Page 1

KV.info DRK KREISVERBAND GÜSTROW NEWS

AUSGABE 12/2017

UNSERE THEMEN

Rückblick - das war das Jahr 2017 Unsere Einrichtungen stellen sich vor

1


KV.INFO

Impressum Herausgeber

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Güstrow e.V. Hagemeisterstraße 5 18273 Güstrow

Redaktion und Anzeigen

Manuela Hamann

Foto- und Bildnachweis

DRK-Kreisverband Güstrow e. V.

Autoren

DRK Facebook Redaktionsteam

Ausgabe

12/2017

2


Inhalt 4 7

Weihnachten im DRK-Kreisverband Güstrow e. V.

12

WEIHNACHTSMÄRCHEN UND WEIHNACHTSFEIER IN DER DRK KITA "BIENE MAJA"

Ein Rückblick Das war unser Jahr 2017

13

FOTOTERMIN IN DER KITA "BIENE MAJA"

15

Blutspendetermine Dezember Ferienzeit - Erlebniszeit Blätterrascheln: Wir in der Presse

16

8 10

Strategietagung 2017

SO GEHT ES WEITER

UNSERE EINRICHTUNGEN Heute: DRK-Tagespflege Krakow am See

3

Anmerkungen, Kritik, Vorschläge, Ideen, Texte und Fotos an Manuela Hamann, m.hamann@drk-guestrow.de


KV.INFO

Weihnachten im DRK-Kreisverband Güstrow

Ein Rückblick DRK Kita Märchenland - Weihnachtsfeier Zum Abschluss unserer ereignisreichen Weihnachtswoche feierten wir am Freitag gemeinsam mit den Kindern und ihren Familien eine besinnliche Weihnachtsfeier. Anders als die Jahre zuvor fand die Feier und die Aufführung des Weihnachtsmärchens nicht in der Warbelhalle, sondern auf unserem Hof, in Form eines Weihnachtsmarktes statt. Geschmückte Tannenbäume, wärmendes Feuer in Feuerschalen, Stände der Kitagruppen, an denen Selbstgebasteltes verkauft wurde, und der Duft frisch zubereiteter gebrannter Mandeln, Waffeln, Popcorn und des Glühweins lockten viele Eltern und Kinder zu unserem gemütlichen Weihnachtsmarkt. Mitglieder des Elternrates führten das Theaterstück „König Drosselbart“ auf, für das sie großen Applaus erhielten. Ein ganz besonderer Gast, der an diesem Tag nicht fehlen durfte, war der Weihnachtsmann. Er hatte einen Sack voller Geschenke dabei, welche er an die Kinder verteilte und somit für strahlende Kinderaugen sorgte.

4


KV.INFO

DRK-Tagespflege Krakow am See In der letzten Woche luden wir unsere Tagesgäste zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier ein. Der Tag begann mit einer einladenden Frühstückstafel, welche reichlich gedeckt und schön dekoriert war. Nach dem Frühstück bekamen wir Besuch der Kindergartengruppe der VS aus Krakow. Die kleinen Mäuse hatten extra ein Programm einstudiert und sangen und trugen Gedichte vor. Die vier und fünfjährigen Kinder erhellten die Herzen und es war bei so manchem feuchte Augen zu entdecken. Im Anschluss klopfte der Weihnachtsmann an die Tür und dieser hatte einen vollen Geschenkesack bei sich. Jeder der Tagesgäste sang ein Lied und sagte einen Vers auf. Dafür gab es dann schöne Präsente vom Weihnachtsmann überreicht. Zum Mittagessen durfte in großer Runde Eisbein und Gulasch genossen werden. Beim Kaffee wurden Weihnachtsgeschichten erzählt: Diese beendeten diesen wunderbaren Tag. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr. Ihr Team der DRK Tagespflege Krakow

DRK- Tagespflege „Am Anger“ - Lalendorf Heute kamen die Sternensänger zu uns in die DRK- Tagespflege „Am Anger“ und segneten das Haus in Lalendorf mit einem Lied. Die Tagesgäste waren zum Teil sehr erfreut und auch emotional ergriffen.
Wir wünschen allen einen Guten Rutsch in das Jahr 2018.

5


"Das war unser Weihnachtsfest" DRK-Kreisverband Güstrow e. V. 

KV.INFO

Ob Seniorenheim, Tagespflege, Betreutes Wohnen, Hort oder Kita - überall wurde sich fleißig auf die Weihnachtszeit vorbereitet. Traditionell mit mit Ente und Rotkohl, Weihnachtsgrillen im Außengelände, Glühweinabenden, Bastelnachmittagen, Stollenverkostung - alle hatten ganz eigene Ideen und setzten diese um. Aber Bilder sagen viel mehr als Worte. Daher haben wir einige Fotos von den Weihnachtsfeiern gesammelt. Viel Spaß!

6


Rückblick Das war unser Jahr 2017

KV.INFO

Wie im Flug verging das Jahr 2017. Wollen wir noch einen Blick zurück werfen?Wir haben ein Gebäude in Friedrichshagen erworben, um dort Jugendwohngruppen einzurichten. Wir haben ein Schwimmfest veranstaltet und ein Volleyballturnier. Die Kita "Biene Maja" wurde neueröffnet. Ende des Jahres kam noch das tolle Außengelände dazu. Die Rettungswache in Bützow, die vom Tornado zerstört wurde, wurde ebenfalls komplett renoviert und übergeben. Ende des Jahres kam eine neue Sozialstation in Bützow hinzu. Wir feierten das Richtfest in Gnoien - in diesem Jahr soll dort das Betreute Wohnen eröffnet werden. Das ist längst nicht alles, doch dafür reicht der Platz nicht. Hier noch ein paar Bilder ...

7


Strategietagung

KV.INFO

Dierhagen Traditionell fand im Dezember 2017 wieder die Strategietagung statt. Alle AbteilungsleiterInnen und EinrichtungsleiterInnen sowie LeiterInnen von Stabsstellen trafen sich zusammen mit Vorstand und Präsidium, um gemeinsame Strategien für das kommende Jahr und die Jahre darauf zu entwerfen. Doch bevor es ans "Eingemachte" ging, gab es einen kleinen Rückblick: Was haben wir uns für das Jahr 2017 vorgenommen? Und was haben wir davon umgesetzt? Gibt es besonders gute Ideen, die vielleicht auch von anderen Bereichen genutzt werden können? Im Jahr 2017 wurden insgesamt 12 Arbeitsgemeinschaften gegründet. Ziel: Kompetente Mitarbeiter bündeln ihr Wissen und Know-how, um langfristig eine Reihe von Veränderungen im Kreisverband umzusetzen und den Kreisverband somit wettbewerbsfähig zu halten:

AG Profilierung AG Marketing und ÖA AG Personalmanagement AG Digitalisierung betriebl. Prozesse AG Digitalisierung der Dienstleistungen AG Vernetzung AG Finanzordnung AG Preispolitik AG Bauprojekte AG Mobilität Gesundheitsmanagement AG Gesunde Ernährung. Die Ergebnisse der Arbeitsgemeinschaften wurden vorgestellt und diskutiert. In loser Reihenfolge werden wir Euch in den kommenden Ausgaben über die Arbeit der einzelnen Arbeitsgemeinschaften berichten. Zum Schluss konnte dann ein Strategiepapier für das Jahr 2018 beschlossen werden. Da wir uns in dem kommenden Jahren gesünder ernähren und sportlich aktiver sein wollen, haben wir uns Andy Hänsch eingeladen. Der Fitnesstrainer gab im Rahmen eines Vortrags Tipps für eine gesunde Ernährung. Verscheidene Gruppen setzten dann das Erlernte um. Im Anschluss gab es nach vielen Stunden Sitzens sportliche Aktivität: Andi Hänsch sorgte dafür, dass wir alle ins Schwitzen kamen.

8


KV.INFO

9


UNSERE EINRICHTUNGEN Ab und an hört man von MitarbeiterInnen ein erstauntes: "Oh, ich wusste gar nicht, dass wir ein XY in ABC haben". Oder es wird bedauert, dass man die eine oder andere Einrichtung nur vom Hörensagen kennt. Wir wollen Abhilfe schaffen und in loser Reihenfolge unsere Einrichtungen vorstellen. Heute möchten wir Euch die DRK Tagespflege in Krakow am See präsentieren.

10


11


WEIHNACHTSMÄRCHEN UND WEIHNACHTSFEIER IN DER DRK KITA "BIENE MAJA"

Am 14.12.2017 führten die Eltern nach alter Tradition für die Kinder der DRK Kita "Biene Maja" das Märchen "Schneewittchen und die sieben Zwerge" auf. Viele Wochen wurde geprobt und die Aufregung war groß. Doch von der Aufregung der Eltern merkten Kinder und Erzieher gar nichts. Die Aufführung ist den "Schauspielern" super gelungen. Kinder und Erzieher sahen sich das Theaterstück voller Spannung und Freude an und applaudierten zum Dank nach dieser gelungenen Vorstellung. Anschließend kam der Weihnachtsmann. Über sooooooo viele Geschenke konnten sich die Kinder in diesem Jahr freuen. Ein großer Dank an die Weihnachtswichtel und an den Weihnachtsmann.

12


FOTOTERMIN IN DER KITA "BIENE MAJA" Ein besonders schöner, aber auch ausgesprochen wuseliger Termin steht im Dezember an: Jedes Jahr fotografieren wir unsere Kleinsten. Die schönsten Schnappschüsse zieren dann die Weihnachtskarten. In diesem Jahr besuchten wir die Knirpse der Kita "Biene Maja". Richtige Models waren sie nicht. Statt die vom Fotografen gewünschten Posen nachzustellen, interessierten sie sich viel mehr für Stativ und mitgebrachte Dekoartikel.

13


15


Blätterrascheln Wir in der Presse Eltern im Einsatz für ihre Kinder SVZ, 14.12.17 GÜSTROW Seit zehn Jahren spielen Mamas und Papas in der Kindertagesstätte „Biene Maja“ für ihre Kinder ein Märchen auf. Alle Mädchen und Jungen der DRK-Kindertagesstätte „Biene Maja“ hielten gestern Vormittag den Atem an. Würde das Schneewittchen tatsächlich den vergifteten Apfel der bösen Stiefmutter essen? Wie erleichtert waren alle, dass auch dieses Märchen gut ausging. Alle mitspielenden Eltern, diesmal waren es neun, blieben unversehrt und nahmen nach der Aufführung ihre Kinder in die Arme. Seit nunmehr zehn Jahren ist es in der Güstrower Kita Tradition, dass die Eltern ihren Kindern ein Weihnachtsmärchen vorspielen. „Die Vorbereitungen sind in der Adventszeit anstrengend, aber es macht auch immer viel Spaß“, sagt Daniela Klein, die das Schneewittchen spielte. Sie hatte diese Tradition mit angefangen, als ihr erstes Kind in der Kita betreut wurde und ist durch ihr zweites Kind nun wieder mit dabei. Für Steffi Ernst, die als böse Königin auftrat, war diese Aufführung die letzte. Ihre Tochter Kira ist sechs Jahre alt und wird im Sommer zur Schule kommen. „Aber es war wunderschön, dieses bekannte Märchen mitzuspielen“, sagt sie. Für die leuchtenden Kinderaugen habe sich der Aufwand allemal gelohnt. Das sieht auch Ronny Wieja so. Er war der erste Papa, der sich zum Mitspielen bereit erklärte. „Ich habe es mir schwerer vorgestellt“, sagte er anschließend und freute sich, dass seine beiden Kinder zuschauten. Je nach Beteiligung der Eltern wird alljährlich ein passendes Märchen ausgewählt. Während es im vergangenen Jahr nur vier waren, hatten sich in diesem Jahr zehn Eltern bereit erklärt. Ein Krankheitsfall ist nich planbar, so waren es eben nur sechs Zwerge. Für Kathleen Dohly, die im September die Leitung der Einrichtung übernahm, steht eines fest: „Diese Tradition sollten wir beibehalten.“ Nach der Märchenaufführung kam der Weihnachtsmann zu den Kindern und brachte ihre Augen ein weiteres Mal zum Strahlen.

16


Gerda Hasselfeldt zur DRK-Vorsitzenden gewählt 1. Dezember 2017, 15:01 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, AFP, luk "Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Menschen in Not zu helfen", sagt Gerda Hasselfeldt. Die frühere CSU-Landesgruppenchefin wird die erste Frau an der DRK-Spitze. Die frühere CSU-Bundestagsabgeordnete Gerda Hasselfeldt ist neue Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes. Die DRK-Bundesversammlung wählte Hasselfeldt einstimmig zur Nachfolgerin des langjährigen Präsidenten Rudolf Seiters. Damit steht erstmals eine Frau an der Spitze der nach eigenen Angaben größten humanitären Hilfsorganisation Deutschlands. "Ich freue mich sehr auf meine neue ehrenamtliche Aufgabe", sagte Hasselfeldt. "Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Menschen in Not zu helfen, ob in Deutschland oder in den vielen Krisen- und Katastrophenregionen der Welt." Immer mehr Menschen seien auf der Flucht vor Krieg, Gewalt, Klimawandel, Hunger und Armut. "Und auch wir in Deutschland müssen uns bei der Notfallversorgung der Bevölkerung auf neue Herausforderungen einstellen." Die 67-jährige Hasselfeldt saß von 1987 bis zur Wahl im September als Abgeordnete im Deutschen Bundestag. Von 1989 bis 1991 war sie Bundesbauministerin und von 1991 bis 1992 Bundesgesundheitsministerin. Von 2005 bis 2011 bekleidete sie das Amt der Vizepräsidentin des Bundestages, dem sie von 1987 bis zur Wahl im September angehörte. Zuletzt war die Volkswirtin Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag. Hasselfeldts Vorgänger, der 80-jährige frühere CDU-Innenminister Seiters, hatte nach insgesamt 14 Jahren als DRK-Präsident nicht wieder kandidiert. Die Bundesversammlung ernannte Seiters nun zum Ehrenpräsidenten. Das DRK hat drei Millionen Mitglieder, mehr als 400.000 ehrenamtliche Helfer und 165.000 hauptamtliche Mitarbeiter.

Die neue Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes: Gerda Hasselfeldt © Silas Stein/dpa

17


Höhepunkte das ganze Jahr Do, 21. Dez 2017 * *  *  *  * Güstrower Anzeiger - Güstrower Anzeiger - Güstrower Anzeiger 2 Rückblick des DRK-Jugendklubs Lalendorf Das Jahr neigt sich dem Ende und es ist an der Zeit über stattgefundene Aktivitäten und Höhepunkte zu berichten. Über das gesamte Jahr hinaus begleitete uns das nachhaltige Projekt „Gesund statt rund“. Besonders intensiv arbeiteten wir in den Ferien an den Themen: Getränke, Milch- und Milchprodukte, Fisch und vegetarischer Ernährung. Neben theoretischen Aufgaben stand immer die Zubereitung von leckeren Gerichten im Vordergrund. In den Herbstferien testeten wir unsere Kreativität, wir bastelten für unsere Halloweenparty und konnten uns in der Keramikmalerei ausprobieren. Es entstanden z.B. Kürbisse und Totenköpfe für unsere Halloweendeko. Am letzten Tag der Ferien gab es eine Halloweenparty. Hexen, Geister und Zombies fertigten z.B. eine gruselige Wackelpuddingtorte an. Der Höhepunkt im Herbst war der Tagesausflug in den Hansapark, hier hatten wir besonders viel Spaß. Zu einem gemütlichen Abschluss des Jahres luden wir unsere Senioren zur Weihnachtsfeier in den Jugendklub ein.

18


14

KV.info Dezember 2017  
KV.info Dezember 2017  

Die neue KV.info ist da. Viel Spaß beim Lesen!

Advertisement