Page 9

Lass die Vergangenheit zurück

Lass die Vergangenheit zurück Löse Dich von den Mustern Deiner Vergangenheit. Überwinde Deine Grenzen. Wenn Du sagst und glaubst: „Ich kann nicht.“ Dann kannst Du auch wirklich nicht. Unsere Gedanken bestimmen, was für uns wahr wird und was nicht. In diesem Sinne haben Gedanken wahrhaft starke Kräfte. Als Kind oder Jugendlicher konntest Du vieles noch nicht. Jetzt als Erwachsener wird es Zeit zu sagen: „Ja, ich kann, wenn ich will. Ich entscheide mich, ein Leben voller Freude und Wohlstand zu führen. Ich werde meine Flügel ausbreiten und als Adler empor steigen.“

Lebe im Heute Dein Leben findet heute statt. Die Vergangenheit ist unwiderruflich vorbei und trotzdem verbringen viele Menschen viel Zeit damit, über das Gewesene zu grübeln und sich zu ärgern. Oft hilft es, sich zu fragen: Was werde ich in einem oder in 10 Jahren darüber denken? Wenn die Antwort ist: „Dann werde ich es vergessen haben!“, dann vergiss es jetzt schon und konzentriere Dich auf den aktuellen Moment – auf das JETZT. Das JETZT kannst Du noch gestalten und Dir damit ein Morgen aufbauen, dass es wert ist, gelebt zu werden. Das unerfüllte Gestern frisst nur Deine Energie. Es beraubt Dich der zielgerichteten Konzentration auf das, was Du wirklich verändern kannst. „Achte gut auf diesen Tag, denn er ist das Leben; das einzige Leben, das ist. In seinem kurzen Ablauf liegt alle Wahrheit deines Daseins: das Glück des Wachsens, die Energie der Tat und die Schönheit der Kraft. Das Gestern ist nur ein Traum und das Morgen nur eine Vision. Das Heute recht gelebt macht jedes Gestern zu einem Traum des Glücks und jedes Morgen zu einer Vision der Hoffnung. Darum achte gut auf diesen Tag.“ Aus dem Sanskrit

Huhn oder Adler? Ein Adler-Ei fiel aus dem Adlerhorst. Ein Bauer fand das Ei und legte es zu den Hühnereiern, in der Hoffnung, dass die Hühner das Adlerküken anerkennen und mit aufziehen würden. Und tatsächlich, die Hühner nahmen es an und es wuchs unter ihnen auf, in dem Bewusstsein, ein Huhn zu sein. Es scharrte den Tag über nach Würmern, pickte Körner und flatterte, wenn überhaupt nur kurze Strecken auf den nächsten Zaun oder auf die Hühnerstange. So verging die Zeit und eines Tages sah das Adlerküken, als es nach oben blickte, einen Adler hoch in den Lüften majestätisch seine Kreise ziehen. Voller Bewunderung fragte es die anderen Hühner, wer das denn sei. „Das ist der Adler, der König der Lüfte!“, antworteten die anderen ihm. „Wäre es nicht auch schön, so hoch oben am Himmel, frei und unbegrenzt fliegen zu können?“, meinte das Adlerküken träumerisch. Die Hühner aber antworteten ihm: „Nein, das können wir niemals, denn wir sind schließlich nur Hühner und Hühner können nicht so fliegen!“ So lebte der Adler weiter als Huhn und starb eines Tages auch in dem Bewusstsein, eben nur ein Huhn auf einem Bauernhof gewesen zu sein.

9

Jetzt Erfolgreich! 1. Ausgabe  

Das Magazin für mehr Erfolg, Freude und Lebensglück.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you