Page 1

Die Ruhe vor dem Sound: Die Festivals kommen! magazin # 197 September 2015


Career beyond the norm ... Werbung ist deine Leidenschaft? Hier ist deine Chance! Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir einen

Art Director(in) online/offline in Festanstellung. • Du hast ein abgeschlossenes Designstudium, 1 bis 2 Jahre Berufserfahrung, idealerweise mit dem Schwerpunkt Markenkommunikation.

• Du bist konzeptionsstark, arbeitest eigenverantwortlich und zielorientiert. Mit deiner Print- und Online-Erfahrung behältst du auch im Daily Business stets den Überblick. Du bist sicher im Umgang mit den gängigen Grafikprogrammen, besitzt gestalterisches Talent und einen hohen ästhetischen Anspruch. Mit deinen Ideen begeisterst du dein Team genauso wie unsere Kunden. • Wir bieten ein außergewöhnlich offenes und kreatives Arbeiten auf höchst spannenden und vielseitigen Etats. Ein kollegiales Team, flache Hierarchien und dynamische Strukturen geben dir den Raum für deine persönliche Entfaltung. Interessiert? Dann Bewerbung bitte an Bloom GmbH Nürnberg, z. Hd. Karin Schuller, Ajtoschstr. 6, 90459 Nürnberg Tel.: 0911–99435– 0, schuller@bloomproject.de


VORWORT Eigentlich versuchen wir immer, unser Vorwort so zu gestalten, dass in dem seitenfüllenden Text die gesamte emotionale Bandbreite bedient wird, von verklärter Verzücktheit, schenkelklopfendem Gelächter bis zum Grusel. Ihr Leser sollt ja schließlich merken, dass man mit uns Spaß haben kann und wir Euch in die Hotspots des regionalen Entertainments schicken wollen. Gleichzeitig soll man aber auch nicht weg sehen, selbst wenn es weh tut. Das tut auch nicht der auf der Bühne und im Web prollig agierende Comedian Bembers, der im Interview zeigt und anspricht, was so alles schief läuft. Auch die Foto-Interview-Strecke „Hier bin ich Mensch“ hat nichts mit Unterhaltung zu tun, sondern offenbart Schicksale von Flüchtlingen, die hier bei uns in der Erstaufnahme auf Annahme oder Abschiebung warten. Schockierende und unfassbare Dinge geschehen da draußen. Vor Wut und Fassungslosigkeit sparen wir uns diesmal im Vorwort flapsige Kalauer und subkulturellen Humor und wollen in diesem Kontext als Medienpartner das Internationale Filmfestival der Menschenrechte und das Open Mind Festival in Gräfenberg empfehlen, sowie alle weiteren Aktionen gegen Rechts, Dumm und Unmenschlich. Unser nächstes Magazin für München, das Anfang November erscheint, widmet sich als Sonderausgabe daher voll und ganz dem Thema der Flüchtlinge. Diese Ausgabe halten wir dann aber auch hier für Euch bereit. Mehr dazu, wenn es so weit ist. Gut, dass es auch sehr erfreuliche Dinge gibt: der September ist ein Monat voller hochwertiger Veranstaltungen. Mit Offen auf AEG wird uns Kunst präsentiert; beim Seifenkistenrennen wird es wieder spektakuläre Fahrten und Stürze geben; beim Musikfestival Nbg.Pop gibt es an einem Tag Unmengen Livebands auf unzähligen Bühnen; die Stadt(ver)führungen zeigen uns Plätze und Geschichten, die wir so noch nicht kennen. Dazu kommen wunderbare Konzerte, Partys und Kunstausstellungen und jede Menge Stadtgeschehen. curt hat das alles für Euch. curt, das wunderschöne Magazin, die handverlesenen Kunden und die aufmerksamsten Leser – welch Kombination! Wir bringen Euch durch den Restsommer, den Herbst und durchs Leben. Passt gut auf Euch auf und auf Eure, unsere Stadt, wir haben noch einiges vor dieses Jahr. Aber jetzt überstehen wir erst mal den spannenden September. Viel Spaß bei allem, was Ihr tut - wir haben das auch. Und noch viel mehr! Euer curt-Team


werben erlaubt.

unsere inhalte Im September 2015: alles hervorragende gründe, unsere stadt zu lieben! 06 Matthias Egersdörfer

10 Interview: Bembers

16 hier bin ich mensch

28 Filmfestival

34 NBG.POP festival

44 Longboardkids

72 KUNST MIT NATALIE DE LIGT

126 KOLUMNE THEO FUCHS


———————————————————————————————————————————— ————————————————————————————————————————————

2015 2015

Performance: Tanzwerk Vertikal – Ingo Schweiger & Cyrena Dunbar / Foto: Nils A. Petersen

Performance: Tanzwerk Vertikal – Ingo Schweiger & Cyrena Dunbar / Foto: Nils A. Petersen

———————————————————————————————————————————— ————————————————————————————————————————————

19. 19. / 20. / 20. September September Nürnberg Nürnberg ———————————————————————————————————————————— ———————————————————————————————————————————— DieDie Ausstellungen Ausstellungen im Rahmen im Rahmen vonvon OFFEN OFFEN AufAuf AEG AEG eröffnen eröffnen amam Samstag, Samstag, denden 19. 19. September September umum 12.00 12.00 UhrUhr

———————————————————————————————————————————— ————————————————————————————————————————————

aufaeg.de aufaeg.de / kunstaufaeg.de / kunstaufaeg.de


Inhalte im september 2015

büro nürnberg 1 vorwort

52 Kurznachrichten

6

Kolumne: Matthias Egersdörfer

62 GastroGeschehen

10

A. Radlmaier Interviewt: Bembers

70

Kunst: ALexandre Karavaniov

16

Portrait: Hier bin ich mensch

72

Kunstkolumne: natalie de ligt

22

Kolumne: Udo Kloos + design

82 Kino

26 Stadt(ver)Führungen

86

Kabarett, Comedy & Co.

28

Filmfestival der Menschenrechte

88 Theater

30

Open Mind Festival

90

FAU: High Octane

32

ROLL OVER BELLHOFEN Festival

92

Lokales Bandgeschehen

34

Nbg.POP Festival

94 curt präsentiert: viel

38 Z-Bau Opening

100 12 Jahre Rakete

40 Weininseln

102 Club- & Konzertgeschehen

42 Seifenkistenrennen

107 CDS: curt hört neues

44 Curt Kids: Longboard kids

108 EventTipps

48

Creative Service Jam

125 Kolumne: bird berlin

50

Comic: Gymmick

126 Kolumne: Theo Fuchs

das nächste curt Magazin #198 erscheint FÜR oktober 2015. Redaktions- und Anzeigenschluss: 20.09.2015 +/website: www.curt.de / mediadaten unter www.curt-media.de Neu, für junge familien: www.curt-kids.de Covermotiv: Bembers, Foto: Cris Civitillo

Ajtoschstraße 6, 90459 Nürnberg Tel.: 0911-433468-60, Fax 0911-9943532 E-Mail: info@curt.de / Web: www.curt.de

Leitung Lampe / Reinhard Lamprecht // Leitung Print Gerald Gömmel // Leitung Online Sandra Wendorf // Leitung curt-kids.de

Kolumnisten / redakteure Frank Schlosser, Claudia Nitsche David Lodhi, Thomas Wurm Matthias Egersdörfer / Kolumnist Natalie de Ligt / Kolumnistin Bird Berlin / Kolumnist Udo Kloos / Kolumnist Theo Fuchs / Kolumnist hinten raus Gymmick aka Tobias Hacker / Comic Hannes Hoffmann, Daniel Holzheid Johannes Modi + Thomas Bönig Danke an: Torsten Hönig, Betty Schöner, Felix Jäger, Mounet Kutzer, Katharina Winter, Thomas Bönig, Johannes Modi, Cris Civitillo und Andreas Radlmaier

Anzeigenvertrieb R. Lamprecht / anzeigen@curt.de

curt Media GmbH Geschäftsführer: Gerald Gömmel, Reinhard Lamprecht (V.i.S.d.P.) Widenmayerstr. 38, 80538 München Tel.: 089-520306-81, Fax: 089-520306-15 E-Mail: info@curt.de, www.curt.de curt erscheint jeweils zum Monatsanfang und wird kostenlos in Nürnberg, Fürth und Erlangen verteilt. Auflage curt N/F/E: 15.000 Für Infos und Programmhinweise sind wir dankbar, können aber leider keine Gewähr übernehmen. Nachdruck nur mit Genehmigung.


DIE NACHT IST JUNG, EGAL WIE SPA¨T.


S

SE

I W E LT # 4

1

DEM EGER

6 Kolumne vom egers

Hauck & Bauer

Foto: natalie de ligt


Wenn curt einen Vorzeigekolumnisten hat, dann Matthias „Egers“ Egersdörfer. Matthias wurde von uns durch Nötigung zur Zusammenarbeit überrumpelt und kommt aus der Nummer nun nicht mehr raus. Da hilft ihm auch nicht der deutsche kleinkunstpreis, kein liebguck und der Tatort erst recht nicht!

Matthias Egersdörfer: Beobachtungen und Notizen eines Kleinkünstlers In dem Oberpfälzer Stadtcafé L. der Stadt S., in dem auch direkt neben der Kuchentheke eine Postfiliale ihr puppenstubenputziges Obdach gefunden hat und zur Krönung zwischen dieser wundersamen Koppelung der diametralen Lebenswelten auch noch ein Turm aus dickbauchigen Glasflaschen ragt, aus dem verschiedenfarbiges Speiseöl gerne gezapft werden darf, liegt über dem wahrhaft deliziösen Blaubeerstreuselkuchen ein zerknülltes Papier. Auf die Frage an die Postbäckereiölsommeliöse, welche Bewandtnis es mit dem geknitterten Bogen auf sich habe, lächelt selbige bemüht und gibt an, dass der „verkrumpelte Fetzen“ dort oben für die Wespen aufliege. Flöge denn eine solche in das multifunktionale Zweckensemble und erspähe die verknüllte Papierkugel, dränge sich der selben die Ansicht auf, dass hier schon fremde Artgenossen wohnen würden, was sie zur Umkehr und sodann zum sofortigem Rückflug animieren würde. Dem dezenten Minenspiel der Frau während dem Gesagten war zu entnehmen, dass sie selbst nur eingeschränkt an die Zweckdienlichkeit dieses Mittels zur Insektenverscheuchung glaubte. Trotzdem, oder deswegen, störte mich keine einzige Wespe in dem kauzigen Etablissement beim Verzehr eines Stückes Streuselblaubeerkuchens.

Im Krematorium in N. gibt es schon seit längerer Zeit ein mehr oder weniger unlösbares Problem: Die Leibesfülle der Toten, die sich nach ihrem Ableben verbrennen lassen möchten, nimmt stetig zu. Das führt dazu, dass des Öfteren die Holzfüße der Särge abgeschlagen werden müssen, um das finale Behältnis überhaupt in die Ofenkammer hineinschieben zu können. Nicht selten steht die Ofentür leicht offen, weil der übergroße Sarg ein ordnungsgemäßes Verschließen vereitelt. Die Mitarbeiter in der Einäscherungshalle flüchten sich auf Grund der ständig entweichenden Dämpfe in die Trunksucht. Unlängst begegnete mir der moderne Sisyphos in der U-Bahn in M. Er hatte einen größeren, rechteckigen und komplett in ein Betttuch eingenähten Gegenstand vor sich stehen. Es könnte sich um ein größeres Bild gehandelt haben. Sein Gesicht war wächsern bleich. Er wirkte insgesamt ausgezehrt von Krankheit, Überanstrengung, Drogen und Armut oder von allen Unglücken zusammen. Ständig griff er nach dem verhängten Gegenstand, um ein Umfallen zu vereiteln. Dann wischelten seine Finger auf der Oberfläche eines tiefschwarzen und vollständig leeren Handy-


8 Kolumne vom egers

displays. Die Schirmmütze rutschte bei der ergebnislosen Anstrengung immer mehr in das verzerrte Gesicht. Seine zitternde Hand versuchte die Schiefstellung notdürftig zu korrigieren. Dann drückte er wieder fast leblos auf dem toten Telefon herum, griff immer wieder nahezu wie im Schreck, oder als sei er im Moment aufgewacht, das eckige Trumm, nur, um gleich darauf das Mobiltelefon tastend zu betupfen. Bei all seinem vergeblichen Tun zog ihn ein offensichtlich sehr schwerer Rucksack allmählich nach hinten und unten. Immer kurz vor dem rückwärtigen Stürzen brachte er sich mit größerer Anstrengung wieder in eine aufrechte Körperposition. Er rückte daraufhin die Mütze wieder zurecht, griff plötzlich zu dem verhüllten Objekt, tastete auf dem funktionslosen Apparat herum, während ihn der Ranzen allmählich wieder nach hinten zog. Wenn man Sport macht, um dadurch sein Körpergewicht zu reduzieren, entwickelt man dabei schnell und versehentlich einen furchtbaren Hunger. Dann frisst man nach zwei Stunden Joggen auf einmal so viel, dass man vier Stunden gejoggt hätte haben müssen, um wenigstens ein paar Gramm abzunehmen. Am besten betreibt man gar keinen Sport bei einer Diät. Kein Sport, keine Bewegung, flache Gedanken. Es empfiehlt sich auch im Besonderen, nicht an Weiber zu denken. Das macht ebenso schnell hungrig. Nach dem Wichsen oder Ficken überkommt einen ja meistens der Wurstbrothunger. Am besten ist das Liegen. Beim Liegen sich auf das Liegen konzentrieren. Sich auf die Stellen konzentrieren, wo man besonders stark auf der Matratze aufliegt. Dazu noch ein regelmäßiges Geräusch. Sehr gut ist ein ständig tropfender Wasserhahn. Gegenwart spüren. Ab und zu ein Stück Reiswaffel kauen. Ein Hochgenuss. Die Frau neben mir an der Bushaltestelle spricht sehr lange. Sie hält einen russischen Monolog. Ich verstehe kein russisch. Vielleicht spricht sie gar nicht russisch. Lange redet sie vor sich hin. Dann folgt ein Schweigen. Gleich darauf referiert sie wieder. Ich erfasse kein einziges Wort und frage mich, ob sie vielleicht telefoniert und in ein unsichtbares Mikrofon

hineinspricht. Ich wage einen Seitenblick und kann nichts darauf Hindeutendes erkennen. Ein weiterer Mann sitzt neben der Frau und schaut ihr ungeniert beim Sprechen zu. Ich frage mich, ob die Frau verrückt ist und Selbstgespräche führt. Der andere Mann fragt sich bestimmt auch, ob die Frau überhaupt noch zurechnungsfähig ist. Unverhohlen blickt er die Irre an und delektiert sich offenbar an ihrer Geisteserkrankung. Das ist obszön und widert mich an. Aber dann spricht er. Es ist auch russisch oder etwas anderes. Aber es ist offensichtlich die gleiche Sprache wie die der Frau. Er antwortet. Ich bin erleichtert. Weil ich selten und nur manchmal, aber immer nur abends zur Arbeit gehe, vertreibe ich mir gelegentlich die freie Zeit am Vormittag durch einen Museumsbesuch. Oft wandle ich allein durch die Hallen und betrachte die ausgestellten Objekte, während mich eine Aufsicht dabei beobachtet. So wandeln wir als zufälliges Paar durch die Räume, und es kommt bisweilen vor, dass die Aufsicht offenbar die Lust verlässt oder es nicht mehr für sinnvoll erachtet, mich weiterhin zu beaufsichtigen. In solchen Momenten frage ich mich immer, warum jene Aufsichtsperson weiß, dass ich nichts von den Exponaten zerschlagen werde. Ich weiß es ja selbst nicht genau.

und was macht Egers SONST noch im September, ausser gut aussehen? In Nürnberg und nähere Umgebung nicht viel. Fürs gemeine Bühnenpublikum genau genommen gar nichts. Mit seinem Programm „Vom Ding her“ ist er Ende September nur außerhalb Frankens unterwegs und „Egersdörfer und Artverwandte“ kommen auch erst wieder im Oktober ins KunstKulturQuartier, dann natürlich wie immer präsentiert von curt. Und das Ergebnis seiner Arbeit als CSI Egers kann das Fernsehpublikum erst im nächsten Jahr sehen. Genaueres unter www.egers.de.


ON:

JOIN

1. Januar bis 31. Dezember


10 Fl端chtlingsschicksale

fotos: Cris civitillo


11 im gespräch: Bembers

andreas radlmaier im gespräch mit ...

Bembers, Fränkischer Kultrocker und proll-Comedian „Servusla!“ sagt die Kultfigur aus Metalfranken zur BegrüSSung. Neben uns kratzt ein Rechen entspannt über den Kies in der Schanzenbräu Schankwirtschaft in Gostenhof – der Biergarten wird fit gemacht fürs Tagesgeschäft. Genauso entspannt blickt Roman Sörgel, den alle seit vier Jahren Bembers nennen, seiner Comedy-Premiere am 19. September im Nürnberger Serenadenhof entgegen. „Rock and Roll Jesus“ heiSSt das neue Solo. Es ist das dritte Programm des Mannes, der Grafik studierte und Frontmann bei den SpaSSrockern „Wassd scho? Bassd scho!“ ist. Über die programmatische StoSSrichtung gibt’s weiterhin keinen Zweifel: „Es muss weh tun und aufwecken“, sagt Sörgel. AR: „Rock and Roll Jesus“ heißt das neue Programm. Geht’s da um Erlösung? Bembers: Nee, ich sehe mich auch nicht als Messias. Ich nehme die ganze Glaubensnummer auf die Schippe. Jeder glaubt, er hat den richtigen Glauben – da kann ich mich krank lachen. Wenn man sich menschlich verhält, kommt man nicht drauf, einem anderen den Kopf abzuschlagen, oder? AR: Geht also in Richtung IS-Abrechnung? Bembers: In alle Richtungen. Auch die katholische Kirche hat genug Dreck am Stecken. Was mich total nervt, sind Leute, die meinen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und den wahren Glauben – und mich davon überzeugen wollen. Da sag’ ich: Alder, mach‘ dein Ding, aber lass mich in Frieden! AR: Glaubst Du an Gott, an die Menschen, an die Welt? Bembers: Ach, der Mensch ist ja ein Narr! Er nimmt sich zu wichtig. Er ist auf der Welt und – zack (schnippt mit dem Finger)! – wieder weg. Ob das Leben nach dem Tode unser Lebensziel sein soll, halte ich für sehr fragwürdig. Muss ich freitags immer Fisch essen und wöchentlich in die Kirche, um in den Himmel zu kommen? Wo ist der überhaupt? Ist der schöner als die Hölle? Warum führt man sich nicht lieber zu Lebzeiten anständig auf? AR: Hört sich fast sozialpädagogisch an … Bembers: Ich bin kein Jesus-Freak, der auch noch die Linke hinhält. Da kann jemand auch von mir eine bekommen. So bin ich aufgewachsen in der Südstadt. Da hat teilweise das Gesetz des Stärkeren geherrscht: Bis hierher – sonst scheppert’s! Manche müssen das offenbar so lernen.

AR: Wie passen der Ruf nach Friedfertigkeit und der von Dir praktizierte Derbton auf der Bühne zusammen? Bembers: Bestens. Es ist doch einfach erklärt: Ich bin ja kein Stand-UpComedian, der alle 20 Sekunden eine Pointe, einen Kalauer abfeuert. Ich erkläre die Welt in der Sprache der Straße. AR: Aber Roman Sörgel ist ja doch ein anderer… Bembers: Aber 60 Prozent vom Bembers bin schon ich selbst. Ich setze mir eben keine Perücke auf, ich lebe den Rock&Roll. Ich kann mir nicht den Rock&Roll auf die Fahne schreiben und dann zu Helene Fischer pilgern. Nicht, dass es für mich ein Problem ist, wenn jemand zu Helene Fischer geht. Allerdings mache ich mir dabei schon Gedanken: Diese Menschen haben ja auch alle Wahlrecht. AR: Es macht also Spaß den rüpelnden Franken rauszulassen? Bembers: Ja, das macht einfach Spaß. Denn dieser Figur ist wirklich alles scheißegal. AR: Kann Hardcore liebevoll sein? Bembers: Ja freilich! Der Bembers ist doch ein liebenswerter Assi. Er schlängelt sich so durchs Leben, wenn einer im Weg steht, sagt er: Geh mal auf die Seite! Wenn nicht, schubst er ihn. AR: Soll Bembers sympathisch sein? Bembers: Ja, er soll ein sympathischer Mensch sein. Allerdings einer, bei dem man sich eingesteht: Eine gewisse Grundangst ihm gegenüber schadet nicht.


12 Fl端chtlingsschicksale


13 im gespräch: Bembers

AR: Kritiker rügen schon mal Deinen „Kloaken-Sprachschatz“. Warum ist Dir das Derbe wichtig? Der Authentizität wegen? Bembers: Da ist sicherlich die Prägung der Südstadt, wo nicht mit dem Weichzeichner hantiert wurde. Da hat es schon immer „auf die Fresse“ gegeben. Andererseits haben dadurch alle verstanden, worum es geht. Und man kann ja auch freundlich sagen: Ey, Alder, dou amol a weng langsam, sonsd schebberds! AR: Die Südstadt wird immer wieder thematisiert. In welchem Zustand ist sie Deiner Meinung nach heute? Bembers: Nicht mehr ganz so hart wie früher. Früher gab es an den Spielplätzen mehr Gangs. Das bricht weg, vermutlich spielen sie zuhause Playstation und Ballerspiele. Heute wird nicht mehr im Freien tätowiert. Früher hat man sich, weil man cool sein wollte, schnell von einem Kumpel mal ein Kreuz mit drei Möwen drüber in den Unterarm stechen lassen, mit ein paar zusammengebundenen Nadeln und einer Geha-Patrone. Das war gang und gäbe. AR: Jetzt aber wird doch der Eindruck einer flächendeckenden Verarmung transportiert. Bembers: Alle reden über die Südstadt und trauen sich nicht hin. Warum? Das ganze Leben ist dort viel entspannter. Jeder kann parken, wo er will, und es funktioniert trotzdem. Babylonische Zustände, 127 Nationen in einem Viertel. Aber man versteht sich. Wolfgang Ambros hat gesungen, dass auf dem Zentralfriedhof Juden mit Arabern tanzen. Genauso ist es in der Südstadt auch. AR: Worin unterscheidet sich „Rock and Roll Jesus“ vom Vorgänger „Alles muss raus!“ Bembers: Ich hoffe, das Programm geht ein wenig tiefer. Bei „Alles muss raus!“ ging’s ja ums Auspacken, sich aufregen. Ich rege mich natürlich wieder auf, aber ich will auch nachdenklich machen. Wir haben ja rund um diese Glaubensfragen, um den Nationalismus fette Sorgen. Und verlieren dabei die wirklichen Probleme aus dem Blick: Nestlé etwa kauft weltweit die Wasservorräte auf und behauptet, Wasser zu haben ist kein Menschenrecht. Da denkt man dann eher an den Einsatz von Schusswaffen. AR: Bei Deiner Comedy kann man immer auch „politisch korrekte“ Botschaften herausschälen. Geht’s Dir auch um Gesellschaftskritik?

Bembers: Na klar. Ich bin nicht krampfhaft auf der Suche nach Problemen. Wenn eine Geschichte lustig, aber oberflächlich ist, werde ich die auch erzählen. Die schönsten Geschichten schreibt einfach das Leben. Und wenn das Gespräch von drei Typen in der Kneipe so bizarr ist, dass man sich wie im Film vorkommt: Warum sollte ich diese Nummer nicht erzählen? Ich bin da wie ein Schwamm, ein Beobachter. Comedy läuft tagtäglich vor unser aller Augen ab. Ob ich mit der U-Bahn fahre oder beim Metzger in der Schlange stehe. AR: War es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis aus Roman Sörgel die Kunstfigur Bembers purzelte? Bembers: Sie hat da schon immer geschlummert. Ich habe ja auch gerne bei „Wassd scho? Bassd scho!“ Geschichten erzählt AR: Du warst also schon immer redselig? Bembers: Ich war nie ein Stimmungsschnodder, im Gegenteil. AR: Eine Stimmungskanone. Bembers: Sozusagen, das war auch in der Schule schon so. Ich will nicht sagen, dass ich der Klassenkasper war – ich war ja auch Klassensprecher. AR: Das Ganze begann ja Anfang 2011 eher als Video-Spaß für Freunde. Hat Dich der anschließende YouTube-Suchtanfall mit Millionen von Clicks überrascht? Bembers: Ja, an solche Resonanz denkst Du nicht mal in den kühnsten Träumen. Ich wollte ja nur einen Blödsinn für die Region machen. Ich bin Grafiker. Nichts ist da einfacher, als eine Webseite zu kreieren und einen YouTube-Kanal anzulegen – aber dass das dann innerhalb von zwei Wochen im deutschsprachigen Raum durch die Decke geht… Da rief dann auch der Chefredakteur des Metalhammer-Magazins aus Berlin an. Ich dachte zuerst, das ist ein Kumpel, der sein Späßchen mit mir treibt und mich verarschen will. Also habe ich dem Herrn Chefredakteur zunächst geantwortet: Du weißt doch, wir müssen unsere Tabletten nehmen, wie’s der Doktor gesagt hat, sonst kommt es zu solchen Anrufen (lacht). AR: Du pflegst ja das Image eines Heavy-Metal-Zottels. Machst Du Dich lustig über solche Musikfans? Bembers: Überhaupt nicht. AR: Sondern? Bembers: Ich bin selber Rock&Roller, ich bin mit AC/DC und Kiss aufge-


14 im gespräch: Bembers

wachsen. Ich möchte gar nicht wissen, was passiert, wenn solche Bands mal aussterben. AR: Es ist also keine Parodie? Bembers: Definitiv nicht. AR: Du warst heuer wieder beim berühmten Wacken-Festival. Welche Funktion hast Du da? Bembers: Comedy, jeden Tag eine halbe Stunde. Ich habe mir zum „Triple A“-Pass noch ein T gemalt: Arbeiten An Allen Tagen. AR: Siehst Du die Erfahrung mit der Hardcore-Comedy als Lebensphase oder als Lebensziel? Bembers: Das ist keine Lebensphase, ich lebe den Rock&Roll. Ich habe schon immer alles hinterfragt. AR: In welchem Entwicklungszustand ist Bembers jetzt? Bei einem Menschen würde man sagen: Er existiert jetzt vier Jahre, hat damit das Windelalter hinter sich gelassen und steckt im mentalen Kindergarten. Bembers: Der Bembers ist erwachsen, hat sich aber das Kind in sich bewahrt. Es ist ja auch wahnsinnig wichtig, über sich selber zu lachen. Ich schau‘ früh in den Spiegel und denke mir: Den kannst du doch nicht ernst nehmen. AR: Hast Du ein spezielles Publikum? Bembers: Als es anfing, dachte ich, da sitzen jetzt rock- und metalaffine Typen mit Kutte im Publikum, für die ich Aufnäher ins Merchandising aufnehmen muss. Aber in der Tat macht diese Gruppe eher zehn Prozent aus, der Rest sind die Bausparer und die Kashmir-Rollis. Je derber das dann wird, umso besser wird die Stimmung. Manchmal denke ich mir, ich könnte auch die Reitgerte auspacken. AR: Jetzt wird diese Direktheit, der Offensiv-Einsatz des verbotenen Wortschatzes ja gerne mit geistiger Beschränktheit gleich gesetzt … Bembers: … und das macht es ja interessant. Da steht ein Metal-Assler, der wortgewandt ist. Ich benutze dann plötzlich Begriffe, bei dem das Publikum kurz nachdenken muss. Da kommt’s auf Timing an. AR: Wen findest Du selber komisch? Bembers: Die sind alle nicht witzig. Nein, im Ernst: Wenn man Vorbilder hat, ahmt man nur noch nach und wird zum Abziehbild.


HIGHLIGHTS IM E-WERK ERLANGEN 11.09. /// SPACEMAN SPIFF 18.09. /// LESLIE CLIO 23.09. /// DAN MANGAN 24.09. /// ELÄKELÄISET 30.09. /// VIERKANTTRETLAGER 01.10. /// THE INTERSPHERE 01.10. /// ANDREAS KÜMMERT 02.10. /// TIM VANTOL 04.10. /// DJANGO 3000 09.10. /// BEATS UND BREZN

FÜR nürnberg: Roman Sörgel hat als überzeugter Nürnberger („eine wunderbare Stadt“) Grafikdesign studiert und ist Frontmann bei den Nürnberger SpaSSrockern „Wassd scho? Bassd scho!“. Als Kunstfigur Bembers, die 2011 eher zufällig als YouTube-Witz entstand, fand er erst im Netz millionenfach Fans für seinen dialektdurchfärbten Radikal-Humor und seit ein paar Jahren auch auf live auf Bühnen. 200 Auftritte absolvierte er 2014 im deutschsprachigen Raum. Beim berühmten Wacken-Festival trat er heuer vier Tage lang vor jeweils 10.000 Besuchern auf der Biergarten-Bühne auf. Dass er mit seiner Komik polarisiert, machte er jetzt zum Programm: „Love him – Hate him – Nothing between“ heißt die neue CD seiner Metal-Combo Bembers and the Masserfaggers.

BBOU • MUNDWERK CREW • GEHEIMER ACT

11.10. /// STATION 17 • BLIND & LAME 13.10. /// TWO GALLANTS 14.10. /// WEEKEND

FÜR CURT: Andreas Radlmaier Andreas verantwortet u.a. das Bardentreffen, Klassik Open Air, Stars im Luitpoldhain ...

SUPPORT: 3PLUSSS • FATONI

20.10. /// IRIE RÉVOLTÉS 20.10. /// POKEY LAFARGE 21.10. /// GERARD 22.10. /// JORIS 27.10. /// HUSKY 30.10. /// AUDIOLITH HORRORFEST

Andreas Radlmaier und curt stehen seit Jahren beruflich im Kontakt, denn als Leiter des Projektbüros im Nürnberger Kulturreferat ist er verantwortlich für oben genannte Festivals, sowie für die Entwicklung neuer Formate wie Silvestival, Nürnberg spielt Wagner und Criminale. Einen Großteil dieser Formate begleitet curt journalistisch. Andreas ist seit über 30 Jahren in und für die Kulturszene tätig. Studium der Altphilologie, Englisch und Geschichte, Zweites Staatsexamen. Volontariat bei den Nürnberger Nachrichten. Bis 2010 in verantwortlicher Position in der Kulturredaktion der Abendzeitung Nürnberg. 2003: Kulturpreis der Stadt Nürnberg für kulturjournalistische Arbeit und Mitarbeit an zahlreichen Publikationen. Wir freuen uns über die Mitarbeit eines ausgewiesenen Kulturexperten und die monatlichen Interviews!

EGOTRONIC • CAPTAIN CAPA • TUBBE

31.10. /// BOY

WWW.E-WERK.DE

E rl a nge n

facebook/kulturzentrum.e-werk


16 Fl端chtlingsschicksale


17

Intro Text: Thomas Bönig

Sie stand wie jeden Mittag in der Küche, um das Mittagessen für ihre Familie zuzubereiten. Es gab Yabraq, die kleinen Weinblätterrollen, gefüllt mit Fleisch und Reis. Die mochte auch sie am liebsten. Sie war extra zu Said, dem netten Gemüsehändler in der Altstadt von Damaskus gegangen – der hatte die schönsten Weinblätter. Bei Bassam, dem Schlachter, hatte sie danach das Rindfleisch gekauft. Der war zwar etwas weiter weg, aber der Spaziergang durch die Altstadt Damaskus gefiel ihr jedes mal. Sie war zwar bereits 60 Jahre alt, aber gut zu Fuß. Der Wechsel von Licht und Schatten unter den Ständen der Bazaars, die Menschen, die lautstark feilschten und die kühle Luft, die von den zahlreichen Brunnen herüberwehte, vertrieb für kurze Zeit die Angst vor dem Bürgerkrieg. Jetzt liegen die kleinen Yabraq-Röllchen verstreut zwischen Glassplittern, Staub, Wasser und Küchenutensilien auf dem Küchenboden. Und sie ist zur Salzsäule erstarrt, unfähig, sich aus ihrem Schock zu lösen. Als sie den ersten Knall hörte, wusste sie, dass es anders war als die Male zuvor. Da waren sie in der Küche zusammengekauert eingeschlafen, dem sichersten Raum in der Wohnung. Und die Explosionen waren nur dumpf zu hören gewesen. Jetzt war alles anders. Die Explosionen waren viel zu nah. So nah, dass bei der zweiten Detonation ihre Küchenfenster barsten, sie mit Glassplittern und Staub bedeckte und sie sogar die Hitze spüren konnte. Erst ihr Sohn Okde reißt sie aus ihrer Starre. Er schreit, dass sie weg müssten. Immer wieder schreit er. Sie will noch die seit Wochen gepackten Koffer im Flur mitnehmen, doch dafür ist keine Zeit mehr. Okde schiebt sie und die Kinder aus der Wohnungstür, als eine weitere Explosion das ganze Haus erzittern lässt. Wieder splittert Glas und eine Staubwolke drängt sich in die Wohnung und folgte ihnen durchs Treppenhaus wie ein böser Geist. Ein Geist, der seit Wochen immer wieder auftaucht und einen Krieg ankündigt, in dem es keine Sieger geben wird. Nur Opfer. So wie in jedem Krieg. Auf der Straße rennt sie gemeinsam mit ihrer Familie um ihr Leben. Und weiß noch nicht, dass sie gerade alles hinter sich lässt, dass es kein Wiedersehen mit ihrem Leben geben wird, so wie sie es vorher gekannt hat. Dass sie, bis auf ihr nacktes Leben, nichts mehr retten wird.

menschen im gespräch

Thomas Bönig und johannes Modi arbeiten gemeinsam am Foto-Interview-Projekt „hier bin ich mensch“. Sie treffen Flüchlinge in den Aufnahmestellen, interviewen sie und laden sie zum shooting ein. Die Bild- und Wortstrecke wird exklusiv in curt veröffentlicht. im dritten teil der Serie berichten wir von Eftikar, 65, aus Syrien.

Man kann auch nach Leid, überstandenen Kriegswirren, lebensbedrohlicher Flucht unter abenteuerlichsten Umständen und nach unvorstellbaren Gräueln, die man dabei mit ansehen musste, wieder zu ungebrochenem Lebenswillen und Lebensfreude zurück finden. Eftikar beweist das. Herzlich, mit einem strahlenden Lachen und überschwänglich, heißt sie uns willkommen und bittet uns in ihre neu bezogene Wohnung. Eftikar ist 65 Jahre alt, eine imposante Erscheinung und vom Typ Oma, Matriarchin, oder wie es Thomas nach dem ersten Kennenlernen ausgedrückt hat: „Beruf: Familienoberhaupt“. In ihrem bisherigen Leben hat sich auch alles um ihre Familie gedreht. Zu den eigenen vier Kindern, drei Töchter und ein Sohn, haben inzwischen Schwiegersöhne und Schwiegertöchter und bisher bereits sechs Enkelkinder den Kreis der Familie erweitert. Schon zu Friedenszeiten in Syrien war die Familie Eftikars Aufgabe und Lebensmittelpunkt. Mit ihrem ersten Mann, den sie bereits früh kennengelernt und geheiratet hat, konnte sie den Grundstock für ein sorgenfreies, gutes Leben legen. Für sein Taxiunternehmen musste man sich anfangs zwar Geld von der Bank leihen, sie selbst hat mit dem Handel von Bekleidung, die sie selbst aus der Türkei importiert und in einem kleinen Geschäft verkauft hat, jedoch auch ihren Beitrag dazu geleistet. Schnell konnte man eine Familie gründen. Sie waren zwar nicht wohlhabend oder gar reich, aber sie waren zufrieden, glücklich und fühlten sich sicher. Leider war dieser Familie


18 Flüchtlingsschicksale

keine lange gemeinsame Geschichte vergönnt. Da Eftikars Mann ein ganzes Stück älter als sie war und gesundheitliche Probleme hatte, verstarb er schon viel zu früh. Mit ihrem zweiten Mann, einem Ägypter, der in Saudi Arabien als Computerexperte arbeitete, ging sie nach Saudi Arabien und konnte von dort aus ihre Kinder in Syrien zumindest finanziell unterstützen. Als der Auftrag ihres Mannes bei den Saudis jedoch abgeschlossen war, sollte sie ihn nach Ägypten begleiten, zurück zu seinem Sohn aus erster Ehe und dessen Frau. Probleme zwischen Müttern und Schwiegertöchtern sind wohl so alt wie die Menschheit und universell. Eftikar wurde nie wirklich heimisch in Ägypten und als die Schwiegertochter nach einiger Zeit immer noch den Respekt gegenüber der älteren Dame vermissen ließ, war Eftikars Geduld zu Ende. Sie brauchte weder diese Familie noch deren Geld und beschloss daher wieder zu ihrer Familie nach Syrien zurückzukehren. Insbesondere, da ihr Sohn inzwischen eine Frau gefunden hatte und es für Eftikar selbstverständlich war, diesen bei der Gründung einer Familie zu unterstützen. Dort würde sie dringender gebraucht und ganz sicher auch wertgeschätzt werden. Und obwohl man sich sicherlich auch eigene Wohnungen hätte leisten können bezog die Familie gemeinsam in Daraa eine große Wohnung, die der gesamten Familie inklusive Schwiegertochter und ersten Enkeln ausreichend Platz bot. Daraa war zwar längst nicht mehr das florierende Wirtschaftszentrum längst vergangener Tage, zu trauriger Bekanntheit sollte es dennoch erneut kommen. Dort nahmen nämlich die Proteste gegen das Regime des Bashar al-Assad ihren Ausgang. Kinder hatten dort regierungskritische Graffiti an Wände gesprüht, wurden festgenommen und gefoltert. Dies löste die ersten großen Massenproteste weiter Teile der Bevölkerung gegen das harte Vorgehen der Behörden aus. Der arabische Frühling hatte damit auch Syrien erfasst und nahm in Eftikars Heimatstadt seinen Ausgang. Niemals hätte sie sich vorstellen können, ihr eigenes Heim nicht mehr zu verlassen, weil sie auf


19

der Straße entweder getötet werden oder bei ihrer glücklichen Rückkehr ein geplündertes oder gar zerstörtes Haus vorfinden könnte. Anfangs dachte sie, es würde sich schon wieder beruhigen. Man müsse eben nur zu Hause ausharren und auf ein glückliches Ende hoffen, Inschallah. Politik hatte sie nie sonderlich interessiert, sie war doch nur eine einfache Frau, die sich um das Wohlergehen ihrer Familie sorgte. Und nun wusste sie nicht einmal, zu welcher Bürgerkriegspartei die Gewehrläufe gehörten, in die sie auf der Straße angstvoll blicken musste. Schnell jedoch merkte sie, dass die Politik im Krieg keine Rolle mehr spielt. Alle Seiten in diesem mittlerweile mit größter Brutalität geführten Bürgerkrieg schienen nur noch Zerstörung, Plünderung und Blutvergießen im Sinn zu haben. Es wurden nicht nur Wertgegenstände und Autos aus den Häusern verängstigter Bürger geraubt, auch Mädchen wurden als Kriegsbeute mitgenommen und „gehörten“ nun al-Assad, dem Staat, der Opposition oder dem Militär. Wer, oder was auch immer zur Rechtfertigung des unmenschlichen Verhaltens herhalten muss. Noch war ihr Stadtteil einer der letzten nicht direkt umkämpften, im ansonsten schon vom Krieg heimgesuchten Daraa. Sie konnte also weiterhin die Familie und die Verwandtschaft besuchen und versuchen, sich so gut geht es geht um diese zu kümmern. Schließlich war das Eftikars Aufgabe als Mutter, Oma und Matriarchin. Es ist wohl eine glückliche Fügung des Schicksals, dass sich die gesamte Familie im noch einigermaßen sicheren Damaskus aufhielt, als ihr Viertel von Regierungssoldaten besetzt, geplündert und bei den Kämpfen dazu zerstört wurde. Zwar hatte man ein bisschen Gepäck bei sich, die im Haus für den Fall der Fälle bereitstehenden Taschen mit allem für eine Flucht notwendigen Dokumenten und Habseligkeiten hatte man jedoch für den Familienbesuch zurück gelassen. Die Nachricht von der Besetzung ihres Viertels erreichte die Familie noch in Damaskus über Nachbarn. Aber nicht nur Dokumente und Wertgegenstände waren wichtig, auch Eftikars Medikamentenvorrat, auf den sie als Diabetikerin angewiesen war, befand sich noch im Daraa. Nach einigen Tagen, die Kämpfe sollten inzwischen etwas nachgelassen haben, beschloss ihr Sohn nach dem Haus zu sehen, die Taschen und vor

menschen im gespräch

allem die Medizin für seine Mutter in Sicherheit zu bringen. Eftikar beschloss, ihn auf dieser gefährlichen Mission zu begleiten. Schließlich stand man immer zueinander. Dann also auch jetzt. Ihr Viertel glich einem Trümmerfeld. In Sichtweite an das eigene Haus herangekommen gerieten die beiden unter Gewehrfeuer. Erst als Eftikar ihren Sohn zurückhielt und sich zunächst selbst mit erhobenen Händen aus der Deckung begab und in Todesangst laut flehte, dass sie Zivilisten seien und doch lediglich Medikamente aus dem Haus holen müssten, ließ man die beiden unbehelligt passieren. Die Ruinen ihres von einem Granateinschlag zerstörten früheren Zuhauses fanden sie geplündert vor. Zumindest die Medikamente konnten sie noch finden, mehr von Wert gab es jedoch nicht mehr. Von der Straße drang wieder der Lärm von aufflammenden Gefechten und auch in das Haus, in dem sie sich befanden, schlugen erneut Gewehrkugeln ein. Sie konnten also nicht mehr tun als ihr nacktes Leben zu retten und mussten schnellstmöglich die Gefahrenzone verlassen. Ein wenig Geld hatte man noch bei sich, so dass die Ausreise für Eftikar, ihren Sohn und dessen Familie mit dem PKW in den Libanon bezahlt werden konnte. Vom Libanon sollte die Flucht mit dem Flugzeug nach Ägypten führen. In Ägypten wurden die Flüchtlinge durch den damaligen Machthaber Mursi mit offenen Armen empfangen. Man konnte dort wieder zur Ruhe kommen und sich eine bescheidene Existenz aufbauen. Eftika trug durch den Handel mit Kleidung erneut ihren Teil zum Auskommen der Familie bei. Das konnte sie am besten. Man konnte sich sogar ein bisschen Geld zusammen sparen. Doch die Umstände sollten sich für die Familie erneut dramatisch ändern: Nicht nur, dass in Ägypten durch den Machtwechsel zu General Sisi die Stimmung gegenüber den Flüchtlingen aus den arabischen Nachbarländern umschlug und das Geschäft Eftikars zunehmend schlechter lief, die Hiobsbotschaft von der Darmkrebsdiagnose des Sohnes traf die Familie am härtesten. Die ägyptischen Ärzte konnten ihnen nicht viel Hoffnung geben. Eine Operation sei zwar möglich, diese sei aber teuer und die Überlebenschancen gering. Man könne nichts für ihn tun. Da aber das Leben in Ägypten


Danke an magicgroupmedia.com poolhouse.de fyff.net thomasboenig.com herrschaftsseiten.com

inzwischen mit jedem Tag beschwerlicher wurde und die Ägypter den syrischen Flüchtlingen inzwischen sogar offen feindselig begegneten, musste ein neues Zuhause für die Familie gefunden werden. Ein Zuhause, in dem auch ihrem Sohn geholfen werden könnte. Denn aufgeben kam nicht in Frage. Nicht für Eftikar. Bisher hatte sie immer einen Weg gefunden, für ihre Lieben zu sorgen. Nun musste man also einen Weg nach Europa finden. Dort würden sie, fernab der Kriege und Unruhen der arabischen Welt, ihren Frieden und eine sichere neue Heimat finden. Und ihrem Sohn würde geholfen werden. Das Geld war fast aufgebraucht, doch Eftikar konnte die für die Bezahlung der Schleuser notwendigen Mittel von Freunden und Verwandten leihen. Sogar ihre Kontakte in Saudi Arabien waren nun hilfreich. Es war jedoch weitaus beschwerlicher, zu den Schleppern an die Küste zu gelangen. Man fuhr sie mit LKWs nachts an die Küste, sie mussten aber noch drei Stunden zu Fuß durch die eisige Nacht laufen, um die Schleuser zu erreichen. Kurz bevor sie jedoch das Ziel erreicht hatten, wurde die gesamte Gruppe von Grenzsoldaten aufgegriffen und in ein Gefängnis gebracht. Dort ließ man sie einige Tage ohne Nahrung, bis sie schließlich von Helfern der UN versorgt wurden. Nach einigen weiteren Tagen wurden sie auf die Straße gesetzt. Nicht wissend, wohin man sollte – man hatte bereits alles aufgegeben – wollten sie noch einen weiteren Versuch unternehmen. Die erstmalig bezahlten 1.500 US-Dollar für jeden waren verloren. Die Schleuser versprachen jedoch, sie nach Zahlung von weiteren 500 Dollar auf einem der nächsten Boote mitzunehmen. Ein Safe-House, letztendlich nichts weiter als ein großer Stall, in dem nun Flüchtlinge aus der gesamten arabischen Welt auf ihre Passage warteten, wurde für die nächsten Tage zum Unterschlupf. Als es losgehen sollte, weigerten sich die Schleuser zunächst jedoch, Eftikar und ihren Sohn an Bord zu nehmen. Lediglich die Schwiegertochter und die Enkel durften an Bord. Nach langem Bangen und Warten am Strand wurden sie schließlich doch an Bord


21

genommen und das Boot legte irgendwann Richtung Europa ab. Doch auch jetzt war der Familie das Schicksal nicht gewogen. Das Schiff wurde von der ägyptischen Küstenwache aufgegriffen und alle Flüchtlinge erneut inhaftiert. Wieder zwölf Tage menschenunwürdige Bedingungen, wieder Angst und Ungewissheit. Aus der Haft entlassen, sollte der letzte Versuch mit Schleusern nun endlich in die erhoffte Sicherheit führen. Dieses Mal wurden sie jedoch nicht vom Glück, sondern im wahrsten Sinne von den Schleusern verlassen. Die Familie sah dem ablegenden Boot hinterher. Ihre wenigen Besitztümer an Bord, sie jedoch auf dem Festland zurückgelassen. Da sich der Zustand ihres Sohnes inzwischen dramatisch verschlechtert hatte, stand nun zunächst seine ärztliche Behandlung im Vordergrund. Die Verzweiflung war so groß, dass man sogar erwog, doch die kaum aussichtsreiche Operation zu riskieren. Wenige Stunden jedoch bevor der riskante Eingriff durchgeführt werden sollte, erfuhr die Familie durch einen Freund von einem weiteren Schiff, das am nächsten Tag ablegen sollte und sie dieses Mal auch sicher mitnehmen würde. Man setzte alles auf eine Karte und fand sich dann wirklich am vereinbarten Punkt zur Abfahrt ein. Beim Anblick des maroden Fischkutters aus Holz wollte Eftikar nicht mehr an Bord gehen. Sie wusste, dass dieser Kahn den sicheren Tod bedeuten würde. Hier war sie nun, der Rückhalt der Familie, das erste Mal am Ende ihrer Kräfte und ihrer Hoffnung. Doch ihr Sohn konnte sie überzeugen, dass es schon gut gehen würde und sie auch keinen anderen Ausweg mehr hätten. Sie hatten nur noch sich, die Kleidung, die sie trugen, und diese eine, winzige Chance. Mehr gab es nicht mehr. Eftikar, der Fels in der Brandung, gab seinem Bitten nach und bestieg mit der Familie den Kahn. Auf hoher See wurden den Flüchtlingen alle übrigen Habseligkeiten abgenommen und Eftikars Stimme überschlägt sich, wenn sie berichtet, dass sie auf diesem Boot den Tod gesehen hat. Mehrmals wurden die Boote gewechselt: bei jedem Umstieg auf offenem Meer fanden sich noch mehr Menschen, auf noch engerem Raum und noch desolateren Kuttern wieder. Schlussendlich wurden die Flüchtlinge nach dem letzten Umstieg auf einem morschen Kahn mit kaputtem Motor und ohne Nahrung und Wasser

menschen im gespräch

ihrem Schicksal überlassen. Die Schleuser hatten sich aus dem Staub gemacht. Ein letztes Mal hatte die Familie nun doch Glück. Die italienische Küstenwache entdeckte in sprichwörtlich letzter Sekunde die Schiffbrüchigen. Viele der Bootsflüchtlinge erlebten diese Rettung schon nicht mehr bei Bewusstsein. Nach der Erstversorgung in Italien wusste die Familie jedoch, dass nur die Weiterreise nach Deutschland für den Sohn medizinische Behandlung brächte. Ein Land, das wie Italien Flüchtlinge als Obdachlose ihrem Schicksal überließ, unternähme sicherlich auch keinerlei Anstrengungen, einem schwerkranken Mann die lebensrettende medizinische Versorgung zukommen zu lassen. Den weiteren Verlauf der Reise tut Eftikar mit einigen wenigen Wörtern ab. Italien – Zug – Österreich – Zirndorf. Denn, egal wie beschwerlich eine solche Reise ist, insbesondere wenn man noch drei Kleinkinder bei sich hat, im Vergleich zu den vorher erlittenen Strapazen, war das alles ein Spaziergang. Sogar für Eftikar und ihre von der Diabetes gezeichneten Beine. Ihr Sohn wurde in Deutschland inzwischen operiert und ist auf dem Weg der Besserung. Jeden Tag geht es ein bisschen besser. Eftikar ist dankbar, dass sie in Deutschland von den Menschen so hilfsbereit und herzlich empfangen wurden. Sie hat sich fest vorgenommen, alles, was ihr und ihrer Familie entgegengebracht wurde, zurückzugeben. Ihr offenes, lebensfrohes Lachen ist da erst der Anfang. Schön, dass Eftikars Lachen nun unser Land bereichert und sie zu ihrem alten Lebensmut und ihrem unerschütterlichen Optimismus zurück gefunden hat. Hier ist sie Mensch.

Text: Johannes Modi. Fotos: Thomas Bönig


22 Design, oder nicht.

die Kolumne 端ber design und nicht-design von udo kloos

Fotos: LMP


23

curt macht sich Gedanken ums Design. Glaubhaft ernsthaft, und irgendwie schon immer. darum präsentieren wir in unserem magazin eine Kolumne über Design und gestaltung in unserem alltag ... und im weitesten Sinne.

den Platz um den Platz beraubt „Den Platz um den Platz beraubt. Was bleibt ist ...“ Mir gefallen diese Kinderfragen, bei denen man – bevor die Gedankenreise nach der Antwortsuche los geht – erst tief Luft holt. Und wieder ausatmet, bevor eine Antwort über die Lippen kommt. Und dann, keine Ahnung, Gott hat bestimmt keinen Penis, weil, darum geht es ja gar nicht, und überhaupt muss man das ganz anders ... Oft lohnt im Alltag tatsächlich die Frage, warum die Dinge so sind wie sie sind. Manchmal zwickt‘s mich also, wie neulich am Bahnhofsplatz, dem Tor in die Altstadt. Näher betrachtet wird hier mehr Verkehr produziert, als tatsächlich da ist. Wer hat sich das ausgedacht, und überhaupt, wo genau ist eigentlich der Platz, wenn er schon so heißt? Dem Blech gewichen und gewidmet? Goldene Regel: Je höher die Aufenthaltsqualität, um so besser der Platz. Kinder am Bahnhofsplatz? Mein Sohn wünscht den Wartenden an der Straßenbahnhaltestelle ein breites Dach, besser noch eine zweite Ebene darüber, eine weite Terrasse, für jeden zugänglich. Vielleicht eine Plattform mit drei Fußgängerbrücken, die das wieder verbinden, was eigentlich zusammen gehört. Die Menschen sollen am besten über den Platz, nicht in den dunklen Untergrund, sondern quasi hoch, wie aufs Silbertablett. Kinder sollte man fragen. Die haben Ideen. Den besten Blick genießt aktuell derjenige, der von Osten den Bahn-

hofsplatz ansteuert, motorisiert versteht sich. Ins Bild rückt sich der Handwerkerhof, geflankt von der durchaus ansehnlichen Fassade des Hauptbahnhofes, gegenüber das Grand Hotel. Hinter dem alten Handwerkerhof erkennt man zeitgenössische Architektur: die geschwungene Glasfassade des Neuen Museums. Die Verlängerung des Frauentorgrabens mit der Altstadtmauer ziert die Oper mit ihren Jugendstilelementen. Geradeaus das Künstlerhaus samt modernem Kopfbau. An den Handwerkerhof im Schulterschluss gesellt sich schließlich der imposante dicke, runde Turm. Direkt neben dem Bahnhof wird noch Neues entstehen. Man mag zu den verschiedenen Baustilen einen gespaltene Meinung haben. Herausragend für Nürnberg bleibt diese Melange mit ihren Blickbeziehungen. Eine neue, zweite Ebene, eine Beletage mit Fußgängerbrücken zu allen Seiten, vom Bahnhof zum Handwerkerhof und zum Grand Hotel, das wäre tatsächlich ein möglicher Ersatzplatz. Ersatz für den Preis der freigegebenen, zahlreichen Fahrspuren darunter. Ich sehe dort Nürnberger ihren Mittag verbringen und Touristen das Panorama fotografieren. Abends Menschen im Lichtermeer flanieren, während sich unten die Blechkolonnen vorbei schieben. Mehrschichtiges, urbanes Feld. Ein Geschenk. Ein Platz braucht Platz. Raum. Abstand nehmen, um das räumliche Gefüge in Gänze zu erfassen. Die Bezeichnung Bahnhofsplatz allein wird es nicht richten. Historisch prominente Plätze außerhalb der Altstadt


24

design. oder nicht.

sind überschaubar. Den Bahnhofsplatz und Plärrer verbindet neben dem Frauentorgraben eine Gemeinsamkeit: dort angekommen will oder muss man weg, möglichst zügig. Diese beiden Plätze sind als Ort selten das Ziel. Ausgangsort, maximal. Qualität des Verweilens entwickelt der Bahnhofsplatz derzeit nur an der roten Ampel. Wie an der Straßenbahnhaltestelle bekommt man eine kleine Weile am Platz geschenkt. Man darf betrachten und entdecken. Ausprobieren lohnt sich. Zurück in der Realität, Ampel grün, die Straßenbahn schiebt sich vor die Nase: es handelt sich beim Bahnhofsplatz um eine große Kreuzungen. Durchgangsort. Schleuse. Nein, kein wirklicher Platz. In den vergangenen Jahrzehnten zum gordischen Verkehrsknoten deklassiert, ein Knoten, der sich kaum lösen, den man aber beherzt zerschlagen und wiederbeleben mag. Wer traut sich? Kinder an die Macht! Eine Veränderung und damit Verbesserung kann man nur groß denken. Das könnte an den einflussreichen Interessensvertretern scheitern. Der Verkehrsplaner als Gestalter bräuchte neben Leidenschaft eine ebenso breite Stirn wie Schultern. Solange handelt es sich dort um reine Mängelverwaltung. Oft stören die anderen Verkehrsteilnehmer. Fahrräder dürfen zwar diesen Ort passieren, am besten nur entlang der Stadtmauer. Und Fußgänger, also Menschen am Platz? Wenn möglich, besser nicht. Die gehören beim Konzept der autogerechten Stadt in die Tiefe geschaufelt, egal, woher sie kommen und wohin sie wollen. Unterführung nennt sich das. Verführungen in dieser UG-Etage sind Mangelware. Die Anbieter brauchen sich um die Kunden wenig bemühen, an ihnen führt sowieso kein Weg vorbei. Bitte keine niedrige, lange, schummrigen, geduckte, riechende Unterführungen oben ist unser Bahnhofsplatz! Denn ist der unkundige Nürnberg-Besucher in der Königsstraße wieder aufgetaucht, wurde er um einen großartigen ersten Eindruck beraubt. Ein Blick zurück. Es war einmal die Wax-Lounge dort, neben dem Grand Hotel der Platzhirsch am Platze. Darüber ein Boardinghouse mit seinen serviced appartments, am Eingang das Café News&Coffee mit einer beachtlichen Auswahl an Zeitschriften und Zeitungen. Der Ausstattung der Bar hat man abends das Kulissenhafte gerne nachgesehen. Der große Nebenraum war manchmal geöffnet und ich erinnere mich an eine große


Projektion des Verkehrs am Patz. In Realtime. Abgefahren. Innen Kulisse, außen Kulisse. Toll. Einen Moment schien damals Nürnberg zurecht den Titel Großstadt zu tragen. Historische Fotoaufnahmen des Bahnhofsplatzes mögen aus heutiger Perspektive belegen, dass es sich um ein frühes Konzept der Shared Spaces handelt. Alle Verkehrsteilnehmer durften sich gleichberechtigt auf dem Platz bewegen, damals hatte das Treiben ein anderes Tempo. Es gab sogar Bäume, parkähnlich anagepflanzt. Ein Platz eben. Im heutigen Stadtbild wurden Kirchturmuhren z.B. von Versicherungsgebäuden mit ihren Anzeigen abgelöst, Datum und Temperaturanzeige inklusive. Nur beim Nürnberger Hauptbahnhof, wo eine Zeitanzeige durchaus angebracht wäre, spart sich die deutsche Bahn an der Fassade dieses Schmuckwerk. Schaut sowieso keiner hin, der Fahrgast nähert sich dem Bahnhof großteils aus den unteren Etagen. Die Zeichen waren bereits einmal erkannt. Die Mängel bekannt. Vor über zehn Jahren wurde bei einem öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerb der Vorschlag des Nürnberger Büro Fritsch & Knodt prämiert. Ob, oder was von dem Entwurf umgesetzt wurde, stellt sich kaum dar. Wozu die Sanierung des Fernsehturms? Platz da, hier wäre etwas gewonnen. Zahlreiche neue Hotels sind in der Bahnhofstraße entstanden. Ein offener Ideenwettbewerb mit verändertem Fokus für diesen prominenten Platz wäre spannend. Thema „Brücken bauen“. Und dann lasst auch mal die Kinder ran! Die haben Fragen und Ideen.

udo kloos und curt Udo betreibt den neoos Schauraum, in dem vor noch nicht allzu langer Zeit der Inklusionskiosk HEIMAT temporär stationiert war. Mit seinem neoos Planungsbüro gestaltete und konzipierte er u.a. die Räumlichkeiten der Mischbar, der BLOK Bar, des glore Stores ... Wie schön, das sind zufälligerweise alles curt-Freunde. Der Kreis schließt sich. Mehr dazu: www.neoos-design.com und www.curt.de/nbg


26

Stadtverführungen

Andreas Radlmaier (Leiter des Projektbüros im Kulturreferat der Stadt Nürnberg), Diana Meisel (Projektleiterin), Hannes B. Erhardt (GF des ESW) und Daniel Votteler (Architekt, Hausbesitzer) im ältesten Fachwerkhaus Nürnbergs. © Uwe Niklas


27

Auf zu den WuRzeln: Stadt(VER)Führungen Die Entdeckungstouren durch die Städte NürnberG und Fürth lassen dieses mal besonders tief blicken. Unter dem Motto "Wurzeln" begiebt man sich auf die Suche nach den Ursprüngen der VErgangenheit und der Gegenwart und lernt unbekannte stellen kennen. oder begeht ansonsten verschlossene orte. Wurzeln oder einen Ursprung hat alles und jeder, sogar Nürnberg und Fürth. Denn auch, wenn für viele Nürnberger und Fürther und den Machern des ersten Frankentatorts beide Städte der Himmel auf Erden sein mögen, sind sie nicht einfach vom selbigen gefallen. Beide Städte, ihre Gebäude, Plätze, Orte und Persönlichkeiten haben Wurzeln, tiefe, weniger tiefe, helle, dunkle, schöne und weniger schöne oder entwurzelte Wurzeln. Die Nürnberger Stadt(ver)führungen 2015 wollen diesen Wurzeln auf den Grund gehen und widmen sich der Frage, wie Nürnberg und Fürth zu dem wurden, was sie sind. In nackten Zahlen sind das 3 Tage, 390 unterschiedliche Führungen in 859 Einzelterminen, eingeteilt in 11 Orts- oder Themengruppen und 112 Seiten Programmheft. Ein Mammutprogramm. Das macht die Stadtverführungen zu Deutschlands größtem Führungsmarathon! Oft ist dabei allein schon der Informant spannend, denn bei den Stadt(ver)führungen kann jeder Bürger und jede Bürgerin Vorschläge einreichen und sich als Verführer anbieten, Türen öffnen und aus einem Nähkästchen plaudern, das sonst nur wenige kennen. Das Verführungssystem ist simpel: Mit einem Eintrittstürmchen, so sieht die Eintrittkarte aus, darf man in alle Veranstaltungen. Die gibt es im Vorverkauf für 8 Euro und an den zwei Tageskassen für 9 Euro. Aber Achtung: Bei manchen Führungen muss man sich extra anmelden und benötigt ein Anmeldeticket, sonst wird es zu viel. Die Homepage bietet gute Planungshilfe, dort kann man sich seine persönliche Route nach Uhrzeit oder Interessensgebiet generieren. Das klappt auch mit dem Smartphone für unterwegs, responsive Webdesign sei Dank.

Die offizielle Eröffnung ist am Freitag um 15 Uhr in der Villa Leon, PhilippKoerber-Weg 1, Nürnberg, durch Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner. In unmittelbarer Nähe des ersten Nürnberger Kulturladens in der Rothenburger Straße stellen Siegfried Kett, erster Leiter des Amtes für Kultur und Freizeit (KUF) und späterer Direktor des Bildungszentrums, sowie der amtierende KUF-Leiter Jürgen Markwirth die Entstehung der Kulturladenkette und ihre Entwicklung bis heute vor. Danach geht es los durch die Kapitel Altstadt, Am Abend, Architektur, Generationen, Geschichte, Kinder, Kulinarisches, Kunst & Kultur, Soziales, Stadtteile und Fürth. Dahinter verstecken sich Führungen durch Traditionsbetriebe und Familienunternehmen, Museen, Archive, Führungen zum Datenschutz, durchs Knoblauchsland, durchs älteste Fachwerkhaus (siehe Foto), ein Blick hinter die Kulissen von Offen auf AEG, der Kinos, der Theater, ein Blick vom Turm des Klärwerks, ein Märchenerzähler, Yoga, Tanz, eine historische Schnitzeljagd, Kletterkurse oder Comiczeichen-Workshop für Kinder und, und, und ... Am Sonntag Abend machen die Wurzeln des funktionellen Trainings um 21 Uhr den Deckel auf den Führungsmarathon. Und vergesst bis dahin nicht, allen ehrenamtlichen Helfern und Verführern, die dieses Programm erst möglich machen, zu danken. Wir tun es auch. Danke! Stadt(ver)führungen 2015. Vom 18. bis 20. September, Tag und Nacht in Nürnberg und Fürth. Tickets: 8 Euro an den Vorverkaufsstellen, 9 Euro an den Tageskassen, Kinder bis 12 Jahren frei. stadtverfuehrungen.nuernberg.de


28

NIHRFF

aus dem Film "The Look of Silence", Foto: Drafthouse Films


29

9. Internationales Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte Vom 30. September bis 7. Oktober 2015 findet in Kooperation mit dem KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg zum 9. Mal das Internationale Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte statt – präsentiert von curt. Spannend, aktuell, aufrüttelnd und innovativ. So präsentiert sich NIHRFF eine Woche lang und zeigt engagiertes Weltkino und internationale Festival-Favoriten, die alle einen kritischen Blick auf die Menschenrechtssituation weltweit werfen – auch und gerade in Deutschland und Europa. Dabei geht es aber nicht um Betroffenheitskino, sondern um wichtige Themen, mutige Menschen, die ihre Stimme erheben sowie den cineastischen Anspruch. Aus den insgesamt 730 eingereichten Filmen aus 113 Ländern wurden dieses Jahr 40 Dokumentar-, Spiel- und Kurzfilme ausgesucht. Kinobesucherinnen und -besucher können sich auf die neuesten Filme von und Gespräche mit einigen Größen der Filmkunst freuen. Ehrengast wird der oscarnominierte Regisseur Joshua Oppenheimer sein, der nach The Act Of Killing (manch einer hat den großartigen Film beim Festival 2013 gesehen) mit seinem neuesten Film The Look Of Silence das Festival am 30. September eröffnen wird. Eine Lesung, abendliche Konzerte bei freiem Eintritt, die Radio Z-DJs sowie der tägliche Radio Z-Live-Talk in der Festival-Lounge runden das Programm ab. Zu Ehren des diesjährigen Menschenrechtspreisträgers Amirul Haque Amin zeigt NIHRFF einen filmischen Schwerpunkt zum Thema „Textilindustrie im Zeichen der Globalisierung“. In Kooperation mit glore, dem

Nürnberger Laden, der für globally responsible fashion steht, präsentieren wir hier u.a. den Dokumentarfilm The True Cost, der mit der Fast Fashion abrechnet und klar macht, dass man einfach nicht begeistert sein kann, wenn eine neue Hose weniger als 10 Euro kostet. Auch Kabarettist Urban Priol konnte NIHRFF zu diesem Thema für einen Benefizprogramm am 6. Oktober gewinnen, um das Festival und Projekte für faire Bedingungen in der Textilindustrie in Pakistan und Bangladesch zu unterstützen, die vom langjährigen Partner medico international begleitet werden. Und zu guter Letzt nicht zu vergessen: In einem zweiten Schwerpunkt widmet sich NIHRFF natürlich aus aktuellem Anlass mit Filmen und einer Podiumsdiskussion mit dem Schriftsteller Ilija Trojanow dem Thema „Flucht, Migration und Europa“. Mehr zum Festivalprogramm ab Mitte September unter www.nihrff.de oder im kostenlos ausliegenden Festivalmagazin sowie in der OktoberAusgabe von curt. 9. Internationales Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte (NIHRFF) vom 30. September bis 7. Oktober. Veranstaltungsorte: Filmhaus im Künstlerhauses im KunstKulturQuartier, Tafelhalle im KunstKulturQuartier und CineCitta.


30

Festival gegen rechts

San2 & His soul patrol

sons of settlers

kapelle petra

Open Mind Festival 2015. Marktplatz Gr채fenberg, Samstag, 12.09., 16-24 Uhr. Tickets vor Ort: Erwachsene 10,- / Teens 5,- / Kids bis 12 frei. openmindfestival.de


31

Heimat bunter Musik: das oPEN MIND FESTIVAL in gräfenberg das festival findet dieses Jahr bereits zum neunten Mal statt. Initiiert als Antwort auf die jahrelangen Neo-Nazi-Aufmärsche in der Stadt, gegen die sich Bürger und Obrigkeit erfolgreich gewehrt haben, darf man es als grundsätzliches Zeichen für Akzeptanz, Toleranz und Menschenrechte verstehen. und, wie es sich gehört, curt ist stolzer Medienpartner! Schon seit Jahren unterstützt curt diese Veranstaltung für Menschenrechte, Demokratie, Akzeptanz und Toleranz und immer wieder empfehlen wir: setzt Euch in die Bahn, fahrt in das Städtchen am Südrand der Fränkischen Schweiz, nehmt Eure Kinder mit, wenn Ihr welche habt, und verbringt dort nicht nur einen großartigen Tag auf dem historischen Marktplatz mit toller Musik, sondern zeigt dabei auch Gesicht und Flagge gegen Rechts! Das Festival beginnt um 16 Uhr mit dem Kinderprogramm: Wolfgang Tietz vom Theater Regenbogen hat diesmal „Die Schatzinsel“ im Gepäck. Ab 18 Uhr folgt das Programm für die Großen mit den Bands Die Schmetterlinge, Sons of Settlers, San2 & His Soul Patrol und Kapelle Petra. Um es uns allen noch komfortabler zu machen wurde eigens für das Festival die letzte Fahrt der Gräfenbergbahn Richtung Nürnberg zeitlich angepasst, der Rücktransfer ist also gesichert. Dies und der schmale Eintritt von 10 Euro, der in die Arbeit des Bürgerforums fließt, lässt keine Ausreden gelten, um am richtigen Tag am richtigen Ort zu sein. Michael StröSSenreuther, Mitglied des open mind organisationsteams, im Imterview: Das Festival wurde vor acht Jahren als eine Aktion gegen Neo-Nazi-Aufmärsche in Gräfenberg ins Leben gerufen. Was hat sich seitdem verändert? MS: Die Aufmärsche der Neo-Nazis sind vorbei und in Gräfenberg ist Normalität eingekehrt. Was für uns geblieben ist, ist die Verpflichtung, den Ort als Symbol für eine bunte Gesellschaft, für Akzeptanz, Toleranz und Menschenrechte präsent zu halten. Das Open Mind Festival ist der hörbare Ausdruck dieser Idee. Uns ist wichtig, keine Musik gegen Rechts zu veranstalten, vielmehr geht es uns um das Hochhalten der Werte, die ja von den braunen Gesinnungsgenossen bekfämpft werden. Mit unserem Leitmotiv

"Open Mind Festival - Heimat bunter Musik" und der Aussage "OPM - schöner leben ohne Nazis" beschreiben wir es treffend. Eure Line-ups sind bewusst bunt und breit. Nach welchen Kriterien sucht Ihr die Bands aus? MS: Wir hören uns wochenlang so durch die musikalische Landschaft und suchen nach Bands, die bunte und interessante Konzepte haben, die sich am Rande des Mainstreams sich bewegen - "open minded" halt. Manchmal kommt uns der Zufall zu Hilfe, oder Freunde geben uns einen Tipp, oder wir suchen selbst auf Festivals nach Bands. Dabei achten wir bewusst in unseren Line-ups auf Unterschiedlichkeit und bleiben so auch unser Idee einer bunten Gesellschaft treu. Ist es den Bands besonders wichtig, "gegen Rechts" aufzutreten? MS: Bei den Anfragen spielt dieses Argument machmal eine Rolle, wie bereits oben erwähnt bleiben wir hier eher in unserem Für-Konzept. Jedoch sind die meisten Bands, letztendlich alle, offen für diese Idee. Ihr seid ein 5-köpfiges Orgateam. Was macht Ihr, außerhalb des Festivals? MS: Wenn wir kein Festival veranstalten, bauen wir Häuser, entwickeln kreative Werbekonzepte, sind in der Weiterbildung, Softwareentwicklung und Forschung tätig, gehen klettern, reisen in der Welt umher und begleiten unsere Kinder auf ihrem bunten Weg. Gerade jetzt ist es besonders wichtig, Gesicht zu zeigen und aktiv zu sein. Welche Aktionen/Events/Initiativen unterstützt Ihr bzw wollt Ihr unseren Lesern nahelegen? MS: Die Einnahmen des Festival sollen in die Jugendarbeit Gräfenbergs fließen. Hier arbeitet der Jugendpfleger Christian Schönfelder präventiv und ohne moralischen Zeigefinger mit Kindern und Jugendlichen. Aus unserer Sicht ist diese Arbeit wertvoll und deshalb zu unterstützen.


32

festival in grossbellhofen

Oh lonesome me


33

Musik inKlusive: Roll over Bellhofen „Gelebte Inklusion in Musik“ lautet der Slogan des 8. Umsonst & DrauSSenFestivals für Menschen mit und ohne Handicap auf dem Sportplatz von GroSSbellhofen. Was das ganze mit dem DFB-Bundestrainer zu tun hat, erklären wir am Ende. Mag sein, dass es dem „letzten Festival vor der Autobahn“ ein bisschen an der Bekanntheit und Hippness mangelt. Bellhofen, ein Ortsteil im Nordwesten von und bei Schnaittach, ist schließlich nicht Wacken oder das Melt. Dafür suhlt sich hier keiner im Dreck, sucht Helga oder brüllt anderen Gästen "Hyper, Hyper!" ins Ohr. Seit den Anfängen gibt es auch Fortschritte. Findungstechnisch. Auf manchen Navis brüllt es einem mittlerweile nicht dauernd "Achtung, Achtung, sie verlassen das digitalisierte Gebiet" entgegen. Andere dagegen vermelden wie gehabt ein kleines "Offroad" auf den Display und das allmächtige Google Maps kapituliert ganz offen und unumwunden und beantwortet uns die durchaus ernsthafte Suchanfrage “bellhofen” mit dem Ergebnis: “Wir konnten bellhofen nicht finden“! Man muss sich also nicht schämen, wenn man davon noch nichts gehört hat, daran scheitern sogar die Großen. Zur kleinen Ehrenrettung von Google Maps: Mit “großbellhofen” klappt’s auch dort. Das wäre auch korrekter, aber dann klingt der Festivaltitel eben nicht mehr so schön nach Chuck Berry. Und so schwer kann es auch nicht sein. Schließlich haben das wunderbar andere Musikfestival in den letzten Jahren schon zahlreiche Fans, Wrongkong oder Mäkkela & Orkesteri gefunden.

Nach der Ankunft erwartet die Besucher ein familiärer Festivalnachmittag mit netten Menschen, guter Livemusik, kulinarischen Feinheiten und buntem Rahmenprogramm. Nach der tradtionellen Eröffnung um 12 Uhr durch den Großbellhofener Männergesangsverein folgen Oh lonesome me, das ist stimmgewaltige FolkwriterFrauenpower, The Headphones mit Sixties-Seventies-Hard-Working-Blues-Rock, The Cisco Pikes und ihr Contemporary-Glamrock-Beat-PunkSound und Vladiwoodstock mit ihrem eigenen Stil Ompa Twang, eine Mischung aus dem finnischen Humppa und der Twang Gitarre, wie man sie aus der Countrymusik kennt. Organisiert wird das Festival vom Verein "Vereint e.V." Was das ganze jetzt mit dem Bundestrainer zu tun hat? Eigentlich nichts! Neben Besuchern der Lebenshilfe Lauf, des Altdorfer Wichernhauses und ähnlichen Einrichtungen aus Nah und Fern sind auch viele Besucher von den Loewschen Einrichtungen am Start. Wer jetzt glaubt der Gründer dieser Einrichtung ist unser Bundesjogi, der irrt. Der heißt nur so. Roll Over Bellhofen Festival. Samstag, 19.09., ab 12 Uhr auf dem Sportplatz Großbellhofen, Markt Schnaittach. Eintritt frei.

Alles Neu! Ab 31.08.2015 Aktuelle Herbstmode für damen, Herren und kinder mit bekannten labels, echten retro-teilen, Accessoires und schuhen! VINtY‘s Nürnberg Fürther str. 74-76 90429 Nürnberg nuernberg@vintys.de

www.vintys.de

VINtY‘s erlangen Friedrichstr. 25 91054 erlangen erlangen@vintys.de


34

Nbg.Pop

Claire


35

5 Jahre NÜRNBERG.POP Festival Eines der Highlights im fränkischen Veranstaltungskalender geht in die fünfte Runde: Das NBG.POP Festival zieht vom Oktober in den September und hat gleich eine fantastische Neuerung im Petto – Die Open-Air-Bühne auf dem Klarissenplatz. Über 20 Locations werden von mehr als 50 Künstlerinnen und Bands bespielt und die Wege durch die Altstadt sind gesäumt von glücklichen Besuchern. Curt gratuliert & präsentiert! Zum Jubiläum haben sich die Veranstalter einiges einfallen lassen und für ein hochkarätiges Line-up gesorgt. Neben dem Besten, was die fränkische Musikszene zu bieten hat, sind dieses Jahr u.a. die famose Antilopen Gang, die Ring- und Park-Rocker Schmutzki sowie die Top10 Chart-Stürmerin Namika mit dabei. In jeden Fall ist der VVK nicht die schlechteste Idee! curt ist selbst voll dabei, verlost Tickets und freut sich mit Euch mit. Wir baten Mitorganisator Thomas Wurm aka Tommy Yamaha zum Jubiläum auf ein paar Fragen in den Chatroom: curt: Was ist Eure Intension zu dem Festival? Tommy: Wir wollen ein Festival organisieren, auf dem wir selbst gerne Gast wären. Was uns nicht taugt, wird nicht gemacht. Gibt es Vorbilder oder Festivals, an denen Ihr Euch orientiert? Tommy: Die Idee zu NBG.POP entstand 2009, als wir mit unserer Band Wrongkongauf dem Reeperbahn Festival gespielt haben. Nennen wir es also einen Impuls. Seitdem hat sich NBG.POP aber doch recht eigenständig entwickelt. Von jetzt bis heute: wie hat sich Nbg.Pop verändert? Tommy: Im Großen und Ganzen eigentlich gar nicht so sehr. Es kamen neue Locations dazu, aber die Grundidee, ein Abend, viele Spielstätten, viele Bands, ein Ticket und die Reise kann beginnen, ist die gleiche.

Wo kann Nbg.Pop in fünf Jahren stehen? Tommy: In aller Bescheidenheit: Wir wollen das schönste, kleine ClubFestival weit und breit sein und mit unseren tollen Gästen, großartigen Venues und der bezauberten Nürnberger Altstadt sind wir da auf einem sehr guten Weg. Wir finanziert Ihr Euch? Gibt es Fördermittel? Tommy: Wir bekommen Fördergelder in sehr geringem Umfang. Der Hauptteil der Finanzierung ergibt sich aus den Ticketverkäufen und ein paar wenigen Sponsoren. Und dann sind da noch unsere großartigen Partner, wie z.B. unserem Technikpartner Eggs&Bulbs, ohne die unser Festival nicht möglich wäre. Nicht zu vergessen unsere ehrenamtliche Helfer, das Salz in unserer Festival-Suppe. Es gibt wieder neue Venues. Wie sucht Ihr diese aus und wie entscheidet Ihr, wie diese bespielt werden? Tommy: Die Open-Air-Bühne am Klarissenplatz hatten wir schon länger im Auge. Durch ein paar glückliche Umstände hat es in diesem Jahr geklappt. Letztendlich geht es bei der Auswahl in erster Linie um die “Bespielbarkeit“, sprich, ob sich technisch eine Livebühne umsetzen lässt. Super ist es dann natürlich, wenn wir Partner finden wie z.B. Crämer&Co, die Lust haben, unkonventionelle Dinge mit uns umzusetzen. Die Bandaufteilung gehen wir von Fall zu Fall unterschiedlich an. In der Klarakirche sollte es


36

Nbg.Pop

Cosby

Antilopen Gang

Lucy Rose

Williams Obrbit

Schmutzki

Namika

Ball Park Music


eher ruhiger zugehen, gerne aber versuchen wir auch Kontrastpunkte zu setzen. Wieviel Vorlauf habt Ihr beim Booking und wie scouted Ihr die Bands? Tommy: Das Booking startet eigentlich schon direkt nach dem Festival, teilweise auch schon über ein Jahr zuvor. Was das Scouting angeht ist es ja so, dass wir Musik leben, das heißt, wir sind den ganzen Tag von neuer Musik umgeben, gehen auf Konzerte und Festivals und versuchen das nächste heiße Ding zu einem Zeitpunkt, an dem man sich die Band noch leisten kann, zu entdecken. Das gelingt manchmal besser, wie bei Milky Chance vor zwei Jahren, aber auch manchmal schlechter. Da verzichte ich jetzt aber lieber auf Beispiele. Welche Band ist Dein persönliches Highlight beim diesjährigen Nbg.Pop? Tommy: Ich freue mich sehr auf Malky - der Typ hat echt Soul - und bei Namika bin ich auch schon sehr gespannt, wie so ein Top10-Thema bei unseren Gästen ankommt. Welche Band wird die Gäste am meisten überraschen? Tommy: Life in Film wird so einige, die sie noch nicht kennen, in ihren Bann ziehen. Ein Tipp für Euren Gäste: Wie kann man Nbg Pop am besten genießen? Tommy: Wichtig ist auf jeden Fall, sich einen genauen Plan zu machen und am besten zehn Minuten vor Konzertbeginn an der Venue zu sein. Da keine der Locations, außer dem Klarissenplatz, mehr als 450 Leute fasst, wird es wie in jedem Jahr so sein, dass nicht jeder seine Lieblingsband sehen kann. Aber genau das ist die Chance, Künstler zu entdecken, die man noch nicht kannte und genau darum sollte es auch bei NBG.POP gehen. Hast Du noch kleine Anekdoten? Dümmster Gast, größter Fail? Tommy: Wir haben überhaupt keine dummen Gäste. Nur schöne, geschmackssichere und kluge. Im zweiten Jahr hatte eine Künstlerin, die in der Klarakirche spielte und dort zum Kirchenaustritt aufrief. Das war, vorsichtig formuliert, ein wenig daneben. Großartigst war allerdings die Reaktion der Verantwortlichen der Klarakirche. Wenn in dieser Brache alle so entspannt wären, gäbe es höchstwahrscheinlich weniger Kirchenaustritte. Wann bucht Ihr endlich die Scorpions feat. Le Floid und Dolly Parton meets Bibi, damit es auch den jüngeren curt-Lesern und Frank Schlosser gefällt? Tommy: Wir warten mal ab, wie es bei den Scorpions auf dem Reeperbahn Festival so läuft ;-) Was den Herrn Schlosser angeht sehe ich schwarz, da ihm ja bekanntlich nur Events gefallen, die minimum 60 Stunden durchgehend laufen. 5 Jahre Nürnberg.Pop - präsentiert vom Medienpartner curt. Sa., 19.09.2015, in diversen Locations der südlichen Nürnberger Altstadt. nuernberg-pop.de Ticketverlosung über curt.de!


38

erรถffnung offene kultur

Z-Bau

KV

Foyer

Roter Salon


OPEN MIND FESTIVAL 39

... wird endlich hell. DER z-Bau, historisches Gebäude mit einer dunklen älteren Vergangenheit und Kultureller Zankapfel in der Jüngeren Vergangenheit, wird seit zwei Jahren Umgebaut. im Oktober Ist nun die eröffnung als offenes Kulturzentrum. Da das Eröffnungswochenende bereits vom 2. bis 4. Oktober stattfindet und somit hart an der Grenze zur nächsten Magazinveröffentlichung liegt, greifen wir an dieser Stelle dem Bericht in der nächsten Ausgabe etwas vor, um so wenigstens den Termin schon mal zum Vormerken erwähnt zu haben. Wenn also am 2. Oktober dann eröffnet wird, geht die erste Umbauphase zuende, die auch von vielen Meinungen begleitet wurde. Wir konnten uns schon vor einiger Zeit ein Bild machen und waren sehr angetan. Ab Oktober kann sich endlich jeder sein eigenes Bild machen. Gefeiert wird mit ordentlichem Bühnenprogramm und offenen Studioräumen, in den vielen kleinen Räumen und im Biergarten. Dafür steht das Haus Samstag und Sonntag allen Besuchern offen. Während das Programm im Innenhof kostenlos ist, benötigt man jedoch für das Abendprogramm am Freitag und Samstag Tickets. Diese gibt es online und an den gängigen Vorverkaufstellen. Freitag, ab 19 Uhr geht es mit Abendprogramm los. Samstag von 13 bis 19 Uhr findet das Tagesprogramm bei freiem Eintritt statt. Ab 19 Uhr beginnt auch am Samstag das (kostenpflichtige) Abendprogramm. Sonntag von 11 bis 18 Uhr geht es weiter, dann wieder bei freiem Eintritt. Z-BAU Opening, vom 2. bis 4. Oktober im Z-BAU, Frankenstr. 200, Nbg. z-bau.com

16:00 UHR

KINDERPROGRAMM 18:00 UHR

DIE SCHMETTERLINGE SONS OF SETTLERS SAN2 & HIS SOUL PATROL KAPELLE PETRA

SAMSTAG 12.09.15

GRÄFENBERG

Veranstalter: Stadt Gräfenberg, Bürgerforum Gräfenberg

lotz-design.de

Z-BAU Opening: Was lange Währt ...

openmindfestival.de


40

wein von der insel

Fotos: Weininseln.de


41

Für (Un)kenner: 2. Nürnberger Weininseln Gluck, Gluck, Da sind sie wieder. nach der Auftaktveranstaltung im letzten Jahr tauchen auch heuer wieder 14 Weininseln kleiner, inhabergeführter Weinhandlungen und Vinotheken auf und laden Weinkenner und weinunkenner zum Landgang und kennenlernen ein. Für viele Nürnberger endet das Expertenwissen über Wein direkt nach den Begriffen Frankenwein und Boxbeutel. Während beim Kaffee und Bier schon seit einiger Zeit ein Trend entstanden ist, bei dem sich die Konsumenten mit Hintergrundinfos versorgen, das Handwerkliche in den Fokus rücken und dem Ganzen so ein Stück neues Lebensgefühl zukommen lassen, rollen Weinfässer diesen Trend noch hinterher. Viele junge Nürnberg kaufen Wein nur auf den Nachhauseweg im Supermarkt oder sogar lieber online. Gründe dafür gibt es mehrere. Um jedoch diese Gründe zu entkräften und Vorurteile aufzuräumen hat Initiatorin Nicola Neumann die Weininseln ins Leben gerufen. Mit den Weininseln sollen lokale, inhabergeführte Weinhandlungen und Vinotheken bekannt gemacht und gefördert werden. Viele Menschen interessieren sich zwar für Wein, aber wenige wissen auch, wo es in Nürnberg gute Weine gibt. Und selbst wenn, so scheitern viele an den nächsten Hürden: Berühungsängste vor der "akademischen" Weinwelt mit blumig umschreibenden, schwer nachvollziehbaren Sätzen, Weintrinken als das Golfspielen der Getränke und der Weinladen eine einzige Apotheke. Das stimmt eben nicht, weiß Nicola Neumann. Einen Flammbusco im 5-Liter-Tretapackgebinde für 1,99 Euro findet man im Weinhandel sicher nicht, dafür aber sehr gute Alltagsweine für ein paar Euro. Bei Bedarf und Wunsch bekommt man dazu Beratung und Zusatzinformationen von netten Menschen, die Wein und das Handwerk lieben. "Eine Weinhandlung ist kein Ort nur für Weinkenner, sondern ein Ort für jeden, der wissen möchte, wo ein Produkt herkommt und wie es produziert wurde. Hier bekomme ich mehr als nur ein Produkt, ich bekomme auch ein Stück Lebensgefühl. So ein handwerklich erzeugtes Produkt macht auch beim Trinken mehr Spaß, wenn man Hintergrundinfos dazu hat",

bringt es Nicola auf den Punkt. Akademische Weinwelt kann man machen, muss man aber nicht. Und an dieser Stelle holen uns die Weininseln wieder ein. Insgesamt vierzehn an der Zahl, verteilt in Nürnberg, gibt es. Die meisten sind gut erreichbar in der Innenstadt, zu den fünf etwas dezentraler gelegenen Inseln pendeln ständig Shuttlebusse. Kick-off der Veranstaltung ist um 12 Uhr im Weinbunker des Restaurant Steichele. Verkostet wird auf allen Inseln, also in den teilnehmenden Läden, bis 20 Uhr. Für 5 Euro pro Location bekommt man mindestens drei handwerklich produzierte Weine zu verkosten. Ab 20 Uhr steigt die Abschlussfeier im Ludwigs mit Riesling Bulli von Balthasar Ress und dem Swagman Food Truck vor der Tür, sowie DJ Sascha im Ohr. weinInseln in diesem Jahr: Weinstelle (Radbrunnengasse 4), Weinhandel Kern (Albrecht-Dürer-Str. 12), Bulli (Innere Laufer Gasse), Ludwigs Bar & Cafe (Innere Laufer Gasse 35), Lieferamt (Rosental 32), Ludwigs Festhütte (Hintere Insel Schütt), Grape Food (zu Gast im Goldenen Pudel, Grasergasse 15), Das Steichele (Knorrstr. 8), Vetrina Toscana (Obere Kreuzgasse 15), in vino veritas (Krelingstr. 44), Pinot Weinhandel (Bucherstr. 70), Vineria (Kleinreuther Weg 87), Karl Kerler Weinimport (Braillestr. 20), K&U - Die Weinhalle (Nordostpark 78) und als Inselpirat in Hersbruck Feine Weine, Sekt & Secco (MartinLuther-Str. 29). 2. Nürnberger Weininseln. Am Samstag, 27.09., 12 bis 20 Uhr, an verschiedenen Orten in Nürnberg. www.nuernberger-weininseln.de.


42

NBGER Seifenkistenrennen

curt-team 2015: daniel "die angst" angerer auf "Graf fellburschi", nach der Havarie


43

Mobile Seifenlage: 7. Nürnberger SEIFENKISTENRENNEN Nürnberg hat den norisring, das radrennen um die Altstadt, die rasanten curt-boten: man kann also von einer traditionsreichen, stattlichen renn-metropole sprechen. das spektakel vom Schmausenbuck reiht sich da perfekt ein. VOllste Unterstützung aus dem Hause curt! Schwerer Spätsommerregen prasselt auf den Asphalt, dennoch hat unsere Boxencrew keine Regenreifen aufgezogen. Wir sind Gewinner und Regenreifen sind für Verlierer. "3, 2, 1, Start!" Majestätisch setzt sich der curtBolide in Bewegung. Wir klatschen uns ab, feiern schon jetzt selbstsicher den Sieg, während unser Carbongeschoss mit der fellartigen Legierung hinter der ersten Kurve verschwindet. Die Legierung mag man schick finden, aber schick ist für die Anderen. Hingegen für unseren Fahrer Daniel Die Angst Angerer und das Material ist die entstehende Bremswirkung lebensnotwendig, sonst würde die Wunderwaffe mit NASA-Technik bei der berechneten Höchstgeschwindigkeit samt Fahrer verglühen. "Jungs, macht die Regenreifen klar. Ich komm in die Box, die Kiste untersteuert", tönt es aus dem Boxenfunk. "Hey, Angst, wir fahren mit einer NullStop-Strategie! Wenn du unten bist, bist du unten!", maßregeln wir unseren Fahrer und beschwören damit das Unheil herauf. Getrieben von der Manie, für curt Siegen zu müssen, geht Die Angst ans Limit. An einer der nächsten Schickanen erfahren wir, dass die Physik auch für curt Grenzen gesetzt hat, die Ursachen bleiben jedoch bis heute im Dunkeln. Ein Hybridkugellager, das den Fliehkräften nicht stand hielt und zerbarst, ein gebrochener Haarreif oder billige Sabotage? Vielleicht auch ein Fahrfehler, da wir unserem Fahrer zu oft unser Credo ins Gesicht gebrüllt hatten: "Von curt lernen, heißt siegen lernen!" Wie auch immer, ein Defekt zwingt uns zur Aufgabe. Bei nächsten Mal werden wir lockerer werden müssen. "Geht nicht" gibt es also doch, auch wenn es uns schwer fällt, das zu akzeptieren. Bestimmt wird curt wiederkommen, aber dann ganz entspannt, ohne Druck und nur zum Spaß. Gewinnen sollen dann andere, wir sicher nicht, und Die Angst auch nicht.

Das nächste Mal ist in diesem September 2015. Zum 7. Mal werden Teams in irren Kisten und in halsbrecherischer Manier den Abgrund hinunterstürzen. curt ist als Medienpartner und (ehemaliger) Titelgewinner (für den schönsten Boliden) mit dabei, Die Angst heben wir auch wieder dabei. Insgesamt gehen 16 Teams aus Nürnbergs Szene-, Gastro-, Medien- und Geschäftswelt in vier Vierergruppen im Duell eins gegen eins auf die 500 Meter lange Strecke. Rennbeginn der Gruppenphase ist um 12:30 Uhr. Die Finalläufe beginnen um 16 Uhr – diesmal eventuell ohne curt. Bei dem Spektakel zwischen Löwensaal (Start) und Tiergarten-Eingang (Ziel) geht es jedoch um viel mehr, als nur um harte Drifts und Stürze, denn die Teams trumpfen in ihren Boxengassen nicht nur mit Tunings auf, sondern auch mit durchgestylten Fahrern, Schraubern und feschen Boxenludern. Denn all das wird bewertet! Diesmal wird erstmals am Rennwochenende auch ein GridGirl aus den zehn Gewinnerinnen eines Vorcasts gekürt. Nach dem großen Hype im vergangenen Jahr wird es erneut oben auf dem Buck ein Foodtruck Village geben, einen großen Biergarten und für die Kids eine Active Zone mit Hüpfburg und Mitmachspiele vom Tucherland. Wir reden somit vom idealen Sonntagsprogramm für die ganze Familie. Im letzten Jahr kamen trotz Dauerregens über 3.000 Fans an den Berg beim Tiergarten. Diesmal ist die Sonne als Hauptsponsor mit dabei, da kann nichts schief gehen. 7. Nürnberger Seifenkistenrennen, mit curt-Beteiligung. Sonntag, 20.09., vom Löwensaal bis fast zum Eingang Tiergarten, Nürnberg. Von 11-18 Uhr, Rennbeginn 12:30 Uhr. seifenkistenrennen-nbg.de


44

neue kolumne: curt kids

trotz all der hippen freshness, youngster attitude und des young Gun Styles: curt gibt es tatsächlich nun schon seit über 18 Jahren. Da muss man nicht lange nachrechnen, um zu wissen, dass die erste generation unserer Leser grösstenteils dem nachtleben entwachsen ist und sich eher der familienorientierten freizeitgestaltung widmet. Man munkelt, selbst in der curt-Redaktion gäbe es menschen mit Kindern! daher betreiben wir auch das Informations- und Freizeitportal www.curt-kids.de. Und hier ist die Kolumne dazu. Haptik und so.


45

Die beiden leidenschaftlichen Skater Ricard und Phil hatten 2013 gleichzeitig die Idee, mit ihrem Hobby Longboard etwas Nützliches zu starten. Was zuerst nur kleine Aktionen waren, wurde 2014 zu einer allsonntägliche Rollrunde mit Kindern. So bekam ein Supermarkt-Parkplatz in unmittelbarer Nähe zu Phils ehemaligen LadenMerken eine sinnvolle Bestimmung, anstatt sonntags nur brach zu liegen - die erste Heimat der Longboard Kids Crew war gefunden. 2015 wechselte man aus Gostenhof zur Steintribüne an den Dutzendteich und im Juli 2015 gab es einen Standorterweiterung zum Rundfunkmuseum Fürth. Neben den Rollrunden wurden nun auch die ersten Schulprojekte gestartet, so z.B. mit der Mittelschule Insel Schütt und mit der Grundschule Paniersplatz. Aktionen dieser Art wurden immer häufiger und umfangreicher und bald war das aus eigenen, privaten Mitteln nicht mehr zu bewältigen. Mit TX Sports und Aufdruck Nürnberg konnte man tolle Sponsoren gewinnen und noch mehr Longboards, Helme und Shirts anschaffen und diese sogar bedrucken lassen. Mittlerweile fährt die Crew regelmäßig mit diversen Kinderhorten, Schulen und Förderzentren. Spannend ist auch das Pilotprojekt „Bewegungs- und Freiräume schaffen durch Trendsportarten“ für und mit dem Sonderpädagogischen Förderzentrum Sielstraße. Phil, Ricard und die anderen Teammitglieder waren auch immer wieder unterwegs, um sich mit anderen Longboardgruppen zu vernetzen, so auch mit den Longboard Kids Crew Opole aus Polen, den Longboard Kids Crew Selzen und vielen anderen. Ein weiterer Meilenstein für die Longboard Kids wäre „irgendetwas Überdachtes in Nürnberg im Winter, die Anschaffung von Snowskates oder Skimboards für den Schnee und eine mobile freistehende Slackline. Sponsoren dürfen sich jederzeit gerne melden! Auf die Frage, warum die Jungs all das machen, antworteten sie: „Weil es sinnvoll ist und eine Menge Spaß macht. Und weil es wichtig sein, möglichst unterschiedliche Kinder und unterschiedliche Nationalitäten für die selbe Sache zu begeistern.“ Großartig! Das sehen wir ganz genau so.

Nürnberg NürnbergMesse / Frankenhalle 9./10. Oktober 2015 Freitag 9 - 14 Uhr Samstag 10 - 16 Uhr

FINDE DEINEN TRAUMBERUF Wenn ich groß bin, erschaffe ich

ein Reich für Tiere!

E in fr tri ei tt !

diese kids haben rollen und sind die jüngste Gang unserer stadt: es sind die longboard kids!

www.azubitage.de


46

neue kolumne: curt kids

LONGBOARDKIDS. Sonntags, wenn das Wetter mitspielt. Mindestens! Wollt Ihr mithelfen oder mit Euren Kids oder Geschwistern mitrollern? Meldet Euch: longboardkids.org oder facebook.com/longboardkidsgoho


47

Hoffest

Landgut Schloß Hemhofen

10 –18

Uhr:

13. September www.abokiste.de

Gestaltung: tocologo.de / Illustration: Sonja Gagel

und WaldStall-, ng / Buntes hru ü ter / rf e Feld / Thea reiben rMarktt er-Schleppe Oldtim olles KinderT / s Parade m / Leckere m progra & Trinken / Essen führung s Schlos


48

kreatives, ehrenamtlich

viel kreative Kompetenz für viele gute Zwecke - es geht weiter! Der Creative Service Jam (CSJ) bringt in Nürnberg erstmalig gemeinnützige Einrichtungen mit Profis aus dem Kreativbereich zusammen: Einen Tag lang arbeiten Grafiker, Web-Designer oder Texter probono für soziale, kulturelle oder ökologische Projekte, die von einer Jury ausgewählt wurden.

Projekt 1: Kulturverein rote Bühne e. V. Erstellung eines Flyers und eines Plakats

NÜRNBERG 2015 Wir sind sehr zufrieden: 23 gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen bewarben sich auf unsere Aufrufe für den ersten CSJ NÜRNBERG! Die Bewerbungen und auch der Bedarf der Bewerber waren breit gefächert, vom Plakat bis zur Logoentwicklung, vom kompletten Marketingkonzept bis zur kreativen Gestaltung von Türen eines Kindergartens.

Nun fordern wir die Kreativen auf, Teil dieses tollen Projekts zu werden! Wir suchen InnenarchitektInnen, DesignerInnen, ProgrammiererInnen, IllustratorInnen, FotografInnen, TexterInnen ... die pro bono am CSJ mitwirken wollen. Der CSJ findet am am 13.11.2015 im Z-Bau statt und an diesem Tag werden alle Projekte gleichzeitig umgesetzt. Man kann sich also auf ein großes kreatives Happening freuen, inklusive jede Menge netzwerken und einer Abschlussparty. Für die gute Sache kann man sich noch bis zum 25. September über www.csj-nuernberg.de bewerben. Wir freuen uns auf den Jam, das Miteinander und die kreativen Ergebnisse!

Seit beinahe 10 Jahren bereichert das Theater rote Bühne die Kulturlandschaft der Metropolregion um eine schillernde Variante. Die rote Bühne ist nicht nur eine Alternative zu größeren Bühnen, sondern einzigartig in ihrem Programm und Ambiente. Für die siebte Burlesque-Eigenproduktion werden ein neues Plakat und ein Flyer benötigt. www.rote-buehne.de

Projekt 2: Friedensmuseum Nürnberg e.V. Überarbeitung der Webseite Das Friedensmuseum Nürnberg dokumentiert seit 1998 die Geschichte und die gegenwärtigen Aufgaben der Friedensbewegung und wirbt für Gewaltfreiheit. Neben Ausstellungen rund um das Thema Friedensbewegung existieren ein umfangreiches Archiv und eine Bibliothek, beides ist über die Website zugänglich. Der Onlineauftritt soll ansprechender und benutzerfreundlicher werden. www.friedensmuseum.odn.de

Projekt 3: turmdersinne Erstellung von professionellen Fotos Der turmdersinne ist ein „Hands-on“-Museum in einem Nürnberger Stadtmauerturm rund um das Thema Gehirn und Wahrnehmung. Als einzigartiges Science Center in Franken motiviert der turmdersinne Menschen aller Altersstufen, aktiv wissenschaftliche Phänomene zu erleben und ihre eigene Wahrnehmung in spielerischer Weise kritisch zu reflektieren. Für die Ausstellung werden professionelle Fotos benötigt. www.turmdersinne.de


49 CSJ NBG 2015

Projekt 4: AWO Kreisverband Nürnberg e.V. Erstellung eines Flyers und eines Plakats Das Dienstleistungsprogramm des AWO-Kreisverbandes Nürnberg umfasst Kindertagesstätten, zwei Senioren- und Pflegeheime, sowie das Referat Migration und Integration mit Beratungsangeboten und Flüchtlingsbetreuung, ebenso die AWOthek als Kundenzentrum und verschiedene Projekte zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements. Für das Käthe-ReichertSeniorenheim soll ein Flyer erstellt werden. Zudem wird ein Plakat für den Familientag 2016 benötigt. www.awo-nuernberg.de

Projekt 5: MOMO Kindertagesstätte Neugestaltung von Türen Die KiTa bietet im Nürnberger Stadtteil Gostenhof Bildung, Erziehung und Betreuung für 82 Kinder zwischen null und acht Jahren in fünf altersgemischten Gruppen und einer Krippengruppe. Die Kinder werden von 15 pädagogischen Mitarbeitern betreut. Die Türen zu den Lernwerkstätten – z.B. für Musik, Mathematik/Bauen oder Sprache und Rollenspiel - sollen neu gestaltet werden. www.iska-nuernberg.de/momo

Projekt 6: Gewaltberatung Nürnberg e.V. Erstellung eines Flyers Die Gewaltberatung Nürnberg hat es sich zum Ziel gesetzt, Gewalt zu verhindern (Prävention) und Menschen zu beraten, die bereits gewalttätig wurden. Beraten werden sowohl sogenannte Selbstmelder, als auch Menschen mit gerichtlicher Weisung. Die zentrale Aussage lautet: Täter- und Täterinnenarbeit ist Opferschutz. Um Sponsoren und Unterstützer für die Gewaltberatung Nürnberg zu gewinnen, soll ein Profilfolder für die Einrichtung erstellt werden. www.gewaltberatung-nuernberg.de

Entwicklung und beruflichen Eingliederung unterstützt. Um die Außenwahrnehmung zu stärken werden ein Logo sowie ein Flyer benötigt. Dabei soll das neue Leitbild der Schule berücksichtigt werden. www.wp.sfz-langwasser.de

Projekt 8: Bürgerstiftung Nürnberg Erstellung von professionellen Fotos Die Bürgerstiftung Nürnberg wurde 2001 von Bürgern für Bürger als gemeinnützige und mildtätige Stiftung gegründet. Mit ihrem Engagement will die Bürgerstiftung Nürnberg deutlich machen, wie wichtig es ist, sich für Gemeinschaftsaufgaben einzusetzen und Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen. Sie engagiert sich ausschließlich für Projekte in Nürnberg. Für die Öffentlichkeitsarbeit werden aussagekräftige Fotos benötigt. Ein Konzept und Fotomodelle sind vorhanden. www.buergerstiftung-nuernberg.de

Projekt 9: Angehörigenberatung e.V. Nürnberg Erstellung eines Folders Die Angehörigenberatung ist eine Fachstelle für Demenzerkrankungen mit Hilfen für Betroffene und deren Angehörige. Die Einrichtung bietet umfangreiche Beratung für Angehörige sowie entlastende Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen. Zudem bietet die Angehörigenberatung Fortbildungen und Schulungen für engagierte Freiwillige und Fachkräfte der Altenhilfe an. Gewünscht wird ein Folder, der das differenzierte Angebot der Angehörigenberatung kompakt darstellt. www.angehoerigenberatung-nbg.de

Projekt 7: Sonderpädagogisches Förderzentrum Nürnberg Langwasser LogoEntwicklung und Erstellung eines Flyers

Der CREATIVE SERVICE JAM findet am 13.11.2015 im Z-Bau statt. Die Ergebnisse des Jams werden wir in Print und Web veröffentlichen.

Der Fokus des sonderpädagogischen Förderzentrums Nürnberg Langwasser liegt auf Kindern mit Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache und sozial-emotionale Entwicklung. Hier werden die Kinder in ihrer schulischen

Alle Infos und das Anmeldeformular für Kreative findet Ihr auf www.csj-nuernberg.de und auf www.curt.de/nbg,


50 Comic von Gymmick

Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg, eine eigene Comic-Kolumne in curt - was für ein Komet, dieser Mann! www.gymmick.de und facebook.com/gymmick


52 Kurz berichtet

Vintey‘s Erlangen

Galerie Parfum

Drinks & Dresses

Galerie Parfum


53

Neu, anders, schön & wichtig Neues, Gutes, Nützliches und Schönes aus der breit gefächerten, unbegrenzten welt des Konsums und der mannigfachen Freizeitgestaltung ... Bitteschön! DUFTE: Galerie ParfUm Es ist eine schöner Trend, den wir gerne unterstützen: kleine, feine Fachgeschäfte bemühen sich mit liebevoll ausgesuchten Waren und besonderer Beratung um Kunden, die sich gegen große Ketten und Massenproduktion entscheiden. Passend platziert in der malerischen Weißgerbergasse hat nun Jessica Peter ihre kleine Parfümerie Galerie Parfum eröffnet. Der kleine Laden hat hochwertige Düfte im Angebot, die man in Nürnberg so nicht bekommen kann. Das sind u.a. Kreationen international bekannter Parfümeure, die in kleineren Auflagen produziert werden, so wie die kanadische Marke „7 Virtues“, die gemäß ihres Mottos „Make Perfume, not War.“ Krisenund Kriegsgebiete unterstützt. Und natürlich kann man hier auch den „Nürnberg Duft“ von Frank Wessnitzer bekommen, der Appetit auf Lebkuchen und Glühwein macht. Die Galerie Parfüm zu besuchen macht Spaß, sogar - oder erst recht - Männern. Denn hat man den

kleinen Laden erst mal betreten, kann man sich von Jessica durch die Düfte führen lassen und erfährt nicht nur eine geduldige Beratung, sondern man lernt auch einiges über die Welt der Parfüms und Parfümeure. Wir waren sehr beeindruckt, betört und auch überrascht, dass man hier nicht nur tolle, individuelle Produkte bekommen kann, sondern dass dies auch preislich äußerst interessant ist. Und so gibt es auch günstige Parfüms, kleine Probiereinheiten und dank der Beratung keine Fehlkäufe. Spannend ist auch Jessicas Idee, Events zu beduften. In ihrer Heimat gehört der gute Duft längst zum besseren Ton, von der Hochzeitsfeier bis zur Modenschau - uns Franken muss man das erst noch beibringen. Ihr Wissen hat Jessica in Amerika im Studium und in der Beautybranche erworben – sie weiß tatsächlich auch selbst, wie man Düfte kreiert. Wie schön, dass Jessica dank ihres Mannes von New York nach Nürnberg gezogen ist und uns an ihrer Leidenschaft teilhaben lässt.

In der Weißgerbergasse hat sie beruflich eine neue Heimat gefunden. Dass ihre Nachbarin Josée, die gleich nebenan die Eisdiele „Die kleine Eismanufaktur“ betreibt, aus Kanada stammt, freut sie ebenso wie die enge Verbundenheit der anderen Händler und Gastronomen in der Gasse. „Es ist hier ein bisschen wie in der Lindenstraße“, wurde ihr erklärt und das kann sie bestätigen. Die Galerie Parfum ist ein toller Grund, mal wieder durch diese wunderschöne Gasse zu schlendern. Sollte man machen! Galerie Parfum. Weißgerbergasse 22, Nbg. galerieparfum.com VintY‘S Feiert Seit genau vier Jahren sorgt der Second-Hand-Laden VINTY‘S in Nürnberg für den schlanken ökologischen Fußabdruck. Auf 330 m² gibt es Damen-, Herren- und Kindermode, RetroMarkenklassiker, Upgecyceltes, Fairtrade-Produkte und eine RetroCafé-Ecke mit hausgemachten Bio-Kuchen jeden Freitag. Gefeiert wird am 19. September mit

Modenschau um 13 Uhr, DJ-Musik, Kaffee, Kuchen, Rabatten und Verkauf bis 18 Uhr. Wem der ökologische Fußabdruck beim Weg nach Nürnberg zu groß ist, kann seit diesem Jahr auch in Erlangen sein Second-Hand-Glück finden. Auf der fairen Meile zwischen Greenvolution und Copacabana findet man auf über 300 m² Herren-, Damen- und Kindermode fürs Büro oder für die Freizeit, echte Retroteile und Accessoires. Oder Specials für den Berg oder das Schlossgartenfest ... VINTY‘S ist ein Shopkonzept der „aktion hoffnung“, das den Kreislauf von (Über-)Produktion, übermäßigem Konsum und Wegwerfen unterbrechen will. Mit den Erlösen werden Entwicklungsprojekte in Afrika, Südamerika, Osteuropa und Asien unterstützt. VINTY‘S Nbg. Fürther Str. 74a-76, Nbg / VINTY‘S Erlangen, Friedrichstr. 25, Erlangen. vintys.de Drinks and Dresses Eigentlich könnten Männer an dieser Stelle gleich zum nächsten Artikel springen. Sie sollten aber


54 Kurz berichtet

Abokiste Hoffest

Bohne & Kleid Pop-Up Store

trotzdem weiterlesen, damit sie Frauen davon berichten können. Das kann Punkte und Männer in der Gunst ihrer Holden ganz weit nach vorne bringen. Drinks And Dresses ist nämlich das neue SecondHand-, Design-, und Vintage-Happening über den Dächern von Nürnberg. Nur für Frauen! Im Penthouse von Design Offices können „Lifestyle-orientierte Frauen“ ihre Lieblingskleidungs- oder Schmuckstücke, Schuhe oder Taschen auf angemieteten Flächen verkaufen, oder, umgekehrt, ausgiebig shoppen. Ziemlich relaxed ohne Drängeln, ohne Ramsch und nörgelndes männliches Anhängsel im Hintergrund oder auf dem Stuhl neben der Ankleide. Im Angebot findet frau Secondhand- und Vintage-Mode, Home- and LivingAccessoires und auch neue Kollektionen von jungen Designern. Die können nämlich auch günstig Verkaufsflächen im separaten Designerbereich anmieten. Es gibt SoulFood aus dem Deins & Meins und eine CandyBar. An den Bars sind ebenfalls ausnahmslos Frauen. Für den perfekten Start in den Abend gibt es eine FotoBox und Make-UpArtists. Will frau direkt ins Nachtleben losziehen, kann frau den Einkauf im Storage-Service abgeben und ab Sonntag bequem im Deins & Meins in der Deutschherrnstr. 27 abholen. Fehlt nur noch der Eröffnungstermin:

Am 3. Oktober von 16 bis 22 Uhr. Drinks & Dresses. Königstorgraben 11, Nbg. drinksanddresses.de Pop-Up market von Bohne & Kleid Das nennt sich fast Erfolgsgesschichte. Aufgrund einiger Nachfragen heißt es wieder Fashion meets Art, die kreative Kooperation vom Modeladen Bohne & Kleid aus der Bergstraße 11 mit Laurentiu Feller, dem Macher des supermART, in den Räumen seiner Galerie raum für zeitgenössische kunst. laurentiu feller. Dass diese Kooperation perfekt funktioniert und man sich wunderbar ergänzt, konnte man schon beim ersten PopUp Market im Frühjahr sehen. Vom 11. September bis 2. Oktober kann man nun wieder zwischen den Kunstwerken der Galerie aktuelle Kollektionen, Highlights vergangener Saisons und reduzierte Einzelstücke zu Take-away-Preisen finden. Der Early Bird fängt den fettesten Wurm, schnell sein lohnt sich, ob bei Mode, Schuhen, Taschen, Schmuck, Wohndesign, Accessoires, oder Kunstoriginalen zu sehr reellen Preisen. Für den Fall, dass man zu spät dran war, oder einfach nur so, empfiehlt sich der Besuch von Bohne & Kleid in der Bergstr. 11. BOHNE & KLEID. Pop-Up Store, 11.09. bis 02.10., Mi-Sa 12-18h, Cash Only. Galerie rFZK.laurentiu feller.


Knauerstraße 3, Nbg. bohne undkleid.de, das-artelier.com Hoffest der Abokiste Normalerweise kommt die Abokiste nachhause und liefert erntefrische, ökologische und saisonale Lebensmittel. Am letzten Wochenende der Sommerferien, am 13. September von 10 bis 18 Uhr, lädt die abokiste jedoch zu sich auf das Landgut Schloß Hemhofen zum Hoffest. Das Team um Besitzer Haiko Winkler von Mohrenfels stellt sich, den Hof, das Schloss, das Angebot und den Lieferservice vor. An anderen Ständen gibt es Partner der Abokiste: Käser, Imker, Winzer. Allesamt ökologische und nachhaltige Erzeuger. Handwerker und Künstler der Region tragen ebenfalls zum Rahmenprogramm bei. Programmpunkte für Jung und Alt gibt es reichlich: Seildreher, Korbmacher, Drechsler, Scherenschleifer, Ferkelstall, Treckerfahrt, Theater, Märchenerzähler, Strohhüpfburg, OldtimerBulldog-Parade, unterschiedliche Führungen und mehr. Im Biergarten vor dem Schloss gibt es Öko-Bier und Bio-Limonade,

am Morgen Weißwurst und Weißbier, mittags fränkische Hausmannskost oder unfränkisches wie Pizza. Für die süßen Leckermäuler werden selbstgemachter Kuchen und Kaffee serviert. Vor vier Jahren wurde das Hoffest sogar vom Staatsministerium für Landwirtschaft als „Die schönste Veranstaltung der Öko-Erlebnistage 2011“ ausgezeichnet. 2015 will man wieder teilnehmen. Das macht auch die Besucher zu Gewinnern. So oder so. Landgut SchloSS Hemhofen. abokiste.de Delikatessen Im Feinkostladen delikatEssen schmeckt man sich in den Genussvollen Herbst. Die Wochenenden sind wieder proppevoll mit Terminen zum Kennenlernen und Schmecken. Unter diesen Namen laufen auch die verschiedenen Veranstaltungen, die samstags im Laden von Romana Schemm jeweils von 11 bis 16 Uhr stattfinden. Das Programm ist delikat gemischt mit zum Teil saisonalen Bezug. Der Genuss startet am 5. September mit flüssigem Gold aus der Karibik,

Madame Douville aus dem Haus Plantation präsentiert ausgewählte Rum-Spezialitäten. Dann geht es wöchentlich weiter mit vegetarisch-veganen Genüssen, Senf, Gin, Wein, Lebkuchen, und am Ende landet man bei Schokolade. Also Süßes oder Saures? Beides! Steht nämlich auch auf dem Programm. Natürlich passend an Halloween. Am besten vorbeischauen und genießen. DelIkatESSEN. Weinmarkt 14, Nbg. delikatessen-nuernberg.de Nürnberger Fernmeldeturm nochmal virtuell Nach dem ersten Ansturm Ende Juni öffnet das Heimatministerium am ersten Septemberwochenende den Fernmeldturm nochmals für die Öffentlichkeit. Wer beim realen Nachschlag wieder leer ausgeht, kann im Museum für Kommunikationsdesign vom 1. bis 20. September ohne Zeitbeschränkung auf einer großen Leinwand zumindest virtuell den Blick vom Fernmeldeturm genießen. Fast schon mehr als ein Ersatz zur realen Besteigung sind die ebenfalls angebotenen Datenbrillen mit Head-Tracking-


56 Kurz berichtet

Funktion, mit denen man in jede Richtung frei blicken kann. Ein Quiz und ein Info-Flyer ergänzen das Museums-angebot. Museum für Kommunikation. Lessingstraße. 6, Nürnberg. mfk-nuernberg.de

Planetarium reloaded Nach dem Umbau präsentiert sich uns das Planetarium mit einem Himmel verschiedenster Veranstaltungen und einer neu eingeführten Jahreskarte für 35 Euro, mit der man ein Jahr lang unbegrenzt viele Themen- und Liveshows aus 20 Programmen und ca. 550 Terminen besuchen kann. Auch auf Getränke gibt es damit 20 Prozent Rabatt. Das Sprichwort „Kopf im Nacken, nicht lang schnacken“ in doppeldeutig günstig also. Thematisch gibt es im Herbst auch wieder einige neue Angebote aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Am 4. September wird übrigens die Perry Rhoden-Hörspielreihe „Sternenozean“ mit der Folge „Der Flug der Epha-Motana“ fortgesetzt. Beginn 20 Uhr, Eintritt 6,50 Euro. Für Nerds und Fans: Zephyda, die Epha Motana, versucht mit einem Raumschiff mit geistiger Stärke

zu fliegen. Oha! Klint nach curtPower! Reservierung und mehr auf planetarium-nuernberg.de. Nicolaus-CopernicusPlanetarium Am Plärrer 41, Nbg. planetarium-nuernberg.de Trikottausch Am 27. September werden wieder Fans nachhaltiger Mode in der Kulturwerkstatt 141 auf AEG von und vor allen an die Leine gelassen. Beim Trikottausch kann man eigene Klamotten auf die Leine hängen und dafür ein anderes Stück mitnehmen. Getauscht wird nicht Bluse um Bluse, Hose für Hose, sondern querbeet Stück für Stück nach Lust, Laune und gutem Gewissen. Sauber und ordentlich sollten die Stücke sein. Wer nichts Passendes findet, kann sich mit Kaffe und Kuchen trösten oder auch stärken für die nächste Runde, je nachdem. Veranstaltet wird der Trikottausch vom Kulturbüro Muggenhof/Werkstatt 141. Unterstützung kommt vom Nähladen Wunderburg: wem die neue Klamotte nicht ganz passt, kann an der Nähstation nachbessern lassen. Der Eintritt ist frei. Trikottausch, 27.09., 14-17 Uhr. Werkstatt 141 - Auf AEG, Bau 14, Muggenhoferstr. 141, Nbg.

Tx Sports Lagerverkauf TX Sports macht sich warm für die Wintersaison! Bevor das Lager in Kammerstein mit den neusten Produkten der Herbst/Wintersaison aufgefüllt wird, räumt man vorher erstmal auf und aus und verkauft aktuelle Schnäppchen quasi direkt ab Lager. Auf über 700 m2 im TXOutlet dürfte das Schnäppchenangebot wieder groß und umfangreich sein, mit Klamotten, Teilen und Stücken verschiedener Marken wie Nike, adidas, Vans, Quiksilver, Volcom, Mazine, Ugg, Roxy uvm. Im angrenzenden TX-Sportpark kann man testen, performen oder zusehen und applaudieren. Freitag, 18.09., 14-18 Uhr und Samstag, 19.09., 10-18 Uhr. tx Sports. Gewerbepark 8, Kammerstein. tx-sports.com Trempelmarkt Nürnberger Tand und Trödel gibt es wieder am 11. und 12. September beim jährlichen Herbst-Flohmarkt. Zwischen Rathaus und Lorenzkirche kann an den Ständen der bis zu 4.000 Händler ausgiebig gestöbert werden. Erwartet werden wieder über 200.000 Besucher. Das macht den Innenstadt-Flohmarkt zum größten seiner Art in Deutschland, Schnäppchenjäger sollten sich

dementsprechend sputen. Los geht es am Freitag ab 16 Uhr bis Mitternacht, am Samstag dann bereits ab 7 Uhr bis abends um 20 Uhr. Trempelmarkt. Hauptmarkt, Fußgängerzone und mehr, Nbg. GRAFFLmarkt Was dem Nürnberger sein Trempel ist dem Fürther sein Graffl. Beim Fürther Innenstadtflohmarkt zwischen Gustavstraße und Löwenplatz kann man wieder durch die Stände flanieren, eines der vielen interessanten Schnäppchen finden oder, wenn es mal nicht so läuft, in den Gasthäusern und Lokalen der Innenstadt pausieren. Los geht es am Freitag, 18. September, 16 bis 22 Uhr, am Samstag, 19. 09., dann bereits ab 7 bis um 16 Uhr. GRAFFLmarkt. Gustavstraße Löwenplatz, Fürth. DIE WAHREN KOSTEN Weil ebenfalls knapp an der Monatsgrenze, stellen wir in die Filmvorführung „The True Cost“ am 2. Oktober vor. Der Film geht der Frage nach, wer letztendlich die Kosten zu tragen hat, wenn Hosen, Hemden und Pullover bei uns für fünf bis zehn Euro zu kaufen sind. Jedem Verbraucher sollte klar sein, dass das eigentlich nicht sein


kann, sein darf. Der Film zeigt die wahren Verlierer dieses Systems, die auch dieselben sind, wenn eine Klamotte teuer und hochwertig ist. Nach dem Film findet eine Gesprächsrunde statt mit Maik Pflaum von der Christlichen Initiative Romero und Bernd Hausmann von glore Nürnberg, dem Modeladen, der ausschließlich Marken führt, die fair gehandelte und ökologisch nachhaltige Mode mit ethischen Anspruch bieten. Die Vorführung erfolgt in Kooperation mit dem Nuremberg International Human Rights Film Festival. Künstlerhaus im KunstKulturQuartier/ Festsaal. Königstr. 93, Nbg. 19:15 Uhr. 11 Jahre KATANA Über ein Jahrzehnt bequatscht

das Kunst- und Kurhaus Katana Gäste und Mitglieder. Das sind elf Jahre Quatsch, sagen zumindest die Vorstände des eingetragenen Vereins, die gefeiert werden wollen. curt ist das ernst, weswegen wir, dem Magazinwechsel zur Monatswende geschuldet, bereits jetzt auf den Termin am 2. Oktober ab 20 Uhr hinweisen wollen! Das wars schon. Mehr gibt es noch nicht zu quatschen. Glückwunsch. 10 Jahre Wortgefecht Geburtstagsgala Slamer Lama Ding Dong! Das gibt ordentlich was auf die Ohren. Nach zehn Jahren Wortgefechte schickt der Kulturschock Verein am 15. September ein paar der besten Slamer in den Ring zur großen Slam Gala. Mit dabei sind

der deutschsprachige Meister von 2011 Nektarios Vlachopoulos, der Schleswig-Holstein-Meister 2015 Fabian Navarro, der Titelverteidiger des letzten Geburtstagsslams Thomas Spitzer und drei weitere MeisterInnen. Musikalisch ist ein Überraschungsgast angekündigt. Die Karten für 10 Euro gibt es ausnahmsweise im Vorverkauf, der ausdrücklich empfohlen wird. Beginn ist um 20 Uhr. Künstlerhaus im KunstKulturQuartier/ Festsaal. Königstr. 93, Nbg. BRINI im siebten showschuh-himmel Exklusiv von Brini entworfene und handgefertigte Schuhe in Miniserien von 12 bis 14 Schuhen gab es mal im Laden von Brinis-

sIcher Für dIch und deIn baby!

Genussvoller Herbst bei delikat Essen Kennenlernen & Schmecken jeweils samstags von 11 h bis 16 h 05.9. 12.9. 19.9. 26.9.

Rum-Spezialitäten aus der Karibik Genussvoll vegetarisch – Genussvoll vegan Wurzeln - Terroir - Geschmack – Wein erleben Gin & Tonic – vielfältig und spannend

... und im Oktober geht’s weiter!

Weinmarkt 14 . 90403 Nürnberg www.delikatessen-nuernberg.de

Fon: 0911-22 53 18 Irrerstrasse 14, 90403 nürnberg www.robert-karl-haare.de


58 Kurz berichtet

DRINKS DRESSES A N D

NÜRNBERG

SecondHand Design und Vintage Happening für Frauen - über den Dächern von Nürnberg

Samstag 03.10.2015 16 - 22 Uhr Design Offices Nürnberg City Königstorgraben 11 90402 Nürnberg Kleidung Accessoires Home and Living CooleDrinks SoulFood CandyBar MakeUpArtist FotoBox StorageService

Anmeldung VerkaufsStände und Informationen www.drinksanddresses.de info@drinksanddresses.de

sima, gibt es immer noch im Webshop und auf Nachfrage wieder zum Anfassen und Anprobieren im Showroom in der „märchenhaften Wohnung“ von brini in Gostenhof. In regelmäßig unregelmäßigen Abständen wird es immer wieder Aktionen und Events geben, z.B. ein sonntägliches Showroom- oder ein After-Work. Shopping. Der neueste nächste Termin ist ein Hinterhof-Shopping am 20. September. Ab 10 Uhr gibt es hier Schnäppchen, Stöbern und Überraschungen im „Siebten Schuhimmel“. Der Begrüßungs-Sekt wird übrigens von der Consumenta bzw. fem gesponsert, im Oktober ist Brini mit brinissima auch dort vor Ort. Brinissima / SHOWROOM, Glockendonstr. 21, Nbg. brinissima.de KURZE KIFFER IM CASABLANCa Keine Macht den Drogen! Beim monatlichen Kurzfilmtag „Shorts Attack“ am 18. September darf man diesen Vorsatz kurz pausieren lassen. Das Thema diesmal nämlich: „Voll auf Droge“. Zehn kurze Drogenfilme aus Deutschland und dem Rest der Welt über Alkohol, Kater, Pillen, Trips, Halluzinationen, Abhängigkeit und Ausstieg. Beginn: 21 Uhr. Casablanca. Brosamerstr. 9, Nbg. casablanca-nuernberg.de Kunstwettbewerb Nelson-Mandela-Platz Der graue Nelson-Manela-Platz hinter dem Hauptbahnhof soll komplett umgestaltet und in einen Park gewandelt werden, Kunstwerk inklusive! Die Stadt Nürnberg ruft dazu in einem

teiloffenen Wettbewerb KünstlerInnen auf, entsprechende Vorschläge und Arbeiten einzureichen. Diese sollten einen Bezug zum Ort und zu Nelson Mandela und seinem Wirken haben und sich künstlerisch und kommunikativ mit Fragen der Menschenrechte auseinandersetzen. Der Preis ist ordentlich, immerhin 125.000 Euro winken! Ideen- und Konzeptskizzen können bis zum 24. September beim Hochbauamt der Stadt eingereicht werden. STADT NÜRNBERG Planungs- und Baureferat. Bauhof 9, Nbg. baureferat.nuernberg.de Friedenstafel Die Stadt Nürnberg verleiht alle zwei Jahre den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis. Im Rahmen der Preisverleihung am 27. September findet auch dieses Mal wieder die Nürnberger Friedenstafel statt. Das ist eine rekordverdächtige Kette von Tischen vom Kornmarkt über den Hallplatz an der Mauthalle entlang bis zur Königstraße. Auf den Tischen gibt es dann entweder selbst mitgebrachte oder vor Ort angebotene Speisen und Getränke, über den Tischen interessante Gespräche und rund um und daneben ein unterhaltsames Kulturprogramm. Beim letzten Mal nahmen über 4.000 Menschen Platz und setzten so ein Zeichen für Frieden, Toleranz und Menschenrechte. Die Organisatoren sind das Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg und das Amt für Kultur und Freizeit KUF. Wer heuer auch mitmachen will, kann sich bei der Kultur Information, online unter kulturinfo-nuernberg.de oder über 0911-2314000 für 10 Euro einen Tisch


mit acht Plätzen reservieren. Die Tische können ab 12 Uhr belegt werden. Zum Ausklang um 15:30 Uhr gibt es einen gemeinsamen Luftballonstart und im Anschluss daran spricht der Menschenrechtspreisträger Amirul Haque Amin um 16:30 Uhr im Caritas-PirckheimerHaus, Königstraße 64, über sein Engagement und die Situation in seinem Heimatland Bangladesch. Noris FORCE Convention #4 Darth Vader im Dienst des Guten! Wer hätte das gedacht. Dass es soweit kommt, dafür sorgen die Mitglieder des Star Wars Fans Nürnberg e.V., die Fans der Filmreihe vom 11. bis 13. September ins Gemeinschaftshaus Langwasser zur vierten Noris Force Con, kurz NFC4, einladen. Zur NFC3 im Jahr 2011 kamen über 5.400 Besucher. Der gesamte Reinerlös geht wie gewohnt als Spende an einen guten Zweck. 2011 waren das über 12.200 Euro. Geld darf auch nicht wirklich verdient werden, sonst gibt es Ärger mit der Heerschar von Anwälten des Markenlogos. Das Programm ist auch wieder spektakulär: viele originale Darsteller, Synchronsprecher, Macher, Maskenbildner, Zeichner und Autoren sind vor Ort. So Dave

Prowse, der den Darth Vader in drei Filmen gespielte, Jeremy Bulloch (Kopfgeldjäger Boba Fett) oder Kenneth Colley (Admiral Piett), auch bekannt als Jesus in Monty Pythons „Leben des Brian“ und viele andere. Dazu gibt es Panels, Autogrammstunden, Vorträge zur Star-Wars-Physik, Figuren, Filme, Konzert, Foto-Session, Tombola, Merchandising und einen TieFigther im Maßstab 1:2, der es auf stolze neun Meter Breite bringt. Los geht es um (THX) 11:38 Uhr. NFC4 IM Gemeinschaftshaus Langwasser. Glogauer Straße 50, Nbg. norisforcecon.de Quelle Sommerkollektion Alle guten Dinge sind drei, heißt es. In diesem Fall ist 3 auch das Ende. Zum dritten und letzten Mal laden die Kreativen und Künstler des Quellkollektiv in die ehemalige Lagerhalle und auf die Dachterrasse des Quelle-Areals, bevor die Lichter langsam entgültig ausgehen. Die Querelen ums Gebäude und die Zwangsversteigerung im Juni dürften jedem bekannt sein. Umso mehr wollen die jungen Künstler, Designer, Musiker, Fotografen und Architekten aus Nürnberg und Umgebung ein letz-


60 Kurz berichtet

60 Kurz berichtet

tes Mal sich, ihre Arbeiten und die Schönheit des Gebäudes präsentieren, bevor die Bagger anrollen und dem Treiben in den ehemaligen Versandhallen ein Ende bereitet wird. Die Musik kommt von Bands aus dem Umfeld, den Proberäumen und Studios der Quelle. Geöffnet ist diesmal nur an vier, anstatt neun Tagen: vom 10. bis 13. September. curt sagt Adieu! Hoffentlich sieht man sich an anderer Stelle wieder. QUELLE-GEBÄUDE. Seiteneingang Parkplatz AdamKlein-Straße, Nbg. FRäulein Tapir und Kollege poppen Up Der Gostenhofener Schmuckladen Senfgelb geht in die Spätsommerpause. Währendessen richten dort Dani von Fräulein Tapir Manufaktur, ein kleines, feines Schmucklabel aus Nürnberg, und Ossi alias Kollege, ein Nürnberger Illustrator (zuletzt auch im Ludwigs zu sehen), einen PopUp-Store ein. Eröffnet wird mit Kaffeeklatsch am 19. September von 12 bis 19 Uhr. Bis

zum 2. Oktober gibt es dann zwei Wochen lang Schmuck und Schönes von Fräulein Tapir und Illustrationen und Kleinkram von Kollege käuflich zu erwerben. Geöffnet ist Montag bis Samstag von 12 bis 19 Uhr. POPUP-STORE BEI SENFGELB. Bärenschanzstr. 103, Nbg. Camper an die BAR Am 30. September ab 18:30 Uhr ist wieder „Barcamp Nacht“ im Coworking Nürnberg. Das Programm wird von den Teilnehmern gestaltet, die dementsprechend hier „Teilgeber“ genannt werden. Das Programm besteht aus 45-minütigen Sessions, die beispielsweise ein Vortrag oder eine Diskussionsrunde zu einem bestimmten Thema sein können. Welche Themen behandelt werden, wird vor Ort entschieden und ist von den Interessen und Kompetenzen der Teilgeber abhängig. Die Teilnahme ist kostenfrei. Coworking Space. Josephsplatz 8, Nbg. bcnue.de

JEDE MENGE LEBEN Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Sagen wir ja auch immer. Getreu dem curt-credo „Support your locals“ hat nun der ars vivendi Verlag das Buch „Jede Menge Leben in Nürberg, Fürth und Erlangen“ herausgebracht. Das umtriebige Autorentrio Katharina Wasmeier, Helwig Arenz und Peter Gruner, jeder aus einer der drei Städte stammend und zu Hause, geben auf 185 Seiten den Lesern Tipps querbeet durch die Freizeitlandschaft von Gastronomie, Einzelhandel, Erlebniswelten bis zum Nachtleben. Das Buch kostet 14,90 Euro und ist seit 24. August im Buchhandel zu finden. THat‘s Bundeliga, RollergirlS! Rollerderby, das ist Frauensport mit Vollkontakt auf Rollschuhen. Der Sport hat extremen Showcharakter, fordert aber einiges an KraftAusdauer, Taktik und Härte. Sucker Punch, die erste Rollerderby Mannschaft Frankens,


spielt nach dem Aufstieg seit dieser Saison sogar in der 3. Bundesliga. Im ersten Spiel wurden bereits die Munich Rolling Rebels mit 335:40 überrollt. Am 19. September findet nun das erste Bundesliga-Heimspiel gegen Kiel statt. Vorbeikommen lohnt sich auf jeden Fall. Für Novizen werden die Spielregeln vor Ort erklärt. Einlass um 15:45 Uhr, Anpfiff 16:45 Uhr, Eintritt 8 Euro. Sporthalle RöthenbachOst. San-Carlos-Str. 4, Nbg. Language Party mit ohne BABELFis(c)h Wer sich gerne mal wieder in einer Fremd- oder seiner Landessprache unterhalten möchte, hat zum zweiten Mal bei der Veranstaltungsreihe „Language Party“ des Museum für Kommunikation Gelegenheit dazu. In ungezwungener Atmosphäre kann man im Museumsrestaurant Tinto vino y tapas neue Menschen aus fremden Ländern kennenlernen und sich auf fremdsprachisch unterhalten oder ohne Hemmungen seine Kenntnisse

auffrischen. Kooperationspartner ist das Sprachenzentrum der FAU Erlangen-Nürnberg. Donnerstag, 28.05., Beginn 19 Uhr. Eintritt frei. Museum für Kommunikation. Lessingstr. 6, Nbg. mfk-nuernberg.de Feine Heimat Nürnberg Eine Heimat ist schon was Feines! Finden wir und auch Verena Imendörffer und Maria Jose Capella, die mit der Feinen Heimat in der Pirckheimerstraße modebewussten Kaffeetrinkern und -trinkerinnen eine neues Zuhause geben wollen. Hier findet man den konsequenten Zusammenschluss von Café und Modeladen fürs heimatliche Wohnzimmergefühl beim Klamottenkauf. Die netten Inhaberinnen beraten mit viel Expertise, Leidenschaft und Talent, besitzen ein sehr gutes Gefühl für den Stil der KundenInnen und suchen entsprechend dem Typ das passende Outfit heraus. Boutiqueseitig findet man beispielweise Klamotten von TurnOver, Summum, Kyra&Co, Schuhe von Cdoux. dazu

auch verschiedene LifestyleAccessoirs. Im Café gibt es täglich frischen selbstgebackenen Kuchen und Sandwiches und zum Mitnehmen kleine Gourmet-Geschenkchen wie z.B. Pesto und Marmeladen von Nicolas Vahé etc. Der Kaffee kommt von der Nürnberger Kaffeerösterei Rösttrommel. Bleibt die Frage: Ist das jetzt Shoppen beim Entspannen oder Entspannen beim Shoppen? Irgendwie beides. Feine Heimat - BoutiqueCafÉ. Pirckheimerstr. 77, Nbg. die-feine-heimat.de Bohne & Kleid sucht Aushilfen Der Concept Store BOHNE & KLEID in der Bergstr. 11 sucht: eine Aushilfe für samstags und die Weihnachtszeit. Man sollte frisch, dynamisch und gut gelaunt sein, sich für Mode und Design interessieren und idealerweise Erfahrung im Verkauf/Service haben. Kurzbewerbung an post@ bohneundkleid.de Bohne & Kleid. Bergstraße 11, Nbg. bohneundkleid.de


62 GASTRO, dies und das

Fotos: L‘Osteria


63

L‘Osteria am Tullnaupark Wir waren schon vor sechs Wochen der Einladung des Betreibers Tobias Puder gefolgt, die Baustelle zu besichtigen – und höchst beeindruckt. Das Gelände und das Gebäude kannten wir noch aus den Zeiten, als sich hier die Diskothek Tullnau Park befand. In einem Nebengebäude, das schon längst nicht mehr steht, hatten wir uns sogar mal Büroräume für curt angesehen. Mittlerweile ist hier ein hochmoderner Business Park entstanden und einzig das rote Backsteinhaus, in dem sich damals der Club befand, zeugt vom ehemaligen Gebäudekomplex. Entkernt, saniert und nach fast doppelter Millioneninvestition wurde daraus ein gastronomisches Schmuckstück. Hier eröffnete am 20. August hochofiziell die zweite L‘Osteria Nürnbergs. Was 1999 mit dem ersten Restaurant in der Pirckheimer Straße begann, wuchs zu einer Kette mit 45 Restaurants heran - und die Expansion geht auch nach dieser Eröffnung munter weiter. Bemerkenswert ist dabei der sichtbare Erfolg des Konzepts, der sicher auch darin begründet liegt, dass man jede Location individuell konzipiert und vom L’Osteria-Inneneinrichtungsteam gestaltet werden lässt. In der Tullnau findet man 13 m hohe Decken, fast ebenso hohe Glasfenster, Lampen und Regale im Industrial Style, gemütliches Holz, italienisches Mosaik und – das gehört zum Konzept – eine einsehbare Küche, in der nicht nur die riesigen Pizzen, sondern auch die Salate, Pasta, Antipasti und Dolci zubereitet werden. Die Terrasse um das Gebäude bietet 170 Sitzplätze, innen finden 190 Gäste Platz. Das Ambiente bezeichnet man wohl als urban, lebendig und gemütlich, trotz der Lautstärke und Betriebsamkeit. In der L‘Osteria ist man bestens aufgehoben, um viel, gut und günstig in sehr zeitgemäßem Ambiente zu speisen. Dass man hier nicht nach dem Essen noch gemütlich sitzen bleibt und den Abend weinseelig ausklingen lässt, ist bekannt, stört aber nicht. L’Osteria Nürnberg. Am Tullnaupark 9, 90402 Nbg. ÖZ: Mo - Sa 11-24h, Sonn-/Feiertage 12-24h. www.losteria.de/nuernberg

GASTRO: einmal Quer durch Küchen & Bars Was in Bars, Kneipen, Cafés & Restaurants unseres und eures Vertrauens abgeht, neu ist, oder anders: hier steht´s. investigativ und knallhart und zumeist fast immer selbst getestet, natürlich. Hangover Bar RElaunched Nach dem Umbau in Rock‘n´RollManier, Pre-Warm-up mit DJ Haui und offiziellem Kick-Off Ende August mit dem Rib Wich Foodtruck und Barsegnung von Stadtdekan Hubertus Förster rockt und rollt die Hangover Bar wieder mit Vollgas durch die Nürnberger Bar- und Clublandschaft. Und wo kann man sich schon den Segen beim Abhängen an der Bar abholen? Ob die Kiste der Rockabillys fürs Nürnberger Seifenkistenrennen auch gesegnet ist, wissen wir (noch) nicht. Wäre ja auch irgendwie unfair für die Konkurrenz. Hangover Bar. Vordere Sterngasse 29, Nbg. 5 Jahre Zweiundvierzig Während man in Bielefeld noch über die 23 rätselt, bekommt man in Nürnberg seit fünf Jahren die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und den

ganzen anderen Rest: 42. SiFi-Fans wissen Bescheid und Nightclubber in Nürnberg sowieso. Fünf Jahre unkonventioneller DJ-Darbietungen, regionale Biere und ordentlichen Drinks im Jahrhunderte alten Josefskeller wollen gefeiert werden! Am 25. und 26. September laden die DJs Hobbit (Fr.) und Woody Woodpecker & AvoCado Jukebox Hero (Sa.) die Gäste der ersten Stunde, Weggefährten, treue Seelen und den Rest der Nachtschwärmer zur Geburtstagssause ein. An beiden Tagen von 21 bis 5 Uhr. curt gratuliert. Zweiundvierzig. Josephsplatz 32, Nbg. 42nuernberg.de Ludwigs, Eine Insel Neben der erstmaligen Hüttenbewirtung beim Altstadtfest ist das Ludwigs auch Gastgeber bei den 2. Nürnberger Weininseln am 26. September. Die Abschlussparty ab 20 Uhr steigt im und vorm Ludwigs


64 GASTRO, dies und das

mit Rieslings Bulli von Weingut Balthasar Ress, dem Aussteigerwinzer Thomas Plackner, der Plackner-Wein Franken ausschenkt, einem Food Truck präsentiert von Foodtruck Deutschland und DJ Sascha. Ludwigs BAR. Innere Laufer Gasse 35, Nbg. ludwigs-bar.de Das ist ja Vunderbar Richtig gelesen! So heißt das neue asiatische Restaurant in der Fürther Fußgängerzone. Namensgeber ist Inhaber Sron Vu. Der kam quasi von der Kartoffel zur Nudel. Gerlernt hat er nämlich in der Nürnberg Kartoffel und zuletzt die alte Pizzeria in der Alexanderstr. 1 renoviert. Jetzt hat er sein eigenes asiatisches Restaurant und will damit aber moderner und anders sein. In seiner offenen Showküche verwendet er kein Glutamat oder sonstige Geschmacksverstärker. Muss auch nicht sein, denn schließlich ist die vietnamesische Küche auch für ihre frischen Kräuter und Aromen bekannt, die hier zum Einsatz kommen. Dabei werden auch schon mal Burger aus den klassischen gedämpften Hefeteigbröchten mit Hähnchenfleisch und Mango und für Vegetarier als Tofuburger

serviert. Für den geschäftigen Mittagshunger gibt den Business Lunch von 12 bis 17 Uhr. Vunderbar . Alexanderstr. 1, Fürth. vunderbar.info Streetfoodmarkt #5 Die Veranstaltungen für Essen von der Straße direkt in die Nürnberger Münder geht in die 5. Runde. Das Original bzw. der Markt der ersten Stunde ruft am 17. September wieder zahlreiche Streetfooder zusammen, die kulinarisch quer über den Globus backen, kochen, braten, grillen und frittieren bis der Asphalt kocht. Im Hinterhof stehen wieder verschiedene Foodtrucks mit Burgern bis hin zu süßen Donuts. Als Rahmenprogramm wird die Agentur Zeitvertreib wieder Straßenkünstler durch die „Straßen“ flanieren lassen und DJs die Gäste und das märkische Treiben beschallen. Nach dem Ende der Essensausgabe um 23 Uhr steigt die After-Markt-Feier. Parks, Berliner Platz 9, Nbg. parks-nuernberg.de BaRsilianisch in erlangen Kein Rechtschreibfehler im Titel, sondern feiner Wortwitz. Das Copacabana ist eine neue brasiliani-

sche Bar in Erlangen. Ana da Silva kommt aus Sao Luiz in Brasilien, weiß also, wie man Gästen exotischer Köstlichkeiten aus dem Herzen Südamerikas serviert. Bar Copacabana. Die Rezepte sind authentisch, Vegetarier werden ausdrücklich bei der Rezeptauswahl berücksichtigt. Frühstück gibt es von 10 bis 11:30 Uhr, abends dann das brasilianische Bargefühl. Bei allem wird auch auf Fair-TradeProdukte Wert gelegt, schließlich kennt man als Brasilianer die mitunter schlechten Bedingungen der Kaffeebauern. Finden wir gut. Bar Copacabana. Friedrichstr. 23, Erlangen. bar-copacabana.de Foodtruck Roundup #7 Am Samstag, den 5. September, wird ab 12 Uhr wieder der Ausnahmezustand am Messegelände ausgerufen. Dann befindet sich Nürnberg dort im siebten FoodTruck-Himmel! Wortwörtlich, denn der Franconian Foodtruck Roundup geht in die siebte Runde. Wie bei den letzten Auflagen schon wieder an bekannter und beliebter Stelle – wettergeschützt unter dem Vordach am Eingang Mitte. Zum SommerRound-up werden wieder um die 40 Foodtrucks dabei sein. Von salzig

bis süß, von kalt bis heiß, von sauer bis lustig ist alles dabei. Die Preisgrenze für alle Trucks ist wieder 4 Euro. Im Rahmenprogramm sind diesmal ein Infostand von Food Truck Deutschland, ein Promotruck der SFC Street Food Convention - die findet übrigens Mitte November in der MesseNürnberg statt (curt ist Medienpartner!), Straßenmusik kommt von Mr.G von X-Factor und den Sexy Tones Deluxe, eine KidsCorner mit Hüpfburg gibt es, einen Merchandise-Stand von Aufdruck für den ultimativen Food Truck Fan und noch einiges mehr. Samstag, 5. September, 12-20 Uhr, Eintritt frei, Parkgebühr auf dem Parkplatz: 2 Euro. FOoDTRUCK Roundup. Messezentrum 1, Nbg. facebook. com/foodtrucksdeutschland POP-UP DINnER im Parks Im Parks startet ab September die neue Veranstaltungsreihe Pop-Up Dinner. Einmal im Monat popt ein eingeladener Gastkoch in der Showküche auf, stellt seine eigene Karte oder Menü zusammen und bestimmt das passende Restaurant-Ambiente. Das kann ein ehrgeiziger Hobbykoch, ein junger wilder Start-up-Koch oder


www.dampfnudelbaeck.de

grasersgasse 1. di-sa ab 20 uhr


66 GASTRO, dies und das

ein altbekannter Profikoch der Nürnberger Kulinarszene sein. Ob Koch, oder Köchin, ist natürlich egal. Zur Auftaktveranstaltung am 10. September kommt das Team von All’Alla, die auch schon beim StreetFood Market im Parks mit dem Motto „Real Russian Food“ dabei waren. Köchin Alla und FoodFotograf Alexander wollen auch beim Pop-Up Dinner russische Küche und europäische Gaumen zusammenbringen. Das Restaurant für einen Abend ist von 18 bis 23 Uhr geöffnet. Reservierungen unter 0911-801 963 71, per Mail an info@ agenturzeitvertreib.com oder auf eventbrite.de. Parks, Berliner Platz 9, Nbg. parks-nuernberg.de TANTE BETTY - nach dem Urlaub kommt besuch Die kleine Bar mit Bühne in der Nürnberger Nordstadt ist in der ersten Monatshälfte bis zum 13. September noch im Urlaubsmodus und hat deswegen nur Mittwoch bis Samstag geöffnet. Danach gibt es wieder das volle Programm von Dienstag bis Sonntag und El Mago Masin am 25. September ab 20 Uhr. Am 1. Oktober schaut Theobald Fuchs, der curt Kolumnist für hinten raus, bei Tante Betty vorbei

und liest lückenlos seine in Franken weltberühmten Kriminalnovellen „Die Sau, der Wirt und das Marderloch“ sowie den preisgekrönten Krimi „Der Tote im Wehr“ vor. Tante Betty. Schweppermannstr. 1, Nbg. tante-betty.de. WDSDS - WUrstDurst sucht den ... ... oder die neuen MitarbeiterIn für die Tag- und auch für die Nachtschicht, sowohl für den Food Truck, als auch für den Laden. Gesucht werden zuverlässige, coole Griller und nette Mädels. Ein Superstar muss es nicht sein, ein Sternchen sollte es nicht sein. Nicht verpflichten, aber sehr gern gesehen, wäre es von Vorteil, wenn man schon Erfahrung in der Gastronomie hat und weiß, wie der Gastrohase läuft. Bei Interesse Bewerbungen mit Bild per E-Mail an mail@wurstdurst.info. Wurstdurst. Luitpoldstr. 13, Nbg. wurstdurst.info Rösttrommel Feiert BEi OFFEN AUF AEG Diesen September hat die Rösttrommel Kaffeerösterei gleich doppelten Grund zu feiern: Vor fünf Jahren wurde die Rösterei in der Laufer Gasse oberhalb der Sebalder Höfe von Stefan Schwarz und

Michael Heyder eröffnet. Genau drei Jahre später folgte die Rösterei auf dem ehemaligen AEG-Gelände. In den fünf Jahren war den Machern Regionalität immer sehr wichtig. So werden in den Röstereien Kuchen vom Café Wohlleben, Cookies von den Schaffensschwestern und Backwaren von Hildes Backwut aus Nürnberg verkauft, die Milch kommt von einem Milchhof aus Greding. Die Feier zum Jubiläum steigt diesen September im Rahmen des Offen auf AEG-Wochenendes am 19. und 20. September in der Fürther Straße. Von 13 bis 18 Uhr gibt es viel guten Kaffee, Kuchen und Wissenswertes rund ums Thema Kaffee. curt gratuliert. Rösterei auf AEG. Fürther Straße 244c, Halle 5, Nbg. roesttrommel.de Drink & DRAW im Arsch & FriedricH Jetzt könnte man wie bei jedem Drink & Draw wieder erwähnen, wie leicht man dabei an Don‘t drink and drive erinnert wird und dass das zwar schon richtig ist, aber hier eben das Konzept. Aber langsam ist auch mal gut. Kann man ja nicht immer machen, denn Drink & Draw entpupppt sich als regelmäßig unregelmäßige

Veranstaltungsreihe, bei der man sich an öffentlichen Orten trifft, um gemeinsam zu malen, während man ein kleines oder größeres Getränk zu sich nimmt. Vorrangig geht um kollektive Kreativität und den geselligen Austausch. Mitmachen kann jeder, egal, ob man eher auf Kartoffeldruck, Fingerfarben und Fensterbilder steht oder Dürers Hasen mit den eigenen Nasenhaaren in Öl malen kann. Dieses Mal im Arsch & Friedrich. Malsachen muss man selber mitbringen. Arsch&Friedrich. Untere Baustr. 14, Nbg. arschundfriedrich CôCô - So schmeckt asien In Nürnbergs asiatischer Gastronomieszene kann man in letzter Zeit ein paar interessante Neueröffnung beobachten, die die Gäste mit moderner asiatischer Küche überzeugen. Neu in der Runde seit August ist das Restaurant CôCô - taste of asia in der Schlotfegergasse. Die vier Inhaber stammen aus Vietnam, zwei davon haben ihr Handwerk als Köche in sehr guten Häusern gelernt. Diese Handschrift erkennt man auch in ihrem eigenem Restaurant. Es gibt viel kleine Häppchen, klassisch asiatisch, traditionelles Sushi, aber auch den neuen Crossover-Küchenschlag


BrotZeit

www.curt.de

Kรถnigstor 2 | Am Handwerkerhof


68 GASTRO, dies und das

oder in anderem Neuküchendeutsch: Fusion-Food. Sushi-Pizza, Bayrisch Creme oder Sushi mit südamerikanischen Roastbeef und Salat-Gemüsehaube. Bemerkenswert sind auch die unterschiedlichen japanischen Wiskeys. Serviert wird das alles im schönen modernen Ambiente. Gut, günstig und gut gelungen. CôCô taste of asia, Schlotfegergasse 2, Nbg. the-coco.de

bald neu: hannemann Fast scheint es, als wäre es den Betreiberherrschaften des Café Katz etwas langweilig ... oder warum werkeln sie schon wieder an einer neuen Kneipe herum? Das ehemalige Artefakt heißt nun jedenfalls bald Hannemann. Was Hannemann bedeuten könnte – danach müsst Ihr selbst googeln. Das Foto zeigt Interieur vor der Bar, da innen drin gerade die Heimwerker grundsanieren. Alles wird neu, bis hin zum Fußboden. Der Tresen sowieso. Eröffnet wird am 18. September, einen Tag vor Nbg.Pop – sicher kein Zufall. Eine ehrliche Bar wird uns versprochen, mit Bier, Craft Bier, Wein, Longdrinks, Cocktails und musikalischer Untermalung, die man als Oberbegriff einfach mal alternativ nennen kann. Nicht schick, sondern eher schräg, nicht 70er, Lettering oder Industrial Style, den man überall sieht, sondern viel mehr independent Wohlfühlwohnzimmer. Ralph Lauren heißt hier die Klofrau und A. Fitch ist ihre hässliche Nichte. Hannemann, Johannesgasse 18, Nbg. Wir freuen uns schon! Mehr dazu auf curt.de und im nächsten Heft.

Eisdiele In der Galerie mit Eis wird wieder gefeiert und gemalt. Am Freitag, 04.09., steigt Eis am Style 2 mit Livepainting von neun Künstlern: Casanova, Dr. Servus, Mr. Musdah, Atze F, Christopher BAttle, Viktor Deksheimer, Dligokecki Damian und Faruk Kuru. Tags darauf, am 05.09., findet die Session Hoho goes Boho mit DJ Robert Spoljaric statt, die vor Balearic Beats nur so strotzen wird. Und am Feitag, den 11.09., spielt ein Jazz-Duo, dessen Namen wir nicht wissen. „Jazztin Bieber“ fänden wir aber lustig. GALERIE EISIELE, Rothenburger Str. 35, Nbg. facebook.com/pages/Eisdiele Weinbezirk Was virtuell als Online-Shop „Weinbezirk“ für ausgewählte Weine und Sekt zu fairen Preisen begann, ist nun real geworden. Marion Raspiller und Jörg Sander, Inhaber der Werbeagentur

Kundendienst, haben ihren bereits fünf Jahren gehegten Wunsch erfüllt und eine Bar gleichen Namens eröffnet. Die sollte kein schummriges Alternativ-Café, keine Hinterhof-Kneipe oder ein überzogener Snob-Club werden. Die gesunde Mitte also, in der man ruhig, unaufgeregt und entspannt bei einem guten Glas Wein nett plaudern kann. Im Sommer nutzt man den Außenbereich, neben Wein gibt es auch andere Getränke und kulinarischen Beilagen. Im OnlineShop kann man die Weine bei Gefallen dann auch direkt bestellen. Übrigens kann man die Bar für eigene Events auch exklusiv mieten. Weinbezirk. Hans-Sachs-Platz, Nbg. weinbezirk.de Nürnberg Restaurant Week Öfter mal was Neues. Wer tagein, tagaus immer nie weiter als über das Lokal an der Ecke hinauskommt, die Kinder seinen Lieblingsitaliener aufwachsen und studieren hat sehen oder wem einfach die gastronomische Abenteuerlust fehlt, dem sei die Nürnberg Restaurant Week auf dem Teller gelegt. Vier Restaurants im Stadtgebiet Nürnberg servieren eine Woche lang vom 14. bis 20. September ein eigens für diese Woche kreiertes 3-Gänge-Menü für 25 Euro pro Person. Die Auswahl reicht von vegan, vegetarisch bis Dorade und Ribeye Steak. Teilnehmer sind das Al Plato, San Remo, Gusto Natural modern.


grill und das Zeit & Raum. Mehr zur Reserierung auf der Website der Agentur Zeitvertreib. agentur-zeitvertreib.com Samocca geht raus Vor einiger Zeit haben wir über das Integrationscafé Samocca im Fürth berichtet. Seit der Eröffnung im März ist das Projekt der Lebenshilfe und den Dambacher Werkstätten sehr gut angelaufen. In einen zweiten Schritt wurde nun ein Außenbereich installiert und ab September in Betrieb genommen. Auf sechs Tischen mit je vier Stühlen sollen bis zu 24 Gäste vor dem Gebäude in der Fußgängerzone Platz finden. Bewirtet wird der Außenbereich von zwei Mitarbeitern und einer mobilen Theke. Diese wird morgens aufgebaut und abends wieder ins Gebäude zurückgerollt. Das alles aber nur bei schönen Wetter. Samocca. Rudolf-Breitscheid-Straße 4, Fürth. samocca-fuerth.de Die Kleine Eismanufaktur Eisliebhaber haben seit Mitte Juli einen neuen Hotspot in Nürnberg. In der Weißgerbergasse, fast gegenüber der Mata Hari Bar und neben der Galerie Parfum, eröffnete die Franko-Kanadierin Josee Boucher die charmante Kleine Eismanufaktur. Ihr Weg bis hierhin ist allemal berichtenswert: Josee kommt ursprünglich aus Kanada und hat dort in der Reisebranche gearbeitet. Als ihr Mann, ein Finne, beruflich von Kanada nach Nürnberg beordert wurde, folgte sie ihm und nutzte die Gelegenheit für einen Neuanfang in

www.curt.de

der Gastronomie. Beim Italienurlaub fiel der Entschluss, bei einem sardischen EisdielenBesitzer die Kunst des Eismachens zu lernen. Seitdem wird ständig an neuen Geschmacksrichtungen getüftelt. Dabei lassen sich Josee und ihre beiden Mitarbeiterinnen Tanja und Melanie auch gerne von neuen, fremden Ideen inspirieren. Jeden Tag gibt es zwölf Sorten davon. Klassiker und exotisches, auch veganes Eis – und trotzdem cremig. Kugeln gibt es nicht, sondern Portionen, denn das Eis wird nur mit dem Spachtel aus der hochmodernen Pozzetti-Vitrine auf die Waffel oder in den Becher gegeben. Traurige Info zum Schluss: Sonntags und ab 20 Uhr ist leider geschlossen. Die kleine eismanufaktur. Weißgerbergasse 28, Nbg.

d i e W e b s i t e d e r s ta dt ü b e r 150. 0 00 v i s i t s / ü b e r 1. 0 00. 000 PI s // M o n at

LesecafÉ - 1x Schräg übern platz Das Erlangener Lesecafé Anständig Essen ist ein paar Meter weiter gezogen. Nach einer mehrwöchigen Umbauphase wurden die neuen und größeren Räumlichkeiten pünktlich zum Poetenfest eröffnet. Möglich gemacht haben das ehrenamtlichen Helfer, eine nachhaltige „Möbelpolitik“, Spenden und Preisgelder und der Vermieter, der einen Teil der Kosten übernahm. Die Räume sind anders, die Küche bleibt dieselbe: vegan und vegetarisch mit Mittags- und Abendkarte. In der Funktion bleibt das Lesecafè zudem ein Zentrum der Volkshochschule Erlangen. Lesecafé Anständig essen, Hauptstraße 55, Erlangen. lesecafe-anstaendig-essen.de

u n s e r e W e b s i t e f ü r a l l e e lt e r n

www.curt-kids.de und kinder


70 Alexandre Karaïvanov - O.T.

Alexandre Karaïvanov, DeeStow 4, 2015, Buntstift auf Papier, 22 x 2 cm, Foto: Künstler

Alexandre Karaïvanov, Blue is 4 Cold, RED is Still 4 Cold, 2014, Buntstift auf Papier, 10 x 15 cm, Foto: Künstler

Alexandre Karaïvanov, Kitchen Kultur Korner, 2013, Buntstift auf Papier, 10 x 15 cm, Foto: Künstler


71

Die Ausstellung O.T. des Künstlers Alexandre Karaïvanov im EDEL EXTRA Text: Natalie de ligt Von dem Künstler, der 1977 in Großbritannien geboren wurde, gibt es kleinformatige fotorealistische Buntstiftzeichnungen, bei denen der offensichtliche Aufwand in einem denkwürdigen (Miss)Verhältnis zur Motivwahl steht. Denn als Vorlage dienen dem Künstler ziemlich trashige Fotos: ausschnitthafte und zugleich voyeuristische Blicke in schmuddelige Zimmerecken, auf Nachttische, S-Bahn-Sitze, unter Waschbecken, in Geschirrspüler, Pissoirs usw. Manche Motive lassen an Tatort- oder Schadenfotos denken. Immer wird der Blitz draufgehalten und lässt das ohnehin Desolate in einem schalen und zugleich schonungslosen Licht erscheinen. Es stellt sich die Frage, ob solche motivische Schäbigkeit die Adelung durch den Aufwand und die Akribie, welche der Fotorealismus dem Künstler abverlangt, überhaupt verdient. Vertritt man anderseits die Ansicht, dass der Fotorealismus eine heikle Sache ist, weil die bis zur Manie reichende Fixierung auf das Handwerkliche den Künstler verleitet, sich um jeglichen Inhalt herumzumogeln, muss man Alexandre Karaïvanov eine arglistige Verdopplung von Inhaltsleere unterstellen. Dahinter kann aber nur ein künstlerisches Konzept vermutet werden. In den Buntstiftbildern erscheinen zwei Künstlertypen zugleich, derjenige, der uns die hässliche Seite vor Augen führt, unseren Blick auf das stößt, was wir lieber verdrängen oder im Verborgenen halten und derjenige, der sein Können unter Beweis stellen will, in einem hehren, traditionellen Sinn. Zwei gegensätzliche Kunstauffassungen prallen jäh aufeinander und werden doch auch vereint. Dass der Künstler, der folgerichtig einst bei Ralph Fleck an der Nürnberger Kunstakademie und bei Karin Kneffel in München Malerei studierte, nun in der Fotografie-Klasse des bekannten Fotografen Jürgen Teller (AdBK Nürnberg) zu finden ist, ist ebenso folgerichtig. Denn Karaïvanovs Fotografien, die ihm als Vorlage für die Zeichnungen dienen, stehen zugleich ganz für sich, und sind darüber

hinaus in ihrer ganzen Anlage und Erscheinung bereits schon das, was der Fan am Tellerschen Bildkosmos schätzt und auch ein wenig fürchtet. Beim Durchforsten von Alexandre Karaïvanovs Website (www.alexandrekaraivanov.com) stellt man weiterhin fest, dass die Fotografie von jeher und vielleicht schon vor der Zeichnung das wesentliche Ausdrucksmedium des Künstlers war und ist. Sie dient eben nicht nur als Vorlage für die fotorealistischen Zeichnungen. Mit diesem Wissen kommt auch dem, was er fotografiert und wie er es ablichtet, eine größere Bedeutung zu. In den grell und in ihrem hässlichen Sosein zur Schau gestellten Szenerien zeigt sich das unwirtliche, kultur- und geistlose Moment einer vielleicht als Albtraum erlebten Häuslichkeit und Bürgerlichkeit, vielleicht zeigt sich aber auch eine diebische Freude, den in der Regel völlig außerhalb der Wahrnehmung liegenden Dingen eine Art fotografisches Denkmal zu setzen. Andererseits erscheinen die Motive wie ein Gegenmodell zu einer auf Hochglanz und den schönen Schein getrimmten Welt. Vielleicht sollte man in Anbetracht von Karaïvanovs Werk auch mal den Mut fassen und die Unterseite des eigenen Waschbeckens ablichten und das Foto ins Familienalbum kleben. Das EDEL EXTRA nimmt vom 18.09. - 21.09. an den Stadtverführungen teil. Eröffnung: Mi, 2. September, 18 Uhr 2. bis 11. September Alexandre Karaïvanov: O.T. EDEL EXTRA Verein zur Förderung ästhetischer Prozesse e. V. Müllnerstraße 22, Nbg. Täglich 17-20 Uhr (Angabe ohne Gewähr) www.edelextra.biz


72

Die Kunst der Natalie

"Offen auf AEG", Sammlung SĂ˜R Rusche, Oelde/Berlin, Foto: Beukers.COM


73

Natalie de Ligt: Kunst & Co. unsere Freundin Natalie de Ligt sichtet, selektiert und Fasst Das zu curt passende KunstGEschehen zusammen. Und, das hat man nicht oft, Sie weiSS, wovon sie schreibt. ein Luxus, den wir euch gönnen. Bis 6. September Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten 2015 Kunsthaus, Königstraße 93, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstkulturquartier.de/kunsthaus 8. bis 26. September Robert Seidel: Schnapsidee Robert Seidel ist der diesjährige Stipendiat, den das Institut für modernde Kunst für das Marianne-Defet-Malerei-Stipendium gewählt hat. Sechs Monate verbrachte der in Leipzig lebende Maler im Rahmen des Stipendiums in Nürnberg. Den Abschluss des Aufenthalts bildet nun eine Einzelausstellung. Die Ausstellung ist an dieser Stelle aufgeführt, weil die Eröffnung schon vorbei ist und die Ausstellung bis 8. September Sommerpause hat. Institut für moderne Kunst Nürnberg, Im Studio des zumikon, Großweidenmühlstr. 21, Nbg. Mi–Fr 14–18 Uhr, Sa 11–15 Uhr. moderne-kunst.org

9. bis 12. September Olaf Unverzart: Caduta Sassi Die Ausstellung von Olaf Unverzart kann in oben genannten Zeitraum nochmals und letztmalig besichtigt werden, bevor die Galerie ihr Herbstprogramm mit einer Buchvorstellung aufnimmt. Am 30. September, 19 Uhr, wird die neue Publikation „Analog“ von Sebastian Kuhn vorgestellt. Der Nürnberger Künstler bereichert die Veranstaltung mit einer Auswahl von Originalen aus dem Buch. Die Präsentation ist bis zum 8. Oktober zu sehen. Oechsner Galerie im Atelier- und Galeriehaus Defet, Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg. Mi-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr u.n.V. oechsner-galerie.de Bis 18. September Tobias Lehner: Mikro Makro (Malerei) Das BÜHLERS hält die wohl ungewöhnlichsten Ausstellungsräume bereit, denn die Galerie befindet sich in der Beletage einer herrschaftlichen Gründerzeitvilla. Die Decken sind hoch, und der Charme eines venezianischen Palazzos wurde den Räumen hinrenoviert. Vor den teils im Schmuddellook verputzten und teils mit farbigen,

gemusterten Tapeten versehenen Wänden behaupten sich nun die großformatigen farbstarken und noch stärker gemusterten Bilder des aus Regensburg stammenden und nun in Leipzig ansässigen Malers Tobias Lehner (*1974). Bühlers, Königswarterstraße 22, Fürth. Mi-Fr 11-15 Uhr u.n.V., Geschlossen: Feiertage und Schulferien. buehlers-fuerth.de Bis 20. September Jeppe Hein: Hexagonal Water Pavilion Die Brunneninstallation Hexagonal WaterPavilion von Jeppe Hein hat sich wacker geschlagen in diesem fanatischen Sommer, in dem die gelbe Sau es uns mal so richtig gezeigt hat. So manchen Passanten hat der Brunnen den Tag in der Nürnberger Innenstadt gerettet. Denn er ist begehbar und besteht aus einzelnen Wasserwänden, die sich nach einem Zufallsprinzip einzeln ein- und ausschalten, so dass man sich eine erfrischende Dusche holen kann. Wenn es jetzt wieder kühler wird, ist es ratsam, das unterhaltsame Wasserschauspiel aus gebührendem Abstand zu betrachten. Neues Museum, Eingang Klarissenplatz, Luitpoldstr. 5, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, 
Do 10-20 Uhr, www.nmn.de


74 74

Die Die Kunst Kunst der der Natalie Natalie

Harri Schemm, coffinshop, 2006, VG-Bildkunst Bonn, 2015

Bis 27. September Oskar Koller & Harri Schemm: farfaraway – Reisebilder Indien Die Kombination der beiden Nürnberger Künstler Koller und Schemm, deren Werk und künstlerischer Ansatz kaum gegensätzlicher sein könnten, mutet im erstem Moment wie eine böse Zwangsheirat an. Würde Oskar Koller (1925-2004) noch leben, hieße die Ausstellung wohl eher „Koller vs. Schemm“. Aber in der Kunst ist es wie im Leben: Irgendwo lässt sich immer eine Gemeinsamkeit finden, ein Auf-

hänger, von dem aus man zu einem lohnenden Experiment starten kann. Man muss zwar annehmen, dass sich selbst zu Kollers Lebzeiten die Wege von ihm und Schemm (*1958) selten bis nie gekreuzt haben. Aber jeder für sich war und ist ein Freund des Reisens in ferne Länder. Beide Künstler haben als ein Lieblingsziel Indien ausgewählt, von dem sie nicht genug bekamen und bekommen, und das sich jeder auf seine Weise ermalt(e). Oskar Kollers Faszination mündete nicht nur in zahlreichen Aquarellen, sondern auch in Motiven für Wandkalender.

Harri Schemm verbringt seit vielen Jahren die kalten Wintermonate in Indien, um sich dort vor allem der Pleinair-Malerei zu widmen. Es ist davon auszugehen, dass in der Schnittmenge „Indien“, nicht nur die stilistischen Unterschiede der beiden umso stärker zu Tage treten, sondern auch das, was sie vom Motiv Indien und von der Malerei selbst wollten bzw. wollen. kunstgalerie fürth, Königsplatz 1, Fürth. Mi-Sa 13-18 Uhr, So/Feiertage 11-17 Uhr. Mo/Di geschlossen auch an Feiertagen. kunst-galerie-fuerth.de


Cornelia Schleime, Tilda (604), 2014, Aquarell, Tusche auf Bütten, 57 x 38 cm

Robert Seidel Ready 200 x 200 cm Eitempera/Lw., 2015 Fotograf: Uwe Niklas Robert Seidel, Ready 200x200cm, Eitempera/Lw., 2015 Fotograf: Uwe Niklas

Eröffnung: Mi, 2. September, 20 Uhr 2. bis 11. September AleXandre Karaïvanov: O.T. Siehe gesonderter Bericht in dieser Ausgabe. Das EDEL EXTRA nimmt vom 18. bis 21.9.an den Stadtverführungen teil. Edel Extra - Verein zur Förderung ästhetischer Prozesse e.V, Müllnerstraße 22, Nbg. Täglich 17-20 Uhr (Angabe ohne Gewähr). edelextra.biz

Eröffnung: Mi, 9. September, 20 Uhr 10. September bis 8. November Martin Dammann: Zum Resultat beruhigter Tumult Martin Dammann (*1965) ist bekannt für seine großformatigen Aquarelle. Als Vorlage hierfür dienen ihm Amateurfotografien, die private Ereignisse – zum Teil auch vor dem Hintergrund politischer Konflikte – festhalten. Durch die malerische Übertragung werden die Bildmotive jedoch abstrahiert und verunklärt, so dass die Frage aufgeworfen wird, „was Bilder eigentlich erzählen und was sie bewirken können“. KUNSTHALLE NÜRNBERG, Lorenzer Straße 32, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunsthalle.nuernberg.de

Eröffnung: Do, 10. September, 20 Uhr 11. September bis 24. Oktober Cornelia Schleime: Sehe nicht, was du siehst Die bekannte, einst aus der DDR übergesiedelte Malerin Cornelia Schleime (*1953) zeigt unter anderem ihre mit Bildern und Collagen angereicherten Reisetagebücher aus Hawaii und Marokko sowie Papierarbeiten aus der Reihe „Mutationen“. Die Ausstellung findet in beiden Ausstellungsräumen im zumikon statt. Zur Eröffnung gibt es ein Gespräch mit der Künstlerin und Manfred Rothenberger (Leiter des Instituts für moderne Kunst). Institut für moderne Kunst Nürnberg, Im Studio des zumikon, Großweidenmühlstr. 21, Nbg. Mi–Fr 14–18 Uhr, Sa 11–15 Uhr. Am 3. Oktober ist die Ausstellung geschlossen. moderne-kunst.org Eröffnung: Fr, 11. September, 19 Uhr


76

Die Kunst der Natalie

Philipp Kummer, Zeichnung, © Künstler Olga Balema, Cannibals, Installationsansicht, Croy Nielsen, Berlin, 2015, © Künstlerin, Foto: Joachim Schulz

12. September bis 8. November 2015 Olga Balema Im Zentrum der Skulpturen von Olga Balema (*1984, Ukraine) steht der menschliche Körper und dessen Erkundung in biologischer, technologischer und sprachlicher Hinsicht. Die Künstlerin wählt instabile sowie robuste Materialien und „beleuchtet verschiedene Prozesse des Absorbierens und Regenerierens genauso wie Gesten des Verwertens und Konservierens“ (Pressetext). So entstehen vertraut und fremd zugleich anmutende Objekte, die bisweilen ein Eigenleben zu führen scheinen – dann nämlich, wenn es sich z.B. um ein mit einer undefinierbaren Flüssigkeit gefüllten Plastikform handelt, die ebenso undefinierbar ist. Die Objekte bewegen sich zum Teil an einer

neuartigen Schnittstelle von menschlichem Organ, sonstigem lebendem Material und industriell gefertigtem Produkt, das die Funktion eines medizinischen Substituts einnehmen und zugleich Teil eines (noch) lebenden Organismus sein könnte. Kunstverein Nürnberg
- Albrecht Dürer Gesellschaft, Kressengartenstr. 2, Nbg. Di-Fr 14-18 Uhr, 
Sa/So 13–18 Uhr
u.n.V. kunstvereinnuernberg.de 12. September bis 3. Oktober Fred Ziegler: Installation/Grafik Kunstverein Kohlenhof, Grasersgasse 15/21, Nbg. Do-Sa 14-20. kunstvereinkohlenhof.de

Eröffnung: So, 12. September, 17 Uhr 13. September bis 11. Oktober Anna Bittersohl, Christian Hiegle, Kai Klahre, Philipp Kummer, Jochen Pankrath: 5 Helden Fünf in Nürnberg bestens bekannte KünstlerInnen wurden von den Betreibern der Galerie kurzerhand zu Helden erklärt, mit der Begründung, dass sie sich der Tätigkeit der freien Malerei widmen. In dieser Aufgabe allein „spiegelt sich ein Heldenleben wider“ (Pressetext). Das klingt ein wenig wie ein Satz, der am Ende eines schnapsgetränkten Stammtischabends fällt. Wie auch immer. Für die Ausstellung hat sich jeder der fünf Helden in Porträtform mit sich und den anderen und hoffentlich auch mit einem Schuss (Selbst)-Ironie auseinandergesetzt. Galerie Bernsteinzimmer, Großweidenmühlstr. 11, Nbg. Sa/So 15-19 Uhr. galerie-bernsteinzimmer.de


77

Ab 15. September Gerhard RieSSbeck Die Ausstellung mit dem Nürnberger Maler Gerhard Rießbeck wird mutmaßlich am Abend des 15. Septembers eröffnet. Für mehr Informationen empfiehlt sich zu gegebener Zeit ein Besuch der Galerie-Website. Galerie Sima, Hochstraße 33, Nbg. Di 17-20 Uhr
u.n.V. simagalerie.de Eröffnung: Do, 17. September, 19.30 Uhr 17. September bis 1. November 2015 Kai Klahre: Öldurst Im Begleittext zur Ausstellung, der sich wie ein Prosagedicht liest, heißt es u. a.: „Der Durst des Malers nach Öl ist die zwingende Notwendigkeit, sich mit ihm zu umgeben, sich mit Ölfarbe zu umgeben. Sie ist das Medium seiner Freiheit. Der Freiheit, die es braucht, um zu malen. Sie ist der Stoff, der ihm alles ermöglicht, das Grobe und das Feine. Sie gibt dem Bild seine eigene Stimme, seine eigene Atmosphäre, seinen eigenen Kosmos“. Aber Öldurst allein führt nicht zwangsläufig zu guten Bildern. Wie sich das bei dem offensichtlich zu Ölverlust neigenden Kai Klahre (*1981 in Halle/Saale) verhält, können die Galeriebesucher selbst herausfinden. Der Maler studierte an der hiesigen Kunstakademie, und irgendetwas hat ihn dazu veranlasst, in Nürnberg zu bleiben. Galerie Sturm, Galgenhofstraße 33, Nbg. Do 18-20 Uhr, So 15-17 Uhr u.n.V. galeriesturm.de

Kai Klahre, 120 Tage 2015, Öl auf Aluminium, © Kai Klahre


78

Die Kunst der Natalie

Eröffnung: Sa, 19. September, 12 Uhr, 19. /20. September jeweils 12-19 Uhr OFFEN Auf AEG Jährlich grüßt das Murmeltier! Auch zum diesjährigen Ereignis, das unter dem Label OFFEN Auf AEG firmiert, erwartet die Besucher auf dem alten AEG-Gelände u.a. wieder ein Haus voller offener Künstlerateliers, begleitende Events, Konzerte, das Mobile Kino, ein Biergarten, Wurstbuden usw. Als ein Highlight steht die WERKSCHAU an, die auch heuer einen Einblick in das vielfältige Schaffen der Künstler Auf AEG bietet (Halle 15). Des Weiteren ist eine große Sonderausstellung mit circa 500 Werken der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin zu sehen, bei der Werke Alter Meister mit Arbeiten zeitgenössischer Künstler aufeinander treffen (Halle 20, bis 17. Oktober). Hierzu findet am 20.9. um 15 Uhr eine Podiumsdiskussion mit dem Schriftsteller Clemens Meyer und dem Kunstsammler Thomas Rusche zu der Frage „Was ist gute Kunst“ statt. In Halle 14 lädt das Fab Lab das ganze Wochenende zum Kommen, Staunen, Bleiben und Machen ein. Die Eröffnung findet im Hof C statt. Wer eine Woche später Gutes tun will, begebe sich am Sonntag, 27.9., 18 Uhr in Halle 14 und ersteigere Kunst von Künstlern, die Auf AEG ansässig sind. Der Erlös geht an Menschen im Erdbebengebiet von Nepal. Als Auktionator tritt der Kabarettist und curt-Kolumnist Matthias Egersdörfer in Erscheinung. Nähere Informationen und das Programm mit Lageplan zu OFFEN Auf AEG findet man auf der Website. Markus Burkard, Kostümierung des Raubtierkapitalismus als Naturzustand, 2015, Öl auf Leinwand, 180 x 140 cm, © Markus Burkard

Auf AEG, Bau 74, Bau 75, Halle 61, Muggenhofer Str. 132/135 und Fürther Str. 244-254, Nbg, 14-19 Uhr. kunstaufaeg.de, aufaeg.de


79

Gähnende Leere, die (fast) alle aufregt. Duftende Gebilde, die kaum einer riechen kann. Unbezahlbare Orte, die uns reich machen.

So haben Sie die Stadt noch nicht gesehen! Besondere Plätze in Nürnberg – und je ein ganz besonderer in Fürth und Erlangen.

Noch bis Ende September ist die Sommerausgabe für 1,80 Euro auf den Straßen in Nürnberg, Erlangen und Fürth zu haben.

www.strassenkreuzer.info


80

Die Kunst der Natalie

19. September bis 18. Oktober 2015 Im Rahmen von OFFEN auf AEG Ulrike Hild, Lisa Wölfel und Markus Burkard: Collider Collider (engl.) heißt unter anderem Teilchenbeschleuniger, und das Verb dazu lautet übersetzt kollidieren. In der Ausstellung wollen zwei Maler (Wölfel und Burkhard) und eine Bildhauerin (Hild) ihre Arbeiten auf Kollisionskurs bringen. Hierfür entwickeln sie eine Präsentation „aus aufgebrochenen, zersplitterten und neu zusammengesetzten Raumstrukturen“, mit dem Ziel einen „Kontext der Reflexion“ zu erzeugen. Bitte die Sonderöffnungszeiten während Offen Auf AEG beachten: Sa, 19.9. + So 20.9. jeweils 12-19 Uhr Akademie Galerie Nürnberg, Halle 13 Auf AEG, Muggenhofer Straße 135, Nbg. Mi-So 14-19 Uhr. adbk-nuernberg.de Eröffnung: 26. September, 19 Uhr 27. September bis 15. November 2015 Save the data! In der thematischen Gruppenausstellung, die das „Zusammenspiel von bildender Kunst und verschiedenen Speichermedien fokussiert“, werden künstlerische Positionen versammelt, in denen aktuelle und überholte Speichermedien zum Einsatz kommen. Die Ausstellung möchte damit auch Fragen u.a. zum Einfluss der „Digitalisierung auf die Bildgenerierung in den Medien Fotografie, Film und Skulptur“ aufwerfen. Bis zum 6. September ist noch die Einzelausstellung „cOLOnycOLOr“ von Jan Albers zu sehen. Kunstpalais Erlangen, Palais Stutterheim. Marktplatz 1, Erlangen. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstpalais.de

Gregor Hildebrandt, Die hirnhölzerne Pforte, 2015 Kassettenband, Kassettenräder und Leinwand auf Holz, 246,5 x 142 cm, Courtesy the artist, Zur Ausstellung "Save The DATA!"

27. September bis 5. November Peggy Kleinert: Monaden 0.1. BBK Nürnberg Mittelfranken - Galerie Hirtengasse. Hirtengasse 3, Nbg. Mi/Do 13-18 Uhr. bbk-nuernberg.de


www.curt.de d i e W e b s i t e d e r s ta dt : 端 b e r 150. 000 v i s i t s / 端 b e r 1 . 0 0 0 . 0 00 PI s / / M o n at

WWW . CURT - K I DS . DE u n s e r e r e g i o n a l e W e b s i t e f 端 r a l l e e lt e r n u n d k i n d e r u n d u n s e r p r i n t m aga z i n h a b e n w i r ja a u c h n o c h . c r o s s m e d i a l : l 辰 u f t.

magazin pr i n t + web


82

claudis kino-selektion

Frank. Foto: Lorey Sebastian


KINO: Viel Schönes im Dunkeln Da kommt aber einiges anders als man denkt. filme, die kein bisschen so sind wie du denkst. da muss man danach raus und vertrocknete blätter gucken. frank AB 03.09. // casablanca Jon schreibt seine eigenen Songs und spielt Keyboard. Er fasst das Leben in Liedtexten zusammen und dafür lieben wir ihn gleich in den ersten Minuten. Als er eine verrückte Chance bekommt, greift er zu. Er ist sich sicher, dass die Band, die in seiner Stadt spielt, was drauf hat. Er hilft aus, fährt mit den sehr speziellen Musikern nach Irland, wo er merkt, dass Albumaufnahmen anstehen. Das kann dauern, denn Frank, der Bandkopf, ist exzentrisch und das Normale ist ihm nicht gut genug. Frank trägt einen Pappmascheekopf, immer. Er schafft es (und das ist toll!), über einen Teppichfaden zu singen. Im Laufe der Zeit mischt sich ungemein Lustiges plötzlich mit Ernst. Maggie Gyllenhaal und Michael Fassbender sind vermutlich dafür verantwortlich, dass „Frank“ nicht nur Feel-Good-Movie ist, sondern auch ein grandioser Film über Musiker. Die kleinen und die Bösen AB 03.09. // cinecitta Ja, das Plakat springt einen an. Aber das Gute ist, dass Christoph Maria Herbst nicht einfach liefert. Ihr wartet vergebens auf sein Tourette, diesmal spielt er einfach einen anderen, so geht das manchmal bei Schauspielern. Der ganze Film ist viel ruhiger als die meisten bei diesem Plakat erwarten. Bewährungshelfer Herbst spricht gern mit sich selbst, macht sich so seine Gedanken über den Job und besonders über Hotte, dem seine zwei Kinder zugesprochen wurden, die der Bewährungshelfer retten will. Der Film legt sich Plattes vor (Impotenz, spacker Kleinkrimineller) und erzählt dann doch eine echte Geschichte. Superschön!

9

NUREMBERG INTERNATIONAL HUMAN RIGHTS FILM FESTIVAL

30. SEPTEMBER – 7. OKTOBER 2015

WWW.NIHRFF.DE


84

claudis kino-selektion

sunrise AB 17.09. // filmhaus Es regnet verdammt oft. Und der Inspektor rennt. Immer wieder glaubt er, seine Tochter wiederzuerkennen, die seit Jahren vermisst wird. Abgekämpft steht der Mann in der düsteren Metropole Mumbai und lässt die Bilder seine Situation erklären. Das Spiel mit Licht und Schatten hat surreale Komponenten und nennt sich Neo-Noir-Thriller. Dennoch geht es Regisseur Partho Sen-Gupta um den Inhalt, um die Brutalität, der Kinder ausgeliefert sind. Den Hauptdarsteller Adil Hussain kennt Ihr aus „Life of Pi“.

Capital C

manuscripts Don't Burn

capital c AB 24.09. // kino offen Wenn ein reicher Verein für einen armen ein Freundschaftsspiel veranstaltet, zahlen die Leute das Doppelte an Eintritt. So gesehen in Dresden. Das ist auch eine Art Crowdfunding, der Vergleich mag hinken, aber die Leute geben Geld für etwas, das sie sehen wollen. So ist das ja beim Crowdfunding. Oder wie es einer am Anfang des Films zusammenfasst: Wenn Geld nur Geld ist, ist es scheiße. Es soll Mittel zum Zweck sein für etwas, das dir am Herzen liegt. Es soll was Gutes möglich machen. Auf der Seite des Ideengebers fallen die Kompromisse weg, die man eingeht, wenn man seine Idee verkauft. Ist man crowdgefundet, kann man das so machen wie man will. Besonders gut funktioniert das in Nischen, da hält man zusammen, ist gut vernetzt. "Capital C" zeigt all die Spielarten, die die neue Wirtschaftsform mit sich bringt. manuscripts Don't Burn Ab 24.09. // filmhaus Noch ein Thriller, diesmal aus dem Iran. Ist schon immer komisch, wer berühmt wird und wer nicht. Jafar Panahi hat mit seinem „Taxi Teheran“ voll die Welle gemacht, nach der Berlinale kannte ihn jeder. Der Held, dem sein Beruf verboten wurde. Mohammad Rasoulof geht es genauso, nur hat keiner Mitleid, weil ihn keiner kennt. Er hat, teilweise in Hamburg und ohne die Namen seiner Schauspieler zu nennen, einen weniger nach Pop Art aussehenden Film über den Zustand seines Landes gemacht. Er tut so, als wäre das Morden normal, irgendeinen Job muss man ja machen,


85

um sein Kind medizinisch versorgen zu können. Zwei Killer, die aussehen wie Verkäufer in der Dönerbude (oha, ich provoziere), drei Intellektuelle, die Fäden werden zueinanderfinden – und zwar auf leicht verständliche, beeindruckende Art und Weise. Morteza und Khosrow suchen die Kopien eines Manuskriptes, das eine unglaubliche Geschichte erzählt. 1995 waren 21 Schriftsteller im Bus auf dem Weg zu einer Konferenz in Armenien, und sollten dort nie ankommen. Man wollte eine Menge unbequemer Männer auf einmal loswerden. Klappte nicht und hat ein Nachspiel. Sollte man ansehen! Richtig gut sind die stillen Momente, in denen man die Gedanken der Leute spürt. kleine graue wolke Ab 24.09. // casablanca Eine Doku. Wenn sie gut ist, nehmen wir sie immer gern. Oder wenn sie Mut macht, wie diese. Die Regisseurin hat selbst MS, diese sonderbare Krankheit, die das zentrale Nervensystem schädigt, das eigene Immunsystem gegen dich wendet. Im Ergebnis ist Multiple Sklerose höchst unterschiedlich und passiert außerdem in Schüben. Im Vergleich hat Sabine fast nichts, die Interviewten finden ihre Symptome eher putzig. Doch ist der Weg ein anderer als der, den sie vor hatte. Was passiert, wenn wir mit der grauen Wolke, ja, einem ganzen Regenhimmel leben müssen? Die Oma hat ihr früher zum Geburtstag immer viel Gesundheit gewünscht, das kennen wir alle. Doch wir rechnen nicht mit Krankheit. Und wenn sie dann kommt? Ignorieren oder Mund aufmachen? Ich hatte das Gefühl, diese Doku kann man universell sehen. Dankeschön Sabine, und alles Gute. Der Vater meiner besten Freundin Ab 24.09. // cinecitta + Casablanca Kennt Ihr das? Da dreht und wendet man was, weil man denkt, das muss doch gut sein. Da spielt Vincent Cassel und Francois Cluzet mit. Das soll eine Komödie sein. 17-Jährige verliebt sich in den coolen Papa ihrer Freundin und er tölpelt durch ihre Fallen. Hund und Schwein werden getötet, so wie jeglicher Sinn für Sinn. Mädchen, die flennen oder verführen, sind nicht besonders abwechslungsreich. Ältere Herren mögen das anders sehen. Was für ein ekliger Schwachsinn.

Kleine Graue Wolke

Der Vater meiner besten Freundin


86 Haute Kultur mit Tommy

Sascha Korf

Severin Groebner

Andreas Thiel


87

Kabarett, Comedy & Co. Was sich zwischen Sommerpausen und ausverkauft so an Hochgeistigem, Scharfsinnigem und Künstlerischem tut, das erfahrt ihr genau hier, denn Tommy, unser schreiberling von curt für Kabarett und Comedy, ist ein kritisches Trüffelschwein. Severin Groebner: Vom kleinen Mann, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf g‘schissen hat 11.09. + 12.09. // Burgtheater Wo wohnt der kreative Österreicher? Entweder, er hat‘s im eigenen Land geschafft und lebt und betrinkt sich in Wien, oder er hat es geschafft und auch noch viel Geld gescheffelt, dann zieht‘s ihn höchstwahrscheinlich nach Zürich. Alle anderen landen in Berlin. Nicht so der Herr Groebner. Nach Frankfurt/Main hat‘s ihn verschlagen und von dort aus versucht er die deutsche Seele zu ergründen. Klingt jetzt nicht so spannend, ist es aber. Seine messerscharfen Beobachtungen mögen für den ein oder anderen überraschend sein, dennoch nach längerem Nachdenken durchaus zutreffend und sein launiger Vortrag verspricht einen gelungenen Abend. Sascha Korf: Wer zuerst lacht, lacht am längsten 13.09. // Burgtheater Was muss gute Comedy leisten? Kann Comedy überhaupt gut sein? Am Ende des Tages geht es doch um den Witz und um eine gute Pointe. Ob geschrien, politisch, mit oder ohne Migrationshintergrund ist doch völlig Wurst. Lachen will ich. Das hat Sascha Korf verstanden. Bei ihm hat man den Eindruck, dass die Karriere vom schwulen Klassen-Clown übers Schauspielstudium direkt auf die Bühne gegangen ist und es gar nicht anders laufen konnte. Wer Tiefgang sucht, ist völlig falsch, wer aber einem lustigen Abend mit Witzen über und unter der Gürtellinie gegenüber aufgeschlossen ist, dem sei der Kollege Korf empfohlen.

Mathias Tretter: Selfie 16.09. - 19.09. // Burgtheater Vorstellen muss man ihn nicht mehr. Als ehemaliger Kollege von Claus von Wagner gehört man quasi zum Kabarett Establishment. Sein Programm „Selfie“ behandelt im Großen und Ganzen den Zeitgeist und seinen Wandel im Laufe der Jahrzehnte. Die Stilblüten, die dieser treibt, sollten jedem präsent sein, sind aber den wenigsten bewusst. Das Pesto unsere Zeit ist seiner Ansicht nach der grüne Smoothie. Auch Krankheiten unterliegen dem Zeitgeist. Was in den Siebzigern der Tennisarm war, wurde in den Neunzigern der Darmkrebs und gerade befinden wir uns im auslaufenden Burn-out-Jahrzehnt. Glaubt mir, das ist alles äußerst unterhaltsam vorgetragen und macht richtig Laune. Andreas Thiel: Macht – Politsatire 24.09. + 25.09. // Burgtheater Der Schweizer Andreas Thiel ist ein Satiriker, wie er im Buche steht. Er macht zu keiner Sekunde eine Hehl aus seinen politischen Ansichten und egal, welchem Thema er sich widmet, er betrachtet es durch seine Brille und die ist politisch, na, nennen wir es mal extravagant gefärbt. Er selbst nennt sich liberal, allerdings im ursprünglichen Sinn der Wortes. Er hat zum Beispiel die Schweiz gen Island verlassen, weil es ihm zu tiefst widerstrebt, Steuern zu zahlen. Wenn das Mode macht, kann sich Island aber warm anziehen. Holger Paetz: Auch Veganer verwelken 24.09. // Theater Fifty Fifty Im Nürnberger Burgtheater monatlicher Stammgast auf der Bühne, schaut er auf einen Abstecher in Erlangen vorbei. Im Gepäck eines seiner zwei Programme in Dauerrotation. Grundsätzlich eignet sich das „Veganer = Gutmensch“-Thema durchaus zum fröhlichen Diskurs, allerdings scheint mir Herrn Peatz humoristische Limbo-Stange zwei bis drei Stufen zu tief gerutscht zu sein. Kann natürlich auch sein, dass der Holger in dem von mir begutachteten Videoausschnitt aus dem Schlachthof München versucht hat, sich dem BR Publikum zu nähern.


88 Viel TheaterFESTE

Kein Bild vom TheaterFEST, sondern Wiederaufnahme im Staatstheater: „Das Leben der Bohème“, foto: Marion Bührle


89

Theater: Fest Feiern! Aus Die Maus mit der Sommerpaus‘! Während manche Theater wie das Gostner Hoftheater sich mit einem Sommerfest in die Spielpause verabschiedeten, starten andere mit einem TheaterFEST in die neue SPielsaison. GelEgenheit für die Besucher, um Theater, Darsteller und Programm kennenzulernen. Theaterfest #1: Staatstheater Nürnberg, THEATER PFÜTZE, THEATER MUMMPITZ Für jeden eine Bühne! Das Staatstheaters öffnet am 20. September Tür und Tor. Zum Sehen gibt es reichlich und wer will, kann sogar selbst mitmachen im Chor, im Orchester, beim Tanztraining oder mit den Schlagzeugern auf die Trommel hauen. Wer sich lieber aufs Zusehen beschränkt, bekommt auf vielen Bühnen offene Proben geboten, das Rote Sofa mit Gesprächsrunden von Theatermitarbeitern, eine Tombola, Musik, Märchenlesung und weiteres Kinderprogramm, Poetry Slam, Führungen durch den Fundus und Kostümverkauf, eine Technik-Show und mehr. Mit dabei sind auch die Musikschule Nürnberg, das Theater Pfütze und das Theater Mummpitz. Gestartet wird um 11 Uhr mit einem Blockflöten-Weltrekordversuch auf dem Richard-Wagner-Platz! Kulinarisch gibt es auch viel Tamm-Tamm: Neben Sambatruppen, Infoständen, Clowns und Jugendclubs werden auf dem Platz auch einige Food Trucks stehen und von den Fördervereinen ein riesiges Kuchenbuffet aufgefahren. Der Eintritt ist frei. Staatstheater Nürnberg. Richard-Wagner Platz 2-10, Nbg. staatstheater-nuernberg.de, theater-pfuetze.de, theater-mummpitz.de Theaterfest #2: STADTTHEATER FÜRTH Viel Theater zum Anfassen auch in Fürth. Zum Spielzeitauftakt am 27. September präsentiert sich uns das Stadttheater ziemlich bunt. Im Großen Haus, auf der Probebühne und in den Foyers finden Theaterführungen, Workshops und Proben statt. Das bietet Gelegenheit für Gespräche mit Regisseuren und Darstellern. Auch für Kinder und Jugendliche wird wieder einiges geboten. Auf dem Theatervorplatz treten Bands und Künstler auf

und auch kulinarisch soll es an nichts fehlen. Los geht es um 13 Uhr, Ende ist voraussichtlich 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Stadttheater Fürth. Königstraße 116, Fürth. stadttheater.fuerth.de Theaterfest #3: THEATER ERLANGEN, MARKGRAFENTHEATER Auch Erlangen hat sein Theaterfest in diesen Monat. Im Markgrafentheater öffnen sich am 27. September ab 15 Uhr die Türen für einen Streifzug durch die Bühnen, Büro und Werkstätten des Theaters. MitarbeiterInnen stehen Rede und Antwort und erklären uns ihren Alltag, zeigen wie Kostüme geschneidert werden, eine Inszenierung geprobt wird, eine Bühnenbild entsteht und aufgebaut wird bzw. wie überhaupt alles geplant wird. Neben öffentlichen Proben, Lesungen und Gesprächen gibt es auch Kinderprogramm mit Theater-Entdeckungsreise. Im Hof des Markgrafentheater ist die Bühne für Speis und Trank. Der Eintritt ist auch in Erlangen frei. Das Theater Erlangen. Theaterplatz 2, Erlangen. theater-erlangen.de GOSTNER HOFTHEATER Das Gostner hat sein Sommerfest schon hinter sich und startet mit der Premiere von Ödön von Horváths Jugend ohne Gott in die neue Spielzeit. Der Inhalt ist im Moment wieder aktuell wie selten zuvor: Ein Lehrer, der an seinen humanistischen Idealen festhalten will, im Kampf gegen Konformität und seine von nationalsozialistischen Gedankengut geprägten Schüler, der den offensichtlichen Fremdenhasses bemängelt und daraufhin gemaßregelt wird. Im folgenden Zeltlager löst dann ein „erbrochenes“ Schloss eine Kette an Reaktionen bis zur Katastrophe aus. Premiere: 19. September. Termine: 23., 24., 25. und 30. September. Gostner Hoftheater. Austraße 70, Nbg. gostner.de


90

FAU Studentenportrait

Teambild Hockenheim FormulaStudentGermany. Foto: Kroeger

Benjamin bei der Einsatzbesprechung

Zieleinfahrt FAUmax-theta


91

WIE SCHWER KANN DAS SCHON SEIN?! AN DER FAU BAUEN STUDIERENDE JEDES JAHR EINEN RENNWAGEN UND MESSEN SICH MIT ANDEREN STUDENTISCHEN TEAMS IN INTERNATIONALEN MOTORSPORT-WETTBEWERBEN. ZWISCHEN EINER RENNWOCHE AM HOCKENHEIMRING UND EINEM WETTBEWERB IM ÖSTERREICHISCHEN SPIELBERG ERZÄHLT BENJAMIN VON SEINEM ENGAGEMENT BEIM PROJEKT HIGH-OCTANE MOTORSPORTS, DEM FORMULA STUDENT TEAM DER UNI ERLANGEN-NÜRNBERG. „Platz 7 in der Gesamtwertung, und das, obwohl der Wagen in einer Fahrdisziplin von der Strecke abgekommen ist, dafür keine Punkte bekommen hat und bei Vorbereitungen für einen anderen Test angefangen hat, zu brennen.“ Maschinenbau-Student Benjamin blickt erleichtert auf das erste Rennen der Saison zurück. Der 21-Jährige ist organisatorischer Gesamtleiter und Leiter Management & Communication im Verein High-Octane Motorsports e.V., der 2006 an der FAU gegründet wurde. Benjamin ist seit dem Wintersemester 2013/14 dabei, es ist heuer seine zweite Rennsaison. Zusammen mit rund 80 FAU-Kommilitoninnen und -Kommilitonen hat er in den zurückliegenden Monaten einen funktionstüchtigen Rennwagen gebaut. „Unser Team untergliedert sich in fünf Fachteams. In den technischen Fachteams engagieren sich hauptsächlich Studenten der Technischen Fakultät, während im Team Management & Communication Studierende aller Fachrichtungen vertreten sind“, berichtet Benjamin. Zum Beispiel hat eine Medienwissenschaftlerin in spe gemeinsam mit einer Englisch-Studentin einen Imagefilm gedreht, die Sprachstudentin hat zudem den Newsletter und PR-Materialien ins Englische übersetzt. Auch Fundraising und Budgetverwaltung sind wichtige Aufgaben beim Rennwagen-Bau. Im Studium erlerntes Wissen kann so gleich in die Praxis umgesetzt werden, um gemeinsam die Herausforderung der Formula Student zu meistern: innerhalb eines Jahres einen Formelrennwagen zu

konstruieren und zu fertigen, um sich dann bei verschiedenen Events rund um den Globus mit Teams anderer Unis zu messen. „Man darf sich das aber nicht als knallharten Wettstreit unter den Unis vorstellen“, beschreibt der Bachelorstudent die Teilnahme an der Formula Student. „Es ist eher ein großes Netzwerk, in dem man sich gerne aushilft und sich gegenseitig unterstützt.“ Unterstützung erhalten die Konstrukteure auch aus der Industrie und der Wirtschaft, sei es durch Maschinen, Material oder schlicht Geld. Denn der Bau eines Rennwagen-Prototypens kostet eine Menge. Einmal gebaute Boliden werden im Übrigen nicht wieder zerlegt und weiterverwendet, sondern dienen als Ausstellungsobjekte, etwa bei Recruitingveranstaltungen von Sponsoren oder High-Octane Motorsports selber. Der aktuelle Rennwagen heißt FAUmaxtheta, es ist bereits das achte Fahrzeug. Wer aus dem Team letztendlich bei den Rennen hinter dem Lenkrad sitzen wird, zeigt sich vor den Wettbewerben auf der Teststrecke. Wichtig ist, dass der Fahrer oder die Fahrerin an der FAU studiert und im Team von High-Octane Motorsports mitarbeitet. Der nächste Bolide wird FAUmaxiotaheißen. Wer daran mittüfteln und mitarbeiten möchte, findet ein Bewerbungsformular auf der Webseite des Vereins. Dort gibt es auch aktuelle Infos zum laufenden Wettbewerb: high-octane-motorsports.de, facebook.com/octanes


92 Heimatmelodien

Meloco (Foto oben)

Big & Smart (Foto oben)

Kรถnig Schmierstoff

No Fun (Foto unten)

No Fun


93

Lokales Bandgeschehen Da soll mal einer sagen, in der Musikszene Nürnbergs tut sich nix. Neue Alben, Videos & Shows EN masse. Und wir haben da auch schon reingehört und behaupten, dass das gut ist. Lest selbst! Umsonst und Drinnen Club: Hip-Hop Special Die Plattform im E-Werk für aufstrebende Bands aus der Region startet in die Saison am 10. September mit einem Spezial für Rapper. Mit dabei sind die beiden Bamberger Jonas und ConyMC aka Bambägga, Big Roo und Jeph Smart aka Big & Smart aus Erlangen sowie Kaos Steve aus Fürth. Wie immer ist der Eintritt natürlich umsonst. No Fun: Neue CD Die Nürnberg-Berliner Garage-Punk-Connection um Frontfrau Andreya hat ihren ersten Langspieler mit zwölf krachenden Songs an den Start gebracht. Die dazugehörige Tour führt sie natürlich auch in unsere Regionen: Am Freitag, 25.09., gibt es zuerst eine kostenlose Akustikshow im mono-Ton Schallplattenladen samt Meet & Greet mit Schampus (!), bevor es abends im Fürther Kopf&Kragen ab 20:30 Uhr mit Unterstützung der beiden Combos Hospital Job und Love Sandwich Orchestra in die Vollen geht. Denn hier werden, ganz dem Punk geziement, die Verstärker dann voll aufgedreht. Tipp für Sammler: die neue CD gibt es auch als limitierte farbige Splatter-LP! Meloco: „6 years of self destruction“ Fast auf den Tag genau feiert die Nu-Metal/Hardcore-Band Meloco am 26.09. im Quibble ihr sechsjähriges Bestehen. Neben neuen Songs wird natürlich auch altes Material aus den Anfangsjahren zu hören sein und der ein oder andere Überraschungsgast wird erwartet. Noch ein zweites

Jubiläum gibt es zu feiern: Die vier Jungs von Lifeline Photography schauen auf ihre ersten drei Jahre zurück und präsentieren in einer Ausstellung ihre schönsten Fotos. Musikzentrale: Proberaumfestival Schall & Raum Anlässlich der Feierlichkeiten zum 30. Geburtstag gewährt die MUZ am Samstag, 26.09., ab 16 Uhr einen Einblick in die von ihnen verwalteten Übungsräume in der Dianastraße 104. Hier kann man nicht nur zusehen, wo und wie die potentiellen Hits von Morgen geboren werden, denn die fünf ansässigen Bands Leo Getz, 42 Radar, Thought Crime, König Schmierstoff und Schoko Schmitz geben zudem Konzerte direkt aus ihrem Proberaum. Der Eintritt ist frei und beginnt mit Erzählung und Führung durch das Gebäude. Für alle Musikschaffenden gibt es einen kostenlosen Workshop zum Thema „Optimierung des Proberaumsounds“. musikzentrale.com Nürnberg Underground: Plattform für Szenebands Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott - oder Sascha Pratnekar! Denn der will mit seiner neu geschaffenen Plattform „Nürnberg Underground“ jungen Bands vor allem aus der Metal-Szene beim Vertrieb ihrer Musik und ihres Merchandise unterstützen oder die Kräfte bei der Pressearbeit zu bündeln. Neben der geplanten Schaffung eines gemeinsamen Internetauftritts, sind auch Aktionen mit dem Bollerwagen geplant, um vor Ort bei Veranstaltungen CDs zu verkaufen oder Flyer zu verteilen. Wer Interesse hat, schaut am besten auf facebook.com/Nuernbergunderground.


94 Curt empfiehlt!

Ray Okpara am 5. September beim BErmuda Viereck festival.


95

Partys und Konzerte Mit Gütesiegel: „präsentiert von curt“ curt weiss, wer wann wo den richtigen Ton spielt. die besten Events im Monat bekommen von uns den Stempel „Curt präsentiert“. HEisst auch, wir verlosen dafür Freitickets – Mehr dazu immer auf www.curt.de 10 Jahre Club Stereo 03.09. - 05.09. // Club Stereo Eine Party in irgendeiner Kaschemme namens Café de Paris, in der Klaragasse. Der Abend war exzessiv, der Alkohol floss in Strömen. Das Letzte, was wir noch wissen: ein gewisser Martin Kaiser räkelte auf dem damals noch vorhandenen Tanzsteg, in der der einen Hand die Tanzstange, in der anderen eine Flasche Wodka. Der Geist jenes Abends scheint den Keller nie verlassen zu haben – im Übrigen genau wie Martin Kaiser, heute Mitbetreiber des Club Stereo. 10 Jahre gibt‘s ihn jetzt schon, unseren Indie-Lieblingsclub. So viele legendäre Abende mit tollen DJs, mit weniger tollen DJs, mit großartigen Bands, mit schlechten Bands und mit mittlerweile weltberühmten Bands. Leute haben sich verliebt, manche haben sich getrennt, es gab Schlägereien und Versöhnungen – das ganz normale Leben eben. Und genau das macht den Club Stereo aus, dort wird das Leben gefeiert und das Feiern gelebt, nicht zuletzt von Martin Kaiser. Zum Jubiläum wird es dann auch einen dreitägigen Feiermarathon vom Feinsten geben. Am Donnerstag, 03.09., steigt Frankens Indie Party No.1: Die Go Gitarre!Go!-Allstars laden zum Best-of 10 Jahre und DJ Barni wird eines seiner legendären und sehr raren DJ-Sets im Vorraum abfeuern. Den Freitag, 04.09., bestreiten die Partyreihen Bada Bing, Wicked Game, All In und die personifizierte Partyreihe Jens R. Das Finale am Samstag (05.09.) wird eine Premiere vor dem Herren bekommen: Paft Dunk aka Flo Seyberth & GottSoul werden sich back2back batteln. Monsieur Beretton von gleichnamigen Zirkus, Kaisa (ja, Der Kaiser)&Littbarski, MaRxx von F**k Forever und die beiden Jungs von Veni Vidi Veekend sind auch am Start. Obendrein wird auch noch die Sperrstunde umschifft. curt gratuliert herzlich - auch vor Ort!

5 Jahre Bermuda Viereck Festival feat. Daniel Stefanik, Ray Okpara, Sasha Cawa u.v.m. Freitag, 04.09. // Nürnberg, Innenstadt Süd 2015 muss und wird als das Jahr der Jubiläen in die Nürnberger Musikanalen eingehen. Auch das schöne und familiäre Bermuda Viereck Festivals feiert die fünfte Ausgabe und wird die Nürnberger Altstadt wieder eine Nacht lang zum Brodeln bringen. Gleich fünf Locations (Zentralcafé im KunstKulturQuartier, Mitte Soundbar, Nano, K-Sechs und Hey Hey Bar) werden sich hübsch machen und von je einem der Headliner bespielt, als da wären der Leipziger Daniel Stefanik (Cocoon), Ray Okpara (Mobilee) aus Mannheim und Sascha Cawa (Katermukke) aus Berlin. Obendrein wird noch ein “Secret Guest“ angekündigt, dessen Bekanntgabe aber noch aussteht. Die Nürnberger 4/4-DJ-Prominenz ist ebenfalls am Start und wir freuen uns schon auf einen lauen und lauten Spätsommerabend in der Stadt. Tickets gibt es übrigens im Vorverkauf für nur 10 Euro.


96 Curt empfiehlt!

Dirty Doering. Foto: Henry Laurisch

Spaceman Spiff Freitag, 11.09. // E-Werk Spaceman Spiff?! Manch einer mag hier vielleicht einen bekifften Astronauten assoziieren. Comic-Kenner wissen jedoch, dass das das Alter Ego von Calvin aus der Serie „Calvin & Hobbes“ ist. Musik-Kenner wiederum wissen, dass sich hinter diesem Pseudonym der gebürtige Würzburger Singer/Songwriter Hannes Wittmer verbirgt. Der hat in den letzten sechs Jahren drei Alben voll Wortwitz, Doppeldeutigkeit und Melancholie veröffentlicht und sich kontinuierlich bei kleineren Auftritten in Kneipen und Cafés buchstäblich die Finger wund gespielt. Mittlerweile füllen Konzerte vor allem mit seiner Band nicht selten ganze Clubs. Hier geht der Liedermacher wieder zu seinen Wurzeln zurück, um solo, bzw. nur von einer Cellisitin begleitet, mit seinen poetischen Liedern und seinen launischen Anekdoten in kleinen Venues puristisch und ehrlich zu unterhalten.

5 Jahre Why So Serious pres. KATERMUKKE LABEL NIGHT Samstag, 26.09. // Hirsch & Rakete Auch Why So Serious feiert seinen ersten, halbrunden Geburtstag im September. In relativ kurzer Zeit zu einem Anker und Aushängeschild der Nürnberger Techno- und House-Kultur avanciert, setzt man seit Jahre konsequent auf Geschmack. Vor allem die Berliner Verbindung zu den Machern der ehemaligen Bar25 respektive Kater Holzig beziehungsweise Kater Blau steht da, zu denen über die Jahre echte Freundschaften entstanden sind. Folgerichtig präsentiert man zum Jubiläum die Katermukke Label-Nacht zum Jubiläum, zu der nur das Beste aus Berlin angerauscht kommt: Dirty Doering, Sascha Braemer, Niconé und die absolut fantastischen The Glitz von und mit Andreas Henneberg. Die große Ladung an heimischen DJ-Spezeln und Residents versteht sich von selbst. Uns raubt die Ansage schier den Atem vor Vorfeude und wir schätzen mal, Rakete & Hirsch werden aus allen Nähten platzen. Das wird großartig!


Foto: Benjakon

Gereon Klug: Low Fidelity Montag, 28.09. // Club Stereo Newsletter kennt jeder und liest doch fast keiner. Dass solche Werbetexte eines Einzelhändlers zur Literatur erhoben und sogar als Buch verlegt werden, hat man auch noch nicht oft erlebt, oder wenn überhaupt, dann von Gereon Klug. Der ist bzw. war Redakteur und Werbetexter, Tourmanager von Rocko Schamoni und Studio Braun, Erfinder des ersten essbaren Kochbuchs, Kreateur von Song-Ideen wie “Leider geil” (Deichkind) oder Claims wie “Vom Austrinken bedroht” und hat es geschafft, bereits im Handelsblatt, in der titanic und im Kicker zu veröffentlichen. Als Gründer der Hanseplatte, einem der angesagtesten Plattenläden Hamburgs, verfasst er als Hans E. Platte eben jene hochgelobten Rundmails, die letztes Jahr unter dem Titel „Low Fidelity. Hans E. Plattes Briefe gegen den Mainstream“ erschienen sind und auch davon berichten, wie wichtig es ist, der Liebe und dem Hass auf Leben, Menschen und Musik eine ordentliche Portion Witz beizupacken. Da passt auch die Ankündigung: Klug liest und erzählt und spielt verbotene Musik!


98 Curt empfiehlt!

Vierkanttretlager Mittwoch, 30.09. // E-Werk „Lass uns den Verstand verlieren, bis wir tot sind, leben wir für immer. Und wenn wir tot sind, sind wir immer tot...“ Drei Jahre nach dem viel beachteten Erstling „Die Natur greift an“ gehen die Husumer Jungs, mittlerweile alle in Hamburg verortet, einen Schritt weiter: „Krieg & Krieg“ heißt das im Frühjahr erschienene aktuelle Werk, knapp drei Jahre nach dem Debut, auf dem sie über die Frage reflektieren, ob die Menschheit eigentlich noch zu retten ist. „Gedankenexperiment“ nennen Sänger Max Leßmann und Gitarrist Christian Topf ihre oft melancholische Bestandsaufnahme der heutigen Welt, die Vergleiche zu Rio Reiser oder einem frühen Sven Regner nahe legen. Live genießt die Band nach wie vor einen exzellenten Ruf, den sie sich als Vorband für Acts wie Casper, Madsen oder Kraftklub in den letzten Jahren erarbeitet hat. Offiziell zwar nur noch zu dritt, verstärken sich auf der Bühne mit einem zusätzlichen Mann für Gitarre und Orgel.

Elektrisch pres. Terminal M mit Monika Kruse u.a. Freitag, 02.10. // Hirsch & Rakete Sie ist definitiv eine der erfolgreichsten Vertreterinnen ihrer Zunft, hat schon die 90er von Ultraschall bis Love Parade mitgeprägt und gibt seit über 15 Jahren auf ihrem eigenen Label Terminal M Künstlern wie andhim, Len Faki, Stimming oder DJ Rush eine (ge)wichtige Plattform. Die Rede ist natürlich von der „Grand Dame“ Monika Kruse, die traditionell einmal im Jahr das Vogelweiger-Areal besucht, um mit Labelbuddies wie Manon für den gehörigen Techno-Abriss zu sorgen. Dass das auch dieses Mal wieder klappt und ergo volles Haus bedeutet, können wir guten Gewissens vorhersagen und geben damit einher den Tipp: Vorverkauf nutzen! Davor, danach und nebenher hält die übliche Localcrew um DJ To., Carlo Weinberg und T. Blisskin die Tanzfreudigen in Bewegungen, wer will auch gerne noch zur Afterhour ab 6 Uhr morgens bis zum Mittag.


HIGHLIGHTS INNeuDER REGION 99 Tonträger, Music Management Proudly Presents:

Neue Musik, von curt verhört kurz besprochen und sanft gestreichelt! Support : Support : (only at **) (only at *)

30.09.* Burscheid/GER - 01.10.* Burgrieden (Ulm)/GER - 02.10.* Munich/GER - 03.10.* Bratislava/SK - 04.10.* Graz/ AT - 06.10.* Snina/SK - 08.10.* Plzen/CZ - 09.10.* Regensburg/GER - 11.10.* Warsaw/PL - 16.10.* Great Yarmouth/ UK - 17.10.* Wakefield/UK - 21.10.* Bamberg/GER - 22.10.* Bruchsal/GER - 23.10.* Siegburg/GER - 26.10.* Hannover/GER - 28.10.* Bremen/GER

29.10.** Pratteln/CH

30.10.** Tuttlingen/GER - 31.10.** Markneukirchen/GER

03.12. Bilston/UK 04.12. Stockton/UK - 05.12. Carlisle/UK - 11.12. Glasgow/UK - 12.12. Aberdeen/UK

16.10.2015

KULTURBODEN HALLSTADT

21.10.2015 LIVE-CLUB BAMBERG www.nazarethdirect.co.uk facebook.com/nazarethofficial www.luckybob.de

Dr. ECKART von HIRSCHHAUSEN MEDIZINISCHES KABARETT

[T. Yamaha]

Le Very: V (Zukunftsmusik) „Ein Künstlerensemble mit ausgeprägtem Faible für den interdisziplinären Clash der Ausdrucksarten...“ Wat? Letztendlich ist Le Very eine gute Platte gelungen, die hier und da stark an FM Belfast und Metronomy erinnert, nicht zuletzt wegen des Burschens und der Dame, die meist gleichzeitig singen. Mir gefällt das recht gut und ihr „Bitch Better Have My Money“-Cover auf YouTube ist der Hammer. Mann, Frau, Ensemble? [T. Yamaha]

Chefket: Nachtmensch (Vertigo) Technisch der im Moment beste Rapper des Landes, protegiert vom Marteria – einer großen Karriere sollte eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Eigentlich! Leider kann das Album musikalisch nicht so ganz Schritt halten. Es springt zu sehr durch die Jahrzehnte des HipHop und verliert dadurch den roten Faden. Dennoch sollten der Rest der Teutonen-MCs aufpassen – den Thron könnte bald Chefket besteigen. Skills, Skills, Skills. [T. Yamaha]

LIVE AUF TOUR

WIE SICH DAS UNERKLÄRLICHE ERKLÄRT

21.11.2015

BAMBERG

Montag

23.11.2015 20:00 Uhr

MEISTERSINGERHALLE NÜRNBERG TOURBOOKING UND KONTAKT:

131014_EvH-Plakat_RZ.indd 1

18.10.2013 14:42:33

KARTEN AN ALLEN BEKANNTEN VVK-STELLEN, IM INTERNET UNTER WWW.KARTENKIOSK-BAMBERG.DE ODER TELEFONISCH UNTER 0951-23837

02.02.2016 BAMBERG

Foto: Frank Eidel | Plakatgestaltung: Änni Perner

Kafka Tamura: Nothing To Everyone (Lichtdicht Records) Lichtdicht ist das Label von Milky Chance und man findet kaum einen Interneteintrag von Kafka Tamura, in dem nicht darauf hingewiesen wird. Das reicht aber leider nicht. Ich finde das Debüt ziemlich langweilig und uninspiriert. Alles klingt irgendwie gleich und auch nicht wirklich fertig. Schade, denn die Sängerin weiß durchaus zu überzeugen. Luft, nach, oben.

16.11.2016

MEISTERSINGERHALLE NÜRNBERG

TICKETHOTLINE: 0951-23837

ONLINE: WWW.KARTENKIOSK-BAMBERG.DE


100

12 Jahre elektronisches

Len Faki

Anja Schneider


101

12 Jahre Rakete feat. Len Faki & Anja Schneider Der Weg zum Techno-Club war ein langer und wahrlich abenteuerlicher. Angefangen als Indie-KellerLoch, in dem durchaus legendäre LiveKonzerte vonstatten gingen, (Sportfreunde Stiller, Deichkind u.v.a.) hielt der 4/4-Beat mehr und mehr Einzug in die Perle der Südstadt. Heute ist die Rakete einer der angesagtesten elektronischen Clubs deutschlands und feiert seinen 12. Geburtstag standesgemäSS mit zwei Urgesteinen vom Feinsten. Curt gratuliert & präsentiert! Mit Len Faki (Freitag) und Anja Schneider (Samstag) kommen zwei absolute Bigplayer der elektronischen Szene ins rote Südstadthaus. Das wird nicht nur für zwei großartige Tanzabende am Vogelweiher sorgen, sondern zeugt auch davon, welchen Stellenwert und guten Ruf sich der Club mittlerweile in Deutschland erarbeitet hat, denn beide Künstler gelten als durchaus wählerisch, was die Wahl ihrer Auftrittsorte betrifft. Hier macht sich die seit Jahren konstant gute Arbeit der Verantwortlichen um Stefan und Moritz bezahlt, deren sehr persönliche Künstlerbetreuung sich in der DJ-Szene längst herumgesprochen hat - und mancher Orts auch berüchtigt ist. Die Liste der DJs, die bereits die hauseigene Funktion1-Anlage mit dem satten Bass bespielt haben, liest sich wie das (fast) vollständige Whois-who der Techno- und House-Szene: andhim, Solumon, Alan Fitzpatrick, Koze, Alle Farben, Monika Kruse, Magda, Hosh, Marcel Dettmann, Moonbootica, Digitalism, Monkey Safari, Kollektiv Turmstraße, Gesaffelstein und Karotte ... um nur einige zu nennen. Dass man dann in einschlägigen Votings für die besten Clubs der Nation auftaucht (u.a. Platz 7, Groove 2014), ist eine logische Folge. Zum Geburtstag - und eigentlich längst überfällig - hat sich die selbstbetitelte „Perle des Südens“ gleich selbst beschenkt und gönnt sich ein kleines Facelift: neuer Boden, neu verschalte Wände, neue Raumaufteilung – aber vor allem wurde die Vierpunktbeschallung optimiert, um den Klang der Funktion1-Anlage noch einmal zu verbessern.

Am Freitag, 18. September, wird also kein Geringerer als der gebürtige Hesse Len Faki den Geburtstagsreigen eröffnen. Mit seiner Residency im Berliner Berghain und seinen stets schweißtreibenden Techno-Sets hat sich „Der Magier“ mittlerweile weltweit Kultstatus erspielt. Seine diversen Auftritte in der Rakete zeugen davon und waren stets mit dem Prädikat „Einlassstopp“ versehen. Am Samstag, 19. September, wird der Beatstab dann an die wunderbare Anja Schneider aus Berlin übergeben. Diese ist nicht nur seit 1994 als Radiomoderatorin und DJane in den Clubs der Welt berühmt – von Amnesia über Fabric bis und Womb, sondern macht sich auch seit gut zehn Jahren als Labelchefin von Mobilee einen ausgezeichneten Namen, auf dem sie Arbeiten von Kollegen wie Sebo K., Pan-Pot, Miss Kittin oder Nick Curly veröffentlicht. Selbstredend runden die Raketen Resident-DJs das Programm an beiden Tagen ab. Und aufgemerkt für alle, die es länger mögen: nach beiden Abenden wird es die beliebte Afterparty geben, am Sonntag sogar dann bis 21 Uhr abends! curt freut sich sehr und gratuliert herzlichst. 12 Jahre Die Rakete. Freitag und Samstag, 18. und 19. September. Präsentiert von curt. www.dierakete.com


102 Club- & Konzertgeschehen

Bryan ferry, am 27. September in der Meistersingerhalle


103

curt fühlt sich disco und lIebt Konzerte! Auch wir von curt können nicht widerstehen, wenn der bass stampft oder die Gitarren schrammeln! Club 360 Grad wieder da Club 360° Nach dem man im Juli noch mit einer kompletten Schließung rechnen musste, haben David und Karol nun lieber renovieren lassen und öffnen ihren Kreisclub nun wieder jeden Mittwoch, Freitag und Samstag mit dem gewohnten Musikmix von Electro bis Hip-Hop. Gut für Schüler und Studenten: mit entsprechendem Ausweis ist der Eintritt frei. Welch Ansage. Parkhouse Closing + Fette Henne FreiTag, 04.09. // Freilichtbühne Fürth & Cult Club Die Residents Mein Freundchen und Lukas Frauenknecht verabschieden sich von der Sommersaison nicht ohne lautstark „Servus“ zu sagen: nach der Sause im Fürther Stadtpark zieht man um 22 Uhr weiter in den Cult Club nach Doos, wo bereits die Gast-DJs Yannick Dixken, Peter Wolf und Sven Alauxen ungeduldig mit ihren Technobeats scharren.

SCRATCH BBQ SamsTag, 05.09. // S‘ Gärtla „Aufstehen, abchecken, durchdrehen“ ist die Ansage des Hip-Hop-DJ-Open Airs. Damit vor allem Letzteres klappt, wurde DJ A-Les vom Beastin Soundsystem aus München geordert, aber auch die heimischen DJs Drastic, Source, Marbelz, Peny und iPas werden zum geziemten Turn-up beitragen. Los geht‘s ab 15 Uhr, fürs leibliche Wohl sorgen unter anderem Drinks und Burger - heißt ja auch BBQ. badebeats

BunkerSyndikat III

SamsTag, 05.09. // Freibad Lauf Kurz vor Saisonschluss wird hier noch einmal elektronisch unter freiem Himmel aufgefeiert, dazu hat man neben den Plattendrehern Finnster & Mäx aus Passau die heimischen Gewächse Micha Klang, Jayl Funk, Paul Schmidpeter, Locky Mazzuccelli und Chris Weigel geladen, um das Bad von nachmittags bis Mitternacht zu beschallen.

Freitag, 04.09. // Kunstkeller o27 Ein Abend voll mit Minimal, (Post)Punk, Wave und Synthiemucke, zuerst live von Teledrome aus Kanada und Afghan Dance aus Berlin, gefolgt von DJing mit der Bunkersyndikat-Crew um Mo, Uschmar, Stephan und Jay. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber gerne erlaubt!

DonnersTag, 10.09. // K-Sechs Vollgas Rock&Roll aus Atlanta mit dem 1966 geborenen Hot Rod Walt aka Walt Richards und seiner Band. Davor, dazwischen und danach sorgt DJ General Electric für Stimmung.

Psycho DeVilles

Günter Schlienz & Navel

Sputnik : AFFKT

FreiTag, 04.09. // Heute: Raum für Kunst & Kultur Der Schwabe Günter Schlienz baut seine Modularsynthesizer selber und veröffentlicht seine Audio-Collagen auf so illustren Labels wie Sacred Phrases, Sicsic Tapes und seinem eigenen Kassettenlabel Cosmic Winnetou. Hier kommt er mit seinem seinem gitarrenlastigeren Duo-Bandprojekt Navel zwischen kosmischem Shoegaze und experimentellem Ambient.

Freitag, 11.09. // Mitte Etwas unaussprechlich der Name des DJs und Produzenten aus dem spanischen Valencia, der wohl noch auf seine Drum&Bass-Zeiten zurückgeht. Mittlerweile pflegt Marc Martinez Nadal aber einen wesentlich funkigeren Minimal House, den er unter anderem bei den Labels Klingklong und Upon.You verlegt, und mit dem er die Soundbar heute zum Beben bringen wird.


104 Club- & Konzertgeschehen

Reggae Hit The Town SamsTag, 12.09. // Zentralcafé Mit der vollen Ladung 70er und 80er Twotone Ska und Reggae der Gast-DJs Angi Upstart und Lars Resort wird in die Wintersaison gestartet, die Residents Dr. Gorgon und Judge Celik stehen mit ihren alten Originalscheiben natürlich auch wieder parat. 9 Jahre Babylon SonnTag, 13.09. // Babylon Fürth Der Gastrozwitter aus Kino, Kneipe und Konzertstätte startet wie immer bereits nachmittags ab 14 Uhr die Feierlichkeiten mit Grillage und kühlen Getränken. Später am Tage wird es auch Livemusik, Film-Previews und Puppentheater geben. curt gratuliert! NASTY SonnTag, 13.09. // S‘ Gärtla Nürnbergs größter regelmäßiger Freiluftrave geht in die letzte Runde, bevor es im Oktober indoor im Z-Bau weitergeht. Zum Saisonabschluss stehen ab 12 Uhr die Berlinerin Bebetta sowie die Residents DJ To., Karlo Weinberg und Red Elli an den technoiden Reglern. Shantels Bucovina Club

Bucovina Club SamsTag, 12.09. // Künstlerhaus Festsaal Der „König des Balkan“ Stefan Hantel aka Shantel feiert CD-Release. „Viva Diaspora“ heißt die neue Scheibe, die vor allem mit griechischen Musikern und ihren traditionellen Instrumenten vor dem Hintergrund des krisengeschüttelten, anarchischkreativen Athen entstanden ist. Weniger elektronisch klingt das, ganz im Gegenteil wurde hier nur ein Röhrenmikro zur Aufnahme verwendet, auf Samples wird gar ganz verzichtet. Der dadurch entstandene warme, homogene Vintagesound unterstreicht die byzantinisch-orientalischen Grundelemente noch mehr und baut somit eine Brücke zwischen Griechenland, der Türkei und dem Rest Europas. Das will und wird wieder vodkageschwängert und wild gefeiert werden!

Los Jaigüey SonnTag, 13.09. // ArtiSchocken Rockformation aus Mexico City, deren Album „Haciendo Tiempo“ vom mexikanischen Rolling Stone Magazine zu einem der zwanzig wichtigsten lateinamerikanischen Alben des Jahres 2013 gewählt wurde und die in Ihren Songs besonderen Wert darauf legen, kurze Geschichten von unterschiedlichen Standpunkten zu erzählen. Nekromantix Dienstag, 15.09. // Zentralcafé Die dänische Psychobilly-Band, deren erstes Album „Hellbound“ von 1990 eines der am meist verkauften nicht-britischen Alben des Genres ist, ist bekannt für ihre wilde Liveshow mit Punkattitüde samt obligatorischen Sargbass und jeder Menge Monster Movie Trash-Texten. Support kommt von den Nürnbergern The Skel‘tons.


105

Za! Donnerstag, 17.09. // Zentralcafé Afro-Noise? Post-Weltmusik? Polyrhythmus-Dadaismus? Eigentlich egal, denn die Mischung aus hibbeligen Harmonien, polymorphen Rhythmen und fragmentierten Bläsersets der beiden katalanischen Multiinstrumentalisten ist extrem tanzbar! Vorher und nachher legt Ramshackle Experimentelles aus der elektronischeren Ecke auf. STAR FM Club FreiTag, 18.09. // Club Stereo Neue Partyreihe von und mit dem „Maximum Rock“-Radiosender Star FM, die hier künftig einmal im Monat stattfinden soll. Musikalisch liegt der Fokus auf Indie und Alternative, wobei aber auch die ein oder andere Punkrock-Perle oder ein Rock-Klassiker in die Playlist rutschen kann. Star FM im Stereo? Wir sind gespannt. Beatflow feat. tAKtAttACKERS FreiTag, 18.09. // E-Werk Hier wird der Bass als Mutter aller Hip-Hop Headz und Dancehall Queens gehuldigt. Bevor die DJs Ratchet Cut Sound (Dancehall,Reggae) und DJ Mogli (Hip-Hop) ihre Scheiben kreisen lassen, zeigt die Chiemgauer Band tAKtAttACKERS, warum bei ihrer Mischung aus Hip-Hop und Reggae Schweißbänder durchaus sinnvoll sind. Rendezvous : milchbar CHRIS SONAXX Freitag, 18.09. // Mitte Schwäbisch-fränkisches Tête-à-Tête hinterm DJ-Pult am Hallplatz: der in Kircheim bei Stuttgart residierende Chris Sonnax (Global Ritmico Rec.) trifft auf die Soundbar Grandseigneure Lutz & Maui zum feucht-fröhlichen Tech House-Austausch. The B.B. King Project FreiTag, 18.09. // Kofferfabrik Auch in der Langen Straße in Fürth startet man wieder in die Konzertsaison und hat dafür extra die Bühne samt Technik erneuert. Als erstes profitieren davon Michael Kusche und Band, die sich dem Schaffen des Königs des Rhythm&Blues widmen.

BlockBlaster SamsTag, 19.09. // MUZ Club Die lokale Hip-Hop-Szene gibt sich ein Stelldichein: Tanguy feiern die Premiere ihres neuen Albums, Big&Smart, Lazy Lu, Nina Berry, Bobby Prime und Audiokonzept geben ebenso live Kostproben ihres Könnens ab. Zudem bringt Trump als Host das Publikum zum Schmunzeln, DJ BeatJoe packt Hip-Hop und Deutschrap-Klassiker aus seiner Vinylkiste aus, ein Graffiti-Contest wird organsisiert und diverse Schallplattenkisten stehen Vinyl-Liebhabern zur Schatzsuche bereit. The Lion Roooars Again! SamsTag, 19.09. // Löwenbar Nach turbulentem Sommer mit kurzer Schließung samt Wiedereröffnung freut man sich auf das Ende der Konzert- und Partypause. Dazu werden die berüchtigten drei Gentlemen von The Rockin‘ Lafayettes mit ihrem rockenden und rollenden Vintage-Mix auf die Bühne gebeten, Liedauswähler Kanke sorgt im Anschluss für die passende Party. Zur Feier des Tages ist der Eintritt frei! Cubahn SamsTag, 19.09. // indabahn Reggaeton, Latin Urban und Dancehall auf zwei Ebenen mit den DJs Gutierrez und Diavolo aka Markus D‘Ambrosi, bekannt aus der Cohi-Bar und von Viva Havanna. Für Ladies ist der Eintritt bis Mitternacht kostenlos und entsprechende Drinkspecials gibt es ebenso. Fenster Mittwoch, 23.09. // MUZ Club Ein „normales“ Album war dem aus vier Nationen entstammenden Dream-Pop-Quartett aus Berlin zu wenig, also konzipierte man gleich einen ganzen Soundtrack samt Film: „Emocean“ beginnt als Dokumentation über die Aufnahmen zum neuen Album, driftet dann aber in eine surreale Dimension ab. Die Band spielt live ihren in 70er Jahre wattierten Psychedelic Pop zum Film. Klingt spannend!


106 Club- & Konzertgeschehen

Pretty Lightning FreiTag, 25.09. // Zentralcafé Dreimal konnte das Schlagzeug-Gitarren-Duo aus Saarbrücken mit seinem verhallten, dronelastigen Psych-Rock bereits in Nürnberg begeistern, unter anderem beim Radio Z Winterfest im Jahre 2012. Heute mit dabei sind die Nürnberger Miira mit wütendem PostRock und die DJs von Bunnahabhain, die das Stoner-Doom-PsychedelicBlues-Krautrock-Happening perfekt machen. Chilly Gonzales & Kaiser Quartett

Rebecca Trescher

Jazz im Atelier Mittwoch, 23.09. // Atelier Wolfgang Walter Hier soll Bildende Kunst und Musik zusammenkommen. Zur Premiere der Konzertreihe präsentiert die diesjährige Kulturpreisträgerin, Klarinettistin und Komponistin Rebecca Trescher mit ihrem Quintett neue Kompositionen und Künstler Wolfgang Walter seine Materialbilder. Wir warten auf den nächsten Termin.

Freitag, 25.09. // Meistersingerhalle Der kanadische Musiker und Grammy-Preisträger schafft wie nur wenige den Spagat zwischen klassischer und elektronischer Musik, hat sich ebenso als Bach-Interpret wie auch als Produzent für u.a. Daft Punk, Boys Noize und Feist einen Namen gemacht, und interpretiert hier Kammermusik mit Anleihen von Rap, Ambient, Easy Listening und Avantgarde. Vorlaute Bäume 005

Antistadl Club feat. Kein Vorspiel

FreiTag, 25.09. // Omega Mit Spiritual Front (Neofolk, Dark Cabaret) aus Italien, dem Dark Wave- und Gothic-Duo Azar Swan aus USA sowie Evi Vine aus England mit sphärischen Pop will die Gemeinschaft „Vorlaute Bäume“ Perlen musikalischer Subkultur präsentieren um so dem interessierten Publikum die Möglichkeit geben, neue und aufregende Musik zu entdecken.

Freitag, 25.09. // E-Werk Treibende Tanzbeats von den Dancefloors des Erdballs sind angesagt, von Polka über Balkan bis Staccato-HighspeedBlasmusik. Bevor Euch die Antistadl-DJ-Buben Mamalow, Res Richter und Davor Killefit ihre Tanz-Delikatessen für Ohr und Hüfte gemäß des Mottos „Volxmusik ist Rock&Roll!“ servieren, beweisen die Chiemgauer Blechjungs von Kein Vorspiel, dass das auch live und vielleicht sogar viel besser geht?!

FreiTag, 25.09. // Mach1 Der Name sagt‘s bereits: bei der neuen Partyreihe geht es um Hits, Hits, Hits. Egal ob Michael Jacksin, David Guetta oder Robbie Williams, hier werden aus den letzten 30 Jahren Musikgeschichte nur die wirklichen Kracher von Pop über House bis Black gespielt.

Hit Happens


107

5 jahre Zweiundvierzig 25.09. + 26.09. // Bar42 335 Jahre nach der ursprünglichen Eröffnung im Jahre 1675 schickte sich ein gewisser Herr Hobbit an, die altehrwürdige Gastwirt-Tradition mit DJ-Darbietungen, satten Drinks und regionalen Bierspezialitäten fortzuführen. Die seit dem vergangenen fünf Jahre werden an zwei Abenden gebührend mit Trank, Tanz und Tralala gefeiert. curt gratuliert! ICKY`s BIRTHDAY CLASH Samstag, 26.09. // Club Nano Die traditionelle Geburtstagseskalation des Nano-Hausherren Michi steht mal wieder an! Zur musikalischen Untermalung holt er sich mit DJ To, Felix Eul, Honigdachs, Lex Under und Menikmati seine „Nanolösen“ ans Pult, die sicher auch zur Afterparty ab 6 Uhr noch stehen werden. Tipp: Wer (neue) Socken in Größe 43 bringt, spart sich den Eintritt. Brian ferry SonnTag, 27.09. // Meistersingerhalle Als Sänger von Roxy Music (u.a. mit Tasten-Genie Brian Eno), aber auch als Solo-Artist hat der Brite Musikgeschichte geschrieben. Im Dezember noch krankheitsbedingt verhindert, präsentiert er heute sein neues Album „Avonmore“ live. Max Mutzke DiensTag, 29.09. // Hirsch Vor über 15 Jahren durch Stefan Raabs Talentsuche entdeckt, steht der Sänger und Komponist heute mit Größen des Musikbusiness wie den Fantastischen Vier oder - wie neulich beim Klassik Open Air - mit Wolfgang Haffner und Klaus Doldinger auf der Bühne. Kein Wunder, bei der charismatischen und wandlungsfähigen Stimme. Hier präsentiert er sein neues Album zwischen Pop undJazz mit viel Soul und Hip-Hop und dezenten elektronischen Elementen.

Max Mutzke


108 eventkalender ...

DIENSTAG, 01.09.2015

Manüla

Badesaison Kultifestival

Konzert

Ludwigs 21h Die österreichische Sängerin besingt ihr Streben nach Freiheit, ihr widerspenstiges Naturell und den unentwegten Versuch die Schranken der gesellschaftlichen Weltordnung für sich zu durchbrechen.

MITTWOCH, 02.09.2015

Biergarten-Konzerte

Konzert

Kulturladen Schloss Almoshof 19h Vertreter der fränkischen Musikszene spielen unter freiem Himmel. Heute mit Dentler & Dziallas. Der Eintritt ist frei.

Blub!

DONNERSTAG, 03.09.2015

10 Jahre Club Stereo I CURT präsentiert: Disco/Party

Club Stereo 23h curt präsentiert das lange Party-Jubiläumswochenende, das mit den Go, Gitarre! Go!-Allstars zuzüglich eines der legendären Barni (das Original) DJ-Sets im Vorraum beginnt. Eintritt frei bis Mitternacht.

Konzert

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar. Heute mit Evergreens, Chansons, Tonfilm-Schlager + Jazz, Unterhaltungsmusik der 1920er bis 1960er Jahre.

TOnnerstag

Party & Konzert & Kunst & Freizeit & Tipp

Kulturort BadstraSSe 8 18:30h Das heuer zweitägige Festival im idyllischen Ambiente der Künstlerkolonie am alten Flussbad in Fürth glänzt heute zum Auftakt mit Livemusik von The Mergers, The GoHo Hobos und Nightbird - dazu Kunst und Videoinstallationen.

Sophie Hunger

CURT präsentiert: Konzert

Serenadenhof 19h curt präsentiert die Schweizer Singer / Songwriterin, die nach anderthalb Jahren Bühnenabstinenz mit ihrem neuen album "Supermoon" endlich wieder live zu sehen ist.

Der Rassist in uns

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Der elektronische Mittwochssteilgang. Eintritt frei.

Diana Schick

FREITAG, 04.09.2015

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronisches von GärtlaResident-DJ To! und Freunden.

Alles Groeger

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Raketen-Resident Bernhard Groeger (Abrakadabra) schwingt die allmonatlich Techno-Keule. Hände in die Höh' und Eintritt frei.

Vortrag & Kultur & Tipp

Bildungszentrum 19h Anti-RassismusTrainer Jürgen Schlicher berichtet in einem Vortrag mit Filmeinspielungen, wie und vor allem warum Rassismus und Diskriminierung funktionieren und wie Stereotype und Vorurteile im Gehirn fest verdrahtet sind. Eintritt frei.

Bermuda Viereck Festival CURT präsentiert: Disco/Party

Rund um die KönigstraSSe 22h In fünf Locations könnt Ihr Euch gleichzeitig zu Musik von Daniel Stefanik (Cocoon), Ray Okpara (Mobilee), Sascha Cawa (Katermukke), einem Secret Guest und zahlreichen Localacts im 4/4-Beat verlieren. Präsentiert von curt!

10 Jahre Club Stereo II CURT präsentiert: Disco/Party

Club Stereo 23h Zweiter Abend des Jubiläumswochenendes, heute mit den DJs der hauseigenen Partyreihen, mit dabei sind Yucca DJ-Set (Bada Bing), Fetzer & Hennig (Wicked Game), Maui Scrivano & Haris Pilton & S.A.M. (All In) und Jens, Armin (Bada Bing) dreht im Vorraum die Platten. Präsentiert von curt!


109 ... updates auf www.curt.de

ParkHouse Closing 4.9

Disco/Party

Stadtparkcafé Fürth 18h Open Air Techno- und House-Party mit den ResidentDJs Lukas Frauenknecht und Mein Freundchen, die heute die Saison beschließen.

Comedy-Mix

Comedy/Kabarett

E-Werk 20h Kellerbühne // Comedians aus ganz Deutschland stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.

Perry Rhodan

Lesung/Vortrag & Kino

Planetarium 20h Die größte ScienceFiction-Serie der Welt, als Hörspielzyklus in Szene gesetzt.

Günter Schlienz & Navel

Konzert

Heute: Raum für Kunst&Kultur 20:30h Günter Schlienz baut seine eigenen Modularsynthesizer, veröffentlicht auf so illustren Labels wie Sacred Phrases, Sicsic Tapes und seinem eigenen Kassettenlabel Cosmic Winnetou. Navel ist sein gitarrenlastigeres DuoBandprojekt zwischen kosmischem Shoegaze und experimentellem Ambient.

Matthias Bublath's Hammond B3 Band Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Konzert in der Reihe "Starkonzert" mit dem Organisten, Pianisten und Komponisten, der seit über 7Jahre als Musiker in New York lebt, wo er sich als einer der vielseitigsten Keyboarder etablierte.

Bunkersyndikat ft. Teledrome Disco/Party & Konzert

Kunstkeller o27 21h DIY-Party mit Minimal, (Post)-Punk, Wave, Synthiemucke, NeoItaloDisco und Ähnlichem bei freiem Eintritt und passender Livemusik von Teledrome aus Calgary und Afghan Dance aus Berlin.

International Tango Festival Fürth Konzert & Theater/Tanz & Freizeit

Stadthalle Fürth 21:30h Drei Tage lang wird die weite Welt des Tangos zelebriert, zum Selberkennenlernen mit Tanzkursen, mit Livemusik von internationalen Orchstern und Shows mit renommierten Tänzern.

Die groSSe Schlagernacht Disco/Party

Marquee Club 22h DJ Sommi legt Schlager, Schnulzen und NDW zum Feiern, Flirten und Mitsingen auf die Plattenteller.

First Friday

Café. Restaurant. Bar. Kunst. Kultur. Events.

Disco/Party

Mach1 22h Volle Ladung R&B, Hip-Hop und Oldschool mit Resident-DJ Kandee.

Dont Stop the Rock

Disco/Party

Mississippi Queen 22h Rock, Metal, Gothic und mehr auf drei Decks mit den DJs der Rockfabrik.

Kabbala ft. Alex Kork Disco/Party

Die Rakete 23h Der Plauener Alex Kork (9volt) ist vor allem auch als Teil von Cannibal Cooking Club und brachialen Techno bekannt. Support kommt von Van Paranoia, in der Makrobe spielen derweil Homebase, Benny Kirsch und Lionell Longwheeler. Afterparty ab 6 Uhr inklusive.

Best Friday

Disco/Party

Indabahn 23h Hip-Hop, R&B und Oldschool mit DJ Yeezy (Kiss FM) nebst Unterstützung von den Residents.

PROJECT X - Die Hausparty Disco/Party

Hirsch 23h Ob nackig im Pool, knutschend auf dem Sandstrand liegend oder tanzend auf Muttis Sofa im Wohnzimmer, auf den drei Areas Hirsch Gelände, Open Air Pool Area und Beer Pong Area habt Ihr die Möglichkeit dazu.

We Re-Open

Disco/Party

Paisley Erlangen 23h Nach umfachgreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten geht die Licht- und Soundanlage in Erlangens Partyrefugium wieder an, um gewohnt ausgelassen in die neue Clubsaison starten..

Soma

Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 23h Elektronisches mit den DJs Clemens Kombinat, Paul Maybrick und Yoyo Löffler.

15 SEPTEMBER I2So0nntag, 6. September HIGHLIGHTS ine sse Hochzeitsme rund um

kle ationen HEIRATEREI – die Live Acts I Inspirko, etc. hops I Fotobox I

Works arik, De 13-20 Uhr I DJs I den Bereichen Fotografie, Kulin r die Hochzeit aus be em pt Se . 10 gen Donnerstag, bnis. Reservierun Pop-Up Dinner I h. Ein Kulinarerleenturzeitvertreib.com. oc stk Ga Ein d. en ag Ab o@ Ein inf I r an Uh ail -23 18 ber 63 71 oder via E-M unter 0911 / 80 19 erstag, 17. Septem

I Donn etfood MARKT #5 NÜRNBERG Stre + Genießermarkt bis 23 Uhr.

cks ler 16-1 Uhr, FoodtruDJs I Foodtrucks I Straßenkünst de. Genießermarkt I ngen an info@parks-nuernberg. ber Verkäuferanmeldu eitag, 18. Septem e Wiesngaudi I Fr Tracht I Maßkrugschieben I Di – tig nf zü & h e fesc usik I fesch I Zünftige Blasm 20 Uhr-open ends I Midnightweißwurscht DJ ber I ox ob fot Alm nntag, 20. Septem t + Babybasar I So rschminken I Hüpfburg Kinderflohmark de Kin rI de. Kindern für Kinde 11-16 Uhr I Von ngen an info@parks-nuernberg. g, 27. September ta Verkäuferanmeldu nn So I r. zu Hause sind“ r wi o „W lass Konzert: 19 Uh t – Ein ind r. Staubk 15-18 Uh t: 15 Uhr. Dinner: einem weiteren Akustik-Highligh ke Tic r ne Din e. lädt zu Einlass VIP ets bei Out Of Lin Die Berliner Band Beginn: 20 Uhr I f Extratix und Eventim, Hardtick ber au em e pt lin Se on . K 27 VV g, . ta ein I Sonn Big Kev Murphy . Kneipenquiz mit eihe mit Fragerunden zu 10 Themen ot. izr qu Schluss den Jackp en 19 Uhr I Kneip n meisten Punkten gewinnt zum de t mi Das Team 20° Grad.

CHILL & GRILL I

Jeden Mittwoch

ab

N FÜR EUCHne!n) WIR GRILLEpro Tisch (4-6 Perso bühr

en. 5 € Servicege tgebrachten Zutat Grillkarte fürs Grillen bei mi s unserer leckeren au ch Eu ht suc r Euch mit Ihr wi er n od ße en rsü ing ve t tbr zei Warte Grillgut mi deck. Würziges aus. Die etwas Saftiges &Cocktails auf unserem Thai-Liege coolen Drinks & PARKS (im Stadtpark Nürnberg) · Berliner Platz 9 · 90409 Nürnberg Tel.: 0911 / 80 19 63 71 · info@parks-nuernberg.de · www.parks-nuernberg.de


110 eventkalender ... unter freiem Himmel mit den DJs A-Les, Drastic, Source, Marbelz, Peny und iPas, dazu Cocktails und Burger.

SAMSTAG, 05.09.2015

Foodtruck RoundUp

Open Lab

Freizeit & Essen/Trinken & Tipp

Messezentrum 12h Mehr als 30 fränkische und süddeutsche Foodtrucks locken wieder nach Langwasser, um Euch mit Speis und Trank zu versorgen.

SEPTEMBER Do 03.09. Comedy Mix Der bunte Bühnensport-Abend mit Kleinkunst bis Comedy Fr 04.09. Next Generation Bass Drum&Bass, GarageHouse, Dubstep, Neurophunk.. Sa 05.09. Volle Möhre! Improtheater-Match Szenen voller Action, Dramatik. Romantik, Komik.. Sa 05.09. Music for Friends Tanzen & Feierei mit Frugi & Josch Fr 11.09. QuerBeat - lecker Musik 80s - 90s - IndiPop - ElectroSwing - House - Rock - FunParty Sa 12.09. Elektronisch Laut - Closing Party Techno mit Jonas Rech, Curd Weiss, Mina Loko & Chris Nowak Fr 18.09. TonKonzum Electroswing, Indiefolk, Electropop, Balkanbeats Sa 19.09. Nürnberg Pop Festival Das Club-Festival mit über 50 Künstlern & LiveActs Fr 25.09. QuerBeat - lecker Musik 80s - 90s - IndiPop - ElectroSwing - House - Rock - FunParty Sa 26.09. Funk Soul Brother Funky Breaks, Rollin' Soul, Jazz Kicks & E--Funks

KulturKellerei im Künstlerhaus K4

Badesaison Kultifestival

Party & Festival & Kunst/Design & Tipp

Kulturort BadstraSSe 8 16h Zweitägiges Festival im idyllischen Ambiente der Künstlerkolonie am alten Flussbad in Fürth mit viel Musik, dazu Kunst und Videoinstallationen. Live spielen heute A Prouder Grief, baby I Love You, Stems und Misses Next Match.

10 Jahre Club Stereo III CURT präsentiert: Disco/Party

Club Stereo 23h curt präsentiert das Finale des Jubiläumswochenendes mit einem back2back DJ-Set von Flo Seyberth mit GottSoul, außerdem Monsieur Beretton vom Zirkus Beretton, die Stereo Allstars aka Kaisa & Littbarski sowie Haui La Boum und MaRxx. Das Veni Vidi Veekend Dreamteam Johnny Dekante & Robert Jones sorgt im Vorraum für Entzücken. Zur Feier des Tages mit Open End!

International Tango Festival Fürth Konzert & Theater/Tanz & Freizeit

Stadthalle Fürth 13h Drei Tage lang wird die weite Welt des Tangos zelebriert, zum Selberkennenlernen mit Tanzkursen, mit Livemusik von internationalen Orchstern und Shows mit renommierten Tänzern.

BadeBeats

Disco/Party

Freibad Lauf 15h Elektronisches Open Air im Laufer Schwimmbad mit den DJs Micha Klang, Finnster & Mäx, Jayl Funk, Paul Schmidpeter, Locky Mazzucchelli und Chris Weigel.

Scratch BBQ Open Air

Disco/Party

s´Gärtla 15h "Aufstehen, abshaken, durchdrehen" heißt das Motto der Hip-Hop-Feierei

Kunst/Design & Freizeit & Bildung/Business

FabLab Nürnberg 15h Studenten, Künstler, Unternehmer oder Bastler können das Fab Lab kostenlos nutzen, um eigene Projekte umzusetzen, Ideen zu entwickeln und zu experimentieren.

Pink Floyd The Dark Side of the Moon Konzert & Kino

Planetarium 18h Der Klassiker der britischen Rockband als Fulldome-Show mit Rundum-Bildwelten des Universums.

Helter Skelter

Konzert

Serenadenhof 19h Die 7 Musiker bewahren die klassische Rockmusik des vergangenen Jahrhunderts und katapultieren sie in die Gegenwart: Von den Beatles und den Stones über die Eagles und Janis Joplin bis zu Springsteen und Foreigner.

Saitenwechsel

Konzert & Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Offene Bühne für Musik, Kabarett, Poesie und Akrobatik bei freiem Eintritt.

Take Off 90s & more

Disco/Party

Maximum Rock Night

Disco/Party

Terminal90 22h Hits aus den 90ern (und 2000ern), aufgelegt von DJ Carlos inklusive Video-Performance. Obacht: Getanzt werden darf erst ab Mitternacht (Karfreitag). Hirsch 22h Auf zwei Areas rocken das STAR FM-DJ Julian, DJane Petra Birner, Der Prangster und DJ Thomas vom Hirsch.

Music For Friends

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Vielfältiges Musik-Buffet zum Feiern und Tanzen mit den DJs Frugi und Josch.


111 ... updates auf www.curt.de

Dancehall Island

Disco/Party

Omega 22h Reggae und Dancehall mit Sunblast Movement aus Fulda, Django Sound aus Nürnberg und den Residents von Ganja Cookies Sound. Eintritt frei.

80er Party

Disco/Party

E-Werk 22h Saal, Tanz-Werk // Der Name ist Programm: Die volle 80er-Breitseite von Pop über Wave bis Classics und Alternative.

BerlinBerlin : Eded

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Seine musikalische Sozialisation hatte der Deutsch-Kanadier in den 90ern in Kölner Clubs wie Tiefenrausch, heute ist er A&R vom Moodmusic Label, das er zusammen mit Sasse betreibt.

12 Y Rigorös ft. Davide Squillace

Disco/Party

Die Rakete 23h Die Dutzend Lenze werden mit dem in Barcelona ansässigen DJ, Produzent und Labelbetreiber Davide Squillace (This And That) gefeiert, vor allem bekannt für seine Residency bei den legendären Circoloco-Partys im DC10 auf Ibiza. Die Locals Hajdar Berisha, Stefan Riegauf, Julian Haffner, Gottfried & Gregor sowie Stefanos Skifos komplettieren den Geburstagsreigen. Afterparty ab 6h inklusive.

Electric Summer

Disco/Party

E-Werk 23h Clubbühne // Techno und House mit den DJs Patrique Piquetero (Amselcolm, Passau), Lukas Koch, Rafaele Castiglione, Wild & Disazter sowie VJ Baschl.

[party]

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Eine Reise rund um House-Music mit den Residents.

Breakworxx

Disco/Party

Nano Club 23h Happy Breaks and Old School Tracks aus den wilden 90ern mit der DubworxX-Crew.

We Re-Open

Disco/Party

Paisley Erlangen 23h Nach umfachgreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten geht die Licht- und Soundanlage in Erlangens Partyrefugium wieder an, um gewohnt ausgelassen in die neue Clubsaison starten..

SONNTAG, 06.09.2015

International Tango Festival Fürth Konzert & Theater/Tanz & Freizeit

Stadthalle Fürth 15h Letzter Tag der Tangozelebration, zum Selberkennenlernen mit Tanzkursen, mit Livemusik von internationalen Orchstern und Shows mit renommierten Tänzern.

6aufKraut

Theater/Tanz & Comedy/Kabarett

Kofferfabrik 20h Improtheater.

DIENSTAG, 08.09.2015

That Cotton Club

Disco/Party

E-Werk 19:30h Tanz-Werk // Swing-Tanz in allen Facetten: Lindy Hop, Balboa, BoogieWoogie, Charleston, Blues und vieles mehr.

Ana Patan

Konzert

Ludwigs 21h Singer / Songwriterin mit jazzy Popwerpop.

MITTWOCH, 09.09.2015

Lesen für Bier

Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag

E-Werk 20h Kellerbühne // Lucas Fassnacht und Andy Strauss lesen Texte vor, die Ihr mitbringen könnt. Nach jedem Vortrag entscheidet Ihr, ob die Textauswahl besser war oder die Performance. Der Gewinner bekommt pro Runde ein Bier.


112 eventkalender ...

DONNERSTAG, 10.09.2015

FREITAG, 11.09.2015

Quelle Sommerkollektion

Trempelmarkt

Quelle Areal 17h Ein letztes Mal zeigen ansässige Künstler, Musiker und Designern des Quellkollektiv e.V. vier Tage lang in einer Werkschau ihr kreatives Schaffen mit Party und Konzerten drum herum.

Nürnberg 16h Der größte Innenstadtflohmarkt Deutschlands lädt wieder zum Stöbern, Kruschen und Feilschen ein.

Konzert & Kultur & Kunst/Design & Tipp

Michl Müller

Konzert & Comedy/Kabarett

Meistersingerhalle 20h Der Kabarettist will der Welt die (fränkische) Welt erkla?ren, wobei Nichts und Niemand aus Politik, Boulevard und Gesellschaft vor seinem respektlosen Mundwerk sicher ist.

Pink Floyd - The Wall Planetarium 20h Das Meisterwerk der britischen Rockband als Fulldome Show.

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt. Heute mit einem Re-Opening Hip-Hop-Special Konzert mit u.a. Kaos Steve und Bambägga.

Rösel, Schwendler, Sporrer Konzert

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar.

mitKete

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Stefan Riegauf aka DJ Solaris, Headmaster aus der Rakete, mit seinen House-Platten. Der Eintritt ist frei.

Badebach pres. Tekk for good Disco/Party

Nano Club 23h Techno hart und dunkel mit den DJs Alexi (ABC Sounds) und Honigdachs.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Quelle Sommerkollektion

Konzert & Kultur & Kunst/Design & Tipp

Quelle Areal 16h Ein letztes Mal zeigen ansässige Künstler, Musiker und Designern des Quellkollektiv e.V. vier Tage lang in einer Werkschau ihr kreatives Schaffen mit Party und Konzerten drum herum.

Spaceman Spiff

CURT präsentiert: Konzert

Konzert & Kino

Umsonst & Drinnen Club

Freizeit & Markt/Messe & Tipp

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

E-Werk 20:30h Kellerbühne // In den letzten 6 Jahren hat der Würzburger Sänger und Songwriter Hannes Wittmer drei Alben veröffentlicht und sich kontinuierlich als (Geheim-) Tipp der deutschen SongwriterSzene etabliert. Präsentiert von curt!

Noris Force Convention 4

Kultur & Kunst/Design & Freizeit & Markt/Messe

Gemeinschaftshaus Langwasser 11:30h Charity-Veranstaltung rund um "Star Wars" mit Schauspielgästen sowie Produzenten und Autoren, die bei "Krieg der Sterne" mitwirkten, und ein Programm für die ganze Familie mit Ausstellungen, Workshops, Autogramm- und Fotostunden mit den Gästen, Bühnenprogramm und Fan-Ständen.

Burggrabenfest

Konzert & Theater & Freizeit & Essen/Trinken

Burggraben 14h Bis Sonntag verwandelt sich der Burggraben in ein mittelalterliches Zeltdorf mit Mittelaltermarkt, Wettkämpfen, Lagerleben, Gauklern, Feuerspektakel, Kinderspielwelt und vielem mehr.

Maggie's Madness

Konzert

Hirsch 19h Vierzig Jahre nach Gründung stehen die Nürnberger Heavy Rock Altmeister mit neuer Platte wieder auf der Bühne.

Metal Madness

Konzert

E-Werk 19:30h Clubbühne // Ein Abend der schweren Gitarren mit den Bands Dying Gorgeous lies, My Inner Kingdom und Ardent Spirits.

nanuk II-V

Konzert

Club Stereo 20h Die Konzertsaison wird im Rahmen von 10 Jahre Club Stereo vom neunzehnjährigen isländischen Musiker Axel Flóvent und seiner vierköpfigen Band eröffnet, die moderne Folk Musik mit Indie-Pop und elektronischen Elementen mischen.

Queen Heaven Fulldome Konzert & Kino

Planetarium 20h Bildgewaltiges Tribute an die britischen Kultrocker

Don Menza Quartet

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Konzert in der Reihe "Starkonzert" mit der Jazzlegende Don Menza, der mit 13 Jahren mit dem Saxophonspiel begann und mit seinem Quartett mitreißend energetische und swingende Musik auf allerhöchstem Niveau bietet.

Dr. Wellnoize Tanztherapie Disco/Party

Babylon Kino, Kellerbühne 21h Gegen Bewegungsmangel und Muskelschwäche empfiehlt der Doktor und die Oberschwestern die "homopartyische" Tanztherapie.

QuerBeat

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Querfeldein durch die letzten Jahrzehnte von Rock & Funk bis House & Dancefloor-Jazz, von Brasil & Latin bis Balkan Beats & weiter mit DJ Sven.

Neon

Disco/Party

Sans Souci

Disco/Party

Desi 22h Hip-Hop Party.

12 Jahre Kiss Klub Pt. 1

Konzert

Gostner Hoftheater 20h Musikakische Reise quer durch Länder und Musikstile, von Jazz über Samba bis Tango.

Axel Flóvent

knallig mit fluoreszierenden Stoffen, magischleuchtenden Tänzern und Schwarzlicht-Deko.

Mach1 22h Zu House- und Hip-Hop-Beats präsentiert sich der Club kunterbunt und

Disco/Party

Die Rakete 23h Das Partykind von Mastermind Micha Klang feiert das Zwölfjährige mit einem großen und bunten Geburtstagswochende, u.a. stehen die Techno-Granaten André Galluzzi (Cocoon) und Ivano Tetelepta (Sol Asylum) an den Regelern. Afterparty ab 6h inklusive.

Sputnik : AFFKT

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Sonniger House aus Valencia von Marc Martinez Nadal aka AFFKT, der u.a. auf Labels wie Kling Klong und Noir Music veröffentlicht.

[party]

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Eine Reise rund um House-Music mit den Residents.

Pon di Attack Special

Disco/Party

Nano Club 23h Gastgeber Sheng Peng Soundsystem empfängt Poolshark Soundmachine aus Duisburg und bringt die Karibik mit Dancehall, Ragga und Reggae ins Weikertsgäßchen.

Indiefreitag

Disco/Party

Club Stereo 23h Aufgelegt werden Indie, Alternative, Britpop, Electrorock und Classics. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Kabbala Red Light District Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 23h Techno auf zwei Floors mit Van Paranoia, Lady Dark, Cobalt 14 und Honigdachs.


113 ... updates auf www.curt.de

SAMSTAG, 12.09.2015

Open Lab

Design & Freizeit & Bildung/Business

Trempelmarkt

Nürnberg 07h Der größte Innenstadtflohmarkt Deutschlands lädt wieder zum Stöbern, Kruschen und Feilschen ein.

FabLab Nürnberg 15h Studenten, Künstler, Unternehmer oder Bastler können das Fab Lab kostenlos nutzen, um eigene Projekte umzusetzen, Ideen zu entwickeln und zu experimentieren.

Bohne & Kleid Pop Up Market

HerbstKofferhoffest

Raum für zeitgenössische Kunst 12h Bis 2. Oktober habt Ihr die Möglichkeit, reduzierte Einzelstücke aus diversen Modekollektionen, Accessoires und Wohndesign, aber auch Kunstoriginale von Malerei bis Urban Art, günstig zu ergattern.

Kofferfabrik 17h Geselliges Beisammensein zum Schluß der Sommerferien mit Bier vom Fass und einem Grill auf Hochtouren, dazu spielen die Singer / Songwriter Nadine Maria Schmidt und Axel Stiller einen auf.

Quelle Sommerkollektion

Konzert & Theater & Comedy & Freizeit

Freizeit & Markt/Messe & Tipp

Kunst/Design & Markt/Messe & Tipp

Konzert & Kultur & Kunst/Design & Tipp

Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

Sommerfest

Quelle Areal 13h Ein letztes Mal zeigen ansässige Künstler, Musiker und Designern des Quellkollektiv e.V. vier Tage lang in einer Werkschau ihr kreatives Schaffen mit Party und Konzerten drum herum.

Rote Bühne 18h Neben kühlem Bier und heißem Grillgut wird der Spielzeitauftakt mit Show-Acts und Live-Musik zum Mittanzen gefeiert, u.a. sind Mr. Ruffy & His Band, Court Of Mercy und das Improtheater Volle Möhre mit dabei.

Open Mind Festival

Duo Graceland

CURT präsentiert: Festival & Konzert & Freizeit

Marktplatz Gräfenberg 16h Das alljährliche musikalische Zeichen für Demokratie, Toleranz und Menschenrechte unter dem Motto "Gräfenberg (und die Welt) ist bunt", diesmal mit u.a. San2 & His Soul Patrol, Sons Of Settlers und Kapelle Petra. Präsentiert von curt!

Bucovina Club

Disco/Party & Tipp

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Festsaal // Mr. Disco Partizani feiert den CD-Release seines neuen Albums "Viva Diaspora". Das gibt wie immer Wodka und Beat - ein Ritt durch den wilden Osten steht Euch bevor.

Burggrabenfest

Konzert & Theater & Freizeit & Essen/Trinken

Burggraben 11h Bis Sonntag verwandelt sich der Burggraben in ein mittelalterliches Zeltdorf mit Mittelaltermarkt, Wettkämpfen, Lagerleben, Gauklern, Feuerspektakel, Kinderspielwelt und vielem mehr.

Konzert

Gostner Hoftheater 20h Hommage an das US-amerikanischen Folk-Rock-Duo Simon & Garfunkel und deren unvergessliche Songklassiker.

Pull The Trigger Summerfistival Disco/Party & Konzert

Hirsch 20h Alternative Party mit dem Schuss Hardcore. Zum viretn Mal in sommerlicher Manier mit Livemusik im Saal, Akkustik im Garten, BBQ, DJs, ... Live: Imminence, Ocean Of Plague, Griever und Mirovia.

The White Funkadelic Bistro Konzert

ArtiSchocken 20h Trio zwischen Jazz und Prog-Rock. Support: For The Unknown Reason.

Springwater

Konzert

Treppenhaus-Lounge 20:30h Folk-Trio.


114 eventkalender ...

DDP, The Nerves

Konzert

Desi 20:30h Die als "Der Dicke Polizist" 1993 gegründete Punkrockband distanziert sich mittlerweile etwas von ihren FunpunkAnfängen und benutzt von daher nur noch das Kürzel. Mit dabei sind die Pop-Punker von The Nerves aus Stuttgart und Absturzgefährdet aus Schweinfurt.

Super Schallplatten Show Bar/DJing

K-Sechs 21h Uns Karel aka Scooterboy Sound System spielt von Soul & Ska über Country & Western bis Funk, Wave & Pop Musikwünsche aber nicht.

FSK 30

Disco/Party

E-Werk 21h Ü30-Party im ganzen Haus.

Saturdance

Disco/Party

Mach1 22h House, Electro, R&B, Hip-Hop und Pop zum Tanzen, Durchdrehen und Popo wackeln.

Single Party

Disco/Party

Terminal90 22h Feiern, Tanzen und Flirten mit Hits aus den 80ern, 90ern und von heute und für alle, die sich finden wollen.

12 Jahre Kiss Klub Pt. 2

Disco/Party

Die Rakete 23h Das Partykind von Mastermind Micha Klang feiert Zwölfjähriges mit einem großen und bunten Geburtstagswochende, u.a. stehen die Techno-Granaten André Galluzzi (Cocoon) und Ivano Tetelepta (Sol Asylum) an den Regelern. Afterparty ab 6h inklusive.

Reggae Hit The Town

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Reggae, Rocksteady und original Ska von alten Originalscheiben mit den DJs Dr. Gorgon und Judge Celik, zum Saisonstart mit einem 70er und 80er Special mit den Gästen Angy Upstart & Lars Resort.

Eine Nacht

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Techno und Tech House mit dem legendären Scrivanduo.

Buckshot

Disco/Party

Club Stereo 23h HipHop4GrownUpz von Old bis New School.

SONNTAG, 13.09.2015

Quelle Sommerkollektion Konzert & Kultur & Kunst & Tipp

Quelle Areal 12h Ein letztes Mal zeigen ansässige Künstler, Musiker und Designern des Quellkollektiv e.V. vier Tage lang in einer Werkschau ihr kreatives Schaffen mit Party und Konzerten drum herum.

Hoffest

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken

abokiste - Landgut SchloSS Hemhofen 10h Hier kann man ökologische Landwirtschaft mit Felder-, Stall- und Waldführung hautnah erleben, regionale Erzeuger bieten Ihre Waren an, Handwerker und Künstler bauen Ihre Stände auf. Auch für Kinder ist mit Strohhüpfburg, Märchenerzählerin, Theater und Ferkelstall bestens gesorgt.

Herbstvolksfest Freizeit & Essen/Trinken

DIENSTAG, 15.09.2015

9 Jahre Babylon

Konzert & Theater & Essen/Trinken & Kino

Babylon Kino, Kellerbühne 14h Bereits Nachmittags starten die Feierlichkeiten des Gastrozwitters aus Kino, Kneipe und Konzertstätte mit Grillage und kühlen Getränken sowie Livemusik, Film-Previews und Puppentheater.

Radio Dora mit Jan Josef Liefers

Konzert

Serenadenhof 19h Der "Tatort"-Kommissar Liefers mit seiner Band und soliden Rock-Popstücken aus dem neuen Album "Die freie Stimme der Schlaflosigkeit".

Patricia Kelly

Konzert

Luise 19h Das ehemalige Mitglied der Kelly Family mit einer Auswahl ihrer Lieblingssongs.

Fürther Poetry Slam

Lesung/Vortrag

Kofferfabrik 20h Der Dichterwettstreit der Neuzeit, moderiert vom zweifachen fränkischen Poetry Slam Meister Michael Jakob und vom Publikum juriert.

Count Basie meets Benny Carter" heißt heute das Motto der Big Band.

Burggrabenfest

Los Jaigüey

Konzert

Burggraben 11h Auch am letzten Tag verwandelt sich der Burggraben in ein mittelalterliches Zeltdorf mit Mittelaltermarkt, Wettkämpfen, Lagerleben, Gauklern, Feuerspektakel, Kinderspielwelt und vielem mehr.

ArtiSchocken 20h Rockformation aus Mexico City, deren Album "Haciendo Tiempo" vom mexikanischen Rolling Stone Magazine zu einem der zwanzig wichtigsten lateinamerikanischen Alben des Jahres 2013 gewählt wurde.

Trio Chamoa

Jazz4free

Konzert & Essen/Trinken

Kulturladen Nürnberg Nord e.V. 11h Jazzfrühstück mit Musik aus Lateinamerika in eigenen Arrangements, vom kubanischen Bolero über die argentinische Zamba bis zum Tango.

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Festsaal // Zum großen Jubiläumsfest lässt der Kulturschockverein asugezeichnete Wortfechter aufeinander los, u.a. mit dem deutschsprachigen Meister von 2011 Nektarios Vlachopoulos, dem Schleswig-Holstein-Meister 2015 Fabian Navarro und weiteren MeisterInnen plus ein musikalsicher Überraschungsgast.

Nekromantix

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Zentralcafé // Dänische Psychobilly-Band mit einer Prise Punkattitüde und jeder Menge Monster Movie Trash-Texten, da darf der Genre typische Sargbass nicht fehlen. Support: The Skeletons .

Lukki Lion

Konzert

Ludwigs 21h Reggae von und mit Lukas Lösel, auch Schlagzeuger bei Megaphon.

MITTWOCH, 16.09.2015

Groove Legend Orchestra Konzert Molls bunter Trichter Südpunkt 20h "Central City Sketches -

Volksfestplatz 10:30h Letzter Tag der Vergnügunsgstätte am Dutzendteich rund um Karussell, Zuckerwatte und Bierzelt.

Konzert & Theater & Freizeit & Essen/Trinken

10 Jahre Wortgefecht Gala Slam Lesung/Vortrag & Tipp

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit Nanuk II-V.

Comedy & Lesun & Kultur & Tipp

Katana Kunst & Kurhaus e.V. 20h Das monatliche Format für komische Kunst mit dem "Weltanschauungsbeauftragten" Philipp Moll nebst Gästen.

Axxis

Konzert

Hirsch 19h Ein einziges Demotape an EMI 1988 hat der Hard Rock-Truppe aus dem Ruhrpott zur Weltkarriere verholfen.

The Quiet Company

Konzert

E-Werk 20h Kellerbühne // Im Rahmen der Konzertreihe "Deine Neue Lieblingsband" geben heute die texanischen Rocker ihre musikalische Visitenkarte ab. Eintritt frei.

La Confianza

Konzert

MUZ Club 20h Mit ihrem zweiten, von u.a. Dennis Poschwatta (Guano Apes) produzierten


115 ... updates auf www.curt.de Album, setzen die vier jungen Franken ihren Erfolgsweg fort und präsentieren einen in den 90er Jahren wurzelnden Crossover mit griffigen Melodien, druckvollen Rhythmen und intelligenten Rap-Gesang.

Bridging Arts

Kunst/Design

Werkstatt 141 auf AEG 20:30h Jugendliche haben in Workshops mit bildenden Künstlern, Musikern und Schriftstellern ihre Sicht auf das Eigene, die Heimat, den Lieblingsort, das Andere und das Fremde künstlerisch bearbeitet.

Groovealarm

Konzert

Zwinger Bar 21h Jazzkonzert mit anschließender Session.

DONNERSTAG, 17.09.2015

Nürnberg Streetfood MarkT Markt & Essen/Trinken & Tipp & DJing

Parks 16h Köstliches, Würziges, Exotisches und Süßes auf dem Genießermarkt und von Foodtrucks, dazu Straßenkünstler, DJs und vieles mehr.

45. Altstadtfest Altstadt 11h Erster Tag und Eröffnung der (Bretter- und Buden-) Stadt in der Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik.

Lesung/Vortrag

Südpunkt 19:30h Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur lädt zum Talk rund ums Leder, heute mit dem Thema "Zweite Liga auf ein Neues!". Eintritt frei.

The Art of Improvisation Konzert

Werkstatt 141 auf AEG 20h Im Focus der Konzertreihe stehen kammermusikalische konzertante Aufführungen, die sich mit dem Zusammenspiel von Klang und Ort beschäftigen.

Acoustic Woodworks

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt. Heute mit der Würzburger Songwriterin Elisabeth Brüchner aka Lilly Among Clouds.

Za!

Disco/Party & Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Die beiden Multiinstrumentalisten Papa DuPau und Spazzfrica Ehd aus Barcelona mit ihrem Soundgewitter zwischen Afro-Noise, Polyrhythmus-Dadaismus und Post-Weltmusik. Vorher und nachher legt Ramshackle Experimentelles aus der elektronischeren Ecke auf.

The Boots

Konzert

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar. Heute mit frühem Rock mit Country-Passagen, von Ricky Nelson über Johnny Cash zu Lee Hazlewood.

Lost Balloons, Suspicious Beasts

Konzert

Kunstkeller o27 21h Garage-RockPunk&Roll-Psych-Pop aus Texas bzw. Tokio.

Freizeit & Essen/Trinken

FuSSballtalk

Coverversionen diverser Interpreten der internationalen Rock und Blues Szene.

Konzert

Vischers Kulturladen 20h Bluesverwurzelte eigene Songs und ausgewählte

Tonzimmer

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h House von Deep bis Tech mit dem Trio infernale Lutz (Mitte), Moritz (Rakete) und Basti (Überall). Der Eintritt ist frei - nur ob man auch wieder rauskommt, das ist die Frage ...

Mosaik

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronische Partyreihe aus dem Hause Neurotanzmitter.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

FREITAG, 18.09.2015

Stadt(ver)führungen

Lesung/Vortrag & Kultur & Freizeit & Tipp

Nürnberg & Fürth 09h Bekannte Persönlichkeiten, Künstler, Institutionen und Stadtführer geben mit einem dreitägigen Führungsmarathon Einblicke in zum Teil unbekannte oder normalerweise verschlossene Orte und bieten so die Möglichkeit, die Stadt einmal ganz anders kennenzulernen. Diesjähriges Motto: "Wurzeln".

12 Y Rakete #1 ft. Len Faki CURT präsentiert: Disco/Party

Die Rakete 23h Kein geringerer als der Techno-Magier vom Berghain und FigureLabelchef Len Faki (Ostgut Ton) eröffnet das große Geburtstagswochenende im roten Haus. Zum Gratulieren stehen auch die heimsichen DJs Stefan Riegauf, Hajdar Berisha, Bernhard Groeger, Chris Binder und Lutz & Maui an den Decks. Afterparty ab 6h inklusive. Präsentiert von curt!

45. Altstadtfest Freizeit & Essen/Trinken

Altstadt 11h Bis einschließlich 28. September ist die (Bretter- und Buden-) Stadt in der Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik täglich geöffnet.

Street Food Markt Fürth Markt/Messe & Essen/Trinken

Fürther Freiheit 14h Köstliches, Würziges, Exotisches und Süßes in der Halle und von Foodtrucks, dazu Straßenkünstler, DJs und vieles mehr.

Grafflmarkt

Freizeit & Markt/Messe

Fürth 16h Der Flohmarkt schlechthin quer durch die Fürther Innenstadt.

Pink Floyd - The Dark Side of the Moon Konzert & Kino

Planetarium 18h Der Klassiker der britischen Rockband als Fulldome-Show mit Rundum-Bildwelten des Universums.

alles weitere a u f w w w. c u r t. d e eventkalender 24/7!


116 eventkalender ...

The B.B. King Project

Konzert

Kofferfabrik 19h Die Konzertsaison wird mit neuer Bühne und Technik von Michael Kusches Tribute Band und jeder Menge R&B und Blues eröffnet.

fesch & zünftig Die Wiesnparty Disco/Party

Parks 20h Für Mädels und Burschen in feschen Trachten spielt die Blasmusik zünftig auf, dazu Maßkrugschieben, Almfotobox, DJs und "Midnightweißwurscht".

Alde Daggel Disco

Disco/Party

Kofferfabrik 20h Musik der 60er bis 80er ganz ohne Tee und Schlagermief von den DJs Uli und Eberhard aus ihrer "Rocktasche" serviert.

Pelzig stellt sich

Comedy/Kabarett

H.-Lades-Halle 20h Kabarettist FrankMarkus Barwasser schickt sein Alter Ego wieder auf die Bühne. Angst schadet dabei durchaus nicht, denn: Nur wer die Hosen voll hat, sucht den frischen Wind!

Leslie Clio

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Vergleiche mit Kolleginnen wie Adele, Joss Stone und Amy McDonald sind für die junge deutsche PopSängerin mit Soul-Einschlag keine Seltenheit, die hier ihr aktuelles Album "Eureka" live vorstellt.

Factory Online Running

Konzert

Luise 20h Nachwuchsbands zeigen ihr Können, heute mit Hey Bouw (Blues und Surfrock), Brickbeat (Rock) und Living Is The Best Revenge (Wüsten- und Stoner-Rock).

Cris Cosmo

Lesung/Vortrag

LUX 20:30h Seit zehn Jahren mischt der Musiker deutsche Texte mit handgemachtem Pop, Latino-Reggae-Einflüssen und clubbigen Livebeat, u.a. vertrat er auch Hessen bei Stefan Raab’s Bundesvision Song Contest.

Konstantin Herleinsberger Quartett Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h Das junge Quartett um den in Nürnberg studierenden Tenorsaxophonisten hat 2015 den Preis der Landesarbeitsgemeinschaft Jazz in Bayern gewonnen und sich damit eine Konzerttour durch die besten Jazzclubs des Landes verdient.

Shorts Attack

Kino

Casablanca 21h Monatliches Kurzfilmfestival, heute zum Thema "Voll auf Droge" mit 10 Filmen über Drogen aus der gesellschaftlichen Mitte heraus erlebt.

Beatflow ft. tAKtAttACKERS

Juicy - Hiphop on a boat Disco/Party

Mississippi Queen 22h Auf drei Floors gibt es die dicken Beats satt, dafür sorgen an den Decks die DJs Gent (Crowns Club), Shaw D (Musikpark Pforzheim), Marbelz, Rockwell und Sexo.

Rendezvous : Milchbar

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Besuch aus Stuttgart bzw. aus der Milchbar in Kirchheim von Chris Sonaxx zur gemeinsamen Abfahrt zwischen Techno und Elektro mit den Hausherren Lutz & Maui.

Birdi's Candyboots & Lasersuits Disco/Party

DJs auftreten, angeführt von Claire, Antilopen Gang, Schmutzkis, Lucy Rose, Sea & Air, Malky und Life In Film.

Stadt(ver)führungen

Lesung/Vortrag & Kultur & Freizeit & Tipp

Nürnberg & Fürth 09h Bekannte Persönlichkeiten, Künstler, Institutionen und Stadtführer geben mit einem dreitägigen Führungsmarathon Einblicke in zum Teil unbekannte oder normalerweise verschlossene Orte und bieten so die Möglichkeit, die Stadt einmal ganz anders kennenzulernen. Diesjähriges Motto: "Wurzeln".

Offen auf AEG

Kunst/Design & Freizeit & Essen/Trinken & Tipp

Disco/Party & Konzert

MUZ Club 23h Zuckersüße und kunterbunte Discowelt mit Bird Berlin, der buntköpfige Menschen den Laser tanzen lässt.

AEG-Gelände 12h Eine Vielzahl toller Ausstellungen, Unmengen kreativer Schabernack und noch viel mehr locken an zwei Tagen auf das ehemalige AEG-Gelände.

Die Japanische Clubjacke

Nano Club 23h DJ Mathieu Beretton aka Haui kommt mit seinem Zirkus aus Electro Swing und Balkan Beats zum Swingjay-Duo Abry & Swingshady.

Swing Ding Masters

Roll Over Bellhofen

E-Werk 22h Tanz-Werk // Party für Hip Hop Headz und Dancehall Queens, diesmal mit dem Hip-Hip und Reggae Liveact TAKtAttACKERS aus dem Chiemgau.

Disco/Party & Konzert

Desi 22h Die dreiköpfige Synthie-Band packt wieder ihre analogen Schätzchen aus, um Signale von Deep House bis Electronica aus ihren Maschinen zu senden. Unterstützung kommt von den Resident-DJs Monsieur Édouard, Noulón, Lizz, Sodacapo und Nuúm.

TonKonzum

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Eintauchen in die tanzbaren Sommerträume aus 1000 und einer Partynacht mit Electroswing, Indiefolk, Balkanbeats, und Indiepop von den Djanes Jixmix.

Hands Up for Jewelz & Sparks Disco/Party

Mach1 22h Das Duo zählt zu den angesagtesten EDM-Acts, die Deutschland zu bieten hat.

Trouble in Paradise

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Zentralcafé // Eine Nacht zwischen Hip-Hop, Trap und Oldschool Rap mit den DJs Juli, Looshyaw und Double U CC.

Star FM Club

Disco/Party

Disco/Party

Club Stereo 23h Neue Partyreihe mit musikalischem Fokus auf Indie und Alternative, gerne mal mit einer Punkrock-Perle oder Rock-Klassikern angereichert, von und mit den Radio-DJs von Star FM.

LIBT feat. DAX J

Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 23h Techno pur mit den Acts Sasa, Svar, Dax J (live), S:K: & Katze S (live), Yoyo Löffler, 4eggz und Mein Freundchen.

SAMSTAG, 19.09.2015

Nürnberg.Pop Festival

CURT präsentiert: Festival & Konzert

Südliche Innenstadt 19h curt präsentiert die fünfte Ausgabe des größten Club und Showcase Festivals Süddeutschlands, bei der heute in 20 Spielstätten über 50 Bands und

CURT präsentiert: Festival & Konzert & Tipp

Sportplatz GroSSbellhofen 12h Mit gelebter Inklusion in Musik feiern behinderte und nicht-behinderte Menschen bei freiem Eintritt und Musik von Oh Lonesome Me, The Cisco Pikes, The Headphones, Vladiwoodstock und dem traditionellen Männergesangsverein. Präsentiert von curt!

12 Y Rakete #2 ft. Anja Schneider

CURT präsentiert: Disco/Party

Die Rakete 23h Nächster Paukenschlag zum großen Geburtstagswochenende im roten Haus: mit der Berlinerin Anja Schneider, Chefin von Mobilee Rec., kommt eine der profiliertesten Techno DJanes an den Vogelweiher. Drumherum gratulieren die Residents um Stefan Riegauf, Julian Haffner, Gottfried & Gregor, Paul Schmidpeter, Micha Klang, Patpat und Stefanos Skifos. Afterparty ab 6 bis 21 (!) Uhr inklusive. Präsentiert von curt!

Grafflmarkt

Freizeit & Markt/Messe

Fürth 07h Der Flohmarkt schlechthin quer durch die Fürther Innenstadt.


117 ... updates auf www.curt.de

Repair Café

Freizeit & Bildung/Business

E-Werk 11h Tagungsraum // Hier bekommt Ihr Hilfe zur Selbsthilfe für Euer altes elektrisches oder mechanisches "Ding", das nicht mehr richtig funktioniert.

45. Altstadtfest Freizeit & Essen/Trinken

Altstadt 11h Bis einschließlich 28. September ist die (Bretter- und Buden-) Stadt in der Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik täglich geöffnet. Heute mit dem großen Festzug (12 Uhr) und dem Fischerstechen (14 Uhr).

Fräulein Tapir meets Kollege Kunst/Design & Markt/Messe

Senfgelb 12h Unter dem Motto "Schmuck und Schönes meets Illustration und Kleinkram" eröffnet der PopUp-Store von Fräulein Tapir Manufaktur (Schmuck) & Kollege (Illustrator) mit Kaffeklatsch und Aktionen.

4 Jahre Vinty's Nürnberg Markt/Messe

Vinty's NBG 13h Der Geburtstag wird mit Modenschau (13 Uhr), DJ-Musik, Kaffee & Kuchen und einem verkaufslangen Samstag bis 18 Uhr begangen.

Die Wurzel des Jazz ist der Blues Konzert & Vortrag & Kultur & Bildung

Jazzstudio Nürnberg 17h Anhand von Plattenbeispielen stellt das JazzStudioGründungsmitglied Paul Geier Blues-Musiker und Musikerinnen vor. Das Sextett Night Walk spielt Blues-Stücke im Stile von Horace Silver, Art Blakey und anderen. Im Rahmen der Stadt(ver)führungen.

Bembers

Comedy/Kabarett

Serenadenhof 19h Der BrachialComedian mit der Premiere seines neuen Programms "Rock&Roll Jesus" inklusive gewohnt brachialer Hardcore-Comedy.

Jugend ohne Gott

Theater/Tanz

Gostner Hoftheater 20h Premiere des Stücks nach Ödön von Horvath über den verzweifelten Kampf eines Lehrers gegen seine vom nationalsozialistischen Gedankengut geprägten Schüler.

Grab your Popcorn, we play some Hardcore Konzert

Luise 20h Hardcore Bands von oldschool bis poppig aus Nürnberg und Umgebung stellen sich vor: Escoban, A Lifetime Spent, So Far und Acid Street.

Hinterhof-Flohmarkt

The Lion Roooars Again!

Ziegelstein 14h Im ganzen Stadteil (Am Bauernwald) verteilt gibt's Schnäppchen auf den (Hinter-) Höfen zu ergattern.

Löwenbar 20h Bei freiem Eintritt wird das Ende der Sommerpause mit den drei Lo-Fi-Rock&Blues-Gentlemen von The Rockin’ Lafayettes live gefeiert, im Anschluss selektiert Liedauswähler Kanke passende Partykracher in die Abspielgeräte.

Freizeit & Markt/Messe

Open Lab

Kunst/Design & Freizeit & Business

FabLab Nürnberg 15h Studenten, Künstler, Unternehmer oder Bastler können das Fab Lab kostenlos nutzen, um eigene Projekte umzusetzen, Ideen zu entwickeln und zu experimentieren.

Sucker Punch Rollergirls Sport

Sporthalle Röthenbach-Ost 16:30h Erstes Heimspiel der vollkontaktfreudigen Rollschuhfrauen in der dritten Bundesliga mit jeder Menge Show und Spß drumherum.

Disco/Party & Konzert

BlockBlaster

Party & Konzert & Kunst/Design & Markt/

MUZ Club 20h Stelldichein der Hip-HopSzene mit DJing von BeatJoe, Tanguy feiern die Premiere ihres neues Albums, dazu Unterstützung und Auftritte von Big&Smart, Lazy Lu, Nina Berry, Bobby Prime und Audiokonzept, Graffiti-Contest und Plattenbörse für Vinyl-Liebhaber.

Ü30

SONNTAG, 20.09.2015

Disco/Party

Terminal90 21h DJ Prime navigiert die Gäste jenseits der 30 gediegen durch die Musikjahrzehnte.

Return of the 90s

Disco/Party

E-Werk 22h Ganzes Haus // 90er-JahreParty auf 3 Areas von Oasis bis Dr. Alban, von Hip-Hop bis Britpop und von Eurodance bis Grunge.

Händehoch! Soundsystem Disco/Party

Desi 22h Tanzbare BalkanBeats, Russendisco-Sound und ItaloRetroSka.

Saturdance

Disco/Party

Mach1 22h House, Electro, R&B, Hip-Hop und Pop zum Tanzen, Durchdrehen und Popo wackeln.

Mitte pres : Igor The Koi

Stadt(ver)führungen

Lesung/Vortrag & Kultur & Freizeit & Tipp

Nürnberg & Fürth 09h Bekannte Persönlichkeiten, Künstler, Institutionen und Stadtführer geben mit einem dreitägigen Führungsmarathon Einblicke in zum Teil unbekannte oder normalerweise verschlossene Orte und bieten so die Möglichkeit, die Stadt einmal ganz anders kennenzulernen. Diesjähriges Motto: "Wurzeln".

Nürnberger Seifenkistenrennen CURT präsentiert: Freizeit & Sport

Tiergarten 11h 20 Teams aus Gastro, Szene und Nightlife stürzen sich wieder todesverachtend den Schmausenbuck am Tiergarten hinab. Wer die letzten Jahre dabei war weiß, dass das ein ganz heißes Ding mit eingebauter Ras- und Spaßgarantie ist. Präsentiert von curt!

Disco/Party

Offen auf AEG

CUBAhn

AEG-Gelände 12h Eine Vielzahl toller Ausstellungen, Unmengen kreativer Schabernack und noch viel mehr locken an zwei Tagen auf das ehemalige AEG-Gelände.

Mitte Soundbar 23h Dubbiger Minimal House aus Hannover mit Releases auf Yippiee Music und Erase Rec..

Disco/Party

Indabahn 23h Reggaeton, Latin Urban, Dancehall und Black Music mit den DJs Diavolo aka Markus D’Ambrosi und Gutierrez. Eintritt bis Mitternacht für Ladies frei.

Endlich wieder Techno ft. Ed Ballat Disco/Party

Nano Club 23h Christof Treiber aka Ed Ballat, zweiter Kopf des Labels Feierzeugs und Betreiber der Radiosendung Treiberabend Broadcast, gibt sein Debüt und wird es ordentlich technoid ballern lassen. Komplettiert wird das Line-Up von Heck Meck , A.B.C. Sound und Bjoern Schendera.

Kunst/Design & Freizeit & Essen/Trinken & Tipp

Kunterbunter Flohmarkt Freizeit & Markt/Messe

Kulturladen Schloss Almoshof 10h Trödelhungrige Hobby-Händler packen ihre Dachbodenschätze zum Stöbern und Trempeln aus.

Theaterfest zur Saisoneröffnung

Theater/Tanz & Vortrag & Essen/Trinken

Schauspielhaus 11h Auf sämtlichen Bühnen und dem Theatervorplatz gibt es unter dem Motto "Für jeden eine Bühne" ein buntes Programm mit Kostümverkauf, Technik-Shows, Kinderprogramm, MitmachKonzert, offene Theaterp und den Versuch eines Blockflöten-Flötenrekords.


118 eventkalender ...

Die Wurzel des Jazz ist der Blues Konzert & Vortrag & Essen & Bildung

Jazzstudio Nürnberg 11h Anhand von Plattenbeispielen stellt das JazzStudioGründungsmitglied Paul Geier Blues-Musiker und Musikerinnen vor. Das Sextett Night Walk spielt Blues-Stücke im Stile von Horace Silver, Art Blakey und anderen. Im Rahmen der Stadt(ver)führungen.

Morre

Konzert

Kofferfabrik 19h Classic Rock&Roll aus Kanada.

DIENSTAG, 22.09.2015

45. Altstadtfest Freizeit & Essen/Trinken

Freizeit & Essen/Trinken

Altstadt 11h Bis 28. September ist die (Bretter- und Buden-) Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik täglich geöffnet

Port 10T

Gostner Hoftheater 20h Im Rahmen der "Loft Lo-Fi"-Konzertreihe stellt sich das Nürnberger Singer / Songwriter-Duo mit Indie-Folk vor.

45. Altstadtfest Altstadt 11h Bis einschließlich 28. September ist die (Bretter- und Buden-) Stadt in der Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik täglich geöffnet.

Disco/Party

Mississippi Queen 12h Sonntägliches Raven auf den Wellen des Rhein-Main-DonauKanals. Line-up tba.

Words and voice: alles neu! Lesung/Vortrag

Starbucks Coffee House 16h Stephanie Preis, Jessica Hofmann und Johannes Gruninger lesen und präsentieren zum ersten Mal bisher unveröffentlichte Geschichten und Gedichte der Schreibkünstler Katharina Maier, Karin Charlotte Melde, Jörg Weese und Christian Küffner. Eintritt frei.

Lord Of The Lost

Konzert

Hirsch 19h Hier werden die Verstärker auf 11 gedreht, dass die Hamburger Euch den Metal-Arschtritt zu verpassen können.

Jazz4free

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit Rumtaubenuss.

MONTAG, 21.09.2015

45. Altstadtfest Freizeit & Essen/Trinken

Altstadt 11h Bis 28. September ist die (Bretter- und Buden-) Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik täglich geöffnet.

The Apartment Orchestra Konzert

British Blues All Stars Konzert

Kofferfabrik 20h Blues-Rockformation aus England, gegründet von Dave Kelly, dem Leadgitarristen der britischen The Blues Band.

Wirtz

Konzert

Löwensaal 20h Das Konzert ist bereits ausverkauft!

Christian Liedel

Konzert

Ludwigs 21h Ein-Mann-Kapelle (Gitarre, Stompbox, Loop-Station) mit Indie-Brit-Pop.

MITTWOCH, 23.09.2015

45. Altstadtfest Freizeit & Essen/Trinken

Altstadt 11h Bis 28. September ist die (Bretter- und Buden-) Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik täglich geöffnet

Chris Farlowe

Konzert

Hirsch 19h Bereits Mitte der sechziger Jahre eroberte die spätere Stimme von den Thunderbirds und Colosseum mit dem von Mick Jagger produzierten Rolling Stones Song "Out Of Time" Platz 1 sämtlicher Hitparaden in Europa.

Kim Churchill

Konzert

Club Stereo 19:30h Der australische Songwriter ist bekannt für seine dynamischen Live-Auftritte und seine Fingerfertigkeit an der Gitarre. Mit Hilfe eines Loop-Pedals kombiniert er Bass-, Percussion-, Tambourine- und Mundharmonika-Sounds zu einem atmosphärischen Hintergrund, der einer kompletten Band in Nichts nachsteht.

Dan Mangan

Konzert

E-Werk 20h Kellerbühne // Der kanadische Songwriter legte in den letzten Jahren einen Wandel hin vom klassischen Folk zu eher düster klingendem experimentellen Pop.

Fenster

Konzert & Kino

MUZ Club 20h Ihr neues Album "Emocean", ein Kosmos aus post-psychedelischen Klängen zwischen Surfrock, Synthieflächen und Acid-Blues, ist auch der Soundtrack zum gleichnahmigen Film, den die Berliner auch mit präsentieren.

Ben Granfelt

Konzert

Kofferfabrik 20h Konzert im Rhamen des "Blueswednesday" mit dem finnischen Ausnahmegitarristen.

Jazz im Atelier

Konzert & Kunst/Design

Atelier Wolfgang Walter 20h Zur Premiere der neuen Konzertreihe, welche Bildende Kunst und Musik in einem neuen Gesicht vorstellen will, präsentiert Wolfgang Walter seine Materialbilder und die diesjährige Kulturpreisträgerin Rebecca Trescher (Klarinettistin und Komponistin) mit ihrem Quintett neue Kompositionen.

The Glockenwise

Konzert

Kunstkeller o27 21h Gitarren-Trash-Pop aus Portugal.

DONNERSTAG, 24.09.2015

Drink & Draw

Kunst/Design & Freizeit & Bar/DJing & Tipp

Arsch & Friedrich 19h Beim entspannten

Trinken nebenbei ein Meisterwerk aus dem Handgelenk aufs Papier skizzieren. Hat schon bei Größen wie Lautrec und Van Gogh bestens funktioniert! Der Eintritt ist frei.

45. Altstadtfest Freizeit & Essen/Trinken

Altstadt 11h Bis einschließlich 28. September ist die (Bretter- und Buden-) Stadt in der Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik täglich geöffnet. Heute u.a. mit dem Talentwettbewerb "Wer ko der därf" ab 18 Uhr auf dem Hauptmarkt.

Stahlmann

Konzert

Hirsch 19h Die 2008 gegründete Formation zählt zur Generation harter, deutschsprachiger Musik mit Vorreitern wie Die Krupps, Rammstein oder Oomph mit IndustrialKlängen, treibenden Metal-Rhythmen und eingängigen Gothic-Melodien.

Un Beheimatet

Konzert

Kulturforum Fürth 20h Uraufführung vom Chor Auftakt mit Liedern und Texten aus unterschiedlichen Epochen und musikalischen Stilrichtungen zum Thema "Heimat".

Jagdszenen aus Niederbayern Theater/Tanz

Tafelhalle 20h Premiere des Theaterstücks von Martin Sperr, eine zeitlose Parabel vom Umgang der Menschen mit denen, die anders sind.

Eläkeläiset

Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Die finnische Kultcombo mit ihren Humppa-Versionen diverser Rock-und Pop-Klassiker.

Die Lokalen Leidenschaften live Konzert

MUZ Club 20h Livesendung von und mit Radio Z mit Interviews und Bands. Heute mit Mrs Flow & Mr Go (Indie-Rock) und The Same (70er Bluesrock).

Ray Cooper

Konzert

Kofferfabrik 20h Der ehemalige Bassist der Oysterband auf Solopfaden.


119 ... updates auf www.curt.de

Umsonst & Drinnen Club

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Aufstrebende regionale Bands jeden Genres spielen in der Kellerbühne bei freiem Eintritt. Heute mit Deutschpop von Jessica Hamm.

Susan Baker

Konzert

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar.

Los Explosivos

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 21h Zentralcafé // Mexikanische Garage-Rock&Roll Band, inspiriert von den Zeiten der Beatles, Ramones und Stooges.

Laubenpieper

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Musikalischer Schrebergarten von House bis Techno mit Kleingärtner Maui Scrivano und Gast Charly aka CTA. Der Eintritt ist frei.

Laute Feine Sachen

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronischer Heimspielabend von Techno bis Minimal mit wechselnden DJs.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

FREITAG, 25.09.2015

NN-Rockbühne

Konzert

Martens Army

Konzert

Quibble 19h Dritte Runde im Nachwuchsbandwettbewerb. Hirsch 19h Pünktlich zum Erscheinen der neuen Split 7" kommt die StreetpunkGang mit einer Tour um die Ecke. Support gibt’s von Böse Brüder und Restrisiko.

Folter - Angriff auf die Menschenwürde

Lesung/Vortrag & Kultur & Kunst/Design

Villa Leon 19h Zur Eröffnung der von der Nürnberger Gruppe 1203 organisierten Ausstellung berichten Vertreter der Bahá'iGemeinde von der Situation im Iran und Amnesty International informiert über die weltweite Arbeit gegen Folter.

Ansa

Konzert

Projekt 31 19h Hardcore Punk aus Polen. Support: tba.

Nathan der Weise

Theater/Tanz

Markgrafentheater 19:30h Premiere des Stücks von Gotthold Ephraim Lessing über den Kampf von Christen und Muslime im Jerusalem des 12. Jahrhunderts um die Vorherrschaft.

Spiritual Front, Azar Swan, Evi Vine Konzert

Freizeit & Essen/Trinken

Omega 19:30h Spiritual Front aus Italien mit burlesk angehauchten Rock&Roll, Azar Swan aus NY mit elektronisch-tanzbar geprägten Sound im Stil der frühen 80er und Evi Vine mit undergroundigen Folk Sound.

Critical Mass

Chilly Gonzales & Kaiser Quartett Konzert

45. Altstadtfest Altstadt 11h Die (Bretter- und Buden-) Stadt in der Stadt mit Trink, Speiß und Musik.

Freizeit & Sport

Opernhaus 18h Der allmonatliche anarchische Fahrradritt durch Nürnberg, jeden letzten Freitag im Monat.

No Fun

Konzert

mono-Ton Schallplatten 18h Die Nürnberg-Berliner Garage-Punk-Connection stellt ihr neuen Langspieler mit einem exklusiven Akustikkonzert live vor. Eintritt frei.

Meistersingerhalle 20h Zwischen Jazz, Klassik und Electro changiert der kanadische Pianist, der u.a. mit Daft Punk, Feist und Peaches gearbeitet hat, und hier mit Streichquartett antritt.

die gröSSte wurst im netz, der Terminkalender auf curt.de


120 eventkalender ...

Honey & Moon, Lutz J. Mays Konzert

Löwenbar 20h Songwriter-Abend, bei dem einfühlsamer Deutsch-Pop auf das Soloprogramm des Bass-Virtuosen Lutz J. Mays trifft.

A Lesson In Metal

Konzert

MUZ Club 20h Nürnberger Metaller zeigen, was das viele Üben im Proberaum gebracht hat, mit dabei sind Ardent Spirits, Abgesang und Kingbeast.

El Mago Masin

Comedy/Kabarett

Tante Betty Bar 20h Mit Dreadlocks, Anarchokomik, sonderbaren Geschichten, Wortakrobatik und Gitarre entführt der Comedian in eine kuriose und groteske Welt, die es so nirgendwo sonst zu geben scheint.

Himmelsflüge - Höllenstürze Konzert & Theater/Tanz

Planetarium 20h Raufbold und Schlagtot, Liedermacher und bedeutender Poet an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit - das abenteuervolle Leben von Francois Villon und seine Balladen werden in diesem Theaterstück erzählt, gespielt und gesungen. In Kooperation mit dem Fränkischen Theatersommer.

Matushka

Konzert

ArtiSchocken 20h Psychedelic Rockband aus St. Petersburg.

Martin Auer

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 21h CD-Präsentation des Quintetts, das die Klassiker von Miles Davis würdigt, ohne ihn zu kopieren.

Pretty Lightning Disco/Party & Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 21h Zentralcafé // Schlagzeug-Gitarren-Duo, gerne mal mit alten Black Keys, wuchtigeren White Stripes oder straighteren Can verglichen, bei dem verhallte Psych-Rock-Gitarren auf wuchtiges Schlagzeug treffen. Support kommt von den Post-Rock-Truppe Miira und den DJs von Bunnahabhain.

5 Jahre 42

Bar/DJing

Zweiundvierzig 21h Mit Gästen der ersten Stunde, Weggefährten und treuen Seelen wird der erste runde Geburtstag gleich ein ganzes Wochenene zelebriert, heute mit DJ Hobbit himself an den Decks.

Antistadl Club ft. Kein Vorspiel Disco/Party & Konzert

E-Werk 21h Kellerbühne, Tanz-Werk // Die DJ-Buben Mamalow, Res Richter und Davor Killefit servieren Tanz-Delikatessen aus Polka, Balkan und Staccato-Highspeed-Blasmusik, vorneweg gibt’s ein Konzert der Lanshuter Balkanbrass-Combo Kein Vorpiel.

Neurotanzmitter ft. Marco Resmann + Format Showcase Disco/Party

Die Rakete 23h Als Resident-DJ im Berliner Watergate, Teil der Duos Pan-Pot und Luna City Express, Chef vom Upon.You-Label mischt der DJ und Produzent Marco Resmann seit den 90ern fleissig mit im elektronischen Geschehen. Support kommt von Gottfried & Gregor, Paul Schmidpeter und Hanna Wolkenstraße. In der Makrobe stellen sich die Mannheimer Format-DJs Techiero, Drag & Drop und Eduardo Holzbrett vor.

Jack it!

Disco/Party

5 Y Why So Serious pres. Katermukke CURT präsentiert: Disco/Party

Hirsch & Rakete 22h Moritz und sein Partydrache feiern den ersten runden Geburtstag in beiden Locations am Vogelweiher mit den Berliner Buddies vom Katermukke Label Dirty Doering, Sascha Braemer, Niconé sowie The Glitz live. Die Rakete Residents mit u.a. Stefan Riegauf, Hajdar Berisha, BErnhard Groeger und Julian Haffner sorgen für den passenden Bumms drumherum. Afterparty ab 6h inklusive. Präsentiert von curt!

Hinterhof-Flohmarkt Freizeit & Markt/Messe

Mitte Soundbar 23h Deep House und ordentlich Disco mit Albert Imhof, Ohio P. und Gästen.

Gartenstadt 10h Im ganzen Stadteil (Am Bauernwald) verteilt gibt's Schnäppchen auf den (Hinter-) Höfen zu ergattern.

Back to the Future of Drum&Bass Disco/Party

45. Altstadtfest

Kunstkeller o27 21h 60s Garage Band aus Kopenhagen. Support: Baby I love You.

Desi 23h Zeitreise mit dem DeLorean durch gebrochene Beats von den frühen 90ern bis hin zu den aktuellen Basslines jenseits der 150bpm.

QuerBeat

All In!

Open Lab

No Fun

Konzert

Kopf & Kragen (im OTTO) 21h Die Nürnberg-Berliner Garage-Punk-Connection stellt ihr neuen Langspieler live vor. Support: Hospital Job und Love Sandwich Orchestra.

The Youth

Konzert

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Querfeldein durch die letzten Jahrzehnte von Rock & Funk bis House & Dancefloor-Jazz, von Brasil & Latin bis Balkan Beats & weiter mit DJ Sven.

Rooftop

Disco/Party

B² 22h Über den Dächern der Stadt heißt es "tanzen, trinken, tralala" mit den DJs Alex Gramming und Jürgen Kirsch.

Hit Happens

Disco/Party

Disco/Party

Club Stereo 23h Indie, Old School, Classics und mehr mit den DJs Haris Pilton aka Basti, Maui Scrivano, S.A.M. und Jens.

Marco Remus

Disco/Party

Nano Club 23h Techno der härteren Gangart mit dem Berliner Marco Remus (Knedeep) und lokalem Support von Resident Honigdachs.

SAMSTAG, 26.09.2015

Mach1 22h Hits, Hits, Hits aus den letzten 30 Jahren Musikgeschichte von Pop über House bis Electro und House.

2. Nürnberger Weininseln

Mrs Flow´s Crossing The Bridges Disco/Party

Nürnberg 12h Den ganzen Tag lang kann man in ausgesuchten Weinhandlungen, Weinbars & Vinotheken eine Auswahl an hochwertigen und handwerklich produzierten Weinen geniessen. Präsentiert von curt!

Löwenbar 22h Querbeet-Disco von Rock bis House mit DJane Mrs Flow bei freiem Eintritt.

CURT präsentiert: Essen/Trinken

Freizeit & Essen/Trinken

Altstadt 11h Bis einschließlich 28. September ist die (Bretter- und Buden-) Stadt in der Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik täglich geöffnet.

Design & Freizeit & Bildung/Business

FabLab Nürnberg 15h Studenten, Künstler, Unternehmer oder Bastler können das Fab Lab kostenlos nutzen, um eigene Projekte umzusetzen, Ideen zu entwickeln und zu experimentieren.

Schall & Raum - Das MUZ-Proberaumfestival Konzert & Lesung/Vortrag Proberaumzentrum MUZ 16h Anlässlich des 30. Geburtstag der MUZ geben die ansässigen Bands Leo Getz, 42 Radar, Thought Crime, König Schmierstoff und Schoko Schmitz intime Konzerte direkt aus ihrem Proberaum. Außerdem Führung durchs Gebäude und Workshop zum Thema " Proberaumsound". Eintritt frei.

Meloco

Konzert

Quibble 19h Fast auf den Tag genau feiert die Nu-Metal/Hardcore-Band Meloco ihr 6-jähriges Bestehen, Afrgranonth, toRyse und


121 ... updates auf www.curt.de Dawnee Yale sind die Gäste zur JubiläumsShow erwartet. Zudem schaut Lifeline Photographie mit einer Fotoausstellung auf ihre ersten drei Jahre zurück.

Monika Drasch & Band mit Norbert Nagel

Konzert

Hubertussaal 20h Mit ihrer Grünen Geige und den roten Haaren zählt die niederbayerische Musikerin als Wegbereiterin der Neuen Volksmusik. Mit dabei hat sie die beiden Nürnberger Musiker Norbert Nagel und Norbert Meyer-Venus.

All Killer No Filler Vol.1 Konzert

Luise 20h Fränkische Punkrock galore mit den Bands Two High Thirds, Hazel The Nut und Building Everland.

Revival Concert Eclipse und Smart & Co. Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // 25 bzw 30 Jahre Bühnenpräsenz feiert die Rockformation Smart & Co. und die Erlanger Rock-Urgestein Eclipse mit ihren sagaesken Klassikern.

Wer ist Erlangen

Theater/Tanz

Garage 20h Premiere des Recherchetheaters von, über und mit Erlangern von Laura Huonker mit Rockthybabies.

Pink Floyd - The Wall Konzert & Kino

Planetarium 20h Das Meisterwerk der britischen Rockband als Fulldome Show.

Pure Irish Drops

Konzert

Loni-Übler-Haus 20h Junge irische Musikerinnen mit traditionellem Folk.

Die Strafe

Disco/Party & Konzert

80s/90s

Club Stereo 23h Balkan Swing, French Cuts & Indie Classics von und mit Monsieur Beretton und seiner wilden Horde, die wieder so einiges mit Euch vor haben und den Club schick dekorieren. Es werde Schnurrbart!

Disco/Party

Terminal90 21h Die beiden Jahrzehnte werden mit DJ Talpa & DJ Staven zwischen Trash und Glamour wie eine Schicki-MickiParty à la "Kir Royal" gefeiert.

5 Jahre 42

Bar/DJing

Zweiundvierzig 21h Mit Gästen der ersten Stunde, Weggefährten und treuen Seelen wird der erste runde Geburtstag gleich ein ganzes Wochenene zelebriert, heute mit den famosen Woody Woodpecker und AvoCado Jukebox Hero an den Decks.

FunkSoulBrother

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Funky Breaks, Rollin' Soul, Jazz Kicks, E-Funks und Big Beats mit DJ Josch.

Saturdance

Disco/Party

Mach1 22h House, Electro, R&B, Hip-Hop und Pop zum Tanzen, Durchdrehen und Popo wackeln.

Chartbreaker

Disco/Party

E-Werk 22h Saal // Die volle Chartdröhnung der letzten Jahrzehnte.

Anne will tanzen

Disco/Party

Desi 22h Disco exklusiv für Frauen.

Elektrobird

Disco/Party

Löwenbar 22h Elektronische Klänge und Houses-Tunes mit DJ Me*Lina. Eintritt frei.

Sound Transit

Mitte Soundbar 23h Von House bis Techno mit den DJs Floreano und Mina Loko (Kukuvaja).

Konzert

Treppenhaus-Lounge 20:30h Rock-PopCoverband.

Disco/Party

MUZ Club 23h Bassmusik von Rap und Trap bis Disco und Twerk mit den DJs Qnoe und Manni Massiv. Obacht: Der Türsteher soll nackt sein!

The GoHo Hobos, Burn out Blues Convention Konzert

ArtiSchocken 20h Nürnberger Doppel mit eigen Interpretationen von Americana, Country, Bluegrass, Rock und Jazz.

Gold & Butter

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Minimalistischer Düster-Punk aus Mönchengladbach. Support: Peppone (Beat­box­punkrock). Aftershow-Party mit Wave, Minimal und Punk vom Danse Kalinda Boom DJ Kolleltiv.

Eine Nacht

Disco/Party

Zirkus Beretton

CUBAhn

Disco/Party

Disco/Party

Indabahn 23h Reggaeton, Latin Urban, Dancehall und Black Music mit den DJs Diavolo aka Markus D’Ambrosi und Gutierrez. Eintritt bis Mitternacht für Ladies frei.

Icky's Birthday Clash

Disco/Party

Nano Club 23h Geburtstagseskalation mit Jubilar und Hausherr Mickyicky, für die musikalische Untermalung sorgen Dj To., Felix Eul, Honigdachs, Lex Under und Menikmati. Ab 6h Afterparty. Tipp: ein (neues) Paar Socken in Größe 43 mitbringen und den Eintritt sparen!

SONNTAG, 27.09.2015

Verkaufsoffener Sonntag

Immer wieder sonntags Disco/Party & Tipp

Die Rakete 17h Sonntägliche elektronische Zusammenkunft, diesmal mit den hauseigenen DJ- Gewächsen Stefan Riegauf, Hajdar Berisha, Micha Klang und Moritz Richter. Bei schönem Wetter im Garten.

Verleihung d. intern. Menschrechtspreises Kultur

Opernhaus 11h Den seit 1995 verliehenen Preis der Stadt Nürnberg erhält diesmal Amirul Haque Amin, der sich in seiner Heimat Bangladesch für menschenwürdige Lebensund Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie einsetzt. Zur Preisverleihung spielt die Staatsphilharmonie Nürnberg die "Jupiter"-Sinfonie von Wolfgang Amadeus Mozart und Astor Piazzollas "Tangazo". Im Anschluss geht es zur traditionellen Friedenstafel auf dem Kornmarkt.

Theaterfest

Konzert & Theater & Freizeit & Essen/Trinken

Stadttheater Fürth 13h Im Großen Haus, auf der Probebühne, in den Foyers oder auf dem Vorplatz des Stadttheaters gibt es für große und kleine Besucher bei verschiedensten Attraktionen viel zu sehen und zu hören sowie eine gemischtes musikalisches und kulinarisches Angebot. Der Eintritt ist frei.

Freizeit & Markt/Messe

Trikottausch

Nürnberger Friedenstafel

Theaterfest

Kornmarkt 13h Anlässlich der Verleihung des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises wird traditionell im Anschluss an den Festakt im Opernhaus rund um den Kornmarkt ein großes Fest der Solidarität begangen.

Markgrafentheater 15h Hier bekommt Ihr Antworten auf Fragen rund um den Theateralltag, wenn sich nicht nur die Türen zu den Bühnen sondern auch zu Büros Werkstätten öffnen. Bei öffentlichen Proben, Lesungen, Gesprächen und Führungen kann man so das Theater Erlangen und seine Menschen besser kennenlernen. Der Eintritt ist frei.

Innenstadt 13h Anlässlich des Altstadtfestes kann man heute den ganzen Nachmittag in der gesamten Innenstadt shoppen und bummeln.

Kultur & Freizeit & Essen/Trinken & Tipp

Markt/Messe

Werkstatt 141 auf AEG 14h (Gut erhaltene) Klamotten mitbringen, auf die Wäscheleinen hängen und im Gegenzug andere Kleidungsstücke mitnehmen. Eintritt frei.

Theater & Kultur & Freizeit & Essen/Trinken


122 eventkalender ...

Sans Souci Sorgenlos Sonntage 45. Altstadtfest

7. Barcamp Night

Theobald Fuchs liest

Desi 15h Faulenzen und chillen im Garten mit Kuchen und DJing - aber nur wenn es nicht regnet!

BarCamp Nürnberg 18:30h Hier geht es in erster Linie gar nicht um Getränke und Theken, sondern um Vorträge, Diskussionen, gemeinsame Projekte und Informationsaustausch für die regionale Web- und KreativSzene und alle, die sich dafür interessieren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Tante Betty Bar 20h curt-Kolumnist Theobald Fuchs liest aus seinen zum Teil preisgekrönten Kriminalnovellen.

Freizeit & Bar/DJing

That Cotton Club

Disco/Party

Kofferfabrik 17:30h Swing-Tanz in allen Facetten (Lindy Hop, Balboa, Boogie-Woogie, Charleston, Blues und mehr) mit Musik aus den 20er bis 60er Jahren.

Freizeit & Essen/Trinken

Altstadt 11h Letzter Tag der (Bretter- und Buden-) Stadt in der Stadt rund um Trink, Speiß und natürlich Musik.

DIENSTAG, 29.09.2015

Max Mutzke

Konzert

Parks 19h Akustikkonzert der Berliner Rock-Pop-Band. Bereits ab 15 Uhr gibt es die Möglichkeit für ein VIP Dinner mit der Band.

Hirsch 19h Nach der vielbeachteten Exkursion in die Welt des Jazz konzentriert sich der Songwriter und Sänger mit der charismatischen Stimme auf seinem siebten Album "MAX" wieder verstärkt auf einen Sound aus Pop, Soul und Funk.

Sunday Night Orchestra

The Delta Saints

Staubkind

Konzert & Essen/Trinken

Konzert

Tafelhalle 20h Präsentiert wird BigBandJazz der unterschiedlichsten Stilrichtungen mit den "besten Jazz-Musikern, die in Deutschland zu finden sind".

Bryan Ferry

Konzert

Meistersingerhalle 20h Als Sänger von Roxy Music (u.a. Tasten-Genie Brian Eno) aber auch als Solo-Artist hat der Brite Musikgeschichte geschrieben und präsentiert heute sein neues Album Avonmore live. Nachholkonzert von Dezember 2014.

Jazz4free

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit Chris B. (Blues).

MONTAG, 28.09.2015

Gereon Klug: Low Fidelity CURT präsentiert: Lesung/Vortrag

Club Stereo 19h curt präsentiert die Lesung von Gereon Klug, u.a. Redakteur, Werbetexter und Tourmanager von Rocko Schamoni sowie Studio Braun, dessen seine als Hans E. Platte verfassten Rundmails seines Plattenladens Kultstatus erreicht haben und mittlerweile sogar als Buch verlegt wurden.

Konzert

Kofferfabrik 20h Combo aus der MusikMetropole Nashiville, deren Blues für eine zeitgemäße Verbindung aus traditionellen Anleihen, satter Rock-Power, kernigem Funk und einem Schuss Soul steht.

Kaluza & Blondell

Konzert

Ludwigs 21h Duo mit Americana, American und Irish Folk.

MITTWOCH, 30.09.2015

internationales Filmfestival der Menschenrechte CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Eröffnung von deutschlands größtem und ältestem Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Vierkanttretlager CURT präsentiert: Konzert

E-Werk 20h Clubbühne // Mit aktuellem Album "Krieg&Krieg" melden sich die Husumer Indie-Rocker kraftvoll und nachdenklich zurück. Präsentiert von curt!

Vortrag & Kunst/Design & Bildung/Business

U20 Poetry Slam

Comedy/Kabarett & Lesung/Vortrag

E-Werk 19h Kellerbühne // Bühne für den Nachwuchs im modernen Dichterstreit.

Richard Thompson Electric Trio Konzert

Hirsch 19h Als Mitbegründer von Fairport Convention zählt er zu den Vätern des Britischen Folk Rock und wurde als einer der Top 20 Gitarristen aller Zeiten geehrt.

Keston Cobblers Club

Konzert

MUZ Club 20h Von London aus erobert der quirlige Folkpop-Fünfer seit 2009 die Bühnen, das neue Album "Wildfire" haben sie mit 90er Jahre Synthie-Hooks und orchestralen Einflüssen angereichert.

Christian Schwarzbach & Band Konzert

Kofferfabrik 20h Konzert im Rhamen des "Blueswednesday" mit Blues-Rock SaitenZauberer aus München.

DONNERSTAG, 01.10.2015

internationales Filmfestival der Menschenrechte CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschland größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Lesung/Vortrag & Tipp

Love A

Konzert & Tipp

Desi 20:30h Auf ihrem dritten Album "Jagd und Hund" scheinen die Punk-Wurzeln noch deutlich durch, doch Indierock und Wave gewinnen deutlich die Oberhand. Support: Illegale Farben.

Phil & Lunch

Konzert

Germanisches Nationalmusem 13h Im Café spielt das Orchester der Staatsphilharmonie Nürnberg klassische Musik zum Verweilen und Genießen, genau eine Mittagspause lang.

Versengold

Konzert

Hirsch 19h Deutsche Mittelalter-Folkband mit neuem Album "Zeitlos" am Start.

Andreas Gabalier & Band

Konzert

Arena 19:30h Der sog. "VolksRock&Roller" auf seiner "Mountain Man"-Tour.

Vischers Blues Jam

Konzert

Vischers Kulturladen 20h Session und offene Bühne.

Andreas Kümmert

Konzert

E-Werk 20h Saal // Den Rocksänger ist vor allem durch die dritte The Voice of GermanyStaffel bekannt, aus welcher der Schützling von Max Herre als Gewinner hervorging.

Jo Jasper

Konzert

Le Méridien Grand Hotel 21h Livemusik in der Atelier Bar.

The Lucky Rulers of R&B Konzert

Hemdendienst 21h Achim Goettert, Keili Keilhofer und Klaus Mages bearbeiten das weite Feld der Improvisation zwischen Blues, Rock und Jazz.


123 ... updates auf www.curt.de

TOnnerstag

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronisches von GärtlaResident-DJ To! und Freunden.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

FREITAG, 02.10.2015

internationales Filmfestival der Menschenrechte CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschland größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Eröffnung Tag 1

Konzert & Theater & Kultur & DJing & Tipp

Z-Bau 19h Nach umfangreicher Sanierung steht die ehemalige Militärkaserne als "Zentrum der Gegenwartskulktur" der Allgemeinheit wieder offen. Neben Bühnenprogramm mit Bands, Theater und DJs werden Führungen durchs Haus geboten, der Biergarten hält Aktionen parat, der KV lädt zu Punk und Kicker und überall wird gewuselt werden. Das Programm im Innenhof ist kostenlos und das Haus steht Samstag und Sonntag tagsüber allen offen.

Georg Clementi

Konzert

The Lucky Rulers of R&B Konzert

Borgo Ensemble 20h Achim Goettert, Keili Keilhofer und Klaus Mages bearbeiten das weite Feld der Improvisation zwischen Blues, Rock und Jazz.

Trip Down Memory Lane Party & Konzert

Disco/

Löwenbar 20h Fünfköpfige Formation aus dem Westen Erlangens, die sich von Bands wie Jimi Hendrix, Deep Purple, Led Zeppelin, The Doors etc. inspirieren lässt. Im Anschluss Aftershowparty mit DJ Me* Lina mit Rockigem aus den 60ern und 70ern.

Letzte Instanz

Lesung/Vortrag

LUX 20h Die Gothic-Rocker aus Dresden auf ihrer "Akustik Kirchen Tour" nebst weiblichen Streicherduo.

Elektrisch pres. Terminal M mit Monika Kruse u.a. Disco/Party

Hirsch & Rakete 22h Die "Grand Dame of Techno", seit fast 25 Jahren an den Turntables dieser Welt zuhause, mit ihrem jährlichen Besuch am Vogelweiher. Zum elektronischen Partytreiben stehen auch Labelkollegin Manon und eine Riege lokaler DJs am Start, u.a. To, Karlo Weinberg und T. Blisskin. Ab 6h Afterparty.

Die groSSe Schlagernacht Disco/Party

Marquee Club 22h DJ Sommi legt Schlager, Schnulzen und NDW zum Feiern, Flirten und Mitsingen auf die Plattenteller.

Kulturforum Fürth 20h "Zeitlieder" nennt der Südtiroler Liedermacher, Chansonnier und Schauspieler seine musikalischpoetischen Geschichten des aktuellen Zeitgeschehens.

Terminal90 22h DJ Barry Klauss mit seinen persönlichen Favoriten aus 25 Jahren HouseGeschichte.

Tim Vantol

E.W.T. meets Badebach

Konzert

E-Werk 20h Kellerbühne // Folk- und Country-Hymnen im Singer/Songwriter-Mantel vom niederländischen Akustik-Punkrocker .

House Classics

Disco/Party

Disco/Party

Nano Club 23h Zum Tag der Deutschen Einheit treffen sich Plattenleger aus Ost und West zum zünftigen Techno-Austausch, an den Decks stehen Sabotage Baseline (C-Sounds), Mickyicky, Lex Under, Honigdachs und Sir Lord Tekkback.


124 eventkalender ...

SAMSTAG, 03.10.2015

internationales Filmfestival der Menschenrechte CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschland größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Eröffnung Tag 2

Konzert & Theater & Kultur & DJing & Tipp

Z-Bau 13h Nach umfangreicher Sanierung steht die ehemalige Militärkaserne als "Zentrum der Gegenwartskulktur" der Allgemeinheit wieder offen. Neben Bühnenprogramm mit Bands, Theater und DJs werden Führungen durchs Haus geboten, der Biergarten hält Aktionen parat, der KV lädt zu Punk und Kicker und überall wird gewuselt werden. Das Programm im Innenhof ist kostenlos und das Haus steht Samstag und Sonntag tagsüber allen offen. Für das Abendprogramm gibt es Tickets online und bei allen VVK-Stellen.

Drinks and Dresses

Design & Markt & Essen/Trinken & Tipp

The Lucky Rulers of R&B Konzert

Café Express 19:30h Achim Goettert, Keili Keilhofer und Klaus Mages bearbeiten das weite Feld der Improvisation zwischen Blues, Rock und Jazz.

Frank Wuppinger Arkestra Konzert

Hubertussaal 20h Der Fürther Gitarrist mit seinem europhilen Soundtrack zwischen Jazz und Weltmusik, zwischen traditionellen Songs und eigenen Kompositionen, stellt seine neue CD live vor.

Wahlverwandtschaften Take Off 90s & more

Disco/Party

Maximum Rock Night

Disco/Party

Terminal90 22h Hits aus den 90ern (und 2000ern), aufgelegt von DJ Carlos inklusive Video-Performance. Obacht: Getanzt werden darf erst ab Mitternacht (Karfreitag). Hirsch 22h Auf zwei Areas rocken das STAR FM-DJ Julian, DJane Petra Birner, Der Prangster und DJ Thomas vom Hirsch.

Design Offices Nürnberg City 16h Speziell für Ladies geht es hier rund um Second Hand und Vintage Design von Kleidung über Accessoires bis Möbel, dazu Make-up Artist, Fotobox, kühle Drinks und Soulfood.

80er Party

Michaelis-Kirchweih

Mrs Flow´s Crossing The Bridges Disco/Party

Konzert & Freizeit & Markt & Essen/Trinken

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel und RummelRemmidemmi angesagt.

Aggropunk Fest

Konzert

Desi 19:30h Beim Labelfest von "Aggressive Punk Produktionen" bitten diesmal Kotzreiz, Alarmsignal, Missstand und Hypaaktiv+ zum Pogo.

Konzert

Tafelhalle 20h Das ensemble KONTRASTE spielt Stücke von Jörg Widmann (Oktett, 2004) und Franz Schubert (Oktett DV 803).

Disco/Party

E-Werk 22h Saal, Tanz-Werk // Der Name ist Programm: Die volle 80er-Breitseite von Pop über Wave bis Classics und Alternative.

Löwenbar 22h Querbeet-Disco von Rock bis House mit DJane Mrs Flow bei freiem Eintritt.

DubWoRXx

Disco/Party

Nano Club 23h Dubstep und Trap mit einer Priese D&B und Garage von und mit den Dubworxx Allstars und Gast-DJ Fairhead (Beatbetrieb) und LTW.

SONNTAG, 04.10.2015

all das,

internationales Filmfestival der Menschenrechte

noch viel mehr

CURT präsentiert: Konzert & Lesung & Kino

Cinecitta Deutschland größtes und ältestes Filmfestival zum Thema Menschenrechte vom 30.09.-07.10. mit Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen, Lesungen, Konzerten und täglichem Live-Talk auf Radio Z. Präsentiert von curt!

Eröffnung Tag 3

Konzert & Theater & Kultur & DJing & Tipp

Z-Bau 11h Nach umfangreicher Sanierung steht die ehemalige Militärkaserne als "Zentrum der Gegenwartskulktur" der Allgemeinheit wieder offen. Neben Bühnenprogramm mit Bands und einem Comic Café werden Führungen durchs Haus geboten, der Biergarten hält Aktionen parat. Der Einritt ist heute kostenlos.

Michaelis-Kirchweih

Konzert & Freizeit & Markt & Essen/Trinken

Fürth 11h Rund um die Michaelis Kirche ist bis 14. Oktober Kärwa-Trubel und RummelRemmidemmi angesagt.

Django 3000

und noch viel ausführlicher und viel, viel besser verlinkt auf unsere website www.curt.de/nbg Und tickets verlosen wir da auch. Free hugs? sowieso. Headnuts? Ehrensache.

Konzert

E-Werk 20h Saal // "Gipsy-Disco" nennen die lässig groovenden Desperados aus dem Chiemgau ihre brodelnde Soundmixtur, mit der sie schon die Tanzböden vom Chiemsee bis zum Ural zum Beben gebracht hat.

Nasty Aftershow Party

Disco/Party

Nano Club 22h Wer nach dem Freiluft-Rave im Gärtla noch nicht genug hat, kann hier zu Techno-Klängen mit DJ To. und Freunden weiterfeiern.

Und wenn ihr kleine geschwister oder Kinder habt: www.curt-kids.de!


125 ... updates auf www.curt.de

Eiscreme olé olé! Minutenlang säuselt die lichtforsche Sommerbriese den ganzen Tag über jede noch so unvernünftige Stelle meines freikörperkulturigen Königinnenbodies. Weltmeisterlich-wärmende Klebestellen bitzeln auf meinem Rücken wenn ich mich wie ein Panini-Abziehbildchen, verschwitzt von der Lehne eines honigfarbenen Plastikhockers, von dem Fernseher löse um in den Kühlschranktüren nach den royalsten Erfrischungen zu willküren. Mit der unverbesserlichen Vorhand, der linken Klebe, verschusselt meine ballerinaesk-tanzende Fingermanschaft das magere Erdbeerquarkbällchen aber verwandelt genüsslich den Nucki-Nuss-Traumfreistoß gekonnt in den Winkel meines mutig-muskulösen Mundes. Mit leichter Hirnfrostung verschlucke ich sämtliche Vokale zu einer unmissverständlichen Fehlinformation über den Inhalt meines Refrigiratores und verleihe mit narrativen Gelenkübungen den hochumworbenen Leckereien das Gewand einer mysteriösen, einhörnigen Erscheinung. „Von diesem Tron der Frischluft ist das BumBum-Nirvana nur mit den überwältigsten Anstrengungen zu erreichen aber dennoch unbekümmert hinter dem seligen Tor des Eises nur leicht verschlossen. Danke Tante Käthe!“ Mit schleckenden Gruß, Euer Birdi

Birdi´s e eck Liebes eine Mehr als e: n m Kolu ine e h c li näm t! a Wohlt


126 Kolumne Theo Fuchs

Foto: Katharina Winter


127

Es gibt menschen, da freuen wir uns, wenn wir sie nicht sehen müssen, oder sprechen. Denn sie sind emsig und senden uns ihre Texte von selbst, weil sie wissen, dass sie uns gefallen. hier mal einen krimi, dort mal ein Kammerspiel oder gar eine Fabel ... immer her damit, auch wenn es bei uns keinen preis zu gewinnen gibt, den man nicht auch kaufen kann. daher: danke, theo!

Theobald O.J. Fuchs: Flüstermann und Frauziege beim Tierfrühstück Der Frühstücksflüsterer saß mit seiner Frau auf der anderen Seite des fensterlosen Frühstücksraums des fensterlosen Hotels, das allerdings ein sehr günstiges war. Warum auch immer – der Verzicht auf Fenster schien Kosten einsparen zu helfen. Aber auch das schwarz-gelb gefärbte Wasser, das als Kaffee ausgeschenkt wurde, sowie die Wurst, die aus alten Kaugummis hergestellt worden war, trugen zum niedrigen Preis bei. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, im Bett liegenzubleiben und alles, was ich an diesem Tag zu tun hatte, zu träumen. Dann wäre ja auch alles erledigt, dachte ich im Halbschlaf, und drehte mich noch für ein einziges Mal um. Die Matratze war weich wie Gras, jedoch zugleich hart wie Fels. Es half nichts, ich sprang auf und schwang mich die Treppe hinab in den Salon. Die Frau des Frühstücksflüsterers verstand nur jeden zweiten Satz, den ihr Mann flüsterte. Sie selbst sprach laut und deutlich. Davon, dass sie zweihundert Münzen für weniger als ein Kilo Kartoffeln gekauft habe oder auch umgekehrt, ich hörte nicht auf die Worte, denn ich war von ihrer meckernden Stimme so beeindruckt, dass ich vor meinem inneren Auge eine Ziegenherde sah, die in einem Frühstücksraum sitzt: hier eine Ziege, dort eine Ziegenfamilie, da ein älteres Ziegenehepaar, am Büffet jedoch ein altes fettes Nilpferd, das Kaffeekannen stapelt, draußen an der Rezeption ein bärtiger Hirsch hinter dem Tresen, auf der Straße Passantenschafe,

Meerschweinchen in der Straßenbahn, Schlangen an der Fußgängerampel, überall Tiere. Und diese eine Ziege flüsterte in nächster Nähe ganz fürchterlich penetrant, das lauteste Flüstern der Welt war es, so unerträglich hässlich und dumm, dass sich fast mein Ziegenblick eintrübte. Warum flüstert dieser alte Ziegenbock, fragte ich mich, wo doch seine Ziegenkuh schallend durch den ganzen Frühstückssaal meckert, und kein Fenster ist da, wo sich der Lärm nach draußen schleichen könnte. Ob der Flüsterer aus der Ziegen-DDR stammt, überlegte ich, dass er sich schon als Kind angewöhnt hat, nie in der Öffentlichkeit ein lautes Wort zu sprechen, überhaupt niemals laut zu sprechen, um nicht von der Ziegenstaatssicherheit verhaftet zu werden. Vielleicht war schon der Vater der Stasi-Ziege eine Regimekritik-Ziege, die dem kleinen Zicklein einschärfte, niemals laut zu sprechen, weil immer auch falsche Ohren mithören, und es dann an der Tür klingeln würde, früh um fünf, und schon ginge es ab zum Schlachthaus der Gestapo-Wölfe. Mit ohne Rückfahrtschein. Es roch nach Stall im Raum, ganz deutlich, und so sah ich mich aufmerksam um. Da waren immer mehr andere Tiere, die den Frühstückssaal bevölkerten und nicht aus den nicht vorhandenen Fenstern schauten. Einordnen konnte ich nur wenige, denn Gottes Tiergarten beherbergt viele Gestalten. Ein älterer Herr stolzierte herein, roch kurz an einer Stuhllehne,


128 Kolumne Theo Fuchs

97

HAARABSCHNEIDER

streckte sich dann unter dem Tisch aus, während sein Hund Platz nahm und nach einem Napf voll schwarzem Tee kläffte. Kurze Zeit darauf tauchte ein Brüllaffe auf, er stützte sich auf dicke behaarte Arme und watschelte in die Ecke, wo der Zeitungsstock an der Wand hing. Er verschwand mitsamt seiner Tasse Kaffee hinter dem aufgespannten Bogen Papier, und man hörte ihn nur noch heftig keuchen, wenn ihn ein Artikel amüsierte. Irgendwie erinnerte er mich an einen Kollegen, aber das war völlig unmöglich, da man mir gesagt hätte, wenn einer in der selben Stadt übernachtete wie ich. Wo sind die Menschen? fragte ich mich. Es gibt ja sogar Tiere, die im Körper eines Menschen geboren wurde. Menschliche Rinder, die nur muhen und dumm schauen und den anderen hinterher laufen, oder Affenmenschen, die kreischen, keckern und krakeelen. Es gibt menschliche Schlangen, Elefanten und Wühlmäuse. Ein spinnenbeiniger Mann verliebt sich in eine schweinsäugige Frau. Sie kriegen es irgendwie hin, ein Kind in die Welt zu setzen. Woher soll man wissen, in welche Richtung nun der Nachwuchs schlägt? Wird er sich am Morgen in einer Schlammkuhle suhlen oder lieber zwischen Zweigen Netze spannen, um Fliegen fürs Abendessen zu erbeuten? Nun, das war der Moment, als ich das Tier in mir entdeckte. Ich beendete mein Tierfrühstück und kroch mühsam die Treppe hinauf zurück in mein Zimmer, wo ich einen dicken Kieselstein schluckte. Das ist bei uns Krokodilen nach einer üppigen Mahlzeit so üblich.

und was macht theo WIRKLICH? Wissen wir immer noch nicht genau. Man munkelt, der Physikdoktor operiert auch an offenen Herzen und Hirnen. Man mutmaßt weiterhin, er ziehe Strippen in der Galerie Bernsteinzimmer. Konkret wissen tun wir nur, dass er Nachberichte verfasst zu Egersdörfer & Artverwandtes. Und: er war Kurzkrimipreisträger, in seiner Jugend, letztes Jahr. Dass er nicht nur schreiben, sondern auch lesen kann, beweist er am Donnerstag, 01.10.2015, 20 Uhr, in der Tante Betty Bar (Schweppermannstr.1, Nbg), bei der Lesung seiner fränkischen Kurzkrimis „Die Sau, der Wirt und das Marderloch“ sowie „Der Tote im Wehr“.


Beste

Perspektiven! Bleiben Sie anspruchsvoll – vor allem bei Ihrer Jobwahl. berg-it öffnet Ihnen die Türen zu den spannendsten Projekten und den interessantesten Unternehmen in der IT-Welt. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Karriere planen – und sprechen Sie uns an: 0911-580 689-0!

| Wirtschaftsinformatiker | Softwareentwickler | Web-Developer | Fachinformatiker | Systemadministratoren | IT-Supporter | Software-Tester | m/w Find us on facebook

berg-it projektdienstleistungen GmbH | Äußere Sulzbacher Straße 16 | 90489 Nürnberg Tel.: 0911-580 689 - 0 | Email: info@berg-it-gmbh.de | www.berg-it-gmbh.de


die rakete p e r l e

d e s

s 端 d e n s

fr 18.09.15 LeN faki / sa 19.09.15 aNJa sCHNeider

curt verlost tickets

curt N/F/E #197 September 2015  

Das Stadtmagazin für Nürnberg, Fürth, Erlangen: Kunst, Kultur, Design, Lifestyle, Gastronomie, Nachtleben. Netzwerk, Motor, Klassenbester. A...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you