treff

π14.30 Haus Sandkorn,

Obertorstr. 10 Krabbelgruppe f. Eltern und ihre Kinder

ab Geburt bis 3 Jahren π15.30–17.00 Familienzentrum, Lauerstr. 1a Krabbel-Spielgruppe für Kinder von 4 bis 18 Monaten π15.30–17.00 Familienzentrum, Lauerstr. 1a Öffentliche Führung π17.00 Dunkelkaufhaus, Karl-Kellner-Ring 48-50 Spiele Treff Keltis - Spiel des Jahres 2008 π17.00–20.00 Haus Sandkorn, Obertorstr. 10

Hier könnt Ihr probewerfen! Große Auswahl an Steel- und Softdarts Ludwig

Wilhelmstr. 16 • 35037 Marburg Tel.: 0 64 21 / 2 25 25

Jetzt nur

6,99 statt 14,90

Egisson (Foto: Q) Liedermacher 21.00 Uhr, Q

Erhältlich in den Marburger Buchhandlungen oder direkt beim: Marbuch Verlag, Ernst-Giller-Str. 20a, 35037 Marburg Online: www.marbuch-verlag.de

Deine Veranstaltung soll groß rauskommen? Dann schick den Termin mit Foto an: feedback@marbuch-verlag.de

21


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 09.10.18 12:06 Seite 22

Sprache ist eine Waffe. Haltet sie scharf. Schlagerlegenden (Foto: Depro)

Ein Kurt-Tucholsky-Abend 20.00 Uhr, Behring-Bühne

SAMSTAG 13. OKTOBER KONZERTE MARBURG Stunde der Orgel Noémi Domokos spielt Orgelkompositionen aus vier Jahrhunderten, u.a. von Bach, Kájoni, Schnizer u.a. π18.00 Lutherische Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1 Schlagerlegenden π19.30 Erwin-PiscatorHaus, Biegenstr. 15 YeoMen „Hauptsache anders“ Extrem-Acappella π20.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Eliza Rickman Songwriterin π21.00 Q, Am Pilgrimstein 26 The Lightning Farts Abschiedskonzert π21.00 Bremsspur, Wehrdaer Weg 24 WETZLAR Ibo Knöpp & Band π20.00 Franzis, Franziskanerstr. 4-6 Niedeckens BAP Live und deutlich

19.30 Uhr, Erwin-Piscator-Haus

π19.30 Volkshalle

TV-Tagestipp am Samstag

Langsdorf LOLLAR Mala Isbuschka Orient bis Okzident π19.30 Hofgut Friedelhausen

Pro7 - 20.15 Wer ist Hanna?

π20.00 Rittal-Arena,

MARBURG

Wolfgang-Kühle-Str. 1 Auf der Bühne des Lebens Jördis Tielsch & Band, Akustik-Pop. π20.00 Kulturstation Wetzlar, Lahnstraße 9

Wartesaal der Träume Ein Liederabend π19.30 Hessisches Landestheater, Kleines Tasch, Am Schwanhof 68-72

BÜHNE GIESSEN Bremer Stadtmusikanten

π16.00 Kleine Bühne

Gießen, Bleichstr. 28 RIVER TALES Culture Jam π17.30 Beta-Box, Gottfried-Arnold-Str. 3a Mord a cappella unter Verdacht Die Schmachtigallen π19.30 Stadttheater, Großes Haus, Berliner Platz Die Wanze 2 Der neueste Fall Insektenkrimi von Paul Shipton π20.00 Stadttheater, taTStudiobühne, Berliner Platz LICH Die Therapie Psychothriller von Sebastian Fitzek

Sprache ist eine Waffe. Haltet sie scharf. Ein Kurt-Tucholsky-Abend π20.00 Alter BehringGutshof (ehem. Vino Nobile), Brunnenstr. 16

PARTIES/DISCO GIESSEN Rock of Ages Rock bis Metal π22.00 Scarabée, Riegelpfad 8

In Finnlands eisiger Wildnis bildet ein Mann (Eric Bana) seine Tochter Hanna (Ronan) zu einer Kampfmaschine aus. Irgendwann ist das Mädchen bereit. Bereit wozu? Die CIA-Agentin Marissa bekommt es bald zu spüren…

HeimatKult with Marika Rossa, Angy Kore, Ochs & Klick Techno π22.00 Till Dawn, Temmlerstr. 7

FESTE/MESSEN HERBORN

MARBURG Summer of Love Rock- und Hippiemusik der 60er & 70er Jahre. π21.00 Knubbel, Schwanallee 27-31 HeimatKult Techno auf drei Floors mit Marika Rossa, Angy Kore, Ochs und Klick uvm. π22.00 Till Dawn, Temmlerstr. 7

Licher Wiesnfest U.a. mit Voxxclub und Die Trenkwalder π17.30 Festplatz, Walkmühlenweg MARBURG Elisabethmarkt

π11.00 Elisabethkirche

Innenstadtkirmes π11.00 Blochmannplatz, Mensaparkplatz, rund ums Cineplex

FÜHRUNGEN MARBURG

Antifa-Café

Öffentliche Führung Altstadt. Dauer: 1 Stunde. π11.00–12.00 Treffpunkt: Marktplatz, Brunnen Öffentliche Führung Elisabethkirche und Altstadt bis hinauf zum Marburger Landgrafenschloss. Dauer: 2 Stunden. π15.00–17.00 Treffpunkt: Hauptportal Elisabethkirche Öffentliche Führung Kasematten. Dauer: 1,5 Stunden. π15.15–16.45 Treffpunkt: an der Schlossmauer (Schaukasten/ggü. Bushaltestelle)

SONSTIGES LOHRA

Donnerstag 11.10. – Donnerstag 18.10.

Donnerstag, 11.10.

Montag, 15.10.

Mittags: Hähnchen-Cordon bleu mit Bratensauce Menü 2: Champignonköpfe in Gemüserahmsoße Menü 3: Hausgemachte Käsefrikadelle mit Pommes Abends: Hähnchen-Cordon bleu dazu Butterspätzle Menü 2: Gemüselasagne mit Käse überbacken

Mittags: Hähnchenfleischstreifen mit Gemüse Menü 2: Kartoffelauflauf "Moussaka Art" Menü 3: Pasta mit vegetarischer Füllung Abends: Hähnchenspieß mit Paprikasauce Menü 2: Süßkartoffel-Amaranth-Burger

Freitag, 12.10.

Dienstag, 16.10.

Mittags: Seelachsfilet mit kalter Kräutersauce Menü 2: Gemüsetaler dazu Tomatensauce Menü 3: Hacksteak mit Salzkartoffeln Abends: Schollenfilet mit Remoulade Menü 2: Quinoa-Ebly-Risotto mit Kürbis

Mittags: Rinderbraten mit Gemüsestreifen Menü 2: Couscous-Pfanne mit Gemüse Menü 3: Grünkohl mit Mettwurst und Salzkartoffeln Abends: Putensteak mit Rahmchampignons Menü 2: Vegetarische Pasta mit Gorgonzolasauce

Samstag, 13.10.

Mittwoch, 17.10.

Mittags: Pfannengyros mit Tzatziki dazu Pommes Menü 2: Brokkolinuggets in Schmandsauce

Mittags: Putenschnitzel mit Basilikumsauce Menü 2: Kürbis-Gemüse Potpourrie, Getreidereis

Whisk¤y SchuleStreifzug- die Welt des Whiskys Ein Streifzug durch die Welt des Whiskys. Veranst.: VHS MR-BID π18.00 Altes Rathaus, Lindenstr.1

Änderungen vorbehalten

MENSA

MARBURG

22

Menü 3: Germknödel mit Vanillesauce Abends: Putengyros mit Knoblauchdip Menü 2: CousCous-Pfanne mit Mandeln

Donnerstag, 18.10. Mittags: Hähnchen-Cordon bleu mit Bratensauce Menü 2: Champignonköpfe in Gemüserahmsoße Menü 3: Hausgemachte Käsefrikadelle mit Pommes Abends: Chicken Burger mit Paprika-Tomatendip Menü 2: Gnocchi-Brokkoli-Auflauf

π16.00 Marburger Kunstverein, GerhardJahn-Platz 5

Oberstadtmarkt

π10.00–17.00 Marktplatz,

Am Markt REGELMÄSSIG AM SAMSTAG

MARBURG Öffentliche Führung durch die laufenden Ausstellungen bei freiem Eintritt

π17.00 Havanna 8,

Lahntor 2 Beichten

π17.30–18.00

Kirche St. Peter und Paul, Biegenstr. 18 GIESSEN Lauftreff und Walking

π16.00 Treffpunkt:

MTV-Sportplatz, Heegstrauchweg 3 OA-Treffen

π16.30 Friedrichstr. 28

Selbsthilfegruppe Narcotics Anonymous π19.00 SHZ, Schanzenstr.16 80er + 90er Party, Hits von heute π20.00 Red Brick, Riegelpfad 56 WETZLAR Flohmarkt der Kirchgemeinde

π09.00–14.00

Domgemeindehaus, Kirchgasse 4 Bücherflohmarkt im Turm π10.00–13.00 Kreuzkirche, Stoppelberger Hohl 42 Fußball Bundesliga Live Übertragung π15.00 Carroll `s Pub, Eisenmarkt 7 Öffentliche Führung

π17.00 Dunkelkaufhaus,

Karl-Kellner-Ring 48-50

Kostenlose Veranstaltungshinweise: Annahme bis Freitag der Vorwoche 17 Uhr • Fax: 06421/684444 • Online: www.marbuch-verlag.de


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 09.10.18 16:35 Seite 23

Depro)

us

Stimmt’s mit der Stimme?

„Cosi fan tutte“

Verbessere deinen Sprachausdruck 10.00 Uhr, Waggonhalle

Marionettentheater 11 und 17 Uhr, Schartenhof Eckelshausen

EA-Meeting Selbsthilfegruppe, kostenfrei, Anmeldung nicht nötig π18.00–19.45 Philippshaus, Universitätsstr. 30-32 Eucharistiefeier π18.00 Kugelkirche St. FESTE/MESSEN Johannes, Kugelgasse 8 MARBURG E.A. MARBURG Werthers Leider Selbsthilfegruppe für Offener Gottesdienst Ein Solo mit Isaak Dentler Dilschhäuser Herbstfest emotionale Gesundheit. www.feg-marburg.de nach Johann Wolfgang Erntedankgottesdienst, anInfos: www.selbsthilfe-marπ 10.00 Freie evangelische von Goethe. schließend im Bürgerhaus. burg.de/selbsthilfekontaktπ20.00 Stadttheater, taTGemeinde, Cappeler Str. 39 Kirche Dilschhausen stelle.php Studiobühne, Berliner Platz π18.00 Philippshaus, Offene Gottesdienste Elisabethmarkt ChristusTreff Universitätsstr. 30-32 MARBURG 12.00 - 18.00 Verkaufsπ10.00 + 12.00 Christhaus, Pogo-Stammtisch offener Sonntag WETTER Die drei Bären und Georg-Voigt-Str. 21 π11.00 Elisabethkirche π20.00 Schankhaus Krodas Mädchen π15.00-17.00 Fahrradbörse, AA Frauengruppe kodil, Weidenhäuser Str. 25 Der Burgwald Marionettenaufführung Velociped Meeting ein Wald voller Schätze GIESSEN für Kinder ab 3 Jahren. π10.30–12.00 SelbsthilfeInnenstadtkirmes Fotoausstellung mit π14.00 + 15.00 zentrum, Krummbogen 2 π11.00 Blochmannplatz, Naturfotografien Salsa Domingo Blaue Bühne, von Lothar Feisel. Mensaparkplatz, π18.00 Lo Spuntino, Eucharistiefeier Weidenhäuser Str. 15 π11.00–16.00 Kulturhaus rund ums Cineplex π11.00 Kugelkirche St. Frankfurter Str. 30 Jekyll & Hyde Ehemalige Synagoge, Johannes, Kugelgasse 8 Interkulturelles Café Waggonhalle An der Stadtmauer 29 FÜHRUNGEN Führung für alle Interessierten Produktion No. 32 π11.15 Elisabethkirche π18.00 Waggonhalle, an Migration und Flucht GIESSEN REGELMÄSSIG AM SONNTAG π18.00 Infoladen, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Internationales FrauenAlter Wetzlarer Weg 44 schwimmen Wartesaal der Träume Führung durch die LOHRA mit Kinderbetreuung Ausstellung Ein Liederabend Gottesdienst π13.30–16.00 Hallenbad π19.30 Hessisches Landes- „Kein Ende in Sicht“ π18.00 ESG, Gruppenstunde Dauer ca. 45 Minuten theater, Kleines Tasch, Henselstr. 7 der Meute „Kleiner Frosch“ Wehrda, Zur Wann π14.00 Mathematikum, Am Schwanhof 68-72 Liebigstr. 8

SONNTAG 14. OKTOBER KONZERTE GIESSEN Peter und der Wolf Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew π11.00 Stadttheater, Großes Haus, Berliner Platz MARBURG Singen aus Freude am Singen Mit Liedern zu Themen und Stimmungen der Jahresfeste. π11.15–14.00 Gemeindezentrum der Christengemeinschaft, Anne-Frank-Str. 10 Duo Folkadu Die Musik Israels π18.00 Jüdisches Kulturzentrum, Neue Synagoge, Liebigstr. 21a

BÜHNE

SPORT

GIESSEN MARBURG Bremer Stadtmusikanten

π16.00 Kleine Bühne

Gießen, Bleichstr. 28 Mala Vita Giordano trifft auf Gesualdo. Oper von Umberto Giordano mit Werken von Carlo Gesualdo in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. π19.30 Stadttheater, Großes Haus, Berliner Platz

StreetArt+Stadtgeschichte Die besondere Stadtführung: Street Art trifft auf Stadtgeschichte. π11.00 Treffpunkt: Stadtkirchenturm, Kirchenplatz

Damen BasketballBundesliga BC pharmaserv Marburg vs. TSV Wasserburgballs π16.00 Georg-GaßmannStadion, Leopold-Lucas-Str. 46

WANDERUNGEN

MARBURG

Bücher- & Platten-Flohmarkt π13.00 KFZ, Biegenstr. 13 Interkulturelle Radtouren Ziel. Argenstein, Anmeldung: ingo.beckermarburgstadt.de, 06421/201-2222 π13.00–18.00 Portal Mauerstr., Mauerstr. 3 Familiencafé für Jung & Alt Mit Kinderraum zum Spielen und Toben. π15.30–17.30 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3

und der Aufbaugruppe „Luchs“ vom Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. Infos unter 06426/930709 π16.00–18.00 Hanig Hütte am Sportplatz, Weipoltshausen

MARBURG Öffentliche Führung Marburger Landgrafenschloss. Dauer: 1 Stunde. π15.00–16.00 Treffpunkt: an der Schlossmauer Schaukasten/ggü. Bushaltestelle)

SONSTIGES GIESSEN Gießener Seniorenmesse

GIESSEN

π10.00–17.00 Kongress-

RIVER TALES Stadtführung

halle, Berliner Platz 2

TV-Tagestipp am Sonntag RTL - 20.15 Die Unfassbaren 2 Ein Jahr ist vergangen, seit sie die betrügerischen Machenschaften des undurchsichtigen Arthur Tressler durchkreuzt haben. Nun sollen die Illusionisten J. Daniel, Merritt, Jack und Lula im Auftrag des technischen Wunderkinds Walter Mabry einen extrem gut gesicherten Chip stehlen, der in der Lage wäre, einen Virus in jedes elektronische Gerät der Erde zu pflanzen.

Deine Veranstaltung soll groß rauskommen? Dann schick den Termin mit Foto an: feedback@marbuch-verlag.de

23


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 09.10.18 12:11 Seite 24

Michael Lane Innenstadtkirmes (Foto: Kronenberg)

Acoustic Lounge Vol. 59 20.00 Uhr, TTZ

14.00 Uhr, rund ums Cineplex π20.00–22.00 Philipps-

MONTAG 15. OKTOBER

KIRCHHAIN

DIENSTAG

haus, Universitätsstr. 30-32 Schwule Theke Offener Stammtisch für Schwule und Freunde. π20.00 KFZ, Biegenstr. 13

Klettertraining vom DAV π15.00 Kletterwand Gesamtschule, Erlenstr.

16. OKTOBER

LOHRA

REGELMÄSSIG AM MONTAG

VORTRÄGE

FESTE/MESSEN

GIESSEN

MARBURG

100 Jahre Frauenwahlrecht - Schluss mit den Trippelschritten Ref.: Prof. Dr. Rita Süssmuth π18.00 Rathaus, Hermann-Levi-Saal, Berliner Platz 1

π14.00 Blochmannplatz,

PARTIES/DISCO MARBURG Mediziner Party Die Fachschaft Medizin läutet zum Volesungsstart das Semester ein, mit Charts- und Partyhits, 90er und Electro. π21.00 Till Dawn, Temmlerstr. 7 Karaoke mit KJ/DJ Stefan Huster π21.00 Shooter Stars, Reitgasse 5

FILME MARBURG European Outdoor Film Tour 18/19 Sportliche Höchstleistungen, rührende Momente und packende Persönlichkeiten vor großer Leinwand π20.00 Cineplex, Gerhard-Jahn-Platz 7

Innenstadtkirmes

Mensaparkplatz, rund ums Cineplex

KOMMUNALE GREMIEN MARBURG Ortsbeirat Südviertel π20.15 Ehemaliges KFZ, Schulstr. 6

SONSTIGES MARBURG Rappelkiste Offene Kinderbetreuung (1-6J) π14.30–17.30 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Offenes Miteinander aller Generationen Basteln, Singen, Plaudern π15.00–17.00 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Die klappernden Nadeln Offenes Handarbeitscafe π15.30–17.30 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Schottischer Tanz für AnfängerIinnen Offenes Angebot

MARBURG Stilltreff für Mütter (Eingang West) auf der Ebene +1, Raum 135170 π10.00–12.30 Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Baldingerstr. Beratungstelefon rund um Schwangerschaft: 06421/21800 π13.00–14.00 pro familia, Frankfurter Str. 66 Volle Hütte Jugendtreff π15.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Plunderwunder Ein Ort für den unkommerziellen Austausch von Kleidung und Alltagsgegenständen π17.00–19.00 Radikate, Heusingerstr. 1+ Kostenlos Kleidung mitnehmen π17.00–19.00 Plunderwunder, Heusingerstr. Clubturnier Bridge π18.00 Blindenstudienanstalt, Am Schlag 6 Selbsthilfegruppe Depressionen π18.30 Selbsthilfezentrum, Krummbogen 2 Chorprobe Marburger Konzertchor π18.45–21.45 Aula der Martin-Luther-Schule, Savignystr. 2

TV-Tagestipp am Montag Kabel 1 - 20.15 The Transporter

Viel Geld, keine Fragen: Frank Martin (Statham) macht illegale Kurierfahrten und kümmert sich nur um seinen Kram. Nur einmal bricht er die Regeln, schaut nach der „Ware“ – und findet die gefesselte Chinesin Lai (Qi Shu) in seinem Kofferraum…

24

KONZERTE GIESSEN Aeham Ahmad „Pianist in den Trümmern“ π20.00 Rathaus, Hermann-Levi-Saal, Berliner Platz 1 MARBURG Acoustic Lounge Vol. 59 Mit Michael Lane π20.00 TTZ, Softwarecenter 3-5

LESUNGEN MARBURG 112. Poetry Slam Knalldichtung aus dem/für das Publikum π20.00 KFZ, Biegenstr. 13

KOMMUNALE GREMIEN MARBURG Denkmalbeirat (nicht öffentliche Teile)

π16.00 Bauamt, Sitzungs-

saal, Barfüßer Str. 11 Ortsbeirat Campusviertel π19.00 VHS, Deutschhausstr. 38

SONSTIGES MARBURG ,,Drop in(klusive)“ Offene kostenfreie interna-

tionale Eltern-Kind-Gruppe mit Kindern unter drei Jahren, mit Frühstück. π09.30–11.30 Treffpunktraum der FBS, Universitätsstr. 59 Die Oberstadt-Strolche Offener Eltern-Kind-Treffpunkt (1-4J) π16.00–17.30 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Der Marburger Tauschring stellt sich vor Mit Gabriele Hoppach π17.00–19.00 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Elterninformationsabend für werdende Mütter und Väter in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe π18.00 Foyer Mutter-Kinder-Zentrum, Baldingerstr. Singen bringt Glück Der Hobbychor mit Birgit Schürmann. π20.00–21.15 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 REGELMÄSSIG AM DIENSTAG

GIESSEN Seminare: 150 Jahre deutsch-japanische Beziehungen Mit Christine Sato π19.00–20.30 ZiBB, Hannah-Arend-Str. 8-10

Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Treffen der Meute (6-11 Jahre) des Stammes Luchs. Infos unter 0177/8234714. π16.00–18.00 Dorfgemeinschaftshaus Weipoltshausen MARBURG Wassergymnastik

π10.30 AquaMar,

Sommerbadstr. 41 Kid-Time Computerclub; ab 8 J. π14.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Hereinspaziert Kinderzirkusgruppe 6-12J, www.kinderjugendzirkus.de π15.00–16.15 Kinder- und Jugendzirkus, Reitgasse 11 Volle Hütte Jugendtreff π15.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Mädchentreff Für Mädchen zwischen 8 und 11 Jahren. Basteln, Werken, Spielen, Kochen) π15.30–18.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Medienclub 1 Für Jugendliche ab 12 Jahren (Hausaufgaben, Zocken, Chatten & Co.) π16.00–18.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21

TV-Tagestipp am Dienstag 3sat - 20.15 Der erste Tag 4.05 Uhr, im tschechischen Kernkraftwerk Dukovany heulen die Sirenen. Ein Unfall! 58 Kilometer südwestlich im niederösterreichischen Bezirk Horn ist die Welt in Ordnung, noch. 8.10 Uhr, der Betreiber meldet einen Unfall. Um 12.38 Uhr weiß der einberufene Krisenstab: Es handelt sich hier um einen Super-GAU.

Kostenlose Veranstaltungshinweise: Annahme bis Freitag der Vorwoche 17 Uhr • Fax: 06421/684444 • Online: www.marbuch-verlag.de


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 09.10.18 12:23 Seite 25

ol. 59

MITTWOCH

Wahlkundgebung

Autumn Street

Mit Gregor Gysi 16.30 Uhr, Am Markt

Singer-/Songwriter-Pop 21.00 Uhr, Q

SONSTIGES GIESSEN Kleidertausch-Party

π17.00–19.00 GAiN-Hilfs-

17. OKTOBER

güterlager, Siemensstr. 13 LOHRA

KONZERTE

PARTIES/DISCO

MARBURG

GIESSEN

The Irish Folk Festival 2018 π20.00 Erwin-PiscatorHaus, Biegenstr. 15

Tango -Salon Tango Argentino zum Zuhören, Üben, Tanzen und Genießen. π21.00 Café Zeitlos, Bahnhofstr. 50

Autumn Street Singer-/ Songwriter-Pop π21.00 Q, Am Pilgrimstein 26

BÜHNE MARBURG Jekyll & Hyde Waggonhalle Produktion No. 32 π20.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a

LESUNGEN

FILME GIESSEN RIVER TALES Kino-Special: Banksy - Der Film Kino-Sondervorstellungen des RIVER TALES Street Art Festivals: Banksy Exit through the Giftshop. π20.00 Kinopolis, Ostanlage 40 -45

FÜHRUNGEN

GIESSEN

MARBURG

Poetry Slam

Öffentliche Führung Altstadt. Dauer: 1 Stunde. π15.00–16.00 Treffpunkt: Marktplatz, Brunnen

π20.00 Jokus,

Ostanlage 25a

VORTRÄGE WETZLAR

KOMMUNALE GREMIEN

Die Seelen der Männer Eine Reise in unbekanntes Land Referent: Björn Rech π19.00 Kulturstation Wetzlar, Lahnstraße 9

MARBURG Ortsbeirat Waldtal

π18.00 St. Martin

Haus, Waldtal, Waidmannsweg 11

Philosophischer Gesprächskreis Praktische Philosophie warum und zu welchem Ende betreibt man Philosophie? Ref.: Dr. U. Vogel. π19.15 Grundschule Lohra, Schulstr. 19 MARBURG Zu gut für die Tonne Lebensmittel retten in MR Kostenloses Mitnehmen und Abgeben überschüssiger Lebensmittel von Privat an Privat π13.00–16.00 Universitätskirche, Reitgasse 1 Beratung zu Freiwilligendiensten π14.00–16.00 Beratungszentrum mit integriertem Pflegestützpunkt (BiP), Am Grün 16 Cafe Nikolai Begegnungs-Cafe für Menschen mit und ohne Demenz π15.00–17.00 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Spielenachmittag Für alle Fans von Gesellschaftsspielen von 5 bis 99 Jahren. Eintritt frei! π15.30 Stadtbücherei, Ketzerbach 1 Erste Männersauna π16.00 AquaMar, Sommerbadstr. 41

TV-Tagestipp am Mittwoch Kabel 1 - 20.15 Der Teufel trägt Prada

Von Mode hat Landei Andrea (Hathaway) keine Ahnung, wird aber Assistentin von Miranda Priestly (Streep), der Chefin des New Yorker Modemagazins „Runway“. Miranda lässt Andrea leiden – und verändert deren Stil…

Wahlkampftermin zur Landtagswahl DIE LINKE mit Gregor Gysi. π17.00 Marktplatz, Am Markt Handlettering Offene Schreibwerkstatt π18.30–21.00 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Treffen der BI-Verkehrswende π20.00 BUND-Geschäftsstelle, Krummbogen 2 Arbeiterkind.de Offenes Treffen Infos und Unterstützungsangebote rund ums Studium. π20.00–22.00 Bistro Barrio Santos, Elisabethstr. 9 WETZLAR Wendepunkt (Burnout oder schon Depression?) Selbsthilfegruppe, Infos: 06441/94520 π19.00–20.30 Haus Sandkorn, Obertorstr. 10 REGELMÄSSIG AM MITTWOCH

GIESSEN Mittwochsclub Plattform für kleine und große Kunst π19.00 MuK, An der Automeile 16 LOHRA Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Treffen der Sippe (12-16 Jahre) des Stammes Luchs. Infos unter 0177/8234714. π17.00–19.00 Dorfgemeinschaftshaus Weipoltshausen MARBURG Kinderclub ab 6 J. π15.00–17.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Volle Hütte Jugendtreff π15.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Elterncafe π15.13–17.00 Geburtshaus, Schwanallee 31 KonFu - Kommunikationstraining Kom-Fu ist eine Trainingsform für Gespräche. Ohne viel Drumherum. Trainiert wird einmal pro Woche, eine Stunde lang. Veranst.: Cornelius Filipski

π16.00–17.00 Alte Mensa,

Reitgasse 11 Offener Treff Musik, Billard, Kicker, Dart; ab 12 Jahren π16.30–19.30 Jugendhaus ClubX, Universitätsstr. 30-32 Taekwondo Budo Sport Club Samurai Marburg e.V., für Abweichungen des Ortes und weitere Infos: http://bscsamurai-marburg.de π17.00–18.00 Großsporthalle Georg-GaßmannStadion Selbsthilfegruppe Zwangsstörung marburg-shgzwang@gmx.net π18.00 Haus Bethanien Zentrum für psychische Gesundheit, Rudolf-Bultmann-Str. 8 Handlettering in der offenen Schreibwerkstatt π18.30–21.00 Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 Bewegung u. Entspannung f. Schwangere Karin Danhof, 06421/204217 π19.00 Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Anonyme Alkoholiker π19.30 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Rudolf-Bultmann-Str. 8 Marburger Volkschor 1949 e.V. Chorprobe. Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen. Kontakt: Monika Holzhausen, 06422/7504, monikaholzhausen@gmail.com π19.30–21.30 GerhartHauptmann Schule, Gerhart-Hauptmann-Str. 1-3 Treffen π19.30 Verein für Suchtkrankenhilfe, Frauenbergstr. 6 GitarrenOrchester-Marburg Probe π19.45 Philippinum, Leopold-Lucas-Str. 18 Fraktion Die Linke im Kreistag Öffentliche Versammlung π20.00 Die Linke MarburgBiedenkopf, Bahnhofstr. 6 Grüne Jugend Marburg (GJM) Sitzung, jeden 1., 3. und 5. Mittwoch im Monat π20.00 Geschäftsstelle

Deine Veranstaltung soll groß rauskommen? Dann schick den Termin mit Foto an: feedback@marbuch-verlag.de

(Foto: Q)

Bündnis 90 / Die Grünen, Frankfurter Str. 46 Theatergruppe für Studenten π20.00 Haus der AMV Fridericiana, Lutherstr. 22 Arbeiterkind.de Ortsgruppe Marburg Fragen zum Studium, Austausch zum Thema Bildung. π20.00 Bistro Barrio Santos, Elisabethstr. 9 WEIMAR Selbsthilfegruppe Angehörige Krebsbetroffener Menschen. Tel.: 162625 π17.15–18.45 Grundschule Niederweimar GIESSEN Damen Softballtraining www.busters.de Waldstadion, Grünberger Str. Arbeitslosencafé mit Kontakt zu Sozialberatungen π11.00–15.00 Café Amelie, Walltorstr. 17 Poker Deepstack Turnier π18.00 Jet Set, Am Kaiserberg 1 Damen Softballtraining π18.00 Goetheschule, Westanlage 43 Dance Aware Kontakt-Improvisation; Tanz und Feldenkrais π18.00 Zentrum für Bewegungskunst, Bückingstr. 5 Theater und Improvisationen π19.00 Jokus, Ostanlage 25a EKS Erwachsene Kinder Suchtkranke, 01577/5332545. π19.30 ESG, Henselstr. 7 Feldenkrais-Methode π19.45 Zentrum für Bewegungskunst, Bückingstr. 5 Stammtisch Vespa Club Gießen π20.15 Gaststätte „Zur guten Quelle“, Grünberger Str. 54 WETZLAR Café-Treff

π14.30 Haus Sandkorn,

Obertorstr. 10 Spielgruppe für Kinder von 1-2 Jahren π15.00–17.00 Familienzentrum, Lauerstr. 1a Öffentliche Führung π17.00 Dunkelkaufhaus, Karl-Kellner-Ring 48-50

25


MR-20-26 VK.qxp_MR-20-26 VK 09.10.18 12:26 Seite 26

Jürgen Drews „Es war alles am Besten“ 20.00 Uhr, Stadthalle Stadtallendorf

KnubbelZZ-Party 21.00 Uhr, Knubbel

DONNERSTAG MARBURG

π20.00 Waggonhalle,

MARBURG

Rudolf-Bultmann-Str. 2a

π21.00 Knubbel,

LESUNGEN

Marburger Konzertverein Solokonzert des Cellisten Jakob π19.00 Erwin-PiscatorHaus, Biegenstr. 15 STADTALLENDORF Jürgen Drews Es war alles am Besten-Tour π20.00 Stadthalle, Bahnhofstr. 2

BÜHNE

GIESSEN Deep Inn: Techno With Live Vocals π23.00 Scarabée, Riegelpfad 8

18. OKTOBER KONZERTE

PARTIES/DISCO

KnubbelZZ Party

Schwanallee 27-31

SONSTIGES

MARBURG Worst of Chefkoch Leseshow von Lukas Diestel & Jonathan Löffelbein. π20.00 KFZ, Biegenstr. 13 Die große Illusion Der Marburger Historiker Eckart Conze stellt sein neues Buch über Versailles und die Neuordnung der Welt vor. π20.00 Buchhandlung Elwert, Reitgasse 7-9

GIESSEN Wahlkampftermin zur Landtagswahl DIE LINKE mit Sahra Wagenknecht. π16.00 Kreuzplatz, am Kugelbrunnen MARBURG Radtour „Critical Mass“

π16.00 Firmaneiplatz

Begegnungscafé Refugium Treffpunkt zur ÜberwinJohnny Breitwieser dung von Grenzen. Hier Eine Verbrecherballade von LOHRA treffen sich Geflüchtete Thomas Arzt. Musik von und alle die Lust haben, Jherek Bischoff. neue Kontakte zu knüpfen. Immobilien und Windkraft: π19.30 Stadttheater, Groπ16.30–18.00 Portal FD die heimliche Enteignung ßes Haus, Berliner Platz Migration und FlüchtlingsChristian Holm referiert über die heimliche Enteig- hilfe, Mauerstr. 3 Auftaucher nung von Haus- und Grund- Poly-Treff Tanzabend von besitzern durch Henrietta Horn Austausch über Windindustrieanlagen π20.00 Stadttheater, taTnicht-monogame Studiobühne, Berliner Platz und über die Entwicklung Beziehungsformen. einer Bürgerinitiative π18.00 Baari Bar, MARBURG zur kommunalen Partei. Afföllerwiesen 3a π19.00 Bürgerhaus Bakula’s Pigs REGELMÄSSIG AM DONNERSTAG Von David Kldiashvili STADTALLENDORF π19.30 Hessisches LandesMARBURG theater, Großes Tasch, „Hessen in Europa“ Am Schwanhof 68-72 Mammamia - Elterncafe Ref.: Staatsminister mit Hebamme Michael Roth Jekyll & Hyde π10.00–11.30 Café Aroma, π17.00 Stadthalle, Waggonhalle Produktion Schwanallee 29a Bahnhofstr. 2 No. 32 GIESSEN

VORTRÄGE

TV-Tagestipp am Donnerstag ZDF - 20.15 Lena Lorenz Die hochschwangere Anna taucht gleich mit zwei Männern in Lena Lorenz‘ Schwangerschaftskurs auf. Stolz erklärt sie, dass Paul und Max beide die Väter ihres Kindes sind. Anna und ihre Männer leben eine eigene Form von Beziehung, die ohne Besitzansprüche auskommt.

26

Wassergymnastik

π10.30 AquaMar,

Sommerbadstr. 41 Informationen zu FSJ, FÖJ, BFD Auch nach Vereinbarung: 06421/6200525 π15.00–16.00 Evangelische Freiwilligendienste, Biegenstr. 30 Volle Hütte Jugendtreff π15.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Kid-Time 2 Computerclub für Kinder von 8-11 Jahren π15.00–17.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Mädchentreff Für Mädchen ab 12 Jahre π15.30–18.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Flohzirkus Kinderzirkusgruppe 3-5J, www.kinderjugendzirkus.de π16.00–17.30 Kinder- und Jugendzirkus, Reitgasse 11 Cafe Refugium Begegnungscafe für Flüchtlinge die in Marburg leben und Marburger Bürger π16.30–17.00 Portal Mauerstr., Mauerstr. 3 Offener Treff Musik, Billard, Kicker, Dart; ab 12 Jahren π16.30–20.00 Jugendhaus ClubX, Universitätsstr. 30-32 Medienclub 2 Für Jugendliche ab 12 Jahren (Hausaufgaben, Zocken, Chatten & Co.) π17.00–19.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Medienclub ab 13 J. π17.00 Haus der Jugend, Frankfurter Str. 21 Aufbruch Marburg Psychiatrie Selbsthilfe Tel.: 0174/7665644, aufbruchmr@gmx.de π18.00 Selbsthilfezentrum, Krummbogen 2 Clubturnier Bridge π18.00 Ev. Gemeindehaus Wehrda, Huteweg 4 RADikate.org Selbsthilfewerkstatt π18.00–20.00 Radikate, Heusingerstr. 1+ Lustvoll Leben Marburg e.V. Beratungssprechstunde

zur Verbesserung der Lebensqualität

π18.30 fib, Am Erlengra-

ben 12a Go - Das asiatische Brettspiel Gemütlicher Spieleabend π19.30 Rotkehlchen, Rudolf-Bultmann-Str. 2a Die Linke Kreisverband Öffentliche Mitgliederversammlung π19.30 Die Linke MarburgBiedenkopf, Bahnhofstr. 6 Posaunenchor der Elisabethkirche Probe. Neue Bläser (auch Anfänger) sind immer willkommen π19.30 Martin-LutherHaus, JohannesMüller-Str. 1 Ju Jutsu für Erwachsene Budo Sport Club Samurai Marburg e.V., für Abweichungen des Ortes und weitere Infos: http://bscsamurai-marburg.de π19.30–21.00 Großsporthalle GeorgGaßmann-Stadion Offener Abend Meditation, Lesung, Vortrag, Diskussion π19.30–21.15 Shambhala Zentrum, Auf dem Wehr 33 Frauenkammerchor Marburg Neue Sängerinnen willkommen. Www.frauenkammerchor-marburg.de π19.30 Paul-GerhardtHaus Cappel SDS Die Linke Studierendenverband, öffentliche Versammlung π20.00 Die Linke MarburgBiedenkopf, Bahnhofstr. 6 CT-Gottesdienst Kreativ und konfessionell offen π20.00 Lutherische Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1 Weltladen-Plenum fairer Handel; 3. Donnerstag im Monat π20.00 Weltladen, Markt 7 Different Club Live on Stage π21.00 Cavete, Steinweg 12 WETTER Selbsthilfegruppe Sucht Info: 06423/1399, 06423/6042 π18.00–20.00 Psychosoziale Beratungsstelle Wetter, Klosterberg 13

GIESSEN Tanztheater f. Damen u. Herren ab 55 π14.30–16.30 TanzAktionen, Siemensstr. 13 Umsonstladen π17.00–19.00 Umsonstladen im Cafe Toller, Ernst-Toller-Weg 3 FrauenLiteraturkreis π18.00 FrauenKultur Zentrum, Walltorstr./ Ecke Wetzsteinstr. Stotterer Selbsthilfegruppe Gießen-Marburg Gruppenabend π18.00 Friedrichstr. 28 Licht- und Farbmeditation Info: 0641/39976319 π18.00 Praxis f. Naturheilkunde Marie-Theres Kern, Schützenstr. 62d Damen Softballtraining www.busters.de π18.00 Waldstadion, Grünberger Str. Streetdance Workshop für Jugendliche π18.30 CVJM, Wetzsteinstr. 6 BUNDjugend-Gruppe Gießen π18.30 Jokus, Ostanlage 25a Offener Spieleabend Brett- und Kartenspiele π19.00 Hellas Gaststätte, Wißmarer Weg 125 Linux User Group Gießen Stammtisch; 1., 3. Donnerstag im Monat π19.00 Pits Pinte, Grünberger Str. 31 Offener Spieleabend π19.00 Helas, Wißmarer Weg 123 Jugendhauskreis Essen, Kickern, Chillen, Aktionen und inspirierende Themen π19.00–21.00 CVJM, Wetzsteinstr. 6 Attac Treffen π19.30 Ali-Cafe, DGB Haus, Asterweg 80er Party π20.00 Red Brick, Riegelpfad 56 Badminton und Volleyball beim SV Regenbogen π20.00–22.00 Sporthalle Liebigschule, Bismarckstr. 21 Rettungsschwimmen Training + Lehrgänge. Veranst.: DRK Wasser Wacht Gießen π20.00–21.00 Hallenbad, Ringallee

Kostenlose Veranstaltungshinweise: Annahme bis Freitag der Vorwoche 17 Uhr • Fax: 06421/684444 • Online: www.marbuch-verlag.de


MR-27-30 Flm Stm Kaz.qxp_MR-27-30 Flm Stm Kaz 09.10.18 13:31 Seite 27

FLOHMARKT Kleinanzeigenannahme: Telefon 06421-684468 (Mo 9–14, Di–Fr 9–17)

Suchen l Transporte aller Art mit DB Sprin-

ter, europaweit. 0157/89048423. (gewerbl.) l CDs, LPs, Singles (auch kompl. Sammlungen) kauft: Music Attack, Südanlage 19, GI. Tel. 0641/73833, Steinweg 22, Marburg, Tel. 06421/988560 (gewerbl.).

Verkaufen l BILALS HUMMUS EVOLUTION. Syrisch vegan-vegetarisches Kochbuch von Bilal Maikeh aus Marburg. Erhältlich für 20,- EUR unter www.hummus-evolution.de l Spiel- u. Sammlerartikel, second

hand u. neu, Lego LPs Magickarten Comics Spiele Playmobil uvm. Der Setzkasten Ecke Biegen-/Savignystr. MR Di-Fr 11-18 Uhr, Sa 1116 Uhr Tel. 06421/979744 (gewerbl.)

Möbel l Nur Qualität: www.budrusantik.de Ihr Fachmann für antike Möbel aus der Region. 0172/6541495, eigene Werkstatt. (gewerbl.) l Giftfreie Holzwurmbekämpfung in

eigener Klimakammer. Restaurierungen. Möbelbau. Sägewerk-Service. Tel.: 06421/79180. Mitmach-Schreinerei.de Ihr Projekt selber machen. (gewerbl.) l M Ö B E LTA X I - M A R B U R G .

0172/5200929. (gewerbl.)

Diverses l Scheunen- und Werkstattauflösung. Alte Schränke, Ambosse, Holz-, Tischplatten, Werkzeug, Geschirr, Spielzeug uvm. Am Sa. 13.10.2018, 8-18 Uhr, Hasenküppel 14, Marburg-Marbach. l Ein zufriedeneres und glückliche-

res Leben, privat u. beruflich führen (nach der A - B - C Methode, REVT nach A. Ellis ) Beratung u. Therapie, R. Ax, Heilpraktiker für Psychotherapie u. Diplom Supervisor, Tel.: 06421-1686424 (AB), www.praxisax.de; Kostenlose Info. Mittwoch. 18.00 - 20.00 Uhr und nach Vereinbarung. (gewerbl.) l Praxisräume in Marburg (42 m2,

im Schwanhof) - Nachmieter gesucht für 1-2 Tage pro Woche! - Kontakt M. Kuhar: 0176-40274108 oder mkuhar@gmx.de (gewerbl.) l Transporte aller Art mit DB Sprin-

ter, europaweit. 0157/89048423. (gewerbl.) l Gartenpflege/Gestaltung

preiswert und kompetent ua Obstbaumschnitt 0152/13305282. l „Umzüge

und Transporte mit Meinhard“ Tel. / Fax: 06427/578. od. 0173/3125091, 0160/5423602 od. meini4@t-online.de (gewerbl.)

l Antikes und mehr, jeden Samstag

von 14-18 Uhr. Bortshäuser Str. 23a, 35085 Ebsdorfergrund. 0160/ 94611006. (gewerbl.) l BILALS HUMMUS EVOLUTION. Syrisch vegan-vegetarisches Kochbuch von Bilal Maikeh aus Marburg. Erhältlich für 20,- EUR unter www.hummus-evolution.de l M Ö B E LTA X I - M A R B U R G .

06421/794277. (gewerbl.) l UMZÜGE mit M. Mann ein jeder-

mann sich leisten kann. Gr. LKW 7,5 - 9to. inkl. Fahrer 50,- EUR pro Tag + KM-Geld (nur Festpreise). Tel. + Fax: 06422/857645, 0172/6679385. (gewerbl.) l Untervermietung: Praxis für Bera-

tung, Psychotherapie u.ä. Tage oder Stundenweise, in Marburg, zentral gelegen Tel: 06421- 340597 l Briefmarkensammler kauft oder tauscht Briefmarken. Suche Schlagzeugunterricht. Tel: 0160/92971123

Jobs l Wir suchen für unsere Logopädi-

sche Praxis eine neue Mitarbeiterin, zunächst für 5-10 Stunden, ausbaufähig. Wir erwarten Selbstständigkeit und Engagement (Auto von Vorteil) und bieten Einarbeitung und

Edelsteine von KRISTALL. Wir sind OFFEN zum Elisabethmarkt


MR-27-30 Flm Stm Kaz.qxp_MR-27-30 Flm Stm Kaz 09.10.18 13:31 Seite 28

freundliche Arbeitsatmosphäre. Bewerbung telefonisch: 06422/5454 oder per Mail: logopaedie-kirchhain@jimdo.com (gewerbl.) l Persönliche Assistenz gesucht.

Lieber männl. Student! Hast Du zwischendurch ein wenig Zeit, in der Du etwas hinzuverdienen möchtest?

Dann bist Du genau hier richtig! Rollifahrer und Student sucht stundenweise persönliche Assistenz als Minijob. Hilfen im persönlichen u. häuslichen Bereich, Fahrdienst zur Uni, Begleitungen bei kulturellen Veranstaltungen, Reisen oder Urlaub.. Führerschein und Fahrpraxis erwünscht. Gute Bezahlung, Urlaubsgeld u.a.m. (bitte keine Rentner) Vorkenntnisse: keine. Zuverlässigkeit und anpacken können wird erwartet. Gute Bezahlung - sehr angenehmes Betriebsklima, Marburg - direkte Busanbindung. Interessiert? Kontakt bitte über: ferger@fergers.de oder Telefon: MR 48 46 32 l Gaststätte - Zum Anglerheim (wo

das Schnitzel zu Hause ist) in MRWehrda mit bürgerlicher dt. Küche, Servicekräfte auf 450 EUR Basis und in Teilzeit (20 Std./ Woche) gesucht, Mo, Mi-Fr und Sa ab 17:45 Uhr, So ab 11:45 und 17:45 Uhr, ab sofort

möglich, Tel. 06421 81867 Herr Becker. (gewerbl.)

Lernen/Unterricht l English Conversation: native speaker für Conversation-Training gesucht. 06421/63496. l HEILPRAKTIKER für PSYCHOTHERAPIE, ein Kurs sowohl für all jene, die bereits ein psychotherapeutisches Verfahren gelernt haben als auch Fachfremde, die eine psychotherapeutische Arbeit anstreben. Nicht zuletzt nützt der Kurs PädagogInnen, Seelsorgerinnen, Coaches, Ergotherapeutinnen- weil er zum besseren Verstehen des Klientels beiträgt. Kursstart 19. Oktober. Mehr Informationen finden Sie unter www.heilpraktikerschule-wegwarte .de oder S. Mai 06422-938897, I. Lange-Methfessel 938844 (gewerbl.)

l DARMSANIERUNG und ENTSÄUERUNG am 21. Oktober in der HEILPRAKTIKERSCHULE WEGWARTE. In diesem Seminar lernen Sie die Ursachen und Folgen der Übersäuerung und Darmfloradysbakterie kennen und die entsprechenden Therapiemöglichkeiten. Mehr Informationen finden Sie unter www.heilpraktikerschule-wegwarte .de oder S. Mai 06422-938897, I. Lange-Methfessel 938844. (gewerbl.) l Geisteswissenschaftler, Dozent/ Redakteur, redigiert fachübergreifend versiert Ihre Studienarbeit, Dipl.-Arbeit od. Dissertation. textredakteur@online.de (gewerbl.) l YOGALEHRER/IN werden!

Die neue Ausbildung beginnt im Januar 2019 (2 Jahre 500h, anerkannt vom BdfY). Ausbildungsort ist das Yoga-Balance-Studio in Marburg.

STELLENMARKT

28

Kleinanzeigen: Telefon 06421-684468 (Mo 9–14, Di–Fr 9–17) • Fax 6844-44 (non-stop)


MR-27-30 Flm Stm Kaz.qxp_MR-27-30 Flm Stm Kaz 09.10.18 13:32 Seite 29

Stilübergreifende Yogaausbildung! 06421/9790575, Info.www.yoga-balance.de (gewerbl.)

ches Vorgespräch vereinbaren unter: 06421-992298 mail@ganzdasein.de U. Mbutcho (gewerbl.)

l ARZNEIMITTEL in der HEILPRAKTIKERPRAXIS. Mit dieser Fortbildung am 13. Oktober möchten wir den sicheren Einsatz von Medikamenten in der Naturheilpraxis ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie unter www.heilpraktikerschule-wegwarte .de oder S. Mai 06422-938897, I. Lange-Methfessel 938844 (gewerbl.)

l Mediation - Professionelle Beglei-

Workshops l ANZ.DA.SEIN Gruppe beginnt wieder ab November: dienstags 19:15-20:45 in Marburg. Achtsam und körperorientiert begleitet entsteht ein gemeinsamer Raum für individuelle nachhaltige Selbstentwicklungsprozesse. Unverbindli-

Zentrum Gießen, jeden Di u. Do um 20Uhr, Alicenstr. 20, Gießen, giessen@diamondway-center.org, www.buddhismus-giessen.de

l Honda Roller SH 125i, BJ 2006,

7 8 1 2 6 9 4 3 5

8 5 3 9 7 1 2 6 4

l Machen Sie sich bereit für schwierige Kontakte im Beruf. Erlernen Sie Begegnungsfähigkeit für Ihr psychosoziales Tätigkeitsfeld. Zertifizierte Weiterbildung in Psychologischer Gesprächsführung, Beratung und Psychotherapie (HP) startet am 16.18.11.2018 im GAP- Zentrum Marburg. Wirksam, lösungsorientiert und klientenzentriert. Infos und Termine unter www.gap-pb-marburg.de oder 06421-22 23 2. Info-Abend 7.11. um 18 Uhr.

1 2 6 3 8 4 9 5 7

4 9 7 6 5 2 8 1 3

5 7 8 1 9 6 3 4 2

l KlickFix Fahrradgepäckträgerta-

schen mit Grundplatte und wasserdichter Regehaube, abschließbar. VB 175,- EUR. 0173/8996590. l 4 Winterräder 165/70 R14 auf Stahlfelgen, fast vollwertiges Profil, VB 150,- EUR. 0171/8235593 in Marburg. l WR f. Mercedes GLK auf schö-

nen Alufelgen 235/60 R17, sehr gutes Profil, keine Schrammen, 1a Zustand, 490,- EUR. 0176/50999996.

17440 km, HU 08/19, mit Topcase und 2 Seitenkoffern zu verk. VB 1500,- Eur. 0173/8996590.

Donnerstags kostenlos im

9 1 2 4 3 8 5 7 6

3 6 4 5 2 7 1 9 8

Die Regeln:

Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass einmal • in jeder Zeile • in jeder Spalte • in jedem 3x3 Kästchen Schwierigkeit: alle Zahlen von 1 bis 9 stehen. sehr schwer n n n n

Lösung einsenden - und gewinnen! Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 4 x 3 Kleinanzeigen (privat an privat).   Grafikwerkstatt   Copyright Projektund 2017

6 4 5 8 1 3 7 2 9

Dunlop D 185/65 R15 TLM+ S T88 Winter RESP, Profile: 2 x 4mm, 2 x 6mm, 2 Jahre, 150,- EUR. 06421/ 31485.

Zweiräder

l MEDITATION im Buddhistischen

SUDOKU 2 3 9 7 4 5 6 8 1

l Gut erhaltene WR mit Alufelgen,

gane II. Das Fahrzeug befindet sich in einem gepfegten Zustand. km 99.552, Erstzulassung: 02.2004, Benzin, Bremsen und Spureinstellung sind neu gemacht worden. TÜV/ASU von 04.2020, Winterräder neu von 02.2018, elektrische Fensterheber vorne und hinten. ABS, Bordcomputer, CD-Spieler, elektr. Seitenspiegel,elektr. Wegfahrsperre, ESP, Isofix, Leichtmetallfelgen, Lichtsensor, Regensensor, Traktionskontrolle. 01590/ 2425213.



für Menschen in therapeutischen Berufen (8 Termine, 1 x mtl., ab Nov. 2018), kostenfreier Info-Abend: 18. Okt. 2018, 19.00 Uhr, Schwanallee 27-31, MR, Leit./Info: Simone Rau, 064413075919, beratung-rau@gmx.de, www.simonerau.de; www.heilpraktikerschule-wegwarte .de (gewerbl.)

l TAI CHI Schule Marburg der ITCCA bietet neuen Schnupperkurs am Sa 20.10. von 14 bis 17 Uhr in der Waggonhalle an. Info und Anmeldung Tel 06421-13716, www.taichi-marburg.de (gewerbl.)

l Ich verkaufe einen Renault Me-



l Supervisionsgruppe

l AUFSTELLUNGSEMINAR: MEINEN PLATZ IN DER WELT FINDEN. Dieses Seminar hilft Fragen aus Partnerschaft, Gesundheit und Lebensweg zu klären und Verstrickungen aufzulösen. Es findet statt im GAP-ZENTRUM Marburg am 19.10. von 16-20 Uhr. Info und Anmeldung: 06421-22232, www.gap-pb-marburg.de (unter Termine)

KFZ-Zubehör



ren erkennen und überwinden? Die eigene Leistungsfähigkeit abrufen und ausschöpfen? Das Lernen lernen! LERNCOACHING für Studierende und Schüler. www.praxis-lernen.de Heike Ossanna 06421210599. Ihr Erstgespräch ist kostenfrei. (gewerbl.)

Autos



l PRÜFUNGSANGST? Denkbarrie-

FA H R Z E U G M A R K T

tung bei der Lösung Ihres Konfliktes. Terminvereinbarung unter 06421/ 41813 oder 0171/2039017. (gewerbl.)

Und ab geht die Post an: Express -SudokuErnst-Giller-Str. 20a 35039 Marburg

oder per Mail an:

kaz@marbuch-verlag.de

Kleinanzeigen: Telefon 06421-684468 (Mo 9–14, Di–Fr 9–17) • Fax 6844-44 (non-stop)

1 4 6 5 7 3 8 2 9

Lösung aus Ausgabe 40/18 2 9 7 1 6 8 5 3 4

3 5 8 9 2 4 7 6 1

4 3 1 7 5 6 9 8 2

9 8 2 3 4 1 6 5 7

7 6 5 8 9 2 1 4 3

6 1 9 2 3 5 4 7 8

5 7 3 4 8 9 2 1 6

8 2 4 6 1 7 3 9 5

29


MR-27-30 Flm Stm Kaz.qxp_MR-27-30 Flm Stm Kaz 09.10.18 13:32 Seite 30

l Professionelle Begleitung bei Konfliktlösung. Terminvereinbarung unter 06421/41813 oder 0171/ 2039017. (gewerbl.)

Women only! l Der Frauennotruf Marburg e.V.

bietet Beratung bei Vergewaltigung, Belästigung und Stalking. Tel. Beratung Mo 16-18 Uhr & Do 9-11 Uhr. 06421/21438. www.frauennotrufmarburg.de l WenDo: Selbstbehauptung, Selbst-

verteidigung und Gewaltpräventation für Frauen, fortlaufender Kurs über 7 Termine, Start: 7. November (bis 19. Dez.) 2018, mittwochs 20.30 - 22.00, weitere Informationen und Anmeldung bei: Wendo Marburge.V., 06421/8891609, info@wendo-marburg.de oder wendo-marburg.de

Kinder l WenDo: Selbstbehauptung und

Selbstverteidigung für Mädchen 811 Jahre, Wochenendkurs 27.+ 28.Oktober 2018 (Sa 10-16 Uhr und So 10-14 Uhr), weitere Informationen und Anmeldung bei: Wendo Marburg e.V., Tel. 06421 8891609, info@wendo-marburg.de oder wendo-marburg.de l WenDo: Selbstbehauptung und

Selbstverteidigung für jugendliche Mädchen 12-15 Jahre, Wochenendkurs 3.+4. November 2018 (Sa. 1016 Uhr und So. 10-14 Uhr), weitere Informationen und Anmeldung bei: Wendo Marburg e.V., 06421/ 8891609, info@wendo-marburg.de oder wendo-marburg.de

Reisen/MFG l Skigruppenreisen Winter 18/19, 3

Vallees 5.-12.1.19 und 20.1.-2.2.19. Porte du soleil 9.-16.3.19. Wohnen in komfortablen Chalet dirkt an der Piste. Betreuung, Fahrt, HP. Info unter www.diegelmann-sport.de (gewerbl.) l Segeln in den schönsten Revieren

der Welt, zu jeder Jahreszeit. Auch ohne Segelkenntnis. www.arkadiasegelreisen.de 02401/8968822 (gewerbl.)

WIR SIND FÜR EUCH DA! Unser Sortiment: Tabakwaren, Kautabak, Heißgetränke, Tageszeitungen, Getränke (alkoholfreie + alkoholische), Süßwaren, Snacks, Briefmarken, Impulseis und Telefonkarten ☎ 06421 - 389 7927 Biegenstraße 4 • 35037 Marburg

... im Lahn-Center Öffnungszeiten: Mo-Do 9-23 Uhr, Fr & Sa 9-3 Uhr So & Feiertage 11-23 Uhr

30

l Berghütte am Kristberg für 2-4 Personen auf 1.100 Meter Höhe in Österreich (Montafon, Silbertal) zu vermieten. Wunderbares Wanderund Winter-Sportgebiet. Hüttenpreis pro Nacht 40,- EUR + NK für 2 Personen (weitere Personen je 10,EUR). Astrid Gabl, Tel.: 0043/ 664/5922292, e-mail: thomas.gabl3 @gmx.at

Sport & Freizeit l Roller Derby - all female full con-

tact sport on skates! 27.10.2018, 14 Uhr, Sporthalle am Richtsberg. Splatter Fairies Marburg vs. Sucker Punch Roller Derby Nürnberg. Mehr Infos unter facebook.com/RollerDer-

byMarburg oder splatterfairiesmarburg.wordpress .com l Trad. Karate Do im Shirasagi Dojo

Marburg. Kontakt: www.karatedomarburg.de, 06421/992804.

Suche Wohnung l Transporte aller Art mit DB Sprin-

ter, europaweit. 0157/89048423. (gewerbl.)

Biete Wohnung l Wir vermieten in Marburg Cappel

zum 1.11.18 oder später eine gemütliche 67 qm große Dachwohnung. Sie besteht aus einem Schlafzimmer und einem großen Wohnbereich mit eingebauter Küche, Bad und raffiniertem Stauraum.Die Kaltmiete beträgt 650 Euro. Kontaktaufnahme unter Tel.: 01712727521 oder 06421 33194. l Suche Nachmieter für eine 3-Zim-

mer Wohnung mit Küchenzeile, Bad, Keller und Terrasse/Gartenbenutzung, nach Süden ausgerichtet mit Weitblick -80qm- in GladenbachWeitershausen.12 km nach Marburg. 475 Euro warm. Frei ab 1.12.Tel.0162-8981142. l Schöne möbl. Studentenzimmer

in MR mit guter Busanbindung an NR zu vermieten. WM 180,- EUR. 0176/36203436. l Schön. Stud.-Zi. an der Bahn-

strecke GI-MR (6 Km GI, 10 Km MR), Lärmschutzfenster, möbl., ca. 16qm + gr. Flur, Bad, Kü. 0162/3429877 auch SMS. l Semesterbeginn und keine Woh-

nung? Günstig übernachten ab 20,EUR/Nacht, neue Leute kennenlernen, entspannt Wohnung suchen. www.hostel-marburg-one.de, 06421/6977111 (gewerbl.)

Gruß & Kuss l PAF-Party. Du weiblich, leider in

Begleitung, hast mich mit deinen Blicken verzaubert. Möchte dich gerne näher kennen lernen. Gruß Er ??? Antwort auch online bei Express. Wenn du mich suchst, wirst du mich finden. Chiffre: 41/186273

Kontakt l MARBUCH - Marburgs Stadtbuch

gibts jetzt für nur 6,99 (statt 14,90) im Buchhandel oder direkt beim Verlag, Ernst-Giller-Str. 20a (Nähe Bahnhof). (gewerbl.) l Unzufrieden? - Wie könnte ich mehr aus mir machen? BERATUNG für die Lebensmitte. Ich begleite SIE. Ihr Erstgespräch ist kostenfrei. Dipl. Päd. Heike Ossanna. www.perspektive-coaching.com, 06421/210599. (gewerbl.)

DAS WOHNMAGAZIN IN MARBURG www.gueterbahnhof12.de l Trennungsberatungsstelle. Alle In-

formationen und Hilfestellungen zu Trennung und Scheidung. 01792914300. l Speed-Dating und Group-Dating Mittelhessen. Die Chance zahlreiche, nette, niveauvolle Singles aus der Region kennen zu lernen für gemeinsame Unternehmungen, Freundschaft, Partnerschaft. Verschiedene Altersgruppen treffen sich regelmäßig in wechselnder Besetzung. 06408/965923 (AB). Mail: clemens.beoethy@t-online.de (gewerbl.) l Er, 60, sucht attraktive Frau, gerne

älter, zum Kennenlernen und bei Sympathie mehr, für schöne Stunden, Tage oder Jahre. 0152/ 37041484, keine SMS. l Indoor - Nachtflohmarkt im Knub-

bel in Marburg. Feilschen, stöbern, ergattern - entspannt und lässig am Abend. Jeden letzten Mittwoch im Monat. 3m = 8 EUR, ohne eigenen Tisch +3 EUR. Mit Getränkespecials, feurigen Nachos, chilliger Musik und more. Anmeldung per SMS: 0178/8053530. Weitere Infos unter www.Knubbel.net (gewerbl.) l Er, freundlich, sucht attraktive Frau zum Kennenlernen und bei Sympathie gerne mehr und für schöne Stunden, Tage oder Jahre. 0172/4976367. l Er, 48, schlank, 79kg sucht sie für

erotische Treffen und nicht mehr. Tel 0152 05285280

l Transporte aller Art mit DB Sprin-

ter, europaweit. 0157/89048423. (gewerbl.)

Kleinanzeigen: Telefon 06421-684468 (Mo 9–14, Di–Fr 9–17) • Fax 6844-44 (non-stop)


U3-41-18.qxp_Flohmarkt neu.qxd 09.10.18 13:38 Seite 1

Ihre Anzeige erscheint bis Ihr Gebrauchter weg ist!* Mit einer Kleinanzeige in unserem Fahrzeugmarkt können Sie fast 30.000 Leser erreichen!

4 Zeilen nur

Nur für Gebrauchtwagen Privat an Privat

4,-

Ihr Auto ist verkauft? 0 64 21/68 44-68 * Sollten wir nach 4 Erscheinungsterminen nichts von Ihnen gehört haben, gehen wir davon aus, dass Ihr Gebrauchtwagen verkauft wurde und nehmen die Anzeige raus.

GEBRAUCHTWAGEN-ANZEIGENCOUPON

PRIVAT AN PRIVAT

An das Marburger Magazin EXPRESS Stichwort: »Flohmarkt«, Ernst-Giller-Str. 20a, 35039 Marburg

Per Telefon: 0 64 21/68 44-68 Per Telefax: 0 64 21/68 44-44 Online: www.marbuch-verlag.de

Bitte veröffentlichen Sie meine private Gebrauchtwagenanzeige in der nächsten errreichbaren Ausgabe.

>> Annahmeschluss für donnerstags jeweils montags 14 Uhr

Erscheint in Ausgabe Nr.:

Bis 4 Zeilen

4,00 EUR

5 Zeilen

4,60 EUR

6 Zeilen

5,20 EUR

7 Zeilen

5,80 EUR

Jede weitere Zeile

0,60 EUR

Hervorhebungen sind nicht möglich

Chiffre-Gebühr

4,00 EUR

Alle Zuschriften kommen per Post.

FAHRZEUGMARKT Die folgenden Angaben sind für eine Veröffentlichung Ihrer Kleinanzeige erforderlich. Sie werden nicht mitgedruckt.

Vor- u. Zuname:

Autos

Straße, Wohnort:

Zweiräder

Scheck über EUR

Bargeld (o. Briefmarken) über EUR

Buchen Sie EUR

vom Konto/IBAN:

Bank: Unterschrift:

liegt bei ab BIC: Auftrags-Nr.: (wird vom Verlag vergeben)

Sonstige Fahrzeuge Kfz-Zubehör


U4-41-18.qxp_Flohmarkt neu.qxd 05.10.18 14:03 Seite 1

Marburger Magazin Express 41/2018  

Das Marburger Stadtmagazin. Ausgabe 41/2018

Marburger Magazin Express 41/2018  

Das Marburger Stadtmagazin. Ausgabe 41/2018

Advertisement