Page 1

10 2008 monatlich kostenlos LESBAR

heft-nr. 61 seit 2003 <|> auflage: 10.000 D_MM_DES_Titelkopf 1 18.09.2008 9:14:39 Uhr

wählen sie die

Anhalt er des Jahres 2008 wieder geht ein ereignisreiches jahr zu ende. doch wer hat das jahr 2008 zu einem besonderen jahr gemacht? lEO - Das Anhalt Magazin und ran 1, regionalfernsehen anhalt wollen von ihnen wissen: wer sind die anhalter des jahres 2008?

LEO dates 48

leo stadtumbau

9 Oktober Termine für Anhalt.

Mehr als nur Lückenfüller

die selbstnutzer wollen mit ihrem stadthaus-projekt leben zurück in die stadt holen außerdem im heft: »payola« der outdoor experte in dessau »luthers ankunft« renaissance musikfestival in wittenberg »nachtschwärmer & puppenspieler« ein neues altes theater öffnet empfehlungen, tipps & jede menge termine für anhalt

wählen sie die Anhalter des Jahres 2008

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

leo - das anhalt magazin, 06844 dessau, humperdinckstr. 1 b oder per e-mail: info@leo-magazin.com |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Bis 21. november können Sie uns ihre Vorschläge zuschicken, mailen oder faxen.

1


Wir rocken! Mach an und laut!

In Dessau auf und landesweit im Digital Radio

UKW 94.1


X

X

X X X

inkl. Spielkarten-Set „Black Jack-Edition“ Auch als Blu-ray erhältlich

Auch als Blu-ray erhältlich

Je DV D DVD Love Vegas

DVD 21

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10-20 Uhr, Sa. 09-20 Uhr Sie erreichen uns mit 15 den Buslinien 14 und

1000 kostenlose Parkplätze.

Keine Mitnahmegarantie.

Alles Abholpreise.


leo editorial

Ein famoser Herbst Es ist Herbst in Anhalt. Pünktlich zur wunderbar melankomischsten aller Jahreszeiten geben Schnupfen, Husten und Heiserkeit ihr Stelldichein. So war die Produktion dieser Ausgabe leider mit einer echt miesen Ökobilanz verbunden, haben wir doch Unmengen von Zellstoff an unseren Nasen gerieben und gigantische Mengen Halsbonbonpapier verbraucht. Na ja, dafür sind wir mal wieder pünktlich fertig geworden und schicken Ihnen den neuen LEO quasi aus dem Krankenbett direkt in Ihre gesunden Hände. Wie schon häufiger in der Vergangenheit, beschäftigen Damit Sie lange Freude an Ihrem Geschirr haben. wir uns auch in dieser Ausgabe mit dem Umbau der Stadt Der Testsieger: G 1383 SCVi Dessau-Roßlau. Das neue Selbstnutzerprojekt möchte im mit höchstem Bedienkomfort. Stadtgebiet nicht nur Lücken schließen, sondern mit der Idee der neuen Stadthäuser Leben in die Stadt zurück holen, das sich ja immer mehr in die Vororte verkrümelt hat. Eine tolle neue Initiative, die Thomas Steinberg etwas näher für den LEO beleuchtete. Auch neu ist das Alte Fürst-Leopold-Carré I 06844 Dessau Theater, das zum Monatsende mit der Inszenierung von Telefon 0340-2209814 „Adams Äpfel“ seine Tore öffnet. Wir sind gespannt. Genau wie wir gespannt sind auf Ihre Zuschriften zur Wahl der www.kuechenhausdessau.de Anzeige DD:Anzeige DD 24.09.2007 16:56 Uhr S Anhalter des Jahres 2008... Machen Sie mit!

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •WIR • •DRUCKEN • • •DAS! • • •adresse • • • • • • • •askanische • • straße • 107 • • • • •06842 • dessau-roßlau • • • • • • • • • • • • phone • • • • • • (0340) • •25322-0 • • •fax• • • • • • • •(0340) • 25322-29 • • • • • • • • • • • • e-mail • • • • •info@druckhaus-dessau.de • • • • • • • • • • • • • •internet • • • • • • • www.druckhaus-dessau.de • • • • • • • • • • • • • • • •

085433_neu_4c.indd 1

4

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

11.09.2008 16:01:42 Uhr

Einen famosen Herbst und schönen Tag der Republik... Sebastian Völker Herausgeber

impressum Herausgeber Sebastian Völker, 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1b, 06844 Dessau Mitarbeit an dieser Ausgabe Rica Heller, Daniela Beier, Tina Wende, Oliver Schröter, Marcus Herold, Jens Wittmann, Holger Baumgarten, Sebastian Völker, Thomas Steinberg Titelbild Ingo Mieske, Architekt „Stadthäuser – Johannisviertel Dessau“, Entwurf 2004 www.mieske.info Kontaktdaten LEO – Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau ist eine Produktion der 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau Telefon: 0340 250 84 155 | Telefax: 0340 250 84 157 | E-Mail: info@leo-magazin.com Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 7 vom 02.01.2008 Gewinnspiele: gewinnspiel@leo-magazin.com Veranstaltungstermine: dates@leo-magazin.com Verteilstellen: vertrieb@leo-magazin.com Anzeigen: anzeigen@leo-magazin.com Internet www.leo-magazin.com [mit freundlicher Unterstützung von www.evoserver.de] Druck Druckhaus Dessau, Askanische Str. 107, 06844 Dessau Für unverlangt eingesandte Fotos, Manuskripte und anderes Material haftet die Redaktion nicht und kann auch keine Beantwortung garantieren. Rücksendung nur, wenn Porto beiliegt. Veranstaltungshinweise im Veranstaltungsfinder sind kostenlos. Termine müssen rechtzeitig bis zum 15. des Vormonats mitgeteilt werden. Alle Veranstaltungshinweise sind ohne Gewähr – Änderungen sind möglich. Ein Nachdruck darf nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung erfolgen. Redaktionsschluss: 23.09.2008


LEO siegt

Architektourismus in Sachsen-Anhalt

so dass sich Kulturtouristen in Sachsen-Anhalt künftig ihren ganz individuellen Reiseplan vom reichhaltigen kulturellen Erbes bis hin zu interessanten Zeugnissen der Neuzeit zusammenstellen können.

Dass die Ikone der modernen Architektur – das Dessauer Bauhaus – in Sachsen-Anhalt steht, ist weitestgehend bekannt. Was es darüber hinaus an bemerkenswerten Zeugnissen der Moderne im Lande gibt, ist selbst dem interessierten Fachpublikum oft weniger geläufig. Für die Architektenkammer Sachsen-Anhalt ist dies Grund genug, in Publikationen und speziellen Tourangeboten auch auf andere, verborgenere Schätze der Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts aufmerksam zu machen. Mit dem Start der Internetpräsenz www.architekturtourismus.de, die im Rahmen einer Landesinitiative Architektur und Baukultur konzipiert wurde, können sich ab sofort Architekturinteressierte aktuell und umfassend über Highlights der klassischen Moderne und über die Architekturentwicklung in Sachsen-Anhalt seit 1990 informieren. Die Internetseite ist mit den bekannten Tourismusmarken des Landes wie der „Straße der Romanik, den „Himmelswegen“ und den „Gartenträumen“ verlinkt,

Das für den „Architektourismus“ entwickelte Logo stammt dabei übrigens aus Dessauer Hand. LEO-Herausgeber und Agenturchef der 3undzwanzig Sebastian Völker nahm an dem von der Architektenkammer Sachsen-Anhalt ausgeschriebenen Wettbewerb teil und konnte die Jury mit seiner Arbeit überzeugen. Applaus! Ähnlich wie bei der Straße der Romanik, den Gartenträumen, dem blauen Band und den Himmelswegen soll darauf aufbauend nun eine Tourismusmarke entstehen. |> Infos: www.architekturtourismus.de

LEO empfiehlt

l´arc six und ihre Sängerin Cristin Claas haben das alljährliche Frühlingskonzert in den Herbst verlegt: am 11. Oktober stellt die Band die Früchte ihrer aktuellen Kreativphase vor. Direkt nach diesem Konzert geht es ins Studio. Denn im Mai 2009 werden die neuen Stücke als gemeinsame Produktion mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau und dem Jugendchor der Landesschule Pforta auf CD und Bühne erscheinen. Golo Berg, Generalmusikdirektor des Anhaltischen Theaters und l´arc six freuen sich schon jetzt auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit, die im Jahr 2006 mit Konzerten im UBA begann. Weitere Höhepunkte waren 2007 die gemeinsame CD „In einem Meer von Tönen“ sowie die umjubelten Konzerte mit Chören aus den Dessauer Gymnasien. In der Marienkirche erklingen die neuen Songs als Uraufführung schon mal in Bandbesetzung: Cristin Claas - voc, Christoph Reuter - p, Jörg Naumann - sax, fl, Stephan Bormann - git, Gerald Manske - 5-String-Cello, Thomas Rüdiger - dr, perc. Natürlich gibt es auch Bekanntes aus inzwischen 9 Jahren Bandgeschichte zu hören.

© Foto: C. Melms

Frühlingskonzert mitten im Herbst

Cristin Claas & l´arc six, Marienkirche Dessau, Sonnabend, 11.10.2008, 20 Uhr Karten für 15,- € /ermäßigt 12,- € (freie Platzwahl) Tickets: info@larcsix.de (Versand gegen Rechnung), Naumann Optik, Köthen, Schalaunische Str. 29, Tel. 03496 557760 | Musik-Erber, Dessau, Askanische Str. 55, Tel. 0340 213210 | Tourist-Info, Dessau, Tel. 0340 2041442. |> www.larcsix.de

LEO Glücksmoment Für das Konzert von Cristin Claas & l‘arc six verlosen wir 1 x 2 Tickets! Teilnehmen könnt Ihr unter dem Betreff „larcsix“ per Post an: LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau oder E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com. Viel Glück!

5


leo laden media markt dessau – einer der modernsten

Heller, freundlicher & übersichtlicher: Media Markt Dessau baut groß um

Noch sind im Media Markt Dessau die Handwerker zu Gange – aber nicht mehr lange. Am Donnerstag, 2.10.2008, wird der Elektrofachmarkt im Gewerbegebiet Dessau-Ost um 6 Uhr morgens wieder eröffnet. „Der gesamte Verkaufsraum wird umgebaut und optimiert“, so der geschäftsführende Gesellschafter Patrick Neumann. „Wer ab Oktober zu uns kommt, wird einen komplett neuen Markt erleben. Einen der modernsten Media Märkte in Deutschland überhaupt.“ Die erste große Veränderung fällt bereits beim Betreten des Elektrofachmarkts auf. Durch das optimierte Ladenbaukonzept wirkt der komplette Eingangsbereich offen und großzügig. Eine stylische Kaffee- und Espressolounge lädt die Besucher dazu ein, sich während ihres Einkaufsbummels zu entspannen und Kaffeeköstlichkeiten zu genießen. Ein echter optischer Leckerbissen wird die neue TV- und HiFi-Abteilung: Hier präsentiert Media Markt über 150 LCDund Plasmafernseher der neuesten Generation. Auch die Entertainment-Abteilung erstrahlt in neuem Glanz: Dem Gaming-Bereich steht dann eine großzügige Präsentationsmöglichkeit zur Verfügung. Darüber hinaus bietet der Elektrofachmarkt künftig eine riesige Auswahl an topaktuellen CDs und DVDs. Besonders viel Platz nehmen die Blu-Ray-Discs ein – schließlich gehört dem hochauflösenden Filmformat die Zukunft im Bereich Video-Entertainment. Über 450 Blu-Ray-Filme hat Media Markt deshalb im Sortiment und damit die mit Abstand größte Auswahl in der gesamten Region. Noch viele weitere Neuheiten warten auf die Kunden. Und diese werden sofort feststellen: Moderner und kundenorientierter als im Media Markt Dessau geht es kaum. Es lohnt sich also, in Kürze im neu gestalteten Markt vorbei zu schauen. Patrick Neumann und sein Team freuen sich schon jetzt auf einen erfolgreichen Neustart in Dessau. |>

6

Kurz und knapp +++ Die aktuelle Ausstellung „Schloß Coswig in Anhalt“ im Coswiger Schloß ist noch bis zum 2. November zu sehen, werktags von 16 bis 19 Uhr und an den Wochenenden von 11 bis 18 Uhr +++ Unter dem Motto „Das Trinken lernt der Mensch zuerst…..“ startet am Sonnabend, 25. Oktober ab 19.30 Uhr der 9. Herbstball des Roßlauer Männerchores +++ Am 04.10. findet ein CheerleaderWorkshop mit den Black White Cats ab 13.30 Uhr im in der Turnhalle der Dessauer Berufsschule statt. +++ In Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband starten Bibliotheken in ganz Deutschland vom 24. bis 31. Oktober die erste bundesweite Aktionswoche unter dem Motto „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“. Auch die Bibliotheken unserer Region beteiligen sich an dieser unter der Schirmherrschaft von Horst Köhler stehenden Aktionswoche. +++ „Luther kommt!“ unter dem Motto steht die gerade in Wittenberg eröffnete LutherDekade, die noch bis 2017 währt. Denn 2017 jährt sich zum 500sten Mal der Thesenanschlag Martin Luthers an die Wittenberger Schlosskirche. +++ Am Freitag, den 31. Oktober veranstaltet der Wallwitzburg Dessau e. V. wieder den alljährlichen Herbst-Einsatz an der Burg. +++

Anhalts erstes Fitnessfestival startet Anhalts Angebote für eine sportliche Freizeitgestaltung sind vielfältig und weitestgehend bekannt. Grund genug für die Organisatoren des 1. Fitnessfestivals der Region einmal über den anhaltischen Tellerrand zu blicken und die Fitnesswelt nach Dessau zu holen. Unter dem Motto „Eine Fitnessreise um die Welt“ können so am Sonntag, 26. Oktober von 10 bis 16 Uhr allerlei internationale Sportarten ausprobiert werden. Ob fernöstliche Entspannung mit Tai Chi, neuseeländisches Figurtraining mit Body Pump, Drilling Workout nach dem Vorbild amerikanischer Army Camps oder straffes Konditionstraining wie bei der Tour de France mit Indoor Cycling – es erwartet die Besucher eine pralle Ladung Fitness aus der ganzen Welt. Aber dies ist nur ein kleiner Auszug der mit hochkarätigen Kursleitern und Referenten besetzten Erstausgabe des Fitnessfestivals. Das im Sportpark Dessau veranstaltete Festival bietet natürlich auch alles rund um gesunde Ernährung und Lebensführung. Auch eine orthopädische Sprechstunde kann gern genutzt werden. |> Weitere Infos: www.sportpark-dessau.de


Heise Kunstpreis Erlebniswelt Sparkasse 2008 Traditionell im Herbst initiiert die Sparkasse

Die zweite Auflage des HEISE - Kunstpreises biegt gerade in die Zielgerade. Seit der Bekanntgabe des diesjährigen Mottos haben sich zahlreiche Künstler aus der Region Dessau-Roßlau, Wittenberg und Köthen an die Arbeit gemacht und ihre Werke zum Thema „bewegend“ dem Autohaus Heise zur Verfügung gestellt.

Noch bis Anfang Oktober sind die Arbeiten an den Heise Standorten in Wittenberg und Köthen zu sehen, bevor sie dann vom 11. bis 18. Oktober, werktags von 14 bis 18 Uhr bzw. Sonnabend von 10 bis 13 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung im Alten Feuerwehrturm, in der Wasserwerkstraße in Dessau ausgestellt werden.

siegermotiv heise-kunstpreis 2008: Detlef Münnich „Stairway to heaven“

Dann stehen auch die zwölf Werke fest, die den Heise-Kunstkalender 2009 zieren werden und es wird ein Jury-Votum feststehen, welcher Künstler den Scheck über 1.000 Euro für den Siegerbeitrag entgegennehmen darf und die Nachfolge des Siegers aus 2008, Detlef Münnich, antreten wird. |> Infos: www.autohaus-heise.de

Dessau ihre Veranstaltungsreihe zu aktuellen Themen, besetzt mit erstklassigen Referenten und stets umrahmt von Beiträgen aus Musik, Theater, Kabarett oder Artistik. Neben ihrer „Hauptrolle” als modernes Kreditinstitut versteht sich die Dessauer Sparkasse hier als Begegnungsstätte für die Menschen der Region und schafft so Erlebniswelten für Groß und Klein. Erstmals startet in diesem Jahr am 31.10. eine Halloween-Party in der Sparkasse. Dabei verwandelt sich die Kundenhalle in ein gruseliges Gespensterschloss, in dem die jungen Partygäste ein aufregendes Showprogramm, Filmvorführungen, Bastel-, Schmink- und Spielstände und ein Fotoshooting erwartet. Eingeladen sind hier alle KNAXianer (ab 6 Jahre) und die, die es an diesem Tag werden wollen. Auch das jährliche Unternehmerforum, bereits im Jahr 1998 entstanden, hat sich als Kontaktbörse und Ideenschmiede in unserer Region etabliert. Am 10.11. diesen Jahres nun widmet sich die Sparkasse dem Thema „Einfach managen“. Zu Gast ist Dieter Brandes, Geschäftsführer und langjähriges MitHans Gerzlich, glied des VerwaltDiplom-Betriebswirt und Kabarettist ist ungsrates der ALDI am 10.11. zu gast beim Gruppe sein. Der Unternehmerforum der sparkasse dessau aus „Nightwash“ bekannte DiplomBetriebswirt und Kabarettist, Hans Gerzlich, rundet den Abend „amüsant betriebswirtschaftlich“ ab. |> Weitere Veranstaltungen: Vortrag „Die 15 Gebote des Lernens – Was uns die Hirnforscher über Erziehung, Bildung und Ausbildung sagen“ am 21.10.; Ausschreibung des Bürgerpreises 2009 am 05.11.08; 175 Jahre Sparkasse – Dauerausstellung vom 14.10. bis 21.11. 2008 in der Kundenhalle der Sparkasse Dessau, Poststraße 8

wählen sie die

Anhalt er des Jahres 2008 wieder geht ein ereignisreiches jahr zu ende. doch wer hat das jahr 2008 zu einem besonderen jahr gemacht? lEO - Das Anhalt Magazin und ran 1, regionalfernsehen anhalt wollen von ihnen wissen: wer sind die anhalter des jahres 2008? Lassen Sie uns gemeinsam bis zum 21. november auf die Suche gehen – nach der anhalterin oder dem anhalter des Jahres 2008. Jetzt sind Sie gefragt, wir freuen uns auf Ihre Vorschläge! Bis 21. november können Sie uns ihre Vorschläge zuschicken, mailen oder faxen.

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

leo - das anhalt magazin, 06844 dessau, humperdinckstr. 1 b oder per e-mail: info@leo-magazin.com |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

7


LEO Stadtumbau

Mehr als nur Lückenfüller Wollen sie Kredite für den Hausbau bewerben, zeigen Banken und Bausparkassen gern junge Familien, die ein Häuschen im Grünen suchen. Mit der Realität hat das immer weniger zu tun: Zuerst in den Metropolen beginnen junge Familien die Vorteile der Innenstadt für sich zu entdecken. Selbstnutzerprojekte sollen solche Immobilien erschwinglich machen. Ein solches gibt es jetzt auch in Dessau-Roßlau. Hendrik Gaudl wollte erst Nein sagen, als er gefragt wurde, einen Entwurf abzugeben. Kostenlos sollte der sein, und ob ein Auftrag daraus erwachsen würde, war höchst ungewiss. Dann überlegte Gaudl noch einmal, begriff die Anfrage eher als Wettbewerb und machte sich wie sechs weitere

8

Dessauer Architekturbüros an die Arbeit. Er habe, erklärt Gaudl, etwas generieren wollen. Ein Hochsommertag im Hof des Schwabehauses. Reden werden geredet, Sektgläser geschwenkt: Auf das Selbstnutzerprojekt! Es wird nach langer Vorbereitung an diesem Tag offiziell aus der Taufe gehoben. Baudezernent Karl Gröger zeigt sich begeistert, welches Echo die Idee in Leipzig fand! Und er zeigt sich zuversichtlich: in Dessau könne das auch gelingen. Jahrelang floss die Stadt wie ein zu dünner Teig auseinander, an deren Rande immer neue Einfamilienhausgebiete entstanden. Inzwischen scheint der Trend gestoppt, das Interesse an Häusern erlahmt, die zwar das Gefühl vermitteln, etwas Eigenes mit mehr oder weniger Garten herum zu besitzen – und etliche Nachteile mitgekauft zu haben: Eltern werden zu Chauffeuren ihrer Kinder. Die Kneipe oder das Café um die Ecke? so können sich die architekten mayer das wohnen in der stadt Gibt es ebenso wenig wie das Kino vorstellen. die hier dargestellten stadthäuser in einer bauoder das Theater in der Nähe. Und lücke in der ferdinand-von-schill-straße in Dessau. acht Kilometer in die Stadt zur Arbeit


ein schnitt der entworfenen stadthäuser der architekten mayer. radeln, das tun sich die wenigstens an, Spritpreise hin, Spritpreise her. Gründe genug für etliche relativ gut verdienende Paare und Familien, sich gegen das Einfamilienhaus zu entscheiden – und sich, wie es Birgit Schmidt von der Wohnbundberatung formuliert, in DessauNord verkrochen haben. Vor allem die hat das Selbstnutzerprojekt im Auge. Das Modell ist in Leipzig seit dem Jahr 2000 erprobt. Im Auftrag der Stadt hat eine eigens ge-

gründete GmbH, die Immothek, rund 320 Wohnungen an Selbstnutzer vermittelt. In Dessau sind es inzwischen vier. Ein guter Start, befindet Christoph Scheffen von der Immothek, der in Dessau gemeinsam mit der WohnBundBeratung das Selbstnutzerprojekt managt. Das heißt zunächst einmal, passende Leute zusammenzubringen. Denn dies ist einer der großen Unterschiede zum klassischen Bauträgermodell: die künftigen Eigentümer der Häuser und Wohnungen entscheiden selbst, mit wem sie unter einem Dach leben wollen. Unterstützt von der WohnBundBeratung und Scheffen formulieren sie gemeinsam die Anforderungen an das Haus, beauftragen sie den »»

T – wie Transporter Vom VW Caddy bis zum 12-Tonner – wir haben immer den passenden LKW für Sie. Europcar Autovermietung GmbH Albrecht Straße 48 06844 Dessau Tel. 0340 / 85 07 00

LBS-Bausparen demnächst Riester gefördert.

Jetzt informieren!

LBS Os LB LBS Ostde Ostdeutsche td tde d uts de tsche ch La che Lande Landesbausparkasse nde d sba desba ausp uspark arr ass sse ss e AG A AG. G www ww w www.lbsost.de w lb bsost sost sos

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Wir beraten Sie gerne: Otto-Harald Krüger Bezirksleiter LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG Immobilienvermittlung in Vertretung der LBS Immobilien GmbH Zerbster Str. 38, 06844 Dessau, Telefon: (03 40) 2 20 01 87

9


Architekten und die Baufirmen, beginnen die Ver- lichen Gesichtspunkten ausgesucht: unter ihnen handlungen mit der Bank. findet sich zum Beispiel die ehemalige VolkshochMit den in den 70er und 80er Jahren im Westen schule in der Wolfgangstraße, das einstige Kino aufgekommenen alternativen Wohnformen hat das in der Ferdinand-von-Schill-Straße oder eine freie alles rein gar nichts gemein. Es fehlt die ideolo- Fläche gleich gegenüber dem Liborius-Gymnasium. gische Basis, finanziell bleibt jeder allein für sich verantwortlich. Gefragt und gewünscht ist ein pragmatischer Ansatz mit dem Ziel, mitten in der Stadt eine Wohnung oder ein Haus zu erwerben, das Qualitäten des Eigenheims aufweist, ohne dessen Nachteile hinnehmen zu müssen. Eine neue Architektur eignet sich besonders dafür, scheinbar Widersprüchliches zusammenzubringen: das Stadthaus. Schmal ist es und hoch gebaut. das Objekt in der Dessauer Luxemburgstraße scheint das erste Das hält den Grundstückspreis Selbstnutzer-Projekt zu werden, das auch realisiert wird. im Rahmen und ermöglicht es zum Beispiel, auf das Haus einen Dachgarten zu Sowohl Schmidt als auch Scheffen glauben insetzen. Von urbaner Architektur in Gestalt eines zwischen, dass weitere Angebote unterbreitet Reihenhauses spricht Birgit Schmidt. In Dessau werden müssen, die den Wünschen potentieller werden Bauflächen für solche Stadthäuser zum Interessenten besser entsprechen. Als eines der Beispiel unweit des Theaters oder in der Johannnis- Haupthindernisse erwies sich bislang die Größe der Wohnungen und Häuser: die meisten kommen straße angeboten. Vom Start weg fokussierte sich das Interesse auf Nutzflächen von 130 bis 250 Quadratmeter. Zu auf ein 30er-Jahre-Haus in der Luxemburgstraße. viel für viele, auch wenn der Quadratmeterpreis Vom Charakter wirkt sie eher wie eine Siedlung und deutlich unter dem liegt, den Bauträger verlangen weniger städtisch. Doch der Umbau des Hauses ist würden. Denn es geht nicht nur um das Geld – sonunproblematisch und deshalb kostengünstig zu dern ebenso um die Nutzung. Richtete sich anfangs bewerkstelligen. Damit der Bau beginnen kann, müs- das Projekt vor allem an junge Familien, denkt Schmidt inzwischen über eine andere Klientel nach: sen sich indes noch zwei Parteien finden. Das sollte kein allzu großes Problem sein. die aktiven Alten, die den Stadtrand eher langweilig Schwieriger dürfte es bei anderen Immobilien wer- finden. |> www.selbstnutzer-dessau-rosslau.de den. Die Stadt hat sie vor allem nach städtebau-

Infokasten Selbstnutzer-Treff, Humperdinckstr. 16, 06844 Dessau Tel: 0340 2215346 oder E-Mail: info@wohnbund-beratung.de Jeden Mittwoch Sprechstunde von 16-18 Uhr Einzelberatungen nach Voranmeldung Die Ausstellung im Selbstnutzer-Treff ist Mo-Fr von 9 - 17 Uhr geöffnet.

10


Leo Dates 10/08 der veranstaltungsfinder fĂźr anhalt

â&#x20AC;&#x17E;VerliebungssĂźchtigâ&#x20AC;&#x153;

Adams Ă&#x201E;pfel

Wittenberg, Clack Theater

10.10., 19.30 uhr

Dessau, Anhaltisches Theater

1.11., 19.30 uhr

Klasse(n)treffen

7. KĂśthener Kleinkunsttag

2.10., 22 uhr

11.10., 19 uhr

Dessau, Depot

"OIBMUT-JWF$PNFEZ4IPX

KĂśthen, SchloĂ&#x;

leo präsentiert Kino-Abend: â&#x20AC;&#x17E;Die BMX Bandeâ&#x20AC;&#x153; Freitag, 17. Oktober, 20.30 Uhr Dessau, Kiez-Kino

4B 4B4B

5JDLFUT XXXCJCFSTDPSOFSDPN ;FSCTUFS4USBÂ&#x2022;F %FTTBV3PÂ&#x2022;MBV

â&#x20AC;&#x17E;Mein Filmâ&#x20AC;&#x153; heiĂ&#x;t ein neues Veranstaltungsformat, welches das Kiez-Kino im Oktober startet und in lockerer Folge weiterfĂźhren wird. In dieser Reihe werden Regisseure und Schauspieler ihre Werke vorstellen und Filmliebhaber erklären, warum ausgerechnet dieser eine Film fĂźr sie besonders wichtig ist. Den Auftakt macht am 17. Oktober um 20.30 Uhr Jens Wittmann vom Dessauer Verein â&#x20AC;&#x17E;Von der Rolleâ&#x20AC;&#x153;, der sich seit Jahren fĂźr BMX-Fahrer und Skateboarder einsetzt. Der von ihm ausgewählte Film hat nicht nur sein Leben nachhaltig beeinflusst. Der eigenen Gesundheit zuliebe, wurde im Abspann gewarnt, solle man die im Film gezeigten Stunts nicht nachmachen. Die Mahnung war wohlfeil â&#x20AC;&#x201C; denn natĂźrlich sollte der australische Film den BMX-Sport populär machen. Das gelang dem Film â&#x20AC;&#x201C; er wurde unter jungen Leuten regelrecht Kult. FĂźr Nicole Kidman wurde der Kampf zwischen ein paar jungen Leuten und finsteren Verbrechern der Einstieg in ihre Karriere. â&#x20AC;&#x17E;Die BMX Bandeâ&#x20AC;&#x153; wurde in den späten 80er Jahren fĂźr viele Jugendliche zum SchlĂźsselerlebnis, das sie veranlasste, auf BMX-Räder zu steigen. NatĂźrlich steht der Verein an diesem Abend auch fĂźr Gespräche zu aktuellen Projekten bereit und klärt auf. |>

11


Leo Dates 10/08

der veranstaltungsfinder für anhalt Mittwoch 01 Bü h n e Dessau – Anhaltisches Theater

10 Uhr

Tragödie Faust

Mu s ik Dessau – Arkadencafé Mrosek

Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Kabarett: „Familie Wunderlich – das musikalische Märchen“

20 Uhr

20 Uhr

Karaoke-Party Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party

Kabarett: „Familie Wunderlich – das musikalische Märchen“

Dessau – Beatclub

Wittenberg – Clack Theater

Remmi Demmi

Travestie-Cabaret-Show der „Costa Divas“

Wittenberg – Fun Discothek Ampelparty

Musik Dessau – Anhaltisches Theater

Erntedankfest

Öffentliche Generalprobe Sinfoniekonzert

10 Uhr

22 Uhr

Klasse(n)treffen

W as noch Köthen – Innenstadt

Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

ganztägig

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

Konzerteinführung

Wittenberg – Stadt-Information

Köthen – Schloss

Öffentliche Stadtführung

Festkonzert des Landtages Sachsen-Anhalt

14 Uhr

Anhaltischer Oktobermarkt

11 Uhr

19 Uhr

Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Mus ik

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

18.30 Uhr

19.30 Uhr

Kabarett: „Zeitenwechsel“

Dessau – Depot

Wittenberg – Fun Discothek

19.30 Uhr

Köthener Oktoberfest

3. Oktober, 21 Uhr Dessau, Kiez-Café Diesmal steht die musikalische Mottoshow passend zum „Tag der Einheit“ ganz im Zeichen der deutschen Musikkultur. |>

Wittenberg – Flowerpower

B ühne Wittenberg – Barrik

21 Uhr

Dtschquote von der guten Seite

Party

Was noch

Köthen – LiveMusicCircus

leo-tipp

Live: „Boogie Brothers“

22 Uhr

DDR-Party – „früher war alles besser“

22 Uhr

Kabarett: E. Külow & R. Andert – „Zur Lage der Nation“

20.30 Uhr

20 Uhr

22 Uhr

Dessau – Historischer Ratskeller

Freitag 03

Dessau – Flowerpower

Öffentlicher Stadtrundgang durch Wittenberg

Dessau – Teehäuschen

10 Uhr

Live Musik mit Tommy Wittenberg – Schlosskirche

15 Uhr

Konzert für Orgel zu vier Händen und vier Füßen Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

18.30 Uhr

Konzerteinführung Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

2. Sinfoniekonzert Dessau – Kiez-Café

21 Uhr

Die rasante Musikshow durch die deutsche Musiklandschaft

Dessau – Park Luisium

Wittenberg – Hofwirtschaft im Cranach-Hof

Führung: „Herbstspaziergang“

Folk- und Blues

15.30 Uhr

21 Uhr

Dessau – Selbstnutzer-Treff

P arty

16 Uhr

Sprechstunde für Interessenten

Dessau – Landhaus

Dessau – Teehäuschen

Oktoberfest

ganztägig

17 Uhr

Preisskat Dessau – Kiez-Kino

18 Uhr

La Paloma

AM BAUHAUS

22. Wanja Belaga »Improvisation am Klavier« OKTOBER 2008 | 20.00 UHR

Dessau – Schloß Luisium

19 Uhr

19. Solokonzer»Freytag spielt!« NOVEMBER 2008 | 20.00 UHR

Führung: „Berühmte Persönlichkeiten – Fürstin Louise“

Stiftung Bauhaus Dessau | Gropiusallee 38 | 06846 Dessau-Roßlau

ganztägig

1. Wittenberger Oktoberfest Dessau – Beatclub

20 Uhr

How To Start A Fire On Stage: Nuclear Nature u.a. Wittenberg – Flowerpower

Wittenberg – KTC Theater „Chamäleon“

Dessau – Anhaltisches Theater

Wittenberg – Stadt-Information

2. Sinfoniekonzert

Öffentliche Stadtführung

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies

Once

Dessau – Anhalt Arena

Wittenberg – Hofwirtschaft im Cranach-Hof

Dessau – Flowerpower

Five O` Clock – Der Teenachmittag

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies

20 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

19.30 Uhr

20 Uhr

Konzert: Andrea Berg

La Paloma

Pa r t y

14 Uhr

17 Uhr

Dessau – Landhaus

Dessau – Hexes Tropica

Oktoberfest

Studentenabend

Wittenberg – Brett`l-Keller

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Kiez-Kino

Kabarett: Jürgen Walter – „Aus Liebe“

DDR-Party – „früher war alles besser“

Crosby, Stills, Nash & Young / Dèjà Vu

Donnerstag 02 Bü h n e 17.30 Uhr

12

Wittenberg – Andreasbreite am Bahnhof Altstadt

ganztägig

20 Uhr

19 Uhr

20.30 Uhr

20 Uhr

20 Uhr

Dessau – Brauhaus „Zum Alten Dessauer“

21 Uhr

Karibische Tanz-Cocktail-Party Köthen – LiveMusicCircus

22 Uhr

it`s your party


Pa r t y

Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr

Ossi Party

Was n o c h Köthen – Innenstadt

ganztägig

Anhaltischer Oktobermarkt Rodleben – Gemeindezentrum

Dessau – Landhaus

leo-empfehlung

Oktoberfest

Klasse(n)treffen

ganztägig

Wittenberg – Andreasbreite am Bahnhof Altstadt

ganztägig

1. Wittenberger Oktoberfest

22 Uhr

Liebe Leute es ist soweit, der 2. Oktober schreit. Das Klasse(n)treffen ist zurück, und zwar bereits in der dritten Auflage. Ein musikalischer Hochgenuss der seinesgleichen sucht, in einer Stadt, die vor nicht allzulanger Zeit durch qualitativ hochwertige elektronische Musik geprägt wurde. So konnte kein geringerer als Falco Brocksieper, der bereits schon für heiße Nächte in Dessau sorgte, gebucht werden. Weiterhin wurden die Highlights Jens Bond, der im legendären Berliner Watergate als Resident Dj tätig ist, der Überflieger Daniel Dreier der mit seinen Produktionen für viel Aufsehen in letzter Zeit sorgte, und das Dessauer Urgestein Treplec gewonnen werden. Zur regionalen Unterstützung kommen die Twinpitscher’s aus Magdeburg, sowie Aikoon und La Kotze aus der Küche 187 in Wittenberg, Mynok und Metulsky aus dem Bootshaus Roßlau, und die Smaragdmusikgarde. Außerdem Mike Skinner von Raketenmusik Dessau. Nicht nur für die Ohren wird gesorgt, sondern auch für die Augen, so wird es auf mehreren Leinwänden Live Visuals vom Dessauer VJ Slamt geben. Das ganze Spektakel wird in der Alten Brauerei in Dessau auf drei Floor’s stattfinden. |>

Dessau – Scream Disco

Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten. Schnell eine E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com schicken und Daumen drücken.

10 Uhr

Dessau – Historischer Ratskeller

Roßlau – Feuerwache

Tanzabend mit Musik aus den 60er, 70er und 80er Jahren

Tag der offenen Tür

Wittenberg – Flowerpower

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Erntedankfest

Eichenfest

20 Uhr

10 Uhr

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Köthen – Hochschule Anhalt, Ratke-Gebäude

11.30 Uhr

Vortrag: „Aktion Ungeziefer“ Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Wittenberg – Lutherhaus

19 Uhr

Mein liebster Luthertext Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Crosby, Stills, Nash & Young / Dèjà Vu

Sonnabend 04

20 Uhr

Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Erntedankfest Coswig – Lindenhof

21 Uhr

80er Jahre Party Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr

Oktoberfest Dessau – Beatclub

22 Uhr

Grooveclub Köthen – LiveMusicCircus Girls Club

22 Uhr

Coyote Festival

Büh n e Dessau – Anhaltisches Theater

16 Uhr

Donnerstag, 2. Oktober, 22 Uhr Dessau, Depot (Alte Brauerei)

W a s n o ch Köthen – Innenstadt

ganztägig

Parsifal

Anhaltischer Oktobermarkt

Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Show in Party & Party in Show

Wittenberg – Hauptbahnhof

8.45 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

Wanderung „Gräfenhainichen – Gremminer See – Gräfenhainichen“

„`Ne Schüssel Buntes“

Dessau – Obstmustergarten

Dessau – Bibers Corner

Schlachtefest mit Tanz

Comedy Clash – Live Stand-UpComedy

Dessau – Tourist-Information

19.30 Uhr

20 Uhr

Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Kabarett: „Ach Du dickes Ei“

M u s ik Dessau – Marienkirche

19.30 Uhr

Festkonzert Wittenberg – Stadtkirche

10 Uhr

10 Uhr

Stadtrundgang Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Dessau – Berufsschulzentrum, Turnhalle

13.30 Uhr

Cheerleader-Workshop

20 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Roßlau – Galerie Sunshine

Außergewöhnliche Freizeitbeschäftigungen

Bluesnight & American Barbeque

Zerbst – Schloss

„Luther-Blues“

20.30 Uhr

www.leo-magazin.com

14 Uhr

14 Uhr

Öffnung des Schlosses mit Ausstellung und Führungen

Forsthaus „Leiner Berg“ Birnbaumweg 06844 Dessau www.leinerberg.de

Weihnachten im Forsthaus Die Gemütlichkeit im Forsthaus „Leiner Berg“ bietet Ihnen einen schönen und passenden Rahmen für Ihre Weihnachts- oder Jahresabschlussfeier – idyllisch, individuell und urgemütlich mitten im Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Weitere Informationen unter: 0163 7444135 oder d.werner69@web.de

13


Pa r t y

Wittenberg – Cranach-Haus

14 Uhr

Ausstellungen: „Lucas Cranach Zeichnungen“ Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Crosby, Stills, Nash & Young / Dèjà Vu

ganztägig Oktoberfest

Wittenberg – Altstadt, Andreasbreite am Bahnhof

ganztägig

1. Wittenberger Oktoberfest

Wittenberg – Schloßkirche, Thesentür

Bü h n e Dessau – Anhaltisches Theater

Mu s ik Thießen – Kupferhammer

11 Uhr

Erntedank mit Markt und Kaffeekonzert Dessau – Kurt-Weill-Zentrum, Haus Feininger

15 Uhr

„Magisches Duo“

Crosby, Stills, Nash & Young / Dèjà Vu

Fotopräsentation: Faszination und Chance „Leben in Skulpturen“

10 Uhr

P arty Köthen – Studentenclub Mensakeller

20 Uhr

Semesteranfangsparty

W as noch Köthen – Campus

Öffentliche Stadtführung

Ersti Days 2008

leo-empfehlung

ganztägig

Dessau – Steganlage Leopoldshafen

10 Uhr

Rad-Kanu-Kombitour

„Verliebungssüchtig“

Freitag, 10. Oktober, 19.30 Uhr Wittenberg, Clack Theater

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

14

Frisch verliebt? Gerade entliebt? Kräftig durchgeliebt? Sind Sie mehr der Beziehungstyp oder eher ein Verfechter der seriellen Monogamie? Glücklicher Dauersingle oder hoffnungsvoller Nichtsucher? Dann sind sie vielleicht wie Holger Edmaier einfach „verliebungssüchtig“. Irgendwie sind wir doch alle auf der Reise - einer ewigen Reise zum Anderen, zu sich selbst. Immer auf der Suche nach dem großen Gefühl, dem ganz großen Stück von der fetten Buttercremetorte des Glücks. Unterwegs und doch niemals ankommend, bis man irgendwann anfängt, unterwegs zu Hause zu sein. Holger Edmaier präsentiert einen Abend mit PopMusik, Klavier und Ukulele voller merkwürdiger Liebeslieder und Geschichten – absurd und doch real, komisch und voller Sehnsucht. Lieder und Geschichten voller Romantik, scharf gewetzten Querschlägern, Ironie und Leidenschaft. Aus dem Leben – mitten ins Leben. Glück ist das, was man daraus macht - oder, um es anders zu sagen: Die wohl schmackhafteste Art Spinat zuzubereiten ist, ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak zu ersetzen. |>

Köthen – Campus

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter allen E-Mails bis zum 8. Oktober an gewinnspiel@leo-magazin.com. Viel Glück!

Wittenberg – Flowerpower

14 Uhr

Campusführung Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Wittenberg – KTC Theater

15.30 Uhr

Dia-Vortrag: „Norwegen – Land zwischen Fjord und Fjell“ Dessau – UCI-Kino

17.30 Uhr

Jugend ohne Jugend Dessau – Brauhaus „Zum Alten Dessauer“

19 Uhr

„Mi Barrio-Salsa“ Cocktail Grand-Prix Dessau – Schwabehaus

19 Uhr

Literaturkreis „Wilhelm Müller“

20 Uhr

Kaffeeklatsch mit Tanzmusik Wittenberg – Schlosskirche

14.30 Uhr

Dessau – Marienkirche

Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

14.30 Uhr

B ühne Tragödie Faust

11 Uhr

Mus ik Dessau – Brauhaus „Zum alten Dessauer“

30 Minuten Orgelmusik

Dessau – l’Appart

Zerbst – Grosse Messehalle

10 Uhr

Montag 06 Dessau – Anhaltisches Theater

Brunch zum Verkaufsoffenen Sonntag

B ühne Dessau – Marienkirche Das Tagebuch der Anne Fank

Anhaltischer Oktobermarkt

10 Uhr

Dienstag 07

20.30 Uhr

Köthen – Innenstadt

ganztägig

20.15 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

W a s n o ch

17 Uhr

Kabarett mit Michael Frowin und Martin Maier- Bode

Jugend ohne Jugend

5. Oktober, 16 Uhr Dessau, Akazienwäldchen Alle die ihr Glück auf dem Rad oder Skateboard versuchen möchten, können dies nun an regelmäßigen Kursen am „Akw“. |>

Sonntag 05

19.30 Uhr

Führung: Unterwegs mit Katharina von Bora und Barbara Cranach

Bmx & Skateboard Anfängerkurs

Führung: „Von Giftmischern & Pestärzten“

Wittenberg – Clack Theater

Dessau – UCI-Kino

leo-tipp

21 Uhr

Tragödie Faust

Wittenberg – Markt

16 Uhr

Dessau – Landhaus

Flowerpower-Kneipe

17 Uhr

„Angles do sing!“ Tour 08

P arty Köthen – Studentenclub VT-Club

18 Uhr

Willkommensparty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Spiele-Party

W as noch Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Café Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Bräsen – Bowling Center

12 Uhr

Oktoberfest Dessau – Schwabehaus

14 Uhr

Treff der Mundartfreunde Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie, Georgium

15 Uhr

Kunstkurs für Kinder von 7-8 Jahre Dessau – Kiez-Kino

19 & 20.30 Uhr

Crosby, Stills, Nash & Young / Dèjà Vu

Mittwoch 08 B ühne Dessau – Marienkirche

10 Uhr

Das Tagebuch der Anne Fank Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: „Die Reißzwecken“

www.leo-magazin.com


Wittenberg – KTC Theater „Chamäleon“

19.30 Uhr

„Liebe Jelena Sergejewna“

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Crosby, Stills, Nash & Young / Dèjà Vu

M u s ik

Donnerstag 09

Wittenberg – Leucorea

Bühne

19.30 Uhr

Klavierkonzert

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party Köthen – Mensa

Dessau – Marienkirche

10 Uhr

Das Tagebuch der Anne Fank Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr Die Geisel

Bereits zum dritten Mal findet vom 28. Oktober bis 2. November das große Mittelalter- und Musikspektakel in Wittenberg statt. Ganz nach dem diesjährigen Thema „Luthers Ankunft in Wittenberg. Mitteldeutsche und europäische Musik um 1500“ gibt es Konzerte, Workshops und Vorträge zu sehen und hören.

20.30 Uhr

Überraschungsprogramm

Musik Dessau – Rolling Art

Dessau – Beatclub

20 Uhr

22 Uhr

„Foco“ – Folk & Country

Wittenberg – Fun Discothek

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Erst-Semester Warm Up

22 Uhr

Erntedankfest

Was n o c h

W a s n o ch 11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Wittenberg – Stadt-Information

Öffentlicher Stadtrundgang

Dessau – Hexes Tropica

11 Uhr

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

19 Uhr

Studentenabend Dessau – St. Georg Kirche

19.30 Uhr

Vortrag: „Bittere Armut am Zuckerhut“ Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Kneipe Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr XXY

Freitag 10 Bühne Dessau – Marienkirche

10 Uhr

Das Tagebuch der Anne Fank Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr Wittenberg – Stadt-Information

Der Opernball

14 Uhr

Wittenberg – Barrik

Köthen – Schloss, Spiegelsaal

Travestie und Comedy mit „The First Ladies“

Feierliche Immatrikulation

Wittenberg – Phönix Theaterwelt

Dessau – Kiez-Kino

Eva Lind und das Johann Strauß Ensemble

Öffentliche Stadtführung

18 Uhr

18 Uhr

Crosby, Stills, Nash & Young / Dèjà Vu Dessau – Selbstnutzer-Treff

18 Uhr

Auf den Spuren Luthers

Wittenberg – Barrik

21 Uhr

Immiball

leo Musiziert

Organisation von SelbstnutzerBaugruppen

19.30 Uhr

19.30 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Musik-Pop-Kabarett

Ihre Termine an dates@leo-magazin.com

Das Festival war bereits bei seiner Premiere 2006 ein voller Erfolg. Es unterstützt eine bislang unbekannte Musik, die trotzdem begeistert. Acht Konzerte wird es zu hören geben. Darunter die gastgebende Wittenberger Hofkapelle: sie vereinigt Vokalisten, eine Alta-Capella-Besetzung, Streicher und Lautenisten. Unter anderem werden auch das Ensemble Schola Stralsundensis aus Stralsund und das Ensemble Amarcord, eine bekannte A-CapellaBand aus Leipzig auftreten. Der Workshop ist nicht nur fester Bestandteil des Festivals sondern nebenbei auch der einzige für Renaissancemusik in Deutschland. Die bekannten Dozenten Maurice van Lieshout, Ingo Voelkner, Bernhardt Stilz, Holger Faust-Peters, Christoph Burmester und Festivalchef Thomas Höhne sorgen für tieferes Verständnis einer bedeutsamen Musikkultur und geben Kurse für Pommer, Blockflöte, Dulzian, Fiedel, Krummhorn, Viola da Gamba, Laute und frühbarocken Gesang und Tanz. Die Ausstellung am 30. Oktober befasst sich mit historischen Instrumenten und Noten aus Renaissance und Spätmittelalter. Aussteller aus ganz Europa werden beteiligt sein. Außerdem gibt es am gleichen Tag im Lutherhaus Vorträge mit musikalischer Untermalung und historischer Tafelei mit Namen „Die Nacht davor“. Man darf sich überraschen lassen. Weitere Informationen und Tickets unter www.wittenberger-renaissancemusik.de

15


Dessau – Historischer Ratskeller

20 Uhr

Vicki Vomit „Globale Erwärmung: unser Ausweg aus der Krise“ Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Plaudereien aus dem Spülkasten

Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Platsch (Ge-)Quatsch! Köthen – Schloss

20 Uhr

7. Köthener Kleinkunsttag – Varieté- und Showabend

Mus ik Wittenberg – Stadtkirche

18 Uhr

Orgelmusik zum Wochenschluss

P arty Thießen – Kupferhammer

19 Uhr

Schmuck-Party Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Mus ik

80iger-Party Roßlau – Pub M1

21 Uhr

15.30 Uhr

Oktoberfest Dessau – Beatclub

22 Uhr

Lieblings Klub Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr

7. Köthener Kleinkunsttag

Samstag, 11. Oktober, 19 Uhr Köthen, Veranstaltungszentrum im Schloß

W as noch Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

Am 11. Oktober gibt es nun bereits den 7. Köthener Kleinkunsttag. Erstmalig findet der Kleinkunsttag im Johann-Sebastian-Bach-Saal des Veranstaltungszentrums des Köthener Schlosses statt. Wie auch in den vergangenen Jahren erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm aus Tanz, Musik, Gesang und Theater. Sämtliche Akteure des Vereins und auch seine Gäste werden an diesem Abend ohne Gage arbeiten und auftreten. Die Eintrittsgelder der Abendveranstaltung dienen ausschließlich zur Deckung sämtlicher Nebenkosten. Neben allen Kulturgruppen werden dieses Jahr auch wieder Freunde und Gäste auf der Bühne begrüßt. Man darf sich freuen auf die Auftritte von „Gaia Percussion“ und „Al Madina“, zwei Gruppen aus Dessau-Roßlau, die sich exotischen Klängen und Darbietungen verschrieben haben, sowie dem jungen, aber sehr erfolgreichen Musical-Ensemble „F.O.T. – future of theater“ aus Köthen. Nach dem Varieté-Programm darf ab ca. 23 Uhr getanzt werden. Eine bunte Mischung aus bekannten Hits für Junge und Junggebliebene lädt auf die Tanzfläche. |>

16

Kammerkonzert Dessau – Marienkirche

19.30 Uhr

Konzert mit „L´arc six“ Dessau – l’Appart

20 Uhr

Rabatt-Tag

leo-empfehlung

Dessau – Anhaltische Gemäldegalerie, Georgium

Jazzabend – Live: Jazzfeel Dessau – Historischer Ratskeller

21 Uhr

Jazzabend mit „Mohi Buschendorf Trio“

P arty

14 Uhr

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Tourist-Information

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies

Öffentliche Stadtführung

17 Uhr

Abendspaziergang mit der Türmerin von St. Marien Wittenberg – Hofwirtschaft im Cranach-Hof

20 Uhr

Der kriminelle Salon des Dr. Watson Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

20 Uhr

Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies Roßlau – Pub M1

21 Uhr

Oktoberfest Dessau – Beatclub

21 Uhr

XXY

Live: Egotronic (Elektropunk)

Sonnabend 11 B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Tragödie Faust

Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr

Unten Ohne? Dessau – Scream Disco

22 Uhr

Give Away Night

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

W as noch

Travestie mit Joy Peters

Dessau – Marktplatz

Wittenberg – KTC-Theater

Regionaler Bauernmarkt

20 Uhr

Bauchredner-Comedy-Show

9 Uhr

www.leo-magazin.com


Dessau – Tourist-Information

Dessau – Anhaltisches Theater

Stadtrundgang

Sonderkonzert

10 Uhr

17 Uhr

W a s n och

Dessau – Schwabehaus

10 Uhr

Freier Deutscher Autorenverband Werkstatt Dessau – Alte Feuerwehr, Autohaus Heise

10 Uhr

Ausstellung zum Heise Kunstpreis 2008 (bis 18.10.) Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Dessau – Anhaltisches Theater

10 Uhr

Führung Dessau – Museum für Naturkunde u. Vorgeschichte

10 Uhr

Dessauer Mineralien- und Fossilientauschtag Wittenberg – Stadtkirche

10 Uhr

Kanzelreden – „Die Psalmen“ Dessau – Schloss Mosigkau

11 Uhr

Sonderführung: „Schlossgeschichte einmal anders“

Dessau – Jugendclub Unser Schuppen/Tagesgruppe Fallschirm

Wittenberg – Stadt-Information

Eine kleine Kugel will Großes leisten – Murmelspiel

Dessau – Georgium, Anhaltische Gemäldegalerie

Wittenberg – Kultur- & Tagungszentrum

Führung: „Auf der Suche nach der magischen Farbe Blau“

14 Uhr

16 Uhr

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

17 Uhr

Kinder-Mitmach-MitlachBauchredner-Show

Montag 13 W a s n och

Dessau – Sonnenkopp.de

17 Uhr

Kartenlegen für Anfänger und Fortgeschrittene Wittenberg – Phönix Theaterwelt

19.30 Uhr

N. & T. Mücke – Zwischen Stettin und Königsberg (Dia-Ton-Show) Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – UCI-Kino

17.30 Uhr

Der Sohn von Rambow

XXY

Dessau – UCI-Kino

Verteiler! Sie haben ein Geschäft und wollen das Anhalt-Magazin für Ihre Kunden auslegen? Werden Sie Verteilstelle! Tel.: 0340 2508415-6 oder vertrieb@leo-magazin.com

Sonntag 12 M u s ik Dessau – Marienkirche

10.30 Uhr

1. Konzert des Anhaltischen Kammermusikvereins Wittenberg – Phönix Theaterwelt

15 Uhr

20.15 Uhr

Der Sohn von Rambow Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr XXY

Dienstag 14 Musik Wittenberg – Schlosskirche

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

W a s n och Dessau – Hauptsparkasse

ganztägig

Ausstellung zur Sparkassengeschichte Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

„Tee a`deux“ – Konzertnachmittag

Schlawwer Café

Dessau – Marienkirche

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

17 Uhr

Landes-Akkordeon-EnsembleSachsen-Anhalt

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

17


Wittenberg – Stadt-Information

Dessau – Kiez-Kino

Öffentliche Stadtführung

XXY

14 Uhr

Wittenberg – Alte Canzley

17 Uhr

20.30 Uhr

Donnerstag 16

Koch Lust

W as noch

Dessau – Kiez-Kino

19 Uhr

10 Uhr

XXY

Mittwoch 15 B ühne Köthen – Schloss

15 Uhr

Treff mit Ulli – zu Gast Gaby Rückert Dessau – Anhaltisches Theater, Restaurant

19.30 Uhr

19.30 Uhr

P arty

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Die 10 Regeln des Menschseins

19 Uhr

Studentenabend Wittenberg – Lutherhaus

19 Uhr

Karaoke-Party

Begegnungen mit Originalen

Dessau – Flowerpower

Dessau – Museum für Naturkunde u. Vorgeschichte

Dessau – Beatclub

22 Uhr

18

Wittenberg – Stadt-Information

20 Uhr

Karaoke-Party

Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten unter allen E-Mails mit dem Betreff „Delikat“ an gewinnspiel@leo-magazin.com oder per Post bis zum 16. Oktober.

Öffentlicher Stadtrundgang

Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Explosive Bläserattacken und fette Punkrockriffs – Die 5 Delikatos verschreiben sich seit nunmehr 7 Jahren der Verschmelzung von Punk, Rock’n’Roll und Ska. Insbesondere Jojos Reibeisenstimme, gepaart mit zuckersüßer Posaune und Trompete, verleiht ihrem Stil-Bastard seine besondere Note. Zwischen reinen Gitarrenrocknummern und rotzigen Offbeat-Passagen tummeln sich öfter auch ruhigere Klänge. Seit 2001 klappern die Jungs und ein Mädel fleißig die einschlägigen Bühnen Berlins ab und sammeln diverse Autobahnkilometer. Live sind Delikat mit über 120 absolvierten Konzerten schon länger kein Geheimnis mehr. Sie überzeugen durch energiereiche, schweißtreibende und sympathische Auftritte, in Berlin wie auch im Rest der Republik. Textlich werden Alltagserfahrungen und persönliche Geschichten verarbeitet, ohne Belanglosigkeiten zu zelebrieren. Klanglich wurde Wert auf eine fette, aber dennoch raue Produktion gelegt, was den Songs eine unverbrauchte Note verleiht, und das Lied im Mittelpunkt stehen lässt. Zum Aufwärmen kommen die LokalMatadoren von Paranoid Crime auf die Bühne. |>

11 Uhr

Dessau – Hexes Tropica

Travestie-Cabaret-Show

Samstag, 18. Oktober, 21 Uhr Wittenberg, Irish Harp Pub

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

18.30 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

Live: „Delikat“

Kunstbetrachtung für Senioren: „Die Frau im Portrait des 18. Jh.“

Dessau – Schwabehaus

Das Fest

leo-empfehlung

Dessau – Georgium, Anhaltische Gemäldegalerie

Abiparty

19 Uhr

Geologische Wanderung in den Oetztaler und den Stubaier Alpen (Dia-Vortrag) Dessau – Marienkirche

Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr

Erntedankfest

W as noch Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

20 Uhr

Vortrag: Erich von Däniken – „Götterdämmerung“ Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Kneipe

11 Uhr

Dates!

Öffentlicher Stadtrundgang Dessau – Bauhaus

12 Uhr

Sonderführung: IBA Stadtumbau 2010 Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Ihre Termine kostenfrei im größten Veranstaltungskalender der Region? Bitte senden Sie uns diese bis zum 15. für den Monat November zu! www.leo-magazin.com/vsk oder dates@leo-magazin.com

Roßlau – Ölmühle

15 Uhr

Lesung: Märchenhaftes und Alltägliches, es liest Sigrid Uhlig Dessau – Selbstnutzer-Treff

16 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Happy-Go-Lucky

Freitag 17

Sprechstunde für Interessenten

B ühne

Dessau – Kiez-Kino

Dessau – Anhaltisches Theater

XXY

Effi Briest

Dessau – Museum für Naturkunde u. Vorgeschichte

Wittenberg – Clack Theater

18 Uhr

18.30 Uhr

Suche nach dem AkazienhäherAthiopien

19.30 Uhr

19.30 Uhr

IV. Wittenberger Kabarettfestival

www.leo-magazin.com


Wörlitz – Pferdehof

Wittenberg – KTC Theater „Chamäleon“

19.30 Uhr

19.30 Uhr

„Liebe Jelena Sergejewna“ Dessau – Brauhaus „Zum Alten Dessauer“

20 Uhr

Fürst-FranzGedächtnisschleppjagd, Begrüßung und geselliges Beisammensein Roßlau – Wasserburg

20 Uhr

Ritteressen

Kabarett von Ralf Richter „Wutgelaunt“ Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Kabarett: „Wer hier verkehrt, verkehrt verkehrt“

Wittenberg – Hofwirtschaft im Cranach-Hof

20 Uhr

Malt & More – Der Whisk(e)yabend

leo-tipp Hörspielwinter 17. Oktober, 18 Uhr Dessau, Schwabehaus Auch im Oktober bietet der Schwabehausinnenhof wieder Platz für den Hörspielwinter mit warmen Getränken und Decken. |>

M u s ik Wittenberg – Stadtkirche

18 Uhr

Orgelmusik zum Wochenschluß

Pa r t y

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Die BMX Bande

Sonnabend 18 Bühne

Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

AC-DC Party mit Liveband „High Voltage“ Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies Dessau – Beatclub

22 Uhr

Schools Out

Dessau – Anhaltisches Theater

19 Uhr

Zu-Gast-Veranstaltung, Max und Moritz Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

IV. Wittenberger Kabarettfestival Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Wittenberg – Fun Discothek

Kabarett: „Irgendwohin tritt immer einer“

DJ D-Tale

Köthen – Schloss

22 Uhr

Was n o c h Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

20 Uhr

Knigge 2000 mit Jürgen Haase und Ralf Herzog

Musik

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Dessau – Georgium, Anhaltische Gemäldegalerie

Wittenberg – KTC Theater „Chamäleon“

16 Uhr

14 Uhr

„Kunst mit Muße und Kaffee“

Die Volkstümliche Musikantenparade

Wittenberg – Stadt-Information

Dessau – Marienkirche

14 Uhr

19.30 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Flamencokonzert

Dessau – Tourist-Information

Dessau – Rolling Art

17 Uhr

21 Uhr

Romantischer Spaziergang

Live: „L.E.-Boogieband“

Dessau – Schloß Luisium

Wittenberg – Irish Harp Pub

18 Uhr

22 Uhr

Vortrag „Die Jagd in AnhaltDessau zur Zeit des Fürsten Franz“

Live: „Delikat“

Dessau – Schwabehaus

Wittenberg – Flowerpower

Hörspielwinter im Schwabehausinnenhof

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies

18 Uhr

Pa r t y 20 Uhr

19


PRÄSENTIERT VON:

Dessau – Flowerpower

Sonntag 19

20 Uhr

AC-DC Party mit Liveband „High Voltage“

B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Hexes Tropica

17 Uhr

Oktoberfest

Wittenberg – Phönix Theaterwelt

21 Uhr

Dessau – Beatclub

Der König und Ich

17 Uhr

22 Uhr

Flamenco-Abend

Köthen – Live Music Circus

Wittenberg – Stadtkirche

The New Planet Circus

Chorkonzert Domkantorei Bergen

Digital Urban

22 Uhr

Mus ik 17 Uhr

W as noch

Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr TICKETS: VVK: 10, E: 14, TAGESKASS ESSBAR, INKL. FITN WORKSHOPS

WIR LADEN SIE EIN AUF

EINE FITNESSREISE UM DIE WELT ENTSPANNUNG WIE IN FERNOST MIT TAI CHI FIGURTRAINING WIE IN NEUSEELAND MIT BODY PUMP TEMPRAMENT & FEUER WIE IN SÜDAMERIKA MIT SALSAAEROBIC KRAFT WIE IM ARMY CAMP MIT EINEM DRILLING WORKOUT KONDITION WIE BEI DER TOUR DE FRANCE MIT INDOOR CYCLING

FITNESS TRIATHLON... UND VIELE WEITERE HIGHLIGHTS Jetzt zum günstigen Vorverkaufspreis anmelden! Die Anmeldung ist im Sportpark Dessau bis zum 22.10.2008 möglich. Im Eintrittspreis ist das gesamte Festival-Angebot, ohne Nutzung des Ballsport- und Saunabereichs, enthalten. Weitere Infos erhalten Sie telefonisch unter 0340 877750.

leo-empfehlung Barbara Thalheim & Band

Mittwoch, 29. Oktober, 19.30 Uhr Dessau, Marienkirche

Als Barbara Thalheim in den 90er Jahren für einige Zeit nach Paris ging, verstand sie kein einziges Wort und war doch fasziniert von diesen „Chansons à texte“. Sie buk sich die Inhalte passend zu ihrer Seelenlage. Kein Geld, aber in Paris, wo nichts geht ohne Geld. Kein Wort Französisch, die Freunde weit, fernab von guten Gesprächen. Isolationssüchtig geriet sie in eine ihr fremde akustische Welt von Melankomikern, Poeten und Sarkasten. In ihrem neuen Programm „herzverloren“ schmückt sie sich mit fremden Federn: Sie singt Lieder ihrer französischen Sängerkollegen und Freunde, die Generation der heute 40 bis 60 jährigen, die entscheidend zum Niveau der französischen Popularmusik beitragen. Mit dem schönen Satz – ich weiß nicht, von wem er ist – „Coverversionen sind Liebenserklärungen an Kollegen“ – ist eigentlich alles gesagt über das neue Programm. Denn irgendwie sind die Lieder durch die intensive Beschäftigung mit ihnen zu ihren eigenen geworden. Lieder, in denen es um Liebe, Politik, Tod, Kriege, Hoffnung, Ansichten und Weitsichten geht, um die Welt von Frankreich aus betrachtet. |> Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten unter allen E-Mails bis zum 27. Oktober an gewinnspiel@leo-magazin.com. Viel Glück!

20

Dresscode-white Dessau – Scream Disco

22 Uhr

Black Live Vocals

W as noch

Dessau – Teehäuschen

9 Uhr

Preisskat Coswig – Lindenhof

10 Uhr

5. Kinderkleiderbörse

Dessau – Lidiceplatz

Wörlitz – Elbauen

Regional- und Biomarkt Dessau – Tourist-Information

Fürst-FranzGedächtnisschleppjagd, Leichte Jagd

Stadtrundgang

Dessau – Bauhaus

Wörlitz – Pferdehof

Familienführung im Bauhausgebäude

9 Uhr

10 Uhr

10.45 Uhr

Fürst-FranzGedächtnisschleppjagd, Stelldichein Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

10.30 Uhr

10.30 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

10.30 Uhr

Vor der Premiere, Fidelio

Öffentlicher Stadtrundgang

Niemegk – Landhaus Alte Schmiede

Wörlitz – Schloss Wörlitz

Hochzeitsmesse

13 Uhr

Fürst-FranzGedächtnisschleppjagd, Hundemeute und Reiter Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Jagdschloss Haideburg

15 Uhr

225 Jahre Jagdschloss Haideburg – Jagdkultur in Anhalt Wörlitz – Jagdhaus Rosenwiesche

11 Uhr

Wörlitz – Pferdehof „Zur Elbaue“

13 Uhr

Fürst-FranzGedächtnisschleppjagd, Eintopf im Zelt und Verabschiedung Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Johannbau

14.30 Uhr

Vorstellung der Jubiläumsvitrine

15 Uhr

Dessau – Johannbau

Dessau – Sonnenkopp.de

Vortrag „Zum 250-jährigen Regierungsjubiläum des Fürsten Franz von Anhalt- Dessau“

Fürst-FranzGedächtnisschleppjagd, Imbiss

16 Uhr

Klangschalen und Stimmheilung Wörlitz – Felseninsel Stein

19.30 Uhr

Fürst-FranzGedächtnisschleppjagd, Empfang und rustikales Buffet

15 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater, Restaurant

15.45 Uhr

Kaffee im Salon

Montag 20 W as noch

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Happy-Go-Lucky

www.leo-magazin.com

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang


LEO outdoor

Der größte Rucksack von Anhalt Der riesige Rucksack vor der Tür ist das Markenzeichen des Trekkingladens. Alles was der Dessauer zum Campen, Klettern oder Bergsteigen braucht, bei „Payola“ wird er fündig. Im Juni ist der Outdoor-Laden von der Albrechtstraße in die Zerbster Straße umgezogen. Der alte und mittlerweile verschlissene Riesenrucksack durfte nicht mit. Ein neues Exemplar prangt nun vor der Tür. Genutzt wird das monströse Tragegestell nicht. Nur ab und zu wird es verliehen. Einmal an eine Hochzeitsgesellschaft. Die Hochzeitsgäste stapelten in ihm ihre Geschenke. Ein andermal wurde er unrechtmäßig entliehen. Man hatte vergessen ihn am Abend herein zu tragen. Am nächsten Morgen war er weg. „Dabei kann den Rucksack niemand zum Wandern benutzen“, sagt Hagen Pfeifer, einer der Geschäftsführer von Payola. Vor neun Jahren eröffnete er ein zweites Geschäft in Dessau. Payolas Hauptsitz befindet sich seit 1995 in Halle. Damals kam Pfeifer mit vier Freunden auf die Idee einen Trekkingladen aufzubauen. Deshalb kennen sich fast alle der Festangestellten von früher. „Wir haben ein sehr intensives freundschaftliches

Verhältnis“, betont Hagen Pfeifer. Vor der Wende haben sich die fünf in Johanngeorgenstadt kennen gelernt. Im Internat wurden sie eineinhalb Jahre lang zu Geologiefacharbeitern ausgebildet. „Wir mussten damals viel raus in die Natur und haben Mineralien gesammelt“, erinnert sich Pfeifer. Nach der Wende hatten sie noch immer Spaß am Wandern und sind zusammen gereist. Daher das Interesse am Kraxeln. „Dann stand irgendwann die Idee mit dem Laden im Raum.“ Nach dem Umzug ins Zentrum war Payola-Chef Hagen Pfeifer zunächst skeptisch, weil es in der Nähe keinen Parkplatz gibt. Doch die Sorgen verflüchtigten sich rasch. Die Kunden kommen trotzdem. Auf eines achtet man nun besonders: Dass der neue Riesenrucksack jeden Abend eingeräumt wird. |>

Infokasten Payola GmbH Sport und Freizeitbedarf Zerbster Str. 21 06844 Dessau/Anhalt Telefon und Fax: 0340 2208212 Webseite: www.payola-online.de

21


Wittenberg – Stadt-Information

leo Leinwand

14 Uhr

Mittwoch 22 Mus ik

Öffentliche Stadtführung

So ist Paris

Dessau – UCI-Kino

17.30 Uhr

Paris gehört zu den Städten in der Welt, die so oft fotografiert und gefilmt wurden, dass neue Bilder von ihnen kaum mehr vorstellbar sind – alles scheint bereits auf Film oder Chip gebannt. Cédric Klapisch (»L’auberge espagnole«) hat dennoch seinen neuesten Film in der französischen Hauptstadt gedreht und behauptet nun im Titel »So ist Paris«.

Nanny Diaries Dessau – Schwabehaus

18 Uhr

Treff Numismatiker Dessau – Bürger Bildungs- und Freizeitzentrum

18 Uhr

Köthen – Veranstaltungszentrum

15 Uhr

Tanz für Senioren Dessau – Bauhaus

20 Uhr

Musik am Bauhaus mit Wanja Belage

P arty

Vorstellung von Finanzierungsund Fördermöglichkeiten für Selbstnutzer und Baugruppen

Wittenberg – Flowerpower

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Flowerpower

Flowerpower-Kneipe

Karaoke-Party

20 Uhr

20 Uhr

Karaoke-Party

20 Uhr

Dessau – UCI-Kino

Wittenberg – Fun Discothek

Nanny Diaries

Erntedankfest

20.15 Uhr

22 Uhr

W as noch

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Happy-Go-Lucky

Dienstag 21 Mus ik

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

Dessau – Historischer Ratskeller

14 Uhr

Kaffeeklatsch mit Tanzmusik

Dessau – Selbstnutzer-Treff

14.30 Uhr

Und ihm ist es tatsächlich gelungen, Paris neue Aspekte abzugewinnen, in dem er ganz unterschiedlichen Figuren auf ihren Wegen durch die Stadt folgt und mit sanfter Ironie deren Leben ausleuchtet: Ein Sorbonne-Professor findet sich ebenso unter ihnen wie ein kranker Tänzer, der seinen Job aufgeben musste, ein Müllmann, ein Fischhändler oder ein Model. Paris ist für Klapisch keine Einheit und wenn, dann besteht sie für ihn in der gegensätzlichen Vielfalt. »Wieder hat der Regisseur Klapisch recht unterschiedliche Personen und Schicksale in einem Episodenfilm miteinander verwoben. Es gibt auf der Welt kaum jemanden, der dieses nur scheinbar so leichte Genre derart perfekt beherrscht wie er.« (Die Welt) |> Thomas Steinberg

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Öffentliche Stadtführung

Wittenberg – Schloßkirche

16 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

Dessau – Teehäuschen

14.30 Uhr

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Spiele-Party

W as noch

Sprechstunde für Interessenten

17 Uhr

Preisskat Dessau – Kiez-Kino

18 Uhr

Happy-Go-Lucky

Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Café Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Wittenberg – Alte Canzley

18 Uhr » So ist Paris

ab 23.10. 2008 im KIEZ-Kino

Frankreich: 2008; Genre: Komödie; Regie: Cédric Klapisch; Darsteller: Juliette Binoche, Romain Duris, Fabrice Luchini; Länge: 130 Minuten; FSK: ab 6

Vortrag: „Herbstfrüchte im Einsatz unserer Gesundheit“

Dessau – Kiez-Kino

Dessau – Kiez-Kino

Happy-Go-Lucky

19 Uhr

Happy-Go-Lucky Wittenberg – Evangelische Akademie

22

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten – E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com oder Postkarte mit dem Betreff »KIEZ-Kino« bis zum 17.10.2008 an LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau-Roßlau.

19.30 Uhr

außerdem im KIEZ-Kino: »Crosby, Stills, Nash & Young – Déjà Vu« ab 2.10. | »XXY« ab 9.10. | »Happy-Go-Lucky« ab 16.10. | »So ist Paris« ab 23.10. | »Der große Japaner« ab 30.10 Gute Unterhaltung.

Der größte Veranstaltungskalender der Region: www.leo-magazin.com

Texturen der Erinnerung „Frau Paula Trousseau“

20.30 Uhr

Donnerstag 23 B ühne Wittenberg – Barrik

20.30 Uhr

Überraschungsprogramm

W as noch Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung


19 Uhr

Dessau – Brauhaus „Zum Alten Dessauer“

Wittenberg – Flowerpower

Tanzabend von Rock`n Roll bis Disco-Fox

Flowerpower-Kneipe

Dessau – Beatclub

Dessau – Kiez-Kino

Put On Your Dancing Shoes

Dessau – Hexes Tropica

21 Uhr

Studentenabend

20 Uhr

20.30 Uhr

22 Uhr

Wittenberg – Fun Discothek

So ist Paris

TYRANNEI FREIHEITSKAMPF LIEBE

22 Uhr

Anzeige! Sie wollen neue Kunden und Gäste gewinnen? Schalten Sie eine Anzeige! Tel.: 0340 2508415-6 oder anzeigen@leo-magazin.com

Die Muse küsst

W a s n och Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Freitag 24 Büh n e

Öffentliche Stadtführung Dessau – Tourist-Information

17 Uhr

Wittenberg – Barrik

19 Uhr

Abendspaziergang mit der Türmerin von St. Marien

Dinnershow Dessau – Anhaltisches Theater

Wittenberg – Best Western Stadtpalais

19.30 Uhr Die Geisel

Wittenberg – Clack Theater

18.30 Uhr

Mords-Menü – 13. Candle Light Dinner

19.30 Uhr

Dessau – Schloss Luisium

Wittenberg – KTC Theater „Chamäleon“

Sonderführung: „Taschenlampenführung durch das Schloss Luisium“

„Jahrmarktsfest zu Plundersweilern“

Dessau – Wissenschaftliche Bibliothek

Dessau – Historischer Ratskeller

Tag der Bibilotheken

Die Nörgelsäcke

19.30 Uhr

20 Uhr

Der Flotte Dreier mit „von Comedy bis Kabarett“ Wittenberg – Brett´l-Keller im Alaris Schmetterlingspark

20 Uhr

Kabarett: „Wer immer mit dem Schlimmsten rechnet, hat meistens eine gute Zeit“

M u s ik

19 Uhr

20 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr So ist Paris

Sonnabend 25 Bühne Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr Fidelio

Wittenberg – Stadtkirche

Wittenberg – Barrik

Orgelmusik zum Wochenschluß

Latinoshow „Living la vida loca“

18 Uhr

19.30 Uhr

Dessau – Marienkirche

Wittenberg – Clack Theater

„A capella Konzert“ mit Hudson Shad

CLACKquatsch

19.30 Uhr

Dessau – Arkadencafé Mrosek

20.30 Uhr

Live: „CC The BoogieMan feat. George Greene“

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

19.30 Uhr

Wittenberg – Phönix Theaterwelt

19.30 Uhr

Die Amerikanische Päpstin, Schauspiel Wittenberg – KTC Theater „Chamäleon“

19.30 Uhr

20 Uhr

„Jahrmarktsfest zu Plundersweilern“

Dessau – Flowerpower

Dessau – Marienkirche

Wunschmusik-Party

„Das MTS-Wunschkonzert“

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies

20 Uhr

Musik 19.30 Uhr

23


Köthen – Schloß

Wittenberg – Stadt-Information

Coswig – St. Nicolai

Flamencokonzert

Öffentliche Stadtführung

Blechbläserensemble „QuintettOttonie“

19.30 Uhr

Wittenberg – Wittenberger Bierstuben

20.30 Uhr

Live: „Wolle & Friends“ Köthen – Veranstaltungszentrum im Schloss

21 Uhr

Oldie Fete mit „The Travelin Travelin Band“, Berlin Wittenberg – Irish Harp Pub

22 Uhr

John Kirkbride & Ferdl Eichner

14 Uhr

Dessau – Sonnenkopp.de

14 Uhr

17 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater

Gesund werden durch SchüßlerSalze

19.30 Uhr

Sonderkonzert: „Impuls“

W as noch

Dessau – Schloß Georgium

15.30 Uhr

Künstlergespräch mit Inken Hemsen Dessau – Georgium, Anhaltische Gemäldegalerie

16 Uhr

Eröffnung der Sonderausstellung „Die Sprache der Dinge“

Pa r t y

Dessau – Hangar

10 Uhr

Baumesse-Richtfest „Rudi“ Zerbst – Jahn- Stadion

10 Uhr

28. Rolandlauf

leo-tipp

Coswig – Lindenhof

Deutschland liest.

19 Uhr

Anglerball

24. - 31. Oktober, 10 Uhr Dessau, Hauptbibliothek Eine bundesweite Aktionswoche unter dem Motto „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ mit besonderen Aktionen. |>

Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies Dessau – Flowerpower

Wittenberg – KTC Theater

Dessau – Sportpark

Flowerpower-Party mit Rock und Oldies

II. Magic World of Orient-Tanzgala

1. Dessauer Fitness Festival

20 Uhr

Thießen – Kupferhammer

20 Uhr

Tanz mit Drea und der Dicke

19.30 Uhr

Dessau – Tanzschule Günther

19.30 Uhr

10 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

11 Uhr

Tanztreff

Traduttore-Traditore, Vortrag zum Thema Opernübersetzung

Dessau – Beatclub

Wittenberg – Schloßkirche, Thesentür

Pöbel & Gesocks live (Lumpenball)

Führung: „Nachts im Museum“

14 Uhr

Wittenberg – Fun Discothek

Dessau – Wissenschaftliche Bibliothek

Roßlau – Ölmühle

Table-Dance

Tag der Bibilotheken

20 Uhr

22 Uhr

20 Uhr

Wittenberg – Stadt-Information

20 Uhr

Dessau – Scream Disco

Dessau – Kiez-Kino

Techno Party

So ist Paris

22 Uhr

Dessau – Tourist-Information

10 Uhr

Loriot-Abend

Montag 27 W as noch

Verteiler!

Reuden – Tequila Drive, Biker Cafe & Motel Saisonübergangsparty mit Schlachtefest

17 Uhr

20.30 Uhr

W a s n o ch ganztägig

Öffentliche Stadtführung

Sie haben ein Geschäft und wollen das Anhalt-Magazin für Ihre Kunden auslegen? Werden Sie Verteilstelle! Tel.: 0340 2508415-6 oder vertrieb@leo-magazin.com

Stadtrundgang

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – UCI-Kino

17.30 Uhr

Dessau – Hangar

Sonntag 26

10 Uhr

Baumesse Richtfest „Rudi“

B ühne

Factory Girl Wittenberg – Alte Canzley

18.30 Uhr

Fettlösliche Vitamine

Wittenberg – KTC Theater

Wittenberg – Clack Theater

II. Magic World of Orient“ – TanzWorkshop

Die Reißzwecken

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Dessau – Marienkirche

Wittenberg – Flowerpower

Öffentlicher Stadtrundgang

„herzverloren“ Barbara Thalheim & Band

Flowerpower-Kneipe

Wittenberg – Phönix Theaterwelt

20 Uhr

10.30 Uhr

11 Uhr

Dessau – Selbstnutzer-Treff

14 Uhr

Stadtspaziergang/Fahrradtour zu den Selbstnutzer-Standorten

19.30 Uhr

Mus ik 16 Uhr

16 Uhr

9 „Junge Opernstars“

Dessau – Schwabehaus

19 Uhr

Literaturkreis „Wilhelm Müller“

20 Uhr

Dessau – Marienkirche Dia-Vortrag: „Südengland und Cornwall. Eine Bilderreise in das Land der Rosamunde Pilcher“


Dessau – UCI-Kino

20.15 Uhr

Musik

Factory Girl

Wittenberg – Kirche St. Marien

Dessau – Kiez-Kino

Konzert spätmittelalterlicher Musik

20 Uhr

20.30 Uhr So ist Paris

Pa r t y

Dienstag 28 M u s ik Wittenberg – Schloßkirche

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik Wittenberg – Refektorium des Lutherhauses

19 Uhr

Eröffnungskonzert des Wittenberger Renaissancemusikfestival

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr

Erntedankfest

W a s n o ch Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadt-Information

Spiele-Party

Was n o c h Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Café Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung Dessau – Kiez-Kino

18 Uhr

So ist Paris Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr So ist Paris

Donnerstag 30

leo gehört von Holger Baumgarten

METALLICA »Death Magnetic«

Keine andere Band hat meinen musikalischen Werdegang so stark beeinflusst wie die Thrasher aus der Bay Area in San Francisco. Als ich 1983 den Titel „Seek & Destroy“ vom Album „Kill ’em all“ im Radio hörte, wurde eine neue Tür nicht nur aufgestoßen, sondern förmlich weggesprengt. Solch eine Intensität und Geschwindigkeit war mir und vielen anderen Headbangern damals völlig neu. Mit dem eigentlich unbetitelten und später durch seine schlichte schwarze Aufmachung als „Black Album“ bekannt gewordenem fünften Album kam verdientermaßen der weltweite Durchbruch. Von da an kannte dank MTV und Radio wirklich jeder, der sich in irgendeiner Form für Musik interessierte, diese Band.

Bühne Dessau – Anhaltisches Theater

16 Uhr

Effi Briest

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Cocktail-Party Dessau – Flowerpower

20 Uhr

Cocktail-Party Dessau – Beatclub

21 Uhr

Halloween Hardcore Bash Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr

Halloween

W a s n o ch Wittenberg – Stadt-Information Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Öffentliche Stadtführung

Köthen – Schloß-Marstall

Dessau – Kiez-Kino

„Halloweenparty“ für Kinder – Eltern willkommen

19 Uhr

So ist Paris

Mittwoch 29 Büh n e

18 Uhr

Wittenberg – Gaststätte „Grauer Wolf“

19 Uhr

Wittenberger Musikerstammtisch

Wittenberg – Clack Theater

Wittenberg – Alte Canzley

Kabarett: „`Ne Schüssel Buntes“

„Mit Luthers essen“

19.30 Uhr

19 Uhr

METALLICA »Death Magnetic«

Doch nun zum aktuellen Longplayer. Mit „Death Magnetic“ tilgen METALLICA die Schmach des unsäglichen „St. Anger“ Albums, welches den schlechtesten Sound aller Zeiten aufweisen kann, und auch die Zeit der Cowboyhüte und schwarz lackierten Fingernägel scheint Gott sei Dank vorbei zu sein. Endlich wieder METALLICA typische Riffs und vor allem auch Gitarren-Solos, welche ja auf dem Vorgänger komplett ignoriert wurden. METALLICA sind mit „Death Magnetic“ definitiv zurück im Ring und vermeintliche Erbschleicher wie TRIVIUM (welche wirklich verdammt nach Hetfield und Co. klingen) müssen sich warm anziehen, um ihre offensichtlichen Vorbilder irgendwann einmal aus demselben zu werfen. |> www.metallica.com

25


Dessau – Museum für Naturkunde u. Vorgeschichte

19 Uhr

Vortrag: „Biber in der Kultur der Völker“ Dessau – Hexes Tropica

19 Uhr

Dessau – Beatclub

22 Uhr

Pop-Püree Halloween Special Wittenberg – Fun Discothek

22 Uhr

Geburtstagsparty

W as noch

Studentenabend Wittenberg – Lutherhaus

20 Uhr

Die Nacht davor – Begegnungen im Lutherhaus Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Der große Japaner Wittenberg – Stadt-Information

22.30 Uhr

Dessau – Sparkasse

ganztägig

Halloween-Party für alle KNAXianer und die es werden wollen Merzien – Sportplatz

ganztägig Halloween

Dessau – Wallwitzburg

10 Uhr

Herbst-Einsatz

Halloween

Wittenberg – Cranach Haus

Freitag 31 B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Die Zauberflöte Dessau – Kulturzentrum Altes Theater, Puppenbühne

18.30 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: „Die Reißzwecken“ Dessau – Historischer Ratskeller

Adams Äpfel

Samstag, 1. November, 19.30 Uhr Dessau, Kulturzentrum Altes Theater, Studio

Ivan Fjelsted ist Pfarrer einer kleinen Landgemeinde. Mit göttlicher Beharrlichkeit versucht er, Gestrandete auf den rechten Weg zurückzubringen. Den Vergewaltiger Gunnar und den Verbrecher Khalid hat er bereits in sein Resozialisierungsprogramm für Straffällige gesteckt. Nun soll sich der Neonazi Adam hinzugesellen. Doch der verspürt wenig Lust und entgegnet Ivan spöttisch auf dessen Frage, welches Ziel er sich denn gesetzt habe für seine Therapie, aus den Äpfeln am Baum vor der Kirche, aus der wolle er einen Apfelkuchen backen. Nun sind Gottes Wege aber gelegentlich verschlungener, als Menschen bereit sind anzunehmen, und so erweist sich das Kuchenbacken als wahre Herausforderung. Als ob eine fremde Macht im Spiel sei, nisten sich Raben im Baum ein, werden die reifenden Früchte von Maden befallen, spaltet ein Blitz das Holz des Baumes. Auf diese Weise schwindet die Zahl der Äpfel und Adam kann nicht mehr sicher sein, aus den verbliebenen Äpfeln überhaupt einen Kuchen backen zu können. Die schwarze Komödie „Adams Äpfel“ kam 2005 als Kinofilm heraus und wurde ein unerwartet großer Erfolg in Dänemark. |> Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten. Einfach eine E-Mail bis zum 27. Oktober an gewinnspiel@leo-magazin.com. Viel Glück!

26

Reformaktion: „Christliche Symbole“ Dessau – Historischer Ratskeller

11 Uhr

Tag des Lehrlings Wittenberg – Stadt-Information

14 Uhr

Öffentliche Stadtführung

Lysistrata

leo-empfehlung

11 Uhr

20 Uhr

„In der Spelunke zur alten Unke ist heute Ganovenball“ Dessau – Kulturzentrum Altes Theater, Studio

21 Uhr

Wittenberg – Altstadt

14.30 Uhr

Auszug des Akademischen Senats der Martin-Luther-Universität aus dem Rathaus zur Leucorea Wittenberg – Kirchen und Marktplatz

19 Uhr

Reformationsfest mit Hist. Marktspektakel (bis 1.11.) Dessau – Schloss Luisium

Adams Äpfel

19 Uhr

Mus ik Wittenberg – Cranach-Haus

11 Uhr

Musik, Cafe, Malen, Basteln & Spielen Wittenberg – Schloßkirche

17 Uhr

Sonderführung: „Gespenstische Taschenlampenführung durch einige Schlossräume und Park Luisium“ Zerbst – Schloss

19 Uhr

Festkonzert zum Reformationstag

„Nacht der tausend Kerzen“ – Halloween-Party

Wittenberg – Stadtkirche

Wittenberg – Brett`l Keller

19.30 Uhr

Festkonzert zum Reformationsfest Wittenberg – Hofwirtschaft

21 Uhr

Live: Trio „Black Rose“

20 Uhr

„Aka Makabia“ – Halloween-Abend Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Der große Japaner

Wittenberg – Irish Harp Pub

22 Uhr

„Buttermaker“ mit Aftershow-Party

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

„Halloween“ mit Blut-Bowle & Leichenfingern Dessau – Flowerpower

20 Uhr

„Halloween“ mit Blut-Bowle und Leichenfingern

Ihre Termine! Gehen Sie online auf unserer Internetseite unter www.leo-magazin.com/vsk und geben Sie Ihre Termine schnell, direkt und kostenlos ein! Wir veröffentlichen Ihre Termine kostenlos!


leo Bühne

Für Nachtschwärmer und Puppenspieler Nach über einem Jahr Dreck, Schweiß und Überstunden ist es endlich fertig. Bauarbeiter und Theaterleute haben im Foyer des Kulturzentrums „Altes Theater“ gemeinsam angestoßen. Einen neuen Mittelpunkt für Kunst und Kultur wollte man schaffen, Dessaus Innenstadt aufwerten. „Leicht war es nicht, das Interesse aller unter einen Hut zu bringen“, verrät Frank Orbons, der Pressesprecher des Anhaltischen Theaters. „Jeder, der schon einmal ein eigenes Haus gebaut hat, weiß, was es alles zu beachten gibt.“ Entstanden ist ein moderner rot-weißer Kasten mit drei neuen Bühnen und viel geradliniger Architektur. Ein multifunktionelles Foyer im Erdgeschoss soll das „Alte Theater“ mit der Außenwelt verbinden. In der Eingangshalle können die Dessauer sich treffen, reden, lesen und entspannen. An der Fensterfront zur Kavalierstrasse wurde ein Theaterrestaurant eröffnet, das gleichzeitig Treffpunkt für Akteure oder Nachtschwärmer ist. Ins erste Obergeschoss zog die Puppenbühne ein. Der Raum verfügt über 130 Plätze und wird auch für die Knie-Not-Abende genutzt, die nach den

ehemals beengten Raumverhältnissen benannt wurden. Ein Stockwerk höher steht eine Studiobühne mit 120 Plätzen, auf der neben Eigenproduktionen

auch Koproduktionen mit anderen Theatergruppen stattfinden. Gastspiele mit Darstellern aus dem In- und Ausland sollen feste Bestandteile des Programms werden. Im dritten Obergeschoss wollen Theaterpädagogen Workshops für Schüler anbieten. Die Etagen wurden in den drei Grundfarben gestrichen: Das Foyer leuchtet in sattem Rot, die Puppenbühne in Gelb und die Studiobühne strahlt in kräftigem Blau. Bis die ersten Schauspieler die Bretter, die die Welt bedeuten, betreten, wird es noch eine Weile dauern: Offiziell eröffnet wird das Kulturzentrum „Altes Theater“ erst am 31. Oktober. |> Weitere Infos: www.anhaltisches-theater.de

27


leo kolumne

K-/Mein Stückchen Land! Oliver Schröter Fahrrad fahren ist ja gesund. Gerade Gartenreich, Mulde und Elbauen – alles nette Landschaften für Freizeitradler. Wer sich nun aber mit dem Fahrrad durch seinen Alltag bewegt, der wird bemerkt haben, dass durch den spontanen Wintereinbruch mitten im Spätsommer die Wadenmuskulatur am rechten Bein – dem Krempelbein (wegen der gut geschmierten Kette) – doch nur langsam auf Betriebstemperatur kommt. Also rein ins Auto, Heizung an – die klappert etwas, macht aber warme Füße – und ganz bequem zum nächsten Termin. Problematisch am unregelmäßigen Arbeitsalltag ist das häufige Heimkehren weit nach Sonnenuntergang. Da schlummert bereits Rostlaube neben Nobelkarosse, Sparsmart neben Spritschluck-SUV. Schwierig also einen Schlafplatz fürs vierrädrige Gefährt zu finden. Das Duell um den Einen verliere ich normalerweise, sehe ichs doch nicht ein, ein Stückchen Land mit der Faust zu erobern. Dann bleibt viel Zeit, Runde für Runde, um die Parkgewohnheiten der motorisierten Mitmenschen zu studieren. Da scheint ein Kleinwagen außergewöhnliche Ausmaße zu haben, ragt er in ganzer Breite doch beinahe bis zum Mittelstreifen. Okay, der Außenspiegel ist umsichtig eingeklappt, bei näherer Betrachtung aber fällt auf, dass gut Einmeterfünfzig bis zum Bordstein bleiben. Da lege ich dem Beifahrer ein kleines Brett vom Fußweg bis zur Türschwelle, denn der Regen legt gerade einen Wassergraben an. Aber es gibt ja leider keinen Preis für schönes Einparken. Wenn ich manchmal das Auto in die Lücke lupfe, ohne Blechberührung des Vorderund Hinterwagens, trotz der nur knapp fünfzehn Zentimeter Rangierraum, dann bin ich schon

28

ein wenig stolz und würde mich freuen, wenn die wenigen Passanten in der Dämmerung doch einmal stehen blieben, um einen kurzen Freudengesang anzustimmen. Aber manchmal wird Geduld ja belohnt, aus einem Augenwinkel sehe ich in einer kühlen Nacht auf der Suche nach einem Parkplatz, von dem aus ich nicht auf Öffentlichen Personennahverkehr angewiesen bin, einen Autoschlüssel aus einer Manteltasche blitzen. Da will jemand wegfahren! In Neunzig Prozent dieser Fälle, hat der Jemand nur die Krombacher Elf im Kofferraum vergessen oder den kleinen Kläffer, der nach Luft und Wasser lechzt. Wenn nun aber tatsächlich ein Fahrzeugführer vor meinen Augen und meinem Wagen ins Auto klettert, dann wird die Geduld ein letztes Mal auf die Probe gestellt. Diese Typen, die ihr Gefährt zu so unwirtlicher Zeit noch einmal wegbewegen, sind meistens sehr entspannte Zeitgenossen. Bedächtig öffnen sie die Tür, brauchen lange, um die richtige Sitzposition zu finden, den Gurt anzulegen, suchen nach dem Zündschloss, finden es nicht, schalten das Kabinenlicht ein … So vergehen Minuten, gefühlte Dekaden und man ist versucht zu hupen, wenn nicht die Angst bestünde, so den potenziellen Platzmacher doch noch von seinem Plan abzubringen. Wenn aber doch mal alles nichts nützt, nützt nur das Parkverbotparken. Das Schöne daran, die uns Verwaltenden haben bei der katholischen Kirche geklaut und betreiben regen Ablasshandel mit Parksündern. Wenn dann ein Mal Fußwegparken dreißig Euro kostet, muss man nach dem Tod zumindest nicht auf Ewig vor dem Tor zum Fegefeuer nach einem Parkplatz suchen… Vielleicht haben die da ja aber auch eine Tiefgarage. |>


leo comic by maxe

29


3

2

13

12

8

4

LEO Rätselblatt

15 16 3

7

5 8

9

5

1

6

2

10

11

12

Waagerecht: 1 tatsächliche Lage - 3 militante irische Bewegung - 5 Saarländischer Rundfunk (Abk.) 6 unartige Kinder - 7 Sammlerobjekt (Wald) - 8 Bad an der Lahn - 9 nordeuropäisches Huftier - 10 metallhaltige Gesteine - 11 biblische Riesengestalt - 14 Abk.: Drucksache Senkrecht: 2 Verbindungen - 3 Einfuhrhändler 4 fürstliche Geliebte - 5 nautisches Hilfsmittel 12 Kfz-Kennzeichen : Ennepe-Ruhr-Kreis - 13 KfzKennzeichen von Olpe - 15 Fürwort (sächlich) 16 Kfz-Kennzeichen von Arnsberg

14 4 9

Kreuzworträtsel

7 1

1

6

2

3

4

5

6

7

8

9

1

Gesucht wird: ein römischer Schaukämpfer?

LEO Rätselblatt

6

Sudoku...

...das japanische Spiel, das Millionen Menschen mitnimmt auf eine Reise ins Unbekannte. Mit neuen Sudoku-Aufgaben trainieren Sie Ihre Gehirnzellen und bleiben fit mit der Kunst der Kombinatorik – immer monatlich, immer im LEO. Füllen Sie das Rastergitter so aus, dass: jede Reihe, jede Spalte, und alle 3 x 3 Boxen die Zahlen 1 bis 9 beinhalten. Viel Spaß!

2

1 8

4

5

9

5

4

2

9

3

9 6

5 2

4 5

Gewinner der September-Ausgabe: einen bunten Spätsommer-Blumenstrauß hat gewonnen: Karla Ludwig aus Dessau Herzlichen Glückwunsch & viel Freude!

6

3

5

1

7

9

7 9

6

2

LEO Rätselblatt

Gewinnspiel...

30

Diesmal verlosen wir die CD Compilation „Gestatten, wir kommen aus Hamburg 3“ mit u.a. Künstlern wie Jan Delay, Kettcar, Tocotronic oder Tomte. Einfach die Lösung des Kreuzworträtsels mit dem Kennwort „Rätsel Oktober“ per E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com oder einfach per Post an LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau-Roßlau. Viel Glück!

November-Ausgabe Die November-Ausgabe erscheint am 30. Oktober 2008. Ihre Termine zur kostenfreien Veröffentlichung im LEO Veranstaltungskalender senden Sie uns bitte bis zum 15. Oktober zu. E-Mail: dates@leo-magazin.com oder per Fax an (0340) 250 84 15-7 Interesse an einer Anzeigenschaltung? Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin oder Sie schicken uns eine E-Mail. Telefon: (0340) 250 84 15-6 Mail: anzeigen@leo-magazin.com


DU HAST EINEN

WUNSCH FREI mit dem Geschenk-Gutschein f端r 端ber 90 Shops.

LEO Oktober `08 | Heft #61  

LEO - Das Anhalt Magazin Ausgabe Oktober `08 | Heft #61.