Page 1

Ju in li

9. W el H tk O ul Eh F RIZ tu r e 22 ren stu ON fes . – bre ng T tiv E 23 its al . te

20. 29. – 31. Juli 2011

Koblenzer Altstadt

AUSGABE KOBLENZ - JULI 2011


2 | KOBLENZ

Quer

gedanken

von Andreas Pecht

Der Autor im Internet: www.pecht.info

Nackt unter Blättern In Koblenz ist ein seltsames Phänomen zu beobachten: Ein sonst sehr verlässlicher Reflex funktioniert nicht mehr. Gemeinhin reagieren Deutsche ja mit Antipathie, wenn moderne Architektur in schöne Landschaft oder in historische Baustrukturen gesetzt wird. „Verschandelung“ heißt es dann reflexartig – oft ungeachtet, ob es sich bei den neuzeitlichen Bauten um hochwertige Architektur oder profane Nichtswürdigkeit handelt. Ein Rätsel ist mir deshalb: Warum fühlt sich das ästhetische Volksempfinden in Koblenz von der Seilbahn zwischen Deutschem Eck und Festung Ehrenbreitstein nicht gestört? Ich will das keineswegs groß kritisieren, sondern bloß die Frage zu bedenken geben. Immerhin ist hier einer der ehrwürdigsten Kulturlandschaften Deutschlands so ein Ding aus Stahl und Plastik übergestülpt worden. Doch nur wenige nehmen Anstoß daran. Selbst ein Vertreter des UNESCOWelterbekomitees rollte jüngst wie Oma Elfriede aus Pusemuckel bloß verzückt die Augen. Beim Anblick der Schwebegondeln vergaß der Herr, dass er kein x-beliebiger Tourist ist, sondern als Wahrer des Kulturerbes der Menschheit noch ein paar andere Faktoren bedenken müsste. Mag sein,

er fühlte sich wegen des vorläufigen Verzichts auf die Loreley-Brücke so beschwingt wie jener Bauer, der seine Kuh erfolgreich handelte. Zugegeben, für Besucher von auswärts ist die Seilbahnfahrt ein nettes Erlebnis, für Einheimische eine praktisch-flotte Verbindung und anfangs auch interessante Art, heimische Umgebung zu erfahren. Weshalb ich mich freue, dass es die Bahn während der BUGA und nachher noch eine kleine Weile gibt. Doch der Reiz des Neuen verfliegt. Und ob „praktisch-flott“ ein hinreichender Grund ist, dieses Vehikel auf ewig über das Rhein-MoselEck herrschen zu lassen, wird man wohl fragen dürfen. Dass es sich bei Gondeln, Pfeilern und Stationen um Architektur von künstlerisch hohem Wert handelt, kann ernsthaft niemand behaupten. Dass die Talstation zum historischen Panorama aus St. Kastor, Deutschherrenhaus und Deutschem Eck passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge, kann jeder sehen, der die Augen aufmacht, statt sie nur verzückt zu rollen. Vielleicht klärt sich die Sicht etwas, wenn im Herbst die Blätter fallen und das Ensemble sich wieder ein halbes Jahr splitterfasernackisch präsentiert.

„Ach was“, knurrt Freund Walter: „Je länger der Seil-Kram da steht und schwebt, umso mehr gewöhnt man sich daran. Es haben jetzt schon viele Leute kaum noch eine Vorstellung, wie es hier ohne Seilbahn aussah und aussehen könnte. Nach einer Betriebsverlängerung vielleicht bis 2015 erinnert sich außer ein paar Denkmalpflegern, Heimatkundlern und Kunsthistorikern kein Mensch mehr, was den eigentlichen Charakter des Rhein-Mosel-Ecks mal ausgemacht hat.“ Walter ist frustriert. Er sieht zu viele Kräfte am Werk, die offen oder klammheimlich mit strategischer Raffinesse auf die Seilbahn als Dauereinrichtung hinarbeiten. „Praktischflott und obendrein eine Touristenattraktion: Damit wird das Ding zum vermeintlich alternativlosen Strukturelement wie Autobahn oder Gewerbegebiet. Vielleicht ist das der Grund, warum in diesem Fall der volkstümliche Reflex gegen moderne Architektur in altehrwürdiger Umgebung nicht funktioniert. Denn wer gewinnt, wenn Mobilitätsfreuden und Wachstumsversprechen gegen Kulturerbe antreten? Autobahn und Gewerbegebiet – mögen sie die Welt auch noch so sehr verschandeln.“


Anz_HH_KulturInfo_0511_RZ_ZW.ind1 1

18.05.2011 9:57:31 Uhr


sale

Alle Ausstellungsstücke von Ligne Roset:

20 – 50 % reduziert!

Alle Ausstellungsstücke von Molteni:

Räumungsverkauf wegen Umzug

20 – 50 %

Alle Ausstellungsstücke von Gervasoni:

reduziert!

20 % reduziert!

Alle Ausstellungsstücke von Kartell:

20 % reduziert!

Alle Ausstellungsstücke von Walter Knoll:

20 – 30 % reduziert!

Alle Ausstellungsleuchten: Alle Ausstellungsstücke aus sämtlichen Kollektionen

20 % reduziert!

sind ebenfalls stark im Preis reduziert!

Ab November 2011 finden Sie ambiente auf Schloss Liebieg in Kobern-Gondorf. Mitnehmen möchten wir so wenig wie möglich – alle Ausstellungsmöbel bis zu 50 % reduziert!

im interform einrichtungshaus

(penthouse 6. + 7. etage) carl-zeiss-str. 2 · 56070 koblenz tel. 02 61-9 88 25-0 · fax 02 61-9 88 25-25 e-mail: info@ambiente-moebel.de www.ambiente-moebel.de ÖFFNUNGSZEITEN: Mo-Fr 10.00-19.00 Uhr · Sa 10.00-16.00 Uhr 500 kostenlose parkplätze direkt am haus


INHALT | 5

In diesem Monat

JETZT S mmer-Aktionen in den sehenswerten röhrig-

Ausstellungen + Fachabteilungen gartenmöbel- + freizeit-schau T ite l

markisen + sonnenschutz-studio

20. Int. Gaukler- und Kleinkunstfestival........................................................ 8

gartenbaustoff-ausstellung

Stadt Koblenz u nd Umgebu ng Quergedanken ............................................................................................ 2 Koblenz-Touristik informiert................................................................ 6+7+8

Birelli Lagrene beim Mittelrhein Musik Festival...................................................................... 6+16 Sinti Kultur- und Musikfest

7

12. Koblenzer Sinti Kultur- und Musikfest.....................................................7

SSV

im traumhaften röhrig-

wohn-+gardinen-studio Heimtextilien Teppichböden Gardinen restlos a ll e s

Horizonte 2011............................................................................................9 Zeitenwende fürs Mittelrhein Museum........................................................10

reduziert

Museen der Stadt Koblenz................................................................... 11+12 2. Aktueller Fund – Landesmuseum Koblenz...............................................11

Aktionen z.B.:

DB-Museum feiert Jubiläum.......................................................................15

Do. 7.7. + Fr. 8.7.

Kunstsommer im Haus 121 in Ehrenbreitstein............................................15

Ernährungsberatung für Heimtiere und Angel-Aktionstage

KHG...........................................................................................................18 Sommernächte im Klostergarten................................................................19 Circus Maximus ........................................................................................20 Horizonte 2011 Klaro! – Jazz aus NYC.................................................................................21

9

röhrig auf der BUGA z.B.: Sa. 27.8. + So. 28.8.

Café Hahn........................................................................................... 22+33

10-18 Uhr

Kinder-Kreativ-Aktionen

Galerie Krüger............................................................................................24

röhrig-forum

Rhein/Lahn

wir engagieren uns für für

“Kunst & Kultur” röhrig VVK für :

Glenn Miller Orchestra in Lahnstein............................................................30 Musical Night in Bad Ems..........................................................................31

S

Städtische Bühne Lahnstein.......................................................................32 60 Jahre Burgspiele Lahneck......................................................................33

RheinVokal.................................................................................................17

%

röhrig-

17. Koblenzer Mendelssohntage.................................................................14

May en/A ndernac h /Neuwied

21.7.13.8.

b-05 – Ein Ort der bewegt

13

31. Rengsdorfer Rock- und Blues-Festival....................................................21

mmer-Events z.B.:

Do. 11.8. in Lehmen A-Cappella „halbtrocken“ Sa. 13.8. in Hambuch Chansons „Duo Balance“ JETZT schon Plätze sichern Das Highligt: 3. röhrig-

Bendorf .............................................................................................. 28+29

Kultur + Genuss-Woche

Mayen........................................................................................................36

Fr. 16.9.

“Detlev Schönauer”

Stadt Neuwied..................................................................................... 38–39

Fr. 23.9.

Benefiz-Gala

Rubriken u nd s onstiges

... und weitere unter:

Vulkanpark & Nacht der Vulkane.......................................................... 36+37

“Django Reinhardt & Band”

Bauen & Umwelt................................................................................. 26+27

www.roehrig-erlebnismarkt.de

Bücher & mehr................................................................................... 42+43

faszinierend anders

Kurse & Workshops.............................................................................. 44–49 Alles auf einen Blick........................................................................... 50–55 Nacht der Vulkane

s mmer-Events

37

Verlagsadresse: Neustraße 16, 56072 Koblenz-Güls, Tel.: 0261/83564, Fax: 0261/804820, e-mail: kulturinfo@koblenz-kultur.de Internet: www.koblenz-­kultur.de, Bürozeiten: Mo.-Do.: 10-16 Uhr, Fr: 10-13 Uhr Verlag: Kultur-Verlag Koblenz, Herausgeber: Günther Schmitz, Redaktion: Günther Schmitz (V.i.S.d.P.), Eva Bauer, Marcus Hoffstadt, Anzeigen: Günther Schmitz, Satz: Marcus Hoffstadt, Titelgestaltung: Willie Beckmann, Erscheinungsweise: monatlich, jew. zum Ende des Vormonats mit freundlicher Unterstützung der Rhein-Zeitung, Distribution: Das KULTURINFO wird kostenlos als Beilage für Abonnenten der Rhein-Zeitung in den jew. Beilagegebieten verteilt. Ausgaben: Ausgabe Koblenz/Neuwied: Koblenz, VG Vallendar, VG Weißenthurm, Neuwied, Andernach, Andernach-Land, Lahnstein, Bendorf, VG Bad Ems, VG Rhens, VG Untermosel, Cochem, VG Treis-Karden, Mayen, Mayen-Land, VG Mendig, VG Maifeld = 62.780 Exemplare Ausgabe Westerwald:­VG Hachenburg, VG Hamm, VG Ransbach-Baumbach, VG Wirges, VG Bad Marienberg, VG Altenkirchen, Höhr-Grenzhausen, Montabaur, ­Betzdorf, VG Rennerod = 26.640 Exemplare. Im Direktvertrieb 5.000 Exemplare, Gesamtauflage: 94.120 Exemplare, Abonnements: 12 Ausgaben zu 25,- Euro, Re­daktions­schluß: für ­redaktionelle Beitrage am 15. des Vormonats, Repros, Druck und Weiterverarbeitung: Industrie Druckleistungsgesellschaft mbH, August-Horch-Strasse 28, 56070 Koblenz

56253 Treis - Karden/Mosel Am Laach · 0 26 72 - 68 - 0


Die Koblenz-Touristik präsentiert GlasBlasSingquintett

05. Juni bis 28. August 2011

se, auf der Privatinsel Heyles‘en Werth vor Bacharach im Rhein. Zum ersten Mal präsentiert das Mittelrhein Musik Festival am 9. Juli ein UNESCO-Welterbekonzert gegenüber dem Loreleyfelsen mit den Rheinsirenen, die an diesem Abend dem Gesang der Loreley Konkurrenz machen werden. Am 10. Juli bietet das GlasBlasSingquintett Liedgut auf Leergut oder auch „Keine Macht den Dosen“ im Palais in Koblenz. Am 15. Juli heißt es dann: Festival Ahoi! Eine musikalischliterarische Weinprobe auf einer Schifffahrt durchs Welterbetal von Koblenz bis zum Bopparder Hamm mit den VDP Weingütern

Mittelrhein und dem Musikkabarettisten Hans Georgi. Am 17. Juli nimmt Sie das Linos Saxophon Quartett auf der Marksburg mit auf eine Entdeckungsreise durch die Welt des Saxophons. Am letzten Juli-Wochenende bietet das Fort Konstantin in Koblenz eine herrliche Kulisse für German Brass - die 10 renommiertesten Solobläser deutscher Spitzenorchester - in concert live am 30. Juli. Am Sonntagnachmittag des 31. Juli sind die Festivalbesucher von morgen die wichtigsten Personen auf dem Fort. Das junge Team der Opernwerkstatt am Rhein aus Hürth erzählt die Zauberflöte neu: kurz, spritzig und nicht nur für Kinder. Empfohlen ab 5 Jahren. Info & Karten: www.mittelrheinfestival.de

sich von der Gastronomie verwöhnen zu lassen und auf den Plätzen mitzufeiern. Hier trifft man auch noch echte Schängel, hört „Kowelenzer Platt“ und kommt so unter Umständen sogar in den Genuss

des ein oder anderen „Stekkelcher“, den teils nur mündlich überlieferten Geschichtchen aus dem Alltag der Koblenzer. Der Eintritt ist frei! Info: www.koblenz.de

Mittelrhein Musik Festival 2011 - die Highlights im Juli -

Tourist-Informationen Rathaus Jesuitenplatz 2-4 · 56068 Koblenz Telefon: 0261/130920 Kartenvorverkauf: Telefon: 0261/1291610 Fax: 0261/1309211 info-jesuitenpl@koblenz-touristik.de

Bahnhof Bahnhofplatz 17 · 56068 Koblenz Telefon: 0261/31304 Kartenvorverkauf: Telefon: 0261/3038849 Fax: 0261/1004388 info-hbf@koblenz-touristik.de

Im Juli erwartet Sie ein breit angelegtes Programm mit hochkarätigen Veranstaltungen mit großen Künstlern und jungen Talenten. Am 1. Juli präsentiert Konrad Beikircher mit dem Arte Ensemble in der Abteikirche Rommersdorf „Gift und Galle beim Gipfel von Paris - Wagner trifft Rossini!“. Am 3. Juli heißt es im Kurpark Boppard-Bad Salzig „Picknick & Klassik im Park“ - das nachmittägliche Festivalkonzert mit der Rheinischen Philharmonie. Am Vorabend wird das mittelrheinische Jugendblasorchester Filmmusik präsentieren. Erleben Sie am 8. Juli eine Weinprobe, eine Cuvée Surpri01. & 02. Juli 2011, Koblenz Altstadt

Altstadtfest Im Jahre 1975 riefen einige Altstädter dieses Fest ins Leben, um auf die Dringlichkeit der (inzwischen erfolgten) Altstadtsanierung aufmerksam zu machen. Aus den bescheidenen Anfängen hat sich ein großes Fest entwickelt, das auch über die Grenzen der Stadt hinaus einen guten Ruf hat. Geboten werden Musik und Kurzweil auf allen Plätzen. Es ist schön, durch die teilweise noch historischen Gassen zu spazieren,

20. Juli 2011, 20 Uhr, Basilika St. Kastor

RheinVokal 2011: Mein Herz ist bereit Tickets online kaufen Tickets für Veranstaltungen bundesweit erhalten Sie in den Tourist-Infos der Koblenz-Touristik sowie online unter

Bach und Buxtehude mit Núria Rial 1705 legte Johann Sebastian Bach mehr als 400 Kilometer zu Fuß zurück, um sein großes Vorbild Dietrich Buxtehude an der Orgel zu hören. Núria Rial, der umjubelte Shootingstar der Alten Musik, und der vielfach ausgezeichnete Schweizer Bassbariton Stefan Vock bringen zusammen mit dem französischen Spitzenensemble „Café Zimmermann“ geistliche Kanta-

ten von Buxtehude zu Gehör. Von Bach ist die Triosonate d-moll, BWV 527 in einer Transkription für zwei Violinen und Basso continuo zu hören. Vorverkauf: Tourist-Infos der Koblenz-Touristik sowie im Internet unter www.ticket-regional.de Info: www.rheinvokal.de

Núria Rial


Foto: Wolf-Dieter Gericke

07. Juli 2011, 20 Uhr, Basilika St. Kastor

RheinVokal 2011: Credo – Monteverdi in St. Kastor SWR Vokalensemble kommt nach Koblenz Einem „stile nuovo“ verschrieb sich auch Claudio Monteverdi in seiner „Missa a quattro voci da capella“ mit ihrer affektgeladenen Polyphonie, komplizierten Rhythmen und abwechslungsreichen Stimmbesetzungen. Celso Antunes, Leiter des Niederländischen Kammerchores, stellt die vierstimmige Messe den zeitge-

nössischen Werken von Sven-David Sandström, Robert Heppener und Charlotte Seither gegenüber – letztere mit ihrem „All’ aperto“ für 16 Stimmen. Vorverkauf: Tourist-Infos der Koblenz-Touristik sowie im Internet unter www.ticket-regional.de.de Info: www.rheinvokal.de

08. und 09. Juli 2011, Sportplatz Koblenz Asterstein

Bereli Lagreene

12. Koblenzer Sinti Kultur- und Musikfest Djangos Erben - Mer tscha Maro Drom Diese Veranstaltung, die sich weit über die Grenzen von Koblenz, großer Beliebtheit erfreut ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Koblenzer Kulturszene geworden. Dieses Fest bietet den Sinti u. Roma eine der wenigen Möglichkeiten, sich darzustellen und für deren Kultur und Belange Öffentlichkeitsarbeit zu leisten. Die Astersteiner Familie „Reinhardt“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Akzeptanz zu verbessern und Kulturen zu verbinden. Gerade die lebendige Kultur der

Sinti- und Roma ist als ein viel versprechendes Instrument geeignet, die Öffentlichkeit auf sie aufmerksam zu machen. Sie wollen über die Musik zu besserem Verständnis füreinander aufrufen und sind in diesem Bestreben offen für jede Anregung und auch Kritik. Sie möchten, außer der Musik, auch deren Sitten, Gebräuche und deren Kultur der Bevölkerung etwas näher bringen, damit evtl. Vorurteile, die zum Teil noch heute bestehen, abgebaut werden können.

Programm: Freitag, den 08. Juli ab 19 Uhr • The Reinhardt,s Quartett • Wedelie Köhler Ensemble • Sascha Reinhardt Ensemble feat. Peter Petrel - Lets Swing Samstag, den 09 Juli ab 19 Uhr • Vatli Krause Swingtett In Memory of La Romanderie • Diego Reinhardt & Friends feat. Tschavolo Schmitt & Daniel Weltlinger • Sonderkonzert mit Bireli Lagreene Trio

06. bis 24. Juli 2011, je 20 Uhr, Fort Konstantin

„Der zerbrochne Krug“ von H. v. Kleist Zu Richter Adams 200. Todesjahr bringt „Schauspiel im Denkmal“ das wohl bekannteste Stück des modernsten Klassikers der Romantik auf die Bühne. In Heinrich von Kleists 1806 entstandenem Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ redet er sich um Kopf und Kragen und begeistert noch immer Generationen von Zuschauern mit prallem theatralischem Spektakel, Wortwitz, Situationskomik und Hintersinn. Das Fort Konstantin bietet die sinnliche und athmosphärische Kulisse, um diesen klassischen Text witzig und unterhaltsam zu machen.

Premiere: 06. Juli 2011. Weitere Vorstellungen am 08. / 09. / 10. / 14. / 15. / 16. / 17. / 23. / 24. Juli 2011 (jeweils 20 Uhr) Tickets: 15,50 €, ermäßigt 8,90 € inkl. VVK-Gebühren Vorverkauf: KoblenzTicket (siehe Infokasten links)

Info: www.schauspiel-im-denkmal.de

www.koblenz-touristik.de

Tickets: VVK 18 € / Abendkasse 20 € (pro Tag), Festivalticket 30 € (für beide Tage) Vorverkauf: Toto-Lotto Kratz am Plan und Sinti-Union Andernach Weitere Infos und Vorverkauf: www.djangoserben.com


Weitere Veranstaltungen

20.

29. bis 31. Juli 2011 Programm auf Bühnen, Straßen und Plätzen

Samstag ab 16.00 Uhr und Sonntag ab 14.00 Uhr

Highlights am Görres-Gymnasium:

Freitag - Varieté Gala*

Moderation: Emmi und Herr Willnowsky

Samstag - Gaukler Gala* Moderation: Kay Ray

Sonntag - Großes Finale* Moderation: Alfons

* jeweils 20 Uhr , Abendkasse 3,-/ 9,- €, Tischbuchung vorab über Koblenz-Touristik und Café Hahn

Für alle anderen Termine: Eintritt frei!

www.gauklerfest-koblenz.de Foto: Hermann und Klärchen Baus

03. August 2011, 20 Uhr, Deutsches Eck

Rhein in Flammen® 2011: Gala-Konzert am Deutschen Eck mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Moderation: Konrad Beikircher Die Großveranstaltung Rhein in Flammen® zwischen Spay und Koblenz bietet den perfekten Rahmen für ein außergewöhnliches Konzert am Deutschen Eck: Am 13. August (Einlass ab 18 Uhr) präsentiert das Staatsorchester Rheinische Philharmonie gemeinsam mit drei Solisten eine exklusive Opern-Gala. Die Moderation dieses KonzertHighlights übernimmt der österreichische Kabarettist Konrad Beikircher. Auf dem Konzertprogramm stehen im ersten Konzertteil Ausschnitte aus den italienischen Opern Pagliacci (Der Bajazzo) von Ruggero Leoncavallo und La Traviata von Giuseppe Verdi.

Nach der Pause erleben Sie die besten Stücke des erfolgreichen Tango y Zarzuela Programms der Rheinischen Philharmonie. Als krönenden Abschluss laden wir Sie ein das finale Feuerwerk von Rhein in Flammen®, das gegen 23 Uhr von der Festung Ehrenbreitstein abgeschossen wird, in der einmaligen Atmosphäre des Deutschen Ecks zu erleben. Tickets: 55 € / 45 € / 35 € inkl. VVK-Gebühren. Inhaber einer BUGA-Dauerkarte zahlen die Hälfte (Achtung: Rabatt nur im VVK unter der Vorlage der Karte in den Tourist-Infos Bahnhof und Rathaus erhältlich!) Gastronomiestände sorgen für das leibliche Wohl. Vorverkauf: siehe Infokasten Vorseite Info: www.koblenz-touristik.de

Vorschau 17.06. - 07.10.2011 Musical „R(h)ein vom Gefühl“ 03.07.2011 ARD-Buffet Wandertag 22. - 23.07.2011 Weltkulturfestival Horizonte 26.08.2011 - 26.04.2012 17. Koblenzer Mendelssohn-Tage 2011 20. & 21.11.2011 Koblenzer Konzerte - Konzert IV Boban i Marko Markovic - Foto: Michael Mann

www.koblenz-touristik.de


KOBLENZ | 9

22. – 23. Juli 2011

9. Weltmusikfestival auf der Festung EhrenbreitsteinFes Eingerahmt in das phantastische Ambiente des UNESCO Weltkulturerbes, bildet die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz wieder an zwei Tagen die Kulisse für eines der schönsten Weltkulturfestivals in Deutschland: HORIZONTE 2011. Auch in diesem Jahr erwarten Sie Klangreisen rund um den Globus beim Weltkulturfestival Horizonte. Das Programm startet aber nicht erst gegen Abend, wie in den letzten Jahren, sondern bereits ab 13 Uhr mit Kinder- und Familienprogramm, da die Festung Ehrenbreitstein in diesem Jahr mitten im schönen BUGA-Gelände liegt. Gefeiert und getanzt werden kann dann bis in die Nacht. Dank der Unterstützung der Koblenz-Touristik, des Kultursommer Rheinland-Pfalz und der Bundesgartenschau 2011 gibt es auch in diesem Jahr wieder volles Programm auf drei Bühnen. Zu den Highlights gehört in diesem Jahr u.a. Los de Abajo, ein musikalisches Kollektiv von jungen Leuten, die sich durch ihr Musikstudium an der Universität von Mexiko-Stadt kennen. Die (fast!) big-band-starke, äußerst versierte Truppe zelebriert eine panamerikanischen Musik-Mixtur diverser mexikanischer und anderer lateinamerikanischer Stile, aus Reggae und Ska, Funk, Rock und Rap: Garantiert tanzbar!

„Che Sudaka“ (E,ARG,KOL) bietet die volle Bandbreite von Punk, Raggae, Ska und bis hin zu HipHop und Cumbia und das „Boban i Marko Markovic Polyana Felbel

Orchestar“ (Serbien) brilliert mit abgefahrenem Balkan-Gypsy-Sound. Moderiert wird das Festival von Stephan Maria Glöckner, bekannt von Menino.

Eintritt mit gültiger BUGA-Eintrittskarte (alle Preise und Vorverkaufsstellen unter www.buga2011.de Es sind Abendtickets für 13,50 Euro erhältlich; gültig ab 17.30 Uhr)

Afreax

Alpcologne

Schnafftl Ufftschik


10 | EXPO

Zeitenwende fürs Mittelrhein-Museum Vorbereitung auf Umzug vom Florinsmarkt zum Kulturneubau am Zentralplatz läuft bereits Von Andreas Pecht Das Mittelrhein-Museum Koblenz geht einem der gewichtigsten Umbrüche in seiner langen, wechselvollen Geschichte entgegen: Im Frühjahr 2013 wird es nach 48 Jahren seinen altehrwürdigen Sitz am Florinsmarkt verlassen haben und in den modernen Kulturneubau auf dem Zentralplatz umgezogen sein. So zumindest umreißt Dieter Marcos im Gespräch die zeitlichen Planungen. Der seit Mai 2010 amtierende Leiter des Museums geht von einer mindestens halbjährigen „heißen Umzugsphase“ aus.

der Bundesgartenschau Mitte Oktober zeigt die aktuelle Hauptausstellung unter dem Titel „Bilder+Reise+Bilder“ europäische Landschaftsmalerei des 19. und 20. Jahrhunderts. Die opulente Präsentation umfasst Werke von der Rheinromantik bis zum modernen künstlerischen Umgang mit dem Thema Landschaft. Sie ist die siebte Ausstellung in der Reihe der Depot-Werkschauen. Die sich von November bis Ende Februar anschließende und dann auch letzte Depot-Ausstellung vor dem Umzug wird „Blaue Stunde“ überschrieben sein. Der Titel beinhaltet mehrere, seit jeher poetisch aufgeladene Bezüge. Etwa zu den geheimnisvollen Dämmerphasen zwischen Tag und Nacht. Oder zum literarisch-romantischen Sehnsuchtssymbol der Blauen Blume. Blau ist eine prägnante Farbe in der Kunst – und Marcos will das ganze Spektrum der sinnigen wie sinnlichen Blautöne auffächern, das die Gemälde, Grafiken und Skulpturen des Mittelrhein-Museums zu bieten haben.

Die Vorbereitungen dafür laufen allerdings schon eine Weile. Eigentlich haben sie bereits 2008 begonnen. Denn die Reihe der großen Depot-Werkschauen, die seither Kernstück im Ausstellungsprogramm des MittelrheinMuseum sind, stellen zugleich eine grundlegende Sichtung, Sicherung, Bewertung des Sammlungsbestandes dar. Begleitend zu den Werkschauen wird Zug um Zug auch entschieden, welche Stücke mit der Eröffnung des neuen Hauses 2013 am Zentralplatz in der künftigen Dauerausstellung glänzen sollen.

Neben den beiden großen Depot-Werkschauen gibt es bis zum Umzug noch Diese Präsentation „wird dann erst- Dieter Marcos, amtierender Leiter des Mittelrhein-Museums. die eine oder andere Kabinett-Ausstelmals einen repräsentativen Quer- Foto: Andreas Pecht lung. Zu einer denkwürdigen Begegschnitt durch unsere Sammlung zeigen nung kommt es von 23. Juli bis 25. können“, freut sich Marcos. Denn es stehen dafür im ersten Obergeschoss September 2011 im Gewölbekeller des Museums. Unter dem Titel „Iphigenie des Kulturneubaus – den sich das Museum mit Stadtbibliothek und Koblenzund der Turm zu Babel“ werden erstmals Lucas van Valckenborghs Gemälde Touristik teilt – 1500 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung. Hinzu „Turm zu Babel“ aus der Koblenzer Sammlung und sein Gegenstück aus dem kommen 400 Quadratmeter im Untergeschoss eigens für WechselausstellunMainzer Landesmuseum gemeinsam ausgestellt. Daneben wird aus dem Kobgen. Rund 2000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden es dann in summa lenzer Bestand auch Johan Zoffanys „Iphigenie“ gezeigt. sein. Das bisherige Domizil am Florinsmarkt kommt „bei Nutzung aller Räume, Räumchen und Nischen gerade auf die Hälfte“, rechnet der Museumschef und Diese Ausstellung darf zugleich als Symbol für zwei erfreuliche Entwicklungen in Koblenz geborene Kunsthistoriker vor. in der Arbeit des Museums gelten. Erstens verabschiedet sie die beiden heimischen Gemälde zu internationalen Tourneen: Der Zoffany geht zu AusstelWie sieht das Konzept für die neue Dauerausstellung aus? Marcos erinnert dalungen nach New Haven (USA) und London, der Valckenborgh wird in Madrid ran, dass das Mittelrhein-Museum seinem Charakter nach kein stadtgeschichtund Lille gezeigt. Marcos merkt an: „Es gelingt zusehends besser, der Fachwelt liches oder heimatkundliches Museum ist. Vielmehr ist es ein Kunstmuseum zu verdeutlichen, dass unserer Sammlung eine Menge hochkarätiger Elemente – dessen Bestände kräftige Bezüge zum rheinischen/mittelrheinischen Raum enthält. Die Ausleih-Anfragen haben deutlich zugenommen.“ Zur Eröffnung des aufweisen, aber zugleich vielfach eingebunden sind in den internationalen neuen Museums werden die beiden wichtigen Werke natürlich wieder daheim Fluss der Kunstgeschichte. Ein historisches Kunstmuseum gewissermaßen, sein. dessen Sammlung einen Bogen schlägt von der Bildenden Kunst des Mittelalters bis zur Gegenwart. Die zweite erfreuliche Entwicklung fasst der Museumsleiter so zusammen: „Der Kontakt zur Nachbarschaft ist intensiv und sehr angenehm.“ Er meint AbDiesem Bogen wird auch die künftige Dauerpräsentation folgen: Mit ausgesprachen, Unterstützung, wechselseitige Ausleihen und Projektkooperationen wählten Exponaten aus dem Mittelalter, aus dem „Goldenen Zeitalter“ der niezwischen den Museum von Köln bis Mainz. Beispielsweise wird die aktuelle Koderländischen Kunst des 17. Jahrhunderts, aus der Zick-Sammlung des 18. blenzer Schau „Bilder+Reise+Bilder“ im September/Oktober eingebunden in Jahrhunderts. Platz wird es dann auch geben für eine angemessene Präsentaeine Ausstellungs-Trias zur Rheinromantik, an der sich unter dem Titel „Rheintion der reichen Sammlungsbestände aus dem 19. Jahrhundert: Romantiker, blicke 2011“ auch das Arp-Museum Remagen und das Siebengebirgsmuseum Nazarener, Düsseldorfer Schule. Dazu klassische Moderne des 20. JahrhunKönigswinter beteiligen. derts: französisch inspirierte Kunst, die Schenkung von KO Götz und Rissa, konkrete Kunst der 1960er. Und wie sieht es mit der Zusammenarbeit zwischen den in Koblenz ansässigen Museen aus? Dieter Marcos hat keinen Grund zur Klage. Er glaubt allerdings, Der Totalumzug eines Museums dieser Größenordnung ist keine Kleinigkeit. dass mit einem umfassenden Museumskonzept „aus den reichen und wichtiZwar liegt im Koblenzer Fall der neue Standort nur ein paar hundert Meter gen Sammlungen, die es hier gibt“, mehr zu machen wäre. Das Landesmuseum vom jetzigen entfernt. Doch wollen die rund 15 000 Objekte der anno 1835 auf der Festung mit seinen archäologischen und technikhistorischen Schwerbegründeten städtischen Kunstsammlung ebenso so sorgsam beschriftet, verpunkten, das Ludwigmuseum als Museum für moderne Kunst, das Rheinmupackt und transportiert sein, als ginge es über hunderte Kilometer. Nicht eben seum, die Wehrtechnische Sammlung... und eben das eigene Haus: „Ich fände unbekümmert denkt Marcos auch an die etwa 10 000 Bücher des Museums, es spannend, wenn jeder aus seinem Schwerpunkt das beste macht, aber alle an Akten, Mobiliar, Technik etc.pp, die den Weg zum Zentralplatz nehmen zusammen daran arbeiten, dass Koblenz auch auswärts als Museumsstandort müssen – und dort nicht als großer Haufen, sonder wohlgeordnetes Ganzes von Gewicht wahrgenommen wird.“ ankommen sollen. Bis aber die Umzugslaster irgendwann im Herbst/Winter 2012 beladen werden, läuft im alten Mittelrhein-Museum der Betrieb weiter. Noch bis zum Ende

Info: www.mittelrhein-museum.de


EXPO | 11

Mode im antiken Mainz 2. Aktueller Fund im BUGA-Jahr Landesmuseum Koblenz in der Contregarde rechts Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz stellt im BUGA-Jahr die Rheinland-pfälzische Landesarchäologie mit Ihren Außenstellen in Koblenz, Mainz, Speyer und Trier vor. Jede der vier Dependancen zeigt im Rahmen der Kabinett-Präsentation „Der aktuelle Fund“, die inzwischen fester Bestandteil der archäologischen Dauerausstellung des Landesmuseums Koblenz ist, interessante Funde. Unter dem Motto „Mode im antiken Mainz“ zeigt das Landesmuseum Koblenz als zweiten Aktuellen Fund eine Auswahl nach originalen Vorlagen gefertigter Kleidungen der Außenstelle Mainz. Obwohl Textilien aus dieser Zeit nicht erhalten geblieben sind, kann die Kleidung durch Darstellungen auf Grabdenkmälern rekonstruiert werden. Die bekleideten Figuren führen im BUGA-Jahr dem vielfältig interessierten Publikum anschaulich die Mode der gehobenen Bürgerschaft des römischen Mainz vor Augen. Ergänzt werden diese Nachbildungen durch Original-Funde aus einem römischen Brandgrab aus Westhofen. An Trachtbestandteilen haben sich zwei bronzene, so genannte Distelfibeln erhalten, die das Gewand zusammen hielten. Die eigentliche Funktion von Kleidung war und ist es, den Menschen vor Wind und Wetter zu schützen. Dieser Schutz spielt heute nur noch eine nebengeordnete Rolle – viel wichtiger sind die psychologischen und sozialen Komponenten geworden. Schon in den Provinzen des Römischen Reiches in den ersten Jahrhunderten nach Christus war das nicht anders. Im römischen Mainz (Mogontiacum), ursprünglich als Legionärslager errichtet, lebte ein buntes Bevölkerungsgemisch mit unterschiedlichsten Traditionen. Die Einwohnerschaft setzte sich zusammen aus Legionären aus weit entfernten Gebieten des Römischen Reiches wie dem heutigen Libanon sowie stadtrömischen Bürgern und natürlich einheimischen Kelten. Sie alle brachten ihre traditionell typische Gewandung mit und stießen auf unbekannte Moden und Geschmäcker. Der Zugang zur Ausstellung ist selbstverständlich im BUGA-Eintrittspreis enthalten.

üBrigitte Claaßen Christa Miserre Manfred

Brigitte Claaßen Christa Miserre Manfred Grabner

Christa Miserre Manfred Grabner

Solang es blüht... .. der Sommer ist eingezogen! Blüten, Früchte, Lebensfreude bleiben weiter das Credo bis zum Herbst.

Ausstellung

Malerei & Fotografie bis 16. Oktober 2011

Kunsthandlung Kolbe

56182 Urbar Provinzialstraße 29 (B42) Fr: 10:00-18:00Uhr Sa: 10:00-14:00Uhr und nach Vereinbarung Telefon: 0261 61334

Kunst am Weg zur BUGA 2011 Ankündigung: Nacht der offenen Galerie, Sa. 24. Sept. mit der Künstlerin Walburga M. Schmitt


106x280 pubb koblenz :Layout 1

19-04-2011

11:38

Pagina 1

15. April bis 16. Oktober 2011

DIE LETZTE FREIHEIT Von den Pionieren der Land-Art der 1960er Jahre bis zur Natur im Cyberspace

Š Christo und Jeanne-Claude, Running fence, 1972-76. Foto: Wolfgang Volz

12 | EXPO

Danziger Freiheit 1 (am Deutschen Eck) D-56068 Koblenz | info@ludwigmuseum.org


EXPO | 13

Anz.Armut_51x140_druck_Layout 1 08.06.11 12:

b-05 – Ein Ort der bewegt

Seit nun mehr als vier Jahren präsentiert das b-05 internationale zeitgenössische Kunst auf höchstem Niveau und ist wohl einer der ungewöhnlichsten und spektakulärsten Ausstellungsorte in Deutschland. Mitten in einem Wald bei Montabaur liegt das ehemalige Munitionsdepot in dem Heute neue Impulse und Maßstäbe zeitgenössischen Denkens vorangetrieben werden. Das Zusammenspiel und der Dialog zwischen Kunst, Architektur, Natur und Historie ermöglichen es, dem Alltag zu entfliehen und spannende Eindrücke mitzunehmen. Die sonnige Waldterrasse lädt zu Kaffee und Kuchen ein, an Sonntagen wird diese Idylle zusätzlich durch Live-Musik untermalt. Ein Ort, der nicht nur kunstinteressierte Menschen bewegt. In diesem Jahr präsentiert das b-05 in Zusammenarbeit mit seinen Partnern, SKODA Auto Deutschland und

dem Land Rheinland-Pfalz, die Gruppen-Ausstellung abstract confusion. Die Ausstellung gibt einen Überblick der abstrakten Tendenzen in der bildenden Kunst die sich seit etwa zehn Jahren ausmachen lassen. Zwanzig international herausragende künstlerische Positionen werden durch Malerei, Skulpturen und Plastiken sowie Installationen, Fotografien und Videoinstallationen vertreten. Neben den Stars der Szene, wie Frank Nitsche, André Butzer und Thomas Scheibitz werden auch Newcomer vorgestellt. Schon 1907 stellte Wilhelm Worringer in seinem Buch Abstraktion und Einfühlung die These auf, dass abstrakte Kunst sich immer dann entfaltet, wenn sich der Mensch uneins mit seiner Zeit fühlt. Die künstlerischen Gegenentwürfe der heutigen Welt vermitteln verschiedenste Impulse, das Repertoire reicht von bunt und leicht bis hin zu dramatisch- phantastisch. Eine tolle Ausstellung, die die Widersprüche der Zeit in der wir leben widerspiegelt. abstract confusion ist noch bis zum 14. August im b-05 zu sehen. Mit der Ausstellung abstract confusion kooperiert das b-05 erstmalig mit drei renommierten deutschen Häusern, deren Übernahmen von abstract confusion die Relevanz der

Ausstellung bezeugen: Kunstverein Ulm, 10. September – 13. November 2011, Städtische Galerie Gladbeck und Kunsthalle Erfurt, beide im Frühjahr 2012. Der umfangreiche Ausstellungskatalog mit Farbabbildungen und umfangreichen Informationen zu den Künstlern und Hintergründen ist im Kerber Verlag erschienen.

REMBRANDT · PICASSO · BRUEGHEL GROSZ · KOLLWITZ · ZILLE · BARLACH IMMENDORFF · SANDER · CALLOT FRANCKEN · BECKMANN · LIEBERMANN

ARMUT

Vom 4. Sep. bis 16. Okt. zeigt das b-05 vier Einzelausstellungen von Markus Draper (Film), Sven Drühl (Archiscapes), Robert Lucander (Auf Holz!) und Maik Wolf (Frontier Spirit).

Pablo Picasso, Das karge Mahl, 1904/13, Museum der Brotkultur, Ulm © Succession Picasso – VG Bild-Kunst, Bonn 2011

b–05 Kunst- und Kulturzentrum Association e.V. Im Stadtwald 2 56410 Montabaur/Horressen Tel.: +49 (0)2602 99 91 924 eMail: info@b-05.org • www.b-05.org Öffnungszeiten: Do. 11:00 bis 18:00 Sa. 14:00 bis 19:00 So. 11:00 bis 18:00

PERSPEKTIVEN IN KUNST UND GESELLSCHAFT Stadtmuseum Simeonstift und Rheinisches Landesmuseum Trier Sonderausstellung 10. April – 31. Juli 2011 www.armut-ausstellung.de

15.05. - 14.08.2011 bis 18:00h Samstag Öffnungszeiten: Donnerstag 11:00h 11:00h bis 18:00h tag Sonn h 19:00 bis 14:00h

• Axel Anklam • Madeleine Boschan • André Butzer • Sean Dawson • Shannon Finley • Wolfgang Flad • Torben Giehler • Terry Haggerty • Isabel Kerkermeier • Martin Kobe • Peter K. Koch • Karsten Konrad • Gerhard Mantz • Wilhelm Mundt • Frank Nitsche • Bernd Ribbeck • Tanja Rochelmeyer • Thomas Scheibitz • Robert Seidel • Klaus-Martin Treder •

b-05 Kunst- und Kulturzentrum

Mit freundlicher Unterstützung der VG Montabaur + der Stadt Montabaur + der Kreissparkasse Westerwald + Nicole Regenberg + Bellersheim Unternehmensgruppe + Gecko Lounge Koblenz + Nebgen Verpackungsservice GmbH + EYETM D&K

Im Stadtwald 2 56410 Montabaur Tel. 02602 9991924 www.b-05.org

Partner von b-05:


14 | BÜHNE & KONZERT Fi ngerfood Buffets Catering Mario Schreiner fon 0178/ 7 11 1889 Konzert_2011_Anzeige_92x200 07.06.11 21:41 Seite 1 www.partyservice-koblenz.de

17. KOBLENZER

ENDELSSOHN-TAGE

26.8. Musik als Spiegel der Natur

Eine kleine Geschichte der Tonmalerei 20 Uhr, Mendelssohn-Teehaus, Koblenz-Horchheim, Reiffenbergstr. 8 ■ Vortrag von Dr. Uwe Baur

27.8. Erdentöne – Himmelsklang

MUSIKNACHT mit Sopran, Alt, Chor, Violine, Viola, Violoncello, Harfe, Oboe, Schlagzeug, Klarinette, Klavier, Flöte

1. Teil: 19.30 Uhr · „Gartenlieder“ · Aula Görresgymnasium 2. Teil: 20.30 Uhr · „Schöpfungsklänge“ · Rathaussaal 3. Teil: 21.30 Uhr · „In der Sonne verwurzelt“ · Liebfrauenkirche

17.9. Heimlich erzählen die Rosen 19.30 Uhr, Görreshaus

Eine Kooperation mit dem Freundeskreis Koblenz - Petah Tikva

■ Kammermusikabend mit Anna Maria Pammer: Sopran, Clemens Zeilinger: Klavier, Thomas Selditz: Viola

22.-24.9. Mendelssohnfest auf der BUGA

Kurfürstliches Schloß ■ An allen drei Tagen immer zur vollen Stunde von 10 bis 17 Uhr wechselnde Konzertprogramme, Tanz, Schauspiel, Violine, Klavier, Gitarre, Oboe, Klarinette, Kammerchor Collegium Vocale, Blechreiz - Koblenz, DaPonte-Oktett

3.10. Rhein – Wein – Loreley 19.30 Uhr, Theater Koblenz

■ Symphonisches Chorkonzert mit Stephanie Elliot: Sopran, convivium musicum mainz, Extrachor des Theater Koblenz, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Dirigent: Bernhard Ott

Vorverkauf

■ Info: www.mendelssohn-koblenz.de, Telefon: 0261-9637565 ■ E-Mail: koblenzer-mendelssohn-tage@t-online.de gefördert durch die

Mendelssohns Garten 17. Mendelssohn-Festival in Koblenz Der Verein Koblenzer Mendelssohn-Tage, der sich um das Wirken und Schaffen des großen Komponisten kümmert, stellt in diesem Jahr sein 17. Programm vor. Die Programmplaner sind darauf eingegangen, dass in diesem Jahr mit der Bundesgartenschau in Koblenz, in Verbindung mit dem Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal, die Schönheiten der Natur unserer Heimat in den Mittelpunkt gerückt werden. Deshalb haben sie dem Festival 2011 das Motto „Mendelssohns Garten“ vorangestellt. Hiermit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass die Kompositionen Felix Mendelssohn Bartholdys und sein gesamtes Schaffen einem blühenden, vielfältigen, bunten, lebendigen mit facettenreichen Nuancen versehenen Garten entsprechen. Mit den ausgewählten Programmen wird diese Intention künstleMeike Hartmann, Sporan risch umgesetzt. Den Reigen der Veranstaltungen eröffnet am 26. August um 20 Uhr, im ehemals Mendelssohnschen Teehaus, Reiffenbergstr. 8, Koblenz-Horchheim, ein Vortrag von Dr. Uwe Baur unter dem Titel „Musik als Spiegel der Natur“ – eine kleine Geschichte der Tonmalerei. Es folgt am 27. August eine dreiteilige Musiknacht unter dem Titel „Erdentöne – Himmelsklang“: Teil 1 mit dem Titel „Gartenlieder“ um 19.30 Uhr in der Aula des Görresgymnasiums, Teil 2 „Schöpfungsklänge“ um 20.30 Uhr im historischen großen Rathaussaal, Teil 3 „In der Sonne verwurzelt“ um 21.30 Uhr in der Liebfrauenkirche. Gestaltet wird der Abend von Monica Mascus – Mezzosopran, Maike Hartmann – Sopran, Kammerchor Collegium Vocale, dem Vocalensemble der Liebfrauenkirche und Instrumentalsolisten des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie. Am 17. September um 19.30 Uhr findet im Görreshaus ein kammermusikalischer Liederabend statt mit Anna Maria Pammer – Sopran, Clemens Zeilinger – Klavier und Thomas Selditz – Violine. Es werden Werke von Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel, Gubaidulina, Ben Haim und Milhaud zu hören sein. Vom 22. bis zum 24. September wird am und im Kurfürstlichen Schloß das „Mendelssohnfest auf der BUGA“ veranstaltet. An allen drei Tagen werden von 11 bis 17 Uhr immer zur vollen Stunde wechselnde Konzertprogramme zu erleben sein die von Soloinstrumentalisten des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie, Kammermusikalischen Formationen, Blechbläserensembles, Tanz, Schauspiel und Chormusik gestaltet werden. Unter der Überschrift „Rhein – Wein – Loreley“ beginnt am 3. Oktober um 19.30 Uhr im Theater Koblenz ein großes Sinfonisches Chorkonzert mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie, dem Extrachor des Theater Koblenz und dem Kammerchor convivium musicum mainz unter der Leitung von Bernhard Ott. Es werden Werke von R. Schumann, J. Strauß, A. Berg, J. Haydn, J. Offenbach und F. Mendelssohn erklingen. Karten unter www.koblenzticket.de, 0261/3038849, 0261/1291610 Info: www.mendelssohn-koblenz.de

JAZZ in der Region: Termine · Infos · News www.jazz-club-koblenz.de


DB Museum feiert Jubiläum Das DB Museum Koblenz feiert in diesem Jahr sein 10 jähriges Bestehen. Im Jahre 2001 wurde Koblenz als erste Außenstelle des DB Museums Nürnberg eröffnet. Die Sammlung umfasst heute Dampf- Diesel- und Elektrolokomotiven sowie Reisezugwagen aus mehr als 100 Jahren Eisenbahngeschichte. Die Lokhalle des DB Museums in Koblenz-Lützel war früher ein Güterwagenausbesserungswerk. Hier wurden noch bis 1995 Güterwagen instand gesetzt. Heute sind in der Halle vornehmlich Elektro- und Dampflokomotiven sowie Salonwagen aus der Vorkriegszeit zu besichtigen. In der Halle ist zudem der Zugsimulator ZUSI mit einem Führerstandsnachbau sowie unsere Stellwerkssammlung untergebracht. In den angrenzenden Museumsräumen befindet sich ein kleines Museumskino, diverse Sonderausstellungen und eine Modellsammlung. Im Freigelände finden sich hauptsächlich Fahrzeuge aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg sowie die Gartenbahn in Spurweite IIm. Die 5“-Mitfahreisenbahn befindet sich in der Nähe der Drehscheibe. Im ersten Stock ist der „Trix-Express Club Deutschland e.V.“ mit einer großen Schauanlage untergebracht. Hauptattraktion des Museums sind natürlich die historischen Lokomotiven, derzeit rund 30 Originalfahrzeuge. Das DB Museum beherbergt auch einige Salonwagen deren prominente Nutzer etwa Konrad Adenauer, die englische Königin Elisabeth oder auch die Beatles waren. Neben diesen Originalexponaten sind auch Stellwerke sowie Ausstellungen zur Bahnstromversorgung, Zugsicherungssystemen und anderen Themen der Eisenbahngeschichte zu bewundern. Im Rahmen des Jubiläumsjahres ist das DB Museum Koblenz bis 31.10.2011 von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr geöffnet. Montags bleibt das Museum geschlossen.

EXPO | 15 Festung Ehrenbreitstein

HOCH SPANNEND!

Ab sofort in neuem Glanz: Weg zur Festungsgeschichte · Lenné-Ausstellung · Archäologische Zeitgärten · Mein letzter Garten · Seilbahn · BUGA-Bühnen Seien Sie herzlich willkommen! www.diefestungehrenbreitstein.de

Führungen für Gruppen, Schulklassen und Kindergartengruppen sind nach telefonischer Anmeldung unter der Rufnummer 0160/4000 515 möglich. Das Museum finden Sie in der Schönbornsluster Straße 3 in Koblenz-Lützel. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.DBMuseum-Koblenz.de

Kunstsommer im HAUS 121

AZ Museum Koblenz_106x138mm_apu

20.06.2011

Ab dem 10. Juli 2011 sind im HAUS 121 neue Einblicke in die Arbeiten von Anja Bogott und Marrjuka Zsagar-Rennefeld möglich Die in der Nähe von Kassel lebende Marrjuka Zsagar-Rennefeld und Anja Bogott arbeiten sehr unterschiedlich und dennoch gibt es eine Gemeinsamkeit. Für beide stehen Details im Mittelpunkt der Werke. Marrjuka Zsagar-Rennefeld nähert sich auf sensibelste Art Flora und Fauna, den gerade „erwachenden“ Farn oder den Wassertropfen, der ein Spiegel für die Natur ist, fotografiert sie. Oft ist die Pflanze, die Blüte erst auf den zweiten oder dritten Blick erkennbar. Es könnten auch zarte Drahtgebilde oder verträumte Landschaften sein. Die Grafiken von Anja Bogott prägen Ausschnitte (Details) aus dem Leben. Gebannt in schwarz-weiß Grafiken hält sie mal eine stürmischen Diskussion fest und dann wieder ein sinnliches Rekeln in einem geborgenen Umfeld, oder eine Szene aus einem Tanz. Die Themen sind sehr vielseitig in den Aktzeichnungen von Anja Bogott. Die Zeichnungen, die oft erst auf den zweiten Blick den Akt enthüllen, werden regelässig in dem Atelier in der Humboldtstraße gezeigt. Das HAUS 121 ist der Raum für Anja Bogott in dem die Grafik zu Hause ist. Hier entstehen die Konzepte für Installationen, Räume und Events. In dem kleinen Raum ermöglicht Anja Bogott dem interessierten Besucher, ihr bei die kreative Arbeit über die Schulter zu schauen oder in Gesprächen von neue Ideen, zukünftige Projekte hören. In einem Projekt, von dem hier die Rede sein könnte, gehen die Grafiken „…– ein ungewöhnlicher Tanz“ und die Samen von Nutzpflanzen eine Partnerschaft ein. Es entsteht ein ungewöhnliches Sommermitbringsel und es beginnt eine neue Reihe. HAUS 121 ist der Raum, der mal Arbeitsraum und dann wieder kühler Ausstellungsraum ist, bietet immer wieder neue spannende Einblicke in die Arbeit der Künstlerin.

16:35 Uhr

Seite 1

Zukunft bewegen.

Erleben Sie Eisenbahngeschichte im DB Museum Koblenz! Neue Öffnungszeiten während der Bundesgartenschau Koblenz bis 31.10.2011. Dienstag bis Sonntag 10–17 Uhr. Anschrift: DB Mobility Logistics AG DB Museum Koblenz Schönbornsluster Str. 3 • 56070 Koblenz Tel.: 0261 396-1339 • Fax: 0261 396-1340 E Mail: wolfgang.ihrlich@deutschebahn.com


16 | BÜHNE & KONZERT

Mittelrhein Musik Festival – Die Highlights im Juli Am 22. Juni eröffnete der Festivalsommer 2011 mit einem grandiosen Mittsommernachtskonzert der Rheinischen Philharmonie open-air im Schlossgarten der Burg Namedy. Im Juli erwartet die Konzertbesucher ein außergewöhnlich breit angelegtes Programm mit 10 hochkarätigen Veranstaltungen mit großen Künstlernamen und jungen Talenten. Am 1. Juli präsentiert der Kabarettist Konrad Beikircher mit dem Arte Ensemble in der Abteikirche Rommersdorf. Am darauffolgenden Wochenende am Sonntag, den 3. Juli heißt es bereits im 11. Jahr im Kurpark Boppard-Bad Salzig „Picknick & Klassik im Park“ – das nachmittägliche Festivalkonzert mit Kultstatus mit der Rheinischen Philharmonie. Am Vorabend wird das mittelrheinische Jugendblasorchester, zu Ihrem 50-jährigen Jubiläum die Highlights der Filmmusik präsentieren. Am 8. Juli bietet das Festival ein ganz besonderes Konzert: Erleben Sie eine ganz persönliche Weinprobe, eine Cuvée Surprise, auf der Privatinsel Heyles’en Werth vor Bacharach im Rhein, umrahmt von Bariton Friedrich Bastian, Inhaber der Insel und zeitgleich Winzer in der achten Generation. Schiffsüberfahrt inklusive: ein Drittel Riesling, ein Viertel Bariton, ein Zehntel Rhein und ein Schuss Brentano, Goethe und Schumann. Zum ersten Mal präsentiert das Mittelrhein Musik Festival am 9. Juli ein UNESCO-Welterbekonzert gegenüber dem Loreleyfelsen auf dem Aussichtspunkt Maria Ruh in Urbar bei Oberwesel mit den Rheinsirenen, die an diesem Abend dem Gesang der Loreley Konkurrenz machen werden. Am 10. Juli bietet das GlasBlasSingquintett als kurioseste Neuentdeckung des Jahres, bekannt aus Wetten dass? und von der BUGA-Eröffnung, Liedgut auf Leergut oder auch „Keine Macht den Dosen“ um 20 Uhr im Palais in Koblenz. Musik pur – nach dem deutschen Reinheitsgebot! Am 15. Juli heißt es dann wie jedes Jahr: Festival Ahoi! Eine musikalisch-literarische Weinprobe auf einer Schifffahrt durchs Welterbetal von Koblenz bis zum Bopparder Hamm mit den VDP Weingütern Mittelrhein und dem Musikkabarettisten Hans Georgi und seinem Programm „Die Welt ist rund – Erich Kästner für Erwachsene“. Am 17. Juli um 19 Uhr nimmt das Linos Saxophon Quartett die Konzertbesucher auf der

09.07. 20 Uhr · Urbar · Maria Ruh UNESCO Welterbekonzert mit den Rheinsirenen

10.07. 20 Uhr · Koblenz · Palais GlasBlasSing Quintett Liedgut auf Leergut

Hoch über dem Mittelrhein auf dem Aussichtspunkt Maria Ruh

Mit dem neuen Programm: „Keine Macht den Dosen“

17.07. 19 Uhr · Braubach · Marksburg Linos Saxophon Quartett

Marksburg mit auf eine Entdeckungsreise durch die Welt des Saxophons auf der wohl schönsten und aussichtsreichsten Terrasse des Mittelrheintals – der oberen Rheinterrasse der Marksburg. Am letzten Juliwochenende bietet das Fort Konstantin in Koblenz eine herrliche Kulisse für German Brass – die 10 renommiertesten Solobläser deutscher Spitzenorchester – in concert live am 30. Juli um 20 Uhr: German Brass around the world. Am Sonntagnachmittag 31. Juli um 15.30 Uhr sind die Festivalbesucher von morgen die wichtigsten Personen auf dem Fort. Das jung Team der Opernwerkstatt am Rhein aus Hürth erzählt die Zauberflöte neu: kurz, spritzig und nicht nur für Kinder. Empfohlen ab 5 Jahren. Der optimale kindgerechte Einstieg in die Welt der Oper. Mozart hätte seinen Spaß gehabt! Auch im August hat das Mittelrhein Musik Festival vieles zu bieten: von Justus Frantz und seinem 5-jährigen Sohn Jujuscha gemeinsam am Flügel, über den Altmeister am Flügel Homero Francesch bis zu Musikkabarett mit der AlphornTherapie, der Premiere von Götz Alsmanns neuestem Programm oder der beste Jugend-Big-Band Deutschlands und vieles mehr... Hören und sehen Sie selbst! Informationen/Karten unter www.mittelrheinfestival.de Tickethotline: 0651/9790777

R RichardWagner-Verband Koblenz e.V. Fr 15. Juli

Mendelssohn-Konzert

Fr 29. Juli

RheinVokal

Do 25. Aug

Die 10 besten deutschen Solobläser

Kinderkonzert - Mozart zum Mitmachen

www.mittelrheinfestival.de Ticket-Hotline: 0651 - 9790 777

Chorkonzert Liszt, Bach mit dem ChorWerk Ruhr in der Liebfrauenkirche

Rheingau-Musik-Festival

Konzert Beethoven, Liszt auf historischen Instrumenten im Kurhaus

So 18. Sept

Unsere Stipendiaten

Mo

3. Okt

Mosel-Musikfestival

Sa

29. Okt

Entdeckungsreise in die Welt des Saxophons

30.07. 20 Uhr · Koblenz · Fort Konstantin 31.07. 15:30 Uhr · Koblenz · Fort Konstantin German Brass in Concert „Die kleine Zauberflöte“

im Schlosshof; Solistin Arabella Steinbacher, Geige

musizieren in der Alten Kirche

Abschlusskonzert am Tag der Deutschen Einheit, Mozart, Arvo Pärt, Konstantin-Basilika

Franz Liszt

Prof. Harald Feller: Vortrag und Orgelkonzert Görreshaus / Josefskirche

Weilburg

Oberwesel

Wiesbaden

Spay Trier

Koblenz

Auskunft unter 02 61 / 7 76 94 oder 02 61 / 7 59 23 Internet: www.richard-wagner-verband-koblenz.de E-Mail: wagnerverband-koblenz@t-online.de


RheinVokal mit „Con Flauto“ D. Oberlinger und D. Mields am 8. Juli in Neuwied Arkadien in Neuwied: Es geht um die Liebe, wenn Flöte und Sopran in Dialog treten. Mit einem italienischen Programm barocker Kantaten mit obligater Flöte werden die Blockflötenvirtuosin und Echo-KlassikGewinnerin Dorothee Oberlinger und die preisgekrönte Sopranistin Dorothee Mields am 8. Juli bei Rheinvokal gastieren. In Begleitung von Oberlingers Ensemble 1700 loten die beiden Barockspezialistinnen ein Spannungsfeld aus, in dem der emotionale Affekt durch virtuoses Zusammenspiel von Gesang und Flöte noch gesteigert wird. Mields verleiht mit ihrem einzigartigem Timbre und anrührender Interpretation diesem Dialog ihre Sprache. Oberlinger, Leiterin des Instituts für Alte Musik am Mozarteum Salzburg und der Arolser Barock-Festspiele, ist eine der führenden Blockflötistinnen ihrer Generation in der Alten Musik. Als Instrumentalistin perfektioniert sie das barocke Konzept der Klangrede und das rhetorische Spiel. Im Welt-Kulturdenkmal der Abteikirche Rommersdorf präsentieren Dorothee Oberlinger und Dorothee Mields Raritäten von Porsile, Mancini, Scarlatti, Corelli, Händel und Scarlatti. Die Veranstaltung am Freitag, 8. Juli beginnt um 19 Uhr in der Abteikirche Rommersdorf, Stiftstraße 2, 56566 Neuwied Karten: 20 EUR, Abendkasse 22 EUR. Vorverkauf unter 02631/802460 oder 02631/8 25555 bei Touristinformation Neuwied, sowie im zentralen Vorverkauf unter 02622/9264250.

Küchenkultur im Hause Max Liebermann Bundeskunsthalle Bonn und BUGA präsentieren ein besonderes Event am 16. Juli Ein ganz besonderes Koch-Event erwartet sie am Samstag, 16. Juli um 13 Uhr in der BUGA-Küche auf der Festung Ehrenbreitstein. Sterne-Koch Hans Stefan Steinheuer und der Top-Kabarettist Konrad Beikircher machen sie mit den Gaumenfreuden im Hause des Malers, Gartenliebhabers und Gourmets Max Liebermann bekannt. Julie Elias‘ Kochbuch „Meisterwerke für uns‘ren Gaumen: Max Liebermanns Geselligkeit und feine Küche“ dient als Leitfaden für Köstlichkeiten à la Max Liebermann, die der Gourmet und SterneKoch Hans Stefan Steinheuer live auf der BUGA für Sie kreieren wird. Seit 1985 führt er das Restaurant „Zur Alten Post“ in Bad Neuenahr, avancierte zu Gault Millau‘s „Koch des Jahres“ und wurde neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen mit zwei Sternen des Guide Michelin geehrt. Der Top-Kabarettist des Rheinlands, Moderator und Musiker Konrad Beikircher wollte schon mit vier Jahren kochen lernen und hat seine Neigung zur guten Küche seitdem nie abgelegt. Zusammen mit seinem Freund Hans Stefan Steinheuer und der Ausstellungsleiterin der LiebermannAusstellung, Agnieszka Lulinska, wird er die Küchenkultur im Hause Liebermann zu neuem Leben erwecken. Es darf probiert und gelacht werden! Parallel zur Bundesgartenschau präsentiert die Bundeskunsthalle in Bonn die Ausstellung „Max Liebermann und die Moderne“ vom 21. April bis zum 18. September 2011, die das malerische Werk des bedeutenden deutschen Impressionisten zeigt.

BÜHNE & KONZERT | 17


18 | KOBLENZ

1. Sommertanzwoche bei STEPS Die erste Sommertanzwoche setzt die Tradition aus 13 Oster- und Herbsttanzwochen fort, die Barbara Pietjou Anfang der 80er Jahre in der Koblenzer Kulturfabrik entstehen ließ. In der Sommertanzwoche sollen eine Woche lang mit den unterschiedlichsten Trainingsmöglichkeiten tanzinteressierte Anfänger bis hin zu fortgeschrittenen Tänzern angesprochen und begeistert werden. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal bei Klassischem Ballett, Jazz, Funky-Jazz und HipHop. Ganz neu hierbei sind die Kurse „Klassisch Basics“, geeignet zum Erlernen der Grundtechniken des Klassischen Balletts, und „Open Class FunkyJazz“ am Morgen für alle, die mit guter Laune energiegeladen in den Tag starten möchten.

Rhein-Mosel-Halle, Koblenz 09.11.2011 Urban Priol 17.12.2011 Paul Panzer

Für die ganz Jungen gibt es HipHop-Kurse für Anfänger, von 9–12 Jahren bei Schamy und ab 13 Jahren bei Mehdi. Diese Kurse sind wunderbar geeignet, um einen Einstieg in die bereits bestehenden HipHop-Klassen zu finden. Am Freitag, den 05.08. um 17.30 Uhr, werden die HipHop-Kids von Mehdi zum krönenden Abschluss das in der Woche Gelernte mit einer kleinen Performance zum Besten geben.

Sporthalle Oberwerth, Koblenz 27.09.2011 Chris de Burgh & Band 18.10.2011 Clueso & Band 18.11.2011 Howard Carpendale 19.11.2011 Kaya Yanar 25.11.2011 Martin Rütter 26.11.2011 Lord of the Dance 05.12.2011 Hans Klok 17.12.2011 Tennis Champions Night

Über das Tanzenlernen hinaus können gemeinsame Aktivitäten möglich werden, denn in dieser Woche sollen neben dem Tanzen auch Spaß und Austausch ihren Platz haben. Im Rahmen der Sommertanzwoche bereiten sich die fortgeschrittenen HipHop-Tänzer und Break-Dancer auf den BUGA-Auftritt am 12. August vor. Und im Klassischen Ballett bei Sara Cocker wird für die „6. Royal Academy of Dance“-Prüfung geübt. Interessierte erhalten den Flyer unter dem Stichwort „Sommertanzwoche“ unter: www.tanzschule-koblenz.de Kontakt: info@tanzschule-koblenz.de • Tel.: 0261/9141286

Fort Konstantin, Koblenz 06-24.07.2011 Der zerbrochene Krug Deutsches Eck, Koblenz 13.08.2011 Rhein in Flammen® Gala-Konzert Stadthalle, Lahnstein 24.09.2011 31. Lahnsteiner Bluesfestival 15.10.2011 Rockbuster - Das Finale Freilichtbühne Loreley, St. Goarshausen 02.07.2011 Atze Schröder 27.08.2011 Kastelruther Spatzen 10.09.2011 Die Fantastischen Vier

Veranstaltungsreihen div. Termine 2011 17. Kobl. Mendelssohn-Tage 19.+20.11.2011 Mozart und Mehr: Konzert IV

Die Katholische Hochschulgemeinde ist ein offenes Haus für Studierende und Lehrende in Koblenz. Auch wer nicht studiert oder lehrt, ist zu den nachfolgenden Veranstaltungen herzlich eingeladen.

THEMENABENDE Änderung und Irrtum vorbehalten!

Zentrum am Park, Emmelshausen 20.10.2011 Bruno Jonas 28.10.2011 Tom Gerhardt 01.12.2011 Badesalz 06.12.2011 Bernd Stelter

VERANSTALTUNGEN JULI 2011

Tickets für diese und Veranstaltungen deutschlandweit erhalten Sie bei der Koblenz-Touristik und im Internet unter

www.koblenzticket.de Tourist-Info Bahnhof Tel.: 0261 / 3038849

Tourist-Info Rathaus Tel.: 0261 / 1291610

Donnerstag, 7. Juli 2011, 19.30 Uhr, Universität (E 114), Koblenz-Metternich.

AUFSTAND DER KOPFTUCHMÄDCHEN

Autorenlesung mit Lale Akgün Dr. Lale Akgün wurde 1953 in Istanbul geboren und kam mit neun Jahren nach Deutschland. Sie wird an diesem Abend ihr Buch „Aufstand der Kopftuchmädchen. Deutsche Musliminnen wehren sich gegen den Islamismus“ vorstellen. Im Klappentext heißt es: Sie hat hier „studiert, im Bundestag Karriere gemacht, ist in Köln verwurzelt – und bekennt sich zum islamischen Glauben. Als deutsche Politikerin und als Muslimin fordert sie einen neuen Islam, der westliche Werte, die Werte der Aufklärung anerkennt. Sie zeigt auf, welche Chancen für unsere Gesellschaft in einer Modernisierung des Islam liegen. Denn der Islam darf sich nicht länger instrumentalisieren lassen

von selbst ernannten Wortführern, die in Wirklichkeit nur Angst schüren, um längst überfällige Reformen zu verhindern.“

Infos unter www.khg-koblenz.de


im

Sommernächte

Klostergarten

01.- 10. Juli

2011

Seit 14 Jahren veranstaltet die KuFa jeden Sommer ein kleines Open Air Festival und lädt ein zu lauen Sommerabenden in einem lauschigen Garten. Eine wunderbar gemischte Auswahl an Künstlern jeglicher Art werden ihr Können zwischen dem 01.07. und dem 10.07.2011 im Klostergarten in Ehrenbreitstein unter Beweis stellen. Das Programm wird von herausragendem Jazz, Klassik der Extraklasse, Theater, Latin, Flamenco bis hin zur „Biene Maja“ als Musical für die kleinen Gäste reichen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen, sowie Tickets erhalten Sie unter www.kufa-koblenz.de.

Fr., 01.07.11, 20:00 Uhr

Mi, 06.07.11, 15:00 Uhr

Deinem Erdbeermund

präsentiert von der Freien Bühne Neuwied

Ich bin so wild nach

Die Biene Maja

Lesung mit Ks. Claudia Felke und André Wittlich zusammengestellt von Alexandra Freund

Ein Musical nach W. Bonsels Kinderbuch von Frank Pinkus VVK: 7,00 € · erm. 5,00 € AK: 9,00 € · erm. 7,00 €

VVK: 16,40 € · erm. 12,40 € AK: 17,00 € · erm. 13,00 €

Sa., 02.07.11, 20:00 Uhr

Do., 07.07.11, 20:00 Uhr

„Samstagabend viertel nach acht …“ Ein Konzert mit einem Hauch Kabarett!

Nachtcafé im Klostergarten

Manos

Rheinsirenen

nur Abendkasse: 5,00 €

VVK: 16,40 € · erm. 14,40 € AK: 17,00 € · erm. 15,00 €

Fr., 08.07.11, 20:00 Uhr Lulo Reinhardt

So., 03.07.11, 20:00 Uhr

Sinfonietta Koblenz

„Latin Swing Project“ VVK: 16,00 € · erm. 14,00 € AK: 18,00 € · erm. 16,00 €

Sommer-Serenaden-Konzert VVK: 14,00 € · erm. 12,00 € AK: 15,00 € · erm. 13,00 €

Sa., 09.07.11, 20:00 Uhr Jazzelongue

Di., 05.07.11, 20:00 Uhr

Sommernachtstraum

Eine Band mit eigenem Kopf …

Open-Air-Stationentheater des Theater Konradhaus Komödie von William Shakespeare VVK: 16,40 € · erm. 14,40 € AK: 17,00 € · erm. 15,00 €

& Info: Tickets 1/85280 e 6 2 0 . l e T .d koblenz a f u k . www

VVK: 10,00 € · erm. 8,00 € AK: 12,00 € · erm. 10,00 €

Terra Nova

So., 10.07.10, 20:00 Uhr Beat der 60er und 70er live VVK: 10,00 € · erm. 8,00 € AK: 12,00 € · erm. 10,00 €

Veranstalter: Kulturfabrik Koblenz · Mayer-Alberti-Str. 11 · 56070 Koblenz www.kufa-koblenz.de · Tel. 0261/85280 Veranstaltungsort: Klostergarten Ehrenbreitstein · Kapuzinerplatz 135 · 56077 Koblenz (Der Eingang zum Klostergarten liegt links neben dem Theater Konradhaus)


20 | KOBLENZ

Die 8. Deutsche Luftgitarrenmeisterschaft

CIRCUS MAXIMUS

Freitag, 15. Juli, Circus Maximus, Koblenz

FR MONKEYBARZ NO. 47

MonkeyBarz ist Harder, Better, Faster, Stronger… ...und Jägermeister für nur 1,Euro! · 23.00 Uhr · 5,-*

02

SA THE CURE VS. DEPECHE MODE PARTY

Und Sounds aus dem 80er/90er New Wave, Indie und PostPunk-Bereich mit Dj Aura. 22.00 Uhr · 4,-

04 04

MO OFFENES PLENUM DER GREENPEACEGRUPPE KOBLENZ

19.00 Uhr im Restaurant

MO MONTAGSKINO IM KELLER

Von Studenten nur für Studenten. Gratis Popcorn und günstige Getränke. 19.30 Uhr · Eintritt frei*

05 08

DI LESEN.REDEN.TRINKEN.

Lese-Stammtisch der Stadtbibliothek Koblenz e.V. · 20.00 Uhr im Restaurant* FR LES CORNICHONS – MADE IN FRANCE ÉPISODE DEUX

Franzöische Pop- & Tanzmusik der letzten 100 Jahre mit Monsieur Psycho-Jones ... und Pernod für nur 1,50 Euro · 23.00 Uhr · 3,-, ab 24.00 Uhr · 5,-*

09

SA SWR3 PRÄSENTIERT: NO LIMIT – DIE 90ER PARTY

Das Koblenzer Format für Party pur. Gratis Prosecco für alle Ladys bis 23.00 Uhr! 22.00 Uhr · 4,- / ab 24 Uhr · 5,- (mit SWR3 Clubcard 50% ermäßigt)

11

MO MONTAGSKINO IM KELLER

Von Studenten nur für Studenten. Gratis Popcorn und günstige Getränke. 19.30 Uhr · Eintritt frei*

15 15

FR GREENPEACE FOTOAUSSTELLUNG „ENERGIEFRESSER“

Fotoausstellung zum Thema „Energiefresser“ · 18.00 Uhr im Restaurant · Eintritt frei

FR BROT & SPIELE – KULTUR IM CIRCUS MAXIMUS PRÄSENTIERT: DIE 8. DEUTSCHE LUFTGITARRENMEISTERSCHAFT

Infos unter www.circus-maximus.org. Im Anschluss präsentiert DJ Overdrive die beste Alternative/Indie/Gitarren-Musik der 90er Jahre. ... und Jägermeister für nur 1,- Euro! 20.00 Uhr · 4,-

16 18

SA POSER.DISKO MIT PSYCHO JONES

DRESSCODE: HAUPTSACHE ENG & SEXY! 23.00 Uhr · 3,- ab 24.00 Uhr · 5,-* MO MONTAGSKINO IM KELLER

Von Studenten nur für Studenten. Gratis Popcorn und günstige Getränke. 19.30 Uhr · Eintritt frei*

21

DO KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT:

ANDY STRAUSS UND ARTHUR FAST „Der kleine Junkie Nimmerplatt auf Tour“ (Lesung mit Live-Painting) · 20.00 Uhr · 6,-

22

FR UNITED BANGERT 2

Mit Rock, HipHop, Electro, Punk und Soul abzstürzen! Dazu erfrischendes Wassereis ... und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 5,-*

23

SA THE KINKY CLUB

Kinky, Lewis & Brown present: kein Mash, kein Trash – einfach nur gute Musik. Los geht’s zu Burger, Shakes and Sounds im Diner und später wird im Kinky Club zu dem besten aus 50´s, 60´s and Tarantino Soundtracks geshaked. Be there or be square ... Ab 19 Uhr Warm up im Diner, Special Deals for Burger. Ab 22 Uhr Sounds im Kinky Club (Jacky Coke only 3,50) Everybody be cool ... 19.00 Uhr im Restaurant · 22.00 Uhr · 5,-*

25

MO MONTAGSKINO IM KELLER

Von Studenten nur für Studenten. Gratis Popcorn und günstige Getränke. 19.30 Uhr · Eintritt frei*

29

FR LA BOUM

Party, Party, Party ... Bis 23.30 Uhr Gratis-Prosecco für die Damen! ...und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 4,- bis 24 Uhr, danach 5,-*

30

SA FLASHDANCE #5

Der Monster-Mega-Mix von den Machern der MonkeyBarz-Reihe. 23.00 Uhr · 5,-*

STEGEMANNSTR. 30 · 56068 KOBLENZ · 02 61.3 00 23 57 · INFO@CIRCUS-MAXIMUS.ORG

01

UNSER PROGRAMM

WWW.CIRCUS-MAXIMUS.ORG

Jetzt ist es amtlich: Die diesjährige Deutsche Luftgitarrenmeisterschaft kommt nach Koblenz. Am 15. Juli wird die Creme de la Creme der deutschen Luftgitarren Szene im Koblenzer Club Circus Maximus um den begehrten Titel des Deutschen Meisters kämpfen. Auf den Sieger wartet neben Ruhm und Ehre auch ein ganz handfester Preis: Sie oder Er gewinnt Flug, Hotel und Startplatz zur Weltmeisterschaft im finnischen Oulu vom 24. bis 27. August 2011. Doch die wahren Luftgitarristen spielen um nichts geringeres als den Weltfrieden, so steht es zumindest in den Statuten der Air Guitar World Championships. Oder um es mit den Worten Brian May zu sagen: „Mit einer Luftgitarre in der Hand kann man keine Waffe halten!“ Alle Teilnehmer bei der Deutschen Meisterschaft haben jeweils 60 Sekunden, um einen Pflichtsong und ein selbst gewähltes Kür-Stück darzubieten. Eine Begleitband, real oder aus Luft, ist verboten, ein Luft-Roadie hingegen erlaubt. Bewertet wird das Ganze durch eine fünfköpfige Jury, gemäß der Richtlinien der German Air Guitar Federation nach folgenden Gesichtspunkten: Originalität der Leistung, Ausdrucksfähigkeit hinsichtlich der musikalischen Botschaft, Charisma, technische Fähigkeiten, künstlerischer Gesamteindruck, Luftigkeitstauglichkeit oder Airness: “Die besondere Gabe, die bloße Imitation zu transzendieren und das Luftgitarrenspielen zu einer eigenständigen Kunstform zu erheben.“ Wer mitmachen möchte, kann sich noch bis zum 5. Juli unter: info@circus-maximus.org kostenlos anmelden. Circus Maximus, Stegemannstraße 30, Koblenz, 0261/3002357

Electronic Open-Air-Festival

„Ein Tag am Rhein” So., 21. August, 11 Uhr, Freilichtbühne Loreley

Auf der Freilichtbühne Loreley in St. Goarshausen werden zum ersten Mal Elektronikfans aus ganz Deutschland zu einem starken Line-Up feiern, ganz nach dem Vorbild der seit Jahren beliebten friedlichen OutdoorPartys wie die „Pollerwiesen“ oder Festivals wie „SonneMondSterne“. Bis zu 10.000 Besucher fasst das infrastrukturell bestens ausgelegte Gelände und ebenso viele Parkplätze stehen zur Verfügung. Und natürlich hochkarätige Acts: Die souligste Elektroniknadel der Republik, Fritz Kalkbrenner, geht ebenso mit einem Live-Set an den Start wie Legende Anthony Rother. Karotte und Gregor Tresher gehören seit vielen Jahren zu den Garanten für hochklassiges Tanzflächenentertainment – auch unter freiem Himmel! Dazu gibt’s ein Live-Set von Einmusik, messerscharfe Klänge von Channel X und Falko Richtberg, Sets von DJ Tom und Oliver Neufang und die Speerspitze der regionalen DJ-Szene mit aufregenden Newcomern aus allen elektronischen Genres, von House bis Minimal. Wahnsinnig gute DJs, tausende gut gelaunter Feierwütiger und ein Line-up, das 2011 seinesgleichen sucht! Am 20. August steigen gleich zwei Warm Up Partys: im S38 in Koblenz und im Club11 in Trier. Der Partybus startet jeweils direkt im Anschluss an die Warm Up Party. Buchungen und weitere Infos findet Ihr unter www.ein-tag-am-rhein.de Eintritt: VVK 15,50 Euro/TK 19,50 Euro VVK-Stellen: Ticketshop Löhr-Center in Koblenz, Überregional an allen Ticket Regional VVK-Stellen


KOBLENZ | 21

31. Rengsdorfer Rock- und Blues-Festival

Karolina Strassmayers KLARO! in der Kaffeewirtschaft

29./30. Juli, Waldfestplatz, Rengsdorf

Am 30.7. ab 21:00 Uhr in der Kaffeewirtschaft in Koblenz

Berühmte Rockbands, erfolgversprechende Newcomer, Legenden des Blues und die Fans aus den verschiedensten Regionen verschmelzen an diesem Wochenende und werden eins mit der Musik. Diese einzigartige Atmosphäre und eine phänomenale Akustik sind es, die den Waldfestplatz so beliebt machen. Das Programm am Freitag beginnt um 20 Uhr. Den Opener macht Ron Spielmann mit Songs die bis in die Zehenspitzen hinein körperlich erfahrbar sind! Es folgt eine Legende des Blues: die Miller Anderson Band. Deep Purple und Jon Lord Band sind nur zwei Namen, die sich auf der langen Liste der Bands finden, wo Miller Anderson bereits aktiv war. Die Musik von Rob Tognoni ist vom klassischen Blues ebenso geprägt wie von R&B, von AC/DC bis B.B. King – ein Erbe, das man in jedem Stück eindringlich spürt!“ Der Samstag startet mit April 21st, der Gewinnerband von „Rockt die Waldbühne“. Es folgt The New Black. Sie spielen Heavy-Rock und klingen dabei so ehrlich und relaxt wie kaum eine andere Band. Van Canto, das sind vier Sänger, eine Sängerin, ein Drummer, keine Gitarren, kein Bass, kein Keyboard und trotzdem eine akustische Vollbedienung in Sachen melodischer Metal, denn die Instrumente werden allesamt von Van Canto GESUNGEN! J.B.O. war 2006 schon einmal in Rengsdorf. Nun kommen sie wieder. Heute heißt J.B.O. einfach jede Menge Spaß! Nach dem gewaltigen Erfolg der Newcomer-Bühne gibt eine Neuauflage! Auf der zweiten Bühne treten die Plätze 2, 3 und 4 des Bandcontests „Rockt die Waldbühne“ auf. Tickets: Freitag: VVK 19, AK 25 Euro/Samstag: VVK 19, AK 25 Euro Kombiticket Freitag und Samstag: VVK 29 Euro, AK 39 Euro Kartenvorverkauf: ED-Tankstelle „Löcher“ in Rengsdorf und Thirsty Lion Pub Neuwied oder online unter www.rockfreunde.de

Die amerikanische Jazzpresse hat Karolina Strassmayer zum “Top Five Alto Saxophonist” gekürt und nennt sie “one of the most interesting alto saxophonists under forty”. Die neuesten Rezensionen aus der eropäischen Presse bezeichnen Karolina als “eine ungemein gewandte Melodikerin, die sensiblen wie zupackenden Spielwitz versprüht.” Nach langer Tätigkeit in der New Yorker Jazzszene ist Karolina seit 2004 die erste Frau in der WDR Big Band Köln und leitet Ihr New Yorker Quartett KLARO!. Karolinas Musik ist kraftvoll und lyrisch zugleich und auf ihren neuesten CD “Adventures” zu hören. Im Vorfeld findet im Bläserstudio Koblenz ab 15 Uhr ein Saxophone-Workshop mit Karolina Strassmayer statt. Infos und Anmeldung unter Telefon 0261/160632 oder www.blaeserstudio.de

karolina strassmayer quartet alto saxophone

KLARO!

feat.

Drori Mondlak | drums Cary DeNigiris | guitar John Goldsby | bass

The Jazzquartet from NYC

Samstag, 30. Juli 2011 Konzertbeginn: 21:00 Uhr | Eintritt: AK 18,-/16,- €

K O B L E N Z  M Ü N Z P L AT Z W W W. K A F F E E W I R T S C H A F T. D E T E L . 0 2 6 1 / 9 1 4 47 0 2

www.karolinastrassmayer.com


22 | www.cafehahn.de

Café Hahn auf der Bundesgartenschau

Erleben Sie unsere Gastronomie RhEINSCHMECKEN am Deutschen Eck - Rheinseite!

...und genießen! Landestypische Spezialitäten wie Züricher Geschnetzeltes aus der Schweiz, Frikandeln aus den Niederlanden, Quiche Lorraîne aus Frankreich und Currywurst aus Deutschland! Mehr News auch auf unserer Facebook-Seite.

A H

G

Fre

V

Em Ex He Ce To Le

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


Altstadtfest Horizonte Fr.

01. - Sa. 02. 07. 19 Uhr

Fr.

www.cafehahn.de | 23

Bühne am Görresplatz moderiert von de Hejel

The Gypsys Samstag: Wallstreet Freitag:

22. - Sa. 23. 07. 13 Uhr Festung Ehrenbreitstein Bühne

AFREAX Das Magische Instrument Schnafftl Ufftschik Polyana Felbel Bergitta Victor Ringo Tingo

Gauklerfest Fr.

29. - So. 31. 07. 20 Uhr

Bühne

Kel Torres Ghalia Benali Daniel Kahn & The Painted Bird HISS Dissidenten GANES La Etruria Criminale Banda TERRAKOTA

Bühne La Cherga

LOS DE ABAJO CHE SUDAKA Rotfront Boban i Marko Markovic Orkestar Batucada Sound Machine

Bühne Schulhof am Görres Gymnasium

Kartenvorverkauf und Tischreservierung beim Café Hahn und bei der Koblenz-Touristik!

Programm Samstag ab 16 Uhr und Sonntag ab 14 Uhr auf allen Bühnen und Plätzen bei freiem Eintritt!

Freitag, 29. Juli, 20 Uhr

Samstag, 30. Juli, 20 Uhr

Sonntag, 31. Juli, 20 Uhr

Emmi und Herr Willnowksy Extraart Herr Stahnke Cecilia Tom Birringer Lena Gutschank

Kay Ray Paul Morocco & Olé Flying Dutchmen Anne Klinge Magic Pepe Eure Mütter

Alfons moderiert das große Finale um den Kleinkunstpreis der Stadt Koblenz.

Varieté Gala Gaukler Gala Finale

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


24 | an rhein & mosel

Von A (wie Abo) bis Z (wie ZAP) Maschenwerk – networks Das neue Kabarett-Abo im ZAP kann sich sehen lassen! Den Anfang des sechsteiligen Pakets macht Frank Lüdecke am 21. Oktober mit seinem aktuellen Programm „Die Kunst des Nehmens“. Lüdecke, Querdenker des politischen Kabaretts, stellt klug und garstig Verbindungen her, wo kaum einer sie zu vermuten gewagt hätte und wurde zuletzt mit dem deutschen Kleinkunstpreis 2011 ausgezeichnet. Am 3. November wird es dann international: Der österreichische Kabarettist und rabenschwarze Philosoph Josef Hader tut im ZAP das, was er immer tut: „Hader spielt Hader“. Ausschnitte der letzten fünf Programme werden in diesem „Best of“ mit einigen frischen Texten zu einem neuen Programm – aberwitzig, absurd und manchmal einfach nur saukomisch. „Sächsisch und bolidisch“ präsentiert Uwe Steimle am 29. Januar eine Bestandsaufnahme von 20 Jahren komischer Einheit. Sein Markenzeichen: virtuose Rollenwechsel zwischen seinen Kultfiguren Herrn Zieschong und Frau Bähnert und ernst gemeinte Betrachtungen von Ossis und Wessis. Der Altmeister des Gesellschaftskabaretts Horst Schroth macht sich am 5. März Gedanken über das, was verloren, verschwunden und vergessen ist, und über das, was wir auf jeden Fall vor dem Verschwinden retten müssen, denn „was weg ist, ist weg“. Newcomer im ZAP ist am 22. März Christoph Sieber. In seinem Programm „Das gönn ich Euch“ macht sich der mehrfach mit Kleinkunstpreisen ausgezeichnete Künstler auf die Suche nach dem Glück. Am 12. April rundet Mathias Tretter, der sich als einer der wenigen Kabarettisten der jungen Generation explizit dem schnörkellosen Polit-Kabarett verschrieben hat, die abwechslungsreiche Kabarett-Reihe im Emmelshausener Kulturtempel ab. Die sechs Veranstaltungen im Paket gibt es bereits ab 85,- Euro, Mitglieder des Kulturkreises zahlen 74,- Euro. Weitere Informationen: Zentrum am Park, Rhein-Mosel-Str. 45, 56281 Emmelshausen, Tel.: 06747/93220 oder unter www.das-zap.de

20.10.

21.10.

23.10.

28.10.

3.11.

10.11.

BRUNO JONAS ...es geht weiter

TOM GERHARDT Nackt und in Farbe

11 / 12

Comedy-Abo 05.11. 10.11. 14.01. 27.01. 28.03. 26.04.

Jörg Knör Willi & Ernst R. Capitoni Springmaus Ingo Appelt Margie Kinsky

Rabatt ab 4 Terminen

FRANK LÜDECKE Die Kunst des Nehmens

JOSEF HADER Hader spielt Hader

KONSTANTIN WECKER Wut und Zärtlichkeit

WILLI & ERNST Rentner aus Leidenschaft

Zentrum am Park

56281 Emmelshausen

Tel.: 06747 / 93220

www.das-zap.de

Marli Bartling in der Galerie Krüger

Sieben Künstler zeigen im Ablauf des Jahres Werke, die sich mit dem künstlerischen Thema der BUGA, „Werden und Vergehen“, auf unterschiedliche Art auseinander setzen. In ihren Exponaten und Installationen, die zum großen Teil speziell für das Projekt in der Galerie entstehen, suchen sie die Zwischenräume innerhalb des Zyklus‘ von Werden, Wandlung und Vergehen zu definieren. Ziel des übergeordneten Konzepts ist es, aus den individuellen Leistungen ein Gesamtbild entstehen zu lassen. Die Gesetzmäßigkeit, nach denen dynamische Prozesse (Wandlungen) im Bereich des Lebendigen ablaufen, wird inszeniert. Die Werke stehen visuell wie auch inhaltlich im Zusammenhang, bilden eine Vernetzung und führen den Besucher der Galerie in einen Raum, der sich zu einem Zwischenraum wandelt. Das Projekt „Maschenwerk – networks“ der im Westerwald lebenden Künstlerin Marli Bartling stellt die Komplexität der Abhängigkeit einzelner Elemente in einem Gesamtgefüge dar. Collagen aus Farben, Fasern und Strick visualisieren Wandelbarkeit und universale Verstrickung – ein Netzwerk, das die Verbindung von Mensch, Natur und Universum erfahrbar macht. Gezielt wählte die Künstlerin das Material Wolle aus. Dieses Produkt steht stellvertretend für den Zyklus von Werden, Wandlung und Vergehen, denn das ausgewählte Werkmaterial gehört zu den „nachwachsenden Rohstoffen“, verwandelt sich nach dem Scheren der Tiere erst in Schurwolle und dann zu dem Produkt Kammgarn. Die entstanden Fäden werden vielseitig weiter verarbeitet. Die Installation von Marli Bartling zeigt nicht nur die Wandelbarkeit eines Materials. In den vielen kleinen Maschen – verstrickt, verknüpft, und verwoben – sieht die Künstlerin die universale Verstrickung und Abhängigkeit jedes noch so kleinen Elements. Jeder Faden lässt sich in viele einzelne Fasern auflösen, jede einzelne Masche führt den Faden weiter und ist wichtig für das gesamte Strickwerk. Wie bei einem Nukleinsäurestrang verbinden sich im Strick zwei in entgegengesetzte Richtungen laufende Reihen. Marli Bartlings Assemblages bestehen aus Strickteilen, bemalte Leinwand und einzelne Wollfäden. Die Malerei lässt Figürliches sichtbar werden, die Künstlerin fokussiert den Menschen in ihrer Arbeit. Montierte Wollknäule werden zu skulpturalen Elementen und bekommen einen neuen Sinnzusammenhang, deuten auf den Ursprung oder das gesamte Universum. Ausgehend von den Wandreliefs wachsen die Collagen in den Raum und finden keine Endlichkeit. Die Künstlerin führt uns in die Vernetzung uoder in deren Auflösung, in das Werden oder auch Vergehen, in den Raum oder Zwischenraum, zu Null oder Eins, zu Sein oder Nichtsein. hk Vernissage ist am Freitag, den 8. Juli um 19 Uhr. Zur Vernissage spielt Hilde Fuhs. Eine von ihr entwickelte eigene lautmalerische Sprache verschmilzt mit den Klängen ihrer Harfe zu einer harmonischen Synthese von Gesang und Instrument. Neben ihrem breitgefächerten Repertoire präsentiert sie Lieder aus ihrem neuen Programm. Die Ausstellung wird bis zum 26. August 2011 in der Galerie in der Mainzer Straße gezeigt. Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 15 bis 18 Uhr, Sa. 11 – 14 Uhr. Mehr Information zur Ausstellung finden Sie unter www.krueger-koblenz.de Tel. 0261/973 82 70


an rhein & mosel | 25

Attraktiver Badespaß für Jung und Alt!

Jazz meets Classic

Genießen Sie den Sommer im Freizeitbad Vallendar.

Zur schönsten BUGA-Zeit präsentiert der Lionsclub Vallendar, zusammen mit K.I.V. und der Pilgerzentrale Schönstatt ein Benefizkonzert der Sonderklasse zu Gunsten behinderter und benachteiligter Jugendlicher.

Ideal zum Entspannen als auch für sportliche Betätigung.

Samstag, 27. August, 19 Uhr, Pilgerkirche Vallendar

Christoph Spendel, der zur Oberliga der deutschen Jazzpianisten zählt, trifft mit Radko Delorko auf einen der vielseitigsten und eigenwilligsten Konzertpianisten Deutschlands, welcher an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt lehrt und sowohl als Dirigent, wie auch als Komponist weltweit bekannt ist und große Konzertsäle füllt. Die Bandbreite seiner künstlerischen Tätigkeiten zeigt sich ganz besonders sowohl in seinen vielfältigen Radio- und Fernsehproduktionen, als auch in CD-Einspielungen mit großer musikalischer Variationsbreite. Das Duo reist mit eigenen, besonderen Konzertflügeln und lässt sich von dem Publikum über eine Videoprojektion auf die flinken Finger schauen. Der Lionsclub Vallendar möchte mit diesem Konzert einen besonderen Beitrag zum Rahmenprogramm der BUGA leisten, nachdem die Lionsclubs aus Koblenz und Vallendar sich gemeinsam mit einer Weihnachtskalenderaktion, die einen vierstelligen Betrag für die Skaterbahn auf dem BUGA-Gelände vor dem Schloss eingebracht hat, bereits tatkräftig engagiert haben. Als Besonderheit plant der Club, allen Besuchern, die für den 27. August eine gültige Eintrittskarte zur BUGA vorlegen, einen Nachlass auf den Eintrittspreis zu gewähren. Vorverkauf: Koblenz-Touristik

Eingebettet in eine wunderbare Parkanlage bieten Ihnen das Freizeitbad Vallendar alles was Sie oder Ihre Familie brauchen, um ein abwechslungsreiches Badevergnügen zu erleben: Ein 50 Meter Schwimmerbecken mit sechs Schwimmbahnen und einem Sprungbereich mit einem 1-Meter und einem 3-Meter-Brett. Das Freizeitbecken gliedert sich in verschiedene Einzelbereiche, die teilweise mit Felseninseln optisch und räumlich von einander getrennt sind. Zahlreiche Attraktionen wurden mit dem Freizeitbecken kombiniert. Die Riesenrutsche ist eine der beliebtesten Hauptattraktionen im Freizeitbad Vallendar, 8 Meter hoch und 75 Meter lang. Umrahmt von einer Felseninsel und einem Pflanzbeet befindet sich der Strömungskanal mit innenliegender Brodelbucht. Weitere Attraktionen sind neben einer Felsenwand mit Wasserfall und mehreren Massagedüsen und Schwallduschen auch ein großer Wasserpilz und eine kleine Insel. Für die Kleineren und Kleinsten gibt es einen Wasserspielgarten. Hier gibt es eine eigene kleine Welt mit Rutschbahn, Stauwehr, Wasserfällen und Felseninseln. Direkt angrenzend ein kleiner Spielplatz. Hier können die Kleinsten alleine spielen und entdecken, während sie von Ihren Eltern entspannt beobachtet werden können. Weit und breit einzigartig: Die Aqua-Scooter für Kinder ab 5 Jahren. Diese kleinen Elektroboote können für 2,50 € gemietet werden und sind jetzt schon die Attraktion im Freizeitbad. Für die besonders Sportlichen unter den Badegästen wurde eine Beachvolleyball-Anlage an der Liegewiese angelegt. Selbstverständlich ist in dem Bad auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Im Kiosk mit seiner wunderschönen Sonnenterasse finden Sie (fast) alles, was das Herz begehrt. Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 09.00 – 20.00 Uhr Zusätzlich jeden Dienstag bereits von 07.00 Uhr bis 08.30 Uhr für Berufstätige und „Frühschwimmer“ Selbstverständlich parken Sie kostenfrei! Freizeitbad Vallendar, Sebastian-Kneipp-Str. 14, 56179 Vallendar (Mallendarer Berg) Tel. 0261/63250. Besuchen Sie uns im Internet: www.freibad-vallendar.de

Freizeitbad Vallendar Riesen-Rutsche Eltern-KindWasserspielbereich Aqua-Scooter www.freibad-vallendar.de info@freibad-vallendar.de

Sebastian-Kneipp-Str. 14, 56179 Vallendar 0261 / 63250 Täglich geöffnet von 9.00 - 20.00 Uhr

Kinderrutsche

Kiosk Brodelbucht Wasserfall


26 | bauen & umwelt

Sommertour der Bundesregierung 15. und 16. Juli, 10 – 18 Uhr, Jesuitenplatz Koblenz

NIEDRIGENERGIEHAUS • PASSIVHAUS

Seit dem 24. Juni geht die Informationstour der Bundesregierung auf Reisen. Das Motto lautet „Fortschritte für Deutschland“. Ob Energiewende, Bildungspaket, Freiwilliger Wehrdienst oder Bundesfreiwilligendienst – in den letzten Wochen und Monaten hat sich in der Politik viel bewegt. Die Infotour des Presse- und Informationsamtes will den Bürgerinnen und Bürgern im direkten Gespräch Hintergründe zu aktuellen Themen der Regierungspolitik liefern und Fragen beantworten. Auf 150 Quadratmetern werden Information und Unterhaltung geboten. Die mobile Multimedia-Ausstellung besteht aus einer zentralen Bühne, Dialoginseln, Infotafeln und zahlreichen interaktiven Exponaten. Präsentiert wird die Tour von der Kölner Moderatorin Angy Caspar. Auf der zentralen Bühne führt sie Experteninterviews, zeigt Filmbeiträge und lädt zu Quizaktionen ein, bei denen es viele Preise zu gewinnen gibt. Fachleute vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und anderen Institutionen stehen für Einzelgespräche zur Verfügung.

ARCHITEKTUR · PLANUNG · AUSFÜHRUNG

Ch. Blum Holzbau GmbH Riemenschneiderstraße 2 56566 Neuwied-Gladbach Fon 0 26 31 - 92 44 - 0 Fax 0 26 31 - 92 44 - 19 info@blum-holzhaus.de www.blum-holzhaus.de

Interaktive Exponate laden zum Mitmachen ein: Auf einem Energierad können die Besucherinnen und Besucher eine herkömmliche Glühbirne oder eine Sparlampe zum Glühen bringen. Auch Modelle eines Wasserstoffautos und eines Blockheizkraftwerkes laden dazu ein, sich mit dem Thema Energie zu beschäftigen.

Termine Bauen & Umwelt Montags-Demonstrationen des Anti-Atom-Netzes Koblenz. Jeden Montag um 17:30 Uhr. Treffen vor dem Büro des CDUAbgeordneten Dr. Michael Fuchs, Bahnhofstr. 27. Treffen der Lokale Agenda Gruppe Verkehr, am Mo., den 04.07. Die Agendagruppe Verkehr trifft sich jeden ersten Montag im Monat um 18 Uhr in der KUB.A, Eltzerhofstr. 10. Greenpeace Treffen, am Montag den 04.07. Die Greenpeace Gruppe Koblenz trifft sich jeden ersten Montag ab 19:00 Uhr im Circus-Maximus, Koblenz, Stegemannstr. 30. Offenes Treffen des VCD Mittelrhein, am Dienstag den 05.07. Um 19:30 Uhr im KUB.A, in der Elzerhofstr. 10. Treffen des Aktionsbündnis gerechter Welthandel, am Dienstag den 05.07. Das Treffen findet jeden ersten Dienstag im Monat, um 19:00 Uhr im Cafe Mumpitz am Hauptbahnhof statt.

BUND-Treff, am Di., den 12.07. Das regelmäßge Treffen der BUND-Gruppe findet wie immer am zweiten Dienstag im Monat um 19:00 Uhr im KUB.A statt (www.koblenzer-umweltbuero.de). Ökostadt-Koblenz e.V. offenes Treffen, am Donnerstag den 14.07. Das regelmäßge Treffen von Ökostadt Koblenz findet wie immer am zweiten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr im KUB.A statt (www. koblenzer-umweltbuero.de). Attac-Koblenz Treffen, am Donnerstag den 07. und 21.07. Das Attac-Treffen findet jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr im Koblenzer Umweltbüro KUB.A in der Eltzerhofstr. 10 statt. Exkursion zum Windkrafthersteller Fuhrländer, am Samstag den 23.07. Weitere Informationen und Anmeldung unter e.bialk@t-online.de. Hexenkräuter früher und heute, am Sonntag den 24.07. Weitere Informationen unter info@ aventura-naturerlebnis.de.

Weitere Termine unter: www.polinet-koblenz.de. Terminvorschläge bitte an: info@umwelt-messe.de


bauen & umwelt | 27

Klimaexpedition auf der BUGA Global denken – lokal handeln

Badrenovierung mal ganz anders.

Unter dem Titel: „Forschungsreise Klima“ finden 90-minütige Präsentationen auf der Festung Ehrenbreitstein im Rahmen des Bunten Klassenzimmers statt. Nehmen Sie an einer Klimaexpedition teil! Klimawandel ist ein brennend aktuelles Thema. Im Vergleich von LiveSatellitenbildern und Archivaufnahmen verdeutlicht die interaktive Präsentation die Folgen, von denen besonders die Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern betroffen sind. Hier wird aufgezeigt, wie sehr sich regionales Handeln global auswirkt und verdeutlichen, wie wichtig klimabewusstes Verhalten in unseren Breitengraden ist. Das Ziel: Klimawandel erleben. Bewusstsein schaffen für die Tatsache, dass sich regionales Handeln positiv und negativ in Sachen Klimawandel auswirkt. Die Germanwatch Klimaexpedition holt den Blick auf die Erde vom Weltall ins Klassenzimmer. In ein bis zwei 90-minütigen Unterrichtseinheiten werden anhand des Vergleichs von live gezeigten Satellitenbildern mit früheren Aufnahmen das Thema Klimawandel. An Beispielen wie dem Gletscherschwund machen wir Folgen des Klimawandels sichtbar. Seit 2004 haben über 1500 Projekttage mit der Germanwatch Klimaexpedition stattgefunden. Sie ist für Schüler der Klassen 5 bis 13 aller Schulformen geeignet. Die Germanwatch Klimaexpedition steht im Zeichen der von der UNO-Generalversammlung für die Jahre 2005 bis 2014 ausgerufenen Weltdekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung”. Die UNO hat diese Weltdekade initiiert, um eine sozial annehmbare, wirtschaftlich lebensfähige und ökologisch nachhaltige Entwicklung zu fördern. Ziel ist es, die nachhaltige Entwicklung in die Bildungssysteme zu integrieren – von der Grundschule bis zur Universität wie auch in der Erwachsenenbildung. Die „Forschungsreise Klima“ ist geeignet ab der Klasse 5. Buchungen während der BUGA-Laufzeit unter BUGA2011.

Starten Sie jetzt Ihre ganz persönliche Wellness-Offensive. Und machen Sie einfach Schluss mit Ihrem alten Bad! Mit Kreativität und viel Liebe zum Detail erfüllen wir Ihre Wünsche nach Funktionalität und Lebensfreude im neuen Bad. Wir planen herstellerneutral und kostenbewusst für Sie. Zusammen mit unseren Partnerhandwerkern führen wir alle Arbeiten fachgerecht aus. Liefern alle ausgesuchten Materialien. Und wir überwachen jeden Arbeitsschritt bis zur Endreinigung.

Die Bädermacher

Die Bädermacher GbR - Tippmann, Lorenci und Günther In den Wiesen 52, 56070 Koblenz Tel. 02 61/2 91 84 89-0 www.bädermacher-koblenz.de

Mit Festpreisgarantie.

Heizungsmodernisierung inkl. solarer Warmwasseraufbereitung ab 9.600,- € Dieter Port · Eifelstraße 3 · 56294 Münstermaifeld Tel. 0 2605 /8 44 37 · Fax 0 26 05/84 76 11 www.korkboden.de · info@korkboden.de

Wir liefern und montieren hochwertige Anlagen aller namhaften Hersteller.

TUL Haustechnik GbR – Tippmann, Lorenci und und Günther, Günther, In In den den Wiesen Wiesen 52, 52, 56070 56070 Koblenz Koblenz


28 | Bendorf/neuwied

3. Bendorfer Summer in the City 16. Juli, Kirchplatz, Bendorf

Am 16. Juli wird nun die Tradition der Open Festivals in Bendorf mit dem Nachfolger des Bendorf Card Festival Nachfolgers fortgesetzt. Nach den großen Erfolgen in 2009 und 2010 geht das Bendorfer Summer in the City Live nun in die dritte Runde. Auch dieses Jahr haben sich die Veranstalter wieder mal ein gelungenes Programm ausgedacht mit der eine Bomben-Stimmung garantiert werden kann. Den Anfang macht ein junger Musiker mit Band aus Bonn. Jan Laacks ist ein Ausnahmegitarrist. Steve Ray Vaughn und Jimi Hendrix lassen grüßen. Dann kommt wohl Deutschlands authentischste BAP Tribute Band. Major Heuser begleitet die Band schon und auch Wolfgang Niedecken verwechselte schon ein Livemitschnitt von MAM mit seinen eigenen! Vor allem den alten Hits aus den 80er haben sich MAM verschrieben. „Frau ich freu mich“, „Verdammt lang her“, „Kristallnacht“, „Anna“,… u.v.m.. Eine schöne Zeitreise in die Kölschrockzeit der 80er. Nicht weniger authentisch – und vor allem mit extremen Party-Charakter – kommen die Queen Kings als Top Act auf das diesjährige „Summer in the City“. Europas bekanntest Queen Tribute Band machte Ihren Anfang in unserer Region schon beim Bendorfer Weihnachstrockfestival. Damals noch unter dem Namen „Mayqueen“ brachten Sie die Weihnachtsrock Halle zum kochen und ließen Manfred Manns Earthband alt aussehen. Karten im VVK zu 12,- Euro (inkl. ein Freigetränk) gibt es bei: Café Klatsch, Kirchplatz; Bendorfer Buchladen, Kaufland; Touristinformation, Schloß Sayn. Neuwied: Ticket Store, Langendorfer Straße. In Koblenz: Koblenz Ticket, Bahnhofsplatz od. Jesuitenplatz Abendkasse: 17,- Euro • Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr

Matinée der Harvard Krokodiloes Sonntag, 24.07.11, 11:30 Uhr, Burg Sayn Die Harvard Krokodiloes werden dieses Jahr zum 24. Mal ihre alljährliche Welttournee für ein Konzert auf deutschem Boden in Sayn unterbrechen. Die Matinée findet am 24. Juli im Burghof des Restaurants „DIE SAYN BURG“ statt. Die Welttournee der Krokodiloes startet in Hamilton und geht dann über Kalifornien, Taipei, Hiroshima, Tokio, Hong Kong, Shanghai, Sydney, Canberra, Melbourne und Paris nach Sayn. Hier am Mittelrhein wächst die Fan-Gemeinde von Jahr zu Jahr weiter an. Das Publikum schätzt vor allem die Einzigartigkeit von Arrangements und Choreographie dieser berühmten A-Cappella Gruppe der amerikanischen Vorzeigeuniversität. Die Auswahl ihrer Songs kennt keine Grenzen: Swing, Jazz und Broadway-Musik aus den vergangenen Jahrzehnten und aus aller Herren Länder. Die Zuhörer werden ins musikalische Geschehen mit einbezogen und man stellt mit Erstaunen fest, dass die Harmonie des Gesangs auch bei dem turbulenten Schauspiel nicht leidet. Wie auch in den vergangenen Jahren wird der Erlös ihrer Darbietungen wieder einem guten Zweck, nämlich dem Förderkreis Abtei Sayn e.V. zu Gute kommen.

Infos: www. jazzfestival-neuwied.de

Karten für das Konzert der Harvard Krokodiloes gibt es im Vorverkauf im Garten der Schmetterlinge, in der Touristinformation im Schloss Sayn und im Bendorfer Brauhaus zu € 15,- für Erwachsene und € 9,- für Jugendliche und Kinder. Der Preis an der Tageskasse beträgt € 18,- bzw. € 12,-. Bei anhaltendem Regen muss das Konzert ersatzlos ausfallen. Bezahlte Eintrittsgelder fallen an den Förderkreis Abtei Sayn e.V.


Bendorf/Neuwied | 29

Chanson, Jazz und Wortwitz unter freiem Himmel Musik und Kabarett runden „Festspiele am Rheinblick“ in Bendorf ab Lüfte, jongliert mit ihnen mal tiefsinnig und witzig und verspricht wahre Genüsse, wenn sich das Publikum seine spitzfindigen Formulierungen ins Hirn tropfen lässt. „Wilhelm Busch – Mehr als Max und Moritz“. Als Satiriker und Klassiker des deutschen Humors wird er gehandelt. Die Rede ist von Wilhelm Busch. Auf einen Streifzug durch seine Literatur begibt sich ein Trio ausgebildeter Kammersänger. Der literarisch-musikalische Abend mit Heidi Giesecke, Rolf Pickart und Raimund Bruder verdeutlicht mit Witz, Charme und Gesang, dass der deutsche Literat weit mehr zu bieten hat als bloß die satirischen BilderFestspielreihe um Musik, Literatur geschichten um „Max und Moritz“. Folgen Sie dem und Kabarett erweitert Trio durch das abwechslungsreiche Programm Ausgewählte Musikabende bieten Chanson, Kunstdurch Poesie und Prosa (30.7.) und erleben Sie inlied und Jazz. Literatur in der Natur gibt es mit mitten der Natur einen einmaligen Abend mit AusProsa und Poesie rund um Wilhelm Busch und sicht auf den Rhein und die Region. obendrauf Wortakrobatik der feinsten Kategorie Brasilianischer Bossa Nova, swingender Jazz und wenn Thomas C. Breuer zu Gast sein wird. Vier Ver- groovender Soul – das ist Simply Jazz, das ist ZAanstaltungsabende laden dazu ein, die „Festspiele ZOU. Mit akustischer Gitarre, Akkordeon und Peram Rheinblick“ als Kleinkunstbühne zu entdecken. kussion bildet das etwas andere Jazz-Trio keine Wortakrobat Thomas C. Breuer präsentiert sein klassische Jazz-Besetzung. Dafür verspricht der „Rhineland Falls“-Programm (29.7.) und Auszüakustische Jazzabend (19.8.) eigenständige Interge des aktuellen Bühnenprogramms „Sohn der pretationen, bei denen der Gesang gerne im VorderAngst“. In seinem Kabarett-Programm verarbeitet grund stehen darf. der gebürtige Rheinland-Pfälzer Erlebnisse, die er Mit der Band Mannijo und „Chansons Transfornur an diesem Fleckchen Erde erlebt hat. Breuer matières – Lieder über die Grenzen – Lidder iwer wandelt abseits der durchgekauten Stereotype hand‘ Grenzen“ wird es musikalisch multikulturell delsüblicher Als Wortakrobat wirft09:20 er (20.8.). KF-Bendorf Comedians. Anzeigen-4c_Layout 2 16.02.11 Seite 1 Die Freilichtbühne avanciert zum TreffSatzgefüge, Wortspiele und Verdrehungen durch die punkt unterschiedlicher Musikstile, wenn hoch über

dem Rhein ein Gipfeltreffen des Sprachengemischs stattfindet. Das Chanson-Trio Mannijo rund um Liedermacher Manfred Pohlmann verbindet eine deutsch-französische Freundschaft. Sie nehmen das Publikum mit auf Europa-Reise und zeigen, dass hier jeder nach seiner Gesinnung singt und lebt. Zauberhafte Melodien und Chansons erklingen auf Deutsch, Französisch und Moselfränkisch und werden durch lautmalerische Beigaben aus dem Katalanischen, Bretonischen, Elsässischen und Jiddischen verfeinert. Zu diesem klangvollen Musikerlebnis erhält jeder Gast ein passendes Glas Wein. Savoir vivre auf der Freilichtbühne.

THEATER

lick

f“

Fr 15.07., 19.30 Uhr

Ben

dor

heinb am R

Festspiele

D A S

P R O G R A M M

Zum dritten Mal locken bereits die „Festspiele am Rheinblick“ nach Bendorf an die historischen Eisenerzröstöfen. Eine besondere Historie hat auch das ernsthafte Lustspiel „Die feindlichen Brüder von Bendorf“ zum Inhalt. Zurückversetzt ins 19. Jahrhundert sehen die Zuschauer ein Theaterstück, das die damals bestehenden Spannungen rund um einen gemeinsamen Kirchturm beleuchtet. Liebe und Leid lagen selten so eng beieinander. Aufführungstermine: 15.7.(Premiere), 22.7., 23.7., 24.7., 12.8., 13.8., 14.8. jeweils 19.30 Uhr.

1 1 20

Premiere Findlinge VVK 12,00 € . AK 14,00 € Fr 22./Sa 23./So 24.07. 19.30 Uhr Fr 12./Sa 13./So 14.08. 19.30 Uhr Findlinge VVK 12,00 € . AK 14,00 €

KABARETT Fr 29.07., 19.30 Uhr

Thomas C. Breuer VVK 12,00 € . AK 14,00 €

Komplettpaket. Zum Bundlepreis.

MUSIK

Sa 30.07., 19.30 Uhr

Wilhelm Busch Abend VVK 12,00 € . AK 14,00 €

www.kallweit-design.de

Fr 19.08., 19.30 Uhr Vorverkaufsstellen: Bendorfer Buchladen am Kaufland, Berghotel Rheinblick (Remystraße 79) Tel. Reservierungen: 0 26 22-14 564 oder E-mail: kulturforum-bendorf @t-online.de www.kulturforum-bendorf.de

Jazzkonzert mit ZAZOU VVK 12,00 € . AK 14,00 €

Sa 20.08., 19.30 Uhr Manfred Pohlmann und „Manijo” VVK 14,00 € . AK 16,00 €

iMac 21.5 Quad-Core i5 2.5 GHz

1.333,EUR Bundlepreis Angebot gültig bis zum 31.08.2011

4 GB, 500 GB, Radeon HD 6750M 512 MB

+ +

AppleCare Protection Plan für iMac Garantieerweiterung Parallels Desktop für Mac (OEM) Arbeiten mit Windows-Programmen

(Windows-Lizenz vorausgesetzt)

Weitere Informationen zur Aktion unter:

www.hoffecker.net/aktionsangebot

Apple Vertriebspartner Heiner Hoffecker Auf Wolfers 2 | 56321 Rhens | Tel. 02628 987030


30 | LAHN

The world famous „Glenn Miller Orchestra“

Temporeicher Sommernachtstraum vor Traumkulisse

Samstag, 6. August, 20 Uhr, Stadthalle Lahnstein

Theater Konradhaus gastiert im Nassauer Schlosshof „Nun gute Nacht“ wünscht der Kobold Puck am Ende des Sommernachtstraumes. Doch bevor es so weit ist, dass man sich zur Nachtruhe betten könnte, geht es am Samstag, den 9. Juli im Nassauer Schlosshof inmitten der Stadt erst einmal turbulent zu.

Das aktuelle Programm heißt „Evergreens in Swing“ – und genau das erwartet das Publikum: Ein unterhaltsamer Abend mit unvergesslichen Melodien im unvergleichlichen Stil der 40er Jahre. 20 Jahre Glenn Miller Orchestra ein Jubiläum der besonderen Art, deshalb ist das Glenn Miller Orchestra seit Oktober auf großer Europa-Tournee. Während dieser Tour durch Russland, Lettland Estland, Litauen, Weißrussland Moldawien, der Ukraine, Israel, Polen, der Schweiz, Bulgarien, Tschechien, Slowakei, Österreich, Belgien, Niederlande und Deutschland, macht Wil Salden auch in Lahnstein Station, um bekannte Glenn-Miller-Stücke, lieb gewonnene Ohrwürmer und Filmmelodien, die im Gedächtnis bleiben, zu präsentieren. Ob fetzig, rhythmisch oder romantisch, diese Musik geht vom Trommelfell direkt ins Blut und lässt keinen Musik-Liebhaber kalt. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Ticket-Service Lahnstein, Tel. 02621/914170. Postagentur Lahnstein, alle bekannten VVK-Stellen. Tickets per Post, 06185/818622 oder www.glenn-miller.de

Shakespeare hat mit dem „Sommernachtstraum“ einen temporeichen Komödienklassiker geschaffen und so schnell wie die Gefühle, wechseln auch die vier Schauspieler des Koblenzer Theaters Konradhaus ihre Rollen. „Vier Schauspieler?“ mögen sich Kulturbeflissene wundern angesichts eines Shakespeareschen Originals mit allein 17 Rollen ohne die Elfen! Kann das gelingen? Ja, es gelingt, denn Intendantin Ingrid Sehorsch und ihre Truppe setzen unter anderem venezianischen Masken ein, um mal eben so von einer in die andere Rolle zu wechseln. Apropos „wechslen“: auch die Szenen- und Kulissenwechsel werden bei dieser von Beginn an als Open-Air-Veranstaltung geplanten Inszenierung auf ungewöhnliche Art gelöst: von passender Musik begleitet wird das Publikum (samt Stuhl) von Spielstation zu Spielstation durch den Schlosshof geleitet und nimmt so wahrhaftig an der Reise der von der Liebe Getriebenen teil. Das Gastspiel in Nassau am 9. Juli findet auf Einladung des Kulturkomitees der Stadt Nassau statt. Die Aufführung beginnt um 19.30 Uhr, ab 18.30 Uhr ist Einlass in den Schlosshof. Bei einem Glas Sekt oder Wein aus dem Gräflichen Weinkeller sowie herzhaftem Gebäck kann sich das Publikum auf den folgenden Kunstgenuss einstimmen (ein Getränk und ein Gebäck sind im Eintritt enthalten). Auch in der Pause werden Getränke angeboten. Die Karten für 19,- Euro, die aufgrund der besonderen Inszenierung nur in begrenztem Umfang verfügbar sind, sind ab sofort im Vorverkauf in der Buchhandlung Jörg in Nassau erhältlich. Weitere Infos unter 02604-5878.

JAZZ IN KOBLENZ UND DER REGION

im Internet unter:

www.jazz-club-koblenz.de


Lahn | 31

15. Brückenfestival in Bad Ems 15. bis 17. Juli Schon zum 15. Male finden vom 15. bis 17. Juli 2011 in Bad Ems spannende Drachenbootrennen als Höhepunkt des Brückenfestivals statt. Damit darf sich Bad Ems „das Original in Rheinland-Pfalz“ nennen, denn an keinem anderen Ort in diesem Bundesland gibt es schon so lange Drachenbootrennen! Ein besonderer Gag sind die Deutschen Süwag Energie Drachenbootmeisterschaften für Hobbyteams, die seit fünf Jahren mit Erfolg ausgetragen werden. Darüber hinaus gibt es die RKK-Cups und den Lahntal-Cup. In diesem Jahr zum ersten Mal in das Brückenfestival integriert ist die 126. Bad Emser Kaiserregatta. Wenn am Freitag, um 16 Uhr, das Brückenfestival startet, kann man gemütlich an den zahlreichen Ständen vorbei schlendern und den Drachenbooten beim Training zuschauen. Nach der Eröffnung durch den Bad Emser

Bürgermeister spielen die beliebten Lucy in the Sky. Am Samstag wechseln sich die Drachen– und Ruderboote in spannenden Rennen ab. Das PartyHighlight des Abends bildet die regionale Formation Noisic, die sich mit überzeugender Qualität, mitreißender Energie und einer unglaublichen Abwechslung in die Herzen der Zuschauer spielt. Der Sonntag bietet wieder ein echtes Familienprogramm. Ein Flohmarkt für Kinder, organisiert von der Abfallwirtschaft des Rhein-Lahn-Kreises, startet um 10 Uhr. Heuchemer Verpackung präsentiert von 14 bis 18 Uhr die Kindererlebniswiese zur Jugendförderung. Am Nachmittag und vor den Siegerehrungen der Drachenbootrennen spielt Carlos Cachafeiro, der Vollblutmusiker mit spanischen Wurzeln. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Parkplätze im Stadtgebiet sind ausgewiesen. Infos: www.brueckenfestival.de

Mehr Musical geht nicht! Mo., 25. Juli, Kurtheater Bad Ems

Am 25. Juli gastiert im Kurtheater Bad Ems das internationale Starensemble mit einer rasanten Musical Show, die in den letzten Jahren bereits triumphale Erfolge feiern konnte. Jahr für Jahr gelingt es der Set Musical Company, den Erfolg der Show zu steigern. Traumschöne Melodien, traumhafte Kulisse, herrliche Stimmen und himmlische Hits: Mit dieser erstklassigen Show kommt der komplette Musical-Glamour nach Bad Ems. Unter der Regie der Hauptdarstellerin aus der Hamburger Erfolgsproduktion „Das Phantom der Oper“, dem Musical Star Colby Thomas aus New York, werden Sie die gefragtesten Musicalstars hautnah erleben. Hoch aktuell wird in dem diesjährigen Programm z. B. ein Song aus Udo Lindenbergs Musical „Hinterm Horizont“ geboten. Neben den bewährten Erfolgen „Das Phantom der Oper“, „Cabaret“, „Starlight Express“, „Evita“, „Der König der Löwen“ präsentiert die Set Musical Company auch Lieder von den auf deutschen Bühnen neueren Musicals wie „Der Schuh des Manitu“, „Ich war noch niemals in New York“, „Mamma Mia“ usw.. Es handelt sich um ein Theater- und Showereignis ersten Ranges mit den Hauptdarstellern der großen Musical Produktionen, wobei die Mitwirkenden im Gegensatz zu den Ankündigungen einiger Mitbewerber tatsächlich in großen Musical-Theatern engagiert sind bzw. waren. So führt die Regie der New Yorker Musical Star Colby Thomas, die 9 Jahre im „Phantom der Oper“ in Hamburg die weibliche Hauptrolle spielte. Simon Tunkin war als „Phantom“ in derselben Produktion und auch in der Londoner engagiert. David Thomas spielte im „Starlight Express“ in Bochum und in Peter Maffays „Tabaluga und Lilly“ die Hauptrolle, Alexandra Gentzen in „Die Schöne und das Biest“ und „Les Misérables“. Ausdrücklich ist auch zu erwähnen, dass die Sänger live singen und von einer erstklassigen sechsköpfigen Band Live begleitet werden.

„MUSICAL-NIGHT“ – DAS ORIGINAL MONTAG, 25. JULI 2011, 20.00 UHR IM KURTHEATER BAD EMS

EINTRITT: 33 ! - 39 ! STAATSBAD-TICKET, RÖMERSTR. 8, IM KURSAALGEBÄUDE BAD EMS ! 02603/973-120 " MO – FR 10 BIS 12 / 16 BIS 18 UHR WWW.STAATSBAD-BADEMS.DE Parkmöglichkeiten im Parkhaus „Kurviertel“-Grabenstraße


32 | lahn

60 Jahre Burgspiele auf Burg Lahneck

Sie sind die ältesten Theaterfreilichtspiele am gesamten Mittelrhein und noch genau so jung und frisch wie eh und je. Einst auf der wunderbaren Lahneck als leichte Sommerunterhaltung in der theaterfreien Zeit konzipiert, von Akteuren des Koblenzer Stadttheaters über viele Jahrzehnte hinweg präsentiert, zeigen sich die Burgspiele Lahneck, mittlerweile in der Obhut der Städtischen Bühne Lahnstein, auch im Jubiläumsjahr 2011 wiederum musikalisch. Intendant Friedhelm Hahn hat mit dem Musical „High Society“, dem Musiktheaterstück „Die Drei von der Tankstelle“ und dem Kinderstück „Pettersson und Findus“ drei Stücke ausgesucht, die erfolgreiche Klassiker sind und anregendes, emotionales Sommertheater versprechen. Und das bei hoffentlich gutem Wetter! Von Mitte Juli an bis Ende August steht Burg Lahneck also ganz im Zeichen des Jubiläums, das zudem mit der seit über drei Spielzeiten im Programm der Städtischen Bühne stehenden Musikrevue „In der Bar zum schiefen Hans“ gebührend gefeiert wir, denn hier geht es um nichts anderes als um 60 Jahre Musikgeschichte. Eröffnet werden die Burgspiele am 15.Juli mit dem Musical „High Society“. Als 1997 die Musicalversion des Films „High Society-Die oberen Zehntausend“ mit Grace Kelly, Bing Crosby und Frank Sinatra in San Francisco auf die Bühne kam, war der Bühnenerfolg schon vorprogrammiert. „Wer wär’ schon gerne Millionär“ und „True Love“ sind nur zwei der zahlreichen Klassiker, die aus dem Film in das Bühnenstück übernommen wurden, ergänzt durch weitere Ohrwürmer wie „High Society“ oder „Ganz Paris träumt von der Liebe“. Hinzu kommt eine witzige Story, in der es hauptsächlich um eins geht: Um Liebe! Das Hauptstück der diesjährigen Burgspiele verspricht in einer Inszenierung von Friedhelm Hahn wiederum großes Freilichttheater! Musiktheaterfans dürfen sich dann auch auf das zweite Stück freuen: Die Geschichte dreier Freunde, die durch Dick und Dünn gehen – charmant und mit schwungvollen Ohrwürmern erzählt – die Burgspiele zeigen mit dem Stück „Die Drei von der Tankstelle“ einen echten Musical-Klassiker: Die drei Freunde Willy, Kurt und Hans sind pleite. Bankrott: Kein Geld, kein Job, keine Zukunft. – Ihre neue Geschäftsidee: Als Pächter einer heruntergekommenen Tankstelle soll das große Comeback gelingen! Die unsterblichen Melodien von Werner Richard Heymann, z. B. „Ein Freund, ein guter Freund“ oder „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“, haben das Stück zurecht zum Kassenschlager und Heinz Rühmann zum Star gemacht. In einer Inszenierung von Patricia Hachtel gibt es für die Kinder „Die Abenteuer von Pettersson und Findus“ von Sven Nordqvist. Wer Pettersson und Findus aus den Bilderbüchern von Sven Nordqvist kennt, darf dieses fantasievolle Stück über Freundschaft natürlich keinesfalls versäumen.


AZ_BurgspieleKulturInfo_Print4C 13.05.11 11:24 Seite 1

60 Jahre Sie sind die ältesten Theaterfreilichtspiele am gesamten Mittelrhein und noch genau so jung und frisch wie eh und je. Einst auf der wunderbaren Lahneck als leichte Sommerunterhaltung in der theaterfreien Zeit konzipiert, von Akteuren des Koblenzer Stadttheaters über viele Jahrzehnte hinweg präsentiert, zeigen sich die Burgspiele Lahneck, mittlerweile in der Obhut der Städtischen Bühne Lahnstein, auch im Jubiläumsjahr 2011 wiederum musikalisch. Intendant Friedhelm Hahn hat mit „High Society“ und „Die Drei von der Tankstelle“ zwei Musicalklassiker ausgesucht, die zu den ganz großen im Musicalbereich gehören. Und natürlich sind auch in diesem Sommer wieder tolle und faszinierende Schauspieler aus ganz Deutschland im wunderbaren Ambiente von Lahneck zu sehen.

Termine Burgspiele Fr. Sa. So. Sa. Sa. So. So. Mo. Di. Sa. Sa. So. Fr. Sa. So. Fr. Sa. So. Fr. Sa. Sa. So. So. Fr. Sa. Sa. So. So.

15.07. 16.07. 17.07. 23.07. 23.07. 24.07. 24.07. 25.07. 26.07. 30.07. 30.07. 31.07. 05.08. 06.08. 07.08. 12.08. 13.08. 14.08. 19.08. 20.08. 20.08. 21.08. 21.08. 26.08. 27.08. 27.08. 28.08. 28.08.

19.30 Uhr 16.00 Uhr 16.00 Uhr 15.00 Uhr 19.30 Uhr 11.00 Uhr 16.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 16.00 Uhr 19.30 Uhr 16.00 Uhr 19.30 Uhr 16.00 Uhr 16.00 Uhr 19.30 Uhr 16.00 Uhr 16.00 Uhr 19.30 Uhr 16.00 Uhr 19.30 Uhr 11.00 Uhr 16.00 Uhr 19.30 Uhr 16.00 Uhr 19.30 Uhr 11.00 Uhr 16.00 Uhr

Burgspiele Lahneck 2011 Eintrittskarten • Ticket-Regional: online über www.ticket-regional.de/lahnstein • Ticket-Hotline bei Ticket-Regional: Tel. 0 6 51 71 99 99 6 Die Tageskasse auf Burg Lahneck öffnet jeweils 1 Std. vor Veranstaltungsbeginn. Lahnstein: Ticket-Service Lahnstein (Stadthallenpassage): Tel. 0 26 21 91 41 70 Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9 –12 Uhr, Do: 15 – 18 Uhr, Fr: 15 – 16.30 Uhr Koblenz: Tourist Information Bahnhof (Bahnhofplatz 17): Tel. 02 61 30 38 849 Koblenz: Tourist Information Rathaus (Jesuitenplatz 2-4): Tel. 02 61 12 91 610 sowie alle Vorverkaufstellen von Ticket-Regional z.B. in Ochtendung, Polch, Emmelshausen, Mayen, Neuwied, Boppard u.a.

Premiere Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Kindertheater: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus“ Musical: „High Society“ Kindertheater: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus“ Musical: „High Society“ Musikrevue: „In der Bar zum schiefen Hans“ Musikrevue: „In der Bar zum schiefen Hans“ Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Mit freundlicher Unterstützung: Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Musical: „High Society“ Premiere Musikkomödie: „Die Drei von der Tankstelle“ Musikkomödie: „Die Drei von der Tankstelle“ Musikkomödie: „Die Drei von der Tankstelle“ Kindertheater: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus“ Musikkomödie: „Die Drei von der Tankstelle“ Musikkomödie: „Die Drei von der Tankstelle“ Musikkomödie: „Die Drei von der Tankstelle“ Musikkomödie: „Die Drei von der Tankstelle“ Kindertheater: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus“ Musikkomödie: „Die Drei von der Tankstelle“


34 | Westerwald

Das Dach des Westerwaldes 657 m über Normalnull – höher geht’s nun wirklich nicht mehr, selbst im Hohen Westerwald nicht. Doch wer vielleicht annimmt, auf der Fuchskaute sei die (zivilisierte) Welt zu Ende und nur noch Fuchs und Hase sagten sich dort oben gute Nacht, liegt falsch. Zahllose Wanderer und Naturliebhaber wünschen sich hier oben, wo sich die beiden Premium-Wanderwege Rothaarsteig und Westerwald-Steig kreuzen, einen guten Tag. Ein guter Tag kann es nur werden in der bezaubernden Hoch-Heidelandschaft rund um die Fuchskaute, wo man im Naturschutzgebiet ganz unvermittelt auf Kostbarkeiten wie wilde Orchideen und viele seltene Bergpflanzen stößt. Wo sich in der Nähe urige Felsen zu geheimnisvollen Gebilden formieren und an heidnische Kultstätten erinnern. Und wo sich die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen am lauschigen Dreiländereck begegnen. Keinesfalls versäumen sollten Urlauber im Hohen Westerwald eine Wanderung durch die Holzbachschlucht zwischen Seck und Gemünden. Grandiose Bilder

Ferienland Hoher

Westerwald

tun sich da auf, wenn Felswände 30 Meter hoch aufragen, das Wasser gurgelnd mächtige Steine umspült und Eschen und Ulmen sich in spitzen Winkeln herunterbeugen. Der Holzbach hat hier in Zehntausenden von Jahren geduldig und immerfort an seinem Bachbett gearbeitet, das sich nun als ein imposantes Naturschauspiel darbietet. Die Holzbachschlucht gehört zu den schönsten Bachdurchbrüchen des Westerwaldes und steht bereits seit dem Jahr 1929 unter Naturschutz. Im Hofgut Dapprich, zu dem zwei Drittel der Holzbachschlucht gehören und das alleine schon einen Besuch wert ist, lädt ein gemütliches Café zum Rasten ein. Um die Urtümlichkeit der Holzbachschlucht sicher genießen zu können, ist festes Schuhwerk für den Wanderer empfehlenswert. Wo früher blökende Schafherden grasten und Schäferhunde über die wandelnden Wollknäuel wachten, kann heute ein Naturparadies bestaunt werden: die Wacholderheide bei Westernohe. Diese Landschaftsform war einst charakteristisch für weite Teile des Hohen Westerwaldes. Die Tiere weideten bevorzugt die ihnen „geschmacklich“ zusagenden Pflanzen ab und somit konnten dornige, scharfblättrige und harte Gewächse sich ungehemmt vermehren und ausbreiten. Doch gänzlich unwillkommen waren die „Weideunkräuter“, wie der Heide-Wacholder, nicht da diese häufig eine hohe Bedeutung als Hausmittel, als Fege- und Äsungsschutz, Räuchermittel und der Beeren wegen hatten. Eingebettet in die flachkuppige Plateaulandschaft der Basalthochfläche liegt nordöstlich der Ortschaft Rennerod und südlich von Rehe die Krombachtalsperre. Mit einer Wasserfläche von 93 ha ist sie das größte Stillgewässer im Hohen Westerwald. Das Naturschutzgebiet Krombachtalsperre erhält seine naturschutzfachlich hohe Bedeutung mit seiner großen Wasserfläche vor allem im Frühjahr und im Herbst als regional bedeutsamer Rastplatz für Wasser- und Watvögel. Zwei Campingplätze mit Restaurants, Bademöglichkeiten mit Liegewiesen und einer Segel- und Surfschule sowie viele Wander- und Radwege perfektionieren das Erholungsgebiet. Zwischen Rennerod und Seck findet der Erholungssuchende im wunderschönen Naherholungsgebiet rund um die Secker Weiher einen weiteren ausgezeichneten Campingplatz mit großzügigen Liegewiesen und weitere gut ausgebaute reizvolle Wanderwege. Weitere Informationen: Tourist-Information „Hoher Westerwald“, Westernoher Str. 7a, 56477 Rennerod, Tel. 02664 9939093, Fax. 02664 9931994, Mail: touristinfo@rennerod.de, www.rennerod.de


Vulkanhaus Strohn und Vulkanerlebnispfad Strohn

Eifel | 35

röhrig begeistert Die röhrig-Aktionen „rund um die BUGA“ gehen auch in den Sommermonaten weiter. Interessante BUGA-Neuheiten werden an den röhrig-Familien-Samstagen jeweils bis 18 Uhr präsentiert. Nachdem die röhrig-Kreativ-Mitmach-Aktionen auf der BUGA auf so große Resonanz gestoßen sind lädt der röhrig-Erlebnismarkt nochmals am Samstag, 27. August und Sonntag, 28. August, ein zum „röhrig-Aktionstag auf der BUGA“. Günstiger röhrig-Vorverkauf gibt es nicht nur für interessante Sommer-Events in der Region, wie zum Beispiel am Samstag, 9.Juli, die „Italienische RockNacht“, in Kail, sondern der Vorverkauf ist auch gestartet für die Highlights der „3. röhrig- Kultur- und Genuss-Woche“, u.a. mit Detlev Schönauer und Django Reinhardt & Band. Mehr über die vielfältigen Aktionen der in Deutschland einzigartigen Kulturbühne im Baumarkt erfährt man unter www.roehrig-forum.de.

Sommertheater

Kirchstr. 22 · Kobern-Gondorf

Fr. 01.07. · 20 Uhr · € 12,-

Wer würde das vermuten? Nur eine knappe Autostunde von der Stadt Koblenz entfernt liegt der kleine aufstrebende Ort Strohn, mitten im Herzen des „European Geopark Vulkaneifel“.

Wie das Leben so spielt…!

Ironische und freche Texte des Berliner Kabarettisten Robert T. Odemann Mit Jürgen Lindner und Rainer Mies am Klavier

Die größte Lava-Flugbombe der Eifel, Schlackenkegel, durchschnittene Lavaströme und die Kraft des fließenden Wassers: Geologie live auf dem im Jahre 2008 eröffneten „Vulkanerlebnispfad Strohn“.

Fr. 08.07. · 20 Uhr · € 15,-

Bacchus auf der Jagd nach dem höllischen Tropfen

Im Alftal bei Strohn brach die Hölle los, als vor gut 30 000 Jahren fünf Vulkane ihre glühenden Lavaschlacken in Richtung Himmel sandten. Gut 120m hoch füllten sie das Bachtal mit Schlacken und Lavaströmen auf. Mit einer gewaltigen Maar-Explosion endete der Strohner Vulkanismus.

Eine Komödie um Liebe, Träume, Wein und Mythologie, angereichert mit weinpoetischen Ergüssen. Von Angelika Dormeyer. Weinpoesie von Dr. Winfried Rathke. Mit Gerlind Wriedt, Angelika Dormeyer, Michaela Jubelius, Norbert Schreiner, Karl-Heinz Hofmann, Hermann-Josef Laux und Arwed Werner

Vom Vulkanhaus Strohn, durch das romantische Alftal, hin zum Sprinker Maar und zurück, zieht sich der Pfad über mehrere Erlebnisstationen hin. Eine riesige, gerollte Lavakugel („Strohner Lavabombe“) und die größte durch die Luft geflogene Lavabombe der Eifel machen die gewaltigen vulkanischen Kräfte sinnlich erfahrbar. An einer Fühlstation können Lavabomben ertastet und bestimmt werden. Hören, Sehen, Riechen und Fühlen- im Vulkanhaus selber werden mit allen Sinnen Vulkanismus und deren komplexe Zusammenhänge „begreifbar“. Bewundern Sie hier ein erdgeschichtliches Denkmal, die für ganz Mitteleuropa einzigartige Lavaspaltenwand. Eine weitere Besonderheit ist das „Strohner Märchen“ ein kleines Maar, welches sich noch im Verlandungsprozess befindet. Heute ist es ein Hochmoor, mit einer ganz besonderen Fauna und Flora. Auf einem umfangreichen Rad- und Wanderwegenetz rund um Strohn, erlebt der Besucher eine einzigartige Vulkanlandschaft, erschaffen durch die Urkräfte der Natur. Also, kommen sehen und staunen Sie – … da war überall Feuer drin. Auf Anfrage erhalten Sie Führungen im Vulkanhaus, auf dem Vulkanerlebnispfad und zu den Maaren rund um Strohn. Infos zu den besonderen Programmangeboten in den Sommerferien erhalten Sie unter www.vulkanhaus-strohn.de Vulkanhaus Strohn, Hauptstraße 38, 54558 Strohn, Tel. 06573/953721

im Winzerhof von Schleinitz

Sa. 09.07. · 20 Uhr · € 12,-

Mörderische Momente

Kriminelles in Liedern, Gedichten und Texten. Mit Gerlind Wriedt und Adam So. 17.07. · 20 Uhr · € 12,-

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran (Wiederaufnahme) Ein Stück über Freundschaft, erwachsen werden, Weisheit und Toleranz der Religionen. Von Eric-Emmanuel Schmitt – mit Bruno Lehan

Karten u. Infos: Tel.: 02607/9739007 · Fax: 02607/972022 www.sommertheater-kobern.de · E-mail: info@sommertheater-kobern.de Tel. Restaurant Winzerhof von Schleinitz: 02607/960236 · www.winzerhof-vonschleinitz.de info@winzerhof-vonschleinitz.de

A U S VULKAN HSTROHN ein M U S E U M der besonderen Art

Erleben Sie die spannende und feurige Vergangenheit der Vulkane. Hören, Sehen, Riechen und Fühlen – im Vulkanhaus werden mit allen Sinnen komplexe Zusammenhänge„begreifbar“. Bewundern Sie ein erdgeschichtliches Denkmal: Die für ganz Mitteleuropa einzigartige Lavaspaltenwand. Auf dem „Vulkanerlebnispfad“ werden viele Geheimnisse wie z. B. das der Lavabombe(n) gelüftet. Wie lang ist der längste Lavastrom der Eifel? Und warum Lava auch Aa-Aa-Lava genannt wird, erfahren Sie auf dieser Erlebnisstrecke. Also, kommen sehen und staunen Sie … da war überall Feuer drin. Als Abschluss genießen Sie nach all dem Erlebten im Vulkancafé/ Bistro die „süße Lavabombe“ oder eine der anderen Köstlichkeiten. Das Vulkanhaus liegt direkt an einer Erlebnisschleife des Maare-Mosel-Radweges und bietet Führungen/ Exkursionen in die einzigartige Vulkanlandschaft von Strohn.

Vulkanhaus Strohn Hauptstraße 38 D-54558 Strohn Tel. (+49) 06573/953721

GeoMuseum

Öffnungszeiten: April - Okt. Di - So 10-17 Uhr Nov. - März Di - So 13-17 Uhr montags geschlossen

www.vulkanhaus-strohn.de


36 | Eifel

Sommerferien im Eifelmuseum

Lava-Dome im Vulkanpark

6 spannende Veranstaltungen warten auf Kids!

Der Vulkanpark bietet mit Lava-Dome und Lavakeller in Mendig eine eindrucksvolle Reise in die Zeit der letzten großen Vulkanausbrüche in der Eifel und einen Abstieg in die geheimnisvolle Mendiger Unterwelt. Ein unvergessliches Abenteuer für die ganze Familie.

INFOZENTRUM PLAIDT/SAFFIG GEYSIR, ANDERNACH RÖMERBERGWERK MEURIN, KRETZ

LAVA-DOME MENDIG

onen Mehr Informati ark mit np über den Vulkazigartigen ein 26 seinen gibt’s unter Schauplätzen

Garantiert keine Langeweile in den Ferien kommt beim Programm des Eifelmuseums auf. Jeweils donnerstags bietet das Team des Museums tolle Veranstaltungen für alle interessierten Kinder. Los geht es am 30. Juni unter dem Motto „Wir arbeiten mit Schiefer“. Es wird gebohrt, gehämmert und gesägt wie ein echter Handwerker. Fingerspitzengefühl ist gefragt, damit jedem Kind ein Unikat aus Schiefer gelingt. Für 6 Euro kann man von 15 – 17 Uhr dabei sein. Am 7. Juli findet von 13 – 16 Uhr ein Bogenbaukurs statt. Man erarbeitet einen kleinen Jagdholzbogen aus Haselnuss einschließlich zwei Pfeilen. Die Pfeilspitzen sind aus Eisen und Knochen - nach Vorbild von prähistorischen und historischen Funden. Bearbeitung der Pfeile, Schleifarbeiten, Griffbearbeitung und vieles mehr gibt es für 40 Euro für alle 8-13-Jährigen mit Beleitung und für Jugendliche ab 14 Jahren sowie Erwachsene für 60 Euro. Wie schnell fließt Lava? Was ist ein Eifelosaurus? Warum heißen Vulkane „Vulkane“? Was sind Lavabomben? Alle Fragen und vieles mehr erfährt man am 14. Juli von 15.30 – 17 Uhr bei einer spannenden Erlebnisreise durch die Vulkanzeit. Die Teilnahme kostet 3,50 Euro.

Info-Hotline: * 01801. 88 55 26

aus dem * zum Ortstarifbilfunkpreise dt. Festnetz, Mo eichen können abw

Gemalt wird am 21. Juli, von 15 – 17 Uhr. Das Motiv: der Eifelosaurier auf Keilrahmen. Alle gemalten Bilder werden für drei Wochen im Eifelmuseum ausgehangen. Teilnehmen kann man für 4,50 Euro. www.vulkanpark.com

www.lava-dome.de

Wer in die Fußstapfen von Robin Hood treten will, kann am 28. Juli in den Burggärten das Bogenschießen lernen. Mit Steinzeitbogen und „echten“ Pfeilen mit Knochenspitze erlernen Kinder ab 8 Jahre unter professioneller Anleitung das Bogeschießen. Die Veranstaltung findet von 13 – 15 Uhr statt und kostet 8 Euro. Anmeldung unter: Tel. 02651/498508

Burgfestspielprogramm auf der Kleinen Bühne Start am 8. Juli Die Kleine Bühne bietet großes Theater und die Aufführungen sind inzwischen längst genauso begehrt, wie die Vorstellungen auf der großen Burghofbühne. Auf der Kleinen Bühne im Hof des Alten Arresthauses wird es ein Best of Shakespeare von und mit dem Freiburger Schauspieler Bernd Lafrenz geben. Stücke wie „Hamlet“, „Macbeth“ oder „Ein Sommernachtstraum“ sind nur einige der Werke Shakespeares, die der Freiburger Schauspieler auf der Kleinen Bühne im Hof des Alten Arresthauses inszenieren wird. Zwei der neun Vorstellungen sind bereits ausverkauft: „Romeo und Julia“ sowie „Liebe, Lust und Leidenschaft“. Und auch für „Ein Sommernachtstraum“ sowie „Der Widerspenstigen Zähmung“ gibt es nur noch Restkarten. Bernd Lafrenz bewältigt Shakespeares große Dramen und Komödien auf der Bühne rasant und pointiert im Alleingang. Seine furiosen Shakespeare Interpretationen zählen zu den Höhepunkten der europäischen Festivalszene. Wie tragisch das Original auch sein mag – wenn Bernd Lafrenz auftritt, kann das Publikum sicher sein, dass die Komik nicht zu kurz kommt. Man darf also gespannt sein, wenn der Shakespeare-Interpret mit einem Feuerwerk an Gestik und Mimik und mit eigenen Texten voller sprühender Phantasie die berühmtesten Stücke Shakespeares zum Besten gibt. Die Termine sind: Freitag, 8. Juli: Hamlet, Samstag, 9. Juli: Macbeth, Freitag, 15. Juli: Der Sturm, Samstag, 16. Juli: Ein Sommernachtstraum, Samstag, 23. Juli: Der Widerspenstigen Zähmung, Sonntag, 24. Juli: König Lear, Donnerstag, 28. Juli: Othello


EIfEL | 37

Wissen macht Spaß Der Familiensommer im Vulkanpark Gerade im Sommer ist der Vulkanpark im Landkreis Mayen-Koblenz ein ideales Ausflugs- und Naherholungsziel für Familien mit Kindern. Vier museale Info- und Erlebniszentren, 20 Naturdenkmäler, alle durch Wander- oder Fahrradwege verbunden, laden zur Entdeckertour ein. Jedes ist einzigartig. Das Vulkanpark Infozentrum in Plaidt/Saffig erklärt mit tollen Filmen und einer Ausstellung den Eifelvulkanismus, die Entstehung der Landschaft und das Leben der Menschen mit und von den vulkanischen Steinen. Das Römerbergwerk Meurin bei Kretz entführt die Besucher in die harte und gefährlichen Bergwerkswelt vor 2.000 Jahren. Der Laacher SeeAusbruch vor nur 13.000 Jahren und der gewaltige Ausbruch des Wingertsgerbvulkans kann man im Lava-Dome in Mendig virtuell miterleben. Ein erfrischendes Erlebnis bietet auch

der Geysir Andernach. Alle 120 Minuten schießt hier die Wasserfontäne des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt in die Luft und breitet eine erfrischende Gischt über den Besuchern aus. Um den Sommer im Vulkanpark für Kinder besonders attraktiv zu machen, finden unter dem Titel „Wissen macht Spaß – Kinderferienspaß in den Sommerferien“ bis zu dreimal wöchentlich in den Vulkanparkeinrichtungen spezielle Kinderveranstaltungen statt. Hier gibt es Führungen, Exkursionen und jede Menge Experimente rund um Vulkane, Römer, Bergwerke sowie zur Natur und Heimatkunde. So werden die Ferien abwechslungsreich und interessant. Das Gesamtprogramm „Wissen macht Spaß – Kinderferienspaß in den Sommerferien“ gibt es im Internet unter www.vulkanpark.com.

Anmeldungen und Informationen bei der Vulkanpark GmbH, Vulkanpark Infozentrum, Rauschermühle 6, 56637 Plaidt, Tel. 02632-98750, info@vulkanpark.com.

Nacht der Vulkane 17. bis 24. Juli

Über 10.000 Jahre ist es her, dass feuerspeiende Vulkane im LaacherSee-Gebiet Asche in den Himmel pusteten und Ströme glühender Lava langsam zu fester Basaltlava erkalteten. Diese Naturgewalten ohne die negativen Begleiterscheinungen noch einmal zu erleben, ist Ziel der Organisatoren der „Nacht der Vulkane“, die vom 17. - 24.07.2011 rund um den Laacher See stattfindet. Eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um das Event wurden organisiert und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Konzerte, Feste, Comedy, Führungen, Vorträge, und vieles mehr bilden den Countdown das Highlight am Wochenende. Die Organisatoren Verbandsgemeinde Brohltal, Verbandsgemeinde Mendig, Stadt Mendig, Gemeinde Nickenich, Verbandsgemeinde Pellenz und Abtei mit Seehotel Maria Laach laden Sie aufs herzlichste zum Besuch ein. Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe am 17. Juli mit einem Konzert mit Joe Wulf & the Gentleman of Swing. Im herrlichen Ambiente des altehrwürdigen Florinshofes im Stadtteil Obermendig präsentiert sich einer

Deutschlands bester Jazz und SwingBands. Joe Wulf & the Gentlemen of Swing zelebrieren auf der Bühne klassischen Jazz und berauschenden Swing der 30er und 40er Jahre. Einen weiteren musikalischen Höhepunkt bildet Kölns famose A-Cappella-Gruppe “Wanderer“ am 21. Juli im Hof Michels in Mendig. Deutschlands wohl beliebteste A-Cappella-Gruppe ist in Köln längst Kult, verzaubert aber auch Nicht-Rheinländer mit ihrem Genre sprengenden Programm, perfektem Harmoniegesang und einer unglaublich lebhaften Performance. Musiktheater mit dem Ensemble „Diva Delight“ gibt’s am 22. Und 24. Juli in der Propstei Bucholz. In gewohnter Manier präsentiert Diva Delight dabei unvergessliche Musik untermalt mit einer gehörigen Portion Humor. Mit viel Schwung erlebt das Publikum witzige Momente ebenso wie emotionale Augenblicke. Beste Voraussetzungen für einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend mit dem Klassik-Ensemble. Daneben gibt’s während der gesamten Woche ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen,

Führungen und Ausflügen rund um das vulkanische Thema. Ein Blick in den Veranstaltungsprospekt oder auf die Internetseite (www.nacht-der-vulkane.de) lohnt auf alle Fälle. Den krönenden Abschluss der „Nacht der Vulkane“ bildet am 23. Juli das Lichterfest in Hain mit dem großen Vulkanspektakel ab 23 Uhr auf der Burg Olbrück. Verschiedene Musikgruppen werden dem Publikum kräftig einheizen und mit Unterhaltungsmusik bis spät in die Nacht zum Tanzen und Mitsingen einladen. In der Abenddämmerung ist der Besuch der engen Straßen und Höfe im Laternen- und Fackelschein ein besonderer Genuss. Im sanften Licht werden Feuerkünstler ihre Kunst beweisen und Besucher des Lichterfestes zu einer phantasievollen Sommernacht einladen. Dabei ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, denn es locken Eifeler Spezialitäten. Die Spannung wird steigen, wenn am frühen Abend das unheimliche Grollen auf den Höhepunkt hinweist und die Nachtwächter mit ihren Laternen dazu aufrufen, sich zu den Aussichtspunkten für das große Vulkanspektakel von Burg Olbrück um 23.00 Uhr zu begeben. Das großes Feuerwerk von dem 34 Meter hohen Bergfried der Burg, der mit Feuerwasserfällen zum Vulkanschlot wird, ist der Höhepunkt der Veranstaltungswoche „Nacht der Vulkane“. Weithin sichtbar versprüht der Vulkan seinen roten Feuerregen, fließt rot glänzende Lava aus dem Vulkan, spürbar dröhnt der Berg, sodass die Zuschauer die Faszination eines Vulkanausbruchs nachempfinden können.


38 | NEuwIEd

Konrad Beikircher, Schlagerrevue und Sommer-Theater Hochklassige Veranstaltungen in der Abtei Rommersdorf

Humorvolle Veranstaltungen auf hohem Niveau bieten die Rommerdorfer Festspiele auch im Juli. Am Freitag den 1. Juli gastiert Konrad Beikircher in der Abteikirche. Er ist Kabarettist, Komponist, Radio- und Fernsehmoderator, Buchautor, Autor für Kabarett-Kollegen, Sprecher von Hörbüchern, Verfasser von Kinderliteratur und Hörspielen, Komponisten-Porträtist, Opernlibrettist, Moderator von Klassikkonzerten und natürlich Musiker. Konrad Beikircher ist ein Multitalent, und ein sehr unterhaltsames noch dazu. Er, der unterwegs ist auf vielen großen und kleinen Kabarettbühnen und Theatern, erlebt im Rahmen des Mittelrhein Musik Festivals, das am Freitag, 1. Juli, erstmals bei den Rommersdorf Festspielen zu Gast ist, eine Premiere: Zum ersten Mal tritt er zusammen mit dem Arte Ensemble auf. „Gift und Galle beim Gipfel von Paris?! Wagner trifft Rossini“ ist der Titel des Programms, das er gemeinsam mit dem Bläser-Oktett des Arte Ensembles, das von Solisten der NDR Radio-Philharmonie gegründet wurde, präsentiert.

Am Samstag, den 2. Juli können sie die „Feuerzangenbowle“ im Sommer-Theater genießen. Das Ensemble der Burgfestspiele Bad Vilbel präsentiert die unterhaltsame Geschichte um verschrobene Lehrer, einfallsreiche Schülerstreiche und die erste Liebe. Die „Feuerzangenbowle“ wird um 20.15 Uhr im Englischen Garten der Abtei Rommersdorf aufgeführt.

16 Veranstaltungen 21 Aufführungen S�auspiel Musical A cappella S�lager

Rommersdorf Festspiele 2011 2. Juli | Die Feuerzangenbowle 5. + 6. Juli | S�lagerrevue 7. Juli | Die Zauberflöte für Kinder 10. Juli | Hui Buh das S�lossgespenst

NEUWIED

Tickets 0 26 31 . 80 24 60 Infos www.neuwied.de

Der erfolgreiche junge Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer hatte den jedenfalls nicht, wie er bei einer Feuerzangenbowle in einer Herrenrunde feststellt. Denn er wurde von einem Hauslehrer unterrichtet. Kurzerhand beschließen die Freunde, ihn als Schüler zu verkleiden und für ein paar Wochen eine „richtige“ Schule besuchen zu lassen. Was der „Oberprimaner Pfeiffer“ dort so alles erlebt, wie er sich austobt, die verrücktesten Streiche ausdenkt, Lehrer zur Verzweiflung und Schüler zur Begeisterung bringt, das erzählt die Komödie „Die Feuerzangenbowle“ nach dem gleichnamigen Roman von Heinrich Spoerl, der 1944 mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle verfilmt wurde. Auf eine Reise in die weite Welt der Schlager, Songs und großen Gefühle nimmt das Ensemble der Burgfestspiele Bad Vilbel die Besucher der Rommersdorf Festspiele am 5. und 6. Juli, jeweils um 20.15 Uhr, mit. In der Schlagerrevue „Tortellini, Touristen und ein Testament“ präsentiert es Melodien und Rhythmen, die für jede Lebenslage das Passende parat haben: aufmunternd, tröstlich, fröhlich-flippig. Die Gefühlslage der Familie Clotzke aus Bochum, die im Mittelpunkt dieser bunten Schlagerrevue steht, könnte vielfältiger kaum sein. Da reist die komplette Familie nach Italien, ins Land der Sehnsucht. Doch die florentinischen Nächte und mit ihnen der eine oder andere Romeo samt weiblichem Gegenstück verwirren die Gefühle aller in der Familie - von der Oma bis zum Enkel. Zwischen Mambo und Calypso, Musical und Schlager trennen, lieben und finden sich die Paare. Veranstaltungsort: Abtei Rommersdorf, Neuwied Heimbach-Weis, Stiftsstraße 2 Ticket-Hotline: Kulturbüro Neuwied, Telefon 02631//802-460 Tickets online bestellen: www.neuwied.de/rommersdorf.html Vorverkauf: Tourist-Information Neuwied, Telefon 02631/802-5555, Buchhandlung Ute Eggers, Telefon 02631/23575, Postagentur Kesselheim, Telefon 02622/904551.


Deichstadtfest-Programm Donnerstag, 7. Juli Bühne 1 19 bis 23 Uhr Still Collins – Genesis- & Phil-Collins-Tribute Bühne 2 17 Uhr Offizielle Eröffnung mit Salutschießen der Neuwieder Schützengesellschaft Dudelsack-Weltmeister Ralf Eisel 18.30 bis 20.30 Uhr Opa kommt – Die härteste Rentner-Oldie-Band 21 bis 23 Uhr BIG MAGGAS – Die Abräumer des Sprudelballs 2011 Bühne 3 20 bis 24 Uhr Die Aufgeiger – Geign bis die Lederne rockt Bühne 4 19 bis 23 Uhr Gerd Blume-Show – Deutschrock, Schlager, NDW Europadorf 19 bis 23 Uhr Jazzköche aus der Jazzküche – Mit Stücken von Miles Davis, Wes Montgomery u. a. Freitag, 8. Juli Bühne 1 20 bis 24 Uhr Bühne 2 20 bis 24 Uhr Bühne 3 20 bis 24 Uhr Bühne 4 20 bis 24 Uhr Europadorf 20 bis 24 Uhr

Die Aufgeiger – Geign bis die Lederne rockt SWR1-Dance-Party mit Ilka Siebert & TSC Neuwied

neuwied | 39

Deich stadt fest´11 7. –10.Juli 25 Bands auf 5 Bühnen 40 Theken und Pavillons Internationale Leckereien www.neuwied.de

N.R.G.Vibes – Reggae The Wild Bobbin Baboons – Rock and Roll Show Triangel – Folk & Liederliches von der Insel Borkum

Samstag, 9. Juli Bühne 1 14 bis 16 Uhr 20 bis 24 Uhr Bühne 2 14 bis 16 Uhr 20 bis 22 Uhr 22 bis 24 Uhr Bühne 3 20 bis 24 Uhr Bühne 4 14 bis 16 Uhr 20 bis 24 Uhr Europadorf 20 bis 24 Uhr

Piratenland – Zauberei und Kinderdisco 80’s ALIVE – Die 80er-Chartshow Medicon Sport- und Gesundheitscenter – Fit in den Sommer! SWR1 präsentiert: 80 Grad – Rock, Pop, Soul The News – Rock, Pop, Soul Santana Spirit – Tribute to Santana TSC Neuwied – Line Dance We rock Band – Tribute to Queen Manos – Flamenco & mehr

Sonntag, 10. Juli Bühne 1 14 bis 16 Uhr Miracelix – Humorvolle Zauberei 18 bis 22 Uhr Sascha Klaar – Piano-Power und Entertainment Bühne 2 14 bis 16 Uhr TSC Nentershausen – Tanzdarbietungen Sidewalk – Party-Rock mit toller Bühnenshow 18 bis 22 Uhr Bühne 3 14 bis 16 Uhr Piratenland – Zauberei und Kinderdisco 17.30 bis 19.30 Uhr Ohne Filter – Ein Heimspiel beim Deichstadtfest Heart & Soul – Blues-Brothers-Tribute-Show 20 bis 22 Uhr Bühne 4 14 bis 16 Uhr Moderner Fanfarenzug Irlich 18 bis 22 Uhr Lucy in the Sky – Beatles-Tribute-Band Europadorf Frühschoppen mit dem Musikverein Heimbach-Weis 11 bis 13 Uhr und den Ravensbourne Morris Men 13.30 bis 17.30 Uhr Johann Strauß Ensemble Köln – Wiener Melodien des Walzerkönigs und Zeitgenossen 18 bis 22 Uhr Torsten Härig – Top-Einmann-Band Walking Acts: An allen vier Tagen: Drehorgel-Otto Samstag und Sonntag zusätzlich: Efkes Anders Jasskapel (Streetparade-Band) Ravensbourne Morris Men (Folklore-Tanz)

Roentgen-Museum Neuwied Raiffeisenplatz 1a, 56564 Neuwied Städtische Galerie Mennonitenkirche Schlossstraße 2, 56564 Neuwied

22. 05. – 04. 09. 2011

www.roentgen-thonet-ausstellung.de


40 | Überregional

Drittes Fest der Generationen 9./10. Juli, Innenstadt, Bad Godesberg Am Samstag, den 9. Juli und Sonntag, den 10. Juli ist es wieder so weit. Am Samstag wird die Fußgängerzone im Rahmen einer Kinderrallye zum Schauplatz für die „kleinen Bad Godesberger“. Der Sonntag steht dann ganz unter dem Motto „Begegnung und Miteinander“. So wird Bad Godesberg an diesem Wochenende zu einem Spiel-, Spaß- und Informationsparadies. Stellvertretend für das Generationennetzwerk Bad Godesberg lädt Bad Godesberg Stadtmarketing e.V. mit dem Fest der Generationen herzlich zum Aktionswochenende in der Innenstadt ein. Der Samstag beginnt mit einer Morgenandacht auf dem Theaterplatz. Im Anschluss findet eine Podiums- und Publikumsdiskussion zum Thema „Generationenfreundliches Einkaufen“ statt. Parallel startet der „Tag der kleinen Bad Godesberger“, der vom Bad Godesberger Einzelhandel und verschiedenen Vereinen, die die Gelegenheit nutzen, sich einem breiten Publikum vorzustellen, begleitet wird. Angebote wie Kinderschminken, Hufeisenwerfen sowie ein Fahrradparcours und Vieles mehr laden zu guter Laune ein. Viele Sachpreise - gesponsert sowohl von der Bad Godesberger Geschäftswelt wie auch von

Vereinen – sind im Rahmen der Kinderrallye zu gewinnen. Die Preisverleihung findet wie in jedem Jahr vor den Sommerferien auf der Godesburg statt. Das Fest der Generationen wird am Sonntag um 11 Uhr unter dem Motto „Begegnung und Miteinander“ mit einer großen Kaffeetafel, auf dem Theaterplatz, fortschreiten. Ein Rahmenprogramm mit Musik, Mitmachtänzen,

Offenem Singen und Tanzaufführungen sorgt auf der Bühne und rundherum auf dem Theaterplatz für eine mehr als positive Atmosphäre. Darüber hinaus wird um 11 Uhr der Bonner Theaterpreis „Thespis“ verliehen. Freuen Sie sich auf ereignisreiche Tage mit einem Angebot, das Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Überregional | 41

Bonner Theaternacht 2011 Samstag, 9. Juli, ab 19 Uhr, in 30 Spielorten Auch in dieser Spielzeit laden Oper, Schauspiel, alle Privattheater und freien Ensembles zur sommerlichen Bonner Theaternacht ein. Unter der Schirmherrschaft des neuen Bonner Kulturdezernenten Martin Schumacher zeigen sie am Samstag, den 9. Juli zwischen 19 und 24 Uhr an 30 Spielorten Kostproben aus allen Sparten von Kabarett über Schauspiel bis hin zum Tanz. Zu den über 100 Vorstellungen und Kurzprogrammen vor und hinter den Kulissen fährt ein Busshuttle. Zum ersten Mal beteiligen sich auch die Bonner Universität mit S.U.B. Kultur (Schauspiel Uni Bonn), das Französische Kulturinstitut (Robert SchumaN Institut), das zur Theaternacht das Théâtre Tohu-Bohu aus Strasbourg eingeladen hat, und das LVR LandesMuseum Bonn. Arien rund um das Thema Ökonomie und Finanzen. Das Programm alterniert mit einem weiteren ungewöhnlichen Chor- und Theaterprojekt: Jugendliche bis 25 und gestandene Menschen ab 63 singen im Generationenchor unter dem Titel THE GROOVE@ grufties ein breit gefächertes Repertoire aus dem Rock- und Pop-Genre.

Die BONNER THEATERNACHT 2011 wird unterstützt von den SWB Bus und Bahn, außerdem gefördert von der Sparkasse KölnBonn, der IHK Bonn/Rhein-Sieg, der Brauerei Rothaus, der Theatergemeinde Bonn, dem General-Anzeiger. Weitere Informationen unter www.bonnertheaternacht.de.

MAX LIEBERMANN, GARTENBANK UNTER DEM KASTANIENBAUM IM WANNSEEGARTEN (AUSSCHNITT), 1916, PRIVATBESITZ

Für die Halle Beuel wurden unter dem Titel “Leidenschaft und Kostendeckungsgrad” die markantesten Kommentare aus der Bürgerbefragung “Bonn packt’s an” zu einer witzigen Text- und Musikcollage verarbeitet. Dazu präsentieren Sängerinnen und Sänger des Opernensembles Lieder und

Eine Reihe von Theatern bilden gemeinsam regelrechte Theaterzentren, so etwa das Theater Die Raben, das Théâtre Bohémien und das Theater Bühnenmomente in der Tapetenfabrik in Beuel, in nächster Nähe zur Brotfabrik, das ebenfalls viele Theatergruppen zu Gast hat. Auch Endenich wird wieder eine attraktive Theatermeile mit Spezialprogrammen im Haus der Springmaus und dem Theater im Ballsaal. Ab Mitternacht wird das Opernhaus wieder zum Treffpunkt für alle Theaternachtreisenden und Künstler bei der Party im Opernfoyer mit Live-Konzert der Gruppe THE CLERKS. Ein Theaternacht-Starterticket gilt für alle Programme, für das Konzert, die Party und für die Shuttlebusse. Weitere

MAX

LIEBERMANN

WEGBEREITER DER MODERNE

LIEBERMANN

MAX

MAX LIEBERMANN, STRAND BEI NOORDWIJK, 1908, HAMBURG, KÖRBER-STIFTUNG

BIS 11. SEPTEMBER IN BONN

DER KÜNSTLERGARTEN

AUF DEM DACH DER BUNDESKUNSTHALLE

BIS 11. SEPTEMBER IN BONN

œ BUNDESKUNSTHALLE.DE

KUNST- UND AUSSTELLUNGSHALLE DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND · MUSEUMSMEILE BONN · FRIEDRICH-EBERT-ALLEE 4 · 53113 BONN · TELEFON 0228 9171-200

20% RABATT AUF DIE TAGESKARTE BEI VORLAGE EINES TICKETS ZUR BUNDESGARTENSCHAU 2011 IN KOBLENZ


42 | BÜcHER & mEHR

Happy Birthday Gutscheinbuch.de! 10 Jahre genießen, erleben & sparen mit dem blauen Gutscheinbuch 103 x genießen und sparen in und um Koblenz, Mayen-Koblenz und Neuwied Jetzt kann jeder mit dem Gutscheinbuch-Testsieger neue LieblingsRestaurants entdecken, kulinarische Geheimtipps genießen und jede Menge sparen. 70 Gastronomie- und 33 Freizeit-Gutscheine nach dem Motto „2x essen, 1x zahlen und vieles mehr“ laden ab sofort bis zum 31. Januar 2013 zum Genießen und Sparen ein. Modern, kompakt, rentabel – das blaue Gutscheinbuch ist der ideale Begleiter für jede Hand- und Hosentasche! Neu im Bestseller „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de“: zwei Seiten voller Tipps und Wissenswertem zur Region. Neues Format, neuer Look und noch mehr Gutscheine: Die 103 Gutscheine bieten jedem eine riesige Auswahl an Sparmöglichkeiten! Mit den Gastronomie-, Freizeit- und Shopping-Gutscheinen lernen Gutscheinbuch-Fans neue Highlights in und um Koblenz, Mayen-Koblenz und Neuwied kennen und sparen dabei bares Geld. Mit den 2für1-Gutscheinen und den satten Rabatten der „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de 2011/2012“ macht Genießen und Erleben gleich doppelt Spaß, denn die Begleitung geht meist gratis mit! Genießen im Restaurant, Sparen beim Shoppen und Erholen in der Therme. Gastro-Highlights in Koblenz, Mayen-Koblenz und Umgebung: Schloss Engers Neuwied (Engers), Restaurant – Bar – Lounge Luftschloss Koblenz, Gutshof Hotel „Arosa“ Ochtendung, Restaurant Zum Hirsch, Bassenheim, Parkhotel am Schloss Ettringen und viele mehr! www.gutscheinbuch.de.

COMIX-TIPPS präsentiert von Uwe & Joel Lochmann aus der Sammlerecke OFF ROAD KIDS – Kinder ohne Obdach (Akira Himekawa) Koichis Vater ist Arzt und arbeitet für den International Medical Service (IMS). Als er auf die Philipinen muss um dort zu helfen, nimmt er Koichi kurzerhand mit um ihm seine Arbeit zu zeigen. Doch was Koichi sich als einen Strandurlaub unter Palmen vorgestellt hatte entpuppt sich für ihn zunächst als Albtraum, denn sein Vater muss sich um die Obdachlosen kümmern, die auf den sogenannten „Smoky Mountains“, den riesigen Müllbergen leben. Zunächst verschreckt, findet Koichi jedoch schnell Kontakt zu den Kindern der Müllberge, freundet sich mit ihnen an und lernt ihren Alltag kennen. Akira Himekawa (Zelda), zeigt uns in Off Road Kids, mit welchen Problemen Menschen zu kämpfen haben, für die das Wort Hunger eine gänzlich andere Bedeutung hat, als für uns. In einer großen und zwei kleinen Geschichten wird das Elend von Jungendlichen und Kindern beleuchtet, die es in solch einer Bodensatzgesellschaft am allerschwersten haben. Off Road Kids · Tokyopop · 190 S., schwarz-weiß, SC, 6,50 €

TRAUM VON JERUSALEM (Lionel Marty/ Philippe Thirault) Die tragenden Personen dieses Historienepos sind Karlis Oresund, der durch seinen brutalen Hass gegenüber den Christen nur der „Schwarze Live“ genannt wird und Hermance Languedolce, der durch heilende Kräfte das Interesse der Kirche auf sich gezogen hat. Nachdem Karlis ein Kloster plündert, wird er durch einen Abt geläutert. Fortan geht er mit der gleichen skrupellosen Gewalt gegen alle Heiden vor. Als er von den Fähigkeiten Hermances erfährt, lässt er ihn aufspüren. Sie beide sollen auf dem legendären ersten Kreuzzug an der Seite von Raimund von Saint-Gilles und Gottfried von Bouillon die heilige Stadt Jerusalem aus den Fesseln der Heiden befreien. Der Schwarze Live sieht in Hermance eine mächtige Waffe. Während dem vom Saulus zum Paulus gewandelte Live jedes Mittel recht ist, hinterfragt Hermance jeden seiner Schritte und versucht sich immer öfters dem Sog der Gewalt zu entziehen. Nach Philippe Thiraults Album O´Boys, welches eher durch leisere Töne überzeugt, ist ihm mit Traum von Jerusalem ein recht schroffes Werk gelungen, das durch schonungslose Darstellung der Gräueltaten durch die Kreuzritter und detaillierte historische Hintergrund-informationen besticht. (Traum von Jerusalem · Ehapa Verlag · 192 S., farbig, HC, 39,95 €

ZOMBIES (O. Peru/S. Cholet)

BUCHHANDLUNG Cornelia Layaa-Laulhe

Oberbachstraße 9 56812 Cochem Telefon 0 26 71 / 78 01 http://www.layaa.de Telefax 0 26 71 / 52 70

George A. Romero hat 1968 mit seinem Klassiker „Night of the Living Dead“ den Grundstein für ein neues Genre gelegt: Zombies! Seit über 30 Jahren bevölkern diese Untoten, die aus der überfüllten Hölle zurück auf die Erde geschickt werden nun unseren Planeten. Viele Film- und Comicschaffende haben sich seither diesem Thema angenommen und mehr oder weniger gute und spannende Sequels zum Thema geschaffen. Oliver Peru und Sophian Cholet ist mit Zombies ein guter Wurf gelungen. Die Story ist ähnlich aufgebaut wie die des 78-er Schockers Dawn of the Dead oder in dem aktuell verfilmten Comic The Walking Dead von Robert Kirkman. Sam wurde, wie so viele Mittvierziger durch den um sich greifenden Virus aus seinem kleinen Traum vom Mittelständler-Wohlstand als angehender Filialleiter einer Fastfood-Kette gerissen. Getrennt von seiner Familie versucht er sich gegen die sich rasend ausbreitende Seuche zu verteidigen. Doch wofür? Erst als ihn ein Lebenszeichen seiner Tochter Stacy erreicht, löst sich seine Depression und er macht sich auf den Weg, um sie zu finden. Seine Strategie, die bisher äußerst erfolgreich war, ist sich alleine durchzuschlagen. Ein guter Vorsatz, bis er unterwegs auf den 12-jährigen Josh trifft, dessen Familie auf der Suche nach Medikamenten für ihn von Zombies angefallen wurde. Schnell entwickeln sich tot geglaubte, väterliche Gefühle in Sam. Als sie Tage später auf eine große Gruppe Überlebender treffen, die sich auf Schiffen in sicherer Distanz zu den Untoten halten, schließen sie sich ihnen an. Vor allem, weil der Treck in die Richtung zieht, in der Sam seine Tochter vermutet. Zombies, ein Muss für alle Genrefans! Zombies · Bd. 1: Die göttliche Kommödie · Splitter Verlag · 48 S., farbig, HC, 13,80 €


BÜcHER & mEHR | 43

Gute Bücher Bauer a v E n o v n e s e l e g

GREGOR WEBER: FEINDBERÜHRUNG Knaus Verlag, 384 Seiten, Euro 19,99 Der Schauspieler Gregor Weber (uns bekannt als Saarbrücker Tatort-Kommissar Deininger) hat ein beachtliches Krimi-Debut hingelegt. Dicht erzählt und minutiös recherchiert, als Tatort-Verfilmung gut vorstellbar. Im Mittelpunkt stehen Bundeswehrsoldaten, die von ihren Einsätzen in Afghanistan zurückgekommen sind. Sie sind in jeder Weise verändert. Einer von ihnen ist schwerstbehindert, nach einem Bombenangriff sitzt Rems im Rollstuhl. Andere haben äußerlich nicht sichtbare, seelische Verstümmelungen. Der ehemalige Soldat Rems wird brutal ermordet, und nun ermitteln die vom Autor Gregor Weber erfundenen Kommissare Kurt Grewe und Therese Svoboda. MICHAEL STANLEY: KUBU UND DER ZWEITE TOD VON GOODLUCK TINUBU Eichborn Verlag, 496 Seiten, Euro 21,95 Doppelmorde, Drogenschmuggel, Kidnapping und Krokodile: der zweite Fall von Detective Kubu, dem besten Polizisten und größten Feinschmecker Botswanas. Eigentlich ist das Jackalberry Bush Camp ein abgeschiedenes, wildromantisches Urlaubsziel im botswanischen Chobe Nationalpark – bis ein grausamer Doppelmord Detective Kubu und seinen Kollegen Tatwa auf den Plan ruft. Einem Gast – Goodluck Tinubu, Lehrer aus Mochudi – wurde in seinem Zelt die Kehle durchgeschnitten, ein weiterer Tourist hinterrücks erschlagen, und ein dritter Gast ist urplötzlich abgereist. Die Sache scheint klar: Der dritte Mann, ein in Simbabwe gesuchter Dissident, muss der Mörder sein. Doch je mehr Kubu sich mit dem Camp und dessen Bewohnern beschäftigt, desto sicherer ist er, dass er auf eine falsche Fährte gelockt werden soll und der Kreis der Verdächtigen sehr viel größer ist.

DaviD abbott Die späte ernte Des Henry Cage

Roman

_

premium

DAVID ABBOTT: DIE SPÄTE ERNTE DES HENRY CAGE DTV, 357 Seiten, Euro 14,90 Es ist, als habe sich ein Fluch über das Leben von Henry Cage gelegt. Hatte er sich den Ruhestand nach langem, erfolgreichem Berufsleben als Manager einer florierenden Werbeagentur nicht redlich verdient? Doch Cage fühlt sich wie am Ende einer langen Liebe und realisiert, dass auch seine Lieben verheerend endeten. Getrennt von seiner Frau Nessa führt er ein zurückgezogenes Leben im Londoner Familienhaus, spielt abends Jazz und sammelt Romane des frühen 20. Jahrhunderts in Erstausgaben. Komfortabel? Nein. Ein kalter, einsamer Albtraum, der im Licht der nachfolgenden Ereignisse wie ein Idyll erscheint ...

JOHN BURNSIDE: LÜGEN ÜBER MEINEN VATER Knaus, 380 Seiten, Euro 19,99 Am Ende wünscht John Burnside seinem Vater nur noch den Tod. Er hat für den Mann, der über Jahre die Familie terrorisiert, der lügt und säuft, einzig Hass übrig. Doch er verbirgt seine Gefühle und schweigt. Bis die Begegnung mit einem Fremden ihn zwingt, sich seinen Erinnerungen zu stellen und diese Geschichte von alttestamentarischer Wucht zu erzählen. Der Vater war ein Nichts. Als Säugling auf einer Türschwelle abgelegt. Zeitlebens erfindet er sich in unzähligen Lügen eine Herkunft, will Anerkennung und Bedeutung. Er ist brutal, ein Großmaul, ein schwerer Trinker, ein Tyrann. Seine Verachtung zerstört alles, die Mutter, die Familie, John. Dieser hat als junger Mann massivste Suchtprobleme, landet in der Psychiatrie und erkennt in den eigenen Exzessen den Vater. Erst die Entdeckung der Welt der Literatur eröffnet ihm eine Perspektive.

Uferblicke Koblenz Eine Audio Landschaftstour mit dem Fahrrad In 16 Hörbeiträgen entsteht ein abwechslungsreiches Portrait einer Stadt, die durch zwei europäische Flüsse geprägt ist. Menschen, die in Koblenz leben und arbeiten, berichten im Gespräch live vor Ort. Uferblicke Koblenz und inteErgänzende Informationen ressante Fotos finden Sie in einem umfangreichen Booklet, das der CD beiliegt. Uferblicke Koblenz Der Weinbau, die Flüsse mit ihrer Kurzweilige Hörbeiträge an den Ufern von Rhein und Mosel, Schifffahrt, das kulturelle Leben im verbunden durch eine gemütliche Radtour. 18. und 19. Jahrhundert, die Rittersturzkonferenz, der Gartenarchitekt www.entdecken-steckt-an.de Lenné ... das sind einige der Themen an den Ufern von Rhein und Mosel. Sie werden verknüpft am Zusammenfluss der beiden Flüsse mit Seite den Seite 24 1 Kernpunkten der Koblenzer Geschichte.

Die Audiopunkte Menschen, die in Koblenz leben und arbeiten berichten in Gesprächen live vor Ort über die Flüsse, die Landschaft, die Geschichte und das Leben der Menschen hier in Koblenz an den Ufern von Rhein und Mosel.In der Übersichtskarte in der Mitte des Heftes sind die Haltepunkte gekennzeichnet. Die Standorte zum Hören sind Orte mit schönen Ausblicken, die zum Verweilen einladen. Die Beiträge sind alle im Vorfeld der Bundesgartenschau Koblenz in den Jahren 2010 und 2011 entstanden. Es ist eine Rundtour mit Start und Ziel am Hauptbahnhof. Sie verläuft überwiegend entlang der beiden Radfernwege an Mosel und Rhein und hat eine Länge von ca. 20 km. Bei den einzelnen Hörbeiträgen lernen Sie die Gesprächspartner vor Ort kennen. Die begleitenden Worte und historischen Texte spricht der Kammerschauspieler Hermann Burck. Barb Mehrens führt die Gespräche vor Ort. Sie erhalten Audiotour-CD inkl. Booklet im Buchhandel und in den BUGAShops zum Preis von 12,80 Euro. ISBN: 978-3-934795-99-0

Papageno braucht Hilfe Sonntag, 31. Juli, 15.30 Uhr, Fort Konstantin, Koblenz Ein junges Opernteam erzählt „Die Zauberflöte“ neu: kurz, spritzig und nicht nur für Kinder. Die Inszenierung der Opernwerkstatt am Rhein wird die berühmteste, populärste und meist aufgeführte deutsche Oper in einer kindgerechten Zauberposse zusammenfassen. Neue Dialoge mit viel Witz und Charme erzählen in klarer, verständlicher Weise die unglaublich vielfältige Geschichte ohne dabei auf komplette Handlungsstränge zu verzichten. Es gibt den witzigen, unvergesslichen Papageno mit seiner Papagena, die wunderbare Liebesgeschichte zwischen Prinz Tamino und seiner geliebten Pamina, die prachtvolle, weise Welt von Sarastros Sonnentempel, den zwielichtigen Monostatos und die böse, gefährliche Königin der Nacht mit ihrer unglaublichen Koloraturdramatik. Dazu kommen noch verzauberte Musikinstrumente, eine bedrohliche Schlange, die drei Knaben, drei Damen und eine gehörige Portion Theaterzauber. „Die kleine Zauberflöte“ ist nicht nur der optimale kindgerechte Einstieg in die Welt der Oper, sondern auch eine humorvolle Unterhaltung für Erwachsene. Mozart hätte seinen Spaß. Zudem haben die jungen Fans im Anschluss an die Vorstellung die Gelegenheit, die Sänger persönlich kennen zu lernen. Spieldauer 70 Minuten. Empfohlen für Theaterfreunde ab 5 Jahren. Eine Inszenierung der Opernwerkstatt am Rhein, Hürth Einlass: 14.30 Uhr


44 | Kurse & Workshops

Effektives Kurzzeit-Coaching www.fitbrain.de Wingwave®Coaching bekannt aus Funk und Fernsehen

Wingwave® Jetzt auch in Koblenz und Gießen

Wingwave®-Coachausbildung

WALDHAUS AM LAACHER SEE Heimschule 1, 56645 Nickenich, Tel. 0 26 36 / 33 44 • Fax 2259 e-mail: budwest@t-online.de www.Buddhismus-im-Westen.de

für Trainer, Coaches, Psychologen, NLP’ler, Therapeuten sowie Mitarbeiter sozialer Berufe

31.08. - 03.09.2011 in Trier Hans-Joachim Strauch Wingwave- u. Hypnose-Coach Mental- u. Business-Coach für systemische Kurzzeitkonzepte, NLPLehrtrainer (DVNLP) u. Supervisor

- Sie haben wenig Zeit - Sie stehen vor Veränderungen u. Entscheidungen - Sie stehen vor Prüfungen, Auftritten, Präsentationen ... - Sie suchen punktgenaue Leistungssicherheit - Sie möchten Blockaden lösen - Sie möchten frei sein von Lampenfieber - Sie möchten angstfrei u. unbeschwert fliegen - Sie möchten Ihre optimalen sportlichen Leistungen abrufen können - Sie möchten Beruf u. Privatleben in Balance bringen Fitbrain ist ein wirkungsvolles Neuro-Mentalcoaching, das Ihnen auch noch kurz vor wichtigen Prüfungen, Präsentationen, Auftritten oder Wettkämpfen wirksame Hilfe bieten kann. Gerne werden Sie auch vor Ort unterstützt. Hotline: 01577-168 77 00 Hans-Joachim Strauch, Henkericht 1, 56077 Koblenz info@fitbrain.de

Doshin Houtman: VIPASSANA Schweigekurs für Frauen Mo 04. – So 10. 07. – 6 Tage KB € 46 + UB + Spende Kurssprache Englisch, Gespräche auch in Deutsch möglich

Vimalo Kulbarz: VIPASSANA WEISHEIT UND EMOTIONALE INTELLIGENZ Schweigekurs für Anfänger und Geübte Fr 22. 07. – So 31. 07 – 9 Tage KB € 94 + UB + Spende Steffi Höltje und Margret de Backere FAMILIEN - RETREAT Achtsam und entspannt zusammen sein Di 02. – So 07. 08. – 5 Tage, Beginn 18 Uhr KB € 182 + UB Rigdzin Shikpo DIE ENDLOSE VISION DES MITGEFÜHLS Für Teilnehmer des Dreijahresprogramms. Fr 12. – Mi 17.08. – 5 Tage – KB 220 + UB Info: 0228-440202 und www.longchen.de Zen Meisterin Dagmar Doko Waskönig ZEN-SESSHIN Schweigekurs Fr 19.– So 28. 08. – 9 Tage KB € 183 + UB + Spende

REGELMÄSSIG: Do 19.30 Uhr: Geführte und stille Meditationen, Körperübungen, Gehmeditationen, kurze Texte oder Vorträge, Gespräche und Erfahrungsaustausch. Teilnahme auch für Anfänger möglich. Beitrag auf Spendenbasis Empfl. € 10,Jeden Dienstag, 19.00 Uhr Haus Siddharta in Bonn-Bad Godesberg Denglerstr. 22, T. 0228-9359369 Achtsamkeitsgruppe (Leitung Paul Köppler) Vorträge, Konzerte u.a. Jeden Montag, 18 Uhr Gespräch und Meditation Die Abkürzungen bedeuten: KB = Kursbeitrag; UB = Beitrag für Unterkunft und Verpflegung (Tagsatz € 26,- bis 52,-) HO = Honorar; SP = Spende

Karlsruhe – Koblenz

Weiterbildung ist Vertrauenssache! • • • •

Systemische Beratung (DGSF) Systemische Therapie (DGSF) Systemische Supervision (DGSF) Systemische Gesprächsführung (ISTN) • Paarberatung (ISTN) • Inhouse-Seminare • Workshops Nähere Informationen unter:

www.istn-online.de Tel.: 0 72 43 – 21 95 62 ISTN • Hauptstrasse 62 • 76275 Ettlingen info@istn-online.de

Agnes Häberle-Köppler: LEBENDIGKEIT UND STILLE Luna – Yoga und Meditation in Bewegung für Frauen Fr 08. – So 10. 07. – 3 Tage KB € 90 (Erm. möglich.) + UB Agnes Pollner GRÜNE TARA Meditation für Frauen und Männer. Schweigekurs Fr 15. – Do 21. 07. – 6 Tage KB € 59 + UB + Spende

Institut für systemische Beratung, Therapie und NLP

www.koblenz-kultur.de

Oase für Körper, Geist und Seele >> Seminare und Meditationen im Juli << Seminar zur Heilung deines Inneren Kindes am 16.7. Reiki 1 Seminar vom: 1.7. - 2.7. Meditation zum Vollmond am 15.7. um 19 Uhr Gabriele Baum Anerkannte Heilerin im DGH e.V. Reikimeisterin – lehrerin www.oase-koerper-geist-seele.de Telefon 02621 - 18 99 838

FELDENKRAIS BEWUSSTHEIT DURCH BEWEGUNG regelm. Wochenkurse Di. von 09.00 - 11.00 Uhr und Mi. 20.00 - 21.15 Uhr

Abhilfe bei Zähneknirschen 22.-23.07.2011 • Fr. 17-20h, Sa. 10-15h, 95,- € inkl. Script

Bewegliche Wirbelsäule 24.07.2011 • So. 10-16.30h, 80,- € Alle unsere Kurse mit Fortbildungspunkten für Therapeuten und möglichem Zuschuß von der Krankenkasse, auch für Privatversicherte

EINZELSTUNDEN NACH VEREINBARUNG

FELDENKRAIS®-PRAXIS RALF ZIEGLER Am Schützenplatz 25, 56182 Urbar, KO, Tel. 02 61 / 9 62 22 52 e-mail: R-Ziegler@gmx.de Entspanung für zu Hause www.bemer3000.de/lebenswert

Feldenkrais Methode Mit Spaß und Freude die Vielfalt der eigenen Möglichkeiten entdecken! TAGESSEMINARE Feldenkraisworkshop - Bewegung erleben Sa.: 20.08.2011 10:00Uhr – 17:00Uhr Kosten: 90€ - Verkörperung Feldenkrais – Meditation – Focusing Sa.: 17.09.2011 9:00Uhr – 1700Uhr Kosten: 110€ Regelmäßige Kurse in „Bewusstheit durch Bewegung“ Mo.: 10:00Uhr und 18:00Uhr Mi.: 19:30Uhr • Dauer: 60 Min. Zehn Stunden: 98€ Einstieg jederzeit problemlos möglich. Schnupperstunden. Einige Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten der Gruppenkurse! Einzelstunden in „Funktionale Integration“ Termine nach Absprache! Offene Meditationsgruppe: Do.: 19:30Uhr - 21:00Uhr Joachim Fischer Feldenkraispädagoge/Physiotherapeut Rheinstr.40 • 56564 Neuwied Tel. 0 26 31/35 97 00 www.joachimfischer-feldenkrais.de


Kurse & Workshops | 45

Qi-atsu

Matrix Energetics nach Dr. Bartlett

®

Informeller TAG DER OFFENEN TÜR:

SA, 06.08.2011, 11 - 18 Uhr

Leben in Bewegung

Einzeltermine Behandlung und Beratung

Transformation des Bewusstseins

Healing the Brain Traumaheilung

Karin Röser

Klausenbergweg 28 56077 Koblenz Tel. 0261/9730744

Langenaustr. 28, 56070 Koblenz Tel. 0261-3946764 www. klangland-ursulafiedler.de info@klangland-ursulafiedler.de

umweltbewußt & natürlich

schön sein

Anette Gutjahr

Biofriseurin

Tel. 0176. 239 756 96_www.anette-gutjahr.de

Praxis für Supervision & Beratung Supervision · Coaching · Karriereberatung · Fortbildung

Liane Renker Trainerin und Organisationsberaterin Coach/Supervisorin (DGSv) · EFQM-Assessorin Martin-Luther-Str. 9116.12.2008 · 56112 Lahnstein · Tel:Seite 02621/922391 · Fax: 922392 Anzeigen_PPS_161208jes 14:32 Uhr 1 www.renker-supervision.de · E-mail: info@renker-supervision.de C

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

Probedruck

KURhSr R E M SOM 10-17 U

7.11, 09.-10.0 hluss 04.07.11 esc Anmeld b 09.08.11, hr und a 18.15 U 0 0 : 7 1 s, dienstag

Zentrum des Yang-Stils Bonn - Koblenz - Köln - Bad Münstereifel

kostenlose Probestunde: am 04.07.11 Montag, 20.00 Uhr am 01.08.11 Montag, 20.00 Uhr

Kursinhalte: Tai Chi Chuan Form · Qi Gong Meditation · Taoistisches Yoga

Kostenlose Einführungsstunde: Jeden 1. Montag im Monat · 20.00 - 21.00 Uhr Tai Chi Zentrum · 56068 Koblenz · Firmungstraße 2 · Fon: 0261-30 90 90 · info@tai-chi-chuan.com · www.tai-chi-chuan.com


46 | Kurse & Workshops

Jugendwerkstatt „Energie & Technik“

Praxis für Psychotherapie Angelika Beckers Einzel-, Paar-, Gruppentherapie, Beratung bei Eßstörungen • Psychosomat. Erkrankungen Sucht • Zwanghaftem Verhalten Ängsten und Depressionen • Lebenskrisen Problemen in Beziehungen, Familien und Beruf

Lahnstein 0 26 21 - 64 40 oder 01 73 - 31 31 811

Durch die gegenwärtigen Geschehnisse in Deutschland und der ganzen Welt wird die Notwendigkeit für einen nachhaltigen Umgang mit den endlichen Ressourcen immer essentieller und gewinnt auch, und gerade, bei der jüngeren Generation an Wichtigkeit. Die langjährigen Ziele und Themen der Görlitz Stiftung sind wichtiger und aktueller denn je. Die GÖRLITZ Stiftung, ein als anerkannter außerschulischer Lernort mit ihrer Jugendwerkstatt „Energie und Technik“, leistet einen Beitrag zur Bildung im Bereich Energie- und Umwelttechnik. Und das mit einem Werkstattcharakter, bei dem man durch kleine Gruppen möglichst praxisnah an Themen und Werkstücke herangeht. Im August startet die Jugendwerkstatt „Energie und Technik“ mit viel Erfinderfreude in ein neues Halbjahr, bestehend aus insg. 16 Kursen für Jugendliche der weiterführenden Schulen sowie 9 Kinderkursen im Grundschulalter. Ein Querschnitt daraus sind u.a. die Kurse: ElektroAuto, Windkraft, Holz-Mechanik-Technik, Exp!oratorium Energie, Sonnenexperimente, Stromspeicher & Co, ElektroTechnik, etc.

Spanisch –

Jetzt einsteigen!

Termine nach Absprache Ignacio Benítez Vázquez Neuendorferstraße 33 D · 56070 Koblenz Tel. 0261/9824231 · Mobil 0163/4591442 spanischdozent@t-online.de www.spanischdozent.de

Auf dem Weg zu mehr Umweltbewusstsein kann es faszinierende Entdeckungen, Spaß, Experimentiergeist und viel Erfinderfreude geben. Nähere Infos gibt es auf der neuen Homepage: www.juwet.de

Ausgezeichnet von:

Neue Kurse

August Elektroauto 2011 Windkraft Exp!oratorium ENERGIE Sonnenexperimente Stromspeicher & Co. Holz/Mechanik Technik Schmuck- bzw. Fahrradwerkstatt

Gefördert von:

Technikkurse 7-10 Jahre, Erfinderkurse 10-14 Jahre, Experimentierkurse 12-18 Jahre, Kurse 15+

Pia Euteneuer

NLP-Lehrtrainerin DVNLP Familientherapeutin Diplom-Pädagogin Psychotherapie/HPG

NLP

Beratung & Seminare Burgen-Seminare

Natürliche LebensProzesse NLP-INFOABEND

22. September 2011 19:30 Uhr in Koblenz

NLP BASISSEMINAR

Martin Görlitz-Stiftung • Bubenheimer Weg 23 • 56072 Koblenz-Metternich Telefon: 0261 / 922013-80 • E-Mail: jugendwerkstatt@goerlitz-stiftung.de Internet: www.juwet.de

Ausbildung zum systemischen Berater von Organisations- und Personalentwicklungsprozessen

21. – 23. Oktober 2011

NLP MASTER

04. – 06. November 2011

Praxis

Psychotherapie & Coaching Kurfürstenstr. 87a 56068 Koblenz Tel. 0261/32902

NLP PRACTITIONER

18. – 20. November 2011 www.burgen-seminare.de info@burgen-seminare.de Tel.: 02605/4906

Dezember 2011 bis September 2012 Klostergut Besselich, Urbar Info und Anmeldung unter

www.kissel-consulting.de


Das Konzept 7 von Christoph Henninger In unserem Internet-Shop unter www.ganzheitliche-gesundheitsprodukte.de finden Sie die Ratgeber & Workshops zu meinem Trainingskonzept SEVEN: 1. Herz-Kreislauf • 2. Kraft • 3. Gymnastik • 4. Entspannung • 5. Ernährung • 6. Stoffwechseloptimierung • 7. Motivation

Kurse Kurse&&Workshops WorKshops||47 1

Sie sind nur einen Klick von einem gesünderen Leben entfernt:

www.ganzheitlichegesundheitsprodukte.de

Diese beinhalten wertvolle Tipps aus ganzheitlicher Sicht. Hiermit ist es Ihnen auch möglich, zuhause nach meinem Trainingskonzept zu trainieren. Näheres dazu finden Sie unter der Rubrik „Unser Wohlfühlprogramm“ im Menüpunkt „Ratgeber Heimtraining“ und „Workshops und Check Up“. Durch die Themen Herz-Kreislauf & Kraft erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Mitteln und dosiertem Training nach Tagesform Ihren Körper positiv beeinflussen. In dem Ratgeber Gymnastik lernen Sie die Bedeutung der Körperstatik und den Ausgleich von muskulären Dysbalancen kennen. So entlasten Sie nicht nur Rücken und Gelenke, sondern verbessern gleichzeitig Ihr ästhetisches Körperbild. Anders als bei herkömmlichen Entspannungsmethoden, die eher Ansatz zur fernöstlichen Philosophie finden, liefern Ihnen die Informationen im Entspannungsteil 14 verschiedene Kapitel mit Tipps und Informationen, die für uns Europäer zeitgemäßer sind. Folgende Themen erwarten Sie: Atmung, Schlaf, Autogenes Training, Meditation, Energieübungen, die ganzheitliche Klopfmassage, Fußmassage, Augenübungen, Gesichtsmassage, Kopfmassage, baubiologische Gesichtspunkte, Zeitmanagement, Energievampire und -spender und Aktive Entspannung. Die Ratgeber Ernährung & Stoffwechseloptimierung schaffen Klarheit im Ernährungs- und Vitamindschungel. Im Teil Motivation erhalten Sie einfach umsetzbare Anleitungen, wie Sie Ihre Ziele langfristig leichter erreichen können. Das Umdenken wird gefördert, sodass Sie gewünschte Veränderungen als Zugewinn und nicht als Verzicht sehen. Durch Anwendung dieses ganzheitlichen Konzepts erreichen Sie garantiert Ihre Wunschfigur, einen starken Rücken, belastbare Gelenke und mehr Vitalität.

Aufklären und Gutes tun Unter diesem Motto sammelten Christoph Henninger und sein Team vom GesundheitsCLUB Vitalis im Rahmen des Netzwerks „Koblenz lebt gesund“ auch im letzten Jahr wieder Spenden. Schwerpunkt dieses Gesundheitsnetzwerks sind Vorträge von Ärzten, Therapeuten und anderen Fachleuten, die unentgeltlich arbeiten. Deshalb können die Eintrittsgelder zu 100 % an verschiedene Organisationen weitergeleitet werden. Es kamen so 3.000,- € zusammen, die jetzt nach und nach an Hilfsprojekte gespendet werden.

Christoph Henninger, Gesundheitsberater seit 1989

„Mein Ziel ist es, Ihnen eine bestmögliche Beratung für optimale Bewegung, Ernährung & Entspannung zu bieten. So verknüpfe ich das Fachwissen verschiedener Spezialisten, Heilpraktiker, Ärzte und Physiotherapeuten sowie Erkenntnisse der Naturheilkunde & orthomolekularen Medizin mit meiner über 20-jährigen Praxiserfahrung in der ganzheitlichen Gesundheitsberatung.

Daraus ist mein eigenes Konzept SEVEN mit einer dazu gehörigen Produktlinie entstanden. Diese zeichnet sich durch höchste Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Erleben Sie dazu zusätzlich spannende Vorträge & Workshops oder lesen Sie unsere 7 Ratgeber rund um die Themen Wunschfigur, starker Rücken & mehr Vitalität.“ Bei uns erhältlich:

 Vitalstoff-Kreationen für mehr Lebenskraft  natürliche Körperpflegeprodukte  alles für den Säure-Basen-Haushalt  pflanzliche Öle & Kräutertees  Stevia, das gesunde Süßungsmittel  Wasserveredlung & Energetisierung  Heimtrainingsprogramme & Geräte  und vieles mehr... Klicken Sie ganz unverbindlich durch unseren neuen Internetshop. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich zur Seite:

Im GesundheitsCLUB, Dammstraße 16, Koblenz oder  02 61 / 44 1 88 Jetzt mitmachen und gewinnen:

Werden Sie jetzt Mitglied im GesundheitsCLUB! Vortrag mit Christoph Henninger vom GesundheitsCLUB Vitalis

Als erstes wurde das „Projekt 300“ von Eugen Simon unterstützt. Dem ehemaligen RTLSpor tkommentator liegt die Grundschulausbildung von Kindern sehr am Herzen. Deshalb setzt er sich für die Kinder ein, die nicht das Privileg einer Schulausbildung besitzen. Mit seinem Projekt hat er sich verScheckübergabe durch unsere Mitarbeiterin und Spen- pflichtet, bis zum Jahr denbotschafterin Julia Wanninger an den ehemaligen 2040 300 Schulen zu bauen. Bisher hat er RTL-Sportkommentator Eugen Simon schon 10 Schulen errichten können. Der GesundheitsCLUB Vitalis unterstützte nun das Projekt mit einer Spende von 500,- € und bedankt sich bei allen, die fleißig mitgemacht und gespendet haben.

• eigenes Trainingskonzept nach Tagesform • individuelle Check-Ups • ausführliche Einweisungen • kontinuierliches Betreuungssystem • typgerechte Ernährungsberatung • innovative Geräte • 36 Kurse wöchentlich • Getränke • Massagelounge • Bio-Sonnenbank

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin

All-inklusive für nur 12,50 € wöchentlich!


48 | KuRsE & wORKsHOPs

GESCHICHTEN AUS DEM ROSENGARTEN

Genießen Sie mit uns den Sommer – Urlaub jeden Tag und Badespaß pur!

Gedichte von Hölderlin, Goethe u.a., Fragmente aus Antoine De Saint-Exupérys Büchlein „Der kleine Prinz“.

Eine Lesung mit Musik auf der BUGA am 18. Juli, 15.00 – 16.00 Uhr Ort: Leselounge im Schlossgarten

DIE ROSE DES HERZENS

Spirituelle Betrachtungen zu Antoine De Saint-Exupérys Büchlein „Der kleine Prinz“ Gesprächsabend am 25. Juli, 20.00 – 21.30 Uhr Ort: Koblenz, Schlossstraße 18, 3.OG Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes e. V. Koblenz, Schlossstraße 18, 3.OG, Aufzug · Tel: 0261/9145553 (AB)

Ein Sprung ins kühle Nass und nach ein paar Zügen durchs Wasser entspannen sich Muskeln und Gelenke. Auch die aktive Gymnastik vitalisiert den Körper – und bewirkt vor allem eins: Gesundheit. Das Mons-Tabor-Bad vereint Fitnessangebote und reines Schwimmvergnügen unter einem Dach. Es besteht aus einer kombinierten Anlage mit Frei- und Hallenbadbereich und verspricht im Sommer wie im Winter Badespaß für die ganze Familie:

Liebe Lust Partnerschaft Einsamkeit Sehnsucht Sinnlichkeit Sexualität Schwangerschaft Elternschaft Verhütung ... Vorankündigung:

Fortbildung für Fachkräfte der Behindertenhilfe (geistige Beh.) am 02./03. November 2011 in Koblenz zum Thema „Sexualität und Behinderung“. - nähere Infos unter 0261-914 697 43 -

pro familia ist ein Interessenverband, der sich für selbstbestimmte

Sexualität, sexuelle und reproduktive Gesundheit sowie Geschlechtergerechtigkeit einsetzt.

pro familia ist Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung, für

Variobecken (25 x 10 m, 30° C Wassertemperatur, 0,90 – 3,60 m Wassertiefe), abgetrennter Nichtschwimmerbereich, Kinderplansch-ecken (31° C Wassertemperatur), Sprunganlagen (1 und 3 m), Schwallduschen sowie Action und Fun auf einer 54-Meter-Riesenrutsche. Moderne Solarien und eine Infrarotwärmekabine sowie die Cafeteria ergänzen das Wohlfühlangebot. Auch das beheizte Freibad bietet, was das Herz von Wasserratten begehrt: Freibadbecken (25 x 17 m, 24° C Wassertemperatur, 0,60 – 1,30 m Wassertiefe), Rutschbahn, Schwallduschen, Whirlsitze, Kinderplanschbecken (31° C Wassertemperatur), große Liegewiese, Spielschiff, Kicker, Tischtennis, Beach-Volley-Ball. Dienstags, mittwochs und donnerstags bietet das Mons-Tabor-Bad Frühschwimmen an (5.30 bis 7.00 Uhr). 6mal pro Woche sind besonders die Senioren angesprochen – am Mittwochmorgen von 8.00 bis 10.00 Uhr sowie montags bis freitags zwischen 13.00 und 14.30 Uhr; in dieser Zeit geht’s im Bad besonders ruhig zu, und fortgeschrittene Semester können sich entspannen. Auch Sportschwimmer kommen zu ihrem Recht: am Dienstag-, Donnerstagund Freitagabend von 19.30 bis 21.00 Uhr sind einige Bahnen für sie reserviert; ganz Ausgeschlafene können zudem samstags und sonntags von 7.00 bis 8.00 Uhr eine Trainingseinheit einlegen. Das Kursangebot umfasst Wassergymnastik (mittwochs 19.00 Uhr, kostenlos) und Aquajoggingkurse (Wintersaison: montags, dienstags, donnerstags, freitags und samstags, Kursdauer ca. 14 Übungsstunden, Kursgebühr 4 € pro Übungsstunde à 45 Minuten plus Eintritt). Info: Mons-Tabor-Bad, Eifelstraße, 56410 Montabaur, Telefon 02602/46 11 mail@mons-tabor-bad.de, www.mons-tabor-bad.de

Genießen Sie mit uns die Sommerferien (27.06. – 05.08.2011) Montag

11.00–20.00 Uhr

Dienstag

05.30–07.00 Uhr Frühschwimmen 08.00–21.00 Uhr

Mittwoch

05.30–07.00 Uhr Frühschwimmen 08.00–19.30 Uhr 19.30–21.00 Uhr Frauenbad

Donnerstag

05.30–07.00 Uhr Frühschwimmen 08.00–21.00 Uhr

deren Bezugspersonen und für Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Kontakt: _____ pro familia Schenkendorfstr. 24 56068 Koblenz Tel.: 02 61/3 48 12 koblenz@profamilia.de

Freitag

09.00–21.00 Uhr

Samstag

07.00–19.00 Uhr

Sonntag

07.00–19.00 Uhr

Schwimmen Sie sich fit! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team des Mons-Tabor-Bades

Das Freibad ist bei schönem Wetter von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet! Mons-Tabor-Bad · Eifelstraße, 56410 Montabaur · 02602 4611 · mail@mons-tabor-bad.de · www.mons-tabor-bad.de


Ballettschule STEPS Hohenfelder Straße 16, 56068 Koblenz - 4. Stock - www.tanzschule-koblenz.de

TANZ IST LEBENSQUALITÄT Bürozeiten bei STEPS Montag - Freitag: 15.00 bis 19.00 Uhr Telefon: 0261 - 91 41 286 · Telefax: 0261 - 91 41 287 E-Mail: info@tanzschule-koblenz.de www.tanzschule-koblenz.de BANKVERBINDUNG: Volksbank Koblenz Mittelrhein e.G. Kto.-Nr. 104 133 0000 BLZ 570 900 00

AKTUELLE STUNDENPLÄNE ÜBER 50 KURSE unter www.tanzschule-koblenz.de Am 2. September 2011 wird STEPS 15 Jahre alt und geht froh-gelaunt ins 16te Jahr. Wir feiern ein Geburtstagsfest von 15:00 - 20.00 Uhr STEPS = 500qm, 3 Ballettsäle + 20 Dozenten SALSA ANMELDUNGEN UND INFOS NUR ÜBER: www.salsa-macht-spass.de oder Tel. 0228/18418534 Anfänger: 23.06. · 18.15 - 19.15 Uhr mit Knut

TANGO ANMELDUNGEN UND INFOS NUR ÜBER: luiskarin@destinotango.de · www.destinotango.de Tel. 0157/73125147 mittwochs: Neue Anfänger 10.08. - 28.09.11 · 18.30 - 19.45 Uhr (8x) Fortgeschrittene: 10.08. - 28.09.11 · 19.45 - 21.00 Uhr (8x) Mittelstufe II: 10.08. - 28.09.11 · 21.00 - 22.15 Uhr (8x) und freitags 12.08. - 23.09.11 · Mittelstufe I: 19.00 - 20.30 Uhr (7x)

STEPS auf der BUGA Nach dem großen Erfolg der Vorstellung von fast 90 Tänzern und Tänzerinnen am 21.05.2011 auf der Schlossbühne erwartet Sie jetzt: Speziell für Kids und Jugendliche am Freitag 12.08.2011 von 16:30 - 18:00 Uhr eine HipHop und Breakdance Vorstellung auf der Bühne neben dem Skaterpark amSchloss.

NEUER KURS FÜR ANFÄNGER HIPHOP-JAZZ mit HUSSEIN ABBAS ab Montag, 08.08. · 18:00 - 19:00 Uhr

NEUER PROJEKTE FÜR KINDER KREATIVER KINDERTANZ mit BARBARA PIETJOU „Vom Toben zum Tanzen ist es nur ein kleiner Schritt“ für Kinder ab 4 Jahren dienstags, 09.08. - 27.09. · 15:00 - 15:45 Uhr · (8x) · 75,- €

JAZZDANCE mit BARBARA PIETJOU für Kinder ab 9 Jahren Vorkenntnisse – auch aus anderen Tanzstilen – von Vorteil freitags, 19.08. - 30.09. · 16:00 - 17:00 Uhr · (6x) · 58,- €(nicht am 02.09.)

PROJEKT „BALLET EXTRA“ mit SARA COCKER freitags, 12.08. - 30.09. + 21.10. - 16.12. · 16:15 - 17:15 Uhr (17x) · 110,- € „Ballet Extra“ dient zur Förderung des begabten Nachwuchs bei STEPS Am Sa., 17.12.2011, 15:00 Uhr findet eine Vorstellung mit Ergebnispräsentation bei STEPS statt.

NEUE PROJEKTE FÜR ERWACHSENE FLAMENCO mit LA LUZ für absolute Neueinsteiger!!! montags, 16.45 - 17.45 Uhr · 08.08. - 26.09.11 (8x) · 90,- €

FELDENKRAIS mit DOMINIK WIMMER mittwochs, 14.45 - 15.45 Uhr · 10.08. - 28.09.11 (8x) · 80,- €

PROJEKT PAARTANZ-EXPRESS Walzer, Langsamer Walzer, Disco-Fox , Cha-Cha, Mambo mit MANFRED JUST 11.08./18.08./01.09./15.09./29.09. (5x) · 160,- € pro Paar Anfänger: donnerstags, 19.00 - 20.30 Uhr Fortgeschrittene: donnerstags, 20.30 - 22.00 Uhr

PROJEKT AFRIKANISCHER TANZ mit MAYEMOUNA GAYE UND BIRO freitags, 17.00 -18.30 Uhr · 12.08. - 30.09.11 (8x) · 115,- € Inklusive Trommebegleitung!

PROJEKT FLAMENCO AM MORGEN mit LA ROSARIO für Anfänger und Wiedereinsteiger dienstags, 10.00 - 11.00 Uhr · 16.08. - 27.09.11 (7x) · 80,- €

KREATIVER TANZ FÜR JUNGGEBLIEBENE mit BARBARA PIETJOU Damen und Herren jeden Altes sind Willkommen! dienstags, 16.00 - 17.00 Uhr · 16.08. - 27.09.11 (7x) · 80,- €

WORKSHOPS IM AUGUST/SEPTEMBER ‘11

1. SOMMERTANZWOCHE bei STEPS Eine Woche lang Tanz pur! Jede Menge Spass, Training und Austausch. Vom

01. – 05.08.2011

Klassisches Ballett: Sara Cocker · Jazz/Funky-Jazz: Othello Johns HipHop: Mehdi Haris / Schamy · Breakdance: B-Boy La Spin Die Sommertanzwoche ist auch gleichzeitig eine ganze Woche „Tag der offenen Tür“ bei STEPS! Gerne schicken wir den detailierten Flyer zu!

ANMELDESCHLUSS IST BIS ZUM 22. JULI 2011 VERLÄNGERT!!!

28. AUGUST 2011

TANZ UND ESSENZ mit DORIS SCHAEFER: „NACH INNEN SCHAUEN“ – Ein Tagesseminar zur Einführung 28.08. · 11:00 - 18:00 Uhr · 70,- € Eine Anzahlung von 20,- € ist auf das Konto von STEPS erforderlich! Gerne schicken wir den detailierten Flyer zu!

17./18. SEPTEMBER 2011

TANZ UND ESSENZ

mit DORIS SCHAEFER: „ANNERKENNEN WAS IST“ Sa. · 11:00 - 17:30 Uhr · So. 11:00 - 16:30 Uhr · 135,- €· Eine Anzahlung von 60,- € ist auf das Konto von STEPS erforderlich! Gerne schicken wir den detailierten Flyer zu!


50 | Alles auf einen blick Fr ei tag 0 1 .0 7. 1 1

Klein kunst

Disco & Parties

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Axel Pätz Kobern, Winzerhof ............................ 20.00 Wie das Leben so spielt …! Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.00 Konrad Beikircher & Arte Ensemble

Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00

Musi k

Monkeybarz No. 47

Altenkirchen, Weyerdamm ............... 20.00 Rock im Zelt. AC/DC und Iron-Maiden-Tributes Hachenburg, Pit’s Kneipe ................. 20.00 Welch ein Land! Was für Männer! ExtrabreitCover-Show Koblenz, Florinskirche ...................... 20.30 Johann Sebastian Bach. Reinhard Zalewski, Gitarre Neuwied, Marktkirche ...................... 19.00 Orgelzyklus Bach

Bühne Koblenz, Festung ............................... 20.00 West Side Story Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix

S onstiges

Einführung und individuelle Beratung im

Kunst Gässchen Münzstraße 8 · 56068 Koblenz · Tel. 0261/3002181

Koblenz, Altstadt ........................................ Altstadtfest Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 20.00 Sommernächte im Klostergarten: Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund. Lesung

S a m stag 02 . 07. 11 Bühne Koblenz, Festung ............................... 20.00 West Side Story Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

FR. 01.07. ROCKMIX SA. 02.07. SOUNDMIX HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 07.07. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 8,70 € FR. 08.07. ROCKMIX SA. 09.07. SNATCH HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € A MEPHISTO & DREAMS COOPERATION

DO. 14.07. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 15.07. ROCKMIX SA. 16.07. INSIDE IN· Elektro & Indie Party DJS: CHICKEN, RENE STOFFEL UND RIPTIDE DO. 21.07. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 22.07. ROCKMIX SA. 23.07. SOUNDMIX HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- €

DO. 28.07. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 29.07. ROCKMIX SA. 23.07. BURN BABY BURN HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- €

Neuwied, Rommersdorf .................... 20.15 Die Feuerzangenbowle

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 The Cure vs. Depeche Mode Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Soundmix

Kin der Koblenz, Ludwig Museum ................. 14.30 Land-Art-Kindermalclub Mayen-Hausen, Figurentheater ....... 20.00 Die Schöne und das Biest

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Dieter Hildebrandt Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 20.00 Sommernächte im Klostergarten: Rheinsirenen Loreley, Freilichtbühne ..................... 20.00 Atze Schröder

Musi k Bonn, Rheinaue ................................. 12.00 29. Rheinkultur Hachenburg, Alter Markt ................. 19.00 Die Nacht der Chöre Koblenz, St. Kastor ........................... 12.30 Musik zur Marktzeit: Gregorianischer Choral Vallendar, Rathausplatz .................... 19.30 Brings. Rock am Roodes

S onstiges Bad Ems, Marmorsaal ....................... 19.00 Rosenball 2011 Kattenes, Moselufer 10 .............. 15-20.00 Offenes Atelier Diethilde Bender Koblenz, Altstadt ........................................ Altstadtfest Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

S onntag 03 . 07. 11 Bühne Mayen, Burghof ................................ 19.00 Non(n)sense

Klein kunst Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Dieter Hildebrandt

Musi k Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 20.00 Sommernächte im Klostergarten: Sinfonietta Koblenz Koblenz, Florinskirche ...................... 12.15 Orgelandacht mit Karsten Lüdtke Maria Laach, Abtei ........................... 19.00 RheinVokal: Barock aus Versailles Westerburg, Bühne Oberstadt ..........11.00 Bernd Nudelmann Septett

S onstiges Kattenes, Moselufer 10 .............. 15-20.00 Offenes Atelier Diethilde Bender Koblenz, Altstadt ........................................ Altstadtfest Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Diehl’s Hotel ....................... 17.00 Café Philosophique Koblenz, Mittelrhein Museum ......... 15.00 Öffentliche Führung Lahnstein, Ferienpark Rhein-Lahn ...11.00 Dokumentarfilm über Bruno Gröning

Mon tag 04 .07.11 Fil m Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino im Keller

Musi k Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.15 RheinVokal: Babel

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Circus Maximus ................. 19.00 Offenes Plenum der Greenpeace-Gruppe Koblenz

Dien stag 05.07.11 Bühne Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 20.00 Sommernächte im Klostergarten: Sommernachtstraum (Konradhaus) Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense Neuwied, Rommersdorf .................... 20.15 Tortellini, Touristen und ein Testament

Kin der Koblenz, Schlossgarten ..................... 20.00 Irrgarten der Gefühle. Shakespeare Andernach, Am Geysir ........................ 9.30 Naturdetektive erforschen den Geysir

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Unter einer Decke

Musi k Waldbreitbach, Kath. Pfarrkirche ... 20.00 Thomanerchor

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Lesen.Reden.Trinken

Mittw och 06.07.11 Bühne Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug. Premiere Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense Neuwied, Rommersdorf .................... 20.15 Tortellini, Touristen und ein Testament

Fil m Neuwied, Schauburg-Kino ............... 20.00 MinsKi: Betty Anne Waters

Kin der Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 15.00 Sommernächte im Klostergarten: Die Biene Maja. Freie Bühne Neuwied Neuwied, Museum Monrepos ........... 10.30 Jäger – Zelte – Fette Beute. Abenteuer Steinzeit (ab 6 J.) Plaidt, Vulkanpark Infozentrum ...... 14.00 Faszination Vulkane der Eifel

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Unter einer Decke

Musi k Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Bonner Jazzchor

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de


Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Unter einer Decke – Im Bett mit der Springmaus

Musi k Bonn, Museumsplatz ......................... 19.00 The Pogues Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Simon & Jan, PanneBierhorst Hachenburg, Alter Markt ................. 19.15 Estuar. Shycore & Indie-Pop Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 20.00 Sommernächte im Klostergarten: Manos Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Markus Schlesinger, Gitarre Koblenz, St. Kastor ........................... 20.00 RheinVokal: Credo

S onstiges

F reitag 0 8 .0 7.1 1 Bühne Bonn, Frongasse 9 ............................. 20.00 Theater im Ballsaal: Los Palaros – Verlorene Vögel. Anschl. 22 Uhr: Milonga Kobern, Winzerhof ............................ 20.00 Bacchus auf der Jagd nach dem höllischen Tropfen Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: Hamlet Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Les Cornichons – Made in France Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix

Fil m Mayen, Grubenfeld ........................... 21.00 Open Air Kino: The King’s Speech

Kin der Koblenz, Festung ............................... 20.00 West Side Story

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Unter einer Decke – Im Bett mit der Springmaus

Musi k Bonn, Museumsplatz ......................... 19.00 Scala & Kolacny Brothers Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Götz Widmann Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 20.00 Sommernächte im Klostergarten: Lulo Reinhardt

Bad Ems, Buchhandlung Adam ........ 20.00 Am Achten um Acht. Martin Walker: „Schwarze Diamanten“ Bendorf, Berghotel Rheinblick ........ 18.00 Ausstellungseröffnung „Stilles Leuchten“ Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Neuwied, Innenstadt ......................... 20.00 33. Int. Neuwieder Deichstadtfest

S a m stag 0 9. 07. 11 Bühne Koblenz, Festung ............................... 20.00 West Side Story Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: Macbeth Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug Nassau, Schlosshof ............................ 19.30 Shakespeares „Sommernachtstraum“ Bonn, Frongasse 9 ............................. 20.00 Theater im Ballsaal: Should I stay or should I go now?

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 No Limit – die 90er-Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Snatch

Fil m Mayen, Grubenfeld ........................... 21.00 Open Air Kino: Rio! (Ice Age)

Mayen, Burghof ................................ 15.00 Michel in der Suppenschüssel Neuwied, Rommersdorf .............. 11+15.00 Hui Buh, das Schlossgespenst

Klein kunst Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Schlachtplatte Koblenz, Palais .................................. 20.00 MMF: GlasBlasSing Quintett: Keine Macht den Dosen

Musi k

S onstiges

Montag 11. 07. 11 Musi k

Bonn, Museumsplatz ......................... 19.00 B. B. King

S onstiges Bad Marienberg, Marktplatz ........... 18.00 Sommerfestival: BB’s Finest Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Limbach, Kleine Nister ..................... 19.00 XL-Brückenfest Neuwied, Innenstadt ......................... 20.00 33. Int. Neuwieder Deichstadtfest Bad Godesberg, Innenstadt ........................ Fest der Generationen

S o n n tag 1 0 . 07. 11

PREISNACVERSE... SCHUH AUF DI

Hot

Bad Marienberg, Marktplatz ............11.00 Sommerfestival Gelbachtal, .................................... ab 9.00 15. autofreier Erlebnistag Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Mittelrhein Museum ......... 15.00 Öffentliche Führung Lahnstein, Ferienpark Rhein-Lahn ...11.00 Dokumentarfilm über Bruno Gröning Neuwied, Innenstadt ..........................11.00 33. Int. Neuwieder Deichstadtfest Bad Godesberg, Innenstadt ...............11.00 Fest der Generationen

Bonn, Haus der Springmaus ............. 19.30 LOL – Das Comedy-Start-Up. TheaternachtPreview Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Bonner Theaternacht Kobern, Winzerhof ............................ 20.00 Mörderische Momente Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 20.00 Sommernächte im Klostergarten: Jazzelongue Koblenz, St. Kastor ........................... 12.30 Musik zur Marktzeit: Posaunen-Qartett Urbar, Maria Ruh .............................. 20.00 UNESCO Welterbekonzert: Rheinsirenen Bonn, Museumsplatz ......................... 19.00 Till Brönner

%%

Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Swing Oldies Bonn, Museumsplatz ......................... 17.00 Gregg Allman Koblenz, Ehrenbreitstein .................. 20.00 Sommernächte im Klostergarten: Terra Nova

Klein kunst

Musi k

%

N EORUIE E RDFESS S S O M ME EAR & HOMEW SSPREIS % ELLNE W SE HLÄS E

G

Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 KunstLAND Koblenz, UNI E114 ............................ 19.30 Aufstand der Kopftuchmädchen Neuwied, Innenstadt ......................... 19.00 33. Int. Neuwieder Deichstadtfest

S onstiges

Kin der

Höhr-Grenzhausen RHEINSTRASSE 31 Tel. 02624 2371 www.die-waesche.net Mo - Fr 9.00 - 18.30 Uhr, Sa 9.00 - 16.00 Uhr

Fil m Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino im Keller

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

D i enstag 12 . 07. 11 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Musi k Neuwied, Schloss Engers .................. 20.00 RheinVokal: Abendständchen

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

Mi ttwoch 13 . 07. 11

hartmann-koch.de

Bühne

Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 19.00 RheinVokal: Con flauto

Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Fil m

11084

D on ne rstag 0 7. 0 7. 1 1

Alles auf einen blick | 51

Neuwied, Schauburg-Kino ............... 20.00 MinsKi: Another Year

Bühne

Klein kunst

Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug Mayen, Burghof ................................ 19.00 Non(n)sense

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Henning Schmidtke

DIEWÄSCHE FEINES FÜR SIE & IHN

WAES-11084_Kulturinfo-Juli-ok-K.indd 1

16.06.11 08:32


52 | Alles auf einen blick Kin der Plaidt, Vulkanpark Infozentrum ...... 14.00 Alle Farben dieser Welt. Kinderferienspaß

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Kloster Arenberg ............... 20.00 Musikalische Lesung mit Hannelore Bares

D onnerstag 1 4. 07. 11 Bühne Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte!

Musi k

Bad Ems, Kurpark ....................................... Brückenfestival Boppard, Rheinufer ..................................... Rheinuferfest

S a m stag 16.07.11 Bühne Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug Lahnstein, Burg Lahneck .................. 16.00 High Society. Musical Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: Ein Sommernachtstraum Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Poser.Disko mit Psycho Jones Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Inside Indie

Kin der Mayen, Burghof ................................ 15.00 Michel in der Suppenschüssel

Bonn, Museumsplatz ......................... 19.30 Black Country Comunion Hachenburg, Alter Markt ................. 19.15 Wuppinger & L’Orchestre Europa. Gypsy, Swing & Jazz Neuwied, Schloss Engers .................. 20.00 RheinVokal: Innsbruck, ich muss dich lassen

Klein kunst

Kin der

Bendorf, Kirchplatz ........................... 18.00 3. Bendorfer „Summer in the City“: Jan Laacks, MAM, The Queen Kings Koblenz, St. Kastor ........................... 12.30 Musik zur Marktzeit: Kammermusik

Mayen, Eifelmuseum ........................ 15.30 Spannende Erlebnisreise durch die Vulkanzeit

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

Frei tag 1 5 . 07. 11 Bühne Bendorf, Am Rheinblick ................... 19.30 Findlinge. Premiere Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug Lahnstein, Burg Lahneck .................. 19.30 High Society. Musical (Premiere) Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: Der Sturm Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich

M usi k

S onstiges Bad Ems, Kurpark ....................................... Brückenfestival Boppard, Rheinufer ..................................... Rheinuferfest Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Mayen, Katzenberg ..................................... Römerfest – Lagerleben hautnah erleben

S on n tag 17.07.11 Bühne Kobern, Winzerhof ............................ 20.00 Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug Lahnstein, Burg Lahneck .................. 16.00 High Society. Musical Mayen, Burghof ................................ 19.00 Der zerbrochene Krug

Kin der Mayen, Burghof ................................ 15.00 Michel in der Suppenschüssel

Musi k

Klein kunst

Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Durham County Band

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Sebastian Pufpaff

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Café Miljöö ........................ 19.00 Lesbenstammtisch Koblenz, Circus Maximus ................. 18.00 „Die Energiefresser“. Fotoausstellung Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 8. Deutsche Luftgitarren-Meisterschaft Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 KunstBLUMEN

Musi k Braubach, Marksburg ....................... 19.00 MMF: Linos Saxophon Quartett Höhr-Grenzhausen, Ev. Kirche ......... 17.00 Arifa Mendig, Florinshof ........................... 18.00 Nacht der Vulkane: Joe Wulf Westerburg, Bühne Oberstadt ..........11.00 Westerwald Pipers. Dudelsackmusik


S onstiges

S onstiges

Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Mittelrhein Museum ......... 15.00 Öffentliche Führung Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 BUGA goes art Koblenz, Mittelrhein Museum ......... 15.00 Öffentliche Führung Bad Ems, Kurpark ....................................... Brückenfestival Boppard, Rheinufer ..................................... Rheinuferfest Mayen, Katzenberg ..................................... Römerfest – Lagerleben hautnah erleben

Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

Mo ntag 1 8 .0 7.1 1 Fil m Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino im Keller

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

D i enstag 1 9 . 0 7.1 1 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Michael Hatzius: Die Echse und ihre Freunde

Musi k Bad Marienberg, Marktplatz ........... 19.30 Deutscher Schlagerabend

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Maria Laach, Infohalle ..................... 19.00 Nacht der Vulkane: Multi-Media-Vortrag Maria Laach, Naturkundemus. .....13+16.00 Nacht der Vulkane: Sonderführung Maria Laach, Seehotel ................... ab 9.30 Nacht der Vulkane: Kurzfilm (20 Min.) über die Geschichte und das Leben im Kloster. Ab 10 Uhr Führungen über das Klostergelände

Mittwo c h 20 .0 7. 1 1 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Fil m Neuwied, Schauburg-Kino ............... 20.00 MinsKi: Das Lied in mir

Kin der Plaidt, Vulkanpark Infozentrum ...... 14.00 Wasser – Abenteuer Nette. Kinderferienspaß Kretz, Römerbergwerk Meurin ........ 14.00 Nacht der Vulkane: Kinderferienspaß

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Michael Hatzius: Die Echse und ihre Freunde Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich

Musi k Bonn, Museumsplatz ......................... 19.00 Sergio Mendes Koblenz, St. Kastor ........................... 20.00 RheinVokal: Mein Herz ist bereit

Koblenz, Haus Metternich ................ 18.00 Ausstellungseröffnung „Auswuchs“ Nickenich, Kulturscheune ................ 20.00 Nacht der Vulkane: Vulkanismus in der Eifel – Die Geschichte des Eppelsberg. Vortrag

D o n n e r stag 2 1. 07. 11 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Alles auf einen blick | 53

KO-Horchheimer Höhe

WOHnen im Grünen Verkehrsgünstige, ruhige Lage: 1 ZKB, Balkon, 39,87 m2, Laminat, KM 240,- €, KM +NK +Kaution 2 ZKB, Balkon, 56,42 m2, Laminat, KM 340,- €, KM +NK +Kaution WBS und Mindestalter 60 Jahre erforderlich. 1 ZKB, Balkon, ca. 35 m2, KM 250,- €, Parkett 2 ZKB, Balkon, ca. 53 m2, KM 340,- €, Parkett 4 ZKB, Balkon, ca. 88 m2, KM 560,- €, Parkett zzgl. NK u. Kaution, provisionsfrei.

Klein kunst

Wohnbau GmbH

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Weiber reloaded: Zu allem bereit!

Tel. 0228/320-0, Mo. - Fr. ab 7.30 Uhr

Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich

Musi k Hachenburg, Alter Markt ................. 19.15 Patrick de Santos & Band Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 European & Brazilian Jazz and Latin Trio Mendig, Hof Michels ........................ 20.00 Nacht der Vulkane: Wanderer. A-Cappella

Kin d er Mayen, Eifelmuseum ........................ 15.00 Kinder malen den Eifelsaurus

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Andy Strauss und Arthur Fast. Lesung Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 In der Kunst liegt die Ruhe

F r e i tag 2 2 . 07. 11 Bühne Bendorf, Am Rheinblick ................... 19.30 Findlinge Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 United Bangert 2 Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Weiber reloaded: Zu allem bereit! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich Burgbrohl-Buchholz, Propstei .......... 19.30 Nacht der Vulkane: Diva Delight. Musiktheater

Musi k Koblenz, Festung ......................................... Welktkulturfestival „Horizonte“ Montabaur, Schloss .......................... 20.00 RheinVokal: SWR2 Kulturnacht „Summertime“

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

www.wohnbau-gmbh.de

02I10_Anz. vinetvie_51x70_a:Layout 1 06.01.10

Ankauf von Antiquitäten & Luxusgegenständen: Ölgemälde, Tafelsilber, Goldu. Brillantschmuck, Uhren, Meissen, KPM, Münzen, alte Teppiche, Bronzefiguren, Orden, Militaria, Möbel, kompl. Nachlässe, Barzahlung, Kunst-/Antikhandel & Auktionator

Ralf Schnappauf Hauptstraße 27 56237 Sessenbach 0 26 01-91 47 40 oder 01 70-1 89 49 89

Italienischen Kaffee Champagner & Französische Weine Provenzalische Olivenöle Kosmetikprodukte “L’OCCITANE” Naturseifen “Savon de Marseille” Edle Tischwäsche ... und vieles mehr Rathausplatz 19 · 56179 Vallendar Tel. (02 61) 98 30 51 55 · www.vin-et-vie.com

Wollparadies – die Top-Adresse für Strickfans – Koblenz, St.-Josef-Straße 17 Telefon 0261/33243


54 | Alles auf einen blick S a m stag 23.0 7. 1 1 Bühne Bendorf, Am Rheinblick ................... 19.30 Findlinge Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug Lahnstein, Burg Lahneck .................. 19.30 High Society. Musical Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: Der Widerspenstigen Zähmung Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 The Kinky Club Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Soundmix

Kin der Lahnstein, Burg Lahneck .................. 15.00 Die Abenteuer von Pettersson und Findus

Musi k

Kin der

Boppard, Karmeliterkirche ............... 19.00 RheinVokal: Magnum Mysterium

Beilstein, Hotel Lipmann .................. 14.00 Märchensommer: Dornröschen (ab 3 J.) Lahnstein, Burg Lahneck ...................11.00 Die Abenteuer von Pettersson und Findus Mayen, Burghof ................................ 15.00 Michel in der Suppenschüssel

Koblenz, Festung ......................................... Welktkulturfestival „Horizonte“ Koblenz, St. Kastor ........................... 12.30 Musik zur Marktzeit: Gregorianik, Trompete & Orgel

S onstiges Burg Olbrück, ................................... 23.00 Nacht der Vulkane: Das Vulkanspektakel Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

S o n n tag 24. 07. 11 Bühne Bendorf, Am Rheinblick ................... 19.30 Findlinge Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 Der zerbrochene Krug

Klein kunst

Lahnstein, Burg Lahneck .................. 16.00 High Society. Musical

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Andreas Etienne: Wo mir sind, ist oben!

Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: König Lear

Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich

Mayen, Burghof ................................ 19.00 Der zerbrochene Krug

AUSSTELLUNGEN

Klein kunst Burgbrohl-Buchholz, Propstei .......... 17.00 Nacht der Vulkane: Diva Delight. Musiktheater

Musi k Andernach, Burg Namedy ................ 18.00 RheinVokal: Mahler beim Heurigen Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Schräglage Jazzband Bendorf, Burg Sayn ............................11.30 Harvard Krokodiloes

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Mittelrhein Museum ......... 15.00 Öffentliche Führung Lahnstein, Ferienpark Rhein-Lahn ...11.00 Dokumentarfilm über Bruno Gröning Neuwied, Roentgen-Museun ........... 14.30 Roentgen – Möbel für Bischöfe und Fürsten. Führung

IM

Mon tag 25.07.11 Bühne Bad Ems, Kurtheater ......................... 20.00 Musical Night Lahnstein, Burg Lahneck .................. 20.00 In der Bar zum schiefen Hans. Musikrevue

Fil m Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino im Keller

Kin der Beilstein, Hotel Lipmann .................. 14.00 Märchensommer: Schneeweißchen und Rosenrot (ab 3 J.)

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

Dien stag 26.07.11 Bühne Lahnstein, Burg Lahneck .................. 20.00 In der Bar zum schiefen Hans. Musikrevue Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Kin der Beilstein, Hotel Lipmann .................. 14.00 Märchensommer: Schneeweißchen und Rosenrot (ab 3 J.)

Juli

2011

Koblenz

Neuwied

Kobern-Gondorf

Ludwig Museum.............................. . bis 16.10. Die letzte Freiheit. Von den Pionieren der LandArt der 1960er Jahre bis zur Natur im CyberSpace Ludwig Museum............................... bis 16.10. New Paradises Mittelrhein-Museum........................... bis 2.10. Bilder + Reise + Bilder. Eine Depotwerkschau Mittelrhein-Museum.................. 23.7. bis 25.9. Iphigenie & Der Turm zu Babel Rhein-Museum ................................... bis 31.9. Fliegende Kleinodien Haus Metternich......................... 20.7. bis 3.8. „Auswuchs“.Div. Künstlerpaare zeigen Videoarbeiten, Bildhauerei, Zeichnung, Malerei, Fotografie, Performance, Installation....................... Galerie Krüger............................. 8.7. bis 26.8. Marli Barting – Maschenwerk DB Museum (Lützel) ....................... bis 31.10. Erleben Sie Eisenbahngeschichte! Galerie Laik .................................................... Drei französische Künstler Coenen Palais .................................... . bis 3.7. Rita Klein: StiftungsKlinikum Mittelrhein............ bis 31.7. Rta Daubländer: Innere Bilder Festungskirche............................ 1.7. bis 17.7. Vergessen im Menschenwald. Fotoausstellung Landesmuseum............................................. . Aktueller Fund: Mode im antiken Mainz Landesbibliothekszentrum ................ bis 30.8. Ein Bild von einem Garten. Hist. Gärten und Lanschaften in der Region Mittelrhein

Roentgen-Museum.............................. . bis 4.9. Roentgen, Thonet und die Moderne Roentgen-Museum............................ . bis 11.9. Adriano Leverone, Skulpturen St. Galerei Mennonitenkirche............... bis 4.9. Roentgen, Thonet und die Moderne Marktkirche ........................................ bis 6.7. Woher? – Wohin? Acrylbilder und Linoldrucke Abtei Rommersdorf .......................... bis 10.7. Kunstkreis 75 Engers Deutsches Flippermuseum................... ständig Extraball. Sa./So. 14-18 Uhr Museum Monrepos.............................. ständig 600.000 Jahre Menschheitsgeschichte in der Mitte Europas

Verbandsgemeindeverwaltung.............. ..ab 5.7. Diethilde Bender. Ölgemälde

Bendorf

Kunst- u. Ausstellungshalle .............. bis 11.9. Max Liebermann: Wegbereiter der Moderne Beethovenhaus ................................. bis 25.9. Beethovens Streichquartette Frauenmuseum ................................ . bis 17.7. WM Wird Weiblich. Kunst und Geschichte zum Frauenfußball

BAD EMS LADEN5, Römerstraße 5................... ..bis 14.8. Carte blanche. Mischa Kuball an Jan Hoeft und Jens Pecho

URBAR Kunsthandlung Kolbe....................... bis 16.10. Solange es blüht … Kunst am Weg zur BUGA

Berghotel Rheinblick..................... 8.7. bis 2.9. Stilles Leuchten. Renate Steinkamp, Ria Boy (Gemälde), Wolfgang Lemhöfer, (Glasbilder)

ANDERNACH Kunsthaus Schöne............................... seit 4.6. Anna Röder Hoerschelmann: Puppenbilder Stadtmuseum.................................... bis 21.8. Schwarz / Weiß. Bilder aus dem Photoarchiv des Stadtmuseums

Mayen Eifelmuseum................................................ . . Deutsches Schieferbergwerk

Münstermaifeld Heimatmuseum.................................. . ständig Schulklasse, Metzgerei, Bäckerei, Satt­lerei, Fri-

Höhr-Grenzhausen Kultur-Kasino..................................... bis 17.7. Mehr Blumen! Frühlingsboten aus Keramik und Glas Keramikmuseum WW.......................... bis 10.7. Michael Flynn: Wald als Theater

Oberwesel Kulturhaus ....................................... . bis 25.9. Mit Dampf und Diesel. Die Schleppschifffahrt auf dem Mittelrhein

BoNN

Rolandseck Arp-Museum....................................... bis 14.8. Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger Arp-Museum...................................... bis 18.9. Kunstkammer Rau: Horizonte. Landschaften von Fra Angelico bis Monet Arp-Museum....................................... bis 14.8. Martin Noel: Schichtwechsel

Kördorf / Neuwagenmühle

seursalon, Tabakladen …............................

Neuwagenmühle.......................... 1.5. bis 27.8. Künstlergemeinschaft Neuwagenmühle

MARIA laach

Trier

Naturkundemuseum............................ . ständig Zentrum für Naturkunde und Mikroskopie

Stadtmuseum Simeonstift ................. bis 31.7. Armut. Perspektiven in Kunst und Gesellschaft


Mittwo c h 27.0 7. 1 1 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Fil m Neuwied, Schauburg-Kino ............... 20.00 MinsKi: Mütter und Töchter

Kin der Beilstein, Hotel Lipmann .................. 14.00 Märchensommer: Vom Fischer und seiner Frau Koblenz, Ludwig Museum ..................11.00 Land-Art-Atelier Plaidt, Vulkanpark Infozentrum ...... 14.00 Feuer – Wasser – Luft. Kinderferienspaß

Musi k Bonn, Museumsplatz ......................... 19.00 Gianna Nannini

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

D on ne rstag 28 . 0 7. 1 1 Bühne Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: Othello Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Kin der Beilstein, Hotel Lipmann .................. 14.00 Märchensommer: Vom Fischer und seiner Frau

Musi k Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Gin & Tonic Neuwied, Schloss Engers .................. 20.00 RheinVokal: Dichterliebe Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 St John’s Choir Hachenburg, Alter Markt ................. 19.15 La Papa Verde

F reitag 29 .0 7.1 1 Bühne Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: Romeo und Julia Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 La Boum Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix

Kin der Beilstein, Hotel Lipmann .................. 14.00 Märchensommer: Aschenputtel (ab 3 J.)

Klein kunst Bendorf, Am Rheinblick ................... 19.30 Thomas C. Breuer

Musi k Koblenz, Altstadt ........................................ 20. Int. Gaukler- und Kleinkunstfestival Oberwesel, Liebfrauenkirche ........... 19.00 RheinVokal: Via crucis Rengsdorf, Waldfestplatz ................. 20.00 31. Rengsdorfer Rock- und Blues-Festival: Ron Spielman, Miller Anderson Band, Rob Tognoni

Alles auf einen blick | 55

S onstiges Elsoff, Lasterbachhalle ..................... 18.30 Colors of Tribal. Tanzshow

S a m stag 3 0. 07. 11 Bühne Koblenz, Konradhaus ........................ 20.00 Es grünt so grün. Revue Lahnstein, Burg Lahneck ........... 16+19.30 High Society. Musical Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Flashdance #5 Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Burn Baby Burn

Kin d er Beilstein, Hotel Lipmann .................. 14.00 Märchensommer: Die weiße Fledermaus (ab 3 J.) Mayen, Burghof ................................ 15.00 Michel in der Suppenschüssel

Klein kunst Koblenz, Altstadt ........................................ 20. Int. Gaukler- und Kleinkunstfestival Bendorf, Am Rheinblick ................... 19.30 Wilhelm Busch Abend

Musi k Boppard, Stadthalle .......................... 19.00 RheinVokal: Ticket to Ride Koblenz, Fort Konstantin ................. 20.00 MMF: German Brass Koblenz, Kaffeewirschaft ................. 21.00 KLARO. Jazz Koblenz, St. Kastor ........................... 12.30 Musik zur Marktzeit: Orgel & Oboe Rengsdorf, Waldfestplatz ................. 18.00 31. Rengsdorfer Rock- und Blues-Festival: April 21st, The New Black, Van Canto. J.B.O.

S onstiges Bad Ems, Marmorsaal ....................... 20.00 Milonga. Tango-Tanzabend Eichen/AK, Dorfplatz ........................ 13.00 Highland Games IX: Die Schotten kommen! Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Neuwied, Zoo .................................... 17.00 Lange Zoonacht

S o n n tag 3 1. 07. 11 Bühne Mayen, Burghof ................................ 19.00 Non(n)sense

Kin d er Beilstein, Hotel Lipmann .................. 14.00 Märchensommer: Dornröschen (ab 3 J.) Koblenz, Fort Konstantin ................. 15.30 MMF: Die kleine Zauberflöte Mayen, Burghof ................................ 15.00 Michel in der Suppenschüssel

Klein kunst

Fingerfood Buffets Catering

Koblenz, Altstadt ........................................ 20. Int. Gaukler- und Kleinkunstfestival

Musi k Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Kim Leonores & Otti Bauer Ensemble Bingen, St. Martin ............................ 15.00 RheinVokal: Heiliges Feuer

Mario Schreiner fon 01 78/ 7 111889 www.partyservice-koblenz.de


© tdwsport.com

ERLEBE MIT UnS DIE TOUR DE FRAnCE 2011. TOLLE AnGEBOTE AUF CAnyOn.COM UnD SpAnnEnDE BERICHTE AUF FACEBOOK.COM/CAnyOn wARTEn AUF DICH.

Canyon ist die begehrteste Rennradmarke im deutschsprachigen Raum (Leserbefragung der Magazine TOUR und ROADBIKE). Canyon gibt es ausschließlich im Direktvertrieb und deshalb so günstig. Canyon Bicycles GmbH | info@canyon.com | Servicecenter +49 (0) 261 40 4000 | www.canyon.com

Kulturinfo Juli 2011  

Kulturmagazin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you