Page 1

AUSGABE KOBLENZ – AUGUST 2011

kulturInfo

13. August 2011, 20 Uhr, Deutsches Eck

mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Moderation: Konrad Beikircher

EI N SO TA .2 GA LO 1. M RE 08. R LE 20 HE Y 11 IN

Rhein in Flammen® 2011: Gala-Konzert am Deutschen Eck


2 | KOBLENZ

Quer

gedanken

von Andreas Pecht

Der Autor im Internet: www.pecht.info

Deutsche Säbel rasseln wieder Es hat etwas Knatsch gegeben mit Walter wegen des Themas für diese Quergedanken. Der Freund wollte partout, dass ich eine Volksbewegung pro Energiesparen herbeischreibe. Seine Begründung: „Wenn die Leute nicht anfangen, auch privat kräftig Strom, Sprit, Öl, Gas zu sparen, können wir die Energiewende vergessen. Die Politik tut, als könne die Prasserei einfach weitergehen. Dabei ist Senkung des Verbrauchs nicht nur eine Bedingung fürs Gelingen des Umstiegs, sondern einer seiner edelsten Zwecke.“ Da hat er recht. Und tatsächlich spielt Energiesparen im Wendeplan der Regierung seltsamerweise nur eine Minirolle. Genau hingeschaut, kann man fast den Eindruck gewinnen: Die wollen gar nicht sparen. Das könnte sich als kalkulierte Hintertür erweisen, beim kleinsten Wackler irgendwo im Stromnetz den Atomausstieg wieder madig zu machen. Trotzdem brennt mir diesmal ein anderes Thema auf den Nägeln: Panzer. 200 Leopard des neuesten Typs von Krauss-Maffei für Saudi-Arabien. Das ist ein Skandal, der mich zur Weißglut bringt. Um des Profits willen Geschäfte mit Tötungsmaschinen zu machen, ist – war immer – per se die erste Sauerei. Gegen alle bisherigen

Grundsätze jetzt deutsche Waffen in ein Krisengebiet zu verkümmeln, ist die zweite Sauerei. Mitten im arabischen Freiheitsaufbruch eines der autoritärsten Regime dort massiv aufzurüsten, ist die dritte, noch größere Sauerei. Da spendet Berlin mit dem Mundwerk den Revolutionären Beifall, während es zugleich mit dem Hintern den Reaktionären die Kanonen rüberschiebt, die Volksaufstände niederzukartätschen. Widerwärtig, das! Vierte Sauerei: Der Leopard-Deal wird als Stärkung eines geostrategischen Partners deutscher Außenpolitik gerechtfertigt. Wirklich schlimm daran ist: Das stimmt neuerdings sogar. Die 200 Panzer für die Saudis sind Beleg dafür, dass die Außen- und Militärpolitik Deutschlands nunmehr die Nachkriegszeit abgeschlossen hat – und das Land ins imperiale Machtspiel zurückführt. Damit werden Ethik und Moral automatisch zur Verschiebemasse im Dienste einer militarisierten Staatsräson, damit verkommt der Friedensauftrag der Verfassung zur Hure verlogener Sachzwänge a la „Deutschlands Freiheit wird am Hindukusch verteidigt“. Joschka Fischers Befehl für den Kosovo-Einsatz hatte den Kruppstahladler vom Staube befreit, das

Afghanistan-Mandat hat ihn die Flügel spreizen lassen, die Wehrreform von Guttenberg/de Maiziere macht ihn vollends flugtauglich. Jetzt fliegt er wieder. „Landesverteidigung“ gilt bloß noch als alter Hut, bundesrepublikanische Nostalgie, lächerlich; so lachhaft wie die Vorstellung von einer Bundesbahn oder Bundespost als Nonprofitcenter im Dienste des Gemeinwohls. Das neue Deutschland will unbedingt mit den größten Globalhunden pissen. Das klingt dann so: Wer weltweit Geschäfte macht, der muss auch weltweit Verantwortung übernehmen, und deshalb Soldaten in alle Welt schicken, um weltweit für Ordnung zu sorgen. Frage: Für welche Ordnung in wessen Interesse sollen junge Männer und Frauen von hier rund um den Erdball die Rübe hinhalten? Für Fortschritt, Zivilisation, Freiheit? Das war schon die Lüge von gestern und vorgestern. Wir glaubten sie überwunden, jetzt ist sie in neuem Outfit wieder da – verseucht schleichend unsere Köpfe, bis wir imperiale Großmannssucht für einen quasi natürlichen Bestandteil bundesdeutscher Modernität halten. Deutsche Säbel rasseln wieder: hurra, hurra, hurraaaaaargh!


Anz_HH_KulturInfo_0511_RZ_ZW.ind1 1

18.05.2011 9:57:31 Uhr


Le Corbusier Sessel von Cassina:

sale

30 % reduziert!

Abbildungsbeispiel

Räumungsverkauf wegen Umzug

Alle Vasen,

Kissen & Decken:

50 %

Ligne Roset Eck-Garnitur TOGO alcantara rot:

40 % reduziert!

reduziert!

Abbildungsbeispiel

40 % reduziert!

Abbildungsbeispiel

Ab Oktober 2011 finden Sie ambiente auf Schloss Liebieg in Kobern-Gondorf. Mitnehmen möchten wir so wenig wie möglich – alle Ausstellungsmöbel bis zu 50 % reduziert!

im interform einrichtungshaus neben metro-großmarkt

(penthouse 6. + 7. etage) carl-zeiss-str. 2 · 56070 koblenz tel. 02 61-9 88 25-0 · fax 02 61-9 88 25-25 e-mail: info@ambiente-moebel.de www.ambiente-moebel.de ÖFFNUNGSZEITEN: Mo-Fr 10.00-19.00 Uhr · Sa 10.00-16.00 Uhr 500 kostenlose parkplätze direkt am haus

Abbildungsbeispiele. Irrtum und Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Nur so lange der Vorrat reicht.

USM Haller Sideboard in gelb:


INHALT | 5

SSV %

In diesem Monat

Bis 13.8.

im einzigartigen

T ite l

Erlebnismarkt an der Mosel

Gala-Konzert bei Rhein in Flammen............................................................. 6

z.B. in den Fachabteilungen:

wohn-+gardinen-studio Stadt Kobl enz und Umgebung

gartenmöbel-schau

Quergedanken ............................................................................................ 2 Koblenz-Touristik informiert.................................................................... 6+7 17. Koblenzer Mendelssohn-Tage..................................................................7 Mirjam – 11. Lange Nacht der Museen........................................................................7

Koblenzer Jugendtheater

18

Ausstellung Katharina Dubno.......................................................................8

Mit der röhrig-Kulturbühne einzigartige Open-Air-Events erleben z.B. röhrig-VVK für:

Do. 11.8. in Lehmen A-Cappella „halbtrocken“

Gratis mit den Dauerkarten oder mit vergünstigten BUGA-Eintrittskarten bei röhrig, die Events auf der BUGA erleben z.B.:

Chefwechsel beim Ballett des Theaters Koblenz..........................................10 Theater Koblenz.........................................................................................11 Museen der Stadt Koblenz................................................................... 11+12

röhrig- Kreativ-Aktionen mit Gewinn-Chancen am:

Nacht der Klänge.......................................................................................14 Singschule Liebfrauenkirche.......................................................................15

auf der BUGA

Kulturfabrik und Koblenzer Jugendtheater........................................... 18+19

Sa. 27.8. “Preussen-Tag”

Circus Maximus ........................................................................................20

So. 28.8. “Tag der Region” auf der BUGA

Dreams......................................................................................................21 Café Hahn........................................................................................... 22+23

Vormerken:

Rockbuster Bandcontest

20

Rhein/Lahn Mittelrhein Musik Festivalsommer..............................................................25 Ein Tag am Rhein................................................................................ 28+29

Jahres- Top-Event

3. röhrig-

10.-24.9.

Kultur + Genuss-Woche So. 11.9. “Kultur-Festival” 11 Uhr: Konzert “Harfen-Zauber” 12-18 Uhr: bei freiem Eintritt viele Künstler erleben, die auch auf der BUGA begeistern:

Glenn Miller Orchestra in Lahnstein............................................................32 31. Lahnsteiner Bluesfestival......................................................................32 60 Jahre Burgspiele Lahneck......................................................................33 Blumenkorso Bad Ems...............................................................................34 Justus Frantz in Bad Ems...........................................................................35

Mayen/A ndernach /N euwied Pellenzer Open Air 2011.............................................................................21 Götz Alsmann in Boppard Jazzkonzert in Vallendar.............................................................................24

25

JETZT Plätze sichern vergünstigt im Abo mit der röhrigPartner-Card oder BUGA-Dauer-karte

Fr. 16.9.

Maifeld......................................................................................................30

“Detlev Schönauer”

mit dem JubiläumsKabarett: “25 Jahre Jacques Bistro”

Ars Vulcanica in der Pellenz........................................................................36 Tatort Eifel.................................................................................................37 Wacholderfest in Langscheid......................................................................37

Fr. 23.9.

Stadt Neuwied..................................................................................... 38–41

“Django Reinhardt & Band” die große Benefiz-Gala mit

Rubriken und sonstiges

... und weitere unter:

Bauen & Umwelt................................................................................. 26+27

www.roehrig-erlebnismarkt.de

Bücher & mehr................................................................................... 42+43

faszinierend anders

Kurse & Workshops.............................................................................. 44–49 Alles auf einen Blick........................................................................... 50–55

Justus Frantz in Bad Ems

s mmer-Events

35

Verlagsadresse: Neustraße 16, 56072 Koblenz-Güls, Tel.: 0261/83564, Fax: 0261/804820, e-mail: kulturinfo@koblenz-kultur.de Internet: www.koblenz-­kultur.de, Bürozeiten: Mo.-Do.: 10-16 Uhr, Fr: 10-13 Uhr Verlag: Kultur-Verlag Koblenz, Herausgeber: Günther Schmitz, Redaktion: Günther Schmitz (V.i.S.d.P.), Eva Bauer, Marcus Hoffstadt, Anzeigen: Günther Schmitz, Satz: Marcus Hoffstadt, Titelgestaltung: Marcus Hoffstadt, Erscheinungsweise: monatlich, jew. zum Ende des Vormonats mit freundlicher Unterstützung der Rhein-Zeitung, Distribution: Das KULTURINFO wird kostenlos als Beilage für Abonnenten der Rhein-Zeitung in den jew. Beilagegebieten verteilt. Ausgaben: Ausgabe Koblenz/Neuwied: Koblenz, VG Vallendar, VG Weißenthurm, Neuwied, Andernach, Andernach-Land, Lahnstein, Bendorf, VG Bad Ems, VG Rhens, VG Untermosel, Cochem, VG Treis-Karden, Mayen, Mayen-Land, VG Mendig, VG Maifeld = 62.780 Exemplare Ausgabe Westerwald:­VG Hachenburg, VG Hamm, VG Ransbach-Baumbach, VG Wirges, VG Bad Marienberg, VG Altenkirchen, Höhr-Grenzhausen, Montabaur, ­Betzdorf, VG Rennerod = 26.640 Exemplare. Im Direktvertrieb 5.000 Exemplare, Gesamtauflage: 94.120 Exemplare, Abonnements: 12 Ausgaben zu 25,- Euro, Re­daktions­schluß: für ­redaktionelle Beitrage am 15. des Vormonats, Repros, Druck und Weiterverarbeitung: Industrie Druckleistungsgesellschaft mbH, August-Horch-Strasse 28, 56070 Koblenz

56253 Treis - Karden/Mosel Am Laach · 0 26 72 - 68 - 0


Die Koblenz-Touristik präsentiert 13. August 2011, Braubach/Spay bis Koblenz

Rhein in Flammen® „Flower Power“ Jahr für Jahr begeistert „Rhein in Flammen®“ hunderttausende Besucher, die das Ufer des Rheins säumen und feiern. Etwa 20.000 Gäste können dieses einmalige Spektakel an Bord eines Personenschiffes der Rheinschifffahrt erleben. Eine „Magic Night“, die internationalen Ruf genießt.

Tourist-Informationen Rathaus Jesuitenplatz 2-4 · 56068 Koblenz Telefon: 0261/130920 Kartenvorverkauf: Telefon: 0261/1291610 Fax: 0261/1309211 info-jesuitenpl@koblenz-touristik.de

Bahnhof Bahnhofplatz 17 · 56068 Koblenz Telefon: 0261/31304 Kartenvorverkauf: Telefon: 0261/3038849 Fax: 0261/1004388 info-hbf@koblenz-touristik.de

Europas größter Schiffskorso ist an diesem Abend zwischen Spay und Koblenz unterwegs, etwa 75 Schiffe gleiten über den Strom, vorbei an romantischen Rheinorten, Burgen und Schlössern. Die Ufer zu beiden Seiten sind von Bengalfeuern beleuchtet, ebenso die Burgen und so mancher Ort. Sieben Feuerwerke begleiten die Fahrt, bevor als Höhepunkt das einzigartige Großfeuerwerk gezündet wird, das die Festung Ehrenbreitstein und das Deutsche Eck in Koblenz in zauberhaftes Licht taucht. „Rhein in Flammen®“ ist das größte und älteste Feuerwerk

Das Rahmenprogramm in Koblenz Freitag, 12.08.2011: 19.30 Uhr, Florinsmarkt: Konzert der Postmusikkapelle präsentiert von der Altstädter Brunnengemeinschaft Samstag, 13.08.2011: ab 16.00 Uhr, Weindorf: Bühnenprogramm u.a. mit Mbolo (ab 16 Uhr), Mayqueen (ab 18 Uhr) und MegaBand (ab 21.15 Uhr) präsentiert von TV Mittelrhein 14.30 Uhr: Stadtführung ab Tourist-Info Rathaus, Jesuitenplatz. Teilnahmegebühr 5,- € pro Person.

Deutschlands und hat in Koblenz eine über 200 Jahre alte Tradition. Bereits 1756 wurde zu Ehren des Kurfürsten Johann-Philipp von Walderdorff in Koblenz ein Feuerwerk gezündet. Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsgelände, Sperrungen und dem Park & Ride-Service im Internet unter rheininflammen.com sowie koblenz-touristik.de

20.00 Uhr, Deutsches Eck: Gala-Konzert mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie unter der Moderation von Konrad Beikircher präsentiert von der Koblenz-Touristik ab 23.00 Uhr: Großfeuerwerk von der Festung Ehrenbreitstein mit musikalischer Untermalung nach Eintreffen der Schiffsflotte Info: www.rheininflammen.com und www.koblenz-touristik.de

13. August 2011, 20 Uhr, Deutsches Eck

…mit Gala-Konzert am Deutschen Eck

Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Moderation: Konrad Beikircher

Tickets online kaufen Tickets für Veranstaltungen bundesweit erhalten Sie in den Tourist-Infos der Koblenz-Touristik sowie online unter

Die Großveranstaltung Rhein in Flammen® zwischen Spay und Koblenz bietet den perfekten Rahmen für ein außergewöhnliches Konzert am Deutschen Eck: Am 13. August um 20 Uhr (Einlass 18 Uhr) präsentiert das Staatsorchester Rheinische Philharmonie gemeinsam mit drei Solisten eine exklusive Opern-Gala. Die Moderation dieses Konzert-Highlights übernimmt der Südtiroler Kabarettist Konrad Beikircher. Auf dem Konzertprogramm stehen im ersten Konzertteil Ausschnitte aus den italienischen Opern Pagliacci (Der Bajazzo) von Ruggero Leoncavallo und La Traviata von Giuseppe Verdi. Nach der Pause erleben Sie die besten Stücke des erfolgreichen Tango y Zarzuela Programms der Rheinischen Philharmonie.

© Hermann und Clärchen Baus

Als krönenden Abschluss laden wir Sie ein das finale Feuerwerk von Rhein in Flammen®, das gegen 23 Uhr von der Festung Ehrenbreitstein abgeschossen wird, in der einmaligen Atmosphäre des Deutschen Ecks zu erleben. Tickets: 55 € / 45 € / 35 € inkl. VVKGebühren. Inhaber einer gültigen BUGA-Dauerkarte zahlen die Hälf-

te (Achtung: Rabatt nur im Vorverkauf unter der Vorlage der Dauerkarte in den Tourist-Infos Bahnhof und Rathaus erhältlich!) Gastronomiestände sorgen für das leibliche Wohl. Vorverkauf: KoblenzTicket (siehe Infokasten links) Info: www.koblenz-touristik.de


17. Koblenzer Mendelssohn-Tage: „Mendelssohns Garten“

24. September 2011, 19 bis 01 Uhr, Museen und Galerien in Koblenz

11. Lange Nacht der Museen

Historische Konzerte um Mendelssohn

20.30 Uhr im historischen großen Rathaussaal, Teil 3 „IN DER SONNE VERWURZELT“ um 21.30 Uhr in der Liebfrauenkirche. Gestaltet wird der Abend von Monica Mascus – Mezzosopran, Maike Hartmann – Sopran, Kammerchor Collegium Vocale, dem Vocalensemble der Liebfrauenkirche und Instrumentalsolisten des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie.

Chapelle Quartett

Der Verein Koblenzer Mendelssohn-Tage, der sich um das Wirken und Schaffen des großen Komponisten kümmert, stellt in diesem Jahr sein 17. Programm vor. In diesem Jahr sollen mit der Bundesgartenschau in Koblenz, in Verbindung mit dem UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, die Schönheiten der Natur unserer Heimat in den Mittelpunkt gerückt werden. Mit dem Motto „Mendelssohns Garten soll zum Ausdruck gebracht werden, dass die Kompositionen Felix Mendelssohn Bartholdys und sein gesamtes Schaffen einem blühenden, vielfältigen, bunten, lebendigen mit facettenreichen Nuancen versehenen Garten entsprechen. Mit den ausgewählten Programmen wird diese Intention künstlerisch umgesetzt. Den Reigen der Veranstaltungen eröffnet am 26. August um 20 Uhr, im ehemals Mendelssohnschen Teehaus in Koblenz-Horchheim ein Vortrag von Dr. Uwe Baur unter dem Titel „MUSIK ALS SPIEGEL DER NATUR“ – eine kleine Geschichte der Tonmalerei. Es folgt am 27. August eine dreiteilige Musiknacht unter dem Titel „ERDENTÖNE – HIMMELSKLANG“: Teil 1 mit dem Titel „GARTENLIEDER“ um 19.30 Uhr in der Aula des Görresgymnasiums, Teil 2 „SCHÖPFUNGSKLÄNGE“ um

Am 17. September um 19.30 Uhr findet im Görreshaus ein kammermusikalischer Liederabend statt mit Anna Maria Pammer – Sopran, Clemens Zeilinger – Klavier und Thomas Selditz – Violine. Es werden Werke von Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel, Gubaidulina, Ben Haim und Milhaud zu hören sein. Vom 22. bis zum 24. September wird am und im Kurfürstlichen Schloss das „MENDELSSOHNFEST AUF DER BUGA“ veranstaltet. An allen drei Tagen werden von 11 bis 17 Uhr immer zur vollen Stunde wechselnde Konzertprogramme zu erleben sein die von Soloinstrumentalisten des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie, Kammermusikalischen Formationen, Blechbläserensembles, Tanz, Schauspiel und Chormusik gestaltet werden. Unter der Überschrift „RHEIN – WEIN – LORELEY“ beginnt am 3. Oktober um 19.30 Uhr im Theater Koblenz ein großes Sinfonisches Chorkonzert mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie, dem Extrachor des Theater Koblenz und dem Kammerchor convivium musicum mainz unter der Leitung von Bernhard Ott. Es werden Werke von R. Schumann, J. Strauß, A. Berg, J. Haydn, J. Offenbach und F. Mendelssohn erklingen. Vorverkauf: KoblenzTicket (siehe Infokasten links) Info: www.mendelssohn-koblenz.de

www.koblenz-touristik.de

Einmal im Jahr vernetzen sich mehr als 15 Museen und Galerien in Koblenz und öffnen ihre Türen für alle Kunstliebhaber. Jedes der Häuser bietet neben den aktuellen Dauerausstellungen ein zusätzliches Programm mit Musikdarbietungen, Führungen, Performances und speziellen Aktionen für Kinder an. Einmal Eintritt gezahlt kann der Besucher auf eine nächtliche Reise durch alle Einrichtungen gehen und Kunst ganz neu erleben. Tickets: Außerhalb des BUGA-Geländes: VVK und Abendkasse 10 € inkl. Gebühren für alle Museen und Galerien außerhalb des BUGA-Geländes. Eintritt frei für Kinder bis einschließlich 5 Jahre.

Innerhalb des BUGA-Geländes: Gültige BUGA-Eintrittskarte (Tageskarte, BUGA-Dauerkarte oder Abendkarte (13,50 €, gültig ab 17.30 Uhr)). Das Eintrittsbändchen berechtigt zum Besuch aller beteiligten Häuser und zur Nutzung des ShuttleService. Vorverkauf: ab 16. August 2011 über die Tourist-Infos der Koblenz- Touristik am Bahnhof (Tel. 0261/3038849) und im Rathaus (Tel. 0261/1291610) und im Web unter www.koblenzticket.de sowie in allen beteiligten Häusern. Info: www.museumsnacht-koblenz.de

Vorschau 05.06.-28.08.2011 Mittelrhein Musik Festival 2011 17.06.-07.10.2011 Musical „R(h)ein vom Gefühl 03.07.-12.08.2011 RheinVokal 2011 16.-18.09.2011 35. Koblenzer SchängelMarkt 19. & 20.11.2011 Koblenzer Konzerte: „Mozart und mehr“ – Konzert IV


8 | EXPO

Katharina Dubno: „Zu Gast bei Fremden – Als Couchsurferin durch Osteuropa“ Ausstellung der Dr. Berthold-Roland-Fotokunstpreisträgerin Katharina Dubno vom 19. August bis 11. September 2011 auf der Festung Ehrenbreitstein, Turm Ungenannt Die junge Mainzer Fotografin Katharina Dubno ist die neue Preisträgerin des von der Landesbank gestifteten Dr. Berthold-Roland-Fotokunstpreises. Der Preis ist nach Dr. Berthold Roland benannt, der sich in seiner aktiven Zeit als Direktor des Landesmuseums Mainz und danach u.a als Kunstberater der Rheinland-Pfalz Bank nachhaltig für die Förderung von Fotokunst als eigenständige Kunstform engagiert hat. Aus Anlass seines 80. Geburtstages stiftete die Rheinland-Pfalz Bank einen nach ihm benannten Förderpreis, der im zweijährigen Turnus an Nachwuchsfotokünstler verliehen wird. Katharina Dubno hat an der FH Mainz Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Fotografie bei Professor Stefan Enders studiert. Für ihre Diplomarbeit „Zu Besuch bei Unbekannten“ reiste sie im Winter 2010 für 2 Monate als Couchsurferin durch Osteuropa. Die 3200 km lange Reise führte sie von Danzig in Polen über die Slowakei, Ungarn, Rumänien und Bulgarien nach Istanbul/Türkei. Das Besondere an der Reise war aber, dass sie nicht in Hotels übernachtete, sondern ihre Unterkünfte mittels der Gastfreundschaftsplattform Couchsurfing fand. Ihre Gastgeber lernte sie jeweils erst vor Ort kennen. Für kurze Zeit teilten sie mit Katharina Dubno nicht nur ihre Wohnung sondern auch ihr alltägliches Leben und erlaubten ihr dieses fotografisch festzuhalten. Diese einzigartige

Form des Reisens ermöglichte der Fotografin intensive Kontakte und Einsichten in das Leben und die Mentalität der Menschen in Osteuropa. Die Intensität der Kontakte spiegeln die auf der Reise entstandenen Fotografien wider. Sie zeigen die Menschen in ihrer Umgebung, bei ihren Hobbys und beim Feiern. Durch ihre Gabe sich dem Neuen und Unbekannten zu öffnen, gelingt es Katharina Dubno ganz nah an die Menschen zu kommen. So wirken die Fotos nicht gestellt oder voyeuristisch, sondern vermitteln eine direkten und lebendigen Eindruck in das Leben der Menschen. Sie zeigen dem Betrachter meisterlich fotografierte Einblicke in eine fremde und doch nahe Welt jenseits von Luxus und Überflussgesellschaft. Die Ausstellung mit den Arbeiten der Fotografin Katharina Dubno wird im Rahmen des GDKE-Tages auf der BUGA am 19. August 2011, um 18 Uhr auf der Festung Ehrenbreitstein im Erdgeschoß des Turm Ungenannt eröffnet. Musikalisch begleitet wird die Eröffnung mit Balkan- und Zigeunerbeats der Mainzer Band „Absinto Orkestra“.

NEUERÖFFUNG

A c c e s s o i r e s

M ah a r a ni

&

W o h n a m b i e n t e

Wo hnkultur

www.maharani-design.de

M AH A R AN I W O H N K U L TU R Industriestrasse 1 56218 Mülheim-Kärlich Te l . 0 2 6 1 / 9 7 3 2 9 0 6


KOBLENZ | 9

Tennis Champions-Night kommt nach Koblenz Samstag 17. Dezember, 20 Uhr, Sporthalle Oberwerth Mit der„Tennis Champions Night“ kommen die Tennislegenden Michael Stich und weitere Topstars der Tennisszene, die sich gegenseitig viele Jahre das Tennisleben schwer gemacht haben und jetzt in freundschaftlicher Konkurrenz weiter für bestes Tennis-Entertainment sorgen, endlich wieder nach Koblenz

Allein Michael Stich gehört zweifellos zu den größten deutschen Sportlegenden. Er kletterte bis auf Platz 2 der Weltrangliste, schaltete die gesamte Weltelite in Wimbledon aus , bezwang auch Boris Becker im Finale und wurde Wimbledon Sieger . 1993 führte er Deutschland zum Gewinn des Daviscups. Er bezwang weiter den frisch gebackenen French Open Gewinner Jim Courier sowie den zu der Zeit amtierenden Weltranglisten-Ersten Stefan Edberg. Außer Michael Stich hat kein zweiter Deutscher seit der Einführung der OpenÄra, diese Erfolge vorzuweisen können: Gewinner aller in Deutschland stattfindenden Turniere im Laufe seiner Karriere, Turniersiege auf vier verschiedenen Bodenbelegen innerhalb eines Kalenderjahres (1991 und 1993) und Finalist bei den French Open 1996. Mit Henri Leconte steht dazu ein Sport-Entertainer auf dem Platz wie es ihn wohl kein zweites Mal gibt. Seine spontanen Reaktionen auf obskure Ballwechsel, auf das Verhalten einzelner Zuschauer oder Linienrichter sind an sportlichem Witz kaum zu übertreffen. Tickets für dieses Sportevent der Extraklasse gibt es bei der Koblenztouristik Tel 0261/ 3038849 und Toto-Kratz Tel: 0261/ 32836

Rhein-Mosel-Halle, Koblenz 09.11.2011 Urban Priol 17.12.2011 Paul Panzer Sporthalle Oberwerth, Koblenz 27.09.2011 Chris de Burgh & Band 18.10.2011 Clueso & Band 18.11.2011 Howard Carpendale 19.11.2011 Kaya Yanar 25.11.2011 Martin Rütter 26.11.2011 Lord of the Dance 05.12.2011 Hans Klok 17.12.2011 Tennis Champions Night Pilgerkirche Vallendar 27.08.2011 Benefizkonzert Lionsclub Deutsches Eck, Koblenz 13.08.2011 Rhein in Flammen® Gala-Konzert Stadthalle, Lahnstein 24.09.2011 31. Lahnsteiner Bluesfestival 15.10.2011 Rockbuster - Das Finale Freilichtbühne Loreley, St. Goarshausen 27.08.2011 Kastelruther Spatzen 10.09.2011 Die Fantastischen Vier Zentrum am Park, Emmelshausen 20.10.2011 Bruno Jonas 28.10.2011 Tom Gerhardt 05.11.2011 Jörg Knör 10.11.2011 Willi und Ernst 06.12.2011 Bernd Stelter

Änderung und Irrtum vorbehalten!

Neben Michael Stich sind die Spieler Henri Leconte, Carl- Uwe Steeb und Eric Jelen mit von der Partie. Im Rahmen von richtigen Matches (2 Einzel und einem Doppel) mit packenden Ballwechseln und Ermittlung von Gewinnern und Verlierern, sowie den üblichen kleinen und großen Show-Einlagen und Diskussionen über „in“ oder „out“ wird die Koblenzer Sporthalle zum „CentreCourt“. So wachen auch ATP Schiedsrichter über den Ordnungsgemäßen Ablauf aller Spiele.

Veranstaltungsreihen div. Termine 2011 17. Kobl. Mendelssohn-Tage 19.+20.11.2011 Mozart und Mehr: Konzert IV

Tickets für diese und Veranstaltungen deutschlandweit erhalten Sie bei der Koblenz-Touristik und im Internet unter

www.koblenzticket.de Tourist-Info Bahnhof Tel.: 0261 / 3038849

Tourist-Info Rathaus Tel.: 0261 / 1291610


10 | THEATER KOBLENZ

Chefwechsel beim Ballett des Theaters Koblenz Anthony Taylor nach 29 Jahren verabschiedet – Mit der neuen Saison ist Steffen Fuchs für die Tanzsparte verantwortlich von Andreas Pecht Das Ballett ist unter den Künsten gewiss nicht diejenige mit den höchsten Einschaltquoten. Aber der Tanz gehört als unmittelbarer Ausdruck von Empfinden zum menschlichen Leben seit Anbeginn aller Kultur. Die Altvorderen tanzten, lange bevor sie die ersten Sätze sprachen. Insofern ist es weder erstaunlich noch Luxus, dass bis heute auch kleine „Vollversorgungs“-Theater mit drei Sparten aufwarten. Den Tanz dort herauszubrechen, käme einer gewaltsamen Verstümmelung des abendländischen Kunstkanons gleich. Urbanität ist ohne Ballett so wenig zu haben wie ohne Orchester. Weshalb etwa die Theater Kaiserslautern, Mainz, Trier und Koblenz seit Jahrzehnten mit Fug und Recht eigene Ballettcompagnien unterhalten. In Koblenz für den Erhalt eines Gerichts zu Felde ziehen, aber zugleich die Tanzsparte des Theaters zur Spardisposition stellen: Das würde nicht zusammenpassen, wäre ein Ausdruck deformierter Bürgerlichkeit. Auch wenn dieser Fall im Augenblick nicht virulent ist, sei die Mahnung jenen Stadtpolitikern ins Stammbuch geschrieben, die seit Jahr und Tag immer wieder mal die Abwicklung des Balletts ins Gespräch bringen. Was hat das alles mit Anthony Taylor zu tun? Viel. Seit 1982 hat er das Tanzgeschehen am Koblenzer Theater nicht nur geprägt, sondern mit der Kontinuität seiner Arbeit auch dafür gesorgt, die Ballettkunst als selbstverständlichen Bestandteil der Koblenzer Gegenwartskultur im allgemeinen Bewusstsein zu verankern. Beständigkeit ist kein Wert an sich, und gerade die Künste leben nicht zuletzt von Entwicklung, von neuen Sichtweisen, sich verändernden Formen und Formaten. Taylor wusste das immer; wie er auch wusste, dass brachiale Brüche, mutwillige Provokationen seine Sache nicht sind. So waren denn seine 29 Jahre als Ballettchef in Koblenz einerseits gefärbt von der festen Verwurzelung in Stil und Repertoire des klassisch-romantischen Balletts, andererseits vom steten Suchen, Erproben Experimentieren unter der Fragestellung: Wie lassen sich jüngere Ausdrucksformen mit der balletösen Tradition verbinden zu etwas, das auch zur künstlerischen Moderne seinen Beitrag leistet?

wurde: Unter Taylor war die Compagnie stets eine interessante und geschmacksbildende Säule des hiesigen Kulturlebens; zugleich bildete sie einen verlässlichen Stein im breiten Fundament des bundesdeutschen Tanzgeschehens. Wir durften in Taylors Zeit viele Tanztalente heranwachsen sehen. Nicht wenige erlangten in Koblenz die Reife, um nachher bei bedeutenderen Compagnien zu reüssieren. Beispielsweise gehörten zum ersten Kern von Martin Schläpfers berühmt gewordenem ballettmainz gleich drei vormalige Eleven der Koblenzer Truppe. Andere Tänzer blieben viele Jahre bei Taylor, wuchsen und reiften unter seiner Ägide zu örtlichen Publikumslieblingen heran. Bei den Männern sei etwa auf Philipp Wilsdon, Aron Lengyel, Ross McDermott oder Rory Stead verwiesen.

War 29 Jahre Ballettchef in Koblenz: Anthony Taylor. Foto: Theater Koblenz

Bei den Damen kommen einem als dominante Tänzerpersönlichkeiten Amanda Ball oder Etsuko Onishi in Erinnerung. Natürlich Michelle Branson, deren gesamte Entwicklung vom Tanzküken zur Prima zur Ballettmeisterin wir begleiten durften. Zuletzt das Heranreifen der ebenso zarten wie starken Yolanda Bretones Borra. Und schließlich das überraschende Erblühen der Irina Golovatskaia zu einer wunderbaren Tänzerin, wie Koblenz noch nie eine hatte: Als Giselle tauchte sie 2004 unerwartet aus dem Schatten der Compagnie auf – Mädchenhaftigkeit wie Fraulichkeit im Ausdruck vereinend, der den Schritt über technische Versiertheit hinaus zum künstlerisch beseelten Tanz geschafft hat. Glaubt man den Tänzern und dem eigenen Eindruck, dann war Tony Taylor nie ein kaltschnäuziger Ausbeuter von Tanztalenten. Als Motivator engagierter Mitarbeit wird er beschrieben, als freundschaftlicher, aber entschlossener Forderer und Förderer. Gewiss gibt es auch am Koblenzer Theater die zunftüblichen Eifersüchteleien, die Ballettcompagnie indes wirkte – meistens – wie eine Gemeinschaft von Freunden. Die jüngste dieser Gemeinschaften übernimmt nun vollständig Steffen Fuchs. Er tritt die Nachfolge von Taylor an, der mit 66 Jahren in den Ruhestand geht. Ruhestand? Glauben mag das keiner, der ihn kennt. Und dem Vernehmen nach hat Tony bereits einige Eisen im Feuer. Mag sein, wir sehen ihn bald wieder – als freien Choreografen, womöglich beim Jugendtheater Koblenz.

Wenn am Koblenzer Ballett etwas bundesweit wirklich Einmaliges ist, dann die lange Spanne, über die das Publikum die Wandlungen einer künstlerischen Handschrift mitverfolgen Nun also Ballett-Umbruch am Stadttheater. Der konnten. Knapp drei Jahrzehnte hat Taylor hier Brite Taylor geht, der 1974 in Halle geborene gewirkt, vier Intendanten überstanden: Eine verFuchs kommt. Die hiesige Compagnie ist seine gleichbare Konstellation muss man in Deutscherste eigene. Ihn einen Neuling zu nennen, wäre land lange suchen, im heutigen Theatergetriebe Steffen Fuchs ist neuer Leiter der Tanzsparte. dennoch verfehlt. Als Tänzer an der Staatlichen ist eine Wiederholung schlechterdings undenk- Foto: Theater Koblenz/Matthias Baus Ballettschule Berlin ausgebildet, gehörte er bar. Der Blick ins Archiv macht deutlich, dass zehn Jahre dem Leipziger Ballett an. Choreodie Geschichte der Taylor‘schen Choreografien eine wechselhafte war. Die Kritigrafischen Schliff erhielt er an der Palucca-Schule Dresden, rund 30 eigene ken – meine vor allem – skizzieren ein fortwährendes Ringen zwischen TraditiChoreografien hat er als freischaffender Künstler bislang für Bühnen zwischen onsbeharren und Aufbruch zu neuen Ufern. Göteborg, Bonn und Würzburg kreiert. Welcher Ballettstil ist von Fuchs zu erwarten? Ehrliche Antwort: Keine Ahnung; ich habe noch nichts von ihm geMehr als 20 von Taylors 29 Koblenzer Jahren mäkelte der kritische Beobachsehen und mich auch nach keinem Ballettkundigen umgesehen, der Auskunft ter bei der einen Premiere an betulich altbackenem Manierismus herum, um geben könnte. Man gönne sich einfach mal die Überraschung. Und sowieso schon bei der nächsten oder übernächsten wieder beglückt über Innigkeit, Rafhilft ja Vorweggerede nicht weiter, weil sich am Ende doch alles auf der Bühne finement und Innovationskraft zu jauchzen. Kunstschaffen nicht als geradlinientscheidet. ge, wohlfeile Karriere, sondern als widersprüchlicher, Umwege gehender, mal in Sackgassen endender, mal auf Gipfeln ankommender Kreativprozess von Klar ist allerdings: Eine Fortsetzung des Taylor-Stils kann und wird es nicht geDauer – das durften hiesige Ballettfreunde mit Tony Taylor erleben. Ein großes ben. Das liegt in der Natur der Sache – jede Kunst hat ihre Zeit, jeder Künstler Glück. Auch wenn in Koblenz „nur“ Regionalliga und nie Weltklasse getanzt schafft sein eigenes Werk. Und das ist gut so.


THEATER KOBLENZ| 11

HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN Phantastische Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach In französischer Sprache mit deutschen Dialogen Abends in der Kneipe unter der Oper. Während seine E x - Fr e u n d i n Stella auf der Bühne die Donna Anna gibt, beginnt Hoffmann, angestachelt von der Erinnerung an Stella, alte Liebesgeschichten zu erzählen. Zuerst führt er seine Zuhörer ins Haus von Spalanzani, der eine mechanische Puppe erfunden hat, die er seinen Gästen als seine Tochter Olympia vorstellt. Mit Hilfe einer Spezialbrille verliebt sich Hoffmann in Olympia. Er merkt nichts von seiner Maschinenliebe, bis es beim gemeinsamen Tanz zum technischen Defekt kommt. Die zweite gescheiterte Liebesgeschichte verbindet Hoffmann mit Antonia, die, wenn sie ihrem Traumberuf als Sängerin nachgeht, wie ihre Mutter daran sterben muss. Als Hoffmann Antonia davon überzeugt hat, das Singen aufzugeben und dafür mit ihm zusammenzuleben, taucht Dr. Mirakel auf. Er redet Antonia ein, die Stimme ihrer Mutter zu hören, die verlangt, dass Antonia wieder singt. Die letzte Geschichte stammt aus dem Spielsalon Giuliettas. Dapertutto verlangt von Giulietta Hoffmanns Spiegelbild. Trotz aller Warnungen seines Freundes Niklas erliegt Hoffmann nicht nur Giuliettas Verführungskünsten, sondern lässt sich auch zum Duell mit Giuliettas Ex-Liebhaber Schlemihl hinreißen. Als Sieger aus dem Duell hervorgegangen wird er zum Verfolgten. Als Hoffmanns Erzählstunde endet, taucht plötzlich Stella auf. Enttäuscht darüber, dass Hoffmann nicht in ihrer Garderobe erschienen ist – er hatte ihre Einladung nicht erhalten – macht sie sich über den Betrunkenen lustig. Hoffmann bleibt unbeeindruckt. Der Abend endet mit einem Resümee über Schmerz und Liebe. Gabriele Wiesmüller

Musikalische Leitung: Bernhard Ott Inszenierung: Gabriele Wiesmüller Bühne: Volker Thiele Kostüme: Grit Groß Choreografie: Steffen Fuchs Dramaturgie: Rebecca Graitl Mit: Michael Hamlett, Hana Lee, Jongmin Lim, Dorothee Lochner, Malwina Makala, Aurea Marston, Monica Mascus, Michael Mrosek, Christoph Plessers, Danilo Tepša, Martin Shalita, Andrew Sritheran, Anne Catherine Wagner Chor des Theaters Koblenz Extrachor des Theaters Koblenz Staatsorchesters Rheinische Philharmonie

Wer hier sitzt, zahlt 20% weniger!* HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN MACBETH RIDICULE LA NAVARRAISE / LES BOULINGRIN CLAVIGO DIE ZAUBERFLÖTE CABARET FRA DIAVOLO HUMANKAPITAL LOHENGRIN UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER GISELLE www.theater-koblenz.de

Die Spielzeit 2011/2012 Abonnements ab sofort * Inhaber/innen eines Voll-Abonnements des Theaters Koblenz mit 12 Vorstellungen im Großen Haus sparen relativ zum Kassenpreis 20%. Voll-Abonnements gibt es jeweils bezogen auf einen spezifischen Wochentag für alle Wochentage außer montags in den Preiskategorien 1, 2, 3 und 4; Platzverfügbarkeit vorausgesetzt. Der Rabatt für andere Abonnements ist geringer als der für Voll-Abonnements. Genaue Preise und Bestellmöglichkeiten ab dem 15. März 2011 an der Theaterkasse und unter www. theater-koblenz.de · Betriebsbedingte Spielplanänderungen vorbehalten.

Fi ngerfood Bu ffets Cateri ng

Premiere am Samstag, 17. September 2011 um 19:30 Uhr • Großes Haus Karten und Informationen an der Theaterkasse, Clemensstraße 5, 56068 Koblenz Telefon (0261) 129 2840 & 2841 www.theater-koblenz.de Besuchen Sie das Theater Koblenz auch auf facebook und twitter.

Mario Schreiner fon 0178/7 111889 www.partyservice-koblenz.de


106x280 pubb koblenz 12 | EXPO

:Layout 1

19-04-2011

11:38

Pagina 1

15. April bis 16. Oktober 2011

DIE LETZTE FREIHEIT

Š Christo und Jeanne-Claude, Running fence, 1972-76. Foto: Wolfgang Volz

Von den Pionieren der Land-Art der 1960er Jahre bis zur Natur im Cyberspace

Danziger Freiheit 1 (am Deutschen Eck) D-56068 Koblenz | info@ludwigmuseum.org


EXPO | 13

Die Schönheit des Schreckens: Iphigenie & Der Turm von Babel Mittelrhein-Museum Koblenz Drei der bedeutendsten Werke des Koblenzer Mittelrhein-Museums – Lucas van Valckenborchs „Turm zu Babel“, Johan Zoffanys „Opfer der Iphigenie“ und Januarius Zicks „Aeneas und Anchises“ – werden im Herbst diesen Jahres nacheinander das Haus verlassen und kehren erst zur Eröffnung des neuen Kulturbaus auf dem Zentralplatz wieder. Die Gemälde werden in dieser Zeit in international anerkannten Museen wie dem Museo Thyssen- Bornemisza, Madrid, im Yale Center for British Art, New Haven Connecticut, im Metropolitan Museum, New York und der Royal Academy in London zu sehen sein.

ästhetisch ansprechende Form zu kleiden, kein Phänomen der klassischen Kunst alleine ist. Gerade die Moderne und Postmoderne haben sich erneut der Herausforderung gestellt, zeitgemäße Antworten zu finden auf die Frage, was uns bei Ereignissen wie Kriegen, dem Einsturz des World Trade Centers oder auch „nur“ Autounfällen angewidert und fasziniert zugleich hinsehen lässt. Dabei reichen die ausgestellten Werke von einer erstmals nach ihrer Restaurierung gezeigten „Anbetung“ des frühen 16. Jahrhunderts bis zu zeitgenössischen Arbeiten von Raimund Gierke, Rupert Franzen und Edith Oellers-Teuber.

Aus diesem Anlass widmet das MittelrheinMuseum den außergewöhnlichen Werken der Städtischen Kunstsammlung eine „GoodBye-Ausstellung“ im Historischen Gewölbekeller. Nach ihrer Rückkehr werden alle drei Werke einen wichtigen Platz in der künftigen Dauerausstellung des Museums finden. Daher präsentiert das Mittelrhein-Museum seit dem 23. Juli die Ausstellung „Die Schönheit des Schreckens: Iphigenie & Der Turm zu Babel“. Hinter den Bildern steht nämlich nicht nur jeweils eine große Geschichte, sondern eine weitere Gemeinsamkeit: Sie widmen sich „schrecklichen“ Ereignissen. Ereignissen, die mit Zerstörung und Tod zu tun haben und trotzdem eine eigenwillige Faszination ausüben. Was fasziniert Menschen an Zerstörung, an Grausamkeit oder dem Tod? Seit der Antike wurde diese seltsame Lust am Schrecklichen mit dem Begriff des Erhabenen in Zusammenhang gebracht. Doch was ist „erhaben“, was ist die „Schönheit des Schreckens“? Diese Fragen werden in der Ausstellung gestellt und versucht, zu beantworten. Aber es wird auch gezeigt, dass das „Erhabene“ und die künstlerische Versuchung das Grauen in eine

Ein besonderes Highlight der Ausstellung bildet aber der „Turm zu Babel“ aus dem Landesmuseum Mainz. Erstmals haben sich die Mainzer Kuratoren und Restauratoren entschieden, ihre Version – ebenfalls ein Werk des Lucas van Valckenborch – gemeinsam mit dem Koblenzer Babel-Turm zu zeigen. Dieses vermutlich einzigartige Ereignis – auch die Babylon-Ausstellungen in Berlin und London zeigten nicht beide Werke – ermöglicht zum ersten Mal den direkten Vergleich dieser in der Nachfolge Pieter Breughels entstandenen, weltberühmten Gemälde des 16. Jh. Die Kabinett-Ausstellung „Die Schönheit des Schreckens: Iphigenie & Der Turm zu Babel“ ergänzt die aktuelle DepotWerkschau „Bilder+Reise+Bilder“ um zusätzliche Aspekte, bevor im November „Die Blaue Stunde“ den Reigen der Depot-Werkschauen beschließt. Seit 2008 hatten dann die Besucher des Mittelrhein-Museums Gelegenheit, (fast) alle Bestände der Städtischen Kunstsammlung gesehen zu haben. Werke, die lange nicht oder noch nie zu sehen waren, konnten so neu entdeckt werden und haben zahlreiche Besucher begeistert.


14 | BÜHNE & KONZERT Fi ngerfood Buffets Catering Mario Schreiner fon 0178/ 7 11 1889 Konzert_2011_Anzeige_92x200 21.07.11 20:52 Seite 1 www.partyservice-koblenz.de

17. KOBLENZER

ENDELSSOHN-TAGE

26.8. Musik als Spiegel der Natur

Eine kleine Geschichte der Tonmalerei 20 Uhr, Mendelssohn-Teehaus, Koblenz-Horchheim, Reiffenbergstr. 8 ■ Vortrag von Dr. Uwe Baur

„Nacht der Klänge“ Samstag, 27. August, 20 Uhr, Koblenz-Arenberg Viele Musikfreunde freuen sich wieder auf das besondere Ambiente bei der „Nacht der Klänge“, dem Arenberger Musikfestival. Dieses Jahr findet das musikalische Ereignis am Samstag, 27. August ab 20 Uhr statt und wartet mit besonderen musikalischen und optischen Ereignissen unter der künstlerischen Gesamtleitung von Dekanatskantor Peter Stilger auf die Besucher. Der Auftakt findet in der Klosterkirche der Dominikanerinnen statt. Passend zum Buga-Jahr wird ein „Musikalisches Lob der Schöpfung“ mit abwechslungsreicher Chor- und Orgelmusik den Auftakt machen, bevor das Wandelkonzert am Antonius-Weiher mit weltlicher Vokalmusik des Vokalensembles „Lucente“ open air fortgesetzt wird. Rund 1.000 Lichter und Fackeln werden die Pfarrer-Kraus-Anlagen wieder in romantisches Licht eintauchen und für eine besondere Stimmung sorgen. Auf der Osterwiese vor dem großen Teich wird die Postmusikkapelle die Gäste mit einem musikalischen Ohrenschmaus überraschen. Nach einer Bewirtung am Kiosk folgt dann der Abschluss in der mit Kerzenlicht stimmungsvoll illuminierten „Muschelkirche“ St. Nikolaus-Kirche mit dem Akkordeon-Orchester Koblenz unter der Leitung von Anna Beyer, bevor gegen 23.15 Uhr ein kleines Feuerwerk vor der Kirche die „Nacht der Klänge“ beendet. Eintrittskarten für 10, € gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Infos: www.kloster-arenberg.de und www.nikolaus-pankratius.de

27.8. Erdentöne – Himmelsklang

MUSIKNACHT mit Sopran, Alt, Chor, Violine, Viola, Violoncello, Harfe, Oboe, Schlagzeug, Klarinette, Klavier, Flöte

1. Teil: 19.30 Uhr · „Gartenlieder“ · Aula Görresgymnasium 2. Teil: 20.30 Uhr · „Schöpfungsklänge“ · Rathaussaal 3. Teil: 21.30 Uhr · „In der Sonne verwurzelt“ · Liebfrauenkirche

17.9. Heimlich erzählen die Rosen

R RichardWagner-Verband Koblenz e.V. Di 23. Aug

Wagnertreff

So 18. Sept

Unsere Stipendiaten

Mo

Mosel-Musikfestival

18.00 Uhr Café Rheinanlagen

Koblenz

19.30 Uhr, Görreshaus

Eine Kooperation mit dem Freundeskreis Koblenz - Petah Tikva

■ Kammermusikabend mit Anna Maria Pammer: Sopran, Clemens Zeilinger: Klavier, Thomas Selditz: Viola

22.-24.9. Mendelssohnfest auf der BUGA

Kurfürstliches Schloß ■ An allen drei Tagen immer zur vollen Stunde von 10 bis 17 Uhr wechselnde Konzertprogramme, Tanz, Schauspiel, Violine, Klavier, Gitarre, Oboe, Klarinette, Kammerchor Collegium Vocale, Blechreiz - Koblenz, DaPonte-Oktett

3.10. Rhein – Wein – Loreley

3. Okt

Fr 14. Okt – Mo 17. Okt

19.30 Uhr, Theater Koblenz

■ Symphonisches Chorkonzert mit Stephanie Elliot: Sopran, convivium musicum mainz, Extrachor des Theater Koblenz, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Dirigent: Bernhard Ott

Vorverkauf

■ Info: www.mendelssohn-koblenz.de, Telefon: 0261-9637565 ■ E-Mail: koblenzer-mendelssohn-tage@t-online.de

Sa

29. Okt

musizieren in der Alten Kirche 16.00 Uhr – Eintritt frei

Abschlusskonzert am Tag der Deutschen Einheit, Mozart, Arvo Pärt, Konstantin-Basilika

Der Schwäbische Barockwinkel

Kulturreise zu Konzerten, Klöstern, Kirchen und kulinarischen Genüssen Oper „Figaros Hochzeit”

Franz Liszt

Prof. Harald Feller: 11.00 Uhr Vortrag 19.00 Uhr Orgelkonzert Görreshaus / Kirche St. Josef

Spay

Trier

Günzburg Augsburg

Koblenz

Auskunft unter 02 61 / 7 76 94 oder 02 61 / 7 59 23 gefördert durch die

Internet: www.richard-wagner-verband-koblenz.de E-Mail: wagnerverband-koblenz@t-online.de


EXPO | 15

„Singen macht stark, Singen tut gut...“ Die Chöre der „Singschule an der Liebfrauenkirche Koblenz e.V.“ stellen sich vor: „Singen macht stark, Singen tut gut...“ dieses Lied singen in den verschiedensten Chorgruppen mittlerweile 150 Kinder und Jugendliche der „Singschule an der Liebfrauenkirche e.V.“. Ziel ist es, die Kinderstimme ab dem Kindergartenalter durch regelmäßiges, fachlich angeleitetes Singen zu schulen und zu fördern. Durch die Auffächerung der Kinder und Jugendlichen in die verschiedenen Chorgruppen (seit einem Jahr auch ein stark besetzter Knabenchor!) können wir auf die jeweiligen Entwicklungsstufen der kleinen und großen Sänger eingehen. Auf freiwilliger Basis besteht darüber hinaus die Möglichkeit zur Einzelstimmbildung oder Stimmbildung in Gruppen mit 2-3 Kindern. Zum vielfältigen Erleben von Musik gehören Auftritte aller Chorgruppen, was Begeisterung für das Musizieren mit und vor anderen weckt: Neben musikalisch gestalteten Gottesdiensten und Konzerten in der Koblenzer Liebfrauenkirche gibt es eine rege Zusammenarbeit mit verschiedenen Kulturinstitutionen der Stadt. Intensivprobephasen, Chorfahrten sowie die Teilnahme an großen Chorfestivals sind fester Bestandteil eines abwechslungsreichen Chorlebens. Beispiele für solche Höhepunkte im Chorleben waren u.a.: die Teilnahme am diversen Deutschen Chorfesten, die Mitwirkung in J.S. Bachs Weihnachtsoratorium 2009 und die Aufführung von J. Rutters „Mass of the Children“ mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie in 2010. Eine weitere, sehr interessante, Zusammenarbeit besteht bei Opernproduktionen mit dem Stadttheater Koblenz (u.a. „Carmen“, „La Boheme“, „Otelleo“, „Werther“). Darüber hinaus ist uns das soziale Miteinander, verbunden mit viel Spaß und Freude wichtig!! Mit Ausflügen, Feiern, einem jährlichen Chorfest und natürlich den Chorfahrten erleben die Kinder und Jugendlichen eine wunderbare Gemeinschaft und Verbundenheit. Dabei werden wir durch zahlreiche Eltern unterstützt, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Weitere Informationen: „Singschule an der Liebfrauenkirche Koblenz e.V.“ Florinspfaffengasse 14, 28.06.11 Koblenz, 22:58 info@singschule-koblenz.de AZ_KulturInfo_106x138 Seite 1 Tel.: 0261/96355815

SINGEN macht Spaß! Für unseren florierenden Kinder- und Knabenchor freuen wir uns über neue Mädchen und Knaben im 2.-4. Schuljahr. Die Probenzeiten sind donnerstags: 15.30 - 16.30 Uhr

Knabenchor Grundkurs (2. Schuljahr)

16.30 - 17.45 Uhr

Knabenchor

17.00 - 18.00 Uhr

Kinderchor

Besuchen Sie unsere offene Chorprobe (mit anschließender Möglichkeit zum Elterngespräch) von 15.30-16.30 Uhr am

Steinway & Sons · C. Bechstein Schiedmayer & Soehne · Yamaha

Gespielte Flügel

überarbeitet in unseren Meisterwerkstätten für Klavierbau mit

5 Jahren Garantie in unserem Neuwieder Geschäft

4.990,Klaviere 1.395,ab: ab:

Donnerstag, den 18. August 2011,

im Probenraum der Singschule, Florinspfaffengasse 14, 56068 Koblenz.

Infos auch zu unseren weiteren Chorgruppen für Kinder von 4 bis hin zu 18 Jahren bei: Manfred Faig 0261/96355815 oder unter: info@singschule-koblenz.de

Mädchenkantorei Jugendkammerchor Kinderchor Knabenchor

www.piano-thilemann.de

KOBLENZ

Schlossstraße 35 Tel. 02 61/ 30 01 60

NEUWIED

Bismarckstr. 17-19 Tel. 0 26 31/ 8 71 10


16 | BÜHNE & KONZERT

Music for a while Freitag, 12. August, 13.30 Uhr, St. Kastor, Koblenz Am Freitag, 12. August 2011 präsentieren die Sopranistin Heidrun Walch und der Lautenspieler Klaus Theis ab 13.30 Uhr in der Basilika St. Kastor in Koblenz Lautenlieder aus der Epoche des Frühbarocks. Seit einigen Monaten gestaltet das Duo in der Besetzung Gesang und Laute Revivals aus Renaissance und Barocks in dem Bestreben, vor allem dem Anspruch musikalischer Lebendigkeit durch Darbietung der subtilen Leidenschaft und Dynamik dieser Musik gerecht zu werden. Als Musiker mit langjähriger Konzertpraxis fühlen sie sich aber ebenso einem historisch korrekten Klangbild verpflichtet. Ihre historische Aufführungspraxis umfasst daher den Einsatz authentischer Instrumente. Außerdem stützen sie sich auf originale Notationen, d.h. überwiegend auf Faksimiles oder korrekte Übertragungen ab. Schließlich halten sie sich an historische Spielweisen, soweit diese noch bzw. heute wieder rekonstruiert werden können. Die beiden sind überzeugt, dass die Klangwelten der Alten Musik wegen ihres großen musikalischen Potentials ebenso ihren Stellenwert in der Gegenwart verdienen. Dieser Musik, die sie in ihren Konzerten gern unter das Motto „Music for a while“ stellen, im Raum Koblenz stärkere Präsenz zu verschaffen, ist das Anliegen der beiden Künstler. Weitere Lautenlieder, diesmal aus dem Hochbarock, führt das Duo, verstärkt durch Hermann Spitzmüller an der Viola da Gamba, am Mittwoch, den 28. September 2011 ebenfalls ab 13:30 Uhr in St. Kastor auf.

Laacher Festwoche 14. August bis 24. August 2011 In der Benediktinerabtei Maria Laach fallen seit alter Zeit das Patrozinium am 15. August, das Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel, und der Gedenktag der Weihe des Laacher Münsters durch Erzbischof Hillin von Trier am 24. August 1156 in unmittelbarer zeitlicher Nähe zusammen. So drängt sich der Gedanke auf, diese für Maria Laach so wichtigen Tage in der Feier der Liturgie und durch Kunst und Kultur mit einer breiten Öffentlichkeit gemeinsam zu begehen. Daher finden neben feierlichen Gottesdiensten zahlreiche Sonderveranstaltungen im Rahmen der Laacher Festwoche vom 14.8. bis 24.8. im Benediktinerkloster statt. Weitere Informationen zum kompletten Programm unter www.maria-laach.de

Benefizkonzert „Gotteslob in Blech“ Zum Auftakt der Laacher Festwoche 2011 findet am Sonntag, 14. August, um 19 Uhr ein Benefizkonzert zu Gunsten der Renovierung des Gastflügels und der Klosterbibliothek statt. Unter dem Titel „Gotteslob in Blech“ versammelt Bruder Philipp Meyer OSB die jungen Sängerinnen und Sänger der Cappella Lacensis und die Laacher Münsterbläser unter seiner Leitung. Auf dem Programm stehen Motetten von Mendelssohn, und Monteverdi, das doppelchörige Magnificat von Zielenski sowie Werke für Orgel, Chor und Bläser. Zwischen den einzelnen Stücken liest Fernsehmoderatorin Brigitte Trapp Psalmtexte. Karten zu 20 Euro (Mittelschiff) und zu 15 Euro (Seitenschiff) gibt es im Vorverkauf unter 02636/19433 bei der Touristinformation Brohltal und an der Abendkasse.

Rossini: Petite Messe Solennelle Am Sonntag, 21. August, um 19 Uhr widmet sich die Cappella Lacensis dann der „Petite Messe Sollenelle“ für Soli, Chor, Klavier und Harmonium. Gioacchino Rossinis Messvertonung gilt als die schönste Komposition
seiner späten Jahre: Genial verknüpft der große Italiener die Tradition der Messe
mit moderner, fast schon opernhafter Schreibweise, eine Synthese aus kontrapunktischer Satztechnik,
harmonischen Kühnheiten und klangschönem Belcanto. Die ungewöhnliche Begleitung am Harmonium und Klavier übernehmen Regionalkantor Lukas Stollhof und der junge Pianist Fabian Wankmüller. Karten zu 18,- € (Mittelschiff) und zu 12,- € (Seitenschiff) gibt es im VVK unter 02636/19433 bei der Touristinformation Brohltal und an der Abendkasse. Schüler und Studenten erhalten an der Abendkasse Karten zu 6,- €.


BÜHNE & KONZERT | 17

Es grünt so grün Premiere am 12. August im Konradhaus Die Revue „Es grünt so grün“ feiert am 12. August um 20 Uhr im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz im Theater Konradhaus Uraufführung. Als der übermüdete Gentechnikforscher Johannes einen Firmennamen bei Google falsch eingibt, erscheint unter „Mona sang toll“ das Porträt einer gewissen Monika Sonnenschein als „Fesche Fanny“. Er verliebt sich auf der Stelle und begibt sich fasziniert auf die Suche nach der Unbekannten. Er findet heraus, dass die frühere Sängerin mittlerweile einen Bauernhof betreibt. Mit bekannten Titeln wie „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, „So schön wie heut“, „Tulpen aus Amsterdam“ und „Ich will keine Schokolade“ entwickelt sich eine Liebesgeschichte in der Verwechslungen und Streit nicht fehlen dürfen. Es wird gesungen, getanzt und gelacht. Autorin und Intendantin Ingrid Sehorsch beschreibt eine vielseitige Geschichte in der es um ein brisantes, hochaktuelles Thema geht, aber auch die gute alte Liebe nicht fehlt. Während des gesamten Abends begleiten die Sopranistinnen Cynthia Knoch aus Luxemburg als Monika Sonnenbaum und Joana Estebanell aus Spanien als Amor mit ihren Stimmen und Gesang. Die Rolle der Moderatorin Viktoria Sonnenbaum übernimmt die Schauspielerin Annika Woyda. Fabian Pfeffer ist als Johannes Wolkenfeld, Bernard Boury als Peter Prüfer und Lisa Marie Krey als Afonsina zu sehen. Am Klavier spielt Richard Dziecialkowski. Regie führt der Schauspiel- und Musik-Regisseur Gabriel Diaz, der u. a. schon in Venezuela, Argentinien, am Stadttheater Bern/ Schweiz, Landestheater Eisenach und am Stadttheater Lübeck gearbeitet hat. Für Kinder zeigt das Theater Konradhaus im August das Märchen „Hänsel und Gretel“. Alle weiteren Informationen zum neuen Spielplan sind zu finden unter www.konradhaus.de

Badrenovierung mal ganz anders.

Starten Sie jetzt Ihre ganz persönliche Wellness-Offensive. Und machen Sie einfach Schluss mit Ihrem alten Bad! Mit Kreativität und viel Liebe zum Detail erfüllen wir Ihre Wünsche nach Funktionalität und Lebensfreude im neuen Bad. Wir planen herstellerneutral und kostenbewusst für Sie. Zusammen mit unseren Partnerhandwerkern führen wir alle Arbeiten fachgerecht aus. Liefern alle ausgesuchten Materialien. Und wir überwachen jeden Arbeitsschritt bis zur Endreinigung.

Die Bädermacher

Die Bädermacher GbR - Tippmann, Lorenci und Günther In den Wiesen 52, 56070 Koblenz Tel. 02 61/2 91 84 89-0 www.bädermacher-koblenz.de

Mit Festpreisgarantie.

Heizungsmodernisierung inkl. solarer Warmwasseraufbereitung ab 9.600,- € Wir liefern und montieren hochwertige Anlagen aller namhaften Hersteller.

TUL Haustechnik GbR – Tippmann, Lorenci und und Günther, Günther, In In den den Wiesen Wiesen 52, 52, 56070 56070 Koblenz Koblenz


18 18||KUFA Kurse & Workshops 2

KUFA

IM

AUGUST 2011

18MIRIAM, DAS GHETTOKIND 19MIRIAM, DAS GHETTOKIND 26MIRIAM, DAS GHETTOKIND 27MIRIAM, DAS GHETTOKIND

Do. · 19:00 Uhr · Koblenzer Jugendtheater · PREMIERE

Fr. · 19:00 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Fr. · 19:00 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Sa. · 19:00 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

VORSCHAU

SEPTEMBER 2011 01NATHALIE SOMMER 02ANA SOJOR Y COMPANIA FLAMENCO 03LADIES NIGHT 04LADIES NIGHT 07SCHAF AHOI 08DER FREISCHÜTZ 10SECONDKLEID 11FAMILIENFRÜHSTÜCK 11DIE BEFRISTETEN 24PE WERNER – „TURTELTAUB“ Do. · 20:00 Uhr · Nachtcafé

Fr. · 20:00 Uhr · Flamenco & Ausstellungseröffnung

Sa. · 20:00 Uhr · Theater

So. · 20:00 Uhr · Theater

Mi. · 10:30 Uhr & 15:30 Uhr · Hohenloher Figurentheater

Do. · 20:00 Uhr · Oper légère · Im Bistro der KuFa

Sa. · 10:00 Uhr · Kleiderbörse

So. · 10:00 Uhr

So. · 20:00 Uhr · Theater AG Konrad-Adenauer-Gymnasium

Sa. · 20:00 Uhr · Das Highlight im September

Tickets-Online & Internet: Karten erhalten Sie auch online über www.kufa-koblenz.de. Vorverkaufstellen (Auswahl): KuFa: 0261/85280 oder 0261/802813 Koblenz-Touristik am Jesuitenplatz: 0261/1291610 Reuffel in der Oberen Löhrstraße: 0261/3030-777

PREMIERE: Do., 18.08.2011 um 19:00 Uhr

Weitere Termine: Fr., 19.08.‘11; Fr., 26.08.‘11; Sa., 27.08.‘11; Fr., 02.09.‘11; Sa., 03.09.2011 · jeweils um 19:00 Uhr

Das Koblenzer Jugendtheater präsentiert:

„MIRJAM, DAS GHETTOKIND“ SPIELORT: FORT KONSTANTIN ein Stück von Ernst Heimes, eingebettet ist die Kinderoper „Brundibar“ von Hans Krása (Komponist) und Adolf Hoffmeister (Libretto)

Im Konzentrationslager Theresienstadt waren in einem sogenannten Mädchenhaus junge Jüdinnen interniert, die unter unwürdigsten Bedingungen dort leben mussten. Zum Nachweis eines humanen und humanistischen Lagerlebens waren ihnen gewisse Freizeitaktivitäten, wie gemeinsames Singen, Musizieren und Theater spielen auferlegt. So wurde im Jahr 1943 mit diesen Mädchen die Kinderoper „Brundibar“ einstudiert, deren Handlung auf einem böhmischen Märchen beruht. Die Oper wurde in Theresienstadt bei einer Besichtigung des Lagers durch eine Delegation des Internationalen Roten Kreuzes, vor diesem Gremium als Demonstration vorgeführt. Die Delegation war zutiefst beeindruckt. Die Mädchen selbst wurden später alle ins Vernichtungslager Auschwitz abtransportiert, nur wenige überlebten dort. Vor diesem Hintergrund schrieb der Koblenzer Autor Ernst Heimes eine fiktive Geschichte über die Lebensweise der jungen Frauen im Konzentrationslager Theresienstadt und über die Entstehung der Aufführung der Oper „Brundibar“. Ernst Heimes recherchierte dafür bei Überlebenden aus dem Lager und in einer Vielzahl von Publikationen zu dieser Thematik. Spielort ist das Fort Konstantin, welches in idealer Weise die Atmosphäre der ehemaligen Festung Theresienstadt widerspiegelt. Regie: Axel Hinz Kostüme: Ingrid Janssen Gesangsleitung: Jutta Cappallo Musikalische Gesamtleitung: Burkhard-A. Schmitt. Es spielt die Sinfonietta Koblenz (Leitung: Sedat Sen) in Kooperation mit der Musikschule Koblenz. VVK & AK: 15,00 € / 10,00 € (erm.) Vom 18. Juli bis einschließlich 21. August sind wir in der Sommerpause. Für den Kartenvorverkauf bedeutet dies: Für die Open-Air-Produktion des Jugendtheaters auf Fort Konstantin „Mirjam, Ghettokind“ gibt es die Karten ausschließlich bei der Buchhandlung Reuffel (0261-3030777), auf unserer Homepage www.kufa-koblenz.de sowie bei allen Vorverkaufsstellen, z. B. der Koblenz Touristik. Für alle anderen Vorstellungen in der Kulturfabrik gilt diese Regelung ebenfalls.


KUFA | 19

Mirjam Ghettokind

Neues Buch des Koblenzer Schriftstellers Ernst Heimes erscheint im August Pünktlich zur Aufführung durch das Koblenzer Jugendtheater erscheint Ernst Heimes´ Buch Mirjam Ghettokind. Darin dramatisiert der Koblenzer Autor den Leidensweg der jüdischen Familie Wolf und ihrer Tochter Mirjam nach Theresienstadt. Als im Vorzeigeghetto der Nazis Musik- wie Theateraufführungen erlaubt werden, gehört Mirjam zu denen, die die Kinderoper Brundibár auf die Bühne bringen – ein Hoffnungsschimmer für die mitspielenden Kinder, für die, wenn sie Theater spielen, der Ghettoalltag in den Hintergrund tritt. Eine Kommission des Internationalen Roten Kreuzes meldet sich zur Besichtigung des Ghettos an. Auf Befehl der SS müssen die jüdischen Ghettobewohner die Festungsstadt auf Hochglanz bringen. Einige Tausend Menschen, die nicht ins offizielle Bild passen, darunter Alte, Kranke und Behinderte, werden nach Auschwitz deportiert und ermordet. Die Kommission erkennt während der Besichtigung nicht die Täuschung. Die Nazis präsentieren eine herausgeputzte Stadt und die Kinderoper Brundibár. Die Kommission ist vom Theresienstädter Kulturleben begeistert. Ihr Bericht an die Welt ist nahezu euphorisch. Für die Theresienstädter Juden aber kehren die Schrecken des Alltags zurück, rückt die Deportation nach Auschwitz näher. Doch Mirjam kämpft um ihr Überleben... Der Text des Schauspiels wird ergänzt durch die einleitende Darstellung Schauplatz Theresienstadt, ein erläuterndes Nachwort sowie Fotografien des Autors aus Theresienstadt. Ein umfangreiches Glossar rundet das Buch ab. Heimes’ Schauspiel Mirjam Ghettokind wird als Lektüre für Schulklassen, für Aufführungen insbesondere durch Jugendtheater und Schulen, aber auch als eindringlicher Lesestoff für Jugendliche und Erwachsene empfohlen. Ernst Heimes, geboren 1956 in Cochem-Cond, lebt als Schriftsteller in Löf an der Mosel und betreibt seit 1983 die Koblenzer Buchhandlung Heimes.

Ernst Heimes

Mirjam Ghettokind Schauspiel über das Ghetto Theresienstadt und die Kinderoper Brundibár 111 Seiten · Preis 11,90 € Paperback mit Fotos Brandes & Apsel Verlag

Entenpfuhl 33 - 35 • 56068 Koblenz Telefon 0261/33493 • www.buchhandlung-heimes.de


20 | KOBLENZ

25 Jahre Rockbuster

CIRCUS MAXIMUS

Großes Rockbuster-Jubiläums-Finale im Oktober mit Jupiter Jones

MO OFFENES PLENUM DER GREENPEACEGRUPPE KOBLENZ

Werdet ein Teil der Umweltbewegung und schaut vorbei. 19.00 Uhr im Restaurant

02

DI LESEN.REDEN.TRINKEN.

Der Förderverein "Lesen und Buch" der Stadtbibliothek Koblenz e.V. lädt ein. 20.00 Uhr im Restaurant

04

DO „GRÜN“ DONNERSTAG

Mit Grünen und grün Interessierten in lockerer Atmosphäre über grüne Themen in Koblenz, Rheinland Pfalz, Deutschland und Europa informieren, austauschen und diskutieren. 20.00 Uhr im Restaurant

04

DO DAS DING PRÄSENTIERT:

ROCKBUSTER ZWISCHENRUNDE 2011 mit 7 Eyed Owl, Danjo-San And The Mr. Miagi Experience, Monoshoque, Sir Toby und Smurf Gets Slaughtered 19.30 Uhr · 5,-

04

DO AM KOBLENZER STATTSTRAND: KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: THE FUCK HORNISSCHEN ORCHESTRA

20.00 Uhr · 6,-

05

FR MONKEYBARZ NO. 48

Kid Karacho und Riptide bringen euch neue Tracks frisch aus New York, Paris, Tokio, London, Miami und Weißenthurm. Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 5,-

06

SA SWR3 PRÄSENTIERT: NO LIMIT – DIE 90ER PARTY

…the Best of Eurodance, Techno, HipHop, Pop, Grunge und Crossover. Gratis Prosecco für alle Ladys bis 23.00 Uhr! 22.00 Uhr · 4,- / ab 24 Uhr · 5,- (mit SWR3 Clubcard 50% ermäßigt)

12

FR BACK TO THE 80’S – SUMMER SPECIAL

"Vamos A La Playa", "Like Ice in the Sunshine", "Sunshine Reggae", "Buffalo Soldier", "Down Under", "Holiday Rap“ oder "Mambo", „Walking on sunshine“... diese Sommerhits und jede Menge mehr Sound der 80er Jahre mit DJ Trick & DJ Track. ...und Jägermeister für nur 1,- Euro! 22.00 Uhr · 4,- / ab 24 Uhr · 5,-

13

SA BLOW! SPECIAL: RHEIN IN FLAMMEN

DJ Caspa, Percussionist Wissard O.Muller und die Resident DJ’s SPK & P-Funk Cafe rocken den Circus mit 70‘s Funk and Soul, Funky Breakbeats und Hip Hop Classics und New School Hip Hop. 22.00 Uhr · 6,-*

16

DI POETRY SLAM AM KOBLENZER STATTSTRAND PRÄSENTIERT VOM KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V

Bei schlechtem Wetter findet der Slam im Circus Maximus statt. 20.00 Uhr · 4,-

19

FR TANZ.BAR

you’re gonna dance with somebody, dance with somebody, dance, dance, dance! ...und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 4,- / ab 24.00 Uhr · 5,-

20

SA KATZENJAMMER

Indie-, Electro-, Hip-Hop, Trash-Hits und leckere Katzenmilch für 2,50 Euro. 23.00 Uhr · 4,- / ab 24.00 Uhr · 5,-

23

DI KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT:

COMEDY MAXIMUS Die stand-up Comedy Newcomer Show. 20.00 Uhr · 4,-

26

FR LA BOUM

Hier bekommt Ihr alles, worauf man Party machen und fett abfeiern kann. Mit DJ Johnny D. (No Limit! Die 90er Party) & DJ Sade. Bis 23.30 Uhr Gratis-Prosecco für die Damen! ...und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 4,- bis 24 Uhr, danach 5,-

27

SA FLASHDANCE #6

FlashDance ist der Monster-Mega-Mix in Neu-Interpretation von den Machern der MonkeyBarz-Reihe. 23.00 Uhr · 5,-*

STEGEMANNSTR. 30 · 56068 KOBLENZ · 02 61.3 00 23 57 · INFO@CIRCUS-MAXIMUS.ORG

01

UNSER PROGRAMM

WWW.CIRCUS-MAXIMUS.ORG

Jupiter Jones

Seit 25 Jahren gibt es in Rheinland-Pfalz ein nachhaltiges und erfolgreiches Förderprogramm für junge Bands. Viele junge Musikgruppen haben am landesweiten Newcomerwettbewerb „Rockbuster“ teilgenommen und einige davon haben es inzwischen zu beachtlichen Erfolgen gebracht: Die besten Beispiele sind Auletta aus Mainz oder Jupiter Jones aus der Eifel. Im Rahmen des diesjährigen Rockbuster-Finales, der Höhepunkt des Förderprogramms, werden neben den sieben Wettbewerbsbands auch Jupiter Jones als Headliner auftreten. Pünktlich zum Jubiläum hat es die aktuelle Single „Still“ von Jupiter Jones geschafft, der meistgespielte deutschsprachige Song im Radio zu sein – und zwar bundesweit. Fünf Gruppen konnten sich in den regionalen Vorrunden bereits für das große Finale am 15. Oktober in Lahnstein qualifizieren: ColdWaterEffect, Eva Croissant, Teleidoscope, The Grandtry, We Arms.

Eva Croissant

Tickets für das Finale sind bereits an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Aber bereits im August präsentiert Rockbuster eine ganze Reihe guter Bands: Am 4. August findet im Circus Maximus, Koblenz ein „kleines“ Finale, die im letzten Jahr neu eingeführte Rockbuster-Zwischenrunde, statt: Die zweitplatzierten Bands der regionalen Vorrunden haben hier die Chance sich für das große Finale zu qualifizieren und an die begehrten Förderpreise zu gelangen. Diese sind unter anderem ein Auftritt bei Rock am Ring, drei CDProduktionen sowie ein umfangreiches Coaching-Programm. Folgende Bands werden dort antreten: 7 Eyed Owl, Danjo-San And The Mr. Miagi Experience, Monoshoque, Sir Toby und Smurf Gets Slaughtered. Dem Publikum wird in diesem Jahr einiges geboten: Die musikalische Vielfalt reicht von Indie über Deathmetal bis zu HipHop, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein wird. Die Zwischenrunde startet um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro. Rockbuster ist auch bei der diesjährigen Bundesgartenschau in Koblenz vertreten: Am „Tag des Landesmusikrates“, dem 6.8. werden ab 18 Uhr Hellespont Fairfax und Nukular die etwas lautere Variante der rheinlandpfälzischen Musikkultur vorstellen. Bei der Musikreihe „Spot on…“ zeigen Musikgruppen von morgen was sie heute drauf haben: An zwei Terminen präsentieren sich Bands des landesweiten Förderprogramms auf dem RZ-Forum am Deutschen Eck, und zwar am 18.8 und am 28.8. Alle Infos gibt es unter www.rockbuster.de


KOBLENZ | 21

Blow! Special: Rhein in Flammen Sa., 13.08. ab 22 Uhr im Circus Maximus, Koblenz Wer am Abend nach „Rhein in Flammen“ kräftig feiern will, sollte nach dem Feuerwerk sofort den Weg in unsere Katakomben finden, denn dort wird DJ Caspa den Circus rocken! Sein Metier besteht aus 70`s Funk and Soul, Funky Breakbeats und Hip Hop Classics, sowie auch aus Good New School Hip Hop. Bei ihm gilt vor allem: die Mischung macht’s. Sowohl seine Mixe, als auch live versucht er immer seine Zuhörer auf seine eigene Art in den Bann zu ziehen. Das besondere an seiner Art zu Mixen ist, dass Musikalische Hörspiele mit Storytelling-Hintergrund wie z.B. auf der Funk-Originalsample CD „Obeisance to the source of Hip Hop“ in eine Schatzsuchgeschichte verpackt sind. Live spielt er gerne New School Rap Acapellas über 70er Funk Instrumentale oder auch durch Originalsamples in Vermischung mit den gesampelten Raptracks – ein fantastischer Ohrenschmaus! Als absoluter Vinylliebhaber und Originalsample-Digger ist er in Süddeutschland in Ulm, Reutlingen und am Bodenseeraum mit seiner cookerymusic-crew live unterwegs, macht eigene Radiosendungen auf dem Sender FreeFM und veröffentlicht Mix CDs, die sich durch ihre Individualität großer Beliebtheit erfreuen und auch gerne von größeren Radiosendern gespielt werden. Seit ca. 4 Jahren produziert er auch eigene funk-elektronisch angehauchten Breakbeats im eigenen Studio „Abtaun Tradition“, woraus dieses Jahr auch der Breakbeat „The Uppercut“ hervorgeht, den er auf dem legendären „Battle of the year Soundtrack 2008“ veröffentlicht. Sein Set wird an diesem Abend in gewohnter Manier von Percussion Wissard O.Muller und den Resident DJ’s SPK & P-Funk Cafe unterstützt. Auf das der Circus wieder kocht! Mehr Infos: www.blow-party.de und www.cookerymusic.de

28. Pellenzer Open Air 19. – 21. August 2011 Bereits zum 28. Mal lädt das „Festival der Vielfalt“ Jung und Alt mit einem abwechslungsreichen Programm zu einem unvergesslichen Wochenende ein. Unter dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz „Natürlich Kultur“ stehen Künstler wie Heinz Gröning, Rantanplan und Jaya the Cat auf der Bühne. Das gemütliche Festivalgelände an der Plaidter Noldensmühle bietet das ideale Ambiente zum Feiern und Zelten. Der Vorhang öffnet sich am Freitag um 19 Uhr mit der Blues- und Rockband „The Blue Minds“. Die zweite Band wird in diesem Jahr von der Musik-Plattform „RegioActive“ präsentiert. Den Top-Act am Freitag bilden „Six Nation“ aus Koblenz – acht Musiker aus sechs Nationen, die die Pellenzer-Fans schon mehrmals mit Musik aus aller Welt begeistert haben. Der Samstag wird von der Schülerband „Pumping Spoon“ eröffnet. Es folgt ein Kindertheater. Nachmittags vergnügt dann die Band „Windy City“ das Publikum mit herrlichen Blues-Klängen. Um 18.30 Uhr betritt ein allseits beliebtes Talent die Bühne: Heinz Gröning, vielen auch aus dem Fernsehen als „Der unglaubliche Heinz“ bekannt, präsentiert Comedy und Liedermaching auf seine ganz spezielle Art. Am Abend darf wieder viel getanzt werden: Bei „Rantanplan“ aus Hamburg (Ska) und „Jaya The Cat“ (Reggae/Punk), die von Boston nach Amsterdam zogen, bleibt sicher kein Zuschauer von der Partystimmung verschont! Am Sonntag um 11 Uhr weckt Joe Thar das Festivalpublikum mit Irish Folk beim geselligen und ausgedehnten Frühstück. Mittags bringt dann die Band „The Red’n’Blue Experience“ die Pellenzer-Fans mit Funk- und Jazzklängen zum Ausspannen. Für die Kinder gibt es auch am Nachmittag wieder ein Kindertheater. Und zum Abschluss wird nochmal richtig gerockt: „Doktor D“ lässt das Festival mit „Deutschem-Heart-Rock“ gebührend ausklingen. Einlass ist am Freitag um 17 Uhr, und wer das ganze Festival miterleben möchte, hat die Möglichkeit, kostenlos zu zelten. Der Pegasus e.V. freut sich auf viele Besucher!

DO. 04.08. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 8,70 € FR. 05.08. ROCKMIX SA. 06.08. SOUNDMIX HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 11.08. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 12.08. ROCKMIX SA. 13.08. SOUNDMIX HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 18.08. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 19.08. ROCKMIX SA. 20.08. SNATCH HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € A MEPHISTO & DREAMS COOPERATION

DO. 25.08. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 26.08. ROCKMIX SA. 27.08. DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € FREIER EINTRITT FÜR GÄSTE IM 50/60er OUTFIT!


22 | www.cafehahn.de Café Hahn Neustraße 15 56072 Güls Tel 0261-42 302 Fax 0261-42 666 info@cafehahn.de www.cafehahn.de

Weihnachtsvarieté 2011 10.11. - 23.12. Buchen Sie jetzt!

Vorschau Herbst/Winter 2011

04.09. 04.09. 05.09. 07.09.

08.09. 09.09. 12.09. 13.09. 14.09. 15.09. 16./17.09. 18.09. 18.09. 19./20.09. 21.09. 22./23.09. 24.09. 25.09. 25.09. 26./27.09. 28.09. 29.09. 30.09. 01.10. 02.10. 02.10. 03.10. 03.10. 04.10. 05.10. 06.10. 07.10.

Paddy Schmidt Comedy Club Glamour Impro Gaga mit Sonja Klinge und John Hudson Club der Toten Dichter mit Katharina Frank (Rainbirds) Götz Widmann Tito & Tarantula Tina Teubner Wolfgang Trepper Manfred Lütz Richard Rogler Völkerball Backbeat Ganz Schön Feist Mundstuhl David Werker Ausbilder Schmidt Oldie Festival Part II Blenz Luciano Biondini, Michel Godard und Lucas Niggli CAVEMAN mit Karl Bruchhäuser KJ „Knacki“ Deuser Reiner Kröhnert Hole Full of Love dIRE sTRATS Spontan Comedy Club Jazzelongue Bidla Buh Richard Bargel & Klaus „Major“ Heuser Eure Mütter HATTLER Fish (Ex-Marillion)

08./09.10. 09.10. 10.-12.09. 13./14.10. 15.10. 16.10. 16.10. 17.10. 19.10. 19.10.

Still Collins Annamateur & Außensaiter Willy Astor BASTA Interstellar Overdrive WW-Jazzensemble Butterfahrt 5 Vijay Iyver Trio Jürgen Becker Der Familie Popolski - Stadthalle Boppard 20.10. Frank Lüdecke 21.10. Wolf Maahn 22.-23.09. Simon & Garfunkel Revival Band 24.-25.10. CAVEWOMAN 26.10. farfarello 27./28.10. Roberto Capitoni 29./30.10. Garden of Delight 30.10. Comedy Club 31.10. Sheik Yerbouti 01.11. Because Unplugged 04.11. 17 Hippies 05.11. Just PINK! 06.11. Shama Abbas Band 06.11. Tobias Mann 07.11. Chris Farlowe feat. Norman Beaker Band 10.11.-23.12. Weihnachtsvarieté 14.11. Klangwelten 21.11. Tom Gerhardt 28.11. Vonda Shepard 08.12. Quadro Nuevo 17.12. Paul Panzer - Rhein Mosel Halle Koblenz -

Der Vorverkauf läuft!

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


www.cafehahn.de | 23

Café Hahn auf der BUGA...

Bühne rz-forum

!

02.08. Extra Art 02.08. Jochen der Elefant (s. Foto) 11.08. Comedy Club mit Roberto Capitoni, Marek Fis, Abdelkarim und Jens Heinrich Claassen

25.08. mj-Bigband

Kös t l ic

hk e i t

en ent la

n g de s R h e

i ns

Café Hahn Marktrestaurant Rheinschmecken und genießen! Landestypische Spezialitäten aus Schweiz, Frankreich, Deutschland und Niederlanden!

HAPPY HOUR täglich 17 - 19 Uhr 5,92 € pro Cocktail

Salsa in the City! 05. August, 19 Uhr: Salsaparty mit

mundo caribeño

in der bugabar592.

Direkt am Deutschen Eck - Rheinseite. Sie finden uns hier:

^

bugabar592

^Rheinschmecken

Eintritt frei! In Verbindung mit der BUGA Dauer- oder Tageskarte.

„Salsa in the City“ steht für Begeisterung, Energie und Tanz. Es erwarten sie heiße Performances, Rhythmen des Reggaeton und Latino sowie Tanzkurse. Für Entspannung sorgt die bugabar592 mit erfrischenden Cocktails und Chilloutlounge.


24 | BÜHNE & KONZERT

Open-Air Theater beim Weingut Volk Freitag, 12. August, 20 Uhr, Weingut Volk, Spay Fachbereich Altenhilfe

n Dauerpflege n Kurzzeitpflege

Im Herzen von Neuwied Ein Heim zum Wohlfühlen

Altenzentrum Ev. Marktkirchengemeinde Friedrichstr. 13 · 56564 Neuwied Tel. 02631 / 9413-0 · Fax 02631 / 9413-13

altenzentrum.marktkirche@stiftung-bethesda.de

Das Weingut Volk in Spay präsentiert in diesem Jahr wieder ein Theaterstück open-air im Weingutsgarten. Dieses Jahr spielt das „Transparente Theater“ aus Heusenstamm. Das Transparente Theater Heusenstamm ist eine freie Amateurgruppe, die unter der Leitung von Johannes Daumenlang Theater spielt. Um eine intensive Beschäftigung mit dem Stoff zu ermöglichen, wird jährlich nur ein Stück einstudiert. Während früher versucht wurde, Theater transparent zu machen, für den Hintergrund des Autors und seiner Epoche steht inzwischen auch vergnüglich-unterhaltendes Theater im Vordergrund - ohne allerdings in Klamauk abzufallen. Auch hier wird nach wie vor Wert darauf gelegt, dem Zuschauer den Zeitgeist nahe zu bringen, jedoch nicht als „Lehrauftrag“. Nun präsentieren wir gemeinsam das neueste Stück : „Pension Schöller“. Der Gutsbesitzer Klapproth möchte zu gerne einmal von seinem Neffen Alfred, den er dafür finanziell bei einer Geschäftsgründung zu unterstützen verspricht, eine Irrenanstalt von innen gezeigt bekommen und echte Irre erleben. Luise Putzer, mit welcher Alfred Klapproth ein Cafe eröffnen möchte, empfiehlt Alfred, seinem Onkel doch die Pension Schöller zu zeigen, deren Gäste ziemlich exzentrisch sind. Gutsbesitzer Klapproth, der die Gäste wirklich für Irre hält, amüsiert sich prächtig. Die Situation eskaliert allerdings, als Klapproth, zurückgekehrt auf sein Gut, von diesen vermeintlichen Irren besucht wird. Die Pension Schöller – hier in einer Bearbeitung von Jürgen Wölffer – ist ein Lustspiel von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs aus dem Jahre 1890. Die Uraufführung fand am 7. Oktober 1890 in Berlin statt. Freuen Sie sich auf ein tolles Sommer-Theater! Eintritt 12,- Euro (Reservierung empfohlen) Weingut Volk, Koblenzer Str. 6, 56322 Spay, Tel. 02628-8290, www.weingutvolk.de

Jazz meets Classic Samstag, 27. August, 19 Uhr, Pilgerkirche Vallendar Zur schönsten BUGA-Zeit präsentiert der Lionsclub Vallendar, zusammen mit K.I.V. und der Pilgerzentrale Schönstatt ein Benefizkonzert der Sonderklasse zu Gunsten behinderter und benachteiligter Jugendlicher. Christoph Spendel, der zur Oberliga der deutschen Jazzpianisten zählt, trifft mit Radko Delorko auf einen der vielseitigsten und eigenwilligsten Konzertpianisten Deutschlands, welcher an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt lehrt und sowohl als Dirigent, wie auch als Komponist weltweit bekannt ist und große Konzertsäle füllt. Die Bandbreite seiner künstlerischen Tätigkeiten zeigt sich ganz besonders sowohl in seinen vielfältigen Radio- und Fernsehproduktionen, als auch in CD-Einspielungen mit großer musikalischer Variationsbreite. Das Duo reist mit eigenen, besonderen Konzertflügeln und lässt sich von dem Publikum über eine Videoprojektion auf die flinken Finger schauen. Der Lionsclub Vallendar möchte mit diesem Konzert einen besonderen Beitrag zum Rahmenprogramm der BUGA leisten, nachdem die Lionsclubs aus Koblenz und Vallendar sich gemeinsam mit einer Weihnachtskalenderaktion, die einen vierstelligen Betrag für die Skaterbahn auf dem BUGA-Gelände vor dem Schloss eingebracht hat, bereits tatkräftig engagiert haben. Als Besonderheit plant der Club, allen Besuchern, die für den 27. August eine gültige Eintrittskarte zur BUGA vorlegen, einen Nachlass auf den Eintrittspreis zu gewähren. Vorverkauf: Koblenz-Touristik


Mittelrhein Musik Festivalsommer Die Highlights im August

Eine erfolgreiche erste Sommerhälfte des Mittelrhein Musik Festivals 2011 ist vorüber, doch auch im August steht ein breit gefächertes, hochkarätiges Konzertangebot auf dem Programm. Am Donnerstag, 4. August um 20 Uhr wird hoch über Oberwesel an Edgar Reitz’s Filmhaus, dem Günderodehaus, um 20 Uhr „großer und kleiner“ Besuch erwartet: Justus Frantz und sein 5-jähriger Sohn Jujuscha – ebenso außergewöhnlich begabt wie der Vater – werden gemeinsam ein Klavierkonzert geben mit Werken von Mozart, Strawinsky und Chopin. Bereits am nächsten Tag, am 5. August wird Homero Francesch – virtuos und sensibel am Flügel zum Liszt-Jubiläum in der Braubacher Barbarakirche spielen. Ein Pianist, der beweist, dass sich Virtuosität durchaus mit Sensibilität verträgt. Am 6. August wird die deutsche Weinkönigin und die 5 VDP-Weingüter Mittelrhein in der romantischen Ruine der Bacharacher Wernerkapelle eine Vino-Therapie kredenzen. Zuvor wird Mike Svoboda mit seiner Alphorn-Therapie erwartet: der Posaunenvirtuose und Allesbläser: ein bisschen Otto, wenig Loriot, Musikkabarettist und Hochleistungsinstrumentalist mit seiner neuen Show. Am 11. August um 18 Uhr am Skaterplaza auf der BUGA werden fremde Welten eins: Indierock und Hip Hop, Elektro und Pop, Luis & Laserpower und das Mittelrhein Musik Festival. Am Sonntag 14. August um 17 Uhr steht die beste Jugend Big Bands Deutschlands, das Yellow Tone Orchestra, hinter der sich die Big Band des Landesmusikgymnasiums Montabaur verbirgt, auf dem Festivalprogramm: open-air im Marienberger Park in Boppard – einem der neuen Spielorte des Festivalsommers 2011. Die new generation des deutschen Big Band Jazz wird Kompositionen von Duke Ellington und Count Basie genauso wie Latin- und JazzRock-Arrangements von deutschen und internationalen Komponisten wie Bob Mintzer, Joe Zawinul oder Peter Herbolzheimer spielen. Am 19. August erleben die Festivalbesucher eine exklusive Vorpremiere: Götz Alsmann & Band präsentieren ihr brandneues Programm „Paris“ open-air im Innenhof des Jakobsberger Hotel & Golfresorts. Paris, die Lichterstadt und Götz Alsmann, der König des deutschen Jazzschlagers – wie passt das zusammen? Das geht perfekt zusammen! Götz Alsmann und Band eine Auswahl großartiger französischer Chansons der 30er bis 60er Jahre, aufbereitet in dem für sie so typischen Stil – und in deutscher Sprache! Am 21. August um 15.30 Uhr open-air im Innenhof des Klosterguts Besselich in Urbar/Koblenz widmen sich Martina Gedeck und Sebastian Knauer der rheinischen Freundschaft zwischen Bettina von Arnim, der Schwester des in Koblenz geborenen Clemens Brentano, und Ludwig van Beethoven: „In einem Weltmeer von Harmonie“. Die angekündigte musikalische Lesung am 27. August mit Leslie Malton: „Schlaflos- nachts im Museum“ – in diesem Fall nachts im DB-Museum Koblenz – musste leider aufgrund der Erkrankung von Leslie Malton abgesagt werden. Am 28. August um 18 Uhr nähert sich der Festivalsommer 2011 auf der Festung Ehrenbreitstein seinem Finale: „Fantasien & Rhapsodien“ mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie unter der Leitung von Daniel Raiskin, Solist des Abends: Pianist Bernd Glemser. Erleben Sie die musikalischen Höhepunkte im August des Mittelrhein Musik Festivals 2011. Hören und sehen Sie selbst! Informationen/Karten unter www.mittelrheinfestival.de Tickethotline: 0651/9790777, eMail: karten@mittelrheinfestival.de

BÜHNE & KONZERT | 25


26 | bauen & umwelt

ÖKOSTADT Sommer- und Straßenfest des Koblenzer Umweltbüro/ KUB.A Samstag, 20. August, 14 Uhr, KUB.A Koblenz Das Koblenzer Umweltbüro, die Anlaufstelle für zahlreiche Vereine und Umweltorganisationen, feiert sein Sommerfest. Am Samstag den 20. August, von 14 Uhr bis 20 Uhr, ist es wieder soweit. In der Eltzerhofstraße trifft man sich. Eingeladen sind alle Vereine und Nutzer des Umweltbüros, ihre Mitglieder, Unterstützer und Freunde. Herzlich willkommen ist aber auch jeder der sich im weitesten Sinne für die Umwelt interessiert und mal schauen möchte was eigentlich im Koblenzer Umweltbüro so passiert. Seit 2003 gibt es jetzt das KUB.A, zentral in der Koblenzer Altstadt gelegen, so das fast jeder einmal daran vorbei spaziert. Doch viele wissen nicht wirklich was es mit diesem Umwelt-Büro auf sich hat. Das Sommerfest ist die entspannte Gelegenheit sich zu informieren oder einfach mal auf einen Kaffee und Kuchen vorbei zu schauen. Bei Livemusik, für die das Riverside Folk Duo mit seinem Rockund Folkprogramm sorgt, kann man sich vom Samstag-Einkaufsstress erholen. Wer Fragen, Anregungen oder Kritik zum Koblenzer Umweltbüro hat, für den ist das Sommerfest die richtige Gelegenheit, sein Anliegen weiter zu geben. Oder man kann einfach mal ganz entspannt, sich mit interessanten Menschen über Gott und die Welt unterhalten. Ausser Speisen und Getränke gibt es auch Unterhaltung für Groß und Klein. Während das Riverside Folk Duo für die Livemusik auf dem Sommerfestes sorgt, ist für die Kinder die Koblenzer- Spielkiste da und kümmert sich um deren Spaß und Unterhaltung. Alle Umweltinteressierten sind herzlich eingeladen.

Ihr Photovoltaikpartner aus Andernach NIEDRIGENERGIEHAUS • PASSIVHAUS

W

ARCHITEKTUR · PLANUNG · AUSFÜHRUNG

w as

i

et, d i e o ch lt v s t e n ,e eW i n d tu ie e t w u e rh

Ch. Blum Holzbau GmbH Riemenschneiderstraße 2 56566 Neuwied-Gladbach Fon 0 26 31 - 92 44 - 0 Fax 0 26 31 - 92 44 - 19 info@blum-holzhaus.de www.blum-holzhaus.de

n rge o nm

eht! i s s au

Otto-Wolff-Str. 12 56626 Andernach

W

w s a

Termine Bauen & Umwelt Montags-Demonstrationen des Anti-Atom-Netzes Koblenz. Jeden Montag um 17:30 Uhr. Treffen vor dem Büro des CDUAbgeordneten Dr. Michael Fuchs, Bahnhofstr. 27.

BUND-Treff, am Di., den 09.08. Das regelmäßge Treffen der BUND-Gruppe findet wie immer am zweiten Dienstag im Monat um 19:00 Uhr im KUB.A statt (www.koblenzer-umweltbuero.de).

Treffen der Lokale Agenda Gruppe Verkehr, am Mo., den 01.08. Die Agendagruppe Verkehr trifft sich jeden ersten Montag im Monat um 18 Uhr in der KUB.A, Eltzerhofstr. 10.

4. Windenergietag RheinlandPfalz, am Donnerstag den 11.08. Veranstaltungsort Fachhochschule Bingen (Campus Büdesheim). Weitere Informationen unter Tel.: 06721/98424-02

Greenpeace Treffen, am Montag den 01.08. Die Greenpeace Gruppe Koblenz trifft sich jeden ersten Montag ab 19:00 Uhr im Circus-Maximus, Koblenz, Stegemannstr. 30.

Konsumkritische Stadtführung in Koblenz, am Samstag den 13.08., Treffpunkt um 11:00 Uhr das McDonalds in der Löhrstrasse. Rückfragen unter bildung@weltladen-koblenz.de.

Offenes Treffen des VCD Mittelrhein, am Dienstag den 02.08. Um 19:30 Uhr im KUB.A, in der Elzerhofstr. 10.

Attac-Koblenz Treffen, am Donnerstag den 04. und 18.08. Das Attac-Treffen findet jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr im Koblenzer Umweltbüro KUB.A in der Eltzerhofstr. 10 statt.

Treffen des Aktionsbündnis gerechter Welthandel, am Dienstag den 02.08. Das Treffen findet jeden ersten Dienstag im Monat, um 19:00 Uhr im Cafe Mumpitz am Hauptbahnhof statt.

Sommer-Strassenfest des Kub.A-Büros, am Samstag den 20.08. Ab 14:00 Uhr in der Eltzerhofstrasse/Koblenz.

Weitere Termine unter: www.polinet-koblenz.de. Terminvorschläge bitte an: info@umwelt-messe.de

h r i


bauen & umwelt | 27

Energie-Expedition auf der BUGA EVM lädt am 21. August zu einer spannenden Reise durch die Welt der Energie auf dem BUGA-Gelände ein. Stempel sammeln und tolle Preise gewinnen.

Zu einer Energie-Expedition auf der Bundesgartenschau Koblenz lädt die Energieversorgung Mittelrhein GmbH (EVM) am 21. August ein. Von 10 bis 18 Uhr können Kinder und Jungendliche an zehn abwechslungsreichen Stationen mit Spaß und Geschicklichkeit Interessantes über die Themen Energie und Natur erfahren. Wer an jeder Station einen Stempel sammelt, erhält einen Preis. Zudem kann jedes Kind für seine Schule starten. Die Schule, von der am meisten Kinder an der Energie-Expedition teilnehmen, erhält einen Energiecheck sowie 1.000 Euro für ein Schulfest.

Tüfteln, Schnuppern, Kurbeln Die Energie-Expedition beginnt mit der Station „Erdgasbohrinsel“. Wer entdeckt die meisten Erdgasquellen auf der Weltkarte? Im „Windpark“ kann man spielerisch herausfinden, wie viel Energie aus Wind entsteht. Das „heiße Eisen“ fordert Fingerspitzengefühl. In der „Solarwerkstatt“ wird eine Solaranlage aus einzelnen Teilen zusammengebaut und getestet. Mit einem guten „Riecher“ ist man bei der Station „Kräuterbestimmung“ erfolgreich. Hier müssen Kräuter erschnuppert werden. Beim „Biogas-Quiz“ kann man neben den zahlreichen anderen praktischen Stationen auch zeigen, dass man in der Theorie fit ist. Hilfestellung hierzu bietet das Biogasanlagenmodell. Bei der darauffolgenden „Seilakrobatik“ ist jede Menge Geschicklichkeit erforderlich, um die Aufgabe zu meistern. Steckt in dir ein „Fakir“? Wer mutig ist, probiert es an der nächsten Station aus. Beim „Biathlon“ wird’s sportlich. Mit einem Langlaufsimulator kann man hier laufen und sogar schießen wie die Profis. Bei der letzten Station „Wir bauen einen Gashausanschluss“ geht es darum, wer als erstes einen vollständigen Gashausanschluss aus vorgegebenem Material zusammengebaut hat. Aber nicht nur Kinder und Jungendliche können zur Energie-Expedition kommen. Auch alle anderen, die sich für die Themen Energie und Natur interessieren, sind herzlich eingeladen. Denn das abwechslungsreiche Rahmenprogramm, welches rund um die Energie-Expedition angeboten wird, verspricht eine Menge Spaß. Auf einem zehn Mal zehn Meter großen Bungee-Trampolin geht’s hoch hinaus. Im „Airbrush“-Studio kann man sich ein wieder entfernbares Tattoo aufmalen lassen. Geschicklichkeit ist dann beim Stelzen laufen und beim Einrad fahren gefordert.

Jonglierteller für Dich – Energiecheck und 1.000 Euro für Deine Schule Jedes Kind, das an der Energieexpedition teilnimmt, erhält bei jeder Station einen Stempel. Ist die Stempelkarte nach zehn Stationen voll, bekommt jeder Teilnehmer einen Jonglierteller als Preis. Wichtig ist es auch, die Schule auf der Stempelkarte einzutragen. Denn die Schule, für die am meisten Stempelkarten abgegeben wurden, gewinnt den Hauptpreis: Ein Energiecheck sowie 1.000 Euro für ein Schulfest. Aber auch die Plätze zwei bis fünf bekommen Preise. Die Energie-Expedition der EVM findet auf dem BUGA-Gelände neben der Seilbahnstation auf dem Festungsplateau statt. Die Teilnahme an der EVM-Energie-Expedition selbst ist natürlich kostenlos. Informationen zur Anfahrt finden Sie auf www.buga2011.de. Weitere Informationen zur Veranstaltung auf www.evm.de/aktuelles.

21. August 2011 von 10 bis 18 Uhr:

Entdecke die Welt der Energie auf der BUGA in Koblenz! Die Energie-Expedition für die ganze Familie! Auf der Bundesgartenschau warten zehn Stationen auf euch, an denen ihr Energie hautnah „erleben“ könnt: zum Beispiel an der Erdgasbohrinsel, der Solarwerkstatt oder beim Biathlon. Freut euch auch auf ein buntes Programm mit Bungee-Trampolin, Einradfahren, Stelzenlaufen und noch vielem mehr.

Komm einfach vorbei: Am 21. August ab 10 Uhr kann die Energie-Expedition auf dem Festungsplateau Ehrenbreitstein (Seilbahnstation) gestartet werden. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis für die BUGA enthalten. Weitere Informationen findest du online unter evm.de/aktuelles Energieversorgung Mittelrhein GmbH • Ludwig-Erhard-Str. 8 kostenfreie Rufnummer: 0800 5890173 • www.evm.de

EVMK101-016_AZ EnergieExped_106x280_RZ.indd 1

56073 Koblenz

30.06.2011 12:18:11 Uhr


28 | Überregional

SPACK Festival 19./20. August, Festivalpark Wirges Das kleine Städtchen Wirges bekommt am 19. und 20. August 2011 wieder reichlich Zuwachs an Einwohnern, denn an diesem Wochenende startet wieder das SPACK! Festival. Das mittlerweile schon legendäre SPACK! Festival findet 2011 zum achten Mal statt und die Veranstalter erwarten ca. 8.000 Festivalbesucher aus Deutschland und dem nahe liegendem Ausland im Festivalpark im Wirges am Theodor-Heuss-Ring, wo das Festival seit 2009 stattfindet, lassen die Headliner-Bestätigungen keine Wünsche offen. Die aus dem U.S. Amerikanischen Waldorf, Maryland stammenden Pop-Punkrocker God Charlotte sind wohl der bekannteste fang, den sich das Spack! Festival in seiner 8 jährigen Karriere angeln konnten. Unterstützt werden sie von ihren Landsmännern, der Post-Hardcore Band Boysetfire die aktuell sehr erfolgreich ihre Reunion feiern. Die letzten Jahre zeigten, dass sich die Veranstalter nicht mit einem Musikgenre zufrieden geben und somit kommen auch die Hip-Hop Fans nicht zu knapp. Der Durchstarter Casper, sowie der selbst betitelte beste deutsche Themen-Rapper Prinz PI. Supportet werden die Acts von Itchy Poopzkid, Strung Out, 4Lyn, Lax Alex Contrax und insgesamt über 30 weiteren Künstlern. Die Technofreunde kommen 2011 auch nicht zu kurz. So konnte nach den erfolgreichen letzten Jahren einer der größten Partner, die man sich in der deutschen Elektro-Szene vorstellen kann gewonnen werden. BigFM mit ihrer erfolgreichen Tronic Love Event Reihe arbeiten Hand in Hand mit der lokalen whiteroomagency Crew zusammen und werden die Electro-Stage mit einem internationalen Lineup in neuem Glanz erscheinen lassen. Darunter Falko Richtberg, DJ Tom, Tom Baxter, Jimmy Hill und viele weitere. Tickets: 29,- Euro (VVK; Kombiticket, zzgl. Gebühren) Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder auf www.spack-festival.de

Electronic Open-Air-Festival „Ein Tag am Rhein” So., 21.8., Freilichtbühne Loreley, St. Goarshausen

Ein entspanntes Electronic Open-Air-Festival für Tausende sonnenhungrige Elektronikfans, an einer zentral gelegenen, wunderschönen Location – Dieser Traum geht für das erfahrene Veranstaltungsteam von „Ein Tag am Rhein“ und alle Feiernde am Sonntag, dem 21.August in Erfüllung. Von 11 bis 23 Uhr werden auf der Freilichtbühne Loreley in St. Goarshausen zum ersten Mal Elektronikfans aus ganz Deutschland zu einem starken LineUp feiern, ganz nach dem Vorbild der seit Jahren beliebten friedlichen Outdoor-Partys wie die „Pollerwiesen“ oder Festivals wie „SonneMondSterne“. Der geniale Mix aus einer bis zu 10.000 Besucher fassenden Festivalarena in einer traumhaften Naturkulisse, aussergewöhnliche Elektrokünstler sowie „livedurstige“ Technojünger bilden die besten Zutaten für ein unvergessliches Event. Das festivalerprobte Veranstalterteam von „Ein Tag am Rhein“ präsentiert auf 2 Bühnen Top-Acts der Technoszene, dabei sind u.a.: Fritz Kalkbrenner, die souligste Elektroniknadel der Republik, geht ebenso mit einem Live-Set an den Start wie die Legende Anthony Rother. Karotte und Gregor Tresher gehören seit vielen Jahren zu den Garanten für hochklassiges Tanzflächenentertainment – auch unter freiem Himmel! Dazu gibt’s ein Live-Set von Einmusik, messerscharfe Klänge von Channel X und Falko Richtberg, Sets von DJ Tom und Oliver Neufang und die Speerspitze der regionalen DJ-Szene mit aufregenden Newcomern aus allen elektronischen Genres, von House bis Minimal. Für den besten Sonntag dieses Jahres – „Ein Tag am Rhein“! Wahnsinnig gute DJs, tausende gut gelaunter Feierwütiger und ein Line-up, das 2011 seinesgleichen sucht! Am 20. August steigen gleich zwei Warm Up Partys: im S38 in Koblenz und im Club11 in Trier. Der Partybus startet jeweils direkt im Anschluss an die Warm Up Party. Buchungen und weitere Infos findet Ihr unter www.ein-tag-am-rhein.de Anfahrt: Fähren: Auf dem Streckenabschnitt zwischen Rüdesheim und Koblenz verkehren 5 Auto- und Personenfähren auf der Höhe Rüdesheim, Niederheimbach, Kaub, St. Goarshausen und Boppard. Infos: http://www.loreleyinfo.de/rhein/ fahrplaene/faehren.php. Aufgrund des Festivals gelten geänderte Betriebszeiten bei der Fähre Loreley. Infos hierzu findet Ihr unter: www-faehre-loreley.de  Shuttle-Busse pendeln durchgehend zwischen BF St. Goarshausen und Freilichtbühne Loreley. Parken: Auf dem Loreley Plateau direkt vor der Freilichtbühne ist für ausreichende Parkmöglichkeiten gesorgt. Die Veranstaltung ist barrierfrei zu erreichen. Eintritt: VVK 15,50 Euro/TK 19,50 Euro

Infos: www. jazzfestival-neuwied.de

VVK-Stellen: Ticketshop Löhr-Center in Koblenz, Überregional an allen Ticket Regional VVK-Stellen und unter www.ein-tag-am-rhein.de


30 | mosel

Murat kommt Freitag, 2. September, 20 Uhr, Bürgerhaus Naunheim Dem Kulturverein Naunheim ist es gelungen den, aus der RTL-Sendung „Alles Atze!“ bekannten, fantastischen Kabarettisten Fatih Cevikkollu zu engagieren. Fatih kommt nach seinen erfolgreichen mehrfach preisgekrönten Programmen „FatihLand“ und „Komm zu Fatih“ am Freitag, den 2. September , mit seinem brandneuem SoloProgramm „FATIH unser“ nach Naunheim ins Bürgerhaus. Mit seinem neuen Solo-Programm „Fatih unser“ stellt Fatih Chevikkollu alle die Fragen, die man sich immer stellt, wenn es viel zu spät ist. Aber Fatih stellt nicht nur Fragen, er gibt auch Antworten. Pointiert, scharfzüngig, witzig, zeitgemäß und immer mit viel, viel Herz trifft er die Richtigen! Er trifft sich und dich! Denn diesmal kommst auch du drin vor! Darauf ein „FATIH unser!“ Unter anderem spielte Fatih Cevikkollu in „Alles Atze“ den Murat. Mit seinem Witz trug er maßgeblich zum Gewinn des Deutschen Fernsehpreises für die beste Sitcom und dem Deutschen Comedypreis für die beste Serie bei. VVK: 13,50 Euro zzgl. Gebühren/ AK: 17,- Euro Vvk-Stellen: Verbandsgemeinde Maifeld, Bürgerbüro Polch, ED Tankstelle Naunheim, Wochenspiegel Mayen Göbelstr., Baumarkt Röhrig, Touristik-Information Treis-Karden, Touristik-Info Koblenz HBf u. Rathaus, Petras Lottoeck Ochtendung, Kersting Boppard Oberstr. 94, Tabakwaren Blum Mendig, Wochenspiegel Simmern und mehr über www.ticket-regional.de Karteninfo: 0177/8664628, www.kulturverein-naunheim.de

Django Reinhardt, D. Schönauer & S. Gemmel Highlights bei den 3. röhrig Kultur + Genuss-Wochen

Mit Kreativ-Aktionen für jung und alt und schönen Gewinn-Chancen ist die röhrig-Kulturbühne auf der BUGA in Koblenz dabei, so am Wochenende 27. und 28. August. Die röhrig-Aktionen findet man in der Nähe des Haupteingangs auf dem Festungsplateau. Jetzt sollte man sich schon die begehrten Plätze sichern für die Jahres-Highlights bei den „3. röhrig - Kultur-+ Genuss-Wochen“ vom 10. bis 24. September. Das röhrig-Kultur-Festival am Sonntag, 11. September wird eröffnet um 11 Uhr, mit einem Konzert „Harfenzauber“. Um 14 und 16 Uhr wird der Kinderbuchautor „Stefan Gemmel“ jung und alt begeistern. Gerade wurde dieser vom deutschen Buchhandel als „Vorlesekünstler des Jahres“ ausgezeichnet. Am Freitag, 16. September präsentiert „Detlef Schönauer“ sein Jubiläums-Kabarett-Programm „25 Jahre Jacques Bistro“. Der komplette Eintritt der Benefiz-Gala mit Django Reinhardt & Band am Freitag, 23. September kommt der Lotto-Hilfsaktion gegen Kinderarmut zugute. Über viele weitere Sommer-Events in der gesamten Region informiert die in Deutschland einzigartige Kulturbühne im Baumarkt unter www.roehrig-forum.de.

Sommertheater

Kirchstr. 22 · Kobern-Gondorf

im Winzerhof von Schleinitz

So. 07.08. + Fr. 19.08. · 20 Uhr · € 15,-

Bacchus auf der Jagd nach dem höllischen Tropfen

Eine Komödie um Liebe, Träume, Wein und Mythologie, angereichert mit weinpoetischen Ergüssen. Von Angelika Dormeyer. Weinpoesie von Dr. Winfried Rathke. Mit Gerlind Wriedt, Angelika Dormeyer, Michaela Jubelius, Norbert Schreiner, Karl-Heinz Hofmann, Hermann-Josef Laux und Arwed Werner Sa. 20.08. · 18 Uhr · € 49,-

Begegnung mit der A-capella Gruppe Kurharmonix Programm, Viergang-Menü sowie korrespondiernde Weine. So. 21.08. · 20 Uhr · € 14,-

Mediterrane Sommernacht

Flamencotanz und Rezitation: Angelika Dormeyer Griechische Lieder: Ricarda Batta-Kolias Neapolitanische Lieder: Biagio Lombardi Musikalischer Kosmopolit an der Gitarre: Günther Ratzke Fr. 26.08. · 20 Uhr · € 12,-

Mit Blick auf die Welt

– als „lyrische Poetin“ mit gesellschaftskritischem Blick und Schöngeist beschreibt Resi Barzen in eigenen Texten, Liedern, Gedichten, Aphorismen, Klavier und Gesang, Beobachtungen, Ursachen, Atmosphären, Alternativen und Lösungswege (für eine vielleicht bessere Welt?) Karten u. Infos: Tel.: 02607/9739007 · Fax: 02607/972022 www.sommertheater-kobern.de · E-mail: info@sommertheater-kobern.de Tel. Restaurant Winzerhof von Schleinitz: 02607/960236 · www.winzerhof-vonschleinitz.de info@winzerhof-vonschleinitz.de


RE Kulturinfo_106x280_07'11_a_Layout 1Überregional | 31 19.07.11 13:49 Seite 1

Konstantin Wecker & Band

monte-mare.de/rengsdorf

Sonntag, 23. Oktober, 20 Uhr, ZAP, Emmelshausen Auf seiner DeutschlandTournee macht Konstantin Wecker auch Station in Emmelshausen. Mit seiner Band und seinem neuen Programm „Wut und Zärtlichkeit“ gastiert er am 23.10. im ZAP. Konstantin Wecker ist wütend und Konstantin Wecker ist zärtlich. Vielleicht mehr als jemals zuvor. Deshalb hat er sich nun aufgemacht, um beide Gefühlswelten in vielleicht schon längst überfällige Texte und Melodien zu kleiden. Mit von der Partie sind der Pianist Jo Barnikel, der Gitarrist und Perkussionist Jens Fischer-Rodrian und der dänische Pedal-Steel-Spezialist Nils Tuxen. Gemeinsam mit ihnen gewährt Konstantin Wecker mit seinem neuen Programm erneut tiefe Einblicke in die eigene Seelenwelt, nimmt die Betrogenen dieser Welt wieder fest in den Arm und kann sich mit dem „Lächeln meiner Kanzlerin“ auch eines mokanten und äußerst hörenswerten Blickes in das Merkelsche Dekolleté nicht erwehren. Man darf gespannt sein. Trotz aller Ironie spüren die Zuschauer jedoch immer auch die ungeheure Zerrissenheit und die politische Wut, die den Liedermacher, der die deutsche Musikszene seit über vier Jahrzehnten mitprägt, immer wieder eiskalt packt. Dabei ist er sich selbst immer treu geblieben und wird so auch auf seiner aktuellen Tour den Menschen wieder Mut machen sich zu empören. Eintritt: 37 Euro, Kulturkreismitglieder: 34 Euro Info: Zentrum am Park, Rhein-Mosel-Str. 45, 56281 Emmelshausen Tel.: 06747/9322-0, www.das-zap.de

Unter allen eingelösten Anzeigen verlosen wir einmal im Monat

monte mare Rengsdorf

5 Sauna-Tageskarten für 2 Personen

Wir freuen uns, Sie zu Ihrem nächsten “Urlaub vor der Haustür” begrüßen zu dürfen. Gegen Vorlage dieser Anzeige zahlen Sie bis 30. September 2011 nur den Sommerpreis.

Tageskarte Saunaparadies nur

Werktags (Erwachsene, Mo. bis Fr.) statt 18 €

16 €

Wochenende (Erwachsene, Sa.+So.) statt 20 € nur 18 €

20.10.

17.10.

DENN SIE WISSEN NICHT BRUNO JONAS ...es geht weiter Komödie mit Kalle Pohl

23.10.

KONSTANTIN WECKER Wut und Zärtlichkeit

Name / Nachname:

Straße:

PLZ/Ort:

eMail: 100031

28.10.

TOM GERHARDT Nackt und in Farbe

11 / 12

Kabarett-Abo 21.10. 03.11. 29.10. 05.03. 22.03. 12.04.

Frank Lüdecke Josef Hader Uwe Steimle Horst Schroth Christoph Sieber Matthias Tretter

6 Termine für 85 €

1.12.

BADESALZ Bindannda

6.12.

BERND STELTER Mundwinkel hoch

Zentrum am Park

56281 Emmelshausen

Tel.: 06747 / 93220

www.das-zap.de

Ich abonniere den kostenlosen Newsletter per E-Mail das kostenlose monte mare Magazin per Post (Alle Abonnements können jederzeit per Mail an service@monte-mare.de widerrufen werden.)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Pause vom Alltag

2011100031


32 | lahn

The world famous „Glenn Miller Orchestra“

„Blues blüht“ beim 31. Lahnsteiner Bluesfestival

Samstag, 6. August, 20 Uhr, Stadthalle Lahnstein

23./24. September

Das aktuelle Programm heißt „Evergreens in Swing“ – und genau das erwartet das Publikum: Ein unterhaltsamer Abend mit unvergesslichen Melodien im unvergleichlichen Stil der 40er Jahre. 20 Jahre Glenn Miller Orchestra ein Jubiläum der besonderen Art, deshalb ist das Glenn Miller Orchestra seit Oktober auf großer Europa-Tournee. Während dieser Tour durch Russland, Lettland Estland, Litauen, Weißrussland Moldawien, der Ukraine, Israel, Polen, der Schweiz, Bulgarien, Tschechien, Slowakei, Österreich, Belgien, Niederlande und Deutschland, macht Wil Salden auch in Lahnstein Station, um bekannte Glenn-Miller-Stücke, lieb gewonnene Ohrwürmer und Filmmelodien, die im Gedächtnis bleiben, zu präsentieren. Ob fetzig, rhythmisch oder romantisch, diese Musik geht vom Trommelfell direkt ins Blut und lässt keinen Musik-Liebhaber kalt. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Ticket-Service Lahnstein, Tel. 02621/914170. Postagentur Lahnstein, alle bekannten VVK-Stellen. Tickets per Post, 06185/818622 oder www.glenn-miller.de

Blues blüht – das Motto des 31. Lahnsteiner Bluesfestivals am 23. und 24. September erweist auch der Bundesgartenschau im benachbarten Koblenz eine freundliche Reverenz. Blues blüht, das signalisiert ebenso die partnerschaftliche Verbundenheit mit dem Kultursommer RheinlandPfalz. Blues blüht heißt aber vor allem: Niemals zuvor ist so viel Blues gespielt und gehört worden wie heute – und das weltweit. Lahnstein 2011 bietet neben einem Highlight aus den USA Kostproben aus der Europa League des Blues, mit jungen Aufsteigern und altbekannten Leistungsträgern. Samstag, 24. September, 19 Uhr: Fünf Stunden Blues, Musiker aus vier Nationen. Über den Großen Teich, aus dem Mutterland des Blues eingeflogen wird Deborah Coleman, eine mehrfach ausgezeichnete Sängerin, Songwriterin und Gitarristin. Schon 2001 ist Deborah Coleman in den USA als „Beste Blues-Gitarristin“ ausgezeichnet worden. Ebenfalls aus der Elektro-Abteilung, aus dem Hochspannungsfeld von Blues, R & B, Rock, Swing und Soul, kommt der vierzigjährige dänische SängerGitarrist Thorbjørn Risager mit seinem Septett. Der „Däne mit der schwarzen Stimme“ (Zeitschrift „bluesnews“), diese „knackige Mischung aus Ray Charles und Joe Cocker“ (SWR1) wurde 2005 in seiner Heimat zum „Blues-Musiker des Jahres“ gewählt. Die Lahnsteiner Erfolgs-Mischung aber heißt „international – national – regional“. So sind immer auch bekannte und weniger bekannte Größen aus der einheimischen Bluesszene dabei. Vor zwei Jahrzehnten standen erstmals die „All Stars“ auf der Bühne, eine nur fürs Festival zusammengestellte Formation. Seit 2005, seitdem eine unabhängige Projektgruppe des eingetragenen Vereins „Lahnsteiner Musikszene“ die Veranstaltung plant und organisiert, sind die „Lahnstein Blues All Stars“ ein fester Programmpunkt. 2011 wird Timo Gross der musikalische Direktor der „All Stars“ sein, ein Sänger, Singer/Songwriter und Gitarrist aus Bad Bergzabern. Zu seinen Gästen gehören die Gitarristen Johnny Rieger (Landau) und Florian Schauren (Lahnstein). Im ausführlichen akustischen Teil wird der amerikanische Sänger und Multiinstrumentalist Helt Oncale mitmischen, ein brillanter Geiger, Banjo- und Mandolinenspieler. Auch Stoppok steigt diesmal bei den Lahnstein Blues All Stars ein. Sein jüngstes Album „Grundblues 2.1“ feierte die Süddeutsche Zeitung mit den Worten: „Stefan Stoppok – das ist ein immer noch zu entdeckender deutscher Klassiker.“ „Southern Spirit“ („Seele des Südens“) heißt das aktuelle Quintett von Christian Willisohn. Eifel- und Krimifreunde dürften den Sänger, Pianisten und Songschreiber kennen, denn er gilt als der absolute Lieblingsmusiker von Siggi Baumeister bzw. Jacques Berndorf. Neben Willisohn gibt neuerdings der niederländische Tenorsaxophonist Boris van der Lek den Ton im Quintett an. Einst war er Sideman bei der legendären Band „Herman Brood & His Wild Romance“, noch heute ist er Mitglied der weltbekannten Rockgruppe „Golden Earring“. Beide, also Willisohn und van der Lek im Duo, eröffnen übrigens die Warm-Up-Party am Vorabend des Festivals. Sie startet am Freitag, 23. September 2011, im Lahnsteiner Jugendkulturzentrum. Karten: VVK 24 Euro + Gebühr – Abendkasse 29 Euro www.lahnsteiner-bluesfestival.de


34 | lahn

Blumenkorso Bad Ems Deutschlands größte rollende Blumenschau am Sonntag, 28. August, 14 Uhr Superlative sind nicht zu vermeiden, beschäftigt man sich mit dem Bad Emser Blumenkorso, einer der „größten regelmäßigen Straßenveranstaltung in Rheinland-Pfalz“. Seit mehr als 40 Jahren rollt die „drittgrößte Blütenkarawane weltweit“ an jedem letzten Augustsonntag durch die Kurstadt Bad Ems. Im ganzen Bundesland gibt es „kein vergleichbares Event“ und auch „bundesweit muss man schon lange suchen um auch nur annähernd ähnliches zu entdecken“. Rund 1,5 Millionen Dahlien sind auf den bis zu 30 Motivwagen verarbeitet die an zehntausenden von Besuchern vorbeiziehen. Doch was macht das Besondere des Bad Emser Blumenkorsos aus? Zum einen sind es die wahrhaft großartigen Motive. Egal ob berühmte Bauwerke, Figuren aus der Sagen- und Märchenwelt oder aktuelles aus dem Bereich der Kinderunterhaltung – bei der Bad Emser Blütenschau kann die berühmte Seufzerbrücke annähernd in Originalgröße erscheinen. Zum anderen ist es die filigrane Gestaltung der Motive und die Liebe zum Detail bei der Gestaltung der Motive. Geschmückt wird jedes einzelne Motiv mit zigtausenden Dahlien, die alle einzeln auf Nadeln aufgespießt und auf die – dann natürlich unsichtbare -Unterkonstruktion aus Holz und Styropor aufgesteckt sind. Vervollständigt wird das Erscheinungsbild der ausschließlich selbstfahrenden Fahrzeuge, vorgespannte Traktoren wie etwa aus Karnevalsumzügen bekannt sucht man beim Blumenkorso vergeblich, durch aufwändigste gestaltete Blumenensembles in Gesteckform, wie man sie sonst nur auf Floristikfachmessen zu sehen bekommt. Hier kommen zu den Dahlien noch rund 300.00 Schnittblumen dazu. Ergänzt werden die Motivwagen von einer bunten Mischung aus internationalen und nationalen Musikkapellen, Showbands und Majoretten, so dass ein knapp vier Kilometer langer Zug mehrere Stunden lang die Zuschauer begeistern kann. Eine wahre Augenweise werden auch sicherlich die historischen Kutschen sein, die sich in diesem Jahr erstmals um den Kaiserpokal für historische Gespanne bewerben

Kultschlagerstar Heino mit eigenem Wagen bei der Blütenschau dabei Heino und Hannelore, das wohl bekannteste Ehepaar aus der Volksmusikszene, sind am Sonntag, 28. August, beim Bad Emser Blumenkorso dabei. Das Paar kommt aber keineswegs in das Kaiserbad, um Deutschlands größte rollende Blütenschau als Besucher zu erleben – Heino und Hannelore werden mit einem eigenen Wagen an der Blütenschau teilnehmen. Heino und Hannelore werden in einer sechs Meter langen Stretch-Limousine auf die Korsostrecke gehen. Allerdings ist die Limousine eine Blumenkorso-typische Sonderanfertigung, die mit zehntausenden Dahlien gesteckt und mit großen Gestecken aus mehreren hundert Schnittblumen geschmückt sein wird. Natürlich wird in der Limousine eine spezielle Musikanlage für den nötigen Sound sorgen, damit berühmte Heino-Klassiker wie „Schwarzbraun ist die Haselnuss“, „Blau blüht der Enzian“ , „Die schwarze Barbara“ ,“La Paloma“ oder „Treue Bergvagabunden“ auch in ausreichender Qualität unterwegs zu hören sein werden. Ob und wo es eine Autogrammstunde geben wird, und ob es für das prominente Paar noch eventuell weitere Anlaufstellen auf dem Bad Emser Bartholomäusmarkt gibt, darf erst kurz vor dem Bartholomäusmarkt veröffentlicht werden. Der Blumenkorso in Bad Ems – in diesem Jahr lohnt sich der Besuch ganz besonders! Eingebettet ist der Blumenkorso in den 4tägigen Bartholomäusmarkt, einem der ältesten Volksfeste in Deutschland, welcher von 26. bis 29. August stattfindet. Mehr Informationen und Kartenvorbestellung für nummerierte Sitzplätze auf der Tribüne unter www.blumenkorso.de oder bei Stadt und Touristikmarketing unter 02603/94150.


Lahn | 35

Chopins Reise Nach Mallorca

20. „KleinKunst in Nassau – Auf Straßen und Plätzen“

Justus Frantz am 19. August im

Sonntag, 14. August, 13 – 18 Uhr, Nassauer Innenstadt

Marmorsaal Bad Ems

Das Nassauer Gauklerfest feiert seinen 20. Geburtstag. In gewohnt bunter Mischung werden Jung und Alt in der gesamten Nassauer Innenstadt ein Kleinkunstspektakel erleben, das von allem etwas dabei hat: Drachen, Hühner und schräge Rentner, was zum Staunen, was zum Luftanhalten, was zum Träumen, was zum Mitmachen, was zum Schmunzeln und was zum Lautloslachen. Gleich um die Ecke ist etwa mit musizierenden Hühnern, feuerspeienden Drachen oder einer freilaufenden Rentnercombo zu rechnen. Haushohe Stelzenkunst zu den Elementen Sonne und

Justus Frantz – ein Name den man mit großartigen Orchestern und absoluter Hingabe zur Musik assoziiert. Er ist seit mehr als dreißig Jahren ein international erfolgreicher Pianist und Dirigent. Im Jahre 1967 begann seine

Wasser kommt eher poetisch daher, handgemachte Bluesmusik lädt zum Grooven ein. Und noch viel mehr Überraschungen gilt es beim Schlendern durch Nassau zu entdecken. Abgerundet durch das Angebot der umliegenden Gastronomen, einen Mitmachzirkus, eine Kinderbaustelle, einen verkaufsoffenen Sonntag und ein kostenloses Kinderfotoshooting ist der Nachmittag auf Nassaus Straßen und Plätzen ein perfekter Familienevent - umsonst und draußen.

 

außergewöhnliche Musikkarriere, als er den internationalen Musikwettbewerb der ARD gewann. Im Alter von vier Jahren saß er bereits am Klavier, mit 23 Jahren wurde er als einer der jüngsten Stipendiaten aufgenommen. Das Schleswig-Holsteiner Musikfestival gründete er 1986, welches er neun Jahre leitete und zu einem der größten Festivals der Welt machte. Justus Frantz wurde mit mehreren renommierten Fernsehpreisen ausgezeichnet und mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Nebenbei ist er Chefdirigent der Philharmonie der Nationen und arbeitet regelmäßig mit namhaften Orchestern zusammen.

Der Klavierabend „Chopins Reise nach Mallorca – Sein Weg in die Einsamkeit der Melancholie“ soll den Komponisten Chopin im Mittelpunkt des musikalischen Abends stehen lassen. Freunde der klassischen Musik dürfen sich auf einen abwechslungsreichen Lesungsund Konzertabend mit Preludes, Etuden,

Nocturnes und Polonaisen freuen. Beginn: 20 Uhr im Marmorsaal Bad Ems Eintritt: 20,- / 25,- / 30,- Euro Staatsbad Ticket, Römerstr. 8, 56130 Bad Ems Tel. 02603/973-120 ticket@staatsbad-badems.de,

    


36 | Eifel

Fluch der Karibik im Tuffbergwerk Donnerstag, 18. August, 15 Uhr, Römerbergwerk Meurin Am 18. August erwartet Sie das das Landesmusikgymnasiums Montabaur im Römerbergwerk. Das Sinfonieorchester mit 100 Schülern spielt die „Moldau“ und „Fluch der Karibik“. Im beeindruckenden Ambiente des Bergwerks mit seiner außergewöhnlichen Akustik erwartet die Zuhörer zunächst die sinfonische Dichtung die „Moldau“ von Bedrich Smetana. Eine Geschichte begleitet die Passagen der weltbekannten Komposition, die den Flußlauf der Moldau, von der Quelle bis zur Mündung, beschreibt. Aber auch ein aktuelles Musikstück wird die Zuhörer erfreuen. Die Titelmusik aus „Fluch der Karibik 3“ wird den Abschluss des ca. 1-Std. Konzertes bilden. Im Anschluss an die musikalische Zeitreise haben die Besucher noch die Möglichkeit, sich in die Zeit der Römer vor 2000 Jahren zu begeben und das alte Tuffbergwerk näher zu erkunden. Das Konzert eignet sich gleichermaßen für Kinder und Erwachsene. Für Kinder bietet es eine gute Möglichkeit, erste Berührungspunkte zur klassischen Musik, eingebettet in eine spannende Geschichte, zu bekommen. Für Erwachsene bietet das Sinfonieorchester einen Hörgenuss auf hohem Niveau. Eintrittskarten gibt es bei der Vulkanpark GmbH, Bahnhofstr. 9 in Koblenz. Telefonische Bestellungen sind unter der Tel. 02611339473 möglich. Die Karten kosten 7,50 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder.

Batnight Samstag, 27. August, 17 Uhr, Grubenfeld Mayen Am Samstag, 27. August, findet anlässlich der 15. Europäischen Batnight zum fünften Mal die Fledermausnacht an der Vulkanparkstation auf dem Mayener Grubenfeld statt. Das attraktive Abendprogramm beginnt ab 17 Uhr. Der Naturschutzbund Rheinland-Pfalz und die Stadt Mayen laden alle Interessierten zu einer spannenden Nacht voller Erlebnisse ein. Neben den Führungen zu den Fledermäusen wird als unterhaltsames Rahmenprogramm Bogenschießen und Stockbrotbacken für die ganze Familie angeboten. Für die Erwachsenen Fledermausbegeisterten gibt es ab 19 Uhr einen interessanten Vortrag von Dr. Andreas Kiefer vom NABU RheinlandPfalz. Aber auch die kleinen Besucher kommen nicht zu kurz. Zu gleicher Zeit bietet Manfred Braun von der SGD Nord einen mitreißenden Erlebnisvortrag über die geheimnisvollen Nachtschwärmer an. Höhepunkt der Mayener Batnight ist sicherlich die geführte Wanderung ab 20.15 Uhr. Dieses Erlebnis sollte man sich nicht entgehen lassen. So nah kommt man nur selten an diese faszinierenden Tiere heran. Treffpunkt ist das Lapideagelände auf dem Mayener Grubenfeld. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 3 Euro und für Kinder lediglich 1,50 Euro.


Eifel | 37

Wacholderfest in Langscheid Sonntag, 21. August, Langscheid Auch dieses Jahr wird in dem hübschen Örtchen Langscheid (Nähe Hohe Acht) wieder das beliebte „Wacholderfest“ gefeiert. Am Sonntag, den 21. August wird den Besuchern in Langscheid und rund um die Wacholderheide ab 10 Uhr wieder viel Abwechslung geboten: autofreie Ortslage und Pendelbusse aus dem Nettetal und ab Langenfeld; Beginn des Festes mit einem Freiluft-Gottesdienst; anschließend musikalischer Frühschoppen; Oldtimer-Traktorenschau; buntes Markttreiben mit u.a. regionalen Produkten, Kunst-/Handwerk, Schmuck, Handarbeiten und Deko-Artikeln; geführte Wanderungen über die Wacholderheide und nachmittags eine Heuschreckenwanderung für Kinder und vieles mehr. Dazu gibt es Wildschweinbraten und -gulasch, Steak und Pommes sowie hausgemachte Kuchen. Außerdem heizen die Dudelsackspieler der „56th District Pipe Band Koblenz“ und anschließend die wilden „Bobbin‘ Baboons“ den Gästen ein. Also: Auf zum Wacholderfest am 21. August in Langscheid!

WACHOLDERFEST IN L ANGSCHEID

NÄHE NÜRBURGRING

SONNTAG 21. A UGUST

2011 10.00 BIS 18.00 UHR

Zwischen Dorfplatz über Wacholderhütte bis zur Heide Um 10.00 Uhr Hl. Messe unter freiem Himmel, anschließend musikalischer Frühschoppen autofreie Ortslage, Oldtimer-Traktoren-Schau und Kinderprogramm Aussteller mit Handwerk, Handarbeiten und vielen regionalen Produkten Wildschweinbraten und Wacholderspezialitäten • Unterhaltung mit „The 56th District Pipe Band Koblenz“ und den „Bobbin' Baboons“ • kostenlose Besucher-Pendelbusse ab/bis Langenfeld und ins Nettetal • geführte Wanderungen über den Traumpfad Wacholderweg

Tatort Eifel Krimifestival in der Vulkaneifel Ein Fest für den Krimi und für seine vielen Fans: Zum sechsten Mal richten der Landkreis Vulkaneifel und das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz im September das Festival Tatort Eifel aus. Zum sechsten Mal treffen sich die Spitzenkräfte des deutschen Krimis in Kino, Fernsehen und Literatur zum Austausch, zu Werkstattgesprächen und zu Diskussionen um das erfolgreichste Genre in der Republik. „Der Krimi wird auch im Fernsehen immer regionaler“, sagt Festivalleiter HeinzPeter Hoffmann. Diese Entwicklung greifen wir auf, deshalb wird Regionalität auch ein Schwerpunktthema im Fachprogramm sein.“ TATORT EIFEL bietet jede Menge spannender Termine für das große Publikum – und es beginnt mit einem Paukenschlag: Am 16. September eröffnet Klaus Doldinger das Festival mit dem Auftaktkonzert im historischen Lokschuppen zwischen Gerolstein und Pelm. Mit auf der Bühne: Seine Band Passport und die 90 Musiker der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Schlag auf Schlag geht es dann in den nächsten neun Tagen weiter: mit Filmpremieren, Lesungen, Kabarett, Theater und weiteren Veranstaltungen rund um den Krimi. Die Schauspieler Uwe Ochsenknecht und Diana Amft feiern die Premiere des zweiten Eifelkrimis mit den beiden Hauptdarstellern. Schauspieler Gregor Weber, populär geworden in der Fernsehserie „Familie Heinz Becker“ und seit vielen Jahren einer der Ermittler im Saarbrücker „Tatort“, tritt beim Festival in anderer Rolle auf. Er stellt seinen neuen Kriminalroman vor. Deutschlands beliebte Fernsehpolizisten „Toto & Harry“ sind ebenfalls dabei – genauso wie Klaus Stickelbroeck und Carsten Rösler, zwei der Krimi-Cops aus Düsseldorf, die neben dem Streifendienst spannende und gewitzte Romane schreiben, und Jo Bausch, der im Kölner Tatort den Pathologen spielt. Gleich drei Abende beim Festival bieten eine appetitanregende Kombination aus Krimi und darauf abgestimmter Kulinarik. Ebenfalls beim Festival zu Gast: Die Autoren Jacques Berndorf, Martina Kempff, Elke Pistor, Rudolf Jagusch, Brigitte Glaser und viele mehr. Ein besonderer Spaß wird auch der „Mordsgeburtstag“ mit Ralf Kramp, Carsten Sebastian Henn, Monica Mirelli und dem Musiker Sascha Gutzeit. Noch mehr Prominenz wird zur großen Schlussgala des Festivals erwartet – denn am 24. September werden der Deutsche Kurzkrimipreis und der ROLAND verliehen, die Auszeichnung für herausragendes Krimi-Schaffen im deutschen Fernsehen. In diesem Jahr wird die Trophäe erstmals an zwei Preisträger vergeben: An die Teams des BR-Tatorts mit den Hauptdarstellern Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl und der WDR-Serie „Mord mit Aussicht“ mit den Hauptdarstellern Caroline Peters, Bjarne Mädel und Meike Droste. Weitere Informationen sowie Tickets im Internet unter www.tatort-eifel.de

www.koblenz-kultur.de


38 | Neuwied

Deichstadt lädt zum Spielen ein Wer auch nach den Ferien noch Spaß haben möchte, der ist in Neuwied herzlich willkommen. Die Deichstadt lädt nämlich am ersten Samstag nach der schulfreien Zeit, also am Samstag, 13. August, zum Spielen ein. Genauer gesagt sind es die Einzelhändler vom AktionsForum Neuwied, die mit Unterstützung durch das städtische Amt für Stadtmarketing das Event organisieren. Und zwar mitten in der City auf dem Luisenplatz. Die Angebote für Alt und Jung sind vor allem sportlich - vom Speedminton, der rasanten Form des Badminton, über Lebend-Kicker, einer Boule-Bahn bis zum Riesen-Kicker, an dem auf jeder Seite sage und schreibe elf Personen spielen können. Ins heimische Wohnzimmer dürfte so ein Gerät wohl kaum passen. Ebenfalls mit von der Partie bei den ersten „Deichstadtspielen“ sind unter anderem das FlipperMuseum mit nostalgischen Automaten für alle Pinball-Fans und die Polizei mit ihrem bei den Kids beliebten Motorradkarussell. Los geht`s an dem Samstag, 13. August, um 11 Uhr.

Das Licht der Lagune

13. 08. 2011, AB 11 UHR AUF DEM LUISENPLATZ

SPEEDMINTON MOTORRADKARUSSEL FEUERWEHR FLIPPER LEBENDKICKER TISCHKICKER JUDO UVM.

Do., 4.8, 20 Uhr, Herrnhuter Brüdergemeine, Neuwied „Serenata“ – das ist im barocken Italien der Inbegriff von sommerlich leichtem Musikgenuss. Beim Festival RheinVokal mischen sich am 4. August in der Herrnhuter Brüdergemeine in Neuwied schöne Stimmen mit dem leuchtenden Klang barocker Geigen. Tänzerisch beschwingte Arien lassen keinen Gedanken an Melancholie aufkommen. Die beiden jungen Sopranistinnen Yetzabel Arias Fernandez und Marina Bartoli, die mit fulminantem Händelgesang auf sich aufmerksam machten, bringen Antonio Vivaldis Cantata „Perché son molli“ und Alessandro Scarlattis Serenata „Il trionfo dell’ onestà“ zu Gehör. Begleitet werden sie vom Ensemble „La Risonanza“ unter der Leitung von Fabio Bonizzoni, das heute zu den international erfolgreichsten italienischen Orchestern auf Originalinstrumenten zählt. Vorverkauf: 23 Euro/Abendkasse 25 Euro Infos und Karten unter www.rheinvokal.de oder telefonisch unter 02631/ 802460 im Kulturbüro Neuwied oder 02631/8025555/ Tourist Information Neuwied sowie unter 02622/92642

Barock am Rhein 20./21. August, in und um Schloss Engers Die Vorbereitungen für das große Barockfest in Neuwied-Engers gehen derzeit in ihre entscheidende Phase. Die Spielszenen sind geprobt, der in diesem Jahr gut beschickte Handwerkermarkt ist komplett. Groß herausgestellt wird der kulturelle Teil des Historienfestes, bei dem die Zeit des ehemaligen Schlossherrn Kurfürst Clemens Wenzeslaus die Basis der einzelnen Programmpunkte darstellt. Das Programm auf dem Festgelände steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Der Kurfürst lädt sich Gäste ein“.

Roentgen-Museum Neuwied Raiffeisenplatz 1a, 56564 Neuwied Städtische Galerie Mennonitenkirche Schlossstraße 2, 56564 Neuwied

22. 05. – 04. 09. 2011

www.roentgen-thonet-ausstellung.de

Durch die Zusammenarbeit mit der Villa Musica erschließen sich zusätzliche konzertante Möglichkeiten im Saal der Diana, die für den kulturellen Teil des Festes neue Maßstäbe setzen. So wird die renommierte Pianistin Young-Choon Park mit einem Konzert Werke aus der Zeit des Kurfürsten zu Gehör bringen. Mozart, Haydn und der junge Beethoven stehen auf ihrem Programm. Die Neuwieder Mezzosopranistin Silke Hartstang hat ihren Konzerten am Samstag und Sonntag den Titel „Barocker Sommer – Die Reisen des Kurfürsten Clemens Wenzeslaus“ gegeben. Die dritte Künstlerin, die mit Konzerten im Saal der Diana in Schloss Engers auftritt, ist Annette Postel aus Edenkoben. Erstmals in diesem Jahr ist der Schlosshof in seiner Ausgestaltung ganz dem Lustwandeln der barock gekleideten Gäste gewidmet. Auf der Bühne im Schlosshof gibt es tagsüber Platzkonzerte, barocke Tanzvorführungen mit der Barocktanzgruppe Winnenden, die historische Gerichtssitzung mit Schultheiß Alfons Kessler, die Spielszenen mit dem Kurfürsten (Bernd Wolff) und am Samstagabend das Barockkonzert mit dem Ensemble Vierfarbensaxophon, bevor dann, nach der Pestprozession zum Abschluss des ersten Tages ein großes Höhenfeuerwerk über Schloss Engers aufsteigen wird. Infos unter www.engerserconvent.de


neuwied | 39

Inflagranti mit „Was ihr wollt“ 26. (Premiere ), 27., 30. August, 1., 2. September, jew. 20 Uhr, Abtei Rommersdorf Neuwied

„Was Ihr Wollt“ heißt es in diesem Jahr für die Shakespeare-begeisterte Theatergruppe „Inflagranti die der Premiere am 26. August mit der stetig wachsender Spielfreude entgegenfiebert. Mit der bekannten Mischung aus zwerchfellerschütterndem Rüpelspiel und melancholisch-romantischen Verwechslungsszenen spürt INFLAGRANTI auf den Spuren des größten Dramatikers, den ewig gültigen Themen Liebe, Macht, Leidenschaft und Niedertracht nach. – Immer dem Leitsatz „Was Ihr Wollt“ hinterher, der sich wie ein roter Faden durch das gesamte Szenenwerk zieht. Dabei weiß Viola, die verwaiste Schiffbrüchige, schon nach zwei Szenen was sie will: Orsino, den schönen, melancholischen Herzog der Insel Illyrien. Zu dumm, dass sie sich diesem nur in der Maskerade eines jungen Edelmannes namens Cesario nähren konnte. Prompt genießt sie nicht nur das leidenschaftliche Vertrauen des Herzogs, sondern wird spontan zu dessen Liebesboten, mit dem Auftrag, die ebenso schöne, trauernde Gräfin Olivia für die Heiratspläne des Herzogs zu öffnen. Diese wiederum entflammt sogleich auf das Heftigste für den jungen Boten Cesario, alias Viola, und beginnt diesen nach den Regeln weiblicher Verführungskunst zu umwerben. So scheint Viola schließlich, zerrissen zwischen eigener Sehnsucht und der Abwehr weiblicher Leidenschaften, zum Opfer des Geschlechtertauschs zu werden. Doch die Rettung naht … Mit „Was ihr wollt“ schenkt Shakespeare der Welt ein kunstreich gewebtes Stück Theaterstoff, das schillernd kontrastierende Emotionen, wie hilflose Sehnsucht, entfesselte Hingabe bis hin zur Dummheit, mit einer perfiden Niedertracht kreuzt, die nur der menschliche Hass hervorzubringen vermag. Ein saftiger 5-Akter, den die Inflagrantis in der modernisierten Fassung von Thomas Brasch, mit enormer Lust an Sprache und Spielwitz sowie zeitlosfröhlichem Übermut inszenieren. Musikalisch gestaltet und begleitet wird das Stück durch den Gitarristen Klaus Mäurer, der sich, wie bereits in der Inszenierung „El Camino – Pilgern auf Französisch“, erneut der heiteren Theatertruppe anschließt. Da die Inflagrantis auch in diesem Jahr mit Hilfe der Zuschauer ein sozial wirksames Projekt unterstützen möchten, verzichtet die Gruppe auf eine Erhöhung des Eintrittspreises und hofft auf Spenden für die TschernobylHilfe Heimbach-Weis, dem diesjährigen Spendenempfänger. Wer Inflagranti bereits vorher erleben möchte, kann das am 11. August auf der BUGA tun. Unter dem Titel „Das Nachtgesicht der Kirche“ veranstaltet die Telefonseelsorge Koblenz diesen unterhaltsamen und informativen Abend zusammen mit dem Improvisationstheater Inflagranti. Geplant ist ein Mosaik aus Texten, Rollenspiel, Meditation mit szenischen Darstellungen - Telefonseelsorge rund um die Uhr. Beginn ist um 18 Uhr in der Festungskirche. Der Eintritt ist frei. Vorverkauf: Heimbach-Weis: Blumen Ruth Mayer, Schreibwaren Kurz/Weißkircher, Hauptstr. sowie in der Orangerie der Abtei Rommersdorf, in Gladbach: Efeulädchen Simon, Untergasse 6, Neuwied: Foto Post, Mittelstr. 51 und in Koblenz: Institut Deuster, Stegemannstr. 46

Kirche der Abtei Rommersdorf Fr., 26. August · Sa., 27. August · Di., 30 August · Do., 1. September · Fr., 2. September · jew. 20 Uhr Musik: Klaus Mäurer

Vorverkauf: Heimbach-Weis: Blumen Ruth Meyer · Schreibwaren Kurz/Weißkircher, Hauptstr. Abtei Rommersdorf, Orangerie • Gladbach: Efeulädchen Simon, Untergasse 6 Neuwied: Photo Porst, Mittelstr. • Koblenz: Institut Deuster, Stegemannstr. 46


40 | Westerwald

Asphaltvisionen 3. Straßentheater Festival Altenkirchen am 12. & 13.08. Auch 2011 verspricht das Asphaltvisionen Festival wieder ein Highlight in der Region zu werden. Durch sein einzigartiges Konzept, welches politisches und sozialkritisches Theater in den Fokus rückt, ist das „Asphaltvisionen Festival“ in der Region und bei seinen Besuchern beliebt und in der Kulturszene bereits bundesweit bekannt geworden. Durch die spezielle Mischung aus Kunst und Kultur im öffentlichen Raum und den Fokus auf den Inhalt der Stücke hat das „Asphaltvisionen Festival“ ein Alleinstellungsmerkmal unter den Festivals in Deutschland. Zwei Tage lang verwandelt das Team des „Asphaltvisionen Festivals“ die Innenstadt von Altenkirchen in eine große Bühne, in einen magischen Ort, an dem alles möglich zu sein scheint. Die Vielfalt des Programms macht dieses Festival zu einem echten Kleinod in der Kulturlandschaft. Das Programm reicht von Theater über Kunst, Performance, Artistik und Spoken Word. So werden am 13. August unter anderem zu Gast sein: Nils Wollschläger mit seinem „minimal circus“ und der Frage „How small can a circus be?“ Für den richtigen Groove sorgt „stäx the rythmclown“ und die Band Chupacabras. Bei „Laku Paka“ kann man heraus finden was es mit dem „Theater für Einzelgänger“ auf sich hat. Inhaltlich befasst sich „Das Dekollektiv“ aus Berlin, in seinem observaten Experiment „Ob Sie warten?“ mit dem brandaktuellen Thema Überwachung. Die Gruppe „Ósmego Dnia“ – eine 16-köpfige Theatergruppe aus Polen, wird mit ihrem Stück „The Ark“ über den Verlust von Heim und Heimat und die Sehnsüchte nach einem anderen, besseren Leben erzählen. 2011 wird es einen besonderen Auftakt des Festivals geben. Die „Zeitreise Altenkirchen“ – ein lokales Soziokultur-Projekt – das sich mit der bewegten Geschichte der Stadt und ihrer Einwohner beschäftigt. Es wurde gesammelt, was eine Stadt ausmacht: ihre Geschichte(n). Veranstalter: Kultur-/Jugendkulturbüros Haus Felsenkeller e.V. Weitere Infos unter: www.asphaltvisionen.de oder www.zeitreise-altenkirchen.de

TRIO FARFARELLO – zu Viert Fr., 26.08., 21 Uhr, Freilichtbühne Mehren/Altenkirchen Nach mehreren instrumentalen Veröffentlichungen wendet sich farfarello nun auch wieder mit Gesang und Text an sein Publikum. Mit der Sängerin „DIA“, die (ebenso wie Bassist und Produzent Joschi Kappl) zur neuen Stammformation gehört, haben sie eine Partnerin gefunden, die mit ihnen die Leidenschaft für die Musik auf gleiche Art und Weise teilt. Mani Neumann‘s virtuoses Geigenspiel verbindet sich mit „DIA‘s“ klarer Stimme und ihrem einfühlsamen Ausdruck zu einem musikalischen Tandem. Mit ihrer Musik lässt sich träumen, trösten, lieben, feiern und glücklich sein. Alle Kapriolen des menschlichen Seelenlebens werden an einem Konzertabend durchlebt, wenn die vierköpfige farfarello-Familie mit Mani Neumann (Geige, Flöte), DIA.(Gesang), Ulli Brand (Gitarre) und Joschi Kappl (Bass) ihr „Glück!“ live auf die Bühne bringt. „Sehen, hören, fühlen, berührt werden – so erlebte das Publikum die Band „farfarello“.“ (beim schlechten Wetter in der Basilika in Mehren)


neuwied | 41

„Tag der Landwirtschaft“ und Hoffest

Angebote für Kindergarten und Schule

So., 28. August, Hof Meerheck, Neuwied-Heimbach-Weis

Kath. Familienbildungsstätte bietet Sonderprogramme

Zum ersten Mal veranstaltet unter der Leitung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, der Rinderzuchtverein Westerwald e. V. und die Züchtervereinigung Koblenz e. V. auf dem Hof Meerheck in Neuwied einen „Tag der Landwirtschaft“. Am 28. August wird ab 11 Uhr unter anderem auf der angegliederten 5. RheinMosel-Rinderschau die schönste Kuh der Region gesucht, die „Miss RheinMosel“. Über 150 Milch- und Fleischrinder aus dem ganzen Rassespektrum der Region bewerben sich um den Titel. Die ganz jungen Rinderzüchter messen sich im Bambinowettbewerb, bei dem die Teilnehmer im Alter von 6 bis 12 Jahre ihre Kälber vorstellen. Die älteren Jungzüchter ermitteln den besten Tierbeurteiler. Werner Neumann, der Betreiber von Hof Meerheck, ist aktiver Schafzüchter und -halter. Die Familie des Betriebes freut sich, dass an diesem Tag auf Hof Meerheck auch die Landesschafschurmeisterschaft ausgetragen wird. Dabei wird der schnellste und perfekteste Schafscherer im Wettbewerb ermittelt. Ein großer Anziehungspunkt wird die große Landmaschinenausstellung sein. Hier stellen Landmaschinenhändler und Lohnunternehmer Ihre Maschinen aus. Informationsstände aus dem Bereich der Fütterung, Haltung und Stallbau geben einen Blick in die tier- und artgerechte Tierhaltung der Landwirtschaft. Die DLR Westerwald-Osteifel Montabaur hat Informationen zur hiesigen Landwirtschaft zusammengestellt. Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz stellt die „Grünen Berufe“ vor, und Fragen zur Raumordnung werden hier gerne beantwortet. Ein Streichelzoo mit Tieren aus der Landwirtschaft und Kleintierzüchter aus der Region runden das Programm ab. Auf dem Hoffest ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Die gastgebende Familie Werner Neumann bietet heimische Produkte unter dem Motto „Heimat schmeckt“ an. Ein Bauernmarkt mit Direktvermarkter aus der Region vervollständigt das Angebot. Der Eintritt ist frei!

Rund um Kindergarten und Schule drehen sich zwei spezielle Programmbereiche, mit denen die Kath. Familienbildungsstätte Neuwied Erzieher, Lehrer, Eltern, Kinder, Kindergruppen und Schulklassen ansprechen will. Von gesunder Ernährung über Gesprächs- und Elternabende bis hin zur Sprachförderung und Eltern-Kind-Angeboten reicht die Palette der Veranstaltungen, die in eigenen Programmübersichten zusammengefasst wurden und im Zeitraum August bis Dezember stattfinden werden. Sowohl im Kindergarten als auch in der Schule spielt der Bereich der gesunden Ernährung eine wichtige Rolle. Hier besteht sowohl für Grundschulklassen als auch für Kindergartengruppen die Möglichkeit, an Ernährungsprogrammen in der Lehrküche der Familienbildungsstätte teilzunehmen. Sprachförderung für Kinder und Eltern mit Migrationshintergrund hat in beiden Programmbereichen der Familienbildungsstätte einen großen Stellenwert. Hier gibt es differenzierte Angebote in verschiedenen Kindergärten und Schulen für Kinder aber auch Sprach- und Integrationskurse für Frauen sowie offene Treffen zur Begegnung der Kulturen im Mehrgenerationenhaus. Im Rahmen der diesjährigen Interkulturellen Wochen gastiert das Kindertheater „Boamtabai“ mit zwei Vorstellungen für ältere Kindergartenkinder und Grundschulkinder im Friedrich-Spee-Haus. Bei den Gesprächsangeboten oder Elternseminaren geht es um Regeln und Grenzen in der Erziehung, Erziehungsziele oder Erste Hilfe. Verschiedene weitere Angebote richten sich an Eltern und Kinder in unterschiedlichen Altersgruppen. Hier reicht das Angebot von Naturerfahrungskursen, kreativem Gestalten, gemeinsamen Turnen bis hin zum Inliner-Sicherheitskurs. Nähere Angaben enthalten gesonderte Programmübersichten, die bei der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied, Telefon 02631/39070 zu erhalten sind. Anmeldungen und Infos unter www.fbs-neuwied.de.

Kath. Familienbildungsstätte Neuwied Wilhelm-Leuschner-Str. 5 56564 Neuwied Tel. 02631 39070 sekretariat@fbs-neuwied.de

Neue Kurse und Seminare ab August

Di. Mi. Do. Fr. Do. Fr.

09.08.11 10.08.11 11.08.11 12.08.11 18.08.11 19.08.11

10:45 Uhr 09:30 Uhr 17:00 Uhr 16:45 Uhr 16:15 Uhr 09:30 Uhr 16:00 Uhr 17:00 Uhr Sa. 20.08.11 09:00 Uhr 10:00 Uhr Di. 23.08.11 15:00 Uhr Sa. 27.08.11 09:30 Uhr Mo. 29.08.11

15:00 Uhr 19:15 Uhr Di. 30.08.11 15:00 Uhr Mi. 31.08.11 07:30 Uhr Di. 06.09.11 19:00 Uhr 20:00 Uhr Fr. 09.09.11 16:00 Uhr Di. 13.09.11 15:30 Uhr 16:30 Uhr Fr. 16.09.11 18:00 Uhr Fr. 09.09.11 19:00 Uhr Sa. 10.09.11 09:00 Uhr

Eltern-Kind-Gruppe für Zwillinge bis 3 Jahre Gesprächsgruppe für Frauen Jugendredaktion im Offenen Kanal Yoga für Anfänger PEKiP für im März/April geborene Kinder PEKiP für im Mai/Juli geborene Kinder Baby- und Kleinkinderschwimmen Baby- und Kleinkinderschwimmen Wassergewöhnung für Kinder ab 4 Jahren Wassergewöhnung für Kinder ab 4 Jahren Kochen u. Backen für Kinder v. 6 -14 Jahren Inliner-Sicherheitskurs für Kinder und Erwachsene Literaturtreff für Frauen und Männer Nähen für Fortgeschrittene Aquarellmalen Kultur- und Museumsfahrt nach Speyer mit Besuch �Die Salier“ Kochkurs: Leckeres für die Kaffeetafel Tanzkreis für Paare Babymassage nach Leboyer für Kinder ab 4 Wochen Musikalische Früherziehung für Kinder von 4 bis 5 Jahren Workshop Malen und Mehr Kinderkleider- und Spielzeugbörse (bis 11:00 Uhr) Kinderkleider- /Spielzeugbörse

Nähere Auskünfte und Informationen auch unter:

www.fbs-neuwied.de


42 | BÜcHER & mEHR

Neuwied aus besonderen Perspektiven Neuer Bildband über Neuwied erschienen Erst rund 350 Jahre sind seit der Gründung Neuwieds vergangen. Trotzdem oder gerade deswegen hat die Stadt eine ungewöhnliche und höchst spannende Geschichte zu erzählen – bis in die heutige Zeit. Ein neuer, hochwertig produzierter Bildband zeigt nun auf mehr als 150 vielfach großformatigen Fotos interessante Orte und Menschen Neuwieds aus überraschenden Perspektiven. „Sie werden beim Blättern nicht nur faszinierenden Bildern begegnen, sondern darüber hinaus viel erfahren über eine Stadt, die schon immer Raum auch für das Außergewöhnliche bot“, erklärt Oberbürgermeister Nikolaus Roth. Namen wie Rockefeller, Roentgen und Raiffeisen stehen für unterschiedliche Epochen in der bewegten Historie Neuwieds. Ein wichtiger Meilenstein war der Bau des Deichs gegen die bedrohlichen Rheinfluten. Er ist im Kapitel „Gestern & Heute“ dokumentiert, in dem der Betrachter die Veränderungen des vergangenen Jahrhunderts auf historischen und aktuellen Fotos nachvollziehen kann. Auch Wirtschaftsprodukte, die von Neuwied aus die ganze Welt erobert haben, wurden fotografisch in Szene gesetzt. Zu den Glanzlichtern der Stadt gehören mit der Abtei Rommersdorf, dem Schloss Engers und der Feldkirche kulturell und historisch bedeutsame Orte. Darüber hinaus erzählen prominente Neuwieder, Schauspieler, Journalisten, Politiker und Sportler, wo ihre Lieblingsorte in der Stadt liegen. Für die großformatigen und poetischen Aufnahmen waren namhafte Fotografen zu allen Jahreszeiten in Neuwied unterwegs. Der Bildband „Neuwied – die schönsten Bilder (m)einer Deichstadt“ kostet 24,95 EUR und ist bei der Tourist-Info der Stadt Neuwied auf dem Luisenplatz, in allen Buchhandlungen und im Internet unter www.ideemediashop.de erhältlich.

COMIX-TIPPS präsentiert von Uwe & Joel Lochmann aus der Sammlerecke Esteban (Matthieu Bonhomme) Nach dem Tod seiner Mutter paddelt der 12-jährige Indianerjunge Esteban in den Hafen von Puerto Mont um sich einen Traum zu erfüllen. Er möchte auf der Leviathan anheuern, einem legendären Walfänger von dessen Kapitän ihm seine Mutter oft berichtet hat. Der raubeinige Kapitän der Leviathan lässt sich von Esteban breitschlagen. Sein Wunsch als Harpunier zu arbeiten wird ihm allerdings nicht erfüllt, doch selbst in der Kombüse sieht sich der junge Indio seinem Ziel bereits ein riesen Schritt weiter. Als er schließlich bei einem Walfang mit ins Fangboot steigen darf, ist seine Stunde gekommen. Es bietet sich die Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen… Matthieu Bonhomme (Der Marquis von Anaon) ist mit Esteban eine anrührende Serie mit nachdenklichen Momenten gelungen die neben schöner Grafik einen detaillierten Blick auf die Entbehrungen vermittelt, mit denen Seeleute um das Jahr 1900 zu kämpfen hatten. Esteban • Salleck Publications • 96 S., farbig, HC, 20,00 €

Monster Hunter - Orage (Hiro Mashima) Shiki zieht umher und beseitigt Lebewesen, die das Gleichgewicht des Ökosystems stören. In der Regel sind diese Lebewesen gigantische Monster, wie Drachen, Riesenaffen oder monströse Krabben. Doch alleine kämpft es sich schlecht und so schaut er sich nach einem Partner um, der ihm auf der Suche nach seiner persönlichen Herausforderung helfen kann. Er träumt davon den legendären Drachen Miogaruna zu töten, nach dem Shikis Meister vor seinem Tod vergeblich suchte. Auf der Basis des weit verbreiteten Konsolenspiels von Capcom kreierte Hiro Mashima einen Manga, der sowohl eingefleischte Monster Hunter Fans, wie auch nicht Spieler überzeugt. Monster Hunter – Orage • Carlsen Manga • 172 S., schwarz-weiß, SC, 5,95 €

Smoke City (Benjamin Carré/Mathieu Mariolle)

BUCHHANDLUNG Cornelia Layaa-Laulhe

Oberbachstraße 9 56812 Cochem Telefon 0 26 71 / 78 01 http://www.layaa.de Telefax 0 26 71 / 52 70

Der abgehalfterte Kleinkriminelle Cole ist nicht schlecht erstaunt, als ihn seine ehemalige „Kollegin“ Carmen wegen eines neuen Jobs anhaut. Delikat bei dieser Begegnung ist, dass Carmen bei ihrem letzten Coup vor über 6 Jahren das Team verpfiffen hatte und sich sämtliche Mitglieder in den Untergrund absetzten mussten oder im Knast landeten. Carmens weibliche Meinungsverstärker lassen Cole schließlich zustimmen. Das alte Team um Cole soll reaktiviert werden um eine Mumie aus einem wie ein Hochsicherheitstrakt geschützten Museum zu stehlen. Doch auch die anderen Mitglieder der Bande sind sich nicht sicher, ob sie wieder nur benutzt werden… Schließlich stimmen alle Ehemaligen zu und der Hightech-Einbruch gelingt. Doch was jeder befürchtet hat, tritt ein. Die Polizei erwartet sie bereits ein paar Straßen hinter dem Museum. Diesmal ist der Maulwurf jedoch ein Anderer und zu allem Überfluss erweckt die Mumie plötzlich zu neuem Leben. Mathieu Mariolle ist mit Smoke City ein Comic in bester Krimi-Noir-Manier eines Raymond Chandler gelungen, der grafisch, für ein Erstlingswerk, äußerst beeindruckend von Benjamin Carré umgesetzt wurde. Smoke City • Splitter Verlag • 48 S., farbig, HC, 13,80 €


BÜcHER & mEHR | 43

Ohrenschmaus für Kids r e u a B a v E n o v t gehör

Walter moers: Die Schimauski-methode. und andere sensationelle Entdeckungen des erstaunlichen prof. Dr. Albert Schimauski. Hörcompany, 65 Min, Euro Wo liegen die Toaster-Inseln, wie lebt das Schellemännchen, wie zähmt man eine Nervensäge und was passiert im Kühlschrank, wenn das Licht ausgeht? Prof. Dr. Albert Schimauski weiß die Antworten! In sieben hochaktuellen Interviews fühlt die renommierte Journalistin Lydia Lindmaus dem genialen Forscher und seinen bahnbrechenden Erfindungen auf den Zahn. Wird sie ihm auch das Geheimnis um die sagenumwobene SchimauskiMethode entlocken können? Ab 5 Jahre Andy Stanton: Sie sind ein schlechter mensch, mr. Gum! Sauerländer, 80 Min., Euro 12.95 Ein mieser Antiheld mit Kultpotential! Mr Gum führt ein verlottertes Leben zwischen sozialisierten Kakerlaken und vor sich hin schimmelnden Pizzakartons. Er hasst Kinder und liebt das Faulenzen. Nur sein Garten erstrahlt in schönster Üppigkeit und Ordnung, denn eine kleine Fee mit Bratpfanne in der Hinterhand kontrolliert Mr Gums grünen Daumen. Sollte er es einmal versäumen, den Garten zu pflegen, setzt es Pfannenklatsche. Alles geht gut, bis eines Tages der streunende Hund Jakob die Grünfläche verwüstet. Mr Gum muss büßen und plant eine Hunde- Vergiftungsaktion ... Harry Rowohlt brummt, krächzt und bellt, dass Jung und Alt dieses Hörbuch lieben werden. Ab 7 Jahren. Hermann Schulz: mandela & Nelson. Das länderspiel Hörcompany, 165 min, Euro 14.95, 2 Audio-CDs Da würde sich Kaiser Franz die Haare raufen: ein staubiger Fußballplatz, über den grasende Kühe latschen, ein planloser Trainer und ein Stürmer, der während des Angriffs pinkeln geht. Wie soll man so ein Länderspiel gewinnen? Mitten in Afrika. Und das gegen die Favoriten aus dem fernen Germany! Nelson, der Kapitän der Truppe, ist sonst eher ein ruhiger Typ. Aber jetzt platzt ihm der Kragen. Zum Glück hat seine Schwester Mandela mehr auf dem Kasten als so mancher Bayern-Spieler. Na ja, fast. Eine spannende Fußballgeschichte, die nebenbei viel über das Leben in Afrika erzählt. Ab 10 Jahre, gelesen von Axel Prahl

Robert Steudtner: Der panamakanal 1 Audio-CD, headroom sound production, 78 Min, Euro 12.90 Das Wissensfeature Der Panamakanal ist atemberaubend! Robert Steudtner berichtet darin von der Entdeckung des Pazifiks, wie danach die Idee einer Verbindung zum Atlantik entstand, bis schließlich 1914 das erste Schiff den berühmten Kanal durchquert. Er knüpft die vielen Fäden der jahrhundertelangen Baugeschichte originell zusammen und setzt die Handlung mit verbindendem Erzähltext, Dialogen, Musik und den Geräuschen des Dschungels und der Baumaschinen in Szene. Tropenregen pladdert, Moskitos sirren, Anführerstimmen brüllen. Wir erleben akustisch die Umsetzung eines gigantischen Projekts! Ab 8 Jahre

Auf dem Weg zum Ich Auf 115 Seiten wird der Leser auf leichte und angenehme Art in eine andere Welt entführt. In einer Zeit, die im gesellschaftlichen Wandel steht, greift der Inhalt in verständlicher Form neue Denkweisen und Einstellungen auf. Die Texte sind amüsant, intensiv und abwechslungsreich. Jeder findet etwas für sich und sich darin wieder. Atmung, das Verhältnis zum Körper und Erkrankungen erfahren neue Gesichtspunkte. Der Inhalt ist philosophisch, informativ, liebevoll, kreativitätsfördernd, leicht selbsthypnotisch, mit Geschichten und vielen Metaphern gespickt. Nach dreizehn Kapiteln steht am Ende die Liebe. Die Kapitel: Pause, Atmung, Alter, Vier, Geschichten, Erde Gehirnhälften, Lachen, Krankheit, Hypnose, Selbsthypnose, Persönliches, Liebe. Vieles ist bewusst und unbewusst Mehr- und Doppeldeutig. Alles mit guter Absicht. Der aufmerksame Bücherwurm wird immer wieder neue Aspekte für sich entdecken und das Buch immer wieder zur Hand nehmen. Sei es um sich einen Moment der Ruhe mit einer Geschichte oder einem Zitat zu gönnen, die Einschlafhilfen zu Rate zu ziehen, Atemübungen zu machen oder nachzulesen wie unser Gehirn funktioniert. Zu allen Texten finden sich eigene Fotos. Der Autor ist niedergelassener Zahnarzt in Koblenz und Mitglied der DGZH. Wolfgang Sittig: Kein Roman Sittig-Verlag, 115 Seiten, Euro 19.95 • ISBN 3-00-033506-8

Wenn Fiktion und Realität zusammentreffen Lesungen auf der BUGA mit Gabriele Keiser „Engelskraut“ ist der 3. Band der Serie um die Koblenzer Kriminalkommissarin Franca Mazzari und ihren Kollegen Bernhard Hinterhuber. Der BUGA-Krimi, der nach Anregung des Verlegers Armin Gmeiner entstand, ist bereits in der 3. Auflage erschienen. Der mit viel Lokalkolorit gespickte Band liegt stapelweise in allen Buchhandlungen der Umgebung aus und erweist sich als wahrer Renner. Im GmeinerVerlag erschienen bereits mehrere Bücher der Andernacher Autorin Gabriele Keiser, die seit April gut besuchte Lesungen auf dem BUGA-Gelände hält. Jeweils Schlag 14 Uhr beginnt die Autorin im Paradiesgarten, dem „Mordschauplatz“, mit der Lesung einer Textprobe aus ihrem Krimi. Von hier aus werden Wandel-Lesungen angeboten, die insgesamt ca. 1½ Stunden dauern. Keiser liest an verschiedenen Schauplätzen Textpassagen und die Zuhörer haben Gelegenheit, Fragen zu stellen. Bei den „Kräuter-Lesungen“ referiert der Koblenzer Apotheker Gregor Nelles zusätzlich über Giftpflanzen. Bei den beliebten „Tatort-Lesungen“ wird der Tatort mit einer Schaufensterpuppe als Leiche aufgebaut und der Koblenzer Kriminaloberkommissar Gerhard Jung erläutert, wie die Kripo in dem geschilderten Fall vorgehen würde. Ein kulinarisches Krimivergnügen ereignet sich am Samstag, den 27. August ab 11 Uhr, wenn der Kochclub „Culinarissimo“ aus Simmern im Hunsrück auf dem Festungsplateau ein Showkochen veranstaltet und Gabriele Keiser Auszüge aus ihren Koblenz-Krimis liest. Dann dürfen sich die Gäste auch auf frisch zubereitete Gourmethäppchen freuen. Weitere Termine auf dem BUGA-Gelände: Montag, 1. August, „Begegnung mit der Autorin“ Montag, 15. August, „Kräuter-Lesung“ mit dem Apotheker Gregor Nelles Donnerstag, 1. August „Begegnung mit der Autorin“ Donnerstag, 29. September „Tatort-Lesung“, mit Kriminaloberkommissar Gerhard Jung Beginn der Wandel-Lesungen jeweils um 14 Uhr im Paradiesgarten neben der Kastorkirche.


44 | Kurse & Workshops

Tag der offenen Tür bei Casa Silvana Samstag, 20. August, 14 Uhr, Mainzer Str. 90, Koblenz Casa Silvana in Koblenz feiert sein zweijähriges Bestehen in Koblenz mit einem multikulturellen Fest. 3 Kulturen stellen sich vor, kostenlose Mitmachangebote, Aufführungen und ein internationales Büffet erwarten die Besucher.

WALDHAUS AM LAACHER SEE Heimschule 1, 56645 Nickenich, Tel. 0 26 36 / 33 44 • Fax 2259 e-mail: budwest@t-online.de www.Buddhismus-im-Westen.de

Steffi Höltje und Margret de Backere FAMILIEN - RETREAT Achtsam und entspannt zusammen sein Di 02. – So 07. 08. – 5 Tage KB € 182 + UB

Nach 11 Jahren Bad Ems feiert die Casa Silvana, Academy for Ethno-Dance, Yoga und Percussion, ihr „Zweijähriges“ in Koblenz. Der Tag der offenen Tür beginnt am Samstag, 20. August um 14 Uhr und endet um 17 Uhr. Es gibt zahlreiche kostenlose Mitmachangebote: Gäste können sich mit Bollywood und Yoga der indischen Kultur nähern. Mit den erdigen Rhythmen Afrikas kann man Trommeln ausprobieren. Mit orientalischem Tanz fühlt man sich der arabischen Kultur nahe. Ab 17.30 Uhr geht die Ausprobierphase in ein Sommerfest über. Hier kann man die drei Kulturen auf der Bühne erleben. Teilnehmer aus verschiedenen Kursen zeigen Darbietungen in orientalischem Tanz, Indischem Tanz und Trommeln. Weiterhin werden mystische Lieder aus vielen Kulturen live gesungen. In der Yogasprache nennt man diese heiligen einfachen Gesänge „Mantras“. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Gäste, die von dem Büffet essen möchten, müssten sich vorher per Mail oder per Telefon anmelden, alle anderen können ohne Anmeldung kommen (Eintritt frei). Alle an anderen Kulturen interessierten Koblenzer werden herzlich eingeladen, einen außergewöhnlichen, bunten Tag in der Südstadt zu erleben. Weitere Infos: Tel. 0261/39025065 oder www.casa-silvana.de

Rigdzin Shikpo DIE ENDLOSE VISION DES MITGEFÜHLS Nur für Teilnehmer des jeweiligen Dreijahresprogramms Fr 12. – Mi 17.08. - 5 Tage KB 220 + UB Info: 0228-440202 und www.longchen.de

Institut für systemische Beratung, Therapie und NLP Karlsruhe – Koblenz

Weiterbildung ist Vertrauenssache! • • • •

Systemische Beratung (DGSF) Systemische Therapie (DGSF) Systemische Supervision (DGSF) Systemische Gesprächsführung (ISTN) • Paarberatung (ISTN) • Inhouse-Seminare • Workshops Nähere Informationen unter:

www.istn-online.de Tel.: 0 72 43 – 21 95 62 ISTN • Hauptstrasse 62 • 76275 Ettlingen info@istn-online.de

www.koblenz-kultur.de

Zen Meisterin Dagmar Doko Waskönig ZEN-SESSHIN Schweigekurs Fr 19.– So 28. 08. - 9 Tage KB € 183 + UB + Spende

Feldenkrais Methode

Mitglieder des Vereins Buddhismus im Westen WANDERTAG für Mitglieder und Freunde Sa 27. 08. (10 – ca. 17h) Paul Köppler & Agnes Häberle-Köppler TAG DER ACHTSAMKEIT- 4 So 05. 09. (10 - 17 h) KB € 18 + UB € 12 + Spende

Mit Spaß und Freude die Vielfalt der eigenen Möglichkeiten entdecken!

Monika Winkelmann SCHREIBEN IST WIE ATMEN Kreativer Kurs mit Meditation und Schweigezeiten. Di 30.08. – So 04. 09. – 5 Tage KB € 130 + UB + Spende

TAGESSEMINARE Feldenkraisworkshop - Bewegung erleben Sa.: 20.08.2011 10:00Uhr – 17:00Uhr Kosten: 90€

Steffi Höltje und Margret de Backere SPRACHE DES HERZENS Achtsamkeitspraxis und Gewaltfreie Kommunikation Do 01. – So 04. 09. – 3 Tage KB € 174 (Erm. mögl.) + UB

- Verkörperung Feldenkrais – Meditation – Focusing Sa.: 17.09.2011 9:00Uhr – 1700Uhr Kosten: 110€

Effektives Kurzzeit-Coaching REGELMÄSSIG: Do 19.30 Uhr: Geführte und stille Meditationen, Körperübungen, Gehmeditationen, kurze Texte oder Vorträge, Gespräche und Erfahrungsaustausch. Teilnahme auch für Anfänger möglich. Beitrag auf Spendenbasis Empfl. € 10,Jeden Dienstag, 19.00 Uhr Haus Siddharta in Bonn-Bad Godesberg Denglerstr. 22, T. 0228-9359369 Achtsamkeitsgruppe (Leitung Paul Köppler) Vorträge, Konzerte u.a. Jeden Montag, 18 Uhr Gespräch und Meditation Die Abkürzungen bedeuten: KB = Kursbeitrag; UB = Beitrag für Unterkunft und Verpflegung (Tagsatz € 26,- bis 52,-) HO = Honorar; SP = Spende

www.fitbrain.de Wingwave®Coaching bekannt aus Funk und Fernsehen

Wingwave® Jetzt auch in Koblenz und Gießen

Wingwave®-Coachausbildung für Trainer, Coaches, Psychologen, NLP’ler, Therapeuten sowie Mitarbeiter sozialer Berufe

31.08. - 03.09.2011 in Trier Hans-Joachim Strauch Wingwave- u. Hypnose-Coach Mental- u. Business-Coach für systemische Kurzzeitkonzepte, NLPLehrtrainer (DVNLP) u. Supervisor

- Sie haben wenig Zeit - Sie stehen vor Veränderungen u. Entscheidungen - Sie stehen vor Prüfungen, Auftritten, Präsentationen ... - Sie suchen punktgenaue Leistungssicherheit - Sie möchten Blockaden lösen - Sie möchten frei sein von Lampenfieber - Sie möchten angstfrei u. unbeschwert fliegen - Sie möchten Ihre optimalen sportlichen Leistungen abrufen können - Sie möchten Beruf u. Privatleben in Balance bringen Fitbrain ist ein wirkungsvolles Neuro-Mentalcoaching, das Ihnen auch noch kurz vor wichtigen Prüfungen, Präsentationen, Auftritten oder Wettkämpfen wirksame Hilfe bieten kann. Gerne werden Sie auch vor Ort unterstützt. Hotline: 01577-168 77 00 Hans-Joachim Strauch, Henkericht 1, 56077 Koblenz info@fitbrain.de

Regelmäßige Kurse in „Bewusstheit durch Bewegung“ Mo.: 10:00Uhr und 18:00Uhr Mi.: 19:30Uhr • Dauer: 60 Min. Zehn Stunden: 98€ Einstieg jederzeit problemlos möglich. Schnupperstunden. Einige Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten der Gruppenkurse! Einzelstunden in „Funktionale Integration“ Termine nach Absprache! Offene Meditationsgruppe: Do.: 19:30Uhr - 21:00Uhr Joachim Fischer Feldenkraispädagoge/Physiotherapeut Rheinstr.40 • 56564 Neuwied Tel. 0 26 31/35 97 00 www.joachimfischer-feldenkrais.de


Biodanza – Tanz’ Dein Leben!

Kurse & Workshops | 45 Praxis für Supervision & Beratung Supervision · Coaching · Karriereberatung · Fortbildung

Liane Renker

Mit einem angenehm wohlig-warmen Körpergefühl gehe ich nach meiner ersten BiodanzaStunden nach Hause. „Was hat mich nur so verzaubert in weniger als zwei Stunden tanzen?“ Diese Frage stellte sich Reinhild Bode vor knapp 10 Jahren in Ecuador. Inzwischen ist sie diesem Geheimnis nachgegangen und bietet heute in Koblenz und Umgebung selber Biodanzakurse an. Biodanza bedeutet „Tanz des Lebens“ und bringt uns wieder in Kontakt mit den ursprünglichen Kräften der Lebendigkeit: Vitalität und Lebensfreude, schöpferischer Kreativität sowie unserer Fähigkeit affektive Verbindungen zu anderen Menschen sowie allem Leben im Universum zu entwickeln.

Trainerin und Organisationsberaterin Coach/Supervisorin (DGSv) · EFQM-Assessorin Martin-Luther-Str. 91 · 56112 Lahnstein · Tel: 02621/922391 · Fax: 922392 www.renker-supervision.de · E-mail: info@renker-supervision.de

Praxis für Psychotherapie Angelika Beckers Einzel-, Paar-, Gruppentherapie, Beratung bei Eßstörungen • Psychosomat. Erkrankungen Sucht • Zwanghaftem Verhalten Ängsten und Depressionen • Lebenskrisen Problemen in Beziehungen, Familien und Beruf

Lahnstein 0 26 21 - 64 40 oder 01 73 - 31 31 811

Seminarraum

Biodanza in Koblenz System Rolando Toro©

Eigentlich ist das Geheimnis ganz einfach: Wir bewegen uns zu ausgewählter Musik im Raum und führen angeleitete Übungen frei aus. Manchmal tanzen wir alleine, manchmal zu zweit oder in der ganzen Gruppe. Die freie und unbewertete Art des Ausdrucks in einer wertschätzenden Atmosphäre spricht die meisten Teilnehmerinnen positiv an. „Endlich darf ich mal so sein wie ich wirklich bin!“ ging es ihr in Ecuador durch den Kopf. Der Tanz des Lebens bringt mich auf eine spannende Entdeckungsreise zu mir selbst! Na, Lust bekommen? Am 2. August startet die Dienstagsgruppe wieder neu. An jedem ersten Donnerstag im Monat bietet Reinhild Bode einen offenen Abend zum Kennenlernen an. Tanzen können übrigens nicht nur Frauen und Männer unterschiedlicher Altersstufen, sondern auch Mütter mit ihren Babys. Mehr Informationen gibt es bei Reinhild Bode auf: www.biodanza-koblenz.de Anzeigen_PPS_161208jes 16.12.2008 14:32 Uhr Seite 1 oder unter 0261/1330521. C

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

„Tanz‘ Dein Leben!“ Reinhild Bode Gruppen für Erwachsene, Mutter-Kind, Kinder

„Insel Oberau“ Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten Wir bieten an: Die Fünf >>Tibeter<<® QiGong Yoga Fit für den Alltag Feldenkrais Brain Gym® Räumlichkeit mieten (80qm) unter www.IlonaHies.de

ilona.hies@web.de

Infos: www.biodanza-koblenz.de Tel.: 0261/1330521 eMail: reinhild.bode@gmx.de

Tel. 02603/2396

Astrologische Beratung Astrologin Ilona Hies Insel Oberau 14 56133 Fachbach

FELDENKRAIS BEWUSSTHEIT DURCH BEWEGUNG

Probedruck

regelm. Wochenkurse Di. von 09.00 - 11.00 Uhr und Mi. 20.00 - 21.15 Uhr

Abhilfe bei Zähneknirschen 26.-27.08.2011 • Fr. 17-20h, Sa. 10-15h, 95,- € inkl. Script

Schulter, Nacken und Co. 28.08.2011 • So. 10-16.30h, 80,- € Alle unsere Kurse mit Fortbildungspunkten für Therapeuten und möglichem Zuschuß von der Krankenkasse, auch für Privatversicherte

EINZELSTUNDEN NACH VEREINBARUNG

FELDENKRAIS®-PRAXIS RALF ZIEGLER Finanzierung möglich

Am Schützenplatz 25, 56182 Urbar, KO, Tel. 02 61 / 9 62 22 52 e-mail: R-Ziegler@gmx.de · www.feldenkrais-ziegler.de Entspanung für zu Hause www.bemer3000.de/lebenswert


46 | Kurse & Workshops

coaching

Faszination Energie & Technik · begleitet Sie · erkundet und fördert Ihre individuellen Stärken · eröffnet Ihnen Möglichkeiten für kreative Handlungsalternativen · ist ein neutrales Feedback-Instrument

trainings · Boxenstop: Nicht die Umstände ändern Dich, sondern Du änderst die Umstände. · Kings-Club: Training für Männer – Mut ist nicht das Ausbleiben von Angst, sondern die Entscheidung, dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst.

aktivision trainings & coaching

www.aktivision.net

Neue Kurse in der Jugendwerkstatt der Görlitz-Stiftung Entdecke die Faszination von Technik – mit Experimentiergeist und Erfinderfreude. Noch nie war es so spannend, Zugang zu den verschiedensten Handwerken und Energie und Techniken zu bekommen. Die Jugendwerkstatt „Energie und Technik“ startet im August mit viel Erfinderfreude in ein neues Halbjahr, bestehend aus insgesamt 16 Kursen für Jugendliche der weiterführenden Schulen sowie 9 Kinderkursen im Grundschulalter. Ein Querschnitt daraus sind u.a. die Kurse: ElektroAuto, Windkraft, Holz-Mechanik-Technik, Exp!oratorium Energie, Sonnenexperimente, Stromspeicher & Co, ElektroTechnik, etc. Kinder und Jugendliche machen sich stark für die Umwelt. Dass man dabei sogar einen Blick in Zukunftstechnologien werfen kann zeigt das Programm der GÖRLITZ Stiftung, ein als anerkannter außerschulischer Lernort mit seiner Jugendwerkstatt „Energie und Technik“, Und das mit einem Werkstattcharakter, bei dem man durch kleine Gruppen möglichst praxisnah an Themen und Werkstücke herangeht.

Wenn nicht jetzt – wann dann?

Creative Writing

Auf dem Weg zu mehr Umweltbewusstsein gibt es faszinierende Entdeckungen, Spaß, Experimentiergeist und viel Erfinderfreude. Nähere Infos dazu auf der neuen Homepage: www.juwet.de

Im Schreiben dem Schatz auf der Spur, den Fundus der eigenen Biografie nutzen, das lyrische Ich entdecken – Freude …

Mittwochkurse ab 31. August 2011 im Markenbildchenweg, 10-12 Uhr oder 19-21 Uhr, 12 Stunden, 120 Euro

Jugendwerkstatt Energie und Technik der Martin-Görlitz-Stiftung Bubenheimer Weg 23, Koblenz, Tel.: 0261/92201380, www.juwet.de

Anmeldung: 02 61/94 24 69 96 oder info@kulturpuls.de Chris Blomen-Pfaff, Poesie-Pädagogin

Ausgezeichnet von:

Neue Kurse

TANZSCHULE AM RHEIN

Up to dance BALLETT " Absolute Beginner" · M.B. EINZIGARTIG "Lyrical Jazz" · M.B.

Dunja Klein = D.K. Dipl. Tanz-Ballettpädagogin Marketa Böhringer = M.B. Dipl. Ballettlehrerin

donnertags

Kinder

für Anfänger · D.K.

ab 8 Jahren dienstags 15.30 Uhr · D.K.

STEP-TANZ

MODERN/JAZZ-DANCE Für Ballettbegeisterte „Leistungskurse"! Talentierte Tänzerinnen erhalten Vorteilskonditionen. Bitte Vortanztermin vereinbaren!

Technikkurse 7-10 Jahre, Erfinderkurse 10-14 Jahre, Experimentierkurse 12-18 Jahre, Kurse 15+

Martin Görlitz-Stiftung • Bubenheimer Weg 23 • 56072 Koblenz-Metternich Telefon: 0261 / 922013-80 • E-Mail: jugendwerkstatt@goerlitz-stiftung.de Internet: www.juwet.de

Neue Kurse ab September! montags

August Elektroauto 2011 Windkraft Exp!oratorium ENERGIE Sonnenexperimente Stromspeicher & Co. Holz/Mechanik Technik Schmuck- bzw. Fahrradwerkstatt

KREATIVER KINDERTANZ frei von festen Tanzformen ab 3 ½ Jahren und ab 6 Jahren montags · M.B.

TANZSCHULE Tanzschule am Rhein AM Rheinstr. 2a · 56068 Koblenz RHEIN Tel. 0261.15423

E-Mail: tanzschule_am_rhein@yahoo.de www.tanzschule-am-rhein.de

Gefördert von:


Matrix Energetics nach Dr. Bartlett

Qi-atsu Leben in Bewegung

Einzeltermine Behandlung und Beratung

Transformation des Bewusstseins

Healing the Brain Traumaheilung

®

Karin Röser

Klausenbergweg 28 56077 Koblenz Tel. 0261/9730744

Kurse & Workshops | 47

Kongress 7.11.2011 Coaching ist gut für das Immunsystem Gastredner Prof. Dr. Jochen Schweitzer-Rothers und weitere Vorträge/Workshops Klostergut Besselich, Urbar Info und Anmeldung unter

umweltbewußt & natürlich

schön sein

Anette Gutjahr

www.kissel-consulting.de

Biofriseurin

Tel. 0176. 239 756 96_www.anette-gutjahr.de

Pia Euteneuer

NLP-Lehrtrainerin DVNLP Familientherapeutin Diplom-Pädagogin Psychotherapie/HPG

NLP

Beratung & Seminare Burgen-Seminare

Natürliche LebensProzesse NLP-INFOABEND

22. September 2011 · 19:30 Uhr in Koblenz kostenfrei, mit Bitte um Voranmeldung!

Logopädische Praxis

NLP BASISSEMINAR

Barbara Riebenstahl

31. Oktober ab 17 Uhr & 01. November 2011 ganztags

21. – 23. Oktober 2011

FAMILIENSTELLEN

Praxis

Otto-Fohl-Straße 14 56073 Koblenz Tel. 0261-95229036

info@sprachtherapie-logos.de www. sprachtherapie-logos.de Mobil 0170-218 09 45 (D1)

Psychotherapie & Coaching Kurfürstenstr. 87a 56068 Koblenz Tel. 0261/32902

NLP MASTER

Ab 04. – 06. November 2011

NLP PRACTITIONER

Ab 18. – 20. November 2011 www.burgen-seminare.de info@burgen-seminare.de Tel.: 02605/4906

sstunde

hrung se Einfü

0 Uhr 0 . 0 2 1 1 r 01.08. 0.00 Uh 2 1 1 . 9 h 0 05. e sic o

Kostenl

i elden S Bitte m dlich an. n unverbi

Zentrum des Yang-Stils Bonn - Koblenz - Köln - Bad Münstereifel

Neue Einsteigerkurse: ab 09.08.11, dienstags, 17:00-18.15 Uhr ab 08.09.11, donnerstags, 20.45-22.00 Uhr ab 09.09.11, freitags, 15.30-16.45 Uhr

Kursinhalte: Tai Chi Chuan Form · Qi Gong Meditation · Taoistisches Yoga

Kostenlose Einführungsstunde: Jeden 1. Montag im Monat · 20.00 - 21.00 Uhr Tai Chi Zentrum · 56068 Koblenz · Firmungstraße 2 · Fon: 0261-30 90 90 · info@tai-chi-chuan.com · www.tai-chi-chuan.com


Ballettschule STEPS Hohenfelder Straße 16, 56068 Koblenz - 4. Stock - www.tanzschule-koblenz.de

TANZ IST LEBENSQUALITÄT Bürozeiten bei STEPS Montag - Freitag: 15.00 bis 19.00 Uhr Telefon: 0261 - 91 41 286 · Telefax: 0261 - 91 41 287 E-Mail: info@tanzschule-koblenz.de www.tanzschule-koblenz.de BANKVERBINDUNG: Volksbank Koblenz Mittelrhein e.G. Kto.-Nr. 104 133 0000 BLZ 570 900 00

AKTUELLE STUNDENPLÄNE ÜBER 50 KURSE unter www.tanzschule-koblenz.de Am 2. September 2011 wird STEPS 15 Jahre alt und geht froh-gelaunt ins 16te Jahr. Wir feiern ein Geburtstagsfest von 15:00 - 20.00 Uhr STEPS = 500qm, 3 Ballettsäle + 20 Dozenten SALSA ANMELDUNGEN UND INFOS NUR ÜBER: www.salsa-macht-spass.de oder Tel. 0228/18418534 Anfänger: 23.06. · 18.15 - 19.15 Uhr mit Knut

TANGO ANMELDUNGEN UND INFOS NUR ÜBER: luiskarin@destinotango.de · www.destinotango.de Tel. 0157/73125147 mittwochs: Neue Anfänger 10.08. - 28.09.11 · 18.30 - 19.45 Uhr (8x) Fortgeschrittene: 10.08. - 28.09.11 · 19.45 - 21.00 Uhr (8x) Mittelstufe II: 10.08. - 28.09.11 · 21.00 - 22.15 Uhr (8x) und freitags 12.08. - 23.09.11 · Mittelstufe I: 19.00 - 20.30 Uhr (7x)

STEPS auf der BUGA Nach dem großen Erfolg der Vorstellung von fast 90 Tänzern und Tänzerinnen am 21.05.2011 auf der Schlossbühne erwartet Sie jetzt: Speziell für Kids und Jugendliche am Freitag 12.08.2011 von 16:30 - 18:00 Uhr eine HipHop und Breakdance Vorstellung auf der Bühne neben dem Skaterpark amSchloss.

NEUER KURS FÜR ANFÄNGER HIPHOP-JAZZ mit HUSSEIN ABBAS ab Montag, 15.08. · 18:00 - 19:00 Uhr

NEUER PROJEKTE FÜR KINDER KREATIVER KINDERTANZ mit BARBARA PIETJOU „Vom Toben zum Tanzen ist es nur ein kleiner Schritt“ für Kinder ab 4 Jahren dienstags, 09.08. - 27.09. · 15:00 - 15:45 Uhr · (8x) · 75,- €

JAZZDANCE mit BARBARA PIETJOU für Kinder ab 9 Jahren Vorkenntnisse – auch aus anderen Tanzstilen – von Vorteil freitags, 19.08. - 30.09. · 16:00 - 17:00 Uhr · (6x) · 58,- €(nicht am 02.09.)

PROJEKT „BALLET EXTRA“ mit SARA COCKER freitags, 12.08. - 30.09. + 21.10. - 16.12. · 16:15 - 17:15 Uhr (17x) · 110,- € „Ballet Extra“ dient zur Förderung des begabten Nachwuchs bei STEPS Am Sa., 17.12.2011, 15:00 Uhr findet eine Vorstellung mit Ergebnispräsentation bei STEPS statt.

NEUE PROJEKTE FÜR ERWACHSENE FLAMENCO mit LA LUZ für absolute Neueinsteiger!!! montags, 16.45 - 17.45 Uhr · 08.08. - 26.09.11 (8x) · 90,- €

FELDENKRAIS mit DOMINIK WIMMER mittwochs, 14.45 - 15.45 Uhr · 10.08. - 28.09.11 (8x) · 80,- €

PROJEKT PAARTANZ-EXPRESS Walzer, Langsamer Walzer, Disco-Fox , Cha-Cha, Mambo mit MANFRED JUST 11.08./18.08./01.09./15.09./29.09. (5x) · 160,- € pro Paar Anfänger: donnerstags, 19.00 - 20.30 Uhr Fortgeschrittene: donnerstags, 20.30 - 22.00 Uhr

PROJEKT AFRIKANISCHER TANZ mit MAYEMOUNA GAYE UND BIRO freitags, 17.00 -18.30 Uhr · 12.08. - 30.09.11 (8x) · 115,- € Inklusive Trommebegleitung!

PROJEKT FLAMENCO AM MORGEN mit LA ROSARIO für Anfänger und Wiedereinsteiger dienstags, 10.00 - 11.00 Uhr · 16.08. - 27.09.11 (7x) · 80,- €

KREATIVER TANZ FÜR JUNGGEBLIEBENE mit BARBARA PIETJOU Damen und Herren jeden Altes sind Willkommen! dienstags, 16.00 - 17.00 Uhr · 16.08. - 27.09.11 (7x) · 80,- €

WORKSHOPS IM AUGUST/SEPTEMBER ‘11

1. SOMMERTANZWOCHE bei STEPS Eine Woche lang Tanz pur! Jede Menge Spass, Training und Austausch. Vom

01. – 05.08.2011

Klassisches Ballett: Sara Cocker · Jazz/Funky-Jazz: Othello Johns HipHop: Mehdi Haris / Schamy · Breakdance: B-Boy La Spin Die Sommertanzwoche ist auch gleichzeitig eine ganze Woche „Tag der offenen Tür“ bei STEPS! Gerne schicken wir den detailierten Flyer zu!

ANMELDESCHLUSS IST BIS ZUM 22. JULI 2011 VERLÄNGERT!!!

28. AUGUST 2011

TANZ UND ESSENZ mit DORIS SCHAEFER: „NACH INNEN SCHAUEN“ – Ein Tagesseminar zur Einführung 28.08. · 11:00 - 18:00 Uhr · 70,- € Eine Anzahlung von 20,- € ist auf das Konto von STEPS erforderlich! Gerne schicken wir den detailierten Flyer zu!

17./18. SEPTEMBER 2011

TANZ UND ESSENZ

mit DORIS SCHAEFER: „ANNERKENNEN WAS IST“ Sa. · 11:00 - 17:30 Uhr · So. 11:00 - 16:30 Uhr · 135,- €· Eine Anzahlung von 60,- € ist auf das Konto von STEPS erforderlich! Gerne schicken wir den detailierten Flyer zu!


Montag 0 1 .0 8 .1 1 Kinder Koblenz, Ludwig Museum ................. 10.30 Sunny Monday

Musi k Mendig, Vulkanbrauerei ................... 19.00 Pretty Lies Light. Sommernachtspop unplugged

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Circus Maximus ................. 19.00 Offenes Plenum der Greenpeace-Gruppe

D i enstag 0 2. 0 8 . 1 1 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

D isco & Parties Koblenz, Druckluftkammer .............. 21.00 Industriegebiet

Kinder Andernach, Geysir ............................... 9.30 Naturdetektive erforschen den Geysir Koblenz, Ludwig Museum ..................11.00 Land-Art-Atelier

Klein kunst Maria Laach, Villa Reuther .............. 20.00 Ramon Chormann: Schnuudemacher

Musi k Bad Marienberg, Marktplatz ........... 19.30 Deckers Road Company Boppard, Musikpavillon Rheinallee .16.00 John Cleveland College

D isco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Kinder Mayen, Eifelmuseum ........................ 15.30 Kinder lernen Flora, Fauna & Leute in der Eifel kennen Neuwied, Zoo ................................ 9-18.00 Kinderfest

Musi k Hachenburg, Alter Markt ................. 19.15 Tambu. Toto-Cover Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Rockbuster Zwischenrunde 2011 Koblenz, Gecko Lounge .................... 21.00 Señor Catamanga Koblenz, Stattstrand ......................... 20.00 The Fuck Hornisschen Orchestra Mendig, Museumslay ........................ 19.00 Jazz auf der Lay Neuwied, Café Trix ........................... 20.00 Jazzküche: X-Dream Neuwied, Herrnhuter Bürgergemeine .20.00 RheinVokal: Das Licht der Lagune Oberwesel, Günderodehaus .............. 20.00 MMF: Justus Frantz & Sohn

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 „Grün“-Donnerstag Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 KunstLAND

F r e i tag 0 5 . 08. 11

S onstiges

Bühne

Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Lesen.Reden.Trinken

Lahnstein, Burg Lahneck .................. 19.30 High Society. Musical Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

Mittw o ch 0 3 .0 8 . 1 1 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Fil m Neuwied, Schauburg-Kino ............... 20.00 MinsKi: Wer, wenn wir nicht

Kinder Koblenz, Ludwig Museum ..................11.00 Land-Art-Atelier Neuwied, Museum Monrepos ........... 10.30 Jäger, Zelte, fette Beute (ab 6 J.)

Musi k Trier, Amphitheater .......................... 20.00 Orchestra Buena Vista Social Club feat. Omara Portuondo

S onstiges Koblenz, Florinskirche ...................... 17.30 Orgelführung Bad Ems, Kursaal .............................. 19.30 Emser Ecke un Eckelscher. Vortrag

D on ne rstag 0 4 . 0 8 . 1 1 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug Schloss Stolzenfels, ......................... 19.00 … ich hätte nicht gedacht, daß ich dich intreßirte. Schauspiel

D isco & Parties Koblenz, bugabar592 ........................ 19.00 Salsaparty mit Mundo Caribeño

Alles auf einen blick | 49 T

H E

A T E

R

W E I N G U T

V O L K

Koblenzer Straße 6 · Spay · Tel. 0 26 28/82 90

www.WeingutVolk.de 12. August 2011

„Pension Schöller” open-air Theater im Garten aufgeführt von

Transparentes Theater Heusenstamm Eintritt 12,- € · Beginn 20.00 Uhr · Einlass ab 19.00 Uhr. Rechtzeitige Kartenreservierung wird empfohlen.

Wollparadies – die Top-Adresse für Strickfans – Koblenz, St.-Josef-Straße 17 Telefon 0261/33243


50 | Alles auf einen blick v

Etappe I-2011 B 1 - II (106 x 35 mm)

Keine Mindestlaufzeit!

Profi-Nachhilfe für gute Noten Von der Grundschule bis zum Schulabschluss TÜV-geprüfte Qualität: Studienkreis Koblenz, Friedrichstraße 10-12 02 61 / 1 50 10 • Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr Einfach gute Noten

fahrschule poetsch seit 1982

Summer School 2011 D 1 - I (44 x 65 mm)

Etappe I-2011 B 1 - I (44 x 65 mm)

Fahrschule aller Klassen

· Motorrad-Ausbildung Klasse A / A1 / M

Profi-Nachhilfe · Mofa-Ausbildung für gute Noten

Angebote nach bestandener

NEU: Summer School Führerscheinprüfung:

· Sicherheitstraining PKW t! und Ferien-Angebo Motorrad zum Schulabschluss > Intensivnachhilfe · Motorrad-Touren · LKW-Ausbildung in den Klassen C1 / C1E / C Mathe, / CE Deutsch, Englisch & Co. ufzeit!

Von der Grundschule bis · PKW-Ausbildung auch mit Anhänger Klasse B / BE Keine Mindestla

> Kurse für Schüler · Bus-Ausbildung in den Klassen D1 / D / DE ■ Sachrechnen 1.-4. Kl. > Alle Klassen - alle Fächer ■ Konzentrationskurs 5.+6. Kl. > Qualifizierte Lehrkräfte ■ Stressbewältigung und > Lassen Sie sich individuell beraten! Mülheim-Kährlich · Burgstraße 4 · Tel.: 0 26Zeitmanagement 30/18 87 · Mobil: 01 71/3 8.-10. Kl.10 31 44

Unterricht: TÜV-geprüfte Qualität: Montags und Bad Münstereifel, 0 22 53 / 54 55 99 Euskirchen, 0 22 51 / 40 33 Mechernich, 0 24 43 / 90 20 03 Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr

Donnerstags von 19.30Qualität: Uhr bis 21.00 Uhr TÜV-geprüfte

Bad Münstereifel, 0 22 53 / 54 55 99 Euskirchen, 0 22 51 / 40 33 Mechernich, 0 24 43 / 90 20 03 Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr

Einfach gute Noten

Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Monkeybarz No. 48 Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix Koblenz, Druckluftkammer .............. 22.00 Nativ, Alter! Nativ Kastellaun, Pydna ............................. 20.00 Nature One : go wild – freak out

Musi k Bad Marienberg, Wildpark ............... 20.00 Schräglage, Jörg Hegemann. Jazz Braubach, Barbarakirche .................. 20.00 MMF: Homero Francesch, Klavier Dreisbach, Festivalgelände ......................... Bikers Night: Zen of Pandora, Rock Rottens 9mm, Völkerball Mendig, Laacher-See-Halle ............. 20.00 Filmriss. Ensemble der Ars Vulkanica Trier, Amphitheater .......................... 19.30 In Extremo

S onstiges Koblenz, Bahnhofstr. 1 ..................... 19.30 Einführungsvortrag (Buddhistisches Zentrum) Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Andernach, Innenstadt ............................... Fest der 1000 Lichter

S a m stag 06 . 08. 11 Bühne Lahnstein, Burg Lahneck .................. 16.00 High Society. Musical Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

D isco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 No Limit – Die 90er-Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Soundmix Koblenz, Druckluftkammer .............. 22.00 Victory not Vengeance Kastellaun, Pydna ............................. 19.00 Nature One : go wild – freak out

Kinder Koblenz, Ludwig Museum ................. 16.30 Land-Art-Kindermalclub Mayen, Burghof ................................ 15.00 Michel in der Suppenschüssel

Klein kunst Bonn, Museumsplatz ......................... 19.00 Kaya Yanar

Musi k

JAZZ in der Region: www.jazz-club-koblenz.de

Bad Marienberg, Wildpark ............... 19.00 Schlagerabend Boppard, Stadthalle .......................... 19.00 RheinVokal: Canzone d’amore Boppard, Weingut Heilig Grab ........ 19.3 0 Jazz in the Garden Cochem, St. Martin ...........................11.00 Orgelmatinee Dreisbach, Festivalgelände ......................... Inside Out, Tito & Tarantula, Vampire, The original Mouthmonkeys Koblenz, St. Kastor ........................... 12.30 Streichquartett „dies lunae“ Lahnstein, Stadthalle ........................ 20.00 Glenn Miller Orchestra Neuwied, Skateplatz ......................... 19.00 Open Air mit Range, Dying Devotion, Cocoon, Rag a Muffin, I funk on the first date Trier, Amphitheater .......................... 19.30 Bap

S onstiges Andernach, Innenstadt ............................... Fest der 1000 Lichter Bacharach, Wernerkapelle ............... 20.00 MMF: Mike Svoboda & VDP Mittelrhein & Deutsche Weinkönigin Cochem, Reichsburg ................... 11-18.00 Burgfest Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Haus Metternich ................ 18.00 Ausstellungseröffnung: Urban Landscape Koblenz, Langenaustr. 28 ........... 11-18.00 Tag der offenen Tür – Klangland Ursula Fiedler Leutesdorf, Rheinufer ....................... 15.00 1. Leutesdorfer Weinpicknick „Tafeln am Strom“ Mayen-Hausen, Figurentheater ....... 20.00 Die Zauberflöte Mendig, Museumslay ........................ 16.00 Graues Gold. Hist. Mendiger Kriminalroman von Hans Astor Neuwied, Skateplatz ..........................11.30 Skatecontest (hinter der Eishalle) Winningen, Moselufer ...................... 15.00 Lampionfest

S on n tag 07.08.11 Bühne Kobern, Sommertheater ................... 20.00 Bacchus auf der Jagd nach dem höllischen Tropfen Lahnstein, Burg Lahneck .................. 16.00 High Society. Musical Mayen, Burghof ................................ 19.00 Non(n)sense Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 18.30 Der Mönch von Rommersdorf. Freie Bühne Neuwied

Musi k Bad Ems, Marmorsaal ....................... 17.00 RheinVokal: Italienisches Liederbuch Neuwied, Café Trix ........................... 20.00 Open Source

S onstiges Cochem, Reichsburg ................... 11-18.00 Burgfest Kattenes, Moselufer 10 .............. 15-20.00 Offenes Atelier Diethilde Bender Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Diehl’s Hotel ....................... 17.00 Café Philosophique. Dr. Mathias Jung Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 Land-Art – Art History Koblenz, Mittelrheinmuseum ........... 15.00 Öffentliche Führung

Mon tag 08.08.11 S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

D ien stag 09.08.11 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Andreas Etienne: Wo mir sind, ist oben!

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de


Mittwo c h 1 0 . 0 8 . 1 1 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Fil m Neuwied, Schauburg-Kino ............... 20.00 MinsKi: Winter’s Bone

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Etienne & Müller: Lustschreie Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Ottfried Fischer Koblenz, BUGA .................................. 16.00 Bad Ems von Sinnen! Mit Hella von Sinnen

Musi k Neuwied, Heinrichhaus ..................... 17.00 Abschlusskonzert des Kurses“Jazz–Pop–Gesang“

S onstiges Bad Ems, Kursaal .............................. 19.30 Hinter den Fassaden von Bad Ems. Vortrag Geschichtsverein Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Kloster Arenberg ............... 20.00 Der Pilgerweg von Assisi nach Rom. Vortrag

D onne rstag 1 1 .0 8 . 1 1 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

D isco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Klein kunst Lehmen, DLRG-Hof ........................... 20.00 Halbtrocken. A-Cappella

Musi k Hachenburg, Alter Markt ................. 19.15 The Les Clöchards Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 JSK mit Jazzküche Rolandseck, Arp Museum ................. 20.00 RheinVokal: Pure & Natural

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

F reitag 1 2. 0 8 .1 1 Bühne Koblenz, Konradhaus ........................ 20.00 Es grünt so grün. Revue. Premiere Lahnstein, Burg Lahneck .................. 19.30 High Society. Musical Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug Spay, Weingut Volk ........................... 20.00 Pension Schöller. Transparentes Theater Heusenstamm

D isco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 Back to the 80’s – Summer Special Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix Koblenz, Druckluftkammer .............. 22.00 8Bit Breakdown

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Etienne & Müller: Lustschreie

Alles auf einen blick | 51

Musi k Koblenz, St. Kastor............................. 13.30 Music for a while. Laute & Sopran Andernach, Christuskirche ............... 20.00 RheinVokal: Missa Kurtscheid, Wiedhöhenhalle ............ 19.30 Katharina Born: Schlechte Gesellschaft. Lesung

S onstiges Altenkirchen, Innenstadt .................. 18.00 Straßentheaterfestival „Alphaltvisionen“ Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

S a m stag 1 3. 08. 11 Bühne Lahnstein, Burg Lahneck .................. 16.00 High Society. Musical Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Bernd Lafrenz: Liebe, Lust und Leidenschaft. Best of Shakespeare Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

KO-Horchheimer Höhe

WOHNEN IM GRÜNEN Verkehrsgünstige, ruhige Lage: 1 ZKB, Balkon, 40,17 m2, Laminat, KM 243,- €, KM +NK +Kaution 2 ZKB, Balkon, 56,10 m2, Laminat, KM 340,- €, KM +NK +Kaution WBS und Mindestalter 60 Jahre erforderlich. 1 ZKB, Balkon, ca. 35 m2, KM 250,- €, Parkett

D isco & Parties

2 ZKB, Dachgeschoss, ca. 59 m2, KM 325,- €, Laminat

Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 Blow! Special Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Soundmix Koblenz, Druckluftkammer .............. 22.00 Watchtronic

3 ZKB, Balkon, ca. 66 m2, KM 410,- €, Parkett

Kinder Koblenz, Ludwig Museum ................. 14.30 Land in Sicht – Familienworkshop Wirges, Hüter-Zentrum .................... 10.00 HÜTER-Kinderfestival 2011

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Etienne & Müller: Lustschreie

Musi k Cochem, St. Martin ...........................11.00 Orgelmatinee Hachenburg, Alter Markt ................. 19.30 Get Stoned. Stones-Tribute Hambuch, ......................................... 20.00 Duo Balance Koblenz, St. Kastor ........................... 12.30 Brass meets Pipes

S onstiges Altenkirchen, Innenstadt ............................ Straßentheaterfestival „Alphaltvisionen“ Bad Ems, vor dem Kurhaus ........ 11-19.00 Kunstausstellung René Avold Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Fort Konstantin ................. 17.30 Fress & Jazz Koblenz, Moselstausee ...................... 10.00 Drachenbootcup Neuwied, Luisenplatz .........................11.00 Deichstadtspiele Von Spay bis Koblenz, ............................... Rhein in Flammen Weißenthurm, Kirchplatz ........................... Mittelalter Markt

S o n n tag 1 4. 08. 11 Bühne Lahnstein, Burg Lahneck .................. 16.00 High Society. Musical Mayen, Burghof ................................ 19.00 Der zerbrochene Krug Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 18.30 Der Mönch von Rommersdorf.

4 ZKB, Balkon, ca. 88 m2, KM 560,- €, Parkett zzgl. NK u. Kaution, provisionsfrei. Wohnbau GmbH Tel. 0228/320-0, Mo. - Fr. ab 7.30 Uhr www.wohnbau-gmbh.de 02I10_Anz. vinetvie_51x70_a:Layout 1 06.01.10

Ankauf von Antiquitäten & Luxusgegenständen: Ölgemälde, Tafelsilber, Goldu. Brillantschmuck, Uhren, Meissen, KPM, Münzen, alte Teppiche, Bronzefiguren, Orden, Militaria, Möbel, kompl. Nachlässe, Barzahlung, Kunst-/Antikhandel & Auktionator

Ralf Schnappauf Hauptstraße 27 56237 Sessenbach 0 26 01-91 47 40 oder 01 70-1 89 49 89

Italienischen Kaffee Champagner & Französische Weine Provenzalische Olivenöle Kosmetikprodukte “L’OCCITANE” Naturseifen “Savon de Marseille” Edle Tischwäsche ... und vieles mehr Rathausplatz 19 · 56179 Vallendar Tel. (02 61) 98 30 51 55 · www.vin-et-vie.com


52 | Alles auf einen blick Klein kunst Nassau, Innenstadt ........................... 13.00 20. Gauklerfest

Musi k Andernach, Burg Namedy...................11.00 The Swinging Petrels. Jazz Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Dornbusch Musikanten Boppard, Marienberger Park ........... 17.00 MMF: Yellow Tone Orchestra Hachenburg, Alter Markt ................. 19.30 Bounce, Hole Full of Love Horhausen, KDH .................................11.00 Duo Seagull/Wings. Jazz, Brunch & Natur Horhausen, Kirchpark ........................11.00 KOnfluX. Jazz Maria Laach, Abteikirche ................. 19.00 Laacher Festwoche: Gotteslob in Blech Nordhofen, Ev. Kirche ....................... 17.00 Transmongolia

S onstiges Andernach, Tierheim .................. 11-18.00 Sommerfest Bad Ems, vor dem Kurhaus ........ 11-19.00 Kunstausstellung René Avold Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 14.00 Hüpfburgenfest Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Mittelrheinmuseum ........... 15.00 Öffentliche Führung Koblenz, Moselstausee ...................... 10.00 Drachenbootcup Neuwied, Café KIS ............................ 15.30 Philosophie im Café: Was ist Glück?

Plaidt, Vulkanpark .............................11.00 Kräuterwisch. Trad. Kräutersammeln Weißenthurm, Kirchplatz ........................... Mittelalter Markt

M o n tag 1 5 . 08. 11 Fil m Asbach, Cine 5 .................................. 18.30 Resturlaub. Hauptdarsteller Mira Bartuschek und Dave Davis live vor Ort

Kinder Koblenz, Ludwig Museum ................. 10.30 Sunny Monday

Musi k Neuwied, Heinrichhaus ..................... 20.00 Dozentenkonzert: Viola da gamba Consort

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

D i e n stag 16 . 08. 11 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Kinder

Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.30 Künstlerworkshop für Kinder

S onstiges

M usi k

Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Ludwig Museum ................. 19.00 Künstlergespräch Koblenz, Stattstrand ......................... 20.00 Poetry Slam (bei schlechtem Wetter im Circus Maximus!)

Hattert, Parkarena ............................ 20.00 Nacht der Pferde. Mondscheingala mit Johannes Kalpers

Mi ttwoch 17. 08. 11 Bühne Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Fil m Neuwied, Schauburg-Kino ............... 20.00 MinsKi: Der Dieb des Lichts

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

D onnerstag 18. 08. 11 Bühne

Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 The Backbeat Kretz, Römerbergwerk ...................... 15.00 Sinfoniekonzert Landesmusikgymnasium Montabaur

F r eitag 19.08.11 Bühne Kobern, Sommertheater ................... 20.00 Bacchus auf der Jagd nach dem höllischen Tropfen Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.00 Mirjam – Ghetthokind. Koblenzer Jugendtheater Lahnstein, Burg Lahneck .................. 19.30 Die drei von der Tankstelle. Musikkomödie (Premiere) Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

D isco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Tanz.Bar Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix Koblenz, Druckluftkammer .............. 22.00 Black Planet

Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque

Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.00 Mirjam – Ghetthokind. Koblenzer Jugendtheater Mayen, Burghof ................................ 20.00 Non(n)sense

Musi k

D isco & Parties

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte!

Bad Marienberg, Marktplatz ........... 16.00 Fiedel Joe & Co

Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque

Klein kunst

Klein kunst


Musi k

S onstiges

Bad Ems, Marmorsaal ....................... 20.00 Justus Frantz. Klavierabend Boppard, Hotel Jakobsberg .............. 20.00 MMF: Götz Alsman & Band Gering, Maifelder Bauerngehöft ..... 19.30 Irish Folk Night: Bird Parker, Drunken Lullabies Plaidt, Noldensmühle ........................ 19.00 28. Pellenzer Open Air Festival: The Blue Minds, RegioActive, Six Nations Loreley, Freilichtbühne ..................... 20.00 Staatsorchester Rheinische Philharmonie Rotenhain, Freizeitanlage .......................... Rock im Feld Wirges, Festivalpark ................................... Spack! Festival 2011

Koblenz, KUB.A ................................. 14.00 Sommerfest des Koblenzer Umweltbüros Neuwied, Schloss Engers ...................11.00 Barockfest

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Café Miljöö ........................ 19.00 Lesbenstammtisch Koblenz, Ludwig Museum ................. 19.00 KunstBLUMEN

S a m stag 20 .0 8 . 1 1 Bühne Lahnstein, Burg Lahneck ........... 16+19.30 Die drei von der Tankstelle. Musikkomödie Mayen, Burghof ................................ 20.00 Der zerbrochene Krug

Kobern, Sommertheater ................... 20.00 Mediterrane Sommernacht. Flamenco Lahnstein, Burg Lahneck .................. 16.00 Die drei von der Tankstelle. Musikkomödie Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 18.30 Der Mönch von Rommersdorf. Freie Bühne Neuwied Neuwied, Burg Altwied ..................... 20.00 Charleys Tante. Freie Bühne Neuwied

Klein kunst Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque

Musi k

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Kloster Arenberg ............... 15.00 Führung mit Christina Stuhlmann durch die aktuelle Ausstellung Koblenz, Mittelrheinmuseum ........... 15.00 Öffentliche Führung Langscheid, Nähe Hohe Acht ........... 10.00 Wacholderfest Neuwied, Schloss Engers ...................11.00 Barockfest Weyerbusch, Hilkhausen ...................11.00 Hyltgenhusener Spectaculum. Mittelalterfest

Klein kunst

www.diefestungehrenbreitstein.de

Kretz, Römerbergwerk ...................... 10.00 Kindertag Lahnstein, Burg Lahneck ...................11.00 Das Abenteuer von Petterson und Findus Neuwied, Abtei Rommersdorf ...........11.00 Eröffnung der 7. OpenArt

Koblenz, St. Kastor ........................... 12.30 Say it with a song Plaidt, Noldensmühle .................................. 28. Pellenzer Open Air Festival: Heinz Gröning (Comedy), Rantanplan, Jaya The Cat u.a. Cochem, St. Martin ...........................11.00 Orgelmatinee Loreley, Freilichtbühne ..................... 20.00 Staatsorchester Rheinische Philharmonie Rotenhain, Freizeitanlage .......................... Rock im Feld Wirges, Festivalpark ................................... Spack! Festival 2011

Höhr-Grenzhausen, Zweite Heimat ........... Open Air Überraschungskino

Ab sofort in neuem Glanz: Weg zur Festungsgeschichte · Lenné-Ausstellung · Archäologische Zeitgärten · Mein letzter Garten · Seilbahn · BUGA-Bühnen Seien Sie herzlich willkommen!

Kinder

Musi k

Fil m

HOCH SPANNEND!

Bühne

Bad Ems, Badhaus ............................. 20.00 Lüder Wohlenberg Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque Kobern, Winzerscheune .................... 18.00 A-Cappella mit „Kurharmonix“ & Menü

Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Katzenjammer Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Snatch Koblenz, Gecko Lounge .................... 22.00 Tolerierte Nächte – The Celebration Koblenz, Druckluftkammer .............. 22.00 Neonschwarz

Festung Ehrenbreitstein

S o n n tag 2 1. 08. 11

Koblenz, Görreshaus ......................... 17.00 La fée aux chansons. Laura Faig, Sopran Koblenz, Zenit ................................... 20.00 Marco Angelini Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Sloopy-Notes Jazzband Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 20.00 Lulo Reinhardt Acoustic Lounge feat. Gerd Stein & Uli Krämer Loreley, Freilichtbühne................ 11-23.00 Ein Tag am Rhein Maria Laach, Abteikirche ................. 19.00 Laacher Festwoche: Festkonzert Marienstatt, Abtei ............................ 17.00 John Scott, Orgel Plaidt, Noldensmühle .........................11.00 28. Pellenzer Open Air Festival: Red’n’Blue Experience, Doktor D u.a. Rotenhain, Freizeitanlage .......................... Rock im Feld Urbar, Klostergut Besselich .............. 15.30 MMF: Musikalische Lesung mit Martina Gedeck & Sebastian Knauer

D isco & Parties

Alles auf einen blick | 53

Busch, Caspari, Leo Fuchs, Kallfelz, Kees-Kieren, Toni Müller, van Volxem, Richter, Thielmann, Schäfer, Selbach-Oster etc.

. . . Moselwein?

ausgezeichnete Winzer, ausgewählte Weine, Winzerpreise, frei Haus ab 12 Flaschen Liste unter Tel. 0261-75749 oder 01717950505


54 | Alles auf einen blick M o ntag 22.0 8 . 1 1

D o n n e r stag 2 5 . 08. 11

S onstiges

Bühne

Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

Schloss Stolzenfels, ......................... 19.00 … ich hätte nicht gedacht, daß ich dich intreßirte. Schauspiel

Lahnstein, Burg Lahneck .................. 19.30 Die drei von der Tankstelle. Musikkomödie Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.00 Was ihr wollt. Theater Inflagranti (Premiere) Neuwied, Burg Altwied ..................... 20.00 Charleys Tante. Freie Bühne Neuwied

D isco & Parties

D isco & Parties

D ien stag 23.0 8 . 1 1 Klein kunst Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Comedy Maximus

S onstiges Koblenz, BUGA ............................... ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de

M itt w o ch 24. 0 8 . 1 1 Fil m Neuwied, Schauburg-Kino ............... 20.00 MinsKi: Russland im Reich der Tiger, Bären, Wölfe und Vulkane

Kinder Neuwied, Burg Altwied ..................... 10.00 Der Froschkönig. Freie Bühne Neuwied

Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 La Boum Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Fil m Mayen, Burghof................................. 21.15 Rockmix Koblenz, Druckluftkammer .............. 22.00 Open Air Kinonacht In Taberna

Kinder

Neuwied, Burg Altwied ..................... 10.00 Der Froschkönig. Freie Bühne Neuwied

Musi k Koblenz, Gecko Lounge .................... 21.00 Hard Sun. Akustik Duo Koblenz, BUGA rz-bühne .................. 21.00 mjbigband

F r e i tag 2 6 . 08. 11

Klein kunst

Bühne

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque

Kobern, Sommertheater ................... 20.00 Mediterrane Sommernacht. Flamenco Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.00 Mirjam – Getthokind. Koblenzer Jugendtheater

Fil m Mayen, Burghof................................. 21.15 Open Air Kinonacht

Kinder Neuwied, Burg Altwied ..................... 16.00 Der Froschkönig. Freie Bühne Neuwied

Klein kunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque Wissen, kulturWERKwissen .............. 19.00 Newer där Kapp

M usi k Koblenz, Theater ............................... 19.30 Kostprobe. Rheinische Philharmonie Mehren/AK, Freilichtbühne .............. 21.00 Trio Farfarello Sinzig, St. Peter ................................ 20.00 Orgelsommer 2011: Prof. Vanicek, Tschechien

S onstiges Koblenz, Mendelssohn-Teehaus ....... 20.00 Musik als Spiegel der Natur. Vortrag Winningen, Weinhof ......................... 19.00 Moselfest Emmelshausen, Alter Bahnhof ......... 19.00 Wein – Lesen

S a m stag 27.08.11 Bühne Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.00 Mirjam – Ghetthokind. Koblenzer Jugendtheater Lahnstein, Burg Lahneck ........... 16+19.30 Die drei von der Tankstelle. Musikkomödie Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.00 Was ihr wollt. Theater Inflagranti Neuwied, Burg Altwied ..................... 20.00 Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund. Westerburg, Stadthalle .................... 20.00 Die Perle Anna. Petermännchen-Theater

AUSSTELLUNGEN IM AUGUST 2011 KoBlENz ludwig museum ............................. . bis 16.10. Die letzte Freiheit. Von den Pionieren der LandArt der 1960er Jahre bis zur Natur im CyberSpace ludwig museum .............................. bis 16.10. New Paradises mittelrhein-museum .......................... bis 2.10. Bilder + Reise + Bilder. Eine Depotwerkschau mittelrhein-museum .......................... bis 25.9. Iphigenie & Der Turm zu Babel mittelrhein-museum .......................... bis 25.9. IDie Schönheit des Schreckens Rhein-museum .................................. bis 31.9. Fliegende Kleinodien Haus metternich ................................. bis 3.8. „Auswuchs“.Div. Künstlerpaare zeigen Videoarbeiten, Bildhauerei, Zeichnung, Malerei, Fotografie, Performance, Installation Haus metternich ........................... 7. bis 25.8. Urban Landscape Galerie Krüger .................................. bis 26.8. Marli Bartling: Maschenwerk DB museum (lützel) ...................... bis 31.10. Erleben Sie Eisenbahngeschichte! Galerie Eva Tent ............................. bis 16.10. Das Lächeln der Gärten St. Kastor ................................. 13.8. bis 13.9. Alois Stettner. Kirchenfenster und Grafik Festung, Turm ungenannt ......... 19.8. bis 11.9. Katharina Dubno: Zu Gast bei Fremden – Als Couchsurferin durch Osteuropa. Fotografien landesmuseum............................................. . Aktueller Fund: Mode im antiken Mainz landesbibliothekszentrum ............... bis 30.8. Ein Bild von einem Garten. Hist. Gärten und Lanschaften in der Region Mittelrhein

uRBAR

Kunsthandlung Kolbe ...................... bis 16.10. Solange es blüht … Kunst am Weg zur BUGA

NEuWIED

Roentgen-museum ............................. . bis 4.9. Roentgen, Thonet und die Moderne Roentgen-museum ........................... . bis 11.9. Adriano Leverone, Skulpturen St. Galerei mennonitenkirche .............. bis 4.9. Roentgen, Thonet und die Moderne Abtei Rommersdorf ................... 21. bis 28.8. 7. OpenArt Deutsches Flippermuseum .................. ständig Extraball. Sa./So. 14-18 Uhr museum monrepos.............................. ständig 600.000 Jahre Menschheitsgeschichte in der Mitte Europas

Bendorf

Berghotel Rheinblick .......................... bis 2.9. Stilles Leuchten. Renate Steinkamp, Ria Boy (Gemälde), Wolfgang Lemhöfer, (Glasbilder) Garten der Schmetterlinge ................ bis 14.9. Kräuterwochen

ANDERNAcH

Kunsthaus Schöne.......................................... . Anna Röder Hoerschelmann: Puppenbilder Stadtmuseum ................................... bis 21.8. Schwarz/Weiß. Photoarchiv des Stadtmuseums Historisches Rathaus .................. 6.8. bis 21.8. Farblichter X – Über den Himmel hinaus

mAyEN

Eifelmuseum ............................................... . . Deutsches Schieferbergwerk Altes Arresthaus ............................ . bis 28.08. Ausstellung der Kunstakademie Rheinland

BAD EmS

müNSTERmAIFElD

lADEN5, Römerstraße 5 .................. ..bis 14.8. Carte blanche. Mischa Kuball an Jan Hoeft und Jens Pecho

Friseursalon, Tabakladen … ........................

Heimatmuseum ................................. . ständig Schulklasse, Metzgerei, Bäckerei, Sattlerei,

mARIA lAAcH Naturkundemuseum........................... . ständig Zentrum für Naturkunde und Mikroskopie

Kobern-Gondorf Verbandsgemeindeverwaltung .......... ..bis 22.8. Diethilde Bender. Ölgemälde

HÖHR-GRENzHAuSEN Keramikmuseum WW ......................... bis 28.8. Horst Bartels – Meine Art. Malerei, Skulptur, Objekt, Glas

HAcHENBuRG Vogsthof .................................... 27.8. bis 4.9. M_LunE

oBERWESEl Kulturhaus ...................................... . bis 25.9. Mit Dampf und Diesel. Die Schleppschifffahrt auf dem Mittelrhein

BoNN Kunst- u. Ausstellungshalle .............. bis 11.9. Max Liebermann: Wegbereiter der Moderne Beethovenhaus ................................ bis 25.9. Beethovens Streichquartette

RolANDSEcK Arp-museum ...................................... bis 14.8. Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger Arp-museum ..................................... bis 18.9. Kunstkammer Rau: Horizonte. Landschaften von Fra Angelico bis Monet Arp-museum ...................................... bis 14.8. Martin Noel: Schichtwechsel

KÖRDoRF / NEuWAGENmüHlE Neuwagenmühle ............................... bis 27.8. Künstlergemeinschaft Neuwagenmühle


ALLEs AuF EINEN BLIcK | 55 FilM

Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Flashdance #6 Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Denn sie wissen nicht, was sie tun

Mayen, Burghof ................................ 21.15 Open Air Kinonacht

Mayen, Burghof ................................ 21.15 Open Air Kinonacht

Kinder

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste bitte! Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque Mehren/AK, Freilichtbühne ............. 21.00 Nessi Tausendschön Westerburg, Rathausplatz ............... 20.00 Duo Camillo

MusiK Andernach, JuZ ................................ 14.00 Summersend OpenAir 2011: Kreator, Adam Bomb, Capital Joke u.a. Cochem, St. Martin ..........................11.00 Orgelmatinee Koblenz, Görres-Gynasium .............. 19.30 Koblenzer Mendelssohn-Tage: Gartenlieder Koblenz, Kloster Arenberg ............... 20.00 Die Nacht der Klänge Koblenz, Liebfrauenkirche ............... 21.30 Koblenzer Mendelssohn-Tage: In der Sonne verwurzelt Koblenz, Rathaussaal ....................... 20.30 Koblenzer Mendelssohn-Tage: Schöpfungsklänge Koblenz, St. Kastor .......................... 12.30 Blockflöten-Ensemble Vallendar, Pilgerkirche .................... 19.00 Jazz meets Classic: Christoph Spendel & Radko Delorko

sonstiges Koblenz, BUGA ................................... 9.00 Röhrig-Kreativ-Aktionen Koblenz, BUGA .............................. ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Ludwig Museum ................ 22.00 Nacht im Paradies Koblenz, Görreshaus ........................ 15.00 Rhein(ge)blickt. Ein Besuch beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie Mayen, Grubenfeld .................................... 15. Europäische Fledermausnacht Neuwied, Burg Altwied .................... 23.00 Grusellesung. Freie Bühne Neuwied Vallendar, Wallfahrtskirche ............ 17.30 Lichterfest Winningen, Weinhof ........................ 14.00 Moselfest Hachenburg, Vogsthof ..................... 18.00 Ausstellungseröffnung „M_LunE“

s on ntag 28 .0 8 .1 1 Bühne Lahnstein, Burg Lahneck ................. 16.00 Die drei von der Tankstelle. Musikkomödie Neuwied, Burg Altwied .................... 20.00 Charleys Tante. Freie Bühne Neuwied

KleinKunst Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Varietéspektakel: Cirque de Tuque

Wir laugen Möbel, Türen und Fensterläden, für Handwerk und Privat. Neuwied Meerpfad 13

02631.32844

sonstiges Bad Ems, .......................................... 14.00 48. Blumenkorso Koblenz, BUGA ................................... 9.00 Röhrig-Kreativ-Aktionen Koblenz, BUGA .............................. ab 9.00 Aktuelles Programm unter www.buga2011.de Koblenz, Mittelrheinmuseum .......... 15.00 Öffentliche Führung Neuwied, Burg Altwied .....................11.00 Kulturpicknick mit Manos Neuwied, Hof Meerheck ............. ab 11.00 „Tag der Landwirtschaft“ und Hoffest Neuwied, Landesblindenschule ........11.00 Sommerfest „BUGA in der Landesschule“ Winningen, Weinhof .........................11.00 Moselfest

M o n tag 2 9. 08. 11 MusiK Neuwied, Marktkirche ..................... 19.00 Die Orgel rockt

sonstiges Winningen, Weinhof ........................ 19.00 Moselfest

d i e n stag 3 0. 08. 11 Bühne Neuwied, Abtei Rommersdorf ......... 20.00 Was ihr wollt. Theater Inflagranti

MusiK Bad Marienberg, Marktplatz .......... 16.00 Street Life

sonstiges Winningen, Weinhof ........................ 19.00 Moselfest

Die Stadt Mayen und Corso Kino Mayen präsentieren:

open air

Kinonächte in der

Genovevaburg

Do. 25. bis So. 28. August Weitere Informationen unter:

www.corso-mayen.de

Filmvorführungen auf der Freilichtbühne der Burgfestspiele Mayen. Biergarten im Burghof geöffnet. Abendkasse in der Burg am Veranstaltungstag ab 20 Uhr geöffnet. Filmbeginn ca. 21.15 Uhr – bei ausreichender Dunkelheit.

Weitere Informationen: Tel.: 02 651–700 62 80 oder

www.corso-mayen.de

M i ttwo c h 31. 08. 11 FilM Neuwied, Schauburg-Kino .............. 20.00 MinsKi: Der ganz große Traum

KleinKunst Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Emmi & Willnowsky

sonstiges Winningen, Weinhof ........................ 19.00 Moselfest

Klangschalen

info

Koblenz, Konradhaus ........................11.00 Hänsel und Gretel Neuwied, Burg Altwied .................... 15.00 Der Froschkönig. Freie Bühne Neuwied

Koblenz, Konradhaus ....................... 15.00 Hänsel und Gretel Lahnstein, Burg Lahneck ..................11.00 Das Abenteuer von Petterson und Findus Neuwied, Burg Altwied .................... 16.00 Der Froschkönig. Freie Bühne Neuwied

25. - 28. August

FilM

Kinder

Abbeiz-Service Seit über 30 Jahren.

info

disco & Parties

www.jazz-club-koblenz.de

Einführung und individuelle Beratung im

Kunst Gässchen Münzstraße 8 · 56068 Koblenz · Tel. 0261/3002181


DAS BUGA-BiKe. CAnyon yellowSTone lTD f端r 造 799: CAnyon.Com/BUGA

Canyon ist Unterst端tzer der BUGA 2011. Canyon Bicycles GmbH | Karl-Tesche-Str. 12 | 56073 Koblenz | info@canyon.com | Servicecenter +49 (0) 261 40 4000 | www.canyon.com

Kulturinfo August 2011  

Kulturmagazin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you