Page 1

CURT TV *** #curtbewegtwelt *** neue filmchen braucht die stadt *** 7streich

„Die Menschen sollen glücklich sein, Frieden im Leben haben.“ HÜSEYIN DALGA, Tatortreiniger

#210 12- 2016/01-2017


curt-BANNER-SPECIAL: Simple + superfair. www.curt.de/nbg CURT Media GmbH

Ajtoschstr. 6, 90459 Nürnberg. Telefon: 0911-433468-64. E-Mail: info@curt.de

Magazine / E-Books www.issuu.com, „curt N/F/E“ Website www.curt.de/nbg


Willkommen in unserem e-book curt Nbg/fü/Er Dezember 2016 / Januar 2017 Viel Spaß beim Durchflippen und Lesen! Natürlich ist das gedruckte Magazin ein ganz anderes Erlebnis. Solltet Ihr also eine Printausgabe wünschen, dann sendet einfach eine Mail an info@curt.de mit dem Betreff „Print ist hübscher als Online“, dazu die Nummer der Ausgabe und dann kümmern wir uns darum. Auch in diesem Heft freuen wir uns über die Beiträge hochrangiger, augezeichneter, bewährter Kolumnisten, die sich für uns und Euch um Kunst, Kultur, Design, Bühne, Nachtleben, Stadtgeschehen und mehr annehmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr dieses E-Book liked oder teilt, hier bei Issuu geht das ja sehr einfach: auf SHARE klicken, Facebook auswählen - los geht‘s. Danke! Habt Spaß - wir haben das auch! Euer curt-Team PS: Für weitere Infos und Storys empfehlen wir www.curt.de/nbg


Ku

lmbacher

WIEDER DA! SAISONALER WEISSBIER-GENUSS FÜR DIE KALTE JAHRESZEIT serer Heimat verwendet. Tradition und Handwerk fühlt sich Kapuziner seit jeher verpflichtet. Und das schmeckt man auch bei unserem Kapuziner Winter-Weissbier. rsprünglichen Genuss erleben - dafür stehen unsere Kapuziner Weissbier-Spezialitäten. Gebraut nach alter Kapuziner Brautradition, werden nur auserlesene Rohstoffe aus un-

Für Kapuziner Winter-Weissbier verwenden unsere Braumeister nur ausgewählte Zutaten. Beste dunkle und helle Weizen- und Gerstenmalze, edelster Hallertauer Aromahopfen und kristallklares Fichtelgebirgswasser sorgen für das

geschmackvolle, fruchtige Aroma unserer Weissbier-Spezialität. Sein bernsteinfarbenes, kräftiges Aussehen erhält unser Kapuziner Winter-Weissbier durch die Verwendung ausgesuchter Röstmalze. Kapuziner Winter-Weissbier ist das perfekte Getränk für die langen Herbstund Winterabende in gemütlicher Runde. Bei einer Stammwürze von 12,5 Prozent und einem Alkoholgehalt von 5,4 Prozent Volumen besitzt Kapuziner Winter-Weissbier einen rund-vollendeten, obergärigen Charakter.

Handlich, praktisch, gut kommt Kapuziner Winter-Weissbier im neuen Kapuziner Spezialitäten Kasten zu Ihnen. Erleben Sie den ursprünglichen Genuss feinster Weissbier-Spezialitäten in der stilechten Bügelverschlussflasche. Erleben Sie Kapuziner Winter-Weissbier aus der Bierstadt Kulmbach.


VORWORT / Danksagung / vorschau Das Jahr endet, wie Jahre enden: es wird anstrengend, kalt, hektisch. Und dunkel. Papa Frost verpasst dem schlaffen Harry Herbst einen Tiefschlag und jagt ihn von dannen. Dieser kratzt uns bei seiner Flucht noch feige am Immunsystem und entschwindet. Folge: Krank werden einige, schlecht gelaunt fast alle. Wir dagegen haben unsere Laune zurück, Jugend und Fitness sowieso, denn exakt mit dieser Doppelausgabe für Dezember und irgendwie auch Januar haben wir quasi frei – unser nächstes Heft erscheint erst für Februar 2017! Daher tragen wir jetzt schon Skihosen und Schneeschuhe an den Füßen vor Glück und stiefeln von einem freudigen Ereignis zum nächsten: Zu Malen & Tanzen mit Jim Avignon am 2. Dezember. Zum Winterkiosk am 10. + 11. Dezember. Zum Fest der Liebe mit Robocop Kraus am 17.12. Zum Popkultur trifft Handicap Festival am 14. Januar 2017. Zum 10. Geburtstag des MUZ Clubs am 20. + 21. Januar 2017. Und immer wieder zum omnipräsenten Matthias Egersdörfer, dem Comedy-Gastgeber, Schauspieler, Grantler. Woher nimmt dieser eigentlich bei all dem Irrsinn nur die Zeit, immer auf den Punkt genau seine curt-Kolumne abzugeben – inklusive Privatfundus-Foto?! Was sollen wir sagen: Wir bedanken uns bei unseren sensationellen besten, schönsten und fleißigsten Redakteuren, Kolumnisten und Fotografen des Landes! Nur durch sie schaffen wir es Jahr um Jahr, ganz offiziell „Bestes Stadtmagazin von Welt“ zu werden. Diesen Titel übrigens vergeben wir, diverse Mitwirkende, ein paar gute Freunde und zwei, drei liebe Verwandte immer ganz exklusiv an uns selbst. „Überraschung!“ krakeelen wir dann immer, wenn wir uns selbst den von uns ausgerufenen Preis überreichen, lachen dann selbstgefällig und säbeln unsere Champagnerflaschen auf. Das ist immer wieder ein Fest und so was wie die große Klammer um die Feierlichkeiten von Nikolaus bis Heilige Drei Könige. Das Ganze, was sich in dieser Klammer befindet, summieren, und dann potenzieren: so muss man sich unsere Freude vorstellen! Unser Ereignis des Jahres! curt-Tipp! Vielleicht übertragen wir die anstehende Preisverleihung an uns selbst diesmal einfach live. curt TV kann das, wenn es will. Dafür gibt es neueste Technik und Manu von 7Streich, unseren Mann fürs Bewegte und für unseren YouTube-Channel, mit dem wir 2017 einiges vor haben. Und überhaupt, 2017. 2017! Das Jahr unserer großen Pläne: Mit dem Klapprad mitfahren beim Red Bull District Ride. Bei der NueWebWeek erklären, warum „Digitale Transformation“ zum Unwort taugt und Printmagazine zu schlagkräftigen Waffen werden (wenn man sie kräftig zusammenrollt). Einmal mit dem Helikopter den Looping sauber fliegen und dabei keine Steinadler zerfetzen. In der Pegnitz beim Schürfen endlich den goldenen Prinz Albert finden, den Dürer einst beim Planschen verlor. Heimlich das Quelle-Areal besiedeln. Großflächen im öffentlichen Raum annektieren und an befreundete Künstler zum Verschönern übergeben. curt Kids zur U12-Freizeitbibel machen. Dem regionalen, stationären Einzelhandel Kundschaft an die Kassen beamen oder auf Fließbändern vorbeigleiten lassen. Den urbanen Bienen kleine Orden verleihen, weil sie so fleißig sind. Und Euch auch danken! Euch Lesern, Kooperationspartnern, Supportern, Kollegen und Freunden. Danke Euch allen und uns selbst für dieses gemeinsame Jahr! Genießt hiermit das letzte wichtige Magazin dieses Jahres. Lest es, erlebt es! Runter vom Sofa, auf die Straße, an die Bar, auf die Tanzfläche, aufs Parkett, an die Kletterwand, auf die Kufen, in die Shops ... nur nicht zuhause bleiben! Viel Spaß dabei – wir haben das auch. Macht am besten einfach exakt das, was wir tun, dann wird es super. Willkommen in unserer, in Eurer Welt! Alles Andere ist Makulatur. Euer curt-Team


werben in curt erlaubt

unsere inhalte Im Dezember 2016 / Januar 2017: alles hervorragende gründe, unsere stadt zu lieben! 24 10 Jahre MUZclub

08 Matthias EGERSDÖRFER

12 Interview: H. & E. Dalga

Unser Vorzeigekolumnist und TATORT-Protagonist lässt allmonatlich seinem freien Geist den Lauf:

Andreas Radlmaier interviewt Vater curt sprach mit Andreas Klenk und Sohn Dalga, beide professionelle und Sebastian Wild über 10 Jahre Tatortreiniger: Musikszene in Gostenhof:

Die besten Partys und Konzerte der Stadt mit dem Gütesiegel von curt. Immer dabei: Tickets für Euch!

Liebe und Betrug Ich fuhr nachts in meinem verbeulten Peugeot auf der Autobahn. Es könnte halb drei gewesen sein. Ich schwebte durch die schwarze Nacht auf der A3, irgendwo zwischen Marktheidenfeld und Wertheim. Außer ein paar schlaflosen Lastwagenfahrern war ich allein ...

Ein MEnsch muss glauben Ende des Jahres, wenn die Welt und Nürnberg auf Weihnachtsfrieden hoffen, hat der Unternehmer Hüseyin Dalga – statistisch gesehen – Hochkonjunktur. Die Erwartungshaltungen einer gespaltenen Gesellschaft führen in besonderem Maße zu blutigen und auch tödlichen Kurzschlusshandlungen ...

curt präsentiert curt weiß, wer wann wo den richtigen Ton und tighten Beat spielt und wo der Bär um den heißen Schaschlik-Topf tanzt. Die besten Events im Monat bekommen von uns den Stempel „CURT präsentiert“. Heißt auch, wir verlosen dafür Freitickets. Mehr dazu immer auf www.curt.de.

Interview und Party Seit 2007 hat die Musikzentrale Mitten in Gostenhof ihr eigenes Refugium und bietet als Veranstaltungsort neben Konzerten auch Partys, Lesungen und Workshops ein szeneübergreifendes Programm. Für die hiesige Musikszene, aber auch für viele überregionale Bands, ist es ...

30 curt Präsentiert: Viel


ADIDAS RUNNING CLUB NÜRNBERG LÄDT EIN ZUM

NIKOLAUSLAUF

06.12.2016 18.30 UHR

KOSTENLOSER PRODUKTTEST TREFFPUNKT IM ADIDAS STORE KAROLINENSTRASSE 47, 90402 NÜRNBERG


werben in curt erlaubt

und weiter geht´s! noch mehr hervorragende gründe, unsere stadt zu lieben! 38 Winterkiosk

58 Weihnachtsverlosung

84 Kulturkommentar

106 Kunst-Kritik

curt kauft Weihnachtsgeschenke: Der alternative Marktplatz mit nachhaltigem Gewissen:

curt öffnet das vorweihnachtliche Füllhorn der guten Gaben und beschenkt Euch reichlich:

Theaterkoryphäe Dieter Stoll über das Comeback der Operette und ob sich das bis Nürnberg auswirkt:

Unsere Expertin Natalie De Ligt berichtet über das Kunstgeschehen in den Galerien und Museen:

Denken beim schenken Regional, fair, BIO, langlebig, handmade! Viel Schönes fürs gute Gewissen, fair und nachhaltig produziert, findet man wieder beim Winterkiosk im Künstlerhaus am 10. und 11. Dezember. Egal, ob man auf der Suche nach Geschenken für die Liebsten, die Familie oder für sich selbst ist ...

Gutes vom curt Gabentisch Von Reisegutscheinen bis FestivalTickets, von High-End-Laufschuh bis 12-Gang-Schaltung, von Londoner Cape bis italienische Sonnenbrille, von Floating Tanks bis Pole Dance, von Bier bis Gin, von Honig bis 5-Gang-Menü, von Nistkasten bis Baum-Anzuchtset, von CDs bis Konzert, von ...

Neuer Anlauf zum lachenden Glück „Ist der Reim auch noch so schlecht, es gildet das Urheberrecht“, fränkelt der sonst eher für subtil unterwandernden SalonHipHop bekannte Thomas Pigor an seinen ständigen Begleiter Benedikt Eichhorn hin. Der vorlaute Pianist ist diesmal nicht am ...

Das Konzept als Botschaft Im Kunstbunker findet seit Jahren so selten etwas statt, dass mich jede Ausstellungsankündigung wie ein Schlag aus dem Nichts trifft. Das Langzeitgedächtnis muss bemüht werden, um nicht dem Gedanken zu verfallen, es handele sich um eine Neueröffnung dieses besonderen Ortes. Verknappung ...


» EIN WAHRES PARADIES FÜR FLEISCHFANS « Erstklassige Steaks, Fleisch- und Fischspezialitäten mit Liebe im Josper Grillofen zubereitet

BA Beef Club, Hopfenstraße 6, 90402 Nürnberg, Tel.: 0911 21 555 850, www.babeefclub.de @babeefclub


Inhalte im DEZ 2016 / Jan 2017

büro nürnberg

1 vorwort

84 Kulturkommentar: Dieter Stoll

8 Kolumne: Matthias Egersdörfer

90

16 Interview: Tatortreiniger

100 Kabarett, Comedy & Co.

Leitung Lampe / Reinhard Lamprecht // Leitung Print Gerald Gömmel // Leitung Online Sandra Wendorf // Leitung www.curt-kids.de

Theaterkalender von Dieter Stoll

24

10 Jahre Muzclub

104 Neue Show im BR: Ringlstetter

28

Popkultur trifft Handicap

106 KunstKritik: Leen Voet

30 curt präsentiert: viel

108 Ausstellung: Portrait-Fotografie

38 Winterkiosk

112 Kunstkalender von natalie de ligt

40 Kurznachrichten

122 Kinotipps

58 WeihnachtsVerlosung

126 Lokale Mucker

64 Rote Engel

130 Club- & Konzertgeschehen

66

NEU: STA TRAVEL

135 CDS: curt hört neues

68

Neu: ThEO Wormland

136 EventTipps

70 GastroGeschehen 80 Kolumne Curt-Kids.de

157 Kolumne: bird berlin 158 Kolumne: Theo Fuchs

die ausgabe curt Magazin #211 erscheint erst wieder FÜR Februar 2017. online erscheinen wir täglich. Redaktions- und Anzeigenschluss: 20.01.2017 +/website: www.curt.de / mediadaten 2017 unter www.curt-media.de curt, für junge familien: www.curt-kids.de Covermotiv: Hüseyin und Eray Dalga. Foto: Cris Civitillo.

Ajtoschstraße 6, 90459 Nürnberg Tel.: 0911-433468-60, Fax 0911-9943532 E-Mail: info@curt.de / Web: www.curt.de

Kolumnisten / redakteure Frank Schlosser, Claudia Nitsche – Redaktion David Lodhi, Thomas Wurm – Redaktion Bird Berlin / Kolumnist – Dada Dieter Stoll / Kolumnist – Theater Gymmick aka Tobias Hacker / Kolumnist – Comic Matthias Egersdörfer / Kolumnist – Story Natalie de Ligt / Kolumnistin – Kunst Theo Fuchs / Kolumnist – Story hinten raus Udo Kloos / Kolumnist – Design Danke an: Mouné Kutzer, Cris Civitillo, Torsten Hönig, Betty Schöner, Daniel Holzheid Katharina Winter, Stefanie Bauer, Weber Spezieller Dank an: Andreas Radlmaier / Interview und an unsere Freunde von Bloom

Anzeigenvertrieb R. Lamprecht + Marko Andric / anzeigen@curt.de

curt Media GmbH Geschäftsführer: Gerald Gömmel, Reinhard Lamprecht (V.i.S.d.P.) Widenmayerstr. 38, 80538 München Tel.: 089-520306-81, Fax: 089-520306-15 E-Mail: info@curt.de, www.curt.de curt erscheint jeweils zum Monatsanfang und wird kostenlos in Nürnberg, Fürth und Erlangen verteilt. Auflage curt N/F/E: 15.000 Für Infos und Programmhinweise sind wir dankbar, können aber keine Gewähr übernehmen. Nachdruck nur mit Genehmigung.


GE

T F RI A K, 1 8Ö R T TR ST

N

R, EXE

OC

MA

AC

, T: B KR KA

R FO

H,

T K TIC P U EA K W. S N G B R W W PRI S

R T A U F: FO / S O ERK AB ORV .D E V NIK ET

AB

E

N … U

IE D V

E EM

R,

S GO

L

CH

H KS

IL , P

A D, QU T S VS . LL C RA LU CA , F D B E H IS OS & R I, HA OR AN SK HE SC , B S, & J EC OW T TI SA , R UK O YS OS O N S , S B E , S A T W O PA S E S O A C S K C E A IS LL AR AN SR FBO ‘YE , D H E Ö C H E R P E R , M S, B A S U N K , V LVC K ‘ N V O N G, S F , C Y A B I R A O L Y , K K K A B D E Z X N T !L KO AR US VI M PH E LI LDE LET K ., HO IMB , F R E, I & GO GR KO VI D S T, SK EM MA E, A & O W A O B R D Z O V TI AT VE OD TRU ST R MIA K O, BR O L I . T H A L K O L L E K H A N S U PA D I Z M I N G, P H N D., US T S O . EP RC K, A J T S , A N E T V S I F , M ET B. N & Y P VS . KA BR OC TI O ETT WE TO M E D ER A A MP PR TH AK E Y, TRU DE RÜ D R … R S F E B G O , R T GE RA E EH AC IXX AR M P PET L DI E W C M BE LE CO

m aZ KA L7K STRARSSG EI L, O S KO

GO

E E S E H H C S OUC Z T I P

e, , k i m o ki e k a H N, i l e v s &, st e LIX JAAERB EN, a g e l u b K, F E A L L E F T I C A , v i r f t k RPA R PAU L, O N B O O t i di m , k r a, T RAI LLEEX Y &AKM- PE N, M O i a N N ER AN DE, CKS CH L r e r t B RE EN B T B LO

I N U J 7 . 5 2.– 2 0 1


Foto: natalie de ligt

S

SE

I W E LT # 5

2

DEM EGER

8 Kolumne vom egers

Hauck & Bauer


9

Matthias Egersdörfer: LIEBE UND BETRUG Ich fuhr nachts in meinem verbeulten Peugeot auf der Autobahn. Es könnte halb drei gewesen sein. Ich schwebte durch die schwarze Nacht auf der A3, irgendwo zwischen Marktheidenfeld und Wertheim. Außer ein paar schlaflosen Lastwagenfahrern war ich allein und drückte mich rastlos durch die Radioprogramme. Der Sendersuchlauf fand mir die Komposition eines, ich nehme mal an, zeitgenössischenKomponisten. Aufgedrehte Violinen, die nach kreischenden Frauen klingen, die sich auf das neue Kleid Bratensauce getropft haben. Dazu trommelt ein rücksichtloses Marimbaphon ISBN-Nummern. Nach zwanzig Kilometern wird mein Blut dick. Die Adern am Kopf schwellen an. Ich drücke weiter und lande in einer Sendung, in der Menschen anrufen dürfen, die um diese Zeit keine Ruhe finden. Ein aufgebrachtes Männlein sagt, dass die Milch aus dem Supermarkt von Ratten stammt. Zwischen den U-Bahnstationen werden sie gemolken. Ich kann seine rot geränderten Augen sehen, die filterlosen Zigaretten und die Kanne Kaffee mit dem zerbrochenen Einfüllstutzen. Sein Dämon lässt ihn nicht schlafen und peitscht seine Gedanken. Die Worte rennen wie aufgescheuchte Gazellen. Ich drücke weiter. Tanzmusik: Eine innerlich blondierte Frau beschwört aufdringlich den Sommer in Griechenland. Eigentlich geht es nur um Geschlechtsverkehr. Blitzkriegreime unterlegt mit Technogeklopfe, so musikalisch wie der Physikunterricht in der 10. Klasse. Ich fürchte Sodbrennen und bleibe beim nächsten Sender hängen. Musik wie künstliche Brüste. Aber nicht ganz so schlimm wie zur Kernsendezeit, bilde ich mir ein. Nicht ganz so viel Silikon und die Narben, wo das Plastik reingepumpt wurde, sieht man kaum. Ein einsamer Mann am Mikrofon in seiner Raumstation. Er hat auch sprachlich einen Gang runtergeschaltet und liest gerade die Nachricht eines Mannes, der gerade

einen Lastwagen über die Autobahn fährt und seiner Frau dankt für die Jahre, die sie mit ihm lebt, ihre Liebe und dass sie ihm das Leben gerettet hat. Musik. Ich hab feuchte Augen. Die Nacht teilt die Striche des Mittelstreifens vor mir aus wie Spielkarten. Irgendwann: Ich weiß nicht, ob ich gerade aufgewacht bin und vorher lange schlief. Es ist noch soweit bis irgendwohin. Ich beschließe, von der Autobahn runter zu fahren, kurz in der schwarzen Luft zu stehen, Sterne zu schauen und zu pissen. Bei der nächsten Raststätte fahre ich raus. Wie ein Astronaut steige ich aus meiner Kapsel und wechsle in die beleuchtete Raumstation. Üppiges Licht für mich allein. Einsam pinkle ich und einsam gehe ich wieder hinaus mit meinem Gutschein und schlendere zum Shop wie ein Fuchs in der Nacht und löse ein, was mir zusteht. Kaugummi zum Zeit Zerkauen. Ich sehe mir im Regal die stattliche Auswahl an und nehme 12 Stück zum Preis für 2,90. Denke noch, die nehmen es auch von den Lebendigen, und träum´ noch von der pechschwarzen Unendlichkeit. Er, hinter der Kasse, in einem T-shirt mit aufgedruckter Krawatte. Lichtjahre vom Fasching entfernt. Ich überlege noch, wie man dazu kommt, so etwas freiwillig anzuziehen: prekäres Elternhaus, schwierige Kindheit, Mobbing, Allergie und Neurose. Ich lege einen 5-Euro-Schein und Münzen ins Tellerchen und meinen Pinkelgutschein obenauf. Das Männlein greift schnell mein Geld und retourniert einen Euro. Kurz vor drei. Nachts, allein, in der Raststätte am Rand der dunklen Ewigkeit. Und ich schnappe noch die Erkenntnis am Kragen, die gerade dabei war, sich geschickt und unauffällig aus dem Zimmer der Wahrheit zu verzupfen. Und sage: „Da stimmt aber was nicht.“ Und sofort legt der Mann einige Münzen nach und spricht glockenwach, fern jeder Müdigkeit: „Das ist keine Absicht gewesen.“ Und ich brösel mir das


10 Kolumne vom egers

Geld in den Geldbeutel und grunz kurz in mein Bärtchen. Stopfe mir zwei Kaugummis ins Gesicht und falle vom beleuchteten Rand hinab in die dunkle Nacht. Starte meinen Raumgleiter und fahre weiter durch die Finsternis. Und langsam kriecht mir der Gedanke in den Kopf, dass der Verkäufer mit dem eigenwilligen Leibchen vielleicht gelogen hat und dass er mich mit voller Absicht betrügen wollte. Und um ein Haar hätte es auch geklappt. Wo ich es ohnehin nicht so mit Zahlen habe und dann die Nacht, die Einsamkeit, meine müde Augen. Aber das hat der Kerl in der Rechnung. Wenn das Opfer im Tran der eigenen Unzulänglichkeit kleben bleibt wie die Fliege im Apfelmus, streicht er den Lohn ein. Und sollte einer aber doch noch aus der Brühe kriechen, schiebt er die Münzen rüber und heuchelt ein Versehen. Die Methode ist wasserdicht. Respekt junger Mann. So blöd wie Dein Hemdchen bist Du schon lange nicht. Und dann schalte ich wieder zu dem Moderator in seine einsame Radiostation. Allein sitzt er vor seinem Mikrofon in einem leeren, hohen Turm. Gespenster huschen durch dunkle Gänge. Irgendwo anders fährt der Mann im Lastwagen. Seine Frau daheim trinkt eine Tasse Tee. Auf dem Kühlschrank spielt das Radio. Sie schaut zum Fenster hinaus und sieht nur sich selbst. In der Raststätte füllt der junge Mann Kaugummi-Regale auf. Ich fahre weiter auf der A3. Dazwischen dunkelstes Weltall in dem fünf kleine Tränen schwerelos fliegen. und was macht Egers SONST noch im Dezember/Januar? An den Dienstagen, 13.12. und 10.01. heißt es EGERSDÖRFER & ARTVERWANDTE im Festsaal des Künstlerhauses. Präsentiert von curt, natürlich! Am 15.12. ist er Vom Ding her im Erlanger E-Werk und am 16.12. in Baiersdorf. Der Rest vom Egersfest steht rechts, auf den folgenden Seiten und unter www.egers.de.

Foto: Berny Meier

Die Rückkehr der Buckligen Donnerstag, 26.01.2017 // Paul-Metz-Halle, Zirndorf Für den echten Matthias Egersdörfer spielt Gankino Cirucus „die schönste Kirchweihmusik, die ich jemals gehört habe“. Und weil er auch noch zugab „Als ich Gankino Circus zum ersten mal gehört habe, hatte ich Tränen in den Augen“, war klar, dass der Kabarettist und die vier kauzigen Franken bald gemeinsam in einem aberwitzigen Konzertkabarett-Programm auf der Bühne stehen werden. Nach „Irrsinn und Idyll“ heißt das neue Programm „Die Rückkehr des Buckligen – Geschichten aus 1001 Nacht“. Ein verwirrter Egersdörfer auf der Bühne trägt Turban und Kaftan, verlangt von seiner Frau, dass sie ihn nur noch mit Scheharasade anspricht und glaubt um sein Leben erzählen zu müssen. Als glühender Fan der Kapelle Gankino Circus hört er mit Tränen in den Augen deren eigenwillige Kirchweihlieder. Schließlich verzaubert er die Musikanten und zwingt sie, ihn bei seinen Geschichten vom Orient bis ins ferne China über leidenschaftliche Liebe, abgehackte Gliedmaßen, Suff und Völlerei mit einer Vielzahl an Instrumenten zu begleiten. Fast wie im richtigen Leben. Eine öffentliche Probe findet am 18.01. im Z-Bau statt. Die Premiere am 26.01. wird veranstaltet vom Kulturpalast Anwanden e.V. und präsentiert von curt. Tickets ab 19 Euro im VVK und AK.


Keine Angst,

es ist nur Fernsehen.

Ab 1.12. jeden Donnerstag 22:30 ringlstetter.tv

facebook.com/ringlstetter.tv


12 Kolumne vom egers

Egersdörfer & TheatER Zwangsvorstellung 12.01. + 13.01. // Z-BAU Auf diese Doublefeature haben Freunde bitterbösen schwarzen Humors und auch alle curt-Leser längst gewartet: Die kleine Carmen aus dem Stück WeiSSwurstjahre der Theatergruppe Zwangsvorstellung landet, kaum dem Wahnsinn im Kloster entflohen, in den Fängen von Matthias Egersdörfer und seinem Carmen oder die Würde des Menschen ist ein Scheissdreck. Das geht so leicht, denn Claudia Schulz, Autorin und Regisseurin des Theaterstücks, ist die naive Carmen, die im Kloster bei den Nonnen aufwächst und sich im Wahnsinn aus Exorzismus, Kreuzigungen und Weißwürsten als einzige Speise erniedrigen lässt und in der Rolle als gute Büßerin den Ausweg zu finden glaubt. Claudia Schulz war auch schon immer die naive Carmen im gemeinsamen Bühnenprogramm Carmen oder die Würde des Menschen ist ein ScheiSSdreck, die in Ekelpaket Egersdörfer ihre große Liebe zu finden glaubt und sich auf herzallerliebst scheußliche Art erniedrigen und demütigen lässt, weil dieser die Gutmütigkeit, Naivität und anerzogene Unterwürfigkeit schamlos für die Erfüllung seiner primitiven Bedürfnisse ausnutzt. Bitterböser und schwärzer dürfte Theater & Kabarett an einem Freitag, den 13. nicht sein. Wir empfehlen farbenfrohe, lustige Bekleidung vom Hawaii-Hemd bis zur Clownsnase. WEISSWURSTJAHRE. Text und Regie: Claudia Schulz, Musik: Rob Stephan. Bühne: Martin Fürbringer, Anders Möhl. Es spielen: Bird Berlin, Andy Maurice Mueller, Rob Stephan, Matthias Egersdörfer. CARMEN ODER DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST EIN SCHEISSDRECK. Von und mit: Matthias Egersdörfer, Andy Maurice Mueller, Claudia Schulz. Bühne: Martin Fürbinger, Regie: André Studt. Gesamtdauer 19:30 bis ca. 23 Uhr, 2 Pausen. Tickets ab 17,80 Euro. zwangsvorstellung.de curt vergibt 3x2 Tickets! Mehr dazu auf www.curt.de.

WeiSSwurstjahre

„Liebes Tagebuch, ich habe mich lange nicht bei Dir gemeldet, dafür möchte ich mich bei Dir entschuldigen, da Du ja überhaupt das Einzige bist, was mir zuhört. Ich sage es, wie es ist, bitte erschrick jetzt nicht, aber mir steht ein unvermeidliches Armageddon bevor. Mein ganzes unnötiges Leben soll auf einer Bühne erzählt werden und meine einzige Hoffnung ist es, dass es ein Musical wird, denn wenn man schlimme Sachen singt, sind sie gleich nicht mehr ganz so schlimm. Auch der Tanz verwandelt das größte Unglück in eine spaßige Begebenheit. Doch ich weiß nicht, was Matthias vor hat. Er sagt, das alles sei eine riesige Chance für mich, um groß rauszukommen. Er sagt, dass mein Leben so spannend sei wie eine Scheibe trocken Brot, und dass in diesen unsicheren Zeiten eine Scheibe trocken Brot genau das ist, was sich die Menschen wünschen. Aber sehnt sich nicht jeder auch nach etwas Butter oder Leberwurst? Wie dem auch sei, jetzt wird alles ans Licht kommen, meine Kindheit im Kloster, all meine Sünden und all meine Unzulänglichkeiten, die Matthias das Leben mit mir so schwer machen. Erst hatte ich große Angst, dass nach der Aufführung mein Leben noch schlimmer sein wird, bis mir einfiel, dass mein Leben ja gar nicht mehr


ProjektbĂźro im Kulturreferat

Thema: Odyssee

Sa. 6. Mai 2017 ab 19 Uhr

Eintritt ab 8,50 â‚Ź Hauptsponsoren:

Programm, Ticketpreise und Vorverkauf unter www.blauenacht.nuernberg.de


SILVESTER 3

1

. 1

2

. 1

6

0

1

.

0

1

. 1

00:30 – 10:00 Uhr u.a. mit

Belly Cloud Monsters of Jungle MINDS øN EDGE Jazz:pa und Looshyaw Tsunami Sound Beatbetrieb La ola electrónica Zett feat. Chuck Noize Pondi Attack Studio Eins Saal – Galerie – Roter Salon

z-bau

schlimmer werden kann. Dies ist ein sehr tröstlicher Gedanke für mich. Und dennoch habe ich große Angst, mein Leben auf einer Bühne zu sehen, es selbst zu spielen, denn ich weiß nicht, was ich anziehen soll. Man kann so schnell danebenliegen, was die Kleiderwahl betrifft, und dann haben die Menschen plötzlich ein völlig falsches Bild von mir. Davor fürchte ich mich sehr, denn ich weiß, was das heißt; auch ich habe ein völlig falsches Bild von mir. Mein Armageddon aber wird ein anderes sein und dies ist der Grund für meine große Verzweiflung, die in mich eingezogen ist und von mir Besitz ergriffen hat wie ein Mietnomade. Ich weiß, dass sich mein Leben, ja das Leben aller, nach dieser Aufführung komplett verändern wird. Ich werde das Haus nicht mehr verlassen können, ohne angesprochen zu werden. Ich werde ständig Autogramme geben müssen und alle werden Selfies mit mir machen wollen. Ich werde ein Star sein und tausende Interviews geben müssen. Und dann wird man mich als Bundespräsidentin vorschlagen und der IS wird sich auflösen, weil er durch meine Geschichte erkennen wird, dass Gewalt keine Lösung ist, und bald wird niemand mehr wissen, wofür das Wort „Krieg“ einstmals stand. Es wird keinen Hunger mehr auf der Welt geben und Tränen werden nur noch aus Freude geweint werden. Und dann werde ich erkennen müssen, dass die Welt schön ist und davor habe ich unermessliche Angst, denn wie soll ich mich in einer solchen Welt zurechtfinden? Matthias hat versucht, mich zu beruhigen, er hat gesagt, dass er, solange wir zusammen sind, dafür sorgen wird, dass mein Leben ganz sicherlich nicht schön sein wird. Aber kann ich ihm vertrauen??? Danke, liebes Tagebuch, dass du mir solange zugehört hast, ich weiß, dass auch Du Deine Zeit nicht gestohlen hast. Ich werde jetzt ein paar Kriegsreportagen anschauen, solange es noch welche gibt, und dazu ein Gläschen „Rohr frei“ trinken.

präsentiert von:

z -bau.com

7

14 Kolumne vom egers

Frankenstr. 200 Nürnberg

Bis bald, Deine Carmen.“


X-PERIMENTS X-PERIENCES X-PERTS. www.bloomproject.de

Erfahrungen sammeln, Horizont erweitern, Praxisluft schnuppern. Am besten im Rahmen eines bezahlten Praktikums bei uns im Bereich Werbung/ Kommunikation. Interesse? Dann Bewerbung an kontakt@bloomproject.de


16

im gespräch: Hßseyin + Eray Dalga

fotos: Cristopher Civitillo


17

andreas radlmaier im gespräch mit ... HÜSEYIN und ERAY DALGa , Tatortreiniger und Feiertagsprofis Ende des Jahres, wenn die Welt und Nürnberg auf Weihnachtsfrieden hoffen, hat der Unternehmer Hüseyin Dalga – statistisch gesehen – Hochkonjunktur. Die Erwartungshaltungen einer gespaltenen Gesellschaft führen in besonderem MaSSe zu blutigen und auch tödlichen Kurzschlusshandlungen. Dann müssen Dalga (45) und seine Spezialkräfte ran. Er ist Tatortreiniger und deutschlandweit Pionier auf diesem Sektor. Die Zentrale sitzt in Nürnberg-Gostenhof und strahlt in ihrer blitzsauberen Unscheinbarkeit das Gegenteil des unappetitlichen Alltags aus. „EASY Dienstleistungen“ heiSSt die Firma obendrein, was man auch als Ergänzung zur philosophischen Grundhaltung der Chefs sehen könnte. Den willenlosen „Schachfiguren“ zwischen Macht und Gier raten Hüseyin und sein Sohn Eray (23) zu Gelassenheit: „Das ist das Wichtigste. Ein Mensch muss glauben, an die Sache und an sich selbst.“ A.R.: Herr Dalga, die Weihnachtszeit blinkt gerade wieder romantisch, mit Hoffnung auf Familienfeiern und Frieden auf Erden. Mit welchen Gefühlen gehen Sie in diese Jahreszeit? HÜSEYIN DALGA: Mit eben solchen. Ich bin da im Wortsinne alteingesessen und habe auch Respekt vor diesem Glauben, vor dieser Religion. Diesen Wunsch nach Ruhe und Frieden muss ich natürlich einschränken: Wenn es unser Beruf erlaubt und wir keine Noteinsätze bekommen. A.R.: Ihre Firma hat erfahrungsgemäß an Weihnachten Hochkonjunktur. Ist das Fest der Liebe inzwischen ein Fest der Hiebe? HÜSEYIN DALGA: Nein, die Gewohnheit ist der Schlüssel. A.R.: Oder die Entwöhnung? HÜSEYIN DALGA: Nein, man wünscht sich immer noch die Familienzusammenführung, den Zusammenhalt. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, aber er muss mit der Zeit gehen. Diese Änderungen werden von Gier und Erfolg vorangetrieben. Eigenschaften, die zur Entfremdung von Gesellschaft führen. A.R.: Haben Sie in den 20 Jahren, in denen es Ihre Firma gibt, solche

Veränderungen in der Gesellschaft registriert? HÜSEYIN DALGA: Extrem. Wir haben jedes Jahr Steigerungen. Vor 20 Jahren war die Auftragslage wesentlich geringer als momentan, wo immer auch Sofortmaßnahmen eingeleitet werden müssen. A.R.: Und Sie führen das zurück auf … HÜSEYIN DALGA: … eine gespaltene Gesellschaft ... A.R.: … sich auflösende Familienstrukturen … HÜSEYIN DALGA: … ja, weniger Zusammenhalt, mit Sicherheit. A.R.: Erschüttert Sie das? HÜSEYIN DALGA: Nein. A.R.: Ist das ein westliches Phänomen, hier gekoppelt an Weihnachten und Sehnsüchte nach einem Idyll? HÜSEYIN DALGA: Nein, es betrifft alle Kulturen, Religionen und Gesellschaften. Es geht nicht allein um das Fest der Liebe. Diese Entwicklung kann man jederzeit ablesen. A.R.: Belegt Ihre Firmenstatistik eine zunehmende Brutalität unserer Nachbarschaft? HÜSEYIN DALGA: Es belegt in der Tat, dass sich die Menschen – nicht


18

im gespräch: Hüseyin + Eray Dalga

nur in Nürnberg und der Region – hin zum Brutalen verändern. A.R.: Sie sind es also gewohnt, tagtäglich in menschliche Abgründe zu schauen? HÜSEYIN DALGA: Ja, wir sind abgehärtet, ausgehärtet. A.R.: Was hat denn der Beruf mit Ihnen gemacht? HÜSEYIN DALGA: Er hat mir aufgezeigt, dass das Leben irgendwann zu Ende ist. Dass man sich und seine Familie in dieser Zeit – nicht unbedingt schützen, aber – pflegen müsste. Den Härtegrad kann man an der Distanz ablesen: Wenn ich in jeden Fall emotional reingehen würde, hätte ich irgendwann einen Burnout. Wir, alle Mitarbeiter, sind ja auch alle sechs Monate in seelischer Betreuung bei einem Psychiater der Berufsgenossenschaft. Er prüft, wie sich die Situation darstellt. A.R.: Wenn man von außen auf dieses Berufsbild schaut, denkt man an beißenden Leichengeruch, zerfetzte Körper, blutige Gewalt. Es gibt lebensbejahendere Jobs, oder? HÜSEYIN DALGA: Es gibt einfach Berufe, die mit dem Ende zu tun haben: Ärzte in Intensivstationen, Leichenbestatter, Polizisten, Militärs. A.R.: Und Sie nehmen niemals Ihre Erlebnisse mit ins Privatleben? HÜSEYIN DALGA: Überhaupt nicht. A.R.: Wie schafft man das? ERAY DALGA: Man schaltet den Kopf nach der Arbeit diesbezüglich ab und in der Arbeit wieder an. A.R.: Das geht? ERAY DALGA: Das muss gehen. Sonst wäre es für die Familie nicht erträglich. A.R.: Sie haben sich also eine Schutzhaut zugelegt? HÜSEYIN DALGA: Vor Jahren hatte ich ein Burnout-Syndrom. Und diese Erfahrung hat mir klar gemacht, da muss etwas geschehen. Das führte letztendlich zur Idee: Wie schütze ich mich selber, meine Kollegen und meine Familie? Man muss aus- und einschalten können.


/// /// E-WERK E-WERK ERLANGEN ERLANGEN /// /// EINMALIGE KONZERTERLEBNISSE VERSCHENKEN 19

EINMALIGE EINMALIGE KONZERTERLEBNISSE KONZERTERLEBNISSE VERSCHENKEN VERSCHENKEN Man braucht sein Hobby. Ich etwa habe meine Hunde. Andere gehen joggen. A.R.: Sie haben den Tatortreiniger ja zum Ausbildungsberuf gemacht und damit auch regelmäßig Azubis am Start. Wie verkraften 16- oder 18-Jährige das? HÜSEYIN DALGA: Fragen Sie doch meinen Sohn. ERAY DALGA: Ganz unterschiedlich. Der eine findet es spannend, den anderen ekelt es. Wir beginnen auch nicht mit den härteren Fällen, sondern man versucht sich allmählich zu steigern. Wenn es zu viel wird, bremsen wir ab. A.R.: Dann spricht man das Erlebte an, und alles ist gut? HÜSEYIN DALGA: Nein, bei diesem Beruf braucht man immer den Ausgleich, Urlaub, viel Freizeit, Flexibilität beim Einsatz in verschiedenen Härtegraden. Wir machen ja nicht nur Tatortreinigiung, sondern alle Berufszweige, in denen man „normal“ arbeitet. Etwa Gebäudedienste und Sanierungen. ERAY DALGA: Grundsätzlich könnte man ja auch sagen, dass es zunächst egal ist, ob man verschmutzte Toiletten reinigt oder die Wohnung eines Messi. A.R.: Hat dieser Beruf Ihre Beziehung zu den Menschen verändert? HÜSEYIN DALGA: Im Gegenteil. Der Beruf hat mich noch lebensfroher gemacht: Ich bin froh, dass ich lebe. A.R.: Und was hat diese Firma mit Ihrer Familie gemacht? HÜSEYIN DALGA: Stärker. Emotionaler. A.R.: Stumpft man auch ab? ERAY DALGA: Inwiefern? A.R.: Dass einen nach einer gewissen Zeit nichts mehr berührt? ERAY DALGA: Mein Vater hat einen Stufenplan für die Azubis angelegt. Man beginnt nicht sofort im Amoklauf-Bereich. HÜSEYIN DALGA: Ich kann einen Grünschnabel nicht zu einem Zugunglück schicken oder in einen Leichenfund-Haus, wo es nach

28.12. 28.12. 28.12. 27.01. 27.01. 27.01.

JAMARAM JAMARAM JAMARAM ANTISTAdL ANTISTAdL ANTISTAdL FESTIVAL FESTIVAL FESTIVAL 27.01. ZSK 27.01. ZSK 27.01. ZSK 02.02. NICK 02.02. 02.02. NICK NICK WATERHOUSE WATERHOUSE WATERHOUSE 07.02. WALLIS BIRd 07.02. WALLIS 07.02. WALLIS BIRd BIRd 08.02. LES YEUX 08.02. LES YEUX YEUX 08.02. LES d‘ LA TÊTE d‘ d‘ LA LA TÊTE TÊTE 14.02. ROO PANES 14.02. ROO PANES 14.02. ROO PANES 16.02. FUNNY 16.02. FUNNY VAN VAN 16.02. FUNNY VAN dANNEN dANNEN dANNEN 16.02. AFROB 16.02. 16.02. AFROB AFROB 20.02. MAX 20.02. MAX GIESINGER GIESINGER 20.02. MAX GIESINGER 02.03. TEESY 02.03. 02.03. TEESY TEESY 07.03. ANTILOPEN 07.03. ANTILOPEN 07.03. GANG ANTILOPEN GANG GANG 12.03. HANS WELL 12.03. 12.03. HANS HANS WELL WELL & dIE WELLBAPPN & & dIE dIE WELLBAPPN WELLBAPPN

E rla n g e n E rla n g e n E rla n g e n

13.03. 13.03. 13.03. 14.03. 14.03. 14.03.

JULY TALK JULY JULY TALK TALK SCHNIPO SCHNIPO SCHNIPO SCHRANKE SCHRANKE SCHRANKE 15.03. SCOTT MATTHEW ~ 15.03. SCOTT MATTHEW 15.03. SCOTT MATTHEW ~ & ROdRIGO LEAO ~ & ROdRIGO LEAO & ROdRIGO LEAO 17.03. FELIX LOBRECHT 17.03. 17.03. FELIX FELIX LOBRECHT LOBRECHT 23.03. HUNdREdS 23.03. HUNdREdS 23.03. HUNdREdS 24.03. NEONSCHWARZ 24.03. 24.03. NEONSCHWARZ NEONSCHWARZ 26.03. ALA.NI 26.03. 26.03. ALA.NI ALA.NI 30.03. BALBINA 30.03. 30.03. BALBINA BALBINA 20.04. HONIG 20.04. 20.04. HONIG HONIG 21.04. JOY dENALANE 21.04. 21.04. JOY JOY dENALANE dENALANE 26.04. TURBOSTAAT 26.04. TURBOSTAAT 26.04. TURBOSTAAT 28.04. FELIX MEYER 28.04. 28.04. FELIX FELIX MEYER MEYER 04.05. HEINZ STRUNK 04.05. 04.05. HEINZ HEINZ STRUNK STRUNK 13.05. UNTER EINEM 13.05. UNTER EINEM 13.05. dACH UNTERFESTIVAL EINEM dACH FESTIVAL dACH FESTIVAL mit u.a. Schmutzki, mit Schmutzki, mit u.a. u.a.Leess, Schmutzki, Hanna Hein Hanna Leess, Hanna Leess, Hein Hein Cooper Cooper Cooper

Karten an allen VVK Stellen und online Karten an allen VVK Stellen und online unter Karten an allen VVK Stellen und online WWW.E-WERK.dE unter WWW.E-WERK.dE unter WWW.E-WERK.dE


20

im gespräch: Hüseyin + Eray Dalga

Verwesung stinkt. Das schreckt sonst von Anfang an ab. Vielleicht eine lebende Person, die sich aufgeschnitten und etwas Blut verloren hat. Damit man begreift, was eine Körperflüssigkeit ist, was Struktur ist, was Hirnmasse ist. Ich kann aber mit einem Azubi im zweiten Jahr nicht zu einem Amoklauf nach Baden-Württemberg. A.R.: Sie meinen Winnenden? HÜSEYIN DALGA: Zum Beispiel. A.R.: Sie sind bei einer Fortbildung in den USA auf Ihr heutiges Spezialgebiet gestoßen. Würden Sie heute lieber wieder nur Fußböden und Fenster reinigen? HÜSEYIN DALGA: Das machen wir ja auch, zum Wohle der Kunden. Ich habe dieses Berufsbild einfach aktualisiert. Seitdem es den Tod gibt, gibt es auch den Tatortreiniger. Ich habe den Beruf nur verfeinert, nicht neu erfunden. A.R.: Wer hat denn sauber gemacht, bevor es den offiziellen Tatortreiniger gab? HÜSEYIN DALGA: Verwandte. Oder auch Personen, die den Verstorbenen emotional nicht nahe standen. Bei meinem ersten Einsatz vor 20 Jahren war ich auch mit Handschuhen, Maske und Nasensalbe unterwegs und habe mich gefragt: Gehe ich da überhaupt richtig vor? A.R.: Sie sprechen Nasensalbe an. Die Nase wird schon arg in Mitleidenschaft gezogen bei Ihren Einsätzen, oder? HÜSEYIN DALGA: Ja. Jeder Mensch reagiert anders auf Gerüche. Einer mehr auf den Erdbeerbereich, der andere mehr auf Verwesung. Ich habe immer Eukalyptus als Gegenmittel verwendet. A.R.: Und das hilft? HÜSEYIN DALGA: Ja. Andererseits: Die Geruchserkennung läuft im Gehirn ab. Es registriert, ob eine Erdbeere eigentlich ein Apfel ist. Oder Abgase nach Abgasen riechen. A.R.: Das kann man also trainieren, das Gehirn beim Ekel überlisten? HÜSEYIN DALGA: Man kann sich den Geruch abtrainieren. Wie den Geschmack auch.


A.R.: Sie kommen in der Regel dann, wenn Polizei und Spurensicherung weg sind, oder? ERAY DALGA: Jein. Manchmal ist es auch mitten in den Ermittlungen, wenn der Verwesungsgeruch zu stark ist. A.R.: Sie haben mit der Polizei also schon auch zu tun? ERAY DALGA: Wir arbeiten Hand in Hand. HÜSEYIN DALGA: Die Polizeifahrzeuge zum Beispiel werden auch von uns gereinigt. Wenn Menschen der Polizei am Wochenende ins Auto gekotzt oder sich verletzt haben. A.R.: Was ist für Sie der typische Tatort? HÜSEYIN DALGA: Jeder Tatort erzählt seine eigene Geschichte. Jeder Tatort ist sehr interessant. A.R.: Sie sind bundesweit im Einsatz? ERAY DALGA: Ja. HÜSEYIN DALGA: Wenn mein Auto nicht mindestens 100.000 km mehr im Jahr auf dem Zähler hat, ist das nicht normal. A.R.: Wie oft waren Sie 2016 in Nürnberg im Einsatz? ERAY DALGA: 70 bis 100 mal. Die Tendenz von 2013 auf 2016 ist steigend. Da sind wir wieder bei den Auswirkungen des Kapitalismus auf die Einstellung der Menschen. A.R.: Welche prominenten Opfer haben Sie denn versorgt? ERAY DALGA: Das darf ich nicht sagen. Datenschutz. HÜSEYIN DALGA: Ich mache auch keinen Unterschied zwischen einem Prominenten und einer „normalen“ Person. Für mich sind Mensch und Tatort immer gleich. Die Hintergründe sind verschieden. A.R.: Was war denn Ihr bislang härtester Einsatz? HÜSEYIN DALGA: Der Suizid einer bekannten Persönlichkeit aus dem Sport, die fünf Kilometer von der Bahn mitgeschleift worden war. Ein Einsatz, spätabends im Norden der Republik, in der Kälte. Das war eine harte Sache. A.R.: Wer ruft Sie überhaupt auf den Plan? Die Staatsanwaltschaft?


22

H T* C A GEM T H Tc h t * GU C E ma ES AGLuL t G eH I E R * ht c e Ol N s V al e r ** e i h von EG AU. F246AC - A -

** in franken ausgedacht und * in der toskana gemacht

R ER STauf aeG NURFnur ÜRTH

osk der T

und in acht sged u a n ke fürther str. 246 c–a, rannürnberg * in F kernspaare.de facebook.de/kernspaare

ht

emac

ana g

im gespräch: Hüseyin + Eray Dalga

HÜSEYIN DALGA: Auch. Die Kommune. Die Polizei. Bestatter, Hausverwalter, Familienmitglieder. A.R.: Ihr Beruf ist seit 2011 auch Gegenstand einer Comedy-Serie. „Der Tatortreiniger“ geht im Dezember in die sechste Staffel. Ist das Gezeigte aus der Luft gegriffen? HÜSEYIN DALGA: Großteils ja. Ich habe den Hauptdarsteller Bjärne Madel beraten, sprich: wir haben von unseren Einsätzen erzählt. Aber im „Tatortreiniger“ wird unterdrückt, dass Lebensdruck in der Gesellschaft vorhanden ist. Ich sehe auch nicht ein, dass man Wahrheiten verschweigt. A.R.: Vielleicht ist sie nicht spannend genug? HÜSEYIN DALGA: Im Gegenteil, sie ist erschreckend. Aber man muss der Gesellschaft ja Storys verkaufen, also wird entsprechend umformatiert. A.R.: Darf man mit dem Tod seine Späße treiben? HÜSEYIN DALGA: Bei uns wird kein Spaß getrieben. Es ist ernstes Leben. A.R.: Schauen Sie sich den „Tatortreiniger“ an? HÜSEYIN DALGA: Lange nicht mehr. Nach den ersten drei Folgen merkte ich, das ist nicht die Realität. A.R.: Und wie schaut’s mit dem ARD-„Tatort“ aus. Saß die Familie bei der 1000. Folge vor dem Bildschirm? HÜSEYIN DALGA: Auch nein. Eher sehe ich mir da schon amerikanische Krimiserien wie „Navy CIS“ an. A.R.: Welchen Wunsch haben Sie denn fürs kommende Jahr? HÜSEYIN DALGA: Frieden. ERAY DALGA: Urlaub. HÜSEYIN DALGA: Die Menschen sollen glücklich sein, Frieden im Leben haben.


FÜR nürnberg: Hüseyin und Eray Dalga Hüseyin Dalga (45) ist Elektriker, Gebäudereinigungsmeister und Unternehmer. Vor 20 Jahren gründete er seine Firma „Easy Dienstleistungen“ in Nürnberg. Er gilt als Pionier im Berufsfeld Tatortreinigung und hat diesen inzwischen zum Ausbildungsberuf gemacht. Sein ältester Sohn Eray (23) ist mittlerweile in die Firma eingestiegen, die nach einer Expansionsphase mit elf Niederlassungen und weit über 100 Mitarbeitern bundesweit von den Inhabern gesundgeschrumpft wurde: 18 Mitarbeiter sind von Nürnberg aus in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Amokläufen, Selbstmorden, Gewaltverbrechen, aber auch im Gebäudemanagement im Einsatz. Rund um Weihnachten sind die Spezialisten in besonderem Maße gefordert. Hüseyin Dalga ist verheiratet und hat fünf Kinder.

FÜR CURT: Andreas Radlmaier Andreas verantwortet u.a. das Bardentreffen, Klassik Open Air, Stars im Luitpoldhain ... Andreas Radlmaier und curt stehen seit Jahren beruflich im Kontakt, denn als Leiter des Projektbüros im Nürnberger Kulturreferat ist er verantwortlich für oben genannte Festivals, sowie für die Entwicklung neuer Formate wie Silvestival, Nürnberg spielt Wagner und Criminale. Einen Großteil dieser Formate begleitet curt journalistisch. Andreas ist seit über 30 Jahren in und für die Kulturszene tätig. Studium der Altphilologie, Englisch und Geschichte. Bis 2010 in verantwortlicher Position in der Kulturredaktion der Abendzeitung Nürnberg. 2003: Kulturpreis der Stadt Nürnberg für seine kulturjournalistische Arbeit und Mitarbeit an zahlreichen Publikationen.

fotos: Cristopher Civitillo. www.cris-c.de

... denn das Leben ist zu kurz für langweilige E-Bikes!

Und plötzlich wird alles ganz einfach: Denn HNF Heisenberg macht es Ihnen leicht, das richtige E-Bike zu finden. Kontaktieren Sie uns unter 0176 - 3270 6180 und wir vereinbaren mit Ihnen eine individuelle Probefahrt direkt vor Ihrer Haustür. Perfekt: Auch im Garantiefall kümmert sich unser Homeservice kostenlos direkt vor Ort um Ihr Heisenberg! www.heisenberg.eu

#heisenbergexperience

Design Bikes direkt vom Hersteller


24

Sozio-musikale basisarbeit: 10 Jahre MUZ CLUB Seit 2007 hat die Musikzentrale Mitten in Gostenhof ihr eigenes Refugium und bietet als Veranstaltungsort neben Konzerten auch Partys, Lesungen und Workshops ein szeneübergreifendes Programm. Für die hiesige Musikszene, aber auch für viele überregionale Bands, ist es eine der wichtigsten Säulen in der REgion für Auftritte, vor allem aber auch als Netzwerk für Musikschaffende und Musikinteressierte. Am 20. und 21. Januar wird die erste Dekade erfolgreicher Arbeit mit viel Livemusik und Party groSS gefeiert. curt sprach mit den beiden Mitverantwortlichen Andreas Klenk und Sebastian Wild über Vergangenes, Gebliebenes und Zukünftiges.

Fotos: Frank Schuh


25 MUZ CLUB JUBILÄUM

curt: Wie hat sich die lokale Musikszene verändert? MUZ: Die Musikrichtungen differenzieren sich mehr und mehr aus – es gibt eine Entwicklung hin zur Nische: NeoNewWave, PostDubstep, Chillwave und so. Natürlich gibt es aber auch Dauerthemen wie Metal oder Punk, wo es eigentlich durchgehend lokale Vertreter_innen gibt, relativ unabhängig von Mode und Trend. Aktuell ist Grunge und Stoner bei vielen jungen regionalen Bands wieder ziemlich angesagt. Mal sehen, wo es danach hingeht. curt: Wo ist für Nachwuchsbands heute der größte Bedarf im Vergleich zu früher? MUZ: Der Musikbereich ist ja bekanntlich ein ziemlich schnellebiges Segment. Trotzdem sind die Themen für junge Bands schon immernoch sehr ähnlich: Proben, Konzerte spielen, Platten aufnehmen, veröffentlichen und alles, was eben dazu gehört. Wie das dann im Detail umgesetzt wird, ändert sich wiederum ständig, da ist ganz viel Bewegung drin. Zum Beispiel ist es heutzutage leichter umsetzbar, als Band im Übungsraum mit dem eigenen Laptop und etwas Recording-Equipment ziemlich gute Aufnahmen zu machen. Früher musste man in jedem Fall ins Tonstudio für die ersten Recordings und dafür viel Geld hinlegen. Insofern sind die Möglichkeiten für Bands an der Stelle durch die technische Entwicklung immens gestiegen. Jedoch: Um das überhaupt machen zu können, braucht man erstmal einen Übungsraum. Und da ist wiederum seit mehreren Jahrzehnten ein gleichbleibend hoher Bedarf in Nürnberg und Umgebung. Wir verwalten selbst aktuell knapp 100 Übungsräume, jedoch sind alle Räume ausgebucht und die Wartelisten lang. curt: Was sind die Konstanten, die damals und heute gleichermaßen wichtig sind? MUZ: Die nachgefragten Konstanten sind ganz klar Proberäume, Auftrittsmöglichkeiten, Tourbus- und Technikverleih, aber auch alles im Bereich Beratung/Workshops/Wissenstransfer. Unsere aktuelle Workshop-Reihe für Musiker war z.B so gut besucht wie noch nie

bisher. curt: Hat es Livemusik bzw. haben es regionale Bands hier in Nürnbergbesonders leicht – oder besonders schwer? MUZ: Nürnberg ist ein vergleichsweise recht gutes Pflaster für Bands. Hier gibt es schon lange viele Andockstellen und eine lebhafte, eng gestrickte Szene, die vieles zu bieten hat. An vielen Stellen sprießen aber auch gerade derzeit ganz konkrete Initiativen und Konzertreihen aus dem Boden, die ausdrücklich regionalen Bands und Newcomern eine Bühne bieten. Wir wollen, dass sich diese Szene auch zukünftig positiv weiter entwickelt und auf natürliche Weise wachsen kann. Dazu ist es nötig, dass das Potential der Nürnberger Musikszene auch immer auf offizieller/öffentlicher Seite gesehen und mitgedacht wird. curt: Wie gewichtet der MUZclub zwischen Auftritten regionaler Bands und größeren Bookings von außerhalb? MUZ: Grundsätzlich veranstalten wir mehr regionale Bands als überregionale, bzw. internationale Tourbands. Wo immer möglich, versuchen wir im MUZclub regionale Künstler als lokalen Support für bekanntere Bands zu positionieren (Beispielsweise Limestone Whale bei Ufomammut (IT), Cameron Lines mit Suns Of Thyme oder Schleuse für Laura Gibson (USA)). Dieses Modell hat sich definitiv bewährt und schafft auf allen Seiten Vorteile. Zusammen mit unseren Kooperationsformaten (die knapp ein Drittel des Jahresprogramms des MUZclubs ausmachen) kommen wir somit auf einen eindeutigen Überhang von regionalen Bands auf unserer Bühne. Als Musikzentrale Nürnberg sind wir damit sehr zufrieden, denn genau das ist unser Ziel: der regionalen Musikszene das eigene Vorankommen zu ermöglichen. curt: Wie hat sich Eure Zusammenarbeit mit den regionalen Medien in den letzten 10 Jahren verändert? MUZ: Wir haben uns ein weites und stabiles Netzwerk und gute Kontakte zu den lokalen und regionalen Medien aufgebaut, was damals wie heute gut funktioniert. Über die bestehenden Partnerschaften sind wir sehr glücklich. Leider sind jedoch diejenigen Formate, die


26 MUZ CLUB JUBILÄUM

das Thema Popkultur behandeln, insgesamt doch sehr überschaubar. Und das Verschwinden einiger Printmedien ist da nicht unbedingt zuträglich. Über die sozialen Medien und die Blogszene haben sich in den letzten Jahren jedoch völlig neue Wege und veränderte Reichweiten entwickelt. Noch ist nicht ganz klar, ob sich die Ansprüche an unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit dadurch grundlegend ändern werden. Wo genau die Reise hier aber hingegangen sein wird – das schauen wir uns dann zum 20. MUZclub-Jubiläum an! curt: Stichwort „Social Media“: Fluch oder Segen? MUZ: Wie eben schon gesagt, es ist noch nicht eindeutig zu sagen, wie sehr die sozialen Medien die betroffenen Teile unserer Arbeit verändern werden. Natürlich ist es durch die eigenen Repräsentationen auf Website und Plattformen wie Facebook und Instagramm heute viel leichter, eigene und ungefilterte redaktionelle Inhalte in die Öffentlichkeit zu tragen. Das stellt uns aber natürlich auch vor ganz neue Herausforderungen und Fragen (Brauchen wir eine Online-Redaktion? Müssen wir uns jetzt Social-Media-Kompetenz in Workshops erarbeiten? usw.). Für junge und regionale Bands bzw. Musiker_innen gilt das gleichermaßen. Neben der eigentlichen Kernaufgabe (nämlich Musik machen oder Musik vermitteln) sind wir alle heute auch dazu aufgerufen, vielmehr ebenso journalistische oder PR-mäßige Aufgaben zu übernehmen. Das schafft Freiheiten, aber auch Unsicherheiten. curt: Wie wichtig sind für Euch die Partys der Fremdveranstalter? MUZ: Wir verstehen den MUZclub und unser Modell der Kooperation mit externen (lokalen) Veranstaltern als infrastrukturelles Angebot, sich auch auf dieser Ebene auf kreative Weise niederschwellig ausprobieren zu können. Allerdings ist es uns schon auch wichtig, darauf zu schauen, dass die Partyformate unser Konzertangebot nicht übersteigen. Wir sehen unsere Aufgabe ja nach wie vor im Kosmos der Livemusik – aber natürlich, ohne DJ-Kultur pauschal abzuurteilen. Dass aber nach wie vor über zwei Drittel unserer Veranstaltungen

Konzerte sind, das finden wir richtig – und das soll so bleiben. curt: Was waren die fettesten Events in dieser Zeit? MUZ: Wir hatten schon ein paar mal das Glück, Künstler gebucht zu haben, die relativ kurz danach dann richtig durch die Decke gingen. Caribou zum Beispiel. Oder Bonaparte. Oder Wanda. Das ist schon schön zu beobachten. Aber grundsätzlich ist es für uns auch immer super, wenn unsere Nischenveranstaltungen relevant bleiben. So buntes Treiben, Kino, viele regionale Bands, Rehearsals, Videoproduktionen, der Club als Kommunikationsort usw., das ist aus unserer Sicht fast noch mehr Wert, da es das kreative Grundrauschen der Stadt belegt und reflektiert. curt: Gibt es Visionen oder Wünsche, wo es noch hingehen soll? MUZ: Nürnberg auf die Pop-Landkarte setzen, Nürnberg als Ort für zeitgenössische Musik relevant machen. Und am Nachwuchs wollen wir dranbleiben - hier die Anschlüsse an neue Strömungen nicht verpassen und weiterhin Ansprechpartner sein, sowie Förderinstanz. Und ein ganz allgemeiner Wunsch: Nach 30 Jahren Musikzentrale und 10 Jahren MUZclub nicht eingefahren werden, offen bleiben und modern. curt: Jim Avignon und curt finden wir … MUZ: ...dufte. Jim, weil er international anerkannter Künster ist UND spannender Musiker obendrein. Und den curt, weil wir am Morgen nach Redaktionsschluss noch Konzerttermine schicken können, die tatsächlich gedruckt werden. Und natürlich, weil der curt auch immer auf dem Schirm hat, was sich in der regionalen Szene so tut! curt: Wir finden Euch auch ganz dufte! 10 Jahre MUZclub - Das Jubiläum. Präsentiert von curt. Am 20. und 21.01.2017, natürlich im MUZclub, Fürther Str. 63, Nbg. Mit Livemusik von Fil Bo Riva, Buriers, Mint Mind, Gurr, Unplugged Locals, DJing, Grillstation und vieles mehr. Wir gratulieren! curt verlost 3x2 Tickets auf www.curt.de!


Foto: cris civitillo. Mann: egers. Hund: Kowalski.

#nue2025

support the locals! lebe deine stadt! curt Printmagazin Website curt Kids curt.tv netzwerk motor gutmensch


28

garantiert barrierefrei: Popkultur trifft Handicap Unter der Schirmherrschaft des Popularmusikbeauftragten des Bezirk Mittelfranken andreas jäger startet gleich zu Beginn des neuen Jahres eine städteübergreifende Inklusions-Kampagne, die die Chancen und Herausforderungen einer barrierefreien Kulturlandschaft fokussiert. Sehr gut!

Lena Dobler

Fatoni. Foto: Doris Fazekas

Ein in der Tagespresse veröffentlichter Zeitungsartikel hatte dieses Thema vor einigem Monaten ausführlicher beleuchtet und von den Schwierigkeiten der Menschen mit Handicap berichtet, Clubs, Konzerte oder Partys besuchen zu können – aufgrund der ungeigneten Gegebenheiten in den meisten Veranstaltungsorten. Die Städte Nürnberg, Fürth und Erlangen und regionale Popkultureinrichtungen vereinen sich, um gemeinsam für mehr Barrierefreiheit und Inklusion in Mittelfranken zu werben. Unter der Schirmherrschaft des Bezirks Mittelfranken und durch die Unterstützung lokaler Partner und Medien findet vom 9. bis 14. Januar 2017 eine vielfältige und vollbarrierefreie Festivalwoche mit über einem Dutzend Veranstaltungen und vielen interessanten Protagonist*innen statt. Geboten werden Vorträge (z.B. „Wie barrierefrei sind unsere Clubs“, 09.01., E-Werk), Workshops (z.B. Smartphone Anwendung für Blinde, 12.01., Con-Action Fürth), eine begleitende Kinoreihe (10.01.-13.01.), ein Konzert der Kulturpreis-ausgezeichneten Singer/Songwriterin Lena Dobler in Gebärdensprache (13.01., Con-Action) und mehr.


29 Popkultur trifft Handicap

Als große Abschlussveranstaltung findet das inklusive popkultur trifft handicap festival statt – mit ganz buntem Programm: Martin Fromme - Moderator des Abends „Lieber Arm ab, als arm dran!“ heißt das Programm des asymmetrischen Comedians, der geschickt alle Tabus bricht. Der „einarmige Bandit“ moderiert schwarzhumorig durch das Festivalprogramm. Laura Schwengber. Die Gebärdensprachdolmetscherin hat es sich zur Aufgabe gemacht, Konzerte zu gebärden und Gehörlosen einen Zugang zur Musik zu geben. Sie wird alle Konzerte in Gebärdensprache begleiten. Stereomat. Die 5-köpfige inklusive, interkulturelle Band aus Franken bringt Pop-Rock ins Programm. Blind & Lame. Sängerin Lucy sitzt im Rollstuhl, Gitarristin Gika ist blind. Mutter und Tochter sind als Band bundesweit erfolgreich unterwegs. DEAF KAT NIGHT (DKN). Deaf Kat Night ist Deutschlands erste gehörlose Rapperin und rappt ihre Texte in Gebärdensprache. Ihre Performance gleicht einer Choreografie – und sie beweist, dass auch Gehörlose Musik machen können. Vokuz. Der erst 22-jährige Rapper Vokuz alias Daniel Räuber erblindete mit 17 Jahren. Seine Leidenschaft für Rap half ihm bei der Bewältigung und Verarbeitung seines neuen Lebens in der Dunkelheit. Fatoni. Er gehört zur Spitze der bayerischen Musikszene und wird überschwänglich als originellster Rapper Deutschlands gefeiert. BayBJane. Mit 1,48 m Körpergröße ist sie die kleinste Dragqueen der Welt. Ihr asymmetrischer Körper ist ein wandelndes Kunstobjekt, Handicaps eine ästhetische Verzierung. Als WalkingAct und als poetische Inklusions-Botschafterin verbreitet sie immer: LIEBE! 14.01.2017, Z-Bau. Einlass ab 19h. www.pop-rot-weiss.de/inklusion curt vergibt 3x2 Tickets auf curt.de an Leser mit oder ohne Handicap.


30 Curt empfiehlt + verlost

martin Kohlstedt


31

Partys und Konzerte Mit Gütesiegel: „präsentiert von curt“ curt weiss, wer wann wo den richtigen Ton spielt. die besten Events im Monat bekommen von uns den Stempel „Curt präsentiert“. HEisst auch, wir verlosen dafür Freitickets – Mehr dazu immer auf www.curt.de

Martin Kohlstedt Samstag, 10.12. // E-Werk Der Ende der 1980er Jahre in der kleinen thüringischen Gemeinde Breitenworbis geborene Martin Kohlstedt zählt – grob kategorisiert – zu den Künstlern, die der Neo-Klassik zugeordnet werden. Und zwar als Trend der Popmusik im Sinne von grenzüberschreitender populärer Musik. Nils Frahm, Olafur Arnalds, Hauschka und Peter Broderick belegen hier in der Außenwirkung wohl die vorderen Ränge und haben mit ihrem Schaffen eine Spur gelegt, die von Künstlern wie Lambert, Frederico Albanese oder eben Martin Kohlstedt konsequent weitergezogen wird. Digital verschmilzt hier mit Analogem, Klassik mit Pop und elektronischen Elementen. Das Klavier steht nicht für Vollendung, sondern für Veränderung. Es liefert Körper und Ausgangsklang, aber das ist bei Weitem nicht alles. So scheint es nur logisch, dass der letzte Langspieler von Martin Kohlstedt („Nacht Reworks“) acht Interpretationen seiner Stücke von Christian Löffler, FM Belfast, Douglas Dare oder Hundreds enthält, die teils wie eine feinfühlige Ergänzung, teils wie eine völlig neue Perspektive wirken. Seine Variationen haben elektronische Facetten, aber auch seine Leidenschaft für Filmmusik und Hörspiele kommt zum Tragen. Es geht um das Brückenbauen zwischen alt und neu, veraltet und modern. Und das ist gut so. Live ist Martin Kohlstedt – davon haben wir uns bereits auf dem Reeperbahnfestival überzeugen können – großartig!

Die groSSe Robocop Kraus Weihnachtsgala Samstag, 17.12. // Z-Bau Meine Güte, hat das neulich bei Nürnberg.Pop eingeschlagen, als Hersbrucks Best – The Robocop Kraus – sich im Festsaal des Künstlerhauses die Ehre gaben und einen unfassbaren Auftritt hinzauberten. Die Band legt zum Glück nach und lädt auch dieses Jahr zu ihrem alljährlichen Fest der Liebe. Man sollte vielleicht noch wissen, dass die Konzerte von The Robocop Kraus selten geworden sind in den letzten Jahren, deswegen ist es eine doppelte, vorweihnachtliche Freude, dass es so kurz nach einem Auftritt in der Heimat gleich noch einen gibt. Neben den Protagonisten des Abends sind wie immer befreundete Visualkünstler, befreundete DJs und natürlich befreundete Bands mit dabei. Von Letzteren gibt es gleich mal drei: Mondo Fumatore aus Berlin tränken ihren Indie mit Kraut und Psych, Urband Homes aus Köln mit House und Keyboard-Jams, The Chap aus London/Berlin mit Noise und Experiment. Das verspricht eine spannende Mischung für den Abend, dem wir auf diesem Weg ein allerherzlichstes „curt empfiehlt“ voraus schicken möchten!


32 Curt empfiehlt + verlost

Liquid & Maniac

Liquid & Maniac, Demograffics Samstag, 17.12. // Club Stereo Obacht, hier geht's um Mundart-Rap. Genau, das ist dieses Ding, das keiner versteht, wenn er nicht aus Bayern kommt beziehungsweise – wie in diesem Fall – aus der Oberpfalz. Aber das ist eben auch dieses Ding, das, wenn man aus Bayern kommt, unheimlich viel Spaß macht. Mit Liquid und Maniac haben sich nun gleich zwei Schwergewichte der Szene zusammengetan und Polt-Remixen, Beats von Weltruf und englischem Bayerisch mit ihrem gemeinsamen neuen Album „Slang Funk, Slam Dunk“ die Krone aufgesetzt. Liquids gekonnter Slang Rap trifft auf Maniacs roughe Boom-Rap-Beats. Der Dialekt ist dabei Identität, die Beats das perfekte Gerüst. Ach ja, bevor wir es vergessen, Maniacs andere Kapelle, die Demograffics, übernehmen den Support für den Abend höchstpersönlich! Auch ganz steil. Und damit es auch danach noch so richtig Spaß macht, gibt’s für alle KonzertbesucherInnen freien Eintritt zur legendären Weihnachts-Wildstyle mit Tommy Yamaha & Ekki Eletrico, die im Anschluss Big Beat mit Indie, HipHop, DiscoPunk und House vermischen, dass es eine Freude ist.

belly cloud XXIII-mas, die 23. Weihnacht Samstag, 24.12. // Z-Bau „Wie immer ... nein, also eben NICHT wie immer, sondern wie immer anders“, sagen Babis und Leo, die beiden Weisen aus dem Partyland, deren Motto schon seit mehr als 20 Jahren ist, sich nie zu wiederholen. „Nur Beats dürfen das!“. Recht haben sie. Und so wird der Z-Bau einmal mehr anders gestylt und bespielt. Die Bühne in der großen Halle wird umfunktioniert und dieser Floor diesmal technoider mit dem Liveact CYRK besetzt, einem 4-Hand-Projekt der beiden Berliner Produzenten Sierra Sam und Pascal Hetzel. Wie so oft bei Babis' Bookings kennt die erstmal keiner, aber nicht unwahrscheinlich, dass man sie in nächster Zukunft auf den relevanten Events der Szene antreffen wird, so wie viele der Belly-Acts der letzten Jahre (Woo York, Skinnerbox, Portable, Wareika ...). Also hier schon mal vorhören, was bei der nächsten Fusion läuft! Die Galerie kommt zum Ausgleich in weibliche Hände und der Rote Salon wird soulig, mehr wird noch nicht verraten. Außer vielleicht, dass sich auch der eine oder ander DJ aus dem Exil hier zum Klassentreffen an den Decks einfinden wird – ähnlich wie viele Ex-Nürnberger traditionsgemäß als Gäste.


33

Sie spenden, wir verdoppeln ! Mit bis zu

40.000 Euro

verdoppeln wir Ihre Adventsspenden auf „Gut für Nürnberg. Stadt und Land“.

Helfen Sie mit! Mehr Infos unter www.gut-fuer-nuernberg.de und in allen Geschäftsstellen.

s Sparkasse Nürnberg


34 Curt empfiehlt + verlost

Oskar Offermann

Santé

Die Rakete Allstars X-Mas 25.12 + 26.12. // Rakete Alles und jeder feiert Weihnachten, so auch Nürnbergs Südstadt-Club. Da die Betreiber aber an Heiligabend bei ihren Familien sitzen und sich dort einen formidablen Tofu-Braten schmecken lassen, findet in der Perle erst am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag die Bescherung statt. Am 25.12. befördert neben den lokalen Liedabspielmeistern der hessische House-Hero Oskar Offermann die versammelte Meute in den siebten Himmel. Da der Wahl-Berliner in seiner Jugend den Sound von HipHop inhaliert hat, verfügt der Dreher und Produzent über außerordentlich gute Mixing-Skills – so geraten nicht nur Berufskollegen ins Schwärmen. Auch das Publikum honoriert Offermanns Können mit lauten Begeisterungsbekundungen. Schreie vor Glück hallen auch am 26.12. durch die Rakete, wenn der Berliner Santé hinter den Decks steht und seine druckvolle Verzwirbelung aus House und Techno durchs Kabelwerk presst.


BUSINESSPLAN WETTBEWERB NORDBAYERN 2017 35

Foto: Thomas Kierok

Me And My Drummer Mittwoch, 04.01. // Club Stereo Mit ihrem zweiten Album „Love Is A Fridge“ haben sich Charlotte Brandi und Matze Pröllochs, die sich einst als Statisten und Musiker des Landestheaters Tübingen kennenlernten, einen guten Schritt weg von der schweren Melancholie ihres Debüts weg bewegt und tauchen ab in den glitzernden Dancefloor. Dort verarbeiten sie zu tanzender Weise Verlorenes, Missglücktes oder Gedachtes, verleugnen ihrer trip-hopigen Wurzeln aber nicht, sondern reichern sie um Elemente aus ElectroPop, Folk hin bis zum Techno an, ohne ihren roten Faden auch nur eine Sekunde aus der Hand zu geben. Das ist schön, das macht Laune und das macht für Me And My Drummer schlichtweg und vor allem Sinn. Sie verstehen sich nicht nur als Output der Tristesse made in Neukölln, sondern als Output von Berlin und eigentlich der ganzen Welt. Sie haben viele Orte gesehen in den vergangenen vier Jahren, die sie beeindruckt und beeinflusst haben. All das ist in „Love Is A Fridge“ eingeflossen. Und alle das bekommt Ihr zu hören, wenn Ihr zusammen mit dem Club Stereo das neue Konzertjahr in der Klara 8 begrüßt.

Verbessern Sie Ihre StartUPposition! Gründer und Startups entwickeln ihre Route zu Kapital & Wachstum: Experten-Jury-Feedback für jeden Businessplan/Pitchdeck Plus: Mehrfache Geldprämien von insges. über 40.000 Euro Gezielte Kontakte zu Investoren Breite Öffentlichkeitswirkung Kostenlose Workshops Businessplanning

Erste Einreichung 2017 – bis

18. Januar 2017

www.baystartup.de > Businessplan Wettbewerb Nordbayern Auf dem Bild: iNDTact, 2. Sieger des BPW Nordbayern 2015 mit innovativen Sensoren. Serienbauteile aus Faserverbundwerkstoff wie beispielsweise Rotorblätter für Windkraftanlagen, Automobilkomponenten und Flugzeugbauteile werden damit „fühlend“.

Gefördert durch

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie


36 Curt empfiehlt + verlost

Le Millipede

The Toy Dolls

Radio Z Winterfest

Donnerstag, 12.01. // Hirsch Die Toy Dolls sind eine Punkband aus England und gelten als Erfinder des so genannten „Fun Punk“. Reicht im Prinzip schon als Ansage, weil jetzt eh alle Bescheid wissen, die hin wollen, oder? Deswegen gibt’s ganz im Sinne von Fun Punk jetzt noch ein paar „Fun Facts“ rund um die Legende aus Sunderland obendrauf. Wusstest Ihr, dass die Toy Dolls ihren größten Charterfolg 1983 mit der auf Punk getrimmten Version des Kinderliedes „Nellie The Elephant“ hatte? Oder wusstet Ihr, das die Toy Dolls seit 1979 14 Drummer und 12 Bassisten verschlissen haben, die übrigens als Teil des Bandkonzeptes allesamt die von Michael Algar ersonnenen Choreografien mitmachen mussten? Oder dass die Band den berühmten Radiomoderator John Peel, dessen Einfluss auf die britische Popmusik als unbestritten gilt, verehrten, obwohl er eben „Popper“ war? Liest man so, stimmt aber nur bedingt, John Peel ist der Band mal quer durch England nachgereist, um eine Show zu sehen. Und jetzt, jetzt werden die Toy Dolls 36 (!) und gehen wieder auf Reise. Nimmermüde sind die und das macht sie uns noch sympathischer. In diesem Sinne: Ab zur Fun-Punk-Bierdusche – geht auch mit alkoholfreiem Bier, zur Not!

Samstag, 28.01. // KünstlerhAUS (KuKuQ) Unser herzallerliebster Kolumnist Bird Berlin schickt uns eine Mail und lässt uns und Euch wissen: „Torte! Überall Torte! Das einzigartige, sensationelle, freie, unabhängige, nicht-kommerzielle und wunderschöne Radio Z lädt ein zum Jubiläums-Winterfest! Und schon flippen wir alle aus und grölen zu den Klängen unserer verschwendeten Jugend, knistern mit Bonbonpapierchen und gratulieren uns allen zu einem überschäumenden Geburtstag mit den Worten: „Ey – Tanzen – Ey!“ Während Flo Seyberth (1/2 Boozoo Bajou) im Nebenfestsaal an den Plattentellern die Gäste verzückt, reißen Zenga (Ex The Audience & The Plane Is On Fire), Viruuunga (1/2 Peter Kernel) und Le Millepede (Musiker von The Notwist) das Zentralcafé schon mal vor der kommenden Bauphase ein. Abgerundet wird dies alles von Beat Thang & Friends und Prizesin Haralt, die sowohl visuell als auch klanglich den Kir-Brause-Royal just pünktlich zu den Festivitäten zum Überschäumen bringen. Greift zur Kuchengabel und lasst alle Luftballons zerplatzen, wenn wir in den Armen des K4 schunkelnd und feierlaunig zu den unverzichtbarsten Bands, VJs und DJs am Kronleuchter dem Limbo einen neuen Rhythmus verleihen!“ Birdi, wir kommen!


37

Die menthamedia Mediengruppe sucht Verstärkung für Ihr Team in Nürnberg

eine Marke der finanzpark AG

Die menthamedia Mediengruppe ist ein konzernunabhängiges Unternehmen, welchem in den Geschäftsbereichen Corporate Publishing, Public Relations und Agenturdienstleistungen führende nationale und internationale Großbanken, IT-Unternehmen, Behörden, Ministerien, Versicherungsgesellschaften und Institute die komplette redaktionelle und technische Erstellung unterschiedlicher Medien und Kommunikationsdienstleistungen anvertrauen.

Telesales Manager (m/w) Deine Aufgaben

Das bringst Du mit

• Anzeigenvertrieb Print und Online • Betreuung und Akquisition von Neu- und Stammkunden

• Kaufmännische Ausbildung oder Berufserfahrung in der Medienbranche

• Entwicklung und Planung von neuen Marketingstrategien und Vertriebswegen

• Du bist extrovertiert, kommunikationsstark und trittst professionell und überzeugend auf • Sehr gute MS Office-Kenntnisse

Bitte sende uns – gerne auch per E-Mail – Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des frühesten Eintrittstermins und Deiner Gehaltsvorstellung zu: finanzpark AG / menthamedia Standort Nürnberg Andreas Fiek Ajtoschstraße 6 I 90459 Nürnberg Tel.: +49 (0) 911 27400 - 0 I Fax: +49 (0) 911 27400 - 99 E-Mail: jobs@menthamedia.de I Web: www.menthamedia.de


38 Winterkiosk

Winterkiosk: Denken beim Schenken! REGIONAL, FAIR, BIO, LANGLEBIG, HANDMADE! Viel Schönes Fürs gute Gewissen, FAIR UND NACHHALTIG produziert, Findet man wieder BEIM WINTERKIOSK IM KÜNSTlERHAUS AM 10. UND 11. DEZEMBER. EGAL, OB man auf der Suche nach Geschenken FÜR DIE LIEBSTEN, DIE FAMILIE ODER für SICH SELBST ist.


etreff: Ge sc

he nk-A bo)

rt pa fü r

25€

Das chenkGes nement n abon ihnachte zu We alle Tafelh

Geschenk-Abo Klang Querbeet Ein Musiktheaterabend und drei (optional auch vier) Konzerte, quer durch alle musikalischen Genres zum Abosparpreis mit 20% Rabatt auf den Vorverkaufspreis

Mi 06./Jan 16

17:00 Uhr

ensemble KONTRASTE / THALIAS KOMPAGNONS / DANIEL GLOGER Zauberflöte – Eine Prüfung

Do 18./Feb 16 20:00 Uhr

LIVE FOYN FRIIS & Band

Di 26./Apr 16

20:00 Uhr

TINGVALL TRIO

Fr 13./Mai 16

20:00 Uhr

MERET BECKER Deins & Done Preise: 53,60 € / 33,60 € (normal / ermäßigt)

Geschenk-Abo Klang Querbeet mit Zugabe (+1) Sa 12./Mär 16

Shop HAFFNER QUARTETT offen Kind of Cool 20:00 Uhr anemoi WOLFGANG Preise: 68,80Straße € / 43,20 / ermäßigt) Rothenburger 47 € (normalMI/DO 10.00 – 16.00 Uhr D - 90443 Nürnberg FR 10.00 – 18.00 Uhr SA 10.00 – 14.00 Uhr

grafikbuero x

WINTERKIOSK. Präsentiert von curt. Am 10. + 11. Dezember, 12–20 Uhr. Künstlerhaus, Königstr. 93, Nbg. Eintritt: 4 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei. www.winterkiosk.de curt verlost Taschen und so: www.curt.de

Bestellung 0911 231-76 75 tafelhalle tafelhalle@st .de/abo adt.nuernbe rg.de (B

ch ein

ts

Abseits des Markttreibens können Neugierige ihr kreatives Potential in Workshops und in den „Offenen Werkstätten“ entdecken. Der Winterbiergarten inkl. Wehrgang lockt wieder mit allerlei biologischen Köstlichkeiten und gemütlichen Feuerstellen zum Wärmen und Wohlfühlen. So einfach geht Denken beim Schenken!

DuMusik/Tanz/Theater möchtest hochwertig gefertigte Papeterie verschenken? Mit diesem Coupon erhältst du für 25€ einen 30€ Wertgutschein – Einlösbar im Laden und Online. Den Gutschein kannst du im Laden oder am christkindlesmarktstand nr. 150 am Schönen Brunnen erwerben. Wir sehen uns – Bring deinen Coupon mit!

u rtg We

Tafelhalle

Na, auch noch auf der Suche nach schönen und individuelle Sachen für besonders liebe und einzigartige Menschen, aber keine Lust auf gedankenlose Konsumwut und kalte gefühllose Online-Marktplätze, auf denen man sowieso nichts Einzigartiges findet? Zum Glück gibt es alle Jahre kurz vor Weihnachten den Winterkiosk, den alternativen Marktplatz für alle Neugierigen, Kreativen und Vintage-Liebhaber mit nachhaltigem Gewissen. Am 10. und 11. Dezember öffnet das Künstlerhaus zum zehnten Mal die Türen für Mütter, Väter, Kinder, Dich und mich. Auf mehreren Ebenen präsentieren zur Jubiläumsausgabe über 100 Kreative ihre vielfältigen Produkte: Wohnaccessoires, handgemalte Postkarten, Schmuck aus Recycling-Materialien, selbstentworfene Mode, Kunstwerke, Keramik, Schokolade, Kuchen, Terminkalender, Schreibwaren oder Taschen und Gürtel aus ausrangierten Textilien, alten Gurten und Reifen und vieles mehr. Eben alles, was nützlich und praktisch, gleichzeitig aber auch gut und schön ist, zum Verschenken oder Selbstbehalten. Alles regional, bio, handgemacht, recycled, fair und/oder langlebig, denn nur Produkte, die diese Kiosk-Kriterien erfüllen, dürfen auf dem Markt für nachhaltige Geschenke angeboten werden. Auf Wunsch können sich die Besucher das erworbene und verpackte Geschenk mittels Stempel „zertifizieren“ lassen.

5€

s ge

3 0€

Schenken und Sparen


40 Kurz berichtet

MĂśbel und Asseccoires von Sein und haben

feine und leichte Verarbeitung von Porzellan und Keramik im Werkstattladen von Gudrun Wojnar

Galerie ParfĂźm


41

Neu, anders, schön & wichtig Neues, Gutes, Nützliches und Schönes aus der breit gefächerten, welt des Konsums und der mannigfachen Freizeitgestaltung ... Bitteschön!

NEU: SEIN UND HABEN Wenn Schweden und Dänemark mitten in Nürnberg liegen, hat man entweder in der Schule nicht aufgepasst oder den Weg in den neuen Concept Store Sein und Haben gefunden. Im ehemaligen TX Ladies and Kids an der Ecke Theatergasse / An der Sparkasse haben Anne-Katherin Staudigel und Dorothea Schütt Mitte Oktober ihren Laden mit vielen schönen Sachen fürs individuelle Wohnen und Schenken eröffnet. Die beiden freundlichen Inhaberinnen lieben den skandinavisch-minimalistischen Wohnstil, entsprechend klassisch und klar haben sie ihren schönen Laden eingerichtet mit eigener Kids Area für die Kleinen und Sitzecke für den Pausen-Modus. Einmal im Shopping-Modus stöbert man im Store durch viel Lifestyliges und wohnliche Accessoires vom Kissen über Vasen, Figuren, Kerzenhalter bis zu Artprints & Typographie und Kleinmöbel wie Garderoben, Beistelltische oder Regale für die Großen und das Kinderzimmer der Kleinen. Unter den Marken befinden sich erwartungsgemäß viele skandinavische Labels wie norman Copenhangen, Ferm Living, Oyoy, Bloomingville, Nordal oder string mit ihrem zeitlosen

erweiterbaren Regalklassiker aus den 50ern. Ausnahmen bestätigen aber auch im Sein und Haben die skandinavische Regel, z.B. die kleinen Kacheln des niederländischen Labels StoryTiles oder Isolierflaschen, Bücher und Karten von Roadtyping aus dem Allgäu. Wer hier in der vor- und nachweihnachtlichen Zeit nicht das passende persönliche Geschenk oder den besonderen Eyecatcher für die eigene Wohnung findet, ist selber schuld. SEIN & HABEN. An der Sparkasse 4, Nbg. seinundhaben.de

HARRY POTTER schwingt den Taktstab Im Januar werden in der Meistersingerhalle sowohl Taktstock und Zauberstab zum Auftakt einer großen Harry-Potter-Reihe geschwungen. In den nächsten Jahren kommen alle acht Kinofilme aus den Romanen von J.K. Rowlings mit Live-Orchester in die Nürnberger Meistersingerhalle. Los geht es mit der Premiere von „Harry Potter und der Stein der Weisen“, einem der größten Kinoerfolge unserer Zeit. Wenn der kleine Harry sein erstes Schuljahr auf der Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei antritt oder mit seinem Zauberbesen

beim Quidditch-Turnier den Gegnern den Arsch versohlt, wird die legendäre Filmmusik von John Williams mit dem markanten „Hedwig’s Theme“ komplett und live unter der Leitung von Justin Freer vom Radiosymphonieorchesters Pilsen eingespielt. Vom 12. bis 14. Januar können alle großen und kleinen Potter- und Musikfans dreimal Takt- und Zauberstab mitschwingen. Tickets 44 bis 86 Euro. MEistersingerhalle. Münchner Str. 21, Nürnberg. nuernbergmusik.de

Bohne & Kleid zur Weihnachtszeit Im Bohne & Kleid sind Mode, Schuhe, Taschen, Wohnhaftes und Lifestyle-Accessoires natürlich schon längst auf Winter eingestellt. Zur Weihnachtszeit und für Geschenksuchende gibt es nochmal ein ordentliches Upgrade, nette Beratung vor Ort und Ideen schon hier: Handgefertigter Halsschmuck und Ringe, superflauschige Wollschals, Mäntel, zartfließende Tücher, große Shopper und kleine Clutches und viele schöne Dinge gegen Geschenkschlusspanik. Hilft immer! Bohne & Kleid. Bergstr. 11, Nbg. bohneundkleid.de


DER DER GENUSSFACHHÄNDLER GENUSSFACHHÄNDLER DER DER GENUSSFACHHÄNDLER GENUSSFACHHÄNDLER

42 Kurz berichtet

BLAUE NACHT unter dem Weihnachtsbaum!

Für Füralle, alle, Für Fürim alle, alle, die die im Advent Adventund und die die im im Advent Advent und und über über die die Feiertage Feiertage über überdie dieFeiertage Feiertage genießen genießen wollen wollen genießen genießen wollen führen führen wir wirwollen Lardo Lardo führen führen wir wirLardo Lardo und und Schmalze Schmalze vom vom und undSchmalze Schmalze vom Wollschwein Wollschwein aus ausvom der der Wollschwein Wollschwein aus ausder der Steiermark, Steiermark, geräucherte geräucherte Steiermark, Steiermark, geräucherte geräucherte Entenbrust Entenbrustaus ausdem demPerigord, Perigord, Wurstwaren Wurstwaren vom vom Entenbrust Entenbrustaus aus dem demPerigord, Perigord, Wurstwaren Wurstwarenvom vom fränkischen fränkischen Eichelschwein, Eichelschwein, Jahrgangssardinen Jahrgangssardinen fränkischen fränkischen Eichelschwein, Eichelschwein, Jahrgangssardinen aus ausConcarneau, Concarneau, Pâtés Pâtésaus ausJahrgangssardinen Frankreich, Frankreich,Pestos Pestos aus ausConcarneau, Concarneau, Pâtés Pâtésfür aus ausVeganer, Frankreich, Frankreich, Pestos Pestosaus und und leckere leckereAufstriche Aufstriche für Veganer, Gewürze Gewürze aus und und leckere leckereWelt, Aufstriche Aufstriche für fürVeganer, Veganer, Gewürze Gewürze aus aus der derganzen ganzen Welt, Olivenöle Olivenöle aus ausSpanien, Spanien, PortuPortuder derganzen ganzen Welt, Welt,Olivenöle Olivenöle aus ausSpanien, Spanien, Portugal, gal, Italien, Italien,Griechenland, Griechenland, Frankreich Frankreich und undPortuTürkei, Türkei, gal, gal, Italien, Italien,Griechenland, Griechenland, Frankreich Frankreich und und Türkei, Türkei, Spitzenweine, Spitzenweine, Sherry, Sherry,Portwein, Portwein, Gin Ginaus aus DeutschDeutschSpitzenweine, Spitzenweine, Sherry, Portwein, Portwein, Gin Ginaus aus DeutschDeutschland, land, England, England,Sherry, Frankreich, Frankreich, Finnland, Finnland, Spanien, Spanien, land, land, England, England, Frankreich, Frankreich, Finnland, Finnland, Spanien, Spanien, USA USAsowie sowie Franken Franken und undBayern, Bayern, Rum Rum Agricole Agricole USA USAMartinique, sowie sowieFranken Franken und und Bayern, Bayern, Rum RumAgricole Agricole aus aus Martinique, Arrak Arrak aus aus Indonesien, Indonesien, Cachaça Cachaça aus ausMartinique, Martinique, Arrakaus aus Indonesien, Indonesien, Cachaça Cachaça und und Mezcal Mezcalaus ausArrak Mexiko, Mexiko, Whisky, Whisky, Goldhelm Goldhelm und undMezcal Mezcalaus Mexiko, Mexiko, Whisky, Whisky,Goldhelm Goldhelm Schokolade Schokolade ausErfurt, Erfurt, Pischinger Pischinger Schokolade Schokolade aus aus Erfurt, Erfurt, Pischinger Pischinger aus aus Wien Wienund und vieles vieles mehr! mehr! aus ausWien Wienund undvieles vielesmehr! mehr! Romana RomanaSchemm, Schemm, Romana Romana Schemm, Manfred ManfredSchemm, Gendsior Gendsior&&das dasTeam Team Manfred Manfred Gendsior Gendsiorwünschen &wünschen &das dasTeam Team von von delikatEssen delikatEssen Ihnen: Ihnen: von vondelikatEssen delikatEssenwünschen wünschenIhnen: Ihnen:

SScccchhhhöööönnnneeee&& FFeeSeeieieSieiertrtrtrtaaaaggggeeueeut&ten&en FFeeininenen gguuttenen eeininRenRenuuttsgsgcchhhh!!!! RRuuttsscc

Unsere Unsereverlängerten verlängertenÖffnungszeiten Öffnungszeitenim imAdvent Advent Unsere Unsere verlängerten verlängerten Öffnungszeiten Öffnungszeitenim imAdvent Advent fifinden nden Sie Sieauf aufdelikatessen-nuernberg.de delikatessen-nuernberg.de fifinden ndenSie Sieauf aufdelikatessen-nuernberg.de delikatessen-nuernberg.de Weinmarkt Weinmarkt14, 14,90403 90403Nürnberg, Nürnberg,Tel. Tel.0911 091120 2029 29132 132 Weinmarkt Weinmarkt14, 14,90403 90403Nürnberg, Nürnberg,Tel. Tel.0911 091120 2029 29132 132

Mit der 18. Blauen Nacht, Thema „Odyssee“, startet am 6. Mai 2017 der Nürnberger Kultursommer. Was jetzt schon über Nürnbergs Lange Nacht der Kunst und Kultur verraten werden kann: Die immer wieder faszinierende Projektion an die Fassaden der Kaiserburg wird von der vielseitigen Fürther Künstlerin Barbara Engelhardt (barbarashop.de) gestaltet. Und auch der Hauptmarkt wird nach drei Jahren, in denen er mit Installationen bespielt worden ist, wieder zum Schauplatz einer Projektion. Der Multimedia-künstler Philipp Geist (videogeist.de) projeziert eine 3D-Mapping-Show an der Fassade des Neuen Rathauses. Dazu werden wieder zwölf hintersinnige, widerborstige und/oder humorvolle Projekte aus dem Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb und zahlreiche Angebote der circa 70 Kultureinrichtungen (vom Staatstheater bis zum Jazzstudio, vom Germanischen Nationalmuseum bis zum KunstKulturQuartier) gezeigt. Einiges davon kann wieder beim Flanieren for-free angesehen werden, das große Rundum-Erlebnis – alle Programme in den beteiligten Häusern, die 12 Kunstprojekte – gibt es aber nur mit dem Blaue-NachtTicket! Mit der „FRÜHSPURT“-Aktion in der Weihnachtszeit gibt es noch etwas on top: Mit Tickets, die vom 3. bis 31. Dezember 2016 erworben werden, gibt es die Preview der

Projekte aus dem Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb am Freitag, 5. Mai von 20 bis 24 Uhr oben drauf. Also: 1x zahlen, 2x Blaue-Nacht-Erlebnisse und bequem und umsonst an- und abreisen, denn die Tickets gelten auch wieder als Fahrausweis im VGN-Gebiet. Weitere Infos zur Blauen Nacht und zum Online-Ticket-Verkauf unter blauenacht.nuernberg.de.

WERKSTATTLAdEn von Gudrun WOJNAR Genug von Keramik und Schmuck von der Stange? Dann lohnt sich ein Besuch in der Mathildenstraße 9 im Nürnberger Stadtteil Rennweg. Im Hinterhof ist das Atelier der Malerin Ursula Hofmann-Wörner, vorne an der Straße hat Freundin Gudrun Wojnar ihren WerkstattLADEN eingerichtet. Hier ist der Name Programm. Besucher können der Autodidaktin in Sachen Keramik beim Arbeiten in der Werkstatt über die Schulter blicken. Ihre farbenfrohen, kunstvollen Unikate – Keramiken, Schalen, Becher, Teller und mehr – sind vorne im Laden zu sehen. Einiges davon ist von der befreundeten Illustratorin Siglinde Winter bemalt. Bemerkenswert sind auch ihre Arbeiten mit Krakelierlack, der auf den Objekten ein schönes Muster von Sprüngen bildet. Die nette Keramikerin entwirft aber auch andere Schmuckstücke. Bei ihren Anhängern, Ketten oder Ringen dominiert


43

vor allem Silber, das sie dann auch gerne mit anderen Materialen wie Perlen, Holz, Glas oder auch Kautschuk ergänzt. So schön, dass ihre Arbeiten auch schon in verschiedenen nationalen Ausstellungen zu sehen waren. Es lohnt auch ein Blick auf die Website. Neben ihren eigen Werken verkauft Gudrun Wojnar im WerkstattLADEN auch noch Malereien und Wohnaccessoires von befreundeten KünstlerInnen z.B. aus LKW-Planen. Am 10./11. Dezember ist der WerkstattLADEN mit einen Stand beim Winterkiosk im Künstlerhaus vertreten. Der Laden in der Mathildenstraße, der sonst Mittwoch, Donnerstag und jeden ersten Samstag im Monat geöffnet ist, hat dann auch offen. Bis Weihnachten kann man dort nämlich von Mittwoch bis Freitag 11 bis 18 Uhr, und jeden Samstag 11 bis 14 Uhr außergewöhnliche Geschenke finden. WERKSTATTLADEN GUDRUN WOJNAR. Mathildenstr. 9, Nbg. gudrunwojnar.de

BOULDERHALLE STEINBOCK Im Dezember springt der Steinbock der ehemaligen Zirndorfer Metallspielzeugfabrik Michael Seidel seit einem Jahr wieder gesund und munter durch die ehemalige Fabrikhalle. Umgebaut zu einer Boulderhalle mit Shop, großzügigen Café- und Gastrobereich, Terrasse und Garten, kann man sich hier auf zwei Etagen an fast 300 wechselnden Kletterproblemen austoben. Bevor jedoch am

17. Dezember die fette Jubiläumsparty steigt, steigen die zwölf Finalisten des Wettbewerbs „Der Bock rockt 2016“ ab 18 Uhr in die Kletterwand. Seit 14. November und noch bis 12. Dezember läuft die Qualifikationsphase. An 75 Quali-Boulder von leicht bis schwer und in 4 Starterklassen (Damen, Herren, Mädchen, Jungs) kann man mit Hilfe von Kraft, Balance und Ausdauer seine Skills testen und Qualipunkte sammeln. Die jeweils zehn besten Damen und Herren ziehen ins Halbfinale am 17. Dezember ab 15 Uhr ein. Aber auch wenn man die Quali verpasst hat, kann man sich am Vormittag eine der fünf Wildcards fürs Halbfinale am Nachmittag erklettern. Am Abend heißt es dann im „4 Minuten+“Modus Vollgas für die ersten sechs Jungs und Mädels beim Battle um den Bock und danach im Anschluss an die Siegerehrung Vollgas für den Rest vom Kletterfest auf der großen Sieger-Schrägstrich-Geburtstagsparty. Ende offen. Der Eintritt ist frei und auch die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos. Boulderhalle Steinbock. Steinweg 9, Zirndorf. boulderhalle-steinbock.de

NEU Shoppen und Workshopen Anfang November feierte die Galerie Parfüm Eröffnung in ihren neuen Store auf der Pegnitzinsel am Trödelmarkt 11 mit Jazzband und duften Aktionen. Auf nun dreimal größerer Fläche und zwei Etagen haben Jessica und


44 Kurz berichtet

Constantin Peter ihr Sortiment an NischenParfüms aus aller Welt um Skincare von Korres, L‘Erbolario und The Organic Pharmacy, also Kosmetik und Hautpflege, Raumdüfte und Duftkerzen erweitert. Hier bekommt man tolle, individuelle Produkte, die auch preislich äußerst interessant sein können, und dank der unaufdringlichen, aufmerksamen Beratung keine Fehlkäufe. Im neuen Seminarraum bekommt man dieses dufte Wissen in der Workshop-Reihe „The Perfume Studio London“ unter die Nase gerieben. In den 2-stündigen Seminaren lernen Mann und Frau zuerst einzelne Duftbestandteile kennen und erfahren, warum die berühmten Parfüms so erfolgreich sind und gerne gerochen werden. Nach der Theorie geht es in die Praxis. Aus 21 Einzel-Düften entwirft man sein eigenes Parfüm – und das ist gar nicht mal so schwierg, denn die Einzeldüfte wurden vom berühmten französischen Parfümeur Francois Robert so entwickelt, dass auch die schlimmste Schnupfennase ein wohlriechendes Parfüm kombinieren kann. Gespeichert in der Datenbank kann man sein persönliche Mischung auch später wieder mischen lassen. Die Workshops können als Einzelperson, als Gruppen-Event oder ganz privat, im Laden und über die Website gebucht werden. Nächster Termin: Donnerstag, 8. Dezember, 19-21 Uhr. Galerie Parfüm. Trödelmarkt 11, Nbg. galerieparfum.com

Herr BRÖMME & das tapfere Schneiderlein Als Hutladen war der Laden von Hutmacher Horst Brömmer in der Inneren Laufer Gasse seit Generationen ein Institution. Während andere seiner Kollegen längst die Filzballen hingeworfen haben, war der positiv verrückte Hutmacher einer der letzten echten Hutmacher der Welt. Im Hutmuseum im Keller führt der 79-jährige Inhaber immer noch mit Begeisterung Schritt für Schritt vor, wie gefilzt, geformt und geschnitten wird. Trotzdem hat der Laden vor kurzem eine modische Auffrischung erhalten. Horst Brömme übergab seinen Laden in die Hände von Marie-Luise Schneider. Die 27-jährige Diplom-Designerin und gelernte Schneiderin – gemeint ist das Handwerk und nicht der Name – wohnte schon vorher über dem Laden und war eigentlich auf den Sprung in die große weite Welt, als sie das Angebot erhielt und annahm. Anregungen und Tipps von Profis für ihren Concept Store holte sie sich auf ihren Reisen durch die Welt. Die maßgefertigten Hüte bilden immer noch die Hauptanteil in ihrem Laden, auch was den Service und Reparatur angelangt. Bei Bedarf steht Horst Brömme seiner Nachfolgerin mit Rat und Tat zur Seite. Mit der neu im Laden eingeführten und teilweise unter dem Label „MLS“ von ihr selbst entworfenen Mode will sie den Kunden das vollkommene Einkaufs-


45

erlebnis bieten, quasi von Kopf bis Fuß. So gibt es zum traditionellen Dirndlschnitt mit bunten afrikanischen Stoffen den passenden Schmuck genauso wie Accessoires und Kunst ohne die passende Mode. Neueste Projekte sind eine außergewöhnliche AlbrechtDürer-Kollektion und Mode mit Drucken von romantischen Waldszenen des preisgekrönten Fotografen Klaus Echle. Sehr schön. Wir wünschen uns mehr so tapfere Schneiderleins in Nürnbergs Einkaufszene. Support your local Schneiderlein! Herr BRÖMME & das tapfere Schneiderlein. Innere Laufer Gasse 33, Nbg. broemme-schneiderlein.com

Informationstage an der WALDORFSCHULE Namen tanzen, Fingerfarben, Blumenkranz. Aussagen über Waldorf-Pädagogik werden nicht selten im spaßigen Kontext getroffen. Was wirklich dahinter steckt und welche Vorteile die Waldorf-Pädagogik bieten kann, wissen immer noch die wenigsten, schließlich sind Waldorfschulen im Kern ganz normale Schulen, an deren Ende das bayerische Abitur oder ein Realschulabschluss stehen können. Parallel dazu kann man ab der 10. Klasse sogar eine berufliche Ausbildung mit staatlich anerkannter Prüfung absolvieren. Für alle zukünftigen Schüler und Interessierten, die sich ein persönliches Bild verschaffen

möchten, veranstaltet die Nürnberger RudolfSteiner-Schule am 20. und 21. Januar 2017 zwei Informationstage. Los geht es am Freitag ab 20 Uhr mit einem Vortrag über Waldorfpädagogik und einer Vorstellung der einzelnen Fach-/Fächergebiete. Beim „Tag der offenen Türe“ am Samstag gibt es Schnupper-Unterricht für zukünftige Erstklässler, Infostände aller Fächer und Fachgebiete, Oberstufenberatung, Führungen und die Möglichkeit mit Eltern, Lehrern und Schülern ins Gespräch zu kommen. Aktuelle Informationen über das Programm findet man auf der Website. RUDOLF-STEINER-SCHULE NÜRNBERG. Steinplattenweg 25, Nbg. waldorfschule-nuernberg.de

KNOBLAUCHSLANDIMKER Was tun, wenn man eine kleine Landwirtschaft besitzt und im späten Frühjahr bzw. Frühsommer darauf vertrauen muss, dass fleißige Bienchen die Blüten auf den Bäumen und Äckern bestäuben. Zur Sicherheit holt man sich einen Imker ins Haus oder wird wie im Falle von Fritz Höfler selbst Imker. Zusammen mit Oliver Schmidt sind die beiden Junghobbyimker seit drei Jahren als die Knoblauchslandimker bekannt, denn ihre knapp 20 Bienenvölker stehen eben ausschließlich im Knoblauchsland, genauer in den Ortsteilen Reutles und Großgründlach. Weiter wollen die beiden auch nicht gehen, denn primär sollen


46 Kurz berichtet

die rund 750.000 Bienen mit ihrer überwältigenden Bestäubungsleistung als fleißige Helfer in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Der geerntete Blüten-, Linden- und ab und an auch Waldhonig, das sogenannte Imkergold, ist der süße Nebeneffekt, den die beiden auf dem Hof in Nürnberg-Reutles (Mespelbrunner Str. 32) und auf dem Fürther Altstadtweihnachtsmarkt in der Waaggasse vom 2. bis 11.Dezember (16-20 Uhr) im 250 und 500-Gramm-Mehrwegglas verkaufen. DIE KNOBLAUCHSLANDIMKER. Mespelbrunner Str. 32, Nbg. knoblauchslandimker.de

NEUJAHRsauftakt der Slammer Zum Auftakt ins neue Slamjahr startet das Parks am Samstag, 14. Januar 2017 mit einem Neujahrs-Special. Zur großen GlitzerSlam-Show reisen vier Stars der Szene an und kämpfen wieder um die Gunst des Publikums und den Applaus, der am Ende den Sieger bestimmt. Namentlich sind das Dalibor (Frankfurt), Josefine Berkholz (Leipzig), Kaleb Erdmann (Frankfurt) und Micha El-Goehre (Bielefeld). Für die musikalische launige Unterhaltung ist der Mannheimer Tino Bomelino mit Gitarre, Loops, Geräuschen und lustigen Texten zuständig. Beginn 20 Uhr. Ticket 10 Euro. VVK im Parks oder online über evenbrite.de. PARKS. Berliner Platz 9, Nbg. parks-nuernberg.de

SPUTNIK SPRINGT JETZT SCHON Das Sputnik Spring Break auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld, unser liebstes Festival außerhalb Bayerns, feiert 10-jähriges Jubiläum! Zwar wird es mit dem Spring Break etwas eng, denn das Festival findet dieses Mal etwas später vom 2. bis 5. Juni statt, den Wakeboardern und Ravern im angrenzenden Goitzschesee werden die höheren Temperaturen jedoch recht sein. So richtig ins Schwitzen kommen die Raver beim Line-up. MDR Sputnik, das Jugendkulturradio des MDR, stellt wieder den aktuell heißen Shit der internationalen und nationalen DJ-Szene an die Plattenteller und ein paar Bands als Kontrastprogramm auf die Bühne. Beispiel gefällig: Dimitri Vegas & Like Mike, Steve Aoki, Marteria, Kraftklub, Clueso, Fritz Kalkbrenner (live), Trailerpark, Felix Jaehn, Alle Farben, Gestört Aber Geil, Ostblockschlampen, Moonbootica, Sascha Braemer, Felix Kröcher Boris Dlugosch uvm. Also besser jetzt schon über Tickets nachdenken, denn der VVK auf sputnik-springbreak-shop. de läuft und wie immer droht „Ausverkauft“Gefahr. Das Festivalticket inkl. Camping kostet 119 Euro. Aktuelle Infos und Updates unter www.sputnik.de/springbreak

ROck im PArk FrühbucherTARIF Langsam wird es heiß im Line-up: Mit den brachialen Flammenrockern Rammstein hat nach


47

System Of A Down und den Toten Hosen der dritte Headliner für das Festival am Zeppelinfeld bestätigt. Ebenfalls zugesagt haben unter Anderen auch schon die Beatsteaks, Alter Bridge, Genetikk, Broilers, Marteria, Kraftklub, Beginner, Bastille, AnnenMayKantereit, In Flames und auch die Jungs von Feine Sahne Fischfilet werden wieder gerne nach Nürnberg kommen. Am Ende des Line-ups werden wieder rund 90 Bands auf der Liste zu zählen sein, die von 2. bis 4. Juni auf vier Bühnen auftreten werden. Gründe genug, sich Gedanken über ein Frühbucherticket zu machen: Bis einschließlich 28. Dezember 2016 gibt es das 3-Tage-Festivalticket, das sonst 195 Euro kostet, für 185 Euro. Tickets unter eventim.de, Infos unter rock-im-park.com.

IBS - Studieninfotag für Int. Management Früh informiert sich, wer ein guter und erfolgreicher Student für internationales Management werden will. Nächste Gelegenheit bekommt man am Samstag, 21. Januar, von 10 bis 14 Uhr an der IBS Nürnberg. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Konzepts und Aufbau des Studiums an der IBS mit Grund- und Hauptstudium, Praktikum und Auslandssemester, kann man die sieben unterschiedlichen Studienschwerpunkte von klassischen Management, über Hotel-, Medien-, Event- bis Sportmanagement ken-

nenlernen. Im Anschluss bleibt genug Zeit, sich mit Dozenten und Studenten auszutauschen und sich individuell beraten zu lassen. IBS International Business School Nürnberg. Karl-Grillenberger-Str. 3a, Nbg. international-business-school.de

Businessplan Wettbewerb NORDBAYERN Als Institution für Gründung, Finanzierung und Wachstum in Bayern hilft BayStartUP jungen Unternehmen und Startups mit einem breiten Angebot von der Konzeptentwicklung über die Finanzierung bis in die Wachstumsphase bei der Erstellung und Umsetzung ihres Businessplans. Jedes Jahr lobt BayStartUP regionale „Businessplan Wettbewerbe“ aus, bei denen die Teilnehmer zahlreiche Preise gewinnen können, von Geldpreis bis zum Support aus Jury-Feedback, Know-How oder hilfreichen Kontakten. Für Nürnberg, Fürth, Erlangen und Umgebung ist dies der „Wettbewerb Nordbayern“. Aufgeteilt in drei Wettbewerbs-Phasen werden nach jeder Phase Sieger und Ideen prämiert und Preise vergeben. Nach dem Ende einer Phase kann man weitermachen, aussteigen oder neu einsteigen. Phase Eins läuft noch bis 18. Januar 2017. Hier geht es erstmal um das grundlegende Potenzial der Geschäftsidee, das auf circa sieben Seiten beschrieben werden soll. Jeder Teilnehmer


ERÖFFNUNG

HAMMOCK –

ILITY – ACR XIB O LE

LE DANCE – H PO – OP O

48 Kurz berichtet

erhält darauf ein kostenloses, schriftliches Feedback der Wettbewerbsjury, bestehend aus erfolgreichen Unternehmern, Managern, Marketing- und Fachexperten sowie Kapitalgebern, mit konstruktiver Kritik und Tipps für das optimale Geschäftsmodell. Am Ende winken auch noch 10 Geldpreise und die Aufmerksamkeit der bayerischen Gründerszene. Speziell zum Thema Businessplan-Schreiben und zur Vorbereitung auf den Wettbewerb veranstaltet BayStartUP den Workshop „Businessplanning intensiv“ am 7. Dezember. Während dieser Workshop kostenpflichtig ist, findet man auf der Website auch noch weitere kostenfreie Workshops zum Thema, die dann jedoch leider nicht in unmittelbarer Nähe abgehalten werden. Die nächsten kostenfreien Workshops in Nürnberg zum Thema „Märkte verstehen, Kunden erreichen Businessplanning II“ werden passenderweise in der zweiten Wettbewerbsphase Anfang Februar abgehalten. BayStartUp GmbH. Neumeyerstr. 48, Nbg. baystartup.de

X S – E OTIC – LK F SI

HNF HEISENBERG Rollt aN

Souldance Turnerheimstraße 45 90441 Nürnberg www.studio-souldance.de

Florin, der freundliche Mann für den fränkischen Full-Service von HNF Heisenberg, einer jungen, edlen E-Bike-Manufaktur aus Berlin-Brandenburg, kam mal wieder bei uns im Büro vorbeigeradelt. Mit im Gepäck ein bunter Strauß aus neuen Farben. Alle

Modelle, bisher in Schwarz oder Silber lieferbar, können nun auch in den Farben Blau, Rot, Grün und Orange bestellt werden. Besonders stolz ist er auf den Bericht über das Flagschiff XF1 in der Bike-Bild, das erste Fully, das dank Federung, die zusammen mit der BMWi-Gruppe entwickelt wurde, mit einem Riemenantrieb ausgestattet werden konnte. Den Karbonantrieb von Gates gibt es übrigens auch bei anderen Modellen, genauso wie die stufenlos schaltbare Nabe N380 von NuVinci. Bosch Performance Mittelmotor, Bremsen von Magura, RockShoxFedergabeln, E3 Supernova. Die komplette Produktrange und Preise findet man auf hnf-heisenberg.com. Für eine Probefahrt wählt die 0176-32706180 oder schreibt an raethel@hnf-heisenberg.com und Florin kommt mit den Bikes auch zu Euch nach Hause. Wenn Ihr das MD1 etwas länger testen wollt, dann schreibt an uns. Der Sieger unserer HNF-Weihnachtsverlosung (ab Seite 58 und auf curt.de) kann vier Wochen mit dem MD1 durch die Gegend cruisen. HNF HEISENBERG. hnf-heisenberg.com

Mal was vom Anwalt hören … … aber was Gutes! Und zwar von anwalt.de, einem regionalen Online-Unternehmen mit internationalen Ausrichtung, denn das Unternehmen sucht Sales ManagerInnen.Mit dem Motto „Einfach zum Anwalt“ und der Idee,


49

schnell und effektiv zwischen Ratsuchenden und Anwälten zu vermitteln, wurde die anwalt.de services AG 2004 gegründet. Aktuell beschäftigt das Unternehmen mit Stammsitz unweit der Nürnberger Burg und einer Depandance in Berlin über 80 Mitarbeiter. Ein internationales Team aus Vertrieb, Service, IT und Marketing sorgt für stetiges Wachstum. Durch gezieltes Coaching und individuelle Einarbeitung finden sich neue Mitarbeiter schnell zurecht und auch danach immer neue Perspektiven durch verschiedenste Weiterbildungsmöglichkeiten. Gesucht werden: Sales ManagerInnen für den Vertrieb Innendienst. Infos unter anwalt.de/jobs.

Fingerhood Winter-Edition Der Fingerhut aus der Neighborhood mit dem hilfreichen Fingerzeig auf allerlei Nützliches und Schönes aus dem DIY-Bereich kommt am 18. Dezember wieder in der winterlichen Schneeflocken-Edition mit Winterdeko und -gedöns ins Erlanger E-Werk. Von 12 bis 18 Uhr auf zwei Stockwerke verteilt im Saal, Tanzwerk und erstmals in der Clubbühne, präsentieren rund 60 Aussteller ihre selbstgemachten Taschen, Kleidung für Groß und Klein, Papeterie, Schmuck und Accessoires. Zusätzlich zum Handel an den Ständen gibt es wieder viele Programmpunkte rund ums Thema DIY, Upcycling, Nachhaltigkeit und Konsumbewußtsein. Fürs leibliche und aku-

stische Wohl ist gesorgt: in der Kellerbühne gibt kaltes und warmes Essen, Kaffee und Kuchen und ein wenig Musik. Eintritt 2 Euro. E-WERK. Fuchsenwiese 1, Erlangen. e-werk.de

Retro Classic Bavaria Nach der Saison ist vor der Saison. Während die meisten Schätzchen nach Abschluss der diesjährigen Oldtimer-Saison längst in trockenen Tüchern sind, weckt die Stuttgarter Retro Classics GmbH die schönsten Modelle aus dem Winterschlaf und parkt sie auf der erstmals stattfindenden Ausstellung Retro Classic Bavaria vom 9. bis 11. Dezember in vier Hallen des Messezentrums Nürnberg. Auf über 35.000 m² Ausstellungsfläche erwarten Liebhaber und Sammler historischer Zwei-, Drei- und Vierräder rund 1.500 Oldtimer, Youngtimer, alte Motorräder und verschiedene Sonderschauen. In ein Horch-Sonderschau werden unter anderem ein Horch 930 Cabriolet, ein Horch 780 Sportcabriolet von 1932, ein originalgetreuer Nachbau eines Horch 853 „Manuela“ und ein eindrucksvolles Horch 670 Cabriolet, von dem nur 58 Stück hergestellt wurden, gezeigt. Außerdem zu sehen ist eine Sammlung ehemaliger Nürnberger Zweiradmarken (Lloyd, Zündapp, Hercules, Maurer u.a.) des Museums für Industriekultur oder eine Sammlung historischer Busse und LKW aus der guten alten Zeit. Rund 350 Aussteller,


50 Kurz berichtet

Knoblauchslandimker Oliver Schmidt & Fritz Höfler Mespelbrunner Straße 32-34, 90427 Nürnberg

www.knoblauchslandimker.de

Händler, Restauratoren, Automobilclubs, Informationsforen und ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Abendveranstaltungen machen die Retro Classic Bavaria zu einer einzigartigen Leistungsschau, die es so in Bayern noch nie gab. Für Sammler besonders interessant sind der internationale Teilemarkt und die Fahrzeugsverkaufsbörse. Ein Highlight ist sicher die Versteigerung von etwa 40 Klassikern am 10. Dezember. Tagesticket ab 18,- ( 13,- erm.). Dauerticket ab 33,-. Es gibt Gruppen-, Familien- & Happy-OurTarife. Infos: retro-messen.de. MESSEZENTRUM NBG. Messezentrum 1, Nbg. nuernbergmesse.de

ohne Stempel und etwas schneller geht es mit den selbstklebenden Siegelmarken im 10er-Pack. Erhältlich im Laden und standesgemäß auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Mit handgemachten individuellen Stempeln und Siegeln, Stempelfarben und Siegellacken in unterschiedlichen Farben, bunt bedrucktem Geschenkpapier, lustigen Notiz- und Adressbüchern, Postkarten und Kalendern steht Lotte auch dieses Jahr wieder im Stand mit der Nummer 150 zwischen Rathaus und Postkutsche. Hingehen! ANEMOI SHOP. Rothenburger Str. 47, Nbg. anemoi-shop.com

anemoi drückt deM CHristkind den Stempel auf

Der „Genussvolle Herbst“ liegt hinter uns, im Dezember stehen die Samstage im delikatEssen wieder ganz im Zeichen des Advents. An jedem Adventswochenende wird am Freitag um 19 Uhr jeweils eines der vier Adventsfenster geöffnet. Dahinter versteckt sich ein besonderes Angebot, dass dann am folgenden Adventssamstag gilt - so lange der Vorrat reicht. Die Öffnung der Türchen kann man auf der Website verfolgen und nachlesen. Schon jetzt verraten wir, was es im Laden Neues gibt: Wollschweinspezialitäten aus der Steiermark, Trüffelsalami aus Italien und Salami mit Walnuss vom fränkischen Eichelschwein, ungewöhnliche Tomatenaufstriche aus längst vergessenen Tomatensorten, Fischspezialitä-

Charlotte „Lotte“ Grunow von Anemoi drückt dem Christkindlesmarkt ihre Stempel auf: Mit dem Stempel- und Siegelset „Christkindlesmarkt“ von Anemoi erhält man roten Siegellack, ein goldenes Stempelkissen und als Motiv das ikonisierte Nürnberger Christkind mit dem Schriftzug „Christkindlesmarkt“. Mit der beigelegten Anleitung klappt es dann ganz einfach mit der persönlichen Verpackung, die nicht nur schön anzusehen ist. In Schweden beispielsweise ist diese Art der Versiegelung von Weihnachtsgeschenken ein traditionelles Sicherheitsmerkmal zum Schutz vor neugierigen Kinderaugen. Ganz

DELIKATER Adventskalender


51

ten aus Portugal in von Künstlern gestalteten Verpackungen, Goldhelm Schokolade aus Erfurt, BCN Gin aus Barcelona und Gingo Spiced Gin von Ingo Holland. Fürs entspannte Weihnachtsshopping ist im Dezember Montag bis Samstag von 10 bis 18:30 Uhr geöffnet. Heiligabend und Silvester kann man nochmal von 9 bis 14 Uhr zuschlagen. Achtung: 1. bis 9. Januar geschlossen. DELIKATESSEN. Weinmarkt 14, Nbg. delikatessen-nuernberg.de

Mit der Museums-Postkutsche rund um den Christkindlesmarkt Seit 25 Jahren sitzt Heinrich Lehneis hoch auf dem gelben Wagen. In Namen des Museums für Kommunikation lenkt und fährt er zusammen mit seinen Pferden die historische Museums-Postkutsche rund um den Nürnberger Christkindlesmarkt. Das ist nicht so ungewöhnlich, denn vor Telefon, SMS und E-Mail war die Post früher eine der wenigen Kommunikationsformen über längere Strecken. Bevor Heinrich Lehneis zu seinem diesjährigen Dienstjubiläum am Hauptmarkt antrat, gratulierten Museumsdirektorin Marion Grether, Bürgermeister Christian Vogel, IHK-Präsident Dirk von Vopelius, CTZ-Geschäftsführerin Yvonne Coulin und Helmut Muhr von der Post, der sogar eigens angefertigte Briefmarken überreichte. Bis

Heiligabend - dann jedoch vormittags - ist die gelbe Institution wieder täglich von 13 bis 19 Uhr unterwegs. Fahrkarten für diese entschleunigte Form der Datenübertragung gibt es im historischen Weihnachtspostamt direkt gegenüber dem Schönen Brunnen. Die Fahrt dauert 20 Minuten und kostet 4 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder. Museum für Kommunikation. Lessingstraße 6, Nbg. mfk-nuernberg.de

Drei haselnüsse für Aschenbrödel GANZ GROSS Der Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ aus dem Jahr 1973 ist längst ein Klassiker und Kultfilm zur Weihnachtszeit. Kaum jemand kann sich dem typischen Charme der Filme und Serien aus dem CSSRund DDR-Fernsehen entziehen. Nach der Premiere im letzten Jahr kommen das arme Aschenbrödel, Schimmel Nikolaus, Hund Kasperle, Eule Rosalie, Stiefschwester Dora, die böse Stiefmutter, Prinz und Königin am 27. Dezember wieder auf die große Leinwand in der Meistersingerhalle und mit ihnen das Radiosymphonieorchester Pilsen, das die Filmmusik des Komponisten Karel Svoboda (u.a. auch „Die Biene Maja“, „Wickie“) live einspielen wird. Beginn 19:30 Uhr. Tickets 29-68 Euro. MEistersingerhalle. Münchner Str. 21, Nürnberg. nuernbergmusik.de

iNdividueLLe gescheNke iNdividueLLe gescheNke uNd wohNideeN uNd wohNideeN iNdividueLLe gescheNke

uNd wohNideeN

iNdividueLLe gescheNke uNd wohNideeN Nordic desigN - iNterior - LifestyLe

Nordic desigN iNterior - 4LifestyLe aN der -sparkasse 90402 NürNberg aN der sparkasse 4 moNtag-samstag 10-19 uhr 90402 NürNberg

moNtag-samstag uhr wdesigN w w. s e -i NiNterior u Nd h a10-19 beN-. LifestyLe de Nordic s e i N u N d h a b e N s to r e

www.seiNuNdhabeN.de aNs eder sparkasse 4 i N u-NiNterior d h a b e N s-toLifestyLe re Nordic desigN

90402 NürNberg aN der sparkasse moNtag-samstag 10-194 uhr 90402 NürNberg www.seiNuNdhabeN.de moNtag-samstag 10-19 uhr

s e i N u N d h a b e N sto r e

www.s e i Nu NdhabeN.d e s e i N u N d h a b e N s to r e


52

Kurz berichtet

lange nacht und kurze Filme

Inf

orm

Rud o a lf Ste

ationstage

m 2 iner-Schule Nürnberg 0. un d 21. Januar 2017

20. Januar 2017, 20:oo Uhr

Öffentlicher Vortrag zur Waldorfpädagogik und Austausch

21. Januar 2017, 8:00 bis 13:00 Uhr Tag der offenen Schule und des Kindergartens Steinplattenweg 25 90491 Nürnberg Tel.: 0911 - 5986-0 www.waldorfschule-nuernberg.de

Rudolf Steiner-Schule Nürnberg Mitglied des Netzwerks der UNESCO-Projektschulen

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist die wichtigste und höchstdotierte Auszeichnung, die seit 1956 für herausragende Kurzfilme in Deutschland verliehen wird. Seit 1998 werden die Nominierten und Preisträger jedes Jahr auf der Deutschen Kurzfilmnacht in ausgewählten Kinos gezeigt. Exklusiv in Nürnberg zeigt das Casablanca das Beste aus dem Jahrgang 2016. Passenderweise zur Wintersonnenwende am 21. Dezember, wenn die Nacht am längsten ist, werden ab 21 Uhr die kurzen Filme gezeigt. Wie immer moderiert von „B & B mit der Stirnlampe“. Kurze gibt‘s natürlich auch zu trinken. Casablanca. Brosamerstr. 12, Nbg. casablanca-nuernberg.de

Max liest viel golDTIGES Max Goldt, Jahrgang 1958, Schriftsteller und Musiker, gehört längst zu den Autoren und Kolumnisten, die man einfach gelesen haben muss. Max Goldt verpackt die Komik vermeintlicher Nebenschauplätze des Lebens mit einer stilsicheren Eleganz und Intelligenz in wunderschön komische und manchmal bitterböse satirische Texte, die er dann auch mal zusammen mit Stephan Katz in Comicbüchern herausgibt, in Hörbüchern einliest, vorliest oder auf alten Druckmaschinen drucken lässt. Das brachte ihm den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor, den Richard-Schönfeld-Preis für literarische

Satire, den Kleist-Preis und den Hugo-BallPreis ein. In Kooperation mit dem E-Werk holt er am 29. Dezember im Hubertussaal, Zweigstelle des Gostner Hoftheater, mit unveröffentlichten und bekannten Texten wieder zum Rundumschlag gegen Sprachbarbaren aus. Beginn 20 Uhr, Dauer ca. 100 Min., Ticket im VVK 14,85 Euro. HUBERTUSSAAL. Dianastraße 28, Nbg. gostner.de, e-werk.de

VORVERKAUF für das Fürther KLEZMER Intermezzo Wie immer folgt dem international bekannten Fürther Klezmer Festival in den geraden Jahren ein kurzes Klezmer Intermezzo in den ungeraden Jahren. Das Programm vom 10. bis 12. März 2017 ist zwar noch nicht ganz offiziell, ein paar Infos verraten wir trotzdem: Das Eröffnungskonzert am Freitag, 10. März, bestreitet die Klezmerata Fiorentina. Am Samstag, 11. März, fegt die Amsterdam Klezmer Band mit heißen Klezmer-Brass über die Bühne. Ebenfalls am Samstag kommt Space Klezmer Goylem mit etwas verrücktem Klezmer vom anderen Stern. Am Sonntag,12. März, geben sich die vielfach preisgekrönten (u.a. ein Grammy Award) und weltweit populären Klezmatics die Ehre. Alle Brunchfreunde können bei diesem Intermezzo etwas aufatmen, die Chancen auf Karten stehen leicht besser, denn der fast immer in Windeseile


53

ausverkaufte Klezmer-Brunch findet dieses Mal neben sonntags auch bereits samstags statt. Dennoch lautet unser Tipp: So schnell wie möglich ab dem 17.12. auf reservixx.de oder an den bekannten Vorverkaufsstellen Tickets sichern, denn es droht ein frühzeitiges „Ausverkauft!“. INT. KLEZMER FESTIVAL INTERMEZZO. 10.-12.03.2017 in Fürth. klezmer-festival.de

Ein literatirsches Quartett Die Erfolgsautoren der Galerie Bernsteinzimmers – Theo Fuchs, Anders Möhl, Elmar Tannert und Fredder Wanoth, zusammen auch die vier männlichen Fünftel der bernsteinernen Haus- und Zimmerband Bloc Sanitaire – lesen am 18.12. ab 17 Uhr das Beste aus ihren erfolgreichsten Werken des Jahres 2016. Zu Mord, Totschlag, Bier und sonstigen schönen Themen erwartet die Hörer ein Unterhaltungsblock mit einem Strauß bunter Überraschungen und sogar Lebkuchen. Eine Autogrammstunde für begeisterte Fans und Leser der vier Beaus aus der hiesigen Literaturszene wird garantiert. Und das alles bei freiem Eintritt. Top! GALERIE BERNSTEINZIMMER. Großweidenmühlstr. 11, Nbg. galerie-bernsteinzimmer.de

ERZÄHLKUNST-FESTIVAL Immer in den ungeraden Jahren kommen die Erzähler und Erzählerinnen um Heilig Drei

Könige aus Nah und Fern mit zauberhaften Texten im Gepäck nach Nürnberg. Vom 5. bis 8. Januar erzählen die fünfzehn Autoren allein, zu mehreren, ohne oder mit Dialekt ihre Geschichten für Jung, manchmal weniger jung und Alt in der Tafelhalle, Auf AEG, im Künstlerhaus und Krakauer Haus. An den beiden „Langen Abenden“ in der Tafehalle oder der Matinee „Sprachklang“ Auf AEG werden die Erzähler musikalisch von Hilde Pohl, Georg Brinkmann oder dem Brümmkreisel unterstützt. Ein weiterer Höhepunkt des Festivals ist die Poetry Slam Gala mit vier MeisterInnen des Poetry Slam am Freitag, 6. Januar, im Festsaal des Künstlerhauses. Tickets 6 bis 16 Euro im VVK und an der AK. zauberwort.info

Drink & Draw im Zentralcafé Drink & Draw, die regelmäßig unregelmäßige Zeichentrink-Reihe an verschiedenen Orten, ist wieder zurück. Dieses Mal trifft man sich im Zentralcafé im Künstlerhaus, um gemeinsam zu malen, während man ein kleines oder größeres Getränk zu sich nimmt. Vorrangig geht es um kollektive Kreativität und den geselligen Austausch. Mitmachen kann jeder, egal, ob man eher auf Kartoffeldruck, Fingerfarben und Fensterbilder steht oder Dürers Hasen mit den eigenen Nasenhaaren in Öl malen kann. Malsachen muss man wie immer selber mitbringen. Und keine Angst: Initiator Jo kümmert sich um Euch, vom Blei-


54

26.12. Weihnachtskonzert mit Orcun Bayrakdar

- Coversongs & Weihnachtslieder -

17.01. Vernissage

Alexandra Schunder - Fotografie -

Johannesgasse 18, Nbg. Di-Do 18-01, Fr-Sa 18-02 Uhr

Kurz berichtet

stiftspitzen bis zum Bier Aufbeißen. ZENTRALCAFé im KUNSTKULTURQUARTIER. Königstr. 93, Nbg. kunstkulturquartier.de

Uhr. Gustav-adolf-gedächtniskirche. Allersberger Str. 116, Nbg. vesperkirche-nuernberg.de

Benefizen für die VesperKirche

Language Party am Christkindlesmarkt

Auch dieses Jahr um die Weihnachtszeit wird die Vesperkirche, das Konzept eines offenen Kirchenraums, in dem Menschen eine warme Mahlzeit für den symbolischen Preis von einem Euro, warme Getränke, Dienstleistungen, Kulturangebote o.ä. erhalten, mit einigen Benefizkonzerten und -veranstaltungen unterstüzt. Für das Staatstheater Nürnberg, offizieller Kulturpartner der Vesperkirche, spielen und singen die Ensemblemitglieder Ilker Arcayürek (Tenor) und Fiona Pollak (Klavier) am 15. Januar ab 17 Uhr ihr Programm, mit dem sie beim renommierten Internationalen Wettbewerb für Liedkunst 2016 in Stuttgart den ersten Preis gewonnen haben. Auch interessant die „Jungen Stimmen“ am 22. Januar (17 Uhr) des Internationalen Opernstudios, eine Kooperation der Hochschule für Musik Nürnberg und des Staatstheaters, bei dem die Stipendiaten des Jahrgangs 2016/17 ein Programm aus Arien und Liedern vortragen, und die „Virtuose Kammermusik“ junger Akademisten der Staatsphilharmonie Nürnberg. Allen Terminen voran, gibt es ein Weihnachtskonzert des Dürergymnasiums am 21.12.,19

Wer sich gerne mal wieder in einer Fremdoder seiner Landessprache unterhalten möchte, hat einmal im Monat auf der „Language Party“ des Museum für Kommunikation Gelegenheit dazu. Anders als sonst trifft man sich im Advent nicht im Museumsrestaurant Tinto vino y tapas, um neue Menschen aus fremden Ländern kennenzulernen und sich auf fremdsprachisch zu unterhalten, sondern am Christkindlesmarkt an der Haltestelle der Museumspostkutsche gegenüber dem schönen Brunnen. Kooperationspartner ist trotzdem wie sonst das Sprachenzentrum der FAU Erlangen-Nürnberg. Donnerstag, 15.Dezember, 19–22 Uhr. Teilnahme kostenlos. Museum für Kommunikation. Lessingstr. 6, Nbg. mfk-nuernberg.de

Heimat! Filmfestival Seit 2011 veranstaltet der Bezirk Mittelfranken alle zwei Jahre in Kooperation mit dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. und dem Filmhaus Nürnberg das Filmfestival „Heimat! Das Filmfestival“. Immer unter einem anderen Blickwinkel wird der Umgang


mit dem Begriff Heimat im Film thematisiert. Vom 19. bis 22. Januar 2017 wird der „Umgang mit Klischees“ vor der Linse eine cineastischen Durchleuchtung unterzogen. Klischees machen ein Werk berechenbar und vorhersehbar. Gerade klassische deutsche Heimatfilme bedienen sich Klischees und damit die Erwartungshaltung des Publikums. Klischees können aber auch überzeichnet und für eine überraschende Wendung oder für Propagandazwecke missbraucht werden. wAls Filme sind vorgesehen: „Der heilige Berg“ (1926), „Ewiger Wald“ (1936), „Das sündige Dorf“ (1940), „Das verurteilte Dorf“ (1952), „Die Landärztin“ (1959), „Jaider – Der einsame Jäger“ (1970), „Das große Hobeditzn“ (2007) und „Das finstere Tal“ (2014). Zur Eröffnung wird die erste Folge der Kultserie „Irgendwie und Sowieso“ gezeigt. Auf dem Programmzettel stehen auch neue Filmen von Jugendlichen und zahlreiche Ehrengäste.

FILMHAUS NÜRNBERG. Königstraße 93, Nbg. kunstkulturquartier.de

FÜHrung durchs Theater ohne Gehör Auf ganz leisen Sohlen könnte man sich am 21. Januar über und hinter die Bretter, die die Welt bedeuten, schleichen. Bei der einstündigen Führung durch das Erlanger Markgrafentheater, das älteste bespielte Barocktheater Süddeutschlands, bekommt man einen Einblicke in die Historie sowie in Bereiche, die dem Theaterbesucher sonst verborgen bleiben. Das Besondere daran ist die Übersetzung der Führung in deutsche Gebärdensprache. Die Tickets für 5,30 Euro (3,10 erm.) gibt es nur im VVK. Markgrafentheater. Theaterplatz 2, Erlangen. theater-erlangen.de

raum wunder vintage wohnen www.raumwunder-vintage-wohnen.de Öffnungszeiten Wilhelm-Spaeth-Str. 90461 Do. + Fr. 15 – 20 Uhr10· ·Sa. 12Nürnberg – 18 Uhr und nach Vereinbarung (auch kurzfristig)

F F O T S R E WENN D MAL AUSGEHT


56

Mehrwerkstatt #coworking

mit S wie Social: MEHRwerkstatt #coworking Co-Working-Spaces sind in der modernen Arbeitswelt eine beliebte alternative zum klassischen Büro. Einer dieser Arbeitsräume hat vor kurzem in Gostenhof eröffnet. Das „S“ in Space steht hier für Social. Im Nürnberger Stadtteil Gostenhof, in einem Hinterhof in der Schanzäckerstraße, hat unlängst ein neuer Co-Working-Space seine Türen für nette Menschen geöffnet. Früher befand sich hier im Erdgeschoss eine alte Schlosserwerkstatt, in der bis vor kurzem ein bunter Haufen aus SozialunternehmerInnen, kreative WerberInnen, Filmemachern, IllustratorInnen und NaturschützerInnen Nistkästen aus Holz und kleine Möbel-Upcycling-Prototypen gebaut haben. Weil sie selbst immer weniger in der Werkstatt standen, wurde beschlossen die Räumlichkeiten für andere liebe Menschen zu öffnen. Zwei Monate und 50 Liter Farbe feierte dann unter der Obhut von Steve Döschner und Jörg Schaaf von der Agentur Mehrwerkstatt der „Social Impact Spot Nürnberg“, also der Co-Working Space der Merkwerkstatt, seine Eröffnung. Den beiden Hauptwerkern war wichtig, dass der Werkstatt-Charakter der Räumlichkeiten erhalten blieb. Im Wettbewerb mit den anderen bereits exisitierenden Angeboten in Nürnberg sehen sie sich nicht, denn bei ihnen soll vor allem technischen Prunk ein Raum für eine

intakte Gemeinschaft mit viel Austausch, gelegentlichen Veranstaltungen, verschiedenen Workshops und neuen Netzwerken entstehen. Gerne auch aus sozialen Arbeitsbereichen und der analogen oder digitalen Kreativwirtschaft, die die schon Gründer sind oder gerne Gründer wären oder in ihrer Selbstständigkeit auf der Suche nach neuem Input oder Partner sind. Der Co-Working-Space bietet flexible Schreibtische und alles, was man für die Büroarbeit benötigt. Veranstaltungen wie der „Friday Wine Down“ bieten Gelegenheit, das eigene Netzwerk zu vergrößern, und nach Feierabend fanden hier auch schon kleine unplugged Sessions oder Theaterstücke statt. Alle offenköpfigen und lieben Menschen sind herzlich eingeladen, Teil der Arbeitsgemeinschaft zu werden. Der nächste Friday Wine Down findet voraussichtlich am 9. Dezember 2016 statt. Ansonsten gilt: Vorbeikommen! Mehrwerkstatt. Lindengasse 36, Nbg. www.mehrwerkstatt.com


floating ingolstadt Wellness pur: flOAting & massagen

TOUR 2017 TOUR 2017 APRIL BAMBERG 7. APRIL BAMBERG brose ARENA brose ARENA

ADVERTORIAL

GESCHENKIDEEN 57

T I C K E T S : W W W. E V E N T I M . D E / B E G I N N E R

Wer möchte nicht einmal schwerelos entspannen? Oder wie die Astronauten im Weltall schweben? Die Ruhe und Stille in sich aufsaugen. Völlig entspannen. Ob allein oder zusammen mit dem Partner – bei Floating Ingolstadt kann man sich treiben lassen. Floating heißt das Zauberwort. In einem offenen, mit einer gesättigten Salzwasserlösung gefüllten Becken, schwebt man leicht wie ein Blatt an der Wasseroberfläche – ein Gefühl wie im Toten Meer. Luft- und Wassertemperatur entsprechen der Hauttemperatur des Menschen, dadurch lösen sich die Grenzen zwischen dem eigenen Körper und dem Wasser auf. Ein beruhigendes Gefühl stellt sich ein, die absolute Entspannung. Schmerzen werden so gelindert, der Puls verlangsamt sich, die Wirbelsäule wird entlastet, Hautleiden werden gelindert, Jetlag wird verringert, Burn-out wird vermindert ... klingt doch großartig! Das Floating-Becken wird nach jedem Gast vollständig entleert und frisch befüllt und ist zudem groß genug für Paare – also das paarfloating als WEIHNACHTsgeschenk! perfekte Geschenk zum Fest der Liebe. Floating Ingolstadt. www.floating-ingolstadt.de Facebook: Floating Ingolstadt

17.03.2017 BROSE ARENA BAMBERG

Foto: © Manfred Baumann | Design: www.mediapool.de

20.12.2016 BROSE ARENA BAMBERG

TOUR 2017

7. APRIL BAMBERG brose ARENA

22.09.2017 HEINRICH-LADES-HALLE ERLANGEN

TICKETHOTLINE: 0951-23837

ONLINE: WWW.KARTENKIOSK-BAMBERG.DE


58

curt ist so schlau: Geschenktipps und verlosung in einem! Hier findet ihr ausgesuchte Produkte einiger unserer Kooperationspartner dieser ausgabe. Lasst Euch inspirieren und hinreissen, bei den Verlosungen mitzumachen: Sendet einfach eine e-Mail an gewinnen@curt.de mit dem entsprechenden Stichwort ... und schon seid Ihr im Spiel! Mehr dazu online auf www.curt.de/nbg!

Kerns Paare

1 Paar Schuhe Ein Paar Damen- oder Herrenschuhe, in Franken entworfen, in der Toscana gefertigt. Gutscheinwert: 140,Stichwort „auslauf“

Floating Ingolstadt

1x Paar-Floating Im offenen, mit einer gesättigten Salzwasserlösung gefüllten Becken, schwebt man an der Wasseroberfläche – ein Gefühl wie im Toten Meer. Wert: 99,Stichwort „FLut“

adidas

1x adidas „Supernova“ Der neue Supernova Allround-Laufschuh vereint die ganze Erfahrungen in der Entwicklung der BoostTM- Technologie. Wert: 169,95. Stichwort „Schuhbidu“


59

von curt beschenkt

Bohne & Kleid

1x Thunder Cape

STA TRAVEL

Das London Thunder Cape direkt aus London. Perfekt für die Party. Wert: 129,95. Stichwort „bohne“

2x Reise-Gutschein Reisen für Weltentdecker: Mit den Profis Deine Reise in und um die Welt planen. Wert: je 200,-. Stichwort „fern“

Die Knoblauchslandimker

6x Honig ums MAul Regionaler Bienenhonig der Spitzenklasse. Paket: 3 große, 3 kleine Gläser. Wert: ca. 30,Stichwort „Schleck“

hnf heisenberg

1x E-Bike für einen Monat Modell: MD1, Riemenantrieb, direkt vom Hersteller, Bosch Antrieb, stufenlose nuvinci Nabenschaltung Stichwort „e-Turau“


60

von curt beschenkt

Sein und Haben

3x Shorebird Aus Eichenholz mit weißen Beinen von Normann Copenhagen, Höhe 14 cm. Wert: je 48,-. Stichwort „piep“

Studio Souldance

3er-Paket: Pole, Silks und Hoop Schnupperkurs in die drei Unterarten des Poledance. Wert: 40,-. Stichwort „Hüfte“

Mdr Sputnik

2 Tickets Sputnik Spring Break

HErr Menig

Vom 2. - 5. Juli am Goitzschesee/ Pouch. Mit Dimitri Vegas & Like Mike, Steve Aoki, Marteria, Kraftklub, Clueso, Fritz Kalkbrenner uvm. Wert: 238,-. Stichwort „spring“

Von den italienischen Senkrechtstartern RetroSuperFuture. Wert: 139,-. Stichwort „Sonne sucks“

Unisex Sonnenbrille


61

Galerie Parfüm

Workshop Teilnahme am ParfümWorkshop nach Wahl. Wert: 59,Stichwort „Hmmm“

Gruenshoppen.de

4-teiliges Set Bestehend aus Windlicht „Weinlicht“, Baum-Anzuchtset „Edeltanne“, Nistkasten „Meise“ und Kartenset „In Ruhe“. Wert: 66,70. Stichwort „meise“

Heartbike

2x RAW CARE BOX Boulderhalle Steinbock

2x 10er Karte Bouldern (1x Erw, 1x Kind) Kraft, Balance und Ausdauer – auf zwei Etagen könnt Ihr Euch an fast 300 verschiedenen Kletterproblemen in allen Schwierigkeitsbereichen auspowern. Wert: 88,-. Stichwort „Bock“

Das Bike putzen mit wunderschönen, biologisch abbaubaren Produkten und dem guten, alten Feinripp-Unterhemd als Putzlappen. Wert: 39,Stichwort „putz“


62

von curt beschenkt

Kapuziner

10 Kisten Weißbier sehr Guter bierKoop-Partner! Stichwort „kapuze“ Anemoi

3x 3er-Poster-set Designed in Nürnberg, gedruckt in Nürnberg. Wert: je 22,50. Stichwort „Post“

Sternla

5 Kisten extra mildes Helles sehr Guter bier-Koop-Partner! Hat sich im curt-büro mehr als bewährt! Stichwort „prost“

Jegelscheune

3x2 Tickets „Anne Haigis“ Stil, Können, Ausstrahlung und eine unverwechselbar Stimme. Am 27.01.17 in Wendelstein. Wert: je 42,-. Stichwort „Anne Haigis“


63

Strassenkreuzer

10x StraSSenkreuzer-CD #15 Die Straßenzeitungs-CD mit dem jährlichen Querschnitt durch die heimische Musikszene! Wert: je 13,50. Stichwort „Strasse“

DelikatEssen

1x Genusspaket Gin & Tonic Premium Gin aus der Eifel, auf der Basis von in Vulkanerde gereiften Kartoffeln. Mit eigens für diesen Gin entwickeltem Tonic Water. Wert: 55,Stichwort „Tschinn“

Lieferamt

3x Geschenkkorb befüllt mit lecker wein, Schnaps ... eben mit flüssigeM. Stichwort „Amt“

HErr Brömme

3x ÜberraschungsJutesack Inhalt: Geheim. Weil: Überraschung! Stichwort „Hut“

Gasthaus Rottner

5-Gang-Menü „Heimgekehrt“ für 2 Kreiert und konzipiert von Juniorchef Valentin Rottner. Innovativ, puristisch, geschmacksintensiv. Wert: 180,Stichwort „Chef“


64 spenden x 2

foto: Cristopher Civitillo


65

Eine schöne Bescherung: Die Rote Engel Spendenaktion 2016 Viele Menschen unter uns bedürfen der Hilfe und Unterstützung. Auch zahlreiche Initiativen für Kultur, Umwelt oder Sport sind auf zusätzliche Fördermittel angewiesen. Wie schön, dass die Roten Engel der Sparkasse Nürnberg jedes Jahr in der Adventszeit unterwegs sind und mit SAch- und Geldgeschenken Gutes tun. unter dem Motto „Sie spenden, wir verdoppeln“ packen die Roten Engel DieseS Jahr auf alle Online-Spenden auf der Plattform www.gut-fuer-nuernberg.de noch einmal die gleiche Summe obendrauf. Seit September 2016 ist die neue Spendenplattform „Gut für Nürnberg. Stadt und Land“ online – und anders als in den Vorjahren (per Voting in den Filialen) findet die Spendenaktion der Roten Engel hier nun zum ersten Mal digital statt. So kann jeder selbst zum Engel werden mit einem doppelt gutem sozialem Gewissen, denn jede Spende wird durch die Sparkasse Nürnberg verdoppelt. Dafür stellt die Sparkasse insgesamt 40.000 Euro zur Verfügung: An jedem Adventswochenende 10.000 Euro. Gezählt werden alle von Freitag, 10 Uhr, bis spätestens Montag, 10 Uhr, eingegangenen Einzelspenden bis zu einer Höhe von 200 Euro. Welche Summe jedes einzelne Projekt erhält, bestimmen die Spender durch ihre Auswahl. Aktuell sind 120 Projekte auf www.gut-fuer-nuernberg.de registriert. Beispielsweise benötigt das Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Nürnberg e.V. Hilfe bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die Gewalt oder sexuellen Missbrauch erlebt haben. Sie brauchen vor allem Raum und Zeit zum Reden, zum Spielen, zum Lachen, zum Weinen. Mit dem dargestellten Betrag könnten bis zu 150 Beratungsstunden finanziert werden. Immer häufiger werden freiwillige Feuerwehren zu schweren Einsätzen gerufen. Mancher dieser Einsätze lässt die Helfer psychisch nicht mehr los. Hier setzt der Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land mit seinem Projekt „Auch Helfer brauchen Hilfe – belastende Einsätze im Ehrenamt, wir helfen!“ an.

Der Tierschutzverein Hersbruck und Umgebung e.V. möchte den Dachboden des Tierheims zu einem Futterlager umbauen. Finanzielle Hilfe wird für die Dämmung des Dachbodens, neue Heizkörper und Regale benötigt. Damit sind nur drei Beispiele genannt. Egal, ob für Erwachsene, Kinder, Senioren oder für Tiere, Hilfe wird in vielen Bereichen benötigt und jedes Projekt ist auf eine Finanzspritze angewiesen. Gemeinnützige regionale Projekte können auch jederzeit neu einsteigen und so an der Verdoppelungsaktionen teilnehmen. Parallel zur Spendenaktion sind die Roten Engel auch wieder in verschiedenen sozialen und öffentlichen Einrichtungen und Institutionen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Nürnberg unterwegs, verteilen Geschenke oder laden Kinder in Theatervorstellungen und Märchenlesungen ein. Gut 600 Schulkinder gehen dieses Jahr zusammen mit den Roten Engeln in das Stück „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ ins Theater Mummpitz. Und die Märchenerzählerin Andrea Gonze und die Musikerin Barbara Rotter besuchen zusammen mit den Himmelsbotschafterinnen Jugendhilfeeinrichtungen, Kindertagesstätten und Kinderheime. curt findet die regionalen Projekte super und schlägt Euch jeden Freitag seinen Favourite auf www.curt.de/nbg und per Facebook vor, immer mit direkter Verlinkung auf www.gut-fuer-nuernberg.de zum jeweiligen Projekt. Mitmachen, spenden, doppelt unterstützen!


66 STA TRAVEL

foto: STA travel + Steffi bauer


67

Junges Reisen neu in nürnberg: STA Travel Nun besitzt auch Nürnberg einen Shop ins junge Reiseglück: in der PlobenhofstraSSe, kurz vorm Hauptmarkt. Hier erfährt man alles über die vielen Möglichkeiten, wie man speziell als Junger und Jung gebliebener Mensch auf Reisen viel erleben kann. Wir waren vor Ort und haben uns die Palette von Around-the-World-Ticket bis Welcome Packages für Städtereisende ganz frei nach Claudius von den freundlichen Experten erzählen lassen. „Wenn junge Leute eine Reise tun, dann wollen sie was erleben.“ So, oder so ähnlich interpretieren die Reiseexperten von STA Travel das bekannte Gedicht des Dichters Matthias Claudius. 1971 von australischen Studenten ins Leben gerufen mit dem Anspruch, günstige Flüge und bezahlbare Abenteuerreisen anderen Studenten, jungen Leuten und Weltentdeckern zugänglich zu machen, schicken mittlerweile fast 2.000 Mitarbeiter in über 200 Reisebüros, verteilt in aller Herren Länder, jährlich über 2 Millionen junge und jung gebliebene Menschen auf Entdeckungsreise in die Welt. Das „Around-the-World-Ticket“ ist für alle, die sich mal ein längere oder kürze Auszeit gönnen oder ein echtes Abenteuer erleben wollen. Wie die Reiseroute quer über oder um den Globus aussieht und wie lange man unterwegs ist, bestimmt man selbst. So eine Reise um die Erde kann dann auch mal über ein Jahr dauern, oder, wenn‘s doch etwas eilt, ist mal schneller als Jules Vernes Phileas Fogg und weit weniger als 80 Tage unterwegs. Die Experten helfen bei der Planung und sorgen dafür, dass die Reise um die Erde auch nicht die Welt kostet. Genauso viel, dafür aber etwas thematisiert und sanft geführt, erlebt man abseits von Touristenhochburgen und Sehenswürdigkeiten aus dem Reiseführer auf den „Erlebnisreisen“. Egal, ob auf dem Kamel durch verlassene Geisterstädte, auf dem Moped im Trubel von Hanoi, kletternd in den Baumwipfeln des Dschungels, auf dem Schiff vor den Galápagos-Inseln oder im Schlafwagen durch Indien – kein Erlebnis oder Transportweg ist zu ungewöhnlich.

Wenn die Reisekasse etwas knapp ist, dann kann man sich beim „Work And Travel“ durchs Jobben im fremden Land etwas dazuverdienen oder die Reise finanzieren, Land und Leute noch viel intensiver kennenlernen und seinem eigenen Lebenslauf ein paar Pluspunkte verpassen. Karmapunkte sammelt auch, wer ein Freiwilligenprojekt unterstützt und beispielsweise Elefanten in Thailand oder gefährdete Arten im Shamwari Wildreservat rettet. Mit den „Welcome Packages“ startet die Reise ganz entspannt, denn vom Transfer zur Unterkunft und den ersten Übernachtungen ist schon alles organisiert. Wer weniger benötigt, erhält Unterstützung bei der Flug- oder Unterkunftsuche, günstige Bus- oder Bahnpässe oder den passenden Mietwagen oder Camper. Viele Infos auf einmal, aber jetzt wissen wir Bescheid und können frei nach Claudius behaupten: „Wenn junge Menschen ein Reise tun, dann hat man in der Plobenhofstraße viel zu erzählen“. Hier scheint alles möglich. Nur Reisen zum Mittelpunkt der Erde, 20.000 Meilen unter dem Meer und Reisen um den Mond (noch) nicht. Für Euch im Gepäck haben wir zwei Reisegutscheine im Wert von je 200 Euro, die wir im Rahmen unserer großen Weihnachtsverlosung ab Seite 58 und auf curt.de verlosen! STA TRAVEL SHOP. Plobenhofstr. 1-9, Nbg. Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr. statravel.de/reisebuero-nuernberg.htm


68

fashion für männer


männertraumland: THEO WORMLAND Das muss man ganz ehrlich zugeben: Wormland hat Ende Oktober mit einem Paukenschlag eröffnet! Plakate an allen Ecken, Postwurfsendungen, natürlich Anzeigen in curt ... Wenn man so einen fetten, gediegenen Store hinstellt, dann muss man das genau so machen. Übrigens beschreibt sich Wormland selbst so: „Men’s-Fashion-Experte mit modernem Lifestyle, außergewöhnlicher Architektur, Kunst und Musik mit einem breit gefächerten Markenportfolio von Newcomer-Labels bis hin zu High-End-Fashion Brands.“ – Das trifft es natürlich auf den Punkt. Der Store ist an allen Ecken und Enden gestaltet und designed, die Ware wird perfekt und lässig präsentiert. „Bei uns sollen nicht nur die Klamotten Spaß machen, sondern allein schon der Shop. Auch wenn du nichts kaufst, sollst du mit einem guten Gefühl rausgehen“, erklärte uns Micha, als er uns bei der Eröffnung durch die Etagen führte. Wormland legt Wert auf allerbeste, zuvorkommende Beratung und höchste Kundenorientierung, erfahren wir. Und: Der „Multibrand-Retailer“ umfasst zwei Store-Konzepte: WORMLAND und THEO. Dabei steht WORMLAND für einen smarten, selbstbewussten und exklusiven Style, der auf mehreren Etagen präsentiert wird – vom „Contemporary-Look bis Classic Chic“. THEO hingegen steht für einen lässigen, rockigen, coolen Urban-Style im Bereich Jeans- und Casualwear. Zusätzlich zur Fashion können sich die Männer hier aber noch weiter aufhübschen: im Hammer & NageL, dem Shop-in-Shop, werden in männlichem Werkstatt-Ambiente Hände und Füße gepflegt. WORMLAND – THE MEN’S CONCEPT. Breite Gasse 89-91, 90403 Nürnberg. wormland.de/nuernberg

Gute GuteNach(t)richten: Nach(t)richten:Der DerNightLiner NightLiner Gute Gute Nach(t)richten: Nach(t)richten: Der Der NightLiner NightLiner Gute Gute Nach(t)richten: Nach(t)richten: Der Der NightLiner NightLiner ististvolljährig! volljährig! ist ist volljährig! volljährig! ist ist volljährig! volljährig! Deshalb Deshalb fahren fahrenalle, alle,die dieebenfalls ebenfalls1818werden, werden,

Deshalb Deshalbfahren fahren alle, alle, die ebenfalls 18 werden, Deshalb fahren alle, alle,die die dieebenfalls ebenfalls ebenfalls 1818 18werden, werden, werden, inDeshalb Geburtstagsmonat kostenlos inihrem ihremfahren Geburtstagsmonat kostenlos in ihrem Geburtstagsmonat kostenlos in ihrem Geburtstagsmonat kostenlos in ihrem in ihremGeburtstagsmonat Geburtstagsmonat kostenlos NightLiner imimVGN-Gebiet! NightLiner VGN-Gebiet!kostenlos NightLiner im VGN-Gebiet! NightLiner im VGN-Gebiet! NightLiner NightLinerimimVGN-Gebiet! VGN-Gebiet! ss ii b ch chb oo NN ii0ss71iiss!7! b b h h c c 1 02b o o 2 b . . N N 1 1 h h 0 0 . . c c 1 1 3N 3oo1.12.021071!!7!! N 77 00 31 3.1. 202101 313.10.10.1.

Mehr Mehr Infos Infos bekommt bekommt ihrihr auf auf Mehr Mehr Infos Infos bekommt bekommt ihrihr auf auf vag.de vag.de und und vgn.de/nightliner vgn.de/nightliner Mehr Mehr Infos Infos bekommt bekommt ihrihr auf auf vag.de vag.de und und vgn.de/nightliner vgn.de/nightliner vag.de vag.de und und vgn.de/nightliner vgn.de/nightliner


70

GASTRO, dies und das

Neu: Das „Kaminzimmer“ des Balkons Neu: Casa Mendoza

Neu: Órale Taqueria & Bar

2 Jahre: Gostenhofer Dorfschulze


71

GASTRO: einmal Quer durch Küchen & Bars Was in Bars, Kneipen, Cafés & Restaurants unseres und eures Vertrauens abgeht, neu ist, oder anders: hier steht´s. investigativ und knallhart und zumeist fast immer selbst getestet, natürlich.

NEU: Die Maulbeere Eigentlich sind Steffen und Melanie Stummhöfer Floristen. Zumindest haben sie diesen Beruf gelernt. Ihre Leidenschaft gilt aber auch der Gastronomie. In Vorra gehört ihnen das Café und Dorfladen Die Vogelbeere und bis diesen Sommer haben sie das beliebte Cafe La Violetta an der Oberen Wörth betrieben, für das sie nun in der Winklerstraße Ersatz gefunden haben. Die Maulbeere heißt das neue Ladencafé, das wie angekündigt keine Kopie des La Violettas sein soll, auch wenn es wieder die handgemachten Kerzen und die berühmte Schokoladentarte gibt. Neben den süßen Klassiker für Tee- und Kaffeefreunde werden herzhafte Snacks auch zu früher Morgenstunde serviert. Und wer dann auf der Fensterbank oder am Stehtisch etwas den Blick schweifen lässt, entdeckt neben den Leckereien sicher auch noch das ein oder

andere Accessoires und Gedöns. Geöffnet Mi-Sa 9-18 Uhr. DIE Maulbeere. Winklerstraße 10, Nbg.

Neu: Órale Taqueria & Bar „Gut Ding will Weile haben“, hieß es zuletzt noch auf der Homepage. Ende November ging es dann endlich los im ¡Órale!, was mexikanisch ist und übersetzt „Los!“ heißt. Das Órale ist eine Taqueria, eine dieser typischen Lokale in Mexiko, in denen man sich trifft, etwas essen kann, sich unterhält und die mexikanische Lebensart genießt. Entsprechend schlicht und trotzdem farbenfroh ist das Órale eingerichtet. Einfache Holzstühle und Tische und an der Wand eine gewohnt bunte Malerei des Nürnberger Künstlers Momoshi. Zum netten Gespräch und feiner Musik werden Taco, Gringa und Burrito in verschiedensten Variationen, Guacamole, Mexican-Fries,

Quesadillas, Volcan und mehr serviert. Dazu gibt es natürlich standesgemäß Tequila und Cerveza zum Runterspülen. Beim Bier liegt Mexiko nur ein paar Kilometer nordöstlich von Nürnberg. Haus und Hofbrauerei ist nämlich die Weißennoher Klosterbrauerei. Läuft! Órale Taqueria & Bar. Ludwig Feuerbach Str. 33, Nbg. facebook.com/oraletaqueriabar

NEU: ALTO RESTAURANT Auch wenn weder der Haussegen schief hängt oder der Hausrat unter Wasser steht, könnte sich der Gang ins neu eröffnete Adina Apartment Hotel im ehemaligen Commerzbank-Gebäude am Kornmarkt kulinarisch lohnen. Unter der Leitung von Küchenchef Jochen Löffler hat dort das Restaurant Alto eröffnet, das nicht nur für Hotelgäste interessant und zugänglich ist. Weil die Adina Gruppe aus Australien kommt,

ist auch die Küche geprägt aus Down Under, also wie der ganze Kontinent international bunt gemischt. Da sind die über zwanzig Wanderjahre des gebürtigen Franken Löffler als Koch durchaus ein Vorteil. Serviert werden erwartungsgemäß Gerichte von BBQ-Grill, Burger, Pasta aber auch asiatische Gerichte und lokale Bratwürste oder Schnitzel. Der Tag beginnt mit einem Frühstückbüffet, der Tag wird mit selbstgemachten Kuchen und ähnlichen Derivaten überbrückt und endet mit Barbetrieb und viel Gin am Abend. Alto Restaurant. Im Adina Apartment Hotel, Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 1, Nbg.

NEU: Johan mit Speisekammer Eigentlich bietet das Kunst- und Kulturhaus zumikon im Nürnberger Stadtteil St. Johannis, entworfen vom Schweizer


72

GASTRO, dies und das

Bauhaus-Künstler Max Bill, allein genug Gründe für einen Besuch. Und auch wenn die Betreiber dieses Kulturprojektes kochinvest Unternehmensgruppe heißt, haben sich schon zahlreiche Gastronomen an diesem wunderschönen Objekt die Zähne ausgebissen, was nicht zuletzt an den unregelmäßigen Öffnungszeiten lag. Zuletzt machte das R.I.Z Anfang des Jahres zu. Im neu eröffneten Café Johan - Speisekammer mit Garten wollen Isi Kunath und Cornelia Marioglou das nun ändern. Zwar soll man immer noch in den Räumlichkeiten feiern können, trotzdem soll dafür kein Gast mehr zu den bekannten Öffnungszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr vor verschlossener Speisekammer stehen. Tritt oder fährt man ganz barrierefrei ins Innere, erwartet die Gäste eine kleine, feine Speisekarte mit Suppen, herzhaften und süßen Speisen – alles auch zum Mitnehmen – und im Sommer ein Platz im Garten direkt an der Pegnitz. Besonders erwähnenswert: sonntags heißt es „Bring

und Brunch“. Dann dürfen bis zu 30 Gäste eigene Lebensmittel mitbringen, die dann an einer langen Frühstücktafel geteilt und gemeinsam verzehrt werden. Reservierung notwendig! JOhan - Speisekammer mit Garten. Großweidenmühlstr. 21, Nbg. johan-speisekammer.de

NEU: BELLA VISTA DA GIOVANNI Da haben wir wieder den Salat und noch viel mehr! In der Inneren Laufer Gasse 35, wo früher im Dean & David viel Grünzeug serviert wurde, besinnt man sich auch wieder der Farben Weiß und Rot. In der Osteria Bella Vista da Giovanni von Giovanni Lacovara und Sohnemann Alessandro gibt es zum Salat den kompletten grün-weiß-roten Genuss aus Bella Italia. Italophilen Frankengaumen dürfte das Angebot um Pizza, Pasta, Panno Cotta und Salat aus dem Bella Vista in der Willstätterstraße, das die beiden Inhaber auch bewirtschaften, bekannt sein. Wenn alles nach Plan läuft, hat es mit der Eröffnung Ende November kurz nach

Redaktionsschluss geklappt. Öffnungszeiten sind nicht nicht offiziell bekannt. Bella Vista da Giovanni. Innere Laufer Gasse 35, Nbg. osteria-bellavista.de

Neu: Roots Seit Herbst läuft das oder der Roots von Muzaffer Özbugutu in der Nürnberger Krebsgasse. Die kulinarischen Wurzeln liegen vor allem in Italien, sprich hier kommen vor allem Pizza, Pasta und Salat in allen Variationen auf den Teller oder in die Hand. Es gilt aber auch „keine Roots ohne Ausnahme“. Neben den Klassikern Lasagne, Cannelonie oder Pizza aus dem Steinofen werden auch Roots Burger mit Rinderhackfleisch, gerösteten Zwiebeln, Parmesan und Rucola im selbstgebackenen Steinofenfladen oder frittierte Reisbällchen serviert. Roots. Krebsgasse 2, Nbg. facebook/rootsnbg

NEU: CASA MENDOZA Ein neuer Mieter ist in die Schonhoverstraße 18 einzogen. Früher war hier Herr Lenz zuhause, der

ja nun in Gostenhof residiert. Dann zogen Die Strobls ein und nun Javier Mendoza, der zwar mit der alten Namenskonvention im Klingelschild bricht, aber sein neues Zuhause immerhin Casa Mendoza nennt. Einige Nürnberg dürften Javier Mendoza noch aus der Ruhestörung in der Tetzelgasse – mittlerweile Mam-MamBurger – kennen, die er ein paar Jahre betrieben hat. Seine neues Lokal hat er vor seinem Einzug entkernt, renoviert und eine komplett neue Inneneinrichtung verpasst. Die Einrichtung kommt teilweise aus Spanien und mit warmen Erdtönen daher und wirkt heller als früher. Auf die Tische mit den hellen Olivenholzplatten kommen natürlich die typischen spanischen Tapas. Die leckeren Magentrezerla gibt es in verschiedensten Variationen mit Fleisch, mit Fisch oder Meeresfrüchten oder quer durch den Gemüsegarten mit Brot, Oliven und Öl für drei bis zehn Euro pro Schale und Schälchen. Die Speisekarte ist mit wechselnden Gerichten von herzhaft bis süß ausgestattet. Dazu gibt es spani-


www.dampfnudelbaeck.de

BrotZeit www.lieferamt.de . www.facebook.com/lieferamt

Di–Sa BiStro 12–14 & 18–22h Fine Dining 18.30–22h ÄuSSere SulzBacher Str. 118, 90491 nürnBerg 0911 / 923 00 823 www.meierSzweiSinn.De


74

GASTRO, dies und das

sche Weine und Cerveza von San Miguel. ¡Salud! CASA MENDOZA. Schonhoverstr. 18, Nbg. casa-medoza.com

Neu: COCINA Hola! ¿qué tal? An der Museumsbrücke spricht und serviert man mexikanisch. Cocina heißt das neue Gastronomieprojekt von Karl Walus und David Hlavacek, die auch schon gemeinsam das Mr. Burrito und El Coyote betrieben haben bzw. die Fortezza Café Bar und die Badewanne aktuell betreiben. Logisch, dass die Klassiker Burrito, Nachos, Chili Con Carne, Tacos oder Quesadillas auf den Tisch im IndustrialStyle kommen. Auch der Rest der Einrichtung mit handgemalten Fließen aus Portugal, Fabriklampen und Vintage-Dekor ist weniger am klassischen mexikanischen Vorbild angelehnt. Dafür versprechen die Betreiber ein Gastronomiekonzept, bei dem die Gäste Gerichte individuell zusammenstellen können und abends Barbetrieb bekommen. COCINA. Königstraße 2, Nbg. facebook/cocinaface

NEU: Burger n‘ Friends Burger gehen ja irgendwie immer. Deswegen und überhaupt ist vor allem in Nürnberg die Dichte an Burgerläden mittlerweile schon ziemlich hoch. Das dachten sich wohl auch die Burgerfreude Efthimios Tsompanis, Tarek und Neschuan Hassan und haben Anfang November im angrenzenden Fürth ihren neuen Burgerladen Burger N´Friends aufgemacht. Zu den Burgern in alle Variationen von klassisch bis zum Burger mit Fladenbrot auf einem Meer aus Salat, Schäfskäse und Oliven werden Pommes gereicht. Alles frisch zubereitet und alles komplett handgemacht mit Zutaten aus der Region von der Sauce, Patties bis zu Pommes, genauso wie die leckeren Desserts zum Abschluss. Geöffnet Mo-So 11:30-22 Uhr. Burger n‘ Friends. Erlangerstraße 16, Fürth. facebook.com/ BBurgerNFriends

NEU: MFOOD TRUCK Fast kein Monat vergeht ohne neuen Foodtruck. Neuestes Gefährt seit dem 27. November

auf dem Straßen der Region ist der mfood-Truck von Maximilian Flassak. Das Angebot liest sich schon mal interessant: „Bun Mì Goreng“ (Bami Goreng im Sandwich), „Fleischsatt“ (Rind und Bacon), „Lime Chicken“ (Hähnchen mit Limette), „Sex and the City“ (Garnelen und Guacamole), „Pilze mal anders“ (Pfifferlinge, Bacon, Bergkäse) und „Weihnachten auf‘m Toast“ (Gänsepatty, Semmelbratklos). Die Tour-Termine stehen auf der Website mfood.de. Bisher offiziell ist der Termin am 10. Dezember beim Jazz Konzert in Altdorf.

WIEDER NEU: SCHWARZER ADLER Seit einiger Zeit lässt der Schwarze Adler in der Kraftshofer Hauptstraße die Flügel hängen. Nachdem der frühere Pächter Eduard Aßmann ausstieg und das Bammes in Buch übernommen hatte, steht das Fachwerkhaus nach der anschließenden Sanierung leer. Besitzer Günther Hertel von der Wendelsteiner Aichinger GmbH hat sich Zeit gelassen auf der Suche nach

dem richtigen Mann oder der passenden Frau in der Küche und Führung des Lokals. Mit René Stein präsentiert er nun einen unter Feinschmecker bekannten Küchenchef, der ab Januar 2017 der neue köstliche Wind unter den Flügeln des Schwarzen Adlers sein will. Seine kulinarischen Meriten verdiente sich der Wetteraner in der GourmetSchmiede von Juan Amador in Langen, im Frankfurter Tigerpalast, bei Heiko Antoniewicz (u.a. AEG Taste Academy Nbg) oder im Manhattener Seasonal, wo ihn die „New York Times“ mit einem zweiten Stern adelte und sich Stars wie Justin Timberlake oder Mark Wahlberg mit seinem modernen Interpretationen von Kaiserschmarrn, Wiener Schnitzel oder Sauerbraten bekochen ließen. Ähnlich soll auch das Konzept im Schwarzen Adler sein. Hervorragende regionale Küche modern interpretiert in einem „weder abgehoben noch überteuertem Gourmet-Tempel“, verspricht Günther Hertel. Schwarzer Adler. Kraftshofer Hauptstr. 166, Nbg.


ETWAS NEU: hannemanN BAR Andi Reinert und Richard Graf verstehen ihr Handwerk. Ihr Café Katz und der Kopernikus Biergarten laufen, also haben sie vor gut einem Jahr mit der Hannemann Bar ihr drittes Projekt an den Start gebracht, das sie am 1. September diesen Jahres an Norman Wetter als neuen Pächter übergeben haben. An der gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre mit verschiedenen regionalen Bieren, Craftbiere und Longdrinks zu fairen Preisen und feiner Musik hat sich zum Glück wenig geändert. Einmal im Monat spielt ein Liveband und an den Wänden und im Raum finden sich Bilder und Arbeiten regionaler Künstler in wechselnden Ausstellungen. Beim Weinnachtskonzert am 26. Dezember mit Orcun Bayrakdar werden Coversongs und Weihnachtslieder gespielt. Da schmecken Glühwein und Bierpunsch, die es zur Weinnachtszeit im Hannemann auch gibt, gleich doppelt lecker. 2017 startet die neue Ausstellungs-

saison am 17. Januar mit einer Vernissage der Fürther Fotografin Alexandra Schunder. Hannemann. Johannesgasse 18, Nbg. facebook.com/barhannemann

ERSTMAL ANDERS: RIO PALAST Seit Anfang 2015 stand der Rio Palast leer und still. Ohne Vorwarnung wurde das Kino geschlossen. Eigentümer Franz Ach hatte sich aus Altersgründen zurückgezogen und wollte das Kino ab 1. März 2015 in neue Hände geben. Doch erst jetzt kam wieder Bewegung in den kleinen Kinokomplex mit den zwei Kinosälen. Mittlerweile wurden beide Kinos komplett renoviert und mit moderner Digitaltechnik ausgestattet und die Projektoren laufen im Testbetrieb. „Film ab!“ heißt es vorerst aber noch nicht. Interessierte an der 50er-Jahre Innenarchitektur können sich trotzdem schon im Gebäude umsehen, denn der Cafébetrieb im Foyer ist bereits angelaufen. Sobald die letzten Genehmigungen erteilt worden sind, versprechen die neuen Päch-

kreatives Sushi, glutamatfreie Küche

Färberstraße 43, NBG | www.codung-sushi.de


76

GASTRO, dies und das

ter Yasemin und Bülent Terzioðlus und Cumali Durukan eine große Wiedereröffnung und ein internationales Kinoprogramm. RIO PALAST. Fürther Str. 61, Nbg. rio-palast.com

2 Jahre Gostenhofer Dorfschulze In Januar wacht der Dorfschulze (so nannte man früher den Gemeindesteher, Aufpasser und Checker in da hood) seit einem Jahr über Gostenhof. Harald Felsner, der Mann mit dem Hang zu lustigen Lokalnamen und auch Betreiber des Mops von Gostenhof, und Geschäftspartner Jakob Giese haben das alte Gemäuer in monatelanger Arbeit aufwendig renoviert und saniert. Lohn der Mühe war eine Bar mit einer gelungenen Mischung aus altem authentischem Mauerwerk, Wandmalereien und modernen Elementen. Da der Dorfschulze brauereifrei ist, haben sich die Betreiber damals gleich fünf Zapfhähne einbauen lassen, aus denen seitdem die verschiedensten Biermarken und -sorten strömen. Außer Bier gibt es auch

zahlreiche Cocktails und kleine Speisen wie Flammkuchen. Tagsüber ist der Dorfschulze ein Café. Der Schulze ist dann Phil Merken, der seinen Laden Merken (Café mit Longboardshop) vor zwei Jahren schloss und seitdem im Dorfschulze von morgens bis zum Nachmittag Kaffee und Kuchen und andere hübsche Kleinigkeiten anbietet. Man freut sich schon auf die wilde Jubiläumsfeier am 14. Januar mit Jubiläumsprogramm und diversen Specials! Der Gostenhofer Dorfschulze. Bärenschanzstr. 121, Nbg.

Winterbier der Hausbrauerei Altstadthof Die Hausbrauerei Altstadthof, unter anderem auch Betreiber des Musikkellers SchmelzTiegel in der Bergstraße, hat ihrem kühlen Blonden ein Winterkleid aus winterlichen Gewürzen verpasst. Erhitzt auf 60 Grad, ist der „WinterWärmer“ die duftend warme Alternative zu Glühwein und Co. Endlich können auch

Biertrinker über ein Geschmackserlebnis aus komplexen Aromen von Malz, Hopfen, Kardamon, Zimt, Gewürznelken oder pfeffrigen Noten fachsimplen. Erhältlich ist der WinterWärmer im Braustüberl, im Restaurant Bühne, in der 0,75 ltr.-Flasche im Brauereiladen – alle drei in der Bergstraße – oder auch auf dem Christkindlesmarkt bei der „Puppenküch“ vor dem Rathaus an Stand Nr. 142. Hausbrauerei Altstadthof. Bergstraße 19-21, Nbg. hausbrauerei-altstadthof.de

Winterbalkon Seit Kurzen dürfen die feschen Jungs und Mädels des kleinen netten Schankbalkons am Fuße des dicken Turms beim Handwerkerhof auch ein Kaminzimmer im Foyer des Schraubenturms ihr eigenen nennen. Das Glühbier, Glühwein, Winterfränks oder Lumumba zum Vor-, Nach- oder Dauerglühen auf dem Weg zum Christkindlesmarkt, vom Christkindlesmarkt oder auch ohne Christkindlesmarkt und einfach nur so, lässt sich hier beim Blick

durch die Schießscharten ganz wohlig genießen. Balkon Nürnberg. Königstor 2 am Handwerkerhof, Nbg. balkonnuernberg.de

Rösttrommel Für alle, die den angenehmen Kaffeeduft am Morgen gerne den ganzen Tag um die Nase hätten, bietet sich die großartige Chance auf den Chefposten einer Kaffeerösterei. Die Rösttrommel sucht ab sofort einen Storemananger, also Chef für ihren Laden in der Äußeren Laufer Gasse. Teamfähige, engagierte Kaffeeliebhaber mit abgeschlossener Berufsausbildung in der Gastronomie und einem freundlichen, offenen Charakter sollten ihren Bewerbung schnellstens per Espress und Mail an bastian@roesttrommel.de schicken. Rösttrommel. Äußere Laufer Gasse 34, Nbg. roesttrommel.de

Brigitte stillt hunger & Durst Als Brigitte Braun vor fast zwei Jahren ihr Gasthaus Braun, dem „Italiener“ in der Gostenhofer


Hauptstraße, nach genau 25 Jahren zusperrte, ging auch ein Stück Nürnberger GastronomieGeschichte zu Ende. Zwar kann man dort mittlerweile im Hempels Burger & Co. essen, Brigitte Brauns persönliche Küche blieb seitdem jedoch kalt. Seit Kurzen ist sie zumindest als Köchin wieder zurück: Montag bis Freitag mittags steht sie in Harry Zimmermanns Hunger & Durst in St. Johannis am Herd und kocht zum „Mittagstisch“ ihre mediterranen Klassiker wie Ossobuco, Strozzapreti Ragù, Lammkotelett oder Ochsenbacken. Es gibt auch Fleischloses und prinzipiell alles steaklos. Den rindlichen Klassiker vom Grill gibt es nur noch am Abend. Die wöchentlich wechselnde Karte zum Mittagstisch kann man auch auf der Homepage nachlesen. Hunger & Durst. Rilkestr. 16, Nbg. hungerunddurst.info

OH du fröhlich, knusprige Adventzeit! Der BA Beef Club ist mit neuen Gerichten in den Advent gestartet. Küchenchef Frank Heller

und sein Team servieren seit neuestem US Skirt Steak, Steak vom Gelbflossen-Thunfisch und dry aged Rückensteak vom Uehlfelder Iberico aus dem mit Holzkohle befeuerten Josper Grillofen, der exklusiv in Nürnberg nur im BA Beef Club eingesetzt wird. Dazu gibt es auch passende Vorspeisen- und Dessertkreationen mit gebackener Winterapfelpraline, Spekulatiuseis oder Heumilchkäse aus dem Glühweinfond. Während drinnen der Advent Einzug gefunden hat, hat sich so mancher Passant, der zuletzt am BA Beef Club und dem Park Plaza Nuremberg vorbeikommen ist, über die sechs lustigen anthrazitfarbenen und einen roten Hasen aus lackiertem Stahl in den Erkern vor den großen Fenstern gewundert. Die Interpretationen reichen von „lustiger Gag zur Weihnachtszeit“, „einfach der Zeit ein paar Monate voraus“ bis zu „Ja, ist denn heut‘ schon Ostern?“ Mittlerweile ist Park Plaza Hoteldirektor Carsten Baumann mit einer Erklärung zu Hilfe gekommen: Die Skulpturen

OKT - DEZ PARKS

GuT Essen und trinken Kernstr. 29 | Gostenhof telefon 5985385 www.herr-lenz.de

WWW.AGENTUR-ZEITVERTREIB.COM

DÜRRER HASE

Pfeifergasse 13, 90402 NürNberg Tel: 0911/98205064 facebook.com/TaberNafaNTasTica2013


78

GASTRO, dies und das

sind eine dauerhafte Installation und humorvolle Interpretation von Dürers Feldhasen, entworfen vom berühmten Londoner Designstudio Scott Brownrigg. Rätsel gelöst, Advent, Weihnachten und Ostern gesichert. BA BEEF CLUB im Park Plaza Nuremberg. Hopfenstr. 6, Nbg. babeefclub.de

10 Jahre Schäufelewärtschaft Die Schäufelewärtschaft und der zugehörige Verein der Schäuelefreunde Freunde des Fränkischen Schäufele n.n.e.V. (noch nicht eingetragener Verein) feiert im Dezember 10-jähriges Jubiläum. Und weil so ziemlich alles im Zeichen der Zehn steht – zehn Wochen Bauzeit, zehn Gründungsmitglieder, zehn Jahre Betriebszugehörigkeit, hundert und zehn bzw. vier mal zehn Sitzplätze und zehn verschiedene Biere – wird auch zehn Tage lang vom 1. bis 10. Dezember mit allen Gästen und den Freunden des fränkischen Schäufele in der Wärtschaft gefeiert und täglich von 12 bis 14 Uhr zehn kleine

Schäufle mit Klos verlost. curt gratuliert! Schäufelewärtschaft. Schweiggerstraße 19, Nbg. schaeufele.de

demnächst: Bierhalle im Bratwurstherzle Wie schon lange bekannt, übernehmen die Inhaber der Brauerei Boeheim Bier, auch Betreiber der Boeheim Bar in der Klaragasse, das ehemalige Bratwurstherzle in der Brunnengasse 11. Geplant war nach Sanierung und Umgestaltung eine Wiedereröffnung im vierten Jahresquartal mit neuem Konzept und SmokerGrill. Vor Kurzem gab Ralph Weiß, einer der neuen Pächter, der selbst auch noch Teilhaber in der Kuhmuhne ist, bekannt, dass Anfang 2017 unter dem Namen Boeheim Bierhalle eröffnet wird. Boeheim Bierhalle. Brunnengasse 11, Nbg.

Gastro-Serkan Unser langjähriger und einer der ersten curt-Wegbegleiter Serkan – einst umtriebig für Red Bull, dann Partyveranstalter und

Clubmitbetreiber – pausierte ein wenig nach seinen schmerzhaften Goja/Eleven-Aktivitäten, um nun mit einer (noch inoffiziellen) Gastro-Vertragsunterzeichnung aufzutrumpfen. Wir sind gespannt, was da kommt!

Mam Mam Burger Max und seine Jungs greifen die Innere Alststadt zukünftig genau von der anderen Seite an: Mitte Dezember eröffnen sie ihren neuen Laden in der Vorderen Sterngasse. Imbiss-Charakter, Burger auf die Hand, Bier im Stehen ... eben Nachtimbiss und mehr. Eine Erweiterung der Genussmeile zwischen Luitpoldtraße und Klaragasse. Wird funktionieren - viel Spaß!

Lieferamt Wenn man gewerblich mit dem Befeuchten trockener Kehlen zu tun hat, sprich eine Kneipe, ein Restaurant, ein Hotel oder ein Büro mit durstigen Mitarbeitern besitzt, dann sollte man stets das Richtige und ausreichend Flüssiges im Haus haben, denn ein durstiger Gast oder Mitarbei-

ter wird schnell unleidlich. Dafür, dass die Quelle stetig sprudelt, gibt es seit August 2012 das Lieferamt in Nürnberg. Selbst Inhaber der Ludwigs Bar, wissen die Betreiber des Lieferamts, was und wie der gastronomische Hase gerne trinkt. Beim Spezialist für regionale Biere lagern auf 1100m² Fläche in der Klingenhofstraße neben Bier viele andere alkoholische und nicht-alkoholisches Getränke und selbst kleinerer Marken wie KiezbaumCider, Viva con Aqua, Aqua Monaco, Mondino, Cucumis, Heldenpause, Charitea oder eine große Auswahl an Gin, Wiskey und Rum. Was noch nicht im Sortiment ist, wird auf Kundenwunsch besorgt. Aufgeliefert wird von Montag bis Samstag und wenn die Bestellung bis 12 Uhr eingeht, kommt die Lieferung noch am selben Tag. Keine Pipeline liefert schneller und zuverlässiger nach Nürnberg, Fürth, Erlangen und Umland und sieht so dabei auch noch so fesch aus. Wollt Ihr sehen? Ausprobieren! LIEFERAMT. Klingenhofstr. 70, Nbg. lieferamt.de


79

2. Erlangen BEER MARKET Weil uns Bier schon immer irgendwie am Herzen liegt und uns ein Frisch gezapftes Bier in der Hand und ein fescher Bierschaumschnäuzer einfach gut stehen, drehen wir uns als Medienpartner mit, wenn sich beim zweiten Erlangen Beer Market im gesamten E-Werk alles um das flüssige Gold drehen wird. Ob die Heiligen Drei Könige im Morgenland schon gerne Bier getrunken haben, ist uns nicht bekannt. Aber wir sind uns ziemlich sicher, dass auch sie an ihrem Feiertag ihre Freude gehabt hätten am „Entdecken, probieren und genießen!“ beim 2. Erlangen Beer Market. Im Saal werden neun lokale Brauereien ausstellen, darunter die Braumanufraktur Hertl, St.Erhard, Veto, Eppelein & Friends, Nikl Bräu, New Beer Generation e.K. oder die Bierothek Erlangen. Vor Ort wird dann auch live Bier gebraut. Im Foyer am Stand von Frau B. bekommt man ein paar Umdrehungen mehr geboten mit selbstgebrannten Schnäpsen und Likören. Immerhin reicht Frau B als Drehzahlregulierer auch leckeres Fingerfood dazu. Den kulinarischen Rest liefert E-Werk-Küchenchef Jay Hooker. Für den theoretischen Unterbau sorgen die Lesungen und Stände des Humunuculs Verlags und ars vivendi in der Kellerbühne. Und wenn bei allem Genuss und aller Theorie so langsam die Gesichtzüge und Frisur entgleisen oder man sich etwas eingeschmutzt hat, stehen auf der Clubbühne die Männer und Frauen von Bube & König, der Herrengarage und Jimi Rays Barbershop zum Aufpolieren parat. Zum Ende der Veranstaltung gegen 21 Uhr ist dann ein Live-Konzert geplant. 2. ERLANGER BEER MARKET. Präsentiert von curt! Am 6. Januar im E-Werk, Fuchsenwiese 1, Erlangen. Einlass ab 13 Uhr, Ende 21 Uhr. Eintritt 5 Euro. e-werk.de curt verlost 3x2 Tickets auf www.curt.de!


80 CURT KIdS

Augsburger Puppenkiste: Die Weihnachtsgeschichte Deutschlands berühmtestes Marionettentheater kommt ins Kino – mit der Weihnachtsgeschichte! Mit den Puppen freuen wir uns über eine Inszenierung auf der großen Leinwand, die sich ideal für vorweihnachtliche Kinobesuche mit den Kids eignet! Passend dazu wurden die Termine gelegt: An den vier Adventssonntagen, Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen. Da kann man nichts falsch machen. In sechs Akten wird der biblischen Geschichte über die Geburt Jesu die unverwechselbare Magie des traditionellen Marionettentheaters eingehaucht. Liebevoll, kindgerecht, traditionell und doch modern,

verzaubern und bezaubern Maria, Josef und ihr frecher Eselsfreund Noel die kleinen und großen Zuschauer. Es gibt viel zu staunen, zu schmunzeln und zu lachen. König Melchior spricht mit österreichischem Akzent, König Kaspar ist Ungar, das Kamel strotzt nur so von weisen Sprüchen und ein jiddisch plappernder Erzengel Gabriel, der meist unsanft vom Himmel fällt, verleiht der Inszenierung den für die Puppenkiste typischen Humor. Wenn am Ende Kamel, Esel und Ochse ihre ganz eigene Version von „Stille Nacht“ anstimmen, werden unsere Herzen berührt.


Weihnachten mit dem Museum für kommunikation Weihnachts-Werkstatt für Kinder An jedem Sonntag von 14 bis 16 Uhr gibt es fantasievolle weihnachtliche Mitmachideen für Groß & Klein von 5 bis 12 Jahren und deren Eltern. Einfach kommen und mitmachen! Die Teilnahme ist im Museumseintritt enthalten. Expressführung der Museumspostkutsche Klappernde Hufe, klingende Glöckchen, glückliche Kinder. Mitfahren und Wichtiges über Pferde & Kutschen lernen! Dienstag, 06.12., 12.30 –13 Uhr. mfk-nuernberg.de

Die 60-minütige Filmfassung ist auch gut für kleinere Kinder geeignet. Wie sagt man: „Ein Spaß für die ganze Familie!“ Augsburger Puppenkiste: Die Weihnachtsgeschichte FSK: 0, Dauer 60 Min. Im CINECITTA. cinecitta.de Sonntag, 4., 11., 18. und 25. Dezember je um 11/13/15 Uhr Samstag, 24.12. und Montag, 26.12. je um 11/13/15 Uhr Über www.curt-kids.de verlosen wir Familien-Popcorn & mehr!


65 x 138 mm

DAS LIVE-SPEKTAKEL ZU DEN ORIGINAL KINOFILMEN

82 CURT KIdS

K

ER ER

Weihnachtsfest auf Schloss HemHofen

MIT ALLEN HITS AUS DEN SOUNDTRACKS VON

PETER PLATE, ULF LEO SOMMER & DANIEL FAUST

WWW.BIBIUNDTINA-SHOW.DE | #BIBIUNDTINA

14.01.2017 NÜRNBERG ARENA�NÜRNBERGER�VERSICHERUNG Infos & Onlinetickets: www.argo-konzerte.de Hotline: 01806 / 570070* * 0,20

€/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen

Weihnachtmärkte gibt es viele, die Landweihnacht auf Schloss Hemhofen, dort, wo die Abokiste zuhause ist und die guten und nachhaltigen Lebensmittel herkommen, leuchtet dabei angenehm heraus. Auf dem Markt bieten rund 50 ausgewählte Aussteller traditionelles Kunsthandwerk und viel Schönes an. Besonders toll ist es hier für die Kids: Ein Streichelzoo mit Schafen, Ziegen, Gänsen, ein Ferkelstall, eine Bio-Hüpfburg in der Abenteuerscheune, ein Dampfkarussel, Feuerstellen mit Sitzgelegenheiten, Live-Weihnachtmusik und der Duft köstlicher Winterschmankerl verwandeln Schloss und Schlosshof in ein fränkisches Winter-Wonderland für Groß, Klein, Alt, Jung. Geöffnet von Freitag, 04.12., bis Sonntag, 06.12. Der Markt endet um 20 Uhr, Glühweinausschank ist bis 22 Uhr. Gebühr 3 Euro, bis 16 Jahre frei. SCHLOSS HEMHOFEN. Hauptstr. 14, Hemhofen. schloss-hemhofen.de


w w w . curt - ki d s . d e

83 www.curt-kids.de

u n s e r e W e b s i t e f Ăź r a l l e e lt e r n u n d k i n d e r


84

NEUER ANLAUF ZUM LACHENDEN GLÜCK: DIE OPERETTE IST NICHT TOT (ZU KRIEGEN) – IHR GRANDIOSES BERLINER COMEBACK KÖNNTE BIS IN DIE EHEMALIGE HOCHBURG Kulturkommentar von Dieter SToll NACH NÜRNBERG AUSSTRAHLEN

Gefeiert: „Frau Luna“ als Eigenproduktion von Tipi am Kanzleramt, Berlin 2016. Foto: Barbara Braun


85 kulturkommentar

„Ist der Reim auch noch so schlecht, es gildet das Urheberrecht“, fränkelt der sonst eher für subtil unterwandernden Salon-HipHop bekannte Thomas Pigor an seinen ständigen Begleiter Benedikt Eichhorn hin. Der vorlaute Pianist ist diesmal nicht am Klavier festgenagelt, sondern mimt in Steppke-Verkleidung eines mondsüchtigen Altberliners auf Augenhöhe mit. Ursli Pfister hat sich die nächste Soubretten-Rolle gegriffen (eine, die im vorigen Jahrhundert Brigitte Mira gehörte) und alle reisen per Ballon zum Mond, wo das Fräulein Schneider naturgemäß ab- und zunehmend als Göttin herrscht. Da tauchen auch Cora Frost und Anna Mateur neben Toni Pfister auf und mit dem ausgewanderten Franken-Schwergewichtler Gert Thumser marschiert der denkbar wuchtigste Kriegsgott Mars ein. Das halbe Ensemble besteht aus Brettl-Unikaten, die schon hochverehrte Stammgäste in Tafelhalle und Katharinenruine waren. Sie stürzen sich vereint im TIPI-Zelt am Kanzleramt in Paul Linckes von „Berliner Luftluftluft“ durchzogenes Revue-Spektakel „Frau Luna“ und bescheren der Hauptstadt mit der geträllerten Durchhalte-Parole „Lasst den Kopf nicht hängen“ wieder sowas wie ein Kult-Ereignis. Ja, ich habe mitgekichert. Sowas hatte es dort im kleineren Spiegelzelt der „Bar jeder Vernunft“ schon mal 1994 in ähnlicher Konstellation gegeben, als Ralph Benatzkys „Im weißen Rössl“ mit Auslese-Besetzung als kostbare Miniatur unter Anleitung der Pfisters wiederbelebt wurde und es bis zur Ausstrahlung auf ARTE brachte. Inzwischen ist in der aufregenden Komischen Oper in BerlinMitte, an der einst Walter Felsenstein und Harry Kupfer dem klingenden Frohsinn auch im zweiten Teil des Begriffs gewisse Bedeutung gaben, mit Barrie Kosky ein inszenierender Intendant eingezogen, der Phantasie ohne Obergrenze sowie kaum Berührungsängste mit Irgendwas hat und aus diesem Guthaben schöpfend die Operette systematisch auf Ehrenplätze in den Standard-Spielplan zurück holt.

Als „Frau Luna“ für Nürnberg geliftet wurde So weit ist Nürnberg, wo grade die vermeintlich quotensichere Nummer mit dem wieder zum Großformat aufgeblasenen „Weißen Rössl“ in der zweiten Aufführungsstaffel vor deutlich gelichteten Zuschauerreihen versickerte, noch lange nicht, aber aus Vergangenheit und Projektion ergeben sich erstaunliche Parallelen. Nehmen wir nur als Beispiel nochmal die von streng kunstgläubigen Feuilletonisten eigentlich als schreckensreiche Banalität verrufene, im aufgefrischten Ranschmeißer-Vergnügen aber bestens geglückte „Frau Luna“. Kurz vorher hatte an der berühmten Avantgarde-Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz der international gefeierte Neo-Dadaist Herbert Fritsch mit dem Werk auch gleich die eigene Verachtung dafür inszeniert – und war einfach abgeprallt am eisern auf Witzhülsen geschmiedeten Klangpanzer. Nürnbergs Opernhaus versuchte vor Jahrzehnten den anderen Weg zum gleichen Objekt. Kay und Lore Lorentz, die legendären Chefs vom Düsseldorfer „Kom(m)ödchen“, schrieben damals ein völlig neues Textbuch für die KlatschmarschMusik mit spöttischen Querverweisen zur grassierenden SputnikEuphorie. Doch die feinen Kabarett-Pointen der gelifteten Frau Luna wurden von der schwerfälligen Opernmaschinerie zermalmt, die angereisten Autoren verzichteten bei der Premiere lieber ganz auf ihre Verbeugung. Im TIPI ist das anders, da herrscht rundum blanke Freude am Bekenntnis zur hemmungslos ausgelebten, perfekt umgesetzten Komödianten-Naivität und die 91-jährige Nachlassverwalterin der Aufführungsrechte Margot Lincke-Madersbacher, gefürchtet wie alle Künstler-Erben, gab gutachterlich zu Protokoll: „Ick hab ma beölt vor Lachen“. Na also, geht doch! Ein kleiner Schritt für die Geschwister Pfister, ein mittelgroßer fürs Musiktheater. Man muss halt immer die richtige Besetzung haben.


86 kulturkommentar D. Stoll

THEATER VERSCHENKEN! Geschenkgutscheine Schnupperabos Theatershirts & Accessoires CDs der Staatsphilharmonie

Infos: 0180-5-231-600 (14-42 ct/Min) www.staatstheater.nuernberg.de

Foto aus „Lametta“: Marion Bührle

: : : :

Plätschern im Sammelbecken für Wunschkonzerte „Operette sich wer kann“, kalauerte der Nürnberger Gerd Fischer schon im Titel seines erfolgreichsten Kleinkunst- & Arien-Programms, mit dem er ab 1982 für viele Jahre die Existenzgrundlage des von ihm gegründeten Tassilo-Theaters nahe der Fürther Straße sicherte. Der singende Komödiant mit der prallen Stimme und dem kompakten Humor, zuvor als Lehrer und Musiker eher auf strikt seriösen Berufswegen, geleitete damit den flackernd verlöschenden Abglanz halbseidener Massenkultur auf den kleinen Rettungsweg gediegener Kabarett-Bespaßung. Da konnte der Dreivierteltakt dank Schmetter-Tenor und Volkssängerwitz inklusive bierselig mönchischer Nockherberg-Erfahrung auf der Räuberleiter der Parodie wieder aufwärts ins Hochparterre klettern. Die große, vor der TVErfindung der „Lustigen Musikanten“ so heiß geliebte ZerstreuungsTheatersparte der Operette galt zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits als Relikt vergangener Zeiten, war eine aussterbende, von der eigenen Routine strangulierte Gattung mit dennoch unverwüstlich japsendem Überlebenswillen im Sammelbecken der manchmal ja wirklich genialen Gassenhauer. Fürs Format der Wunschkonzerte reichte das allemal, aber dem vormaligen Stadttheater NürnbergFürth ging der früher so stolz getragene, dann immerhin noch verschämt gepflegte Titel einer „deutschen Operetten-Hochburg“ mit drei bis vier dieser Naschwerk-Produktionen pro Saison endgültig verloren. Eine überschaubare Sammlung von EvergreenWerken wurde, hier wie anderswo, entweder zu verkappten Opern hochgestuft (Strauß-„Fledermaus“, Lehars „Lustige Witwe“), in den Sonderstatus versetzt (alles von Jacques Offenbach wie „Die schöne Helena“ oder „Orpheus in der Unterwelt“), gerne auch so diskret wie nur möglich dahingeschnulzt („Die Csardasfürstin“, „Das Land des Lächelns“), so dass nach und nach die Ensemble-Spezialisten für die Kombination von süffiger Sprache und lockerem Gesang ver-


87

schwanden. Von da an mussten gestandene Opernsänger zum frisch gepressten Arien-Abwurf mühevoll Tanzschritte zählen und dazu laienspielerisch Dialoge aufsagen. Wahnwitz einer ganzen Gesellschaft In Nürnberg war die alte, aber mächtig rostende Liebe zur Operette viel länger als an vergleichbaren Bühnen und zeitweise sogar gut gepflegt worden. Neben der goldenen Epoche (Strauß, Offenbach) und der silbernen (Lehar, Millöcker) auch die scheinbar blecherne (Kálmán, Abraham) bis zu den knirschenden PappkartonNachbauten (Robert Stolz, Willi Kollo). Neckische Titel wie „Lisa, benimm dich“ und „Mädi“, „Die ungarische Hochzeit“, „Die keusche Susanne“, „Schwarzwaldmädel“, „Der fidele Bauer“, „Blume von Hawaii“ und „Liebe in der Lerchengasse“ geisterten bis zum Abwinken durch die lokalen Spielplanangebote. In Szene gesetzt und zu Tode gehetzt mit immer gleichen Mitteln (beliebter Übergang zur obligatorischen Ballett-Einlage in Klassiker-Spreizung: „Und jetzt gehen wir in den Ballsaal“), bis vorübergehend grimmig bohrende Schauspielregisseure mit fester Hand nach den Kitsch-Antiquitäten griffen. In Nürnberg jagte Hansjörg Utzerath mit dem wacker krähenden Schauspiel-Ensemble in „Viktoria und ihr Husar“ die auf Ohrwürmern reitenden Albernheiten in enormer Aggressionskraft übers Weltkriegsschlachtfeld, ließ den scheinbar harmlosen Jux in den geballten Wahnwitz einer desolaten Gesellschaft stolpern, die auf Vulkanen tanzen wollte und sich dabei am Lagerfeuer verbrannte. Was das ungeübte Schauspielstammpublikum irritierte und die verirrten Operettenfans empörte. Utzerath war bloß seiner Zeit voraus. Fand auch Kulturreferent Hermann Glaser, der im Fachmagazin „Theater heute“ passend dazu die Emanzipation der Operette ausrief. Am eigenen Stadttheater konnte er diese Idee nicht dauerhaft durchsetzen.

17 FRÜHJAHR 20

PROGRAMM

SAMSTAG, 14.01.

Alligators of Sw ing FREITAG, 27.01.

Anne Haigis

SAMSTAG, 28.01.

Alf red Dorfer FREITAG, 10.02.

To m Appel & Häns Czernik

FREITAG, 17.02.

Zake dy Mu sic FREITAG, 17.03.

The Presley Family SAMSTAG, 25.03.

Yosai

FREITAG, 31.03.

Silk Street

FREITAG, 07.04.

Heinrich Hartl & Markus Rießbeck www.wendelstein.de

www.reservix.de Jegelscheune | Forststraße 2 | Wendelstein Veranstalter:

Medienpartner:

Förderer:


88 kulturkommentar D. Stoll

WWW.BIBIUNDTINA-SHOW.DE | #BIBIUNDTINA

������������NÜRNBERG MEISTERSINGERHALLE

������������NÜRNBERG ARENA�NÜRNBERGER�VERSICHERUNG

������������NÜRNBERG MEISTERSINGERHALLE

������������NÜRNBERG ARENA�NÜRNBERGER�VERSICHERUNG

+ BAND

NICHT VON DIESER WELT LIVE IN CONCERT – DIE ZWEITE PRESENTED BY LIVE NATION

IMMER NOCH MENSCH

TOU R 2 017

������������NÜRNBERG FRANKENHALLE

������������NÜRNBERG ARENA�NÜRNBERGER�VERSICHERUNG

Infos & Onlinetickets: www.argo-konzerte.de Hotline: 01806 / 570070* * 0,20

€/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen

Frankens „Tatort“-Kommissarin als Operetten-Diva Um solche gesellschaftskritische Durchdringung der GlamourFassade geht es beim neuesten Operetten-Trend freilich nicht. Wenn Barrie Kosky (genau jener, der 2017 bei den allerheiligsten Bayreuther Festspielen die „Meistersinger von Nürnberg“ inszenieren wird) für den „Ball im Savoy“ die Franken-„Tatort“-Kommissarin Dagmar Manzel als wunderbar selbstironische Diva einsetzt und die „Clivia“ des früher nur in Nürnberg hingebungsvoll gepflegten SpätleseKomponisten Nico Dostal (hier galt sein „Doktor Eisenbart“ als erstes deutsches Musical) an die stolz stöckelnde Travestie-Kunstfigur Ursli Pfister übergibt, ist die ganz andere Umgangsart von Nostalgie mit Augenzwinkern sicher. Wer die aktuellen Planungen deutschsprachiger Bühnen durchforstet, kann erkennen, dass die zuletzt im Zweifelsfall eher bei abgenutzten Show-Musicals andockenden Intendanten wieder etwas Mut gefasst haben, vergessene Operetten zu überprüfen. Man sieht es an kauzigen Titeln wie „Die Perlen der Cleopatra“ von Oscar Straus (Berlin), „Prinzessin Nofretete“ von Nico Dostal (Leipzig), „Wie werde ich reich und glücklich?“ von Mischa Spoliansky (Mannheim), „Die Faschingsfee“ von Emmerich Kálmán (München) und „Axel an der Himmelstür“ von Ralph Benatzky (Wien). Nürnberg könnte mit Verzögerung folgen. Hier gab es auch nach der Abwicklung der eigenständigen Sparte in größeren Abständen noch einige intelligente Produktionen wie „Pariser Leben“, „Madame Pompadour“ und „Blaubart“ und im Gegenverkehr regelrechte Premieren-Eklats mit Buh-Stürmen, als die Christel von der Post im „Vogelhändler“ und die „Großherzogin von Gerolstein“ nicht so artig auftraten, wie man es von früher zu kennen glaubte. Operetten-Sternstündchen folgten nicht mehr, seit Broadway-Oldies den Entertainment-Schwerpunkt bestimmend alle Energien auf sich ziehen.


89

Als eine Herren-Toilette das Publikum erregte Zwar will der künftige Intendant Jens-Daniel Herzog vorrangig seinen Dortmunder Erfolg mit Rock-Opern wie „Jesus Christ Superstar“ in Nürnberg wiederholen, aber ein aktuelles Projekt von ihm lässt aufhorchen. Dieser Tage hat der langjährige Schauspielspezialist (München/Mannheim) mit der Wende zum Musiktheater (Dortmund) an der Deutschen Oper am Rhein sein spätes Operettendebüt als Gastregisseur von Franz Lehars „Der Graf von Luxemburg“ gegeben. Kein Werk der obersten Qualitätsstufe (die Dialoge, schrieb ein zeitgenössischer Kritiker, seien „nur mit denen der berüchtigten Hedwig CourthsMahler zu vergleichen“), aber womöglich geeignet für Erkundungen. Passend zur gegenwärtigen europäischen Vermögensbildung heißt es da ganz original im Songtext: „Verjuxt, verputzt, verspielt, vertan, wie‘s nur ein Luxemburger kann“. Womit der Kreis geschlossen wäre: In Nürnberg löste Peter B. Wyrsch, der inzwischen 70-jährige Gründer der Pocket Opera Company, als Jungregisseur am Opernhaus mit diesem Werk einen Premierenskandal aus – auch deshalb, weil er eine der im Libretto vorkommenden Männerintrigen an das stille Örtchen der Herrentoilette verlegte. Würde heute keinen mehr aufregen. Vielleicht gelingt sie nun endlich, die lang ersehnte Balance zwischen pointierter Gesellschaftskritik und purem Amüsement. Die Grundsatzfrage, ob der nächste Intendant 2018 die am Rhein neu entdeckte Liebe zur Operette an die Pegnitz mitbringt und seine persönliche Nürnberger Konzept-Philosophie in der Lehar-Arie „Bist du‘s, lachendes Glück?“ (oder wahlweise eher bei „Lieber Freund, man greift nicht nach den Sternen“) manifestiert, ist da schon besser geeignet für Spekulationen. Auch wenn Dagmar Manzel und die Geschwister Pfister dann wohl keine freien Termine mehr haben.


90

Viel Theater

Benvenuto Cellini. Foto: Ludwig Olah


91

SINGENDE REBELLEN UND TANZENDE CHÖRE Theaterwegweiser Dezember / Januar – von dieter stolL IN DEN LETZTEN WOCHEN BIS ZUM JAHRESENDE IST HOCHSAISON AN DEN THEATERN, ZUM JAHRESANFANG SIND DIE ZUSCHAUER DANN ERST MAL SO ERMATTET, DASS ALLENFALLS MITKLATSCHBARE NEUJAHRSKONZERTE DEN KREISLAUF BESCHLEUNIGEN. KEINE GOLDENEN, ABER IMMERHIN BLECHERN SCHEPPERNDE REGELN DER HOCHKULTUR. SIE WERDEN AUCH DIESMAL GELTEN, WENN MAN IM FAMILIENVERBUND ZU „HÄNSEL UND GRETEL“ (OPERNHAUS), „LAMETTA“ (SCHAUSPIELHAUS) ODER „ALICE IM WUNDERLAND“ (FÜRTHER THEATER) PILGERT UND DAS SILVESTER-PROSIT MIT EINER DER JE ZWEI 2016er-RAUSSCHMEISSERVORSTELLUNGEN VON „EWIG JUNG“ (SCHAUSPIELHAUS) ODER „MANCHE MÖGENS HEISS“ (OPERNHAUS) EINLEITET. DAVOR UND DANACH WIRD IM STÄDTE-GROSSRAUM GLÜCKLICHERWEISE ABER AUCH KULTUR OHNE LACHZWANG GEBOTEN.

STAATSTHEATER NÜRNBERG PREMIERE. Die Kino-Ikonen Elizabeth Taylor und Paul Newman haben vor 60 Jahren Tennessee Williams‘ DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH weltberühmt gemacht, doch geschrieben wurde das Stück fürs Theater – und dort führt es ein stabiles Eigenleben mit zwischendurch scheintoten Jahren und vielen Auferstehungen. Derzeit ist gerade wieder Comeback-Time für den US-Autor schwitzender Dialog-Psychologie, und das lockt den seit dem Jahr 2000 hier gastierenden österreichischen Ausnahme-Regisseur Georg Schmiedleitner, der in Nürnberg an die Oper verloren schien (siehe „Der Ring des Nibelungen“), mal wieder ins Schauspiel zurück. Josephine Köhler, die begabte Extrem-Akteurin des Ensembles, übernimmt mit dem im fliegenden Wechsel vom ShakespeareProjekt „Römische Trilogie“ umsteigenden Stefan Willi Wang die Hauptrollen der Zimmerschlacht. Michael Hochstrasser schwebt als Big Daddy wie ein Phantom mit gefährdeter Bodenhaftung über dem Familiendrama. Premiere: 9. Dezember. Weitere Aufführungen 11., 13., 15., 17., 25., 30. Dezember und 8., 12., 18., 26. Januar im Schauspielhaus.

PREMIERE. Ursprünglich hatte Nürnbergs Ballettdirektor für das neuen Tanztheater-Doppel MONADE auch eine Uraufführung des prominenten Choreographen Mauro Bigonzetti eingeplant – aber der Spartenchef der Mailänder Scala war mit Krisenbewältigung beschäftigt (die mit seiner Amtsniederlegung endete) und somit zeitweise blockiert. Er lässt Nürnberg dennoch nicht im Stich und wird nun sein Stück ANTICHE DANZE, zum Antiqua-Sound des Ottorino Respighi für Sao Paolo entstanden, neu bearbeitet zu einer Zweitpremiere führen, die immerhin unter „Europäische Erstaufführung“ laufen kann. Goyo Montero selbst steuert wie geplant seine Novität bei, die erneut nach Erweiterung der stilistischen Form sucht. Zu Bach-Kantaten choreographiert er nicht nur seine Compagnie (die nach dem Wechsel von Vortänzer Max Zachrisson ans Basler Theater neue Profilierungsversuche brauchen könnte), sondern setzt auch den mitwirkenden Opern-Chor buchstäblich in Bewegung. Die „vollkommene Einheit“, die der Titel verspricht, bezieht sich auf die Verschmelzung von edler Alter Musik mit ambitioniertem Neuem Tanztheater. Könnte spannend werden. Premiere: 10. Dezember. Weitere Aufführungen 13., 15., 19., 22., 26., 29. Dezember und 13., 15., 20., 26. Januar im Opernhaus.


92

Viel Theater

PREMIERE. Wenn ein Autor von gerade mal 28 Jahren in seinem neuen Stücktitel SÄMTLICHE ERZÄHLUNGEN verspricht, kann er damit nicht das eigene Werk meinen. Der junge Jakob Nolte, der schon mit seinem rückwärts gewandten Dramolettchen „Helmut Kohl läuft durch Bonn“ etwas Aufsehen erregte, setzt auf Fabulierungskunst als Therapie. In seinem Krankenzimmer-Dialog werden zwei schwer getroffene Patienten, denen scheinbar nichts geblieben ist als die Fixierung aufs eigene Leiden, zur Fluchtgemeinschaft in die Fantasie. Ob die „Erzählungen“, mit denen sie sich gegenseitig übertreffen, wahr sind oder Ausweichmanöver vor der Realität, das bleibt zu fragen. Adeline Schebesch und Pius Maria Cüppers spielen das Schicksalspaar auf gedichteter Intensivstation. Regisseurin Alice Asper, unvergesslich durch ihre Inszenierung „Die Kopien“, kehrt für die Uraufführung in der BlueBox nach Nürnberg zurück. Premiere: 15. Dezember. Weitere Aufführungen 17., 21., 30. Dezember und 12., 15. Januar in der BlueBox Schauspielhaus.

Boris Gudonow. Foto: Ludwig Olah

PREMIERE. Eine geheimnisvolle Gräfin, die mit der Autorität von Geld und Adel von ihrem Schloss aus über die Stadt herrscht, kämpft mit allen Mitteln gegen das Altern. Angeblich zapft sie von jungen Frauen die „ewige Jugend“, was der Volksmund mit dem schönen Begriff „Blutgräfin“ quittiert. Vampir-Grusel aus mittelalterlichen Zeiten, den die 33-jährige Autorin Nino Haratischwili (sie stammt aus Tiflis und hat in Deutschland schon reichlich Preise eingesammelt) mit ihrem bereits 16. Stück SCHÖNHEIT zu einer überzeitlichen Studie über Sehnsucht, Macht und Verleumdung verdichtet. Wenige Wochen nach der beifällig aufgenommenen Uraufführung am Staatstheater Oldenburg setzt Nürnberg mit dem zweiten Versuch nach: Petra Luisa Meyer, hier mit Inszenierungen wie „Die 39 Stufen“ und „Der nackte Wahnsinn“ als Fachfrau für Spaß & Spannkraft bewährt, führt Regie beim schwarzpoetischen Transfusions-Spuk. Nicola Lembach spielt die durstige Hauptrolle. Wohl bekomm‘s! Premiere: 16. Dezember. Weitere Aufführungen 17., 21., 30. Dezember und 8., 26. Januar in den Kammerspielen.


93

PREMIERE. Eine Saison ohne Belcanto ist seit Beginn der Intendanz von Peter Theiler nahezu undenkbar. So folgt nun nach einer mehrfach wiederholten Matinee um Gioacchino Rossini eine der meistgespielten Opern des Klang- und Küchen-Fetischisten. Mit DIE ITALIENERIN IN ALGIER war er international auch zu Zeiten hoch angesehen, als ihn deutsche Musiktheatermacher und ihr Publikum anhaltend auf den „Barbier von Sevilla“ festklopften. Das hat sich inzwischen – nicht nur in Nürnberg, aber hier ganz besonders – geändert. Dazu die inszenierende Choreographin Laura Scozzi, die bei jedem Titel mit einer sehr persönlichen Comedy-Schablone hantiert – für Deutschland von Intendant Theiler entdeckt und immer wieder im Spielplan verankert. Sie hatte mit Rossinis „Die Reise nach Reims“ großen Erfolg, lenkt nun in einer bereits im französischen Lyon entstandenen Produktion die Italienerin durch Algier. Die neu engagierte Japanerin Ina Yoshikawa, sie übernahm inzwischen auch Rigolettos Gilda und die Gretel am Knusperhäuschen im Repertoire, spielt die im Sopran zwitschernde Hauptrolle. Premiere: 21. Januar. Weitere Aufführungen 24., 28. Januar, dann wieder 1., 5., 12., 26. Februar im Opernhaus. PREMIERENFRISCH. Die wahre Geschichte vom jungen Anwalt, der in Berlin den kurz vor der Machtergreifung stehenden Adolf Hitler zur Verantwortung vor Gericht zwang und wenig später Opfer der Massenverhaftungen wurde, ist denkwürdig. Zuerst wurde das in England im Film und im Theaterstück umgesetzt. Letzteres hat in der deutschen Fassung in Nürnberg unter dem Titel DER PROZESS DES HANS LITTEN eine besondere Besetzung: Schauspielerin Patricia Litten, die Enkelin, in der Hauptrolle der kämpferischen Mutter des Juristen. Eine leider etwas zaghafte Inszenierung von Jean-Claude Berutti, durch Story und Darstellerin dennoch bemerkenswert. – Kolumnen-Attacke aus dem Giftpfeil-Köcher der treffsicheren Sibylle Berg. In der sprachflächigen Satire UND DANN KAM MIRNA

trifft die Großstadtfrau um die 40 auf eine Zwischenbilanz ihres illusionsfreudigen Lebens. Die Inszenierung von Anne Bader holt statt der Front der echten Sorgenkinder eine automatisch mit den Wimpern klimpernde Riesenpuppe auf die Bühne und beschwört Showtime für Frauen-Power. Macht überwiegend Spaß! – Drei Shakespeare-Dramen zum Preis von einem: John von Düffel, führender Second-Hand-Autor der deutschen Szene, bastelte im Auftrag des Nürnberger Staatstheaters aus drei gewaltigen Raritäten (Coriolan, Julius Cäsar, Antonius und Cleopatra) eine überschaubare RÖMISCHE TRILOGIE. Klaus Kusenberg inszenierte das in dreieinhalb Stunden Spieldauer mit kontrolliertem Pathos und SpektakelVerzierung. „Verachtung – Verschwörung – Verführung“ steht über den drei Teilen, und wenn Stieg Larsson auch nur unfreiwilliger Pate ist, so bietet die abgespeckte Dreifaltigkeit etwas von Thriller-Spannung im gehobenen TV-Segment. Sandalen gibt es nicht, doch für Cleopatra plätschert der Pool fast wie in Hollywood und alle nippen ständig an einem Drink voller „Wolfsmilch der Macht“. Termine: „Der Prozess des Hans Litten“ (2., 4., 29. Dezember, dann wieder ab 1. Februar), „Römische Trilogie“ (3., 28. Dezember und 7., 14., 21. 28., 31. Januar), „Und dann kam Mirna“ (2., 3. Dezember und 7. Januar). SHOW-SPIEL. Beide Stücke locken zu Silvester mit je zwei Vorstellungen – und auch danach stehen sie allzeit bereit, um im Spielplan die Platzausnutzungsquoten hoch zu halten. Mit dieser gemeinsamen Aufgabe endet der Vergleich, denn das nostalgische Musical SUGAR im Opernhaus (Ursprung: Kino und Broadway) und die parodistische Seniorensause EWIG JUNG im Schauspielhaus (Ursprung: Hamburgs Thalia-Bühne und Berliner Renaissancetheater) repräsentieren zwei sehr unterschiedliche Arten von Entertainment. Der Untertitel MANCHE MÖGENS HEISS, der sich auf die Drehbuchvorlage von Billy Wilders himmlischer Filmklamotte für die Bühnenkomödie von Jule Styne bezieht, ist zur Absicherung gleichberechtigt neben „Sugar“


94

Viel Theater

gerückt worden. Vielleicht auch, weil man nicht zu eindeutig auf Marilyn Monroe verweisen will. In der Nürnberger Inszenierung sind Regie und Hauptrolle (Thomas Enzinger, Sophie Berner) genau wie zuletzt in „Kiss me, Kate“ von Cole Porter. Termine: „Sugar“ (3., 20., 23., 27., zweimal am 31.12. sowie am 8., 22., 23., 27., 29.1. im Opernhaus) – „Ewig jung“ (12., 18., 22., zweimal am 31.12. sowie am 17., 23.1. im Schauspielhaus). DAUERLÄUFER. Aufstieg ins große Haus für Ferdinand von Schirachs Mitbestimmungs-Justiz. Nach der Diskussion um die Verfilmung ist das Gerichtsdrama TERROR noch gefragter, also hat Frank Behnke als Regisseur der Nürnberger Fassung die Transplantation von den kleinen Kammerspielen in den dreifach so großen Rahmen des Schauspielhauses zur wundersamen Schöffenvermehrung persönlich vorgenommen. – Der Jux ist nicht mehr lange im Angebot, wer noch wissen will, wohin DER NACKTE WAHNSINN führt, sollte jetzt zugreifen. – Die Altmeister im Spielplan, seit mehreren Jahren die Garantie ausverkaufter Vorstellungen, sind auch wieder da, das süffige Hör- und Schauspiel WINNETOU in Karl Mays Pendelverkehr zwischen Sachsen und den ewigen Jagdgründen, der frei nach dem frühen Hitchcock schwarzweiß wirbelnde Nervenkitzel-Design DIE 39 STUFEN und natürlich der legitime Erbe der „Schweig, Bub“-Legende, die Familienfestsatire LAMETTA von Fitzgerald Kusz mit Stuben-Anarchie am Tannenbaum. Termine: „Lametta“ (19., 23. Dezember), „Der nackte Wahnsinn“ (26. Dezember, 10.Januar), „Terror“ (16. Dezember, dann wieder 14. Februar) jeweils im Schauspielhaus. - „Winnetou“ (1., 20. Dezember), „Die 39 Stufen“ (10., 27. Dezember) jeweils in den Kammerspielen.

Hänsel und Gretel (Aufführung von 2014). Foto: Jutta Missbach

LETZTER AUFRUF. Die Opernhäuser von Lübeck und Göteborg warten schon auf Modest Mussorgskis BORIS GODUNOW in der grell in die russische Gegenwart blendenden Inszenierung von Peter Konwitschny. In Nürnberg war die umstrittene Aufführung ein umjubelter Premierenerfolg, der sich im lau-


95

fenden Spielplan dann allerdings nicht wirklich durchsetzte. Nun also mit der neunten Vorstellung bereits die letzte. So schnell wird man das Werk in Nürnberg nicht mehr sehen. Was für BENVENUTO CELLINI von Hector Berlioz noch mehr gilt. Die Produktion von 2009, die zur kleinen Ehrenrunde wiederkehrte, verabschiedet sich endgültig. Humperdincks HÄNSEL UND GRETEL hingegen gehört wie Lebkuchen und Krippenspiel zur Weihnachtszeit, auch wenn das Hexenhäuschen nur ein bettgestützter Albtraum ist. Jetzt eine weitere Serie mit dem wagnerianisch wabernden Orchester rund ums Männlein im Walde, nächstes Jahr zur gleichen Zeit vermutlich die nächste. Termine: „Hänsel und Gretel“ (4., 8., 11., 16., 18., 21., 25., 28., 30. Dezember und 14. Januar). – „Boris Godunow“ (17. Dezember) – „Benvenuto Cellini“ (2., 14. Dezember, 7. Januar) im Opernhaus. STAATSTHEATER NÜRNBERG. Richard-Wagner-Platz 2-10, Nürnberg. staatstheater-nuernberg.de

GOSTNER HOFTHEATER PREMIERE. Ob man das Lebensgefühl von Berlin-Mitte und Prenzlauer Berg so ohne weiteres nach Franken in die „Provinz“ verpflanzen kann? In dieser Saison versuchen das gleich zwei Bühnen der Region. Ehe Marius von Mayenburgs STÜCK PLASTIK, als zündende Zeitgeistkomödie mit der Spannweite von Botho Strauß bis Luis de Funés von ihm selbst 2015 spektakulär komisch an der Schaubühne uraufgeführt, im Erlanger Markgrafentheater ausprobiert wird, wagt das Gostner Hoftheater eine Version auf kleiner Szene. Eine Familie auf Burnout-Kurs, umschwirrt vom pubertären Sohn, einem nervenden Konzeptkünstler und der über allen Niederungen schwebenden Haushaltshilfe. Stephan Thiel inszeniert den wie geschmiert laufenden Lustspieltext mit Falltüren im Ensemble-Tableau von fünf Personen. Premiere: 17. Januar. Weitere Termine 18., 19., 20., 21., 25., 26., 27., 28. Januar im Gostner Hoftheater. GOSTNER HOFTHEATER. Austr. 70, Nürnberg. gostner.de

Tafelhalle PREMIERE. In eine Arienwelt voller Emotionen, immer umstellt von brodelnden Trauer- und Rachegefühlen, führt der schottische Tänzer Malcolm Sutherland (bis 2015 in der Opernhaus-Compagnie von Goyo Montero) mit seiner Choreographie VIVALDI VERSES. Seine vier Solisten locken den Zuschauer in ein barockes Ambiente, das zum Treibhaus für Leidenschaften wird. Und Antonio Vivaldi vom Ruf befreit, sich nur den „Jahreszeiten“ gewidmet zu haben. Premiere: 1. Dezember, weitere Aufführungen 2., 3., 4. Dezember in der Tafelhalle. PREMIERENFRISCH. Ein Höllentrank treibt Kasper in den Hexenwald und seinen ganzen Anhang (also Gretel, Großmutter, Seppel und dergleichen) in die Sinnkrise. Bis ihnen klar wird, dass man sich im Leben entscheiden muss „zwischen Langeweile und Leiden“. Der Autor Marc Becker holt KASPER IN TEUFELS KÜCHE und Thalias Kompagnons mit Tristan Vogt (Spiel) und Joachim Torbahn (Regie, Ausstattung) setzen die Tour, die laut Untertitel auch DAS GEHEIMNIS DER SCHLECHTEN LAUNE enthüllt, um. Kein Kinderspiel, dieser philosophische Exkurs ins Abgründige: Ist das Kaspertheater noch zu retten und wie steht es um die Zukunft von Großmutters Pfannkuchen? Fragen über Fragen, Antworten sind garantiert Tri-Tra-Trullala. Nach dem fabelhaften „Macbeth für Anfänger“ ein neues SpektakelBeben direkt am Fundament der Kompagnons. Dazu der Querverweis: ZAUBERFLÖTE – EINE PRÜFUNG – der internationale Erfolg von Thalias Kompagnons mit Puppen, Video, Orchester und Countertenor – kommt für eine Vorstellung wieder. Termine. „Kasper in Teufels Küche“ am 9., 13., 21., 22. Dezember, „Zauberflöte – eine Prüfung“ am 8. Januar in der Tafelhalle.


96

Viel Theater

GASTSPIEL. Wer bei SACRE PRINTEMPS an Igor Strawinskys einst als wüst empfundene und dann zur Inspiration für viele grandiose Tanzstücke gewordene Komposition denkt, muss umschalten. Die Compagnie der tunesisch-französischen Choreographen Hafiz Dhaou und Aicha M‘Barek bleibt zwar auf der Suche nach dem Frühlingsopfer, aber es ist der vielzitierte und fast schon vergessene „Arabische Frühling“, den sie mit vitalem Tanz beschwören. Eine internationale Koproduktion, die sieben Solisten wie ein mobiles Testlabor auf die Reise durch Europa schickt, werbend für den Traum einer Gesellschaft in Aufbruchstimmung. Termine: 17., 18. Dezember in der Tafelhalle. PREMIERE. Einst war Eugène Ionesco ein führender Vertreter des absurden Theaters, der mit Stücken wie „Die kahle Sängerin“ und „Die Unterrichtsstunde“ alles in großem Wurf vorwegnahm, was heutige Nonsens-Giganten allenfalls in kleinen Portionen reichen. Er ist (hoffentlich nicht für immer) von den Schauspielplanungen verschwunden, selbst mit dem um 1960 so erfolgreichen Titel „Die Nashörner“. Genau diese Parabel von der Menschenmasse, die sich wie eine Herde in Richtung jeweils trendiger Verheißungen bewegt, hat Sebastian Eilers für das neue SETANZ-Projekt FREI UND WILD genommen. Neben vier tanzenden Figuren wird der Auftritt einer Deutschrock-Band und etlicher Groupies versprochen. PREMIERE. 11. Januar, weitere Aufführungen am 12., 13., 18., 19. Januar in der Tafelhalle. TAFELHALLE. Äußere Sulzbacher Str. 62, Nürnberg. tafelhalle.de

THEATER SALZ & PFEFFER

SETanz Projekt „Frei und wild“. Foto: Anette Horn

COMEBACK. Sein riesiges Geweih ist ihm sowieso lästig, aber die abgebrochene Schaufel macht ihn auch noch zum Gespött: OLAF, DER ELCH ist für Christmas-Einsätze schon rein äußerlich untauglich. Trost findet er bei einem ähnlich schrulligen Freund, dem einäugigen Weihnachtsmann. Ramponierte Einzelgänger im Duo-Einsatz. Eine der schönsten


97

Aufführungen von Wally und Paul Schmidt, sehenswert auch durch originelle Umschnall-Kostümierung, ist wieder da. Und danach steigen beide Akteure in ihrem Stammhaus am Plärrer um in die very britische Lebensart, großkariert und nervenaufreibend. Agatha Christies Evergreen DIE MAUSEFALLE schnappt im kombinierten Menschlein- und Figurentheater-Format mit echter Teegesellschaftsstimmung erneut zu. Termine: „Olaf, der Elch“ am 9. Dezember, „Die Mausefalle“ am 13. und 14. Januar. DAUERLAUF. Der wahnsinnige Arzt, der im Labor sein eigenes Geschöpf bastelt, lässt den missglückten Schöpfungsakt als ModelMonster auf die Welt los. FRANKENSTEIN, aus Roman und Kino in so manchen Albtraum geschlüpft, kann auch im Puppenspiel das Blut in den Adern gefrieren lassen. Oder so ähnlich. Zum schaudernd streichenden Cello-Klang von Nico Nesyba bleibt das „Salz & Pfeffer“-Duo seit Juni auf dem Schleichweg durch die Geisterbahn. Termine: 28., 29., 30., 31. Dezember. GASTSPIEL. Ganz so heroisch wie bei Schiller geht es nicht zu, wenn dieser DON CARLOS, DER INFANTERIST VON SPANIEN das Jahrhundert in die Schranken weist. Das Göttinger Gigganz-Figurentheater verspricht für die „ach so schweren Probleme am Hof von Spanien“ ein adäquates Abbild aus Holz und Pappe mit Klamauk, Mord und Totschlag und weist im Untertitel fokussierend darauf hin, worum es geht: DAS KOMMT DAVON, WENN MAN SEINE STIEFMUTTER LIEBT. Daraus ergibt sich 110 Minuten Klassiker-Zerkleinerung, dass einem die Augen tränen vor Lachen. Termin: 6. Januar im Theater Salz und Pfeffer. Theater Salz+Pfeffer. Frauentorgraben 73, Nbg. salzundpfeffer-theater.de

THEATER Pfütze . COMEBACK. Dieser Walfisch, den man beispielsweise umgekippt auch als Schiff einsetzen kann, hatte schon viele Anlegestellen in Nürnberg. Für Andreas Wagners multifunktionalen Holz-Bühnenbau im Zentrum der originellen „Pfütze“-Dramatisierung von Hermann Melvilles MOBY DICK gab es schon 2005 den AZ-Stern des Jahres und knapp drei Jahre später den Preis der Bayerischen Theatertage. Die Hochseejagd für drei artistische Darsteller mit der Musik von Martin Zels wurde nicht nur im alten Pfütze-Quartier, sondern beispielsweise auch als Sommertheater in der Desi gespielt. Jede Wette, es ist zwölf Jahre nach der Premiere wieder ein großer AbenteuerSpaß für jede Generation. Termine: 14., 15., 20., 21., 22. Januar im Theater Pfütze. Theater Pfütze. Äußerer Laufer Platz 22, Nbg. theater-pfuetze.de STADTTHEATER FÜRTH PREMIERE. Sprechendes Kaninchen, Grinsekatze, verrückter Hutmacher und Herzkönigspaar – klarer Fall von ALICE IM WUNDERLAND. Ein Schauspiel mit Musik frei nach Lewis Carrolls vielfach verarbeitetem Buch für den anspruchsvoll verrückten Märchenfreund will das Fürther KULT-Ensemble ausdrücklich für Kinder und Erwachsene spielen – gerne auch im Familienverbund willkommen. Thomas Stang, der mit den Schauspielern im Vorjahr unter allgemeinem Beifall schon Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ für den Anlauf zum Gabentisch inszenierte, sollte nun wohl noch zulegen beim Einsatz magischer Kräfte. Es muss ja nicht unbedingt um den Vergleich mit Tim Burton und Johnny Depp gehen. Premiere: 11. Dezember. Weitere Aufführungen im Freiverkauf 17., 18., 25., 26. Dezember im Stadttheater Fürth.


98

Viel Theater

PREMIERE. Es könnte als Beitrag zum letzten Jubelfest für Martin Luther gewesen sein, da bestellte sich das Nürnberger Schauspiel bei Kabarettist Helmut Ruge den Text zu einer großen kritischen Revue über den Leitprotestanten und seine Rezeption, die bei der Uraufführung den überraschenden Titel „Der Stadtluther“ bekam. Da wurde im parodistischen TV-Quiz mit zweideutigen Absichten die bibelfeste Variante zum „Stadtschreiber“ gesucht. Am Fürther Theater, wo die Musical-Revue eine besondere Pflegestätte gefunden hat, gibt es zum 500. Reformations-Jubiläum das schon im Titel eindeutige Auftragswerk LUTHER – REBELL GOTTES. Was nach „Jesus Christ Superstar“ und dem immerhin in Polen erfolgreichen Papst-Musical um Karol Wojtyla vermutlich recht und billig ist. Es wird ein Historienspiel rund um das Jahr 1530, als Martin Luther, vor ein geheimes Tribunal gezerrt, um seine Lehre und sein Leben kämpfen musste. Nina Schneider schrieb (nach Dinner-Shows für Alfred Schuhbeck und der deutschen Übersetzung von Mel Brooks‘ „Producers“) die Vorlage für den Münchner Komponisten Christian Auer (er schuf u.a. schon den Sound für ein „Cyrano“-Musical und machte gar den „Brandner Kasper“ zur Oper), der auch die musikalische Leitung der Uraufführung persönlich übernimmt. Thomas Borchert (Titelrolle) kommt direkt vom „Tanz der Vampire“ nach Polanski ins große Fürther Spezialisten-Ensemble. Regisseur Werner Bauer hatte sich vor der Beschäftigung mit dem Reformator etwas weniger fromm bei Schweizer Seefestspielen mit „Manche mögen‘s heiß“ befasst. Premiere: 13. Januar. Weitere Aufführungen 14., 15., 17., 18., 21., 22. Januar im Stadttheater Fürth.

Bestrahlung, denn Jutta Czurda und ihr gerne mal mitsingender Pianist Heinrich J. Hartl bauen aus vielen Liedern ein Mosaik von Miniaturen, das alle Bühnenstimmungen vom Klamauk bis zum Drama umschwirrt. Nach längerer Pause kehrt das Erfolgsduo zu nächtlicher Stunde (22 Uhr, das ist in Fürth die pure Frivolität!) zurück in die Höhen des obersten Stadttheater-Foyers. Comeback: 27. Januar. Weitere Vorstellungen 28. Januar, 24. Februar im Nachtschwärmer-Foyer. STADTTHEATER FÜRTH. Königstr. 116, Fürth. stadttheater.fuerth.de

COMEBACK. Totgesungene leben länger, könnte man in Abwandlung einer Volksweisheit über diesen schon vielfach gepriesenen Abend musiktheatralischer Lyrik-Bagatellen auf Basis schwarzhumoriger Gefühlswallungen und erotischer Randbemerkungen sagen. WENN ICK MAL TOT BIN ist tatsächlich mehr als schimmernde Chanson-

PREMIERE. Kaum ein anderer Titel des ehedem modernen, inzwischen zur Klassik aufgerückten Theaters im 20. Jahrhundert beschäftigt Jung und Alt bis heute so wie Samuel Becketts unauflösbares Rätselspiel WARTEN AUF GODOT. Größte Schauspieler nehmen es immer wieder als Herausforderung an, aber der Anspruch des

Kulturforum Fürth PREMIERE. Ein Solo für Caligula. Sebastian König, der kürzlich hier den Schreckensmann im Camus-Stück spielte, stellt sich mutig dem nächsten Anti-Helden. Im Monolog JUDAS von Lot Vekemans wird dem Apostel, der als Prototyp des Verräters in die Welt- und Religionsgeschichte einging, das Wort zur Rechtfertigung erteilt. Er erzählt über seine Herkunft, seine Berufung, sein Schicksal und durchbricht damit den Panzer an Verurteilungen, der diese Legende eisern umschließt. 2012 war das ein Theaterereignis an den Münchner Kammerspielen (als Gastspiel auch bei den Bayerischen Theatertagen in Nürnberg gefeiert), inzwischen reizt es immer wieder zur Neuinterpretation. Werner Müller führt Regie im unkonventionellen Spielraum des Kulturforum-Saales. Premiere: 1. Dezember. Weitere Aufführungen 2., 3., 8., 9., 10. Dezember im Kulturforum.


99

deutungsverweigernden Autors auf strikte Naivität schwebt weiter über den wahlweise komödiantisch oder esoterisch akzentuierenden Interpreten. In Fürth greift nun in Koproduktion mit dem Stadttheater das Baggasch-Ensemble von Ute und Uwe Weiherer aus der Außenseiterposition nach der poetischen Warteschleife. Godot wird wohl wieder nicht kommen, aber vielleicht findet das Team, das sich mit seinen Alternativ-Prunksitzungen nicht mal vor dem fränkischen Fasching fürchtet, den begehrten „anderen“ Zugang zwischen den stabilen Rest-Säulen des alten Schlachthofs. Premiere: 20. Januar. Weitere Aufführungen 21., 22., 27., 28., 29. Januar im Kulturforum. Kulturforum Fürth. Würzburger Str. 2, Fürth. kulturforum.fuerth.de

THEATER ERLANGEN PREMIERE. In Nürnberg rennt das Publikum gerade mit Vergnügen in Sibylle Bergs aktuellsten Giftspritzen-Cocktail „Und dann kam Mirna“ (siehe Kammerspiele), da legt das Erlanger Theater mit der zuvor entstandenen Horrorvision als Zeitdiagnose unter dem Titel VIEL GUT ESSEN nach. Ein krachend gescheiterter Ehemann, der sich zur besseren Schuldverteilung als Verlierer fühlen darf, bekocht die entgleitende Familie mit einem Versöhnungsmenü und holt – während er mit den Töpfen klappert - beiläufig aus zur großen Lästerstunde über alles, was auch Pegida-Fans derzeit im Rudel erregt. Die Autorin hat es schon vor drei Jahren geahnt. Laut Kritikereinschätzung „ein gekonnt widerwärtiger Blick in die mentalen Abgründe eines Menschen, der in gewählten Worten nachplappert, was im nationalen Denkdunst gärt“. Katrin Lindner inszeniert das kleine Stück für eine großen Klappe in Theater-Café und Garage. Premiere: 3.Dezember, weitere Aufführungen 4., 21., 22. Dezember.

PREMIERE. Auf die Terroranschläge in Paris, dieses explodierende Symptom gesellschaftlicher Verwerfungen, hat Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek mit WUT reagiert. Der knapp präzise Titel des dabei entstandenen Sprachoratoriums, das in bohrenden Formulierungen die ganze Weltgeschichte in den Zeugenstand für Aussagen zur Gegenwart zwingt, spiegelt die Stimmungslage der Autorin, aber auch die Hilflosigkeit aller Betroffenen. Die Inszenierung von Paul-Georg Dittrich führt das Erlanger Ensemble erstmals auf eine der von Formulierungskunst vereisten, rutschgefährdeten Textflächen, die den Schauspielern neben der charakterlichen auch komödiantische Standfestigkeit abverlangen. In Nürnberg gab es schon in zwei Projekten gute Erfahrungen damit. Premiere: 20. Januar im Markgrafentheater. THEATER ERLANGEN. Theaterplatz 2, Erlangen. theater-erlangen.de

FÜR CURT: Dieter Stoll, Theaterkritiker und langjähriger Ressortleiter „Kultur“ bei der AZ. Als Dieter Stoll nach 35 Jahren als Kulturressortleiter der Abendzeitung und Theaterkritiker für alle Sparten in den Ruhestand ging, gab es die AZ noch. Seither schreibt er weiterhin, zum Beispiel überregional für Die Deutsche Bühne und ddb-online (Sitz Köln) sowie für nachtkritik.de (Sitz Berlin). Außerdem veröffentlicht er monatlich im Straßenkreuzer seinen Theatertipp. Aber am meisten dürfen wir uns über ihn freuen. DANKE! weitere Theater-Tipps Online auf www.curt.de!


100 Haute Kultur mit Tommy

Ensemble StilblĂźten Michl MĂźller

Faltsch Wagoni

Ottfried Fischer und die Heimatlosen

Oliver Welke & Dietmar Wischmeyer

Thomas Freitag. Foto: P. Vlasman


101

Kabarett, Comedy & Co. Was sich wieder an Hochgeistigem, Scharfsinnigem und Künstlerischem tut, das erfahrt ihr genau hier, denn Tommy, unser schreiberling von curt für Kabarett und Comedy, ist ein kritisches Trüffelschwein. Viel SPaSS beim Schenkelklopfen!

Heike Feist & Stefan Plepp: Schöner Scheitern mit Ringelnatz

Ottfried Fischer und die Heimatlosen: Wandogo Filosofo

DonnersTAG, 01.12. // Gostner Hoftheater Joachim Ringelnatz war Schriftsteller, Maler und nicht zuletzt auch Kabarettist, der um die Jahrhundertwende bis zu Hitlers Machtergreifung sein Unwesen trieb. Sein Markenzeichen war neben seinem Aussehen, das er für seinen Lebensweg verantwortlich machte, der Matrosenanzug, ohne den er nie eine Bühne betrat. Die Idee, eine 100-minütige Show inhaltlich dem Leben und Scheitern Ringelnatz zu widmen, halte ich gleichermaßen gewagt und großartig. Ringelnatz Texte sind, anders als bei Wilhelm Busch, ein wenig in Vergessenheit geraten und genau deswegen sollte man Heike Feist & Stefan Plepp definitiv einen Besuch abstatten.

Sonntag, 04.12. // Kulturfabrik Roth Otti Fischer muss man nicht großartig vorstellen. Ein bayerisches Original. 180 Kilo geballter Sarkasmus, der im Schnellsprechmodus Dieter Thomas Heck weit hinter sich lässt. Als er vor Jahren seine Parkinson Erkrankung öffentlich machte, dachte jeder, er würde sich aufs Altenteil zurückziehen. Otti will aber bis zum letzten Atemzug auf der Bühne stehen. Die Heimatlosen sind seine Musikkapelle, die die musikalische Unterstützung seiner kleinen, schwarzen Anekdoten gibt. Je älter er wird, desto philosophischer kommen die Geschichten ums Eck. Leichte Kost ist das nicht, aber wer sich darauf einlässt, wird es nicht bereuen.

Comedy-Mix

Thomas Freitag: Nur das Beste – Die Jubiläumsedition

Donnerstag, 01.12. + 05.01. // Kulturkellerei Ein besonders schönes, umfangreiches und prominentes Programm haben uns die Macher des Comedy-Mix unter den Christbaum gelegt. Gar süß wird El Mago Masin die Glöckchen zum Klingen bringen. Ihm zur Seite gesellen sich Peter Parkster, Chris & Tina Baumer, Ralf Winkelbeiner und Tobias Messner. Der Hut geht um und für dieses Programm scheint mir ein Schein mehr als angebracht. Das JanuarProgramm war bei Redaktionsschluss noch nicht fertig, allerdings mache ich mir da keine Sorgen.

Sonntag, 04.12. // Burgtheater Thomas Freitag ist einer der dienstältesten Kabarettisten der Republik. Seine Hoch-Zeit hatte er in den 80er und 90er Jahren, wo er Stammgast beim „Scheibenwischer“, der zu dieser Zeit wichtigsten Kabarettsendung im deutschen Fernsehen, war. Unvergessen sind seine Parodien von Willy Brandt, Herbert Wehner, Franz Joseph Strauß, Helmut Kohl oder Marcel Reich-Ranicki. Auf seiner Runde zum 40-jährigen Bühnenjubiläum wird er eine Art Best-of aus seinen


102 Haute Kultur mit Tommy

Programmen zum Besten geben, ohne es jedoch zu versäumen, tagesaktuelle Ereignisse, von denen es ja im Moment reichlich gibt, mit einfließen zu lassen. Sicherlich nicht nur ein schöner Abend für jene, denen Herbert Wehner noch ein Begriff ist. Präsentiert von curt:

Egersdörfer und Artverwandte

DiensTAG, 13.12. + 10.01. // Künstlerhaus (Festsaal) Die volle Dezember-„Egersdörfer & Artverwandte“-Dröhnung steht an. Was 1 Programm vong Staraufgebot hier ist das denn bitte? Rolf Miller, der Mann der gepflegten Halbsätze und Stammtischphilosoph schlechthin, wird Vorweihnachtliches zum Besten geben. Mit von der Partie ist auch Jess Jochimsen, dem die FAZ endlich das Erwachsenwerden bescheinigt. Musikalisch geben sich die GoHo Hobos und die Stammcrew um Matthias, Carmen, Ahmet und der Glitzerfee Birdy darf selbstverständlich auch nicht fehlen. Im Januar wird’s auch toll – ganz bestimmt. Präsentiert von curt!

Faltsch Wagoni: Ladies First, Männer Förster FreiTAG, 16.12. // Burgtheater Man muss schon sehr viel Humor haben, wenn man als echtes Paar seit vielen Jahren gemeinsam auf der Bühne steht und quasi sein Leben in der Beziehung komödiantisch aufarbeitet. Im Idealfall hat das einen therapeutischen Nutzen, so eine Art öffentliche Paarthearpie, die auch noch bezahlt wird. Allerdings kann ich kaum glauben, dass es in den dunklen Momenten einer Beziehung so einfach ist, den Schalter zu kippen und Lustiges aus dem eigenen Seelenleben vorzutragen. Alles in allem könnte das durchaus spannend werden.

Django Asül: Rückspiegel 2016 19.12. + 20.12. // Comödie Fürth Des Kabarettisten liebste Beschäftigung wird seit Jahren mehr und

mehr der Jahresrückblick. Ich habe ja die Theorie, dass es sich um einen reinen Selbstversuch handelt. Kann man sich, nach der allabendliche Kiste Rotwein, zumindest noch an den Namen des letzten Programms erinnern? War das jetzt 2015 oder 2016? Ein Meister des Jahresrückblicks ist Django Asül. Messerscharf beobachtet und kommentiert er alle politischen Verwerfungen eines Jahres und macht uns meist wenig Hoffnung auf Besserung. Muss er auch nicht, so lange er uns derart königlich unterhält.

Ensemble Stilblüten: Heitere Szenen Von Loriot 27.12 – 29.12. // Comödie Fürth 2011 verstarb Deutschlands größter Komödiant Vicco von Bülow alias Loriot. Nur Wenigen gelang es, die deutsche Seele und ihre Abgründe derart grandios in Szene zu setzen. Ob in Sketschform, in kleinen Zeichentrickepisoden oder auf Spielfilmlänge – sein Gesamtwerk ist jetzt schon ein Klassiker. Keine leichte Aufgabe, die sich das Ensemble Stilblüten vorgenommen hat. Respektvoll will man sich dem geistreichen Wortwitz Bülows nähern, nicht einfach nachspielen, sondern behutsam interpretieren. Die Rechnung scheint aufzugehen. Vergangene Gastspiele wurden frenetisch vom Publikum gefeiert und die Tage zwischen den Jahren scheinen mir ideal, dem großen Meister in der Comödie Fürth zu huldigen.

Oliver Welke & Dietmar Wischmeyer: Im Herzen Jung DonnersTAG, 12.01. // Stadthalle Fürth Seit Netflix, Amazon Prime & Co gibt es eigentlich nur noch zwei feste Fernsehtermine für mich. Die „Tagesschau“ und die „heute-show“. Oliver Welke und seinem Ensemble ist da ein moderner Klassiker geglückt, der sein hohes Niveau seit nun mehr 8 Jahren ohne Einschränkungen hält. Ein Mitglied des Ensembles ist Dietmar Wischmeyer, der mit seinem „Logbuch der Bekloppten und Bescheuerten“


103

wöchentlich Unglaubliches gekonnt auf die Schippe nimmt. In ihrem gemeinsamen Programm geben die beiden zwei Schlager-Barden, die aus einem Buch lesen, das niemals veröffentlicht wird. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass nichts Großartiges bei dieser Kombination zu erwarten ist.

Verleihung des deutschen Kabarettpreises SamsTAG, 14.01. // Tafelhalle Alle Jahre wieder ist Nürnberg Dreh und Angelpunkt der deutschen Kabarettszene, denn ihr wichtigster Preis wird hier bei uns verliehen. Die Spannung hält sich allerdings einigermaßen in Grenzen, da die Preisträger im vorhinein schon feststehen. Somit kann sich das Kleinkunstvolk vollkommen auf das konzentrieren, was sie am Besten können – Rotwein inhalieren. Zuviel Klischee? Nein, kein Kabarett ohne Klischees. Die Preisträger 2016 sind Alfred Dorfer, René Sydow und Stephan Zinner. Also nichts wie rein in den guten Zwirn und Salut.

Michl Müller: Alles Müller – der Jahresrückblick Samstag, 21.01. // Arena Kabarett und Comedy aus Franken ist ja längst eine ernstzunehmende Hausnummer. Der Bembers, der Egersdörfer und der Pelzig sind nur einige der landesweit bekannt fränkischen Kasperle. Fast schon im Schatten letztgenannter hat sich Michl Müller in den vergangenen Jahren heimlich, still und leise an die Spitze gesetzt. Michl Müller? Ja genau, der Typ mit dem „Dreggsagg“-T-Shirt ist mittlerweile eines der Comedy Gesichter der ARD. „Drei.Zwo.Eins.Michl Müller“ heißt die monatliche Sendung, bei der er mal mit leichterem, mal mit tiefsinnigerem Humor die aktuelle gesellschaftliche Lage auseinandernimmt. Letztendlich muss er ja nur noch seine Sendungen des letzten Jahres zusammenfassen und schon ist der Jahresrückblick am Start. Und ja, auch Unterfranken sind Franken.


104 Neues Format: Ringlstetter

Hannes Ringlstetter, Gastgeber der neuen Sendung „Ringlstetter“, mit sidekick Caro Matzko. Foto: BR/Superfilm München/Gerald von Foris


105

Neues im BR-Fernsehen: Ringlstetter Jeder Kennt das, abends auf der Couch oder schon im Bett: Vor dem Nickerchen noch was Interessantes im Fernsehen anschauen .... Aber was? Unsexy Strip-Clips auf dem Sport-Kanal? Ewig gleiche Polittalks mit den ewig gleichen Gesichtern? Nazi-Dokus von den Guido Knopps der Info-Sparten? Der Bayerische Rundfunk nimmt sich jetzt ein Herz und schafft ab 1. Dezember abhilfe – Zumindest immer donnerstags um 22:30 Uhr im Dritten. „Ringlstetter“ heißt die neue Personality-Show, benannt nach ihrem Gastgeber, dem Kabarettisten, Musiker und Schauspieler Hannes Ringlstetter, der zusammen mit Caro Matzko (Zündfunk-Moderatorin auf Bayern 2, Fernsehmoderatorin der Wissenssendungen „Xenius“ und „Planet Wissen“) ab Dezember jede Woche mit hausgemixten Drinks illustre Gäste am Donnerstag Abend empfängt. „Authentisch, lustig und für BR-Verhältnisse schräg“ – mit diesen drei Adjektiven beschreibt Ringlstetter selbst die Zielrichtung seiner neuen Sendung. In dem jeweils 45-minütigen Format soll es um aktuelle Themen der Woche gehen, um Politik, das Leben und um all das, was die Gesellschaft gerade bewegt. Im Mittelpunkt der ersten Sendung wird die „Wut des weißen Mannes“ stehen, die überall dort stattfindet, wo es ihn noch gibt. Und: Es geht um die neugewählten Präsidenten dieser Tage und solche, die es werden wollen: Uli Hoeneß, Donald Trump, Norbert Hofer. „Das Besondere könnte die Energie werden: Wir versuchen, eine lustige Show zu machen, die nicht spaltet, sondern verbindet. Wir wollen, dass alle die, die man sonst nicht so hört, eine Stimme kriegen“, sagt der in München geboren Ringlstetter, Jahrgang 1970, der unter anderem 2012 bis Ende 2015 die kultige Kleinkunst-Show „Vereinsheim Schwabing“ im BR moderierte. Bei der Premiere am 1. Dezember zu Gast sind die Powerfrau Ina Müller, Sängerin und Kultmoderatorin von „Inas Nacht“, und Schau-

spieler Christian Tramitz, der uns schon seit der legendären „Bully Parade“ das Lachen lehrt. Eine Woche später, am 8. Dezember, werden dann Sebastian Bezzel und Rita Falk, als Schauspieler und Autorin der „Winterkartoffelknödel“-Krimis bekannt, sowie Peter Brugger, Sänger der Sportfreunde Stiller, zu Gast sein. Auch auf die Gäste der weiteren Sendungen darf man sich jetzt schon freuen, unter anderem sind das die „Kluftinger“-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr, Schauspieler und Lyriker Helmfried von Lüttichau („Hubert & Staller“), Journalistin Tamara Dietl, die beiden Bazi-Rapper von Dicht & Ergreifend, Kabarettistin Martina Schwarzmann, Kabarettist und Musiker Stephan Zinner (bekannt als „Markus Söder“ beim Singspiel auf dem Nockherberg) und die Inkarnation des österreichischen Kleinbürgers mit beißendem Schmäh himself, Josef Hader! Wer bei einer der Aufzeichnungen (produziert wird jeweils am Vortag der Ausstrahlung) in den ARRI-Studios in München-Schwabing im Publikum dabei sein will, schreibt eine Mail an gewinnen@curt.de, Stichwort „Ringlstetter“, denn curt vergibt 2x2 Tickets für eine der kommenden Shows. Einsendeschluss: 15. Dezember 2016. Ringlstetter. Ab 1. Dezember donnerstags um 22:30 Uhr im BR-Fernsehen. www.ringlstetter.tv. curt TV-Tipp!


106 Kunst - Kritik

Das Konzept als Botschaft Über die Gemälde der Künstlerin Leen Voet Text: Natalie de ligt

[LINKS] Ausstellungsansicht Kunstbunker: Leen Voet, Foto: N. de Ligt [OBEN] Leen Voet, (frühes Gemälde), ca. 40 x 30 cm Foto: N. de Ligt


107

Im Kunstbunker findet seit Jahren so selten etwas statt, dass mich jede Ausstellungsankündigung wie ein Schlag aus dem Nichts trifft. Das Langzeitgedächtnis muss bemüht werden, um nicht dem Gedanken zu verfallen, es handele sich um eine Neueröffnung dieses besonderen Ortes. Verknappung wird auch in Sachen Information betrieben. Vielleicht ist das eine Kombistrategie, durch die das kunsthungrige Publikum in den höchsten Erwartungszustand versetzt und der zu präsentierenden Kunst die Aura des Besonderen verliehen werden soll. Aktuell werden Arbeiten der in Brüssel lebenden Künstlerin Leen Voet gezeigt. Ihre Bilder und die Präsentation folgen einem auffälligen, geradezu aufdringlichen Konzept. Wie so oft greift Leen Voet auch hier auf bestehende Motive zurück. Diesmal sind es bemüht wirkende Landschaftsbilder aus ihrer Studienzeit. Ihr Lehrer gab ihr damals die Aufgabe, jede Woche eine Landschaft zu malen. Daran hielt sich die angehende Künstlerin, und so kam am Ende ein Konvolut von rund 60 kleinformatigen Papierarbeiten zustande. Den amateurhaften Fingerübungen sieht man eine gewisse Lustlosigkeit an. Leen Voet scheint seinerzeit weder vom Motiv noch vom Vorgang des Malens angetan gewesen zu sein. In der Regel landen solche Dinge irgendwann in der Schublade oder im elterlichen Wohnzimmer. Da aber der Horizont dessen, was als Kunst ausstellbar ist, inzwischen einen Radius von 360 Grad besitzt, lässt sich mit einem entsprechenden Konzept alles in den Kunstkontext einbringen. Und genau diese Methode ist Teil der Kunst von Leen Voet. Deshalb kann sie nun die 25 Jahre alten Bilder mittels eines ausgedachten Konzepts aktivieren. Genauer: Einzelne Landschaften dienen als grobe Vorlage für eine Neuinterpretation, jetzt in Gestalt von großformatigen farben- und formenfrohen Leinwänden. In der Ausstellung werden auserwählte frühe Landschaften mit dem jeweiligen neuen Pendant über Eck auf eine Lattenzaunkonstruktion montiert. Alt und neu treten in den direkten Vergleich, der aber aufgrund der völlig unterschiedlichen Bildansätze doch nicht anzustellen ist.

Eine Handvoll dieser Bild-Bild-Konstruktionen ist im Raum verteilt, während die übrigen rund 55 Landschaftsbilder in einem Band die Wände säumen. Die neuen Bilder sind alles andere als hingerotzt. Sie beruhen auf bewussten und durchaus präzisen bildnerischen Entscheidungen, die jeweils auf ein im Vorfeld festgelegtes Ergebnis ausgerichtet zu sein scheinen, wobei auch Zufälle während des Malvorgangs offensichtlich ausgeschlossen waren. In ihrer Flächigkeit und Plakativität erinnern sie mitunter an das Prinzip Malen-nachZahlen. So entziehen sich auch folgerichtig diese neuen Gemälde einer klaren Position, die aus dem Bild selbst herauszulesen wäre. Sie wollen weder schön, noch trashig, noch dekorativ, noch provokant sein. Die Bilder besitzen keine Botschaft, auch nicht eine der Malerei. Und sie besitzen keine Seele. Sie sind reines Bildkonzept, und sie dienen allein dem Konzept, das wiederum auf Entpersönlichung abzielt. Kurz: Das Konzept ist die Botschaft. Wenn nun, wie bei Leen Voet, das Konzept wichtiger ist als das Werk, so dass das Werk nicht zwingend sein muss, und wenn aber zugleich das Konzept weder neu noch zwingend ist, entsteht ein mentales und emotionales Vakuum beim Anblick der Kunst. Dann ist alles Ratio. Dann sieht das sehr nach Ausstellungskunst aus. Und in diesem Sinn hinterließ der Rundgang durch die Ausstellung bei mir ein Gefühl der Leere. Gleichwohl ist ein Besuch von Leen Voets Präsentation im Kunstbunker lohnenswert, allein weil diese eigenwillige Position triftige Fragen zur Kunst bzw. zu Kunstpraktiken aufwirft. Davon sollte man sich unbedingt ein eigenes Bild machen.

Bis 23. Dezember Kunstbunker - Forum für zeitgenössische Kunst Bauhof 9, Nürnberg. Mi-Fr 15-20 Uhr, Sa/So 11-17 Uhr u. n. V. kunstbunker-nuernberg.org


108 Kunst - Kritik

Beat Streuli: Istanbul 06/26-30/2016, 2016, Tapete, Videos, Monitore, Courtesy Beat Streuli u. Galerie Jochen Hempel, Berlin, Foto: Annette Kradisch


109

Mit anderen Augen. Das Porträt in der zeitgenössischen Fotografie Text: Natalie de ligt Die Schau „Mit anderen Augen“ ist auch deshalb sehenswert, weil in ihr viele unterschiedliche Ansätze und Konzepte zum fotografischen Porträt versammelt sind. 43 deutsche und auch internationale Positionen, beginnend mit den 1990er Jahren, sind in der von der Kunsthalle und dem Kunsthaus Nürnberg ausgerichteten Schau präsentiert. Die Macher haben ihr außerdem einen fotogeschichtlichen Anspruch verliehen, in dem sie auch FotografInnen einluden, die in ihrem Werk Bezug auf August Sander (*1876-1964) nehmen, dem Heroen und Begründer des dokumentarischen Porträts. Mit seinem systematisch angelegten Gesellschaftsporträt „Menschen des 20. Jahrhunderts“ schuf er seinerzeit ein einmaliges Dokument. In dieser Tradition stehen im Rahmen der Ausstellung etwa die Arbeiten von Charles Fréger (*1975, Bourges/Frankreich), der mit seinen Farbporträts von Menschen in ihrer Arbeitsumgebung und in Arbeitskleidung einen ähnlichen enzyklopädischen Ansatz wie August Sander verfolgt. Gleichzeitig forciert Fréger eine bestimmte Ästhetik, die das Aufgenommene zu objektivieren scheint. Die Situationen sind in einer Weise ausgeleuchtet und das Set scheint derart komponiert, dass sie an Studioaufnahmen denken lassen. Joerg Lipskoch (*1972) verfolgt mit seinen Schwarzweiß-Porträts von Menschen bei der Arbeit zwar den gleichen Ansatz, gesteht den Porträtierten und somit den Aufnahmen eine gewisse Spontaneität zu, so dass die Situationen insgesamt wie aus dem Leben gegriffen wirken. Von solchen durchaus klassisch oder traditionell zu nennenden Positionen spannt die Ausstellung einen weitverästelten Bogen zu KünstlerInnen, die das Medium Fotografie aus seinen ursprünglichen

Rahmenbedingungen herauslösen, es als Medium reflektieren und auch einen unkonventionellen Umgang damit forcieren. Sabrina Jung (*1978) etwa verwendet für ihre Porträts ausschließlich Fremdmaterial, u.a. für die Werkgruppe „masks of death“ (Totenmasken). Hierfür nimmt sie Studio-Porträts der 1940er Jahren, die sie auf handgefertigte Gipsmasken kaschiert. Durch das Aufziehen auf den dreidimensionalen Träger wirft das Papier zahlreiche Falten und Knicke, die sich nun wie Altersfurchen ausnehmen und das Porträt unnatürlich gemäß dem Titel - wie eine Totenmaske erscheinen lassen. Geradezu entgegengesetzt nimmt sich da das Werk des gebürtigen Schweizers Beat Streuli (*1957) aus. Man könnte es vordergründig an der Schnittstelle von Straßenfotografie und Fotojournalismus ansiedeln. Sein motivischer Fokus liegt auf Menschen im öffentlichen Raum, die er an immer wieder wechselnden Orten unbemerkt aufnimmt. Mit der Geduld und Beharrlichkeit eines Ornithologen porträtiert er so nicht nur die Menschen in ihrem alltäglichen und natürlichen Sosein, sondern zugleich auch die Städte, in denen sie sich bewegen. Die großformatige Installation im Projektraum der Kunsthalle umfasst eine als Collage angelegte Fototapete, vor die mehrere Monitore gesetzt sind, auf denen weitere Fotografien wie in einer Diaschau ablaufen. Der in der Masse oder Menge der Großstadt aufgehende Mensch erscheint hier einerseits wie er ist, nämlich völlig unspektakulär, gleichzeitig lässt der unvoreingenommene Blick des Künstlers die unbedarften Passanten als sympathische Prototypen der Spezies Mensch an sich erscheinen. Streulis Ansatz ist in diesem Sinn programmatisch, auch für die Ausstellung, weil darin zum Tragen kommt, dass das


110 Kunst - Kritik

Porträt vor allem jenes Verfahren ist, um sich des Gegenübers zu vergewissern, hier mittels fotografischer Aneignung. Und in der Vergewisserung des Gegenübers steckt immer auch das Bedürfnis nach Selbstvergewisserung und Verortung in der Gesellschaft, in der man lebt. Das Spektrum an Positionen, das diese Ausstellung bietet, kann an dieser Stelle nur gestreift werden. Es lohnt sich, die vielfältigen fotografischen Ansätze, die in der Schau versammelt sind, eingehend zu erkunden. Während in der Kunsthalle vor allem bekannte Positionen und solche mit Bezug zu August Sander gezeigt werden, lässt sich im Kunsthaus manche Entdeckung machen. Hier findet sich mehrheitlich eine jüngere Generation ein, die das Medium Fotografie um neue Aspekte erweitert. Zur Ausstellung, die vom Kunstmuseum Bonn und der Photographischen Sammlung/SK-Stiftung Köln konzipiert und von dort übernommen wurde, liegt ein Katalog vor. Informationen zum Begleitprogramm findet man auf den Websiten von Kunsthaus und Kunsthalle.

Bis 15. Januar 2017 KUNSTHALLE NÜRNBERG Lorenzer Str. 32, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunsthalle.nuernberg.de KUNSTHAUS Königstraße 93, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstkulturquartier.de/kunsthaus


111

FAHRRAD. STATEMENT.


Biennale Zeichnung/Galerie Bernsteinzimmer: Matthias Egersdörfer, aus: "Mein Gombrich“, ca. 400 Zeichnungen, alle Bleistift auf Papier, 10 x 16 cm. Hier: Eadweard Muybridge, Fotosequenz, Galoppierendes Pferd in Bewegung, 1872, © Matthias Egersdörfer.


113

Natalie de Ligt: Kunst & Co. unsere Freundin Natalie sichtet, selektiert und Fasst Das zu curt passende KunstGEschehen zusammen. Und, das hat man nicht oft, Sie weiSS, wovon sie schreibt. ein Luxus, den wir euch gönnen! Bis 11. Dezember

Claudia Holzinger und Lilly Urbat: HOLZINGERURBAT HOLZINGERURBAT ist teamfähig und zu allem bereit. Zusammen mit uns wollen sie sich und uns neu gestalten. HOLZINGERURBAT stellt uns erfahrene Experten zur Verfügung, es setzt auf eine Strategie gemeinsamen Wachstums, um auf dem globalen Markt konkurrenzfähig zu sein. Es setzt weiterhin auf moderne Technik, frische Ideen und effektive Lösungen. Kurz: Die beiden Künstlerinnen Claudia Holzinger und Lilly Urbat schlüpfen in die Rolle des modernen Managers und versprechen uns das Blaue vom Himmel, - in einer Manier, wie man es etwa von einem börsennotierten Unternehmen gewohnt ist, das an der ewigen Zitze namens Wachstum hängt. Für die Akademie Galerie schaffen die beiden Absolventinnen der Grafik-Design-Klasse eine Rauminstallation. Hierbei setzen sie die Visualität der Werbemittel effektvoll ein, um sie ad

absurdum zu führen, wie es in der Ankündigung heißt. Unbedingt anschauen. Akademie Galerie Nürnberg. Halle 13 Auf AEG, Muggenhofer Straße 135, Nbg. Mi-So 14-19 Uhr. adbk-nuernberg.de Bis 18. Dezember

Christian Vittinghoff: Tristesse einer glücklichen Welt Der Nürnberger Maler Christian Vittinghoff zeigt neue Bilder. raum für zeitgenössische kunst. Knauerstraße 3, Nbg. Do/Fr 14-18 Uhr, Sa 12-16 Uhr, 
So 14-18 Uhr. das-artelier.com Bis 18. Dezember

Axel Voss: Die Näbel der Welt kunstgalerie fürth. Königsplatz 1, Fürth. Mi-Sa 13-18 Uhr, So/Feiertage 11-17 Uhr. Mo/Di geschlossen auch an Feiertagen. kunst-galerie-fuerth.de

Bis 21. Dezember

Peter Angermann: Trampolin Galerie Sima. Hochstraße 33, Nbg. Di 17-20 Uhr
u.n.V. simagalerie.de Bis 23. Dezember

Bildhauerzeichnungen

Die Galerie zeigt sechs bildhauerische Positionen anhand von Zeichnung und ausgewählter Skulptur. Mit dabei sind: Christian Ruckdeschel, Meide Büdel, Eva Mandok, Stephan Wurmer, Harald Kienle und Franz Weidinger. Galerie mit der blauen Tür. Meuschelstr. 51, Nbg. Mi-Fr 15-19 Uhr, Sa 11-15 Uhr. galerie-blaue-tuer.com Bis 23. Dezember

Statement X

Anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums zeigt die Oechsner Galerie eine Ausstellung mit


114 114 Die Die Kunst Kunst der der Natalie Natalie

114 Die Kunst der Natalie

allen Künstlerinnen und Künstlern aus ihrem Programm. Die Beteiligten präsentieren sich mit einer neuen oder einer themenbezogenen Arbeit oder aber mit einem Werk, das für sie besonders wichtig ist. Wunderbar ist die Arbeit der Nürnberger Künstlerin Susanne Roth, die einer Hommage an die zehnjährige Zusammenarbeit zwischen Künstlerin und Galeristin gleichkommt. Von Anbeginn sammelte Roth alle Einladungskarten der Galerie und nahm mit einem Skalpell Eingriffe in das Papier vor, meist entlang der Falze. Die nun 59 Papiere umfassende Serie, mit der die Künstlerin Publikum und Galeristin überraschte, trägt den Titel „quotannis“. Am besten schaut man sie sich im Original an. Das gilt auch für die Arbeit von Ben Hübsch, der mit einer entschiedenen, farblichen Gestaltung dem Treppenhaus ein neues Gesicht verleiht. Ein echtes Statement. Oechsner Galerie im Atelier- und Galeriehaus Defet. Gustav-AdolfStr. 33, Nbg. Mi-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr u.n.V. oechsner-galerie.de
 Bis 23. Dezember

Leen Voet: Gemälde Siehe auch Bericht auf Seite 106. Kunstbunker - Forum für zeitgenössische Kunst. Bauhof 9, Nbg. Mi-Fr 15-20 Uhr, Sa/So 11-17 Uhr u.n.V. kunstbunker-nuernberg.org Bis 15. Januar 2017

Mit anderen Augen. das Porträt in der zeitgenössischen Fotografie

holzingerurbat ©Claudia Holzinger, Lilly Urbat

Eine gemeinsame Schau des Kunsthaus’ und der Kunsthalle Nürnberg. Sehenswert. Siehe auch Bericht auf Seite 108. KUNSTHALLE. Lorenzer Str. 32, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunsthalle.nuernberg.de Kunsthaus. Königstraße 93, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstkulturquartier.de/kunsthaus


Michael Seidner: Siebzehn Der in Nürnberg lebende Maler Michael Seidner (*1985) zeigt in seiner ersten Sammlungspräsentation im Neuen Museum bei Leibe nicht 17 Bilder, sondern nur vier. Seidner verfolgt ein strenges Hängekonzept. Bereits an der Nürnberger Kunstakademie, wo er studierte, platzierte er an eine Wand, und sei sie noch so groß, immer nur ein Bild. Das erzeugt die maximale Aura, die im White Cube zu erreichen ist. Und diese Form der Aura lädt die Kunst mit einer Bedeutung auf, die weniger mit dem Werk selbst, dafür aber mit einem künstlerischen Selbstverständnis zu tun hat. Dann kann es zu einem Paradox kommen: Das Auratische drängt sich als die eigentliche Botschaft in den Vordergrund, und zieht die Aufmerksamkeit vom Werk ab, weil dieses als unangreifbare Ikone inszeniert ist. Ob nun im Falle von Michael Seidner das Einzelwerk ein über die Präsentation hinausgehendes und die Präsentation rechtfertigendes Potential besitzt, lohnt sich in jedem Fall herauszufinden. Neues Museum. Eingang Klarissenplatz, Luitpoldstr. 5, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, 
Do 10-20 Uhr, www.nmn.de

DANIEL KISS: fountain 2484 SALON 2016/2017 – Jahresgaben-Ausstellung Arte Povera im 21. Jahrhundert trifft auf Trash. So könnte man vielleicht die Arbeiten von Daniel Kiss (*1984) beschreiben. Sein Interesse gilt fragilen, armen Materialien wie Papier, Folie, Holz und Textilien, aus denen er oftmals bildhafte Objekte baut, die wiederum ihre materialeigene Fragilität beibehalten. Vor allem seine Wand-Boden-Ensembles weisen den Charakter eines Provisoriums auf, was auf eine grundsätzliche Auseinandersetzung des Künstlers mit dem Vorläufigen und mit Übergangszuständen schließen lässt. Das könnte alles in die Schwermut führen, aber nicht bei Daniel Kiss. Seine Werke bewahren sich meist ein heiteres und skurriles Moment. Der gebürtige Rother studierte an der hiesigen Kunstakademie, lebt und arbeitet aber derzeit zwischen Köln und Nürnberg. Parallel zu Daniel Kiss’ Schau ist im Kunstverein die traditionelle JahresgabenAusstellung zu sehen. Mit dabei sind Editionen von ausgewählten KünstlerInnen aus Nürnberg oder jenen, die im vergangenen Jahr im Milchhof ausgestellt haben. Kunstverein Nürnberg
- Albrecht Dürer Gesellschaft. Kressengartenstr. 2, Nbg. Di-Fr 14-18 Uhr, 
Sa/So 13–18 Uhr
u.n.V. kunstvereinnuernberg.de

michel Bestmann & Aukha 04. Dezember 2016 bis 29. Januar 2017

Vernissage: 02.12.2o16, 19 Uhr mit Live Performance und Künstlergespräch Sonderveranstaltung: 15.12. - 18.12. audiovisuelle CRT Komposition von Aukha Uhrzeiten siehe www.bbk-nuernberg.de Finissage: 29.1.2o17, 17 Uhr mit Künstlergespräch

BBK

Bis 2. April 2017

Eröffnung: Donnerstag, 1. Dezember, 19 Uhr 2. Dezember bis 12. Februar 2017

Projektraum Hirtengasse

CRT EmERgEnz

NÜRNBERG MITTELFRANKEN

Projektraum Hirtengasse Hirtengasse 3 | 9o443 nürnberg Öffnungszeiten: mi + Do 13:oo - 18:oo Uhr, So 15:oo - 18:oo Uhr und nach Vereinbarung www.bbk-nuernberg.de


116 Die Kunst der Natalie

116 Die Kunst der Natalie

Eröffnung: Freitag, 2. Dezember, 19 Uhr 4. Dezember bis 29. Januar 2017

Michel Bestmann & Aukha: CRT EMERGENZ Das Projekt CRT EMERGENZ von Michel Bestmann und Aukha basiert auf der analogen Umwandlung von Tonsignalen in audiovisuelle Muster. Sichtbar werden diese Muster auf Bildschirmröhren, die aus alten Schwarzweiß-Fernsehern ausgebaut wurden. Die Röhren wiederum werden als Installation gezeigt. Sie hängen von der Decke. Damit ist die Präsentation aber noch nicht vollständig. Denn der Ausstellungsbesucher, der Betrachter und Zuhörer zugleich ist, ist zur Interaktion aufgefordert. Zum Teil live eingespielte elektronische Klänge erzeugen kunstvolle Strukturen. Diese sich selbstorganisierenden Prozesse zwischen Klang und Bild verändern sich durch entsprechende Interaktionen des Publikums oder auch durch andere Systemeinflüsse. Zur Eröffnung gibt es eine Performance mit „4614“ sowie ein Künstlergespräch. Weiterhin sollte man sich die Sonderveranstaltungen vom 15. bis 18. Dezember vormerken. Es werden audiovisuelle CRT Kompositionen von Aukha vorgeführt. Alle Termine hierzu unter crtemergenz.blogspot.de oder facebook.com/crtemergenz. BBK Nürnberg. Galerie Hirtengasse. Hirtengasse 3, Nbg. Mi-So 13-18 Uhr u. n. V. bbk-nuernberg.de Eröffnung: Samstag, 3. Dezember, 19 Uhr 4. bis 31. Dezember

Susanne Neumann: SACRO BOSCO

Michael Seidner, Die Kammer, 2015, ca. 60 x 40 cm © und Foto: Michael Seidner

Das künstlerische Thema und zugleich Herzensangelegenheit von Susanne Neumann ist seit geraumer Zeit der Wald. Das lässt schon der Ausstellungstitel anklingen. Sacro Bosco (Heiliger Hein) ist der Name eines im 16. Jahrhundert angelegten bewaldeten Parks bei Bomarzo in Italien, der mit zahlreichen an


LEVINE ALL Statement X:

Ladislav Zajac &

Philipp Orschler, Balloons, 2015, Pigmentdruck,

112 x 83 cm,

© Ladislav Zajac/

28. Oktober 2016 bis 12. Februar Fabelwesen erinnernde Riesenskulpturen bestückt wurde. 2017 Sacro Bosco dient der Künstlerin als Ausgangspunkt für Dienstag bis Sonntag ihre Installation im Kohlenhof, in der sie sich mit verschie10 bis 18 Uhr denen medialen Mitteln dem weit zu fassenden Komplex Donnerstag Wald annähert: Wald als Mythos und Projektionsfläche, aber auch als Rohstofflieferant und Freizeitund Touris10 bis 20 Uhr musziel. Hierbei geht es der 1975 in Waldsassen (Oberpfalz)

© Sherrie Levine. Leihgeber und Foto: Privatsammlung

© Sherrie Levine. Leihgeber und Foto: Privatsammlung

SHERRIE SHERRIE LEVIN SHERRIELEVINE LEVINE AFTER AFTER ALL ALL AFTER ALL SHERRIE LEVINE, Fountain (Buddha): 6 (After Duchamp), 1996

geborenen Susanne Neumann „vor allem um die Kunst der Inszenierung von Waldeinsamkeit und Waldesnacht, von Waldesweite und Waldesrauschen mit Mitteln der Malerei und Installation“ (Pressetext). Zur Eröffnung gibt es eine Performance von Chriska Wagner. Und am Samstag, 17. Dezember, 20 Uhr geben die „Diamond Dogs” ein Konzert. NEUES MUSEUM NEUES MUSEUMNEUES MUSEUM Staatliches Museum für für Kunstverein Kohlenhof. Grasersgasse 15/21, Nbg. Staatliches Museum Staatliches fürund Design Museum Kunst Nürnberg Kunst und Design Nürnberg Kunst und Design Nürnberg Klarissenplatz Täglich 10-16 Uhr. kunstvereinkohlenhof.de Klarissenplatz Klarissenplatz 90402 Nürnberg www.nmn.de 90402 Nürnberg 90402 Nürnberg www.nmn.de www.nmn.de

SHERRIE LEVINE, Fountain (Buddha): 6 (After Duchamp), 1996

Philipp Orschler

© Sherrie Levine. Leihgeber und Foto: Privatsammlung

Ausstellung

SHERRIE LEVINE, Fountain (Buddha): 6 (After Duchamp), 1996

6

117

Oktober2016 2016 28 28.28. Oktober 1981-2016 WERKEWERKE 1981-2016 WERKE 1981-2016bisDienstag bis Februar2017 2017 12. 12. Februar bis 12 bis Sonntag

Dienstag bis 10 Sonntag bis 18 Diensta Uhr 10 bis 18 Uhr Donnerstag 10 bis 20 Uhr Donnerstag 10 bis 20 Uhr


118 Die Kunst der Natalie

118 Die Kunst der Natalie

Eröffnung: Sonntag 15. Januar 2017, 11 Uhr 15. Januar bis 12./17./23./26. Februar 2017

4. Biennale Zeichnung Mit der 4. Biennale Zeichnung erwartet alle Kunstfreunde gleich zu Beginn des neuen Jahres ein Highlight. An sieben Orten in fünf verschiedenen Städten der Region werden unter Federführung des Galeriehaus’ Nord bekannte und noch zu entdeckende KünstlerInnen vorgestellt, die sich vor allem mit dem Medium der Zeichnung befassen. Für die Auswahl zeichnet jeder Ausstellungsort selbst verantwortlich. Insofern ist auch diesmal wieder mit einem breitgefächerten Spektrum zu rechnen. Denn: „Zeichnung ist längst nicht mehr nur ein Erzeugen von Linien auf Papier. Zeichnung kann Skulptur sein und Rauminstallation, Selbstbefragung, Prozess oder Relikt einer Aktion – einfach jedes lineare Geschehen …“ (H.-P. Miksch, Kunstgalerie Fürth). Die Broschüre gibt es als Download: galeriehaus-nuernberg-nord.de Und hier die Orte und alle Beteiligten: Bis 12. Februar

Selcuk Dizlek, Ruth Loibl, Annette Voigt Kunstmuseum Erlangen. Loewenichsches Palais. Nürnberger Str. 9, Erlangen. Di-Fr 11-18 Uhr, Sa/So/Feiertag 11-16 Uhr. erlangen.de/kunstmuseum Bis 26. Februar 4. Biennale Zeichnung/Kunstverein Zirndorf: Serena Amrein, Momentaufnahme einer Ateliersituation, Schwarzes Pigmentpulver auf Wand u. grundierter Pappe, 2013 Foto: © Serena Amrein

Matthias Egersdörfer, Renate Sellesnick, Bastian Spiegel Galerie Bernsteinzimmer. Großweidenmühlstr. 11, Nbg. Sa/So 15-19 Uhr. galerie-bernsteinzimmer.de


Ausstellungen im KunstKulturQuartier MITTWOCHS von 18 bis 20 Uhr in allen Häusern EINTRITT FREI

Bis 26. Februar

Angelika Arendt Galeriehaus Nord. Wurzelbauerstr. 29, Nbg. Di/Mi 11-16 Uhr, Do/Fr 11-13 Uhr, So 11-16 Uhr. galeriehaus-nuernberg-nord.de Bis 26. Februar

Monika Bartholomé und das Museum für Zeichnung Pepa Hristova: „Qamile #1, Albania“, 2008, aus der Serie „Sworn Virgins“ © Pepa Hristova

Kunstgalerie Fürth. Königsplatz 1, Fürth. Mi-Sa 13-18 Uhr,
 So/Feiertage (außer Mo+Di) 11-17 Uhr. kunst-galerie-fuerth.de Bis 23. Februar

Günter Walter Kunstverein Erlangen. Hauptstraße 72, Erlangen. Di, Mi und Fr 15-18 Uhr, Do 15-19 Uhr, Sa, 11-14 Uhr. kunstverein-erlangen.de Bis 17. Februar

Serena Amrein MUK - Kunstverein ZirndorF in der Galerie Pinder Park. Im Pinderpark 7, Zirndorf. Do/Fr 15-18 Uhr. kunstverein-zirndorf.de Bis 12. Februar

Fredder Wanoth Städtische Galerie Schwabach. Königsplatz 29a, Schwabach. Do/Fr 11-18, Sa 10-13, So/Feiertag 13-16 Uhr. kuenstlerbund-schwabach.de Weitere Informationen findet man auch auf den jeweiligen Websites oder unter: facebook.com/BiennaleDerZeichnung

MIT ANDEREN AUGEN Das Porträt in der zeitgenössischen Fotografie bis 15. Januar 2017 Kunsthaus und Kunsthalle Nürnberg

ZWISCHEN DEN FARBEN Inge Gutbrod / Markus Kronberger bis 16. April 2017 Kunstvilla 25 JAHRE ARTOTHEK NÜRNBERG 1. Dezember bis 7.Dezember Künstlerhaus


120 Die Kunst der Natalie

120 Die Kunst der Natalie

Eröffnung: Samstag, 21. Januar 2017 22. Januar bis 23. April 2017

Jürgen Teller Der großartig unkonventionelle und inzwischen große Fotograf Jürgen Teller (*1964) wuchs im kleinen Bubenreuth bei Erlangen auf. Vor vielen Jahren zog er nach London aus, um, wie lange zu befürchten war, seiner Heimat für immer den Rücken zu kehren. Doch seit geraumer Zeit streift er wieder durch Franken, was unter anderem der Tatsache geschuldet ist, dass er eine Professur an der hiesigen Kunstakademie angenommen hat. Seine ungeschönten Werbefotografien, die er für zahlreiche elitäre Modemarken gemacht hat, sind Kult – ebenso die mitunter schonungslose fotografische Bespiegelung seiner selbst sowie seines familiären und persönlichen Umfeldes. Auch diese Bilder sind gleichermaßen bizarr und skurril. In seiner Erlanger Einzelschau strebt Teller einen expliziten Bezug zur Heimat an. Das sollte man sich anschauen. Zuvor ist noch der Kunstverein Erlangen mit seiner Mitgliederausstellung zu Gast in den Räumen des Kunstpalais. Eröffnung ist hier am Samstag, 11. Dezember, 19 Uhr. Die Schau geht bis zum 5.1.2017. Infos unter: kunstverein-erlangen.de. Kunstpalais Erlangen. Palais Stutterheim. Marktplatz 1, Erlangen. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstpalais.de / kunstverein-erlangen.de

Jürgen Teller, My Mum in my childhood room holding up a sign from school, wearing Adidas/Alexander Wang, Bubenreuth 2016 ©Jürgen Teller


Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht! Bilanz 2016: Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit dem anderen besten Stadtmagazin der Welt. Danke!

Der Straßenkreuzer ist bei 60 Frauen und Männern auf der Straße in Nürnberg, Fürth, Erlangen und Schwabach für 1,80 Euro zu bekommen. www.strassenkreuzer.info


122 claudis kino-selektion

KINO: Viel Schönes im Dunkeln Einblick in das Leben derer, die in der Öffentlichkeit stehen bietet der Kinowinter. Und da genügt ein Blick nicht. So eklig wie erhellend.

Marie Curie


123

Marie Curie Ab 01.12. // Cinecitta Marie Curie wollte heilen und helfen. Als Physikerin plus Chemikerin fuhr sie vor 100 Jahren mit dem von ihr entwickelten Röntgenwagen an die Front, um verwundete Soldaten zu untersuchen. Sie war eine forsche Forscherin, die sich nicht mit Theorie und höflichem Applaus zufrieden gab, Currie setzte um und sich dann noch selbst hinters Steuer. Obendrein hatte diese Frau eine glückliche Ehe, mit dem Mann, der an ihrer Seite arbeitete. Bis er bei einem Unfall starb. Allein unter Männern hatte sie es in Frankreich, wo sie lange lebte, nicht leicht. Allerdings geht es hier nur in zweiter Linie um Nobelpreise, die man ungern ans falsche Geschlecht verlieh. Die bodenständige Polin ist in dieser Biographie Privatfrau. Und da ist es genauso schwierig, die Gesellschaft nicht gegen sich aufzubringen. Auch heute würde nicht jeder für sie Partei ergreifen. Beim immerwährenden nebligem Grau über den Bildern kann man sich Gedanken machen über Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, ohne dass sie es sich ausgesucht haben. Wer's vorzieht, dass es auch optisch knallt, schaut lieber eine Woche später „Elvis & Nixon“, Präsident und Megastar – das rockt.

Alle Farben des Lebens AB 08.12. // Cinecitta Kennt jemand die Handy-Werbung mit dem Jungen, der lieber ein Mädchen wäre? Besagte Firma kann ich nicht leiden, aber bei der Werbung stutze ich jedes Mal, weil es irgendwie gut umgesetzt ist, auch wenn es ums Verschenken von Datenvolumen geht. Alle Farben des Lebens hat einen saublöden deutschen Titel, aber wunderbare Besetzung: Elle Fanning als Jüngste, Susan Sarandon als Oma und dazu Naomi Watts. Sie bilden einen Frauenhaushalt unter einem Dach, drei Generationen. Teenager-Tochter Ramona möchte schon seit ein paar Jahren Ray genannt werden, ihre Mutter zweifelt, doch jetzt wird es ernst – und der Testosteron-Behandlung muss auch der leibliche Vater zustimmen. Hier sieht man zunächst den Nachteil von Frauen: Sie reden alle gleichzeitig und keiner hört zu. Schlimmer jedoch: Elle Fanning ist mit dieser Rolle überfordert. Man spürt nichts von ihrem Leiden und das geliebte Skateboard wirkt an ihr wie ein Fremdkörper. Wechselt die Regie deshalb zu Mutter Maggie und deren Geschichte mit dem Ex? Komisch Thema verfehlt, da ist der Werbespot fast besser.


124 claudis kino-selektion

Kater

Kater

AB 08.12. // Casablanca Der Fluchtreflex war enorm. Ich wollte weg, keine Minute länger Kater zuschauen, aber es war ja zu spät, ich hatte gesehen, was ich nicht sehen wollte. Meine Neugier zuvor war groß, weil man nicht wusste, was da passieren sollte. Zwei schwule Musiker leben recht entspannt im Grünen, arbeiten und lieben zusammen. Kater an Bord, viele Freunde, alle harmonisch. Dann passiert etwas Gewaltiges. Es dauert einen Moment, danach ist nichts mehr wie es war. Ich hasse diesen Film, weil er einem das Urvertrauen in die Menschen nimmt. Weil es so schwer ist, das wegzuwischen. Aber wer so viel Emotionen auslöst, wie dieser Dramatiker und Regisseur aus Österreich, kann nicht so schlecht sein. Hab das fiese Ding zu Ende geschaut, rate Euch natürlich ab. Die Neugier müsst Ihr jetzt aushalten.

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki

AB 05.01. // Casablanca Im Dezember ist nicht so viel los, denn die Verleiher von Filmen zucken doch ein wenig zurück vor der galaktischen „Star Wars“Bedrohung und dem großen Drama um Brad Pitt. Ich meine seinen Spionfilm „Allied“, nicht die Scheidung. Aber wir warten gern bis Januar auf unseren finnischen Weihnachtsfilm. Olli ist ein schmächtiger Boxer aus Finnland, der in einer Gewichtsklasse unter seiner wirklichen gegen einen anderen Profi antreten soll, um den Weltmeistertitel 1962 nach Finnland zu bringen. So reden hier also mal Männer übers Abnehmen, promoten einen Kampf und dann wird es … spannend? Nein. Seltsam abwesend ist dieser Mäki. Finnen sind


125

bescheiden, ja, aber die Zurückhaltung des Boxers macht nicht nur seinen Manager nervös. In diesem schönen Schwarzweiß-Film darf man genau hinschauen, um keine Feinheit zu verpassen über das Leben in der Öffentlichkeit. Der Preis des Ruhms steht im Zentrum und wie verständlich es ist, sich nicht für den ganzen Quatsch zu interessieren. Wer will sich schon instrumentalisieren lassen, wenn er selbst sein Leben ganz gut hinkriegt. Spannender Gedanke, oder?

Die Blumen von gestern Ab 12.01. // cinecitta Fischgerichte, Blumen und Bier von gestern sind meist nicht mehr so schön anzusehen. Ja, es stimmt, ich mag keine Holocaust-Filme (mehr), aber wenn Lars Eidinger mitspielt, von schwarzem Humor die Rede ist und ein guter Mann wie Chris Kraus an den Reglern steht, schauen wir mal. Schon beim ersten Monolog bin ich begeistert. Das Ganze wird mehr ein Kampf zweier Seelen als eine geschichtliche Aufarbeitung und das ist gut. Adèle Haenel nimmt es als Praktikantin mit dem wuchtig wilden Theatermann Eidinger auf und zeigt, wie man eine Rolle entwickelt! Sie assistiert dem unbeherrschten Holocaust-Forscher und zieht mehr und mehr die Aufmerksamkeit ab von diesem Typen, der eine einzige Krise ist. Diese Figuren und ihre Dialoge sind so spannend, dass man als Zuschauer ständig neue Positionen einnimmt und doch nur Spielball eines recht genialen Mannes ist, der die Fäden von Auschwitz zur Impotenz zieht. Das ist phasenweise too much und zu simpel. Denkt man und verlässt das Kino reichlich verwirrt nach einer Psychostudie deluxe.

Die Blumen von gestern


126

Lokales Bandgeschehen Da soll mal einer sagen, in der hiesigen Musikszene tut sich nix. Neue Alben, Videos und Konzert en Masse. David Lodhi, unser Mann für Bühne und Backstage, behält den Überblick und hat ein Ohr an den Proberaumtüren der Stadt.

Smokestack Lightnin‘: Im Zeichen des Schweines

Smokestack Lightnin‘

Smokestack Lightnin‘ feiern am 23. Dezember im Zentralcafé Geburtstag und Weihnachten zugleich. Und – Ihr habt es in der Headline gelesen – haben sich einen gar vorzüglichen Titel für ihren großen Abend ausgedacht. Ganz nach curt-Geschmack! Entsprechend haben sie auf die folgenden Fragen, die sie sich selbst gestellt haben, auch nur die eine Antwort: Darum! Ach so, die Fragen: Warum den 21. Geburtstag feiern und nicht das Jubiläum ein Jahr vorher? Warum die glorreichen Sieben verehren und nicht die 18 Kämpfer aus Bronze? Warum lieber Peking-Ente als Weihnachtsgans? Jedenfalls haben Smokestack Lightnin‘ das Licht der Welt 1995 in Schwabach erblickt und viel Großartiges, von Begleitband des Ärzte-Trommlers Bela B. über den Kulturpreise (sowohl der Stadt Nürnberg als auch des Bezirks Mittelfranken) und Touren durch sämtliche Abendländer hin bis zur Platzierung ihrer Songs in diversen US-Indie-Filmen auf dem Kerbholz. Das wird hier und heute ausgiebig gefeiert und zwar zu Recht! Mit dabei ist das Ska- und Reggae Orchester Die Präsidenten als Support und DJ Matschi vom Großen Rock&Roll Schwindel, der sich um die Aftershowfeierei kümmert. Bleibt uns im Prinzip nur eines: curt gratuliert! Und zwar von Herzen! smokestacklightnin.de


127 Heimatmelodien

My New Zoo: neues Album Kurz nach Redaktionsschluss der letzten curt-Ausgabe im Z-Bau: Die vier Pferdeköpfe von My New Zoo feiern den Release ihres neuen Albums „Rillen“. Ihr ahnt es, die singen jetzt auf Deutsch. Die dazugehörige Single „Mit der Nacht“ wurde mit einem fluffigen Video versehen und klingt mehr nach Pop als nach Rock mit Pferd, was aber jetzt nicht heißt, dass das nicht gut ist. Alles Weitere: mynewzoo.de

New Female Glory Am Samstag, 3. Dezember, steigt unter diesem Namen ein Abend im Quibble, den wir gut finden. Gut deshalb, weil sich hier vier Bands mit Frontfrau vorstellen und zeigen, dass auch die härteren musikalischen Genres nicht unbedingt Männer-dominiert sein müssen. Live on stage: Alveole (New Crossover), A Gourgous Machine (Metal, Goth), Silent Sentinel (Hard Rock) und Silpha & The Corpseboners (Rock, Goth). quibble.de

Bandkarussell im MUZ Club 5 Bands, zwei Bühnen, so die Ansage zur Dezember-Ausgabe der Reihe für die lokale Bandszene. Dabei stellen The Same (RetroRock), The Black Elephant Band (Singer / Songweiter), My Hero (PopPunk), Angelballs (RockPop) und the Schmidtlingers (Rock) ihr Können unter Beweis, der Eintritt ist schön schmal, kann man also kaum was falsch machen. Ach ja, Termin ist der 8. Dezember. musikzentrale.com

Akankha Benefizkonzert

Für jede Platte der richtige Spieler

Zum insgesamt 7. Mal findet das Benefiz-Konzert des Vereins, der sich ehrenamtlich zugunsten eines Schulprojektes in Bangladesh engagiert, am 9. Dezember im MUZ Club statt. Natürlich mit Livemusik. Und die kommt von The Dehydrators (High Energy Rock&Roll) und Megaphon (Reggae, HipHop, Funk). Der Eintritt ist auf Spendenbasis, alle Erlöse gehen an das Schulprojekt. akankha.de To n t r ä g e r & H i F i

färberstraße 44 / nürnberg mo-fr 12-19 uhr / sa 11-18 uhr www.mono-ton.eu


128 Heimatmelodien

Acoustic Glühweining 3.0 Am 10. Dezember steigt in der Luise die alljährliche Benefiz-AkustikGala, deren Einnahmen zu 100% in die hauseigene Flüchtlingsarbeit gesteckt wird. Und da ist eure Kohle wirklich ausgezeichnet aufgehoben! Live sorgen The Linskeys, Cornered Mind, Stefan Beranek, The Black Elephant Band und Brickwater & his Jens Hold Band für den richtigen Ton. Zwischen den Auftritten der Bands tragen die Blockdichter Texte zum Thema „Flucht“ vor. Der Eintritt ist auf Spendenbasis! luise-cultfactory.de

Weihnachtswahnsinn mit Radio Z Die öffentliche Weihnachtsfeier von Lokalen Leidenschaften und Radio Gays (beide Radio Z) steigt am 16. Dezember im MUZ Club und der Eintritt ist frei! Spitzen Ansage, dazu auf der Bühne unter anderem die Trällerpfeiffen (Schwulenchor), Crispy Jones, Karin Rabhansl und The Black Elephant Band und fertig ist das tiptop Prä-Braten-Verdauungsprogramm. radio-z.net

Newcomer Gig #1 Pünktlich zum 40. Jubiläum des Newcomer Festivals, das 2017 gefeiert wird, gibt’s im E-Werk in Kooperation mit dem Blog / OnlineMag „Sound Of My City“ eine neue Konzertreihe: Die Newcomer Gigs. Einmal im Monat präsentieren sich drei Bands aus der Region, der musikalische Schwerpunkt kann dabei unterschiedlich sein. Zum Debüt am 17. Dezember gibt’s musikalische Feinkost mit Hanna Sikasa und Hanna Grosh – irgendwo zwischen Folk, Jazz und Popnoir. Die dritte Band des Abends: folgt. e-werk.de

Am 23. Dezember geht’s im Club Stereo ins Zusatzkonzert und es sei Euch geflüstert, dass auch dafür bereits mehr als die Hälfte aller Karten weg ist. Also schnell im Vorverkauf zuschlagen. Im Anschluss ans Konzert gibt’s beim Stereo X-Mas Abend übrigens Indie satt, mit freiem Eintritt für alle KonzertbesucherInnen. meandreas.com

la-boum feiern Weihnachten Man soll ja mit liebgewonnenen Traditionen nicht brechen. Machen Nürnbergs Ska-Indie-Gypsy-Folk-Lieblinge auch nicht, sondern laden natürlich auch dieses Jahr zum legendären Weihnachtskonzert, inklusive Polonaise, Verlosung und Hochzeitsstrauss (Hilfe!). Für den 26. Dezember im Club Stereo gibt es nur Abendkasse, Einlass ist um 20 Uhr, wir empfehlen frühes Kommen. Zur Aftershowparty hat sich übrigens Monsieur Beretton (Zirkus Beretton) angekündigt. la-boum.de

Christmas´ Finest – so das Motto für den 27. Dezember im Hirsch, wo die beiden Nürnberger Urgesteine Shiny Gnomes (Psychedelic Rock) und The Truffauts (frankophiler IndiePop) im Doppelpack mit Euch feiern. shinygnomes.de

Dizzy Whizzards: Album-Release Die Nürnberger Hip-Hop Crew feiert ihr selbstbetiteltes Album am 7. Januar im MUZ Club, als Ehrengäste mit dabei sind Tinstar (Nürnberg) und Terra Pete (Berlin). Auf den Punkt gebracht: Zahlenmystik statt Versace-Swag, Zaubertränke statt Hustensaft, Boom Bap statt Trap. facebook.com/DizzyWhizzards

Me & Reas: Zusatzkonzert

Haloroid: EP Release

Nachdem die von curt präsentierte Show der Nürnberger IndieFolk-Helden Anfang November Wochen im Voraus ausverkauft war, was natürlich nur an unserer Präsentation gelegen hat, wird nachgelegt. Zum Glück!

Die Nürnberger Postgrunge-Band steht am 14. Januar im MUZ Club auf der Bühne und feiert seine Debüt-EP „RepeatRepeatRepeat“. Wer auf einen stilsicheren Mix aus den Foo Fighters, Biffy Clyro und


129

Placebo steht, ist hier richtig. Als Support eröffnet das Fürther Alternative-Duo Mrs Flow & Mr Go den Abend. haloroid.com

winter NüRNBERG

StraSSenkreuzer CD: Verlosung Die mittlerweile 15. Edition der beliebten Compilation mit aktuellem Nürnberger Liedgut ist seit November erschienen und wieder vollgepackt mit (zum Teil exklusiven) Werken ausgesuchter Bands und Musiker aus dem Großraum Nürnberg, von Folk über Blues und Elektro bis Indie-Rock, u.a. von Oh Lonesome Me, Code Canary, The Trés Biens, Cisco Pikes, The Same, #zweiraumsilke, Miasin zam, Boat Shed Pioneers, Point & die Spielverderber und Hillman‘s Blues Band. curt verlost 10 Exemplare: Mail an gewinnen@curt. de, Stichwort „Straßenkreuzer“. Einsendeschluss ist der 15. Dezember. Übrigens ist der Sampler auch ein vortreffliches Weihnachtsgeschenk, mit dem Ihr doppelt Gutes tut: 7 Euro gehen als direkte Unterstützung an die (meist langzeit-) arbeitslosen Männer und Frauen, die den Strassenkreuzer nebst CD verkaufen! strassenkreuzer.info

SAMSTAG + SONNTAG

10.+ 1 1. DEZ. 2016 12 - 20 UHR · KÜNSTLERHAUS Königstraße 93 · 90402 Nürnberg

www.winterkiosk.de Eintritt 5,- Kinder bis 14 Jahre frei


130 Club- & Konzertgeschehen

Anne Haigis. Foto: H.P. Wild

Bbou

Louise Distras

Egotronic

Adulescens

Sondaschule

17hippies. Foto: schmidt-schliebener


131

curt fühlt sich disco und lIebt Konzerte! Autor Micha Klang sagt Euch, wo in den Musikstätten der Stadt der bass stampft oder die Gitarren schrammeln!

We Are RegionaleEigenArt Freitag, 02.12. // Desi Für diese Fete zeichnet sich ein Netzwerk aus Künstlern, DJs und Tänzern verantwortlich. Zum ersten Mal lassen sie sich selbst, ihre Klänge und die Energie des gemeinsamen Moments aus Musik und Kunst auf die Öffentlichkeit los. Die Aufregung ist dementsprechend groß. Die Vorfreude ebenso. Es gibt Musik aus den Bereichen House und Techno, u.a. von Adrian Age (Critical Rec). Außerdem stiftet ein Dekoexperte Leckereien fürs Auge.

Robin Verheyen Quartett Montag, 05.12. // Tafelhalle Robin Verheyen stammt aus Belgien, ist aber mittlerweile in New York zu Hause. Am Saxophon gilt er als großer Meister und erfährt eine Art Heiligenverehrung. Bei seinem Gastspiel präsentiert der Jazz-Komponist sein aktuelles Album „A Look Beyond (Cap-Vert Illuminations)“. Das Werk ist stark von Verheyens Reisen durch den Senegal und der langjährigen Beschäftigung mit der Musik des französischen Komponisten Olivier Messiaen inspiriert.

10 Jahre Disko 2000

Louise Distras

Samstag, 03.12. // Club Stereo Eigentlich war das Ende der „Disko 2000“-Reihe beschlossene Sache. Bei einem tränenreichen Abendessen entschieden Haui und Litti vor einiger Zeit, das wohlverdiente Regular in Rente zu schicken. Doch in den Köpfen der beiden Aufleger fand ein Umdenken statt. So wird der Party-Dino zur Weihnachtszeit zu einer ultimativ letzten Zugabe laden. Wie immer gibt es eine Mischung aus Indie, BritRock, ElectroPop sowie alle möglichen Classics aufs Öhrchen.

Mittwoch, 07.12. // Kunstverein Louise Distras ist eine junge, wütende Punk-Rockerin. In ihrer britischen Heimat gehört sie dem Anti-Establishment an und gilt als ein Aushängeschild des Genres. Ihr Gespür für gutes Songwriting zeigt sich auf dem aktuellen Album. Fast jede Nummer avanciert zu einem Hit. Auch live weiß die Britin Eindruck zu schinden. Ob mit oder ohne Band im Rücken. Dass dem so ist, werden die Besucher ihres Konzerts im Z-Bau erleben.

Sondaschule

Freitag, 09.12. // Club Stereo Aus dem bayerischen Aichach im Regierungsbezirk Schwaben stammt die Gruppe Adulescens. Seit 2011 komponieren die jungen Musiker sehr ansprechende und detailverliebte Indie-Musik, die sie mit Post-Punk und elektronischen Ingredienzien aufhübschen und anreichern. Das Debüt-Album steht seit Oktober zum Verkauf bereit. Beim Auftritt im Stereo erhält die Gruppe Unterstützung von Like Lovers. Die machen übrigens auch keine all zu schlechten Tunes.

Sonntag, 04.12. // E-Werk Aus den Tiefen des Ruhrpotts sind die werten Herren der Sondaschule einst emporgeklommen. Um die Jahrtausendwende finden sich die Rude-Boys in Mühlheim zusammen. Soundtechnisch orientiert man sich an den Klängen der Bands NOFX, Rancid und The Mighty Mighty Bosstones. Nach der Debüt-EP „Lieber einen paffen“ und vier Folge-Alben stellen die Ska-PunkMacher mit „Schön kaputt“ gerade das neue Tondokument vor.

Adulescens


132 Club- & Konzertgeschehen

Not Not House Freitag, 09.12. // Zentralcafé Hier kommen traditionell Ambient, Drone, experimentelle Musik und verschiedene Facetten von House und Techno auf die Plattenspieler. So auch bei der Dezember-Edition. Stargast dieser Runde ist die in Montreal lebende Künstlerin Marie Davidson. Nach mehreren Koops mit anderen Artists kümmert sich Davidson nun vermehrt um ihr Soloprojekt. Ihre Musik klingt düster und schwingt zwischen tiefem Techno und fragilem Pop hin und her. Das güldene Schleifchen um ihre Tracks bildet dabei ihre Stimme, die sie bei Bedarf einsetzt.

Solidarity ain‘t nuthin‘ to fuck with! Freitag, 09.12. // Desi Die Berliner Electropunk-Truppe Egotronic releast auf dem angesagten Audiolith-Label. Im Dezember reist das Ensemble gen Desi. Dort versorgen die Musiker die Gäste mit ihrem typischen 8-Bit-Sound. Auf diese Grooves rappen schließlich Profis des Sprachgesangs wie Der Admiral, Pöbel MC und Cheddar Mike. Auch regionale Wortakrobaten klinken sich mit ein. Nach dem Konzert steigt eine Aftershow-Fete, die von Spezial-K organisiert wird.

Boing Bum Tschak Samstag, 10.12. // Z-Bau Im Dezember geht im Roten Salon Nürnbergs neue Indie-Disco auf Sendung. Die Ex-Hellfire-Club-Crew kümmert sich um die Beschallung. Erwarten darf man einen extravaganten Genre-Mix aus Indie, Northern Soul, Wave, Rave, Disco, Trash und Post-Punk. Somit dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Fette Henne Samstag, 10.12. // Haus33 Der Gockel ruft und alle folgen ihm. Lukas Frauenknecht, Tuncay und Mein Freundchen bestellen die Hühner in die Hütte 33. Dort schüttelt der aus Berlin herbei eilende Krink ein Techno-Live-Set aus dem Arm. Drum herum beliefern die

Veranstalter sowie die Kollegen von Dubworxx interessierte Ohrenpaare mit adäquater Vierviertelmucke frei Haus.

La Grande Lo-Fi Dienstag, 13.12. // Gostner Im Loft verrichten vier apokalyptische Songwriter ihren Dienst. Beagle, Basti Pirk, Peter Laut und Mark Timmis singen verträumte, eckige und kantige Lieder. Na, sie tun eben das, was Songwriter so tun. Das Publikum hört ihrem Treiben wie gebannt zu, staunt und spendet schließlich Applaus.

The Sandbox Josephs Donnerstag, 15.12. // Kerns Paare Für die heiße Sohle aufs Parkett seid Ihr hier genau richtig. Nicht nur weil die drei Herren aus Pegnitz County mit Lapsteel, Dobro, Banjo und Mandoline einen Sound aus CountryNoir, Bluegrass, Gospel und Folk zelebrieren. Wem vor Ort die Schuhe durchbrennen, kann sich gleich bei Andreas Kern nach neuen Exemplaren umschauen. Praktisch!

NBG Grooves Festival Freitag, 16.12. // Z-Bau In Zusammenarbeit mit dem Studio Eins e.V. präsentiert das NBG Grooves Festival die Highlights der Szene auf drei Floors im gesamten Z-Bau. Im Roten Salon stehen Liveacts und DJs ihren Mann. Halle und Galerie duften nach House, Techno und Dubstep. Dabei: Die Residents von Dubworxx, Beatbetrieb und anderen lokalen Reihen.

Bucovina Club Samstag, 17.12. // Künstlerhaus Muss eine Institution wie der Bucovina Club noch irgendwem erklärt werden? Nein. Eigentlich nicht. Denn seit über zehn Jahren mobilisiert die von DJ Shantel ins Leben gerufene Reihe Monat für Monat die Massen. Die Sause für alle Balkan-Beats-Anhänger ist ein echter Publikumsmagnet. Kurz vor


133

Weihnachten geht es in die nächste Runde. Ein prall gefüllter Festsaal im Künstlerhaus ist nicht nur wahrscheinlich, sondern ziemlich sicher.

3 Jahre Kukuvaja Samstag, 17.12. // Kulturkellerei Drei Jahre Kukuvaja werden in der KulturKellerei gebührend gefeiert. Ein großes Aufgebot fränkischer Beatschubser aus den Bereichen House und Techno unterhält auf zwei Floors Gäste und Barpersonal gleichermaßen, u.a. Andreas Stefi (Nachtschatten), DJ Blizzi (Zigeuner Glück), Alauxen, Peter Wolf und mina LOKO. Einer gelungenen Geburtstagsfete steht somit nichts mehr im Wege.

Kiss Klub feat. Marek Hemmann Freitag, 23.12. // Rakete Marek Hemmann gastierte 2004 zum ersten Mal in der Rakete. Das ist verdammt lang her. Seither hat sich im Leben des Thüringer Brillenträgers einiges getan. Aus dem schüchternen Buben wurde ein erwachsener Mann, der seinen Tech-House-Sound über die Jahre konsequent weiter verfeinert hat. Seine Tracks laufen nun im Radio, sie füllen Dancefloors weltweit und manchmal, ja, manchmal fühlt sich das für Marek wie in einem wunderschönen Traum an. Doch es ist die Realität. Marek Hemmann ist ein Superstar der Electro-Szene.

Last Christmas Freitag, 23.12. // Terminal90 Die große Terminal Weihnachtsfeier am Tag vor Weihnachten zum Feiern, Tanzen und vor dem Fest nochmals alle seine Freunde Treffen. Für den festlichen Soundtrack holt DJ Falco Partykracher aller Zeiten aus seinem Plattenkoffer, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist. Auch die Glühwein-Bar auf der Open-Air-Terrasse ist geöffnet, Getränke-Specials werden kredenzt, Geschenke werden unter allen Gästen verlost und noch einiges mehr. Lasst Euch überraschen!

Marek Hemmann


134 Club- & Konzertgeschehen

Schwarze Weihnacht Samstag, 24.12. // Cult Club Gewöhnlich Weihnachten feiern kann jeder. Dabei gewöhnliche Weihnachtslieder singen auch. Für alle, die sich auf der Suche nach einer etwas anderen Weihnachtsfeier befinden, gibt es im Cult Club am Heiligabend die Schwarze Weihnacht. DJ Micha, erfahrener Mann aus guten, alten Boot-Zeiten, versorgt anwesende Seelen mit allen Variationen der dunklen Musikrichtungen. Kollege Frank ist ebenfalls mit von der Partie und tut es ihm gleich.

Thekenschlampen Dienstag, 27.12. // Mach1 Die Angst geht um. Unter Gastronomen wie auch unter dem gemeinen Partyvolk. Der Grund liegt wie so oft auf der Hand. Kurz nach den Feiertagen steigt die Weihnachtsausgabe der Thekenschlampen-Sause. Und die ist bekanntlich seit Ewigkeiten legendär! Das Fest für alle Trinkfreudigen, Bartänzer, Barflies & Bartender ... nimmt keine Rücksicht auf Verluste. Bist Du erst mal dort, gibt es kein Zurück und vor allem kein Entrinnen.

Jamaram Mittwoch, 28.12. // E-Werk Die Süddeutschen sind echte ReggaeHeroen. Seit sechzehn Jahren schreiben sie Lieder und haben in dieser Zeit unglaubliche 1.500 Auftritte absolviert. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in halb Europa und in allen möglichen Ecken rund um den Globus haben sie schon ihre Visitenkarte hinterlassen. Kurz vor dem Jahreswechsel beschallt die Band, die neben Reggae auch Ska und Latin im Repertoire hat, das E-Werk. Mehr oder weniger ein Heimspiel.

Tanz in den Winter Donnerstag, 05.01. // Parks Kaum ist der Promillepegel wieder im Toleranzbereich angelangt, lädt das Parks schon zur ersten feuchtfröhlichen Sause des neuen Jahres. DJ Carlos serviert die knackigsten Lieder der letzten drei Dekaden. Im zweiten Raum stillt Kollege Lasse

die Gelüste der House-Fraktion. Bis Mitternacht geht ein warmer Begrüßungsdrink aufs Haus. Weil auf der Seeterrasse ein Profi hinterm Grill steht, finden Hungrige dort ihr Glück.

Dies Das w/BBou Freitag, 13.01. // Z-Bau Bbou ist ein bayerischer Poet. Seit einer Dekade hält der Rapper das Mikrofon ganz fest in der Hand. Bevor aus ihm ein Mundart-Dichter wird, verfasst er das, was er zu sagen hat, auf Hochdeutsch. Doch frei nach der goldenen HipHop-Regel „Keep It Real“ beschließt Bbou schließlich, im bayerischen Dialekt weiter zu rappen. Mit aktueller Scheibe unterm Arm geht es in den Roten Salon. Nach dem Konzert findet eine Aftershow-Party mit verschiedenen DJs statt.

17 Hippies Dienstag, 24.01. // Hirsch Man könnte es sich jetzt sehr einfach machen und die Musik von 17 Hippies lapidar als Weltmusik titulieren. Doch die Kompositionen des Berliner Ensembles sind viel mehr als das. So finden sich Elemente des Rock und Pop ebenso in den teilweise instrumentalen Songs. Auch französischer Chanson und amerikanischer Folk durchzieht die Produktionen der 17 Hippies. Mit dreizehn bislang veröffentlichten Alben im Schlepptau reist der vielzählige Trupp im Januar gen Hirsch.

Anne Haigis Freitag, 27.01. // Jegelscheune Mitte der 80er sang die Rottweilerin mit Jazzgrößen wie Wolfgang Dauner und hatte kommerziellen Erfolg mit ihrem auf deutsch gesungen Album „Anne Haigis“, Auftritte bei der „Hitparade“ und „Wetten dass ...?“. Ein paar Jahre später arbeitete sie sogar mit Melissa Etheridge in L.A. Eine vielseitige Karriere, die ihr ihre außergewöhnliche Stimme ermöglicht, mit dem sie das breite Feld von Rock über Blues bis hin zu Gospel und Folk bespielen kann. curt verlost 3x2 Tickets auf www.curt.de!


135 Tonträger, Neu

Neue Musik, von curt verhört kurz besprochen und sanft gestreichelt von tommy Yamaha!

Hyphen Hyphen: Times (Parlophone ++ 18.11.) Hyphen Hyphen ist ein ganz frisches Pop-Ding aus dem Süden Frankreichs, das mir ein wenig zu überladen daherkommt. Zu viel Pathos, zu viel Schmerz, obwohl die meisten Songs durchaus ihre Momente haben. Mal sehen, ob sich das in der kalten Republik durchsetzt. Pop, Nizza, Musical.

DJ Shadow: Endtroducing 20 Years Deluxe Edition (Island ++ 28.10.) Vor 2 Monaten durfte ich über das neue Album von DJ Shadow berichten und musste natürlich auf sein Meisterwerk „Endtroducing“ verweisen. Hier kommt jetzt die 20th Anniversary Edition und jeder, der wissen will, was von was kam, sollte sich diese Lehrstunde in Sachen instrumentalem Hip-Hop nicht entgehen lassen. Hero, Beats, Cuts.

Maeckes: Tilt (Vertigo ++ 21.10.) Deutscher Hip-Hop – next level. Maeckes macht alles richtig. Er zeigt, dass klug und smart auch sehr cool sein kann. Das ist sowohl musikalisch, als auch und vor allem textlich überragend. Ich wünsche mir sehr, dass dieses Album eine Menge Aufmerksamkeit bekommt – verdient wäre es. Next, Level, Shit.

Soft Hair: Soft Hair (Domino ++ 28.10.) Hahaha, was ein Album! Wer wissen will, was der Kopf von Late Of The Pier jetzt so macht, sollte hier mal reinhören. Musikalisch kann man das Ganze unter Psychedelic Pop einordnen. Getragen wird diese Gebräu von viel Ironie und einer großen Merkwürdigkeit. Das macht viel Spaß. Helium, Funk, Pop.

Lambchop: Flotus (City Slang ++ 04.11.) Um etwas so Uncooles wie den Autotune Effekt wieder salonfähig zu machen, müssen schon die ganz derben Größen der Musikwelt angreifen. Dass es allerdings Bon Iver und jetzt auch noch Lambchop sind, war kaum vorherzusehen. Und was soll ich sagen – dieses Experiment ist Lambchop mehr als gelungen. Großartig. Fast, wie, immer.

Brandt Brauer Frick: Joy (K7 ++ 28.10.) Das vierte Album von BBF klingt nach BBF. So weit so gut. Das Projekt hat sich noch ein wenig mehr in Richtung Song verschoben und könnte eigentlich mittlerweile auch als echte Band durchgehen. Ich finde es sehr fade. Aber über Geschmäcker lässt sich ja trefflichst streiten und deshalb einfach mal reinhören. Trommel, Techno, Pop.


136 eventkalender ...

DONNERSTAG, 01.12.2016

Ludwig Erhard Symposium

Tipp! Lesung. Vortrag. Messe. Bildung. Business

Messezentrum 09h Komplett von Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der FAU organisierte zweitägige Konferenz für generationen-übergreifenden Wissensaustausch und fachlichen Diskurs mit knapp 60 renommierten Referenten, darunter Winfried Bausback, Wolfgang Clement, Christian Gansch, Günther Oettinger uvm.

DIE RAKETE - PERLE DES SÜDENS DEzEmbER 2016

fr 02.12. sa 03.12. so 04.12. fr 09.12. sa 10.12. so 11.12. fr 16.12. sa 17.12. so 18.12. fr 23.12. sa 25.12. so 26.12. do 30.12. fr 31.12.

mooNbootica re.YoU JetLag barNt kobosiL JaetLag recoNdite, rNdm, UcHi cLaPtoNe, Nico stoJaN, daVid dorad afterPartY marek HemmaNN oskar offermaNN saNtÉ resideNt NigHt Lee VaN doWski, La fLeUr, mARKUS FIX, SOUKIE & WINDISH

dierakete.com - NürNberg

Katrin Bauerfeind: Hinten sind Rezepte drin CURT präsentiert: Lesung.

E-Werk 20h Saal // Vom Wahnsinn eine Frau zu sein: Geschichten, die Männern nie passieren würden.

René Marik

Tipp! Comedy. Kabarett. Show.

Heinrich-Lades-Halle 20h Maulwurfn, Herr Günther Falkenhorst oder Eisbär Kalle hat der Puppenspieler bestimmt im Gepäck dabei. curt vergibt Tickets!

Phil & Lunch

Konzert

Jurassic Park Live

Konzert. Kino

Meistersingerhalle 19:30h Der OriginalFilm auf Großbildleinwand mit Live-Orchester.

Premiere: Vivaldi Verses Tanz

Tafelhalle 20h Der schottische Choreograf und Tänzer Malcolm Sutherland, der bis 2015 in der Compagnie Goyo Monteros am Staatstheater Nbg tanzte, widmet sich für einen Tanzabend den Arien Antonio Vivaldis.

Live@Klüpfel

Konzert

Klüpfel 20h Lokale und Nachwuchsbands stellen sich vor. Heute mit Lonely Spring (Post-HC) und Words Of Revolt (HC).

Roman Klobe Trio ft. Jan Prax Konzert

Tante Betty Bar 20h Jazz-Formation.

Comedy-Mix

Comedy. Kabarett

KulturKellerei im KuKuQ 20h Bühnensport mit Comedy bis Kleinkunst. Der Eintritt ist frei, dennoch geht ein Hut für die Künstler rum.

Offene Jazz-Session

Konzert

Germanisches Nationalmuseum 13h Im Café spielt das Orchester der Staatsphilharmonie Nürnberg klassische Musik zum Verweilen und Geniessen, genau eine Mittagspause lang.

Babylon Kino, Kellerbühne 20h Eröffnet von Bossa Project, anschließend wird zum „Einsteigen“ und Mitspielen geladen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erlaubt.

MC Bomber

Konzert

Unzucht

Hartmann

Konzert

Z-Bau 19h Galerie // Der Berliner Rapper steht seit 2016 beim Frauenarzt-IndependentLabel Proletik unter Vertrag. Der Cult 19:30h Sänger und Gitarrist Oliver Hartmann trat mit seiner Band schon vor Toto, Mother‘s Finest und Uriah Heep auf.

Rooftop Stories

Konzert. Lesung.

Neue Mitte Fürth 19:30h Das Fürther Autorenduo „Die Schaffenskrise“ und die Fürther Poetry Slammerin Lara Ermer Künstler laden ins Café der Bibliothek zu Prosa, Lyrik oder Spoken Word von jungen Autorenund Musikern. Eintritt frei.

Konzert

Hirsch 20h Mischung aus melodischem Dark Rock, Metalriffs und Industrialsounds.

Pannebierhorst

Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 20h Rüdiger Bierhorst, vielen bekannt als Mitglied der „Monsters of Liedermaching“ und Sven Panne, Kultpianist aus Hamburg, die sich zu einem der unterhaltsamsten und melodischsten Duos der deutschen Liedermacherszene zusammengetan haben.

Ryley Walker

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // US-FolkMusiker Ryley Walker und "guitar wunderkind".


137 ... updates auf www.curt.de

Fattouch Band

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Festsaal // Internationales Musikprojekt mit Künstlern aus Syrien, Rumänien und Frankreich, inspiriert vom Sound ihrer Heimatländer.

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt. Heute: Seaben (Acoustic-Pop) und Alex Perez (SingerSongwriter).

B2B – Nachtanz

Disco. Party

Go Gitarre! Go!

Disco. Party

E-Werk 22h Tanz-Werk // Techno, Tech House und Minimal. Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei.

FREITAG, 02.12.2016

Release-Party zum Malbuch von Jim Avignon CURT präsentiert!

Party. Kunst. Familie. Freizeit. DJing

MUZ Club 22h Der Multikünstler und curtBuddie Jim Avignon realisiert wunderbare, kostenlose Malbücher für Flüchtlingskinder und bedürftige Kids. Großartig - wir sind dabei! Jim Avignon kommt selbst zum Mitfeiern und kümmert sich mit seinem langjährigen Freund Stefan Wagner um das musikalische Wohlbefinden. Eintritt frei!

R AU S C H G O L D 31.12

Ludwig Erhard Symposium

Tipp! Lesung. Vortrag. Messe. Bildung. Business

Messezentrum 09h Komplett von Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der FAU organisierte zweitägige Konferenz für generationen-übergreifenden Wissensaustausch und fachlichen Diskurs mit knapp 60 renommierten Referenten, darunter Winfried Bausback, Wolfgang Clement, Christian Gansch, Günther Oettinger uvm.

VA N PA R A N O I A | VO N B A L LO N BERKLIN | DANIEL SINGER SA & SO AFTERHOUR AB 06:00 UHR W W W.WA S C H S A LO N . C LU B


138 eventkalender ...

Soulweekender Tag 1

Feine Sahne Fischfilet

CURT präsentiert: Disco. Party

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Zentralcafé // „The finest in rare Northern & Modern Soul“ heißt es auch dieses Jahr, wenn sich die europäische Soulszene zu einem der dienstältesten Soulweekender auf dem europäischen Kontinent einfindet. Präsentiert von curt!

Bird Berlin - die Aftershowklatsche Tipp! Disco. Party.

Z-Bau 23:59h Galerie // Unser LieblingsDisco-Kugel Bird Berlin höchstselber gestaltet die offizielle Aftershowparty zum Feine Sahne Fischfilet-Konzert.

LandWeihnacht

. Familie. Freizeit. Markt. Messe. Essen. Trinken

Landgut SchloSS Hemhofen 16h Aussteller bieten ihre Schätze von Kunsthandwerk über Weihnachts-Dekoration bis Schmuck und Accessoires an, drumherum ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein von Posaunenchor bis Streichelzoo, von BioGlühwein bis Winterschmankerl.

Mr. Irish Bastard

Konzert

Club Stereo 19h Nach den Exzessen von fast 500 Konzerten in 8 Jahren in 16 Ländern, von Deutschland über die Ukraine bis nach China und Japan, heißt es auch in der Klaragasse „Drink Another Day!“ aus den Münsteranern Irish Folk Punk-Kehlen. Support: TIR Nan OG.

Vernissage: CRT Emergenz

Kunst.

BBK Nürnberg Mittelfranken e.V. 19h Eröffnung mit Live Performance von „4614“ und Künstlergespräch des Projekts von Michel Bestmann und Aukha, basierend auf dem Konzept der analogen Umwandlung von Tonsignalen in audiovisuelle Muster mittels Bildschirmröhren (CRT) alter schwarz-weiß Fernseher.

Friday Feeling

Bar. DJing

Schmelztiegel 19h Start ins Wochenende mit Partymusik.

Konzert

Z-Bau 20h Saal // Das Konzert ist bereits AUSVERKAUFT!

Rolf Miller

Comedy. Kabarett

Stadthalle Fürth 20h Zuletzt erhielt der „konsequenteste Minimalist auf deutschen Kabarettbühnen“ den Deutschen KabarettPreis für seine komponierten Stammelsymphonien.

John Allen And The Black Pages Konzert

E-Werk 20h Kellerbühne // Mischung aus melancholischer Ballade und kraftvollem Indie-Rock gepaart mit Allen’s unverwechselbar Reibeisenstimme. Support: Ducking Punches und The Lion And The Wolf.

All killer no filler Vol. II Konzert

Luise 20h Punkrock galore mit den Bands Building Everland, AberHallo, Split Point und Torrential Rain.

Comedy-Mix

Comedy. Kabarett

Volker Heuken Sextett

Konzert

IdEAL CRASH

Disco. Party

Raumschiff Fewa

Moop Mama

Konzert

Z-Bau 22h Roter Salon // Nach einer Dekade der Abstinenz kehrt Nürnbergs Indie-Disco mit dem originalen DJ-Dream-Team Nico und Andreas zurück. E-Werk 22h Saal // Bläser, Beats und Rap mit Münchens Urban Brass Band.

Depeche Mode & more

Disco. Party

Konzert

FKK Rocknight

Konzert

Kopf & Kragen (im OTTO) 20h One Car Limited, 3 Times Twisted, Shoot The Day Down und Saint Astray.

Soul Alldayer

Tipp! Essen. Trinken. Bar. DJing

D.I.A.S.

Soulweekender Tag 2

Disco. Party

E-Werk 22h Tanz-Werk // Goa-Rave mit bunten psychedelischen Geräuschen aller Art.

Mitte Soundbar 23h Für den Spaß an der Bewegung sorgen die DJs Lara und Lutz mit Musik von Techno bis House.

Kulturladen Zeltnerschloss 20h Deutsche und internationale Weihnachtslieder vertraut und doch völlig neuartig in jazzverwandter Manier.

SAMSTAG, 03.12.2016

Blok 14h Im Rahmen des Nürnberger Soulweekenders findet auch wieder der Alldayerstatt, neben feinstem Soul gibt's Kaffee und Kuchen. Eintritt frei.

The Bones

Stefan Grasse Trio

Disco. Party

Waschsalon 23h Gesteuert wird das technoide Raumschiff von den Waschtronauten Durch Dick und Dünn und FoxXxer. Inklusive Afterparty ab 6 Uhr.

Der Cult 22h Jede Menge New Wave und Synthie-Pop von Gast-DJ Padrigg und DJ Micha, der bestimmt noch den einen oder anderen Boot-Klassiker dazulegt.

Freitagstanzvergnügen

Hirsch 20h Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten Geschichte gelten die Schweden als Aushängeschild in Sachen härterem Punk- und Rock&Roll. Support: Teenage Bottlerocket, The Generators.

Disco. Party

Die Rakete 23h Die vorweihnachtlichen Abfahrten mit den beiden Übergröße-Schuhträgern aus dem Norden haben Tradition in der Rakete. Den Rest zum Steilgang gibt´s von den Residents auf die Ohren.

E-Werk 20h Kellerbühne // Comedians aus ganz Deutschland stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.

Konzert

Moonbootica

Jazzstudio Nürnberg 21h Die farbenreichen, lyrischen aber auch energievollen Kompositionen mit Ohrwurm-Potenzial portraitieren verschiedene Orte, Stimmungen und Emotionen Portugals.

Disco. Party

Indie Klausur

Disco. Party

CURT präsentiert: Disco. Party

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Zentralcafé // „The finest in rare Northern & Modern Soul“ heißt es auch dieses Jahr, wenn sich die europäische Soulszene zu einem der dienstältesten Soulweekender auf dem europäischen Kontinent einfindet. Präsentiert von curt!

10 Jahre Disko2000

Tipp! Disco. Party

Club Stereo 23h Studentensause mit Indie, Alternative, Classics und Hits vom DJ und studentenfreundliche Getränkepreise vom Barkeeper.

Club Stereo 23h Haui & Littbarski tun es doch nochmal. Noch einmal. Aber dies hier soll definitiv die letzte Fete sein. Aber bitte: Tanzen zu Indie, BritRock, ElectroPop und Classics - statt traurig sein!

Spac3jam

Almoshofer Schlosskirchweih

Disco. Party

E-Werk 23h Clubbühne // Von Hip-HopClassics bis Future Bass, Trap und Twerk mit den DJs Jakob Schmutziger & kL52.

RegionaleEigenArt

Disco. Party

Desi 23h Das Netzwerk aus Künstlern, DJs und Freunden mit seiner Party-Premiere rund um Techno und House von Dirty bis Tribal, Ehrengast ist Adrian Age (Critical Rec.).

Kunst. Design. Familie. Markt. Essen. Trinken

Kulturladen Schloss Almoshof 13h Bei Posaunenklängen und Chorgesang schlendert man durch die bunten Stände mit Keramik, Strickwaren, Imkerprodukten, Weihnachtsschmuck, Kinderprogramm und vielem mehr. Eintritt frei.


139 ... updates auf www.curt.de

LandWeihnacht

Familie. Freizeit. Markt. Messe. Essen. Trinkenn

Landgut SchloSS Hemhofen 14h Aussteller bieten ihre Schätze von Kunsthandwerk über Weihnachts-Dekoration bis Schmuck und Accessoires an, drumherum ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Mögeldorfer Weihnachtsmarkt Kunst. Design. Familie. Markt. Essen. Trinken

Loni-Übler-Haus 14h Marktstände bieten Geschenkartikel, der Weihnachtsmann schaut vorbei, Kinderchöre singen und es duftet nach Essen und Getränken. Eintritt frei.

Nachtkonsum Nachtflohmarkt Freizeit. Markt. Messe

Meistersingerhalle 17h Kleiner Saal // Gemütlich flanieren, feilschen, trinken und stöbern bis in die Nacht.

Global Art Session

Konzert. Kultur. Kunst. Freizeit. Essen. Trinken

Kulturbüro Muggenhof / Werkstatt 141 19h Interdisziplinäre Kunst- und KulturSession mit Musik, Bildender Kunst, VideoArt, Tanz, Kochkunst etc.. Eintritt frei.

New Female Glory

Konzert

Quibble 19h Vier Bands mit Frontfrauen aus Nürnberg, von Alternative bis Horror Punk: Alveole, A Gorgeous Machine, Silent Sentinel und Silpha & The Corpseboners.

Simply Red

Bar. DJing

Schmelztiegel 19h Partyabend mit jeder Menge Specials für Frauen, u.a. freier Eintritt mit rotem Gewandt oder Haaren, Biere für Ladies, extra Lounge und mehr.

AquaRuction WarmUp

Konzert

ArtiSchocken 19h Thrasmetalbands X-MAS Special mit Space Chaser, AntiPeeWee und Azurica.

Poetry Slam

Lesung. Vortrag

Parks 19:30h Wettkampf um das stärkste Wort, moderiert von Lucas Fassnacht.

Bodo Wartke & The Capital Dance Orchestra Konzert

Meistersingerhalle 20h Programm mit Evergreens aus Bodo Wartkes vier Klavierkabarettprogrammen und ganz neuen Kompositionen.

Magda Piskorczyk

Konzert

do-sa 19-22 uhr nur noch bis 17.dez!

Krakauer Haus 20h In ihrer Heimat Polen wurde die Multiinstrumentalistin, tief verwurzelt in afroamerikanischen und afrikanischen Traditionen, bereits sieben Mal zur weiblichen Blues-Sängerin des Jahres gewählt.

Sa, 03.12.2016

Poetry SlaM 20 Uhr

So, 04.12.2016

Premiere: Viel gut essen

babykonzert 11 Uhr

Mi, 07.10.2016

leSen Für bier 19 Uhr

Garage 20h Stück von Sibylle Berg.

Sa, 10.12.2016

retro (ü30 Party) 21 Uhr

Briga, Mäkkelä

Sa, 17.12.2016

2000er Party 22 Uhr

Theater. Tanz

Konzert

Kulturort BadstraSSe 8 20h Songwriter-Worldmusik-Gipfeltreffen: die Violinistin aus Montreal trifft auf den finnischen Folkpunk-Barden.

In chains

Konzert

Luise 20h Female fronted Metal. Support: State Of Grace, Birth Of Wicked und Falling Back Down.

Excalibur

Konzert. Show. Unterhaltung

Arena 20h Rock-Oper, die in die sagenumwobene Welt von König Arthur entführt, u.a. mit Moya Brennan, Eric Fish und John Kelly.

Kaya Yanar

Comedy. Kabarett

Heinrich-Lades-Halle 20h "Planet Deutschland" heißt das aktuelle Programm des Comedians.

Bürger from the Hell Konzert. Comedy. Kabarett

Gostner Hoftheater 20h Skurrile Rockshow auf den Leib geschneidert hat, die bereits mit dem Publikumspreis des internationalen comedyarts Festival Moers ausgezeichnet wurde.

Do, 05.01.2017

tanz in Den Winter 21 Uhr

Do, 12.01.2017

iMProbuFFet - galant&glamoUrös 19 Uhr

Sa, 14.01.2017

Poetry SlaM (neujahrS-SPecial) 20 Uhr

Sa, 14.01.2017

retro (ü30 Party) 21 Uhr

Mi, 18.01.2017

leSen Für bier 19 Uhr

Fr, 20.01.2017

nürnberG niGhtMarket #26 18-24 Uhr

So, 22.01.2017

huManiStiScher Salon 11-14 Uhr

Sa, 28. 01.2017

jaMbo jaMbo FaSchinGSball 20 Uhr


140 eventkalender ...

Saitenwechsel

Konzert. Comedy. Kabarett. Lesung. Vortrag

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Offene Bühne für Musik, Kabarett, Poesie und Akrobatik bei freiem Eintritt.

80er Party

Disco. Party

E-Werk 21h Saal, Tanz-Werk // Der Name ist Programm: Die volle 80er-Breitseite von Pop über Wave bis Classics und Alternative.

Auf Bewährung

Konzert

Hildegard Pohl

Konzert

Kopf & Kragen (im OTTO) 21h AntiFa Punkrock aus Mecklenburg-Vorpommern. Support: Y. E. S., Eastie Rois. Jazzstudio Nürnberg 21h Amerikanische Christmas Songs und deutsche Weihnachtslieder in einer jazzigen Melange verquickt.

Brandl, Schmitt & Gäste

Konzert

Balazzo Brozzi 21h Nürnbergs BluesHeroen um Klaus Brandl (Gitarre) und Chris Schmitt (Harp) mit Willi Förtsch am Piano und Jim Durham am Sax..

Take Off 90s & more

Disco. Party

Maximum Rock Night

Disco. Party

Terminal90 22h Hits aus den 90ern (und 2000ern), aufgelegt von DJ Carlos inklusive Video-Performance. Hirsch 22h Auf zwei Areas rocken Star FM-DJ Julian, DJane Petra Birner und Plent Blue vom Hirsch.

Händehoch! Soundsystem Disco. Party

Desi 22h Die altehrwürdige Russendisko tanzt hier Seite an Seite mit ItaloRetro und BalkanBeatz.

Music for Friends

Disco. Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Vielfältiges Musik-Buffet von den DJs Frugi & Josch zum Abtanzen und -feiern.

Chuck Noize

LandWeihnacht

Eskimo Callboy | Nürnberg

MUZ Club 22h Jubiläumsfeierei mit Techno und Tech House von Gast-DJane Tony Dia (Heinz Music) und den Locals Bitou, Maria Gambino und Tobi Heller.

Landgut SchloSS Hemhofen 12h Aussteller bieten ihre Schätze von Kunsthandwerk über Weihnachts-Dekoration bis Schmuck und Accessoires an, drumherum ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein von Posaunenchor bis Streichelzoo, von BioGlühwein bis Winterschmankerl.

Hirsch 19h Dank dem Sechser hat auch Castrop-Rauxel einen Stern auf der weltweiten Trancecore-Karte. Support: Annisokay, Palisades, Her Name In Blood.

Ü30

Almoshofer Schlosskirchweih

Disco. Party

Kunstverein (Z-Bau) 22h House, Techno und Bassmusik.

1 Y Tanzfusion

Disco. Party

Disco. Party

Löwensaal 22h Für alle ab 30 gibt's auf zwei Areas Hits der 80er bis heute und Rock querbeet.

Rigorös ft. Re.You

Disco. Party

Die Rakete 23h Von synthetischen Techno bis Sample basierten House mit dem Berliner Re.You (Mobilee, Keinemusik) und den Residents.

Play!

Disco. Party

NASTY

Disco. Party

E-Werk 23h Clubbühne // Electro, House und Techno.

Familie. Freizeit. Markt. Essen. Trinken

Kunst. Design. Familie. Markt. Essen. Trinken

Kulturladen Schloss Almoshof 13h Bei Posaunenklängen und Chorgesang schlendert man durch die bunten Stände mit Keramik, Strickwaren, Imkerprodukten, Weihnachtsschmuck, Kinderprogramm und vielem mehr. Eintritt frei.

Mögeldorfer Weihnachtsmarkt Kunst. Design. Familie. Markt. Essen. Trinken

Loni-Übler-Haus 14h Marktstände bieten Geschenkartikel, der Weihnachtsmann schaut vorbei, Kinderchöre singen und es duftet verführerisch nach Essen und Getränken. Eintritt frei.

Z-Bau 23h Techno-Reihe im gesamten Haus, an den Decks stehen Bebetta (Monaberry), Carsten Schorr (Move), Sedef Adasi (Jeden Tag ein Set), Isman Loeschner (Contact) und Viki Zorn (Zerton) sowie die Residents.

Salon Regina 15h Chanson, 60ies, Yé-yé & Pop française, aufgelegt mit Single-Schallplatten von DJ Matth Fame.

Waschtag

Disney In Concert

Disco. Party

Waschsalon 23h Techno mit den DJs Berklin, Marco Lautner, Ancient Origins und Agyena. Afterparty ab 6h inklusive.

Essen. Trinken

Konzert.

Kulturladen Nürnberg Nord e.V. 11h Jazzfrühstück.

Jazz für Kinder

Bar. DJing

Konzert. Familie

Arena 17h Melodien der Disney Klassiker mit dem Hollywood-Sound-Orchester und Solisten.

Die Jungen Fürther Streichhölzer Konzert

SONNTAG, 04.12.2016

Julie and the Banned

Tanztee Amoure

Konzert. Familie

Theater Mummpitz 11h Moderiertes Konzert für die ganze Familie bei freiem Eintritt.

Stadttheater Fürth 18h Jugendsinfonieorchester.

José Feliciano

Konzert

Meistersingerhalle 19h Heute mehrfach Grammy-preisgekrönt, war der von Geburt an blinde Sänger und Gitarrist mit puerto-ricanischen Wurzeln einer der ersten, der in den 1960er Jahren Latino-Musik spielte.

Konzert

Poetry Slam

Lesung. Vortrag

Sondaschule

Konzert

E-Werk 20h Saal // Gewiefte Wortakrobaten mit gewiefter Rhetorik. E-Werk 20h Clubbühne // Die Mühlheimer Ska-Punk-Truppe auf ihrer „Schön Kaputt“Tour.

Jazz4free

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit Volker Heuken Sextett.

MONTAG, 05.12.2016

Robin Verheyen Quartet Tipp! Konzert

Tafelhalle 20h Der in New York lebende belgische Saxophonist ist inspiriert durch Reisen durch den Senegal und seiner langjährigen Beschäftigung mit der Musik des französischen Komponisten Olivier Messiaen.

No Wlasnie + Burek Dobry Pies Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 20h Polnisches Doppel ziwschen Rock, Reggae und Punk.

Dennis Gastmann Lesung. Vortrag. Kultur

Hirsch 20h Piratennester, verbotene Berge, versinkende Inseln - Dennis Gastmann erkundet die letzten unentdeckten Länder dieser Welt.

Trash Candy

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // PopPunkRock aus Slowenien. Support: Parabeflug.


141 ... updates auf www.curt.de

DIENSTAG, 06.12.2016

Brachland-Ensemble: Ready for boarding Theater. Tanz. Lesung. Vortrag

Künstlerhaus im KuKuQ 19:30h Festsaal // Basierend auf dem offiziellen Bericht des US-Senats über das CIA-Verhör und Internierungsprogramm entwickelte das BrachlandEnsemble ein Live-Hörspiel.

Nazareth

Konzert

Hirsch 20h Sie prägten mit Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple Black Sabbath maßgeblich die Stilrichtung des harten Rock.

Melt-Banana

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Japanische Noise-Rock-Mischung aus „Grindcore, Noise, Pop, Godzilla, Mickey Mouse, RiotGrrrl-Punk und Tetris“. Support: Zeus!

Lorem Ipsum

Konzert

Ludwigs 20:30h Stuttgarter Songwriter-Duo bestehend aus Redakteur Andreas Schmitt und Kunstmaler Bodo Nassal.

MITTWOCH, 07.12.2016

Brachland-Ensemble: Ready for boarding Theater. Lesung. Vortrag

Künstlerhaus im KuKuQ 19:30h Festsaal // Basierend auf dem offiziellen Bericht des US-Senats über das CIA-Verhör und Internierungsprogramm entwickelte das BrachlandEnsemble ein Live-Hörspiel.

Lesen für Bier

Comedy. Kabarett. Lesung. Vortrag

Parks 19:30h Lucas Fassnacht und Gast Kaleb Erdmann lesen Texte vor, die Ihr mitbringen könnt. Nach jedem Vortrag entscheidet Ihr, ob die Textauswahl besser war oder die Performance. Der Gewinner bekommt pro Runde ein Bier.

Tim Fischer

Konzert

Tafelhalle 20h Gemeinsam mit dem Pianisten Rainer Bielfeldt präsentiert der Chansonnier wieder zukünftige Klassiker neben alten und ganz alten Liedern, Chansons von u.a. Edith Jeske, Pigor, Jacques Brel und Rainer Bielfeldt.

Louise Distras

Konzert. Essen. Trinken

Kunstverein (Z-Bau) 20h Die Britin gilt mit ihren akustischen Protestsongs zu den Aushängeschildern der neuen PunkrockGeneration. Dazu Volxküche. Eintritt frei.

Pyramid

Konzert

Weinerei 20h ISinger-Songwriter-Duo aus Leipzig.

Rich Perry & Niculin Janett Quartet Konzert

Jazzstudio Nürnberg 20h Der New Yorker Tenorsaxophonist Rich Perry konnte von der Hochschule für Musik Nürnberg für einen Workshop gewonnen werden. Die musikalischen Früchte dieser Arbeit werden im ersten Set des Abends zu hören sein.

The Wave Pictures

Konzert

MUZ Club 20:30h Blueslastige Mischung aus Rock, Folk und Pop mit allerhand Lo-FiAttitüde. Support: The Yoohoos.

DONNERSTAG, 08.12.2016

Brachland-Ensemble: Ready for boarding Theater. Lesung. Vortrag

Künstlerhaus im KuKuQ 19:30h Festsaal // Basierend auf dem offiziellen Bericht des US-Senats über das CIA-Verhör und Internierungsprogramm entwickelte das BrachlandEnsemble ein Live-Hörspiel.

Young Chinese Dogs

Konzert

Club Stereo 19:30h Indie-Folk-Trio aus München, das trotz neuerer Einflüsse wie Rock&Roll und sogar Hip-Hop das Lagerfeuer-Feeling nie verliert.


142 eventkalender ...

FuSSball-Talk im südpunkt Lesung. Vortrag. Sport

Südpunkt 19:30h Themen, über die es sich zu reden lohnt, produziert der 1. FC Nürnberg wie am Fließband. Unterhaltsam und launig diskutiert werden sie von einer prominent und kompetent besetzten Runde auf der südpunkt-Bühne.

Live@Klüpfel

Konzert

Klüpfel 20h Lokale und Nachwuchsbands stellen sich vor. Heute mit Zen Meister (Heavy Rock) und Pyramid (Stoner Rock).

Martin Sörös Fender Rhodes Trio Konzert Tante Betty Bar 20h Jazz-Formation.

Omnia

Konzert

FREITAG, 09.12.2016

Nachteulen-Flohmarkt

Freizeit. Markt. Messe. Essen. Trinken

Z-Bau 18h Roter Salon, Galerie, Saal // Angeboten werden Fashion, Trödel, Schmuck und Lifestyle, zudem sorgen Walking Acts, Foodstände und DJs für kurzweiliges Schnäppchenjagen.

Egotronic

Tipp! Disco. Party. Konzert

Desi 20:30h Zur Feier von 10 Jahre „Die richtige Einstellung“ spielen die Hamburger Electro-Punker ein paar Shows im altem Style - zu zweit auf der Bühne und nur Songs, die wirklich älter sind als 10 Jahre. Im Rahmen der Antifa-Soli-Party spielen außerdem Admiral Adonis, Pöbel MC & Cheddar Mike, Spezial-K und Critic. Anschließend Aftershow.

Hirsch 20h Mit ihrer „PaganFolk-Musick“ haben sich die Niederländer in den letzten 20 Jahren eine weltweite Fanbase aufgebaut.

Retro Classics Bavaria

Andreas Rebers

Messezentrum 09h Dreitägige Messe rund um Oldtimer und Youngtimer, Restauration und Handwerk, Ersatzteile und Accessoires, Verkaufsbörse und Motorsportpräsentationen.

Comedy. Kabarett

Markgrafentheater 20h „Weihnachten mit Onkel Andi“ heißt das Programm.

Buddes Kammergroove Konzert

Gostner Hoftheater 20h Die Vorweihnachtsstimmung der besonderen Art: Blues & more mit u.a. Klaus Brandl und Willy Förtsch.

Open___Zpace

Konzert

Z-Bau 20:30h Roter Salon // Offene Bühne kuratiert von der Programmgruppe im Z-Bau, heute mit Salty Seeds, Rolling Chocolate Band, Rooftop Orchestra. Eintritt frei.

Bandkarusell

Konzert

MUZ Club 20:30h MUZ-beheimatete regionale Bands stellen sich vor, heute mit rockigen Klängen von The Same, The Black Elephnat Band, My Hero Failed, Angelballs und The Schmidtlingers.

Go Gitarre! Go!

Disco. Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei.

Freizeit. Markt. Messe. Sport

Star Wars - Labyrinth des Bösen Lesung. Freizeit. Kino

Planetarium 18h Angesiedelt zwischen den Kinofilmen „Episode II: Angriff der Klonkrieger“ und „Episode III: Die Rache der Sith“ erzählt dieses Hörspiel, wie Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi auf der Suche nach dem bösen Darth Sidious spektakuläre Abenteuer erleben.

Emergenza

Konzert

Luise 19h Vorrunde des Nachwuchswettbewerbs für Bands aus der Region.

Friday Feeling

Bar. DJing

Schmelztiegel 19h Start ins Wochenende mit Partymusik.

Herzlos

Konzert

Der Cult 19:30h Punkrock aus Kaiserslautern.


RETROWELT PRÄSENTIERT 143 ... updates auf www.curt.de

Adulescens

Konzert

Club Stereo 19:30h Vom beschaulichen Örtchen Aichach bei Augsburg aus, hat sich die noch junge Formationa mit ihrem PostPop-Soundtrack vor allem in Bayern als hervorragende Liveband einen Namen gemacht.

Premiere: Die Katze auf dem heiSSen Blechdach Theater. Tanz

Schauspielhaus 19:30h Stück von Tennessee Williams.

Volle Möhre!

Comedy. Kabarett. Show. Unterhaltung

KulturKellerei im KuKuQ 19:30h Action, Dramatik, Romantik und Komik sind die Zutaten. Lasst Euch überraschen.

Schandmaul

Konzert

Löwensaal 20h Mittelalter-Folk-RockBand. Support: Krayenzeit.

Versus The Stillborn-Minded, Lusc Konzert

Bangladesh e.V., die den Aufbau und Ausbau von Bildungsstrukturen in dem südasiatischen Staat unterstützen. Diesmal dabei: The Dehydrators (Rock) und Megaphon (Offbeat, Funk).

Dr. Wellnoize Tanztherapie Disco. Party

Babylon Kino, Kellerbühne 21h Gegen Bewegungsmangel und Muskelschwäche empfiehlt der Doktor und die Oberschwestern die „homopartyische“ Tanztherapie.

Nikolaus Neuser Quintett

Konzert

Cult Rock Classics

Disco. Party

Der Cult 22h Von AC/DC über Iron Maiden bis hin zu ZZ TOP aufgelegt von den beiden „Altmeistern“ Harry (ex RoFa) & Rick.

QuerBeat

Massendefekt

2000er Party

Fei Scho

Konzert

Villa Leon 20h Hier verschmelzen urbayerische Klänge mit Instrumenten und Rhythmen anderer Kulturen.

Die Teddy Show

Comedy. Kabarett

Heinrich-Lades-Halle 20h „Ds passiert alles in dein Birne!“ heißt die neue Show des Stuttgarter Comnedian.

Benefizkonzert Akankha

Konzert

MUZ Club 20:30h Konzertabend für den gemeinnützige Verein Akankha - Vision für

G: F R E ITA Z N A L L IA IG H T N RETRO S IC B ID C L A S IO N AUKT

Disco. Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Bunter Musik-Mix durch die letzten Jahrzehnte mit allem, was Spaß macht, von Indie über Funk bis Electro und Balkan mit DJ Sven.

Konzert

DER SAISONABSCHLUSS AUTOMOBILER KLASSIKER

Jazzstudio Nürnberg 21h Das Quintett um den Trompeter vereint fünf Musiker der aktuellen kreativen Berliner Szene, die seit Jahren in verschiedenen Zusammenhängen miteinander musizieren.

Kunstverein (Z-Bau) 20h Warm Up Show zum Low Frequency Assaults # 10 am nächsten Tag mit lokalen Doom, Sludge und Noise Rock-Kapellen. Eintritt frei. Hirsch 20h Mal mit mehr Punk-, mal mit mehr Popeinfluss versuchen die Düsseldorfer immer größtmöglichem Abstand zu abgegriffenen Deutschrockklischees zu halten.

143 ... updates auf www.curt.de

Disco. Party

E-Werk 22h Saal // Von Eminem bis Coldplay, von White Stripes bis Wir sind Helden. Partyhits des vergangenen Jahrzehnts.

[Not Not House]

Disco. Party

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Zentralcafé // Von Ambient, über Drone, experimentelle Musik, verschiedene Facetten von Techno und House, bis hin zu herzallerliebstem Kitsch, u.a. mit den Liveacts Marie Davidson, Jasmina Rezig und Draußen Saßen Schweigen Tiere.

Super Klub ft. Barnt

Disco. Party

Die Rakete 23h Mit Releases auf dem von ihm mit betriebenen Label Magazine baut der Kölner seit Jahren seinen Ruf als Produzent, der das Format Techno tanzbar gegen den Strich bürstet, weiter aus. Support kommt von den Residents um Stefan Riegauf & Co.

09. – 11. Dezember 2016 NürnbergMesse WWW.RETRO-CLASSICS-BAVARIA.DE

EXKLUSIVPARTNER DER RETROWELT


144 eventkalender ...

F**k Forever

Disco. Party

Club Stereo 23h Mit einem Best-Of aus Indie, ElectroPop, Indietronics und BritRock verabschieden sich die DJs FunkyAndy & MarXx für diese Jahr.

Schleudergang

Disco. Party

Waschsalon 23h Techno mit den DJs Daniel Singer und Robots and Wildbirds. Afterparty ab 6h inklusive.

Nachteulen Swing Party Disco. Party

Z-Bau 23:59h Roter Salon // Mit Electroswing und Electro von DJ Roland Strohhofer durch die Nacht.

SAMSTAG, 10.12.2016

Winterkiosk

CURT präsentiert! Kunst. Design. Freizeit. Markt. Essen. Trinken

Künstlerhaus im KuKuQ 12h Wem vor überfluteten, hektischen und geschmacklosen Weihnachtsmärkten graut, der ist hier bestens aufgehoben: der „alternativste Weihnachtsmarkt der Stadt“ findet Samstag und Sonntag im und ums Künstlerhaus statt. Präsentiert von curt!

Martin Kohlstedt

Konzert

CURT präsentiert!

E-Werk 20h Kellerbühne // Der aus Thüringen stammenden Pianist zählt zu den interessantesten Vertretern der neuen, jungen Klassik-Generation, sttilistisch völlig offen und freigeistig, jenseits von deutungsschwerer Klassik oder konstruiertem Pathos. Im Rahmen von „Tastenclub“. Präsentiert von curt!

Retro Classics Bavaria Freizeit. Markt. Messe. Sport

Messezentrum 09h Dreitägige Messe rund um Oldtimer und Youngtimer, Restauration und Handwerk, Ersatzteile und Accessoires, Verkaufsbörse und Motorsportpräsentationen.

Adlergeburtstag

Familie. Freizeit

DB Museum 10h Am 7. Dezember 1835 fuhr zwischen Nürnberg und Fürth die erste Eisenbahn in Deutschland. In Erinnerung an dieses bahnbrechende Ereignis lädt das DB Museum von 10 bis 18 Uhr zum großen Familienfest ein.

FrankenMEXX - AnimexTreffen Nürnberg Freizeit. Markt. Messe

Z-Bau 12:30h Roter Salon, Galerie, Saal // Ein Treffen für all jene, denen die japanische Kultur rund um Manga und Anime am Herzen liegt.

Rumble in the Jungle - Album Release Show Konzert

ArtiSchocken 19h Nach über einem Jahr Produktionszeit stellt die Schwabacher Punk-Pop-Kombo ihre neue Scheibe 'Between Dreams And Growing Up' vor.

Simply Red

Bar. DJing

Schmelztiegel 19h Partyabend mit jeder Menge Specials für Frauen, u.a. freier Eintritt mit rotem Gewandt oder Haaren, Biere für Ladies, extra Lounge und mehr.

Schmutzki

Konzert

Club Stereo 19:30h Das Konzert ist bereits AUSVERKAUFT!

Premiere: Monade

Theater. Tanz

Opernhaus 19:30h Choreographien von Mauro Bigonzetti und Goyo Montero, Musik von Ottorino Respighi, Johann Sebastian Bach u. a.

Stefanie Boltz Trio

Konzert

Jegelscheune Wendelstein 20h Winter- & Weihnachts-Programm zwischen swingendem Jazz, gospeligem Blues und acoustic Songwriting.

RollenRausch

Comedy. Kabarett. Show. Unterhaltung

Südpunkt 20h Saisonstart für das Improtheater.

Acoustic Glühweining 3.0 Konzert. Lesung. Vortrag

Luise 20h Zur Benefiz-Gala bekommt jeder einen „Welcome-Glühwein“, Auftritte von The Linskeys, Cornered Mind, Stefan Beranek, The Black Elephant Band und Brickwater & his Jens Hold Band, die „Blockdichter“ tragen außerdem Texte zum Thema „Flucht“ vor. Alle Eintrittseinnahmen gehen zur Unterstützung zu 100% an ein Projekt für Flüchtlinge.

Low Frequency Assaults # 10 Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 20h Jubiläums Ausgabe des Festivals für Doom und Sludge mit Naevus, Crowskin, The Tower und Nikander.

Christmas Blues Night

Konzert

Loni-Übler-Haus 20h Mundharmonikavirtuose Chris Schmitt und Meistergitarrist Klaus Brandl laden zu einem besonderen vorweihnachtlichen Konzert ein.

Zizal

Konzert

Villa Leon 20h Zwischen Klezmer, Weltmusik und Jazz.

Silk Street

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Jazz-Pop Melange

Boing Bum Tschak Volume 1 Disco. Party

Z-Bau 22h Roter Salon // Die neue Indie Disco mit der Ex-Hellfire Club Crew - von Indie über Pop bis Wave und PostPunk.

Pull The Trigger

Disco. Party. Konzert

Hirsch 22h Alternative, Indie, Metal und Hardcore auf zwei Floors mit den MetalcoreBands The Olahoma Kid und Reset, Reflect.

DecaDance

Disco. Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Musikalische Zeitreise duch (fast) alle Jahrzehnte.

Singleparty X-Mas Edition Disco. Party

Terminal90 22h Feiern, Tanzen und Flirten mit Hits aus den 80ern, 90ern und von heute und für alle, die sich finden wollen.

Grey Area

Disco. Party

Christkindlesmarkt of Death

Der Cult 22h Von Dark Folk bis Industrial Noise mit den DJs Taube und Hellbunny 3.

MUZ Club 20:30h Die Turbojugenden aus Nürnberg und Umgebung feiern ihr alljährliches Treffen, live sind New Born Sinners (PunkRock), Heelburst (Metal), Trecker (Stoner) und Karaoke Bash aus Wien dabei.

Kiss Klub ft. Kobosil

Konzert

Mr. Fingers & the Shifters Konzert

Transfer 20:30h Kellerbühne // Rock&Roll-Weihnachtskonzert.

Retro

Disco. Party

FSK 30

Disco. Party

Parks 21h Ü-30 Party mit der musikalischen Zeitreise durch die letzten Jahrzehnte von den 80ern bis heute. E-Werk 21h Ü30-Party im ganzen Haus.

Disco. Party

Die Rakete 23h Durch seine Club- und Ambientsets, als Teil von Marcel Dettmann Records und mit dem eigenen RK-Label sowie einem hochgelobten Remix für Terence Fixmers „Aktion Mekanik Theme“ auf Ostgut Ton hat der Neuköllner nachdrücklich auf sich aufmerksam gemacht.

Schallfarben

Disco. Party

Desi 23h DJ Boy & friends navigieren durch diverse Stilrichtungen elektronischer Musik für Liebhaber treibender Beats.

Beat Thang ft. Lefto

Disco. Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Bassmusik von Hip-Hop über Grime bis House und R&B von und mit dem DJ-, Musiker- und Künstlerkollektiv und Gast-DJ Lefto aus Belgien.


145 ... updates auf www.curt.de

King Kong Kicks

Disco. Party

Club Stereo 23h Die Berliner Party-Crew, vor allem für ihre Compliations bekannt, mischt regelmäßig die Clubs im ganzen Bundesgebiet mit ihrer Mischung aus Indie, Pop und Electro auf.

La ola w/ Lola Villa

Disco. Party

Z-Bau 23h Galerie // Elektronische Weltmusik und Slowride Sound von Lola Villa (Love Foundation) aus Amsterdam sowie Ivi Civeja (Kollektiv Fuchsbau) aus Wien.

Gehirnwäsche

Disco. Party

Waschsalon 23h „Samstags SynapsenReinigungs-Rave inklusive GerhirnzellenSpülung“ - an den Waschtrommeln: mina LOKO und Ancient Origins. Afterparty ab 6h inklusive.

SONNTAG, 11.12.2016

Winterkiosk

CURT präsentiert! Kunst. Design. Freizeit. Markt. Essen. Trinken

Künstlerhaus im KuKuQ 12h Wem vor überfluteten, hektischen und geschmacklosen Weihnachtsmärkten graut, der ist hier bestens aufgehoben: der „alternativste Weihnachtsmarkt der Stadt“ findet Samstag und Sonntag im und ums Künstlerhaus statt. Präsentiert von curt!

Retro Classics Bavaria Freizeit. Markt. Messe. Sport

Film- und Kinobörse Markt. Messe. Kino

Meistersingerhalle 11h Kleiner Saal // Schnäppchenparadies für Cineasten mit DVDs, Blu-rays und sogar Videokassetten oder Laserdiscs sowie Merchandisingartikel, Magazine und Sammlerfiguren.

Comic Café

Lesung. Freizeit. Essen.Trinken

Z-Bau 14h Galerie // Bei Kaffee und Kuchen in schönen Comics schmökern und Weihnachtslesung Homunculus Verlag. Eintritt frei.

Es war einmal ... Erzählungen zur Winterzeit Konzert. Lesung. Vortrag

Tafelhalle 16:30h Adeline Schebesch vom Staatstheater liest „Wintergeschichten“ aus dem Märchenschatz der Gebrüder Grimm und Auszüge aus dem Roman von Robert Seethaler „Ein ganzes Leben“ - musikalisch begleitet vom ensemble KONTRASTE.

Jetlag

Disco. Party

Die Rakete 17h Sonntäglicher elektronischer Tanztee mit den Residents Chris Binder, In-Common und Bernhard Groeger.

Premiere: Alice im Wunderland Theater. Tanz

Stadttheater Fürth 18h Schauspiel mit Musik nach Lewis Carroll. Produktion KULT – Stadttheater Fürth.

Groove Legend Orchestra Konzert

Messezentrum 09h Dreitägige Messe rund um Oldtimer und Youngtimer, Restauration und Handwerk, Ersatzteile und Accessoires, Verkaufsbörse und Motorsportpräsentationen.

Südpunkt 20h Das GLO setzt sich aus ehemaligen Musikern des Landesjugendjazzorchesters Bayern und regionalen fränkischen Jazzmusikern zusammen. Heute mit dem Trompeter Dusko Goykovich.

Humanistischer Salon

DAME

Lesung. Vortrag. Kultur. Bildung. Business

Parks 11h Gespräche und Vorträge über Fortschritte der Wissenschaften und Argumente der Philosophie. Heute: „Streit um ein schwieriges Erbe“, Podium und Diskussion mit Dr. Andreas Edmüller.

Konzert

Hirsch 20h Vom YouTube-Star etablierte sich der Sänger zum angesehenen Musiker, der mit seinem letzten Longplayer „Lebendig begraben“ sogar den Sonnenplatz in den österreichischen Album-Charts erobern konnte.


146 eventkalender ...

Jazz4free

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit Blue Heat (Blues, Soul, Jazz).

Konzert

Z-Bau 19h Galerie // Ihre vielschichtigen Soundgewitter bezeichnet das personell eher lose zusammengesetzte Kollektiv aus dem englischen Bristol selbst als „Endzeitballaden“.Ihre vielschichtigen Soundgewitter bezeichnet das personell eher lose zusammengesetzte Kollektiv aus dem englischen Bristol selbst als "Endzeitballaden". Support: Publicist UK, The Devil's Trade.

Wintermärchen: Der Nussknacker

Konzert

Opernhaus 19:30h Peter Tschaikowskis berühmtes Ballett: Blumenwalzer, Tanz der Zuckerfee, Trepak und die Schlacht zwischen Mäusen und Spielzeugsoldaten mit der Staatsphilharmonie und Talenten der Ballettschule Ann Marie Jarvis.

Dejan Terzic Axiom

Konzert

Tafelhalle 20h Das im Jahre 2015 neu gegründete Quartett des Schlagzeugers und ECHO Jazz Preisträgers Dejan Terzic präsentiert seine Debüt-CD.

Sadistic Intent

Konzert

Z-Bau 20:30h Roter Salon // Detah Metal. Support: ,Venenum, Dehuman (BEL).

DIENSTAG, 13.12.2016

Konzert

Z-Bau 19h Galerie // 2006 wurden die ALternative Rocker als „beste finnischen Acts“ bei den MTV European Music Awards ausgezeichnet. Support: Flight Brigade.

That Cotton Club

MONTAG, 12.12.2016

Crippled Black Phoenix

Poets Of The Fall

Disco. Party

E-Werk 19:30h Tanz-Werk // Swing-Tanz in allen Facetten: Lindy Hop, Balboa, BoogieWoogie, Charleston, Blues und vieles mehr.

Carmina Burana

Konzert. Theater. Tanz

Markgrafentheater 19:30h Das Spellbound Contemporary Ballet tanzt das in drei Szenen unterteilte Werk unter anderem zu der Musik von Carl Orff.

NC Brown Blues Band

Konzert

Parks 20h Seit mehr als 35 Jahren ein Garant für erdigen und energiegeladenen Rhythm & Blues.

Comedy. Kabarett

E-Werk 20h Saal // Der mit vielen Preisen ausgezeichneter Kabarettist aus dem Odenwald wird mit Recht als 'konsequentester Minimalist' des Genres bezeichnet.

RAGE

Konzert

Hirsch 20h Mit neuer Besetzung geht die deutsche Power-Metal-Band aus Herne wieder auf Tour.

Blätterrauschen

Lesung. Vortrag

KulturKellerei im KuKuQ 20h Buchtipps von und mit Büchermenschen. Der Eintritt ist frei.

Deutscher Kabarett-Preises Comedy. Kabarett. Kultur

Tante Betty Bar 20h Jazz-Formation.

Tafelhalle 20h Der Deutsche KabarettPreis, gestiftet von der Stadt Nürnberg, dotiert mit 6000 Euro, vergeben vom Nürnberger Burgtheater, geht an Alfred Dorfler, René Sydow und Stephan Zinner. Moderiert von Andreas Thiel.

Cr7z & Absztrakkt

Kuscheln mit Weinen

Jürgen Neudert Quartett

Konzert

Konzert

Hirsch 20h Sprachgewaltige Rap-DJKombi-Tour „Einige der Wenigen“.

La Grande Lo-Fi

Konzert

Steve Schubert

Konzert

Gostner Hoftheater 20h Zum Jahresabschluss der Reihe „ Loft Lo-Fi“ spielen die Singer-Songwriter Beagle, Basti Birk, Peter Laut und Mark Timmins. Eintritt frei. Ludwigs 20:30h In der Klassik geboren und im Folk zuhause: Leise und laute Stücke bilden die Landkarte seiner Konzerte.

Egersdörfer & Artverwandte

MITTWOCH, 14.12.2016

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Festsaal // Ein Abend voller Witz, Kabarett und Irrsinn mit curt-Kolumnist Egers und seinen Gästen des Abends.

Erlanger Kneipenchor

CURT präsentiert: Comedy. Kabarett.

Rolf Miller

Konzert. Freizeit

E-Werk 19h Clubbühne // Trinken. Lachen. Singen. Gemeinsam & schief.

Konzert. Lesung. Vortrag. Bar. DJing

MUZ Club 20:30h Eine Liebeserklärung an die Melancholie bei Musik & Literatur mit den Singer-Songwritern Tobi T. und The Tall & The Tiny, der Band Space Shuttle, DJing mit Nico von Ideal Crash und Geschichten von Immanuel und Lara.

Pull The Trigger

Disco. Party

Hirsch 22h Freunde der handgemachten Musik kommen hier bei Alternative, Indie, Metal und Hardcore auf zwei Floors.

DONNERSTAG, 15.12.2016

Language Party

Kultur. Freizeit. Bildung. Business

Museum für Kommunikation 19h Hier kann man sich ungezwungen mit neuen Menschen aus anderen Ländern in Fremdsprachen unterhalten. Eintritt frei. Treffpunkt heute: Haltestelle der Museumspostkutsche gegenüber dem Schönen Brunnen!

Six Feet Under

Konzert

Hirsch 19h „X-Mas in hell“ mit den MetalBands Acid Death, Death Bed Confession, From The Shores u.a.

Thränenkind

Konzert

Projekt 31 19:30h Black Metal-Doppelpack aus München.

Herbert Pixner Projekt

Konzert

Stadttheater Fürth 19:30h Der querköpfige Südtiroler greift in seine steirische „Ziach“ und wischt alles zur Seite, was man bisher mit Volksmusik verbunden hat.

Abgesoffen!

Theater. Tanz

Künstlerhaus im KuKuQ 19:30h Festsaal // Schauspiel nach einem Roman von Carlos Eugenio López.

Dirkschneider

Konzert

Löwensaal 20h Das deutsche Rock-Urgestein geht ein letztes Mal mit Accept-Songs im Gepäck auf Tour.

Live@Klüpfel

Konzert

Klüpfel 20h Lokale und Nachwuchsbands stellen sich vor. Heute mit Free-Men-Life (Pop) und Beagle (Acoustic Pop).

FÜ-JAZZ Weihnachts-Special Konzert

Matthias Egersdörfer Tipp!

Babylon Kino, Kellerbühne 20h Jazz, mal traditionell, mal überraschend … und vielleicht sogar ein bisschen weihnachtlich!?

E-Werk 20h Saal // Frankens Obergrantler und curt-Kolumnist Egers mit seinem Programm „Vom Ding her“.

The Sandbox Josephs

Comedy. Kabarett

Konzert

Kerns Paare 20h Country Noir, Bluegrass, Gospel und Folk.


147 ... updates auf www.curt.de

Klezmertants

Konzert

Villa Leon 20h Klezmer-Tanzabend zu Klängen einer Sessionkapelle aus Mitgliedern der Klezmer-Brass-Band Klezmaniaxx und anderen spielwütigen Musikern der Region.

Latin Christmas meets Classic Konzert

Kulturforum Fürth 20h Das Stefan Grasse Trio spielt deutsche und internationale Weihnachtslieder vertraut und doch völlig neuartig: In jazzverwandter Manier vereinen sich traditionelle Melodien mit Rhythmen Lateinamerikas.

Gospelmusik unter dem Sternenhimmel Konzert. Kino

Planetarium 20h Die Weite des Weltraumes und die Welt der schwarzen Musik mit rhythmischen Gospels und Spirituals verbunden.

Premiere: Sämtliche Erzählungen Theater. Tanz

Schauspielhaus 20:15h Blue Box // Stück von Jakob Nolte.

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen bei freiem Eintritt. Heute mit Fump (Soul, Jazz, Funk).

CRT Emergenz

Kunst. Design

BBK Nürnberg Mittelfranken e.V. 20:30h Sonderveranstaltung: audiovisuelle CRT Komposition von Aukha im Rahmen des Projekts von Michel Bestmann und Aukha.

Damion Davis

Konzert

MUZ Club 20:30h Wenn es um authentischen Hip-Hop in Deutschland geht, der nichts mit Images und Gangster-Attitüden zu tun hat, kommt man am Berliner Schauspieler und Lebenskünstler Florian Renner nur schwer vorbei.

B2B – Nachtanz

Disco. Party

E-Werk 22h Tanz-Werk // Party.

Go Gitarre! Go!

Disco. Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei.

Kunst. Design

BBK Nürnberg Mittelfranken e.V. 19h Sonderveranstaltung: audiovisuelle CRT Komposition von Aukha im Rahmen des Projekts von Michel Bestmann und Aukha. Auch 20:30 Uhr.

Friday Feeling

Bar. DJing

Mick Flannery

Konzert

Schmelztiegel 19h Start ins Wochenende mit Partymusik. Club Stereo 19:30h Der irische Sänger und Songwriter hat einen Fan, der womöglich sein bekanntester ist: Tom Waits. Support: Boat Shed Pioneers

Premiere: Schönheit

Theater. Tanz

Schauspielhaus 19:30h Kammerspiele // Stück von Nino Haratischwili.

Lars Vogt, Klavier

Konzert

Stadttheater Fürth 19:30h Der in Düren geborene Lars Vogt gehört seit etwa 25 Jahren zu den führenden Pianisten seiner Generation.

Abgesoffen!

Konzert

ArtiSchocken 20h Traditionelle Instrumente treffen auf elektronische Elemente und eine Loop-Station. Support: daKooka.

Sierra Kidd

FREITAG, 16.12.2016

CRT Emergenz

Zapaska

Theater. Tanz

Konzert

Hirsch 20h Mit der bisher größten Headliner-Tour geht das 19-jährige „RapWunderkind“ den nächsten Schritt seiner Karriere.

Weihnachtswahnsinn Disco. Party. Konzert

MUZ Club 20:30h Die Radiogays und die Lokalen Leidenschaften von Radio Z feiern Weihnachten, musikalisch begleitet von Karin Rabhansl, Peggy Reeder, Crispy Jones und The White Walrus Orchestra, Chorsingen, Verlosungen, Keks uvm. Eintritt frei.

Schlippenbach Trio

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Das renommierte Free-Jazz-Trio auf der Höhe seines Könnens.

NBGrooves Festival

Disco. Party

Z-Bau 22h Bands & Liveacts wie Funkloch, Elephant, uvm. Die Galerie und der Saal puliseren bei Techno, House, Dubstep, Grime & Drum&Bass von Freilufttechno, Knallhaus, Laissez-Faire, Dubworxx, Beatbetrieb, SKV und NBGrooves-Radio Residents.

TonKonzum

Disco. Party

Künstlerhaus 19:30h Schauspiel nach einem Roman von Carlos Eugenio López.

KulturKellerei im KuKuQ 22h Tanzsause mit Electroswing, Indietronics, Electropop & Balkanbeats.

Iron Forces Trashfest #2

Flucht ins Exil

Konzert

Luise 20h Mit Malingo, Psycho Mania, Voltage Kill und SDI.

Clueso

Konzert

E-Werk 20h Saal // Bereist AUSVERKAUFT!

Comedy-Mix

Comedy. Kabarett

E-Werk 20h Kellerbühne // Comedians aus ganz Deutschland stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.

Disco. Party

Kunstverein (Z-Bau) 22h Techno-Sause mit den DJs Sub Human Bros (Eintakt Records) live, Naydeck & Tec.no, Bakuzap & Murmel, Frederick Traumstadt & Chris le Beat.

Concept pres. Reinier Zonneveld *live* Disco. Party

E-Werk 23h Die Jahresabschlussfeier mit Techno und House auf zwei Floors.

Dancing With Tears In My Eyes Disco. Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Der Musikverein zelebriert die 80er mit Trainingsjacken und Dauerwelle von Whitney Houston bis La Boum und noch viel weiter.

Star FM Club

Disco. Party

Club Stereo 23h Die Clubnacht von Star FM mit Indie, Alternative, Rock & Punkrock

Die Rakete pres. Recondite & RNDM Disco. Party

Die Rakete 23h Nicht nur für die Groove und Resident Advisor zählt Lorenz Brunner aka Recondite (Dystopian, Hotflush, Innervisions) mit seinem auf den Punkt gebrachten Minimal House Sets zu den Produzenten bzw. Liveacts der Stunde. Auch dabei ist der Berliner RNDM (Dial, Laid) und Uchi (Plangent) sowie die Residents.

WeiSSer Riese

Disco. Party

Waschsalon 23h Techno mit den DJs Daniel Singer und Berklin. Afterparty ab 6h inklusive.

Rave Together

Disco. Party

Ballhaus 23h Keine geringerer als der Mitbegründer der legendären Loveparade, Dr. Motte (Praxxiz), führt das Line-up des Techno-Raves an. Auch dabei: T.Blisskin, Andreas Ayaß, Philipp Priemberg, Agyena und Claudio. Der Gewinn aus dem Eintritt geht an die Deutsche Kinderkrebsstiftung.

SAMSTAG, 17.12.2016

Liquid & Maniac

CURT präsentiert: Konzert

Club Stereo 19:30h Die beiden Hip-HopEnthusiasten gehören zu den spannendsten und produktivsten Rap-Künstlern ihrer gemeinsamen Wahlheimat Regensburg. Support: Demograffics. Präsentiert von curt!


148 eventkalender ...

Fest der Liebe - die groSSe Robocop Kraus Weihnachtsgala CURT präsentiert: Disco. Party. Konzert

Z-Bau 20:30h Saal // Die Robocops haben sich wieder Freunde und Lieblingsbands eingeladen, um mit Euch das Weihnachtsfest einzuläuten. Mit dabei sind Urban Homes, The Chap, Mondo Fumatore, Aftershow uvm. Da treffen die Daheimgebliebenen auf die Weggezogenen. Ein Familienfest der besonderen Art. Präsentiert von curt!

Weihnachts-Wildstyle Tipp! Disco. Party

Club Stereo 23h Ekki Eletrico & Tommy Yamaha mit ihrer ganz speziellen Bescherung aus Big Beat, House, Dubstep, Indie, Oldschool HipHop und Electronics.

Repair Café

Freizeit. Bildung. Business

E-Werk 11h Hilfe zur Selbsthilfe für Euer altes elektrisches oder mechanisches „Ding“.

Der Bock rockt

Freizeit. Sport

Oxx meets Esel

Konzert

Simply Red

E-Werk 22h Saal + Tanz-Werk // 90erJahre-Party auf 3 Areas von Oasis bis Dr. Alban, von Hip-Hop bis Britpop und von Eurodance bis Grunge.

Bar. DJing

Schmelztiegel 19h Partyabend mit jeder Menge Specials für Frauen, u.a. freier Eintritt mit rotem Gewandt oder Haaren, Biere für Ladies, extra Lounge und mehr.

Singin`off Beats

Konzert

LUX 19:30h Der Nberger Jazz- und Popchor sorgt für vorweihnachtlich-funkige Stimmung.

Full Metal Package Vol. III Konzert

Luise 20h Mit Meloco, Drowning In You, Shark Tank, VEX und Six Letters.

Newcomer Gig #1

Konzert

E-Werk 20h Kellerbühne // Neue monatliche Reihe in Kooperation mit Sound Of My City mit neuen, aufstrebenden Bands. Heute Folk, Jazz und Popnoir mit Hanna Sikasa und Hannah Grosch.

Armed with a mind fest II

The GoHo Hobos

Kunstverein (Z-Bau) 16h Festival des DIYPunk-Konzertkollektivs mit Youth Avoiders, Class, Femme Krawall, Kackschlacht, Le Petite Mort/Little Death, Nervöus und Gagarin sowie Aftershowparty.

CRT Emergenz

Kunst. Design

BBK Nürnberg Mittelfranken e.V. 17h Sonderveranstaltung: audiovisuelle CRT Komposition von Aukha im Rahmen des Projekts von Michel Bestmann und Aukha. Auch 19:00 + 20:30 Uhr.

3-Jahresfeier

Konzert. Bar. DJing

Streetartcafe 18h Mit Livemusik von Gonzales Brothers And The Gang und DJing mit „LausbubenMukke“ feat. StreetartsAllstars wird das Jubiläum zelebriert.

Disco. Party

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Festsaal // Der wilde Ritt durch den Osten samt Beat und Vodka mit dem König des Balkans.

Boulderhalle Steinbock 11h Fast pünktlich zum einjährigen Bestehen gibt's den Wettkampf um Kraft, Balance und Ausdauer, im Anschluss gibt's die zünftige Party dazu.

Disco. Party. Konzert

Bucovina Club

Brauhaus Altdorf 19h Unter wechselndem Einsatz vielfältigsten Instrumentariums wird vom Electric Oxx Orchestra stilistisch alles geboten, was der Rock-Pop-FolkBereich hergibt.

Konzert

Galerie Bernsteinzimmer 20h Gostenhofer Mischung aus bizarrem Humor, traditionellem Liedgut, Americana, Country und Folksong

Ü30 Black Edition

Disco. Party

Terminal90 21h Hip-Hop, R&B und Soul mit DJ Frank Sonique.

Jalla Club

Disco. Party

Z-Bau 21h Roter Salon // World Music Party mit den DJ Dimitri Voulgarakis: Latin Greek Oriental Balkan Reggae Cumbia Swing Exotic in the Mix.

SRS Jazzmen

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Eine der traditionsreichsten Oldtime-Jazz-Formationen der Metropolregion.

Return of the 90s

Disco. Party

Elektrisch & Die Rakete pres. Claptone, Stojan, Dorad u.a. Disco. Party

Hirsch & Rakete 22h Großer Rave auf 4 Floors zwischen House und Techno mit den DJs Claptone (Exploited), Nico Stojan (URSL), David Dorad (Bachstelzen), Karlo Weinberg, Lehmann & Harry, Peter Wolf, Bernhard Groeger uvm. Afterparty ab 6 Uhr inklusive.

SONNTAG, 18.12.2016

Donikkl

CURT präsentiert: Konzert. Familie

Gutmann am Dutzendteich 15h Trio, quirlig, witzig, spontan, ideenreich und sehr nah an den Kindern, mit ihren beliebtesten Mitmachliedern. Präsentiert von curt Kids!

Fingerhood – Der Kreativmarkt Design. Familie. Freizeit. Markt.

E-Werk 12h Saal, Tanzwerk // Selbstgemachtes von Kreativen aus der Region, von Einrichtungsgegenständen bis hin zu Taschen, Textilien, Schmuck oder Papeterie. Außerdem Kleidertausch, Infos, Filme und Kulinarisches.

Ein literarisches Quartett im Bernsteinzimmer Lesung. Vortrag

MUZ Club 22h Rock&Roll, Seemannslieder, Hully Gully und mehr, aufgelegt von Kapitän King D aus Wien.

Galerie Bernsteinzimmer 17h Die Erfolgsautoren des Bernsteinzimmers Fuchs, Möhl, Tannert & Wanoth - lesen das Beste aus ihren erfolgreichsten Werken des Jahres 2016. Mit Unterhaltungsblock, Überraschung & Lebkuchen. Eintritt frei Autogrammstunde garantiert!

2000er Party

CRT Emergenz

Küsse am Pier

Disco. Party

Disco. Party

Parks 22h Zu den Hits des Milleniums auf zwei Areas feiern, trinken und tanzen, von Wir sind Helden über Destiny's Child bis Kylie Minogue.

Urban Echos

Disco. Party

Desi 23h House von Deep bis Tech mit denDJs André Auer und Albert Imhof sowie Serdsh.

Das Fette Einhorn

Disco. Party

Waschsalon 23h Techno mit den DJs Durch Dick & Dünn und vonballon. Afterparty ab 6h inklusive.

Donuts ft. RA-B

Disco. Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Hip-Hop-Party mit den Residents Looshyaw, Bronko und jazz:pa, die den Wiener Plattensammler, Producer & Fear Le Funk-Resident Ra-B zur Clubnacht begrüßen.

Kunst. Design

BBK Nürnberg Mittelfranken e.V. 19h Audiovisuelle CRT Komposition von Aukha im Rahmen des Projekts von Michel Bestmann und Aukha. Auch 20:30 Uhr.

Sing-In Babylon

Konzert

Babylon Kino 20h Open-Mic Abend von Babylon Club & Kioski. Der Eintritt ist frei.

Jazz4free

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit der „Jingle-JazzSession“ mit Astrid Lierenfeld (vic), Marc de Vin (tp/sax) und ihren Gästen

MONTAG, 19.12.2016

Over The Horizon

Konzert

ArtiSchocken 20h Vier Bands stellen sich vor: Toryse (Post- und Metalcore aus Nürn-


149 ... updates auf www.curt.de berg), Erroneus (Metal und Core), Suns Fury (Rockmusik) und Twist Of Fate (Popmetal).

SüdSlam

Comedy. Kabarett. Lesung. Vortrag

Südpunkt 20h Bühnendichter treten gegeneinander an. Moderiert von Felix Kaden.

DIENSTAG, 20.12.2016

Das Lesen der Anderen Comedy. Kabarett. Lesung. Vortrag

Konzert.

DONNERSTAG, 22.12.2016

Drink & Draw

Kunst. Design. Freizeit. Bar. DJing

Künstlerhaus 19h Beim entspannten Trinken nebenbei ein Meisterwerk aus dem Handgelenk aufs Papier skizzieren. Hat schon bei Größen wie Lautrec und Van Gogh bestens funktioniert! Der Eintritt ist frei.

Oh Tannenbaum

Konzert. Freizeit

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Zentralcafé // Lesebühne mit Musik nach Berliner Vorbild: In lockerer Atmosphäre werden mit einem festen Ensemble Texte und Songs präsentiert.

Stadttheater Fürth 19:30h Jutta Czurda, Tom Haydn und Norbert Küber laden ein zu einer Weihnachtslieder-Auffrischung zum Mitsingen, Mitsummen, Mitbrummen.

Andreas Liebert

Passion Blues Band

Konzert

Ludwigs 20h Hamburger Mischung aus Akustikgitarre mit sparsamer Elektronik.

MITTWOCH, 21.12.2016

U20 Poetry Slam

Lesung. Vortrag

E-Werk 19h Bühne für den Nachwuchs im modernen Dichterstreit. Eintritt frei.

Quadro Nuevo

Konzert

Serenadenhof 19:30h In ihrem neuen Album, das mit den Münchner Symphonikern entstand, haben die Musiker nun auch den räumlichen Ursprung der Weihnachtsgeschichte im Blick: den Vorderen Orient mit seinen alten Kulturen und faszinierenden Musiktraditionen.

Extrabreit

Konzert

Hirsch 20h Die 1978 von Kai Havaii und Stefan Kleinkrieg gergündete Band zählt mit Hits wie "Hurra Hurra, die Schule brennt" zu den Erfindern des deutschen Pop-Punks.

Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs Kino

Casablanca 21h In der längsten Nacht des Jahres laufen die kürzesten Filme, das ist das Motto der deutschen Kurzfilmnacht.

Konzert

Vischers Kulturladen 20h Eigenkompositionen und traditioneller Blues, und das seit drei Jahrzehnten.

Go Gitarre! Go! Weihnachtsvorglühen ft. Lara Snow Disco. Party. Konzert

Club Stereo 20h Traditionell gibt es zu Weihnachten zum Super Independent Pop von den DJs Haui und Kandeda auch Livemusik obendrauf, dieses mal vom israelischen Duo Lara Snow, die ihre Wurzeln in Punk und Rock mit modernem Elektro vereinen. Der Eintritt ist frei, ein Hut für die Band geht um.

The Christmas Song

Konzert

Tante Betty Bar 20h Mit Christina Jung (vocals) und Jochen Pfister (piano).

Griechischer Kunstclub e.V. Konzert. Lesung. Vortrag

Gostner Hoftheater 20h Session mit Musik, Gesang & Poesie.

The Art of Improvisation Konzert

Kulturwerkstatt Auf AEG 20:30h Im Focus der Konzertreihe stehen kammermusikalische konzertante Aufführungen, die sich mit dem Zusammenspiel von Klang und Ort beschäftigen.


150 eventkalender ...

Cocaine Piss

Konzert

Desi 20:30h Noisiger und wilder Riot Grrrl High Energy Punkrock aus Belgien. Support: Is Dodelijk und Todlowski.

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt.

Monobo Son

Konzert

MUZ Club 20:30h Die junge fünfköpfige Band um den La Brass Banda-Posaunisten Manuel Winbeck zwischen tief verjazzter Weltmusik und Eins-Zwei-Humpa-Passagen.

B2B – Nachtanz

Disco. Party

E-Werk 22h Tanz-Werk // Techno, Tech House und Minimal mit den DJs Jenz mit Z und Durch Dick Und Dünn.

FREITAG, 23.12.2016

Friday Feeling

Bar. DJing

Schmelztiegel 19h Start ins Wochenende mit Partymusik.

Me & Reas

Konzert

Club Stereo 19:30h Zusatzshow der Nürnberger Indie-Folk-Band.

Smokestack Lightnin\'

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Die Americana Band, ihres Zeichens auch Begleitband des Ärzte-Trommlers Bela B., Kulturpreisträger der Stadt Nürnberg als auch des Bezirks Mittelfranken. Support: Die Präsidenten.

Punkrocknacht

Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 20h Mit Sälbstjustiz, Project Möpse und Frankenfroinde.

Snowpunk Fest Vol. 1

Konzert

Z-Bau 20:30h Roter Salon // Chimney, Girly Birds, The Hatchets und The Yoohoos lassen die Glocken mit Rock und Punk ordentlich bimmeln.

mixMAS

Bar. DJing

Ol' Dirty Urban Soundbar 21h Damit das „Oh du Fröhliche“ Vorgesinge unterm Weihnachtsbaum nicht das einzige musikalische Highlight bleibt, haut Euch DJ Peny ein fettes Ol'Skool-HipHop-DJ-Set um die Ohren.

Crossing All Over

Disco. Party

Der Cult 22h Vom Chart-Hit bis zum Newcomer, von Elektro, Rock, Alternative, Nu-Metal bis Hip-Hop.

QuerBeat

Disco. Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Bunter Musik-Mix durch die letzten Jahrzehnte mit allem, was Spaß macht, von Indie über Funk bis Electro und Balkan mit DJ Sven.

Last Christmas

Disco. Party

Freilufttechno

Disco. Party

Die linke Party

Disco. Party

Terminal90 22h Weihnachtsfeier mit dem festlichen Soundtrack von DJ Falco aus Partyhits, dazu Glühwein-Bar auf der Open-Air Terrasse, Geschenke-Verlosung und vieles mehr. Desi 23h Nicht unter freiem Himmel, trotzdem mit ordentlich Techno aus den Boxen. Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Geboten wird Musik diverser Sparten zum Tanzen und Rumspringen und „mit dem Flaschenöffner auf den Tresen rumhauen“.

Die Club Stereo Weihnachtsfeier Disco. Party

Club Stereo 23h Die Stereo Allstars zelebrieren ihre stade Feier mit Indie, ElectroPop, IndieFolk, BritRock. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Villa Vogelweiher ft. Marek Hemmann Disco. Party

Die Rakete 23h Auch auf seinem aktuellem Album „Moments“ nimmt der Jeaner Produzent und DJ den Hörer und Tänzer mit auf eine Reise durch verschiedene Sphären der zeitgenössischen elektronischen Musik. Support kommt von Micha Klang und Freunden.


151 ... updates auf www.curt.de

Abhängen

Disco. Party

Waschsalon 23h Techno mit den DJs Robots and Wildbirds und Marco Lautner.

SAMSTAG, 24.12.2016

Bellycloud X-Mas

Tipp! Disco. Party

Z-Bau 22h Nach der Bescherung geht‘s traditionell zur technoiden Bellycloud-Party, für die das gesamte Haus seine Tore öffnet.

Schwarze Weihnacht

Disco. Party

Der Cult 21h Etwas andere Weihnachten mit DJ Micha (We want Revenge) & DJ Frank (SchwarzTanz).

Chartbreaker

Disco. Party

E-Werk 22h Saal // Die volle Chartdröhnung der letzten Jahrzehnte.

Bar-DJing

Bar. DJing

Holy Shit

Disco. Party

Desi 23h Eintritt frei.

Waschsalon 23h Techno mit den DJs Daniel Singer und Durch Dick & Dünn. Afterparty ab 6h inklusive.

mixMAS

Bar. DJing

Ol' Dirty Urban Soundbar 23:55h Damit „Oh du Fröhliche“ nicht das einzige musikalische Highlight über Weihnachten bleibt, haut Euch DJ Peny ein fettes Ol'Skool-HipHop-DJSet um die Ohren.

Orchid

Disco. Party

Künstlerhaus 23:59h Queer-Party von und mit Eve Massacre von Indie bis Electro.

SONNTAG, 25.12.2016

Shorts Attack

Tipp! Kino

Casablanca 21h Monatliches Kurzfilmfestival, heute zum Thema „Golden Shorts“: Kurzfilme, die dieses Jahr weltweit Beachtung auf Festivals gefunden haben

Soc 'smas 2016

Disco. Party. Konzert

Kunstkeller o27 20:30h Nach Schließung der Zwingerbar verlegt die ewige KrachKapelle ihre alljährlichen Weihnachtsfestivitäten kurzerhand nach Fürth.

80s/90s

Disco. Party

Terminal90 21h Die beiden Jahrzehnte werden mit DJ Talpa & DJ Staven zwischen Trash und Glamour wie eine Schicki-MickiParty à la „Kir Royal“ gefeiert.

SQ026: Das Fest der Liebe Disco. Party

E-Werk 21h Elektronisches von Techno bis House.

mixMAS

Bar. DJing

Ol' Dirty Urban Soundbar 21h Damit „Oh du Fröhliche“ nicht das einzige musikalische Highlight über Weihnachten bleibt, haut Euch DJ Peny ein fettes Ol'Skool-HipHop-DJSet um die Ohren.

Süper DiscoMisko

Disco. Party

Desi 22h Musik aus aller Welt, im Besten Sinne Multikulti mit den DJs Booty Carrell (Golden Pudel Club/HH) und Firoynde..

Reggae Hit The Town

Disco. Party

Künstlerhaus 22h Reggae, Rocksteady und original Ska von alten Originalscheiben mit den DJs Dr. Gorgon und Judge Celik.

Monsters Of Jungle

Disco. Party

Kunstverein (Z-Bau) 22h Bass-Sound von Jungle bis Drum&Bass, Trap und Dubstep.

Meet & Greet

Disco. Party

Australian Bar & Kitchen 22h Santa Claus und seine Engel begrüßen Euch mit einer bunten Mischung aus Black, House und Hits aus den 90ern.

Bada Bing

Disco. Party

Club Stereo 23h Die Partymeute um DJ Jens, Armin Seubold & dem Yucca DJ-Team feiert mit Indie, Hip-Hop, Classics und Alternative - und noch mehr Pfeffi & Co.


152 eventkalender ...

Rakete Allstars X-MAS #1 Disco. Party

Die Rakete 23h Erster Teil der weihnachtlichen House-Sause mit dem Frankfurter Oskar Offermann und den Residents. Afterparty ab 6h inklusive.

Durchdrehen

Disco. Party

Waschsalon 23h Techno mit den DJs Berklin und vonballon. Afterparty ab 6h inklusive.

2 Jahre Gold & Butter X Weihnachtsjam Disco. Party

MUZ Club 23h Rap, Trap und Future Beats.

MONTAG, 26.12.2016

Das legendäre la-boum Weihnachtskonzert Tipp! Party.Konzert

Club Stereo 19:30h Alle Jahre wieder tropft der Schweiß von der Decke, wenn die Tanzmischung aus Folk, Ska, Indie und Balkan über die Bühne fegt. Im Anschluss Aftershowparty mit einem Zirkus Beretton-Special.

The Gospel People

Konzert

Orcun Bayrakdar

Konzert

LUX 19:30h Gospel, Jazz und Soul - und die Botschaft Gottes.

Hannemannl 20h Orcun Bayrakdar.

Paula Fix

Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 20h Fürther PunkRock-Queen.

Brandl & Schmitt

Konzert

Jazz4free

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit ORGANisation LAB.

The AfroLatinJazz Rockers Disco. Party

Desi 22h Berliner DJ-Team mit Jazz und Rhythm&Blues über Mambo und Calypso bis Jive und Cumbia. Eintritt frei.

Geschmacks-Verstärker Bar. DJing

Salon Regina 23h DJ-Set mit Post-Punk, New Wave & Indie Electronics von und mit Matth Fame.

Rakete Allstars X-MAS #2 Disco. Party

Die Rakete 23h Zweiter Teil der weihnachtlichen House-Sause mit DJ Santé aus Berlin.

DIENSTAG, 27.12.2016

X-MAS Thekenschlampen Tipp! Disco. Party

Mach1 22h Genau zwischen Weihnachten und Silvester hat sich dieses Monster angesiedelt, um alle Partynasen, Heimkehrer, Feiertagsflüchtlinge und zwielichtige Gestalten für einen Abend einzufangen, zu fressen und kleingekaut wieder auszuspucken!

Jingle Bell Rock

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Zwischen Rock und Punk. Bands tba.

Shiny Gnomes, The Truffauts Konzert

Vischers Kulturladen 20h ChristmasBlues.

Hirsch 20h Zwei der profiliertesten und dienstältesten Nürnberger Indie-Bands.

Hilde Pohl Trio

Rampenschweinerei

Konzert

Hubertussaal 20h Das Trio versetzt die unsterbliche Musik von Tschaikowsky in die „Jazz-Zeit“. CD-Präsentation.

Konzert. Comedy. Kabarett. Lesung. Vortrag

Babylon Kino, Kellerbühne 20h Offene Kleinkunstbühne, bei der Künstler aus allen Sparten sich ausprobieren können.

Zabbaddoo

Konzert

Ludwigs 20:30h Deutsch-englische Koproduktion, die sich musikalisch mit Latin, Bossa Nova, Samba, Rumba und Flamenco in Südamerika trifft.

MITTWOCH, 28.12.2016

Markt der langen G'sichter Tipp! Freizeit. Markt. Messe

Villa Leon 09h Ungewollte Gaben und überflüssige Weihnachtsgeschenke werden einen ganzen Tag unterhaltsam versteigert.

Breakin' Mozart

Theater. Tanz. Show. Unterhaltung

Stadttheater Fürth 19:30h Echo-Preisträger Christoph Hagel und die Dancefloor Destruction Crew mit Breakdance zur Musik von Mozart.

Xaver Hellmmeier Standarts Trio Konzert Tante Betty Bar 20h Jazz-Formation.

Monsters Of Närmberch

Konzert

Hirsch 19:30h Dire Straits-Tribute-Band.

Künstlerhaus 20h Festival für Stonerrock und Noise bis Avantgarde und 70s Rock, heute mit den Bands Arktis, L‘Effondras, Earth Flight und Herr Geisha & The Boobs.

Breakin' Mozart

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

Dire Strats

Konzert

Theater. Tanz. Show. Unterhaltung

Stadttheater Fürth 19:30h EchoPreisträger Christoph Hagel kombiniert mit der Dancefloor Destruction Crew erstmals Breakdance mit der Musik von Mozart.

E-Werk 20:30h Aufstrebende Bands spielen bei freiem Eintritt. Heute mit Cyroe (Hip-Hop)

Supersoft

Disco. Party. Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // ReggaeRock&Roll-Zirkus mit Musik zum feuchtfröhlichen Eskalieren. Support: Cisco Pema.

MUZ Club 20:30h Nürnberger Spaßband zwischen Brasil-Orgel-Jazz und Funk- und Soul-Klassikern, gerne maskiert mit AfroPerücken, Sonnenbrillen und gewaltigen Schnauzbärten. Warmup und Aftershow mit DJ Maurizio Polit.

Die CubaBoarischen

B2B – Nachtanz

Disco. Party

Go Gitarre! Go!

Disco. Party

Jamaram

Konzert

Konzert

Heinrich-Lades-Halle 20h Traudi Siferlinger und den Grassauer Bläsersolisten mit flotten Songs, Boleros sowie bayerischen und kubanischen Volksweisen.

DONNERSTAG, 29.12.2016

Max Goldt

Tipp! Lesung. Vortrag

Hubertussaal 20h Skurriles, Grelles und Bedächtiges vom kauzigen Göttinger HumorIntellektuellen.

Feuerschwanz

Konzert

Hirsch 19h Mittelalter-Rock mit Augenzwinkern. Support: Nachtgeschrei, Bergtatt.

E-Werk 22h Tanz-Werk // Techno, Tech House und Minimal mit den DJs Jenz mit Z und Durch Dick Und Dünn. Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei.

FREITAG, 30.12.2016

HeiSSmann in Concert

Konzert

Stadttheater Fürth 19h Der Fürther Comedian tritt mit der Pavel Sandorf Big Band im Stile eines klassischen Entertainers wie Frank Sinatra oder Rudi Carell mit Sketchen, Evergreens und Stücken aus Musicals und Operetten auf.


153 ... updates auf www.curt.de

Friday Feeling

Bar. DJing

Schmelztiegel 19h Start ins Wochenende mit Partymusik.

...frisch, frech, frei!

Comedy. Kabarett

Konzert.

Rote Bühne 20h Junge Künstler aus der Region präsentieren Kabarett, Poetry, Musik, Gesang bis zu Comedy, Theater und mehr.

Silvester Party

Disco. Party. Essen. Trinken

Terminal90 19h Nach dem 6-Gänge-Silvestermenu mit Rahmenprogramm (ab 19 Uhr) startet die Party um 23 Uhr mit DJ Mischa an den Turntables und einer bunten Mischung aus House, Black und Partyhits.

HeiSSmann in Concert

Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 20h Die Fürther Erfinder des Rock&Roll.

Stadttheater Fürth 19h Der Fürther Comedian tritt hier mit der Pavel Sandorf Big Band im Stile eines klassischen Entertainers wie Frank Sinatra oder Rudi Carell mit Sketchen, Evergreens und Stücken aus Musicals und Operetten auf.

Normahl

Silvester

The Fabulous Chief and his Rotating Ventilators Konzert Konzert

Hirsch 20h Eine der ältesten deutschsprachigen Punkbands.

Disco. Party. Konzert

Künstlerhaus 20h Festival für Stonerrock und Noise bis Avantgarde und 70s Rock, heute mit den Bands Don Vito, Zolle und Baguette.

Cinecitta 20:30h Auf den gesamten 5000 Quadratmetern wird gefeiert, u.a. mit Partyhits der Liveband HookShot, DJ Sommi serviert Rock Classics, House und ElectroSounds mit DJ Markus D‘Ambrosi, Charthits von DJ Rewerb, Funk & Soul auf der Dachterrasse mit Vinylspezialist DJ H uvm.

Indiefreitag

Feuerwerk

Monsters Of Närmberch

Konzert

Disco. Party

Club Stereo 23h Indie, Alternative, Classics, HipPop und Electrorock mit DJ Jens & special guest.

Rakete Resident Night

Disco. Party

Die Rakete 23h Die Stammspieler an den Plattentellern von Techno bis House: Stefanos Skifo, Patpat und Peter Wolf.

Geldwäsche

Disco. Party

Waschsalon 23h Techno mit den DJs Durch Dick & Dünn und Marco Lautner. Afterparty ab 6h inklusive.

SAMSTAG, 31.12.2016

Gankino Circus

Konzert. Comedy.

Meistersingerhalle 19h Mit „Irrsinn und Idyll“ präsentieren die Vollblutmusiker nun ihren neuesten Streich und lassen auf urkomische Weise den Wahnsinn hinter der fränkischen Dorfidylle hervorschimmern.

Disco. Party

E-Werk 21h Dicke Silvestersause auf diversen Areas und Musik von Charts und 90er bis Indie und Elektro, dazu Tanzkabarett, Deko im Stil der 20er, 30er und 40er Jahre uvm.

Die Silvester-Orgie

Disco. Party

Der Cult 21h Das alte Jahr wird von den Partyreihen „Kunst der Macht“ und „Nacht der Sünde“ mit Buffet und orgastischem Treiben verscheucht.

Timeship 2016

Disco. Party

Hirsch 22h Wie immer zum Jahreswechsel gibt es im Hirsch die 20 Std Silvestersause, diesmal u.a. mit Flug (CLR), David Sidley aka Whyt Noyz (Minus), DT To. & Red Elli und Milan Milano.

Ciroc NeW YeARS EVe

Bar. DJing

Ol' Dirty Urban Soundbar 22h Der passende Abend um sich, puffylike, etwas aufzupimpen mit jeer Menge Oldscool Hip-Hop die ganze Nacht.


154 eventkalender ...

Silvester

Disco. Party

Indabahn 22h Dresscode Abendgarderobe!

Lets Go Out With A *

Disco. Party

Desi 23h Bird Berlin präsentiert: Aus Leipzig kommt Special Guest Neele (Conne Island) mit klassischem U.K. Sound, außerdem die DJs André Auer, Private Dancer und Aygena, Sub-Bass lastiges aus allen Ecken der Welt, die Bunnahabain-Posse und mehr.

Rauschgold

Disco. Party

Club Stereo 23:59h Indie, IndieFolk, Indietronics, ElectroPop, BritRock, Classics und mehr mit den Stereo Allstars an den Decks. Einlass ab 00:15 Uhr mit Open End!

Rakete Silvester

Disco. Party

Die Rakete 23:59h Ab 1 Uhr geht‘s satte 28 Stunden krachend elektronisch ins neue Jahr mit der Raketen-Crew sowie den Gästen Lee Van Dowski, Markus Fix, Soukie & Windish und La Fleur.

Silvester

Disco. Party

Z-Bau 23:59h AB 00:30 Uhr geht's ins neue Jahr mit u.a. Monsters of Jungle, Minds On Edge, La ola electrónica, Belly Cloud, Jazz:pa b2b Looshyaw, Tsunami, Beatbetrieb, Zett feat. Chuck Noize, Studio Eins e.V. uvm

Flugstimulator 2017 - 4 Tickets 2 Paradise Disco. Party

MUZ Club 23:59h Ab 00:30 Uhr begrüßt Euch das MUZ-Team zum Abflug ins neue Jahr.

Volprechtstr. 14 90429 Gostenhof tägl. ab 18:00 geöffnet

Bärenschanzstr. 121 90429 Gostenhof Mo.-Fr. ab 11:00 Sa. ab 18:00 geöffnet

SONNTAG, 01.01.2017

Neujahrskonzert

Me And My Drummer CURT präsentiert: Konzert

Club Stereo 19:30h Berliner DreamPop-Duo, deren Sound experimenteller und mutiger, die Kompositionen mehrdeutig und offener geworden sind. Präsentiert von curt!

05.01. - 08.01.2017

Disco. Party

Waschsalon 23h Technoid ins neue Jahr mit den DJs Daniel Singer, vonballon, Berklin und Van Paranoia.

Grand Stereo Clash

MITTWOCH, 04.01.2017

Konzert

Tafelhalle 17h Das ensemble KONTRASTE unter Dirigent Jonathan Stockhammer bietet Stücke von Johann Sebastian Bach, Conlon Nancarrow und Mats Gustafsson.

Erzählkunstfestival ZauberWort Lesung. Vortrag

Tafelhalle 20h Erzähler erzählen sich auf AEG, Tafelhalle, Künstlerhaus und Krakauer Haus ins Kopfkino der Zuhörer.

FREITAG, 06.01.2017

Poetry Slam - Slam Gala Festival. Lesung. Vortrag

Künstlerhaus im KuKuQ 20h „Three Kings and one Queen of Poetry Slam“ mit vier Meister*innen des Poetry Slam..

SAMSTAG, 07.01.2017

Bibi Blocksberg

Theater. Tanz. Show. Unterhaltung. Familie

Meistersingerhalle 19h Deutschlands beliebteste kleine Hexe als Musical.

MONTAG, 09.01.2017

Popkultur trifft Handicap Festival

Festival. Lesung. Vortrag. Kultur. Familie. Freizeit

E-Werk 19:30h Auftaktveranstaltung der städteübergreifenden Inklusions-Kampagne, die den Blick auf die Chancen und Herausforderungen einer barrierefreien Kulturlandschaft wenden soll.


155 ... updates auf www.curt.de

DONNERSTAG, 12.01.2017

SAMSTAG, 14.01.2017

Matthias Egersdörfer & Theater Zwangsvorstellung

Zweijähriges Jubiläum

Tipp! Theater. Tanz. Comedy. Kabarett

Z-Bau 19:30h Galerie // Doublefeature: „Weißwurstjahre“ und „Carmen oder die Würde des Menschen ist ein Scheißdreck“. Düsteres Kammerspiel trifft auf bitterböses Kabarett.

The Toy Dolls

CURT präsentiert: Konzert

Hirsch 20h Die nordenglische Band The Toy Dolls darf sich zu Gute halten, Spaß und Punk noch lange vor der „Erfindung“ des Fun-Punk zusammengebracht zu haben.

Gymmick, Grooves & Gags Tipp!

Konzert. Kunst. Design

Gostner Hoftheater 20h Anlässlich der Ausstellungseröffnung mit Werken von Sänger und Komiker Tobias Hacker alias Gymmick treffen sich der Protagonist des Abends und Kammergroove-Gastgeber Budde Thiem zum ersten mal auf einer Bühne. Eintritt frei.

Harry Potter und der Stein der Weisen Konzert. Familie. Kino

Meistersingerhalle 19:30h J.K. Rowlings erfolgreicher Roman mit Live-Orchester.

FREITAG, 13.01.2017

Matthias Egersdörfer & Theater Zwangsvorstellung Tipp! Theater. Tanz. Comedy. Kabarett

Z-Bau 19:30h Galerie // Doublefeature: „Weißwurstjahre“ und „Carmen oder die Würde des Menschen ist ein Scheißdreck“. Düsteres Kammerspiel trifft auf bitterböses Kabarett.

Harry Potter und der Stein der Weisen Konzert. Familie. Kino

Meistersingerhalle 19:30h J.K. Rowlings erfolgreicher Roman mit Live-Orchester.

Tipp! Bar. DJing

Der Gostenhofer Dorfschulze 18h Feucht-fröhliche Kneipen-Geburtstagsfeierei.

Popkultur trifft Handicap Festival Tipp! Disco. Party. Konzert

Z-Bau 20h Städteübergreifende InklusinsKampagne, die den Blick auf die Chancen und Herausforderungen einer barrierefreien Kulturlandschaft wenden soll. U.a. mit Fatoni, Blind & Lame, Fokuz, Martin Fromme.

Harry Potter und der Stein der Weisen Konzert. Familie. Kino

Meistersingerhalle 15h J.K. Rowlings erfolgreicher Roman mit Live-Orchester.

DIE RAKETE - PERLE DES SÜDENS jANuAR 2017

So 01.01.

Bibi & Tina

Konzert. Show. Unterhaltung. Familie

Arena 17h Das Live-Spektakel zu den Original-Kinofilmen.

Poetry Slam

Lesung. Vortrag

Parks 20h Neujahrsspecial-Wettkampf.

Alligators of Swing

Konzert

Jegelscheune Wendelstein 20h Die Leichtigkeit des Swing mit dem tiefen Gefühl des Blues und der Kraft des Boogie.

DONNERSTAG, 19.01.2017

Theobald Fuchs: Niemand ruht ewig

Tipp! Lesung.

Kulturladen Schloss Almoshof 19:30h Musikalische Lesung unseres curt-Kolumnsiten und Gewinner des Fränkischen Krimipreises 2014 aus seinem aktuellen Buch.

Eröffnung: Heimat! Das Filmfestival Festival. Kino

Filmhaus 19h Vom 19. bis 22. Januar.

MI 04.01. fR 06.01. SA 07.01. So 08.01. fR 13.01. SA 14.01. So 15.01. fR 20.01. SA 21.01. fR 27.01. SA 28.01.

Lee VaN doWSki, LA fLEuR, MARKuS fIX, SouKIE & WINDISH BERNHARD GRoEGER ALL NIGHT LoNG MARCo fARAoNE MATTHIAS MEYER jETLAG BAMBouNou ANTHEA jETLAG CAMEA MIDAS 104 RAKETE RESIDENT NIGHT ANTHoNY PARASoLE

dierakete.com - NürNberg


156 eventkalender ...

20.01. + 21.01. 2017

10 Jahre MUZclub Jubiläum CURT präsentiert: Disco. Party. Konzert

MUZ Club 20:30h curt präsentiert die große zweitägige Geburtstagssause mit Livemusik von Gurr, Mint Mind, Fil Bo Riva und Buriers, Unplugged Special, Disco und mehr.

DONNERSTAG, 26.01.2017

Premiere: Die Rückkehr des Buckligen Tipp! Konzert. Kabarett.

Paul-Metz-Halle 20h Frankens SatireMotor und Tatortenschlächter Matthias Egersdörfer tut sich mit den wahnwitzigen Konzertkabarettisten von Gankino Circus zusammen: Mit Turban und Quetsche, 1001 Geschichten und 15/8el-Rhythmen geht‘s schnurstracks ins Flunkerreich von Scheherazade und dem bislang unbekannten Buckligen. Das Morgenland ist nah!

... und BEIDE zusammen noch viel ausführlicher und viel, viel besser verlinkt auf unserer website www.curt.de/nbg

SAMSTAG, 28.01.2017

Radio Z Winterfest

tickets verlosen

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Saal + Zentralcafé // Nürnbergs nicht-kommerzielle Radiostation feiert in alter Tradition den Winter, wie immer mit viel Livemusik von u.a. Le Millipede, Viruuunga und Zenga, außerdem DJs, Torten und vieles Tolles mehr. Präsentiert von curt!

wir da auch.

CURT präsentiert: Disco. Party. Konzert

Free hugs? sowieso. Und wenn ihr

Der DEzember ganz

kleine geschwister

aktuell, DER JANUAR

oder Kinder habt:

Komplett ...

www.curt-kids.de!


157 ... updates auf www.curt.de

Warum es nur manchmal Hummeln gibt an Weihnachten Frostig kalt war es geworden als dieser dänische Sportbekleidungshersteller Hummel gerade eben verkündete in diesem Fernseher drinnen, dass es strategisch “richtig wertvoll” sein dürfte ab der Saison 2017/2018 Trikotsponsor von den Kleeblättern aus Fürth und dem 1. FC Ruhmreich sein zu wollen. Meine Freude über diese versöhnliche Geste aus der Weltwirtschaft erhellte mein Gemüt so arg, dass ich mir daraus Strahlkraft für künftige Fußball-Fan-Freundschaften zwischen den Rotschwarzen und den Grünweißen bereits bildlich vor meinem inneren Auge vorstellen konnte. Und so wollte ich diese Kunde hinaustragen in die Welt und teilhaben an den euphorischen Autokorsos, die diesen Glanz und Wumms hatten abzufärben.

Birdi´s e eck Liebes

Also so streifte ich mir kurz ein paar Handschuhe mit dem Emblem von Andi Köpke über, leistete mir den Luxus, mich in meinen gestreiften Pegnitzwiesenpulli einzuhüllen und warf leicht verträumt die pappig-klebrige Wohnungstüre hinter mir zu. Beschwingt und von Frieden träumend tänzelte ich die Treppenstufen hinab und erinnerte mich an den Mauerfall. So musste sich Genscher gefühlt haben, als er von der Botschaft Unverständliches rief. Im Hausflur angekommen begegne ich einer kleinen verschneiten Dogge und diese flüsterte mir zu: “Achtung! Ich bin eine verzauberte Hummel und da vorne hab ich einen Haufen platziert. Ich warne immer nur einen Menschen, ab jetzt bist du dann dran mit dem Warnen. Denn sobald jemand hineintritt verwandle ich mich wieder zurück in eine fette Hummel.” Meine Schwäche, mir mehrere Sachen gleichzeitig zu merken, und da ich mich über die ersten Worte der Warnhummeldogge so gefreut habe, dass die letzten ganz untergingen in meiner hummeldoggenhaufenumgehendenfanfreundschaftsseeligkeit, erfuhren alle anderen Mietparteien im Haus nichts von dem kleinen verwunschenem Haufen kurz hinter der Eingangstür und sie frohlockten in ihrer unnachahmlichen Art, als sie hineintraten und das Glück pechschwarz im ganzen Haus verteilten. Aber das war mir auch egal, denn plopp – Hummel! Birdi wünscht euch mit dieser friedlichen Mär ein erholsames und sagenumwobenes 2017!


158 Kolumne Theo Fuchs ...

Fotos: Katharina Winter


159 ... hinten raus.

Es gibt menschen, da freuen wir uns, wenn wir sie nicht sehen müssen, oder sprechen. Denn sie sind emsig und senden uns ihre Texte von selbst, weil sie wissen, dass sie uns gefallen. hier mal einen krimi, dort mal ein Kammerspiel oder gar einen roman ... immer her damit, danke, theo!

Theobald O.J. Fuchs: DENKMAL Teil 2 (fortsetzung aus curt 11-2016): Nachweltraum … auf eine Konferenz von und mit prominenten Persönlichkeiten – ich werde mittlerweile ständig zu solchen Tagungen geladen, meistens als Stargast und Redner, denn selbst unter all den Film-, Rock&Roll- und YouTube-Stars bin ich eine der auffälligsten und attraktivsten Erscheinungen und demnach gezwungen, stundenlang Damenunterhosen „einzutragen“ (so nennt man das in der Fachsprache). Derweil Jünger sämtlicher Alters- und Irrsinnsklassen zu meinen Füßen liegen und die Sohlen meiner Birkenstockhausschlappen ablecken. Das gefällt mir allerdings nur so mittelgut. Auf einer solchen Konferenz traf ich auch den Mann, der dafür berühmt wurde, dass er berühmt werden wollte. Er suchte lange nach einem Weg, seine Bekanntheit in der ganzen Welt zu etablieren, doch ehe ihm eine geeignete Lösung einfiel, hatte er es auch schon geschafft: In allen Medien wurde über seinen Wunsch berichtet und die Welt fieberte mit ihm. Als er begriff, dass er am Ziel seiner Wünsche angelangt war, tat es einen freudlosen Donnerschlag und er verpuffte da, wo er gerade stand. Nichts blieb von ihm als eine taubengraue Wolke, und noch erstaunlich lange roch es dort nach Zwiebeln und feuchten Socken. Nun rieten mir die Leute auf der Konferenz zu großen Dingen. Kaum jemand sei nicht fasziniert von Dingen, die nicht klein, sondern groß seien. Richtig groß, sagten sie, richtig-richtig-richtig-richtig groß. Also nicht im Sinne eines vulgär-ordinären Machismos, der ja allenfalls parterre unterwegs ist und alle Fragen der Konsistenz, Haptik und Proportion leugnet. Sondern sie sprachen von der Cheops-Pyramide und

der Düne von Pyla. Von der Saturn-5-Mondrakete, dem Hochregallager von Tschibo in Bremerhaven, von Prora auf Rügen und Tempelhof in Berlin. Vom Petersdom in Rom, dem Quellegebäude in Nürnberg und der Göltzschtalbrücke bei Reichenbach im Vogtland. In der Hoffnung, mit dieser rudimentären Aufzählung den Gedanken ausreichend einer Darlegung unterzogen zu haben, möchte ich abschließend hinzufügen: Das Mensch als solches ist von großen Dingen nicht bloß fasziniert – viel mehr als das! Es fühlt sich selbst weitaus größer in deren Nähe, riesengroß fühlt es sich im Schlagschatten jener großen und größten Dinge. Einschränkung! Mit Ausnahme derjenigen, die selbst sowieso schon sehr groß sind. Wie zum Beispiel ich. Mir fällt es naturgemäß schwer, mich noch größer zu fühlen, als ich eh schon bin. Ich sehe mich eher auf Augenhöhe mit den größten Dingen, daher bevorzuge ich Botschaften. Riesige Botschaften, monolithisch-gewaltige, weltraumerschütternde Botschaften freilich. Konkret: Monumente fürs Gehirn. Ich überspringe an dieser Stelle eine Reihe von komplizierten und anstrengenden Überlegungen und Vorgängen, die sich nun anschlossen. Am Ende jedenfalls ließ ich ein Gebirge aufschütten, und zwar aus kochendem Steinsalz. Als das Gebirge abgekühlt war und sich verfestigt hatte, ließ ich nach einem geheimen Plan ein schier unermesslich verschlungenes System von Tunneln in das Gebirge bohren. Anschließend engagierte ich eine Flotte russischer Wetterflieger, die es über dem Gebirge drei Jahre, drei Monate, drei Wochen und


160 Kolumne ... hinten raus.

drei Tage lang regnen ließen. Der Regen löste das Salz und spülte es weg. Übrig blieb das Tunnelsystem, das ich schlauer Weise zuvor mit einem sauteueren Zeug, das sich Diamantperlmutt nennt, ausgießen hatte lassen. Da stand sie dann, blitzend und blinkend, mit bloßem Alien-Auge sichtbar noch aus der übernächsten Galaxie, eine monströse Inschrift, dreidimensional gewickelt wie der DNS-Strang eines Pottwals, schwer wie der Hamburger Hafen und inhaltsschwanger wie der zweiunddreißigbändige Sammelband aller Zuschauerkommentare in der Fußballbundesliga seit 1948. Dabei hatte ich nur eine einzige, wenngleich unendlich schwierige Entscheidung treffen müssen: Welche Botschaft mir als einzig wichtig und dauerhaft erschien, um als himmelhoher Schriftzug für den Rest der Laufzeit unserer Sonne in die Stratosphäre zu ragen? „Mehr von diesem angenehmen Neonlicht!“ stand zur Auswahl. Und: „Nach mir ein milder Nieselregen.“ Aber auch: „Hier stehe ich, aber ich könnte auch anders.“ Und viele weitere. Wofür ich mich letzten Endes entschieden hatte? Ich sag‘s, wie‘s ist: Das geht nun wirklich keinen etwas an. Echt!

und was macht theo WIRKLICH und sonst so? Wenn er nicht gerade den Weihnachtsmann stalked: 7. Dez. 2016, 19 Uhr / Musikalische Lesung: Herta & Erika Dietrich, H. Prosch, Killen McNeill und Theobald lesen aus »Christkindles-Blues« im Wirtshaus am Fränk. Freilandmuseum, Bad Windsheim 11. Dez. 2016, 17 Uhr / Adventslesung (mit Anderen) aus der Anthologie »Christkindles-Blues« in der Bistro Galerie, Fürth 18. Dez. 2016, 17 Uhr / »Ein literarisches Quartett im Bernsteinzimmer«, im Bernsteinzimmer mit Unterhaltungsblock, Überraschung & Lebkuchen! Eintritt frei – Autogrammstunde garantiert!


Foto: © kantver/Fotolia.com

<!DOCTYPE html> <html lang=“de“> <head> <style type=“text/css“> h1 { color: white; background-color: black; } </style> </head> <body> <h1>IT-Profis gesucht</h1> </body> </html>

Sprechen Sie

binär?

Wir haben den Code zu Ihrem neuen Job! berg-it öffnet Ihnen die Türen zu den spannendsten Projekten und den interessantesten Unternehmen in der IT-Welt. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Karriere planen – und sprechen Sie uns an: 0911-580 689-0!

| Wirtschaftsinformatiker | Softwareentwickler | Web-Developer | Fachinformatiker | Systemadministratoren | IT-Supporter | Software-Tester | m/w Find us on facebook

berg-it projektdienstleistungen GmbH | Äußere Sulzbacher Straße 16 | 90489 Nürnberg Tel.: 0911-580 689 - 0 | Email: info@berg-it-gmbh.de | www.berg-it-gmbh.de


curt N/F/E #210 Dez 2016 / Jan 2017  

Das Stadtmagazin für Nürnberg, Fürth, Erlangen: Kunst, Kultur, Design, Lifestyle, Gastronomie, Nachtleben. Netzwerk, Motor, Klassenbester....

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you