Page 1

Herausgeber: Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) Spitalstr. 7 85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm Tel. 08441 40074-40 info@kus-pfaffenhofen.de

Sehenswertes und mehr Ausflugsziele im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm

www.kus-pfaffenhofen.de 2

3


Liebe Gäste, nicht nur für Reisende aus nah und fern, auch für Erholungsuchende aus der Region bietet der Landkreis Pfaffenhofen im Herzen des Hopfenlandes Hallertau viele Anziehungspunkte. Die kulturellen Sehenswürdigkeiten, die Sport- und Freizeiteinrichtungen, die landschaftlichen Besonderheiten, aber auch die guten Verkehrsanbindungen in zentraler Lage zwischen München, Augsburg, Ingolstadt und Regensburg animieren zu einem Besuch. Die unberührte Natur mit Flussufern und Badeseen, die sanft hügeligen Landschaften sowie der Anbau von Hopfen und Spargel sind leuchtende Beispiele für die Besonderheiten unseres Landkreises und seiner 19 Städte, Märkte und Gemeinden.

Inhalt MUSEEN & AUSSTELLUNGEN

4-11

KIRCHEN, KLÖSTER & KAPELLEN

12-23

AKTIVE FREIZEIT

24-31

BADESPASS

32-37

Gehen Sie auf Erkundungstour! Träumen Sie von einem erlebnisreichen Kulturprogramm oder eher von einem entspannten Tag am See? Möchten Sie eine Radtour unternehmen oder die Wanderstiefel schnüren? Lassen Sie sich von der Auswahl in dieser Broschüre inspirieren!

WEITERE TIPPS

38-44

Wir freuen uns, Sie im Landkreis Pfaffenhofen begrüßen zu dürfen und wünschen viel Vergnügen bei Ihrer persönlichen Entdeckungsreise.

LUST AUF MEHR?

Ihr Team des Bereichs Freizeit, Erholung & Tourismus im KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm

LANDKREISKARTE & IHR WEG ZU UNS

45 46-47

Um Ihnen Ihre Freizeitplanung zu erleichtern, haben wir die einzelnen Ausflugsziele mit Piktogrammen versehen. So erkennen Sie wichtige Merkmale auf einen Blick und können Ihre Tour optimal vorbereiten.

Susanne Schmid, Katja Streich und Svenja Trzcinski

Schlechtwetterprogramm

Kostenpflichtig

Gastronomie

Parkplätze vorhanden

Familienfreundlich

Herrliche Aussicht

Im hinteren Umschlagteil der Broschüre finden Sie eine Karte mit allen Ausflugszielen auf einen Blick.


MUSEEN & AUSSTELLUNGEN 4

5


Museen & Ausstellungen

SCHON GEWUSST?

Um ein ansprechendes Gebäude für das Museum zu finden, veranstaltete der Markt Wolnzach im Jahr 2000 einen Architekturwettbewerb. Als Sieger ging der Entwurf des Münchner Büros Krug & Partner hervor: Ein Gebäude in Form eines Hopfengartens, mit einer Dach- und Stützkonstruktion, die an das Nebeneinander der Hopfensäulen erinnert.

1 Deutsches Hopfenmuseum Das Deutsche Hopfenmuseum beherbergt eine über 1.000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung, in der Sie alles Wissenswerte zum Hopfen und seiner Entwicklungsgeschichte erfahren. Seit dem Jahr 2005 hat das Museum seinen Platz in der Hopfenmetropole Wolnzach gefunden, mitten im größten Hopfenanbaugebiet der Welt. Der Werdegang des grünen Rohstoffes, der seine Verwendung bei Weitem nicht nur in der Bierproduktion findet, wird vom Anbau bis hin zur Ernte dargestellt. Außerdem können sich die Besucher auf eine spannende Zeitreise durch die über 1.000-jährige Geschichte des Hopfens begeben. Auch die kleinen Museumsbesucher kommen im Hopfenmuseum voll auf ihre Kosten. An der Museumskasse können sich Kinder den Hopfenzupferrucksack ausleihen. In ihm finden sie eine Reihe von Rätseln und Aufgaben, die sie beim Rundgang durchs Museum lösen können. Außerdem wird eine Museumsrallye – alleine oder in Begleitung – angeboten, die spielerisch an das Thema Hopfenkultur und Hopfenanbau heranführt. Rätsel, Spiele und Entdeckerfreude machen den Museumsbesuch zum Erlebnis.

Im hauseigenen Museumsladen finden Sie für jede Gelegenheit das passende Geschenk aus und mit Hopfen. In ungewöhnlichen BiergenussSeminaren lernen Sie das Bier von einer ganz neuen Seite kennen. Die Veranstaltungsräume des Museums stehen zur Miete für Tagungen und Feiern bereit. Das abwechslungsreiche Jahresprogramm bietet Seminare, Vorträge und Kulturveranstaltungen für jedes Alter und Interesse. Das Museum verfügt über einen rollstuhlgerechten Zugang und einen Fahrstuhl. Elsenheimerstraße 2, 85283 Wolnzach 08442 7574 info@hopfenmuseum.de • www.hopfenmuseum.de Geöffnet: Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr Führungen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Bayerisch

Der Markt Wolnzach Wolnzach ist die größte hopfenproduzierende Gemeinde Deutschlands und damit unbestrittenes Zentrum des Hopfenanbaus im Landkreis Pfaffenhofen. Nicht umsonst wird hier jedes Jahr beim „Hallertauer Volksfest“ die Hopfenkönigin gewählt. Die vielseitige Gastronomie, idyllische Biergärten, der historische Marktplatz sowie ein Minigolfplatz laden Sie ein. Auch auf dem „Hallertauer Lehrpfad“ (S. 30) oder bei einem Besuch auf einem Hopfenhof können Sie Interessantes über das Thema Hopfen erfahren. www.wolnzach.de

6

7


Museen & Ausstellungen

SCHON GEWUSST?

Vor über 2.000 Jahren war Manching eine der bedeutendsten und mit 380 Hektar besiedelter Fläche auch eine der größten keltischen Städte Europas. Nach dem Niedergang der keltischen Kultur ab der Mitte des ersten Jahrhunderts v. Chr. nahmen die Römer das Land in Besitz.

2 kelten römer museum manching Am Rande der einstigen Keltenstadt Manching findet der geschichtlich interessierte Museumsbesucher das kelten römer museum manching. Das Museum präsentiert Funde aus über 100 Jahren archäologischer Ausgrabungen der Keltenstadt und lässt den damaligen Alltag der Menschen erlebbar werden. Unter den Objekten sind Schmuckstücke, Waffen und Keramik, aber auch Stücke aus dem militärischen Römerkastell Oberstimm ausgestellt. Beeindruckende Funde wie einer der größten Goldschätze dieser Zeit oder das einzigartige Goldbäumchen lassen sich hier bestaunen. Werkzeuge, wie sie zum Teil noch heute verwendet werden, zeugen von hoch spezialisiertem Handwerk und entwickelter Landwirtschaft. Kostbarkeiten aus dem Mittelmeergebiet dokumentieren die weit reichenden Handelskontakte der Manchinger Kelten. Führungen und Sonderausstellungen informieren spannend und individuell. Zusätzlich finden wissenschaftliche Tagungen für Interessierte im Museum statt.

Kindergeburtstage, Schulklassen- und Familienprogramme sowie eine Museumswerkstatt runden das Angebot ab. Das Museum verfügt über einen Museumsshop und eine Cafeteria. Alle Räumlichkeiten des Museums sind auch für Rollstuhlfahrer erreichbar. Im Erlet 2, 85077 Manching 08459 323730 info@museum-manching.de www.museum-manching.de Montag geschlossen; Öffnungszeiten siehe Website

Der Markt Manching Nach der Kreisstadt Pfaffenhofen ist der Markt Manching der zweitgrößte Ort im Landkreis. Manching genießt als bedeutender Industrieund Gewerbestandort nicht nur die Vorteile einer hervorragenden infrastrukturellen Anbindung, sondern bietet auch ein abwechslungsreiches Freizeit- und Kulturangebot. Alljährlich findet am letzten Augustwochenende im Ortsteil Oberstimm der traditionelle Barthelmarkt statt, eines der ältesten Volksfeste in Bayern, das immer einen Besuch wert ist. www.manching.de

8

9


Museen & Ausstellungen

3 Museum „Kulturgeschichte der Hand“

4 Wachszieherei- und Lebzelter-Museum

Das Museum öffnete 1996 seine Pforten und zeigt seither Darstellungen der Hand in allen Variationen. Unter den Ausstellungsstücken, die alle in irgendeiner Weise die Hand des Menschen betreffen und der Sammlung des Wolnzacher Geschäftsmannes Norbert Nemetz entstammen, befinden sich u.a. Münzen, alte Literatur, Briefmarken, Spielzeug und Schmuck. Die beeindruckenden Exponate werden in sieben verschiedenen Ausstellungsräumen gezeigt, welche jeweils ein übergeordnetes Thema wie beispielsweise die Stellung der menschlichen Hand in der Kommunikation, in der bildenden Kunst oder in der Religion behandeln. Ziel des Museums ist es, bei den Besuchern die Neugier am „Wunderwerk Hand“ zu wecken.

Das Gebäude des Café Hipp am unteren Hauptplatz in Pfaffenhofen beherbergt ein Wachszieherei- und Lebzelter-Museum, in dem interessante Exponate wie Holzmodeln, Lebzelten-Formen und eine alte Kerzen-Handzugbank ausgestellt sind. Bereits 1610 wurden hier von Thomas Riederauer aus Dießen am Ammersee Lebkuchen gebacken, Kerzen gezogen und Votivtafeln gefertigt. Den heutigen Museumsbesuchern gewährt Hans Hipp einen Einblick in die Herstellung der gezogenen Kerzen, in das religiöse und profane Brauchtum der Lebzelten und in die medizinhistorische und religiöse Bedeutung der Votivgaben.

Geplant und eingerichtet wurde das Museum von dem Münchener Museologen und Kulturwissenschaftler Christoph Pinzl, Leiter des Deutschen Hopfenmuseums. Am Brunnen 1b, 85283 Wolnzach 08442 1654 info@elektro-nemetz.de www.museum-der-hand.de Öffnungszeiten: Mi bis So 13-17 Uhr

SCHON GEWUSST?

Grundstein der Sammlung von Nemetz legte 1980 das Pressefoto „Ernte der Dürre in Uganda“ von Mike Wells, auf dem die knochige Hand eines Schwarzafrikaners in einer fleischigen weißen Hand liegt. Dieses Bild inspirierte Nemetz, Objekte zusammenzutragen, die sich mit dem Thema „Hand“ beschäftigen. 1995 entstand dann die Idee eines Museums.

10

Hauptplatz 6, 85276 Pfaffenhofen 08441 879900 kundenservice@cafe-hipp.de www.cafe-hipp.de Führungen auf Anfrage

5 Skulpturenprojekt „Kunst-Blicke“ Der Skulpturengarten „Kunst-Blicke“ mit aktuell 20 Großskulpturen ist im Rahmen des Kulturfestivals „Kunst im Gut“ entstanden, welches jedes Jahr im Oktober rund um den Prielhof in Scheyern stattfindet. Alle ausstellenden Künstler haben bereits an „Kunst im Gut“ teilgenommen. Erleben Sie im kleinen idyllischen Obstgarten im Klostergut Figuren aus Holz, Stein und Metall und lassen Sie sich von ihnen verzaubern. Der Skulpturengarten ist ganzjährig kostenlos zugängig. Prielhof, 85298 Scheyern 08441 803834 kig@gmx.de www.kunst-im-gut.de

11


KIRCHEN, KLÖSTER & KAPELLEN


Kirchen, Klöster & Kapellen

SCHON GEWUSST?

Das Kloster beherbergt die drittälteste Brauerei Deutschlands: In der Klosterbrauerei werden seit dem Jahr 1119 traditionsreiche Biere gebraut. www.klosterbrauerei-scheyern.de

6 Kloster Scheyern Glaube und Geschichte werden in der Benediktinerabtei Scheyern lebendig, Stammhaus des Bayerischen Königshauses der Wittelsbacher und spirituelles und kulturelles Zentrum der Hallertau.

Außerdem finden Sommerkonzerte, Adventskonzerte und ein Christkindlmarkt statt. Im Tagungs- und Bildungshaus können Gäste an Kursen und Tagungen teilnehmen.

Das Kloster Scheyern geht auf die alte Stammburg der Grafen von Scheyern, den Vorfahren der heutigen Wittelsbacher zurück. Als diese 1116 nach Wittelsbach gezogen waren, überließen sie ihre Burg in Scheyern den Benediktinermönchen von Petersberg. Diese errichteten an Stelle der Burg eine Abtei im Hirsauer Baustil des 12. Jahrhunderts. Seit 1180 birgt das Kloster Scheyern eine Reliquie des Heiligen Kreuzes. Es wurden Kleinodien wie die Klosterbibliothek und die barocke Sakristei geschaffen.

Schyrenplatz 1, 85298 Scheyern 08441 752230 info@kloster-scheyern.de www.kloster-scheyern.de Klosterführung nach Anmeldung oder jeden Sonn- und Feiertag um 15 Uhr

Auch heute noch stellt das Kloster Scheyern ein lebendiges Zentrum geistlichen Lebens dar. Wallfahrer pilgern zum berühmten „Scheyerer Kreuz“, das hier verehrt wird. Kunstliebhaber bewundern die Kirchenschätze vergangener Zeiten, die barocke Basilika oder die Begräbnisstätte der Ahnen des bayrischen Königshauses. Im schönen Biergarten der Klosterschenke kann man ganz im Sinne bayerischer Gemütlichkeit entspannen und die einmalige Atmosphäre genießen. Auch Kulturbegeisterte kommen voll auf ihre Kosten: Das ganze Jahr über erwartet Besucher aus nah und fern ein buntes Veranstaltungsprogramm. Als besonderes Highlight findet im historischen Klostergut zweimal im Jahr das einzigartige Kulturfestival „Kunst im Gut“ statt, das u.a. Kunsthandwerk, Live-Musik, Theater und Zirkus vereint.

14

Die Gemeinde Scheyern Scheyern ist der geschichtlich wohl bedeutsamste Ort des Landkreises Pfaffenhofen. Das Kloster überragt mit seinem mächtigen Gebäudekomplex das Tal des Gerolsbaches fünf Kilometer südwestlich der Kreisstadt Pfaffenhofen und lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher in die idyllische Gemeinde. Einen wichtigen Baustein im Bereich der schulischen Weiterbildung stellt die Berufliche Oberschule Scheyern dar, in der auch die Fachoberschule beheimatet ist. Die landschaftlichen Reize Scheyerns und seine hügelige, waldreiche Umgebung laden zur Erholung und zum Wandern ein. www.scheyern.de

15


Kirchen, Klöster & Kapellen

SCHON GEWUSST?

Auf der Vohburg heiratete der Wittelsbacher Herzogssohn Albrecht III. im Jahre 1432 die Augsburger Baderstochter Agnes Bernauer.

7 Kloster Hohenwart

8 Burgberg Vohburg

Der Klosterberg liegt idyllisch im Ort Hohenwart und beherbergt sowohl eine Klosterkirche als auch Werkstätten und Betreuungseinrichtungen vorwiegend für hör- und sprachbehinderte Menschen.

Der Burgberg, der aus einem mächtigen Juraausläufer besteht, ist der wohl geschichtsträchtigste Ort in ganz Vohburg. Um ihn herum ist die Altstadt angelegt. Von der äußeren Stadtbefestigung geben drei Stadttore aus dem Mittelalter Zeugnis längst vergangener Größe.

Das Kloster Hohenwart ist ein imposantes Baudenkmal hoch über dem Paartal. Im Jahre 1074 gegründet, wurde das Benediktinerinnenkloster nach einem Brand Ende des 19. Jahrhunderts neu aufgebaut. Die Klosterkirche beherbergt zahlreiche Kunstschätze, darunter ein wertvolles Holzrelief der Heiligen Drei Könige von Philipp Dirr. Seit 1878 befindet sich das Kloster im Besitz der Regens-Wagner-Stiftungen Dillingen. Richildisstraße 13, 86558 Hohenwart 08443 850 rw-hohenwart@regens-wagner.de www.regens-hohenwart.de

Auf dem Burgberg ragt auf beherrschender Höhe über der Donau der Turm der Stadtpfarrkirche St. Peter in den Himmel. Die Kirche ist in den Jahren 1820 bis 1823 entstanden und ist mit wenigen Änderungen in ihrer nobel zurückhaltenden klassizistischen Ausstattung erhalten geblieben. Neben der Stadtpfarrkirche zählen das Pflegschloss und der 1960 errichtete Wasserturm zu den besonderen Sehenswürdigkeiten auf dem Burgberg. Ulrich-Steinberger-Platz 12, 85088 Vohburg 08457 92920 • tourismus@vohburg.de • www.vohburg.de Infos zu Stadtführungen unter Tel. 08457 9369700

Der Markt Hohenwart

Die Stadt Vohburg a.d.Donau

Hohenwart ist ein geschichtsträchtiger und traditionsreicher Ort im Paartal, der im Frühjahr vom Spargelanbau geprägt ist. Die wunderschöne Natur kann optimal per Rad auf der Paartaltour erkundet werden. Ein Netz von Kapellenwanderwegen lädt zum Entdecken geschichtsträchtiger Kirchen und kleiner Kapellen ein. Theater, Starkbierfeste, das Hohenwarter Volksfest und Adventskonzerte sorgen für kulturelle Vielfalt. Erlebnisreiche Gästeführungen im Ort runden das Angebot ab.

Vohburg liegt im nördlichen Landkreis Pfaffenhofen und blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Alle vier Jahre erinnert die Stadt in Freilichtfestspielen an das große Drama um die schöne Baderstochter Agnes Bernauer. Ausgedehnte Fuß- und Radwanderungen sind auf dem Donauradweg sowie auf einem weit verzweigten Feld- und Waldwegenetz möglich. Wer Vohburg auf ganz besondere Weise kennenlernen möchte, ist bei einer szenischen oder kulinarischen Stadtführung genau richtig.

www.markt-hohenwart.de

www.vohburg.de

SCHON GEWUSST?

Zur Adventszeit findet jedes Jahr ein traditioneller Christkindlmarkt auf dem Klosterberg statt.

16

17


Kirchen, Klöster & Kapellen

SCHON GEWUSST?

St. Laurentius

Nach einem heftigen Blitzschlag im Jahr 1768 brannte der Kirchturm völlig aus und fünf Glocken schmolzen. Der Turm konnte jedoch noch im selben Jahr wieder aufgebaut werden.

9 Sankt Johannes Baptist

10 Sankt Laurentius

Mit atemberaubenden Verzierungen ist die Katholische Kirche St. Johannes Baptist auch heute noch der Mittelpunkt der Gläubigen in Pfaffenhofen. Mit seinem 78 Meter hohen Turm ist die Kirche das weithin sichtbare Wahrzeichen der Kreisstadt.

Die dreischiffige, neubarocke Kirche St. Laurentius kann über eine 1.000-jährige Geschichte zurückblicken und ist Herz und Glanzstück der katholischen Pfarrgemeinde und des Marktes Wolnzach.

Die dreischiffige Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist wurde nach dem großen Stadtbrand von 1388 im Stil der Spätgotik wieder aufgebaut und 1409 fertiggestellt. Gut zwei Jahrzehnte nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde das Kircheninnere um 1670 barock umgestaltet. 1888 wurde am Fuße des Kirchturms eine Mariengrotte als Ort der Besinnung errichtet, inspiriert durch die berühmte Grotte von Lourdes und gestaltet durch den Bühnenbildner August Dirigl. Scheyerer Straße 4, 85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm 08441 80090 johannes.paf@t-online.de www.johannes-baptist.de

Im neunten Jahrhundert wurde der Grundstock errichtet, allerdings gibt es von dem romanischen Bau, der um 1080 erweitert wurde, heutzutage keine Spuren mehr. Die Kirche ist geprägt durch die barocke Umgestaltung zu Beginn des 18. Jahrhunderts, äußerlich ist jedoch noch die alte gotische Bausubstanz aus dem 15. Jahrhundert zu erkennen. Das Wahrzeichen von St. Laurentius ist der 60 Meter hohe Glockenturm, der mit einem doppelten Zwiebeldach gedeckt und schon von weitem ein markanter Blickfang ist. 1912 wurde die Kirche renoviert und erhielt ihr heutiges Aussehen. Marktplatz, 85283 Wolnzach 08442 3439 st.laurentius.wolnzach@arcor.de www.pfarrei-wolnzach.de

Die Stadt Pfaffenhofen Kultureller, wirtschaftlicher und politischer Mittelpunkt des Landkreises ist die Stadt Pfaffenhofen a.d.Ilm. Die Kreisstadt liegt landschaftlich reizvoll, umgeben von sanften Hügeln im Ilmtal und inmitten des einzigartigen Kulturlandes Hopfenland Hallertau. Der Pfaffenhofener Hauptplatz mit seinen alten Bürgerhäusern zählt in seiner Größe und Geschlossenheit zu den schönsten Stadtplätzen Oberbayerns.

SCHON GEWUSST?

Der Hochaltar mit dem Bild des Heiligen Laurentius, die beiden prunkvollen Seitenaltäre und die Kanzel, im barocken Stil errichtet, zählen zu den schönsten im Umkreis.

www.pfaffenhofen.de

18

19


Kirchen, Klöster & Kapellen

SCHON GEWUSST?

In der Hallertau wird der heilige Kastulus auch heute noch als Schutzpatron des Viehs und als Helfer gegen Unwetter verehrt.

11 Wallfahrtskapelle Herrnrast

12 Wallfahrtsort Sankt Kastl

Auf einer leichten Anhöhe, von einer Baumgruppe umgeben, steht die Wallfahrtskapelle Herrnrast. Hier eröffnet sich eine herrliche Aussicht über das Ilmtal.

Die seit 1447 existierende Wallfahrtskirche St. Kastulus, ein Wahrzeichen der Hallertau, ist im spätgotischen Stil entworfen worden. Der Hochaltar im Zentrum der Kirche, im 17. Jahrhundert erbaut, zeigt das Verhör des heiligen Kastulus durch Kaiser Diokletian. Interessante Zeugen der Wallfahrtsgeschichte sind die Votivtafeln an den Seitenwänden, die Ortsansichten und landesübliche Kleidung der Pilger wiedergeben. Direkt neben der Wallfahrtskirche wurde im 17. Jahrhundert eine kleine Barockkapelle gebaut, in der man den heiligen St. Kastulus verehrt. Östlich der Kirche befindet sich die so genannte St.-Kastl-Linde mit einem geschätzten Alter von 400 bis 500 Jahren. Der Legende nach soll hier der Heilige Kastulus einem Hirten erschienen sein und dessen krankes Vieh geheilt haben. Nach einem Unwetter ist die Linde zur Seite gekippt und teilweise zerbrochen.

Der Legende nach sah ein Hirtenmädchen den Herrn den Hügel hinaufgehen und sich auf einem Baumstamm zur Rast niedersetzen, woraufhin an dieser Stelle ein Bildstock errichtet wurde. Vermutlich im Jahr 1599 wurde die Kapelle zur Herrnrast gebaut und nach Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg 1689 erneuert. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts erfreute sich der Hügel von Herrnrast bei den Pilgern großer Beliebtheit und erlebte in der Folge alljährlich eine zweitägige Kirchweih, die bald zu einem beliebten Volksfest anwuchs. Von der Bedeutung Herrnrasts als alter Wallfahrts- und Zufluchtsort für Pilger zeugen auch heute noch die vielen Votivgaben in der östlichen Seitennische der Kirche. Hettenshausener Straße 5, 85304 Ilmmünster 08441 2201 www.erzbistum-muenchen.de

St. Kastl bei Langenbruck, 85084 Reichertshofen 08453 330 445 www.pfarrei-langenbruck.de

13 Basilika Ilmmünster

SCHON GEWUSST?

Nachdem der schlechte Zustand der Kirche immer deutlicher wurde, bewahrte der Pfaffenhofener Unternehmer Claus Hipp in einer Privatinitiative mit Unterstützung des Münchner Erzbischöflichen Ordinariats das alte baufällige Gebäude vor dem Verfall und sorgte für eine gründliche Renovierung des Gotteshauses.

St. Arsatius, eine dreischiffige Pfeilerbasilika und das Wahrzeichen Ilmmünsters, beeindruckt schon von weitem mit ihrem charakteristischem Treppengiebel. Das ursprüngliche Kloster wurde im achten Jahrhundert gegründet, die heutige Basilika stammt aus dem 13. Jahrhundert. Der Stil des Innenraums wurde mehrfach verändert – von romanisch über spätgotisch bis hin zu barock – bis eine Restaurierung die neuromanische Form wiederherstellte. St.-Arsatius-Straße 4, 85304 Ilmmünster 08441 2201 www.erzbistum-muenchen.de

SCHON GEWUSST?

Kirchenpatron der Basilika ist der heilige Arsatius, dessen Gebeine in der Kirche aufbewahrt werden.

20

21


Kirchen, Klöster & Kapellen

14 Kirche Ainau

16 Bergkirche Rottenegg

Der Ortsteil Ainau birgt mit seiner Kirche ein ganz besonderes Juwel. Das ehemalige romanische Portal gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis und ist von Kunstsachverständigen hoch geschätzt. Die Kirche wurde vermutlich im Jahre 1230 auf dem Fundament einer kleinen Burg erbaut, die Herzog Adalbero etwa 1036 erbaut hatte. 2002 bis 2008 wurde das beeindruckende Sakralbauwerk einer grundlegenden Sicherung mit kompletter Außen- und Innenrenovierung unterzogen.

Die Bergkirche Rottenegg, von großen Kastanienbäumen geziert, blickt auf die gleichnamige Ortschaft herab. An dieser Stelle wurde um 1150 Schloss Rottenegg errichtet, welches während des Spanischen Erbfolgekrieges 1704 schwer beschädigt wurde. Aus den Mauerüberresten wurde 1722 eine Kapelle erbaut. Heute ist die Bergkirche eine beliebte Pilgerstätte, an der das Bergfest und die letzte Maiandacht stattfinden. Zahlreiche Rastbänke laden zum Verweilen und zum Genießen der herrlichen Aussicht ein.

Dekan-Trost-Straße, 85290 Geisenfeld 08452 388 • www.pfarrei-geisenfeld.de

Rottenegg, 85290 Geisenfeld 08452 440

15 Benediktinerinnen-Kloster Geisenfeld

17 Kirche Steinerskirchen

Die heutige Stadtpfarrkirche war jahrhundertelang die Klosterkirche der 1030 durch Graf Eberhard II. gegründeten Benediktinerinnen-Abtei. Das Kloster zählte zu den größten und reichsten im damaligen Bayern. 1803 wurde es im Zuge der Säkularisation aufgelöst und ein Jahr später zur Pfarrkirche umgewidmet. In den 1970er und 1980er Jahren wurde die ehemalige Klosterkirche innen und außen komplett renoviert. Vom spätromanischen Baustil zeugt die heute noch bestehende Rundkapelle. Dort wurden die verstorbenen Ordensfrauen vor ihrer Beisetzung aufgebahrt.

In Steinerskirchen, der kleinsten Pfarrei der Diözese Augsburg, steht die Pfarr- und Wallfahrtskirche „Mariäe Verkündigung und St. Michael”. Die Kirche wurde im achten Jahrhundert errichtet und Ende des 15. Jahrhunderts erneuert. Gleich neben der Kirche befindet sich die Oase Steinerskirchen, eine 1984 errichtete Bildungsstätte. Träger dieser Einrichtung sind die Herz-Jesu-Missionare. Zum Angebot gehören unter anderem Exerzitien, Fasten- und Meditationskurse, Besinnungstage und Jugendangebote.

Klosterhof, 85290 Geisenfeld 08452 388 www.pfarrei-geisenfeld.de

Steinerskirchen 1, 86558 Hohenwart 08446 92010 info@oase-steinerskirchen.de • www.oase-steinerskirchen.de

22

23


AKTIVE FREIZEIT 24

25


Aktive Freizeit

18 Wake & Groove Wer ein sportliches Erlebnis der ganz besonderen Art sucht, ist im Wakeboard- und Wasserskipark Geisenfeld genau richtig! Der Wake & Groove bietet den perfekten Mix für Geschwindigkeitsjunkies, Wasserratten und Familienmenschen. Egal ob Anfänger oder Profi, hier vergisst jeder schnell die Strapazen des Alltags. Die moderne Anlage lässt keine Wünsche offen und auch kein Haar trocken. Der 2013 eröffnete Wasserskipark verfügt über eine Motorbootstrecke, eine in der Region einmalige umlaufende Liftanlage mit einer Länge von 720 Metern und eine Easy-Startanlage mit zwei kurzen Liften für Anfänger. Ein tolles angrenzendes Gastronomieangebot mit frischen Salaten, saftigen Burgern, hausgemachten Pasta-Gerichten und erfrischenden Cocktails lädt ein, eine Pause auf der 400 Quadratmeter großen Sonnenterrasse einzulegen und den Aktiven auf dem See zuzuschauen.

Wer irgendwann genug vom Wasser hat, kann sich auch am Strand entspannen oder eine Runde Beachsoccer oder Beachvolleyball spielen. Außerdem finden jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen im Wake & Groove statt. Lorenzisee 1, 85290 Geisenfeld 08452 7346465 contact@wakeandgroove.de • www.wakeandgroove.de Öffnungszeiten siehe Website (April bis Oktober)

Die Stadt Geisenfeld In Geisenfeld wird der Gast von den Wahrzeichen der Stadt begrüßt: Der mächtige Klostertrakt der Benediktinerinnen mit Stadtpfarrkirche sowie das Alte und Neue Rathaus geben der liebenswerten Stadt ihr eigenes Gesicht. Der Sinnesgarten mit Klanginstrumenten, Wasserspielen und einem Freiluft-Schachbrett sowie der Bewegungspark mit 19 Trainingsgeräten bieten Freizeitspaß für Jung und Alt. Bei einem Besuch im schönen historischen Stadtkern kann man den Storch beobachten, der auf dem Kamin der ehemaligen Brauerei seinen Horst hat, oder eine der außergewöhnlichen Stadtführungen genießen. www.geisenfeld.de

SCHON GEWUSST?

Auch eigene Feiern und Events können an dieser außergewöhnlichen Location ausgerichtet werden. Die wunderschöne Lage, die Panoramaaussicht über den Lorenzisee und die einzigartige Atmosphäre lassen Hochzeiten oder Geburtstage zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

26

27


Aktive Freizeit

19 Waldkletterpark Oberbayern Über Brücken balancieren, von Baum zu Baum schwingen oder knifflige Parcours überwinden – wer so etwas schon immer einmal machen wollte, ist im Waldkletterpark Oberbayern genau richtig. Der schönste und größte Kletterpark im Großraum München bietet zwischen mächtigen Eichen und prachtvollen Buchen Kletterspaß für Groß und Klein. Hier können Erwachsene und Kinder nach Herzenslust ihrem Hunger nach Abenteuer und Adrenalin nachgeben. Über 120 Übungen in unterschiedlichen Höhen und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden – vom Kinderparcours für die Kleinsten bis zu Hangelbrücken in schwindelerregenden Höhen für die ambitionierten Freizeitsportler – fordern Mut, Kraft und Geschicklichkeit. Mit den einzigartigen Seilbahnen können Kletterfreunde mit Fahrtwind im Gesicht durch die Lüfte brausen und ganz bequem wieder Boden unter den Füßen bekommen. Für Kinder ab einer Körpergröße von 1,30 Metern gibt es einen 200 Meter langen Seilbahnparcours in zehn Metern Höhe.

Auch Kindergeburtstage können in dieser einmaligen Location gefeiert werden. Natürlich setzt der Kletterpark auf höchste Sicherheitsstandards und ist TÜV-zertifiziert. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Biergarten mit angrenzendem Spielplatz lädt die Klettergäste dazu ein, ihr Event gemütlich ausklingen zu lassen. Der Waldkletterpark Oberbayern ist eine tolle Alternative zur Kletterhalle und bietet ein unvergessliches Outdoor-Erlebnis für Groß und Klein, Familien, Schulklassen, Vereine und alle, die die Natur gerne sportlich erleben. Schrobenhausener Straße, 85305 Jetzendorf 0170 3267297 kontakt@waldkletterpark-oberbayern.de www.waldkletterpark-oberbayern.de Aktuelle Öffnungszeiten siehe Website

Der Kletterpark ist darüber hinaus der ideale Ort für einen Firmenausflug oder ein Teambuilding-Event. Ein wenig Nervenkitzel hilft dabei, den Teamgeist und die Kommunikation auf spielerische Art und Weise zu fördern und die Kollegen mal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

SCHON GEWUSST?

14 Parcours mit einer Gesamtlänge von 1,8 Kilometern verlaufen in einer Höhe von ein bis 24 Metern durch das idyllische Waldareal.

28

29


Aktive Freizeit

20 Hallertauer Lehrpfad

22 PAFRock Kletterzentrum

Der vier Kilometer lange Lehrpfad in Wolnzach eignet sich zum Kennenlernen und Erleben der Hallertauer Kulturlandschaft. Auf 26 informierenden Lehrtafeln, die sich entlang des Erkundungspfades befinden, werden der Hopfen sowie Wild- und Waldpflanzen beschrieben und ökologische Zusammenhänge erklärt. Während der etwa zweistündigen Wanderung lassen sich die stimmungsvollen, abwechslungsreichen Landschaftsbilder und die herrlichen Ausblicke auf das Wolnzachtal genießen. Dieser idyllische und zugleich lehrreiche Rundweg eignet sich hervorragend als Ausflugsziel für Familien, Schulklassen oder Betriebe.

Das moderne Kletterzentrum mitten im Herzen Pfaffenhofens bietet aktiven Kletterfreunden gut 1.300 Quadratmeter Kletterfläche. In der Halle befinden sich ein acht Meter überhängender Wettkampfpfeiler, ein bis zu zwei Meter überhängender, sehr großzügiger Plaisierbereich, ein Anfängerbereich und ein anspruchsvoller Boulderraum. In verschiedenen Kletterkursen können Interessierte jedes Leistungsniveaus erste Erfahrungen sammeln oder spezielle Techniken erlernen. Das PAFRock bietet außerdem die Möglichkeit, die Kletterwände im Rahmen eines Firmenevents oder Kindergeburtstages zu erobern.

Ausgangspunkt: Parkplatz Edenthal, 85283 Wolnzach Infos beim Markt Wolnzach: 08442 650 info@wolnzach.de • www.wolnzach.de

Ingolstädter Straße 68, 85276 Pfaffenhofen 08441 4007484 anmeldung@pafrock.de • www.pafrock.de

21 Hallertauer Erlebnisbauernhof

23 Hollywood Super Bowling

Idyllisch zwischen Hopfengärten am Ortsrand von Wolnzach liegt der Hallertauer Erlebnisbauernhof der Familie Lehner. Der Hof vermittelt seinen Gästen das Erlebnis eines tatsächlich bewirtschafteten Betriebes, der sein Einkommen aus der landwirtschaftlichen Tätigkeit bezieht. Die qualifizierte Erlebnisbäuerin Theresa Lehner bietet neben Ferienprogrammen für Kinder auch Hofführungen mit Brotzeit und Bierverköstigung für Erwachsene an. Im eigenen Hofladen können die Besucher Angusrindfleisch aus nachhaltiger und artgerechter Haltung sowie Honig erwerben.

Das Hollywood Super Bowling in Pfaffenhofen bietet Bowlingspaß für jede Generation. In einer angenehmen Atmosphäre können die Besucher den Alltag um sich herum vergessen. Weihnachts- und Geburtstagsfeiern oder Schulausflüge werden hier zu einem unvergesslichen Tag für alle Beteiligten. Ein abwechslungsreiches Wochenprogramm sorgt dafür, dass der Besuch im Hollywood Super Bowling nie langweilig wird. Wahre Gaumenfreuden verspricht das zugehörige mexikanische Restaurant „Marielitas“ mit einem vielfältigen Speise- und Getränkeangebot.

Thongräben 1, 85283 Wolnzach 08442 9686419 info@hallertauer-erlebnisbauernhof.de www.hallertauer-erlebnisbauernhof.de

Ledererstraße 4, 85276 Pfaffenhofen 08441 2775507 info@bowling-pfaffenhofen.de www.bowling-pfaffenhofen.de

30

31


BADESPASS

32

33


Badespaß

24 Freibad Pfaffenhofen

25 Erlebnisbad Wolnzach

Sportliches Vergnügen und Freizeitspaß bietet das städtische Freibad Pfaffenhofen. Ob im 50-Meter-Sport- und Schwimmerbecken mit acht Bahnen, im Springerbecken mit 5-Meter-Turm, im Erlebnisbecken mit 80-Meter-Rutsche, Strömungskanal, Luftsprudelbank und Nackendusche oder im Kinderplanschbecken – hier kommen sowohl leidenschaftliche Schwimmer sowie kleine und große Wasserratten voll auf ihre Kosten.

Das Schwimm- und Erlebnisbad in Wolnzach bietet abwechslungsreiches Badevergnügen für Jung und Alt, für Familien und Fitnessbegeisterte. Während es sich die Erwachsenen im 50-Meter-Schwimmbecken oder im beheizten Wellnessbecken mit Schwanenhalsduschen und Massagedüsen gut gehen lassen, toben sich die Kinder im Planschbecken mit Rutsche und Erlebniswelt aus. Reichlich Abwechslung für Jugendliche bietet das Spiel- und Spaßbecken mit Rutschen, Strömungskanal und Wasserpilz.

Auf der großzügigen, behindertenfreundlich konzipierten Anlage mit gepflegter Liegewiese, schattigem Kinderbereich und mietbaren Strandkörben finden große und kleine Gäste naturnahe Erholung. Tischtennisplatten, Felder für Basketball und Beachvolleyballfeld sowie eine Trampolinanlage runden das Badeerlebnis ab. Für die nötige Erfrischung und Stärkung sorgt die Gaststätte des Freibads mit gemütlichem Außenbereich. Ingolstädter Straße 72-74, 85276 Pfaffenhofen 08441 83543 • www.pfaffenhofen.de/freibad Öffnungszeiten: Mai-August: 08-20 Uhr Anfang-Mitte September: 08-19 Uhr

34

Auf der großzügigen Liegewiese können die Gäste Sonne tanken oder es sich unter den großen, schattenspendenden Bäumen gemütlich machen. Ein Abstecher zu der Minigolfanlage, zum Beachvolleyball, zum Spielplatz oder zum Kiosk mit Biergarten sorgt für zusätzlichen Freizeitspaß. Hanslmühlweg 6, 85283 Wolnzach 08442 916873 • www.wolnzach.de Öffnungszeiten: Mai-August: 09-20 Uhr Anfang-Mitte September: 09-19 Uhr Freitag und Samstag bei schönem Wetter Nachtschwimmen/ Nachtschwärmen nach vorheriger Ankündigung

35


Badespaß

26 Kreisweiher Feilenmoos

28 Heideweiher

In den Sommermonaten ist das Naherholungsgebiet Feilenmoos, zwischen Geisenfeld und Manching, ein großer Anziehungspunkt – eine durch Kiesabbau geschaffene Seenlandschaft, die sich auf über 350 Hektar erstreckt und unzählige Möglichkeiten bietet, im und am Wasser aktiv zu sein. An einem der vielen Baggerseen, dem Kreisweiher Feilenmoos, wurde am „Haus Feilenmoos“ ein großes Freizeitzentrum mit Gaststätte, Grillplätzen, Kinderspielplatz und sanitären Anlagen geschaffen.

Die Freizeitanlage am Reichertshofener Heideweiher vereint Badespaß und Erholung. Im Badesee, der im Rahmen der Flurbereinigung um 1970 erstellt wurde, kommen kleine und große Wasserratten den ganzen Sommer auf ihre Kosten. Durch Kiosk, Grillplatz und Toiletten ist eine gute Infrastruktur gegeben. Die kleinen Gäste können sich auf dem Spielplatz mit Rutsche ins Wasser austoben. Auch im Winter ist der Heideweiher ein beliebtes Ausflugsziel, das zum Eisstockschießen und Schlittschuhfahren einlädt.

Erholungsgelände Feilenmoos 85290 Geisenfeld

Freizeitanlage Heideweiher 85084 Reichertshofen

27 Niederstimmer Weiher

29 Ebenhausener Weiher

Das Naherholungsgebiet Niederstimmer Weiher bietet Badevergnügen und Freizeitspaß für die ganze Familie. Der Weiher wurde im Rahmen der Flurbereinigung zwischen 1972 bis 1978 erstellt und lockt seither mit sauberem, klaren Wasser und der idyllischen Lage am Ortsrand von Niederstimm. Einheimische und Gäste haben hier reichlich Gelegenheit, den Sprung ins kühle Nass zu wagen, sich auf der großen Liegewiese zu entspannen oder sich bei einem Beachvolleyball-Match fit zu halten.

Badefreunde und Erholungssuchende finden im Ebenhausener Weiher an heißen Tagen Abkühlung oder die Möglichkeit, auf sattgrünen Wiesen die Zeit zu vergessen. Der Weiher verläuft parallel zur Paar und lockt mit weitläufigen Liegeflächen und zahlreichen schattenspendenden Bäumen. Beim Schwimmen kann man wunderbar die Natur genießen und den Sorgen des Alltags entfliehen. Ein Volleyballnetz, ein Spielplatz und mobile Toiletten runden das Angebot ab.

Niederstimm 85077 Manching

85107 Baar-Ebenhausen

36

37


WEITERE TIPPS

38

39


Weitere Tipps

Unterwegs auf zwei Rädern

Zu Fuß ins Glück

Der Landkreis Pfaffenhofen bietet einzigartige Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung und lässt sich sehr gut mit dem Rad erkunden.

Im Landkreis Pfaffenhofen laden spannende Themenwanderwege und idyllische Spazierpfade zu einem erholsamen Aufenthalt in der Natur ein.

Gut ausgeschilderte Radwege durch die idyllischen Flusstäler sowie Thementouren rund um den Spargel und den Hopfen bieten Auswahlmöglichkeiten für Familien mit Kindern wie für ambitionierte Radfahrer. Die „Ilmtaltour“ sowie die „Paartaltour“ schließen direkt an den Donauradweg an und eignen sich somit optimal zum Entdecken des Landkreises sowie weiterer Fernradwege. Die malerische „Hallertauer Hopfentour“ führt nicht nur durch das Anbaugebiet des „grünen Goldes“, sondern auch an zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Hopfenlandes Hallertau vorbei.

Für Wanderer und Spaziergänger sind im nördlichen Landkreis das Naturschutzgebiet „Nöttinger Viehweide“ bei Geisenfeld und der „Feilenforst“ von ganz besonderem landschaftlichem Reiz. Von der Waldkapelle südlich von Ernsgaden verzweigen sich viele Waldwege, auf denen Sie stundenlang in einer der „grünen Lungen” des Landkreises die Natur genießen können. Das Wanderwegenetz rund um Scheyern lädt dazu ein, die wunderschöne Hügellandschaft, die idyllischen Klosterweiher und den barocken Prielhof zu entdecken. Auf dem Scheyerer Planetenweg erfährt der Spaziergänger nicht nur allerlei über die Mitglieder der Planetenfamilie, sondern erwandert auch die Größenverhältnisse unseres Sonnensystems. Rund um Hohenwart können Sie auf den Kapellenwanderwegen das Paartalschutzgebiet oder im Naturschutzgebiet Windsberg die wunderschöne Natur mit ihren seltenen Tier- und Pflanzenarten erkunden und gleichzeitig Spannendes über fast schon vergessene Kirchen und Kapellen erfahren.

Entdecken Sie als Radfahrer den Reiz des Landkreises mit all seinen Sehenswürdigkeiten, kulturellen Angeboten, Freizeiteinrichtungen und einmaligen Naturlandschaften. In der Landkreiskarte im hinteren Umschlagteil dieser Broschüre sind die wichtigsten Radtouren eingezeichnet.

40

41


Weitere Tipps

Individuell entdecken

Hopfen erleben

Im Landkreis Pfaffenhofen werden vielfältige thematische Führungen angeboten.

Der Landkreis Pfaffenhofen liegt mitten in der Hallertau – dem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt. Ob mit dem Auto, auf dem Fahrrad oder zu Fuß – die „Seele des Bieres” ist hier allgegenwärtig erlebbar. Von Ende Juli bis in den September, wenn die Hopfenreben meterhoch in den Himmel ragen, beginnt die lebendigste und spannendste Zeit in der Hallertau: Die Hopfenwochen! Die Hopfengärten stehen in voller Pracht und eine Vielzahl von Veranstaltungen überall in der Region lädt zum Mitfeiern ein. Es ist auch die beste Zeit, um das „grüne Gold” in ganzer Vielfalt zu erleben: Bei Hopfenführungen kann viel Wissenswertes über diese beeindruckende Pflanze erfahren werden. Eine tolle Erfahrung inklusive schönem Andenken ist das Binden eines eigenen Hopfenkranzes.

Rund um das „grüne Gold“, den Hopfen, ranken sich spannende Geschichten. Ausgebildete Hopfenbotschafterinnen laden zu Hopfen- und Hofführungen ein, bei denen die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen können und allerlei Wissenswertes rund um die Kulturpflanze erfahren. Auch die Gästeführer im Landkreis Pfaffenhofen heißen Einheimische und Gäste herzlich willkommen und bieten neben klassischen Stadtführungen zahlreiche Themenführungen an. Sie laden dazu ein, die jeweilige Stadt, den Markt oder die Gemeinde auf unterschiedlichste Art und Weise kennenzulernen und in die spannende Geschichte des Landkreises einzutauchen. In Geisenfeld und Vohburg können Sie im Rahmen szenischer Stadtführungen auf unterhaltsame und spannende Zeitreisen gehen oder besondere Genüsse bei einer kulinarischen Stadtführung erleben. Die bewegte Vergangenheit der Kreisstadt lässt sich bei einer Pfaffenhofen-Tour, Kuriositäten-Tour oder Bunker-Tour entdecken. Mit den staatlich geprüften Kräuterpädagoginnen im Landkreis Pfaffenhofen können bei Erlebnisführungen heimische Wildkräuter (wieder) entdeckt werden. Jung und Alt erleben die Faszination der heimischen Kräuter bei vielfältigen spannenden Exkursionen oder unterhaltsamen Kochkursen.

42

Rund ums Bier Gäste und Einheimische erfreuen sich an der Biervielfalt im Landkreis Pfaffenhofen. Mit innovativer Braukunst stellen die ansässigen Brauereien – Müllerbräu und Urbanus in Pfaffenhofen, Klosterbrauerei Scheyern, Lamplbräu und Urban Chestnut in Wolnzach – die unterschiedlichsten Spezialitäten her. Führungen (auf Anfrage möglich) ermöglichen informative Einblicke hinter die Kulissen. Wer besonderen Biergenuss erleben möchte, kann im Deutschen Hopfenmuseum oder im Hallertauer Hopfenhotel in Wolnzach im Rahmen einer Verkostung in die Geschmacks- und Sortenwelt der Biere eintauchen. Im Landgasthof Rockermeier genießt man bei „Rockermeier‘s Bierschmankerl“ ein Biermenü, Bier-Gstanzl und kann live beim Brauen zuschauen. Während der „Hallertauer Hopfen- und Bierwochen“ locken heimische Gastronomen mit diversen Spezialitäten und Aktionen rund um das Thema Bier.

43


Weitere Tipps

Das Glück dieser Erde…

Lust auf mehr?

Vom Rücken des Pferdes aus kann man die prächtige Natur und die Besonderheiten des Landkreises Pfaffenhofen besonders genießen. Die ausgesprochen pferdefreundliche Region bietet alles, was Reiterherzen höher schlagen lässt und beherbergt zahlreiche Reitställe. Von kleinen Höfen über Therapieställe bis hin zu Profireitbetrieben – hier kommen sowohl Anfänger als auch Profis voll auf ihre Kosten. Ein Ausritt auf eigene Faust oder in geführten Gruppen beweist, dass das Glück dieser Erde durchaus auf dem Rücken der Pferde liegen kann.

Die Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung in dieser Broschüre wird durch weitere lohnenswerte Ziele auf unserer Website ergänzt. Alle Ausflugsziele im Landkreis Pfaffenhofen finden Sie unter www.kus-pfaffenhofen.de/tourismus/sehenswertes Bei der Planung Ihres Aufenthaltes im Landkreis Pfaffenhofen unterstützen wir Sie außerdem gerne mit weiterem Informationsmaterial. Unsere kostenlosen Broschüren können Sie direkt bei uns anfordern (info@kus-pfaffenhofen.de, Tel. 08441 40074-40). Das KUS Landkreis Pfaffenhofen ist Ansprechpartner für Ihre offenen Fragen und jederzeit gerne für Sie da!

Kleiner Ball ganz groß Im Landkreis Pfaffenhofen erwarten Sie zwei renommierte Golfanlagen, malerisch eingebettet in die sanfte Hügellandschaft der Hallertau. Sowohl sportlich ambitionierte Spieler als auch Naturliebhaber kommen im Golfclub Schloss Reichertshausen auf Ihre Kosten. Auf 77 Hektar Fläche verteilen sich die Bahnen auf einem Gelände mit zahlreichen Wassergräben und Teichen. Auch im Golfclub in Gerolsbach sind Freunde des Golfsports herzlich willkommen. Das 80 Hektar große Gelände bietet wunderbare Ausblicke mit ständig wechselnder Perspektive. Trainingsmöglichkeiten, Golfschule sowie Gastronomie runden die Angebote der beiden Golfclubs ab.

44

Jetzt sind Sie gefragt! Diese Broschüre steckt voller Ausflugs- und Freizeittipps. Im Landkreis Pfaffenhofen lässt sich jedoch noch weit mehr erleben. Deshalb interessiert es uns sehr, was die Landkreisbürger selbst am liebsten in Ihrer Heimat unternehmen und was sie Freunden und Bekannten empfehlen, die zu Besuch in der Region sind. Wer seinen Ausflugstipp mit uns teilt, wird durch ein kleines Dankeschön belohnt. Schicken Sie dazu einfach eine E-Mail oder eine Postkarte an das KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm Spitalstraße 7, 85276 Pfaffenhofen info@kus-pfaffenhofen.de

45


Legende

Ihr Weg zu uns

In der Landkreiskarte finden Sie alle Ausflugsziele nochmals nummeriert aufgeführt. An der Farbe erkennen Sie, welcher Kategorie das Ausflugsziel zugeordnet ist.

Der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm liegt zentral im Herzen Bayerns, zwischen bedeutenden süddeutschen Zentren wie Augsburg, Regensburg, Ingolstadt und München und ist per Auto, Bahn oder Flugzeug bequem zu erreichen. Thüringen

Museen & Ausstellungen

Aktive Freizeit

Kirchen, Klöster & Kapellen

Badespaß

Hessen

Nürnberg

1

Deutsches Hopfenmuseum

16

Bergkirche Rottenegg

2

kelten römer museum manching

17

Kirche Steinerskirchen

3

Musem „Kulturgeschichte der Hand“

18

Wake & Groove

4

Wachszieherei- und Lebzelter-Museum

19

Waldkletterpark Oberbayern

5

Skulpturenprojekt „Kunst-Blicke“

20

Hallertauer Lehrpfad

6

Kloster Scheyern

21

Hallertauer Erlebnisbauernhof

7

Kloster Hohenwart

22

PAFRock Kletterzentrum

8

Burgberg Vohburg

23

Hollywood Super Bowling

9

Sankt Johannes Baptist

24

Freibad Pfaffenhofen

10

Sankt Laurentius

25

Erlebnisbad Wolnzach

11

Wallfahrtskapelle Herrnrast

26

Kreisweiher Feilenmoos

12

Wallfahrtsort Sankt Kastl

27

Niederstimmer Weiher

13

Basilika Ilmmünster

28

Heideweiher

14

Kirche Ainau

29

Ebenhausener Weiher

15

Benediktinerinnen-Kloster Geisenfeld

Tschechien Regensburg

Baden-Württemberg

Ingolstadt

Augsburg München

Österreich

Durch die Region führen die Autobahnen A9 und A93 sowie die Bundesstraßen B13, B16 und B300. Über die Bahnhöfe Pfaffenhofen, Reichertshausen, Rohrbach, Baar-Ebenhausen, Ernsgaden, Vohburg und Münchsmünster besteht eine Zuganbindung an den Ingolstädter und Münchener Hauptbahnhof. Auch der internationale Großflughafen München sowie der Binnenhafen Kelheim am Main-Donau-Kanal sind gut zu erreichen und jeweils nur etwa 25 km von der Landkreisgrenze entfernt.

Golfplätze

Radwege Hopfentour Paartaltour Ilmtaltour Donauradweg Erlebnistour an Ilm und Paar Detaillierte Informationen zu den Radwegen in der Region finden Sie in unserer Broschüre „Radeln, Freizeit und mehr“, erhältlich als Download unter www.kus-pfaffenhofen.de/tourismus/downloads

46

Einen Routenplaner und eine Fahrplanauskunft finden Sie unter www.kus-pfaffenhofen.de/tourismus/service Bildnachweise: © Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm • © KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm • © Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm • © Anton Mirwald • © GFS-Film • © Paul Ehrenreich • © Fotolia.com (Mariusz Blach, Robert Kneschke, Smileus) • © Hollywood Super Bowling Pfaffenhofen • © Jürgen Schrader • © Ariadna Wildmoser-Corona • © Martin Erd • © Tourismus Oberbayern München e.V. • © Peter von Felbert Layout: mountain blick media GmbH 1 2. Auflage | Oktober 2016


Landkreis Landkreis Eichstätt Eichstätt

Donau

Vohburg a.d.Donau

8 Münchsmünster

Landkreis Landkreis Ingolstadt Ingolstadt

Manching Manching

2 27

18 26 Geisenfeld

14 15

Landkreis Kelheim

Baar-Ebenhausen Baar-Ebenhausen

29

Ilm

16

Reichertshofen Reichertshofen

28 17

12

Landkreis Neuburg-Schrobenhausen Rohrbach

Pörnbach

Wolnzach

1

Paar

3 10 20 21 25

Hohenwart

7

Pfaffenhofen

4

9 22 23 24 Hettenshausen

Scheyern

5

Gerolsbach

6

Schweitenkirchen

Ilmmünster Ilmmünster

11 13 Landkreis Aichach-Friedberg

Reichertshausen Reichertshausen

19

Landkreis Freising

Jetzendorf

4

Landkreis Dachau

5

Ausflugsziele im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm