Page 1

02 2009 monatlich kostenlos LESBAR

heft-nr. 64 seit 2003 <|> auflage: 10.000

leo gespräch

Birnbaum, Weill & Händel kurt-weill-fest intendant clemens birnbaum vor seinem wechsel zu den händel festspielen im gespräch. das komplette programm zum diesjährigen kurt-weill-fest und kartenverlosung, u.a. für das konzert von stereo total.

Anhalter 2008 anhalt hat abgestimmt: down below sind die anhalter des jahres 2008! außerdem im heft: »angelas park« sachsen-anhalts vertreter beim bundesvision songcontest. »du sammeln. ich jagen.« leo präsentiert: caveman

LEO dates 38

9 Februar Termine für Anhalt.


Alles was rockt im Radio!

Wenn

D N A L K C RO

r e r u E n nicht i t s i e h 盲 N

! M U T ZIEH Im Dessau auf UKW 94.1

und landesweit im Digital-Radio 路 www.ROCKLAND.fm


X

X

*

X X X

X X X

X X X

X X

X

X

X

X

Kostenlos ins Festnetz und Netzintern telefonieren

+

X

Beinhaltet kostenlose Festnetznummer 3,2 Megapixelkamera

1

Touchscreen

Flat M

te 2 Mona frei is e r Grundp paren - Sie s € 69,90

netz und stenlos ins Fest • Ohne Limit ko en fonier netzintern tele one) € 34,95 (Vodaf s ei pr nd ru sg • Monat

5800 XPRESSMUSIC Handy mit Vertrag

1) Einmaliger Anschlusspreis € 25,95. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Gilt nur in Verbindung mit der Freischaltung einer debitelcard im Vodafone D2-Netz im Tarif debitel Flat M. Im Monatsgrundpreis von € 34,95 sind alle netzinternen Gespräche, Mailbox- Abfragen sowie alle Gespräche ins dt. Festnetz enthalten (ausgenommen Rufumleitungen, Verbindungen zu Sonderrufnummern und Kurzwahlen, Fax-, Daten-, HSCSD-, GPRS-/UMTS- und WAP-Verbindungen). Minutenpreise in andere dt. Mobilfunknetze € 0,39. (Auszug aus der debitel Preisliste). Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Media Markt.

Quadband, 4-fach digital Zoom, Bluetooth, MP3-Player, Radio, Video-Player, StereoSurround-Sound, Organizer, Display mit 16,7 Millionen Farben, Spiele, externer Speicher durch MicroSD bis 16GB erweiterbar, 400 Std. Standby, Art.-Nr.: 1226364 Blau oder 1226365 Rot Sie erreichen uns mit den Buslinien 14 und 15

* Am 24.11.1979 eröffnete in

DESSAU/MILDENSEE

Kleutscher Strasse • Tel.: 0340-6615-0

ter Im Kaufland-Cen direkt an der A9 AB Dessau Ost

München der erste Media Markt. Keine Mitnahmegarantie.

Alles Abholpreise.


leo editorial

Das fängt ja gut an

Anzeige DD:Anzeige DD

4

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Na ja, eines scheint doch wohl jetzt schon klar: Werkzeug des Jahres 2009 ist die Lochzange. Nur die gewährleistet ein ordnungsgemäßes Engerschnallen des Gürtels auf krisengeschüttelten Planeten. Nun muss man sich von dem Krisen-Herbeigerede nicht unbedingt beeindrucken lassen, kann aber. Wir haben uns zur Sicherheit ein Exemplar in den Schrank gelegt und stellen es gerne auch Ihnen zu Testzwecken zur Verfügung. Übrigens ist die Lochzange nicht zu verwechseln mit der Kneifzange, denn die kommt ja, je nach Technik, vorher oder nachher zum Einsatz. Klar ist auch, dass Sie „Down Below“ zu den Anhaltern des Jahres 2008 gewählt haben – Glückwunsch hierzu! Mindestens genauso klar ist, dass Sie den neuen und damit ersten LEO 2009 in den Händen halten. Halten Sie ihn in Ehren, der kommt nicht so schnell wieder. Wir freuen uns jedenfalls, gemeinsam mit Ihnen, auf ein hoffentlich ereignisreiches Jahr in Anhalt. Die Aussichten sind so lala, aber das macht‘s auch irgendwie spannend. Frau Merkel meinte ja in Ihrer Neujahrsansprache, „der Jahreswechsel sei die Zeit, einmal Wichtiges von Un16:56 Uhr S wichtigem zu trennen“ – aber da war ich gerade auf Klo...

24.09.2007

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •WIR • •DRUCKEN • • •DAS! • • •adresse • • • • • • • •askanische • • straße • 107 • • • • •06842 • dessau-roßlau • • • • • • • • • • • • phone • • • • • • (0340) • •25322-0 • • •fax• • • • • • • •(0340) • 25322-29 • • • • • • • • • • • • e-mail • • • • •info@druckhaus-dessau.de • • • • • • • • • • • • • •internet • • • • • • • www.druckhaus-dessau.de • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

In diesem Sinne, einen kurzen Februar & Helau! Sebastian Völker Herausgeber

impressum Herausgeber Sebastian Völker, 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau Mitarbeit an dieser Ausgabe Tina Wende, Uli Kegler, Verena Kaczinski, Oliver Schröter, Marcus Herold, Jens Wittmann, Holger Baumgarten, Peter Lindner, Sebastian Völker, Thomas Steinberg Titelbild Stereo Total - Stefanos Notopoulos Kontaktdaten LEO – Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau ist eine Produktion der 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau Telefon: 0340 250 84 155 | Telefax: 0340 250 84 157 | E-Mail: info@leo-magazin.com Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 7 vom 12.01.2009 Gewinnspiele: gewinnspiel@leo-magazin.com Veranstaltungstermine: dates@leo-magazin.com Verteilstellen: vertrieb@leo-magazin.com Anzeigen: anzeigen@leo-magazin.com Internet www.leo-magazin.com [mit freundlicher Unterstützung von www.evoserver.de] Druck Druckhaus Dessau, Askanische Str. 107, 06844 Dessau Für unverlangt eingesandte Fotos, Manuskripte und anderes Material haftet die Redaktion nicht und kann auch keine Beantwortung garantieren. Rücksendung nur, wenn Porto beiliegt. Veranstaltungshinweise im Veranstaltungsfinder sind kostenlos. Termine müssen rechtzeitig bis zum 15. des Vormonats mitgeteilt werden. Alle Veranstaltungshinweise sind ohne Gewähr – Änderungen sind möglich. Ein Nachdruck darf nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung erfolgen. Redaktionsschluss: 23.01.2009


anhalter des jahres 2008

Die Würfel sind gefallen: Down Below sind die Anhalter des Jahres 2008 Es war ein Kopf-an-Kopf Rennen bis zuletzt, unser Server schnaufte unter der Datenlast, wir rieben uns ob der Zugriffszahlen auf unserer Homepage täglich die Augen. Und am Ende setzten sich Down Below mit 56% der abgegebenen 4.956 Stimmen beim Online-Voting zur Wahl der Anhalter des Jahres 2008 doch deutlich durch. Glückwunsch dafür vom gesamten LEO-Team! Im Oktober des letzten Jahres riefen LEO und RAN 1 auf, Kandidaten für die Wahl der Anhalter des Jahres zu küren. Alles natürlich vollkommen subjektiv, überparteilich und unabhängig. Zahlreiche Einsendungen erreichten unsere Redaktion und nach der Auszählung kristallisierten sich drei Bewerber für das finale OnlineVotig klar heraus: Der Rollsportverein „Von der Rolle“, der mit seinem Engagement für eine Skaterhalle in Anhalts Metropole bis in den Dessauer Ratssaal zog und mit langem Atem schon seit Jahren für ein eigenes Domizil kämpft, stand 2008 häufig im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Gerne wurden die engagierten Jugendlichen bei entsprechenden Terminen vorgezeigt. Vorführen lasssen wollen sich die Jugendlichen jedoch nicht und werden auch 2009 für ein Dach über ihren Köpfen kämpfen. Am Ende erreichten sie Platz 3 beim Online-Voting – Glückwunsch! Interessanterweise ebenfalls über den Dessauer Ratssaal qualifizierte sich der Offene Kanal Dessau. Mit seinen Übertragungen aus dem Stadtparlament schafften es die Macher Kommunalpolitik bis in die Wohnstuben zu bringen. Politisches Verständnis, demokratische Transparenz. Ungeschminkt und ungeschnitten für den Hausgebrauch und kostenfrei. Schließlich will man ja wissen, was die eigene Stimme der letzten Wahl so bringt. Dafür Gratulation und natürlich auch für Platz 2 mit 39% der Stimmen. Tja und die Anhalter des Jahres 2008 sind für Sie, liebe LEO-Leser die Jungs von Down Below. Verdient muss man sagen, wenn man sich das vergangene Jahr ansieht. Denn nicht die Frühaufsteher waren es, die Aufmerksamkeit für unser Bundesland erzeugten, es waren die Dark-Rocker aus Dessau und Roßlau, die mit Platz 3 beim Bundesvision Song Contest für Furore sorgten. Platz 1 für Neo Scope, Carter, Convex und Mr. Mahony bei der Wahl zum Anhalter des Jahres 2008 –

down below - die anhalter des jahres 2008 was für ein jahr 2008 für die dark-rocker aus dessau und roßlau – Platz 3 beim BUVISOCO, Platz 1 in Anhalt.

Chapeau und weiter so! Na ja und wie sich das zu einer anständigen Wahl gehört, sollte es ja auch noch eine anständige Preisverleihung geben. Doch was wir nicht wußten: Down Below sind im Studio und so wird es die offizielle LEOÜbergabe der offiziellen „Anhalter-des-Jahres-Schärpe“ erst etwas später geben. Spätestens aber bis zum 26. Juni, denn dann erscheint das neue, komplett deutsche Album „Wildes Herz“. Mit einer ordentlichen Record Release Party am 26.6. zur Geisterstunde im Kraftwerk Vockerode wird das neue Werk dann im Rahmen des Eröffnungstages des Marquis de Sade Spektakels die Dunkelheit der Welt erblicken. Der Kartenvorverkauf hierfür beginnt bereits in wenigen Tagen. Informationen hierzu unter www.downbelowfans.de. |> Das LEO-Team bedankt sich für die überaus rege Teilnahme bei der Wahl zum Anhalter des Jahres 2008! Wir freuen uns schon mächtig auf die kommende Wahl und sind gespannt, wen Sie so nominieren. Also schön Augen und Ohren offen halten, wer für Sie das laufende Jahr 2009 zu einem besonderen macht und am besten gleich schreiben an: LEO - Das Anhalt Magazin Humperdinckstraße 1 B 06844 Dessau-Roßlau oder per E-Mail an info@leo-magazin.com

5


MISCHEN: POSSIBLE Tag der offenen Hochschultür in Dessau Das Motto ist Programm. In Dessau kann man sich sein Studium je nach individuellen Vorlieben und Stärken selber mixen. Wie genau? Das wird zum Tag der offenen Hochschultür am 7. Februar zwischen 10 und 16 Uhr vorgestellt. Dann präsentiert sich der Fachbereich Design allen Interessenten und bietet spannende Einblicke in die Studienmöglichkeiten an der Hochschule Anhalt. Besonders eindrucksvoll und nicht nur für zukünftige Studenten interessant, ist die alljährliche Ausstellung der besten Semester- und Abschlussarbeiten aus den Studienrichtungen Kommunikationsdesign (2D), Produktdesign (3D), Mediendesign (4D) und dem Grundlagenstudium. Natürlich kann auch wieder fleißig hinter die Kulissen geschaut werden. Hier kann man sich die Orte des Geschehens anschauen und bekommt unmittelbar eine Vorstellung von dem, was einem bei einem Studium in Dessau erwartet. Zukünftige Bewerber haben zudem die Möglichkeit ihre Arbeiten einem Professor des Fachbereichs Design vorzulegen, um eine erste Einschätzung einzuholen. Darüber hinaus stehen Lehrende, einige Absolventen sowie die Studenten vor Ort für Fragen aller Art zur Verfügung. Alle Designinteressierten, ob jung oder alt, mit Freunden oder Familie, sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen! Aber auch die Fachbereiche Architektur, Geoinformation und Facility Management stellen sich an diesem Tag in Dessau vor. Die zentrale Eröffnungsveranstaltung findet um 10:00 Uhr im großen Hörsaal im Gebäude 08 in der Bauhausstraße 5 statt. |> Weitere Infos: www.design.hs-anhalt.de

Die Alte Brauerei – 10 Jahre danach Im Februar 1999 begann eines der wohl ambitioniertesten Projekte in Anhalt. Für die Zahlung einer symbolischen D-Mark übernahm damals der Brauhaus Verein den denkmalgeschützten Teil des 35.000 m² großen Brauereigeländes in Dessau. Das historische Gebäudeensemble, dessen ältester Teil um 1850 erstellt wurde, drohte nach einer missglückten Privatisierung dem Verfall preisgegeben zu werden. Doch der Verein stemmte sich gegen den Verfall und versucht seither den Standort zu entwickeln. Eine Menge wurde in den letzten 10 Jahren gerettet, neu geschaffen und umgebaut. „10 Jahre danach“, so der Titel der Jubiläumsveranstaltung am 26. Februar ab 21 Uhr im Depot der Alten Brauerei, hält für einen Moment inne – blickt zurück und natürlich auch voraus. Musikalische Gäste sind an diesem Abend die „Les Haferflocken Swingers“, die mit ihren die international besetzte energiegeladenen musiband „Les Haferflocken kalischen Shows gerade Swingers“ sind zu gast am 26. Februar im depot der live zu begeistern wissen. alten brauerei dessau. Ihre Musik ist ein wildes Potpourri aus Gypsy Musik, Balkan Orchester, Tango, Swing der 20er Jahre, Big Band Jazz und Rock‘n‘Roll. Von den Plattentellern aus wird der Berliner DJ m.path.iq (sprich: empathic) auf die Feierfreudigen losgelassen. Er selbst nennt seine Mischung von Grooves, die Funk, Soul, DJ m.path.iq Jazz, Latin und Afro mit modernen sorgt gute Clubbeats von House bis Drum‘n‘Bass, für Stimmung von MashUps und Bootlegs bis Boogie von platte. und Detroit und von Reggae bis Broken Beats so gekonnt verbindet, dass es Seele, Kopf und Gesäß gleichermaßen rockt. Na dann: Einen unterhaltsamen und schönen Abend in der Alten Brauerei. |>

LEO Glücksmoment Für die Jubiläumsveranstaltung am 26. Februar 2009 verlosen wir 2 x 2 Freikarten! Teilnehmen könnt ihr bis zum 20.2. mit dem Betreff „Brauerei“ per Post: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau oder E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.

6


Kleiner Mann ganz groß – 50 Jahre Sandmann

150. Geburtstag von Hugo Junkers

„Sandmann, lieber Sandmann, es ist noch nicht soweit!“ – oder doch? Unser allseits bekanntes und beliebtes Sandmännchen wird in diesem Jahr bereits 50 Jahre alt. Stets eine Brise Schlafsand und eine GuteNacht-Geschichte im Gepäck, hat sich über Generationen seine Erkennungsmelodie in die Herzen geschlichen. Grund genug für das Rathaus-Center Dessau eine riesige Geburtstagsfeier auf die Beine zu stellen. Am 22.11.1959 hatte das Sandmännchen seinen ersten Auftritt auf ostdeutschen Bildschirmen. Es kam, um die Kinder mit einer liebevollen Gute-Nacht-Geschichte ins Bett zu bringen. Was damals seinen Anfang nahm, ist längst gesamtdeutsche Fernsehgeschichte. Das Sandmännchen ist zum Mythos geworden; ein Fernsehstar mit 1,5 Mio. Zuschauern allabendlich. Ohne den zuverlässigen Traum-Sandstreuer geht in vielen Familien in Sachen Zubettgehen gar nichts! Das Rathaus-Center präsentiert nun vom 12. bis 28. Februar 2009 eine großartige Ausstellung rund um das Sandmännchen und seine Freunde. Es werden 50 Jahre wird er nun. aus allerlei bekannte Elemente, unserem sandmännchen wie zum Beispiel eine Säule ist ein richtiger sandmann geworden. mit alten Fernsehgeräten, in denen der Abendgruß lief, eine Wolke mit Sandmannfahrzeugen, Pondorondo, Plumps, eine Drehsäule, ein Guckkasten und die Land-, Schienen- und Wasserfahrzeuge aus dem Fuhrpark des Sandmännchens zu bestaunen sein. Unumstrittener Höhepunkt der Ausstellung ist wohl die große Geburtstagsfeier am 21. Februar mit vielen Überraschungen und Showeinlagen. Die standesgemäße Geburtstagstorte wird an diesem Tag um 15 Uhr angeschnitten und natürlich sind alle großen und kleinen Fans eingeladen mitzuschlemmen. Wir wünschen viel Spaß mit dem Sandmann und seinen Freunden. |>

Mit seinen Flugzeugen schrieb er von Dessau aus Luftfahrtgeschichte. Als Erfinder und Ingenieur war er ein genialer Mann. Der Vater der weltbekannten Ju 52 („Alte Tante Ju“), Professor Hugo Junkers, wäre am 3. Februar 150 Jahre alt geworden. In Würdigung seiner reichen Verdienste und anlässlich dieses Geburtstages hat der Förderverein 3. Februar 1859: Junkers wird in Technik-museum „Hugo Hugo Rheydt als Sohn eines Junkers“ eine Festwoche Fabrikanten geboren vom 29. Januar bis 7. Februar organisiert. Von einem wissenschaftlichen Kolloquium, mit Referenten aus ganz Deutschland, über eine umfangreiche Ausstellung im Rathaus-Center, bis hin zu Vorträgen, Führungen und Präsentationen reicht dabei das breit gefächerte Spektrum. Zur Festveranstaltung am 3. Februar in der Marienkirche wird der Enkel von Hugo Junkers erwartet, die Deutsche Post hat sogar eine Sondermarke, eine sogenannte Gedenkganzsache mit Sonderstempel kreiert und es wird eine streng limitierte Medaille in 999.999er Silber geben. Den Abschluss wird der am 7. Februar stattfindende Fliegerball bilden. „Aphrodites Töchter“ aus Leipzig lassen dann das Technikmuseum mit Swing, Fox und Walzer im Glanz der 20er Jahre erstrahlen. Karten hierfür gibt es für 35 Euro im Vorverkauf oder mit etwas Glück beim LEOGewinnspiel zu ergattern. Eine rundum prall gefüllte Woche also, zu Ehren eines der bedeutensten Industriellen Deutschlands und schillerndsten Söhne der Stadt Dessau. |>

Ausstellung: 50 Jahre Sandmann 12.02.2009 – 28.02.2009 im Rathaus Center Dessau Infos: www.rathaus-center-dessau.de

Festwoche 150. Geburtstag Hugo Junkers vom 29. Januar bis 7. Februar Infos und Programm: www.technikmuseum-dessau.de

LEO Glücksmoment Für die Jubiläumsveranstaltung am 7. Februar 2009 verlosen wir 2 x 2 Freikarten! Teilnehmen könnt Ihr bis zum 5.2. mit dem Betreff „Junkers“ per Post: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau oder E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.

7


LEO gespräch

Birnbaum, Weill & Händel Vom 27. Februar bis zum 8. März ist unter der Überschrift „Round about Weill“ Jazz das Thema des diesjährigen Kurt-Weill-Festes. Clemens Birnbaum ist dann bereits im achten Jahr als Intendant für das Fest verantwortlich. Sein letztes Jahr, wie er dem Präsidium der Kurt-Weill-Gesellschaft kurz vor Weihnachten bekannt gab. Der 45jährige wechselt im Sommer dieses Jahres nach Halle und wird dort die Leitung der Stiftung Händelhaus und der Händelfestspiele in Personalunion übernehmen. Der LEO sprach mit Birnbaum über das letzte Fest unter seiner Verantwortung, über die Qualitäten seines Nachfolgers und die Gründe für das überraschende Ende seiner prägenden Arbeit in Dessau.

8

Wie fühlen sich die Vorbereitungen auf das KurtWeill-Fest 2009 an? Es wird ihr letztes als Intendant sein, wollen sie es da ruhig zu Ende bringen oder lieber noch einmal richtig krachen lassen? BIRNBAUM: Als wir mit den Planungen für das Fest begonnen haben, da wusste ich ja noch nicht, dass es mein letztes wird. Aber ja, es fühlt sich schon etwas komisch an. Als ich es im Dezember der Präsidiumsrunde gesagt habe, da ist mir erst richtig bewusst geworden, dass dieser Wechsel auch bedeutet, viele gute Bekannte und Weggefährten zu verlassen. In diesem Moment ging mir viel durch den Kopf. Ich habe also schon eine Träne im Auge, das Persönliche wird aber nicht aufs Fest durchschlagen, wir werden es also wieder ordentlich krachen lassen. Außerdem habe ich dem Präsidium signalisiert, dass ich auch noch weiter beratend oder in welcher Funktion auch immer zur Verfügung stehen würde, ich bin also nicht ganz weg und auch das Kurt-Weill-Fest 2010 wird noch von meiner Arbeit geprägt sein, da plant man ja sehr langfristig.

Wie waren die Reaktionen auf die Nachricht Ihres Weggangs? BIRNBAUM: einerseits Bedauern für das Fest in Dessau und anderseits Glückwünsche für die persönliche Weiterentwicklung. Viele haben auch gefragt: Wie soll es jetzt weitergehen mit dem Fest? Für mich wird das KurtWeill-Fest ganz klar immer mehr zum Festival der klassischen Moderne. Dessau hat in dieser Hinsicht gemeinsam mit dem Bauhaus einfach unheimlich viel zu bieten. Und ich denke, man kann die Veränderungen durchaus auch als Chance sehen. Neue Ideen bringen neue Akzente. Insgesamt passiert momentan ja personell im kulturellen Bereich so viel Neues in Dessau. Was muss ihr Nachfolger mitbringen? BIRNBAUM: Ich will da jetzt keine Empfehlungen abgeben, schließlich soll jemand Neues ja auch den Raum haben, neue Akzente zu setzen. Wenn ich jetzt sage, was ich mir wünsche, dann bliebe ja am Ende alles gleich und die Chance wäre vertan. Der Nachfolger oder die Nachfolgerin sollte Kenntnisse haben, wie Theater funktioniert und wie solch ein Festival funktioniert. Man muss


Sonnabend, 28.02.2009 22.30 Uhr, New Sounds im Beatclub Dessau

Sonntag, 01.03.2009 17.00 Uhr, Cabaret-Show im Anhaltischen Theater

Stereo Total

The Tiger Lillies

Brezel Göring und Françoise Cactus sind Stereo Total, machen Musique Automatique und spielen auf jeder Party anticonformiste. Er, eleganter Crooner aber auch der Thomas Edison des Dancefloor und sie, Autorin, Schlagzeugerin und Sängerin sind so hype, hippie und happy, dass schon alle Welt, von Novosibirsk über Reykjavik bis Rio de J, in bunten Scharen zu ihren Auftritten strömte! Dass hier seit 1993 und 7 Alben deutsche und französische Musikgeschichte aufeinanderprallen, soll nicht stören – es sind ja nicht French House und Schlager, sondern Elektronikavantgarde und Chanson, die da aneinander kleben bleiben. Konnte schliesslich niemand ahnen, dass dabei die merkwürdigsten, futuristischsten Hitmaschinen aus Rockabilly, heiserer Anarchopoesie, Dactylo Rock und Diskopunk ins Laufen kommen. Wir tanzen im 4-eck, wir tanzen konzentriert. eine Kooperation des Kurt Weill Festes mit dem Beatclub Dessau. |>

Die 1989 gegründeten Tiger Lillies stellen ihre musikalische und szenische Version der sieben Todsünden mit dem Puppenspieler Nathan Evans und der Performerin Ophelia Bitz vor. Diese skurrile Produktion, die von der Band als „sinful cabaret show about the true love of Adam and (St)eve“ bezeichnet wird, hatte im April 2008 in London ihre Premiere und ist nun als deutsche Erstaufführung beim Kurt Weill Fest 2009 in Dessau zu erleben. Wer das „Brechtian Punk Cabaret“ der Tiger Lillies kennt, weiß, dass dem Besucher häufig das Lachen im Halse stecken bleibt. Und doch finden die Projekte der englischen Formation regen Zuspruch: Ihre Show Shockheaded Peter wurde für den Grammy nominiert und erhielt den Olivier Award. Die Tiger Lillies gastieren nicht das erste Mal beim Kurt Weill Fest. Ihr Konzert der Two Penny Opera im Bauhaus wurde 2007 von Publikum und Presse bejubelt. |>

LEO Glücksmoment

LEO Glücksmoment

Für das Konzert am 28.2. von Stereo Total verlosen wir 3 x 2 Tickets! Teilnehmen könnt Ihr unter dem Betreff „stereo total“ per Post an: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau oder E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com. Einsendeschluss ist der 23. Februar 2009! Viel Glück!

Für das Konzert am 1.3. der tiger lillies verlosen wir 3 x 2 Tickets! Teilnehmen könnt Ihr unter dem Betreff „tiger lillies“ per Post an: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau oder E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com. Einsendeschluss ist der 25. Februar 2009! Viel Glück!

wissen, dass ein Großteil der Aufgabe aus administrative Arbeiten besteht. Was waren die Gründe für Ihren Wechsel und was erwartet Sie in Halle? BIRNBAUM: Ich übernehme dort in Halle ja eine Doppelfunktion als Direktor der Stiftung Händelhaus und als Leiter der Händelfestspiele – das größte Musikfest in Sachsen-Anhalt. Ich verstehe das als Auszeichnung für meine Arbeit in Dessau, als Chance und persönliche Entwicklung. Es gibt dort ganz andere Möglichkeiten. Ich freue mich auf die neue Dauerausstellung, auf die Möglichkeiten eines pädagogischen Dienstes und die Chance einer wissenschaftlichen Arbeit mit einer angeschlossenen Hochschule. Ich komme ja aus der alten Musik, freue mich also darauf wieder auf Kollegen aus der Barockmusik zu treffen. Bei der Händelpflege geht es um ganz verschiedene Fragen. Der Umgang mit seiner Musik im dritten Reich ist beispielsweise kaum aufgearbeitet, die Rezeption spielt ja generell eine große Rolle und letztendlich muss auch man fragen: Wo steht Händel heute? Es gibt also

unheimlich viele verschiedene, interessante Fragen. Welche wird ihre persönliche Lieblingsabschiedsveranstaltung beim Kurt-Weill-Fest 2009? BIRNBAUM: Das diesjährige Thema bietet ja wieder viele Facetten. Ich freue mich aber ganz besonders auf die letzte Zusammenarbeit mit dem Anhaltischen Theater „Figura et Anima“. Ich bin sehr gespannt auf das schöne und stimmungsvolle Stück und die ganz bezaubernden Puppenfilme. Ich freue mich auf Angela Denoke im Theater, auf unseren Artist in Residence Nils Landgren und auf die Brückenschläge zwischen den unterschiedlichen Genres. Wenn ein Jazzposaunist auf die Anhaltische Philharmonie trifft, dann sind das ganz verschiedene Denkprozesse. Ganz besonders freue ich mich auch auf „The Tiger Lillies“. Da findet sich das Motto „Round about Weill“ wieder, das ist Kurt-Weill-Fest um die Ecke gedacht. Wer die Tiger Lillies kennt, der weiß, dass einen da eine spannende und teilweise obszöne Performance erwartet. Dann gibt es auch ganz viele interessante Nebenveranstaltungen, wie zum Beispiel im „Rolling Art“, die wir gar nicht selbst organisiert haben. |>

9


www.kiez-ev.de

Info-Telefon: 03 40-21 20 32

Kinderpatenschaften

Helfende Hände Gegen Kinderarmut in Dessau-Roßlau. Kinderarmut ist real, nicht nur in der so genannten Dritten Welt, sondern auch bei uns in Dessau-Roßlau! Derzeit sind 3.000 Kinder in unserer Stadt davon betroffen. Helfen Sie mit, den Kindern in Dessau-Roßlau die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Spenden Sie! Spendenkonto: Konto-Nummer: 33 111 | Volksbank Dessau-Anhalt | Bankleitzahl: 800 935 74 | Kennwort: Helfende Hände

Unterstützen Sie das Projekt mit dem Kauf eines Button für 1,– €!

e Händ e d n Helfe Kinderarmu.t Gegen sau-Roßlau in Des


Leo Dates 02/09 Bühne Musik Party Ausstellungen Kunst Bücher-Tipps Musik-Ecke Freikarten LEO-Tipps Empfehlungen

»sweet and easy to peel« waren am 17.1. zu gast im beatclub dessau bei leo live.

© photo: Thomas Ruttke

der veranstaltungsfinder für anhalt

... jeden Monat neu & tagesaktuell online unter www.leo-magazin.com

„10 Jahre danach“

Dessau, Depot, Alte Brauerei

26.2., 21 uhr das jubiläum u.a. mit les haferflocken swingers

Comedy Clash

Dessau, Bibers Corner

7.2., 20 uhr u.a. mit thomas nicolai

Kurt-Weill-Fest 2009 Dessau, Stadtgebiet

27.2. bis 8.3. - u.a. mit stereo total am 28.2. im beatclub dessau

leo präsentiert BUNDESVISION SONG CONTEST WARM UP

Mittwoch, 4. Februar, 21 Uhr ||| Dessau, Beatclub

Für Stefan Raabs Bundesvision Songcontest, stehen ANGELA‘S PARK dieses Jahr für Sachsen-Anhalt auf der Bühne. Vorher geben sie Gastspiele in verschiedenen Clubs, so auch in Dessau im Beatclub. Unterstützt werden sie hier von den Gewinnern des letzten Dessauer Local-Heroes-Contest, ANATOMY OF A SCENE, fetter Rock, unglaublich druckvoll und sehr professionell gespielt. Support gibt es zudem von Tricklz an den Decks. Natürlich gibt‘s auch ein paar Freikarten und CD‘s zu gewinnen einfach ein paar Seiten weiter blättern. |>

11


Leo Dates 02/09

der veranstaltungsfinder für anhalt Sonntag 01 Bü h n e Dessau – Anhaltisches Theater

10 Uhr

Führung durch das Theater

Dessau – Anhalt Arena

ganztägig

15. Internationaler Allianz-PeitrekCup 2009 Dessau – Johannbau

ganztägig

Köthen – Veranst. Zentrum

10.30 Uhr

Ausstellung: „...Im Schatten der großem Meister“ (bis 08.02.)

„Kindermatinee“ – Puppenspiel Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Museum für Naturkunde und Vorgeschichte

15 Uhr Scrooge

Mu s ik Dessau – Marienkirche

10.30 Uhr

2. Sonntagskonzert

Was noch Coswig – Herzzentrum

ganztägig

ganztägig

Festwoche anlässlich des 150. Geburtstags (bis 04.02.)

Clock 8 Clubnacht...

Treff der Mundartfreunde

W as noch Roßlau – Keglerheim Streetzer Brücke

9.30 Uhr

Kegelvormittag Dessau – Kulturfabrik

10 Uhr

Babybörse XXL

14 Uhr

Roßlau – Ölmühle

14 Uhr

Kino: „Dinotopia“, 1. Teil Wittenberg – KTC-Theater „Chamäleon“

15.30 Uhr

Lichtbildervortrag: „Von Passau über Linz nach Wachau“ Dessau – Kiez-Kino

19 Uhr

Let`s Make Monkey

Mittwoch 04 B ühne

Ausstellung: „Zeitwildnis Harz“ (bis 15.02.)

Dessau – Puppentheater

9 Uhr

Jeserig – Familienhotel Brandtsheide

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson

14 Uhr

Winterwanderung Dessau – Kiez-Café

20 Uhr

„Kiez Kriminell“ – ARD Tatort live

Dessau – Puppentheater Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang

Montag 02

Roßlau – Ölmühle

Pa r t y

Tischtennisturnier

Thießen – Kupferhammer

19 Uhr

Weihnachtsbaum verbrennen

leo-empfehlung

14 Uhr

Roßlau – Stadtbibliothek

17 Uhr

Lesung: „...das Scheusal ist begabt! Anekdoten über Brecht“ Dessau – UCI-Kino

17.30 Uhr

Im Winter ein Jahr

Open Plattenteller

Dessau – UCI-Kino

Donnerstag, 5. Februar, 19 Uhr Dessau, Kiez-Café

20.15 Uhr

Im Winter ein Jahr

Auflegen wer will! Schnapp dir dein Lieblingsvinyl oder deine Festplatte und beweg dich ins Kiez-Café in der Bertolt-Brecht-Straße 29 in Dessau-Roßlau. In szeniger Atmosphäre kannst du dort ab sofort jeden Donnerstag ab 19 Uhr deine Qualitäten als Schallplattenunterhalter unter Beweis stellen.

12

Dessau – Schwabehaus

20 Uhr

ganztägig

Ausstellung: „Menschenbilder und Landschaften“ ( bis 26.02.) Dessau – Technikmuseum „Hugo Junkers“

Köthen – VT Studentenclub

10.30 Uhr

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: „Die Reißzwecken“ Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Menstripshow

Mus ik Wittenberg – Phönix Theaterwelt

19.30 Uhr

Operettenabend

Wittenberg – Leucorea

19.30 Uhr Konzert

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Let`s Make Monkey

Dienstag 03 B ühne

P arty Wittenberg – Flowerpower

18 Uhr

Karaoke – Party Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Dessau – Puppentheater

Clock 8 Clubnacht

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson

Dessau – Flowerpower

10 Uhr

P arty

Ob Chill-Out oder Dark Ambient, Funk oder Britcore, Electro Wave, Minimal Electro, Future Pop, Speed Garage oder Progressive House. Erlaubt ist, was gefällt! Denn der Plattenversteher übt nicht in der stillen Kammer, er übt am lebenden Ojekt, am offenen Ohr und bestenfalls am offenen Herzen.

Köthen – VT Studentenclub

Also eröffne dir die Herzen der Kiez-Gäste, mach deinen Mix zum Kiez-Mix und mach den Open Plattenteller zu deiner Bühne. Donnerstag darf auflegen, wer will! Im Kiez in der Bertolt Brecht-Straße in Dessau-Roßlau. |>

10 Uhr

Weitere Infos zum Kiez: www.kiez-ev.de

11 Uhr

20.02 Uhr

„Viva Las Vegas“ Nacht

W as noch Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Cafe

21 Uhr

Karaoke – Party Köthen – Mensakeller Studentenclub

21 Uhr

After Work Night Dessau – Beatclub

21 Uhr

Bundesvision Song Contest Warm-Up

W as noch

Roßlau – Ölmühle Kino: „Garfield“ Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“ Stadtrundgang

Roßlau – Ölmühle

10 Uhr Töpfern

www.leo-magazin.com


Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Stadtrundgang

Stadtrundgang

Roßlau – Ölmühle

Coswig – Cafè „Zum Alten Fritz“

Töpfern

Preisskat

Dessau – Kiez-Kino

Roßlau – Ölmühle

Let`s Make Monkey

Schnupperkurs für kleine Filmemacher

11 Uhr

14 Uhr

18 Uhr

Wittenberg – KTC

20 Uhr

Willkommen bei den Sch`tis Dessau – Kiez-Kino

11 Uhr

13.30 Uhr

15 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Waltz with Bashir

20.30 Uhr

Freitag 06

Let`s Make Monkey

Donnerstag 05 Büh n e Dessau – Puppentheater

9 Uhr

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson Dessau – Puppentheater

10.30 Uhr

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson Wittenberg – Phönix Theaterwelt

20 Uhr

Baumann & Clausen: „Die Wende in 90 Minuten“

Bühne Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

9.30 Uhr

„Sei Du selbst“ – Eine Igel Geschichte Dessau – Puppentheater

10 Uhr

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: „Die Reißzwecken“ Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr Martha

Dessau – Altes Theater, Studio

19.30 Uhr

Der Gott des Gemetzels Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Kabarett: „Macht los“ Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Kabarett: „Wer immer mit dem schlimmsten rechnet, hat immer eine gute Zeit!“

Musik M u s ik Dessau – Kiez-Café

Wittenberg – Phönix Theaterwelt

19.30 Uhr

19 Uhr

Jugendsinfonieorchester Sachsen-Anhalt

Wittenberg – Barrik

Wittenberg – Flowerpower

Überraschungsabend mit Livegesang

Wunschmusik-Party

„Open Plattenteller“ – Auflegen wer will

20.30 Uhr

Pa r t y Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht

Was n o c h Roßlau – Ölmühle

10 Uhr

Franzis Kochstudio - Kochtipps vom Profi

Pa r t y 18 Uhr

Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Single-Party Dessau – Beatclub

21.30 Uhr

La Boum Vol. 3 – Die Abi Fette des Jahres!

13


Köthen – VT Studentenclub

W as noch

20.02 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Clock 8 Clubnacht

10 Uhr Basteln

Dessau – Flowerpower

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Flowerpower – Party

21 Uhr

11 Uhr

Dessau – Beatclub

Roßlau – Ölmühle

Battle of the Bands: Sprit from the Street Festival Voting Party

21 Uhr

Stadtrundgang

14 Uhr Basteln

leo-tipp „Das Herz der Liebe“ 13. Februar, 18 Uhr Dessau, Schwabehaus Auch im Februar bietet der Schwabehausinnenhof wieder Platz für den Hörspielwinter mit warmen Getränken und Decken. |>

W as noch

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Waltz with Bashir

Sonnabend 07 B ühne

leo-empfehlung In 8 Semestern um die Welt

Samstag, 7. Februar, 20.11 Uhr Köthen, Mensa der Hochschule Anhalt

Wie bereits in den letzten Jahren veranstaltet der Studentenclub TH e.V. auch diesmal wieder seinen Hauptfasching welcher unter dem Motto „In 8 Semestern um die Welt“ steht. Schwerpunkt des diesjährigen Programms sind die Abenteuer eines Studenten, der auf Grund einer Wette in acht Semestern um die Welt reist. Hierbei bereist er die verschiedenen Kontinente und macht die skurrilsten Erlebnisse mit vielen Menschen und unterschiedlichsten Kultur. Untermalt wird das Programm sowohl durch tänzerische Einlagen, als auch politisches Kabarett. Für den Musikalischen Ausklang sorgen die Band „The Big Bööörnd and his Soundschrecker feat. Vokal-Holiker“. Los geht´s am 7. Februar um 20:11 Uhr in der Mensa der Hochschule Anhalt in Köthen. Der Eintritt kostet 2,50 €, für Studenten und Schüler ist er kostenfrei. |> Wir verlosen 5 x 2 Freikarten unter allen ganz schnellen E-Mails mit dem Betreff „Fasching in Köthen“ die uns bis zum 5. Februar unter gewinnspiel@leo-magazin.com erreichen. LEO wünscht viel Glück!

14

Wittenberg – Bushaltestelle Hirschsprung

9.25 Uhr

Wanderung „Apollensdorf – Reinsdorf“

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Schwabehaus

17 Uhr

10 Uhr

Der kleine Prinz

Freier Deutscher Autorenverband

Wittenberg – Clack Theater

Roßlau – Ölmühle

19.30 Uhr

10 Uhr

Kabarett: „Wutgelaunt“

Traditioneller asiatischer Tag

Dessau – Altes Theater, Studio

Dessau – HS Anhalt (FH)

Der Gott des Gemetzels

Tag der offenen Hochschultür in der HS Anhalt

19.30 Uhr

Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Travestie und Comedy Dessau – Bibers Corner

20 Uhr

10 Uhr

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang

Comedy Clash – Live Comedy Show Köthen – Mensa der FH

20.11 Uhr

In acht Semestern um die Welt

Mus ik Dessau – Saal der DVV

19.30 Uhr

Eröffnungsgala Roßlau – Galerie Sunshine

20 Uhr

Live: „Squezzebox Teddy“

P arty Wittenberg – Flowerpower

18 Uhr

Flowerpower – Party Köthen – Mensa

20 Uhr

Fasching des Studentenclub TH e.V. Dessau – Bella Italia

20 Uhr

Ü-30 Tanz

www.leo-magazin.com

Raben – Naturparkzentrum „Alte Brennerei“

13 Uhr

Wildspurenwanderung Großpaschleben – Forellenhof

16 Uhr

Behindertenfasching Dessau – Brasserie l‘apart

19 Uhr

Autorenlesung: „Werde glücklich, dann bist du gesund!“


Pa r t y

Dessau – Haus Kühnau

19 Uhr

Köthen – VT Studentenclub

Prinzenkürung

20 Uhr

Dessau – Hangar

Clock 8 Clubnacht

19.19 Uhr

W a s n o ch

1. Gala-Sitzung

Dessau – Kiez-Café

Zerbst – Friesenhalle

19.30 Uhr

Carneval des „Rot-Weiß“ Zerbst

20 Uhr

„Kiez Kriminell“ – ARD Tatort live im TV

Aken – Schützenhaus

Montag 09

20 Uhr

Faschingsprunksitzung im Schützenhaus Wittenberg – Hofwirtschaft

20 Uhr

Pa r t y Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

20 Uhr

Nachtwächterrundgang Dessau, Kochstedt – Gaststätte Grüner Baum

20.11 Uhr

Faschingsveranstaltung

»Bei Verlobung: Mord!« Haben Sie schon einmal während eines leckeren 4-Gänge-Menüs einen Mord aufgeklärt? Nein? Dann haben Sie am 30. April die Chance zu diesem kriminellen Erlebnis im Dessauer Steigenberger Hotel zum Krimi Dinner „Bei Verlobung Mord“. Nachdem die beiden Veranstaltungen im letzten Jahr gänzlich ausverkauft waren, hat sich das Hotel entschlossen, diesen Zusatztermin nachzuschieben.

Clock 8 Clubnacht

Gruselgeschichten Dessau – Tourist-Information

leo empfiehlt: dinner krimi

W a s n o ch Roßlau – Ölmühle

10 Uhr

Lumpenball Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

DinnerKrimi ist eine raffinierte Kombination aus einem exquisiten 4-Gang-Menü und einer spannenden Kriminalgeschichte, die sich zwischen den Gängen rasant entwickelt und bei der die Gäste zu wahren Kriminalisten werden.

Stadtrundgang Dessau – Arkadencafé Mrosek

Verteiler! Sie haben ein Geschäft und wollen das Anhalt-Magazin für Ihre Kunden auslegen? Werden Sie Verteilstelle! Tel.: 0340 2508415-6 oder vertrieb@leo-magazin.com

17.30 Uhr

Wahrsagen in der Vollmondnacht Dessau – UCI-Kino

17.30 Uhr

Geliebte Clara Dessau – Schwabehaus

19 Uhr

Literaturkreis „Wilhelm Müller“ Dessau – UCI-Kino

20.15 Uhr Waldersee – Waldeser Carneval Club e.V.

20.11 Uhr

1. Gala-Sitzung

Geliebte Clara Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Waltz with Bashir

Dessau – Kiez-Kino

Dienstag 10

20.30 Uhr

Waltz with Bashir

Sonntag 08 Büh n e Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

10.30 Uhr

Vor der Premiere: „Der Mann von La Mancha“

Bühne Dessau – Anhaltisches Theater, Restaurant

19.30 Uhr Das Fest

Pa r t y Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Euro Dance Night

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

15 Uhr

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson

W a s n och Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Cafe

Wittenberg – KTC

Roßlau – Ölmühle

Der Froschkönig

Kino: „Walhalla“

16 Uhr

Dessau – Hangar

18 Uhr

Baumann & Clausen Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Travestie-Cabaret-Show

10 Uhr

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Eingebunden in den turbulenten Krimi „Bei Verlobung: Mord!“ sind die Zuschauer zu Gast bei Lady Daphne auf Coolroy Castle in Schottland, um mit ihr die Verlobung ihrer Tochter Felicity zu feiern. Der Abend beginnt mit heiterer Musik, man plaudert, nimmt einen Aperitif und genießt die Geselligkeit, als plötzlich einer der Schlossbewohner vor den Augen aller tot zusammenbricht. Die Aufregung ist groß. Es beginnt eine spannende Verbrecherjagd voll unerwarteter Zwischenfälle und überraschender Wendungen. Wird es mit vereinten Kräften gelingen, den wahren Mörder bis zum Dessert zu überführen? Sie als Zuschauer können dabei das Stück als stille Beobachter genießen oder sich aktiv an der Lösung des Falles beteiligen. Welche Entscheidung auch getroffen wird, eines ist todsicher: Langeweile kommt bei diesem DinnerKrimi-Spektakel nicht auf – letztmalig am 30. April im Hotel Steigenberger. |>

11 Uhr

Stadtrundgang

www.leo-magazin.com

Infos - Reservierungen - Buchungen: Steigenberger Hotel Fürst Leopold: 0340 2515-144 oder unter: www.dinnerkrimi.de

15


leo-rückblick

Roßlau – Ölmühle

(19.12.2008)

Ein enormer Andrang herrschte bei der „LEO-Comics“ Ausstellungseröffnung am 19. Dezember des letzten Jahres. Maxe hatte passend zu seiner Kunst Brotschuhe an, „Anti-X“ und die „HardMoods“ sorgten für Stimmung und Thomas Ruttke hielt ein paar Momente für uns im Bild fest...

Donnerstag 12

14 Uhr

B ühne

Kino: „Dinotopia“, 2. Teil Dessau – Schwabehaus

Dessau – Anhaltisches Theater

16 Uhr

19.30 Uhr

Lesekaffee

Effi Briest

Wittenberg – Alte Canzley

Wittenberg – Barrik

Anwendung von ätherischen Ölen

Kabarett: „Übern Zaun jebrüllt“

19.30 Uhr

18 Uhr

leo-tipp Bmx & Skateboard Anfängerkurs 15. Februar, 15 Uhr Vockerode, Skatehalle (Kraftwerk) Alle die ihr Glück auf dem Rad oder Skateboard versuchen möchten, können dies nun an regelmäßigen Kursen in Vockerode. |>

Mus ik

Dessau – Kiez-Kino

19 Uhr

Waltz with Bashir Dessau – Haus Feininger

19.30 Uhr

Vortrag: „Der Altar des Vaterlandes“

Mittwoch 11

Dessau – Kiez-Café

19 Uhr

„Open Plattenteller“ – Auflegen wer will

P arty Köthen – VT Studentenclub

20.09 Uhr

Clock 8 Clubnacht

B ühne Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Cabaret L`amour

leo-empfehlung Der Mann von La Mancha

Sonntag, 15. Februar, 17 Uhr Dessau, Anhaltisches Theater

Der Mann von La Mancha wurde mit großem Erfolg als Musical am Broadway gespielt. 1972 wurde das zugkräftige Stück mit Peter O‘Toole und Sophia Loren verfilmt. Miguel de Cervantes und Don Quijote, das lebendigste Geschöpf seiner dichterischen Phantasie, verschmelzen zu einer Gestalt. Der von der Inquisition eingekerkerte Dichtet spielt mit seinem Diener Sancho Pansa und den anderen Mitgefangenen seinen Ritterroman nach. Mörder und Diebe, die zunächst das Manuskript verbrennen wollen, schlüpfen fasziniert in die ihnen zugeteilten Rollen. Miguel de Cervantes selbst agiert als Don Quijote, der als fahrender Ritter in die Welt zieht, um alles Böse zu bekämpfen und gegen alles Unrecht vorzugehen. Ein tiefgehendes Werk im Stil des großen Broadwaymusicals! |> Wir verlosen 3 x 2 Freikarten unter allen E-Mails mit dem Betreff „La Mancha“ die uns bis zum 15. Februar unter gewinnspiel@leo-magazin.com erreichen. Viel Glück!

16

Dessau – Anhaltisches Theater, Restaurant

19.30 Uhr

W as noch Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang Dessau – Sonnenkopp.de

19 Uhr

Das Fest

Wittenberg – Barrik

Vortrag: „Die Weisheit der Kelten“

19.30 Uhr Night Fever

P arty Wittenberg – Flowerpower

18 Uhr

Karaoke – Party Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Karaoke – Party Köthen – Mensakeller Studentenclub

21 Uhr

Clock 9 Partytime

W as noch Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr Rumba

Freitag 13 B ühne

Stadtrundgang

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Kiez-Kino

Premiere: „Der Mann von La Mancha“

18 Uhr

Waltz with Bashir Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Waltz with Bashir

19.30 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: Die 2Meissners – „Sex ab 49“


Musik

Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Dessau – Haus Kühnau

Latinoshow

19 Uhr

Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Die Liebe ist ein seltsames Ding!

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

18 Uhr

Flowerpower – Party Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht

Abendveranstaltung des MCC Dessau Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

Sonderkonzert: „Jazzt geht`s los“ Dessau – Saal der DVV

19.31 Uhr

Galasitzung Dessau – Arkadencafé Mrosek

21 Uhr

Crash Cats zum Valentinstag

Pa r t y

Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Flowerpower – Party

Wittenberg – Flowerpower

18 Uhr

Flowerpower – Party Dessau – Hexes Tropica

19 Uhr

Valentinsparty Köthen – JSB-Saal

19.11 Uhr

Prunksitzung Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht Dessau – Beatclub

Dessau – Beatclub

Remmi Demmi

28. Electric Tremor Festival

22 Uhr

Was n o c h Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

20 Uhr

Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Disco – Fox – Party

W a s n och

11 Uhr

Stadtrundgang Klieken – Hotel & Gaststätte „Waldschlösschen“

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

19 Uhr

Stadtrundgang

Dessau – Schwabehaus

Niemegk – Landhaus Alte Schmiede

Preisskat

20 Uhr

14 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

Niemegk – Landhaus Alte Schmiede

Hörspielwinter „Das Herz der Liebe“

Lesung: „Kälter als Eis“

20.30 Uhr

15 Uhr

Rumba

Vernissage: „Eiswelten“

Dessau – Rolling Art

Wittenberg – Autohaus Moll

Ausstellungseröffnung: „Linie trifft Lyrik“

10. Sportgala

21 Uhr

Sonnabend 14 Büh n e Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

19 Uhr

Premiere: Die Wanze 1 Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Clackvalentinstag Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Valentinsday

18.30 Uhr

Wittenberg – Alte Canzley

19 Uhr

Lebenslauf in Liebesbriefen Dessau – Maxxim

19 Uhr Lovebar

Dessau – Hangar

19.19 Uhr

2. Gala-Sitzung Aken – Schützenhaus

20 Uhr

Faschingsprunksitzung

www.leo-magazin.com

17


LEO musik

Daumen drücken für Angela‘s Park beim BUVISOCO 2009

Dessau, Kochstedt – Gaststätte Grüner Baum

Vockerode – Skatehalle, Kraftwerk

Faschingsveranstaltung

Bmx & Skateboard Anfängerkurs des Von der Rolle e.V.

20.11 Uhr

15 Uhr

Waldersee – Waldeser Carneval Club e.V.

Montag 16

20.11 Uhr

B ühne

2. Gala-Sitzung Dessau – Kiez-Kino

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Rumba

Die Wanze 1

20.30 Uhr

9 Uhr

leo-tipp 2. Wittenberger Hochzeitsmesse 15. Februar, ab 10 Uhr Wittenberg, Luther-Hotel Unter dem Motto „Ja, ich will“ findet die 2. Hochzeitsmesse in Wittenberg mit 25 Ausstellern statt. |>

Am Freitag, dem 13. Februar startet in Potsdam der Bundesvision Song Contest 2009. Entertainer Stefan Raab sucht die beste deutsche Band und lädt dazu Vertreter aus allen 16 Bundesländern ein. Für Sachsen-Anhalt tritt die Nachwuchsband Angela‘s Park mit ihrem Song „Generation monoton“ an. Nach dem großen Erfolg mit den frisch gebackenen Anhaltern des Jahres Down Below im letzten Jahr unterstützt auch in diesem Jahr u. a. der Radiosender ROCKLAND den Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt. Morgenmoderator Mad Dog: „Wir haben im letzten Jahr mit dem 3. Platz von Down Below gezeigt, was Bands aus Sachsen-Anhalt drauf haben. Jetzt bieten wir Angela‘s Park eine Plattform und hoffen, dass die junge, sympathische Band ähnlich erfolgreich abschneidet, wie Down Below im letzten Jahr.“ Erste Achtungserfolge haben Angela‘s Park schon vorzuweisen: Angela und ihre vier Mitstreiter rockten sich auf der Jugendmesse YOU 2007 zur MySpace-Gewinner-Band. 2008 gewannen sie den Udo Lindenberg Förderpreis und durften Udo im Oktober auf seiner „Stark wie Zwei“-Tour als Showact unterstützen. Die Band will mit der Teilnahme am BuViSoCo in 2009 richtig durchstarten, ein Debütalbum steht bereits in den Startlöchern. Wer sich vorab einen Eindruck über die LiveQualitäten von Angela‘s Park machen will, der kann das am 4. Februar im Beatclub Dessau tun. |>

LEO Glücksmoment Für das Konzert am 4.2. von angela‘s park verlosen wir 2 x 2 Tickets! Teilnehmen könnt Ihr ganz flink per E-Mail: gewinnspiel@leo-magazin.com unter Betreff „angela‘s park“! 2 CD‘s gibts noch oben drauf dann auch per Post an: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau, bis 23.02.2009!

18

Sonntag 15 B ühne

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

11 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater

Die Wanze 1

Der Mann von La Mancha

Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

17 Uhr

Dessau – Altes Theater, Foyer

19.30 Uhr

20 Uhr

Das Bundeskabarett

Im Sommer in der Hölle

Mus ik Wittenberg – Phönix Theaterwelt

P arty Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht

19.30 Uhr

Gerhard Schöne „SOLO“

www.leo-magazin.com

P arty Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht

W as noch Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang Wittenberg – Thesentür der Schloßkirche

14 Uhr

Melanchthon-Führung

W as noch Wittenberg – Luther-Hotel

10 Uhr

2. Wittenberger Hochzeitsmesse „Ja, ich will“ – Hochzeits-und Festmodenschauen, 25 Aussteller Dessau – Stiftung Bauhaus

10.30 Uhr

Familienaktion: Origami Wittenberg – Predigerseminar

11.30 Uhr

Sonntagsvorlesung Zerbst – Friesenhalle

14 Uhr

Carneval des „Rot-Weiß“ Zerbst

Dessau – UCI-Kino

Rabenstein – Fläming-Bibliothek

So finster die Nacht

16 Uhr

Vorlesung: „Lebensraum zwischen Barrikaden“ Dessau – Kiez-Café

20 Uhr

„Kiez Kriminell“ – ARD Tatort live im TV

17.30 Uhr

Dessau – Schwabehaus

18 Uhr

Treff Numismatiker Dessau – UCI-Kino

20.15 Uhr

So finster die Nacht


Dessau – Kiez-Kino

Dessau – Marienkirche

Rumba

„Das Tagebuch der Anne Frank“

13 Uhr

20.30 Uhr

Dienstag 17 Büh n e

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: „Die Reißzwecken“

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

leo buchtipps

Neue Bücher rund um Dessau und Anhalt

10 Uhr

19.30 Uhr

Romeo und Julia

Night Fever

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Roßlau – Galeriecafè „Rose“

Dessauer Kalender 2009 Auf 150 Seiten bietet dieses Jahrbuch seit 1957 viele interessante historische und zeitgeschichtliche Abhandlungen.

Musikalische Lesung „Herz ohne Finsternis“

Preis: 8,00 €

9 Uhr

19.30 Uhr

Die Wanze 1

Knie-Not-Abend: Die Wanze 1

Dessau – Anhaltisches Theater

Wittenberg – Barrik

11 Uhr

Musik 18 Uhr

Die Wanze 1 Dessau – Marienkirche

17 Uhr

„Das Tagebuch der Anne Frank“ Dessau – Marienkirche

Dessau – Bauhaus

20 Uhr

Conny Bauer – Solokonzert

Pa r t y

20 Uhr

„Das Tagebuch der Anne Frank“

Wittenberg – Flowerpower

18 Uhr

Dates! Ihre Termine kostenfrei im größten Veranstaltungskalender der Region? Bitte senden Sie uns diese bis zum 15. für den Monat März 2009 zu! www.leo-magazin.com/vsk oder dates@leo-magazin.com

Karaoke – Party Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Karaoke – Party Köthen – Mensakeller Studentenclub

21.09 Uhr

Clock 9 Partytime...

Pa r t y Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht

Was n o c h Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Cafe

Max Müller Meine Kindheit in Dessau Der Sohn des Dessauer Dichters Wilhelm Müller, der in Oxford als Sprachforscher weltberühmt wurde, schildert den Dessauer Alltag in der Zeit vor 1835. War es wirklich die „gute alte Zeit“? Preis: 12,00 €

W a s n och Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang Dessau – Stiftung Bauhaus Dessau

15 Uhr

Th. Arendt Heinrich-Samuel Schwabe Der Entdecker der Sonnenfleckenperiodizität

Kochen mit Lust und Gesundheitsgewinn

18 Uhr

Eine Biografie des Dessauer Apothekers, der als Amateurastronom für seine jahrzehntelangen Beobachtungen zu höchsten Auszeichnungen kam.

Dessau – Kiez-Kino

Dessau – Kiez-Kino

Preis: 12,00 €

Rumba

Rumba

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang Wittenberg – Alte Canzley

17 Uhr

19 Uhr

Mittwoch 18

Sonderführung: „Musik am Bauhaus“ Großpaschleben – Forellenhof

15 Uhr

Seniorenfasching Dessau – Kiez-Kino Rumba

20.30 Uhr

Donnerstag 19 Bühne

Büh n e Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9.30 Uhr

9.30 Uhr

Die Wanze 1

Die Wanze 1

Dessau – Marienkirche

Dessau – Marienkirche

„Das Tagebuch der Anne Frank“

„Das Tagebuch der Anne Frank“

10 Uhr

10 Uhr

Die LEO Buchtipps im Februar 2009 präsentiert von:

Fachbuchhandlung Hein & Sohn OHG Elisabethstr. 16 b, 06847 Dessau-Roßlau Tel. 0340 5412210 www.dessau-buch.de

19


Dessau – Altes Theater, Studio

Köthen – Theater

Der Gott des Gemetzels

Weiberfastnacht

19.30 Uhr

20.11 Uhr

Wittenberg – Barrik

Dessau – Kiez-Kino

Kabarett: „Auf Tohuwabohu“

Young @ Heart

19.30 Uhr

20.30 Uhr

Mus ik

Freitag 20

Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

18.30 Uhr

Konzerteinführung Dessau – Haus Kühnau

19 Uhr

„Das Tagebuch der Anne Frank“

19.30 Uhr

Dessau – Kiez-Café

19 Uhr

„Open Plattenteller“ – Auflegen wer will Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr Für alles Belange rund um Ihre Anzeigenschaltung, Werbung oder Flyerverteilung steht Ihnen ab sofort unsere „Neue“ im LEO-Team, Frau Verena Kaczinski zur Verfügung.

10 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

Weiberfastnacht

Verstärkung im LEO-Team

B ühne Dessau – Marienkirche

`Ne Schüssel Buntes 2009 Dessau – Altes Theater, Studio

19.30 Uhr

Der Gott des Gemetzels Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

5. Sinfoniekonzert

P arty

Flamencoshow

Köthen – VT Studentenclub

Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

Clock 8 Clubnacht

Plaudereien aus dem Spülkästchen

20 Uhr

20 Uhr

Kontaktdaten Leo-Werbung:

E-Mail: verena.kaczinski@leo-magazin.com Telefon: 0340 2106494 Telefax: 0340 2106495

leo-empfehlung Conny Bauer - „Der gelbe Klang“ Mittwoch, 18. Februar, 20 Uhr Dessau, Bauhaus

Conny Bauer gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der frei improvisierten Musik. Als Posaunist hat er ungewöhnliche Spielweisen entwickelt, die besonders in seiner Solomusik zum Tragen kommen. Conny gilt als Meister der melodischen Improvisation auf der Posaune und ist als Solist im In- und Ausland bekannt. Seine Musik umfasst ein weites Spektrum an Klangfolgen und Melodien, bei denen er seine ganz eigenen Tonschöpfungen, als „Conradismen“ bezeichnet, einsetzt. Konrad „Conny“ Bauer (geb. 1943 in Halle an der Saale) gab 1974 sein erstes Solokonzert auf der Posaune. Bis zum heutigen Tag, seit nunmehr 35 Jahren, forscht und experimentiert er an und mit diesem Instrument und erschließt sich und seinem Publikum immer neue Klangwelten. Conny arbeitete dabei auch in den vergangenen Jahren mit zahlreichen renommierten Künstlern wie z.B. Derek Baily, Han Bennink, Antony Braxton, Peter Brötzmann, Gerry Hemmingway und Walfriede Schmitt zusammen. |> Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter allen E-Mails mit dem Betreff „Conny Bauer“ bis zum 16. Februar an gewinnspiel@leomagazin.com. Der LEO wünscht viel Glück!

20

W as noch

Mus ik

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

Stadtrundgang

Konzerteinführung

11 Uhr

18.30 Uhr

Garitz – Hotel Garitz

Dessau – Anhaltisches Theater

Faschingstanz

5. Sinfoniekonzert

14 Uhr

19.30 Uhr

P arty

Roßlau – Ölmühle

18 Uhr

Wittenberg – Flowerpower

Weiberfastnacht

18 Uhr

gibt‘s... Uns gibt es an 320 Verteilstellen in Dessau, Roßlau, Coswig, Wittenberg, Wörlitzer Winkel, Köthen, Osternienburg, Aken & ab sofort auch in Zerbst...

Cocktail – Party Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht Dessau – Flowerpower

21 Uhr

80iger – Party Dessau – Beatclub

Dessau – Schwabehaus

19 Uhr

Diavortrag: Von Dessau nach Rom – zu Fuß!

22 Uhr

Bodyrock Session

W as noch

Roßlau – Kirche St. Georg

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Fahne, Freund und Feind

Stadtrundgang

19.30 Uhr

11 Uhr


LEO gespräch

Linie trifft Lyrik Am Freitag, den 13. (!!!) Februar laden zwei offensichtlich wenig abergläubische Künstler ins Rolling Art zu ihrer Ausstellungseröffnung mit dem viel versprechenden Titel „Linie trifft Lyrik …ein Drama & 7 Akte“. Umrahmt wird der Eröffnungsabend von den „HardMoods“ und der Band „Meerlicht!“. Der RollingLyriker Klaus Meier aus Dessau präsentiert hier einige seiner Gedichte, die von der Hamburger Grafikdesign-Studentin Kati Kreklau illustiert wurden. Eine Ausstellung im Herzen Dessaus – für Klaus Meier ein Heimspiel, für Kati Kreklau eine ganz neue Erfahrung. Wir haben die ursprünglich aus Neuruppin stammende Künstlerin vorab zum Interview gebeten… Wie bist du zur Kunst bzw. zur Malerei gekommen? Kati Kreklau: Eigentlich habe ich schon immer gezeichnet, zwar nichts besonderes, aber ich wollte schon immer alles mir Mögliche selbst gestalten. Im Kunstunterricht habe ich mich wie in einem riesigen gemütlichen Wohnzimmer gefühlt (ganz im Gegensatz zum Mathematikkabinett). Letztendlich hat mich wohl Van Gogh zur Malerei geführt, ich war fasziniert von dieser Farbenwelt und Ausdruckskraft. Dann lief mir Toulouse Lautrec über den Weg, den ich auch immer noch sehr schätze. Die „bewusste-intuitive“ Malerei fing ich in meinem GrafikDesign-Studium in Hamburg an und seitdem nährt es sich selbst. Womit arbeitest du am liebsten? Kati Kreklau: Am liebsten probiere ich alles aus, schrecke auch nicht vor Nahrungsmitteln zurück. In letzter Zeit habe ich es aber auch genossen, mich einmal nur mit dem Bleistift oder nur mit dem Fineliner, wie für die Grafiken der Ausstellung, auseinanderzusetzen. Diese zwei Gegensätze wird man in der Ausstellung offensichtlich vorfinden.

Malst du ausschließlich oder beschäftigst du dich auch mit Fotografie oder Bildhauerei? Kati Kreklau: Die Fotografie ist unter anderem Studiumsinhalt, ich habe auf jeden Fall Gefallen an ihr, aber 100%ig hat sie mich nicht überzeugt Wahrscheinlich, weil die Dinge, die man fotografiert, tatsächlich existieren müssen. Beim Zeichnen ist das anders. Bildhauerei ist ein Feld, das ich noch nicht beschritten habe. Sicher faszinierend, aber momentan hat mich das Zweidimensionale noch „gefangen“. Was gefällt dir am Studium in Hamburg? Kati Kreklau: Ich glaube, das Studium in Hamburg bietet den Vorteil schnell Kontakte sowohl in der Werbewelt als auch in der Kunstszene zu knüpfen, da viele „Große“ ihren Sitz dort haben. Hamburg-privat, hat mir das Norddeutsche näher gebracht, das ich sehr mag und mir wohl auch selber etwas angeeignet habe. Ein bisschen schnacken und klönen, Kohlfahrt, Flens und Astra, das genügt. Wie kam es denn zu der Ausstellung in Dessau? Kati Kreklau: Das ist eine Geschichte, die nur das Leben schreiben kann. Ich traf Klaus und seinen Bruder letzten Sommer in Prag. Sie machten Straßenmusik, ich zeichnete sie. Wir gingen anschließend ein Bier trinken, trafen dabei auf einen Belgier mit seinen argentinischen Freundinnen. Das Ende vom Lied war ein kleines Konzert am Flussufer. „Wind of Change“ und der Gedanke ja vielleicht mal was Kulturelles zusammen auf die Beine zu stellen. So einfach und so schön war das. Was inspiriert dich an Klaus’ Gedichten? Kati Kreklau: Seine Gedichte sind für mich unwahrscheinlich bildhaft. Schwer zu beschreiben. Vielleicht ein wenig verrucht, aber nicht im negativen Sinne, eher wie ein Schleier, der über seinen Worten liegt. Gelegentlich gelingt es ihm die Dinge aufs Minimalste zu bringen, das waren die erstaunlichsten Zeilen. |> …wer Lust bekommen hat, sich neben den Gedichten und Illustrationen auch von Aktmalerei inspirieren zu lassen, der kommt am Freitag, 13. Februar 2009 ab 21 Uhr ins Rolling Art am Alten Schlachthof, Eduardstraße 20 in Dessau.

21


Zerbst – Stadthalle KatharinaSaal

leo Leinwand

Let’s Make Money

19 Uhr

Gräfenhainichen – Ferropolis

22 Uhr

Stereo City Winter Camp

44. Zerbster Kulturfesttage

P arty

Zerbst – Katharina-Saal

Gröbzig – Innenstadt

19 Uhr

Vortrag über die Kabinette, Zimmer und Säle des Zerbster Schlosses

14.11 Uhr

17. Umzug des WCV Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Kiez-Kino

18 Uhr

20.30 Uhr

Flowerpower-Party

Young @ Heart

leo-tipp „Eiswochen im Tropica“

Manch Börsenmakler wäre wohl stolz, gelänge ihm ein solches Timing. Sein neuester Film »Let‘s Make Money« kam genau in jenen Tagen in die Kinos, als der Beginn der größten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten ausgerufen wurde. Nur: Wagenhofer hat mit den Arbeiten an seinem Film bereits im Jahre 2006 begonnen, als es allgemeiner Tenor unter Meinungsmachern, Politikern und Wirtschaftsbossen war, dass nur mehr Markt die Menschheit heilen könnte. Nicht alle mochten das glauben, und die Zweifel formuliert Wagenhofer in einer zentralen Frage: »Wenn es stimmt, dass immer mehr Geld in der Welt ist, wieso haben wir dann immer weniger Geld?« Ja, warum. Auf der Suche nach Antworten begibt sich Wagenhofer auf eine Weltreise, spricht mit PrivateEquity-Managern, mit Globalisierungskritikern, Immobilienhändlern, er recherchiert in Steuerparadiesen und in Slums. – »Aufwändig recherchierter, über weite Strecken erhellender Film, der sich nahtlos in die Reihe der dokumentarischen Globalisierungskritik der letzten Jahre fügt.« (Filmdienst) |> Thomas Steinberg

im Monat Februar, ganztägig Dessau, Hexe´s Tropica Zum 15 jährigen Bestehen des Tropicas gibt es 4 Wochen lang coole Preise und tierische Überraschungen. Man darf gespannt sein! |>

Sonnabend 21 B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Der Mann von La Mancha Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht Dessau – Beatclub

20 Uhr

How to start a Firebooking Dessau – Hexes Tropica

`Ne Schüssel Buntes 2009

20 Uhr

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Dessau – Flowerpower

Knie-Not-Abend: Die Wanze 1

Flowerpower – Party

19.30 Uhr

Fasching bei Hexe

21 Uhr

W as noch

Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Dinnershow Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

11 Uhr

Stadtrundgang Dessau – Tourist-Information

Plaudereien aus dem Spülkästchen

11 Uhr

Stadtrundgang Dessau – Sonnenkopp.de

17 Uhr

Kartenlegen Dessau – Hangar

18 Uhr

Prunksitzung – „Waldeser Carneval Club e.V.“ Dessau – Hangar

» Let‘s Make Money

19.19 Uhr

Prunksitzung (Kostüm erwünscht!)

Österreich; 2008; Genre: Dok-Film; Regie: Erwin Wagenhofer; Länge: 107 Minuten ab 30.1. 2009 im KIEZ-Kino

Mus ik Dessau – Haus Kühnau

19 Uhr

Abendveranstaltung des MCC Dessau

22

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten für „Young@Heart“ – E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com oder Postkarte mit »KIEZ-Kino« bis zum 15.2.2009 an: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau-Roßlau.

Wittenberg – Hofwirtschaft

außerdem im KIEZ-Kino: »Waltz with Bashir« ab 5.2. | »Rumba« ab 12.2. | »Young@Heart« ab 19.2. | »Außenseiter« ab 26.2. | »Die Edelweißpiraten« am 27.2. um 20.30 Uhr Gute Unterhaltung.

Wittenberg – Wittenberger Bierstuben

20 Uhr

Live: „Wolle & Friends“

20.30 Uhr

Live: „Younman Bluesduo“

Zerbst – Friesenhalle

19.30 Uhr

Carneval des „Rot-Weiß“ Zerbst Dessau – Tourist-Information

20 Uhr

Nachtwächterrundgang Roßlau – Galerie Sunshine

20 Uhr

Russischer Abend Aken – Schützenhaus

20 Uhr

Faschingsprunksitzung


Montag 23

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Musik

Young @ Heart

Sonntag 22 Büh n e

Wittenberg – Augusteum

19.30 Uhr

Konzert: „Die Kunst des Küssens“

Pa r t y

Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

Köthen – Innenstadt

10.30 Uhr

11.11 Uhr

Vor der Premiere: „Figura et Anima“

Großer KUKAKÖthener Rosenmontagszug

Dessau – Anhaltisches Theater

Köthen – VT Studentenclub

Fidelio

Clock 8 Clubnacht

17 Uhr

20 Uhr

W a s n och

M u s ik Niemegk – Landhaus Alte Schmiede

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Brunch & Blues

Stadtrundgang

Zerbst – Museum

Garitz – Hotel Garitz

Musik in den Kreuzgängen

Rosenmontagsball

Coswig – Kirche St. Nicolai

Dessau – UCI-Kino

Faschingskonzert

Kurzer Prozess

11 Uhr

14 Uhr

17 Uhr

Pa r t y Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht

Was n o c h Coswig – Simonetti Haus

10 Uhr

Tag der offenen Tür Dessau – Stadtgebiet

11.11 Uhr

12. Großer Karnevalsumzug Dessau – Kiez-Café

20 Uhr

„Kiez Kriminell“ – ARD Tatort live im TV

11 Uhr

14 Uhr

17.30 Uhr

Dessau, Alten – Vereinsraum im Heimatmuseum

18.30 Uhr

Rosenmontag-Stammtisch Oranienbaum – Gaststätte „Goldener Fasan“

19.19 Uhr

Rosenmontagsveranstaltung Köthen – Theater

20.11 Uhr

Rosenmontagsball Dessau – UCI-Kino

20.15 Uhr

Kurzer Prozess Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Young @ Heart

23


Dienstag 24 B ühne Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Ball macabre!

Mus ik Zerbst – Stadthalle KatharinaSaal

17 Uhr

Percussion-Konzert Wittenberg – Irish Harp Pub

20 Uhr

Irish Harb Abend

P arty Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht

Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Karaoke – Party

W as noch Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang Köthen – Veranstaltungszentrum

15 Uhr

Seniorenfasching Dessau – Kiez-Kino

18 Uhr

Young @ Heart Dessau – Marienkirche

20 Uhr

Dia-Vortrag: „Projekt Afrika“

W as noch Köthen – Veranstaltungszentrum

9 Uhr

Kinderfasching Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Cafe Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang Dessau – Kiez-Kino

19 Uhr

leo-empfehlung

Young @ Heart

Mittwoch 25

„Love Boat“

Samstag, 21. Februar, 19.30 Uhr Wittenberg, Clack Theater

Was passiert, wenn das „Duo Costa Divas“ auf die „Voices“ trifft und sich dann noch das Kabarett „Die Reißzwecken“ zeigt, erleben Sie in einer „Schüssel Buntes“. Delikate Unterhaltung ist zu versprechen, im Sinne von Delicatesse, von prickelnder Schärfe, von Genuss. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und werfen Sie einen Blick in die Welt des schönen Scheins, der die Künstler entstammen und in die Sie ihre Gäste entführen. Freuen Sie sich auf Travestie mit Sweet Diva, Zeremonienmeisterin des Abends: Ihre Neider, die sie wie jede große Künstlerin hat, unterstellen ihr respektlos ein loses Mundwerk, ihre Bewunderer - fraglos in der Überzahl - erwarten entzückt ihre mit spitzer Zunge formulierten Conferencen. Wer sich aber durch Worte nicht bestricken lässt, wird wehrlos der Pracht ihrer Kostüme erliegen... In einen musikalischen Traum entführen Sie „Voices“. Sie durchstreifen die Welt des Musicals, vertreten von Künstlern, deren Hingabe Sie bezaubern wird. Diesmal geht es rund ums Schiff! Also buchen Sie sofort die Kreuzfahrt der besten Unterhaltung! |> Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter allen E-Mails bis zum 19. Februar an gewinnspiel@leo-magazin.com. Viel Glück!

24

B ühne Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9 Uhr

Die drei kleinen Schweinchen Wittenberg – Phönix Theaterwelt

10 Uhr

Was heißt hier Liebe Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

Die drei kleinen Schweinchen Dessau – Altes Theater, Studio

19.30 Uhr

Kabale und Liebe Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Young @ Heart

Donnerstag 26 B ühne Dessau – Altes Theater, Studio

10 Uhr

Kabale und Liebe Wittenberg – Barrik

20.30 Uhr

Überraschungsabend mit Livegesang

Night Fever

P arty Wittenberg – Flowerpower

Mus ik Dessau – Kiez-Café

19 Uhr

18 Uhr

Karaoke – Party

„Open Plattenteller“ – Auflegen wer will

Köthen – VT Studentenclub

Dessau – Anhalt Arena

Clock 8 Clubnacht

Die Nacht der Musicals

20 Uhr

20 Uhr

Der größte Veranstaltungskalender der Region


Pa r t y Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

22 Uhr

Jazz mit Friedhelm Schönfeld & Jazzwerkstatt Orchester

Clock 8 Clubnacht Dessau – Depot, Alte Brauerei

21 Uhr

„10 Jahre danach“ Jubiläum in der Alten Brauerei

Was n o c h Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

18 Uhr

Flowerpower – Party Köthen – VT Studentenclub

19.59 Uhr

Clock 8 Clubnacht

Stadtrundgang durch Wittenberg

leo-tipp „Figura et Anima“ – Kurt Weill Fest 27. Februar, 19 Uhr Dessau, Anhaltisches Theater Zur Eröffnung des Kurt Weill Festes zeigt das Anhaltischen Theater Dessau „Figura et Anima – Die Wunderuhr und der Zauberwald“. |> Roßlau – Ölmühle

Dessau – Beatclub

Vernissage: Bilder von Cordula Cichosz

Schools out

18.30 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

22 Uhr

W a s n o ch Dessau – Stadtgebiet

ganztägig

Außenseiter

Kurt Weill Fest

Freitag 27 Büh n e

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Stadtrundgang

Die drei kleinen Schweinchen

13 Uhr

9 Uhr

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

Die drei kleinen Schweinchen Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Eröffnungsveranstaltung Kurt Weill Fest

Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark Eröffnung der Modellbahnausstellung Dessau – Sonnenkopp.de

14 Uhr

Persönlichkeitsanalyse Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Die Edelweißpiraten

Dessau – Anhaltisches Theater

19 Uhr

Premiere: „Figura Et Anima“ Wittenberg – Phönix Theaterwelt

19.30 Uhr Köfer

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: „Die Reißzwecken“ Wittenberg – Barrik

Sonnabend 28 Bühne

19.30 Uhr

Familie Wunderlich – das musikalische Märchen für Erwachsene

M u s ik Wittenberg – Schloßkirche

18 Uhr

Musikalisches Abendgebet zur Passionszeit

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: „Schnarch wenigstens im Takt“ Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Kabarett: „Auf Tohuwabohu“

LEO präsentiert: caveman

Du sammeln. Ich jagen. CAVEMAN kommt nach Dessau. Über 2 Stunden Liebe, Lachen und Erkenntnis in Esther Schweins Kultstück für und über Männer und Frauen. Mit CAVEMAN kommt das erfolgreichste Braodway-Solo aller Zeiten endlich auch nach Dessau – präsentiert von LEO – Das Anhat Magazin. Die hochamüsante Comedy rund um die kleinen und großen Unterschiede zwischen Frauen und Männern feiert am 17. April 2009 Premiere im Dessauer Hangar, vier weitere Vorstellungen sind bereits im Vorverkauf. Die deutsche Inszenierung in der Regie von Comedy-Star Esther Schweins feiert seit 2000 in über 50 Städten beeindruckende Erfolge vor einem Millionen-Publikum. Im Stück begegnen wir dem sympathischen, modernen Neandertaler Tom. Von seiner Frau vor die Tür gesetzt, philosophiert dieser über den kleinen Unterschied und seine großen alltäglichen Folgen. In einer Verbindung aus bester, humorvoller Unterhaltung und vielfältigen Erkenntnissen über die kleinen Unterschiede zwischen Mann und Frau wird das Publikum auf eine fulminante Reise quer durchs Beziehungsdickicht mitgenommen. CAVEMAN sorgt für Durchblick im Beziehungsdickicht. Das gelingt mit einer ebenso unterhaltsamen wie einfach verständlichen Theorie: Es wird gezeigt, dass sich seit Beginn der Menschwerdung im Grunde nicht viel verändert hat. Männer sind noch immer Jäger, Frauen noch immer Sammlerinnen. Wer auf besten Plätzen beim über zweistündigen Lachmuskeltraining dabei sein möchte, sollte sich allerdings bereits jetzt um Karten bemühen. |> Premiere: 17. April 2009 Weitere Vorstellungen: 18.04. & 30.04. bis 02.05. 2009 Beginn jew. 20 Uhr / Einlass jew. 19 Uhr Ort: HANGAR Veranstaltungszentrum, Tickets & Infos: TIM-Ticket unter Tel.: 0345 2029771, Tourist-Info Dessau-Roßlau unter Tel.: 0340 2041442, unter www.caveman.de

25


Mus ik Dessau – Anhaltisches Theater

19 Uhr

Konzert mit Angela Denoke & Tal Balshai Trio

Dessau – Kornhaus

Power Percussion im JohannSebastian-Bach-Saal Dessau – Hangar

Stadtrundgang

14 Uhr

Führung im Kornhaus Dessau – Steigenberger Hotel

15 Uhr

Festivalcafé: „Nils Landgren im Gespräch“

20 Uhr

Mit dem LEO Flyer-Verteiler kommen Deine Flyer in Anhalt richtig rum und Deine Veranstaltung ganz groß raus. Wir verteilen Deine Flyer 1 bis 2 mal im Monat mit dem LEO. (gilt für Veranstalter)

Anzeigen Spezial

Dessau – Tourist-Information

Konzert mit Gregorianica

20 Uhr

Verteilung von 1.000 Flyern im März 2009 nur 99,- € zzgl. Mwst.

Führung: „Tanzpaläste Dessaus der 1920er Jahre“

11 Uhr

Köthen – Veranstaltungszentrum

Der LEO Flyer-Verteiler

11 Uhr

Wittenberg – Stadtkirche

19.30 Uhr Das könnte Dein Flyer sein!

Dessau – Johannbau

je

99,-

zzgl. Mwst.

Mit einer Anzeige im LEO Kalender kommt Deine Veranstaltung ganz groß raus! (gilt für Veranstalter) 1/8 Anzeige (70 x 50 mm) im März 2009 nur 99,- € zzgl. Mwst. (statt 119,-€)

Peter Schilling – Die völlig losgelöst Tour Wittenberg – Hofwirtschaft

21 Uhr

Live: „Ensemble Zimes“ Roßlau – Elbe Werk

22 Uhr

P arty Wittenberg – Flowerpower

18 Uhr

Köthen – VT Studentenclub

20 Uhr

Clock 8 Clubnacht Dessau – Beatclub

22 Uhr

leo-empfehlung

Sie wollen neue Kunden und Gäste gewinnen? Schalten Sie eine Anzeige! Tel.: 0340 2508415-6 oder anzeigen@leo-magazin.com

Jazz mit Nils Landgren & Friends

80iger-Party

Weitere Infos oder ein individuelles Angebot? Telefon 0340 2106494 | Telefax 0340 2106495 anzeigen@leo-magazin.com

Anzeige!

New Sounds @ Kurt Weill Fest 2009: Stereo Total (Electronica/ Indie/Pop)

Power! Percussion – Rhythmus Pur

Dessau – Maxxim

19 Uhr

Swingbar Wittenberg – Alte Canzley

19 Uhr

Mit Luther essen Wittenberg – Cranach Haus

19.30 Uhr

Kultur und Protestantismus – Kulturprotestantismus? Niemegk – Landhaus Alte Schmiede

20 Uhr

Samstag, 28. Februar, 20 Uhr Köthen, Johann-Sebastian-Bach-Saal

Fastnachtstanz Dessau – Kiez-Kino

Stehende Ovationen, ein Publikum völlig außer Rand und Band – wenn Power! Percussion in Köthen auftreten, kann man sich darauf verlassen, dass der Saal tobt. Klassische Schlagwerker treffen auf Schlagzeuger aus der Rock- und Pop-Szene. Eine Symphonie aus geballter Kraft! Auf Orchesterpauken, mächtigen Trommeln und Riesengongs, auf Ölfässern, Mülltonnen und Alu-Trittleitern zündet die Schlagzeugerformation „Power! Percussion“ ein fulminantes Trommelfeuerwerk. Virtuose Trommelkunst paart sich mit Tempo und Spontanität, archaische Kraft mit launiger Darbietung und ungebändigter Spielfreude. Es ist eine Symphonie aus geballter Kraft, die vom Publikum mit ungeheurem Erfolg und grenzenloser Begeisterung aufgenommen wird. Das Ensemble setzt neben virtuoser Trommelkunst vor allem auf optische Effekte und eine für jeden Song ganz eigene Stimmung. Zum Staunen gibt es dabei genug. Mit Witz und Spontaneität präsentieren sie eine höchst ungewöhnliche Trommelperformance und vermischen nebenbei all das, was einst als E- und U-Musik fein säuberlich getrennt wurde. |> Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter allen E-Mails bis zum 26. Februar an gewinnspiel@leo-magazin.com. Viel Glück!

26

20.30 Uhr

Außenseiter

Ihre Termine! W as noch Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

ganztägig

Modellbahnausstellung

Dessau – Stadtgebiet

ganztägig

Kurt Weill Fest Wörlitz – Parkplatz am Auenhaus

10 Uhr

Wanderung „Dem Frühling entgegen“ Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Stadtrundgang

Senden Sie uns Ihre Termine bitte bis zum 15. Februar für den Monat März an: LEO – Das Anhalt Magazin Humperdinckstr. 1b 06844 Dessau-Roßlau oder per E-Mail an dates@leo-magazin.com per Fax an 0340 25084157. Sie können Ihre Termine auch selber einpflegen: www.leo-magazin.com/vsk Wir veröffentlichen Ihre Termine kostenlos, finanzieren uns aber ausschließlich aus Werbeeinahmen. Nutzen auch Sie den LEO, um Ihr Unternehmen oder ihre Veranstaltung zu präsentieren. Mit uns erreichen Sie die Menschen in Anhalt!


Dessau-Mildensee, Kleutscher Str. 3 - Mo-Fr: 10-20, Sa: 09-20 Uhr

leo gehört von Holger Baumgarten »Forever More«

»Electric Arguments«

»Re-Versions«

Tesla

The Fireman

Elvis vs. Spankox

Ihr kennt das freudige Gefühl, einen lang vermissten und lieb gewonnenen Bekannten mal wieder zu treffen? So geschehen bei mir beim Hören der neuen CD der Amis TESLA. Der neue Output reicht an Jahrhundertwerke wie „Psychotic Supper“ und „The Great Radio Controversy“ nicht ganz heran, aber es ist trotzdem schön, sie wieder zu haben. Vom Sound her etwas düsterer als zu ihrer Hochphase Anfang der 90-er Jahre, aber dennoch mit dem nötigen Gespür für eingängige Melodien und Refrains. Und wenn einer die Bezeichnung Rockröhre verdient, dann doch mit Sicherheit TESLA Sänger Jeff Keith. |>

Nach fünfzehn Jahren hat exBEATLE Sir Paul McCartney nun das neue Album seines FIREMAN Projekts veröffentlicht. Gemeinsam mit dem KILLING JOKE Bassisten Youth hat er die dreizehn Songs in dreizehn Tagen eingespielt. Das Album beginnt mit Blues-Rock und einige Titel später fast schon depressiven Klängen, welche mich an die stärksten Momente von Nick Cave Songs erinnern. Zum Ende hin wird es dann noch ziemlich schräg (etwas Ambient lastig), inklusive Pauls stark verzerrter Stimme. Es ist schon erstaunlich, wie jemand mit fast 70 Jahren noch so frische Ideen ins Songwriting einbringen kann. |>

Elvis lebt! Der heutigen Studiotechnik sei Dank. Den originalen Gesangsspuren der alten Aufnahmen wurde von SPANKOX doch tatsächlich neues Leben eingehaucht. Klassiker wie „Jailhouse Rock“, „Heartbreak Hotel“ und „That’s All Right“ erleben eine wundersame Auferstehung im Techno-, Electro- und Breakbeat Sound. Ein kleines Manko des Silberlings ist leider die recht kurze Spielzeit. Aber in der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze. Elvis selbst würde es sicher ziemlich cool finden, einige seiner besten Songs mal im Sound des neuen Jahrtausends zu hören. Das ist d i e CD für Eure nächste Party! |>

Media Markt Preis: 14,00 €

Media Markt Preis: 14,00 €

Media Markt Preis: 14,00 €

playlist monat februar 1 2 3 4 5 6 7 8

Flowers and football tops Glasvegas Something ist not right with me Cold War Kids Niendorfer Gehege Niels Frevert Sea Song Rachel Unthank & The Winterset Kommst um zu gehen Schöftland Blue Jeans and white T-Shirts The Gaslight Anthem Nichts ist so schön auf der Welt, wie betrunken traurige Musik zu hören Tomte Alles renkt sich wieder ein Gustav

Ab sofort neu & zusätzlich: musikalische Empfehlungen direkt aus der LEO-Zentrale. Peter wird sich nun in der weiten Welt der Musik umhören und die feinsten Scheiben hier präsentieren – kurz, knackig & kompetent. Immer monatlich und stets wohl geordnet nach seiner ganz persönlichen Playlist des Monats und ein paar leckeren CD-Empfehlungen. Hört, hört!

LEO CD-Empfehlungen

MonaT Februar

1

The Gaslight Anthem

Für den (sicher unwahrscheinlichen) Fall, dass Sie diese CD 2008 irgendwie übersehen haben sollten: Bitte kaufen! Jetzt!

The ‘59 Sound

2

Anthony & The Johnsons The Crying Light

Wenn Sie sich auf die zugegeben etwas gewöhnungsbedürftige Kopf- stimme einlassen, erwartet Sie ein Hörerlebnis der ganz besonderen Art.

3

Glasvegas

Glasvegas

Hype-Alarm hin oder her, das ist ganz großes Rock‘n‘Roll-Kino! (Und in ein paar Jahren genauso gebasht wie heute Coldplay…)

27


leo kolumne

Blutige Pilze! Oliver Schröter

Wofür würde ein buddhistischer Mönch diese Zeilen benutzen? Würde er ein Mantra immer und immer wieder versonnen in die Tastatur streicheln, in sich ruhend, mit sich selbst und der Welt im Reinen? Ich habe im Zustand größter Ausgeglichenheit versucht, diese Seite zu füllen: Es gelang mir nicht. Doch ich will gar nicht erörtern, wann für mich und für Sie, liebe Leserin, der Zustand größtmöglicher Ausgeglichenheit eintritt. Obwohl es mich jetzt, da ich diese Überlegung so entschieden von mir weise, schon ein wenig reizt, diesem Gedanken zu folgen. Ich tue es nicht. Wut bringt mich da schon ein Stück weiter, sicher ist sie keine weise Beraterin, doch sie versetzt das Blut in Wallung. Sie schüttet diese ganzen verrückten Hormone aus, wie sie kein tschechischer Hobbychemiker in seinem sonnigen Holzverschlag im Böhmerwald besser zusammenmixen könnte. Niemand bringt wahrscheinlich mit Dauerwut (nicht zu verwechseln mit Dauerwurst) im Bauch ein Literaturnobelpreiswürdiges Meisterwerk hervor. Doch für einen bösartigen, kleinen Roman, ein verrücktes, achtzigseitiges Sachbuch oder eine diskreditierende, stümperhafte Bestseller-Autobiografie ist Wut ein zuverlässiger Motor. „Was wird sie denn in den zurückliegenden Wochen wütend gemacht haben?“, denke ich mir und stoße wutentbrannt die Tasse mit dem angetrockneten Kaffeesatz vom Tisch. Ja, das fühlt sich gut an! Natürlich habe ich die Tasse gezielt gestoßen – Wut will ja gut dosiert sein – und so ist sie direkt in den Papierkorb gestürzt, was mir den Aufwand der Teppichreinigung erspart. Ein wütender Anfang, immerhin. Doch zurück zu ihnen, liebe Leserin. Vielleicht hat Ihnen ja der Penner aus dem fünften Stock, der

28

eh immer besoffen ist und noch nach Mitternacht klappernd auf seinem Balkon die leeren gegen volle Bierflaschen tauscht, seinen vertrockneten Weihnachtsbaum auf den Kopf geworfen. Hätte er Sie mit dem benadelten Stock k.o. geschlagen, wäre nichts passiert. Doch der Typ hatte schon zweiacht auf dem Kessel und hat Ihnen nur eine hässliche Fleischwunde verpasst. Ein dicker Hautlappen hängt von Ihrer Schulter, blutig verklebt mit der zerrissenen, nagelneuen H&M-Strickjacke, der Knochen ist zu sehen, die Schulter wahrscheinlich nur ausgekugelt. Sie reißen am Bauch einen streifen Stoff von ihrem T-Shirt, binden das blutige Elend zusammen, und sprinten – abgefüllt mit Adrenalin – die Treppe hinauf. Okay, als Sie im dritten Stock an Ihrer Wohnungstür vorbeipfeifen, merken Sie, dass Sie gewöhnlich eher Fahrstuhlfahrer sind, doch die brennende Wut treibt sie Stufe für Stufe voran. Sie holen aus und treten die Tür ein, denken sie noch während sie ausholen. Doch noch niemand hat eine nach außen öffnende Tür mit grünen Gummicloggs zertrümmert. Also humpeln Sie nach Hause und beginnen damit, einen giftigen Pilzführer für den mitteldeutschen Mischwald zu schreiben. Als Sie Ihr Werk im Frühjahr bei der Buchmesse präsentieren, ist die Schulter verheilt und auch der gebrochene Zeh ist vergessen, da steht Ihr Nachbar vor Ihnen, die Sau. Er will Ihr Standardwerk der Mykologie mit einer Autorensignatur aufwerten, als Geburtstagsgeschenk für seine geliebte Omi. Schreiben Sie: „Für meine liebe Omi, zum 87.“ Ihr Stift zittert, als Sie Buchstabe an Buchstabe reihen. In schönster Schulausgangsschrift schreiben Sie: Für meine liebe Omi, zum 89! Rache ist süß! Sie sind böse! Wut ist eine scheißgute Schreibmaschine! |>


leo comic by maxe

29


9

5

8

10 2

6

11 2

3

5

7

7

3

Senkrecht: 2 wichtig für Weltklima - 3 Befehle, Weisungen - 5 Gebirge in Asien - 6 Wahnsinn, geistige Umnachtung - 9 französisch: Gold 10 Vorsilbe

8

1

4

Kreuzworträtsel Waagerecht: 1 Zweitausfertigungen - 2 was übrig bleibt - 4 aus Tierhaut gefertigtes Schreibpapier 7 Hauptstadt von Österreich - 8 englisches Flächenmaß - 9 englisch: eins - 11 Kfz-Kennzeichen von Karlsruhe

1

4

LEO Rätselblatt

6 1

2

3

4

5

6

7

8

Gesucht wird: ein tyrannische Herrscher?

LEO Rätselblatt

Sudoku...

...das japanische Spiel, das Millionen Menschen mitnimmt auf eine Reise ins Unbekannte. Mit neuen Sudoku-Aufgaben trainieren Sie Ihre Gehirnzellen und bleiben fit mit der Kunst der Kombinatorik – immer monatlich, immer im LEO. Füllen Sie das Rastergitter so aus, dass: jede Reihe, jede Spalte, und alle 3 x 3 Boxen die Zahlen 1 bis 9 beinhalten. Viel Spaß!

Gewinner der Dez/Jan-Ausgabe: ein Wochenende im Schloßpalais Wernigerode hat gewonnen: Kathrin Hesse aus Zerbst Herzlichen Glückwunsch & viel Freude!

5

6

4

9

3

7 7 8

2 5

6

2

1

3

2

8

1

8

4

1 4 7 6

9 6

1

4 3

5

LEO Rätselblatt

Gewinnspiel...

30

Diesmal verlosen wir die CD „Specially made for your satisfaction“ von HAVANNA HEAT CLUB! Für alle Freunde von Motörhead & Co. Hier wird kompromißlos geradeaus gerockt. Blast eure Boxen frei! Einfach die Lösung des Kreuzworträtsels mit dem Kennwort „Rätsel Februar“ per E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com oder per Post an: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau-Roßlau. Viel Glück!

März 2009 Die März-Ausgabe erscheint am 26./27. Februar 2009. Darin u.a.: Alles rund um das Gastspiel von CAVEMAN in Dessau. Ihre Termine zur kostenfreien Veröffentlichung im LEOVeranstaltungskalender senden Sie uns bitte bis zum 15. Februar zu. E-Mail: dates@leo-magazin.com, Fax an 0340 2508415-7 oder ganz einfach selber eintragen www.leo-magazin.com/vsk Interesse an einer Anzeigenschaltung? Unsere Mediaberaterin Verena Kaczinski ist stets für Sie da: Telefon: 0340 2106494 E-Mail: verena.kaczinski@leo-magazin.com


14 cent/min

27.2.â&#x20AC;&#x201C;8.3.2009

Round about weill .00 Uhr 7 1 , 9 0 0 2 1. März Dessau r e t a e h T hes Anhaltisc

s e i l l i l r e g i t The even s s n i s y deadl


WWW.RATHAUS CENTER DESSAU.DE WWW.RATHAUS–CENTER–DESSAU.DE

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

50 JAHRE SANDMÄNNCHEN

mit großer Ausstellung. Feiern Sie mit vom 12. bis 28. Februar.

LEO Februar `09 | Heft #64  

LEO - Das Anhalt Magazin Ausgabe Februar 2009 | Heft #64

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you