__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

November 2020 bis Oktober 2021

INDIEN SRI LANKA MIT BHUTAN • NEPAL


IHR SÜDASIEN Dieser Katalog enthält nur eine Auswahl an Rundreisen in Südasien. Jede Reise passen wir gerne auf Ihre individuellen Bedürfnisse an. Weitere Angebote finden Sie auf travelhouse.ch und wir beraten Sie gerne persönlich in unseren Reisebüros.


INHALTSVERZEICHNIS WILLKOMMEN BEI TRAVELHOUSE

1 INDIEN

4–75

Rundreisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5–26 Bahn-Rundreisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 Ihr Schweizer Spezialist für besondere Reiseerlebnisse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2–3 Rajasthan und Nordindien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29–44 Delhi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30–32 Jaipur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33–35 Agra. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Samode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 Jaisalmer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Jodhpur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39–40 Udaipur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41–42 Deogarh und Shahpura. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 Varanasi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 Ost- und Nordostindien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45–46 Kolkata, Darjeeling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 West- und Zentralindien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47–50 Mumbai . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48–50 Wildes Indien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51–54 Ranthambore-Nationalpark . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 Kanha-Nationalpark . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 Bandhavgarh-Nationalpark . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54 Goa . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55–57 Ausflüge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 Badeferien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56–57 Südindien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58–72 Kochi, Kothamangalam . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 Munnar, Periyar und Vazhoor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60–61 Kumarakom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 Badeferien Kerala . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63–65 Bengaluru, Mysore und Hassan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 Coorg, Kabini . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 Hampi, Udagamandalam . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 Thanjavur, Tiruchirapalli, Chettinadu . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 Chennai, Mamallapuram und Pondicherry . . . . . . . . . . 70–71 Badeferien Andaman-Inseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 Ayurveda und Yoga. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73–75 Ayurveda- und Yoga-Hotels . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74–75

2 BHUTAN

76–80

Rundreisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77–80

3 NEPAL

81–87

Rundreisen und Trekkings . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82–84 Kathmandu und Dhulikhel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85–86 Pokhara . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87

4 SRI LANK A

88–104

Rundreisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89–93 Ayurveda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94–95 Colombo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96 Sigiriya und Habarana . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 Kandy, Nuwara Eliya und Yala-Nationalpark . . . . . . . . . . . . 98 Badeferien West- und Südküste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99–103 Badeferien Ostküste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104


LADAKH Srinagar Leh

PAKISTAN

CHINA

3

Dharamsala Amritsar H I M A C H A L PRADESH

Shimla

PUNJAB Chandigarh

Dehradun Karnal

U TTA R A K H A N D

HARYANA

NEPAL

Mount Everest

Udaipur n S o

WEST BENGAL

Ranchi

TT Ellora

CH

Ajanta Aurangabad

a

Mumbai (Bombay)

MAHARASHTRA

Arab ian Sea

MIZORAM

ODISHA ha

G o d av ar i

MANIPUR

M

Raipur

Nagpur

NAGALAND

Kolkata

HA

Surat

ASSAM

BANGLADESH

JHARKHAND

GA

MADHYA PRADESH

a d a N a r m

Guwahati

MEGHALAYA

IS

Indore Mandu

INDIA

RH

Bhopal

Itanagar

BHUTAN

BIHAR

s G a n g e

Ahmadabad

K Darjeeling

Varanasi

Thimpu

A

Gwalior

Kathmandu

R

a

UTTAR PRADESH Lucknow

U

un

IP

RAJASTHAN

m

SI

Ya

Jaipur

Jodhpur

ARUNACHAL PRADESH

K

Agra

Khimsar

TR

Delhi

Jaisalmer

IM

Bikaner

GUJARAT

2

TIBET

na

di

Bhubaneswar

Jagdalpur

MYANMAR Bay of Ben gal

TELANGANA Hyderabad Krish

GOA Panji

na

Vishakhapatnam

Amaravati

1

ANDHRA PRADESH

Hospet

S ISLAND

Periyar

Tiruchchirapalli Madurai Jaffna

Thiruvananthapuram

4

Kanyakumari

Sigiriya Kandy Colombo

SRI LANKA Yala Galle

0

500 km

Port Blair

M DA

Kochi

AN

TAMIL NADU

Palakkad

AND

KERALA

Chennai

AN

Bengaluru

NICOBAR

LAKSHADWEEP

KARNATAKA


1  INDIEN Eine Welt in einem Land! Indien fasziniert mit bunten Saris und Turbanen, Wüste, den Backwaters, farbigen Festivals, prunkvollen Palästen und Tempeln. S. 4–75

2  BHUTAN Königreich mit unberührter Natur und faszinierenden Bräuchen. Willkommen im Land des Donnerdrachens. S. 76–80

3  NEPAL Königsstädte, Pagoden, Tempel, Paläste und der Chitwan-Nationalpark vor der grandiosen Kulisse der Bergwelt des Himalayas. S. 81–87

4   SRI LANK A Perle im Indischen Ozean. Uralte Königsstädte, Teeanbaugebiete, lange Strände, Curries, farbenfrohe Märkte, orange Mönchsgewänder und Reisterrassen. S. 88–104


IHR SCHWEIZER BESONDERE REI


SPEZIALIST FÜR SEERLEBNISSE.

ERFAHRUNG

SICHERHEIT

Dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung ermöglichen wir Ihnen einzigartige Reiseerlebnisse auf der ganzen Welt.

Wir sind nicht nur vor, sondern auch während der Reise jederzeit für Sie da und kümmern uns um Sie.

BERATUNG

QUALITÄT

Ihre Wünsche liegen uns am Herzen, gerne stellen wir Ihnen Ihre individuelle Traumreise zusammen.

Unsere Produkte und Leistungen haben wir speziell für Sie zusammengestellt. Qualität ist uns wichtig.


INDIEN Ein Land so gross, dass es als Subkontinent bezeichnet wird. Indien, bekannt für seine Gegensätze, fasziniert seine Besucher seit hunderten von Jahren. Monumentale Bauwerke und koloniale Städte sind Zeugen der ersten Bewohner wie auch der Eroberer. In einigen ländlichen Gegenden leben und arbeiten die Menschen, als wäre die Zeit stillgestanden. In den pulsierenden Metropolen hingegen blühen die Errungenschaften der modernen Zivilisation. Für Gaumenfreuden im ganzen Land sorgt die indische Küche mit ihrer grenzenlosen Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten aller Art. All dies gipfelt im Ausspruch: Incredible India!

TIPP VOM SPEZIALISTEN C. INFANGER Erkunden Sie das Dörfchen Kanadukathan in der Region Chettinad in Tamil Nadu mit dem Fahrrad und einem einheimischen Führer. Hier findet man aus exquisiten Materialien gebaute Herrschaftshäuser mit grosszügigen Terrassen.


RUNDREISEN, R A JASTHAN, NORDINDIEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

ä y x uop

INDIEN

5

PREIS

ab CHF 1840 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

RAJASTHAN AUS DEM MÄRCHENBUCH Rajasthan, eine Zauberwelt voller Legenden und Traditionen mit mystischer Atmosphäre und Einflüssen aus längst vergangenen Zeiten. Hier sind die Märkte farbiger und lauter als anderswo, die Landschaften exotischer, die Paläste grösser und prunkvoller. Rajasthan geht unter die Haut – auf dieser Reise können Sie es selbst erleben. Kommen Sie mit!

Delhi Mandawa 4 Jaisalmer

2

Khimsar

3

Pushkar

Jodhpur

1 Agra Sariska N.P.

Jaipur

Shahpura Udaipur Ahmadabad Indore

Bundi

Gwalior

INDIA

Mandu Surat Nagpur Ellora A bd

9 TAGE/8 NÄCHTE AB/BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi Besichtigung von Alt- und Neu-Delhi. 3: Delhi–Agra Fahrt nach Agra. Stadtbesichtigung mit dem Roten Fort und dem Taj Mahal als unbestrittenem Höhepunkt. Sie werden von dessen Schönheit und Einzigartigkeit überwältigt sein. Am Abend erleben Sie die Musik-Show «Mohabbat the Taj», in welcher die hinter dem gewaltigen Bauwerk stehende Liebesgeschichte nachgespielt wird. 4: Agra–Sariska-Nationalpark Auf dem Weg zum Sariska-Nationalpark besuchen Sie Fatehpur Sikri, die vorzüglich erhaltene frühere Hauptstadt.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

8 Übernachtungen in Mittelklassehotels 8x Frühstück, 2x Mittagessen, 8x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D

5: Sariska-Nationalpark Frühmorgens Jeepsafari. Der Nationalpark liegt eingebettet in den Aravalli-Bergen und besticht durch seine abwechslungsreiche Landschaft. Am Nachmittag weitere Safari.

8: Jaipur–Mandawa Fahrt nach Mandawa. In früheren Zeiten verlief die Route der alten Seidenstrasse durch die kleine Stadt. Am Nachmittag Besichtigung der wunderschön verzierten und aufwändig gebauten Havelis mit den eindrücklichen Wandmalereien.

6: Sariska-Nationalpark–Jaipur Fahrt nach Jaipur. Unterwegs Besuch des Bhangarh Forts. Geschichten und Legenden ranken sich um diesen Ort, nach denen es hier bei Dunkelheit spuken soll. Am Abend kommen Sie in den Genuss einer Kochdemonstration mit anschliessendem Nachtessen im «Ikaki Niwas», einem im typischen Rajasthan-Stil dekorierten Haus. 7: Jaipur Besichtigung der Palastanlage von Amber und des Stadtpalastes. Marktbummel in der Altstadt und Besuch von Observatorium und dem Palast der Winde.

Taj Mahal Sariska-Nationalpark Jaipur, die Pink City Havelis in Mandawa

9: Mandawa–Delhi Fahrt nach Delhi. Als Abschluss erleben Sie eine Darbietung im imposanten «Kingdom of Dreams» in Gurugram. Transfer zum Flughafen und Rückflug oder individuelle Verlängerung.

DEL 7100 RTP100


6

RUNDREISEN, R A JASTHAN, NORDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n m edfg

y x op

PREIS

ab CHF 995 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

INDIEN IN KÜRZE – GOLDENES DREIECK Einmal den Taj Mahal mit eigenen Augen betrachten! Wenn Sie nur wenig Zeit zur Verfügung haben und diese optimal nutzen möchten ist dies die ideale Reise dafür. Sie enthält einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Indiens und erlaubt, trotz der kurzen Dauer, die Monumente der drei Städte Delhi, Agra und Jaipur ohne Hektik und in Muse zu besichtigen.

7 TAGE/6 NÄCHTE AB/BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi Besichtigung von Delhi mit Chandni-ChowkBasar, Jama-Masjid-Moschee, Laxminarayan-Tempel, Neu-Delhi und India Gate. 3: Delhi–Agra Fahrt nach Agra. Stadtrundfahrt mit Besuch des Roten Forts und des Taj Mahals. 4: Agra–Jaipur Auf der Fahrt nach Jaipur Besichtigung von Fatehpur Sikri. Unterwegs Möglichkeit, den Bharatpur-Nationalpark zu besuchen. 5: Jaipur Besichtigung der Palastanlage von Amber. Rundfahrt in Jaipur mit Marktbummel und Besichtigung

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

A Taj Mahal B Jaipur, Indiens rosarote Stadt C Samode, Übernachtung in einem Märchenschloss

6 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 6x Frühstück Englisch sprechender Fahrer Lokale, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

von Observatorium und Hawa Mahal. Wegen der zahlreichen Gebäude aus rosafarbenem Sandstein wird die Stadt auch Pink City genannt. 6: Jaipur–Samode Fahrt ins Dorf Samode, das in zerklüfteten Bergen rund 50 km nördlich von Jaipur liegt. 7: Samode–Delhi Im Laufe des Tages Abreise nach Delhi. Tageszimmer in einem Flughafenhotel. Transfer zum internationalen Flughafen oder Verlängerung. Hinweis Erstklass-Variante: Oberoi Resorts in Agra & Jaipur, Samode Palace in Samode.

DEL 7101 RTP101

Delhi

Bikaner Samode

Jaisalmer

3

Khimsar 2 Manvar Jaipur Jodhpur Chhatra Sagar Bundi Shahpura

1

Agra Gwalior

Udaipur Ahmadabad Indore

INDIA

Mandu Surat Ellora

Ajanta

Nagpur


RUNDREISEN, R A JASTHAN, NORDINDIEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n m edfg

x p

INDIEN

7

PREIS

ab CHF 2785 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

KLASSISCHES RAJASTHAN Der Kontrast zwischen Tradition und Moderne ist in Rajasthan, dem Land der Legenden, allgegenwärtig. Einerseits die spürbare Atmosphäre vergangener Epochen, andererseits lärmendes Grossstadtambiente. Lassen Sie sich beeindrucken vom pulsierenden Delhi, alten Kulturen, imposanter Mogul-Architektur, farbenprächtigen Märkten und der faszinierenden Wüste Thar.

Delhi

Bikaner Jaisalmer

Samode Khimsar

Jaipur 3 Chhatra Sagar

Jodhpur Udaipur

1

Agra

2

Gwalior

Shahpura 4

Ahmadabad

INDIA Surat Ajanta Ellora Aurangabad Mumbai (Bombay)

14 TAGE/13 NÄCHTE AB DELHI BIS MUMBAI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi Besichtigung von Chandni-Chowk-Basar, JamaMasjid-Moschee, Laxminarayan-Tempel, Neu-Delhi und India Gate. 3: Delhi–Agra Fahrt nach Agra. Stadtrundfahrt mit Rotem Fort und Taj Mahal. 4: Agra–Jaipur Auf der Fahrt nach Jaipur Besichtigung von Fatehpur Sikri. Unterwegs Aufenthaltsmöglichkeit im Bharatpur-Nationalpark. 5: Jaipur Besichtigung der Palastanlage von Amber. Rundfahrt in Jaipur mit Marktbummel und Besichtigung von Observatorium und Palast der Winde (Hawa Mahal).

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

13 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 13x Frühstück, 2x Mittagessen, 3x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D

6: Jaipur–Khimsar Fahrt nach Khimsar.

11: Chhatra Sagar Freier Tag.

7: Khimsar–Jaisalmer Reise durch die Weiten der Wüste Thar nach Jaisalmer, einer Stadt, die sich heute noch wie ein Ort aus 1001 Nacht präsentiert.

12: Chhatra Sagar–Ranakpur–Udaipur Besichtigung der Jaintempel von Ranakpur. Weiterfahrt nach Udaipur, der «Stadt der Seen».

8: Jaisalmer Am Vormittag Besichtigung der Stadt, Nachmittag zur freien Verfügung.

13: Udaipur Stadtbesichtigung mit City Palace, Marktplatz, Kristallgalerie und Oldtimer-Museum.

9: Jaisalmer–Jodhpur Weiterreise nach Jodhpur. Besichtigung der Festung und Marktbummel.

14: Udaipur–Mumbai Flug nach Mumbai. Tageszimmer in einem Flughafenhotel. Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.

10: Jodhpur–Chhatra Sagar Fahrt nach Chhatra Sagar, eine komfortable Unterkunft im Zelt-Stil auf dem Damm eines Stausees. Möglichkeit zu Ausflügen in der Umgebung.

Taj Mahal Jaipur, Indiens rosarote Stadt Chhatra Sagar Udaipur, romantische Stadt am See

Hinweis Garantiert Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar. DEL 7102 RTP102


8

RUNDREISEN, R A JASTHAN, NORDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k n ef

y x op

PREIS

ab CHF 3270 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

CHARMANTES RAJASTHAN Erleben Sie eine Rajasthan-Reise zu den wichtigsten und bekanntesten Städten. Dabei wohnen Sie in ausgewählten Unterkünften, kleinen Juwelen gleich, die den Zauber der Reise noch erhöhen. Wir haben ein Programm für Sie zusammengestellt, bei dem Sie Rajasthan mit all seinen Facetten und Farben erleben werden. Lassen Sie sich dieses Bijou nicht entgehen!

12 TAGE/11 NÄCHTE AB DELHI BIS MUMBAI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi Besichtigung von Chandni-Chowk-Basar, JamaMasjid-Moschee, Laxminarayan-Tempel, Neu-Delhi und India Gate. 3: Delhi–Agra–Bharatpur Zugfahrt nach Agra, Besuch Rotes Fort und Taj Mahal. Fahrt nach Bharatpur. 4: Bharatpur–Jaipur Rikscha-Fahrt durch das Vogelschutzgebiet. Fahrt nach Jaipur. 5: Jaipur Besichtigung des Amber-Forts und der Stadt Jaipur, auch Pink City genannt.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

A B C D E F

11 Übernachtungen in Hotels der oberen Mittelklasse 11x Frühstück, 2x Mittagessen, 3x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer, alle Transfers Lokale, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen

6: Jaipur–Chhatra Sagar Fahrt nach Chhatra Sagar, eine komfortable Unterkunft im Zelt-Stil auf dem Damm eines Stausees. 7: Chhatra Sagar Freier Tag. 8: Chhatra Sagar–Jodhpur Fahrt nach Jodhpur, auch die «blaue Stadt» genannt. Besuch Mehrangarh-Fort, Jaswant Thada und Mausoleum des Maharajas Jaswant Singh. 9: Jodhpur–Mihir Garh Fahrt nach Mihir Garh. Am späten Nachmittag Jeep-Safari in die Umgebung und zu den Bishnoi-Dörfern. 10: Mihir Garh–Delwara Fahrt nach Delwara. Unterwegs Besuch des Jaintempels von Ranakpur. Dieser gilt

Agra, Taj Mahal Jaipur, die rosarote Stadt Chhatra Sagar Jodhpur, die blaue Stadt Mihir Garh, Juwel in der Wüste Udaipur, romantische Stadt am See

unter den Jains als zweitwichtigster und schönster Tempel nach Shatrunjaya im Staat Gujarat. 11: Delwara Morgens Stadtbesichtigung von Udaipur, welche auch als «Stadt der Seen» betitelt wird. Nachmittag zur freien Verfügung oder Besuch der Nagda- und Eklingji-Tempel. 12: Delwara–Udaipur–Mumbai Flug nach Mumbai und Anschlussflug nach Hause oder Verlängerung. Hinweis Garantiert Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar.

DEL 7024 RTP024

Bikaner Jaisalmer Manvar

Delhi Samode

Khimsar 4

2

1

Agra

Jaipur

3 Gwalior Chhatra Ranthambore-N.P. Sagar Mihirgarh 6 Udaipur

Jodhpur

5

Ahmadabad

Surat Ajanta Ellora Aurangabad Mumbai (Bombay)

Bhopal

INDIA


RUNDREISEN, R A JASTHAN, NORDINDIEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

h b qd

x p

INDIEN

9

PREIS

ab CHF 833 pro Person im Doppel, z.B. am 6.2.2021

THE GOLDEN TRIANGLE Während dieser einwöchigen Busrundreise zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter alles Wesentliche, das die berühmten drei Städte, die das «Goldene Dreieck» bilden, zu bieten haben. In Delhi’s chaotischen Gassen schnuppern Sie Altstadtluft, in Agra werden Sie Zeuge des unglaublichen Taj Mahal und in Jaipur sehen Sie einen Teil der historischen Gebäude und deren Pracht.

Delhi 1 Heritage Transport Museum Amber Fort Jaipur 5

2 Agra Fatehpur Sikri

4 3

Chand Baori Stepwell

Karauli

INDIA

8 TAGE/ 7 NÄCHTE AB/BIS DELHI An ausgewählten Daten als Gruppenrundreise, mindestens 10 Teilnehmer, Englisch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Individuelle Ankunft und Transfer zum Hotel. Um 14:00 Uhr Besammlung für die Fahrt mit der Metro und Besichtigung von Alt-Delhi mit Chandni ChowkBasar und Jama Masjid-Moschee per Rikscha.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• 7 Übernachtungen in einfachen Hotels • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Nachtessen • Englisch sprechende Reiseleitung (1.–7. Tag)

A B C D E

Fahrt zum Mehtab Bagh und nochmaliger Blick auf den Taj Mahal. Fakultativer Kochkurs bei einer lokalen Familie mit gemeinsamem Abendessen.

6: Jaipur Halt beim Palast der Winde auf der Fahrt zur beeindruckenden Festung Amber. Am Nachmittag fakultativer Bummel durch einen von Jaipur’s Basaren oder Sie sehen sich einen Bollywood-Film im Kino an.

2: Delhi–Agra Besichtigungsfahrt durch Neu-Delhi. Sie sehen das India Gate und die kolonialen Gebäuden entlang des Rajpath. Am Nachmittag Halt beim Qutub Minar und Weiterfahrt bis nach Agra.

4: Agra–Karauli Abreise zur verlassenen Stadt Fatehpur Sikri. Weiterfahrt nach Karauli in ländlicher Umgebung und Besichtigung des alten Königspalastes. Am Abend wohnen Sie einer Arti-Zeremonie beim Madan-MohanjiTempel bei, bevor Sie – wie zu Zeiten der Maharadjas – in einem Heritage-Hotel übernachten.

3: Agra Der spektakuläre Anblick des Sonnenaufgangs über dem Taj Mahal, dem wohl poetischsten Gebäude der Welt, ist einmalig. Später besuchen Sie das imposante Agra-Fort und das Itimad-ud-Daulah («Baby Taj»).

5: Karauli–Jaipur Abreise am Morgen zum Chand Baori Stufenbrunnen, der mit seiner perfekten Symmetrie für Staunen sorgt. Weiterfahrt nach Jaipur und Besuch des grossartigen Observatoriums und des Stadtpalastes.

Rikschafahrt durch Alt-Delhi Taj Mahal bei Sonnenaufgang Heritage-Unterkunft in Karauli Majestätische Festung Amber Observatorium in Jaipur

7: Jaipur–Delhi Abreise zum Heritage Transport Museum, in dem Transportmethoden in Indien – von Ochsenkarren bis Oldtimern – dargestellt werden. Weiterfahrt nach Delhi. 8: Delhi Individueller Transfer zum Flughafen und Heimreise oder Verlängerung des Aufenthalts.

XEIN 7000 RTP000


10

RUNDREISEN, R A JASTHAN, NORDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n m edfg

y x op

PREIS

ab CHF 3915 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

RAJASTHAN EXPLORER Rajasthan – mit diesem Wort verbindet sich die Vorstellung von malerischen Märkten, leuchtenden Saris und bunten Turbanen. Das Land der Maharadschas übt schon seit jeher eine einzigartige Faszination auf seine Besucher aus. Auf den Spuren einer grossartigen Kultur entdecken Sie filigrane Marmorpaläste, eindrückliche Wüsten, geschichtsträchtige Festungen und bizarre Bergketten. Der Reiz Rajasthans liegt aber nicht allein in seinen Bauten und der erstaunlichen Landschaft, es sind auch die lebensfrohen Menschen, die eine heitere Atmosphäre schaffen. Geniessen Sie die Begegnung mit ihnen und den unzähligen Zeugen aus der Jahrtausende alten Vergangenheit dieser Region. Dabei bleibt genügend Zeit für Genuss und Ruhephasen, denn Sie reisen in kleinen Etappen quer durch den Nordwesten Indiens.

19 TAGE/18 NÄCHTE AB/BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi Ganztägige Besichtigung von Indiens Hauptstadt. Sie fahren mit der Metro, spazieren durch den Chandni-Chowk-Basar, besuchen die Jama-Masjid-Moschee sowie den Laxminarayan-Tempel und fahren durch das elegante Neu-Delhi, vom Präsidentenpalast bis zum India Gate. 3: Delhi–Samode Abwechslungsreiche Fahrt in das kleine Dorf Samode, das eingebettet in zerklüfteten Bergen rund 50 km nördlich von Jaipur liegt. 4: Samode–Bikaner Fahrt nach Bikaner, der Wüstenstadt, die früher Station auf den Handelswegen der Karawanen war. Besichtigung des mächtigen Forts und Kutschenfahrt durch die Altstadt. 5: Bikaner–Jaisalmer Fahrt durch die unendlichen Weiten der Wüste Thar nach Jaisalmer, einer Stadt, die sich heute noch wie ein Ort aus 1001 Nacht präsentiert.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

18 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 18x Frühstück, 5x Mittagessen, 6x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D E F G H I

11: Chhatra Sagar–Ranakpur–Udaipur Auf dem Weg nach Udaipur Halt in Ranakpur und Besichtigung der Jaintempel. Anschliessend Weiterfahrt über den AravalliGebirgszug nach Udaipur, der romatischen Stadt am Pichola-See.

liche Fahrt auf der Autobahn von Agra nach Delhi. Die vierspurige Strasse durchschneidet die Felder und Äcker der Bauern und dient diesen, wie vorher die ehemalige ungepflasterte Landstrasse, als Verbindung zwischen Hof und Feld. Tageszimmer in einem Flughafenhotel. Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.

12: Udaipur Besichtigung der Stadt mit dem City Palace, den wunderschönen Parkanlagen, dem farbenprächtigen Marktplatz, der Kristallgalerie und dem Oldtimer-Museum.

14: Deogarh–Shahpura Bagh Weiterreise nach Shahpura. 15: Shahpura Bagh Die Besitzerfamilie ermöglicht dem Gast Einblicke in den ländlichen, indischen Alltag und verwöhnt Sie mit persönlich zubereiteten Gerichten. Ausflüge in Begleitung eines Familienmitgliedes in dieses touristisch noch unberührte Gebiet.

6: Jaisalmer Stadtbesichtigung, Nachmittag frei. 7: Jaisalmer–Manvar Fahrt nach Manvar, einem kleinen Dorf am Rande der Wüste. Das Manvar Desert Camp wird von hier nach einer Viertelstunde Fahrt mit dem Jeep oder einem einstündigen Kamelritt erreicht.

17: Jaipur Besichtigung der Palastanlage von Amber. Stadtrundfahrt in Jaipur, auch Pink City genannt, mit Marktbummel in der Altstadt und Besichtigung von Observatorium und Hawa Mahal.

8: Manvar–Jodhpur Weiterreise nach Jodhpur.

18: Jaipur–Agra Auf der Fahrt nach Agra Besichtigung der ehemaligen Hauptstadt Fatehpur Sikri. Unterwegs Aufenthaltsmöglichkeit im Bharatpur-Nationalpark (Vogelreservat).

10: Chhatra Sagar Freier Tag.

Hinweis Garantiert Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar.

13: Udaipur–Deogarh Fahrt nach Deogarh. Am Nachmittag Ausflug in die Umgebung sowie Dorfrundgang.

16: Shahpura Bagh–Jaipur Fahrt in Richtung Norden nach Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans.

9: Jodhpur–Chhatra Sagar Besichtigung des Forts und Marktbummel in Jodhpur. Fahrt nach Chhatra Sagar, eine komfortable Unterkunft im Zelt-Stil auf dem Damm eines Stausees.

Samode, ein Palast in den Bergen Wüstenerlebnis Manvar Jodhpur, die blaue Stadt Chhatra Sagar Udaipur, die Stadt am See Deogarh, Übernachtung in einem Märchenschloss Unentdecktes Shahpura Palast der Winde Taj Mahal

19: Agra–Delhi Am Vormittag Stadtrundfahrt mit Besuch des Roten Forts und des Taj Mahals als unbestrittenem Höhepunkt. Im Laufe des Nachmittags eindrück-

DEL 7104 RTP104

Karnal Bikaner Jaisalmer

Delhi Samode 1

2

Manvar 3 Jodhpur

Chhatra 8 Jaipur Sagar 4

9

Agra Gwalior

Bundi 6 Udaipur Shahpura 5 Deogarh 7

Ahmadabad Mandu Surat Nagpur


RUNDREISEN, R A JASTHAN, NORDINDIEN

INDIEN

11


12

RUNDREISEN, NORDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n m edfg

x p

PREIS

ab CHF 1450 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

INDIEN – MENSCHEN, FARBEN UND GERÜCHE Diese Reise führt Sie vom lebhaften Delhi über die rosarote Stadt Jaipur, zum Taj Mahal in Agra, den weltberühmten, erotischen Tempeln in Khajuraho sowie in die schillernde Stadt Varanasi – die Seele Indiens – am heiligen Fluss Ganges. Menschenmengen, betörende Gerüche und strahlende Farben sind überwältigende Eindrücke, die Ihnen nur Indien bietet.

9 TAGE/8 NÄCHTE AB/BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi Besichtigung Chandni-Chowk-Basar, JamaMasjid-Moschee, Laxminarayan-Tempel, Neu-Delhi und India Gate. 3: Delhi–Jaipur Fahrt durch ländliche Gegenden nach Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans. 4: Jaipur Besichtigung der riesigen Palastanlage von Amber. Rundfahrt in Jaipur mit Marktbummel in der Altstadt und Besichtigung von Observatorium und Palast der Winde. Die Stadt wird auch Pink City genannt. 5: Jaipur–Agra Vormittags, auf der Fahrt nach Agra, Besichtigung der ehemaligen Hauptstadt Fatehpur Sikri.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

8 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 8x Frühstück Englisch sprechender Fahrer Lokale, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D

Nachmittags Stadtrundfahrt mit Besuch des Roten Forts und des Taj Mahals als unbestrittenem Höhepunkt.

Schon zu Buddhas Zeiten war Varanasi ein wichtiges politisches, wirtschaftliches und religiöses Zentrum. Die heilige Stadt der Hindus bietet das schillerndste und attraktivste Bild von praktizierendem Hinduismus.

6: Agra–Khajuraho Zugfahrt nach Jhansi. Weiterreise im Auto nach Khajuraho. Besichtigung der bedeutenden Tempel, die zu den schönsten intakten Beispielen der indischen Tempelbaukunst zählen. Bekannt wurden sie vor allem durch freizügige, erotische, in Stein gemeisselte Darstellungen. Den Hauptteil bilden Szenen des täglichen Lebens.

Palastanlage von Amber Taj Mahal Tempelbaukunst in Khajuraho Varanasi, Stadt der Künste und Spiritualität

9: Varanasi–Delhi Am späteren Nachmittag Flug nach Delhi und Fahrt zum Hotel. Transfer zum Flughafen oder Verlängerung. Hinweis Garantiert Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar.

7: Khajuraho–Varanasi Flug nach Varanasi. Am Abend Aarti-Zeremonie an den Ghats des Flusses Ganges. 8: Varanasi Besichtigung der Stadt mit Ganges-Bootsfahrt, Durga-Tempel, Bharat Mata Mandir und Universität.

DEL 7013 RTP013

Delhi

NEPAL 2

Jaipur

1 Bharatpur

Dholpur Bundi

Agra

Varanasi

Jhansi

4 3

Khajuraho

INDIA

Bandhavgarh-N.P. Indore

Bhopal Kanha-N.P. Nagpur

Ajanta

Kathmandu

Lucknow


RUNDREISEN, NORDINDIEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n edf

x p

INDIEN

13

PREIS

ab CHF 1375 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

HEILIGE STÄDTE INDIENS In Indien meistern die Menschen ihr Leben Hand in Hand mit den Göttern. Besuch der wichtigsten Orte des Buddhismus, des Sikhismus und des Hinduismus. Vertiefen Sie Ihre Spiritualität! Ein Höhepunkt ist der Goldene Tempel in Amritsar. Weiter führt die Reise nach Rishikesh, die Stadt mit dem Ruf, die «Yoga-Hauptstadt» der Welt zu sein.

1 Dharamsala 2

Amritsar Chandigarh Karnal

Shimla

4 Rishikesh

3 Haridwar

Delhi Samode

NEPAL Agra

Jaipur

Gwalior

Lucknow 5

Bundi

Varanasi

INDIA

9 TAGE/8 NÄCHTE BZW. 12 TAGE/11 NÄCHTE AB/BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi Besichtigung Chandni-Chowk-Basar, JamaMasjid-Moschee, Lotus-Tempel und India Gate. 3: Delhi–Dharamsala Flug nach Dharamsala, dem Zuhause des 14. Dalai Lamas. 4: Dharamsala Besuch Namgyal-Kloster, Sommer-Palast und tibetisches Kinderdorf. 5: Dharamsala–Amritsar Fahrt nach Amritsar zum Goldenen Tempel, dem bedeutungsvollsten religiösen Zentrum der Sikhs. Spaziergang am Stadtmarkt vorbei zum Jallianwalah Bagh und Durgiana-Hindu-Tempel.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

8/11 Übernachtungen in gewählter Kategorie 8/11x Frühstück, 4x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D E

6: Amritsar Fahrt nach Wagah an der pakistanischen Grenze zur Wachablösung.

Verlängerung Delhi–Varanasi:

7: Amritsar–Haridwar Zugfahrt nach Haridwar, einer der sieben heiligsten Plätze der Hindus. Spaziergang durch den Markt zu den Ufern des Ganges, Gebetszeremonie. 8: Haridwar–Rishikesh–Haridwar Fahrt nach Rishikesh und Besuch von einigen Ashrams, Zentren für Philosophie, Yoga und Meditation. Die Hindus sind überzeugt, dass eine Meditation in Rishikesh, ebenso wie ein Bad im Ganges, Sie näher zur Erlösung führt.

Sommerpalast in Dharamsala Goldener Tempel in Amritsar Das Tor zu Gott in Haridwar Ashram in Rishikesh Ghats in Varanasi (bei Verlängerung)

10: Delhi–Varanasi Flug nach Varanasi. Abends AartiZeremonie an den Ghats am Ganges. 11: Varanasi Bootsfahrt auf dem Ganges. Besichtigung mit Vishwanath-Tempel, Bharat Mata Mandir, DurgaTempel, Tulsi-Manas-Tempel und dem ausserhalb gelegenen Pilgerort Sarnath. 12: Varanasi–Delhi Rückflug nach Delhi und individuelle Weiterreise.

9: Haridwar–Delhi Fahrt nach Delhi. DEL 7027 RTP027


14

RUNDREISEN, NORDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n m edfg

x p

PREIS

ab CHF 610 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

KURZREISE AMRITSAR & CHANDIGARH Sie besuchen Amritsar mit dem heiligsten Tempel der Sikhs, dem Goldenen Tempel. Ausserdem erleben Sie Chandigarh – die Verwirklichung der Vision einer perfekten Stadt – die von Le Corbusier und Pierre Jeanneret bis ins kleinste Detail entworfenen Hauptstadt des Punjabs. Auf dieser Kurzreise findet der Baukunstliebhaber den sogenannten architektonischen Wurf.

4 TAGE/3 NÄCHTE AB/BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi–Amritsar Flug nach Amritsar, Transfer zum Hotel. Abends erster Besuch des Goldenen Tempels, um der Prozession beizuwohnen. 2: Amritsar Besuch des Goldenen Tempels. Das bedeutungsvollste religiöse Zentrum der Sikhs ist von einer Aura des Geheimnisvollen umgeben. Fahrt nach Wagah an der indisch-pakistanischen Grenze. Hier werden Sie Zeuge der täglich stattfindenden Flaggenzeremonie. Rückfahrt nach Amritsar. 3: Amritsar–Chandigarh Fahrt nach Chandigarh. Le Corbusier teilte die Stadt wie ein Schachbrett in 30 rechtwinklige Viertel ein. Was am Zeichentisch in Europa sinnvoll erschien, wirkt im indischen Alltag eher etwas

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

A Amritsar, Goldener Tempel B Chandigarh, geplante Stadt Corbusiers

3 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 3x Frühstück Englisch sprechender Fahrer Lokale, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

ungewöhnlich. Chandigarh ist eine Stadt zwischen Moderne und Tradition. Besichtigung der Stadt mit Regierungsgebäude, Rosengarten, Museum, Kunstgalerie und Rock Garden.

PAKISTAN

1

Amritsar Shimla 2

Chandigarh Dehradun

4: Chandigarh–Delhi Zugfahrt nach Delhi. Hinweis Diese Kurzreise lässt sich in alle RajasthanRundreisen einbauen.

Bikaner Jaisalmer

Delhi

Amanbagh Khimsar Jaipur Manvar Jodhpur Chhatra Sagar Shahpura Bundi Udaipur DEL 7106 RTP106

Agra Lucknow Gwalior


R U N D R E I S E N , O S T-, N O R D O S T I N D I E N REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

y x op

INDIEN

15

PREIS

ab CHF 2890 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

DARJEELING & SIKKIM Darjeeling mit seinen grünen Teegärten und Sikkim mit Gletschern, tiefen Tälern, türkisfarbenen Flüssen, Reisterrassen, kurvenreichen Strassen und unzähligen Klöstern bilden Kontraste, die Sie nirgendwo sonst finden. Die Hauptstadt Gangtok mit ihren pagodenähnlichen Holzhäusern und Kalimpong, wo indische und tibetische Kulturen verschmelzen, werden Sie faszinieren.

Gangtok Pelling 4 Darjeeling 2 3

5

Paro Ha

BHUTAN

Kalimpong

Sarpang

Bagdogra

Trashigang

Guwahati

BANGLADESH

1

Kolkata

11 TAGE/10 NÄCHTE AB/BIS KOLK ATA Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

A B C D E

10 Übernachtungen in Mittelklassehotels 10x Frühstück, 8x Mittagessen, 8x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer, alle Transfers Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung in Kolkata, Englisch sprechende Reiseleitung Darjeeling– Kalimpong

Koloniales Kolkata Sonnenaufgang in Darjeeling Zugfahrt im Toytrain in Darjeeling Pemayangtse Gompa Kalimpong

1: Kolkata Transfer zum Hotel.

5: Glenburn Tea Estate Ein Tag auf dem Anwesen mit optionalen Aktivitäten.

Sammlung buddhistischer Literatur sowie eine reiche Auswahl an Thangkas.

2: Kolkata Stadtrundfahrt mit dem Besuch des Victoria Memorials und der Mutter-Theresa-Stiftung.

6: Glenburn Tea Estate–Pelling Fahrt durch Berg- und Flusslandschaften ins einstige Königreich Sikkim.

3: Kolkata–Darjeeling Flug nach Bagdogra und Fahrt nach Darjeeling.

7: Pelling Möglichkeit, das älteste und gleichzeitig bedeutendste Kloster Sikkims, den Pemayangtse Gompa, zu besuchen. Fahrt zum Khecheopalri-See.

10 Gangtok–Kalimpong Fahrt an den Teesta-Fluss und von dort weiter nach Kalimpong. Der bhutanesische Thongsa Gompa ist das älteste Kloster der Region und gilt als die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt, obwohl es nicht mehr im Originalzustand erhalten ist. Auch das Kloster Dzong Dog Palri Fo-Brang ist einen Besuch wert.

4: Darjeeling–Glenburn Tea Estate Ausflug auf den Tigerhill, um den Sonnenaufgang zu erleben. Besuch des ältesten buddhistischen Klosters der Region in Ghoom. Zugfahrt im Toytrain zurück nach Darjeeling, Stadtbesichtigung. Fahrt zum 1000 m tiefer gelegenen Glenburn Tea Estate.

8: Pelling–Gangtok Fahrt nach Gangtok. Besuch der Stadt und je nach Jahreszeit des Orchideengartens. 9: Gangtok Gangtok liegt auf 1640 m Höhe. Die Hauptstadt Sikkims hat ihren ursprünglichen Charme teilweise bewahrt. Das Institut für Tibetologie besitzt eine grosse

11: Kalimpong–Kolkata Fahrt nach Bagdogra, Flug nach Kolkata. Tageszimmer in einem Flughafenhotel. Transfer zum Flughafen oder Verlängerung. CCU 7001 RTP001


16

RUNDREISEN, L ADAKH

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

ä y x uop

PREIS

ab CHF 1915 pro Person im Doppel, z.B. am 1.6.21

LADAKH – EINDRÜCKLICHE HOCHEBENE Diese Rundreise bietet Ihnen spektakuläre Landschaften mit unendlichen Ebenen, Tälern und Bergen. Sie treffen auf alte tibetische Kulturen, wo sich Buddhismus mit früheren Bönpa-Traditionen vermischt. Reise zur «Mondlandschaft» bei Lamayuru und zum Tso Moriri, dem riesigen Salzsee, dessen glitzerndes Wasser die vielfarbigen, kahlen Berge spiegelt.

13 TAGE/12 NÄCHTE AB/BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi–Leh Flug von Delhi nach Leh. 3: Leh Ausflug zur Shantistupa, einem buddhistischen Tempel. Besuch einer Ladakhi-Familie. 4: Leh Besichtigung der drei wichtigsten Klöster. Shey ist wegen der Fülle an Steinreliefs bekannt. Tikse ist das spektakulärste Kloster im Industal, majestätisch thront es über der Ebene. Hemis liegt versteckt in einer Seitenschlucht des Indus. 5: Leh–Lamayuru Die Geschichte Lamayurus reicht weit vor den Buddhismus zurück. Das Kloster wirkt wie eine Festung in den zerklüfteten Bergen. Wind- und Wasser-

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• 12 Übernachtungen. Delhi/Leh: Mittelklassehotels. Ladakh: einfache Unterkünfte/Camps • Frühstück in Delhi, Vollpension in Ladakh • Englisch sprechender Fahrer, alle Transfers • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen

A B C D

erosionen liessen hier fantastische Steinformationen zurück.

10: Tso Moriri Das Gebiet um den Tso-Moriri-See beherbergt Wildtiere, Rotfüchse und Kraniche. Besuch des Karzok-Dorfes mit dem Kloster.

6: Lamayuru–Tingmosgang Fahrt nach Tingmosgang, einer grünen Oase inmitten karger Berge. Mit etwas Glück dürfen Sie den Haustempel einer einheimischen Familie ansehen.

Leh Lamayuru Tingmosgang Salzsee bei Tso Moriri

11: Tso Moriri–Leh Fahrt an den Tsokar-See, der wegen seinen Salzablagerungen auch «weisser See» genannt. Fahrt nach Leh.

7: Tingmosgang–Likir Wanderung (zirka 5 Stunden) ins malerische Dorf Ang. Fahrt nach Likir.

12: Leh Fahrt mit dem lokalen Bus zum Dorf Saboo und Besuch eines SOS-Kinderdorfes.

8: Likir–Leh Besuch der Tempelanlage von Basgo mit ihren einzigartigen Wandmalereien.

13: Leh–Delhi Flug nach Delhi, Fahrt zum Hotel. Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.

9: Leh–Tso Moriri Fahrt an die Grenze zu Tibet, zum riesigen Salzsee Tso Moriri. In seinem Wasser spiegeln sich die umliegenden Berge mit ihren weissen Schneegipfeln.

DEL 7108 RTP108

LADAKH Lamayuru Srinagar 2 Alchi Leh 1 3

4 Tso Moriri

TIBET Amritsar Chandigarh

Shimla

Karnal Bikaner

Dehradun

Delhi Agra

Khimsar

Jaipur

NEPAL Lucknow


RUNDREISEN, L ADAKH REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

ä y x uop

INDIEN

17

PREIS

ab CHF 1415 pro Person im Doppel, z.B. am 1.6.21

LADAKH — BUDDHAS HEIMAT Ladakh liegt in einer Hochgebirgswüste, deren einzigartige Landschaft jeden Besucher in ihren Bann zieht. Sie fahren bei dieser Reise über die höchsten befahrbaren Pässe der Welt, durch malerische Täler und grüne Hochebenen, umrahmt von weissen Gipfeln, besuchen wunderschöne Klöster und begegnen den fröhlichen Ladakhis. Harmonie auf hohem Niveau!

LADAKH Lamayuru Nubra Valley 4 Srinagar 3 2 Alchi 1 Leh Tso Moriri

TIBET Amritsar Shimla Chandigarh Dehradun Karnal Delhi

NEPAL

Bikaner Agra Khimsar

Jaipur

Lucknow

10 TAGE/9 NÄCHTE AB/BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Delhi Transfer zum Hotel. 2: Delhi Besichtigung von Delhi mit Chandni-ChowkBasar, Jama-Masjid-Moschee, Laxminarayan-Tempel sowie Präsidentenpalast und India Gate. 3: Delhi–Leh Flug nach Leh. Tag zur freien Verfügung zum Akklimatisieren an den grossen Höhenunterschied. Am Abend Spaziergang zum Markt in Leh. 4: Leh Besichtigung des buddhistischen Klosters Sankar Gompa, der Shankti-Stupa und des Leh-Palastes. 5: Leh–Alchi–Uletopko Fahrt nach Uletopko mit eingepacktem Mittagessen. Unterwegs besuchen Sie Magnetic

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• 9 Übernachtungen. Delhi/Leh: Mittelklassehotels. Ladakh: einfache Unterkünfte/Camps • Frühstück in Delhi, Vollpension in Ladakh • Englisch sprechender Fahrer, alle Transfers • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen

A B C D

Hill, Confluence von Zanskar, Basgo Ford und das LikirKloster.

8: Nubra Valley Am Morgen besichtigen Sie das DiskitKloster. Sie können den Mönchen beim Morgengebet zusehen, anschliessend Fahrt nach Hunder zu den weissen Sanddünen.

6: Uletopko–Lamayuru–Leh Morgens Fahrt nach Lamayuru, der ältesten heiligen Stadt Ladakhs voller Geschichte und Sagen. Es sollen gegen 150 Mönche in dieser Anlage leben. Die Umgebung erinnert an eine Mondlandschaft. 7: Leh–Khardungla–Nubra Valley Fahrt ins Nubra Valley über den Khardungla-Pass, der höchsten befahrenen Strasse der Welt (5358 m ü. M.). Die Reise führt durch zahlreiche Haarnadelkurven in eine fast unwirklich erscheinende Landschaft.

Leh Uletopko Lamayuru Nubra Valley

9: Nubra Valley–Leh Rückfahrt nach Leh. Mit etwas Glück begegnen Sie wilden Yaks, die im kargen Gebirge nach Futter suchen. Zeit zur freien Verfügung. 10: Leh–Delhi Flug nach Delhi und Fahrt zum Hotel. Transfer zum Flughafen oder Verlängerung. Hinweis Die beste Reisezeit ist von Juni bis September.

DEL 7029 RTP029


18

R U N D R E I S E N , N AT I O N A L PA R K S

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k n m efg

ä y x uop

PREIS

ab CHF 2995 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

AUF DEN SPUREN DES TIGERS Indien verfügt über mehrere attraktive Nationalparks. Auf dieser spannenden Erlebnisreise besuchen Sie einige von ihnen und können neben dem König des Dschungels, dem Tiger, weitere Tierarten beobachten: Wildrinder (Gaur), Sambar-, Chital- und Sumpfhirsche; Kragenbären, Leoparden, Schakale, Wildhunde, Wildschweine, Affen und unzählige Vogelarten.

13 TAGE/12 NÄCHTE AB MUMBAI BIS DELHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Mumbai Transfer zum Hotel. 2: Mumbai–Raipur–Kanha-Nationalpark Flug nach Raipur und Fahrt in den landschaftlich einmaligen Kanha-Nationalpark. Jeepsafari. 3 und 4: Kanha-Nationalpark Frühmorgens und gegen Abend werden Jeepsafaris oder begleitete Spaziergänge von fachkundigen Camp-Mitarbeitern durchgeführt. 5: Kanha-Nationalpark–Bandhavgarh-Nationalpark Fahrt zum Bandhavgarh-Nationalpark, im gebirgigen Nordosten von Madhya Pradesh. Jeepsafari. 6 und 7: Bandhavgarh-Nationalpark Am frühen Morgen und späteren Nachmittag Jeepsafari. Gelegent-

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • • •

A B C D

12 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 12x Frühstück, 9x Mittagessen, 9x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer, alle Transfers Safaris: Englisch sprechende Ranger Lokale, Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen

Kanha-Nationalpark Bandhavgarh-Nationalpark Tempel von Khajuraho Taj Mahal in Agra

lich werden Ausritte auf dem Rücken eines Elefanten (optional) organisiert. Erfahrene Camp-Mitarbeiter begleiten die Safaris.

11: Dholpur Fahrt auf dem Chambal River. Zusätzlich werden Wanderungen, Fahrradtouren, Kamel- oder Pferdesafaris angeboten.

8: Bandhavgarh-Nationalpark–Panna-Nationalpark Abreise in Richtung Panna-Nationalpark. Das Waldgebiet wurde 1981 zum Nationalpark erklärt. Der Abstecher wird mit unverdorbener Landschaft belohnt.

12: Dholpur–Agra Auf dem Weg nach Agra Besichtigung von Fatehpur Sikri.

9: Panna-Nationalpark–Khajuraho–Orchha Abfahrt nach Khajuraho und Besichtigung der berühmten Tempel, die zu den schönsten Beispielen indischer Tempelbaukunst zählen. Fahrt nach Orchha. 10: Orchha–Dholpur Besichtigung des Forts von Orchha, Weiterreise nach Dholpur.

13: Agra–Delhi Stadtrundfahrt in Agra mit Rotem Fort und Taj Mahal. Fahrt nach Delhi, Tageszimmer. Transfer zum Flughafen oder Verlängerung. Hinweis Garantiert Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar.

BOM 7002 RTP002

Delhi

Bikaner Khimsar

Jaipur

Bharatpur 4 Agra Dholpur

Jodhpur Udaipur

Shahpura

Lucknow

Gwalior

Bundi

Khajuraho Orccha

3

Panna-N.P.

INDIA Ahmadabad Mandu

Bhopal

Bandhavgarh-N.P. 2

Indore

Kanha-N.P. 1

Surat

Raipur

Nagpur Ajanta Ellora

Aurangabad

Mumbai (Bombay)

Jagdalpur


RUNDREISEN, WESTINDIEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

ä y x uop

INDIEN

19

PREIS

ab CHF 2710 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

GUJARAT — GANDHIS HEIMAT Abseits der üblichen Routen Neues entdecken? Diese Reise führt Sie nach Gujarat, das erst seit kurzem auf der touristischen Karte Indiens erschien, und sich trotz verstärkter Werbung noch unverfälscht zeigt. Dieser Staat bietet atemberaubende Landschaften, uralte Kultur und lokaltypisches Handwerk. Ganz nebenbei ist dies auch noch der Geburtsort Gandhis.

Jodhpur Mihirgarh Dasada

2

Bhuj

1 Ahmedabad

3

Gondal

Udaipur

Palitana 5

Gir NP 4

Bhavnagar Ajanta Ellora Aurangabad Mumbai (Bombay)

Arabian Sea

Hyderabad

12 TAGE/11 NÄCHTE AB AHMEDABAD BIS MUMBAI Täglich als Privatreise, Englisch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Ahmedabad Transfer zum Hotel. 2: Ahmedabad Spaziergang durch den alten Teil der Stadt und Besichtigung von Sabarmati-Ashram, SidiSaiyyed-Moschee und Calico-Textil-Museum. 3: Ahmedabad–Patan–Modera–Dasada Besuch des Adlaj Baoli und Rani Ka Vav, beides berühmte Brunnen. Treppen führen zum heiligen Wasser. Besuch des SonnenTempels in Modera, Fahrt nach Dasada, einem kleinen Dörfchen. 4: Dasada Ausflug in die Thar–Wüste zum Rann von Kutch, ein zeitweise überfluteter Salzsee. Hier leben zahlreiche Flamingos und Pelikane.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

11 Übernachtungen in Mittelklassehotels 11x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Englisch sprechende Reiseleitung Ahmedabad– Bhavnagar • Alle Transfers

A B C D E

5: Dasada–Bhuj Fahrt nach Bhuj, Besuch der Stadt mit Pragmahal, Aina Mahal, dem Kutch-Museum und dem lokalen Markt.

9: Somnath Am Morgen Safari, gegen Abend Besuch des Somnath-Tempels.

6: Bhuj Fahrt in den Norden der Wüste. Entdecken Sie verschiedene Gemeinschaften mit ihren Kunsthandwerken. 7: Bhuj–Gondal Besuch von Gondal mit dem SwamiNarayan-Tempel und dem Maulakaha Palace mit seinen antiken Gegenständen und Oldtimern. 8: Gondal–Junagadh–Sasan Gir Besuch von Junagadh und gegen Abend Safari im Nationalpark von Sasan Gir, der letzten Bastion des asiatischen Löwen und Heimat zahlreicher Leoparden.

Ahmedabad Salzsee Rann von Kutch Bhuj Sasan Gir-Nationalpark Jain-Tempel in Palitana

10: Sasan Gir–Bhavnagar Ankunft im Nilambagh Palace, welcher 1859 erbaut wurde, Rest des Tages frei. 11: Palitana Fahrt nach Palitana zum Berg Shatrunjaya mit seinen zahlreichen Jain-Tempeln. Die Bergspitze ist den Göttern geweiht, sogar die Priester verlassen zur Abenddämmerung die Tempel. 12: Bhavnagar–Mumbai Flug nach Mumbai. Rückflug oder Verlängerung.

AMD 7000 RTP000


20

RUNDREISEN, SÜDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n edf

y x op

PREIS

ab CHF 780 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

KURZREISE HAMPI & BADAMI Diese Kurzreise eignet sich bestens als Einstieg in das geschichtsträchtige Indien. Der Besuch der Ruinen von Hampi, ehemalige Hauptstadt des Königreichs Vijayanagar sowie der Höhlentempel von Badami in Karnataka, sind historische Höhepunkte in einer einzigartigen und mystischen Umgebung. Ein abwechslungsreicher Abstecher von Ihrem Badeferienort in Goa aus!

5 TAGE/4 NÄCHTE AB/BIS GOA Täglich als Privatreise, Englisch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Goa–Hampi Ganztägige Fahrt nach Hospet, im Bundesstaat Karnataka. 2: Hampi Fahrt durch eine beeindruckende Landschaft mit gewaltigen Steinformationen bis Hampi, einstige Hauptstadt des damaligen Hindu-Königreiches Vijayanagar, heute ein Weltkulturerbe. Hauptattraktion: der steinerne Tempelwagen und der Virupaksha-Tempel, wichtiges hinduistisches Pilgerziel. 3: Hampi Weitere Besichtigung der Anlagen von Hampi, unter anderem die grosse Statue von Narasimha, der Hazara-Rama-Tempel, die verfallene Steinbrücke am Tungabhadra-Fluss.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

A Vijayanagar B Aihole C Pattadakal

4 Übernachtungen in Mittelklassehotels 4x Frühstück, 1x Abendessen in Badami Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

4: Hampi–Badami Abreise nach Badami durch eine Bilderbuchlandschaft mit roten Sandsteinhügeln und Wasserbecken aus Naturfelsen. Besuch der zwei wichtigsten Tempel (von insgesamt 125) in Ahihole. Die Tempel in Pattadakal sind geschmückt mit kunstvollen Steinschnitzereien. Die eindrücklichen Höhlentempel in Badami, verziert mit Steinschnitzereien, wurden in die rote Sandsteinfelswand gehauen.

Hyderabad Badami Panaji

GOA

2 3 Pattadakal 1

Hampi

Chennai Bangaluru

5: Badami–Goa Ganztägige Fahrt zurück nach Goa. Palakkad LAKSHADWEEP Kochi GOI 7002 RTP002

Madurai Periyar N.P.


RUNDREISEN, SÜDINDIEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n m ä y x edfg uop

INDIEN

21

PREIS

ab CHF 1485 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

GRÜNES PARADIES – KERALA Naturliebhaber finden hier den Garten Eden. Palmenhaine, endlose Teeplantagen auf grünen Hügelketten, Seen, Kanäle und Reisfelder, soweit das Auge reicht. Entdecken Sie diese unvergleichliche Natur zwischen 0 und 1600m ü.M., und geniessen Sie die üppige, tropische Vegetation, die sich Ihnen während der gesamten Reise bietet.

Panaji

GOA

Vijayanagar Hospet

Hassan Mysore

Bengaluru Pondicherry

Tiruchirapalli Thanjavur LAKSHADWEEP Munnar 1 Kochi 2 Periyar N.P. Kumarakom Vazhoor Thiruvananthapuram Kanyakumari SRI

LANKA

8 TAGE/ 7 NÄCHTE AB/BIS KOCHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Kochi Transfer zum Hotel. Die reizvolle Lage auf vielen kleinen Inseln macht Kochi zu einer der schönsten Städte Indiens. Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Kirchen und Paläste europäischen Baustils, der berühmten chinesischen Fischernetze und des Grabes von Vasco da Gama. Am Abend Besuch einer Kathakali-Vorführung inklusive den ganzen Vorbereitungen mit Schminken und Ankleiden. 2: Kochi–Munnar Fahrt nach Munnar, auf 1600 m ü. M., dem Zentrum von Keralas wichtigster Teeanbauregion. Einzigartige Natur mit schroffen Gipfeln und erfrischendem Klima.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

7 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 3x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A Teeplantagen in Munnar B Bootsfahrt durch die Backwaters

3: Munnar–Periyar Fahrt zum 800 km2 grossen Wildschutzgebiet rund um den Periyar-See.

6: Kumarakom Freier Tag, um in einer idyllischen Landschaft auszuspannen und das köstliche Essen zu geniessen. Am Nachmittag Bootsfahrt durch die verwinkelten Kanäle der Backwaters.

4: Periyar–Vazhoor Abreise nach Vazhoor. Hier befindet sich das The Serenity, ein sorgfältig renoviertes Herrschaftshaus, das mitten in einer riesigen Gummiplantage liegt. Sie können auf Wunsch den Nachmittag in Begleitung des hauseigenen Elefanten verbringen (gegen Aufpreis). 5: Vazhoor–Kumarakom Besuch einer Gewürzplantage mit Vermittlung von wissenswerten Informationen über die lokale Flora. Danach spektakuläre Fahrt auf der Passstrasse, die mitten durch Teegärten bis zu den Backwaters von Kumarakom führt.

7: Kumarakom–Kochi Geruhsamer Tag in Kochi. Schlendern Sie den Antiquitätengeschäften entlang, tätigen Sie letzte Einkäufe oder entspannen Sie im Hotel. 8: Kochi Transfer zum Flughafen oder Verlängerung. Hinweis Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar.

COK 7001 RTP001


22

RUNDREISEN, SÜDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

PREIS

k b n m ä y x edfg uop

ab CHF 2490 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

KLASSISCHES SÜDINDIEN Südindien ist eine Welt für sich, die all Ihre Sinne beansprucht. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise durch Teeplantagen, Reisfelder und Gewürzgärten. Fotografieren Sie die einmaligen Tempel von Thanjavur und Madurai. Nehmen Sie teil am geschäftigen Leben der Städte. Gondeln Sie geruhsam auf einem Hausboot durch die Backwaters und kosten Sie pikante Currygerichte.

15 TAGE/14 NÄCHTE AB CHENNAI BIS KOCHI

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

14 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 14x Frühstück, 3x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D E F

Thanjavur und Besichtigung des Brihadeshwara-Tempels. Besuch des Rajaraja-Museums und der Nayak-DarbarKunstgalerie.

11: Munnar–Kumarakom Fahrt nach Kumarakom.

1: Chennai–Mamallapuram Ankunft in Chennai, Fahrt nach Mamallapuram. 2: Kanchipuram Besichtigung der Tempel von Mamallapuram und Kanchipuram.

6: Tiruchirapalli–Chettinadu Fahrt nach Chettinadu. Dieses kleine Dorf gilt als Geheimtipp der Region.

3: Mamallapuram–Pondicherry Fahrt nach Pondicherry. Besuch von Auroville, dem Sri-Aurobindo-Ashram, der Sacred-Heart-Kirche und einer Papierfabrik.

7: Chettinadu–Madurai Fahrt nach Madurai.

Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN

4: Pondicherry–Tiruchirapalli Fahrt nach Chidambaram. Besuch des Sabhanayaka-Nataraja-Tempels, Fahrt nach Tiruchirapalli. 5: Thanjavur Aufstieg zum Rockfort-Tempel. Fahrt zum Srirangam-Tempel, einem Vishnu-Heiligtum. Fahrt nach

8: Madurai Besichtigung des Meenakshi-Tempels und des Tirumalai-Nayak-Palastes.

Tempel von Mamallapuram Tiruchirapalli Märkte von Madurai Naturschutzgebiet Periyar Bootsfahrt auf den Backwaters Kochi

12: Kumarakom Bootsfahrt durch die Backwaters. 13: Kumarakom–Kochi Fahrt nach Kochi. Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Kirchen und Paläste, der chinesischen Fischernetze und des Grabes von Vasco da Gama. Am Abend Kathakali-Vorführung. 14: Kochi Freier Tag. 15: Kochi Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.

9: Madurai–Periyar Fahrt zum Wildschutzgebiet rund um den Periyar-See. 10: Periyar–Munnar Besuch einer Gewürzplantage. Fahrt nach Munnar in der Teeanbauregion.

MAA 7002 RTP002

Panaji

GOA Bengaluru Chennai Mamallapuram 1 Pondicherry Udagamandalam(Ooty)

Tiruchirapalli 2

Thanjavur Chettinadu 3 Madurai 5 4 Kumarakom Periyar-N.P. Thiruvananthapuram Kanyakumari SRI

LAKSHADWEEP

Kochi 6

Munnar

LANKA


RUNDREISEN, SÜDINDIEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

INDIEN

23

PREIS

k b n m ä y x edfg uop

ab CHF 2230 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

ZAUBERHAFTES SÜDINDIEN Auf dieser Reise zeigt Ihnen Südindien eine ganz andere Welt. Sie erleben den märchenhaften Maharaja-Palast von Mysore, das farbige tibetische Flüchtlingszentrum Bylakuppe und eine Safari im Nationalpark mit einer Bootstour auf dem Kabini-Fluss. Lassen Sie sich verzaubern von eindrücklichen Monumenten, lebensfrohen, lachenden Menschen und erholsamer Natur.

Mumbai (Bombay)

Jagdalpur

Hyderabad Badami Panaji

GOA

Hospet

Mangalore

Coorg Mysore

Bekal 5 Wayanad 4 Kozhikode 3 Kochi

1

Bengaluru 2

Kabini Munnar

Chennai Mamallapuram

Pondicherry Thanjavur Chettinadu

11 TAGE/10 NÄCHTE AB BENGALURU BIS MUMBAI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Bengaluru Transfer zum Hotel. 2: Bengaluru–Mysore Fahrt nach Mysore, dem ehemaligen Sitz des Maharadschas. Die Stadt ist auch Zentrum der Parfümherstellung und des Kunsthandwerks. Auf dem Weg besuchen Sie Srirangapatnam. 3: Mysore Besuch des Mysore-Palastes. Besichtigung des Chamundi-Hills und der Sri-JayachamarajendraKunstausstellung. Am Nachmittag Ausflug nach Somnathpur zum Keshava-Tempel. 4: Mysore–Wayanad Fahrt nach Wayanad, unterwegs Besuch der Edakkal-Höhlen. Am Abend erhalten Sie eine Einführung in die Kochkünste der Kerala-Speisen.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

10 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 10x Frühstück, 5x Mittagessen, 7x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D E

5: Wayanad Kleine Wanderung durch die Wälder, welche seit ca. 3000 Jahren bewohnt sind. Auch heute noch ziehen die verschiedenen Stämme wie Nomaden durch die Region.

9: Coorg–Bekal Fahrt nach Bekal. Am Nachmittag können Sie das Fort Bekal besichtigen und den fantastischen Ausblick über die Küste geniessen.

6: Wayanad–Kabini Fahrt nach Kabini zum NagarholeNationalpark, Bootssafari auf dem Kabini-Fluss. Ein Dschungel-Gebiet, das viele Tiere beheimatet.

Palast von Mysore Tempel von Somnathpur Höhlen von Edakkal Natur in Wayanad Kaffeeplantagen in Coorg

10: Bekal Erholungstag. 11: Bekal–Mangalore–Mumbai Fahrt nach Mangalore und Flug nach Mumbai. Anschlussflug nach Hause oder Verlängerung.

7: Kabini–Coorg Jeep-Safari im Park und später Fahrt nach Coorg. Diese Region ist ein bekanntes Kaffeeanbaugebiet. Die grüne, fruchtbare und überaus malerische Landschaft lädt zum Verweilen ein. 8: Coorg Besuch von Bylakuppe, dem zweitgrössten tibetischen Zentrum in Indien.

BLR 7004 RTP004


24

RUNDREISEN, SÜDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

PREIS

k b n m ä y x edfg uop

ab CHF 3310 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

SÜDINDIEN EXPLORER Südindien gilt als das Land der Tempel und der Steinmetzarbeiten. Während der Fahrt von Küste zu Küste besuchen Sie einige der schönsten Tempel Südindiens. Dazu präsentieren sich kurzweilige, abwechslungsreiche Landschaften. Städte und Dörfer, Hügelzüge, Reisplantagen, palmengesäumte Wasserkanäle sowie Tee- und Kaffeeplantagen in den Nilgiri-Bergen wechseln sich ab. Auch die Gaumenfreuden kommen dabei nicht zu kurz. Lassen Sie sich von den verlockenden Düften der tamilischen Küche zum Probieren und Kosten verleiten, und erfahren Sie dabei die kitzelnde Schärfe der vorwiegend vegetarischen Gerichte. Die kulturellen und kulinarischen Erlebnisse dieser Entdeckerreise werden Ihnen unvergessen bleiben.

19 TAGE/18 NÄCHTE AB CHENNAI BIS BENGALURU Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Chennai–Mamallapuram Ankunft in Chennai und Fahrt nach Mamallapuram. 2: Mamallapuram Besichtigung der Tempelanlagen aus dem 6.–8. Jh. 3: Mamallapuram–Pondicherry Fahrt der Küste entlang nach Pondicherry. Der Einfluss französischer Kolonien ist spürbar. Besuch von Auroville, dem Sri-Aurobindo-Ashram und der Sacred-Heart-Kirche. 4: Pondicherry–Tiruchirapalli Fahrt nach Chidambaram, eines der heiligsten Shiva-Zentren Indiens. Besuch des Sabhanayaka-Nataraja-Tempels. 5: Tiruchirapalli, Thanjavur Aufstieg zum Rock-FortTempel mit einzigartigem Rundblick über die Stadt. Beim Srirangam-Tempel vermitteln die pulsierenden Basarstrassen hautnah das tägliche Leben einer Tempelstadt. In Thanjavur Besichtigung des Brihadeshwara-Tempels, dem kunstgeschichtlich wertvollsten Tempel Südindiens. Rückkehr nach Tiruchirapalli. 6: Tiruchirapalli–Madurai Abreise nach Madurai, einer der ältesten Städte Südindiens. Eine lebendige, betriebsame und farbige Stadt, überfüllt mit Menschen, Rikschas, Fahrrädern, Motorrädern und Autos. 7: Madurai Besichtigung des Meenakshi-Tempels und des Tirumalai-Nayak-Palastes. Bei den Verkaufsständen im Tempelareal bieten sich die unterschiedlichsten Fotosujets an und bestimmt auch das eine oder andere Souvenir. 8: Madurai–Periyar Fahrt zum 800 km2 grossen Wildschutzgebiet rund um den Periyar-See.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

18 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 18x Frühstück, 4x Mittagessen, 5x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D E F

9: Periyar–Kumarakom Besuch einer Gewürzplantage und spektakuläre Fahrt auf der Passstrasse mitten durch Teegärten zu den Backwaters von Kumarakom.

auch Zentrum der Parfümherstellung und des Kunsthandwerks.

10: Kumarakom Freier Tag, um in einer zauberhaften Landschaft auszuspannen und das köstliche Essen zu geniessen. Bootsfahrt durch die verwinkelten Kanäle der Backwaters. 11: Kumarakom–Kochi Fahrt nach Kochi. Die Lage auf vielen kleinen Inseln macht Kochi zu einem faszinierenden Aufenthaltsort. Besichtigung der Kirchen und Paläste europäischen Zuschnitts, der chinesischen Fischernetze und des Grabes von Vasco da Gama. Besuch einer Kathakali-Vorführung.

Pondicherry Tempel von Tiruchirapalli und Thanjavur Lebhaftes Madurai Udagamandalam Naturerlebnis im Nagarhole-Nationalpark Maharadscha-Palast in Mysore

17: Mysore Besichtigung des Mysore-Palastes, des Chamundi-Hills und der Sri-Jayachamarajendra-Ausstellung. Ausflug nach Somnathpur zum Keshvara-Tempel, einem der schönsten Beispiele im Hoysala-Stil. 18: Mysore–Bengaluru Fahrt nach Bengaluru, auch das «Silicon Valley of the East» genannt, weil sich hier die grossen IT-Firmen angesiedelt haben. 19: Bengaluru Transfer zum Flughafen.

MAA 7003 RTP003

12: Kochi–Udagamandalam (Ooty) Fahrt zum Höhenort Udagamandalam, wo der feine Nilgiritee gedeiht. 13: Udagamandalam Beim Besuch des lokalen Marktes erhalten Sie Einblick in den Alltag der einheimischen Bevölkerung. 14: Udagamandalam–Nagarhole-Nationalpark Der Nationalpark ist ein von üppigem Dschungel überwachsenes Gebiet, das eine Vielzahl an Tieren beheimatet. In der Abenddämmerung Pirschfahrt im Jeep. 15: Nagarhole-Nationalpark In der Früh eine weitere Safarifahrt im Boot, um verschiedene Tiere in freier Wildbahn zu erspähen. Im Resort selber können Sie mit dem «hauseigenen» Elefanten ausreiten. 16: Nagarhole-Nationalpark–Mysore Frühmorgens Jeep-Safari. Fahrt nach Mysore, bis zur Unabhängigkeit Indiens 1947 Sitz des herrschenden Maharajas. Heute noch verspürt man den Glanz alter Pracht. Die Stadt ist

Hyderabad

Panaji

GOA

Badami Vijayanagar Hospet Bengaluru

Chennai Mamallapuram 6 Mysore 1 Pondicherry Nagarhole 5 Udagamandalam (Ooty) 4 Tiruchirapalli 2 2 Thanjavur LAKSHADWEEP Hassan

3 Kochi Madurai Kumarakom Periyar-N.P. Thiruvananthapuram Kanyakumari SRI

LANKA


RUNDREISEN, SÜDINDIEN

INDIEN

25


26

RUNDREISEN, SÜDINDIEN

INDIEN

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

PREIS

k b n m y x c edfg opa

ab CHF 2195 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

SCHNUPPERREISE AYURVEDA & INDISCHE KÜCHE Lassen Sie sich in die Geheimnisse der indischen Kochkunst einweihen und lernen Sie im Pfefferland (Malabarküste) die entspannende Wirkung verschiedener Ayurvedabehandlungen kennen. Sie kommen auch Land und Leuten näher und reisen sogar eine Teilstrecke mit dem Zug. Diese Rundreise verbindet das Beste, was Kerala zu bieten hat: Küche, Ayurveda und Natur.

11 TAGE/10 NÄCHTE AB/BIS KOCHI Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Kochi Transfer zum Hotel. Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Kirchen und Paläste europäischen Baustils, der chinesischen Fischernetze und des Grabes Vasco da Gama. Gegen Abend nehmen Sie an einem Kochkurs teil. 2: Kochi–Cheruthuruthy Fahrt nach Cheruthuruthy, das als wichtiges Zentrum der Pflege der keralischen Kultur gilt. Viele bis über die Landesgrenzen hinaus bekannte Künstler sind hier ausgebildet worden. Gegen Abend Fahrt auf einem Ochsenkarren. 3: Cheruthuruthy–Kozhikode In Kozhikode ging Vasco da Gama an Land. Besuch einer Tanzschule und einer Fabrik für Bootsbau.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

10 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 10x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Alle Transfers

A B C D

4: Kozhikode Den Morgen beginnen Sie mit einer YogaLektion. Danach besuchen Sie den lokalen Gewürzmarkt und geniessen Ihre erste Ayurvedamassage.

8: Kumarakom Erholungstag. Weitere Ayurvedamassage sowie Bootsfahrt durch die Backwaters.

5: Kozhikode–Thalassery Beim Besuch einer Schule für Kampfsport können Sie den Schülern beim Training zuschauen. Auf der Weiterfahrt kommen Sie an der Kappad Beach vorbei, wo Vasco da Gama mit seinem Schiff ankam. 6: Thalassery Sie besichtigen die Beedi-Fabrik, den Fischmarkt und eine Weberei. Nach dem Besuch einer Theeyam-Tanzveranstaltung nehmen Sie an einem Kochkurs über die Mopla-Küche teil.

Kochi, die lebhafte Hafenstadt Kochkurse in Kochi und Thalassery Ayurvedamassagen Bootsfahrt auf den Backwaters

9: Kumarakom–Mararikulam Fahrt an eine der schönsten Küsten Keralas. Neben Baden und am Strand spazieren können Sie auch Fahrräder mieten. 10: Mararikulam Ruhetag. Geniessen Sie die letzte Massage vor der Heimreise. 11: Mararikulam–Kochi Fahrt zum Flughafen oder Verlängerung.

7: Thalassery–Kumarakom Zugfahrt nach Kottayam. COK 7002 RTP002

Panaji

GOA

Badami Vijayanagar Hospet

Hassan Bengaluru Coorg Mamallapuram Mysore Pondicherry Thalassery 2 Udagamandalam(Ooty) Kozhikode 3 Cheruthuruthy Thanjavur LAKSHADWEEP Kochi Chettinadu 1 2 Madurai Kumarakom 3 4 Mararikulam 3 Thiruvananthapuram Kanyakumari SRI

LANKA


bufculkl eoftinlsispirtation A V E R T L E V O L E W

einzigWaErtRiEgL!O!!S SCH UR ÜBER– dJie APinIk PCity und

n L ei n en los ei ss lu ft b al lo au s d em H e d n ke in U m g eb u n g w , rb ig e S ar is Fa . en n u u b es ta eb ir g sz g er A ravalli-G d d n u er d K in ti ve. g el p er sp ek au s d er Vo

AUF DEM DR AHTESEL DURCH KERALA

Das Lan d der Kokospa lme n auf dem Fahr rad erku nde n. End los grün e Teep lant agen , feur ige Gewürze, Homestay, Back waters und viele s meh r.

Namaste!

st rä ge r Ka ila sh D er N ob el pr ei Virat N ag ar ei n Saty ar th i hat in n. nd er ge sc ha ffe Zu ha us e fü r Ki sie en m be ko m Im Ba l As hr am er te ei ne un be sc hw f au ce an di e Ch lb ild un g un d Ki nd he it, Sc hu . Zu w en du ng nS aveA tH om e #Kee pC hi ld re

uniNspirIert? Wir haben noch viele weitere Reisetipps für Sie! Melden Sie sich bei uns.

DEM FRÜHLING ENTGEGEN Ausgelassen bewirft man sich auf den Strassen mit Pulver in allen Farben. Das fröhliche und lebensfrohe Holi-Fest heisst den Frühling willkommen und sagt dem Winter adieu – ein Spektakel für Jung und Alt!


28

BAHN-RUNDREISEN, NORDINDIEN

INDIEN

MAHARAJAS EXPRESS In Indien kann man wahrlich luxuriös reisen. Fahren Sie mit dem Maharajas Express und gelangen Sie erholsam und komfortabel, ohne die Koffer ein- und auszupacken, von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Erleben Sie eine Atmosphäre, wie sie früher nur die Könige kannten. Sie werden mit allen modernen Annehmlichkeiten in die Vergangenheit zurückversetzt und haben einen Ausblick auf die atemberaubende Natur Indiens, deren Bewohner und das tägliche Leben.

Restaurants und Bar Der Zug ist mit zwei Restaurants ausgestattet. Das Mayur Mahal und das Rang Mahal servieren Ihnen nationale und internationale Köstlichkeiten. Normalerweise werden die Mahlzeiten im Zug eingenommen. Sollte eine spezielle Veranstaltung oder Mahlzeit ausserhalb eingeplant sein, wird dies im Programm aufgeführt. Zwei Bars laden zum Verweilen ein und verwöhnen Unterkunft Sie mit Snacks und Getränken während der Alle Kabinen verfügen über grosse Pano- Fahrt. ramafenster, Fernseher, Telefon, Internet, Safe, individuell regulierbare Klimaanlage, Aktivitäten und Ausflüge Dusche und WC. Die Grösse der Kabinen Das interessante Ausflugsprogramm mit variiert je nach Unterkunftskategorie. Jeder einzigartigen Highlights wurde speziell für Wagon wird von einem Butler geführt, der Sie zusammengestellt. In jeder Stadt wersich um Ihre Anliegen und Ihr persönliches den Sie von klimatisierten Bussen und professionellen, lokalen Reiseleitern erwartet Wohlbefinden kümmert. und begleitet.

Luxuriöses Bahnerlebnis Es wurden spezielle Panoramafenster eingebaut und sogar die Federung des Zuges wurde speziell entwickelt, um Sie sanft über die teilweise holprigen Schienen Indiens zu befördern. Der Zug besteht aus ca. 23 Wagons und bietet folgende Zimmerkategorien an: Deluxe, Junior Suite, Suite und eine Presidential Suite.

REISEART & UNTERKUNFT

jm wg yx op

MAHARAJAS EXPRESS — INDISCHES JUWEL

REISETYP

Diese Zugreise führt Sie in kurzer Zeit, mit genügend Ruhezeiten während den Fahrten, zu den Highlights des Goldenen Dreiecks. Es erwarten Sie die lebhafte Hauptstadt Delhi, das bekannteste Bauwerk des Landes, der Taj Mahal in Agra sowie das Amber Fort in Jaipur. Zusätzlich werden Sie versuchen, im Ranthambore-Nationalpark einen Tiger zu entdecken.

PREIS

ab CHF 5735 pro Person im Doppel, z.B. am 27.11.20

Dehradun

6 TAGE/5 NÄCHTE AB/BIS DELHI An fixen Daten als Gruppenrundreise, keine Mindestteilnehmerzahl, Englisch

INBEGRIFFEN • • • •

2 Übernachtungen in Delhi 3 Übernachtungen im Zug Delhi: Frühstück / Zug: Vollpension Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen

HIGHLIGHTS A B C D

Delhi, Hauptstadt Indiens Agra, Taj Mahal Ranthambore-Nationalpark Jaipur, Amber-Fort

DEL 7031 RTP031

Delhi 1

Bikaner Khimsar

1: Delhi Transfer zum Hotel. 2 Agra

Jaipur 4

Udaipur Ahmadabad Indore Mandu

2: Delhi Ganztägige Besichtigung.

3 Ranthambore

Jodhpur Shahpura

REISEPROGR AMM NACH TAGEN

Bundi

INDIA

3: Delhi–Agra Beginn der Reise mit dem Maharajas Express. Fahrt nach Agra und Besichtigung des Taj Mahals, ein Wunder aus weissem Marmor. 4: Agra–Ranthambore–Jaipur Besuch des Agra-Forts, einer Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser. Weiterfahrt zum Ranthambore-Nationalpark zur Safari. 5: Jaipur–Delhi Besuch des Amber-Forts. 6: Delhi Nach dem Frühstück verlassen Sie den Maharajas Express. Freier Tag. Abends Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.


RAJASTHAN UND NORDINDIEN Rajasthan bietet prunkvolle Königspaläste, goldig schimmernde Wüstenlandschaften und farbenfrohe Märkte mit Blumengirlanden aller Art. Die Vorliebe der Wüstenbewohner für kräftige Farben sorgt in den Dörfern für bunte Akzente. Besinnlich ist die Stimmung in Varanasi, wenn abends die von Blättern getragenen Öllämpchen ihre Reise auf dem heiligen Fluss Ganges antreten. Die Tempelbauten Khajurahos und der Taj Mahal, ein Traum aus leuchtendem Marmor, bleiben unvergessen.

R AJASTHAN Nach der Unabhängigkeit wurde aus 20 selbständigen Fürstentümern der Bundesstaat Rajasthan gegründet. Märchenhafte Festungen und Paläste zeugen vom luxuriösen Lebensstil der ehemaligen Rajputenfürsten. In einigen dieser sagenhaften Residenzen können Sie heute übernachten und so die Pracht der damaligen Zeit erleben. Die Hauptstadt Jaipur, die Wüstenstädte Bikaner und Pushkar, die Festungsstädte Jaisalmer und Jodhpur sowie Udaipur, Stadt der Seen, Paläste und Brunnen, sind die unbestrittenen Höhepunkte Rajasthans. Der Anblick von Kamelkarawanen in der unendlichen Wüste Thar, Frauen in leuchtenden Saris, Männern mit farbigen Turbanen und die Begegnungen mit dem lebensfrohen Volk und seinen Sagen, Mythen und phantasievollen Geschichten hinterlassen unvergessliche Eindrücke dieses exotischen Teils Indiens.

UT TAR PR ADESH Die fruchtbaren Flussebenen des Ganges bildeten die Grundlage der Besiedelung des Subkontinentes. In Uttar Pradesh hinterliessen alle grossen Herrscher ihre architektonischen Spuren. Beeindruckend sind die «ewige Stadt» Varanasi (vormals Benares) und Sarnath, der Ort, an dem Buddha seine erste Predigt hielt. Die Hauptstadt Lucknow

ist geprägt vom Erbe der Nabob-Wesire (historischer Herrschertitel) und Agra beherbergt den unvergleichlichen Taj Mahal. Der Buddhismus und der Jainismus wurden hier geboren, neben dem Hinduismus zwei wichtige Glaubensrichtungen im Norden Indiens.

lange Tradition zurückblicken. Berühmtheiten wie die Beatles oder Madonna sind zum Meditieren hierhin gekommen. Hindus selber glauben, dass eine Meditation in Rishikesh und ein Bad im Ganges näher zur Erlösung führen.

PUNJAB

DIE RUNDREISE UND DIE ERHOLUNG DANACH

Mit seinen fruchtbaren grünen Feldern hat der Punjab landschaftlich viel zu bieten. Hier findet man herzliche Menschen und Sehenswürdigkeiten aus der Mogulzeit, darunter die Pinjore-Terrassengärten. Die zweitgrösste Stadt im Punjab, Amritsar, ist das spirituelle und kulturelle Zentrum der Sikhs und wurde nach dem heiligen Teich benannt, in dem der goldene Tempel «Har Mandir» steht. Wörtlich übersetzt bedeutet Amritsar «Nektarteich der Unsterblichkeit». Ran Das, der vierte Guru der Sikhs, gründete die Stadt 1579 als Ort der Andacht.

Eine Reise durch Indien ist ein Kaleidoskop von Eindrücken und Erlebnissen. Wie im Traum wandert der Reisende durch die fremde Kultur und nimmt die verschiedensten Geräusche, die Farben und die Düfte wahr. Imposante Wehranlagen, prächtige Paläste, farbige Tempel, freundliche Leute. Neugierige Augen und schüchterne Lächeln prägen sich ins Gedächtnis. Nehmen Sie sich nach einer Rundreise ein paar Tage Zeit, um diese Eindrücke zu verarbeiten, um die Seele baumeln zu lassen. Zum Beispiel im exklusiven Luxushotel «Ananda – In the Himalayas» in der UT TAR AKHAND Nähe der Stadt Rishikesh. Dieses Juwel ist ein Palast aus Das am Fusse des Himalaya gelegene Rishikesh (auf dem 19. Jahrhundert und bietet neben Komfort für höchste Sanskrit «Weiser») ist eine bekannte Pilgerstadt und Aus- Ansprüche ein wunderschönes Ayurveda-Spa mit ausgegangspunkt für Wallfahrer zu den heiligen Orten an der zeichneten Therapeuten. Erholung und Regeneration sind Quelle des Ganges. Der göttliche Strom verlässt hier den garantiert! Himalaya und fliesst in die Ebene Nordindiens. Rishikesh beherbergt etliche Yoga-Zentren, welche zum Teil auf eine


30

AUSFLÜGE, DELHI, NORDINDIEN

INDIEN

DELHI Die Hauptstadt Indiens verfügt über eine jahrtausendealte Geschichte und viele Sehenswürdigkeiten. Delhi liegt am Ufer des Yamuna-Flusses und besteht aus den zwei verschiedenartigen Teilen Old und New Delhi. Old Delhi mit seinen typisch orientalischen Stadtvierteln, engen Gassen, geschäftigen Basaren, Tempeln und Moscheen hat seinen Charme aus alten Zeiten bewahren können. Hier befinden sich eine der grössten Moscheen der Welt, die Jama-Masjid-Moschee, sowie das Rote Fort. Bei einem Bummel durch die alte Prachtstrasse «Chandni Chowk» erlebt man den Basar hautnah.

New Delhi, die achte Hauptstadt Indiens, wurde 1911 gegründet, als die Hauptstadt von Kolkata nach Delhi verlegt wurde. Der Rajpath Boulevard zieht sich vom India Gate am imposanten Parlamentsgebäude vorbei bis zu den Toren des Rashtrapati-BhavanPalastes, dem heutigen Amtssitz des indischen Präsidenten.

Delhi by Cycle

Delhi by Segway

Dauer: ca. 3 Stunden

Dauer: ca. 1 Stunde

Geführte Fahrradtour durch Alt-Delhi. Frühmorgens geht es los in die Gassen der Altstadt. Freundliche Bewohner winken, eine Kuh steht im Weg oder herum turnende Affen bieten ein lustiges Fotosujet. Abwechslungsreicher kann Delhi nicht entdeckt werden! Frühstück im Karim’s Restaurant. Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Begleitung.

Neu-Delhi auf dem Segway entdecken, ein unvergessliches Erlebnis! Unter fachkundiger Führung erleben Sie eine Fahrt auf dem Rajpath Boulevard und sehen unter anderem das Parlamentsgebäude, den Rashtrapati-Bhawan-Palast und das India Gate. Eine Stadtbesichtigung der besonderen Art. Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Begleitung.

ab CHF 70 pro Person, am 13.2.21

ab CHF 51 pro Person, am 10.3.21

DEL 4003 EXC003

DEL 4008 EXC008

Tagesausflug Delhi

Tagesausflug zum Taj Mahal

Dauer: ca. 7 Stunden

Dauer: ganztägig

Metro-Fahrt, Besuch des Chandni-ChowkBasars, wo man das Strassenleben hautnah erlebt. Besichtigung Jama-Mosjid-Moschee, Laxminarayan-Tempel und der Gebäude entlang des Rajpath Boulevards, der Strasse vom Präsidentenpalast bis zum India Gate. Besuch des Sahib-Gurudwara-Tempels. Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung.

Wer träumte nicht schon einmal davon, den Taj Mahal live zu sehen. Zugfahrt nach Agra, wo Sie am Waggon abgeholt werden. Stadtrundfahrt mit Mittagessen. Ausser dem Taj Mahal sehen Sie auch das bekannte Rote Fort. Gegen Abend Rückfahrt nach Delhi. Täglich ausser Freitag, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen.

ab CHF 58 pro Person, am 21.1.21

ab CHF 195 pro Person, am 3.2.21

DEL 4005 EXC005

DEL 4004 EXC004

Street Food Walk

Ghungroo Dinner Theatre

Dauer: ca. 3–4 Stunden

Dauer: ca. 3–4 Stunden

Für Liebhaber von Street Food. Sie spazieren abends zu Fuss durch die Gassen von Alt-Delhi und machen Halt an ausgewählten Ständen. Es bietet sich eine Auswahl an exotischen, traditionellen, scharfen und süssen Leckereien für jeden Geschmack, verbunden mit dem Erlebnis von Alt-Delhi by night. Täglich ausser Sonntag, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung

Das Tanz-Musical erzählt die Geschichte Delhis während einer Reise durch verschiedene Epochen, untermalt mit musikalisch begleiteten Tanzeinlagen und farbenfrohen Kostümen. Anschliessend Barbecue unter freiem Himmel mit Spiessen vom Grill und authentischen indischen Gerichten. Täglich ausser Sonntag, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung

ab CHF 115 pro Person, am 26.3.21

ab CHF 99 pro Person, am 25.1.21

DEL 4010 EXC010

DEL 4009 EXC009


C I T Y PA C K A G E S , S TA D T H O T E L S , D E L H I , N O R D I N D I E N

INDIEN

31

REISEART & UNTERKUNFT

kn ef äx up REISETYP

PREIS

CITY PACKAGE COLOURS OF DELHI Delhi mit allen Sinnen entdecken. Farbige Saris, duftende Blumengirlanden und betörende Düfte aus den Garküchen in der Marktstrasse Chandni Chowk. Das Übernachten in einem Haveli lässt den Zauber vergangener Zeiten aufleben, die Fahrradtour durch Old-Delhi bietet einen Hauch von Abenteuer.

ab CHF 795 pro Person im Doppel, z.B. am 1.11.20

4 TAGE/3 NÄCHTE AB/BIS DELHI

REISEPROGR AMM NACH TAGEN

Täglich ausser Fr und So auf privater Basis, Englisch

1: Delhi Übernachtung im Haveli Dharampura, ein wahres Bijou! 2: Kultur und Bollywood Besuch «Mehrauli Archaeological Park» und Qutb Minar. Eintauchen in die schillernde Welt von Bollywood während eines Musicals.

INBEGRIFFEN • 3 Übernachtungen im Heritage-Hotel • 3x Frühstück, 1x Nachtessen • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen • Englisch sprechende Begleitung während der Fahrradtour • Alle Transfers

3: Street Food und Tanz-Musical Kosten Sie süsse Jalebis oder würzige Samosas. Besuch Jama-Masjid-Moschee, Chandni Chowk, Silber- und Gewürzmarkt. Abends Tanz-Musical mit der Geschichte Delhis und Barbecue unter freiem Himmel.

HIGHLIGHTS A B C D

4: Delhi by Cycle Fahrradtour durch die Gassen von Old-Delhi. Sie beobachten einen Coiffeur bei der Arbeit oder sehen wie Blumenkörbe hergerichtet werden. Besuch «Hauz Khas Market» mit Restaurants, Cafés und Geschäften.

Kulturelles Erbe Qutb Minar Ghungroo Dinner Theatre Delhi by Cycle Hauz Khas Market

DEL 7107 RTP107

Le Meridien * *** Delhi, 358 Zimmer und Suiten

Charakter Das Hotel zeichnet sich durch sein modernes Design aus. Die imposante Lobby beeindruckt mit ihrer einzigartigen Architektur, den gläsernen Aufzügen, dem Wasserfall und den inliegenden Balkongalerien, die zu den Zimmern führen, bis in die oberste Etage hinauf. Das Top-PreisLeistungs-Verhältnis überzeugt voll und ganz. Lage Mitten im Zentrum Delhis, unweit von Connaught Place, Präsidentenpalast, Parlamentsgebäude und einem beliebten Einkaufs- und Unterhaltungsviertel. Die Fahrt vom internationalen Flughafen dauert 25 Minuten. Einrichtung Das Restaurant The One ist durchgehend geöffnet und serviert Ihnen internationale Gerichte. Indische Spezialitäten stehen im Monsun auf der Speisekarte. Geniessen Sie im Dachrestaurant Le Belvedere die von Szechuan und kantonesischen Einflüssen geprägte chinesische Küche mit Livemusik und atemberaubender Aussicht auf die Stadt. Henri’s-Bar befindet sich in der 20. Etage und bietet nebst einer herrlichen Sicht leckere Cocktails und kleine Mahlzeiten an. Die Brasserie Caffe e Chocol Art offeriert feine Desserts. Pool,

Whirlpool, Fitnesscenter und Souvenirgeschäft. Unterkunft Alle Zimmer und Suiten sind stilvoll und modern eingerichtet. ExecutiveZimmer verfügen über Bad, Dusche, WC, Föhn; Bademantel/Slippers, Sat.-TV, Internet, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage sowie 24-Std.-Zimmerservice. Suiten bieten zusätzlich einen 2. Flachbildschirm-TV und ein separates WC. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa mit einer Auswahl an Massagen und Schönheitsanwendungen.

ab CHF 74 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.4.21

DEL 0104 LEMERI


32

S TA D T H O T E L S , D E L H I , N O R D I N D I E N

INDIEN

The Imperial * **** Delhi, 234 Zimmer und Suiten Charakter The Imperial ist ein Luxushotel, das 1931 im beeindruckenden Kolonialstil erbaut wurde. Die hohen Räume und die mit Geschmack ausgesuchten Möbel aus dem 19. Jahrhundert sorgen für eine edle Atmosphäre. Lage Im Zentrum der Hauptstadt beim Connaught Place. Einrichtung In 5 verschiedenen Restaurants werden Spezialitäten aus Küche und Weinkeller serviert. Eine attraktive Besonderheit des Hotels ist seine permanente Kunstausstellung mit Meisterwerken, welche die Besitzer im Laufe vieler Jahre zusammengetragen haben. Des Weiteren gehören 2 Bars und Boutiquen zum Haus. Gleich hinter dem Hotel liegt der über 3 ha grosse Palmengarten mit Pool.

Unterkunft Alle eleganten Zimmer und Suiten sind in 4 Flügeln untergebracht. Die luxuriöse Einrichtung überzeugt mit Möbeln im Kolonialstil, gepaart mit modernen Designelementen und lässt punkto Annehmlichkeiten keine Wünsche offen. Imperial-Zimmer verfügen über Bad, Dusche, WC, Föhn; Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, TV und Klimaanlage. Heritage-Zimmer sind grösser und mit einer zusätzlichen Sitzecke ausgestattet. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa.

ab CHF 187 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.4.21

DEL 0107 THEIMP

The Leela Palace New Delhi * **** Delhi, 254 Zimmer und Suiten Charakter Das Leela Palace New Delhi ist ein Hotel der Extraklasse. Inspiriert vom Stil des britischen Architekten Edwin Lutyens verbindet das The Leela neoklassizistische Architektur mit Elementen historischer, nordindischer Paläste. Lage Im Diplomatenviertel von Neu-Delhi. Nicht weit entfernt befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Einrichtung Das luxuriöse 5-Sterne-Hotel entfaltet sich auf einem 1,2 ha grossen Grundstück. Das indische Fine-DiningRestaurant Jamavar bietet Gourmeterlebnisse auf höchstem Niveau, authentische mediterrane Gerichte serviert das französisch-italienische Spezialitätenrestaurant Le Cirque, erlesene Delikatessen zelebriert das japanische Restaurant Megu. The Library

Bar, The Lobby Lounge und ein Pool runden das Angebot ab. Unterkunft Die Grande-Deluxe-Zimmer verfügen über Bad, Dusche, WC, Föhn, Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, TV, Klimaanlage, WLAN, 24-Std.-Zimmerservice und Stadtblick oder Sicht auf den Garten im Innenhof. Die Premiere-Zimmer sind grösser, mit Blick auf den Garten im Innenhof. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa.

ab CHF 143 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.4.21

DEL 0116 LEEPAL

The Oberoi New Delhi * **** Delhi, 220 Zimmer und Suiten Charakter Erstklasshotel mit Top-Service, ausgezeichneter Küche und hochstehendem Wohnkomfort. Lage In Neu-Delhi, rund 7 km vom Connaught Place und zirka 3 km von den LodhiGärten entfernt. Einrichtung Buffet-Haupt restaurant «360°» mit Köstlichkeiten aus aller Welt. Die zwei A-la-carte-Restaurants «Omya» und «Baoshuan» verwöhnen mit indischen und chinesischen Spezialitäten. Das «Cirrus 9» befindet sich auf der obersten Etage und bietet Cocktails und kleine Snacks. Bar «360°» mit Weinkeller. Die Patisserie bietet süsse Versuchungen aller Art sowie hausgemachte Pasta-Gerichte. Aussenpool, «Club Bar & Cigar Lounge» und eine Arkade mit Geschäften.

Unterkunft Alle Zimmer und Suiten bieten Komfort auf hohem Niveau. Die DeluxeZimmer verfügen über Bad, Dusche, WC, Föhn, Safe, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Nespresso-Maschine, TV, WLAN (gratis), Klimaanlage und Butlerservice. Die LuxuryZimmer sind gleich eingerichtet und von gleicher Grösse und befinden sich in den oberen Etagen. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnesscenter. Morgens Gruppen-Yoga. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa.

ab CHF 210 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 3.4.21

DEL 0106 OBENEW


AUSFLÜGE, JAIPUR, NORDINDIEN

JAIPUR Jaipur übt seit seiner Gründung im Jahre 1728 eine unverwechselbare Faszination auf seine Besucher aus. Die schön bemalten Stadttore, die farbigen Märkte, das geschäftige Treiben – das ist einmalig. In den belebten Strassen bewegen sich Elefanten, Kamele, Kühe, Pferdewagen und ein Meer von Fahrrädern und Autos.

Jaipur Die Stadt ist nach genauen städteplanerischen Vorlagen entwickelt und gitterförmig angelegt. Der königliche Palast steht exakt im Zentrum der Stadt und wird zum Teil heute noch von der einstigen Herrscherfamilie bewohnt. Zum Palast gehört auch das Observatorium mit einer Sonnenuhr, die Jaipurs Zeit auf 2 Sekunden genau angibt. Zusätzliche Instrumente dienen der Berechnung von Stern- und Sonnenbewegung. So wird diese Sternwarte z.B. auch heute noch für den traditionellen Mondkalender gebraucht. Weitere Attraktionen dieser Stadt, die nicht fehlen dürfen, sind der Hawa Mahal (Palast der Winde) und eine Rikschafahrt.

ligen kleinen Spiegeln an den Decken sind Zeugen der prachtvollen Vergangenheit. Dazu sorgt der wunderschöne Garten mit Fontänen und Pavillons für etwas Musse und Erholung. Das Restaurant 1135 AD Amber im Ostflügel des Amber Forts bietet ein besonderes Erlebnis. Beim Betreten der sorgfältig restaurierten Räume überkommt einen das Gefühl, soeben 100 Jahre in der Geschichte zurückversetzt worden zu sein. Die antiken Möbel, die strahlenden Kronleuchter und die im Kerzenschein funkelnden Spiegel geben einem den Eindruck, Teil der letzten Maharajaherrschaft geworden zu sein. Das Restaurant besteht aus fünf verschiedenen Räumlichkeiten, jede Überlieferung und Vergangenheit ausstrahlend. Amber Für ein romantisches Dinner reservieren Die ehemalige Hauptstadt liegt 10 km aus- wir Ihnen gerne eine Privatterrasse mit eiserhalb von Jaipur. Der Diwan-i-Aam und genem Butler und Musiker. Lassen Sie sich die beiden Hallen des Sheesh Mahal mit diesen Höhepunkt nicht entgehen! Blütenmotiven an den Wänden und unzäh-

Stadtrundfahrt Jaipur Dauer: ca. 4 Stunden

Stadtrundfahrt Jaipur mit Amber Fort Dauer: ca. 7 Stunden

Entdecken Sie Indiens rosarote Stadt, ein äusserst farbenfroher und lebendiger Ort! Sie besuchen das Observatorium, den Stadtpalast, den Tempel von Birla und den Palast der Winde, den Hawa Mahal. Zudem erleben Sie eine spannende Rikscha-Fahrt durch den Basar. Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung.

Die Pink City erwartet Sie! Besuch des Amber Forts. Besonders schön ist der Spiegelsaal, sein Inneres ist mit unzähligen Spiegeln verziert. Sie sehen den Stadtpalast, den Palast der Winde, den Birla-Tempel, das Observatorium und unternehmen eine Rikscha-Fahrt. Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung.

ab CHF 52 pro Person, am 2.3.21

ab CHF 90 pro Person, am 16.2.21

JAI 4002 EXC002

JAI 4003 EXC003

Zu Gast bei einer indischen Familie

Jaipur zu Fuss Dauer: ca. 3 Stunden

Dauer: ca. 3 Stunden Erleben Sie einen speziellen Abend! Sie sind Gast im Hause einer indischen Familie und bereiten gemeinsam das Nachtessen zu. Sie werden in die Geheimnisse der indischen Küche eingeweiht und erfahren im Gespräch während des Essens mit der Familie viel Interessantes über deren Alltagsleben. Täglich, ab 2 Personen.

Spazieren Sie durch die belebten Strassen, erhaschen Sie einen Blick auf einen Handwerker bei der Arbeit, stöbern Sie nach Souvenirs auf dem Markt und bestaunen Sie wunderschön verzierte Havelis ganz aus der Nähe. Hier und da ergibt sich die Gelegenheit für einen Schwatz – dieser Ausflug wird Ihnen in Erinnerung bleiben! Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung.

ab CHF 64 pro Person, am 28.1.21

ab CHF 67 pro Person, am 16.3.21

JAI 4004 EXC004

JAI 4005 EXC005

INDIEN

33


34

S TA D T H O T E L S , J A I P U R , N O R D I N D I E N

Taj Rambagh Palace * **** Jaipur, 79 Zimmer und Suiten Charakter Traumhotel der extravaganten Klasse der renommierten Taj-Gruppe. Allein schon die geschichtsträchtigen Mauern sind ein architektonisches Meisterwerk. Die aufwändige Mogul- und Rajputen-Bauart zeichnet sich für die stilvolle Lobby verantwortlich. Geheimnisvoll verschachtelte Innenhöfe, leise sprudelnde Brunnen und luftige Veranden lassen sich beim Rundgang durch den Palast entdecken. Der ausgezeichnete Service lässt den einst königlichen Lebensstil erahnen. Lage Die 1853 erstellte und 1957 zu einem Hotel umgebaute, ehemalige Palastresidenz des Maharajas von Jaipur befindet sich in einem wunderschönen alten Park. Bis zur Altstadt mit den Sehenswürdigkeiten sind es ungefähr 5–10 Fahrminuten.

4

Einrichtung Zwei Restaurants, zwei Bars, Pool, Hallenbad und Whirlpool. Unterkunft Alle Zimmer bieten Komfort auf höchstem Niveau. Die Palace-Zimmer sind elegant eingerichtet mit geräumigem Bad, Dusche, WC, Föhn, begehbarem Schrank, Safe, Telefon, Minibar, Tee-/ Kaffeekocher und LCD-TV. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Golf: 18-Loch-Golfplatz. Sport: Tennisplatz. Wellness: Jiva-Grande-Spa.

ab CHF 522 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.11.20

JAI 0101 RAMPAL

Taj Jai Mahal Palace * ***(*) Jaipur, 100 Zimmer und Suiten Charakter Dieser einzigartige Palast, der 1745 n. Chr. errichtet wurde, ist ein Meisterwerk der indo-sarazenischen Architektur und verbindet heute die alte Pracht Rajasthans mit dem zeitgemässen Komfort eines Erstklasshotels. Lage Inmitten eines 7 ha grossen, besonders gepflegten Mogulgartens. Einkaufsmöglichkeiten und historische Sehenswürdigkeiten sind mit dem Taxi in wenigen Minuten erreichbar. Einrichtung Elegante, luftige Lobby mit Réception. In den 3 Restaurants Cinnamon (indisch), Marble Arch (international) und Giardino (italienisch) können Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen. Ausserdem werden im La Patisserie köstliche Backwaren und in der Marigold-Bar erfrischende

INDIEN

1

Drinks serviert. Pool mit Restaurant Oasis, das Snacks und Erfrischungen wärend des Tages anbietet. Unterkunft Luxury-Zimmer mit Kolonialstil-Möbeln, Miniaturgemälden, Seidendraperien und Vorhängen aus edlen Stoffen. Die Räume erwecken beim Gast den Eindruck in königlichen Gemächern zu wohnen. Badewanne und Dusche, WC, Föhn, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Klimaanlage, Safe, TV, Telefon und WLAN (gratis). Sport/Wellness gegen Gebühr Jiva-Spa.

ab CHF 230 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 10.11.20

JAI 0104 JAIMAH

Lemon Tree Premier * **(*) Jaipur, 108 Zimmer und Suiten Charakter Dieses gute Mittelklassehotel überzeugt durch seine schlichte Eleganz und wird von Geschäftsreisenden sowie Feriengästen gleichermassen geschätzt. Lage Das Lemon Tree Premier liegt im Herzen von Jaipur, nur wenige Minuten entfernt von den meisten touristischen Sehenswürdigkeiten und dem Bahnhof. Der Flughafen von Jaipur ist in zirka 45 Fahrminuten zu erreichen. Einrichtung Das Citrus Café serviert indische, asiatische und westliche Gerichte. Das Restaurant Republic of Noodles verwöhnt mit Spezialitäten aus Thailand, Vietnam, Singapur über Kambodscha und Indonesien bis nach Myanmar. In der gemütlich dekorierten Slounge-Bar kann man Drinks und Cocktails geniessen, aber auch eine

Runde Schach spielen. Ausserdem verfügt das Hotel über ein Business Center und einen Pool auf der Dachterrasse. Unterkunft Alle Zimmer sind modern eingerichtet. Superior-Zimmer verfügen über Bad, Dusche, WC, Föhn; Telefon, Minibar, Safe, Sat.-TV, WLAN, Klimaanlage, Tee-/ Kaffeekocher. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Im FrescoSpa haben die Gäste die Wahl zwischen verschiedenen Massagen und Schönheitsbehandlungen.

ab CHF 40 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 9.12.20

JAI 0122 LEMTRE


S TA D T H O T E L S , J A I P U R , N O R D I N D I E N

The Oberoi Rajvilas * **** Jaipur, 71 Zimmer, Suiten, Deluxe-Zelte und Villen.

Charakter Das The Oberoi Rajvilas ist ein unvergleichliches Luxushotel, erbaut im Stil eines ehemaligen Rajasthani-Forts. Die wie ein Bungalowdorf angeordneten Unterkünfte sind locker auf dem Areal verteilt. Über breit angelegte Wege erreichen Sie die Réception und das Restaurant. Eine gelungene, meisterhaft erstellte Hotelanlage. Den Gast erwartet höchster Komfort und ein ausgezeichneter Service. Lage Rund 20 Autominuten ausserhalb von Jaipur, eingebettet in einen ausgedehnten Park mit Teichen, Wasserspielen, Pavillons und einem originalen Shiva-Tempel, der an seinem ursprünglichen Standort belassen wurde. Der wunderschöne Garten beheimatet zahlreiche Pfauen. Einrichtung Das elegante Restaurant Surya Mahal serviert exzellente Gerichte in stimmungsvollem Ambiente. Je nach Wetter wird auch auf der luftigen Terrasse gespiesen. Von Ende Oktober bis zirka Mitte März verwöhnt das Raj Mahal zusätzlich mit aussergewöhnlichen und raffiniert angerichteten Speisen aus weniger bekannten Regionen Indiens. Die Rajwada Library Bar mit Cheminée ist der richtige Ort für ein gutes Glas Wein, einen Whisky oder eine Runde

Backgammon. Grosszügiger Pool inmitten der Gartenanlage. Unterkunft Alle Zimmer und Suiten sind äusserst stilvoll und luxuriös eingerichtet. Zur Ausstattung der Premier-Zimmer gehören Bad, Dusche, WC, Föhn; TV, DVD-/ CD-Player, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Deckenventilator, Klimaanlage und 24-Std.-Butlerservice. Luxury-Zelte bieten zusätzlich einen privaten Gartensitzplatz oder eine Terrasse. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Tennis. Spa mit vielfältigem Massageangebot, Ayurvedabehandlungen und Yogalektionen. Unterhaltung/Aktivitäten Auf Wunsch können private Kochlektionen arrangiert werden.

ab CHF 542 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.3.21

JAI 0103 RAJVIL

2

Samode Haveli * *** Jaipur, 39 Zimmer und Suiten

Charakter Vor mehr als 150 Jahren von Rawal Sheo Singhji, einem Jaipur-PrimeMinister mit Maharaja-Abstammung, als nobler Familiensitz errichtet und 1988 in ein stilvolles Kleinhotel mit reicher Vergangenheit umgebaut. Ein kostbares Kleinod aus rosafarbenem Stein, in seinem Innern prachtvoll und üppig ausgestattet und mit märchenhaftem Ambiente. Samode Haveli gehört zum exklusiven Kreis der Heritage Hotels of India. Lage An beneidenswertem, ruhigem Platz im Herzen von Jaipur, der von Mauern eingefassten Altstadt. Alle historischen Sehenswürdigkeiten – Paläste und Museen – sowie Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten sind in Kurzdistanz erreichbar. Amber, die alte Hauptstadt mit ihrem berühmten Fort, ist 10 km entfernt. Einrichtung Indische Spezialitäten nach traditionellen Rezepten sowie internationale Köstlichkeiten werden in den kunstvoll dekorierten Sälen – teilweise vom Fussboden bis zur hohen Decke kunstvoll von Hand bemalt – und stimmungsvollen Innenhöfen des neugestalteten Restaurants serviert. Genießen Sie Ihren Afternoon-Tea auf der luftigen Veranda und bestaunen

4

Sie beim abendlichen Cocktail in der Bar die sorgsam zusammengetragenen Zeugnisse indischer Kunst und Kultur. Ein Garten mit Blumen und altem Baumbestand sowie eine Boutique stehen zur Verfügung. Unterkunft Geniessen Sie den reizvollen Aufenthalt im Samode Haveli wie zur Zeit von Prinzessinnen und Maharajas. Individuelle, grosse Deluxe-Zimmer sind mit antikem Mobiliar und erlesenen Stoffen reich und luxuriös ausgestattet. Zur Einrichtung gehören Bad, Dusche, WC, Sat.-TV, WLAN und Klimaanlage. Deluxe Suiten sind noch grösser. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Wellness: Spa mit Whirlpool, Hamam und einem Angebot an Massagen und Schönheitsbehandlungen. Hinweis Im Boutiquehotel führen zahlreiche Treppen zu den verschiedenen Räumen und Etagen. Ein Lift existiert nicht.

ab CHF 159 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 10.3.21

JAI 0102 SAMODE

INDIEN

35


36

S TA D T H O T E L S , A G R A , N O R D I N D I E N

INDIEN

AGRA Während der Herrschaft der Mogul-Kaiser war Agra die Hauptstadt Indiens. Zwei Bauwerke aus dieser Zeit locken heute noch Besucherströme aus aller Welt in die Stadt: der Taj Mahal und das Rote Fort.

Taj Mahal Kaiser Shah Jahan liess dieses einzigartige Mausoleum für seine grosse Liebe Mumtaz Mahal bauen. Von 1631 bis 1653 schufen 20 000 Arbeiter eines der grossartigsten und berühmtesten Bauwerke der Weltgeschichte, das heute auf der Liste der UNESCO-Weltkulturgüter steht. Ebenso das Rote Fort, von Kaiser Akbar im 16. Jh erbaut,

welches eine der imposantesten Verteidigungsanlagen aus jener Zeit darstellt. Fatehpur Sikri Diese ehemalige Hauptstadt, vom friedensstiftenden Kaiser Akbar erschaffen, musste nach nur 15 Jahren infolge Wassermangels wieder aufgegeben werden. Seit 1986 ist auch Fatehpur Sikri ein Weltkulturerbe.

The Oberoi Amarvilas * **** Agra, 102 Zimmer und Suiten Charakter Die Architektur des Hauses widerspiegelt die Mogul-Ära. Türmchen und Torbögen geben dem Bau eine palastartige Note. Eine ausgezeichnete Küche und ein Top-Service erwarten den Gast. Lage Eingebettet in einen Garten, nur 600 m vom Taj Mahal entfernt. Jedes Zimmer bietet Blick auf das Wunderwerk. Einrichtung Zwei gepflegte Restaurants, Bar, Lobby-Lounge, Pool und Geschäfte. Unterkunft Die Premier-Zimmer verfügen über Badewanne, separate Dusche,

WC, Föhn; TV, DVD-/CD-Player, WLAN, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage und 24-Std.-Butlerservice. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa mit ausgezeichnetem Ayurveda-Bereich.

ab CHF 634 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 17.11.20

AGR 0101 OBEAMA

Taj Hotel and Convention Centre * *** Agra, 239 Zimmer und Suiten Charakter Modernes Hotel mit allen Annehmlichkeiten eines Mittelklassehotels. Lage Nur rund 1 km entfernt vom Taj Mahal. In unmittelbarer Nähe von Einkaufsmöglichkeiten. Einrichtung Buffet-Haupt restaurant, zweites Restaurant mit indischen Spezialitäten zum Abendessen. Zudem bietet das Hotel 2 Lounges, eine Bar und 2 Pools. Unterkunft Die Superior-Zimmer verfügen über Dusche, WC, Föhn, Safe, Tee-/ Kaffeekocher, TV, WLAN (gratis), Minibar,

Arbeitstisch und Klimaanlage. Die DeluxeZimmer sind etwas grösser, zusätzlich mit Badewanne, Regendusche und Sitzecke mit Sofa. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa.

ab CHF 79 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 19.12.20

AGR 0110 TAJAND

Trident Agra * *** Agra, 140 Zimmer und Suiten Charakter Die mit dem lokalen roten Stein errichteten Hotelflügel, die sich um den Innenhof anordnen, erinnern an die historischen Bauten aus der Mogul-Ära. Der grosse, gepflegte Garten mit dem Pool im Innern der Hotelanlage lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Lage Rund 1,6 km vom Taj Mahal entfernt, in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten. Einrichtung Das Hotel verfügt über zwei Restaurants, eine Bar und einen Pool.

Unterkunft Die Deluxe-Zimmer sind ausgestattet mit Bad, Dusche, WC, Föhn; Klimaanlage, WLAN (gegen Gebühr), Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher und bieten Garten- oder Poolblick. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum, Jogging-Parcours. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa.

ab CHF 79 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 30.3.21

AGR 0111 TRIDEN


SAMODE, NORDINDIEN

INDIEN

37

SAMODE Ein kleiner sehenswerter Ort, ca. 42 km nördlich von Jaipur gelegen, dem man unbedingt einen Besuch abstatten soll. Traditionelles Kunsthandwerk Die Kleinstadt Samode liegt eingebettet in einem Talkessel, umgeben von zerklüfteten Bergen, und bietet eine der bezauberndsten Palastanlagen ganz Rajasthans. Beim Bummel durch den lokalen Markt und über die Kopfsteinpflasterstrassen im Städtchen können Sie an Ständen und in den vielen kleinen Geschäften verschiedene Handwerkserzeugnisse wie Stoffe, Kleider, Armreifen, Edelsteine und Schnitzereien einkaufen, und dabei Ihr Geschick im Feilschen und Handeln erproben.

Fort von Samode Oberhalb des Samode Palace thront das alte, recht gut erhaltene Fort. Es ist zu Fuss in etwas mehr als einer halben Stunde erreichbar. Ein Besuch lohnt sich, schon alleine der Aussicht wegen!

1

Samode Palace * *** Samode, 43 Zimmer und Suiten

Charakter Der erstklassige Samode Palace gehört zu den Heritage Hotels of India und ist ein wahres Bijou, in dem die Bilder der prunkvollen Maharadschazeit Wirklichkeit werden. Lage Zirka 42 km nördlich von Jaipur am Rande eines kleinen, beschaulichen Dorfes, eingebettet in einer zerklüfteten Berglandschaft gelegen. Einrichtung Mit Gemälden dekorierte Räume, schmucke Erker, Innenhöfe und Sitz-

ecken laden überall zum Verweilen ein. Der schön angelegte Pool animiert zu einem erfrischenden Bad. Ein zweiter Pool befindet sich auf der Dachterrasse mit wunderschönem Ausblick in die umliegende Landschaft. Lassen Sie sich im Ayurvedacenter verwöhnen. Die Küche der beiden Restaurants ist bekannt für lokale Gerichte und ihre kreative Art, indische mit westlichen Spezialitäten geschickt zu kombinieren. Eine behagliche Bar und das Souvenir-

geschäft vervollständigen das Angebot. Hier geniessen Sie unverfälschte Vergangenheit gepaart mit modernem Komfort. Unterkunft Dieses Palasthotel verfügt über verschiedene Zimmer, alle in passendem Stil mit traditionellem Mobiliar eingerichtet. Keines gleicht dem anderen. DeluxeZimmer sind sehr geräumig und jedes besitzt selbstverständlich Bad, Dusche, WC. Deluxe Suiten sind grösser und noch reicher dekoriert und ausgeschmückt.

Hinweis Beim Bummel durch das Dorf Samode finden Sie antike Wasserspeicher, alte Tempel und lauschige Gärten. Der Alltag der Handwerker spielt sich vorwiegend in den Gassen ab. Beobachten Sie den Schneider, den Schmied oder den Edelsteinhändler bei ihrer Arbeit.

ab CHF 169 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 10.3.21

JAI 0109 SAMPAL


38

JAISALMER, NORDINDIEN

INDIEN

JAISALMER Die Festung wurde 1156 von Raja Rawal Jaisal auf einem von weitherum sichtbaren Steinplateau mitten in der Wüste Thar erbaut. Direkt an der alten Karawanenstrasse gelegen, entwickelte sich Jaisalmer zu einem der wichtigsten Handelszentren. Wüstenstadt Jaisalmer Festung, Tempel und Kaufmannshäuser (Havelis) haben auch heute nichts von ihrer ursprünglichen Schönheit eingebüsst. Besonders auffallend sind die wunderbaren Fassaden mit feinen Steinmetzarbeiten, Balkonen, Pfeilern, Türmchen und Baldachinen. Die Sandsteinbauten Jaisalmers glitzern golden in der Abendsonne – ein Bild wie aus dem Märchenbuch. Mit diesem Anblick erklärt sich auch der Name «die goldene Stadt», wie Jaisalmer auch genannt wird.

Fort und Maharawal Palace Die Festung steht auf dem schroffen, dreieckig geformten Trikuta Hill und thront 76 m über der Stadt. Im Innern des Forts befinden sich zahlreiche Paläste, die durch enge Gassen verbunden sind. Der siebenstöckige Palast mit seinen kunstvollen Schnitzereien ist einer der ältesten in Rajasthan.

2

Suryagarh * *** Jaisalmer, 62 Zimmer und Suiten Charakter Surya heisst Sonne, Ghar bedeutet Fort. Sonnen-Fort wird dieses majestätische Hotel, welches im typischen Stil einer Festung aus dem 18. Jahrhundert gebaut wurde, genannt. Hier werden alle Wünsche erfüllt, und die mit Liebe zum Detail arrangierten Dekorationen machen Ihren Aufenthalt in diesem «Märchenschloss aus 1001 Nacht à la Jaisalmer» zu einem unvergesslichen Erlebnis. Lage Einige Kilometer ausserhalb der Stadt, mitten in einer traumhaften Wüstenlandschaft. Der ideale Ort, um eine kleine Pause einzulegen. Einrichtung Ein Café und ein Spezialitäten-Restaurant servieren Ihnen internationale, indische und lokale Speisen. Eine geschmackvolle Bar, ein Hallenbad, ein

Fitnessraum und ein Spa, dass Sie mit allen Sinnen verwöhnt, runden das Angebot ab. Das Hotel bietet auch Yoga-, Meditationsund Kochkurse an. Unterkunft Alle Zimmer sind luxuriös und mit allen erwarteten Vorzügen eingerichtet. Grand-Heritage-Zimmer sind etwas grösser als die Pavilion-Zimmer. Kleine Annehmlichkeiten versüssen Ihren Aufenthalt in beiden Zimmerkategorien. Unterhaltung/Aktivitäten Abends gelegentliche traditionelle Tanz- und Gesangsvorführungen.

ab CHF 125 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 5.1.21

JSA 0105 SURGAR

Gorbandh Palace * ** Jaisalmer, 83 Zimmer und Suiten Charakter Das gelbe Sandsteingebäude vermittelt mit seiner Fassade und den Balkonen, die im traditionellen Stil gehalten sind, authentische Rajasthani-Ambiance. Die Grünflächen rund um den Pool und die Springbrunnen innerhalb der Anlage stellen im Gegensatz zu Hitze und Staub der Wüste eine wohltuende Oase der Ruhe und Entspannung dar. Die warme Gastfreundschaft, wie sie in Jaisalmer üblich ist, begegnet dem Gast überall innerhalb des Hotels. Lage Ideal, lediglich ca. 2 km ausserhalb des Stadtzentrums, und nicht weit weg von den Sam Dunes. Einrichtung Ein Restaurant mit internationaler, asiatischer und indischer Küche, ein Café für Snacks, zwei Openair-Restaurants

für kleinere Mahlzeiten, eine Bar und ein Pool gehören zum Hotel. Unterkunft Alle Zimmer und Suiten sind geschmackvoll gestaltet und verfügen über Bad, Dusche, WC, Klimaanlage, Telefon, WLAN, TV, Minibar und 24-Std.-Zimmerservice. Deluxe-Zimmer haben einen Balkon, mit Sicht auf den Garten oder den Pool. Deluxe Suiten sind geräumiger und bieten Kingsize Betten.

ab CHF 60 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 5.12.20

JSA 0101 GORPAL


S TA D T H O T E L S , J O D H P U R , N O R D I N D I E N

INDIEN

39

JODHPUR Die Stadt ist in drei klar unterscheidbare Stadtviertel geteilt: Die mittelalterliche Festungsstadt Mehrangarh, die Kolonialstadt mit charakteristischen Bauten im indosarazenischen Stil und dem Umaid-Bhavan-Palast sowie der moderne Teil mit mehrheitlich zeitgenössischen Bauten.

Mehrangarh-Fort Der mittelalterlich geprägte Stadtteil Mehrangarh bietet hohe, elegante Paläste, Tempel, Gärten, Seen, Wohn- und Handwerksviertel und einen herrlichen Blick auf die blau getünchte Altstadt. Hauptattraktion hier und von Jodhpur allgemein ist das Mehrangarh-Fort, dessen innere Palastanlagen erst nach Durchschreiten von acht grossen Toren erreicht werden. Die Säle sind mit schönen Wandmalereien und Fenstern aus buntem Glas in filigranem Gitterwerk ausgestattet.

Umaid-Bhavan-Palast Unverkennbar thront der Palast über Jodhpur. Anfang der 1920er-Jahre haben über 3000 Arbeiter 15 Jahre am Palast gebaut, welcher heute das grösste in Privatbesitz befindliche Gebäude ist. Der Palast verfügt über 348 Zimmer, von welchen die Maharajafamilie noch rund 80 bewohnt. Die zwei anderen Drittel bestehen aus einem Museum und einem Hotel der Taj-Hotelkette.

1

Taj Umaid Bhawan Palace * **** Jodhpur, 64 Zimmer und Suiten

Charakter Nach 15 Jahren Bauzeit wurde der Palast 1943 fertig gestellt. Entworfen wurde der Gebäudekomplex vom Architekten Henry Lancaster in einem Fusionsstil mit westlichen und orientalischen Einflüssen. Die 60 m hohe Zentralkuppel ist im Renaissance-Stil gehalten, dagegen weisen die Ecktürme lokale Elemente auf. Das Interieur ist Art déco, z.B. goldene Möbel, ergänzt mit Wandschmuck des polnischen Künstlers Stefan Norbin.

Lage Das Hotel befindet sich von überall her sichtbar auf einem Hügel über der Wüstenstadt Jodhpur. Der Umaid Bhawan Palace ist ein imposanter Palast und zählt zu den grössten Privatresidenzen, nicht nur in Indien, sondern weltweit. Einrichtung Risala, das elegante A-la-carteRestaurant des Hauses, verwöhnt Sie mit kontinentalen und indischen Spezialitäten. Vom Café The Pillars mit seiner wunderschönen Gartenterrasse geniessen Sie eine

herrliche Sicht über den Park und die Stadt. Das Dachrestaurant Sunset Pavilion serviert Ihnen feine Grilladen. Zur Ausstattung es Hotels gehören im Weiteren The Trophy Bar, Pool, Fitnesscenter, Jiva-Grande-Spa, Palast-Museum, Bibliothek, Einkaufspassage und Tennisplatz. Unterkunft Die Zimmer und Suiten sind geräumig und im modernen Art-déco-Stil gehalten. Die luxuriöse Einrichtung der Palace-Zimmer bietet alle Annehmlichkeiten

wie Bad, Dusche, WC, Föhn; Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, TV, Klimaanlage und erfüllt auch gehobene Ansprüche. Sport/Wellness gegen Gebühr Jiva GrandeSpa mit ausgezeichnetem Ayurveda-Bereich und vielfältigem Massageangebot.

ab CHF 522 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.12.20

JDH 0102 UMABHA


40

S TA D T H O T E L S , J O D H P U R , N O R D I N D I E N

INDIEN

Taj Hari Mahal * *** Jodhpur, 93 Zimmer und Suiten

Charakter Das Hotel ist im Stil eines Palastes und nach Grundsätzen der Marwartechnik gebaut. Die in Mogulart inspirierten Dome, die mit Emailarbeiten versehenen Wandmalereien, die schlanken Säulen und geräumigen Innenbereiche verleihen der Anlage einen Hauch von Luxus. Lage Mit seiner zentralen Lage, unweit des farbenfrohen Marktes von Jodhpur, bietet das Hotel eine Vielfalt an Erlebnis- und Ausflugsmöglichkeiten. Es ist rund 4 km vom Flughafen und zirka 3,5 km vom Bahnhof entfernt, in einem grosszügigen Garten gelegen. Einrichtung Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen in den Restaurants des Hotels. Das «Marwar» serviert Speisen aus der ganzen Welt sowie indische Spezialitäten aus verschiedenen Regionen des Landes. Das «The Good Earth» verwöhnt die Gäste mit chinesischen Gerichten und besticht durch seine stilvolle Inneneinrichtung. Auf Wunsch und gegen Gebühr können unvergessliche Abendessen, zum Beispiel ein «Sand Dune Dinner» organisiert werden. Die Bar offeriert Drinks in allen Variationen und kleine Snacks. Zudem verfügt das Hotel über einen Pool.

Unterkunft Die Deluxe-Gardenview-Zimmer sind alle ausgestattet mit Bad oder Dusche, WC, Föhn; Telefon, TV, WLAN, Minibar, Safe, Tee-/Kaffeekocher und Sicht auf den herrlich angelegten, zweieinhalb Hektar grossen Garten. Die Deluxe-Poolview-Zimmer bieten Aussicht auf den schimmernden Pool. Die Luxury–Zimmer bieten die gleichen Annehmlichkeiten, sie unterscheiden sich in der Inneneinrichtung und bieten ebenfalls Garten- oder Poolsicht. Die Premium Suiten sind einiges grösser und verfügen über einen zusätzlichen Wohnraum und teilweise über eine Jarokha – einen balkonartigen Fenstererker, wie in der Mogularchitektur üblich – und geben den Blick frei in den Garten. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Yoga, Spa mit einer Auswahl an Massagen und Schönheitsbehandlungen.

ab CHF 171 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 6.11.20

JDH 0104 HARIMA

RAAS * ***(*) Jodhpur, 39 Zimmer

Charakter Dieses Boutiquehotel in Jodhpur ist ein wahrer Geheimtipp! Es wurde aus dem einheimischen roten Sandstein erbaut und verbindet traditionelles Handwerk mit modernstem Komfort. Nicht nur das einzigartige Design verzaubert den Gast, auch die Lage, die Sicht und der tadellose Service bleiben jedem Besucher in bester Erinnerung. Lage Mitten in der Altstadt, im Schatten des eindrücklichen Mehrangarh-Forts und nur einen Steinwurf vom Clock Tower entfernt liegt dieses Bijou. Einrichtung Das überdachte DarikhanaRestaurant und das «al fresco Baradari»Café bieten kontinentale und indische Köstlichkeiten an. Ein Pool und eine kleine Hotelboutique runden das Angebot ab. Unterkunft Jedes Zimmer ist ein kleines Kunstwerk und bietet Klimaanlage, Deckenventilator, Föhn, Safe, TV, Telefon, Bad/ Dusche/WC und Bademantel. GardenZimmer verfügen über einen kleinen privaten Garten, Luxury-Zimmer haben Sicht auf das Fort. Weitere Zimmerkategorien sind auf Anfrage buchbar.

Sport/Wellness gegen Gebühr Das wunderschön gestaltete Spa bietet eine Auswahl an Massagen, Schönheitsbehandlungen und Therapien. Eine Oase der Ruhe und Erholung, wo man sich nach einem erlebnisreichen Tag verwöhnen lassen kann.

ab CHF 199 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 14.12.20

JDH 0112 RAAS


S TA D T H O T E L S , U D A I P U R , N O R D I N D I E N

UDAIPUR Mit Namen wie «Stadt der Paläste» oder «Märchenland» versehen, präsentiert sich Udaipur, direkt am Pichola-See gelegen, mit Abstand als die romantischste Stadt Rajasthans und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Genau gleich wie Ranakpur, das rund 100 km nördlich von Udaipur in einem waldreichen Tal im Westen der Aravallibergkette liegt. Hier befinden sich die berühmten Jain-Tempel. Stadtpalast Direkt am Pichola-See findet sich Rajasthans grösster Palast, dessen Ausmasse sich nur vom See her erkennen lassen. Im einen Teil des Palastes residiert noch heute der Maharaja von Udaipur, im anderen ist ein Hotel untergebracht. Für die auswärtigen Besucher ist nur das Museum offen, welches hunderte Originalstücke aus der damaligen Herrscherzeit ausstellt.

Ranakpur Auch wer von Tempeln nicht sehr angetan ist, wird bei diesem mit kunstvollen Steinmetzarbeiten versehenen, eindrücklichen Bauwerk aus dem 15. Jahrhundert nur staunen. 60 Jahre wurde an dem grössten und üppigsten dekorierten Adinatha-Tempel (Jain-Tempel) gebaut, welcher gänzlich aus weissem Marmor besteht. Die 1444 tragenden Säulen sind alle unterschiedlich gestaltet.

The Leela Palace Udaipur * **** Udaipur, 80 Zimmer und Suiten Charakter Die märchenhafte Architektur des Hotels vereint die Pracht der königlichen Paläste des alten Indiens mit den Annehmlichkeiten eines modernen Erstklasshotels. Das Haus wurde bis ins kleinste Detail durchgeplant und man fühlt sich trotz neustem Bauwerk in vergangene Tage zurückversetzt. Viele Leihgaben der MewarFamilie zieren verschiedene Räumlichkeiten und erteilen dem Anwesen einen unvergleichlichen Glanz. Lage Direkt am Ufer des Pichola-Sees mit Blick auf den Stadtpalast und die AravalliGebirgskette. Einrichtung Restaurant mit internationalen Gerichten, Dachrestaurant unter freiem Himmel mit indischen Spezialitäten, Bar, Whirlpool, Pool.

Unterkunft Alle luxuriösen Zimmer bieten ein offenes Bad, WLAN, TV, Tee-/Kaffeekocher, Sitzecke, Safe, Minibar und Butler. Die Grand Heritage Lakeview-Zimmer haben Seesicht (mit oder ohne Balkon). Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa. Hinweis Bei wenig Regen während des Monsuns im Juli/August kann der PicholaSee teilweise oder ganz austrocknen (veränderte Aussicht).

ab CHF 473 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.11.20

UDR 0111 LEEPAL

The Oberoi Udaivilas * **** Udaipur, 87 Zimmer und Suiten Charakter Das im Stil eines märchenhaften Rajasthani-Palastes konzipierte Luxushotel ist umgeben von einem ausgedehnten, fantastischen Garten. Ein prächtiger Ort mit allem erdenklichen Komfort für anspruchsvolle Gäste. Das Resort ist in punkto Luxus kaum zu überbieten. Lage Am Ufer des Pichola-Sees, gegenüber dem Stadtpalast, auf dem ehemaligen Jagdgebiet des Maharanas von Mewar. Rund 6 km ausserhalb des Stadtzentrums. Einrichtung Zwei Restaurants mit internationalen Gerichten und indischen Spezialitäten, eines davon unter freiem Himmel. Drittes Restaurant für Abendessen bei Kerzenlicht. Bar und zwei Pools. Unterkunft Die Premier-Zimmer bieten ein Bad mit Badewanne und Dusche, Föhn,

TV, DVD-/CD-Player, Minibar, Kaffeemaschine, Safe, Klimaanlage, Sitzecke, Terrasse mit Garten- oder Poolsicht. PremierSemiprivate-Pool-Zimmer haben zusätzlich Zugang zum halbprivaten Pool (wird mit anderen Gästen genutzt). Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa. Hinweis Auf Wunsch wird man mit dem hoteleigenen Boot über den See transferiert.

ab CHF 542 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.3.21

UDR 0106 OBEUDA

INDIEN

41


42

S TA D T H O T E L S , U D A I P U R , N O R D I N D I E N

INDIEN

Taj Fateh Prakash Palace * **(*) Udaipur, 65 Zimmer und Suiten

Charakter Noch heute bewohnt der Maharaja von Udaipur den Stadtpalast. Hin und wieder erscheint er persönlich in dem Teil der Palastanlage, der zum Hotelkomplex gehört. Das Hotel ist nicht nur durch die Geschichte der Maharaja-Familie geprägt. Im Jahre 1983 wurden einige Szenen des berühmten Films «James Bond 007 – Octopussy» in diesen Gemäuern gedreht. Lage Im berühmten, altehrwürdigen Stadtpalast, direkt am Pichola-See und mitten in Udaipur. Einrichtung The Sunset Terrace mit Sicht auf den Pichola-See und The Gallery Restaurant für Frühstück und Nachmittagstee. Im Stadtpalast ist noch ein weiteres Hotel untergebracht mit 3 Restaurants und einer Bar, die auch mitbenutzt werden können. Fitnessraum, Dampfbad, Pool und kleines Spa sind vorhanden. Unterkunft Alle Zimmer und Suiten sind geräumig, individuell und einfach eingerichtet. Dovecote-Zimmer haben mehrheitlich frontale, sonst seitliche Seesicht. Die Zimmer sind mit den üblichen heutigen Annehmlichkeiten ausgestattet. Suiten sind ab CHF 169 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 5.11.20 grösser und bieten Gartensicht. UDR 0113 FATPRA

Fateh Niwas * ** Udaipur, 47 Zimmer

Charakter Das Boutique-Hotel gehört zur «Fateh Collection», die ihren Gästen die reiche Kultur und die Bräuche des märchenhaften Staates Rajasthan näher bringen möchte, nach dem Motto: Altes mit Neuem verbinden. Die existierenden Strukturen von erhaltenswertem Kulturerbe und die Magie vergangener Ären werden in ihren Häusern verwoben mit zeitgenössischen Elementen. Lage Das Hotel befindet sich rund 5 km vom Pichola-See und dem Stadtpalast von Udaipur entfernt. Die Stadt und die Sehenswürdigkeiten sind leicht mit einem Tuk Tuk oder einer Rikscha zu erreichen. Einrichtung Lobby-Bereich mit Restaurant, Restaurant auf der Dachterrasse mit Ausblick auf den Aravalli-Gebirgszug, je ein Pool auf der Dachterrasse und im Garten. Unterkunft Jedes Zimmer ist anders eingerichtet und hat seinen eigenen Charakter. Alle Deluxe-Zimmer haben einen Balkon und eine komfortable Grösse. Sie wirken luftig und sind mit Marmorböden, Holzmöbeln im regionalen Stil, einer kleinen Sitzecke, modernen Badezimmern, Dusche, WC, Sat.-TV, Minibar, Safe, WLAN, Klimaanlage und Tee-/Kaffee-

kocher ausgestattet. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness gegen Gebühr Reiten. Spa mit einer Auswahl an Massagen und Schönheitsbehandlungen. Unterhaltung/Aktivitäten Verschiedene Ausflüge in die Umgebung können vom Hotel organisiert werden.

ab CHF 76 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.12.20

UDR 0116 FATNIW


DEOGARH, SHAHPUR A, NORDINDIEN

DEOGARH UND SHAHPURA Das kleine Deogarh liegt auf einem Plateau auf 600m und wird von dem mitten im Stadtkern stehenden Schloss imposant dominiert. Shahpura ist ein zauberhafter Ort in einem touristisch noch unberührten Gebiet. Diese ehemalige Sommerresidenz der Herrscher von Shahpura bietet heute den Gästen eine familiäre Unterkunft in behaglicher Atmosphäre.

Kleinstadt-Alltag Wer den ursprünglichen Gewohnheitsgang einer indischen Kleinstadt sucht, wird in Deogarh fündig. Beim Bummel durch enge Gassen mit dem üblichen Gedränge und dem stets wahrzunehmenden Lärmpegel sehen Sie den Handwerkern bei deren täglicher Arbeit zu. Dabei haben Sie Gelegenheit, in den kleinen Geschäften um ein Souvenir zu feilschen.

Shahpura Bagh Ausflüge in die Umgebung unter der kundigen Leitung eines Mitgliedes der Gastgeberfamilie vermitteln eindrückliche Erlebnisse. Sie lernen das authentische ländliche Indien kennen und werden nach der Rückkehr in die Residenz kulinarisch verwöhnt. Die von der Familie mit stets frischen Produkten zubereiteten, köstlichen Mahlzeiten runden den einzigartigen Eindruck, der Ihnen hier vermittelt wird, wohltuend ab.

Shahpura Bagh * **(*)

2

Shahpura, 9 Suiten Charakter Einst war das Shahpura Bagh die noble Sommerresidenz der Herrscher von Shahpura. Die Familie Singh lebt heute noch in einem Teil des Herrschaftshauses und bietet ihren Gästen Einblick in die eigene Vergangenheit sowie den ländlichen indischen Alltag. Auf Wunsch organisiert die Besitzerfamilie Ausflüge und Aktivitäten. Die von der Gastgeberfamilie mit stets frischen Produkten persönlich zubereiteten Mahlzeiten schmecken vorzüglich. Lage Shahpura Bagh befindet sich auf halbem Weg zwischen Jaipur und Udaipur am Ufer von zwei kleinen Seen. Einrichtung Die Suiten und Deluxe-Zimmer sind im Hauptgebäude, dem Wohnhaus der Familie Singh, untergebracht, die Royal Suiten im komplett renovierten

Gästehaus. Küche, Speisezimmer und Aufenthaltsraum befinden sich in einem dritten Gebäude. Der Pool beeindruckt mit ausgefallenen Liegebereichen im Wasser. Unterkunft Alle Zimmer sind sehr geräumig, individuell mit Mobiliar im lokalen Stil eingerichtet und verfügen über Klimaanlage und ein grosses Badezimmer mit Dusche, Bad, WC. Die geschmackvoll gestalteten Suiten sind riesig und mit einer zusätzlichen Sitzecke und modernen Badezimmern ausgestattet. Royal Suiten sind noch grösser in den Ausmassen.

ab CHF 313 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 12.11.20

UDR 0101 SHAPUR

Deogarh Mahal * **(*) Deogarh, 50 Zimmer und Suiten Charakter Der Deogarh-Palast ist gelebte Geschichte aus dem königlichen Indien und heute ein charmantes, kleines Hotel. Jedes Detail erinnert an die vergangenen Tage. Die Stadt Deogarh ist bekannt für die Miniaturmalereien, welche bis heute vor Ort angefertigt werden. Lage Deogarh liegt 100 km nordöstlich von Udaipur. Mitten im Ort steht etwas erhöht der aus dem 17. Jh. stammende Palast, der sich noch heute im Besitz der Nachfahren seiner Erbauer befindet. Einrichtung Im Palasthotel ist die Küche ein wichtiger Punkt. Für die frisch zubereiteten Gerichte werden Früchte und Gemüse aus dem Eigenanbau verwendet. Verschiedene Räume und Terrassen im Freien stehen zur Verfügung, um die Mahlzeiten

einzunehmen. Bar, 2 Pools, Whirlpool, Fitnessraum, Lounge mit TV, Internetecke, WLAN und Bibliothek. Unterkunft Wie in Palasthotels üblich, sind die Zimmer unterschiedlich gross und stets verschieden eingerichtet, aber alle sind charmant und gepflegt. StandardZimmer bieten Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage und 24-Std.-Zimmerservice. Deluxe Suiten verfügen zusätzlich über Minibar, Tee-/Kaffeekocher und Safe. Sport/Wellness gegen Gebühr Vielfältiges Massageangebot.

ab CHF 99 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 26.3.21

UDR 0112 DEOMAH

INDIEN

43


44

S TA D T H O T E L S , VA R A N A S I , N O R D I N D I E N

INDIEN

VARANASI Auf den Punkt gebracht ist Varanasi die Seele Indiens – eine Stätte des Glücks und Leids, des Reichtums und der Armut, der Macht und Unterdrückung sowie eine Hochburg der Kunst mit indischem Tanz und uralter Musiktradition. Die Geschichte der Stadt geht bis ins 4. Jahrhundert zurück. Spiritualität Varanasi ist der wichtigste Pilgerort für Hindus. Nirgendwo sonst auf dem Subkontinent spürt man das indische Leben und dessen Spiritualität besser als an den Ghats am heiligen Fluss Ganges.

Ghats Die grösste Attraktion Varanasis sind die religiösen Handlungen der Hindus an den Badetreppen des Flusses. Etwa 100 Ghats reihen sich auf einer Länge von 5 km am Südufer des Ganges aneinander.

Taj Ganges * **(*) Varanasi, 126 Zimmer und Suiten Charakter Ein Ort der Ruhe in dieser pulsierenden Stadt. Die Räumlichkeiten sind im Kolonialstil gehalten. Lage In einer grossen Gartenanlage, rund 5 km vom Stadtzentrum entfernt. Einrichtung Im modernen Café Chowk mit Bar werden internationale Gerichte serviert, in der eleganten Bar Princep können die Gäste Snacks und Getränke geniessen und das Restaurant Varuna empfiehlt sich mit köstlichen indischen Spezialitäten. Zudem gehört ein Pool zur Ausstattung.

Unterkunft Die Superior–Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche, WC; Sat.-TV, WLAN, Safe, Föhn, Minibar, Tee-/ Kaffeekocher. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa, Yoga.

ab CHF 99 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 18.12.20

VNS 0110 TAJGAN

Radisson Hotel Varanasi * **(*) Varanasi, 116 Zimmer und Suiten Charakter Das bewährte Mittelklassehotel liegt etwas ausserhalb vom Rummel der Stadt. Gäste werden hier zuvorkommend umsorgt und betreut. Lage Im Einkaufsviertel, unweit der Sehenswürdigkeiten. Einrichtung Restaurant «The Great Kabab Factory» für Kebabs in allen Variationen, «eastWEST» für indische und internationale Gerichte. Lobby-Lounge für leichte Mahlzeiten, Kaffee und Tee. Eine Bar und ein Pool runden das Angebot ab.

Unterkunft Die Superior-Zimmer bieten Bad oder Dusche, WC; Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, TV, WLAN (gratis), Klimaanlage und Stadt- oder Poolsicht. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum.

ab CHF 89 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 3.11.20

VNS 0104 RADISS

Ganges View Hotel * * Varanasi, 15 Zimmer Charakter 1927 zog die Musik, Kunst und Literatur liebende Familie Singh, welche auch als wundervoller Gastgeber bekannt war, nach Varanasi. 1990 wurde die Familienresidenz zu einem Hotel, welches immer noch gerne von Poeten, Malern, Musikern und Schriftstellern besucht wird. Lage An den Ufern des Ganges, am Asi Ghat. Perfekt, um das lebhafte Varanasi zu erkunden. Einrichtung Die Mahlzeiten werden im ehemaligen Wohnzimmer der Familie oder

auf der Dachterrasse serviert. Der Ausblick auf das bunte Treiben der Stadt und die Atmosphäre dieses kleinen Familienbetriebs verzaubern jeden Gast. Unterkunft Einfache Zimmer mit Dusche/ WC, Klimaanlage, Safe.

ab CHF 47 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.11.20

VNS 0123 GANVIE


OST- UND NORDOSTINDIEN West Bengal erstreckt sich vom Golf von Bengalen bis zum Himalaya. Bei einer Reise durch diesen Teil Indiens mit seinen grünen Reisfeldern und Dörfern eines vergangenen Zeitalters, den Blick auf die sich majestätisch am Horizont erhebenden Bergriesen des Himalaya gerichtet, wirkt die natürliche Schönheit des Ostens mit ihrer friedfertigen Ausstrahlung wie Balsam für die Seele.

ODISHA

ARUNACHAL PR ADESH

DARJEELING

Odisha wurde als Teil des altertümlichen Königreiches Kalinga geformt. Im 4. und 5. Jahrhundert v. Chr. entstanden hier blühende Hafenstädte. Es heisst, die Kalingas hätten die indische Zivilisation nach Sri Lanka, Java, Sumatra, Borneo und Bali gebracht. Der Bundesstaat Odisha ist reich an Legenden und Sagen. Die Erzählungen über die verschiedenen Gottheiten wurden aufwändig als Bilder in Stein gemeisselt und zieren seit Jahrhunderten die Wände der zahlreichen Tempel Odishas. Ausserhalb der modernen Städte findet man Lehmdörfer, diese sind umgeben von saftiggrünen Reisfeldern und Plantagen mit Palmen und Cashewnussbäumen. In diesen abgelegenen Gegenden findet sich noch immer die urtümliche Kultur Odishas in Form von Pappmachémasken, Applikationsstickereien, Stoffmalereien und Kunsthandwerk aus Bambus und Muscheln.

Itanagar, die Hauptstadt von Arunachal Pradesh, liegt im Vorgebirge des östlichen Himalaya. Der Staat wird im Norden von Tibet, im Süden vom Brahmaputra-Tal, im Westen von Bhutan und im Osten von Myanmar begrenzt. Diese schwer zugänglichen Gebiete sind von einer wilden, unberührten Natur geprägt, die einmalig ist in Indien. Die Naturvölker hier leben immer noch ihre alten Traditionen und eine Reise in diesen Gebirgsstaat ist deshalb ein ganz besonderes Erlebnis.

Der Ort Darjeeling liegt zwischen 2100 und 2300 m, hoch auf einem Bergrücken vor der Grenze zu Sikkim. Er ist durch den in der Umgebung angebauten Darjeeling-Tee und für seinen grandiosen Ausblick auf den Himalaya bekannt. Einen der fantastischsten Sonnenaufgänge auf dieser Erde erlebt man vom Gipfel des 2590 m hohen Tiger Hill aus, mit Blick auf die Himalayakette, die sich im Lichtspiel zuerst rot, dann rosa und schliesslich gelb färbt. Der Tee, dem diese Stadt den Namen gibt, zählt zu den besten der Welt.

SIKKIM Das letzte Shangrila – Sikkim im östlichen Himalaya ist eine Region der sanften Hügel und Täler, Pinienwälder, türkisfarbenen Seen und Ströme. Es ist das Land des mächtigen Kanchenjunga. Dieses Kleinod eines Bergstaates liegt im Herzen des Himalaya. Sikkim ist ein Wunderland mit Farnen und Blumen, Vögeln und Schmetterlingen, Orchideen und Bambus sowie terrassenförmigen Reisfeldern und leuchtenden Rhododendren. Im Inneren des ehemaligen Königreichs befinden sich Sikkims berühmteste Klöster, deren weisse Gebetsfahnen im tiefblauen Himmel flattern.


46

K O L K ATA , D A R J E E L I N G , O S T- U N D N O R D O S T I N D I E N

INDIEN

KOLKATA Die treibenden Elemente dieser vibrierenden Stadt heissen Mutter Teresa, kulturelle Vielfalt, beispiellose Gastfreundschaft und Emotionen. Die Stadt der Gegensätze überrascht mit ihrem eigenen, spröden Charme und entwaffnet damit die verbreitete Ansicht von Chaos, Menschenmassen und Slums. Oh Kalkutta! In die Hauptstadt Westbengalens strömen täglich Millionen Pendler, und sie lockt jährlich eine Menschenflut an, die auf ein besseres Leben hofft. Die brodelnde Grossmetropole bietet aber auch eine Vielfalt an Veranstaltungen, Monumenten und Anlässen, die es zu besuchen lohnt.

Mutter Teresa Die Mutter-Teresa-Stiftung unterhält die verschiedenen Häuser, welche Mutter Teresa ins Leben rief. Sie und die Ordensschwestern kümmerten sich in den Elendsvierteln der Millionenstadt um Waisen, Kranke, Hungernde und Sterbende. Im Ordenshaus sind heute Erinnerungsstücke ausgestellt.

The Oberoi Grand * **** Kolkata, 213 Zimmer und Suiten Charakter Die Residenz kombiniert viktorianische Architektur und den Charme vergangener Zeiten mit modernsten Einrichtungen und bietet einen Ort der Ruhe. Exzellente Küche und tadelloser Service sind eine Selbstverständlichkeit. Lage Im Zentrum, in nächster Nähe zu vielen Geschäften. Einrichtung Das «three sixty threeº» offeriert internationale Gerichte, das «Baan Thai» thailändische Spezialitäten. Bar und Pool.

Unterkunft Die Deluxe-Zimmer bieten Bad, Dusche, WC, Föhn; TV, WLAN, Safe, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Klimaanlage und Stadtsicht. Die Luxury-Zimmer sind etwas grösser, einige mit Balkon mit Pooloder Stadtblick. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa.

ab CHF 127 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 4.12.20

CCU 0101 THEOBE

Fairlawn Hotel * * Kolkata, 18 Zimmer Charakter Das von Vergangenheit und Tradition geprägte Hotel wird wie ein Zuhause gepflegt und geführt. Das Haus besteht seit 1783, die verstorbene Dame des Hauses und ihre Tochter haben beide hier geheiratet. Persönliche Gegenstände und Bilder lassen einen Teil der Familie sein. Lage Im Herzen der Stadt, unweit der Sehenswürdigkeiten und nur einige Gehminuten zum «New Market». Einrichtung Eine grüne Oase mitten in der Stadt. Im Esszimmer werden Frühstück,

einfache indische Gerichte und Nachmittagstee mit kleinen Snacks angeboten. Aufenthaltsraum mit TV und kleiner Garten. Unterkunft Einfache Standard-Zimmer mit Dusche, WC, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Telefon und Klimaanlage. Safe an der Réception vorhanden.

ab CHF 60 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 2.12.20

CCU 0104 FAIRLA

Glenburn Tea Estate * **(*) Darjeeling, 8 Suiten Charakter Einzigartiges Gästehaus mit luxuriösem Ambiente im Kolonialstil. Familiäre Atmosphäre und persönlicher Service. Lage Inmitten einer Teeplantage, ca. 1 Autostunde nach Darjeeling. Einrichtung Von der Veranda, dem Pavillon beim Lilienteich oder sonst einem Plätzchen im Garten blickt man auf die Teegärten, Wälder, Flüsse und das schneebedeckte Kanchenjunga-Massiv. Ausgezeichnete Küche, zubereitet mit Zutaten aus dem eigenen Garten.

Unterkunft Die Suiten sind verschieden in Einrichtung und Grösse, alle mit Liebe zum Detail möbliert. Bad, Dusche, WC, Föhn; Safe, Telefon, Tee-/Kaffeekocher und Deckenventilator. Unterhaltung/Aktivitäten Besichtigung Teeplantage und vieles mehr.

ab CHF 345 pro Person/Nacht im Doppel mit Vollpension, z.B. am 15.11.20

DAI 0101 GLETEA


WEST- UND ZENTRALINDIEN In Zentralindien warten faszinierende kulturelle und landschaftliche Attraktionen auf Besucher, die das Aussergewöhnliche suchen. Auch der Gliedstaat Gujarat, touristisch noch weitgehend unberührt, beeindruckt mit einer Vielfalt an kulturellen Erlebnissen und abwechslungsreicher Landschaft.

MADHYA PR ADESH – INDIENS GEOGR AFISCHER MIT TELPUNKT

Die Gemeinschaft der Jain hat ihre nachhaltigsten Spuren in Gujarat hinterlassen. Die Tempel von Palitana und JunaIm zentralsten Bundesstaat des Subkontinents können Kul- garh sind unübertroffene Stätten des kreativen Schaffens turstätten besucht werden, die den Vergleich mit den welt- Indiens. Der Sonnentempel von Modhera ist ein weiteres weit bekannten Sehenswürdigkeiten auf der indischen Highlight des mit Denkmälern und Kultstätten reich verseLandkarte nicht zu scheuen brauchen: die imposante Fes- henen Staates. Gujarat ist zudem seit dem Mittelalter das tung von Gwalior, die Tempel und Paläste von Orchha als Zentrum der Textilindustrie Indiens. Baumwolle und mit Beispiele der Bundela-Architektur, prähistorische Felsma- Spiegeln geschmückte Stoffe, Wanddekorationen und Kleilereien in Bhimbetka, die älteste buddhistische Stupa der der sind überliefertes Kulturgut des Staates. Welt in Sanchi, die heilige Stadt Ujain an den Ufern des Flusses Shipra, die magische Stadt Mandu und die monumentalen Tempel von Khajuraho. Sinnbildlich könnte man NATIONALPARKS diese Region so beschreiben – jung wie das neue Jahrtau- Natur pur erleben Sie in den Nationalparks von Bandhavsend, alt wie die Erdgeschichte. garh und Kanha (Madhya Pradesh), die beide bekannt für ihre Tiger sind, wie auch in demjenigen von Sasan Gir GUJAR AT (Gujarat), dem letzten Rückzugsgebiet des asiatischen Der Gliedstaat im äussersten Westen des Subkontinents ist Löwen. Im Park selbst konnten diese beinahe ausgerotteeine der landschaftlich abwechslungsreichsten Regionen ten Tiere zuletzt überleben, weil die herrschenden Nawabs ganz Indiens. Einerseits existieren Trockengebiete im Nor- von Junagadh sie ab 1884 von der Jagd verschonten. den, die an die Wüste Thar angrenzen, andererseits wird die Halbinsel Kathiawar geprägt vom Aravalli- Gebirgszug um Junagadh und von den Palmenstränden in Diu. Daneben befindet sich im östlichen Teil des Bundesstaates die typische, lebhafte und laute Industriestadt Ahmedabad.


48

AUSFLÜGE, MUMBAI, WESTINDIEN

INDIEN

MUMBAI Seit seiner Gründung durch die Portugiesen gilt Mumbai als einer der bedeutendsten Handelsplätze Indiens, heute sogar als eines der wichtigsten Finanz- und Kommerzzentren weltweit. Die Stadt ist ein gigantischer Schmelztiegel verschiedenster Mentalitäten, der die Menschen aus den ärmeren Bundesstaaten anzieht, in der Hoffnung, am wirtschaftlichen Aufschwung teilhaben zu können.

Licht und Schatten Auf der einen Seite Wirtschaftsmetropole, beheimatet Mumbai auch den grössten Slum Asiens, den Dharavi. Eingeklemmt zwischen zwei Eisenbahnlinien, beherbergt das Armenviertel nach Schätzung zwischen 600 000 und 1 Million Menschen. Dharavi war nicht immer ein Slum und wurde ursprünglich wie ganz Mumbai von Fischern bewohnt. Durch die Trockenlegung von Wasserflächen zur Landgewinnung verloren die Fischer ihre Lebensgrundlage und Migranten aus dem ganzen Land strömten, in der Hoffnung auf ein besseres Leben, in die Metropole. Sie alle bevölkern dieses Gebiet. Da gilt es, mit Improvisationstalent den beengten Lebensraum zu gestalten. Heute gibt es in Dharavi auch ein Wirtschaftsleben und hunderte Kleingeschäfte tragen zum Funktionieren der ganzen Stadt bei. Bekannt geworden ist Mumbais Mikrokosmos durch den Filmhit «Slumdog Millionaire».

Dabbawalla – Heimkost am Arbeitsplatz Nur in Mumbai existiert diese einzigartige Form eines Lieferdienstes von Heimkost an den Arbeitsplatz. Das Mittagessen wird von den Hausfrauen morgens zubereitet und in Dabbas, mehrteiligen Essensbehältern, bereitgestellt. Diese werden von den Dabbawallas abgeholt und rund vier Stunden später zu den Arbeitsplätzen der Ehemänner in ganz Mumbai ausgeliefert. Jeden Tag werden von ca. 5000 Dabbawallas 200 000 Essen eingesammelt und verteilt. Das Erstaunliche dabei ist, dass fast nie ein Mittagessen verloren geht oder falsch ausgeliefert wird und dies, obwohl einige der Dabbawallas nicht lesen können. Das Forbes Magazine hat dieses System der Essensaustragung von Mumbai zum besten Logistikunternehmen der Welt gekürt.

Elephanta

Im Herzen von Mumbai

Dauer: ca. 4 Stunden

Dauer: ca. 4 Stunden

Fahrt mit dem Schiff zu den Höhlentempeln von Elephanta. Die Anlage stammt vermutlich aus den Jahren 450–750 n. Chr. und liegt ca. 10 km vor Mumbais Küste auf einer kleinen Insel. Die in den Fels gehauenen Tempelanlagen gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung.

Besichtigung von Mumbai mit Besuch des Gateway of India, der Dhobi Ghats und Fahrt entlang des Marine Drive. Eindrücklich ist Mumbais Hauptbahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus. Besuch des Chor-Bazaars, der Crawford-Markthalle und Mani Bhavan, Gandhis Wohnhaus. Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung.

ab CHF 66 pro Person, am 5.11.20

ab CHF 55 pro Person, am 4.12.20

BOM 4002 EXC002

BOM 4004 EXC004

Mumbai zu Fuss Dauer: ca. 2 Stunden Entdecken Sie Mumbai zu Fuss! Die Sehenswürdigkeiten ganz aus der Nähe betrachten und am täglichen Leben der Menschen teilnehmen. Route führt von der Town Hall zur Universität Mumbais, zur Kunstgalerie Jahangir und endet beim Gateway of India. Täglich, ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung.

ab CHF 61 pro Person, am 15.1.21 BOM 4005 EXC005


S TA D T H O T E L S , M U M B A I , W E S T I N D I E N

The Taj Mahal Palace * **** Mumbai, 565 Zimmer und Suiten

Charakter Der 1903 erbaute Palast ist ein architektonisches Meisterwerk, das maurische, orientalische und florentinische Stilelemente gekonnt und harmonisch vereint. Seit seiner Eröffnung hat dieses berühmte Haus auf der schillernden Prominentenbühne seine eigene, faszinierende Geschichte geschrieben und für Könige, Maharajas, Prinzen, Präsidenten, Stars und Sternchen aus aller Welt stets den perfekten Gastgeber gegeben. Lage Am Apollo Bunder, direkt gegenüber dem majestätischen Gateway of India und nur ein kurzer Spaziergang von den Einkaufsstrassen im Stadtteil Colaba entfernt. Mumbais Flughafen ist gut 30 km weit weg. Einrichtung Verschiedene Spezialitätenrestaurants und Bars: Golden Dragon (chinesisch), Masala Kraft (indisch), The Zodiac Grill (europäisch), Wasabi By Morimoto (japanisch), Souk (arabisch), Shamiana (indisch und international), Harbour Bar, Starboard Bar und Sea Lounge. Dazu Café, Konditorei, Pool, Jiva-Spa, Fitnesscenter, Businessbereich und Einkaufspassage. Unterkunft Alle klimatisierten Zimmer und Suiten sind von einer stilvollen Aura der alten Welt geprägt und befinden sich je

nach Kategorie im traditionsreichen, herrschaftlichen Palast (Palace Wing) oder im Turm (Tower Wing). Superior-Zimmer Tower Wing bieten Blick auf die Stadt oder Richtung Meer, sind gross und elegant eingerichtet und mit raffinierten, zeitgemässen Annehmlichkeiten ausgestattet. Luxury Grand-Zimmer Palace Wing mit Blick auf den Pool, die Stadt oder Richtung Meer, sind noch luxuriöser eingerichtet und genügen höchsten Ansprüchen. Sport/Wellness gegen Gebühr Jiva-Spa mit vielfältigem Massageangebot.

ab CHF 199 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 9.12.20

BOM 0101 TAJMAH

The Oberoi * **** Mumbai, 287 Zimmer und Suiten

Charakter Das elegante The Oberoi wurde kürzlich vollständig renoviert. Es bietet einen tadellosen Service, dezenten Luxus und exzellente Angebote in den Bereichen Gastronomie und Wellness. Lage Zentral am Marine Drive und nahe beim Nariman Point, dem Hauptgeschäftsviertel von Mumbai und in kurzer Distanz zum Gateway of India. Der Flughafen ist 32 km entfernt. Die Fahrtzeit für den Transfer beträgt je nach Verkehrsaufkommen zwischen 45 Min. und 1,5 Std. Einrichtung Im The Oberoi kann aus verschiedenen Restaurantangeboten ausgewählt werden: Fenix (international), Vetro (italienisch), Ziya (indisch), The Eau Bar, The Champagne Lounge und 24-Std.-Zimmerservice. Pool, Spa und Fitnesscenter mit Dampfbad und Sauna, Businessbereich und Einkaufspassage vervollständigen das Angebot des Hotels. Unterkunft Alle grosszügigen, geschmackvoll dekorierten Zimmer und Suiten sind mit einem abgetrennten Ankleidebereich und Badezimmer mit separater Dusche ausgestattet. Luxury-Zimmer verfügen über folgende Annehmlichkeiten: Bad und Dusche, WC, Föhn; HD-LCD-TV, DVD-

Player, WLAN, Safe, Kühlschrank, Minibar und Tee-/Kaffeekocher. Premier-Meersicht-Zimmer bieten zusätzlich Sicht übers Meer und auf Mumbais Skyline. Sport/Wellness gegen Gebühr The Oberoi Spa mit vielfältigem Massageangebot.

ab CHF 198 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 28.11.20

BOM 0103 OBEROI

INDIEN

49


50

S TA D T H O T E L S , M U M B A I , W E S T I N D I E N

INDIEN

Trident Nariman Point * *** Mumbai, 555 Zimmer und Suiten Charakter Das elegante Hotel der gehobenen Mittelklasse ist Teil der berühmten Skyline von Mumbai und bietet modernen Komfort und beste Infrastruktur. Lage Unweit vom Nariman Point entfernt, im Herzen des Finanz- und Geschäftsviertels von Mumbai mit Blick über die Arabische See. Das Stadtzentrum mit vielen Einkaufsmöglichkeiten befindet sich in Gehdistanz. Einrichtung Das stilvolle Restaurant «Frangipani» mit mediterraner Küche, das fernöstliche Restaurant «India Jones», die luftige Lobby-Lounge «Verandah» und die schicke Cocktailbar «Opium Den» verwöhnen die Gäste mit Speisen und Getränken aller Art. Pool und Einkaufspassage mit mehreren Geschäften.

Unterkunft Die Superior-Zimmer verfügen über Bad oder Dusche, WC, Föhn, LCD-TV, WLAN, Minibar, Safe, Tee-/Kaffeekocher und Sicht über die Stadt. Die Premier-Zimmer bieten Sicht über die Stadt oder den Ozean. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Grosszügig angelegtes Trident Spa mit vielfältigem Angebot. Sauna, Dampfbad und Schönheitssalon.

ab CHF 125 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 6.11.20

BOM 0102 TRIDEN

Hotel Fariyas * ** Mumbai, 87 Zimmer und Suiten Charakter Das bewährte Mittelklassehotel wird für die herzliche Atmosphäre im Haus und den zuvorkommenden Service geschätzt. Lage Im Herzen des lebendigen Viertels Apollo Bunder gelegen. Das Gateway of India sowie der Colaba Causeway mit seinen Einkaufspassagen befinden sich in Gehdistanz. Einrichtung Das Hauptrestaurant «Tamarind» bietet internationale Gerichte. Das Poolside-Restaurant serviert Grilladen, Curries und Imbisse für den kleinen Hunger. Zudem gehören ein Coffee-Shop, eine Bar und ein Pool zum Angebot. Unterkunft Alle Zimmer und Suiten sind einfach, aber zeitgemäss ausgestattet. Standard-Zimmer verfügen über Bad,

Dusche, WC, Föhn; Telefon, Minibar, TV, Safe, Klimaanlage und 24-Std.-Zimmerservice. Deluxe-Zimmer sind etwas grösser und befinden sich in der 5. Etage oder höher. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness gegen Gebühr Sauna und Dampfraum.

ab CHF 99 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 3.12.20

BOM 0106 FARIYA

Hotel Godwin * ** Mumbai, 52 Zimmer Charakter Gutes Mittelklassehotel, seit vielen Jahren von seinen Stammgästen sehr geschätzt. Die familiäre Stimmung und der Standort des Hotels, fern vom lebendigen Treiben der Stadt, werden von den Gästen sehr geschätzt. Lage Zentral im Geschäftsviertel Apollo Bunder, in der Nähe vom Colaba Causeway mit seinen unzähligen Einkaufsmöglichkeiten wie auch den Touristenattraktionen Gateway of India und Nariman Point. Einrichtung Eine kleine Réception im Empfangsbereich, ein Restaurant, das internationale und indische Gerichte serviert, eine Bar und eine Dachterrasse stehen den Gästen zur Verfügung. Unterkunft Die Deluxe-Zimmer bieten Bad oder Dusche, WC, Föhn, TV, Tee-/

Kaffeekocher, WLAN, Klimaanlage und 24-Std.-Zimmerservice. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

ab CHF 79 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.1.21

BOM 0113 GODWIN


WILDES INDIEN Indien besitzt nach Brasilien die zweitgrösste Fauna der Welt. Neben bekannten Tieren wie Tiger, asiatische Löwen, Panzernashörner und Elefanten lebt in Indien eine wirklich grosse Anzahl Hirsch- und Antilopengattungen sowie Kragenbären, Leoparden und Schneeleoparden.

PROJEKT TIGER

VOGELWELT

Das Projekt Tiger wurde 1973 unter Ministerpräsidentin Indira Gandhi lanciert mit dem Ziel, den vor dem Aussterben bedrohten Tiger zu retten. Damals lebten nämlich gerade mal gut 1800 dieser grossartigen Tiere in Indien. In den folgenden drei Jahrzehnten wurden die Erfolge dieses Projekts Jahr für Jahr mit viel Geld und noch mehr Publicity gefeiert. In der Folge gingen Schätzungen sogar bis über 4300 Tiere, um sich dann 1989 bei 4000 überlebenden Tigern einzupendeln. 2005 wurde die letzte wirklich seriöse Zählung durchgeführt mit dem ernüchternden Resultat, dass es vermutlich weniger als 1500 in freier Wildbahn lebende Tiger gibt. Innerhalb von 2 Jahren wurde in vielen Parks Indiens die seltene Raubkatze zur Hälfte dezimiert. Jedes Jahr werden wegen der enormen Nachfrage aus China und Japan mehrere hundert dieser einzigartigen Katzen gewildert. Zudem ist der Bevölkerungsdruck auf die geschützten Parks eines der Hauptprobleme Indiens. Zweifel sind angebracht, ob der Tiger in Indien in Zukunft eine dauerhafte Überlebenschance hat. 2010 wurde gemeldet, dass der Panna-Nationalpark keine Tiger mehr beheimatet.

Indien ist ein Paradies für Ornithologen, die hier im Winter in manchen Parks über 500 verschiedene Vogelarten antreffen, welche zum Teil von Sibirien hierher zum Brüten kommen.

WISSENSWERT Die meisten der indischen Nationalparks sind vom 1. Juli bis 15. Oktober geschlossen.


52

N AT I O N A L PA R K S , N O R D I N D I E N

INDIEN

RANTHAMBORE-NATIONALPARK Der 400km2 grosse Ranthambore-Nationalpark besticht mit seinen Wäldern, Seen und kargem Buschwerk. Selbst ohne Wildtiere wäre das Gebiet einen Besuch wert. Von den Ruinen eines alten Forts geniessen Sie einen einmaligen Ausblick auf die äusserst eindrucksvolle Parklandschaft. Naturerlebnis zwischen Jaipur und Agra Die Artenvielfalt des Ranthambore-Nationalparks ist ein weiterer Anziehungspunkt. Hier leben nebst Tigern auch Panther, Schakale, Antilopen, Hirsche, Krokodile und zahlreiche Vogelarten. Der Park hat sich dem Vorhaben «Project Tiger» ange-

schlossen und trägt den sensiblen Lebensbedürfnissen dieser seltenen Wildkatzen aufmerksam Rechnung. Dank dem besonderen Schutz und strikten Massnahmen gegen die Wilderei erholt sich die Tigerpopulation allmählich wieder. Tiger werden auf den Safaris häufig gesichtet.

The Oberoi Vanyavilas Wildlife Resort * **** Ranthambore-Nationalpark, 25 Luxury-Zelte Charakter Die luxuriösen Zelte stehen im Kontrast zur wilden Natur. Lage Am Rand des Nationalparks, rund 10 Fahrminuten zum Parkeingang. Einrichtung Restaurant für indische, thailändische und internationale Spezialitäten, Bar, Pool, Billard-Zimmer und Aussichtsturm für Tierbeobachtungen. Unterkunft Die geräumigen Luxury-Zelte bieten Bad, separate Dusche, WC, Föhn, TV, DVD- und CD-Player, iPod-Docking-

Station, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Butlerservice, Klimaanlage und einen eigenen Sitzplatz. Die Anordnung der Zelte schützt die Privatsphäre. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum, Billard. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa.

ab CHF 769 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 20.11.20

JAI 0110 OBEVAN

Vivanta Sawai Madhopur Lodge * *** Ranthambore-Nationalpark, 36 Zimmer und Suiten Charakter Die 80 Jahre alte, ehemalige Jagdlodge des Maharajas von Jaipur, ist im Kolonialstil gehalten und strahlt einen besonders rustikalen Charme aus. Lage Die Lodge befindet sich ca. 20 Fahrminuten vom Parkeingang entfernt. Einrichtung Garten mit alten Bäumen und gepflegten Blumenbeeten. Je nach Wetter wird das Nachtessen im Restaurant oder auf der offenen Terrasse serviert. Bar, Lounge, Billard-Raum und Pool.

Unterkunft Die Superior-Charm-Zimmer verfügen über Bad oder Dusche, WC, Telefon, TV, WLAN, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage und Sicht auf den Garten. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum.

ab CHF 226 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 16.3.21

JAI 0115 SAWMAD

Tiger Den Resort * ** Ranthambore-Nationalpark, 50 Cottages, Zimmer und Suiten Charakter Inspiriert durch die Natur wurde das Hotel am Rande des Naturschutzparkes gebaut und in die gewachsene Landschaft integriert. Lage Rund 5 Fahrminuten vom Parkeingang und ca. 10 km vom Bahnhof Sawai Madhopur entfernt. Einrichtung Das Restaurant bietet indische, chinesische und europäische Küche. Eine Bar und ein Pool sind ebenfalls vorhanden. Ayurveda-Massagen können vor Ort gebucht werden.

Unterkunft Alle Zimmer verfügen über Bad, Dusche, WC, Föhn; Klimaanlage, Tee-/Kaffeekocher und Kühlschrank. Die hübschen Deluxe-Cottages sind im grosszügigen Garten verteilt.

ab CHF 74 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.12.20

JAI 0113 TIGDEN


N AT I O N A L PA R K S , Z E N T R A L I N D I E N

KANHA-NATIONALPARK Im Kanha-Nationalpark erleben Sie Wildnis unverfälscht. Die Chancen, einen Tiger zu sehen, sind wohl in keinem anderen Nationalpark Indiens so gut wie hier. Zudem ist die Vegetation äusserst vielfältig und reicht von fast unendlichen Wiesenlandschaften bis zu dicht bewaldeten Dschungelgebieten.

«Das Dschungelbuch» – die Eingebung dazu Der Park liegt im Dekkan-Hochland auf 450 m bis 900 m Höhe. Mit einer Gesamtfläche von 2000 km2 ist er einer der grössten Nationalparks Indiens und hat neben den Tigern noch mehr zu bieten. Verschiedene Hirscharten, Gaurs (das grösste lebende Wildrind der Welt), Antilopen, Wildschweine, Rhesusaffen, Mungos und interessante Vogelarten sind hier beheimatet.

Im Kanha-Nationalpark wurde Rudyard Kipling zu seiner berühmten Novelle «Das Dschungelbuch» inspiriert. Hinweis Der Park ist von Juli bis Mitte Oktober geschlossen.

Banjaar Tola * **** Kanha-Nationalpark, 18 Zelt-Suiten Charakter Die zwei eng beieinander liegenden Camps fügen sich nahtlos in die Umgebung ein. Eine Unterkunft, welche höchsten Ansprüchen genügt. Lage Das Banjaar-Tola-Camp befindet sich unmittelbar am Banjaar-Fluss, von wo man das Wildschutzgebiet des Kanha-Nationalparkes auf der gegenüberliegenden Flussseite überblickt. Einrichtung Im Banjaar Tola haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihre Mahlzeiten zu geniessen. Ob Frühstück im Restaurant, Mittagessen auf der Terrasse oder Nachtessen am Fluss, fast alles ist möglich. Show-Küche, Bibliothek, Informationszentrum, Souvenirgeschäft und ein Pool komplettieren das Angebot dieses luxuriösen Camps.

Unterkunft Alle Zelt-Suiten sind mit grossen Fenstern, Bambus-Parkettboden, Möbeln aus exotischen Hölzern oder Rattan ausgestattet und mit Stoffen in sanften Farbtönen, Töpferwaren und metallenen Kunstobjekten dekoriert. Das Bad mit Badewanne bietet uneingeschränkte Sicht in den Park. Jede Suite verfügt zudem über ihre eigene Veranda und ist direkt am Fluss gelegen.

ab CHF 865 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 19.11.20

NAG 0103 BANTOL

Chitvan Jungle Lodge * ** Kanha-Nationalpark, 12 Suiten Charakter Die Chitvan Jungle Lodge fügt sich wie ein kleines authentisches Dorf diskret und harmonisch in die Umgebung ein. Lage Nur 3 km vom Mukki Gate (Parkeingang) entfernt. Der Flug von Mumbai nach Nagpur dauert gut 1 Stunde, die Autofahrt danach zur Lodge 5 Stunden (250 km). Einrichtung Das Restaurant Agni (Feuer) ist bekannt für seine vorzüglichen, aus frischen Zutaten zubereiteten Gerichte, die Sie auf einer der schönen Terrassen mit herrlicher Sicht Richtung Maikal Hills geniessen. Offene Réception, Pool, Souvenirgeschäft und ein breit gefächertes Aktivitätenprogramm, inkl. Safaris runden das Angebot der Lodge ab. Unterkunft Alle Suiten sind klimatisiert und in 3 erdfarbenen, schlichten zwei-

stöckigen Häusern untergebracht. Für die Inneneinrichtung wurden natürliche Materialien verwendet. Grosse Fenster und Terrassen mit bequemen Tagesbetten sorgen für herrliche Ausblicke. Bei den Prithvi Suiten gehören Bad, Dusche, WC, Aussendusche, Föhn; Sat.-TV, Minibar sowie Tee-/Kaffeekocher zu jeder Unterkunft. Akash Suiten verfügen über 2 Schlafzimmer, 2 Badezimmer und separaten Wohnbereich.

ab CHF 132 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 12.12.20

NAG 0101 CHILOD

INDIEN

53


54

N AT I O N A L PA R K S , Z E N T R A L I N D I E N

INDIEN

BANDHAVGARH-NATIONALPARK Der zweite Nationalpark Madhya Pradeshs gilt noch als Geheimtipp. Das im gebirgigen Nordosten des Bundesstaates versteckte Schutzgebiet hat eine der grössten Dichten an Tigern. Hinweis Bevorzugtes Schutzgebiet Je länger, je mehr nimmt das touristische Der Park ist von Juli bis Mitte Oktober geInteresse an diesem Nationalpark zu. Die schlossen. Chance, die edlen Raubkatzen in freier Wildbahn zu erspähen, ist sehr realistisch und deshalb gilt dieser Park unter Tierfreunden als Favorit unter den vielen interessanten Parks in Indien. Neben Tigern können in den Sal-Wäldern, Grassteppen und rund um die Seen des Parks auch Leoparden, Axishirsche, Wildschweine, Rhesusaffen, Hanuman-Languren, Antilopen und eine Vielzahl an Vogelarten beobachtet werden.

Mahua Kothi Jungle Lodge * **** Bandhavgarh-Nationalpark, 12 Cottage Suiten Charakter Der Name Mahua Kothi bezieht sich auf einen der schönsten Bäume Indiens. Der Madhuca Indica, besser bekannt als Mahua- oder Butter-Baum, hat üppige weisse Blüten und nimmt einen wichtigen Platz in vielen indischen Ritualen ein. Das charmante Ambiente, das die Lodge ausstrahlt, kommt auch daher, dass sich die rustikalen Gebäude dezent in die Umgebung einfügen und kaum auffallen. Lage Wenige Minuten ausserhalb des Wildreservats gebaut, erstreckt sich die Lodge über ein 16 ha grosses Gelände. Einrichtung Die Mahlzeiten im Mahua Kothi sind ein Erlebnis für sich. Frühstück im Garten, Picknick unter einem MahuaBaum und das Nachtessen geniessen Sie unter freiem Sternenhimmel. Offene und

grosszügige Gemeinschaftszonen, bequeme Rückzugsplätzchen, Bar, Safarishop, Bibliothek, Pool und Spa runden das Angebot der Lodge ab. Unterkunft Die geräumigen Cottage Suiten haben alle einen herrlichen Sitzplatz und einen privaten Innenhof mit Sitzgelegenheiten. Die Räume sind attraktiv mit lokalen Kunstgegenständen dekoriert und luxuriös eingerichtet. Ein grosses Bad mit separater Dusche ist Standard. Moskitonetz, Ventilator und Klimaanlage sind vorhanden.

ab CHF 865 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 29.11.20

JAI 0117 MAHKOT

Tiger’s Den Resort * ** Bandhavgarh-Nationalpark, 34 Bungalows Charakter Trotz seiner Naturverbundenheit und seines schlichten Charakters verfügt das Tiger’s Den Resort über die notwendigen modernen Einrichtungen (u.a. ein Notstromgenerator, der die unregelmässig auftretenden Stromausfälle überbrückt), um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu gestalten. Lage Das Camp befindet sich in einem Garten mit über 60 verschiedenen Baumarten, am Rande des Schutzgebietes, in unmittelbarer Nähe zum Dörfchen Tala. Einrichtung Die im lokalen Stil gebauten Cottages sind locker im Gelände verteilt. Im gemütlichen Restaurant Sita Madhi werden die Mahlzeiten serviert. Unterkunft Jedes Cottage ist zweckmässig eingerichtet und ausgerüstet mit Bad, WC,

Elektrizität und einer eigenen Terrasse/Balkon, von wo aus man eine uneingeschränkte Sicht auf die Vindhyanchal-Gebirkskette geniesst. Unterhaltung/Aktivitäten Während den Safaris und Ausflügen werden Sie jeweils von ortskundigen Naturalisten begleitet. In der saftig grünen und friedlichen Umgebung des Bandavgarh-Nationalparks können Sie einerseits die Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und andererseits am täglichen Geschehen im angrenzenden Dörfchen teilnehmen.

ab CHF 61 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.2.21

JAI 0119 TIGBAN


BADEFERIEN, AUSFLÜGE, GOA

BADEFERIEN GOA Als Ende der 60er-Jahre die ersten Hippies nach Goa kamen, zeigten sich die Strände im Norden noch menschenleer. Heute ist Nord-Goa bei Strandliebhabern hoch im Kurs – wer lebhafte Ferien verbringen möchte, ist hier am richtigen Ort. Süd-Goa ist beschaulicher; die bedächtige Lebensart der Einheimischen hat auch heute noch Auswirkungen auf den Tourismus. Goa bietet herrliche Strandurlaube für jeden Geschmack.

Nord-Goa In den ehemals verschlafenen Fischerdörfern geht es heute lebhaft zu. Die Orte bieten unzählige Geschäfte, Restaurants, Pubs und Bars. An den Stränden laden zahlreiche einfache Restaurants (Beach Shacks) zu günstiger und guter Verpflegung ein. Wer nicht nur Ruhe und Erholung sucht, ist in Nord-Goa an der richtigen Adresse. Süd-Goa Im Süden präsentieren sich die Strände länger und feinsandiger, der Aufenthalt beschränkt sich eher auf die Hotelanlage. Hier finden sich noch Ortschaften unter Palmen und Villen im lokalen Stil. Unterhaltsam ist das Schauspiel der Fischer, die ihre Boote mit vereinten Kräften vom Strand ins Meer bugsieren. Anjuna Der Hippie-Markt, welcher jeden Mittwoch stattfindet, erinnert an frühere Zeiten. Es

Panjim und Alt-Goa Dauer: halbtägig

lohnt sich, den dutzenden von Ständen entlang zu schlendern und die Atmosphäre zu geniessen. Baga, Calangute Kleine, lebhafte Orte mit verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten. Der lange Sandstrand erstreckt sich von Baga bis Candolim. Cansaulim, Colva Kleine, hübsche Orte mit wenigen lokalen Restaurants und Geschäften und den bekannten Sandstränden Majorda Beach, Colva Beach, Cansaulim Beach und Arossim Beach. Benaulim, Cavelossim Kleine, lebhafte Orte mit einigen guten Restaurants, Geschäften, Marktständen und einem flach abfallenden Sandstrand. Varca Kleiner Ort mit wenigen Verpflegungs- und Einkaufsmöglichkeiten. Schöner Sandstrand.

Alt-Goa, Hindu-Tempel, Gewürzplantage und Panjim Dauer: ganztägig

Besuch von Alt-Goa. Besichtigung der zwei wichtigsten Kirchen, der St. Se-Kathedrale und der Basilika Bom Jesus. Fahrt zur Hauptstadt Panjim, welche Sie zu Fuss erkunden oder in welcher Sie noch etwas einkaufen können. Täglich ausser Sonntag (November–April), ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung

Besichtigung von Alt-Goa. Besuch des Shantadurga-Tempels bei Ponda. Spaziergang durch eine Gewürzfarm, Mittagessen mit Gerichten aus farmeigenen Produkten. Besuch von Panjim, Zeit für Einkäufe. Täglich ausser Sonntag (November–April), ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung

ab CHF 70 pro Person, am 7.11.20

ab CHF 88 pro Person, am 14.11.20

GOI 4012 EXC012

GOI 4011 EXC011

Heritage Trails

Discover Goa

Dauer: ca. 6 Stunden

Dauer: ganztägig

Bummel durch den bunten Markt in Margao. Tuk Tuk-Transfer zum Bahnhof. Fahrt mit der indischen Bahn. Ein unvergessliches Erlebnis! Führung im «Palacio do Deao» und Mittagessen. Der Höhpunkt dieses Ausflugs, dank der gepflegten Umgebung und den von der Familie zubereiteten Köstlichkeiten. Täglich (November–Mai), ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung

Sie lernen das ursprüngliche Goa kennen mit seinem traditionellen Handwerk: Tongefässe fertigen, Seile aus Kokonussfasern herstellen, Palmschnaps brennen. Fahrt auf dem Fluss Sal bis zur Palolem-Buch. Mittagessen in einem Beach Shack. Freie Zeit für eine Abkühlung im Meer. Täglich (November–Mai), ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung

ab CHF 140 pro Person, am 20.11.20

ab CHF 124 pro Person, am 1.12.20

GOI 4013 EXC013

GOI 4014 EXC014

INDIEN

55


56

BADEFERIEN, GOA

INDIEN

Taj Holiday Village Resort & Spa * ***(*) Nord-Goa, 142 Cottages und Villen Charakter Ferienanlage im Bungalowstil mit familiärem Charakter und einer weitläufigen Gartenanlage. Erholungssuchende sowie unternehmungslustige Gäste fühlen sich hier gleichermassen wohl. Lage Leicht erhöht, direkt beim feinsandigen Sinquerim-Strand. Restaurants, Bars und Geschäfte sind zu Fuss erreichbar. Rund 10 Fahrminuten nach Calangute, hier findet man eine grosse Auswahl an Restaurants, Bars und Beach Shacks. Rund 1 Fahrstunde zum Flughafen. Einrichtung Zwei Restaurants, Bar, Pool und Boutique. Unterkunft Superior–Zimmer Garden View mit Balkon befinden sich in Villen mit je 4 Zimmern und liegen in der oberen Etage. Alle mit Bad oder Dusche, WC, Föhn; TV,

DVD-Player, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Ventilator, Klimaanlage, Safe, WLAN, Gartensicht. Superior–Zimmer Garden View mit Sitzplatz verfügen über die gleiche Ausstattung, sind jedoch im Erdgeschoss gelegen. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum, Tischtennis, Yoga (am Morgen im Spa). Sport/Wellness gegen Gebühr Kleiner Golfplatz (5-Loch, Par 3), Squash, Beachvolleyball. Jiva-Spa.

ab CHF 174 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.11.20

GOI 0202 25959

Casa de Goa * ** Nord-Goa, 37 Zimmer Charakter Das hübsche Resort ist im charmanten portugiesischen Stil erbaut und überzeugt mit seinem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Lage Das gemütliche Mittelklassehotel befindet sich in einer ruhigen Nebenstrasse von Calangute, nur gerade 7 Minuten zu Fuss vom Strand entfernt. In unmittelbarer Nähe des Hauses finden Sie lokale Restaurants, Bars, Pubs und kleine Geschäfte. Einrichtung Restaurant, 2 Bars, Lounge mit Internet, Freiluft-Whirlpool sowie 2 Pools sind vorhanden. In jedem der beiden durch eine Strasse getrennten Hoteltrakte steht den Gästen ein Pool zur Verfügung. Im einen Gebäude sind die Réception und die Zimmer untergebracht. Auf der anderen Strassenseite befinden sich die Suiten.

Unterkunft Alle Deluxe-Zimmer sind grosszügig konzipiert, mit Bad oder Dusche, WC, TV und kleinem Balkon mit Blick zum Pool. Buchbar für längere Aufenthalte sind komfortable Suiten. Sie bieten zusätzlich ein separates Wohnzimmer und eine Terrasse.

ab CHF 47 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.11.20

GOI 0112 CASGOA

The Leela Goa * **** Süd-Goa, 206 Zimmer und Suiten Charakter Luxuriöses Hotel mit weitläufigem Garten am feinsandigen Strand. Lage Am südlichen Ende des MoborStrandes auf einer Landzunge zwischen dem Fluss Sal und dem Meer. Rund 10 Fahrminuten bis nach Cavelossim. Einrichtung Das «The Restaurant» mit internationaler und asiatischer Küche, das «Jamavar» serviert indische Gerichte, das «Riverside» verwöhnt mit italienischen Köstlichkeiten. Im «Susegado–Beachside» direkt am Strand kann man von November bis April Fisch- und Grillspezialitäten geniessen. Pool mit Bar, Lounge-Bar. Unterkunft Lagoon-Terrace-Zimmer sind um die künstlich angelegten Lagunen gruppiert. Sie bieten Bad, Dusche, WC, Föhn; Sat.-TV, DVD-Player, Minibar, Tee-/Kaffee-

kocher, Ventilator, Klimaanlage, Safe und Balkon mit Blick auf die Lagune. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Sport: Golf (12 Loch, Par 3), Tennis, Fahrradverleih, Windsurfen, Segeln u.v.m. Wellness: Ayurvedacenter, Spa und Schönheitssalon. Hinweis «The Club» ist ein exklusiver Teil innerhalb der Hotelanlage mit 15 Suiten, separatem Pool, eigenem Strandabschnitt und Restaurant nur für die Clubgäste.

ab CHF 258 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.11.20

GOI 0101 LEEGOA


BADEFERIEN, GOA

Taj Exotica Resort &  S pa * ***(*) Süd-Goa, 140 Zimmer und Villen Charakter Hotel mit familiärer Atmosphäre. Die Bungalows verteilen sich im grossen Garten. Lage An einem Abschnitt des BenaulimStrandes. Margao ist in rund 10 Fahrminuten erreichbar. Einrichtung Zwei Restaurants, Strandrestaurant (von Dez.–Apr.), Lounge-Bar, Pool, Geschäfte. Unterkunft Die Garden Villas verfügen über Bad oder Dusche, WC, Föhn; Sat.-TV, Minibar, Safe, WLAN, Ventilator, Klima-

anlage, Tee-/Kaffeekocher, eine kleine Sitzecke und Balkon oder Terrasse mit Gartensicht. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr 9-LochGolfplatz, 2 Tennisplätze. Wellness: Spa.

ab CHF 219 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.11.20

GOI 0104 25956

The Zuri White Sands Goa Resort &  C asino * *** Süd-Goa, 154 Zimmer und Suiten Charakter Resort inmitten eines ausgedehnten Gartens, an einem der ruhigeren Strandabschnitte. Lage Direkt am kilometerlangen, hellen, feinsandigen Varca-Strand. Lokale Strandrestaurants in Gehdistanz. Einrichtung Zwei Restaurants, Strandrestaurant mit Bar (Nov.–Apr.), Lobbybar, Swim-up-Bar, Pool, Geschäfte. Unterkunft Die Gardenview-Zimmer bieten Bad, Dusche, WC, Föhn; Sat.-TV, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, WLAN, Safe und

Gartensicht. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Tischtennis, Volleyball, Badminton, Wasser-Aerobic, Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Sport: Tennis, Fahrradverleih. Wellness: Spa, Yoga, Dampfbad.

ab CHF 126 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.11.20

GOI 0109 32654

Novotel Goa Dona Sylvia Resort * *** Süd-Goa, 181 Zimmer und Suiten Charakter Familienfreundliches, unkompliziertes Hotel mit grosszügigem Garten. Lage Am Strand von Cavelossim. Restaurants in unmittelbarer Umgebung. Einrichtung Drei Restaurants, zwei Bars, Pool, Geschäfte. Unterkunft Die Executive–Zimmer liegen in ein- oder zweistöckigen Gebäuden und sind mit Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage, Ventilator, Telefon, Safe, Sat.-TV, Kühlschrank, Tee-/Kaffeekocher, Balkon oder Terrasse ausgestattet.

Sport/Wellness ohne Gebühr Tischtennis, Dampfbad und Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa. Unterhaltung/Aktivitäten Aktivitäten am/ im Pool oder in der Anlage. Abends kulturelle Darbietungen, Livemusik, DJ, Karaoke und Themenabende.

ab CHF 111 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.11.20

GOI 0139 26291

Beleza By The Beach * **(*) Süd-Goa, 30 Zimmer Charakter Kleines Hotel, mit viel Liebe ventilator und Balkon oder Terrasse mit zum Detail eingerichtet. Strandferien in un- Garten- oder Poolsicht. Weitere Kategorien gezwungener Atmosphäre. auf Anfrage. Lage Zwischen Meer und Reisfeldern ge- Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnesslegen, rund 250 m zum Sandstrand von raum. Colva. Restaurants, Bars und Beach Shacks Sport/Wellness gegen Gebühr Massagen in der Nähe. im Spa. Einrichtung Restaurant, Openair-Restaurant in Strandnähe mit Bar (abends). Pool. Unterkunft Die Superior-Zimmer verfügen ab CHF 63 pro Person/Nacht im Doppel, über Dusche, WC, Föhn, TV, Safe, Minibar, z.B. am 1.11.20 Tee-/Kaffeekocher, Klimaanlage, Decken- GOI 0203 BELBY

INDIEN

57


SÜDINDIEN Südindien offenbart mit seinen atemberaubenden Tempeln, den hinduistischen Traditionen sowie dem wildromantischen Naturspektakel einen ganz besonderen Charme: Hohe Palmen wiegen sich unter blauem Himmel, Kokos-Chutneys mildern scharfe Currygerichte, Frauen binden duftende Blüten zu bunten Kränzen und selbst bescheidene Hauseingänge leisten sich kunstvolle Dekors aus gefärbtem Reispulver.

TAMIL NADU Mamallapuram ist mit den Steinmetzwerkstätten, dem langen Sandstrand und der beeindruckenden PallavaFelsenkunst ein sehenswertes Reiseziel der Ostküste. Hier sind die von sagenhaften Mythen umrankten Tempel farbiger als anderswo. In Thanjavur zählt der kolossale Brihadishwara-Tempel, dessen Turm mit einem 64 Tonnen schweren Stein geschmückt ist, zu den eindrücklichsten Bauwerken Indiens. Eine Augenweide innerhalb der Tempelanlage sind die in verschiedenen Farben glänzenden Saris der indischen Besucherinnen.

KER ALA Die lebhafte Hafenstadt Kochi an der Westküste ist ein Schmelztiegel britischer, portugiesischer, keralischer und jüdischer Kulturen. Farbenpracht, malerische Landschaften und die lebensfrohe Herzlichkeit der Bewohner der Region lassen niemanden unbeeindruckt. Die von tropischer Umgebung gesäumten Strände laden zum Baden ein. Man findet ein vielfältiges Angebot an Ayurveda-Hotels in allen Preisklassen.

KER ALA/BACKWATERS Die Backwaters, ein kilometerlanges, verzweigtes Flussund Seensystem, sind schon seit hunderten von Jahren ein

wichtiges Verkehrsnetz im südlichen Kerala. Der Besucher fühlt sich auf Zeitreise, wenn er auf dem Hausboot gemächlich an Reisfeldern, Kokospalmen und frei lebenden Papageien vorbeizieht. Entlang der Wasserstrassen stehen farbige Hindutempel und Kirchen indischer Christen. Im Wasser spielende Kinder winken lachend, während die Erwachsenen im und am Wasser ihre täglichen Arbeiten ausführen, so wie sie seit Generationen verrichtet werden.

K ARNATAK A Unweit der kleinen Stadt Hospet tauchen die Ruinen von Vijayanagar (Hampi) auf – eine der interessantesten historischen Stätten Indiens. Weiter nördlich, weitab von Touristenpfaden, findet man die drei kleinen Orte Badami, Aihole und Pattadakal mit zahlreichen Höhlen und Tempeln aus der Draviden-Zeit. Der Nagarhole-Nationalpark und die Region Coorg mit ihren Kaffeeplantagen bieten unvergessliche Naturerlebnisse.

K ATHAK ALI Übersetzt heisst Kathakali so viel wie Geschichte des Schauspiels. Es ist eine der ältesten Tanzformen und besteht aus einer Mischung von Drama, Tanz, Musik, Malerei und Schauspiel. Kathakali ist streng traditionell geblieben und erfreut sich grosser Beliebtheit. Es gibt zahlreiche Schulen in und um Kochi. Die Ausbildung zum Tänzer dauert rund 10 Jahre und beginnt meist schon im Kindesalter. Eine typische Vorstellung zieht sich über mehrere Stunden, Vorführungen für Reisende dauern rund eine Stunde.

NILGIRI HILLS UND BERGORTE Herrliche Wanderungen durch grüne Bergwälder und Teeplantagen lassen sich ab den erfrischend kühlen Ferienorten in den Nilgiri Hills unternehmen. Ebenso finden sich in dieser Gegend wichtige Kaffee-, Tee- und Gewürzanbaugebiete.

SÜDINDISCHE KÜCHE Die eigentliche «indische Küche» gibt es nicht. Ein grosser Teil der indischen Bevölkerung ernährt sich vegetarisch. Poulet- und Lammfleisch werden in einigen Gerichten verwendet, auf Rindfleisch wird verzichtet, da die Kuh im Hinduismus als heilig gilt. Des Weiteren haben die unterschiedlichen Kochkulturen den Einsatz von Gewürzen und die Verwendung von scharfen Saucen gemeinsam. Neben diversen Gewürzmischungen tragen auch Chili, Koriander, Pfeffer, Knoblauch und Ingwer zum unvergleichlichen Geschmack dieser Mahlzeiten bei. Im Süden wird als Beilage vor allem Reis serviert, auch Reismehl wird verarbeitet. Dank dem feuchten Klima kann der Koch auf eine schier endlose Auswahl von Gemüse und Früchten zurückgreifen.


KOCHI, KOTHAMANGAL AM, SÜDINDIEN

KOCHI Geschichtlich gesehen ist Kochi eine der wichtigsten Städte des Landes. Die äusserst attraktive Lage auf mehreren Inseln, ihr natürlicher Hafen wie auch die ausgezeichnete touristische Infrastruktur machen Kochi noch immer zu einem Zentrum für den indischen Gewürz-, Kaffee- und Teehandel. Die lebhafte Hafenstadt Kochi ist eine Stadt, die fasziniert und einlädt, Märkte, Monumente und die alten Kulturen zu erkunden. Sie ist unterteilt in drei Gebiete: den modernen Stadtteil Ernakulam auf dem Festland, Willingdon Island sowie die Halbinsel Mattancherry mit dem historischen Viertel Fort Kochi. Heute ver-

einen sich in diesem lebhaften Stadtteil portugiesische, britische, keralische und jüdische Kulturen. Unsere Hotels befinden sich alle in Fort Kochi. Sehenswert sind unter anderem die St. Francis-Kirche, die Synagoge, die chinesischen Fischernetze und der Mattancherry-Palast.

Brunton Boatyard * ***(*) Kochi, 22 Zimmer und Suiten Charakter Die ehemalige Bootswerft ist heute ein schmuckes Hotel, welches sich durch die reizvolle Architektur und die Lage direkt am Wasser auszeichnet. Lage In Fort Kochi, am Hafeneingang. Der Fischmarkt, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten zu Fuss erreichbar. Einrichtung Restaurant mit ausgezeichneter Küche, das Terrace-Grill-Restaurant serviert frische Fische und Meeresfrüchte mit Blick über den Hafen. Bar, Pool.

Unterkunft Alle Zimmer sind im lokalen Stil eingerichtet mit Sicht auf den Hafen und das Meer. Standard-Zimmer bieten Bad, Dusche, WC, Föhn, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage und Balkon. Suiten auf Anfrage.

ab CHF 229 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 6.11.20

COK 0103 BROBOA

The Malabar House * **(*) Kochi, 17 Zimmer Charakter Das ehemalige Handelshaus wurde 1755 von einem Holländer gekauft. Die heutigen Besitzer haben es in ein Boutiquehotel mit ausgezeichneter Küche umgewandelt. Lage In Fort Kochi, nahe des Wassers und der Chinesischen Fischernetze. Sehenswürdigkeiten und Läden in Gehdistanz. Einrichtung Restaurant, Bar, kleiner Pool im Innenhof und Kunstgalerie. Unterkunft Die geschmackvollen Gästezimmer sind originalgetreu mit historischem

Mobiliar und stilvollen Kunstgegenständen eingerichtet. Deluxe-Zimmer haben alle Bad, Dusche, WC, TV, Deckenventilator und Klimaanlage.

ab CHF 158 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 10.11.20

COK 0104 MALHOU

Mundackal Plantation Homestay * ** Kothamangalam, 5 Zimmer Charakter Das Farmhaus mit gepflegtem Garten bietet eine unkomplizierte und familiäre Atmosphäre. Lage Auf einer Plantage (Gummi, Pfeffer und Kokosnuss), 65 km östlich von Kochi. Einrichtung Die hausgemachten Gerichte, zubereitet mit frischen Zutaten aus dem eigenen Garten oder aus der Region, schmecken vorzüglich und werden im Wohn-/ Essbereich zusammen mit den Gastgebern eingenommen (Vollpension, kein Alkohol).

1

2

Unterkunft Die einfachen Gästezimmer sind unterschiedlich gross, mit Dusche und WC. Unterhaltung/Aktivitäten Die Besitzer Jose und Daisy kümmern sich persönlich um die Gäste. Jose führt Sie durch die Plantage und den Gewürzgarten, Daisy gibt auf Wunsch Kochkurse.

ab CHF 112 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.12.20

COK 0109 MUNHOM

INDIEN

59


60

M U N N A R , P E R I YA R , VA Z H O O R , S Ü D I N D I E N

INDIEN

MUNNAR, PERIYAR UND VAZHOOR Munnar Das Städtchen Munnar ist das Zentrum von Keralas wichtigster Teeanbauregion. Die auf 1600 m ü. M gelegene Stadt ist aber nicht nur wegen des Tees beliebt, sondern auch das erfrischende Klima lohnt den Besuch. Schroffe Gipfel umgeben Munnar und bilden einen pittoresken Kontrast zu den gepflegten Teeplantagen. Noch spektakulärer ist die Fahrt auf Passstrassen und durch Tropenwälder nach Madurai.

Affen. Aufgrund der Grösse des Parks sind einige Tierarten, u.a. die Elefanten, nur selten zu sehen. Am ehesten noch bei einer Bootsfahrt auf dem See, wenn sich die Dickhäuter zur Tränke ans Ufer begeben.

Vazhoor Auf halben Weg zwischen Kochi und dem Periyar-See und 25 km von Kottayam entfernt, ist Vazhoor ein idealer Standort. Er lässt sich in zahlreiche Südindien-Rundreisen als Pause und Erholungsort einplanen. Sei es, um vor der Reise den Alltag hinter Periyar Das 800 km2 grosse Wildschutzgebiet rund sich zu lassen, während der Reise auszuruum den Periyar-See gehört zu den bedeu- hen oder nach der Reise die gewonnenen tendsten Tierreservaten Indiens. In diesem Eindrücke wirken und sich setzen zu lassen. Park leben wilde Tiger (in der Kernzone), Elefanten, Bisons, Antilopen, Sambare und

The Windermere Estate * **(*) Munnar, 18 Zimmer

Charakter Das Anwesen wurde 1990 von Dr. Simon erbaut. Dabei achtete er darauf, den lokalen Baustil einfliessen zu lassen, Material aus der Region zu verwenden und bewusst keine Hotel-Atmosphäre aufkommen zu lassen. Der Gast findet in der grünen Umgebung mit dem kühlen Bergklima Erholung und Entspannung. Lage Inmitten einer Kardamom-Plantage, rund fünf Fahrminuten ausserhalb des Ortes Munnar gelegen.

Einrichtung Im gemütlichen Restaurant «The Barn» werden alle Gerichte nach alten Familienrezepten zubereitet. Oberhalb des Restaurants ist eine kleine Bibliothek untergebracht. Im «The Tea Shack», dem im Kerala-Stil erbauten Freiluftrestaurant, werden Ihnen frische Snacks und Tee serviert. Das «The Boulder» serviert zweimal wöchentlich Grilladen unter freiem Himmel. Ein Pool rundet das Angebot ab.

Unterkunft Alle Unterkünfte sind im weitläufigen Garten verteilt. Die Garden-Zimmer sind überaus geräumig, haben grosse Badezimmer und sind mit Dusche, WC; Telefon und TV ausgestattet. Einige verfügen über einen kleinen Balkon. Die EstateZimmer zeichnen sich durch eine gemütliche Sitzecke sowie grosse Fenster aus, die einen herrlichen Blick in die umliegende Bergwelt frei geben.

Unterhaltung/Aktivitäten Täglich geführte Wanderungen durch das 60 ha grosse Anwesen. Kardamomanbau und die Verarbeitung werden dem Besucher erklärt.

ab CHF 125 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.3.21

COK 0117 WINEST


P E R I YA R , VA Z H O O R , S Ü D I N D I E N

Spice Village * **(*) Periyar, 52 Bungalows

Charakter Das Spice Village ist ein sympathisches Bungalowhotel mit eigenem Gewürzgarten, der die Zutaten zu den schmackhaften Gerichten, die im Restaurant serviert werden, liefert. Die Anlage befindet sich mitten in einer idyllischen Landschaft. Das Hotel legt grossen Wert auf den sorgfältigen Umgang mit der Umwelt und den Einbezug der natürlichen Umgebung in den Hotelalltag. Die Wege, die vom Haupthaus und vom Restaurant durch den Park zu den einzelnen Bungalows führen, sind angelegt wie ein Lehrpfad. So haben Sie die Möglichkeit, die verschiedenen Bäume, Sträucher und Pflanzen anhand der Namenstafeln kennenzulernen. Lage In den Kardamom-Bergen von Kerala, unweit des Periyar-Nationalparks in Thekkady. Der Periyar-See befindet sich in Gehdistanz zum Hotel und ist eine sichere Heimat für unzählige seltene Wasservögel. Einrichtung Die ausgedehnte Hotelanlage bietet Restaurant, Bar, Pool, Tennisplatz, Souvenirgeschäft, Bibliothek, Yoga- und Ayurvedacenter. Das Hotel offeriert Ihnen einen geführten Rundgang durch den Gewürzgarten, traditionelle Tanzvorführungen sowie Kochpräsentationen.

Unterkunft Die mit Stroh gedeckten Bungalows sind innerhalb der grosszügigen Gartenanlage verteilt. Die Spice Garden Cottages bieten angenehmen Wohnkomfort mit Bad, Dusche, WC, Deckenventilator und Veranda. Die Deluxe Cottages sind grösser, mit Möbeln im lokalen Stil eingerichtet und verfügen alle über ein modernes Badezimmer. Hinweis Im Gewürzgarten werden Gemüse, Kräuter und Früchte nach biologischen Kriterien angebaut und von den Köchen erntefrisch für die täglich wechselnden Gerichte verwendet.

ab CHF 174 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 5.11.20

COK 0114 SPIVIL

The Serenity at Kanam Estate * **(*) Vazhoor, 5 Gästezimmer

Charakter Das gegenwärtige Boutiquehotel The Serenity wurde 1920 als Herrschaftshaus der Kanam-Plantage erbaut. Bei der aufwändigen Restauration wurde grosse Sorgfalt auf die Beibehaltung der vormals kolonialen Atmosphäre verwendet und heute gleicht dieses Plantagenhaus eher einer privaten Villa denn einem Kleinhotel. Ein bezaubernder Ort, fernab jeder Hektik. Lehnen Sie sich für ein paar Tage zurück, lassen Sie die Seele baumeln und geniessen Sie Ihren Aufenthalt in Kanam. Lage Auf halbem Weg zwischen Kochi und dem Periyar-See mitten in einer riesigen Gummiplantage, 25 km von Kottayam entfernt. Dank diesem idealen Standort kann der Aufenthalt mit zahlreichen Rundreisen kombiniert werden. Einrichtung Das friedliche Anwesen wirkt angenehm heimelig mit seiner kleinen Anzahl an Gästezimmern. Die freundlichen und hilfsbereiten Angestellten servieren die stets mit frischen Produkten zubereiteten, vorzüglichen Gerichte im Wohnzimmer oder auf der Terrasse. Der Pool im Garten, der von tropischem Wald umgeben ist, verspricht Abkühlung und Erholung, nach einem erlebnisreichen und aktiven Tag.

1

Unterkunft Alle Zimmer haben ein eigenes Bad und sind geschmackvoll eingerichtet und liebevoll mit Bildern und Gegenständen aus der herrschaftlichen Vergangenheit sowie mit modernen Kunst- und Designobjekten dekoriert. Zwei Zimmer – mit Sitzplatz – befinden sich im Erdgeschoss, die anderen vier – mit je einem Balkon – sind in der 1. Etage. Unterhaltung/Aktivitäten Ausflugsmöglichkeiten für aktive Gäste: Fahrradtouren und Wanderungen durch Tee- und Gewürzplantagen, per Ochsenkarren umliegende Dörfer erkunden oder Kochen à la Kerala.

ab CHF 135 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 20.11.20

COK 0121 SERAT

INDIEN

61


62

KUMAR AKOM, SÜDINDIEN

INDIEN

KUMARAKOM Das kleine Kumarakom kann auf der Strasse und über die Backwaters erreicht werden. Der Ort im Landesinnern am Ufer des Vembanad-Sees ist – wie Alappuzha, das auf der anderen Seeseite, in Küstenähe liegt – Anlegestelle für die komfortablen Hausboote und die neueren Ausflugsboote.

Bootsfahrten auf Jahrhunderte alten Wasserstrassen Von hier starten Sie Ihre beschauliche Fahrt auf dem Vembanad-See und in die Kanäle. Das weitverzweigte Netz der Backwaters ersetzt in Kerala grösstenteils die fehlenden Strassen und übernimmt die wichtige

Funktion von Verkehrswegen und –verbindungen. Sei es für Transporte aller Art von Gütern oder als Passagierboote, um die Menschen von A nach B zu bringen, oder als malerischer Ausflug für die Touristen mit Blick auf den Alltag der hier lebenden Bevölkerung.

Kumarakom Lake Resort * ***(*) Kumarakom, 59 Zimmer, Suiten und Villen. Charakter Beim Haupthaus handelt es sich um ein ehemaliges Herrschaftshaus. Die im Kerala-Stil erbauten Bungalows verteilen sich im weitläufigen Garten. Lage Direkt am Vembanad-See, 16 km westlich von Kottayam. Einrichtung Restaurant mit verschiedenen Spezialitäten, Vembanad-Bar mit Meeresfrüchte- und Fischgerichten, Openair-Teestube, 2 Pools, Fitnesscenter. Unterkunft Alle Zimmer bieten jeglichen Komfort. Luxury-Pavillion-Zimmer im

zweistöckigen Gebäude mit Terrasse/Balkon. Heritage Villas mit Sitzecke, offenem Badezimmer und kleinem Pool. Meandering Pool Villas liegen direkt am Pool. Sport/Wellness gegen Gebühr Gesundheitscenter mit Ayurveda-Bereich.

ab CHF 230 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 10.11.20

COK 0122 KUMLAK

Coconut Lagoon * *** Kumarakom, 50 Bungalows und Villen Charakter Ein herrlicher Park auf dem Grundstück einer ehemaligen Kokosplantage umgibt die im traditionellen Kerala-Stil konzipierten Häuser. Lage Im Herzen der Backwaters, am Ufer des Vembanad-Sees. Das Hotel ist nur per Boot in ca. 10 bis 20 Minuten erreichbar. Einrichtung Hauptrestaurant und Spezialitätenrestaurant am See. Cocktail-Lounge, 2 Pools, Ayurvedacenter, Souvenirgeschäft, Bibliothek.

Unterkunft Heritage Bungalows mit Bad, Openair-Dusche, WC, Föhn, Minibar, Tee-/ Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage und Terrasse. Pool Villas zusätzlich mit kleinem Wohnraum und privatem Pool. Sport/Wellness gegen Gebühr Massagen, Ayurvedabehandlungen, Yoga.

ab CHF 159 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 8.11.20

COK 0112 COCLAG

Spice Coast Cruise – Hausboot * ** Kumarakom, 1 Kabine Charakter Romantische Unterkunft in einzigartiger Landschaft. Ruhe und Erholung garantiert! Lage Eine gemütliche Fahrt mit dem Hausboot bietet eine besondere Gelegenheit, die reizvolle Umgebung der Backwaters zu erleben und einen Blick auf das alltägliche Leben der Menschen zu werfen. Einrichtung Mannschaft mit Bootsführer, Koch und Gehilfen. An Bord wird man mit lokalen Köstlichkeiten verwöhnt, die man sich auf der gedeckten Veranda schmecken

lässt. An Deck befindet sich ein bequemer Sitzbereich. Unterkunft Boote mit ein oder zwei Kabinen. Die Ausstattung ist einfach, sauber und gepflegt. Dusche, WC.

ab CHF 199 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.12.20

COK 0119 HOUBOK


BADEFERIEN, KER AL A, SÜDINDIEN

INDIEN

BADEFERIEN KERALA Die Malabarküste, auch Pfefferküste genannt, erstreckt sich von Mangalore über 550 km bis an die Südspitze Indiens. Zahlreiche Strände an der Küste Keralas sind mittlerweile schon bekannte Badeorte. Vor allem Mararikulam bei Alappuzha und Kovalam in der Nähe von Thiruvananthapuram sind erwähnenswert. Die Strände und Hotels dürfen aber nicht mit denjenigen von Goa verglichen werden. Sie sind in ihrer Art ursprünglicher, eignen sich als Verlängerung einer Südindienreise aber dennoch ideal.

Kerala ist nicht Goa Die kilometerlangen, feinsandigen Strände sind alle öffentlich zugänglich. Die Fischer der Region leben und arbeiten hier. An den Wochenenden verbringen zahlreiche Familien aus der näheren und weiteren Umgebung ihre Freizeit am Strand. Beim Baden werden dabei die Kleider nicht abgelegt. Spärlich bekleidete Touristen wirken somit auch oftmals befremdend auf die Einheimischen. Es ist empfehlenswert, beim Strandspaziergang Shorts und ein schulterdeckendes T-Shirt zu tragen. Mararikulam Mararikulam liegt etwa 60 km südlich von Kochi und lediglich 12 km von Alappuzha. Hier scheint die Zeit noch etwas gemächlicher zu ticken als bei uns. Das Arabische Meer, ockerfarbene Sandstrände und grüne Palmenhaine sorgen für eine entspannende und ruhige Atmosphäre. Ideal, um lange Strandspaziergänge zu unternehmen, den

Fischern bei ihrer Arbeit zuzuschauen oder einfach im Schatten eines Baums die Meeresbrise zu geniessen und sich zu erholen. Kovalam Kovalam liegt etwa 15 km südlich von Thiruvananthapuram, der Hauptstadt Keralas. Das ursprünglich kleine Fischerdorf baute im Laufe der Zeit seine touristische Infrastruktur aus und mutierte zu einem beliebten Ort für internationale und einheimische Urlauber. Zahlreiche Freiluftrestaurants mit Blick aufs Meer laden ein, frischen Fisch zu geniessen. Zur Entspannung finden Sie überall ayurvedische Wellness-Angebote. Im Hinterland der Sandstrände erstrecken sich weitläufige Palmenhaine und Reisfelder.

Carnoustie Ayurveda &  W ellness Resort * *** Mararikulam, 59 Zimmer und Villen

Charakter Luxushotel mit Eco Conservation Philosophy. Im über 10 ha grossen, wunderschön angelegten Gelände sind alle Villas locker angesiedelt. Der offene Empfangsbereich und die Lobby sind hell und luftig, lediglich mit einem hohen Dach versehen. Rundherum ist ein Wasserlauf angelegt und trägt so ganz natürlich zur Kühlung des Lobbybereiches bei. Lage Am Strand, in der Nähe von belebten Fischerdörfern. Der Strandabschnitt beim Hotel wird gepflegt und kann gut zum Schwimmen benutzt werden. Rund 1 Stunde Autofahrt südlich von Kochi. Einrichtung Breite gepflasterte Wege führen durch das gepflegte Areal von der Lobby zu den Villas und den Restaurants. Das Hauptrestaurant fällt mit seiner eigenwilligen Architektur besonders auf, ist nach allen Seiten hin offen und rund. Riesige Bambusstämme stützen das hohe Strohdach. Täglich wechselnde Buffets sowie ein 24-Std.-Service werden hier angeboten. Das Barbecue-/Seafoodrestaurant befindet sich am Strand. Bar, Bibliothek, Pool, Fitnessraum, Yoga Meditation Center und ein Ayurvedic Massage Center gehören zum Resort.

Unterkunft Alle Villen sind im lokalen Kerala-Stil und aus einheimischen Materialien erbaut, stilvoll mit erlesenen Möbeln eingerichtet und bieten allen erdenklichen Komfort mit eigenem Pool, Jacuzzi, Terrasse, Aussendusche, Klimaanlage, WLAN, Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, begehbarem Kleiderschrank und geräumigem Schlafzimmer und sehr grossem Badezimmer mit Badewanne, Dusche, WC und Föhn. Sport/Wellness gegen Gebühr Vaydiasal Ayurvedic Massage Center (4 Single-Behandlungsräume und 1 Couple-Behandlungsraum) mit breitem Massageangebot, ayurvedischen Kuren mit ärztlicher Begleitung und Yogalektionen. Unterhaltung/Aktivitäten Ausflüge in die Umgebung und Backwaters, Abendunterhaltungen mit kulturellen und traditionellen Darbietungen, Nachtfischen, Fahrradtouren und Bogenschiessen werden vom Hotel angeboten.

ab CHF 269 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.11.20

COK 0139 CARAYU

63


64

BADEFERIEN, KER AL A, SÜDINDIEN

INDIEN

Marari Beach Resort * **(*) Mararikulam, 62 Bungalows

Charakter Im Marari Beach Resort, einer weitläufigen Bungalowanlage, finden Sie Zeit für Erholung und Muse sowie eine freundliche, entspannte Atmosphäre. Alle Gebäude wurden im Kerala-Stil erbaut und typischerweise mit Stroh gedeckt. Mit genügend Abstand zueinander sind sie über das ganze Gelände verteilt. Auch eine aktive Aufenthaltsgestaltung ist dank des idealen Standortes des Hotels möglich. Lage An der Malabarküste, eine knappe Stunde südlich von Kochi. Durch den hoteleigenen Palmengarten sind es lediglich 200 m bis zum breiten, feinsandigen Strand. Auf beide Seiten hin erstreckt sich dieser über viele Kilometer und lädt zum ausgedehnten Strandspaziergang ein. Einrichtung Die Mahlzeiten werden im grosszügigen und geschmackvoll eingerichteten, offenen Restaurant eingenommen. Strandbar (tagsüber geöffnet), Bar, Bibliothek, Aufenthaltsraum mit TV, Souvenirgeschäft, Amphitheater für Tanz- und Musikveranstaltungen (nur während der Saison) und ein Ayurvedacenter vervollständigen das Angebot. Sonnenliegen und Hängematten beim Pool und im Palmengarten sind vorhanden.

Unterkunft Alle Einzelbungalows sind unterteilt in zwei Kategorien. Garden Villas sind geräumig und eingerichtet mit zwei Einzelbetten oder einem grossen Doppelbett, Sitzecke, Ankleidebereich und einer Openair-Dusche im indonesischen Stil. Jeder Bungalow bietet Bad, Dusche, WC, einen gedeckten Sitzplatz mit Tisch und zwei bequemen Stühlen, Klimaanlage, Deckenventilator, Kühlschrank, Tee-/Kaffeekocher sowie Safe. Garden Pool Villas verfügen zusätzlich über einen privaten Garten mit eigenem Pool (10x4 m). Weitere Kategorien sind auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness gegen Gebühr Ayurvedacenter mit vielfältigem Angebot für Massagen und Kuren.

ab CHF 178 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 9.11.20

COK 0115 MARBEA

The Leela Kovalam * **** Kovalam, 183 Zimmer und Suiten

Charakter The Leela Kovalam gilt als eines der besten Hotels Keralas und wird mit seiner vorzüglichen Küche und dem ausgezeichneten Service den hohen Ansprüchen seiner Gäste mehr als gerecht. Lage Auf einem Felsen, direkt am Meer mit fantastischem Ausblick auf die Küste. Zu beiden Seiten des Hotels erstrecken sich längere Sandstrände. Der Flughafen Thiruvananthapuram befindet sich in einer Distanz von 15 km. Einrichtung The Terrace ist das Hauptrestaurant und bietet orientalische, kontinentale und indische Gerichte an. Gleich beim Strand befindet sich das The Tides. Hier werden Ihnen köstliche asiatische Gerichte oder Meeresfrüchte- und Grillspezialitäten serviert. 2 Bars, Lounge, Pool, Fitnesscenter, Spa, Ayurvedabereich, Yoga, Bibliothek und Souvenirgeschäft komplettieren das Hotelangebot. Ein kleiner Strandabschnitt mit Sonnenliegen/-schirmen ist für alle Gäste des Hotels reserviert. Exklusiv für Gäste vom The Club: Club-Lobby mit privatem Check-in und Check-out, Lounge mit Bibliothek, Openair-Restaurant, ClubPool.

Unterkunft Die luxuriös und elegant eingerichteten Zimmer befinden sich in 3 Flügeln (Beachview, Pavilions, Seaview). Alle mit Bad, Dusche, WC, Föhn; TV, WLAN, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage. Die Beachview-Zimmer im Beachview-Flügel verfügen über eine private Terrasse und befinden sich im Haupthaus. Nicht alle Zimmer verfügen über direkten Meerblick. Gardenview-Pavilion-Zimmer sind im traditionellen Kerala-Stil gebaute Bungalows mit Blick Richtung Garten/ Meer. Auch Zimmer im Seaview-Flügel (auch als The Club bezeichnet) sind buchbar. Mit persönlichem Butler und beneidenswerter Lage direkt auf einer Felsklippe mit herrlicher Meersicht. Sport/Wellness gegen Gebühr DivyaAyurveda & Wellness Spa für Ayurveda, Wellness und Yoga.

ab CHF 163 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 9.12.20

TRV 0105 LEEKEM


BADEFERIEN, KER AL A, SÜDINDIEN

Niraamaya Retreats Surya Samudra * ***(*) Kovalam, 31 Zimmer

Charakter Das Erholungs- und Ferienresort überzeugt mit seinem traditionellen Charme kombiniert mit modernem Komfort. Ein friedlicher Ort, ideal um eine Rundreise ausklingen zu lassen. Lage Das Niraamaya Surya Samudra befindet sich abgeschirmt auf einer Klippe, mitten in einem alten Palmenbestand gelegen. Der Zugang zu den beiden naturbelassenen Stränden ist über Treppen möglich. Der Flughafen Thiruvananthapuram ist 20 km entfernt. Einrichtung Das offene Multicuisine-Restaurant Café Samsara verwöhnt Sie mit lokalen und globalen Spezialitäten. Im Restaurant Essence werden Ihnen Köstlichkeiten von Meeresfrüchten über Fisch und Fleisch bis Gemüse, alles vom Grill, angeboten, mit traumhaftem Blick über die Arabische See. In der Bar Madira werden die üblichen Drinks offeriert. Ein Infinity-Pool, Fitnesscenter, Spa, Ayurvedabereich, Yoga und Bibliothek runden das Angebot ab. Unterkunft Die Zimmer sind in locker auf dem Gelände verteilten Bungalows untergebracht. Sie sind grosszügig konzipiert und mit Materialien und Handwerkserzeugnissen aus der Region dekoriert. Alle

mit Veranda oder Balkon, Openair-Badezimmer, Dusche, WC, Föhn, WLAN, TV, Safe, Telefon, Tee-/Kaffeekocher, Minibar und Klimaanlage. Rock-Garden-Zimmer sind moderner und heller eingerichtet. Heritage-Classic-Zimmer sind im typischen Kerala-Stil erbaut und reflektieren 100 Jahre Geschichte. Diese Architektur verwendet viel dunkles Holz und kräftige Rottöne in der Farbgestaltung. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness gegen Gebühr Traditionelle Massagen und Ayurveda-Behandlungen. Auf Wunsch sind holistische, mehrwöchige Ayurveda-Kuren mit ärztlicher Begleitung buchbar.

ab CHF 199 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.11.20

TRV 0119 NIRRET

Taj Green Cove Resort &  S pa * ***(*) Kovalam, 59 Zimmer in Cottages

Charakter Das Resort ist im lokalen Stil gebaut und von einem überaus grosszügigen Garten umgeben. Die exotische, tropische Schönheit des Resorts kombiniert mit der herzlichen Gastfreundlichkeit der Hotelangestellten machen diese erstklassige Anlage zu einem wahren Kleinod der Entspannung und Erholung. Lage Leicht erhöht, nur durch einen Palmenwald vom lang gezogenen Strand von Kovalam, einem der beliebtesten Küstenabschnitte Südindiens, getrennt, bietet das Resort eine spektakuläre Aussicht auf die Backwaters und die üppig bewachsene Landschaft. Das Anwesen ist 12 km vom Flughafen Thiruvananthapuram entfernt. Einrichtung Das Restaurant «Curries» serviert indische Spezialitäten, im «Bait» werden Meeresfrüchte und globale Speisen und im «Jasmine Bay» internationale Gerichte angeboten. In der «Neera Bar» geniesst man erfrischende Drinks. Zudem bietet das Hotel eine grosszügige Poolanlage. Unterkunft Die eleganten und stilvoll eingerichteten Superior-Cottage-Zimmer befinden sich in Gebäuden aus Granit und Holz. Alle Zimmer bieten Bad, Dusche, WC,

Föhn, Telefon, WLAN (gratis), Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Klimaanlage, Balkon oder Terrasse mit Gartensicht oder Blick Richtung Meer. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Wellness: Jiva Spa mit vielfältigem Angebot. Yoga und Meditation. Vermittlung durch Fremdanbieter: Wassersport am Strand.

ab CHF 169 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 7.11.20

TRV 0106 VIVKOV

INDIEN

65


66

B E N G A L U R U, M Y S O R E , H A S S A N , S Ü D I N D I E N

INDIEN

BENGALURU, MYSORE UND HASSAN Bengaluru Die Stadt ist dank grosser Konzerne aus der IT-Branche zur Hightech-Metropole Indiens geworden. Dies hat ihr zu Wohlstand verholfen, aber auch neue Probleme geschaffen. Verkehrsstaus, Lärm und Slums gehören ebenso zum Alltag von Bengaluru wie modernste Einkaufszentren, Apartmenthäuser und der neue legere Lebensstil, der in der Stadt mit Pubs, westlichen Restaurants, Multiplex-Kinos, Bars und Discos zelebriert wird. Mysore Die Hauptsehenswürdigkeit dieser vergleichsweise ruhigen Stadt ist der märchenhafte Stadtpalast mit seinen mit verschwenderischer Pracht ausgestatteten Räumen, die den luxuriösen Lebensstil der ehemali-

gen Mysore-Herrscher erahnen lassen. Der Devaraja-Markt erstaunt den Besucher mit seiner Farbenpracht unzähliger Blumen und kunstvoll geflochtener Girlanden. Etwas ausserhalb der Stadt gilt der bekannte im Hoysala-Stil erbaute Keshava-Tempel von Somnathpur mit seinem sternförmigen Grundriss als Höhepunkt der südindischen Bildhauerkunst. Hassan In der Nähe befinden sich die Tempelanlagen von Belur und Halebid. Beides Krönungen der Hoysala-Architektur und beste Beispiele für hinduistische Baukunst und kulturelle Entwicklung.

The Leela Palace * **** Bengaluru, 357 Zimmer und Suiten Charakter Das Hotel wurde im Stil eines Palastes erbaut. Die breite Vorfahrt, der herrlich angelegte Garten und die geschwungene Form des Gebäudes lassen das Hotel majestätisch erscheinen. Zu diesem Eindruck tragen auch der gelungene Mix aus königlichen Elementen und kolonialer Erhabenheit der Inneneinrichtung bei. Das Leela Palace gilt als das beste Hotel der Stadt. Lage Inmitten der Stadt und unweit der Einkaufsstrassen befindet sich das prunkvolle Hotel. Einrichtung Citrus, das 24-Std.-Restaurant, überzeugt mit einem breiten Angebot an internationalen Gerichten, Jamavar serviert Ihnen indische Spezialitäten und das Restaurant Zen bietet eine grosse Auswahl

der asiatischen Küche. Bar, Pool und das Asia Spa runden das Angebot ab. Unterkunft Alle Zimmer und Suiten sind geräumig und im Kolonialstil gehalten. Conservatory-Zimmer bieten Bad mit separater Dusche, WC, Föhn, TV, Wohnecke, Tee-/Kaffeekocher, Minibar, Safe, WLAN und 24-Std.-Butlerservice. Sport/Wellness gegen Gebühr Asia Spa mit vielfältigem Massageangebot.

ab CHF 148 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 27.11.20

BLR 0102 LEEBLR

The Windflower Spa and Resort * ** Mysore, 43 Zimmer und Suiten Charakter Das Hotel legt Wert auf eine ruhige und stressfreie Atmosphäre. Der Garten wurde unter diesem Aspekt gestaltet, ebenso der Empfangsbereich mit Lobby. Lage Am Fuss des Chamundi Hills, in einem grossen Park. Rund 2,5 km vom Stadtzentrum entfernt. Einrichtung Das Restaurant Olive Garden verwöhnt Sie mit innovativen, internationalen Spezialitäten und einem exzellenten Service. Auf Wunsch können auch ayurvedische Gerichte aus der Spa-Küche zubereitet werden. Die behagliche und stilvolle Bar Vineyard und die Loungebar Blue, mit Sicht über den Pool, bewirten Sie mit einer grossen Getränkeauswahl. Ein Businessbereich vervollständigt das Angebot.

Unterkunft Alle Zimmer und Suiten sind geräumig und verfügen über Bad, Dusche, WC, Föhn; Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Safe, Minibar und Tee-/Kaffeekocher. Studio Rooms befinden sich auf der ersten Etage und haben einen Balkon mit Sicht auf den angelegten Teich. Premium Studio Rooms sind im Parterre, mit privatem Innenhof, Openair-Dusche und einem kleinen Bassin. Sport/Wellness gegen Gebühr Emerge Spa mit vielfältigem Massage- und Therapieangebot.

ab CHF 50 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 24.2.21

MYQ 0101 WINDFL


COORG, K ABINI, SÜDINDIEN

Evolve Back Chikkana Halli Estate * **(*) Coorg, 57 Cottages und Villen

Charakter Wir meinen, dass Sie sich ruhig ein paar erholsame Tage in dieser bezaubernden Umgebung gönnen dürfen. Ihre indischen Gastgeber empfangen Sie mit warmer Herzlichkeit und sorgen während Ihres Aufenthaltes zuvorkommend für Ihr Wohl. Lage In der Region Coorg bei Siddapura, gut 100 km westlich von Mysore gelegen. Üppig grüne Täler, imposante Berge, Wälder, Kaffee-, Gewürz- und Orangenplantagen soweit das Auge reicht. An den Ufern des Cauvery-Flusses, umrahmt von Wäldern, thront das Resort auf 800 m ü. M. inmitten einer 120 ha grossen Plantage. Einrichtung Im Restaurant Granary werden lokale Spezialitäten serviert, im Peppercorn verschiedene Varianten an Kebabs sowie Gerichte vom Grill angeboten, Plantation Leaf befindet sich mitten in der Kaffee- und Gewürzplantage und bietet ausschliesslich vegetarische Gerichte aus der nord- und südindischen Küche. CoffeeLounge, Bibliothek, Souvenirgeschäft, zwei attraktiv gestaltete Pools, einer direkt am Cauvery-Fluss, und ein kleines Ayurvedacenter runden das Angebot des Resorts ab.

Unterkunft Lily Pool Cottages verfügen über ein Schlafzimmer und einen separaten Wohnbereich, Bad, Dusche, WC, Minibar, Deckenventilator, TV, Cheminée, Tee-/ Kaffeekocher, Klimaanlage und Heizung sowie einen kleinen Sitzplatz mit Pool, eingebettet in einen Teich mit Wasserlilien. Bei den äusserst grosszügig angelegten Heritage Pool Villas befindet sich der Pool im traumhaft ruhigen Garten.

ab CHF 249 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 20.11.20

BLR 0103 ORACOU

Evolve Back Kuruba Safari Lodge * ***(*) Kabini, 31 Pool Huts und Jacuzzi Huts

Charakter Die Philosophie des Resorts lautet: Die wertvollsten Dinge im Leben sind Frieden, Ruhe und Harmonie. Die fantastische Lage, die gelungene Architektur und der herzliche, tadellose Service der Angestellten lassen Ihren Aufenthalt hier zum unvergleichlichen Erlebnis werden. Geniessen Sie ein paar Tage in einer naturbelassenen Welt, ergänzt mit den Annehmlichkeiten eines Luxushotels. Lage Das luxuriöse Resort befindet sich in der Nähe von Bheeramballi, rund 90 km südwestlich von Mysore. Malerisch von zwei Seiten vom Kabini-Fluss umgeben und an idealem Standort, um den nahe gelegenen Nagarhole-Nationalpark zu erkunden. Einrichtung Das Restaurant Honey Comb, mit Blick auf den Kabini-Fluss, bietet internationale und lokale Gerichte an. Die Reading-Lounge ist eine idyllische, gedeckte Terrasse, direkt am Kabini-Fluss gebaut; geschaffen für eine erholsame Pause bei einer Tasse Tee. Unmittelbar am See befindet sich der spektakuläre Pool, der den Anschein macht, als würde er nahtlos in den See übergehen. Bar, Souvenirgeschäft sowie ein Ayurvedacenter sind ebenfalls vorhanden.

Unterkunft Jacuzzi Huts sind traditionell aus Lehm gebaut, mit Stroh gedeckt und sehr geräumig. Sie verfügen über ein Schlafzimmer, Wohnzimmer, möblierten Sitzplatz und einen Innenhof mit privatem Jacuzzi. Bad, Dusche, WC; Minibar, Sat.-TV, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage und Heizung. Pool Huts sind noch grösser in der Grundfläche und haben zusätzlich zum Jacuzzi einen eigenen Pool im Innenhof.

ab CHF 249 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 7.3.21

BLR 0109 ORAKAB

INDIEN

67


68

H A M P I , U D A G A M A N D A L A M , S Ü D I N D I E N  I N D I E N

Evolve Back Kamalapura Palace  * ***(*) Hampi, 46 Suiten

Charakter  Inspiriert vom Stil der Tempelanlagen von Hampi wurde dieses luxuriöse Resort erbaut und Anfang 2016 als drittes Juwel der Hotelgruppe eröffnet. Alles ist äusserst geschmackvoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Bei einem Spaziergang durch den Aussenbereich des Resorts fühlt man sich in alte Zeiten zurückversetzt. Lage  Das Resort ist nur rund 6 km von den UNESCO World Heritage Stätten von Hampi, der ehemaligen Hauptstadt des Königreichs Vijayanagar, entfernt. Der geschichtsträchtige Ort, am Südufer des Tungabhadra-Flusses gelegen, befindet sich im Bundesstaat Karnataka und kann in einer Tagesreise von Goa oder Bangalore aus erreicht werden. Einrichtung  Zwei Restaurants bieten internationale Gerichte und indische Spezialitäten und erfüllen dabei die Ansprüche eines Gourmets. Die beeindruckende Architektur und stilvolle Einrichtung sind der passende Rahmen dazu. Der grosse Infinity-Pool, ein Lesezimmer und eine Bar mit friedlicher Lounge lassen den Ruhe suchenden Gast in eine entspannte Welt eintauchen.

Unterkunft  Alle Suiten sind luxuriös eingerichtet mit ausgewählten Möbeln und dazu passenden Dekorationen, die an die gloriosen Zeiten der damaligen Herrscher erinnern. Die Nivasa–Deluxe-Suiten sind im Palace-Gebäude untergebracht, geräumig, und verfügen über einen eigenen Whirlpool. Die Nilaya–Terrace–Suiten haben zusätzlich ein Wohnzimmer mit separatem Essbereich sowie einen Balkon mit spektakulärer Aussicht. Die ZenanaPalace-Suiten sind gleich eingerichtet wie die Nilaya–Terrace–Suiten und befinden sich ausserhalb des Haupthauses. Im Aussenbereich sind sie ausgestattet mit einem Lilienteich, einer kleinen Gartenlaube und einem privaten Pool mit Whirlpool. Sport/Wellness gegen Gebühr  Spa mit Ayurvedatherapien und Wellnessange­ boten.

ab CHF 244 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 20.2.21

BLR 0117 ORAHAM

Kurumba Village Resort  * ** Udagamandalam, 17 Zimmer

Charakter  Das Resort befindet sich in einem Gewürzgarten, eingebettet in Teeplantagen, umgeben von Hügeln und hohen Bergen. Der Name des Hotels stammt von der Urbevölkerung der Region, den Kurumbas, die noch heute im Einklang mit der Natur leben. Lage  In Tamil Nadu, in den Nilgiris auf 969 m, an der Strasse, die Udagamandalam und Mettuppalayam verbindet. Der Bahnhof von Coonoor (hier hält der NilgiriMountain-Train, die einzige indische Zahnradbahn) ist 12 km entfernt, die Stadt Udagamandalam (Ooty) 24 km. Einrichtung  Die Wege zu den Bungalows führen teilweise bergauf, resp. bergab, das Resort ist an einen steilen Hang gebaut (Elektro-Caddy vorhanden). Die Rezeption befindet sich bei der Einfahrt zum Resort und zugleich zuoberst in der Anlage. Über eine Treppe erreichen Sie das nach allen Seiten hin offene, mit einem Palmblätterdach gedeckte Restaurant, das sich wie eine Riesenterrasse, mit Ausblick in die um­ liegenden Hügel, präsentiert. Keine Lizenz für Alkoholausschank. Pool, Spielzimmer für Billard- und Tisch­tennis, Darts.

Unterkunft  Alle Zimmer sind im lokalen Stil des Kurumba-Volkes eingerichtet, haben ein grosses Bad und bieten mit den französischen Fenstern eine herrliche Aussicht auf die grüne und eindrückliche Umgebung. Die Cottage–Zimmer sind geräumig, hell und freundlich eingerichtet und verfügen über einen Eingangsbereich sowie einen Balkon. Die Suiten haben ein zusätzliches Wohnzimmer. Die Duplex-Suiten sind zweistöckig; vom Schlafzimmer führt eine steile Treppe nach unten ins Wohnzimmer. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness gegen Gebühr  Kleines Massagecenter mit 2 Behandlungsräumen, beide mit grossen Fenstern und Ausblick in die Hügel. Unterhaltung/Aktivitäten  Täglich durchgeführter Gewürzrundgang durch die Hotel­ anlage mit einem erfahrenen Naturalisten, der Wissenswertes über Flora und Fauna der Region vermittelt.

ab CHF 145 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 10.12.20

MAA 0115 KURRES


T H A N J AV U R , T I R U C H I R A PA L L I , C H E T T I N A D U, S Ü D I N D I E N

THANJAVUR, TIRUCHIRAPALLI UND CHETTINADU Thanjavur Der eindrückliche Brihadeshwara-Tempel ist der Gottheit Shiva geweiht. Im NayakPalast befinden sich die reich geschmückte Darbar-Halle und verschiedene Museen und Galerien. Sehenswert ist auch die Saraswati-Mahal-Bibliothek.

Rundblick. Der Sri-RanganathaswamyTempel ist einer der höchsten Tempel überhaupt. In der 1000-Pfeiler-Halle präsentieren sich die 960 Granitmonolithen mit dem Motiv der sich aufbäumenden Pferde.

Herrschaftshäuser in Chettinadu Im Dorf Kanadukathan im Bezirk Chettinadu Tempelstadt Tiruchirapalli mit den aus exquisiten Materialien erbauten Der Rock-Fort-Tempel steht auf einem 83 m Herrschaftshäusern fühlt man sich ins vorhohen Felshügel, es wartet ein fantastischer letzte Jahrhundert zurückversetzt.

Hotel Svatma * ***(*) Thanjavur, 38 Zimmer und Suiten Charakter Erstklassiges Heritage-Hotel mit Charme und viel Liebe zum Detail eingerichtet. Lage Rund 2,5 km vom BrihadeshwaraTempel entfernt. Einrichtung Das «Aaharam» verwöhnt mit rein vegetarischen Gerichten, das «Palaharam» bietet Kaffee, gesunde Drinks und Snacks. Rooftop-Bar, Pool, Fitnessraum, Spa. Unterkunft Alle Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet (Heritage- und Millenium-

Flügel). Die Heritage-Deluxe-Zimmer und die Millenium-Deluxe-Zimmer verfügen über Dusche, WC, Föhn, Safe, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, TV, WLAN (gratis) und Klimaanlage. Weitere Zimmerkategorien und Suiten auf Anfrage. Hinweis Im Hotel wird ausschliesslich vegetarische Küche serviert.

ab CHF 93 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 23.11.20

TJV 0104 SVATMA

Hotel Sangam * ** Tiruchirapalli, 60 Zimmer und Suiten Charakter Einfaches Hotel mitten in der lebendigen Stadt Tiruchirapalli. Lage Die Basare rund um den SrirangamTempel können mit dem Taxi leicht erreicht werden. Der berühmte Rock-Fort-Tempel ist ca. 5 km entfernt. Einrichtung Das Restaurant «Chembian» serviert indische und internationale Mahlzeiten. Das Café «Cascade», die gemütliche Bar «Soma» und ein Pool gehören ebenfalls zur Ausstattung des Hotels.

Unterkunft Die zweckmässig eingerichteten Zimmer sind geräumig und bieten Bad oder Dusche, WC, Föhn, TV, Telefon, Sofa, kleiner Kühlschrank, Tee-/Kaffeekocher und Klimaanlage.

ab CHF 54 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.12.20

TJV 0101 SANGAM

2

Hotel Visalam * *** Kanadukathan, 15 Zimmer und Suiten Charakter Das herrschaftliche Anwesen wurde in den 30er-Jahren von Ramanathan Chettiar aus Liebe zu seiner ältesten Tochter erbaut. Lage Unweit der historischen Tempelstadt Karaikudi. Einrichtung Das Frühstück wird im «Garden Café» serviert. Das «Sapadu Shala» verwöhnt seine Gäste tagsüber mit regionalen Köstlichkeiten. Pool mit «Pool Café», «Terrace Grill» auf der Dachterrasse für das Abendessen.

Unterkunft Chettinad-Zimmer mit Dusche, WC, Föhn, Safe, Tee-/Kaffeekocher, WLAN (gratis) und Klimaanlage, einige mit kleinem Balkon. Die Chettinad-Suiten sind grösser und alle mit Balkon. Unterhaltung/Aktivitäten Idealer Ausgangspunkt um das Dorfleben und die lokalen Handwerkskünste zu entdecken.

ab CHF 155 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 20.1.21

TJV 0102 VISLAM

INDIEN

69


70

C H E N N A I , M A M A L L A P U R A M , P O N D I C H E R R Y, S Ü D I N D I E N

CHENNAI, MAMALLAPURAM UND PONDICHERRY Chennai Chennai, Hauptstadt des Staates Tamil Nadu, war die erste wichtige Siedlung der britischen East India Company, die sich im kleinen Fischerdorf Chennaipatnam niederliess. Hier begann 1639 die britische Kolonialisierung Indiens. Heute ist die Marina, der breite und lange Sandstrand, Chennais ganzer Stolz und beliebter Treffpunkt der Einheimischen.

Pondicherry Als die Stadt noch Kolonialbesitz der Franzosen war, wurde sie dem Kanal entlang in die Ville Blanche im Osten und die Ville Noire im Westen getrennt. 1954 wurde diese Trennung aufgegeben, aber der zweigeteilte Charakter der damaligen Zeit ist bis heute spürbar. Die Marktviertel westlich des Kanals sind überfüllt und hektisch wie in jeder anderen südindischen Stadt. Im Osten Richtung Meer wird die Atmosphäre Mamallapuram spürbar französischer und eleganter. PonDie Monumente in Mamallapuram (Hafen- dicherrys Strandpromenade ist die beste stadt), 1984 zum Weltkulturerbe erklärt, da- Flaniermeile, ganz nach dem Motto: sehen tieren aus dem 6.–8. Jh. Die Tempelbauten und gesehen werden. gelten als Markstein in der Entwicklung der dravidischen Architektur. Direkt am Meer liegt der Sea-Shore-Tempel (Strandtempel).

Palais de Mahe * **(*)

1

Pondicherry, 18 Zimmer Charakter Das ehemalige Gebäude der State Bank of India wurde erfolgreich in ein Charmhotel mit einem kolonialen Touch umgewandelt. Das luftige, dreistöckige Haus verbreitet eine gediegene und gemütliche Atmosphäre mit seinem lauschigen Innenhof und der Veranda, die rund ums Haus führt. Lage Im französischen Viertel von Pondicherry, in der Nähe der Uferpromenade gelegen. Einrichtung Das Restaurant «Les Alizes» befindet sich im 2. Stock und ist nach zwei Seiten hin geöffnet. Die lokale Beschaffung der Lebensmittel sorgt für Frische bei den Mahlzeiten. Die Köche planen das Tagesmenu anhand des Fanges aus den ankommenden Booten im nahegelegenen Hafen.

Das «Earth Cafe» neben dem Pool bietet eine Auswahl an Kaffee, Tee und Erfrischungen sowie frisch zubereiteten Snacks. In der «Cocktail Bar» lässt man den Abend bei einem Drink ausklingen. Unterkunft Die Superior-Zimmer verfügen über Dusche, WC, Föhn, Safe, Tee-/ Kaffeekocher, TV, WLAN (gratis) und Klimaanlage. Die Deluxe-Zimmer sind grösser und mit zusätzlicher Sitzecke. Die Deluxe-Private-Terrace-Zimmer bieten eine private Terrasse. Sport/Wellness gegen Gebühr Ayurvedaund Wellnesscenter.

ab CHF 130 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 15.12.20

MAA 0106 PALMAH

2

Maison Perumal * ** Pondicherry, 10 Zimmer Charakter Dieses alte Herrschaftshaus, mit einem Hauch von französischer Architektur, wurde in aufwändiger Arbeit in ein kleines Hotel verwandelt und besticht durch seinen Charme und die familiäre Atmosphäre. Lage Mitten im geschäftigen Tamil-Viertel von Pondicherry gelegen. Zur Strandpromenade und zum alten französischen Viertel sind es rund 1,5 km. Einrichtung Die Mahlzeiten – saisonale Speisen, zubereitet mit Zutaten aus der Region – werden in persönlicher, familiärer Atmosphäre im «Courtyard Restaurant» serviert. Auf der Speisekarte stehen Meeresfrüchte-Spezialitäten, Gerichte aus Südindien sowie aus anderen Regionen des Subkontinents. Wenn es das Wetter er-

laubt, wird auch im Innenhof aufgedeckt. Ausserdem beherbergt das Hotel eine gemütliche Bar. Unterkunft Alle Zimmer sind im lokalen Stil eingerichtet und verfügen über Dusche, WC, Föhn, Safe, Tee-/Kaffeekocher, TV, WLAN (gratis) und Klimaanlage. Die Türen zu den Zimmern werden mit originalen, soliden Messingschlüsseln zu- und aufgesperrt. Unterhaltung/Aktivitäten Auf Wunsch und gegen Gebühr können Kochkurse organisiert werden.

ab CHF 74 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 13.1.21

MAA 0110 MAIPER

INDIEN


CHENNAI, COVELONG, SÜDINDIEN

Taj Connemara * ***(*) Chennai, 147 Zimmer und Suiten

Charakter Das Hotel bewahrt mit seiner eleganten Bauweise, die überall an das historische Erbe erinnert, den Glanz vergangener Tage. Das Haus ist heute das einzig übrig gebliebene Hotel aus der Kolonialzeit. Lage Zentral gelegenes Stadthotel. Modernster Komfort, zuvorkommender Service und Exklusivität in Verbindung mit dem exzellenten Standort des Hotels lassen einen Aufenthalt äusserst angenehm und unvergesslich werden. Einrichtung Das «The Verandah» mit Blick auf den Pool serviert anglo-indische und südindische Gerichte, sowie Spezialitäten aus den anderen Regionen Indiens. Im «The Raintree» mit Innen- und Aussenbereich begibt man sich auf eine kulinarische Reise durch Südindien. Die Wandmalereien reflektieren das Dorfleben Chettinadus. Das Restaurant wurde mehrfach ausgezeichnet. «The Lady Connemara Bar & Lounge» bietet Drinks in allen Variationen. Hier geniesst man auch den Afternoon-Tea in stilvoller Atmosphäre. Ein Pool und ein BusinessCentre gehören ebenfalls zum Hotel. Unterkunft Alle Zimmer sind ausgestattet mit neuesten Einrichtungen und verbinden klassisches Dekor mit zeitgemässem Ge-

schmack. Luxury-Zimmer mit Blick auf die Stadt und/oder den Gartenbereich sind elegant gestaltet und verfügen über Bad oder Dusche, WC, Föhn, WLAN, LCD-TV, Safe, Minibar und Tee-/Kaffeekocher. LuxuryGrande-Zimmer sind grösser, leicht luxuriöser eingerichtet und bieten Sicht in den Garten. Heritage-Zimmer bieten Poolund/oder Gartensicht. Colonial-Zimmer sind um einiges grösser, befinden sich im Erdgeschoss und verfügen über eine Terrasse. Einige Zimmer der Kategorie Colonial bieten Zugang zum Pool. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnesscenter. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa mit verschiedenen Anwendungen, Massagen und Schönheitsbehandlungen.

ab CHF 125 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 30.11.20

MAA 0101 TAJCON

Taj Fisherman’s Cove Resort &  S pa * *** Covelong, 88 Zimmer, Cottages und Villas

Charakter Das Hotel zählt zu den beliebtesten Beachresorts an der Covelong-Küste. Moderne Einrichtung und ein tadelloser Service erwarten Sie. Lage Nur ein paar Schritte vom Golf von Bengalen entfernt und in einem von Palmen gesäumten Garten. Ganz in der Nähe der bekannten Monumente von Mamallapuram, welche von hier aus bequem besichtigt werden können. Einrichtung Ein kulinarisches Erlebnis offerieren die verschiedenen Spezialitätenrestaurants. Im Seagull geniessen Sie kontinentale, indische und italienische Küche. Das Bay-View, ein Openair-Restaurant, serviert Fischgerichte und Meeresfrüchte. Das Upper-Deck, ebenfalls ein Openair-Restaurant, bietet mediterrane Speisen. In der Anchor-Bar lässt man den Tag mit einem exotischen Drink ausklingen. Weiter sind ein grosser Pool mit Bar, ein Souvenirgeschäft und eine Bibliothek vorhanden. Unterkunft Alle Unterkünfte sind elegant möbliert. Deluxe-Zimmer verfügen über Bad oder Dusche, WC, Safe, Klimaanlage, WLAN (gegen Gebühr), LCD-TV, Minibar und Tee-/Kaffeekocher. Balkon mit Gartenoder Meersicht. Premium-Cottages bieten

eine Open-air-Dusche, Sitzplatz und Aussendusche. Die Cottages bieten viel Privatsphäre und sind mit Garten- oder Meersicht buchbar. Die Premium-Villen sind geräumiger als die Cottages, mit privatem Garten und Meersicht. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum, Badminton. Cricket, Fussball und Volleyball am Strand. Sport/Wellness gegen Gebühr Tennisplatz. Wellness: Jiva-Spa mit einem vielfältigen Behandlungs- und Massageangebot. Schönheitsbehandlungen, Yoga und Meditation.

ab CHF 129 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 2.4.21

MAA 0104 FISCOV

INDIEN

71


72

BADEFERIEN, ANDAMAN-INSELN

INDIEN

ANDAMAN-INSELN Eines der letzten Ferienparadiese dieser Erde östlich des Subkontinentes. Die Inselgruppe bietet weisse Strände, kristallklares Wasser und eine intakte Unterwasserwelt mit farbigen Korallen und einem aussergewöhnlichen Artenreichtum. Nicht nur Taucher kommen auf ihre Kosten, sondern auch Ruhesuchende und Sonnenanbeter.

Andaman- und Nicobarinseln Die Inselgruppen liegen im Golf von Bengalen, westlich der thailändischen Küste. Die Hauptstadt ist Port Blair. Ein Grossteil der 572 Inseln ist mit Regenwald bedeckt. Rund 36 Inseln sind bewohnt, einige davon von Urvölkern, die sich auch in heutiger Zeit noch vom Sammeln und Jagen ernähren. Die andamanischen Sprachen gehören zu einer eigenen Sprachfamilie. Heute werden mehrheitlich Sprachen des indischen Festlandes gesprochen, unter anderem Bengali, Hindi, Tamil, Telugu und Malayalam.

Tauchparadies Die Andamanen sind ein Paradies für Taucher und Schnorchler, auch erfahrene unter ihnen geraten beim Anblick der farbigen Unterwasserwelt und Korallengärten ins Schwärmen. Hier befindet sich der Lebensraum von Riffhaien, Schildkröten, Mantas und Walhaien. Beste Reisezeit Die beste Reisezeit ist von November bis April mit durchschnittlichen Temperaturen um die 26 Grad.

Barefoot at Havelock * ** Havelock Island, 31 Cottages und Villen Charakter Ursprünglich und naturbelassen ist dieses Resort ein Rückzugsort geblieben, wo sich seit eh und je Liebhaber von unkomplizierten Ferien wohlfühlen. Ein wahres Paradies fernab jeder Hektik. Lage Am Radhanagar-Strand (Strand Nr. 7), in tropischem Wald. Per Boot von Port Blair aus zu erreichen. Einrichtung A-la-carte-Restaurant und Bar. Meeresfrüchte- und Fischgerichte stammen aus dem frischen Fang von der Küstenlinie. Unterkunft Alle einfachen Unterkünfte sind aus Bambus, Holz und Palmblättern gebaut. Die Nicobari–Cottages verfügen über Dusche, WC, Klimaanlage, strohgedeckte Dächer und Terrasse. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Sport/Wellness gegen Gebühr Kleines Spa. Tauchbasis ca. 20 Fahrminuten entfernt, am Strand Nr. 3 (gratis Shuttle-Bus). Unterhaltung/Aktivitäten Gegen Gebühr: Wanderungen, Fischen, Kajak, Bootsausflüge. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Auf Wunsch mit Halbpension oder Vollpension buchbar. Hinweis Strand ist geschützt, fixe Installation von Liegestühlen nicht erlaubt. Auf Wunsch werden Matten an den Strand gebracht.

ab CHF 129 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 10.11.20

MAA 0201 BARAT

Taj Exotica Resort &  S pa Andamans * ***(*) Havelock Island, 72 Villen Charakter Das neue Juwel der Taj-Gruppe präsentiert sich als luxuriöses und einzigartiges Strandresort auf den AndamanInseln. Lage Am Radhanagar-Strand (Strand Nr. 7). Per Boot von Port Blair aus zu erreichen, rund 30 Fahrminuten vom Hafen entfernt. Einrichtung Drei Restaurants mit Gerichten aus aller Welt, Infinity-Pool. Unterkunft Villen auf Stelzen. Die Deluxe Villen verfügen über Regendusche, Badewanne, WC, Föhn, TV, Safe, Minibar, Klimaanlage und Terrasse. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Kajak. Schnorcheln, Ausrüstung kann organisiert werden (gegen Gebühr).

Sport/Wellness gegen Gebühr Jiva Spa, Hochseefischen, hoteleigene PADI-Tauchschule. Unterhaltung/Aktivitäten Gegen Gebühr: Kajaktouren, Beobachtung von Meeresschildkröten (Dez.–Feb.), Vogelbeobachtungstouren. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Auf Wunsch mit Halbpension oder Vollpension buchbar. Hinweis Strand ist geschützt, fixe Installation von Liegestühlen nicht erlaubt. Auf Wunsch werden Matten oder Liegestühle und Schirme an den Strand gebracht.

ab CHF 345 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 29.4.21

MAA 0204 TAJEXO


AYURVEDA UND YOGA In der Ayurveda-Heilkunst spielen die fünf Elemente Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde eine entscheidende Rolle. Der Mensch wird von drei Regelsystemen bestimmt, die in einem dynamischen, harmonischen Gleichgewicht zueinander stehen sollten und die in vielfältiger Art und Weise beeinflusst werden können. Darin verbirgt sich auch der Schlüssel der ganzheitlichen Strategie der Vorsorge und Therapie.

DIE DREI DOSHAS Die fundamentalen Regelsysteme des Ayurveda werden die drei Doshas genannt: Vata, Pitta und Kapha. Vata steht für Raum und Luft (Kreislauf, Nervensystem, Bewegung), Pitta für Feuer und Wasser (Stoffwechsel, Verdauung) und Kapha für Erde und Wasser (Organe, Körperstruktur, Widerstandskraft).

Kurprogramm aus spezifischen Ayurvedaanwendungen (Massagen, Kräuter- und Dampfbäder), ayurvedischen Kräuterarzneien und ayurvedischer Kost, je nach ärztlicher Verordnung. Yoga und Meditation ergänzen das Programm ideal und tragen zum optimalen Kurerfolg für Körper und Geist bei. Ziel der Behandlung ist es, die drei Doshas harmonisch auszugleichen und das Körpergewicht zu regulieren.

VOR DER BEHANDLUNG

YOGA

Jeder Behandlung gehen ein Gespräch mit dem Arzt und eine Untersuchung voraus. Aufgrund der dabei analysierten Stärken und Schwächen erstellt der Arzt eine Diagnose, zusammen mit einer auf den Patienten abgestimmten Verordnung. Dabei dienen ein spezieller Ernährungsplan und ayurvedische Heilkräuter der Entgiftung und Revitalisierung des Körpers.

Yoga und Meditation haben ihren Ursprung in Indien und werden praktisch im ganzen Land gelehrt. Yoga bedeutet wörtlich «die Handlung, sich mit einem anderen zu verbinden» und ist eine der sechs klassischen Schulen der indischen Philosophie. In Westeuropa steht der Begriff Yoga in den meisten Fällen für körperliche Übungen. Weitere Varianten sind meditativer Art und werden durch Atemübungen erweitert. In jedem Fall lernt man dabei seinen Körper kennen und erreicht mit gezielten Übungen MusDIE BEHANDLUNG Es ist schwierig, die Ayurveda-Kuren allgemeingültig zu keln, welche durch Fehlhaltungen verkürzt sind. Yoga hat umschreiben. Jeder Mensch ist anders und so werden die nachweislich positive Effekte auf die physische wie psychientsprechenden Massagen, Medikamente und auch das sche Gesundheit und unterstützt unter Umständen die Essen auf jeden Gast individuell abgestimmt. Während des Linderung von Schlaf- und Durchblutungsstörungen, KopfAufenthaltes wird der Arzt Sie mehrmals konsultieren, um und Rückenschmerzen. Die beruhigende und ausgleisich bei Ihnen über Ihr Wohlbefinden zu erkundigen und chende Wirkung hilft, Folgeerscheinungen von Stress entIhre Fortschritte zu messen. In der Regel besteht das gegen zu wirken.

ERNÄHRUNG Dieser Aspekt spielt in der Ayurveda-Philosophie eine absolut zentrale Rolle, die Ernährung soll ganzheitlich sein. Demnach ist das Grundprinzip alles andere als eine Diät. Es gibt keine strengen Vorschriften, allenfalls Spielregeln. Menschen, die sich damit auseinandersetzen, entwickeln mit der Zeit ein sicheres, vertrautes Gefühl und Verständnis für die eigenen, spontanen Bedürfnisse und die ganz persönlichen, intimen Signale des Körpers.

WIEDER ZU HAUSE Einmal nach Hause zurückgekehrt, fühlen Sie sich in den ersten paar Wochen vielleicht etwas müde. Dieser Zustand und dieses Gefühl sind normal und nicht ungewöhnlich. Im Gegenteil, diese Phase ist jetzt besonders wichtig, um den Erfolg Ihrer Ayurveda-Erfahrung zu verstärken. Der Körper hat sich nun an die ausgewogene Ernährung und Ihre gesunde Lebensweise gewöhnt und oft fällt es leicht, diesen Zustand auch zu Hause weiterzuführen. Entscheidend ist, dass Sie damit fortfahren, ganzheitlich auf die Signale Ihres Körpers zu hören und auf dessen Bedürfnisse einzugehen.


74

AY U R V E D A , YO G A , S Ü D I N D I E N

INDIEN

SwaSwara * *** Om Beach, 24 Villen

Charakter Fernab jeglicher Hektik, umgeben von üppiger Natur, liegt dieses Bijou. Eine Oase der Ruhe und Erholung, um mit Yoga und Meditation das innere Gleichgewicht zu erlangen. Lage In einer ca. 4-stündigen Autofahrt gelangt man vom Flughafen Goa zum Resort im Bundesstaat Karnataka, das sich leicht erhöht auf einer Klippe über der Om-Bucht, mit herrlicher Aussicht auf das Meer, befindet. Eine kurze Naturtreppe führt in die malerische Bucht. Das Dorf Gokarna, bekannter hinduistischer Wallfahrtsort, ist in einer Viertelstunde zu Fuss erreichbar.

Einrichtung Den Kern des Resorts bilden der blaue Yoga-Dom, der Pool und das Restaurant. Die Villen verteilen sich locker zwischen Blumen, Büschen und Bäumen auf dem Gelände des Anwesens. Ein Souvenirgeschäft ist vorhanden. Im von lokalen Bewohnern geführten, kleinen Strandrestaurant sind Snacks und Getränke erhältlich. Unterkunft Natürliche Materialien herrschen bei den im traditionellen Landhausstil erbauten Villen vor. Die geräumigen, freundlich eingerichteten Zimmer verfügen über ein offenes Badezimmer, Telefon, Klimaanlage, Tee-/Kaffeekocher und bieten

eine Terrasse für Yoga- und Meditationsübungen. Kein TV. Unterhaltung/Aktivitäten Hauptmerkmal im SwaSwara ist Yoga und der Gedanke, sich auf sich selbst zu konzentrieren und die eigenen Stimmungen wahrzunehmen. Yogalehrer verschiedener Schulen, Meditationen, Atemübungen und ein gut ausgerüstetes Ayurvedacenter stehen dazu zur Verfügung. Kurse (Malen, Fotografie, Töpferei) und geführte Spaziergänge in die Umgebung werden angeboten. Mahlzeiten/Getränke Die leichten Mahlzeiten (teilweise ayurvedisch) sind überaus

schmackhaft (Fisch, Meeresfrüchte, vegetarische Gerichte). Gäste können bei der Zubereitung der täglich frisch gekochten Mahlzeiten mithelfen. Alkohol wird nicht ausgeschenkt, eine Auswahl an lokalen Rotweinen ist jedoch erhältlich. Hinweis Jugendliche ab 18 Jahren willkommen.

ab CHF 1720 pro Person für 5 Nächte im Doppel inkl. Ayurveda, z.B. am 21.3.21

GOI 0133 SWASWA


AY U R V E D A , YO G A , S Ü D I N D I E N

Somatheeram Ayurveda Resort * **(*) Kovalam, 79 Zimmer, Cottages und Suiten

Charakter Das Resort ist eingebettet in einen weitläufigen Garten auf einer Anhöhe, der rund fünf Hektar umfasst, und terrassenförmig angelegt ist. Dadurch bietet sich ein weiter Blick über den breiten Sandstrand und das Meer. Sie wohnen inmitten der Natur, umgeben von Palmen, Mangobäumen und vielen anderen tropischen Pflanzen und Heilkräutern. Das Hauptgebäude sowie die schönen Bungalows sind in traditioneller südindischer Bauweise erstellt und eingerichtet, und fügen sich harmonisch in die Gartenanlage. Das langjährige Ayurveda-Team von Ärzten und Therapeuten ist bekannt für seinen hohen Qualitätsstandard. Lage Die Anlage befindet sich an der malerischen, endlosen Malabarküste in Kerala, im Südwesten Indiens, unmittelbar am weissen Sandstrand in der ruhigen Nachbarschaft des Fischerdorfes Chowara. Vom internationalen Flughafen Thiruvananthapuram sind es gerade mal 21 km. Einrichtung Das Restaurant bietet neben ayurvedischen Gerichten die Möglichkeit, aus über 100 nicht-ayurvedischen Speisen zu wählen. Ob indisch, europäisch oder chinesisch, alle Mahlzeiten sind stets frisch,

gesund und schmackhaft zubereitet. Pool, Internetecke, Bibliothek und Souvenirgeschäft warten auf Ihren Besuch. Am Strand stehen den Gästen auch Liegen und Sonnenschirme zur Verfügung. Unterkunft Sie wohnen in den Special Cottages mit Meersicht. Diese runden, strohgedeckten Steinbungalows verfügen über Dusche, WC; Ventilator, Telefon, Moskitonetz, separate Sitzecke, privaten Vorgarten. Kerala House Bungalows Standard mit landestypischen HeritageMöbeln ausgestattet, teilweise mit Meersicht und grösser als die Cottages, oder Kerala House Bungalows Deluxe zusätzlich mit Klimaanlage, sind buchbar. Hinweis Als traditionelles, mehrfach ausgezeichnetes Ayurveda-Resort, bietet Somatheeram alles für ein authentisches AyurvedaErlebnis. Für Ihre Arztkonsultationen wird Ihnen auf Wunsch ein Dolmetscher gestellt.

ab CHF 1225 pro Person für 7 Nächte im Doppel inkl. Ayurveda, z.B. am 5.11.20

TRV 0101 AYUBEA

Manaltheeram Ayurveda Beach Village * **(*) Kovalam, 61 Zimmer und Cottages

Charakter Dieses Resort liegt nur leicht erhöht über dem Sandstrand in einem Palmenhain. Die einfachen Cottages fügen sich mit ihrem Schilfdach natürlich in die grüne Umgebung ein. Ein kompetentes Team von Ayurveda-Ärzten und Therapeuten kümmert sich rund um die Uhr um das körperliche und seelische Wohlbefinden der Gäste. Lage Das Hotel liegt an der Malabarküste in Kerala, im Südwesten Indiens, 20 km südlich vom internationalen Flughafen Thiruvananthapuram (Trivandrum) entfernt, mit direktem Zugang zum lang gezogenen Sandstrand, wo einladende Liegen bereitstehen. Einrichtung Vom Pool sind es nur ein paar Schritte zum breiten Strand und zum Meer. Auf dem ganzen Gelände wachsen beschriftete Heilpflanzen entlang der Wege. Es gibt viel Platz für Yoga und Meditation und Hängematten laden zum Entspannen und Verweilen ein. Das Restaurant bietet authentische ayurvedische Gerichte, welche auch im Garten unter Palmen mit Blick auf das Meer genossen werden können, begleitet von allabendlichen kulturellen Veranstaltungen.

Unterkunft Die zweckmässig eingerichteten Garden Cottages verfügen über Dusche, WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN (gratis), Safe, Ventilator und Terrasse mit Sicht in den Garten. Die Special Cottages sind gleich eingerichtet, zusätzlich mit Meersicht und wahlweise mit oder ohne Klimaanlage. Kerala-House-StandardZimmer (mit Ventilator) und KeralaHouse-Deluxe-Zimmer (mit Klimaanlage) sind grösser als die Cottages, im antiken Heritage-Look möbliert und verfügen über partielle oder uneingeschränkte Meersicht. Hinweis Für die Arztkonsultationen wird auf Wunsch ein Dolmetscher organisiert. Das Hotel gehört zur gleichen Gruppe wie das Schwesterhotel Somatheeram Ayurveda Resort. Es erwartet die Gäste auch hier im Manaltheeram Ayurveda Beach Village eine authentische Ayurvedakur.

ab CHF 1225 pro Person für 7 Nächte im Doppel inkl. Ayurveda, z.B. am 5.11.20

TRV 0117 MANAYU

INDIEN

75


BHUTAN Mitten in der fantastischen Himalaya-Kulisse liegt das winzige Königreich Bhutan. Jahrhundertelang von der Welt komplett abgeschlossen, geht das Land bis heute seinen eigenen Weg. Bhutans Kultur und Natur sind intakt geblieben und entsprechen noch dem Bild, wie es wohl Heinrich Harrer vor über 50 Jahren auf seiner Reise in Tibet gesehen hat. Überlieferte Bräuche, Trachten und Bauten prägen sich dem Besucher bleibend ein. Die Weite der Hochtäler, die grandiosen Rundblicke von den Pässen – meist über 3000m hoch – und die dichten Wälder, die einen grossen Teil des Landes bedecken, garantieren ein unvergessliches Naturerlebnis.

TIPP VON DER SPEZIALISTIN M. PETER Nach dem Besuch des Klosters Gangtey bietet sich eine Wanderung durch einen bemoosten, mystischen Wald ins Phobjika-Tal an. Da haben Sie die Gelegenheit, die seltenen Schwarzhalskraniche zu erspähen, die sich dort von Oktober bis März niederlassen.


RUNDREISEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

y x op

B H U TA N

77

PREIS

ab CHF 1995 pro Person im Doppel, z.B. am 3.4.21

KURZREISE BHUTAN Diese Reise im Westen Bhutans, von Paro über Thimphu bis Punakha, bietet Ihnen spektakulärste Landschaften und eindrücklichste Sehenswürdigkeiten. Klosteranlagen und erhabene Himalaya-Szenerie, wo sich kleine Dörfer zwischen Terrassenfeldern an glasklare Flüsse schmiegen und die Menschen nach uralten Traditionen leben. In kurzer Zeit das Wesentliche sehen.

7 TAGE/6 NÄCHTE AB/BIS PARO Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Paro Besuch des Tempels Kyichu Lhakhang, Marktbesuch. 2: Paro–Thimphu Aufstieg zum Tigernest. Fahrt nach Thimphu, Spaziergang durch die Hauptstadt. 3: Thimphu Besuch der Nationalbibliothek, einer Malschule für traditionelle Thangkha-Bilder, eines Museums über die bhutanesische Geschichte und des Memorial Chorten. 4: Thimphu–Phobjika Fahrt über den Dochula-Pass, der mit Stupas und Gebetsfahnen geschmückt ist. Im Phobjika-Tal Besichtigung der Gangtey Gompa und des Dorfes.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

A B C D

6 Übernachtungen in Mittelklassehotels 6x Vollpension Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung ab/bis Paro • Alle Transfers

5: Phobjika–Punakha Auf dem Weg nach Punakha Besichtigung des Punakha-Dzong-Klosters. 6: Punakha–Paro Besuch des Chimi-Lhakhang-Tempels, einem Pilgerort für unfruchtbare Frauen. Fahrt nach Paro, Besuch des Nationalmuseums Ta Dzong. Im Paro Dzong, der 1646 erbaut wurde, sind heute eine Klosterschule und die Verwaltung untergebracht.

Tigernest Thimphu und Umgebung Phobjika-Tal Punakha Dzong

Thimpu

Punakha

Lhuentse Yangtsee

4 2 3 Phobjika

GangtokParo 1 Trashigang BHUTAN Ha Mongar Samdrup Jongkhar Darjeeling Sarpang Zhemgang Phuentsholing Bagdogra Guwahati Kaziranga-N.P.

7: Paro Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.

BANGLADESH PBH 7001 RTP001


78

RUNDREISEN

B H U TA N

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

ä y x uop

PREIS

ab CHF 5495 pro Person im Doppel, z.B. am 10.11.20

BHUTAN EXPLORER Auf dieser Reise erleben Sie von West- bis Ostbhutan ganz einfach alles – mächtige Klosterburgen, malerische Dörfer und Naturspektakel. Als Zugabe das Kontrastprogramm der betriebsamen Stadt Kolkata. Den Abschluss bildet der Kaziranga-Nationalpark in Assam, wo Sie bei einer Safari nach den letzten Panzernashörnern suchen. Eine Reise mit einem Quantum Abenteuer, das jedes Entdeckerherz höher schlagen lässt.

17 TAGE/16 NÄCHTE AB/BIS KOLK ATA Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Kolkata Transfer zum Hotel. 2: Kolkata Stadtrundfahrt. Besuch des Victoria Memorials und der Mutter-Theresa-Stiftung. Eine der Ordensschwestern erklärt Ihnen, welche Projekte initiiert wurden und wer diese heute weiterführt. 3: Kolkata–Paro Flug nach Paro. Besuch des Ta Dzong (Wachturm und Nationalmuseum) und Rinpung Dzong, bedeutende Klosterburg und heutiges Verwaltungszentrum der Region. Spaziergang durch den Markt. 4: Paro Aufstieg zum Kloster Taktshang, besser bekannt unter dem Namen Tigernest. Dieses befindet sich rund 800 m über dem Paro-Tal und ist einer der wichtigsten Pilgerorte Bhutans mit grandioser Aussicht. Der Aufstieg dauert etwa 3 Stunden. 5: Paro–Thimphu Fahrt nach Thimphu. Besuch des Amtssitzes des Königs, des Parlaments sowie des Klerus. Dieses gewaltige Dzong wurde ganz von Hand und ohne einen einzigen Nagel gebaut. 6: Thimphu–Punakha Fahrt über den 3080 m hohen Dochula-Pass. Sie besuchen den Punakha Dzong, der 1637 errichtet wurde und als ehemalige Winterresidenz der Könige und des Klerus diente. Besuch des Palastes der grossen Glückseligkeit. 7: Punakha–Phobjika Fahrt nach Phobjika. Besuch des Gangtey-Klosters und des Tals, um die Schwarzhalskraniche zu beobachten (Oktober bis März). 8: Phojika–Bumthang Auf der Fahrt nach Bumthang Besuch des Trongza Dzong. Das Bumthang-Hochtal vermittelt das Gefühl von Weite.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • • •

A B C D E

16 Übernachtungen in Mittelklassehotels 16x Frühstück, 13x Mittagessen, 13x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer, alle Transfers Safaris: Englisch sprechende Ranger Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen

9: Bumthang Sie erhalten ein reales Bild vom ländlichen Alltagsleben in dieser Region, indem Sie zu Fuss die Klöster des Tals besuchen. 10: Bumthang–Mongar Fahrt über zwei Pässe auf knapp 4000 m nach Mongar, dem Tor zu Ostbhutan. Die Orte im Osten des Landes schmiegen sich mehrheitlich an die Berghänge, im Gegensatz zum Westen, wo sie sich auf dem Talboden befinden. Die Kleinstadt mit zahlreichen Geschäften gruppiert sich um einen Dzong, der verhältnismässig neu ist. 11: Mongar–Trashigang Auf der Fahrt von Mongar nach Trashigang passieren Sie die berühmten Spitzkehren von Yadi. Die Lage Trashigangs, auf dem Weg nach Samdrup Jongkhar im Südosten an der Grenze zum indischen Bundesstaat Assam, machte die Gegend zu einem Handelszentrum. 12: Trashigang Tagesausflug nach Trashiyangtse mit seiner beeindruckenden Stupa (Chorten Kora), die der von Boudnath in Kathmandu (Nepal) nachgebaut wurde. Unterwegs Besuch des Klosters Gom Kora.

Kolkata Tigernest in Paro Punakha Dzong Klöster von Bumthang Kaziranga-Nationalpark

15: Kaziranga-Nationalpark Sie verbringen den Tag damit, die Schönheiten des Parks zu geniessen. 16: Kaziranga-Nationalpark–Guwahati–Kolkata Fahrt nach Guwahati und Nachmittagsflug nach Kolkata. Transfer zum Hotel. In der Nacht Transfer zum Flughafen oder Verlängerung. 17: Kolkata Individuelle Weiterreise.

CCU 7006 RTP006

Thimpu Punakha Lhuentse Yangtsee 3 4 Bumthang 2 Gangtok Paro BHUTAN Trashigang Ha Sarpang Mongar Samdrup Jongkhar Darjeeling Zhemgang Bagdogra Phuentsholing Guwahati 5 Kaziranga-N.P.

13: Trashigang–Samdrup Jongkhar Die Strasse von Trashigang nach Samdrup Jongkhar wurde in den frühen 1960er-Jahren fertig gestellt. Sie erlaubte Handel über die Grenze nach Indien. Vor der Grenze zu Indien fällt die Strasse unvermittelt steil in dichten Dschungel ab. 14: Samdrup Jongkhar–Kaziranga-Nationalpark Sie werden von unserem indischen Agenten erwartet und über die Grenze in den Kaziranga-Nationalpark gefahren. Im Park leben 20 gefährdete Tierarten, z.B. der rote Panda, der schwarze Panther, ca. 80 Tiger, 2000 wilde Elefanten, Panzernashörner und seltene Sumpfhirsche.

BANGLADESH

1

Kolkata


RUNDREISEN

B H U TA N

79


80

RUNDREISEN

B H U TA N

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

y x op

PREIS

ab CHF 2995 pro Person im Doppel, z.B. am 25.3.21

MAGISCHES BHUTAN Wenn Sie die unberührte Schönheit Bhutans kennenlernen möchten, ist dies die ideale Tour. Von Ihrem persönlichen Reiseleiter begleitet, kommen Sie in Kontakt mit Natur, Kultur und Menschen. Eine Traumreise für Naturliebhaber, mit Erlebnissen der leisen Töne, die Ihnen die magische Anziehungskraft dieses einzigartigen Landes näher bringt.

10 TAGE/9 NÄCHTE AB/BIS PARO Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Paro–Thimphu Ankunft und Fahrt nach Thimphu. Spaziergang durch die Strassen. 2: Thimphu Besuch der Nationalbibliothek, einer Malschule für traditionelle Thangkha-Bilder, eines Museums über die bhutanesische Geschichte, des Memorial Chorten und des Tashichoe Dzongs (Klosterburg). 3: Thimphu–Phobjika Fahrt über den mit Gebetsfahnen geschmückten Dochula-Pass und durch dichte Eichenund Rhododendronwälder ins Phobjika-Tal. Besichtigung des Klosters Gangtey Gompa. 4: Phobjika–Trongsa Sie überqueren zwei weitere Pässe über 3300 m und besuchen den atemberaubenden

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

9 Übernachtungen in Mittelklassehotels 9x Vollpension Englisch sprechender Fahrer Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung ab/bis Paro • Alle Transfers

A B C D E

Trongsa Dzong, ehemaliger Sitz der ersten beiden Könige Bhutans.

8: Punakha–Paro Spaziergang zum Chimi-LakhangKloster. Fahrt nach Paro und Besichtigung des Ta Dzong, ein Wachturm, welcher heute das Nationalmuseum beherbergt. Von dort aus laufen Sie mit Blick über das ganze Tal zum Rinpung oder Paro Dzong.

5: Trongsa–Bumthang Fahrt über den Yotong-La-Pass und weiter durch eine malerische Hügellandschaft bis nach Bumthang. 6: Bumthang Unter anderem besichtigen Sie die Tempel Jampa-Lhakhang und Kurje-Lhakhang. 7: Bumthang–Punakha Fahrt über mehrere Pässe nach Punakha. Im Frühling blühen hier Orchideen und Rhododendren. Yakweiden und eine faszinierende Sicht auf die Berge vervollständigen das Bild. Besichtigung des Punakha Dzong. Dieser erhielt nach dem Ausbau den Namen «Palast der grossen Glückseligkeit».

Thimphu Phobjika-Tal Trongsa Punakha Dzong Tigernest

9: Paro Aufstieg zum Tigernest mit unvergesslicher Aussicht. Besichtigung des Kyichu Lhakhang aus dem 7. Jahrhundert, welcher die Einführung des Buddhismus in Bhutan einleitete. 10: Paro Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.

PBH 7003 RTP003

Thimpu

Punakha

4 1 2 3

BHUTAN

Bumthang 5 Gangtok Paro Phobjika Trongsa Trashigang Ha Mongar Samdrup Jongkhar Darjeeling Sarpang Zhemgang Bagdogra Phuentsholing Guwahati Kaziranga-N.P.

BANGLADESH


NEPAL Pagodendächer und wunderschön geschnitzte Fassaden zieren die Tempel und Paläste der Städte Kathmandu, Bhaktapur und Patan. Ein Spaziergang durch die Strassen dieser historischen Orte, wo die meisten Handwerker (Töpfer, Schneider, Holzschnitzer und Silberschmiede) noch wie in alten Zeiten arbeiten, bringt den Besucher in Berührung mit der Lebensweise des Tales. Ein Trekking erlaubt, den Himalaya-Gipfeln mit ewigem Schnee besonders nahe zu sein. Als Gegensatz bietet das Tiefland tropische Temperaturen. Eine Safari in der unberührten Natur des Chitwan-Nationalparks zeigt die intakten Lebensräume von Flora undd Fauna. TIPP VON DER SPEZIALISTIN N. SECCHI Besuchen Sie die Bodnath-Stupa im Nordosten von Kathmandu wegen der besonderen Lichtverhältnisse am späteren Nachmittag. Geniessen Sie die abendliche Stimmung auf der Dachterrasse eines der zahlreichen Restaurants.


82

RUNDREISEN

N E PA L

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

PREIS

k b n m ä $ y x edfguiop

ab CHF 2810 pro Person im Doppel, z.B. am 25.3.21

THE BEST OF NEPAL Auf dieser Reise lernen Sie die faszinierende Vielfalt Nepals kennen. Sie besuchen die mittelalterlichen Pagodentempel mit ihren unvergleichlichen Holzschnitzereien. Ein leichtes Trekking führt Sie in die grandiose Bergwelt des Himalayas mit spektakulärer Sicht auf einige 8000er. Dazu erleben Sie das Abenteuer einer Safari im Chitwan-Nationalpark.

14 TAGE/13 NÄCHTE AB/BIS K ATHMANDU Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Kathmandu Transfer zum Hotel. 2: Kathmandu Besuch des Durbar Square. Fahrt zur Swayambhunath-Stupa. Südlich des Bagmati-Flusses liegt Patan, die zweite Königsstadt. 3: Kathmandu–Bhaktapur–Dhulikhel Fahrt nach Bhaktapur und Besichtigung der dritten Königsstadt. Fahrt nach Dhulikhel, Besuch des Basars. 4: Dhulikhel–Bandipur Fahrt nach Bandipur, Dorfbesichtigung und Marktbesuch. 5: Bandipur–Pokhara Abwechslungsreiche Fahrt durch die nepalesischen Hügel nach Pokhara.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

13 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 13x Frühstück, 7x Mittagessen, 6x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer, alle Transfers Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung (nicht während Trekking) • Englisch sprechender Trekkingführer

A B C D

6: Pokhara–Phedi–Dhampus Fahrt nach Phedi, wo das Trekking beginnt. Aufstieg über Chandrakot nach Dhampus.

11: Chitwan-Nationalpark Weitere Bewohner des Parks sind Tiger, Elefanten, Hirsche, Krokodile und viele Vögel.

7: Dhampus–Sarangkot Nach dem Abstieg zum Surkhet-Fluss geht es bergauf nach Naudanda. Später erreichen Sie Sarangkot. 8. Sarangkot–Pokhara Abstieg zum Phewa-See. 9: Pokhara Bootsausflug auf dem Phewa-See und Besuch des Barahi-Tempels auf einer Insel im See. Spaziergang durch den Basar. 10: Pokhara–Chitwan-Nationalpark Fahrt zum ChitwanNationalpark. Hier hat das indische Panzernashorn einen seiner letzten Zufluchtsorte gefunden.

Swayambhunath Stupa Dreitägiges Trekking Himalaya-Bergkette Safari im Chitwan-Nationalpark

12: Chitwan-Nationalpark–Kathmandu Fahrt nach Kathmandu. 13: Kathmandu Ausflug nach Pashupatinath, dem heiligsten Shiva-Tempel Nepals. Besichtigung der BodnathStupa. 14: Kathmandu Transfer zum Flughafen.

KTM 7101 RTP101

Mustang Dhampus

Phedi Pokhara

2

Sarangkot Lumbini

3

Mount Everest

Bandipur

1 Kathmandu

Dhulikhel

4 Chitwan-N.P.

NEPAL

Varanasi


RUNDREISEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n m edfg

y x op

N E PA L

PREIS

ab CHF 955 pro Person im Doppel, z.B. am 8.11.20

HIMALAYA &  K ULTUR PUR Während dieser exklusiven Reise entdecken Sie die kulturell vielseitige und lebhafte Stadt Kathmandu und verbringen entspannte Momente in Dhulikhel, einem Ort der Ruhe. Hier können Sie Ihre Seele baumeln lassen und dabei eine spektakuläre Sicht auf den Himalaya geniessen.

6 TAGE/5 NÄCHTE AB/BIS K ATHMANDU Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Kathmandu Transfer zum Hotel. Gegen Abend Besuch der Bodnath-Stupa. Verbringen Sie den Sonnenuntergang in einem der kleinen Dachrestaurants am Hauptplatz. 2: Kathmandu Sie erkunden den Kathmandu Durbar Square (Königsplatz) aus dem 14.–15. Jh. und spazieren ins touristische Zentrum Thamel, wo Sie viele kleine Restaurants und Shops antreffen. Besuch der Swayambhunath-Stupa. 3: Kathmandu–Dhulikhel Besuch des PashupatinathTempels. Fahrt nach Bhaktapur und Besichtigung der Stadt, die ihren mittelalterlichen Charakter bewahrt hat.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

A Swayambhunath Stupa B Sonnenaufgang in Dhulikhel

5 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 5x Frühstück, 1x Nachtessen Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung Alle Transfers

4: Dhulikhel Möglichkeit, eine kleine Wanderung in der umliegenden Hügellandschaft und durch traditionelle Dörfer zu unternehmen. 5: Dhulikhel–Kathmandu Rückkehr nach Kathmandu, freie Zeit. Abends geniessen Sie ein Abschiedsessen in einem Spezialitätenrestaurant. Dieses kulinarische Erlebnis wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.

Mustang Pokhara

NEPAL Bandipur Lumbini

Chitwan-N.P.

6: Kathmandu Transfer zum Flughafen.

Varanasi KTM 7102 RTP102

Mount Everest 1 Kathmandu 2 Dhulikel

83


84

TREKKING

N E PA L

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b ed

ä $ y uio

PREIS

ab CHF 1630 pro Person im Doppel, z.B. am 28.9.21

ANNAPURNA CIRCUIT TREK Trekking ist die ideale Art, die Einzigartigkeit von Nepals Landschaft und den Alltag der Menschen besser kennenzulernen. Der Annapurna Circuit Trek ist eine der schönsten Routen des Landes, umgeben von den imposanten Gipfeln des Annapurna Massivs als grandiose Kulisse. Die Strapazen werden mit atemberaubenden Eindrücken belohnt.

13 TAGE/12 NÄCHTE BZW. 17 TAGE/16 NÄCHTE AB K ATHMANDU BIS POKHAR A

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• 12 resp. 16 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern • 12x resp. 16x Vollpension • Englisch sprechender Trekkingführer und Träger • Alle Transfers

A Mit den Einheimischen alte Handelswege teilen B Ausblick auf einige der höchsten Berge der Welt C Den persönlichen Höhenrekord auf 5416 m feiern

1: Kathmandu–Khudi (760–790 m) Start des Trekkings.

7: Manang Tag zum Akklimatisieren. Möglichkeit zum Besuch eines Klosters.

12: Kagbeni–Jomsom (2800–2700 m) Über Thakali erreichen Sie in 3 Std. Jomson.

2: Khudi–Syange (790–1190 m) Wanderung von 7–8 Std., Aufstieg nach Bahundada.

8: Manang–Leder (3540–4090 m) Trekking von 4,5 Std. nach Yak Kharka.

13: Jomsom–Pokhara Flug von Jomson nach Pokhara.

3: Syange–Tal (1190–1700 m) Tour von 6 Std. bis ins beweidete Hochtal.

9: Leder–Phedi (4090–4460 m) Aufstieg von 5–6 Std. nach Phedi.

4: Tal–Koto (1700–2600 m) Trekking von 6 Std. mit Ausblick auf weitere 8000er.

10: Phedi–Muktinath (4460–5416–3800 m) Die Königsetappe von 8 Std. bringt Sie zum Thorung-La-Pass.

5: Koto–Pisang (2600–3200 m) Wanderung von etwa 6 Std. nach Pisang.

11: Muktinath–Kagbeni (3800–2800 m) Besichtigung der für buddhistische und hinduistische Pilger wichtigen und beeindruckenden Tempelanlage von Muktinath. Abstieg von 2,5 Std.

Täglich als Privatreise, Englisch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN

6: Pisang–Manang (3200–3540 m) Herrliche Aussichten belohnen die Anstrengungen dieser Etappe von 8 Std.

Verlängerung: 12–17: Kagbeni–Marpha–Kalopani–Tatopani–Ghorepani–Birethanti–Nayapul–Pokhara Während dem Verlängerungsprogramm wandern Sie über weitere sehenswerte Stationen bis nach Pokhara.

KTM 7026 RTP026

Thorung La Pisang

Jomsom

NEPAL Ghorepani Nayapul Pokhara Bandipur

Besishar Kathmandu Chitwan N.P.

An-/ Rückfahrt Trekking Flug


S TA D T H O T E L S , K AT H M A N D U, D H U L I K H E L

KATHMANDU UND DHULIKHEL Die Stupas von Swayambhunath und Bodnath sowie der von Palästen und Tempeln umrahmte Durbar Square begeistern ebenso wie das quirlige Quartier Thamel in Kathmandu mit zahlreichen Geschäften. Von den Lokalen auf den Dachterrassen überblicken Sie gemütlich das emsige Treiben unter Ihnen. Bhaktapur Die Stadt liegt rund 16 km östlich von Kathmandu und gehört mit Kathmandu und Patan zu den drei Königsstädten im Kathmandutal. Sie wurde von König Anandadeva Malla zwischen 1147 und 1166 gegründet. Der Durbar Square (Königsplatz) beheimatet den Königspalast und eine grosse Anzahl von Tempeln. Des Weiteren ist Bhaktapur für seine Töpferkünste bekannt, äusserst lebhaft geht es am Potters’ Square zu, wo sich ständig die Töpferscheiben drehen und halbfertige Tonwaren zum Trocknen oder Brennen bereit stehen.

Dhulikhel Hospital Der kleine Ort Dhulikhel liegt rund 30 km nordöstlich von Kathmandu und beherbergt das beste Krankenhaus im ganzen Land. Dr. Ram Shrestha, ein in Österreich ausgebildeter Arzt, verfolgt eisern seine Vision einer besseren medizinischen Versorgung seiner Heimat. Ohne staatliche Hilfe baute er 1996 ein Spital mit westlichen Hygienestandards auf, in dem jeder eine Behandlung bekommt. Heute werden hier mit wenigen Ausnahmen fast alle Operationen durchgeführt.

Hotel Ambassador * **(*) Kathmandu, 73 Zimmer Charakter Das zeitgenössische Design mit lokaler Handwerkskunst vermittelt eine städtische Atmosphäre. Zudem ist das Hotel die ideale Wahl um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Lage Im Herzen von Kathmandu gelegen, in einer der lebendigsten Gegenden. Die lebhaften Gassen von Thamel sowie Einkaufsmöglichkeiten sind nur wenige Gehminuten entfernt. Einrichtung Réception, WLAN (gratis), Shops. Im Restaurant «Flat Iron Grill» werden Sandwiches, Suppen und Salat serviert, japanisches Spezialitätenrestaurant, Rooftop-Lounge mit 360° Sicht. Unterkunft Die Unterkünfte sind modern und komfortabel eingerichtet. Die Standard-Zimmer verfügen über Dusche, WC,

Föhn; Klimaanlage, WLAN (gratis), LEDTV, Safe, Bügeleisen/-brett, Kaffee-/Teekocher, Minibar; Stadtsicht. Die SuperiorZimmer sind ein bisschen grösser. Die Deluxe-Zimmer sind nochmals ein bisschen geräumiger und können wahlweise auch mit Balkon gebucht werden.

ab CHF 67 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 28.3.21

KTM 0117 AMBASS

Shangri La * **(*) Kathmandu, 95 Zimmer und Suiten Charakter Das Shangri La war eines der ersten luxuriöseren Hotels von Kathmandu und wurde über die Jahrzehnte immer wieder liebevoll renoviert. Das Hotel vermittelt eine charmante Mischung von Tradition und Moderne und überzeugt durch seinen sehr persönlichen Service. Lage Im Diplomatenviertel von Kathmandu, lediglich 2 km von der Altstadt und 7 km vom Flughafen entfernt. Einrichtung Im Restaurant Saffron werden Ihnen indische Gerichte serviert. Im Shambala Garden Café wird unter freiem Himmel mit Getränken und kleinen Snacks für Ihr Wohl gesorgt. Bar, Konditorei, Tennisplatz, Pool, Massageauswahl und Schönheitssalon komplettieren das Angebot.

Unterkunft Alle geschmackvoll eingerichteten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche, WC, Föhn; Telefon, TV, Tee-/ Kaffeekocher, Minibar und Zimmerservice. Klimaanlage und Heizung sind ebenfalls Standard. Auch Suiten sind buchbar. Sie sind grösser und haben zusätzlich eine Sitzecke.

ab CHF 110 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 10.4.21

KTM 0101 SHANGR

N E PA L

85


86

S TA D T H O T E L S , K AT H M A N D U, D H U L I K H E L

N E PA L

Hotel Dwarika’s * **** Kathmandu, 86 Zimmer und Suiten

Charakter Dieses Hotel ist ein eigentliches Kunstwerk im Herzen Kathmandus. Die Fenster und Türen des Hotels bestehen ausschliesslich aus alten, wunderschön geschnitzten Elementen, die man von verfallenen Häusern gekauft und damit vor der Zerstörung bewahrt hat. Die ältesten Teile des Hotels stammen aus dem 13. Jh. und wurden von den Besitzern liebevoll restauriert. Das freundliche, hilfsbereite Personal macht den Aufenthalt in diesem Haus – das zur Institution geworden ist – zu einem wahren Vergnügen. Lage Das Dwarika’s befindet sich nur gerade 10 Min. Fahrzeit vom Flughafen weg. Das Hindu-Heiligtum Pashupatinath ist in wenigen Minuten zu Fuss vom Hotel aus erreichbar und ins Stadtzentrum Kathmandus gelangt man bequem in 15 Min. mit dem Auto. Einrichtung Im Restaurant Krishnarpan werden Ihnen nepalesische Spezialitäten serviert, das Toran bietet internationale Küche und im The Terrace geniessen Sie die Mahlzeiten unter freiem Himmel in einem malerischen Newari-Garten. Souvenirgeschäft, Pool und Massage runden das Angebot ab.

Unterkunft Die Zimmer und Suiten sind mit filigranen, mittelalterlichen Ornamentschnitzereien an Fenstern, Portalen und Türen geschmückt. Die Doppelzimmer sind sehr geräumig und verfügen über Bad, Dusche, WC; Klimaanlage, Tee-/Kaffeekocher, Safe, TV und Telefon. Suiten sind buchbar. Alle sind riesig und haben Sicht auf den lauschigen Innenhof.

ab CHF 259 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 12.5.21

KTM 0103 DWARIK

The Dwarika’s Resort Dhulikhel * *** Dhulikhel, 40 Suiten

Charakter Nach einer umfassenden Renovierung erstrahlt das Resort in neuem Glanz. Die 8 ha grosse Hotelanlage umfasst Rhododendren- und Föhrenwäldern und sogar Reisterrassen. Ein idealer Ort, um den Aufenthalt in entspannter Atmosphäre zu geniessen. Das Resort vereint traditionelle Architektur mit modernem Luxus, genau wie das Dwarika’s Kathmandu. Lage Das Resort befindet sich 45 Fahrminuten von Kathmandu und 30 Minuten von Dhulikhel weg. Der einzigartige Standort bietet eine atemberaubende 180-GradSicht auf den Himalaya. Einrichtung Bergluft macht hungrig – das Nature’s-Flavours-Restaurant bietet eine vielseitige Menüauswahl aus der Himalayaregion. Das Mako’s Zen zelebriert authentische Zen-buddhistische Speisen, und das Poolside-Restaurant, am höchsten Punkt des Anwesens mit schönster Aussicht, serviert internationale Gerichte. Auf Wunsch wird Ihnen auch ein Picknickkorb bereit gestellt, damit Sie Ihre Mahlzeit im herrlichen Garten geniessen können. Die geschmackvoll eingerichtete Shangri-La-Bar und -Lounge offeriert nicht nur Getränke, sondern auch Lesematerial in der gut bestückten Biblio-

theksecke. Ein Pool, ein Fitnesscenter, ein Spa mit vielfältigem Massageangebot, Töpfer- und Yogalektionen komplettieren das Angebot. Unterkunft Die Zimmer haben keine Fernseher, sondern grosse Panoramafenster, die eine spektakuläre Bergsicht direkt vom Bett aus ermöglichen. Alle Zimmer und Suiten sind im traditionellen Gurung- und Newari-Stil eingerichtet und in verschiedenen kleineren Gebäuden untergebracht. Junior Suiten (ca. 120 m2) verfügen über Dusche, WC, Föhn; Ventilator, Safe und Tee-/Kaffeekocher. Executive Suiten (ca. 150 m2) sind noch grösser und haben einen Balkon. Unterhaltung/Aktivitäten Das Hotel organisiert Vogelbeobachtungen, Dorfbesuche, Wanderungen in der Umgebung und bietet wohltuende Massagen, Meditationen, Yoga, Töpfern, Malen und Kochlektionen an.

ab CHF 385 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 28.4.21

KTM 0106 DWARES


POKHARA

POKHARA Das zweite grosse Haupttal im zentralen Bergland Nepals ist das Pokhara-Tal. Es liegt 200km westlich von Kathmandu auf 900m Höhe. Der Ort ist für Trekker bedeutend als Ausgangspunkt für Jomsom-, Manang- und Annapurna-Trekkings sowie etliche Ein- und Zwei-Tages-Touren.

Pokhara ist aber auch für Kulturreisende und Erholungsuchende der ideale Ort in Nepal für alle Arten von Urlaub: vom Faulenzen, Schwimmen, Kanufahren, Reiten und Wandern, über einen Bootsausflug auf dem See bis hin zu Fahrradtouren entlang des Sees sowie ausgiebigem Stöbern und Shoppen in den unzähligen Geschäften an der Uferpromenade in Lake Side. Für Frühaufsteher wird der Ausflug auf den Sarangkot zum unvergesslichen Erlebnis. Auf 1600 m ü. M. bietet der Sonnenaufgang kurz vor sechs Uhr in der Früh, über den Himalayariesen, ein Farbenspektakel erster Güte.

Wer noch länger verweilt, kann den aus aller Welt angereisten Gleitschirmpiloten bei ihren Starts und erhabenen Flügen zusehen. Wegen seiner konstanten Thermik und auch dem einzigartigen Panorama hat Sarangkot in der Gleischirmfliegerszene den Ruf einer Weltklasse-Location.

Temple Tree Resort &  S pa * ** Pokhara, 47 Zimmer Charakter Dieses Hotel verbindet europäischen Standard mit nepalesischer Architektur. Benannt wurde diese Anlage nach dem wohl riechenden Tempel-Baum Frangipani. Hier können Sie sich in Frieden erholen und den Ausblick zum Fusse des majestätischen Annapurna-Gebirges geniessen. Lage In der Nähe des Fewa-Sees, des Basundhara-Parks und der verschiedenen Restaurants sowie Souvenirgeschäfte entlang der Lakeside Marg. Einrichtung Das Restaurant Bay Leave serviert Ihnen internationale und einheimische Gerichte. Eine Bar, ein Pool und ein Spa runden das Angebot ab. Unterkunft Alle Zimmer und Appartements sind modern mit traditionellen Elementen eingerichtet. Deluxe-Zimmer ent-

halten Badezimmer, Dusche, WC, Föhn; Klimaanlage, Telefon, Sat.-TV, WLAN, Tee-/Kaffeekocher und Veranda mit Sicht auf den Innenhof und Garten. Auch Appartements sind buchbar. Sie verfügen zusätzlich über einen Wohnraum mit barähnlichem Küchenbereich und separatem Balkon.

ab CHF 99 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.5.21

PKR 0106 TEMTRE

Fish Tail Lodge * **(*) Pokhara, 60 Bungalows und Zimmer Charakter Im grosszügig angelegten Garten befinden sich locker verteilt 4 heimelige Bungalows, in denen die Zimmer untergebracht sind. Beim Pool können Sie sich wunderbar ausruhen und erholen. Alle Gewinne, die von der Fish Tail Lodge generiert werden, gehen an das Princess Jayanti Memorial Trust. Dieses Projekt bietet freie kardiologische Versorgung für unterprivilegierte Nepalesen. Ein weiterer Teil des Projekts beinhaltet die Aufklärung der Bevölkerung über die Ursachen von Herzkrankheiten in Nepal. Lage Die Fish Tail Lodge befindet sich einmalig auf einer kleinen Halbinsel direkt am Phewa-See mit Blick über den See und auf den Himalaya. In Pokhara könnte die Aussicht nirgends besser sein.

Einrichtung Das Restaurant offeriert Ihnen nepalesische, internationale, indische und chinesische Gerichte. Die Bar mit Cheminée, der Pool und ein Spa runden das Angebot ab. Unterkunft Alle Zimmer sind rustikal, gemütlich und komfortabel eingerichtet. Bei den Standard-Zimmer sind überall Badezimmer mit Dusche, WC, Telefon, TV, Kühlschrank und kleiner Sitzplatz vorhanden.

ab CHF 106 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 12.4.21

PKR 0101 FISTAI

N E PA L

87


SRI LANKA Strahlend Schöne, Edle, Sinnliche, Leuchtende – so wird Sri Lanka gerne übersetzt. Die Tropeninsel im Indischen Ozean überzeugt mit langen, palmengesäumten Stränden, intakter Natur, Bergen, tropischem Dschungel, einer faszinierenden Kultur und beeindruckenden uralten Königsstädten und Tempeln. Dazu endlose grüne Teeplantagen, Reisterrassen, orange Mönchsgewänder, bunte Marktstände und Currys in allen Variationen von rassig bis brennend scharf. Sie sind Grundlage jeder Mahlzeit und gehören zum täglichen Leben der herzlichen, liebenswürdigen Einheimischen – hier ist es nicht nur farbig, sondern leuchtend. TIPP VON DER SPEZIALISTIN E. GROB Erleben Sie den einmaligen Pilgerweg hoch zum Adam’s Peak, dem rund 2243m hohen Berg von religiöser Bedeutung. Nach dem Aufstieg werden Sie mit einem eindrücklichen Sonnenaufgang und einer tollen Aussicht belohnt.


RUNDREISEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

h b qd

ä y x uop

SRI LANKA

89

PREIS

ab CHF 685 pro Person im Doppel, z.B. am 21.3.21

FASZINIERENDES SRI LANKA Diese Rundreise führt Sie zu den faszinierendsten Orten Sri Lankas. Tauchen Sie ein in die Vielfalt an Farben, Düften und mystischen Landschaften und bestaunen Sie den kulturellen Reichtum der Insel: Löwenfels, Höhlentempel, Buddha-Kult, Teeplantagen, Jeep-Safari und koloniale Hafenstadt. Ein ausgewogener Mix an Kultur, Historie und Natur.

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Colombo–Dambulla Fahrt nach Dambulla. 2: Ausflug Sigiriya und Polonnaruwa Besichtigung des Löwenfelsens in Sigiriya. Auf dem majestätischen Monolithen befinden sich die Ruinen einer historischen Felsenfestung. Besuch von Polonnaruwa mit den Überresten von Buddhafiguren und Tempeln.

Lions Rock Sigiriya Höhlentempel Dambulla Teeplantagen Nuwara Eliya Udawalawe Elephant Home Yala-Nationalpark

5: Nuwara Eliya–Yala-Nationalpark Besuch des «Udawalawe Elephant Transit Home». Fahrt in die Region Katharagama.

Mundal Lake

2

6: Yala-Nationalpark–Galle Frühmorgens Jeep-Safari im Nationalpark. Fahrt Richtung Galle und Besichtigung der Hafenstadt mit kolonialem Flair. 7: Galle–Colombo Transfer zum Flughafen.

Polonnaruwa

Sigiriya 1

Dambulla

Kandy Colombo

3

Nuwara Eliya 4 Udawalawe NP

Adams Peak

Hinweis Die Rundreise wird in Zusammenarbeit mit anderen Reiseveranstaltern durchgeführt.

Bentota

CMB 7035 RTP035

a

Hikkaduwa Galle

ng

4: Kandy–Nuwara Eliya Besuch des botanischen Gartens und Fahrt in die Hügel des Hochlandes. Besuch einer Teemanufaktur.

A B C D E

6 Übernachtungen in Mittelklassehotels Halbpension (Frühstück und Abendessen) Deutsch sprechender Fahrer/Reiseleiter Alle Transfers

5 Yala NP

Ga

3: Dambulla–Kandy Die fünf Höhlen von Dambulla beherbergen unzählige Figuren und Wandmalereien. Besuch eines Gewürzgartens, Besichtigung von Kandy.

HIGHLIGHTS

• • • •

we

An fixen Daten als Gruppenrundreise, mindestens 6 Teilnehmer, Deutsch

INBEGRIFFEN

Wa l a

7 TAGE/6 NÄCHTE AB/BIS COLOMBO

Dondra Head

Tissamaharama


90

RUNDREISEN

SRI LANKA

REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n edf

ä y x uop

PREIS

ab CHF 895 pro Person im Doppel, z.B. am 1.11.20

FACETTEN SRI LANKAS Den Auftakt dieser facettenreichen Reise bilden die geschichtsträchtige Stadt Anuradhapura und eine Safari im Wilpattu-Nationalpark. Der Charme der Einwohner und die sich abwechselnde Natur beeindrucken gleichermassen. Kandy, grüne Teeplantagen und das gebirgige Hochland sind der krönende Abschluss dieser erlebnisreichen Reise.

8 TAGE/ 7 NÄCHTE AB/BIS COLOMBO Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Colombo–Anuradhapura Fahrt ins Landesinnere, vorbei an Reisfeldern, Palmenhainen und Kokosplantagen. 2: Anuradhapura–Wilpattu-N.P.–Anuradhapura Besichtigung von Anuradhapura. Eine besondere Faszination geht vom Sri-Maha-Bodhi-Baum aus. Man sagt, er sei ein Ableger jenes Baumes, unter dem Buddha auf seine Erleuchtung wartete. Gegen Abend Safari im Wilpattu-Nationalpark. 3: Anuradhapura–Trincomalee/Nilaveli Fahrt an die Ostküste, Besichtigung von Trincomalee. Die Hafenstadt bietet einige interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise den Koneswaram-Tempel.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• 7 Übernachtungen in den Hotels der gewählten Kategorie • 7x Frühstück • Englisch sprechender Fahrer/Reiseleiter • Alle Transfers

A B C D E

4: Trincomalee/Nilaveli–Habarana/Dambulla Besuch des imposanten Löwenfelsens, ein Monolith der majestätisch aus dem Dschungel ragt. Die anmutigen Fresken mit den Wolkenmädchen sowie die beeindruckende Fernsicht lohnen den steilen Aufstieg.

6: Kandy–Nuwara Eliya Besuch des botanischen Gartens. Zugfahrt nach Nuwara Eliya ins zentrale Hochland. Besuch einer Teemanufaktur und Ortsbesichtigung.

5: Habarana/Dambulla–Kandy Besuch der Tempelhöhlen von Dambulla. Die fünf Höhlen beherbergen Buddhas, Hindu-Götterstatuen und einmalige Wandmalereien. Die grösste aus Fels gehauene Buddha-Statue misst 14 Meter. Auf der Fahrt nach Kandy besichtigen Sie einen Gewürzgarten. Hauptattraktion von Kandy ist Dalada Maligawa – der Tempel des heiligen Zahns Buddhas. Anschliessend Besuch einer Aufführung mit traditionellen Kandy-Tänzen.

Anuradhapura Wilpattu-Nationalpark Löwenfels Sigiriya Kandy Teeplantagen Nuwara Eliya

7: Nuwara Eliya–Colombo Fahrt nach Colombo und Besichtigung der Hauptstadt. 8: Colombo Transfer zum Flughafen.

CMB 7015 RTP015

Anuradhapura

Wilpattu NP 2 Ka

Puttalam Lagoon

la O

1 ya

Vandeloos Habarana Bay Sigiriya Dambulla Madura Oya Reservoir 3

Mundal Lake

Kandy Colombo

Trincomalee

4

Rundenigale Reservoir Pidurutalagala 5 Nuwara Eliya Ambewela

Adams Peak Totapola


RUNDREISEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k b n edf

ä y x uop

SRI LANKA

91

PREIS

ab CHF 1295 pro Person im Doppel, z.B. am 1.11.20

SRI LANKA TOTAL Ayubowan – herzlich willkommen auf dieser umfangreichen Rundreise durch Sri Lanka. Sie erleben das bunte und kulturell hoch interessante Land mit den herzlichen Einwohnern intensiv. Imposante Sehenswürdigkeiten, wechselnde Landschaften, aber auch Zeit für Musse erwarten Sie auf dieser Tour. Entdecken, entspannen und geniessen! 2 Trincomalee

Anuradhapura Puttalam Lagoon

Vandeloos Bay

Sigiriya 1

Mundal Lake

Polonnaruwa Matale

Madura Oya Reservoir

3 Kandy 4

Nuwara Eliya Bandarawela

Wa l a

Adams Peak

we

Colombo

Bentota

5 Yala-N.P. Tissamaharama

Galle

Hambantota

12 TAGE/ 11 NÄCHTE AB/BIS COLOMBO Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Colombo–Habarana/Dambulla Fahrt in die Region Habarana/Dambulla.

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • • • •

A B C D E

11 Übernachtungen in der gewählten Kategorie 11x Frühstück, 1x Mittagessen 11x Nachtessen (Basic) 7x Nachtessen (Komfort) Englisch sprechender Fahrer/Reiseleiter Alle Transfers

6: Trincomalee–Dambulla–Kandy Fahrt nach Dambulla mit den prachtvollen Höhlentempeln, Buddha- und Hindu-Statuen. In Kandy Stadtbesichtigung mit dem Tempels des heiligen Zahns Buddhas.

Löwenfels in Sigiriya Strände an der Ostküste Kandy Teeplantagen Nuwara Eliya Yala-Nationalpark

10: Nuwara Eliya–Yala-Nationalpark Fahrt in die Region des Yala-Nationalparks. Unterwegs besuchen Sie in Udawalawe das Elephant Transit Home. 11: Yala-Nationalpark Frühmorgens Jeepsafari im Yala-Nationalpark. Hier leben Elefanten, Lippenbären, Wasserbüffel, Krokodile sowie verschiedene Vogelarten.

2: Ausflug Anuradhapura und Mihintale Besuch der Königsstadt Anuradhapura. Der heilige Bodhi-Baum, eine 14 Meter hohe Buddha-Statue und die buddhistische Stätte von Mihintale runden den Tag ab.

7: Kandy Einkaufen auf dem Markt, Kochen und Mittagessen im Haus der Gastgeber. Besuch des Botanischen Gartens.

3: Ausflug Sigiriya und Polonnaruwa Erklimmen des Löwenfelsens von Sigiriya. Besuch von Polonnaruwa.

8: Kandy–Nuwara Eliya Zugfahrt von Kandy nach Nanu Oya, Fahrt nach Nuwara Eliya.

12: Yala-Nationalpark–Galle–Colombo Fahrt nach Galle und Besichtigung der Hafenstadt. Fahrt nach Colombo und Rückflug oder Verlängerung.

4: Habarana/Dambulla–Trincomalee Fahrt an die Ostküste, Besichtigung von Trincomalee.

9: Ausflug Horton Plains Zu Fuss entdecken Sie nach einem Picknick-Frühstück den Horton-Plains-Nationalpark. Besichtigung von Nuwara Eliya, Besuch einer Teemanufaktur.

CMB 7022 RTP022

5: Trincomalee Geniessen Sie einen Tag am Strand.


RUNDREISEN

92

SRI LANKA

REISEART & UNTERKUNFT

kbn edf yx op

DAS GOLDENE DREIECK

REISETYP

Alte Königsstädte und auffallende Tempelanlagen bilden den kulturellen Teil dieser eindrücklichen Reise, Gewürzgärten in Kandy und immergrüne Teeplantagen im Hochland bei Nuwara Eliya den naturbezogenen Ausgleich dazu. Kurz, intensiv und einmalig!

PREIS

ab CHF 525 pro Person im Doppel, z.B. am 3.3.21 Ka

Puttalam Lagoon

la O

ya

Vandeloos

Dambulla

Mundal Lake

Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

INBEGRIFFEN

Colombo Adams Peak

• 4 Übernachtungen in der gewählten Kategorie • 4x Frühstück, 4x Abendessen • Englisch sprechender Fahrer/Reiseleiter • Alle Transfers

Bay 1 Polonnaruwa 2 Sigiriya

Madura Oya Reservoir Kandy 3 Rundenigale Reservoir Pidurutalagala 4 Nuwara Eliya Totapola we

5 TAGE/4 NÄCHTE AB/BIS COLOMBO

1: Colombo–Habarana Fahrt in die Region Habarana. 2: Sigiriya und Polonnaruwa Besuch des Löwenfelsens und Besichtigung von Polonnaruwa. 3: Habarana–Dambulla–Kandy Besuch der Tempelhöhlen von Dambulla. Besuch eines Gewürzgartens. In Kandy Stadtbesichtigung mit dem Besuch des Tempels des heiligen Zahns.

HIGHLIGHTS A B C D

REISEPROGR AMM NACH TAGEN

4: Kandy–Nuwara Eliya–Kandy Besuch des botanischen Gartens. Fahrt nach Nuwara Eliya, Besuch Teemanufaktur.

Löwenfels in Sigiriya Dambulla-Höhlentempel Kandy Teeplantagen Nuwara Eliya

5: Kandy–Colombo Fahrt nach Colombo zum Flughafen.

CMB 7017 RTP017 REISEART & UNTERKUNFT

kbn edf äyxc uopa

SRI LANKA HAUTNAH

REISETYP

Erleben Sie die gastfreundlichen Einwohner hautnah und entdecken Sie Sri Lanka auf erlebnisreiche Art! Einen Elefanten aus nächster Nähe begutachten, die Natur zu Fuss geniessen oder ein echtes lokales Curry zubereiten? Etwas Abenteuer ist garantiert!

PREIS

ab CHF 585 pro Person im Doppel, z.B. am 15.11.20

Hiriwadunnna Puttalam Lagoon

Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

INBEGRIFFEN • 4 Übernachtungen in der gewählten Kategorie • 4x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen • Englisch sprechender Fahrer/Reiseleiter • Alle Transfers

HIGHLIGHTS A Kochdemonstration B Löwenfels in Sigiriya C Tuk Tuk-Fahrt in Kandy

1 Mundal Lake

Colombo

Dambulla

Giritale

Vandeloos Bay

2 Polonnaruwa

Sigiriya Madura Oya Reservoir Kandy 3 Rundenigale Reservoir Pidurutalagala Nuwara Eliya Totapola Adams Peak we

5 TAGE/4 NÄCHTE AB/BIS COLOMBO

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Colombo–Habarana Fahrt in die Region Habarana. 2: Habarana–Hiriwadunna–Habarana Spaziergang durch Wälder und Bananenplantagen, Ochsenkarren- und Kanufahrt. Gemeinsame Zubereitung und Mittagessen im Hause einer Familie. Eventuelle Mithilfe beim Bad eines Elefanten. 3: Habarana–Sigiriya–Minneriya N.P.– Habarana Besuch des Löwenfelsens. Safari im Minneriya-Nationalpark. 4: Habarana–Kandy Besuch Gewürzgarten, Stadtrundfahrt Kandy, Tuk-Tuk-Fahrt. Besichtigung des Tempels des heiligen Zahns. 5: Kandy–Colombo Besuch des botanischen Gartens, Zugfahrt nach Colombo.

CMB 7004 RTP004


RUNDREISEN REISEART & UNTERKUNFT

REISETYP

k m eg

y x op

SRI LANKA

93

PREIS

ab CHF 2930 pro Person im Doppel, z.B. am 5.11.20

CHARMANTES SRI LANKA Einige der schönsten Flecken der Insel besuchen und in ausgewählten Unterkünften mit viel Charme und warmherziger Gast freundschaft logieren. Den Auftakt bilden kulturelle Höhepunkte, gefolgt von malerischen Teeanbaugebieten in Hatton. Im Yala-Nationalpark begeben Sie sich auf Safari, als Abschluss besuchen Sie Galle – Sri Lanka von seiner schönsten Seite!

Polonnaruwa

Dambulla Mundal Lake

1 Sigiriya

Kandy

2

Hatton 3

Colombo

Nuwara Eliya

Wa l a

we

Adams Peak Bentota

4 Yala NP

Ga

ng

a

Hikkaduwa 5 Galle

Tissamaharama

Dondra Head

8 TAGE/ 7 NÄCHTE AB/BIS COLOMBO Täglich als Privatreise, Englisch oder Deutsch

REISEPROGR AMM NACH TAGEN 1: Colombo–Sigiriya Fahrt nach Sigiriya. Übernachtung im Jetwing Vil Uyana, in einer Wasserlandschaft mit Seen und Reisfeldern gelegen. 2: Sigiriya–Polonnaruwa–Sigiriya Der Löwenfels in Sigiriya bietet eine wunderschöne Aussicht, wenn man nach dem Aufstieg den obersten Punkt erreicht hat. Besuch von Polonnaruwa mit den vier Buddha–Statuen. 3: Sigiriya–Dambulla–Kandy Die Höhlentempel von Dambulla beherbergen eine Vielzahl an Buddha-Statuen sowie kunstvolle Wandmalereien. Kandy, mit dem See und dem berühmten Tempel des heiligen Zahns Buddhas, ist eine traditionsreiche Stadt. Einen speziellen Rahmen

INBEGRIFFEN

HIGHLIGHTS

• • • •

A B C D E

7 Übernachtungen mit Frühstück 3x Mittagessen, 3x Nachtessen Englisch sprechender Fahrer/Reiseleiter Alle Transfers

Löwenfels von Sigiriya Kulturstadt Kandy Teeanbauregion um Hatton Yala-Nationalpark Hafenstadt Galle

bietet die Übernachtung im Hotel Kings Pavilion, einem Boutiquehotel etwas ausserhalb von Kandy gelegen.

in der luxuriösen UGA Chena Huts–Lodge, eine Unterkunft die keine Wünsche offen lässt.

4: Kandy–Hatton Nach dem Besuch des botanischen Gartens führt die Reise in die Teeanbaugebiete von Hatton. Die Ceylon-Tea-Trails-Bungalows sind ehemalige Residenzen von Plantagenbesitzern. Fünf dieser Häuser liegen in einiger Entfernung voneinander, eingebettet in die malerische Landschaft. Sie verfügen über je 4–6 Zimmer, was eine familiäre Atmosphäre verleiht.

7: Yala-Nationalpark–Galle Weitere Safari. Der Park ist die Heimat von zahlreichen Tieren wie Elefanten, Lippenbären, Krokodilen und Affen. Fahrt nach Galle mit dem Fort, in dem sich die gut erhaltene Altstadt befindet. Hier nächtigen Sie im Le Grand Galle, ein erstklassiges Hotel unweit der Altstadt. 8: Galle–Colombo Fahrt zum Flughafen.

5: Hatton–Nuwara Eliya–Hatton Ausflug nach Nuwara Eliya und Besuch einer Teeplantage. 6: Hatton–Yala-Nationalpark Fahrt an die Südküste zum Yala-Nationalpark und erste Jeepsafari. Hier logieren Sie CMB 7019 RTP019


AYURVEDA EINKLANG UND HARMONIE Ayurveda ist eine Lebensphilosophie – ayus, das Leben, und veda, das Wissen. Die 5000 Jahre alte, aus Südindien und Sri Lanka stammende Naturheilkunde hat das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele des Menschen zum Ziel. Die Mittel dazu liefert uns die Natur reichlich – mit Pflanzen, Blüten, Kräutern und Gewürzen, Edelsteinen, Mineralien und Ölen. Die geheimen Rezepte werden seit 2500 Jahren von Generation zu Generation überliefert – bis zum heutigen Tag.

WAS DAHINTER STECKT In der berühmten Heilkunst spielen die fünf Elemente Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde eine entscheidende Rolle. Der Mensch wird im Grunde von drei Regelsystemen bestimmt, die in einem dynamischen, harmonischen Gleichgewicht zueinander stehen sollten und die in vielfältiger Art und Weise beeinflusst werden können. Darin verbirgt sich auch der Schlüssel für eine ganzheitliche Strategie der Vorsorge und Therapie. Die fundamentalen Regelsysteme und Mittelpunkt der Heilkunst bilden die drei Doshas – Vata, Pitta und Kapha. Vata steht für Raum und Luft (Kreislauf, Nervensystem, Bewegung), Pitta für Feuer und Wasser (Stoffwechsel, Verdauung) und Kapha für Erde und Wasser (Organe, Körperstruktur, Widerstandskraft). Wenn alle diese Aspekte im richtigen Gleichgewicht zueinander stehen, dann fühlen Sie sich gut, gesund und glücklich.

und Revitalisierung des Körpers. In der Regel besteht das Kurprogramm aus spezifischen Ayurveda-Anwendungen (Massagen, Kräuter- und Dampfbäder), ayurvedischen Kräuterarzneien und ayurvedischer Kost – je nach ärztlicher Verordnung. Yoga und Meditation ergänzen das Programm ideal und tragen zum optimalen Kurerfolg für Körper und Geist bei. Ziel der Behandlung ist es, die drei Doshas (Vata, Pitta, Kapha) harmonisch auszugleichen und das Körpergewicht zu regulieren.

WIEDER ZU HAUSE

Nach Hause zurückgekehrt, fühlen Sie sich in den ersten paar Wochen vielleicht etwas müde. Dieser Zustand ist normal und nicht ungewöhnlich. Im Gegenteil, diese Phase ist jetzt besonders wichtig, um den Erfolg Ihrer Ayurveda-Erfahrung zu verstärken. Der Körper hat sich jetzt an die ausgewogene Ernährung und Ihre gesunde Lebensweise gewöhnt und oft fällt es leicht, diesen Zustand auch zu Hause WIE ES VOR SICH GEHT weiterzuführen. Entscheidend ist, dass Sie damit fortfahJeder Behandlung gehen ein Gespräch mit dem Chefarzt ren, auf die Signale Ihres Körpers zu hören und auf dessen und eine Untersuchung voraus. Auf Grund der dabei ana- Bedürfnisse einzugehen. Machen Sie weiter mit Yoga und lysierten Stärken und Schwächen erstellt der Arzt eine Meditation – das macht Sinn und ist empfehlenswert. Diagnose zusammen mit einer auf den Patienten abgestimmten Behandlung. Dabei dienen ein spezieller Ernährungsplan und ayurvedische Heilkräuter der Entgiftung


AY U R V E D A , B E R U W E L A , W A D D U W A

Heritance Ayurveda Maha Gedara * *** Beruwela, 64 Zimmer und Suiten Charakter Professionell geführtes Ayurveda-Hotel in gepflegter Gartenanlage. Lage Am weitläufigen Sandstrand von Beruwela, rund 3 km vom Ortszentrum entfernt. Einrichtung Restaurant, Pool, Bibliothek, Fernsehraum, Internetecke, Crafts-Center. Unterkunft Classic-Zimmer in der 1. Etage mit Dusche, WC, Föhn, Telefon, Klimaanlage (wird aus ökologischen Gründen zeitweise ausgeschaltet), Deckenventilator, Safe, kleiner Sitzecke und Balkon, teilweise mit Meersicht. Die Deluxe-Zimmer sind verteilt auf Erdgeschoss, 1. und 2. Etage, sind grösser, mit Balkon oder Terrasse. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Yoga, Meditationen.

Mahlzeiten/Getränke Vollpension (Buffet). Jeder Gast wird zu Beginn der Kur ärztlich untersucht und informiert, welche Speisen er zu sich nehmen sollte. Es kann auch ein auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmtes Menü bestellt werden. Kein Alkohol. Hinweis Ein Arzt und ein Team von Therapeuten mit fundierter Ausbildung begleiten Sie während den täglichen Behandlungen. Aufenthalte nur in Verbindung mit einer Kur. Rauchen ist in der ganzen Anlage nicht gestattet. Jugendliche ab 16 Jahren willkommen.

ab CHF 1580 pro Person für 14 Nächte im Doppel inkl. Ayurveda-Kur, z.B. am 1.5.21

CMB 0128 HERAYU

Lanka Princess Ayurveda Hotel * *** Beruwela, 108 Zimmer und Suiten Charakter In diesem Hotel erwarten Sie eine gute Küche und ein professionelles Ayurveda-Center. Lage Direkt am einladenden Sandstrand von Beruwela gelegen, ca. 110 km zum Flughafen. Einrichtung Réception, Ayuverda-Buffetrestaurant, Buffetrestaurant mit nationaler und internationaler Küche; Bibliothek, Boutiquen, Pool. Unterkunft Doppelzimmer Economy mit Bad/Dusche, WC, Föhn, TV, Safe, Minibar, Klimaanlage, Balkon oder Terrasse. Doppelzimmer Comfort mit zusätzlicher Sitzecke. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness ohne Gebühr Tai-Chi, Aerobic, Yoga, Meditation.

Sport/Wellness gegen Gebühr Ayurveda: Komplettes Behandlungskonzept unter der Leitung eines angesehenen AyurvedaArztes. Jede Kur beginnt mit einer ayurvedischen Pulsdiagnose und endet mit der Abschlussuntersuchung. Mahlzeiten/Getränke Die Vollpension wird im ayurvedischen oder internationalen Restaurant eingenommen. Alle alkoholfreien Getränke (ausser Espresso) sind inbegriffen. Hinweis Gäste ab 18 Jahren willkommen.

ab CHF 1840 pro Person für 14 Nächte im Doppel inkl. Ayurveda-Kur, z.B. am 15.5.21

CMB 2301 3785

Siddhalepa Ayurveda Health Resort * ** Wadduwa, 50 Zimmer Charakter Das Ayurveda-Hotel liegt in einem tropischen Garten. Lage Direkt am Sandstrand von Wadduwa, ca. 65 km vom Flughafen entfernt. Einrichtung Restaurant mit ayurvedischer Küche, Pool, Ayurveda-Center. Unterkunft Die Doppelzimmer Superior verfügen über Dusche, WC, Föhn, Tee-/ Kaffeekocher, TV, Telefon, Safe, Deckenventilator, Klimaanlage und Balkon. Die Doppelzimmer Deluxe sind grösser und näher beim Strand, einige mit Meersicht. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Tischtennis, Volleyball. Ayurveda: Professionelle Betreuung in der hauseigenen Klinik, wo die Essenzen selbst hergestellt werden. Ayurveda-Kuren sind ganzheitlich und bein-

halten diverse Behandlungen und spezielle Ernährung nach Vorgabe des Arztes, individuell auf jeden Gast abgestimmt. Sport/Wellness gegen Gebühr Fitnessraum. Mahlzeiten/Getränke Vollpension bestehend aus ayurvedischen Speisen, basierend auf Gemüse, Fisch und Früchten. Tee- und Fruchtsäfte sind inbegriffen. Es wird kein Alkohol ausgeschenkt. Hinweis Jugendliche ab 13 Jahren willkommen.

ab CHF 1570 pro Person für 14 Nächte im Doppel inkl. Ayurveda-Kur, z.B. am 8.5.21

CMB 2304 26471

SRI LANKA

95


96

S TA D T H O T E L S , C O L O M B O

SRI LANKA

COLOMBO Colombo ist als Hauptstadt Sri Lankas die Drehscheibe des Landes. Der europäische Einfluss ist hier überall spürbar und die koloniale Vergangenheit nach wie vor präsent.

Colombo fasziniert mit einer Kombination aus Vergangenheit und Gegenwart, mit Märkten, Gärten und historischen Gebäuden. Die Stadt kann mit Taxi, Bus, Tuk-Tuk oder zu Fuss erkundet werden. Der ursprüngliche Kern ist der Stadtteil beim Fort, wo sich Haupt- und Busbahnhof, Geschäfte, Restaurants und Ausgehmöglichkeiten befinden. An der Südküste Colombos erwartet

Sie die Uferpromenade Galle Face Green, wo abends an Ständen lokale Spezialitäten angeboten werden. Im Basarviertel Pettah gibt es alles zu kaufen, was das Herz begehrt! Colombo bietet aber auch Tempel, Moscheen und Kirchen. Besonders sehenswert sind der Kelani-Tempel, das alte Fort, die Cinnamon Gardens oder der Independence Square.

Cinnamon Grand * ***(*) Colombo, 501 Zimmer und Suiten Charakter Lebhafte internationale Atmosphäre im beliebtesten Stadthotel Colombos. Lage Im Herzen von Colombo gelegen. Perfekter Ausgangspunkt für Stadtbesichtigungen. Einrichtung Acht Restaurants servieren Köstlichkeiten aus aller Welt. Pub, Café, Tea-Lounge, Breeze-Bar mit kleinen Snacks, 2 Pools, diverse Geschäfte. Unterkunft Die modern eingerichteten Deluxe-Zimmer verfügen über Bad oder Dusche, WC, Föhn, Safe, Telefon, Sat.-TV,

Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Klimaanlage und Sitzecke. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnesscenter. Sport/Wellness gegen Gebühr Tennis, Squash. Wellness: Angsana Spa.

ab CHF 61 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 2.12.20

CMB 0123 CINGRA

Residence by Uga Escapes * *** Colombo, 11 Suiten Charakter Das elegante Boutiquehotel hat seinen historischen Charakter bewahrt und entspricht zugleich den Erwartungen an eine luxuriöse Residenz. Lage In Gehdistanz von Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten im Zentrum Colombos und trotzdem ruhig gelegen. Einrichtung Das Restaurant verwöhnt Sie mit kreativen Gerichten. Bar, Fitnessraum mit Spa-Bereich, Bibliothek und Pool. Unterkunft Alle Suiten sind geschmackvoll eingerichtet und vermitteln eine Atmo-

sphäre von Ruhe und Wohlbefinden. Sie verfügen über Wohnraum, Aussenbereich mit Sitzgelegenheit, Schlafraum, grosses Bad, Föhn, TV, WLAN, Minibar, NespressoMaschine, Sri-Lanka-Tee-Set, Safe.

ab CHF 139 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.5.21

CMB 0196 RESUGA

Galle Face Hotel * *** Colombo, 156 Zimmer und Suiten Charakter Das Hotel verbindet den Charme der Vergangenheit mit den Annehmlichkeiten der heutigen Zeit. Lage Das 1864 erbaute Hotel liegt im Herzen Colombos, direkt an der bekannten Uferpromenade Galle Face Green. Einrichtung Réception, Fine-Dining-Restaurant 1864 mit Weinkeller, Verandah-Bar und -Restaurant, Sea-Spray-Restaurant, Gastro-Pub, Pool mit Bar. Unterkunft Die Zimmer sind verteilt auf den Nord- und Südflügel. Superior-Zimmer

mit Dusche, WC, Teekocher und Safe. Sicht je nach Zimmer unterschiedlich. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa. Hinweis Im Meer vor dem Hotel kann nicht gebadet werden.

ab CHF 116 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 5.11.20

CMB 0107 GALFAC


S I G I R I YA , H A B A R A N A

SIGIRIYA UND HABARANA Das Landesinnere Sri Lankas ist reich an kulturellen Schätzen. Alte Königsstädte warten darauf, neu entdeckt zu werden, kombiniert mit Ausflügen in die wunderschöne Natur mit ihrer artenreichen Fauna und Flora. Sigiriya Sigiriya ist bekannt für den Löwenfelsen, auf dem sich die Ruinen einer Felsenfestung befinden. Der 185 m hohe Fels gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist berühmt für die Fresken mit den anmutigen Wolkenmädchen. Nach dem Aufstieg wartet eine spektakuläre Aussicht.

Habarana Die Region um Habarana eignet sich für die Entdeckung der historischen Stätten in der Umgebung. Aktivitäten wie Wandern, Fahrradfahren, Bootstouren und vieles mehr können hier unternommen werden. Der nahe gelegene Minneriya-Nationalpark beheimatet über 300 Elefanten, Affen, Leoparden und diverse Vogelarten.

Jetwing Vil Uyana * ***(*) Sigiriya, 25 Zimmer Charakter Die Chalets sind von Reisfeldern und einer Teichlandschaft umgeben. Lage Inmitten üppig grüner Natur, ca. 5 km nach Sigiriya. Einrichtung The Apsara und Tree House Dining für ein kulinarisches Erlebnis in luftiger Höhe. The Sulang für Snacks tagsüber. Bar, Pool, Bibliothek, Souvenirgeschäft. Unterkunft Die Chalets sind teilweise auf Stelzen gebaut. Garden-Dwelling-/ Paddy-/Marsh-Zimmer mit Bad, Dusche, WC, Föhn, Sat.-TV, Minibar, Safe, Klima-

2

anlage, Sitzecke und Terrasse mit Blick ins Buschland oder auf die Reisfelder. WaterDwelling-Zimmer mit gleicher Einrichtung und Sicht auf den See. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa. Hinweis Idealer Ausgangspunkt in der kulturell interessanten Umgebung.

ab CHF 239 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.11.20

CMB 0114 JETVIL

Aliya Resort &  S pa * **(*) Sigiriya, 96 Zimmer und Zelte Charakter Das Resort ist umgeben von üppiger Natur und fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Lage In einem dicht bewachsenen Wald in Sigiriya, ca. 30 Minuten zum Löwenfelsen. Einrichtung Hauptrestaurant, Restaurant Nagula mit lokalen Gerichten, Restaurant Makara mit chinesischen Speisen. Bar, Pool mit Bar, Fitnessraum, Badmintonplatz. Unterkunft Deluxe-Zimmer mit Bad, Dusche, WC, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Klimaanlage, Föhn, Safe, TV, WLAN, Bal-

kon oder Terrasse. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa. Hinweis Das Paddy-Museum vermittelt Wissenswertes über die Reiskultivierung.

ab CHF 95 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 5.11.20

CMB 0132 ALIRES

Cinnamon Lodge * *** Habarana, 137 Zimmer und Suiten Charakter Das Hotel im Lodgestil ist das Top-Resort in dieser Region Sri Lankas. Lage In einem grünen Park beim Habarana-See gelegen. Der ideale Ausgangspunkt um das kulturelle Dreieck zu entdecken und gleichzeitig eine Oase der Ruhe und Entspannung. Einrichtung Drei Restaurants verwöhnen mit internationalen und lokalen Gerichten, Tuskers-Bar, Pool, Souvenirgeschäft. Unterkunft Zweistöckige Chalets, verteilt in der weitläufigen Gartenanlage. Superior-

Zimmer mit Bad oder Dusche, WC, Föhn; Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, TV, Klimaanlage und Balkon oder Terrasse. Deluxe-Zimmer zusätzlich mit Sitzecke und näher beim See gelegen. Sport/Wellness ohne Gebühr Badminton. Sport/Wellness gegen Gebühr Tennis, Azmaara Spa.

ab CHF 57 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 20.11.20

CMB 0121 CINLOD

SRI LANKA

97


98

K A N DY, N U W A R A E L I YA , YA L A - N AT I O N A L PA R K

SRI LANKA

KANDY, NUWARA ELIYA UND YALA-NATIONALPARK Kandy Der Tempel des heiligen Zahns Buddhas ist das meistverehrte Heiligtum der buddhistischen Singhalesen. Einmal jährlich findet hier die «Esala Perahera» statt. Dann bahnen sich Tänzer, Feuerschlucker und Trommler ihren Weg durch die Stadt, begleitet von mit kleinen Glühbirnen geschmückten Elefanten. Nuwara Eliya Dank des vorteilhaften Klimas und der erhöhten Lage ist die Region um Nuwara Eliya

bestens für den Teeanbau geeignet. Die Hochebene Horton Plains ist in rund einer Fahrstunde erreichbar. Yala-Nationalpark Der Park ist geprägt von Dornbuschsavanne und vielen Seen. Er beheimatet unter anderem Elefanten, Leoparden, Wildschweine, Krokodile, Warane, Pfauen, Pelikane, Lippenbären und Rotwild.

Kings Pavilion * ***(*) Kandy, 9 Zimmer und Suiten Charakter Das Boutique-Hotel ausserhalb von Kandy ist eine wahre Oase der Ruhe mit wunderschönem Garten. Lage Ca. 1,5 km vom Zentrum entfernt. Einrichtung Restaurant, Bar, Pool, Bibliothek und Spa. Unterkunft Die Deluxe-Zimmer bieten Dusche, WC, Föhn, TV, WLAN (gratis), Safe, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Klimaanlage und Balkon oder Terrasse mit Gartensicht. Weitere Kategorien auf Anfrage.

Sport/Wellness gegen Gebühr Spa mit Sauna und einer Auswahl an Massagen und Anwendungen. Unterhaltung/Aktivitäten Auf Wunsch und gegen Gebühr können Vogelbeobachtungs-Touren, Ausflüge mit dem Fahrrad oder Erkundungs-Spaziergänge in die umliegende Natur organisiert werden.

ab CHF 175 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 2.11.20

CMB 0158 KINPAV

Heritance Tea Factory * **(*) Nuwara Eliya, 54 Zimmer Charakter Die ehemalige Teefabrik wurde in ein Hotel umgebaut. Restaurierte Gegenstände aus vergangenen Zeiten verleihen dem Hotel eine spezielle Atmosphäre. Wer möchte, kann sogar seinen eigenen Tee pflücken und mit nach Hause nehmen. Lage Idyllisch gelegen, auf rund 2000 m über Meer, umgeben von Teeplantagen. Einrichtung Réception, Restaurant, Bar. Miniatur-Teefabrik, Bibliothek. Unterkunft Superior-Zimmer mit Dusche, WC, Föhn, TV, Telefon, WLAN, Minibar,

Safe und Heizung. Premium-Zimmer sind grösser. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Spa.

ab CHF 210 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 16.11.20

CMB 0120 HERTEA

Cinnamon Wild * *** Yala-Nationalpark, 68 Chalets Charakter Die in Naturfarben gestaltete Safari-Lodge fügt sich harmonisch in die reizvolle Umgebung ein. Lage An der Südküste Sri Lankas, ca. 3 km vom Eingang des Yala-Nationalparks entfernt. Einrichtung Restaurant, Pool, 2 Bars. Unterkunft Die Chalets sind geschmackvoll in Brauntönen eingerichtet. Jungle Chalets mit Bad oder Dusche, WC, Föhn, Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, TV, Klimaanlage und Terrasse.

Unterhaltung/Aktivitäten Gegen Gebühr: Ausflug zum buddhistischen SitulpawwaTempel. Jeep-Safaris, Nachtsafaris, Nature Walks, Vogelbeobachtungen.

ab CHF 110 pro Person/Nacht im Doppel, z.B. am 1.12.20

CMB 0119 YALVIL


BADEFERIEN, NEGOMBO

SRI LANKA

BADEFERIEN SRI LANKA Strände, Sand und Meer soweit das Auge reicht. Sri Lanka wartet mit einer Vielzahl an Buchten und Stränden auf. An der West- und Südküste befinden sich die bekannten Badeorte – genau richtig, um lebhafte Ferien mit grossem Unterhaltungswert zu verbringen. An der Ostküste liegen die kleinen, noch weitgehend unberührten Orte – geeignet, um beschauliche, erholsame Tage zu erleben.

Trincomalee, Kuchchaveli, Passekudah Naturbelassene Sandstrände und einige wenige erstklassige Hotelanlagen. Der Ruhe suchende Gast wird hier voll und ganz auf seine Kosten kommen. Negombo Die Lage rund 10 km nördlich vom Flughafen sorgt für angenehm kurze Transferzeiten. Lang gezogener, goldfarbener Sandstrand. Gemütliche Beizchen und Geschäfte in Gehdistanz. Wadduwa, Kalutara Rund 30 km südlich von Colombo liegen diese etwas weniger bekannten, aber einladenden Strände. Zeitweise herrscht starke Brandung. Die Orte werden mehrheitlich von Fischern und Reisbauern bewohnt. Bentota, Beruwela Die beiden Orte liegen zwischen BentotaFluss und Meer. Ein vorgelagertes Korallen-

riff hält die Brandung weitgehend zurück. Die feinsandigen Strände zählen zu den schönsten Sri Lankas. Viele Freizeitmöglichkeiten. Hikkaduwa Einst als Hippie-Mekka bekannt, ist Hikkaduwa heute ein beliebter Badeferienort mit einigen Geschäften, Bars und Restaurants. Vorgelagert befindet sich ein MeeresSchutzgebiet mit Korallenriff. Galle Galle ist sowohl ein Badeort als auch ein beliebtes Ausflugsziel. Die Altstadt mit zahlreichen Restaurants und Geschäften muss man unbedingt gesehen haben! Beste Reisezeit Für die Süd- und Westküste sind die Monate von November bis April ideal, für die Ostküste eignen sich die Monate Mai bis Oktober am besten.

Jetwing Blue * *** Negombo, 120 Zimmer und Suiten

Charakter Das Hotel kombiniert moderne Architektur mit lockerem Lifestyle. Offene Räumlichkeiten, Chillout-Musik und beste Strandlage – ideal für erholsame Ferien. Lage Das Hotel liegt am langen Sandstrand von Negombo. Geschäfte, Restaurants und weitere Unterhaltungsmöglichkeiten sind in wenigen Gehminuten erreichbar. Der Flughafen von Colombo ist nur rund 13 km entfernt. Einrichtung Offen gestaltete Lobby-Lounge. Für das leibliche Wohl sorgen drei Restaurants und zwei Bars. Ausserdem verfügt das Hotel über ein Schmuckgeschäft. Grosser und originell gestalteter Pool, zusätzlicher Pool mit Planschbecken, Liegestühle und Sonnenschirme unter den Schatten spendenden Palmen zwischen Pool und Strand. Unterkunft Die grosszügigen Doppelzimmer Deluxe sind in warmen Farbtönen gehalten und verfügen über Bad oder Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage, Deckenventilator, TV, DVD-Player (auf Anfrage), WLAN (gratis), Safe, Minibar, Kaffee-/Teekocher und Balkon oder Terrasse zur Meerseite. Die Doppelzimmer Super Deluxe sind um einiges grösser, die Familienzimmer ver-

fügen über eine zusätzliche Sitzecke. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Tennis im Nachbarhotel Jetwing Beach. Wellness: Diverse Massagen und Anwendungen im hoteleigenen Spa. Nur 350 m entfernt befindet sich die Schwesternanlage Ayurveda Pavilions, eingebettet in einen idyllischen Garten. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Ayurveda-Anwendungen in diesem Ayurveda-Center zu buchen. Vermittlung durch Fremdanbieter: Wassersportangebot am lang gezogenen Sandstrand. Unterhaltung/Aktivitäten Dezente Abendunterhaltung, gelegentliche Themenabende in den Restaurants. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Auf Wunsch mit Halbpension, Vollpension oder all inclusive buchbar.

ab CHF 74 pro Person/Nacht im Doppel Deluxe, z.B. am 20.9.21

CMB 0157 3804

99


100

B A D E F E R I E N , N E G O M B O, B E N T O TA

SRI LANKA

Jetwing Beach * *** Negombo, 78 Zimmer und Suiten Charakter Direkte Strandlage und gepflegtes Ambiente. Entspannung und erholsame Ferientage garantiert! Lage Am lang gezogenen Sandstrand. Geschäfte, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten zu Fuss erreichbar. Einrichtung Offenes Hauptrestaurant «The Sands» und Fine-Dining-Restaurant «Black Coral». An der «Terrace Bar» werden kühle Drinks serviert. Das «The Deck» beim Strand bietet leichte Mahlzeiten und Getränke. Zwei Pools, Juwelier und «Spa Ceylon Boutique». Unterkunft Die Doppelzimmer Deluxe sind geschmackvoll in harmonischen Farben und modernem Design eingerichtet. Mit Bad, Dusche, WC, Föhn, Sat.-TV, DVD-/CD-Player (DVD-Verleih auf An-

frage), WLAN (gratis), Safe, Minibar, Tee-/ Kaffeekocher, Klimaanlage und Balkon oder Terrasse. Die Suiten sind sehr geräumig mit zusätzlicher Sitzecke und gegen oben offenem Patio mit Regendusche und Whirlpool. Zusätzlich mit Butlerservice. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Tennis. Wellness: Kleines Spa. Vermittlung durch Fremdanbieter: Wassersport am Strand. Unterhaltung/Aktivitäten Abendunterhaltung und Barbecues am Strand. Mahlzeiten/Getränke Frühstück.

ab CHF 72 pro Person/Nacht im Doppel Deluxe, z.B. am 25.9.21

CMB 0145 3809

Taj Bentota Resort &  S pa * *** Bentota, 160 Zimmer Charakter Das Resort liegt an einem der schönsten Strände Sri Lankas in einer gepflegten Gartenanlage. Lage Direkt am Strand, das Zentrum ist nur wenige Gehminuten entfernt. Rund 110 km zum Flughafen. Einrichtung Vier Restaurants, Loungebar mit Livemusik. Bibliothek, Pool. Unterkunft Grosszügige und geschmackvoll eingerichtete Zimmer. Alle verfügen über Bad oder Dusche, WC, Föhn; TV, WLAN; Kaffee-/Teekocher auf Wunsch, Minibar und Safe. Doppelzimmer Superior Gardenview mit Balkon und Sicht in den Garten. Doppelzimmer Superior Seaview sind in den oberen Etagen gelegen, mit Meersicht und Balkon. Doppelzimmer Deluxe wahlweise mit Gartensicht

(Balkon oder Terrasse) oder mit Meersicht (Balkon). Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Tischtennis, Volleyball, Wasserball, Kricket, Badminton. Sport/Wellness gegen Gebühr Wellness: Spa, Yoga. Vermittlung durch Fremdanbieter: Wassersport am Strand. Unterhaltung/Aktivitäten Nachtclub am Fr und Sa. Bootstouren. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Hinweis Hinter dem Hotel verläuft die Bahnlinie Colombo–Galle, die jedoch kaum stört.

ab CHF 95 pro Person/Nacht im Doppel Superior Gardenview, z.B. am 1.11.20

CMB 0191 3781

Cinnamon Bentota Beach * ***(*) Bentota, 159 Zimmer und Suiten Charakter Perfekte Strandlage und ausgezeichnete Küche. Lage Zwischen dem lang gezogenen Sandstrand und dem Bentota-Fluss. Einrichtung Hauptrestaurant für Frühstück und Mittagessen. Abends zwei Restaurants mit asiatischen und italienischen Gerichten. «Sea Meats Spice» für Fisch und Meeresfrüchte. Poolbar, Pool mit Swim-upBar und Lounge-Bar. Unterkunft Die Premium-Terrace-Zimmer befinden sich im Süd-Flügel und bieten Bad, Dusche, WC, Föhn, Telefon, TV, DVDPlayer, WLAN (gratis), Minibar, Kühlschrank, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage, Deckenventilator, Balkon oder Terrasse und Pool- und Gartensicht. Weitere Kategorien auf Anfrage.

Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Kajak, Wasserski. Wellness: Spa. Vermittlung durch Fremdanbieter: Windsurfen, Jetski, Tauchen. Unterhaltung/Aktivitäten Abendunterhaltung beim Pool und in der Lounge-Bar. Für Kinder Miniclub (5–12 Jahre), Planschbecken, Spielplatz. Babysitter auf Anfrage und gegen Gebühr. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Hinweis Hinter dem Hotel verläuft eine Bahnlinie, die jedoch kaum stört.

ab CHF 168 pro Person/Nacht im Doppel Premium Terrace, z.B. am 14.12.20

CMB 0108 BENBEA


B A D E F E R I E N , B E N T O TA , TA N G A L L E

Centara Ceysands Resort &  S pa * *** Bentota, 165 Zimmer und Suiten Charakter Das Resort ist bestens geeignet für aktive Gäste sowie für einen Familienurlaub am Strand in entspannter Atmosphäre. Lage Auf einer Halbinsel zwischen Bentota-Fluss und Meer, durch kurze Bootsfahrt über den Fluss erreichbar. Durch kleinen Feldweg vom Strand getrennt. Rund 110 km zum Flughafen. Einrichtung Vier Restaurants mit internationalen, asiatischen und lokalen Gerichten sowie Meeresfrüchte-Spezialitäten. «Ceylon Club» für Teedegustation, Snacks und Erfrischungen. Pool mit Bar. Unterkunft Die Doppelzimmer Superior verfügen über Dusche, WC, Föhn, TV, WLAN, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage, Deckenventilator und Balkon

oder Terrasse mit partiellem Blick auf den Bentota-Fluss, Gartensicht oder Pool-/ Strandsicht. Weitere Kategorien (auch für Familien) auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum, Volleyball, Badminton, Tischtennis, Billard, Aerobic, Wasser-Aerobic. Sport/Wellness gegen Gebühr Wellness: Spa. Vermittlung durch Fremdanbieter: Wassersport am Strand und auf dem Fluss. Für Kinder Miniclub (3–9 Jahre, Englisch). E-Zone (10–17 Jahre, Englisch). Mahlzeiten/Getränke Frühstück.

ab CHF 52 pro Person/Nacht im Doppel Superior, z.B. am 15.12.20

CMB 0115 3777

Avani Bentota Resort &  S pa * *** Bentota, 75 Zimmer und Suiten Charakter Das Resort vereint traditionelle und moderne Stilelemente und besticht durch die bevorzugte Lage am traumhaften Strand sowie die grosszügige Gartenanlage. Lage Direkt am kilometerlangen, breiten Sandstrand. Rund 5 Gehminuten zum Zentrum mit Restaurants und Geschäften. Einrichtung Zwei Restaurants, zwei Bars, Wein-Lounge, zwei Pools, Bibliothek und Souvenirgeschäft. Unterkunft Die Zimmer sind in mehrstöckigen Gebäuden untergebracht. Doppelzimmer Standard mit Dusche, WC, Föhn, DVD-Player, TV, Telefon, WLAN, Klimaanlage, Safe, Minibar, Tee-/Kaffeekocher und Balkon. Doppelzimmer Superior und Deluxe mit gleicher Einrichtung, aber

grösser, mit Balkon oder Terrasse. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Beachvolleyball, Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Wellness: Spa. Vermittlung durch Fremdanbieter: Wassersport am Strand. Unterhaltung/Aktivitäten Abendunterhaltung. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Hinweis Hinter dem Hotel verläuft die Bahnlinie Colombo–Galle, die jedoch kaum stört.

ab CHF 70 pro Person/Nacht im Doppel Standard, z.B. am 15.12.20

CMB 0109 3780

Anantara Peace Haven Tangalle Resort * **** Tangalle, 152 Zimmer und Villen Charakter Die Lage an einer schönen Bucht sowie die stilvolle Einrichtung verleihen diesem Resort einen speziellen Charme. Wer erholsame Badeferien in gepflegter Umgebung verbringen möchte, ist hier goldrichtig. Lage Im Süden der Insel, direkt an einer malerischen Bucht in der Nähe des Dorfes Tangalle gelegen. Der Flughafen von Colombo befindet sich rund 225 km entfernt. Einrichtung Zwei Restaurants mit internationalen und italienischen Köstlichkeiten, Strandrestaurant mit Fleisch- und Meeresfrüchtegerichten im Teppanyaki-Stil. Das «El Vino» bietet abends eine Auswahl an mediterranen Speisen und Tapas. Pool mit Bar, Tea-Lounge, Weinkeller, Geschäfte und Bibliothek.

Unterkunft Premier-Beach-Access–Zimmer mit Bad, Dusche, WC, Föhn, TV, WLAN, Safe, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, NespressoMaschine, Klimaanlage, Terrasse mit Gartensicht. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum, Badminton, Yoga, Meditation. Sport/Wellness gegen Gebühr Grosses Spa. Surfen, Standup-Paddling, Tennis. Für Kinder Miniclub und Teens-Club. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Hinweis Starke Brandung, Baden im Meer nur sehr eingeschränkt möglich.

ab CHF 193 pro Person/Nacht im Doppel Premier Beach Access, z.B. am 15.12.20

CMB 0133 ANAPEA

SRI LANKA

101


102

B A D E F E R I E N , K A L U TA R A

SRI LANKA

Anantara Kalutara Resort * **** Kalutara, 141 Zimmer und Villen Charakter Das Resort überzeugt durch Eleganz, kombiniert mit rustikaler Schlichtheit. Die Bauweise ist geprägt vom Architekten Geoffrey Bawa. Lage Am Sandstrand auf einer Landzunge, zwischen dem Indischen Ozean und dem Kalu-Ganga-Fluss. Kalutara ist 10 Fahrminuten, der Flughafen Colombo 78 km entfernt. Einrichtung Vier Restaurants und eine Bar. Bibliothek, 2 Souvenirgeschäfte, 2 Pools (einer davon nur für Erwachsene) und eine Shisha-Lounge. Unterkunft Alle Zimmer verfügen über Regendusche, WC, Sat.-TV, WLAN (gratis), Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Klimaanlage und Balkon oder Terrasse. Premier-GardenView-Zimmer mit Gartensicht. Deluxe-

Lagoon-View-Zimmer bieten Blick über die Lagune, Deluxe-Ocean-View-Zimmer haben Meersicht (teilweise durch die Vegetation eingeschränkt). Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Jetski, Bootsfahrten, Kanu, Wasserski, Wassersofa. Fischen, Zipline und Abseilen. Wellness: Spa. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Hinweis Aufgrund starker Strömung ist Baden im Meer nur eingeschränkt möglich.

ab CHF 123 pro Person/Nacht im Doppel Premier-Garden-View, z.B. am 12.4.21

CMB 0153 ANAKAL

Royal Palms * *** Kalutara, 136 Zimmer und Suiten Charakter Das Hotel besitzt eine grosszügige Poolanlage und es herrscht eine ungezwungene Atmosphäre. Lage Am Sandstrand von Kalutara, ca. 80 km vom Flughafen Colombo entfernt. Einrichtung Buffet-Hauptrestaurant mit lokaler und internationaler Küche. Zwei weitere Restaurants servieren japanische Küche und Meeresfrüchte. Snackbar, grosser Pool mit Swim-up-Bar und Whirlpool, Loungebar, Strandbar und Nachtclub mit Bar. Unterkunft Deluxe-Zimmer mit Dusche, WC, Föhn, TV, Minibar, WLAN (gratis), Safe und Klimaanlage. Balkon oder Terrasse. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Volleyball, Tischtennis, Fitnessraum.

Sport/Wellness gegen Gebühr Tennis, Squash, Billard. Wellness: Spa im Nachbarhotel Tangerine Beach. Unterhaltung/Aktivitäten Mehrmals wöchentlich Abendunterhaltung. Nachtclub mit Disco. Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Hinweis Hinter dem Hotel verläuft die Bahnlinie Colombo–Galle, die jedoch kaum stört.

ab CHF 43 pro Person/Nacht im Doppel Deluxe Promo, z.B. am 28.11.20

CMB 0147 3795

Avani Kalutara Resort * *** Kalutara, 105 Zimmer und Suiten Charakter Das Resort verbindet traditionelle Elemente mit kolonialem Charme. Gesäumt von Palmen bietet es ideale Voraussetzungen für einen Aufenthalt in entspannter Atmosphäre. Lage Auf einer Landzunge, zwischen dem Meer und der Lagune. Entfernung zum Flughafen ca. 78 km. Einrichtung 2 Restaurants, 2 Bars, Pool, Bibliothek. Unterkunft Die Doppelzimmer Avani Courtyard View verfügen über Dusche, WC, Föhn; TV, DVD-Player, WLAN, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage; Balkon oder Terrasse. Die Doppelzimmer Avani Lagoon View haben Sicht auf die Lagune.

Sport/Wellness ohne Gebühr Tischtennis, Billard, Darts, Beachvolleyball, Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Wellness: Spa im Nachbarhotel Anantara Kalutara Resort. Vermittlung durch Fremdanbieter: Wassersport am Strand. Unterhaltung/Aktivitäten Kulturelle Shows und musikalische Darbietungen. Für Kinder Planschbecken. Miniclub für Kinder von 3 bis 10 Jahren (Englisch). Mahlzeiten/Getränke Frühstück. Hinweis Starke Strömung, Baden im Meer nur eingeschränkt möglich.

ab CHF 68 pro Person/Nacht im Doppel Avani Courtyard View, z.B. am 15.4.21

CMB 0194 21681


B A D E F E R I E N , R AT H G A M A , K O G G A L A , H I K K A D U W A , B A L A P I T I YA

2

Aditya Resort * **** Rathgama, 12 Suiten Charakter Ein kleines Bijou mit exzellenter Küche und ausgezeichnetem, persönlichem Service. Lage Zwischen Hikkaduwa und Galle, am ursprünglichen Sandstrand von Rathgama. Einrichtung À-la-carte-Restaurant, Bar, Bibliothek, Lounge und Pool. Unterkunft Shanthi Suiten mit Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage, TV, DVD-/CDPlayer, Tee-/Kaffeekocher, Minibar, Safe, Deckenventilator und privatem Garten mit Terrasse und Bassin. Sagara Suiten mit

gleicher Einrichtung. Balkon mit Meerblick. Surya Suite auf 2 Etagen mit grossem Balkon und Meersicht. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Yoga. Wellness: Massagen in der eigenen Suite oder im Spa-Bereich.

ab CHF 238 pro Person/Nacht im Doppel Shanthi-Suite, z.B. am 2.12.20

CMB 0140 ADITYA

The Fortress * **** Koggala, 53 Zimmer und Suiten Charakter Hotel im Stil eines alten Forts, kombiniert mit modernem Design und innovativer Architektur. Lage Direkt am Strand von Koggala, in der Nähe von Galle gelegen. Rund 160 km zum Flughafen Colombo. Einrichtung Restaurants, Bar, Weinkeller, Pool, Tee-Lounge, Boutique und Kidsclub. Unterkunft Doppelzimmer Ocean mit Bad, Dusche, WC, Föhn, TV, DVD-/ Sound-System, Minibar, Espresso-Maschine, Safe, Klimaanlage und Balkon oder

Terrasse zur Meerseite. Weitere Kategorien auf Anfrage. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum, Yoga und Schnorcheln. Sport/Wellness gegen Gebühr Tauchen, Wassersport (Fremdanbieter), Fahrräder und Spa.

ab CHF 161 pro Person/Nacht im Doppel Ocean, z.B. am 15.12.20

CMB 0137 FORTRE

Hikka Tranz by Cinnamon * *** Hikkaduwa, 150 Zimmer und Suiten Charakter Ideal für Badeferien in lockerer Atmosphäre mit Unterhaltungsmöglichkeiten. Lage Direkt am Sandstrand, ca. 1 km nach Hikkaduwa mit diversen Ausgehmöglichkeiten, Shops und Restaurants. Rund 140 km vom Flughafen Colombo. Einrichtung Drei Restaurants, Bar, Pool, Wein- und Zigarrenlounge. Unterkunft Die Doppelzimmer Superior verfügen über Dusche, WC, Föhn, TV, DVD-Player, Klimaanlage, Tee-/Kaffee-

kocher, Minibar und Balkon. Die Doppelzimmer Deluxe sind grösser. Sport/Wellness gegen Gebühr Tauchen, Wassersport am Strand (Fremdanbieter). Wellness: Spa.

ab CHF 80 pro Person/Nacht im Doppel Superior, z.B. am 15.11.20

CMB 0189 3791

Shinagawa Beach * *** Balapitiya, 26 Zimmer und Suiten Charakter Das kleine Hotel besticht durch seinen persönlichen Service. Lage Rund 130 km vom Flughafen Colombo entfernt, direkt am Sandstrand von Balapitiya, am Ende der Bucht. Keine Restaurants in Gehdistanz. Einrichtung Restaurant, Bar, Pool. Unterkunft Deluxe-Zimmer mit Regendusche, WC, Klimaanlage, TV, Safe, WLAN (gratis), Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Sitzecke und Balkon mit Meerblick (in den unteren Etagen teilweise eingeschränkt).

Die Shinagawa-Suiten sind grösser, mit Sitzecke. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Kleines Spa. Hinweis Aufgrund starker Strömung ist Baden im Meer nur eingeschränkt möglich.

ab CHF 61 pro Person/Nacht im Doppel Deluxe, z.B. am 10.11.20

CMB 0134 SHIBEA

SRI LANKA

103


104

B A D E F E R I E N , K U C H C H A V E L I , PA S S E K U D A H

SRI LANKA

OSTKÜSTE Die wunderschöne Ostküste, seit 2009 zugänglich, berührt durch ihre Ursprünglichkeit. Trincomalee bildet einen der grössten natürlichen Häfen der Welt und ist Ausgangspunkt zu den traumhaften Sandstränden und den Badeorten. Auftanken und entspannen Touristisch ist die noch weitgehend unberührte Gegend wenig erschlossen. In der aufstrebenden Region befinden sich verschiedene Hotels sowohl nördlich von Trincomalee in Kuchchaveli und Nilaveli wie auch südlich davon in Passekudah. Die Orte bieten lang gezogene Sandstrände, Badebuchten, palmengesäumte Ufer und wenig Betriebsamkeit, dafür Ruhe und Erholung ohne Ende. Die Ferienorte an der Ostküste dürfen nicht mit den etablierten Badeorten an der West- und Südküste verglichen werden. Unterhaltungsmöglichkei-

ten am Abend und Aktivitäten tagsüber beschränken sich denn auch auf die Angebote in den Hotelanlagen. Eine Abwechslung bietet ein Ausflug nach Pigeon Island. Auf der Insel, die ihren Namen von den dort nistenden Felsentauben hat, besteht die Möglichkeit zu schnorcheln. Die Monate Mai bis Oktober sind die ideale Zeit für einen Badeaufenthalt.

Jungle Beach by Uga Escapes * ***(*) Kuchchaveli, 48 Zimmer und Villen Charakter Das Bijou besticht durch seine Bauweise, bei der natürliche Elemente des Dschungels raffiniert in die Anlage integriert wurden. Die ruhige Lage sorgt für Ferientage in privater Atmosphäre. Lage An der noch weitgehend unberührten Ostküste, direkt am weitläufigen Sandstrand. Trincomalee ist ca. 27 km entfernt, das kleine Fischerdorf Kuchchaveli befindet sich einige Kilometer nördlich. Einrichtung Offen gehaltener Eingangsbereich, Openair-Restaurant mit lokaler, asiatischer und internationaler Küche (alle Mahlzeiten serviert), Bar, Pool. Unterkunft Die Zimmer befinden sich in Bungalows im Cottage-Stil. Lagoon Cabin mit Dusche, WC, Föhn, DVD-Player, iPodDocking-Station, LED-TV, WLAN, Minibar,

Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage, Balkon oder Terrasse. Jungle Cabin zusätzlich mit Aussendusche. Einzeln stehende Bungalows mit Terrasse. Beach Cabin mit gleicher Einrichtung wie Jungle Cabin, zusätzlich mit privatem Weg zum Strand. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum, Fahrradverleih (auf Anfrage). Sport/Wellness gegen Gebühr Spa, Yoga. Schnorchelausflüge per Boot nach Pigeon Island (Mai bis September). Mahlzeiten/Getränke Frühstück.

ab CHF 91 pro Person/Nacht im Doppel Lagoon Cabin Promo, z.B. am 5.9.21

CMB 0110 JUNBEA

Uga Bay by Uga Escapes * ***(*) Passekudah, 46 Zimmer, Suiten und Villen Charakter Die Anlage fügt sich mit ihrem Mix aus tropischer und mediterraner Architektur perfekt in die Umgebung ein. Entspannte Strandferien in gediegener Atmosphäre garantiert! Das Hotel legt Wert auf persönlichen Service. Lage Am schönsten Strandabschnitt der Bucht von Passekudah mit ihren hellen, lang gezogenen Sandstränden. Einrichtung Das Restaurant verwöhnt mit einer ausgezeichneten Küche. Das Resort legt viel Wert auf die Verwendung von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln. Pool. Unterkunft Die Zimmer sind in doppelstöckigen Gebäuden untergebracht, die sich in der gepflegten Gartenanlage ver teilen. Die geräumigen Beach Studios verfügen über Dusche, WC, Föhn, DVD-Player, iPod-

Docking-Station, LED-TV, WLAN, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, Safe, Klimaanlage und Terrasse. Die Ocean Studios sind gleich eingerichtet, jedoch auf der oberen Etage mit Balkon. Weitere Zimmerkategorien sind auf Anfrage buchbar. Sport/Wellness ohne Gebühr Fitnessraum. Sport/Wellness gegen Gebühr Vermittlung durch Fremdanbieter: Jetski, Windsurfen, Kajak, Schnorcheln oder Tauchen. Wellness: Spa. Mahlzeiten/Getränke Frühstück.

ab CHF 85 pro Person/Nacht im Doppel Beach Studio Promo, z.B. am 1.9.21

CMB 0111 UGABAY


bufculkl eoftinlsispirtation

ER IN L U F T IG HÖHE ur pur, kulinarische

at ­ C am p ing , N d e S o n n en iten , g lü h en ke h . lic el st m ö K en h im e u n d S te rn h u n te rg äng ie u n en d lic d er b lic k ü ie d D er R u n d b d n u t L an d sc h af sc h ei n en d e rg es se n . b le ibt u nve B er g ke tten

A V E R T L E V O L E W

BU DDHAS

ERSTER BESUCH In der alte n heil igen Stad t Mah iyangan a schl ichtete Buddha der Legende nach einen Stre it zwis chen den Stäm men der Yak kas und Nag as.

fantastisch !!!

VerborgenEs Juwel!

­ sc hu ng el s, Ti er G er üc he de s D fe ne of d un d al W er ge rä us ch e, gr ün ar k. lp na al ­O ya­N atio Sava nn en im G re tie ul Fa n, e El ef an te Be obac hten Si ­ an e Si n se ge ni es un d Vöge l un d er n Su nd ow ne r od ne ei d en ss ie sc hl tiers ul Fa s m Be isp ie l de fr ön en Si e, de e. nt olcefarnie folgend, dem D

uninspiriert?

Wir haben noch viele weitere Reisetipps für Sie! Melden Sie sich bei uns.

Schiff ahoi ! DER DIAMANT DES OZEANS Die Seele baumeln lassen, begleitet von glitzernden Sonnenaufgängen, Meeres­ rauschen und einem kühlen Drink in der Hand. Auf einem schwimmenden Boutiquehotel die Ostküste Sri Lankas entdecken.


IHRE REISE, UNSERE

LEIDENSCHAFT. November 2020 bis März 2021

SKANDINAVIEN

UND ISLAND

MIT DIREKTFLÜGEN NACH FINNISCH LAPPLAND UND NORDNORWEGEN

MIT FÄRÖERN • GRÖNLAND

November 2020 bis Oktober 2021

ASIEN

CHINA JAPAN MIT TIBET • MONGOLEI • KOREA

November 2020 bis Oktober 2021

RIADS • RUNDREISEN BADEFERIEN

April 2021 bis März 2022

November 2020 bis Oktober 2021

April 2021 bis März 2022

KANADA

ALASKA MIT YUKON

November 2020 bis Oktober 2021

November 2020 bis Oktober 2021

MITTEL-

KARIBIK

COSTA RICA • MEXIKO • BELIZE GUATEMALA • HONDURAS NICARAGUA • PANAMA

DOMINIKANISCHE REPUBLIK JAMAIKA • PUERTO RICO VIRGIN ISLANDS • KLEINE ANTILLEN • TURKS & CAICOS

April 2021 bis März 2022

UND KUBA

April 2021 bis März 2022

AUSTRALIEN

SÜDSEE

MIT TASMANIEN UND STEWART ISLAND

FRANZÖSISCH-POLYNESIEN FIDSCHI • COOKINSELN NEUKALEDONIEN • SAMOA TONGA • VANUATU PAPUA-NEUGUINEA

NEUSEELAND

OMAN • ARABISCHE EMIRATE INKL. DUBAI UND ABU DHABI KATAR • JORDANIEN

AMERIKA

BRASILIEN • ARGENTINIEN URUGUAY • CHILE • ECUADOR PERU • BOLIVIEN • KOLUMBIEN PARAGUAY • GUYANAS

November 2020 bis Oktober 2021

ORIENT

MIT BHUTAN • NEPAL

SÜDAMERIKA

SÜDAFRIKA • NAMIBIA BOTSWANA • SAMBIA SIMBABWE • MALAWI MOSAMBIK • KENIA • TANSANIA RUANDA • UGANDA • ÄTHIOPIEN MADAGASKAR • KAPVERDEN

November 2020 bis Oktober 2021

SRI LANKA

MALEDIVEN • MAURITIUS LA RÉUNION • SEYCHELLEN

AFRIKA

MAROKKO

EUROPA • KANADA • USA ARGENTINIEN • CHILE AUSTRALIEN • NEUSEELAND SÜDLICHES AFRIKA • JAPAN

INDIEN

OZEAN

November 2020 bis Oktober 2021

HOMES

MIT POLEN UND DER TRANSSIBIRISCHEN EISENBAHN

November 2020 bis Oktober 2021

April 2021 bis März 2022

MOTOR-

BALTIKUM

INDISCHER

THAILAND • MYANMAR • LAOS KAMBODSCHA • VIETNAM MALAYSIA • HONGKONG SINGAPUR • INDONESIEN PHILIPPINEN

Januar bis Dezember 2021

RUSSLAND

INSELN GROSSBRITANNIEN • IRLAND KANALINSELN

April 2021 bis März 2022

MIT HAWAII • BAHAMAS

BRITISCHE

SKANDINAVIEN

UND ISLAND

USA

April 2021 bis März 2022

April bis Oktober 2021

Profile for Hotelplan Suisse (MTCH AG)

Travelhouse Indien und Sri Lanka – von November 2020 bis Oktober 2021  

Travelhouse Indien und Sri Lanka mit Bhutan und Nepal, von November 2020 bis Oktober 2021

Travelhouse Indien und Sri Lanka – von November 2020 bis Oktober 2021  

Travelhouse Indien und Sri Lanka mit Bhutan und Nepal, von November 2020 bis Oktober 2021

Profile for m-travel

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded