Page 1

09 2008 monatlich kostenlos LESBAR

heft-nr. 60 seit 2003 <|> auflage: 10.000

LEO dates 517 Se

ptember Termine für Anhalt

leo farbig

Dessau in blau dessau feiert im blaumann & verneigt sich vor dem bauhausmeister lászló moholy-nagy

außerdem im heft: festival gegen rechts in ferropolis charlotte roche liest aus »feuchtgebiete« und wir verlosen freikarten empfehlungen, tipps & jede menge termine für anhalt

IN D O

OR:

GRO

SS E H A LL

E


Wir rocken! Mach an und laut!

In Dessau auf und landesweit im Digital Radio

UKW 94.1


X

F O P TO ! G I L BIL

X

X

X X

Monster OOMPH

Berge versetzen

Ewig

Forth

Art.-Nr.: 9768176

Art.-Nr.: 9791447

Art.-Nr.: 9789256

Klee

Peter Maffay

Unsere Fachberater beraten Sie gerne und finden individuell für Sie die passende und günstigste Lösung.

Starker Service: • Bester-Preis-der-Stadt-Garantie • Lieferung

Billiger als Media Markt? Gibt’s nicht! Wenn Sie doch eines unserer Angebote innerhalb von 14 Tagen bei gleicher Leistung günstiger sehen, geben wir Ihnen bar auf die Hand zurück, was Sie zuviel bezahlt haben. Garantiert.

• Aufstellen

Schleppen Sie sich nicht ab: Wir liefern und Montage schnell und günstig zu Ihnen nach Hause. Und die Verpackung nehmen wir selbst- Wir stellen Ihr neues verständlich mit. Auf Wunsch liefern wir Gerät auf und schließen es fachmännisch an. auch innerhalb von 24 Stunden. Zuverlässig und günstig.

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10-20 Uhr & Sa. 09-20 Uhr Sie erreichen uns mit 15 den Buslinien 14 und

Ltd.Edition inkl. DVD, Art.-Nr.: 9787640

Verve

ter Im Kaufland-Cen direkt an der A9 AB Dessau Ost

• Umtausch

• Altgeräte-

• Reparatur

Geben Sie uns einfach den Wir beraten Sie, ob sich die Reparatur Entsorgung MediaMarkt-Artikel innerhalb lohnt. Und falls ja, reparieren unsere von 14 Tagen zurück. Wir Selbstverständlich erspa- Meisterwerkstätten Ihr Gerät schnell tauschen ihn auf der Stelle für ren wir Ihnen die Altge- und zu fairen Preisen. Auch, wenn Sie räte-Entsorgung. Schnell es nicht bei uns gekauft haben. Sie um. Ohne wenn und aber. und umweltgerecht.

1000 kostenlose Parkplätze. Keine Mitnahmegarantie.

Alles Abholpreise.


leo editorial

Die erste Stunde ist voll

071686_GS_4c.qxd

16.03.2007

15:29 Uhr

Ich bin mir gar nicht so sicher, ob das hier schon wieder eine Jubiläumsausgabe ist, die wir in den Händen halten. Allerdings ist die 60. Ausgabe des LEO in jedem Falle eine runde Ausgabe – lassen Sie sich da von dem eckigen Format nicht durcheinander bringen. Aber folgen wir mal der Sechzig, so haben wir ja vielleicht die erste Stunde des Anhaltmagazins voll gemacht, wenn man das mal zeitmessungs-technisch betrachten möchte und pro Minute einen LEO zu Grunde legt. Das kann man dann natürlich auch noch in Sekunden und Minute umrechnen, so kleinlich wollen wir dann aber doch nicht sein. Unser aktuelles Heft steht Ihnen natürlich länger als nur Sekunden oder Minuten zur Seite. Ein ganzer Monat liegt vor uns, ein kompletter September, mit immerhin dreißig Tagen und über 500 LEO-Veranstaltungstipps. Los geht‘s gleich in der ersten Woche mit dem heimlichen Stadtfest in Dessau-Roßlau. In diesem Jahr ganz in blau gehalten, erwartet die elfte Ausgabe des Farbfestes mit Lichtshows und jeder Menge Musik seine Besucher. Jede Menge Musik bietet auch das neue Festival „Love Music - Hate Fascism“ in Ferropolis. Am 26. September stehen hier mit „MIA.“ oder „Virginia Jetzt!“ Hochkaräter auf der Bühne, um gemeinsam mit einer Reihe lokaler Akteure ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen. Seite Die jüngste Vergangenheit unterstreicht die Wichtigkeit dieses Anliegens. Einen goldenen Herbstanfang... Sebastian Völker Herausgeber

impressum Herausgeber Sebastian Völker, 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1b, 06844 Dessau Mitarbeit an dieser Ausgabe Rica Heller, Tina Wende, Oliver Schröter, Marcus Herold, Jens Wittmann, Holger Baumgarten, Sebastian Völker, Thomas Steinberg, Titelbild Lucia Moholy, László Moholy-Nagy, 1926 © Bauhaus-Archiv, Berlin Retusche: 3undzwanzig

Was man pflegt, das strahlt zurück. Geschirrspüler von Miele.

Kontaktdaten LEO – Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau ist eine Produktion der 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau Telefon: 0340 250 84 155 | Telefax: 0340 250 84 157 | E-Mail: info@leo-magazin.com Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 7 vom 02.01.2008 Gewinnspiele: gewinnspiel@leo-magazin.com Veranstaltungstermine: dates@leo-magazin.com Verteilstellen: vertrieb@leo-magazin.com Anzeigen: anzeigen@leo-magazin.com Internet www.leo-magazin.com [mit freundlicher Unterstützung von www.evoserver.de] Druck Druckhaus Dessau, Askanische Str. 107, 06844 Dessau

Fürst-Leopold-Carré I 06844 Dessau Telefon 0340 - 2 20 98 14

www.kuechenhausdessau.de

4

Für unverlangt eingesandte Fotos, Manuskripte und anderes Material haftet die Redaktion nicht und kann auch keine Beantwortung garantieren. Rücksendung nur, wenn Porto beiliegt. Veranstaltungshinweise im Veranstaltungsfinder sind kostenlos. Termine müssen rechtzeitig bis zum 15. des Vormonats mitgeteilt werden. Alle Veranstaltungshinweise sind ohne Gewähr – Änderungen sind möglich. Ein Nachdruck darf nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung erfolgen. Redaktionsschluss: 22.08.2008


LEO Fülle

Mit Sputnik auf Deck 2 Es ist wieder soweit, der Jugendsender MDR SPUTNIK gibt im Rahmen der Residenttour 2008 seine Visitenkarte auch im Rathauscenter Dessau ab. Nach dem riesen Andrang und einer überaus erfolgreichen ersten Party im vergangenen Jahr auf Parkdeck II gibt es nun am Sonnabend, den 13. September 2008 ab 22 Uhr die Fortsetzung der Sputnik Resident Night. Nachdem die Organisatoren bei der ersten Party förmlich überrannt wurden, wird es einige Veränderungen geben. Die gesamte Planung wurde an den Erfahrungen der ersten Undergroundparty ausgerichtet. Neben stark veränderter Ton- und Lichttechnik werden Bars und Einlassbereiche erweitert, verbessert und den Erfahrungen aus 2007 angepasst. Neben Floor Nr. 1 wird es in diesem Jahr auch die Möglichkeit geben, sich etwas zurückzuziehen,

eine Chillout Zone mit Cafébereich lädt zum relaxen ein. Headliner der Party ist der Hamburger DJ Boris Dlugosch. Wie kaum ein anderer DJ aus Deutschland stand und steht Boris Dlugosch, Jahrgang 1968, im internationalen Geschehen für House Music. Sein großes Herz für Funk, HipHop und nicht zuletzt gut gemachte Popmusik ließen ihn zu einem kundigen Remixer werden, der sich auch im Haifischbecken des Mainstreams mit mittlerweile legendären Hit-Remixen erfolgreich bestehen konnte. Unterstützt vom Dresdner Duo „Popmuschi“ aus dem Top Ten Artist Team, dem Berliner DJ Mohan und weiteren DJs wird echt cooler Sound durch die Tiefe fegen. |>

Karten gibt es im Vorverkauf im Rathauscenter an der Info und an der Abendkasse. Tickets: Vorverkauf 7,-€ und Abendkasse 9,-€ Infos: www.rathauscenter-dessau.de & www.sputnik.de

LEO Lehre

Lehrstellenoffensive Nr. 10 Seit vielen Jahren veranstalten die Wirtschaftsjunioren in enger Kooperation mit der Arbeitsagentur eine Lehrstellenbörse unter dem Motto „Informieren – Ausprobieren“. Dabei ist der Anspruch der Messe nicht freie Lehrstellen anzubieten, sondern über die Vielzahl der Berufsbilder zu informieren und diese im Rahmen einer Börse erlebbar zu gestalten. So bringen die teilnehmenden Unternehmen beispielsweise ihre Azubis mit, so dass Fragen auf „Augenhöhe“ gestellt werden können. In diesem Jahr jährt sich die Lehrstellenbörse bereits zum 10. Mal – ein Jubiläum, das natürlich gebührend gefeiert werden soll. Daher erwarten die Besucher am 6. September noch mehr Unternehmen, noch mehr Informationen und natürlich noch mehr Unterhaltung. Am 6. September, ein Sonnabend, präsentieren sich von 9 bis 14 Uhr über 50 Unternehmen der Region. Im Kesselund Maschinenhaus der Alten Brauerei in DessauRoßlau können sich Schüler und Eltern über verschiedenste Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten informieren. Im Kletterturm Dessau können kostenlos Schnupperkurse absolviert und auf einem Minigolfparcours die Geschicklichkeit getestet werden. Weiterhin gibt es

über den ganzen Tag interessante Preise zu gewinnen. Die Lehrstellenbörse soll aber vor allem Eltern und Jugendliche dazu bewegen, sich intensiver mit dem Thema Berufswahl auseinander zu setzen. Jedes Jahr brechen immerhin rund 25% der Jugendlichen ihre Lehre vorzeitig ab, meist weil man sich den Beruf ganz anders vorgestellt hat. Umso wichtiger ist es, Jugendliche so früh wie möglich mit der Berufswelt vertraut zu machen und gleichzeitig Kontakte zur regionalen Wirtschaft zu knüpfen. Mit der Messe möchten die Wirtschaftsjunioren aber auch regionale Unternehmen vorstellen, die von den Schülern kaum bei der Lehrstellensuche wahrgenommen, obwohl sie beste Beschäftigungschancen bieten. |> www.lehrstellenoffensive.de

5


leo laden

Elektrofachmarkt schafft Platz für Neues

Großer Ausverkauf

Ab sofort lädt der Media Markt in Dessau alle Kunden zum Ausverkauf ein. Der Elektrofachmarkt schafft damit Platz für neue Produkte, die insbesondere in den Wochen nach der Internationalen Funkausstellung (IFA), die derzeit in Berlin stattfindet, in das Sortiment aufgenommen werden. Zudem bereitet sich der Media Markt auch auf den großen Umbau, der in Kürze startet, vor. Damit auch alle Kunden Gelegenheit haben, sich die vielen Aktionsangebote zu sichern, läuft der Ausverkauf noch bis Mitte September. Wie bei jedem Räumungsverkauf gilt aber: Wer zuerst kommt, der findet die besten Schnäppchen. |>

Kurz und knapp +++ Dessauer KIEZ-Kino erhält zum zweiten Mal den mit 5.000 Euro dotierten Kinoprogrammpreis als Anerkennung für die Qualität des Kiez-Programms im vorigen Jahr +++ Bei der Vorausscheidung Ost des bundesweiten RenaultWettbewerbs „safety stars – Deutschlands beste Fahranfänger“ hat sich die 20-Jährige Madlen Guhrke aus Dessau für das Finale im September in Berlin qualifiziert +++ In diesem Jahr wird es keine zweite Nachtschicht im September geben, darauf haben sich Veranstalter und Kneiper in Dessau-Roßlau geeinigt. Das Aus für die Nachtschicht bedeutet das aber nicht, es wird überlegt die Nachtschicht generell nur einmal jährlich stattfinden zu lassen +++ Auch in diesem Jahr wird die Neue Fruchtbringende Gesellschaft in Köthen zum Tag der deutschen Sprache am 13. September für einen kreativen Gebrauch der deutschen Sprache in allen Bereichen des Lebens werben +++ Den Auftakt der Anfängerkurse für BMX und Skateboard in Dessau-Roßlau, organisiert vom „Von der Rolle“ Verein, begleitete der Kinderfernsehkanal KIKA und strahlt in seiner Reihe „Platz für Helden!“ eine Dokumentation aus +++ Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements findet in diesem Jahr vom 19. bis 28. September 2008 statt +++

»Feuchtgebiete« Lesung mit Charlotte Roche Kaum ein anderes Buch wurde in diesem Jahr so herzallerliebst diskutiert und öffentlich besprochen, wie das Erstlingswerk der Grimme-Preisträgerin Charlotte Roche. Kein Wunder, ist „Feuchtgebiete“ doch eine bizarre Exkursion zu den wohl letzten Tabus der heutigen Zeit. Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualität – und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte der ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin Helen, zwischen Smegma, Analfissur und Avokadokernen.

LEO Glücksmoment Für die Lesung von Charlotte Roche im Steintor Varieté in Halle am 26.9.2008 verlosen wir 2 x 2 Tickets! Teilnehmen könnt Ihr unter dem Betreff „Feuchtgebiete“ per Post an: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau oder E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com. Viel Glück!

6

Derzeit ist die Autorin überaus erfolgreich auf Lesetour und macht am 26. September Station im Steintor Varieté in Halle. Ein überaus interessanter Termin, nicht nur weil der LEO Freikarten verlost, sondern weil nur einen Tag später und nur ein paar Meter weiter, die Kulturinsel in Halle eben diese »Feuchtgebiete« als Theaterstück auf die Bühne bringen wird. Da darf man auf die Inszenierung von Christina Friedrich mindestens genauso gespannt sein, wie auch auf die Lesung einer überaus charmanten Charlotte Roche. |> Tickets: www.steintor-variete.de

„Radikal, drastisch und ebenso zart. Ich erinnere mich nicht, ein DebütManuskript in der Hand gehabt zu haben, so sicher, so mutig und so voller Gegenwart wie dieses.“ Roger Willemsen


2. Dessauer Nacht des Stadtumbaus Zum zweiten Mal nach 2006 lädt die Werkstatt Stadtumbau zu einer Nacht des Stadtumbaus in den Bereich der Dessauer Wallstraße ein. Erstmals können das Alte Theater und das denkmalgeschützte AOKGebäude nach den Sanierungsarbeiten besichtigt werden. Hier erhält man Informationen über die durchgeführten Umbaumaßnahmen und kann einen ersten Eindruck von der neu entstandenen Bauqualität gewinnen. In beiden Objekten laden eine Vielzahl künstlerischer, musikalischer und sportlicher Vorstellungen zum Verweilen ein. Informiert wird zudem über den Stand des Beitrages der Stadt zum IBA-Stadtumbau 2010, über die Ergebnisse des URBAN-II-Projektes in der Dessauer Innenstadt und zu den geplanten Veränderungen im Stadtpark. Außerdem sind alle Besucher aufgefordert, am Namenswettbewerb für den neu entstandenen Platz am Alten Theater teilzunehmen. Die Veranstaltung am 12. September beginnt um 19 Uhr und endet gegen 23.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. |> Weitere Infos: www.iba-stadtumbau.de

10. Dessauer Justiz-Ball Am 12. September findet ab 13 Uhr zum 10. Mal das Dessauer Justizfußballturnier im Paul-Greifzu-Stadion statt. Traditionell treten hier wieder Mannschaften der Staatsanwaltschaft, Justizvollzugsanstalt, Rechtsanwälte und Richter gegeneinander an. Höhepunkt wird zur diesjährigen Jubiläumsausgabe das Freundschaftsspiel zwischen einer Auswahl der Stadt Dessau-Roßlau und einer „Old-Star“-Mannschaft Dessauer Traditionsvereine sein. Umrahmt wird der Kick von den Cheerleadern der Dessauer „Black White Cats“. Der Erlös dieser Veranstaltung geht zu Gunsten einer gemeinnützigen Einrichtung an die Sportstadt DessauRoßlau. Alle interessierten Zuschauer, auch die, die sonst weniger mit der Justiz zu tun haben, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen! |>

Dessau Es ist normal, verschieden zu sein. Dienste und Einrichtungen für Kinder und für Menschen mit Behinderungen Frühförderstelle

Förderung von entwicklungsverzögerten Kindern im Vorschulalter ▪ Dessau-Siedlung, Kiefernweg 18, 06846 Dessau-Roßlau; Tel.: 0340 6610164 ▪ Dessau-Süd, Heidestraße 101 06842 Dessau-Roßlau; Tel.: 0340 87019590 ▪ Köthen (Anhalt), Weintraubenstraße 14, 06366 Köthen; Tel.: 03496 402930 ▪ Zerbst/Anhalt, Puschkinpromenade 16, 39261 Zerbst; Tel.: 03923 487698

Wohnheim

für behinderte Kinder und Jugendliche Dessau-Süd, Südstraße 24, 06849 Dessau-Roßlau; Tel.: 0340 8581283

Familienentlastender Dienst

Betreuung von behinderten Menschen zur Entlastung der Familienangehörigen Dessau-Siedlung, Kiefernweg 18, 06846 Dessau-Roßlau; Tel.: 0340 6610163

Tagesförderstätte

Förderung von Menschen mit geistiger Behinderung Dessau-Süd, Südstraße 24, 06849 Dessau-Roßlau; Tel.: 0340 2165350

Wohnheim

für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung Dessau-Süd, Südstraße 24, 06849 Dessau-Roßlau; Tel.: 0340 8581283

Pflegedienst

Verhinderungspflege für behinderte und pflegebedürftige Menschen Dessau-Siedlung, Kiefernweg 18, 06846 Dessau-Roßlau; Tel.: 0340 6610163

Kiefernweg 18, 06846 Dessau-Roßlau Tel.: 0340 617161, Fax: 0340 6610165 E-Mail: lebenshilfe-dessau@t-online.de www.lebenshilfe-dessau.de

7


LEO Stadtkultur

Dessau in blau Blau, Mann, blau! Blaumann? Ja, genau! …Ganz sanft kann blau sein, ist wild. Ist Himmel, Wasser und Kälte. Ist leicht oder drückend, ist winzig, zart oder gewaltig. Und all das will am 6. September auch das 11. Farbfest in Dessau sein. So wird das schlohweiße Bauhaus zum Blauhaus gemacht. Zwischen dem Open Air am Anhaltischen Theater, dem Festumzug und dem eigentlichen Event zu Ehren der „Ikone der Moderne“ ist in diesem Jahr vieles neu, manches traditionell, aber alles auf jeden Fall blau.

Lucia Moholy, László Moholy-Nagy, 1926 © Bauhaus-Archiv, Berlin

8

Erstmals verneigen sich die Organisatoren Stiftung Bauhaus Dessau, Stadt Dessau-Roßlau und Anhaltisches Theater und auch alle Künstler, Gäste und Besucher nicht nur vor der kurzen aber weltbewegenden Phase des Bauhauses in Dessau, sondern ganz konkret vor einem seiner Meister: Und László Moholy-Nagy war einer der bedeutendsten. Walter Gropius holte den in Ungarn geborenen Maler, Designer und Fotografen bereits 1923 ans Bauhaus nach Weimar. Dort und später in Dessau leitete er bis 1928 als Formmeister die Metallwerkstatt. Im elften Jahr bekommt das Farbfest, das für viele mittlerweile zu Dessaus heimlichen Stadtfest geworden ist, also eine neue Bedeutungsebene und so auch eine neue Art der Titelgebung: „Kompositionen in Blau – Hommage à László Moholy-Nagy“. Die „Blaue Festwoche“ stimmt bereits in den sechs vorhergehenden Tagen auf dieses kulturelle Highlight ein. Im Georgium wird sie am Abend des 30. August mit der zweiten Auflage der „JazzkultTour“ eröffnet. Die weitere Woche verspricht Kino,

Theater, Musik, Literatur, Kaffee, Kuchen und Interaktion. Wenn dann am Samstag, dem 6. September gegen 21 Uhr die letzten Klänge des Eröffnungskonzertes des Anhaltischen Theaters verklingen, setzt sich der Umzug zum Bauhaus in Bewegung. Auf einer blau erleuchteten Strecke werden die Umzugsteilnehmer von der Tanzperformance „Figuren und Klang“ angeführt. Die Bahnhofsbrücke bildet dabei einen besonderen Höhepunkt. Sie ist der Ort für „transit light“ – ein Videoprojekt über „Lichtspielräume“. Inspiriert wurde die von den Bauhausmitarbeitern Johannes Bausch und Torsten Blume konzipierte und von Lena Seik und Tristan Schulze aus Leipzig vertonte Videoinstallation wesentlich durch die Licht- und Raumexperimente von László MoholyNagy. Das visuelle Interesse gilt den permanenten Veränderungen von Bildkompositionen, in denen banale Räume wie ein Treppenabsatz oder eine Sitzbankecke durch bewegte Lichter und Schatten grafisch abstrahiert werden. Es ist eine mechanischoptische Malerei mit Licht, die mit dem geplanten Zufall arbeitet. Im Rahmen des Farbfestes werden vor allem Moholy-Nagys Ideen und Konzepte zur räumlichen Wirkung von bewegtem Licht reflektiert. So ist insbesondere die Inszenierung des Bauhausgebäudes mit blauem Licht durch die 1925 von ihm veröffentlichte Partiturskizze „mechanische Exzentrik“ inspiriert. Das Bauhausgebäude wird von allen Seiten mit bewegten Licht- und Klangbildern inszeniert. Geometrische und abstrakte Formen, die die konstruktivistische Kunst der 1920er Jahre zitieren, prägen Videoprojektionen, Kostüme, Installationen, Perfomances, Bühnen und Stände. Auf dem Bauhausplatz erleben die Besucher die Licht- und Klanginstallation „Hello-Garten“. Aus etwa 20 blau illuminierten „Sound-


Programm 11. Farbfest BLAU 6. September 2008 Blüten“ in den Bäumen klingt experimentelle Pop-Musik des Leipziger Labels „Hello records“. Neben einer Reihe von Installationen im Bauhausgebäude wird auch ein künstlerisch-abstrakter Trickfilm zur Farbe „Blau“ gezeigt, den Kinder in einem Sommerworkshop am Bauhaus produziert haben. Angelehnt an die Gestaltungsprinzipien des historischen Bauhauses spielten bei der Produktion des Films Grundformen und -farben sowie Musik eine wichtige Rolle. Die Gegensätzlichkeiten, die die Farbe Blau in sich vereint, finden sich auch in der musikalischen Gestaltung des 11. Farbfestes wieder. So treffen auf allen Bühnen Musiker aufeinander, die entweder musikalische Kontraste bilden oder unterschiedliche Stile bearbeiten und zu eigenen musikalischen Stilen führen. Das „Blaue Instant-Konzert“ lädt auch die Besucher ein, ihrerseits blaue Klangkörper traktierend ins musikalische Geschehen einzusteigen. Wolfram Huschke improvisiert auf der Hofbühne mit seinem Electro-Cello von Jazz über Rock bis zur Klassik. Ebenfalls auf der Hofbühne dabei: „Trio Bravo“ mit einer experimentellen Synthese verschiedener Musikgenres. „United Nubians“ feat. „Medy Soul“, Vorreiter der aktuellen Drum-and-TribeEntwicklung lassen den Werkstattflügel erzittern, im Bauhaus Klub trifft mit „Westend´s Gang“ weißer Blues aus Dessau auf schwarzen Blues aus Memphis mit dem „EB Dvis Trio“. Das vierköpfige DJ-Konglomerat „Soulbasta Kollektiv“ bringt FUSION in den Ausstellungskeller, während „Les Kokolani“ balkanesischen Turbofolk mit Tango und Chanson verbinden. Und auch der LEO bringt in seiner bewährten Verbindung mit dem Beatclub Dessau seine gebündelte Energie erstmals auch in das Farbfest ein. An einem ganz besonderen Ort veranstalten Magazin und Club ein ganz besonderes Konzert. Erstmals seit der Schließung werden die Türen der sogenannten Bauhaus-Kaufhalle wieder geöffnet, damit diese – wahrscheinlich einmalig – den Raum für eine Styleconfusion der besonderen Art gibt: „The Buttshakers“ sind eine neue Soul Band aus Südfrankreich mit der charismatischen Sängerin Ciara aus New Orleans. Alle Bandmitglieder kommen aus Rock‘n‘Roll-, Motown-, Gospel- oder 60s-Garage-Gefilden und lassen die verschiedenen Stile in eine Soul-Explosion erster Kajüte fließen! „Trickelz“ auch bekannt als „Dago‘n Akai“ verwandelt die alte Kaufhalle dann mit House, wie er Anfang der Achtziger im Chicagoer Schwulenclub Warehouse kultiviert wurde – Electropop mit viel Soul, angenehm tiefen Basskicks und elektronischem Geschnetzeltem – in einen dampfenden Dancefloor. Und ja, blau, Mann, blau! Blaumann! Das ist – wenn es nach dem LEO geht – das passende Kleidungsstück für das Farbfest am 6. September. Schlicht, kleidsam, ein bisschen sexy und blau, Mann, blau! So machen wir das Fest zu einer wilden Werkstatt für die Zukunft! Und das kann doch nur im Sinne Moholy-Nagys sein. |> www.farbfest-dessau.de

19 Uhr: Open Air des Anhaltischen Theaters auf dem Friedensplatz 21.00 Uhr Blauer Umzug zum Bauhaus 21.30 Uhr Blaues Fest am Bauhaus Installationen: „Blaue Exzentrik Hommage á Lászlo Moholy-Nagy“, „Sound-Garten“ und andere Videound Klanginszenierungen Tanz- und Musikperformances: „Schaut-hin!“, „record dances – work in progress“ und ein „Instant-Konzert mit blauen Dingen“ von Ingeborg Freytag und Dessauer(innen) Musikalisches Programm:

The Buttshakers (Frankreich), EB Davis Trio (USA/Deutschland), Gaia-Percussion (Deutschland), Wolfram Huschke (Deutschland), Les Kokolani (Serbien/Deutschland),

Soulbasta Kollektiv (Deutschland),

Trickelz (Deutschland), Trio Bravo (Ukraine/Albanien/Polen), United Nubians (Ägypten/ Deutschland), Westendgang (Deutschland)

9


LEO präsentiert

Beherzt gegen rechts! „Love Music – Hate Fascism“: das ist Name und Programm eines neuen Festivals, das am 26. September erstmals in unserer Region – in Ferropolis – stattfinden wird. Das Festival ist eine gemeinsame Aktion Dessauer und regionaler Akteure, deren erklärtes Ziel die Thematisierung des gerade in letzter Zeit wieder verstärkt aufkeimenden Problems des Rechtsextremismus ist.

10

Bei einer bloßen Thematisierung soll es allerdings nicht bleiben: In der Vorbereitungsphase und natürlich auch während des Festivals wird auf verschiedenste Art und Weise über die zunehmenden rechtsextremen Aktivitäten in der Region informiert werden. Eine Vielzahl von Initiativen, die dagegen vorgehen, werden über ihre Arbeit berichten, gemeinsam soll so eine Öffentlichkeit für Aktionen gegen Rechtsextremismus hergestellt werden. Dabei ist das Festival auch noch richtig hochkarätig besetzt, viele regionale und überregionale Bands unterstützen die Veranstaltung mit ihrem Auftritt. Als Headliner konnten zum einen die Berliner Band „MIA.“, die innovative deutsche Popband um die charismatische Frontfrau Mieze, gewonnen werden. Zum anderen werden die Indie- und Popband „Virginia Jetzt!“ sowie die Leipziger Skaband „Die Tornados“ und die Deutschpunker von „Turbostaat“ das Line Up anführen. Support gibt es außerdem

von regionalen Bands wie den Dessauer „Blonk“ oder „Dead In Whiskey“ aus Gräfenhainichen. Im Anschluss gibt es in der Großen Halle in Ferropolis eine große Aftershow-Party, vom LEO höchst selbst ausgerichtet. An den Plattentellern werden die Lokalmatadoren Chris Master und Toni Ericsson sowie die Berliner DJs vom MOTO GUZZI CUNT RIDER TEAM mit einem heißen Mix aus Elektro, Funk, Indie, Arschrock und Disko das Festival dann ordentlich beschließen. Das Festival wird in einer der Hallen auf dem Ferropolis-Gelände stattfinden, schlechtes Wetter wird dem Ganzen somit nicht im Wege stehen. Ab 18 Uhr beginnt der Einlass, bis 21 Uhr fahren stündlich Busse ab dem Dessauer Hauptbahnhof, für die Rückfahrt ist ebenfalls ein Bustransfer organisiert. Karten gibt es im Vorverkauf zum überaus günstigen Preis von nur 12,- Euro, zzgl. evtl. Gebühren. Eine Liste der VVK-Stellen findet sich auf der Homepage. Unterstützt wird das Love-Music-Hate-FascismFestival vom Magazin „Intro“, dem LEO-Magazin, dem MDR Sputnik sowie dem Melt!-Festival. Eine Förderung erfolgt durch den Lokalen Aktionsplan Dessau-Roßlau. |> www.love-music-hate-fascism.de


Leo Dates 9/08 der veranstaltungsfinder für anhalt

Burg-Rock-Festival

Gisela Oechelhaeuser

Roßlau, Wasserburg

12.9., 19.30 uhr

Pyro Games

Gräfenhainichen, Ferropolis

Dessau, Marienkirche

20.9., 19.30 uhr

OFT Festival

Gräfenhainichen, Ferropolis

11.-13.9., ganztägig

6.9., 19 uhr

leo präsentiert

Dein Rock´n´Roll Indie Tanzclub

Nur 1 €

„Love Music - Hate Fascism“ Festival 26. September 2008, Einlass: 18 Uhr Ferropolis, Gräfenhainichen

Vor der gigantischen Kulisse des ehemaligen Braunkohletagebaus mit seinen riesigen Baggern startet die Premiere des neuen Festivals. Mindestens genau so anachronistisch wie das Ambiente in der Stadt aus Eisen, ist dabei der Grund für das Stelldichein bekannter Künstler, wie Mia., Virginia Jetzt! oder den Tornados und regionaler Musiker, wie Blonk. Das Festival unter dem polarisierenden zugleich aber bekennenden Motto „Love Music - Hate Fascism“ beweist eindrucksvoll, sich auch noch im Jahre 2008 laut gegen die menschenfeindliche Ideologie von Rechtextremisten, Neonazis und Rassisten positionieren zu müssen. Auch der LEO bezieht Stellung und ist bei diesem neuen Festival dabei. Aber nicht nur dabei, auch mittendrin sind die Macher des LEO. Die LEO-Aftershowparty in der Großen Halle in Ferropolis startet direkt im Anschluss an die Auftritte der Künstler. An den Plattentellern drehen zwei Lokalmatadoren und ein Berliner DJ-Team. Wir sehen uns! |> Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten unter allen Einsendungen mit dem Betreff „Love Music - Hate Fascism“. Bitte bis zum 23. September an gewinnspiel@leo-magazin.com oder per Post an LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 DessauRoßlau und den Absender bitte nicht vergessen! Viel Glück!

11


Leo Dates 09/08

der veranstaltungsfinder für anhalt

20 Uhr

Karaoke-Party Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

Urlaubsrückblick

Montag 01

Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Party Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Was noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

Unternehmerstammtisch

Dessau – Stadtgebiet

Angebot zur Seniorenwoche – „Ich lade gern mir Gäste ein“

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Oranienbaum – Schloss

Öffentlicher Stadtrundgang durch Wittenberg

Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie

11 Uhr

ganztägig

5. September, 17 Uhr Dessau, Akazienwäldchen Alle die ihr Glück auf dem Rad oder Skateboard versuchen möchten, können dies nun an regelmäßigen Kursen am „Akw“. |>

Ausstellung: Nancy Jahns „Vier Seiten“ (bis 28.9.) Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie

ganztägig

Dessau – KfH Nierenzentrum

Wittenberg – Stadt-Information

Tag der offenen Tür – Machen Sie den Nieren-Check

Öffentliche Stadtführung

15 Uhr

9 Uhr

14 Uhr

Dessau – JKS Krötenhof

Dessau – JKS Krötenhof

Papierworkshop

Keramik für Kinder

Wittenberg – StadtInformation

11 Uhr

Coswig – Gaststätte „Zum Alten Fritz“

13.30 Uhr Preisskat

Dessau – Mehrgenerationenhaus

14 Uhr

„Was können Senioren und Enkel in ihrer Freizeit planen?“ Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Wittenberg – Lutherhaus

Kunstkurs für Kinder (7-9 Jahre)

Übergabe eines Skizzenbuches von Gustav Heinrich Naeke

17 Uhr

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Thema: Vorbereitung und Planungen zum Tag der Regionen am 27. September

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“ Öffentlicher Stadtrundgang

URBAN-Festwoche (bis 13.9.)

Dessau – Post am Bahnhof

Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie

11 Uhr

ganztägig

Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie

Projekttage (bis 14.9.)

15 Uhr

Kreativtag

Öffentlicher Stadtrundgang

Bmx & Skateboard Anfängerkurs

Coswig – Simonetti Haus

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

Dessau – Georgzentrum

leo-tipp

Ausstellung: Inken Hemsen „parvum pratum“ (bis 31.10.)

Flowerpower-Kneipe

ganztägig

ganztägig

Gartenführung

Sport und Spiel im Freien

20 Uhr

Dessau – Post am Bahnhof

15 Uhr

ganztägig

W as noch

Wittenberg – Flowerpower

Öffentliche Stadtführung

15 Uhr

Flowerpower-Kneipe

P arty

Wittenberg – Flowerpower

14 Uhr

15.30 Uhr

19 Uhr

19 Uhr

Führung: „Begegnungen mit Originalen“

14 Uhr

Freitag 05

Öffentliche Stadtführung

B ühne

Dessau – UCI Kino

17.30 Uhr

„Lenin kam nur bis Lüdenscheid“ (Dokumentarfilm) Wittenberg – Stadt-Information

19 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

&.#%%DeZc6^gVb6c]Vai^hX]ZcI]ZViZg '&#%%7aVjZgJboj\ '&#(%7aVjZh;ZhiVb7Vj]Vjh

Clackquatsch – der Comedyabend

Mus ik Wittenberg – Stadtkirche

Öffentliche Abendführung

18 Uhr

Orgelmusik zum Wochenschluss

Dienstag 02

Dessau – Krötenhof

Mu s ik

20 Uhr

Wittenberg – Schlosskirche

lll#[VgW[Zhi"YZhhVj#YZ

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

Party Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Wörlitzer Platz Stadtgang A-70x50-2008BlauesFest.indd 1

20 Uhr

Spiele-Party

Was noch

20 Uhr

20.30 Uhr

P arty

Mittwoch 03

Donnerstag 04

Bühne

B ühne

Köthen – Naumann-Museum

Wittenberg – Barrik

Wanderausstellung: „Käferwelten“ (bis 30.11.)

„´Ne Schüssel Buntes – Cabaret L´amour“

Das Barrik Überraschungsprogramm

19.30 Uhr

Dessau – Arkadencafé Mrosek

Live: „Crazy Hambones“ Filmabend: „Into the Wild“ 11:58:21 Uhr 18.07.2008

Wittenberg – Clack Theater

ganztägig

20.30 Uhr

Pa r t y

Mus ik

Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party mit den besten Hits Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party mit den besten Hits

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Dessau – Flowerpower

Dessau – Johanniskirche

Wittenberg – Discothek Fun

Öffentlicher Stadtrundgang

Karaoke-Party

Orgelkonzert

Karaoke Spezial

11 Uhr

12

18.30 Uhr

Wittenberg – KTC Theater

„Klangstarke Instrumentalmusik“

20 Uhr

19.30 Uhr

22 Uhr


Dessau – Beatclub

Wittenberg – Discothek Fun

„Groove Club Special“

Zauberglas

22 Uhr

Was n o c h Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

22 Uhr

leo-empfehlung

Dessau – Beatclub

Pyro Games in der Stadt aus Eisen

22 Uhr

„Devotional – Die Ultimative Depeche Mode Party“

Spieletag

W a s n o ch

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Skatepark Akazienwäldchen

17 Uhr

Bmx & Skateboard Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene Dessau – Bauhaus

17.30 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“ Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie, Vasenhaus

18 Uhr

Sonderführung: „Amor und die Liebe“ Dessau – Ratskeller

20 Uhr

„Fisch zu Viert“ – Kriminalkomödie Wittenberg – Hofwirtschaft

20 Uhr

Malt & More – Der Whisk(e)yabend

Sonnabend 06 M u s ik Dessau – Schloß Mosigkau

18.30 Uhr

Abschlusskonzert Gartenreichsommer: „Stars von morgen“ Dessau – Anhaltisches Theater, Vorplatz

19 Uhr

Eröffnungskonzert zum Spielzeitbeginn Thießen – Kupferhammer

20 Uhr

Live: „Altlast“ (Rock/Blues) Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Live-Musik-Nacht

Pa r t y

Köthen – Mediterranuem

ganztägig

Kinderspaß und Orientalischer Basar Rodleben – Freiwillige Feuerwehr

ganztägig

Tag der offenen Tür Dessau – Innenstadt

ganztägig

11. Farbfest „Blau“ Dessau – Tourist-Information

10 Uhr

Stadtrundgang Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Schleesen – Die Kräuterscheune

11 Uhr

Idylle im Altweibersommer Wittenberg – Stadt-Information

11 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Öffentliche Stadtführung Wörlitz – Bibelturm

15 Uhr

Führung: „Kirche und Turm sind mir gut gelungen“ Dessau – Mobilitätszentrale

15.30 Uhr

Radtour: „Dessauer Bauhausbauten“ Dessau – Bauhaus

17.30 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“ Zerbst – Schlossruine

19 Uhr

5. Schlossabend Dessau – Walter-GropiusGymnasium

19 Uhr

5. Lange Nacht der Sterne

Show in Party & Party in Show

Pyro-Games

Dessau – Flowerpower

Wülknitz – Kulturscheune

Erdnuss-Party

Irish Folk mit „Inish“

Dessau – Brauhaus „Zum Alten Dessauer“

Zerbst – Verein Köllingsche Fabrik

Open-Air zum Farbfest

Eine Lesung der besonderen Art

21 Uhr

Die Pyro Games - ein Abend mit bester Unterhaltung und einem gigantischen Spektakel für die ganze Familie. Der LEO verlost für dieses Event 2 x 2 Freikarten. Schnell eine E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com schicken und mit etwas Glück gewinnen.

14 Uhr

Gräfenhainichen – Ferropolis

20 Uhr

Eine magisch-schöne Atmosphäre verbreitet sich, wenn die vier ausgewählten und mehrfach preisgekrönten Feuerwerksprofis aus ganz Deutschland in einem spannenden Wettkampf gegeneinander antreten. Dieser Wettbewerb ist ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes. Gigantische Bilder werden von den Pyro-Teams mit und ohne Musikvorgabe in die Nacht geschossen und bringen den Himmel zum Strahlen: Raketen, die in 500 Meter Höhe zu wunderschönen Blüten aufbrechen und als Goldregen zu Boden gleiten, Lichtblitze erhellen den Himmel und wiegen sich kristallklar und unglaublich schön zum Takt der Musik. Lodernde Flammen und Feuerkreise verzieren den Sternenhimmel mit eindrucksvollen Bildern, bengalische Lichter werden an diesem Abend das Gelände in ein festliches Licht tauchen. Die Kombination von Musik und Feuerwerk geht unter die Haut. Ein Freudenschauer jagt den nächsten und man wünscht sich, dass dieser Tag nie zu Ende gehen möge. |>

Wittenberg – Stadt-Information

Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

6. September, 19 Uhr Gräfenhainichen, Ferropolis

19 Uhr

20 Uhr

20 Uhr

13


Sonntag 07 Mus ik Dessau – Marienkirche

10.30 Uhr

Sonntagskonzert der Anhaltischen Philharmonie Wittenberg – Lutherhaus

16 Uhr

„Das kleine Sonntagskonzert“ Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Sonderkonzert: „Nessun dorma“

W as noch Coswig – St. Nicolai Kirche

10 Uhr

„Eiserne Hochzeit“

Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – UCI Kino

17.30 Uhr

„Julia“ (Drama) Wittenberg – Stadt-Information

19 Uhr

Öffentliche Abendführung Dessau – Tourist-Information

20 Uhr

Nachtwächter-Rundgang Dessau – UCI Kino

20.15 Uhr

„Julia“ (Drama)

Dienstag 09

Wittenberg – Stadtkirche

10 Uhr

Wittenberger Kanzelreden Schleesen – Die Kräuterscheune

11 Uhr

Idylle im Altweibersommer Dessau – Diakonissenanstalt

14 Uhr

Mus ik Bräsen – Fläminger Musikscheune

12 Uhr

„Herbstzauber“ Wittenberg – Schlosskirche

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

114. Jahresfest mit Festgottesdienst Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Spiele-Party

Wittenberg – Markt

16 Uhr

Führung: „Unterwegs mit Katharina von Bora und Barbara Cranach“

leo-empfehlung

Dessau – Diakonissenanstalt

16.30 Uhr

Burg-Rock-Festival

Vortrag mit Hans Lilie

12. September, 19.30 Uhr Roßlau, Wasserburg

Dessau – Walter-GropiusGymnasium

Endlich ist es wieder soweit! Das einst so legendäre Burg-Rock-Festival auf der Wasserburg in Roßlau meldet sich nach acht Jahren Abstinenz zurück. Und wie! Mit The Handshake Affair, Fat Chaplin, In-Fact und Canola werden am 12. September vier Bands zu hören sein, die definitiv wissen, wie man rockt! DJ Toni Ericsson sorgt in den Pausen für den richtigen Groove. Das Konzert steigt in der Scheune, doch versprechen die Organisatoren im Falle einer erfolgreichen Veranstaltung, im kommenden Jahr wieder ein Open-Air daraus zu machen. Erklärtes Ziel ist es, der lokalen und vor allem jungen Musikszene Dessau-Roßlaus eine Bühne und den Musikbegeisterten der Umgebung ein echtes Event zum fairen Preis zu bieten. 19.30 Uhr geht’s los. Für sechs Euro seid ihr dabei! Alle weiteren Infos unter sind auf myspace.com/burgrockrosslau zu finden. |> Der LEO verlost für dieses Event 2 x 2 Freikarten. Schnell eine E-Mail bis zum 10. September an gewinnspiel@leo-magazin.com schicken und mit etwas Glück gewinnen.

14

W as noch Köthen – Marktplatz

ganztägig

„Lekrizlam – Labyrinth der Fantasie des Vergänglichen“ (Workshop) Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Küchenprojekt: Fischstäbchen

5. Lange Nacht der Sterne

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Wittenberg – Markt

Öffentlicher Stadtrundgang

Abendführung: „Kommet, Staunet und Nehmet teil“

Wittenberg – Stadt-Information

19 Uhr

19.30 Uhr

11 Uhr

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Montag 08

Verteiler!

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Kneipe

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Sie haben ein Geschäft und wollen das Anhalt-Magazin für Ihre Kunden auslegen? Werden Sie Verteilstelle! Tel.: 0340 2508415-6 oder vertrieb@leo-magazin.com

Volleyballturnier

Dessau – Stadtschwimmhalle

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Tag der offenen Tür

11 Uhr

14 Uhr

Dessau – Kletterzentrum

Öffentlicher Stadtrundgang

15 Uhr

Dessau – Stiftung ev. Jugendhilfe

Dessau – JKS Krötenhof

14 Uhr

10 jähriges Tagesgruppenjubiläum

Tag der offenen Tür

17 Uhr

Papierworkshop


Dessau – Umweltbundesamt

Wittenberg – Stadt-Information

Vorstellung des SelbstnutzerProgramms

Öffentliche Stadtführung

17 Uhr

Dessau – Wörlitzer Platz

18.30 Uhr

Abenderkundung mit Einkehr Dessau – Schloss Luisium

19 Uhr

Vortrag: „Louise und Franz von Anhalt – Vorbild einer Generation“

14 Uhr

Dessau – Tanzforum

14 Uhr

Tag der offenen Tür Köthen – Schloss

15 Uhr

Treff mit Ulli: zu Gast Uwe Jensen Dessau – Schwabehaus

15 Uhr

„Sonne, Mond und Sterne“ Dessau – JKS Krötenhof

15.30 Uhr

Keramik für Kinder Dessau – Buchhandlung „7 Säulen“

17 Uhr

Literaturtreff mit Mario D. Reichardt: „Und kommen Sie gut in die Betten...“ Dessau – Kochhaus

18 Uhr

Vorstellung der SelbstnutzerProjekte Wittenberg – Stadt-Information

19 Uhr

Öffentliche Abendführung Wittenberg – Evangelische Akademie

19.30 Uhr

Vortrag: „Kunst aus dem Labor“ Wittenberg – Stadt-Information

19 Uhr

Donnerstag 11

Öffentliche Abendführung Wittenberg – Evangelische Akademie

19.30 Uhr

Vortrag: „Die Lust an der Regulierung“

Mittwoch 10 Büh n e Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: „Die Reißzwecken“

Pa r t y Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party

Bühne Wittenberg – Barrik

20.30 Uhr

Das Barrik Überraschungsprogramm

Karaoke-Party Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

Urlaubsrückblick

Was n o c h Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Markt

13 Uhr

Seniorenaktionstag 2008

O‘zapft is... im Landhaus Zum bereits 5. Mal findet am bekannten Ausflugslokal Landhaus das Oktoberfest statt. Vom 2. bis 5. Oktober erwartet die Besucher wieder typisch bayerische Gaudi. Wettnageln, Wettsägen oder Maßkrugstemmen gehören genauso dazu, wie das beliebte Kinderland und ein Mittelaltermarkt. O‘ zapft wird traditionell am 2. Oktober 19 Uhr mit einem prominenten Dessauer, der natürlich noch nicht verraten wird. In den vergangenen Jahren versuchten sich am ersten Fass bereits Karl Gröger, Hans-Georg Otto oder auch Dessaus Sportminister Ralf Hirsch. Auch in diesem Jahr wird das erste Fass Bier als Freibier ausgeschenkt, bevor dann 4 Tage lang zünftig am Landhaus gefeiert wird. Mit dabei sind die Elbetaler Blasmusikanten, diverse Chöre, Rita & Klaus, die Band „Max Musterman“, ein buntes Kinderprogramm, jede Menge Schlager und volkstümliche Musik – kurz: ein stimmungsvolles Programm für jung und alt.

Musik Dessau – Anhaltisches Theater

10 Uhr

Öffentliche Generalprobe Sinfoniekonzert Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

1. Sinfoniekonzert

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Kneipe

Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

leo zünftig

W a s n o ch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Billardturnier Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

www.leo-magazin.com

Ausreichend Parkplätze gibt es hinter dem Landhaus am Elberadweg. Tische können telefonisch unter 0340-2106361 reserviert werden. |> Weitere Infos: www.landhaus-dessau.de

15


DESSAU-ROSSLAU

2.

DESSAUER NACHT DES STADTUMBAUS

Dessau – Gewerbezentrum „Alter Schlachthof“

Wörpen – Gaststätte „Hubertusberg“

Tag der offenen Tür

Trucker- und Bikertreffen (bis 13.9.)

15 Uhr

Wittenberg – Stadt-Information

Wörlitz – Wörlitzer Anlagen

Öffentliche Abendführung

Ausstellung: „Frauen im Gartenreich – das Gartenreich und die Frauen“ (bis 13.9.)

19 Uhr

Freitag 12 B ühne Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

URBANE KERNE UND LANDSCHAFTLICHE ZONEN

Bunter Show-Cocktail 2008 mit „Familie Wunderlich“

14.09.2008

Wittenberg – Clack Theater

19.00 UHR – 23.30 UHR // EINTRITT FREI TREFFPUNKT // PLATZ VOR DEM ALTEN THEATER PROGRAMM BESICHTIGUNG des Alten Theaters und des Sportund Kurshauses „Kurt Elster“ ZAHLREICHE DARBIETUNGEN im Alten Theater CHORAUFTRITT UND SCHAUTURNEN von Schülern des Gymnasiums Philathropinum AUSSTELLUNGEN zu den Themen Stadtumbau, URBAN-II und Interkultureller Generationenpark im Alten Theater und in den Kursräumen, Besichtigung der Aussichtsterrasse am Sport- und Kurshaus „Kurt Elster“ NAMENSWETTBEWERB zum Platz am Alten Theater ABSCHLUSSKONZERT mit der Band Chelesta (L)

19.30 Uhr

Travestie-Cabaret-Show der „Costa Divas“ Dessau – Marienkirche

20 Uhr

Bühnenshow: „Oriental dance Art, Diamonds“ Wittenberg – Caféteria der Sparkasse

20 Uhr

Aufführung: „Lieber lügen als kurze Beine“

Mus ik Gräfenhainichen – Ferropolis

ganztägig OFT Festival

18 Uhr

Orgelmusik zum Wochenschluss Dessau – Flugplatz, Halle

OFT Festival

11. - 13. September, ganztägig Gräfenhainichen, Ferropolis

Noch auf dem Autobesucherparkplatz vor Ferropolis mit einer einzigen Anhängerbühne begann die Geschichte des OFTs. Damals 2004 vor, naja sozusagen handverlesenen, 300 Leuten gaben die 4 eingeladenen Bands ihr bestes und legten den Grundstein für das OFT wie es heute existiert. Seit dem haben sich die Besucherzahlen erst vervierfacht und letzes Jahr sogar auf 6000 nahezu verachtfacht. Mag es an der einmaligen Stimmung oder an dieser von den Stahlgiganten umsäumten Kulisse liegen, die sich idyllisch auf einer Halbinsel im Gremminer See befindet. Vielleicht auch an beidem, jedenfalls weiß nur Gott, wieviel dieses Jahr die Stadt aus Eisen stürmen werden. Punk/Rock-, Hardcore-, Oi!- und Coverbands bringen die Bagger zum wackeln und wenn uns mal eine Ska oder Irish-Folk Band die Bühne vollschwitzt, wird selbst die Sonne auf diese Hitze neidisch. Keine Konventionen, pures Adrenalin. Platz ist in Ferropolis schließlich auch genug. Tobt euch aus. Schönes Wetter und Sonnenuntergänge im Spiegel des Sees sind sowieso gebucht und werden dann eindrucksvoll von den wachenden Baggerriesen in Szene gesetzt. |> Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten. Einfach schnell eine E-Mail mit dem Betreff „OFT Festival“ bis zum 8. September an gewinnspiel@leo-magazin.com schicken.

16

ganztägig

Dessau – Marienkirche

ganztägig

Orientalischer Tanz

Dates! Ihre Termine kostenfrei im größten Veranstaltungskalender der Region? Bitte senden Sie uns diese bis zum 15. für den Monat Oktober zu! www.leo-magazin.com/vsk oder dates@leo-magazin.com

Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Zerbst – Verein Köllingsche Fabrik

15 Uhr

Grafitti Ausstellung (bis 14.9.) Wörlitz – Kirche St. Petri

Wittenberg – Stadtkirche

leo-empfehlung

ganztägig

17 Uhr

Vortrag: „Frauen gestalten anders“ Dessau – Bauhaus

17.30 Uhr

19 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“

Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

Dessau – Kulturzentrum „Altes Theater“

Roßlau – Wasserburg (Scheune)

Besichtigung der letzten URBAN 2 Projekte

Burg-Rock-Festival

Dessau – Tourist-Information

„...lauter als die Ju“ – Live-Band & DJ

1. Sinfoniekonzert

19.30 Uhr

P arty Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Rudi´s-Schlager-Party Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

FUN goes Börse Dessau – Beatclub

22 Uhr

„Lieblings Klub“ - Live: „The Ghost“ (Indie/Elektro)

W as noch

18 Uhr

18 Uhr

Abendspaziergang mit der Türmerin von St. Marien Wittenberg – Stadt-Information

19 Uhr

Öffentliche Abendführung Roßlau – Wasserburg

20 Uhr

Ritteressen Dessau – Rolling Art

21 Uhr

Ausstellungseröffnung von Olivia Seipelt, Anja Wolf, Hartmut Falke

Sonnabend 13 B ühne

Dessau – Flugplatz

ganztägig

2. Hugo-Junkers-Fest

LEO Online unter www.leo-magazin.com

Wittenberg – KTC PuppenTheater

15 Uhr

„Casper beim Zauberer“ (ab 4 Jahren)


Dessau – Anhaltisches Theater

Coswig – Sportplatz

17 Uhr

ganztägig

„Der Opernball“

2. Stadtsportfest

Wittenberg – Barrik

Leitzkau – Romanische Basilika

Latinoshow – „Living la vida loca“

14. Töpfermarkt

Dessau – Schloßplatz

Dessau – Lidiceplatz

Bühnenshow: „Oriental dance Art, Diamonds“

Regional- und Biomarkt

19.30 Uhr

20 Uhr

M u s ik Gräfenhainichen – Ferropolis

ganztägig

ganztägig

9 Uhr

Hundeluft – Schmiede

9 Uhr

Familienvormittag im Naturpark Coswig – Lindenhof

OFT Festival

9 Uhr

Dessau – Ratskeller

21 Uhr

LiveCity – die Live Musik Nacht der Innenstadt

Pa r t y Coswig – Marina

19 Uhr

Große Verlosungsparty

1. Trödel- und Kinderflohmarkt Dessau – Tourist-Information

10 Uhr

Stadtrundgang Dessau – Innenstadt/Marktplatz

10 Uhr

Europa-Tag

Dessau – Obstmustergarten

Wörlitz – Bibelturm und Kirche St. Petri

„Ü 30 Party“ mit den Hits von gestern und heute

Ökumenisches Bibelfest und Kinderbibeltage

Dessau – Flowerpower

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

20 Uhr

20 Uhr

Flowerpower-Party Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party

10 Uhr

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

11 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Technikmuseum „Hugo Junkers“

11 Uhr

Festveranstaltung 50 Jahre Flugzeug „152“ Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Kiez

15 Uhr

Tag der offenen Tür Wittenberg – Markt

15 Uhr Dessau – Rathaus-Center, Tiefgarage

Oldtimerherbstausfahrt „Elblandschaften“

Sputnik Resident Night

Dessau – Mobilitätszentrale

Wittenberg – Discothek Fun

Welterbe-Radtour

Der bunte Papagei

Dessau – Bauhaus

Dessau – Beatclub

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“

22 Uhr

22 Uhr

22 Uhr

„CouchRadau III – Helden wie Du und ich“

Was n o c h

15.30 Uhr

17.30 Uhr

Wittenberg – Schlosskirche, Thesentür

21 Uhr

ganztägig

Vortrag: „Pranger, Folter, Mordgeschichten“

Coswig – Stadtgebiet

Dessau – Meisterhaus Kandinsky/Klee

1. Coswiger Lesenacht

Kinoabend: „Tatis herrliche Zeiten“

Dessau – Flugplatz 2. Hugo-Junkers-Fest

ganztägig

21 Uhr

17


Dessau – Hexe´s Tropica

Wittenberg – Alte Canzley

englische Nacht

Tag des offenen Denkmals – Führung

21 Uhr

Sonntag 14 B ühne

Kunst und Design im Zeichen der Nachhaltigkeit

25.September – 31.Dezember 2008 Umweltbundesamt Berlin und Dessau

„Der König und ich“

Wittenberg – Alte Canzley

Wittenberg – Wasserschloss Reinharz

Führung zum „Tag des offenen Denkmals“

17 Uhr

„Orpheus und Eurydike“ (Musikal. PuppenTheater, ab 10 Jahren)

Mus ik Gräfenhainichen – Ferropolis

Eröffnung in Berlin: 24.9.2008, 18 Uhr Bismarckplatz 1, 14193 Berlin

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag | 9 bis 21 Uhr Eintritt: frei

Live: „The Ghost“

12. September, 22 Uhr Dessau, Beatclub

Diese Band ist blutjung und sorgen für ziemlichen Wirbel in England. BBC Radio hat sich in die Jungs total verliebt, ganz speziell der DJ Rob Da Bank, der sie nun auf seinem eigenen Label Sunday Best Recordings unter Vertrag genommen hat. Am 12. September kommen „The Ghost“ in den Beatclub Dessau zu dem monatlich geliebten „Lieblingsklub“! In den letzten paar Wochen explodierte „The Ghost“ in der färöischen Szene mit ihrem spannenden Elektro-Pop, was zu ständigen Gekreische und energischen Po wackeln führte. „The Ghost“ spielen eine kuriose Mischung aus Elektro-Pop und Indie-Rock. Unterstützt von der Suche nach minimalistischen Tönen von Urbanus Olsen, singt, stöhnt und atmet sich der Sänger Filip Mortensen in bisher unerreichte Höhen von färöischen Sängern. Das massive Talent und Potential von „The Ghost“ kann nicht ausgeblendet werden. Die hysterischen Reaktionen derer, die das Glück hatten, ihnen zu begegnen, belegen diese Tatsache. Musikalisch ist der Ghost-Sound ein Mix aus dem Jahrgang der Elektro-Sounds von Kraftwerk, gemischt mit der späteren Generation von elektronisch performenden Künstlern, unter Beibehaltung einer organischen und emotionale Grundlage. |> Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten unter allen E-Mails mit dem Betreff „The Ghost“ an gewinnspiel@leo-magazin.com oder per Post bis zum 10. September.

18

Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie, Vasenhaus

17 Uhr

Thematische Führung durch die Ausstellungen Wittenberg – Markt

Dessau – Schloss Luisium

Abendführung: „Kommet, Staunet und Nehmet teil“

10.30 Uhr

19.30 Uhr

„...und sonntags ins Luisium“

Montag 15

Rodleben – Kirche

15 Uhr

B ühne Köthen – Schloss

Wittenberg – Bugenhagenhaus

16 Uhr

Kindermusical: „Staunende Augen“ Köthen – Schloss

16 Uhr

Herbstfest der Blasmusik mit dem Stadtblasorchester Köthen Wittenberg – Stadtkirche

leo-empfehlung

16 Uhr

OFT Festival

Konzert Eröffnung in Dessau: 25.9.2008, 18 Uhr Wörlitzer Platz 1, 06844 Dessau-Roßlau

15 Uhr

Oldtimerherbstausfahrt „Elblandschaften“

ganztägig Ausstellung mit über fünfzig Positionen von Künstlerinnen und Künstlern aus 12 Nationen zu: Klimaschutz, Erneuerbaren Energien, effizienter Energienutzung, nachwachsenden Rohstoffen, nachhaltiger Mobilität, Entwicklungszusammenarbeit u.a.

Wittenberg – Markt

Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

ARTE SUSTENIBILE

14 Uhr

17 Uhr

Orgelführung auf der Empore

W as noch Dessau – Stadtgebiet

ganztägig

10. Internat. Dessauer City-Lauf Roßlau – Wasserburg

10 Uhr

13. Mitteldeutsches Puppentheaterfest: „Das tapfere Schneiderlein“ Wittenberg – PuppenTheater (KTC)

10 Uhr

„Casper und das Krokodil“ (ab 4 J.) Dessau – Puppentheater

14.30 Uhr

„Ein Schaf fürs Leben“

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Kneipe

9.30 Uhr

Radtour zum Tag des offenen Denkmals Hundeluft – Burg

10 Uhr

Führungen auf der Burg Zerbst – Schlossruine

10 Uhr

Tag des offenen Denkmals Wittenberg – Altstadt

10 Uhr

Tag des offenen Denkmals Wörlitz – Bibelturm und Kirche St. Petri

11 Uhr

Sonderführung: „Was Steine uns heute erzählen“ Wörlitz – Gelbes Haus

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Gesellschaftsspiele

11 Uhr

Köthen – Martkplatz

Coswig – Simonetti Haus

Kunst-Installation: „50 Jahre Malzirkel-Schmetterlinge“

Tag des offenen Denkmals

Wittenberg – Stadt-Information

Tag des offenen Denkmals

13 Uhr

www.leo-magazin.com

9 Uhr

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung


Dessau – UCI Kino

Dessau – JKS Krötenhof

Dessau – Hexe´s Tropica

„Die Geschwister Savage“ (Drama/ Komödie)

Papierworkshop

Bergfest

Wittenberg – Stadt-Information

18.30 Uhr

17.30 Uhr

19 Uhr

Öffentliche Abendführung Dessau – UCI Kino

20.15 Uhr

„Die Geschwister Savage“ (Drama/ Komödie)

17 Uhr

Dessau – Wörlitzer Platz

19 Uhr

Donnerstag 18

Abenderkundung mit Einkehr

B ühne

Wittenberg – Stadt-Information

Dessau – Puppentheater

Öffentliche Abendführung durch Wittenberg

„Ein Schaf fürs Leben“

19 Uhr

9.30 Uhr

Köthen – Schloss

10 Uhr

13. Mitteldeutsches Puppentheaterfest: „Däumelinchen“ Wittenberg – PuppenTheater (KTC)

10 Uhr

„Der gestiefelte Kater“

P arty Zerbst – Verein Köllingsche Fabrik

Das könnte Dein Flyer sein!

20 Uhr

Doom-Party mit „Obiat“ Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Kneipe

Dienstag 16

Mittwoch 17

Büh n e

Bühne

Dessau – Puppentheater

Dessau – Puppentheater

„Ein Schaf fürs Leben“

„Ein Schaf fürs Leben“

9.30 Uhr

Köthen – Schloss

10 Uhr

13. MItteldeutsches Puppentheaterfest – „Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“

M u s ik Wittenberg – Schlosskirche

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Spiele-Party

Was n o c h Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Küchenprojekt: Milchreis mit Apfelmus Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Ratskeller

14.30 Uhr

Kaffeeklatsch Köthen – Umweltamt

16 Uhr

Energieberatung

ganztägig

9.30 Uhr

Dartturnier

Köthen – Schloss

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

10 Uhr

13. Mitteldeutsches Puppentheaterfest: „Dornröschen“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

Wittenberg – Clack Theater

14 Uhr

Kabarett: „Die Reißzwecken“

Wittenberg – Stadt-Information

19.30 Uhr

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

Was noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

Pa r t y Dessau – Flowerpower

Öffentliche Stadtführung

19 Uhr

Öffentliche Abendführung

20 Uhr

Wittenberg – Barrik

Wittenberg – Flowerpower

„heiße Sonne, dunkler Wein“ – Spanische Weinverkostung

Karaoke-Party

20 Uhr

Karaoke-Party

19.30 Uhr

Freitag 19

Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

Urlaubsrückblick

W a s n o ch Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Ratskeller

15 Uhr

Blutspende Dessau – JKS Krötenhof

15.30 Uhr

Keramik für Kinder Dessau – Kochhaus

17 Uhr

Stadtspaziergang/Fahrradtour zu den Selbstnutzer-Standorten

B ühne Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

„Ein Schaf fürs Leben“ Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

Premiere: „Tragödie Faust“ Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Der LEO FlyerVerteiler Mit dem LEO Flyer-Verteiler kommen Deine Flyer in Anhalt richtig rum und Deine Veranstaltung ganz groß raus. Wir verteilen Deine Flyer 1 bis 2 mal im Monat mit dem LEO. Verteilung von 1.000 Flyer nur im Oktober 99,- € zzgl. Mwst.

Anzeigen Spezial

je

99,zzgl. Mwst.

Mit einer Anzeige im LEO Kalender kommt Deine Veranstaltung ganz groß raus. 1/8 Anzeige im Format 70 x 50 mm nur im Oktober, nur 99,- € zzgl. Mwst. (statt 110,-€)

Kabarett: Elke Querbeet – „Übern Zaun Jebrüllt…„ Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Clackquatsch – der Comedyabend Rodleben – Gemeindezentrum

20.30 Uhr

Travestie mit den „Costa Divas“

Weitere Infos oder ein individuelles Angebot? Telefon 0340 2508415-6 Telefax 0340 2508415-7 info@leo-magazin.com


Mus ik Wittenberg – Stadtkirche

18 Uhr

Orgelkonzert zu Lutherchorälen

P arty Dessau – Gartensparte „Freundschaft“

19 Uhr

Party im Festzelt mit DJ Dieter Dessau – Flowerpower

Dessau – Marienkirche

19.30 Uhr

Kabarett: Gisela Oechelhaeuser Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Dinnertheater Wittenberg – Brett´l Keller

20 Uhr

Kabarett: „Plaudereien aus dem Spülkasten“

20 Uhr

Wittenberg – Markt

Wittenberg – Flowerpower

„Aufbruch zur Freiheit – Luther kommt nach Wittenberg“, LichtFeuer-Theaterinzenierung

Flowerpower-Party

20 Uhr

Rudi´s-Schlager-Party Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

21 Uhr

Coswig – Simonetti Haus

21 Uhr

Aufführung: „Bolero – eine Performance im Saal“

Talerparty Dessau – Beatclub

22 Uhr

„We Are Family“

W as noch Wittenberg – Diakonie, Zentrum

ganztägig

Impulstag 2008 Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Fahrradwerkstatt

Mus ik Merzien – Park

ganztägig

Open-Air mit Tänzchentee Wörlitz – Schloss

18.30 Uhr

13. Jugendmusikfest Wittenberg – Malsaal im Cranach-Hof

19 Uhr

„Die Wittenbergisch Nachtigall“

Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

leo-empfehlung Kabarett: „Allgemeine Mobilmachung“ Samstag, 20. September, 19.30 Uhr Dessau, Marienkirche

Angefeuert durch ihre Wut und ihren Spott lässt Gisela Oechelhaeuser in ihrem neuen politischen Kabarettprogramm „Allgemeine Mobilmachung“ neun halsbrecherische Frauen auf ihre Zuschauer los: eine verrückter, böser, verzweifelter und komischer als die andere. Eine Welt, in der ein Ackermann nach dem starken Staat ruft, in der Kinder im Kühlschrank verschwinden, weil das Jugendamt Geld sparen will, eine Welt, in der das Wort „Opfer“ zum Schimpfwort wird: Eine solche Welt ist im Krieg. Gegen eine solche Welt macht die Oechelhaeuser mobil. Oechelhaeuser spielt ihre Figuren mit gebotener Schärfe; ihre Komik kommt aus der größten Verzweiflung. Intelligent geht es zu. Und ordinär. Wütend und lachend. Zornig und spottend. Die beißend ironischen Texte schrieb ihr Autor Philipp Schaller, der schon seit einigen Jahren auf den Kabarettbühnen des Landes von sich reden macht, nicht zuletzt durch seine Textmitarbeit an zahlreichen Inszenierungen der Dresdner Herkuleskeule. Allgemeine Mobilmachung: Kommen Sie! Aber schlafen Sie sich vorher noch mal richtig aus! |> Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten. Schnell eine E-Mail bis zum 18. September an gewinnspiel@leo-magazin.com schicken.

20

Dessau – Tourist-Information

18 Uhr

P arty Dessau – Gartensparte „Freundschaft“

19 Uhr

Romantischer Spaziergang

Party im Festzelt – Live: „Black Velvet“

Wittenberg – Stadt-Information

Dessau – Flowerpower

Öffentliche Abendführung

Ü30-Party

19 Uhr

20 Uhr

Wittenberg – Hofwirtschaft

Wittenberg – Flowerpower

Aufführung: „Der kriminelle Salon des Dr. Watson“

Flowerpower-Party

20 Uhr

Wittenberg – KTC Theater

20.30 Uhr

„Luther“ der Film Dessau – Rolling Art

21 Uhr

Lyriknacht zum Thema Wein Wittenberg – Stadtkirche

23 Uhr

Taize Nachtgebet

Sonnabend 20 B ühne Klein Marzehns – Moritz´Gasthof Rädigke

15 Uhr

„Das hässliche Entlein“ (ab 4 J.) Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

„Hänsel und Gretel“

www.leo-magazin.com

20 Uhr

Dessau – Beatclub

21 Uhr

„Bittersweet Summerfall Festival“ Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

Romantische Nacht

W as noch Köthen – Mediterranuem

ganztägig

Spätsommerverkauf Wittenberg – Altstadt

ganztägig

„Luther kommt“ – Eröffnung der Lutherdekade (bis 21.9.) Köthen – Historisches Museum

ganztägig

Ausstellung: „Schöne Grüße aus Anhalt-Bitterfeld“ (bis 16.11.) Köthen – Marktplatz

9 Uhr

„Lekrizlam – Labyrinth der Fantasie des Vergänglichen“ (Workshop)


Roßlau, OT Torn – Jugendwaldheim Spitzberg

leo Leinwand

Brügge sehen… und sterben Ken (Brendan Gleeson) ist fasziniert von der Geschichte, die Brügge zu bieten hat, wohin er gemeinsam mit seinem Kollegen Ray (Collin Farrell) zum Zwangsurlaub geschickt wurde, um nach einem vermasselten Job eine Auszeit zu nehmen. Die beiden sind Profikiller, und die mittelalterliche, von Touristenmassen überflutete Stadt, bietet das ideale Umfeld zum Untertauchen.

10 Uhr

Tag der offenen Tür Ragösen – Gaststätte „Rosenhof“

11 Uhr

Wittenberg – Stadt-Information

11 Uhr

Großbritannien, Belgien; 2008; Genre: Krimi-Komödie; Regie: Martin McDonagh; Darsteller: Colin Farrell, Brendon Gleeson, Ralph Fiennes; Länge: 105 Minuten; FSK: ab 16

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten – E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com oder Postkarte mit dem Betreff »KIEZ-Kino« bis zum 11.9.2008 an LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau-Roßlau.

22

außerdem im KIEZ-Kino: »Tapas mixtas« ab 4.9. | »Brügge sehen… und sterben« ab 11.9. | »AlleAlle« ab 18.9. | »La Paloma« ab 25.9.

Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

„Tragödie Faust“ Wittenberg – Markt

9.30 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Bläsermusik der Reformationszeit zur Eröffnung der Lutherdekade

Dessau – Skatepark Akazienwäldchen

Wittenberg – Stadtkirche

Bmx & Skateboard Anfängerkurs

Festkonzert zur Eröffnung der Lutherdekade

Wittenberg – Cranach-Haus

Köthen – Schloss

13 Uhr

13 Uhr

Führung Sonderausstellung: „Lucas Cranach – Zeichnungen“

15 Uhr

18 Uhr

Konzert mit „MTS“

W as noch

Roßlau – Vereinsheim des Spielmannszuges

Reinsdorf – Hotel Tannenspitze

14 Uhr

9 Uhr

Tag der offenen Tür

Kräuterwanderungen

Wittenberg – Stadt-Information

Köthen – Theater

14 Uhr

10 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Ausstellung: „50 Jahre Malzirkel“

Wittenberg – Lutherhaus

Wittenberg – Stadtkirche

Klosterfest

Festgottesdienste zur Eröffnung der Lutherdekade

15.30 Uhr

ab 11.9. im KIEZ-Kino

„Ein Schaf fürs Leben“

Mus ik

Dessau – Mobilitätszentrale

» Brügge sehen… und sterben

15 Uhr

Herbstfest

15 Uhr

Während Ken sich auf Besichtigungstour begeben will, langweilt sich der impulsive Ray, wird gelegentlich von Depressionen heimgesucht und verliebt sich in eine junge Frau, um sich die Zeit bis zum erwarteten Anruf des Chefs (Ralph Fiennes) zu vertreiben. Als der sich meldet, hat er tatsächlich einen neuen Auftrag – allerdings nur für Ken. In seiner ebenso coolen wie cleveren KrimiKomödie »Brügge sehen… und sterben« hat Martin McDonagh hervorragenden Darstellern viel Raum gegeben, absurde Dialoge zu führen und einen Totentanz à la Hieronymos Bosch aufzuführen. – »In ›Brügge sehen…‹ zeigt er, dass es sehr wohl möglich ist, Action mit Ernst und Komik zu verbinden.« (Arte) |> Thomas Steinberg

Dessau – Puppentheater

Radtour: „Dessauer Bauhausbauten“ Dessau – Anhaltisches Theater, Restaurant

10 Uhr

Dessau – Leopoldshafen

10 Uhr

Kombitour mit Boot und Rad, Dessau-Brambach-Dessau

15.45 Uhr

Kaffee im Salon Dessau – Kraftwerk

16 Uhr

Tag der offenen Tür Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie, Vasenhaus

17 Uhr

„Piano im Georgium“ Köthen – Theater

18 Uhr

Vernissage – „50 Jahre Malzirkel“ Wittenberg – Lutherhaus

19 Uhr

Vortrag: „Jesus war revolutionär. Die Kirche wurde konservativ“ Köthen – Hist. Museum, Zentrum

20 Uhr

1. Museumsnacht

Sonntag 21 B ühne Dessau – Gaststätte „Grüner Baum“

11 Uhr

„Casper und die entführte Prinzessin“ (ab 4 J.)

www.leo-magazin.com

Dessau – Schloss Mosigkau

11 Uhr

Gartenführung Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Johannbau

15 Uhr

Vortrag: „Frauenschicksale im näheren Umfeld des Fürsten Franz“


W a s n och

Montag 22 Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Dessau – Marienkirche

10 Uhr

Das Tagebuch der Anne Frank

Flowerpower-Kneipe

Köthen – Theater

Köthen – Live Music Circus

Ausstellung: „50 Jahre Malzirkel“

22 Uhr

Beach Party „2nd Friday“

Dates! Ihre Termine kostenfrei im größten Veranstaltungskalender der Region? Bitte senden Sie uns diese bis zum 15. für den Monat Oktober zu! www.leo-magazin.com/vsk oder dates@leo-magazin.com

10 Uhr

Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Anhaltische Landesbücherei

17.30 Uhr

Die Märchenjurte - Bosnien Wiitenberg – Alte Canzley

18 Uhr

Vortrag: „Ätherische Öle und ihre Anwendung in der Praxis“ Dessau – Wörlitzer Platz

Wittenberg – Velvet Diskothek

22 Uhr

Dance under the Starlights

Was n o c h

18.30 Uhr

Abenderkundung mit Einkehr

Mittwoch 24 Bühne

Köthen – Theater

10 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

Wittenberg – Stadt-Information

Travestie-Cabaret-Show der „Costa Divas“

Ausstellung: „50 Jahre Malzirkel“

14 Uhr

17 Uhr

Pa r t y

Öffentliche Stadtführung Dessau – UCI Kino

Dessau – Flowerpower

„Brügge sehen..., und sterben“ (Krimi/Komödie)

Karaoke-Party

Dessau – Anhaltische Landesbücherei

20 Uhr

17.30 Uhr

17.30 Uhr

Die Märchenjurte – Syrien Wittenberg – Stadt-Information

20 Uhr

Wittenberg – Flowerpower Karaoke-Party Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

Urlaubsrückblick

19 Uhr

Öffentliche Abendführung Dessau – Tourist-Information

20 Uhr

Nachtwächter-Rundgang Dessau – UCI Kino

20.15 Uhr

„Brügge sehen..., und sterben“ (Krimi/Komödie)

Dienstag 23 M u s ik Wittenberg – Schlosskirche

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

Pa r t y

W a s n och Dessau – Marienkirche

10 Uhr

Das Tagebuch der Anne Frank Köthen – Theater

10 Uhr

Ausstellung: „50 Jahre Malzirkel“ Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Köthen – Schloss

15 Uhr

Tanz für Senioren mit Gerd Löschmann Dessau – JKS Krötenhof

15.30 Uhr

Wittenberg – Flowerpower

Keramik für Kinder

Spiele Party

Dessau – Kochhaus

Dessau – Hexe´s Tropica

21 Uhr

Sprechstunde für Interessenten im Selbstnutzertreff

Wittenberg – Velvet Diskothek

Dessau – Anhaltische Landesbücherei

Ü25 Party

Die Märchenjurte – Senegal

20 Uhr

Sommernachtsparty

22 Uhr

16 Uhr

17.30 Uhr

23


Mus ik

Dessau – Schloss Luisium

19 Uhr

Vortrag: „Berühmte Persönlichkeiten...“

Donnerstag 25

Dessau – Anhaltische Landesbücherei

Wittenberg – Stadtkirche

17.30 Uhr

18 Uhr

Orgelmusik zum Wochenschluss Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Die Märchenjurte – Vietnam Dessau – Tourist-Information

18 Uhr

Gaby Rückert in Concert

Abendspaziergang mit der Türmerin von St. Marien

16 Uhr

Gräfenhainichen – Ferropolis

Dessau – Marienkirche

Wittenberg – Barrik

„Love Music – Hate Fascism“ – Festival

Bühne Dessau – Anhaltisches Theater

21 Uhr

„Die Geisel“

20.30 Uhr

Musik

King Kong Dessau

Dessau – Johanniskirche

27. September, 22 Uhr Dessau, Depot Dein Rock`n`Roll-Indie-Tanz-Klub feiert seinen vierten Geburtstag im Depot. Weitere Infos: www.kingkong-dessau.de |>

19.30 Uhr

Orgelkonzert

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower Flowerpower-Kneipe

W a s n o ch

Dessau – Rolling Art

Wittenberg – Hofwirtschaft

Live: „Rockolution“ (Bln.)

Malt & More – Der Whisk(e)yabend

21 Uhr

P arty

Dessau – Kornhaus

9.30 Uhr

3. Elbesymposium der Ev.ang. Landeskirche Dessau – Marienkirche

10 Uhr

Das Tagebuch der Anne Frank Köthen – Theater

10 Uhr

Ausstellung: „50 Jahre Malzirkel“ Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Anhaltische Landesbücherei

17.30 Uhr

Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Sonnabend 27 B ühne

20 Uhr

Single-Party Wittenberg – Flowerpower

Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

20 Uhr

Wunschmusik-Party

Bunter Show-Cocktail 2008 mit „Familie Wunderlich“

Wittenberg – Discothek Fun

Wittenberg – Clack Theater

Geburtstagsparty

Travestie-Cabaret-Show der „Costa Divas“

22 Uhr

Dessau – Beatclub

22 Uhr

„Groove Club Special“

W as noch

Die Märchenjurte – Armenien

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

Dessau – Post am Bahnhof

Spiele im Freien

18.30 Uhr

Eröffnung des 9. Internationalen Tanzfestes

leo-tipp

Das Barrik Überraschungsprogramm

20 Uhr

19 Uhr

ganztägig

19.30 Uhr

Wittenberg – Alte Canzley

20 Uhr

Kabarettchansons Wittenberg – Brett´l Keller

20 Uhr

„Platsch (Ge-)Quatsch!“

Mus ik

Regionalvertrieb mit Chancen

Dessau – Stadtgebiet

Dessau – Musikschule

Wittenberg – Gaststätte „Grauer Wolf“

9. Internationales Tanzfest

13. Jugendmusikfest

19 Uhr

Wittenberger Musikerstammtisch Dessau – Schloss Mosigkau

19 Uhr

Vortrag: „Neues au der Restaurierung und Baudenkmalpflege“

Freitag 26 Bühne Wittenberg – Alte Canzley

19 Uhr

Schauspiel: „Zu Gast bei Familie Justus Jonas“ Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

„Der Opernball“ Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Travestie & Comedy mit „The First Ladies“ aus Berlin

ganztägig

ganztägig

Köthen – Theater

Verteiler!

10 Uhr

Ausstellung: „50 Jahre Malzirkel“ Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

Sie haben ein Geschäft und wollen das Anhalt-Magazin für Ihre Kunden auslegen? Werden Sie Verteilstelle! Tel.: 0340 2508415-6 oder vertrieb@leo-magazin.com

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Steigenberger Hotel „Fürst Leopold“

14 Uhr

Tagung: 15 Jahre Tumorzentrum Dessau – Kirche Alten

17 Uhr

Dessau – Schloß Georgium

15.30 Uhr

1. Kammerkonzert Bergwitz – Bungalowsiedlung „Zum Forsthaus“

15.30 Uhr

Naturgartenseminar

Jonathan Böttcher – Kinderkonzert mit Fantasie

Wülknitz – Kulturscheune

Coswig – Kirche St. Nicolai

Tanz für Behinderte

Jugendmusikfest

17 Uhr

17 Uhr


Wittenberg – Alte Canzley

Dessau – Post am Bahnhof

Kabarettchansons – freche, erotische Lieder, Texte und Chansons

1. Dessauer Garten- und Pflanzenbörse

20 Uhr

ganztägig

Köthen – Schloss

Dessau – Post am Bahnhof

Country-Live-Night mit „Fair Play“

Handwerkerfrühstück mit Barter-Auktion

20 Uhr

Wittenberg – Hofwirtschaft

21 Uhr

9 Uhr

Köthen – Theater

10 Uhr

Blues & More

Pa r t y

Ausstellung: „50 Jahre Malzirkel“

Bräsen – Bowling Center

Wörlitz – Bahnhof

11 Uhr

10 Uhr

Erntedankfest

1. Heimat- und Handwerkermarkt

Dessau – Ratskeller

Dessau – Tourist-Information

20 Uhr

10 Uhr

Tanzabend

Stadtrundgang

Dessau – Beatclub

Dessau – Hauptbahnhof

„80´s showdown“

Region mit Zug – Bahnfahrt im historischen Sonderzug

20 Uhr

Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party

10.45 Uhr

Wittenberg – Stadt-Information

11 Uhr

Öffentliche Stadtführung Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Oranienbaum – Bahnhof

12 Uhr

1. Bahnhofsfest Oranienbaum Gräfenhainichen – Ferropolis

leo gehört von Holger Baumgarten

SUBSTYLE »Walk the Dino«

SUBSTYLE sind zurück. „SUB … wer?“ werden sich jetzt sicher einige Leser fragen. Und das ist nicht ganz unbegründet, denn die Kölner Rocker waren schließlich ganze sechs Jahre von der Bildfläche verschwunden. Das 2002er Album „Out to Lunch“ war damals sogar bei einer der größten Plattenfirmen des Landes erschienen und die Erwartungen an die Band dementsprechend hoch gesteckt. Umso erstaunlicher war dann das plötzliche Verschwinden. Doch wie sagt man so schön: „Tot geglaubte leben länger“. Auf ihrem Comebackalbum ziehen die Jungs wirklich alle Register und vor allem das Wort Abwechslung wird hier groß geschrieben. Bereits das Intro „The Devil & the Saint“ und der anschließende Western-Soundtrack „Fistful of nothing“ (im Original von Filmmusik Legende Ennio Morricone)

12 Uhr

Start des größten Bürgersolarkraftwerkes in Sachsen-Anhalt Wülknitz – Kulturscheune

14 Uhr Wittenberg – Discothek Fun

Erntedankfest

Table-Dance

Reuden – Tequila Drive – Biker Café & Motel

22 Uhr

Dessau – Depot, Alte Brauerei

22 Uhr

4 Jahre KING KONG DESSAU – Dein Rock`n Roll-Discoklub. Das Geburtstags-Special.

Was n o c h Dessau – Schloss Großkühnau

ganztägig

90 Jahre Kulturstiftung DessauWörlitz – Tag der offenen Tür Wittenberg – Markt

ganztägig

Wittenberger Töpfermarkt (bis 28.9.) Wittenberg – Arthur-LambertStadion

ganztägig

2. Wittenberger Oktoberfest Dessau – Hangar

ganztägig

Reptilienausstellung Dessau – Großkühnau

ganztägig

Erntedankfest

14 Uhr

SUBSTYLE »Walk the Dino«

Dessau – Mobilitätszentrale

MediaMarkt Preis: DVD 13,99 Euro

Herbstausfahrt

15.30 Uhr

Radtour: „Dessauer Bauhausbauten“ Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Tanzgala – 9. Internationales Tanzfestes Dessau – Kirche Alten

17 Uhr

Naturgartenseminar Roßlau – Wasserburg

20 Uhr

Ritteressen Wittenberg – Schlosskirche, Thesentür

21 Uhr

Führung: „Es war einmal in Wittenberg“

LEO Online unter www.leo-magazin.com

machen neugierig. Was dann folgt ist Unterhaltung pur. Einfach nur klasse handgemachte Rockmusik. „Awake“ ist für mich einer der stärksten Songs auf dem Album und wäre meine erste Wahl für eine Single-Auskopplung. Bei „Otherwise“ schielt man vielleicht etwas zu sehr in Richtung SYSTEM OF A DOWN und der ROLLING STONES Klassiker „Paint it black“ ist wohl nicht die originellste Idee für eine Coverversion, aber dafür ist sie nicht nur stumpf nachgespielt sondern mit einem eigenen Flair versehen worden. Mit dem eher außergewöhnlichen Udo Jürgens Titel „Tausend Jahre sind ein Tag“ klingt die Scheibe aus und es bleibt einem irgendwie gar keine andere Wahl als die Play Taste erneut zu drücken. |> WWW.SUBSTYLE.DE

25


Anzeige DD:Anzeige DD

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

24.09.2007

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •WIR • •DRUCKEN • • •DAS! • • •adresse • • • • • • • •askanische • • straße • 107 • • • • 06842 dessau-roßlau • • • • • • • • • • • • • • phone • • • • • • (0340) • •25322-0 • • •fax• • • • • • • •(0340) • 25322-29 • • • • • • • • • • • • e-mail • • • • •info@druckhaus-dessau.de • • • • • • • • • • • • • •internet • • • • • • • www.druckhaus-dessau.de • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

16:56 Uhr

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

leo-empfehlung

S

Sonntag 28 B ühne Wittenberg – Clack Theater

17 Uhr

Kabarett von und mit Ralph Richter

W as noch Dessau – Auferstehungskirche

ganztägig

Samstag, 27. September, 20 Uhr Köthen, Schloß

Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten. Einfach eine E-Mail bis zum 24. September an gewinnspiel@leo-magazin.com.

26

Öffentliche Abendführung durch Wittenberg Dessau – UCI Kino

20.15 Uhr

„You Kill Me“ (Krimi/Komödie)

Dienstag 30 P arty

Köthen – Theater

Wittenberg – Flowerpower

Ausstellung: „50 Jahre Malzirkel“

Spiele-Party

10 Uhr

20 Uhr

W as noch

Altjeßnitz – Irrgarten

10 Uhr

Kleiner Bauernmarkt Dessau – Mobilitätszentrale

11 Uhr

Radtour: „Das Gartenreich um Dessau“ Wittenberg – Stadt-Information

11 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Mobilitätszentrale

11 Uhr

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Küchenprojekt: Kartoffelpuffer, Spielenachmittag Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang durch Wittenberg Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Radtour

Dessau – Kirche St. Johannis

Öffentliche Stadtführung

15 Uhr

Roßlau – Rathaus, Ratssaal

Dessau – Kirche Alten

Dia-Visionsschau: „Die schönsten Nationalparks im Südwesten der USA“

2. Dessauer Theaterpredigt zu Goethes „Faust“

17 Uhr

Naturgartenseminar

17 Uhr

Zu Gast: Die Prinzen „akustisch“ (Benefizkonzert) Wittenberg – Markt

Am Samstag, dem 27. September, wird ab 20 Uhr Fairplay im JohannSebastian-Bach-Saal im Veranstaltungszentrum des Köthener Schlosses groß geschrieben! Fairplay, so nennt sich das Berliner Duo, welches die diesjährige CountryLive-Night bestreiten wird und das mal so eben von einer Fachjury der GACMF dreimal in Folge zu Deutschlands Country Duo No. 1 gewählt wurde. Beste Gelegenheit also nicht nur für eingefleischte Kenner der Szene, sich den „Wilden Westen“ mal um die Nase wehen zu lassen, ja vielleicht sogar den Linedance zu versuchen. Denn Fairplay sind Experten darin, haben sie doch mittlerweile bereits 2 Lehr-DVDs für diesen immer beliebter werdenden Tanz herausgegeben. Richtig gute Musik, beste Unterhaltung und das richtige Gefühl – all das ist im sehr moderaten Preis inklusive. Selbst komponierte Stücke, eine bewährte Mischung aus Countryklassikern von gestern bis morgen und ganz eigenwillige Interpretationen von Kultsongs wie „Am Fenster“ und „Alt wie ein Baum“. Also: hingehen und genießen! |>

19 Uhr

Anhaltischer Obsttag

Dessau – Anhaltisches Theater

Country-Live-Night

Wittenberg – Stadt-Information

18.30 Uhr

Dessau – Wörlitzer Platz, nähe Umweltbundesamt

18.30 Uhr

Abenderkundung mit Einkehr

Ihre Termine!

19.30 Uhr

„Kommet, Staunet und Nehmet teil“

Montag 29 P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Kneipe

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Volleyball-Sporttag Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – UCI Kino

17.30 Uhr

„You Kill Me“ (Krimi/Komödie)

Senden Sie uns Ihre Termine bitte bis zum 15. September an: LEO – Das Anhalt Magazin Humperdinckstr. 1b 06844 Dessau-Roßlau Gerne auch per E-Mail an dates@leo-magazin.com oder per Fax an 0340 2508415-7. Sie können Ihre Termine auch selber einpflegen und verwalten! Gehen Sie online auf unserer Internetseite unter www.leo-magazin.com/vsk und geben Sie Ihre Termine schnell, direkt und kostenlos ein! Wir veröffentlichen Ihre Termine kostenlos!


,@BGCHBGRBGK@T 7 > A 9 J C < H 6 C < : 7 D I :  H:EI:B7:G'%%AZWZchaVc\ZhAZgcZc^cYZgGZ\^dc9ZhhVj"6c]Vai"L^iiZcWZg\ 9:HH6J"GDHHA6J '.#%.#'%%-!&./%%J]g

I]ZbVi^hX]ZgHiVbbi^hX][“g:m^hiZco\g“c" YZg$"^ccZcjcY?jc\jciZgcZ]bZg I]ZbV/ JbhViohiZ^\Zgjc\Zc 6WZg l^Z4 JbhVioEAJH ^c ¼hX]lZgZc OZ^iZc»! Zg[da\gZ^X] YjgX] @jcYZcdg^Zc" i^Zgjc\!HZgk^XZjcYHeZo^Va^h^Zgjc\j#V#qKZgVchiVaijc\hdgi/ GZhiVjgVci7gVhhZg^Z>É6eeVgi!OZgWhiZgHig#-BVg`ieaVio! @dhiZc/`Z^cZq:\d#"E^adiYZgHiVYi9ZhhVj"Gd›aVj!=Zgg ;aZ^hX]Zg! IZa# %()%"'%)'%-% dYZg %()%"+*%&(*%! Z\d#e^adi5YZhhVj#YZqIZX]cdad\^Z"jcY<g“cYZgoZcigjb I<O9ZhhVj!@“]cVjZgHig#')!%+-)+9ZhhVj"Gd›aVj

gZbWZ`VcciZcJ7:"Egd\gVbb6jhW^aYjc\!HiVgidi]Z`! 8dVX]^c\#IZ^acZ]bZgoV]a/VW&!@dhiZc/^cY^k^YjZaa$`Z^" cZ!6cbZaYjc\W^h&-#%.#%-eZg:"BV^aZgl“chX]iqIZa# %()%"'&-(&&&!^c[d5WZgcY"ZhX]`Z#YZ!7ZgcY:hX]`Zq J7: JciZgcZ]bZchWZgVijc\ 7ZgcY :hX]`Z! @gZjoWZg\" hig#&(.!%+-)+9ZhhVj"Gd›aVj :^chi^Z\jcY9VjZg^cY^k^YjZaa

BdYjaVgZhLZ^iZgW^aYjc\hhnhiZb

9Zb@V`VYjVj[YZgHejgÄGZ^hZZ^cYg“X`Z Vjh6jhigVa^Zc

HiZjZggZX]i! GZlZ! `[b# Hd[ilVgZ! 7“gd`dbbjc^`Vi^dc! :9KÄ:89A"8dbejiZg[“]gZghX]Z^c!BVg`Zi^c\!EZghdcVa" lZhZc!7LA!KLA!Hdo^Va`jcYZ!BVcV\ZbZci!:c\a^hX] b^iA88>"Eg“[jc\!7Zig^ZWa^X]ZhEgV`i^`jbqIZa#%()%" *)%).%! YVV"YZhhVj5YVV"Wl#YZ! 9ZjihX]Z 6c\ZhiZaa" iZc"6`VYZb^Z 9ZhhVj! :a^hVWZi]"HigV›Z &*Ä&+! %+-), 9ZhhVj"Gd›aVj

9^VkdgigV\/<#9dgcWjhX]qIZa#%()%"'&)-')!BjhZjb [“gCVijg`jcYZjcYKdg\ZhX]^X]iZ9ZhhVj!6h`Vc^hX]Z HigV›Z('!%+-)'9ZhhVj"Gd›aVj

@Vj[b~cc^hX]ZzWjc\hÒgbV

&,#%.#'%%-!&-/(%J]g

&-#%.#'%%-!&-/%%J]g

6g^VYcZh;VYZc zWZg 7^dad\^Z jcY y`dad\^Z ]Z^b^hX]Zg He^ccZcVgiZc! KdgigV\/B^X]VZaJcgj]qIgZ[[ejc`i/DgVc^ZcWVjb!GZhZgkVih" kZglVaijc\!6#"=^chX]Z"=Vjhq>c[doZcigjb7^dGZhB:! IZa# %().%)")%+&%! 7^dhe]~gZcgZhZgkVihkZglVaijc\! ;ajhhaVcYhX]V[i B^iiaZgZ :aWZ! @VeZcb“]aZ! E; &(-'! %+-&(9ZhhVj"Gd›aVj %-#%.#'%%-Ä&%#%.#'%%-jcY'%#%.#'%%-Ä'&#%.#'%%-

:m^hiZco\g“cYZghZb^cVg

:^chi^Z\aVj[ZcY

BdYjaVgZLZ^iZgW^aYjc\^cZ^cZbgZVaZc;^gbZc\ZhX]Z" ]ZcW^h+Bdc#KZglZ^aYVjZgq;ŽgYZgjc\cVX]H<7>>> jcYH<7>>bŽ\a^X]!7^aYjc\h\jihX]Z^c!6WiZ^ajc\hWZod" \ZcZh :^\cjc\h\Zheg~X]! :^coZa[VaaZcihX]Z^Yjc\ YjgX] 6gWZ^ihWZgViZgqIZa#%()%"*)%(),*'!L^gihX]V[ihV`V" YZb^Z9g#EZiZgGV]cEVgicZg<bW=qC^ZYZgaVhhjc\ 9ZhhVj!=“cZ[ZaYhigV›Z&!%+-),9ZhhVj"Gd›aVj %.#%.#'%%-!Kdaao#!W^hoj)Bdc#!:^chi^Z\bdc#bŽ\a^X]

IgV^c^c\hoZcigjb7jh^cZhh:c\a^h][“g 6c[~c\ZgjcY;dgi\ZhX]g^iiZcZ

6@:C >cY^k^YjZaaZg:^chi^Z\ÄAVj[oZ^iW^h9ZoZbWZg'%%-

EgdÒigV^cbdYjaVgiZX]c^hX]"\ZlZgWa^X]I<I >cY^k^YjZaaZLZ^iZgW^aYjc\^cYZcBdYjaZc/7VjiZX]c^`! :9K! :aZ`igdiZX]c#! ;VgW" jcY GVjb\ZhiVaijc\! <VgiZc" jcY AVcYhX]V[ihWVj$;adg^hi^`!=VcYZa$KZgig^ZW!=daoiZX]c#!=diZa" jcY <Vhihi~iiZclZhZc! BZiVaaiZX]c#! 6gWZ^ihh^X]Zg]Z^i! JblZaihX]#!FjVa^i~ihbVcV\ZbZci#q@dhiZc/7^aYjc\h\ji" hX]Z^c! :^coZa[ŽgYZgjc\ q IZa# %().%."-..%! ^c[d5Zh# YZhhVj"V`Zc#Zhd#YZ0=Zgg=Z^cZq:jgdhX]jaZ9ZhhVj"6`Zc! 9ZhhVjZgAVcYhig#+&Ä+(!%+(-*6`Zc

D<@:AC '%#%.#'%%-!&%/%%Ä&,/%%J]g

=Z^aeÓVcoZc"6edi]Z`ZhZaWhi]Zg\ZhiZaai @ZccZaZgcZckdcl^X]i^\Zc=Z^aeÓVcoZcjcY=ZghiZaajc\kdc WZl~]giZcGZoZeijgZcq@dhiZc/)*!Äó^c`a#B^iiV\ZhhZc jcY @g~jiZgegdYj`iZ ojb B^icZ]bZc q 6cbZaYjc\/ BVgi^cV7Vgi]!IZa#/%().'*",&,&'!b#WVgi]5`g~jiZg" aVcY]Vjh#YZq@g~jiZg"AVcY]VjhD\`Zac!%+.%*D\`Zac &*Vlll#`gVZjiZg"aVcY]Vjh#YZ

AJI=:GHI69IL>II:C7:G< &%#&%#'%%-WZgj[hWZ\a#!'%#&%#'%%-!KdaaoZ^i

KdgWZgZ^ijc\h`jghVj[Y^Z=VcYlZg`hbZ^hiZgeg“[jc\qIZ^aZ >>>$>K! VaaZ 7Zgj[h\gjeeZc! KdaaoZ^i ) Bdc#! Bd#Ä;g# dYZgWZgj[hWZ\a#-Bdc#!;g#$HV#!6aa\ZbZ^ci]Zdg^Z!IZ^a (/ l^gihX]V[ia# jcY gZX]ia# Hid[[! IZ^a )/ WZgj[h" jcY Vg" WZ^ihe~YV\d\#Hid[[qIZX]c#;VX]l^gi!6jhW^aYZgZ^\cjc\ VjX] ^c kdg\ZcVcciZb OZ^igVjb bŽ\a^X]! W^iiZ Vc[gV" \Zc#@dhiZcVj[6c[gV\Z#6cbZaYjc\Zg[dgYZga^X]/IZa/ %().&"+&-*"% ;gVj =^aaZ! ^c[d5]l`]VaaZ#YZ! 7IO YZg =L@ =VaaZ HVVaZ HiVcYdgi L^iiZcWZg\! BŽaaZchYdg[Zg HigV›Z&(V!%+--+Aji]ZghiVYiL^iiZcWZg\

Egd[Zhh^dcZaaZ! egVm^hcV]Z jcY jb[Vc\gZ^X]Z KdgWZgZ^" ijc\Vj[Y^Z<g“cYjc\!%./%%Ä&*/%%J]g!_ZcVX]LjchX] `VccY^ZKZgVchi#(d#)IV\ZWZhjX]ilZgYZcq@dhiZc/_Z HZb^cVgiV\ &%!%% ó q 6cbZaYjc\/ ;gVj LVai]Zg! IZa# %()%"*&.+%.-!^c[d5^ciZ\gV"^chi^iji#YZq>ciZ\gV>chi^iji [“gDg\Vc^hVi^dchWZgVijc\!7gVjZgZ^hig#&(!%+-),9ZhhVj"Gd›aVj

@Zccic^hkZgb^iiajc\YZg^ca^c\jVHegVX]egd\gVbbZ:c\a^hX]! ^ckZghX]#C^kZVjhij[Zc!b^i7aZcYZYAZVgc^c\@dbed" cZciZc06WhX]a“hhZ/:jgde~^hX]ZhHegVX]ZcoZgi^Ò`Vij# ^ca^c\jV"OZgi^Ò`Vi q oZgi^Òo^ZgiZg @jgh b^i 7^aYjc\h\ji" hX]Z^c“WZg6gWZ^ihV\Zcijg0eg^kViZg:^chi^Z\bŽ\a^X]q IZa#%()%"'+%'+%0;gVjA^c\cZg$;gVjBZcYZaq>ca^c\jV HegVX]hX]jaZ9ZhhVj!HX]adhhea#(!%+-))9ZhhVj"Gd›aVj

>>>#$>K#FjVgiVa'%%-

',#%.#'%%-!./%%Ä&./%%

:gcZjZgWVgZ:cZg\^ZcÄ;^gbZchX]jajc\Zc

<VgiZc"jcYEÓVcoZcbVg`i!GZ\^dcVaegd" Yj`iZjcY@jchi]VcYlZg`

VW =diZa IVccZche^ioZ ^c GZ^chYdg[! BdX]VjZg LZ\ q HVW^cZ Eg^ZoZa! 9^ea#">c\# [“g <VgiZcWVj jcY E]nidi]Z" gVeZji^c!GdiZhAVcY,)!%+--+Aji]ZghiVYiL^iiZcWZg\! IZa#/%().&"++)(*.!ZbV^a/hVW^cZ#eg^ZoZa5\bm#YZ

>c[dgbVi^dc! 7ZgVijc\! AZgcZc jcY Kdgig~\Z gjcY jb <VgiZc!EÓVcoZcjcY<ZhjcY]Z^i#qEÓVcoZc"jcY<Vg" iZca^ZW]VWZg]VWZc<ZaZ\Zc]Z^iojg>c[dgbVi^dcjcYojb 6jhiVjhX]#:^cWjci\Zb^hX]iZhEgd\gVbb[“gY^Z\VcoZ ;Vb^a^Z! =VcYlZg` ojb 6c[VhhZc! gZ\# EgdYj`iZ! HeZ^h jcYIgVc`aVYZcojb:^c`Vj[Zc!7jbbZacjcYKZglZ^aZc Z^c#q6jh[“]ga^X]ZhEgd\gVbbVj[lll#^c^"YZhhVj#YZq>c[d/ Dg\Vc^hVi^dchW“gd!%()%"())*%-,lll#^c^"YZhhVj#YZ q9ZhhVj"Gd›aVj!7^iiZg[ZaYZgHig#)(!C~]Z=7;9ZhhVj

>begZhhjb/6\dgVYZhAZgcZch9ZhhVj"6c]Vai"L^iiZcWZg\q@daaZ\ [“gBVcV\ZbZcijcY<ZhiVaijc\cVX]]Vai^\Zg:cil^X`ajc\\<bW= q 7^iiZg[ZaYZg Hig# )(! %+-)) 9ZhhVj"Gd›aVj q I %()%"''%*..%0 ; %()%"''%*..&q^c[d5V\dgV"YZh"aZgcZch#YZqlll#V\dgV"YZh"aZgcZch#YZ

;VX]`gV[i HdaVgiZX]c^` jcY <ZW~jYZZcZg\^ZWZgViZg =L@! HX]jajc\Zc^b`Vj[b#jcYiZX]c#7ZgZ^X];ŽgYZgjc\“WZg:H; bŽ\a^X]! @dhiZc/ Vj[ 6c[gV\Z q IZa# %()%"''%,,(+! ;gVj BVhVccZ`! YZhhVj5VcYZgh"VjhW^aYZc#YZ q Eg^kViZ ;VX]hX]jaZ[“gL^gihX]V[ijcYHdo^VaZh\<bW=!Ojg<gd›Zc =VaaZ&.!%+-))9ZhhVj"Gd›aVj ''#%.#'%%-Ä'(#%&#'%%.

;VX]`gV[i[“gH^X]Zg]Z^i >=@"6WhX]ajhh ¼HVX]`jcYZeg“[jc\ ^b 7ZlVX]jc\h\Z" lZgWZ» cVX] ˜ () V <ZlD ^c KZgW^cYjc\ b^i YZg 7Z" lVX]jc\hkZgdgYcjc\!;ŽgYZgjc\cVX]H<7>>>!KdgaV\Z 7^aYjc\h\jihX]Z^c#qIZa#%()%"+&.*-,!YZhhVj5jle#YZ qJLE<bW=!;gVcohig#&*.!%+-)'9ZhhVj"Gd›aVj '(#%.#'%%-!&%/%%J]gW^hXV#&'/%%J]g

J7:<g“cYZglZg`hiVii'%%- Ä[g^hX]Z<ZhX]~[ih^YZZc0 GVjhVjh=Vgio>KÄLZgYZcH^Z>]gZ^\ZcZg8]Z[qL^g W^ZiZc[“gVaaZAZ^hijc\hZbe[~c\Zg6A<>>Z^cZ`dhiZc" adhZ>c[dgbVi^dchkZgVchiVaijc\ojbI]ZbVHZaWhi~cY^\" `Z^ijcY=Vgio>K4q=^ZgZg]VaiZcH^Z>c[dgbVi^dcZcl^Z H^Z^]gZAV\Zedh^i^kkZg~cYZgc`ŽccZc#<ZZ^\cZi[“gVaaZ EZghdcZcY^Zh^X]c^X]ib^i^]gZg_Zio^\ZcAV\ZVWÒcYZc ldaaZc#q:m^hiZco\g“cYZg$^ccZcWZ\aZ^iZcl^gb^ijchZ"

'&#%.#'%%-!%.#%%J]g

@g~jiZglVcYZgjc\

7^aYjc\hWZgVijc\[“g 9ZhhVj"Gd›aVjjcY6c]Vai 9Zg7"Ejc`iW^ZiZijb[VhhZcYZ7ZgVijc\ojVaaZc;gV\ZcgjcYjb6jh" jcYLZ^iZg"7^aYjc\!9^ZchiV\jcY9dccZghiV\kdc&%/%%W^h&-/%%J]g hdl^ZcVX]iZaZ[dc^hX]ZgKZgZ^cWVgjc\#

7"Ejc`iZVcYgZ^HiVcYdgiZc^c6c]Vai/ 7"Ejc`i9ZhhVj!7^iiZg[ZaYZgHig#)(!%+-))9ZhhVj"Gd›aVj Wejc`i"YZhhVj5`b\cZ#YZ!IZa#%()%"''%*..' 7"Ejc`i@Ži]Zc!=VaaZhX]ZHigV›Z,-!%+(++@Ži]Zc Wejc`i"`dZi]Zc5`b\cZ#YZ!IZa#%().+"(%.*)% 7"Ejc`i7ZgcWjg\!9ZhhVjZgHigV›Z)'!%+)%+7ZgcWjg\ Wejc`i"WZgcWjg\5`b\cZ#YZ!IZa#%(),&"(,.-,-% 9^Z7"Ejc`iZlZgYZcjciZghi“ioikdb7jcYZhb^c^hiZg^jb[“g7^aYjc\jcY;dghX]jc\^bGV]bZc YZhEgd\gVbbh¼AZgcZcYZGZ\^dcZcÄ;ŽgYZgjc\kdcCZiolZg`Zc»hdl^ZVjhB^iiZacYZh:H;! YZb?dWXZciZgH<7>>@Ži]Zc$6c]VaijcYYZbAVcY`gZ^hHVaoaVcY!6bi[“g6gWZ^ih[ŽgYZgjc\#


leo kolumne

Schnellfeuerpistolenschießen Oliver Schröter Obwohl ich zum baden keine synthetische Fischhaut aus bionischen Forschungslaboren trage, ist Olympia an mir abgeperlt wie ein Regentropfen von einer frisch gewachsten Windschutzscheibe. Auch wenn es zeitgeistig wäre, mein Desinteresse als Boykott darzustellen, lass ich das fein bleiben. Es würde mich nämlich nicht wundern, wenn die vielen T-Shirts mit Chinakritischen Slogans zu großen Teilen aus chinesischer Produktion kämen. Da würden sich die kleinen Männer im Politbüro aber ins Fäustchen lachen. Und was sollen die 1,3 Milliarden Chinesen auch machen. Die müssen ihr Zeug ja irgendwie loswerden. China ist ja als Wirtschaftsmacht äußerst bestaunt. Man hört da ja eher selten mal eine kritische Stimme, wenn irgendwo eine Reisegruppe aus dem Reich der Mitte in Mitteldeutschland ein olles Betonwerk reaktiviert und ein paar hundert Arbeitsplätze schafft. Da wünsche ich mir mal einen arbeitslosen Filtzer mit „Free Tibet“-Ganzkörperbemalung, während am Konferenztisch der fernöstliche Investor, der Insolvenzverwalter und der örtliche Bürgermeister die Verträge unterzeichnen. Nein, mit moralischen und politischen Ansätzen ist mein Desinteresse am sportlichen Wettkampf nicht zu erklären. Okay, Parallelen zwischen Berlin 1936 und Peking 2008 gibt es bestimmt. Die Weltgemeinschaft versuchte sicht auch in den zurückliegenden Wochen wieder verkrampft auf den Sport zu konzentrieren. Und Konzentration ist schließlich alles, wenn es darum geht, in Windeseile 100 Meter hinter sich zu bringen, als würden an der Startlinie gratis Dopingtests verteilt. Der Sportler muss sich also konzentrieren, darf sich nicht ablen-

28

ken lassen. Auch noch so schlimme Verfehlungen des Gastgebers verblassen vor neuen Bestweiten im Hammerwurf. Und Hammerwurf spielt im Medaillenspiegel ja eine ebenso wichtige Rolle, wie das Schießen mit der Schnellfeuerpistole. Sport ist also gesund (Manche sagen ja auch, Sport sei Mord. Das ist bestimmt übertrieben.). Und soll nicht schon ein alter Römer behauptet haben, nur in einem gesunden Körper wohne ein gesunder Geist? Könnte ja durchaus auch von Konfuzius stammen (Der Typ mit den Glückskeksen?). Dachten sich die Chinesen auch und fanden im olympischen Motto „höher, schneller, stärker“ ihren staatlich verordneten Größenwahn bestens wiedergegeben. Aber zurück zu meinem krankhaft mangelnden Interesse - egal, ob Seoul, Sydney, Athen oder Peking. Wenn ich dann doch mal den Fernseher einschalte, dann sehe ich Jungs, die versuchen mit nem lässigen Ausfallschritt ihre Bodenkür irgendwie männlich aussehen zu lassen. Oder Schwimmerinen, allesamt bestimmt nette Mädels, mit schlechter Haut und breiten Schultern. Was machen die denn, wenn die aus ihrem chinesischen Olympiatraum aufwachen und wieder in die Realität eintauchen? Da sind am Boden zerstörte Athleten, Dopingkommissare, Medienzensur, verstauchte Knöchel, gerissene Muskeln, Springpferde mit Tablettensucht und Sponsoren, die Millionen investieren und Milliarden verdienen. Das ist eine Seifenoper für Sportstudenten. Wenn die ganze Kohle in den weltweiten Kulturbetrieb fließen würde, dann müssten wir nicht den halben Sommer vor der Glotze hängen, sondern könnten vielleicht mal was Sinnvolleres machen, als anderen beim Turnen zu gucken. |>


leo comic by maxe

29


11

12

6

2

9

LEO Rätselblatt

13 5

1

4

6 3

7

7 4

3

5 8

10

Kreuzworträtsel Waagerecht: 1 niederes Kriechtier - 3 Brennstoff für Grillparty - 6 Faserpflanze, Flachs - 7 Maßeinheit für Temperatur - 8 Inschrift auf Christi Kreuz 9 Leid - 10 Kfz-Kennzeichen von Bielefeld Senkrecht: 2 deutscher Philosoph - 4 Geheimnis 5 Bodensee-Insel - 6 Galan - 11 Kfz-Kennzeichen von Gelsenkirchen - 12 Zeichen für Tangens - 13 Abk.: Tonabnehmer

8 2

1

1

2

5

6

4

Sudoku...

7

8

1

2

6

5 3

6

7

3 8

2

7

2 3

1 9

2 Gewinner der August-Ausgabe: eine Übernachtung für 2 Personen im „Leiner Berg“ hat gewonnen: Peter Richter aus Wittenberg. Herzlichen Glückwunsch & viel Freude!

4

Gesucht wird: ein Zeitmaß (Musik)?

LEO Rätselblatt ...das japanische Spiel, das Millionen Menschen mitnimmt auf eine Reise ins Unbekannte. Mit neuen Sudoku-Aufgaben trainieren Sie Ihre Gehirnzellen und bleiben fit mit der Kunst der Kombinatorik – immer monatlich, immer im LEO. Füllen Sie das Rastergitter so aus, dass: jede Reihe, jede Spalte, und alle 3 x 3 Boxen die Zahlen 1 bis 9 beinhalten. Viel Spaß!

3

4

9 7

6

3 1

9 9

3

6

5

LEO Rätselblatt

Gewinnspiel... Diesmal verlosen wir einen schönen bunten Spätsommer-Blumenstrauß aus einem Garten in Anhalt. Einfach die Lösung des Kreuzworträtsels mit dem Kennwort „Rätsel September“ per E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com oder einfach per Post an LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau-Roßlau. Viel Glück!

30

Oktober-Ausgabe Die Oktober-Ausgabe erscheint am 30. September 2008. Ihre Termine zur kostenfreien Veröffentlichung im LEO Veranstaltungskalender senden Sie uns bitte bis zum 15. September zu. E-Mail: dates@leo-magazin.com oder per Fax an (0340) 250 84 15-7 Interesse an einer Anzeigenschaltung? Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin oder Sie schicken uns eine E-Mail. Telefon: (0340) 250 84 15-6 Mail: anzeigen@leo-magazin.com


LEO September `08 | Heft #60  

LEO - Das Anhalt Magazin Ausgabe September 2008 | Heft #60 Webseite: www.leo-magazin.com

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you