Page 1

so geht der sommer.

magazin # 196 juli - August 2015


curt erscheint mit 2 Covermotiven je Ausgabe. Im e-book bauen wir die einfach nacheinender ein. Kostet ja nix ;) * Belegexemplare anfordern: info@curt.de * Mediadaten: www.curt-media.de * die website zum Magazin: ww w.c u r t. d e


magazin # 196 juli - August 2015

so geht der sommer.


VORWORT „ ... Und somit schließe ich diesen Text und verabschiede mich mit besten Vorsätzen auch in die Sommerpause. PUNKT.“ Heissa! Das Werk ist vollbracht, der Text ist doch noch fertig geworden. Kein Wunder, der Mann mit dem emotionslosen Gesicht, das von Ohr zu Ohr von einem selbst gestochenen Spinnennetz-Tattoo verziert wird, hatte ordentlich Druck gemacht. Sein Handauflegen und sein heißer Atmen im Nacken verursachen Angstschweiß, Stress und am Ende Panik, das weiß man. Aber es ist eine gute, eine fruchtbare Panik, denn sie ist für Euch, die Leser. Schließlich seid Ihr es, die Ihr Monat für Monat aufgeregt an den Auslegestellen wartet, und teils davor campiert, bis die neue Ausgabe eintrifft. Der Spinnennetzgesichtmann hält mich mittlerweile nicht mehr in seiner schraubstockartigen Umarmung – auch erww war froh, dass meine Texte noch gekommen sind, sonst hätte er „nachdrücklicher“ sein müssen und hätte sich am Ende noch die Finger schmutzig gemacht. Aber nun packt der Spinnennetzgesichtmann das Manuskript in seine Aktentasche. Viele Buchstaben und alle in der richtigen Reihenfolge. Zuviel für ihn, aber er weiß, dass die Reihenfolge von Buchstaben wichtig ist, damit am Ende ein schöner Text herauskommt. Er nennt sich oft „der Wind unter meinen Redakteursflügeln“. Sein Wortwahl ist natürlich nicht exakt diese, sondern irgendwie rustikaler, aber ich denke, er meint es genau so. Ich frage mich, wie weit ich wohl mit gebrochenen Flügeln geflogen wäre, aber es musste diesmal nicht so weit gekommen. Denn am Ende meint es der Medienmogul Herr Mäusi Joppke immer gut mit uns Kolumnisten, wir seien schließlich eine große Familie, wie er immer scheinheilig beteuert. Dass er bei solchen Schwüren nebenbei gerne mal frisch erlegte Bären häutet oder Delfine ausnimmt oder Brandeisen im Kaminfeuer zum Glühen bringt, macht ihn nicht glaubwürdiger. Die Aktentasche des Texteintreibers scheint sehr voll zu sein. „Der Herr Egersdörfer hat pünktlich und viel abgeliefert!“, erklärt er die Ausbuchtung des Leders. Das wundert mich. Ich hätte nicht gedacht, dass der Egers sich einschüchtern lässt, außer von seiner Frau. „Die Frau de Ligt hat auch funktioniert. Sogar zwei Kunstartikel sind diesmal dabei“, weiß Spinnenmann meinen Blick zu deuten und zu berichten. Ja, aber Frau de Ligt ist auch eine Streberin, Frau Tausendprozent. Der Theo auch, war er schon immer. Selbst die Musiker der Musikredaktion und der Spaßvogel von Kabarett & Comedy waren vorzeitig dran. Claudia mit ihrem Kino hatte einfach nur Glück, da Kino sich in diesem Sommer fast nur noch draußen abspielt. Draußen, da hemmt dich keine Schreibblockade, weil der Sauerstoff das Gehirn atmen lässt und die Poren schön weit macht. Es wäre auch ein Interview mit dem Herrn Shelley dabei, meint Spinnennetz. Der sei von einem Neuen, der sich mehr als zuverlässig um seinen Beitrag gekümmert haben soll. Genaues weiß man nicht. Meine Position wird dadurch nicht besser. Ich gelobe mir selbst Besserung beim nächsten Drucktermin, beim nächsten Heft. Soll der Spinnentyp doch den anderen Schreibern nachts die Tür auftreten. Mir nicht mehr! Nie mehr. Und auf den Lügendetektor habe ich auch keine Lust mehr. Aus, vorbei! Fleiß und Disziplin sollen meine neuen Liebchen sein! Und wenn das alles nicht hilft, dann hol´ ich mir zum Schutz den Macho Man. --curt, das wunderschöne Magazin, die handverlesen Kunden und die aufmerksamsten Leser! Die mediale Dreifaltigkeit der Stadt! curt bringt Euch durch den Sommer und durchs Leben! Und auch wir alle: eine Familie! Denn vor Joppke sind wir alle gleich. Aber Achtung: Auch wenn er viel verzeiht, seine Gnade ist endlich. Man muss immer und jederzeit mit allem rechnen, vom gehauchten Kuss bis zum schallenden Headnut! Viel Spaß bei allem, was Ihr tut - wir haben das auch. Und noch viel mehr! Euer curt-Team


werben erlaubt.

unsere inhalte juli/August 2015: alles hervorragende gründe, unsere stadt zu lieben! 06 Matthias Egersdörfer

10 menschen im gespräch

20 Interview: A. Shelley

30 Rad-Special: Zabo trails

34 Brückenfestival

66 Classic cars

82 Design-Absolventen

98 Kunst mit Natalie De Ligt


3

World World ·· Music Music ·· Festival Festival 30. Juli bis 2. August 2015 30. Juli bis 2. August 2015 Altstadt · Eintritt frei Altstadt · Eintritt frei

Stephan Eicher und die Automaten, Stephan Eicher und die Automaten, Fanfare Ciocaˇrlia, Amparo Sanchez, Fanfare Ciocaˇrlia, Amparo Sanchez, Rainald Grebe & die Kapelle der Versöhnung, Rainald Grebe & die Kapelle der Versöhnung, Stefan Stoppok, Los de Abajo, Winston McAnuff & Stefan Stoppok, Los de Abajo, Winston McAnuff & Fixi, Bernd Begemann, Joe Driscoll & Sekou Kouyate, Fixi, Bernd Begemann, Joe Driscoll & Sekou Kouyate, Mundwerk Crew, Carolina Bubbico, Lucy Ward, Mundwerk Crew, Carolina Bubbico, Lucy Ward, Tribes of Jizu, Budzillus, Joris, Otava Yo u.v.m. Tribes of Jizu, Budzillus, Joris, Otava Yo u.v.m. Medienpartner: Medienpartner:

Veranstalter: Veranstalter:

Projektbüro im Projektbüro im Kulturreferat der Kulturreferat der Stadt Nürnberg Stadt Nürnberg

www.bardentreffen.de www.bardentreffen.de

Hauptförderer: Hauptförderer:


Inhalte im juli / August 2015

büro nürnberg 1 vorwort

64

Comic: Gymmick

6

66

Classic cars

Kolumne: Matthias Egersdörfer

10 menschen im gespräch

70 Kurznachrichten

16

Interview: Alexander Shelley

82 Design-Absolventen

22

Kolumne: Udo Kloos

88 Kino

26

Urbanian RUN mit den curt-damen

92

30

Rad-Special: Zabo Trails

94 KunstPREISE

AKADEMIE DBK Jahresfest

34 Brückenfestival

98

36 Bardentreffen

106 Kabarett, Comedy & Co.

40

108 Theater

Klassik Open Air

Kunstkolumne: natalie de ligt

42 stars im luitpoldhain

112 FAU: Culture on wheels

44

Klassik am See

114 gastrogeschehen

46

Jazz am See

122 Interview: shiny gnomes

48

Schlossstrand erlangen

124 curt präsentiert: viel

50

Folk im PArk

130 Club- & Konzertgeschehen

52

Weinturm open air

135 CDS: curt hört neues

54

St. Katharina Open Air

136 FEstivalradar

56 hip-hop garden

138 EventTipps

58

Zuckerbrot&Peitsche Festival

157 Kolumne: bird berlin

60

Sommernacht Filmfestival

158 Kolumne: Theo Fuchs

62

Creative Service Jam

das nächste curt Magazin #197 erscheint FÜR september 2015. Redaktions- und Anzeigenschluss: 20.08.2015 +/website: www.curt.de / mediadaten unter www.curt-media.de Neu, für junge familien: www.curt-kids.de CovermotivE: Ioannis Charalambidis + Giannis Kokkas. Danke, Männer!

Ajtoschstraße 6, 90459 Nürnberg Tel.: 0911-433468-60, Fax 0911-9943532 E-Mail: info@curt.de / Web: www.curt.de

Leitung Lampe / Reinhard Lamprecht // Leitung Print Gerald Gömmel // Leitung Online Sandra Wendorf // Leitung curt-kids.de

Kolumnisten / redakteure Frank Schlosser, Claudia Nitsche David Lodhi, Thomas Wurm Matthias Egersdörfer / Kolumnist Natalie de Ligt / Kolumnistin Bird Berlin / Kolumnist Udo Kloos / Kolumnist Theo Fuchs / Kolumnist hinten raus Gymmick aka Tobias Hacker / Comic Hannes Hoffmann, Daniel Holzheid Johannes Modi + Thomas Bönig Danke an: Torsten Hönig, Betty Schöner, Felix Jäger, Mounet Kutzer, Katharina Winter, Thomas Bönig, Johannes Modi, Ioannis Charalambidis + Giannis Kokkas und Andreas Radlmaier!

Anzeigenvertrieb R. Lamprecht / anzeigen@curt.de

curt Media GmbH Geschäftsführer: Gerald Gömmel, Reinhard Lamprecht (V.i.S.d.P.) Widenmayerstr. 38, 80538 München Tel.: 089-520306-81, Fax: 089-520306-15 E-Mail: info@curt.de, www.curt.de curt erscheint jeweils zum Monatsanfang und wird kostenlos in Nürnberg, Fürth und Erlangen verteilt. Auflage curt N/F/E: 15.000 Für Infos und Programmhinweise sind wir dankbar, können aber leider keine Gewähr übernehmen. Nachdruck nur mit Genehmigung.


S

SE

I W E LT # 4

0

DEM EGER

6 Kolumne vom egers

Hauck & Bauer

Suchbild von natalie de ligt.


7

Wenn curt einen Vorzeigekolumnisten hat, dann Matthias „Egers“ Egersdörfer. Matthias wurde von uns durch Nötigung zur Zusammenarbeit überrumpelt und kommt aus der Nummer nun nicht mehr raus. Da hilft ihm auch nicht der deutsche kleinkunstpreis, kein liebguck und der Tatort erst recht nicht!

Matthias Egersdörfer: Wandmalerei Ich habe Philipp in der fünften Klasse im Gymnasium Lauf rechts der Pegnitz kennengelernt. Wir wurden sehr schnell dicke Freunde. Manchmal fing ich einen Satz an und Philipp sprach ihn dann zu Ende. Manchmal sprachen wir auch gleichzeitig dasselbe. Insofern lässt es sich schwer sagen, wer von uns auf diese Idee gekommen ist. Es kann auch gut sein, dass einer von den beiden Olivers darauf kam, denn mit denen steckten wir beide auch unter einer Decke. Ausschlaggebend war jedenfalls, dass uns im Kunstunterricht vom sogenannten Action Painting erzählt wurde. Wir sahen Bilder, die mit Wucht und Mut gemalt worden waren. Da wurde nicht zimperlich mit Farbe umgegangen. De Kooning dürfte es ziemlich scheißegal gewesen sein, wenn er mal mit dem Pinsel daneben tropfte. Der tobte glatt weiter auf der Leinwand - ohne Gnade. Man hörte es förmlich knurren, fluchen und brüllen aus seinen Bildern. Das war mal etwas anderes, als ein Pferd blau zu malen. Ich verehre noch heute den spinnerten Wols, der sich mit ganzer Kraft ins malerische Abseits schmierte und kratzte. Die Mal- und Tropforgien von Jackson Pollock waren ein Gottesdienst. Die Herdplatte wurde auf drei gestellt. Das Wasser kochte und der Deckel wackelte schon hysterisch. Es musste schnell etwas passieren. Eines Nachmittags stiefelten wir los und kauften uns im Baumarkt einige Flaschen Dispersionsfarbe und verschieden große Pinsel. Wir packten alles in Tüten und eilten mit einem gerüttelten Maß Irrsinn und Übermut zur Brücke West, die Lauf links und Lauf rechts über die Pegnitz verbindet. Am Gestade des leicht müffelnden Flüsschens packten wir aus, um die grauen Betonpfeiler mit frischer Farbe zu gestalten. Ich glaube, Oliver mischte sich Farben auf einer Tüte zusammen, bevor er ans Werk ging.

Ich nahm das Zeug, wie es aus der Flasche kam. Philipp malte auch gleich drauf los. Wir bemerkten schnell, wie groß diese Leinwand war und die Pinselstriche wurden größer. Um das große Grau zu besiegen, wurden wir immer tollkühner. Wir malten zusammen an einem schier grenzenlosen Bild und wünschten uns Leitern. Sprangen mit farbsatten Pinseln hinauf und zu allen Seiten. Wir mischten direkt auf der Wand und erfanden den „Farbrundlauf“. Mit tropfenden Pinseln rannten wir nacheinander laut schreiend am Beton entlang. Wir schütteten die Farbe direkt auf die Pfeiler und mischten mit den Tüten wie im Rausch auf dem Beton, der das alles geduldig mit sich machen ließ. Über uns fuhren die rechtschaffenen Autofahrer, die nichts von unserer Raserei ahnten. Der Fluss zeigte sich unbeeindruckt. Ein paar Amseln schimpften dezent. Zwei Spaziergänger hielten kurz inne, setzten aber ihre Wanderung fort, als hätten sie ein Krokodil im Gewässer entdeckt, das sich nach längerem Betrachten dann doch als Wurzel eines Baumes herausgestellt hatte. Wir bemerkten gar nichts mehr und malten, bis wir erschöpft waren und uns die Farbe ausging. Aber mit dem letzten Rest der Farbe ließen wir es dann noch einmal ordentlich Krachen wie beim Schluss des Feuerwerks, das alljährlich mit einem großen Donnerschlag das Laufer Kunigundenfest beendet. Der eine Oliver hat die ganze Show mit seiner VHS-Kamera aufgenommen, und das Filmchen hört in dem Moment auf, als beim letzten Farbrundlauf die Kamera plötzlich nach links schwenkt, weil von da plötzlich ein Polizeiauto unter die Brück gefahren kam. Man hört noch, wie der Polizist dem Oliver das Weiterfilmen untersagt. Ende der Dokumentation. -->


8 Kolumne vom egers

Offensichtlich hatten die zwei braven Bürger nach ihrer kleinen Wanderung doch direkt beim Gesetzeshüter angerufen. Unsere Personalien wurden aufgenommen und wir waren sehr schnell wieder nüchtern. Meine Eltern schüttelten den Kopf und zweifelten ein bisschen an ihrem einzigen Sohn, und das wurde nicht besser, als ihnen bei einem Telefonat mit dem Rathaus mitgeteilt wurde, dass ein wohl notwendiges Dampfstrahlen der Brücke West etwa 20.000 Mark kosten würde. Ein paar Tage später bekamen wir eine Vorladung zum Stadtbaumeister der Stadt Lauf. Kleinlaut und ein gutes Stück geschrumpft erschienen wir sehr pünktlich im Amtszimmer des Staatsdieners. Er erzählte uns ohne Umschweife, dass er den Tatort höchstpersönlich in Augenschein genommen hätte und bezeichnete unseren Frevel schlichtweg als Vandalismus. Wir sagten gar nichts. Zum Schluss stotterte ich heraus, dass wir alle im Kunstleistungskurs wären und sein Urteil verfrüht sei, weil wir in unserem Werk jäh unterbrochen worden wären und zum jetzigen Zeitpunkt eine letztendliche Beurteilung schlichtweg unmöglich sei. Das überraschte den hohen Herrn. Noch mehr aber überraschte er uns mit der Ansage, dass er sehr gerne erführe, wie wir beabsichtigten, die Malerei zu beenden. Ich meine mich zu erinnern, dass sich bei dieser Äußerung ein minimales Grinsen in seinem Gesicht abzeichnete. Es kann aber auch sein, dass ich das Grinsen eben erst zu der Geschichte dazu erfunden habe. Er gab uns eine Woche Zeit. Dann sollten wir ihm unsere Entwürfe präsentieren. Wir zeichneten unsere fragmentarischen Brückengemälde brav mittels mit Buntstift ab und fügten eine malerische Ergänzung hinzu. Ein Oliver fotografierte den aktuellen Stand. Die Fotos machten neben den Zeichnungen ganz schön was her. Wir präsentierten vorab unser Konzept zur Kontrolle einer meiner Schwestern, die irgendwann einmal ein bisschen Kunstgeschichte studiert hatte, sozusagen die Person in der Familie, die den Ressort Kunst im weitesten Sinne vertrat. Unsere Absicht war es, dem Stadtbaumeister gegenüber einen kleinen Abriss über das Action Painting angedeihen zu lassen und ihm darüber hinaus zu verdeutlichen, dass wir diese Kunstform unsererseits zu einem Kollektivhappening im öffentlichen Raum erweitert hatten. Meine Schwester kräuselte ein bisschen die Nase,

schaute sich eine Zeit lang unsere Bilder und Fotos an und erklärte dann ohne Umschweife, dass wir hier mit Action-Painting nicht weiter kämen. Sodann schüttelte sie eine fulminante Bilderklärung aus dem Ärmel. Es ging bei unserem Werk alles in allem um die gesellschaftlich wichtige Frage der Energiegewinnung. Der Fluss wurde malerisch zitiert im Hinblick auf die Stadtgeschichte aber auch als natürliche Kraftquelle im eigentlichen Sinn. Daneben Sonne und Strom im Wettstreit um nichts weniger als unser aller Zukunft. Uns stand der Mund offen. Genau so haben wir dann dem Stadtbaumeister die Bilder mit der Geschichte präsentiert. Dem stand auch der Mund offen, und er gestand, dass er diese Aspekte wohl übersehen und mit so etwas nicht im Mindesten gerechnet hätte. Einige Zeit später gab es eine Stadtratssitzung, zu der wir geladen wurden. Auf der Tagesordnung stand auch die Bemalung der Brücke West. Philipp und ich gingen ins Rathaus. Hinten an der Wand im Sitzungssaal mit dem großen Tisch und den Stadträten hingen unsere Bilder und Zeichnungen. Es wurde einiges verhandelt. Dann war der Punkt „Brücke West“ dran. Der Stadtbaumeister erklärte kurz die Umstände einer unerlaubten Brückenbemalung, um dann mit Zeigestock über unsere Darstellungen zu deuten und über die gesellschaftlich wichtige Diskussion der Energiefrage zu sprechen. Um ein Haar hätte ich lauft aufgelacht, wenn mir in dem Moment mein alter Freund Philipp nicht ziemlich stark in den Oberschenkel gezwickt hätte. Zum Schluss sprach der christsoziale Bürgermeister noch mahnende Worte und übergab die Vollendung des Kunstwerks in die Hände und Aufsicht des Kunstlehrers des Gymnasiums Lauf. Für einen Schwarzen finde ich das nach wie vor ziemlich cool.

und was macht Egers SONST noch im Sommer, ausser gut aussehen? Sommerpause! Als kurze Pause von der Sommerpause moderiert er durch den Abend bei den Stars im Luitpolthain, während er sonst den Sommer lang schlapp in der Ecke sitzt, mosert und pfopfert und wohl seiner Frau die Kunst näher bringt. Genaueres unter www.egers.de.


präsentiert präsentiert

STARS IM LUITPOLDHAIN

WOLFGANG HAFFNER ROGER CICERO MAX MUTZKE VIKTORIA TOLSTOY GERMAN ALL STAR BIG BAND GERMAN ALL STAR BIG BAND SPECIAL SPECIAL GUESTS GUESTS

SONNTAG SONNTAG // 9. 9. AUGUST AUGUST // 20 20 UHR UHR // EINTRITT EINTRITT FREI FREI Veranstalter: Veranstalter:

Projektbüro Projektbüro im im Kulturreferat Kulturreferat der der Stadt Stadt Nürnberg Nürnberg

Medienpartner: Medienpartner:


10 Fl端chtlingsschicksale


11

Thomas Bönig und johannes Modi arbeiten gemeinsam am Foto-InterviewProjekt „hier bin ich mensch“. Sie treffen Flüchlinge in den Aufnahmestellen, interviewen sie und laden sie zum shooting ein. Die Bild- und Wortstrecke wird exklusiv in curt veröffentlicht. im zweiten teil der Serie berichten wir von dagim, 23, aus Äthiopien.

Intro Am Anfang hatte er noch Schuhe. Das war, bevor die Wärter seinen Vater totgeprügelt hatten. Er war nackt und hilflos gewesen, so wie seine ganze Familie. So wie alle Gefangenen. Manchmal zwangen die Wärter alle zu tanzen, nackt und zu einer Musik, die gar nicht da war. Da waren nur die Schreie, das Wimmern und das schwache Licht einer Glühbirne an der Decke der fensterlosen Zelle. Und die zuckenden Schatten der Tanzenden auf dem Lehmboden. Seit diesem Lehmboden haben seine nackten Fußsohlen verschiedensten Untergrund berührt. Den feinen, heißen Sand der Sahara, die staubigen Trümmer von Bengasi und Tripolis, den rauen Betonboden eines Hafenkais, die Holzplanken eines kleinen Bootes und das kalte Wasser des Mittelmeers. Neue Schuhe wollte er nicht. Das hätte gezeigt, dass man Geld hat. Geld, das man für die Flucht braucht. Und was bringen einem neue Schuhe, wenn man deswegen am nächsten Tag umgebracht wird, hatte er sich gedacht – und war weiter gelaufen. Über Sand, Trümmer, Beton und Holz.

menschen im gespräch

Sehr zögerlich kommt Dagim zum Interview in den Garten der Asylunterkunft im Nürnberger Süden. Unsicher und ungelenk lässt er sich in den Gartenstuhl sinken und schaut immer wieder hilfesuchend zu seinem Freund. Dieser soll ihm nicht nur beim Übersetzen helfen, das Gespräch führen wir auf Englisch, sondern wohl vielmehr auch Rückhalt geben. Zu seinem Alltagsleben in Äthiopien befragt, berichtet er, was wohl Jungs in seinem Alter auf der ganzen Welt zu erzählen haben. Nachdem er die High-School abgeschlossen hatte, begann er ein Studium der Elektrotechnik. Viel Freizeit hatte er ab da nicht mehr. Das Geld für das Studium verdiente er sich in einem Hotel, das seinem Onkel gehört, ansonsten nichts Außergewöhnliches. Lernen, arbeiten, manchmal mit den Kumpels Fußball spielen. So weit, so normal. Natürlich interessierte er sich auch für Politik. Besonders für die seines Heimatlandes Äthiopien. Seine Familie gehörte im Vielvölkerstaat Äthiopien dem Volk der Oromo an. Regiert wurde das Land seit einem Sturz des Militärregimes im Jahr 1991 zwar von einer formal demokratischen Regierung. Doch insbesondere seit der Wiederwahl des Präsidenten Meles Zenawi im Jahr 2005 war von Demokratie im Land nicht mehr viel zu spüren. Demonstranten, Oppositionelle und kritische Journalisten wurden festgenommen und befinden sich teilweise heute noch in Haft. In einem internationalen Demokratisierungsindex ist Äthiopien 2006 von Rang 105 auf 126 von 168 Ländern zurück gefallen. Oberflächlich betrachtet war im Land alles friedlich, doch wussten die Angehörigen des Oromo-Volkes, dass es für sie unter dieser Regierung immer schwer, wenn nicht sogar unmöglich sein würde, eine ordentliche Berufsausbildung zu bekommen und später einen entsprechenden Beruf ergreifen zu können. Was Dagim deshalb von gleichaltrigen Jungs in großen Teilen der übrigen Welt unterscheidet, ist das Risiko, das er einging, wenn er gemeinsam mit seinem Vater im Untergrund für die politischen Ziele seines Volkes in der Provinz Oromo einstand. Diese Ziele waren im Wesentlichen Freiheit, Demokratie und Chancengleichheit. Einsetzen konnte man sich dafür aber nur im Verborgenen. Wie in jedem totalitären Regime wurde das Land von einem unsichtbaren Netz aus geheimer Staatspolizei, Spitzeln und Verrätern durchzogen. Deshalb wurden insbesondere nachts die Flugblätter und Plakate mit den politischen Zielen ihrer Partei, ihrer Freiheitsbewegung verteilt und aufgehängt. Als Ältester begleitete Dagim seinen Vater auf diesen Missionen. Seine Mutter und seine drei Geschwister warteten zuhause sehnsuchtsvoll ihre unbeschadete Rückkehr ab. Denn


12 Flüchtlingsschicksale

dass dies ein hohes Risiko mit sich bringt, wusste jeder in Äthiopien. Eines Nachts wurden sie beim Verteilen von Flugblättern auf frischer Tat von der Geheimpolizei gefasst und festgenommen. Ob sie verraten oder nur zufällig erwischt wurden, vermochten sie nicht zu sagen. Das Haus der Familie wurde daraufhin durchsucht und man fand weiteres „belastendes“ Beweismaterial. Dagim und sein Vater kamen direkt in ein Gefängnis der Geheimpolizei. Eine Verhandlung, oder zumindest einen richterlichen Beschluss, benötigte die äthiopische Staatsmacht hierfür nicht. Die Familie wurde lange über das Schicksal der beiden Männer in Ungewissheit gelassen. Um an Informationen über die Strukturen und Personen der Oppositionellen zu gelangen, wurde im Gefängnis der äthiopischen Polizei versucht, den Männern unter Gewaltanwendung diese Informationen zu entreißen. Essensund Schlafentzug waren dabei noch die milderen Methoden. Insbesondere die Schläge mit Stöcken auf den ganzen Körper, Tag für Tag, fast über zwei Monate hinweg, sollten die Männer brechen. Dagim erlitt zwar schwere Verletzungen, konnte diese aber einigermaßen überstehen. Sein Vater jedoch, der sich standhaft geweigert hatte, Informationen preiszugeben, wurde immer brutaler verprügelt, bis er schließlich in einer so schlechten Verfassung war, dass er auf eine Erste-Hilfe-Station außerhalb des Gefängnisses verlegt werden sollte. Da ein toter Inhaftierter nichts mehr preisgeben kann, sollte er am Leben gehalten werden. Dagim sollte ihn begleiten – es war jedoch zu spät. Die nicht sehr umfangreiche medizinische Ausstattung dieses kleinen Behelfskrankenhauses reichte nicht aus, um den Vater zu stabilisieren und sein Leben zu retten. Während sein Vater im Sterben lag, befahl er Dagim, die schlechten Sicherungsmaßnahmen der Krankenstation zu nutzen und zumindest sein eigenes Leben in Sicherheit zu bringen. Seinen Vater jetzt im Stich zu lassen erschien ihm wie Verrat, auch wenn dieser darauf bestand und Dagim es ihm versprechen musste. Der Vater wollte wenigstens seinen Sohn in Freiheit und Sicherheit wissen. Widerwillig gehorchte Dagim diesem Befehl und ieß einen Sterbenden zurück. Aus Gehorsam, nicht weil ihm sein eigenes Leben wichtiger war. Mit nichts als der Sträflingskleidung am Leib aus der nachlässig bewachten Krankenstation entkommen, suchte er zunächst Unterschlupf im nahegelege-


13

nen Regenwald. Als er sich in Sicherheit wähnte, kehrte er in die Stadt zurück und konnte über einen Nachbarn zumindest telefonisch Abschiedsgrüße an seine Familie bestellen lassen. Mit der Mutter direkt zu sprechen war zu gefährlich. Man musste jederzeit befürchten, dass Telefonate abgehört und die Familie bespitzelt würde. Über den Nachbarn konnte der Mutter auch Gewiss-heit über das Schicksal Ihres Mannes, dem Vater ihrer vier Kinder, gegeben werden. Von ihm wohlgesonnen Menschen erhielt Dagim Kleidung, etwas Bargeld und ein LKW-Fahrer erklärte sich bereit, ihn auf dem Truck in den Sudan mitzunehmen. Der Sudan ist jedoch ein von einem brutalen, langjährigen Bürgerkrieg gebeuteltes Land. Er sollte daher nur eine Zwischenstation sein. Inzwischen war in Dagim der Entschluss gereift, sein Leben in Europa in Sicherheit zu bringen. In Äthiopien oder in einem der anderen nordafrikanischen Länder sah er weder eine Möglichkeit, sein nacktes Leben zu retten, geschweige denn langfristig ein menschenwürdiges Leben zu führen. Die Grenze zum Sudan überquerte er illegal auf der Ladefläche des LKWs. Das Ziel war zunächst Karthum. Dagim wusste, dass von dort die Möglichkeit bestand, von Menschenschmugglern nach Tripolis gebracht zu werden, um von dort nach Europa überzusetzen. In Karthum angekommen waren die Schmuggler schnell gefunden. Bei allem Chaos und Bürgerkriegswirren, die in nahezu allen nordafrikanischen Ländern derzeit herrschen, funktionierte die Infrastruktur der Menschenschmuggler besser denn je. Man konnte die Überfahrt quasi bargeldlos bezahlen. Dazu musste die Mutter in der Heimat lediglich den geforderten Geldbetrag in Äthiopien an Mittelsmänner der Schmuggler aushändigen. Diese bestätigten dann telefonisch den Erhalt des Geldes und Dagim fand sich auf der Ladefläche eines Pick-ups wieder. Zu Beginn der Reise teilte er sich die Ladefläche mit 35 anderen Flüchtenden. Die Fahrt war in vielerlei Hinsicht sehr gefährlich. Man war jederzeit der Willkür von verschiedensten bewaffneten Gruppen ausgeliefert. Je nachdem, wer einen aufgriff, musste man damit rechnen, ausgeraubt und bestohlen zu werden. Frauen konnten jederzeit vergewaltigt und verschleppt werden und wenn man in die Hände muslimischer Warlords fiel, konnte man sein Leben nur durch die korrekte Wiedergabe von Koran-Suren retten, da man so seinen

menschen im gespräch

Glauben beweisen konnte. Dagim hätte diese Prüfung nicht bestanden. Christen wie er würde man normalerweise noch an Ort und Stelle enthaupten. Es gelang ihrer Gruppe weitestgehend unbemerkt den Weg durch die Weiten der Sahara zu bewerkstelligen. Ganz ohne Zwischenfall blieb die Reise jedoch nicht: Als der Pick-up von einer Sanddüne rutschte und dabei umkippte, gerieten zwei Menschen unter das Fahrzeug und starben dabei. Die Übrigen wurden von der Ladefläche geschleudert und blieben wie durch ein Wunder nahezu unverletzt. Da man die Ladefläche vorrangig mit zahlenden Flüchtlingen statt mit Proviant beladen hatte, war nach drei Tagen Fahrt auch sämtliches mitgeführtes Wasser aufgebraucht, so dass die letzten zwei Tage durch die Sahara ohne jedes Wasser überstanden werden mussten. Mit letzten Kräften, dem Verdursten nahe, erreichte man Libyen und konnte sich dann dort zwei weitere Tage lang in das nach wie vor unsichere Bengasi durchschlagen. In Bengasi wurden Dagim und ein paar Andere, die mit ihm die Sahara durchquert hatten, von Polizei aufgegriffen und für fast einen Monat ins Gefängnis geworfen. Was genau man ihnen zur Last legte - traditionell wird auch hier ganz ohne irgendein Gerichtsverfahren vorgegangen - wurde ihnen nie mitgeteilt. Sie erhielten dort einmal täglich eine Minimalration zu Essen und sollten ansonsten den gesamten Tag das Gefängnis putzen. Nach fast vier Wochen wurden sie wieder auf die Straße gesetzt. Erneut ohne Bürokratie, ohne Begründung. Von Bengasi sollte die Reise weiter nach Tripolis gehen, da hier die Überfahrten nach Europa wohl am einfachsten zu bewerkstelligen sei. Doch vorher musste der gefährlichste Teil der Reise gemeistert werden. Gut eine Woche durch den wohl bedrohlichsten Landstrich der Welt: Libyen. Ein unüberschaubarer Bürgerkrieg mit zahllosen Kriegsparteien unterschiedlichster Motivation und Ideologie konnte jedes Aufeinandertreffen mit Bewaffneten tödlich enden lassen. Und bewaffnet war in Libyen zu diesem Zeitpunkt jeder, der eine Waffe tragen konnte. Dagim hat Elfjährige mit Sturmgewehren gesehen, die sich einfach nahmen, was sie wollten. Die größte Gefahr war, von islamistischen Kämpfern gefasst und getötet zu werden. In einer Gruppe von circa 15 Personen gelang es ihnen aber, sich bis Tripolis durchzuschlagen. Dort angekommen, wollte Dagim das für die Überfahrt geforderte Geld als billiger Tagelöhner erarbeiten. Schutz- und machtlos wie er jedoch war,


wurde ihm am Ende sein Lohn verweigert, so dass er seine Kräfte ganz umsonst verschwendet hatte. Eine Möglichkeit, seinen ihm zustehenden Lohn einzufordern, gab es nicht. Vielmehr bestand die Gefahr, diese Forderung mit seinem Leben zu bezahlen. Was sollte er also tun? Einmal mehr musste seine Familie über Mittelsmänner in der Heimat die Bezahlung der Überfahrt von Agaro aus arrangieren. Nachbarn seiner Familie dienten auch hier wieder als Nachrichtenüberbringer, da ihm ein direkter Anruf bei der Mutter nach wie vor als zu gefährlich erschien. In einem Lagerhaus musste Dagim dann mit anderen Flüchtlingen darauf warten, dass die für die Überfahrt von den Schleusern festgelegte Mindestanzahl von Menschen für das zur Verfügung stehende Boot gefunden war. Es sollte ungefähr 25 Tage dauern, bis sich circa 95 Personen im Lagerhaus angesammelt hatten. Beim Anblick der Nussschale, zu der die menschliche Fracht dann eines nachts geführt wurde, überkam Dagim erneut Todesangst. Dass es dieser heruntergekommene Fischkutter jemals über das Mittelmeer bis in das sichere Italien schaffen würde, war nicht nur zweifelhaft, sondern nahezu ausgeschlossen. Aber ihm blieb keine Wahl. Hätte er die Passage auf diesem Seelenverkäufer ausgeschlagen, wäre auch das von seiner Familie bezahlte Geld verloren gewesen. Ob ein anderes Boot in einem besseren Zustand sein würde, musste ebenfalls angezweifelt werden. Und das Warten im Chaos dieses Landes erhöhte seine Überlebenschancen auch nicht gerade. Ihm blieb also nur diese eine Chance. Er musste sie ergreifen.

Danke an magicgroupmedia.com poolhouse.de fyff.net thomasboenig.com herrschaftsseiten.com

Auch hier opferten die Schleuser jeden für Gepäck und Proviant verfügbaren Raum der Nussschale zugunsten zahlender Passagiere - Trinkwasser würde also wieder knapp werden. Dagim führte sowieso nichts weiter als die Kleidung am Leib mit sich. Seine schlimmsten Befürchtungen wurden wahr: schon nach zwei Tagen Überfahrt gaben die maroden Planken des Kahns dem Wasserdruck nach und Wasser ergoss sich in das Innere des Bootes – die Reise würde also auf dem Grund des Mittelmeers enden. Per Funk konnte ein Hilferuf abgesetzt werden und die italienische Küstenwache rettete die Flüchtlinge von dem untergehenden Boot sprichwörtlich in letzter Sekunde. Die Schiffbrüchigen wurden nach Sizilien gebracht. Hier war


15

menschen im gespräch

nun endlich rettendes Festland erreicht. Dagim musste nicht mehr um sein Leben bangen. Da er jedoch im Folgenden auf seiner Busfahrt von Sizilien nach Rom sah, welches Leben afrikanische Flüchtlinge in Italien zu führen gezwungen waren, wollte er versuchen, bis Deutschland zu kommen. Hier sollten sie menschenwürdiger behandelt werden. Dagim grinst, als er erzählt, dass er auf der Zugfahrt nach Deutschland in Österreich von Grenzbeamten aufgegriffen und für eine Nacht zur erkennungsdienstlichen Behandlung in Gewahrsam genommen wurde. Nach allem, was er auf seiner Odyssee bis dahin erleben und ansehen musste, barg eine österreichische Arrestzelle nun wirklich keine Schrecken mehr. Am nächsten Morgen wieder auf freiem Fuß setzte er gemeinsam mit vier weiteren Flüchtlingen die Reise nach München per Bahn fort. Ohne weitere Kontrollen dort angekommen durchliefen Dagim und seine Gefährten die üblichen Stationen in Bayern: offizielle Registrierung als Asylsuchende, Erstaufnahmelager in Zirndorf, anfangs in Zelten, später in einem Zimmer mit vier anderen Asylanten. Insgesamt blieb er einen Monat lang in Zirndorf, bis ihm eine Unterkunft in einem Heim in einem Nürnberger Vorort zugewiesen wurde. Hier traf er auf drei weitere junge Männer aus seiner Heimat. Sie geben sich gegenseitig Halt und führen viele lange Gespräche. Jeder Einzelne hier hat viel zu verarbeiten. Aber auch gemeinsames Fußballspielen sorgt für ein Zusammengehörigkeitsgefühl der Jungs. Ethiopia United! Es wird auch viel gelacht. Lebensfreude und Optimismus haben schon bald in ihre Gesichter zurück gefunden. Natürlich lastet das Gefühl, die Mutter, die drei Geschwister und sogar den sterbenden Vater zurückgelassen zu haben, sichtlich schwer auf Dagim, wenn er von seiner Geschichte berichtet. Die jungen Männer wissen, dass sie auch in ihrer neuen Heimat Deutschland nicht von jedem mit offenen Armen empfangen werden. Deshalb wollen sie ihre Geschichte erzählen, deutlich machen, dass sie sich wünschten, es gäbe in ihrer Heimat eine Möglichkeit, mit ihren Familien in Ruhe und Glück zu leben. Nun soll dies wenigstens in Deutschland möglich sein. Mehr Erwartungen an dieses Land haben sie nicht. So wie jeder andere auch. www.hier-bin-ich-mensch.de

www.curt.de d i e W e b s i t e d e r s ta dt ü b e r 1 50. 0 00 v i s i t s / M o n at / / ü b e r 1. 0 00. 0 00 P I s / M o n at

www.curt-kids.de u n s e r e W e b s i t e f ü r a l l e e lt e r n u n d k i n d e r


16 Fl端chtlingsschicksale


17 im gespräch: a. shelley

andreas radlmaier im gespräch mit ...

Alexander Shelley, Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker Auch beim Klassik Open Air der Nürnberger Symphoniker geht es am 8. August im Luitpoldhain um “Freiheit”, wie bei vielen anderen Kulturfestivals in diesem Jahr. Das vor 25 Jahren wiedervereinte Deutschland liefert den Anlass für “Freude, schöner Götterfunken” und andere Freiheitsbeschwörungen. Alexander Shelley, der offen lässt, ob er über 2017 hinaus Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker bleibt, ist beliebt für seine lässige Art des Entertainens. Er gehört zur jungen Generation von Dirigenten, die klassische Musik vom Konzertsaal-Ritus des 19. Jahrhunderts befreien wollen. Und er hat Erfolg damit. Neben Nürnberg gehören das kanadische Ottawa und London demnächst zu seinen Arbeitsplätzen. AR: Herr Shelley, beim Klassik Open Air servieren Sie dem Publikum musikalische Helden von Wilhelm Tell bis Robin Hood. Brauchen wir alle zusammen Helden? SHELLEY: Spontan würde ich sagen: ja, aber unser Verhältnis zum Begriff Held ändert sich ständig. Wenn man zum Beispiel Richard Strauss hernimmt, enden seine heldenhafte Stücke – im Gegensatz zu Wagner – im Zwiespalt. „Don Juan“ hört sich dann so an: bomm – bomm – bomm. In England haben wir gerne Helden für zehn Jahre. Und dann mögen wir es, wenn sie ein wenig fallen. AR: Ist das ein zentraler Aspekt der Heldenverehrung? SHELLEY: Vielleicht. Wir empfinden in Zyklen, und das spiegelt sich im Menschen. Jedes Land hat Höhen und Tiefen. Was schön zu betrachten ist, wenn es zwischen diesen Höhen und Tiefen im Allgemeinen eine Steigerung gibt. Und manchmal sind diese Momente des Neubeginns, wie vor 25 Jahren, etwas ganz Besonderes. Deutschland in seiner heutigen Verfassung ist ein ganz anderes Land als vor 100 Jahren. Aus dieser Erschütterung des Zweiten Weltkriegs mit seinen verheerenden Folgen entstand

etwas sehr Positives, auch für die ganze Welt. Solche Umschwünge haben die Menschen gerne. Deutschland war ja eine Zeitlang ein heldenhaftes Land. Welche Kultur, welches Erbe gibt es hier? AR: Taugen Dirigenten für die Heldenverehrung? SHELLEY: Für das Publikum auf jeden Fall. Es hat ja schon immer Orchester gegeben, die versuchen, ohne Dirigenten auszukommen. Das hat seine eigenen Spannungen und Schwierigkeiten, aber dies ist immer gut hinzukriegen, wenn man das will. Das Publikum empfindet komplett anders, wenn vorne kein Dirigent steht. Auch wenn das Orchester hervorragend spielt. AR: Woran liegt das? SHELLEY: Weil der Dirigent den Fokus liefert. Das Auge hört auch mit. Es geht um Verkörperung der Musik, wenn es gut läuft. Musiker brauchen Helden, sind manchmal selber Helden. Orchestermusiker haben deshalb auch ein zwiespältiges Verhältnis zu Dirigenten. Wenn im Konzert eine Symbiose entsteht, sind Dirigenten wirklich – Helden ist vielleicht zu krass gesagt, aber vielleicht Anführer.


18 Fl端chtlingsschicksale


19 im gespräch: a. shelley

AR: Der Maestro kommt ja mitunter für manchen Fan gleich hinter dem Messias. Fühlen Sie sich auch als Held, im Luitpoldhain vor 70.000 Menschen zu agieren? SHELLEY: Nein. Das werde ich oft auch von Familienmitgliedern gefragt. Einerseits ist das ein unglaubliches Gefühl, ich fühle mich aber als Teilnehmer des Ganzen. Ich bin ja sehr mit meinem Zeug beschäftigt, bin sehr konzentriert, ich dirigiere und moderiere. Ich stehe weniger auf der Bühne und sage mir schon gar nicht: Wow, wie toll bin ich! AR: Spüren Sie die physische Präsenz dieses großen Publikums? SHELLEY: Auf alle Fälle. Dieses Phänomen wird aber irgendwie abstrakt. Wenn du 70.000 Menschen siehst – die wirken wie ein einziges Wesen, sie verschmelzen irgendwie. Das ist schwer zu beschreiben. Man ist bei der Sache, man ist unheimlich hochgepusht und inspiriert durch diese Masse. Aber für mich fühlt sich das immer an wie eine Party. AR: Weil die Stimmung so relaxt ist? SHELLEY: Weil es so geil ist. Wie schön ist das denn, das Ding, das du liebst, also Musik vor 70.000 Menschen machen zu können? Und dass die auch mitgehen. AR: Aus diesem Kick ziehen Sie den Lustgewinn, das Klassik Open Air jedes Jahr zu machen? SHELLEY: Auf alle Fälle. Das ist das Highlight. AR: Am 1. September übernehmen Sie einen zweiten Posten als Chefdirigent, beim National Arts Centre Orchestra in Kanada, und Sie wurden auch zum 1. Gastdirigenten beim Royal Philharmonic Orchestra in London ernannt. Spüren sie schon Engpässe im Kalender? SHELLEY: Meine Frau ist zunehmend genervt (lacht). Es ist einfach so, dass ich durch meine Tätigkeiten in Ottawa und London weniger Gastdirigate annehmen werde. AR: Wie viele Abende müssen Sie in Kanada machen? SHELLEY: Ich mache 17 Wochen … AR: Oha, vier Monate … SHELLEY: Ja, in Nürnberg bin ich zehn Wochen und mit den Philharmonikern mache ich vier Wochen pro Saison, plus Tourneen. Das sind 31 Wochen. Für Gastdirigate bleiben dann etwa zwölf Wochen übrig. Da habe

ich alles auf das Wesentliche reduziert. An schönen Orten. Ich mache jetzt in der kommenden Saison etwas mit dem Gewandhaus Orchester Leipzig, mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin zum Beispiel. AR: Ist das Engagement beim Royal Philharmonic so eine Art Ritterschlag, die Vorstufe zum Chefdirigenten? SHELLEY: Es ist nicht so, dass man traditionell aufsteigt. Der 1. Gastdirigent ist einer, mit dem das Orchester gerne zusammenarbeitet und mit dem man eine Beziehung festzurrt. Es ist eigentlich eine Stufe für sich. Ich werde in London meine eigene Konzertreihe weiter entwickeln. Im kommenden Jahr lautet die Überschrift „Paris – New York“. Im Zentrum steht Musik aus den 20er, 30er Jahren, wo man zeitgleich Gershwin, Lieberg, Schönberg, Webern hörte. AR: Worauf verwenden Sie aktuell am meisten künstlerische Energie? SHELLEY: Darauf, wo ich gerade bin. Mein Job in Kanada ist ein wenig anders als der hier. Ich bin dort für die gesamte Saison verantwortlich. Ich muss die Richtung vorgehen, welches Repertoire das Orchester spielt. Das Spannende an Kanada ist, dass wir ein „National Arts Orchestra“ sind, also eine bundesweite Aufgabe haben, Musik und Kultur zu fördern. Quasi ein Ort zu sein, wo sich Komponisten wohl fühlen. Wir sind gerade dabei, 10 Millionen Dollar zu sammeln für neue Werke für die kommende Saison. Wir haben schon vieles in Auftrag gegeben. Schön ist auch, dass wir Kanada international vertreten. Wir planen wirklich tolle Tourneen mit dem Orchester. Wenn ich mal hier und da eine halbe Stunde frei habe, verbringe ich schon meine Zeit damit, mir Gedanken zu machen darüber, welche Rolle die klassische Musik heute hat, wie wir das vermitteln können. Ich bin fest davon überzeugt, dass neue Musik eine unglaublich wichtige Rolle zu spielen hat. AR: Was meinen Sie mit neuer Musik? SHELLEY: Es gibt Werke aus unserer Zeit, aber auch aus jeder anderen Epoche, die vielleicht selten gespielt werden und die man deshalb wenig kennt. Die Auseinandersetzung mit dem, was man nicht kennt, ist wichtig, weil man nicht weiß, was einen erwartet. Wenn man die „Fünfte“ von Beethoven hört, weiß man, was kommt, bevor man es gehört hat. Aber sich immer daran zu erinnern und daran zu erfrischen, wie es ist, ein Stück gar


20 im gespräch: a. shelley

fotos: torsten hönig

nicht zu kennen und Maßstäbe zu haben – wie betrachte ich das, wie höre ich das? – ist für unser Publikum wichtig. AR: Warum? Alexander Shelley: Nach meinem Empfinden gibt es zwei Publikümer. Beim Film, beim Pop, im Theater. Es gibt Leute, die gehen dorthin, weil sie die Stücke kennen und gerne noch mal erleben wollen. Und es gibt ein Publikum, das etwas ganz anderes hören will: etwas Neues. Diese zwei Gruppen sind normalerweise komplett getrennt, auch die Typen und ihr Ethos. Was für mich spannend ist, bei der Klassik und vielem anderen, sich der Zeit zu vergewissern, in der das entstanden ist. Was ist neu, was nicht? Vor ein paar Wochen haben wir die „Jupiter-Symphonie“ gemacht. Und ich musste dem Orchester nochmals sagen: Wir kennen das natürlich rückwärts auswendig. Aber das, was hier in den letzten drei Minuten geschieht, mit der Fuge, ist unglaublich, auch für die damalige Zeit. Keine Berührungsängste zu haben zu neuer Musik ist wichtig. AR: Und wie macht man das? SHELLEY: Das geht nicht über Nacht. Ich möchte in Kanada weg von den Begriffen „Mögen“ oder „Nicht-Mögen“. Diese Begriffe spielen keine wirkliche Rolle in der Kunst. Viel wichtiger ist zu begreifen, welche Aufgabe die Musik hat. Schostakowitsch konnte schöne Melodien schreiben wie kein anderer. Aber in seinen Symphonien, in seinen Sonaten machte er etwas komplett Anderes. Denn ihm war nicht danach. Da geht’s nicht um „Mögen“ oder „nicht Mögen“. Du gibst ihm nicht die Möglichkeit, Trauer auszusprechen oder Gleichgültigkeit und alles andere. Darauf dürfen wir in Kanada eingehen. Das ist unsere Aufgabe. AR: Da gibt’s auch populäre Musikreihen, oder? SHELLEY: Genau. Das National Arts Centre ist ein riesengroßes Gebäude mit vier Sälen, mit einem großen Konzertsaal, zwei Theatern und einem Multifunktionssaal. Es gibt Ballett, Ausstellungen, wir veranstalten Pop, auch Pop Classic. AR: Eine obligatorische Frage zum Schluss, die zurückführt in den Nürnberger Luitpoldhain: Welche Massenbewegung planen Sie mit dem Publikum beim Klassik Open Air? SHELLEY: Oh, da muss ich mir noch etwas ausdenken.


FÜR nürnberg: ALEXANDER SHELLEY seit 2009 ist Shelley der Chefdirigenten der Nürnberger Symphoniker - nun hat er verlängert bis Sommer 2017. Shelley wurde 1979 als Sohn einer Musikerfamilie in London geboren und studierte Cello und Dirigieren am Royal College of Music in London und an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf. 2005 gewann er den Dirigierwettbewerb Leeds Conductors Competition. Mittlerweile hat Alexander Shelley zahlreiche Orchester weltweit dirigiert. In seiner englischen Heimat stand er unter anderem am Pult des Royal Philharmonic Orchestra in London, des Royal Liverpool Philharmonic Orchestra sowie des English Chamber Orchestra und engagiert sich in innovativen musikpädagogischen Programmen. Seine Operndirigate setzte er 2011 mit „Romeo und Julia“ an der Königlichen Oper in Kopenhagen und 2012 mit „La Bohème“ an der Opera Lyra am National Arts Center in Ottawa fort. Schön: Den Nürnberger Symphonikern und uns bleibt er bis 2017 treu.

FÜR CURT: Andreas Radlmaier Andreas verantwortet u.a. das Bardentreffen, Klassik Open Air, Stars im Luitpoldhain - grosse events und wichtige Themen dieser Ausgabe. Andreas Radlmaier und curt stehen seit Jahren beruflich im Kontakt, denn als Leiter des Projektbüros im Nürnberger Kulturreferat ist er verantwortlich für oben genannte Festivals, sowie für die Entwicklung neuer Formate wie Silvestival, Nürnberg spielt Wagner und Criminale. Einen Großteil dieser Formate begleitet curt journalistisch. Andreas ist seit über 30 Jahren in und für die Kulturszene tätig. Studium der Altphilologie, Englisch und Geschichte, Zweites Staatsexamen. Volontariat bei den Nürnberger Nachrichten. Bis 2010 in verantwortlicher Position in der Kulturredaktion der Abendzeitung Nürnberg. 2003: Kulturpreis der Stadt Nürnberg für kulturjournalistische Arbeit und Mitarbeit an zahlreichen Publikationen. Willkommen bei curt, lieber Andreas! Wir freuen uns auf die Mitarbeit eines ausgewiesenen Kulturexperten!


22 Design, oder nicht.

neu: die Kolumne 端ber design und nicht-design von udo kloos


23

curt macht sich Gedanken ums Design. Glaubhaft ernsthaft, und irgendwie schon immer. Und darum wollen wir in unser magazin einen neuen Pflocken einschlagen – im Form einer Kolumne über Design. Über Design und gestaltung im weitesten Sinne und in unserem alltag. Ob das so einfach gelingt?

Kleingedrucktes - Mach Dich frei! Jemand, der sich auskennt, hat mir mal zu denken gegeben. Nämlich, dass der Kreative in seiner Wahrnehmung eingeschränkt sei. Ein Gejagter, in permanenter Herausforderung von Reizen umgeben. Antworten auf nicht gestellte Fragen suchend. Die Krux dieses Schöpfers also: seine eingeschliffenen Rezeptoren liefern scheinbar andauernd Vorschläge für Lösungen, die er zunächst alleine sucht. Das muss nicht immer ins Leere führen. Da gibt es im Alltag diese Dinge und derer zahlreichen Lösungen mit neuem Design. Zum Beispiel die lustigen Varianten der Tetra-Pak-Verschlüsse. Mit oder ohne Versiegelung, alle legen eine präzise geformte, selten einfach nur runde Öffnung frei. Wer das Siegel entfernt, soll nicht immer unbefleckt zur nächsten Tat schreiten. Möge derjenige sich melden, dem danach noch nie Milch oder Saft an den Fingern klebte. Auf diese erste Hürde folgt die Übersetzung der Mengenverhältnisse: dort das runde Glas, hier ein Liter im eckigen Karton. Die Vorstellung ist relativ klar, ähnlich relativ wird das Ergebnis. Die selbstgewählte Menge kontrolliert zu befördern, erfordert die geübten Finger: den passenden Druck an der

Kante (niemals in der Fläche) in Kombination mit dem richtigen Neigungswinkel. Was jeder weiß: das angemessene Tempo spielt dabei keine unwesentliche Rolle. Falls diese Verpackungsform weiterhin Bestand hat (was Handel und Logistik steuern), freue ich mich auf eine Packaging-Variante, die den Begriff Design im Sinne von form-follows-function verdient. Was zur Betrachtung des Naheliegendem hier im Heft führt. curt-Lesen kann anstrengend sein. Kleine, serifenlose Schrift mit schmalem Schnitt scheinen nur junge Augen zu bedienen. Die Typo erinnert auch an diverse Systemschriften wie iOS. Schaut hübsch aus, büßt jedoch an Lesbarkeit ein. Warum? Unterstellen wir mal den Machern Absicht, denn sie wissen es bestimmt besser als der Raumgestalter. Als ersten Zweck vermute ich „den Reiz, der im Verborgenen liegt“. Was beim Lesen sich versteckt, erzeugt Aufmerksamkeit, bindet den Betrachter? Das funktioniert einzeilig mit einem Claim, stört im Fließtext und wird zur hübschen Krücke. Im curt geht es nicht um Chiffren oder poetischen Anklang. Warum also nicht die Lesbarkeit verbessern, wenn man etwas mitzuteilen hat? -->


24

design. oder nicht.

Und um die Relevanz dieser Kolumne effizienter (weil lesbarer) zu hinterfragen, wünsche ich mir hier einen Typobruch. Mit Serifen. Das geht sogar mitten im Absatz, wenn man will. Times

lizenzfrei, meinetwegen die Times New Roman. Was mich grafisch zum Vorwort führt. Dass dieses nicht in Spalten gesetzt wird, liegt nahe. Nur, im curt-Querformat stößt die Zeile auf die ganze Seite gezogen an ihre Grenzen. Auch Otl Aicher hat Mitte der 80er ein Plädoyer für den rechtzeitigen Umbruch formuliert. Vielleicht ist es ein Wesen unserer Zeit, dass das richtige Maß zu finden zunehmend schwerer wird. Schön, dass sich dieser Titel auf Experimente einlässt. Ab und zu tut es gut, ein Auge zuzudrücken und sich auf die Dinge freuen, an denen man demnächst anecken kann. In der Ferne und wie eben, unmittelbar. Kleingedrucktes, mach Dich frei. Auf der Suche nach Typographie im öffentlichen Raum löst sich diese an den Wänden des Neuen Museum ganz wunderbar ein. Also Augen auf, oder besser: Augen hoch. Was da von Rémy Zaugg geschrieben steht, in Stein gemeißelt oder oben schwach abgesetzt. Vielleicht nicht sofort lesbar, vielleicht chiffriert. Dafür sehr gewählt platziert, gefärbt und formuliert.

In diesem Sinne: „Fertig ist man, wenn man beschließt aufzuhören.“ (Frei nach Markus Honka)

udo kloos und curt – wie kommt´s? curt und Udo sind schon lange in Kontakt, direkt und indirekt. Direkt, denn über die wechselnden Aktionen in seinem neoos Schauraum hatten wir schon immer berichtet – zuletzt über den wunderbaren, jedoch nur temporären Einzug des Inklusionskiosks HEIMAT. Und indirekt, denn mit seinem neoos Planungsbüro gestaltete und konzipierte er u.a. die Räumlichkeiten der Mischbar, der BLOK Bar, des glore Stores ... was wiederum zufälligerweise alles curt-Freunde sind. Mehr dazu: www.neoos-design.com und www.curt.de/nbg


bubeundkönig | Obstmarkt 22 | 90403 Nürnberg | 0911 992 836 90 www.bubeundkoenig.de

Foto: Andy Kania


26

curt lässt rennen

girlspower, upgrade #2: der urbanian run und unser curt urban running team wie bereits angekündigt schicken wir unsere damen zum urbanian run. hier muss nicht nur gelaufen werden, sondern auch geklettert, gesprungen und gehangelt. Vanessa, Iliana, Selina, Betty, Valentina & Vicky trainieren natürlich schon fleissig ... Als visuell notwendigen Gegenpol zur curt-Redaktion schicken wird das hübscheste Running Team der Welt ins Rennen – Bird Berlin, Mäusi Joppke, Egers und Co ... müssen diesmal im Publikum verharren. Der Urbanian Run findet zum zweiten Mal als urbaner Hindernislauf in Nürnberg statt und verspricht nicht nur Spaß, Teamwork und den Eventcharakter als echten Mehrwert, sondern besticht auch durch den schönen Parcours um den Dutzendteich herum. Bis zu 15 urbane Hindernisse gilt es auf einer Strecke von 10 oder wahlweise nur 5 Kilometern zu überwinden. Eine gute Grundfitness im Laufen und etwas Kraft im Oberkörper sind nötig, berichtete man uns – Topathlet müsse man nicht sein. Würde aber auch nicht schaden und wäre schon gut. Unter unseren sportlichen Lesern – von den soll es Zigtausende geben – verteilen wir jeweils 5 Startplätze für den 5km-Run sowie für den 10km-Run. An die Freitickets kommt man über unserer Website, auf der man auch die Bilder zum Making-of der beiden Shootings im adidas Store und Auf AEG findet. Dass unser Bürohund Weber (auf dem Foto der mit dem Fell) ebenfalls beim Urbanian Run antritt, wurde mittlerweile von unbekannten Dritten fast halboffiziell dementiert. Urbanian Run. 12. Juli 2015, am Volksfestplatz & rund um den Großen Dutzendteich. Startzeit: 15 Uhr, Akkreditierung: ab 11 Uhr. curt-team, in adidas, für den urbanian run am 12.07.2015. urbanianrun.com

Foto: urbanian run.


27 27

Vicky, Iliana, Valentina, Vanessa, Betty & Selina. fotos: torsten hรถnig


28

curt l채sst rennen

Fotos: urbanian run.


adidas Store NĂźrnberg KarolinenstraĂ&#x;e 47 Mo-Sa 10am - 8 pm Š 2015 adidas AG. adidas, the 3-Bars logo and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group.

29 29


30 Rad-Special: zabo trails


Dirt Jump & Pump Track: Zabo-Trails

Für jede Lösung ein Problem

für diese Ausgabe ging Fotograf und Biker felix jäger aka jay-pix auf Fotosafarie in den Zerzabelshofer Wald. Mitgebracht hat er saubere schüsse von dirty jumps und Pumps.

E4 /Boulderhalle http://gplus.to

ZABO-TRAILS, Siedlerstraße 82 / Höhe Fallrohrstraße, Nbg. facebook.com/ZaboTrails

photo: jay-pix.com

Manch Waldgänger rund um den Schmausenbuck mag sich beim ersten Anblick verwundert die Augen reiben. Was aussieht wie Termitenhügel für die Ameisenbären des benachtbarten Tiergartens sind die Rampen für die Springbiker der legendären Zabo-Trails. Seit über 25 Jahren wird hier im Wald am Rand des Stadtteils Zerzabelshof geschaufelt, gehäufelt, planiert und gesprungen und nicht selten finden sich seitdem die Zabo-Trails in der Liste der beliebtesten Spots ganz weit vorne. Ob jung oder alt, Anfänger oder Pro, hier gibt es für jeden die passende Strecke. Verantwortlich für die Beliebtheit ist eine Gruppe Fahrradbegeisterter, die sich auch „Zabo-Trails“ nennt, die die Strecken bauen und instand halten. Dafür haben sie sogar ein eigenes Logo und eine Website, auf der sie über ihre Aktivitäten informieren. Zum Beispiel, wenn mal wieder Pistenfegen angesagt ist. Die Strecken sind nämlich hart wie Beton. Liegt zu viel Sand in der Kurve, kann das leicht den Abflug von der Strecke bedeuten, denn die Stollen beißen hier nicht. Wer sowieso lieber auf dem Boden bleiben will, der kann auch die Pumptracks fahren: ohne großes Kurbeln kann man hier Runde für Runde über die Wellen cruisen. Alle Pics zur Serie gibt es im Web auf www.curt.de.

Für jede Lösung ein Problem Plakat Allgemein RZ.indd 2

Anschrift: Kontakt: 0911-49042202 Allersberger Str. 185 (im Nürbanum Gelände) info@boulderhalle-e4.de Zufahrt über Nornenstraße 33 Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 23.00 Uhr 90461 Nürnberg 08.12.14 18:15


32 Rad-Special: zabo trails

Fahrer: Christian StraSSer Fotos: Felix J채ger / jay-pix.com Spot: Zabo Trails


Für Schüler, Auszubildende und Studenten 33

Mit dem günstigen FerienTicket geht immer was: Ferien-Spaß vom

1. August –14. September 2015. Mobil nach Lust und Laune!

Gültig Mo.– Fr. ab 9 Uhr, am Wochenende rund um die Uhr

FerienTicket . Juli Ab 20 ch! li l erhä t

ops:

linesh

N-On

et – nTick t! ie r e F e s tt auf HandyTick Raba 10 % rint- oder gn.de als P hop.v s VG tart de

Zum S

s

www.vgn.de/ferienticket

TagesTicket Solo (Preisstufe 2) entspricht

Ferien-Tageskarte verbundweit, Tag oder Wochenende

30,50 VGN-Verkaufsstellen und Regionalbusfahrer Fahrkartenautomaten Online unter: shop.vgn.de

Bis 14 Jahre ohne, ab 15 Jahre mit gültigem Verbundpass!

15,– Örtliche VGN-Verkaufsstellen Online unter: shop.vgn.de

4,80 VGN-Verkaufsstellen und Busfahrer Fahrkartenautomaten Online unter: shop.vgn.de


34

Br端ckenfestival

Foto: Frank Schuh


35

Fünfzehn mal Mehr als ein Lied: Brückenfestival 2015 "Ein Lied kann eine Brücke sein", sang Schlagerikone joy Fleming 1975 auf dem Eurovision song contest in Stockholm – In Nürnberg nimmt man ganz viele lieder und baut daraus ein ganzes festival. Die Joy wird trotzdem nicht auf dem Brückenfestival-Jubiläum auftreten, zum glück. Curt gratuliert & präsentiert! Vor 14 Jahren, im Jahr 2001, starteten sieben Nürnberger Musikbegeisterte ein Festival. Wahrscheinlich nicht wegen Joy Fleming und nicht da, wo es jetzt ist, sondern eine Brücke weiter, unter der Brückenstraße. Etwa 500 Besucher und Besucherinnen kamen, feierten und fühlten sich wohl. Seitdem findet das Brückenfestival jährlich statt, ohne offiziellen kulturellen Auftrag und ohne finanzielle Abhängigkeit von Großsponsoren. Auch deshalb ist die Musikauswahl spartenübergreifend und entspricht dem rein subjektiven Geschmack des Veranstalterteams. Mittlerweile spielten über 145 Bands unter der Brücke ihre Lieder vor über 115.000 Besuchern – unter anderem Buke And Gase, Delorean, Die Goldenen Zitronen, Fiva und das Phantomorchester, Golden Kanine, Mediengruppe Telekommander, Slagsmålsklubben, Super 700, The Robocop Kraus, Turboweekend. Der Fokus ist zwar klar auf Musik ausgerichtet, aber das Festival ist offen für alle Richtungen der Popkultur. Von Poetryslam, Visual Arts, Mode bis zur bildenden Kunst ist und war alles schon dabei. Allein über 100 Poeten haben in den letzten 14 Jahren die Brücke geslamt. In diesen Jahr feiert das Brückenfestival, das wegen Renovierungsarbeiten schon 2002 unter die Theodor-Heuss-Brücke weiterzog, nun also 15. Jubiläum. Und das ganz groß!

durch ein angebliches Gesichtstattoo als Marketingaktion fürs Debütalbum bis in die Boulevardpresse vorgedrungene Electropop-Formation Pentatones, sowie der französische Gitarrenpop-Held Talisco samt Band, dessen Song „Run“ ein wunderbarer Ohrwurm ist. Samstags wird es dann - musikalisch betrachtet - traditionell etwas bunter. Es geht los mit der bunten Rock&Roll-Revue von Dr. Unwuchts Tanzpalast, danach kommt das schwedische Folkrock-Duo Cub & Wolf, hinter dem sich Musiker der Bands Golden Kanine und Grant Creon verstecken, es folgt der als Teil von Herr von Grau bekannt gewordene Lemur, dessen Neujustierung seinem Hip-Hop-Ansatz bestens getan hat, danach das hungarophile Country-Alternative-Rock-Orchester The Great Bertholinis, gefolgt von den deutsch-britischen Kult-Indierockern Art Brut und dem Schweizer Live-Electro-Duo We Love Machines.

Los geht es – dem Jubiläum sei Dank! – bereits am Donnerstag mit der Urban-Brass-Partykapelle Moop Mama aus München, die eben erst als Support von Jan Delay die ganz großen Hallen bespielt hat, und zusätzlich noch einen Special Guest dabei haben wird. Am Freitag gibt es einen astreinen Band-Viererpack. Den Anfang übernimmt Hilpoltsteins schönste und beste Surfband Monokini, es folgen die australischen Folkjungs von Husky, die anno 2011 als erste Band von Down Under bei Sub Pop unter Vertrag genommen wurden, danach kommt die

Brückenfestival. Vom 14. bis 15. August 2015 am Pegnitzgrund unter der Theodor-Heuss-Brücke. Do+Fr ab 18 Uhr, Sa ab 14 Uhr. bruecken-festival.de

Natürlich nicht zu vergessen: curt-Kolumnist Bird Berlin mit dreitägiger schneidiger Moderation und einem Brü-Brü-Jubiläums-Special, das „Kulturzelt“ mit unter anderem Oldseed, Klang Tarassa Bumm und Poetry Slam und Aftershow-Partys in der Desi und im MUZ Club. Was für ein schönes, rundes, dickes Jubiläumsaufgebot. curt gratuliert von Herzen!

MITHELFEN: Es werden noch fleißige, ehrenamtliche Helfer gesucht - ohne die geht es nicht! Meldet Euch bei helfer@bruecken-festival.de und erlebt das Festival hautnah in einem großen, supernetten Team!


36

40 Jahre Bardentreffen

Foto: uwe Niklas


pünktlich zu beginn der Sommerferien findet wieder das Nürnberger Bardentreffen statt. an vier tagen singen, sprechen und trällern dann hunderte Sänger, Musiker, Liedermacher und Bands Umsonst und DrauSSen vor den zahlreichen besuchern in der Altstadt. Eine gute und eine schlechte Nachricht gibt es zum Bardentreffen. Die gute Nachricht zuerst: Das im weitesten Sinne Weltmusikfestival, das mit im Schnitt 200.000 Besuchern zu den bekanntesten und beliebtesten seiner Art in Deutschland und Europa zählt, dauert dieses Jaht einen Tag länger und beginnt bereits am Donnerstag, 30. Juli, mit dem Doppelkonzert des Hamburger Liedermachers Stefan Stoppok und des Schweizer Rock-Chansonniers Stefan Eicher & Die Automaten auf dem Hauptmarkt. Die schlechte Nachricht jetzt dazu: Auch zum 40. Jubiläum schaffen wir von curt es nicht, das Programm in seiner gesamten Breite aufzuzählen. Bei über neunzig Konzerten auf neun Bühnen und hunderter Straßenmusikanten zwischen den offiziellen Bühnen ein Ding der Unmöglichkeit. Macht aber zum Glück nichts, denn es gibt ein schön gestaltetes Programmheft zum Festival. Trotzdem lässt es sich unsere Musikredaktion natürlich auch dieses Jahr nicht nehmen, ein paar besondere Programm-Empfehlungen auszusprechen - siehe nächste Seite. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken! --> Nürnberger Bardentreffen Vom 30. Juli bis 2. August in der Nürnberger Altstadt. Eintritt frei. bardentreffen.de

grafikbuero grafikbuerox,x,Foto: Foto:©©Marc MarcPfeiffer Pfeiffer

40 jahre jung: das Nürnberger Bardentreffen

harina st. kaet n air op is bis ./JJu nii b un 1 9./ 19 015 2 5 li u J 2 2 ./Juli 01 6./ 26

Fr Fr Sa Sa Do Do Fr Fr Sa Sa So So Fr Fr Sa Sa Do Do Fr Fr Sa Sa So So Fr Fr Sa Sa Do Do Sa Sa So So

19./Juni 19./Juni 20./Juni 20./Juni 25./Juni 25./Juni 26./Juni 26./Juni 27./Juni 27./Juni 28./Juni 28./Juni 03./Juli 03./Juli 04./Juli 04./Juli 09./Juli 09./Juli 10./Juli 10./Juli 11./Juli 11./Juli 12./Juli 12./Juli 17./Juli 17./Juli 18./Juli 18./Juli 23./Juli 23./Juli 25./Juli 25./Juli 26./Juli 26./Juli

is

0 6. b D Opener o 0 6. ubgisust Do Opener Anna Anna Aaron Aaron ./A gust 9 2 i M 9 2 Mo´Blow Mi ./Au Mo´Blow rmee-rmm Jesper 2 om So 8.. S Jesper Munk Munk 28 tF h c ilma N htFvilm c a N Erdmöbel l ti a Erdmöbel F Feesstival Nina Nina Attal Attal Picknick Picknick & & Musik Musik in in der der Ruine Ruine 17 17 Hippies Hippies Wrongkong Wrongkong Zauberflöte Zauberflöte –– Eine Eine Prüfung Prüfung Zauberflöte – Zauberflöte – Eine Eine Prüfung Prüfung Zauberflöte Zauberflöte –– Eine Eine Prüfung Prüfung Y´akoto Y´akoto Songbirds Songbirds Collective Collective Helene Helene Blum Blum & & Harald Harald Haugaard Haugaard Yasmine Hamdan Yasmine Hamdan Kadebostany Kadebostany Sunday Sunday Night Night Orchestra Orchestra

Programm Programm und und Tickets Tickets auf auf katharinenruine.de katharinenruine.de Der Der Vorverkauf Vorverkauf hat hat begonnen! begonnen! 5er-Ticket 5er-Ticket und und Karten Karten für für alle alle Veranstaltungen in der Kultur Veranstaltungen in der Kultur Information, Information, Königstr. Königstr. 93, 93, Nürnberg, Nürnberg, 0911 231-4000, Katharinenruine, Am Katharinenkloster 6 0911 231-4000, Katharinenruine, Am Katharinenkloster 6


38

40 Jahre Bardentreffen

bardentreffen: Ausgewähltes der curt-Musikredaktion. Klein, aber fein! DM7 // Freitag, 19 Uhr, Lorenzer Platz Konzertende aufgrund von Gewitter – das ist nicht nur anno 2005 Calexico passiert, die dann kurzerhand in die Kultkneipe Ruhestörung umgezogen sind, um dort ein legendäres Akustikkonzert zu zelebrieren. Letztes Jahr erwischte es den einheimischen Elektro-Pop-Jung DM7, dessen Songs teils an New Order zu ihren besten Zeiten erinnern. Der darf zum Jubiläum das Ausgefallene nachholen und präsentiert auch den einen oder anderen neuen Song. Rainald Grebe & die Kapelle der Versöhnung // Freitag, 19 Uhr, Hauptmarkt Auf Facebook wurde dem Konzert des deutschen Liedermacher, Schauspieler, Kabarettist und Autor bereits ordentlich Zuspruch zuteil. Der ehemalige Straßenkünstler ist für seinen scharfsinnigen Humor bekannt, wir sind da sehr gespannt, mit wie viel Würze er die Pausen zwischen den Songs zu versehen gedenkt. William's Orbit // Samstag, 20:15 Uhr, Lorenzer Platz Von den Oberpfälzer Indierockern wird noch viel zu hören sein, und das nicht nur deshalb, weil sie zum Feinschliff ihrer Songs mit Tobias Siebert aka And The Golden Choir (Me & My Drummer, Enno Bunnger, Marcus Wiebusch, …) im Studio waren. Interessanter Newcomer! Ringsgwandl // Samstag, 21:15 Uhr, Sebalder Platz Der vielfach geehrte bayerische Kabarettist und Liedermacher hat seine Jungend als Jazzposaunist in Dixie Bands verbracht und sich das Gitarrespielen während eines Sanatoriumsaufenthaltes selbst beigebracht. Er vereint auf unnachahmliche Art und Weise Volksmusik mit Punk- und Rockelementen und wird dafür auch gerne mal als „Punk-Qualtinger“ bezeichnet. (Anm. d. Red.: Helmut Qualtinger war einer der bekanntesten und besten österreichischen Schauspieler, Schriftsteller und Kabarettisten)

Amparo Sanchez // Samstag, 21:30 Uhr, Hauptmarkt Das Konzert der ehemaligen Frontfrau der Mestizo-Band Amparanoia wurde uns vom Bardentreffen-Leiter Rainer Pirzkall ans Herz gelegt und diese Empfehlung geben wir hiermit an Euch weiter. Könnte richtig gut werden, Sanchez hat in der Vergangenheit bei Kooperationen mit Musikern von Calexico, Giant Sand oder mit der Rapperin Arianna Puello immer wieder musikalische Genregrenzen eingerissen. Bernd Begemann & die Befreiung // Sonntag, 18 Uhr, Kulturgarten Bernd Begemann ist ein Phänomen! Und er hat es mehr als verdient, sich vor so viel Publikum bei uns in Franken zu präsentieren. Sein letztes Gastspiel gab der Liedermacher aus Bad Salzuflen in Nürnbergs schönstem kleinsten Konzertwohnzimmer, der Mata Hari Bar. Drei Stunden nach Einlass lachten immer noch alle Anwesenden Tränen. Schön, dass man ihn eingeladen hat! Bitte abfeiern! Joris // Sonntag, 19:15 Uhr, Insel Schütt Ja schau mal einer an, findet sich hier doch ein waschechter Posterboy der Jetztzeit im Programm. Joris hat seine Fans vor einige Wochen mit seinem Charts-geprüften Deutschpop beim Festival Unter Einem Dach begeistert, jetzt darf er in Punkto Bühne eine ganze Schippe größer zum Mitsingen, sich in den Arm Nehmen und Tanzen aufrufen. Code Canary // Sonntag, 20:45 Uhr, Lorenzer Platz Das Finale auf der Bühne der Musikzentrale gebührt dieses Jahr der PostElectro-Pop-Truppe – und das nicht zu Unrecht. Die Aufnahmen zum neuen Album sind gut fortgeschritten, auf Bookingseite hat sich mit Grand Hotel van Clef ein ausgezeichneter Partner eingefunden und der Buschfunk hat uns ins Ohr geflüstert, dass hier auch schon emsig an einer Tour geplant wird. Den Vorgeschmack zu all dem könnt Ihr hier und heute genießen.


39

DER GIBT NOCH GAS, WENN EUCH DIE PUSTE AUSGEHT. Die Nachtbus-Linien fürs Wochenende und vor Feiertagen von 1.00 – 5.00 Uhr.

Wann fährt der nächste NightLiner? Einfach QR-Code scannen und Route wählen. Hotline: 0911 283-4646 www.vag.de


40

Klassik open Air

Foto: Uwe Niklas


41

Picknick mit freunden: Klassik open Air im Luitpoldhain seit nunmehr 15 Jahren treffen sich an zwei Abenden im Sommer bis zu 100.000 musikfreunde und picknickliebhaber im nürnberger luitpoldhain, hören dabei klassische musik und machen so das Klassik Open Air zu Europas grösster Veranstaltung seiner Art. Von den Sound-Klassikern des 20. Jahrhunderts zu den Freiheitsrufen der Musikgeschichte, von „Tiger and Dragon“ zu „Ludwig van“: Nürnbergs große Orchester spannen dieses Jahr bei den Klassik Open Airs in Europas größtem und grünstem Konzertsaal, dem Luitpoldhain, am 26. Juli und 8. August, einen programmatisch weiten Bogen, der auf konzeptionellen Kontrastpfeilern ruht. Dem Publikum – sollte es Sommer sein, ist wieder von insgesamt 160.000 Fans auszugehen – dürfte das weit aufgeblätterte Repertoire gefallen, die musikalischen Gäste sowieso.

Das musikalische Massen-Picknick (mit Feuerwerk-Finale – zumindest beim ersten Termin) besitzt längst generationsübergreifend Charme: Kuttenträger neben Silberleuchterpolierer, Streetworker mit ihren Gruppen neben russischen, türkischen und Latino-Communities, vereint im Essenstausch auf der grünen Wiese. Vielleicht oder gerade deshalb ist dieses Bürgerfest der tiefenentspannten Art auch im 16. Jahr des Bestehens noch ein Ausdruck von Frieden und Freiheit.

Generalmusikdirektor Marcus Bosch, der gerade am Opernhaus mit der Vorbereitung von Richard Wagners „Götterdämmerung“ beschäftigt ist, hat sich mit Martin Grubinger einen Superstar der Klassik-Szene als Gast in die Staatsphilharmonie Nürnberg eingeladen. Für Bosch ist Grubinger „einer der ganz modernen Handreicher“, also ein Musiker, der auch die Jungen für E-Musik entflammen kann. Das hat der Schlagzeuger, der mit den größten Orchestern und in den renommiertesten Konzertsälen der Welt aufgetreten ist, längst bewiesen. Vor einem so großen Publikum wie beim Nürnberger Klassik Open Air hat aber auch er noch nie gespielt. „20th Century Classics“ hat Bosch dafür als Motto ausgegeben. Und Klassiker des 20. Jahrhunderts sind für Bosch vor allem rhythmus- und körperbetont, also gibt es neben Ravels „Bolero“ und Bernsteins „Candide“-Ouvertüre auch ein Stück von Tan Dun. Der chinesische Komponist erhielt unter anderem für seinen Soundtrack zu „Tiger and Dragon“ einen Oscar.

Den passenden „schönen Götterfunken“ liefern am 8. August die Nürnberger Symphoniker unter ihrem smarten Chefdirigenten Alexander Shelley (Interview in dieser Ausgabe ab Seite 16). Shelley greift mit dem Abendmotto „Freiheit“ die Erinnerung an 25 Jahre Deutsche Einheit auf. Der Finalsatz von Beethovens „Neunter“, zur Europa-Hymne erhobenes Symbolstück der „Freude, schöner Götterfunken“, stand programmatisch am Ausgangspunkt der Überlegungen. Zwei Chöre – der Philharmonische Chor Nürnberg und KölnChor – sowie vier Solisten (darunter zum Beispiel Jochen Kupfer) ermöglichen das Spiel mit dem Kolossalen und mit diversen Helden der Musikgeschichte. Der Gefangenenchor aus Verdis „Nabucco“ ist ebenso dabei wie Sibelius‘ „Finlandia“, Robin Hood taucht neben Wilhelm Tell im Freiheitsareal auf. Der Besucher macht also reichlich Bekanntschaft mit Rächern der Witwen und Enterbten. Das Mitbringen von Pfeil und Bogen ist aber auch dieses Jahr – Freiheit hin oder her - verboten.

Trommelwirbelnd soll es auch beim morgendlichen Familienkonzert zugehen, das schon in der dritten Runde als jüngster Erfolgsspross der Klassik Open Airs gewertet werden kann. Am 26. Juli also serviert die Staatsphilharmonie Nürnberg einen Shortcut aus dem abendlichen Konzert.

Klassik Open Air. Am 26. Juli und 8. August im Luitpoldhain, Nürnberg. Der Eintritt ist frei, Spenden durch Kauf eines Vogelpins vor Ort erwünscht! klassikopenair.de


42

Stars im Luitpoldhain

viktoria tolstoy, Foto: Grosse geldermann

Achim Keller

Roger Cicero

Wolfgang Haffner, Foto: Gregor Hohenberg

max mutzke, foto: heiko franz


43

Es geht wieder was zusammen: Stars im LuitpoLdhain die bisher eher lose Reihe "Stars im Luitpoldhain" findet heuer eine Fortsetzung. Einen Tag nach dem zweiten Tag des "Klassik Open Airs" versammelt StarSchlagzeuger und Komponist Wolfgang Haffner an selber Stelle Freunde und Weggefährten auf der Bühne zu einem einmaligen Crossover-Konzert. Was tun, wenn man schon ein hochfrequentiertes Klassik Open Air und eine Bühne am Luitpoldhain stehen hat und das eigene Jazzfestival schon zu Beginn des Jahrtausend eingestellt wurde? Diese Frage stellte man sich auch im Projektbüro des Nürnberger Kulturreferats. Mit dem Ende des Jazzfestivals Jazz Ost-West will man mittelfristig dieser Szene von Seiten der Stadt wieder mehr Gewicht geben und für die stark besuchten Klassik Open Airs ein Zusatzangebot schaffen. Dabei bietet sich das musikalische Recycling der Klassik-Bühne an und so wurde unter dem Namen „Stars im Luitpoldhain“ eine lose Reihe gestartet, die auf der Bühne in dem diesem Park stattfinden soll, je nachdem, was – fränkisch flapsig formuliert – so zusammengeht bei den fränkischen Musikern. Dass heuer wieder was zusammengeht, ist dem gebürtigen Altdorfer und Schlagzeuger Wolfgang Haffner zu verdanken. Durch sein nationales und internationales Netzwerk hat er es geschafft, Freunde und Weggefährten, allesamt erfolgreiche Musikergrößen, nach Nürnberg zu holen und so ein "außergewöhnliches Projekt mit hoher Strahlkraft und Aufmerksamkeitswert" anzubieten. Ganz, wie es der konzeptionelle Anspruch des Projektbüros für die Reihe „Stars im Luitpoldhain“ vorsieht. Haffner war und ist also dafür der richtige Künstler. Kein Wunder, denn der Musiker strahlt mit seinem Schaffen immer noch stark in die Region, obwohl er längst national und international sehr erfolgreich agiert. Der Echo-Preisträger, Bayerische Kulturpreisträger und Inhaber des Großen Kulturpreises der Stadt Nürnberg macht sich seit Kurzem auch als Komponist einen Namen. Sein Album "Kind of cool" war auf Platz 1 der Jazz Charts und gelangte auch in die Pop-Hitparaden. Nach seinem Auftritt bei den „Stars im Luitpoldhain“ im Jahr 2011 ist

er nun also Gastgeber. Er musste nicht lange Bitten für dieses Projekt. Spontan zugesagt haben die schwedische Nu-Jazz-Größe Viktoria Tolstoy, die deutschen Sängerkollegen Roger Cicero und Max Mutzke, der für sein letztes Album den Jazz-Award in Platin erhielt, sowie Klaus Doldinger. Achim Keller, Arrangeur und Leiter der NDR-Big Band, stellt für diesen einmaligen Anlass sogar eine eigene Big Band mit nationalen Musikergrößen zusammen. Mitglieder in der German All Star Big Band sind beispielsweise der Gitarrist Bruno Müller, der Pianist Frank Chastenier und der Bassist Christian von Kaphengst. Zusätzlich ist aber auch noch mit Überraschungsgästen zu rechnen. Zu Jazz, Pop und Soul werden als Hommage an den großen Musiker Frank Sinatra anlässlich seines 100. Geburtstages auch einige dessen herausragender Songs präsentiert. Ein absolut fränkisches Highlight ist selbstredend Comedian und curtKolumnist Matthias Egersdörfer, der durch den Abend führen wird. Der Eintritt ist frei. Besucherinnen und -besucher können das Konzept jedoch mit Sternchen-Anstecker untersützten: die 5 Euro Verkaufserlös fließen direkt in das Projekt. Wie beim Klassik Open Air wird wieder versucht, das Konzert bei jedem Wetter durchzuführen, außer bei Sturm und Umweltkatastrophen. Gegebenfalls sollte man sich also vorher im Internet oder per Radio informieren.

Stars im Luitpoldhain. Am Sonntag, 9. August, Luitpoldhain, Nürnberg. Beginn 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden durch Kauf eines Sternenpins vor Ort erwünscht! stars-im-luitpoldhain.de


44

Klassik am See

Foto: Thomas Langer


45

musik am wasser, zu Lande und in der Luft: Klassik am See Das anspruchsvolle open Air lockt Auch 2015 wieder Die Klassikfreunde ans ostufer des dechsensdorfer weihers. Dass an diesem abend keiner schwimmt, auch kein musiker, da sind wir ganz sicher. Hochkultur mit lässigem Festivalcharakter: dass festliche Abendkleider, Anzug, Smoking und Bier aus Pappbechern oder Bratwurst durchaus zusammenpassen können, sieht man jedes Jahr beim SommernachtsOpen-Air Klassik am See. Bekannte klassische Musik auf höchsten Niveau, Bier & Bratwurst an den Ständen oder Champagner & Häppchen auf dem roten Teppich in der Klassik-Lounge, hier findet jeder das Passende. Die musikalische Leitung hat in diesem Jahr wieder Ljubka Biagioni zu Guttenberg. Zusammen mit dem von ihr gegründeten Orchester Sofia Symphonics führt sie unter dem Motto "Eine italienische Sommerreise" durch den Abend und durch ein abwechlungsreiches Programm. Den Anfang liefert die Ouvertüre von Rossinis Oper „Der Barbier von Sevilla“. Im Anschluss folgt das 1. Violinkonzert von Niccolo Paganini, die erste Geige spielt hier der Belgier Lorenzo Gatto. Nach der Pause eröffnet die sinfonische Dichtung „Pini di Roma“ von Respighi den zweiten Teil des Abends. Besonderes Schmankerl zum Abschluss ist eine großbesetzte Uraufführung unter dem Titel „Un Viaggio in Italia“ des bulgarischen Komponisten Vladimir Djambazov, zu der zusätzlich die Chöre in Residence, der Philharmonische Chor Herzogenaurach und der Philharmonische Chor Nürnberg auftreten. Das traditionelle Feuerwerk sorgt dann auch optisch betrachtet für einen gelungenen Abschluss. Klassik am See. Mittwoch, 29. Juli, Dechsendorfer Weiher, Erlangen. Karten von 35 - 65 Euro im VVK / AK zzgl. 5 Euro. Schüler/Studenten abzgl10 Euro. Ersatztermin: Do., 30. Juli. klassik-am-see.com

09.07. - 12.08.2015 Schlossplatz Erlangen täglich 11-22 Uhr, Sa. 11-23 Uhr www.schlossstrand.de

Konrad Schwarz e.K. Generalvertretung

taverna & bar mediterran

facebook.com/schlossstrand


46

Jazz am See

nicht letztes jahr, aber jazz: JAZZ am See vor einem jahr waren die Jazzer schon da, aber Petrus schickte sie mit einem Unwetter humorlos und unverrichteter Dinge wieder nach hause. Zum Glück sind sie 2015 alle wieder da – zum zweiten ersten mal ...

Torsten Goods

Till Brönner. Foto: Andreas Bitesnich

Nils Landgren. Foto: Steven Haberland


47

Nach ihren Soloauftritten werden Till Brönner, Torsten Goods und Nils Landgren zum ersten Mal auch gemeinsam jazzen. In ihrer Begleitband stehen mit Jan Miserre (Piano), Christian von Kaphengst (Bass) und David Haynes (Drums) ebenfalls keine Unbekannten. Zu den vier verschiedenen Ticketkategorien (=Preisklassen) gibt es auch Karten für ein „Stehbuffet in der Jazzlounge“. So für den gehobenen Hunger zwischendurch … Achtung, Lerneffekt: Diese Jahr gibt es auch für die Jazzfreunde bei schlechtem Wetter einen Ausweichtermin. Falls nötig ist auch kurzfristig ein Verschiebung auf den 27. Juli möglich! Jazz am See. Sonntag, 26. Juli, Dechsendorfer Weiher bei Erlangen. Karten von 25 Euro bis 50 Euro. Stehbuffet in der Jazz-Lounge: 75 Euro. Schüler/Studenten 10 Euro Nachlass. jazz-am-see.com

Veranstalter: Veranstalter: Projektbüro Projektbüro im Kulturreferat im Kulturreferat der Stadt der Stadt Nürnberg Nürnberg · · GrafiGrafi k: zur.gestaltung k: zur.gestaltung · Fotos: · Fotos: shutterstock.com, shutterstock.com, istockphoto.com, istockphoto.com, Bild Bild Tiergarten: Tiergarten: StadtAN, StadtAN, A49-I-He-337 A49-I-He-337

Was lange währt, das wird bekanntlich besonders gut. Als jazzige Ergänzung zur Klassik am See sollte es schon im letzten Jahr Jazz am See geben. Leider spielte das Wetter nicht mit und die ausverkaufte Veranstaltung fiel wegen starken Unwetters aus Sicherheitsgründen aus. In diesem Jahr soll nun genau dieses Konzert mit dem selben Line-Up nachgeholt werden. Und so versammelt sich am Ostufer des Dechsendofer Weihers unter freiem Himmel mit dem gebürtig aus Erlangen stammenden Gitarristen und Sänger Torsten Goods, dem bekanntermaßen ziemlich Pop-affinen Erfolgstrompeter Till Brönner und dem großartigen schwedischen Jazz-Funk-Trompetenhelden Nils Landgren das illustre Staraufgebot, das im Vorjahr schon spielen sollte.

Stadt(ver)führungen

„Wurzeln“ „Wurzeln“

18. 18. bis bis 20. 20. September September 2015 2015 Beginn ginn u f: VoBrve erk aau f: VorverkJuli

www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de

20. Juli 2 0.

Vorverkauf der Türmchen: Vorverkauf der Türmchen:

Kultur Information Kultur Information Königstraße 93, Königstraße 93, 90402 Nürnberg 90402 Nürnberg Tel. 0911 231 40 00 Tel. 0911 231 40 00

Förderer: Förderer:

Hauptförderer: Hauptförderer:


48

Schlossstrand Erlangen

Foto: Kilian Reil


49

Nordisch bei Erlangen: Schlossstrand Erlangen Regional hat es der Stadtstrand in Nürnberg vorgemacht, aber seit letztem Jahr kann man auch in Erlangen auf dem Schlossplatz mit cocktail oder Bier in der Hand Sandburgen bauen. GemäSS der lokalen geographischen LAge ist das StrandAmbiente in Erlangen jedoch auch heuer wieder eher nordisch - Aber das macht uns nichts. Zugegeben, das mit dem Sandburgenbauen dürfte etwas schwierig werden. Schließlich werden wieder ingesamt 180 Tonnen weißer Kaolinsand als Auslegeware angefahren. Und so ein Kaolinsand ist einer von den ganz Feinen, der liegt einfach nur da und lässt sich ungern verbauen. Als Bindemittel müsste man vielleicht einen der süßen Cocktails verwenden, aber das macht hier niemand gerne, die trinkt man lieber. Überhaupt soll es auf dem Schlossstrand in Erlangen etwas gesitteter zugehen. "Büsum statt Ballermann! Strandkorb statt Sangria-Eimer!" ist die Devise. Daher gibt es wieder Sylter Strandkörbe und Liegestühle fürs temporäre Nordseefeeling. Das gastronomische Angebot ist dementsprechend auch leicht meerlastig und so heißt die Strandgastronomie konsequenterweise wie schon im letzten Jahr wieder "Sylt-Lounge", präsentiert sich heuer aber auf einer neuen, erhöhten Strandterrasse und gibt es diesmal gleich vier Mal von 50 bis 200 m². Im Angebot sind natürlich Krabben in allen Variationen, Fish & Chips, Backfisch oder Cocktails wie das "Sylter Leuchtfeuer". Wer seinen fränkischen Gaumen lieber in fränkische Klassiker verbeißen möchte, kommt

bei der ein oder anderen Bratwurst oder Schäuferla sicher auch auf seine Kosten. Für die kleine Büroflucht zwischendurch bietet sich der täglich wechselnde Mittagstisch von 11:30 Uhr bis 14 Uhr an. Beim Bier findet der nordische Klabauterspuk dann aber endgültig sein kulinarisches Ende: statt holsteiner Bitterplöre gibt es leckeres Sternla-Bier von der Würzburger Hofbräu. Für Kinder gibt es heuer einen eigens abgetrennten Bereich, einen Sandkasten im Sandkasten, in dem gebuddelt und gebaggert werden darf. Das nötige Spielzeug ist vor Ort und wird gesponsert von den Erlanger Stadtwerken. Dem Papi sein Sternla, der Mutti Kaffee & Kuchen und fürs Kind Sandkuchen frisch aus der Form ins Leckermäulchen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter sich nicht dem Motto anpasst. SCHLOSSSTRAND ERLANGEN. Vom 9. Juli bis 12. August auf dem Schlossplatz in Erlangen. Geöffnet Sonntag bis Freitag 11 bis 22 Uhr und samstags 11 bis 23 Uhr. Der Eintritt ist frei. schlossstrand.de


50

Folk im marienbergPark


51

ohne grenzen und noch viel freier: Folk im Park 2015! Picknickdecken, gute Laune und das gute gehör eingepackt! DAS Kultur-zentrum e-Werk, der Verein Folk im Park und das Mobile Kino laden wieder in den Marienbergpark ein - präsentiert von curt!

Fünf Jahre wird Nürnbergs schönstes Folkfestival nun schon alt! Wir sind von Beginn an mit dabei und freuen uns auch im Jubiläumsjahr wieder auf diesen so wunderbaren Sonntag auf der Wiese im Marienbergpark. Kein Großraum-Festivalfraß, kein Bier in Plastikbechern, sondern selbstgemachter Kuchen von Muttern, respektive Hildes Backwut, belegte Brote vom Heimat Imbisswagen, Currywurst vom WurstDurst Foodtruck, lokales Bier von Schanzenbräu - hier wird einfach nur guter Stoff angeboten. Alle schiedlich, friedlich und ohne Zäune und Security vor der Bühne lauschen auf Picknickdecken einem Musikprogramm, das Kenner und Neugierige gleichermaßen begeistert.

reich stammenden Post-Retro-Mundharmonika-Glamrock; The Bronze Medal aus Bristol mit ihrem tiefgehendem Folk Pop, deren Album cleverer Weise den Titel „Darlings“ trägt; der bezaubernde Kölner Folkpoet Hello Piedpiper (mit Band!) sowie der isländische freakfolkende Rotschopf Junius Meyvant.

Dieses Jahr dürfen ihr Können präsentieren: die britische Künstlerin Kimberley Anne, deren Akustikpop in fester Liaison mit Indie und Afro-Karibischem verwurzelt ist; die ebenfalls von der Insel stammenden Tropical-Pop-Emporkömmlinge Cristobal And The Sea, David Ivar Herman Düne (bekannter als: Dune) aka Black Yaya mit seinem nicht aus Schweden, sondern aus Frank-

Folk im Park. Am Sonntag, 26. Juli im Marienbergpark, Nürnberg. Eingang: Ende der Braillestraße. Tickets: 23,- Euro. Sehr schön: Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt – es wird vor Kiddies nur so wimmeln! curt verlost Tickets. folkimpark.com

Einlass ist ab 13:30 Uhr, das Konzert startet pünktlich um 14 Uhr. Im Anschluss um 21:30 Uhr zeigt das Mobile Kino e.V. im Open-Air-Kino den beachtens- und liebenswerten Film Good Vibrations, der vom legendären Plattenladen des geliebten und gehassten Labelgründers und Konzertveranstalters Terri Hooley in Belfast erzählt.


52

Weinturm open air


53

Ausflug und gut: Weinturm Open Air Wer schon dort war, weiSS, dass sich der Ausflug ins Nordbayerische Bad Windsheim zum Weinturm Open Air alleine des schönen Ambientes wegen lohnt. Aber auch musikalisch hat das Festival auf einem Hügelplateau im Naturpark Steigerwald sehr viel zu bieten. Anfang August verwandelt sich das naturgeschütze Weinturm-Plateau vor den Toren Bad Windsheims, ungefähr 60 Kilometer und eine knappe Autostunde von Nürnberg entfernt, zu einem Mekka für Musikfreunde und Festivalfans. Mit seinen 37 Ausgaben hat das Weinturm eine schon lange währende Tradition, ist gleichermaßen Kult und doch immer noch irgendwie ein Geheimtipp unter den Freiluftveranstaltungen in Nordbayern. Dabei war der Festivalsamstag im letzten Jahr so gut besucht, dass die Veranstalter die Pforten schließen mussten und man nur noch mit Vorverkaufsticket aufs Gelände durfte. Es ist dennoch die herrliche, familiäre Atmosphäre, die dieses Festival so charmant macht. Hier tritt das hippieske Urgestein auf den urigen Hipster und die Familie auf den überzeugten Single. Da wird gerne auch schon zu früher Stunde getanzt. Möglich wird das durch den Jugend- und Kulturförderverein Bad Windsheim e.V., der mit etwa 120 ehrenamtlichen Helfern das Festival ohne ausdrückliche Gewinnabsichten organisiert. Für die 38. Ausgabe holt sich der Verein wieder echte Perlen der alternativen Musikszene auf die große Hauptbühne. Über 20 Bands werden auftreten, unter anderem die Wiener Überflieger und Durchstarter Wanda, die zur Zeit mit ihrem Album „Amore!“ abräumen. Mit Monobo Son kommt ein Spin-Off der Kapelle LaBrassBanda in die Weinturmgemeinde. Posaunist Manuel Winbeck und seine musikalischen Mitstreiter bringen wieder viel Bayrisch Blech, Jazz, Freestyle, Afrobeat, Funk, House, Dub und eine Prise Goa auf die Bühne. Dann gilt: Schuhe aus und tanzen! Wenn man dagegen die Bandfotos der Briten von The Correspondents betrachtet, dürfte man das Gegenteil vermuten. Recht gediegen kommen sie daher.

Wenn man die beiden auf der Bühne in bizarren Kostümen mixen, singen und scatten hört, wird man jedoch eines Besseren belehrt. Die Finnen von Steve'n'Seagulls zupfen dagegen gerne auch mal härtere Klassiker von Iron Maiden oder AC/DC mit Kontrabass, Banjo oder Akustikgitarre. In die gleiche Gitarre zupft auch der australische Folk-Songwriter Stu Larsen, der sein aktuelles Album gemeinsam mit Mike Rosenberg produziert hat, der auch als „Passenger“ bekannt ist. Der Rest vom Fest auf der Hauptbühne und nicht minder erwähnenswert sind Keston Cobblers' Club, The Johnny Komet, Swing Original Monks, Akua Naru, I'm From Barcelona, Babeth, Skyline Green, Pygmalion, Amsterdam Klezmer Band, Friska Viljor, The Sweet Life Society, Tjian und Masques. Zur Musik auf der Hauptbühne gibt es auf und neben der Kleinturmbühne wieder Kino, Theater, Zauberei, Poetry Slam und Comedy (am Sonntag ist El Mago Masin mit seiner "Rolle Rückwärts" in der Kleinturmwelt). Fürs Kinderprogramm sorgt der örtliche Jungendtreff Schneiderscheune. Zahlreiche Stände bieten verschiedene kulinarische Spezialitäten von Indisch bis Hausmannskost, und das beginnt schon am Morgen mit einem reichhaltigen Frühstücksprogramm. Handfeste Dauerwaren wie Schmuck, Kunsthandwerk, Stoffe, Klamotten und vieles mehr gibt es natürlich auch auf diesem Festival mit dem ganz natürlichen Charme. Weinturm open Air. Vom 7. bis 9. August 2015, Bad Windsheim. Festivalticket 38,- Euro, Tagestickets 22,- / 25,- / 22,- Euro. Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt. Kinder von 13 bis15: 50% Nachlass. curt verlost Tickets über www.curt.de! weinturm-open-air.de


54 St. KatharinA Open Air

Wrongkong

H. Blum und H. Haugaard. Foto: S. Nygaard

Kadebostany. Foto: supermafiaVjs

Juli und gut is': St. Katharina Open Air In unserer Funktion als Haus- und Hofpräsentator des St. Katharina Open Air sorgen wir selbstredend und sehr gerne für den fundierten Überblick im finalen Monat Juli. Bitte schön! Los geht es in diesem Monat am Freitag, den 3. Juli, mit dem Konzert der Berliner Weltmusikanten 17 Hippies, die in den 20 Jahren ihrer Karriere von Management über Plattenfirma, Verlag und Tonstudio hin bis zum WebsiteBasteln nichts aus den eigenen Händen gegeben haben, um unabhängig von den musikindustriellen Mühlen zu bleiben. Respekt! Die Nürnberg-Kanadische Popband Wrongkong, bei der bekanntermaßen unsere beiden Redakteure Litti und Tommy mitspielen, lädt am 4. Juli zum „Familientreffen“ und bringt neben alten und neuen Songs die formidable aufstrebende Indiekapelle A Tale Of Golden Keys als Special Guest mit. Ganz im Zeichen des Soul, Jazz und Pop steht dann Sonntag, der 12. Juli, wenn die zwischen Deutschland und Afrika aufgewachsene Sängerin Y´akoto mit rauchigen Timbre ihre lehmigen Voodoostücke vorstellt, die vor Ehrlichkeit und Energie nur so strotzen. Den Gastspielen des betörenden

Songbird Collective (17. Juli), des dänischen Stimme-versus-TeufelsgeigerDuos Helene Blum & Harald Haugaard (18. Juli) und der libanesischen Undergound-Ikone Yasmine Hamdan (23. Juli) folgt als ein weitere Höhepunkt am Samstag, 25. Juli, das Konzert der Schweizer Electro-Pop-Durchstarter Kadebostany, die neben einer durchgeknallten Bühnenshow auch mit Lichteffekten glänzen. Das große Finale übernehmen dann am 26. Juli in alter Tradition die Herrschaften vom Sunday Night Orchestra samt Ehrengast Ron Spielman, deren Abend unter dem Motto „Another Day Of Madness“ stehen wird. Wunderbar vielseitig, das Ganze! St. Katharina Open Air. Noch bis zum 26. Juli in der Katharinenruine. Am Katharinenkloster 6, Nbg. kunstkulturquartier.de/festivals/st-katharina-open-air


55

Klassik Open Air beim Picknick im Park

Sonntag, 26. Juli 2015, 11 Uhr Staatsphilharmonie Nürnberg: Familienkonzert

Sonntag, 26. Juli 2015, 20 Uhr

Staatsphilharmonie Nürnberg: „20th Century Classics“

Samstag, 8. August 2015, 20 Uhr Nürnberger Symphoniker: „Freiheit“

Nürnberg · Luitpoldhain · Eintritt frei www.klassikopenair.de

Veranstalter:

Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg

Hauptförderer:


56

Hip-Hop Garden Festival

Dan Gerous

Mixamillion

Indiänna

Hurra Gartenparty: Hip-hop Garden FEstival Es ist Sommer, Sonne, Sonnenschein. Die Wiese blüht, der Rasen ist saftig grün, die Schmetterlinge fliegen. Niemand sitzt gerne zuhause im kleinen Kämmerchen, denn das Leben spielt sich draussen ab. Frohe Kunde für blasse Hip-Hop-Franken: Es geht raus in die Sonne, denn der Hip-Hop hüpft nach drauSSen. Und für alle sonnigen Hip-Hop-Blumenkinder: Der Hip-Hop kommt zu Euch. Hip-Hop-Hurra! Nun hat Nürnberg auch ein Hip-Hop-Festival! In Nürnbergs großem Garten, dem s'Gärtla am Frankenstadion, trifft sich ganz Sprechgesang-B-BoyFlight-Girl-Franken zum dicke Beats Abfeiern unter freiem Himmel. Dominik, Mitbetreiber der Ol’Dirty Urban Soundbar und berühmt-berüchtigt als DJ Peny, hat sich nicht lumpen lassen und legt schon schon bei der jetzigen Premiere dieses Events die Messlatte ordentlich hoch: 10 Stunden lang reichen sich acht schwer angesagte DJs der Szene die Mics und Plattenteller weiter und beschallen das s'Gärtla mit Black-, Hip-Hop, Rap, R&B und Trap. Im Line-up stehen die DJs Dan Gerous (Red Bull Thre3style Champ), Mixamillion, Indiänna, Drastic, Source, Rockwell, Marbelz und, selbstredend, Organisator DJ Peny.

Wer viel hippt und hoppt muss zwischendrin auch mal entspannen. In den ausreichend vorhandenen Chill-out-Areas und bei ordentlicher Essen- und Getränkeauswahl sollte auch der größter Hip-Hopper eine kleine Hüpfpause einlegen, die Pants hochziehen und zur Ruhe kommen können. Das Gartenfestival beginnt um 13 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf für 10 Euro zzgl. 2,20 Gebühr. Wer dananch noch nicht genug hat: ab 23 Uhr steigt die Aftershowparty im King Lui. HIP-HOP GARDEN FESTIVAL. Samstag, 25. Juli, ab 13 Uhr im s'Gärtla am Frankenstadion, Beuthener Str. 19, Nbg. facebook.com/hiphopgardenfestival. curt verlost Tickest über curt.de.


Innovativ. Famili채r. Anders.

3 Monate gratis* * bei Abschluss eines 24-Monate-Abos

Exklusive Fitness-Lounge mit 70% Frauenanteil

STUDIO21 - FITNESS LOUNGE Galgenhofstr. 21, N체rnberg

www.meinstudio21.de

57


58

Zuckerbrot&Peitsche

panem et circenses: Das Zuckerbrot & Peitsche Festival Schon der römischer Dichter Juvenal wusste, das Volk will "Brot und Zirkusspiele". Passend in die Neuzeit übersetzt heisst das dann: Viel Flüssiges und jede Menge elektronische Beats. Zum 3. mal Mustergültig umgesetzt bei unseren oberpfälzischen Nachbarn in Regensburg vom 24. bis 26. Juli. Vor der einmaligen Kulisse von Schloss Pürkelgut wird die Festivalgemeinde wieder drei Tage lang vor der großen Hauptbühne und in den zwei Zirkuszelten abtanzen. Auf drei Bühnen wird 36 Stunden lang elektronische Musik von und mit über 50 nationalen und internationalen DJ-Acts vor über 10.000 glücklichen Ravern erschallen – das Zuckerbrot & Peitsche Open Air hat sich in nur drei Jahren zum Lieblingsfestival der Regensburger Feiergemeinde gemausert, das vor ein paar Jahren noch recht klein in einer alten Zuckerfabrik startete – was maßgeblich zur Namensgebung beitrug. Auch für Nürnberger ist der Besuch allemal Wert (die knappen 100 Kilometer Anfahrt eignen sich zum Beispiel auch prima als kleine Fahrradtour), denn das diesjährige Line-up liest sich wie das Who-is-who der deutschen Techno- und House-Szene: Karotte, Lexer, Moonbootica, andhim, Oliver Koletzki, Sascha Braemer, Alan Fitzpatrick, Super Flu, Dirty Doering,

Niconé, The Glitz, Oliver Huntemann, Butch, Boris Brejcha, KlangKuenstler, Re.you und Kerstin Eden führen die langen Künstlerlisten an. Doch aufgemerkt: In den letzten Wochen hat der Kartenabsatz rasant zugenommen und das letzte Ticketkontingent wurde angebrochen. Wer also noch keine Karte hat, sollte sich nun langsam auf den Weg machen, denn bald schon kann es heißen: ausverkauft! Tickets kosten 79,- Euro für alle drei Tage, Tagestickets gibt es für jeweils 39,- Euro für Freitag und Samstag bzw. 24,- Euro für Sonntag. Zuckerbrot&Peitsche Open Air Festival. Vom 24. bis 26 Juli auf Schloss Pürkelgut, Regensburg. curt verlost Tickets! zuckerbrotundpeitsche.eu


DIE NACHT IST JUNG, EGAL WIE SPA¨T. 59


60

sommernacht filmfestival

Krafft'scher Hof

Tiergarten

TucherSchloss

NachtHimmel in bunt: Sommernacht filmfestival! Sommerzeit ist draussenzeit, aber wer will schon in einer lauen Sommernacht dauernd immer nur romantisch in den Sternenhimmel schauen? Weit bunter ist da das diesjährige Programm des Sommernacht filmfestivals. Das dreiwöchige Open-Air-Kino im August, organisiert von Lamm-Lichtspiele in Erlangen, Filmhauskino, Kommkino und Mobiles Kinos e.V., macht uns wieder den Nachthimmel bunt mit Lieblingsfilmen, Klassikern und (ziemlich) aktuellen Filmen. An neun Orten, die wir Franken mögen, gerade im Sommer. Im Garten der Desi z.B, denn da startet das Festival am 5. August mit einem Fest, dem Universal Druckluft Orchester und dem Film 5 Zimmer, Küche, Sarg. In den folgenden Tagen werden in der Desi viele aktuelle Filme, wie der aktuelle Preiseinheimser Victoria (08.08), Whiplash (07.08.) oder The Homesman (12.08.) gezeigt. Auf der Wiese im Nürberger Marienbergpark, im Stadtpark Fürth und An der Bleiche in Erlangen ist die Auswahl ähnlich aktuell. Im Tiergarten wird es zweimal tierisch gut mit dem Pferdefilm Ostwind 2 (24.08.) und Shaun das Schaf (25.08.). Im Tucherschloss mag man die Filmauswahl etwas anspruchvoller finden. Der Krafft‘sche Hof zeigt Filme im Originalton und/oder deutschen Untertiteln und ist deshalb auch gut für Menschen mit Hörbehinderung geeignet. Eine wunderbare Kulisse an drei Filmabenden ist das gerade hergerichtete Rokoko-Schloss von Faber-Castell in Appelhof bei Allersberg. In fast jeder Hinsicht aber der Klassiker unter den Spielorten ist die Katharinenruine. Zum Eröffnungstag tritt hier das ensembleKontraste auf, ansonsten gibt es

Klassiker zu sehen: Blade Runner, Is was Doc?, Poltergeist, Ritter der Kokosnuss, Mad Max, Der Weiße Hai, Saturday Night Fever, The Rocky Horror Picture Show, Frühstück bei Tiffanys, Liebesgrüße aus der Lederhose und natürlich Macho Man, Teil 1! Die Dauerläufer unter den Filmen dieses Jahr mit je drei Aufführungen sind der Oscar-Abräumer Birdman, die Alzheimerdramödie Honig im Kopf und die Gesellschaftskritikmödie Heute bin ich Samba. Bei den Spielorten ist man An der Bleiche in Erlangen und in der Katharinenruine mit 22 gezeigten Filmen besonders fleißig. Ansonsten gilt: Bei über 100 Aufführungen sollte man sich sein Lieblingsprogramm im Netz oder mit Hilfes des Flyers zusammensuchen, denn an Übersicht mangelt es sonst. Solange keine Naturgewalt den Spielort heimsucht und zum Sicherheitsrisiko wird, finden die Veranstaltungen auch bei Regen und schlechtem Wetter statt. Schließlich gibt es kein schlechtes Kinowetter, sondern nur schlechte Kinokleidung. SOMMERNACHT FILMFESTIVAL. Vom 5. bis 29. August an 9 Spielorten in Nürnberg, Fürth, Erlangen und bei Allersberg. Tickets zwischen 7,- und 8,- Euro. sommernachtfilmfestival.de


62

kreatives, ehrenamtlich

creative service jam: viel kreative Kompetenz für viele gute Zwecke – bewerbt euch! Das neue Konzept des CSJ bringt gemeinnützige Einrichtungen mit Profis aus dem Kreativbereich zusammen, um ihnen kostenfrei professionelle kreative Leistungen zu erbringen. ein tolles Thema, das wir voll und ganz Supporten! Wie bereits in der letzten Ausgabe berichtet, bringt der Creative Service Jam (CSJ) gemeinnützige Einrichtungen mit Profis aus dem Kreativbereich zusammen: Einen Tag lang arbeiten Grafiker, Web-Designer oder Texter probono für ein soziales, kulturelles oder ökologisches Projekt.

NÜRNBERG 2015 AUFRUF 1: gemeinnützige Einrichtungen, bewerbt euch!

Jetzt seid Ihr dran, Ihr gemeinnützigen Einrichtungen! so funktioniert‘s: Bis zum 31.07.2015 (Achtung, verlängerter Anmeldeschluss!) können sich gemeinnützig Einrichtungen mit einem Fragebogen bewerben und beschreiben, in welchem Bereich kreative Unterstützung benötigt wird. Für die ausgewählten Initiativen übernehmen Gestaltungsprofis am 13. November in einer 8- bis 10-stündigen Session (Jam) pro bono die Bearbeitung der Aufgabe und präsentieren am Ende des Tages eine kreative Lösung.

Aufruf 2: Kreative aller bereiche, bewerbt euch!

Und so funktioniert‘s für kreative: Fotograf/innen, Texter/innen, Grafikdesigner/innen, Architekt/innen, Filmemacher/innen, Webdesigner/innen: Meldet Euch schon jetzt zur Mitarbeit an! Dazu einfach eine Mail an tueren-oeffnen@iska-nuernberg.de senden. In der Septemberausgabe präsentieren wir Euch dann die ausgewählten Projekte.

CSJ: Initiiert von Türen Öffnen, Zentrum Aktiver Bürger, in Kooperation mit DAS BÜRO WEYH und curt.

Der CREATIVE SERVICE JAM findet am 13.11.2015 im Z-Bau statt. Alle weiteren Infos, inklusive des Bewerbungsformulars, findet Ihr auf www.curt.de/nbg und auf www.csj-nuernberg.de


magazin pr i n t + web

• ü b e r 15 0 .0 0 0 v i s i t s / m o n at • ü b e r 1.000.000 P IS / m o n at • f e u i l l e to n v s . f r e i t i ck e t s

m ag a z i n , F e u i l l e to n , b lo g , E v e n t k a l e n d e r


64 Comic von Gymmick

Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg, eine eigene Comic-Kolumne in curt - was für ein Komet, dieser Mann! www.gymmick.de und facebook.com/gymmick


66 Classic car meet

Fotos: Matthias Weigel www.matmaxx.com


67

Classic cars vs. big horn ranch Howdy, Motorfreunde! Es steht ein Trip an aufs Land ins Outback von Nürnberg. Dorthin, wo der Wilde Westen anfängt! An der Straße von Nürnberg-Fischbach nach Altdorf knapp hinter der Standtgrenze liegt der Ortsteil Birnthon – und hier befindet sich die Big Horn Ranch, eine kleine Westernstadt und gleichzeitig das Vereinsheim des 1. Western-Club Nürnberg. Am Freitag, den 17. Juli, ab 18 Uhr, werden hier ein paar Pferdestärken mehr als sonst aufgefahren. Statt Pferd & Esel, gibt's Mustang & Edsel, den wunderschönen, aber finanziellen Millionenflop von Ford, zu sehen. Denn die Jungs von Bavaria Kustomz aus Regensburg kommen wieder vorbei und stellen zahlreiche Oldtimer, Youngtimer, Hot Rods und Bikes aufs Gelände. Vom fetten Amischlitten bis zum deutschen Klassiker, von verchromt bis rattig ist wieder alles dabei (Baujahrlimit: 1985) – der richtige Streichelzoo für den Motorenfan. Das Countryflair gibt es obendrein mit Livemusik, BBQ und SpareRibs und Burger vom Grill. "Hup!" macht die Hupe. Big Horn Ranch. Birnthon 24, Nbg. bighorn-ranch.de, classic-car-meet.com

big horn ranch


ubilaums ru J

ecial Sp

Bru B

unter der Theodor -Heuss-Brucke

13. 8.

Moop Mama + support


69 VGN Ferienticket

Sechs Wochen lang mobil: VGN Ferienticket! Mobil In Nürnberg, um Nürbberg und um nürnberg herum, nach Unter- oder oberfranken, in die Oberpfalz oder nach schwaben Zum Taschengeldpreis. Mit dem Ferienticket der VGN geht das. In den Sommerferien können sich Schüler, Azubis und Studenten für schmales Geld das FerienTicket vom Verkehrverbund Großraum Nürnberg (VGN) besorgen. Vom 1. August bis 14. September 2015 kann man damit verbundweit alle Verkehrsmittel im Gebiet des drittgrößten Verkehrsverbundes Deutschlands nutzen oder anders ausgedrückt in ca. 20% von Bayern. Das Ticket gilt montags bis freitags ab 9 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr. Erhältlich ist das Ticket für 30,50 Euro ab Montag, 20. Juli in allen VGN-Verkaufsstellen, an den Fahrkartenautomaten der DB und der VAG Nürnberg sowie in den Regionalbussen beim Fahrer oder ganz bequem im neuen VGN-Onlineshop. Im Onlineshop bekommt man zum Start im Juli sogar noch zehn Prozent Rabatt auf FerienTickets, die als Print- oder HandyTicket online gekauft werden. Für Erlangen ist eine lokale Variante für 15 Euro zu haben. Ab 15 Jahren benötigen man zum FerienTicket einen gültigen Verbundpass. Wer noch keinen besitzt, kann ihn mit einem Passbild sowie einer Bescheinigung der Ausbildungsstätte in einem der Kundenbüros kostenlos beantragen. Für einzelne Ausflüge bietet der VGN als quasi kleine Schwester des 6-Wochen-Tickets die Ferien-Tageskarte an. Dazu kauft man sich ein TagesTicket Solo der Preisstufe 2 für 4,80 Euro und kann dann damit unter den selben Voraussetzungen wie für das große Ticket alle Verkehrmittel im gesamten VGN-Gebiet nutzen. Von Montag bis Freitag gilt das Ticket ab 9 Uhr einen Tag, am Wochenende gilt das Ticket rund um die Uhr am Samstag und Sonntag dann sogar zwei Tage. Mehr Infos unter www.vgn.de/ferienticket. Tipps und Anregungen wohin die Reise im Verbundgebiet gehen könnte, findet man auch unter www.vgn.de/freizeit.


70 Kurz berichtet

35. Poetenfest Erlangen

Smart Volleyball Beach Cup

N端rnberger Fernmeldeturm

La maison

s wie optik


71

Neu, anders, schön & wichtig Neues, Gutes, Nützliches und Schönes aus der breit gefächerten, unbegrenzten welt des Konsums und der mannigfachen Freizeitgestaltung ... Bitteschön! Neuer store 1: La Maison Es hat doch einige Zeit gedauert, bis die Räume in den Sebald Kontoren endlich eine Bestimmung bekamen. Bewerbungen für die Flächen gab es viele, aber es mussten die anspruchsvollen Kriterien des Eigentümers bezüglich Qualität und Style erfüllt werden - das Konzept, die Idee und die Macher des Interieur-Stores La Maison, überzeugten schließlich. Am 27. Juni eröffnete der Laden, der ein urbanes, lässiges Lifestyle- und Einrichtungskonzept präsentiert und sich „Emotion, Atmosphäre & Inspiration“ verschrieben hat. Möbel, Sofas, Stühle sind von der niederländischen Marke Riviera Maison. Handgefertigte Möbel, für die verschiedenste Materialien verwendet werden: recyceltes Holz,

naturbelassenes oder ausgewaschenes Leinen, Rattan und Aluminium. So entstehen Möbel im „Natural, Vintage & Shabby Chic Look“ – zeitgemäß, mit Bedacht auf Umwelt und Natur. Schlagworte: re-use, reduce, recycle. Ergänzt wird das Sortiment durch mit Liebe zum Detail gestalteten Accessoires. Fensterkleider runden die Wohnwelten ab. Das La Maison hat sich dem „Lieblingsplatz zuhause“ verschrieben. Schön, bequem, individuell soll dieser werden – gerade Frauen werden diesen Laden lieben. So passt es auch prima, dass sich mit Sandra Brandtner und Anja Stolzenberger zwei Damen um Beratung und Shopleitung kümmern. La Maison - Wohnen & Stoffe. Innere Laufer Gasse 24, Nbg. maisonmoebel.de

Neuer Store 2: S Wie optik Auch dieser neue, feine Optiker befindet sich in den Räumen der Sebald Kontoren. Bedeutet ebenfalls, dass auch bei dem Konzept von Simon Walter und Sven Schulze der Eigentümer keine Bedenken hatte. Und so eröffnen die beiden Augenoptikermeister ihren Laden „S wie Optik“, ein Fachgeschäft für optimale Sehlösungen, am 4. Juli im besonderen Ambiente des neuen Gebäudes in der Inneren Laufer Gasse. Die Einrichtung ist ausgefallen und das Sortiment geschmackssicher ausgewählt. Hier gibt es Designs von Hornschmiede und Funk, die ihre Brillenfassungen auch mal mit Naturhorn, Holz, Leder oder Blättern und Blüten veredeln, die Gestelle mit Vintage-Elementen des Labels Vinyl Factory und die Kreationen der Österreicher Andy Wolf mit großer

handwerklicher Finesse. Oder Brillen ganz puristisch und schlicht – von Porsche Design oder Jaguar Eyeware. S wie „So sieht‘s gut aus!“ S wie Optik. Innere Laufer Gasse 24, Nbg. s-wie-optik.de Mode rechnet sich mit Ferdane Textaufgabe im Showroom von Ferdane: Es gibt 50 Prozent ausgefallene Firsthand-Artikel und 50 Prozent Secondhand-Artikel. Kleidung, Schuhe, Schmuck und Taschen, hauptsächlich Damensachen. Das macht dann? Richtig! Halbe-Halbe. In dem kleinen, charmanten Laden in der Lindengasse haben - dank ihrer Teilnahme an der Modenschau beim supermART - zuletzt auch zwei Jungdesigner aus Nürnberg eine neue Heimat gefunden: Susanne Hochherz und


72 Kurz berichtet

ihre Label Trikotesse stehen für handgemachte sportliche Mode. Sehr schön. Und Laure Ntoumas, die unter dem Namen Laura Duma arbeitet und mit ihrer hellen, lässigen Mode auf dem supermART aufgefallen ist. So schnell kann die Rechnung aufgehen, wenn man immer schön aktiv ist. Geöffnet ist der Showroom Freitag von 15-18 Uhr und Samstag von 13:30-17 Uhr. Das macht dann in Stunden? Selber nachrechnen, hingehen, sichten, kaufen und unterstützen! Oder nach einem Privattermin fragen: 0173-6801616. Ferdane. Lindengasse 8, Nbg. ferdane.de Genuss-Sommer bei delikatEssen „Kennenlernen & Schmecken“ ist die Devise beim Genuss-Sommer im delikatEssen. Vom 18. Juli bis zum 29. August bietet Romana Schemm jeden Samstag von 11 bis 16 Uhr sieben Mal die Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Schmecken quer durch die Feinkost. Los geht es mit den BBQ-Saucen & Co. von Stonewall Kitchen. Es folgen Öle von Olive&Friends (25.07.), alkoholfreie Seccos & Säfte (01.08.), Riesling (08.08.), Pesto-Spezialitäten (15.08.), Pfeffer

(22.08.) und Reis & Hülsenfrüchte (29.08.). Die Serie gefällt uns, Meisterhändler sowieso. Support your local Meisterhändler! delikatEssen. Weinmarkt 14, Nbg. delikatessen-nuernberg.de Z-Bau sucht Zum erstem Mal findet vom 19. bis 22. November 2015 die „Liminale – das Festival der Freien Theater“ im Z-Bau statt. Professionelle Kollektive, Gruppen und Theatermacher und Theatermacherinnen sind eingeladen, die großen, kleinen und verschachtelten Räume des Z-Baus aufs Unterschiedlichste zu bespielen und die freie Theaterlandschaft sichtbar zu machen. Bewerben können sich regionale oder überregionale Kinder-, Jugend- oder Erwachsenentheater, also eigentlich alle Theater. Die Bewerbungsunterlagen findet man unter z-bau. com/liminale. Die Bewerbungsfrist geht noch bis 15. Juli. Neben Theater- und Performanceproduktionen finden an den Festivaltagen dann auch Konzerte, Workshops, Partys, Diskussionen und Vorträge statt. Dauert noch bis dahin, aber der Bewerbung wegen sei es schon mal erwähnt. Für den hauseigenen Betrieb freut sich das Z-Bau-Team immer über

weitere ehrenamtliche Helfer, die sich in den Arbeitsgruppen Programm, Gastronomie, Technik, Gestaltung, Basteln, EDV einbringen wollen. Bei Interesse E-Mail an: kontakt@z-bau.com. Z-BaU. Frankenstraße 200, Nbg. z-bau.com Verführer Gesucht! Die Stadt Nürnberg sucht Verführer. Das klingt nach einem dieser alten Sketche, bei denen die Ehefrau dem Ehemann aus dem Polizeireport vorliest und mit den Jobanzeigen verwechselt. In diesem Fall würde es stimmen ... fast. Anlässlich der Stadt(ver)führungen im September startet die Stadt den Aufruf an ihre Bürger, Ideen für Touren und Führungen abzugeben und sich aktiv an Deutschlands größten Führungsmarathons einzubringen. Das Motto im diesem Jahr lautet „Wurzeln“ und widmet sich der Frage, wie Nürnberg zu dem wurde, was es heute ist. Wer sich für eine aktive Teilnahme an den Stadt(ver)führungen interessiert, kann sich im Projektbüro des Kulturreferats der Stadt Nürnberg informieren. Bei Diana Meisel, Telefon 0911-23120-08, E-Mail stadtverfuehrungen@stadt.nuernberg.de, oder im Internet unter stadtverfuehrungen.nuernberg.de.

Nightmarket #12 Sommernachtshopping im August beim Nightmarket #12 im Parks. Bei schönen Wetter und einer lauen Sommernacht werden wieder der Hinterhof und die Seeterrasse geöffnet. Die Nightshopper und Flaneure erwartet wie immer eine großes Angebot aus Kleidung, Schuhen, Taschen, Schmuck, Fotoapparate, Wohnaccessoires und Gedöns. Wenn‘s beim Stöbern etwas länger dauert, gibt es zur Stärkung Original Thai Street Food, zubereitet in der Live-Küche. Bis 24 Uhr darf gehandelt und gekauft werden, danach geht‘s weiter mit Party und Musik vom Plattenteller. Freitag, 21.08., 18 Uhr, Eintritt 1,-. Parks. Berliner Platz 9, parks-nuernberg.de E-Werk: Zweimal Flohmarkt im august Zweimal Flohmarkt oder so ähnlich im Erlangener E-Werk. Am 2.8. findet die Sommerausgabe des fingerhood statt. Das ist der Markt für Selbstgemachtes von Kreativen aus der Nachbarschaft, also alles von geschickten Fingern in der Hood gebastelt. Der Groschen fällt: fingerhood! Bei freien Eintritt wird von 12 bis 18 Uhr auch ein schönes


und umfangreiches Drumherum samt Musik und Kulinarischem und Open-Air-Kino im Anschluss aufgefahren. Und weil es Sommer ist, passiert alles draußen und nur bei schlechten Wetter im Saal. Am 7. August heißt es dann Gute Nacht! beim Open-Air-Nachtflohmarkt im Garten und der Kellerbühne, denn geshoppt wird von 17 bis 22 Uhr. Es gibt auch eine Kleidertauschbörse und die Aktion „Pimp Your Style“, bei der man mitgebrachte oder gekaufte Klamotten upcyclen kann. Unterstützung bekommt man von den Frauen der Kampagne uns-geht-es-umsganze.de (Mädchen und Frauen für Selbstbestimmung.) Der Eintritt ist auch hier frei, nur fürs Pimpen ist ein kleiner Beitrag von 2 Euro fällig. Ein ordentliches Drumherum samt Musik und Kulinarischem fehlt auch hier nicht. E-Werk. Fuchsenwiese 1, Erlangen. e-werk.de Die Fachmarie sucht Dich! Oder Dich! Oder Dich! Die fabelhafte Welt des Glücks sucht dringend und für sofort eine Verkaufskraft, die ein Jahr lang an drei Tage die Woche Kunden beglückt. Vom Fach sollte man sein und das Handeln gelernt

haben. In der Fachmarie ist schließlich alles vom Fach. Die beiden Fachmarien Sonja und Irene freuen sich über jede Bewerbung an info@fachmarie.de. Fachmarie die Glücksboutique. Fürther Str. 50, Nbg. fachmarie.de Drehmomente will dich Noch nicht den richtigen Dreh gefunden? Wie wäre es mit einem Ausbildungsplatz im Bereich Fotografie bei Drehmomente.de, dem Marktführer für Produktanimation? Die machen uns Dinge schön ansehbar als 360 Grad-Animation, als Foto oder als Video. Aktuelle Projekte sind Funktionskleidung von Skins, die Kollektion von Stella McCartney für adidas, Kopfhöhrervon Sennheiser oder Rennbahnen von Carrera. Interesse? Dann aussagekräftig bewerben bei Kirsten Schild unter k.schild@ drehmomente.de und schon mal die Linse polieren. drehmomente.de - Studio für Bildproduktion. Hohenbuckstraße 7, Nbg. drehmomente.de Bohne Kleidet dich Neue Sommer-Sonne-StrandStyles sind in der Stadt. Im Conceptstore von Bohne & Kleid sind

Partner für Gastronomie Frische pur:

aus eigenem Anbau

Vielfältiges Sortiment: Gemüse, Obst, Südfrüchte & mehr

Lieferservice:

schnell & zuverlässig

www.link-gemuese.de

Genuss-Sommer bei delikat Essen - Kennenlernen & Schmecken 18.7. 25.7. 01.8. 08.8. 15.8. 22.8. 29.8.

Stonewall Kitchen BBQ-Saucen & Co. Öle – Olive & Friends Alkoholfreie Seccos & Säfte Riesling pur – Franken, Baden, Mosel Pesto-Spezialitäten – nicht nur aus Italien Pfeffer - rund um die Welt Reis & Hülsenfrüchte - spannend & vielfältig

... jeweils samstags von 11 h bis 16 h

Weinmarkt 14 . 90403 Nürnberg www.delikatessen-nuernberg.de


74 Kurz berichtet

die neuen Sommer-Kollektionen eingetroffen. Und wenn Neues reinkommt, heißt das im modebewußten Umkehrschluss, dass auch mit Summer-Sale-Schnäppchen zu rechnen ist. Manches bis 50 Prozent reduziert. Also auf die die Bergstraße und die neusten Teile und Schnäppchen schnappen. Bohne & Kleid. Bergstraße 11, Nbg. bohneundkleid.de Fairdreht - Anmeldung Aller guten Dinge sind drei. Zum dritten Mal findet auch heuer der FAIRdreht-Markt, der Markt für Klamotten, Klunker und Gedöns, statt. Wer selbst Klamotten, Schmuck oder Gedöns herstellt, eine Privatperson zwischen 14 und 27 Jahre ist, oder eine Gruppe/Verein ist und mitmachen will, kann sich noch bis zum 31. Juli für einen Stand bewerben. Einfach per Mail mit Namen, Alter, Infos zur Kollektion und Markterfahrungen ans Kulturcafé Zett9, linda.naegele@zett9.de. Antwort gibt es bis zum 14. August. Die Standgebühr beträgt 15 bis 20 Euro. Läden oder professionelle Händler sind übrigens nicht zugelassen. Der Markt selbst findet dann am 8. November statt. Fairdreht markt in der ElanHalle, Kapellenstr. 47, Fürth.

REfukitchen Kochen für ein neues Miteinander. So lautet das Motto der Refukitchen. Das Projekt wurde von der Evangelischen Studierendengemeinde ins Leben gerufen und bringt Menschen, die schon länger oder schon immer hier wohnen, und Menschen, die hierher flüchten mussten, zusammen. Zusammen Einkaufen, Kochen, Essen, Unterhalten und voneinander Lernen. Unterstützt wird dieses schöne Projekt auch von lokalherz. de. Wer Interesse am Kochen oder internationalen Kochkursen aus erster Hand hat, andere Kulturen und Menschen kennenlernen und helfen will, ist hier herzlich willkommen. REFUKITCHEN. Leipziger Str. 20, Nbg. refukitchen.de Nürnberger Fernmeldeturm ganz virtuell Seit 24 Jahren ist der Nürnberger Fernmeldeturm aka „Der Fernsehturm“ für den Publikumsverkehr geschlossen. Ende Juni sperrte das Heimatministerium für ein Wochenende auf und verteilte 660 unglaublich begehrte Freitickets. Nun kann man im Museum für Kommunikation einen virtuellen Vogelblick vom Fernsehturm auf die Stadt werfen.

Bis 20. Juli dreht sich im Foyer des Museums so einiges um den Turm. Auf einer großen Leinwand kann man beispielsweise einen 360-Grad-Panoramablick auf die Stadt werfen. Auf einem Monitor dreht und zoomt man sich durch die räumlichen Bilder. Richtig abgefahren sind aber die VR-Datenbrillen mit Head-Tracking-Funktion, die für die Besucher bereitliegen. Mittels Kopfbewegung kann man den Blick in alle Himmelsrichtung schweifen lassen. Selbst wer schon real auf dem Fernsehturm war, wird virtuell begeistert sein. Nur runterspucken geht nicht. Museum für Kommunikation. Lessingstraße. 6, Nürnberg. mfk-nuernberg.de Bierland pilsen verlesen und verlost Für Bierliebhaber haben wir und die Galerie Bernsteinzimmer eine kleine Freude: Die Autoren Martin Droschke und Elmar Tannert stellen im Bernsteinzimmer ihr Buch „Bierland Pilsen“ vor. Eineinhalb Jahre sind sie dafür durch Böhmen von Sudkessel zu Sudkessel gereist und haben kleinere Brauereien und Gasthöfe besucht. Ihre Erlebnisse, kuriose Geschichten und Geheimtipps haben sie in dreizehn Touren

zusammengetragen, die sie in Auszügen vortragen. Da zuviel Theorie bekanntlich sehr durstig macht, darf auch verkostet werden: zum Ausschank bereit stehen dreierlei Biere der Kleinbrauerei U Bizona in Cižice. Der Ausflugsführer „Bierland Pilsen“ ist im Nürnberger ars vivendi Verlag erschienen (14,90). Sehr empfehlenswert! Wir verlosen drei Exemplare des Buches auf www.curt.de. Galerie Bernsteinzimmer. Großweidenmühlstraße 11, Nbg. galerie-bernsteinzimmer.de Nizza-Fest! Faites la fête avec nous! Am 11. Juli, dem französichen Nationalfeiertag, findet im Internationalen Haus Nürnberg wieder das Nizza-Fest für fränkische Franzosen, frankophile Franken und solche, die es werden sollen, statt. Bei schönem Wetter beginnt das Fest um 16 Uhr im Kreuzigungshof mit dem HildegardPohl-Trio. Nach den Eröffnungsreden um 17:30 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Honorakonsul Dr. Mathias Everding geht der Abend weiter mit Konzertauftritten von Yogo Pausch und Norbert Meyer-Venus (Swing), Christina Camara (Chansons) und dem Serge Ferrero Trio (Jazz- und


GLÜCKS GRIFFE FÜR

STIL IKONEN sIcher Für dIch und deIn baby!

FACHMARIE suCHt gElERntE /n VERkäuFER /In Ab soFoRt! für 1 Jahr, Je 3 Tage / Woche (+)

First and second Hand online - sHop F o r W o m e n, m e n & K i d s

Bist Du kontaktfreudig, teamfähig, verantwortungsbewusst, zuverlässig, zeitlich flexibel und dennoch verbindlich und hast Sinn fürs Schöne & Kreative? Dann melde Dich gleich per e-Mail unter: info@fachmarie.de

Fon: 0911-22 53 18 Irrerstrasse 14, 90403 nürnberg www.robert-karl-haare.de

FAchmArie die Glücksboutique Fürther str. 50, 90429 nbG www.FAchmArie.de


76 Kurz berichtet

Tanzmusik). Im Foyer gibt es Snacks vom Catering Toleranz der Lebenshilfe und Wein von Christian Wendekamm, der das Maison de la Provence in Schwabach führt. Der Eintritt ist frei. Internationales Haus Nürnberg. Hans-Sachs-Platz 2, Nbg. kurze Tiere und kurze Strassen im Casablanca Nette kurze Tierfilme präsentiert das Kurzfilmfestival „shorts attack“ im Juli. Zehn turbulente Filme mit Tieren und Menschen in Tierkostümen mal in echt, mal animiert, mal lustig, mal ernst. Außer Katzen ist für jeden Tierfreund was dabei am 17. Juli ab 21 Uhr. Im August geht es ab auf die Straße: „Roadmovie“ ist das Thema. 14 Filme in 85 Minuten über Crashtests, Verfolgungsjagden, Science Fiction, Navis, Ampeln, Stau, Tramper, Ufos, Kriminelle und der Weite amerikanischer Wüsten. Die kurzen Straßenfahrten finden am Freitag, 21.08., ab 21 Uhr statt Casablanca. Brosamerstr. 9, Nbg. casablanca-nuernberg.de Sommer, SCIENCE, SLAM! Es werden mal wieder ein paar E=mc²s geslamt, so dass es am Ende auch jeder versteht. Angelehnt an das Konzept des Poetry Slam gibt es wieder Wissenschaft unterhaltsam erklärt: Nachwuchswissenschaftler präsentieren ihre Forschung und haben dafür jeweils zehn Minuten Zeit. Am Ende entscheidet das Publikum, welcher Vortrag

am lehrreichsten war und kürt den Gewinner oder die Gewinnerin. Der Science Slam findet am 9. Juli im Museum für Kommunikation und am 14. Juli mit den selben Referenden im Erlanger E-Werk statt. Karten im VVK 5,50, AK 6,50. Museum für Kommunikation, Lessingstraße 6, Nürnberg. E-Werk, Fuchsenwiese 1, Erlangen. scienceslam-erlangen-nuernberg.de CSI Gostenhof: auSSer sinnen Dr. Mark Benecke, Deutschlands bekanntester Kriminalbiologe, Spezialist für forensische Entomologie und wissenschaftliche Wunderwaffe, bekannt aus Funk und Fernsehen, kommt ins Planetarium und plaudert ein wenig von Leichen, Blut und Verwesung, von Täuschung, Trug und Verschwörungstheorien. Also seiner alltäglichen Arbeit im Sumpf des Verbrechens. Sein Motto: „Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist.“ Der Typ ist großartig. Was und wie er berichtet ist fesselnd und begeisternd. Sehr zu empfehlen. Am Dienstag, 28. Juli, 19:30-21 Uhr. Eintritt 7,-, ermäßigt 5,- Euro. Nicolaus-CopernicusPlanetarium, Am Plärrer 41, Nbg. planetarium-nuernberg.de DEbütanten Bald Der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Nürnberg Mittelfranken e.V.


(BBK) fördert jährlich zwei Nachwuchskünstler/innen und ermöglicht ihnen in Nürnberg eine erste Einzelausstellung und den Druck eines Werkkataloges. In diesem Jahr wurden sogar drei Debütanten aus allen Bewerbungen ausgewählt, die nun im Juli bis September im Glasbau des Künstlerhauses nacheinander ihre Werke ausstellen. Debütant 1 ist Jens-Ole Remmers mit einer Ausstellung von 8. Juli bis 26. Juli. Debütantin 2 ist Anne Fischer vom 29. Juli bis 16. August und Debütantin 3 vom 27. August bis 13. September ist Fatma Güdü. Der erste Tag ist auch immer die Eröffnungsveranstaltung. Am 25. Juli feiert die BBK übrigens Sommerfest von 17 bis 22 Uhr im Hof (bei schlechten Wetter in der Galerie) der Geschäftsstelle in der Hirtengasse mit Grill, Gesprächen und Getränken. Künstlerhaus im KunstKulturQuartier. Königstraße 93, Nbg. kuenstlerhaus-nuernberg.de Familientag beim Erfahrungsfeld der Sinne Einen Aktionstag mit viel Energie und vielen Überraschungen für Groß und Klein veranstaltet der Nürnberger Energieversorger N-ERGIE am Samstag, 18. Juli, auf dem Erfahrungsfeld der Sinne. Zusätzlich zu den dauerhaft installierten Stationen des Erfahrungsfeldes gibt es an diesem Tag einige Sonderaktionen: eine Marmorier-Werkstatt, Edelsteinsuche im Wasser, eine Seifen-

blasenaktion, Malen mit Murmeln, sowie die Werkstatt „Fotos aus der Dose“. Am Familientag ist das Erfahrungsfeld bereits ab 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Mehr Programm und alle Termine findet man auf der Website. Erfahrungsfeld der Sinne. Auf der Wöhrder Wiese, Nbg. kuf-kultur.de/erfahrungsfeld von Gutenberg bis ins Computerzeitalter Im Museum Industriekultur findet noch bis 11. Oktober die Sonderausstellung „Schwarze Kunst. Weiße Kunst. Druck und Papier in Nürnberg“ statt. Mittelpunkt ist die historische Bleisatz-Druckwerkstatt des Museums. Gezeigt wird die Entwicklung des „Bedruckstoffs“ Papier, dessen Ursprünge in China und der Siegeszug um die Welt. Beim Papierschöpfen darf man auch praktisch ran. Im chronologischen Überblick wird die Geschichte speziell des Nürnberger Druckwesens und die Entwicklung zur heimlichen Druckhauptstadt Europas erklärt (die bekanntermaßen im curt Magazin gipfelt). Ein Highlight ist die betriebsbereite Linotype-Setzmaschine. Ein mechanische Wunderwerk, das auch vorgeführt wird. Eine Ausstellung, vor der man sich nicht dru(e) cken sollte in unserer digitalen Zeit. Museum Industriekultur, Äußere Sulzbacher Straße 62, Nbg. mfk-nuernberg.de


78 Kurz berichtet

25 Jahre Ultra Comix Für nationale Comicfreunde ist Ultra Comix schon längst eine Institution. Das ist ein Vierteljahrhundert Comic-Sachverstand, der im Juli mit einer Reihe von Aktionen gefeiert wird. Die Woche der Feierlichkeiten startet am 13. Juli, dann kommt Joscha Sauer (Cartoonserie „Nichtlustig“) und signiert ab . Am 15. Juli kommt Ralph König, der liest und signiert ab 16:30 Uhr. Am 17. Juli findet der Mega Manga Tag im Gemeinschaftshaus Langwasser statt, ab 15 Uhr. Zum Abschluss der Woche am 18.7. sind Gymmick, Benedikt Beck („S.F.E.K.M.D.“, „Norman Minus“, „Lollipop“) und Thomas von Kummant („Chronik der Unsterblichen“, „Gung Ho“) im Laden. Der Hinweis zu vielen weiteren Überraschungen und Gästen bleibt natürlich nicht aus. Wir gratulieren! Ultra Comix. Vordere Sterngasse 2, Nbg. ultracomix.de Spanische Filmtage auf AEG Das kommt dem Franken spanisch vor! Kein Wunder, denn die Filme auf dem ersten Spanischen Filmtagen werden im Originalton und deutschen Untertiteln gezeigt. Das Centro Español e.V. zeigt zusammen mit dem Mobile Kino e.V. sechs spanische Filme zu aktuellen kulturellen und gesellschaftlichen Themen. Das Ganze unter freiem Himmel und Auf AEG. Zum Kennenlernen der spanischen Kultur ein gibt es musika-

lische Beiträge, ein Publikumsgespräch mit dem Regisseur Carlos Iglesias, ein Flamenco Show und spanische Weine. Eröffnung ist am Mittwoch, 15. Juli, um 20 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs Carlos Iglesias und der Schauspielerin Eloisa Vargas mit dem Film „2 Francos, 40 Pesetas“. Livemusik kommt von Nicolas Silvio Apiolaza. Bis Sonntag, 19. Juli, wird dann jeden Tag ab 20 Uhr ein Film präsentiert. Die Karten kosten zwischen 6 und 8 Euro. Unterstützt werden die Filmtage auch vom Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg (KUF). Spanische Filmtage. Auf AEG 141, Muggenhofer Str. 141, Nbg. centro-espanol.com Kinonächte im Naturgartenbad Sommerzeit ist Badezeit, Sommerzeit ist Open-Air-Kino-Zeit. Warum also nicht beides zusammen? Im Naturgartenbad geht das. Zusammen mit dem Mobile Kino e.V. werden insgesamt sechs Filme gezeigt. Erst schwimmt man selbst und dann die Leinwand. Für die Schwimmer und Zuschauer sind circa 250 Sitzplätze und genügend Platz für Decken auf der Wiese vorhanden. Termine: 16.07. Nightcrawler, 17.07. Traumfrauen,18.07. Honig im Kopf, 23.07. Ocean Film Tour, 24.07. Der Nanny, 25.07. Wunschfilm. Eintritt: 8,- / 6,50 Euro ermäßigt. Einlass Schwimmen 20 Uhr, Filmbeginn 21:30 Uhr. Naturgartenbad. Schlegelstr. 20, Nbg. mobileskino.de


Zikaden-Festival Aus der Not heraus geboren, weil Sommerlochflaute herrschte, hat der Verein Metropolmusik e.V. das Zikaden-Festival ins Leben gerufen. In den beiden letzten Augustwochen wird im Kunstverein Kohlenhof in der Sommernachtslounge wieder nach amerikanischen Jazzclubkonzept musiziert: eine Woche lang, jeden Tag immer dieselben beiden Bands oder Musiker in concert. In der ersten Woche vom 18. bis 24. August spielen der Pianist Johannes Billich (20 Uhr) und das Julian Bossert Quartett (21 Uhr). In Woche Zwei vom 25. bis 31. August treten das Duo Johannes Ludwig (Saxophon), Andreas Feith (Piano) (20 Uhr) und das Rebecca Treschers-Ensemble 11 (21 Uhr)auf. Kunstverein Kohlenhof. Grasersgasse 15, Nbg. kunstvereinkohlenhof.de Summer School und infos an der IBS Für den schnellen Lernerfolg zwischendurch: Summer School zum Thema E-Business & Online Marketing an der IBS. Vom 24. bis 28.08. lernt man die wirtschaftlichen Basics, Rechtsfragen, Marketing, Social Media, Websitegestaltung und SEO. Für die Kursgebühr von 69 Euro erhält man Theorie, Praxis, Exkursion, Kinokarte, Abschlussfeier und mehr. Anmeldeschluss per Mail an info@ibsnuernberg.de ist der 14.08. Oder gleich studieren an der IBS? Studieren an der IBS hat seine Vorzüge: Kleine Lerngruppen, persönliche Betreuung, familiäre Atmosphäre, kein NC, kurze Studiendauer, integrierte Praxisphasen und internationale

Abschlüsse. Wer mehr wissen will, sollte die Informationstage an der International Business School in Nürnberg am 15.07.und 19.08. nutzen: ab 17 Uhr wird das Studienkonzept der IBS vorgestellt, Möglichkeiten von Auslandssemester und -praktika besprochen und die Fächer Marketingmanagement (Juli) oder Sportmanagement und Hotel- und Tourismusmanagement (August) vorgestellt. International Business School. Karl-Grillenberger-Straße 3a, Nürnberg. ibs-nuernberg.de 35. poetenfest erlangen Am letzten Augustwochende ist Erlangen wieder in Poetenhand. Über 80 Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Publizisten und Literaturkritiker lesen, besprechen und diskutieren vor mancherorts über 1000 Zuhörern. Für viele Buchmenschen ist das Poetenfest „ein Woodstock der Literatur“, „ein Garten Eden der Literatur“ oder einfach der inoffizielle Auftakt zum deutschen Bücherherbst. Mittelpunkt des spätsommerlichen Literaturereignisses sind die Lesenachmittage am Samstag und Sonntag im Erlanger Schlossgarten. Viele wichtige Neuerscheinungen werden erstmals öffentlich gelesen und mit namhaften Literaturkritikerinnen und -kritikern diskutiert. Informationen mit den Terminen in den über zehn Veranstaltungsorten findet man ab Anfang August auf der Website. Start ist am 27. August, dann werden in den nächsten drei Tagen wieder mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. poetenfest-erlangen.de


80 Kurz berichtet

Wohnen+Stoffe

Möbel

fürs

Wohnen

wie

Innere Laufer Gasse 24

90403 Nürnberg in den Sebaldkontoren

0911 21 71 477

www.maisonmoebel.de

Weitsprung in die Grube Am 25. und 26. Juli sind die Leichtathleten in der Stadt, genauer im Grundig-Stadion zur Deutschen Meisterschaft. Die deutsche Weitsprung-Elite hüpft schon einen Tag früher am 24. Juli in die Grube am Hauptmarkt. Neben Anlaufbahn und Sandkasten werden zwei Tribünen für 4000 Zuschauer aufgebaut. Drumherum steht die Nürnberger Gastronomie am Hauptmarkt mit Speis & Trank bereit. Los geht es mit dem Frauenwettbewerb um 18:30 Uhr, die Herren springen ab 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, Sand in der Ritze ebenso. DM 2015 im Weitsprung. Am Hauptmarkt, Nbg. leichtathletik.de smart(es) beachvolleyball am Hauptmarkt Wer hinter Husband and Wife und Timeout keine Beziehungsprobleme vermutet, sondern gleich an One-Two-Barbecue denkt, der darf sich freuen, denn die Volleyball-Elite, Abteilung Strand, ist wieder in der Stadt. Die „smart beach Tour“, die größte nationale BeachVolleyball-Serie Europas und drittgrößte Serie weltweit, macht Station in Nürnberg. Vom 7. bis 9. August schmettern und blocken dann die besten deutschen Beach-Volleyballer im überdimensionalen Sandkasten am Hauptmarkt. Im Premierenjahr 2014 lockten die Sportler/innen mit den vorgeschrieben knappen Gewändern insgesamt über 42.000 begeisterte Zuschauer an den Schönen Brunnen. Die Turniere beginnen am Freitag von 13-18:15 Uhr mit der

Qualifikation der Frauen und der Männer. Am Samstag ist Hauptspieltag von 9-19:30 Uhr mit je 16 Frauen- und Herrenteams. Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit Hauptfeldspielen. Die Finalspiele beginn um 12:40. Spätestens um 17 Uhr sollte der letzte Schlag getan sein. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Bleibt noch zu klären, was „Husband and Wife“ bedeutet: das ist die Zone zwischen den beiden Annahmespielern, in der der Aufschläger gut Punkten kann, weil es hier öfter mal zu Abstimmungsproblemen kommt. Und One-Two-Barbecue? Eins-Zwei-Aus die-Maus! Zweimal verloren, ab zum Grillen. SMART Beach cup Nürnberg. Am Hauptmarkt in Nürnberg. Eintritt frei. smart-beach-tour.tv


Babylon kommt (Fast) heim: Kiez kino Tour 2015 Die Sommerreise des Babylon-kino geht auch im Juli weiter. Zum Abschluss ihrer open-air-kino-tour durch die Blöcke, die Hoods und die Kieze bleiben die Fürther Kinomacher diesmal aber in Fürth. Zwei Mal noch bringt das Babylon-Kino bewegte Bilder in den Kiez. Der erste Halt im Juli ist im Innenhof des Rathauses in Fürth. In Zusammenarbeit mit den Uferpalast Fürth werden dort die drei US-Arthousefilme "Birdman" (14.07.), "Whiplash" (15.07.) und "Ex_Machina" (16.07.) präsentiert. Einlass in den Innenhof an den Filmabenden ist um 20 Uhr. Abschlussstation der Reise ist der Kulturort Badstraße 8. Im Garten der ehemaligen Badeanstalt am Rednitzufer wird eine Preview von Kerstin Ahlrichs "Taxi" nach dem Buch Karen Duve gezeigt (22.07.). Die letzten Filme sind dann "Von Menschen und Pferden" (23.07.) und "Das Salz der Erde" am 24. Juli, ehe es danach wieder auf die Heimreise geht. Einlass ist hier jeweils schon um 19 Uhr. Grundsätzlich werden alle Filme open air gezeigt. Eine Verlegung nach innen findet nur bei starkem Regen, Gewitter oder Sturm statt. Wenn es während der Vorstellung zu regnen beginnt, wird nicht umgezogen. Regenkleidung wäre also ggf. nicht verkehrt und Decken bei kühler trockener Witterung. Der Beginn der Vorstellungen ist für 20:45 Uhr geplant, es kann aber je nach Lichtsituation später werden. Der Eintritt beträgt 8 Euro ( 7,- ermäßigt). Karten im Vorverkauf bekommt man über die Website des Babylon Kinos oder gängige Vorverkaufsstellen. Dann aber mit VVK-Gebühr. Ohne Gebühr an der Babylon-Kinokasse. Babylon Kiez Kino Tour. Im Juli 2015 im Innenhof des Rathauses und Kulturort Badstraße 8, Fürth. babylon-kino-fuerth.de


82 Kreative Abschlussarbeiten

01


83

die Werkschau der Designabsolventen Es duftet nach Popcorn In der Fakultät Design der TH Nürnberg: die „Prime Time“ wird vorverlegt und Ab 19 Uhr zeigt man die Werkschau mit den Abschlussarbeiten aus den Bereichen Cast, CGI, Film & Animation, Fotografie, Illustration, Interaktionsdesign, Grafikdesign, Raum- & Event-Design, Typografie und Verbale Kommunikation. Alles klar, wir sind dabei. „Prime Time 20:15“ ist das Ergebnis einer Kooperation von rund 50 Absolventen mit einem Team kompetenter und erfahrener Regisseure – nämlich den Dozierenden der Fakultät. Von Fotografien, Illustrationsreihen, Geschichten und Büchern, bis hin zu CGI-Projekten, Rauminstallationen und sogar einem Brettspiel kennt die Kreativität dabei keine Grenzen. Die Ausstellung wird am Freitag, 24. Juli, um 19 Uhr in der Fakultät Design auf dem Campus 2 der TH in der Wassertorstraße 10 eröffnet, und natürlich sind auch die Absolventinnen und Absolventen vor Ort und stehen Rede und Antwort zu ihren Arbeiten. Direkt im Anschluss geht‘s ab 22:30 Uhr zur Aftershow-Party in den MUZ Club, wo DJs zum Abfeiern parat stehen. Und spätestens dort an der Bar werden wir sehen, was der goldene Schnitt in echt bedeutet. Anlässlich der kommenden Werkschau der Designabsolventen hat sich einmal mehr und schon traditionell das kreative Triumvirat aus Bloom, den Absolventen selbst und curt zusammengefunden, um vorab schon mal einige Repräsentanten der Ausstellung zu zeigen, den abgehenden Designern zu gratulieren und Euch einen Besuch der Ausstellung und die dazugehöriger Feier wärmstens zu empfehlen! Die Abschlussarbeiten sind auch am Samstag, 25.07., von 10 bis 13 Uhr, sowie am Montag, 27.07., und Dienstag, 28.07., jeweils von 10 bis 18 Uhr zu sehen.

02

03

04


84 Kreative Abschlussarbeiten

05

08

06

07

09

10


DIE RAKETE - DER SOMMER

. ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

FR 03.07. KABBALA PATRICK LINDSEY SA 04.07. | 23H RIGORÖS FEAT. DACHSHUND (CLAPPER, HIGHGRADE). INKL. AFTERPARTY AB 06H .......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ........................................................ ............................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . FR 10.07. | 23H ABRAKADABRA FEAT. PÄR GRINDVIK (STOCKHOLM LTD, DRUMCODE, DYSTOPIAN/ BERLIN) .......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ........................................................ ............................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SA 11.07. | 23H KISS KLUB FEAT. LOQUACE (TABLA, UPON YOU, EARLY DUB). INKL. AFTERPARTY AB 06H .......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ........................................................ ............................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . FR 17.07. | 23H SUPER KLUB FEAT. MARKUS HOMM (8 BIT, SAVEDREC. CYCLICREC.) .......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ........................................................ ............................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SA 18.07. | 22H ELEKTRISCH & WHY SO SERIOUS FEAT. DOMINIK EULBERG (COCOON), BUNTE BUMMLER LIVE! (8BIT) MADMOTORMIQUEL (URSL, KATERMUKKE), MIRA (KATERMUKKE, URSL). INKL. AFTERPARTY AB 06H ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SO 19.07. | 17H IMMER WIEDER SONNTAGS FEAT. JOHNNY D (OSLO, 8 BIT) ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . FR 24.07. | 23H NEUROTANZMITTER & GOTTFRIED & GREGOR PRES. BAUM SHOWCASE ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SA 25.07. | 23H VILLA VOGELWEIHER FEAT. BELLA SARRIS (ENTER / AUS) ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . FR 31.07. | 23H DIE RAKETE PRES. VICTOR RUIZ ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SA 01.08. | 23H ABRAKADABRA FEAT. BORIS BREJCHA (FCKNG SERIOUS,) + PONYHOF FLOOR. INKL. AFTERPARTY AB 06H ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . FR 07.08. | 23H KABBALA FEAT. THE THERAPIST AKA LUKAS STERN (LEHMANN CLUB). INKL. AFTERPARTY AB 06H ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SA 08.08. | 23H KISS KLUB. INKL. AFTERPARTY AB 06H ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SO 09.08. | 17H IMMER WIEDER SONNTAGS ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . FR 14.08. | 23H MEHRBLICK FEAT. DOSEM (SUARA,TOOLROOM) ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SA 15.08. | 23H ELEKTRISCH & WHY SO SERIOUS FEAT. GREGOR TRESHER (BREAK NEW SOIL RECORDINGS) RAMPUE (AUDIOLITH), BRITTA ARNOLD (KATERMUKKE, DANTZE), REY & KJAVIK (RKJVK, KATERMUKKE) ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21.08. + 22.08. GESCHLOSSEN ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . FR 28.08. TBA ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SA 29.08. | 14H SUMMER SESSION 2015 - DAS GROSSE OPEN AIR & CLUB HIGHLIGHT 7 HEADLINER --- 24 STUNDEN NONSTOP ........... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ....................................................................................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . | 23H FEAT. (SCI+TEC, TERMINAL M, KANZLERAMT, HARTHOUSE). INKL. AFTERPARTY AB 06H .......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ........................................................ ............................................................................................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

WEB

DIERAKETE.COM


86 Kreative Abschlussarbeiten

13 01 Lukas Miller: Über die Grenze, interaktive Internet-Dokumentation 02 Ilona Hoppe: Science Center Aquatikum, Konzept 03 Jonas Scharf: Peacebreaker, Comic 11

04 Stefan Mayer: Zero Gravity – Faszination Trampolin, Buch 05 GRUPPE Wildboar: Johannes Lumer, Julius Rosen, Markus Eschrich, Johannes Engelhardt, Benjamin Brand: ROUFF, Kurzfilmtrailer 06 Lena Zürn: Der Sinn des Wartens – 7 Wochen im Leben einer Flüchtlingsfamilie, Fotodokumentation 07 Johannes Stahl: Mit Gewalt, Fanzine 08 Julia Freisleben: Yes we lost our Marbles, Buch 09 Kristina Becker: Rodina, Fotoserie 10 Kerscher Kristin + Di Giulio Vanessa: Butthair bei die Fische – Haare am Rande des guten Geschmacks, Fotozine 11 Mirjam Zels: Im Nacken – Sophie und die Angst, Kinderbuch 12 Carina Feneis: Zoigl – Ein Kult in Bildern, Buch 13 Claudia Scheer: Ballettakademie Fürth , Corporate Identity AuSSerdem gibt es bei der ausstellung noch arbeiten von Martina Franz, Ingo Kendzia, Claudia Scheer, Johannes Lumer, Julius Rosen, Markus Eschrich, Johannes Engelhardt, Benjamin Brand und Lena Zürn zu sehen. Als Förderer von Kultur und Kreativität unterstützt die Werbeagentur Bloom auch dieses Jahr wieder die Werkschau der Designabsolventen. Diese dokumentiert nicht nur das Schaf-

12

fen des kreativen Nachwuchses in Nürnberg, sondern ist zugleich auch Kontaktbörse.


#OhMG Es ist vollbracht.

Ein dreifaches Halleluja von Bloom auf die AbsolventInnen der Georg-Simon-Ohm-Hochschule. Was ihr geleistet habt – einfach göttlich! Für alle anderen heißt es: Ora et labora. Am besten im Rahmen eines Praktikums bei uns. Prost! www.bloomproject.de

Bildnachweis: Photo Archiv Schweitzer


88

claudis kino-selektion

liebe auf den ersten schlag


89

KINO: Viel Schönes im Dunkeln Viele Länder, viele Strände in diesen kinowochen, da muss man nicht unbedingt raus und lilien anschauen. liebe auf den ersten schlag AB 02.07. // cinecitta Was im eigenen Leben eher blöd ist, ist im Kino ziemlich cool: zwei Menschen, die umständlich zueinander finden. Aber schließlich beißt Arnaud Madeleine bei ihrer ersten Begegnung ins Handgelenk. Sie schwimmt mit Ziegeln im Rucksack durch den Pool, sie steht auf Überlebenstraining, während er nach dem Tod seines Vaters zusammen mit seinem Bruder den Familienbetrieb zu retten versucht. Wenn die beiden zum ersten Mal gemeinsam auf dem Moped sitzen, ahnt man schon: Das wird eine schöne, schwierige Geschichte. Und die ist ganz exzellent erzählt. Ein gemeinsamer Blick in die Mikrowelle kann ungemein romantisch sein, während ein SurvivalMarsch durchaus mehr über Charaktere zeigt als über den Armeedienst. Ich mag die zwei! Adèle Haenel ist super im böse Gucken. escobar AB 09.07. // casablanca & cinecitta Ja, der Benicio, der geht immer als Drogenkönig und Patron. Im Gegensatz zu den Beiden oben finden Surfer Nick und die Maria schnell zusammen. Doch hier ist die kolumbianische Verwandtschaft das Problem. Vereinnahmt zu werden von mächtigen Männern ist ein gern genommenes Thema und deshalb leidet der Film trotz fiebriger Atmosphäre unter seiner Vorhersehbarkeit. Mag Benicio del Toro als Pablo Escobar seinen Job wie schon oft gut machen, die ewige Gegenüberstellung von nettem Familienmensch (vor rosa Hintergrund oder in unschuldiges Weiß gekleidet!) und skrupellosem Mörder ist etwas dröge. Also Jungs, Finger weg von Kolumbianerinnen.


90

claudis kino-selektion

Den Menschen so fern AB 09.07. // Casablanca Über welches Thema könnte man problemlos einen Stummfilm drehen? Männerfreundschaften. Genau. Viel geredet wird bei diesem Film mit Viggo Mortensen demnach nicht. Im kargen Algerien begleitet der Dorflehrer einen Gefangenen in die Stadt. Geschichten über das Zusammenfinden derer, die sich hassen müssten, gibt es immer wieder und sie sind immer schön. Denn es ist toll, die guten Herzen durch die geschundenen Körper hindurch zu erkennen. Wer die Musik von Nick Cave mag und schweigsame Männer, die sich schweigsam über Gesellschaft freuen, ist hier richtig. Doch: Es wird ein harter Weg!

den menschen so fern

kaplan

senor kaplan AB 16.07. // Filmhaus (Nbg) & Babylon (FÜ) & Lamm (ER) Senor Kaplan stellt sich selbst vor, während er barfuß auf einem Sprungbrett nach vorne tappt. Ein skurriler Mann aus Uruguay, der sich gerne aufregt und merkt, dass er mit Mitte 70 noch nichts Großes gemacht hat. Da entdeckt er am Strand einen Nazi, zumindest ist der Typ so verdächtig wie der Tiefkühlfisch, den er verkauft. Zusammen mit einer unfähigen Plaudertasche jagt Kaplan den Deutschen."Touché!" ist das Motto der Dialoge. Auch die Monologe sind wohlgefeiltes Material. Das ist supercharming, dann weicht der Spaß der Realität, der Spaß kehrt zurück und zum Ende schließt Regisseur Alvaro Brechner elegant. um jeden preis Ab 23.07. // CineCITTA Die schöne Frau Basinger hat mich mal furchtbar aufgeregt, als sie für "L.A. Confidential" einen Oscar bekam. Ein Wahnsinnsfilm, in dem sie verschiedene Kleider vorführte. Offenbar reicht es, beim Laufen nicht zu stolpern. Um es Leuten wie mir zu beweisen, will Kim B. nicht nur schmuckes Beiwerk sein. Und das kriegt sie in diesem Film verdammt gut hin. Um jeden Preis will sie ein Kind, trotz Gefährdung ihres eigenen Lebens und neun Fehlgeburten. Eine krasse Rolle, gut gespielt. Bei der Gelegenheit habe ich mal ihr Alter nachgeschaut: 61. Aber ich will ja nicht schon wieder meckern.


91

still the water Ab 30.07. // filmhaus Es beginnt natürlich mit Wasser. Kaito hat Angst vor dem Meer, Kyoko fühlt sich darin zuhause. Wieder nähern sich zwei junge Menschen an, ganz selbstverständlich bringt der Junge das Mädchen nach Hause. Dort schwindet das Lachen aus Kyokos Gesicht. Ihre Mutter ist schwerkrank. Es geht um Tradition und Moderne in Japan, aber auch um die ganz großen Dinge des Lebens, vor allem den Tod. Wir Menschen sind nicht der Nabel der Welt, sagt die Regisseurin, davon möchte sie, mit einer Portion Melancholie, erzählen. Denn ohne Ziel landet das Leben in einem Knoten. Schöne Wasseraufnahmen, und: Filmemacherinnen sind in Asien noch seltener als anderswo. about a girl Ab 06.08. // cinecitta Gleich zwei Selbstmordversuche und beide recht lustig: Der erste wird von Jasna Fritzi Bauer in der Wanne probiert und endet mit gestaucht, statt gestorben. Mama Heike Makatsch (hysterisch) findet es nicht so witzig und so landet die knapp 16-Jährige beim Psycho-Onkel. Eigentlich ist ihr Leben ganz cool. Sieht man manchmal nur nicht so genau. Was man aber genau sieht, ist, wie klasse dieser Film ist. Das Alter spielt keine große Rolle, um das unglaublich lustig zu finden. Und da ABOUT A GIRL auch kleine ernste Momente findet, ist das rundum schön. Für Freunde von "Juno" und so. coconut hero Ab 13.08. // Cinecitta Selbstmordversuch Nr. 2 und Mike kann man ein bisschen besser verstehen, wenn man seine Mutter Cynthia kennt. Auch ist Faintville in Kanada nicht der Ort deiner Träume. Doch vor allem ist es blöd, wenn man eine Todesanzeige aufgegeben hat und dann in die Schule muss. Ach so, und dann hat Mike, der mit Nachnamen Tyson heißt, einen Tumor. Der tauchte ganz unerwartet auf, kommt ihm aber zupass. Ja, das hier ist eine schwarze Komödie, wunderbar schwarz. Aber auch dieser tolle Nerd wird nicht drum rum kommen, dass seine Gefühlswelt aufgeschüttelt wird. Die Liebe knackt die Kokosnuss.

About a Girl

Coconut Hero


92

JahresAusstellung der AKDB

Jahresaustellung der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg 9. bis 12. Juli 2015 Eröffnung: MiTtwoch, 8. Juli, 19 Uhr Sommerfest: SaMstag, 11. Juli, 19 Uhr Text: Natalie de ligt

Oben: AdBK Nürnberg, © AdBK Nürnberg 2015 Links: Jahresausstellung 2015 Gestaltung/Motiv: Marie Julie Lörch Klasse Grafik-Design (Visuelle Kommunikation) © AdBK Nürnberg


93

Jedes Jahr im Juli öffnet die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg für vier Tage ihre Pforten. Über 300 Studierende aller Klassen und Aufbaustudiengänge verwandeln die Ateliers in Ausstellungsräume und zeigen ihre Werke und Projekte aus den vergangenen zwölf Monaten, denn, so heißt es im Ankündigungstext „künstlerische Forschung teilt sich in Resultaten mit“. Bezüglich der verschiedenen Fachrichtungen hat die Nürnberger Kunstakademie einiges anzubieten: neben freier Kunst, die alle Spielarten der künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten vorhält, wie Malerei, Skulptur, Objekt, Fotografie, Video, Installation usw., kann man an der Akademie auch Kunsterziehung studieren oder in eine Klasse für Gold- und Silberschmiede, Grafik-Design, Interaktive Kunst, Architektur und Stadtforschung oder Kunst und Öffentlicher Raum aufgenommen werden. Bis es dazu kommt, sind zwei Hürden zu nehmen: eine Mappe mit künstlerischen Arbeiten ist einzureichen, und wenn diese für gut befunden wird, ist die Aufnahmeprüfung, zu der die Bewerber dann geladen werden, zu bestehen. Wer das geschafft hat, wird früher oder später im Rahmen der Jahresausstellung seine künstlerischen Ergebnisse präsentieren und zur Vielfalt dieser Kunsthochschule beitragen, die sich in allen Medien und Formaten zeigt. Im Rahmen der Jahresausstellung bespielen auch zahlreiche Studenten den Außenraum, der sich nicht nur aufgrund seiner vielen Grün- und Waldflächen als sehr besonders ausweist. Der Architekt Sep Ruf (1908-1982) schuf seinerzeit eine transparente Pavillonarchitektur, die die Ateliers, Werkstätten und Einrichtungen wie Bibliothek oder Mensa sehr gelungen vereint (Fertigstellung 1956). Darüber hinaus fügen sich die lichtdurchfluteten Gebäude harmonisch in die umgebende Landschaft des Waldes. Und durch den im vergangenen Jahr eröffneten Erweiterungsbau ergeben sich nun weitere Blickachsen auf dem Campusgelände. Was wird sonst noch geboten: Erstmals präsentiert sich die frisch gegründete Klasse für Fotografie, für die man den aus Bubenreuth stammenden, aber schon lange in London lebenden Fotografen Jürgen Teller als ordentlichen Professor gewinnen konnte.

Nach einer zweijährigen Pause wurde für die Ausstellungshalle das Format der Kuratoren-Ausstellung wiederbelebt, die heuer von Natalie de Ligt kuratiert wird. Vormalige Kuratoren waren u.a. Ellen Seifermann (Kunsthalle Nürnberg) oder die frühere Leiterin des Neuen Museums Angelika Nollert. Ein über 300 Seiten starker Katalog mit aktuellen Arbeiten der Studierenden, den zwei Studenten der Klasse Grafik-Design gestaltet haben, bietet die Möglichkeit, auch im Nachhinein den Eindrücken der Jahresausstellung nachzuspüren. Wie jedes Jahr werden auch diesmal wieder die besten Arbeiten mit den begehrten Akademiepreisen ausgezeichnet, über die eine externe Fachjury befindet. Die Verleihung der Preise findet traditionell im Rahmen der offiziellen Eröffnung am Mittwoch (08.07.) um 19 Uhr in der Aula statt. Und zu guter Letzt darf die Erwähnung des Sommerfestes nicht fehlen. Es steigt wie gewohnt am Samstagabend (11.07.). Wer jetzt noch nicht von einem Besuch überzeugt ist, möge sich halt in den benachbarten Tiergarten verfügen. Akademie der Bildenden Künste Nürnberg Bingstraße 60, Nürnberg. Mi 19-23 Uhr, Do/Fr/So 10-20 Uhr, Sa 10-23 Uhr. Führungen: Täglich 14 Uhr, Foyer/Haupteingang. adbk-nuernberg.de Außerdem in der Akademie Galerie Nürnberg Auf AEG vom 2. bis 26. Juli: Jonathan Baumgärtner, Thomas Bergner, Christian Kröber und Felix Neumann: With a name like photo, it has to be good Die Ausstellung läuft parallel zur Jahresausstellung und darüber hinaus bis zum 26. Juli. Wie geht man als Fotografierender damit um, wenn Fotografie oder das Foto qua Begriff von vorneherein wohlmeinend besetzt ist? Was bedeutet die normativ-positive Bezeichnung Fotografie? Kommuniziert der Zeitgeist über Bilder oder über Fotos? Die beteiligten Künstler geben der Ausstellung mit diesen Fragen das gedankliche Gerüst. Akademie Galerie Nürnberg
/ Halle 13 Auf AEG Muggenhofer Str. 135, Nürnberg. Mi-So 14-19 Uhr. adbk-nuernberg.de


94

Kunstpreise

nominiert f端r den Faber-Castell Zeichnungspreis: Anastasia AX, PAN THEON, Moderna Museet, 2012. Foto: Henrik Montgomery


95

Preisvergleich Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten 2015 im Kunsthaus und Internationaler Faber-Castell Preis für Zeichnung 2015 im Neuen Museum Text: Natalie de ligt Die beiden Kunstpreise, die heuer in Nürnberg wieder mit großer Geste ausgelobt werden, können gegensätzlicher nicht sein. Ebenso wie ihre beiden Stifter. Der eine, Bruno Schnell, ist Dauerverleger der Nürnberger Nachrichten, regelrecht eingewachsen in seinen Verlag Nürnberger Presse und fest verankert im regionalen Geschehen. Der Öffentlichkeit zeigt er sich nur einmal im Jahr, und zwar bei der Verleihung des NN-Kunstpreises. Trotz seines hohen Alters, 86 Jahre, verfügt sich Herr Schnell täglich in sein Verlagsbüro, allerdings mittels Rohrpost direkt vom Parkhaus an den Schreibtisch. So wenig wie seine Umgebung ihn mitbekommt, kriegt er von einigen Teilen seiner Umgebung etwas mit. Sein monopolistisches Zeitungsnetz ist der regionale Meinungsmacher schlechthin. Entsprechend breit ist Bruno Schnells Fuß, der in der Tür der Nürnberger Politik steckt. Der andere, Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell, ist Eigentümer des namensgleichen Familienunternehmens, das wie kein zweites auf diesem Erdenrund für holz- und mittlerweile auch plastikgefasste Mal-, Zeichenund Schreibstifte steht. Der großgewachsene Blaublüter beherrscht den Raum, sobald er ihn betritt, und doch bleibt er Understatement in Formvollendung. In seiner Aura erscheinen alle Kontinente der Welt. Er ist Inhaber der 100-seitigen Reisepass-Sonderedition. Das Einzige, worüber sich der weltläufige Herr beharrlich ausschweigt, ist seine Schuhgröße. Sein alle drei Jahre ausgelobter Kunstpreis ist die Neuauflage einer früheren Förderung in veränderter Form. Heuer findet dieser international ausgerichtete Preis für Zeichnung zum zweiten Mal statt. Beide Preise eint, dass die Stifter nicht kleckern, sondern klotzen, insbesondere was die Preisgelder anbelangt. Aber auch das ganze Drumherum mit Auswahlverfahren, Juroren, Ausstellung, Katalog etc. ist bar jeden Kleinkleins. Dass beide Auslober damit auch beste Werbung für ihr Unternehmen machen, sich als Kunstmäzen darstellen können, und das mit Eigennutz und politischem Kalkül verbinden, geht in Ordnung. Zumal

für die Ausrichter – zum einen das städtische Kunsthaus und zum anderen das staatliche Neue Museum – solche Ausstellungen budgetmäßig kaum darstellbar wären. Doch wie unterscheiden sich die beiden Preise? Der NN-Kunstpreis verortet sich ganz und gar im Regionalen. Teilnehmen darf, wer in Franken geboren ist oder hier lebt. Die Jury besteht aus Hiesigen. Der Schwerpunkt liegt im „Bereich gegenständlich orientierter Kunst“, gewürdigt wird künstlerisches Schaffen, das u.a. mit „hohem handwerklichen Niveau zu überzeugen vermag“ (Ausschreibung). Trotz, oder gerade wegen dieser altvorderlichen Ausrichtung ist der Andrang stets enorm. Fast 700 Bewerber gab es dieses Jahr, 50 davon wurden für die Teilnahme an der Ausstellung ausgewählt. Aber nur zehn von ihnen erhalten einen der begehrten Preise. Insgesamt werden 35.000 Euro ausgeschüttet. Rund 100 Werke drängen sich dann auf circa 350 m² in die Räume des Kunsthauses, das angefüllt ist mit Sommerdampf. Die Besucher strömen herbei, als gäbe es kein Morgen mehr, auch deshalb, weil der Eintritt immer frei ist. Ob das dieses Jahr auch so ist, bleibt abzuwarten. Seit 1993 wird der NN-Kunstpreis ausgelobt, wiederkehrend mit der ein wenig aus der Zeit gefallenen Orientierung. So erlebt man jedes Jahr das ein oder andere Déjà-vu und die Abwesenheit gewisser Trends der Kunst der letzten 25 Jahre – was auch sehr wohltuend sein kann. Der Großteil der hier gezeigten Kunst baut kaum Hemmschwellen auf. Das Meiste ist verständlich, auch für Laien. Der NN-Kunstpreis hat etwas von einer großen, warmen Umarmung, gerade weil er sich fernab der aktuellen Kunstentwicklungen positioniert. Das Publikum stört das am allerwenigsten. Außerdem liest sich die Liste der bisher Gewürdigten wie ein Who is Who der heimischen Szene. Und die Preisverleihung wird ein Aufgeschau der lokalen Künstler- und Politszene sein, im Zentrum die glücklichen Preisträger/innen und Bruno Schnell mit roten Backen und glänzenden Augen.


96

Nominiert für den Faber-Castell Zeichnungspreis: (Oben) Ulla von Brandenburg, Schauspieler, 2015. Foto: Peter Sander (Unten) Ed Atkins, Ribbons, 2014. Filmstill, © Ed Atkins und Cabinet, London

Kunstpreise

Der Internationale Faber-Castell Preis für Zeichnung macht im Vergleich dazu ganz andere Fässer auf. Der Begriff „international“ wird hier wie ein Mantra aufgesagt. Für diesen Preis wird man als Künstler vorgeschlagen. Fünf Kuratoren, die im internationalen Kunstbetrieb einen Namen und etwas zu sagen haben, nominieren je einen Künstler. Diese fünf Nominierten erhalten eine Ausstellung im Neuen Museum Nürnberg und teilen sich dort die großzügige Fläche von circa 700 m². Eine dann neu berufene, aber nicht minder hochrangige und internationale Fachjury erwählt nun den/die Preisträger/in und überreicht den Hauptgewinn in Höhe von 15.000 Euro. Die anderen vier begnügen sich mit der Ehre, dabeigewesen zu sein. Immerhin gelten sie qua Nominierung als „internationale Künstlerpersönlichkeit, die im Bereich Zeichnung innovativ arbeitet und außergewöhnliche Entwicklungen erwarten lässt“ (Pressetext). Bei solchen Kunstpreisen ist die Fokussierung auf eine Gattung eigentlich total überholt. Deshalb hat der Graf von vorneherein klargestellt, dass der Preis, obwohl er sich im Titel auf Zeichnung festlegt, nicht unbedingt die Suche nach einem Zeichentalent impliziert, sondern vor allem die Entgrenzung des Mediums meint. Das entspricht auch dem Verlangen nach permanenter Auffrischung seitens des international aufgestellten Kunstbetriebs. Und auch in den Künstlerateliers findet man gattungsmäßige Festlegungen immer


97

seltener: Das Erleben einer prekär-komplexen Welt findet sein Echo in einer Kunst, oder besser künstlerischen Praxis mit bewusst offenen Strukturen und im Ineinandergreifen der Gattungen. So werden denn in der diesjährigen Schau neben Zeichnungen auch Installationen und Videos zu sehen sein, innerhalb derer aber das Zeichnerische seine Daseinsberechtigung behält. Wenn am 16. Juli zur Preisverleihung die beteiligten Künstler und Juroren aus aller Welt im Neuen Museum anrücken, und der Graf mit fließendem Gang und wie immer angetan mit einem vorbildlich maßgeschneiderten Anzug durch die Ausstellung schreitet, dann ist Nürnberg für einen Moment das Zentrum des internationalen KunstJetsets. Und das Publikum schnuppert den Duft der großen, weiten, unerklärlichen Kunstwelt und bleibt doch irgendwie Zaungast. Der einzige Wunsch, der jetzt noch offen ist: Bruno Schnell und Graf von Faber-Castell spazieren gemeinsam durch „ihre“ beiden Kunstpreisausstellungen, Hand in Hand. Eröffnung: Do, 16. Juli, 19 Uhr 17. Juli bis 11. Oktober InternationaleR Faber-Castell Preis für Zeichnung 2015 Neues Museum, Eingang Klarissenplatz, Luitpoldstr. 5, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Do 10-20 Uhr. www.nmn.de Eröffnung: Mi, 22. Juli, 19 Uhr 23. Juli bis 6. September Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten 2015 Kunsthaus, Königstraße 93, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstkulturquartier.de/kunsthaus

TILL BRÖNNER NILS LANDGREN TORSTEN GOODS

Exklusiver Hauptsponsor

OL NACHHERT Z N O K

JAN MISERRE| CHRISTIAN VON KAPHENGST | DAVID HAYNES SO. 26. JULI 2015 DECHSENDORFER WEIHER ERLANGEN EINLASS: 19 UHR Tickets erhalten Sie unter www.jazz-am-see.com sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen!


98

Die Kunst der Natalie

Jeppe Hein, Hexagonal Water Pavilion, 2012, Neues Museum N端rnberg, Foto: Sabine Powels, Hotel Victoria N端rnberg


99

Natalie de Ligt: Kunst & Co. unsere Freundin Natalie de Ligt sichtet, selektiert und Fasst Das zu curt passende KunstGEschehen zusammen. Und, das hat man nicht oft, Sie weiSS, wovon sie schreibt. ein Luxus, den wir euch gönnen. Bis 26. Juli Jonathan Baumgärtner, Thomas Bergner, Christian Kröber und Felix Neumann: With a name like photo, it has to be good Mehr dazu steht in einem weiteren Artikel über die Ausstellungen der Akademie der Bildenden Künste auf Seite 93. Akademie Galerie Nürnberg, Halle 13 Auf AEG, Muggenhofer Straße 135, Nbg. Mi-So 14-19 Uhr. adbk-nuernberg.de Bis 1. August Lydia Daher: Picture These Words Lydia Daher legt sich nicht in einem Medium fest. Vielmehr ist ihr Werk von einem Crossover von Kunst, Musik und Lyrik geprägt, das heißt, sie schafft Collagen, Songs und Gedichte. Im Rahmen der Ausstellung gibt es am Donnerstag, 23. Juli, um 19 Uhr eine Lesung mit anschließendem Gespräch. Institut für moderne Kunst, Studio des Zumikon, Großweidenmühlstr. 21, Nbg. Mi–Fr 14–18 Uhr, Sa 11–15 Uhr. moderne-kunst.org

Bis 1. August Michael Seidner: Malerei Michael Seidners Malerei könnte man als rätselhaft bezeichnen. Jedes Bild steht für sich und folgt meist einem eigens neu entwickelten eigenständigen Bildkonzept. Bei der Präsentation seiner Bilder geht er sparsam vor, das heißt: eine Wand, ein Bild. Die größtmögliche Inszenierung, und auch das höchste Risiko für das Bild, an der Wand zu scheitern. Die Bilder sind in ihrer Eigenwilligkeit gewissermaßen auf Zeitlosigkeit angelegt. Das Interesse des Künstlers an den Jahrtausende alten Höhlenmalereien ist in diesem Zusammenhang naheliegend. Die Beschäftigung damit schlägt sich auch in seinen neuen Arbeiten nieder. zumikon. Großweidenmühlstraße 21, Nbg. Mi–Fr 14–18 Uhr, Sa 12–15 Uhr. zumikon.de

Bis 8. August Francesco Ferrante: Delirium ... between politics, religion and love Der gelernte Bühnenbilder und Theatermaler bringt nicht nur die Theatralik der Bretter, die die Welt bedeuten, sondern auch das berühmte italienische Temperament in seine Kunst ein. Francesco Ferrante, 1981 in Mailand geboren, arbeitet mit Holz und Objekten, mit Filzstift, Textmarker und Kugelschreiber, er zeichnet auf Glas und Papier. „Ich setze meine Ideen in der Tradition der Pop-Art und diverser plastischer Techniken um“, so der Künstler. Seine Malerei ist geplant, die Zeichnungen hingegen entstehen spontan und sind Ausdruck seines Lebensgefühls. Auf der Website des ARTroom werben die Galeristen mit dem Zitat des Künstlers „Meine Kunst ist wie ein Hurrikan der Gefühle und Farben aufgehängt in einen Raum“. Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich vor allem an trüben Tagen. ARTroom - Galerie am Bahnhof, Gebhardtstr. 2, Fürth. Do 17-22 Uhr, Fr 15-19 Uhr, Sa 14-16 Uhr u.n.V. artroom-fuerth.de


100 100 Die Die Kunst Kunst der der Natalie Natalie

Scheich Ramadan Abu Suelem, Beduinenhochzeit im Dorf, Zeichnung

Daniel Gustav Cramer, Installationsansicht, Kunstverein Nürnberg,

Bis 9. August Ramadan Abu Suelem: Die Boote des Pharao und andere Bilder Die Biografie und die Kunst von Ramadan Abu Suelem (1924-1998) muten für das abendländische Gemüt exotisch an. Der Ägypter war ein gewählter Scheich und dazu Obstbauer, Pferdetrainer und Autodidakt in seiner Kunst. Entdeckt wurde er von der Fürtherin Ursula Schernig, die viele Jahre eine Galerie in Kairo betrieb und in den 1980er und 1990er Jahren zur Entwicklung der dortigen Kunstszene beitrug. Aus den Beständen der Sammlerin ist nun eine in diesem Umfang in Deutschland noch nie

gezeigte Auswahl der farbigen und detailreichen Zeichnungen von Scheich Ramadan Abu Suelem zu sehen. Sie erinnern im Duktus, in ihrer Akribie und in ihrer Unbedarftheit bei der Auseinandersetzung mit Gesehenem und Erfahrenem an naive Malerei. Die Bilder sind voll von alttestamentarischen Mythen und Überlieferungen der Pharaonenzeit – in so lebendigen Szenen dargestellt, als hätte der Künstler sie direkt aus seinem Alltag ins Bild übertragen. Eine solche Ausstellung gibt es nicht alle Tage. kunstgalerie fürth, Königsplatz 1, Fürth. Mi-Sa 13-18 Uhr, So/Feiertage 11-17 Uhr. Mo/Di geschlossen (auch an Feiertagen). kunst-galerie-fuerth.de

Foto: Annette Kradisch, Nürnberg

Bis 9. August Daniel Gustav Cramer: Seventeen „Ausgangspunkt von Daniel Gustav Cramers Arbeit ist die subjektive Wahrnehmung der Welt und Dinge: Die Erscheinungen und Ereignisse, die uns begegnen und wie sich diese in das Bewusstsein einschreiben. Seine Werke widmen sich genauso universalen, schwer greifbaren Größen wie Zeit und Raum wie den flüchtigen Details oder Bruchstücken aus der Natur und Kulturgeschichte. (...) Seine Fotografien, Texte


101

und Skulpturen umfassen Platzhalter und Spuren der Gedächtniskraft, die nie deckungsgleich mit den tatsächlichen Erfahrungen, sondern stets von eigenen Erzählungen durchdrungen sind“ (Pressetext). Ein zentrales Werk der Schau ist eine Textarbeit, bestehend aus einem Stapel Papierseiten zum Mitnehmen. Im Text geht es um die Erinnerung an eine Fahrt, bei der die Wahrnehmung von Gerüchen, Geräuschen und Objekten, also die komplexen Vorgänge des Erlebens, im Mittelpunkt stehen. Am 19. Juli um 13 Uhr gibt es eine Sonntagsführung mit dem Team des Kunstvereins bei Sekt und Obst. Kunstverein Nürnberg
- Albrecht Dürer Gesellschaft, Kressengartenstr. 2, Nbg. Di-Fr 14-18 Uhr, 
Sa/So 13–18 Uhr
u. n. V. kunstvereinnuernberg.de Bis 16. August Peter Piller: Belegkontrolle Peter Pillers Werk besteht in der Hauptsache aus Fotografien, die zuvor in Zeitungen veröffentlicht wurden: Ortsbesichtigungen, Brachen, Spatenstiche, Großscheck-Überreichungen, Ehrungen, Feuerwehrfeste, Vandalismus usw. Der Künstler sammelt diese Motive, sichtet sie, wählt aus und ordnet sie zu Gruppen, denen er Titel gibt wie „In Löcher blicken“, „Auto berühren“ oder „Bauerwartungsfläche“. Das Verblüffende: Die zunächst banal erscheinenden Bilder lassen durch die Gruppierung und die Kombination Aspekte zutage treten, die so von den Fotografen nicht gemeint waren. Das erhellt nicht nur den Blick darauf, wie unsere

Peter Piller, Aus: Umschläge, 2011/12, Inkjet-Print auf Alu-Dibond, je 64,5 x 86 cm, © Peter Piller/VG Bild-Kunst Bonn, 2015, Foto: Annette Kradisch, Nürnberg

Gesellschaft und Wahrnehmung funktionieren, sondern bringt auch viel Absurdes und Skurriles an die Oberfläche. So auch bei den Umschlagseiten des früheren Militärmagazins der NVA: Das Cover war stets militärisch, die Rückseite zierte eine aparte junge Dame. „Belegkontrolle“ ist eine äußerst sehenswerte Schau. KUNSTHALLE NÜRNBERG, Lorenzer Straße 32, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunsthalle.nuernberg.de Bis 12. September Sabine OstermanN BBK Nürnberg Mittelfranken Galerie Hirtengasse. Hirtengasse 3, Nbg. Mi/Do 13-18 Uhr. bbk-nuernberg.de

2. Juli bis 16. August 2015 Jude Griebel Im Dezember war der kanadische Künstler Jude Griebel bereits mit einer kleinen Präsentation seiner Arbeiten im Glasschauraum der Galerie am Trödelmarkt vertreten. Nun darf er mit einer Einzelschau in die großen Galerieräume einziehen. Seine detailreich gearbeiteten und farbig gehaltenen Skulpturen erinnern an Objekte, wie sie in naturhistorischen Museen zu finden sind. Für den Künstler bieten seine Werke „ein alternatives psychologisches Verständnis von Körper und Natur“. Galerie Sturm, Galgenhofstraße 33, Nbg. Do 18-20 Uhr, So 15-17 Uhr u.n.V. galeriesturm.de


102 Die Kunst der Natalie

2. Juli bis 20. September Jeppe Hein: Hexagonal Water Pavilion Zu Beginn des Monats wurde wieder die Brunneninstallation Hexagonal Water Pavilion des dänisch-deutschen Künstlers Jeppe Hein auf dem Klarissenplatz errichtet. Seit nunmehr vier Jahren kann man sich in den Sommermonaten in und an dem saisonal installierten Brunnen nasse Füße holen oder eine erfrischende Dusche nehmen, sofern man es darauf anlegt. Denn der begehbare Brunnen ist eigentlich eine Art Wasserpavillon, bestehend aus einzelnen Wasserwänden, die sich nach einem Zufallsprinzip einzeln ein- und ausschalten. So entstehen immer andere, mehr oder weniger feuchte Wege durch dieses unberechenbare Wasserlabyrinth. Jeppe Hein ist bekannt für solche Arbeiten, die er selbst als „Werkzeug für Kommunikation und Dialog" bezeichnet. Für den Klarissenplatz, der die Passanten ansonsten die Furcht vor der Leere lehrt, ist der Brunnen stets ein Gewinn. Neues Museum, Eingang Klarissenplatz, Luitpoldstr. 5, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, 
Do 10-20 Uhr, www.nmn.de

Robert Seidel, Schnapsidee, 2015, Eitempera/ /Lwd, 48 × 70 cm, © Robert Seidel, Foto: Uwe Niklas

Eröffnung: Fr, 3. Juli, 19 Uhr 4. Juli bis 20. September Cherith Lundin: The same river twice Die Chicagoer Künstlerin Cherith Lundin (*1974 in Minneapolis) lebte von 1982 bis 1993 im Landkreis Fürth. Nun besucht sie mit ihren Werken ihre alte Heimat. „Ausgehend von Fotografien einer von Bäumen gesäumten Allee durch den Fürther Wiesengrund entstanden ausdrucksstarke Zeichnungen auf Papier. Zudem wird mit dem spontanen Zeichnen direkt auf die Galeriewand das Potential des abgebildeten Moments vergegenwärtigt“ (Pressetext). Zur Eröffnung spricht Rebecca Suttner von der Kunst Galerie Fürth. Galeriehaus Nord, Wurzelbauerstr. 29, Nbg. Di/Mi 11-16 Uhr, Do/Fr 11-13 Uhr, So 11-16 Uhr. galeriehaus-nuernberg-nord.de


103

Samstag, 4. Juli, 16-24 Uhr Sommerfest und zwei Ausstellungseröffnungen im Atelier- und Galeriehaus Defet Das jährliche Sommerfest im Defethaus ist eine Art Tag der offenen Tür. Alle im Gebäude ansässigen Ateliers, Werkstätten und Galerien öffnen ihre Pforte und laden zu einem Besuch ein. Neben der Kunst locken auch Livemusik, Grillgut und gekühlte Getränke. Atelier- und Galeriehaus Defet, Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg. atelier-galeriehaus.de Eröffnung: Sa, 4. Juli, 19 Uhr 4. Juli bis 26. September Robert Seidel: Schnapsidee Auf Einladung des Instituts für moderne Kunst Nürnberg verbrachte der Leipziger Maler Robert Seidel (1983 geboren in Grimma) im Rahmen des MarianneDefet-Malerei-Stipendiums sechs Monate in Nürnberg. Den Abschluss des Aufenthalts bildet nun die Einzelausstellung „Schnapsidee“. Die offizielle Eröffnung ist um 19 Uhr mit einer Einführung von Dr. Harriet Zilch, Kuratorin in der Kunsthalle Nürnberg. Institut für moderne Kunst im Atelier- und Galeriehaus Defet, Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg. Mi-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr u. n. V. moderne-kunst.org

Eröffnung: Sa, 4. Juli, 19 Uhr 4. Juli bis 8. August Olaf Unverzart: Caduta Sassi Caduta sassi ist italienisch und heißt Steinschlag. Der Ausstellungstitel ist passend, denn im Zentrum der Schau des in München beheimateten Fotografen steht eine Auswahl seiner Serie „Strata“, die er vor zwölf Jahren begann und nun abgeschlossen hat. Hierfür wagte sich Olaf Unverzart (*1972) immer wieder in unterschiedliche, zum Teil extrem abgelegene Gebiete der Alpen und fotografierte zerklüftete Felswände, Bergformationen und Gletscher. Unverzart gibt dieser Gruppe von Fotos die treffende Überschrift „Alpine Topographie“. Steht man als Betrachter vor den großformatig abgezogenen Bildern, meint man, die dünne Luft zu atmen. Manche Motive geraten äußerst plastisch, wie pastose Malerei. Die Furchen der Felsen scheinen zum Greifen nah. Die Bilder sind beeindruckend und doch bar jeder Werbeästhetik. Der Fotograf wahrt eine dokumentarische Distanz, ohne den Bildern ihre Spannung zu nehmen. Auch diese Ausstellung wird offiziell um 19 Uhr eröffnet. Oechsner Galerie im Atelier- und Galeriehaus Defet, Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg. Mi-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr. oechsner-galerie.de Olaf Unverzart, aus der Serie: Strata (2005-2015), Fotografie © Olaf Unverzart


104 Die Kunst der Natalie

Babis Panagiotidis, tête magnétique, diverse Materialien, ©Babis Panagiotidis

Eröffnung: Mi, 8. Juli, 19 Uhr 9. Juli bis 12. Juli Akademie der Bildenden Künste: Jahresausstellung 2015 Mehr dazu steht im Extrabericht zur Akademie der Bildenen Künste an anderer Stelle (S. 93). Akademie der bildenden Künste, Bingstr. 60, Nbg. Mi 19-23 Uhr, Do/Fr/So 10-20 Uhr, Sa 10-23 Uhr. adbk-nuernberg.de

und Nebenwirkungen“. Sein Objekt »tête magnétique«, das im Wesentlichen aus einem Tonbandgerät besteht, wird zur Eröffnung eine Liveperformance aufzeichnen. Das Tonmaterial wandert direkt in ein Sound-Archiv des Künstlers, das so mit jeder Ausstellung anwächst. raum für zeitgenössische kunst, Knauerstraße 3, Nbg. Do/Fr 14-18 Uhr, Sa 12-16 Uhr, So 14-18 Uhr. das-artelier.com

Eröffnung: Mi, 8. Juli, 19 Uhr 9. Juli bis 26. Juli Werkbund Werkstatt: Jahresausstellung 2015 Kunstverein Kohlenhof, Grasersgasse 15/21, Nbg. Do-Sa 14-20 Uhr. kunstvereinkohlenhof.de

Eröffnung: Fr, 10. Juli, 19 Uhr 11. Juli bis 6. September Jan Albers: cOLOny cOLOr Der Künstler „spricht bei seinem Konzept für die Ausstellung von einem ‚Parcours Mortale’: Der Besucher soll regelrecht in die Ausstellung hineingesaugt werden, sich darin wie in einem Labyrinth aus Formen und Farben bewegen, die Bilder von Nähe und Ferne, Hitze und Kälte, Chaos, Zerstörung und Ordnung in sich aufnehmen – und sich davon ruhig auch ein wenig berauschen lassen“ (Pressetext). Das bedeutet auch, den Räumen des Kunstpalais’ ein auf die Werke abgestimmtes Farbkonzept zu verpassen und so den Eindruck einer Einheit von Bild und Architektur herzustellen. Albers Interesse an Strukturen und Oberflächen schlägt sich in seinen Bildern nieder, die aufgrund des Einsatzes verschiedener Materialien als Wandobjekte zu sehen sind. Daneben zeigt der Düsseldorfer Künstler (*1971) eine Auswahl an eigenen Fotografien von Megametropolen, Naturphänomen, Hochhausfassaden und Landschaften, die er während seiner Reisen rund um die Welt aufgenommen hat. Kunstpalais Erlangen, Palais Stutterheim, Marktplatz 1, Erlangen. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstpalais.de

Eröffnung: Fr, 10. Juli, 20 Uhr 11. Juli bis 9. August Babis Panagiotidis: Installationen/Objekte Der Nürnberger Künstler Babis Panagiotidis wuchs bei den Großeltern in einem griechischen Bergdorf auf, in dem es weder Telefon noch Stromversorgung gab. Dass es also auch ohne geht, muss er gut wissen. Und darauf fußt vielleicht auch sein Interesse am Elektronischen und allem, was sich in der Spanne von analog und digital ausloten lässt. Zunächst stürzte er sich aber erst mal in ein Studium des Kommunikationsdesigns und arbeitete einige Jahre als Artdirector in einer Werbeagentur. Allerdings, so lässt der Künstler auf seiner Website verlautbaren, sah er die Arbeit in der Werbung anfänglich als Kreativ-Möglichkeit, verachtet sie heute jedoch „als stupid kalkulierter Wachstums-Katalysator ohne Rücksicht auf Folgen


105

Eröffnung: So, 12. Juli, 17 Uhr 12. Juli bis 9. August Michael Hirschfeld: Lautersachen Der Künstler hat irgendwann einmal an der Nürnberger Kunstakademie studiert. Wann genau ist nicht bekannt. Auch zu seinem Alter, Wohnsitz, Familienstand, Gewicht, Schuhgröße, geschweige denn zum derzeitigen Aufenthaltsort verweigert das Netz jegliche Auskunft. Ist das jetzt verdächtig oder einfach nur, wie es eigentlich sein sollte? Zu seiner Ausstellung lässt der Künstler Folgendes verlautbaren: „Die in der Ausstellung gezeigten Zeichnungen entstammen einem Gesamtkonvolut von etwa zur Zeit 1600 Blättern, die im Laufe der vergangenen 20 Jahre im überwiegend hochformatigen Din A4-Format von mir angelegt worden sind. Dazu hängt eine Anzahl Bilder und kleiner Wandinstallationen der vergangenen Jahre. Sie bilden in der Ausstellung ein materielles wie auch farbiges Gegengewicht. Auch sie folgen einem nicht linearen Gestaltungsweg und entstehen gleichfalls aus einer experimentellen Grundstimmung heraus“. Außerdem locken noch weitere Veranstaltungen ins Bernsteinzimmer: Freitag, 24. Juli, 20 Uhr, Bierlesung mit den Herren Martin Droschke, Elmar Tannert und Anders Möhl über Pilsener Brauereigasthöfe. Ein gesonderter Hinweis dazu steht auch in den Kurznachrichten.

Samstag, 25. Juli, 19:30 Uhr, Dia-Monopolvortrag No. 16 von Fredder Wanoth. Der Vortrag besteht aus 100% Lichtbild mit Ansage und trägt den Titel „Glanz und Glorie einer Pauschalreise – im Allschritt durch´s Baltikum 2004“. Galerie Bernsteinzimmer, Großweidenmühlstraße 11, Nbg. Sa/So 15-19 Uhr. galerie-bernsteinzimmer.de

Eröffnung: Do, 16. Juli, 19 Uhr 17. Juli bis 11. Oktober InternationaleR Faber-Castell Preis für Zeichnung 2015 Neues Museum, Eingang Klarissenplatz, Luitpoldstr. 5, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, 
 Do 10-20 Uhr. www.nmn.de Eröffnung: Mi, 22. Juli, 19 Uhr 23. Juli bis 6. September Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten 2015 Kunsthaus, Königstraße 93, Nbg. Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. kunstkulturquartier.de/kunsthaus Kurz und knapp die Hinweise zu zwei Kunstpreisen zum Abschluss des Kalenders. Wer mehr über den Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten und den Kunstpreis von Faber-Castell erfahren will, dem sei der eigene Bericht an anderer Stelle im Heft empfohlen: Seite 94f.

JAN ALBERS, heLLoheLL, 2013, Sprühfarbe auf Polystyrol und Holz, 171 x 110 x 21 cm, Sammlung Christian Hupertz


106 Haute Kultur mit Tommy

Kabarett, Comedy & Co. Was sich zwischen Sommerpausen und ausverkauft so an Hochgeistigem, Scharfsinnigem und K端nstlerischem tut, das erfahrt ihr genau hier, denn Tommy, unser schreiberling von curt f端r Kabarett und Comedy, ist ein kritisches Tr端ffelschwein.

Sebastian Reich, Foto: Alexey Testov

Willy Astor. Foto: Hagen Schmauss

Kaya Yanar, Foto: Nadine Dilly

Rick Kavanian, Foto: Manfred Baumann


107

Rick Kavanian: Offroad 3., 7., 8. + 9. Juli // Comödie Fürth Die große Zeit und die damit einhergehende mediale Omnipräsenz von Bully Herbig ist vorbei. Die wichtigste Stütze seines Schaffens war Rick Kavanian. Sätze wie „und darauf einen Ouzo“, die er in einer seiner Paraderollen bei der Bully Parade geprägt hat, sind allen Comedy-affinen Menschen ein Begriff. Auf der Bühne ist er seit Jahren weiterhin sehr aktiv und sein neuestes Programm „Offroad“, das im April Vorpremiere gefeiert hatte, verspricht uns den besten Kavanian zurück. Seine Alltagsbeobachtung, gerne im Dialekt vorgetragen, treiben einen hier und da schon noch die Tränen in die Augen. Statements, gar politische, waren nie sein Ding. Er wollte immer nur unterhaltsam sein und das ist er ohne jeden Zweifel. Sebastian Reich: Amanda packt aus 18. + 19. Juli // Comödie Fürth Das Bauchrednertum war ja nie so ganz meine Baustelle. Ich hab da immer das Gefühl, der Künstler versteckt sich hinter seinem Kollegen, dem er seinen Arm in der Ar... steckt. Ein paar rühmliche Ausnahmen gibt es da auf jeden Fall, was Sebastian Reich angeht ist es mit der Rühmlichkeit allerdings vorbei. Eine kleine, unkommentierte Passage aus seinem Programm gefällig? „Er: Ich möchte dir eine spezifische Frage stellen. Puppe: Spezi-Fisch? Er: Nein, eine spezifische Frage. Puppe: Spezi-Fisch? Er: Jetzt hör doch mal zu – eine spezifische Frage! Puppe: Spezi-Fisch? Gibt‘s eigentlich auch einen Cola-Fisch, oder einen Fanta-Fisch? ...“ Wer auf diese, sagen wir mal, spezifische Art von Humor steht, sollte keine Zeit verlieren und sich seine Karte im Vorverkauf sichern. comedy MIX Freitag, 24. Juli // E-Werk Erlangen Der letzte allmonatliche Comedy-Mix vor der wohlverdienten Sommerpause. Wie immer kostet es keinen Eintritt, ist aber nicht umsonst. Der Hut geht um und jeder sollte zur Füllung beitragen. Das Programm bestreiten Martin Frank, Mascha von Rascha und Alex Perez. Geht da mal hin, das macht Spaß.

Willy Astor: reim time - Astors neuer Wörtersee Mittwoch, 15. Juli // Serenadenhof Nürnberg Einer der versiertesten Wortakrobaten des Planeten, dessen Credo „I was made for laughing you“ seinem dargebotenen Witz unter keinen Umständen gerecht wird, kommt in den nicht minder spektakulären Serenadenhof. Ihn und seine Kunst zu beschreiben gelingt am besten, in dem man ihn zitiert. Sätze wie „Wenn Humor, dann schon direkt vom Erzeuger“ bringen seinen Spaß an der Sprache und seine Heimatverbundenheit ganz gut auf den Punkt. Ein Bayer ist er und seine Themen spiegeln das meist auch wider. Willy Astor ist weder modern, noch retro. Willy Astor spielt in seiner eigenen Liga und unterhält ganz fabelhaft. Kaya Yanar: Around the World Sonntag, 16. August // Serenadenhof Nürnberg Nochmal Serenadenhof, nochmal Comedy, aber dennoch ganz anders. Ich bin ja gerne zur Stelle, wenn es um RTL-Spaßnasen-Bashing geht, aber für den Kaya hab ich was übrig. Der Erfinder der Migranten-Comedy, der so herrlich wie kein anderer die Stereotypen der deutschen Multi-Kulti Gesellschaft mimt, macht einfach Spaß. Sicherlich, Tiefgang geht anders, aber wer will sich schon im Hochsommer mit der politischen Großwetterlage auseinandersetzen, wenn man bei einem köstlichen Kaltgetränk, in fantastischer Atmosphäre, dem anatolischen Papa beim bewältigen des Kreuzberger, Gostenhofer oder Köln-Mühlheimer Alltags zusehen kann. Leichte SommerUnterhaltung mit Lachgarantie.


108 Viel Theater mit Hannes

romeo und julia, foto: Marion B端hrle


109

Theater: Sommertheater! Alles muss raus! Bald kommt die Sommerpaus‘! Theatersommerschlussverkauf. Staatstheater Nürnberg Bevor es für die Künstler in die verdienten Ferien geht, gibt’s im Juli ein Potpourri aus verschiedensten Stücken. Ob die Schauspieler bei so viel Rollen durcheinander kommen, könnt Ihr selbst kontrollieren. Für den besseren Durchblick ein Überblick: ROMEO UND JULIA treffen sich auf einem Ball. Sie verlieben sich und so weiter und so fort. Schon klar. Alter Stoff, aber im neuen Format: das Drama wird verpackt als Western! Termine: 4., 5., 8., 9., 11., 16. und 25. Juli Wer schnell ist, hat noch Glück und erwischt Karten für die 39 STUFEN. Der dauerausverkaufte Publikumsliebling hat es aber auch in sich: Mord, Witz, ständige Rollenwechsel. Gerade für Theaterneulinge ein hervorragender Einstieg! Termine: 12., 17., 19. und 26. Juli Ob es einen GOTT DES GEMETZELS wirklich gibt, sei dahin gestellt. Falls ja, würde er sich an diesem Theaterabend sehr erfreuen. Zwei Ehepaare, die sich treffen, um einen Streit ihrer Kinder zu klären. Freundliche Begrüßung, Höflichkeiten, Erwachsenenkram. Doch dann kippt der Abend: Eitelkeiten, falscher Stolz und Ehefrust lassen die Bombe platzen. Toll geschriebenes Stück, das in Nürnberg wunderbar umgesetzt wird. Termine: 7., 12. und 26. Juli staatstheater-nuernberg.de STADTTHEATER FüRTH Da sind sie wieder, unsere kuschelnden Schlitzohren: ROMEO AND JULIET. Diesmal als megaTanztheater zu Gast in Fürth. Künstlerisch angeführt vom Kreativduo Rasta Thomas und Adrienne Canterna, bekannt durch die internationale Erfolgsshow „Rock the Ballet“. Es gibt was auf Auge und Ohr. Von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ über Alphaville bis hin zu David Guetta. Termine: 18., 19., 22., 23., 24., 25. und 26. Juli stadttheater.fuerth.de


110 Viel Theater mit Hannes

DEHNBERGER HOFTHEATER Im Juli lohnt sich ein Ausflug ins Laufer Hinterland. Der Innenhof des schnuckligen Theaters, das ehemals eine Getreidescheune war, verwandelt sich ins mittelalterliche Paris. Immerhin zieht im Juli DER GLöCKNER VON NOTRE DAME persönlich ein. Mitgebracht hat er viele Kollegen: den Erzähler Victor Hugo, die bezaubernde Esmeralda, stramme Soldaten, eifersüchtige Weibsbilder, krächzende Marktfrauen, den durchtriebenen Priester, Jongleure und ein ganzes Volk. Dieses besteht aus spielwütigen Laufer Statisten und dem Publikum selbst. Die Spielszenen finden rund um das Publikum statt, der Außenbereich des Theaters wird zum Marktplatz des 15. Jahrhunderts. 360 Grad Theater also, mittendrin, statt nur dabei. Bienvenue! Premiere: 9. Juli Termine: 10., 11., 12., 15., 16., 17., 18., 19., 22., 23., 24., 25. und 26. Juli dehnbergerhoftheater.de GOSTNER HOFTHEATER Nicht nur für Jugendliche ein Genuss: TSCHICK. Der Namensgeber für das Stück ist Russe und alle in der Schule nennen ihn Tschick. Er raucht, trinkt und hat ein Auto. Maik hält nichts von ihm, doch die beiden haben zumindest eine Gemeinsamkeit: Sie sind als Einzige nicht eingeladen zur schönen Tatjana auf die Geburtstagsfeier. So kommt eins zum anderen und alles endet in Tschicks Lada auf der Fahrt ins Nirgendwo. Putzig sind die beiden, zum Schießen komisch und genial in Szene gesetzt durch die beiden Jungschauspieler David Schirmer und Boris Keil. Termine: 23. und 24 . Juli (jeweils 2x) Zum Saisonabschluss und vor der Sommerpause schmeißt das Gostner Hoftheater nochmal ein SommerTheaterfest für Freunde, Förderer, Mitglieder und Künstler. Die Nürnberger Künstler Hilde Pohl, Yogo Pausch, Vicky Pohl & Band, Klaus Jäckle, Budde Thiem, Norbert Gabla, Frank Wuppinger & Ozan, Norbert Gabla, Das Theaterprojekt, Neue Bühne Nürnberg, Gostner Theaterjugendclub, Johann-Daniel-Preißler-Theaterjugendclub, Springwater, Talking Strings, Elke Wollmann & Béatrice Kahl, der Griechische Kunstclub e.V. mit dem Einakter „Erotokritos“ u.v.a. treten an diesem

Tag unentgeltlich auf und fördern auch damit den Abend mit Theater, Kunst, Musik, Spiel, Grill, Cocktails und das Gostner Hoftheater. Ein wenig Incentive darf es trotzdem sein, denn schließlich braucht Kultur Förderung: Der Spielplan 2015/16 wird vorgestellt und die neuen ABOs dafür. Wer will und kann, könnte dann auch gleich Fördermitglied werden. Auch gut. Termin fürs Sommertheaterfest: 18. Juli gostner.de Theater Salz und Pfeffer Premiere im Theater Salz und Pfeffer. Das Puppen von Berliner Puppentheater Zitadelle (Ralf Wagner) sind da und mit ihnen das Stück Die Unschuld von Canterville von Oscar Wilde. Darin schafft es Hausgespenst Herr Ernst einfach nicht, die neuen neureichen Schlossbesitzer Otis von seiner Existenz zu überzeugen. Schließlich gibt es Geister ja nicht. Erst die Tochter der Eheleute Otis bringt Wendung ins Stück, will den Geist vom Geistsein erlösen und startet damit ein Gemetzel ungeahnten Ausmaßes. Satire? Burleske? Romanze? Muss jeder selbst entscheiden! Das Bild zum Stück vom curt-Kolumnist und Comiczeichner Gymmick. Achtung: Der Spielort ist nicht das Theater Salz + Pfeffer, sondern das Herrenschießhaus in der Unteren Talgasse 8. Draußen an der frischen Luft, aber mit Überdachung. Premiere: 14. August. Termine: 15., 21., 22., 28., 29. August salzundpfeffer-theater.de IMPROTHEATER Heimspiel mit Überraschungsgästen nennt sich der vielversprechende Abend der Improgruppe Hieronymus Zott. Die gibt es schon länger und hat echt was drauf. Als Spielstätte dient das Casablanca Kino, immerhin das „schönste Kino Nürnbergs“. Ich zitiere nur! Auf den Inhalt des Abends genauer einzugehen, wäre ganz schön viel verlangt vom Theaterredakteur, es heißt ja Improtheater. Also nichts geplant, alles erfunden. Termin: 18. Juli hieronymus-zott.de


Wo Wo die die Liebe Liebe hinfällt hinfällt … …

111

Die einen mögen Schweine, andere lieben Schafe, Hunde oder Die einen mögen Schweine, andere lieben Schafe, Hunde oder Ameisenbären. Ameisenbären.

Wir bieten Platz für tierisch gute Freundschaften, auch ohne fellweiche Wir bieten Platz für tierisch gute Freundschaften, auch ohne fellweiche Klischees. Nur ein Rattenkäfig bleibt seit Jahren leer … Klischees. Nur ein Rattenkäfig bleibt seit Jahren leer …

Die Juliausgabe ist jetzt für 1,80 Euro auf den Straßen Die Juliausgabe ist jetzt für 1,80 Euro auf den Straßen in Nürnberg, Erlangen und Fürth zu haben. in Nürnberg, Erlangen und Fürth zu haben.

www.strassenkreuzer.info www.strassenkreuzer.info


112 FAU Studentenportrait

Ein RAT fürs Zweirad: Culture on Wheels Erlangen und Radfahren – Das gehört einfach zusammen. Und so steigen auch etliche Studis aufs Rad, um zur Uni zu kommen. Was aber, wenn sich Fahrradfahren in der Heimat grundlegend vom Radeln hier unterscheidet? Studierende der FAU bringen mit „Culture on Wheels“ ihren internationalen Kommilitonen das radfahren näher. Das Orgateam des COW ...

... und ihre internationale Radlgruppe.

Schriftlich festgelegte Verkehrsregeln? Spezielle Wege nur für Fahrradfahrer? Handzeichen beim Abbiegen? Viele internationale Studierende, die zum Studium an die FAU kommen, sind erstaunt, wie geregelt Radfahren in Deutschland ist. Das haben Studierende des Masters PhysicalActivityandHealth zum Anlass genommen, im Rahmen eines Praxisseminars ein Netzwerk ins Leben zu rufen, welches ihre Mitstudenten aus aller Welt sicher auf dem Rad durch Erlangens Straßen bringt. Culture on Wheels (COW) entstand 2013, seit vergangenem Wintersemester ist auch FAU-Studentin Corinna dabei. Das Besondere an ihrem Masterstudiengang ist die internationale Ausrichtung, die Unterrichtssprache ist Englisch. In Corinnas Jahrgang sind nur 18 Studierende, die aber aus allen Teilen der Welt kommen. So hat die 24-Jährige etwa Kommilitonen aus Frankreich, Nepal und den USA. „In Unterhaltungen wurde schnell klar, dass rund um den Globus unterschiedlich geradelt wird“, sagt sie und ergänzt: „Ein kolumbianischer Mitstudent hat erzählt, dass in Bogotá ab und an die Autobahn gesperrt wird,


113

damit man dort fahren kann. Und eine Kommilitonin aus Russland meint, dass sie nicht Rad fährt, weil das dort nicht zum Image passt.“ Doch nicht nur kulturelle Hintergründe halten vom Radfahren ab, auch die Straßenverkehrsordnung sorgt für Unsicherheit. Eine Umfrage unter internationalen Studierenden an der FAU hat ergeben, dass zwar immerhin 44 Prozent die radverkehr-relevanten Schilder kennen. Aber nur 10 Prozent wussten die jeweilige Bedeutung der Verkehrsschilder. Grund genug für Corinna, gemeinsam mit sieben Kommilitonen bei Culture on Wheels eine International Student Bike Tour zu organisieren. „Unterstützung haben wir von unseren Projektpartnern erhalten. Ein erfahrener Tourguide des ADFC Erlangen hat eine Route von der Technischen Fakultät bis zu den Kellern auf dem Berg geleitet und unterwegs quasi Verkehrsunterricht gemacht“, berichtet Corinna, die bei COW für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. „Und Herr Kaluza, Fahrradbeauftragter der Stadt, hat für die Teilnehmer eine Infobroschüre zum Radfahren in Erlangen mitgebracht. Dort können auch die Verkehrsregeln jederzeit nachgelesen werden.“ An der Radtour haben 24 FAU-Studis aus dreizehn Ländern teilgenommen. Ob es zum Abschluss im Biergarten ein Radler gab, ist nicht bekannt. Weitere Infos sowie ein Video von der letzten Radtour auf facebook.com/CultureOnWheels.FAU


114 GASTRO, dies und das

Five Diner (auch Fotos rechts)

ex-PAsta Galerie und wieder da: Prisma

29 Jahre Enchilada. Foto: Steffen Oliver Riese


115

GASTRO: einmal Quer durch Küchen und Bars Was in Bars, Kneipen, Cafés & Restaurants unseres und eures Vertrauens abgeht, neu ist, oder anders: hier steht´s. investigativ und knallhart und zumeist selbst getestet, natürlich. breze lockt auf Charly´s WEisswurst breakfast club Wir waren dort und haben das durchschaut: Das ist traditioneller sonntäglicher Weißwurstfrühschoppen mit viel Liebe zum Detail, netten Leuten, guten Produkten und guter Musik. Redaktionshund Weber entzog sich dafür sogar der herrschaftlichen Obhut und rannte trotz Einäuigigen-Handicap angefixt von den frischen Brezen von Brezen Kolb alleine vom Kicker Redaktionsgebäude wieder zurück zum Handwerkerhof. Ein wahrer Brezenfreund und Breakfastclubber, dieser Weber. Balkon. Königstor 2 / Handwerkerhof, Nbg. balkonnuernberg.de Heimat trifft Brotzeit Hier kommt zusammen, was zusammen passt. Heimat, der integrative Imbisswagen, der immer die guten Veranstaltungen der Region mit selbstbelegten Broten versorgt,

macht Halt in der BrotZeit bei Sven Hopfengärtner. Dort, wo man sonst immer ordentlich Brotzeit machen kann, schmieren am 23. August die Damen und Herren der Heimat die Brote. Bis dahin und darüber hinaus ist die BrotZeit immer einen leckeren Einkehrschwung wert. Die Öffnungszeiten sind aktuell wieder die guten alten Zeiten von früher: Dienstag bis Samstag von 12 bis 22 Uhr. Mahlzeit, BrotZeit! Brotzeit. Klaragasse 30, Nbg. 20 Jahre und Im Enchilda feiert man immer noch Nach 20 Jahren Erfolg in der Szenegastronomie wirkt Markus Lehner im Gespräch immer sehr tiefenentspannt. Kein Wunder, denn er weiß, dass seine Bar funktioniert und das Konzept TexMex, das südliche Flair und die erste Happy Hour der Stadt immer noch ankommen. In seiner Bar taut seit 20 Jahren auch der maulfaulste Franke auf. Hier rennt man nicht jedem Trend hinterher,

selbst im Jubiläumsjahr gibt es kein Ex&Hopp. Gefeiert wird mehrere Monate bis in den September hinein mit Specials und kleineren Festivitäten. Ganz klassisch mit Außenbar, DJ-Beschallung, Drinks und jede Menge Stammgäste und Freunde des Hauses der letzten 20 Jahre. Im Juli und August kann man im Sommer-Special jeden Mittwoch die Cocktailpreise auswürfeln. Eine Neuerung gibt es aber doch: Weine aus der Region vom Weingut Max Müller aus Volkach. Und seit geraumer Zeit Burger. 20x Glückwunsch! Enchilada Nürnberg. Obstmarkt 10, Nbg. enchilada.de/nuernberg Chill & Grill im Parks Diesen Sommer kann man sich im Parks wieder jeden Mittwoch bei schönen Wetter ab 20 Grad und 17 Uhr begrillen lassen. Das nennt sich Chill & Grill und zeigt auch, wo der Abend lang geht. Das Ungewöhnlich daran ist, dass man

sein eigenen Grillzutaten mitbringen kann. Das wird dann gegen eine Gebühr von 5 Euro pro Tisch (4-6 Personen) aufs Feuer gelegt, während man chillig bei Drinks und Cocktails mit Freunden abhängt. Wer es noch bequemer haben will, wählt das Grillgut wie sonst üblich von der Grillkarte. Parks, Berliner Platz 9, Nbg. parks-nuernberg.de Ludwig Linsenmonster Das Ludwigs stellt im Juli und August Bilder der Fotografin Carina Risch aus. Die lebt eigentlich in Nürnberg und studierte Design & Fotografie an der (ehemals) GeorgSimon-Ohm-Hochschule. Für ihre Bilder machte sie sich in den letzten Jahren immer wieder auf den Weg quer durch Deutschland. Auf ihren Road Trips lernte sie dabei viele Menschen und ihre Geschichte kennen, die sie dann auch authentisch mit der Kamera eingefangen hat. Immer mit dabei: ihr Hund und


116 GASTRO, dies und das

Maskottchen Raika. Und so heißt die Ausstellung im Untertitel auch „Road Trip mit Raika“. Mehr auch unter linsenmonster.de. Übrigens ist das Ludwigs mit der „Ludwigs Festhütte“ heuer auch auf dem Altstadtfest in einer der begehrten zwanzig Hütten vertreten. Von Gutmann am Dutzendteich übernimmt man deren Hütte auf der Insel Schütt. Gutmann wiederum übernimmt die etwas größere „Wilderei“ von Feinkost Fischer nebenan. Ludwigs BAR. Innere Laufer Gasse 35, Nbg. ludwigs-bar.de Mam-Mam Burger und Das Black Angus Zuletzt gab Max Demirkazik sein Steakrestaurant Zur Treppe in anderere Hände, weil er in seinem Mam-Mam Burgerladen zeitlich gut eingespannt ist. Seine Kontakte zu sehr guten Rindfleischlieferanten hat er aber behalten. Ab Juli wird für die Burger ausschließlich fränkisches Black Angus Beef aus 100% Weidehaltung verwendet. Die Fleischpaddies sind jetzt 150 Gramm schwer und landen auf einem Brioche Bun, der etwas größer ist. Auch kann man aus verschiedenen Toppings wählen: Bacon, Sucuk,

Bluecheese, Avocado, Bio Spiegelei, Gegrillte Pilze, Jalapenos, extra Käse und auch extra Fleisch für den persönlichen XXL-TripleBurger. Für den Beilagensalat gibt es jetzt Ceasars- und Honey-Mustard-Dressing. Neu sind auch die wechselnden Craftbiersorten. Da haben Max und die Mam-Mams die Zeit gut invenstiert. Mam-Mam Burger, Tetzelgasse 21, Nbg. MischBaR popt Zur Zeit in der Mischbar: Sahneeis mit karamellisiertem Popcorn. Sehr lecker. Aber schnell sollte man sein, denn es gibt immer nicht viel. Das Popcorn soll ja noch Biss haben, wenn man schleckt. Klingt erstmal seltsam, ist aber so. Mischbar. Hauptmarkt 2, Nbg. mischbar.net High Five im Five Diner Das hat jetzt doch länger gedauert, als wir alle gedacht haben. Schon im Febuar haben wir über den Umbau und die kommende Eröffnung am Obstmarkt 5 in den ehemaligen Chong‘s-Diner-Räumen berichtet. Seitdem versorgte Inhaber Jürgen Singer die Netzwelt fleißig mit Statusmeldungen und

Bildern von Umbau. Ende Juni meldete er nach 15 Monaten Umbauzeit Vollzug. Kein Wunder, schließlich wurde das komplette Gebäude samt Dachgeschoss von oben bis unten auf den Kopf gestellt. Die Wände mit Steinklinker und Zweiertische aus Naturholz, eine Bar und Bestuhlung vorm Haus und kostenloses WLAN. Kulinarisch geht es Richtung Burger und Pommes. Die gibt es beim Redaktionsschluss auch nur auf dem Foto, sehen aber schon mal groß, rustikal und lecker aus. Geschmacksprobe vor Ort folgt. Five Diner. Obstmarkt 5, Nbg. fivediner.de Hart, Härter, Kater Murr Nur die Harten kommen in den Gartenn. Das härteste West-Coast IPA, das je in Franken gebraut wurde, gibt es derzeit exklusiv vom Fass im Kater Murr. Auch für zarte Gaumen ein Hochgenuss. Kater Murr. Johannesgasse 14, Nbg. kater-murr.com Pasta Galerie ist passe wieder Prisma in Goho Davon hat man ja schon oft gehört: Der Fernsehkoch kommt, stellt alles in Frage und auf den Kopf und

schwebt als Retter davon. Macht Eindruck für die Quote, ob es klappt steht in den Sternen. So geschehen im Prisma, das nach dem Besuch von Sternkoch Rosin und Kabel 1 dann auch mit neuen Nudelkonzept und unter dem Namen Pasta Galerie an den Neustart ging. Nach gut einem halben Jahr musste man feststellen, dass der Herr Rosin schon bessere Ideen hatte. Jetzt heißt es mitsamt Relaunchparty wieder zurück zu den Anfängen als „Prisma in GoHo“. Nach der rosinschen Nudelkarte sind jetzt wieder verschiedene Klassiker auf der Karte. „Es gibt auch wieder Reis, Baby.“ Außerdem soll das Ambiente dieser wunderschönen Location mit dem regenfreien Biergarten aka Wintergarten mit Wasserfall und Liegestühlen unter Palmen mehr punkten. Und mehr Specials und Veranstaltungen soll es geben. Das gefällt uns. Auch wenn wir ja finden, dass das Prisma auf der Randkante von Gostenhof sehr stark am Plärrer liegt. Prisma in GoHo. Rothenburger Straße 9, Nbg. prisma-in-goho.de Schluss mit coal club Eine gastronomische Institution in Nürnberg weniger. Was vor über


www.dampfnudelbaeck.de

grasersgasse 1. di-sa ab 20 uhr


118 GASTRO, dies und das

vierzig Jahren als Starclub im Maxtorgraben 33 eröffnet wurde, wurde als Coal Club am 27. Juni geschlossen. Fünf Nürnberger Freunde, die später auch die Rühestörung, den Freudenpark und das Boot betrieben, hatten damals kurzerhand ihren Übungsraum zu einer Kellerkneipe umfunktioniert. Seitdem erlebten mehrere Generationen derbe Abstürze. Zu verlockend waren die unzähligen Biersorten. Die Kickermannschaften waren legendär und bundesligatauglich, der Andrang zeitweise so groß, dass Türsteher nötig waren. Vor zwei Jahren übernahm Florian Wolf die Kneipe. Als Coal Club schließt er sie nun schweren Herzens. Im Sommer ist die Kellerkneipe einfach nicht umsatzstark genug. Der Biergarten an der Straße ist zu klein und zu oft Opfer von Vandalismus. Wir drücken uns eine Träne aus dem sentimentalen Auge und hoffen, dass bald wieder so eine kultige Kneipe aufmacht. COAL CLUB, Maxtorgraben 33, Nbg. Heimattermine Heimatsland! Die mobilen Brotbeleger vom Imbisswagen Heimat nehmen in diesem Sommer keine Termine mehr an, weil ausgebucht. Am 11. Juli steht der Imbisswagen

ab 10:30 Uhr vor der Lorzenkirche. Weitere Sommertermine sind dann: 20.07. Mediensommerfest im Z-BAU (geschlossene Gesellschaft), 26.07. Folk im Park, 15.08. Brückenfestival, 23.08. Heimat trifft BrotZeit, 26.09. Straßenfest in GoHo. Da soll mal noch einer behaupten, Stullenschmieren ist brotlos. HEIMAT Imbisswagen. Auf AEG, Muggenhofer Str. 141, Bau 14/2, Nbg. prima-verein.de Rottner jetzt mit bio-zertifikat Wenn man sich mit Lisa Rottner vom gleichnamigen Gasthaus schon mal über ihre Arbeit unterhalten hat, weiß man ja schon, dass beim Gasthaus Rottner viel Wert auf Nachhaltigkeit und die Region gelegt wird. Ab sofort kann man das auch Schwarz auf Weiß auf dem ABCERT-Zertifikat, einem BioGütesiegel, nachlesen. Die verwendeten Produkte kommen alle aus der Region von Betrieben, die nach den Demeter-Regeln produzieren. Demeter, das sind die ganz scharfen Bio-Überwacher, die wirklich kontrollieren. Oder von Roy‘s Naturkost, dem Nürnberg Großhändler für Ware aus kontrolliert biologischen Anbau. Bio, Biergarten, Burger, Bratwurst. Diese Bs gefallen uns.

im Rottner. Im Sommer wieder mit „Easy Listening“, der Wochenendausklangsmukke von Patrick Jahn & Friends, im Biergarten. Neben freien Eintritt und Spalter Bier gibt es zum Bekannten den neuen „Oxenburger“ und fränkische Magendrezala aka Frankentapas aka Spezereien im Weckglas. Gasthaus Rottner. Winterstr. 15-17, Nbg. rottner-hotel.de ... zwei, Drei, Vier: NürnStreetfoodmärkte Die Veranstaltungen für Essen von der Straße in den Mund haben sich in der Region mittlerweile zu quasi regulären Terminen entwickelt. Schon zum dritten Mal und vierten Mal treffen sich Donnerstag, am 9. Juli und 6. August, jeweils ab 16 Uhr im Parks zahlreiche Streetfooder und backen, kochen, braten, grillen und frittieren sich kulinarisch quer über den Globus. Im Hinterhof stehen wieder sechs verschiedene Foodtrucks. Als Rahmenprogramm stehen DJs parat und beschallen Gäste vor und nach dem märkischen Treiben, zudem flanieren zwischen den Markt- und Essensständen Straßenkünstler. Nach dem Ende der Essensausgabe um 23 Uhr steigt die After-Markt-Feier. Parks, Berliner Platz 9, Nbg.

parks-nuernberg.de Ähnliche Veranstaltung, anderer Ort. Das Team vom Parks richtet auch den zweiten Erlangener Streetfoodmarkt im E-Werk am 9. August aus. Beginn um 12 Uhr. E-WERK, Fuchsienwiese 1, Erlangen. e-werk.de Schnell noch mal AugustE Es war ja schon länger zu hören, dass es der Auguste zu eng wurde. Zuletzt pfiffen es die Vögel immer lauter von den Dächern: Im Herbst/ Winter zieht es die Auguste in die ehemalige KulturWirtschaft im Künstlerhaus (K4). Der Vertrag ist zwar noch nicht unterschrieben, aber das wird schon. Die Augustenstraße wollen Boris Hagel und Tom Kretschmer aber nicht aufgeben. Nach Umzug und Pause geht es hier mit einer Überraschung weiter. Bis dahin geht es erstmal gewohnt gut weiter in der Auguste mit viel Muh & Mäh. Das Mäh: Der MähhhBurger ist zurück. Das ist gegrillter Bio-Ziegenkäse mit DörrfruchtChutney, Tomaten, Gurken, Salat und Rotweinzwiebeln im DinkelKörnerbun. Das Juli-Muh kommt vom Charolaisburger. Fränkisches Freiland-Weide-Charolaisrind im Dinkel-Körnerbun mit Sauce béarnaise überbacken, an geschmol-


bahama Bar & Restaurant

FUSSBALL LIVE

www.curt.de

8 qm in SkyHD

BrotZeit bahama-restaurant.de Weinmarkt 10 | 90403 N端rnberg


TETZELGASSE 21, 90403 NÜRNBERG, EHEMALIGE „RUHESTÖRUNG“

Bigger Bun! Better Toppings! Angus Beef!

öffnungszeiten MO–SO. von 12.00 – 22.30 UHR

120 GASTRO, dies und das

Wir verwenden ausschliesslich fränkisches Black Angus Beef. 100% Weidehaltung, frisch gewolft, auf einem Brioche Bun.

zenen Tomaten, Gurkenrelish und Blattsalat für 13,50 Euro. Freitag, Samstag und Sonntag hat die Auguste geöffnet, auch wenn Google schon jetzt bis vor Kurzen etwas anderes behauptet hatte. Ein Bug und noch kein Umzug. Auguste. Augustenstr. 37, Nbg. premium-junkfood.de Der Goldene Pudel bellt weiter Seit Anfang des Jahres hielt sich bis zuletzt standhaft das Gerücht, der Goldene Pudel in der Grasergasse würde bald wieder schließen. Nach tollen Start in den neu renovierten und sehr stylisch eingerichteten Räumlichkeiten kam der Goldene Pudel aus der Puste. Die einzelnen Rädchen griffen nicht mehr so, das merkten am Ende auch die Gäste, die dann ausblieben. Das PreisLeistungsverhältnis passte nicht. Zuletzt wurde das Lokal dann zum Verkauf angeboten. Abel Gebreding, früher Sommelier im Essigbrätlein und zu Anfangszeiten auch im Goldenen Pudel, und Thomas Gmöhling griffen zu und kauften das Lokal. Umbauen mussten sie nicht, denn die Räumlichkeit sind sehr schön. Nur eine Woche Ruhepause gönnten sie dem Restaurant, jezt ist wieder geöffnet. Neuer

Küchenchef ist Jens Maaßen, der zusammen mit den Inhabern die Karte bewusst klein halten will. Die Ausrichtung bleibt bei Steak und Seafood. Nur den Service wollen sie umbauen und verbessern und das Preis-/Leistungsverhältnis wieder in Ordnung bringen. Das ist doch mal ein Wort und allemal Grund für einen weiteren Besuch. Goldener PudeL, Grasergasse 15, Nbg. goldenerpudel.com Neidbar In der Schlotfegergasse hat eine kleine, nette Bar aufgemacht. Alles ein wenig Vintage und selbst gemacht, die Stühle und Tische bunt gemischt. Eben so, dass man sich hier wohlfühlen kann. Aktuell ist man noch in der Findungsphase, das heißt, auch an der Karte wird noch ein wenig gebastelt und experimentiert. Weil es keinen Brauereivertrag gibt, kann man verschiedene Bier anbieten, von Schanzenbräu bis Tannenzäpfle. Selbstgemachte Limonaden werden aus überdimensionalen Gläsern ganz frisch gezapft. Auf der Karte stehen selbstgemachte Suppen mit ulkigen Namen wie die Brotsuppe Bread Pitt oder die Linsensuppe Linse Lohan. Oder Sandwiches wie das Pesto-Oh-Sandwich mit


Parmesan, Rucola, SerranoSchinken und natürlich Pesto. Ungewöhlich für ein Barkonzept sind die Desserts. Dafür dreifach lecker: Kecksboden, Quarkcreme, Topping. Top! Neidbar. Schlotfegergasse 36, Nbg. BIO ERLEBEN! Geschmacksverstärker unterwegs! Geschmacksverstärker nennt sich normalweise die entspannte Sommerveranstaltung im Garten des Gasthauses Rottner, bei der sich die Gäste in zahllosen Gängen quer durch die Kulinarik verwöhnen lassen können. Seit Kurzem Bio-zertifiziert ist das Gasthaus Rottner unter selben Namen und ähnlichen Konzept im Genusszelt auf der Bio erleben vertreten. Zusammen mit namhaften Köchen wie Valentin Rottner, Diana Burkel und anderen wird für maximal 40 Gäste ein viergängiges Bio-Menü gekocht. Das Menü besteht vorrangig aus regionalen Bio-Produkten, die soweit wie möglich von Bio erleben-Ausstellern kommen. Der Preis pro Person beträgt 60 Euro für Essen, Wein und sonstige Getränke. Termine: Freitag, 17. Juli und Samstag 18. Juli, jeweils von

16-18 Uhr. Reservierung erforderlich. Das Festival, der Markt oder die Messe Bio erleben findet vom 17. bis 19. Juli auf dem Nürnberger Hauptmarkt statt mit verschiedensten Ausstellern zum Thema Bio-Lebensmittel, -Kosmetik und -Wellness. Im Rahmenprogramm gibt es Modenschauen, Kochshows, Kunst, Musik, Talk, Kabarett und Kinderspaß. Im letzten Jahr kamen über 40.000 Bio-Besucher. BIO ERLEBEN, Am Hauptmarkt, Nbg.bioerleben.nuernberg.de Tucher und die Zwei Die Brauerei Tucher feiert am Zwei-Städte-Sudhaus auf der Grenze zwischen Nürnberg und Fürth zwei Tage lang Brauereifest mit zwei Bühnen. Mit im Programm beispielsweise Schlagzeuger und Percussionist Yogo Pausch und seine Peterlesboum Revival Band. Auch kulinarisch fehlt es an nichts. Hier wird das große Angebot mit Fleisch, Fisch und Vegetarischem aufgefahren. Herben Pilsgemschmack bekommt man mit Süßspeisen wieder weg. Außerdem kann man schaubrauen, besichtigen und die Kinder im Kinderland ordentlich bespaßen lassen. Die Festtage beginnen am Samstag, 18.07., um 15 Uhr und

Sonntag, 19.07., um 11 Uhr. Von den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es einen kostenlosen BusShuttle zum Fest, damit man ganz verantwortungsbewusst auch mehr als zwei Tucher, Grüner, Lederer oder Sebaldus, (Humbser, Zirndorfer, Siechen, Patrizier) heben kann. Tucher Bräu, Tucherstr. 10, Fürth. tucher.de Veganer Rückschlag Seit einiger Zeit geht der Trend vom veganen Essen gefühltermaßen steil durch die Decke. Zumindest stellen sich immer mehr Menschen die Frage nach Ursprung und Herkunft der Lebensmittel und wie der Speiseplan der Zukunft aussehen soll und entscheiden sich für vegetarisches und veganes Essen. Nach langer Zeit des veganen Überflugs gibt es jetzt in Nürnberg einen kleinen Rückschlag. Die Veggie-Initiative Nürnberg hat ihre Aktivitäten eingestellt. Am Ende war die aktive Beteilung der Mitglieder für eine Initiative wohl etwas zu gering. Schade, aber vielleicht auch ein Zeitphänomen. Bleibt uns nur an dieser Stelle den Vegan Guide Nürnberg/Mittelfranken als veganes Trostpflaster zu empfehlen. veganguide-nuernberg.de Königstor 2 | Am Handwerkerhof


122 Interview: Shiny Gnomes

30 Jahre, 10 Platten: Shiny Gnomes Mitte 1990 gründete sich in Hamburg eine Band namens Tocotronic. Das hatte Auswirkungen, Zum Beispiel die Hamburger Schule. Etwa 10 Jahre früher in Franken Mitte: Die Shiny Gnomes gründeten sich. Das hatte auch Auswirkungen - Und das weit über die regionalen Grenzen hinaus. Zudem trägt Sänger und Gitarrist Stefan Lienemann alias Limo heute einen von diesen, sagen wir, „Lowtzow-esken“ Seitenscheiteln in Grau. Wer weiß, vielleicht kennen die sich? Die Shiny Gnomes mit ihrem Psychedelic-geschwängertem Garage-Pop wurden einst gerne mal als die „deutschen The Jesus and Mary Chain“ bezeichnet. Als ihre größten Hits gelten schätzungsweise „Lazing at Desert Inn“ und „Cowboys of Peace“ – eine Erinnerung in Klang, die möglicherweise alleine schon beim Lesen für die eine oder andere Glücksträne sorgen könnte. Sogar der legendäre John Peel zeigte sich beeindruckt von der Band und nahm ihre Songs mehrmals in sein Programm auf. 1998 war dann erstmal Schluss mit dem Touren, dies allerdings mit mehreren Unterbrechungen. Immer wieder wurden neue Songs veröffentlicht und kleine Touren gespielt. Nicht so wie die „Tocos“, die große Hallen und Festivalbühnen bespielen. Eher klein, auserlesen, intim, bescheiden, immer sympathisch, immer auf dem Punkt. Jetzt feiern die Shiny Gnomes ihr 30. Bandjubiläum und veröffentlichen ihr 10. Studioalbum. Uns lagen da auf halbem Weg zum Releasekonzert in der Desi am 10. Juli ein paar Fragen auf den Lippen. Klar, dass wir die auch gestellt haben ...


123

curt: Was hat Euch angetrieben, noch einmal ein neues Album zu veröffentlichen? Shiny Gnomes: Es klingt banal, aber Musik treibt uns immer an und es ist immer was am Köcheln. Limo schreibt permanent Songs und theoretisch könnten wir mehr und öfters Alben veröffentlichen. Dass es diesmal so lange gedauert hat - ganze sieben Jahre - lag eher an widrigen Umständen wie Krankheiten und Zeitmangel. Wir sind drauf und dran, ganz schnell ein neues, nächstes Album einzuspielen. Unser fantastischer neuer Bassist Andreas Rösel ist da ein zusätzlicher Kick! curt: An welchem Punkt Eures Gesamtschaffens seht Ihr Euch 2015? SG: Wir haben in vier Jahrzehnten Musik gemacht, da nimmt man eine Menge Erfahrung und Inspiration mit. Wir haben einen richtig langen Weg schon hinter uns, aber es ist noch lange kein Ende in Sicht. Unser aktuelles Album bewegt sich auf sicherem Kurs zwischen den Musikströmungen der letzten Jahrzehnte - Garage, Pop & Psych, Elektronik, Folk, Blues und Reggae - und besitzt dabei eine Leichtigkeit und Frische, die unsere Lust und unsere Begierde zeigt, Musik zu machen. Insofern: Wir sehen uns auf dem Hochplateau unseres Schaffens. curt: Blickt Ihr mit Wehmut auf Eure ersten, so erfolgreichen Jahre zurück oder eher mit Stolz und Zufriedenheit? SG: Wehmut ist ja kontraproduktiv und sinnlos - wir sind happy, das alles erlebt, gespielt und erreicht zu haben. Wir sind anfangs ja ziemlich naiv ins Big Business hineingeschlittert, zumindest für einige Jahre. Das waren wertvolle Erfahrungen, die wir für unabhängige Produktionen nutzen konnten. Man weiß dann halt, was man will und was nicht. Und jetzt fühlen wir uns, gerade weil wir so viel erlebt haben, völlig frei von irgendwelchen Zwängen des Business. curt: Habt Ihr es damals als Nachteil empfunden, aus Nürnberg zu kommen und nicht aus Berlin, Hamburg oder gar von der Insel? SG: Als es in den späten 80er Jahren in der SPEX hieß „Nürnberg ist Milwaukee“, was sich auf Bands wie zum Beispiel Hüsker Dü bezog, hatten wir erst mal den schrägen Provinzbonus. Irgendwann wurde dann wieder Nürnbergs Lebkuchen-Image hervorgeholt und dann waren wir wahrscheinlich weniger hip. Aber die Dinge haben sich geändert - im Zeitalter des Internet ist es völlig egal, woher man kommt, heute kommen Chartstürmer wie Milky Chance aus Kassel und in Weilheim war eine Zeitlang die Avantgarde

der deutschen Elektronik zu Hause. Und Andy Warhol kam aus Pittsburgh... Was sind Eure Lieblingsorte in und um Nürnberg? SG: Da fällt ja jedem von uns ein anderer Ort ein - alle einigen können wir uns wahrscheinlich auf die Fränkische Schweiz und das Fränkische Seenland im Sommer, logisch. In Nürnberg der Tiergärtnertorplatz bei schönem Wetter, das „Schnepperschütz“; zum Weggehen die „Mono-Bar“, der „Sektor“ in der Weißgerbergasse, und die schönen Kneipen in Gostenhof. Natürlich nicht zu vergessen unser wunderbares Fürth mit den vielen Veranstaltungen wie FürthFestival, der Fürther Kirchweih, und die Gustavstraße. curt: Werdet Ihr mit dem neuen Album nochmal auf Tour gehen? SG: Wir sind an einer Mini-Tour in NRW dran, ansonsten spielen wir einige Male hier im Umland, etwa am 25. Juli im „Einhornskeller“ in Bamberg. curt: Was würdet Ihr super gerne als Band mal noch machen, was Euch bisher noch nicht gelungen ist? SG: Musikalisch würden wir gerne was mit Orchester machen, hätten gerne ein Studio, in dem wir ständig entspannt und unabhängig arbeiten können und wir wollen wieder mehr Festivals spielen und eine Tour im Ausland machen - Frankreich, Spanien, Osteuropa, da gibt es spannende Orte und viele Musikbegeisterte. curt: Was erwartet uns am 10. Juli in der Desi? SG: Wir sind super heiß zu spielen, unser neuer Bassist Andreas Rösel ist für uns eine Traumbesetzung und da haben wir auch für die Zukunft große Erwartungen. Es wird wieder die wunderbare Psychedelic-Lightshow der Freshlight Family mit Robert Königseder dabei sein - ein wahrer Könner der alten Schule, wie es sie eigentlich gar nicht mehr gibt. Dabei hat er bei der Love Parade in Berlin und bei Acts wie Bevis Frond, Gong und Legendary Pink Dots Licht gemacht. Unser abwechslungsreiches, grooviges Programm wird durch die Aftershowparty ergänzt, denn unsere Freundin Anja Kröpke alias DJane Mrs. Flow legt anschließend auf und wir freuen uns auf einen tollen Abend, an dem viel getanzt, gelacht, geklatscht und das Zugehörigkeitsgefühl genossen und zelebriert wird! [Interview: David Lodhi] SHINY GNOMES. Releasekonzert & Releaseparty am Freitag, 10. Juli, in der Desi. www.shinygnomes.de - EMPFOHLEN VON CURT!


124 Curt empfiehlt!

Gregor Tresher


125

Partys und Konzerte Mit Gütesiegel: „präsentiert von curt“ curt weiss, wer wann wo den richtigen Ton spielt. die besten Events im Monat bekommen von uns den Stempel „Curt präsentiert“. HEisst auch, wir verlosen dafür Freitickets – Mehr dazu immer auf www.curt.de Elektrisch & Why So Serious im Doppelpack jeweils Samstag, 18.07. + 15.08. // Hirsch & Rakete Wenn sich Elektrisch und Why so serious zusammentun, weiß der geneigte Raver mittlerweile, was die Stunde geschlagen hat. Denn die stets groß aufgefahrenen Line-ups der gemeinsamen Veranstaltungen auf allen verfügbaren Floors in Hirsch und Rakete kann man getrost als eklektisch bezeichnen, und zwar im positivsten Sinne! Hier kommen sowohl Freunde des gepflegten technoiden Vorwärtsganges ebenso auf ihre Kosten, wie Liebhaber von eher verspielt bis verträumter House Musik. Umso besser also, dass im Juli und August gleich zwei dieser Großevents uns und Euch ins Haus stehen. Zum Einen wäre da Samstag, 18. Juli, an dem sich an den Decks im Hirsch unter anderem der wegen seiner Vorliebe für Mutter Natur und deren

Neben- und Ur-Geräusche „Mr. Öko-Techno“ genannte Dominik Eulberg und das Mannheimer Tech House-Duo Bunte Bummler einfinden, während im roten Haus nebenan die Berliner Katermukke-Posse feinsten Deep House schnurrt, vertreten durch Mira und Madmotormiquel. Ähnliches Spiel dann auch am Samstag, 15. August. Auf der einen Seite hat man mit Gregor Tresher einen Headliner der Techno-Extraklasse verpflichten können, der die Massen mobilisieren wird. Auf der anderen Seite kommen mit Rey & Kjavik, Britta Arnold und Rampue drei Acts, die ihre ganz persönliche Spielart von House zelebrieren und mit ihrem wunderbaren Sound auch ausgelatschte Hörpfade verlassen, um Euren und unseren Kosmos der elektronischen Tanzmusik zu erweitern. Da feiert curt aber zweimal mit! Wir sehen uns spätestens auf den Afterpartys, die jeweils ab 6 Uhr Sonntagmorgen für alle Gäste inklusive sind.


126 Curt empfiehlt!

Foto: Guy Kokken

Cold Specks Mittwoch, 29.07. // Hirsch Referenzen gen The National, die Cold Specks für ihr Debütalbum „I Predict a Graceful Expulsion“ anno 2012 mehrfach nachgesagt wurden, legt die halb aus Somalia, halb aus Kanada stammende Sängerin auf ihrem Zweitwerk „Neuroplasticity“ (2014) größtenteils ab. Stattdessen spannt sie den Bogen weiter, von Jazz über Gospel hin bis zum Electro Pop. Düster, vertrackt, intelligent, zauberhaft. Und wenn sie behauptet, ihre Stücke am liebsten live zu singen, dann mag man ihr das als Besucher der Frühjahrstournee sofort glauben. Cold Specks´ Konzerte haben Magie. Und das Potential, eine warme Sommernacht im Juli zu verschönern. Da sind wir sehr gerne mit von der Partie!

Intergalactic Lovers Dienstag, 11.08. // E-Werk Belgiens mit erfolgreichste Indierock-Band hat auch dieses Jahr bereits eine beachtliche Reise hinter sich. Von ausverkauften Konzerten in ihrer Heimat Brüssel über das britische Showcase-Festival The Great Escape hin bis zu einer ausgedehnten Club- und Festivaltour in Deutschland … und der Sommer ist noch lang! Umso schöner, dass auch unsere, Eure Region mit auf dem Plan steht. Irgendwo zwischen Melancholie und Euphorie reihen sich die vom feinen Gesang der Frontfrau Lara Chedraoui getragenen neuen Songs wie „Islands“ oder „Little Heavy Burdens“ nahtlos in die fünfjährige Geschichte der Intergalactic Lovers ein und machen zwischen all den Rockzitaten auch vor einer kunstvollen Prise Folk nicht halt. Glaubt uns, hier versteckt sich der eine oder andere Mitsommerhit zwischen den Zeilen. Geben wir uns!


er Somm ecial Sp

127

Freitag, 17.07., 20 Uhr Keller Steff Band

Nathan Gray Montag, 17.08. // Club Stereo Ja, das ist der Sänger von Boysetsfire! Man mag es kaum glauben. Wenn man andererseits auf das schaut, was an Livebands inzwischen in den schönen Klaragassen-Keller kommt, erklärt sich manches. Manch anderes erklärt sich damit, dass Nathan Gray für sein Soloprojekt einen Sound zurecht legt, der fern vom Post-Hardcore seiner Hauptband ist. Und diesen in kleineren, intimen Spielstätten präsentieren will. Auf seiner Solo-EP „NTHN GRY“ zeigt er sich inspiriert durch David Bowie, Joy Division oder Coil. Hin bis zum Neofolk geht das, ruhig, brachial, stimmgewaltig, düster, verletzt, mutig, vielleicht sogar verrückt weil unerwartet. In jeden Fall ist diese EP eine neue Facette von Nathan Gray und es wird eine Freude sein, das für sich zu entdecken. Tipp: Sichert Euch die Karten lieber jetzt schon. Oder gewinnt welche auf www.curt.de!

Mit seiner neuen CD „Langsam pressiert’s!“ kommt der Keller Steff im Juli nach Wendelstein. Wahrscheinlich hat’s ihm pressiert, seine ganze Energie und die seiner Band in neuen Songs zu präsentieren. Direkt, gerade und ehrlich sind seine Arrangements. Akustikgitarre, Kontrabass und ein ausgetüftelter Schlagzeugsound sind die Garanten für den gewohnten Keller Steff Sound. „Langsam pressiert’s“, dass Bayern wieder eine KultBand hat! Das Zeug dazu hat die Keller Steff Band allemal.

Veranstaltungsort: „Downstairs“ Jugendtreff | Am Schießhaus 2 | 90530 Wendelstein

− bei schönem Wetter Open Air auf dem gegenüberliegenden Bolzplatz

Veranstalter:

Medienpartner:

Förderer:


128 Curt empfiehlt!

Haui und Litti von Disko2000

Foto: Oliver rath

Olli Schulz Montag, 17.08. // Serenadenhof Wir können uns kaum zurückhalten vor Begeisterung, denn hier kommt einer unserer absoluten curt-Lieblinge. Zu uns. Und auch zu Euch, klar. Ob Fernsehen, ob Radio, ob Internet, dieser Typ scheint alles zu können. Musik auch? Klar! Schon damals, als er noch als Olli Schulz und der Hund Marie unterwegs war, wurde er geliebt und gefeiert. Sein inzwischen drittes Soloalbum „Feelings aus der Asche“ – aufgenommen in den berühmten Berliner Hansa Studios mit unter anderen Gisbert zu Knyphausen am Bass - erschien Anfang des Jahres und schaffte es bis in die Top 5 der Albumcharts. Nach ausgiebiger Clubtour nun also Festivals. Und zwar bunt gemischt. Von Southside über Haldern Pop bis zu den Musikfestwochen in Winterthur ist Abwechslung garantiert. Ja, und Nürnberg. Ist auch dabei. Für eine Open-Air-Headliner-Show. So was von: Yeah!

CLUB STEREO INDIE OPEN AIR #1 Samstag, 29.08. // S´Gärtla Bekanntermaßen feiert unser Euer Lieblings-Klaragassenkeller dieses Jahr 10. Geburtstag. Das große Jubiläumswochenende kommt noch. Anfang September. Aber das ist nicht genug und so werden übers Jahr verteilt Highlights gestreut, deren letztes übrigens – exklusive curtInformation - an Silvester stattfinden wird. Bis dahin passiert aber noch vieles. Beziehungsweise ist bereits passiert. Egotronic, die vierte Band, die je im Stereo live gespielt hat, gastierte im Mai zu einem außerordentlichen Konzertabend. Ende Juni fand im Rahmen des St. Katharina Open Air ein – seit Wochen ausverkaufter – Sonntag mit Musik & Picknick statt. Und im August, da stellen die Stereos ihren augenzwinkernden Gegenentwurf zur elektronischen Festivalkultur vor, das „Club Stereo Indie Open Air“ im Gärtla. Indieclub bleibt eben Indieclub. Schön so, viele davon gibt’s eh nicht mehr. Die DJs der Reihen Go Gitarre! Go!, F**k Forever, Bada Bing, Disko2000 und Veni Vidi Veekend sorgen für den richtigen Ton, Karten gibt’s ab sofort für schlappe 3,50 Euro (zzgl. VVK-Gebühren) an allen bekannten VVK-Stellen. Und wir, wir altbekannten Trainingsjacken-Knieschoner-Schlitterboys von curt, wir feiern mit. Wer Gruppenkarten für das Open Air gewinnen will, sollte im August auf www.curt.de herumsurfen.


129

Sebo K

Summer Session Samstag, 29.08. // Rakete & Hirsch Angefangen hatte alles vor circa 10 Jahren im Z-Bau: die Betreiber der Rakete und die Jungs von der Wildstyle machten gemeinsame Sache und hoben einen Event der Extraklasse aus der Taufe, dem man eine gewisse Nachhaltigkeit kaum absprechen kann. Zehn Jahre später haben sich die Konstellationen zwar geändert, nicht aber die Klasse dieser Veranstaltung. Satte 24 durchgehende Stunden - also ohne Sperrstunde! - wird hier dem 4/4-Beat zwischen Techno und House gehuldigt. Und das nicht nur indoor in der heiligen roten Halle, sondern auch tagsüber auf dem ganzen RaketenAreal mit einem extra Floor vor dem Haus. Abends gehen dann auch die Türen zum Hirsch noch auf. Dem Zeitgeist geschuldet, wird das komplette Line-up ob Early-Bird-Tickets (ab 07.07. für 16 Euro) zwar noch nicht verraten, aber die bisher bekanntgegebenen Acts wie italiens Beatmaschine Stefano Noferini (Deeperfect) oder Sebo K, Kopf des Hauptstadt-TechnoLabels Mobilee, und Willi Schumacher aka Midas 104 (URSL), einer der aufstrebenden Produzenten und Liveacts der Berliner Musikszene, bestätigen einmal mehr das geschmackssichere Händchen der Raketen-Macher, die nicht immer nur den Massen plaisieren wollen. Und das ist mehr als gut so! Mehr dürfen wir zwar leider noch nicht verraten, doch wissen wir, dass das noch lange nicht alles ist und sich noch ein paar echte Hochkaräter im endgültigen Line-up wiederfinden werden! Von der Vielzahl an obligatorischen lokalen Qualitätsarbeitern an den Decks mal ganz zu schweigen ....

Sophie Hunger Freitag, 04.09. // Serenadenhof Schon phänomenal, die Karriere der Emilie Jeanne-Sophie Welti, wie die 1983 in Bern geborene Sängerin und Songschreiberin korrekt heißt. Vom DIY-Studio im Kinderzimmer bis zu Nummer 1 Charterfolgen in mehreren Ländern und umjubelten Konzerten beim Montreux Jazz Festival. Nebenbei noch Schauspielerei, Kolumnen für die Süddeutsche Zeitung, Filmmusik. Doch wie heißt es so schön: von nichts kommt nichts, und so kann man die Schweizerin getrost als Multitalent und Universalgenie bezeichnen. Zu ihrer rauen, indivduellen und einnehmenden Stimme begleitet sie sich selber mühelos und mindestens genauso gefühlvoll an Gitarre, Bluesharp und Klavier, singt in mehreren Sprachen und changiert in ihren Stilen gekonnt und wie selbstverständlich zwischen Folk und Chanson, Jazz und Indie. Jetzt stellt sie ihr im Mai erschienenes fünftes Studioalbum live in der Open-Air-Wohlfühlatmosphäre des Serenadenhofes live vor. Wer auf ehrliche, handgemachte Musik, gepaart mit viel Seele und Sinn für die musikalisch-magischen Momente Lust hat, ist hier genau richtig. Genau wie wir Feingeister von curt, denn wir präsentieren - strictly sophisticated!


136 FeSTivals 2015

Das CURT FESTIVAL-RADAR Wir schauen auf das Festivalgeschehen der Region und vergeben den Gl端ckwunsch des Monats!

Foto: Giannis Kokkas


137

Eat This 03.07. // erlangen Erlangens neues altes Hip-Hop-Festival ist auf der Zielgeraden. Am 3. Juli gibt’s auf mehreren Bühnen des E-Werks Audio88 & Yassin, Retrogott & Hulk Hodn, Fatoni & Edgar Wasser, Mädness, Johnny Rakete, 52er, Kuchenmann und ein Rahmenprogramm von Freestyle Bühne über DJing (u.a. mit Beat Thang) bis BBQ und Graffiti. e-werk.de Abflug Open Air 04.07. // Nürnberg Zwischen dem Nürnberger Flughafen und dem Stadtteil Höfles steigt das diesjährige Abflug Open Air. Live- & DJ-Sets gibt‘s unter anderem von Robert Babicz, Sasse, Die Japanischen Clubjacke und zahlreichen Locals, los geht’s hier schon um 10 Uhr morgens. abflug-openair.de Waldstock Festival 10.07. - 11.07. // Pegnitz Dieses so wunderschön auf einer Wiese bei Pegnitz gelegenen Umsonst&Draußen-Festival hat auch dieses Jahr wieder ein buntes Line-up. Freut Euch auf unter anderem William‘s Orbit, Pollyester, The Wave Pictures, Chick Quest und über zehn weitere Acts. Los geht’s hier am Freitag, 10. Juli, mit dem „Präludium“, am Samstag ist dann der Haupt Tag der 22. Festivalrunde angesagt. waldstock.de Sommerliebe 11.07. // Nürnberg Mit für fränkische Verhältnisse rekordverdächtigen Facebook-Zusagezahlen geht das elektronische Open Air im Stadionbad in seine diesjährige Runde. Bei Acts wie Kollektiv Turmstraße, Jan Blomqvist, Monkey Safari oder Sam Paganini auch kein Wunder. Wer noch kein Ticket hat: Hardtickets gibt’s im Hans im Glück (in der Königstraße), ansonsten an allen bekannten VVK Stellen. sommerliebe-festival.com Klüpfel Open Air 24.07. - 25.07. // Nürnberg Die mittlerweile 28. Ausgabe des überwiegend regional bestückten U&D auf der Wiese beim JUZ in der Leitzstraße steht an. Traditionell am Freitag im Zeichen von Metalcore, Hardcore und Punktrock, finden sich auf der Bühne die Bands Unearth, Money Left To

Burn, Hyenas, Mirovia, Resist The Ocean und ToRyse ein. Am Samstag geht es dann bunt gemischt zur Sache, live gibt’s die Klüpfellümmel, Elena Jank & The Acoustics, Singnasl & Systems, Deine Mutter, Overcoloured und als Headliner The Whiskey Foundation, die, während wir gerade diese Zeilen verfassen, als AC/DC-Support die ganz großen Bühnen rocken! kluepfel.de Taktraum Festival 31.07. - 01.08. // Ingolstadt Mit unter anderem Robag Wruhme, HVOB, dem BBou, Exclusive, Mega! Mega!, Argy, Rico Loop und Dario Rossi im Aufgebot geht das Open Air in der Ingolstädter Innenstadt in seine diesjährige Umdrehung. taktraumfestival.de Taubertal festival 06.08. - 09.08. // Rothenburg ob der Tauber Mitten ins wunderschöne Taubertal eingebettet, ist es sicherlich eines der schönste Festivals überhaupt. Neben den landschaftlichen wird aber auch mit musikalischen Reizen nicht gegeizt, das zeigt ein Blick aufs Line-up: The Offspring, Kraftklub, Marteria, Beatsteaks, Olli Schulz, AnnenMayKantereit und Farin Urlaub Racing Team. Achtung: Die Tickets werden knapp! taubertal-festival.com SonneMondSterne 07.08. - 09.08. // Saalburg Wecker stellen! Allerdings für nächstes Jahr, denn das Festival ist laaange schon ausverkauft ... sonnemondsterne.de Utopia 13.08. - 15.08. // Moosburg an der Isar Die letzten 2.000 Tickets wurden Ende Juni noch in den Ring geworfen. Wer also noch keine Karten für die drei Tage mit Künstlern wie Claptone, WhoMadeWho, Kwabs, Zoot Woman und The Bloody Beetroots rund um die grünen Isarauen hat, sollte sich sputen! Oder Ihr versucht Euer Glück bei uns, denn curt verlost 1x2 VIP-Backstage-Tickets sowie weitere 2x2 Festivaltickets. Mehr dazu findet Ihr auf www.curt.de! utopia-island.de Noch mehr Festivals und Infos dazu findet Ihr immer aktuell in unserem Festivalguide auf www.curt.de!


138 eventkalender ...

MITTWOCH, 01.07.2015

DONNERSTAG, 02.07.2015

Literarisches Picknick

Phil & Lunch

Lesung/Vortrag & Essen/Trinken

Orpheum 17:30h Die mehrfach ausgezeichnete Kurzgeschichtenautorin Nessa Altura liest Geschichten von der Liebe.

Welche Droge passt zu mir? Theater/Tanz

Gostner Hoftheater 20h Eine Reise durch die bunte Welt von Halluzinogenen, Entaktogenen, Stimulanzien und Sedativa über Chancen und Gefahren des Drogenkonsums. Premiere des Theaterstücks von Kai Hensel.

Disaster In The Universe

Konzert

MUZ Club 20h Für ihr Debütalbum "Coconut Message" hat die Band mit dem Produzenten Peter Mayes (Empire Of The Sun, The Killers, Sia) zusammengearbeitet. Indiepop made in Skandinavien.

Autonomads

Konzert

Desi 20:30h Auch auf ihrem zweiten Album kombiniert der aus der Hausbesetzer-Szene von Manchester kommende Fünfer wieder Dub, Punkrock und Ska zu einer erfrischenden Mischung, ohne dabei jedoch an Tiefgang zu verlieren. Support: The Forgotten Youth.

Turn

Konzert

Zwinger Bar 21h Klaviertrio aus Köln. Jazzkonzert mit anschließender Session.

The Scumbugs

Konzert

Kunstkeller o27 21h Garage-PunkInferno aus Norwegen. Support: The Cisco Pikes.

Blub!

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Der elektronische Mittwochssteilgang mit wechselnden DJs. Eintritt frei.

Konzert

Germanisches Nationalmusem 13h Im Café spielt das Orchester der Staatsphilharmonie Nürnberg klassische Musik zum Verweilen und Genießen, genau eine Mittagspause lang.

Welche Droge passt zu mir? Theater/Tanz

Gostner Hoftheater 20h Eine Reise durch die bunte Welt von Halluzinogenen, Entaktogenen, Stimulanzien und Sedativa über Chancen und Gefahren des Drogenkonsums.

Alles Groeger

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Raketen-Resident Bernhard Groeger (Abrakadabra) schwingt die allmonatlich Techno-Keule. Hände in die Höh' und Eintritt frei.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop Eintritt frei bis 24 Uhr.

TOnnerstag

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronisches von GärtlaResident-DJ To! und Freunden.

FREITAG, 03.07.2015

Eat this - Hip-Hop & Beats Festival CURT präsentiert: Konzert & Kunst

E-Werk 19h Club- & Kellerbühne, TanzWerk, Garten // Minifestival für anspruchsvollen Hip-Hop, auf den Bühnen gibts mit Audio88 & Yassin, Retro Gott & Hulk Hodn, Fatoni & Edgar Wasser, Mädness, Johnny Rakete, Kuchenmann und den 52er eine schöne Genre-Werkschau, dazu eine Freestyle Bühne, DJing von und mit Beat Thang und Ecke Prenz, BBQ, Grafitti und vieles mehr. Klingt nicht nur formidabel. Ist es auch. Deshalb: präsentiert von curt!


139 ... updates auf www.curt.de

17 Hippies

Die groSSe Schlagernacht

Katharinenruine 19:30h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte kommt die zwölfköpfige Berliner Band, die auf überwiegend akustischen Instrumenten Musikstilen aus aller Welt ihren rock- und poplastigen eigenen Stil verpasst und dabei ein buntes, tanzbares Konglomerat aus Einflüssen von gefühlten 17 Zeitzonen entsteht. Präsentiert von curt!

Marquee Club 22h DJ Sommi legt Schlager, Schnulzen und NDW zum Feiern, Flirten und Mitsingen auf die Plattenteller.

CURT präsentiert: Festival & Konzert

Konzert & Kultur & Markt/ & Essen/Trinken

Annapark 18h Organisationen, Initiativen und Vereine laden an drei Tagen alt und jung zu einem bunten Programm mit Tanz, Musik, Vorführungen, Informationen und Mitmachaktionen sowie einem vielfältigen kulinarischen Angebot.

Konzert

Hirsch 19h The Rolling Stones Coverband.

Tanzen gegen rechts

First Friday

Konzert

Desi 19:30h Organisiert von der SMV der Peter-Vischer-Schule gibt es live einen Mix aus Metal, Indie und Ska, es spielen Daves, Minestry Of Silly Ska und Falling Back Down.

Disco/Party

Mach1 22h Volle Ladung R&B, Hip-Hop und Oldschool mit einem Überraschungsgast und Resident-DJ Kandee.

N-dorphin!

Südstadtfest

Get Stoned

Disco/Party

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Ungewöhnliche, aber tanzbare Musik von Electroswing über HouseTunes zu IndiePop und WorldBeats mit DJ Sven.

#die Party in Black&White Disco/Party

E-Werk 22h Saal // Geschmückt wird in schwarz und weiß und die DJs Carlito und Mee-Too fordern Euch mit Hip-Hop und House zum Feiern. Für Studenten und Azubis ist der Eintritt bis Mitternacht frei.

Kabbala ft. Patrick Lindsey Disco/Party

Comedy/Kabarett

Planetarium 20h Denn der Mensch soll am Tag 1,5 Liter trinken. Die Frage ist nur: Was? Die Antwort weiß Philipp Weber.

Die Rakete 23h Als Mitbergünder des legendären Labels Kanzleramt hat der Hesse Techno-Geschichte geschrieben und weiß immer noch, wo der Tanzhammer hängt. Support kommt von Van Paranoia, derweil Steve Marvel und Karim Khaka in der Makrobe dagegen schieben. Afterparty ab 6 Uhr inklusive.

Klüpfel Openair Warm up Konzert

Abflug Pre-Party : Resh Disco/Party

Durst - Warten auf Merlot

MUZ Club 20h In Vorfreude auf den Freitag des Klüpfel Open Air mit Bands der Genres Hardcore, Punk und Metalcore spielen die Artverwandten Challengers, Acid Street, All Days Ending und Between Us. Der Eintrittserlös wird an das Klüpfel Open Air gespendet.

Los Infierno

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Sixties-Fuzz-Punk beeinflusster Garage Rock aus Mittelamerika. Support: The Hatchets.

Mitte Soundbar 23h Bevor es am nächsten Tag auf die Wiese beim Flughafen zum Raven geht, wird hier vorgeglüht mit Minimal und Deep House vom Nürnberger Trio Resh, das auf dem Berliner Label Katermukke eine Heimat gefunden hat.

Bada Bing! - Summer of Love Bar/DJing

Club Stereo 23h Der Club Stereo verwandelt sich wieder in einen sauber dekorierten Treffpunkt der Nürnberger "Mobster" um

Café. Restaurant. Bar. Kunst. Kultur. Events.

15 LI /AUGUST 2er0sta g, 9. Juli nn HIGHLIGHTetSfoJU od MARKT #3 I Do

Uhr). NÜRNBERG Stre nießermarkt & Foodtrucks bis 23 . rks-nuernberg.de Uhr-open end (Ge

16 ngen an info@pa aßenkünstler Verkäuferanmeldu s I Foodtrucks I Str DJ I t ark rm Genieße stag, 11. Juli

I Sam IM STADTPARK DIE BALLNACHT ark, ab 22 Uhr auch im PARKS. lemmen im Garten, dtp Sta nieren im Park, Sch -24 Uhr im Laune! Fla 18 ßen nach Lust & 0 m² Tanzfläche, Tanzen auf ca. 70 r Chillout-Area – Feiern und Genie de in . Juli n ne an Entsp leee“ I Montag, 13 mpagnie „Die Al nie „Die Alleee!“ präsentiert Co r te ea Th nße ag Drau tercomp der Perspektive“. studentische Thea 20 Uhr I Die freieg „Irre(alität) ist immer eine Frage un ier zen Ins e ihr ch, 15. Juli Nürnberg I Mittwo staltung mit dem. Open Coffee Club Coffee Club ist eine Netzwerkveran & Wissen zu teilen n en tze Op stü r ter De I un r te zu 9-12 Uh tzen, neue Projek 6. August Ziel Leute zu verne #4 I Donnerstag, KT AR M od fo et re r). St Uh 23 RG bis BE s ck NÜRN & Foodtru de. (Genießermarkt 16 Uhr-open end ngen an info@parks-nuernberg. ldu me ran ufe rkä aßenkünstler Ve Str I cks tru od Fo DJs I Genießermarkt I ag, 21. August ARKET #12 I Freit l Thai Street Food TM GH NI RG BE na NÜRN I DJ I Origi I Nachtflohmarkt arket@gmail.com. 18 Uhr-open end an nbgnightm en ng ldu me ran Verkäufe ° Grad.

CHILL & GRILL I

Jeden Mittwoch

ab 20

R EUCH! WIR GRILLEebNühFÜ i mitr für das Grillen be nen). rviceg

Ab 17 Uhr I Se utaten pro Tisch 5 € (4-6 Perso gebrachten Grillz fach aus unserer ßen Ihr sucht Euch ein mitbringen oder Würziges aus. Die Wartezeit versü er ed tw en ut illg & Gr e etwas Saftiges Thai-Liegedeck. leckeren Grillkart Drinks & Cocktails auf unserem wir Euch mit coolen PARKS (im Stadtpark Nürnberg) · Berliner Platz 9 · 90409 Nürnberg Tel.: 0911 / 80 19 63 71 · info@parks-nuernberg.de · www.parks-nuernberg.de


140 eventkalender ... Boss Jens R., den Bossen aus den Suburbs vom Yucca DJ-Team und dem Boss Armin S.. Ihr Motto heute: Summer of Love. Jeder, der im Hippie-Outfit kommt, erhält ermäßigten Eintritt.

Juli/August Fr 03.07. N-dorphin! happy clubbing ElectroSwing - PartyFunk - House - BalkanBeatz - IndiPop Sa 04.07. Music for Friends Tanzen & Feierei mit Frugi & Josch Fr 10.07. / 24.07. / 14.08. / 28.08. QuerBeat – lecker Musik 80s - 90s - IndiPop - ElectroSwing - Balkan - House - Rock - Party Sa 11.07. Next Generation Bass Drum&Bass, GarageHouse, Dubstep, Neurophunk.. Mi 15.07. BlätterRauschen - Open Air Buchtipps von Büchermenschen im Garten des ZeitungsCafés Fr 17.07. TonKonzum Electroswing, Indietronics, Electropop, Balkanbeats Sa 18.07. SElectricity Elektronisch - gradaus, treibend, goatisch, explosiv Sa 25.07. Funk Soul Brother Funky Breaks, Rollin' Soul, Jazz Kicks & E--Funks Fr 31.07. & Sa 01.08. Die BardenParty Das Beste und Tanzbarste aus 40 Jahren Bardentreffen Fr 07.08. ÜberraschungsVeranstaltung Infos siehe Web & Flyer Sa 08.08. Shinzen HipHop & Trap mit Dirk Diggler, Celine & Friends Sa 15.08. BassDusche Deep Dubstep & Heavyweight Soundsystem. Oakin, D-Man & Gäste Fr 21.08. & Sa 22.08. geschlossen wegen SommerPäuschen Sa 29.08. Knackig & Bassig House & Trap mit genetic.krew. Deekay. Fabian Liehret. beatdancer

KulturKellerei im Künstlerhaus K4

Einfach Einfach

Disco/Party

Nano Club 23h Vom schmalen Eintritt bis Techno mit DJ Felix Eul und Ferhat Altun geht's hier einfach um die gute Feier.

Homemade

Disco/Party

Seltene Erden 23h Techno und House mit Micha Klang, Serdal, Chris Cutter, Kasim Salkic und Kevin Kutta.

Mrs Flow's Crossing The Bridges Disco/Party

Löwenbar 23h Querbeet-Disco von Rock bis House und allem, was Spaß macht, bei freiem Eintritt.

Noise Club

Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 23h Techno aus Berlin mit Pierre Deutschmann (Kiddaz FM) und Bernhardt Kowalski (MAGDAlena), dazu Christian Bott (Tribe) aus Frankfurt und Locals.

SAMSTAG, 04.07.2015

Wrongkong

CURT präsentiert: Festival & Konzert

Katharinenruine 19:30h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte präsentiert die Band um Songwriter und Produzenten Tommy Yamaha Neues und Altes aus ihrer Pop-Mixtur mit Einflüssen aus elektronischen Wurzeln, New Yorker Disco und Indietronics. Präsentiert von curt!

Abflug Open Air

Disco/Party & Festival & Freizeit

Johann-Sperl-StraSSe 10h Direkt neben dem Flughafen wird elektronisch durchgestartet, im DJ-Cockpit sitzen u.a. Robert Babicz, Sasse, Tim Engelhardt, Die Japanische Clubjacke, Homebase, Oliver Herlitz, Lukas Frauenknecht & Mein Freundchen und Javier Delgado.

Hinterhof-Flohmarkt Markt/Messe

Freizeit &

St. Johannis 10h Im ganzen Stadtteil verteilt gibt's Schnäppchen auf den (Hinter-) Höfen zu ergattern.

Kunterbunter Sommerplunder Freizeit & Markt/Messe

Stadtgarten 13h Ein kleiner, feiner Flohmarkt nur für Mädels. Selbstgemachte Sachen warten ebenso auf neue Besitzerinnen wie ausrangierte Kleider, Schuhe, Taschen und Schmuck.

Kobergerplatzfest

Konzert & Kultur & Markt & Essen/Trinken

Kobergerplatz 14h Organisationen, Initiativen und Vereine laden alt und jung zu einem bunten Programm mit Tanz, Musik, Vorführungen, Informationen und Mitmachaktionen sowie einem vielfältigen kulinarischen Angebot.

Südstadtfest

Konzert & Kultur & Markt & Essen/Trinken

Annapark 14h Organisationen, Initiativen und Vereine laden an drei Tagen alt und jung zu einem bunten Programm mit Tanz, Musik, Vorführungen und Mitmachaktionen sowie einem vielfältigen kulinarischen Angebot.

10 Jahre BadstraSSe 8

Party & Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

Kulturort BadstraSSe 8 15h Bereits am Nachmittag geht es los und dann bis open end. Und es wird geraten: Badehose und Picknickkorb nicht vergessen!

Pink Floyd - The Dark Side of the Moon Konzert & Kino

Planetarium 18h Der Klassiker der britischen Rockband als Fulldome-Show mit Rundum-Bildwelten des Universums.

Claudia Koreck

Konzert

Serenadenhof 19h Auch mit ihrem mittlerweile fünften Studioalbum bewegt sich die Singer / Songwriterin zwischen Folk, Blues, Soul, Pop und Rock.


141 ... updates auf www.curt.de

61. Schlossgartenfest

Konzert & Kultur & Theater & Essen/Trinken

Schlossgarten 19h Schwofen und flanieren auf Einladung der FriedrichAlexander-Universität mit Bands, Showacts, Lichtinstallationen, Gaumenfreuden und abschließendem Feuerwerk. (Nachholtermin vom 27.06.!)

Christiane Neudecker: Sommernovelle Konzert & Lesung/Vortrag

Galerie Bernsteinzimmer 19h Christiane Neudecker entführt mit ihrem Buch an die stürmische Nordsee, hinein in die Turbulenzen des Erwachsenwerdens. Die Musik der australischen Songwriterin Alexia Peniguel von "A Seated Craft" und der Balkon des Bernsteinzimmers direkt über dem Fluss sollen das sommerliche Ambiente unterstreichen.

Comedy-Mix

Comedy/Kabarett

E-Werk 20h Kellerbühne // Comedians aus ganz Deutschland stellen sich vor. Der Eintritt ist frei. Bei schönem Wetter im Garten.

10 Jahre Monsters of Jungle Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Festsaal Wackelnde Wände, kaputtgetanzte Schuhe und Schweiß, der von der Decke tropft - dafür steht MoJ seit den Anfängen im Z-Bau 2005. Gefeiert wird das Jubiläum standesgemäß mit den UK-Jungle-Legenden Serial Killaz (Congo Natty, Playaz) und Run Tingz Cru (aka G.Tactix und LXP), umrahmt von den Residents Elektrik Earliner, T-Force, Pukka und Niqawa DJ mit den Hosts Mc Reeder und Phil Mc.

Take Off 90s & more

Disco/Party

Maximum Rock Night

Disco/Party

Hirsch 22h Auf zwei Areas rocken das STAR FM-DJ Julian, DJane Petra Birner, Der Prangster und DJ Thomas vom Hirsch.

Super Schallplatten Show Bar/DJing

K-Sechs 22h Uns Karel aka Scooterboy Sound System spielt von Soul & Ska über Country & Western bis Funk, Wave & Pop Musikwünsche aber nicht.

Music For Friends

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Vielfältiges Musik-Buffet zum Feiern und Tanzen mit den DJs Frugi und Josch.

80er Party

Disco/Party

E-Werk 22h Saal, Tanz-Werk // Der Name ist Programm: Die volle 80er-Breitseite von Pop über Wave bis Classics und Alternative.

Abflug After-Party : Sasse Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Nach dem Open Air am Flughafen geht‘s hier mit dem Wahlberliner Sasse, Chef von Moodmusic, housig-elektronisch munter weiter. Freier Eintritt mit einem Eintrittsbändchen des Abflug Open Airs.

Rigorös ft. Dachshund

Disco/Party

Die Rakete 23h Zu Gast ist der Genfer DJ und Produzent, der von der Schweizer Elektronikszene nicht mehr wegzudenken ist. Auch dabei sind Hajdar Berisha, Stefan Riegauf und Paul Schmidpeter. Afterparty ab 6h inklusive.

Bassment UK

Disco/Party

Terminal 90 22h Hits aus den 90ern (und 2000ern), aufgelegt von DJ Carlos inklusive Video-Performance. Obacht: Getanzt werden darf erst ab Mitternacht (Karfreitag).

Nano Club 23h Hip-Hop, House und Pop auf 140 Bpm getunt mit den DJs Oakin, Morke und Genetic.Krew. Freier Eintritt mit einem Eintrittsbändchen des Abflug Open Airs.

Summertime

Electric Summer

Disco/Party

Mach1 22h Von der Deko bis zur Musik dreht sich alles um das Motto "Sonne, Strand und Sommerfeeling".

Disco/Party

E-Werk 23h Clubbühne // Techno und House mit den DJs Schabatz & Rabatz (Moogeister), Rafaele Castiglione, Wild & Disazter,Baschl.


142 eventkalender ...

Disko2000

Disco/Party

Club Stereo 23h Haui La Boum & Littbarski mit ihrem wilden Ritt durch Indie, Electro, Disco & Pop. Eintritt frei bis 24h.

Gold & Butter

Disco/Party

MUZ Club 23h Bassmusik mit den DJs Qnoe und Manni Massiv.

Abflug Aftershow Party Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 23h Nach dem Open Air am Flughafen geht's hier weiter mit den DJs L.U.C., U Don‘t Know Jack & Cut Stevens, Julien Roger, Frank von Welt (live), Roy Mark, K. Javier Delgado und Mina Loko.

After Dark - Summer House Tunes Disco/Party

Löwenbar 23h DJane Lina sorgt im "Wirts-House" mit Ibiza-Clubsounds für Urlaubsvorfreude.

Südstadtfest

Konzert & Kultur & Markt & Essen/Trinken

Annapark 11h Organisationen, Initiativen und Vereine laden an drei Tagen alt und jung zu einem bunten Programm mit Tanz, Musik, Vorführungen und Mitmachaktionen sowie einem vielfältigen kulinarischen Angebot.

Konzert

Rathaus 11h Im historischen Rathaussaal spielt die Staatsphilharmonie unter der Leitung von Marcus Bosch in kleiner Besetzung Werke von Régis Campo, Felix Mendelssohn Bartholdy und Ludwig van Beethoven.

Poetry Slam Open Air Lesung/Vortrag

E-Werk 19h Garten // Gewiefte Wortakrobaten mit gewiefter Rhetorik.

Brazilian Music Night

MITTWOCH, 08.07.2015

Fare thee well: 50 years of grateful dead Kino

Biergarten-Konzerte

Cinecitta 19:30h Zur Feier des 50. Bandjubiläums traten die noch übrigen Mitglieder ein letztes Mal gemeinsam auf und verabschiedeten sich von ihren Fans.

Jazz in the garden

Konzert

Tante Betty 20:30h Themenabend mit Liveband unter der Leitung von Kim Barth.

Konzert

KulturWirtschaft im KuKuQ 20h Livekonzert im KulturGarten mit Los Blanquitos (Salsa und Latin Jazz).

Erlebniswanderung mit 6 auf Kraut Comedy/Kabarett

Kofferfabrik 20h Die ImprotheaterTruppe nimmt Euch mit auf einen Spaziergang durch Fürth.

DIENSTAG, 07.07.2015

Tommy Emmanuel

SONNTAG, 05.07.2015

Nur im Rathaus

MONTAG, 06.07.2015

Konzert

Konzert

Kulturladen Schloss Almoshof 19h Vertreter der fränkischen Musikszene spielen unter freiem Himmel. Heute mit Matze Brietz & Friends. Der Eintritt ist frei.

Jahresausstellung 2015 Eröffnung Kunst/Design

Hanna Meyerholz

Konzert

Ludwigs 21h Vielfach preisgekrönte Singer / Songwriterin aus Münster.

Festival & Theater/Tanz & Tipp & Kino

Butcher Babies

Theater/Tanz

Gostner Hoftheater 20h Eine Reise durch die bunte Welt von Halluzinogenen, Entaktogenen, Stimulanzien und Sedativa über Chancen und Gefahren des Drogenkonsums.

Young Lions Tested

Konzert

That Cotton Club

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Punk-Rock-Kollektiv aus Brooklyn, mit einer unnachahmlichen Mischung aus Avantgarde, Polka und Punk. Support: Kumbia Queers aus Argentinien.

Zauberflöte - eine Prüfung

Welche Droge passt zu mir?

Zwinger Bar 21h Jazzkonzert mit anschließender Session.

World/Inferno Friendship Society Konzert

Parks 16h Köstliches, Würziges, Exotisches und Süßes auf dem Genießermarkt und von Foodtrucks, dazu Straßenkünstler, DJs und vieles mehr.

Katharinenruine 21h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte zeigt Thalias Kompagnons mit dem ensemble KONTRASTE und dem Countertenor Daniel Gloger das skurrile Märchenspiel voll zwielichtiger Dämonen, fataler Illusionen und tückischer Prüfungen auf Bühne und Leinwand.

Jazzstudio Nürnberg 20h Bachelor- und Master-Prüfungskonzerte in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Nürnberg.

E-Werk 19:30h Tanz-Werk // Swing-Tanz in allen Facetten: Lindy Hop, Balboa, BoogieWoogie, Charleston, Blues und vieles mehr.

Markt & Essen/Trinken & Tipp & Bar/DJing

Akademie der Bildenden Künste 19h Die fünftägige Ausstellung der über 300 Studierenden mit ihren besten Werke aus den vergangenen zwölf Monaten wird heute feierlich eröffnet.

Serenadenhof 19h Mit seinem Stil aus Country, Folk und Blues, angereichert mit afrikanischen, lateinamerikanischen und spanischen Elementen, bereicherte der zweifache Grammy-Anwärter auch die Musik von Künstlern wie Air Supply und Michael Jackson.

Disco/Party

Nürnberg Streetfood Markt

Dillerium - Volker Heuken & Friends Konzert DONNERSTAG, 09.07.2015

Schlossstrand

Tipp: Freizeit

Schlossplatz Erlangen 11h Ab heute bis 12. August liegt auch Erlangen quasi am Meer! Fürs richtige Strandfeeling sorgen 150 Tonnen Kaolinsand, Strandkörbe und Liegestühle sowie Cocktails und Kulinarisches aus dem Meer.

Konzert

Hirsch 19h Metalband um die beiden Sängerinnen Carla Harvey und Heidi Shepherd.

Science Slam

Lesung/Vortrag & Bildung/Business

Museum für Kommunikation 19:30h In kurzen Präsentationen sollen Nachwuchswissenschaftlern/innen komplexe Themen leicht verständlich und unterhaltsam präsentieren, das Publikum bestimmt den Gewinner.

Welche Droge passt zu mir? Theater/Tanz

Gostner Hoftheater 20h Eine Reise durch die bunte Welt von Halluzinogenen, Entaktogenen, Stimulanzien und Sedativa über Chancen und Gefahren des Drogenkonsums.

Rebecca Trescher

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 20h Masterkonzert und CD-Präsentation "Nucleus" in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Nürnberg.

I:ZI

Konzert

MUZ Club 20h Die Nürnberger Formation um die Sängerin und Songschreiberin Johanna "I:ZI" Isers ("The Voice of Germany" 2013) stellt ihre neue EP "Seelenverwandtschaft" live vor.


143 ... updates auf www.curt.de

Offene Jazz-Session

Konzert

Babylon Kino, Kellerbühne 20h Es wird zum "Einsteigen" und Mitspielen geladen.

mitKete

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Stefan Riegauf aka DJ Solaris, Headmaster aus der Rakete, mit seinen House-Platten. Der Eintritt ist frei.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop Eintritt frei bis 24 Uhr.

Badebach pres. Tekk For Good Disco/Party

Nano Club 23h Techno mit den DJs Honigdachs sowie Peter Wolf. Bis Mitternacht freier Eintritt.

FREITAG, 10.07.2015

Shiny Gnomes

Konzert & Tipp

Desi 20h Mit ihrem Psychedelic-geschwängertem Garage-Pop wurden sie einst gerne mal als die "deutschen The Jesus and Mary Chain" bezeichnet. Jetzt feiern die vier ihr 30. Bandjubiläum und veröffentlichen punktgenau ihr 10. Studioalbum.

Zauberflöte - eine Prüfung Festival & Theater/Tanz & Tipp & Kino

Katharinenruine 21h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte zeigt Thalias Kompagnons mit dem ensembleKONTRASTE und dem Countertenor Daniel Gloger das Märchenspiel voll zwielichtiger Dämonen, fataler Illusionen und tückischer Prüfungen auf Bühne und Leinwand.

Abrakadabra ft. Pär Grindvik CURT präsentiert: Disco/Party

Die Rakete 23h Als Plattenladen-Betreiber, Label Manager, DJ und Produzent hat sich der Schwede seit den 90ern einen hervorragenden Namen erarbeitet und auf zahlreichen Labels releast, darunter auf seinem eigenem Outlet Stockholm LTD ebenso wie auf Drumcode. Support von Resident Bernhard Groeger.

18. Fürth-Festival

Ü30 Black & Soul Edition

Fürth 16h Drei Tage lang gibt es vom Waagplatz über die Gustavstraße und von der Michaeliskirche bis zum Grünen Markt ein buntes Programm mit sechs Bühnen und jeder Menge Livemusik.

Terminal90 21h Oldschool, R&B und Soul Klassiker. Eintritt frei.

ParkHouse

Babylon Kino, Kellerbühne 21h Gegen Bewegungsmangel und Muskelschwäche empfiehlt der Doktor und die Oberschwestern die "homopartyische" Tanztherapie.

Festival & Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

Disco/Party

Stadtparkcafé Fürth 18h Open Air Techno- und House-Party mit den ResidentDJs Lukas Frauenknecht und Mein Freundchen sowie Gast-DJ Tuncay.

Pink Floyd - The Wall Konzert & Kino

Planetarium 18h Das Meisterwerk der britischen Rockband als Fulldome Show.

Quadro Nuevo

Konzert

Opernhaus 19:30h Seit fast 20 Jahren Tourleben ist Quadro Nuevo auf der Suche nach der Seele des Tango, den sie mit Arabesken, Balkan-Swing und Melodien aus dem alten Europa anreichern.

Bavaria Vista Club, Live: IRXN Konzert & Lesung/Vortrag & Kino

E-Werk 20h Garten // Nach dem Konzert der bayerischen Band IRXN mit ihrem "CelticBavarian-Folkrock" genannten Stilmix, gibt es den Musikdokumentarfilm "Bavarian Vista Club" über die zeitgenössische bayerische Musikszene zu sehen. Anschließend kann und soll sich über den Abend in einem Gespräch ausgetauscht werden.

Hadi Alizadeh & Faruk Mirza Konzert

Südpunkt 20h Ein Meister der iranischen Trommel und einer der kurdischen Traditionsflöte präsentieren Musik aus dem Land des Sonnenaufgangs.

The Art of Improvisation Konzert Werkstatt 141 auf AEG 20h Im Focus der Konzertreihe stehen kammermusikalische Aufführungen, die sich mit dem Zusammenspiel von Klang und Ort beschäftigen.

Disco/Party

Dr. Wellnoize Tanztherapie Disco/Party

Hands Up

Disco/Party

QuerBeat

Disco/Party

Mach1 22h Das Booking für diese Ausgabe steht noch nicht fest, aber wie immer geht's hier in Sachen EDM steil. KulturKellerei im KuKuQ 22h Querfeldein durch die Jahrzehnte von Rock & Funk bis House & Dancefloor-Jazz, von Brasil & Latin bis Balkan Beats & weiter mit DJ Sven.

British Invasion

Pon di Attack

Disco/Party

Nano Club 23h Dancehall Bashment zugunsten des Help Jamaica e.V., wie immer mit den Gastgebern vom Sheng Peng Soundsystem und dem Nürnberger Gast Django Sound.

70s...80s...90s - Go!

Disco/Party

Löwenbar 23h Mit DJane Lina quer durch die Jahrzehnte tanzbarer Musik.

La ola electrónica

Disco/Party

Haus drei&dreiSSig 23h Unter dem Motto "Die Insel der tanzenden Totenköpfe" gibt's allerlei Elektronisches von den DJs Patrick Jahn (Garage Kids), Borte (Distant Grounds), Carley und Andreas Walter.

SAMSTAG, 11.07.2015

AdBK Sommerfest

Kultur & Kunst/Design & Freizeit & DJing

Künstlerhaus im KuKuQ 22h Zentralcafé // DJ Matth Fame lässt seine Singles mit 60er, 70er, 80er, Indie und Britpop aus dem Vereinigten Königreich mit alter und neuer Tanzmusik kreisen.

Akademie der Bildenden Künste 19h Im Rahmen der Jahresausstellungswoche der Absolventen (08.-12.07.) ist das AkademieSommerfest alle Jahre wieder ein legendäres Fest, zuerst im Garten und ab 23 Uhr geht es innen mit der sogenannten Mensaparty mit DJing und Livemusik weiter.

Sputnik : Daniel Dreier

Zauberflöte - eine Prüfung

Disco/Party

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Den Umweg über Hip-Hop nehmend, ist der Berliner Daniel Dreier bei Techno und House und Labels wie Katermukke und Highgrade gelandet.

All In! - Summer Edition Disco/Party

Club Stereo 23h Indie, Hip-Hop, Classics mit Jens R, Maurizio Scrivano und - neu im Team - S.A.M.. Und weil's Sommer ist, gibt's Wassereis for free für alle solange der Vorrat reicht! Eintritt frei bis 24h.

Late Night Reggae Summer Special Disco/Party

MUZ Club 23h Marky General und Joe Wizzle versorgen alle Big Tune Liebhaber und Dancehall Queens mit Reggae und Dancehall.

Festival & Theater/Tanz & Tipp & Kino

Katharinenruine 21h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte zeigt Thalias Kompagnons mit dem ensembleKONTRASTE und dem Countertenor Daniel Gloger das Märchenspiel voll zwielichtiger Dämonen, fataler Illusionen und tückischer Prüfungen auf Bühne und Leinwand.

Hinterhof-Flohmarkt Freizeit & Markt/Messe

Nordstadt 10h Im ganzen Stadtteil verteilt gibt's Schnäppchen auf den (Hinter-) Höfen zu ergattern.


144 eventkalender ...

Sommerliebe

Disco/Party & Festival & Freizeit

sich traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos.

Single Party Sommerfest Disco/Party

Stadionbad 12h House und Electro unter freiem Himmel, das Line-up wird diesmal von Kollektiv Turmstraße, Sam Paganini, Monkey Safari, Mind Against, Santé, Dirty Doering, Jan Blomqvist und Nastia angeführt, diverse Locals komplettieren den DJ-Reigen.

Desi 20:30h Hardcore-Punk-Band aus L.A. mit prominenter Besetzung, darunter der ehemalige Black Flag-Sänger Keith Morris. Support: Leidkultur.

Bouldercup Frankenjura

Prijatelj Festival

Blockhelden 12h Kräftemessen der Kraxelhuber an der steilen Wand. Mitmachen kann jeder (der's kann), daneben gibt's auch eine Jugendwertung (bis 16 Jahre) und eine 40plus-Wertung.

MUZ Club 21h Zuerst Livemusik mit Goran Bregovic (Gypsy), dann Party mit dem Prijatelji-DJ-Team.

Nano Club 23h Can Hlubek an den Decks und Paul Klatt an der E-Violine aka The Animal Swing Kids sorgen mit ihrer Variation des Minimal-Electroswing für nahezu animalisches Geswinge. Support kommt von den Lokalmatadoren Abry & Swingshady.

Stadtteilfest

FSK 30

Kiss Klub ft. Loquace

E-Werk 21h Ü30-Party im ganzen Haus.

Freizeit & Sport

Konzert & Kultur & Markt & Essen/Trinken

Gartenstadt 14h Organisationen, Initiativen und Vereine laden alt und jung zu einem bunten Programm mit Tanz, Musik, Vorführungen, Informationen und Mitmachaktionen sowie einem vielfältigen kulinarischen Angebot.

18. Fürth-Festival

Konzert & Kultur & Markt & Essen/Trinken

Fürth 16h Drei Tage lang gibt es vom Waagplatz über die Gustavstraße und von der Michaeliskirche bis zum Grünen Markt ein buntes Programm mit sechs Bühnen und jeder Menge Livemusik.

Ballnacht im Stadtpark Disco/Party

Parks 18h Tanzen, Flanieren und Schlemmen auf der Terrasse und im Innenbereich mit Tanzbands und DJs. Abendgarderobe erwünscht.

Hannes Wader

Konzert

Serenadenhof 19h Auch mit über 70 Jahren bleibt die Produktivität des politischen Liedermachers ungebrochen.

Los Zingaros

Konzert

Kulturort BadstraSSe 8 20:30h In der Musik des argentinischen Trios vereinigen

Off!

Konzert

Disco/Party & Konzert

Disco/Party

Summertime

Disco/Party

Mach1 22h Von der Deko bis zur Musik dreht sich alles um das Motto "Sonne, Strand und Sommerfeeling".

Pull the Trigger

Disco/Party & Konzert

Hirsch 22h Freunde der handgemachten Musik kommen hier bei Alternative, Indie, Metal & Hardcore auf zwei Floors voll auf ihre Kosten. Dazu die beiden Livebands City Kids Feel The Beat und Save The Embers. Als Student gibt‘s Rabatt.

Next Generation Bass

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Mischung aus dicken Bässen und ausgefallenen Beats, von Drum&Bass über House und Dubstep bis hin zu Booty Bass und Neurophunk auf zwei Floors.

Sommer-Lounge

Konzert

Opernhaus 22:30h In der feierlichen Atmosphäre des Gluck-Saals präsentiert Béatrice Kahl mit ihrem klassisch besetzten Jazz-Klaviertrio "b.groovy" ein breit gefächertes Repertoire aus bekannten Swing-, Latin-, Souljazz- und Pop-Klassikern in eigenen Arrangements. Eintritt frei.

Terminal90 22h Feiern, Tanzen und Flirten mit Hits aus den 80ern, 90ern und von heute und für alle, die sich finden wollen.

Swing Ding Masters ft. Animal Swing Kids Disco/Party

Disco/Party

Die Rakete 23h Der französische DJ und Musikproduzent Castagnet Loic aka Loquace ist diesmal zu Gast bei Micha Klangs HouseParty, Stefan Riegauf, Kevin Kutta, Patpat und Paul Schmidpeter komplettieren den DJ-Reigen. Afterparty ab 6h inklusive.

Eine Nacht

Disco/Party

SONNTAG, 12.07.2015

Y'akoto

CURT präsentiert: Festival & Konzert

Katharinenruine 19:30h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte kommt die Soul-Sängerin, für deren Mischung aus Folk, Pop und Singer/ Songwriter-Soul mit AfroApproach kurzerhand gleich ein neues Genre namens "Soul Seeking Music" aus der Taufe gehoben wurde. Präsentiert von curt!

Urbanian Run

Freizeit & Sport

Volkspark Dutzendteich 15h Monoton die Straße entlang laufen kann jeder, doch hier sorgen zahlreiche Hindernisse dafür, dass Ihr auf der 10 bzw. 5 km langen Laufstrecke wie Colt Seavers über Motorhauben springen oder Euch wie Lara Croft unter Brücken durchhangeln müsst.

Schlossgartenkonzert Konzert & Kultur & Freizeit

Mitte Soundbar 23h Techno und Tech House mit dem Musiker, Labelbetreiber und DJ Manou De Jean (Zaubermilch Rec., Great Stuff).

Schlossgarten 11h Vor der Kulisse der barocken Gartenanlage gibt es ein szenisches-interaktives Konzert mit Alphörnern für Kinder ab 5 Jahre. Der Eintritt ist frei.

Reggae Hit The Town

Nasty

Disco/Party

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé Reggae, Rocksteady und original Ska von alten Originalscheiben mit den DJs Dr. Gorgon und Judge Celik.

s´Gärtla 12h Vierviertel-Freiluftfeierei, diesmal unter dem Motto "The Haunted House Of Nasty" mit den DJs Marc Miroir, Stefan Riegauf, To. und Red Elli.

RUN NBG - Die Party

Heimspiel - Das Festival

Disco/Party

Club Stereo 23h Bei ihrer ersten offiziellen Party legen die DJs für Euch Old School auf die Plattenteller: Hip-Hop, Electrofunk, Miami Bass und Classic Funk.

Kabbala Red Light District Disco/Party & Kunst/Design

Haus drei&dreiSSig 23h Techno auf zwei Floors mit den DJs Van Paranoia und Antonio Campisi sowie M@d und ABC Sound.

Roxy Club

Disco/Party

Löwenbar 23h Mit Brian Tayler an den Fadern und Knöpfen elektronisch feiern.

Festival & Konzert & Freizeit & Kino

E-Werk 15h Garten // Die regionale deutsche Songschreiber-Szene präsentiert sich, mit dabei sind Tim Köhler, Lena Dobler, Sale Und Die Gilde Des Guten Geschmacks, Point & Die Spielverderber, Raphael Kestler und Tom Liwa. Im Anschluss (22 Uhr) Open Air Kino mit dem Film "Rio Reiser - lass uns'n Wunder sein".

18. Fürth-Festival

Festival & Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

Fürth 16h Drei Tage lang gibt es vom Waagplatz über die Gustavstraße und von


145 ... updates auf www.curt.de der Michaeliskirche bis zum Grünen Markt ein buntes Programm mit sechs Bühnen und jeder Menge Livemusik.

Poetry Summer Slam

Lesung/Vortrag

Kofferfabrik 20h Der Dichterwettstreit der Neuzeit, moderiert vom zweifachen fränkischen Poetry Slam Meister Michael Jakob. Bei schönem Wetter im Hof.

Konzert

KulturWirtschaft im KuKuQ 20h Livekonzert im KulturGarten mit Franz Hajak meets Markus Riessbeck (Soul, Blues, Balladen).

Jazz4free

Young Lions Tested

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 20h Bachelor- und Master-Prüfungskonzerte in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Nürnberg.

Freiluft Blätterrauschen Lesung/Vortrag

MONTAG, 13.07.2015

Jazz in the garden

sich gerne nennt, seine neuen Kreationen aus dem Flunkerbunker vor.

Konzert

E-Werk 20:30h Kellerbühne // Konzert bei freiem Eintritt, heute mit Nanuk.

Zeitungscafé Hermann Kesten 20h Buchtipps von und mit Büchermenschen. Der Eintritt ist frei.

Babylon-Kiezkinotour

Kino

Rathaus 20:30h Mit einem für fünf Orte speziell ausgewählten Programm geht das Babylon-Kino auf Reisen. Heute: "Whiplash".

Pawel Czubatka & Friends Konzert

Zwinger Bar 21h Jazzkonzert mit anschließender Session.

DIENSTAG, 14.07.2015

DONNERSTAG, 16.07.2015

Science Slam

Young Lions Tested

Lesung/Vortrag & Bildung/Business

E-Werk 20h Saal // In kurzen Präsentationen sollen Nachwuchswissenschaftler komplexe Themen leicht verständlich und unterhaltsam präsentieren, das Publikum bestimmt anschließend den Gewinner.

Babylon-Kiezkinotour

Kino

Rathaus 20:30h Mit einem für fünf Orte speziell ausgewählten Programm geht das Babylon-Kino auf Reisen. Heute: "Birdman".

E-Flat

Konzert

Ludwigs 21h Folk, Blues und Americana.

MITTWOCH, 15.07.2015

Willy Astor

Konzert

Serenadenhof 19h Rechtzeitig zum 30-jährigen Bühnenjubiläum stellt Deutschlands wahrscheinlich berühmtester "VerbBrecher, Silbenfischer und Vers-Sager", wie er

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 20h Bachelor- und Master-Prüfungskonzerte in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Nürnberg.

Amy

Kino

Cinecitta 20h Dokumentarfilm über die viel zu früh verstorbene englische Sängerin Amy Winehouse.

HopStopBanda

Konzert

ArtiSchocken 20h Schräger Folk-Mix aus russischen, ukrainischen, jüdischen und orientalischen Elementen. angereichert mit Latin- und Balkan-Grooves.

Bettina & Friends - Saudades do brasil Konzert

Schauspielhaus 20:15h Bluebox // Bossa Nova zelebriert vom brasilianischen Sänger Alexander de Paula und der musikalischen Weltenbummlerin Bettina Ostermeier.

Babylon-Kiezkinotour

Kino

Rathaus 20:30h Mit einem für fünf Orte speziell ausgewählten Programm geht das Babylon-Kino auf Reisen. Heute: "ExMachina".

El Pescado y Companeros Konzert

Tante Betty 20:30h Bachelorkonzert von Felix Bratfisch. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Nürnberg.

Tonzimmer

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h House von Deep bis Tech mit dem Trio infernale Lutz (Mitte), Moritz (Rakete) und Basti (Überall). Der Eintritt ist frei - nur ob man auch wieder rauskommt, das ist die Frage ...

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop Eintritt frei bis 24 Uhr.

Mosaik

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronische Partyreihe aus dem Hause Neurotanzmitter nebst Gästen.

FREITAG, 17.07.2015

Songbirds Collective Festival & Konzert & Tipp

Katharinenruine 19:30h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte spielen Kyrie Kristmanson (Ottawa), Ashia & The Bison Rouge (Portland) und Rachelle Garniez (New York) zusammen mit der Engländerin Daisy Chapman einzeln und gemeinsam hand- und hausgemachte Songs zwischen Popballaden, Chanson, R&B, amerikanischen Folkpop und Jazz

Bio erleben

Markt/Messe & Essen/Trinken & Business

Hauptmarkt 13h Drei Tage dreht sich hier alles um Bio-Lebensmittel, -Kosmetik und -Wellness von rund 80 Ausstellern. Modenschauen, Kochshows, Kunst, Musik, Talk, Kabarett und Kinderspaß sorgen für ein Rahmenprogramm.

alles weitere a u f w w w. c u r t. d e eventkalender 24/7!


146 eventkalender ...

Kunstrasenfestival

Konzert & Kunst & Sport & Essen/Trinken

Theodor-Heuss-Brücke 17h Dreitägiges Festival für "ansprechende und vielseitige Kunst" mit Workcamps, Musik, Kleinkunst und Kulinarischem.

Sphärenklänge Classical Sky I Konzert & Kino

Planetarium 18h Ganz ohne Erklärungen, nur unterlegt mit populären Stücken klassischer Musik, lädt dieser Abend dazu ein, einfach einmal abzuschalten und unter dem Sternenhimmel und virtuellen Welten dem Alltag zu entfliehen.

Corporal Defect

Konzert

Buni 19h Einen Tag vor "Rock im Buni" eröffnen Corporal Defect, die Gründer und Veranstalter von Rock im Buni und ausgezeichnet 2012 mit dem Behindertenpreis der Lebenshilfe für ihr Engagement, das Festival mit Rock, Metal und Alternative.

Biohazard

Konzert

Hirsch 19h Die US-Crossover / Hardcore Legenden auf Tour. Support: End Of Nothing, Actin Myosin.

Keller Steff Band

Konzert

Downstairs 20h In gewohnter bayerischer Mundart besingt der 34-jährige Tausendsassa aus Übersee am Chiemsee auch auf seinem neuen Langspieler "Langsam pressiert‘s!" das Leben, wie es ist. Bei schönem Wetter Open Air auf dem gegenüberliegendem Bolzplatz.

Alde Daggel Disco

Disco/Party

Kofferfabrik 20h Der Stammtisch Alde Daggel lädt zu Beat, Rock, Reggae, Soul, Blues, NDW aus den 60ern bis 80ern und mehr zum Abtanzen.

15. Fürther Parklesungen Lesung/Vortrag & Freizeit

Stadtpark Fürth 20h Literatur in sommerlich-grüner Atmosphäre am Ufer des Weihers.

The Wonderland!

Disco/Party

E-Werk 20h Ganzes Haus // Eine Sommerfete für die Liebhaber der Nacht in Zusammenarbeit der E-Werk Partyreihen, die das ganze Haus in einen "magischen Raum" mit einem musikalischen Genre-Cocktail von Swing über Reggae bis Techno und Hip-Hop verwandeln.

Queen Heaven Fulldome Konzert & Kino

Planetarium 20h Bildgewaltiges Tribute an die britischen Kultrocker um Freddie Mercury.

Flying Penguin

Konzert

Südpunkt 20:30h Junges Kollektiv aus Nürnberg, das mit Geige, Flugabone, Gitarre, DJ und zwei Rappern einen orchestralen, deftigen Hip-Hop live präsentiert. Eintritt frei.

Warsong

Konzert

Kunstkeller o27 21h Punk-Band aus Zaragoza, Spanien.

TonKonzum

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Eintauchen in die tanzbaren Sommerträume aus 1000 und einer Partynacht mit Electroswing, Indiefolk, Balkanbeats, und Indiepop von den DJanes Jixmix.

Super Klub ft. Markus Homm Disco/Party

Die Rakete 23h Der gebürtige Rumäne Markus Homm (Highgrade) tänzelt mal wieder in seiner alten Studio-Homebase zur HouseSession vorbei. Support kommt von Resident Stefan Riegauf. Afterparty ab 6h inklusive.

Willkommen Wilde Renate Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Besuch aus dem Berliner Clubleben von Jack Jenson aus der Wilden Renate.

INDIEFREITAG

Disco/Party

Club Stereo 23h Indie, Britrock, Alternative, Indietronics. Eintritt frei bis Mitternacht.

Tekk For Good Spezial: Patrick Arbez Disco/Party

Hinterhof-Flohmarkt Freizeit & Markt/Messe

Nano Club 23h Von düsterem Minimal bis melodiösen Techno reicht das Spektrum der Livesets vom Berliner Künstler Patrick Arbez (Vi Två Records). Support kommt von Karim Kahka und Gastgeber Honigdachs.

Bauernfeind- & RangierbahnhofSiedlung 10h Im ganzen Stadtteil verteilt gibt's Schnäppchen auf den (Hinter-) Höfen zu ergattern.

Sweep

Konzert & Vortrag & Freizeit & Bildung

Disco/Party

Reichswaldfest

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé Zur Premier haben die Resident-DJs Birke TM und Marko M. Labelinhaber Drei Farben House und Skipson vom Tenderpark Label aus Berlin eingeladen, das für souligen und Hip-Hop-affinen House-Sound steht.

Schmausenbuck Aussichtsturm 10h Aktionen, Informationen und Unterhaltung rund um Nürnbergs "grüner Lunge" für die ganze Familie mit Schnitzeljagd, Wanderungen und Livemusik.

Beatclub pres. Sound Of Nue Releaseparty Disco/Party

Markt/Messe & Essen/Trinken & Business

Haus drei&dreiSSig 23h Die dritte Edition der Compilation mit Nürnberger Künstlern der elektronischen Szene will gefeiert werden, für die Beats sorgen u.a. die DJs Homebase, To., Tom Shopper, Bene Link, Home Alone, Oliver Herlitz, Cubus, Mönimal, Marcel Vogel, Mario Dorsch, dazu Livesets von Curt Cream, Frank von Welt und Jonna Brylls.

SAMSTAG, 18.07.2015

Helene Blum & Harald Haugaard

Konzert & Tipp

Katharinenruine 19:30h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte kommen Dänemarks meistbeschäftigte Tonkünstler: Harald Haugaards Geige und Helene Blums kristallklare Stimme mit FolkTraditionals, Eigenkompositionen und rhythmischen Tanzmelodien.

Why So Serious & Elektrisch pres. Eulberg, Bunte Bummler u.a. CURT präsentiert: Disco/Party

Hirsch & Rakete 22h curt präsentiert das Techno und House Gipfeltreffen am Vogelweiher mit den DJs Dominik Eulberg (Traum), Bunte Bummler (Hot Creations), Madmotormiquel (URSL) und Mira (Katermukke). Dazu lokale DJ-Power. Afterparty ab 6h inklusive.

Bio erleben

Hauptmarkt 10h Drei Tage dreht sich hier alles um Bio-Lebensmittel, -Kosmetik und -Wellness von rund 80 Ausstellern. Modenschauen, Kochshows, Kunst, Musik, Talk, Kabarett und Kinderspaß sorgen für das Rahmenprogramm.

2. STG Summer Clash

Freizeit & Sport

Skatepark Spittlertorgraben 10h Passend zum einjährigen Bestehen des Skateparks im Spittlertorgraben schieben die Skateboardfreunde Nürnberg einen geschmeidigen Tag mit Contests, aber auch Mucke und Verpflegung, an.

Stadtteilfest

Konzert & Kultur & Markt & Essen/Trinken

Eibach & Röthenbach 14h Organisationen, Initiativen und Vereine laden alt und jung zu einem bunten Programm mit Tanz, Musik, Vorführungen, Informationen und Mitmachaktionen sowie einem vielfältigen kulinarischen Angebot.

Fight Back Festival Vol. 7 Festival & Konzert

Desi 15h Mix aus Hardcore, Punk, Hip-Hop, Ska und Post-Rock auf der Open-Air Bühne und im Saal mit u.a. ZSK, The Baboon Show, The Movement, Moscow Death Brigade, Abfukk, NH3, Option Weg und Absoluth.


147 ... updates auf www.curt.de

Brauereifest

Deerhoof

Tucher Bräu 15h Neben dem Rahmenprogramm von Brauereibesichtigung über Kutschfahrten bis Kinderland gibt es an beiden Tagen auch viel Livemusik auf zwei Bühnen, heute mit u.a. Rock The Big Band ft. Thilo Wolf & Hermann Skibbe, Peterlesboum Revival Band und Travelling Playmates.

Ü30

Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Indie-Rock-Quartett aus San Fransisco, das gewohnte Hörgewohnheiten torpediert, gängige Rockismen dekonstruiet und so ein eigener Kosmos aus Krach und Musik geschaffen wird. Support: Sissi Rada und Don Vito.

Disco/Party

Terminal 90 21h DJ Prime navigiert die Gäste jenseits der 30 gediegen durch die Musikjahrzehnte.

Rock im Buni

Konzert & Festival & Freizeit

Buni 15h 18 Jahre Rock für und mit Inklusion wollen gefeiert werden, für die passende Stimmung sorgen die Bands LePoisson (Hardrock), Prayvets (Alternative), Applegrave (Crossover) und Decreasing Branch (Metal).

Casablanca 21:15h Improtheater mit der Gruppe "Hieronymus Zott".

Funky Summer Open Air

Return of the 90s

Disco/Party

Heimspiel mit Überraschungsgästen Theater/Tanz & Comedy/Kabarett Disco/Party

s´Gärtla 16h Black Music Sounds aus den 80ern und 90ern von Hip-Hop über R&B und Soul bis Funk und Miami Bass unter freiem Himmel mit den DJs Heavy Gee, Zimbo und Mirco. Wer Kinder hat, darf die gerne mitbringen.

E-Werk 22h Ganzes Haus // 90er-JahreParty auf 3 Areas von Oasis bis Dr. Alban, von Hip-Hop bis Britpop und von Eurodance bis Grunge.

Kunstrasenfestival

KulturKellerei im KuKuQ 22h Musik aus der Elektroniklade - geradeaus, treibend, goatisch, explosiv. Kredenzt von Charles.

Konzert & Kunst & Sport & Essen/Trinken

Theodor-Heuss-Brücke 17h Dreitägiges Festival für "ansprechende und vielseitige Kunst" mit Workcamps, Musik, Kleinkunst und Kulinarischem.

Vintage Poolparty

Party & Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

Stadionbad 18h Eine Reise zurück in die 30er bis 70er Jahre mit Vintage-Rundumprogramm: Livemusik, Tanzshows, Oldtimerausstellung, Modenschau, Speis und Trank.

Gostner-Sommer-Theater-Fest Konzert & Theater & Comedy & Lesung

Gostner Hoftheater 20h Der Saisonausklang wird mit viel Theater, Musik, Kunst, Spielen, Essen und Trinken gefeiert. Mit dabei sind u.a. Hilde Pohl, Yogo Pausch, Vicky Pohl & Band, Klaus Jäckle, Budde Thiem, Frank Wuppinger & Ozan, Springwater, Talking Strings, Elke Wollmann & Béatrice Kahl.

Selectricity

Disco/Party

Mitte pres : Magit Cacoon Disco/Party

Mitte Soundbar 23h House und Elektro mit der Berlinerin Magit Cacoon (Upon You Rec., Girl Scout), die auf ihrer Releasetour ihr neueste Veröffentlichung promotet.

PITCH - die Klaragassen Indie Party Disco/Party

Club Stereo 23h Indie, Indietronics, Electropop & mehr mit Kaneda (GG!G!), Tommy Yamaha (Wildstyle) & Littbarski (Disko2000). Eintritt frei bis 24 Uhr.

Endlich wieder Techno ft. Wolle XDP Disco/Party

Nano Club 23h Wolle XDP (Suicide) gilt als einer der Urväter der Berliner Technoszene. Kompletiert wird der Abend von DJ Perigo (Tresor) und dem Nürnberger DJ M@d.


148 eventkalender ...

SONNTAG, 19.07.2015

Immer wieder sonntags Disco/Party & Tipp

Die Rakete 17h Sonntägliche elektronische Zusammenkunft, diesmal mit dem Mannheimer Johnny D (Oslo, 8bit), unterstützt von den Locals Micha Klang, Hajdar Berisha, Stefan Riegauf und Acid Morizzle. Bei schönem Wetter im Garten.

Reichswaldfest

Konzert & Vortrag & Freizeit & Bildungs

That Cotton Club

Disco/Party

Kofferfabrik 17:30h Swing-Tanz in allen Facetten (Lindy Hop, Balboa, Boogie-Woogie, Charleston, Blues und mehr) mit Musik aus den 20er bis 60er Jahren.

15. Fürther Parklesungen Lesung/Vortrag & Freizeit

Schmausenbuck Aussichtsturm 10h Aktionen, Informationen und Unterhaltung rund um Nürnbergs "grüner Lunge" für die ganze Familie mit Schnitzeljagd, Wanderungen und Livemusik.

KulturWirtschaft im KuKuQ 20h Livekonzert im KulturGarten mit Hot House Hooters (Jazz Classics).

Bio erleben

Acid Bay Jesus

Markt/Messe & Essen/Trinken & Business

Hauptmarkt 10h Drei Tage dreht sich hier alles um Bio-Lebensmittel, -Kosmetik und -Wellness von rund 80 Ausstellern. Dazu Modenschauen, Kochshows, Kunst, Musik, Talk, Kabarett und Kinderspaß.

Konzert

Kulturladen Schloss Almoshof 19h Vertreter der fränkischen Musikszene spielen unter freiem Himmel. Heute mit Mike Fix & Friends. Der Eintritt ist frei.

Kino

Kulturort BadstraSSe 8 20:30h Mit einem für fünf Orte speziell ausgewählten Programm geht das Babylon-Kino auf Reisen. Heute: "Taxi".

MONTAG, 20.07.2015

Jazz in the garden

Biergarten-Konzerte

Babylon-Kiezkinotour

Stadtpark Fürth 20h Literatur in sommerlich-grüner Atmosphäre.

Icky's Choice

MITTWOCH, 22.07.2015

Konzert

DONNERSTAG, 23.07.2015

Yasmine Hamdan

CURT präsentiert: Festival & Konzert

Konzert

Kunstkeller o27 21h Mix aus psychedelischem Garage-Rock&Roll, Pop und Griechenlands reicher Volksmusik-Geschichte.

DIENSTAG, 21.07.2015

Katharinenruine 19:30h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte präsentiert die Wahlpariserin aus dem Libanon eleganten, elektronischen Folk-Pop mit akustischen Gitarren, vintage Synthesizern und faszinierenden Atmosphären, weit entfernt von jeglichen Konventionen. Präsentiert von curt!

Brauereifest

15. Fürther Parklesungen

15. Fürther Parklesungen

Tucher Bräu 11h Neben dem Rahmenprogramm von Brauereibesichtigung über Kutschfahrten bis Kinderland gibt es an beiden Tagen auch viel Livemusik auf zwei Bühnen.

Stadtpark Fürth 20h Literatur in sommerlich-grüner Atmosphäre

Stadtpark Fürth 20h Literatur in sommerlich-grüner Atmosphäre am Ufer des Weihers.

Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

Kunstrasenfestival

Konzert & Kunst & Sport & Essen/Trinken

Lesung/Vortrag & Freizeit

Young Lions Tested

Lesung/Vortrag & Freizeit

Konzert

Jazzstudio Nürnberg 20h Bachelor- und Master-Prüfungskonzerte in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Nürnberg.

Tante Betty Allstar Band

Konzert

Theodor-Heuss-Brücke 11h Dreitägiges Festival für "ansprechende und vielseitige Kunst" mit Workcamps, Musik, Kleinkunst und Kulinarischem.

Tante Betty 20:30h Session mit Musikern, die alle in der Nordstadt beheimatet sind.

Schlossgartenkonzert

Konzert

Konzert & Kultur & Freizeit

Schlossgarten 11h Vor der Kulisse der barocken Gartenanlage verbindet das Flötenquartett VerQuer Klassik und Barock mit Jazz, Tango und Moderne. Der Eintritt ist frei.

Erlend Øye & The Rainbows E-Werk 22h Saal // Nach den Kings of Convenciene und The Whitest Boy Alive das neue große Projekt des schlaksigen Nerds der Popmusik aus Norwegen.

Babylon-Kiezkinotour

Kino

Kulturort BadstraSSe 8 20:30h Mit einem für fünf Orte speziell ausgewählten Programm geht das Babylon-Kino auf Reisen. Heute: "Von Menschen und Pferden".

Laubenpieper

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Musikalischer Schrebergarten von House bis Techno mit Kleingärtner Maui Scrivano. Der Eintritt ist frei.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop Eintritt frei bis 24 Uhr.

Disco/Party

Nano Club 23h Cheffe Mickyicky bittet nebst Gast-DJ Menikmati zur gemeinsamen Techno-Abfahrt.

FREITAG, 24.07.2015

Zuckerbrot & Peitsche Open Air Festival Party & Festival & Konzert

Regensburg 14h Mehr als 50 DJs, Liveacts und Bands lassen die Oberpfalz drei Tage lang springen und tanzen, mit dabei sind u.a. Moonbootica, andhim, Oliver Koletzki, Oliver Huntemann, Super Flu, Sascha Braemer uvm.

Werkschau der TH DesignAbsolventen Design & Bildung & Tipp

Georg-Simon-Ohm TH (Wassertorstr.) 19h Ausstellungseröffnung der Absolventen der TH Nürnberg Georg-Simon-Ohm aus den Bereichen Grafik-Design, Illustration, Multimedia, Fotografie, CGI, Film, Animation, Messebau, Packaging und Werbung.

Deutsche LeichtathletikMeisterschaften Sport & Tipp

Hauptmarkt 18h Der Weitsprung-Wettbewerb der Herren und Frauen wird heute auf dem Hauptmarkt ausgetragen.

Annafest

Kultur & Freizeit & Essen/Trinken

Forchheim 13h Anstich in der einmaligen Atmosphäre des Kellerwaldes mit seinen 23 Bierkellern, dieses Jahr wird noch bis zum 3. August gefeiert.

Klüpfel Open Air

Festival & Konzert & Freizeit

Klüpfel 17h Tag 1 des Umsonst & Draußen-Festival am Wöhrdersee wird traditionell mit einem Programm für alle, die es hart mögen, angegangen. Mit dabei sind Unearth, Money Left To Burn, Hyenas, Mirovia, Resist The Ocean und ToRyse.


149 ... updates auf www.curt.de

Pink Floyd - The Dark Side of the Moon Konzert & Kino

Planetarium 18h Der Klassiker der britischen Rockband als Fulldome-Show mit Rundum-Bildwelten des Universums.

Comedy-Mix

Comedy/Kabarett

E-Werk 20h Kellerbühne // Comedians aus ganz Deutschland stellen sich vor. Der Eintritt ist frei. Bei schönem Wetter im Garten.

boXenstopp

Konzert & Lesung/Vortrag

LUX 20h Offene Bühne für Musik, Theater und Gedichte von jedermann.

George Thorogood & The Destroyers Konzert

Löwensaal 20h Nach mehr als vier Jahrzehnten, über 8.000 Liveauftritten und etwa 15 Millionen verkaufter Alben kann der eigensinnige Gitarrenkünstler immer noch sein Publikum begeistern.

Babylon-Kiezkinotour

Kino

Kulturort BadstraSSe 8 20:30h Mit einem für fünf Orte speziell ausgewählten Programm geht das Babylon-Kino auf Reisen. Heute: "Das Salz der Erde".

Get Dead, The Uprising

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Die Punkrocker aus San Francisco veröffentlichen auf dem legendären Label Fat Wreck Chords von NoFX-Sänger Fat Mike. Auch dabei sind die Berliner The Uprising und Awesome Grey aus Würzburg.

Abschlussfeier der TH DesignAbsolventen Disco/Party & Kunst/Design

MUZ Club 22:30h Nach der offiziellen Ausstellungseröffnung in der TH GSO feiern hier die frischgebackenen Designer und alle Freunde mit Unterstützung verschiedener DJs.

Neurotanzmitter

Disco/Party

Die Rakete 23h Die Neurotanzmitter-Crew feiert die Rückkehr ihres Tech House-Duos Gottfried & Gregor aus Kolumbien vom dortigen BAUM Festival mit einem entsprechenden Showcase.

Jackit

Disco/Party

Mitte Soundbar 23h Deep House und ordentlich Disco mit Albert Imhof, Ohio P. und Gästen.

Veni Vidi Veekend

Disco/Party

Club Stereo 23h Indie, Indietronics, ElectroPop & Garage mit Johnny Dekante & Robert Jones. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Kollektiv Humboldtstrasse Disco/Party

Nano Club 23h Techno geradeaus und schnörkellos mit DJ Milan Milano und den Residents Lex Under, Ilja und Adriane.

SAMSTAG, 25.07.2015

Hip-Hop Garden Festival Disco/Party & Tipp

Mach1 22h House, Electro und Party Beats mit Greg Gelis und seinen Freunden.

s´Gärtla 13h An den Decks massieren Euch die DJs Dan Gerous (Red Bull Thre3style Champ), Mixa Million, Indiänna und die Homies Drastic, Source, Rockwell, Marbelz und Peny mit Hip-Hop, Black, R&B und Trap.

QuerBeat

Kadebostany

Greg and friends Disco/Party

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Querfeldein durch die letzten Jahrzehnte von Rock & Funk bis House & Dancefloor-Jazz, von Brasil & Latin bis Balkan Beats & weiter mit DJ Sven.

CURT präsentiert: Festival & Konzert

Katharinenruine 19:30h Im Rahmen der St. Katharina-Open-Air-Konzerte kommt das musikalische Tornado-Trio aus der Schweiz, bei dem alle Musikrichtungen aufeinander krachen und zu einem Pop-Gesamtkunstwerk verschmelzen. Präsentiert von curt!


150 eventkalender ...

Zuckerbrot & Peitsche Open Air Festival Disco/Party & Festival & Konzert

Regensburg 14h Mehr als 50 DJs, Liveacts und Bands lassen die Oberpfalz drei Tage lang springen und tanzen, mit dabei sind u.a. Moonbootica, andhim, Oliver Koletzki, Oliver Huntemann, Super Flu, Sascha Braemer uvm.

Deutsche LeichtathletikMeisterschaften Sport

Grundig Stadion 09h Die deutsche Leichtathletik-Elite misst sich im Frankenland.

SommerKofferHofFest

Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

Kofferfabrik 17h Neben Gegrilltem und Fassbier gibt heute Thomas Schuber, alle möglichen Rock- und Pop-Perlen zum Besten.

Klüpfel Open Air

Festival & Konzert & Freizeit

Klüpfel 17h Tag 2 des Umsonst & Draußen-Festival am Wöhrdersee, heute im Zeichen von Rock, Blues und Folk mit den Bands The Whiskey Foundation, Overcolored, Deine Mutter, Signals And Systems, Elena Jank & The Acoustics und die Klüpfellümmel.

Sommernachtsball

Party & Konzert & Theater & Comedy & Freizeit

Stadtpark Fürth 18h Fürths KomikerIkonen Heissmann und Rassau bitten zum Tanze und zum Flanieren in den Fürther Stadtpark, mit dabei sind u.a. die Thilo Wolf Big Band, All That, Gunther Emmerlich und David Lugert.

Pippo Pollina & Palermo Acoustic Quintet Konzert

Serenadenhof 19h Der Wahlschweizer Sizilianer gilt als einer der besten und wichtigsten zeitgenössischen italienischen Liedermacher und steht seit vielen Jahren mit seinen politischen, gesellschaftskritischen Liedern beherzt für Frieden, Freiheit und Menschenrechte ein.

80s/90s

Disco/Party

Terminal 90 21h Die beiden Jahrzehnte werden mit DJ Talpa & DJ Staven zwischen Trash und Glamour wie eine Schicki-MickiParty à la "Kir Royal" gefeiert.

We Love Tomorrowland

Disco/Party

Mach1 22h EDM- und House-Hits Eurer Lieblingsfestivals mit den DJs Greg Gelis und Mauro, obendrein bekommen die Mädels Flower Bänder.

FunkSoulBrother

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Funky Breaks, Rollin' Soul, Jazz Kicks, E-Funks und Big Beats mit DJ Josch.

Chartbreaker

Disco/Party

E-Werk 22h Saal // Die volle Chartdröhnung der letzten Jahrzehnte, dieses Mal mit den besten Hits der letzten 30 Sommer.

Villa Vogelweiher ft. Bella Sarris Disco/Party

Hip-Hop Garden Festival Aftershow Disco/Party

King Lui 23h Nach dem Open Air tagsüber im Gärtla geht es hier mit dicken Beats von DJ Drastic und Indiänna (Frankfurt) bis in den frühen Morgen weiter.

[party]

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé Eine Reise rund um House-Music mit den Residents Hoke und Philipp Roth und Unterstützung von Ramshackle ( We Are 138).

Icky's Choice Weekend Edt. Disco/Party

Nano Club 23h Cheffe Mickyicky bittet nebst Gast-DJane Laura Klein zur gemeinsamen Techno-Abfahrt.

SONNTAG, 26.07.2015

Folk im Park

CURT präsentiert: Festival & Konzert & Kino

Die Rakete 23h Die gebürtige Australierin Bella Sarris (Enter, Aus) ist mit ihrem kickenden Sound, der irgendwo zwischen Techno, House und dem, was vor einiger Zeit noch unter Minimal gehandelt wurde, mittlerweile auf der ganzen Welt zuhause. Mit dabei sind auch Micha Klang, Hajdar Berisha, Kevin Kutta, Patpat und Stefanos Skifos. Afterparty ab 6h inklusive.

Volkspark Marienberg 14h Fünfte Ausgabe des "Folkfestes" mit Kimberly Anne, Cristobal And The Sea, Black Yaya, The Bronze Medal, Junius Mayvant und Hello Piedpiper. Im Anschluss wird mit Open Air Kino ("Good Vibrations") abgerundet. Präsentiert von curt!

X Panda Party

Katharinenruine 19:30h Zum Abschluss der diesjährigen Open-Air-Saison trifft die Weit über die Grenzen Nürnbergs und Deutschlands hinweg bekannte 17-köpfige Truppe mit dem klassischen Big Band Sound auf außergewöhnliche Solisten und ein breites Repertoire an unverbrauchten, eigens für das Orchester komponierten Songs und Arrangements.

Disco/Party

E-Werk 23h Clubbühne // Die "größte Mashup-Party Deutschlands" mit dem PandaParty Soundsystem aka DJ Freez, der von Funk über Hip-Hop bis Indie und Reggae alles quer mischt und die Tanzbeine kitzelt.

Zirkus Beretton

Disco/Party

Club Stereo 23h Balkan Swing, French Cuts & Indie Classics von und mit Monsieur Beretton und seiner wilden Horde, die wieder so einiges mit Euch vor haben und den Club schick dekorieren. Es werde Schnurrbart!

Sunday Night Orchestra ft. Ron Spielman Festival & Konzert & Tipp

Zuckerbrot & Peitsche Open Air Festival Party & Festival & Konzert

Regensburg 14h Mehr als 50 DJs, Liveacts und Bands lassen die Oberpfalz drei Tage lang springen und tanzen, mit dabei sind u.a. Moonbootica, andhim, Oliver Koletzki, Oliver Huntemann, Super Flu, Sascha Braemer uvm.

Klassik Open Air Familienkonzert

Konzert & Kultur & Freizeit

Luitpoldhain 11h Zum dritten Mal gibt es schon nachmittags ein Konzert der Nürnberger Philharmoniker mit einem Programm speziell für Kinder und Familien.

Klassik Open Air

Konzert & Kultur & Freizeit & Tipp

Luitpoldhain 20h Das Picknick im Grünen wird heute von der Staatsphilharmonie Nürnberg mit Dirigent Marcus Bosch unter dem Motto "20th Century Classics" begleitet, wie immer mit großem Feuerwerk zum Finale.

Deutsche LeichtathletikMeisterschaften Sport

Grundig Stadion 09h Die deutsche Leichtathletik-Elite misst sich im Frankenland.

Flohmarkt

Freizeit & Markt/Messe

Kulturladen Schloss Almoshof 10h Trödelhungrige Hobby-Händler packen ihre Dachbodenschätze zum Stöbern und Trempeln aus.

Holi Fest der Farben Disco/Party & Festival & Freizeit

Löwensaal 12h Dem indischen Traditionsfest "Holi" nachempfundenes buntes Open-Air-Spektakel mit Farbbeutelschlacht und einen Mix aus Musik-, Kunst- und Showprogramm, bei dem u.a. Plastik Funk und Drauf & Dran an den Decks stehen.

Harmonia

Konzert

Werkstatt 141 auf AEG 17h Für dieses Konzert komponierte Alan Fabian (Musikinformatik) Musik für Live-Elektronik und einen Flügel mit elektromagnetischen Tonabnehmern, gespielt von Manuela Klöckner.

Jazz am See

Konzert

Dechsendorfer Weiher 19h Jazzmusik auf der Openair-Bühne mit den international gefeierten Jazzstars Till Brönner (Trompete) und Nils Landgren (Posaune) sowie Torsten Goods (Gitarre/Vokal).


151 ... updates auf www.curt.de

Alpenlounge

Konzert & Comedy/Kabarett

Parks 19h Bayrisch-Rheinisches A CapellaEnsemble zwischen Kabarett, Comedy und Konzert.

MONTAG, 27.07.2015

Jazz in the garden

Konzert

KulturWirtschaft im KuKuQ 20h Livekonzert im KulturGarten mit NC Brown Blues Band (Rhythm&Blues).

DIENSTAG, 28.07.2015

"AuSSer Sinnen": Verschwörungstheorien bei Kriminalfällen Vortrag

Planetarium 19:30h Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke plaudert aus seinem Alltag: von Leichen, Blut und Verwesung, aber auch von Täuschung, Trug und Verschwörung.

M.D.C., KDC

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20:30h Zentralcafé // Hardcore-Punk-Veteranen aus USA, die seit 1979 zur Speerspitze der Hardcore- und Punk-Bewegung zählen. Support kommt von KDC aus Puerto Rico und Subzero Topdogs.

MITTWOCH, 29.07.2015

Cold Specks

CURT präsentiert: Konzert

Hirsch 19h Im Januar hat Cold Specks bei ihrer ersten Deutschland Tour verzaubert, jetzt hat die Kanadierin angekündigt, dass sie uns auch die warmen Sommernächte verschönern wird. Und die die fantastische Sängerin mit der dunklen Stimme kommt nach Nürnberg! Logo: präsentiert von curt!

Klassik am See

Konzert

Dechsendorfer Weiher 18h "Eine italienische Sommerreise" lautet das diesjährige Motto mit Werken von Rossini, Paganini, und Djamazov. Sofia Sinfonics Orchester, Leitung von Ljubka Biagioni zu Guttenberg.

Martina Schwarzmann

Bardentreffen #40

Serenadenhof 19h Die Vorstellung ist bereist ausverkauft.

Innenstadt 19h Deutschlands größtes Weltmusik-Festival mit schön viel Live-Musik quer durch die Innenstadt - quasi an jeder Straßenecke. Themenschwerpunkt dieses Jahr: "40 Jahre Lieder von Welt".

Comedy/Kabarett

Queen Heaven Fulldome Konzert & Kino

Planetarium 19h Bildgewaltiges Tribute an die britischen Kultrocker um Freddie Mercury.

The Creepshow, Fightball Konzert Kopf & Kragen (im OTTO) 21h Aus Toronto kommt die Psychobilly-Punk-Band mit Frontfrau, die hier von den Berliner Punkrockern begleitet werden.

DONNERSTAG, 30.07.2015

Bardentreffen #40

Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Haus am See

Disco/Party

B² 22h Techno und Tech House mit Tony Casanova (Kiddaz), Marius Hörsturz (Kiddaz), Jürgen Kirsch und Flóreanó.

Pink Terminal 90

Disco/Party

Die Barden-Disco

Disco/Party

Terminal 90 22h Feier fürs schwul-lesbische Partyvolk. KulturKellerei im KuKuQ 22h Klassiker, Evergreens und Hits aus 40 Jahren Bardentreffen mit den DJs der KulturKellerei bei der offiziellen Party zum Bardentreffen.

Innenstadt 19h Zum 40. Jubiläum startet Deutschlands größtes Weltmusik-Festival schon am Donnerstag mit einem Doppelkonzert des Hamburger Liedermachers Stefan Stoppok und des Schweizer Rock-Chansoniers Stefan Eicher & Die Automatenin das lange Musik-Wochenende. Themenschwerpunkt dieses Jahr: "40 Jahre Lieder von Welt".

Die Rakete 23h Der brasilianische DJ und Produzent aus Sao Paulo mit Techno im Blut, sorgt nicht zuletzt durch seinen Auftritt beim Fusion-Festival 2014 für pulsierende Tanzflächen. Support kommt den Rakete Residents.

Guttermouth

Bob Beaman meets Mitte

Konzert

Die Rakete pres. Victor Ruiz Disco/Party

Disco/Party

Kopf & Kragen (im OTTO) 20h Die Kalifornier gelten als eine der eine der dienstältesten Skate-Punk-Bands und Aushängeschilder von Epitaph Records. Support: Money Left To Burn.

Mitte Soundbar 23h Aus München kommt DJ Muallem (Compost), Chef des dortigen Clubs Bob Beaman, zur elektronischen Abfahrt im Frankenland.

Go Gitarre! Go!

Indie Partisani

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop Eintritt frei bis 24 Uhr.

FREITAG, 31.07.2015

Pink Floyd - The Wall Konzert & Kino

Planetarium 20h Das Meisterwerk der britischen Rockband als Fulldome Show.

Disco/Party

Club Stereo 23h Deine Bardentreffen Independent Party mit DJ Fakir (Ffm, Yellowstage Sound System) & DJ Haui (Go Gitarre! Go!, Disko2000). Eintritt vergünstigt bis 24 Uhr.

Beatz for Z

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé Soli-Party für Radio Z mit Beats, Hip-Hop, Future Bass und Trap der DJs Dana, Double U CC, Loosjyaw, philip M und Red On live.

SAMSTAG, 01.08.2015

Bardentreffen #40

Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Innenstadt 19h Deutschlands größtes Weltmusik-Festival mit schön viel Live-Musik quer durch die Innenstadt - quasi an jeder Straßenecke. Themenschwerpunkt dieses Jahr: "40 Jahre Lieder von Welt".

Vernissage: Wolf Gaertner Konzert & Kunst/Design

Kunstkontor 16h Neben der Ausstellung fotografischer Werke von Wolf Gaertner gibt es auch eine Livemusik von Dear Us aus Berlin. Ab 22 Uhr Aftershow im Blok mit den DJs Julie Fleischer (Paris) und Dorfner (München).

Summertime

Disco/Party

Mach1 22h Von der Deko bis zur Musik dreht sich alles um das Motto "Sonne, Strand und Sommerfeeling".

Take Off 90s & more

Disco/Party

Terminal90 22h Hits aus den 90ern (und 2000ern), aufgelegt von DJ Carlos inklusive Video-Performance.

CSD Abendparty

Disco/Party

Hirsch 22h Offizielle Abendparty zum 17. LesBiSchwulen Straßenfest 2015 in Nürnberg.

Die Barden-Disco

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Klassiker, Evergreens und Hits aus 40 Jahren Bardentreffen mit den DJs der KulturKellerei bei der offiziellen Party zum Bardentreffen.

80er Party

Disco/Party

E-Werk 22h Saal, Tanz-Werk // Der Name ist Programm: Die volle 80er-Breitseite von Pop über Wave bis Classics und Alternative.

Orchid

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé Queer-Party von und mit Eve Massacre, diesmal mit Gast Dan Bodan (DFA) aus Berlin.


152 eventkalender ...

Abrakadabra ft. Boris Brejcha Disco/Party

Die Rakete 23h Der Techno-Mann mit der Maske und gelernte Schlagzeuger mit seiner Mischung aus Techno und Electro, die er selbst "Hightech Minimal" nennt. Das Warmup kommt von den Rakete-Residents um Bernhard Groeger. Aftreparty ab 6h inklusive.

Wildstyle

Disco/Party

Club Stereo 23h Indie, Electronics, Mash Up, Big Beat,Old School, Hip-Hop mit Tommy Yamaha & Ekki Eletrico. Eintritt frei bis 24 Uhr.

DubWoRXx

Disco/Party

Nano Club 23h Dubstep und Trap mit einer Priese D&B und Garage von und mit den Dubworxx Allstars.

Electric Summer

Disco/Party

E-Werk 23h Clubbühne // Techno und House mit den DJs Schabatz & Rabatz (Moogeister), Rafaele Castiglione, Wild & Disazter sowie Baschl.

SONNTAG, 02.08.2015

Bardentreffen #40

Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Innenstadt 19h Deutschlands größtes Weltmusik-Festival mit schön viel Live-Musik quer durch die Innenstadt - quasi an jeder Straßenecke. Themenschwerpunkt dieses Jahr: "40 Jahre Lieder von Welt".

Schlossgartenkonzert Konzert & Kultur & Freizeit

Schlossgarten 11h Vor der Kulisse der barocken Gartenanlage zelebriert Willetta Carson & Band ihre musikalischen Vorlieben von Blues, Gospel, Soul und Swing sowie den Jazz-Standards aus den 30er und 50er Jahren. Der Eintritt ist frei.

Fingerhood - Der Kreativmarkt Erlebniswanderung mit 6 auf Freizeit & Markt/Messe Kraut Comedy/Kabarett

E-Werk 12h Garten // Selbstgemachtes von Kreativen aus der Region, von Einrichtungsgegenständen bis hin zu Taschen, Textilien, Schmuck oder Papeterie. Außerdem Musik, Kulinarisches, Kinderbereich, Modenschauen und Art Slam.

MITTWOCH, 05.08.2015

Biergarten-Konzerte

Konzert

Kulturladen Schloss Almoshof 19h Vertreter der fränkischen Musikszene spielen unter freiem Himmel. Heute mit Sascha van Haasen. Der Eintritt ist frei.

Die Cubaboarischen

Konzert

Serenadenhof 19h Experimentierfreudig, frech und humorvoll vereinen die Musiker Genres, wie sie gegensätzlicher kaum sein könnten: Salsa und Polka, Ländler und Latin Groove, traditionelle Hochzeitsmärsche und Cha-Cha-Cha oder den "Chan Chan" des Buena Vista Social Club und einen niederbayerischen Suserl-Zwiefachen.

DONNERSTAG, 06.08.2015

Nürnberg Streetfood Markt Markt & Essen/Trinken & Tipp & DJing

Parks 16h Köstliches, Würziges, Exotisches und Süßes auf dem Genießermarkt und von Foodtrucks, dazu Straßenkünstler, DJs und vieles mehr.

Taubertal Festival

Disco/Party & Festival & Konzert & Freizeit

Rothenburg 17h Das Rock- und PopFreiluft-Musikfestival im lieblichen Taubertal startet heute traditionell mit der Warm-upParty mit Auftritten von Sondaschule und Boppin B.

Kofferfabrik 20h Die ImprotheaterTruppe nimmt Euch mit auf einen Spaziergang durch Fürth.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop Eintritt frei bis 24 Uhr.

TOnnerstag

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronisches von GärtlaResident-DJ To! und Freunden.

FREITAG, 07.08.2015

Weinturm Open Air

Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Bad Windsheim 17h Das sympathische 3-Tage-Festival auf einem Hügelplateau im Naturpark Steigerwald startet heute mit The Johnny Komet, Swing Original Monks, Akua Naru, I‘m From Barcelona und The Correspondents.

Smart Beach Tour

Freizeit & Sport

Hauptmarkt 13h Die Beachvolleyballer machen auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft ein ganzes Wochenende mitten in der Noris halt. Heute Qualifikationsspiele der Frauen und Männer. Eintritt frei.

Taubertal Festival

Disco/Party & Festival & Konzert & Freizeit

Rothenburg 14h Erster offizieller Tag im lieblichen Taubertal mit Auftritten von u.a. The Offspring, Kraftklub, Farin Urlaub Racing Team, Everlast, The Menzingers, We Are The Ocean und Django 3000.

Der Gute NachtFlohMarkt Open Air Freizeit & Markt/Messe

E-Werk 17h Garten, Saal // Nachtflohmarkt mit Trödel & Handel, Longdrinks & Fingerfood, Musik, Tanz und Party drumherum. Wenn das Wetter passt im Garten. Eintritt frei.

Ponyhouse

Disco/Party

B² 22h Party für Gays & Friends mit Clubmusik von Anette Party (Rote Sonne), Mina Loko, Flóreanó und René Cos.

Kabbala ft. The Therapist Disco/Party

Die Rakete 23h Techno mit dem Stuttgarter The Therapist (Lehmann Club) aka Lukas Stern. Support kommt von Van Paranoia und Freunden. Afterparty ab 6 Uhr inklusive.

Discopendance

Disco/Party

Club Stereo 23h Neues Ding im Klaragassenkeller, bei dem Disco auf Indie trifft. An den Decks treten gegeneinander an: Albert Imhof & Molinero vs Tommy Yamaha & Jens. Eintritt frei bis 24h.

Einfach Einfach

Disco/Party

Nano Club 23h Vom schmalen Eintritt bis Techno mit DJ Felix Eul und Gästen geht's hier einfach um die gute Feier.

We Are 138

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé Techno, House und Acid mit den DJs Antares, Mechanical Bird und Ramshackle.

SonneMondSterne

Disco/Party & Festival & Konzert & Freizeit

Bleilochtalsperre 14h Das jährliche Treffen der nationalen und internationalen Techno-Elite am Saalburg Beach. Dieses Jahr u.a. mit The Chemical Brothers, Faithless, Deichkind, Boys Noize, Fritz Kalkbrenner uvm.

SAMSTAG, 08.08.2015

Weinturm Open Air

Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Bad Windsheim 12:30h Das sympathische 3-Tage-Festival auf einem Hügelplateau im Naturpark Steigerwald, heute mit Babeth, Skyline Green, Pygmalion, Amsterdam Klezmer Band, Stu Larsen, Keston Cobblers´ Club, Friska Viljor und The Sweet Life Society.


153 ... updates auf www.curt.de

Klassik Open Air

Konzert & Kultur & Freizeit & Tipp

Luitpoldhain 20h Heute begleiten die Nürnberger Symphonikern mit Dirigent Alexander Shelley das klassische Picknick im Grünen, das Motto diesmal lautet "Freiheit".

Smart Beach Tour

Freizeit & Sport

Hauptmarkt 09h Die Beachvolleyballer machen auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft ein ganzes Wochenende mitten in der Noris halt. Heute finden die Hauptfeldspiele der Frauen und Männer statt, der Eintritt ist frei.

Classic Rock Night

Festival & Konzert

Pyraser Landbrauerei 13h Neben Headliner Accept sorgen heuer unter anderem D-A-D, Kissin‘ Dynamite, Axxis und Uli Jon Roth für den richtigen Kopfschütteltakt auf dem Brauereigutshof.

SonneMondSterne

Disco/Party & Festival & Konzert & Freizeit

Bleilochtalsperre 14h Das jährliche Treffen der nationalen und internationalen Techno-Elite am Saalburg Beach. Dieses Jahr u.a. mit The Chemical Brothers, Faithless, Deichkind, Boys Noize, Fritz Kalkbrenner, Tale Of Us uvm.

Taubertal Festival

Disco/Party & Festival & Konzert & Freizeit

Rothenburg 14h Zweiter Tag im lieblichen Taubertal mit Auftritten von u.a. Marteria, Madsen, Against Me!, Funeral For A Friend, Babylon Circus, Antilopen Gang, Acollective und Team Me.

Pink Floyd - The Dark Side of the Moon Konzert & Kino

Planetarium 18h Der Klassiker der britischen Rockband als Fulldome-Show mit Rundum-Bildwelten des Universums.

FSK 30

Disco/Party

E-Werk 21h Ü30-Party im ganzen Haus.

Pull the Trigger Punkrock Showdown Disco/Party & Konzert

Hirsch 22h Freunde von Alternative, Indie, Metal & Hardcore auf zwei Floors voll auf ihre Kosten. Dazu die beiden Livebands City Kids Feel The Beat und Save The Embers. Als Student gibt‘s Rabatt.

Shinzen

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Hip-Hop und Trap mit den DJs Dirk Diggler, Celine und Freunden.

Kiss Klub

Disco/Party

Die Rakete 23h Elektronisches von Techno bis House mit Mastermind Mich Klang nebst Gästen und Freunden. Afterparty ab 6h inklusive.

Reggae Hit The Town

Disco/Party

Stars im Luitpoldhain

Konzert & Kultur & Freizeit & Tipp

Luitpoldhain 20h Star-Schlagzeuger und Komponist Wolfgang Haffner nutzt die Bühne im Luitpoldhain, um mit Freunden wie Roger Cicero, Max Mutzke und Viktoria Tolstoy ein Crossover-Konzert mit Jazz-, Soul- und Pop-Songs zusammenzustellen, auch als Hommage anlässlich des 100. Geburtstages von Frank Sinatra.

Smart Beach Tour

Freizeit & Sport

Hauptmarkt 09h Die Beachvolleyballer machen auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft ein ganzes Wochenende mitten in der Noris halt. Heute finden die Finalspiele der Frauen und Männer statt, der Eintritt ist frei.

Streetfood Market

Freizeit & Markt/Messe & Essen/Trinken

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé Reggae, Rocksteady und original Ska von alten Originalscheiben mit den DJs Dr. Gorgon und Judge Celik.

E-Werk 12h Saal, Kellerbühne & Garten Kulturell-kulinarischer Streifzug durch die traditionellen und exotischen Küchen dieser Welt, mal authentisch, mal wilder Crossover.

Buckshot

SonneMondSterne

Disco/Party

Club Stereo 23h "HipHop4GrownUpz". Einlass ab 21 Jahre.

SONNTAG, 09.08.2015

Weinturm Open Air

Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Bad Windsheim 12h Das sympathische 3-Tage-Festival auf einem Hügelplateau im Naturpark Steigerwald, heute mit Tjian, Masques, Santo Machango, Monobo Son, Steve‘N‘Seagulls, Liam Ò Maonlai & Peter O‘Toole und Wanda.

Immer wieder sonntags Disco/Party & Tipp

Die Rakete 17h Sonntägliche elektronische Zusammenkunft. Bei schönem Wetter im Garten.

Disco/Party & Festival & Konzert & Freizeit

Bleilochtalsperre 14h Das jährliche Treffen der nationalen und internationalen Techno-Elite am Saalburg Beach. Dieses Jahr u.a. mit The Chemical Brothers, Faithless, Deichkind, Boys Noize, Fritz Kalkbrenner, Tale Of Us uvm.

Taubertal Festival

Disco/Party & Festival & Konzert & Freizeit

Rothenburg 14h Letzter Tag im lieblichen Taubertal mit Auftritten von u.a. Beatsteaks, Dropkick Murphys, Olli Schulz, Kyle Gass Band, AnnenMayKantereit, RDGLDGRN und The Smith Street Band.

Mark Lanegan Band

Konzert

Hirsch 19h Der amerikanische Singer / Songwriter, der von 1983 - 2000 Frontmann der legendären Grungeband Screeming Trees war, stellt sein Soloschaffen vor.

Poetry Summer Slam

Lesung/Vortrag

Kofferfabrik 20h Der Dichterwettstreit der Neuzeit, moderiert vom zweifachen fränkischen Poetry Slam Meister Michael Jakob. Bei schönem Wetter im Hof.

DIENSTAG, 11.08.2015

Intergalactic Lovers CURT präsentiert: Konzert

E-Werk 21h Clubbühne // Nach Charterfolgen, Radiohits und ausverkauften Shows in ihrer Heimat Belgien liefert die Band ein ausgereiftes und tiefgründiges Pop-Album ab, von folkig angehaucht bis hin zu sphärisch rockenden Songs. Präsentiert von curt!

MITTWOCH, 12.08.2015

Carmina Burana

Konzert

Serenadenhof 19h Bevor im zweiten Teil des Konzerts die Carmina Burana zu hören sein wird, stimmen Solisten, Chor und Orchester der Venezia Festival Opera mit Orchesterstücken von Edvard Grieg und Johannes Brahms auf Orffs Meisterwerk ein.

Seether

Konzert

Hirsch 19h Alternative Rock aus Südafrika.

The Hussy

Konzert

Kunstkeller o27 21h Garage Punk aus USA.

DONNERSTAG, 13.08.2015

Utopia Island

Party & Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Aquapark Moosburg 14h Direkt am Ufer des türkisblauen Sees und umgeben von grünen Wiesen gibt es drei Tage lange ein elektronisch geprägtes Line-up, dass kaum Wünsche offen lässt, u.a. haben bestätigt The Bloody Beetroots, Chase & Status, Kwabs, Bilderbuch, WhoMadeWho, Zoot Woman uvm.


154 eventkalender ...

Brückenfestival

CURT präsentiert: Konzert & Vortrag & Essen/Trinken & Bar/DJing

Theodor-Heuss-Brücke 18h curt präsentiert das schöneUmsonst & Draussen Festival am Wiesengrund, zum 15. Jubiläum gibt‘s schon Donnerstag ein Sonderkonzert von Moop Mama und Support.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop Eintritt frei bis 24 Uhr.

Badebach pres. Tekk For Good Disco/Party

Nano Club 23h Techno mit den DJs Honigdachs sowie Dalta Mora aus Ingolstadt.

FREITAG, 14.08.2015

Brückenfestival

CURT präsentiert: Konzert & Vortrag & Essen/Trinken & Bar/DJing

Theodor-Heuss-Brücke 18h curt präsentiert das schöne Umsonst & Draussen Festival am Wiesengrund. Heute mit Musik von Talisco, Husky, Pentatones und Monokini. Außerdem verschiedene Bars von Cocktails bis Bier, Poetry Slam, Schachstand, Kulinarisches uvm.

Utopia Island

Party & Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Aquapark Moosburg 14h Direkt am Ufer des türkisblauen Sees und umgeben von grünen Wiesen gibt es drei Tage lange ein elektronisch geprägtes Line-up, dass kaum Wünsche offen lässt, u.a. haben bestätigt The Bloody Beetroots, Chase & Status, Kwabs, Bilderbuch, WhoMadeWho, Âme, Claptone, Vitalic, Zoot Woman uvm.

Oscar Wilde: Canterville Theater/Tanz & Tipp

HerrenschieSShaus 20:30h Premiere der Neuinszenierung vom Puppentheater Salz+Pfeffer: Das Erfolgsstück vom Berliner Theater Zitadelle zwischen Satire, Burleske und Romanze.

Pink Floyd performed bY Echoes Konzert

Serenadenhof 19h Die Tributeband trägt das Erbe der legendären Pink Floyd weiter und lässt den Sound originalgetreu wieder auferstehen.

Andy Frasco & The U.N.

Konzert

Hirsch 19h Wenn Andy Frasco seinen nach eigener Beschreibung "Party Blues mit einem Hauch von barfuß Boogie" zum Besten gibt, brennt die Hütte, denn das tut er mit vollem Körpereinsatz.

Queen Heaven Fulldome

Kino

Planetarium 20h Bildgewaltiges Tribute an die britischen Kultrocker.

Rock vs. Electro

Disco/Party

Der Cult 22h DJane Lisa Smaragd und DJ Dark-Wanderer befeuern sich gegenseitig mit Rock, NDH und Metal Sounds sowie Electro, Techno und Dark-Electro Beats.

Mehrblick ft. Dosem

Disco/Party

Die Rakete 23h Die Mehrblick-Crew um Resident Flóreanó begrüßt diesmal den Spanier Dosem (Suara, Toolroom) zur housigen Abfahrt.

Pon di Attack

Disco/Party

Nano Club 23h Hochsommer in der Dancehall von Gastgeber Sheng Peng Soundsystem, die diesmal Sunblast Movement aus Fulda mit Dancehall, Ragga und Reggae zu Gast haben.

Concept

Disco/Party

E-Werk 23h Clubbühne // Techno von Deep bis Detroit mit den DJs Yannick Dixken, Olvrsddn und Gästen.

SAMSTAG, 15.08.2015

Lieder am See

Konzert & Festival

Brombachsee 14h „Oldtimer“-Treffen mit Golden Earing, The Sweet, Albert Hammond, Ten Years After und Willy Michl.

Brückenfestival

CURT präsentiert: Konzert & Vortrag & Essen/Trinken & Bar/DJing

Theodor-Heuss-Brücke 18h curt präsentiert das schöne Umsonst & Draussen Festival am Wiesengrund. Heute mit Musik von We Love Machines, Art Brut, The Great Bertholinis, Lemur, Cub & Wolf und Dr. Umwuchts Tanzpalast. Außerdem verschiedene Bars von Cocktails bis Bier, Poetry Slam, Schachstand, Kulinarisches uvm.

Why So Serious & Elektrisch pres. G. Tresher, Rey & Kjavik CURT präsentiert: Disco/Party

Hirsch & Rakete 22h Große elektronische Zusammenkunft von Techno bis House mit Gregor Tresher (Break New Soil), Rampue (Audiolith), Britta Arnold (Katermukke) und Rey & Kjavik (Katermukke). Dazu die gewohnte lokale DJ-Power. Afterparty ab 6h inklusive. Präsentiert von curt!

Utopia Island

Disco & Festival & Konzert & Freizeit & Tipp

Aquapark Moosburg 14h Direkt am Ufer des türkisblauen Sees und umgeben von grünen Wiesen gibt es drei Tage lange ein elektronisch geprägtes Line-up, dass kaum Wünsche offen lässt, u.a. haben bestätigt The Bloody Beetroots, Chase & Status, Kwabs, Bilderbuch, WhoMadeWho, Âme, Claptone, Vitalic, Zoot Woman uvm.

Ü30 House Edition

Disco/Party

Terminal 90 21h DJ Rewerb samt LiveSchlagzeug navigiert für Gäste jenseits der 30 gediegen durch housige Klänge der letzten 20 Jahre.

Return of the 90s

Disco/Party

E-Werk 22h Ganzes Haus // 90er-Jahre-Party auf 3 Areas von Oasis bis Dr. Alban, von HipHop bis Britpop und von Eurodance bis Grunge.

BassDusche

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Deep Dubstep mit den DJs D-Man, Oakin und Gästen.

Go Gitarre! Go! Special Disco/Party

Club Stereo 23h Der Go Gitarre! Go! Urlaubssamstag! Super Independent Pop der Eintritt ist bis 24h frei und das eine oder andere sommerliche Special gibts auch!

Kabbala Bad Fellas

Disco/Party

Nano Club 23h Harter Techno mit Van Paranoia und Erman Erim (Terminal M).

SONNTAG, 16.08.2015

Nasty

Disco/Party

s´Gärtla 12h Vierviertel-Freiluftfeierei mit den DJs To. und Red Elli sowie weiteren Gästen.

Karibische Wiese

Konzert & Freizeit & Essen/Trinken

E-Werk 15h Garten // Karibische Cocktails und Köstlichkeiten verwöhnen den Gaumen, heiße Rhythmen der amerikanischen ReggaeRock-Band Passafire bitten zum Tanzen. Der Eintritt ist frei.

Kaya Yanar

Comedy/Kabarett

Serenadenhof 19h Auch in seinem neuesten Bühnenprogramm "Around the World" begeistert sich der Comedian für die Eigenheiten und Besonderheiten fremder Länder und Kulturen.

Nasty Aftershow Party Disco/Party

Nano Club 22h Wer nach dem Freiluft-Rave im Gärtla noch nicht genug hat, kann hier zu Techno-Klängen von Dj To. und Freunden weiterfeiern.

MONTAG, 17.08.2015

Olli Schulz

CURT präsentiert: Konzert

Serenadenhof 19h curt präsentiert den Hamburger Geschichtenerzähler und Songwriter, der mit seinen Entertainer-Qualitäten nach Fernsehen, Radio und Internet endlich wieder auf die Musikbühnen zurückgekehrt ist.


155 ... updates auf www.curt.de

Nathan Gray

CURT präsentiert: Konzert

Club Stereo 20h Der Sänger von Boystsfire zeigt sich auf seiner neue Solo-EP von einer gänzlich anderen Seite, inspiriert durch David Bowie, Joy Division oder Coil. Hin bis zum Neofolk geht das. Support: Syndrome. Präsentiert von curt!

Konzert

Serenadenhof 19h Seit über 40 Jahren ist Peter Cornelius auf allen deutschsprachigen Konzertbühnen zu hören und ist der in Deutschland erfolgreichste österreichische Singer-/Songwriter aller Zeiten.

Panteón Rococó

Konzert

E-Werk 21h Saal // Latin-Ska, Mestizo und Latino-Rock mit politischer Attitüde aus Mexiko.

MITTWOCH, 19.08.2015

Calexico

Konzert

Serenadenhof 19h Keine andere Band vermag es, den Klang der Wüste im USmexikanischen Grenzland so einzufangen, wie Joey Burns und John Convertino mit ihrem legendären Projekt Calexico.

DONNERSTAG, 20.08.2015

Sandkerwa

Konzert & Kultur & Freizeit & Essen/Trinken

Bamberg 13h Eröffnung des traditionellen Bamberger Volksfestes mitten in der historischen Altstadt, dass dieses Jahr noch bis zum 24. August geht.

Gregor Meyle

Konzert

Serenadenhof 19h Der Songpoet mit seinem vierten Studio-Album "New York - Stintino" im Gepäck.

Konzert

Künstlerhaus im KuKuQ 20h Zentralcafé // Melodic Post-Punk aus Bremen.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop - Eintritt frei bis 24 Uhr.

Mosaik

DIENSTAG, 18.08.2015

Peter Cornelius & Band

Analog Ruins

Disco/Party

Nano Club 23h Elektronische Partyreihe aus dem Hause Neurotanzmitter.

FREITAG, 21.08.2015

Nürnberger Nightmarket Markt/Messe & Essen/Trinken

Parks 18h Bei Thai Streetfood, Drinks und Musik verwandelt sich der Sternensaal in einen Nachtflohmarkt zum Stöbern, Schlendern, Schauen und Kaufen.

La Notte Italiana

Konzert

Serenadenhof 19h Drei BelcantoSolisten präsentieren die Höhepunkte italienischer Opernliteratur und die beliebtesten Arien und Duette aus "La Traviata", "Norma", "Tosca", "Don Giovanni" und vielen anderen Meisteropern.

Pink Floyd - The Wall

Kino

Planetarium 20h Das Meisterwerk der britischen Rockband als Fulldome Show.

Low Roar

Konzert

E-Werk 21h Clubbühne // Warmer, intimer Singer/Songwriter-Folk mit dem typischen Island-Flair im Rahmen der Konzertreihe " Deine neue Lieblingsband".

#die Party in Black&White Disco/Party

E-Werk 22h Saal // Geschmückt wird in schwarz und weiß und die DJs Carlito und Mee-Too fordern Euch mit Hip-Hop und House zum Feiern. Für Studenten und Azubis ist der Eintritt bis Mitternacht frei.

Spac3 Jam x Beat Thang Disco/Party

E-Werk 23h Tanzwerk // Hip-Hop, Electronic, Trap und Bass-Music mit den DJs der beiden Partyreihen.

Swing Ding Masters

Disco/Party

Nano Club 23h ElectroSwing und Artverwandtes mit dem Swingjay-Duo Abry & Swingshady (ehem. Fix & Foxy).

Sissy Bass

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé // Bassmusik von Dubstep über Hip-Hop und Future Garage bis Emotronica und mehr mit den DJs Eve Massacre, CC Double U, Philip Manthey und Dana.

SAMSTAG, 22.08.2015

Sommerfest

Disco/Party

Terminal 90 21h Stimmung und Partylaune mit Danceklassikern der 70er, 80er und 90er Jahre, sommerlicher Blumenschmuck, verschiede Getränke-Specials, Leckereien und Open Air Bar auf der Freiluft-Terrasse.

Disko2000

Disco/Party

Club Stereo 23h Haui La Boum & Littbarski mit ihrem wilden Ritt durch Indie, Electro, Disco & Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

Endlich wieder Techno meets Knallhaus Disco/Party

Nano Club 23h Gemeinsames Feiern der beiden Veranstaltungsreihen für harten Techno, mit dabei sind Meierl & Wartenberg, MaxGut, LizarD und DJ M@d.

SONNTAG, 23.08.2015

Sphärenklänge Classical Sky I Konzert & Kino

Planetarium 16:30h Ganz ohne Erklärungen, nur unterlegt mit populären Stücken

klassischer Musik, lädt dieser Abend dazu ein, einfach einmal abzuschalten und unter dem Sternenhimmel und virtuellen Welten dem Alltag zu entfliehen.

DONNERSTAG, 27.08.2015

35. Erlanger Poetenfest Festival & Lesung/Vortrag & Kultur

Schlossgarten Autoren, Publizisten und Literaturkritiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen bis zum 30. August zu Lesungen, Gesprächen und Podiumsdiskussionen zusammen. Ein langes Wochenende mit einer Fülle von Veranstaltungen rund um die aktuelle Literatur.

I Am From Austria

Konzert

Serenadenhof 19h Zusammenstellung von österreichischen Schmankerln, präsentiert von einer 6-köpfigen Band, die den typischen Austro-Pop Sound (STS, EVA, Ambros & Co.) mit mehrstimmigem Gesang und Gitarre stilecht und mit einer "Überdosis G'fühl" auf die Bühne bringt.

Go Gitarre! Go!

Disco/Party

Club Stereo 23h Super Independent Pop. Eintritt frei bis 24 Uhr.

FREITAG, 28.08.2015

35. Erlanger Poetenfest Festival & Lesung/Vortrag & Kultur

Schlossgarten Autoren, Publizisten und Literaturkritiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen bis zum 30.08. zu Lesungen, Gesprächen und Podiumsdiskussionen rund um aktuelle Literatur zusammen.

Paul Hunter Classic

Sport

Grüne Halle 15h Zum zwölften Mal treffen sich Amateure und manch einer der europäische Elite zum Snookerturnier in Fürth.


156 eventkalender ...

Barock

SAMSTAG, 29.08.2015

Konzert

Serenadenhof 19h Die Profi-Musiker aus Nürnberg und London gelten als "größte AC/DC-Tribute Show Europas".

Queen Heaven Fulldome Konzert & Kino

Planetarium 20h Bildgewaltiges Tribute an die Kultrocker um Freddie Mercury.

Nerd Nite

Lesung/Vortrag

E-Werk 21h Vorträge, Unterhaltungen und Diskussionen zu interessanten, witzigen und skurilen Themen.

Mosher's Night

Disco/Party

Der Cult 22h Thrash, Death und Black Metal sind DJ Schnapsis vorwiegende Wahl.

Veni Vidi Veekend

Disco/Party

Club Stereo 23h Indie, Indietronics, EletroPop & Garage mit Johnny Dekante & Robert Jones. Eintritt frei bis 24h.

Kollektiv Humboldtstrasse Disco/Party

Nano Club 23h Abschiedssause von DJ Milan Milano und LenOnme, die für 6 Monate nach Nepal fliegen und somit ByeBye und Namaste sagen. Die technoiden Abschiedsgrüße kommen von den DJs To., Milan Milano, Simpson, LenOnme, Lex Under, Ilja und Adriane.

Bad and Break Fest

Disco/Party

E-Werk 23h Tanz-Werk // Breakbeats, Drum & Bass und Jungle mit den Residents Roland Strohhofer und JungleBro.

Paul Hunter Classic

Sport

Grüne Halle 15h Zum zwölften Mal treffen sich Amateure und manch einer der europäische Elite zum Snookerturnier in Fürth.

Summer Session

CURT präsentiert: Disco/Party & Festival

Hirsch & Rakete 14h curt präsentiert das 24-Stunden-Non-Stopp-Festival für elektronische Musik, das bereits nachmittags mit einem extra Außenbereich startet und neben sieben Headlinern zahlreiche Locals und sonstige Specials bietet.

Club Stereo Indie Open Air #1 CURT präsentiert: Disco/Party

s´Gärtla 14h curt präsentiert das erste Club Stereo Indie Open Air - ein weiteres tolles Special im Rahmen von 10 Jahre Club Stereo. An den Decks gibt es Indie satt von und mit Go Gitarre! Go!, F**k Forever, Bada Bing, Disko2000 & Veni Vidi Veekend. Ab 23h dann Aftershow Party im Klaragassenkeller.

35. Erlanger Poetenfest Festival & Lesung/Vortrag & Kultur

Schlossgarten Autoren, Publizisten und Literaturkritiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen bis zum 30. August zu Lesungen, Gesprächen und Podiumsdiskussionen zusammen. Ein langes Wochenende mit einer Fülle von Veranstaltungen rund um die aktuelle Literatur.

80s/90s

Disco/Party

Terminal 90 21h Die beiden Jahrzehnte werden mit DJ Talpa & DJ Staven zwischen Trash und Glamour wie eine Schicki-MickiParty à la "Kir Royal" gefeiert.

Knackig & Bassig

Disco/Party

KulturKellerei im KuKuQ 22h Die DJ-Lokalisten Fabian Liehret und Beatdancer sowie die Genetic.Krew & Deekay spielen ihre Lieblings House- und Trap-Scheiben.

Club Stereo INDIE OPEN AIR AFTERSHOW Disco/Party

Club Stereo 23h Aftershowparty zum ersten Club Stereo Indie Open Air, das ab 14 Uhr im Gärtla steigt. Der Eintritt ist mit Festivalbändchen vergünstigt (2,- Euro)

Chartbreaker

Disco/Party

E-Werk 23h Saal // Die volle Chartdröhnung der letzten Jahrzehnte.

90er Party

Disco/Party

Künstlerhaus im KuKuQ 23h Zentralcafé Die DJs Philip Manthey, Simi Rollins und Eve Massacre schwelgen im letzten Jahrzehnt des letzten Jahrtausends.

Swing Palais

Disco/Party

E-Werk 23h Clubbühne, Tanz-Werk // Die (Electro-)Swing-Party im 20er Jahre Ambiente auf zwei Floors mit den DJs Roland Strohhofer, Uwe Haenel und Dubois.

SONNTAG, 30.08.2015

35. Erlanger Poetenfest Festival & Lesung/Vortrag & Kultur

Schlossgarten Autoren, Publizisten und Literaturkritiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen bis zum 30. August zu Lesungen, Gesprächen und Podiumsdiskussionen zusammen. Ein langes Wochenende mit einer Fülle von Veranstaltungen rund um die aktuelle Literatur.

Paul Hunter Classic

Sport

Grüne Halle 15h Zum zwölften Mal treffen sich Amateure und manch einer der europäische Elite zum Snookerturnier in Fürth.

all das, noch viel mehr und noch viel ausführlicher und viel, viel besser verlinkt auf unsere website www.curt.de/nbg Und tickets verlosen wir da auch. Free hugs? sowieso. Headnuts? Ehrensache. Und wenn ihr kleine geschwister oder Kinder habt: www.curt-kids.de!


Vermissende Mittwoche schmecke ich am liebsten in Nachmittagen an Badewannen voller Fruchtliebe. Dinge schwirren und alles was nicht war - ist. In dieser Form kann es bleiben und schlummert zusammengerollt mit den Fischringen im Katerfrühstück die Kehle hinunter. Wie könnt ich mich frischer machen und dennoch nicht ans Licht müssen? Ich bin so ungeschminkt schön. So angemischt wie gewollt. Nicht die Portionsgröße der Kissen macht mir das Kopfzerbrechen. Manchmal sind Tränen das schönste Geschenk an die Schmerzen im Herz. Das Rühren kommt unverhofft und ist mit dem Salz im Geschmack erträglich. Mit ungeschminkten Gruß, Euer Birdi

Birdi´s e eck Liebes eine Mehr als e: n m Kolu eine h c li m nä Wohltat!


158 Kolumne Theo Fuchs

Foto: Katharina Winter


159

Es gibt menschen, da freuen wir uns, wenn wir sie nicht sehen müssen, oder sprechen. Denn sie sind emsig und senden uns ihre Texte von selbst, weil sie wissen, dass sie uns gefallen. hier mal einen krimi, dort mal ein Kammerspiel ... immer her damit, auch wenn es bei uns keinen preis zu gewinnen gibt. daher: danke, theo!

Theobald O.J. Fuchs: Erdkerne züchten Mir leuchtet es schon ein, dass ein gewisser Herr Chefredakteur gerne mal den investigativen Journalisten spielen und herumstochern und auch sticheln möchte, weil ich ihm nicht verrate, was ich wirklich treibe, den ganzen Tag lang. Von wegen „schrebergärtnern“ und „Strippen ziehen“. Da lasse ich die Mutmaßungen wild wuchern! Denn selbst diesen Chefredakteur bastelte einst der Weltgeist aus Ersatzteilen und Überbleibseln zusammen, da darf man froh sein, dass er überhaupt so gut arbeitet. Denn das Allerschönste am Schreiben ist doch die Tatsache, dass man nicht dabei sein muss, wenn irgendjemand irgendwann danach das Elaborat liest. Wie wohl auch jeder Musiker am eigenen Leibe erfahren darf: niemand wirft gammlige Tomaten oder leere Bierflaschen auf einen Plattenspieler. Und gerade aus dem Schutze dieser meiner schillernden Unberechenbarkeit heraus ist es mir möglich, die Visionen zu offenbaren, die der Menschheit endlich zur letzten Befreiung und Erhebung in den Stand der ewigen Glückseligkeit gereichen werden. Alles klar? Dann kann ich jetzt ja loslegen, mit meinem Plan, dem Plan der Pläne, der Mutter alles Geplanten. Nachdem ich eine Weile über die Ähnlichkeit der Erde mit einer Avocado nachgedacht hatte, fiel es mir nämlich wie der Stuck von der Decke bzw. ein und praktisch direkt auf den Kopf: Wozu in die Ferne fliegen und sich auf die sinnlose Suche nach einem bewohnbaren Planeten machen, wenn man doch Dasselbe sich in nächster Nähe selbst basteln könnte? Liest hier jemand mit, der noch nie versucht hat, aus einem Avocadokern ein Avocadobäumchen zu ziehen? Niemand. Na also. Man nehme drei Zahnstocher und ein Glas Wasser, verrichte die handelsüblichen Avocadoanzuchthandlungen und warte ein kurzes Weilchen. Dein Weniges an Geduld wird

mit einem Viel an Grünzeug belohnt, so ungerecht ist die Natur, im positiven Sinne freilich, wenn ihr der Schalk im Nacken sitzt. Das Rohmaterial für meine neue Welt liefert mir das All kostenfrei und direkt vor die Haustür, 40 Tonnen Meteoriten-Staub jeden Tag. Zusammengekehrt sind das übers Jahr pyramidale Massen, die man nur aufsammeln muss, nichts weiter, und bald hat man das Rohmaterial für den selbstgezimmerten Planeten beieinander. Wie unsinnig vor diesem Hintergrund die gesamte Raumfahrt ist, brauche ich nun wohl nicht mehr näher auseinanderzusetzen. Die NASA schafft es ja nicht einmal, den ganzen Staub zurück ins All zu schießen. Also. Was dann noch fehlt, ist ein runder, eiserner Erdkern, denn ich will ja in meiner neuen Welt nicht auf Kompasse und Brieftauben verzichten, nicht wahr? Den Erdkern forme ich aus Altmetall, das ich direkt von Straßen und Gehwegen aufklaube. Büroklammern, auch die kupfernen, rostige Schrauben mitsamt noch rostigeren Muttern, in dicke Batzen aufgequollenen Rosts vermummte Nägel, Haken, Ösen, Federn, Stangen und natürlich Ofentürchen. Wenn du einmal die Augen aufgemacht hast, kannst du das Zeug überall herumliegen sehen, es vermehrt sich gleichsam wie mineralisches Unkraut und kompostiert zu einem tadellosen Erdkern, der wie ein Herz im Innersten meiner neuen Welt seine metallischen Schläge schlagen wird. Natürlich werde ich selbst der große Kaiser und Diktator der neuen Welt sein, werde großherzig und gutmütig Länder und Kontinente zuweisen, werde jedem Nagel und jedem Draht, die da sprießen, ihre Nische zuweisen, und wehe, da fangen welche an zu streiten!


160 Kolumne Theo Fuchs

97

HAARABSCHNEIDER

Irgendwann werde ich einfach nicht mehr da sein. Werde unbemerkt verschwunden sein, hinfort gesegelt auf meinem eigenen Globus, und niemand wird Notiz davon nehmen. Wie auch? Wir bemerken nur, was neu ist, und übersehen meist, was fehlt. Erinnern tut sich sowieso niemand – und wenn es dann irgendwann einem harmlosen Tropf aufgefallen sein wird, dass er mich schon seit Jahren nicht mehr gesehen haben wird, werde ich bereits weit fort sein, unterwegs dorthin, wo Gravitationslinsen blühen und Quasare munter von schwarzem Loch zu schwarzem Loch flattern. Doch ich werde nicht alleine sein, denn mein Planet ist bei mir, und die mineralische Einwohnerschaft, die ich mir züchten werde. Vielleicht, aber nur ganz vielleicht, bekomme ich dereinst dann Besuch, von einer kleinen tiefgefrorenen Sonde, die mir Jahrzehnte lang hinterher geflogen sein wird. Sie wird eine kleine Ewigkeit um mich kreisen, ehe sie einen kühlschrankgroßen Abgesandten aus Titan und Mikroprozessoren abwirft, der sanft auf mir landet und spektakuläre Bilder nach Hause sendet. Doch das wird eine ganz andere Geschichte sein, die uns eine ferne Zukunft erzählen soll.

und was macht theo WIRKLICH? Wissen wir immer noch nicht genau. Man munkelt, der Physikdoktor durchleuchtet ganze Musikorchester und Dinosaurier in einem Stück. Man mutmaßt immer noch, er ziehe Strippen in der Galerie Bernsteinzimmer. Konkret wissen tun wir nur, dass er regelmäßig einen Nachbericht verfasst zu Egersdörfer & Artverwandtes. Wir wissen auch, es gibt nun einen neuen Kurzkrimipreisträger. Dauert die Sinnkrise des Vorjahressieger (ehemaliger Sieger, Ex-Sieger) nun länger an? Egal. Soll er sich halt Jurassic Nürnberg bauen. Dinosaurierkopf und Bernstein hat er ja.


EUER JOB GEFÄLLIG? Neuer Job gefällig?NEUER Bei uns musst Du nicht warten! JOB GEFÄLLIG? Wir vermitteln Arbeitsplätze und Studentenjobs „ab sofort“ oder „für später“, „befristet“ und auch „zur Übernahme“, aber auch „auf Dauer“ und „direkt“. Unsere Schwerpunkte: Personal für alle kaufmännischen Bereiche und Branchen sowie der EDV-/ IT-Sparte. Namhafte Unternehmen der Metropolregion rekrutieren über BERG neue Mitarbeiter, die wissen was sie wollen! Was musst Du tun? Der erste Schritt zum neuen Job ist ein spontaner unverbindlicher Anruf oder eine Mail mit Bewerbungsunterlagen an info@berg-personal.de!

u bei uns genau vergeben Gelegenheitsjobs und Arbeitsplätze „ab sofort“ oder „später“, „befristet“, Noch richtig: einfacher:Wir Besuche unsere Homepage mit ausführlicher hme“ und auch „aufund Dauer“ in den Bereichen Office,Stelle Kundenmanagement und Information Technology. Jobbörse bewirb Dich direkt auf eine vakante nternehmenwie derz.B. Region suchen über BERG Zeitarbeit junge, flexible, kommunikative und tatkräftige Leute, die wissen Buchalter/in, Projektassistent/in, PC-Netzwerktechniker/in, Steuerfachangestellte/r, Tele-Agent/in, en! Der erste Schritt zum neuen Job ist ein spontaner unverbindlicher Anruf oder eine Mail an info@berg-zeitarbeit.de! len! Sekretär/in, Bankkaufmann/frau, Systemadmin etc. m! te warten auf ihre Besetzung als: Call-Agent/in, Teamassistent/in, Datentypist/in, PC-/Netzwerkkte Jobbörse unter: www.berg-personal.de Projektassistent/in, Mitarbeiter/in Technischer Support, Steuerfachangestellte/r etc. etc. rktechniker/in, Projektassistent/in, Fremdsprachenkorrespondent/in etc. etc. sere www.berg-zeitarbeit.de neuen Internetseiten mit ausführlicher Jobbörse unter: www.berg-zeitarbeit.de nter: BERG Personalmanagement GmbH

Zeitarbeit GmbH

Äußere Sulzbacher Straße 16, 90489 Nürnberg, Äußere Sulzbacher Straße 16, 90489 Nürnberg, 0911/3 Tel: 0911/3 50 38-0, E-Mail: info@berg-personal.de 09 11/350 5038-0 38-0

®


Strandgut.

09.07.–12.08. Schlossplatz

curt N/F/E #196 Juli/August 2015  

Das Kulturmagazin für Nürnberg, Fürth, Erlangen: Kunst, Kultur, Design, Lifestyle, Gastronomie, Nachtleben. Netzwerk, Motor, Klassenbester....

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you