__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Die Ruhe vor dem Sound: Die Festivals kommen! magazin # 198 oktober 2015


pr채senti ert von curt Mag azi n pri nt / web

n체 rnbergMes s e H alle 1 0.1


VORWORT Am 28. September waren wir - curt - als Redner beim Creative Monday im Neuen Museum geladen. Anlass: curt im Wandel - 1 Jahr im neuen Format, und seit 4 Jahren im redaktionellen Umbruch. Dieser Umbruch beinhaltet Fotostrecken, Kolumnen, Interviews, Portraits, Koops und allgemein ein neues, gutes, besseres Stadtmagazingefühl von Welt. Wem verdanken wir eigentlich diesen Umbruch? Wenn man es genau nimmt: der Abendzeitung - man habe sie seelig. Denn die hatte sich im Sommer 2011 von Matthias Egersdörfer getrennt, da dieser in seiner eigenen AZ-Kolumne das damals neue Layout seines Brötchengebers verunglimpfte. In diesem demoralisierten Zustand wurde der curt-Kolumnist #1 geschaffen (rekrutiert bei Bier & Schnaps), welcher uns immer wieder infiltrierte, die Stadt brauche – nach dem Wegfall der AZ – wieder ein Feuilleton: „Wir brauchen ein Feuilleton! Wir brauchen ein Feuilleton!“, schrie er daher öfters hochfrequenzig. Kurz davor betitelte er curt noch als „Discodeppenpostille“, was sich als geflügeltes Wort selbst bei uns in der Redaktion in Windeseile etablierte und unsere Defizite aufzeigte – nun forderte er lauthals den Quantensprung. Eigentlich eine Schweinerei – aber auch ein weiteres heimliches Mosaiksteinchen. Matthias schien sehr verzweifelt, gefangen mit seiner Kolumne in unserem kleinformatigen Heft für Discodeppen. Es half ihm nur die sukzessive Unterwanderung, die subtile Gehirnwäsche der curt-Protagonisten. Und so holten sich die Herrschaften – wir! – die Kunsthistorikerin und Kuratorin Natalie de Ligt ins Team, um der Stadt auf höchstem Niveau die Kunst näher zu bringen. Frau de Ligt stellte sich schon kurz nach dem Einstand bei curt als die bessere, heimliche Hälfte des Egers heraus. Merkt Ihr was? Es folgte Theo Fuchs, Doktor der Physik, Kurzkrimipreisträger, der alsbald seine Kolumne „Hinten raus“ in unser Heft pflanzte. Davor und danach schrieb und schreibt Theo den Nachbericht von „Egers und Artverwandtes“. Na? Diese Feuilletonisierung der Discodeppenpostille passierte schleichend und permanent. Wir D-Deppen bemerkten es nicht, oder wollten es nicht bemerken. Auch Kulturpreisträger Tobias Hacker stieß dazu, bekannt als „Gymmick“, der oft genug beim Egers auf der Comedybühne steht und aber auch bei curt seit fast einem Jahr monatlich einen exklusiven Comic abliefert. Mitte 2015 gewannen wir schließlich Andreas Radlmaier als InterviewBeauftragten für unsere curtsche Elefantenrunde. Die Entdiscodeppenpostillierung war quasi abgeschlossen! Schließlich war Andreas einst bei der Abendzeitung mitverantwortlich für das – na, erraten? – Feuilleton! Nun fiel der Groschen auch bei uns. Jetzt, beim Creative Monday, platzte und sprudelte all das nur so aus uns heraus, so dass der organisatorisch auf 7 Minuten festgelegte Slot zur mehrstündigen Tour de Force wurde, der man sich nur durch völliger Erschlaffung oder Dehydrierung entziehen durfte. Unser Vortrag, der mit den Sätzen „Alles begann vor 18 Jahren. Die Stadt verlor ihre Unschuld.“ begann, verlor sich anschließend in Stammelei und Klamauk, um schließlich in eben dieser Erkenntnis zu münden: „Verdammt. Pilsen liegt doch gar nicht in Polen.“ Es lebe der Matthias! Es leben unsere Schreiber! Es lebe die Hochkultur! Viel Spaß bei allem, was Ihr tut - wir haben das auch. Nur noch viel mehr als Ihr! Euer curt-Team


werben erlaubt.

unsere inhalte Im Oktober 2015: alles hervorragende gründe, unsere stadt zu lieben! 06 Matthias Egersdörfer

10 Interview: Timur VErmes

18 hier bin ich mensch

40 Consumenta

40 Net:works

42 Nacht der Wissenschaft

80 KUNST MIT NATALIE DE LIGT

158 KOLUMNE THEO FUCHS


JEDEN DIENSTAG

18.30 UHR

TREFFPUNKT IM ADIDAS STORE KAROLINENSTRASSE 47, 90402 NÜRNBERG

© 2015 20 1155 addida did i s AG

SEI DABEI! KOSTENLOSER PRODUKTTEST


Inhalte im Oktober 2015

büro nürnberg 1 vorwort

58 Kurznachrichten

6

Kolumne: Matthias Egersdörfer

70 GastroGeschehen

10

A. Radlmaier Interviewt: T. Vermes

80

Kunst: SØR Rusche Sammlung

18

Portrait: Hier bin ich mensch

82

Kunstkolumne: natalie de ligt

24

Kolumne: Udo Kloos + design

92 Kinotipps

28

Messe: Consumenta + fem

100 Kabarett, Comedy & Co.

32

Kunstmesse: Consum-art

104 Theater

34

Adidas Running Club

110 FAU: Homunculus

38

Design Festival Leipzig

112 curt präsentiert: viel

40 net:works 15

120 Club- & Konzertgeschehen

42

Lange Nacht der Wissenschaft

127 CDS: curt hört neues

44

Z-Bau: Opening

128 Lokales Bandgeschehen

48

Filmfest der Menschenrechte

132 EventTipps

50

Puls Lesereihe

157 Kolumne: bird berlin

52 Curt Kids: Im Gespräch mit Milka 56

158 Kolumne: Theo Fuchs

Comic: Gymmick

das nächste curt Magazin #199 erscheint FÜR November 2015. Redaktions- und Anzeigenschluss: 20.10.2015 +/website: www.curt.de / mediadaten unter www.curt-media.de Neu, für junge familien: www.curt-kids.de Covermotiv: timur vermes. Foto: Cris civitillo.

Ajtoschstraße 6, 90459 Nürnberg Tel.: 0911-433468-60, Fax 0911-9943532 E-Mail: info@curt.de / Web: www.curt.de

Leitung Lampe / Reinhard Lamprecht // Leitung Print Gerald Gömmel // Leitung Online Sandra Wendorf // Leitung curt-kids.de

Kolumnisten / redakteure Frank Schlosser, Claudia Nitsche David Lodhi, Thomas Wurm Matthias Egersdörfer / Kolumnist Natalie de Ligt / Kolumnistin Bird Berlin / Kolumnist Udo Kloos / Kolumnist Theo Fuchs / Kolumnist hinten raus Gymmick aka Tobias Hacker / Comic Hannes Hoffmann, Daniel Holzheid Axel Rabenstein + Thomas Bönig Danke an: Torsten Hönig, Betty Schöner, Ludwig Olah, Felix Jäger, Mouné Kutzer, Katharina Winter, Thomas Bönig, Cris Civitillo und Gastautor Andreas Radlmaier

Anzeigenvertrieb R. Lamprecht / anzeigen@curt.de

curt Media GmbH Geschäftsführer: Gerald Gömmel, Reinhard Lamprecht (V.i.S.d.P.) Widenmayerstr. 38, 80538 München Tel.: 089-520306-81, Fax: 089-520306-15 E-Mail: info@curt.de, www.curt.de curt erscheint jeweils zum Monatsanfang und wird kostenlos in Nürnberg, Fürth und Erlangen verteilt. Auflage curt N/F/E: 15.000 Für Infos und Programmhinweise sind wir dankbar, können aber leider keine Gewähr übernehmen. Nachdruck nur mit Genehmigung.


S

SE

I W E LT # 4

1

DEM EGER

6 Kolumne vom egers

Hauck & Bauer

Foto: natalie de ligt


Wenn curt einen Vorzeigekolumnisten hat, dann Matthias „Egers“ Egersdörfer. Matthias wurde von uns durch Nötigung zur Zusammenarbeit überrumpelt und kommt aus der Nummer nun nicht mehr raus. Da hilft ihm auch nicht der deutsche kleinkunstpreis, kein liebguck und der Tatort erst recht nicht!

Matthias Egersdörfer: Teurer Kaffee Gestern Mittag bestellte ich mir in einem Lokal eine Tasse Kaffee. Sie kostete 3,40 €. Anmerken möchte ich, dass die Tasse kein großer Humpen war. Vielmehr hätte man diese Tasse auch als Tässchen bezeichnen können. Diese kleine Tasse wäre auch sehr gut dafür geeignet gewesen, um ein bisschen Milch hineinzutropfen und sie alsdann vor ein winziges hungriges Kätzchen zu stellen, damit sich das Tier mit seiner klitzekleinen Zunge daran laben könnte. Darum geht es aber gar nicht. Und ich könnte mich selbst ohrfeigen, weil ich mich gerade beobachte, wie ich kurzärmlig an der rauen Wand der Themaverfehlung entlangschramme und der Arm der Vernunft schon blutet. Es geht mir in dieser kurzen Notiz nicht um eine Kritik an der Menge des koffeinhaltigen Heißgetränks. Der Wahlspruch meiner Frau beim Salatdressing lautet: „Weniger ist mehr!“. Lange Zeit habe ich diese Ansicht als eine etwas blutarm evangelische Attitüde angesehen und belächelt. Oft gab es Streit. Einmal hätten wir uns fast scheiden lassen, weil ich Pflaumenmarmelade mit Joghurt, Essig und Öl verquirlte, über den Eisbergsalat applizierte und das Ganze mit Chili bestreute. Was soll denn das schon wieder? Gleich spritzt aber das Blut. Willst Du wohl beim Thema bleiben, Du rechtshändiger Rollmops! Sollte es dem Leser dieser Zeilen passieren, dass er mir in nächster Zeit im öffentlichen Nahverkehr, in einer Metzgerei oder in einem Treppenhaus begegnet, darf er mir gerne zurufen: „Du schlecht angeschraubtes Rücklicht!“

Mein Problem mit der besagten Tasse Kaffee bestand darin, dass der Kaffee nicht nach 3,40 € schmeckte. Wenn es hochkommt, schmeckte er nach 1,60 €. Wäre ich bösartig, würde ich sogar sagen, der Kaffee schmeckte nach übersichtlichen 0,25 ehemaliger Ostmark. Das kaffeeähnliche, durchsichtige Süppchen schmeckte, als wäre es aus der Brühe eines Untersetzers einer übergossenen und deswegen längst eingegangenen Kaffeeprimel gewonnen und dann nach dem Einfüllen in meine Tasse lieblos mit dem Haartrockner aus dem Nachlass von Teddy Savalas warmgeföhnt worden. Ganz im Ernst: Bei stattlichen 3,40 € für ein Tässelchen Kaffee erwarte ich mir schon ein bisschen Sonnenaufgang im Hochland mit ViolinenCrescendo, Rumba auf der Zunge, zumindest ein geschmackliches Menuett im Mundbereich. Für dieses Fingerhut kleine Gefäßlein, gefüllt mit warmer, brauner Flüssigkeit könnte ich mir vorstellen, dass die Bedienung beim Servieren der Tasse mit vorgespitzten Lippen zu mir spricht: „Anbei möchte ich Ihren hochwohlgeborenen Geschmacksnerven die Essenz eines chilenischen Kaffees aus den Ost-Anden anempfehlen. Die Bohnen werden einzig an den heiligen Tagen geerntet, wenn der Sprecher der Abendnachrichten im Fernsehen sich verplappert und statt ‚Buenas tardes’ die Zuschauer mit der seltsamen Formel ‚Vuenas tandem’ begrüßt. Dieser flüssige Edelstein von einem koffeinhaltigen Getränk ist derartig Fair Trade, dass der Kaffeebauer, der insbesondere für den Inhalt dieser Tasse verantwortlich ist, nur


8 Kolumne vom egers

noch zweieinhalb Stunden am Tag zu arbeiten braucht. Dieser Umstand begünstigt die Möglichkeit für Rodriguez Q. seiner heimlichen Leidenschaft, welche die schöne Literatur ist, nunmehr geduldet zu frönen. Wie es der Zufall will, ist der Mann gerade in unserem Haus und würde Sie gerne kennenlernen und Ihnen dabei einen kleinen Einblick in sein schriftstellerisches Schaffen gewähren.“ Auf mein leichtes Kopfnicken hin folgt ein Fingerschnippen der Bedienung und mit langen Schritten erscheint besagter Rodriguez Q. , setzt sich mir sogleich zu Füßen und beginnt aus dem ersten Kapitel seiner wortgewaltigen Familiensaga aus den Ost-Anden vorzulesen, während mir eine kurzberockte Übersetzerin vom Goethe-Institut mit pfefferminzhaltigem Mundgeruch die Verdolmetschung ins linke Ohr haucht und dabei einige Falten meines blauen Hemdes mit ihren wohlgeformten Fingern auf meiner Brust glatt streicht.

und was macht Egers SONST noch im Oktober, ausser gut aussehen? Nach Champgnerflöte, Hummer und Kaviar beim Dreh für Frankentatort oder den Serienblockbuster „Sedwitz“ gibt es für Egers im Oktober wieder Bierhalbe, Pfefferkarpfen und Lachsersatzweggla hinter fränkischen Bühnen. Habhaft fürs gemeine Bühnenpublikum steht er am 1. Oktober mit „Carmen oder die Würde des Menschen ist ein Scheißdreck!“ in der Schwabacher Galerie Glaswerk auf der Bühne. Die Spezl vom BR bringen am selben Tag sein Programm „Vom Ding her“, aufgezeichnet in der Comödie Fürth, ab 21 Uhr in den Fernseher hinein, zum Nachhören am 2. Oktober um 14:05 Uhr im Radio auf Bayern 2. Am 13. Oktober kommen nach der Sommerpause endlich wieder „Egersdörfer und Artverwandte“ ins KunstKulturQuartier, dann natürlich wie immer präsentiert von curt. Ende Oktober lässt es Egers auch musikalisch krachen. Mit seiner Boygroup Fast zu Fürth musiziert er am 28.Oktober im Brauhaus Altdorf b. Nbg., am 30. Oktober in Eckentaler JUZ und 31. Oktober im Fifty-Fifty (Erlangen). Genaueres unter www.egers.de.

„Zwei kurzreisen sind besser als eine Langreise!“ Ob es die schicken Reisebilder seiner Kolumne im curt Magazin waren, die ihn auf die Besetzungscouch der TV-Serie „Sedwitz“ katapultierten, bleibt bis heute ungeklärt. Nichtsdestotrotz macht er als Reiseveranstalter Bruno Patzelt und selbst in Feuerwehruniform an der Schießbude einen patenten Eindruck. Zu sehen sind die beiden letzten Folgen der sechstteiligen Serie noch Anfang Oktober beim MDR, BR und bei der ARD. Alle Folgen zum Ansehen 24/7 in den Mediatheken auf daserste.de und br.de.


PULS Lesereihe 2015

Sind wir bald da ? Di 20.10. ZentralcafĂŠ, K4 20 Uhr Autoren: Alexander Voit Schirin Regner Steven Roland Musik: Mine Eintritt frei! deinpuls.de/lesereihe


10 Fl端chtlingsschicksale

fotos: Cris civitillo


11 im gespräch: timur Vermes

andreas radlmaier im gespräch mit ...

Timor vermes, autor deR Hitler-satire „Er ist wieder da“ Er war noch gar nicht weg, der heimtückisch sympathische Herr Hitler, der im vereinten Merkel-Berlin nach 66 Jahren aus der Allmachtsstarre erwacht und eine späte Fernsehkarriere als vermeintliches Führer-Double startet. Zwei Millionen Bücher und Hörbücher wurden seit 2013 alleine in Deutschland verkauft, bislang wurde das Buch in 41 Sprachen übersetzt. Auf deutschen Bühnen ist „Er ist wieder da“ längst gelandet. Jetzt startet die Verfilmung von David Wnendt („Kriegerin“, „Feuchtgebiete“) am 8. Oktober in den deutschen Kinos. Oliver Masucci, Schauspieler am Wiener Burgtheater, spielt die Hauptrolle. Der Nürnberger Timur Vermes, der im Schlagschatten des Quelle-Areals aufwuchs, dürfte mit dem Bestseller „Er ist wieder da“ der auflagenstärkste Autor in Nürnbergs Stadtgeschichte sein. Besonders interessieren tut das vor Ort nur wenige. A.R.: Schön, dass Sie mal wieder da sind, Herr Vermes, in der alten Heimat. Sind Sie glücklich, dass Ihre Hitler-Satire verfilmt wurde? TIMUR VERMES: (Überlegt kurz) Ja. Nicht verfilmt kann jedes Buch werden. So eine Verfilmung bietet die Gelegenheit, einen Blick in diese Industrie zu werfen, den ich gerne wahrnehme, weil ich ohnehin gerne ins Kino gehe. Weil ich mich über Filme freue, mich über sie ärgere und mich oftmals frage, warum werden Filme so wie sind. A.R.: Wie fällt dann die Antwort bei „Er ist wieder da“ aus? Sind Sie erfreut, verärgert, erstaunt …? TIMUR VERMES: Sagen wir: erstaunlich bestätigt. Weil sich zeigte, dass auch Filmleute denselben Ängsten unterliegen, Fehler im Umgang mit Hitler zu machen. Und weil damit im Herstellungsprozess immer wieder auch der Unsinn auftauchte, mit dem das Buch selbst spielt. Mein Lieblingsbeispiel: Die idiotische Faustregel „Hitler darf nicht sympathisch sein“.

Wie will man da jemals einen gefährlichen, authentischen Hitler zeigen? Hitler war ja nicht deshalb für viele wählbar, weil ihn alle für ein widerliches Arschloch gehalten haben. A.R.: Welche Geschichte erzählen jetzt diese 90 Minuten? TIMUR VERMES: Vor allem die des Buches, mit ein paar Erweiterungen und Einschränkungen. Die erste Version hat noch versucht, alles abzudecken – aber dann bleibt nach 100 Minuten nur ein Kessel Buntes. Die nächsten Schnittvarianten haben sich darum auf zwei Stränge konzentriert, die Wahl fiel auf Hitlers neue Karriere und die Mechanismen in der TV-Firma. Kann man machen. A.R.: Welche Einflussmöglichkeiten hat man eigentlich als Autor? TIMUR VERMES: Ganz unterschiedlich. Weil es immer davon abhängt, wie viel Wert dir der Regisseur, der Produzent beimessen, wie sie das literarische Ergebnis einschätzen. Und dann gibt es natürlich sehr viele externe Einflüsse, z.B. dass in „Er ist wieder da“ sehr viele Gelder aus der Filmförderung stecken. Wie überhaupt bei sehr vielen deutschen Filmen. Das war mir in dieser Deutlichkeit vorher gar nicht bewusst. Dass etwa auch Til Schweiger und „Die sieben Zwerge“ in erheblichem Maß durch Filmförderung finanziert wurden und werden. Da kratzt man sich dann am Kopf (lacht). Bei einer Hitler-Satire stellt sich die Frage, wie hätte das Buch ausgesehen, wenn es mit Filmförderung finanziert worden wäre? Was hätte dann umgeschrieben werden müssen? Welche Passagen wären


12 Fl端chtlingsschicksale


13 im gespräch: timur Vermes

heikel gewesen? Und genau diese Herangehensweisen treffen jetzt bei der Verfilmung auch zu. Wenn sehr viele mitdiskutieren, wird das Ergebnis selten entschlossener. A.R.: Sie waren aber als Drehbuchautor mit in der Verantwortung. Da können Sie kaum dem Drehbuchautoren die Schuld geben, oder? TIMUR VERMES: Es kommt drauf an, in welcher Phase du Drehbuchautor bist. Ich war Drehbuchautor in einer sehr frühen Phase … A.R.: Wollten Sie den eigenen Stoff nicht aus der Hand geben? TIMUR VERMES: Den Gedanken, dies zu machen, die Schwierigkeiten und Probleme zu lösen finde ich reizvoll. Man bekommt ja auch ein paar Gesetze mit, in die man sonst nicht hineinschaut. Ein Gesetz lautet: Wir brauchen dringend einen großen Gegenspieler. Und: Die BILD-Zeitung ist dafür nicht groß genug. Es ist schön zu erfahren, nach welchen Kategorien Film gemacht wird. Zum Beispiel muss im „Tatort“ die erste Leiche spätestens nach fünf Minuten da sein – und das darf kein Verkehrsopfer sein! Das ist das Grundgesetz des „Tatort“. Manche Dinge sind eben schematisch, weil sie so verlangt werden. Das ist also kein Geheimnis (lacht). A.R.: Waren die Dreharbeiten für Sie also learning by doing? TIMUR VERMES: Ein bisschen. Dann ging das Drehbuch an die Constantin (Anm.d.Red.: Filmverleih) und wurde überarbeitet. Da habe ich dann auch meinen Namen zurückgezogen. A.R.: Das Bühnenstück zum Hörbuch zum Roman gibt es längst. Nach Castrop-Rauxel und Memmingen folgen Potsdam und Weimar. Verfolgen Sie die Variationen? TIMUR VERMES: Nicht im Einzelnen. Aber: Bei den bislang fünf oder sechs Bühnenbearbeitungen überzeugte mich die Kraft der einfachen Theatermittel. Das erstaunt dann im Verhältnis zu den Millionen, die in einen Film fließen, doch wieder. Ich fand auch die Figurentheater-Variante in Karlsruhe sehr schön. A.R.: Der Bestseller wird also nach allen Regeln der Kunst ausgeschlachtet… TIMUR VERMES: Wo fängt für Sie das Ausschlachten an? A.R.: Naja, Hörbuch, Film – und am Ende wartet das Mousepad mit dem Buchcover samt Seitenscheitel-Illustration.

TIMUR VERMES: Zunächst ist da ein Stoff, den du für attraktiv hältst. Und dann greifen automatisch die Mechanismen des Andockens. Im Zusammenhang mit Hitler finde ich immer wieder interessant, dass dieser Geschäftsprozess keineswegs einem besonders vorsichtigen Umgang unterliegt. A.R.: Hat Sie der große Erfolg dennoch überrascht? TIMUR VERMES: Der musste einen doch überraschen! Wir wussten: Die Sprache ist ein Hindernis. Darüber wurde auch vorher diskutiert. Herr Hitler schreibt altmodisch und langatmig, hat ein betuliches Denken und einen eigenwilligen Humor. Ich habe die langen Sätze dennoch beibehalten und ihn auf diesen Kurs festgezurrt: Wir machen ein paar sehr gute Witze im Buch und dafür muss man etwas verlangen – das war der Deal. A.R.: Erstaunlicherweise landete „Er ist wieder da“ gerade bei der jungen Generation. Und das in einem Land, das bei der NS-Aufarbeitung wahrlich nicht geizt. Dieses Buch ist ja kein Pflichtstoff, sondern eine freiwillige Leistung. TIMUR VERMES: Meine These ist: Diese freiwillige Leistung ist auch eine Gefühlssache. Hitler erzählt in der ersten Person und er schämt sich nicht. A.R.: Für mich ist entscheidend: Er bewegt sich nicht in einer Sepia-Welt … TIMUR VERMES: Er bewegt sich in unserer Welt, er vertritt dieses Gedankengut und er entschuldigt sich nicht, nach dem Motto: „Wie soll’s denn sonst sein? Hallo!!“ Die Leute empfinden, dass sich da einer was traut. Die Logik ist: Was soll er sonst sagen? Ich spiele es nur ordentlich durch. Im Grunde sehr banal, und trotzdem heißt es: Das kann man nicht machen. Die ganze deutsche Diskussion ist verkrampft, unlogisch und weist doch auf eine nationale Verhaltensstörung hin. Das ist kein erwachsener Umgang mit dem Stoff. A.R.: Bedeutet erwachsen respektlos? TIMUR VERMES: Neinneinnein. Es geht grundsätzlich um die Frage „Darf man das?“. Wer stellt denn so eine Frage normalerweise? Vierjährige. Ein solches Verhalten gibt’s bei keinem anderen Stoff. Wir fragen, in diesem Fall gerne den Autor, wie wir sonst nur die Eltern fragen: Darf man das? Was für eine Frage?!


fotos: Cris civitillo


15 im gespräch: timur Vermes

A.R.: Obrigkeitshörig? TIMUR VERMES: Im Grunde schon. Aber das Verhalten ist nicht rational und deshalb vermutlich auch erstaunlich wenig nachhaltig. A.R.: Was hat der Bestseller mit Ihnen selber gemacht? TIMUR VERMES: Er hat mir Möglichkeiten eröffnet, die ich noch lerne, sinnvoll zu nutzen. Und er schmeichelt der Eitelkeit. Allerdings in einem anderen Umfang, als es mir vor 20 Jahren passiert wäre. Ich bin in der Lage zu erkennen, was ich da erreicht habe, weiß aber sehr wohl, welche anderen Faktoren, Zufälle mitspielten. A.R.: Nürnberg hat vermutlich noch nie so einen auflagenstarken Autor hervorgebracht. Das regt die Stadt weder an noch auf. Was sagt uns das? TIMUR VERMES: Ich glaube, dass viele gar nicht wissen, dass ich Nürnberger bin. Da steckt auch der tief verwurzelte Unglaube an Erfolg drin. A.R.: Denkt man immer noch, Ihr Name sei ein originelles Pseudonym? TIMUR VERMES: Es ist nicht totzukriegen. A.R.: Sie haben gerade die Arbeiten an einem neuen Buch abgeschlossen. Es ist keine Satire über Hermann Göring und auch keine über Wladimir Putin, so viel steht fest. Worum dreht sich das Buch dann? TIMUR VERMES: Ich versuche es abzuschließen. Wenn wir zu dem Schluss kommen, das Buch ist doch eher Mist, dann hast du für den Papierkorb geschrieben. Aber ich versuche, das Buch zeitnah zu beenden. A.R.: Nochmals: Was wird es? TIMUR VERMES: Etwas anderes. A.R.: Keine Komödie? Keine Satire? TIMUR VERMES: Das ist die Frage: Versucht man jetzt, der nächste Tommy Jaud zu werden? A.R.: Geht man nun nach so einem Übererfolg verkrampfter oder entspannter ans Werk? TIMUR VERMES: Du könntest verkrampfen – aber es hilft dir ja nix! Ich werde an den Verkaufszahlen des Nachfolgerbuches gemessen werden. Was nicht sinnvoll ist, aber es wird passieren. Egal, was ich schreibe, ich kann das nicht ändern. Ich kann versuchen, den zweiten Teil zu „Er ist

wieder da“ zu schreiben. Dafür wird mir niemand um den Hals fallen. Ich kann versuchen, den zweiten Teil nicht zu schreiben, es wird mir auch keiner um den Hals fallen. A.R.: Ein klassisches Dilemma. Was ist die Lösung? TIMUR VERMES: Ich werde versuchen, den Leser an den Herrn Vermes zu binden. Nicht an den Kasper Vermes. Was die einzige Chance ist, denke ich mal, weil in „Er ist wieder da“ bestimmte Dinge stecken, die sich in dieser Güte nicht wiederholen lassen. Diese Mischung aus Unterhaltung und Anspruch – diese Geschmacksnote fortzusetzen ist schwer. A.R.: Was zeichnet Sie als Autor aus? TIMUR VERMES: Ich denke, ich kann eine Geschichte erzählen, so dass man sie lesen will. A.R.: Welche als nächste wollen Sie partout nicht sagen? TIMUR VERMES: Logischerweise nicht. Den ersten Blick darauf bekommen die Verlage. Ich kann nur sagen: Es ist etwas Anderes und es soll nicht langweilig sein. Und das ist Schwierig: Im Moment würde der Markt alles kaufen – und es gibt keinerlei Rückkoppelung auf die vorhandene schreiberische Qualität. A.R.: Sie haben mal als Lebensziel formuliert: „Auf dem Sofa liegen, Comics lesen, auf die Sportschau warten, abends Schafkopf spielen oder umgekehrt.“ Wie weit sind Sie von diesem Lebensziel entfernt? TIMUR VERMES: Das mit dem Sofa krieg‘ ich ganz gut hin. Den Rest momentan nicht so, weil meine Schreibphasen unheimlich lang sind und ich irgendwann versuche, das Ganze durchzuziehen, praktisch ohne Fernsehschauen. A.R.: Aber Sie sind das, was man landläufig unter einem „gemachten Mann“ versteht? TIMUR VERMES: Ab wann ist der Mann gemacht? A.R.: Das hängt von den persönlichen Bedürfnissen ab. Aber ist es nicht der Traum eines jeden Autors mit der ersten größeren Veröffentlichung ein solches Ausrufezeichen zu setzen? TIMUR VERMES: Ich kann man nicht beschweren. Du genießt eine andere


16 im gespräch: timur Vermes

Aufmerksamkeit und du hast die Chance, dass ein Großteil der Leser auch das nächste Buch wieder in die Hand nimmt. Vielleicht mit anderen Erwartungen, aber immerhin. Das ist wie eine Art Lebensversicherung. Ich muss mir also nicht so viele Sorgen machen. A.R.: Das ist die eine Seite. Andererseits kaufen Sie Second-Hand-CDs und fahren weiterhin mit dem Regionalexpress und nicht mit dem ICE. TIMUR VERMES: Das kann ich bestätigen – ein Wahnsinn! A.R.: Ist das fränkische Sparsamkeit oder ein Krankheitssymptom? TIMUR VERMES: Also: Nachdem meine Frau auch aus Franken kommt und ähnlich denkt, kann das ein fränkisches Gen sein. Dieses Wissen darüber, woher man kommt und wie mühsam es ist, Geld zu verdienen (wobei ich das auch als Journalist nie als mühsam empfand), geht nicht verloren. Du siehst die Leute vom Film mit der Marie 14 Tage durch Deutschland reisen ohne Plan, und denkst dir dann: Naja, mein Geld ist es ja nicht. Das mit den gebrauchten CDs ist sicher krankhaft, aber man sagt sich häufig schon: Das geht aber mit weniger finanziellem Aufwand auch. A.R.: Sie leben seit 14 Jahren in München. Wie kompensieren Sie die Sehnsucht nach Nürnberg? TIMUR VERMES: Gelegentliches Vorbeischauen in Nürnberg, Suche nach Menschen in München, die ordentliche Würste herstellen können – und du arrangierst dich mit den Dingen, die es auch in München gibt. Die Tatsache, dass diese Stadt prosperierend wirkt, ist beruhigend. Wenn du nach Nürnberg kommst, siehst du halt viele Ecken, die dir Sorgen bereiten und weit weg sind von Premium-Lösungen. A.R.: Eine Rückkehr nach Nürnberg ist ausgeschlossen? TIMUR VERMES: Ja, weil wir in München in der Verlagswelt vernetzt sind, dort auch Freunde haben. Und meine Frau liebt die Berge – ich weiß nicht warum. Interview: Andreas Radlmaier Fotos: Cris Civitillo

FÜR nürnberg: timur vermes Vermes wird 1967 als Sohn einer Deutschen und eines Ungarn in Nürnberg geboren und wächst im Schatten des Quelle-Turms auf. Er studiert Geschichte und Politik in Erlangen, volontiert bei der Abendzeitung Nürnberg und wird dort Redakteur. Es folgen Stationen beim Kölner Express und bei der Abendzeitung München. Tätigkeiten als Ghostwriter, Kolumnist und Autor (etwa über einen „Tatortreiniger“). Seine Hitler-Satire „Er ist wieder da“ (2012) hat sich allein in Deutschland bislang 2 Millionen Mal verkauft (darunter auch mit großem Erfolg das Hörbuch, das Christoph Maria Herbst einsprach). Er bespricht als Fan Comics. Die tägliche Meinungsäußerung in einer Tageszeitung aber vermisst er zur Zeit. Dafür taucht er gerade für ein halbes Jahr in der Texter-Redaktion der BUNTE in die GlamourWelt der bunten Sternchen ein. Denn, sagt Vermes: „Ich will bestimmte Dinge machen, die mir Spaß machen“. Ein neues Buch hat er auch geschrieben, das wohl 2016 erscheint.

FÜR CURT: Andreas Radlmaier Andreas verantwortet u.a. das Bardentreffen, Klassik Open Air, Stars im Luitpoldhain ... Andreas Radlmaier und curt stehen seit Jahren beruflich im Kontakt, denn als Leiter des Projektbüros im Nürnberger Kulturreferat ist er verantwortlich für oben genannte Festivals, sowie für die Entwicklung neuer Formate wie Silvestival, Nürnberg spielt Wagner und Criminale. Einen Großteil dieser Formate begleitet curt journalistisch. Andreas ist seit über 30 Jahren in und für die Kulturszene tätig. Studium der Altphilologie, Englisch und Geschichte, Zweites Staatsexamen. Volontariat bei den Nürnberger Nachrichten. Bis 2010 in verantwortlicher Position in der Kulturredaktion der Abendzeitung Nürnberg. 2003: Kulturpreis der Stadt Nürnberg für kulturjournalistische Arbeit und Mitarbeit an zahlreichen Publikationen. Wir freuen uns über die Mitarbeit eines ausgewiesenen Kulturexperten - und die monatlichen Interviews!


Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum

Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg Fürth Erlangen Schwabach Nürnberg Fürth Erlangen Schwabach


16 Fl端chtlingsschicksale


17

Intro

/ Text: Thomas Bönig

Leuchtstoffröhren. Seit fast zwei Jahren blicke ich immer wieder auf Leuchtstoffröhren. Wenn sie ausgehen, weiß ich, dass der Tag vorbei ist – wenn sie angehen, weiß ich, dass ich die Nacht überlebt habe. Menschen in weißen Kitteln kommen und gehen. Besorgte Mienen und ein paar nette Worte – die Wahrheit aussprechen müssen sie nicht. Ich spüre ihre Wahrheit, weil sie meine eigene Wahrheit ist. Unsere gemeinsame, stumme, Wahrheit bestimmt mein Leben seit fast zwei Jahren. Zytostatika. Seit fast zwei Jahren steht immer wieder ein Tropfer an meinem Bett. Langsam rinnt die Lösung in meine Adern – und schnell rinnt das Leben aus meinem Körper. Schneller als ich erwartet habe und viel schneller als bei meiner Frau. Am Anfang meines Weges stand für uns alle die Hoffnung, am Ende stehen jedoch nur Abschiede. Nicht nur von meinem Zuhause, Syrien, sondern nach und nach von meiner Frau, meiner Gesundheit, meinem Leben – jetzt gerade von meinem einzigen Sohn. GhiaTH. Er hat gekämpft. Für seinen Vater, seine Mutter und für sich. Hat nichts unversucht gelassen, hat Hoffnung gesät und Dreck gefressen – eine Chance hatte er nie. Nicht gegen den Krieg, nicht gegen die Aussichtslosigkeit. Es gibt keine Zukunft für ihn – nicht hier und nicht jetzt. Aber dort, wohin er jetzt gehen wird, wohin ich ihn schicke. Er ist ein kluger Junge, so groß wie ich einst war, bevor die Sorgen mich schrumpfen ließen und begonnen haben, mich buchstäblich von innen aufzufressen. Mit breiten Schultern, großen Augen und vor Sorgen schmalen Lippen steht er neben mir und drückt meine Hand an seine Wange. Die Tränen auf seinem Gesicht erinnern mich daran, wie jung er noch ist, wie viele Ängste hinter ihm liegen und wie viele noch kommen werden. Ich selbst habe keine Angst mehr – mein Leben wird enden. Aber Hoffnung habe ich noch – für meinen Sohn. „Ich bin stolz auf Dich“, sage ich ihm, „Du wirst es schaffen. Gib niemals auf, sei dankbar und arbeite hart. Sei gütig, sei treu und lache soviel du kannst. Lass alles hinter dir und gehe deinen Weg. Sei bescheiden und sei sanft, sei all das, was ich auf dieser Welt nicht mehr sein kann. Sei die Liebe, die Hoffnung und der Lichtblick, den diese Welt braucht. Sei mein einziger Sohn, mein Abschied und meine Hoffnung – sei Ghiath.“ Subhi, Ghiaths Vater, erfuhr im Krankenhaus, dass es sein Sohn nach Deutschland geschafft hatte. Er erlag kurz darauf, am 07.03.2015, seinem Krebsleiden und wurde in Amman, Jordanien, beigesetzt. Ghiaz´ Schwestern und deren Familien standen Subhi von Anfang bis Ende zur Seite, wie sie es schon bei seiner Frau getan hatten.

menschen im gespräch

Thomas Bönig, Johannes Modi und jetzt auch AXEL RABENSTEIN (ZAUBERWORT.net) arbeiten gemeinsam am Foto-InterviewProjekt „hier bin ich mensch“: Sie treffen Flüchlinge in den Aufnahmestellen, interviewen sie und laden sie zum Fotoshooting ein. Die Bild- und Wortstrecke „hier bin ich mensch“ wird exklusiv in curt veröffentlicht. im 4. teil der Serie berichten wir von Ghiath aus Syrien. Tränen sind geflossen. Blut wurde vergossen. Menschen wurden getötet, Familien zerrissen und Seelen für immer entstellt. Deshalb ist es an der Zeit, eine Geschichte wie diese nicht mit dem Grauen der Vergangenheit zu beginnen; sondern mit der Zuversicht auf die Zukunft. Wenn Ghiath zurückblickt, wirken seine Augen stumpf. Er möchte kaum darüber reden, was geschehen ist. Lieber sieht er nach vorne, um sich darauf zu freuen, was kommen mag. „Ich werde alles zurückzahlen“, sagt er, und plötzlich liegt ein Leuchten auf seinen Augen: „Menschen wie ich nehmen die Hilfe in Deutschland sehr gerne an. Aber wir alle sollten uns bemühen, so schnell wie möglich auf eigenen Füßen zu stehen, Steuern zu zahlen und eigenständig unseren Lebensunterhalt zu sichern.“ Für seine 22 Jahre wirkt Ghiath sehr erwachsen. Er trägt ein graues Hemd, die schwarzen Haare sind kurz, die Hände schlank wie sein ganzes Erscheinungsbild; er sitzt auffallend aufrecht am Tisch und bestellt sich einen Kaffee. Ghiath macht einen beinahe fröhlichen Eindruck.


18 Fl端chtlingsschicksale

FEINDATEN KOMMEN NOCH!!!


19

Dies allerdings nur, wenn er von heute erzählt – und von seinen Ideen für die Zukunft; wenn wir versuchen, ein wenig tiefer in seine Gefühlswelt einzudringen, wenn wir auf Details der vergangenen Jahre eingehen möchten, dann wird er spürbar von einer inneren Unruhe erfasst und beginnt auf seinem Stuhl zu kippeln. Ghiath wirkt auffallend stabil. Und doch sehr labil. Wir beginnen die Reise im Februar 2011. Zu dieser Zeit nehmen in der Stadt Daraa die Proteste gegen die Regierung von Staatspräsident Baschar alAssad ihren Anfang. Fünfzehn Kinder werden beschuldigt, ein Graffiti mit der Parole „Das Volk will den Sturz des Regimes“ an ein Schulgebäude gemalt zu haben. Sie werden von staatlichen Sicherheitskräften festgenommen, laut Berichten ihrer Eltern werden sie im Gefängnis geschlagen und gefoltert. Die Kinder sind sieben bis zehn Jahre alt. Die anschließenden Demonstrationen entfachen einen Flächenbrand im ganzen Land. Bis heute sterben im syrischen Bürgerkrieg Hunderttausende. Umkämpfte Städte wie Aleppo liegen in Schutt und Asche. In Berichten der Vereinten Nationen ist die Rede von grausamen Folterungen und sexuellen Misshandlungen in „gewaltiger Anzahl“ in eigens vom AssadRegime eingerichteten Lagern. Als Ghiath im Jahr 2011 die Entwicklungen in seiner Heimat verfolgt, trifft er die Entscheidung, das Land zu verlassen. In wenigen Wochen würde er zum Militär eingezogen. „Ich wollte nicht in den Krieg“, sagt Ghiath. „Ich wollte nicht töten. Nicht schlagen. Es ist schlecht, das zu tun.“ Gemeinsam mit seiner krebskranken Mutter und dem Vater, der als Chefkoch gearbeitet hatte, flieht er ins Nachbarland Jordanien, dort wohnen sie bei einer Schwester von Ghiath, der hier allerdings kein Asyl erhält und deshalb Steuern zahlen muss, obwohl ihm keine Gelegenheit geboten wird, Geld zu verdienen. Regelmäßig klopfen korrupte Polizisten an die Tür, verlangen Arbeitspapiere, die Ghiath nicht hat. Immer wieder sitzt er für mehrere Tage im Gefängnis und muss sich freikaufen. Wenn er auf den Ämtern nach den fehlenden Papieren fragt, wird ihm mitgeteilt, dass er diese Papiere weder benötigt noch bekommen wird. Wenige Tage später klopft wieder die Polizei an der Haustür – und fragt nach seinen Papieren.

menschen im gespräch

Nach dem 2013 Ghiaths Mutter ihrem Krebsleiden erliegt, trifft der junge Mann die Entscheidung, auch Jordanien den Rücken zu kehren und den Versuch zu starten, Europa zu erreichen und nach einer Zukunft zu suchen. Ein Onkel hat es bis nach Deutschland geschafft und ist dort in Sicherheit. Am Telefon erhält Ghiath wichtige Tipps und die Auskunft, dass die Reise ihn wenigstens 3.000 Dollar an Transportkosten und Schmiergeldern kosten wird. Es ist dunkel. Der Mond taucht die Nacht in weißes Licht. Männer, Frauen und Kinder treten ins Freie, schweigend laufen sie eine Gasse entlang, am Strand sammeln sie sich zu einer Gruppe von mehreren hundert Menschen. Sie kommen aus verschiedenen Ländern, aus Syrien und dem Irak, aus Somalia, dem Sudan, aus Indien. Unter ihnen ist Ghiath, der von Jordanien nach Algier geflogen war, von dort mit dem Bus über die Grenze nach Libyen kam und nahezu jedem Beamten, dessen Weg er kreuzte, einen Geldschein in die Hand drücken musste. In der libyschen Küstenstadt Suara wartet Ghiath neun Tage lang gemeinsam mit anderen Flüchtlingen versteckt in einem Haus, bis man ihnen endlich mitteilt: Heute Nacht geht es los. Kurz nach vier Uhr morgens besteigen die Flüchtlinge das Boot. Um die fünfhundert Menschen sind es, jeder von ihnen hat zuvor 300 Dollar gezahlt – für die Schleuser bedeutet das einen satten Haufen Geld; Einnahmen von 150.000 Euro stehen die Kosten für einen jämmerlichen Kahn entgegen. Wenige Minuten nach dem Ablegen kommen einige Männer zu Ghiath, der noch immer alleine reist. Sie durchwühlen seinen Rucksack nach Wertsachen, schmeißen sein Gepäck über Bord. „Zu viel Ballast“, sagen sie. Ghiath bleiben das am Körper getragene Bargeld und sein Pass. „Es war eigenartig still“, erinnert sich Ghiath und zieht die dichten Augenbrauen zusammen. „Du konntest die Angst der Menschen spüren, jeder wusste, dass er in Lebensgefahr ist, dem Meer und den Launen von skrupellosen Schleusern hilflos ausgeliefert.“ Es ist eine Fahrt in ein ungewisses Leben. Oder direkt in den Tod. Untereinander sind die Menschen hilfsbereit, sie flüstern sich Mut zu, viele teilen ihr Wasser. Nach 16 Stunden auf dem Meer wird das inzwischen führungslos treibende Flüchtlingsboot vor der Küste Siziliens von einem Schiff des Italienischen Roten Kreuzes aufgebracht.


FEINDATEN KOMMEN NOCH!!!

Fotos: thomas bönig. Text: Axel Rabenstein

Giath hat nur wenige Erinnerungen an die Überfahrt, einige scharfe Bilder, einige schemenhafte Szenen. Seines Wissens sind aber alle Passagiere sicher in Palermo angekommen, wo sie in einem Flüchtlingscamp mit Spaghetti, Wasser und Äpfeln versorgt werden. Endlich eine Dusche. Und immer wieder die Aufforderung italienischer Polizisten und Helfer, das Camp so schnell wie möglich in Richtung Norden zu verlassen. Ghiath hat Landsleute aus Syrien kennen gelernt. Gemeinsam reist es sich sicherer. Die fünf Männer machen sich auf den Weg in Richtung Deutschland, der an dieser Stelle stichwortartig erzählt sei: mit dem Bus nach Rom und nach Mailand, dort in den Zug nach Nizza, weiter nach Luxemburg und über Karlsruhe auf die letzte Etappe bis Zirndorf. Siebzehn Tage hat die Reise gedauert. Das Budget von 3.000 Dollar ist aufgebraucht. Eine Rückkehr vorerst ausgeschlossen. Im besten Fall würde Ghiath zum Militärdienst eingezogen werden, um seine eigenen Landsleute abzuschlachten. Im schlechtesten Fall würden sie ihn als potenziellen RegimeGegner festnehmen und in einem Gefängnis vergammeln lassen. Aufgewachsen ist Ghiath in Babila, einem Dorf nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus. Bei der Frage, ob dies seine Heimat sei, zögert er allerdings. „Ich denke, ich habe keine Heimat mehr. Freunde und Bekannte sind in den Libanon, in die Türkei oder nach Ägypten geflohen. Syrien ist nicht mehr mein Land.“ Hat Ghiath keine Hoffnung auf ein Ende des Krieges? „Vielleicht in ein paar Jahren“, sagt er. „Vielleicht auch erst in zehn Jahren? Russland und der Iran versorgen Assad mit Geld und Waffen. Andere arabische Staaten unterstützen die Opposition oder den IS. Und die USA? Sie könnten den Krieg innerhalb von 24 Stunden beenden. Wenn in Syrien mehr Öl oder Gas zu holen wäre, würden sie das wahrscheinlich auch tun.“ Die USA sehen nur zu. Aber am Ende sind es doch noch Amerikaner, die Ghiath wenigstens ein bisschen unter die Arme greifen. Der Burger King in der Nürnberger Innenstadt bietet seinen Kunden kostenfreies WLAN. So kann Ghiath bei seiner Schwester über das Internet in Jordanien anrufen, und auch seinem im Sterben liegenden Vater mitteilen, dass er Deutschland erreicht hat und vorerst in Sicherheit ist.


21

menschen im gespräch

Ghiath hat seinen Kaffee ausgetrunken, die Einladung auf ein weiteres Getränk lehnt er höflich ab. „Endlich muss ich keine Angst mehr haben“, sagt er. „Ich werde nicht geschlagen. Ich kann Polizisten um Hilfe bitten und ihnen vertrauen. Das Leben in Deutschland ist wunderbar.“ Seine engste Vertraute beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) nennt er respektvoll „Frau Veronika“. Und wenn Ghiath vom „JobCenter“ erzählt, wird sein Blick beinahe liebevoll. Dort habe man ihm auf so freundliche Weise geholfen, regelmäßig erkundige man sich, wie es ihm in Nürnberg ergehe. Ghiath verbrachte einen Monat und zehn Tage in Zirndorf. Es folgten acht Monate im Flüchtlingsheim in der Sigmundstraße. Nun hat er für 370 Euro eine kleine Wohnung gefunden. Die Stadt übernimmt zusätzlich 80 Euro Nebenkosten und zahlt ihm noch 320 Euro im Monat Sozialhilfe. Das sind zehn Euro am Tag. Aber für Ghiath bedeutet es viel mehr. „Ich werde alles zurückgeben“, sagt er und malt sich mit leuchtenden Augen die nächsten Jahre aus. Eine Ausbildung als Elektrotechniker würde ihn interessieren. Oder ein Informatik-Studium. Erst einmal muss Ghiath allerdings Deutsch lernen. Am Aufseßplatz besucht er sechs Monate lang für 20 Stunden in der Woche eine Schule. Nachmittags arbeitet er als unbezahlter Praktikant bei einem Friseur in Fürth. „Die Sprache ist der Schlüssel. Deshalb muss ich so viel wie möglich üben“, sagt er. Seit dem Beginn seiner Flucht vor mehr als vier Jahren ist viel geschehen. Ghiath hat seine Heimat aufgegeben. Seine Eltern sind gestorben. Aber nun hat er einen Ort gefunden, an dem er bleiben möchte – auch, wenn er sagt, dass er sich an manchen Tagen sehr einsam fühle und die Geborgenheit seiner Familie vermisse. Ghiath hat die Lust auf das Leben zurückgewonnen. Er ist voller Tatendrang. Und von aufrichtiger Dankbarkeit für die Hilfsbereitschaft seiner deutschen Mitmenschen. „Brauchst du noch irgendetwas?“, fragen wir ihn zum Abschied. „Danke, nein!“, sagt Ghiath mit einem schüchternen Lächeln: „Ich bin froh. Und habe alles.“ Hier ist er Mensch.

www.curt.de d i e W e b s i t e d e r s ta dt ü b e r 150.000 v i s i t s / M o n at // ü b e r 1.000.0 00 P I s / M o n at

www.curt-kids.de u n s e r e W e b s i t e f ü r a l l e e lt e r n u n d k i n d e r


24 Design, oder nicht.

die Kolumne 端ber design und nicht-design von udo kloos

bike: Die Fahrradkiste / Joe Rauschenbach

Bike: joppke


HIGHLIGHTS IM E-WERK ERLANGEN 25

09.10. /// BEATS UND BREZN

curt macht sich Gedanken ums Design. Glaubhaft ernsthaft, und irgendwie schon immer. darum präsentieren wir in unserem magazin eine Kolumne über Design und gestaltung in unserem alltag ... und im weitesten Sinne.

BBOU • MUNDWERK CREW • DICH&ERGREIFEND

11.10. /// STATION 17 • BLIND & LAME 13.10. /// TWO GALLANTS 14.10. /// WEEKEND SUPPORT: 3PLUSSS • FATONI

Das Rad neu erfinden

20.10. /// IRIE RÉVOLTÉS 20.10. /// POKEY LAFARGE 21.10. /// GERARD • LOT 27.10. /// HUSKY 30.10. /// AUDIOLITH HORRORFEST

Wer kennt ihn noch: Kitt, die schwarze selbstfahrende Ami-Flunder der 80er-Jahre? Der sprechende Autocomputer mit seinem Lippengleichem rotem Blinklicht an der Spitze der Motorhaube. Kitt, der seinen Partner Fönlocke Michael bei seinen Stunts trotz unvorteilhaft enger Jeans immer una bella figura abgegeben ließ. Kitt, ein echter altruistischer Wegbegleiter, vielleicht sogar Freund mit blinkendem Cockpit. Ein Equalizer war das, nein: Bordcomputer, zu erkennen an der Vielzahl der LED-Anzeigen in der Armatur. 30 Jahren später wirkt das niedlich und heute ist unbestritten, dass das Auto – so wie wir es kennen – in absehbarer Zukunft im Stadtbild eine Randerscheinung einnehmen wird. Das gleiche Schicksal galt den Pferdekutschen. Spannend, was wir dann mit dem frei gewordenen Platz anstellen werden?

EGOTRONIC • CAPTAIN CAPA • TUBBE

05.11. /// [DUNKELBUNT] • MELA 06.11. /// CULCHA CANDELA 09.11. /// TOCOTRONIC 14.11. /// ROGER&SCHU• KENO 17.11. /// JESPER MUNK 18.11. /// THEES UHLMANN (LESUNG) 23.11. /// ASD (AFROB & SAMY DELIXE) 26.11. /// VIVA CON AGUA BASH

My car is my castle - das Vierrad wird im Alltag schnell zur Schiffschaukelbremse. Zum Beispiel bei der Parkplatzsuche. Oder wenn man im Verkehr fest sitzt. Die deutsche Ingenieurskunst brachte bisher beachtliche Kutschen hervor, mittlerweile allerdings mit sehr engem Fokus auf die Effizienzoptimierung der Verbrennungsmotoren (Abgasmesstricks ausgeschlossen). Dabei haben die Spezialisten eines ganz aus dem Blickfeld verloren: durchschnittlich 2.000kg in Bewegung zu setzen, um 75kg zu transportieren - das hat im urbaneren Verkehr von heute (ähnlich der Pferdekutschen) nur eine beschränkte Zukunft. Anders das Fahrrad. Die Reduktion auf zwei Räder stellt in der Stadt nicht unbedingt ein Verzicht dar. Das Gegenteil lässt sich z.B. mit Zahlen wie der Durchschnittsge-

LE FLY • 52ER • DER WAHNSINN

27.11. /// PULS FESTIVAL

ANTILOPEN GANG • DIE NERVEN • DIE ORSONS SIZARR • ZUGEZOGEN MASKULIN • SCHNIPO SCHRANKE • FINDLAY • COSBY • L‘AUPAIRE U.A.

WWW.E-WERK.DE

Er la nge n

facebook/kulturzentrum.e-werk


26

design. oder nicht.

schwindigkeit belegen. Und dabei macht das Fahrrad durchaus eine gute Figur. Sag mir worauf Du Dich sattelst und ich sage dir, was für ein Mensch Du bist. Das Rad als Identität stiftendes Trendprodukt bietet mittlerweile eine bemerkenswert breite Palette an Typen. Rückblickend hat man so manche Wandlung vollzogen, aus der Larve ist vielleicht ein Schmetterling geworden. Damals lief im Fernsehen Knight Rider; Kitt war mindestens genauso cool wie Falco in den Top Ten. Ich hatte ein Klapprad, aber mit 20 Zoll Rädern kam man nicht hoch hinaus. Kurz bevor das BMX auf diesem Planeten landete, eroberte das Bonanzarad die hormongetränkten Jugendlichenherzen. Schalthebel zwischen den Beinen, eine Sitzbank, verschieden große Räder und all das Chromaccessoire - blendend in jeder Farbkombination. Der Ritt darauf war nur wenigen vergönnt. Die glücklichen Besitzer verströmten eine Glücksaura, die einem wie mir im Windschatten die Luft aus den Klappradschläuchen sog. Die Beine wurden länger, der BMX-Trend wich der lang anhaltenden Invasion der Mountainbikes in die Innenstadt. Seit den 90ern jagte ein Angebot das andere, vom Sportfachgeschäft bis zum Lebensmitteldiscounter. Die meisten: Alumonster. Selbstverständlich gefedert, zuerst nur vorne, dann zusätzlich hinten, Scheibenbremsen unbedingt; 21, 24, 27 Gänge - viel hilft viel, versprach Shimano, am besten XTR. Fette Stollenreifen auf dem Asphalt; dann spart man sich bei dem Abrollgeräusch auf dem Gehweg die Klingel. Den Lenker mit doppelter Schulterbreite und dann im Telekom-Trikot durch den Großstadtd-

schungel Innenstadt. Wie bei Geländewagen – SUV genannt – schmiegte sich selten Dreck an Rad und Rahmen. Diese Materialschlacht in der Stadt erschien stets fehl am Platze. Der nächste FahrradFetisch nannte sich Rennrad, Wunderwerke der Mechanik, fein gearbeitete Instrumente - dazu gerne ein Vintage Retro Trikot aus Wolle. Die arrogante Abkehr vom Überfluss musste also folgen. Es rollten vor 10 Jahren die Fixies in die Städte ein. Ein Rahmen, zwei Rädern, sehr viel mehr sollte man nicht verlangen, für das viele Geld. Nur Pedalriemen, so predigten Fahrradkuriere aus den großen Metropolen, das sollen Eure Bremsen sein. Man munkelte, erst so das echte Gefühl für die Straße zu bekommen. Fashionvictoms!, spotten die anderen. Die deutsche Straßenverkehrsordnung machte einen Strich durch die Rechnung. Einsichtige setzten sich fortan auf die Single-Speeds, die hatten Bremsen und manche sogar Freilauf. Abseits des Selbstdarstellungsdrangs auf oder mit dem Fahrrad wächst die Freude am Drahtesel. Erstaunlicherweise konservativ reagiert die breite Schar der Hersteller bei der Entwicklung von Neuerungen. Ähnlich zurückhaltend die Händler mit dem Angebot im Laden. Es gibt mittlerweile größere Räder (29’’ für Downhill), mehr Gänge (30 zum Schalten) und klar, jedes Jahr neue Farben. Neulich hat mir jemand das Fahrrad gestohlen. Ich wünschte, dass das kreative Potenzial, das mit dem Ärger hochquoll, in den Entwicklungsabteilungen ankäme. Angenommen Fahrräder hätten einen fest verbauten GPS-Sensor - wozu bräuchte es noch schwere, unhandliche Schlösser? Das Smartphone würde über


eine Track-App den Dieb überführen. Besser noch, ich könnte das Bewegungsprofil live verfolgen und mit einem sanften Wischer über den Touchscreen die Radachsen blockieren. Ab 20 km/h würde ich das mit Genugtuung tun - nur für das Vorderrad, versteht sich. Superpedastrian hat das Copenhagen Wheel dieses Jahr auf der Eurobike präsentiert. Dieses Hinterrad wird einfach ausgetauscht und damit hat man sich einen beeindruckenden Assistenten ans Fahrrad geschraubt. Per Bluetooth wird der Anschub eingestellt, das Rad reagiert auf das Tretverhalten, synchronisiert Bewegungsprofile und hat neben GPS auch eine eingebaute Wegfahrsperre, die mit dem Smartphone aktiviert wird. Kein Schloss mehr notwendig. Wird es gestohlen, holt man es sich via GPS zurück.

Der selbstfahrende „Kitt“ half Michael immer wieder aus der Patsche. Kitt hatte in seinem Super-LED-Bedienfeld einen Zauberknopf: Turbo Boost. Kurz gedrückt und Kitt – eben noch mit allen vier Rädern auf dem Asphalt – schon in der Luft. Dieser dramaturgisch eingeflochtene Kunstgriff war stets der zuverlässig wirksame Joker der Serie. Und dann war alles gut.

Schmuck: Lilli Veers

Zweirädrige Lastenräder wie Long John bleiben sich formal und in Funktion seit Jahrzehnten treu. Das Lastenrad als Dreirad entwickelt in Kurven das volle Potenzial, wenn man ausprobieren möchte, was Fliehkraft bedeutet. Die Dänen von Butcher & Bicycles hingegen liegen nicht nur bei Design und praktischem Nutzen ganz vorne. Auch die Mechanik der Vorderachse schafft das gleiche Lenkverhalten wie beim Fahrrad. Und die Option mit elektrischer Unterstützung ist sinnvollerweise fast schon ein Muss. Für den Alltag ein gelungenes Produkt. Die meisten Pedelecs harren noch ihrer Designkur. Erfrischend Ausnahmen wie das Coboc, Electrolyte oder Gocycle machen Hoffnung. Deutsche Hersteller wie Riese & Müller mit Augenmerk auf vollgefederten Komfort werden das Auto als Stadtvehikel zunehmend verdrängen.

Planen Sie jetzt Ihren Trip! www.leipzig.travel/design


28 Consumenta


29

Das Schaufenster hat geöffnet: CoNsumenta! Wenn das gröSSte Schaufenster Nordbayerns Ende Oktober zum 62. Mal seine Pforten öffnet, darf man sich wieder auf eine gute Woche voller Vorführungen und Verführungen auf der gröSSten Verbrauchermesse Bayerns freuen. Wir freuen uns und planen vor. Man flaniert, probiert, sackt Proben und Promopackungen ein und am Ende geht man stimuliert, gesättigt und irgendwie glücklich nach Hause. Bei mittlerweile 1.000 Ausstellern und vielen Themenwelten wird es auf der Consumenta aber von Jahr zu Jahr schwieriger, die optimale Route aus kurzen Laufwegen mit maximalen Informationsgewinn und Produkt- und Dienstleistungsauswahl zu finden. Wir haben unseren Hochleistungsrechner im Keller mit den Daten gefüttert und uns den Weg ausrechnen lassen. Wir glauben dem Veranstalter und starten unsere Rundreise im Herzstück der Consumenta in Halle 1 mit dem Motto Aus der Region – Für die Region. Kultur und Genuss auf fränkisch kommt an und verschafft der Halle regelmäßig höchste Zufriedenheitswerte. Finden wir auch, also flanieren wir durch die Stände der regionalen Anbieter, landen beim Partybus der Metropolregion und grüßen artig den prominenten Gästen auf der Medienbühne zurück, lassen aber vorerst den Weihnachts-Christbaum-Wettbewerb links liegen, denn vorher geht es in die Halle 8 zur Do it - Backen & Basteln, eine der Messen in der Messe mit Anregungen zum Selbermachen und kreativen Gestalten. Mit diesen Infos schmückt sich der Weihnachtsbaum in Halle 1 fast von selbst. Bevor es aufregend und schwungvoll weiter geht, geht es zum kostenlosen Gesundheitscheck in den GesundheitsPark in Halle 4. Neben Informationen rund um Gesundheit und Wellness können Sparfüchse schnell zwölf verschiedene Gesundheitschecks abgreifen. Medizinisch versorgt und abgesichert, wartet das Spiele-Paradies in Halle 2 mit Computer- und Brettspielen zum Ausprobieren und mit ihnen andere Besucher, die im Wettbewerb um attraktive Preise bezwungen werden wollen. Spielen macht hungrig. Kein Problem, denn in Halle 6 ist das Kulinarium mit nationalen und internationalen Kostenproben und alles ums Thema Tisch, Küche und Haushalt. Frisch gestärkt tauchen wir um die Wette mit

Goldfischen in den Aquarien der Zierfischmesse in Halle 9, hüpfen durch Reifen beim Nürnberger Hundetrainer Marcel Combé auf der Hundewiese der Messe HausFreunde und springen im Viereck mit Isabell Werth und im Parcour mit Michael Jung auf der Messe Fazination Pferd in Halle 11. Das kostet Kraft. Was wir jetzt brauchen könnten sind neue Energiequellen. Die gibt es für Häuslebauer, -sanierer und Energiesparer auf der ENBAU. Wir sparen Energie und schnappen uns einen Segway vom Segway-Parcour und fahren den Rest in die Halle 5 zu Schöner Wohnen und holen uns Rat vom Innenarchitekten und Anregungen für eine schönes Zuhause. Dorthin geht es dann auch. Der Tag war lang und die Taschen sind voll. Die consumART und die fem besuchen wir an einem anderen Tag und in einem anderen Artikel. Wer übrigens schon immer mal was erfinden wollte, oder sehen will, was demnächst vielleicht auch auf die Consumenta kommt, sollte die Erfindermesse iENA besuchen und staunen. Parallel zur iENA finden auch die START-Messe für Gründer und junge Unternehmer und die Jobmesse Zukunft & Karriere statt. Also wieder viel Messe auf der Messe und viele Messen in und während der Messe. Es empfiehlt sich ein Blick auf die Website, um die genauen Termine zu erfahren, denn einige davon finden nicht an allen Tagen der Consumenta statt. Cosumenta 2015. Vom 24. Oktober bis 1. November 2015, Messezentrum 1, Nbg. Tickets online und an der Tageskasse: Einzelticket 10,50 / 12 Euro, Familienticket (2 Erw. und Kinder) 26 Euro, Feierabend-Ticket von 26.-30.10. ab 14 Uhr 7.50 Euro, 5-Freunde-Ticket 45 Euro. consumenta.de


30

FEM auf der Consumenta

Frau, BACK MAL AN: FEM! Frauenpower auf der Consumenta. unter dem Motto „nicht nur gucken, auch Anfassen und mitmachen!“ dreht sich Auf der Messe in der Messe alles um das Bessere Geschlecht. Sicher, als männlicher Autor dieser Zeilen könnte man jetzt einen Machospruch raushauen mit den Hinweis, den „konnte man einfach nicht liegen lassen“. Kann man doch. Wir hüpfen feminin darüber hinweg und tänzeln Hand in Hand in die Halle 7A der Consumenta. Dort steigt uns gleich der Duft feinsten Backwerks in die Nase. Im Back Battle auf der fem-Stage suchen die zehn FinalistInnen von „Franken backt!“ am 24. Oktober die drei besten Torten- oder Kuchenkreationen des Jahres. Wir sehen zu, staunen und beklatschen die Siegerin und ihre gewonnene „Chef Titanium Küchenmaschine“. Wir bleiben kulinarisch, wechseln in die ErnährungsLounge und holen uns in der Showküche von Prominenten und Spitzenköchinnen Tipps für die gesunde, schnelle Küche. Frisch gestärkt setzen wir uns wieder in Bewegung, laufen den Catwalk der täglichen Fashionshow entlang, vorbei an Prosecco und Frauen, die die Haare schön bekommen haben. Nach ein paar Runden Wellnessen und Fitnessen ist es Zeit für einen Boxenstop in der Beauty-Box. Mit neuem, typgerechten, frischen Look geht es weiter auf die Piste zum Shopping vorbei an vielen schönen Dingen. Wenn es hier gerne etwas mehr sein dürfte, aber die Finanzdecke etwas dünn ist, kann frau sich Informationen über Beruf, Weiterbildung, Lebensplanung, Finanzen oder Versicherung an den Infoständen besorgen. Selbst ist schließlich die Frau! Am Dienstag, den 27. Oktober, ist „Beste Freundinnen-Tag“ auf der Consumenta. Zwei Freundinnen können sich dann zusammen eine Eintrittskarte teilen und auf der fem wird es zusätzliche Sonderaktionen geben. FEM - der Live-Event für Sie Vom 24. Oktober bis 1. November 2015 im Rahmen der Comsumenta in der Messe, Messezentrum 1, Nbg. Es gelten die Tickets der Consumenta. fem-messe.de


LUDWIG ERHARD SYMPOSIUM 31

Innovation ‑ Unternehmen neu denken und gestalten

HANS‑DIETRICH GENSCHER • ANGELIQUE RENKHOFF‑MÜCKE • ANSELM GRÜN • BERT RÜRUP • MARKUS SÖDER • MATTHIAS HARTMANN SASCHA LOBO • VERONIKA GRIMM • REINHOLD ACHATZ • MICHAEL GROSS • JANA TEPE • MICHAEL FRAAS • JOSEF HASLER • CHRISTIAN HAHN MARKUS BAUMANNS • MARKUS BECKMANN • BJÖRN BURKHARDT • CHRISTIAN GROBE • MARKUS BERGER‑DE LEÓN • CHRISTIAN GANSCH LEX HARTMAN • NICOLAS HEYER • JOACHIM HORNEGGER • MATTHIAS WREDE • ANNA KAISER • CLAUDIA KEMFERT • ANDREAS NEUS • UVM

5. UND 6. NOVEMBER 2015 • NCC OST • NÜRNBERGMESSE • WWW.LE‑SYM POSIUM.DE


32

consumart


33

zwischen Kunst & Kommerz, zum 1. mal: consumART Kunst küsst Kommerz: Fern von einem vollkommen überzogenen Kunstmarkt bringt die Kunstmesse consumart Am Rande der Consumenta Künstler, neugierige Erstkäufer und etablierte Sammler zusammen. curt ist als Medienpartner mit dabei. Wenn Kunst auf Kommerz trifft zeigt sich der feingeistige Kunstfreund gerne empört und proklamiert den Ausverkauf der freien Kunst. Jedoch kann sein Freund, der Künstler, von brotloser Kunst nicht leben und muss verhungern. Mit dem Künstler stirbt die Kunst. Nicht cool. Auf der erstmalig stattfindenden Kunstmesse consumART, die an drei Tagen parallel zur Consumenta stattfindet, stellen 64 Künstler und zehn Galerien und Projekte zeitgenössische regionale und internationale Kunst aus, die man direkt vor Ort bei Gefallen zu fairen Marktpreisen kaufen und mitnehmen kann. Kostenloser Einpackservice inklusive. Dabei richtet sich die Messe an neugierige Erstkäufer genauso wie an etablierte Sammler. Die consumART soll keine überzogene oder unerzogene Veranstaltung einer Kunstelite oder Subkultur sein, sondern in angenehmer ungekünstelter Atmosphäre Kunst nahbar machen, für sie begeistern und Künstler und ein kunstinteressiertes Publikum ungezwungen in Kontakt bringen. Die Idee, urbane Kunst mit urbanem Lifestyle zu verbinden, kommt von Laurentiu Feller. Der Veranstalter und Macher des supermART bietet auch bei der consumART einen Late View bei freiem Eintritt: am Samstag von 18-23 Uhr! Zu Musik mit DJ Oakwood und Drinks kann man hier in besonderer Atmosphäre mit Kunst und Künstlern in Kontakt kommen. Die Künstlerinitiative Quellkollektiv führt Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr in die Kunst des Siebdrucks ein, eigens bedruckte Taschen, T-Shirts etc. kann man anschließend mit nach Hause nehmen. Kostenlose Führungen am Samstag (12 & 17 Uhr) und Sonntag (12 & 16 Uhr) helfen interessante Positionen zu finden. Bei den ArtTalks am Samstag um 18:30 Uhr, bzw. Sonntag 15 Uhr, geben Kuratoren, Künstler und Sammler in moderierten Gesprächen informative Einblicke: Wie gestaltet sich der Alltag eines Künstlers? Wie baue ich eine eigene Sammlung auf?

Für den angenehmen Aufenthalt sorgen auch DJs oder eine Kaffeebar, die von den Gastronomen der BrotZeit aus der Klaragasse und der Kaffeerösterei Machhörndl unterhalten wird. Teilnehmende Galerien: Galerie Artroom Fürth, Galerie Eisdiele, Galerie Hafenrichter, Galerie Sturm, Galerie Unikat, Galerie Von & Von, Kunstraum Lebenshilfe, Quellkollektiv, raum für zeitgenössische kunst . laurentiu feller, Tiny Griffon Gallery Teilnehmene Künstler: Vlad Ardeleanu, Georg Baier, Walter Bauer, Holger Becker, Anita Blagoi, Daniel Bischoff, Ralf Dieter Bischoff, Gabriel Bodnariu, Birke Bonfert, Janina Christine Brügel, Daniel Cojocaru, Bruno da Todi, Ana de Lima, Damian Dlugokecki, Thomas Egerer, Francesco Ferrante, Maxim Fomenko, Julia Freisleben, Katja Gehrung, Karla Köhler, Johannes Häfner, Katja Heller, Gerald Hofmann, Anton Höger, Diana Hummel, Caspar Hüter, Wolfgang Karl May, Lea-Sophie Karle, Sejin Kim, Stefan Koch, Cris Koch, Katharina Kraus, Ursula Krauss, Evi Kupfer, Andreas Lehmeyer, Patricia Leon-Torres, Jo Lindner, Pablo Lira Olmo, Linda Männel, Roman Jörg Mayer, Miss Cooper, Thomas Morell, Katharina Nagel, Bogi Nagy, Jeanette Nique, Matthias Otto, Daniela Paulus, Felix Pensel, René Radomsky, Martin Rehm, Jürgen Rosner, Mara Ruehl, Laszlo Sarolta, Harri Schemm, Romina Schenone, Tom Schrade, Bernd Telle, Claudiu Tugui, Horia Vancu, Christian Vitinghoff, Michael Wiedeman, Simple-T. CONSUMART - Kunstmesse Nürnberg – präsentiert von curt! An 3 Tagen im Rahmen der CONSUMENTA, auf dem Messegelände Nbg. Sa. 24.10., bis Mo. 26.10., von 10-18 Uhr, Zutritt mit Consumenta-Ticket. Sa., 24.10.: Late View von 18-23 Uhr mit Musik & Drinks bei freiem Eintritt. www.consum-art.de


34

adidas running club

fotos: ludwig olah


35

für flitzer, für uns, für euch: der ADIDAS RUNNING CLUB Was hat curt denn mit einem Running Club zu tun? Nun gut, curt ist ja immer irgendwie am Rennen. Wir rennen zu jeder Ausstellung, zu jeder Party, und immer weg vor uns selbst. Beim adidas Running Club geht es aber tatsächlich um Sport, und auch da sind wir aktiv dabei. wir laufen einfach mit. Der adidas Running Club startete erstmalig am Dienstag, 15. September, um 18:30 Uhr, und findet nun wöchentlich statt, solange das Wetter mit macht. Treffpunkt ist der adidas Store in der Karolinenstraße, teilnehmen kann jeder, der Lust auf eine gesellige Laufgruppe hat und sich nach der Uni oder der Arbeit noch motivieren kann. Wir selbst haben diese Termine schon fest eingeplant und freuen uns über jeden netten Mitläufer! Da selbst innerhalb des curt-Teams die Laufleistungen extrem auseinanderklaffen, wird es, je nach Bedarf und Teilnehmer, unterschiedliche Laufrouten geben, die von ausgewiesenen Running Experten geführt werden und zwischen 5 und 8 km lang sein können. Die schöne Strecke geht im Burggraben entlang, am Marientorzwinger vorbei bis zum Rathenauplatz, hinter der Burg rum … und dann über den Kettensteg oder am Schnepperschütz vorbei, je nach Laufgruppe … und endet schließlich wieder am adidas Store. Vor dem Start kann man sich Schuhe - adidas ultra boost - zum Testen ausleihen, nach dem Lauf gibt es Snacks und Getränke und Fachsimpeln über den Sport, das Leben und ob die Erdkrümmung beim Laufen von Vorteil ist oder doch eher bremst. ADIDAS RUNNING CLUB. Immer dienstags, 18:30 Uhr, adidas Store, Karolinenstr. 47, Nbg. adidas.de


36

adidas running club


37

DIE RAKETE 10-2015

............................................ ................................................................................................................ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ ................................................................................................................ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

FR 02.10. | 23H ELEKTRISCH FEAT. MONIKA KRUSE

MANON

(TERMINAL M) & (TERMINAL M) INKL. AFTERPARTY AB 06H ............................................ ................................................................................................................ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SA 03.10. | 23H RIGORÖS FEAT. RE.YOU

(MOBILEE) INKL. AFTERPARTY AB 06H ............................................ ................................................................................................................ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

FR 09.10.

ÆTHER

SA 10.10.

KISS KLUB

HUNTER/GAME

+ MEHRBLICK FLOOR

| 23H FEAT. (JUST THIS) ............................................ ................................................................................................................ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

DANA RUH

| 23H FEAT. (COCOON, BROUQADE) INKL. AFTERPARTY AB 06H ............................................ ................................................................................................................ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

FR 16.10. | 23H KABBALA FEAT. KLANGTRONIK

(KLANGRECORDS, DARKER SOUNDS) INKL. AFTERPARTY AB 06H ............................................ ................................................................................................................ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SA 17.10.

WHY SO SERIOUS

MOLLONO.BASS

| 23H FEAT. (3000° RECORDS) INKL. AFTERPARTY AB 06H ........................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

FR 23.10. | 23H SUPER KLUB FEAT. RECONDITE LIVE & RNDM (DIAL, LAID, NAIF)

(DYSTOPIAN, HOTFLUSH, INNERVISIONS)

INKL. AFTERPARTY AB 06H ........................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SA 24.10. | 22H ART OF NOISE FESTIVAL INKL. AFTERPARTY AB 06H ........................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

FR 30.10. | 23H ABRAKADABRA FEAT. TOMMY FOUR SEVEN INKL. AFTERPARTY AB 06H

DIERAKETE.COM

(47, CLR, STROBOSCOPIC ARTEFACTS)


38 Design Festival Leipzig


39

Einig Verbunden: Design FEstival Leipzig 2015 Das DEsign und die Kunst. Brüder und Schwestern im Nebeneinander, im Geiste, im Dialog und im aFFEKT. Am Letzten Oktoberwochenende kommt auf dem Design festival in Leizpig zusammen, was zusammen ... passt. Die Städte Leipzig und Nürnberg verbindet ziemlich viel. Beide haben eine lange Geschichte, viel historische Architektur, berühmte Stadtväter, Museen, Galerien, Musik, eine lebendige internationale Kulturlandschaft. Designer und Künstler der bildenden und angewandten Kunst sind im steten Austausch. Man kennt, schätzt und besucht sich. Im letzten Monat bei Offen auf AEG waren auch zahlreiche Künstler aus Leipzig in Nürnberg zu Gast. Am letzten Oktoberwochenende lohnt sich nun umgekehrt der Blick nach Leipzig und ein Besuch vor Ort. Vom 23. bis 25. Oktober verwandeln die Grassimesse und die Designers‘ Open die Messestadt zum Zentrum der Kreativwirtschaft, Kunst- und Designwelt. Während die Kernpunkte noch getrennt in der Glashalle des Leipziger Messegeländes und dem Grassi Museum für Angewandte Kunst liegen, präsentieren im gesamten Stadtgebiet vermischt über 300 Akteure beider Messen die Trends von morgen oder zeigen in Ateliers, Concept Stores und Kreativquartieren ihre aktuellen Projekte. Beiden Veranstaltungen gemeinsam ist ihre Art der Darstellung. Beides sind Messen, hier wird Kunst und Design aus- und vorgestellt, aber vor allem präsentieren Designer und Künstler auch sich selbst, ihre Ideen und Innovationen. Es wird kommuniziert, es werden Netzwerke geknüpft, es darf angefasst und gekauft werden. Spätestens hier macht das gemeinsame Festivalticket für Fach- und Privatbesucher Sinn. Das ermöglicht den Zugang zu beiden Veranstaltungen an allen drei Tagen sowie die freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten Stadtgebiet. Die Designers‘ Open sind mit über 200 Labels, Designern und Newcomern eine der führenden Designplattformen in Deutschland. Hier finden Privatund Fachbesucher neueste Trends in Mode -, Produkt-, Industrie- und Kommunikationsdesign und Architektur.

Zur besseren Orientierung ist die Designers‘ Open auf dem Messegelände in die Bereiche DO/Interior&Furniture, DO/Fashion&Accessories, DO/ Research&Industry, DO/Architecture und DO/Graphic eingeteilt. Überall ist der Austausch mit den Designern und das Kennenlernen ausdrücklich gewünscht. Bei Gefallen können die Designobjekte auch direkt vor Ort gekauft werden. Neben den Designausstellungen und den zahlreichen DesignSpots im gesamten Stadtgebiet umfassen die Designers‘ Open einige Sonderausstellungen wie u.a. PRINT WORKS - Grafikdesign zur Leipziger Messe, die Schönheit der Blinden und den ökologisch wertvollen Bundespreis EcoDesign. Die Grassimesse im Grassi Museum für Angewandte Kunst ist eine der bekanntesten internationalen Verkaufsmessen für Kunst und Design. Die Messe lädt zum Schauen, Kaufen und Informieren ein, zeigt Trends und Innovationen in verschiedensten Bereichen - von Schmuck bis hin zu Möbeln. Neben international bekannten Künstlern stellen sich Absolventen und Studierende von vier Hochschulen vor. Eine Fachjury vergibt vier Grassipreise für herausragende Arbeiten und zukunftsweisende Projekte. Zwei sehr gute Gründe also sich in den Zug zu setzen oder ein paar Kunstund Designinteressierte ins Auto zu packen und auf die A9 zu cruisen. Leipzig ist eine Reise wert. Mindestens. DEsign Festival Leipzig. Vom 23. bis 25. Oktober in der Leipziger Messe, Messe-Allee 1, Leipzig, im Grassi Museum für Angewandte Kunst, Johannisplatz 5-11, Leipzig und verschiedenen Orten in Leipzig. Ticket im VVK 17,50 Euro, TK 20 Euro. Tickets können auf designersopen.de/tickets sowie an ausgewählten VVK-Stellen erworben werden. Wir verlosen 3x2 Tickets auf curt.de! grassimessi.de und designersopen.de


40 NET:WORKS

Videospielkultur. Foto: The Agent

Unity 3d game

Remote X. foto: florian Merdes

Wim-Delvoye-Donata. Foto: Bernd Borchardt


41

zwischen analog und digital: net:works 15 Wir schreiben E-mails, surfen, googeln, chatten, skypen, wikipedien, whatsappen, GAmen, Zocken online, bloggen. die digitale Revolution IST längst vollzogen und allgegenwärtig. wie man damit umgeht und was man daraus macht, will das Festival net:Works der ARGE (arbeitsgemeinschaft kultur groSSraum) Zeigen. Haben wir durch das Internet, durch die Digitalisierung und Vernetzung neuen Spielraum gewonnen oder sind wir beschränkter? Wie wirkt sich das auf bestehende Kultur aus und welche neuen Kulturen entstehen? Das Festival net:works stellt in unterschiedlichen Veranstaltungsformen den Status quo dar und blickt in die Zukunft. Die Eröffnung findet am 8. Oktober im Nürnberger KunstKulturQuartier statt. Vor Ort sind Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, und Dr. Patrick Ruckdeschl, Entwickler der Spiels „Unreal Estate“ und Mit-Kurator von extralife, einer Ausstellung zur Videospielkultur, die ebenfalls eröffnet wird. Neben analytischer und dokumentarischer Betrachtung von Spielen und Spieler gibt es auch reichlich Gelegenheit zum Ausprobieren und Selberspielen. An selber Stelle findet am 24. Oktober auch wieder das Digital Game Music-Festival Chip hits the Fan statt mit Workshop am Nachmittag und Liveacts am Abend bzw. Nacht. Ebenfalls mit Computerspielen beschäftigt sich der GamesARTEN auf dem Vorplatz des Kulturforums Fürth. Ein Woche lang dreht sich im Containerdorf im Gartendesign alles um das Thema Games und Kunst mit VR-Brillen, 3D-Druckern und viel analogen und digitalen Aktionen. Computerspiele sind auch Mittelpunkt vieler anderer Veranstaltungen. Von retro bis modern wird alles analysiert, getauscht oder einfach nur gezockt. Beim Derby 2.0 kommt es zum digitalen Fußballderby zwischen Nürnberg und Fürth. Im Kulturforum Fürth und Künstlerhaus Nürnberg treten online je sieben 2er-Mannschaften beim Videogame FIFA gegeneinander an. Alles moderiert, gestreamt, von Fußballexperten analysiert und im Internet zu verfolgen.

Im Erlanger Kunstpalais findet bis 22. November die Gruppenschau SAVE THE DATA! statt. Bildende Künstler zeigen ihre Werke von aktuellen und längst überholten Datenträgern und Speichermedien, die in einen neuen Kontext gesetzt wurden. Das ist spannend und oft überaschend. Bei Remote Erlangen kann man sich, ausgestattet mit Kopfhörer und künstlicher Navi-Stimme auf den Ohren, zusammen mit einer Gruppe von bis zu 50 Personen durch die Stadt fernsteuern lassen. Das ist jedoch keine typische Sightseeing-Touri-Tour, sondern ein kollektives Erleben und Handeln der Gruppe. Die Tonspuren wirken manchmal auf das Verhalten der Gruppe oder passen nicht immer zum Gesehenen. Remote ist auch das Smartphone Project in der Tafelhalle. Per Smartphone leiten und lenken die Zuschauer Tänzer Fabian Prioville und seine Company auf der Bühne. Etwas weniger skuril, aber dafür multimedialer mit iPad, ist der Video Walk durchs Künstlerhaus in Nürnberg. iPads gibt es gegen Pfand vor Ort. Sollte das Internet in acht Tagen schließen, kann man sich im achttägigen Workshop schon einmal nach Alternativen umsehen und sein persönliches Notfall-Selbsthilfe-Programm zusammenstellen und -basteln. Das ist wie Axel Nieberg für Digital Natives. Ein Ein-Personen-Experiment ist das selbstgebaute Ein-Quadratmeter-Haus, das Arbeits-, Wohn- und Schlafraum in einem ist und eine Woche lange von Stefanie Anna Miller bewohnt wird. Ein längerfristiges Mitmach-Projekt in Erlangen ist das Ort-BildKlang-Text verbindende LiterraForming. Das komplette Programm und digitalen Überblick findet man auf der Website. Net:WORKS 15. Vom 9. bis 25. Oktober in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach. networks15.de


42 nacht der Wissenschaften

Nachts im labor: Lange nacht der Wissenschaften Die Forscher, TEchniker und Wissenschaftler des Städtedreiecks Nürnberg, Fürth und Erlangen lassen wieder ihre gehirnMuskeln spielen und zeigen eine nacht lang allen Interessierten, was im moment in den ForschungsLaboren und -Hallen Der REgion so geht – oder wie was geht!

foto: Stefan Nippel


43

Wer schon immer wissen wollte, wieviel Mathematik in der Fuge von Sebastian Bach steckt, wie man mit Nudeln Brücken bauen oder aus dem Beer Game wissenschaftliche Erkenntnisse ziehen kann, sollte sich am 24. Oktober auf die Reise durch die Region und die Welt der Wissenschaft begeben. Immerhin mehr als 350 Institutionen an 130 verschiedenen Veranstaltungsorten laden ein und zeigen in über 900 Beiträgen, unterhaltsam aufbereitet und massenkompatibel, die mitunter hochkomplexe Welt der Wissenschaft, Forschung und Technik. Viele Experimente und MitmachAktionen oder der ein oder andere farbige Laserstrahl machen die graue Theorie bunt und vielfältig. Goethes „Grau, teurer Freund, ist alle Theorie“ bekommt man in dieser Nacht allenfalls von den Literaturwissenschaftlern zu hören. Die sind nämlich auch mit dabei, denn Wissenschaft und Forschung findet nicht nur im Labor zwischen Mikroskopen, Reagenzgläsern und Apparaten statt. Wissenschaft steckt in Mathematik, Informatik, Natur, Technik, aber auch Medizin, Wirtschaft, Rechtslehre, Sprache, Literatur, Kunst, Kultur, Geschichte, Sport und mehr. Das Programmheft ist entsprechend vielfältig und fast 300 Seiten dick. Mit einem Ticket für 8 bis 12 Euro ist man dabei. Die Tickets gibt es bereits im Vorverkauf und berechtigen zur kostenlosen An- und Abreise aus dem VGN-Verbundgebiet. Einmal vor Ort stehen über 40 Shuttlebusse bereit, die auf 11 verschiedenen Touren pausenlos alle Veranstaltungsorte anfahren. In diesem Jahr neu ist die Tour entlang der Wissenschaftsmeile von Nürnberg nach Fürth. Von Planetarium am Plärrer mit Star Wars Aufgalopp geht es über den DATEV IT-Campus an der Bärenschanze ins AEG-Gelände zum Pedelec-Fahren und Kochvorführung bis in die Uferstadt Fürth. Während man sich künstliche Blitze um die Ohren hauen läßt, Fußballschuhe und Kleidung mit Sensoren testet, Roboter gegeneinander kicken lässt oder interaktiv steuert, per App in die Zukunft reist, sich künstliche Gelenke einsetzt, in Workshops schnell ein paar Fremdsprachen lernt, dem Astronautenlatein von Alexander Gerst zuhört, beim Battle zwischen Physik und Chemie versucht (ph-)neutral zu bleiben, Airhockey hier virtuell oder dort gegen einen Roboter spielt, sich eine eigene Virtuell Reality Brille

aus Pappe bastelt, Drei im Weckla durch den Computertomographen jagt, fast mit der größten mobilen Modelleisenbahn spielt oder durch Europas größtes begehbares Darmmodell flaniert, wird auch der eifrigste Forscher hungrig. Und weil ein hungriger Bauch nicht gerne forscht, gibt es auf allen Touren Orte für den kleinen Hunger zwischendurch mit Gelegenheit zum Smalltalk. Wer will kann auch hier näher ins Thema eintauchen und bei der Langen Nacht des Backens den Bäckern direkt über die Schulter schauen. Mehr Auszeit fürs Forscherhirn findet man auch bei Konzerten, Lesungen, Science Slams oder im Chill-Out-Bereich an der Wiso. So oder so wird man wieder nur einen kleinen Bruchteil des Programms selbst besuchen können. Das komplette Programm zu besuchen wäre die Quadratur des Kreise und das haben selbst die Forscher der Langen Nacht nur annäherungsweise geschafft. Hilfe für die Quadratur kommt von der Website der Veranstalter, auf der man sich sein Programm zusammenstellen, speichern, ausdrucken lassen oder mobil mit dem Smartphone abrufen kann. Stichwort Smartphone: Im Museum für Kommunikation zeigt Ernst Schulten von Social-media-webhygiene per Livehacking, was das eigene Smartphone neben besagten Programmplan sonst noch an persönlichen Daten preis gibt und wie man diese Datenschleuder abdichten und sich vor Datenmissbrauch schützen kann. Wer nach dann nichts mehr zu lachen hat, kann sich an selber Stelle die Daten-Comedy-Show ansehen. Einen Schritt weiter geht das Department Chemie und Pharmazie der FAU. Bis zum 10. Oktober können Fragen per Mail eingesendet werden, die mit etwas Glück in der Langen Nacht beantwortet werden. Eltern und Kinder aufgepasst: von 14 bis 17 Uhr findet bereits ein Kinderprogramm mit 100 auf Kinder zugeschnittene Angebote statt! 7. Lange nacht der Wissenschaften. Am 24. Oktober 2015, von 18 bis 1 Uhr an verschiedenen Orten in Nürnberg, Fürth und Erlangen. Tickets von 8 bis 12 Euro im Vorverkauf, online und an der Abendkasse. Pro Ticket sind zwei Kinder bis max. 12 Jahre frei. nacht-der-wissenschaften.de


44

Z-Bau Eröffnung

dieser mann entscheidet über wohlfühlen oder durst: er preischelt!

Foto: Simeon Johnke


45

eröffnung: der z-Bau als Event-, kunst- & Trink-raum Was wäre eine Event- und kulturlocation ohne gastronomie? nichts, vermutlich. Wir haben uns daher mit unserem kumpel heiko preischl unterhalten, der sich von der Mono BAr in der Klargasse in die südstadt umorientierte, um sich dort der gastronomischen Leitung des Z-Baus anzunehmen. curt: Heiko, Du bist verantwortlich für die Gastronomie. Ihr beginnt hier ja quasi bei Null. Was sind die größten Herausforderungen? Heiko: Ja, wir beginnen bei Null. Und genau das ist auch für mich persönlich die größte Herausforderung: Was benötigt man für die einzelnen Bars? Wie bestücke ich die Gastro mengenmäßig? Wieviel Personal brauche ich etc.? Wir reden beim Z-Bau halt nicht von den gewohnten 35qm, wie ich es aus meinem vorherigen Mono-Leben gewohnt war, aber das macht ja auch den Reiz aus. Da hilft es schon sehr, dass wir alles im Team besprechen und uns untereinander unterstützen. 24 Augen sehen doch mehr als zwei. Die Gestaltung der Räume hat bisher am meisten Freude bereitet, und dank der Unterstützung des gesamten Teams und vor allem durch den handwerklichen Einsatz unserer Veranstaltungsleitungen Moritz und Marian sowie den Haustechnikern Johnny und Pfiff – auch des öfteren mal in den Abendstunden – haben wir es sowohl zeitlich als auch technisch ganz gut hinbekommen, wie ich finde. Du kommst aus der Bargastronomie. Das sind ja jetzt ganz neue Dimensionen. Was ist neu für Dich, was besonders spannend? Heiko: Wie erwähnt, ist alles schon überdimensional groß. Spannend für mich ist, dass es die nächsten Jahre wohl nie langweilig und monoton wird, da aufgrund der Größe und der unterschiedlichen Räume immer irgendwas Neues zu tun ist und man sich vollends austoben und auch die ganzen Ideen, die dem Team und mir durch den Kopf schwirren, ausarbeiten und umsetzen kann. Das finde ich schon super, da es daher auf langfristige Sicht spannend und abwechslungsreich bleibt. Und da man mit den Aufgaben und der Größe des Z-Baus wächst, freue ich mich daher auf die Herausforderungen. Das Eröffnungswochenende wird ein Marathon. Auch danach kommt sicher viel Stress auf Dich zu. 9 to 5 wird wohl nix.

Heiko: Ja, das Eröffnungswochenende wird sicher ein Marathon und es wird wohl auch ab und an stressig werden. Aber wenn am Sonntag alle gut gelaunt und glücklich beim Weißwurstfrühstück in ihre Wurst beißen, dann ist's ja auch ein tolles Gefühl. Wenn man weiß, dass man Teil eines neuen, tollen und meiner Meinung nach ein Nürnberg bereichernden Projekts sein darf und von Anfang an die Entstehung bereichern durfte. Ich freu´ mich aber auch, wenn es dann nach dem Eröffnungwochenende geregelter zu geht. 9 bis 5 muss ja nicht sein, das ist eh nicht meine Zeit. Es gibt anfangs ja nur Getränke. Wann kommt die kulinarische Erweiterung? Heiko: Wir werden jetzt schon im Außenbereich für nächtliches BeerFood sorgen, so dass man auch während der Veranstaltungen seinen Hunger stillen kann. Auch wird es nach der Eröffnung an den Tresen kleine Snacks geben. Im Biergarten nächstes Jahr soll es feste Grillstationen geben, an denen man sich sein Grillgut selbst mitbringen und grillen kann. Dort bieten wir auch 5l-Bierfässer zum Selberzapfen an. Für die Hungrigen ohne eigenes Grillgut gibt's natürlich auch einen von uns betriebenen Grill, Kaffee und Kuchen und ab und an diverse Spezialbiere vom Fass. Vielleicht auch von der im Z-Bau ansässigen MicroBrauerei "Z-Bräu". Wenn nach dem 2. Bauabschnitt die Gastroküche da ist werden wir das kulinarische Angebot mit kleineren Snacks und ab und an Specials weiter ausbauen. An welcher Bar im Z-Bau wirst Du Dich besonders wohl fühlen – dahinter, aber auch davor, aus Sicht des Gastes? Heiko: Dahinter: kanz klar in der Galerie, da alles so schön neu ist und man super viel Platz zum Arbeiten hat. Davor: mein Favorit ist der Rote Salon, da er mich optisch an eine Mischung aus Jazzclub und tschechischen Bierkeller erinnert. Sprich: es ist warm, gemütlich und lädt zum Sinnieren am Tresen ein.


46

Z-Bau Eröffnung

Du als DJ und Musiknerd: auf welche Veranstaltungen freust Du Dich persönlich am meisten? Heiko: Auf diverse Punk-Konzerte freue ich mich schon sehr. Und auch auf die Afterwork-Kickersessions im KV. Und natürlich auf meinen monatlichen Barfreitag im Roten Salon, wo es jeden 1. Freitag im Monat ein spezielles Barthema gibt, ich die Bar schmeiße und auch die musikalische Untermalung aussuche. Oder ab und an auch mal selbst auflege. Da ich auch schon Vorbereitungen diverser Veranstalter vor Ort mitbekomme, und sehe, dass da ganz viel Herzblut und Engagement reingesteckt wird, bin ich mir sicher, dass ich mich mit leuchtenden Augen auf vielen Veranstaltungen wiederfinden werde. Auch als Gast. Welche Chancen sieht Du mit dem neuen Z-Bau für die Entwicklung der Nürnberger Kulturlandschaft? Heiko: Ich finde es generell gut, dass es ein offenes Haus der Gegenwartskultur ist, und dass das Programm dadurch eben extrem vielfältig, bunt und abwechslungsreich sein wird. Auch die ganzen ehrenamtlichen Arbeistkreise haben tolle Ideen. Das ist doch super und kann nur gut und bereichernd für die Nürnberger Kulturlandschaft sein! Ein Ort, wo sich jeder entfalten kann, neue Sachen wachsen, kann doch nicht verkehrt sein. Auch an dem in den letzten Zügen vor der Eröffnung schon überwiegend positiv aufkommenden Feedbacks ist zu sehen, dass die Leute offen und auch dementsprechend heiß auf den Z-Bau sind. Das ist auf jeden Fall ein gutes Gefühl zum Start! Was könnt Ihr bieten, was es bisher noch nicht gab? Goldene Wasserhähne, Schnapsbrunnen und Kaviar (auch veganen) für alle. Nein – kommt am besten vorbei und lasst Euch überraschen! Sucht Ihr noch Personal, Veranstalter, Helfer? Heiko: Als offenes Kulturzentrum sind ehrenamtlich engagierte Leute immer willkommen! In den verschiedenen Arbeitskreisen (AKs) kann man sich voll und ganz austoben. Auch Veranstalter können uns gerne unter kontakt@z-bau. com anschreiben. Und wenn jemand Interesse hat, an drei schönen Bars zu arbeiten, dann einfach mal auf einen Kaffee vorbeikommen, oder eine Mail an gastro@z-bau.com schreiben. Wir freuen uns! Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur. Frankenstr. 200, Nürnberg. www.z-bau.com


im neuen Z-Bau neu: LIMINALE – das Festival der Freien Theater Das Festival feiert vom 19. bis 21. November im Z-Bau seine Premiere: professionelle (über-) regionale Theatergruppen, Performance-kollektive und Theatermacher_Innen bespielen die groSSen und kleinen Bühnen des Hauses. Das dreitägige Programm präsentiert einen Querschnitt des regionalen Gegenwartstheaters – von alteingesessenen Gruppen bis zu jungen Wilden – und umfasst neben den 19 Theaterproduktionen auch Diskussionen, Workshops sowie Konzerte und Partys – für alle Altersgruppen, vom Kindertheater bis zur Klangperformance. An drei Tagen, verteilt auf alle Bühnen des Hauses: 6aufKraut (Improtheater, Nbg), Berlocken (interdisziplinäres Theaterkollektiv, Erlangen), Bunte Hunde (Kollektiv, Nbg), Cruxtap (Kollektiv, Erlangen), Das Theaterprojekt (freies Theaterhaus, Nbg), Die Drei von der Brand-stelle + 1 (Szenische Lesung, Nbg), Die Performancegruppe (Performance, Erlangen), Ensemble Ernst von Leben (Improtheater, Bamberg), Tape (Horizont Theater Köln), Gare de Lyon (Laura Hagemann & Ivan Georgiev, Bamberg), Metabole (Performancekollektiv, Nbg), Neue Bühne Nürnberger (Theatermacherin, Nbg), Plan Mee (Tanzperformance, Nbg), RGB Ensemble (Klangperformance, Nbg), Theater O (freies Theaterhaus, Nbg), Theater Zwangsvorstellung (Theatergruppe, Nbg), Thevo (freies Theaterhaus, Nbg), Thunder Party (Theaterkollektiv, Berlin), Wild Wuchs Theater (Theatergruppe, Bamberg). Wem das alles zu viel Theater ist, für die/den gibt es Konzerte von Kreisky aus Wien, Erfolg und der beste Damenchor aller Zeiten aus Berlin, sowie Naytronix aus den USA. Und auch noch DJing von Kid Kosmonaut und Tobirakete. LIMINALE – Festival der Freien Theater. Präsentiert von curt! 19. bis 21. November im Z-Bau, Frankenstr. 200, Nbg. z-bau.com

Die Lange Nacht der

Wissenschaften Nürnberg.Fürth.Erlangen Sa 24.10.2015 18 –1 Uhr

Eintritt inklusive Shuttle-Busse und VGN-Ticket 12 € VVK und Abendkasse, 8 € für Schüler/innen und Studierende

www.nacht-der-wissenschaften.de


48

NIHRFF

aus dem Film "The Look of Silence", Foto: Drafthouse Films


49

9. Internationales Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte Vom 30. September bis 7. Oktober 2015 findet in Kooperation mit dem KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg zum 9. Mal das Nuremberg International Human Rights Film Festival statt – präsentiert von curt. In der letzten Ausgabe hatten wir bereits darüber berichtet, aber das Programm stand noch nicht fest. Aus aktuellem Anlass widmet sich NIHRFF neben dem Schwerpunkt „Textilindustrie im Zeichen der Globalisierung“ nun mit einem zweiten Schwerpunkt auch dem Thema „Flucht, Migration und Europa", also greifen wir die Festivalwoche mit engagiertem Weltkino und internationalen Festival-Favoriten nochmal auf. Insgesamt werden 58 Filme, die alle einen kritischen Blick auf die Menschenrechtssituation weltweit werfen, aus 39 Nationen präsentiert, es wird Gespräche mit renommierten Filmschaffenden aus aller Welt geben, eine Lesung, abendliche Konzerte bei freiem Eintritt und DJing von Radio Z. Hier unser vier Empfehlungen, die wir nicht verpassen wollen: WHITE OUT, BLACK IN Ein dystopischer Endzeitfilm, der innovativ und poetisch durch die Zeitreise eines Agenten den Rassismus und die Polizeigewalt in Brasilien thematisiert. Dokumentation, Science Fiction und Musikfilm werden hier gemischt und bilden ein düsteres Zukunftsszenario, das der Gegenwart näher ist, als man glauben mag. Donnerstag, 01.10., 21:15 Uhr, Festsaal und Montag, 05.10., 17:15 Uhr, Kommkino, hier in Anwesenheit von Regisseur Adirley Queirós TO BE TAKEI In dieser unterhaltsamen Dokumentation lernen wir die Star Trek-Ikone George Takei (Lieutenant Hikaru Sulu) von ihrer privaten Seite kennen: eine warmherzig, humorvoll und charmant erzählte Geschichte seiner Karriere, seiner Zeit im amerikanischen Internierungslager und seinem Engagement für die LGBT-Community. Freitag, 02.10., 22:15 Uhr, Filmhauskino und Samstag, 03.10., 19 Uhr, Festsaal.

Zum Themenkomplex „Flucht, Migration und Europa“ werden unter anderem auch die folgenden beiden Filme präsentiert: THOSE WHO FEEL THE FIRE BURNING Mitreißende Dokufiction über die hoffnungslose Situation von Bootsflüchtlingen. Aus der Sicht des Geistes eines ertrunkenen Flüchtlings werden Impressionen und Situationen eingefangen, die den Horrortrip durch Europa zeigen. Bedrückend eindringlich und teilweise surreal schließt dieser Film das Festival ab. Mittwoch, 07.10., 20:45 Uhr, Festsaal, in Anwesenheit des Regisseurs Morgan Knibbe. HASSAN’S WAY Ein Road-Movie, das tatsächlich eine wahre Geschichte zeigt: Mitten in der Wirtschaftskrise reist Hassan mit seinem Traktor quer durch Spanien zurück nach Marokko zu seiner Familie und einem neuen Leben. Voller Empathie und Humor inszeniert Fran Araújo eine Odyssee, die an David Lynchs „The Straight Story“ erinnert. Donnerstag, 01.10., 17:15 Uhr, Kommkino und Samstag, 03.10., 19 Uhr, Filmhauskino – hier in Anwesenheit des Regisseurs Fran Araújo. 9. Internationales Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte (NIHRFF) Vom 30. September bis 7. Oktober., Veranstaltungsorte: Filmhaus im Künstlerhauses im KunstKulturQuartier, Tafelhalle im KunstKulturQuartier und Cinecitta. Mehr dazu unter www.nihrff.de oder im kostenlosen Festivalmagazin.


50 PULS LESEREIHE

foto: BR


51

SIE ist WIEDER DA, die PULS Lesereihe! Unter dem Thema „Sind wir Bald da?“ hatTe der Bayerische Rundfunk wieder Jungen Nachwuchsautoren und -autorinnen bis 29 Jahre aufgerufen, Geschichten zur diesjährigen Puls Lesereihe einzusenden. im Oktober und November machen zwölf Ausgewählte Autoren station in mehreren bayerischen städten und lesen ihre Kurzgeschichten zur Abstimmung vor. Auftakt ist im Nürnberger Künstlerhaus. Das diesjährige Thema der PULS Lesereihe dürfte bei so manchen leidgeprüften Eltern für ordentlich Blutdruck sorgen, aber für die Macher vom jungen Programm des BR hat der nervenraubende Klassiker von der Rückbank durchaus Potenzial zu mehr. Schließlich ist irgendwie alles in Bewegung, irgendwo zwischen Suchen, Finden oder Ankommen. Die einen fahren von Punkt A nach Punkt B, manchen flüchten von Punkt A nach B, andere fahren gar nicht, bewegen sich aber trotzdem auf ein bestimmtes Ziel oder Ende zu. Menschen reisen zu sich selbst oder zwei Menschen oder Gruppen bewegen sich zwischenmenschlich aufeinander zu. Und hinter all dem steckt eine Geschichte. Mal lustig und humorvoll, skuril und verquer, aber auch tragisch und traurig, alles ist dabei! Genug interessanter Stoff für die PULS Lesereihe also. Wenn im Oktober und November die zwölf Finalisten antreten und ihre eingesendeten Kurzgeschichten vorlesen, haben sie schon die erste Hürde geschafft und die vierköpfige Jury mit der Bayerischen Slam-Meisterin 2014 Meike Harms, der PULS Lesereihe-Vorjahressiegerin Kristina Pöschl, Claudius Nießen vom Deutschen Literaturinstitut und den Journalisten und Autor Manuel Möglich überzeugt. In dieser zweiten Runde im Oktober treffen sich an vier Abenden in unterschiedlichen bayerischen Städten jeweils drei Autoren und Autorinnen zum Read-out vor Publikum, das dann auch bestimmt, wer den besten Eindruck hinterlassen hat und somit Tagessieger wird. Bis die vier Tagessieger der vier Abende im November im großen Finale in Regensburg nochmals antreten, können die Aufzeichnungen ihrer Lesungen online auf deinpuls.de angehört und bewertet werden. Auch diese Stimmen zählen zusammen mit dem Publikumsstimmen am Finalabend.

Auftakt der Lesereihe ist im Zentralcafé des Künstlerhauses in Nürnberg am 20. Oktober in der gewohnt entspannten Wohnzimmeratmosphäre mit einer Mischung aus Konzert und Literatur mit den Autoren Schirin Regner, der in Erlangen Übersetzung studiert, Alexander Voit, Lehramtsstudent aus Regensburg, und Steven Roland, Technikjournalist aus Bayreuth. Immer mit am Start an allen Abenden ist die Mainzer Singer/Songwriterin Mine als musikalischer Gast, die selbst aber auch einen eigenen Text zum Thema vortragen wird. Neben Ruhm und Ehre winken dem Sieger oder der Siegerin ein Schreibwochenende am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig zusammen mit einem Besuch der Leipziger Buchmesse inklusive Meet-and-greet wichtiger Personen rund ums Buch. Außerdem darf der Gewinner oder die Gewinnerin mit einer Lesung des Gewinnertextes - außer Konkurrenz - die Finalveranstaltung der 19. deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften in Augsburg eröffnen. Pünktlich zu den Lesereihe-Events in diesem Herbst erscheint auch eine Anthologie mit sämtlichen Finalisten-Texten von 2015 sowie zahlreichen handverlesenen Geschichten aus den Jahren 2006 bis 2014.

PULS LESEREIHE 2015. Am 20. Oktober in Nürnberger Künstlerhaus im KuKuQ, Königsstr. 93, ab 20 Uhr. Sonstige Termine: 22.10. Passau. 28.10. München. 29.10. Würzburg. Am 04.11. Finale in Regensburg. br.de/puls/events/lesereihe


52

curt-kids.de: Kolumne

eltern im Gespräch: Moderatorin und schauspielerin Milka Loff Fernandes Die „generation MTV/Viva“ kennt sie noch als quirligen VJ. mittlerweile ist milka als TV-Moderatorin landesweit unterwegs, lebt aber mit Mann und und zweijähriger Tochter in nürnberg. Recht hat sie! zusätzlich ist milka noch betreiberin des FashionLabels „CABO by MILKA“. Im Rahmen der curt-Kids Serie „Eltern im Gespräch“ schildert sie, wie sie den alltag meistert und was ihr wichtig ist.


53

Du bist Mutter einer Tochter. Wie sehen Tagesablauf und Wochenplanung aus? Milka: Das ist soooo, soooo schwer zu sagen. In meinem Job bin ich recht viel unterwegs und auch mein Mann Robert muss oft verreisen und/oder hat lange Tage im Office. Ich habe mich schon lange davon verabschiedet, einen verbindlichen Tagesplan einzuhalten. Selbst, wenn alle Tage ungefähr den selben Rhythmus haben, der durch regelmäßige Termine wie Krippen- und Bürozeiten entsteht, sind wir immer flexibel. Zum Glück sind meine Eltern auch in Nürnberg und wohnen ganz bei uns in der Nähe. So hat unsere Tochter immer vertraute Bezugspunkte. Und wenn ich hier bin, dann bin ich am Nachmittag auch einfach nur Mama. Wie stressig bzw. schwierig ist es? Milka: Stress klingt immer gleich so negativ. Ich würde eher sagen, dass sehr selten Langeweile aufkommt. Ich kann mir meine Zeit sehr gut einteilen und liebe meine Jobs und meine Familie. Olivia macht auch ganz super mit und ist glücklicherweise sehr verständig, wenn sie mal zu Oma und Opa muss. Was eventuell auch an den ganzen Gummibärchen liegt, die da im Schrank auf sie warten. Robert und ich haben uns da aber wirklich gut organisiert. Schließlich bin ich vor allem aus diesem Grund mit meiner Familie nach Nürnberg gezogen. Das Einzige, was mir dann echt an die Substanz geht, ist, wenn ich unterwegs bin, zum Beispiel gerade in Berlin lande, und einen Anruf aus der Krippe bekomme, dass das Kind krank ist. Da sind dann echte Organisationsskills gefragt. Wie kann man das alles vereinbaren? Milka: Wie schon beschrieben. Nur mit GANZ, GANZ viel Hilfe von Dritten. Wenn also zum Beispiel die Mutter der besten Freundin, die Tochter zum

Kindergeburtstag abholt, weil Mama und Papa mal wieder am Wochenende unterwegs sein mussten. Oder wenn eine andere Freundin die Großeltern mit der kranken Tochter zum Kinderarzt fährt, weil das leider etwas weit wäre für sie alleine und dieser Kinderarzt so schnell spricht, dass meine nicht deutschstämmige, über 70 Jahre alte Mutter da nicht mehr so gut mitkommt. Das alles ist Gold wert! DANKE an dieser Stelle. Würde es ohne diese Hilfe auch gehen? Milka: Ich kenne das aus meinem Kulturkreis so, dass zum einen die Familie sich untereinander unterstützt und zum anderen das direkte Umfeld auch immer da ist, um in irgendeiner Art und Weise mit den Kindern zu helfen. Kinder sind halt da und die Gemeinschaft hat ganz klar die Verantwortung für sie. Da sind die Eltern nicht alleine. Hier in Deutschland ist das leider nicht ganz so selbstverständlich. Auch wenn ich selbst das aus meiner Kindheit (wohl sehr zum Dank der wirklich großartigen sozialen Skills meiner Mum) selbst absolut anders kennengelernt habe. Gibt es Hürden, in Bezug auf Ämter und sonstiges, die Dich beruflich und privat bremsen oder gebremst haben? Milka: Olivia ist in Italien geboren. Ihr Vater ist Italiener und da sie um den 31.12. ausgerechnet war, haben wir beschlossen, sie dort zu entbinden, da wir so Weihnachten mit der ganzen Familie verbringen konnten. Dass das in Bezug auf das Kindergeld keine so gute Idee war, und mir dort tatsächlich unterstellt werden sollte, ich würde mir Bezüge erschleichen wollen, hatte ich komplett nicht auf dem Schirm. Fehlte nur noch ein Gentest zur Kontrolle, um zu beweisen, dass ich kein Kind mit nach Deutschland geschleust hab. Aber das ist wohl so.

trotz all der hippen freshness, youngster attitude und des young Gun Styles: curt gibt es tatsächlich nun schon seit über 18 Jahren. die erste generation unserer Leser ist somit grösstenteils dem nachtleben entwachsen und widmet sich eher der familienorientierten freizeitgestaltung. Man munkelt, selbst in der curt-Redaktion gäbe es menschen mit Kindern! hier ein einblick in unser Informations- und Freizeitportal für Eltern & Kinder www.curt-kids.de!


54

curt-kids.de: Kolumne

sIcher Für dIch und deIn baby!

Fon: 0911-22 53 18 Irrerstrasse 14, 90403 nürnberg www.robert-karl-haare.de

Was hat Dich inspiriert, eine eigene Kollektion – auch für Kinder – auf den Markt zu bringen? Milka: Als ich die wunderbar farbenprächtigen afrikanischen Waxprint-Stoffe zu unseren Hosen verarbeitet habe, schrien die nur geradezu nach einer Mini-MeVersion für den Nachwuchs. Jetzt verkaufe ich diese Kinderhosen fast schon besser als das Original. Was bedeutet Dir soziales Engagement? Was tust Du? Milka: Ich versuche grundsätzlich, den Menschen, denen ich begegne, eher Freude zu geben und Leid zu nehmen, als umgekehrt. Ich glaube, das ist schon einmal ein guter Ansatz. Natürlich engagiere ich mich darüber hinaus auch noch für einige Charity-Projekte. So laufe ich im Oktober beim Limes-Run mit. Das ist ein wirklich matschiger Hindernislauf. Damit versuche ich mit meinem Team etwas Geld zusammen zu bekommen für eine der wenigen Epilepsie-Beratungsstellen in Deutschland, die in Hamburg entstehen soll. Mit diesem Geld versuchen diese dann eine MutterKind-Anlaufstelle zu etablieren. Da gerade von Epilepsie betroffene Mütter mit kleinen Kindern große Schwierigkeiten haben – nicht nur im Alltag, sondern leider auch im Behördenalltag. Da kommt es nicht selten vor, dass ihnen eher das Sorgerecht entzogen wird, als dass ihnen eine angemessene Unterstützung zuteil wird. Darüber hinaus engagiere ich mich schon seit Jahren für ein Fußball- und Bildungsprojekt in Südafrika: www.dibanisa.com. Worauf freut Ihr Euch gerade schon besonders? Milka: Von mir aus kann es jetzt Dezember werden. Adventskalender, Olivias Geburtstag, Weihnachten und die Tatsache, dass unsere Tochter jetzt schon ständig davon spricht, dass sie Ski fahren lernen wird, lassen auf jede Menge Spaß und Spannung hoffen. Danke!

TIPPS / Was ich besonders empfehlen kann: Gastronomie: Per Bacco, Untere Kanalstr. 16, Nbg. Ein ganz unprätentiöses Restaurant in Gostenhof. Tolle Küche, unheimlich netter Service und Kinder können hier einfach Kinder sein. Freizeit indoor: Das Kibala im DB-Museum. Olivia findet Bahnen nur so halb-spannend. Aber trotzdem könnten sie und ich hier Tage verbringen. Freizeit outdoor: Im Sommer war das Erfahrungsfeld der Sinne ganz klar unser Favorit. Nach der Winterpause werden wir ganz sicher wieder dahin. Sportmöglichkeiten: Wenn ich nicht draußen an der Pegnitz laufe, mache ich zu Hause meine Workouts. Ich brauche nicht viel. Ein paar Gewichte, eine Klimmzugstange, ein Medizinball und eine Matte. Wenn die Kleine Lust hat, macht sie mit, oder hängt sich an mich ran. Dann ist mein Workout zwar kürzer, aber intensiver. Film: Ich liebe „Peppa Wutz“. Olivia auch. Aber wenn es nach mir ginge, würde ich das Büro in Pink und Rot dekorieren. Buch: Ich würde zwar gerne auch was anderes lesen, aber in unserem Haus regiert „Conni“. Spiel: Mein Mann hat uns ein Trampolin im Garten aufgestellt, damit sind wir ganz gut beschäftigt. Ansonsten spielt Olivia im Moment gerne fangen und verstecken. Tipps / Das würde meine Tochter empfehlen: Die Frozen Yoghurt & Salatbar an der Fürther Str. 62. Natürlich wegen des Frozen Yoghurt mit Gummibärchen und bunten Streuseln. Milka Loff Fernandes www.milkalofffernandes.com www.cabobymilka.com Milka unterstützt www.dibanisa.com


www.curt-kids.de u n s e r e W e b s i t e f 체 r a l l e e lt e r n u n d k i n d e r

noch mehr eltern im Gespr채ch: hier!


56 Comic von Gymmick

GYMMICK ist nicht nur unser Cartoonist, sondern auch ein Sänger und Musiker. Am 4. November spielt er mit seinem neuesten Projekt „Kai und Funky von TON STEINE SCHERBEN mit GYMMICK akustisch“ im Festsaal des KunstKulturQuartiers. Die Karten dafür gibt‘s unter: 0911-2314000. www.gymmick.de und facebook.com/gymmick


58 Kurz berichtet

Anemoi

Lomyl

Lomyl

Anemoi


59

Neu, anders, schön & wichtig Neues, Gutes, Nützliches und Schönes aus der breit gefächerten, unbegrenzten welt des Konsums und der mannigfachen Freizeitgestaltung ... Bitteschön! NEU: Lomyli & FriendS Der Name des Atelier-Laden in der Maxstraße in Fürth klingt schon mal interessant und beschreibt den Laden ganz gut. Lomyli ist die Abkürzung für „Love of my life“. Inhaberin Sandra Frick hat mit viel Leidenschaft und Herz ein schönes Ambiente geschaffen, in dem man entspannt zwischen großen Teilen und kleinen Teilchen stöbern kann. Handgemachte Unikate kreativer Designer und Künstler, original erhaltene Vintage-Schätze und dänische Retro-Schönheiten, französischer Schick für Groß und Klein, feinste Leckereien süß und herb und Papeterie-Produkte in sämtlichen Farben, Formen und Mustern machen es leicht, das Besondere für sich selbst oder zum Verschenken zu finden. Die „Friends“ sind wechselnde Designer, Künstler und Labels, die hier ihre Arbeiten und Produkte

anbieten können und das Angebot dementsprechend abwechslungsreich machen. Geöffnet Mi+Do, 10-18 + Fr+Sa, 10-14h. Lomyli & Friends. Maxstr. 18, Fürth. lomyli.de NEU: SHOP ANEMOI Im Herzen Gostenhofs hat ein kleiner Laden aufgemacht: Voll mit Stempeln, Siegeln, Papierwaren und Druckprodukten. Und auch wenn die Website anderes behauptet: Freitag und Samstag kann man schon realen Fußes über die Schwelle treten für mehr als den virtuellen Blick in den OnlineShop. Dort und im Laden erwarten die Besucher die Label Herz im Sturm von Charlotte Grunow und Odour Odessa. Das sind die Lotte und der Fred, die vielen schon aus dem Gostenhofer Projektladen Der Walfisch bekannt sein dürften. Da überrascht es nicht, dass man

neben Handwerkszeug für den Gestalter und DIYler auch Schönes für die Hochzeit, Geburtstag oder Firmenausstattung gestaltet bekommen kann oder man sich vor Ort in DIY-Workshops Tipps holen kann, wie man es besser macht. Am 10. Oktober Schablonenkunst mit Lotte für die Wandgestaltung, am 17. Oktober Siebdruck auf T-Shirt und Poster mit Odour Odessa im Rahmen der Goho-Ateliertage. Vom 24. Oktober bis 26. Oktober ist Anemoi auf der Consumenta (Halle 8 / Stand D05) ANEMOI. Rothenburger Straße 47, Nbg. anemoi-shop.com Nachteulenmarkt im z-Bau Es ist ein neuer Nachtflohmarkt in der Stadt. Trempelige Nachteulen müssen nicht schon im Morgengrauen aufstehen, damit ihnen nicht wieder die besten Teile durch die Lappen gehen. Einfach nochmal die Schlummertaste

drücken, später aufstehen und trotzdem von Anfang an dabei sein. Im Z-Bau kann man am 31. Oktober (Halloween!) zu später Stunde in der große Halle, der Galerie und dem Roten Salon bis in die Nacht auf Beutefang gehen. Neben Shoppen und Schnäppchenjagd zwischen Fashion, Trödel, Schmuck & Lifestyligem und sorgen DJ Jayl Funk - heuer auch schon in der Desi bei den Good Vibes - mit Nu Funk & Funky Breaks für den richtigen Disco-Soul-Latin-ReaggeSound, Walking Acts für die Show und Foodstände fürs abendliche Schlemmen. Bis 24 Uhr darf verkauft und bis 2 Uhr getanzt werden. Dann ist Schonzeit wegen Allerheilligen. Einlass für Besucher ist um 17 Uhr, Eintritt 1 Euro. Interessierte Verkäufer finden weiter Informationen auf nachteulenmarkt.de. Z-Bau. Frankenstraße 200, Nbg.


60 Kurz berichtet

FerdaneS Begehbarer Kleiderschrank Der Showroom von Ferdane ist jetzt Dienstag von 10 bis 14 Uhr, Freitag von 16 bis 19 Uhr und Samstag von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Oder nach einem Privattermin fragen: 01736801616. Der Webshop hat wie immer geöffnet 24/7. Ferdane. Lindengasse 8/10, Nbg. ferdane.de Garage Sale & Flohmarkt bei den Boardnerds Sommerschlussverkauf bei den Nerds am 10. Oktober von 10 bis 18 Uhr mit bis zu 60% auf viele Boards und Accessoires. Doch diesmal kann man nicht nur selber Schnäppchen machen, sondern auch anderen sein eigenes Schnäppchen (vor)schlagen. Auf dem Board-Flohmarkt kann man seine eigenen Boards jeder Art anbieten. Was noch? Kostenloser Check & Clean für Longbaords, Longboard Testcenter, und natürlich wie immer Bratwurst, Bier und Musik am Beach an der Rednitz. BOARDNERDS. Mühlhofer Hauptstr. 7, Nbg. boardnerds.de

Ferdane

Nightmarket #13 Wie immer erwartet die Nightshopper und Flaneure ein großes

Angebot aus Kleidung, Schuhen, Taschen, Schmuck, Fotoapparaten, Wohnaccessoires und Gedöns. Sollte das Stöbern etwas länger dauern, gibt es zur Stärkung Original Thai Street Food, zubereitet in der Live-Küche. Bis 24 Uhr darf gehandelt und gekauft werden, danach geht‘s weiter mit Party und Musik vom Plattenteller. Freitag, 9.10., 18 Uhr, Eintritt 1,-. Parks. Berliner Platz 9, Nbg. parks-nuernberg.de Drinks and Dresses Am 3. Oktober von 16 bis 22 Uhr feiert das neue SecondHand-, Design-, und Vintage-Happening über den Dächern von Nürnberg seine Premiere - exklusiv nur für Frauen. Im Penthouse von Design Offices können „Lifestyle-orientierte Frauen“ ihre Lieblingskleidungsoder Schmuckstücke, Schuhe oder Taschen auf angemieteten Flächen verkaufen oder erwerben: Secondhand- und Vintage-Mode, Home- & Living-Accessoires und auch neue Kollektionen von jungen Designern. Dazu gibt‘s SoulFood, eine CandyBar und eine echte Bar. Plus FotoBox und Make-Up-Artists. Drinks & Dresses. Königstorgraben 11, Nbg. drinksanddresses.de


7 Jahre Delikatessen: feiern und anstossen Romana Schemm und ihr Feinkostladen delikatEssen feiern am 17. Oktober Jubiläum. Beide versorgen Nürnberg nun schon seit sieben Jahren mit Genussvollem von Avocadoöl bis Zwiebelkonfitüre. Fast schon traditionell kommt die Sektkellerei Szigeti aus dem österreichischen Burgenland vorbei mit Sektbar, Sektpräsentation und Geburtstagsständchen im doppelten Wortsinn. Da passt es dann auch sehr gut, dass der Pinke Uhu von Szigeti schon mal vorgeflogen ist. Der Pink Uhu ist ein Sekt aus der Isabeller Traube mit Aromen aus Waldbeeren, Erdbeeren und getrockneten Marillen und Pfirsichen. Dieser geschmacksintensive Vogel ist auf 300 Flaschen limitiert und in Deutschland exklusiv nur im delikatEessen zu bekommen. Angestoßen wird von 11 bis 16 Uhr. Wir gratulieren und stoßen mit an! DelIkatESSEN. Weinmarkt 14, Nbg. delikatessen-nuernberg.de spielen im JOSEphS Die Service Manufaktur des Frauenhofer-Instituts und der FAU hat wieder ein paar denkwürdige Termine im Oktober. Beim gemeinsamen Brettspiel „DesignGame“

lernt man spielerisch, wie man Kundenbedürfnisse in Innovation und kreativen Prozess umsetzt (21.10.). Wenn es mal mit der Innovation nicht so richtig klappen will, kann man im Barista-Kurs von Mr. Bleck lernen, wie man Kaffee kocht und Milch aufschäumt (15.10.) oder Seifen, Kerzen und Lippenstifte herstellen (10.10.). Dazu gibt es wieder viel Computer, Technik und Denkanstöße. Alle denkanstößigen Termine werden auf der Website serviert. JOSEPHS. Karl -GrillenbergerStraße 3, Nbg. josephs-servicemanufaktur.de Besser JEtzt als zu spät silvestival Vorverkauf Der Jahreswechsel steht auch heuer wieder unvermeidlich vor der Tür und somit auch die Silvesterfrage. Also besser jetzt schon an später denken! Sehr gut auf dem Vorsorgeplan macht sich da der Vorverkauf der SilvestivalTickets. Auch die vierte Auflage des Festivals wird mit ihrem prallen Programm die Altstadt vom Germanischem Nationalmuseum bis zum Scharrer-Gymnasium mit Musik, Party, Tanz und Zirkus in Beschlag nehmen. Auf über 15 Bühnen drinnen und draußen sorgen Shantel &

Genussvoller Herbst bei delikat Essen Kennenlernen & Schmecken jeweils samstags von 11 h bis 16 h 17.10. „7 Jahre delikat Essen am Weinmarkt“ mit großer Präsentation der Sektkellerei Szigeti 24.10. Es gibt sie wieder: Lebkuchen und Lebkugeln 31.10. Süßes oder Saures? ... und im November geht’s weiter!

Weinmarkt 14 . 90403 Nürnberg www.delikatessen-nuernberg.de


62 Kurz berichtet

Bukovina Club Orkestar, Wrongkong, Smokestack Lighnin‘, Dirty Granny Tales, Frank Wuppinger Arkestra, DJ Mathé Fame, Gankino Circus, Mydy Rabycad und viele andere mit Musik von klassischen Händel, Indie-Pop, Balkanbeats bis ElectroSwing für ein abwechslungsreiches Programm. Dazu gibt es wieder eine Wagner-Oper im rollenden VAG-Bus, einen TanzCrashkurs mit Kapelle Rohrfrei und jede Menge bilderreichen „Neuen Zirkus“, etwa mit Cirque Garuda, Matthias Romir und Max Calaf Sevé. Karten gibt es im Vorverkauf an allen bekannten Stellen für 27,50 Euro. Damit kann man auch mit den Linien der VGN kostenlos an- und abreisen. Mehr unter silvestival.de. türen Auf in Nürnberg Vom 9. bis 11. Oktober dürfte für ordentlich Durchzug gesorgt sein in Nürnberg, schließlich sind dann wieder die Tage der offenen Tür in der Stadt. Über 100 städtische Einrichtungen gewähren einen Blick hinter die Kulissen. Wer also wissen will, woher der Strom aus der Steckdose oder das Wasser aus dem Hahn kommt oder wohin der Müll verschwindet, wer sich im Rathaus die ganzen Formulare

ausdenkt, wo die Straßenbahnen schlafen, wer das Wasser in die Schwimmbecken und Badewannen einlässt, wo kleine Kinderfüße tippeln und große Kinderfüße lernen, Sternenhimmel gezeigt werden usw., der ist hier genau richtig. Neben der Stadt Nürnberg sind auch zahlreiche Vereine und Verbände dabei. Das Programmheft ist entsprechend umfangreich. Motto dieses Jahr ist „Land in der Stadt“. Deswegen sind am Sonntag am Hauptmarkt die Gemüseerzeuger aus dem Knoblauchsland mit landwirtschaftlichen Gerätschaften, Informationen und Antworten rund um den Gemüseanbau, Produkten und frisch gekochten Gemüsegericht von den Landfrauen. Das gesamte Programm inklusive Heft findet man auf nuernberg.de. Shnit Cinemas 2015 – Kurzfilmfestival Großes Finale bei den kleinen Kurzen: Zwölfe Tage lang können Kinofans auf fünf Kontinenten acht Filme in 100 Minuten ansehen und online ihre Lieblinge auswählen, die dafür im Mehrheitsfall eine schicke Goldstatue und 20.000 Dollar bekommen. Ansichtstermin im Casablanca ist am 16. Oktober ab 21 Uhr. Die Highlights und Siegerfilme

von Vorjahr gibt es auch zu sehen. Sieben Filme in 90 Minuten. KINO CASABLANCA. Brosamerstr. 12, Nbg. casablanca-nuernberg.de Repair café Oktober ist einer dieser geradzahliger Monate im Jahr, an denen das Nürnberger Fab Lab am zweiten Samstag im Monat wieder das Repair Café aufsperrt. Dann bieten die Mitglieder und Helfer Hilfe zur Selbsthilfe an. Jeder kann mit seinem defekten Gerät vorbei kommen und dies zusammen mit fachkundigen Reparateuren wieder in Gang setzen und gegen den Konsumwahnsinn anreparieren. Wegwerfen war gestern. Repariert wird am 10. Oktober ab 14 Uhr. FABLAB NÜRNBERG. Auf AEG, Muggenhofer Straße 141, Nbg. fablab-nuernberg.de Deutscher Kabarettpreis oHNe Rolf Einmal Deutscher Kabarettpreis mit ohne Rolf, bitteschön. Gestiftet von der Stadt Nürnberg, dotiert mit 6.000 Euro, vergeben vom Nürnberger Burgtheater, geht der Deutsche Kulturpreis 2015 an das Schweizer Duo Ohne Rolf. Den Förderpreis und 4.000 Euro erhält die Kabarettistin Sarah

Hakenberg, den mit 2.000 Euro dotierten Sonderpreis erhält der Musiker, Lyriker und Kabarettist Josef Brustmann. Die Auszeichnungen werden im Rahmen einer Preisverleihungs-Gala am 9.1. in der Tafelhalle überreicht. Schriftliche Kartenbestellungen für die Verleihung für maximal 2 Eintrittskarten pro Person können bis einschließlich 31. Oktober an die Tafelhalle im KunstKulturQuartier (Königstr. 93, Nbg) geschickt werden. Der Kartenpreis beträgt 25 Euro zzgl. Gebühren. Gehen mehr Bestellungen ein als Plätze zur Verfügung stehen, werden die Plätze unter allen Einsendern ausgelost. Bei Erfolg hat man dann Post und einen analogen Reply im Briefkasten. Mehr Infos auf burgtheater.de Deutscher FuSSballKulturpreis GALA Endlich wieder ein Fußball-Gala in Nürnberg. Während die fränkischen Fussballprofis im Stadion in letzter Zeit eher selten mit Galaauftritten glänzten, beschert uns die Deutsche Akademie für Fußballkultur wenigstens einmal im Jahr in der Tafelhalle eine große Gala zur Verleihung des Deutschen Fußball-Kulturpreises für besondere Leistungen in


insgesamt fünf Kategorien: bestes Fußballbuch, bestes FußballGame, Fußballspruch der letzten Saison und ein Bildungspreis. Fürs schickste Unterarmtattoo gibt es nichts. Höhepunkt ist die Verleihung des Walther-Bensemann-Preises. Frühere Gewinner u. A. Franz Beckenbauer, Sir ‚Bobby‘ Charlton, Uwe Seeler oder im letzten Jahr Ottmar Hitzfeld. Moderieren wird den Abend ZDF-Sportfrontfrau Katrin Müller-Hohenstein. Zwei gute und eine schlechte Nachrichten zum Schluss: Messi und Ronaldo bekommen diesmal ganz sicher keinen Preis. Und leider ist die Gala schon ausverkauft, aber man kann sie live im Internet auf fussballkultur.org und kicker.de verfolgen. Termin: 23.10., Beginn 20 Uhr. TAFELHALLE. Äußere Sulzbacher Str. 62, Nbg. hitchcocks mordanruf in 3 Dimensionen Hitchcocks „Bei Anruf Mord“ in 3D? Wie geht sich das aus? Damals 1954 war die Welt in vielen Teilen doch noch Schwarz-Weiß. Das geht sich ganz gut aus, denn 3D-Filme gab es nämlich schon lange vor „Avatar“, sogar ganz am Anfang des Films im 19. Jahrhundert schon. Ein richtige Hochphase

waren die 1950er Jahre, als auch Hitchcock seinen 40. Film auf Drängen der Produzenten im 3D-Format drehte. Gezeigt wurde er in Europa aber trotzdem nur in 2D, weil der 3D-Boom schon wieder vorbei war. Nach Arte und Berlinale kommt der Klassiker im Rahmen der 3D-Filmreihe nun in der englischen Originalfassung und in 3D ins Casablanca. Eine seltene Gelegenheit für Filmfans! Sonntag, 18.10., 20 Uhr und Montag, 19.10., 21 Uhr, ab 16 Jahre. KINO CASABLANCA. Brosamerstr. 12, Nbg. casablanca-nuernberg.de FAU IN Deutschland TOP, Weltweit eigentlich auch Jetzt haben uns die Amerikaner von Reuters schwarz auf weiß bestätigt, was wir Franken schon immer wussten: Unsere Universität ist in Deutschland an der Spitze (Platz 2) und weltweit unter den Top 100 (52.) der innovativsten Universitäten. Für sein Innovationsranking hat der Medienkonzern vor allem Patente und Publikationen ins Visier genommen und weltweit die 500 Universitäten, die die höchste Anzahl an Publikationen in wissenschaftlichen Journals veröffentlicht haben, anhand von zehn verschiedenen Parametern bewertet.

16. Oktober bis 13. November 2015

Die erste Schuhkollektion von Kerns Paare bei neoos Gostenhofer Hauptstraße 71 Nürnberg Do., Fr., Sa. 1400 – 2000

kernspaare.de


64 Kurz berichtet

Austrofred

Klüpfel & Kobr

Top 3 sind die üblichen Verdächtigen Standford, MIT und Hardvard. Mit Platz 52 als Einsteiger ist das ein großer Erfolg der Friedrich-Alexander-Universität (FAU), auch weil sie vor den andern namhaften Universitäten der Nation liegt. Dafür legt die Kaderschmiede, die auch schon so manchen unserer Redaktionsrohdiamanten zu Gold formte, Wert auf die richtige Mischung und den Weg aus Forschung, Praxisbezug und Kontakt zur Industrie. So entstanden von 2012 bis 2014 rund 200 neue Patente und in fünf Jahren 50 Gründungsbetreuungen. Viele Gründe, auf unsere Uni stolz zu sein und zu gratulieren! Friedrich-Alexander-UniversitäT. Schlossplatz 4, Erlangen. fau.de AUSTROFRED LIEST in STEREO Der Austrofred, Österreichs einziger Freddie-Mercury-Interpret von Weltformat, liest im Club Stereo aus seinem neuen Buch und das ist ziemlicher Käse. Im Ernst, das Buch des feschen Österreichers heißt „Pferdeleberkäse“ und ist im Ernst ziemlich lustig. In seinem fünften, besten und lustigsten Buch schreibt der Über-Entertainer über nahezu alles und natürlich über Leberkäse in allen Varianten. Kein

Wunder, schließlich behauptet der Champion, wie er von Fans genannt wird, dass er die Welt besser versteht als andere. Wenn er im Stereo mit Vorlesen fertig ist, gibt er noch den Freddy auf der Bühne zum Besten. Auch das kann er sehr gut, der Austrofred, denn er brilliert als Rocksänger, Entertainer, Schauspieler, Model, Think Tank und in der ORF-Sendung „Willkommen Östereich“ und ist damit einer der wichtigsten Medienkünstler Österreichs. Freitag, 23.10., 20 Uhr, Einlass 19 Uhr, Tickets im VVK/Abendkasse ab 13,90 Euro. austrofred.at. CLUB STEREO. Klaragasse 8, Nbg. club-stereo.net „myklufti“ von Klüpfel und KOBR Nein, das ist keine neue Geschäftsidee von Kluftis in schicken Dosen. „myKlufti“ ist das neue Programm der Bestellerautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr, den beiden Erfindern und Schreibern der „Kluftinger“-Heimatkrimis. Zwischen Vorlesen, Comedy und extra für die Show gedrehten Filmclips fliegen zwischen den beiden Allgäuer Rampensäuen auch mal ordentlich die Fetzen, wenn sie Teile ihres neuen Buchs


65

„Grimmbart“ präsentieren. Nur singen wollen sie diesmal nicht mehr – und das ist vielleicht auch gut so. Termine: Di, 27.10., und Mi, 28.10., Beginn 19:30 Uhr, Tickets ab 19 Euro. kommissar-kluftinger.de COMÖDIE FÜRTH. Straße, Fürth. comoedie.de Physik in HollywooD Das könnte jetzt hart werden für „Star Wars“-Nerds, aber Lichtschwerter funktionieren nicht und im Weltraum gibt es kein Geräusch. Kein Grund für andere Filmträumer darüber zu lachen, denn jeder bekommt sein Fett weg, wenn Kernphysiker Sascha Vogel uns am 19. Oktober im E-Werk die Physik aus Hollywood erklärt. Der hat nämlich genau hingesehen, nachgemessen und gerechnet und erklärt an Filmausschnitten, warum der Affe in „Fluch der Karibik“ eigentlich einen Raketenrucksack bräuchte, wie Spiderman aufs Maul fallen müsste oder der Iron Man sein Teilchen beschleunigt. Der Rundumschlag in Namen des Physikgesetzes kommt

ohne Formeln und Konstanten aus und ist auch für Laien ein großer Schenkelklopfer. Tickets: VVK 7,50 Euro, Abendkasse 9,50 Euro. physik-inhollywood.de E-Werk. Fuchsienwiese 1, Erlangen. e-werk.de Science Slamen für Deutschland und die lange nacht Die besten Science Slammer aus den Süden der Republik kommen am 21. Oktober zum Vorentscheid Süd ins E-Werk und slammen ihre Forschungsarbeiten in maximal zehn Minuten ins Publikum. Möglichst verständlich und unterhaltsam, geistreich und humorvoll soll das sein, damit das Publikum dann auch für den Slammer stimmt und ihn oder sie zum Finale der Deutschen Meisterschaft schickt. Geslammt wird ab 19 Uhr. Wer den Vorentscheid verpasst hat oder Nachschlag will, kann am 24.10. auf der Langen Nacht der Wissenschaft im Science Slam Café an selber Stelle die Hightlights der vergangenen Slam sehen und sich alle Stunde live vorslammen

lassen. Nachtnachplausch inklusive, wenn Ihr versteht. E-Werk. Fuchsienwiese 1, Erlangen. e-werk.de Science Buster: das universum ist einE pieeep.. Die schärfste Kabarett-Science-Boygroup der Milchstraße kommt am 22. Oktober ins E-Werk und erklärt ab 20 Uhr wissenschaftlich und humorvoll mit Experimenten, Hollywoodblockbustern und Stadionrock, wie beschissen das Universum für den Menschen eigentlich ist. Eine richtige Scheißgegend eben, wo man nicht hinfahren sollte. Die Science Buster sind die Physiker Werner Gruber, Prof. Heinz Oberhummer und der Kabarettist und Egersdörferfreundkollege Martin Puntigam. Die Drei sind seit Jahren der beständige heiße Science Scheiß, Preiseabräumer und Quotenbrecher Österreichs. Großartiges Kabarett mit Wissens-Aha. Tickets im VVK und an der Abendkasse ab 19,70 Euro. sciencebusters.at E-Werk. Fuchsienwiese 1, Erlangen. e-werk.de


66 Kurz berichtet

mario Adorf liest uns was Der Mario hatte zuletzt ja ordentlich Beef mit dem Til, weil er ihn gedisst hat. Der hat gleich zurückgedisst, aber jetzt ist wieder gut und Mario liest anstatt dem Til die Leviten lieber wieder Geschichten aus seinem Schauspielerleben. Und das ist gut fürs Publikum, denn mit über 200 Rollen ist er einer der beliebtesten und bekanntesten deutschen Schauspieler. Von der Lesung im Markgrafentheater in Erlangen darf man außergewöhnliches und großes Entertainment erwarten, denn Mario Adorf liest nicht nur, sondern er schauspielert die Stationen seines Lebens. Sein aktuelles Buch heißt „Schauen Sie mal böse!“, womit wir wieder beim Beef wären, aber das heißt nur so, denn der Mario ist ein ganz Netter, der will nur spielen. Termin: Mo., 19.10., Beginn: 20 Uhr. Tickets im VVK und AK ab 43,75. Markgrafentheater. Theaterplatz 2, Erlangen. theater-erlangen.de

Mario Adorf

LESUNG: KURZ UND SCHMERZHAFT Artig schocken wollen die Nürnberger Autoren Heike Duken, Uwe Wartha und Dominik Steiner die Zuhörer am 8. Oktober im ArtiSchocken mit Kurzgeschichten

die unter die Haut gehen. Heike Duken („Eine gute Kurzgeschichte ist wie ein Schlag mit dem Hammer auf den Kopf“) packt den Hammer aus und führt uns an den Abgrund. Damit kennt sie sich auf, denn schließlich ist sie Psychotherapeutin und Autorin des rabenschwarzen Sachbuch „Burnout für alle! Mit Volldampf in die Krise.“ Dominik Steiner ist eher literarischer Leisetreter und Uwe Wartha ein Lyriker zwischen Sinnlichkeit und Komik. Für elektronische Atempausen zwischen den Texten sorgt DJ Niqawa. Eintritt frei, Spende in den Hut optional. Gelesen wird ab 20 Uhr. ARTISCHOCKEN. Landgrabenstr. 139, Nbg. artischocken-nuernberg.de 30 Jahre Stadtrundgang Wenn man 30 Jahre kreuz und quer durch die Stadt läuft, dann findet man entweder nicht mehr den Ausgang oder Heim oder man kennt sich besonders gut aus und ist einer von den Männern oder Frauen von Geschichte Für Alle e.V. - Institut für Regionalgeschichte. Tausende Führungen in 30 Jahren, niemand ist abgestürzt, niemand wurde zurück gelassen und immer wieder heim gefunden, das ist ein guter Grund zu feiern. Deswegen gibt es in Erlangen (17.10.), Fürth (18.10.)


67

und Nürnberg (25.10.) kostenlose Jubiläumsrundgangsaktionen. Wir gratulieren und wünschen weitere 30 Jahre ohne Plattfüße. geschichte-fuer-alle.de schallplattenbörse Vinyl war nie weg und ist wieder stark im Kommen. Richtig dick kommt Vinyl am 31. Oktober ins kleine Foyer der Meistersingerhalle. Freunde der schwarzen Scheiben dürfen sich auf der größte Tonträgerbörse in Süddeutschland freuen. Hier gibt es rare Scheiben, längst vergessene Amiga-Pressungen, seltene Maxi-Versionen oder Picture-LPs oder Scheiben, die es so im Handel gar nicht (mehr) gibt aus allen Stilrichtungen von ca. 1930 bis jetzt. Neben Vinyl gibt es auch CDs, Poster, Kataloge, Literatur, Videos etc. Von 10 bis 15 Uhr kann gestöbert, gejagt und gesammelt werden. Eintritt 4 Euro. Meistersingerhalle. Münchener Straße 21, Nbg. first-and-last.de Quelle Nutzen Vor Kurzen wurde eine Petition auf chance.org gestartet, um das ehemalige Quelle Gebäude als Fluchtlingsunterkunft zu nutzen. Dafür soll dann mit dem Freistaat, der Stadt und dem der Eigentümer

Sonae Sierra gesprochen werden, damit der erstmal die Bagger und schweres Geräte zurückhält. Die Stadt sucht zwar händeringend Platz, erteilte aber dem QuelleGebäude nach Besichtigung eine Absage, weil es keine entsprechende Fluchtwege gibt und der Umbau zu teuer wäre. Die Petition auf change.org läuft aber erstmal trotzdem weiter. Luke Mockridge kommt Luke kommt und er ist lucky. Kein Wunder, denn Comedian Luke Mockridge ist schwer angesagt: Einen Waschsalon beim WDR, eigene Sendung bei SAT1 und dauernd volle Hallen in Deutschland. Mit seinem Programm „I‘m lucky, I‘m luke.“ kommt er am 19. Januar 2016 nach Nürnberg und WIR präsentieren das, wir hippen Freaks. Die Tickets gibt es ab sofort im VVK ab 29.65 Euro online und an allen VVK-Stellen. luke-mockridge.de Meistersingerhalle. Münchener Straße 21, Nbg. Kaffee Kochen und DER Pate - live in Concert Keine Rolle wurde wohl so oft paradiert wie Marlon Brando als Don Corleone in „Der Pate“. Das scheint auch irgendwie so ein Männerding

zu sein. Für Filmkritiker und Filmfans ist das Meisterwerk von Francis Ford Coppola einer der größten und einflussreichsten Filme in der Kinogeschichte. Alle Film- und Musikliebhaber dürften sich umso mehr im Oktober auf ein besonders Seh- und Hörerlebnis in der Meistersingerhalle freuen. Während der Film in HD in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln auf Großleinwand gezeigt wird, wird die unverkennbare Filmmusik von Nino Rota vom Tschechischen Nationalen Symphonieorchester live eingespielt. Einer der besten Filme der Welt und eines der besten sinfonischen Orchester in Europa zusammen in einer der besten Städte der Welt. Mehr Superlative geht kaum. Doch: curt. Termin: 19.10., 20 Uhr, Tickets im VVK und AK ab 51,55 Euro. Meistersingerhalle. Münchener Straße 21, Nbg. Ein schöner Tag zum Schenken! „Ja, is denn heut‘ scho Weihnachten?“ Am 10. Oktober sicher noch nicht, beschert wird aber trotzdem von 14 Uhr bis 21 Uhr beim Schenktag des KUF Kulturbüro in Muggenhof und das ganz ohne Geldausgeben und Shoppingstress. Schließlich liegt genug Überflüs-

siges in Schubladen, Schränken, Kinderzimmern oder Kellern. Neben Spielzeug, Krimskrams, Kurzwaren, Pflanzen o.ä. kann man auch Zeit und Talent mitbringen und schenken oder sich schenken lassen. Klamotten und Bücher stehen diesmal nicht auf dem Plan, dafür gibt es andere Tauschtage. Was an Mitgebrachten nicht passt oder funktioniert, kann im RepairCafé des Fab Lab bei Kaffee und Kuchen passend gemacht werden. Es gibt auch einen Tanzworkshop von teilEsel und eine Schnippel- und Kochparty mit geschenkten Essen von foodsharing. Ein Tag zum Herschenken? Irgendwie eben nicht, oder eben schon. Irgendwie gut. Werkstatt 141 - Auf AEG. Bau 14, Muggenhoferstr. 141, Nbg. kuf-kultur.de Solawi - Landwirtschaft Sehr solidarisch Solidarische Landwirtschaften, kurz Solawi, sind Hofgemeinschaften, in denen sich einige bis viele private Haushalte an der Bewirtschaftung eines Hofes beteiligen und dementsprechen Arbeit, Verantwortung, Kosten und Ernte teilen. Bei „Stadt, Land, Beides“, die Nürnberger Solawi-Initiative, beteiligen sich zur Zeit etwa 100 VerbraucherInnen an


68 Kurz berichtet

Schöne Schuhe - Kerns Paare im NEoOS Wenn der Vater eine Schuhfabrik besessen hat und man mit dem Schuhhandwerk aufgewachsen ist, verwundert es nicht, wenn der Filius sein Leben lang nicht davon los kommt, auch wenn er zwischenzeitlich Volkswirtschaft studiert hat. So wie Andreas Kern, der in Nürnberg an der WISO studiert und danach jahrelang in der freien Wirtschaft gearbeitet und Maschinen nach Südamerika verkauft hat. Irgendwann hatte er jedoch genug von Maschinen und landete wieder bei den Schuhen. Er machte sich selbstständig, begann Schuhe zu designen und in einer kleinen Fabrik in Florenz fertigen zu lassen. In bis zu 280 Arbeitsschritten, rahmengenäht und gedoppelt, gut zehn bis 15 Jahre haltbar. Ausgestellt und verkauft wurden die Schuhe unter der Markennamen Herny Kern damals vorerst exklusiv in seinem Showroom auf AEG. In den letzten Jahren produzierte er dann für große Firmen, die seine hochwertigen Schuhe entsprechend hochpreisig unter deren eigenen Markennamen verkauften. Mit Kerns Paare startet er nun in Gostenhof abseits der großen Markenwelt ein neues Projekt. Schlichtes Design für jeden. Auf keinen Fall zu exklusiv. Auf keinen Fall zu teuer. Gefertig in Florenz aus Rohstoffen, die ausschließlich aus dem Umkreis von Florenz kommen. Langfristig sollen nur Ressourcen Verwendung finden, die nicht neu produziert werden müssen, sondern bereits als Reste vorhanden sind. Für die erste Kollektion kam Hilfe vom Nürnberger Designbüro Blank. Gerade mal 20 Modelle groß, alle ohne Schnörkel. Und weil sie so schlicht sind und so zu jedem Stil passen, kann sie auch wirklich jeder tragen. Die 300 Paar der ersten Auflage werden vom 16. Oktober bis 13. November exklusiv im Gostenhofer neeos im Schauraum unseres Kolumnisten Udo Kloos verkauft. Immer donnerstags bis samstags kann man von 14 bis 20 Uhr Schuhe probieren und kaufen, abends Bands zuhören und sich auf Spendenbasis am kühlen Bier aus dem Kühlschrank bedienen. Wer diesen Winter eines von Kerns Paaren an seinen Füßen sehen möchte, der sollte schnell sein. Einige Lieblingspaare sind bereits reserviert. KERNS PAARE IM NEOOS. Gostenhofer Hauptstraße 71, Nbg. kernspaare.de


69

fünf Höfen. Die Höfe werden hier von den Eigentümern nach den Standards von Demeter und Bioland bewirtschaftet. Die Ernteteiler können auch mal mitarbeiten, müssen aber nicht. Die Lebensmittel müssen auch nicht auf den Höfen abgeholt werden, dafür gibt es sogenannte Depots. Seit Kurzem gibt es auch in der Südstadt eine solche Abholstelle für die erwirtschafteten Lebensmittel. Ein weiterer Grund über eine Beteiligung an dieser Form nachhaltiger Landwirtschaft nachzudenken. SOLAWI-DEPot. Bulmannstraße, Nbg. stadt-land-beides.de abi pure - Für Schüler, Eltern und LehreR „School‘s out!“ Was dem Alice billig war, ist den meisten Schülern recht. Na schön! Aber wie geht es weiter, wenn das „forever“ und nicht nur „for the summer“ ist? Dann tut Beratung Not. Die Messe abi pure - and more richtet sich speziell an Abiturienten und Schüler mit (Fach-) Hochschulreife und informiert über Ausbildungen, Studiengänge und alternative Möglichkeiten des Berufseinstieges. In Vorträgen und an Infoständen geben Unternehmen und Hochschulen Informationen zu Karrieremöglich-

keiten und Dualen Studiengängen oder Tipps zur Bewerbung und mehr. Auch junge Berufstätige, die noch nicht am Ende ihres Bildungsweges angelangt sind, können die Messe nutzen, um reichlich Informationen zu erhalten. Termine: Fr, 09.10., von 9-14 Uhr und Sa, 10.10., von 10-16 Uhr. Der Eintritt ist frei. abipure.de MESSE NÜRNBERG. Messezentrum 1, Nbg. DAS Hohe C des Capitals Er ist etwas später dran, aber jetzt ist er dann doch gekommen und jetzt ist auch klar wohin. Seit 1. Oktober ist er in der Meisengeige. Die Rede ist von Capital C, dem hochgelobten Dokumentarfilm der in Nürnberg lebenden Regisseure Jørg M. Kundinger und Timon Birkhofer über das Phänomen Crowdfunding. Dazu haben sie drei unabhängige Künstler beim Versuch per Crowdfunding ihre Projekte zu realisieren begleitet. Nicht immer ist das eine Erfolggeschichte. Die Dreharbeiten dafür dauerten immerhin drei Jahre. Eine Woche späterer Start? Egal, man ist ja geduldig. Die Finanzierung des Film kommt, wie sollte es anders sein, durch Crowdfunding. 586 Unterstützer aus 24 Ländern haben in 58

Tagen das Projekt mit 84.000 Dollar finanziert. Der Film ist erstmal nur bis 7. Oktober zu sehen. Verlängerung noch nicht sicher. Man sollte also schnell sein. Meisengeige. Am Laufer Schlagturm 3, Nbg. meisengeige.de Südstadthelden Die jungen Nürnberger Filmemacher Martin Kießling und David Müller starten am 5. Oktober eine Crowdfunding Kampagne für ihre tragikomische Dokumentation Südstadthelden, um sie zu beenden. Ein halbes Jahr lang schon begleiten die Filmemacher fünf Kinder aus fünf Nationen, die an der Nürnberger Scharrerschule eine AG für kreatives Schreiben mit dem Autor und Poetry Slammer Lucas Fassnacht besuchen, um so ihre persönliche Geschichte aufschreiben und auf der Bühne vorzutragen zu können. Für die Postproduktion wird nun Geld benötigt, das mittels Crowdfunding gesammelt werden soll. Mehr unter martinkiessling.de Quäl dich, du FraU! Das klingt jetzt erstmal ziemlich schräg: Dutzende von Frauen stehen sonntags morgen freiwillig auf, legen sich dann auf die Matte, um sich gegen Bezahlung quälen

und schinden zu lassen. Und haben Spaß dabei! Hört sich schon sehr nach SM-Party an, ist aber das OxiBootcamp im Studio 21, ein Renner in der Fitness-Szene. Einpeitscherin und Drill-Instructor ist Oxana Hegel, Deutsche Meisterin und Vize-Weltmeisterin als Fitness Model. Eine Frau vom Fach also, die weiß, was die Frauen in ihrer Gruppe wollen sollen und wieviel ihre Frauensportgruppe über die Leistungsgrenze hinaus verträgt, ohne die Motivation zu verlieren. Durch den Matsch muss dabei niemand robben, aber wer nicht mitzieht und sich nicht quälen will, darf schon mal Extra-Liegestützen machen. Frauen, die alleine den inneren Schweinhund nur sanft streicheln würden, sind in dieser Gruppe genau richtig. Der Teamgedanke motiviert und ganz nebenbei ist die optimale Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining extrem effektiv, reduziert Gewicht, formt den Körper und macht fit. Wir unterstützen das und verlosen 10x eine Tagekarte, einzulösen Sonntags 10:30 Uhr vor dem Appell. Mail an gewinnen@curt.de. Stichwort: Oxi. Einsendeschluss: 18.10. STUDIO21. Galgenhofstrasse 21, Nbg. meinstudio21.de


70 GASTRO, dies und das

Hannemann. fOTO: bETTY sCHÖNER


71

GASTRO: einmal Quer durch Küchen & Bars Was in Bars, Kneipen, Cafés & Restaurants unseres und eures Vertrauens abgeht, neu ist, oder anders: hier steht´s. investigativ und knallhart und zumeist fast immer selbst getestet, natürlich. hannemann Update Fast wäre Andi Reinert und Richard Graf, den Betreibern des Café Katz am Hans-Sachs-Platz und des Kopernikus Biergarten auf der Burgmauer das heiße Sommerwetter zum Verhängnis geworden. Zuviele durstige Nürnberger drängten in die Restaurationen und wollten viel Flüssiges der Austrocknungsgefahr wegen und die Aufmerksamkeit der Gastronomen. Zeitgleich hatten sich beide das ehemalige Artefakt ausgesucht, um dort mit anderem Konzept eine Bar für junges Publikum im Wohnzimmerstil einzurichten. Die Zeit dafür war selbst ohne Zweitund Dritt-Gastronomie knapp, aber sie haben es dann doch noch zum Eröffnungstag geschafft. Fast. Für den Ansturm am Eröffnungstag war das Wohnzimmer im Hannemann

vorbereitet. Vom Fußboden bis zum Tresen ist alles neu, kaum etwas erinnert an das alte, bunte Artefakt. Die Möbel sind zwar neu im Lokal, aber alt. Das ist Vintage-Schick fürs independent Wohlfühlwohnzimmer. Fertig ist man aber noch nicht. Man tüftelt noch ein wenig am Konzept, arbeitet noch die Speisen- und Getränkekarte aus und füllt Lücken. Dennoch ist das Hannemann schon jetzt wie angekündigt eine ehrliche Bar mit Bier, Craft Bier, Wein, Longdrinks, Cocktails und alternativer Musik. Im Café Katz dürften die Mäuse erstmal genug auf den Tischen getanzt haben. Nur des Sprichworts wegen! Das Hannemann läuft. Und achtet mal auf das irre fesche Logo! Geöffnet Di- Do, 18-1 Uhr. Fr+Sa, 18-2 Uhr. Hannemann, Johannesgasse 18, Nbg.

SChmelztiegel - Don‘t Worry, Beer Happy Der Schmelztiegel, Musikkeller und Party-Hot-Spot seit fast vierzig Jahren, hat sich nach der Sommerpause und Renovierung im freshen Look, mit neuer Website und amtlichem Eröffnungswochenende Ende September wieder zurückgemeldet. Mit dabei eine neue Zapfanlage, deren sechs Zapfhähne allesamt per Direktbetankung aus der Hausbrauerei Altstadthof versorgt werden. Frischer geht nicht. Unterstrichen wird die Bierkompetenz von mehr als 50 nationalen und internationalen Craft-Bieren, die es im Oktober auch zu testen gilt. Unter dem Motto „Taste the World“ erklärt Braumeister Max Engel vom Brauhaus Altstadthof Bierkennern und Laien am 15. Oktober Craft Beer, am 22. Oktober das Bierland

Belgien und am 29. Oktober Pale Ales der USA. Das dauert jeweils 2 Stunden, bedingt bei nur 20 Plätzen eine Anmeldung und kostet bei 6 gereichten Bieren zur Verköstigung 20 Euro. Wer gerne auch mal im Doppelpack verköstigt, dem sei die tägliche Beer Happy-Hour von 18-20 Uhr ins Saidla gegossen. Die lustige Stunde geht weiter mit der Cocktail Happy-Hour von 20 bis 22 Uhr. Neben allem Flüssigem gibt es auch Brotvariationen, Flammkuchen und Sandwiches als ordentliche Grundlage und jeden 1. Mittwoch im Monat gibt es Live-Musik. Nächste Gelegenheit im Oktober: Tim „The Party Animal“ Brown mit Oldies, Country, Rock, Pop und modernen Hits am 7. Oktober ab 21 Uhr. Eintritt frei. Schmelztiegel. Bergstraße 21, Nbg. schmelztiegel.com


72 GASTRO, dies und das

Auguste jetzt in groSS Der Bio-Burger-Grill Auguste beweist seit Jahren, dass sich verantwortungsvolles faires Handeln durchaus für Betreiber, Mitarbeiter, Kunden und Umwelt auszahlen kann. Top-Kritiken für Essen und Atmosphäre von allen Seiten. Nur ist es halt auch oft eng in der kleinen Auguste. Gutes benötigt eben Platz. Seit längerem suchten die Auguste-Gründer Boris Hagel und Tom Kretschmer deswegen passende größere Räumlichkeiten und haben sie im nun auch gefunden. „Die wunderschönen denkmalgeschützten Räumlichkeiten der ehemaligen KulturWirtschaft im Künstlerhaus haben sowohl von der Größe, als auch vom Ambiente, exakt das richtige Format für uns“, freut sich Boris Hagel. „Upcycling“ nennen sie entsprechend das Einrichtungs- und Betriebskonzept, mit dem sie ab 15. Oktober ihr ökologisches, regionales, nachhaltiges und faires Angebot in die Innenstadt bringen wollen. Geöffnet wird täglich von 11:30 bis 0 Uhr. Fürs Design und Arbeitsklima mit ökologischen und fairen Materialien und Prozessen haben sie sich bei der Planung und Umsetzung den Berliner Verein Trail&Error ins Boot

geholt. Wie schon die kleine Auguste wird auch das neue Lokal mit dem „Betriebssystem“ PremiumOS geführt, so erklärt sich auch der Name „Premium-Junkfood“ im Untertitel und so wird in verschiedenen Modulen die Grundhaltung der Gründer auch in wirklich alle Bereiche übertragen. Festanstellungen, gleicher Lohn, kein Gewinn, Loyalität und Fairness im Umgang sind nur ein paar wenige Module. Mehr zum interessanten Nachlesen findet man auf der Website. Auch in der großen Auguste kann man also mit guten Gewissen genießen. Ein Gewinn für alle. Top! AUGUSTE im Künstlerhaus. Königsstr. 93, Nbg. premium-junkfood.de KleinAugust bleibt Wie versprochen bleibt die Auguste der Südstadt treu und lässt den kleinen August zurück. Nach kurzen Umbau ab 5. Oktober wird das erfahrene Stammpersonal ab 1. November namenskonform mit etwas frecherem Konzept und zu südstadtkonformen Preisen als KleinAugust weiter nachhaltige Burger braten. KleinAugust. Augustenstr. 37, Nbg. premium-junkfood.de

Feine Heimat Nürnberg Es gibt so Läden, die machen es einem richtig schwer. So wie die Feine Heimat von Verena Imendörffer und Maria Jose Capella Jose Capella. Das ist einer dieser Concept Stores. Also Gastro-Thema, oder eher für Kurznachrichten? Was modisch kommt, war klar, dass im Café der Wohlfühlfaktor stimmt und was auf den Tisch kommt, weiß man seit der Eröffnung. Kaffee von der Rösttrommel, selbstgemachter Kuchen, täglich zwei verschiedene Suppen von Suppdiwupp haben das Café im Shop in der Nachbarschaft gut ankommen lassen. Das schicke Interieur kann man nach Probesitzen übrigens auch kaufen. Einkaufen mit Mehrwert und Wohlfühlfaktor im Kampf gegen Amazon und Co. funktioniert. Genügend Beispiele haben es schon vorgemacht. Feine Heimat - Boutique-CafÉ. Pirckheimerstr. 77, Nbg. die-feine-heimat.de

meer der Diskokugel. Pärchen drehten händchenhaltend ihre Runden, während an zentraler Stelle meist männliche Singles den Balztanz vollzogen. Welcher Single brauchte damals schon eine Partnerbörse, wo es doch die Rollschuhdisko gab? Die Agentur Zeitvertreib bringt die legendäre Rollschuhdisco am 30. Oktober ins Parks zurück. Auf zwei Arealen können Hot-Roller und Neulinge zu Disco, Funk und Soul im Sternensaal lässig Pirouetten drehen oder sich an der Langen Bar von Electro, House und Techno beschallen lassen. Wer keine Rollerskates im Keller oder auf dem Dachboden finden kann, kann sich diese vor Ort leihen und dann von 20 Uhr bis 2 Uhr rollern. Das wird ganz groß! Mehr Infos unter agentur-zeitvertreib.de. Tickets: VVK 7 Euro, AK 10 Euro. PARKS. Berliner Platz 9, Nbg. parks-nuernberg.de

Rollschuhdisco im Parks Das war ganz groß in den 70ern und 80ern: Zwei Rollen vorne, zwei hinten, Hot-Pants, Kniestrümpfe, Schlaghosen, auftupiertes Brusthaar, fiese Frise mit Stirnband und dann bei Discomusik ins Lichter-

Voyage-Voyage: Fotos im Ludwigs Das klingt nach 80er-Jahre SynthiePop, hat aber mit den Charthit von Desireless nichts zu tun. „Voyage Voyage“nennt sich die Fotoausstellung von Ralf Munker im Ludwigs.


www.dampfnudelbaeck.de

grasersgasse 1. di-sa ab 20 uhr


74 GASTRO, dies und das

Vom 4. Oktober bis 1. November nimmt der Fotograf die Betrachter mit auf eine Reise vom Hochglanz Barytabzug von 1982 zum Glossy Paper von 2015 durch ingesamt 33 Jahre Fotografie. Seine ersten Bilder sind noch schwarz-weiß, auf mit Silberhalogenid beschichtetem Papier, schwerem Barytkarton oder einfache Polaroid Fotos. Haptisch und zum Anfassen, bis man begann, Fotos nur noch virtuell auf Speicherkarten zu speichern. Ludwigs BAR. Innere Laufer Gasse 35, Nbg. ludwigs-bar.de Alles auf (InfrA)rot im Kater Murr Noch bis Ende Oktober sind die eindrucksvollen Infrarot-Landschaftsaufnahmen von Axel C. Kubitz im Kater Murr zu sehen. 15 großformatige Bilder aus der halben Welt aufgenommen und bearbeitet mit einer ganz speziellen Infrarot-Technik. Das für Menschen unsichtbare langwellige Infrarot-Licht wird mit einer speziellen Fotografie-Technik so herausgearbeitet, dass zum Beispiel der hellblaue Himmel dunkel wird und die Wolken wattig weiß hervorspringen. Langwellig statt Langweilig. Kater Murr. Johannesgasse 14, Nbg. kater-murr.com

Luftig und ausgeliefert im Mam Mam Fußlahme, zeitnotige Burgerfreunde können sich seit Kurzen den Weg in die Tetzelgasse sparen. Über die Internetplattform eGourmery kann man die Burgerbrater vom Mam Mam Burger auch nach Hause liefern lassen. Dennoch lohnt sich der Weg zu Mam Mam Burger gleich zweimal, denn seit Kurzem hängen dort auch ein paar Bilder von Aero Two, einem Illustrator aus Nürnberg. Mam-Mam Burger. Tetzelgasse 21, Nbg. RADieren, LeSEN, SCHMAUSEN im ROTTNER Feinsten Genuss für Augen, Ohren und Mund kredenzt das Gasthaus Rottner am 9. Oktober seinen Gästen. Fast schon erwartungsgemäß wird an diesem Abend ein herbstliches 4-Gänge-Menü serviert. Und auch wenn noch nicht klar ist, ob Klöße auf den Tellern sein werden, wird es trotzdem sicher Klöse geben. Denn während der ersten Menüpausen erklärt Galerist Karl Heinz Voll die Kunst der Radierung, zeigt die Feinheiten und verschiedene Radierarten von Dürer bis Picasso und anschaulich die Werke des zeitgenössischen


Künstlers Bodo w. Klös. Vor dem Hauptgang findet eine Lesung aus dessen Buch „Hokaido und andere Köstlichkeiten“ mit erlebten Geschichten rund um den Genuss von Wein und gutem Essen statt. Bevor zum Abschluss das Dessertbesteck in die Hand genommen wird, kann man selbst unter Anleitung eine Kaltnadelradierung erstellen und auf einer Radierpresse drucken lassen. Der radiale Rundumschlag beginnt um 19 Uhr. Um Reservierung wird gebeten. Menü inkl. Vortrag 68 Euro pro Person, Weinbegleitung 23 Euro, im Set 89 Euro. Gasthaus Rottner. Winterstr. 15-17, Nbg. rottner-hotel.de Ei, Ei, Ei: Cafe Maximilian Während die hippen Cafés, Bars und Stores zuletzt eher in GoHo oder Johannis aufgemacht haben, beginnt die Südstadt seit Kurzen an Format zu gewinnen und über den Status eines Geheimtipps hinaus zu wachsen. Zu behaupten, das liegt an unseren neuen Büroräumen in der Südstadt, mag überheblich sein, sicher aber liegt es an Cafés wie das Maximilian am Guttenbergplatz im Blumen-Ei. Im Glaspavillon, mit eiförmigen Grundriss, einem ehemaligen Blumenladen, hat Max sein Café eröffnet. Die Überzeugung, ein guter Gastronom zu sein, kam in einer Bar in Australien, wo er während einer längeren Australienreise gejobbt hat. Einrichtung und Stil orientieren sich am Baujahr des Gebäudes Ende der 1960er Jahre mit viel Kunst, Brett- und Gesellschaftspielen für den kurzweiligen Zeitvertreib und Musik auf Vinyl. Der Kaffee

kommt von der Rösttrommel, der Kuchen von Hildes Backwut, Wein von einem kleinen Weingut. Es gibt verschiedene Biersorten und Longdrinks. Dazu gibt es dann auch herzhafte Snacks wie Tramezini. Die Zutaten kommen zum Teil auf kurzen Transportweg, denn die Mutter von Max betreibt zwei italienische Läden in Nürnberg und Erlangen. Geöffnet ist aktuell von Mittag bis um 21 Uhr, Montag ist Ruhetag. Aber auch das kann sich noch bewegen, wie die Südstadt. Schön! CAFE Maximilian. Guttenbergplatz 9, Nbg. Rösttrommler bald in Erlangen Aller guten Dinge sind drei, heißt es, was ziemlich gut ist für Erlangen. Nach Laufer Gasse und Auf AEG zieht es die Rösttrommel nun auch nach Erlangen. Ende November, Anfang Dezember weht der Duft von frisch gerösteten Kaffeebohnen über den Marktplatz, dann öffnet in Wurfweite in der Hauptstraße 37 die dritte Rösttrommel Kaffeerösterei. Das Konzept ist wie gehabt. Neben frisch gerösteten Bohnen und dem Sortiment für zuhause werden im integrierten Café verzehrfertiger Kaffee, Kuchen und Co., aber auch Craft Biere und Cidre serviert. Dazu werden regelmäßig Verkostungen und Röstvorführungen angeboten. Als ein erstes Highlight ist am 5. Dezember eine Latte Art Show mit Latte Art Weltmeister Christian Ullrich geplant. Für die Theke wird übrigens noch Personal gesucht. Bei Interesse und entsprechenden Talent einfach Bewerbung an alena@roesttrommel.de senden. Rösttrommel. Hauptstraße 37, Erlangen. roesttrommel.de

neu und indie und zuhause

Johannesgasse 18, Nbg. Di-Do 18-01, Fr-Sa 18-02 Uhr


76 GASTRO, dies und das

Studio Wollny zieht um Das Studio Wollny zieht in sein Winterquartier. Nicht in den Süden, sondern nordwestlich geht es vom Balkon am Handwerkerhof in die Grasergasse 1, in den ersten Stock über die Monobar. Ab dem 2. Oktober gibt es in der Minibar wieder anspruchsvolles Trinkvergnügen mit Deko, wechselndem Wochenmotto und feinstem Vinyl. MONOBAR. 1. St. Grasergasse 1, Nbg. Machhörndl - Aus die Ziege So schnell kann alles wieder vorbei sein. Und schuld daran sind die Gäste und Kunden. Cascara - Wilde Ziege, das fruchtig-herbe Getränk mit dem Koffein-Kick auf Basis getrockneter Kaffeekirschen nach einem Rezept von Armin Machhörndl und Luzia Taschler, kam bei den Gästen so gut an, dass mittlerweile schon sämtliche Bestände der ersten Abfüllung aufgebraucht sind. Jetzt wird erstmal weiter am Rezept gefeilt, denn die Kaffeekirschen als wechselndes Naturprodukt haben immer einen etwas anderen Geschmack. Bis zur Abfüllung in der Brauerei Mölle sind Kunden und Gäste auch herzlich eingeladen,

Armin und Luzia Feedback und Verbesserungsvorschläge zu geben, die dann unter Umständen auch in die neue Rezeptur mit einfließen. Hoch die wilden Ziegen und ein Määääh in die Runde. Machhörndl. Obere Kieselbergstraße 13, Nbg. machhoerndl-kaffee.de

Down under wieder open Das Down Under ist ab Oktober wieder open, also nicht oben, sondern unten, aber offen. In der Bar down unter dem Australian kann ab 3. Oktober wieder loungig bei kleinem oder großen Getränk und Snacks aus und vom Australian gesmalltalkt, gechillt und geclubt werden. Neben Livebands und DJs soll es auch wieder einige Überraschungaktionen geben. Los geht es am 3. Oktober um 22 Uhr. Zur Verstärkung above und down wird Personal für Bar und Service gesucht. Auch in Vollzeit. Bei Interesse Bewerbung an info@ australianbar.de senden oder direkt im Lokal abgeben. Australian bar + Kitchen / Down Under. Obstmarkt 26, Nbg. australianbar.de

Eisdiele oh, Das ist aber Schrade Flo Karnik hat der Kunst in seinem Design- und Kunst-Café wieder sehr viel Platz eingeräumt im Oktober. Das ist überhaupt nicht schade, sondern Schrade, Tom Schrade, und dessen Bilder in pollockscher Dripping-Technik, fallen auch mal etwas großformatiger aus. Der Nürnberger Maler und Fotograf, Jahrgang 1967, der ursprünglich das Schreinerhandwerk gelernt hat, arbeitet seit 2004 als abstrakter Maler im Selbststudium. Die großformatigen, teils riesigen Bilder des Autodidakten reizen und polarisieren. In der Ausstellung „Symbiose der wechselseitigen Bedingtkeit“ werden bis zum 26. Oktober solche Gemälde und Fotografien zu sehen sein. Oh, wie reizend! Galerie Eisdiele. Rothenburger Str. 35, Nbg.

Bieramt: Von Sonnen- in die Regenzeit Achtung, nicht verpassen! Bieramtliche Ansage: Ungeachtet von Wetterlage und sämtlichen -kapriolen stellt das Bieramt am 16. Oktober von Sonnen- auf die Regenzeit um.

Ab dann ist Montags Ruhetag und geöffnet wird erst ab 17 Uhr. CAFÉ BAR WANDERER / BIERAMT. Beim Tiergärtnertor 2-6, Nbg. cafe-wanderer.de

Feines vom Feinschmecker Der Jahreszeitenverlag, mit seinen Feinschmecker-Guides neben Guide Michelin oder Gault-Millau einer der großen Gastronomieführer, hat im September seinen Guide mit den 500 besten Restaurants Deutschlands für 2015/2016 veröffentlicht. Nach dem Fast-Food und ImbissCheck zu Jahresbeginn oder den Restaurants für jeden Tag, ist das nun die kulinarische Liga mit den mehrgängigen Menüs. Aus den curt Städten dabei: Aumer‘s La Vie, Essigbrätlein, Entenstuben, Koch&Kellner, Minneci Leonardo, Rottner, Schwarzer Adler, Wonka, Würzhaus, Zirbelstube aus Nürnberg, die Brasserie Baumann aus Fürth und das Gasthaus Polster aus Erlangen. Wir ziehen die Kochmütze und reichen eine gaumenfreudige Gratulation. der-feinschmecker-shop.de


BrotZeit

DÜRRER HASE (K)ein Dürrer Hase Gastrofusion in der Unteren Schmiedgasse 5. Alter Mann fast raus, neuer Mann komplett rein, neuer Name, neues Konzept und fertig ist die neue Weinbar Dürrer Hase. Der Alte, das ist Kochkünstler Philipp Schmitz vom bisherigen du Château, den es mehrheitlich nach Südtirol zieht. Der übergibt sein Lokal an den Neuen, Dieter Wittmann, bleibt aber als Berater und kreativer Kopf dem neuen Lokal erhalten. Dieter Wittmann dagegen beendet sein Projekt Wittmanns bio in der Beckschlagergasse und fusioniert unter dem Namen „Dürrer Hase“ zur neuen Weinbar in der Unteren Schmiedgasse. Nach den ganzen Wechselspielchen noch ein paar Worte zum Wesentlichen: Beim Dürren Hasen gibt es nach ein paar Test-Openings nun offiziell ab

www.curt.de


78 GASTRO, dies und das

Feine Heimat

Herr&Kaiser

Weinstockwerk

w2 und GLüh‘ALM Vormerken: Spätestens zum Christkindlesmarkt geht es heiß her im W2 aka Glühalm! Die Parallel- und Afterparty zum Markt brummt traditionell ohne Ende, das haben wir mittlerweile gelernt und so steht´s auch in curt. Ganz so lange muss man aber nicht warten, wenn man im W2 zum Essen Musik haben will: bei Sushi & Sound am 8. Oktober legt ab 19 Uhr DJ HA$TE auf, während man gesellig genießt und dem SushiKoch beim Rollen zu sieht. Aktuelle Infos dazu gibt´s auf Facebook, um

WEINSTOCKWERK punktet Das Weinstockwerk hat die gute Bewertung aus dem letzten Jahr im neuen Ranking des fallstuff-Magazins wieder bestätigen können. Die Leistung des Küchenteams wird im Text erwähnt und das Essen mit 44 von 50 bewertet, 17 von 20 Punkten gab es für den Service, 17 von 20 für die Weinkarte und 8 von 10 fürs ausdrücklich erwähnte coole-elegante Ambiente. Das macht nach Adam Riese in der Summe sehr gute 86 von 100 möglichen Punkten. curt gratuliert! Weinstockwerk. Glockendonstraße 30, Nbg. weinstockwerk.de

Reservierung wird ausdrücklich gebeten - es wird voll! Ab Samstag, 10.10., startet dann ganz neu der samstägliche und sonntägliche Brunch, auf den wir uns jetzt schon freuen. Wir wissen von Weißwürsten vom Tegernsee, von selbst gebeiztem Lachs, von Nürnberger-Bratwurst-Salat und noch anderen Leckereien. Chef Philipp bringt nichts ans Buffet, das er nicht selbst gerne essen würde, hat er uns verraten. Stimmt nicht ganz, denn Müsli gibt es auch. W2 / Glüh‘alm. Plobenhofstraße 1, Nbg. w2tea.com


1. Oktober immer von Donnerstag bis Samstag ab 18 Uhr 22 Plätze im Küchen-Gastraum, Weine mit Charakter, dazu Flammkuchen oder das bekannte Sappl-Brot als kleine Mahlzeit, aber auch ein ausgewachsenes 3-Gang-Menü (mit vegetarischer Variante im Hauptgang) als große Weinbegleitung. Na dann, die Weingläser hoch: Auf die fetten Jahre im Dürren Hasen! Dürrer Hase. Untere Schmiedgasse 5, Nbg.

Das Herr & Kaiser ist jeden Tag, außer Montag, ab 11 Uhr Bistro, Café mit Kaffee und Kuchen und Bar, um einfach mal was trinken zu gehen. Zwei Zimmer, Bar, Holzstühle an 2er-Tischen und eine Wand als überdimensionaler Setzkasten für Grünzeug. Man sieht sich demnächst in der Fürther Südstadt, um einfach mal was trinken zu gehen. Herr & KAISER. Kaiserstr. 89, Nbg. herr-und-kaiser.de

Es Regnet länger Die Regenzeit ist mit neuen Rezepten und kleinen Änderungen in den Herbst gestartet. Erfreulichste Änderung für den Feierabend: Ab jetzt regnet es Suppe von Montag bis Freitag bis um 20 Uhr. Regenzeit. Willstraße 5, Nbg. regenzeit-gostenhof.de

Buschenschank IN DER PFORTE Der Buschenschank erinnert als österreichische Weinvariante ein wenig an den Bierausschank der Kommunen in Neuhaus an der Pegnitz. Ein Weinbauer hängt einen Buschen (Zweig) über die Haustür und darf dann Wein und alkoholfreie Getränke aus eigener Produktion ausschenken. Dazu werden kalte Speisen wie kräftiges Brot, Wurst, Käse, Schinken, Speck, verschiedene Aufstriche oder Mehlspeisen serviert. Als Karl Kerler diesen Sommer in Wiener Stadtteil Grinzing in einem Buschenschank saß, entstand die Idee, dieses heitere urbane Lebensgefühl in Verbindung von guten Weinen und einfachen, aber feinen Essen und Genuss nach Nürnberg zu bringen. Mit der Pforte auf AEG wurde eine passender Ort gefunden. Gut erreichbar mit der U-Bahn, ob zum Ausklang des samstäglichen Stadtbummels, oder als Endstation für Nachtschwärmer. Zum Essen gibt es typische BuschenschankGerichte und natürlich guten Wein. A Weinderl, a rechde Jausnschaln, leiwånd! Termin: 17.10.15 von 17-01 Uhr PFORTE Auf AEG. Muggenhofer Str. 135, Nbg. karl-kerler.de

Des Kaisers neue Kleider Die Wirtsleut‘ aus dem Siebenschwabenländle haben eine neue gemütliche Herberge gefunden: Herr & Kaiser. Zwei Zimmer, Küche, Bar in der Kaiserstraße 89, dort, wo vorher das Gasthaus Südstadt war. Die Wirtsleute sind Bernd Hausner und Sarah Stutzmann, vielen Fürthern auch schon bekannt als die Betreiber der Schank und Speisegaststätte Zu den sieben Schwaben. Anders als dort, geht es im Herr & Kaiser weniger um fränkische Küche, aber auch nicht um ausgefallene internationale Küche. Die Betreiber verlassen sich auf das, was sie können. Auf der ersten Wochenkarte Suppen, Rouladen, Fleischküchle, Gulasch, Käsespätzle, Gemüselasagnen, Stopfer und dazwischen ein Hühnergeschnetzeltes im Curryrahm und Basmatireis. Das lässt sich gut an.


80 SØR Rusche Sammlung auf aeg

Sammlung SØR Rusche AUF AEG, 2015, Installationsansicht, FotoS: Natalie de Ligt


81

Weniger ist mehr – Eine Schau mit grandiosen Bildern, die als Ausstellung grandios scheitert Die SØR Rusche Sammlung in Halle 20 Auf AEG

Text: Natalie de ligt

Fast schon traditionsgemäß wurde auch in diesem Jahr anlässlich von Offen Auf AEG mit reichlich Tamtam eine große, kuratierte Kunstausstellung eröffnet. Der anspruchsvolle Titel lautet: »Gute Kunst? Wollen! – Eine kritische Untersuchung der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin«. Thomas Rusche ist Endvierziger sowie Erbe und Inhaber der Nobelbekleidungskette SØR. Er übernahm einst die Sammlung Alter Meister seines Vaters und erweiterte sie in Windeseile und in geradezu obsessiver Manier um Kunst der Gegenwart. Aus dieser mittlerweile circa 4.000 Werke umfassenden Sammlung mit fast ausschließlich figürlich-gegenständlicher und handwerklich solide gemachter Malerei wählte die Kunsthistorikerin Teresa Bischof, zugleich Kuratorin der Ausstellung, 500 Werke aus, um sie besagter kritischer Untersuchung zu unterziehen. Leider ist die Ausstellung heillos überladen – sowohl an Werken wie auch an unerklärlichen Hängekonzepten: mal sind Werke in Petersburger Hängung präsentiert, mal in Reihe auf Bildmitte, dann auf Oberkante wie an einer Wäscheleine, dann wieder in unterschiedlich großen, ausfransenden Blöcken. Die erschlagende Bildermenge macht den Besucher unausweichlich zum Schnellverbraucher, und sie vermittelt den Eindruck, als seien Kunstwerke im Vorbeigehen konsumierbare Produkte. Kunst zu erfahren ist nicht mehr angesagt. Selten wird dem Einzelwerk Raum gegeben, meist muss es in nicht nachvollziehbaren Nachbarschaften, die es auf bloßes Beiwerk reduzieren, sein Dasein fristen. Die meisten der dicht gehängten Blöcke versammeln von allem etwas: Alte Meister, zeitgenössische Malerei, Fotografien, Collagen und Zeichnungen. In einem motivisch zwischen Stillleben und Vanitas oszillierenden Ensemble werden zwei altmeisterliche Blumenbilder u.a. mit einer „Bondage“-Fotografie des japanischen Fotografen Nobuyoshi Araki und mit einer Collage mit Landschaftselement kombiniert. Wozu? Ein Bild des Malers Matthias Weischer wird kommentarlos und ohne Absprache in der Transportkiste gezeigt, so dass man es für eine Wandinstallation halten muss. Das ist ein massiver Eingriff in das Werk. Man versteht nicht, was mit dieser Respektlosigkeit aufgezeigt werden soll.

Die Schau wurde in fünf Kapitel eingeteilt: Handwerkliches Können, Schönheit, Kunstwollen, Innovation, Diskurswürdigkeit. Anhand derer soll untersucht werden, ob das Kunstwollen ausreicht, um gute Kunst hervorzubringen, oder ob dazu nicht auch die anderen Kapitel vonnöten seien. Weil aber jede Abteilung zu einer Schnittmenge aus allen anderen Abteilungen gerät, führt sich dieser kunsttheoretische Überbau ad absurdum. Das Fehlen von Exponatsschildern und eines allgemeinen Ausstellungstextes, sowie das Vorhandensein eines verwirrenden und fast unbrauchbaren Ausstellungsplans, versetzen den Besucher zwangsläufig in die Lage eines Flaneurs, der durch einen Wald mit vielen schönen Bäumen wandelt, an denen er sich durchaus erfreuen, die er aber nicht bestimmen kann. Auch weiß er später nicht, was das für ein Wald war. Aber die Wanderung war oft schön. In der Tat finden sich viele grandiose Bilder in der Schau, bei der einige Entdeckungen zu machen sind. Ärgerlich ist, dass der kunstwissenschaftliche Anspruch zum Selbstzweck wird und nicht von den Werken und den künstlerischen Positionen ausgeht. Vielmehr dienen die Werke zur Illustration des kunsthistorischen Aufsatzes der Begleitpublikation (10 Euro) und eines Konzepts, das irgendwie keines ist, schon gar kein schlüssiges und kritisches. Die Schau spiegelt letztlich das Dilemma der Leidenschaft des Sammlers selbst: Der Überblick geht verloren, das Einzelwerk geht in der Menge unter, es wird zur Spielmasse und zum Werkzeug für Funktionalisierungen aller Art. Einen Besuch der Ausstellung sollte man sich dennoch nicht entgehen lassen. Eine Anhäufung derart vieler betrachtungswürdiger Bilder wird es so schnell nicht wieder geben. SØR Rusche Sammlung, bis 17. Oktober 2015 AUF AEG, Muggenhoferstraße 132/135, Fürther Str. 244-254, Nbg. Do-So, 12-19 Uhr. Eintritt frei. www.aufaeg.de, www.kunstaufaeg.de


82

Die Kunst der Natalie

Stefan Panhans, Sieben bis Zehn Millionen, 2005, DVD, 5:30 min., (Filmstill), Š Stefan Panhans / Feldbuschwiesner, Berlin / Galerie Dorothea Schlueter, Hamburg


83

Natalie de Ligt: Kunst & Co. unsere Freundin Natalie de Ligt sichtet, selektiert und Fasst Das zu curt passende KunstGEschehen zusammen. Und, das hat man nicht oft, Sie weiSS, wovon sie schreibt. ein Luxus, den wir euch gönnen. Bis 11. Oktober Borgo Ensemble: DIALOGANNAHME Die Künstlergruppe Borgo Ensemble um den Nürnberger Künstler Reiner Bergmann, der im übrigen frischgebackener Kunstpreisträger der Stadt Nürnberg ist, hat ein neues Domizil im ehemaligen Porschezentrum in Erlenstegen gefunden. Nach den Ausstellungen PROBEFAHRT und INSPEKTION folgt nun die dritte Schau mit vielen bekannten Nürnberger Künstlern und Gästen von außerhalb. Allein der ungewöhnliche Ort ist einen Besuch wert. Ausstellungsabschluss: So, 11.10., 15 Uhr. Borgo Ensemble c/o Reiner Bergmann. Dresdener Str. 4, Nbg. Do 16-20 Uhr, Sa 14-18 Uhr. borgo-ensemble.de Bis 18. Oktober Ulrike Hild, Lisa Wölfel und Markus Burkard: Collider Gemäß dem Ausstellungstitel haben die Malerin Wölfel, der Maler Burkhard und die Bildhauerin Hild ihre Arbeiten auf Kollisionskurs gebracht.

Für die Ausstellung schufen sie eine komplexe Raumstruktur, die wie eine Klammer für alle gezeigten Werke fungiert und sie zu einer Großinstallation zusammenfasst. Akademie Galerie Nürnberg. Halle 13 Auf AEG, Muggenhofer Straße 135, Nbg. Mi-So 14-19 Uhr. adbk-nuernberg.de Bis 24. Oktober Cornelia Schleime: Sehe nicht, was du siehst Cornelia Schleime ist Künstlerin durch und durch. Ihre Schaffenskraft und Energie sind nicht zu bändigen. Die 1953 in Ost-Berlin Geborene musste jedoch zunächst eine Friseurlehre und ein Maskenbildner-Studium absolvieren und sich zusätzlich als Pferdepflegerin verdingen, bevor sie endlich das Studium der Grafik und Malerei an der Kunsthochschule in Dresden antreten durfte. Kaum hatte sie ihr Studium beendet, wurde ihr 1981 sogleich Ausstellungsverbot in der DDR erteilt. Im Zuge der Übersiedelung nach Westdeutschland im Jahr 1984 verschwand ihr

bis dahin geschaffenes Oeuvre spurlos und für immer. Eine Zäsur. Aber am Weitermachen hat das die Künstlerin, die für ihre großformatigen, das Menschenbild ins Zentrum rückenden Bilder bekannt ist, nicht gehindert. Sie strotzen vor Energie, Kraft und Intimität. Oft lässt sie ihren Figuren etwas Mythisches und Archaisches angedeihen. Schleime, die von sich selbst sagt, dass sie nur auszuhalten ist, wenn sie malt, legt auch auf den vielen Reisen, die sie unternimmt, kaum den Pinsel aus der Hand. Davon zeugen unter anderem die mit Bildern und Collagen angereicherten Reisetagebücher aus Hawaii und Marokko, die in der Ausstellung zu sehen sind – eine Premiere. Darüber hinaus werden Papierarbeiten aus der Reihe „Mutationen“ gezeigt. Die Ausstellung findet in beiden Ausstellungsräumen im zumikon statt. Institut für moderne Kunst Nürnberg. Im Studio des zumikon, Großweidenmühlstr. 21, Nbg. Mi–Fr 14–18 Uhr, Sa 11–15 Uhr. Am 3. Oktober ist die Ausstellung geschlossen. moderne-kunst.org


84 84

Die Die Kunst Kunst der der Natalie Natalie

Borgo Ensemble, Motiv zur Austellung Dialognahme

Bis 1. November Kai Klahre: Öldurst . Galerie Sturm. Galgenhofstraße 33, Nbg. Do 18-20 Uhr, So 15-17 Uhr u.n.V. galeriesturm.de Bis 7. November Gerhard RieSSbeck: Tiniteqilaq Der in Bad Windsheim lebende Maler Gerhard Rießbeck (*1964) beschäftigt sich seit vielen Jahren in seinen Bildern mit der Natur der Polargebiete, die er durch zahlreiche Reisen u.a.

Gerhard RieSSbeck, Graues Haus, 2014, Öl auf Leinwand, 60 x 90 cm

mit dem Eisbrecher „Polarstern“ des AlfredWegener-Instituts kennengelernt hat. In früheren Arbeiten griff er häufig Motive von menschenleeren Landschaften oder von Figuren in polartauglicher Kleidung auf. In letzter Zeit gerät verstärkt das Motiv des Hauses in den Fokus. „Nicht im realistischen Sinne abbildend und illustrierend, sondern elementar reduziert, wirken die Bilder Gerhard Rießbecks spielerisch einfach und doch geheimnisvoll“ (Pressetext). Galerie Sima. Hochstraße 33, Nbg. Di 17-20 Uhr
u.n.V. simagalerie.de

Bis 8. November Martin Dammann: Zum Resultat beruhigter Tumult Die Ausstellung des in Berlin lebenden Künstlers Martin Dammann (*1965) zeigt einen Querschnitt seines Schaffens der letzten fünf Jahre. Zu sehen sind großformatige Aquarelle, Zeichnungen und Fotoinstallationen. Die meisten Arbeiten beruhen auf historischen Fotografien, insbesondere Amateurfotografien von Soldaten aus Kriegen des 20. Jahrhunderts. Aus manchen entwickelt der Künstler Fotoinstallationen, die die Foto-


85

grafien selbst zum Thema machen, andere verwendet er als Vorlage, um sie in ein neues Medium wie dem Aquarell oder der Zeichnung zu überführen. Durch die malerische Übertragung wird der Charakter des Fotos gelöscht und die Bildmotive werden abstrahiert und verunklärt. Der ursprüngliche Realitätsgehalt, so fern dieser überhaupt zu bestimmen ist, wird quasi geöffnet für eigene Assoziationen und andere Interpretationen des Betrachters. KUNSTHALLE NÜRNBERG. Lorenzer Straße 32, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunsthalle.nuernberg.de Bis 8. November 2015 Olga Balema: One reenters the garden by becoming a vegetable Die in Amsterdam lebende Künstlerin Olga Balema (*1984, Ukraine) zeigt ein Reihe von neuen Arbeiten aus selbstgebauten oder gefundenen und dann bearbeiteten Objekten, die im Zusammenhang mit landwirtschaftlicher Produktion von Nahrungsmitteln stehen. Zu sehen sind u.a. Futtertröge aus Holz, die jedoch grün lackiert wurden und in denen sich mit gelbem Lack überzogenes Gemüse befindet. Etwas Ursprüngliches, Nahrhaftes und Gesundes wandelt die Künstlerin so in etwas GiftigArtifizielles und Ungenießbares. Balema spielt damit auf „das andauernde Dilemma an, dem wir angesichts der gegenwärtigen Nahrungsmittelproduktion sowie unseres Essenverhaltens an sich gegenüberstehen“ (Pressetext). In der Reihe „Minutes“ findet am Dienstag, 6. Oktober, um 19 Uhr ein Ausstellungsgespräch mit Amely Deiss (Leiterin des Kunstpalais Erlangen) statt. Kunstverein Nürnberg
- Albrecht Dürer Gesellschaft. Kressengartenstr. 2, Nbg. Di-Fr 14-18 Uhr, 
Sa/So 13–18 Uhr
u.n.V. kunstvereinnuernberg.de

Olga Balema, One reenters the garden by becoming a vegetable, Installationsansicht, Kunstverein Nürnberg, 2015, Courtesy Künstler / Croy Nielsen, Berlin / Galerie Fons Welters, Amsterdam / High Art, Paris. Foto: Annette Kradisch

Bis 15. November Save the data! In der thematischen Gruppenausstellung, die das „Zusammenspiel von bildender Kunst und verschiedenen Speichermedien fokussiert“, werden künstlerische Positionen versammelt, in denen aktuelle und überholte Speichermedien zum Einsatz kommen. Die Ausstellung möchte damit auch Fragen u.a. zum Einfluss der „Digitalisierung auf die Bildgenerierung in den Medien Fotografie, Film und Skulptur“ aufwerfen. Beteiligte Künstler: Viktoria Binschtok, Via Lewandowsky, Joep van Liefland, Florian Meisenberg, Yuri Pattison u. a. Kunstpalais Erlangen, Palais Stutterheim. Marktplatz 1, Erlangen. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstpalais.de

Bis 15. Januar 2016 Stefan Panhans: The best ones make you feel as fearless as Beyoncé Ein echtes Muss in diesem Herbst ist die Ausstellung des in Hamburg und Berlin lebenden Künstlers Stefan Panhans (*1967). Seine aufwändig produzierten Videoarbeiten nehmen den Betrachter durch die ästhetische Brillanz und vor allem die zwingenden Texte, die Panhans seine Protagonisten sprechen lässt, für sich ein. Sie zeichnen das Bild eines modernen Menschen in einer modernen Gesellschaft, für den das stete Arbeiten an der Selbstoptimierung zur Obsession und gleichsam zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Ich muss allerdings noch herausfinden, wie es dem Künstler gelingt,


86

Die Kunst der Natalie

Patrick Ruckdeschl, Still, Videospiel Unreal Escape, Entwickler Patrick Ruckdeschl

diese sittenbildartigen Szenarien immer auch mit einer Prise Ironie und Humor zu versehen. Das u.a. in der Ausstellung gezeigte Video „Sieben bis zehn Millionen“ ist der atemberaubende Monolog eines Jugendlichen über die optimale Kaufentscheidung eines bestimmten „Teils“, dessen Erwerb für den Protagonisten geradezu existenzielle Ausmaße annimmt. Das ist großes Kino bar jeder Belehrung. Bühlers. Königswarterstraße 22, Fürth. Mi-Fr 11-15 Uhr u.n.V., Geschlossen: Feiertage und Schulferien. buehlers-fuerth.de

Eröffnung: Do, 1. Oktober, 19:30 Uhr 2. bis 30. Oktober Christian Hiegle: Ansichten Galerie Lutz mit der blauen Tür. Meuschelstr. 51 (Eingang Friedrichstr.), Nbg. Di-Fr 15-18:30, Sa 11-15 Uhr. galerielutz.de

Eröffnung: Do, 8. Oktober, 20 Uhr 9. Oktober bis 22. November extralife - Eine Ausstellung zur Videospielkultur Welche unterschiedlichen Formen von Interaktivität gibt es und wie lassen sich in Videospielen Geschichten entwickeln? Mit der Ausstellung „Extralife“ stellen deren Macher diese und weitere Fragen rund um das Thema und Faszinosum Videospielkultur. „Die Ausstellung öffnet den Blick auf die spannenden Facetten des Populär-


87

Martin Dammann, Oberfläche vs. Auftrag, 2015, Bleistift und Aquarell auf Hartfaser, 160,5 x 230,5 cm © Martin Dammann & Courtesy Galerie Barbara Thumm

mediums und die vielfältigen Herausforderungen der Spieler und macht damit die Faszination des digitalen Spiels erlebbar. Die mannigfaltige Ästhetik und Strahlkraft künstlicher Welten sowie die zahlreichen Aktivitäten der Spielerschaft sind Schwerpunkte dieser Ausstellung. Neben den analytischen und dokumentarischen Zugängen werden auch reichlich Gelegenheit zum Ausprobieren und aktiven Spielen geboten“ (Pressetext). Extralife wird von zahlreichen Ver-

anstaltungen flankiert. Die Ausstellung ist Teil des Großraumfestivals „net:works. Kultur und Öffentlichkeit zwischen analog und dialog“ (9.-25.10. / networks15.de). Termine sowie weitere Informationen u.v.m. findet man im gesonderten Artikel über das Festival an anderer Stelle in diesem Heft und auf der Website. Kunsthaus. Königstraße 93, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstkulturquartier.de/kunsthaus

Eröffnung: Fr, 9. Oktober, 19 Uhr 9. bis 18. Oktober 2015 GOHO - 10. Gostenhofer Atelier- und Werkstatttage Während der GOHO-Tage wird nicht nur in den Galerien und Lokalen des Viertels Kunst präsentiert, sondern auch auch an ungewöhnlichen Orten wie heuer einem Übersetzungsbüro oder Friseursalon. Mit dabei sind auch der BBK (Projektraum Hirtengasse 3), das Edel Extra (Müllner-


88

Die Kunst der Natalie

straße 22), der raum für zeitgenössische kunst (Knauerstr. 3) und viele mehr. Der große Aufhänger der GOHO-Tage sind die beiden Sonntage: Am 11. und 18. Oktober öffnen jeweils 11-18 Uhr Künstlerinnen und Künstler, Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker ihre Ateliers und Werkstätten. Das interessierte und neugierige Publikum erhält so Einblick hinter die Fassaden eines sich immer wieder neu erfindenden Künstlerviertels. Gostenhof hat sich in den letzten Jahren zu einer Art Mischung aus Berlin Mitte, Kreuzund Prenzlauer Berg entwickelt – nur in gut! Die Eröffnung findet im Lokal Prisma (Rothenburger Str. 9, Nürnberg) statt. Es spricht Bernd Zachow (Urgestein bei den Nürnberger Nachrichten). Die GOHO-Tage werden von einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm begleitet. Alle Informationen zu Künstlern, Orten, Terminen samt Lageplan findet man auf der Website. Auch als Download verfügbar. goho-ateliertage.de

Cornelia Schleime, Amulett, 2014, Tusche/Aquarell auf Bütten, 57 x 38 cm, © Cornelia Schleime

Eröffnung: Fr, 9. Oktober, 19 Uhr 10. Oktober bis 8. November Skin Stories. Tattoo und Kunst Fest steht, dass es heute „ein weitgehend akzeptierter Teil der Popkultur ist, seine Tattoos öffentlich zu zeigen. Und längst haben Künstler und Grafikdesigner die menschliche

Haut als Leinwand für Motive entdeckt, die ihre Träger zum Kunstwerk machen sollen“ (Pressetext). Um diesen Aspekt kreist die Ausstellung in der Kunstgalerie Fürth. Weitere Informationen zu den teilnehmenden Künstlern und Designern sowie zu den zahlreichen Veranstaltungen findet man auf der Website. kunstgalerie fürth. Königsplatz 1, Fürth. Mi-Sa 13-18 Uhr, So/Feiertage 11-17 Uhr. Mo/Di geschlossen auch an Feiertagen. kunst-galerie-fuerth.de Eröffnung: 14. Oktober, 19 Uhr 15. bis 18. Oktober 2015 jeweils 14-20 Uhr ABSOLVENTEN 2015 Absolventinnen und Absolventen aus allen Fachrichtungen (u. a. Malerei, Video, Installation, Skulptur, Gold- und Silberschmiedekunst, Kunst und öffentlicher Raum) zeigen auf dem Campus der Akademie der Bildenden Künste Arbeiten und Projekte, die im Studienjahr 2014/15 entstanden sind. Die rund 25 Teilnehmer umfassende Ausstellung bietet so einen Überblick über das vielfältige Schaffen an der Akademie. Es erscheint ein ausstellungsbegleitendes Katalogbuch, in dem aktuelle Arbeiten der Absolventen aufgeführt sind. Akademie der Bildenden Künste. Bingstr. 60, Nürnberg. adbk-nuernberg.de


89

Gähnende Leere, die (fast) alle aufregt. Duftende Gebilde, die kaum einer riechen kann. Unbezahlbare Orte, die uns reich machen.

So haben Sie die Stadt noch nicht gesehen! Besondere Plätze in Nürnberg – und je ein ganz besonderer in Fürth und Erlangen.

Noch bis Ende September ist die Sommerausgabe für 1,80 Euro auf den Straßen in Nürnberg, Erlangen und Fürth zu haben.

www.strassenkreuzer.info


90

Die Kunst der Natalie

Via Lewandowsky, Don’t cry, 2015, ITT Cassette Recorder SL 500, 2 Verdampfer, MP3-Player, Steuerung, 22 x 25 x 30 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Eröffnung: Sa., 17. Oktober, 19 Uhr 18. Oktober bis 14. November Kathrin Hausel: Stranger in Paradise Die in Fürth arbeitende Künstlerin Kathrin Hausel zeigt in der Ausstellung ihre neuesten Arbeiten. Darin „nähert sie sich malerisch dem Schicksal eines Menschen auf seiner Reise in die Fremde an. Dabei orientiert sich Hausel an Motiven der Irrfahrten des Odysseus aus Homers ‚Odyssee’“ (Pressetext). Kunstverein Kohlenhof. Grasersgasse 15/21, Nbg. Do-Sa 14-20. kunstvereinkohlenhof.de

Eröffnung: Mi, 21. Oktober, 20 Uhr 22. Oktober bis 3. April 2016 Karin Blum, Meide Büdel: Im Gleichgewicht Kunstvilla. Blumenstraße 17, Nbg. Di, Do-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr
 kunstvilla.org

Eröffnung: Sa, 17. Oktober, 19 Uhr Bis 21. November Susanne Becher, Mirka Farabegoli, Markus Putze: "Why do birds sing" (Die ewige Suche) Aus diesem Trio gehört lediglich der Nürnberger Künstler Markus Putze (*1969) zum festen Stamm der Oechsner Galerie. Seine letzte Einzelpräsentation war dort im Jahr 2009. Er schuf seinerzeit ein imposantes Wandbild, in das er eine Auswahl seiner Aquarelle integrierte. Nun hat er sich Verstärkung durch die Niederländische Künstlerin Mirka Farabegoli (*1983) geholt, die mit ihren Zeichnungen einen ähnlichen Arbeitsansatz wie Putze verfolgt,

Eröffnung: So, 25. Oktober, 17 Uhr 25. Oktober bis 22. November Humoristische Sternstunden im Bernsteinzimmer: Cartoons aus der TITANIC-Serie „Hier lacht der Betrachter“ Drei bzw. fünf große Karikaturisten der Satire-Zeitschrift Titanic stellen aus: Hauck und Bauer (Elias Hauck und Dominik Bauer), Rudi Hurzlmeier und Rattelschneck (Marcus Weimer und Olav Westphalen). Die Künstler sind zur Ausstellungseröffnung anwesend und stellen ihr neues Buch vor. Galerie Bernsteinzimmer. Großweidenmühlstr. 11, Nbg. Sa/So 15-19 Uhr. galerie-bernsteinzimmer.de

sowie durch die 1982 in Thüringen geborene Susanne Becher, deren künstlerischer Schwerpunkt die Keramik ist. Oechsner Galerie im Galeriehaus Defet. Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg. Mi-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr. oechsner-galerie.de


FAIR S o n n ta g

h n 12-19

ON:

elan-Halle straße 47 Kapellen rth 90762 Fü ei! Eintritt fr

Eine Veranstaltung von:

CATCH

KINDER- UND JUGENDHAUS

Mit freundlicher Unterstützung:

UP

Stadt Fürth

JOIN

vo

015

, 08.11.2


92

claudis kino-selektion

Er ist wieder da. Das interview zu film auf S. 10.


93

KINO: Viel Schönes im Dunkeln Brüder und Kinder bestimmen den Kinoherbst. Und auch Christoph Maria Herbst. Wer will da noch raus? Alles steht kopf AB 01.10. // cinecitta Ich liebe das. Im Kino in eine Welt einzutauchen. Und da darf es auch mal wieder ein riesengroßes Animationswerk aus dem Hause Pixar sein. Die Idee ist super: In unserem Kopf hocken kleine Männchen, der Ärger, die Traurigkeit, die Angst, die Freude und – natürlich – der Ekel. Die lustigen Fünf versuchen uns am Laufen zu halten, einen Konsens zu finden. Wär natürlich prima, wenn wir jetzt immer mit der Freude vorangehen würden. Aber der Quatsch mit dem positiven Denken ist ja nun echt nicht mehr angesagt, abgesehen davon: Wer kann beim Anblick einer dickbeinigen haarigen 9cm-Spinne optimistisch sein? Riley, 11 Jahre, hat dazu noch weniger Grund, ihr Vater nimmt einen neuen Job an und das heißt neue Freunde, neue Schule, neues Eishockeyteam. Wer hat da keine gemischten Gefühle? Ich mag die muffige Kleine und die Eltern, die den Mann-FrauKlischeekrieg zelebrieren. So ein Blick hinter die Hirnrinde deines Gegenübers kann ja erhellen. Ich mag auch die Innereien, besonders Meister Wut ist ein feines Kerlchen. Und als sich Freude und Traurigkeit verlaufen, fängt's an. Endlich keine Fortsetzung und kein doofer Kinderkram.

Er ist wieder da AB 08.10. // cinecitta Christoph Maria Herbst spielte an dieser Stelle schon im letzten Heft die Hauptrolle. Vom Bewährungshelfer zu Adolf Hitler, natürlich. Seine Paraderolle! Doch, nein, das war nur der Wunsch vieler. Ist aber nicht so, Herbst ist nicht Hitler, das ist die wichtigste Mitteilung zum Film. Ich finde, das macht nichts. "Er ist wieder da" war so ein Roman, der einem seitenweise von guten Freunden am Telefon vorgelesen wurde, Freunden, die sich vor Lachen bogen beim Zitieren. Ich bin keine, die sich über das Dritte Reich amüsieren kann, bisher. Aber was dieser Timur Vermes in nur einem halben Jahr geschrieben hat, ist - großes Kino. Das sind ja keine platten Witze über Hitler, wenn er in Berlin Mitte 66 Jahre nach dem Ende seines Krieges aufwacht. Der Mann ist völlig verwirrt ob der Veränderungen, aber ein Adolf findet sich überall zurecht. Das gedankliche Action-Feuerwerk hat viele Ebenen, zum wirklich schwer zu widerstehenden Humor kommt die auch im Film nicht kaputtzukriegende schöne Tiefsinnigkeit.


94

claudis kino-selektion

Familienfest AB 15.10. // cinecitta Lars Kraume macht nicht nur fleißig "Tatort"-Folgen, sondern auch sich selbst Konkurrenz. Einerseits kommt sein Film "Der Staat gegen Fritz Bauer" ins Kino und Kraume am 07.10. ins Metropolis Kino, andererseits hat es der Regisseur einmal mehr mit Geschwistern und Tod. "Familienfest" ist schon beim Aufzählen der Schauspieler eine Freude. Nicht nur, dass Barnaby Metschurat, Lars Eidinger, Marc Hosemann, Jördis Triebel

dabei sind, sie spielen meisterlich die angeekelten Gäste beim 70. Geburtstag von Papa Hannes (Günther Maria Halmer). Seine drei Söhne kriegen es gewaltig ab, sind sie doch alle Versager in den Augen des Pianistenvaters, der Schwule, der Geldverbrenner und der Klugscheißer. Selten habe ich so gute Dialoge gehört in einem so privaten Film. Man kommt nie zur Ruhe, dieses Arschloch an Vater hört nicht auf. Er hat seine Ex (Hannelore Elsner) früher geschlagen, und auch dafür eine Begründung. Die Welt dieses Patriarchen kriegt keiner zum Wanken. Atemlos, brutal. Unbedingt sehenswert.


kleine Ziege, sturer Bock AB 15.10. // cinecitta Geiler Bock sucht dumme Ziege. Wär auch ein schöner Titel, aber eher für Kontaktanzeigen, ... wenn man dort ehrlich wär. Wohin schweife ich? Wotan Wilke Möhring gehört zu den Menschen, an denen ich mich nicht übersehe, egal wie oft er mir begegnet. Und auch hier liefert er sofort eine Überraschung, imitiert eine bekannte Person, die man mit Memphis in Verbindung bringt (wäre heuer 80 geworden). Wotan ist ein Luschi, der sich von Mama Spiegeleier braten lässt und der dem Papa nix recht machen kann. Wie der Schweigers Til vor ihm, erfährt er von einer Tochter, die alsbald am Flughafen steht. Das Mädchen ist, ganz die Mama, ein kleiner Snob und tut sich mit dem Gelegenheitsjob-Vater etwas schwer. Aber zuhause hat sich die Mutter neu verliebt und der komische Typ samt seinen Kindern zieht gerade ein. Also wird erpresst. Beziehungsweise geschaut, ob es anderswo mehr nach dem eigenen Willen geht. Tut es nicht, denn Wotan gibt Contra beim netten Road Movie in einem alten Fiat, in dessen Kofferraum ein Ziegenbock transportiert wird. Warum nicht?

9

NUREMBERG INTERNATIONAL HUMAN RIGHTS FILM FESTIVAL

30. SEPTEMBER – 7. OKTOBER 2015

WWW.NIHRFF.DE


96 Noch Mehr Kino

Imagine waking up tomorrow and all music has ... Ab 29.10. // filmhaus Also, stellt Euch vor, Ihr wacht morgens auf und alle Musik ist weg. Gute Idee für einen Film, und anarchische Geister mag ich auch. Müsste also ein Doku-Experiment sein, das Spaß macht. Doch nach kurzer Zeit geht mir Bill

Drummond von The KLF auf die Nerven. Er moderiert seine Idee und dirigiert, animiert und findet sich superer als alle Menschen, die er zu Chören zusammentrommelt, um die Musik wiederzuerwecken. Er muss dauernd witzig und stets im Bild sein. Das ist mir zu viel Lärm um wenig Kunst.


97

Im Sommer wohnt er unten Ab 29.10. // cinecitta Zwei Brüder treffen sich mit ihren Frauen im Ferienhaus. Der integre Kiffer versucht es allen recht zu machen und wird immer nur angeschrien, der doofe Geldgeile rüpelt sich durch seinen Urlaub. Der Plan ist, mit der Gemahlin ein Baby zu machen. Doch bei der Lautstärke der anderen kann

sich ja keiner konzentrieren. Die Freundin des Kiffers ist nicht zimperlich, nennt den unhöflichen Macho Arschloch und erklärt ihrem Freund, dass er keine Eier hat. Wird Matti seine Eier finden? Werden sich sexuelle Spannungen aufbauen? Wird endlich ohne Petersilie gekocht? Ja. Und ja, das ist schon vorhersehbare Unterhaltung, aber passt schon.


98 Noch Mehr Kino

Gedreht Hier: „nicht weit von mir“ Lousia arbeitet bei einer Versicherung, lebt allein mit ihrem inhaltslosen, eintönigen Leben in der Wohnung ihrer verstorbenen Großmutter. In ihrer Einsamkeit flüchtet sie sich in Bücher. Als sie durch ein Buch die Fähigkeit zum luzidem Träumen, die Fähigkeit bei vollständigem Bewusstsein Träume aktiv zu gestalten, erlangt, nimmt der Film einen bizarren Verlauf. Was ist nun Traum, was Realität? Der Psychologe und mehrfach ausgezeichnete Nachwuchsregisseur Rüdiger Görlitz aus Erlangen und die HFF München-Absolventin Sanne Kurz haben zusammen mit Studenten der FH Nürnberg und der Theater- und Medienwissenschaten der Uni Erlangen und alten Hasen aus der Filmbranche an über 60 Drehorten in Erlangen, Fürth, Nürnberg und Bamberg - darunter z.B. das Staatstheater, der Club Indabahn und der Irish Pub O'Sheas in Nürnberg, das Kloster Michelsberg in Bamberg, das Markgrafen-Theater, das Freibad West und der Botanische Garten in Erlangen u.v.m - gedreht. Trotz Förderung durch den FilmFernsehFonds Bayern, die Europäischen Union (im Rahmen von Jugend für Europa), sowie dem Kulturamt Erlangen

und der Kulturstiftung Erlangen war stets Schmalhans Drehmeister. Um mit kleinen Geldbeutel statt auf Schmalspur trotzdem einen professionellen Kinofilm drehen zu können, musste in der teilweise abenteuerlichen Produktionsphase viel unentgeltliche Handarbeit und Improvisationstalent eingebracht werden. Die Darsteller sind trotz allem allesamt professionelle Schauspieler. Nach mehrjähriger Drehphase wurde nun die Postproduktion abgeschlossen. Auch die verzögerte sich, weil die Medienfirmen BasisBerlin und DeFacto Motion aus Berlin und München dies ohne Budget neben und zwischen deren bezahlten Aufträgen erledigten. Der Schnitt an der Filmhochschule Babelsberg erfolgte im Rahmen einer Diplomarbeit. Kennt man die vielen Hürden und die Umstände, ist es umso bemerkenswerter, dass der Film nun endlich fertig und auf DVD erhältlich ist. Zur Veröffentlichung gibt es drei Sondervorstellungen im Nürnberger Casablanca Filmkunsttheater (So, 04.10., 15 Uhr), im Fürther Babylon Kino (Di, 06.10., 19 Uhr) und im Erlangener Manhattan Kino (Mi, 07.10., 20:15 Uhr). nichtweitvonmir.com


99

Filmhaus: neueR Kinosaal, amtlich! Punktlich zum Filmfestival der Menschenrechte wurde der neue Kinosaal im Filmhaus Nürnberg fertig. Seit März arbeiteten 15 Firmen im ersten Obergeschoss am zweiten Kinosaal im ehemaligen Weißen Saal, dem Videoarchiv und Teilen der Filmbibliothek. Entstanden ist ein modernes Kino für alle analogen und digitalen Filmformate mit Barco S8 Doremi-Kinoserver und Dolby 7.1 Tonanlage und 72 Sitzplätzen auf 122 Quadratmetern. Durch den Rückbau des Vorsaals steht zusätzlich auch ein moderner Tagungsraum zur Verfügung. Die Zuschauer dürfen sich auch auf Filme mit Live-Pianobegleitung, optimale Sichtverhältnisse und ein ansprechendes Foyer mit viel Kinoflair freuen. Trotz zeitgemäßer Formen- und Materialsprache erinnert der Entwurf des verantwortlichen Architekturbüro Dirk Leeven an das Erscheinungsbild des früheren KommKinos. Bei der Investition von einer halben Millionen Euro bleibt es aber leider nicht aus, nach zehn Jahren ohne Änderung die Kartenpreise anzupassen. Mit 7 Euro für Normalzahler bei Standardfilmen ohne Überlänge oder 9 Euro für Stummfilme mit Live-Musikbegleitung sind die Preise immer noch unter den Preisen vergleichbarer kommunaler Kinos. Andere Kategorien, Aktionen und Sonderpreise wurden nur teilweise erhöht, blieben stabil oder wurden sogar gesenkt. Der neue Kinosaal und die Jubiläen 40 Jahre KommKino e.V. und 15 Jahre kommunales Filmhaus der beiden Hauptnutzer Filmhaus Nürnberg und des Vereins Freies KommKino e.V., sind Grund genug für eine stattliche Eröffnungswoche vom 22. bis 28. Oktober mit vielen Filmkünstlern, Experten, Verleihern und Kino-Kollegen aus der gesamten Region. Die Woche beginnt mit einem Festabend am 22. Oktober und offizieller Eröffnung um 19 Uhr durch OB Dr. Ulrich Maly. Ebenfalls zu Gast ist der Münchener Filmemacher Dominik Graf, der sich einen Film aus den Archiven das Hauses aussuchen und vorstellen darf. Bei freiem Eintritt wird im Vorsaal gefeiert und diskutiert, während im Kinosaal den ganzen Abend ständig wechselnde Kurzfilme laufen. Mehr Programm unter filmhaus.nuernberg.de KUNSTKULURQUARTIER. Königsstraße 93, Nbg. kunstkulturquartier.de


100 Haute Kultur mit Tommy

Sebastian Pufpaff

Tilman Birr

Bruno Jonas

Helmut Schleich

Nico Semsrott

Philipp Weber


101

Kabarett, Comedy & Co. Was sich zwischen Sommerpausen und ausverkauft so an Hochgeistigem, Scharfsinnigem und Künstlerischem tut, das erfahrt ihr genau hier, denn Tommy, unser schreiberling von curt für Kabarett und Comedy, ist ein kritisches Trüffelschwein. Comedy-Mix Donnerstag, 01.10. // Kulturkellerei Die offene Bühne des Comedy-Mix kommt aus der Sommerpause geschossen und hat ein picke-packe volles Programm am Start. Im Oktober mit den Gästen Jochen Hirschinger, dem Feuerbachquartett, Alexander Lehman und Max Biundo....und bitte nicht vergessen: Der Hut geht um und will prall gefüllt werden! Sebastian Pufpaff: Auf Anfang Sonntag, 11.10. // Tafelhalle Ein Studium der Rechtswissenschaften, dann weiter zu den Politikwissenschaften, ab in die Soziologie und zum Staatsrecht mit einem Magister Artium Abschluss kann ja nur in einem enden: Im Job als Produktmoderators im RTL Shop. Genau das war der Werdegang des Herrn Pufpaffs. Wie kann sowas in einer durchaus hoffnungsvollen Kabarett-Karriere, mit eigener Show in den Öffentlich-Rechtlichen und mittlerweile größeren Auftritts-Örtlichkeiten wie der Tafelhalle münden? Letztendlich ist Pufpaff ein Verkäufer, der den schmalen Grad zwischen Kabarett und Witz geschickt nutzt, ohne inhaltlich die ganz großen Themen abzuarbeiten. Quasi ein Gegenentwurf zu den von Wagners, Uthoffs und Pispers und, wie es aussieht, Protagonist einer neue Strömung.

Egersdörfer und Artverwandte - präsentiert von curt! Dienstag, 13.10. // Festsaal im Künstlerhaus (KuKuQu) Die alljährliche Kabarett-Sommerpause ist zu Ende und Nürnbergs finest, Matthias Egersdörfer, bittet zum launigen Beisammensein in den Festsaal. „Verwandte muss man ertragen, Artverwandte kann man sich aussuchen“, lautet das Motto und so soll es dann auch sein. Ein Programm, welches an Qualität, aber auch an Quantität kaum zu überbieten ist. Mit dabei sind Claudia Schulz als Carmen, die neueste fränkische Stand-up Hoffnung Ahmet Iscitürk, Bird Berlin als tanzende Elfe, Philipp Moll (ob der auch als Elfe fungiert war bis Redaktionsschluss nicht herauszufinden) und natürlich Egers himself. Dazu kommt aber noch der fantastische Rolf Miller als Stargast, Wolfgang Peßler, der Solo-Fagottist der Staatsphilharmonie als Interviewgast und die Schidl´n´Schedl Showband. Noch Fragen? 10. Nürnberger Lachnacht Mittwoch, 14.10. // Gutmann am Dutzendteich Atze Bauer präsentiert uns einen Abend voller Klamauk und Schabernack. Ein Moderator und vier Gäste laden zum fröhlichen Stelldichein ins Guttmann am Dutzendteich. Die Gäste der zehnten Ausgabe sind Henning Schmidtke, Jeff Hess, Weltkritik und Christine Eixenberger. Kommet zuhauf.


102 Haute Kultur mit Tommy

Philipp Weber: Durst, warten auf Merlot Samstag, 17.10. // Burgtheater Einer von uns – ein Franke, wenn auch nur ein Unterfranke. Das macht seine Pferdeschwanzfrisur zwar nicht besser, inhaltlich sollten solche Äußerlichkeiten aber keine allzu groben Auswirkungen haben. Das Programm hat schon ein paar Tage auf dem Buckel, aber erfahrungsgemäß spendiert der Kabarettprofi hier und da ein saisonales Update. Trinken ist in Künstlerkreisen seit je her ein großes Thema und deshalb kommt und lernt von einem, der sich bestens damit auskennt. Tilman Birr: Holz und Vorurteil – Zwischen Brett und Kopf Sonntag, 18.10. // Burgtheater Immer wenn ein Kabarettist dem Poetry Slam entsprungen ist, kann mann sich zumindest sicher sein, dass sein Vortrag sprachlich aller Zweifel erhaben ist. So auch bei Tilman Birr. Thematisch eher im Gesellschaftspolitischen angesiedelt, arbeitet sich der Kollege an allem ab, was ihm so über die Leber läuft. Vom bayerischen Dialekt, den er als Berliner Tourist-Guide zu bewältigen hat, bis hin zum allgegenwärtigen Techno-DJ, der mittlerweile in jedem Klamotten-Laden täglich das Ohr des feinen GitarrenVirtuosen, der er auch noch ist, beleidigt. Mir gefällt die Renaissance des gepflegten Worts, vor allem unter vielen der Nachwuchskabarettisten, ausgesprochen gut. Bruno Jonas: So samma mia – Die Welt aus bayerischer Sicht Mittwoch, 28.10. // Tafelhalle Der Altmeister des Fernseh-Kabaretts kommt zurück. Bruno Jonas, seines Zeichens tragende Säule der ersten relevanten politischen Kabarettsendung im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehens, dem „Scheibenwischer“, kommt, um uns seine Sicht auf die bayerische Sicht der Dinge, die im Moment so passieren, zu unterbreiten. Seine Schärfe, sein Wortspiel und

sein dennoch oft leichter Witz sind bis dato unerreicht. Letztendlich hat er dem doch schon ein wenig altersmüden Hildebrandt den Arsch gerettet, und wäre Jonas aus der Sendung nicht ausgestiegen, wäre es sicherlich weitaus schwieriger für „Die Anstalt“ gewesen, den Thron des politischen Fernseh-Kabaretts zu erklimmen. Für alle, die wissen wollen, warum deutsches Kabarett so ist wie es ist. Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information Donnerstag, 29.10. // Burgtheater „Kabarett und Stand-up Tragedy“ nennt Semsrott seine Schublade und trifft damit den Nerv der Zeit. Depressive Comedy könnte man es auch nennen. Seit je her sind die Tragödie und die Komödie eng miteinander verbunden und das Yin & Yang des Witzes bringen nur wenige so auf den Punkt. Ob der Unglückskeks oder die Lose-Lose-Situation – die dunkle Seite des Optimismus ist sein Thema. Ist die Depression ein Thema für das moderne Kabarett? Klar, und wenn es so klug und sarkastisch vorgetragen wird, ist es eine Bereicherung und ein großer Spaß, auch wenn das dem Semsrott wahrscheinlich schon wieder viel zu positiv ist. Helmut Schleich: Ehrlich Samstag, 31.10. // Comödie Fürth Der Schleich liebt die Parodie und die hat er richtig gut drauf. Seine Paraderolle als Franz-Joseph Strauß sucht ihres gleichen. Auch als Papst Benedikt war er ausgesprochen sehenswert, auch wenn der nur noch in seinem Castell abhängt. Und genau das ist des Parodistens Dilemma – man muss da schon sehr flexibel sein, um den Broterwerb sicherzustellen. In seiner BR Sendung „SchleichFernsehen“ kann man sich aber davon überzeugen, dass der Schleich sich in die Rente retten wird. Eine spezielle Form des Kabarett, um die es in den vergangenen Jahren etwas still geworden ist, die aber durchaus ihren Reiz hat.


103


104 Viel Theater

Jagdszenen aus Niederbayern. Zu sehen in der Tafelhalle. Foto: Ralf Lang


105

Theater: Premierenparty! Die Kunst hat nie Pause, also nutzten die Theater den Sommer, um fleiSSig neue Stücke zu kredenzen. Hier nur ein kleiner Auszug aus der wirklich vollen Kulturspeisekarte: Staatstheater Nürnberg PREMIERE: Shakespeares Tragödie KÖNIG LEAR im modernen curtJargon: König Lear will in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Seine Ländereien und seine Macht verteilt er an die Töchter. Schlechte Idee. Diese krallen sich alles unter die Nägel und streichen dem lieben Daddy auch noch seine Pension, sein Personal und die ihm zugestandene Schutzarmee. Der arme Alte irrt nun allein durch England, während eine der Töchter wegen politischen Auseinandersetzungen gefangen genommen wird. Das Staatstheater schreibt: In einem doppelten Showdown führt Shakespeare die unterschiedlichen Handlungsstränge meisterhaft zusammen und lässt fast alle Beteiligten untergehen ... Premiere: 4. Oktober. Weitere Termine: 10., 11., 17. und 18. Oktober. PREMIERE: Wow! George Orwells Dystopie 1984 als moderne Bühnenfasssung! Zugegeben, ganz so schlimm wie im Roman beschrieben ist es (noch) nicht. Trotzdem wirken der Slogan „Big Brother is watching You“ oder die im Roman erfundene „Denkpolizei“ in Zeiten von Datensammeln im Internet und Ausspionieren von Angela Merkels Handy erschreckend realitätsnah. Premiere: 16. Oktober. Weitere Termine: 18., 21., 22. und 25. Oktober. Staatstheater Nürnberg. Richard-Wagner-Platz 2-10, Nbg. staatstheater-nuernberg.de STADTTHEATER FÜRTH PREMIERE: Mit dem Auto von Europa in die USA? Der Ingenieur Mac Allen möchte diese Vision im Roman DER TUNNEL mit Hilfe von 180.000 Arbei-

tern innerhalb von 15 Jahren durch einen 5.000 Kilometer langen Tunnel zwischen Europa und Nordamerika realisieren. Ein Großprojekt beginnt, inklusive Liebesgeschichten und weltweitem Börsenfieber. Im siebten Baujahr ereignet sich nahe dem Tunnelbau eine Explosion, tausende Arbeiter sterben und das Börsensyndikat gerät ins Wanken. Der hundertausendfach verkaufte Roman wird in Fürth als Musical auf die Bühne gebracht. Premiere: 16. Oktober. Weitere Termine: 17., 18., 20., 21., 23., 24. und 25. Oktober. Stadttheater Fürth. Königstraße 116, Fürth. stadttheater.fuerth.de THEATER ERLANGEN PREMIERE: Barbara und Mario bekommen in WIR SIND KEINE BARBAREN neue Nachbarn: ein Pärchen zieht in die Wohnung nebenan. Sie lernen sich kennen und befreunden sich oberflächlich, beide Seiten bemühen sich um gute Nachbarschaft. Doch als Barbara und Mario nachts einen Fremden aufnehmen, der bei ihnen um Aufnahme gebeten hat, zeigen sich die unterschiedlichen Lebenseinstellungen der Paare deutlich. Und auch die Beziehung zwischen Barbara und Mario bekommt Risse. Gutmenschentum oder Abenteuer mit einem Hauch Exotik, Angst vor einer unbekannten Bedrohung, Neugier oder Hilfsbereitschaft – wie geht man mit dem Fremden um, von dem nicht einmal Name oder Herkunft klar sind? Das tragikomische Geschehen kommentiert und verballhornt hintergründig-salopp ein Heimatchor, der als Stimme des Wohlstandsbürgers die Befindlichkeiten der Gesellschaft zerlegt. Premiere: 17. Oktober. Weitere Termine: 29. und 30. Oktober. Das Theater Erlangen. Theaterplatz 2, Erlangen. theater-erlangen.de


106 Viel Theater

GOSTNER HOFTHEATER Im Gostner Hoftheater ist man zur Zeit besonders Stolz auf die Eigenproduktion Jugend ohne Gott nach dem Buch von Ödön von Horváth. Der Inhalt ist im Moment wieder aktuell wie selten zuvor: ein Lehrer, der an seinen humanistischen Idealen festhalten will, im Kampf gegen Konformität und seine von nationalsozialistischen Gedankengut geprägten Schüler, der den offensichtlichen Fremdenhasses bemängelt und daraufhin gemaßregelt wird. Im folgenden Zeltlager löst dann ein „erbrochenes“ Schloss eine Kette an Reaktionen bis zur Katastrophe aus. Termine: 1., 2., 3., 7., 8., 9., 10., 14., 15., 16., 17. Oktober.

‚Männer“ beim Jugendtheaterfestival Licht.Blicke.8. Foto: Uwe hEinrich

Nach der Jugend ohne Gott, geht es mit vielen Lichtblicken für die Jugend weiter. Zusammen mit dem theater zwo sieben und Unterstützung aus der Tafelhalle veranstaltet das Team des Gostner Hoftheaters das Jugendtheaterfestival licht.blicke.8. Beim 8. Nürnberger Theaterfestival für junges Publikum wird im Gostner Hoftheater, im Hubertussaal, der Tafelhalle, Auf AEG und anderen Spielstätten vom 20. bis 29. Oktober wieder viel Theater, Tanz-, Erzähl- und Figurentheater, Musik und Performances nationaler und internationaler Künstler und Ensembles zu durchaus kritischen Themen und Fragestellungen veranstaltet. Die meisten Aufführungen haben zwar eine Empfehlung, ab welchen Alters sie geeignet sind, eine Beschränkung nach oben haben sie aber nicht. Die Festivaleröffnung findet am Dienstag, den 20.10., ab 18 Uhr im Hubertussaal statt. Im Anschluss ans Festprogramm kommen ab 19 Uhr De Dansers (Utrecht/NL), Theater Strahl (Berlin) & Szene Bunte Wähne (Horn/AUT) mit dem Stück „Roses“, eine Tanzperformance inspiriert von der NS-Widerstandsgruppe „Weiße Rose“, auf die Bühne. Mit einem Festival-Finale im Hubertussaal am 29.10. ab 20:30 Uhr findet die junge wilde Theaterwoche ihr Ende. Mehr dazu und mehr Programm auf lichtblicke-festival.com Gostner Hoftheater. Austraße 70, Nbg. gostner.de


trial and #rorre 107

Jagdszenen aus Niederbayern Die neueste Inszenierung von Barish Karademir, bietet subtil und vielschichtig Diskussionsstoff für unsere tolerante Gesellschaft. Das neunköpfige Ensemble, u.a. Helwig Arenz und Jürgen Heimüller, Cellisten, Jungs und Mädchen aus der Jugendcompagnie von TanzPartner, schafft eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Anderssein. Auch der Mann des 21. Jahrhunderts steht unter dem Druck einer ständigen Positionierung und Identitätsfindung. Der belgische Choreograf Ives Thuwis erkundet zusammen mit sieben Männern zwischen 16 und 29 Jahren in dem Stück Männer deren Möglichkeiten und Grenzen. Die junge Choreografin Eva Borrmann spielt mit Unterstützung der Videodesignerin Larissa Rosa Lackner in Swipe mit unseren Ängsten, uns einerseits mittels Apps selbst optimieren zu wollen und damit andererseits Opfer der computergesteuerten Überwachungsmethodik zu werden. Weitere Beispiele, wie Computersoftware das Theater inspieren kann und wie der Zuschauer Theater direkt beinflussen kann, bietet das Festival net:works. Die Tafelhalle öffnet sich für alle, die ihr Handy auch gerne in Theatervorstellungen eingeschaltet lassen. In dem Stück The Smartphone Project des ehemaligen Pina-Bausch-Tänzers Fabien Prioville lädt sich der Zuschauer eine extra vom Fraunhofer-Institut konzipierte App herunter, mit der er Zusatzinformationen während der Vorstellung erhält und aktiv in das Bühnengeschehen eingreifen kann. In der Inszenierung der Schweizer Performer von Extraleben Yet another world dient das Computerspiel „Grand Theft Auto 4“ als Vorlage für die Stückentwicklung. Die mit dem Nürnberger Kulturpreis ausgezeichnete Choreografin Susanna Curtis gibt in Going Solo – A question of identity humorvoll weitere Anregungen zur Persönlichkeitsfindung. Lust auf unkonventionelles Theater, Austausch mit den Künstlern der freien Szene? Die Produktionen gibt es übrigens auch im Abo … Info: tafelhalle.de/abonnements, Kontakt: tafelhalle@stadt.nuernberg.de

figurentheater gastspiel handmaids, berlin 16./17.10.2015 23./24.10.2015 jeweils 20:30 eine berliner liebesgeschichte

theater salz+pfeffer am plärrer, nürnberg 0911 - 22 43 88 www.t-sup.de

Auszeichnung Jurypreis

Veranstaltet vom Verein zur Förderung kultureller Projekte im Theater Salz+Pfeffer e.V.

TafelHalle: Theater/Tanz im Herbst Tafelhalle und Künstlerhaus: Orte, an denen die freie Tanz- und Theaterszene ihre neuesten Experimente entwickelt, haben Produktionen am Start, in denen es ganz oft darum geht: Wie tickt unsere Gesellschaft, wie ticke ich mit, wie grenze ich mich ab?

Festival Tallinn 2011


108 Viel Theater

FIGURENTHEATER SALZ+PFEFFER Moliéres DER EINGEBILDETE KRANKE, umgesetzt mit gruselig-skurrilen, lebensgroßen Puppen – gesichtet und als sehr unterhaltsam gewertet. Nicht nur, weil der Kranke selbst dem grimmigen Schauspieler Klaus Kinski verblüffend ähnlich sieht, sondern auch, weil die Dramaturgie stimmig ist, die Puppen zu leben beginnen und wieder einige kreative Schmankerl eingebaut sind. Termine: 2., 3. und 10. Oktober Nicht verpassen! GASTSPIEL: TRIAL AND ERROR von Handmaids aus Berlin. Wieviele Versuche braucht man, um beim Irrtum zu landen? Durch einen Fehler im System verheddert sich ein Mann im Berliner U-Bahn-Netz und daraus strickt sich eine verhinderte Liebesgeschichte. Die Inszenierung gefiel nicht nur Paul und Wally Schmidt vom Theater Salz+Pfeffer, sie gewann 2011 auch den Jurypreis des Theater Festivals in Tallin. Termine: 16., 17., 23. und 24. Oktober Theater Salz+Pfeffer. Frauentorgraben 73, Nbg. salzundpfeffer-theater.de

Der Eingebildete Kranke. Theater Salz+Pfeffer

BABYLON KELLERBÜHNE Jetzt kommt der Ernst in die GustavstraSSe – und der ist lustig. Genauer gesagt kommt das Impro-Theater Ensemble Ernst von Leben ab dem 21. Oktober wöchentlich ins Babylon Kino und stellt das Leben in der Gustavstraße auf der Kellerbühne nach. Genug Stoff für tagesfüllende Sendungen im RTL2 Format hätte sie zuletzt ja geliefert, die Fürther Feiermeile und ihr Possenstück um Ruhestörung und Sperrzeiten. Aber inwieweit das zum Thema wird, entscheidet das Publikum nach dessen Wünschen und Vorgaben das Ensemble auf der Bühne spielen wird. Klar ist aber schon jetzt, dass das besser als bei den Laiendarstellern von RTL2 wird, denn Ernst von Leben ist ein Zusammenschluss der freiberuflichen Schauspieler, Musiker und Performance-Künstler Olga Seehafer, Johanna Waldhoff, Thomas Paulmann, Felix Forsbach und Jakob Fischer ... und die können Schauspielern! Termine: 21.10., 28.10., 4.11, 18.11. BABYLON KINO, Nürnberger Str. 3, Fürth.babylon-kino-fuerth.de


109

25 jahre 6aufkraut Ein Vierteljahrhundert serviert das Improtheater 6aufKraut dem Publikum spontane Theaterhäppchen. Was als höchst anarchisches, stundenlanges Theaterhappening im Kunstverein oder der Desi begann, hat im Laufe der Zeit geregelte Bahnen gefunden ist, aber immer Improtheater geblieben. Fürs Jubiläum geht es zurück zu den Wurzeln. Die Renegade-Show soll anarchisch und wider des guten Geschmacks sein, gewaltig. SchauspielerInnen mit Hundenamen eingesperrt in Käfigen, die unerfüllbaren Aufgaben in schrägen Szenen lösen müssen, um dann von einem ungerechtem Schiedgericht rausgewählt zu werden – oder auch nicht. Ein Theatergericht für Genießer. Wer in Fankleidung kommt oder am 17. Oktober ebenfalls 25 Jahre alt wird, erhält freien Eintritt. Die Anarchie beginnt um 20 Uhr. KofferFabrik. Lange Str. 81, Fürth. 6aufkraut.de THEATER ZWO SIEBEN Ein korrupter Staat. Ein Ehrenmord. Eine Frau will sich vor Ihrer Verführbarkeit schützen lassen. Eine andere Frau ist bewaffnet. Religiöser Fanatismus. Blutrünstige Rachefantasien. Entführung in fremdes Hoheitsgebiet. Ein Mordkomplott und die Sehnsucht, Murmeltiere jagen zu gehen in den Alpen. Kurz und knapp: Emilia Galotti - German Leitkultur pur. Die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler des theater zwo sieben schieben jeglichen moralischen Aufklärungsgestus beiseite und holen Emilia direkt in ihre Lebenswelt. Wofür lohnt es sich zu sterben? Regisseur Veit Güssow kürzt den Lessing-Stoff auf 80 Minuten Actiontheater. Provozierend, zum Nachdenken anregend und keine Minute langweilig. Aufführungsort ist die neue Kulturhochburg „Auf AEG“. Die Zuschauer sitzen auf Bänken und Kissen direkt auf der Bühne, Schauspiel hautnah also. Gerade noch bei Mama Galotti im Wohnzimmer („Hömma Emmi, wenn dat dein Vatta wüsste!“), befindet man sich in der nächsten Szene mitten im Lustschlosse des Prinzen. Hui … Premiere: 4. Oktober. Termine: 6., 7., 9., 21. und 22. Oktober THEATER ZWO SIEBEN. Auf AEG - Werkstatt 141. Muggenhoferstraße 141, Nbg. theater-zwosieben.de


110 FAU Studentenportrait

Homunculus: von Wegen Brotlose Kunst! Manche Studiengänge haben das etikett „brotlose Kunst“ an sich haften – Germanistik und Buchwissenschaft gehören sicher dazu. vier studierende der fau zeigen, daSs man schon während des studiums jede menge aus diesen fächern machen kann und gründetetn ihren eigenen Verlag.

Foto: Homunculus Verlag


111

„Homunculus“ haben Laura Jacobi, Sebastian Frenzel, Philip Krömer und Joseph Reinthaler ihren Verlag genannt, der bereits seit mehreren Jahren in den Köpfen der vier Freunde herumschwirrt. „Wir hatten bereits vor einiger Zeit ein Vorgängerprojekt, einen Hörbuchverlag“, berichtet Sebastian, der vor dem Studium eine Buchhändler-Lehre begonnen hatte. „So haben wir erste Erfahrungen gesammelt und gemerkt, dass wir gut zusammen arbeiten können.“ Mit einem Vorlauf von etwa zwei Jahren ging dann im Januar 2015 der homunculus verlag offiziell an den Start und überzeugt nicht nur Familien und Bekannte durch seine Professionalität. „Freunde, die unseren Katalog mit dem Herbstprogramm in die Hand nehmen, sind erstaunt von der Professionalität“, sagt Laura. „Das ist schon lustig, weil viele bei einem Projekt von vier Studenten nicht von der Qualität ausgehen, die für uns selbstverständlich ist.“ Doch nicht nur die Optik ist hochprofessionell. Auch die Herangehensweise der vier Freunde zeugt von jeder Menge Know-how und Realismus. „Wir wissen, dass es eine große Herausforderung ist, einen Verlag zu etablieren. Und eine noch viel größere, zu viert davon zu leben“, so Joseph. „Doch der Zeitpunkt war einfach perfekt, um zu starten, immerhin sind wir alle in der Endphase unseres Studiums.“ Und auch der rote Faden, der sich durch das erste Programm des homunculus verlags zieht, beweist ein feines Gespür für die Ausrichtung des Unternehmens. Neben den ersten drei Teilen einer aufgearbeiteten Geschichte des Kriminalromans, die unter anderem Titel von Meissner, Schiller, Vidocq und Poe in sich vereinen, sind auch Dickens Weihnachtsgeschichte in einer sehr schönen Ausgabe mit Illustrationen der Erstausgabe und zeitgenössischen Abbildungen sowie die erste Einzelveröffentlichung von Einsteins „Die schlimme Botschaft“ seit 1921 im Programm. Die FAU-Studierenden setzen jedoch noch auf mehr Inhalte als „nur“ Bücher. So haben sie auch ein Trumpfkartenspiel mit bekannten und weniger bekannten Monstern der literarischen Geschichte, die Literaturzeitschrift „Seitenstechen“ und eine neue eBook-Lösung im Portfolio. Diese haben sie selbst programmiert und so ein bisher einmaliges Angebot für die typographische Aufbereitung von Manuskripten in eBooks erfunden. Auf diesen Standbeinen sollte man doch in absehbarer Zeit stehen können, oder? Philip fasst die Aussichten mit Humor und Ironie zusammen: „Wir versuchen einfach, eine brotlose Kunst in ein paar Scheiben trockenes Toastbrot zu verwandelt.“ Und wer weiß, vielleicht hat der Homunculus irgendwann auch eine Flasche Champagner für die vier Freunde im Gepäck. homunculus-verlag.de


112 Curt empfiehlt!

Romano


113

Partys und Konzerte Mit Gütesiegel: „präsentiert von curt“ curt weiss, wer wann wo den richtigen Ton spielt. die besten Events im Monat bekommen von uns den Stempel „Curt präsentiert“. HEisst auch, wir verlosen dafür Freitickets – Mehr dazu immer auf www.curt.de Elektrisch pres. Terminal M mit Monika Kruse u.a. Freitag, 02.10. // Hirsch & Rakete Wenn die „Grand Dame“ traditionell einmal im Jahr das Vogelweiher-Areal besucht, um mit ihren Label-Buddies wie Manon für den gehörigen TechnoAbriss zu sorgen, dann mag man fast schon von Resident sprechen. Auf jeden Fall spricht das für die Arbeit und den guten, stilsicheren Geschmack der Booker, denn Monica Kruse ist definitiv eine der erfolgreichsten Vertreterinnen ihrer Zunft, hat schon die 90er von Ultraschall bis Love Parade mitgeprägt und gibt seit über 15 Jahren auf ihrem eigenen Label Terminal M Künstlern wie andhim, Len Faki, Stimming oder DJ Rush eine (ge)wichtige Plattform. Dass das auch dieses Mal wieder klappt mit den gehörigen Techno-Abriss und ergo volles Haus bedeutet, können wir guten Gewissens vorhersagen und geben damit einher den Tipp: Vorverkauf nutzen! Davor, danach und nebenher hält die übliche Localcrew um DJ To., Carlo Weinberg und T. Blisskin die Tanzfreudigen in Bewegungen, wer will auch gerne noch zur Afterhour ab 6 Uhr morgens bis zum Mittag.

Romano DonnersTag, 08.10. // Desi Rocksänger in den 90ern, dann Drum&Bass als Mitglied der Hightekcrew, später Schlager im Stile eines Christian Anders, dann Techno mit Produzent Jan Driver, Gesang für Tracks von Bolt, Siriusmo und Oliver Koletzki, jetzt also Deutsch-Rap. Die musikalische Sozialisation des Berliners ist ebenso bunt wie sein Aussehen mit langen, blonden, gelfochtenen Zöpfen und 49ers Baseballjacke, das irgendwie an eine Mutation aus Heidi und Putin erinnert, und seine diversen „Kampfnamen“, ob nun Romano, MC Ramon, Cornerboy oder einfach Roman Geike. Mit seinem YouTube-Hit „Metallkutte“ sorgte er für ordentlich Wirbel in der Metaller-Szene, fühlten sich doch einige Mosher auf den Schlips getreten und veralbert. Hier präsentiert er sein erstes Album “Jenseits von Köpenick” live, auf dem er seine Lust auf West-Coast-Rap, elektronische Beats, Metal, Pop und Schlager voll auslebt und zwischen den Polen mit einem Augenzwinkern hin und her irrlichtert.


114 Curt empfiehlt!

Mia. Sonntag, 08.10. // Hirsch Auf MiA.s sechstes Album haben sich Fans ein wenig gedulden müssen. Über ein Jahr. Macht aber nix, denn für viele hat sich das Warten auf „Biste Mode“, das überwiegend im eigenen Studio aufgenommen wurde, gelohnt. Denn die Berliner, die in den Nullerjahren neben Wir sind Helden oder Virginia Jetzt zu den Vorzeigebands der „Neuen Deutschen Welle 2.0“ zählten, bleiben sich treu, lassen sich nach wie vor in keine Schublade stecken und sich stattdessen munter aus den verschiedensten Stilen inspirieren. Zwischen detailverliebter Clubmusik, einprägsamen Schlager-Zitaten und verspielten NDW-Reminiszenzen. Bindeglied des Sounds ist natürlich Miezes Stimme und ihre höchst eigenwillige, fordernde Art der Phrasierung. Dass die Songs recht clubtauglich sind, liegt vor allem auch daran, dass die Elektropopband die Songs während der Aufnahmen auch schon live gespielt hat.

Audio88 & Yassin Freitag, 09.10. // Club Stereo Das Berliner Hip-Hop-Duo hat noch nie viel Hehl daraus gemacht, dass sie nicht allzuviel von vielen ihrer Kollegen halten. Der Titel ihres neue Albums „Normaler Samt“ zeugt davon, spielt er doch direkt auf Konkurrenzprodukte von Sookee („Lila Samt“), Marsimoto alias Marteria („Grüner Samt“) und nicht zuletzt auf das nicht gerade von ihnen geschätzte Soloalbum von Torch („Blauer Samt“) an. Und auch sonst blicken die beiden eher sarkastisch bis zynisch auf die Welt, sprechen ohne Umschweife, aber gerne ironisch verpackt aus, was ihrer Meinung nach alles schief läuft. Wer beim ersten Teil der Tour keine Tickets mehr ergattern konnten, hat jetzt noch einmal die Möglichkeit, das Team Normal und ihren Samt fühlen zu können. Unterstützt werden sie wie immer von DJ Breaque (das „&“ in Audio88 & Yassin) und dem ein oder anderen speziellen Gast. Normaler Move, Bruder. Normaler Move!


115

Mini Moustache Weekend Montag, 14.10. // E-Werk War er bei seinem ersten Album nur Rapper am Wochenende, weitet der Ruhrpott-Hip-Hopper das auf seiner zweiten Scheibe auf alle Wochentage aus und nennt sie konsequenter Weise „Für immer Wochenende“. Seine Stilisierung zum unangreifbaren, weil normalsten Mensch der Welt, übernimmt Weekend auch für sein zweites Album und schafft es erneut unterhaltsame Tracks über banale und alltägliche Themen zu schreiben. Das bringt ihm zwar nicht gerade die Street Credibility des gemeinen Gangster Rappers ein, den Sprung in die Charts aber allemal. Wichtiger als Label-Verträge, Album-Releases oder Chartplatzierungen waren Christoph Wiegand aka Weekend aber von je her Liveauftritte. Und dass das Mitglied der Stuttgarter Chimperator Possie da durchaus Skills hat, beweisen nicht zuletzt die zwei Siege bei den VBT Battlerap-Veranstaltungen auf dem Splash! Festival.

Freitag, 16.10. // Kulturboden Hallstadt Im Grunde sind David Moeufs (Gesang), Tom Donner (Bass), Nicolas Schnepfie (Keyboards) ein besserer Förderverein der deutsch-französischen Freundschaft mit ihre frankophilen Arbeit in Musik, Wort und Bild. Sozusagen eine liebevolle Hommage an die französische Kultur, dargeboten mit Stil und einem ordentlichen Schuss Humor. Nach einer kreativen Pause haben die drei Garçons ihr neues Werk namens „Tu es plus sexy avec Moustache“ mit hypnotische Hymnen, schillernde Chansons und pathetische Partysongs veröffentlicht. Dabei sollen sogar namenhafte Produzenten wie u. a. Frank Farian (Boney M., Milli Vanilli) oder Giorgio Moroder (Donna Summer) ihre Finger mit im Spiel gehabt und mit ihren Arbeiten Pate gestande haben. „10 Years of Disco Disco“ heißt die passende Tour dazu, auf der die französischen Wunderkinder des Disco-Pop wieder gekonnt Groove, Funk, Electro und Pop vermischen, dass kein Tanzbein still stehen kann. Frei nach dem Motto „Das Leben ist eine große Party, die Welt eine Discokugel“ lohnt sich da auch der Weg nach Hallstadt bei Bamberg.


116 Curt empfiehlt!

A Blurred View

Avantpop Labelnight Samstag, 17.10. // Roter Salon (Z-Bau) Nürnbergs umtriebigste Glitzerkugel und curt-Schönling Bernd Pflaum stand und steht nicht nur selbst auf der Bühne, zum Beispiel als Frontmann der unvergessenen The Audience oder als Ein-Mann-Pop-Universum Bird Berlin, sondern fördert und betreut mit seinem mitinitiierten Label Avantpop auch weitere Acts der lokalen Bandszene. Das Postrock-Projekt A Blurred View aus seiner alten Heimat Hersbruck zum Beispiel. Die haben dieser Tage ihr erstes Album heraus gebracht, an dem jener Herr Pflaum eben auch nicht ganz unbeteilgt war, und betouren das standesgemäß von Gießen über Leipzig und Dresden mit großem Finale heute, quasi als Heimspiel. Herr Pflaums alter ego Bird Berlin released übrigens heute nebenbei auch seine neue Scheibe „Pourquoi?“, die Franzosen 100% Chevalier, die mit ihrem instrumentalen Math-Power-Rock schon für so manche vor Staunen offene Münder sorgten, kommen aus Straßburg angereist und das DJ-Konglomerat Sad Songs For Dirty Lovers wird die frischgewachsten Tanzflächen des Z-Baus genauso ekstatisch wie gefühlvoll einweihen.

MC Rene & Carl Crinx Mittwoch, 21.10. // MUZ club Der eine ist MC der alten Schule, der schon in den goldenen Zeiten des Hip-Hop als eloquenter kluger Reimer aufgefallen ist. Das reichte auch, um aus ihm einen Blogger und Stand-up-Comedian im Waschsalon des WDR zu machen. Im zensierten Video „Dunk dem Herrn“ von Carolin Kebekus ist er der rappende Pastor. Der andere ist Producer Carl Crinx und war zur selben Zeit auch schon als DJ unterwegs. Gebündelte Erfahrung also. Nach einigen musikalischen Ausflügen geht MC Rene wieder „Zurück auf Minimum“ und seinen Anfängen. Dementsprechend heißt das Album „Renessance“. Der handwerklich solide Sound ist eine Aufwartung an den Hip-Hop der 90er. In den Instrumentals, Samplebeats und Cuts mit den warmen Drums steckt Masta Aces und Outcast. Die Texte von MC Rene, vorgetragen mit warmen Stimmklang, sind aktuell und cleverer als die der meisten Kollegen vom Sprechgesang. Damit landet man dann auch schon mal im Feuilleton der FAZ als Album der Woche oder auf dem curt Präsentierteller!


117

Recondite

SuperKlub feat. Recondite & RNDM Freitag, 23.10. // Rakete Nicht nur für die Groove und Resident Advisor zählt Lorenz Brunner aka Recondite (Dystopian, Hotflush) mit seinem auf den Punkt gebrachten Livesets zwischen deepen Techno und House zu den Produzenten bzw. Liveacts der Stunde. Selbst Nachrichten-Seiten wie Spiegel-Online oder N24 berichteten 2014 über das dritte Album „Iffy“, erschienen auf Dixons und Âmes Label Innervisions, und über die „Erhabenheit dieser Musik“. Dabei nennt der im stark ländlich geprägtem Niederbayern aufgewachsener Wahl-Berliner gerade diesen Hintergrund häufig als Quelle seiner Inspirationen. Bei Brunner kein Gegensatz, ebenso wenig, dass er weder „echter“ DJ noch klassischer Liveact mit einem gewaltigen Fuhrpark an Instrumenten und Gear ist. Mit einem Fokus auf Field-Recordings und einer Aversion gegen jedwede „Verfärbung” im Produktionsprozess, besitzt seine Musik eine Ästhetik, die gleichermaßen identifizierbar und einzigartig ist. Zum Gelingen des 4/4-Abends trägt auch der Berliner RNDM (Dial, Laid) bei, sowie die Residents Stefan Riegauf, Gottfried & Gregor, In-Common, Julian Haffner und Stefanos Skifos. Die Afterparty ab 6 Uhr ist wie immer inklusive für alle, die auch morgens noch tanzen wollen.

Steaming Satellites Mittwoch, 28.10. // MUZ Club Bands von unseren Nachbarn aus Österreich gehen zur Zeit mit ihrer Schmähmusik, also dem Wiener Schmäh, ja so richtig steil in den Norden zu uns in die BRD. Den vier Jungs von Steaming Satellites hört man davon aber nichts an. Auch nicht, dass sie aus der Mozartstadt Salzburg kommen. Nichts mit Austropop und Klassik am Hut, aber ordentlich Dampf auf dem Kessel und eine Nomierung für den Amadeus Austrian Music Award im Gepäck, waren die Satelliten u.a. Support für Thin Lizzy, Monster Magnet, International Noise Conspiracy oder The Raveonettes. Mit im Gepäck nach Nürnberg haben sie ihr brandneues Album „Steaming Satellites“, das im September erst veröffentlicht wurde. Nach ein paar Reibereien vor Abgabeschluss haben sich die Buben wieder zusammengerauft und harmoniert. Das merkt man auch ihrem Album an, das etwas harmonischer und geradliniger daher kommt als frühere Alben. Indie-Rock versüßt mit „a bisserl“ Synthie, Funk, Soul, Beat. „Für ein gutes Gefühl“, meint Sänger Borchardt mit der „Kings of Leon-Stimme“. Wir freuen uns also auf eine gutes Gefühl und hoffen auf ihre gewohnte Jam-Session als Zugabe.


118 Curt empfiehlt!

Sales Donnerstag, 29.10. // Club Stereo Mit ihrem Mix aus Soft-Rock, Electro-Folk oder angenehm zurückhaltenden Lo-Fi-Pop gehen die beiden aus dem Sunshine State Florida stammenden Freunde Lauren Morgan (Gitarre + Gesang) und Jordan Shih (Gitarre + Programmieren) dieser Tage steil durch die Decke, hoch gelobt von The Hype Machine über The Guardian bis BBC 6. Auch wenn der Bandname höchst kommerziell klingt, sind die beiden musikalischen Frickler mit ihren sympathischen Songs aus Gitarren-Geschrammel und Synthie-Geknarze alles andere als das. In Do-It-Yourself-Manier veröffentlichten sie im letzten Jahr ihre erste, selbstbetitelte EP in Eigenregie auf Bandcamp, verschenkten kostenlose Downloads am Valentinstag oder verkaufen die EP auf limitierten Musikkassetten. Kurz bevor sie auf Europatournee gingen, haben sie im August ihren letzten Song „Big Sis“ veröffentlicht. Wunderschön und präsentiert von curt!

BOY Samstag, 31.10. // E-Werk Dieser Boy ist eigentlich gar keiner, sondern zwei Girls. Die haben sich zufällig 2010 in Hamburg getroffen und beschlossen, statt getrennt lieber zusammen ein Album zu machen. 2011 stand das Debüt-Album „Mutual Friends“ von Valeska Steiner aus Zürich und Sonja Glass aus Hamburg 39 Wochen in den Charts, die Single „Little Numbers“ war die Hymne des Jahres, war der Song der Lufthansa-Werbung, war selbst in Japan top und war Titelsong der Comedy-Show „Knallerfrauen“. Damit waren sie das deutsche Pop-Wunder 2011 und füllten auf ihrer Tour 2013 sogar in Amerika die Hallen. Das wars erstmal. Dann folgten zwei Jahre Funkstille, bis jetzt im August das zweite Album mit dem passenden Titel „We Were Here“ erschienen ist. Dass es solange gedauert hat, wundert kaum. Man merkt dem Duo den Hochschulhintergrund an, jede Note scheint diskutiert, alle Songs sind perfekt aufgebaut und wunderbar harmonisch mit etwas mehr Gitarre als früher. Die Fans fanden Boy schon vor dem Album ungehört unerhört gut und haben die anstehende Herbst-Tournee fast schon ausverkauft werden lassen. Auch für das Konzert im E-Werk gibt es keine Tickets mehr zu kaufen. Aber nicht verzagen, denn wir von curt haben noch welche in der Verlosungs-Pipeline auf www.curt.de!


wahre pracht auf www.curt.de

Foto: cris civitillo. model: bembers.


120 Club- & Konzertgeschehen

Fast zu F端rth


121

curt fühlt sich disco und lIebt Konzerte! Auch wir von curt können nicht widerstehen, wenn der bass stampft oder die Gitarren schrammeln! 6 Jahre Music For Devoted People Freitag, 02.10. // Mississippi Queen Auf den Tag genau wird der Geburtstag zelebriert und das auf drei Areas. Mit dabei sind DJ Frank, Jan, Wolfgang, Paddy und La Blonde, die Euch mit der bewährten Auswahl von 80er über Wave und Postpunk bis EBM und Industrial versorgen, bis der Morgen graut. curt gratuliert! OL DIRTY BASTARDS Freitag, 02.10. // Zentralcafé „Vorsicht, es wird schmutzig“ warnt das Pull The Trigger-Team, wenn es im Künstlerhaus einmarschiert und auf den Turntables serviert, was die letzten 25 Jahre der Musikgeschichte an Punk-, Metal- & Hardcore-Perlen zu bieten hat. Subgenres aller Art sind dabei durchaus gewollt und willkommen, hauptsache eben alt und dreckig. Play ft. Dapayk Samstag, 03.10. // E-Werk Der in Thüringen geborene Produzent Niklas Worgt gehört zu den wichtigsten Minimal-Protagonisten in Deutschland, nicht zuletzt wegen seiner Labels Mo‘s Ferry, Fenou und Rrygular. Zum Release seines neuen Soloalbums und anlässlich des Geburtstags der Partyreihe kommt er mit einem seiner gefragten Sets. Wie immer supported mit viel Liebe der F.E.T.E.-DJs nebst VJ-Crew.

Nürnberg Tanzt Vol. 2 Samstag, 03.10. // Innenstadt Mit einem Ticket könnt Ihr durch acht Clubs tingeln: 360°, Coyote Bar, Die Bombe, Gemein und Gefährlich, Indabahn, King Lui, Nachtschicht und das Mach1 bieten der Nachtschwärmerseele ein überwiegend Hip-Hop-lastiges Line-up mit Acts wie Afrob, Loona, Jan Köppen, Lockvogel, Pro Zeiko, Housekat, Katch, Mem Brain, Kim Noble oder 2Hot4You. Supportet werden diese von diversen lokalen DJs. ÆTHER presents HUNTER/GAME + Mehrblick Floor Freitag, 09.10. // Rakete Die Jungs von Æther aus dem Amberger Raum sind bereits seit Jahren aktiv in Sachen Techno und House, sowohl als DJs Samsa bzw Riots‘ Noize, als auch als Veranstalter. Zum Dreijährigen steigen passenderweise drei Partys in drei Städten, neben Amberg und Regensburg geht‘s am 9. Oktober in die Rakete. Als Highlight holt man sich das Mailänder Duo Hunter/Game (Just This) an die Decks, die für ihre Balance zwischen beinahe progressiver Dynamik und der analogen Wärme klassisch-technoider Klangflächen gerühmt werden. Nicht genug damit, feiert auch noch Mehrblick-Cheffe Floreano seinen Geburtstag in der Makrobe und erwartet dazu Tony Casanova (Kidddaz) aus Berlin sowie Dingue, Mina Loko und Rene Cos.


122 Club- & Konzertgeschehen

Sweep

Parkhouse Kärwa special

Freitag, 09.10. // Zentralcafé Von Deep House bis Detroit Techno mit den DJs Birke TM und Marko M. Diesmal zu Gast ist der ehemalige Nürnberger Johannes Paluka aka Iron Curtis, der sich seit 2008 mit zahlreichen Verföffentlichungen auf Labels wie Retreat oder Mirau in Berlin etabliert hat.

Samstag, 10.10. // Freilichtbühne Stadtpark Fürth Eigentlich sollte im September schon Schluss sein mit der Freiluftfeierei. Eigentlich, denn wenn ganz Fürth auf Kärwa-Krawall gebürstet ist, wollen die Residents Lukas Frauenknecht und Mein Freundchen natürlich nicht zurückstehen und laden sich mit den DubworxX-Jungs DJ Frezh und Genetic.Krew gleich noch die extra Portion warme Bässe dazu. Danach soll dann aber wirklich Schluss für die Saison sein. Warten wir es ab ...

SÜPER DiskoMisko Freitag, 09.10. // Club Pakistanischer Pop, äthiopischer Jazz, südfranzösische Disco, türkische Psychedelic oder Bollywood Soundtrack – DJ Booty Carrell aus dem Hamburger Golden Pudel Club und Kollege Firoynde machen mit Euch eine musikalische Tanzreise um den Globus. Belly Cloud Restart Samstag, 10.10. // Z-Bau Bereits 1995 feierte Babis Cloud sonntäglich im Hirsch mit noch heutigen Größen des Technos wie Jeff Mills, DJ Hell oder Woody. In den vergangenen über zwanzig Jahren hat man so manche Location in Nürnberg durchwandert, jetzt kehrt man (fast) an die alte, lange währende Wirkungsstätte des ehemaligen Zoom Club zurück und beweist mit den Bookings Mike Dehnert (Fachwerk Records) aus dem Berliner Berghain und dem Rumänen Ali Nasser (E VOIE, Pleasure Zone), dass man auch heute noch großen Wert auf musikalische Qualität legt. 4 Jahre Pull The Trigger Samstag, 10.10. // Hirsch Die Alternative Party mit dem Schuss Hardcore feiert Geburtstag und beschenkt sich und alle Fans mit einem Livegig der Deathcore-Heroen von We Butter The Bread With Butter sowie der Berliner Metaller von Placenta gleich selber. Drum herum sorgen auf zwei Floors die DJs Micha, Benno Böse und Brisko Bravo, dass die Gitarren brummen, das Tanzbein juckt und der Bierarm zuckt. curt gratuliert!

White Party Samstag, 10.10. // Terminal90 Getreu dem Veranstaltungsnamen erwartet Euch die Location direkt am Flughafen ganz in weißer Deko mit weißen Blumenschmuck, die Freiluft-Terrasse mit Open-Air-Bar wird kurzerhand zur White Ibiza Lounge (bei gutem Wetter), die DJs feuern ihr volles Programm mit Dance-, House und aktuellen Sommerhits. Weiße Kleidung ist für Gäste übrigens keine Pflicht, aber klar ist natürlich auch: je mehr in Weiß kommen, desto cooler wird die Party! Konzerte in der USG6 13.,15.+24.10 // Untere Schmiedgasse 6 Am Burgberg präpariert man sich für die Konzert-Wintersaison. Den Anfang macht die Münchner Zweimannband Travel In Space (13.10.) mit ihrem „Moped-Soul“-Sound aus Country, Garage und Trash, gefolgt zwei Tage später von der Girlband Dream Wife (15.10.) aus Brighton und ihrer Version von „bissigem“ Dreampop. Zum monatlichen Finale (24.10.) gibt es dann noch einen ganz besonderen Leckerbissen: Bruno Bavota kommt aus Neapel, spielt vornehmlich Piano aber auch Gitarre und reiht sich mit seinen musikalischen Landschaften zwischen Minimal Music und Neo Klassik ein, ein bisschen vergleichbar mit Wim Mertens oder Ludovico Einaudi.


123

Sputnik : Oliver Deutschmann Freitag, 16.10. // Mitte Seit über 15 Jahren festigt der Berliner seinen Ruf als ausgezeichneten Mixer und Produzent, den noch die Omen-Parties und hr3-Clubnights eines Sven Väth nachhaltig geprägt haben. Neben Veröffentlichungen auf seinem eigenen Label Vidab hat er vor allem auf Soma, Aim und Falkplatz eine Heimat gefunden, mehr noch aber als Resident in Berlins nonplusultra Tanztempel Berghain bzw. Panorama Bar. Hands Up for DJ Makj Freitag, 16.10. // Mach1 Mit 15 fuhr Mackenzie Johnson aka DJ Makj noch Autorennen in China, zwei Jahre später startete er dann lieber eine DJKarriere, die ihn dank seines Ehrgeizes und seiner Kreativität zu Auftritten beim Ultra Music Festival in Miami und TomorrowWorld in Georgia brachte. 2013 veröffentlichte er diverse Hit-Tracks auf seinem ersten Album inklusive einer Zusammenarbeit mit Hardwell („Countdown“), das nach drei Tagen auf Platz Eins auf Beatport Charts ging. Sowas nennt man dann wohl steil! This Charming Man Festival I:ZI

NUEJazz Festival 14.-18.10. // Werkstatt 141 & Zentrifuge Jungen, zeitgenössischen Jazz und grenzgängerische Projekte unterschiedlichster Couleur präsentiert das von Marco Kühnl und Frank Wuppinger initiierte Festival bereits zum dritten Mal auf dem ehemaligen AEG Gelände. Die Einflüsse der auftretenden Musiker reichen dabei von Pop (Tobias Christl) über 70er Jahre (Organ Explosion) bis hin zu Hip-Hop (I:ZI), Gipsy (Biréli Lagrène & Jermaine Landsberger Quartett, Django Lassi) und Klezmer (Dani Zamir Quartett). Erklärtes Ziel der Veranstalter ist es, neben dem langjährigen Jazzkenner auch das Interesse der jüngeren Generation zu wecken, da ist der Festivalabschluss mit einem Kinderkonzert am Sonntag (18.10.) die logische Konsequenz. Hier ist auch die ganze Familie willkommen!

Samstag, 17.10. // Desi Das Independent Plattenlabel gleichen namens aus Münster (u.a. Messer, Die Nerven) schickt eine Auswahl seiner Schützlinge, alle mehr oder weniger im Punk verortet, mal poppig oder krachig. Dabei sind Freiburg, Karies, Sex Jams, Space Chaser und The Moth. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro, Beginn ist um 20 Uhr. 15 Years of Mangotree Samstag, 17.10. // Galerie (Z-Bau) Wer auf jamaikanische Tanzmusik steht, kann die Crew von Mangotree eigentlich nicht verfehlen, sorgt das Kollektiv doch schon seit eineinhalb Dekaden mit Reggae und Dancehall für verschwitzte Abende in der Region. Das wird auch zur Geburtstagsparty mit dem aus Kingston stammenden Liveact I-Octane und den Münchner Buddies von Riddim Royals Sound nicht anders. Versprochen! Wer es nicht verpassen will: Karten gibt‘s im VVK für 20 Euro.


124 Club- & Konzertgeschehen

Wohnzimmerkonzerte

House oF Lax

21. + 26. + 27.10 // Mata Hari bar Nürnbergs kuschelig-heimelige Kleinstbühne namens Mata Hari startet wieder ihre legendären Wohnzimmerkonzerte. Zum Einstand (21.10.) klingts standesgemäß nach Whiskeyrausch und Kneipenschlägerei, wenn The Dinosaur Truckers, hier als Duo, ihre erdige Mischung aus Country, Folk und Punk loslegen. Gleich an zwei Tagen (26./27.10.) kann man den amerikanischer Singer/Songwriter C. Gibbs hören, früher bei Foetus und Modern English an den Saiten. Der klingt solo zuweilen, als vereinten sich Prince, Crazy Horse, die Beatles und Black Sabbath zu einer verschwörerischen Garagenband. Klingt beides auf jeden Fall nach: Vorverkauf nutzen!

Freitag, 32.10. // Haus33 Lachsfidel geht‘s auf die Reise und man findet sich mit einem ganzen Schwarm voll Unterstützung in der Engelhardtsgasse wieder. Im Erdgeschoss empfangen Euch die Herren von Stoned Seafood, Sir Salmon, Stories of a Stoner und Future Proofs mit einem elektronischen Menü von Techo, House und Acid. Eine Etage weiter oben servieren Euch Unknown Pleasures und ihre Kumpanen Double Ucc & Dana Future Beats, Hip-Hop und Trap, derweil Euch Win Tonic & Moshpit Mule im Dachgeschoss in ihre lachsigen Wunderwelten der Musik entführen. Petri Heil!

Annabeth McNamara Donnerstag, 22.10. // Tafelhalle In Arizona aufgewachsen und mit irischen Wurzeln ausgestattet, schöpft die junge amerikanische Songwriterin aus dem reichen Fundus amerikanischer und europäischer FolkTradition. Mit Erfolg: ihr letztes Album kam mehrfach in der Vorauswahl für die Grammys in den Bereichen „Best Pop Album“, „Best New Artist“ und „Best Roots Performance“, ein Titel schaffte es gar in die Top 100 der iTunes Singer-Songwriter-Charts. Dark Kasperle Theater Freitag, 23.10. // Cult Club Mit seinem Gothic-Metal Puppentheater hat sich Alexandar Goldmann nicht nur Freunde gemacht, werden doch die großen Stars der schwarzen Szene von Metal bis Gothic und Synthpop durch den Kakao gezogen. Wer allerdings auf eine Mischung aus präpubertärem Nonsens, liebevoll-skurrilen Figuren, schwarzen Humor und reichlich Sarkasmus steht, ist hier mal genau richtig! Im Anschluss steigt noch die After-Kasperle-Party. Indie Clausur Freitag, 23.10. // Club Stereo Neue Partyreihe in der Klaragasse für Studenten und alle Freunde von Indie und Alternative. Die Jungs vom Schampus Claus sind auch dabei, das schreit nach Gutscheinen und Specials ... und davon einige!

Prinzessinnen und Superhelden Freitag, 23.10. // MAch1 Jahre lang war es die Pflichtveranstaltung in der ehemaligen Bar*77, jetzt hat die Spaßparty ein neues Domizil in der Kaiserstraße gefunden. Selbstredend mit allem was dazu gehört, vor allem natürlich die Freidrinks für die Mädels in den ersten zwei Stunden. 11 Jahre Go Gitarre! Go! Samstag, 24.10. // Club Stereo Zum Wiegenfest darf die eigentlich donnerstags beheimatete Party auch mal samstags ran. Neben dem gewohnten Abriss mit „Super Independent Pop“ von den DJs Simone, Haui und Kaneda wird es sicherlich auch einige Überraschungen geben, auf die Ihr Euch freuen könnt. curt gratuliert! Art of Noise Festival 24.+25.10. // Rakete + Z-Bau Zwei Tage und eine Nacht in zwei Locations im Zeichen moderner elektronischer Clubmusik und Kunst jeglicher Couleur. Nach erfolgreicher Premiere im letzen Jahr in der Rakete ist nun auch der gesamte Z-Bau Teil des vielfältigen Programms an DJs, Visual Artists und Bildender Künstler. Nach der Lesung des Kölner DJs und Journalisten Hans Nieswandt zur Eröffnung ermöglicht abends ein kostenloser Busshuttle zwischen den Clubs ein bequemes Tanzboden-Hopping über fünf Floors mit Acts wie HVOB live, Robert Dietz und Heartthrob. Auch am Sonntag ist Tanzen tagsüber in der Z-Bau Galerie erlaubt, außerdem wird es ein Künstlerdorf lokaler kreativer Köpfe geben und Plattensammler können in Körben voll mit schwarzem Gold stöbern. Karten gibt es im Vorverkauf für 18 Euro für beide Tage.


125

Fast zu Fürth Dienstag, 27.10. // Kunst & Kurhaus KATANA Die in die Jahre gekommenen Boygroup um unseren Feingeistgrantler Egersdörfer lädt zur öffentlichen Probe, bevor man tagsdrauf in die umliegenden Nachbardörfer aufbricht. Oder mit ihren eigenen Worten: „Tagsüber Fingernägel kauen und abends dann den Leuten die Spelzen ins Antlitz speien: So haben sich das die Dunklen Lords von Fast zu Fürth ausgedacht und ziehen die Sache natürlich gnadenlos durch.“ Hildegard von Binge Drinking Mittwoch, 28.10. // Heute: Raum für Kunst & Kultur Schräge Mischung aus Oldschool Hip-Hop, Synthie-Rock à la TransAm und einer ordentlichen Portion Punk vom Würzburger Duo, das zwar im Nonnenornat auftritt, aber weit mehr als Klamauk ist. Support kommt von der Berliner Multi-Instrumentalistin Theresa Stroetges alias Golden Diskó Ship, die ihre fragilen Stücke zwischen Pop und Folk mit Projektionen selbstgedrehter Videos untermalt. Heino Donnerstag, 29.10. // Hirsch Der Schlagerstar mit dem unverwechselbaren Aussehen hat seiner Band neue Instrumente besorgt, die Verstärker auf 11 gedreht und lässt unter dem Tourmotto „Schwarz blüht der Enzian“ Genreklassiker wie „La Paloma“, „Rosamunde“ oder eben „Enzian“ in Rockund Metal-Manier spielen. Da hat der gemeinsame Auftritt mit Rammstein auf dem Wacken Festival 2014 wohl bleibenden Eindruck hinterlassen. Johanna Borchert Donnerstag, 29.10. // Tafelhalle Geschickt verortet sich die Berliner Pianistin zwischen Jazz, Pop und Avantgarde, und kann dabei allein mit ihrer Stimme und ihrem Klavier wie ein ganzes Orchester klingen. Auf ihrem weithin gelobten ersten Solo-Album arbeitete sie unter anderem mit Fred Frith, britischer Gitarrist und Ikone der Avantgarde Musik der 80er Jahre, zusammen.

hildegard von binge drinking


126 Club- & Konzertgeschehen

Audiolith Horrorfest 2015 Freitag, 30.10. // E-Werk Das Hamburger Independent-Label war und ist mit Bands wie Feine Sahne Fischfilet, Frittenbude oder Kraftklub stilbildend über die letzten zehn Jahre in Sachen Clash aus Elektro, Hip-Hop und Rock. Heute senden die Hamburger erneut ihre – nach eigener Aussage – „schrecklichsten Gaukler nach Erlangen, um Euren Tanzbeinen das Gruseln zu lehren und Eure Seelen auf Halloween einzustimmen“, als da wären Egotronic, Captaain Capa und Tubbe. Was letztes Jahr schon funktioniert hat, wird bestimmt auch heuer wieder schaurig gut! 2 Jahre bada Bing Freitag, 30.10. // Club Stereo Die Feier, die sich seit Anbeginn mit organisiertem Betrinken und DJing ohne Übergänge auszeichnet, wird auch zum Begehen des zweiten Jubeltages mit ihren Skills auftrumpfen. Dafür sorgen nicht zuletzt die selbsternannten Nürnberger Mobster um Rudelsführer Jens R., Consigliere Armin S. und die Jungs vom Yucca DJ-Team, die sich sicherlich das eine oder andere Extra für Euch ausdenken. Die können gar nicht anders! 80/90s Halloween Special

DJ T

Freitag, 30.10. // Terminal90 Ein bisschen schräg und Trash sind bei der „Schicki-Micki-Party“ a la Kir Royal von je her schon gefragt, das wird sich heute noch einmal steigern, wenn zu Glamour, Tennissocken und Lederkrawatten jetzt auch Kürbis, Blut, Hexen und Zombies dazu kommen. Wegen des folgenden Stillen Feiertags ist aber leider um 2 Uhr schon Schluss.

Nasyt ft. DJ T

Yara Linss

Freitag, 30.10. // Z-Bau Noch ein Nürnberger Party-Institution kehrt nach ein paar Wanderjahren und aus dem Sommerexil im Gärtla in den Z-Bau zurück. Mit Thomas Koch alias DJ T, Mitbegründer des Groove Magazins und des Berliner Labels Get Physical, holt man sich das passende Booking, um auch die älteren Techno-Zeiten zu würdigen. DJ To, Karlo Weinberg und Felix Eul komplettieren das Line-up auf zwei Floors.

Samstag, 31.10. // Tafelhalle Geschichten zwischen Melancholie und Übermut, ironischem Witz und tiefem Gefühl erzählt die deutsch-brasilianische Sängerin und Komponistin auf ihrem neuesten Album „Samambaia“. Die studierte Jazzsängerin an der Hochschule für Musik in Nürnberg mischt dabei verschiedene Musikstile Brasiliens, von Bossa Nova über Samba bis Xote oder Choro.


127 Tonträger, Neu

Neue Musik, von curt verhört kurz besprochen und sanft gestreichelt!

Darwin Deez: Double Down (Lucky Number Music) Darwin Deez ist zurück und macht genau da weiter, wo er 2009 aufgehört hat. Wundervolle kleine Popsongs, denen man von der ersten Sekunde an ihre Herkunft anhört. Kein Song zu lang, keine Silbe zu viel. Das ist sowas von grundsympathisch und zeitlos. Der Mann hat seinen Sound und den gibt er nicht mehr her. Großartig! Gitarren, DrumMachines, Lakonie.

Romano: Jenseits von Köpenick (Virgin) Der neuste HauptstadtHype ist ein Bastard aus Ironie, Schlager, Elektro, Trap und was sonst noch so angesagt ist im Moment. Gut und vor allem lustig ist das auf jeden Fall und die Tatsache, dass der Typ wie Putin mit Pippi Langstrumpf Zöpfen aussieht, schadet dem Ganzen auf keinen Fall. Aber mit Rap hat das gar nichts zu tun – da war der Flow von Trios „Da Da Da“ ja noch tighter. Metall, Kutte, Zöpfe.

Lana Del Rey: Honeymoon (Vertigo) Lana Del Rey ist schlicht einzigartig. Das muss jetzt nicht zwangsläufig Gutes heißen, in diesem Fall ist dem aber so. Jetzt also das neue Album und was soll ich sagen - Honeymoon ist ein Meisterwerk. Es ist dunkel, es klingt sehr kalifornisch und ihre Stimme, ihre Art zu singen, ist einfach wundervoll. Meine Güte, bin ich jetzt ein Fan? GroSS, gröSSer, Lana.

Kwabs: Love and War (Warner) Bleibt der Brite ein One Hit Wonder oder eine ernst zunehmende Nummer im globalen Pop Zirkus? Seine Stimme bleibt über jeden Zweifel erhaben, seine Musik nicht immer. Zu britisch ist das alles, um international zu punkten. Und zu gewollt, um auf Albumlänge zu überzeugen. Nichts desto trotz werden uns wohl einige Stücke in den kommenden Monaten im Radio begleiten. Soul, Insel, NichtFischNichtFleisch.

Beirut: No No No (4AD / Beggars Group) Ein wirklich schönes Album ist Michael Condon mit seiner Band Beirut da gelungen. Im Vergleich zu den letzten Werken ist das Album sehr poppig, leicht und geradezu beschwingt, was sicherlich dem sehr dezenten Einsatz von Balkan-Blaswerk zuzuschreiben ist. Dennoch werden auch alle bisherigen Fans auf ihre Kosten kommen. Weniger, Ist, Mehr.

Bob Moses: Days Gone By (Domino) Das New Yorker House-Duo treibt sich angeblich im Nicolas Jaar-Umfeld rum, das hört man ihrem Debüt Album hier und da auch durchaus an. Sehr organisch klingt das Ganze, fast schon im Geiste früherer Kruder & Dorfmeister. Der Gesang bettet sich ganz fein ins Soundgefüge ein. Mir macht das Album viel Spaß und ist in der stillen Zeit sicherlich prima zum Schmusen geeignet. Holz, trifft, Kabel. [T. Yamaha]


128 Heimatmelodien

Salomon & Hess

Feuerbach Quartett

la-boum

Neue Wort Ordnung

Deine Mutter

Fenster zum Hof

Andere Dimension


129

Lokales Bandgeschehen Da soll mal einer sagen, in der Musikszene Nürnbergs tut sich nix. Neue Alben, Videos & Shows EN masse. Und wir haben da auch schon reingehört und behaupten, dass das gut ist. Lest selbst! Musikzentrale: Musiker-Workshopreihe 2015 Bands und Musiker sind in der heutigen Zeit immer mehr gefordert, sich selbst zu organisieren und zu vermarkten. Hilfestellung, Erfahrungsaustausch und Einblicke in professionelle Strukturen des Musikbusiness gewähren da die acht Workshops mit Profis aus der Musikindustrie, die ab 19. Oktober jeweils montags in der MUZ stattfinden. Themen sind zum Beispiel Bandmanagement ohne Manager, Album-Release-Planung oder Crowdfunding und Antragswesen für Musiker, aber auch Kurse für Ableton Live! und über Mikrofonierung und Homerecording. Anmeldungen sind bis spätestens eine Woche vor jedem Termin online unter musikzentrale.com möglich, die Teilnahmegebühr beträgt 27 Euro. Ermäßigte Konditionen gibt es für Teilnehmer bis 26 Jahre.

dabei sein werden unter anderem The Truffauts, Something Is Rotten In The State Of Wallawallabingbong, Björn Rogatti, Tati & Band, Martti Trillitzsch digital, diverse DJs und viele mehr. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind erwünscht. Feuerbach Quartett: Benefizkonzert

ANDYFEST: zum Gedenken an Andy Morgan

Das Ensemble, alle samt Studenten der Hochschule für Musik Nürnberg, widmet sich bekannten Popsongs von Pharrell Williams, Muse, Adele & Co, aber ganz ohne Verzerrer, E-Bass oder Schlagzeug. Eigens für ein klassisches Streichquartett arrangiert, will man dabei möglichst nah am Original bleiben und dennoch stets eine persönliche Note erkennen lassen. Am Donnerstag, 15.10., geben die vier im Germanischen Nationalmuseum eine Benifizkonzert zugunsten der Asylothek (asylothek.blogspot.de), eine Hilfsorganisation für Flüchtlinge. Beginn ist bereits um 18 Uhr. feuerbachquartett.de

Er galt als John Peel der fränkischen Musikszene, war langjähriger Kopf, Stimme, Herz und Seele von „Lokale Leidenschaften“, der Sendung fürs lokale Bandgeschehen bei Radio Z, die er bis 2010 humorvoll und kompetent auf seine ureigene, britisch-schnoddrige Art moderierte, war selbst Bassspieler in zahlreichen Bands, unter anderem bei den Genetiks. Viel zu früh verstarb Andrew Morgan Ende Mai nach schwerer Krankheit. Um ihm posthum die letzte musikalische Ehre zu erweisen, laden zahlreiche Wegbegleiter und Freunde am 8. Oktober ins Zentralcafé im Künstlerhaus zu einem Konzert, das ganz im Sinne von Andy sicherlich keine nachträgliche Trauerfeier, sondern eher ein rauschendes Musikfest werden wird. Mit

Über 1.000 Sendungen hat das Radiomagazin für eklektizistisches Musikgeschehen über den Äther gejagt, zum Teil mit so prominenten Gästen wie Ferris MC, Kool Savas, Die Moulinettes oder Slut. Anlässlich des Jubiläums lädt Radio-Z am 16. Oktober zu einem gepflegten Bandabend ins ArtiSchocken am Aufseßplatz mit Mr. Fingers & The Shifters (Rock&Roll), Chris Debil & Die Lerchen (Postschlager-Shoegaze) sowie Oh Lonesome Me (AkustikPop) ein. Beginn ist pünktlich (!) um 20 Uhr, der Eintritt kostet 10 Euro, für Radio Z-Mitglieder zwei Euro günstiger. wanne-eickel.radio-z.net

Radio Z Fest: 20 Jahre Redaktion Wanne-Eickel


130 Heimatmelodien

A. Salomon & Dirk Hess: Akustik-Konzerte Freunde sind die beiden Songwriter seit ihren Tagen beim Frankfurter IndieKultlabel Hazelwood und gemeinsamer Tour ihrer damaligen Bands John Q Irritated und Jerobeam. Nun gehen die beiden nur mit ihren Akustikgitarren bewaffnet in Clubs, um ihre Songs roh und ungeschliffen ohne jegliche Verstärkung, dafür mit all ihrer Spontaneität, dem Leben und der Energie des ersten Mals zu spielen. Zu hören am 30.10. im Freudenpark und 01.11. bei Mo in Mathilde‘s Tea Room, jeweils 19:30 Uhr. dirkhess.bandpage.com Deine Mutter: Götter und Superhelden Die 8-Mann-Rock&Roll-Combo mit dem „besten Namen der Welt“ (?!) schmeißt auch dieses Jahr eine kleines Festival zu Halloween am 31. Oktober in der Desi. Musikalische Mitstreiter sind la-boum mit ihrem aus Ska, Folk, Polka und Indie gekochten heiß-scharfen Acoustic Sound und die 60s-Beatkapelle The Mergers. Egal ob als Ant-, Aqua-, Superman, als Jesus, Shiva, Dionysos, als Catwoman oder Eduard Laser - hier sind alle willkommen, explizit auch Schurken! deinemutter.info Andere Dimension: 10 Jahre

Oh Lonesome Me

Seit 2005 hat sich das Quartett dem bodenständigen Deutschrock mit Attitüde à la frühe Die Ärzte oder Sportfreunde Stiller verschrieben. Das Jubiläum wird am 31. Oktober mit Freunden, Fans und Ouzo in der KulturKellerei begangen. Zur Begrüßung schlägt FrauKrauserT eher leise Töne an, nach dem Konzert sorgen die DJs Pat Degree und Crazy Party Bitches mit Tanzmusik quer über Genregrenzen für kurzweiliges abzappeln. andere-dimension.de

Oh lonesome me: Album Präsentation

Fenster zum Hof: 20-jähriges Bühnenjubiläum

Carina Schwertner und Anne Stabe, die seit 2013 von Nürnberg aus die Bühnen des Landes erobern, haben ihr Debutalbum „Things that could destroy me (in the end)“ fertiggestellt. Am 28. Oktober könnt Ihr das bei Beste! Unterhaltung erschienene Werk mit der vielseitigen Mischung aus Folk und Pop - mal intensiv und stark, mal mit zerbrechlich wirkenden Klängen - und den wunderbar harmonierende Stimmen des Duos live im Club Stereo erleben. oh-lonesome-me.de

Poetisch über Emotionen und Seelenzustände zu singen, ohne dabei irrelevant zu klingen - dieser Kunst hat sich die Band um Sänger Markus Gmeiner von Beginn an verschrieben. Doch mitten in den Arbeiten für das dritte Album im Jahr 2008 löste sich die Band auf. Nun finden sich die Musiker zum zwanzigährigen Jubiläum erstmals wieder zusammen, um am 30. Oktober im MUZclub ein (letztes?) Konzert zu geben. facebook.com/fenstermusik


131

LUISECYPHER VOL. II: Hip-Hop aus Nürnberg Dass auch abseits von Offenbach und Berlin in und um Nürnberg ziemlich viel geht in Sachen Hip-Hop – und das ganz ohne Macker- und Gangsterrap – will eine Mischung aus alten Szenehasen und neuen Rap-Talenten am 30. Oktober in der Luise beweisen. Wie groß dabei die Bandbreite sein kann, werden Auftritte von Audiokonzept, Billy Swayman, Gusy, Maxodus, Tanguy und MC Trump zeigen. Los geht‘s um 20 Uhr für schmale 5 Euro. Live@Klüpfel: immer donnerstags Die Leitzstraße ist seit Jahrzehnten Anlaufstelle für Nachwuchsbands und Newcomer. (Fast) jeden Donnerstag kann man hier Neues und Junges entdecken, so zum Beispiel Four Letter Words mit Alternative Rock und die Metaller von AcrAciA (08.10.), die Drawing Circles aus Bonn mit ihrem shoegazing Folk und lokalen Suppurt von Your Careless Sparks (15.10.), mehr Hip-Hop heißt es mit Neue Wort Ordnung und Jerry One (22.10.), bevor Von Welt und Betamensch (29.10.) den Monat mit eher poppigen und rockigen Klängen beschließen. A Tale Of Golden Keys: Neues Album und Video „Everything went down as planned“ - das Indie-Pop-Trio aus dem fast schon sagenumwobenen „Landhaus bei Nürnberg“ hat nicht umsonst diesen Albumtitel gewählt: nach Label aus Berlin (Trickser) und Bookingagentur aus Hamburg (Grand Hotel van Clef), erster Tour durch die ganze Republik jetzt das Debutalbum samt Single und Video. Läuft also alles nach Plan bei den Dreien. Und das Beste ist: sie sind gut. Richtig gut sogar! Checkt das Video auf ataleofgoldenkeys.com.


132 eventkalender ...

Safia

DONNERSTAG, 01.10.2015

Filmfestival der Menschenrechte

CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschland größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Theobald Fuchs liest

Lesung & Tipp

Tante Betty Bar 20h curt-Kolumnist Theobald Fuchs liest aus seinen zum Teil preisgekrönten Kriminalnovellen.

Phil & Lunch

Konzert

Germanisches Nationalmusem 13h Im Café spielt das Orchester der Staatsphilharmonie Nürnberg klassische Musik zum Verweilen und Genießen, genau eine Mittagspause lang.

Move Your Lee

Markt & Essen/Trinken

Crämer & Co #1 (Herrenhaus) 14h Der amerikanischen Jeansmarke wird mit einer Gin-Bar, einem Barber Shop und einer Ausstellung mit exklusiven Einblicken in das Archiv von Lee gehuldigt. Schnäppchen-Deals inklusive.

Versengold

Konzert

Hirsch 19h Deutsche Mittelalter-Folkband mit neuem Album "Zeitlos" am Start.

ÜberLEBEN trotz crystal-meth Lesung/Vortrag

Theater Pfütze 19h Vorstellung des Buches von Dominik Forster "Crystal.klar - Meine Sucht, mein Dealen, mein Absturz, mein Knast und meine neue Chance".

Andreas Gabalier & Band

Konzert

Arena 19:30h Der sogenannte "VolksRock&Roller" auf seiner "Mountain Man"-Tour.

Konzert

Club Stereo 20h Mit über 2 Millionen Spotify Streams ihrer Tracks, 4 Millionen Soundcloud Plays, Platz 1 der Itunes Electronic Charts und ihrer Top 5 Single "Take me over" gelten die Australier als die kommenden Könige des Elektro-Pops.

Andreas Kümmert

Konzert

E-Werk 20h Saal // Der Rocksänger ist vor allem durch die dritte The Voice of GermanyStaffel bekannt, aus welcher der Schützling von Max Herre als Gewinner hervorging.

Leif de Leeuw Band

Konzert

Kofferfabrik 20h Leif de Leeuw ist nur 18 Jahre jung, hat aber bereits einen festen Platz in der Spitze der niederländischen BluesSzene erworben, u.a. gewann er die Dutch Blues Challenge 2014.

The Intersphere

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Mit ihrem vierten Album wollen die Mannheimer Post-Rocker an vergangene Charterfolg anschließen, weiterhin aber auch durch ihre Livequalitäten überzeugen.

Love A

Konzert

Desi 20:30h Auf ihrem dritten Album "Jagd und Hund" scheinen die Punk-Wurzeln noch durch, doch Indierock und Wave gewinnen mittlerweile die Oberhand. Support: Illegale Farben.

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt. Heute mit Stickmen.

Jo Jasper

Konzert

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar.

The Lucky Rulers of R&B Konzert

Hemdendienst 21h Achim Goettert, Keili Keilhofer und Klaus Mages bearbeiten das weite Feld der Improvisation zwischen Blues, Rock und Jazz.


133 ... updates auf www.curt.de

Re:start

Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 21h Neue Tanzveranstaltung präsentiert von NBGrooves & Studio Eins mit den DJs So & So, Mein Freundchen und weiteren Gästen.

Eröffnung Tag 1

Party & Konzert & Theater & Bar/DJing & Tipp

Hey Hey Bar 22h Nach dem "Move your Lee"-Tag im Crämer-Shop gibt es von DJ INAN (Berlin), eben noch mit Ghostface Killah und Raekwon (Wu-Tang Clan) auf Amerika Tour, und WIGM (Prince Charles / Berlin) ordentlich auf die Hip-Hop-Ohren.

Z-Bau 19h Nach umfangreicher Sanierung steht die ehemalige Militärkaserne als "Zentrum der Gegenwartskulktur" der Allgemeinheit wieder offen. Neben Bühnenprogramm mit Bands, Theater und DJs werden Führungen durchs Haus geboten, der Biergarten hält Aktionen parat, der KV lädt zu Punk und Kicker und überall wird gewuselt werden. Das Programm im Innenhof ist kostenlos und das Haus steht Samstag und Sonntag tagsüber allen offen.

TOnnerstag

11 Jahre Quatsch Tag 1

Crämer & Co X Lee Party Bar/DJing

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronisches von GärtlaResident-DJ To! und Freunden.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Alles Groeger

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Raketen-Resident Bernhard Groeger (Abrakadabra) schwingt die allmonatlich Techno-Keule. Hände in die Höh' und Eintritt frei.

FREITAG, 02.10.2015

Filmfestival der Menschenrechte

CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Comedy & Lesung & Vortrag & Kultur & Tipp

Katana Kunst & Kurhaus e.V. 20h Über ein Jahrzehnt bequatscht das Kunst- und Kurhaus Katana Gäste und Mitglieder. Das sind elf Jahre Quatsch, die gefeiert werden wollen. Heute u.a. mit Michael Dietlinger & Martin Staeffler aka Sehr Gut sowie den britischen Bands My First Band (Singer / Songwriter) und Little Boy Blue (elektronisch subventionierte Tanzmusik). Eintritt frei.

Move Your Lee

Markt & Essen/Trinken

Crämer & Co #1 (Herrenhaus) 14h Der amerikanischen Jeansmarke wird mit einer Gin-Bar, einem Barber Shop und einer Ausstellung mit exklusiven Einblicken in das Archiv von Lee gehuldigt. Schnäppchen-Deals inklusive.

Summer Knock Out Festival Konzert

Cinecitta Deutschlands größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentarund Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Luise 19:30h An zwei Tagen stellen sich junge wilde Lokalbands vor, heute von Acoustic über Rock&Roll bis Hip-Hop mit PBT, Greet from the Street, Mr.&Mrs. Louise, Charles Junior und Deine Mutter.

Tiere streicheln Menschen

Georg Clementi

Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag & Tipp

Club Stereo 20h Actionlesung mit Martin ‚Gotti‘ Gottschild und Sven van Thom, wie immer skurril und liebenswert!

Konzert

Kulturforum Fürth 20h "Zeitlieder" nennt der Südtiroler Liedermacher, Chansonnier und Schauspieler seine musikalischpoetischen Geschichten des aktuellen Zeitgeschehens.

Café. Restaurant. Bar. Kunst. Kultur. Events.

ER 2015 S OKTOBOk HIGHLIGHIT tober 1. Donnerstag,

gen bnis. Reservierun.com. h. Ein Kulinarerle end. Ein Gastkoc ail an info@agenturzeitvertreib Ab Ein I r Uh -23 E-M 18 63 71 oder via r unter 0911 / 80 19 Freitag, 9. Oktobe TMARKET #13 I GH NI RG l Thai Street Food na igi NÜRNBE Or I DJ I I Nachtflohmarkt arket@gmail.com. 18 Uhr-open end tm ngen an nbgnigh 15. Oktober Verkäuferanmeldu #6 I Donnerstag, KT AR M od fo et inks. re Dr St & RG DJ r BE NÜRN arkt, bis 1 Uh cks + GenießermStraßenkünstler I 16-23 Uhr Foodtru cks tru od de. DJs I Fo Genießermarkt I ngen an info@parks-nuernberg. Verkäuferbewerbu r be to Ok . 17 ) I Samstag, rch die letzten Retro (Ü30 Party ink. – eine Zeitreise du . Inkl. Welcome Dr Party in Nürnberg ute 30 he Übis Die I ern r 80 Uh n 21 de n vo , ne sze rty r Pa Oktobe Jahrzehnte der t I Mittwoch, 21. mer t Lucas Fassnach lesen, was auch im eugt, ll Mo p ilip Lesen für Bier mi Ph st n Ga überz sei ce d an un t rm rfo ach Pe ssn 19 Uhr I Lucas Fa entscheidet per Applaus. Hat dier, an den Besucher. Ihr mitbringt. Ihrden Künstler, war der Text besse geht das Bier an tober nnerstag, 22. Ok lfalt kreativer ImproBuffet I Do chenchef eine Vielterdiepolter! Kü r de rt be zau ho ng ßu ter ea grü sth Be r on Zu ati I r vis pro 19 Uh r serviert das Im Snacks. Ab 20 Uh aschende Szenen „à la carte“. spaßige und überr r mstag, 24. Oktobe Annika Blanke (Oldenburg), Frank Poetry Slam I Sa ssnacht. winn (Berlin), Sch s ere -Th derator: Lucas Fa rie 20 Uhr I Mit Ma n), Wehwalt Koslovsky (Berlin). Mo r che be ün to Klötgen (M I Sonntag, 25. Ok Big Kev Murphy . Kneipenquiz mit eihe mit Fragerunden zu 10 Themen ot. quizr Schluss den Jackp 19 Uhr I Kneipenn meisten Punkten gewinnt zum de t mi m Tea Das al ag, 30. Oktober Rollerdisco I Freit isco + DJs + Rollschuhverleih + Sternensa hd no) hu ch -Te llsc Ro use I r Ho Uh roect 20-2 l) + Lange Bar (El (Disco-Funk-Sou

Pop-Up Dinner

PARKS (im Stadtpark Nürnberg) · Berliner Platz 9 · 90409 Nürnberg Tel.: 0911 / 80 19 63 71 · info@parks-nuernberg.de · www.parks-nuernberg.de


134 eventkalender ...

The Lucky Rulers of R&B Konzert

Legends Of Rock

Trip Down Memory Lane

Bas Paardekooper and the Blew Crue Konzert

Borgo Ensemble 20h Achim Goettert, Keili Keilhofer und Klaus Mages bearbeiten das weite Feld der Improvisation zwischen Blues, Rock und Jazz.

Disco/Party & Konzert

Löwenbar 20h Fünfköpfige Formation aus dem Westen Erlangens, die sich von Bands wie Jimi Hendrix, Deep Purple, Led Zeppelin, The Doors etc. inspirieren lässt. Im Anschluss Aftershowparty mit DJ Me* Lina mit Rockigem aus den 60ern und 70ern.

Tim Vantol

Konzert

E-Werk 20h Kellerbühne // Folk- und Country-Hymnen im Singer / SongwriterMantel. Support: John Allen.

Letzte Instanz

Lesung/Vortrag

Disco/Party

E-Werk 21h Saal // DJ Kubby und Floh spielen alles von AC/DC bis ZZ-Top, von den Rolling Stones bis zu The Who.

Kofferfabrik 21:30h Das heutige "LateNightSpecial" bietet Blues aus den Niederlanden.

Elektrisch pres. Terminal M mit Monika Kruse u.a. Disco/Party

Hirsch & Rakete 22h Die "Grand Dame of Techno", seit fast 25 Jahren an den Turntables dieser Welt zuhause, mit ihrem jährlichen Besuch am Vogelweiher. Zum elektronischen Partytreiben stehen auch Labelkollegin Manon und eine Riege lokaler DJs am Start, u.a. To, Karlo Weinberg und T. Blisskin. Ab 6h Afterparty.

LUX 20h Die Gothic-Rocker aus Dresden auf ihrer "Akustik Kirchen Tour" nebst weiblichen Streicherduo.

Die groSSe Schlagernacht

Shackleton: Banjo oder Bibel 636 Tage im Eis

Marquee Club 22h DJ Sommi legt Schlager, Schnulzen und NDW zum Feiern, Flirten und Mitsingen auf die Plattenteller.

Theater & Lesung & Kino

Planetarium 20h Die erschütternden, aber auch hoffnungsvollen Erlebnisse dreier Besatzungsmitglieder der Expedition von Sir Ernest Shackleton vor hundert Jahren, 636 Tage im Eis gefangen, werden bei der szenische Lesung nachempfunden.

AJA Geburtstagsparty Disco/Party & Konzert

Desi 20:30h Die Autonome Jugendantifa (AJA) aus Nürnberg feiert gebührend die Volljährigkeit und lädt zum Tanz ein: nach den Hip-Hop-Acts Spezial-K (Kurzer Prozess), Finna aus Hamburg und den lokalen Newcomern Absoluth übernehmen die DJs Looshyaw, Monsieur Éduard und Noulón mit bassigen und technoiden Beats die Decks.

Philipp Gropper's Philm Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h CD-Präsentation der Avantgarde Jazz Combo.

Disco/Party

Rock meets Metal

Bar/DJing

Der Cult 22h Rocken und bangen Metal mit dem Resident-DJ und dem Metal-Spezialisten von AGF-Radio DJ Knoxville.

First Friday

Disco/Party

Mach1 22h Volle Ladung R&B, Hip-Hop und Oldschool mit Resident-DJ Kandee.

N-dorphin!

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Ungewöhnliche, aber tanzbare Musik von Electroswing über HouseTunes zu IndiePop und WorldBeats mit DJ Sven.

House Classics

Disco/Party

Terminal90 22h DJ Barry Klauss mit seinen persönlichen Favoriten aus 25 Jahren HouseGeschichte.


135 ... updates auf www.curt.de

6 Jahre Music For Devoted People Disco/Party

Mississippi Queen 22h Die DJs Frank, Jan, Wolfgang, Paddy und La Blonde feiern den Geburtstag ihrer Depeche Mode-Party wie gewohnt mit jeder Menge 80er, Wave, Industrial und EBM auf drei Decks.

Ol Dirty Bastards

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Das Pull The Trigger-Team marschiert ein und serviert auf den Turntables, was die letzten 25 Jahre der Musikgeschichte an Punk-, Metal- & Hardcoreperlen zu bieten hat.

Jamdown Way Up

Disco/Party & Konzert

E-Werk 23h Tanz-Werk // Reggae und Dancehall mit Marky General (Kingston) und Joe Wizzle präsentiert von Mountain High Sound.

Best Friday

Disco/Party

Indabahn 23h Hip-Hop, R&B und Oldschool mit den Gast-DJ ISI nebst Unterstützung von den Residents.

Discopendance

Disco/Party

Club Stereo 23h Hier trifft Disco auf Indie trifft. An den Decks treten gegeneinander an: Albert Imhof & Molinero vs Tommy Yamaha & Jens.

Soma

Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 23h Von Techno bis House mit den DJs Isa Wolff, Tuncay, Niklas Stadler, Kevin Groover, Effektiv und Wirch & Voltek.

E.W.T. meets Badebach

Disco/Party

Nano Club 23h Zum Tag der Deutschen Einheit treffen sich Plattenleger aus Ost und West zum zünftigen Techno-Austausch, an den Decks stehen Sabotage Baseline (C-Sounds), Mickyicky, Lex Under, Honigdachs und Sir Lord Tekkback.

SAMSTAG, 03.10.2015

Filmfestival der Menschenrechte

CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschlands größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentarund Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Eröffnung Tag 2

Party & Konzert & Theater & Bar/DJing & Tipp

Z-Bau 13h Nach umfangreicher Sanierung steht die ehemalige Militärkaserne als "Zentrum der Gegenwartskulktur" der Allgemeinheit wieder offen. Neben Bühnenprogramm mit Bands, Theater und DJs werden Führungen durchs Haus geboten, der Biergarten hält Aktionen parat, der KV lädt zu Punk und Kicker und überall wird gewuselt werden. Das Programm im Innenhof ist kostenlos und das Haus steht tagsüber allen offen. Für das Abendprogramm gibt es Tickets online und bei allen VVK-Stellen.

Drinks and Dresses

Freizeit & Markt & Essen/Trinken & Tipp

Design Offices Nürnberg City 16h Speziell für Ladies geht es hier rund um Second Hand und Vintage Design von Kleidung über Accessoires bis Möbel, dazu Make-up Artist, Fotobox, kühle Drinks und Soulfood.

11 Jahre Quatsch Tag 2

Comedy & Lesung & Vortrag & Kultur & Tipp

Katana Kunst & Kurhaus e.V. 20h Feier zum 11-jährigen Jubiläum. Heute u.a. mit einer Ausstellungseröffnung (P.S. Arschloch) und "Irgendein Depp aus der Galerie Bernsteinzimmer macht irgendwas". Vielleicht helfen sie ihm. Eintritt frei.

Michaelis-Kirchweih

Freizeit

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel und RummelRemmidemmi angesagt.

OKTOBER Do 01.10. Comedy Mix Der bunte Bühnensport-Abend mit Kleinkunst bis Comedy Fr 02.10. N-dorphin happy clubbing ElectroSwing - PartyFunk - House - BalkanBeatz - IndiPop Sa 03.10. 8 Jahre Music for Friends Die Jubiläumsparty! Tanzen & Feierei mit Frugi & Josch Fr 09.10. Volle Möhre! Improtheater-Match Szenen voller Action, Dramatik. Romantik, Komik.. Fr 09.10. QuerBeat - lecker Musik 80s - 90s - IndiPop - ElectroSwing - House - Rock - FunParty Sa 10.10. Unter Freunden Die elektronische Nacht mit Fetzer & Hennig & Freunden Mi 14.10. 7 Jahre BlätterRauschen Buchtipps & Diskussion mit Büchermenschen Fr 16.10. TonKonzum Electroswing, Indiefolk, Electropop, Balkanbeats Sa 17.10. Selectricity Elektronisch - gradaus, treibend, goatisch, explosiv Fr 23.10. QuerBeat - lecker Musik 80s - 90s - IndiPop - ElectroSwing - House - Rock - FunParty Sa 24.10. Funk Soul Brother Funky Breaks, Rollin' Soul, Jazz Kicks & E--Funks Fr 30.10. 2 Jahre Kukuvaja Techno & House mit mina Loko & Friends auf 2 Floors Sa 31.10. 10 Jahre Andere Dimension Das Jubiläumskonzert & Aftershowparty

KulturKellerei im Künstlerhaus K4


136 eventkalender ...

Aggropunk Fest

Konzert

Desi 19:30h Beim Labelfest von Aggressive Punk Produktionen bitten diesmal Kotzreiz, Alarmsignal, Missstand und Hypaaktiv+ zum Pogo.

The Lucky Rulers of R&B Konzert

Café Express 19:30h Achim Goettert, Keili Keilhofer und Klaus Mages bearbeiten das weite Feld der Improvisation zwischen Blues, Rock und Jazz.

Summer Knock Out Festival Konzert

Luise 19:30h An zwei Tagen stellen sich junge wilde Lokalbands vor, heute für die eher hartgesottenen Ohren mit Shark Tank, The Calamity, Mother Mountain und Svarta Faran.

Frank Wuppinger Arkestra Konzert

Hubertussaal 20h Der Fürther Gitarrist mit seinem europhilen Soundtrack zwischen Jazz und Weltmusik, zwischen traditionellen Songs und eigenen Kompositionen, stellt seine neue CD live vor.

Wahlverwandtschaften

Konzert

Tafelhalle 20h Das ensemble KONTRASTE spielt Stücke von Jörg Widmann (Oktett, 2004) und Franz Schubert (Oktett DV 803).

A Night At The Cotton Club Konzert & Theater/Tanz

Rote Bühne 20h Inspiriert durch den New Yorker Cotton Club, einen Nachtclub in Kellerräumen, bringen Julia Kempinsky & Jazz Rebels den schwarzen Jazz nach Franken.

Saitenwechsel

Konzert & Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag

"Urban Blues Style", der auch Einflüsse aus Soul, Funk und Reggae aufgreift.

The House Of Usher

Konzert

Kopf & Kragen (im OTTO) 21h Auf ihrer "Through the gates of oblivion"-Tour haben die Gothic Rocker ihre Gesinnungsgenossen von Reptyle und Sweet Ermengade mit dabei.

Macten

Konzert

DubWoRXx

Disco/Party

Nano Club 23h Dubstep und Trap mit einer Priese D&B und Garage von und mit den Dubworxx Allstars und Gast-DJ Fairhead (Beatbetrieb) und LTW.

Kofferfabrik 21:30h Das heutige "LateNightSpecial" bietet Songs von Cream und Ten Years After vom 1986 gegründeten Trio aus Fürth, das heute in "Ur-Besetzung" antritt.

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Soli-Party für NoNügida und von Repression betroffene Aktivisten.

Nürnberg tanzt

Play! ft. Dapayk live

Disco/Party

Die linke Party

Disco/Party

Disco/Party

Indabahn, King Lui, Mach1, 360°, Coyote, Nachtschicht, Bombe, Gemein&Gefährlich 22h Sieben Clubs und Bars schließen sich für diesen Abend zusammen, mit einem Ticket warten auf Euch u.a. Afrob, Loona, Jan Köppen, Lockvogel, Pro Zeiko, Housekat, Katch, Mem Brain, Kim Noble und 2Hot4You.

E-Werk 23h Clubbühne // Zum Release seines neuen Solo-Albums und anläßlich des Geburtstags des Clubabends kommt Niklas Worgt aka Dapayk (Mo's Ferry ) mit einem Set. Wie immer supported von den DJs und VJs der F.E.T.E.-Crew.

Take Off 90s & more

Disco/Party

Club Stereo 23h Von Indie und Alternative über Pop und Electro bis Disco und Trash mit den DJs Haui La-Boum & Littbarski

Maximum Rock Night

Disco/Party

Terminal90 22h Hits aus den 90ern (und 2000ern), aufgelegt von DJ Carlos inklusive Video-Performance. Hirsch 22h Auf zwei Areas rocken STAR FM-DJ Julian, DJane Petra Birner, Der Prangster und DJ Thomas vom Hirsch.

80er Party

Disco/Party

E-Werk 22h Saal, Tanz-Werk // Der Name ist Programm: Die volle 80er-Breitseite von Pop über Wave bis Classics und Alternative.

Mrs Flow´s Crossing The Bridges Disco/Party

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Offene Bühne für Musik, Kabarett, Poesie und Akrobatik bei freiem Eintritt.

Löwenbar 22h Querbeet-Disco von Rock bis House mit DJane Mrs Flow bei freiem Eintritt.

Michael Kusches Big Time Konzert

Rigorös ft. Re.You

Jazzstudio Nürnberg 21h Mit seiner neuen Band präsentiert der Sänger mit der "schwarzen" Stimme seinen eigenständigen

Re.You (Mobilee, Keinemusik). Auch dabei sind Hajdar Berisha, Gottfried & Gregor, Bernhard Groeger, Julian Haffner und Stefanos Skifos. Afterparty ab 6h inklusive.

Disco/Party

Die Rakete 23h Von synthetischen Techno bis Sample basierten House mit dem Berliner

Disko2000

Disco/Party

Soundbar : Beatamines

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Nicht zuletzt mit seinen erfolgreichen Kooperationen mit Kollege David Jach macht der Erfurter Beatamines (KiddazFM) immer wieder auf sich aufmerksam, spielt aber auch mit Orchestern oder arbeitet mit Bands.

SONNTAG, 04.10.2015

Filmfestival der Menschenrechte

CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschlands größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentarund Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Eröffnung Tag 3

Party & Konzert & Theater & Bar/DJing & Tipp

Z-Bau 11h Nach umfangreicher Sanierung steht die ehemalige Militärkaserne als "Zentrum der Gegenwartskulktur" der Allgemeinheit wieder offen. Neben Bühnenprogramm mit Bands und einem Comic Café werden Führungen durchs Haus geboten, der Biergarten hält Aktionen parat. Der Einritt ist heute kostenlos.

Nasty

Disco/Party

s´Gärtla 12h Saisonabschluss des Freiluftraves mit dem Kölner Gast-DJ Arado (Desolat) sowie die Residents DJ To., Karlo Weinberg und Red Elli an den technoiden Reglern.

Tauschrausch

Markt/Messe

Südpunkt 14h Gut erhaltene und saubere Kleidung, Schuhe, Taschen oder Schals mitbringen und nach Lust, Laune und Geschmack gegen andere neue Lieblingsstücke eintauschen.

Selah Sue

Konzert

Hirsch 19:30h Mit ihrer Mischung aus weißer Reggae-Interpretation, Soul und Pop, mit der die Belgierin über die europäischen Bühnen tobt, begeisterte die Singer / Songwriterin u.a. auch Prince, der sie gleich für ein Konzert als Opener buchte.

Django 3000

Konzert

E-Werk 20h Saal // "Gipsy-Disco" nennen die lässig groovenden Desperados aus dem Chiemgau ihre brodelnde Soundmixtur, mit der sie schon die Tanzböden vom Chiemsee bis zum Ural zum Beben gebracht haben.

Brian Auger's Oblivilon Express ft. Alex Ligertwood Konzert

Kofferfabrik 20h Der eine ist einer der profiliertesten Jazz- und Rock-Keyboarder der Gegenwart, der andere als Stimme von Santana bekannt. Zusammen rocken sie den Club wie jedes Jahr mit ihrer Blues-RockMischung ordentlich durch.


137 ... updates auf www.curt.de

Jazz4free

DIENSTAG, 06.10.2015

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit A Pocketful Of Blues.

Nasty Aftershow Party

Disco/Party

Nano Club 22h Wer nach dem Freiluft-Rave im Gärtla noch nicht genug hat, kann hier zu Techno-Klängen mit DJ To. und Freunden weiterfeiern.

MONTAG, 05.10.2015

Filmfestival der Menschenrechte

CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschlands größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentarund Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Michaelis-Kirchweih

Freizeit

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel und RummelRemmidemmi angesagt.

Ton Steine Scherben

Konzert

Filmfestival der Menschenrechte

CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschlands größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentarund Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

adidas Running Club

Sport & Tipp

Michaelis-Kirchweih

Freizeit

adidas Store 18:30h Hier kann jeder teilnehmen, der Lust auf eine gesellige Laufgruppe hat. Je nach Bedarf und Teilnehmer gibt es unterschiedliche Laufrouten, die von "Brand Coaches", also ausgewiesenen Running Experten, geführt werden und zwischen 5 und 8 km lang sind. Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel und RummelRemmidemmi angesagt.

Faszination Virtual Reality Lesung/Vortrag & Bildung/Business

Josephs - Die Service Manufaktur 18h Benedikt Engelhard, selbst Gründer eines Virtual Reality Startups, bietet einen spannenden Einblick in das Thema und den aktuellen Stand der Technik.

Hirsch 19h Mit Liedern wie "Keine Macht für Niemand" oder "Macht kaputt was Euch kaputt macht" hatten die Polit-Rocker um Rio Reiser und R.P.S. Lanrue deutsche Musikgeschichte geschrieben. Den Gesangspart des viel zu früh verstorbenen Sängers teilen sich hier R.P.S. Lanrues Tochter Josie Ebsen und Nico Rovera.

Hirsch 19:30h Berliner Deutschrocker mit zweiten Album "Lichtblick" am Start.

Fabian Römer

Strumbellas

Konzert

Club Stereo 19:30h Zwischen UrbanEinflüssen und deutscher Textmusik kreiert Fabian, vielen noch als "F.R." bekannt, sein ganz eigenes Hybrid: Live-Instrumentalisierungen treffen auf Samples, Rap und Gesang fließen ineinander, atmosphärische Chöre bilden ausgewogene Hintergründe der Songs.

Haudegen

Konzert

Konzert

E-Werk 20h Kellerbühne // Inmitten von weiten Wäldern und Seen des pazifischen Nordwesten entstand das von Ryan Hadlock (Metric, Gossip) produzierte Album zwischen Folk-Pop und Alt. Country. Konzert im Rahmen von "Deine neue Lieblingsband".

TASTE THE WORLD TASTING INTERNATIONALER CRAFT-BIERE 15.10 CRAFT BEER

Probiert mit uns die Bierestile Lager, IPA, Stout, Porter, belgische Biere und Fruchtbierexoten

22.10 BIERLAND BELGIEN

Tasting der sortenreichen belgischen Biere, wie Trappistenbier, Dubbel, Trippel und Fruchtbiere

29.10 PALE ALES DER U.S.A Von New York bis Hawaii Sierra Nevada, Kona, Anchor Brewing, und Flying Dog

www.schmelztiegel.com

Erfrischend informativ und unterhaltsam! Mit regelmäßigen Tastings einer Auswahl unseres Craftbeersortiments zeigt unser Braumeister Max Engel Bierkennern und Laien die Vielfalt der Biere! Start: 19.00 Uhr, Dauer: ca.2 Std. Teilnehmer: max. 20 Pers., 20 € a 6 Biere pro Person

powered by

Anmeldung/ Infos: el.com www.schmelztieg

Bergstr. 21, Nürnberg


138 eventkalender ...

6aufKraut

Theater & Comedy/Kabarett

The Truth

Konzert

Kofferfabrik 20h Die Improtheatergruppe ist heute wieder "im Premierenrausch". Ludwigs 21h Die Liebe zum Blues und Rock&Roll der 50er und 60er Jahre wird mit der rohen Energie des Punk verbunden und zu einer eingängig, explosiven Mischung auf der Akustik Gitarre umgesetzt.

MITTWOCH, 07.10.2015

Filmfestival der Menschenrechte

CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Letzter Tag von deutschlands größtem und ältestem Filmfestival zum Thema Menschenrechte mit Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Molls bunter Trichter

Comedy/Kabarett & Lesung & Kultur & Tipp

Katana Kunst & Kurhaus e.V. 20h Das monatliche Format für komische Kunst mit dem "Weltanschauungsbeauftragten" Philipp Moll nebst Kabarettist Helmut A. Binser als Gast..

Michaelis-Kirchweih

Freizeit

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel angesagt.

KC Rebell

Konzert

Hirsch 19:30h Das Konzert des Deutschrappers ist bereits ausverkauft.

Lesen für Bier

Lesung/Vortrag

Comedy/Kabarett &

E-Werk 20h Kellerbühne // Lucas Fassnacht und Leonie Warnke lesen Texte vor, die Ihr mitbringen könnt. Nach jedem Vortrag entscheidet Ihr, ob die Textauswahl besser war oder die Performance. Der Gewinner bekommt pro Runde ein Bier.

Simeon Soul Charger

Konzert

MUZ Club 20h Auf ihrem neuen Album ist es der ursprünglich aus Ohio stammenden Rockband gelungen, die elektrisierende Energie ihrer Liveshows von der Bühne ins Studio zu übertragen. Support: Filistine.

Da Schorsch

Konzert

Kofferfabrik 20h Konzert mit dem Münchner Bluespoeten.

Boysetsfire

Konzert

Löwensaal 20h Die Post-Hardcore Pioniere um Kopf Nathan Gray feierten letztes Jahr 20-jähriges Bestehen.

Flut

Konzert

Zwinger Bar 21h Jazzkonzert mit anschließender Session.

Tim Brown

Konzert

Schmelztiegel 21h American Way of Life quer durch Rock, Pop, Oldies und Evergreens mit dem aus Minnesota stammenden WahlErlanger Tim Brown aka The Party Animal. Eintritt frei.

DONNERSTAG, 08.10.2015

Andyfest

Disco/Party & Konzert & Tipp

Künstlerhaus im KuKuQ 19h Zentralcafé // Nürnberger Bands erweisen dem viel zu früh verstorbenen Andy Morgan, langjähriger Moderator von "Lokale Leidenschaften" auf Radio Z, die letzte Ehre, u.a. mit The Truffauts, Something Is Rotten In The State Of Wallawallabingbong, Björn Rogatti, Tati & Band, Matti Trilltitzsch digital und diversen DJs.

net:works Eröffnungsfeier

Festival & Vortrag & Kultur & Kunst & Tipp

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Festsaal // Festival bis 25. Oktober im Großraum Nürnberg mit diversen Veranstaltungen von Musik über Filme bis Ausstellungen und Spiele mit Focus auf die Konsequenzen der digitalen Revolution für Kultur, Öffentlichkeit und Teilhabe. Gleichzeitig Vernissage zur Ausstellung zur Videospielkultur.

MIA.

CURT präsentiert: Konzert

The Hirsch Effekt

Konzert

Hirsch 19:30h Mit knapp einjähriger Verspätung veröffentlichte die Elektropopband aus Berlin ihr sechstes Album „Biste Mode“ zwischen detailverliebter Clubmusik, einprägsamen Schlager-Zitaten und verspielten NDW-Reminiszenzen. Support: Goerg auf Lieder.

Z-Bau 20h Roter Salon // "Krawallkunst" bezeichnet das Trio aus Hannover ihren Indielectro-Post-Punk-Metal-Mix selber gerne. Support: Pygmalion.

Romano

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Ausstellung über Videospielkultur im Rahmen des net:works Festival.

CURT präsentiert: Konzert

Desi 20:30h Mit seinem Hit "Metalkutte" und seinen geflochtenen Zöpfen, mit denen er wie eine Mischung aus Heidi und Putin aussieht, polarisiert und begeistert der Berliner Rapper gleichermaßen und präsentiert in Baseballjacke und Trainingshose sein erstes Album "Jenseits von Köpenick". Präsentiert von curt!

Michaelis-Kirchweih

Freizeit

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel angesagt.

The Art of Improvisation Konzert

Werkstatt 141 auf AEG 20h Im Focus der Konzertreihe stehen kammermusikalische konzertante Aufführungen, die sich mit dem Zusammenspiel von Klang und Ort beschäftigen.

Wortgefecht

Lesung/Vortrag

Gutmann am Dutzendteich 20h Der Kulturschockverein lässt die Wortfechter an neuer Stelle, aber natürlich mit den altbekannten "Waffen" Prosa, Lyrik, Poesie oder auch Rap, aufeinander los.

Lorenz Kellhuber Trio

Konzert

Tafelhalle 20h Im Juli 2015 trat er beim 49. Montreux Jazz Festival auf, hier präsentiert der 25-jährige Pianist und Komponist, u.a. Sieger der renommierten Parmigiani Montreux Jazz Piano Solo Competition, seine neue CD.

Live@Klüpfel

Konzert

Klüpfel 20h Lokale und Nachwuchsbands stellen sich vor. Heute mit Four Letter Words (Alternative Rock) und AcrAciA (Metal). Eintritt frei.

extralife - Vernissage Kultur & Kunst/Design & Tipp

3D-Experiment

Kultur & Kunst/Design & Kino

Filmhaus 20h Zwei Filme gleichzeitig schauen.

Big Time meets Burning Hearts Konzert

Kofferfabrik 20h Michael Kusche und Peter Pelzner mit ihren Bands zwischen Bluesrock, Soul und Reggae.

Short Cuts - kurz und schmerzhaft Lesung/Vortrag

ArtiSchocken 20h Nach dem Motto "Eine gute Kurzgeschichte ist wie ein Schlag mit dem Hammer auf den Kopf" lesen die Nürnberger Autoren Heike Duken, Uwe Wartha und Dominik Steiner neue Kurzgeschichten, die unter die Haut gehen.

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt. Heute mit Oldschool-Rock von Second Chance.

Werner Hausen Jazz Projekt Konzert

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar.

BrozziJazz

Konzert

Balazzo Brozzi 21h Jeden zweiten Donnerstag im Monat wird hier aufgejazzt. Der Eintritt ist frei, ein Hut für Spenden geht um.


139 ... updates auf www.curt.de

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Badebach pres. Tekk for good Disco/Party

Nano Club 23h Zur Einjahresfeier von Tekk For Good holt sich DJ Honigdachs den Weggefährten Sebastian Kupfer aka Kuper Ist Gold (Cuprum Rec.) an die Schaltzentrale für die volle Ladung an Techno.

FREITAG, 09.10.2015

Zündfunk Netzkongress

Vortrag & Kultur & Bildung & Business & Tipp

Münchner Volkstheater 18h Zwei Tage voller Vorträge, Diskussionen, Workshops und Pop rund um Digitalisierung, Politik, Flucht und Gesellschaft: Auf 40 Panels diskutieren Netzaktivistinnen und -aktivisten, PolitikerInnen, BloggerInnen, KünstlerInnen und stellen sich Debatten, Dystopien und Utopien.

Audio88 & Yassin

Club Stereo 19:30h Wer beim ersten Teil der Tour keine Tickets mehr ergattern konnten, hat jetzt noch einmal die Möglichkeit, das Team Normal und ihren Samt fühlen zu können. Unterstützt werden sie wie immer von DJ Breaque (das "&" in Audio88 & Yassin) und dem ein oder anderen speziellen Gast. Normaler Move, Bruder. Normaler Move! Präsentiert von curt!

Markt/Messe & Bildung/Business

Frankenhalle 09h Abiturientenmesse, bei der sich Schüler, Eltern und Lehrer an zwei Tagen bei rund 70 Ausstellern über die Karrieremöglichkeiten nach dem Abschluss informieren können. Der Eintritt ist frei.

Michaelis-Kirchweih

Markt & Essen/Trinken

Parks 18h Bei Thai Streetfood, Drinks und Musik verwandelt sich der Sternensaal in einen Nachtflohmarkt zum Stöbern, Schlendern, Schauen und Kaufen.

Swing'o'mania

Disco/Party

Kofferfabrik 19h Welcomeparty und Auftakt zum größten Swing Dance Camp Frankens mit internationalen Trainer zum Workshop für Lindy Hop und Blues Tanz.

10. Gostenhofer Atelier- und Werkstatttage Konzert & Kunst/Design

Gostenhof 19h Auftaktveranstaltung zur vom 9. bis 18. Oktober stattfindenden Werkschau der in Gostenhof vorhandenen Kunstszene mit einem Konzert der PrismaAllStars im Wintergarten des Prisma (Rothenburger Str. 9). Parallel dazu besteht von 20-22 Uhr die Möglichkeit die Übersichtsausstellung in der Imhoffstraße 24 zu besuchen.

Skin Stories, Tatto & Kunst Kultur & Kunst/Design & Tipp

CURT präsentiert: Konzert

Abi Pure

Nürnberger Nightmarket

Freizeit

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel und RummelRemmidemmi angesagt.

Kunstgalerie 19h Vernissage der Ausstellung "Skin Stories. Tattoo & Kunst". Tattoos als Kunstwerke und zugleich als Verbildlichung von Lebensgeschichten.

A Live Devided

Konzert

Hirsch 19:30h Münchener Fünfer mit RockSongs im Elektro-Ambiente.

Whalerider, Mount Shasta Collective, Werian Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 19:30h Dreierlei Bands von Stoner über Alternative und Post-Rock.

Thoughtcrime

Konzert

Kopf & Kragen (im OTTO) 20h CD Release Party der Nürnberger Band zwischen Alternative, Folk und Rock, die sich als Gäste Parallelaktion aus Wien und Black Elephant Band aus Fürth geladen haben.


140 eventkalender ...

Stringendo #19: Das groSSe Finale

Konzert

Südpunkt 20h In der letzten Ausgabe der Reihe verabschiedet sich Gastgeber Stefan Grasse zusammen mit Musikern, die hier seit 2010 mitwirkten. Eingeladen sind die GitarristInnen Yvonne Zehner aus Salzburg, Jürgen Schwenkglenks aus Passau und das Gitarrenquartett des Gitarrenvereins "Saitenwirbel".

Beats und Brezn

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Bayerischer Mundart Hip-Hop mit der achtköpfigen Chiemgauer Band Mundwerk Crew und dem Oberpfälzer BBou.

Comedy-Mix

Comedy/Kabarett

The Same

Konzert

Kofferfabrik 21:30h "LateNightSpecial" mit der jungen Band aus Nürnberg und Fürth und smoothen Sound der 60er und 70er.

B-B-B-Block Party Disco/Party & Konzert

Z-Bau 22h Roter Salon, Galerie // Die Crew der Homies & Spasten sowie des Brückenfestivals haben "derbe Bock auf Hip-Hop" und schicken dazu die Liveacts TerraPete, Shawn The Savage Kid, Veedel Kaztro, Goldroger und Johnny Rakete auf die brandneue Bühne im Roten Salon, derweil in der Galerie Rico Loop aus Berlin und Fatcat aus Freiburg dafür sorgen, dass niemand gleichzeitig beide Beine auf den Boden bekommt.

E-Werk 20h Kellerbühne // Comedians aus ganz Deutschland stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.

Ü30 Black & Soul Edition

Tanzklar

Terminal90 22h Oldschool, R&B und Soul Klassiker mit DJ Geroge Fox. Eintritt frei.

Disco/Party

Luise 20h Tech House und Techno mit den DJs Lunata F, straight NOH, Maurice Schirm und Luke.

Man sieht sich

Theater/Tanz

Kulturforum Fürth 20:30h Premiere des Schauspiels von Guillaume Corbeil über fünf Personen im Sog sozialer Netzwerke, die versuchen, ihre Identität im sich immer schneller drehenden Strudel aus geposteten Fotos, Videos, "Gefällt mir"-Markierungen und Freundschaftsanfragen zu behaupten. Im Rahmen von "net.works".

Tim Allhoff Trio

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Als Gewinner des "Neuen Deutschen Jazzpreises" und bereits zweimal mit dem "Echo Jazz" ausgezeichnet, zählt der Pianist mit seinem Trio zu den festen Größen der deutschen Jazzszene.

Dr. Wellnoize Tanztherapie Disco/Party

Babylon Kino, Kellerbühne 21h Gegen Bewegungsmangel und Muskelschwäche empfiehlt der Doktor und die Oberschwestern die "homopartyische" Tanztherapie.

Disco/Party

Die Rakete 23h Dei Amberger Party-Crew feiert Dreijähriges mit dem Mailänder GastDuo Hunter/Game (Just this, Kompakt), parallel dazu wird in der Makrobe der Geburtstag von Floreano mit seiner Mehrblick-Possie und Gast Tony Casanova (Kiddaz) aus Berlin begangen.

Sweep

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Zweiter Streich der Deep House-Sause von Birke TM und Marko M., die diesmal den gebürtigen Nürnberger Iron Curtis (Retreat, Mirau Musik) aka Johannes Paluka zu Gast haben.

BOOOM!

Disco/Party

Süper DiskoMisko

ÆTHER pres. Hunter/Game

Disco/Party

Disco/Party

Club Stereo 23h Hip-Hop, Trap, Soul & Funk mit Kaneda, FunkyAndy und Jens.

Pon di Attack

Disco/Party

Desi 22h Die Frage nach Multikulti wird hier nicht gestellt - sie wird musikalisch zelebriert, von Persian Funk über äthiopischen Jazz bis amerikanischen Hip-Hop mit den DJs Booty Carrell (Golden Pudel Club/HH) und Firoynde.

Nano Club 23h Gastgeber Sheng Peng Soundsystem empfängt mit Ganja Cookies International und Django Soundsystem gleich zwei Gast-Crews und bringt die Karibik mit Dancehall, Ragga und Reggae ins Weikertsgäßchen.

Depeche Mode & more

50s, 60s, 70s...Turn It On!

Disco/Party

Der Cult 22h Songs von Depeche Mode, dazu jede Menge New Wave und Synthie-Pop von DJ Micha, der bestimmt noch den einen oder anderen Boot-Klassiker dazulegt.

We Love Tomorrowland

Disco/Party

Mach1 22h EDM- und House-Hits Eurer Lieblingsfestivals mit den DJs Blankenheim und DJane Anny aus der Ukraine, obendrein bekommen die Mädels Flower Bänder.

The Fabulous Chief and his Rotating Ventilators Konzert

Kunstkeller o27 22h Das alljährliche "kathartische Selbstreinigungs­­­­­­­­­­programm" am Kärwafreitag der Fürther Rock&Roll-Helden.

Disco/Party

Löwenbar 23h DJane Me*Lina lässte es rocken und rollen. Eintritt frei.

SAMSTAG, 10.10.2015

Zündfunk Netzkongress

Vortrag & Kultur & Bildung & Business & Tipp

Münchner Volkstheater 10h Zwei Tage voller Vorträge, Diskussionen, Workshops und Pop rund um Digitalisierung, Politik, Flucht und Gesellschaft: Auf 40 Panels diskutieren Netzaktivistinnen und -aktivisten, PolitikerInnen, BloggerInnen, KünstlerInnen und stellen sich Debatten, Dystopien und Utopien.

Abi Pure

Markt/Messe & Bildung/Business

Frankenhalle 10h Abiturientenmesse, bei der sich Schüler, Eltern und Lehrer an zwei Tagen bei rund 70 Ausstellern über die Karrieremöglichkeiten nach dem Abschluss informieren können. Der Eintritt ist frei.

Michaelis-Kirchweih

Freizeit

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel und RummelRemmidemmi angesagt.

Repair Café

Freizeit & Bildung/Business

FabLab Nürnberg 14h Tagungsraum // Hier bekommt Ihr Hilfe zur Selbsthilfe für Euer altes elektrisches oder mechanisches "Ding", das nicht mehr richtig funktioniert.

Schenktag

Freizeit & Markt & Essen/Trinken & Bildung

Werkstatt 141 auf AEG 14h Als Denkanstoß für "einfach leben" bietet der Schenktag eine Menge kreativer Möglichkeiten: Dingetausch und Schenkemarkt, getanzte Vorträge, einfach Tanzen, gemeinsames Kochen oder Repaircafè. Eintritt frei.

ParkHouse Kärwa Special ft. DubworxX Disco/Party

Stadtparkcafé Fürth 18h Open Air Techno- und House-Party mit den ResidentDJs Lukas Frauenknecht und Mein Freundchen und den Gästen Genetic.Krew und DJ Frezh von der DubworxX-Crew.

Film & Games

Lesung/Vortrag & Kultur & Kino

Filmhaus 19h Expertengespräch über die Wechselbeziehung zwischen Film und Games

Ich & Adam

Kunst/Design

Kulturort BadstraSSe 8 19h Zur Vernissage der Gemeinschaftsausstellung von Birgit Maria Götz, Kathrin Hausel, Johanna Klose und Susa Schneider spricht das Gesamtkunstwerk Philipp Moll ein paar launige Worte.


141 ... updates auf www.curt.de

Premiere: König Lear

Theater/Tanz

Schauspielhaus 19:30h Stück von William Shakespeare. Deutsche Fassung von Peter Stein nach Graf von Baudissin.

Mambo Franconia

Konzert

Hubertussaal 20h Deep Purple in Kuba, Rolling Stones in Panama und Michael Jackson auf dem Balkan - die 10köpfige Besetzung zelebriert einen musikalischen Schmelztiegel der Kulturen aus Mambo, Cha Cha, Cumbia und Hippie-Rock.

Horizons Festival

Konzert

Luise 20h Wie vielseitig die Nürnberger Metal-Szene nach wie vor ist, zeigen die Bands Afgranonth, Clouds&Oceans, Death To Life, My Inner Kingdom und Angry Theory.

RollenRausch

Comedy/Kabarett

Südpunkt 20h Saisonstart für das Improtheater.

Mellow Mark & The House of Riddim Disco/Party & Konzert

Desi 20h Mittlerweile mit eigenem Label am Start, gibt sich der "Soul-Rebell" auf seinem neuen Album politischer denn je und hat mit den Österreichern von House Of Riddim passende Reggae-Unterstützung gefunden. Aftershow-Party mit den Four Seasons Of Roots + Dead Mike (Hurricane Sound).

4 Jahre Pull The Trigger Disco/Party & Konzert

Hirsch 20h Zur Geburtstagssause der Alternative Party mit dem Schuss Hardcore gibt‘s auch wieder Livemusik, diesmal von We Butter The Bread With Butter und Placenta. Danach heizen die Resident-DJs wie gewohnt auf zwei Floors ein.

Point & Die Spielverderber, The Ruby Rascals Konzert

Löwenbar 20h In Groove gepackte Geschichten des Erlanger Songpoeten treffen auf tanzbare Soul- und R&B-Klassiker von Etta James, Aretha Franklin, The Supremes und Co.

Barluath

Konzert

Super Schallplatten Show Bar/DJing

Loni-Übler-Haus 20h Die sechs schottischen Musiker hauchen traditionellen Tunes neues Leben ein, entstauben alte gälische Weisen und versuchen Americana und Folk Songs neu zu erfinden.

K-Sechs 21h Uns Karel aka Scooterboy Sound System spielt von Soul & Ska über Country & Western bis Funk, Wave & Pop Musikwünsche aber nicht.

Ensemble Stilblüten

FSK 30

Comedy/Kabarett

Rote Bühne 20h Die vier Kabarettist Tatjana Sieber, Luna Mittig, Andreas Herden und Lutz Glombeck zelebrieren die schönsten Sketche Loriots in einer szenischer Lesung.

9/11 Youth u.a.

Konzert

Projekt 31 20h Hardcore und Punk von 9/11 Youth, Is Dodelijk und Übelzt. Im Anschluss an die Konzerte folgt noch Bar-DJing mit 90er und Trash.

Rock&Roll-Disco

Disco/Party

Kunstverein (Z-Bau) 20:30h Eintritt frei.

Jan Prax Quartett

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Die vier Musiker verbinden mit Spielfreude und Leidenschaft traditionelle und gleichzeitig moderne Elemente des Jazz, versehen mit einer eigenen Handschrift.

The kids are united II Disco/Party & Konzert

Kopf & Kragen (im OTTO) 21h The One Droppers aus Italien vermengen Ska, Rocksteady, Reggae, Soul und 60s Sound, Beatmartin aus dem Ruhrpott spielen PopPunk. Anschließend DJing von Ska über Punk bis Northern Soul mit den DJs Schizzo, Mr. Monk und Mike69.

Prijatelji - Freunde-Festival Festival & Konzert

MUZ Club 21h Geburtstagsparty des Festivals mit Musik aus Südosteuropa von Indierock über Folk bis Pop und Wave, abseits von Balkan Beat. Zum Einjährigen gratulieren live Prijatelji Bend, My New Zoo, Sitni Vez, Stockholm, Nevena Winter und Urban Instinkt.

Disco/Party

E-Werk 21h Ü30-Party im ganzen Haus.

Fei Scho

Konzert

Kofferfabrik 21:30h "LateNightSpecial" mit alpiner Weltmusik aus München zwischen Harmonie und Reibung, virtuos, abgedreht, kraftvoll, dynamisch, rein ins Leben und raus in die Welt.

Belly Cloud Restart

Disco/Party

Z-Bau 22h Roter Salon, Galerie, Saal // Mastermind Babis Cloud lässt seine technoiden Schäfchenwolken an alter Wirkungsstätte schweben, mit dabei sind u.a. der Berliner Mike Dehnert (Fachwerk Rec.) und Ali Nasser (E Voie) aus Bukarest sowie die Locals Flo Seyberth, Patrick Jahn, Patpat, Albert Imhof, Yellowman, Sascha und Gleb.

Saturdance

Disco/Party

Mach1 22h House, Electro, R&B, Hip-Hop und Pop zum Tanzen, Durchdrehen und Popo wackeln.

Gothic Night

Disco/Party & Konzert

Der Cult 22h Nach dem EBM-Liveact Faderhead legen die DJs Micha und Harry noch Genre passendes von Wave bis Electro auf.

Soul-Night

Disco/Party

Löwenbar 22h Funk, Soul, R&B, OldschoolHip Hop und Disco mit DJane Mrs Flow bei freiem Eintritt.

Beat Thang

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Bassmusik von Hip-Hop über Grime bis House und R&B von und mit dem DJ-, Musiker- und Künstlerkollektiv.

alles weitere a u f w w w. c u r t. d e eventkalender 24/7!


142 eventkalender ...

Buckshot

Disco/Party

Club Stereo 23h "HipHop4GrownUpz". Einlass ab 21 Jahre.

Kiss Klub ft. Dana Ruh

Disco/Party

Die Rakete 23h House und Techno mit der Berlinerin Dana Ruh (Cocoon, Aras), Kiss Klub-Vater Micha Klang und Support von Hajdar Berisha, Kevin Kutta, Fabian Hendl, Serdal und Chris Cutter. Ab 6h Afterparty für alle Gäste inklusive.

Icky's Choice

Disco/Party

Nano Club 23h Cheffe Mickyicky bittet nebst Gast-DJ Vinyl Mode (Glowrec.), einer der Köpfe einer kleinen aber umtriebigen Szene in Saudi Arabien, zur gemeinsamen Techno-Abfahrt.

SONNTAG, 11.10.2015

Michaelis-Kirchweih

Freizeit

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel und RummelRemmidemmi angesagt.

Tag der offenen Tür

Vortrag & Bildung & Business & Kino

Planetarium 11h Blick hinter die Kulissen in Bayerns größtem Sternentheater. Eintritt frei.

extralife: It's my Life

Vortrag

Künstlerhaus im KuKuQ 14h Einführung in die Faszination der Computerspiele durch junge Gamer mit einer Sonntagsführung durch die Ausstellung "extralife".

Premiere: Götterdämmerung Theater/Tanz

Opernhaus 17h Oper von Richard Wagner. Anschließend Premierenfeier.

Hautsachen

Konzert & Lesung

Kunstgalerie 18h Musikalische Lesung im Rahmen der Ausstellung "Skin Stories" und des Festivals net:works mit Theatermacher Thomas Herr und Musiker Schimmy Yaw.

Volle Möhre

Comedy/Kabarett

Rote Bühne 18h Improkabarett.

Station 17, Blind&Lame

Konzert

E-Werk 18:30h Saal // Das Musik mit und ohne Handicap funktioniert, beweisen seit Jahren das Inklusionsprojekt Station 17 aus Hamburg mit Indierock sowie das MutterTochter-Duo blind&lame mit Gitarrenpop.

Fürther Poetry Slam

Lesung/Vortrag

Kofferfabrik 20h Der Dichterwettstreit der Neuzeit, moderiert vom zweifachen fränkischen Poetry Slam Meister Michael Jakob und vom Publikum juriert.

Groove Legend Orchestra Konzert

Südpunkt 20h Songs und Kompositionen von Bob Florence stehen heute auf dem Programm der Big Band unter der Leitung von Sebastian Strempel.

Ewan Dobson

Konzert

Kofferfabrik 20h Gitarrenvirtuose aus Kanada, der vor allem auch durch sein YouTube-Video "Gitarren-Samurais" Bekanntheit erlangte und so ziemlich jeden Wettbewerb in der Kategorie der "klassischen Gitarre" gewonnen hat.

Sebastian Puffpaff

Comedy/Kabarett

Tafelhalle 20h "Auf Anfang" heißt das aktuelle Programm des Kabarettisten, u.a. bekannt durch die ZDF heute Show.

Jazz4free

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit Eingang C.

MONTAG, 12.10.2015

Michaelis-Kirchweih

Freizeit

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel angesagt.

Tony Spinner Band

Konzert

Kofferfabrik 20h Der Ex-"Toto"-Gitarrist mit eigener Band.

DIENSTAG, 13.10.2015

adidas Running Club

Sport & Tipp

adidas Store 18:30h Hier kann jeder teilnehmen, der Lust auf eine gesellige Laufgruppe hat. Je nach Bedarf und Teilnehmer gibt es unterschiedliche Laufrouten, die von "Brand Coaches", also ausgewiesenen Running Experten, geführt werden und zwischen 5 und 8 km lang sind.

Egersdörfer unD Artverwandte

CURT präsentiert: Comedy & Kabarett

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Festsaal // Ein Abend voller Witz, Kabarett und Irrsinns mit curt-Kolumnist Egers und seinen Gästen des Abends des Abends, der fantastische Rolf Miller als Stargast, Wolfgang Peßler, die neuste fränkische Stand-up Hoffnung Ahmet Iscitürk, der Solo-Fagottist der Staatsphilharmonie als Interviewgast und die Schidl 'n' Schedl Showband, sowie den All Time Stars Philipp Moll, die unterwürfige Gespielin Carmen, die scharfzüngige Kunsthistorikerin Natalie de Ligt und das "Nummerngirl" Bird Berlin. Präsentiert von curt!

Philipp Dittberner

Konzert

Club Stereo 19:30h Mit dem ElektroPop-Song "Wolke 4" landete der Berliner Singer / Songwriter einen riesen Hit, heimste zahlreiche renommierte Preise ein und zählt seitdem zur neuen Generation der Deutschen Songpoeten.

Elena Jank

Konzert

Gostner Hoftheater 20h Im Rahmen der "Loft Lo-Fi"-Konzertreihe stellt sich die junge Singer / Songwriterin vor.

Two Gallants

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Lediglich eine Gitarre, diverse Effektgeräte, Mundharmonika, ein kleines Drumset und eine rauhe Stimme benötigt das Duo zwischen krachendem Indierock und knorrigem Folk Noir, knarzigem Alternative-Country und rotzigem Punk für ihre fulminante Liveshow.

Das Lesen der Anderen

Konzert & Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Zentralcafé // In lockerer Atmosphäre werden mit einem festen Ensemble Texte und Songs präsentiert.

U'Kings - Ukelele mal anders Konzert

Kofferfabrik 20h Neue und alte Hits durch die hawaiianische Gitarre gedreht. Support: Crispy Jones.

Travel in Space

Konzert

USG6 21h Münchener Zweimannband, die ihre Mischung aus Country, Garage und Trash "Moped-Soul" nennt.

The Boots

Konzert

Ludwigs 21h Countryrock, von Ricky Nelson über Johnny Cash zu Lee Hazlewood.

Shadowhouse

Konzert

Kunstkeller o27 22h Nach dem Motto "play loud, dance slow" finden in der Band aus Oregon Gothic und Punk zusammen.

MITTWOCH, 14.10.2015

Absolventen 2015

Kunst/Design & Bildung/Business & Tipp

Akademie der Bildenden Künste 19h Erste Absolventenausstellung auf dem Campus der Akademie mit Arbeiten aller Fachrichtungen, von Malerei über Audio/Video bis Skulpturen und Gold- und Silberschmiedearbeiten, noch bis 18. Oktober täglich von 14 bis 20 Uhr zu sehen.

Weekend

CURT präsentiert: Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Der Deutschrapper, für den immer Wochenende ist, präsentiert nicht nur seine Hits, sonder auch die Kollegen 3Plusss aus Essen und den Münchner Fatoni. Präsentiert von curt!


143 ... updates auf www.curt.de

Michaelis-Kirchweih Fürth 11h Letzter Tag.

Freizeit

Save The Data! Dialogische Führung Vortrag & Kultur & Kunst/Design

Kunstpalais Erlangen 18h Mit mp3Entwickler Dr. Bernhard Grill und Amely Deiss durch die Ausstellung.

NueJazz Festival

Festival & Konzert

Werkstatt 141 auf AEG 19:30h Fünftägiges Festival des Nürnberger Jazzmusiker e.V. für junge, grenzgängerische und kreative Projekte. Heute mit David Helbock Trio und Biréli Lagrène & Jermaine Landsberger Quartett.

Russkaja

Konzert

Hirsch 19:30h Seit mittlerweile sieben Jahren bringen die Wiener mit ihrer Turbopolka die Hallen und Festivals zum Toben.

Holler My Dear

Konzert

MUZ Club 20h "Eat, drink and be merry" tönt die vielseitige Berliner Band aus der Folk-Küche und tischt sowohl herzhaft-vertraute, als auch bittersüße und deftig-scharfe Klänge auf.

Steelyard Bluesband

Konzert

Kofferfabrik 20h Konzert im Rhamen des "Blueswednesday" mit "Ultra Blues" aus Großbritannien.

Wilfried Schmickler Comedy/Kabarett

Tafelhalle 20h Ob als KleinkunstVagabund auf Bühnen, als Kolumnist im WDR oder als Rausschmeißer in den "Mitternachtsspitzen" - Schmickler will immer nur das eine: "Gute Unterhaltung. Denn Gründe für schlechte Laune gibt es eh zu viele!"

Claustrophobie

Disco/Party

Mach1 22h Studentenparty mit Vollsausenprogramm und Partysound von DJ Nicolas Böttger aka Mister Drittversuch. Einlass nur mit Studentenausweis.

DONNERSTAG, 15.10.2015

Nürnberg Streetfood Markt Markt & Essen/Trinken & Tipp & Bar/DJing

Parks 16h Köstliches, Würziges, Exotisches und Süßes auf dem Genießermarkt und von Foodtrucks, dazu Straßenkünstler, DJs und vieles mehr.

extralife: Lernen mit Computerspielen Vortrag & Kultur

Künstlerhaus im KuKuQ 14h Informationen zum Thema "Lernen durch Computerspiele" im Rahmen der Ausstellung extralife und des Festivals net:works.

Feuerbach Quartett

Konzert

Germanisches Nationalmusem 18h Bekannte Popsongs, eigens arrangiert für ein klassisches Streichquartett, mit persönlicher Note von jazzig bis avantgardistisch. Benefizkonzert zugunsten von Asylothek, einer Hilfsorganisation für Flüchtlinge.

Save The Data! This is not my voice Speaking Vortrag & Kunst/Design

Kunstpalais Erlangen 19h Künstlergespräch im Rahmen der Ausstellung SAVE THE DATA! und des Festivals net:works.

NueJazz Festival

Festival & Konzert

Werkstatt 141 auf AEG 19:30h Fünftägiges Festival des Nürnberger Jazzmusiker e.V. für junge, grenzgängerische und kreative Projekte. Heute mit Subtone, Steffen Schorn & Lars Andreas Haug Duo "Soul twins" und Tobias Christl "Wildern".

Guru Guru

Konzert

Hirsch 19:30h Auch auf "Electric Cats", das mittlerweile 30. Album (!) der Band um Schlagzeuger Mani Neumeier, findet sich die typische Mischung aus Psychedelic, Jazz, World Music, Rock&Roll, Progressive und Klamauk, mit der die Band seit über 50 Jahren die Bühnen der Welt bespielt.

Marili Machado mit dem Duo El Dream Wife Konzert Monte Konzert USG6 21h Girlband aus Brighton mit nach

Südpunkt 20h Musik aus Argentinien von Atahualpa Yupanqui, Astor Piazzolla und Mercedes Sosa mit Gesang und Gitarre.

The Blues Corporation

Konzert

eigenem bekunden "bissigen Dreampop".

Skarbone14

Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 21h Ska aus Belgien + Support (tba).

Vischers Kulturladen 20h Eigenständige Interpretationen zeitloser Rock- und Bluesklassiker sind das Markenzeichen der siebenköpfigen Band aus dem Städtedreieck N,ER,FÜ, die im Kern schon seit 20 Jahren zusammen spielt.

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Live@Klüpfel

Nano Club 23h Elektronische Partyreihe aus dem Hause Neurotanzmitter.

Konzert

Klüpfel 20h Lokale und Nachwuchsbands stellen sich vor. Heute mit Drawing Circles (Alternative) aus Bonn und einem lokalen Support von Your Careless Sparks.

Open___Zpace

Konzert

Z-Bau 20h Roter Salon // Offene Bühne für Bands. Eintritt frei.

Landscape ft. Mandi Riedelbauch

Konzert

Babylon Kino, Kellerbühne 20h Versatzstücke verschiedener Musikrichtungen kombiniert zu einem kammermusikalischen Ganzen von der Jazzformation des Pianisten Jens Magdeburg.

Sena Ehrhardt

Konzert

Kofferfabrik 20h Blues-Rock von der mehrfach ausgezeichneten Amerikanerin, die in den USA längst kein Geheimtipp mehr ist.

Diana Schick

Konzert

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar. Heute mit Evergreens, Chansons, Tonfilm-Schlager + Jazz, Unterhaltungsmusik der 1920er bis 1960er Jahre.

Liturgy

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 21h Zentralcafé // Schwergewichtiger Black Metal zwischen Avant Rock, Kunst und schamanischem Ritual aus NY. Support: Lusca (Industrial-DoomRock).

Go Gitarre! Go! Mosaik

Disco/Party

Disco/Party

FREITAG, 16.10.2015

Mini Moustache

CURT präsentiert: Konzert

Kulturboden Hallstadt 20h curt präsentiert französische Ekstase und Glamour Indie mit den französischen Wunderkinder des Disco-Pop, die zum 10. Geburtstag ihr neues Album mit der frankophilen Mischung aus Groove, Funk, Electro und Pop vorlegen, voll mit Hypnotische Hymnen, schillernde Chansons und pathetische Partysongs. Das Leben ist eine große Party, die Welt eine Discokugel!

extralife: Lernen mit Computerspielen Vortrag & Kultur

Künstlerhaus im KuKuQ 14h Informationen zum Thema "Lernen durch Computerspiele" im Rahmen der Ausstellung extralife und des Festivals net:works.

Kunst ist das aber keine?! Lesung/Vortrag & Kultur & Kunst/Design

Kunstgalerie 19h Vortrag über Tattoo, Kunst, Tattoo-Kunst & menschliche Leinwände - im Rahmen des Festivals net:works.

Human Flesh Course Tour Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 19h Death Metal und mehr mit Soul Demise, Deadfreight Of Soul, In Arcane und Facing The Swarm Tonight.


144 eventkalender ...

Till Brönner & Dieter Ilg

Konzert

Maritim Hotel 19h Deutschlands erfolgreichster Jazz-Trompeter im Duo mit dem Bassisten Dieter Ilg.

Premiere: 1984 (DSE)

Theater/Tanz

Schauspielhaus 19:30h Kammerspiele // Stück von George Orwell. In einer neuen Bühnenfassung von Robert Icke und Duncan Macmillan, Deutsch von Corinna Brocher.

NueJazz Festival

Festival & Konzert

Werkstatt 141 auf AEG 19:30h Fünftägiges Festival des Nürnberger Jazzmusiker e.V. für junge, grenzgängerische und kreative Projekte. Heute mit Organ Explosion, I:ZI und Django Lassi.

Sweet

Konzert

Hirsch 19:30h Glamrock-Heroen mit zeitlosen Welthits wie "Blockbuster!", "The Ballroom Blitz" und "Love Is Like Oxygen".

Premiere: Der Tunnel

Theater/Tanz

Stadttheater Fürth 19:30h Uraufführung des Musicals nach dem Roman von Bernhard Kellermann mit Texten von Ewald Arenz und Musik von Thilo Wolf.

Alde Daggel Disco

Disco/Party

Kofferfabrik 20h Musik der 60er bis 80er ganz ohne Tee und Schlagermief von den DJs Uli und Eberhard aus ihrer "Rocktasche" serviert.

Noise From The Void

Konzert

Luise 20h Drei Bands aus der Region, die mit den diversen Spielarten des Rock jonglieren: Yellow Thougt, Leak und Darboux.

The Smartphone Projekt

Theater/Tanz & Kultur & Kunst/Design & Tipp

Tafelhalle 20h Interaktiver Tanz der Fabien Prioville Dance Company im Rahmen des net:works Festival.

Radio Z Fest der Redaktion Wanne-Eickel

Konzert

ArtiSchocken 20h Anlässlich der ca. 1.000 Sendung der Radioshow "Wanne Eikel" lädt Radio-Z zu einem gepflegten Abend mit Livemusik von Mr. Fingers & the Shifters (Rock&Roll), Chris Debil & die Lerchen (Postschlager-Shoegaze) und Oh Lonesome Me (Acoustic-Pop) ein.

Trial and error

Theater/Tanz

Theater Salz+Pfeffer 20:30h Ausgezeichnetes Gastspiel des Puppentheaters Handmaid über eine Berliner Liebesgeschichte.

Shnit Cinemas 2015 Kurzfilmfestival Kino

Casablanca 21h Das Shortfilmfestival aus Bern in der Schweiz präsentiert das Highlight-Programm und lädt zum globalen Abstimmungs-Event. Zwölf Tage lang können Kinobesucher über ihre Lieblingsfilme abstimmen.

KB's Jungle Band

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Bigband Jazz der "Roaring Twenties", der an den Glanz und an die Atmosphäre der großen Nachtclubs in New Orleans, in New York und in anderen Zentren der damaligen Jazzszene erinnert.

Psychedelic Orchestra Disco/Party & Konzert

Desi 21h Eigentlich im Dub verankert, loten die vier Berliner gerne auch die Grenzen zu Drum&Bass, Trip-Hop oder Krautrock aus. Die Aftershow-Party übernehmen DJ D., Selector Heiner, DJ Mauser & Ms Lisa von Dub Universe.

Jawmonks

Konzert & Bar/DJing

K-Sechs 21h Punkrock mit den Jungs aus Lauf und Support von Primetime Heroes aus Bad Windsheim. Davor, dazwischen und danach sorgt DJ O-Style für Stimmung.

Klaus Brandl & Gottfried Rimmele

Star FM Club

Konzert

Kofferfabrik 21:30h "LateNightSpecial", bei der die Bluesgitarre auf Geige trifft - Gipsy, Folk, Blues und Brandl's Stimme ...

Beatopia

Disco/Party

Z-Bau 22h Roter Salon, Galerie // Zur Premiere der Techno-Reihe an der Frankenstraße kommt der Frankfurter Felix Kröcher (Kontor) sowie Domenic D´Agnelli (levelNONzero) aus München, dazu die Residents Oliver Herlitz, Javier Delgado und Mark K.

We want Revenge

Disco/Party

Der Cult 22h DJan und DJ Micha und ihrer musikalischen Brücke zwischen Indie, 80s und Wave, zwischen damals und heute, klassisch und neu.

Hands Up for Makj

Disco/Party

Disco/Party

Club Stereo 23h Partyreihe mit musikalischem Fokus auf Indie und Alternative, gerne mal mit einer Punkrock-Perle oder Rock-Klassikern angereichert, von und mit den Radio-DJs von Star FM.

Electro Swing Ding Masters Disco/Party

Nano Club 23h Die italienische Pin UpDJane und Sängerin Rosantique präsentiert sich für ihre Gesangsshow in stilechten Kleidern und passenden Accessoires. Ihr zur Seite steht der katalanische Vinyl-DJ Groovy Joy, ein Pionier der spanischen Electro Swing-Szene, der Charleston und Swingmusik der wilden Zwanziger mit satten Beats mixt. Support kommt von Abry & Swingshady.

Sputnik : Oliver Deutschmann Disco/Party

Mach1 22h Mackenzie Johnson, auch bekannt als MAKJ, auf Floor 1. Auf dem zweiten Floor werdet Ihr mit Black, R&B und Genre-Mixen versorgt.

Mitte Soundbar 23h Der Resident in der Panaorama Bar Oliver Deutschmann, Labelbegründer von Vidab Records und Falplatz, mit dubbigen House und Techno.

Küsse am Pier

Orchid

Disco/Party

MUZ Club 22h Rock&Roll, Seemannslieder, Soul, Boogie Woogie, Rhythm & Blues, Rockabilly, Hully Gullyund Beats aus den 40ern, 50ern und 60ern. Von und mit dem Kapitätn King D aus Wien.

Stephanie Forryan & Axel Kowollik Disco/Party

Löwenbar 22h Singer / Songwriter-Abend.

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Queer-Party von und mit Eve Massacre, diesmal mit Gast Stories Of A Stoner.

SAMSTAG, 17.10.2015

Avantpop Labelnight CURT präsentiert: Konzert

E-Werk 23h Tanz-Werk // Hip-Hop, Electronic, Trap und Bass-Music mit den DJs der beiden Partyreihen.

Z-Bau 20h Roter Salon // Das NürnbergHamburger Label stellt einmal mehr seine Künstler vor, dabei sind A Blurred View, 100% Chevalier (F), Bird Berlin und Sad Songs For Dirty Lovers mit einem DJ-Set. Präsentiert von curt!

Kabbala ft. Klangtronik

25 Jahre 6aufKraut

Die Rakete 23h Dunkle Klangwelt des harten Techno mit Klangtronik (Kangrec.), Van Paranoia, Steve Marvel und Cobalt14. Afterparty ab 6 Uhr inklusive.

Kofferfabrik 20h Ein viertel Jahrhundert später geht die Improtheatergruppe an ihre anarchischen Wurzeln zurück und präsentiert die "Renegade-Show".

Spac3 Jam x Beat Thang

Disco/Party

Disco/Party

Theater/Tanz & Comedy/Kabarett & Tipp


145 ... updates auf www.curt.de

Save The Data! Kleine Meister Lesung/Vortrag & Freizeit

Kunstpalais Erlangen 10h 3D-Druck und Laserschneiden mit dem FabLab im Rahmen der Ausstellung SAVE THE DATA! und des Festivals net:works.

Das Internet schlieSSt in 8 Tagen! Freizeit

Kunstpalais Erlangen 10h Erster Tag des einwöchigen Makerspace zum Überlebenskampf ohne Internet im Rahmen des net:works Festivals.

Repair Café

Freizeit & Bildung/Business

E-Werk 11h Tagungsraum // Hier bekommt Ihr Hilfe zur Selbsthilfe für Euer altes elektrisches oder mechanisches "Ding", das nicht mehr richtig funktioniert.

7 Jahre delikatEssen Lesung/Vortrag & Essen/Trinken

DelikatEssen 11h Romana feiert die ersten sieben Jahre am Weinmarkt mit großer Präsentation der Sektkellerei Szigeti.

STARTup - Eröffnung von GamesARTEN Freizeit

Kulturforum Fürth 15h Nach dem Motto "Game trifft Kunst trifft Natur trifft Kommunikation" wächst auf dem Vorplatz des Kulturforums ein Containerdorf im Gartendesign, mit zahlreichen Aktionen und Attraktionen rund um das Thema Games. Im Rahmen von "net:works".

GamesARTEN: Retrobörse Freizeit & Markt/Messe

Kulturforum Fürth 15h Frankens 1. Retrobörse für klassische Videospiele im Rahmen des STARTup von GamesARTEN und net:works.

Open Lab

Kunst/Design & Freizeit & Bildung/Business

FabLab Nürnberg 15h Jeder kann das Fab Lab kostenlos nutzen, um eigene Projekte umzusetzen, Ideen zu entwickeln und zu experimentieren.

Yet another world

Theater/Tanz

Künstlerhaus im KuKuQ 18h Festsaal // Die schweizer Theatergruppe Extraleben zweckentfremdet das Videospiel „Grand Theft Auto 4“ zu einer interaktiven Bühne, um darin den Roman "Chronic City" von Jonathan Lethem zu erzählen. Zuschauer steuern dabei Avatare an Spielkonsolen. Im Rahmen von "net:works". Auch 20:30 Uhr!

Save The Data! Kunst in Echtzeit

Vortrag

Kunstpalais Erlangen 19:30h Künstlergespräch und 3D-Druck einer Edition von und mit Florian Meisenberg im Rahmen der Ausstellung SAVE THE DATA! und des Festivals net:works.

NueJazz Festival

Festival & Konzert

Werkstatt 141 auf AEG 19:30h Fünftägiges Festival des Nürnberger Jazzmusiker e.V. für junge, grenzgängerische und kreative Projekte. Heute mit Wanja Slavin "Lotus Eaters", Hyperactive Kid und Daniel Zamir Quartett.

This Charming Man Festival Konzert

Desi 19:30h Das Independent Plattenlabel aus Münster stellt sich mit seinen Bands vor, dabei sind Freiburg (Emopunk), Karies (Postpunk), Sex James (Pop-Punk-NoiseFuzz), Spacer Chaser (80s Trash Metal) und The Moth (Stoner).

Pogo Punk Rock&Roll

Konzert

Luise 19:30h Neben Colon, die sich nach einem Jahr Bühnenabstinenz wieder zurückmelden, und den Nachwuchstalenten von Shadows Of The Summer, kommt Unterstützung von Escape Artists, die mit ihrem Pop-Punk aus Wien angereist kommen.

Young Chinese Dogs

Konzert

Club Stereo 19:30h Jüngst veröffentlichte das Münchener Folk-Pop-Trio auf dem Grand Hotel van Clef Label ihr neues Album "Great Lake State", angereichert mit neuen Einflüssen von Rock&Roll bis Hip-Hop, und geht damit auf große Rundreise.

Premiere: Wir sind keine Barbaren! Theater/Tanz

Markgrafentheater 19:30h Komödienquartett mit schwarzem Peter und Heimatchor von Philipp Löhle.

Flesh-Party

Konzert

Omega 20h Death Metal galore mit Adoring Human Flesh (Erlangen), Necrotic Flesh (Kehlheim) und anderen.

Global shtetl band & Friends Konzert

Villa Leon 20h Zum 20. Jahrestag der Reihe öffnet sich der Klezmer und wird mit Hadi Alizadeh (Iran), Gayane Sureni (Armenien), Gustavo Mendoza (Kolumbien) und Pavel Bolshem (Weißrussland) die halbe Welt in Empfang nehmen.

All you can

Konzert

Treppenhaus-Lounge 20:30h Das Trio vermengt Blues, Pop und Funk zu einem vielseitigen und individuellen Musikstil.

Trial and error

Theater/Tanz

Theater Salz+Pfeffer 20:30h Ausgezeichnetes Gastspiel des Puppentheaters Handmaid über eine Berliner Liebesgeschichte.

Nacht der Songwriter

Konzert

O'Toole's Schmiede 20:30h Peter Thiele, der Mann am Klavier, mit kritisch-satirischen Songs voll bissigem Humor, und Phil Eigels mit Kompositionen für Herz und Verstand.

Ü30 House Edition

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Energiegeladene Mixtur aus Latin, Brasil, Funk, Hip-Hop, Ethnobeats und Jazz.

Retro Party

Disco/Party

Parks 21h Ü-30 Party mit der musikalischen Zeitreise durch die letzten Jahrzehnte von den 80ern bis heute.

Remember Rory

Konzert

Kofferfabrik 21:30h "LateNightSpecial" mit der Rory Gallagher Tribute Band.

I Love 90s

Disco/Party

Löwenbar 21:30h Neunziger-Sause mit Brian Tayler und Me*Lina. Eintritt frei.

15 Years of Mangotree Disco/Party & Konzert

Konzert

ArtiSchocken 20h Klassische Rocksongs teils eigenwillig interpretiert zum Mitgrölen, Headbangen und Abtanzen. Support: Steve Hübner Bluesbänd.

Blue Cage

Uwe Nitzls Sixpak

Disco/Party

Terminal90 21h DJ Rewerb samt LiveSchlagzeug navigiert für Gäste jenseits der 30 gediegen durch housige Klänge der letzten 20 Jahre.

Z-Bau 22h Galerie // Seit eineinhalb Jahrzehnten versorgt die Mangotree Crew Nürnberg mit bester Jamaican Dancehall Music, zum Geburtstag hat man sich den Liveact I-Octane aus Kingston und Riddim Royals Sound aus München geladen.

Soulnight

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Zentralcafé // Rare, Modern & Northern Soul der 60er und 70er mit Ulrich Leitl, Dominik Schöll und Oguzhan Celik.

Saturdance

Disco/Party

Mach1 22h House, Electro, R&B, Hip-Hop und Pop zum Tanzen, Durchdrehen und Popo wackeln.

Return of the 90s

Disco/Party

E-Werk 22h Ganzes Haus // 90er-JahreParty auf 3 Areas von Oasis bis Dr. Alban, von Hip-Hop bis Britpop und von Eurodance bis Grunge.

Monsters Of Jungle

Disco/Party

Kunstverein (Z-Bau) 22h Zurück an alter Wirkungsstätte mit dem dicken Bass-Sound aus Jungle und Drum&Bass.


146 eventkalender ...

Mitte pres. André Lodemann Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Der Berliner DJ und Produzent André Lodemann (Best Works, Dessous) steht für warmen, organischen Deep House.

Why So Serious ft. Mollono. Bass Disco/Party

Yet another world

Theater/Tanz

Künstlerhaus im KuKuQ 18h Festsaal // Die schweizer Theatergruppe Extraleben zweckentfremdet das Videospiel „Grand Theft Auto 4“ zu einer interaktiven Bühne, um darin den Roman "Chronic City" von Jonathan Lethem zu erzählen. Zuschauer steuern dabei Avatare an Spielkonsolen. Im Rahmen von "net:works". Auch 20:30 Uhr!

Die Rakete 23h Molle aka Mollono.Bass, Chef von Acker und 3000° Rec., zu Gast

Da ist kein Baum im Wald

Liga der aussergewöhnlichen Liedauswähler Disco/Party

Babylon Kino, Kellerbühne 18h Vernissage zur Ausstellung "Da ist kein Baum im Wald" im Rahmen des net:works Festivals.

MUZ Club 23h Gemischte Disco von Rock&Roll über 60s bis Funk und Soul mit den Liedauswählern Kanke, Panther und Of The Good Mood.

F**k Forever

Disco/Party

Club Stereo 23h Indie, Electropop, Alternative mit den DJs FunkyAndy & MarxX.

Endlich wieder Techno

Disco/Party

Nano Club 23h Techno. Hart. Line-up tba.

SONNTAG, 18.10.2015

NueJazz Festival

Festival & Konzert

Werkstatt 141 auf AEG 10:30h Zum Abschluss des fünftägigen Festival des Nürnberger Jazzmusiker e.V. gibt es Jazz für Kinder: eine musikalische Reise für die ganze Familie.

Klezmerbrunch ft. Barbara Keil Trio Konzert & Essen/Trinken

Villa Leon 10:30h Balkangrooves und Klezmer-Freilachs gewürzt mit einem Hauch von Jazz von Barbara Keil begleiten die orientalischen Gaumenfreuden vom Bufett.

That Cotton Club

Disco/Party

Kofferfabrik 17:30h Swing-Tanz in allen Facetten (Lindy Hop, Balboa, Boogie-Woogie, Charleston, Blues und mehr) mit Musik aus den 20er bis 60er Jahren.

Kultur & Kunst/Design

Judith Owen

Konzert

Hirsch 19:30h Walisische Singer / Songwriterin, deren achtes Album von einschlägigen Fachzeitschriften abgefeiert wird und ihr stetige Vergleiche mit Jodi Mitchell einbringt.

Bei Anruf Mord in 3D

Kino

Rainald Grebe & Die Kapelle Der Versöhnung Konzert

Hirsch 19:30h Im Grunde entzieht sich der Liedermacher, Schauspieler, Kabarettist und Autor mit der markant nölenden Stimme allen Kategorien, begeistert aber dennoch ein großes Publikum durch alle Schichten, Alter und Geschlechter hinweg.

Joel Harrison 5: Spirit House Konzert

Tafelhalle 20h Der New Yorker Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Vokalist wandert über alle Stilgrenzen hinweg, für seine neue CD hat er sich von ostasiatischen Geisterhäusern inspirieren lassen.

Mario Adorf

Lesung/Vortrag

Markgrafentheater 20h Mit "Schauen Sie mal böse!" entführt der Schauspieler in die Welt des Films und des Theaters, liest und erzählt die schönsten Geschichten aus seinem Leben.

Casablanca 20h Seltene Gelegenheit den Filmklassiker vom Master of Suspense aus dem Jahre 1954 in 3-D zu sehen.

Suuns, Jerusalem In My Heart

Best Of Burlesque

Z-Bau 20h Galerie // Zwei Bands zwischen Postrock und Electro- bzw. Trance-Anleihen.

Theater/Tanz & Comedy/Kabarett

Rote Bühne 20h Burlesque-Schönheiten, exotisch-erotische Früchtchen, süße Leckereien und Tanz, Gesang, Comedy im Stil der 20er bis 50er Jahre.

Jazz4free

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit der Münchner Saxophonistin und Sängerin Stephanie Lottermoser.

MONTAG, 19.10.2015

Derby 2.0

Freizeit & Sport

Kulturforum Fürth 19h Zweierteams aus Fürth spielen auf der Playstation jeweils 10-Minuten-FIFA-Matches gegen Teams aus Nürnberg. Im Rahmen von "net:works". Der Eintritt ist frei.

Konzert

Physik in Hollywood

Lesung/Vortrag & Bildung/Business

E-Werk 20h Clubbühne // Im Rahmen der "Science Week" enttarnt Dr. Sascha Vogel vom Forschungszentrum HIC for FAIR humorvoll physikalische Fehler in Filmen.

Der Pate

Konzert & Kino

Meistersingerhalle 20h Francis Ford Coppolas Kinoklassiker auf großer Leinwand in HD, live begleitet vom Tschechischen Nationalen Symphonieorchester.

Will Wilde & Band

Konzert

Kofferfabrik 20h Der Brite war schon dreimal für die British Blues Awards als bester Mundharmonika-Spieler nominiert und teilte die Bühne mit Blues Veteranen wie Sherman Robertson, Michael Burks und TajMahal.

SüdSlam

Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag

Südpunkt 20h Bühnendichter treten gegeneinander an.

Bei Anruf Mord in 3D

Kino

Casablanca 21h Seltene Gelegenheit den Filmklassiker vom Master of Suspense aus dem Jahre 1954 in 3-D zu sehen.

Thee Marvin Gays

Konzert

Kunstkeller o27 21h Französisch-belgische Garagepunk Band. Support: Chimney.

DIENSTAG, 20.10.2015

adidas Running Club

Sport & Tipp

adidas Store 18:30h Hier kann jeder teilnehmen, der Lust auf eine gesellige Laufgruppe hat. Je nach Bedarf und Teilnehmer gibt es unterschiedliche Laufrouten, die von "Brand Coaches", also ausgewiesenen Running Experten, geführt werden und zwischen 5 und 8 km lang sind.

Puls Lesereihe

Lesung/Vortrag & Tipp

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Zentralcafé // Junge Autoren präsentieren ihre Texte von skurril über tragisch bis komisch und lesen um einen ganz besonderen Preis: ein Wochenende auf der Leipziger Buchmesse 2016 und ein exklusiver Schreibworkshop am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Der Eintritt ist übrigens kostenlos.

Horizonte 2050 - Gemeinsam Handeln in der Welt Vortrag

Z-Bau 17:30h Roter Salon // Hier sollen sich Menschen aus unterschiedlichen Lebenslagen (Künstler, Wissenschaftler, Unternehmer) vor dem Hintergrund globaler Zusammenhänge künstlerisch-kreativ begegnen und austauschen.

Kochen im Mach-Salon

Kunstpalais Erlangen 18h Gemeinsames "bio-fair-veganes " Kochen und Essen mit dem Lesecafé Anständig Essen im Rahmen des Makerspace "Das Internet schließt in 8 Tage!" des net:works Festivals.


147 ... updates auf www.curt.de

Lichtblicke-Festival Eröffnung Theater/Tanz

Hubertussaal 18h Das Jugendtheaterfestival von und mit dem Gostner Hoftheater (20.- 29.10.) wird mit Live-Musik der Trommelgruppe des Labenwolf-Gymnasiums und der begleitende Ausstellung des MelanchthonGymnasiums eröffnet.

Stefan Van De Sande

Konzert

Ludwigs 21h Niederländischer Liedermacher.

MITTWOCH, 21.10.2015

Ohrenfeindt

Konzert

Hirsch 19:30h Mundharmonika, Flaschenhals-Gitarre, fette Riffs, donnernde Rhythmussektion und rauer heiserer Gesang - das ist die schlichte Formel für den Vollgasrock des Reeperbahn-Dreiers.

MC Rene & Carl Crinx

Lesen für Bier

Künstlerhaus im KuKuQ 19:30h Ein Vortrag von Sebastian Ring MA, JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, München im Rahmen der Ausstellung extralife und des net:works Festivals.

MUZ Club 20h Nach der erfolgreichen Tour im März kommt der Großmeister und Urgestein der deutschen Rapmusik mit seinem Produzenten und Weggefährten Carl Crinx. Support kommt vom Nürnberger Punkrock-Quartett Lowbrows. Präsentiert von curt!

Parks 19:30h Lucas Fassnacht und ein Gast lesen Texte vor, die Ihr mitbringen könnt. Nach jedem Vortrag entscheidet Ihr, ob die Textauswahl besser war oder die Performance.

Tina Dico

Innovation ist Teamsport Josephs - Die Service Manufaktur 17:30h Spielerisch zu neuen Ideen: Wie man mit einem Brettspiel innovative Ideen entwickelt.

Babylon Kino, Kellerbühne 19:30h Das innovative Impro-Theater Ensemble Ernst von Leben will nichts weniger als das ganze Leben der Gustavstraße in einer mehrteiligen improvisierten Soap nach den Wünschen und Vorgaben des Publikum auf die Bühne zaubern.

Science Slam

Dozentenkonzert

extralife: Warum spielt der Mensch Vortrag

Konzert

Markgrafentheater 20h Die gebürtige Dänin präsentiert ihr aktuelles Album, auf dem sie mit warmer Stimme und Akustikgitarre über universelle Themen wie Liebe, Verlust und Rückschläge, Verteidigung und Bedauern singt. Support: Mads Langer.

Pokey LaFarge

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Amerikanische Musiktraditionen von Blues, Country, Swing, Soul, Folk und Jazz sind die musikalischen Bausteine und Insprationen für den Singer, Songwriter und Multiinstrumentalist.

Lord Bishop Rocks

Konzert

Kofferfabrik 20h Funk, Rock, Blues, Punk und einen Hauch von Reggae tief getränkt in schwarzen Voodoo.

CURT präsentiert: Konzert

Bildung/Business

Lesung/Vortrag & Bildung/Business

E-Werk 19h Saal // Vorentscheid Süd zur Deutschen Meisterschaft im Rahmen der "Science Week", bei dem Nachwuchswissenschaftlern/innen in kurzen Präsentationen komplexe Themen leicht verständlich und unterhaltsam präsentieren sollen.

Kultur im Gespräch

Lesung/Vortrag & Kultur & Kunst/Design

E-Werk 20h Saal // Das Heidelberger Bandkollektiv ist bekannt für seine energiegeladenen Liveshows zwischen Ska, Hip-Hop und Punk. Support: RDGLDGRN.

Kulturforum Fürth 19h Ein SocialMedia-Workshop des Fürther Kulturamts im Rahmen des Festivals net:works zur besseren Orientierung in neuen Medien. Geklärt werden auch rechtliche Aspekte, Fragen nach Sicherheit und Reichweiten und Wege für ein effizientes Social Media Management.

Terrible Feelings

Architektur im Mach-Salon

Irie Révoltés

Konzert

Konzert

Desi 20:30h Schwedisches Trio, das beeinflusst von Punk Rock und Power Pop melancholische und kühl atmosphärische Songs irgendwo zwischen Surf, Garage, 70s Hard Rock, Northern Soul und Wave kreiert. Support: Honeymoon.

Lesung/Vortrag & Kunst/Design

Kunstpalais Erlangen 19:30h Vortrag und Gespräch über Architektur und digitale Werkzeuge mit Architekt Arnold Walz im Rahmen des Festivals net:works.

Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag

GustavstraSSe

Theater/Tanz & Comedy/Kabarett

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 20h Zu Beginn des Wintersemesters stellen sich die Dozentinnen und Dozenten der Jazzabteilung der Hochschule für Musik Nürnberg in einem "Doors Open Concert" im Jazzstudio vor.

Gerard

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Das neue Album des österreichischen Hip-Hoppers ist geprägt vom innovativen Popsound der Wiener Electronica-Ikone Pulsinger, der wieder den kompletten Mix des Albums verantwortete. Support: Lot.

The Dinosaur Truckers

Konzert

Mata Hari Bar 20h Start in die Saison der Wohnzimmerkonzerte mit den Kaufbeurenern, hier als Duo mit Country, Folk und Punk.

Lightnin' Guy Verlinde and the mighty gators Konzert

Kofferfabrik 20h Sie gelten als die derzeit beste Band der belgischen Blues & Roots-Szene.

Siena Roots

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Schwedisches Retro-Quartett zwischen Heavy, Psychedelic und Progressive Rock.

Tanztrieb

Disco/Party

Mitte Soundbar 22h Für Studenten und alle anderen, die heute ihren Körper zu treibenden House- und Techno-Beats bewegen wollen, stehen die DJs Der Kleist, Matt Art, Alpaca und Herr Berger an den Decks parat.

DONNERSTAG, 22.10.2015

Dire Strats

Konzert

Open Stage

Konzert

Hirsch 19:30h Dire Straits-Tribute-Band.

Luise 19:30h Nachdem Ben Forrester and Friends Instrumentals aus Blues, Rock und Soul neu interpretiert, ist die Bühne offen für alle, die Lust haben etwas musikalisch vorzutragen.

ImproBuffet

Comedy/Kabarett & Essen/Trinken

Parks 19:30h Zu Aperitif und FingerfoodBuffet serviert das Improvisationstheater Holterdiepolter witzige und überraschende Szenen "à la carte" nach den Wünschen des Publikums.

Vögel Die Erde Essen, Safi Konzert Club Stereo 19:30h Dass Punk nicht tot ist und seine wilde und rohe Energie immer noch lebt, beweisen diese zwei Bands.

Arcade Games & Co

Lesung/Vortrag & Kultur & Kunst/Design

Babylon Kino, Kellerbühne 19:30h Performance im Rahmen der Ausstellung "Da ist kein Baum im Wald" und des Festivals net:works.


148 eventkalender ...

Science Busters

Joris

Lesung/Vortrag & Bildung/Business

E-Werk 20h Clubbühne // Im Rahmen der "Science Week" erklären die Wiener Professoren Heinz Oberhummer (Theoretische Physik) und Werner Gruber (Experimentalphysik) sowie Kabarettist Martin Puntigam u.a. warum das Universum kein Streichelzoo ist, wieso man Planeten so schwer trifft und wo man gegen außerirdische Bakterien unterschreiben kann.

Axel Prahl und sein Inselorchester

Konzert

Markgrafentheater 20h Der Schauspieler (Tatort Münster) singt, was aus der eigenen Feder und dem eigenen Erleben entsprungen ist - immer mit "Blick aufs Mehr".

Live@Klüpfel

Konzert

Klüpfel 20h Lokale und Nachwuchsbands stellen sich vor. Heute mit Hip-Hop von Neue Wort Ordnung und Jerry One.

Fatso Jetson, 3rd Ear Experience Konzert

Z-Bau 20h Roter Salon // Von Desert bis Psychedelic Rock. Support: Fever Dog.

Enforcer, Wolf, Dynamite

Konzert

Z-Bau 20h Galerie // Schwedisches MetalTripple.

Die Lokalen Leidenschaften live Konzert

MUZ Club 20h Livesendung von und mit Radio Z mit Interviews und Bands. Heute mit Vulkantaucher (Pop-Rock) und Leinwand (Akusti-Rock).

Our work is never over Theater/Tanz

Experimentiertheater 20h Die Expertenmeinung zur aktuellen Debatte. Ein Stück in fünf Links im Rahmen des Festival net:works.

Konzert

E-Werk 20h Saal // Das Konzert des 25-jährigen Singer / Songwriters ist bereits ausverkauft. Support: Matteo Capreoli.

Klaus Major Heuser Band Konzert

Kofferfabrik 20h Ex-BAP Gitarrist mit seiner Band.

Annabeth McNamara

Konzert

Löwenbar 20h In Arizona aufgewachsen und mit irischen Wurzeln ausgestattet, bedient sich die junge amerikanische Songwriterin aus dem reichen Fundus amerikanischer und europäischer Folk-Tradition, ihr letztes Album fand sich mehrfach in der Vorauswahl für die Grammys (Best Pop Album, Best New Artist und Best Roots Performance) wieder.

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt. Heute mit We Used To Be Tourists (Indie-Folk).

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Laute Feine Sachen

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronischer Heimspielabend von Techno bis Minimal mit wechselnden DJs.

FREITAG, 23.10.2015

Design Festival Leipzig

Kunst/Design & Markt/Messe & Tipp

Leipziger Messe 09h Bis 25. Oktober verwandeln die Grassimesse und die Designers‘ Open die Messestadt zum Zentrum der Kreativwirtschaft, Kunst- und Designwelt. Neben der Glashalle des Leipziger Messegeländes und dem Grassi Museum für Angewandte Kunst präsentieren im gesamten Stadtgebiet über 300 Akteure Trends von morgen oder zeigen in Ateliers, Concept Stores und Kreativquartieren ihre aktuellen Projekte.

Super Klub ft. Recondite & RNDM CURT präsentiert: Disco/Party

Die Rakete 23h Nicht nur für die Groove und Resident Advisor zählt Lorenz Brunner aka Recondite (Dystopian, Hotflush, Innervisions) mit seinem auf den Punkt gebrachten Minimal House Sets zu den Produzenten bzw. Liveacts der Stunde. Auch dabei ist der Berliner RNDM (Dial, Laid) und die Residents Stefan Riegauf, Gottfried & Gregor, InCommon, Julian Haffner und Stefanos Skifos. Afterparty ab 6h inklusive.

Austrofred

Konzert

Z-Bau 20h Galerie // Skacore Band aus Abensberg.

Dark Kasperle

Konzert & Comedy/Kabarett

Der Cult 20h Gothic Metal Puppentheater mit einer 5-köpfigen Metalband, Puppen singen dazu ihre Hits und erzählen ihre Lebensgeschichte. Freakig überdrehter Klamauk ohne Moralkeule.

Factory Online Running

Lesung/Vortrag

Club Stereo 19h Österreichs weltbester Freddie Mercury-Interpret hat sein fünftes Buch mit Namen "Pferdeleberkäse" geschrieben, wahrscheinlich das beste AustrofredBuch bisher. Jedenfalls mit das Lustigste, was der Mensch zur Zeit lesen kann.

Games und Medien im Wandel der Zeit Vortrag

Kulturforum Fürth 19h Vortrag von Computec COO & Spieleentwickler Hans Ippisch im Rahmen des Festivals net:works.

GamesARTEN: Ü18 Abend

The Prosecution

Freizeit

Kulturforum Fürth 19h Lasertag und Ü18 Spiele im Rahmen des gamesARTEN und des net:works Festivals.

Musik im Mach-Salon

Kunstpalais Erlangen 19:30h Vortrag über die Geschichte der Gambe und Konzert mit dem Gambisten Dietrich Haböck im Rahmen des Makerspace "Das Internet schließt in 8 Tagen!" und des net:works Festivals.

Deutscher FuSSballKulturpreis - Gala zur Preisverleihung Kultur & Sport

Tafelhalle 20h Bereits zum zehnten Mal vergibt die Deutsche Akademie für Fußballkultur die Deutschen Fußball-Kulturpreise in den fünf Kategorien Geist, Esprit, Niveau, Engagement und Spaß - "jenseits des 1:0". Ausverkauft, aber online auf fussball-kultur. org oder kicker.de zu sehen.

Konzert

Luise 20h Nachwuchsbands zeigen ihr Können, heute mit Between Us (OstHardcore), Elytra (Metal) und Sick of Sorrow (Modern Metal).

Our work is never over Theater/Tanz

Experimentiertheater 20h Die Expertenmeinung zur aktuellen Debatte. Ein Stück in fünf Links im Rahmen des Festival net:works.

Geoff Goodman & Fjoralba Turku Konzert

Villa Leon 20h Amerikanischer Blues und europäische Folklore zwischen neuem und altem Jazz, Ragtime, Blues sowie freien Improvisationen.

J.B.O.

Konzert

E-Werk 20h Saal // Zum 20-jährigen Jubiläum ihres Erstlings "Explizite Lyrik" spielen die Erlanger Spaßmetaller das komplette Album noch einmal live.

Trial and error

Theater/Tanz

Theater Salz+Pfeffer 20:30h Ausgezeichnetes Gastspiel des Puppentheaters Handmaid über eine Berliner Liebesgeschichte.

Friends & Neighbors

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Norwegisches Quintett mit einer kraftvollen Mischung aus Freejazz und Bebop.


149 ... updates auf www.curt.de

Baby Woodrose

Konzert

Lion's Grooves

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 21h Zentralcafé // Dänische Garage- und Psychedelic-RockBand. Löwenbar 21:30h Party mit DJ Dexter an der Musikauswahl. Eintritt frei.

Closer

Disco/Party

Z-Bau 22h Roter Salon // Hip-Hop Party.

Prinzessinnen und Superhelden Disco/Party

Mach1 22h Die Spaßparty aus der ehemaligen Bar77 ist zurück mit allem was dazu gehört, natürlich auch die Freidrinks für die Mädels in den ersten zwei Stunden.

Müller & Friends

Konzert

Kofferfabrik 22h "LateNightSpecial" mit einem Sound aus Instrumentals und Vocals aus Soul, Jazz-Fusion, Rock und Blues.

Discure, Malm

Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 22h Hardcore aus Wien und Noiserock aus Würzburg.

Steil Bergab

Disco/Party

Desi 23h Elektronisches von Disco über Wave bis Italo mit den DJs Ineschka, Giovanni Coltello und Chris Darko.

Indie Clausur

Disco/Party

Club Stereo 23h Neue Studentenparty mit Indie und Alternative von den Klassikern bis heute, in Kooperation mit Campus Claus.

Kollektiv Humboldtstrasse Disco/Party

Nano Club 23h Zur Geburtstagssause von Resident Lex Under kommt Erman Erim (Terminal M) aus Berlin und Julian Haffner (Rakete) aus der Südstadt angereist, zudem gratulieren die Restlichen Kollektiven gewohnt technoid.

House Of Lax

Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 23h Lachsfidel stürmt man mit Trap bis Techno auf drei Ebenen das Haus und hat dafür mit Stories Of A Stoner, Sir Salmon, Future Proof, Unknown Pleasures, double ucc & dana, Win Tonic & Moshpit Mule Zuwachs bekommen.

SAMSTAG, 24.10.2015

Design Festival Leipzig

Kunst & Design & Markt & Messe & Tipp

Leipziger Messe 09h Bis 25. Oktober verwandeln die Grassimesse und die Designers‘ Open die Messestadt zum Zentrum der Kreativwirtschaft, Kunst- und Designwelt. Neben der Glashalle des Leipziger Messegeländes und dem Grassi Museum für Angewandte Kunst präsentieren im gesamten Stadtgebiet über 300 Akteure Trends von morgen oder zeigen in Ateliers, Concept Stores und Kreativquartieren ihre aktuellen Projekte.

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp Messezentrum 09:30h Bayerns größte Verbrauchermesse eröffnet heute bis 1. November mit jeder Menge Themenwelten, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty.

ConsumART

Kunst/Design & Markt/Messe & Tipp

Messezentrum 09:30h Kunst von Malerei und Grafik bis Skulptur und Fotografie zeitgenössischer Künstler, zum Anschauen und Kaufen auf der Consumenta. Mit: Workshops, Live Acts, Führungen und ArtTalks. Heute Late View 18-23 Uhr bei freiem Eintritt.

Lange Nacht der Wissenschaften

Vortrag & Freizeit & Bildung/Business & Tipp

NÜ/FÜ/ER 18h Unter dem Motto "Wissenschaft zum Anfassen" geben Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Kunstlabore und Werkstätten aus Nürnberg, Fürth und Erlangen Einblicke in ihr Arbeit.


150 eventkalender ...

The Letting Go

zwischen der Mitte

Le Clou

Kunstgalerie 11h Live-Tattoo-Performance von Natascha Stellmach im Rahmen der Ausstellung "Skin Stories, Tattoo und Kunst" und des net:works Festivals. Gemeinsam eruieren die Künstlerin und freiwillige Teilnehmer in Vieraugengesprächen, was es gilt loszulassen, in einem Begriff, den Stellmach anschließend den TeilnehmerInnen als tintenloses BloodlineTattoo unter die Haut sticht.

Kulturforum Fürth 20h "Ein Tanzklangbild" heißt der Untertitel des vom RGB-Ensemble inszenierten audiovisuellem Gesamtkunstwerks, das durch Interaktion zwischen Malerei, Musik und Tanz erschaffen wird. Im Rahmen von "net:works".

The Crestfallen

Konzert

Trial and error

Theater/Tanz

Lesung/Vortrag & Kultur & Kunst/Design

Gamesboymusic Workshop Lesung/Vortrag & Freizeit

Künstlerhaus im KuKuQ 16h Workshop zum Musikstil Chiptune von erfahrenen Musikern aus der Chiptune-Szene im Rahmen des net:works Festivals.

Kino der Zunkunft

Lesung/Vortrag & Kultur & Kino

Filmhaus 18:30h Inputreferat von Dr. Siegfried Fößel (Fraunhofer Institut/Erlangen) über digitale Zukunft des Kinos im Rahmen des net:works Festivals. Danach gibt es ein Paneel mit Stefanie Schulte-Strathaus (Filmwissenschaftlerin, Film- und Videokuratorin), Eva Matlok (Filmförderungsanstalt) und Dr. Siegfried Fößel. Moderiert wird das Gespräch von Cornelia Klaus (Bundesverband kommunaler Filmarbeit). Abschließend wird noch ein Film gezeigt.

Premiere: Das Fleischwerk Theater/Tanz

Schauspielhaus 19:30h Stück von von Christoph Nußbaumeder.

Hardcore Bandslam

Konzert

Luise 19:30h Actin Myosin, No Surrender und Auge Um Auge mit harten Riffs zwischen Punk und Metal.

Tsunami Sound System

Disco/Party

Kunstverein (Z-Bau) 19:30h Jungle, Reggae, Drum&Bass, Dub, Dancehall und Dubstep.

Konzert & Theater/Tanz & Kunst/Design

The Freeze, Fights And Fires Konzert

MUZ Club 20h Amerikanisch-britisches Hardcore Gipfeltreffen, komplettiert vom Nürnberger Punkrock-Quartett Lowbrows.

Punk's Undead

Disco/Party & Konzert & Lesung/Vortrag

Kopf & Kragen (im OTTO) 20h Nach dem Vortrag "No Future? Punk in Ost & West" von Alexander Pehlemann (ZONIC Magazin) wird der Punk ab 22 Uhr auch live von Ben Bloodygrave und mit den DJs Selekta Pehle und The Ringo gelebt.

Franconian Metal Party Disco/Party & Konzert

Hirsch 20h Nach den Metal-Bands DewScented, Angelus Apatrida, No Return und Heboidphrenie starten die drei DJs mit Death, Thrash, Heavy, Glam, Stoner und Doom.

Poetry Slam

Lesung/Vortrag

Parks 20h Wettkampf um das stärkste Wort, moderiert von Lucas Fassnacht.

Ministry Of Silly Ska

Konzert

Löwenbar 20h Getreu dem Motto "Hauptsache Ska, albern und live" spielt die 7-köpfige Kapelle bekannte Themen aus Metal, Pop und Filmmusik.

S.O.S. auf der Ms Gershwin Konzert & Theater/Tanz

Rote Bühne 20h Der umgebaute Eisbrecher "MS Gershwin" legt mit Musik von George Gershwin, Cole Porter, Leroy Anderson u.a. Richtung Broadway ab und wartet sowohl beim Reiseverlauf als auch beim Bordprogramm mit reichlich Überraschungen auf.

Konzert

Loni-Übler-Haus 20h Cajun Swamp Groove Band aus Frankreich in der "Folk Club" Konzertreihe. Omega 20h Fränkische Death Metal Band.

Langenzenn mitzufeiern, die DJs Gottsoul, Boogaludo, Rada Rocksteady Crew und Nick TheQuick legen dazu ihre Platten von Northern Soul und Motown bis Ska und Reggae.

Art Of Noise Festival

Disco/Party & Festival & Lesung & Kunst

Theater Salz+Pfeffer 20:30h Ausgezeichnetes Gastspiel des Puppentheaters Handmaid über eine Berliner Liebesgeschichte.

Rakete & Z-Bau 22h Zweitägiges Festival rund um elektronische Musik und Kunst mit 8 Headlinern (u.a. HVOB, Heartthrob) auf fünf Floors in zwei Clubs, dazu Visual-Artists und Künstler aus der Region und von weiter her. Eine Lesung des Kölner DJs und Journalisten Hans Nieswandt eröffnet die Veranstaltung.

Tamas Ludanyi Quartet

Berlinberlin : Tom Clark

Konzert

Disco/Party

Jazzstudio Nürnberg 21h Der Bandleader hat vor kurzem sein Master-Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg und an der Franz-Liszt-Universität für Musik Budapest abgeschlossen. Das Quartett spielt hauptsächlich Eigenkompositionen zwischen Mainstream und Modal Jazz.

Mitte Soundbar 22h Der Mitbegründer des renommierten Highgrade Labels und Resident der Panorama Bar hatte im Februar schon mit seiner Mischung aus Minimal House und Detroit Techno der Soundbar ordentlich den Geburtstagsmarsch geblasen.

Lyre le Temps

Good Vibe

Konzert

E-Werk 21h Clubbühne // Französisches Elektroswing-Projekt. Im Anschluss Party beim Swing Palais.

Chip hits the fan

Konzert & Bar/DJing

Disco/Party &

Künstlerhaus im KuKuQ 21h Ein Festivalabend mit Digital Game Music aka CHIPTUNE. Auf der Livebühne spielen internationale Acts, die mit ihren Gameboys auch schon auf großen den Festivals gespielt haben als auch lokale Künstler mit Hang zu Retrocharm und progressiver Musik.

Disco/Party

Desi 22h Abwechslungsreiche Musikmischung aus Nu Funk, Soul, Jazz, Breaks, Latin, Afrobeat, Reggae und Disco mit den DJs Dr. Best und Jayl Funk.

Saturdance

Disco/Party

Mach1 22h House, Electro, R&B, Hip-Hop und Pop zum Tanzen, Durchdrehen und Popo wackeln.

Pannebierhorst

Konzert

USG6 21h Neapolitanischer Neo-KlassikPianist im Stile eines Wim Mertens oder Ludovico Einaudi.

Kofferfabrik 22h "LateNightSpecial" mit Rüdiger Bierhorst, vielen bekannt als Mitglied der "Monsters of Liedermaching" und Sven Panne, Kultpianist aus Hamburg, die sich zu einem der unterhaltsamsten und melodischsten Duos der deutschen Liedermacherszene zusammengetan haben.

Allnighter & Scooter Party

Kitsch-Party

Bruno Bavota

Disco/Party

Konzert

Barhaus Dillinger 21h Alle Rollerenthusiasten, Scooterboys und Girls und Liebhaber guter Soul-Musik sind eingeladen, den 21. Geburtstag des Zenn Teifel Rollerklub

Disco/Party

Löwenbar 22h DJane Mrs Flow‘s Zeitreise in die Fürther Kult-Disco der 80er und 90er Jahre von Wave und Punk über Grunge und Indie bis Oldschool-Hip-Hop und Metal. Eintritt frei.


151 ... updates auf www.curt.de

Single Party

Disco/Party

Terminal90 22h Feiern, Tanzen und Flirten mit Hits aus den 80ern, 90ern und von heute und für alle, die sich finden wollen.

[party]

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Eine Reise rund um House-Music mit den Residents Hoke und Philipp Roth.

Swing Palais

Disco/Party

E-Werk 23h Clubbühne // Die (Electro-) Swing-Party im 20er Jahre Ambiente auf zwei Floors mit den DJs Roland Strohhofer, Uwe Haenel und Dubois.

11 Jahre Go Gitarre! Go! Disco/Party

Club Stereo 23h Geburtstagszelebration der donnerstäglichen Party für Super Independent Pop von Haui, Kaneda, Simone und Co.

Hertz & Seele

Disco/Party & Kunst/Design

Haus drei&dreiSSig 23h House-Party auf zwei Floors mit dem Berliner Nico Schwind (Stil Vor Talent) als Hauptact

Tekk for good pres. Marky Disco/Party

Nano Club 23h Techno mit dem Offenbacher DJ Marky. Support von DJ Honigdachs.

SONNTAG, 25.10.2015

Design Festival Leipzig

Kunst/Design & Markt & Messe & Tipp

Leipziger Messe 09h Bis 25. Oktober verwandeln die Grassimesse und die Designers‘ Open die Messestadt zum Zentrum der Kreativwirtschaft, Kunst- und Designwelt. Neben der Glashalle des Leipziger Messegeländes und dem Grassi Museum für Angewandte Kunst präsentieren im gesamten Stadtgebiet über 300 Akteure Trends von morgen oder zeigen in Ateliers, Concept Stores und Kreativquartieren ihre aktuellen Projekte.

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp

extralife: Games für Neugierige

Vortrag

Messezentrum 09:30h Bayerns größte Verbrauchermesse bis 1. November mit jeder Menge Themenwelten, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty.

Künstlerhaus im KuKuQ 14h Einführung in die Faszination der Computerspiele - Sonntagsführung durch die Ausstellung "extralife".

ConsumART

Desi 15h Faulenzen und chillen im Garten mit Kuchen und DJing - aber nur wenn es nicht regnet!

Kunst/Design & Markt/Messe & Tipp

Messezentrum 09:30h Parallel zur Consumenta geht es hier drei Tage lang um Kunst von Malerei und Grafik bis Skulptur und Fotografie zeitgenössischer Künstler, zum Anschauen und Kaufen. Daneben gibt es ein Rahmenprogramm mit Late View, Workshops, Live Acts, Führungen und ArtTalks.

Art Of Noise Festival

Disco/Party & Festival & Lesung/Vortrag & Kunst Rakete & Z-Bau 14h Zweitägiges Festival rund um elektronische Musik und Kunst mit 8 Headlinern (u.a. HVOB, Heartthrob) auf fünf Floors in zwei Clubs, dazu Visual-Artists und Künstler aus der Region und von weiter her.

The Letting Go

Lesung/Vortrag & Kultur & Kunst/Design

Kunstgalerie 11h Live-Tattoo-Performance von Natascha Stellmach im Rahmen der Ausstellung "Skin Stories, Tattoo und Kunst" und des net:works Festivals. Gemeinsam eruieren die Künstlerin und freiwillige Teilnehmer in Vieraugengesprächen, was es gilt loszulassen, in einem Begriff, den Stellmach anschließend den TeilnehmerInnen als tintenloses BloodlineTattoo unter die Haut sticht.

Sans Souci Sorgenlos Sonntage Freizeit & Bar/DJing

...frisch, frech, frei!

Comedy/Kabarett

Konzert &

Rote Bühne 18h Junge Künstler aus der Region zeigen ihr Können mit Kabarett, Poetry, Musik, Gesang bis zu Comedy, Theater und mehr.

187 StraSSenbande präsentiert Gzuz Konzert

Hirsch 19:30h Rap-Crew aus Hamburg um die beiden Aushängeschilder Gzuz und Bonez MC.

Eric Martin

Konzert

Der Cult 19:30h US-amerikanischer Musiker, ehemals Sänger der Hardrock-Band Mr. Big.

Sunday Night Orchestra

Konzert

Tafelhalle 20h Präsentiert wird BigBandJazz der unterschiedlichsten Stilrichtungen mit den "besten Jazz-Musikern, die in Deutschland zu finden sind".

Poetry Slam

Lesung/Vortrag

Von der ZUSE

E-Werk 20h Saal // Gewiefte Wortakrobaten mit gewiefter Rhetorik.

Uni Erlangen / Südgelände 14h Führung durch die Informatiksammlung der FAU Erlangen-Nürnberg im Rahmen des Festivals net:works.

Jazz4free

Lesung/Vortrag & Bildung/Business

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit Levantino (Mix aus Jazz, Klezmer und Pop).

Küken

Konzert

Kunstkeller o27 21h Punk-Gewitter aus Hamburg. Support: Desastro.

MONTAG, 26.10.2015

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp Messezentrum 09:30h Bayerns größte Verbrauchermesse bis 1. November mit jeder Menge Themenwelten, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty.

ConsumART

Kunst/Design & Markt/Messe & Tipp

Messezentrum 09:30h Parallel zur Consumenta geht es hier drei Tage lang um Kunst von Malerei und Grafik bis Skulptur und Fotografie zeitgenössischer Künstler, zum Anschauen und Kaufen.

Pavlov's Dog

Konzert

Hirsch 19:30h 1973 gegründete USamerikanische Prog Rock Formation.

Bruno Ganz & Delian Quartett Konzert & Lesung/Vortrag

Opernhaus 19:30h Literatur trifft auf Musik, wenn der Schauspieler und die Musiker Kompositionen Dmitri Schostakowitschs mit Ausschnitten aus dem Bestseller-Romans "Europe Central" von William T. Vollmann zu einem berührenden Portrait verweben.

C. Gibbs

Konzert

Mata Hari Bar 20h Amerikanischer Singer / Songwriter, früher bei Foetus und Modern English an den Saiten. Das klingt solo zuweilen, als vereinten sich Prince, Crazy Horse, die Beatles und Black Sabbath zu einer verschwörerischen Garagenband.

Neal Black & The Healers Konzert Kofferfabrik 20h Real Texas Blues.

Charlotte Roche

Lesung/Vortrag

E-Werk 20h Saal // "Mädchen für alles" heißt das neue Buch der Autorin und Moderatorin (u.a. für VIVA, 3sat und das ZDF), die u.a. mit dem Grimme-Preis sowie dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde.


152 eventkalender ...

DIENSTAG, 27.10.2015

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp

Messezentrum 09:30h Bayerns größte Verbrauchermesse bis 1. November mit jeder Menge Themenwelten, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty.

adidas Running Club

Sport & Tipp

adidas Store 18:30h Hier kann jeder teilnehmen, der Lust auf eine gesellige Laufgruppe hat. Je nach Bedarf und Teilnehmer gibt es unterschiedliche Laufrouten, die von "Brand Coaches", also ausgewiesenen Running Experten, geführt werden und zwischen 5 und 8 km lang sind.

Fast zu Fürth - öffentliche Probe Konzert & Tipp

Katana Kunst & Kurhaus e.V. 20h Bevor sie zu Auftritten in benachbarte Dörfer aufbrechen, gibt die "fragwürdige Boygroup" um Matthias Egersdörfer und Philipp Moll hier noch schnell eine Kostprobe für jedermann.

Klüpfel und Kobr - my Klufti Lesung/Vortrag

Comödie Fürth 19:30h Mit einer Mischung aus Texten, Comedy und extra für die Show gedrehten Filmclips gehen die beiden "Kommissar Kluftinger"-Autoren auf Lesereise.

Ufo

Konzert

Hirsch 19:30h Britische Hard-Rock-Band, 1969 in London gegründet.

Husky

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Australische Folkrock-Band mit zweiten Album "Rucker‘s Hill" im Gepäck.

C. Gibbs

Konzert

Mata Hari Bar 20h Amerikanischer Singer / Songwriter, früher bei Foetus und Modern English an den Saiten.

SampoLassilaNarinkka

Konzert

Kofferfabrik 20h Innovatives Trio aus Finnland, mit einer frischen Mischung aus Weltmusik, Jazz und Einflüssen von traditioneller, jüdischer und Balkan-Volkmusik hin zu zeitgenössischer Kammermusik.

Ohrange

Konzert

Ludwigs 21h Singer / Songwriter-Duo aus Regensburg.

MITTWOCH, 28.10.2015

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp

Messezentrum 09:30h Bayerns größte Verbrauchermesse bis 1. November mit jeder Menge Themenwelten, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty.

Steaming Satellites CURT präsentiert: Konzert

MUZ Club 20h Die Salzburger bereichern seit inzwischen zehn Jahren den Indie-Sektor mit Ausflügen gen Blues, Funk und Soul. Präsentiert von curt!

U20 Poetry Slam

Oh Lonesome Me

DONNERSTAG, 29.10.2015

Konzert

Club Stereo 19:30h Carina Schwertner und Anne Stabe stellen ihr Debutalbum "Things that could destroy me (in the end)" mit der vielseitigen Mischung aus Folk und Pop mal intensiv und stark, mal mit zerbrechlich wirkenden Klängen - und den wunderbar harmonierende Stimmen des Duos live vor.

GustavstraSSe

Kabarett

Theater/Tanz & Comedy/

Babylon Kino, Kellerbühne 19:30h Das innovative Impro-Theater Ensemble Ernst von Leben will nichts weniger als das ganze Leben der Gustavstraße in einer mehrteiligen improvisierten Soap nach den Wünschen und Vorgaben des Publikum auf die Bühne zaubern.

Hillman's Blues Band

Konzert

Kofferfabrik 20h Im Rhamen des "Blueswednesday" wird das 20-jährige Jubiläum der Band gefeiert.

Bruno Jonas

Comedy/Kabarett

Tafelhalle 20h In seinem neuen Programm "So samm mia" befasst sich der Kabarettist mit der Welt aus bayerischer Sicht.

June Cocó

Konzert

Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag

E-Werk 19h Kellerbühne // Bühne für den Nachwuchs im modernen Dichterstreit.

Tante Betty Bar 20h Songwriterin aus Leipzig mit feinen und kantigeren Tönen wie Noise, Dreampop oder Ambient, denen stets ein schöner Schuss Vintage anhaftet.

Klüpfel und Kobr - my Klufti

Hildegard von Binge Drinking

Comödie Fürth 19:30h Mit einer Mischung aus Texten, Comedy und extra für die Show gedrehten Filmclips gehen die beiden "Kommissar Kluftinger"-Autoren auf Lesereise.

Heute: Raum für Kunst & Kultur 20:30h Melange aus Old-School-Hip-Hop, wabernd-drückendem Synth-Krautrock und Post-Punk. Support: Golden Diskó Ship.

The Poodles

Moonlight Breakfast

Lesung/Vortrag

Konzert

Hirsch 19:30h Die schwedischen Hardrocker melden sich mit sechstem Studioalbum zurück. Support: Rebellious Spirit, C.O.P. UK und Maverick.

Konzert

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Festsaal // Trio aus Bukarest mit einem Stilmix aus Soul, Electro, Beat, Retro und Swing. Support: tba.

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp

Messezentrum 09:30h Bayerns größte Verbrauchermesse bis 1. November mit jeder Menge Themenwelten, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty.

Sales

CURT präsentiert: Konzert

Club Stereo 19:30h Mit ihrem Mix aus Soft-Rock und Electro-Folk gehen die beiden aus Florida stammenden Freunde Lauren Morgan und Jordan Shih dieser Tage steil durch die Decke, hoch gelobt von The Hype Machine über den Guardian bis BBC. Präsentiert von curt!

Theater Dreamteam: Starwash Theater/Tanz & Tipp

Kulturforum Fürth 20h Science-FictionKomödie des Theaters Dreamteam, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung Theaterstücke entwickeln und auf die Bühne bringen und hier Inklusion in der Praxis leben. Auch dabei: curt‘s Model-Ikone Matthias Egersdörfer!

American Recital Series

Konzert

Museum Tucherschloss 19h Im Konzert "No. 10: Songs from the Melting Pot" reist die amerikanische Koloratursopranistin Jennifer Lynn Rouse mit Ihren Liedern durch das multikulturelle Amerika, beginnend in den 20ern.

Axel Hacke

Lesung/Vortrag

Comödie Fürth 19:30h Im "Kolumnistischen Manifest" hat der SZ-Kolumnist bekannte und unbekannte Texte versammelt, geordnet und kommentiert.

Buddy In Concert Konzert & Theater/Tanz

Stadttheater Fürth 19:30h Rock&RollShow mit den original Künstlern aus dem Buddy Holly-Musical.


153 ... updates auf www.curt.de

Heino

Konzert

Hirsch 19:30h Die Schlagerikone covert sich selber - in rockig und hart.

Buddes Kammergroove Konzert

Gostner Hoftheater 20h Der Pianist empfängt heute Christina Jung, die mit originellen Arrangements aus den Ohrwürmern der Beatles kammerjazzmusikalische KleinOden zaubert.

Johanna Borchert

Konzert

Tafelhalle 20h Songpoesie zwischen Pop, Avantgarde und Jazz.

The Headphones

Konzert

Konzert

Klüpfel 20h Lokale und Nachwuchsbands stellen sich vor. Heute mit Von Welt (Post-Pop) und Betamensch (Rock).

Die Hartjungs, Schwund

Konzert

Z-Bau 20h Roter Salon // Punk. Support: Ana Bogner.

Till Reiners

Comedy/Kabarett

E-Werk 20h Clubbühne // Eigentlich im Poetry Slam verwurzelt, ist der 26-Jjährige mittlerweile ins politische Kabarett gewachsen. 2014 erhielt er den Förderpreis des Deutschen Kabarett-Preises.

Barthel & Kalley

Konzert

Kofferfabrik 20h Orientalfolkbluesrock.

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt. Heute mit Burn Out Blues Convention.

Susan Baker

Konzert

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 21h Zentralcafé // Deutsch-Pop-Duo aus Leipzig, das schon so manchen Songslam gewonnen hat, u.a. 2013 auch in Nürnberg.

Morgentau pres. Maximiljan Disco/Party

Mitte Soundbar 22h Der mittlerweile in Amsterdam lebende House und Techno DJ hat Releases auf Moon Harbour, Mobilee und Liebe*Detail.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Vischers Kulturladen 20h Junge Band in klassischer Triobesetzung vom Bluesrock der 60er und 70er inspieriert.

Live@Klüpfel

Byebye

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar.

Endlich wieder Techno

Disco/Party

Nano Club 23h Techno der härteren Gangart. Line-up tba.

FREITAG, 30.10.2015

Luisecypher Vol. II

Konzert

Audiolith Horrorfest mit Egotronic u.a. Konzert

Phil & Chill

E-Werk 20h Saal // Das Hamburger IndieLabel hat erneut "die schlimmsten Gaukler aus den dunkelsten Ecken nach Erlangen gerufen", kommen werden Captain Capa aus Leipzig, Tubbe aus München und die Berliner Egotronic.

CASH-N-GO

Konzert

Südpunkt 20h A-cappella-Ensemble für Auge, Ohr, Herz und Zwerchfell.

Prima Donna, The Pikes

Konzert

Kopf & Kragen (im OTTO) 20h 70er Punk inspirierter Rock&Roll aus Amerika trifft auf Maximum Mod Punk aus Berlin.

Balkanizer, Trovaci

Messezentrum 09:30h Bayerns größte Verbrauchermesse bis 1. November mit jeder Menge Themenwelten, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty.

Z-Bau 20h Roter Salon // Radiomoderator und Musiker Danko Rabrenovic liest aus seinen Geschichten als Migrant in Deutschland, Trovai aus Düsseldorf spielen BalkanSka-Reggae. Im Anschluss DJing.

Critical Mass

Freizeit & Sport

Salomon Hess

Konzert

Opernhaus 18h Der allmonatliche anarchische Fahrradritt durch Nürnberg, jeden letzten Freitag im Monat. Freudenpark 19:30h Die beiden Songwriter Dirk Hess und Lennart A. Salomon gehen alleine und nur mit Ihren Akustikgitarren bewaffnet in Clubs, um ihre Songs roh und ungeschliffen, ohne jegliche Verstärkung, dafür mit viel Spontaneität und Energie, zu spielen.

Konzert

LUX 20h Was in sieben Jahren an Musik und Songs entstehen kann, zeigen die Bands Diversity und Luxeriös mit dem LUX-Gospelchor. Eintritt frei.

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp

XXLLux-Festival

Luise 19:30h Mischung aus alten Szenehasen und neuen Raptalenten lokaler Hip-HopActs mit Audiokonzept, Billy Swayman, Gusy, Maxodus, Tanguy und MC Trump.

Disco/Party & Konzert & Lesung/Vortrag

Das Fenster zum Hof Disco/Party & Konzert

MUZ Club 20h Anlässlich ihres 20-Jährigen Jubiläums finden sich die Deutschrocker um Sänger Markus Gmeiner erstmals wieder auf der Bühne zusammen. Nach dem Auftritt wird Musik der letzten 20 Jahre aufgelegt.

Rollerdisco

Disco/Party & Freizeit & Sport

Parks 20h Die Retro-Legende aus den 70ern und 80ern ist zurück: Auf zwei Arealen können Rollschuh-Cracks und Neulinge zu Disco, Funk und Soul im Sternensaal lässig ihre Runden drehen oder sich in der Langen Bar von Electro, House und Techno beschallen lassen. Mit Schuhverleih vor Ort.

Disco/Party & Konzert

Hirsch 21h Die Staatsphilharmonie Nürnberg in gemeinsamer Aufführung mit Tommy Yamaha & Ekki Eletrico (Wildstyle), der Abend beginnt klassisch und endet im Crossover und mit entspannter Party.

Klausfelder's New Birth

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Das Quartett widmet sich dem Great American Songbook und Jazzstandards, drückt aber auch Songs von Gregory Porter, Sting, Bruce Springsteen oder Earth, Wind & Fire seinen eigenen Stempel auf.

80s/90s Halloween Special Disco/Party

Terminal90 21h Die beiden Jahrzehnte werden mit DJ Talpa & DJ Staven zwischen Trash und Glamour wie eine Schicki-MickiParty à la "Kir Royal" gefeiert.

Jockey Club Ibiza : Lorenzo Al Dino Disco/Party

Mitte Soundbar 22h Der Resident-DJ des Jockey Club Salinas auf Ibiza, der u. a. schon mit Größen wie Tom Jones, Kylie Minogue oder Fedde Le Grand gearbeitet hat, bringt die Magie der weißen Insel in Form von Deep House in die Soundbar.

Schallfarben

Disco/Party

Desi 22h DJ Boy & friends navigieren durch diverse Stilrichtungen elektronischer Musik für Liebhaber treibender Beats.

Nasty

Disco/Party

Z-Bau 22h Saal, Galerie // Die TechnoPartyreihe kehrt an ihren Entstehungsort zurück und hat sich dazu Thomas Koch alias DJ T, Gründer von Groove und Get Physical, geladen. Mit dabei sind auch die Residents DJ To, Karlo Weinberg und Felix Eul.


154 eventkalender ...

Le Fake Halloween

Disco/Party

Mach1 22h In "Le Fake Manier" wird hier schon einen Tag davor gruselig gefeiert.

Sainge

Konzert

Kofferfabrik 22h Celtic Roots Music im Rahmen des "LateNightSpecial" mit zwei Gitarren, Bass, Violine, Akkordeon, Mandoline, Irish Bouzouki, Whistles, Bodhran und überzeugender Stimme.

Chartbreaker

Disco/Party

SAMSTAG, 31.10.2015

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp

Messezentrum 09:30h Bayerns größte Verbrauchermesse mit jeder Menge Themen, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty, und Start, die Messe für Gründer und Finanzierung.

Boy

CURT präsentiert: Konzert

E-Werk 22h Saal // Die volle Chartdröhnung der letzten Jahrzehnte.

E-Werk 20h Saal // Das Konzert ist bereits ausverkauft. Präsentiert von curt!

Feuer frei

Egersdörfer & Fast zu Fürth

Disco/Party

Der Cult 22h DJ Micha (Ex Rockfabrik) feuert Salven von NDH, New Metal, Goth, Modern Rock, Mediaval, Crossover und Classic aufs Tanzvolk.

The Blackest Night!

Disco/Party

Löwenbar 22h Rock von Hard bis Heavy mit DJ Me* Lina. Eintritt frei.

Abrakadabra ft. Tommy Four Seven Disco/Party

Die Rakete 23h Techno mit dem u.a. auf Chris Liebings CLR-Label veröffentlichenden Berliner Tommy Four Seven (47, Stroboscopic Artefacts) und den Residents Bernhard Groeger, Paul Schmidpeter, In-Common, Patpat und Nadine. Afterparty ab 6h inklusive.

2 Jahre Bada Bing

Disco/Party

Club Stereo 23h Das "Partymonster" mit Indie, Electro, Classics, Old School Hip-Hop und mehr mit den Yucca DJs, Armin und Jens feiert seinen Jubeltag mit special Deko und der einen oder anderen galanten Überraschung vor Ort.

Breakworxx

Disco/Party

Nano Club 23h Happy Breaks and Old School Tracks aus den wilden 90ern mit der DubworxX-Crew, die zudem den Geburtstag von DJ Tronik feiern.

Konzert & Tipp

Fifty-Fifty 20h curt Haus- & Hofkolumnist mit seiner Boygroup samt neuem Programm "Fürchtet euch nicht - Schlimme Worte, schöne Musik", bei dem der hocheloquente Meister der gemischten Laune weise spricht, wie eine Nachtigall singt und einer Elfe gleich tanzt.

Schalplatten & CD-Börse Freizeit & Markt/Messe

Meistersingerhalle 10h Kauf & Tausch von Vinyl, CD, DVD ...

Open Lab

Kunst/Design & Freizeit & Bildung/Business

FabLab Nürnberg 15h Jeder kann das Fab Lab kostenlos nutzen, um eigene Projekte umzusetzen, Ideen zu entwickeln.

Nachteulen - Flohmarkt

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken

Z-Bau 17h Roter Salon, Galerie, Saal // Angeboten werden Fashion, Trödel, Schmuck und Lifestyle, zudem sorgen DJs, Walking Acts und Foodstände für kurzweiliges Schnäppchenjagen.

Cradle Of Filth

Konzert

Hirsch 19:30h Die britischen Metaller stellen ihr 11. Album "Hammer Of The Witches" live vor.


155 ... updates auf www.curt.de

Alain Frei

Comedy/Kabarett

Gostner Hoftheater 20h Junger Senkrechtstarter der Schweizer Comedy-Szene, der mit angestaubten Klischees aufräumt und das Weltgeschehen mit intelligentem Humor und Ironie beleuchtet.

Yara Linss

Halloween Konzert

Konzert

ArtiSchocken 20h Passend zum Tag gibt es Horror Punk mit den Bands Dead United, Them und Dead Zone.

Götter und Superhelden Konzert

Konzert

Tafelhalle 20h Mischung aus Samba, Bossa Nova, música popular brasileira und Jazz von und mit der in Nürnberg lebenden Deutsch-Brasilianerin.

Desi 20:30h Halloweenfeier von und mit der 8-Mann-Rock&Roll-Combo Deine Mutter, die sich mit la-boum (Akustik Folk-Ska) und The Mergers (60s Beats) prominente lokale Unterstützung auf die Bühne holen.

The Silver Shine

10 Jahre Andere Dimension

Konzert

Kopf & Kragen (im OTTO) 20h Das Punkabilly-Trio aus Budapest hat die drei Psychobillys von The Leechmen als Support dabei.

Wanted - Dead or alive Disco/Party & Konzert

Löwenbar 20h Kostüm-Party im düsterstaubigen Italo-Western-Tarantino-Style mit Live-Musik von The Devil´s Dandy Dogs und am DJ-Pult Mrs Flow mit dem passendem filmreifen Sound.

Ich & Adam

Konzert & Lesung/Vortrag & Kunst/Design

Disco/Party & Konzert

KulturKellerei im KuKuQ 20:30h Eröffnen wird den Abend FrauKrausert mit leisen Tönen, bevor die Jubilare selbst mit ihrem Deutschrock die Bühne entern. Danach gibts noch ordentlich Tanzmusik quer über Genregrenzen mit DJ-Sets von Pat Degree und den Crazy Party Bitches (90s-Trash-Party).

Soft Resistance

Disco/Party & Lesung/Vortrag & Kunst/Design

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Wissensvermittlung und kritische Gedanken sollen sich mit Musik und anderen Kunstformen verbinden.

Kulturort BadstraSSe 8 20h Die Gemeinschaftsausstellung von Birgit Maria Götz, Kathrin Hausel, Johanna Klose und Susa Schneider begleiten heute Johanna Moll und curt-Kolumnistenpreisträger Theobald O. J. Fuchs mit einer Lese- und Gesangsperformance.

Jazzstudio Nürnberg 21h Spannende und unterhaltsame Abenteuerreise zwischen zeitgenössischem Jazz und dem Klangkosmos klassischer Musik.

The Travelling Playmates

300 Minutes

Konzert

Kofferfabrik 20h Halloweenspecial mit der Fürther Rhythm&Voodoo-Band, die mit ihrem ureigenen Sound die Sümpfe Louisianas in das heimische Rednitz-PegnitzRegnitz-Delta verlegen.

Paris in Love

nachteulenmarkt.de /nachteulenmarkt

Konzert

Rote Bühne 20h Musikalischer Streifzug durch das Paris der 20er bis 50er Jahre mit dem Stefan Grasse Trio und Julia Kempken.

Markus Schieferdecker Quartett Konzert

Disco/Party

Terminal90 21h Aufgrund des folgenden Stillen Feiertags wird hier komprimiert und gut gelaunt bis 2 Uhr gefeiert.

Mach1 bis 2

Disco/Party

Mach1 22h Wegen des folgenden "stillen Feiertags" wird nur bis 2 Uhr gefeiert. Der Eintritt ist frei und es gilt "buy one - get one free!" auf alle Longdrinks, Shots und Bier. Musik von House bis Black mit DJ Blankenheim.

samsTAG

31.1O. | 17-02 Uhr | Eintritt 1€

z-bau: Galerie | Roter Salon | Große Halle (Marktende 24 Uhr) Fashion, Trödel, Schmuck & Lifestyle! DJ Jayl Funk ( GOOD VIBE ) | Walking Acts Foodstände im Außenbereich

TISCHReSeRVIeRUNG unTer nachteulenmarkt.de

Wir unterstützen Soziale Projekte:


156 eventkalender ...

4 Hours of Madness

Disco/Party

Club Stereo 22h Wegen stillem Feiertag tags drauf ist um 2 Uhr schon Schluß, dafür gibt's bei freiem Eintritt vier Stunden Vollgas mit Indie und Alternative.

Die Bullen, Klostein, Zahnlos In Seattle Konzert

Kunstverein (Z-Bau) 22h Punk präsentiert von Panne e.V.

SONNTAG, 01.11.2015

Consumenta

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp

Messezentrum 09:30h Letzter Tag von Bayerns größte Verbrauchermesse mit jeder Menge Themenwelten, von Kunst und Kreativ über Kulinarisches bis Wohnen und Bauen, inklusive fem, die Messe rund um Fashion und Beauty, und Start, die Messe für Gründer und Finanzierung.

Alfred Dorfer

Lesung/Vortrag

Comödie Fürth 15h Gekonnt balanciert der österreichische Kabarettist und Schauspieler zwischen Satire, Theater und schräger Philosophie.

Salomon Hess

Konzert

Mathilde Tea Room 19:30h Die beiden Songwriter Dirk Hess und Lennart A. Salomon gehen alleine und nur mit Ihren Akustikgitarren bewaffnet in Clubs, um ihre Songs roh und ungeschliffen, ohne Verstärkung, dafür mit viel Spontanität und Energie, zu spielen.

MONTAG, 02.11.2015

Annihilator

Konzert

Hirsch 19:30h Kanadische Metal Band. Support: Harlott und Archer.

Bishops Green

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Oi!/ Street-Punk-Kracher aus Kanada. Support: The Art (Punk,New Wave,Power Pop aus Nbg)

Phil & Lunch

DIENSTAG, 03.11.2015

The Whiskey Foundation

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Festsaal // Die charismatische Münchner Band mischt 60s Psychedelic Blues mit Rock&Roll und einem Hauch Alternative Rock. Support: Filistine aus Neumarkt.

Les Marinellis

Konzert

Kunstkeller o27 21h Punk zwischen Garage und Psychedelic aus dem kanadischen Montrêal. Support: The Truffauts.

MITTWOCH, 04.11.2015

GustavstraSSe

Theater/Tanz & Comedy/Kabarett

Babylon Kino, Kellerbühne 19:30h Das innovative Impro-Theater Ensemble Ernst von Leben will nichts weniger als das ganze Leben der Gustavstraße in einer mehrteiligen improvisierten Soap nach den Wünschen und Vorgaben des Publikum auf die Bühne zaubern.

Ludwig Müller

Comedy/Kabarett

Konzert

Germanisches Nationalmusem 13h Im Café spielt das Orchester der Staatsphilharmonie Nürnberg klassische Musik zum Verweilen und Geniessen, genau eine Mittagspause lang.

all das,

Billy The Kid

noch viel mehr

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Zentralcafé // Hip-Hop-Hardcore-Zwitter aus Costa Rica mit neuem Langspieler am Start. Support: Moment Of Truth und All Days Ending.

TOnnerstag

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronisches von GärtlaResident-DJ To! und Freunden.

FREITAG, 06.11.2015

KofferHofMarkt

Kunst/Design & Markt/Messe & Essen/Trinken

Kofferfabrik 17h Ein ganzes Wochenende lang gibt es Künstlerisches und Kreatives von Secondhand-Mode über Schmuck und DekoObjekte bis Handarbeiten zum Bestaunen und Erwerben.

Paul Panzer

Comedy/Kabarett

Gostner Hoftheater 20h Premiere des Bühnen-Programms "DichterVerkehr" vom österreichischen Kabarettisten mit dem ausgeprägten Wort- und Sprachwitz.

Meistersingerhalle 20h Der Stand-UpComedian und Schauspieler mit seinem aktuellen Programm "Invasion der Verrückten".

Jochen Malmsheimer

Die groSSe Schlagernacht

Tafelhalle 20h In seinem Programm "Ich bin kein Tag für eine Nacht" geht es vor allem um's Sprechen. Dem wird nachgespürt und zwar erschöpflich.

Marquee Club 22h DJ Sommi legt Schlager, Schnulzen und NDW zum Feiern, Flirten und Mitsingen auf die Plattenteller.

Comedy/Kabarett

DONNERSTAG, 05.11.2015

Nürnberg Streetfood Markt

Markt/Messe & Essen/Trinken & Tipp & DJing

Parks 16h Köstliches, Würziges, Exotisches und Süßes auf dem Genießermarkt und von Foodtrucks, dazu Straßenkünstler und DJs.

und noch viel ausführlicher und viel, viel besser verlinkt auf unsere website www.curt.de/nbg Und tickets verlosen wir da auch. Free hugs? sowieso. Headnuts? Ehrensache.

Disco/Party

SAMSTAG, 07.11.2015

Bucovina Club - Diaspora Konzert & Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Shantel & sein Bucovina Club Orkestar live im Rahmen der ViVA DiASPORA Tour 2015/2016.

Und wenn ihr kleine geschwister oder Kinder habt: www.curt-kids.de!


157 ... updates auf www.curt.de

Du Sitzt auf deinem heiligen Po und verlängerst erst mal bei Otto oder so dein Abo der „Kauf-5-zahl-3-Spühlmaschinentabs“ und dabei gibt dir deine liebste ´nen Klapps auf den Po oder so. Und wo du schon dabei bist bestellst ihr gleich ein elegantes Halstuch aus dieser wertvollen Seide bemalt ist es mit dieser leuchtenden Kreide. Und schon steht da ein Glas Wein zu dem sagst du natürlich nicht nein, bist freundlich und isst eine royale Feige sonst gehen die ja auch zu neige. Das wäre schade!

Wenn, dann sind wir eine Giga Gottesanbeterin

Doch zurück zu der Kreide, denn diese verändert aus jedem Blickwinkel ihre Farben. Weil je länger wir darauf starren und mit verzerrtem Blick darauf beharren, dass wir damit so einzigartig wären, desto lästiger werden unsere Narben auf unseren quälenden Popöchen, die wir vom ewigen Sitzen bekommen, wenn wir unendlich benommen hineintippen in diese Kiste und uns in jene Liste ohne zu fragen hastig eintragen. Wir Deppen. 5 Popobacken voller wärmster Küsse in die unterirdische Gefühlskälte, Euer Birdman

Birdi´s e eck Liebes eine Mehr als e: n m Kolu ine e h c li näm t! a Wohlt


158 Kolumne Theo Fuchs ...

Foto: Katharina Winter


159 ... hinten raus.

Es gibt menschen, da freuen wir uns, wenn wir sie nicht sehen müssen, oder sprechen. Denn sie sind emsig und senden uns ihre Texte von selbst, weil sie wissen, dass sie uns gefallen. hier mal einen krimi, dort mal ein Kammerspiel oder gar eine Fabel ... immer her damit, auch wenn es bei uns keinen preis zu gewinnen gibt, den man nicht auch kaufen kann. daher: danke, theo!

Theobald O.J. Fuchs: Fingfangfong Wo auch immer wir siedeln, schnell wird ein Staat gegründet. Unser Zelt ächzt schon bei Sonnenaufgang unter der Last der Millionen Ameisen, die rastlos einen Eingang zu diesem riesigen grünen Ameisenhaufen suchen, aus dem so leckere Gerüche strömen. Knoblauch und Nachtschweiß, Gummi im Haar und Kaffee auf dem Gaskocher. Eine Spinne sitzt faul in der Mitte ihres Netzes hoch über uns. Dass sie mit ihrer Kunst so unverfroren prahlt, macht sie hässlich und haarig. Bescheidene Tiere sind mir sympathischer - weiß sie das denn nicht? Beim Angeln werfe ich den Haken bloß nicht in den Schwarm, sondern weit daneben. Wir wollen ja nicht, dass am Ende ein Fisch zu Schaden kommt, oder? Solange ich nicht weiß, wie sich Seeigel fortbewegen, gehe ich nur mit Schuhen schwimmen. Ich trage meine geliebten hellblauen Crocs, die es letztes Jahr für 3,99 in der Norma gab. Ein klassisches Alphaprodukt. Ich muss nur zwei oder drei große Kieselsteine vorne hinein zwischen die Zehen stecken, um den Auftrieb der schaumigen Sohlen auszugleichen. Sonst würde ich vornüber kippen wie im toten Meer. Schwimmen, um nicht einzurosten. Regelmäßig aufstehen, um nicht im Campingstuhl festzuwachsen. Gehen, um sich keine Druckstellen zu liegen. Bald sind alle Systeme auf absolutes Normalnull heruntergeregelt. Und wir der Antwort auf die Frage so nahe wie möglich gekommen, wie wenig ein Mensch wirklich tun kann, ohne deswegen gleich tot sein zu müssen.

Dazwischen Phasen der Hektik, aufgeregter Betriebsamkeit. Ein Kreuzworträtsel muss gelöst werden. Eine Luftmatratze gewendet. Eine Unterhose gewechselt. Wir spielen Angeln & Fangen. Der Hund den Falter, der Alte den Fisch, das Kind die Muschel. Einen Mittagsschlaf an-, einen Sonnenbrand einfangen - so schaut es aus. Unser Herr ist die Nudel, Tomatensoße heißt ihr Balsam, Basilikum und Oregano geben die Hofnarren, Hummer ist unser Prophet. Die Sardelle ist unser Todfeind, so viele wie möglich zu essen unsere höchste Pflicht. Praktisch stündlich. Obst nur einmal täglich, Salat einmal die Woche. Die Sardelle nämlich ist bösartig bis ins Mark, selbst ihre eigene Großmutter würde sie einlegen, in Salzlake, und in überteuerten Gläschen verkaufen. Meine Hose trägt mit stolzgeschwellter Brust die Narben vergangener Frühstücke. Die kaffeefarbenen Flecken erinnern mich an heldenhafte Kämpfe mit dem Espressogeschütz. Andere, kleine schwarze Flecken erinnern mich auch an andere Schlachten, ich weiß nur nicht mehr, an welche. Jeden Morgen hängen zwischen den Olivenbäumen, mit denen sich die zeltgespickten Terrassen gegen Satellitenaugen und Gänsegeier tarnen, neue Stoffwürste, bunt gemusterte Spindeln, aus denen um die Mittagszeit verkaterte Jugendliche schlüpfen. Die ganze Nacht waren sie Wache gelegen, am Strand, um die grobschlächtigen Verkehrsschilder an der Flucht über die Meerenge zu hindern. Draußen in der Bucht ankert die nachtblaue Yacht des russischen Polygarchen Karambowitsch. Helikopter fliegen ein und aus, um frische


160 Kolumne Theo Fuchs

Die Weltraumfriseure suchen

Friseur/in zur Unterstützung der Crew. Interesse? Dann schick deine Bewerbung!

Austern und neue Blondinen nachzuschieben. Die Yacht bedeckt exakt die Hälfte des Horizonts. Wir wissen, dass unter Wasser EinmannAtom-U-Boote patrouillieren. Sie schützen den Milliardär vor dem ferngesteuerten Riesenkalmar der israelischen Delphintruppe. Gegen Mittag kocht dann das Wasser, bald wird es Muschelsuppe geben in den Restaurants entlang der Hafenmole. „La vostra saddisfazione e il nostro successo“, singen die Kellner den berühmten Refrain Verdigiuseppes. Die Bewacher des Polygarchen entsteigen ihren überhitzten U-Booten und setzen sich zu Tisch. Ich blase meine Luftmatratze auf, sie ist aus Titan und gleitet ohne Widerstand durch die kristallenen Kronen der Salzkruste. In meiner Badehose habe ich ein Päckchen bunter Heftpflaster. Mit ihnen werde ich die Haftmine an der Yacht des Bonzen befestigen. Konkret: eine Muschelschale, leuchtend gelb. Die unermüdlichen Geschwister Wind und Brandung schnitzten, wie es der Zufall wollte, ein lachendes Gesicht in den Kalk, und darunter die Worte: „Nobody‘s perfect“. Das, davon bin ich felsenfest überzeugt, wird dem Krösus und seinen Schergen eine Lehre sein.

und was macht theo WIRKLICH? Wissen wir immer noch nicht genau. Man munkelt, der Physikdoktor operiere auch an offenen Herzen und Hirnen. Man mutmaßt weiterhin, er ziehe Strippen in der Galerie Bernsteinzimmer. Konkret wissen tun wir nur, dass er Nachberichte verfasst zu Egersdörfer & Artverwandtes. Und: Er war Kurzkrimipreisträger, in seiner Jugend, letztes Jahr. Dass er nicht nur schreiben, sondern auch lesen kann, beweist er am 22.10. bei der „4. Bleck Night-Lesenacht“ zuammen mit Jan Beinßen in der Mr. Bleck-Filiale, Hintere Ledergasse 40, Nbg. Gruselig: Am 31.10. tritt Theo zusammen mit Johanna Moll mit einer Vampir-Show auf: „Wiedergänge & Mordgesänge“ im Kulturort Badstraße 8, Fürth. www.badstrasse8.de


EUER JOB GEFÄLLIG? Neuer Job gefällig?NEUER Bei uns musst Du nicht warten! JOB GEFÄLLIG? Wir vermitteln Arbeitsplätze und Studentenjobs „ab sofort“ oder „für später“, „befristet“ und auch „zur Übernahme“, aber auch „auf Dauer“ und „direkt“. Unsere Schwerpunkte: Personal für alle kaufmännischen Bereiche und Branchen sowie der EDV-/ IT-Sparte. Namhafte Unternehmen der Metropolregion rekrutieren über BERG neue Mitarbeiter, die wissen was sie wollen! Was musst Du tun? Der erste Schritt zum neuen Job ist ein spontaner unverbindlicher Anruf oder eine Mail mit Bewerbungsunterlagen an info@berg-personal.de!

u bei uns genau vergeben Gelegenheitsjobs und Arbeitsplätze „ab sofort“ oder „später“, „befristet“, Noch richtig: einfacher:Wir Besuche unsere Homepage mit ausführlicher hme“ und auch „aufund Dauer“ in den Bereichen Office,Stelle Kundenmanagement und Information Technology. Jobbörse bewirb Dich direkt auf eine vakante nternehmenwie derz.B. Region suchen über BERG Zeitarbeit junge, flexible, kommunikative und tatkräftige Leute, die wissen Buchalter/in, Projektassistent/in, PC-Netzwerktechniker/in, Steuerfachangestellte/r, en! Der erste Schritt zum neuen Job ist einTele-Agent/in, spontaner unverbindlicher Anruf oder eine Mail an info@berg-zeitarbeit.de! len! Sekretär/in, Bankkaufmann/frau, Systemadmin etc. m! te warten auf ihre Besetzung als: Call-Agent/in, Teamassistent/in, Datentypist/in, PC-/Netzwerkkte Jobbörse unter: www.berg-personal.de Projektassistent/in, Mitarbeiter/in Technischer Support, Steuerfachangestellte/r etc. etc. rktechniker/in, Projektassistent/in, Fremdsprachenkorrespondent/in etc. etc. sere www.berg-zeitarbeit.de neuen Internetseiten mit ausführlicher Jobbörse unter: www.berg-zeitarbeit.de nter: BERG Personalmanagement GmbH

Zeitarbeit GmbH

Äußere Sulzbacher Straße 16, 90489 Nürnberg, Äußere Sulzbacher Straße 16, 90489 Nürnberg, 0911/3 Tel: 0911/3 50 38-0, E-Mail: info@berg-personal.de 09 11/350 5038-0 38-0

®


Profile for curt Magazin

curt N/F/E #198 Oktober 2015  

Das Stadtmagazin für Nürnberg, Fürth, Erlangen: Kunst, Kultur, Design, Lifestyle, Gastronomie, Nachtleben. Netzwerk, Motor, Klassenbester. A...

curt N/F/E #198 Oktober 2015  

Das Stadtmagazin für Nürnberg, Fürth, Erlangen: Kunst, Kultur, Design, Lifestyle, Gastronomie, Nachtleben. Netzwerk, Motor, Klassenbester. A...

Advertisement