Page 1

»Kunst« Yasmina Reza Martin Rentzsch

juL

14

juL

SCHAU

spiel

HAUS Kammer

spiele

01 di

BOX

Andere Spielorte

20.00 – 21.00

€ 12  /  8

Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

Die Geschichte von den Pandabären Matéï Visniec / Regie: Christian Franke

02

mi

19.30 – 21.30 A

20.00 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

Führung durch das Schauspielhaus

Biedermann und die Brandstifter

Der Zwerg reinigt den Kittel

Blick hinter die Kulissen des Theaters am 09. Juli um 18.00 Uhr. Treffpunkt Kassenfoyer. Tickets 5 €. Begrenzte Teilnehmerzahl!

19.30 – 21.20 A

20.00 – 22.20

20.00 – 21.20

»Kunst«

DrauSSen vor der Tür

Max Frisch Regie: Robert Schuster

03

do

Yasmina Reza Regie: Oliver Reese

Anita Augustin Regie: Bettina Bruinier

A

Wolfgang Borchert Regie: Jürgen Kruse

€ 12 / 8

MMK Museum für Moderne Kunst

Der Zeuge

Vivienne Franzmann / Regie: Leonie Kubigsteltig

20.30 premiere

€  20 / 8

Museum Angewandte Kunst

Vom Ende einer Geschichte Julian Barnes / Regie: Lily Sykes

04

fr

19.30 – 21.20 A

20.00 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

20.00 – 21.20

»Kunst«

19.30 Einführung im Foyer der Kammerspiele

Zum letzten Mal in dieser Spielzeit! MMK Museum für Moderne Kunst

DrauSSen vor der Tür

Yasmina Reza Regie: Oliver Reese

Wolfgang Borchert Regie: Jürgen Kruse

€ 12 / 8

Der Zeuge

Vivienne Franzmann / Regie: Leonie Kubigsteltig

20.30 premiere

€  20 / 8

Museum Angewandte Kunst

Vom Ende einer Geschichte Julian Barnes Regie: Lily Sykes

05

sa

19.30 – 21.50

A

19.00 Einführung in der Panorama Bar

Dogville

06

so

20.00 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

Phädra

Lars von Trier / Regie: Karin Henkel

Jean Racine Regie: Oliver Reese

18.00 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

12.00 – 13.30 Junges Schauspiel € 16 / 8

Dogville

Zum letzten Mal in Frankfurt!

Lars von Trier 

All INCLUSIVE

jugendclub


06

so

18.00 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

12.00 – 13.30 Junges Schauspiel € 16 / 8

Dogville

Zum letzten Mal in Frankfurt!

All INCLUSIVE

Lars von Trier  Regie: Karin Henkel

Projekt von Martina Droste, Chris Weinheimer anschl. Publikumsgespräch

19.00 – 20.50 Junges Schauspiel € 16 / 8

15.00 – 16.15 Junges Schauspiel € 8 / 6

Zum letzten Mal!

Zum letzten Mal!

FAMILIE : SCHROFFENSTEIN

MAINHATTAN MONSTERS

Projekt nach Kleist / Regie: Sébastien Jacobi

Jugendclub-Projekt Regie: Alexander Frank

anschl. Publikumsgespräch und Abschlussparty in der Schauspielkantine

07

mo

20.00 – 22.00

anschl. Publikumsgespräch

A

Des Teufels General

mi

Die Geierwally

Wilhelmine von Hillern / Regie: Johanna Wehner

19.30 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

20.00 – 21.40

DIE PHYSIKER

Der talentierte Mr. Ripley

do

19.30 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

20.00 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

19.00 Einführung in der Panorama Bar

Der talentierte Mr. Ripley

Max Frisch Regie: Robert Schuster

fr

A

19.30 pre mie re

Thomas Mann Regie: Alexander Eisenach

Patricia Highsmith Regie: Bastian Kraft

Max Goldt

A

16. Dezember um 19.30 Uhr im Schauspielhaus € 16/8. Vorverkaufsstart am 10. Juni

Christopher Hampton Regie: Amélie Niermeyer

sa

19.30 pre mie re

A

Gefährliche Liebschaften so

B

Patrick Marber Regie: Christoph Mehler

18.00 theatertag! alle Plätze € 10  /  7

18.00 theatertag! alle Plätze € 10  /  7

Das Versprechen

Zum letzten Mal!

Hautnah

Friedrich Dürrenmatt  Regie: Markus Bothe

14

20.00 – 2 1. 20 W ie de r auf n a hme

Hautnah

Christopher Hampton Regie: Amélie Niermeyer

13

Patrick Marber Regie: Christoph Mehler

mo

20.00 – 22.00 z um l e t z t e n M a l! A

Des Teufels General Carl Zuckmayer Regie: Christoph Mehler

w ir w ünschen

ihnen 15

einen

liest

Schade um die schöne Verschwendung!

Gefährliche Liebschaften

12

21.15 – 22.45 Zum letzten Mal! € 12  / 8

Wälsungenblut

Patricia Highsmith Regie: Bastian Kraft

Biedermann und die Brandstifter

11

€ 12 / 8

di

Friedrich Dürrenmatt Regie: Markus Bothe

10

20.00 – 21.20 Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

Carl Zuckmayer Regie: Christoph Mehler

08 09

jugendclub total

20.30 premiere

€  20 / 8

Museum Angewandte Kunst

Vom Ende einer Geschichte Julian Barnes Regie: Lily Sykes

Neue

abo-serien

Spielzeit 2014 / 15! Jetzt beste Plätze sichern. Der Vorverkauf läuft. Alle Informationen im neuen Spielzeitheft.

Das Schauspiel Frankfurt macht Theaterferien vom 21. Juli bis 3. September. Die Spielzeit 14/15 beginnt mit den Premieren »Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui« am 19. September in den Kammerspielen und »Glaube Liebe Hoffnung« am 20. September im Schauspielhaus.

schönen

sommer!

di

19.30 – 21.20 geschlossene vorstellung Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

Fauser, mon amour

nach »Der Schneemann« von Jörg Fauser Regie: Alexander Eisenach

20.30 z um l e t z t e n M a l!

€ 20 / 8

Museum Angewandte Kunst

Vom Ende einer Geschichte Julian Barnes / Regie: Lily Sykes

16

mi

19.30 – 21.20 A

20.00 – 21.40 W ie de r auf n a hme € 16  / 8

21.30 – 22.30 z um l e t z t e n M a l!   12 / 8


16

mi

19.30 – 21.20 A

20.00 – 21.40 W ie de r auf n a hme € 16  / 8

21.30 – 22.30 z um l e t z t e n M a l!   12 / 8

»Kunst«

Punk Rock

Eine Teufeliade

Yasmina Reza Regie: Oliver Reese

17 do

Simon Stephens / Regie: Fabian Gerhardt

19.30 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

20.00 – 21.40 Juge nds t ück

»Kunst«

Punk Rock

Yasmina Reza Regie: Oliver Reese

18 fr

19.30 – 2 1.00

sa

A

20.00 – 21.40 Juge nds t ück

Das Versprechen

Punk Rock

DAS

19.30 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

20.00 – 21.40 Juge nds t ück

Das Versprechen

Punk Rock

18.00 Zum letzten Mal i. d. Spielzeit! A

18.00 – 19.40 Juge nds t ück

Gefährliche Liebschaften

Zum letzten Mal!

Junge s c h au

€ 16  / 8

Simon Stephens / Regie: Fabian Gerhardt

Friedrich Dürrenmatt  Regie: Markus Bothe

20 so

€ 16  / 8

Simon Stephens Regie: Fabian Gerhardt

Friedrich Dürrenmatt / Regie: Markus Bothe

19

Michail Bulgakow Regie: Laura Linnenbaum

anschl. Publikumsgespräch

16. Juli, 19.00 Uhr Treffpunkt Schauspielkantine »Kunst« Anmeldung erforderlich unter theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de

€ 16  / 8

Simon Stephens Regie: Fabian Gerhardt

€ 16  / 8

Punk Rock

Christopher Hampton Regie: Amélie Niermeyer

Vorverkaufsstart

für juli

Simon Stephens Regie: Fabian Gerhardt

Imre Kertész Regie: Stephanie Mohr

Ödön von Horváth Regie: Andreas Kriegenburg Premiere 20. September 2014

D e u t s c h s p r a c h i g e E r s ta u f f ü h r u n g

14. November 2014

Die Blechtrommel

C o n ta i n e r Pa r i s

Günter Grass Regie: Konstantin Bogomolov Premiere 10. Oktober 2014 Rainald Grebe Regie: Rainald Grebe U r a u f f ü h r u n g 1. November 2014

Endstation Sehnsucht

Tennessee Williams Regie: Kay Voges Premiere 6. Dezember 2014

Dämonen

Fjodor Dostojewski Regie: Sebastian Hartmann Premiere Januar 2015

David Gieselmann Regie: Christian Brey U r a u f f ü h r u n g 19. Dezember 2014

Dantons Tod

Georg Büchner Regie: Ulrich Rasche Premiere März 2015

Macbeth

William Shakespeare Regie: Dave St-Pierre Premiere April 2015

Was ihr wollt

William Shakespeare Regie: Jorinde Dröse Premiere Juni 2015

SCHAU

SPIELhaus

Das Spiel ist aus

K ammer

Jean-Paul Sartre Regie: Alexander Eisenach Premiere Februar 2015

spiele

Amerika

D e r a u f h a lt s a m e A u f s t i e g des Arturo Ui

Franz Kafka Regie: Philipp Preuss Premiere April 2015

Bertolt Brecht Regie: Samuel Weiss Premiere 19. September 2014

Die Wiedervereinigung der beiden Koreas

S e i d n e t t z u M r . Sl o a n e

Joël Pommerat Regie: Oliver Reese

Joe Orton Regie: Jürgen Kruse Premiere 17. Oktober 2014

D e u t s c h e E r s ta u f f ü h r u n g

Mai 2015

P REMIEREN Andere spiel Your lover forever

orte

Verschiedene Autorinnen Regie: Lily Sykes U r a u f f ü h r u n g 21. September 2014

Wut und Gedanke

Ein Adorno-Projekt von Christian Franke Uraufführung

BOX

Die Premieren des REGIEstudio

10. juni

Liquidation

Glaube Liebe Hoffnung

Frankfurt

spiel im juli

Theaterprojekt m i t Mus i k e r n , S ch a us p i e l e r n u n d Tä n z e r n Text, Regie, Choreografie: Falk Richter U r a u f f ü h r u n g Februar 2015

BOcken

depot

heimer

Junges Sucht

Projekt von Leonie Kubigsteltig Premiere September 2014 Box

Peter Pan James Matthew Barrie Regie: Michael Schweighöfer Premiere 15. November 2014 Schauspielhaus Der Vorverkauf beginnt am 10. Juli.

spielzeit 14 / 15

schau Anne

spie l

Projekt zu Anne Frank von Martina Droste Premiere Januar 2015 Kammerspiele

Nachtasyl

Maxim Gorki Regie: Johanna Wehner Premiere Februar 2015 Bockenheimer Depot

Freiraum

Projekt von Martina Droste und Chris Weinheimer Premiere Juni 2015 Bockenheimer Depot


Der Vorv erk auf f端r die vorstellungen im Sep tember beginnt a m 10. Jul i

WWW.SCHAUSPIELFRANKFURT.DE

端ber leben

KARTENTELEFON 069.212.49.49.4


Die neuen abo-Serien Spielzeit 2014 / 15 Sichern Sie sich jetzt die besten Plätze in den neuen Serien der festen Abonnements an Wochentagen oder im neuen Spielzeit-Abo und genießen Sie alle Abo-Vorteile. Die flexiblen Wahl-Abos werden ergänzt durch das Firmen-Abo und das Junge Abo.

inform ationen 069.2 12.3 7.4 4.4 W W W.SCH AUSPIEL FRANK F URT.DE


JUNGES

SCHAUSPIEL

Das theaterpädagogische Programm für Schulen und Jugendgruppen mit spielpraktischen Angeboten zum Spielplan und einem aktiven Jugendclub für alle zwischen 14 und 25 Jahren. Informationen zu den Programmpunkten gibt es auf der Homepage unter »Junges Schauspiel«. Kontakt theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de

Besondere Ticketkonditionen bei Jugendclub Total 30 % Rabatt auf den Ticketpreis beim Kauf von zwei, 50 % Rabatt beim Kauf aller drei Vorstellungen. Karten zu Sonderkonditionen erhältlich an der Vorverkaufskasse.

6. Jul i K a mme rspie l e und Box

JUGENDCLUB T OTAL – DAS JUGENDCLUB-THEATERFEST 2013 / 14

in der Box

REGIEstudio

ABSCHIED UND NEU-ANFANG

Das REGIEstudio 13/14, Johanna Wehner, Alexander Eisenach und Ersan Mondtag, verabschiedet sich nach einer aufregenden Spielzeit mit insgesamt neun Inszenierungen und vielen kleinen Formaten in der Box. In der Spielzeit 2014/15 werden Mizgin Bilmen, Laura Linnenbaum und Hans Block die Box bespielen – im September geht es los!

Repertoire

DIE GEIERWALLY

Wilhelmine von Hillern

Wie viel Individualität verträgt eine Gemeinschaft? Eine Krawallmacherin lässt sich in ihrem Kampf um Anerkennung in der Gesellschaft nicht irritieren. Regie Wehner Mit Becker, Ecks; Kessler, Rothaug Am 7. Juli – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

Alles an einem Tag: Der Jugendclub präsentiert drei Theaterprojekte der laufenden Saison, die jungen Ensembles stellen sich in Inszenierungsgesprächen den Fragen des Publikums, alle Teilnehmer können sich in Express-Workshops für extreme Spielformen selbst auf die Probe stellen und bei der Abschlussparty in der Schauspielkantine die Spielzeit feiern – offen für Jugendclubmitglieder und alle, die mitfeiern wollen!

FAUSER, MON AMOUR

ALL INCLUSIVE

Ein Zwillingspaar verschreibt sich dem Ästhetizismus und nimmt Rache an einer Gesellschaft, die ihrer nicht wert ist. Regie Eisenach Mit Bach, Bernhardt,

PROJEKT MIT JUGENDLICHEN VON MARTINA DROSTE UND CHRIS WEINHEIMER

In »All Inclusive« begeben sich 13 Jugendliche mit und ohne Behinderungen auf die Suche nach den Wurzeln der Gemeinschaft, nach gemeinsamen Freiräumen und versteckten Grenzen. Regie Droste, Weinheimer Mit Athanassiadis, Chiwakata, Hallwachs, Kraft, Scheuring; Alscher, Halefom, Huth, Jäger, Krämer, Streitenberger, Tominac, Winter Am 6. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal in Frankfurt!

FAMILIE : SCHROFFENSTEIN Projekt mit Jugendlichen nach Heinrich von Kleist Eine Familie – zwei Stämme – Mord und Totschlag: Zehn Jugendliche stürzen sich in den Sog von Kleists erstem Drama. Bleibt am Ende nur die Desillusionierung in einer entzauberten Welt? Regie Jacobi Mit Kärcher, Marschner, Martinez, Saggau, Schmidtke; Cromm, Eriksson, Gasim, Schmidt, Scholten Am 6. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal!

MAINH AT TAN MONS T ERS

Jugendclub-Projekt von Alexander Frank

Der Jugendclub präsentiert eine der interessantesten Kreaturen auf dieser Erde: den Außenseiter in all seiner ganz gewöhnlichen Anmut. Regie Frank Mit Bieler, Buchholz, Dietenberger, Rang, Slisch; Bayoï, Böhme, Kalla, Karcher, Westerhaus Am 6. Juli, Box – Zum letzten Mal!

NORA

Presserückblick

»Die Schandtat der Saison.« Frankfurter Allgemeine Zeitung »Lang genug auf einen solchen Abend gewartet.« Frankfurter Rundschau »Bettina Hoppe ist umwerfend in dieser Rolle. Tragisch und komisch zugleich. Besser hat man sie in Frankfurt noch nie gesehen. [...] Frankfurt hat nun seine Theater-Sensation.« Main Echo

DAS V ERSPRECHEN »Wenn Kesslers Matthäi sich verbeißt, immer fanatischer auf seinen Erkenntnissen beharrt, beginnt man zu frieren vor so viel eisernem Willen – Eiswelt.« Frankfurter Allgemeine Zeitung »Kurzweilig, spannend. Sehr gut.« Bild

n a c h » D e r S c h n e e m a n n « v o n J ö r g Fa u s e r

Was tun Sie, wenn Sie unverhofft an 2,5 Kilo Kokain kämen? Der Kleinkriminelle Blum und sein Autor Fauser treffen in einem Roadmovie aufeinander. Regie Eisenach Mit Pöppel; Erdt, Fuchs, Kuchenbuch, Pütthoff Am 15. Juli – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

WÄ LSUNGENBLU T

Thomas Mann

Sandeh; Fuchs, Rothaug Am 9. Juli – Zum letzten Mal!

Repertoire

BIEDERMANN UND DIE BRANDS T IF T ER

MAX F RISC H

Die bitterböse Geschichte vom Unternehmergeist Biedermann, der nicht das Schlimmste denken will, wodurch die Katastrophe ihren Lauf nimmt. Eine Parabel über das Nicht-zum-Handeln-Kommen in unserer Welt. Regie Schuster Mit Dierkes, Ecks, Mollenhauer; Breitenbach, Rentzsch, Rothaug, Schröder, Weinheimer u.a. Am 2./10. Juli, Schauspielhaus – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

DAS V ERSPRECHEN

F RIEDRIC H D Ü RRENMAT T

Eine Koproduktion mit dem Theater Winterthur Erst ein Verbrechen, dann ein Versprechen: Auf der Suche nach Wahrheit verliert sich ein Kommissar in der Wirklichkeit. Regie Bothe Mit Pochert, Stiegler; Kessler, Pütthoff, Tremmel, Weinheimer u.a. Am 13./18./19. Juli, Schauspielhaus – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

DER TALEN T IER T E MR. RIPLE Y

PAT RICIA H IG H SMI T H

Eine Koproduktion mit dem Deutschen Theater Berlin Tom Ripley ist niemand, umso mehr will er wer werden. Seine Wahl fällt auf einen amerikanischen Unternehmersohn, der sein Dolce Vita in Italien bald verlebt haben wird. Denn Mr. Ripley hat nicht nur Talent, sondern auch ausreichend kriminelle Energie. Regie Kraft Mit Machens; Hoevels, Hosch, Pütthoff, Schießleder Am 9./10. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

DER Z W ERG REINIG T DEN KI T T EL

ANI TA AUGUS T IN

Eine Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen Ferien für immer im Altenheim. Die Idee war gut, die Wirklichkeit nicht so: talentfreie Zivis, verrückte Mitinsassen, sadistische Oberschwestern – irgendwann reicht’s. Vier Omas schlagen zurück. Regie Bruinier Mit Platt, Stefanek, Thomas, Werner; Heidebrecht, Pütthoff Am 2. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!


DER Z EUGE

DOGV ILLE

Vivienne Franzmann

Eine Kooperation mit dem MMK Museum für Moderne Kunst Eine junge Frau wird mit einem Foto von sich aus dem Genozid in Ruanda konfrontiert und begibt sich auf die aufreibende Suche nach ihrer Identität zwischen Kunst und Realität. Regie Kubigsteltig Mit Strähler; Mushayavanhu, Weinheimer Am 3./4. Juli, MMK Museum für Moderne Kunst – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

DES T EUF ELS GENERAL

LARS V ON T RIER

Warum verwandelt sich eine scheinbar rechtschaffene Gemeinschaft in ein bestialisches Rudel? Und was ist die angemessene Reaktion darauf? Gnade oder Rache? Regie Henkel Mit Bach, De Demo, Ecks, Mollenhauer, Strong; Dentler, Harder, Huber, Kessler, Rothaug, Uhse u.a. Am 5./6. Juli, Schauspielhaus – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

CARL Z UCKMAY ER

Der Luftwaffengeneral Harras steht im Dienst der Nazis. Er führt ein privilegiertes Leben – bis er für seine Verstrickung in die Diktatur bezahlen muss. Regie Mehler Mit Junge, Stiegler; Benthin, Dentler, Erdt, Huber, Rentzsch, Schröder, Uhse, Weinheimer Am 7./14. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal!

Des Teufels General Isaak Dentler, Lisa Stiegler

DIE GESCHICH T E VON DEN PANDA BÄ REN

MAT È Ï V ISNIEC

Eines der schönsten und radikalsten Stücke über die Liebe, das sich zu einem obsessiven Spiel um die Grenzen der Liebe und des Begehrens entwickelt. Regie Franke Mit Bach, Pöppel Am 1. Juli, Box – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

DIE P H YSIKER

F RIEDRIC H D Ü RRENMAT T

Drei Physiker versuchen, ihre Entdeckungen ungeschehen zu machen. Komödie. Regie Bothe Mit Ecks, Platt, Stiegler; Heidebrecht / Kirillov, Huber, Nathan, Rentzsch, Salle, Uhse u.a. Am 9. Juli, Schauspielhaus – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

Dogville Claude De Demo


DRAUSSEN VOR DER T ÜR

W OL F GANG B ORC H ER T

P H Ä DRA

J EAN RACINE

Der Kriegsheimkehrer Beckmann bleibt gefangen, gefangen im Netz der Verantwortung, die er nicht zurückgeben konnte, im Netz der Fragen ohne Antwort, draußen vor der Tür. Regie Kruse Mit Ecks, Finder, Galimow, Pöppel; Dentler,

Eine unmäßige Liebe stiftet Tod und Verbrechen. Regie Reese Mit Eidt, Junge,

Glander, Harder, Huber, Kraushaar u.a. Am 3./4. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

PUNK ROCK

Stiegler, Zichner; von Manteuffel, Pütthoff, Weinheimer Am 5. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

SIMON S T EP H ENS

Punk Rock – die brodelnde Gewalt unter der Oberfläche des Erfolgsdrucks sieben gebildeter junger Menschen. Regie Gerhardt Mit Flüs, Müller, Schmitz, Schubert; Eilinghoff, Kallweit, Krug, Volk Am 16./17./18./19./20. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal!

VOM ENDE EINER GESCHICHTE

JULIAN BARNES

Eine Kooperation mit dem Museum Angewandte Kunst Tony Webster wird durch einen Todesfall gezwungen, sich mit seiner längst verdrängten Vergangenheit auseinanderzusetzen, doch für Reue ist es nun zu spät. Regie Sykes Mit Schröder Am 3./4./12./15 Juli, Museum Angewandte Kunst – Zum letzten Mal!

PATRONATSVEREIN

Der Freundeskreis von Oper und Schauspiel Frankfurt. Für Mitglieder beginnt der Vorverkauf für Juli bereits am 7. Juni. Stückeinführung und Sektempfang:

4. Juli, 19.30 Uhr »Draußen vor der Tür«; 5. Juli, 19.00 Uhr »Dogville«; 10. Juli, 19.00 Uhr »Biedermann und die Brandstifter« Im Anschluss an die Vorstellung Publikumsgespräch und Sektempfang: 17. Juli »Punk Rock« 20 % Ermäßigung auf den Normalpreis: 2. Juli »Biedermann und die Brandstifter«, 6. Juli »Dogville«, 11. Juli »Gefährliche Liebschaften«, 17. Juli »Kunst«, 18. Juli »Das Versprechen« Kontakt sigrid.ross@patronatsverein.de Telefon 069. 9450.724.14

Ausblick auf die Spielzeit 14/15:

THEATERPERIPHERIE

»Ich ruf e me ine Brüde r«

Von Jonas Hassan Khemiri Regie Ute Bansemir Premiere 2. Oktober 2014 Draussen vor der Tür Vincent Glander, Heidi Ecks, Oliver Kraushaar, Alexandra Finder

EINE T EUF ELIADE

MIC H AIL B ULGAKO W

Bei dem Versuch, den Irrtum, der zu seiner Entlassung geführt hat, aufzuklären, gerät dem kleinen Angestellten Korotkow die Welt zur Groteske. Regie Linnenbaum Mit Becker, Fuchs Am 16. Juli, Box – Zum letzten Mal!

GE FÄ HRLICHE LIE BSCH A F T EN

C H RIS T OP H ER H AMP T ON

Zwei intelligente Verführer liefern sich einen zerstörerischen Machtkampf. Auf der Strecke bleiben die Gefühle anderer Menschen und gebrochene Herzen. Regie Niermeyer Mit Bach, Pochert, Stiegler, Waibel; Harder, Holonics, Weinheimer und Studenten der HfMDK Frankfurt am Main Am 11./12./20. Juli, Schauspielhaus – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

H AU T NA H

PAT RICK MAR B ER

Eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum Besser als Hollywood: Lieben und Scheitern im modernen London. Regie Mehler Mit De Demo, Gerling; Nathan, Schulze Am 12./13. Juli, Kammerspiele – Zum letzten Mal!

»KUNS T«

YASMINA RE Z A

Ein weißes Bild mit weißen Streifen ist Auslöser dafür, dass sich drei langjährige Freunde in die Haare geraten und ihr gesamtes bisheriges Dasein auf den Prüfstand stellen. Eine wortgewandte Komödie für ein furioses SchauspielerTrio. Regie Reese Mit Michael, Nathan, Rentzsch Am 3./4./16./17. Juli, Schauspielhaus – Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

»Vag a bund«

( A r b e i t s t i t e l ) – e i n e Stü c k e n tw i c k l u n g v o n H a d i Kh a n j a n p o u r Premiere Januar 2015

K a me L ions

Von Hadi Khanjanpour Wiederaufnahme ab Oktober 2014

Supe rgrrrl s

Von Ute Bansemir und Jan Deck Wiederaufnahme ab Oktober 2014

Im Titania, Basaltstr. 23, 60487 Frankfurt, www.theaterperipherie.de

JUNGE WILDE ALTE MEISTER www.museumsufer-frankfurt.de Erfahren Sie mehr über das Museumsuferfest sowie weitere einzigartige Events rund um das Museumsufer Frankfurt. Kulturelle Vielfalt in der ganzen Stadt.

rfest msufe Museu .08.2014 31 29. –


Abo Prem Premieren-Abo Abo Mo Montag-Abo Abo Mi Mittwoch-Abo Abo Do Donnerstag-Abo Abo Fr Freitag-Abo Abo So Sonntagnachmittag-Abo

Preise Schauspielhaus

K at e g o r i e A

Preisgruppe 1 Preisgruppe 2 Preisgruppe 3 Preisgruppe 4 Preisgruppe 5

Kammerspiele

K at e g o r i e A

Preisgruppe 1 Preisgruppe 2 Preisgruppe 3

B C S

45 € 38 € 39 € 32 € 33 € 27 € 26 € 19 € 16 € 12 €

31 € 49 € 27 € 44 € 22 € 39 € 16 € 32 € 11 € 22 €

B C S

30 € 25 € 20 € 33 € 23 € 19 € 17 € 29 € 17 € 14 € 12 € 18 €

Box Eintritt 12 € 8 € Ermäßigt 8 € 6 € MMK Museum für Moderne Kunst Der Zeuge Eintritt: 12 € Ermäßigt: 8 € Museum Angewandte Kunst Vom Ende einer Geschichte Eintritt: 20 € Ermäßigt: 8 €

S p i e l s tätt e n

Schauspielhaus, Box, Panorama Bar, Chagallsaal Willy-Brandt-Platz Kammerspiele Neue Mainzer Straße 15 MMK Museum für Moderne Kunst Domstraße 10 Museum Angewandte Kunst Schaumainkai 17

Vorverkauf Schauspielhaus

Willy-Brandt-Platz, Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr. Keine VVK-Gebühr! VVK-Beginn jeweils am 10. Kalendertag des Vormonats, für Abonnenten ab dem 7. Kalendertag. Fällt der 10. auf einen Sonn- oder Feiertag, beginnt der Vorverkauf am darauffolgenden Werktag.

Ab e n d k a s s e

öffnet am jeweiligen Veranstaltungsort eine Stun­de vor Vorstellungsbeginn.

Ab o - u n d I n f o s e r v i c e

Neue Mainzer Straße 15 Mo - Sa (außer Do) 10 - 14 Uhr, Do 15 - 19 Uhr. 069.212.37.444, abo@schauspielfrankfurt.de Ermäßigungen 50 % für Schwerbehinderte (ab 50 % GdB) mit einer Begleitperson, Arbeitslose und Frankfurt-Pass-Inhaber nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises und Maßgabe vorhandener Karten (ausgenommen Premieren, Gastspiele, Sonder- und Fremdveranstaltungen). 5 € Einheitspreis für Rollstuhlfahrer / innen und je eine Begleitperson (begrenzte Anzahl von Plätzen mit barrierefreien Zugängen vorhanden). Gruppenermäßigung 20 % für Gruppen ab 20 Personen. Nach telefonischer Anmeldung sind Stückeinführungen oder Theaterführungen vor dem Vorstellungsbesuch möglich. Schulklassen 5 € pro Eintrittskarte für Schulklassen und begleitende Lehrer. Tel.: 069.212.37.449 (Mo–Fr 9–19 Uhr, Sa / So 10–14 Uhr) Fax: 069.212.37.440 E-Mail: schuelerkarten@buehnen-frankfurt.de Schüler- und Studentenkarten zum Einheitspreis 8 € für Schauspielhaus, Kammerspiele, Bockenheimer Depot und Box, 10 € Gastspiele und Premieren. Die Ermäßigung gilt für Schüler, Studen­ten, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende bis 30 Jahren nach Vorlage eines entsprechend gültigen Nachweises und nach Maßgabe vorhandener Karten. Ausgenommen sind Sonder- und Fremdveranstaltungen. Nutzung des RMV Eintrittskarten gelten als RMV-Tickets für Hin- und Rückfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im RMV am Tag Ihrer Vorstellung (Hinfahrt frühestens fünf Stunden vor Vorstellungs­be­ginn, Rückfahrt bis Betriebsschluss). Parkmöglichkeiten Schauspielhaus /  Kammerspiele: Tiefgarage Am Theater, Abendpauschale ab 17 Uhr 6 €. Bockenheimer Depot: Parkhaus Ladengalerie Bockenheimer Warte, 1,50 € pro angefangene Stunde.

Fragen?

info@schauspielfrankfurt.de

P o s ta n s c h r i ft

Schauspiel Frankfurt, Neue Mainzer Straße 17, 60311 Frankfurt am Main

Impressum

Herausgeber: Schauspiel Frankfurt Intendant: Oliver Reese Redaktion: Dramaturgie, Künstlerisches Betriebsbüro und Öffentlichkeitsarbeit Konzept / Design: Double Standards Berlin Gestaltung: Mirjam Kremer Fotos: Birgit Hupfeld / Till Janz & Hendrik Schröder Druck: Druckerei Hassmüller Graphische Betriebe Redaktionsschluss: 22. Mai 2014 Änderungen vorbehalten. Schauspiel Frankfurt ist eine Sparte der Städtische Bühnen Frankfurt am Main GmbH Geschäftsführer: Bernd Fülle, Bernd Loebe, Oliver Reese Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Felix Semmelroth HRB 52240 beim Amtsgericht Frankfurt am Main Steuernummer: 047 250 38165

»Familie : Schroffenstein« in Kooperation mit ermöglicht durch

Ab k ü r z u n g e n Ab o n n e m e n t s

kulturfonds frankfurtrheinmain

SERVICE

Telefonischer Vorverkauf

069.212.49.49.4 Fax 069.212.44.98.8 Mo – Fr 9 – 19 Uhr, Sa und So 10 – 14 Uhr. Keine Vorverkaufsgebühr!

unterstützt das SchauspielSTUDIO.

Online-Kartenkauf

www.schauspielfrankfurt.de print@home – Theaterkarte zu Hause ausdrucken.

Vorverkaufsstellen

fördert alle Ur- und Erstaufführungen.

ermöglichen das Regiestudio.

in Frankfurt und Umgebung siehe www.schauspielfrankfurt.de

www.facebook.com/schauspielfrankfurt

kartentelefon 069.212.49.49.4

www.schauspielfrankfurt.de

Frankfurt%20schauspiel%2007%202014  

http://www.kulturportal-hessen.de/de/phocadownload/Programmservice/Landes_Stadt_Staatstheater/frankfurt%20schauspiel%2007%202014.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you