Issuu on Google+


Grußwort des Vorstands für Organisation Fred Riermeier Grüß Gott, liebe SVKler und Gäste in Kaufbeuren, Herzlich Willkommen in unserer Spielstätte zum zweiten Heimspiel nach der Winterpause. Diesmal geht es gegen den TSV Bobingen. Sportlich gesehen müssen wir die beiden verloren gegangenen Zähler aus dem Auswärtsspiel in Dinkelscherben heute wieder holen. Das geht aber nur mit einem Sieg. Morgen greift auch das U23Team in den Punktspielbetrieb ein. Wünschen wir der Truppe von Coach Ufuk Öner die nötigen Punkte und eine gute Aufholjagd zum Klassenerhalt. Auch die Frauen starten heute nach dem BOL-Spiel unserer Herren wieder mit dem Spielbetrieb in der Bayernliga. Zu Gast ab 17:30 Uhr ist Wacker München II. Einen besonderen Gruß widme ich unserem CSU-Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke, der unserer Herren-mannschaft hoffentlich Glück bringt. Er will sich auch ein persönliches Bild machen. Zudem würdigt er mit seinem Besuch im Parkstadion die gute Integrationsarbeit der SpVgg Kaufbeuren im Bereich der Fußball-Akademie. Was gibt es sonst Neues? Die SpVgg Kaufbeuren ist im Praxishandbuch des DFB zum Thema „Integration fängt bei mir an“ offiziell vertreten. Hier werden die Projekte und unsere Fair-PlayRegeln gewürdigt. Übrigens ist das Praxishandbuch auch auf den Seiten des DFB online einsehbar.

Die SpVgg Kaufbeuren unterstützt die Initiative „Hochschulansiedlung in Kaufbeuren“. Damit will der Verein ein Zeichen setzen. Erste Schritte sind bereits


getan. Zusammen mit dem Stadtjugendring und dem KolpingBildungszentrum richten wir für 7 bis 12-jährige Nachwuchskicker ein Fußballerlebniscamp vom 2. bis 5. April aus. In dieser Ausgabe des aktuellen Journals gibt es noch weitere Informationen, wie sie auch ihrem Kind eine Freude bereiten können. Ich wünsche ihnen, im Namen meine Vorstandskollegen, einen langen und erfolgreichen Fußballnachmittag aus Sicht der SVK bei uns im Parkstadion. Ihr

„Wir wünschen dem BOL-Spiel gegen den TSV Bobingen einen spannenden und sportlich fairen Verlauf!“


BOL-Team spielt auf Sieg Nach zwei Unentschieden will SVK einen Dreier landen Die SpVgg Kaufbeuren will nach den beiden Unentschieden gegen den FC Affing (3:3) und TSV Dinkelscherben (0:0) jetzt den erwünschten ersten Dreier landen. Mit dem TSV Bobingen ist eine spielstarke Truppe im Parkstadion, der bisher auswärts seine Duftmarken setzte. Der Tabellensiebte liegt nur zwei Punkte hinter der SVK (4.) Zuletzt kassierte Bobingen eine 0:3-Niederlage gegen den FC Königsbrunn. Zum Auftakt gelang ihnen allerdings ein 3:1Sieg in Ottobeuren. Schon in Bobingen bestimmte Kaufbeuren das Spielgeschehen. Beim torlosen 0:0 vergaben die Ostallgäuer wieder zahlreiche Chancen. Das spiegelte sich auch in den letzten Partien wider. Bis zum Tor zelebriert die SVK einen tollen Offensivfußball. Als so wörtlich „katastrophal“ bezeichnete Coach Dragan Lasic die mangelnde Chancenverwertung beim letzten Duell in Dinkelscherben. „Wir sind weiterhin top drauf und spielen wirklich gut“, sieht der Übungsleiter seine Mannschaft auch bei seinem zweiten Heimspiel nach der Winterpause gut gerüstet. Dennoch wolle er seine Jungs nicht unnötig unter Druck setzen. „Die Mannschaften sind noch allesamt nah beisammen. Ich vertraue auf meine Spieler“, ist er überzeugt, dass seine Mannschaft den ersten „Dreier“ nach der Winterpause landen wird. Auch Kapitän Benjamin Kleiner (siehe Bild) nimmt sich und das Team in die Pflicht: „Da wir in Dinkelscherben nicht die volle Ausbeute geholt haben, müssen wir jetzt gegen Bobingen nachlegen“, gilt die ganze Konzentration auf das Duell gegen Bobingen. Im Gegensatz zum letzten Auswärtsspiel will Lasic seine Startelf auf zwei Positionen umstellen. Weitere Details wollte er jetzt im Vorfeld nicht preisgeben. Bis auf Guiseppe Dellaira steht die komplette Mannschaft dem Cheftrainer zur Verfügung.


Unser Nachwuchs bei der SpVgg Kaufbeuren D-Jugend wird bei Schwäbischen in der Halle Fünfter Die D-Junioren der SpVgg Kaufbeuren haben bei den Schwäbischen Hallenfußballmeisterschaften in Mering das Halbfinale knapp verpasst und sich am Ende den fünften Platz gesichert. Das Team von Coach Dieter Schumacher musste sich mit namhaften Teams auseinandersetzen. Kaufbeuren als Kreisligist hatte es mit dem Turnierfavoriten FC Augsburg, FC Memmingen, TSG Thannhausen und TSV Gersthofen zu tun. Gleich im ersten Gruppenspiel gelang dem "Underdog" gegen den FC Memmingen ein Paukenschlag. Robin Schumacher, Koray Erdogan und Allesandro Mulas trafen für die SVK. Eine unglückliche Niederlage kassierte Kaufbeuren gegen den FC Augsburg (0:2). Allerdings gelang der Mannschaft dann einen vielversprechender 3:0-Erfolg über den TSV Gersthofen. Im letzten Gruppenspiel verlor Kaufbeuren gegen Thannhausen, was den Ostallgäuern die Halbfinalteilnahme kostete. Im Platzierungsspiel gelang dem Kreisliga-Team ein 2:1-Erfolg über den FC Kempten. Turniersieger wurde der FC Augsburg. Bester Spieler des Turniers wurde Can Balcioglu. Der ehemalige Kaufbeurer Spieler wechselte im Sommer 2011 zum FCA. U19-Team muss am Samstag nach Friedberg reisen Nach dem torlosen 0:0 zum Auftakt nach der Winterpause bei der JFG Jura Nordschwaben, wollten die A-Junioren der SpVgg Kaufbeuren eigentlich in ihrem Heimspiel gegen den FC Königsbrunn die 1:8-Schmach aus der Hinrunde bei den Brunnenstädtern wieder wettmachen. Doch soweit kam es erst gar nicht. Die Partie wurde von Seiten des FCK drei Stunden vor Spielbeginn abgesagt. "Das muss doch schon vorher absehbar sein, dass ich keine Mannschaft zusammenbekomme", wurmt es Coach Fred Jentzsch schon, dass der Gegner erst am Tag selber telefonisch absagte. "Meine Jungs waren alle schon auf dem Weg ins Stadion", kann er sich so richtig über die drei gewonnenen Punkte erstmal gar nicht so richtig freuen. Der FC Königsbrunn brachte insgesamt wohl nur 8 Spieler inklusive Torwart zusammen. Am Samstag hat das U19Team ein Auswärtsspiel beim TSV Friedberg.


Förder- und Freundeskreis der SpVgg Kaufbeuren e.V. Postfach 761 / 87585 Kaufbeuren

Internet: E-Mail:

www.spvgg-kaufbeuren.de foerderverein@spvgg-kaufbeuren.de

Der Zweck des Vereins besteht gem. § 2 der Satzung in der Förderung des Sports durch die Beschaffung von Mitteln für die SpVgg Kaufbeuren e.V. Dabei soll insbesondere die Jugendarbeit der Spielvereinigung Kaufbeuren gefördert werden.

Vorstand: 

Tina Plischke

1. Vorsitzende

Jens-Uwe Homann

2. Vorsitzender

Joachim Meirich

Geschäftsführung

Pia Kiffe

Finanzen

Heinz Burzer

Beisitzer

Hans Haumayr

Beisitzer

Rudolf Schnippe

Beisitzer

Wir danken allen Mitgliedern, Förderern und Sponsoren des Förder- und Freundeskreises der SpVgg Kaufbeuren für ihre Unterstützung.


SpVgg Kaufbeuren e.V. Postfach 1744 / 87577 Kaufbeuren

Internet: E-Mail:

www.spvgg-kaufbeuren.de info@spvgg-kaufbeuren.de

Die 5-köpfige Vorstandschaft:     

Heinz Burzer Rainer Börmann Fred Riermeier Thomas Neumann Wolfgang Ressel

(Geschäftsführender Vorstand) (Finanzen) (Organisation) (Spielbetrieb) (Kommunikation)

Die Abteilungen und ihre leitenden Ansprechpartner:      

Thomas Neumann Michael Frembs Armin Böck Gerald Herkommer Roland Haag Dieter Schumacher

(Herren) (Frauen) (Jugendleiter) (Senioren) (Behindertensport) (Fußballakademie)

Rudolf Schnippe

(Sprecher)

Beirat: 

Stadionzeitung „Journal“:    

Wolfgang Ressel Jens-Uwe Homann Stefan Günter Druckerei Reinold

(Verantwortung) (Schlussredaktion) (Pressereferent)

Wir danken allen Sponsoren, dem Beirat, dem Förder- und Freundeskreis der SpVgg Kaufbeuren sowie allen ehrenamtlichen Helfern unseres Vereins.


Die heutige Begegnung SpVgg Kaufbeuren

TSV Bobingen

4 35 21 1,66

Platz Punkte Spiele Punkte/Spiel

7 33 20 1,65

37:28 1,76:1,33 9 4:1 FC Kรถnigsbrunn

Tore Tore/Spiel Siege Hรถchster Sieg

30:24 1,5:1,2 9 3:0 FC Memmingen 2

4 1:5 FC Affing

Niederlagen Hรถchste Niederlage

5 1:4 FC Affing

3 Spiele ohne Niederlage

Aktuelle Serie

keine

Schiedsrichter der Begegnung: Schiedsrichterassistenten:

Erdinc Demiray Reinhold Kraus Markus Maucher


Spielplan der SpVgg Kaufbeuren Die Heim- und Auswärtsspiele bis zum Saisonende

Datum 10.03 12 15:00 18.03.12 15:00 24.03.12 15:00

Heim SpVgg Kaufbeuren TSV Dinkelscherben SpVgg Kaufbeuren

-

Gast FC Affing SpVgg Kaufbeuren TSV Bobingen

Erg. 3 : 3 0 : 0 -- : --

01.04.12 15:00 07.04.12 15:30 15.04.12 15:00

TSV Ottobeuren SpVgg Kaufbeuren SV Mering

-

SpVgg Kaufbeuren FC Königsbrunn SpVgg Kaufbeuren

-- : -- : -- :

----

21.04.12 15:30 28.04.12 15:30 05.05.12 15:00

TSV Babenhausen SpVgg Kaufbeuren TSV Mindelheim

-

SpVgg Kaufbeuren TSV Nördlingen SpVgg Kaufbeuren

-- : -- : -- :

----

12.05.12 15:30 19.05.12 15:30

SpVgg Kaufbeuren TSV Wertingen

-

SV Egg a. d. Günz SpVgg Kaufbeuren

-- : -- :

---

Schwäbische Bezirksoberliga Der 22. Spieltag in der Übersicht: SpVgg Kaufbeuren TSV Mindelheim TSV Wertingen TSV Nördlingen FC Königsbrunn TSV Babenhausen

-

TSV Bobingen FC Memmingen II TSV Schwaben Augsburg FC Affing TSV Ottobeuren TSV Dinkelscherben

__:__ __:__ __:__ __:__ __:__ __:__

SV Egg a. d. Günz TSV Rain/Lech II

-

TSV Marktoberdorf SV Mering

__:__ __:__

In Kürze auf www.spvgg-kaufbeuren.de: Der neue Internet-Auftritt der SpVgg Kaufbeuren


Unser Sponsor „Alte Heimat“ präsentiert die aktuelle Tabelle der Bezirksoberliga Schwaben.

Spiele 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

FC Affing TSV Mindelheim TSV Ottobeuren SpVgg Kaufbeuren TSV Nördlingen TSV Bobingen SV Mering SV Egg a.d. Günz FC Königsbrunn TSV Wertingen TSV Marktoberdorf FC Memmingen II TSV Dinkelscherben TSV Babenhausen TSV Schwaben Augsburg TSV Rain/Lech II

G

U

V

Tore

Punkte

19

14

3

2

55:18

+37

45

19

11

5

3

40:21

+19

38

19

11

2

6

36:25

+11

35

19

9

6

4

34:25

+9

33

19

9

4

6

34:30

+4

31

18

8

6

4

27:20

+7

30

18

7

7

4

25:22

+3

28

19

6

7

6

23:22

+1

25

19

7

3

9

23:36

-13

24

19

6

5

8

21:24

-3

23

19

6

5

8

27:33

-6

23

19

6

5

8

20:27

-7

23

19

6

3

10

20:33

-13

21

19

5

3

11

28:40

-12

18

19

2

7

10

16:25

-9

13

19

1

3

15

19:47

-28

6


Mannschaftsaufstellung/Kader

SpVgg Kaufbeuren

Nr.

TSV Bobingen (voraussichtlich)

Steiner

1

Thiel

Schmelz

1

Deschler

Hammerlindl

1

Jescheck

Richter

2

Calli

Saur

3

Kiefel

Lerchenmüller

4

Britsch, Fa.

Kleiner

5

Klutzny

Unglertr

6

Özpinar

Dellaira, A.

7

Di Santo, M.

Cillingir

8

Di Santo, R.

Greifr

9

Kacar

Kögel

10

Erol

Dedic

11

Britsch, K.

Kutschera

13

Fox

Hoffmann

15

Britsch, Flo.

Landes

16

Heermeier

Franke

17

Stober

Dellaira, G.

18

Lindner

Meichelböck

19

Heffner

Weber

20

Sirtkaya

Nr.


Viel Erfolg beim Heimspiel gegen den TSV Bobingen w체nscht unser Sponsor Ansorge Logistik

Wir gratulieren unserem Rudi Fritz recht herzlich zu seinem 80. Geburtstag! Rudi war lange Jahre f체r unseren Verein t채tig, u. a. als Vorsitzender des Spielausschuss.


Die Firma FINSTERWALDER unterst체tzt seit diesem Jahr die Spielvereinigung Kaufbeuren. Wir w체nschen Gesch채ftsjahr.

unserem

Sponsor

ein

erfolgreiches

Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und sagen DANKE.

Jetzt Mitglied werden bei der SpVgg Kaufbeuren! Alle Informationen gibt es online unter: www.spvgg-kaufbeuren.de


Torschützen/Torjäger der SVK 1. Mannschaft Weber (12); Cilingir (8); Landes (3); Kögel (3); Hofmann (2); Günter (2); Saur (1); Kutschera (1); Franke (1); Kleiner (1); Delleira, A. (1); Eigentor (2) 2. Mannschaft Dedic (5); Topollay (4); Steiner (4); Landes (2); Velagic (1); Franke (1); Hennebach (1); Homann (1); Eigentor (1)

„Fußball und mehr“ Was? 4-tägiges Fußballerlebniscamp in den Osterferien 2012 Wann: 02.04. – 05.04.2012 von 08.00 – 17.00 Uhr Wo? in der Sportanlage Parkstadion und dem KolpingBildungszentrum Kaufbeuren Unter der Leitung von Dieter Schumacher und seinem fachkundigen Team von Trainern und Erlebnispädagogen des KolpingBildungszentrums Kaufbeuren werden Ihre Kinder an vier Tagen interessante Trainingseinheiten sowie ein buntes Angebot rund um Fußball, Sport und Bewegung erleben.

Für Mädchen und Jungen im Alter von 7 – 12 Jahren Kosten:

99,- € incl. 4x Mittagessen + Getränke + Obst

Anmeldung:

bis 30.03.2012 - Stadtjugendring Kaufbeuren, tel. 08341 / 437-377 oder online: „www.sjr.kaufbeuren.de

Weitere Informationen gibt es auch auf unserer Homepage


Auftakt gegen Wacker ist entscheidend Bayernliga-Teamchef sichtlich

Michael

Frembs

ist

zuver-

Michael Frembs, Teamchef der Bayernliga-Frauen der SpVgg Kaufbeuren, sieht dem Start in die Rückrunde nach der Winterpause gelassen entgegen. Er freue sich auf den bevorstehenden Konkurrenzkampf, der sich durch die verletzungsbedingten Ausfälle der Stammspielerinnen Bettina Endres und Anja Benzschawel nun abzeichne. "Ich bin überzeugt, dass Cheftrainer Martin Prediger dies auf jeden Fall kompensieren wird", ist Frembs weiterhin überzeugt, dass der momentane Drittplatzierte auch bis zum Saisonende eine gute Rolle spielen wird. "Entscheidend ist natürlich, wie wir gegen Wacker München starten. Dann werden wir mit Sicherheit wieder eine Euphoriewelle wie schon vor der Winterpause entfachen können", glaubt der Frauenchef fest an sein Team. Auch wenn Kaufbeuren mit einer Niederlage in die Rückrunde startet, dürfte es kein Beinbruch sein. Noch in der letzten Saison schraubte die SVK knapp am Abstieg vorbei. Mit derzeit 25 Punkten gehören die Ostallgäuer in Bayerns höchster Spielklasse zu den Topteams. Nur der FC Memmingen und der 1. FC Nürnberg liegen mit einem Zähler mehr vor der SVK. Der Abstieg sei für Frauenchef Michael Frembs definitiv vom Tisch. "Ein paar Punkte brauchen wir aber schon noch, um natürlich sicher zu gehen". Kaufbeuren könnte in der Rückrunde nach der Winterpause wieder einmal das Zünglein an der Waage sein. Die Topteams aus Memmingen und Nürnberg stehen unter Zugzwang und wollen in die Regionalliga. Anders sieht es bei der SVK aus. Ein Aufstieg bedeutet, weitere Fahrten und enorme hohe Kosten. "Wenn wir den Aufstieg in die Regionalliga schaffen sollten, ist das Okay, doch bleibe ich realistisch", ist Frembs derzeit schon


mit den Planungen für die neue Bayernliga-Saison 2012/2013 beschäftigt. Parallel dazu bereitet ihm allerdings die KreisligaMannschaft der Frauen große Sorgen. Verletzungen und die beruflich- sowie schulisch verhinderte Spielerinnen schaffen derzeit keine optimale Vorbereitungsphase. "Das sind massive Probleme, denen wir uns stellen müssen", nimmt er alle Beteiligten in die Pflicht. "Auch wenn das Hobby Fußball ist, sollte das entsprechende Engagement vorhanden sein", läuten für ihn im Hinblick auf die Tabellensituation schon die Alarmglocken. Für den Frauenchef wäre der Abstieg in die Kreisklasse fatal für die weitere Entwicklung der aus der U17 aufrückenden Spielerinnen. "Uns bleibt bis zum Auftakt am 1. April nicht mehr viel Zeit. Wir brauchen noch einige Punkte, um die Kreisliga zu halten", sind Trainer Musa Ates und die Spielerinnen jetzt gefordert an einem Strang zu ziehen. Nur vier Punkte fehlen Kaufbeuren auf einen Abstiegsplatz. Zwei der drei angesetzten Vorbereitungsspiele fielen schon aus. Am Sonntag (25.3.) bestreitet die Zweite Mannschaft der SVK um 15:00 Uhr ein Testspiel beim FC Augsburg II.

Nachgefragt bei Frauen-Cheftrainer Martin Prediger Mit einer großen Zuversicht geht das Bayernliga-Team der SpVgg Kaufbeuren am heutigen Samstag in die Rückrunde nach der Winterpause. Der Tabellendritte hat sich in den vergangenen Wochen intensiv auf die nun kommenden Duelle in Bayerns höchster Liga vorbereitet. Allerdings hat das Verletzungsproblem bei den Ostallgäuerinnen zugeschlagen. Wie lautet deine Bilanz nach der Vorbereitungsphase? Prediger: „Das ist sehr zufriedenstellend, was wir in der Testphase geleistet haben. Die Spielerinnen haben gut mitgezogen und sie haben dem Wetter getrotzt“. Es gab fünf Testspiele. Die Bilanz: Drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Wie beurteilst du das Auftreten deiner Mannschaft?


Prediger: „Wir haben uns von Schritt zu Schritt gesteigert. Unterzeil zu Beginn war der erste Test nach einer langen Aufbauphase. Dann ging es Woche für Woche immer besser und die Mannschaft hat sich gefunden, so wie es eben in einer Testphase laufen soll. Wichtig war uns, dass wir auch gegen klassenniedrige Teams wie gegen Ottobeuren, Kempten oder Pfersee unserer Favoritenrolle gerecht wurden. Das haben wir in meinen Augen auch gut gelöst. Auch der letzte Test gegen Regensburg hat gezeigt, dass wir auf einem richtigen Weg sind“. Kaufbeuren blieb in der Vorrunde vom Verletzungspech verschont. Doch mit den Ausfällen von Anja Benzschawel und Bettina Endres klafft da nicht eine große Lücke im Team? Prediger: „Beide Spielerinnen gehörten bis zu ihren Verletzungen zur Stammelf. Ich denke schon, dass wir innerhalb der Mannschaft das Potential haben beide Spielerinnen zu ersetzen. Ja, wir müssen sie ersetzen. Es gibt Spielerinnen, die jetzt nachrücken können. Wir werden sehen, wie einige, die im zweiten Glied waren, nun mit der Situation umgehen. Sie bekommen ihre Chance und ich wünsche es ihnen auch. Da die Verletzungen schon früh aufgetreten sind, habe ich die Mannschaft schon darauf einstellen können. Ich bin hier auf jeden Fall zuversichtlich“. Mit welchem Gefühl gehst du in die Rückrunde nach der Winterpause? Prediger: „Die Sache wird natürlich jetzt nicht einfacher, das ist klar. Unsere kommenden Gegner sind gewarnt. Es geht wieder bei Null los. Wir wollen aus jedem Spiel das Maximale herausholen. Eines ist uns bewusst, die kommenden Spiele werden zu keinem Selbstläufer. Siege sind perfekt. Auch müssen wir den Tatsachen ins Auge blicken, dass es auch einmal nicht laufen kann. Wir lassen uns überraschen. Ein Hauptaugenmerk ist auch die Kreisliga-Mannschaft. Da läuft es momentan nicht so rund“. Das komplette Interview mit Martin Prediger gibt es online auf www.spvgg-kaufbeuren.de oder www.fupa.net.



Stadionzeitung zum Heimspiel am 24.3.2012