Page 26

Kurz notiert

Interreg IV: 128 Projekte

I

m Grenzraum zwischen Italien und Österreich arbeiten sechs Regionen in ambitionierten Kooperationsprojekten zusammen, um gemeinsam eine nachhaltige Entwicklung und harmonische Integration zu sichern. Vor kurzem hat der Begleitausschuss des Programms Interreg IV ItalienÖsterreich, dessen Verwaltungssitz bei der Südtiroler Landesabteilung Europa liegt, Bilanz über den derzeitigen Umsetzungsstand gezogen. Demnach konnten bis Ende vergangenen Jahres 128 Projekte zur Förderung wirtschaftlicher Beziehungen, Wettbewerbsfähigkeit, Umweltschutz und nachhaltiger Raumentwicklung finanziell unterstützt werden. Der Vorsitzende der

Super in Mathematik, Physik, Informatik und Chemie

D

ie bestqualifizierten Schüler der deutschen Oberschulen an den Landes-, Regional- und nationalen italienischen Mathematik-, Physik-, Chemie- und InformatikOlympiaden wurden kürzlich von Bildungslandesrätin Sabina Kasslatter Mur und Schulamtsleiter Peter Höllrigl prämiert. Im Bereich Mathematik haben beim nationalen Wettbewerb in Cesenatico drei Schüler mitgemacht. Was das Fach Informatik anbelangt, beteiligten sich drei Schüler beim nationalen Wettbewerb in Sirmione. Bei den

Chemieolympiaden ist beim nationalen Wettbewerb in Rom ein Schüler angetreten. Drei Schüler haben beim nationalen Wettbewerb für die Physikolympiade mitgeknobelt. „Mit eurem Talent, das am Arbeitsmarkt sehr gefragt ist, steht ihr glänzend da“, freut sich Landesrätin Kasslatter Mur. Die Landesrätin appelliert an die Führungskräfte und Lehrenden, mehr Mädchen für die Fächer Mathematik, Physik, Informatik und Chemie zu begeistern. 

Gesunde Pause gestalten

D Verwaltungsbehörde und Direktor im Landesamt für europäische Integration, Peter Gamper, zeigt sich sehr zufrieden mit der zu Ende gehenden Programm­periode 20072013: „Unsere Erfahrung hat uns dabei geholfen, kleinere und größere Schwierigkeiten, in den Griff zu bekommen. Wir arbeiten bereits intensiv an der neuen Programmierung, zum Beispiel an den neuen thematischen Zielen und führen Gespräche mit der EU über eine mögliche Erweiterung des Programmgebietes um weitere Regionen.“ Den Bürgern werden die InterregProjekte auch heuer durch verschiedene Initiativen im Rahmen des „European Cooperation Day“, dem Tag der europäischen Zusammenarbeit, im September 2013 vorgestellt, darunter auch einige der Interreg IV Italien-Österreich Projekte. 

24

Das Land Südtirol | Juli-August 2013

as von der Stiftung Vital entwickelte Modellprojekt „Gesunde Pause gestalten“ wird seit 2008 erfolgreich an verschiedenen Schulen im Gesamttiroler Raum durchgeführt. Im vergangenen Herbst haben für Südtirol die Wirtschaftsfachoberschule in Auer und das Kunstlyzeum „Cademia“ St. Ulrich an der fünften Auflage teilgenommen. „Eine gesunde Schulverpflegung hat einen hohen Stellenwert für die Lernfähigkeit und trägt ganz wesentlich zur Herausbildung von Ernährungs-

kompetenzen im Erwachsenenalter bei“, unterstrich Landesrat Theiner. Das Besondere daran ist, dass die Schüler und Lehrpersonen gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Schulgemeinschaft Vorschläge erarbeiten und diese auch umsetzen, um eine „gesunde Pause“ zu ermöglichen. Dabei werden Schwerpunkte auf eine gesunde Ernährung, auf Bewegung und Entspannung während der Pause gelegt. Auch im kommenden Schuljahr wird das Projekt „Gesunde Pause gestalten“ wieder fortgesetzt. 

DAS Land Südtirol  

Monatszeitschrift der Südtiroler Landesregierung (7-8/2013)

DAS Land Südtirol  

Monatszeitschrift der Südtiroler Landesregierung (7-8/2013)