Issuu on Google+

Lausitzer Rundschau

D IE N S TAG, 30 . JUNI 20 0 9

Wir auf dem

Spremberg

13

Elbe-Elster-Rundschau

Georgenberg:

Der Georgenberg gehört zu den beliebtesten Wohngebieten in Spremberg. Hier leben rund 1800 Einwohner , etwa 200 davon sind null bis 15 Jahre jung. Der Georgenberg hat eine große Kita, aber keine Grundschule mehr.

Georgenberg

Auf die Stadt geguckt

Planung zum Bahnhofsvorplatz wird nochmals überarbeitet

NACHRICHTEN

Wahrzeichen auf dem Georgenberg

Spremberg wartet auf schriftliche Information der Bahn Spremberg. Kein heißer aber ein

lauwarmer Draht soll jetzt wieder von der Spremberger Stadtveraltung zu Deutschen Bahn AG bestehen. Zumindest konnte Bürgermeister Dr. Klaus-Peter Schulze (CDU) ankündigen, dass

die Stadt die Pläne zum Bahnhofsvorplatz noch einmal überarbeiten werde, weil die Bahn etwas am Bahnhof (Foto: Arlt) tuen möchte. „Worum es sich genau handelt, erwarten wir in diesen Tagen noch schriftlich“, so Schulze. Seit Jahren verärgert die Bahn die Spremberger. Zu hoch steht das Unkraut, und auch die Toiletten sind dicht gemacht worden. Mit Geld aus den Konjunkturprogrammen sollen in diesem Jahr Wetterschutzhäuser auf den Bahnsteigen errichtet und 2010 ein dynamischer Schriftanzeiger angebracht werden. ani

Spremberg. Der Bismarckturm (Foto: Arlt) gehört seit

So blickt ein Georgenberger auf die Spremberger Innenstadt und in die Ferne. Damit das so bleibt, müssen immer wieder Sichtachsen geschnitten

werden. Das fordern regelmäßig die Stadtverordneten und inzwischen auch der Spremberger LagaFoto: Martina Arlt Verein um Frank Meisel.

Beliebtes Wohngebiet – zufriedene Händler Umfrage unter Ärzten und Geschäftsinhabern auf dem Spremberger Georgenberg Der Georgenberg ist als Wohngebiet beliebt – auch deshalb, weil die Versorgung noch stimmt. Die RUNDSCHAU wollte von Geschäftsinhabern und Ärzten wissen, wie gut es sich in diesem Wohngebiet arbeitet und lebt.

Dr. Petra Mocksch (51 Jahre): Die Zahnarztpraxis hier im HeinrichHeine-Weg 21 habe ich im Jahr 1988 von Dr. Bärwald, die vielen Sprembergern noch bekannt sein dürfte, übernommen. Seit dem Jahr 1991 läuft die Praxis unter meiner Regie. Im Jahr 2011 werden wir unser 20-jähriges Bestehen feiern. Wir haben viele Stammpatienten, die Praxis hat eine sehr schöne Lage. Ein Wohnblock musste weichen, was uns aber nun eine sehr schöne Sicht auf den Georgenberg bescherte. „Mein Sohn Tobias befindet sich im dritten Studienjahr. Ich denke, er wird später die Praxis übernehmen“, so die Zahnärztin. Insgesamt gehören in der Zahnarztpraxis von Petra Mocksch fünf Mitarbeiter zum Team. „Wir haben uns besonders auf ängstliche

Patienten spezialisiert. Auch die Laserbehandlung ist bei uns möglich“, so die Zahnärztin. Die Patienten kommen nicht nur aus Spremberg, sondern auch aus Cottbus, Lübbenau oder Görlitz. Elke Fester (48) betreibt seit dem Jahr 1993 einen Getränkemarkt, seit 1996 ist sie auf dem Georgenberg mit dem „Schluckspecht“ ansässig. „Es ist ein Wohngebiet mit sehr guter Wohnqualität, es funktioniert alles. Ich habe einen festen Kundenstamm aus Spremberg, Trattendorf und den umliegenden Ortsteilen. Auch die Einwohner vom Georgenberg nutzen gern meinen Markt“, so Elke Fester. „Ich biete inzwischen auch den Service, dass ich Getränke anliefere, schließlich wohnen hier sehr viele Senioren, so Elke Fester. Carmen Walther (48): „Ich wurde schon auf dem Georgenberg geboren. Meine Arztpraxis befindet sich seit dem Jahr 1994 auf dem Georgenberg in der Beethovenstraße, und seit dieser Zeit wohne ich auch wieder hier. Das Haus habe ich um und ausgebaut.

Zum Team in der Praxis gehören insgesamt vier Mitarbeiter. Ansonsten ist der Georgenberg von einer ruhigen Atmosphäre umgeben, es befindet sich alles am Ort. Man kennt die Leute, die Patienten kommen vom Georgenberg und den umliegenden Dörfern. Auch ich werde hier bleiben, es gefällt mir sehr gut.“ Hartmut Gradetzke (52) betreibt den Kiosk am Bahnhof und den Presseshop am Damaschkeplatz. Während der Kiosk am Bahnhof bereits 19 Jahre besteht, gibt es den Presseshop am Damaschkeplatz seit 15 Jahren. „Im Jahr 1999 habe ich beide Geschäfte von meinem Vater übernommen. Seit dem Jahr 1973 wohne ich auf dem Georgenberg, es gibt viel Grün, wir haben den Stadtpark. Dieses Stadtgebiet zählt zu den schönsten Wohnlagen in Spremberg. An unserer Wohnung haben wir ei-

nen Garten dran, was wollen wir mehr. Der Presseshop bietet überwiegend Zeitschriften, aber auch Lotto spielen ist bei unseren Kunden sehr beliebt, und wir betrieben auch den Hermes-Paketshop. Der Kiosk am Bahnhof wird von zahlreichen Kunden genutzt. Ob Busfahrer, Handwerker oder Fahrschullehrer, wer es eilig hat, will zügig bedient werden. Von frischen Brötchen bis Briefmarken ist alles im Angebot. Sogar sonntags habe ich bis 12 Uhr geöffnet“, sagt Hartmut Gradetzke. Gudrun Peter (48) arbeitet seit dem Jahr 1992 als Floristin Bärbel Brünsch. Seit dem Jahr 1990 ist die Gartenbauingenieurin und Floristin Bärbel Brünsch mit einem Blumengeschäft auf dem Georgenberg ansässig. Vor 15 Jahren wurde das Geschäft am Damaschkeplatz eröffnet, das sich gleich neben dem Einkaufsmarkt befindet. Sie bieten Floristik jeder Art an, von der Hochzeit über die Raumdekoration bis zur Trauerfloristik. „Und auch Obst und Gemüse aus eigener Produktion wird gern

nachgefragt. Zurzeit sind die Wiesen-Sommersträuße der Renner“, sagt die Floristin Gudrun Peter. Michael Metag (58) leitet seit dem Jahr 1978 den Gasthof und das Hotel „Georgenberg“. Selbstständig sei er seit dem Jahr 1991, sagt er. Michael Metag ist Betriebswirt, Koch und Gastronom und greift zu kulturellen Höhepunkten in seinem Haus auch mal gern zur Gitarre. Fünf Angestellte und fünf Azubis sorgen sich um das tägliche Wohl der Gäste, 20 Betten stehen für Übernachtungen bereit. Das Haus habe täglich ab 11.30 Uhr geöffnet. Den Gästen stehen im „Georgenberg“ viele verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung: das Kaminzimmer, der Tagungsraum Fürst Bismarck, das Restaurant Birnbaums, der Festsaal Niederlausitz sowie der Biergarten und die Terrasse. „Unsere Gäste können sogar im besonderen Ambiente Grillabende durchführen“, so der Spremberger Gastronom Michael Metag. Es fragte: Martina Arlt

106 Jahren zum Georgenberg. Er ist das Wahrzeichen der Erhebung und wird gelegentlich gar Georgenbergturm genannt. Wie Bürgermeister Dr. KlausPeter Schulze (CDU) zum jüngsten UnternehmerStammtisch im Hotel „Georgenberg“ angekündigt hatte, müsse der Bismarckturm aber im neuen Jahrzehnt unbedingt einmal saniert werden. 84 Stufen führen auf die Plattform hinauf. Der Turm ist ein Muss für viele Touristen, aber auch Einheimische besuchen ihn mit der Geburtstagsgesellschaft oder machen hier ihren Heiratsantrag. Neben der Aussicht aus 21 Metern Höhe wird im Turm eine Dauerausstellung zur Geschichte des Bauwerks und zur Entwicklung des Georgenbergs gezeigt. Geöffnet ist der Turm mittwochs von 9 bis 12 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr. ani

Beethovenstraße wird jetzt ausgebaut Spremberg. Mit dem Ausbau der Beethovenstraße auf dem Georgenberg wird am 6. Juli begonnen. Wie Stadtsprecher Alexander Adam mitteilt, werde die Maßnahme wohl bis Ende Oktober dauern. Im ersten Bauabschnitt bis Ende Juli soll die Trinkwasserleitung umverlegt werden, daran anschließen werde sich der Straßenbau einschließlich des beidseitigen Gehwegs, des Grünstreifens mit Bäumen und der Straßenbeleuchtung. Radler, Fußgänger und Anlieger dürften die Baustelle passieren, für den Durchgangsverkehr bleibe sie gesperrt. ani

Anzeigen

Eine Anzeige - erfolgreich zum Thema



Wenn Sie in einer Sonderbeilage mit Ihrem Produkt präsent sein möchten, schickt Ihnen gern unsere Anzeigenabteilung den ausführlichen Sonderthemenplan zu. Denn dann wissen Sie, wann Ihre Anzeigen gut platziert sind. Die Anzeigenberater im Rundschau-ServiceCenter freuen sich auf Ihren Anruf.

l. Schmidt, Bahnhofsvorplatz 1, 03130 Spremberg Öffnungszeiten: Mo.–Do., 900–1200 Uhr u. 1400–1800 Uhr, Fr. geschlossen

Damenmaßschneiderei Tel.: 0 35 63 / 9 26 38

Georgenberg

Dipl. Med. C. Walther

Hotel, Restaurant, Café, Biergarten

FACHÄRZTIN FÜR ALLGEMEINMEDIZIN

Inh. H.M. Metag Trödel-Markt & Sammlerbörse 12. Juli & 13. September, 10.00-16.00 Uhr - Eintritt frei! Ein Besuch in unserem Biergarten lohnt sich, tägl. ab 11.30 Uhr geöffnet.

Slamener Höhe 19 • 03130 Spremberg Tel.: 03563-34250 • Fax: 3425250 Net: www.hotel-georgenberg.de Heinrich-Heine-Weg 21 · 03130 Spremberg 콯 0 35 63/28 45 · Fax 60 33 68 · Prophylaxetel. 0 35 63/60 33 78 Sonderleistungen: • Schmerzarme Behandlung und Parodontosebehandlungen mittels Laser u. Chirurgie • angstfreie Behandlung v. Kindern u. Erwachsenen in Hypnose • zahnfarbene Füllungen in Front- u. Seitenzahngebiet in Mehrschichttechnik • Kiefergelenksuntersuchungen u. -behandlungen mittels Aufbissbehelfen Praxis- • Behandlung und Vermeidung v. Karies u. Zahnfleischentz. und Hypnoseteam durch Prophylaxe • zahntechnisches Labor z. Planung u. Fertigung v. Zahnersatz Sprechzeiten: Mo. 8.00–11.30 + 14.00–17.30 Uhr Di. 8.00–12.00 Uhr

Mi. 8.00–12.00 + 14.00–16.00 Uhr Do. 8.00–11.30 + 14.00–16.30 Uhr Fr. 8.00–10.00 Uhr

Sprechzeiten: Mo. + Do. 8.00 – 12.00 + 14.00 – 18.00 Uhr Di. + Fr. 8.00 – 12.00 + 14.00 – 16.00 Uhr Mi. 8.00 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung Beethovenstraße 2 · 03130 Spremberg · Tel. 0 35 63/9 79 76

Brennstoffhandel & Fuhrbetrieb Otto Koall Inh. Günter Koall Rekord Brikett lose u. Bündel, Ruhrkohle Wir Deputat von Vattenfall fahren Kies, Schotter, Splitt, Recycling für Mutterboden Sie Anmachholz u. Holzkohle Schubertstraße 14 03130 Spremberg Tel.: 0 35 63 / 9 46 28 Fax: 0 35 63 / 60 26 74

E EKTRO-FRITSCHKA GmbH Fackbetrieb der Elektroinnung Fachbetrieb

Blitzschutz, Revisionen, Baustromversorgung u. m. Georgenstr. 21 a, 03130 Spremberg Tel. 0 35 63 / 60 48 30 · Fax: 0 35 63 / 60 48 36 E-Mail: info@fritschka.de · www.fritschka.de Mobil: 01 74 / 3 32 12 61

Geschäftszeiten: Mittwoch u. Donnerstag, 16.00 – 19.00 Uhr

Blumenpavillon

Zum Frühstück

ige wies äuße rstr e m Som

...gibt’s die neusten Nachrichten - lokal, regional, national, global. Rufen Sie uns an, wenn Sie die Zeitung abonnieren möchten: 0180 1 22 22 20 (Ortstarif) Oder kommen Sie in das RUNDSCHAU-Service-Center in Ihrer Nähe.

Bärbel Brünsch

A.-Damaschke-Platz 03130 Spremberg Tel.: 0 35 63/60 02 65

J.-S.-Bach-Weg 12a (Georgenberg) 03130 Spremberg Tel./Fax: 0 35 63/9 48 51

Presse-Shop Georgenberg

Kiosk am Bahnhof

Mo.-Do.

• Hermes-Paket-Shop • Lottoverkaufsstelle

• Imbiss & Getränke • Neu! Briefmarken/ Paketmarken

Adolf-Damaschke-Platz  0 35 63 / 60 02 61

Grazer Straße  0 35 63 / 9 52 11

Freitag Samstag

9.00 – 12.30 Uhr 14.30 – 18.00 Uhr 9.00 – 18.00 Uhr 8.30 – 11.30 Uhr

Aktion bis 5. Juli 2009 Hasseröder Freiberger Pils

9,99 € 9,99 €

Freiberger Export Frankenbräu Premium

• Kommissionsverkauf und Lieferservice

8,99 € 9,99 €

03130 Spremberg • Inhaber Hartmut Gradetzke


Wir auf dem Georgenberg