Classic Magazin 2022

Page 1

classic

AUSGABE 2022

DAS MAGAZIN ZUR ARLBERG CLASSIC CAR RALLY

Mit Freu(n)den durch alpine Traumkulissen!


BECAUSE INDIVIDUALITY MUST BE HEARD.

individual

2

CREATING INDIVIDUAL SPORT EXHAUSTS FOR SPECIAL VEHICLES AND EXCLUSIVE COSTUMERS. Contact us: www.remus.eu | vip@remus.at


HERZLICH WILLKOMMEN IN LECH ZÜRS! Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich die historische Rally zu einem internationalen Treff für Oldtimerliebhaber entwickelt, die den Reiz der eindrucksvollen Alpenlandschaft ebenso zu schätzen wissen wie den individuellen Charakter dieser Veranstaltung. Noch immer ist das Motto „Mit Freunden durch alpine Traumkulissen“. Manche Freundschaften wurden in Lech vor Jahren für die Ewigkeit geschlossen und die Panoramen entlang der Strecke und in Lech Zürs selbst, begeistern jedes Jahr aufs Neue alle Teilnehmer*innen. Auch dieses Jahr wird die Rally wieder neue Freundschaften hervorbringen und Armin Schwarz und sein Team haben einmal mehr herausfordernde und landschaftlich eindrucksvolle Routen gefunden.

Als neuer Bürgermeister der Gemeinde Lech darf ich alle Teilnehmer*innen der Arlberg Classic Car Rally herzlich Willkommen heißen. Diese Motorsportveranstaltung hat in Lech Zürs seit je her einen großen Stellenwert und erfreut Einheimische und Gäste gleichermaßen. Auch persönlich kann ich mich für schöne Autos und Oldtimerveranstaltungen begeistern. Daher wird es mir ein Vergnügen sein, dem Event beizuwohnen und das Renngeschehen zu verfolgen.

Viel Spaß bei der 13. Auflage der Arlberg Classic Car Rally – wir sehen uns im Ziel!

Ich wünsche allen Freunden der Arlberg Classic Car Rally viel Vergnügen und sportliche Erfolge mit einem hoffentlich unfallfreien Verlauf.

Hermann Fercher Geschäftsführer Lech Zürs Tourismus

Gehard Lucian Bürgermeister der Gemeinde Lech am Arlberg

Impressum. Herausgeber: Lech Zürs Tourismus GmbH, 6764 Lech am Arlberg, Tel. +43 (0)5583-2161-0, info@lechzuers.com, www.lechzuers.com Projektleitung: Lech Zürs Tourismus GmbH | Layout, Satz & Bildbearbeitung: Sonja Niederbrunner – w ­ ww.storylines.at; 6063 Rum Redaktion: Markus Hahn, Sonja Niederbrunner | Titelfoto: Lech Zürs ­Tourismus, Christoph Schöch | Druck: Ferdinand Berger & Söhne

3


DORFHAUS. KULTURHAUS. LECH. Wer nach Lech oder Zürs kommt, bleibt gerne länger. Es ist kein Zufall, dass gerade hier die Dichte an erstklassigen Hotels und exquisiten Restaurants so hoch ist wie die Berge, die sie umringen. Ab Sommer 2024 ist der Ort um ein weiteres Angebot reicher: Das Dorf- & Kulturhaus Lech.

4


Lech war auf der Suche nach einem Ort, der alle zum Dialog einlädt: Einheimische und Gäste, Kulturschaffende und Wirtschaftstreibende, Dichter und Denker. Mit den zwei neuen Einheiten wird diese Vision real. So klar und transparent wie die Philosophie der beiden Häuser ist auch deren Architektur. Hermann Fercher, Geschäftsführer Lech Zürs Tourismus


Alle Informationen unter: https://www.lechzuers.com/de/dorfhaus-kulturhaus-lech

Wer nach Lech oder Zürs kommt, bleibt gerne länger. Es ist kein Zufall, dass gerade hier die Dichte an erstklassigen Hotels und exquisiten Restaurants so hoch ist wie die Berge, die sie umringen. Vom traditionellen Fünf-Sterne-Haus bis zum innovativen Designer-Appartement. Und von der klassischen österreichischen Haubenküche bis zum international gewürzten Gourmetkonzept. Ab Sommer 2024 ist der Ort um ein weiteres Angebot reicher: Das Dorf- & Kulturhaus Lech. Zwei Häuser, eine Einheit. Im Herzen des Dorfes, an einem Kraftplatz zwischen Fluss und Kirche, entsteht ein neuer Treffpunkt. Ein Dorfhaus mit Rezeption für Einheimische, Mitarbeiter*innen und Gäste. Für Begegnung und Kommunikation. Ein Kulturhaus mit multifunktionalem Kultursaal. Als pulsierender Treffpunkt für 6

Kunst und Kultur. Für Feste und Feiern. Für Tagungen und Präsentationen. Für Menschen und Märkte. Hier bleibt mehr Raum für Ihre Ideen und Visionen. Und mehr Zeit, um sie mit der Welt zu teilen. Mitten im Dorfgeschehen. Das Dorf- und das Kulturhaus liegen direkt im Dorfzentrum zwischen dem charakteristischen Kirchenhügel und dem neu gestalteten Flussufer. Sie erreichen es von allen Seiten in wenigen Gehminuten oder parken in der neuen direkt angebundenen Tiefgarage. Von der benachbarten Talstation der Bergbahn Lech-Oberlech gelangen Sie in drei Fahrminuten nach Oberlech. „Lech war auf der Suche nach einem Ort, der alle zum Dialog einlädt: Einheimische und Gäste, Kulturschaffende und Wirtschaftstreibende, Dichter und Denker“, erklärt Hermann Fercher, Geschäftsführer Lech Zürs Tourismus. Mit den zwei neuen Einheiten wird diese Vision real. So klar und

transparent wie die Philosophie der beiden Häuser ist auch deren Architektur.” Ein Designer namens Natur. Hinter der Fassade aus Glas und Holz entstehen im Kulturhaus flexibel nutzbare Räume für Tagungen, Konzerte und Events aller Art. Herzstück ist der multifunktionale Kultursaal für bis zu 750 Besucher, der bei Bedarf in bis zu drei kleinere Säle geteilt werden kann. Ausgestattet mit modernster Technik, die alle Stücke spielt. Die Panoramafenster und die Dachterrasse öffnen den Blick auf den Hausberg Omeshorn und die hochalpine Naturlandschaft. Und am Abend können Sie hier nach den Sternen greifen. Vier Geschosse tiefer laden ein hauseigenes Restaurant und der pulsierende Vorplatz am Ufer des Lech-Flusses zum Genießen und Entspannen. Wasser. Sonne. Energie. Kennen Sie das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein? Erleben Sie es ab Juni 2024 im Kulturhaus.


#bornelectric

THE

i7

BMW i7 xDrive60: 400 kW (544 PS), Kraftstoffverbrauch 0,0 l/100 km, CO2-Emission 0,0 g CO2 /km, Stromverbrauch von 18,4 kWh bis 19,6 kWh/100 km. Angegebene Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte ermittelt nach WLTP.

Symbolfoto

bmw.at/i7


GEMEINSAM GUT FÜR ÖSTERREICH

Engagement in der Region, Anspruch auf höchste Qualität und Fahrspaß inmitten der atemberaubenden Alpenlandschaft Österreichs – gemeinsame Werte stärken langjährige Partnerschaften. Seit 2018 bringen die Arlberg Classic Rallye und die BMW Group in Österreich Innovation und Tradition in Einklang. 8


Bereits zum fünften Mal in Folge fungiert die BMW Group Austria als Hauptsponsor der historischen Arlberg Classic Car Rallye. Die entspannte Atmosphäre, die außergewöhnliche Kulisse der Berglandschaft sowie das beispiellose Flair des traditionellen Rennens bilden seit Jahren ein Mekka für Oldtimerfreunde und Autoliebhaber – innovative Automobile treffen auf historische Sammlerstücke. Doch nicht nur die Veranstalter der Arlberg Classic Rallye schätzen die Schönheit und Ressourcen Österreichs. Auch heuer wird die BMW Group wieder ein eigenes Team an den Start der über 600 Kilometer langen Strecke schicken. Mit den Standorten Salzburg und Wien sowie dem weltweit größten Motorenwerk in Steyr bildet die BMW Group einen bedeutenden Faktor für die heimische Wirtschaft und sichert zudem tausende Arbeitsplätze – und das seit mehr als 40 Jahren. Über 8,2 Milliarden Euro hat die BMW Group seit 1977 in die Entwicklung und Forschung investiert und schafft zudem, durch die sechs österreichischen Unternehmen der BMW Group, für über 8.100 Mitarbeiter attraktive Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten.

Foto: BMW

Wertschöpfung, Nachhaltigkeit und die stetige Verbesserung der Infrastruktur werden bei der BMW Group in Österreich großgeschrieben. So werden über 12.500 Tonnen Metallspäne, die bei der Motorenfertigung in Steyr anfallen, gesammelt und rezykliert. Damit könnte man mehr als einmal den Eiffelturm bauen. Auch der neue Campus in Salzburg wurde mit einer modernen Photovoltaikanlage ausgestattet, welche allein ein Drittel des Gesamtstromverbrauchs des Standorts Salzburg sichert. So soll der Weg in eine erfolgreiche Zukunft geebnet werden – und das für ganz Österreich. Auch im BMW iX M60, der bei der Arlberg Classic nebe dem BMW i4 M50 für das moderne und elektrifizierte Gegenstück zu den Oldtimern sorgen wird, steckt ein Stück Österreich. Die Entwicklung des Ladeequipments und der Fahrzeugkühlung sowie das E-Antriebsgehäuse stammen aus dem BMW Motorenwerk in Steyr – ganz nach dem Motto „Von Österreich für Österreich“. 9


START YOUR ENGINES! Das Starterfeld der Arlberg Classic Car Rally 2022: Die Stars sind die Cars!

10


01

3

BMW M4 CSL

MERCEDES-BENZ SSKL

Baujahr 2022 3,0-Liter-Reihensechszylinder 550 PS Morawa Christian (A) Bacher Michael (A)

Baujahr 1929 7,2-Liter-Reihensechszylinder 250 PS Higi Hartmut (D) Seifert Benjamin (D)

1

4

BENTLEY 4,5 L LE MANS OPEN TOURER

ALVIS FIREBIRD SPECIAL 4.3

Baujahr 1928 4,5-Liter-Reihenvierzylinder 120 PS Köhne Wolfgang G. (D) Köhne Constanze (D)

Baujahr 1933 4,2-Liter-Reihensechszylinder 200 PS Hagenlocher Klaus (D) Hagenlocher Nicola (D)

2

5

CHRYSLER B 72 SPORT ROADSTER

BENTLEY 4,5 LITRE LE MANS

Baujahr 1928 3,0-Liter-Sechszylinder 78 PS Mörwald Toni (A) Brucha Ing. Josef (A)

Baujahr 1929 4,5-Liter-Reihenvierzylinder 150 PS Sprey Ewald (D) Sprey Gabi (D)

11


6

9

FORD MODELL A PICK UP

ALIVIS FIREBIRD SPECIAL

Baujahr 1934 5,3-Liter-V8 214 PS Hanle Holger (D) Rommel Sabine (D)

Baujahr 1935 1,8-Liter-Vierzylinder 82 PS Jochum Stefan (A) Jochum Ulli (A) SEA CLOUD CRUISES

12

7

10

LAGONDA M 35R LE MANS

LAGONDA M 45R LE MANS

Baujahr 1934 4,5-Liter-Reihensechszylinder 200 PS Mayer Willi (D) Mayer Christina (D)

Baujahr 1935 4,5-Liter-Reihensechszylinder 180 PS Mayer Christoph (D) Mayer Lisa (D)

SEA CLOUD CRUISES

SEA CLOUD CRUISES

8

11

BENTLEY 3 1/2 VANDEN PLAS

ASTON MARTIN MK II ULSTER SPECIAL

Baujahr 1934 3,7-Liter-Reihensechszylinder 115 PS Strupler Beat (CH) Sting Peter (D)

Baujahr 1935 1,5-Liter-Vierzylinder 140 PS Pachleitner Dr. Michael (A) Pachleitner Denise (A)


M E H R R A U M , M E H R Z E I T. M E H R R A U M , M E H R Z E I T.

diewest.at / Foto: Daniel Zangerl

Golfsommer Golfsommer in Lech in Lech

Die Natur hat unseren Golfplatz gebaut: Sanft eingebettet ins wildromantische Zugertal schlängelt sich die 9-Loch-Anlage beidenDie Ufern des Flusses LechSanft entlang und raubtSanft Ihnen schon vor dem ersten Schlag den Atem. schlängelt sich die Natur hatgebaut: unseren Golfplatz gebaut: ins wildromantische Zugertal Die Natur hatanunseren Golfplatz eingebettet ins eingebettet wildromantische Zugertal schlängelt Nachdie dem letzten Loch tauschen Sie Holz Eisen gegen Messer und Gabel. Im Clubrestaurant namens sich 9-Loch-Anlage an beiden Ufern des Lech Fluss entlang undentlang raubt Ihnen schon vor dem„Holz°7“ ersten 9-Loch-Anlage anund beiden Ufern des Flusses Lech und raubt Ihnen schon vor dem ersten Schlag den A Schlag den Atem. Nach dem letzten Loch tauschen Sie Holz und Eisen gegen Messer und Gabel. Im wartet ein echter Round-Table Gastlichkeit mit besten regionalen Zutaten. Nachder dem letzten Loch tauschen Sie Holz und Eisen gegen Messer und Gabel. Im Clubrestaurant namens „H

Clubrestaurant namenswartet „Holz°7“ wartet ein echter der Round-Table mit besten ein echter Round-Table Gastlichkeitder mitGastlichkeit besten regionalen Zutaten.regionalen Zutaten.

golf-arlberg.at

rotewand.com golf-arlberg.at

gotthard.at rotewand.com

LECH ZÜRS TOURISMUS GMBH . T. +43 5583 2161-0 . info@lechzuers.com

gotthard.at

LECHZUERS.COM

LECH ZÜRS TOURISMUS GMBH . T. +43 5583 2161-0 . info@lechzuers.com

13 LECHZUERS


12

15

BENTLEY 4,3 LE MANS VAN DEN PLAS

ALVIS SPORTS TOURER ROADSTER

Baujahr 1935 4,3-Liter-Reihensechszylinder 235 PS Utnegaard Per (NOR) Wilson James (GB)

Baujahr 1937 3,0-Liter-Reihensechszylinder 110 PS Renschler Andreas (D) Renschler Christine (D)

13

16

BMW 328 ROADSTER

RILEY 12/4 SPECIAL ROADSTER

Baujahr 1937 2,0-Liter-Reihensechszylinder 80 PS Jauk Christian (A) Dygruber Josef (A)

Baujahr 1937 1,5-Liter-Reihenvierzylinder 80 PS Richter Barbara (D) Wagner Tobias (D)

BMW TEAM

14

14

17

ALVIS 12/70 SPECIAL ROADSTER

MG K3 SPECIAL ROADSTER

Baujahr 1937 2,4-Liter-Reihensechszylinder 90 PS Köhne Christopher C. (D) Brockhausen Valerie (D)

Baujahr 1937 1,3-Liter-Reihenvierzylinder 80 PS Zeberg Martin (CH) Bucher Thomi (CH)


Erleben Sie mit netten Gleichgesinnten das schönste Hobby der Welt und genießen Sie geführte Oldtimerreisen in reizvolle Regionen. Freuen Sie sich auf ein ausgesuchtes kulturelles und kulinarisches Rahmenprogramm. Durch unser Motto „Reisen mit Freunden“ wird ihre WEITKAMP CLASSICS zu einem ganz besonderen Oldtimer-Erlebnis.

Entdecken Sie unser Programm unter www.weitkamp-classics.eu


18

21

BMW 328 ROADSTER

BMW 328 KAMM COUPÉ

Baujahr 1938 2,0-Liter-Reihensechszylinder 80 PS Eberhart Heinz (CH) Siegenthaler Stefan (CH)

Baujahr 1939 2,0-Liter-Reihensechszylinder 230 PS Thiemer Dr. Jens (D) Kerschbaum Mag. Dietmar (A) BMW TEAM

19

22

GORKI AUTOMOBILNY ZAVOD GAZ GL1

BENTLEY SPEED SIX BLOWER

Baujahr 1938 3,5-Liter-Reihensechszylinder 101 PS Wolf Ing. Siegfried (A) Wolf Andrea (A)

Baujahr 1952 4,5-Liter-Sechszylinder 211 PS Moyersoen Christophe (B) Eyckmans Nancy (B)

20

23

BMW 327/28 CABRIOLET

JAGUAR XK 120 OTE SE

Baujahr 1939 2,0-Liter-Reihensechszylinder 80 PS Hilti Martin (FL) Hilti Renate (A) SEA CLOUD CRUISES

16

Baujahr 1953 3,4-Liter-Reihensechszylinder 180 PS Wiederin Dr. Kurt (A) Wiederin Michael (A)


24

27

JAGUAR XK 140 ROADSTER

PORSCHE 356 PRE A SPEEDSTER

Baujahr 1954 3,4-Liter-Reihensechszylinder 220 PS Meier Dipl.Ing. Willi (D) Nolden Reiner (D)

Baujahr 1955 1,5-Liter-Vierzylinder 65 PS Brucha Susanne (A) Mörwald Ing. Eva (A)

25

28

PORSCHE 356 PRE A CABRIOLET

LANCIA AURELIA GT 2500 SPIDER

Baujahr 1954 1,5-Liter-Vierzylinder 55 PS Mühling Stefan (D) Mühling Sabine (D)

Baujahr 1955 2,5-Liter-Sechszylinder 118 PS Geuther Dr. Ralph (D) Geuther Daniel (D)

26

29

AUSTIN HEALEY 100/4 OTS

JAGUAR XK 140 COUPÉ

Baujahr 1954 2,7-Liter-Reihenvierzylinder 90 PS Zech Clark (D) Ruddat Emilia (D)

Baujahr 1955 3,4-Liter-Sechszylinder 190 PS Tintelnot Götz (D) Nonnenprediger Birgit (D)

Nachwuchsförderung

Weitkamp Classics Team

17


30

18

33

MERCEDES-BENZ 300 SL FLÜGELTÜRER COUPÉ

PORSCHE 356 SPEEDSTER

Baujahr 1956 3,0-Liter-Reihensechszylinder 215 PS Beck Lars (D) Beck Anja (D)

Baujahr 1956 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxer 90 PS Ehlen Ralf (D) Köppel Heike (D)

31

34

JAGUAR XK 140

PORSCHE 356 SPEEDSTER

Baujahr 1956 3,4-Liter-Reihensechszylinder 190 PS Dederichs Thomas (D) Müller-Donné Victoria (D)

Baujahr 1956 1,6-Liter-Vierzylinder 60 PS Felfer Gerhard (A) Felfer Sigrid (A)

32

35

TRIUMPF TR 3 ROADSTER

PORSCHE 356 SPEEDSTER GT

Baujahr 1956 2,2 Liter-Reihenvierzylinder 146 PS Dratius Oliver (D) Hiller Hans (D)

Baujahr 1956 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxer 106 PS Maas Ulrich (D) Maas Ute (D)


36

39

MG TYP A 1500 MK I CABRILOLET

BMW 507 TOURING SPORT ROADSTER

Baujahr 1957 1,5-Liter-Reihenvierzylinder 82 PS Bernardo Manuel (CH) Kaufmann Niklas (D)

Baujahr 1957 3,2-Liter-V8 150 PS Klingelnberg Diether (D) Gossmann Thies (D)

37

40

MERCEDES-BENZ 300 SL-R

PORSCHE 356 A T1 COUPÉ

Baujahr 1957 3,0-Liter-Reihensechszylinder 215 PS Brodbeck Uwe (D) Scholten Dr. Patricia (D)

Baujahr 1957 1,6-Liter-Vierzylinder 60 PS Kron Josef (D) Kron Martina (D)

38

41

BMW 507 ROADSTER

MERCEDES-BENZ 300 SL ROADSTER

Baujahr 1957 3,1-Liter-V8 140 PS Feldhaus Manfred (D) Brochtrup Monika (D)

Baujahr 1957 3,0-Liter-Reihensechszylinder 220 PS Ospelt Alexander (FL) Ospelt Hedy-Marie (FL)

19


42

20

45

MERCEDES-BENZ 300 SL ROADSTER

PORSCHE 356 SPEEDSTER ROADSTER

Baujahr 1958 3,0-Liter-Reihensechszylinder 218 PS Binz Prof. Dr. (D) Binz Dagmar (D)

Baujahr 1958 1,8-Liter-Vierzylinder 130 PS Moosbrugger-Lettner Klaus (A) Prasser Christian (A)

43

46

ASTON MARTIN DB2/4 III ZWEITÜRIGES COUPÉ

PORSCHE 356 A COUPÉ

Baujahr 1958 2,9-Liter-Reihensechszylinder 162 PS Fass Dipl.-Ing. Wolfgang (D) Scheitzbach Katrin (D)

Baujahr 1958 1,6-Liter-Vierzylinder 60 PS Raml Dieter (A) Berger Doris (A)

44

47

ALFA ROMEO 2000 SPIDER TOURING

PORSCHE 356 A CARRERA GS COUPÉ

Baujahr 1958 2,0-Liter-Vierzylinder 115 PS Horvath Dr. Günther (A) Horvath Eva-Maria (A)

Baujahr 1958 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxer 110 PS Schön Dr. Gerald (A) Schön Alexander (A)


SCHÖNES SPIEL IN ALPINER TRAUMKULISSE

GOLF-WOCHE MIT 5 GRATIS-GREENFEES

Fotos: Herbert Lehmann, Lech Zürs Tourismus/Christoph Schöch

von 24.06. bis 25.09.2022

7 Übernachtungen im Doppelzimmer Frühstück, wann immer Sie wollen 5 Greenfees für den 9-Loch-Golfplatz in Lech Gratis-Fahrten mit dem Golfcart zum GC Lech Wellness im Wasserschlössl 4-Gang-Gourmetmenü im À-la-carte-Restaurant Krone-Stuben (Falstaff 93 Punkte) gegen Aufpreis von € 58,– pro Tag

ab € 735,– pro Person

Romantik Hotel „Die Krone von Lech“ · Familie Pfefferkorn · 6764 Lech am Arlberg · Österreich Telefon: +43 5583 2551 · email@kronelech.at · www.kronelech.at


48 MG A TWIN CAM ROADSTER

JAGUAR XK 150 DHC

Baujahr 1958 1,6-Liter-Reihenvierzylinder 108 PS Schoofs Oliver (D) Schoofs Sybille (D)

Baujahr 1959 3,9-Liter-Reihensechszylinder 220 PS Glockseisen Thomas (A) Horst Stefan (A)

Weitkamp Classics Team

Die Klassiker

49

52

PORSCHE 356 A COUPÉ

AUSTIN HEALEY 3000 MK I ROADSTER

Baujahr 1959 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxer 75 PS Effing Dr. Michael (D) Stroink Helmich (D)

Baujahr 1959 2,9-Liter-Reihensechszylinder 180 PS Meyers Léon (LUX) Meyers Alix (LUX)

50

53

RENAULT 4 CV

MERCEDES-BENZ 300 SL ROADSTER W198II

Baujahr 1959 0,7-Liter-Vierzylinder 19 PS Fritz Horst (A) Schäfer Daniel (D)

Baujahr 1959 3,0-Liter-Reihensechszylinder 215 PS Pfeifer Nils (D) Djatschenko Philadelphina (D)

SEA CLOUD CRUISES

22

51


54

57

AUSTIN HEALEY 3000 BN7

JAGUAR XK 150 FHC

Baujahr 1959 3,0-Liter-Reihensechszylinder 122 PS Schrader Norbert (D) Schrader Ute (D)

Baujahr 1960 3,4-Liter-Reihensechszylinder 190 PS Biscaya Jose Manuel (PRT) Weber Dr. Helga (D)

55

58

PORSCHE 356 CARRERA GT COUPÉ

MASERATI SPYDER VIGNALE CABRIOLET

Baujahr 1959 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxer 115 PS Schuster ao. Univ. Prof. Dr. Wolfgang (A) Schuster Dr. Ingrid (A)

Baujahr 1960 3,5-Liter-Reihensechszylinder 220 PS Jantz Waldemar (D) Graz Auguste (D)

56

59

MERCEDES-BENZ 190 SL

AUSTIN HEALEY 3000 MK I ROADSTER

Baujahr 1959 2,0-Liter-Vierzylinder 105 PS Shekarriz Amir (LCA) Tovstopyata Katerina (UKR)

Baujahr 1960 2,9-Liter-Reihensechszylinder 180 PS Lohr Maximilian (D) Kremer Jamila (LUX)

23


60

63

ALFA ROMEO GIULIETTA SPIDER

MERCEDES-BENZ 300 SL CABRIOLET

Baujahr 1961 1,3-Liter-Vierzylinder 110 PS Bittner Dr. Horst (D) von Kürthy Elizabeth (D)

Baujahr 1961 3,0-Liter-Reihensechszylinder 215 PS Zech Kurt (D) Zech Jade (D)

61

64

JAGUAR EAGLE LOW DRAG GT

MERCEDES-BENZ 190 SL COUPÉ

Baujahr 1961 3,8-Liter-Reihensechszylinder 300 PS Craig Keith (GB) Craig Katrina (GB)

Baujahr 1962 1,9-Liter-Vierzylinder 105 PS Forker Herbert (D) Conrad-Forker Prof. Dr. Nicole (D)

62

65

MERCEDES-BENZ 300 SL ROADSTER

MERCEDES-BENZ 190 SL ROADSTER

Baujahr 1961 3,0-Liter-Reihensechszylinder 215 PS Welle Jürgen (D) Melchior Nicole (D)

Baujahr 1962 1,9-Liter-Reihenvierzylinder 105 PS Knälmann Alexander (D) von Lochow Andreas (D) Weitkamp Classics Team

24


66

69

ALFA ROMEO GIULIETTA BERLINA 1300 TI

MG MK 1 CABRIOLET

Baujahr 1961 1,3-Liter-Vierzylinder 78 PS Weitkamp Christoph (D) Legler Torsten (D) Weitkamp Classics Team

Baujahr 1963 1,8-Liter-Reihenvierzylinder 95 PS Böttner Dr. Matthias (D) Böttner-Westerfeld Dr. Sabine (D)

67

70

MERCEDES 220 SE CABRIOLET

MGB B ROADSTER

Baujahr 1962 2,2-Liter-Sechszylinder 120 PS von Berg Christoph (D) von Berg Felix (D)

Baujahr 1963 1,8-Liter-Vierzylinder 94 PS Duelli Christine (A) Ammann Cornelia (A)

68

71

JAGUAR E-TYPE SERIE 1

PORSCHE 356 B

Baujahr 1962 3,8-Liter-Sechszylinder 265 PS Zech Romy (D) Cordes Sophie (D)

Baujahr 1963 1,6-Liter-Vierzylinder 60 PS Grathwohl Dr. Horst (CH) Grathwohl Michael (CH)

25


72

75

PORSCHE 356 BT6/2000 GS CARRERA 2

MERCEDES-BENZ 190 SL CABRIOLET

Baujahr 1963 2,0-Liter-Vierzylinder-Boxer 130 PS Klingelnberg Jan (CH) Klingelnberg Lara (CH)

Baujahr 1963 1,9-Liter-Reihenvierzylinder 105 PS Schultz Uwe (D) Schultz Esther (D)

73

76

FORD LOTUS CORTINA MK1 SALOON

VW KÄFER 11 DE LUXE

Baujahr 1963 1,5-Liter-Reihenvierzylinder 105 PS Lüthi Stephan (CH) Reichenberger Josef-Peter (D)

Baujahr 1964 1,2-Liter-Reihenvierzylinder 60 PS Grubeanu Prof. Dr. Daniel (D) Grubeanu-Block Dr. Birgit (D)

74

77

AC COBRA 289 LE MANS HAWK CABRIOLET

PORSCHE 356 C CABRIOLET

Baujahr 1963 5,0-Liter-V8 359 PS Menche Dr. Arndt Ulrich (D) Menche Ann-Sophie (D)

Baujahr 1964 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxer 75 PS Haessy Ralf (D) Haessy Claudia (D) vdp

26


Neue Perspektiven. Skyspace-Lech. Der spektakuläre Lichtraum von James Turrell auf 1.780 m eröffnet unerwartete Sichtweisen und Dimensionen. Belohnen Sie sich und Ihr engagiertes Team mit diesem Kunsterlebnis und verbinden Sie es mit einem exklusiven Unternehmensevent. Firmenfeier, Jubiläum, Seminar, Wanderwochenende – unsere vielfach ausgezeichnete Gastronomie & Hotellerie erfüllt Ihren Qualitätsbegriff mit dem schönen Leben in den Bergen. Gerne helfen wir mit Ideen und der Organisation.

LECH ZÜRS TOURISMUS GMBH · Dorf 2 . 6764 Lech am Arlberg · T. +43 5583 2161-235 · reservation@lechzuers.com

LECHZUERS.COM LECHZUERS.COM


78

81

PORSCHE 356 SC COUPÉ

AUSTIN MINI COOPER

Baujahr 1964 1,8-Liter-Vierzylinder-Boxer 95 PS Köhne Alexander (D) Köhne Emily (D)

Baujahr 1965 0,9-Liter-Reihenvierzylinder 55 PS Krahé Alexander (D) Krahé Andrea (D)

Nachwuchsförderung

28

79

82

PORSCHE 356 SC COUPÉ

JAGUAR S-TYPE

Baujahr 1964 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxer 95 PS Schneider Patrick (D) Lydorf-Schneider Eveline (D)

Baujahr 1965 3,8-Liter-Reihensechszylinder 220 PS Manuel Charles (NL) Manuel-van Hek Corine (NL)

80

83

PORSCHE 356 SC COUPÉ

PORSCHE 911 COUPÉ

Baujahr 1964 1,6-Liter-Vierzylinder 90 PS Seuffert Marcus (D) Seuffert Stephanie (D)

Baujahr 1965 2,0-Liter-Sechszylinder 120 PS Mühling Philipp (D) Nolden Paulina (D)

vdp

vdp


84

87

AUSTIN HEALEY 3000 MK III (BJ8) ROADSTER

MERCEDES-BENZ 250 SE CABRIOLET

Baujahr 1965 2,9-Liter-Reihensechszylinder 150 PS Prica Dusko (D) Wagner-Prica Doris (D)

Baujahr 1966 2,5-Liter-Reihensechszylinder 150 PS van der Put Ralf (NL) Honold Andrea (D) vdp

85

88

FERRARI 275 GTB 2 N.A.R.T SPIDER CONVERSION

LAMBORGHINI 400 GT 2+2 COUPÉ

Baujahr 1966 3,2-Liter-V12 282 PS Benze Hans-Jürgen (D) Gottwald Prof. Dr. Thomas (D)

Baujahr 1967 4,0-Liter-V12 320 PS Peper Lutz (D) Becker-Peper Alexandra (D)

86

89

CADILLAC DE VILLE COUPÉ

OPEL KADETT RALLYE COUPÉ

Baujahr 1966 7,0-Liter-V8 340 PS Rhomberg Thomas (A) Rhomberg Angelika (A)

Baujahr 1968 1,9-Liter-Vierzylinder 100 PS Gahlert Prof. Dr. Michael (D) Loser Steve (D)

29


90

93

PORSCHE 911 TARGA

MERCEDES-BENZ 280 SE COUPÉ

Baujahr 1968 2,0-Liter-Sechszylinder-Boxer 110 PS Hupertz Christian (D) Jacobs Jascha Alexander (D)

Baujahr 1969 2,8-Liter-Reihensechszylinder 160 PS Zielberg-Buchhold Eva (D) Buchhold Jürgen (D)

91

94

MINI MINOR INNOCENTI

ALFA ROMEO BERLINA

Baujahr 1969 0,9-Liter-Reihenvierzylinder 48 PS Böttner Julius (D) Böttner Justus (D)

Baujahr 1970 1,8-Liter-Reihensechszylinder 118 PS Faber Christian (D) Meusburger Sandra (D)

Nachwuchsförderung

Weitkamp Classics Team

92

95

ALFA ROMEO 1750 GT VELOCE

PORSCHE 911 S TARGA

Baujahr 1969 1,8-Liter-Reihenvierzylinder 118 PS Klein Andreas (D) Klein Andreas (D)

Baujahr 1970 2,2-Liter-Sechszylinder 180 PS Kolvenbach Dirk (D) Kolvenbach Dagmar (D) Die Klassiker

30


96

99

VW KARMAN GHIA CABRIOLET

MERCEDES-BENZ 280 SL

Baujahr 1970 1,6-Liter-Reihenvierzylinder 50 PS Rotach Roger (CH) Rotach-Schaller Monika (CH)

Baujahr 1970 2,8-Liter-Sechszylinder 170 PS Wurster Jürgen (D) Nenning Michael (A)

97

100

MERCEDES-BENZ 280 SE 3,5 COUPÉ

BMW 2002 CABRIOLET

Baujahr 1970 3,5-Liter-V8 200 PS van der Put Bastian (NL) van der Put Chiara (D)

Baujahr 1971 2,0-Liter-Reihensechszylinder 100 PS Becker Maximilian (D) Pehlke Kim Luna (D) Nachwuchsförderung

98

101

VW T1 KOMBI SAMBA

LOTUS ELAN SPRINT CABRIOLET

Baujahr 1970 1,5-Liter Vierzylinder Boxer 42 PS Wolf Markus (A) Wolf Monica (BRA)

Baujahr 1971 1,6-Liter-Reihenvierzylinder 124 PS Deltgen Jean-Michel (LUX) Deltgen Nico (LUX)

31


102

32

105

MERCEDES-BENZ 280 SE CABRIOLET

PORSCHE CARRERA RS COUPÉ

Baujahr 1971 3,5-Liter-V8 200 PS Haun Dipl.-Ing. Frank (D) Haun Jan (D)

Baujahr 1972 2,7-Liter-Sechszylinder 210 PS Bååth Konsul Mats G. (SWE) Bååth Annika (SWE)

103

106

MERCEDES-BENZ 280 SE

PORSCHE 911 TARGA E

Baujahr 1971 3,5-Liter-V8 200 PS Hütter Stefan (A) Hütter-Rosenberger Renate (A)

Baujahr 1972 2,4-Liter-Sechszylinder 165 PS Dopslaff Carsten Hartmut (D) Fink Heike Maria (D)

104

107

FIAT DINO 2400 COUPÉ

INTERMECCANICA INDRA CABRIOLET

Baujahr 1971 2,4-Liter-V6 180 PS Treiber Dirk (D) Bogott Marion (D)

Baujahr 1972 5,7-Liter-V8 259 PS Hehn Robert (D) Nasser Dieter (D)


Life is better in the Mountains

Ein Ort wie kein anderer. Inmitten der atemberaubenden Kulisse majestätischer Berge und dem dörflichen Charme von Lech erwartet Sie das legendäre Hotel Arlberg. Eine Zufluchtsstätte, die Luxus und Komfort bietet, aber auch Komponenten bereithält, die unnachahmlich bleiben – wie die herzliche Gastfreundschaft der Familie Schneider und ihres aufmerksamen Teams.

BUCHUNGEN UNTER / FOR BOOKINGS: +43 5583 21 34 0 I N F O @A R L B E R G H O T E L . AT / W W W. A R L B E R G H O T E L . AT

s


108

111

CHEVROLET CORVETTE C 3 T-ROOF

PORSCHE 911 CARRERA RSR COUPÉ

Baujahr 1972 5,7-Liter-V8 300 PS Hoffmann Harald (CH) Hoffmann Vera (CH)

Baujahr 1972 2,8-Liter-Sechszylinder 300 PS Heinrich Claus (D) Polle Wilfried (D)

Die Klassiker

34

109

112

PORSCHE 911 S COUPÉ

VW 1303 KÄFER CABRIOLET

Baujahr 1972 2,4-Liter-Vierzylinder 100 PS Meyer Dipl.-Ing. Holger (D) Manea Dipl.-Ing. Iulia Patricia (ROU)

Baujahr 1973 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxer 70 PS Höcherl Dr. Eduard (D) Bischoff Wunibald (D)

110

113

JAGUAR E-TYPE SERIE 3 ROADSTER

JAGUAR E-TYPE COUPÉ

Baujahr 1972 5,3-Liter-Zwölfzylinder 264 PS Vetter Udi J. (D) Fricker Ursula (D)

Baujahr 1973 5,3-Liter-V12 265 PS Hunold Manfred (D) Mattern Britta (D)


114

117

BMW 3.0 CSL BATMOBIL

PORSCHE TURBO 3.0 COUPÉ

Baujahr 1973 2,0-Liter-Reihensechszylinder 206 PS Rohringer Mario (A) Landl Dr. Thomas (A)

Baujahr 1975 3,0-Liter-Sechszylinder 260 PS Mühling Tim Oliver (D) Müller Edda (D)

BMW TEAM

115

118

BMW 3,0 CSL

MGB GT COUPÉ

Baujahr 1973 3,0-Liter-Sechszylinder 200 PS Unterberger Fritz (A) Unterberger Maximilian (A)

Baujahr 1975 3,5-Liter-V8 137 PS Wendisch George (D) Becker Lucas (D)

BMW TEAM

Nachwuchsförderung

116

119

BMS 2002 TURBO

BMW 3.0 CS

Baujahr 1974 2,0-Liter-Vierzylinder 170 PS Unterberger Dieter (A) Unterberger Alexandra (A)

Baujahr 1975 3,0-Liter-Reihensechszylinder 180 PS Wilwert André (LUX) Quetsch Alfred (BEL)

BMW TEAM

35


Der Reiz liegt in der ­Abwechslung, in den Höhen und Tiefen, in den Kurven und Geraden, den Bergen und Seen. ­Kontraste sind es, die unser Leben bereichern – und die auch die Essenz der Strecken der Arlberg ­Classic Car Rally sind.

36

Malerische, versteckte, schmale Landstraßen wechseln mit steilen Alpenpässen, begleitet von traumhaften Ausblicken, die einen Schauer des staunendens Wohlgefühls auslösen. Das beschreibt die 13. Ausgabe der ­Arlberg Classic Car Rally recht gut, denn tatsächlich ist das Fahren „mit Freunden durch alpine Traumkulissen“ nicht nur in Hinblick auf die Fortbewegung in unseren geliebten Wagen, sondern auch optisch ein wahrer Genuss. So ist es den Organisatoren rund um Rallyeleiter Armin Schwarz auch im Sommer 2022 gelungen, für die drei Tage dauernde Rally eine tolle Streckenführung zu organisieren.

Foto: Christoph Schöch

(T)RAUMTAGE


TAG 1 – 30.06.2022

ARLBERG PROLOG ST. ANTON An seinem ersten Tag startet der Tross der Arlberg Classic Car Rally – so wie im vorigen Jahr – mit dem Prolog von Lech über den Arlbergpass nach St. Christoph und weiter nach St. Anton. Die kurze Etappe von knapp 43 km bildet damit den Auftakt der 13. Arlberg Classic Car Rally. Auf der Route können die Teilnehmenden nicht nur die historische Arlbergstraße und ihre hochalpine Aussicht genießen, sondern sich auf die zu meisternden Prüfungen vorbereiten und die ein oder andere Justierung vornehmen. Wieder angekommen in Lech geht es weiter mit dem Shuttle-Service zur offiziellen Begrüßung auf der Rud-Alpe. Dort wird der Hüttn’abend gemütlich eingeleitet.

TAG 2 – 01.07.2022

TIROLER RUNDE Auf unserer zweiten Etappe – der Tiroler Runde – geht es über das malerische Lechtal mit einem kleinen Abstecher ins Tannheimer Tal bis nach Tannheim. Anschließend führt uns die Strecke in das verträumte Berwanger Tal: Über Namlos, Berwang und Bichlbach kehren wir traditionell auf der Terrasse des Mohr Resort Hotels in Lermoos zum Mittagessen ein. Nach der wohlverdienten Pause geht es über den Fernpass ins Inntal. Nach einem kurzen Abstecher ins Pitztal geht es über Imst hinauf zum Hahntennjoch. Über eine anspruchsvolle Serpentinenpassage führt uns die Strecke schließlich zurück ins Lechtal. Im Ziel angekommen erwartet uns die Arlberg Classic Rally Party am Rüfiplatz. Den Abend können die Teilnehmenden nach eigenem Interesse ausklingen lassen, ob mit einem Glas Wein oder in einer der vielen gemütlichen Gaststuben. 37


Neu im Jahr 2022: Es gibt für alle Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge sicher und überdacht in der Parkgarage Mühle abzustellen. Dieses Angebot ist kostenlos und unweit vom Vorstartbereich entfernt. Somit genießen Sie einen hohen Komfort, wenn Sie am nächsten Tag Ihr Auto aus der Garage fahren und 100 m weiter entfernt zum Start positionieren.

TAG 3 – 02.07.2022

SILVRETTA-HOCHALPENRUNDE Die Silvretta Hochalpenstraße zählt zu den Klassikern dutzender Oldtimer-Liebhabender. Auch dieses Jahr führt uns die letzte Etappe der Rally durch den Lech Canyon und das Lechtal hinauf zum Hahntennjoch. Weiter geht es ins Pitztal nach Wenns, vorbei am Pillersee und nach Landeck. Entlang grüner Wiesen und verträumter Bauernhöfe gelangen wir ins Paznauntal. Nach unserer Mittagsrast in Ischgl im Hotel Post führt uns die Route hinauf zur Bielerhöhe auf 2.037 Metern Meereshöhe. Von der Bielerhöhe geht es schließlich in 32 Kehren mit atemberaubenden Ausblicken hinunter nach Partenen im Montafon. Dort angekommen geht es zu einem Zwischenstopp bei BMW Unterberger in Nenzing, wo Kaffee und Kuchen auf die Teilnehmenden warten. Am Weg zurück nach Lech gilt es einen letzten Anstieg über Dalaas, Klösterle und Stuben hinauf zum Flexenpass auf 1.773 Metern Meereshöhe zu bewältigen. Im Ziel angekommen wird der Gala-Abend um 19 Uhr mit einem Champagner Empfang auf der Terrasse vom Hotel Arlberg und Hotel Krone eingeläutet. Neben einem ausgewählten Menü werden auch die Sieger der diesjährigen Rally gekürt. Und das war dann für jede*n Teilnehmer*in nicht nur ein hoffentlich rundum begeisternden Abschluss, sondern eine tolle ACCR 2022. 38


MIT SCHICK & CHARME Traditionelles Segeln trifft luxuriösen Komfort: einzigartiges Urlaubserlebnis mit dem Charme eines Klassikers.

Auf den Windjammern von SEA CLOUD CRUISES verbinden sich traditionelles Segeln und luxuriöser Komfort zu einem einzigartigen Urlaubserlebnis. Jetzt hat die Hamburger Reederei ihren dritten Großsegler in Dienst gestellt. Die neue SEA CLOUD SPIRIT zeichnet sich wie das 1931 gebaute Flaggschiff SEA CLOUD und deren jüngere Schwester SEA CLOUD II durch ihren Privatyacht-Charakter aus. Die Magie, die von den drei Windjammern ausgeht, resultiert sowohl aus ihrer Größe und Eleganz als auch aus der langen Tradition, die sie verkörpern. Masten, Segel und Rumpfformen der SEA CLOUDs folgen dem Vorbild jener schnellen Großsegler, die im 19. Jahrhundert die Basis für den beginnenden Welthandel bildeten. Das jüngste Schiff, die 138 Meter lange SEA CLOUD SPIRIT, segelt dabei als moderne Interpretation ihres 91 Jahre alten Vorbildes im Kielwasser einer Legende: Die SEA CLOUD wurde 1931 als seinerzeit größte Privatyacht der Welt auf der Germania Werft in Kiel für die amerikanische Unternehmerin Marjorie Merriweather Post gebaut.

Das besondere Erlebnis einer Reise mit den SEA CLOUDs beruht aber nicht allein auf dem luxuriösen Ambiente in der Kulisse ganz traditionell von Hand gesegelter Windjammer. Alle drei Schiffe sind bewusst auf eine kleine Zahl von Gästen zugeschnitten: Die SEA CLOUD bietet 64 Passagieren Platz, auf der SEA CLOUD II reisen bis zu 94 und auf der SEA CLOUD SPIRIT maximal 136 Passagiere. Das schafft Raum für Erholung und Entspannung pur, die dann noch durch ein gastronomisches Angebot auf Sterne-Niveau gekrönt wird. Ein weiterer, gerade in der heutigen Zeit sehr wichtiger Aspekt: Von Beginn an hat sich die Reederei dem sanften Tourismus verpflichtet. Den Menschen und ihrer Kultur in den bereisten Regionen mit Respekt zu begegnen und sich behutsam in der dortigen Natur zu bewegen, gehört zu den Grundprinzipien aller Reisen. Für die Gäste an Bord hat das unmittelbar positive Auswirkungen: Alle drei Großsegler können auch die kleinsten Inseln, Häfen und Buchten ansteuern, die für große Schiffe gar nicht erreichbar wären. Statt eines umfangreichen und bunten Bord- und Landprogramms stellen die

Hamburger die einzigartige Erfahrung einer Seereise unter Segeln in den Mittelpunkt. Trotz der hohen Ansprüche an Komfort und Exklusivität der Schiffe und der Programme ist die Atmosphäre an Bord stets leger und entspannt. Das ist vor allem den Gästen zu verdanken, die aus aller Welt kommen und sich mit der Reise häufig einen Lebenstraum erfüllen. Etwa jeder zweite Reisende kommt immer wieder gern an Bord. Die Reisegebiete der SEA CLOUDs sind dabei so vielfältig wie die Programme auf den einzelnen Törns. Frühling und Sommer verbringen die drei Großsegler traditionell in unterschiedlichen Regionen des Mittelmeers. Die SEA CLOUD SPIRIT wird außerdem auch in den kommenden Jahren regelmäßig Kurs auf Hamburg nehmen und zu Reisen auf Nord- und Ostsee starten. Im Herbst folgen alle drei Schiffe dem Lauf der Sonne und steuern nach einem Zwischenaufenthalt in den Gewässern rund um die Kanarischen Inseln die Karibik an. Auf dem Weg dorthin hat SEA CLOUD CRUISES etwas Einzigartiges auf dem Kreuzfahrtmarkt zu bieten: das besondere Erlebnis, den Atlantik unter Segeln zu überqueren. 39


ZEITPLAN DER ACCR 2022

In ihrer sage und schreibe bereits 13. Auflage sucht die Arlberg Classic Car Rally wiederum die Besten der Besten. Doch das eigentliche Ziel ist ein anderes: Nämlich ein spannendes ­Rennen in atemberaubender ­Atmosphäre zu bieten. Schön, dass Sie Teil davon sind!

Donnerstag, 30. Juni 2022 ARLBERG-PROLOG Ort Organisation der Arlberg Classic Car Rally 2022 Veranstalter: Lech Zürs Tourismus GmbH OK-Präsident: Tourismusdirektor Hermann Fercher Fahrtleiter: Armin Schwarz Zeitnahme-Obmann: Leo Wilhelm Roadbook: Armin Schwarz/Heinz Schneider Projektleitung: Lech Zürs Tourismus GmbH, Jule Segebrecht Leiterin Veranstaltungsbüro: Verena Braun 40

1. Fahrzeug

Lech, Rüfiplatz

17:15

Flexenpass

17:26

St. Christoph am Arlberg

17:33

St. Anton am Arlberg

17:44

St. Christoph am Arlberg

17:53

Flexenpass

18:02

Lech, Rüfiplatz

18:15


Freitag, 01. Juli 2022 TIROLER SCHLEIFE Ort

1. Fahrzeug

Lech, Rüfiplatz

09:00

Warth

09:08

Hägerau

09:22

Holzgau

09:27

Stockach

09:36

Samstag, 02. Juli 2022 SILVRETTA HOCHALPENRUNDE

Elbigenalp

09:44

Ort

Elmen

09:55

Lech, Rüfiplatz

07:30

Forchach

10:11

Warth

07:38

Haldensee

10:34

Steeg

07:50

Tannheim

10:40

Holzgau

07:57

Haldensee

10:51

Elbigenalp

08:10

Forchach

11:11

Häselgehr

08:15

Stanzach

11:17

Bschlabs

08:30

Namlos

11:29

Pfafflar

08:40

Kelmen

11:37

Landeck

09:35

Berwang

11:49

See

09:54

Lermoos

12:05

Lochau

10:04

1. Fahrzeug

Mohr Resort, Lermoos

Ankunft 12:10

Ischgl

Ankunft 10:20

Mohr Resort, Lermoos

Abfahrt 13:30

Ischgl

Abfahrt 11:35

Fernpass

13:37

Mathon

11:40

Nasserreith

13:48

Galtür

11:46

Tarrenz

13:59

Bieler Höhe

12:05

Imst

14:04

Partenen

12:23

Pfafflar

14:33

St. Gallenkirch

12:35

Bschlabs

14:41

Schruns

12:44

Häselgehr

14:51

Vandans

12:52

Holzgau

15:10

Bludenz

13:05

Walchen

15:22

BMW Unterberger, Nenzing

Ankunft 13:25

Elbigenalp

13:47

BMW Unterberger, Nenzing

Abfahrt 13:55

Steeg

15:26

Bludesch

14:02

Warth

15:38

Ludesch

14:08

Lech, Rüfiplatz

15:50

Nüziders

14:14

Bludenz

14:17

Braz

14:31

Dalaas

14:40

Klösterle

14:48

Langen am Arlberg

14:51

Zürs

15:04

Lech, Rüfiplatz

15:10 41


AND THE WINNER IS … Die Gesamtsieger der Arlberg Classic Car Rally 2018–2021 TEAM FAHRZEUG BAUJAHR

2018 Sieger

Holger Hanje (D), Sabine Rommel (D)

Mercedes-Benz Holger SE

1965

2. Sieger 3. Sieger Mannschaft

Armin Rössner (D), Dr. Leonore Jahn (D) VW Porsche 914/4 B Wilfried Schaefer (D), Sandra Schaefer (D) Invicta Tourer S-Type Classic Trader Team Ralf Ehlen (D) / Heike Köppel (D) Team Christian Hupertz (D) / Jan Güntner (D) Team Torsten Claus (D) / Steffen Claus (D) Team Timo Joost (D) / Chr. Plagemann (D) Team Robert Hehn (D) / Dieter Nasser (D)

1973 1932

2019 Sieger

Christian Hupertz (D), Richard Sturtzel (D)

1968

2. Sieger 3. Sieger Mannschaft

Georg Weidmann (CH), Curt Bloss (D) Bentley 4 1/2 L Open Tourer Wilfried Schaefer (D), Sandra Schaefer (D) Invicta Tourer S-Type Baiersbronn Classic Team Christian Hupertz (D) / Richi Sturtzel (D) Team Wilfried Schaefer (D) / Sandra Schaefer (D) Team Ralf Ehlen (D) / Heike Köppel (D) Team Armin Rössner (D) / Dr. Leonore Jahn (D)

1929 1932

2020 Sieger

Wilfried Schaefer (D), Sandra Schaefer (D)

1932

2. Sieger 3. Sieger Mannschaft

Dieter Horn (D) , Tina Horn Bentley 3.5 SS Special Christoph Mayer (D), Lisa Mayer (D) Lagonda M45R Le Mans SeaCloud 2 Team Wilfried Schaefer (D) / Sandra Schaefer (D) Team Norbert Schrader (D) / Ute Schrader (D) Team Ralf Ehlen (D) / Heike Köppel (D) Team Dr. Kurt Wiederin (D) / Michael Wiederin (D) Team Christian Hupertz (D) / Jascha Alexander Jabocs (D)

1935 1935

2021 Sieger

Ralf Ehlen (D), Heike Köppel (D)

1956

2. Sieger 3. Sieger Mannschaft

Heinz Eberhart (CH), Stefan Siegenthaler (CH) BMW 328 Cabrio Arndt Ulrich Menche (D), Ann-Sophie Menche (D) AC Cobra 289 Hawk Le Mans Thank God It`s Mittwoch Team Ralf Ehlen (D), Heike Köppel (D) Team Wilfried Schaefer (D), Sandra Schaefer (D) Team Christian Hupertz (D), Alexander Jacobs Jascha (D) Team Kurt Wiederin (D) / Michael Wiederin (D)

Porsche 911 T Targa

Invicta Tourer S-Type

Porsche 356 Speedster

1935 1963



NDERE EINE BESO G MIT GIN BEWIRTUN M K Y AU S D E IS H W D N U LLE R T E T AU F A A W “ N G A ER „ S H AG N W C H AU E R D S U Z D N U ER LY TEILNEHM IC CAR RAL S S A L C G R ARLBE 022 02. JULI 2 IS B . 0 3 M VO AT Z AM RÜFIPL IN LECH.

44


DER ASC-LECH ARLBERG UND SEIN LEBENSRETTER In Lech hat sich ein kleiner Kreis an Oldtimer-Liebhabern zusammengefunden und den ASC-Lech-Arlberg gegründet – und haucht damit rollenden Legenden Leben ein. In Lech und in der ganzen Welt.

Lech und Oldtimer – das passt zusammen. Beiden wohnt ein gewisser Zauber inne, dem sich kaum jemand entziehen kann. Deshalb hat sich in Lech ein kleiner Kreis aus Oldtimer-Liebhabern zusammengefunden und gründete im Frühjahr 2019 den ASC-Lech-Arlberg. Der ASC-LechArlberg ist Teil des Verbandes des altehrwürdigen – weil bereits seit dem Jahr 1900 bestehenden – deutschen Allgemeinen Schnauferl-Club (kurz ASC). Der Verein verbindet engagierte Menschen, die sich ganz ihrer Leidenschaft für Klassiker, Sammlerstücke und Geselligkeit verschrieben haben. Der betörende Charme der Alten. Pferdestärken spielen dabei nicht die

Hauptrolle. Vom Amilcar aus dem Jahr 1927 mit 34 PS bis zum Detomaso Pantera BJ 1972 mit über 400 PS, alles mit Rädern und aus vergangenen Epochen ist im Club willkommen. Autos und Motorräder, die ohnehin nicht mehr als Mittel zum Zweck dienen, um schnell und trocken von A nach B zu gelangen. Sie zählen bereits vielmehr zu Kulturgütern, deren Besitz, Einsatz und Pflege den Eigentümern größte Freude bereitet. Der „Shagn Wagn“. Mit 46 PS, der derzeit von einigen Mitgliedern vom ehemaligen Rettungsauto zum fahrbaren Barwagen umgebaut wird – er bleibt somit ein „Lebensretter“. Der Stahlrahmen mit Holzaufbau

ist mit Aluminium beplankt, was einiges an Wissen und Geschick voraussetzt, um an so einem alten Fahrzeug Hand anzulegen. Das rollende Museum. Mit seinen Veranstaltungen und Treffen trägt der ASC-Lech-Arlberg den Mythos der historischen Boliden in die Welt hinaus. Die Arlberg Classic Car Rally zum Beispiel ist ein Fixpunkt, aber auch Oldtimer Rallyes im In- und Ausland werden besucht. Außerdem gibt es Ausstellungen, Bergrennen und Ausfahrten oder einfach nur gemütliche Clubabende. Die Tradition lebt, die Oldtimer dürfen auf die Straßen. Wäre doch schade, wenn sie in der Garage verstauben würden. 45


AN TAGEN WIE DIESEN

Fotos: Christoph Schöch

Inmitten eines turbulenten Jahres war die Arlberg Classic Car Rally 2021 ein Highlight, bei dem nicht nur die Oldtimer im Mittelpunkt standen, sondern vor allem auch die Freiheit, unterwegs sein zu können – im Kreise Gleichgesinnter, inmitten einer herrlichen Landschaft.

46


Gemeinsam auf der Strecke: Nachdem die Oldtimer Rally im Jahr 2020 erstmalig im Herbst ausgetragen wurde, waren im vergangenen Jahr die Teams wieder zu gewohnter Zeit Ende Juni bei der Rally unterwegs. 47


Fotos: Christoph Schöch

Ausblicke: Die alpinen Traumkulissen der Arlberg Classic Car Rally sind allein schon die Reise wert. Mächtige Bergzüge, sanfte Wiesen, atemberaubende Strecken – drei Tage lang folgte ein Highlight dem nächsten.

48


Zwischen Blumen und Pässen: Bei der ACCR 2021 säumten prächtige ­Blumenwiesen die Strecke. Besonders in den Tälern von Vorarlberg und Tirol war es angenehm warm. Beim Besuch am Bodensee herrschte vor allem beim Mittagsstopp im Gebhardsberg fantastisches Sommerwetter.

DER ARLBERG TRAIL ÜBER ALLE BERGE

3 Etappen – 3 Tage – 5 Orte Ein neuer, sportlicher Weitwanderweg verbindet, was seit Jahrzehnten zusammengehört: Die fünf Arlbergorte Lech, Zürs, St. Anton, St. Christoph und Stuben. Mit Hilfe von Seilbahnen sind insgesamt 40km Wanderweg in traumhafter alpiner Landschaft zu bewältigen. Bereit neue Wege zu gehen? Der Arlberg Trail wartet auf Sie!

ARLBERGTRAIL.COM


Fotos: Dietmar Hurnaus

Das gehört gefeiert: Am letzten Abend der ACCR dürfen die Automobile ruhen – und wir feiern. In geselliger Runde mit alten und neuen Bekannten, mit viel Fachsimpelei, mit zahlreichen Anekdoten und der Freude, die uns die letzten Tage beschert haben. Ein Hoch auf die Gewinner und ein Hoch auf jeden, der dabei war. Denn die ACCR, das sind wir alle!

Entspannung nach jeder Runde ... in unserem „Post“ Day Spa

„Post“ Lech | Dorf 11 A-6764 Lech am Arlberg www.postlech.com | info@postlech.com +43 55 83 2206-0


Catch the Spirit

FASZINATION

Windjammer

Mehr Informationen unter: www.seacloud.com


#bornelectric

THE

i7

BMW i7 xDrive60: 400 kW (544 PS), Kraftstoffverbrauch 0,0 l/100 km, CO2-Emission 0,0 g CO2 /km, Stromverbrauch von 18,4 kWh bis 19,6 kWh/100 km. Angegebene Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte ermittelt nach WLTP.

Symbolfoto

bmw.at/i7


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.