Page 1

Von Kapstadt nach Dar Es Salaam mit Rovos Rail 3 Abfahrten im August & September 2013, März 2014 Afrikas grossartigste Zugreise führt Sie vom Kap der Guten Hoffnung bis zur tropischen Küste Ostafrikas. Während der 6100 km langen Bahnfahrt durchqueren Sie Südafrika, Botswana, Zimbabwe, Sambia und Tansania und erleben dabei eine einmalige Reise mit unvergesslichen Eindrücken des Schwarzen Kontinents! ovos Rail stklassigen R er m Ländern de it m Bahnreise afrikanischen nf fü in te nk pu Zahlreiche Höhe riffen lzeiten inbeg ah M d un ge Ausflü ng itu le se ei ende R Deutsch sprech l ah rW 3 Reisedaten zu


1

2 Von Kapstadt nach Dar Es Salaam 1. Tag: Flug Schweiz – Südafrika Abends Abflug von Zürich mit Swiss. 2. Tag: Kapstadt 1 Am Morgen Landung in Johannesburg und Weiterflug nach Kapstadt, wo Sie von Ihrer Reiseleitung am Flughafen begrüsst werden. Transfer zum Erstklasshotel an der Waterfront. Nachmittag frei für eigene Erkundungen. Vor dem Begrüssungsabendessen führt Sie ein Ausflug zum Sonnen­ untergang auf den Signal Hill, wo Sie den spektakulären Blick auf das Lichtermeer der Stadt geniessen. (A) 3. Tag: Willkommen an Bord von Rovos Rail Am Vormittag beginnt die Sonderzugreise mit Rovos Rail über den halben afrikanischen Kontinent. Machen Sie es sich in Ihrer komfortablen Abteil-Suite gemütlich, während der Zug sich langsam durch die sattgrüne Landschaft des Kaplandes windet. Nachdem Ihr Zug die Tunnel der HexRiver-Berge durchfahren hat, wandelt sich die Szenerie und geht in die karge, faszinierende Bergwelt der Grossen Karoo über. Am frühen Abend Ankunft im viktorianischen Örtchen Matjiesfontein, wo Ihnen Zeit für die Besichtigung historischer Lokomotiven und des geschichtsträchtigen Lord Milner-Hotels bleibt. Wieder an Bord, erwartet Sie ein köstliches 3-Gänge-Menü mit südafrikanischen Spezialitäten. (FMA) 4. Tag: Von der Grossen Karoo in die Stadt der Diamanten Gegen Mittag rollt Ihr Sonderzug in den historischen Bahnhof von Kimberley ein. Das Städtchen erlebte zu Ende des 19. Jahrhunderts einen wahren Diamantenrausch, aus dem das noch heute von der Familie Oppenheimer geführte Diamantenimperium De Beers hervorging. Werfen Sie einen Blick in das berühmte Big Hole, einst grösste Diamantenmine der Welt. Kurz nach der Abfahrt von Kimberley bietet sich Ihnen ein echtes Naturschauspiel: Hunderte von Flamingos lassen die Ufer eines kleinen Sees wie ein riesiges rosafarbenes Band erscheinen. Abends überquert der Zug den Vaal-Fluss auf seinem Weg zum 1800 m hohen Highveld. (FMA)

5. Tag: Pretoria Vorbei an den Goldminen des Witwatersrandes, denen Südafrika bis heute seine wirtschaftliche Stärke verdankt, geht die Reise nach Pretoria. Im stilvollen Rovos-Bahnhof Capital Park erkunden Sie die originalen, aufwändig restaurierten Dampflokomotiven und können das Herz von Rovos Rail bestaunen: Die Werkstatt, in der aus alten, stillgelegten Waggons in aufwändiger Handarbeit die edlen dunkelgrünen Salon- und Schlafwagen entstehen. Nach einer Stadtrundfahrt durch Pretoria setzt der Zug seine Fahrt in Richtung Westen in die Kalahari fort. (FMA) 6. Tag: Madikwe-Wildreservat 2 Nach dem Frühstück steigen Sie in die bereitstehenden Busse um und fahren über die Dwars-Berge bis an die Grenze nach Botswana. Nachmittags Safari in offenen Fahrzeugen im malariafreien Madikwe-Wild­ reservat. Südafrikas viertgrösstes Wildschutzgebiet umfasst 75 000 ha wildreicher Busch- und Grasebene und zählt aufgrund seiner Lage abseits der üblichen Routen noch zu den Geheimtipps im südlichen Afrika. Zwei Übernachtungen in einer Safari Lodge. (FMA) 7. Tag: Auf Safari Ganzer Tag Wildbeobachtungen! Ihr erfahrener Ranger vermittelt Ihnen sein Wissen über die Gewohnheiten der Wildtiere, deren Spuren Sie durch den Busch folgen. Mit etwas Glück sehen Sie Löwen, Elefanten, Nashörner und vielleicht sogar den seltenen Leoparden. Berühmt wurde Madikwe durch die Operation Phoenix im Jahr 1993. Im Rahmen dieser weltgrössten Wiederansiedlung von Wildtieren erhielten nahezu 8000 Tiere in Madikwe eine neue Heimat und gaben der Region damit ihren ursprünglichen Tierreichtum zurück. (FMA) 8. / 9. Tag: Durch die Kalahari Von Ihrer Lodge sind es nur wenige Kilometer per Bus bis Gaborone, der Hauptstadt Botswanas. Hier heisst Sie das freundliche Zugpersonal willkommen zurück an Bord. Ihre Reise nach Norden führt durch die weiten Ebenen der Kalahari und über den Wendekreis des Steinbocks bis zur Grenze nach Zimbabwe. Die Grenzformalitäten werden bequem an Bord erledigt. Die Landschaft wird nun durch die Trockensavanne des nördlichen Matabelelandes geprägt. (FMA)


3

4 10. Tag: Der Rauch, der donnert: Viktoriafälle 3 Als Mosi-oa-Tunya, donnernden Rauch, bezeichnen die einheimischen Kololo die mächtigsten Wasserfälle der Erde, die David Livingstone 1855 auf seiner Expedition vom Kap nach Luanda als erster Weisser erblickte. Spaziergang vom Bahnhof Victoria Falls zu den Viktoriafällen, wo Sie auf kleinen Wegen durch den Regenwald zur Absturzkante gelangen, an der die tosende Gischt des Sambesi hinab rauscht. 2-stündige Busfahrt über die Grenze nach Botswana, wo Sie in einer idyllisch am Chobe-Fluss gelegenen Lodge übernachten. Zum Sonnenuntergang Bootsfahrt auf dem Fluss, an dessen Ufern sich Elefanten, Flusspferde, Antilopen und zahl­ reiche Wasservögel versammeln. (FMA) 11. Tag: Auf Pirsch im Chobe-Nationalpark In offenen Fahrzeugen geht es erneut auf Pirsch im wildreichen ChobeNationalpark. Geniessen Sie anschliessend beim Brunch die Aussicht von der Lodge-Terrasse, bevor Sie per Bus zurück nach Victoria Falls fahren. Nach dem leichten Mittagessen im traditionsreichen VictoriaFalls-Hotel können Sie einen Rundflug mit dem Helikopter über die Viktoriafälle unternehmen (Buchung und Bezahlung vor Ort). Mit traditionellen Tänzen der Shangaan wird der Rovos Rail am Nachmittag aus dem Bahnhof von Victoria Falls verabschiedet. Spektakulär ist die Fahrt über die Victoria Falls-Brücke, die Zimbabwe und Sambia verbindet. Ihr Zug hält für einen Ausstieg über der rund 120 m tiefen Schlucht des Sambesi, mit dem aufsteigenden Dampf der Wasserfälle als male­ rischer Hintergrundkulisse. (FMA) 12. / 13. Tag: Auf Livingstones Spuren durch Sambia Langsam bewegt sich Ihr Zug nach Nordosten auf das Batoka-Plateau ins Landesinnere Sambias. Er befindet sich jetzt auf der alten Bahnstrecke aus der Kolonialzeit, die zum Kupfergürtel im Grenzgebiet zwischen Sambia und dem früheren Zaire führt. Über den Kafue-Fluss und die Hauptstadt Lusaka geht die Reise bis Kapiri Mposhi, wo der Zug auf die Spur der rund 1800 km langen TaZaRa-Linie nach Dar Es Salaam wechselt. Diese wurde in den 70er Jahren von chinesischen Ingenieuren gebaut, um dem Binnenland Sambia Zugang zu den Häfen der Ostküste zu verschaffen. Vorbei an dichten Miombowäldern und Raffiapalmen fährt der Zug über Nacht bis Kanona und setzt seine Reise nach Mpika fort.

Der Norden Sambias ist durch weites, nahezu unbewohntes Buschland geprägt. Hier entspringen die Flüsse Kongo und Sambesi. (FMA) 14. / 15. Tag: Über das Rift Valley nach Tansania Morgens erreicht Ihr Zug Kasama, wo Sie ein Ausflug zu den ChisimbaFällen erwartet. Stetig bergan verläuft die Bahnlinie bis zur sambisch-­ tansanischen Grenze. Auf atemberaubender Passstrecke führt die Reise durch eine der geologisch interessantesten Regionen der Welt hinab in das Rift Valley. Der Zug windet sich an Steilhängen entlang, fährt durch 23 Tunnel, über unzählige Brücken und passiert die Vulkankette von Mbeya. Das Great Rift Valley, der Grosse Afrikanische Grabenbruch, ist eine gewaltige Erdspalte, die sich von Jordanien durch das Rote Meer bis nach Ostafrika zieht. Der Zug durchquert das Selous-Wildreservat, Afrikas grössten Wildschutzpark, benannt nach dem Grosswildjäger Frederick Selous. Typisch afrikanische Savanne prägt die Landschaft, Baobabwälder wechseln ab mit flachen Dornbüschen. (FMA) 16. Tag: Ankunft in Dar Es Salaam Je mehr sich der Zug der Ozeanküste nähert, umso dichter wird die Vegetation, bis sie im Küstenflachland in undurchdringlichen tropischen Urwald übergeht. Gegen Mittag rollen Sie in den modern-chinesisch anmutenden TaZaRa-Bahnhof von Dar Es Salaam ein, wo Sie reges Gross­ stadtleben empfängt. Hier heisst es Abschied nehmen von Rovos Rail und der lieb gewonnenen Zugmannschaft, bevor Sie zu Ihrem Erstklasshotel begleitet werden. Sie erkunden mit Ihrer Reiseleitung das geschäftige Zentrum von Dar Es Salaam mit seiner Mischung aus modernen Hochhäusern und alten Gebäuden im Kolonialstil. (FMA) 17. / 18. Tag: Abschied von Afrika Freier Vormittag für einen Bummel über einen der belebten Märkte oder geführter Ausflug nach Bagamoyo. Einst wichtiger Hafen für den Sklaven- und Elfenbeinhandel und Hauptstadt Deutsch-Ostafrikas, sind die arabischen, indischen und europäisch-kolonialen Einflüsse der Vergangenheit hier bis heute in einzigartigen Baudenkmälern verewigt. Abends Rückflug mit Swiss nach Zürich, wo Sie am nächsten Morgen eintreffen. (FM)


5

7

6 Sonderzug ROVOS RAIL Rovos Rail ist seit seiner Gründung 1989 zum Symbol für stilvolles Reisen auf Schienen im südlichen Afrika geworden. Rohan Vos, südafrikanischer Unternehmer und Zug-Enthusiast, reiste in den vergangenen 20 Jahren durch das ganze südliche Afrika, immer auf der Suche nach stillgelegten historischen Zugwaggons und Dampflokomotiven. Mit Leidenschaft und Liebe zum Detail entstanden in der Folge mehr als 75 edle Waggons, die das elegant-romantische Ambiente der viktorianischen Epoche mit allen Annehmlichkeiten der Moderne verbinden. Die zwei elegant restaurierten Restaurantwagen 8 bieten Platz für je 42 Gäste. Alle Mahlzeiten werden in einer Sitzung serviert. Die hervorragenden Menüs aus frischen einheimischen Produkten werden von ausgezeichneten südafrikanischen Weinen begleitet. Der Salonwagen in der Zugmitte lädt zu Cocktails ein, während afrikanische Bilderbuchlandschaften vor dem Fenster vorbeiziehen. Am Ende des Zuges befindet sich der beliebte Lounge-Wagen mit grossen Panoramafenstern 4 , einer offenen Aussichtsplattform und einer Bar. Das Rauchen ist in der angrenzenden Smokers Lounge gestattet. Die Reise mit Rovos Rail ist eine Reminiszenz an stilvolle Zugreisen vergangener Tage. Radios und Fernseher werden Sie deshalb an Bord nicht finden. Ausflüge, spannende Vorträge und Erzählungen über die Geschichte und Gegenwart der bereisten Länder bereichern Ihre Reise. Zu Ihrer Sicherheit reist während der gesamten Fahrt ein deutscher Arzt mit. Höchstens 68 Gäste finden auf dem Exklusiv-Charter an Bord von Rovos Rail Platz, wobei je maximal 23 Gäste während der Reise von ihrem eigenen Deutsch sprechenden Reiseleiter betreut werden. Rovos Rail – Ihre Suiten Jede der insgesamt 36 eleganten, mahagonigetäfelten Suiten für maximal zwei Gäste verfügt über ein Doppelbett bzw. zwei Einzelbetten, Kleiderschrank, grosser Spiegel, 220-V-Steckdose mit Adapter, Tee-/Kaffee­ kocher, Bordtelefon, Safe, individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung. Die Minibar wird von Ihrer Hostess nach Ihren Wünschen mit kostenlosen alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken gefüllt.

Die Fenster in den Suiten können geöffnet werden. Jede Suite hat ein eigenes Bad mit Dusche, Waschbecken und WC, Haarfön und Rasiersteckdose. Die moderne technische Ausstattung des Zuges ermöglicht die Nutzung der Duschen und WCs auch dann, wenn der Zug steht. An vielen Reisetagen hält Ihr Zug fahrplanmässig zwischen Mitternacht und frühem Morgen auf Nebengleisen, so dass Sie Ihre Nachtruhe geniessen können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dies bei Eintritt unvorhergesehener Verzögerungen nicht garantiert werden kann. Kategorie Pullman (ca. 7 m2) 5 Eine Suite der Kategorie Pullman bietet 1 Doppelbett (190 x 150 cm) oder 2 übereinander angeordnete Einzelbetten (190 x 75 cm). Ein Waggon besteht aus 5 Suiten, in denen maximal 10 Gäste logieren. Die Betten werden tagsüber zu einem bequemen Sofa hergerichtet. Kategorie Deluxe (ca. 11 m2) 6 Deutlich mehr Platz zum Schlafen und Verweilen. Ein Waggon beherbergt nur 3 Suiten, sodass maximal 6 Gäste in einem Waggon residieren. Die 22 geräumigen Deluxe-Suiten verfügen über 1 Doppelbett (190 x 160 cm oder 190 x 190 cm). Zusätzlich zwei bequeme Stühle mit Schreibtisch. Kategorie Royal (ca. 16 m2) 7 Jede der nur vier Royal-Suiten umfasst einen halben Waggon und hat damit eine wahrhaft königliche Abteilgrösse. Die Suiten sind mit 1 Doppelbett (190 x 190 cm), Schreibtisch und zwei bequemen Sesseln ausgestattet. Geräumiges Badezimmer mit stilvoller viktorianischer Bade­ wanne und separater Dusche. EIN OFFENES WORT Der Sonderzug Rovos Rail gehört zum Besten, was weltweit auf Schienen verkehrt. Qualität, Service, Essen und Unterkunft sind erstklassig. Dennoch ist eine Bahnreise etwas Besonderes. Die Zugabteile sind eher klein, aber komfortabel. Trotz guter Wartung der Bahnschienen und des Rollmaterials kann es ab und zu rütteln. Eine Reise durch Afrika setzt Flexibilität und eine gute Prise Abenteuerlust voraus.


SelousWildreservat TA N S A N I A

Chisimba-Fälle

Dar Es Salaam

Mbeya

Mpika Kapiri Mposhi SAMBIA Lusaka Livingstone Z I M BABWE Chobe-Nationalpark Viktoriafälle

Bulawayo B OT S WA N A

Gaborone MadikweWildreservat

Pretoria

Kimberley S Ü DAF RI K A

Kapstadt

Matjiesfontein

Kreuzfahrt auf Schienen – 18-tägige Sonder­zugreise von Südafrika bis Tansania. Der Traum des Afrika-Abenteurers und Kolonialisten Cecil John Rhodes war eine Bahnlinie vom Kap bis nach Kairo. Rovos Rail, Afrikas berühmtester Zug, lässt diesen Traum auf dem beeindruckenden Teil zwischen Kapstadt und Dar Es Salaam Wirklichkeit werden. Reisen Sie auf den Spuren berühmter Afrika-Forscher wie Livingstone, Stanley und Selous im Stil der 20er und 30er Jahre und geniessen Sie dabei Komfort und Sicherheit an Bord Ihres rollenden Hotels. Die einzigartige Bahnreise durch fünf Länder des afrikanischen Kontinents verbindet den Süden Afrikas mit Ostafrika, führt auf nahezu in Vergessenheit geratenen Schienenwegen durch die unerschlossene Wildnis Nordsambias und zu einzigartigen Naturwundern wie den Viktoriafällen und dem Rift Valley. Spannende Pirschfahrten im offenen Geländefahrzeug gehören ebenso dazu wie Panorama-Bahnstrecken über mehr als 300 Brücken. Eine abenteuerliche, wahrhaft epische Fahrt ins Herz Afrikas, die einer vergangenen Blütezeit kultivierten Reisens neues Leben einhaucht.


WISSENSWERTES EINREISEBESTIMMUNGEN Schweizer Bürger benötigen einen Reisepass, der noch mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist und 6 freie Stempelseiten enthält. Für die Einreise nach Zimbabwe, Sambia und Tansania wird zusätzlich je ein Visum benötigt.

BEDINGUNGEN In Abänderung zu Abs. 4.4. Annullationskosten der «Allgemeine Vertragsund Reisebedingungen» der MTCH AG gelten besondere Annullations­ bestimmungen des Zugcharters Lernidee Erlebnisreisen GmbH: Rücktritt bis zum 92. Tag vor Reisebeginn: 15 % des Reisepreises Vom 91. bis zum 42. Tag vor Reisebeginn: 45 % des Reisepreises Vom 41. bis zum 11. Tag vor Reisebeginn: 80 % des Reisepreises Ab 10. Tag vor Reisebeginn: 90 % des Reisepreises Im Weiteren gelten die Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen der MTCH AG. VOR-/NACHPROGRAMME Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Vorprogramm in Kapstadt und/ oder ein Anschlussprogramm in Tansania zusammen, z. B. eine Safari oder Sansibar. Fragen Sie Ihr Reisebüro.

REISEDATEN 2013/14 08.08. – 25.08.2013 (Do – So, 18 Tage) Kapstadt – Dar Es Salaam 24.08. – 10.09.2013 (Sa – Di, 18 Tage) Dar Es Salaam – Kapstadt  27.02. – 16.03.2014 (Do – So, 18 Tage) * Kapstadt – Dar Es Salaam Aufgrund der grossen Nachfrage und der beschränken Kapazität empfehlen wir eine frühzeitige Reservation.

PAUSCHALPREISE PRO PERSON 2-Bett-Belegung in Doppelkabine/-zimmer

CHF

Pullman-Suite

16 780

Zuschlag Einzelbelegung

9370

8 LEISTUNGEN

Linienflüge Zürich–Kapstadt mit Swiss/South African Airways und Dar Es Salaam–Zürich mit Swiss in Economy Class, Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag CHF 509 (Stand August 2012, Anpassungen des Flugtarifes und der Taxen vorbehalten) Verpflegung an Bord, 23 kg Freigepäck Schienenkreuzfahrt Kapstadt – Dar Es Salaam mit Rovos Rail, 10 Nächte in einer Abteilsuite der gebuchten Kategorie mit Dusche/WC 2 Nächte in einer Safari-Lodge im Madikwe-Wildreservat 1 Nacht in einer Safari-Lodge beim Chobe-Nationalpark Je 1 Hotelnacht im Erstklasshotel in Kapstadt und in Dar Es Salaam Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen). An Bord des Sonderzuges alle alkoholischen und alkoholfreien Getränke Alle Ausflüge und Besichtigungen gemäss Programm inkl. Eintrittsgeldern Deutsch sprechende Reiseleitung (ab Kapstadt bis Dar Es Salaam) Deutscher Arzt an Bord Unterhaltsame Bordvorträge, umfangreiches Informationsmaterial Wäscheservice an Bord des Zuges Alle Transfers und Gepäckträgerservice

IM PREIS NICHT INBEGRIFFEN Visum-Gebühren: Tansania (CHF 75) vor Abreise, Zimbabwe (zweifache Einreise, US$ 45) und Sambia (US$ 50) vor Ort zahlbar (Stand: August 2012). Obligatorische Annullationskostenversicherung. Wir empfehlen die Jahresversicherung «Safety Trip 365 Exklusiv» der Europäischen Reiseversicherung. Einzelpersonen CHF 213, Ehepaare CHF 326 Zuschlag für Flüge in Business Class: CHF 3990 (Richtpreis) Trinkgelder Auftragspauschale

Deluxe-Suite

21 220

Zuschlag Einzelbelegung

11 060

BUCHUNG

Royal-Suite

26 970

In unseren Globus Reisen Lounges, in jeder Travelhouse- oder Hotelplan-Filiale sowie in jedem guten Reisebüro.

* Saisonaufpreis für 2014 Mindestteilnehmerzahl 56 / max. 68

570

22120819/ 0712/Spezialangebot

GESUNDHEIT Für diese Reise unbedingt zu empfehlen sind eine Malariaprophylaxe sowie eine Impfung gegen Hepatitis. Eine Impfung gegen Gelbfieber ist für Reisen nach Tansania und Sambia vorgeschrieben. Lassen Sie rechtzeitig vor der Reise Ihren Impfstatus in Bezug auf Polio, Diphtherie und Tetanus von Ihrem Hausarzt überprüfen. Sowohl vor als auch während der Reise steht Ihnen der Bordarzt gern für eine reisemedizinische Beratung zur Verfügung.

Von Kapstadt nach Dar Es Salaam mit Rovos Rail  

3 Abfahrten im August & September 2013, März 2014 Afrikas grossartigste Zugreise führt Sie vom Kap der Guten Hoffnung bis zur tropischen Küs...