Issuu on Google+

kulturInfo

Ausgabe Koblenz September 2012

Das Kultur-Magazin der Region

E DIE NEU HALLE OSELM N I RHE NZ KOBLE

Titel

Großes Bürgerfest

zur Eröffnung der neuen Rhein-Mosel-Halle 28.-30. September 2012

Konzert

32. Lahnsteiner Bluesfestival

Stadthalle Lahnstein 22. September 2012

Jazzclub

NIGHTHAWKS

Café Hahn 17. September 2012


2 | KOBLENZ

Quer

gedanken

von Andreas Pecht

Der Autor im Internet: www.pecht.info

Mal unter uns Sportsfreunden Habt Ihr Olympia geguckt? Oder hieltet Ihr es wie Walter? Der zeigte den Spielen die kalte Schulter, schimpfte sie „geldgeile, nationalchauvenistische Leistungszuchtschau im Gewand edler Olympikidee“. So ganz falsch liegt er nicht, übertreibt aber wohl etwas. Jedenfalls traktierte der Freund mich tagelang mit ätzenden Spitzen, denn ich habe Olympia geguckt. Sogar mit Vergnügen – obwohl reichlich Vorschusslorbeer für deutschländische Favoriten vorzeitig vertrocknete: abgesoffen die Kampfschwimmer, abgestochen die Schwertrecken, schieläugig die Schützeninfanterie, vergaloppiert die Kavallerie. In Scharen ging anfangs „unseren“ gesetzten Sieg-Aspiranten die Puste aus. Das Geheul daheim war arg. Trost spendeten dann Randfiguren wie Hallenradler, Paddelboot-Skipper, volleyballernde Strandboys oder Schäferstock-Künstler (Hockey). Ich brauchte keinen Trost. Mir nämlich gehen Ländermedaillenspiegel, Hymnengeblase, Fahnengewedel sowieso am Allerwertesten vorbei. Gleich tönt die Frage: Was könnte einen an Olympia denn anderes interessieren als der Wettstreit der Nationen? Ach Leute, was wohl: der Sport selbst nebst Fertigkeiten wie Befindlichkeiten der

Sportler – egal unter welcher Flagge. „Sportlerinnen!“, quakt Walter dazwischen. „Es sind die knackigen Ladies in ihren knappen Dresses, die dich vor die Glotze locken.“ Kreuzgewitter, der Kerl kann nerven! Natürlich sind mir lächelnd winkende, hübsche Läuferinnen sympathischer als killergesichtige Läufer mit Kriegergehabe. Aber der Sexappeal von Athletinnen ist so eine Sache. Schmiegsamkeiten durch stählerne Muskeln ersetzt: Da könnt‘ man(n) sich beim Schmusen blaue Flecken stoßen. Mein Geschmack sind die systematisch optimierten, extrem spezialisierten Leistungsmaschinen nicht, weder weibliche noch männliche, weder ästhetisch noch erotisch.

beknackt – und deshalb in Zeiten des Nützlichkeitswahns wunderbar. Es reizt mich an Olympia zudem der persönliche Nostalgiefaktor. Weitund Hochsprung, Basket- und Volleyball waren mal meine ersten Jugendsünden. Dem Teufelspakt mit Mädels, Kneipe, Rock`n`Roll und Weltverbesserung ging tatsächlich eine Lebensphase sportiver Mühen und Träume voraus. Die Mühen waren vergeblich, die Träume schnell verflogen. Wohl auch, weil man mit 1,81 Körperlänge im Wettstreit der Lulatsche halt ein chancenloser Winzling bleibt. Dennoch fiebert Jahrzehnte später der aufgedunsene Leib vor dem Fernseher mit bei Anlauf, Absprung, Zenitimpuls, Landephase.

Gleichwohl: Ich mag spleenige Typen, die sich völlig nutzlosen Passionen hingeben. Es sollen ja unter den Olympioniken auch noch einige nur aus Lust an der Freud schwitzen, statt des Mammons wegen. Im Kreis rennen oder hin- und herschwimmen, um möglichst schnell wieder am Ausgangspunkt anzukommen. Speere werfen, die nichts erlegen sollen. Über Hindernisse springen, die man sich absichtlich in den Weg stellt. Lasten stemmen, nur um sie wieder fallen zu lassen. Das ist doch

Ach, schön war‘s damals – auf den Plätzen (meist hinteren) zu landen, das aber mit Würde. Mein Daumendrücken galt jetzt jenem Russen in London, der den Hochsprung gewann. Der langhaarige Typ erinnerte mich an mich, auch wenn seine Goldhöhe einen guten halben Meter über meiner einstigen Höchstmarke bei irgendeinem badischen Jugendwettbewerb lag. Fast juckt es, mal wieder die Trainingstasche zu packen. Walter zeigt mir den Vogel. Er hat ja recht – trotzdem...


Anz_HH-Gruppe_217x290_Feiern_RZ_ZW.indd 1

15.08.12 11:29


GGB-Herbsttagung – öffentliche Veranstaltung –

Stadthalle Lahnstein 26. – 28. Oktober 2012 Infos und Tickets: Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e. V. Dr.-Max-Otto-Bruker-Str. 3 56 112 Lahnstein Tel. 0 26 21 – 91 70 14 info@ggb-lahnstein.de

Foto: Jens-Uwe Kahl/Pixelio

Gesundheit – ein Informationsproblem

Freitag, 26. Oktober 2012 17.00 Uhr

Begrüßung

17.15 Uhr

Wer spendet hier wem? Verschwiegene Wahrheiten zur Organtransplantation Richard Fuchs

17.00 Uhr Pause 19.30 Uhr

150 Jahre Silvio Gesell – Zur Krankheit unseres Finanz- und Wirtschaftssystems Werner Onken

21.00 Uhr

Der Froschkönig. Glück und Zähneklappern der Liebe (Märcheninterpretation mit musikalischer Begleitung) Dr. phil. Mathias Jung und das A-cappella-Ensemble »Die Tonträger«

Pause 19.30 Uhr

20.45 Uhr

Meine Asienreise – Auf den Spuren der Herzenswärme Dr. med. Martin Vosseler Alzheimer – eine Betrachtung aus ganzheitlicher Sicht Dr. med. Jürgen Birmanns

Samstag, 27. Oktober 2012 9.00 Uhr

Vergiss Alzheimer – Die Wahrheit über eine Krankheit, die keine ist Cornelia Stolze

Sonntag, 28. Oktober 2012 9.00 Uhr

11.30 Uhr

Das Drama der Sucht – Hilfe durch Psychotherapie Dipl.-Psych. Hassan El Khomri Was mir immer wieder auf die Beine hilft Barbara Rütting

Pause 14.00 Uhr

Mehr als nur Regenwürmer – Ökolandbau und Klimaschutz Josef Braun

15.30 Uhr

Alles klar mit Haut und Haar Susanne Kehrbusch

Pause

Ärztlicher Rat aus ganzheitlicher Sicht Dr. med. Jürgen Birmanns

11.00 Uhr

Die Liebe – eine Himmelsmacht (Liebesgedichte mit musikalischer Begleitung) Dr. phil. Mathias Jung / Susan und Martin Weinert

12.30 Uhr

Ende der Tagung

Pause 10.30 Uhr

Rabenväter – Warum ich meinen Vater dennoch liebe Dr. phil. Mathias Jung

Programmänderungen vorbehalten! Tagungskarte 90,– €, GGB-Mitglieder 80,– €, Schüler/Studenten 45,– € (Kopie des Studenten- bzw. Schülerausweises beilegen!) 1. Vorsitzende: 2. Vorsitzender: Geschäftsführer:

Ilse Gutjahr-Jung Dr. med. Jürgen Birmanns Martin Gutjahr-Jung

Auch zur Kindertagung bitte rechtzeitig anmelden!


INHALT | 5

In diesem Monat

Herbst-Aktionen + Events im vielfach ausgezeichneten

Titel

Erlebnismarkt

Endlich ist es soweit: Die neue Rhein-Mosel-Halle........................................ 7

traumhaft direkt an der Mosel Stadt Koblenz und Umgebung

JETZT

Quergedanken ............................................................................................ 2

Herbstzauber

Koblenz-Touristik informiert.................................................................... 6+7

im röhrig

Veranstaltungen auf der Festung Ehrenbreitstein..........................................8

ERLEBNIS-

Theater Koblenz.........................................................................................10 Zum Schängel – Folge 10............................................................................11

20 Jahre Ludwig Museum...........................................................................12 Zum Schängel Folge 10 Ausstellung im Haus Metternich.................................................................13

röhrig

11

Jazzclub Koblenz im Café Hahn..................................................................28

Neue Wege geht die in Deutschland einzigartige

18. Mendelssohn-Tage 2012.......................................................................16 Rheinische Philharmonie............................................................................19

Kulturbühne im Baumarkt

Ina Müller..................................................................................................22

NEU neben Kabarett -

The Ten Tenors...........................................................................................21 Götz Alsmann............................................................................................22

röhrig

KUFA ................................................................................................. 24+25

Musik-Highlights

- auch im supergünstigen

Theater Konradhaus in Ehrenbreitstein.......................................................20

Musik-Abo

Rockbuster Finale.......................................................................................29 Circus Maximus ........................................................................................30

14

R hein/Lahn/Hunsrück Lahnstein................................................................................ 29+36+37+38 Bad Ems....................................................................................................39

“Weltmusik” mit bekannten Künstlern z.B. aus Neuseeland und England

19.30 Uhr

Fr. 19.10.

Boppard............................................................................................. 40+41

z.B.:

19.30 Uhr

Fr. 28.9.

Dreams & BaRock......................................................................................31 Café Hahn........................................................................................... 32+33 Arp Museum Rolandseck

mit noch mehr Angeboten für Hund, Katze und Nager

“Irish-Folk-Festival” mit

ZAP Emmelshausen...................................................................................43 Mayen/Andernach/Neuwied

“Green Traces” + “Harfenzauber”

15. Sommerclassics 2012..........................................................................17 Torsten Zwingenberger in Vallendar............................................................21

Fr. 26.10.

Mayen........................................................................................................44 900 Jahre Thür – Höfefest in der Eifelgemeinde..........................................45 Stadt Andernach................................................................................. 46+47

18. Koblenzer Stadt Neuwied..................................................................................... 48–51 Mendelssohn-Tage

16

Überregional b-05 in neuem Licht...................................................................................15

zum Mitsingen + Mittanzen mit der “Michael Fischer Showband”

A-Cappella-Gala mit

“halbtrocken”

röhrig-VVK für Veranstaltungen in der Region z.B.:

Vulkanhaus Strohn.....................................................................................34 Spiegelzelt 2012 Altenkirchen....................................................................52

Bernd Stelter in Oberfell Thomas Anders in Lehmen

Musik in alten Dorfkirchen..........................................................................53 Bonn / Bad Godesberg........................................................................ 54+55

Gratis-Veranstaltungsflyer anfordern oder informieren unter:

Rubriken und sonstiges

www.roehrig-erlebnismarkt.de

Bücher & mehr................................................................................... 56+57

faszinierend anders

Kurse & Workshops.............................................................................. 58–61 Alles auf einen Blick........................................................................... 62–70 Götz Alsmann in der neuen Rhein-Mosel-Halle Impressum

“Wirtschaftswunder-Show”

Fr. 23.11.

Arp Museum Rolandseck..................................................................... 14+15

“SchlagerRevue”

22

Verlagsadresse: Neustraße 16, 56072 Koblenz-Güls, Tel.: 0261/83564, Fax: 0261/804820, e-mail: kulturinfo@koblenz-kultur.de Internet: www.koblenz-­kultur.de, Bürozeiten: Mo.-Do.: 10-16 Uhr, Fr: 10-13 Uhr Verlag: Kultur-Verlag Koblenz, Herausgeber: Günther Schmitz, Redaktion: Günther Schmitz (V.i.S.d.P.), Marcus Hoffstadt, Anzeigen: Günther Schmitz, Satz: Marcus Hoffstadt, Titelgestaltung: Marcus Hoffstadt, Erscheinungsweise: monatlich, jew. zum Ende des Vormonats mit freundlicher Unterstützung der Rhein-Zeitung, Distribution: Das KULTURINFO wird kostenlos als Beilage für Abonnenten der Rhein-Zeitung in den jew. Beilagegebieten verteilt. Ausgaben: Ausgabe Koblenz/Neuwied: Koblenz, VG Vallendar, VG Weißenthurm, Neuwied, Andernach, Andernach-Land, Lahnstein, Bendorf, VG Bad Ems, VG Rhens, VG Untermosel, Cochem, VG Treis-Karden, Mayen, Mayen-Land, VG Mendig, VG Maifeld = 62.780 Exemplare Ausgabe Westerwald:­VG Hachenburg, VG Hamm, VG Ransbach-Baumbach, VG Wirges, VG Bad Marienberg, VG Altenkirchen, Höhr-Grenzhausen, Montabaur, ­Betzdorf, VG Rennerod = 26.640 Exemplare. Im Direktvertrieb 5.000 Exemplare, Gesamtauflage: 94.120 Exemplare, Abonnements: 12 Ausgaben zu 25,- Euro, Re­daktions­schluß: für ­redaktionelle Beitrage am 15. des Vormonats, Repros, Druck und Weiterverarbeitung: Industrie Druckleistungsgesellschaft mbH, August-Horch-Strasse 28, 56070 Koblenz

56253 Treis - Karden/Mosel Am Laach · 0 26 72 - 68 - 0


Die Koblenz-Touristik präsentiert 01. September 2012, 19 bis 01 Uhr, Museen und Galerien in Koblenz

12. Lange Nacht der Museen in Koblenz mit Art-Caching

36. SchängelMarkt

Einmal im Jahr vernetzen sich mehr als 15 Museen und Galerien in Koblenz und öffnen ihre Türen für alle Kunstliebhaber. Jedes der Häuser bietet neben den aktuellen Dauerausstellungen ein zusätzliches Programm mit Musikdarbietungen, Führungen, Performances und speziellen Aktionen für Kinder an. Einmal Eintritt gezahlt kann der Besucher auf eine nächtliche Reise durch alle Einrichtungen gehen und Kunst ganz neu erleben. Art-Geo-Caching als bundesweit einmalige Aktion im Rahmen der der Koblenzer Langen Nacht der Museen! Art Cache ist ein Rätselspiel angelehnt an das Prinzip des „Geocaching“ (Infos siehe www. geocaching.com ), das ausschließlich für die Lange Nacht der Museen in Koblenz entwickelt wurde. Jeder Teilnehmer nimmt dadurch an einer Verlosung teil. Alle „richtigen“ Geocacher können sich am gleichen Abend einen Gewinn an einer zu errechnenden Koordinate abholen. Tickets: 10 €, Vorverkauf: Tourist-Infos der Koblenz-Touristik sowie in den teilnehmenden Häusern Info: www.museumsnacht-koblenz.de

Koblenzer Barockkonzerte Margriet Buchberger

Tourist-Informationen mit Kartenvorverkauf für Veranstaltungen bundesweit: Rathaus Jesuitenplatz 2-4 · 56068 Koblenz Telefon: 0261/130920 Kartenvorverkauf: Telefon: 0261/1291610 Fax: 0261/1309211 info-jesuitenpl@koblenz-touristik.de

Bahnhof Bahnhofplatz 17 · 56068 Koblenz Telefon: 0261/31304 Kartenvorverkauf: Telefon: 0261/3038849 Fax: 0261/1004388 info-hbf@koblenz-touristik.de

09. September 2012, ab 10 Uhr, Deutsches Eck

9. Landesweiter Ehrenamtstag Rheinland-Pfalz feiert seine Ehrenamtlichen. Mit einer Vielzahl von Ehrenamtsprojekten auf dem Markt der Möglichkeiten, einer Geräteausstellung der Rettungsdienste und einem ehrenamtlichen Unterhaltungsprogramm. Ab 18.15 Uhr: Live-Sendung „Ehrensache 2012 in der Landesschau Rheinland-Pfalz“ im SWR Fernsehen. Info: www.wir-tun-was.de 14.-16. September 2012, Innenstadt Koblenz

36. SchängelMarkt in Koblenz

16. September 2012, 17.00 Uhr, Kurfürstliches Schloss (Kaisersaal)

Koblenzer Barockkonzerte 2012 3. Konzert: „Für Gott oder für die Welt?“ Kantaten und Motetten von Antonio Vivaldi und Francesco Bartolomeo Conti In diesem dirtten Konzert der Reihe „Koblenzer Barockkonzerte“ widmen wir uns vor allem Antonio Vivaldi. Margriet Buchberger, eine international hochgelobte und sehr virtuose Sopranistin, wird zwei von Vivaldis äußerst anspruchsvollen Motetten singen. Diese wegen ihrer Schwierigkeit selten zu hörenden Werke werden um weitere Kleinodien Vivaldis ergänzt: zwei Streicherkonzerte, in denen Vivaldi mit immer neuen Wendungen und Ideen überrascht, und sein Lautenkonzert. Margriet Buchberger, Sopran Stephan Rath, Laute Cappella Confluentes Gerd Amelung, Leitung Tickets: Vorverkauf & Abendkasse 18,00 € Einlass: 16.00 Uhr

Vom 14. bis 16. September 2012 heißt es wieder SchängelMarkt in Vorverkauf: Tourist-Infos der Koblenz. Das sind: 3 Tage Stadtfest, Musik und Unterhaltung auf 6 Koblenz-Touristik (siehe Kasten) Bühnen, Kunsthandwerkermarkt, Mittelalterspektakel, Burgunderfest, Autoschauen, Weinfest und über 100.000 Besucher. Ob Rock, Pop, Info: www.koblenz-touristik.de Schlager oder Party – „m-inkognito“, der „SWR3-DJ & Band „Gonzo’N’Friends“ oder „The Candies“ sind nur einige von vielen musikalischen Highlights an diesem Wochenende. Freiluftunterhaltung der besonderen Art findet man samstags zum Open-Air-Kino auf der Oberen Löhr. Fester Bestandteil des Programms sind auch in diesem Jahr wieder der Mittelaltermarkt, das Burgunderfest, das Weinfest „Onner dä Zwiwwelstärm“, die Autoschauen und der Kunsthand12. Geschichts- und Historientreffen Weinkönigin Lisa werkermarkt. des Military Vehicle Driver Koblenz e.V. Am SchängelMarkt-Sonntag lädt 30.08.-02.09.2012 wie jedes Jahr auch der Einzelhandel der Innenstadt und des 42. Weinfest im Stadtteil Lay Gewerbeparks von 13.00 bis 18.00 28.-30.09.2012 Uhr zum Bummeln und Einkaufen ein. Gewerbeparkfest Info: mit verkaufsoffenem Sonntag www.koblenz-stadtmarketing.de

Vorschau

07.10.2012

www.koblenz-touristik.de


DANKE FÜR IHRE GEDULD. DANKE FÜR DIE KOMPROMISSE. UNSER DANKESCHÖN: GROSSES BÜRGERFEST 28.-30.09.2012 D IE N RHEIN-MO E U E SEL-H A L L E KO B L E N Z

www.koblenz-kongress.de


8 | KOBLENZ

Veranstaltungshighlights in der Festung Ehrenbreitstein Auch im September erwartet die Besucher der Festung ein vielfältiges Programmangebot. Alle Informationen rund um den „Kulturfelsen“ finden Sie auch im Internet unter www.diefestungehrenbreitstein.de Highlights im September 2012: 01.09. 01.09. 01.09. 02.09. 02.09. 02.09. 04.09. 06.09. 07.09. 08.09.

14.00 – 15.00 Uhr, Konzert, Militärgruppe Bern, Hauptbühne 20.00 Uhr, „Othello“, Schauspiel, Beginn am Ravelin Lange Nacht der Museen 11.00 – 14.00 Uhr, Jazz auf der Festung, Undecimett, Mainz 12.00 – 17.00 Uhr, Öffnung des Hands on Erlebnisbereichs, Haus der Archäologie 14.00 Uhr, Konzert, Polizeiorchester, Hauptbühne 19.00 Uhr, Vortrag, Dr. Georg Peter Karn, Galerie Rheinbastion 15.00 – 15.45 Uhr, Kleine Biblische Weinprobe am Nachmittag, Lange Linie (5,- €, Tel. Anmel -dung: 0261/6675-1510) 20.00 Uhr, „Othello“, Schauspiel, Beginn am Ravelin 20.00 Uhr, „Othello“, Schauspiel, Beginn am Ravelin

09.09. Tag des offenen Denkmals, 12.00 – 17.00 Uhr, Öffnung des Hands on -Erlebnisbereichs, Haus der Archäologie, 14.30 Uhr, Sonderführung „Auf Holz gestützt“, 09.09. Kräuterwind Präsentation, Lange Linie (ohne Zusatzeintritt) 11.09. 20.00 Uhr, Lesung, Alex Capus: Skidoo, Cantina (Galerie Rheinbastion) 14.09. 16.00 Uhr, Geh-Denk-Mal-Führung. Führung mit Gedächtnistraining (zzgl. 4,50 €, Tel 0261/96240477) 15.09. 10.30 Uhr, Geh-Denk-Mal-Führung. Führung mit Gedächtnistraining (zzgl. 4,50 €, Tel., 0261/96240477) 15.09. 20.00 Uhr, „Othello“, Schauspiel, Beginn am Ravelin 15.09. 16.00 – 19.00 Uhr, Chorkonzert, Hauptbühne (Chorverband RLP) 16.09. 11.00 – 14.00 Uhr, Jazz auf der Festung, Strings & Drums, Trier 16.09. 17.00 Uhr, Konzert, „Fagotti con Archi“(ohne Zusatzeintritt) 16.09. 20.00 Uhr, „Othello“, Schauspiel, Beginn am Ravelin 19.09. 19.30 Uhr, Vortrag, Dr. Cliff-Alexander Jost, Zur Großgrabung im „Industriepark A 61“ bei Koblenz, Galerie Rheinbastion

20.09.

14.00 – 17.00 Uhr, Weltkindertag,

Aktionsprogramm verschiedener Koblenzer

Institutionen, Landesmuseum Koblenz,

Werk Bleidenberg

21.09.

19.00 – 22.30 Uhr,

Biblische Weinprobe mit regionalen

Leckereien, Lange Linie

(25,- € Anmeldung: Tel. 0261/6675-1510)

23.09.

11.00 – 14.00 Uhr, Jazz auf der Festung,

X-Dream, Koblenz

(ohne Zusatzeintritt)

23.09.

Kräuterwind Präsentation, Lange Linie

(ohne Zusatzeintritt)

24.09.

20.00 Uhr, Lesung,

Dr. Olaf Jessen: Die Moltkes, Lange Linie

Änderungen vorbehalten. Jeden Sonntag, 10.30 – 12.30 Uhr, Frühschoppen und Weinprobe im Arkadengang, Lange Linie Jeden Donnerstag, ab 19.00 Uhr, Abendweinprobe, Lange Linie Diese beiden Veranstaltungen werden vom Café Hahn in der Vinothek angeboten.

GENERALDIREKTION KULTURELLES ERBE

Festung ehrenbreitstein • Koblenz

erholung Kultur genuss HigHligHts  Landesmuseum Koblenz  Stationen der Festungsgeschichte  Haus des Genusses  Haus der Fotografie  Haus der Archäologie  Fahnenturm mit Multi-MediaInszenierung  Restaurant Festung  Weinstube Lange Linie  Rhein-Seilbahn  Jugendherberge  Festungspark

Öffnungszeiten apr. - okt. 10 - 18 uhr • nov. - März 10 - 17 uhr abends freier zutritt gelände und gastronomie

hotline: 02 61 / 66 75-4000 www.dief estungehrenbre i t s t e i n . de

generaldireKtion Kulturelles erbe rheinland-PFalz – Wir machen geschichte lebendig.


Mi t e All ine e m m üs Ab se os ns pa pa ren ren Sie . 20 %

.

10 | BÜHNE & KONZERT

Spielzeiteröffnung 2012/2013 14.09.2012 ENIGMA

Stück von Eric-Emmanuel Schmitt · Kammerspiele

15.09.2012 ALLE SECHZEHN JAHRE IM SOMMER

Schauspiel von John von Düffel · Uraufführung

22.09.2012 DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

Deutsches Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart

29.09.2012 AN STELLE VON HEIMAT

Ballettabend von Steffen Fuchs

Karten und Abonnements an der Theaterkasse (0261) 129 2840 & 2841 · www.theater-koblenz.de


BÜHNE & KONZERT | 11

ZUM SCHÄNGEL – Folge 10 „Ne Arie, ein Schrei und die Rentner ermitteln“ Premiere am Fr. 30.11.2012 in der KUFA Diesen Fragen gehen WILLI, ERNST & HEINZ in der neuen Folge der SCHÄNGEL-Saga nach. Seien Sie dabei, wenn WILLI & ERNST mit Humor, Witz und Kowelenzer Platt einen Blick hinter die Kulissen einer Opernproduktion werfen. Seien Sie dabei, wenn Mutterwitz auf Arie trifft, wenn die Komödie das Drama ersetzt und die Probleme der Stadt einmal ganz anders besprochen werden, als im Lokalteil der RZ. Es spielen: Eva Horstmann, Tammy Sperlich, Markus Angenvorth, Markus Kirschbaum, Bruno Lehan, André Wittlich & Dirk Zimmer Text, Regie & Produktion: Dirk Zimmer Die Probe für die Oper läuft. WILLI, ERNST & HEINZ stehen auf der Bühne. Gerade will die Hauptdarstellerin ihre Stimme erheben, als ein markerschütternder Schrei durch die Kulissen des Stadttheaters hallt. Was ist gescheh‘n? War es ein Unfall? Oder war es mehr? Wer oder was steckt dahinter? Die Stammgäste des SCHÄNGEL begeben sich auf Spurensuche und stellen dabei berühmte Ermittlerduos wie Sherlock Holmes und Dr. Watson in den Schatten. Dabei fing alles so gut an. Denn ein lang gehegter Traum sollte sich für die beiden Buga-Botschafter a.D. und Kulturpreisträger erfüllen. Einmal auf der Bühne des Stadttheaters stehen und eine Oper zum Besten geben. Und dann das? Will jemand vielleicht nicht, dass die Oper ein Erfolg wird?

Bühne & Kostüm: Christian Binz

Weitere Vorstellungen: im Dezember 2012 bis einschließlich 30.12.2012 immer Dienstag bis Sonntag, jeweils 20:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr, Sonntag zusätzlich um 15:00 Uhr, Einlass 14:00 Uhr (keine Vorstellung am 1. Weihnachtstag), Letzte Vorstellungen: Silvester, um 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr und zusätzlich um 16:00 Uhr, Einlass 15:00 Uhr Der Vorverkauf beginnt am 10.09.2012 (auch für Silvester)! VVK-Stellen: Kufa Koblenz (werktags 10:00-14:00 Uhr), alle Tourist-Informationen der Koblenz Touristik, Buchhandlung Reuffel & Online unter www. kufa-koblenz.de Tel. Kartenreservierung nur unter 0261-98279820 (werktags 10:00-14:00 Uhr) Infos & Karten: www.zum-schaengel.de oder www.kufa-koblenz.de


12 | EXPO

Anselm Kiefer

Anselm Kiefer, „Ich halte alle Indien in meiner Hand“, 2005, Detail, © Dr. Marita Ruiter

MeMorabilia 19. 8. - 28. 10. 2012

Ein Grund zum Feiern – Das Ludwig Museum in Koblenz wird 20!

Große Einzelausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Ludwig Museums. Eckhard Kremers – Vom Vergessen – Sonderausstellung vom 26.08.29.09.2012 in der Basilika Sankt Kastor im Rahmen des Kultursommers. Festveranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum des Ludwig Museums – 23. September – Ab 14:00 Uhr Rheinische Philharmonie „Der gestiefelte Kater“, Jongleure der JuKuWe, Jazzmusik, Kinderworkshops, Rallye u.v.m., alles kostenlos!

Für Kids

Lange Nacht der Museen – Samstag, 01.09.2012 von 19:00-21:00 Uhr Workshops für Kinder ab 6 Jahren: „Die merkwürdige Braut und das versunkene Boot“, Materialcollagen; „Lieber Maler mal mir ein Bild“, Kinder porträtieren Erwachsene; „Auf der Suche nach der Geschichte“, Puzzle-, Such- und Fragespiele für Kinder und Jugendliche. Samstagskindermalklub – an jedem ersten und dritten Samstag im Monat für Kinder ab 6 Jahren, jeweils von 14:3016:30 Uhr. Wir gehen auf Entdeckungsreise durch das Museum, experimentieren mit Farben, Formen und Materialien, malen, zeichnen oder collagieren ein eigenes Kunstwerk.Dieses Mal nur am dritten Samstag, am 15. September. Kosten: 6 € inkl. Material. Kindergeburtstag im Museum – die etwas andere Geburtstagsfeier für Kinder ab 5 Jahren. Thema nach Absprache. Dauer 1,5 Stunden. Bei einer Gruppengröße bis 10 Kinder, Kosten 50 € inkl. Material. Auf Wunsch Gruppengröße bis 20 Kinder und/oder 2 Stunden Dauer, Kosten 80 € inkl. Getränke. Gesucht – Für unsere zukünftige Reihe Mein Lieblingswerk suchen wir Jugendliche und Kinder, die Werke unserer Sammlung vorstellen möchten. Neugierig? Meldet Euch unter: 0261-3040416/-412.

Für Erwachsene

Lange Nacht der Museen – Samstag, 01.09.2012 von 19:00-21:00 Uhr. Rund um die Ausstellung von Anselm Kiefer Memorabilia Musikprogramm mit den Trash Drummern sowie dem Duo Klezmers Techter, Performance mit dem Tanztheater Gabriela Lang aus Karlsruhe, Mitternachtslesung moderner Lyrik in Kooperation mit dem „Förderverein Lesen und Buch“ sowie Infos zur Ausstellung durch Kurzführungen und Ciceroni. KunstTreff – Donnerstag, 06.09.2012 von 18:00-19:30 Uhr. Jeden ersten Donnerstag im Monat. Gespräche zur Kunst mit Rolf Ohly. Das Historien- und Mythenbild bei Anselm Kiefer. Kosten: 5 € Jump in Art – Donnerstag, 27.09.2012 von 18:00-19:30 Uhr. Raus aus dem Büro, rein ins Kunstvergnügen! Jeden letzten Donnerstag im Monat. Diskussionsrunde zur Ausstellung von Anselm Kiefer Memorabilia. Moderation Dr. Beate Reifenscheid und Rolf Ohly. Dazu kulinarische Genüsse von Gourmet Wagner und exquisite Weine vom Weingut Freiherr von Heddesdorff. Kosten inkl. Apéro und Stuzzichini: 15 €. Tanztheater THEATRON im Dialog mit Anselm Kiefer – Mittwoch 26.09.2012 um 20:00 Uhr. Moderne Tanzperformance mit ungewöhnlichen Klangräumen werden in eine spannende Beziehung zu den ausgestellten Werken gebracht. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Abendmahl bei Gerhards Genussgesellschaft im Blumenhof. Kosten inkl. 50 €. Anmeldung für alle Veranstaltungen bis spätestens 2 Tage vor Beginn unter 0261-30 40 416/-415. ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN – Regelmäßige kostenfreie Führungen sonn- und feiertags um 15:00 Uhr, ohne Anmeldung.

,. Vorankündigung für Oktober

Herbstferienworkshop – Mittwoch, 10.10.2012 von 10:30-15:00 Uhr für Kinder ab 6 Jahren. Eine Nacht im Museum – Samstag, 13.10.2012 von 20:00-24:00 Uhr für Kinder ab 8 Jahren. Danziger Freiheit 1 · D-56068 Koblenz Tel: 02 61-30 40 40 · Fax: 02 61-30 40 413 www.ludwigmuseum.org

Das international berühmte Sammlerpaar Peter und Irene Ludwig etablierte gemeinsam mit der Stadt Koblenz im September 1992 das Ludwig Museum mit bedeutenden Leihgaben und Schenkungen aus der Ludwig Sammlung. Vorausgegangen war die Verleihung des Koblenzer Kulturpreises an Prof. Dr. h.c.mult. Peter Ludwig 1982 und zahlreiche Diskussionen um Ort und Ausrichtung des geplanten Museums. Im Deutschherrenhaus am Deutschen Eck wollte man das neue Museum Einzug halten lassen. Mit einer inhaltlichen Fokussierung auf die Kunst Frankreichs nach 1945 war ein Rahmen definiert, der einen Dialog zum Nachbarland herstellen und zugleich einen Brückenschlag zur eigenen Koblenzer Geschichte leisten wollte. Wichtige Dauerleihgaben und Schenkungen besiegelten die Gründung. Vieles ist seit dem geschehen: zahlreiche Ausstellungen, internationale Projekte, Ankäufe und Umgestaltungen im Außenbereich haben das Museum profiliert. Mit einem feierlichen Festakt und einem interessanten Rahmenprogramm am Nachmittag lädt das Ludwig Museum am 23. September 2012 zu seinem 20-jähriges Bestehen ein.

Programm zum Festakt am 23.09.2012 ab 14:00 Uhr im und ums Ludwig Museum: • • • •

Rheinische Philharmonie spielt: „Der gestiefelte Kater“, ein musikalisches Märchen von Peter Francesco Marino Jazz, Schüler-Band des Musikgymnasiums Montabaur Jongleur Akrobatik, JuKuWe Museumspädagogische Angebote für Kinder ab 5 Jahren

Detaillierte Informationen finden Sie demnächst auf unserer Homepage, www.ludwigmuseum.org.

Anselm Kiefer „Memorabilia“ bis 28.10.2012 Ludwig Museum, Koblenz Die Ausstellung MEMORABILIA im Ludwig Museum versammelt an die 25 Werke des international gefeierten Künstlers Anselm Kiefer, die den Aspekt des Erinnerns und des Niederschreibens exemplarisch veranschaulichen. Dazu zählen die „unfruchtbaren Landschaften“, wie auch seine Bleibücher, seine mythologischen Interpretationen und skulpturalen Installationen. Mit Werken aus musealen Sammlungen, aus Privatbesitz und aus der Sammlung Ludwig präsentiert sie wichtige Aspekte des Œuvres von Anselm Kiefer. Wie kaum ein anderer Künstler verkörpert Anselm Kiefer die Sehnsucht nach mythischer Durchdringung von Geschichte, Naturereignissen und Erzählungen, die sich in die Menschheitsgeschichte eingeschrieben haben. Seine zumeist großformatigen Werke behandeln Motive der deutschen Literatur, zentrieren Themen der Historie von der Antike bis zum Kalten Krieg und greifen dabei Sujets der Weltgeschichte auf, die in mythischen Gestalten wie der „Europa“ oder den „Frauen in der Antike“ eine Deutung erfahren. Zudem umkreist er das Thema der Natur, der entleerten, unfruchtbar gewordenen Landschaften. Zur Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog. Rund um MEMORABILIA bietet das Ludwig Museum ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene an. Außerdem können Sie jeden Sonntag um 15:00 Uhr an einer kostenlosen Führung teilnehmen. Die Ausstellung wird unterstützt durch die Ludwig Stiftung in Aachen und dem Medienpartner SWR.


EXPO | 13

Ausstellungseröffnung

Andreas Bruchhäuser – Querschnitte Am Samstag, 1. September 2012 im Haus Metternich Andreas Bruchhäuser ist in Koblenz und der Region als Maler seit langem bekannt – seine Wirkung reicht weit darüber hinaus. Auch international wird er interessiert wahrgenommen; große Sammlungen (etwa Würth) nehmen ihn auf. Dennoch ist dies die erste umfassende Werkschau in der Stadt: Man sollte das Angebot also nutzen. Am 1. September 2012, im Rahmen der Langen Nacht der Museen, wird die Ausstellung „Andreas Bruchhäuser, Querschnitte“ eröffnet, veranstaltet von der AKM (Arbeitsgemeinschaft bildender Künstler am Mittelrhein) im Künstlerhaus Metternich am Münzplatz, Koblenz. Die Vernissage findet um 19.00 Uhr statt: mit einleitenden Vorträgen. Geöffnet ist anschließend vom 2. bis zum 23. September 2012. Gezeigt werden ganz frische Arbeiten des Künstlers, manche eigens für die Ausstellung fertig gestellt, geboten wird aber zugleich ein Gesamtüberblick des Schaffens von der Frühphase bis heute. Die Besucher können also sicherlich Neues entdecken. Bruchhäuser demonstriert seine Vielseitigkeit in Form und Inhalt. In Pastell oder Ölmalerei zeigt er

impressionistisch-farbspielerische, realistisch wirkende und auch völlig abstrakte Landschaften, großformatige Figurenarbeiten, die meist thematisch aufgeladen sind – etwa diejenigen der Reihe der Commedia-dell’arte-Figuren – sowie Einzel-, Gruppen- und Familienportraits, die vor allem der individuellen Physiognomie einen Ausdruck geben. Unverwechselbar ist die künstlerische Eigenart in der Behandlung von Farbnuancen. Bei den Figuren, die erstaunlich realistisch und plastisch den Betrachter förmlich anspringen, irritiert auf produktive Weise ein abstrakter Bildraum, dem die Körper gleichsam entwachsen – und doch mit ihm verwoben sind. Gefordert ist die Wahrnehmungsfähigkeit und die produktive Mitarbeit des Rezipienten, der den Raum als dreidimensionalen erst generieren muss. Aus dem – vom Informell abgeleiteten – Farbgeflecht entsteht so eine suggestive Tiefenwirkung, die Perspektivität unterstellt und tatsächlich zu sehen vermeint: eine verblüffende Wirkung, die erst durch die technische Brillanz und den fast altmeisterlich anmutenden Farbauftrag entsteht. So verbinden

sich Innovation und Tradition auf gelungene – und heute so kaum noch zu sehende – Art und Weise. Bruchhäuser kann es sich deshalb auch leisten, große Vorgänger, wie etwa Velázquez, zitierend aufzugreifen: ein Anspruch, den nur wenige heute riskieren und einlösen können. Unverwechselbar sind auch seine Landschaften, die zuletzt in dem umfangreichen Rheinbuch des Künstlers gebündelt vorgelegt wurden. Hier ist Turner einer der Gewährsleute – mit seiner frühen Auflösung fester Formen und der Pointierung von irisierenden Lichtwirkungen. Das genau gesetzte und doch abstrakt bleibende Licht verbindet die beiden Großgruppen, Figur und Landschaft, auch zunehmend miteinander. Auffällig war schon früh die Inkludierung von technischen Bauten, gewöhnlichen Sujets, ja oft ‚unmalerischen‘ Blicken in diese Farbdynamik der Landschaftsbilder, die dadurch verändert, gehoben, ästhetisiert erscheinen, ohne doch vulgärromantisch verklärt zu werden. Das macht das Zeitgenössische dieses ‚Neuromantikers‘ des Rheines aus. Das scheinbar Vertraute erscheint so neu und überraschend.

Jeder Mensch ist anders – jede SieMatic auch. Gerne planen wir auch für Sie die Küche, die genau in Ihr Leben und in Ihr Budget passt. Richtig gut gestaltete Küchen sind unsere Leidenschaft. In unserer Schlossküche finden regelmässig Kochkurse, Küchenpartys und Gerätevorführungen statt. Nächste Veranstaltung: Schauoffener Sonntag 02. September, 14.00 – 18.00 Uhr ambiente im schloss Schloss Liebieg Römerstraße 52 D - 56330 Kobern-Gondorf

Tel. 0 26 07 / 9 74 10 40 Fax 0 26 07 / 9 74 10 41 info@ambiente-moebel.de www.ambienteimschloss.de

Öffnungszeiten Mo. Ruhetag Di. − Fr. 10.00 − 18.00 Uhr Sa. 10.00 − 16.00 Uhr

Jeden 1. Sonntag im Monat von 14.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Gerne stehen wir Ihnen auch außerhalb unserer Öffnungszeiten, bei Ihnen Zuhause oder im Schloss, nach Terminabsprache zur Verfügung.

Um stets auf dem laufenden zu bleiben, besuchen Sie unsere Seite www.ambienteimschloss.de oder melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.


14 | EXPO

Vom Streitobjekt zum angesehenen Ort der Künste 5 Jahre Arp Museum Rolandseck – Kleiner Geburtstag wird selbstbewusst groß gefeiert Von Andreas Pecht die Rezeption der Arp-Kunst zu befördern und den Wert der eigenen Sammlung zu verdeutlichen: Arp allein wäre kein dauerhaftes Erfolgsrezept für den Museumsbetrieb. Weshalb in Rolandseck auch andere Künstler der Moderne in Einzel- und Gruppenausstellungen zum Zuge kommen. Darunter Größen wie Anselm Kiefer, Daniel Spoerri, Jonathan Meese oder K.O. Götz. Gerade dabei wird die konzeptionelle Besonderheit spürbar, der sich das Museum verpflichtet fühlt: Stets werden Bezüge zur Arp-Kunst hergestellt. „Bei Spoerri sieht man sehr gut die Geistesverwandtschaft zu Arp; Meese ist ohne Arp kaum verstehbar; für Götz war Arp von großer Bedeutung.“ Derart konkretisiert Kornhoff mit einigem Enthusiasmus die Linie seines Hauses, stets auch Einflüsse Arps auf Künstler seiner Zeit und nachfolgende zu beleuchten. Mit diesem ganz eigenen Profil verbindet sich zugleich eine Hoffnung, die 2007 schon der damalige rheinland-pfälzische Kulturstaatsekretär und heutige Koblenzer OB Hofmann-Göttig hegte: Das Arp-Museum möge in der rheinischen Museumslandschaft ein ordentliches Wörtchen mitreden.

Historischer Bahnhof und moderner Museumsbau in idyllischer Rhein-Landschaft: das Arp Museum. Foto: Landesstiftung Arp Museum Rolandseck Damit kann man Oliver Kornhoff richtig nerven: Noch einmal herumbohren in den schwierigen Anfängen des Arp Museums Bahnhof Rolandseck bei Remagen. Die Aufbauphase der Kunsteinrichtung war nämlich überschattet von hässlichen Streitereien zwischen privatem Arp-Verein und Land Rheinland-Pfalz. „Alles Schnee von vorgestern“, erklärt mit Verve der heutige Direktor des am 27. September 2007 eröffneten Museums. Zurecht. Bei seinem Dienstantritt 2009 hatten Land und Arp-Verein sich bereits getrennt. Die ursprüngliche Absicht – gemeinsam das neue Museum mit Werken von Hans Arp (1886 – 1966) und Sophie Taeuber-Arp (1889 – 1943) bespielen zu wollen – hatte sich erledigt. Alleiniger Betreiber ist seither die Landesstiftung Arp Museum. Lieber spricht Kornhoff über die erfolgreiche Entwicklung, die das Arp Museum in seiner erst kurzen Geschichte genommen hat. Am liebsten aber spricht er über die Kunst selbst und seine damit verbundenen konzeptionellen Strategien für die Museumsarbeit. „Wir wollen dem Haus ein unverwechselbares Gesicht geben. Es soll nicht Mausuleum sein, sondern als Museum ein lebendiger Ort der Auseinandersetzung“, formuliert der 43-Jährige. Ist das gelungen? Zuerst die Zahlen der Fünfjahres-Bilanz: 42 Ausstellungen, 330 000 Besucher, 4000 Führungen, 600 museumspädagogische Angebote, Eingang von Kunstschenkungen und Dauerleihgaben im Wert von mehr als 3,5 Millionen Euro. Tote Hose geht anders. Obendrein

fiel dem Museum 2008 ein Kunstschatz zu: Zum eigenen Sammlungsbestand von mehreren Hundert Arp-Werken gesellten sich als Dauerleihgabe 240 hochkarätige Gemälde der Kunstsammlung Rau für Unicef von Meistern des Mittelalters bis zur Moderne. Wer über das Arp Museum redet, muss auch über dessen Gebäude reden: Unten am Rhein der klassizistische Bahnhof Rolandseck von 1858; dahinter im grünen Hang der helle, lichte Neubau des US-Modernearchitekten Richard Meier von 2007. Verbunden durch Tunnel und gläsernen Aufzug, gilt das Ensemble international als gelungene Melange aus historischem Baudenkmal, modernem Zubau und Landschaft. In Rheinland-Pfalz selbst brauchte es freilich ein Weilchen, bis diese Sichtweise sich gegen die landläufigen Einwände „zu teuer, zu groß, zu modern“ durchgesetzt hatte. Mit dem Namen „Arp Museum“ verknüpft sich ein inhaltlicher Schwerpunkt. „Wer Arp sehen will, kommt zu uns“, sagt Kornhoff, „denn hier sind immer Werke von Hans Arp und Sophie TaeuberArp ausgestellt.“ Aber eben nicht nur, und auch nicht als festgefügte Dauerpräsentation. Es gab in den fünf Jahren mehrere reine Arp-Ausstellungen. Dabei wurden allerdings unterschiedliche OeuvreTeile des Dada-Künstlers/Surrealisten und seiner Ehefrau wie künstlerischen Weggefährtin Sophie unter wechselnden Blickwinkeln betrachtet. So wichtig monographische Ausstellungen sind, um

Ein ambitioniertes Unterfangen angesichts so gewichtiger Nachbarn wie Bundeskunsthalle und Kunstmuseum Bonn oder Wallraf-Richartz- und Ludwigmuseum Köln. Aber: „Das Interesse an unserer Arbeit und der Respekt dafür wächst“, freut sich Kornhoff. Es scheint, als funktioniere das ArpKonzept. Hat man dieses einmal verstanden, fallen einem in Rolandseck Arp-Bezüge zuhauf ins Auge. Und das nicht nur bei den Ausstellungen, sondern ebenso im übrigen Programm des „Mehrgattungshauses“. Den Begriff führt sein Direktor als Kennzeichnung einer Praxis ein, die an die Tradition des Bahnhofs Rolandseck als Begegnungsort der Künste anknüpft. Im 19. Jahrhundert trafen sich hier Bildende Künstler, Musiker und Literaten. Uhland war hier, auch Nietzsche, Shaw, Apollinaire und die Brüder Grimm; Brahms, Liszt oder Clara Schumann. In den 1960ern wurde der beinahe zum Abriss freigegebene Bahnhof unter der Ägide des Kunstsammlers Johannes Wasmuth wieder zum Kulturtreffpunkt: der greise Arp und sein Zeitgenosse Kokoschka stellten sich ein; Stefan Askenase, Yehudi Menuhin, Martha Agerich spielten; Martin Walser las... Dieses Erbe wird heute im Arp Museum fortentwickelt. Zur Bildenden Kunst treten – teils in den Ausstellungen und/oder mit inhaltlichem Bezug dazu – Literaturlesungen, Performances und Konzerte, im Sommer mit dem Rolandseck-Festival gleich eine opulente, hochkarätige Kammermusikreihe. „5 Jahre, 5 Wochen, 5 Sinne“: Unter diesem Motto feiert das Arp Museum an den fünf Sonntagen dieses Septembers seinen kleinen Geburtstag ganz groß. Riechen, fühlen, hören, sehen, schmecken – gemäß der Arp‘schen Dada-Manier überschreitet auch das Fest-Programm für jedermann lustvoll viele Grenzen. Höhepunkt ist am 30.9. die Eröffnung der Ausstellung „Richard Meier. Building as Art“ (bis 3.3.2013) über die Museumsbauten und Kompositionsprinzipien des Star-Architekten. Infos: www.arpmuseum.org


EXPO | 15

b-05 in neuem Licht

Mit allen fünf Sinnen

Montabaur, 8. September bis 7. Oktober

Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck feiert seinen 5. Geburtstag

Das Projekt TRANSFORMATIONEN verwandelt die einstige Militäranlage in einen Kunst-Parcours

Das bestbesuchte Kunstmuseum in Rheinland-Pfalz wird im September 2012 fünf Jahre alt und feiert dieses erste Jubiläum mit seinen Besucherinnen und Besuchern unter dem Motto „5 Jahre – 5 Wochen – 5 Sinne“. An jedem der fünf September-Sonntage bietet das Drei-Sparten-Haus kreative Mitmachaktionen für Jung und Alt sowie einzigartige Sonderveranstaltungen aus allen Bereichen der Kunst. Das Programm ist vielfältig und umfangreich: Expertenführungen, Workshops, Aktionsangebote, künstlerische Interventionen sowie Musik und Lesungen sprengen den gewohnten Museumsalltag und machen den Besuch der jungen Kunstburg am Rhein zu einem besonderen Erlebnis. Am Sonntag, dem 2.9., steht der Geruchssinn im Mittelpunkt des Programms. Bei einem Duftratespiel mit dem Kölner Parfumeur Georg Ortner wie auch beim Erkunden des Seifenfreskos von Sonja Alhäuser oder beim Schnitzen von Seifenskulpturen können große und kleine Besucher ihre feine Nase beweisen. Der zweite Jubiläumssonntag am 9.9. ist dem Tastsinn gewidmet. Neben dem Bau einer Architekturskulptur für Kinder und Jugendliche auf dem Museumsvorplatz wird der Künstler Hans-Peter Olleck seinen Workshop-Teilnehmern anbieten, die Materialien von Skulpturen zu ertasten. Spektakulärer Höhepunkt des Tages wird die Abnahme der Wandmalerei von Fides Becker sein, die derzeit in der Ausstellung „Die Eroberung der Wand. Nazarenerfresken im Blick der Gegenwart“ zu sehen ist. Die Restauratorin Susanne Leydag erläutert und demonstriert dieses aufwändige Verfahren, das auch zur Abnahme der Nazarenerfresken im Speyerer Dom verwendet wurde. Der dritte Sonntag, 16.9. – zugleich der 126. Geburtstag des Hauspatrons Hans Arp – steht ganz im Zeichen des Hörens. Schauspieler Stephan Franz liest Gedichte von Arp, in einer Schreibwerkstatt lernen die Teilnehmer, selbst automatische Gedichte zu erstellen, und alle Gäste gestalten gemeinsam ein übergroßes „Cadavre exquis“. Das abendliche Highlight ist die Solo-Vocal-Performance „Rede/Speech“ des Einstürzende Neubauten Sängers und bekennenden Dada-Fans Blixa Bargeld, der mit seinem Programm, die Grenzen zwischen Sprache und Musik ausloten wird. Am vierten Sonntag, dem 23.9., wird der Geschmack thematisiert. Neben einer Instant-Cooking-Aktion des Künstlers Winfried Baumann lädt die Winzergenossenschaft Mayschoß zu einer köstlichen Weinprobe und der renommierte Sternekoch Hans-Stefan Steinheuer bietet eine kulinarische Führung durch die Stillleben-Ausstellung „Köstlich!“ an. Zum glanzvollen Abschluss des Jubiläumsmonats eröffnen der Schirmherr Ministerpräsident Kurt Beck und der amerikanische Botschafter Philip D. Murphy am Sonntag, dem 30.9., bei freiem Eintritt für alle die Ausstellung „Richard Meier. Building as Art“ (bis 3.3.2013). Als einer der international führenden Architekten der Gegenwart entwarf Richard Meier den spektakulären weißen Neubau des Arp Museums. Die Ausstellung verdeutlicht die komplexe Entwurfsmethodik Meiers anhand von herausragenden Museums- und Villenbauten. Architekturführungen durch das Arp Museum und den Bahnhof Rolandseck sowie eine Polaroid-Fotoaktion runden das Programm an diesem Tag ab.

Bei dem international besetzten Projekt TRANSFORMATIONEN arbeiten renommierte Künstlerinnen der Großregion (Saarland, Lothringen, Luxemburg, Rheinland-Pfalz und Wallonie) gemeinsam an ungewöhnlichen, verborgenen Orten. Erste Station des genreübergreifenden Projekts mit Installationen, Fotografie, Projektionen, Videoarbeiten und Malerei ist der ehemalige amerikanische Sektor der Bunkeranlage b-05, Zentrum für Kunst- und Kultur, im Wald bei Montabaur. In der Zeit vom 8.09. bis 7.10.2012 findet hier die erste Ausstellung des Projektes statt. Alle Arbeiten entstehen vor Ort als sensible Interventionen im Innen- und Außenraum der Bunkeranlage. Dabei ist die künstlerische Auseinandersetzung mit LICHT das verbindende Element der einzelnen Arbeiten. Mit LICHT wird Transformation, Wachstum und Veränderung assoziiert. Die ehemaligen Nato-Bunker in Montabaur wurden lange Jahre vor der Bevölkerung verborgen gehalten und werden nun auf künstlerische Weise ans Licht gebracht. Gerade die Aspekte des Verborgenen und des Zustandswechsels sind Themen, die für die Künstlerinnen des Projektes TRANSFORMATIONEN von besonderer Bedeutung sind. Teilnehmende KünstlerInnen dieser ersten Station sind die Klangkünstlerin Eléonore Bak aus Metz, die in Saarbrücken lebenden Künstlerinnen Sung Hyung Cho und Hyun-Ju Do, die Künstlerinnen Helga Griffith, Cornelia Rößler und Vera Zahnhausen, sowie das Künstlerpaar Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher. In den Bunkern des b-05 in Montabaur startet TRANSFORMATIONEN als grenzüberschreitendes Projekt der Großregion und ist darauf konzipiert, auch in den Folgejahren 2013 und 2014 Kunst an scheinbar kunstfremde Standorte der Großregion zu bringen - an Orte, die üblicherweise nicht für Ausstellungen genutzt werden, sondern Herausforderungen für neue, innovative und eigensinnige Ideen darstellen. Kuratorin + Eröffnung: Dr. Beate Reifenscheid, Museum Ludwig Koblenz Schirmherrschaft: Ministerin Frau Irene Alt, Frauenministerium RLP

Richard Meier Building as Art

30. September 2012 bis 3. März 2013

5 Jahre | 5 Wochen | 5 Sinne Jubiläumsprogramm an allen fünf Sonntagen im September! 30. September freier Eintritt!

Programminformationen: www.arpmuseum.org Geburtstagseintrittspreis: 5 € für alle am 2.9., 9.9., 16.9. und 23.9., Eintritt frei am 30.9. Karten für Konzert Blixa Bargeld, am 16.9., 20 Uhr: 21,50 €, erm. 16 € Kartenreservierung unter Tel. 02228/9425-16 oder tickets@arpmuseum.org Schirmherrin: Irene Alt, Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, RLP

b-05

8.9. – 7.10.2012

Künstlerinnen aus der Großregion:

Eléonore Bak Sung-Hyung Cho und Hyun-Ju Do Helga Griffiths Cornelia Rößler Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher Vera Zahnhausen

transformationen

Installation, Projektion, Fotografie und Malerei

Vernissage am Samstag, den 8. September 2012, 18 Uhr

Hans-Arp-Allee 1 · 53424 Remagen · Tel. +49 (0)2228 9425-0 Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 11 bis 18 Uhr · www.arpmuseum.org

Einführung: Dr. Beate Reifenscheid, Direktorin Ludwig Museum Koblenz

Öffnungszeiten: Do 14 - 19 Uhr, Sa 14 - 19 Uhr, So 11 - 18 Uhr Mit freundlicher Unterstützung:

Anzeige106x70.indd 1

14.08.12 10:57


16 | BÜHNE & KONZERT Fi nger food Bu ffe ts C ateri ng

Von fremden Ländern und Menschen

Mario Schreiner fon 01 78 / 7 11 18 89 Konzert_2012_Anzeige_92x200 26.06.12 23:39 Seite 1 www.partyservice-koblenz.de

18. KOBLENZER

ENDELSSOHN-TAGE

Von fremden

Ländern und Menschen 1.9. Musiknacht Teil 1 · 19.30 Uhr, Liebfrauenkirche Gottes ist der Orient

■ Felix Mendelssohn Bartholdy, Leonard Bernstein, Robert Schumann

Musiknacht Teil 2 · 21.00 Uhr, Görreshaus Die chinesische Flöte

8.9.

■ Ernst Toch

19.30 Uhr, Görreshaus, Eltzerhofstr. 6a, Koblenz

Hebräische Fantasie

Zum europäischen Tag der jüdischen Kultur Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Freundeskreis Koblenz – Petah Tikva

30.9.

■ Felix Mendelssohn Bartholdy, Kurt Weill, Hanns Eisler, Samuel Gartner

19.30 Uhr, Görreshaus, Eltzerhofstr. 6a, Koblenz

Music for London

Werke für die Royal Philharmonic Society

20.10.

■ Ferdinand Ries, Felix Mendelssohn Bartholdy, Antonin Dvorak 20.00 Uhr, Görreshaus, Eltzerhofstr. 6a, Koblenz

Mendelssohn goes Tango

Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit den Koblenzer Kammerkonzerten

24.10.

Justus Grimm

■ Franz Liszt, José Bragato, Astor Piazzolla, Felix Mendelssohn Bartholdy

Konzert-Vortrag · 19.30 Uhr, Mutter-Beethoven-Haus

Mendelssohn und die Familie Goethe

■ Johann Wolfgang von Goethe, Felix Mendelssohn Bartholdy, Walther von Goethe

Vorverkauf ■ Tourist-Info Bahnhofplatz: 02 61 - 3 03 88 49 ■ Tourist-Info Rathaus: 02 61 - 1 29 16 10

Als Robert Schumann 1838 seinen dreizehn kurzen „Kinderszenen“ für Klavier op. 15 Überschriften gab, nannte er gleich das erste „Von fremden Ländern und Menschen“. Es ist nicht erkennbar, warum er für dieses knapp zwei Minuten dauernde liedhafte Stück diesen Titel wählte. Es wirkt nämlich ganz und gar nicht exotisch, geschweige denn orientalisch. Das wundert umso mehr, als die Orientmode zu diesem Zeitpunkt schon vierzig Jahre dauerte. Sie hatte einen enormen Aufschwung durch den Ägyptenfeldzug Napoleon Bonapartes (1798/99) genommen. Vor diesem geschichtlichen Hintergrund haben die Koblenzer MendelssohnTage das Programm ihres 18. Festivals kreiert. Die Veranstaltungsreihe startet mit „Gottes ist der Orient“, einer Musiknacht am 1. September um 19.30 Uhr in der Liebfrauenkirche und um 21 Uhr im Görreshaus. Gesungen und gespielt werden Werke von Mendelssohn, Schumann, Bernstein und Toch unter der Leitung von Manfred Faig und Karsten Huschke. Zu den Künstlern gehören Alina Ueberholz (Alt), Michael Zeller (Schlagzeug), Elke Steltner (Harfe), Lukas Stollhof (Orgel), Kammerchor Collegium Vocale Koblenz, Jugendkammerchor und Vocal-Ensemble an der Liebfrauenkirche, sowie Gerline Illich, Sopranistin und Solisten des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie. Am 8. September um 19.30 Uhr werden unter dem Motto „Hebräische Fantasie“ im Görreshaus Werke von Mendelssohn Bartholdy, Kurt Weil, Hanns Eisler und Samuel aufgeführt. Ausführende sind die Sopranistin Meike Hartmann, die Pianistin Megumi Hashiba und Solisten des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie. “Music for London” heißt am 30. September um 19.30 im Görreshaus der Konzertabend, bei dem Werke von Ferdinand Ries, Felix Mendelssohn Bartholdy und Antonin Dvorak zu hören sein werden. Solist am Violoncello ist der in Brüssel tätige Koblenzer Justus Grimm. Bernhard Steiner dirigiert die Philharmonie Südwestfalen. „Mendelssohn goes Tango“ heißt es am 20. Oktober. Das Mendelssohn-Trio Berlin spielt mit Ramon Jaffé Werke von Franz Liszt, José Bragato, Felix Mendelssohn Bartholdy und Astor Piazzolla. Den Abschluss des Festivals bildet am 24. Oktober im Mutter-Beethoven-Haus ein Konzert-Vortrag mit dem Titel „Mendelssohn und die Familie Goethe“. Die Ausführungen von Hans-Günter Klein aus Berlin werden umrahmt mit Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel und Walther von Goethe – gestaltet von der Mezzo-Sopranistin Monica Mascus und der Pianistin Nadja Bulatovic. Gesamtprogramm unter www.mendelssohn-koblenz.de Karten unter www.koblenz-touristik.de/kartenvorverkauf, Tourist-Info 0261-3038849, Koblenzer Mendelssohn-Tage 0261-9637565 oder per Mail: koblenzer-mendelssohn-tage@t-online.de


15. Sommerclassics noch bis 9. September im Landkreis Mayen-Koblenz

BÜHNE & KONZERT | 17

Dörner & Sohn Pianos

Duo Orfeo

Qualität seit 1880

1998 war Premiere, seither sind sie aus dem Portfolio der klassischen Musik in der Region nicht wegzudenken und bilden traditionell den krönenden Abschluss der Saison. Premiere der vier Konzerte war am 26. August auf Burg Namedy. Es folgen am 1. September um 17 Uhr das Duo Orfeo in St. Jost bei Langenfeld, ein Duo für Klarinette und Klavier mit Ognjen Popovic und Bernd Puschmann in der Altn Kirche in Spay und zum Schluss ein Duo für Trompete und Orgel mit Thomas Hammes und Christian Schmitt in der Barockkirche in Saffig. Am Sonntag, 2. September, stehen in der Alten Kirche Spay um 17 Uhr „Opernfantasien“ auf dem Programm. Ognien Popovic (Klarinette) und Bernd Puschmann (Klavier) spielen werke von Felix Mendelssohn, Camille Saint-Saens, Guiseppe Verdi, Francis Poulenc und Gioacchino Rossini. Popovic wurde in Serbien geboren, erhielt 1999 bei Profesoor Ulf Rodenhäuser an der Musikakademie in Stuttgart sein Diplom. Als Solist oder Mitglied von Kammerensembles verbuchte er Auftritte weltweit. Popovic arbeitete mit den Münchner Philharmonikern, dem Europäischen Kammerorchester und anderen großen Orchestern. Der Klarinettist gewann mehrere Preise und Auszeichnungen auf nationalen und internationalen Wettbewerben. Seit 2007 arbeitet er auch als Dozent an der prestigeträchtigen Akademie für Kammermusik „Villa Musica“ in Deutschland. Bernd Puschmann studierte bis 1996 an der Folkwang-Hochschule in Essen bei den Professoren Till Engel und Boris Bloch. Musikalische Studien bei Peter Feuchtwanger, Bruno Canino, Klaus Hellwig, Leonard Hokanson, Walter Levin sowie Kammermusikstudien beim Amadeus und Alban-Berg-Quartett folgten. Seitdem ist er als freiberuflicher Pianist und als Dozent an der Folkwang-Hochschule tätig. Er gewann 1992 mit dem Trio Rossignol den Folkwangpreis. Der 1978 in Osann-Monzel an der Mosel geborene Thomas Hammes gehört zu den gefragtesten Trompetern seiner Generation. Seine Interpretationen bestechen insbesondere durch höchste Virtuosität und Ausdrucksstärke und makellose Technik. Er tritt am Sonntag, 9. September, 17 Uhr mit Christian Schmitt in der reizvollen Kombination von „Trompete und Orgel“ in der Barockkirche Saffig auf. Seit elf Jahren ist Thomas Hammes Solotrompeter im Radio-Sinfonie-Orchester Stuttgart des SWR unter Leitung von Sir Roger Norrington. Zuvor war er stellvertretender Solo-Trompeter im Münchener Rundfunkorchester des Bayerischen Rund-funks fest angestellt. Mit dem Organisten Christian Schmitt teilt er eine Liebe zum Barock. Der 1976 geborene Christian Schmitt studierte in Saarbrücken Kirchenmusik und Konzertreife, sowie Orgel bei James David Christie (Boston) und Daniel Roth (Paris). Der Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Deutschen Stiftung Musikleben ist Preisträger bei mehr als zehn nationalen und internationalen Orgel- und Musikwettbewerben. 2003 wurde er mit dem Solistenpreis der Europäischen Kulturstiftung „Pro Europa“ ausgezeichnet. Christian Schmitt konzertiert weltweit und mit großen Orchestern wie den Bamberger Symphonikern. In der Spielzeit 2011 gab er sein Debüt im Mozarteum Salzburg, beim NDR-Chor und bei den Händelfestspielen Göttingen. Die drei Konzerte kosten jeweils 15, ermäßigt 13 Euro. Karten unter 0261/108494 oder per Mail martina.moritz@kvmyk.de

das preisgünstige

Klavier • schwarz poliert, 3 Pedale • inkl. Gratisstimmung • inkl. Lieferung frei Haus • inkl. 5 Jahren Garantie • inkl. Rückkaufgarantie

2.990,- € exklusiv aus Ihrem

KLAVIERBAUMEISTERBETRIEB

www.piano-thilemann.de Neuwied Bismarckstraße 17 Tel.: 02631 8711-0

Koblenz Schloßstraße 35 Tel.: 0261 300160


18 | BÜHNE & KONZERT

Von Bayreuth nach Spay

R RichardWagner-Verband Koblenz e.V. FFFr

7. Sept 9. Nov. Nov. 9.

Kit Armstrong

Klavierkonzert Bach, Beethoven, Schubert und eigene Komposition

So 23. Sept

Unsere Stipendiaten

Di 25. Sept

Beethovenhaus

Do 11. bis So 14. Okt

Wagnerstimmen im Wettbewerb

Kloster Machern

musizieren und singen in der Alten Kirche (16 Uhr)

Spay

Besichtigung der Ausstellung mit Wegeler-Nachlass

Bonn

Semifinale/Finale; „Tannhäuser“ und Elsass-Ausflug zu SilbermannOrgeln im Rahmenprogramm

Karlsruhe Die sechs Koblenzer Stipendiaten in Bayreuth: vorne Veronika Hintermaier, Nadja Freundlieb, Hana Lee, dahinter Beat Sieber, David Werner und Felix Eberle.

Sa 24. Nov

Wagner-Liederabend

Vorschau: Fr 28. Dez

Ballett Martin Schläpfer

Susanna Pütters, Henryk Böhm, Christian Kluttig

Sein Programm in der Deutschen Oper am Rhein

Konzert der Wagner-Stipendiaten am 23. September

Koblenz

Düsseldorf

Auskunft unter 02 61 / 7 76 94 oder 02 61 / 7 59 23 Internet: www.richard-wagner-verband-koblenz.de E-Mail: wagnerverband-koblenz@t-online.de

Das Stipendiatenkonzert des Koblenzer Richard-Wagner-Verbandes in der Alten Kirche Spay mit seiner jahrzehntelangen Tradition hat in diesem Jahr eine neue Vorgeschichte: Nicht nur erlebten die jungen Musiker drei Vorstellungen der Bayreuther Festspiele – sie selbst standen beim Konzert ausgewählter Stipendiaten auf der Bühne der Stadthalle in Bayreuth. Dort sang Hana Lee, wie am Koblenzer Theater, die Rachearie der Königin der Nacht aus Mozarts „Zauberflöte“. Ein ungewöhnliches Ensemble aus Geige, Cello, Oboe und Fagott, eigens für diesen Auftritt arrangiert, begleitete sie. Diese jungen Mitglieder der Rheinischen Philharmonie – Veronika Hintermaier, Beat Sieber, David Werner und Felix Eberle – werden in dieser Zusammensetzung beim Konzert in Spay komplett nicht dabei sein können. Zu den Solisten in der Alten Kirche gehört die Mezzosopranistin Nadja Freundlieb, deren Berufsweg sie mittlerweile vom Rhein nach Berlin geführt hat. Das Stipendiatenkonzert beginnt am Sonntag, dem 23. September, um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, doch sind Spenden willkommen. Anmeldung (nur zum Transfer) und Informationen unter Telefon 0261-77694.

Tschaikowsky kocht Beef Stroganoff

Veranstaltungen

mit der Rheinischen Philharmonie So 09.09.2012 11:00 Uhr Görreshaus, Koblenz

Stunde der Philharmonie 1

Kammermusik am Hof Friedrichs des Großen Anlässlich des 300. Geburtstags Friedrichs des II. Eleonore Ciupka, Flöte Hermann Spitzmüller, Viola da gamba Claudia von Lewinski, Cembalo

Fr 14.09.2012 So 16.09.2012 09:00 & 10:45 Uhr 11:00 Uhr Görreshaus, Koblenz Görreshaus, Koblenz für Schulklassen

für Familien

„Der Elefantenpups – Ein tierischer Geheimplan“ Altersempfehlung: 4-9 Jahre/Kindergarten/1.-3. Klasse Text: Heidi Leenen Rainer Niersmann, Sprecher Sebastian Laverny, Musik. Leitung

Werke von Friedrich II, J. J. Quantz, C. P. E. Bach, Schaffrath, Janitsch und J.B. Bach Karten: Orchesterbüro t: 0261 / 3012-272 www.ticket-regional.de

www.rheinische-philharmonie.de

Eleonore Ciupka, Flöte & Hermann Spitzmüller, Viola da Gamba

Karten: Orchesterbüro t: 0261 / 3012-272 www.ticket-regional.de

Illustration: Martin Bernhard

StaatSoRCheSteR RhEInISChE PhIlhaRmonIE | Görreshaus | Eltzerhofstr. 6 a | 56068 Koblenz | Tel.: 02 61/30 12-272 | info@rheinische-philharmonie.de

Sa., 22. September, 19.30 Uhr, Weingut Volk, Spay Das Wolga Virtuosen Quartett widmet sich bekannten Meisterwerken russischer und europäischer Komponisten sowie der virtuosen Bearbeitung russischer Volksmusik. Der etwas „herbe“ Klang der russischen Nationalinstrumente eröffnet eine ungewöhnliche Sicht auf die bekannten und beliebten Melodien.Die Künstler zeigen ein hohes Maß an Kreativität, um den Stücken eine eigene Note zu verleihen. Werke der Klassik und lebendige Folklore werden mit großer Leidenschaft gespielt. Liebe zur Musik und Humor fließen mit ein. Erleben Sie ein Ensemble auf höchstem musikalischem Niveau und Künstler voller Spielfreude. Info: 02628-8290, www.weingutvolk.de


13:31 Seite 5 AnzPF_KI_12-6 Illu_Layout 1 14.08.12 BÜHNE & KONZERT | 19

Sonntag, 9. September, 11 Uhr, Görreshaus Koblenz Zur neuen Spielzeit der Rheinischen Philharmonie darf natürlich auch die Reihe der Stunde der Philharmonie am Sonntagvormittag nicht fehlen. Am 9. September um 11 Uhr ist es wieder soweit: Die Stunde der Philharmonie 1 entführt die Zuhörer an den Hof Friedrich des Großen. Mit dem Titel „Kammermusik am Hofe Friedrich des Großen“ wird ein ganz besonderes Programm im Sinne des musischen Königs von Preußen geboten. Eleonore Ciupka, Hermann Spitzmüller Friedrich selbst fühlte sich schon sehr früh zur Musik hingezogen und lernte Flöte, womit er auch öffentlich konzertierte. In diesem Zusammenhang erklingen Flötensonaten von Friedrich II selbst und seinem Lehrer J.J. Quatz, aber auch das „Musikalische Opfer“ von Johann Sebastian Bach und Sonaten für Flöte und Gambe von Schaffrath und Janitsch. Dargeboten wird diese Musik des Aufklärer-Königs in einer historischen Besetzung mit Eleonore Ciupka auf der Flöte, Mitglied der Rheinischen Philharmonie und Claudia von Lewinski am Cembalo. Außerdem erklingt die heute selten gewordene Viola da Gamba. Diese, auch als Schoßgeige bezeichnet, galt lange Zeit als Instrument der Aristokratie und viele Fürsten beherrschten ihr Spiel sie wurde als Soloinstrument hoch geschätzt. In diesem Konzert wird sie vom Kontrabassisten der Rheinischen Philharmonie Hermann Spitzmüller gespielt.

GA!

Königliche Klänge Die Musik wird treffend als “Sprache der Engel“ bezeichnet... Thomas Carlyle

Karten für die Stunde der Philharmonie sind an der Konzertkasse und im Orchesterbüro zu 8,-€ / 4,- € erm. erhältlich (t: 0261 3012-272) sowie bei www. ticket-regional.de; weitere Informationen: www.rheinische-philharmonie.de

Ein Elefantenpups zum Mittanzen 14. und 16. September, Görreshaus Koblenz

Wer noch nie im Zoo war und nicht weiß, wie musikalisch exotische Tiere sein können, sollte sich das Kinderkonzert der Rheinischen Philharmonie keinesfalls entgehen lassen. Nachdem das Orchester die von Sebastian Laverny komponierte Musik zum zweiten Teil des Kinderbuches Der Elefantenpups, Ein tierischer Geheimplan von Heidi Leenen bereits im September 2010 auf CD eingespielt hat, gibt es die tolle Geschichte mit Musik nun als Kinderkonzert am 14. und 16. September 2012 in der neuen Spielzeit 2012/2013 der Rheinischen Philharmonie. Als sich herausstellt, dass die frisch im Zoo eingetroffene junge Pandadame Mei Yue an entsetzlichem Heimweh leidet, hecken die Zoobewohner kurzerhand einen tierischen Geheimplan aus. Nach einigen musikalischen Überraschungen wie dem Gute-Laune-Raggae oder dem Schnatterenten-Marsch ist Mei Yues Heimweh schnell verflogen. Eine tolle Geschichte, bei der die Kinder die Zootiere auf ihrer geheimen Mission begleiten und dabei nicht nur einiges über Orchesterinstrumente erfahren, sondern auch lernen, wie durch Musik Freundschaft entstehen kann. Dazu kommen sie mit unterschiedlichsten Musikrichtungen und –stilen von Klassik bis Jazz und vom Reggae bis zum Marsch in Berührung. Termine gibt es sowohl für Schulklassen als auch für Familien: Kinderkonzert für Schulkassen: Fr 14.09.2012, 9:00 Uhr & 10:45 Uhr Kinderkonzert für Familien: So 16.09.2012, 11:00 Uhr

BERATUNG · VERKAUF · MIETKAUF · REPARATUREN Kesselheimer Str. 20 · 56220 St. Sebastian/Kob. B9 Abfahrt IKEA, 3 km bis St.Sebastian Fon: 02 61 / 8 47 97 · www.piano-floeck.de


20 | KOBLENZ

THEATER

KONRADHAUS

Promenadenkonzerte So., 2. September, 15 Uhr, Konzertmuschel Rheinanlagen

September 2012

Georg Bernard Shaw: “Die heilige Johanna”

Dramatische Chronik in sechs Szenen und einem Epilog in einer Rahmenhandlung “Ferne Welten - so nah” von Ingrid Sehorsch Die historische Johanna hat sich im Spannungsfeld von kirchlicher und weltlicher Gewalt sowie von englischen und französischem Militär aufgerieben. Doch bei Shaw endet Johannas Sendung nicht unglücklich mit ihrer Hinrichtung, sondern sie beginnt damit erst. Er zeigt, die heiliggesprochene, Johanna und ihre Wirkung bis ins 21. Jahrhundert auf. Es spielen: Eva Wiedmann (Johanna), Ursula B.Kannegießer, Iris Rufner, Gudrun Alfter, Benjamin Holland und Waldemar Voth Regie: Ingrid Sehorsch, Co-Regie: Mira Hildebrand Gefördert durch den Kultursommer Rherinland-Pfalz

Premiere: Freitag 14. September 2012 - 20:00 Uhr Mittwoch 19. September 2012 - 14:00 Uhr Mittwoch 19. September 2012 - 19:30 Uhr Freitag 05. Oktober 2012 - 19:30 Uhr Samstag 06. Oktober 2012 - 19:30 Uhr

Philosophie trifft Literatur

Moderation: Prof. Dr. Eduard Zwierlein Thema: Rilkes geistiger Weg - Frühe Prägung - Erste Versuche Wir nehmen Einblicke in Rilkes Kindheit und Jugend und begleiten ihn bis nach Prag, wo er die ersten literarischen Schritte unternimmt. Sonntag 16. September - 16:00 Uhr

Der Richter und sein Henker

Schauspiel von Deborah Epstein nach dem Kriminalroman von Fiedrich Dürrenmatt Dürrenmatts Roman zeigt das Ende eines lebenslangen Duells zwischen Kommissär Bärlach und dem Verbrecher Gastmann. Da er Ihm nie ein Verbrechen nachweisen konnte, lenkt Bärlach geschickt den Verdacht eines Mordes, an einem Polizisten, auf Gastmann und lässt den wirklichen Täter zum Henker (Mörder) Gastmanns werden. Dürrenmatt leistet so einen originellen Beitrag zur Theodizee-Frage Es spielen: Udo Striegel (Kommissär Bärlach), Romina Bursy, Benjamin Holland, Waldemar Voth und Georg Raisch Regie: Ingrid Sehorsch, Dr. Rudolf Piston

Wiederaufnahme: Donnerstag 20. September 2012 - 20:00 Uhr Donnerstag 11. Oktober 2012 - 14:00 Uhr Donnerstag 11. Oktober 2012 - 20:00 Uhr

Suche impotenten Mann fürs Leben

Komödie von Gaby Hauptmann in der Bühnenfassung von Florian Battermann Die beruflich erfolgreiche und selbstbewußte Carmen Legg sucht eine dauerhafte Männerbeziehung, in der eher gute Gespräche, sinnvolle kulturelle Freizeitaktivitäten, Zärtlichkeit und gegenseitiger Respekt -und nicht Sex- im Mittelpunkt stehen. Dieses erhofft sie garantiert bei einem impotenten Mann zu finden. Die Kanditatenkür gerät allerdings für sie und ihre Freundin Laura rasch außer Kontrolle. Es spielen: Marie-Louise Gutteck (Carmen Legg), Romina Bursy, Alfio Musica und Waldemar Voth Regie: Ingrid Sehorsch, Dr. Rudolf Piston

Wiederaufnahme: Sonntag 30. September 2012 - 20:00 Uhr Sonntag 07. Oktober 2012 - 20:00 Uhr

THEATERKONRADHAUS, Kapuzinerplatz 135, 56077 Koblenz Tel. 0261 - 9 73 05 51 / Fax 0261 - 9 73 05 48 / info@konradhaus.de / www.konradhaus.de Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr und eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Firmenfeiern im Theater

Der Förderverein Rheinanlagen e.V. präsentiert mit dem Militärspiel Bern das 4. Koblenzer Promenadenkonzert 2012. Das Militärspiel Bern ist eine im Jahr 1988 gegründete Formation von Musikerinnen und Musikern, die besondere militärische Anlässe der Schweizer Armee musikalisch begleitet. Das Militärspiel Bern setzt sich aus etwa 60 Musikerinnen und Musikern zusammen, die zwar Militäruniformen auftreten, jedoch keiner Truppengattung der Schweizer Armee zugeteilt sind. Die Einsätze erfolgen auf freiwilliger Basis, d.h. die Spielerinnen und Spieler erhalten weder Sold oder Erwerbsersatz.

DER RICHTER UND SEIN HENKER Traditionell wird alle 4-5 Jahre eine Musikreise unternommen. So war das Mi-

litärspiel Bern letztmalig im Jahr 1996 in Deutschland unterwegs. In diesem Jahr sind die Musikerinnen und Musiker in Koblenz zu Gast und unterstützen das Anliegen des Fördervereins Rheinanlagen e.V., den Historischen Weinbrunnen von 1925, den Traubenträgerbrunnen, restaurieren und wieder aufstellen zu können. Hierzu werden an verschiedenen Tagen mehrere Auftritte absolviert bei denen für diesen Zweck um Spenden gebeten wird. Alle Koblenzer Bürgerinnen und Bürger, Gäste der Stadt Koblenz, Musikfreunde und Liebhaber der Rheinanlagen sind herzlich zu dem Ohrenschmaus eingeladen. Für Kaffee und Kuchen oder ein Glas Wein ist auch bei den noch kommenden Konzerten gesorgt. Der Eintritt ist frei. Der Förderverein freut sich über eine freiwillige Spende, mit der die Fortführung der Promenadenkonzerte unterstützt wird. Informationen zum Förderverein: www.foerderverein-rheinanlagen.de

Kunst in Ehrenbreitstein Samstag, 1. September, Lange Nacht der Museen Anne Rether, Jana Nienhaus und Anja Bogott – Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen im HAUS 121 und in der „Kunstbackstube“, Ehrenbreitstein Drei Künstlerinnen, die sich mit Menschen, ihren Gefühlen, dem Leben und dem Älterwerden auseinandersetzen, stellen zur „Langen Nacht der Museen“ im HAUS 121 und in der „Kunstbackstube“ in Ehrenbreitstein aus. In den beiden Räumen werden zwei sehr verschiedene Ausstellungen entstehen. Während HAUS 121 einen Galeriecharakter hat, in dem kaum etwas von der Kunst ablenkt, entsteht in der Mietgalerie „Kunstbackstube“ eine Situation wie stillgestelltes Leben. Der Ausstellungs-raum spiegelt Vergangenes wider, der Tresen erinnert an die ehemalige Backstube, dient als Präsentations- und Verkaufsfläche, prägt den Raum. Wie ein vergangener Moment wirkt der Ort, gewährt einen flüchtigen Blick, den die Künstlerinnen in ihren Arbeiten festgehalten haben könnten. Auch heute noch lädt der Tresen zum Stöbern und Kaufen ein, die Wände und Raum gehören jedoch ganz der Kunst. Hier sind alle Künstlerinnen der Mietgalerie zu erleben, jede in ihrer ganz eigenen Art.


Der Lionsclub Vallendar bringt T’n‘T- Swingplosion

Tommy Weiss meets Torsten Zwingenberger Torsten

Zwingenberger www.drumming5point.com

Tommy

Weiss

Eine höchst spannende Begegnung zweier herausragender Persönlichkeiten der Jazzszene Deutschlands dürfen die Besucher des 29. Benefizkonzerts des Lionsclubs Vallendar am 9. September 2012 in der Inselkirche auf Niederwerth erwarten. Der in Hamburg und Berlin lebende Ausnahmeschlagzeuger Torsten Zwingenberger trifft hier auf den Münchener Swing-und StridePianisten Tommy Weiss.

Die Begegnung verheißt ein hochklassig musikalisches Erlebnis. Tommy’s einmaliger Mix aus mitreißendem Boogie Woogie, & Groove Blues&Boogie Woogie,Swing rasantem Stride-Piano und wild swingenden Eigenkompositionen erhält durch Torsten Zwingenberger und seiner sensationellen Schlagzeugtechnik „Drumming 5.1“ zusätzlichen Zündstoff. Mit “Drumming 5.1“, der einmaligen Kombination aus Schlagzeug und Perkussion, begeistert Torsten durch sein geradezu akrobatisches Spiel, einem punkgenauem Timing und perfekt swingender Improvisationsfreude. www.tommyweiss.de

Der unerschöpfliche Ideenreichtum, die spontane Interaktion sowie die jeweils erfrischend unkonventionellen Spieltechniken der beiden Künstler dürfte dieses Konzert zu einem echten Highlight werden lassen. Konzertbeginn am 9. September 2012 ist um 17.00 Uhr.

| 21

The Ten Tenors Donnerstag, 21. März, 20 Uhr, Rhein-Mosel-Halle Koblenz Im Frühjahr 2013 kommen die The Ten Tenors mit ihrer „Double Platinum Show“ wieder nach Europa. Mit einer ausgedehnten Tournee werden die Zuschauer einmal mehr Zeuge sein, dass The Ten Tenors zwar oft kopiert wurden in den letzten zehn Jahren ihrer Bandgeschichte, und doch wagt niemand diesen musikalischen Spagat zwischen Rock, Pop und klassischer Musik so gekonnt beherrscht wie sie. Diese Show macht atemlos vor der Stimmgewalt dieser zehn Ausnahmetalente. Vom zärtlichen Schmelz von Leonard Cohens „Hallelujah“, über Aerosmiths kraftvollen Nummer Eins Hit „Don’t want to miss a thing“ bis hin zu „Nessun Dorma“ wird die Live-Show mit der magischen Sangeskunst der „TEN“ das Publikum gefesselt zurücklassen. Und nach „Hey Jude“ am Ende, mit dem einprägsamen Mitsing-Refrain, schreit man geradezu nach mehr. „Wir mögen den Gedanken, dass die Leute in unsere Konzerte kommen um Arien zu hören, die ihnen eine Gänsehaut wie nie zuvor verschaffen. Der Kartenvorverkauf in Koblenz und an allen bekannten Stellen hat begonnen. Tickets gibt es in Koblenz: KoblenzErleben-Verlag, Hohenfelder-Straße 22, Tel. 0261 / 973 816 21; Reisebüro König, Am Plan 8, Tel. 0261 / 32836; LottoTreff + Presse Zentrum im Schängelcenter. In Lahnstein: Postagentur, Bahnhofstr. 4; und allen bek. Stellen in Andernach, Neuwied, Mayen und Mendig. Ticketshop im Internet: www.kosmos-concerts.de


22 | BÜHNE & KONZERT

Ina Müller & Band kommen nach Koblenz! Di., 27. November, 20 Uhr, Koblenz Sporthalle Oberwerth Innehalten oder Stillsitzen passt nicht zu Ina Müller. Dabei könnte sie ihre Erfolge gemütlich auf dem Sofa genießen. Ihr Debüt-Album bei 105 Music – „Weiblich. Ledig. 40“ – wurde gerade mit Platin ausgezeichnet. Das zweite Album „Liebe macht taub“ hat kurz nach Veröffentlichung Gold-Status erreicht. Ihr plattdeutsches Album „Die Schallplatte – Nied opleggt“ konnte sich ebenfalls hoch in den Charts platzieren. Mit allen drei genannten Alben war die Vollblut-Musikerin jedes Mal für den Echo nominiert. Am 22. März 2012 war es dann soweit. Ina Müller wurde gleich mit zwei ECHOs (für CD u. DVD) als beste Künstlerin National Rock/Pop 2012 ausgezeichnet. Auch für ihre TV-Show „Inas Nacht“ hagelt es Preise am laufenden Band. Die erfolgreiche „Liebe macht taub“-Tour gipfelte in einem Abschlusskonzert vor 12.000 Zuschauern in der Hamburger O2-World. Für diese Tournee wurde Ina Müller von ihrem Tourneeveranstalter Funke Media mit dem Goldenen Ticket geehrt. Ihr drittes hochdeutsches Album „Das wär dein Lied gewesen“ setzt da an, wo „Liebe macht taub“ aufgehört hat. Ina singt ohne Filter über Trennungsschmerz, nervige Verehrer und die Anziehungskraft junger Männer – kurz über den ganzen Zyklus des Lebens und der Liebe. 13 Songs über 13 Männer und Frauen, die in ihrem Leben irgendeine Rolle spielen oder gespielt haben. Auf der Tour zum aktuellen Album mit insgesamt 43 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird Ina ihre Song-Juwelen wieder in träumerische Balladen, mitreißenden Pop oder Anklänge von Country-Rock verpacken. Zusammen mit den renommierten Textern und Musikern Frank Ramond und Alexander Zuckowski zeigt Ina Müller: Niemand schlägt eine perfektere Brücke zwischen gehaltvollen Texten, viel Gefühl und trockenem Humor als sie. Bei ihr reimt sich nicht einfach Herz auf Schmerz, die Texte sind wunderbar eingängig – und voller kleiner Widerhaken. So kann man sich auf ein Konzert voller neuer Überraschungen im Herbst 2012 freuen. Tickets in Koblenz: Reisebüro König, Tel. 0261 / 32836 u. alle bek. VVK-Stellen Ticket-Shop: www.kosmos-concerts.de

Götz Alsmann – In Paris. am 5. Oktober in der Rhein-Mosel-Halle, Koblenz Götz Alsmann, der König des deutschen Jazz-Schlagers… Wie geht das zusammen? Das passt perfekt zusammen! Am 21. Oktober erscheint das dritte BLUE NOTE/EMI Music-Studioalbum von Götz Alsmann „In Paris“ – und es heißt nicht ohne Grund so, wurde es doch ebenda an historischer Stätte, im berühmten Studio Ferber, eines der ältesten und traditionsreichsten Studios der Stadt, im Mai diesen Jahres aufgenommen. In seinem neuen Album und Bühnenprogramm präsentieren Götz Alsmann und seine Band eine Auswahl großer französischer Chansons der 30er bis 60er Jahre, aufbereitet in dem für sie so typischen Stil – und in deutscher Sprache. Klassiker von Legenden wie Charles Trenet, Henri Salvador, Gilbert Bécaud, Serge Gainsbourg, Charles Aznavour, ergänzt um deutsche Fundstücke, erscheinen dank der Arbeit des französischen Starproduzenten Regis Ceccarelli und der herausragenden Arrangements von Götz Alsmann in neuem Glanz. Das Jazzhafte der französischen Lieder aus der Goldenen Zeit des Chansons zusammen mit dem exotisch-swingenden Klang des

Alsmann-Ensembles – das ist eine unwiderstehliche Melange. All die Assoziationen, die die großen französischen Chansons bei uns hervorrufen, all das Kapriziöse, Bittersüße, Melancholische und doch oft Unbeschwerte, fast Kindlich-Freudige – ruft das alles nicht in jedem von uns Bilder aus alten Filmen, von Postkarten und Showszenen hervor, die auch oder gerade für uns Deutsche längst Allgemeingut geworden sind?

Klischees…na klar! Aber: Paris ist so, genau so! Das weiß auch Götz Alsmann. Mit: Götz Alsmann (Gesang, Klavier und mehr) Altfrid Maria Sicking (Vibraphon, Xylophon, Trompete) Michael Ottomar Müller (Bass) Rudi Marhold (Schlagzeug) Markus Paßlick (Percussion)


BÜHNE & KONZERT | 23

Zum Schängel – Folge 10 „Ne Arie, ein Schrei und die Rentner ermitteln“ Premiere: Fr. 30.11.2012 Weitere Vorstellungen: Dezember 2012 bis einschließlich 30.12.2012 immer Dienstag bis Sonntag, jeweils 20:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr, Sonntag zusätzlich um 15:00 Uhr, Einlass 14:00 Uhr Keine Vorstellung am 1. Weihnachtstag Letzte Vorstellungen: Silvester, um 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr und zusätzlich um 16:00 Uhr, Einlass 15:00 Uhr

Ort: Kulturfabrik Koblenz · Mayer-Alberti-Strasse 11 · 56070 Koblenz VVK-Stellen: Kulturfabrik Koblenz (werktags 10:00-14:00 Uhr), Tourist-Informationen der Koblenz Touristik, Buchhandlung Reuffel & Online unter www.kufa-koblenz.de Tel. Kartenreservierung nur unter 0261-98279820 (werktags 10:0014:00 Uhr) Infos & Karten: www.zum-schaengel.de oder www.kufa-koblenz.de Karten für Silvester (20:00 Uhr) sind ausschließlich in der KUFA erhältlich oder können reserviert werden unter der SCHÄNGEL-Hotline 0261-98279820

VVK-Beginn: 10.09.2012r) (auch für Silveste


24 2 | Kurse KUFA & Workshops

KUFA

IM

SEPTEMBER

01 PRIVATE VERANSTALTUNG 05ABSOLUTE SAHNE 06ZAZOU 07THE CANDY CATS RKAUFT! AUSVESAHNE 08ABSOLUTE 09ABSOLUTE SAHNE · ZUM LETZTEN MAL!! 14MAX GOLDT 15SECONDKLEID 18DER KLEINE RAABE: ALLES MEINS! 20LOU DYNIA 21BOP & TERRA NOVA 23FAMILIENFRÜHSTÜCK 23SPRINGMAUS 29PRIVATE VERANSTALTUNG 30DAS SAMS Sa.

UFT! Mi., 5.9.2012, Sa., 8.9.2012, AUSVERKA So., 9.9.2012, jew. um 19:30 Uhr

Zusatzvorstellungen wegen hoher Nachfrage

Fr. · 20:00 Uhr · Amerikanische Filmrevue

Sa. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

So. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Fr. · 20:00 Uhr · Lesung

Sa. · 10:00 – 14:00 Uhr · Kleiderbörse für Frauen Di. · 10:30 & 15:30 Uhr · Kinder

Do. · 20:00 Uhr · Konzert im Bistro

Fr. · 19:30 Uhr · Benefizkonzert

Das Koblenzer Jugendtheater entführt Sie in diese bunte Zeit – Freundschaft, Schule und die erste Liebe, Erwachsenwerden im letzten Jahrzehnt, in dem die BRD und die DDR noch durch eine Mauer getrennt waren. Träumen Sie von „99 Luftballons“, gehen Sie mit uns auf die Reise bis zum „Final Countdown“ und tauchen Sie nochmals ein in „The Time of my Life“! „Absolute Sahne! … irgendwie, irgendwo in den 80ern“ ist eine Revue von Frank Eller in Zusammenarbeit mit Christian Binz und Annika Rink. Regie führt Frank Eller und für die Ausstattung ist Christian Binz verantwortlich. Die Choreographien stammen von Anthony Taylor und Sascha Stead. Musikalisch einstudiert wird die Revue von Cynthia Grose, die Band leitet Ulrich Cleves. Kommen Sie mit uns zurück in die 80er, denn: Irgendwie fängt irgendwann, irgendwo die Zukunft an! VVK: Kat. 1: 17,00 € / Kat. 2: 16,00 € Kat. 3: 14,50 € AK: Kat. 1: 18,00 € / Kat. 2: 17,00 € Kat. 3: 14,50 € Ermäßigung: jeweils abzgl. 5,00 €

So. · 20:00 Uhr · Improtheater

Das akustische Jazz Trio ZAZOU aus dem Raum Koblenz bietet mit seinem Programm „Simply Jazz“ einen erfrischenden Mix aus swingendem Jazz, brasilianischem Bossa Nova und

Tickets-Online & Internet: Karten erhalten Sie auch online über www.kufa-koblenz.de. Vorverkaufstellen (Auswahl): KuFa: 0261/85280 oder 0261/802813 Koblenz-Touristik am Jesuitenplatz: 0261/1291610 Reuffel in der Oberen Löhrstraße: 0261/3030-777

Moryson

Leslie d U ZA & BanZO

Infos: w w w.kufa-koble nz.de

Do., 06.09.2012 20:00 Uhr · KUFA Bistro

So. · 15:00 Uhr · Kinder

201 2

nur Abendkasse

So. · 10:00 Uhr · Familie

Sa.

DON NER STAG , 6. Sept emb er

„ABSOLUTE SAHNE“... IRGENDWIE, IRGENDWO IN DEN 80ERN!

Mi. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater Do. 20:00 Uhr · Nachtcafé

IMMER AM ERSTE N DONNE RSTAG IM MONA T

ZAZOU

groovendem Soul. Mit akustischer Gitarre, Akkordeon und Perkussion, wobei auch mal die alte Melodica ein Solo spielen darf, bringt ZAZOU nicht gerade eine klassische Jazz-Besetzung auf die Bühne. Und dennoch swingt und groovt es mächtig bei den drei Herren, die an diesem Abend von Heidi Mainzer unterstützt werden. AK: 5,00 €

Fr., 07.09.2012 · 20:00 Uhr

THE CANDY CATS

amerikanische Filmrevue der 20er, 30er & 40er Jahre

The Candy Cats lassen die große Zeit der amerikanischen Filmrevuen aufleben. Sie präsentieren in lockerer Folge Tapdance, Songs and Comedy aus populären Filmen & Musicals der 20er, 30er und 40er Jahre. Es erwartet Sie ein unterhaltsamer Abend mit Musik, Tanz und Wort, beliebte Melodien wie „Cabaret“, „Singin’ in the rain“ oder „I got rhythm“, aber auch unbekanntere Hits wie „Steppin out with my baby“, „Paduca“, oder „Happy Feet“. Schnelle Steptanznum-

Ab 5.9.2012 bis 21.11.2012, immer mittwochs (außer Herbstferien), je 16:30 – 19:30 Uhr

Theaterprojekt im Jugendhaus Mülheim-Kärlich:

THE STAGE IS FOR YOU!

Für Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren bieten Kufa und das Jugendhaus in diesem Herbst einen Theaterworkshop an. Ihr habt die Möglichkeit, mit echten Schauspielern ein Theaterstück zu Themen, die euch unter den Nägeln brennen, selbst zu entwickeln. In einem Workshop könnt ihr eure schauspielerischen Fähigkeiten ausprobieren – mit Tricks und Tipps vom Profi. Am Ende des Projektes wird euer Theaterstück vor Publikum aufgeführt und ihr könnt zeigen, was in euch steckt! Kursleitung: Christiane Frensch Anmeldung und Workshop-Ort: Jugendhaus Mülheim-Kärlich Im Judengässchen · Mülheim-Kärlich · Tel. 02630/964644 · www.jh-mk.de Kosten: 40,00 € (es besteht die Möglichkeit zur Förderung)


KUFA||25 3 KUFA

mern, mitreißende Songs, komische Szenen sowie Publikumsanimation folgen in rasantem Tempo und rekordverdächtigen Kostümwechseln. Einfach unglaublich, was diese drei Vollblut Entertainerinnen auf die Bühne zaubern. Ihre Leidenschaft ist echt und das macht sie so authentisch. 2010 wurden Ihre Leistungen mit einem Internationalen Showpreis der Kategorie ‘Frauen Power‘ gewürdigt. Freuen Sie sich auf einen einmaligen und kurzweiligen Abend. VVK: Kat. 1: 15,00 € / 13,00 € (erm.) Kat. 2: 12,00 € / 10,00 € (erm.) AK: Kat. 1: 18,00 € / 16,00 € (erm.) Kat. 2: 15,00 € / 13,00 € (erm.)

Fr., 14.09.2012 · 20:00 Uhr

MAX GOLDT DIE CHEFIN VERZICHTET

die auf der Suche nach außergewöhnlichen Beutestücken sind, recht herzlich ein. Mit Beginn des Herbstes versteht es sich von selbst, dass wir Mädels neue frische Schätzchen in unserem Kleiderschrank brauchen. Komm vorbei, denn viele bunte Dinge warten auf einen neuen liebevollen Schrankplatz. Schauen, kaufen, Café trinken, …was Frauen halt so wollen! Eintritt frei!

Di., 18.09.12 10:30 Uhr & 15:30 Uhr

DER KLEINE RAABE: ALLES MEINS!

Ein vergnügliches Figurentheaterstück für Zuschauer ab 5 Jahren nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Nele Moost mit Illustrationen von Annet Rudolph.

konnte schon bei unzähligen Auftritten sein Publikum mit eingängigen Melodien und gefühlvollen Kompositionen begeistern. Mit seiner charismatischen Stimme gelingt es Lou Dynia, bekannten Pop-Songs seine ganz eigene Note zu verleihen, und mit eigenen, unverwechselbaren Songs dem Zuhörer nicht nur unter die Haut zu gehen, sondern mitten ins Herz zu singen. Ob „Solo“ mit Gitarre/Klavier oder mit seiner großartigen Band – jedes Konzert ist eine Reise durch die Folk, Pop und Rockmusik. Für stilistische Abwechslung ist also bestens gesorgt. Der kleine Mann mit der „Kurzhaarfrisur“ lässt den Zuhörer in seine leidenschaftliche Gefühlswelt eintauchen – Gänsehaut garantiert. VVK: 12,00 € / 10,00 € (erm.) AK: 13,00 € / 11,00 € (erm.)

Fr., 21.09.2012 · 19:30 Uhr

BOP und TERRA NOVA präsentieren

BenefizKonzert

A BUCKET FULL OF OLDIES

Das neue Buch „Die Chefin verzichtet auf demonstratives Frieren“, kurz auch das „Chefinnenbuch“ genannt, enthält Skurriles, Grelles und Bedächtiges. Nach „QQ“ und „Ein Buch namens Zimbo“ endlich der neue Erzählband von Max Goldt! Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Zuletzt veröffentlichte er „Ein Buch namens Zimbo“ (2009), „QQ“ (2007) und „Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens“ (2005). Goldt, der seit 1989 Kolumnen für „Titanic“ schreibt, ist außerdem Musiker und verfasst Hörspiele und Comics. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der RichardSchönfeld-Preis für literarische Satire und 2008 der renommierte KleistPreis. VVK: 14,00 € / 12,00 € (erm.) AK: 15,00 € / 13,00 € (erm.)

Die lustigen Figuren aus dem Bestseller „ALLES MEINS!“ von Nele Moost und Annett Rudolph werden in dieser Inszenierung des „Theater Mario“ aus Duisburg lebendig und möchten alle Kinder ab mindestens fünf Jahren mit ihrem Charme begeistern. Bilder und Infos gibt es auch unter www. theater-mario.de. Regie: Ute Kahmann Figuren, Bühnenbild, Spiel: Mario Klimek Komposition, Musik: Kai Leinweber VVK: 4,50 € · AK: 5,00 € Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Kinder unter 5 Jahren keinen Eintritt erhalten!

Do., 20.09.2012 ·20:00 Uhr · KUFA Bistro

LOU DYNIA

Sa., 15.09.12 · 10 bis 14 Uhr

BOP, die „älteste boygroup am ger-

man corner“, präsentiert seinen treuen Fans auch in diesem Jahr wieder einen „Eimer voll Oldies“ aus der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Aufgrund der positiven Resonanz auf die gemeinsamen Konzerte wird BOP wieder mit TERRA NOVA die Songs spielen, die viele nur noch von der Schallplatte kennen. TERRA NOVA, die Beat- und Rockband wurde 1969/70 von den Mayener Schülern Lothar Herz und Paul Schuh gegründet. Durch Bundeswehr, Studium und Ausbildung trennten sich die Wege bis man sich 2007 erstmals wieder in alter Besetzung bei Paul & Friends VOL 1 auf der Bühne traf. Die Band hat sich inzwischen personell verändert und vor allem auch musikalisch enorm gesteigert. Wie immer wird der Gesamterlös des Abends für einen guten Zweck gespendet. Eintritt: 5,00 € (nur an der Abendkasse)

SECONDKLEID

So., 23.09.2012 · 10:00 Uhr

. Wir laden alle ab 10 2012 : 0 T . Schnäppchen- : 0261/9 0 Uhr 8279 820 jägerinnen und Modeverrückten,

Familien mit kleinen Kindern aufgepasst: Einmal in entspannter Atmosphäre frühstücken und das mit Kindern! Die KuFa bietet ein Frühstücksbuffet und ein abwechslungsreiches Programm unter fachlicher Anleitung für Kinder. Dazu gibt es

Eine Börse für Mode & Accessoires Stand anm von Frauen am Fr eldung e für Frauen 07.0 itag, 9

FAMILIENFRÜHSTÜCK

Lou Dynia ist ein Singer/Songwriter, ein Geschichtenerzähler, dessen Stimme jeden Song zu einem emotionalen Erlebnis werden lässt. Er

Bobbycars, Spiele, Malsachen und vieles mehr! Erwachsene: 13,00 € Kinder ab 1 Jahr: 5,00 € Unbedingt telefonisch reservieren unter Tel.: 0261/85280

So., 23.09.2012 · 20:00 Uhr

SPRINGMAUS

„S-Faktor – Springmaus sucht die Superstory“

S-Faktor? Ja, Sie haben richtig gelesen, die Springmaus sucht nicht den X, Y oder Z-Faktor, nein sie sucht den einzig wahren S-Faktor! Hier haben Sie die einmalige Chance selbst die Jury zu sein. Ehrlich, hart aber fair oder einfach nur gnadenlos. Denn Sie allein, liebes Publikum, entscheiden welche Geschichte eine Runde weiter und schlussendlich ins Finale kommt. Und damit nicht genug, die unschlagbaren Improvisationstalente bringen Ihre persönlichen Geschichten und Erlebnisse auf die Bühne. Die Springmaus wird all diese Geschichten heraus kitzeln und auf die Bühne bringen. Am Ende entscheiden Sie, wer den S-FAKTOR hat! Denn Sie sind die Jury! Es spielen: Gilly Alfeo, Norbert Frieling, Alexis Kara und Vera Passý VVK: 19,00 € / 17,00 € (erm.) AK: 20,00 € / 18,00 € (erm.)

So., 30.09.2012 · 15:00 Uhr

DAS SAMS

Eine Woche voller SAMStage

Das Kinderbuch von Paul Maar auf der Bühne in der Kulturfabrik! Die semiprofessionelle Theatergruppe Salzwein bringt mit ihrem neuen Stück „Eine Woche voller SAMSTAGE“ das erste Sams-Buch von Paul Maar in einer erfrischenden Fassung auf die Bühne. Die Einbeziehung der zuschauenden Kinder in den Handlungsablauf, machen diese Aufführung zu etwas Besonderem. VVK: 4,50 € AK: 5,00 €


Ökumenisches Partnerschafts-Fest So 9. Sept. 2012 Haus Wasserburg Vallendar

VerSÖHnung durcH gerecHtigkeit

Über Leben nach dem genozid in ruanda 11.30 Uhr: Wallfahrtskirche

17.00 Uhr: Theaterstück

mit der Musikgruppe »Habakuk« und Pastor John Wesley Kabango (VEM, Ruanda) Anschließend Mittagessen und Informationsstände zu den Partnerschaften mit Bolivien (Bistum Trier), den Philippinen (Kirchenkreis Koblenz) und Ruanda (Haus Wasserburg/KSJ).

Ein-Mann-Theater mit Andreas Peckelsen Tief bewegend ist dasTheaterstück „Lebensspiel Ruanda“. Das unvorstellbare Grauen des Genozids in diesem kleinen afrikanischen Land stellt der Schauspieler Andreas Peckelsen exemplarisch dar. Aber das Stück zeigt auch, welche Kraft Versöhnung und Vergebung entwickeln kann. Kein Vorverkauf. Eintritt: 5,- €/ erm. 3,- €

Gottesdienst für ausgeschlafene ChristInnen

14.30 Uhr: Lesung

Esther Mujawayo Esther Mujawayo verlor während des Völkermords in Ruanda ihren Mann und 17 Familienmitglieder. Die Soziologin und Buchautorin lebt heute in Deutschland und arbeitet als Psychotherapeutin mit traumatisierten Flüchtlingen.

14.00 – 16.30 Uhr:

Kinderprogramm u.a. mit Michel Sanya Mutambala

Lebensspiel Ruanda

Veranstalter: • Gemeindedienst für Mission und Ökumene der Ev. Kirche im Rheinland • Haus Wasserburg, Bildungsstätte der Pallottiner • Katholische Hochschulgemeinde Koblenz unterstützt vom Innenministerium Mainz, von Dekanat und KEB Koblenz, der Ev. Gemeinde Vallendar,

dem Ev. Entwicklungsdienst eed, den Fachstellen für Kinder- und Jugendpastoral Koblenz und Andernach, dem Ev. Kirchenkreis Koblenz und der Ev. Kirche im Rheinland. Eine Veranstaltung im Rahmen der dezentralen Jubiläumswoche „30 Jahre Ruandapartnerschaft des Landes Rheinland-Pfalz“. Anmeldung zum Partnerschaftstag ist nicht erforderlich!


Modernisierungsprogramme

bauen & umwelt | 27

NIEDRIGENERGIEHAUS • PASSIVHAUS

Bauherren werden bei Altbausanierung gefördert

ARCHITEKTUR · PLANUNG · AUSFÜHRUNG

Ch. Blum Holzbau GmbH Riemenschneiderstraße 2 56566 Neuwied-Gladbach Fon 0 26 31 - 92 44 - 0 Fax 0 26 31 - 92 44 - 19 info@blum-holzhaus.de www.blum-holzhaus.de

Unsere Leidenschaft

Das Land fördert erneut die Altbausanierung in Mietwohnungen oder selbst genutzten Eigenheimen. Gefördert wird die Modernisierung bestehender Wohnungen, vor allem Maßnahmen die nachhaltig Energie oder Wasser einsparen. Hierzu gehören der Ersatz von Heizkesseln, wenn mindestens 20 Prozent Energie eingespart wird, Wärme dämmende Fenster, Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung, aber auch vollständig neue Installation oder behindertengerechter Umbau. Bei förderungsfähigen Kosten zwischen 2.000 (Mindestbetrag) und 10.000 Euro (Höchstbetrag) erfolgt die Projektförderung durch einen Investitionszuschuss in Höhe von 25 Prozent. Bei einer Wohnung mit einem größeren Investitionsvolumen (z.B. ab 10.000 Euro) wird über ein zinsverbilligtes Kapitalmarktdarlehen (derzeit 1,70 Prozent Zins für die ersten fünf Jahre, dann 2,50 Prozent Zins für fünf Jahre und 3,70 Prozent Zins für weitere 5 Jahre) gefördert, welches von der Hausbank im Zinsgarantieprogramm bereitgestellt werden kann. Bei Mietwohnungen darf die Kaltmiete nach Durchführung der Arbeiten nicht mehr als 4,65 Euro pro Quadratmeter betragen; bei selbst genutzten Wohnungen ist die Förderung einkommensabhängig. Ausführliche Informationen zu den Förderprogrammen des Landes Rheinland-Pfalz (zum Beispiel: Wohneigentum, Modernisierung und Mietwohnungsbau) finden Sie auf den Internetseiten des Finanzministeriums. Wählen Sie dort im Bereich „Bauen und Wohnen“ den Abschnitt Wohnraumförderung aus.

Über die Förderungsanträge der Antragsteller, deren Wohnung in einer Stadt oder einer Gemeinde im Landkreis Mayen-Koblenz liegt, entscheidet die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Referat Bauverwaltung, Kreisstraßen, Wohnraumförderung. In den großen kreisangehörigen Städten Mayen und Andernach entscheidet die jeweilige Stadtverwaltung über die Förderanträge. Infos unter www.kvmyk.de

Massivholzdielen

• z.B. Nußbaum, natur, 21 x 113 mm, beste Ware geschliffen m2/€ 69,90* • z.B. Eiche, rustikal, 21 x 140 mm, geschliffen ab m2/€ 36,-* • z.B. Seekiefer, Kurzdiele, 20 x 170 mm, geölt m2/€ 21,30* * gilt solange Vorrat reicht!

Bei uns g ibts’ Rat un d Tat fürs’ naturgemäße Bauen und Renovieren

Naturbaustoffe

Wiesenstraße 8, 56422 Wirges Rudi Hehl · Bauberater KdR Andrea Richter · Präventionsberaterin kdR T. 02602/60272 mail: Lass-Leben@online.de

Mein Traumhaus. Ob modern oder klassisch, ebenerdig oder mehrgeschossig, auf dem Land oder in der Stadt: Wenn es um Ihr Traumhaus geht, stehen Ihnen bei Fingerhut alle Türen offen. Jedes Haus wird maßgeschneidert entworfen.

• • •

individuelle Ein- und Mehrfamilienhäuser, Bungalows, Stadtvillen, Pultdachhäuser und barrierefreie Häuser sowie Gewerbebauten über 105 Jahre Handwerkstradition, Erfahrung und Sicherheit wirtschaftlich intelligentes Bauen mit Energieeffizienz-Häusern

Fingerhut Haus GmbH & Co. KG 57520 Neunkhausen/Westerwald Telefon 02661-9564-20 E-Mail info@fingerhuthaus.de

www.fingerhuthaus.com

Dieter Port · Eifelstraße 3 · 56294 Münstermaifeld Tel. 0 26 05/8 4437 · Fax 0 2605/8476 11 www.korkboden.de · info@korkboden.de


28 | KOBLENZ JazzclubKoblenz e.V. präsentiert

Nighthawks Montag, 17. September, 20 Uhr, Café Hahn Koblenz

Seit ihrem Entstehen im Jahre 1998 sind die Nighthawks zu einer festen Größe im Electro-Jazz geworden. Mit ihren nunmehr fünf Studio-Alben haben Reiner Winterschladen (Trompete) und Dal Martino (Bass) Klassiker ihres Genres geschaffen. Dem Zeitgeist nahe, doch immer auch darüber stehend, haben alle Alben die Jazzcharts geprägt. Die Nighthawks haben die Essenz vieler Stilistiken destilliert: Jazz, Trip Hop, Lounge, Chill und Electro. Für ihren eigenständigen Sound hat die Band zweimal den German Jazz Award erhalten. Leicht federnde Erkennungsmelodien ziehen sich durch die Live Auftritte der Band. Musik für die Nacht – relaxt und unaufdringlich. Wer eine Musik zum Hören mag, die Raum für Assoziationen lässt, der ist bei den Nighthawks genau richtig. Eintritt: VVK: 18,- + Geb. / AK: 22 € / Jazzclub Eintritt frei

JazzclubKoblenz e.V. präsentiert

Tord Gustavson Quartet Montag, 22. Oktober, 20 Uhr, Café Hahn Koblenz

Blixa Bargeld – Solo Vocal Performance im Arp Museum Bahnhof Rolandseck So., 16.9.2012, 20 Uhr, im Festsaal

Es ist der künstlerische Höhepunkt im Programm zum fünfjährigen Jubiläum des Arp Museums Bahnhof Rolandseck. Blixa Bargeld, Sänger der Einstürzenden Neubauten, gastiert im Festsaal des jungen Kunstmuseums am Rhein. Mit seiner Solo Vocal Performance geht er an die Grenzen von Sprache und Musik. Das Publikum wird zum Zeugen der Metamorphose von Sätzen, Worten und Silben zu akustischen Architekturen, tönenden Sphären und komplexen Klangstrukturen. Das Equipment ist dabei auf ein Minimum beschränkt: Mikrofon, Effektgerät und Fußpedale, Monitorboxen und zwei Lautsprecher, der Bühne gegenüber ein Mischpult mit Boris Wilsdorf an den Reglern. Es sind allein die Möglichkeiten seiner Stimme, einfache Sätze oder das bloße Wort, die komplexe Soundtexturen entstehen lassen. Blixa Bargeld wurde 1959 in Berlin geboren. 1980 gründete er die Gruppe „Einstürzende Neubauten“, als deren Kopf und Sänger. Von 1984 bis 2003 war der Post-Dadaist Gitarrist der Band „Nick Cave and the Bad Seeds“. Seine zahlreichen Konzertreisen führten ihn durch Europa, Nord- und Südamerika, Australien und Japan. Zudem arbeitet Blixa Bargeld als Komponist, Autor, Schauspieler, Sänger, Musiker, Performer und Dozent in beinahe allen Bereichen der Darstellenden Kunst. Konzertkarten: 21,50 Euro, ermäßigt 16 Euro erhältlich an der Museumskasse unter Tel. 02228/ 94 25 16, per Email tickets@arpmuseum.org (bitte Postanschrift angeben) und bei den Vorverkaufsstellen von Bonnticket zzgl. VVK Gebühren, inkl. VRS-KombiTicket (http://www.bonnticket.de/).

Man hat es gar nicht so richtig gemerkt! Ohne großes Bramborium konnte sich der norwegische Pianist Tord Gustavsen zu einem der Stars der skandinavischen Jazzszene entwickeln. Das ist umso erstaunlicher, als er im Grunde unspektakuläre Musik macht Auch sein neues Quartett protzt nicht mit Virtuosität. Die leisen Töne, die Rückbesinnung auf das Wesentliche bestimmen die Musik. Das Quartett ist nach umfangreichen Tourneen immer intensive zusammen gewachsen. Die vier Musiker bestechen durch eine geradezu telepathisch wirkende Dichte ihres Zusammenspiels. Saxofonist Tore Brunborg erfreut sich einer prominenten Rolle. In seinen melodiösen Linien verbindet er robustes Bluesfeeling mit typisch nordischem Timbre. Mit ihrem subtilen Spiel treiben Drummer Jarle Vespestad und Bassist Mats Eilertsen die Stücke voran, in denen Tord Gustavsen einmal mehr eine Wärme und Sinnlichkeit verströmt, die im heutigen Jazz selten geworden sind. Sein Gospel-getränktes, unaufgeregtes Spiel steht ganz im Zentrum dieses kleinen Refugiums musikalischer Gelassenheit. Tore Brunborg: tenor and soprano saxophones; Tord Gustavsen: piano; Mats Eilertsen: double-bass; Jarle Vespestad: drums Eintritt: VVK: 18,- + Geb. / AK: 22 € / Jazzclub Eintritt frei

POLYMER – urbanspacejazz Mi. 5. September, 20.30 Uhr, Gecko Lounge Koblenz Nach einer über einjährigen Bühnenabstinenz und einer Umbesetzung meldet sich POLYMER zu ausgewählten Konzerten wieder in der Öffentlichkeit zurück! Die aktuelle Besetzung mit Catalina Olea (voc), Wolfgang Cornet (key), Ole Muth (bass), Jürgen Bach (drums) und Alfons Weber (tr, perc) sorgt für einen groovigen, spacigen Großstadtsound. POLYMER – urbanspacejazz Webseite: www.polymer-musik.de


KOBLENZ | 29

Rockbuster Finale

SWR3 – Alles Müller

Freitag, 20. Oktober, 18 Uhr, Stadthalle Lahnstein

So., 30. September, 20 Uhr, Rhein-Mosel-Halle Koblenz Er imitiert, parodiert, politisiert, karikiert, musiziert. Er ist Comedian, Kabarettist, Satiriker, Humorist, der Mann der 1000 Stimmen, multitalentierter Großimitator (1,91 Meter). Sein Name ist Müller, Andreas Müller. Am 30.9. bringt Marc Ulrich den SWR3-Comedy-Star auf die Live-Bühne der neuen Rhein-Mosel-Halle in Koblenz. Schnell, schräg, schrill, atemlos. Musikparodien, Polit-Kabarett, Dialoge, Parodien, Klamauk. Persönlichkeitsspaltung in Perfektion, multimedial und interaktiv – das alles ist die neue „SWR3 Alles Müller“-Tour. E-Gitarre, Keyboard-Burg, Akustik-Klampfe, Technik-Konsole, Cello, polyphone Mikrophone, Videowand: Andreas Müller zappt sich auch im Weltuntergangsjahr bestgelaunt durch sein schillerndes Promi-Universum – kommt doch der „Maja“-Kalender ja eigentlich aus dem Bienenstock. Bundespräsident Wulff meckert, dass ob der Abwesenheit von Sigmar Gabriel zwei Drittel des Buffets weggeworfen werden mussten. Ministerpräsident Kretschmann sinniert: „Wenn ich schneller denke als dass ich sprechen kann, kann ich notfalls noch eingreifen!“ Die Volksleiden Burnout hat nun auch die FDP erreicht, Poetry Slam ist die neue Jugendkrankheit und der Schwabensong „Auf der schwäbsche Eisenbahne“ mutiert zur Stuttgart-21-Hymne: „Unterirdisch blöd der Plan von Bund, dem Land und Deutscher Bahn!“. Während „die drei von der Zankstelle“ – Angela Merkel, Christina Schröder und Ursula von der Leyen – noch über die Frauenquote streiten, tun Polit-Männer wie Joschka Fischer, Gerhard Schröder und Oskar Lafontaine aktiv was dafür.

Bender & Schilling sind mit sechs weiteren Bands im diesjährigen Finale des Rockbuster Turbostaat sind die Headliner beim Rockbuster Finale. Sieben Newcomer spielen außerdem am 20.10. in Lahnstein um den Titel „Beste Band des Landes“ Für Freunde guter Rock- und Popmusik ist das alljährliche Rockbuster-Finale in Lahnstein ein Pflichttermin. Jahr für Jahr spielen die besten jungen aufstrebenden Newcomer um den Titel der besten Band des Landes. Ermittelt in fünf regionalen Vorrunden und einer Zwischenrunde, gekürt jeweils von einer unabhängigen Fachjury, haben es in diesem Jahr folgende Bands ins Finale geschafft:

Awaiting Crunch – Ska aus Montabaur Bender & Schillinger – Singer-/ Songwriter aus Mainz Die Felsen – deutsche Rockmusik aus Ludwigshafen Everyday Circus – Alternative/ Rock aus Bad Bergzabern Felan’s Heart – akustische Popmusik aus Koblenz Filius Nox – Pop/ Electro/ Acoustic aus Ludwigshafen Manic Circus – Indie/ Alternative aus Kusel Den drei erstplatzierten Bands winken neben drei professionellen CD-Produktionen und diversen Coachingmaßnahmen auch wieder einige sensationelle Auftritte z.B. beim Sziget-Festival in Ungarn und bei Rock am Ring 2013. Abgerundet wird das Festival durch Turbostaat aus Flensburg, einem der etabliertesten deutschsprachigen Punkrockacts überhaupt. Wie bereits im vergangenen Jahr wird es neben den Auftritten der Wettbewerbsbands und des Headliners auf der Hauptbühne auch wieder eine Interview- und Unplugged-Bühne geben, wo sich einige Überraschungsgäste präsentieren werden. Angekündigt sind bereits jetzt die Bands Scene Writers und Champions, die ihre brandneuen Singles im Gepäck haben werden. Alle Info zu Rockbuster und zum großen Finale gibt es auf www.rockbuster.de oder www.fb.com/rockbuster.de Der Eintritt kostet im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 14 Euro.

Tickets gibt es online auf SWR3.de sowie telefonisch beim SWR3 Service-Center unter 07221/300 300.


30 | KOBLENZ

5 Jahre MonkeyBarz – 2 fette Partys im September!

CIRCUS MAXIMUS SA SWR3 PRÄSENTIERT: NO LIMIT! – DIE 90ER PARTY

Bis 23.00 Uhr Gratis-Prosecco für die Damen! 22.00 Uhr 4,- / ab 24.00 Uhr · 5,- (mit SWR3 Clubcard 50% ermäßigt)

03 05

MO OFFENES PLENUM DER GREENPEACEGRUPPE KOBLENZ

19.00 Uhr im Restaurant

MI THE WRIGHT THING

The Wright Thing is back in town!!! Die Sommerpause ist vorbei, also heißt es ab sofort wieder jeden ersten Mittwoch im Monat: Gnadenlos groovende Coversongs, leidenschaftlich und professionell präsentiert von Jason Wright und seinen Gästen. Jedes mal anders, aber immer gut! Einlass 20.30 Uhr Beginn 21.00 Uhr 10,- € (für Schüler, Studierende, Auszubildende 8,- €)

06 07

DO AKTIVENTREFF DER JUSOS

19.00 Uhr im Restaurant

FR MONKEYBARZ NO. 62 / 5 JAHRE MONKEYBARZ GEBURTSTAGSPARTY!

Happy Birthday, Pflichttermin! Jeden ersten Freitag schießen Kid Karacho und DJ Riptide den heißesten Elektro-Sound durch die Boxen in eure Ohren...und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 5,-

08

SA LETSGETHEY!

„DIE Aftershowparty zum stylischen Mädchenflohmarkt in Koblenz!“ mit dem HEY-DjTeam. 22.00 Uhr · 4,-

11

DI LESEN.REDEN.TRINKEN.

Lese-Stammtisch des Fördervereins „Lesen und Buch“ der Stadtbibliothek Koblenz e.V. 20.00 Uhr im Restaurant

14

FR KUFA DISCO

Der Treffpunkt einer ganzen Generation! Mit DJ Markus Kirschbaum und DJ Mario Schreiner…und Jägermeister für nur 1,- Euro · 22.00 Uhr · 5,-

15

SA BAD BUNNY

Deephouse vom Feinsten…mehr Infos unter www.funny-bunny.club.de! 23.00 Uhr · 7,-

18

DI KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: REIMSTEIN – DER KOBLENZER POETRY SLAM

20.00 Uhr · 4,-

21 21

FR PUNKROCK LIVE: LATTERMAN (US), SUPPORT: HYSTERESE

…und Jägermeister für nur 1,- Euro · 19.30 Uhr (pünktlich) · 10,- VVK / 13,- AK* FR MONKEY DUBZ

Dubstep und Drum ‘n Bass at it’s best!…und Jägermeister für nur 1,- Euro. 23.00 Uhr · 5,-

22

SA ALTERNATIVE-INDEPENDENT 90+

DJ Overdrive spielt Hits Hits Hits aus den Bereichen: Grunge, Pop, Punk, Independent, Guitar, Postpunk, Alternative, Britpop, Elektrorock, Melodycore und Crossover. 23.00 Uhr · 4,- / ab 24.00 Uhr · 5,-

25

DI KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: COMEDY MAXIMUS

„Pubertät und Familie – uhlalaaa…“ Improtheater und Standup Comedy. 19.30 Uhr · 4,-

26 27

MI THE RATTLESNAKE ORCHESTRA,

support: Bender & Schillinger · 20.00 Uhr · 5,-*

DO MINIMALES TANZVERGNÜGEN – MAXIMALE PARTY

Das Johnny lädt zu seiner ersten AbiFi im Circus Maximus ein. Eingeheizt wird Euch von DJ Marvin Klingels. 21.30 Uhr · 4,-

28

FR HIGHSPEED ELEPHANTS – THE BEST OF STATUS QUO A TRIBUTE TO THE 50 ANNIVERSARY

Cover-Rock. 19.30 Uhr · 10,- (8,- für Schüler und Studenten)

28

FR LA BOUM

Bis 23.30 Uhr Gratis-Prosecco für die Damen! ...und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 4,- bis 24 Uhr, danach 5,-

29

SA MONKEYBARZ PRÄSENTIERT MC FITTI (30 GRAD) LIVE

Unfassbar, aber wahr! Er kommt wirklich! Superstar MC FITTI aus Berlin-Miami reitet auf Delphinen live in den Circus Maximus. Support: Kid Karacho, Riptide und all ihre Freunde. 23.00 Uhr · 7,- im VVK / 9,- AK*

STEGEMANNSTR. 30 · 56068 KOBLENZ · 02 61.3 00 23 57 · INFO@CIRCUS-MAXIMUS.ORG

01

UNSER PROGRAMM

WWW.CIRCUS-MAXIMUS.ORG

Gestartet wird am Freitag, 7. September mit der 62.-Auflage der MonkeyBarz – so zu sagen der Happy Birthday, Pflichttermin! Voll schön, MonkeyBarz. Jede Nacht, jeden Tag auf der Jagd… Aber das Original (normalerweise) nur einmal im Monat im Circus Maximus. Und das seit nun schon 5 Jahren, unfassbar! Jeden ersten Freitag im Monat schießen Kid Karacho und DJ Riptide den heißesten Elektro-Sound durch die Boxen in eure Ohren. Ob DeepHouse, Minimal, Dubstep, Bmore, Nu Disco oder aber gerne auch mal Indie Rock und Old School Rap. Das Äffchen kommt selten alleine: Checkt auf facebook.com/monkeybarzkoblenz wer uns neben dem gewohnt grandiosen Kai Hawaii diesmal supportet und erhaltet weitere ungemein spektakuläre und unfassbar interessante Informationen. Voll gut, ey! Aber damit nicht genug: die Äffchen drehen ab! Am Samstag, 29.9. präsentiert die Affenbande MC FITTI (30 Grad) live! Unfassbar, aber wahr! Er kommt wirklich! Superstar MC FITTI aus Berlin-Miami reitet auf Delphinen live in den Circus Maximus. Wir feiern schon den ganzen Monat fünf Jahre MonkeyBarz und was könnte lässiger sein als den Mann der Stunde einzuladen. Packt eure rosa Sakkos aus und reitet mit uns – es wird 30 Grad im Circus! Slipper ohne Socken und mit der Corvette nach Koblenz Beach! Der Sommer ist dein Homie, die Hipster schreien Boah! Im Anschluss werden wir dann den 5 Jahre Jubiläumsmonat MonkeyBarz-mäßig ausklingen lassen mit den fabulösen Kid Karacho, Riptide und all ihren Freunden. Sichert euch Tickets bei allen bekannten VVKStellen und verabschiedet den Sommer mit dem schönsten Fest des Jahres. Weitere Infos unter monkeybarz. de oder auf facebook.


KOBLENZ | 31

Ü-40 Party Koblenz – Das Original

Sie ist zurück, am Dienstag 2. Oktober (Mittwoch ist Feiertag) ab 20 Uhr steigt nach langer Pause eine weitere Ausgabe der Ü-40 Party-Koblenz. Diese Party richtet sich speziell an Paare, Singles und Leute um die 40, die Musik aus ihrer Jugend hören, richtig tanzen und Spaß haben wollen, neue Kontakte suchen und nette Menschen kennen lernen möchten. Und das, ohne dabei in eine Teenies-Disco gehen zu müssen. Die Original Ü-40 Party-Koblenz wird von „Kult DJ Micha“ moderiert und präsentiert. Zu den Hits aus drei Jahrzehnten von Fox bis Rock können alle ab und um die 40 abzappeln, was das Zeug hält – von Abba bis Zappa ist hier wohl für jeden Geschmack das richtige dabei. Für alle tanzfreudigen über, ab und um die 40, ist es ein Muss bei dieser emotionalen Zeitreise im BaRock in Koblenz dabei zu sein! An zwei Thekenbereichen werden vom Wasser bis hin zum leckeren Cocktail zu humanen Preisen Getränke gereicht, da bleibt fast kein Wunsch mehr offen. Tickets zur Party kann man sich im Vorfeld sichern bei: Toto Kratz-Am PlanKoblenz, Tauris Freizeitbad-Mülheim-Kärlich oder einfach an der Abendkasse im BaRock.

Bläserstudio präsentiert:

Kids Disco

So., 23. September, 14–19 Uhr, Uhr, Agostea Koblenz Am Sonntag, den 23. September findet die „Bläserklassen KIDS DISCO“ im Agostea Koblenz statt. Mit von der Party ist Thorsten Skringer, der bekannte Saxophonist der Stefan Raab Band. Er war im letzten Jahr schon als Workshop Dozent zu Gast bei uns. Wir sind stolz ihn diesmal als Gast bei der KIDS DISCO zu haben. Bläserklassen SchülerInnen von 32 Schulen im nördlichen Rheinland Pfalz sind eingeladen, das AGOSTEA ab 14 Uhr unsicher zu machen. Am Vorabend, dem 22. September, ist Thorsten Skringer mit seinem DJ Franco schon auf der Bühne und heizt der Partygemeinde im AGOSTEA tüchtig ein – groovige Beats mit dem unvergleichlichen Sound von Thorsten Skringer auf seinem “Skringer-Horn” (Yamaha YTS 82 ZS) erwarten Euch. Sonntags können interessierte Eltern/Chauffeure an einem kostenlosen “Sax-for-Beginners” Workshop teilnehmen. „Ein Hit in 2 Stunden“, so lautet das Versprechen der Dozenten dieses Anfänger-SaxophonKurses für Menschen, die noch nie in ein Saxophon geblasen haben. Anmeldung ab sofort unter 0261 160632 oder info@blaeserstudio.de.

SA. 01.09. STAMMHEIM SHOWCASE: PIERRE & MARKY Das S38 ist tot – Es lebe das S38 :-) ! HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- €

DO. 06.09. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 07.09. ROCKMIX SA. 08.09. SPH-BANDCONTEST REGIONALENTSCHEID Nach Ende des Bandcontests um 00.00h: SOUNDMIX HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 13.09. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 14.09. ROCKMIX SA. 15.09. SPH-BANDCONTEST REGIONALENTSCHEID Nach Ende des Bandcontests um 00.00h: SOUNDMIX HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 20.09. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 21.09. ROCKMIX SA. 22.09. SOUNDMIX HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 27.09. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 28.09. ROCKMIX SA. 22.09. BURN BABY BURN HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- €


32 | www.cafehahn.de Café Hahn Neustraße 15 56072 Güls Tel 0261-42 302 Fax 0261-42 666

Hin & Weg

info@cafehahn.de www.cafehahn.de

Deutsche Bahn Trier-Koblenz ab Koblenz Hbf - Koblenz Güls Mo-Do 18.40 Uhr, Fr-Sa 19.40 Uhr, So 10.40 Uhr / 17.40 Uhr

KEVAG Linie 3 ab Löhr Center - Moselbrücke Mo-Do 18.23 Uhr , Fr-Sa 19.23 Uhr, So 10.53 Uhr / 17.53 Uhr KEVAG Linie 6/16 ab Löhr Center - Moselbrücke Mo-Do 18.19 Uhr, Fr-Sa 19.14 Uhr, So 10.44 Uhr / 17.44 Uhr

Donnerstag, 6. September, 20 Uhr Café Hahn on Tour Programm-Vorschau Götz Widmann Samstag, 1. September, 21 Uhr Freitag, 21. September, 20 Uhr

Tango puro Argentino Trez Hombrez jeden Donnerstag Festung Ehrenbreitstein Tribute to ZZ-Top

19 - 22 Uhr Eintritt FREI

auf der Festung Ehrenbreitstein 06. September

Blueside

13. September

Dennis Kessler

Tango und andere Rhythmen Argentiniens von und mit Nicole Nau & Luis Pereyra VVK 24,- € zzgl VVK-Entgelete / FV1/2 Preis

Freitag, 12. Oktober, 20 Uhr

Cello Project features David Orlowsky Trio

Mit ihrer Leidenschaft für den US-Amerikanischen Bluesrock der Eckart Runge und Jacques Am- „little ol‘ band from Texas“ bringt das mon begeistern seit 1998 auf in- Hamburger Trio eine authentische ternationalen Bühnen und höchs- Liveshow mit dem einmaligen und tem künstlerischem Niveau mit legendären Sound auf Europas ihren eigenen Arrangements und Bühnen. Originalrepertoire um Tango (u.a VVK 12,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 16,-€ Piazzolla, Gardel), Jazz (Kapustin, Förderverein Eintritt FREI Corea) und Filmmusik (Rota, Cha- Sonntag, 2. September, 10:30 Uhr plin, Schostakowitsch). Sonntagmorgenfrühstückshow

Festung Ehrenbreitstein

VVK 18,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 22,-€

20. September

Terra Nova

27. September

Stonehead Stompers Dixieland Jazz, melancholischer Blues und fröhlicher Swing

Roman Lob

Festung Ehrenbreitstein

Konzertreihe mit Schülerbands der Modern Music School. u.a. mit The real Safri

18. Oktober Musikschule Wagner präs.:

Musical Group und Masters of Desasters

VVK 12,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 16,- €

Samstag, 8. September, 21 Uhr

Thorbjörn Risager Band (DK)

VVK 20,- € zzgl. VVK-Entgelte inkl. Brunch

Comedy Club

Jazz Point Trio + Mundstuhl Trash Drumming Group Stadthalle Boppard Modern Music School

goetz@goetzwidmann.de schicken oder am Abend in eine Liste eintragen.

SE VENDE

Beim ESC in Baku holte er für Deutschland den 8. Platz. Nun Sonntag, 2. September, 19 Uhr zieht er mit seinem Debütalbum „Changes“ durch die deutschen Roberto Capitoni präsentiert: Clubs. Christian Hirdes Samstag, 8. Dezember, 20 Uhr

11. Oktober

Ein Dankeschön an seine Fans: einfach Wunschtitel per Mail an

Donnerstag, 25. Oktober, 20 Uhr Vom Flamenco-Nuevo Spaniens, über kubanischen Son, bis zur Cumbia und brasilianischen Bossa.

VVK 29,90 € inkl. aller Gebühren

04. Oktober

- Wunschkonzert -

Neues Programm

Duo Diagonal

Lutz von Rosenberg Lipinsky VVK 11,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 15,- €

Förderverein 1/2 Preis

Mittwoch, 5. September, 20 Uhr

Der Abräumer des Lahnsteiner Blues-Festival 2011! Die Musik geht von Soul-Blues mit funky Bläsern zu einem low-down and dirty Blues, der mehr down-to-earth ist als je zuvor. VVK 12,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 16,- €

Förderverein Eintritt FREI

So. 9. September, 10:30 + 19 Uhr Montag 10. September 20 Uhr

-Ausnahmezustand- Heri Lehnert präsentiert: Willibert Pauels + Jeff Hess (USA)

Rainer Zufall

VVK 23,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 27,-€ VVK 15,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 19,- €

So. + Mo. 14,- € zzgl. VVK-Entgelte

Dünn Drüwwer - Das ultimative Jubi-Programm! 15 Jahre Rainer Der „Bergische Jung“ ist Spezialist Zufall, jede Menge kultige Sketche aus der “Blauen Biwel” und dem für alles, was mit der „Relijion“ zu “Hahn”. Da werden Hejel-Fans mit tun hat. Der zweite Gast ist der Zunge schnalzen. Jeff Hess, welcher mit seiner VVK Sonntagmorgen 21,- € zzgl. Action-Comedy den 2. Platz beim diesjährigen Gauklerfest belegt hat. VVK-Entgelte inkl. Brunch,

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


www.cafehahn.de | 33

Dinnershow beim Festungsvarieté mit Reiner Scharlowsky,

Das Café Hahn WeihnachtsVarieté - dieses Jahr

Trio Trilogy u.v.m.

u. a. mit Rosemie Warth, Anne Klinge, u.v.m.

Tickets & Infos unter cafehahn.de Dienstag 11. September, 20 Uhr

Sonntag, 16. September, 19 Uhr

Freitag, 21. September, 21 Uhr

Freitag, 28. September, 21 Uhr

Mit stampfender Zydeco, traditionelle neues Programm Cajunsongs, vierstimmig gesun- Der Geschmack der genen Folksongs und Mardi Gras mittleren Reife Musik aus New Orleans reisen Sie durch die Musikvielfalt Louisianas. Der Standup-Comedian tourt seit 2002 durch Deutschland VVK 12,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 16,- € und ist gern gesehener Gast Förderverein Eintritt FREI in diversen TV-Shows (Pro7Quatsch Comedy Club, Night12. + 13. September, 20 Uhr wash bei WDR/ComedyCentral, mit Gudio Fischer RTL ComedyNacht u.v.a.).

Premiere NEUES Programm

Die Band feierte schon in den 80ern mit Hits wie „Müngerdorfer Stadion“, „Asi mit Niwoh“ oder „Nie Diät“ große Erfolge. Großartiger Lärm, musikalischer Krawall erster Güte. Hier singt einer, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

Zydeco Annie + Swamp Cats

Caveman

Johannes Flöck Heinz Gröning Zeltinger Band

VVK 15,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 19,- €

Montag, 17. September, 20 Uhr

Jazzclub Koblenz präsentiert:

Nighthawks

Die Nighthawks haben die Essenz vieler Stilistiken destilliert: Jazz, Trip Hop, Lounge, Chill und Electro. Für ihren Die Theater-Comedy vom Autor eigenständigen Sound hat die Band zweimal den German Jazz Rob Becker für alle, die eine Award erhalten. Beziehung führen, führten oder führen wollen! Erleben Sie selbst, VVK 18,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 22,- € wie viel Neandertal in Ihrer Beziehung steckt! Dienstag, 18. September, 20 Uhr

VVK 17,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 21,- €

14. + 15. September, 21 Uhr

mj-bigband

Völkerball

Ob Fusion, Funk oder Latin, die 19 Musiker aus Koblenz und Umgebung lassen es wieder ordentlich knacken.

VVK 16,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 20,- €

VVK 12,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 16,- €

a Tribute to Rammstein

Förderverein 1/2 Preis

Sonntag, 16. September, 10:30 Uhr Mittwoch, 19. September, 20 Uhr Sonntagmorgenfrühstückshow

Backbeat

Willibert Pauels & Jürgen B. Hausmann alias Jürgen Beckers

Der „Bergische Jung“ ist Spezialist Let the good times roll... für alles, was mit der „Relijion“ zu Unsere Freunde aus Winningen tun hat. Jürgen Beckers, auch präsentieren Rock- und Blues- „Hausmann“ genannt, ist ein Star Covers aus den letzten fünf im Rheinischen Karneval, aber Jahrzehnten. auch ein brillanter Kabarettist. VVK 18,50€ zzgl. VVK-Entgelte inkl. Brunch VVK 15,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 19,- €

- Weltrettung XXL -Ich leg noch Heinz drauf! -

VVK 16,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 20,- €

Förderverein Eintritt FREI

Samstag, 29. September, 21 Uhr Gesungene Stand up Comedy voller emotionaler Energie und Musik pur mit unvergesslichen Refrains. Zwei Programme zum Preis von Einem. Heinzer geht nicht.

medlz (Gaukler-Gala 2012) - Unsere Zeit -

VVK 15,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 19,- €

Samstag, 22. September, 21 Uhr

Malediva

- Pyjama Party! -

Die Großmeister des gehobenen Ehekrachs. Die Herren MÜLLER & MALINKE sind das beste schwule Ehepaar auf deutschsprachigen Bühnen. Gesungene Comedy wie immer mit der fabelhaften Musik von Florian Ludewig. VVK 16,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 20,- €

Förderverein 1/2 Preis

In „Unsere Zeit“ geben die medlz einen musikalischen Rückblick auf die Zeit von 1990 bis 2010. Ob Pop, Rock, Dance oder Techno. Die medlz interpretieren jeden dieser Hits rein a cappella und gewannen mit Ihrer Show sogar die Freiburger Leiter 2012. VVK 15,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 19,- €

Förderverein 1/2 Preis

Sonntag, 23. September, 10:30 Uhr Sonntag, 30. September, 10:30 Uhr Sonntagmorgenfrühstückshow Sonntagmorgenfrühstückshow

Spontan

Die Spontan Hommage an Hans Knipp

VVK 20,- € zzgl. VVK-Entgelte inkl. Brunch

24.+25. September, 20 Uhr

Willy Astor

-Nachlachende FrohstoffeNeues vom Oral-ApostelWenn ein Scherz seine Lippen verlässt, ist es einfach eine Freude, diesem sinnfreien und dennoch hintersinnigen Mundhandwerker als Dauererfrischung auf der Bühne zu lauschen. VVK 18,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 22,- €

Jazzelongue Im Mittelpunkt aller Stücke steht der jazzige Groove. Ein Groove, der die Ohren nicht betäubt, sondern sie verwöhnt. Jazzen Sie mit zum leckeren Brunchbuffet!

VVK 21,- € zzgl VVK-Entgelte inkl. Brunch

Sonntag, 30. September, 19 Uhr

Stephan Sulke

- Mensch ging das aber schnell Eine faszinierend-lockere Performance vom Träumer, Geschichtenerzähler und Sänger. VVK 19,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 23,- €

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


34 | EIFEL Vulkanhaus Strohn präsentiert:

Galleon Donnerstag, 20. September, 20 Uhr, Bürgerhaus Strohn Im Rahmen der diesjährigen Deutschlandtournee spielt Galleon am Donnerstag, den 20. September im Bürgerhaus in Strohn. Bereits im September 2006 spielten Galleon zusammen mit den „Höhnern“ beim Open-AirKonzert am WartgesbergVulkan in Strohn. Ein Jahr später hatten sie dort schon ihr eigenes Konzert. Jetzt, fünf Jahre später, spielen sie bereits zum dritten Mal in der Vulkaneifel. Bei all den Konzerten haben die sympathischen Musiker der irischen Band Galleon viele neue Freunde und Fans gewonnen. „The Twinship“ die freundschaftliche Partnerschaft zwischen den Höhnern und den Galleon brachte diese Band nach Deutschland. In Irland hat sich die Band im Verlauf ihres Bestehens durch Auftritte bei bedeutenden Musik-Großveranstaltungen und wichtigen Fernsehshows längst einen guten Namen verschafft. Ihre musikalische Reise führte in den vergangenen 33 Jahren durch viele Länder, u.a. nach Kanada und die USA. Galleon, das sind sieben irische Musiker, deren Stärken im perfekten, mehrstimmigen Satzgesang liegen. Die Instrumente ihrer Bühnenshow, die vorwiegend aus akustischen Klangkörpern, wie Gitarre, Mandoline, Banjo, Bodhran (der typisch irischen Trommel), und Tin-Whistle (die irische Flöte) besteht, sorgen für einen unverkennbaren Sound. Genau diesen Sound gibt es im Rahmen der Tour nicht nur auf der Bühne, sondern auch in Form einer brandneuen CD. Die Tour 2012 wird besetzt sein mit vier der ursprünglichen fünf Bandmitglieder; Ger Walsh, Mick Mangan, Declan Lynch und Tim O’Sullivan, unterstutzt von Andy Dunne (Gitarre, Gesang), Paul Seymour (Keyboards) und Johnny Campbell (Bass), die die Band komplettieren. Damit tritt die Band in derselben Aufstellung an wie bei ihrer letzten Deutschland-Tour 2007. Seit nunmehr fast neun Jahren besteht eine lebendige Partnerschaft „Twinning“ zwischen der Gemeinde Strohn und dem irischen Ort Bunmahon (Irland) an der Copper Coast. Bunmahon liegt nicht all zu weit entfernt von Cork, der Heimatstadt der Galleon. Daher erfreut es die Ortsgemeinde Strohn ganz besonders, erneut die irische Gruppe verpflichten zu können. Im September sind auch wieder einige der irischen Freunde zu Gast in Strohn. Sie freuen sich ebenfalls schon heute auf das Konzert ihrer Landsleute. Unter allen Besuchern des Konzertes werden 10 handsignierte CDs verlost. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 17,25 € (AK 20 €) an folgenden VVK-Stellen: Vulkanhaus Strohn, Tel. 06573/953721; www.ticket-regional.de Weitere Infos unter: www.vulkanhaus-strohn.de / www.galleon-on-tour.de.

15. Historischer Handwerkerund Bauernmarkt 1. & 2. September in Monreal

Am ersten Septemberwochenende findet in Monreal zum 15. Mal der historische Handwerker- und Bauernmarkt statt. Die Besucher erwartet neben den zahlreichen Ständen wieder ein buntes Markttreiben mit einem kurzweiligen Rahmenprogramm. Der erste Markttag beginnt um 11 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich. Die Eröffnung wird von der Rittergruppe „Habitare 1288 e. V.“ mitgestaltet, die an beiden Markttagen durch ihre Darbietungen das Mittelalter wieder aufleben lässt. Seit 2011 laufen die Vorbereitungen für die überregional bekannte Großveranstaltung, bei der in diesem Jahr über 70 Handwerker, Bauern und Aussteller mit ihren Produkten vertreten sein werden. Der Veranstalter legt besonderen Wert darauf, dass Produkte angeboten werden, die auch vor Ort hergestellt werden. Die Besucher dürfen gespannt sein auf ein reichhaltiges Angebot an frischem Obst und Gemüse aus der Region, Eingemachten und nach alten Rezepten hergestellte Marmeladen, frisch gepresste Speiseöle, Imkereiprodukte und vieles mehr. In den Gassen und auf dem historischen Marktplatz führen Handwerker ihre Handwerkskunst vor. Ob Dachdecker, Zimmermann, Steinmetz, Schmied, Korbmacher oder Besenbinder, in Monreal werden alte Handwerksberufe vorgeführt und Einblicke in das Schaffen von früher und heute gewährt. An beiden Markttagen findet jeweils ab 13 Uhr ein buntes Unterhaltungsprogramm statt. Hierzu gehören musikalische Darbietungen mittelalterlicher Musikgruppen, Führungen in der Kath. Pfarrkirche Kreuzerhöhung, Besichtigungen des mittelalterlichen Zeltlagers auf dem Kirchplatz, Tanzdarbietungen und Gerichtsverhandlungen durch die Rittergruppe Habitare, bei der Verurteilte auch an den Pranger gestellt werden. An beiden Markttagen öffnen die Stände um 11 Uhr. Jeweils um 19 Uhr zieht ein Nachtwächter durch die engen Straßen und Gassen, schließt die Stände und ermahnt die Anwesenden nach Hause zu gehen und Sitte und Ordnung zu wahren. Doch wer den Mahnungen des Nachtwächters nicht folgen will, ist herzlich zur Einkehr in die mittelalterliche Schänke eingeladen. Ob jung, ob alt, ob groß, ob klein, ein Besuch des Marktes ist lohnenswert. Und ganz nebenbei wandeln die Besucher durch die Kulisse der in Monreal gedrehten ARD-Krimi-Serie „Der Bulle und das Landei“ mit Uwe Ochsenknecht und Diana Amft. Den Gästen wird eine bequeme Anreise mit der Bahn empfohlen, die im Stundentakt zwischen Andernach und Kaisersesch verkehrt.

A U S VULKAN HSTROHN ein M U S E U M der besonderen Art

Erleben Sie die spannende und feurige Vergangenheit der Vulkane. Hören, Sehen, Riechen und Fühlen – im Vulkanhaus werden mit allen Sinnen komplexe Zusammenhänge„begreifbar“. Bewundern Sie ein erdgeschichtliches Denkmal: Die für ganz Mitteleuropa einzigartige Lavaspaltenwand. Auf dem „Vulkanerlebnispfad“ werden viele Geheimnisse wie z. B. das der Lavabombe(n) gelüftet. Wie lang ist der längste Lavastrom der Eifel? Und warum Lava auch Aa-Aa-Lava genannt wird, erfahren Sie auf dieser Erlebnisstrecke. Also, kommen sehen und staunen Sie … da war überall Feuer drin. Als Abschluss genießen Sie nach all dem Erlebten im Vulkancafé/ Bistro die „süße Lavabombe“ oder eine der anderen Köstlichkeiten. Das Vulkanhaus liegt direkt an einer Erlebnisschleife des Maare-Mosel-Radweges und bietet Führungen/ Exkursionen in die einzigartige Vulkanlandschaft von Strohn.

Vulkanhaus Strohn Hauptstraße 38 D-54558 Strohn Tel. (+49) 06573/953721

GeoMuseum

Öffnungszeiten: April - Okt. Di - So 10-17 Uhr Nov. - März Di - So 13-17 Uhr montags geschlossen

www.vulkanhaus-strohn.de


RE Kulturinfo_106x280_08'12_a_Layout 1 15.08.12 13:10 Seite 1

Sauna und Sport – ein starkes Team

| 35

monte-mare.de/rengsdorf

Für manche gehört es längst dazu, andere haben es noch nicht für sich entdeckt: Die Rede ist von Sauna nach dem Sport. Dabei ist der Gang in die Sauna das perfekte Mittel um die beanspruchten Muskeln nach anstrengenden sportlichen Aktivitäten zu entspannen. Ebenso wie bei Sportmassagen kurbelt Saunieren den Stoffwechsel an und die Durchblutung wird gefördert. Durch die Wärme lockern sich verspannte Muskeln und werden besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Zusätzlich werden durch das Schwitzen Stoffwechselprodukte wie Laktat schneller abtransportiert. Das alles trägt wesentlich zur schnellen Regeneration und Steigerung der Leistungsfähigkeit bei. Doch Sauna kann noch mehr: Durch den starken Temperaturwechsel werden die Blutgefäße trainiert, die Atemfunktion verbessert sich und die Lungenkapazität nimmt zu. Der wohl bekannteste Nebeneffekt von regelmäßigen Saunabesuchen ist zudem die Stärkung des Immunsystems. Saunieren stärkt die Abwehrkräfte und der Körper ist somit weniger anfällig für Infekte. Saunieren ist außerdem ein wahres Schönheitsmittel. In der Sauna wird die Haut besonders gut durchblutet, Hautzellen erneuern sich schneller. Die Haut wird durch das Schwitzen gründlich gereinigt und wirkt ebenmäßiger und straffer. Stress und Hektik im Alltag machen auch der Seele zu schaffen. Ein Saunagang ist da genau das richtige, um Körper und Geist die fehlende WohlfühlWärme zurückzugeben und den Kopf wieder frei zu bekommen. Sauna und Sport haben eines gemeinsam: Je regelmäßiger trainiert wird, desto größer sind die positiven Effekte auf Körper und Seele. Dabei ist es egal, ob in der heißen und trockenen finnischen Sauna oder im feucht-warmen Dampfbad entspannt wird. Hauptsache ist, man fühlt sich wohl und gönnt dem Körper ausreichend Ruhepausen. Ob nach einem anstrengenden Arbeitstag, nach dem Sport, an Schlechtwetter-Tagen oder einfach mal zwischendurch: In den Wohlfühlwelten von monte mare ist Erholung für Körper, Geist und Seele garantiert.

Nach einer langen Reise freut man sich immer auch auf zu Hause. Lassen Sie sich im monte mare Saunaparadies von erlesenen Aufgüssen, pflegenden Zeremonien oder Aroma-Massagen verwöhnen und genießen Sie Köstlichkeiten der deutschen Küche.

„Apfel-Quark-Peeling“ Dampfbad-Zeremonie 30 Minuten für 2 Personen nur

15 €

Alle Angebote zur Wellness-Weltreise vom 1. bis 30. September auf monte-mare.de/weltreise

...meine Pause vom Alltag monte mare Sauna- & Wellnessparadies Rengsdorf Monte-Mare-Weg 1 . T 02634/1381


36 | lahn

Mit Vollgas aus der Sommerpause JuKZ Lahnstein präsentiert Herbst-Programm Das Team des Jugendkulturzentrums freut sich im frisch renovierten Haus ein abwechslungsreiches Kulturprogramm im September anbieten zu können. Am 3.September geht es los mit geballter Blues-Rock-Power. An unserem Blues-Abend „Stormy Monday“ erwarten wir Timo Groß und seine Band. Der frischgebackene Schallplattenkritik-Preisträger präsentiert seine neue CD „Fallen From Grace“, ein Album voller packender Songs von großer Intensität und Tiefe. Diese gemeinsame Veranstaltung vom Jukz und der Lahnsteiner Musikszene bietet eine optimale Einstimmung auf den Bluesherbst in Lahnstein, der sich am 22.September mit dem Warm up für das Lahnsteiner Blues Festival fortsetzt. Mit der Kai Strauss Band und Philip Fankhauser gastieren zwei Blues-Ausnahmemusiker im Jugendkulturzentrum. Beide Gitarristen servieren Blues und Soul vom Feinsten.

Autor Frank Bresching liest aus seinem Roman „Evas Entscheidung“ Von guter Musik zu guter Literatur: Am Sonntag, den 23. September liest der Autor Frank Bresching aus seinem Roman „Evas Entscheidung“. In seinem – wie er selbst sagt – „wichtigsten Buch“ geht es um die geheimnisvolle Begegnung zwischen der Journalistin Eva de Boer und einer jungen Lehrerin, die ihr eine ganz besondere Geschichte verspricht und Details aus Evas Privatleben nennt. Noch am gleichen Tag treffen sich die beiden in einem Cafe und Julia beginnt zu reden… Einmal mehr versteht es Frank Bresching subtil Spannung aufzubauen, um dann zu überraschen. Am Ende muss sich der Leser fragen: Wie hätte ich mich selbst entschieden? Dieser literarische Leckerbissen ist eine Kooperationsveranstaltung mit der städtischen Bücherei. Nach Musik und Literatur darf der Film nicht zu kurz kommen. Am 25.09. ab 15 Uhr gibt es Film und Action für Kinder ab 6 Jahren an der Feuerwache Nord in Lahnstein in Kooperation mit dem Landesfilmdienst, der im Rahmen der Kinderfilmwochen „Popcorn im Maisfeld, Kino an besonderen Orten“ anbietet. Der dritte Partner im Bunde ist die Lahnsteiner Jugendfeuerwehr. Gemeinsam wird der rasante Animationspass „Drachenzähmen leicht gemacht“ gezeigt. Dazu gibt es Spiele und Aktion rund um das Thema Drachen und Feuer und einiges Wissenswertes aus dem spannenden Alltag der Feuerwehr. Mit Musik hat der September angefangen und mit Musik soll er auch enden. Mit einer eindrucksvollen Mischung aus Funk, Jazz und Rock überzeugt die Lahnsteiner Formation „Gruenspann“. Am 29.September präsentiert die Band im Jukz ihre neue CD, natürlich in Form eines Live-Konzerts. Ihre Musik – mal druckvoll-energetisch, mal locker lässig groovend – ist frech und unkonventionell und vor allem ausschließlich selbst komponiert. Alle Fans und solche die es noch werden wollen sind herzlich eingeladen im Jukz reinzuschauen und mit den Herren Marmann (Gitarre), Auras (Tasten), Hirse (Bass) und Nouvortne (Schlagzeug ) zu feiern.

www.koblenz-kultur.de


Body & Soul – 32. Lahnsteiner Bluesfestival

Body & Soul – Leib und Seele – sollten eigentlich unverzichtbare Bestandteile jeder guten Musik sein, und für die afroamerikanische Musik gilt das ganz besonders (okay, beim Gangsta-Rap kommt die Seele vielleicht ein wenig kurz). Body & Soul ist aber auch eine Variante des Mottos des diesjährigen rheinland-pfälzischen Kultursommers, das „Gott und die Welt“ lautet. Was liegt da näher, als in Lahnstein auf beseelten Blues zu setzen? Sharrie Williams gilt zu Recht als „The Princess of Rockin‘ Gospel Blues“, das wissen treue LahnsteinFestival-Besucher seit ihrem fulminanten Auftritt von 2003. Inzwischen hat die stimmgewaltige Amerikanerin musikalisch noch eine kräftige Schippe

drauf geworfen und begeistert mit ihrer Band „The Wiseguys“ (keine Verwandtschaft in Köln!) weltweit die Blues- und Soul-Brüder und Schwestern. Schweiz und Blues – das assoziiert man vielleicht in erster Linie mit finanzkräftigen Veranstaltern und exklusiven Spielorten, was im Fall von Philipp Fankhauser in jedem Fall zu kurz springt. Denn der zwischen Europa und Amerika hin und her pendelnde Gitarrist und Sänger platziert sich mit seiner bläsersatten Band genau dort, wo sich zeitgemäß-rockender Rhythm’n’Blues und eine bis zu Sam Cooke zurückreichende Soul-Tradition berühren. Get it! Den Blues-Louis erhält in diesem Jahr die MusikerLegende Klaus Voormann. Der Bassist, Grafiker und Beatles-Weggefährte der ersten Stunde spielte als einziger Deutscher über Jahrzehnte hinweg in der internationalen Champions League des Rock, Pop und Blues. Da trifft es sich, dass er derzeit zusammen mit Stefan Stoppok ein akustisch geprägtes Bluesrock-Projekt verfolgt, das sich speziell für den Anlass zu den prominent (und überraschend!) besetzten Lahnstein Blues All Stars erweitert. Da ist Hochkarätiges in der Wundertüte – nur so viel: BritBlues-Ikone Chris Farlowe ist auch mit an Bord... Und wer ist der Chef-Steward? Wie schon im vorigen Jahr der Kabarettist und Blues-Philosoph Arnim Töpel, der trotz akuter Blues-Infektion sicher durchs Programm führen wird. Weitere Infos: www.lahnsteiner-bluesfestival.de Karten: ticket-regional.de Vvk. 24 Euro zzgl. Geb., Ak. 29 Euro

Lahn | 37


38 | lahn

STÄDTISCHE BÜHNE

B.E.N.K. mit Simply Reed Fr., 21. September, 19.30 Uhr, Schloss Balmoral Bad Ems

LAHNSTEIN

Am 21. September startet zum zweiten Mal die Reihe B.E.N.K mit Simply Reed im Künstlerhaus Schloss Balmoral. Ausschließlich neue Musik gab es bei der Reihe B.E.N.K der Rheinischen Philharmonie in der letzten Spielzeit in Bad Ems zu hören. Nun ist die erste Saison mit drei Kammer- und einem Sinfoniekonzert vorbei und man kann von einem großen Erfolg sprechen: Nicht nur waren die Konzerte immer äußerst gut verkauft, auch wurden die Programme mit Werken von Rihm, Hamel, Glass, Keeser, Gubaidulina, Schnittke und anderen Gegenwartskomponisten vom Publikum begeistert aufgenommen.

Elvis -

You are always in my mind

Musiktheaterstück von Friedhelm Hahn Inszenierung: Friedhelm Hahn Alle achtzehn Vorstellungen von „Elvis“ in der vergangenen Spielzeit waren im Nu ausverkauft. Und an allen Abenden gab es wahren Rock´n´Roll, Standing Ovations und ein völlig euphorisiertes Publikum. Das Erfolgsstück „Elvis - you are always in my mind“ geht in die zweite Runde. Es spielen: Dennis Cent, Rocco Hauff, Silva Heil, Karl Krämer, Ivana Langmajer, Christian Vitu Termine: Mi. 26.09. / Do. 27.09. / Fr. 28.09. / So. 30.09. / Mo. 01.10. / Di. 02.10./ Mi. 03.10.2012 20 Uhr (sonntags 18 Uhr) Eintritt: € 19,-/ 15,- / 10,- und erm.: € 17,-/ 13,-/ 8,-

Heinz Erhardt Revue:

“Was bin ich für ein Schelm” Inszenierung: Friedhelm Hahn Es spielen: Karl Krämer, Silva Heil, Harald Weber (am Klavier) Termine: Do. 18.10. / Fr. 19.10. / Sa. 20.10. / So. 21.10. / Mi. 31.10. / Fr. 02.11. / Sa. 03.11. / So. 04.11. / Do. 08.11. / Fr. 09.11. / Sa. 10.11. / So.11.11. 2012 20 Uhr, (sonntags 18 Uhr) Kartenvorverkauf: www.ticket-regional.de/lahnstein Theaterbüro: 02621 - 610 645 Tourist-Informationen der Stadt Koblenz sowie Ticket-Service Lahnstein, Stadthallenpassage, 02621 - 914 170

www.nassau-sporkenburger-hof.de

So fiel die Entscheidung für eine Fortsetzung der Konzerte nicht schwer. Als erstes erleben Sie am 21.September ein Kammerkonzert mit dem Ensemble Simply Reed der Rheinischen Philharmonie, bestehend aus vier Saxophonen. Das 2002 gegründete Saxophonquartett setzt sich aus drei ehemaligen Klarinettenstudenten zusammen, welche bei Professor Ulf Rodenhäuser in die Lehre gingen. Frank Timpe am Bariton-Saxophon, der am Conservatorium Den Haag einen Lehrstuhl innehat, ist seit 2012 Mitglied des Ensembles. Ganz im Sinne dieser außergewöhnlichen Besetzung bietet das Programm einen kontrastreichen Einblick in die Saxophonliteratur nach 1980. Die Neue Musik kehrt ins Künstlerhaus Schloß Balmoral mit einem neoklassizistischen Werk des deutschen Komponisten Dietrich Erdmann zurück, gefolgt von den Quartetten der Komponisten Forte, Torke und Iturralde, die im impressionistischen, folkloristischen und unterhaltsamen Genre zu Hause sind. Als technische Krönung erklingt das Werk „Hard“ von Christian Lauba für Tenor-Saxophon Solo, das Frank Timpe mit einer großen Auswahl an Soundeffekten und speziellen Blastechniken interpretieren wird. Karten zu 12,- EUR / erm. 8,- EUR beim Stadt- und Tourismusmarketing Bad Ems e. V. (t: 02603 / 94 15 0) und an der Abendkasse. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rheinische-philharmonie.de

Venske & Sting: Gegensätze Samstag, 8. September, 20 Uhr, Badhaus Bad Ems Großvater Venske und Enkel Sting besuchen einander, um den Generationenvertrag auszuloten: Sie stellen sich den verbindenden, aber auch trennenden Grenzen ihres gemeinsamen Stammbaums. Für gestandene Kabarettisten, wie die beiden es sind, gehört die Kunst des Überschreitens natürlich dazu, und dass dabei scharf geschossen wird, ist eine Selbstverständlichkeit. Venske, wie im wirklichen Leben auch, der bis auf die Knochen kritische Dino mit scharfem Blick für das Wesentliche, trifft auf Sting, den rundlichen, pfiffigen und sprachpingeligen Jungdynamiker. Nach der Vorstellung wird alles so sein wie vorher. Aber dazwischen liegt ein Jahrhundertereignis! Tickets: 15, 17, 19, 22 Euro Info: 02603-14021 www.kabarett-casablanca.de


Lahn | 39

Kleine Eheverbrechen

Jürgen von der Lippe

Freitag, 28.September, 20 Uhr, Kurtheater Bad Ems

Di.,25. September, Andernach Mittelrheinhalle, Di., 23. Oktober, Lahnstein, Stadthalle

Gilles, ein berühmter Krimiautor, hat bei einem mysteriösen Unfall sein Gedächtnis verloren. Als seine Ehefrau Lisa ihn vom Krankenhaus nach Hause holt, beginnt ein faszinierendes Ratespiel um Gilles Person und ihre Ehe. Beunruhigt bis amüsiert lauscht Gilles dem wundervollen Portrait, das Lisa von ihm und der gemeinsamen Liebe entwirft. Doch die Widersprüche, in die sie sich beim geduldigen Beantworten seiner Fragen verstrickt, wecken in Gilles Zweifel. In intimen und grotesken Situationen nähern sich die beiden langsam und schmerzhaft der Wahrheit. Ein spannender Schlagabtausch zwischen zwei Menschen, die sich nach einer langjährigen Ehe wieder neu entdecken müssen. Eine schwarze Komödie der Extraklasse vom Landestheater Dinkelsbühl präsentiert. EINTRITT: 15,00 € - 20,00 €

HARRY UND SALLY Samstag, 27.Oktober, 20 Uhr, Kurtheater Bad Ems Gerade eben in New York eingetroffen, engagiert Sally Albright den frisch gebackenen Juristen Harry Burns, ihr Appartement zu streichen. Nichts deutet darauf hin, dass sie füreinander bestimmt sind. Zu grundverschieden sind ihre Charaktere. Harry ist mit Sallys bester Freundin Amanda liiert, mit der er in Sallys Beisein wort- und kussreich telefoniert. Das hindert ihn jedoch nicht daran, mit Sally schlafen zu wollen, während die zweite Farbschicht trocknet. Sally lehnt ab und vertröstet ihn auf eine Freundschaft. Für Harry ein unmögliches Angebot, denn Männer und Frauen können keine Freunde sein, weil ihnen der Sex-Part dazwischen kommt. So trennen sich ihre Wege, um sich in den folgenden Jahren immer wieder zu kreuzen. Aus der anfänglichen Antipathie entwickelt sich unter schlagfertigen Wortgefechten eine enge Freundschaft. Ein Hollywoodklassiker der besonderen Art! EINTRITT: 15,00 € - 20,00 €

Gibt es noch Besseres als „Das Beste aus 30 Jahren“? Offensichtlich! Das Erste aus dennächsten 30 Jahren. Jürgen von der Lippe ist wieder unterwegs und präsentiert sein neues LiveProgramm „So geht’s“ bis Mai 2013 auf Deutschlands Bühnen. Der bewährte Reigen aus StandupSoli, Parodien und Liedern kommt diesmal als Comedy-Crashkurs für Senioren daher. Jürgen von der Lippes Hobby ist nach eigener Aussage „Aprosdokese“, die häufige Verwendung ausgefallener und unerwarteter Wörter. Jedes Wort hat offenkundig geraume Zeit auf der Goldwaage verbracht, wirkt aber dennoch wie frisch erfunden. Sprachvirtuosität und Tiefgang sind nur zwei von Lippes Alleinstellungsmerkmalen, was durch die hohe Gagdichte und den enormen Lachpegel bisweilen leicht übersehen werden kann. Und so handelt er in der Folge so gut wie alles ab, was man in komischer Absicht veranstalten kann – die Gelehrsamkeit lugt dabei aus allen Knopflöchern.Jürgen von der Lippes Lieder führen uns durch verschiedene, gleichermaßen gut bepflanzte Klang-Gärten. Das Für und Wider von volkstümlicher Musik wird abgewogen und mit Hut und dreistimmigem Jodler umgesetzt. Im Original Charleston-Groove der 20er himmelt der Künstler den Kühlschrank an und auch der Alkohol, die Hupe und die Spreewaldgurke erhalten endlich ihre lange verdienten Hymnen. Und auch der Satzgesang ist ein echtes Brett! Die Abschiedsode, gesungen in den Zungen von Helge, Peter, Udo und Herbie, holt das Publikum endgültig von den Sitzen. Weitere Infos unter www.juergenvonderlippe.de.

Landestheater Dinkelsbühl präsentiert:

Landestheater Dinkelsbühl präsentiert:

Harry und Sally Samstag,

27. Oktober, 20.00 Uhr

Kurtheater Bad Ems

Kleine Eheverbrechen Freitag, 28. September, 20.00 Uhr

Preis: 15 € - 20 €

Staatsbad Bad Ems GmbH, Römerstr. 1, 56130 Bad Ems 02603/973 120  02603/973 100 ticket@staatsbad-badems.de www.staatsbad-badems.de Parkmöglichkeiten im Parkhaus „Kurviertel“-Grabenstraße

Kurtheater Bad Ems

Preis: 15 € - 20 €

Staatsbad Bad Ems GmbH, Römerstr. 1, 56130 Bad Ems 02603/973 120  02603/973 100 ticket@staatsbad-badems.de www.staatsbad-badems.de Parkmöglichkeiten im Parkhaus „Kurviertel“-Grabenstraße


40 | BOPPARD

Weinfest Boppard

1. BoppArt Jazzfestival

21.–24. und 28. – 30. September 2012

12. bis 14. Oktober, Stadthalle Boppard

Ein Grund zum Feiern! Noch nie gab es so viele gelungene Jahrgänge wie in den letzten zehn Jahren. Das gute Klima rund um den Bopparder Hamm begünstigt die gute Entwicklung und nicht zuletzt auch die meist frühzeitigere Weinlese. Die Beeren sind nicht selten schon um die Wochen des Bopparder Weinfests geerntet und es darf die Ernte gefeiert werden. Die Bopparder Winzer laden sich gerne dazu auch Gäste ein und so gehört das Weinfest zu den ganz fixen Höhepunkten im Jahr. Hier stimmt alles: die romantische Kulisse des Marktplatzes, die vielen Weinprobierstände, die Musik und Unterhaltung und nicht zuletzt das wunderschöne Feuerwerk am Samstag Abend, das sich stimmungsvoll auch vom Deck der vielen Rheinschiffe erleben lässt. Gleich an zwei aufeinander folgenden Wochenenden öffnen sich die Pforten zum Weinhimmel, dem man hier in Boppard ganz, ganz nahe sein kann!

Die Stadthalle Boppard, in ihrer dreijährigen Geschichte bisher beliebter Veranstaltungsort für Theater, Klassische Musik, Kabarett und Comedy, widmet sich erstmals einem völlig anderen Genre: Vom 12. bis 14. Oktober 2012 findet das 1. BoppArt-Jazzfestival statt. Die Veranstaltung wird vom Kulturverein Bopp-Art e. V. unterstützt. Das 1. BoppArt-Jazzfestival beginnt am Freitag, 12. Oktober um 19.30 Uhr mit den wichtigsten Protagonisten des Jazz der ehemaligen DDR. Die Zuschauer werden durch ein Solo im Ersten – dem Gitarristen Uwe Kropinski – und durch eine größere Formation, dem Zentralquartett im zweiten Teil des Abends unterhalten. Am Samstag, 13.10.2012, 19.30 Uhr werden die Jazz-Fans dann ungewöhnliche Kombinationen von Instrumenten und Kulturen, wie die Taiko Trommeln mit Schalmeien, Saxophon, Posaune und Kontrabass oder auch das eher selten gespielte Vibraphon als Soloinstrument im Laufe des Abends zu sehen bzw. zuhören bekommen. Den Abschluss des Festivals bildet am 14. Oktober um 17 Uhr die Bopparder Taiko-Formation Matsuri Daiko unter der Leitung von Walter Honecker. Bei dem Festival ist die „Créme de la Créme“ der deutschen Jazzszene vertreten: Mit dem Engagement von Günter Baby Sommer ist es gelungen, einen der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössichen europäischen Jazz für das Bopparder Projekt zu begeistern. Seine musikalischen Beiträge zu den wichtigsten Jazzgruppen der DDR wie dem Ernst-Ludwig-Petrowksy-Trio, dem Zentralquartett und der Ulrich Gumpert Workshopband ermöglichten Sommer den Einstieg in die internationale Szene. Das Zentralquartett (die dienstälteste Jazzformation) begeht im Jahr 2013 seinen 40. Geburtstag und spielt heute noch in seiner Originalbesetzung mit Ernst-Ludwig Petrowsky, Conny Bauer, Ulrich Gumpert und Günter Baby Sommer.

Weinfest Boppard Freitag, 21. 9. 12 Cover-Band „Take-Five“

Samstag, 22. 9. 12 Tanz-Band „Flair“ und großes Feuerwerk

Sonntag, 23. 9. 12 Große Weinprobe und Familiensonntag

Montag, 24. 9. 12 „Bopparder Abend“

Freitag, 28. 9. 12 Musik-Band „Online“

Samstag, 29. 9. 12 Musik-Band „Take Seven“ und großes Feuerwerk

Sonntag, 30. 9. 12 Familiensonntag An allen Tagen Tanz und gute Stimmung mit den Musikvereinen der Stadt! Eintritt frei!

Weitere Infos unter www.boppard-stadthalle.de. Tickets gibt es im Internet unter www.boppard-stadthalle.de, bei der Tourist Information Boppard, Marktplatz, 56154 Boppard (tourist@boppard.de, Tel. 06742/3888) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Theater-Highlights beim Kulturfestival Boppard Vorverkauf hat begonnen!

Live-Musik auf dem Marktplatz, Feuerwerk an den Samstagen, große Weinprobe u. v. m. Nähere Informationen und Uhrzeiten: www.boppard-tourismus.de

Ab sofort gibt es Tickets für das Kulturfestival Boppard im Herbst dieses Jahres! Bei der Premiere am 27. Oktober gastiert das Westfälische Landestheater mit der Aufführung „Der Name der Rose“ von Umberto Eco. Mit seinem ersten Roman wurde Eco weltberühmt. Das 1980 erschienene Werk wurde 1986 in einer Bernd-Eichinger-Produktion mit Sean Connery in der Hauptrolle verfilmt. Am 3. November gelangt dann der Shakespeare-Klassiker „Hamlet“ zur Aufführung. Zu Gast ist das Hessische Landestheater, das im letzten Jahr bei der Aufführung „Der gute Mensch von Sezuan“ vom Publikum mit viel Applaus gefeiert wurde. Den Abschluss bildet am 24.November die Komödie „Der Raub der Sabinerinnen“. Diese wird aufgeführt vom Landestheater Burghofbühne Dinslaken. Tickets ab 19 € gibt es ab sofort im Internet unter www.boppard-stadthalle. de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Tickets gibt es auch bei der Tourist Information Boppard, Tel. 06742/3888. Weitere Infos: www.kulturfestival-boppard.de


BOPPARd | 41

Stefan Ebert Sonntag, 9. September, 19 Uhr, Stadthalle Boppard Der Bopparder Künstler Stefan Ebert gastiert am 9. September zum zweiten Mal in der Stadthalle und präsentiert sein neues Programm „Extraleben“. Konzerte von Stefan Ebert sind wie liebevoll zusammengestellte Überraschungspakete. Er breitet einen Liederkosmos aus, in dem nahezu alles Platz hat, Berührendes und Witziges, Geschichten und Momentaufnahmen, Alltägliches und Phantastisches, behutsam Geformtes und hingebungsvoll Herausgerotztes, Rockopern, ElektroTrash, Liedermacherei und Pop. Er spürt die Extraleben auf, die überall in der Welt versteckt sind, und verteilt sie an sein Publikum. Stefan Ebert ist Gewinner zahlreicher Kleinkunst- und Songwettbewerbe und spielt in der Band des Berliner Songwriters Max Prosa. „Extraleben“ ist sein sich ständig wandelndes Best-of-Programm. „Er spürt den Gratwanderungen der Liebe zwischen Tag und Traum, Rausch und Risiko, erstem Kuss und letzter Träne nach, gibt Unterricht in gezielter Anmache nach Western-Art, nimmt sich selbst auf den Arm und die jeweils Angebetete in den selbigen, mag sie kurz nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen und auch dann, wenn sie betrunken ist. Manchmal springen seine erotischen Tagträume die Zuhörer vollkommen unbekümmert an, wie beim spontan auf der Bühne gesampelten Affentanz oder beim gemeinsamen Summen, Skandieren und Sinnieren über das geheimnisvolle Objekt, das der Prof hinter seinem Pult verbirgt. Dann wiederum fliegt die Liebe ganz zart und als pure Poesie ein – an einem Tag, an dem nichts so läuft, wie es geplant war, und dort, wo der beste Ort jeder Party ist: in der Küche. Tickets gibt es ab sofort im Internet unter www.boppard-stadthalle.de, bei der Tourist Information Boppard (Tel. 06742/3888, E-Mail tourist@boppard.de) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

1. BoppArt Jazzfestival


42 | mosel röhrig-Kulturbühne in Treis-Karden präsentiert:

Musik Highlights Weltmusik, Irish-Folk, Schlager und A-Cappella

Benefizveranstaltung für Tim! Eddie Gimler (Simply Unplugged) – „Solo“ Fr., 21. September, 20.30 Uhr, Bürgerhaus Naunheim Der 8jährige Tim aus Naunheim/Maifeld ist an Leukämie erkrankt und braucht dringend eine Knochenmarkspende. Um die Familie finanziell zu unterstützen, veranstaltet der Kulturverein Naunheim e.V. ein Konzert mit Eddie Gimler als Benefizveranstaltung. Der Reinerlös wird ausschließlich der Familie von Tim überreicht.

Die in Deutschland einzigartige Kulturbühne im Baumarkt geht neue Wege und präsentiert jetzt neben den Kabarett- und Comedy-Highlights auch MusikEvents für jeden Geschmack. Jeweils freitags um 19.30 Uhr kann man hochkarätige Künstler bei supergünstigem Eintritt erleben und bereits ab 18 Uhr gibt es kulinarische Bewirtungen. Da die ersten Veranstaltungen im neuen Herbst-Programm bereits ausgebucht sind, sollte man sich schnell die begehrten Plätze für die nachstehenden Highlights sichern: Freitag, 28. September, „Weltmusik“ mit bekannten Künstlern auch aus Neuseeland und England. Freitag, 19. Oktober „Irish-Folk-Festival“ mit „Green-Trades“ und „Harfenzauber“. Freitag, 26. Oktober, „Schlager Revue“ zur Wirtschaftswunder-Zeit mit der „Michael Fischer-Show-Band“. Karten auch im supergünstigen Musik-Abo für nur 30 Euro für alle drei Veranstaltungen und weiteren Ermäßigungen mit der kostenfreien röhrig-Partner-Card. Günstiger röhrig-Vorverkauf aber nicht nur für Veranstaltungen in Treis-Karden, sondern auch in der gesamten Region, so z.B. „Bernd Stelter“ in Oberfell, „Salüü“-Variete in Brohl und „Thomas Anders“ in Lehmen. Ausgewählte Veranstaltungstipps für jedes Wochenende finden Sie unter www.roehrig-forum.de oder im Gratis-Kultur-Newsletter mit Eintrittskarten-Verlosungen.

Wer ihn von der Band „Simply Unplugged“ kennt, weis was für ein grandioser Musiker und Entertainer er ist. Als führendes Mitglied von Simply Unplugged verzaubert er das Publikum zu tosenden Standing Ovations in ausverkauften Häusern. Mit seinem großen Repertoire begibt sich Eddie Gimler nun auf Solo-Pfade. Eddies Soloprogramm ist eine Reise durch sein musikalisches Leben. Vom Singer/Songwriter auf der akustischen Gitarre bis zu Rock and Blues auf der E-Gitarre – Eddie zeigt hier alle seine Facetten. Zu hören sind Songs von den Beatles, Santana, Toto, Jimi Hendrix u.a., sowie eigene Stücke. Zudem gibt er einen Workshop. Mit 40jähriger Bühnenerfahrung unterrichtet Eddie Gimler seit mehr als 20 Jahren. Diese Erfahrungen möchte Eddie Gimler am Samstag in der Zeit von 10-12:30 Uhr in einem Wokshop vermitteln. Sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene der E- und A-Gitarre bekommen wertvolle Tipps. Themen sind u.a.: Fingergymnastik! Warm up’s, Rhythmus, Solospiel A- und E-Gitarre: Wie spiele ich ein gutes Solo? Wie übe ich richtig? Wie erreiche ich einen optimalen Sound? Bühnenstress, Nervosität vor/während des Auftrittes und für die Sänger (bei Bedarf): Wie finde ich zu meiner Stimme? Tipps zur Stimmbildung! Anmeldungen können unter 017786646 28 oder beim Konzert abgegeben werden.   Karten-VVK-Stellen für das Konzert: u.a. Verbandsgemeinde Maifeld; Bürgerbüro Polch; ED Tankstelle Naunheim; Wochenspiegel Mayen Göbelstr., Baumarkt Röhrig und Touristik-Information Treis-Karden, Koblenz-Touristik H-Bhf u. Rathaus, Petras Lottoeck Ochtendung, Kersting Boppard Oberstr. 94, Tabakwaren Blum Mendig, Wochenspiegel Simmern und mehr über www.ticket-regional.de. Karteninfo: 01778664628 oder www.kulturverein-naunheim.

Sommertheater Kobern Das Sommertheater Kobern-Gondorf geht in die letzte Phase. Wer sich bisher noch nicht in den Genuss eines Besuchs in dem idyllischen Winzerscheunentheater gebracht hat, sollte sich schleunigst Karten reservieren! Es geht mit zwei Premieren in die Endrunde. Wer sich auf ein unterhaltsames und informatives Episodenstück über keltisch-römisches Leben einlassen möchte, kann das bei der Bühnenversion des Stationentheaters vom Martberg tun: „Kelten – Römer – Götterberg“. Eine beeindruckende Reise in die Blütezeit eines berühmten Tempelbezirks zu Ehren des Gottes Mars am 8. und 13. September. Eine ganz andere Reise tritt man bei „Von der Pampelmuse geküsst“ an. In dieser Revue von und mit Angelika Dormeyer und Arwed Werner reist das Publikum durch 120 Jahre Geschichte des deutschen Humors. Von Busch bis von Bülow reicht die Palette der neun Klassiker. Ein kurzweiliger Abend am 22. September voll Satire, Ironie, Witz und - mit Puppen! Wie schafft es ein cooler Motorradfahrer in den Armen der holden Isolde aus dem 12. Jahrhundert zu landen? Wie kommt Heinz dazu für Ritter Heinrich von Cobern-Isenburg gehalten zu werden? War es wirklich der Ritter von Ulmen, der es von seinem Kreuzzug mitbrachte? Am 9. und 21. September gibt‘s viele Fragen mit witzigen Antworten, die jedoch auf historischen Tatsachen beruhen. Selbst die von Autor Stefan Gemmel neu verfasste Tatzelwurmlegende findet in dem Stück eine verblüffende Plattform... Infos und Reservierungen unter: www.sommertheater-kobern.de, Telefon: 02607-9739007


HUNSRÜCK | 43

Vorsicht: Lustig

Der unglaubliche Heinz

Comedy-Abo 12/13 im ZAP

Samstag, 8. September, 21 Uhr, BellVue, Bell „Weltrettung XXL – Ich leg noch Heinz drauf!“ heißt das neue Programm des Kölner Sprachakrobaten Heinz Gröning. Er geht auf den Gedanken-Strich, streng nach dem Motto: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Ziel im Weg.“ Ein Mann, ein Mikro, Worte und das menschliche Zwerchfell im Dauerstress. Sonst nichts.

Es besteht die Gefahr, dass es lustig wird und man sich das Lachen nicht verbeißen kann. Wer das nicht mag, sollte auf das ZAP-Comedy-Abo 12/13 verzichten. Für alle anderen: Ab sofort ist es im Verkauf. Den Anfang macht das Duo Weibsbilder am 26.Oktober mit seinem Programm „Botox to go“. Braucht man wirklich Collagen im Mund, um eine dicke Lippe zu riskieren? Steigern ein kurviger Oberbau und ein aufgepolstertes Heck tatsächlich den Fahrspaß? Diese und andere Fragen bekommt man an diesem Abend – vielleicht – beantwortet.

Dann wird alles auf Null gestellt und Heinz holt er als der „Unglaubliche“ die Gitarre, heinzt damit richtig ordentlich ein und bringt sie so schnell nicht wieder weg. Gesungene Stand up Comedy, voller emotionaler Energie und mit unvergesslichen Refrains. Zwei Programme zum Preis von Einem. Heinzer geht nicht! Hier und heute gibt‘s die Vorpremiere, sozusagen ein Warm up zur echten „Weltpremiere“ im Café Hahn am 21. September! Eintritt: 15 Euro Kartenbestellung und Information: Tel. 06762 / 1670 oder www.bell-vue.de

„Die Echse“ ist ein Urgestein der internationalen Kulturlandschaft und war von Anfang an dabei. Sie ist hintersinnig, bissig, voll ätzender Ironie, schlagfertig und einzigartig. Der Berliner Puppenspieler Michael Hatzius, Gewinner des 1. Preises beim Koblenzer Gauklerfest 2012, hat am 3. März jedoch nicht nur das lebensgroße Urzeitreptil im Gepäck – anderes Viehzeug will ans Licht. Ein tierischer Abend mit reptilem Humor. Bill Mockridge präsentiert am 15. März sein brandneues Programm. Den abenteuerlichen Weg vom Best Ager zum Rest Ager beobachtet der Gründer des „Springmaus Improvisationstheater“ seit Jahren mit viel Humor und die wunderbaren Familiengeschichten über seine Frau, die sechs Söhne, die Oma und die Möpse sind inzwischen legendär. Alfons, Kultreporter und „Frankreichs strahlendster Export seit dem CastorTransport“ hält den Deutschen am 10. April auf charmante Art das Puschelmikrofon und den Spiegel vor. Dafür ist er quer durchs Land gereist. Er hat unter anderem einen Schrebergartenverein besucht, bei einem Betriebsausflug mitgemacht und die deutsche Erotik zwischen Behörden und Messeständen gesucht. Und Alfons gibt ein Versprechen: Niemand im Publikum wird interviewt.

25.11.

7.12.

17.2.

16.3.

ROCK 4 Voices

STILL COLLINS Phil Collins & Genesis

BLECHHARMONKER Schöne Bescherung

RAMBLING ROVERS St. Patricks Day

Weitere Infos: Zentrum am Park, Rhein-Mosel-Str. 45, 563281 Emmelshausen, Tel.: 06747 / 93220, www.das-zap.de

11.1.

FEELIN GROOVY Simon & Garfunkel Revival

24.5.

MAYBEBOP Weniger sind mehr

Rabatt ab 4 Terminen

Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens und den großen Pointen unserer Zeit nimmt Sissi Perlinger, die „Kaiserin der Comedy“ am 24. April das Publikum mit auf eine rasante Reise von den unheilvollen Tiefen eines schweren Tinnitus bis in die höchste Höhe des beständigen Glücks. Ihre kabarettistisch-gesellschaftspolitisch kritischen Kommentare sind spitzzüngiger denn je und das bizarre Bühnenspektakel ist stets ein Gesamtkunstwerk aus Gesang, Dichtung, Tanz und atemberaubenden Kostümen. Aus diesen sechs Terminen kann man sich seine vier Lieblinge aussuchen und bekommt dann seine Abo-Ermäßigung. Je nach Preisklasse gibt es das Paket dann schon für 60 €.

CONCERT-ABO 12 / 13

„Netthamseshier“ findet Bernhard Hoecker am 24. November. Gemeinsam mit ihm entdecken Sie den tiefen Wert der Sehens(un)würdigkeiten vor Ort und somit ihren Wohnsitz neu. Erzählen Sie Bernhard ihre Geschichte, aber rechnen Sie damit, auch einiges von ihm zu erfahren. Selbst wenn Sie sich danach wünschten, es nie erfahren zu haben.

Zentrum am Park

56281 Emmelshausen

Tel.: 06747 / 93220

www.das-zap.de 26.10.

WEIBSBILDER Botox to go

27.10.

JOEY KELLY Hysterie des Körpers


44 | Eifel

Mein Freund Harvey

Stein- & Burgfest

Kultkomödie von Mary Chase

8. & 9. September, Innenstadt Mayen

Elwood P. Dowd, ist ein liebenswerter und friedfertiger Herr, der mit seiner Schwester Veta und Nichte Myrtle zusammen wohnt – und natürlich seinem Freund namens Harvey, mit dem er einen Großteil seiner Freizeit verbringt. Das Problem ist nur: Es handelt sich dabei um einen ungefähr zwei Meter großen weißen Hasen und niemand kann ihn sehen – außer Elwood! Als Elwood wieder einmal der Verwandtschaft seinen – für andere unsichtbaren – Freund selbstverständlich vorstellt, ist für Veta und Myrtle Mae der Leidensdruck zu groß. Veta beschließt, Elwood in ein Sanatorium einzuweisen und zu enterben, um die Heiratschancen für ihre Tochter zu erhöhen und endlich wieder ein „normales“ Leben führen zu können. Doch das Klinkteam um Dr. Sanderson, Oberschwester Kelly und dem Psychiater Dr. Schumley von dem „Verrückt-Sein“ Elwoods zu überzeugen, erweist sich als wesentlich schwieriger, als gedacht. Zumal sich Elwood als wortgewandter Gesprächspartner entpuppt, der ihre Herzen erreicht. Nach dem letztjährigen 30. Jubiläum samt Jubiläumsfeier präsentieren die Mayenspieler im 31. Jahr ihres Schaffens die bekannte Kultkomödie „Mein Freund Harvey“ von Mary Chase. Unter der Regie vom Marion Mertz werden die Mayenspieler keinen Versuch scheuen, Harvey, den großen ungefähr knapp zwei Meter großen Hasen, für die Zuschauer „leibhaftig“ werden zu lassen. Die Mayener Premiere wird am Freitag, dem 7. September um 20 Uhr in der Halle 129 sein. Weitere Aufführungen sind am 8., 12. und 20. September um 20 Uhr, sowie an den beiden Sonntagen 16. und 23. September um 17 Uhr. Karten gibt es in der Mayener Bücherstube (0265176360), telefonisch über Marion Mertz (026514967020) oder an der Abendkasse für 9 Euro bzw. ermäßigt für 7 Euro.

Das traditionelle Stein- und Burgfest lockt am zweiten Septemberwochenende wieder viele zahlreiche Menschen aus Mayen und Umgebung in die Mayener Innenstadt. Das attraktive Volksfest findet nun zum 61sten mal statt und bietet mit unter anderem Handwerker- und Bauernmarkt wieder ein abwechslungsreiches Programm. Los geht es am Freitag, 7. September, mit der „Old Star Band“ im Festzelt auf dem Marktplatz. Grandiose Live-Musik sorgt ab 20 Uhr für eine angemessene Partystimmung. Die 16-köpfige Band präsentiert mit Action und Spaß bis ca. 23 Uhr ein großes Repertoire unvergessener Hits von gestern und heute. Der Samstag startet um 7 Uhr mit dem bunten Wochenmarkt am Forum. Ergänzend dazu öffnet ab 11 Uhr der Handwerker- und Bauernmarkt auf dem Marktplatz und in und um die Burg herum ihr Pforten. Mayener Zünfte und Betriebe sind dieses Jahr auch wieder vertreten. Dachdecker, Goldschmied, Schreiner, Schlosser und viele andere führen ihr „Handwerk zum Anfassen“ vor. Die Mayener Bogenschützen 1978 e.V. locken in den Burggärten mit einem „Bürgerschießen“. Zudem präsentieren über 20 Selbsterzeuger beim Bauernmarkt ihre Waren und sorgen somit bestens für das leibliche Wohl der Besucher. Wer erleben möchte wie aus einem Holzstamm, durch eine Kettensäge, ein Kunstwerk wird ist am oberen Marktplatz genau richtig. Am Godalminghaus setzt Dieter Wolff dieses Vorhaben von 11 bis 18 Uhr in die Tat um. Das Orchester der Albert-Schweitzer-Realschule Plus „verwöhnt“ die Besucher ebenfalls. Ab 14 Uhr geben die Schülerinnen und Schüler im Festzelt auf dem Marktplatz eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens. Zudem lädt das Alte Rathaus ab 15 Uhr zum geselligen Mundartnachmittag ein. Abends unterhält ab 20 Uhr die Live-Band „Bobbin Baboons“ die Besucher im Festzelt auf dem Marktplatz. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei! Der Sonntag beginnt zunächst um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche. Anschließend, um circa 11 Uhr, folgt der Festumzug durch die Innenstadt. Im Festzelt angekommen erfolgt unter der Begleitung der Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Mayen der Fassanstich. Dem Frühschoppen steht dann also nichts mehr im Wege. Höhepunkte des Tages sind unter anderem der 80 Meter lange „Die Lohner‘s“ Apfelstrudel am Burgaufgang und die Greifvogel Flugvorführungen in den Burggärten. Der verkaufsoffene Sonntag bietet Shoppingfreunden die Gelegenheit den Besuch des Stein- und Bugfestes mit einem schönen Stadtbummel zu verbinden. Kunstbegeisterte kommen selbstverständlich auch nicht zu kurz: Im Atelier der Künstlerin Marika Kohlhaas kann man sich eine Kunstausstellung zum Thema „Zeiträume“ ansehen. Wer den letzten Tag des Stein- und Burgfestes jedoch lieber im Festzelt verbringen möchte, kann dort von der Cover-Band „Stuff Bags“ ab 14 Uhr unterhalten werden. Natürlich stehen sowohl samstags als auch sonntags die Türen des Eifelmuseums mit Deutschem Schieferbergwerk, von 10 bis 18 Uhr, und von Terra Vulcania, 10 bis 17 Uhr, offen. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem vielfältigen Programm des 61. Stein- und Bugfestes in Mayen. Weitere Informationen dazu finden sie im Internet unter www.mayenzeit.de


EIFEL | 45

Programm in den Höfen

Sa. 15.00 - 20.00 Uhr So. 11.00 - 18.00 Uhr Landsknechtshof

st ra ße w ird In der A nt ik änden n an ei nige St k beza hlt. ar -M D it m noch

anschließend Live-Musik auf dem Festplatz

Eine 40-köpfige Schar Landsknechte aus Bretten hat in den alten Gemäuern und Gehöften im Hof der Familie Berresheim ihr Lager aufgeschlagen. Hier erlebt man das harte Leben der Landsknechte hautnah. Aber Achtung! Wir befinden uns hier im Mittelalter. Daher sei an dieser Stelle der Besucher gewarnt! ...

Bäckerhof Herrlich duftet es nach frischem Brot herüber über die Gasse. Mehlwolken steigen hinter der Mauer auf. Alte Backkunst. Altes Steinofenbrot.

Franzosenhof Eine französische Commandantur. Streng bewacht. Denn schließlich kündet eine kaiserliche Depesche, das der Chef Napoleon zur Visitation kommt. Die Husaren und die Soldaten des 156. Linieninfanterieregimentes sind in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Die Kanonen stehen bereit...

Klosterhof Klosterleben. Ordensschwestern. Mönche. Die klösterlichen Besitzungen waren damals bedeutend für die Gemeinde Thür. Wir nähern uns heute mal aus einem anderen Blickwinkel ...

Die Feuerwehr. Wer kennt nicht dieses Bild: kleine Jungs mit weit aufgerissenem Mund und staunenden Augen stehen vor einem Feuerwehrauto oder sie bewundern die Geräte und Aktionen.

Preußenhof

Landwirtschaftshof Heute erledigen Maschinen die Feldarbeit. Früher war das noch anders. Da zogen Pferde den Pflug. Alte Landwirtschaft erleben.

Schulhof

Die Schulbank drücken. Dieser Ausdruck kommt wohl daher, dass die Bänke auf den die Schüler in früheren Generationen gesessen haben wirklich aus hartem Holz gefertigt waren. Die Kinder des Kindergartens und der Grundschule spielen Szenen und Spiele aus der alten Zeit...

Bitte benutzen Sie die ausgeschilderten

Besucherparkplätze an der B 256. Bahnhaltestelle Thür

Pellenz-Eifel-Bahn Buslinie 335 RMV

Rhein-Mosel Verkehrsgesellschaft

Römisches Leben fazsiniert noch immer. Soldaten, Handwerker, Frauen und Kinder in originaler Montur und Kleidung. Eine gewisse Ruhe und doch Geschäftigkeit liegt in der Luft.

Feuerwehrhof

Preußen darf natürlich nicht fehlen. Der Hof ist voller Gardisten, die hier ihr Lager aufgeschlagen haben. Selbstverständlich streng bewacht. Denn schließlich könnte plötzlich der „Alte Fritz“ vor den Toren stehen. So wie es seine Art ist, oft bei seinen Soldaten zu sein. Und er schaffte es, die Kartoffel einzuführen. Wie? Sehen Sie selbst.

...Alte Zeiten live erleben...

Römerhof

Kaiserhof Wenn der Kaiser kommt und macht Halt auf seinem Weg zum Eifelmanöver. Ja wenn der Kaiser kommt ist alles in großer Aufregung. Schließlich will man sich dem Monarchen von seiner besten Seite zeigen. Der beste Wein kommt aus den Kellern. Der gute alte Zylinder und der Sonntags-Frack wird aus dem Schrank geholt...

Steinhauerhof Die Tradition der Steinhauer und der Steinmetze ist in unserer, vom Vulkangestein geprägten Gegend immer noch erlebbar. Im Steinhauerhof zeigt die Familie Pung historische Steinbearbeitungstechniken.

Ritterlager Schwerter klirren. Kettenhemden rasseln. Kampfgeschrei. Die Ritterzeit, oft als dunkle Zeit beschrieben. Eigentlich war es eine bunte Zeit, voller Bräuche und Sitten. Der Umgang war von Fairness und Respekt geprägt. Ob das tatsächlich stimmt... ...wird man sehen...


46 | andernach

September ‘12 Samstag, 01.09.2012, ab 18.00 Uhr, Innenstadt Kulturnacht

Alte Stadt mit neuen Ideen

Kulturveranstaltungen der Stadt Andernach

Kartenvorverkauf: Tel. 02632/922-226 Fax: 02632/922-218 Mail: kultur@andernach.de oder ticket@andernach.de

Oktober 2012 Donnerstag, 18.10.2012, 20.00 Uhr, Mittelrheinhalle Die Physiker ein Schauspiel von Friedrich Dürrematt Regie: Walter Ullrich

Kulturamt der Stadt Andernach

Detaillierte Informationen erhalten Sie im „KulturPunkt“ Läufstraße 4 56626 Andernach. Tel. 02632/922-370 www.andernach.de

Donnerstag, 27.09.2012, 20.00 Uhr, Mittelrheinhalle Dänische Delikatessen Krimikomödie von Oscar-Preisträger Anders Thomas Jensen Bjarne und Svend arbeiten für den fiesen Metzgermeister Holger. Sie wollen sich nicht weiter ausbeuten lassen und gründen ihre eigene Fleischerei. Doch diese läuft schlecht, die Kunden bleiben fern und Svend wird von seiner Frau verlassen.

Zahlreiche Attraktionen in der gesamten Historischen Altstadt, Musik auf vielen Plätzen, Kunstausstellungen, Vorführungen und Aktionen vor und in historischer Kulissen. Ab 10. August 2012 liegt ein Prospekt mit dem vollständigem Programm im Kulturpunkt und zahlreichen Geschäften vor. Siehe auch: www.andernach.de und facebook: Andernach Seite. Sonntag, 02.09.2012 Familiensonntag Angebot für Kleine und Große in der Innenstadt. 17.00 Uhr Familienkonzert des Stadtorchesters mit Marko Simsa. Kinder 3,00 €, Erwachsene 6,00 € Ein Prospekt mit dem vollständigem Programm liegt im Kulturpunkt und zahlreichen Geschäften vor. Siehe auch: www.andernach.de und facebook: Andernach Seite. Sonntag, 09.09.2012 Tag des offenen Denkmals

Eine Krankenschwester wurde ermordet und Albert Einstein soll ihr Mörder sein! Tatort ist die Nervenklinik von Fräulein Dr. Mathilde von Zahnd, in der Künstler, Politiker und auch Wissenschaftler, kurz „eben die ganze verwirrte Elite“ betreut werden. In einem abgesonderten Trakt des Gebäudes sind drei als unheilbar eingestufte Patienten untergebracht: Einer hält sich für Newton, der nächste für Einstein. Der Dritte schließlich ist ein gewisser Möbius, der vorgibt von König Salomos Aufsehen erregende Erfindungen eingeflüstert zu bekommen. In kurzer Abfolge geschehen zwei Morde. Newton und Einstein erdrosseln ihre Krankenschwester, werden aber wegen Unzurechnungsfähigkeit freigesprochen.

Erst als Möbius ebenfalls seine Krankenschwester und Geliebte umbringt, dringen Fakten ans Licht. Fakten, die so irrsinnig sind, dass sie in dieser verrückten Welt schon wieder ganz logisch erscheinen. Denn schließlich ist keiner der, der er zu sein scheint... Eintritt: 21,00 €, 19,00 €, 17,00 € Sonntag, 21.10.2012, 15.00 Uhr, Mittelrheinhalle SWR4 Heimatmusikanten Raus aus dem Studio und hin zu den Hörern – das ist das Konzept der Veranstaltungsreihe „SWR4 Heimatmusikanten“. Mehrmals im Jahr ist das ModeratorenDuo Lore Mertens und Walter Depenheuer in Rheinland-Pfalz unterwegs und bringt Stars und Sterne der Unterhaltung in die Region. Wer sich für Schlager, Evergreens und Chormusik begeistert, der ist hier richtig, denn bei den „SWR4 Heimatmusikanten“ wird ein bunter und abwechslungsreicher Querschnitt geboten: Ob Sänger, Instrumentalisten, Chöre oder Orchester – hier kann man live erleben, wie vielfältig das Musikschaffen unserer Heimat ist. Am Sonntag mit dabei: die BäckerjungenMusikanten, der SWR SonntagsChor und viele andere. Die „Bäckerjungen-Musikanten“ aus Andernach sind eine Formation, die sich zum Grossteil aus Musikern des Heeresmusikkorps 300 zusammensetzt, welche sich der Pflege der traditionellen Egerländer-Blasmusik widmet. Unter der Leitung von Bertram Kleis präsentiert dieses Orchester die ganze Vielfalt von Polka, Walzer und Marschmusik aus dem Repertoire der klassischen Egerländermusik. Eintritt: 12,00 € Sonntag, 14.10.2012, 11.15 Uhr, Villa Michels Swetlana Meermann Piano Eintritt: 10,00 € und 5,00 € für Schüler, an der Tageskasse

Ausstellungen 25. September bis 02.12.2012, Stadtmuseum Sonderausstellung „ganz rein – jüdische Ritualbäder“ Peter Seidels kunstvolle Fotografien, die nicht nur geografisch, sondern auch zeitlich den Bogen von der Antike bis ins Heute spannen, eröffnen in ihrer bis in jeden Winkel vordringenden Schärfe einen Imaginationsraum, in dem viele dieser Fragen ihren Platz finden: Fragen nach Aktualität oder Überlebtheit der Tradition, Fragen nach dem Verhältnis von Frauen und Männern zu diesem je unterschiedlich erfahrenen Ort der Mikwe im Leben.

Geöffnet ist der „Alte Krahn“ von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Führungen: 14.00 Uhr /15.00 Uhr und 16.00 Uhr Stadtmuseum: Letzter Tag der Sonderausstellung „450 Jahre Alter Krahn“ Führungen durch die Ausstellung: 14.00 Uhr und 16.00 Uhr (Eintritt frei).

Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag u. Feiertag, 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr; Dienstag bis Freitag, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Montag geschlossen. Führungen für Gruppen und Schulklassen bitte rechtzeitig vereinbaren. Tel. 02632/308133. 29.09.2012 bis 07.10.2012, Stadthausgalerie Michelsmarkt der Künste Eröffnung: 28.09.2012, 19.30 Uhr

Karten sind im Vorverkauf bei KulturPunkt, Läufstraße 4, 56626 Andernach · Tel. 02632/922-226 erhältlich.


Eifel | 47

Familiensonntag mit Konzert des Stadtorchesters

So nah, dass Sie ihn

spüren können.

Spiel, Spannung, Spaß und Aktion in der ganzen Innenstadt

Der höchste Kaltwasser-Geysir der Welt.

Machen Sie eine spannende Entdeckungsreise in die Welt des Vulkanismus und erleben Sie hautnah den Ausbruch des höchsten Kaltwasser-Geysirs der Welt.

Am Sonntag, 02. September 2012, steht die Andernacher Innenstadt ganz im Zeichen der Familie. Das Kulturamt der Stadt Andernach, das Stadtorchester Andernach und die Andernach.net GmbH haben gemeinsam ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zusammengestellt.

Ein einzigartiges Naturereignis, das Sie nicht verpassen sollten. Informieren Sie sich! www.geysir-andernach.de

Eröffnet wird der Tag um 11.00 Uhr mit dem Zauberer Monini im Innenhof des Stadtmuseums. Von 11.00 bis 14.00 Uhr lädt das Haus der Familie zu einem Kennenlern-Tag ein. Mit Kaffee und Kuchen, einem Basar Rund ums Kind und einem Bastelbasar der Bastelfeen und des Strickkreises. Der Eingang befindet sich in der Gartenstraße, die an diesem Tag für Fahrzeuge gesperrt ist. Geschichte anschaulich erkunden heißt es, wenn kleine (und große) Entdecker um 12.00 Uhr und 14.00 Uhr, vor dem Geysir Erlebniszentrum zu den Kinderstadtführungen starten. Im Anschluss an die erste Kinderstadtführung, erwartet um 13.00 Uhr Herr Esten die kleinen Besucher zu einer Führung im Mariendom.

Geysir.info gGmbH Konrad-Adenauer-Allee 40 56626 Andernach Telefon: 0 26 32/95 80 08-0 Fax: 0 26 32/95 80 08-10 www.geysir-andernach.de

Um 11.30 und um 15.30 Uhr finden unter dem Motto „Was springt denn da?“ im Vortragsraum des Geysir-Erlebniszentrums Schnupperexperimente statt. An Bord des Geysir-Schiffes „Namedy“ können Kinder um 12.30 und 14.30 Uhr ein „Kapitänspatent“ erlangen. Vor dem Erlebniszentrum ist der HSV Rhein-Nette mit sportlichen Spielen präsent. In der Läufstraße werden während des gesamten Tages von folgenden Aktionen angeboten: Kinderschminken und Infostand der Kath. Familienbildungsstätte Andernach e.V.; Spielestand der AOK Gesundheitskasse unter dem Motto: „Belebter Blumenteppich“; Spiel, Spaß und Aufklärung mit der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege; Infostand des Reitstalles Jessica Zuber Andernach; die Kindertagesstätte der ev. Kirchengemeinde backt frische Waffeln; Bastel-und Spielstation sowie ein Erfrischungsstand der Christen- Baptistengemeinde; Frische Flammkuchen und Kutschfahrten durch die Innenstadt mit der Familie Hamacher; Stockbrotbacken und vieles mehr im Jurte Zelt des DPSG-Pfadfinderstammes St. Michael Andernach In der Oberen Wallstraße, gegenüber dem Stadtmuseum steht das Spillimobil der Spiel und Lernstube St. Stephan. Außerdem bietet die Reitanlage Birkenhain Ponyreiten an. Zur musikalischen Einstimmung auf das Konzert des Stadtorchesters, gibt das Vororchester des Stadtorchesters um 13.00 und 14.00 Uhr auf dem Marktplatz eine Kostprobe seines Könnens. Jeweils nach dem Auftritt um 13:30 und 14:30 Uhr stellt das Bläserstudio Koblenz Instrumente für Kinder vor. Außerdem auf der Bühne am Markt um 15:30 Uhr die Musikband der EBC Andernach. Auch auf dem Marktplatz finden ganztägige Aktionen statt. Ein Indianerdorf mit Tippis, Bogenbasteln und Spieleaktionen außerdem der Förderverein Runder Turm mit einem Infostand; die Andernacher Tafel für Tiere mit Kaffee und frischen Waffeln sowie Torwandschießen mit dem SG 99 Andernach. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e.V. ist mit Ihrem Waldmobil vor Ort. Kinder erhalten die Möglichkeit, den Wald in der Stadt mit allen Sinnen zu erleben, um sich dann auf die Suche nach dem Wald in ihrem täglichen Leben zu machen. Den abschließenden Höhepunkt dieses abwechslungsreichen Tages bildet um 17.00 Uhr das Familienkonzert des Stadtorchesters auf der Bühne im Schlossgarten. Unter bewährter Moderation von Marko Simsa steht das diesjährige Konzert unter dem Motto „Johann Strauß“. Der Eintritt für das Konzert des Stadtorchesters liegt bei 6,00 € für Erwachsene und 3,00 € für Kinder. Die Teilnahme an allen übrigen Aktionen ist kostenfrei. Die Familienkarte für den Besuch des Erlebniszentrums und des Geysirs ist an diesem Tag ebenfalls zu einem reduzierten Preis erhältlich. Weitere Informationen, sowie unser Sonderprogramm erhalten Sie bei der Andernach.net GmbH unter Tel.: 02632-987948-32, bzw. info@andernach.net.

Erlebnis Stadtkultur.

Familiensonntag

mit Konzert des Stadtorchesters ■

2. September 2012, 11:00 – bis 17:00 Uhr Spiel und Spaß in der ganzen Innenstadt 17:00 Uhr Konzert des Stadtorchesters im Schloßgarten

Weitere Informationen: Andernach.net GmbH | Tel. 02632-987948-0 info@andernach.net | www.andernach.de


48 | NEuWIEd

Neuwied Classics: 100 Classic Cars 1. & 2. September, Neuwied Zentrum, außerdem: Jazzfrühstück und verkaufsoffener Sonntag Ganz im Zeichen klassischer Autos und klassischer Rhythmen steht Neuwied am ersten September-Wochenende bei den Neuwied Classics. 100 historische Fahrzeuge starten zu einer kulinarischen Ausfahrt entlang des Rheins und durch den Westerwald. In den Goethe-Anlagen am Rhein lädt ein Jazzpicknick zum Verweilen ein und die City lockt mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Oldtimerfreunde aus ganz Deutschland kommen in die Deichstadt, um bei der food rallye, organisiert von der IG Young-Oldtimer Neuwied in Kooperation mit dem food hotel, ihre „alten Schätzchen“ zu präsentieren. Gestartet wird am Samstag, 1. September, ab 10 Uhr auf dem Luisenplatz. Bei dieser Rallye orientieren sich die Oldtimer nach einem Bordbuch und machen unter anderem Einkehr bei zwei Rewe-Supermärkten in Bad Hönningen und Ransbach-Baumbach, um einige kulinarische Leckerbissen zu probieren. Die Neuwieder und die Zuschauer an der Strecke dürfen sich auf Fahrzeuge der Baujahre 1938 bis 1986 freuen. Besondere Leckerbissen sind sicherlich das älteste Fahrzeug, ein 1938er Morris 12/4 III, ein Jaguar E-Type mit 265 PS, mehrere Lotus, verschiedene amerikanische Fahrzeuge der Marken Chevrolet, Mercury und Ford. Es sind auch einige britische Roadster von Austin Healey und Triumph am Start, ebenso italienische, schwedische, französische und natürlich deutsche Fahrzeuge. VW Käfer in allen Ausführungen sind zu erleben. Karman Ghia als Coupe und Cabriolet sind ebenso zu bewundern wie der VW K70, der schon im Volkswagen-Museum ausgestellt wurde. Wer den Start in Neuwied versäumt hat und auch keine Gelegenheit hatte, die zahlreichen Zwischenstationen zu besuchen, der kann die Fahrzeuge am Samstag ab etwa 17 Uhr im Neuwieder food hotel oder zusätzlich auch am Sonntag, 2. September, von11 bis 16 Uhr beim markenoffenen Young- und Oldtimertreffen auf dem Luisenplatz besichtigen und mit Vertretern der IG Young-OldtimerNeuwied und den Fahrzeugeigentümern bei „Benzingesprächen“ viele Details über die teilnehmenden Fahrzeuge erfahren.

Um 11 Uhr fällt an diesem Sonntag auch der „Startschuss“ für das Jazzpicknick in den Goethe-Anlagen, zu dem Stadtmarketing, AktionsForum und die Quartiersmanagerin Alexandra Heinz einladen. Dann werden die Goethe-Anlagen an der Rheinstraße in der Nähe von Brücke und Bootshäusern zu den Klängen von Easy Goin zu einer riesengroßen „Picknickwiese“. Und um 13 Uhr beginnt in der City der lange Shopping-Sonntag, bei dem man Bekanntschaft mit der neuen Herbstmode machen oder die letzten Sommer-Schnäppchen ergattern kann. Neuwied ist also an diesem Wochenende ein lohnendes Ziel für die ganze Familie.

2012

steigRhein ein Erlebniswandern am Rheinsteig im Neuwieder Becken

. 2 d n u 1. mber e t p Se 012 2

ober 6. / 7. OsketFührungen

lo am 7. 10. • Kosten Shuttle s u B is • Grat gs unterwe • Genuss

www.neuwied.de Bendorf-Sayn • Rengsdorf • Neuwied • Leutesdorf

www.rheinsteig.de • www.steig-rhein.de

Unbenannt-2 1

13.08.12 14:44


Waldorfschule Anz. 09-2012_waldorfschule Anz. 02/02neuwied | 149 15.08.12 10:24 Seite

Die Akte Vernissage am 19. September in der STATTBAD Galerie Die STATTBAD Galerie Neuwied präsentiert ab dem 19. September 2012 eine neue Ausstellung: Mit „Die Akte“ hat der Fotograf Andreas Rehmann eine neue Form gefunden, uns den Überwachungs-Apparat der Stasi vor Augen zu führen. 111 Regalkilometer, akribisch fotografiert und aus hunderten einzelner Aufnahmen zusammengesetzt zu einer visuellen Bestandsaufnahme, zu einem Archiv deutscher Geschichte mit unzähligen Biografien und Schicksalen. Reduziert, gleichzeitig mit überwältigender Masse, trifft der Berliner Fotodesigner unser ungutes Gefühl, das uns bei dem Gedanken befällt, unsere Privatsphäre zu verlieren – die Angst vor dem Ende unserer Freiheit. Wir laden Sie herzlich ein, die erste Soloausstellung des Fotografen zu besuchen. Geöffnet ist die STATTBAD Galerie in diesem Zeitraum Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen unter www.stattbad-neuwied.de

steigRhein Glanzlichter einer Ferienregion 5. Auflage des Erlebnis-Wochenendes im Oktober

Veranstaltungskalender Freitag, 21. September 2012‚ 20:00 Uhr

Informationsabend zur Waldorfschule Samstag, 22. September 2012‚ ab 10 bis 12:30 Uhr

Tag der offenen Tür mit Monatsfeier, Infostand und Ausstellung von Schülerarbeiten in den Klassenräumen Vorschau: Samstag, 1. Dezember 2012‚ von 10-16 Uhr

Adventsbasar mit Informationszimmer und öffentlicher Monatsfeier zum Beginn Samstag, 2. Februar 2013

Elternseminar für interessierte Eltern Näheres zur Waldorfschule finden Sie auf unserer Homepage: www.waldorfschule-neuwied.de Augustenthaler Straße 25 • 56567 Neuwied-Niederbieber Telefon 02631/96420 • e-mail: waldorfschule-neuwied@onlinehome.de

Die Wanderlust ist ungebrochen, und immer mehr Menschen finden gefallen daran, die Schönheiten der Natur zu Fuß zu erkunden. Tausende folgen inzwischen alljährlich im Oktober dem Aufruf der Kooperationspartner Neuwied, Bendorf, Rengsdorf und Leutesdorf, wenn sie Wanderfreunde einladen: „R(h)einsteigen und Wanderspaß erleben!“. Am 6. und 7. Oktober wollen die Gastgeber ihren Besuchern wieder die einzigartige Landschaft und die kulturelle Vielfalt der Region näher bringen. Wanderfreunde von nah und fern haben dieses Oktober-Wochenende fest im Terminplan eingetragen. Etwa 45 Kilometer lang verläuft der Rheinsteig von Bendorf-Sayn über Heimbach-Weis, Gladbach, Oberbieber, Rengsdorf, Altwied, Segendorf, Rodenbach und Feldkirchen nach Leutesdorf. Diese Strecke soll am Erlebnis-Wanderwochenende in den Fokus gerückt werden. Deshalb wird es am Samstag, 6., und am Sonntag, 7. Oktober, in allen vier Gemeinden ein abwechslungsreiches Programm geben, das die Besonderheiten der Region herausstreicht. Hier ein kurzer Überblick: Kulinarische Leckerbissen gibt’s überall entlang der Strecke. Und wem die 45 Kilometer Wanderroute an einem Tag zuviel sind, dem bietet sich die Möglichkeit, getreu dem Veranstaltungstitel, überall entlang der Strecke ins Wandererlebnis „einzusteigen“. Insgesamt gibt es zwölf Einstiegspunkte, die von einem Shuttle-Service angefahren werden. Möglich machen das die Verkehrsbetriebe TransDev, die zusätzlich zum regulären ÖPNV Shuttle-Busse einsetzen. Dass viele Führungen kostenlos oder mit dem steigRhein-Wanderbutton, den es in den Tourist-Informationen der Veranstalter, in Hotels, den Shuttlebussen und bei Führungen gibt, ermäßigt sind, ist nur dank der tatkräftigen Hilfe zahlreicher Sponsoren möglich. Ausführliche Informationen zum Gesamtprogramm, zur Strecke, Führungen, Sehenswürdigkeiten, zum Bus-Shuttle und zum gastronomischen Angebot gibt’s in einem Flyer, der bei den Tourist-Informationen der vier Gemeinden Neuwied, Bendorf, Rengsdorf und Leutesdorf erhältlich ist. Darüber hinaus kann er im Internet unter www.steig-rhein.de abgerufen werden. Infos können auch bei der Tourist-Information Neuwied angefordert werden: Tel. 02631 802-5555

STATTBAD GALERIE

www.koblenz-kultur.de


50 | NEuWIEd

Konzertherbst Schloss Engers Villa Musica-Programm zum Schlossjubiläum Schloss Engers im gleichnamigen Neuwieder Stadtteil feiert Jubiläum: Vor 250 Jahren, im Herbst 1762, war das Barockjuwel am Rheinufer in weiten Teilen fertig gestellt. Mit acht hochkarätigen Konzerten im Dianasaal und einem Kinderkonzert erinnert die Villa Musica ab Mitte September an dieses historische Ereignis. Das erste Konzert am Freitag, 21. September, 19 Uhr, erinnert an die „Chinoiserien“ des 18. Jahrhunderts. Gemeinsam mit chinesischen Musiker aus Sichuan und jungen Streichern der Villa Musica spielen der Geiger Boris Garlistksy und der Cellist Alexander Hülshoff Werke von Gluck, Brahms und dem chinesischen Komponisten Liang Zhu. Der Chinamode des Rokoko huldigte Christoph Willibald Gluck in seiner Oper „Le Cinesi“. Deren Ouvertüre wird auf westlichen und chinesischen Instrumenten gespielt. Ebenso erklingt des berühmteste Violinkonzert Chinas, „Butterfly Lovers“, in einer Bearbeitung für chinesischen Erhu und europäisches Streichquintett. Das G-Dur-Streichquintett von Johannes Brahms rundet dieses Auftaktkonzert ab. Ab Ende September gastieren Weltstars im Schloss: Der Argentinier Daniel Binelli spielt am Sonntag, 30. September, 17 Uhr, Tangos von Piazzolla mit Streicherbegleitung. Stipendiaten der Villa Musica stellen mit Alexander Hülshoff amerikanische Werke von Antonin Dvorak und Samuel Barber dagegen. Am Freitag, 19. Oktober, 19 Uhr interpretiert der russische Geiger Boris Garlitsky mit Villa-Stipendiaten Quintette von Brahms und Prokofjew. Höhepunkt des Konzertherbstes wird Sonntag der 4. November sein. Morgens um 11 Uhr lädt der WDR-Moderator Jörg Lengersdorf Kinder zum Konzert ein, um von Mozarts stürmischer Reise über den Rhein anno 1763 zu erzählen. Abends um 17 Uhr spielt der englische Starcellist Steven Isserlis ein Beethoven- und Britten-Programm. Schon ausverkauft ist das Gastspiel von Daniel Hope am 18. November, noch Karten gibt es zu den beiden exzellenten Klavierabenden mit Christopher Hinterhuber (11. November) und Alexander Lonquich (7. Dezember). Nähere Informationen zur Villa Musica unter www.villamusica.de und im illustrierten Jahresprogramm, das man in Schloss Engers erhalten kann (02622 / 9264117).

Bendorfer Kulturverein e.V. präsentiert

Jazzthing Freitag, 7. September, 20 Uhr, Rondell hinter Medarduskirche Bendorf (bei schlechtem Wetter in der Kirche)

Jazzthing spielen in der Besetzung: Lena Friedrich (Gesang), Andreas Büsch, (Bass & Gesang), Vera Schöfmann (Klavier, Gitarre), Veit Harnisch (drums).

Der Bendorfer Kulturverein e.V. präsentiert:

Veit Harnisch Schlagwerk

Lena Friedrich Gesang

Andreas Büsch Bass, Gesang

Die aktuelle CD „In other words“ und die erste CD „Enjoy the silence“ auf Anfrage erhältlich.

Bendorfer Kulturverein e.V. www.bendorfer-kulturverein.de Hauptstr. 184 g • 56170 Bendorf Telefon: 02622/902022 E-Mail: info@bendorfer-kulturverein.de

7. Sept. 2012, 20 Uhr, Bendorf

Rondell hinter der Medarduskirche (bei schlechtem Wetter in der Kirche)

Vera Schöfmann Klavier, Gitarre

www.jazzthing-online.de

Beginn: 20 Uhr; Einlass: 19.00 Uhr Eintritt: VVK 10,00 €; AK 12,00 € Karten: Bendorfer Buchladen (Kaufland); Musikladen Schlöffel, Rheinstr. 22

Eintritt: VVK: 10,- €, Bendorfer Buchladen (Kaufland); Musikladen Schlöffel, Rheinstraße 22; AK: 12,- €. Einlass 19 Uhr Info: www.jazzthing-online.de

Gestaltung: www.LOMBERG-GRAFIK.de

Gemeinsamer Nenner der vier MusikerInnen ist der akustische Jazz, gepaart mit interessanten Pop- und Latin-Einflüssen. Anleihen bei berühmten Kollegen sind erlaubt. Eine Reihe der Arrangements sind aber im besten Sinne originell und „made by JazzThing“. Hervorgegangen ist die Band aus einem privaten Projekt an der Fachhochschule Mainz mit Lena Friedrich (Gesang) und Vera Schöfmann (Piano).


neuwied | 51

Porzellan-Ausstellung bis 4. November im Roentgen-Museum Neuwied Das Roentgen-Museum Neuwied zeigt unter dem Titel „Nur was sich wandelt, bleibt bestehen“ eine Ausstellung mit Porzellan und Keramik aus Selb/Oberfranken und aus Kütahya/ Anatolien. Die Gegenüberstellung der Porzellanstadt Selb in Oberfranken mit der traditionellen Fayence- und Porzellanstadt Kütahya in Anatolien (Türkei) zeigt den Umgang mit Porzellan in zwei unterschiedlichen Kulturkreisen vor dem Hintergrund des Wandels der Tischkultur und der Krise der westeuropäischen Porzellanindustrie auf. In beiden Städten gibt es Berufsausbildungen in den Bereichen Form und Dekor. In Selb beheimatet sind weltweit bekannte Marken wie Rosenthal, Hutschenreuther und Villeroy & Boch (vorm. Heinrich) – produziert wird jedoch nur noch bei Rosenthal, außerdem in kleinen Ateliers und Manufakturen. In Kütahya finden wir die Marken Güral Porselen und Kütahya Porselen, außerdem etwa 500 Ateliers, in denen Fayenceteller, -vasen und andere Objekte heute noch von Hand bemalt werden. Eine Präsentation von künstlerisch gestalteten, in Serie gefertigten Objekten, hierunter Tassen, Vasen, Teller, Schalen sowie Skulpturen aus der Reihe „Rosenthal studio-line“, ergänzt die Ausstellung im Roentgen-Museum. Durch die Zusammenarbeit Philip Rosenthals mit weltbekannten Künstlern und Designern entwickelte sich in den späten 1950er und 1960er Jahren seine „studioline“ zu einer durchaus eigenwilligen und heftig umstrittenen Umsetzung des Gedanken Walter Benjamins („Das Kunst-werk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit“, 1935). Rosenthals großes Anliegen war es, die Kunst stärker in den Alltag einzubeziehen, zur Erhöhung der Lebensqualität des Einzelnen im Gegensatz zu einem rein elitären Kunstverständnis.

35 JAZZ FESTIVAL NEUWIED

Zur Ausstellung liegt ein zweisprachiger Katalog (Türkisch/Deutsch) vor.

Kleinkunstbühne Neuwied Programmstart ins 2. Halbjahr Kabarett, Comedy, Pantomime und viel Musik – so sieht das Programm der Kleinkunstbühne Neuwied für Oktober und November 2012 aus. Den Anfang macht am 6. Oktober die vielseitige, freche und manchmal auch melancholische Sängerin Madeleine Sauveur, die ihr neues Programm „Ich komme selten allein…“ vorstellt. Danach sorgt das Duo Balance am 26. Oktober mit Liedern, Songs und Chansons für inneres Gleichgewicht und Harmonie. Am 27. gefolgt von Henning Schmidtke, dem Gewinner der Ersten Neuwieder Kabarett-Comedy-Nacht im Schlosstheater. „No wumme, no cry“ heißt sein politisch-unkorrektes und freundlich-böses Musik-Kabarett der Extraklasse. Zwei absolute Kabarett-Highlights stehen im November auf dem Programm: Ingo Börchers (9. November), der vor einem Jahr mit „Die Welt ist eine Google“ begeisterte und Reiner Kröhnert, vielen sicherlich noch aus seinem Gastspiel mit „Angie goes to Hollywood“ im Schlosstheater bekannt. Sie sind inzwischen auf den großen Kleinkunstbühnen zu Hause, kommen aber in „alter Verbundenheit“ noch einmal im Landratsgarten vorbei. Da der erste Kröhnert-Termin sofort ausverkauft war, gibt es am 10. November noch eine Zusatzvorstellung. Ein Heimspiel haben die Lästermimen am 3.November: Auf ihre eigene Weise setzen die drei Neuwieder Pantomimen Jos Ansen-Hoffmann, Lester Corea und Joachim Fischer die Suche nach dem Sinn des Lebens fort. Den Abschluss macht dann am 24. November Senkrechtstarter Axel Pätz als neuer Meister des böse sarkastischen, tiefschwarzen Humors mit seinem Programm „Das Niveau singt.“ Im ersten Halbjahr lag die Zuschauer-Bilanz bei 100 Prozent Auslastung. Alle Veranstaltungen waren ausverkauft! Deshalb gilt auch für das neue Programm: den Vorverkauf nutzen!

MIKE MAINIERI NORTHERN LIGHTS LARS DANIELSSON PROJECT MANU KATCHÉ BAND HIROMI: THE TRIO PROJECT FEAT. ANTHONY JACKSON & SIMON PHILLIPS Info: www. jazzfestival-neuwied.de

VORVERKAUFSTELLEN: NEUWIED: MUSIKHAUS NEUMANN 02631/23157 TOURIST-INFORMTION NEUWIED 02631/8025555 KOBLENZ: BUCHHANDLUNG REUFFEL 0261/303070 BONN: WOHNRAUM STUDIO KRINGS 0228/222719 MR. MUSIK 0228/690901

2./3.11.‘12

Stadthalle Neuwied


52 | WEsTERWALd

Grande

Samstag, 1. September

JASMIN TABATABAI & DAVID KLEIN QUARTETT Deutschsprachiger Chanson – Jazz Jetzt sorgt die charismatische Künstlerin iranischer Herkunft für eine musikalische Überraschung: Jasmin Tabatabai präsentiert sich als Jazz- und Chansonsängerin und singt erstmals ein komplettes Album in deutscher Sprache, darunter eigens für sie komponierte Songs von David Klein, aber auch bekannte Stücke aus den 20er Jahren, wie etwa „Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben?“ von Oscar Straus und „Ich weiß nicht zu wem ich gehöre“ von Friedrich Hollaender.

vom 30. August – 13. September 2012 auf dem Schlossplatz in Altenkirchen 30.08. 31. 08. 01.09. 02.09. 03.09. 04.09. 05. 09.

HANS ALBERS REVUE mit HANS SCHWAB & Ensemble KARL HLAMKIN ORKESTR / Moskau (Balkan-Chanson-Ska) JASMIN TABATABI & Band / Deutschsprachig. Chanson-Jazz WLADIMIR KAMINER / ”Lesung” u. Nastja Sittig & Band THE LORDS/ Live & Original - Deutsche Rocklegende WILFRIED SCHMICKLER / feat. Team & Struppi THE BAVARIAN CLASSIC JAZZBAND / New Orleans / Dixieland

06.09. 09.09. 11. 09. 12. 09.

GESCHWISTER PFISTER / Kult-Comedy /Entertainment Show BURLESQUE REVUE / Stilvoller Mix aus Gesang, Comedy, Erotik CIRCUS KLEZMER / Span. / Cirque Nouveau / Musik /Akrobatik DREIGROSCHENOPER / Bremer Kinder- und Jugendkantorei

Sonntag, 2. September

WLADIMIR KAMINER Lesung & Nastja Sittig / Musik Montag, 3. September

THE LORDS Das Original

Sowie morgendliche Kinder- und Jugendtheaterveranstaltungen

uft!

Donnerstag, 6. September

auf lä

rk Vorve

GESCHWISTER PFISTER und Jo Roloff Trio Kult-Comedy aus der Schweiz Sonntag, 9. September

BURLESQUE REVUE The Petits Fours Stilvoller Mix aus Gesang, Comedy, Tanz & prickelnder Erotik

Kultur-/ Jugendkulturbüro

Dienstag, 11. September

Kultur Haus Felsenkeller e.V.

CIRCUS KLEZMER / Spanien Cirque nouveau, Klezmermusik, Akrobatik, Komik (Westerwald-Premiere)

u.a.

Kultur in Altenkirchen / Westerwald

Mi. 17.10. BRIAN AUGER & THE TRINITY; Sa. 27.10. PUNK-FESTIVAL; (DRITTE WAHL, WWK u.a.) So. 28.10. Team & Struppi (Satire-Kabarett) Mi. 31.10. EHNERT vs. EHNERT; Sa. 03.11. THEATTRAKTION (Premiere) Do. 29.11. MATTHIAS DEUTSCHMANN; So. 09.12. BASEM DARWISCH, BÜDIE SIEBERT& FRIENDS & NOURIG APFELDT (Lesung)

Kultur

Haus Felsenkeller e.V.

Infos: www.kultur-felsenkeller.de • Tel. 02681/7118


„Musik in alten Dorfkirchen“ 2012 endet in der „Augst“

SCHWEDENS FOLKEXPORT NR. 1 KOMMT AM 16.9.

Westerwald | 53

Erfrischend anders … Themenschwimmen im Mons-Tabor-Bad Schwimmvergnügen auch für spezielle Zielgruppen Schaut man auf den Belegungsplan des Mons-Tabor-Bades, stößt man immer wieder auf ein großes „T“. Schnell wird klar: hier handelt es sich um reservierte Zeiten zum Themenschwimmen. Das Mons-Tabor-Bad ist weit mehr als ein Familienbad mit Sprungtürmen und Riesenrutsche! Parallel zum öffentlichen Badebetrieb kommen im 25 Meter langen Hallenbecken zu speziellen Zeiten auch Senioren, Sportschwimmer, Frühschwimmer und Freunde der Wassergymnastik und des Aquajoggings voll auf ihre Kosten. „T Sen“: Sechs Mal pro Woche sind besonders die Senioren angesprochen – am Mittwochmorgen von 8 bis 10 Uhr sowie montags bis freitags zwischen 13 und 14.30 Uhr. In dieser Zeit geht es im Bad besonders ruhig zu und fortgeschrittene Semester können sich entspannen.

Auch im 17. Jahr kommt die Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ wieder in die Augst. Mit der Gruppe TRIAKEL aus Schweden stellt sich dort am Sonntag, 16.9.2012 eine der derzeit populärsten Folkbands Nordeuropas vor. Zu dem außergewöhnlichen Abschlusskonzert der diesjährigen Konzertreihe sind um 17.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Neuhäusel alle Weltmusikfans herzlich willkommen. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. lädt dazu in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erlöserkirchengemeinde Neuhäusel im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz ein. Gefördert wird das gesamte Projekt von der Kreissparkasse Westerwald und der KEVAG. Das hochmusikalische schwedische Trio TRIAKEL hebt und veredelt einen großen nordeuropäischen Musikschatz. Emma Härdelin, Kjell-Erik Eriksson und Janne Strömstedt versetzen die Zuhörerinnen und Zuhörer mit Gesang, Fiddle und Harmonium zurück in Zeit und Raum und haben das zu einer eigenen Kunstform entwickelt. Die Gruppe ermöglicht mit ihren alten und neuen Liedern Ereignisse, Freude und Sorgen mit Menschen zu teilen, die vor über hundert Jahren gelebt haben. Mit Triakels intensiver und zurückhaltend instrumentierter Musik wird das Bild lebendig. Zu Recht werden die drei Ausnahmemusiker als Schwedens Folkexport Nr. 1 bezeichnet. Der Kartenvorverkauf läuft im Schuhhaus Schulte in Montabaur (Kirchstrasse 28) sowie in Neuhäusel in der Poststelle (Hauptstr. 44-46) und im Evangelischen Pfarrbüro (Römerstr. 3). Eintritt je 12,- € im Vorverkauf, Tageskasse 14,- €. Einlass etwa 30 Minuten vor Konzertbeginn. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Tel. 02602/950830. Im Mai 2013 startet die 18. Konzertreihe. Dann soll die Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz zur Kulturmarke für die gesamte Region Westerwald weiterentwickelt werden. An einem Konzert interessierte Kirchengemeinden in den zum regionalen Westerwald gehörenden Teilen der Kreise Altenkirchen und Neuwied können sich gerne bewerben. Voraussetzung ist ein ausreichend großes (altes) Gotteshaus mit mindestens 250 Sitzplätzen. Bewerbungen sehen die Organisatoren gerne entgegen. Gerne erhalten interessierte Kirchengemeinden in den beiden neuen Kreisen je zwei Freikarten zu dem Abschlusskonzert der 17. Reihe. Info bei Uli Schmidt (keine Karten) per Email unter uli@kleinkunst-mons-tabor. de oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de .

„T Sport“: Auch Sportschwimmer, die ohne Rempeleien und „Gegenverkehr“ ihr Pensum absolvieren wollen, kommen zu ihrem Recht: am Dienstag-, Donnerstag- und Freitagabend von 19.30 bis 21 Uhr sind einige Bahnen für sie reserviert. Ganz Ausgeschlafene können zudem samstags und sonntags von 7 bis 8 Uhr eine Trainingseinheit einlegen – im schönen Bewusstsein, am Wochenende nicht auf der faulen Haut zu liegen. „T Früh“: Aufgeweckten Naturen steht das Bad aber auch während der Woche frühmorgens offen. Dienstags bis donnerstags sind von 5.30 bis 7 Uhr die Frühschwimmer eingeladen, ihren Kreislauf auf Touren zu bringen – nachher schmeckt das Frühstück umso besser und der Arbeitstag beginnt hellwach. Wer im Morgengrauen schwimmt, wird außerdem mit einem satten Rabatt belohnt: der Eintritt kostet nur die Hälfte, also 1,90 Euro. Hinzu kommen zwei Programmpunkte, bei denen es unter Anleitung darum geht, die Fitness zu steigern. Und das funktioniert im nassen Element besonders gut: die Übungen sind effizienter, und trotzdem bleibt der lästige Muskelkater am Tag danach weitgehend aus. „T Gym“: Jeden Mittwochabend ist ab 19 Uhr eine halbe Stunde Wassergymnastik angesagt – ein Gratis-Angebot, das besonders die weiblichen Gäste gerne nutzen, zumal sich das wöchentliche Frauenbad direkt anschließt. „T Aqua“: Laufen kann man nicht nur zu Lande, sondern auch im Wasser. Beim „Aquajogging“ zeigen erfahrene Trainer, wie das funktioniert. Die Zeiten: montags, dienstags, donnerstags und freitags von 18 bis 18.45 Uhr sowie am Samstag von 9.30 bis 10.15 Uhr. Dies ist übrigens das einzige Angebot, für das über den Eintritt hinaus eine Kursgebühr erhoben wird. Außerdem ist eine Anmeldung nötig, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Weitere Infos: Mons-Tabor-Bad Montabaur, Tel. 02602/46 11 www.mons-tabor-bad.de


54 | Überregional

18. Pantheon A-Cappella-Festival 7 Konzerte zwischen dem 16.9. und 7.11. in Bonn Mit 6-Zylinder startet am 16.9. nicht nur das diesjährige Festival. Denn mit den 5 Münsterländern begann Ende der 80er-Jahre der Siegeszug des A Cappella-Genres in den Kleinkunst- und Kabaretttheatern. Die jung gebliebenen Altmeister hauchen totgeglaubten Schlagern wieder neues Leben ein. Sie präsentieren mitreißende Popsongs, überraschende Coverversionen, witzige Songs aus eigener Feder und das alles dargeboten mit ganz ausgefuchsten Choreographien und dem 6-Zylinder eigenen skurrilen Humor. Stilistisch unverwechselbar sind die Hannoveraner Maybebop, die sich mit ihren energie-geladenden Konzertshows in die Top 3 der bundesdeutschen A-Cappella-Ensembles gesungen haben. Sie bereiten bekannte Alltagsthemen, feiste Ideen und Grenzgänge thematisch urkomisch, subtil, schräg oder gar schwarzhumorig musikalisch auf. Am 23.9. sind sie im Pantheon erstmals mit ihrer aktuellen Show „Extrem nah dran zu erleben. Jung, frech und charmant präsentieren sich am 9.10. die in Bonn zu den regelmäßigen Gästen des Festivals zählenden Viva Voce. VoxPop nennen die Sechs ihren individuellen A Cappella-Stil, der Populärmusik mit ihren klassisch geschulten Stimmen auslotet. Von der melancholischen Ballade bis zum Hardrockfetzer zeigen auch sie mit ihrer Show „commando a cappella“ Vokalkunst, die große Gefühle zu wecken vermag. Am 15.10. präsentieren Rock4 im Pantheon ihre Queen-Show „A Night at the Opera – remastered“. Mit viel Gespür für das Original, interpretieren sie auf ihre eigene, fantastische Art und Weise eines der besten Konzeptalben der Musikgeschichte neu. Im Zentrum steht die einzigartige und unverwechselbar charakteristische Stimme von Luc Devens, dessen Sensibilität und Stimmgewalt einem jeden Freddy Mercury-Fan das Herz höher schlagen lässt. Erstmals in Bonn sind die fünf Ungarn von Fool Moon am 28.10. im Pantheon-Casino zu Gast. Ihr Repertoire ist ein schmackhaftes Pop-Gulasch. Neben ungarischen Pop- und Folksongs gehört vor allem der internationale Pop zu ihren Steckenpferden. Seit zehn Jahren singen Männer von Basta a cappella, und das als eine der erfolgreichsten Gesangstruppen Deutschlands. Auf Einladung des Pantheon präsentieren Basta am 3.11. im Bonner Brückenforum die Live-Show zur aktuellen CD „Mach blau“ als Anti-SchwerkraftTraining für die Mundwinkel und als Fango-Packung für den Geist. Fünf Männer aus San Francisco und New York grooven zum Abschluss des Festivals am 7.11. das Pantheon bis zur Tanzlaune. The House Jacks ziehen mit enormer Disziplin und Lässigkeit in den Bann. Wie keine andere Band wagen die „House Jacks“ mit charmantem Entertainment den Spagat zwischen zwei Welten: der Kunst des A-Cappella-Gesangs und den wilden Weiten des Funks, des Blues und des Rock’n’Roll. Telefonische Reservierungen unter 0228/212521. Tickets gibt‘s bei 250 Bonnticket-/Kölnticket-/CTSVorverkaufsstellen bundesweit und im Internet unter www.pantheon.de.


Stadtfest Bad Godesberg Freitag, 14. bis Sonntag, 16. September (verkaufsofen)

Überregional | 55

14. bis 16. September 2012

t s e f t d g r a e t b S d Godes bad godesberg

stadtmarketing e. v.

Ba

Fran mit zösis ch

mark

t

em

verkauFsoFFener sonntag 16. september · 13 bis 18 uhr · innenstadt

antik- und trödelmarkt

16. september · 11 bis 18 uhr · moltkeplatz

buntes Familienprogramm & livemusik auF zwei bühnen:

Für beste Unterhaltung aller Altersklassen sorgen auf zwei Bühnen Puppenspiel, Clownerie und ein breitgefächertes musikalisches Programm täglich bis 22 Uhr. Rockige TOP Acts sind u.a. Baums Bluesbenders, Brothers in Arms, Sunny Skies, the Row, und One more night. Mit „Danny and the wonderbras“ sowie den „Tin Cans“ werden die 50er Jahre wieder quicklebendig, und sicher wird so manche kesse Sohle aufs „Parkett“ gelegt werden. Das jüngere Publikum werden mit überwiegend deutschen Texten die Gruppen Black Lemon, Omas Zwerge, Cynthia und Band sowie Milene und Band begeistern. Die ganz Kleinen können sich u.a. auf neue Abenteuer mit Piccolos Puppenspielen freuen. Weit geöffnet sind zusätzlich zu den gewohnten Öffnungszeiten am Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte in der Bad Godesberger Innenstadt. Individuelle und fachlich fundierte Beratung garantieren die immer noch zahlreich vorhandenen inhabergeführten Fachgeschäfte, die das Flair der Innenstadt entscheidend prägen. Insgesamt wird Service und Freundlichkeit in Bad Godesberg groß geschrieben, so dass sich der Besucher auf ein entspanntes Einkaufserlebnis freuen kann. Stadtfest Bad Godesberg – ein Erlebnis, dass man sich nicht entgehen lassen sollte!

Freitag

milene & band · cynthia nikschas

oma´s zwerge · baum´s bluesbenders... samstag

danny and the wonderbras

the tin cans · brothers in arms... sonntag

annette kreutz & band

one more night · the row · sunny skies...

www.badgodesbergstadtmarketing.de

Zünd B A D

05.- 07. Oktober

Am Freitag, 14. September startet das weit über die Bezirksgrenzen hinaus beliebte Bad Godesberger Stadtfest traditionell mit der offiziellen Eröffnung um 16.30 Uhr. Mit zahlreichen Ausstellern und dem umfangreichen lokalen Angebot bietet die Bad Godesberger Innenstadt drei Tage lang ein besonders buntes Bild und lädt zum Shoppen, Staunen und Schlemmen ein. Auch der Französische Markt lockt mit seinen Ständen, an denen allerlei kulinarische Köstlichkeiten und erlesene Produkte aus unserem Nachbarland angeboten werden. Voll und ganz auf ihre Kosten kommen Trödelfans wenn am Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr auf dem Moltkeplatz zahlreiche Schätzchen angeboten werden.

H O N N E F E R

kerze

K I R C H E N K A B A R E T T P R E I S

Freitag, 5. Oktober 20.00 Uhr Detlev Schönauer

2012

Samstag, 6. Oktober 10.30 Uhr „Superzwei“ 16.00 Uhr Ulrike Böhmer 20.00 Uhr Zähnef(I)etschereien (Jessica + Jennifer Fetscher) Sonntag, 7. Oktober 10.30 Uhr „Best of“ der Wettbewerbsteilnehmer und Preisverleihung „Honnefer Zündkerze“, der 3. Wettbewerb um den 1. Kirchen-Kabarett-Preis Veranstaltungspaket mit Unterbringung im KSI (EZ, Vollpension, alle Veranstaltungen) 180,– EUR, Kosten pro Einzelveranstaltung 10,– EUR. Organisation und Anmeldungen: Christiane Kegel, Tel.: 0 22 24/9 55-1 30, Fax: 0 22 24/9 55-1 00 oder kegel@ksi.de

K IRC H E N K A B A R E TT P R E IS 2 0 1 2 Selhofer Str. 11 · 53604 Bad Honnef · Tel.: 0 22 24 / 9 55-0 · www.ksi.de


56 | BÜcHER & mEHR Sammlerecke Koblenz präsentiert:

Signierstunde Martin Geier Sa., 22. September, Hohenzollernstr. 40, Koblenz Der Deutsche Comiczeichner Martin Geier wird am 22. September von 1417 Uhr sein Erstlingswerk „Monster Hunter Nemo“ in der Sammlerecke Comics und Romane in Koblenz präsentieren: Nemo leidet unter fürchterlichen Albträumen. Jede Nacht muss er sich gegen üble Monster behaupten. Als er mit Morpheus dem Traumwächter einen Deal abschließt, der ihn vor den Alpträumen bewahren soll fangen seine Probleme jedoch erst richtig an... Martin Geier ist ein deutscher Comiczeichner, der im Manga-Stil zeichnet. Er veröffentlicht für das Projekt Shounen Go! Go! und den Independentverlag Delfinium Prints. Martin Geier wird an diesem Nachmittag seine Bücher signieren und allen Interessierten Rede und Antwort zu seinem Werk und zu seinem Leben als Mangaka stehen. Der Eintritt ist frei!

COMIX-TIPPS präsentiert von Uwe & Joel Lochmann aus der Sammlerecke Adler ohne Krallen (christian lax) Über 100 Jahre ist es her, dass der Zeitungsverleger Henri Desgrange 1903 zum ersten mal die besten Radfahrer der Welt dazu aufrief das härteste Radrennen, die Tour de France zu bestreiten. Kaum einem Athleten wird mehr Respekt entgegengebracht, als den rund 200 Fahrern, die sich über mehrere Wochen über „Die Große Schleife“ quälen. Antoine Fario, der in einem kleinen Dorf in den Pyrenäen lebt ist einer der jungen Männer, die davon träumen bei der Tour dabei zu sein. Um seinen Traum von einem eigenen Fahrrad zu erfüllen, verdingt er sich als Träger für die Wetterstation und das Observatorium auf dem Pic du Midi, die regelmäßig mit Proviant und Ersatzteilen versorgt werden müssen. Dafür nimmt er auch Risiken wie kein Anderer auf sich. So kommt es, dass er eines Winterabends wegen eines Schneesturms seine Kräfte überschätzt und unglücklich stürzt. Infolge des Unfalls und der bitteren Kälte müssen ihm alle seine Zehen amputiert werden. Doch Antoine gibt nicht auf. Mithilfe von Prothesen kann er sich auf dem Sattel behaupten und an der Tour teilnehmen. Doch als Alleinfahrer, ohne unterstützendes Team im Rücken ist die Veranstaltung um ein vielfaches mühsamer als für die Radprofis, für die alles organisiert wird. Hätte er nicht so gute Freunde, die ihn mit aller Kraft unterstützen, würde er resigniert aufgeben… Bei jeder Zeile und jedem Bild merkt man, wie fasziniert der Autor und Zeichner Christian Lax vom Radsport ist. Diese Leidenschaft überträgt er auf seine Zeichnungen, die in den Farbtönen Sepia, Blau und Violett gehalten sind, genau wie auf den Bildern der Sportzeitung „Miroir-Sprint“, in der er als Jugendlicher jede Etappe der Tour mitverfolgte. Story: JJJ++ Grafik: JJJJ+ Adler ohne Krallen Schreiber & Leser Verlag, 80 S., farbig, HC, 18,80 €

Die opalverschwörung (corbeyran/ Hamm/ Grun)

BUCHHANDLUNG Cornelia Layaa-Laulhe

Oberbachstraße 9 56812 Cochem Telefon 0 26 71 / 78 01 http://www.layaa.de Telefax 0 26 71 / 52 70

www.koblenz-kultur.de

1561 gerät ein Handelschiff mit edlen Waren aus dem Orient in Seenot. Nur drei Personen überleben die Havarie. Halb tot werden sie von keinem geringeren gerettet und gesundgepflegt als von dem Medicus und Gelehrten Michel de Nostradamus. Zum Dank für ihre Genesung legen sie den Schwur ab, die geheimen Aufzeichnungen ihres Retters zu verwahren. Jeder der drei Geretteten bekommt je einen Opal anvertraut, mit deren Hilfe man die Schriftstücke dechiffrieren kann. Viele Jahre später treffen sich die Enkel der drei Geretteten, um Nostradamus Geheimnis zu lüften. Doch sie sind nicht die Einzigen, die erfahren wollen, welches Vermächtnis der große Prophet der Nachwelt hinterlassen hat. Der Geheimbund Ars Magna, dem Nostradamus angehörte, bevor er diesem wegen der unehrenhaften Absichten seiner Mitglieder den Rücken kehrte, hat ein ebenso großes Interesse an den Schriftstücken. Doch ohne die drei Opale lässt sich das Rätsel nicht lösen. Eine wilde und unbarmherzige Verfolgungsjagt durch ein mittelalterliches Europa nimmt seinen Lauf… Story: JJJJ+ Grafik: JJJJ+ Die Opalverschwörung, Splitter Verlag, 224 S., farbig, HC, 39,80 €


BÜcHER & mEHR | 57

Bücher aktuell vorgestellt von Ihrer Buchhandlung Heimes Entenpfuhl 33-35 Koblenz-Altstadt Bücher online: buchhandlung-heimes.de Veranstaltungen der Buchhandlung Heimes 3. Oktober, 10.00 Uhr · Ort: „Anker Terrasse“ in Güls Bücher-Frühstück Thema: Alles Buchmesse, oder was? Bücherherbst 2012 13. Oktober, 11:00 Uhr · Ort: Buchhandlung Heimes artists talk und Vernissage mit dem Künstler Klaus Süß

Kein neuer „Wallander“ – aber ein ebenso großartiger wie engagierter roman von henning mankell.

Der Autor sagt selbst: „Das Bordell ist ein grausamer Treffpunkt der Macht und der Machtlosen, an dem die Liebe zur Ware wird. Aber es ist auch ein Ort, wo sich Schicksale zu einer solchen Geschichte verknüpfen, wie ich sie noch nie geschrieben habe.“ Schweden, Anfang 20. Jahrhundert: Die junge mittellose Hanna muss als älteste von fünf Geschwistern ihr Heimatland verlassen und kommt in die portugiesische Kolonie Mocambique. Sie wird dort ein Vermögen erben, ein Bordell leiten und einige Jahre später spurlos wieder verschwinden. Auf der Grundlage weniger überlieferter Dokumente hat Bestsellerautor Henning Mankell einen spannenden, farbenprächtigen Roman über eine außergewöhnliche Frau geschrieben, die ihren eigenen Weg zwischen den weißen Rassisten und der schwarzen Bevölkerung in Afrika finden muss. Henning Mankell: Erinnerung an einen schmutzigen Engel 352 Seiten, Preis 21,90 €

Warum nicht mal ein bilderbuch für erwachsene?

Der Peter Hammer Verlag, bekannt für Mut, Engagement und Experimentierfreude in verlegerischen Dingen hat erstmals „Der Pirat und der Apotheker“ von Robert Louis Stevenson heraus gebracht, übersetzt und atemberaubend illustriert von Henning Wagenbreth. Es ist die Geschichte von zwei bösen Buben, den Freunden Robin und Ben. Robin ist ein Rabauke und dreister Räuber, der sich gern prügelt. Ben ist feige und berechnend, er betrügt und stiehlt heimlich. Robin wird Pirat, er kämpft auf allen Weltmeeren, säuft, feiert, kapert Schiffe und erobert Frauen. Ben wird Apotheker, lebt bequem, wählt seine Gattin mit Kalkül, betrügt wo er kann und kommt auf hinterhältige Weise zu Reichtum. Nach vielen Jahren treffen sich die alten Gefährten wieder und vergleichen die Ausbeute ihres Lebens. Robert Louis Stevenson: Der Pirat und der Apotheker - eine Ballade Großformatiges Bilderbuch für Erwachsene, Preis 26,00 €

Sag mir, was willst du selber tun mit deinem einzigen wilden und wertvollen Leben? Mary Oliver

Die neunzehnjährige Maya ist auf der Flucht. Vor ihrem trostlosen Leben in Las Vegas, der Prostitution, den Drogen, der Polizei, einer brutalen Verbrecherbande. Mit Hilfe ihrer geliebten Großmutter gelangt sie auf eine abgelegene Insel im Süden Chiles. An diesem einfachen Ort mit seinen bodenständigen Bewohnern nimmt sie Quartier bei Manuel, einemkauzigen alten Anthropologen und Freund der Familie. Nach und nach kommt sie Manuel und den verstörenden Geheimnissen ihrer Familie auf die Spur, die mit der jüngeren Geschichte des Landes eng verbunden sind. Dabei begibt Maya sich auf ihr bislang größtes Abenteuer: die Entdeckung ihrer eigenen Seele. Doch als plötzlich Gestalten aus ihrem früheren Leben auftauchen, gerät alles ins Wanken. Isabel Allende: Mayas Tagebuch 447 Seiten, Preis 24,95 €

Wo trotzig noch ein mächtiger Thurm herabschaut Do., 20. September, 19 Uhr, Landesbibliothek Koblenz Alexander Thon (M.A.) beschreibt in seinem Vortrag zur Buchpremiere Burgen im Hunsrück und an der Nahe. Zwischen den Flüssen Mosel und Nahe birgt der Hunsrück als Teil des Rheinischen Schiefergebirges eine beträchtliche Anzahl von mittelalterlichen Wehranlagen, welche die Landschaft seit Jahrhunderten geprägt haben. Dazu zählen beispielsweise die Schmidtburg als Sitz der Emichonen und späteren Wildgrafen, das malerische Ensemble von Alter Burg und Neuem Schloss über Idar-Oberstein, Sponheim als Stammburg des gleichnamigen Grafengeschlechts oder der nicht nur wegen seiner exponierten Lage faszinierende Koppenstein. Das Panorama veranschaulicht die Bedeutung und den hohen Reiz der Burgen im Hunsrück und an der Nahe. Der Vortrag von Alexander Thon beschreibt auf der Grundlage einer Vielzahl von neuen Einzelergebnissen die Geschichte der Burgen und ihre bauliche Entwicklung im Zusammenspiel mit aktuellen Luft- und Bodenaufnahmen, teilweise eigens neu erstellten Grundrissen sowie historischen Abbildungen.

Philosophische Bücherschau In der philosophischen Bücherschau werden von Birgit Baumann, und den Philosophen Markus Melchers, Dr. Thomas Ebers, Prof. Dr. Hans-J. Pieper, fünf aktuelle philosophische Bücher vorgestellt und auch kontrovers diskutiert.

Diehl‘s Hotel, Rheinsteigufer 1, in Koblenz-Ehrenbreitstein, donnerstags von 20 bis 22 Uhr, Termine: 6. September, 8. November Diese Bücherschau richtet sich nicht allein an Experten, sondern ist für alle Interessierten offen und ist schon deshalb ein Novum. Weitere Informationen: Dr. Hartmut Bierschenk Telefon: 0261/36636 · www.sinn-auf-raedern.de

Ein Traum: Unterbewusste Wege Eine beschwingte Reise durch Traumhaftes, Freiheiten und die Elemente des Lebens. Wie sieht es wirklich mit unseren Freiheiten aus? Wie sehr blockieren uns unsere Ängste? Wie können wir unsere Gehirnkapazitäten optimal und spielerisch erweitern? Das Buch ist gespickt mit vielen Zitaten, Geschichten, praktischen Tipps und Übungen für Menschen, die am Leben und ihrer Gesundheit interessiert sind. Einfach wunderbar!

www.sittig-verlag.de 183 Seiten · 19,95 € ISBN 978-3-00-036500-3


58 | KuRsE & WORKsHOPs

Institut für systemische Beratung, Therapie und Supervision Karlsruhe – Koblenz

Weiterbildung ist Vertrauenssache!

WALDHAUS AM LAACHER SEE

• • • •

Heimschule 1, 56645 Nickenich, Tel. 0 26 36 / 33 44 • Fax 2259 e-mail: budwest@t-online.de www.Buddhismus-im-Westen.de

Agnes Häberle-Köppler & Paul Köppler ACHTSAMKEITSMEDITATION mit LUNA - YOGA Do 30. 08. - So 02. 09. -3 Tage KB € 120 (Erm. mögl.) + UB + Spende Monika Jion Winkelmann: SCHWEIGEN – POESIE VERSTÄNDIGUNG Do 30. 08. - So 02. 09. - 3 Tage KB € 110 + UB + Spende Steve und Rosemary Weissman BUDDHIST MEDITATION RETREAT Schweigekurs Intensiver Vipassanakurs nach thailändischer Tradition. Fr 07. – So 16. 09. - 9 Tage KB € 125 + UB + Spende. Kurssprache ist Englisch

Praxis für Supervision & Beratung Supervision · Coaching · Karriereberatung · Fortbildung

Liane Renker

Offene Gastgruppe mit Dariusch Abiatinejad QIGONG, MEDITATION & WANDERN Mi 26. – So 30. 09. – 4 Tage REGELMÄSSIG:

ISTN • Hauptstrasse 62 • 76275 Ettlingen info@istn-online.de

Ausbildung zum systemischen Gesundheitscoach

Feldenkrais Methode

3 x 3 Tage Ausbildung auf Grundlage der vier Lebensfelder nach Nossrat Peseschkian Termine 22. – 24.11.2012 24. – 26.01.2013 11. – 13.04.2013 www.balance-fuers-leben.de | Klostergut Besselich | 56182 Urbar

Pia Euteneuer

NLP-Lehrtrainerin DVNLP Familientherapeutin Diplom-Pädagogin Psychotherapie/HPG

Do 19.30 Uhr: Geführte und stille Meditationen, Körperübungen, Gehmeditationen, kurze Texte oder Vorträge, Gespräche und Erfahrungsaustausch. Teilnahme auch für Anfänger möglich. Beitrag auf Spendenbasis Empfl. € 10,Jeden Dienstag, 19.00 Uhr Haus Siddharta in Bonn-Bad Godesberg Denglerstr. 22, T. 0228-9359369 Achtsamkeitsgruppe (Leitung Paul Köppler) Vorträge, Konzerte u.a. Jeden Montag, 18 Uhr Gespräch und Meditation Die Abkürzungen bedeuten: KB = Kursbeitrag; UB = Beitrag für Unterkunft und Verpflegung (Tagsatz € 26,- bis 52,-) HO = Honorar; SP = Spende

Nähere Informationen unter:

www.istn-online.de Tel.: 0 72 43 – 21 95 62

Trainerin und Organisationsberaterin Coach/Supervisorin (DGSv) · EFQM-Assessorin Martin-Luther-Str. 91 · 56112 Lahnstein · Tel: 02621/922391 · Fax: 922392 www.renker-supervision.de · E-mail: info@renker-supervision.de

Irmentraud Schlaffer, M.A. DAS TIBETISCHE TOTENBUCH ALS INSPIRATION FÜR UNSER LEBEN Vorträge, Gespräche und Meditationen aus der buddhistischen Dzogchen-Tradition Fr 21. – So 23. 09. – 2 Tage – KB € 80 + UB Alle interessierten Menschen sind willkommen. Dagmar Traub KUM NYE YOGA für KÖRPER UND GEIST Mi 26. – So 30. 09. – 4 Tage – KB € 130 + UB + Spende

Systemische Beratung (DGSF) Systemische Therapie (DGSF) Systemische Supervision (DGSF) Systemische Gesprächsführung (ISTN) • Inhouse-Seminare

NLP

Beratung & Seminare Burgen-Seminare

Natürliche LebensProzesse INFOABEND

20.9. 2012 · 19.30 Uhr in Koblenz (Bitte tel. Voranmelden, kostenlos)

NLP-BASIS-SEMINAR

26. – 28. OKTOBER 2012

FAMILIENSTELLEN 31.10. – 1.11. 2012

Praxis

Psychotherapie & Coaching Kurfürstenstr. 87a 56068 Koblenz Tel. 0261/32902

NLP PRACTITIONER

Ab 16. – 18. NOVEMBER 2012

NLP MASTER TRAINING Ab NOVEMBER 2013

www.burgen-seminare.de info@burgen-seminare.de Tel.: 02605/4906

Joachim Fischer Mit Spaß und Freude die Vielfalt der eigenen Möglichkeiten entdecken!

SEMINARANGEBOTE – Verkörperung – Feldenkrais, Meditation, Focusing Sa.: 08.09.12 9:00 Uhr – 18:00 Uhr So.: 09.09.12 10:00 Uhr – 16:00 Uhr Seminargebühr: 160€ – Lebenslust und Seelenfutter – Feldenkrais und mehr in Umbrien. 29.09. – 06.10.2012 Bitte Info anfordern, oder www.praxis-j-fischer.de Regelmäßige Kurse in ”Bewusstheit durch Bewegung” Mo.: 10.00Uhr und 18.00Uhr Mi.: 19.30Uhr Dauer: 60 Min. Zehn Stunden: 98€ Einstieg jederzeit problemlos möglich. Schnupperstunden. Einige Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten der Gruppenkurse! Einzelstunden in „Funktionale Integration“ Termine nach Absprache! Meditation und Bewegung/ Offene Gruppe: Do.: 19:30Uhr – 21:00Uhr Joachim Fischer Feldenkraispädagoge/Physiotherapeut/ Focusingbegleiter Rheinstr.40 56564 Neuwied Tel. 0 26 31/35 97 00 www.praxis-j-fischer.de


ICH WERDE HEILPRAKTIKERIN

Kurse & Workshops | 59

Etappe III-2012 B 1-II (106 x 35 mm)

Nach dem 1. Monat entscheiden: Zufrieden oder Geld zurück!

Nachhilfe mit Geld-zurück-Garantie 10-12 Studienk reis Koblenz, Friedrichstraße Sa 8–20 Uhr Mo– an: uns Sie n Rufe • 10 02 61 / 1 50

Meine Ausbildung? Natürlich bei Paracelsus!

HEILPRAKTIKER-AUSBILDUNG Neue Kurse – Ihr Start in die Zukunft.

SEMINARE & WORKSHOPS z.B.

Biodanza in Koblenz System Rolando Toro©

Kreative Transformationsarbeit „Tanz‘ Dein Leben!“ Reinhild Bode

umweltbewußt & natürlich

Biofriseurin

Anette Gutjahr mobil 0176. 239 756 96 _ Tel. 0261. 97 37 927

Mendelssohnstr. 13_56076 Koblenz-Horchheim

Doris Schaefer

Gruppen für Erwachsene, Mutter-Kind, Kinder Infos: www.biodanza-koblenz.de Tel.: 02620/9548954 eMail: reinhild.bode@gmx.de

www.dorisschaefer.com Tel. 02672/910777 Termine 2012: STEPS: 2.9. / 15.+16.9. 21.10. / 10.+11.11. Artem Audere: 19.9. / 17.10. 14.11./ 12.12.

AKTUELLE STUNDENPLÄNE UND PROJEKTE: WWW.TANZSCHULE-KOBLENZ.DE

STEPS

DANCE-ART PIETJOU

Die Ballett- und Tanzschule von Klassischem Ballett bis Hip-Hop mitten in Koblenz 20 Dozenten · 3 Ballettsäle · 500 m2

ADRESSE: Hohenfelder-Straße 16 · 56068 Koblenz BÜROZEITEN BEI STEPS Montag – Freitag: 15:00 – 19:00 Uhr Telefon: 0261/9141286 · Fax: 0261/9141287 · info@tanzschule-koblenz.de · www.tanzschule-koblenz.de BANKVERBINDUNG: Volksbank Koblenz Mittelrhein e.G. · Kto.-Nr. 104 133 0000 · BLZ 570 900 00

© Doris Schaefer · Foto: W. Horbert

In Koblenz: Casinostraße 47 · Telefon: 0261 / 2 93 53 00 www.paracelsus.de · E-Mail: koblenz@paracelsus.de

www.anette-gutjahr.de

56566 Neuwied-Engers Bendorfer Straße 31 Telefon 0 26 22-98 98 181

www.znk-mittelrhein.de

· Lernberater, -trainer · Schamanismus · Traditionelle Chinesische Medizin · Yogalehrer, -therapeut · Feng-Shui-Berater · Kinder-, Jugend- & Familienberater · Tierhomöopathie · Kinesiologie

schön sein

Gabriele Mlink Bettina Pohlmann

wenzler-design.de

14 Berufsausbildungen mit und ohne Abitur, nebenberuflich oder in Vollzeit, mit modernen Lernmedien: Heilpraktiker, Kinder-, Sportheilpraktiker, Tierheilpraktiker, Psychol. Berater, Heilpraktiker für Psychotherapie, Wellnesstrainer, Ernährungsberater, Massagetherapeut/-praktiker, u.v.m.


PPS_Anzeige_151111 RK 15.11.2011 17:42 Uhr Seite 1 C

Effektives Kurzzeit-Coaching www.fitbrain.de Wingwave®Coaching bekannt aus Funk und Fernsehen

Wingwave® Jetzt auch in Koblenz und Gießen

Frei von Flugangst den Flug genießen und sich auf das freuen, was Sie am Zielort erwartet, das ermöglicht Ihnen das effektive NeuroMentalcoaching mit Wingwave®.

Hans-Joachim Strauch Wingwave- u. Hypnose-Coach, Mental- u. Business-Coach für systemische Kurzzeitkonzepte, NLPLehrtrainer (DVNLP) u. Supervisor

- Sie haben wenig Zeit - Sie fühlen sich energielos und ausgebrannt - Sie stehen vor Veränderungen u. Entscheidungen - Sie stehen vor Prüfungen, Auftritten, Präsentationen ... - Sie suchen punktgenaue Leistungssicherheit - Sie möchten Blockaden lösen - Sie möchten frei sein von Lampenfieber - Sie möchten angstfrei u. unbeschwert fliegen - Sie möchten Ihre optimalen sportlichen Leistungen abrufen können - Sie möchten Beruf u. Privatleben in Balance bringen Fitbrain ist ein wirkungsvolles Neuro-Mentalcoaching, das Ihnen auch noch kurz vor wichtigen Prüfungen, Präsentationen, Auftritten oder sportlichen Wettkämpfen wirksame Hilfe bieten kann. Gerne werden Sie auch vor Ort unterstützt. Tel.: 0261-97 242 12; Hotline: 01577-168 77 00 Hans-Joachim Strauch, Henkericht 1, 56077 Koblenz info@fitbrain.de

Qi-atsu

FELDENKRAIS BEWUSSTHEIT DURCH BEWEGUNG regelm. Wochenkurse Di. von 09.00 - 11.00 Uhr und Mi. 20.00 - 21.15 Uhr

Abhilfe bei Zähneknirschen 07. - 08.09. Fr.17-20 Uhr, Sa. 10-15 Uhr, 95,- € inkl. Skript Jetzt auch auf CD erhätlich

Wirbelsäule in Bewegung 09.09. So.10-16.30 Uhr, 80,- €

Abhilfe bei Zähneknirschen 26. - 27.10. Fr.17-20 Uhr, Sa. 10-15 Uhr, 95,- € inkl. Skript

Osteoporoseprophylaxe 28.10. So 10-16.30 Uhr, 80,- €

Fachvorträge: Physikalische Gefäßtherapie bei Arthrose, Arthritis, Sportverletzungen, Stress am Do. 27.09. um 19.00 Uhr Bitte melden Sie sich an, diese Vorträge sind kostenfrei. Alle unsere Kurse mit Fortbildungspunkten für Therapeuten und möglichem Zuschuß von der Krankenkasse, auch für Privatversicherte

EINZELSTUNDEN NACH VEREINBARUNG Weitere Kursinformationen: www.feldenkrais-ziegler.de

FELDENKRAIS®-PRAXIS RALF ZIEGLER Am Schützenplatz 25, 56182 Urbar, KO, Tel. 02 61 / 9 62 22 52 e-mail: R-Ziegler@gmx.de · www.feldenkrais-ziegler.de Entspanung für zu Hause www.bemer-partner.com/lebenswert

MY

CY CMY

K

LERNTHERAPIE bei Legasthenie / Dyskalkulie / ADHS Koblenz

Bubenheimer Weg 22 56072 Koblenz

Mayen

Bachstraße 59 56727 Mayen

Tel: 0261 - 3 80 47

Probedruck

Coaching, Seminare und Workshops für Frauen in den Wechseljahren. Erfrischend. Zuversichtlich. Erfolgreich. www.wechseljahre-coaching.de

Praxis für Psychotherapie Angelika Beckers Einzel-, Paar-, Gruppentherapie, Beratung bei Eßstörungen • Psychosomat. Erkrankungen Sucht • Zwanghaftem Verhalten Ängsten und Depressionen • Lebenskrisen Problemen in Beziehungen, Familien und Beruf

Einzeltermine Behandlung und Beratung

Tel. 0261/9730744

CM

Diplom-Pädagoge Konstantin Schroeder

Leben in Bewegung

Klausenbergweg 28 56077 Koblenz

Y

Pädagogische Praxis Schroeder

®

Karin Röser

M

www.schroeder-beratung.de info@schroeder-beratung.de

60 | Kurse & Workshops

Lahnstein 0 26 21 - 64 40 oder 01 73 - 31 31 811


Kurse & Workshops | 61

Academy Casa Silvana Neue Angebote für Kids und Menschen mit körperlichen

aktivision

und seelischen Handicaps Im 4. Jahr der Academy Casa Silvana in Koblenz gibt es viele neue Angebote. Die Einrichtung verlegte vor einigen Jahren ihren Sitz von Bad Ems nach Koblenz um mehr Menschen Angebote aus drei Kulturen nahe zu bringen. Ihren Schwerpunkt hat die Academy Casa Silvana in drei Bereichen: Ethno-Dance, Yoga und Trommeln. Somit sind in der Einrichtung drei Kulturen vertreten: Indien/Orient bzw. Arabische Kultur und Afrika. Die Academy Casa Silvana wird seit Gründung in Bad Ems von der Psychotherapeutin, Nadine Nefise Lenz, geleitet. Nach dem Umzug nach Koblenz bemerkte sie, dass es in Koblenz wenige Angebote für Menschen mit körperlichen oder seelischen Problemen gibt. Weiterhin gibt es auch nur wenige Angebote für Kinder und Jugendliche. Daher gründete sie in der Academy zwei Clubs für diese Zielgruppen: im „Life-Club“ sind Angebote wie zum Beispiel Yoga für krebskranke Menschen oder auch Musiktherapie für Alle, um persönliche Wachstumsprozesse anzuregen, zu finden. Im Young-Club werden pädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche zu finden sein: von Kreativtänzen, Hip Hop Dance bis Trommeln wird unterschiedliches für Kinder, Teens und Jugendliche geboten.Die beiden Clubs erweitern die bisherigen Angebote der Academy Casa Silvana und ermöglichen für noch mehr Menschen in der Südstadt in ihrer Freizeit sowohl für den Körper als auch für die Seele etwas zu tun. Für Alle, die eine etwas andere Bildungseinrichtung suchen und offen sind für andere Kulturen es ist möglich etwas ganz Besonderes in Koblenz in der Academy Casa Silvana zu erleben. Weitere Infos: Tel, 0261-39025065 oder www. casa-silvana.de

coaching & training

neuorientierung braucht richtung

joachim müller 02 61.9 14 55 15 www.aktivision.net

Spanisch –

Jetzt einsteigen! Termine nach Absprache

Neuendorferstraße 33 D · 56070 Koblenz Tel. 0261/9824231 · Mobil 0163/4591442 spanischdozent@t-online.de www.spanischdozent.de

ose kostenl stunde: ungs2 jew. 20 Uhr r h ü f n i E 01.10.1 2·

03.09.1

Neuer Einsteigerkurs: ab 04.09.12, dienstags, 18:15 – 19.30 Uhr ab 07.09.12, freitags, 15.30 – 16:45 Uhr

Kursinhalte: Tai Chi Chuan Form · Qi Gong Meditation · Taoistisches Yoga

Kostenlose Einführungsstunde: Jeden 1. Montag im Monat · 20.00 - 21.00 Uhr Tai Chi Zentrum · 56068 Koblenz · Firmungstraße 2 · Fon: 0261-30 90 90 · info@tai-chi-chuan.com · www.tai-chi-chuan.com


62 | Alles auf einen blick Sa mstag 01. 09 . 12 Bühne Kaisersesch, Freilichtbühne .............. 19.00 Das Haus in Montevideo Koblenz, Festung ............................... 20.00 Othello (Konradhaus)

Disco & Parties

www.kulturkreisransbach-baumbach.de oder telefonisch unter 02623-98800

Hachenburg, Rundsporthalle ........... 20.00 Benefiz-Schlagerparty Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 No Limit! – die 90er Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Stammheim Showcase: Pierre & Marky

Film Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Ziemlich beste Freunde (Open Air)

Kinder Koblenz, Ludwig Museum ........... 19-21.00 Lange Nacht für Kids Mayen-Hausen, Figurentheater ....... 15.00 Das tapfere Schneiderlein (ab 4)

Kleinkunst Alsdorf/WW, Haus Hellertal ............. 20.00 Mario el Toro: kofferbombe.de – update 2.0 Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Die Golden Girls Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Piet Klocke Kobern, Winzerscheune .................... 20.00 Mediterrane Sommernacht

Musik Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett Bendorf, Am Rheinblick ................... 19.30 Soundstation. A-Cappella-Chor. Jazz, Pop, Crossover Hamm, Kulturhaus ............................ 20.00 Markus Mürset Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Trez Hombrez Koblenz, Festung ............................... 14.00 Militärgruppe Bern (Hauptbühne) Langenfeld, St. Jost .......................... 17.00 Sommerclassics: Duo Orfeo (Gitarre) Loreley, Freilichtbühne ..................... 16.00 Das Rockpalast-Jubiläum: BAP, Hubert von Goisern, Stoppok Vallendar, Pallottikirche ................... 19.30 Benefizkonzert mit Harald und Jonas Becker

Sonstiges

Finanzierung möglich

Boppard, Stadthalle .......................... 18.00 Zumbathon Charity-Event Hamm, Kulturhaus ............................ 19.00 Vernissage: Louis Blackmore. Photographien Herborn, Burg Greifenstein ........ 10-18.00 Kunst in der Burg Kattenes, Moselufer 10 .............. 14-20.00 Offenes Atelier Diethilde Bender Koblenz, Atelier Gröbl ...................... 20.00 Lange Nacht der Museen Koblenz, Kindertagesstätte Eulenhorst ..... Kleiderbörse (10-12.30) Koblenz, Mittelrheinmuseum ........... 21.00 Nick Hornby: Nipplejesus. Lesung Koblenz, Museen ............................... 20.00 Lange Nacht der Museen Monreal, Ortsmitte ............................11.00 15. Hist. Handwerker- und Bauernmarkt Neuwied, Innenstadt ......................... 10.00 Neuwied Classics

St. Goar, Burg Rheinfels ............. 13-18.00 Weinforum Mittelrhein Unkel, 14 Plätze .......................... 11-18.30 Kunst in Unkeler Höfen

Son n tag 02.09.12 Bühne Koblenz, Am Schloss ......................... 18.00 Der Widerspenstigen Zähmung Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 18.00 Manche mögen’s heiß. Theater Inflagranti

K leinkunst Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 Wladimir Kaminer Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Piet Klocke Herschbach, CHIC-Saal .................... 10.00 Diagonal entgegengesetzt. Sketch-FrühstücksShow Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Comedy Club

Musik Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Schampus All Stars Hamm, Kulturhaus ............................ 17.00 Menachem Har-Zahav, Klavier Koblenz, Café Hahn .......................... 10.30 Se Vende Koblenz, Festung ................................11.00 Jazz auf der Festung: Undecimett Koblenz, Festung ............................... 14.00 Polizeiorchester (Hauptbühne) Koblenz, Florinskirche ...................... 15.00 Peter und der Wolf. Orgelkonzert Koblenz, Konzertmuschel ................. 15.00 Militärspiel Bern. 4. Promenadenkonzert Marienstatt, Abteikirche .................. 17.00 Orgeltriduum Oberwesel, Marktplatz ..................... 16.00 Blasorchester der Kolpingfamilie Spay, Alte Kirche ............................... 17.00 Sommerclassics: Klarinette und Klavier Winningen, Innerorts .................................. Moselfest mit Riesenfeuerwerk „Die Mosel im Feuerzauber“

Sonstiges Andernach, Innenstadt ............................... Familiensonntag Bonn, Brückenforum .........................11.00 Computermarkt Herborn, Burg Greifenstein ........ 10-18.00 Kunst in der Burg Kattenes, Moselufer 10 .............. 14-20.00 Offenes Atelier Diethilde Bender Koblenz, Diehl’s Hotel ....................... 17.00 Café Philosophique Koblenz, Görreshaus ..........................11.00 Tag der offenen Tür Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Monreal, Ortsmitte ............................11.00 15. Hist. Handwerker- und Bauernmarkt Neuwied, Innenstadt ..........................11.00 Neuwied Classics Neuwied, LBS .............................. 12-18.00 Sommerfest Neuwied, Theatervorplatz ................ 14.30 Prinz Max ist zurück. Interaktive Stadtführung Pillig, Innerorts ........................... 10-18.00 Handwerker-und Bauernmarkt St. Goar, Burg Rheinfels ............. 13-18.00 Weinforum Mittelrhein


Unkel, 14 Plätze .......................... 11-18.30 Kunst in Unkeler Höfen Wissen, Schloss Schönstein ...............11.00 11. WW-Literaturtage: Friedrich Schorlemmer

Mo ntag 0 3 .0 9 . 1 2 Kleinkun st Bonn, Pantheon ................................. 20.00 6 Frauen auf einen Streich

Musik Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 The Lords Lahnstein, JuKZ ................................. 20.00 Stormy Monday: Timo Gross

Sonstiges Koblenz, Circus Maximus ................. 19.00 Offenes Plenum Greenpeace Koblenz

D i enstag 0 4 . 0 9 . 1 2 Bühne Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.00 Manche mögen’s heiß. Theater Inflagranti

Film Vallendar, Pallottikirche ................... 19.00 Sinnedom-Filme

Kinder Treis-Karden, Röhrig .......10+11.30+14.00 Helfer auf 4 Pfoten. Gratis-Aktion für alle Kinder

Kleinkun st Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 Wilfried Schmickler Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Kom(m)ödchen Ensemble Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pantheon-Vorleser im WDR

Sonstiges Koblenz, Festung ............................... 19.30 Vortrag zur Sonderausstellung Peter Joseph Lenné (Galerie Rheinbastion) Wissen, Kulturwerk ........................... 19.30 11. WW-Literaturtage: Manfred Lütz

Mittwo ch 0 5.0 9. 1 2 Bühne Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Absolute Sahne!

Film Bad Marienberg, LEBEK-Galerie ...... 20.00 Von Menschen und Göttern

Kleinkun st Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 NeunMalKlug: Hans Gerzlich Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Bodo Bach Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Heri Lehnert, Willibert Pauels, Jeff Hess

Musik Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 The Bavarian Classic Jazzband Koblenz, Circus Maximus ................. 21.00 The Wright Thing Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Polyme. Urbanspacejazz

Sonstiges Koblenz, Rhein-Museum .................. 19.00 Öffentliche Führung Vallendar, Pallottikirche ................... 19.30 Gesprächsabend zu Ruanda

Alles auf einen blick | 63

D o n n e r stag 06 . 09 . 12 Bühne Kobern, Winzerscheune .................... 20.00 Gelacht wird im Keller Koblenz, Probebühne 4 ..................... 20.00 Spätlese: Alle 16 Jahre im Sommer Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.00 Manche mögen’s heiß. Theater Inflagranti

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Kleinkunst Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 Geschwister Pfister &Jo Roloff Trio Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Abdelkarim Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Darren Williams

Musik Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Götz Widmann Koblenz, Festung ............................... 19.00 Rheinpuls: Blueside Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Take To Life. New Acoustic Movement Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Nachtcafé mit Zazou

Sonstiges Betzdorf-Bruche, Kloster ................. 19.30 11. WW-Literaturtage: Stefan Albus Bonn, Wachsbleiche 8 ...................... 19.30 Vortrag: BioSyntonie Koblenz, Diehl’s Hotel ....................... 20.00 Philosophische Bücherschau Koblenz, Festung ............................... 15.00 Kleine Bibliche Weinprobe (Lange Linie) Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 KunstTreff Neuwied, Roentgen Museum ........... 19.00 Vortrag: Kunstausbildung in der Türkei seit Gründung der Republik

F r e i tag 0 7. 09 . 12 Bühne Dörnberg, Volxtheater ...................... 20.00 Adam + Eva. Paradiesische Komödie Herdorf, Hüttenhaus ................8.30+11.00 35 kg Hoffnung. Jugendtheater Kobern, Winzerscheune .................... 20.00 Mona & Lisa oder Rache ist weiblich Koblenz, Festung ............................... 20.00 Othello (Konradhaus) Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 The Candy Cats Mayen, Halle 129 ............................. 20.00 Mayenspieler: Mein Freund Harvey (Premiere) Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.00 Manche mögen’s heiß. Theater Inflagranti

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 MonkeyBarz No. 62. 5-Jahres-Geburtstagsfeier Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 NeunMalKlug: Vince Ebert Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Lars Reichow

Musik Bendorf, bei Medarduskirche .......... 20.00 Jazzthing

KO-Horchheimer Höhe

WOHnen im Grünen Verkehrsgünstige, ruhige Lage: 2 ZKB, Balkon, 56,42 m2, Laminat, KM 340,- €, KM +NK +Kaution WBS und Mindestalter 60 Jahre erforderlich.

1 ZKB, Balkon, ca. 35 m2, KM 280,- €, Parkett 3 ZKB, Balkon, ca. 66 m2, KM 520,- €, Parkett zzgl. NK u. Kaution, provisionsfrei. Wohnbau GmbH · Tel. 0228/320-0 · Mo. – Fr. ab 7.30 Uhr www.wohnbau-gmbh.de


64 | Alles auf einen blick

Kleinkunstbühne Neuwied im Landratsgarten VVK 02631/8025555 Sa. 06.10.2012 MADELEINE SAUVEUR „Ich komme selten allein…“ Fr. 26.10.2012 DUO BALANCE + DIRCO JUCHEM „Chansons“ Sa. 27.10.2012 HENNING SCHMIDTKE „No wumme – no cry“ Fr. 02.11.2012 + Sa. 10.11.2012 REINER KRÖHNERT „Kröhnerts Krönung“ Sa. 03.11.2012 LÄSTERMIMEN „Der (Un-)Sinn des lebens“ Fr. 09.11.2012 INGO BÖRCHERS „Ferien auf Sagrotan“ Sa. 24.11.2012 AXEL PÄTZ „Das Niveau singt“

Koblenz, Biergarten Deutsches Eck .20.00 Basti & David Marienstatt, Abteikirche .................. 19.30 Orgeltriduum II Neitersen, Wiedhalle ........................ 21.00 De Räuber Sinzig, St. Peter ................................ 20.00 Franz Josef Thiel (tp), Andreas Falcke (tp), Gerd Pitzen (org), Birgit Schmickler (voc) Trier, Exhaus ...................................... 19.30 Schandmaul (Open Air)

Sonstiges Leutesdorf, Weindorf ....................... 19.30 Winzerfest 2012

S am stag 08. 09 . 12 Bühne Dörnberg, Volxtheater ...................... 20.00 Adam + Eva. Paradiesische Komödie Kobern, Winzerscheune .................... 20.00 Kelten – Römer – Götterberg Koblenz, Festung ............................... 20.00 Othello (Konradhaus) Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Absolute Sahne! Mayen, Halle 129 ............................. 20.00 Mayenspieler: Mein Freund Harvey

Disco & Parties Koblenz, BaRock ................................ 20.00 Ü-30-Party Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 LetsGetHey! Koblenz, Andernach, Mülheim-Kärl, .. 21.00 bigFM City Clubbing

Kleinkunst Bad Ems, Badhaus ............................. 20.00 Henning Venske & Kai Magnus Sting Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 NeunMalKlug: Vince Ebert Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Max Uthoff Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker

Mit den Produkten des Hofes und einem riesigen Naturkostsortiment z. B. Frisch aufgeschnittener Bio-Käse, über 50 BioObst -und Gemüseangebote, eig. BioKartoffeln, über 200 BioMolkereiprodukte, usw.

Bio Bio Bio Bio Bio

Bioladen Heimbacher Hof Hofladen Xaver Maxein Mainzer Str. 46, 56566 Neuwied / Heimbach-Weis (B42, Abfahrt NeuwiedBlock, 1,5 km Richtung Heimbach-Weis)

Tel: 02622 - 83 76 13 Di. - Do. 9.00 - 12.30 und 14.00 - 18.00 Uhr Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

www.heimbacher-hof.de

Horhausen, KDH ................................ 19.00 Volker Weininger Puderbach, Alter Bahnhof ................ 20.00 Ingo Borchers: Ferien auf Sagrotan

Musik

Musik

Dernbach, Haus an den Buchen ....... 20.00 British Night mit Tony Sheridan, Graham Bonny u.a. Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Thorbjørn Risager Band Koblenz, Dreams ................................ 19.00 SPH-Bandcontest Regionalentscheid Oberwesel, Liebfrauenkirche ........... 15.00 Vinum et musica laetificant cor. Orgelkonzert Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 Root Mood. Blues & Rock Trier, Exhaus ...................................... 20.00 Dieter Thomas Kuhn & Band (Open Air)

Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Golden Swingtett Boppard, Stadthalle .......................... 19.00 Stefan Ebert Koblenz, Florinskirche ...................... 19.00 Laudate Dominum. Festliches Chor- und Orchesterkonzert Koblenz, Schloss Stolzenfels ............ 16.30 Vokalensemble Mittelrhein Marienstatt, Abteikirche .................. 17.00 Orgeltriduum III Saffig, Barockkirche ......................... 17.00 Sommerclassics: Trompete und Orgel Vallendar, Klosterkirche Niederwerth .17.00 Torsten Zwingenberger & Tommy Weiss: T’n’TSwingplosion

Sonstiges Bad Ems, Buchhandlung Adam ........ 20.00 Vortrag zu Otto Falkes Roman: Hortense oder die Rückkehr nach Baden-Baden Hachenburg, Innenstadt ............. 11-20.00 Wein- und Schlemmerfest Koblenz, Theater ................................11.00 Eröffnung des Erweiterungsbaus – Tag der offenen Tür Lahnstein, Brauereiturm ............ 10-18.00 Tag des offenen Denkmals Leutesdorf, Weindorf ....................... 15.00 Winzerfest 2012 Montabaur, b-05 .............................. 18.00 Vernissage: Transformationen Thür, innerorts ............................ 15-20.00 Tag der historischen Höfe

Sonntag 09 . 09 . 12 Bühne Kobern, Winzerscheune .................... 20.00 Kreuzritter Heinrichs Albtraum Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Absolute Sahne! Vallendar, Pallottikirche ................... 17.00 Ein-Mann-Theater

Kinder Herschbach, CHIC-Saal .................... 10.00 Pettersson & Findus Polch, Forum ..................................... 15.00 Wittener Kinder- und Jugendtheater: Michel aus der Suppenschüssel

Kleinkunst Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 Burlesque Revue Koblenz, Café Hahn .............. 10.30+19.00 Rainer Zufall: Dünn drüwwer

Praktische Einführungen in die Benutzung der Landesbibliothek mittwochs, 15 bis 16 Uhr. Sie können in kleinen Gruppen (maximal acht Personen) an unserer Informationsveranstaltung teilnehmen und bei praktischen Übungen Hilfestellungen erhalten. Damit wir planen können, melden Sie sich bitte telefonisch unter 0261/91500-400 oder senden eine eMail an info.rlb@lbz-rlp.de

Sonstiges Hachenburg, Innenstadt ........ 11.30-18.00 Wein- und Schlemmerfest (verkaufsoffen!) Hamm, Kulturhaus .............................11.00 11. WW-Literaturtage: Michael Schmidt-Salomon, Lea Salomon: Leipniz war kein Butterkeks Koblenz, Bahnhofstraße 1 ................ 10.00 Tag der offenen Tür des Buddhistischen Zentrums Koblenz, Festung ......................... 12-17.00 Tag des offenen Denkmals. 14.30 Uhr Sonderführung „Auf Holz gestützt“, Turm Ungenannt Koblenz, Görreshaus ..........................11.00 Stunde der Philharmonie 1 Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Lahnstein, Brauereiturm ............ 10-18.00 Tag des offenen Denkmals Leutesdorf, Weindorf ....................... 14.00 Winzerfest 2012 Polch, Synagoge .................................11.00 Ausstellungseröffnung Heribert Elzer, Dieter Heuft Thür, innerorts ............................ 11-18.00 Tag der historischen Höfe Vallendar, Haus Wasserburg .............11.30 Ökumenisches Partnerschafts-Fest Vallendar, Haus Wasserburg ............ 14.30 Überleben. Die Traumata und der Überlebenswille der Opfer nach dem Völkermord in Ruanda Vallendar, Pallottikirche ....................11.30 Ökumenisches Partnerschaftsfest Westerburg, Lokschuppen .......... 11-17.00 Herbst-Modellbahntag

Bahnhofplatz 14 56068 Koblenz Tel.: 0261/91500-400 Email: info.rlb@lbz-rlp.de Internet: www.lbz-rlp.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 Uhr bis 19 Uhr Sa. 10 Uhr bis 13 Uhr


Montag 1 0 .0 9 . 1 2 Kleinkunst Bonn, Pantheon ................................. 20.00 81. WDR-Kabarettfest Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Rainer Zufall: Dünn drüwwer

Sonstiges Hachenburg, Cinexx .......................... 20.00 Diavortrag: Toskana und Ligurien Leutesdorf, Weindorf ....................... 20.00 Winzerfest 2012

Dienstag 1 1 . 0 9 . 1 2 Bühne Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Kleinkunst Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 Circus Klezmer Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 doppel+gut Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Max Goldt

Musik Koblenz, Festung ............................... 19.00 Rheinpuls: Dennis Kessler

Sonstiges Koblenz, Galerie Krüger ................... 19.00 Vernissage „Das Schmetterlingstal – ein Requiem“ Montabaur, St. Peter in Ketten ....... 20.30 Kirchenführung bei Kerzenlicht

Bad Marienberg, LEBEK-Galerie ...... 19.30 Die Bekehrung der heiligen Maria Koblenz, Kammerspiele ..................... 20.00 Enigma. Premiere Koblenz, Konradhaus ........................ 20.00 Die heilige Johanna. Premiere Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Disco & Parties

Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 lesen.reden.trinken. Koblenz, Festung ............................... 20.00 Lesung: Alex Capus (Galerie Rheinbastion)

Koblenz, Görreshaus .....................9+10.45 Der Elefantenpups – Ein tierischer Geheimplan (für Schulklassen)

Mittw o ch 1 2. 0 9. 1 2 Bühne Mayen, Halle 129 ............................. 20.00 Mayenspieler: Mein Freund Harvey Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Chin Meyer Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Christoph Sieber Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Caveman

Musik Altenkirchen, Spiegelzelt ................. 20.00 Dreigroschenoper

Sonstiges Bad Marienberg, Zinhainer Weg 44 .20.00 Marienberger Seminare: Die Grenzen der NW

Do nne rstag 1 3 . 0 9. 1 2 Bühne Kobern, Winzerscheune .................... 20.00 Kelten – Römer – Götterberg Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Weiber Weiber: Klimawechsel Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Sebastian Krämer Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Caveman Treis-Karden, Röhrig-Forum ............ 19.30 Weibsbilder.Kabarett

                   

Bühne

Sonstiges

Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Zydeco Annie & Swamp Cats

Creative Hobby Rings

F r e i tag 1 4. 09 . 12

Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 KUFA Disco Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix Koblenz, Gecko Lounge .................... 22.00 Wow!

Musik

Alles auf einen blick | 65

 

      

Kor|rek|tur|le|sen Wir lesen nach dem 4-Augen-Prinzip Ihre

Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten)

Werbetexte, PR-Artikel (Image- und Produktbroschüren, Anzeigen, Kundenmagazine etc.)

Kinder

Webseiten, Bücher u. ä. nach der neuesten Rechtschreibung.

Kleinkunst Bonn, Brückenforum ........................ 20.00 Ralf Schmitz Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Michl Müller Dörnberg, Volxtheater ...................... 20.00 Boulevard of broken Stars. Musik-Kabarett Treis-Karden, Röhrig-Forum ............ 19.30 Weibsbilder.Kabarett

Musik

Tel. 02604 7101 · Mobil 0160 8420122 beratung@isoldekring.de

Kring Isolde Anz Korrekturlesen 51x69.indd 1

14.06.2012 15:37

Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 20.00 Lulo Reinhardt Acoustic Lounge feat. Svetlana Kushnerova Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Völkerball Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 Barth und Römer

Sonstiges Bad Godesberg, Innenstadt ........................ Stadtfest Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Max Goldt liest Koblenz, Schlossstraße ............... 14-20.00 Kunsthandwerkermarkt

S a m stag 1 5 . 09 . 12 Bühne Dörnberg, Volxtheater ...................... 20.00 Adam + Eva. Paradiesische Komödie Koblenz, Festung ............................... 20.00 Othello (Konradhaus) Koblenz, Theater ............................... 19.00 Alle 16 Jahre im Sommer. Premiere Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Bad Bunny

Wollparadies – die Top-Adresse für Strickfans – Koblenz, St.-Josef-Straße 17 Telefon 0261/33243


66 | Alles auf einen blick Kinder

Sonstiges

Kinder

Koblenz, Ludwig Museum ................. 16.30 Samstagskindermalklub Mayen-Hausen, Figurentheater ....... 15.00 Die Zauberflöte (ab 4)

Bad Godesberg, Innenstadt ........................ Stadtfest Bad Marienberg, Zinhainer Weg 44 .10.30 Marienberger Seminare: Überbevölkerung Hamm, Kulturhaus ............................ 16.00 6. Lange Nacht der Genüsse Koblenz, Coenen Palais ............................... 100 Jahre Rhein-Museum. Festakt Koblenz, Schlossstraße ............... 10-20.00 Kunsthandwerkermarkt Koblenz, StadtBibliothek ............ 10-18.00 Großer Bücherflohmarkt Montabaur, Innenstadt .............................. Schustermarkt

Dörnberg, Volxtheater ...................... 15.00 Ein Freund für Löwe Boltan

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Margie Kinsky Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Christian Ehring Polch, Forum ..................................... 20.00 Die Weibsbilder. Botox to go

Musik Herdorf, Hüttenhaus ......................... 20.00 Capella Classica mit Ian Fountain, Klavier Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Völkerball Koblenz, Dreams ................................ 19.00 SPH-Bandcontest Regionalentscheid Koblenz, Festung ......................... 16-19.00 Chorkonzert (Hauptbühne) Koblenz, Florinskirche ...................... 19.00 Musica del Mundo. Duo Nuances Kollig, Hotel Gilles ............................ 20.00 Yannik Monot et Luisiana Band Montabaur, Café Vogelhaus ............ 16.00 Werner Linkenbach unplugged

S o n n tag 16 . 09 . 12 Bühne Koblenz, Festung ............................... 20.00 Othello (Konradhaus) Koblenz, Kammerspiele ..................... 20.00 Enigma Koblenz, Probebühne 4 ......................11.00 Matinee: Die Entführung aus dem Serail Mayen, Halle 129 ............................. 17.00 Mayenspieler: Mein Freund Harvey Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Koblenz, Görreshaus ..........................11.00 Der Elefantenpups – Ein tierischer Geheimplan (für Familien)

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Pätzold & Burgos Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Miststück für 3 Damen Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Johannes Flöck

Musik Boppard, St. Severus ......................... 16.30 5. Orgelkonzert Koblenz, Café Hahn .......................... 10.30 Backbeat Koblenz, Festung ................................11.00 Jazz auf der Festung: Strings & Drums

Montabaur, Café Vogelhaus ............ 16.00 Werner Linkenbach unplugged Neuhäusel, Ev. Kirche ....................... 17.00 Triakel Rolandseck, Arp Museum ................. 20.00 Blixa Bargeld

Sonstiges Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.00 Tanztee. Staatsbad Kurensemble Bad Godesberg, Innenstadt ........................ Stadtfest Hamm, Kulturhaus .............................11.00 11. WW-Literaturtage: Hanns-Josef Ortheil Koblenz, Konradhaus ........................ 16.00 Philosophie trifft Literatur Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Koblenz, Schlossstraße ............... 11-18.00 Kunsthandwerkermarkt

Koblenz, Festungskirche ................... 17.00 Fagotto con Archi

Koblenz, StadtBibliothek ............ 11-18.00 Großer Bücherflohmarkt

Koblenz, Kurf. Schloss ...................... 17.00 Koblenzer Barockkonzerte III

Montabaur, Innenstadt .............................. Schustermarkt. Verkaufsoffen

Lahnstein, Hospitalkapelle ............... 18.00 Collegium Musicum Lahnstein

Vallendar, Pallottikirche ................... 18.00 Wortweise – Musik und Gedanken am Abend

AU S S T E L LU N G E N I M S E P T E M B E R 2 0 1 2 Koblenz AKM Haus Metternich................. 1. bis 23.09. Andreas Bruchhäuser Ludwig Museum.............................. bis 28.10. Anselm Kiefer: Memorabilia Mittelrhein-Museum........................... . bis 1.9. Vom Ruhm vergangener Tage Landesmuseum................................ . bis 30.9. RheinSCHIENE & WarenSTROM – Zukunftawerkstatt Kulturlandschaft Landesmuseum.............................. . bis 31.10. Genuss aus Meisterhand Rhein-Museum................................................ . Museum der Erinnerungen. 100 Jahre RheinMuseum Marienkapelle/ Karmelienberg........... . bis 9.9. 350 Jahre Marienkapelle Galerie Jean-Marc Laik...................... seit 10.8. Kai Savelsberg. Neue Bilder „Flugangst“ Galerie Krüger.................................. 1. bis 9.9. Faust Wirklichkeiten. Realities Galerie Krüger............................ 13. bis 25.10. Schmetterlingsgarten – Traumland SGD Nord........................................... bis 14.9. Rückblende. Photographien & Karrikaturen

Neuwied Roentgen-Museum.............................. bis 4.11. Nur was sich wandelt, bleibt bestehen. Porzellan und Keramik Stattbad Galerie...................... 18.9. bis 17.10. Die Akte. Photografien Deutsches Flippermuseum................... ständig Extraball. Sa./So. 14-18 Uhr

Eifelmuseum...................................... bis 30.9. Schätze ans Licht. Mayener Töpfereien vom Spätmittelalter bis zum 2. Weltkrieg

Münstermaifeld

Heimatmuseum.................................. . ständig Schulklasse, Metzgerei, Bäckerei, Satt­lerei, Friseursalon, Tabakladen …............................

Polch Ehemalige Synagoge.............................. ab 9.9. Heribert Elzer, Dieter Heuft

MARIA laach Naturkundemuseum............................ . ständig Zentrum für Naturkunde und Mikroskopie

OBERWESEL Kulturhaus.......................................... bis 30.9. Riesling, Reben und Romantik. Das Weinland Mittelrhein gestern und heute Kulturhaus........................................ bis 31.10. Römer – Ritter – Rhein – Romantik

Höhr-Grenzhausen Keramikmuseum Westerwald.............. bis 30.9. Beate Kuhn: Plastische Arbeiten Keramikmuseum Westerwald............ bis 14.10. 800 Jahre Grenzau. Fundstücke

Montabaur B-05 (im Stadtwald) .......................... bis 16.9. Es gibt … There is. Refektionen aus einem beschädigten Leben?

Hachenburg BENDORF-SAYN Garten der Schmetterlinge............... bis 15.10. MYN – meet your neighbours

Landschaftsmuseum Westerwald ...... bis 14.10. Feuer Aus! Brandschutz und Feuerwehren im Westerwald

Mayen

Eichelhardt/WW

Eifelmuseum....................................... dauernd Deutsches Schieferbergwerk

Dany Keller Galerie ........................ bis 30.11. Claus Bury: Stadt, Land, Fluss

BAHNHOF ROLANDSECK Arp Museum ...................................... bis 9.9. Die Eroberung der Wand. Nazarenenfresken im Blick der Gegenwart Arp Museum .................................... bis 7.10. Joachim Manz. Bauspiele Arp Museum .................................. bis 14.10. Kunstkammer Rau: Köstlich! Stillleben von Snyders bis Giorgio Morandi Arp Museum .................................... bis 27.1. Hans Arp. Wolkenpumpen Arp Museum .............................. 30.9. bis x.3. Building as Art. Die Architekturkomposition Richard Meiers Arp Museum ............................. 31.8. bis 24.3. Peter Gaymann. Sag jetzt nicht: das kann ich auch

Bonn Kunst- und Ausstellungshalle ........... bis 16.9. Arnselm Kiefer: Werke aus dem Privatbesitz Hans Grohe Kunst- und Ausstellungshalle .. 31.8. bis 2.12. Narren. Künstler. Heilige. Lob der Torheit Kunst Museum Bonn ......................... bis 30.9. David Reed. Gemälde 1967 bis 2011 Kunst Museum Bonn ................... 20.9. bis 3.2. Ernst Wilhelm Nay. Gouachen, Aquarelle, Zeichnungen

MAINZ Landtag ............................................. bis 7.9. Aloys Rump, Malerei & Jan Schröder, Skulpturen

Trier Landesmuseum.................................. bis 7.4. Im Dienst des Kaisers. Mainz – Stadt der römischen Legionen


Mo ntag 1 7.0 9 . 1 2 Bühne Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Kinder Dörnberg, Volxtheater ...................... 15.00 Ein Freund für Löwe Boltan

Kleinkunst Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Reiner Kröhnert

Musik Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Nighthawks (Jazzclub)

Sonstiges Wissen, Ev. Gemeindehaus ............... 19.00 11. WW-Literaturtage: Mirjam Pressler

D i enstag 1 8 . 0 9 . 1 2 Bühne Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Kinder Koblenz, Kulturfabrik ........... 10.30+15.30 Der kleine Rabe: Alles meins!

Kleinkunst Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Nightwash live

Musik Bad Ems, Lahntalklinik ..................... 16.00 Villa Musica: Der Klang Chinas Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Spark. Beethovenfest Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 mj-bigband

Sonstiges Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Reimstein – Der Koblenzer Poetry Slam Neuwied, Roentgen Museum ........... 19.00 Vortrag: Typisch skandinavisch Vallendar, Pallottikirche ................... 19.30 Besinnlicher Vortragsabend

Mittwo c h 1 9 .0 9. 1 2 Bühne Koblenz, Konradhaus ........................ 20.00 Die heilige Johanna Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Büro, Büro Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Kabarett Distel Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Willibert Pauels, Jürgen B. Hausmann

Musik Wissen, Kulturwerk ........................... 20.00 Kelly Joe Phelps

Alles auf einen blick | 67

Sonstiges Bad Marienberg, Zinhainer Weg 44 .20.00 Marienberger Seminare: Sloterdijk: Stress und Freiheit Koblenz, Festung ............................... 19.30 Vortrag zur Sonderausstellung Peter Joseph Lenné (Galerie Rheinbastion) Koblenz, Kloster Arenberg ............... 20.00 Nahtoderfahrung. Vortrag von Dr. Joachim Nicolay Neuwied, Stattbad Galerie ............... 18.00 Vernissage „Die Akte“

D o n n e r stag 2 0. 09 . 12 Bühne Dörnberg, Volxtheater ...................... 20.00 Adam + Eva. Paradiesische Komödie Koblenz, Kammerspiele ..................... 20.00 Enigma Koblenz, Konradhaus ........................ 20.00 Der Richter und sein Henker Mayen, Halle 129 ............................. 20.00 Mayenspieler: Mein Freund Harvey Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Kinder

Ticketverkauf an allen bek. Stellen. KO: Reisebüro König, Am Plan 8, Tel. 02 61/3 28 36; Hapag Lloyd Reisebüro, Bahnhofsplatz 3, Tel. 02 61/30 30 10; Sporth. Oberwerth, Tel. 02 61/9 12 11 07

T

H E

E

R

ww w.Wei ngu tVo lk .d e

„Tschaikowsky kocht Beef Stroganoff ” open-air Konzert im Weingut aufgeführt vom

Wolga Virtuosen Quartett

Eintritt 15,- € · VVK 13,50 € · Beginn 19.30 Uhr · Einlass ab 18.30 Uhr. Rechtzeitige Kartenreservierung wird empfohlen.

Koblenz, Festung ......................... 14-17.00 Aktionsprogramm zum Weltkindertag

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Büro, Büro Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Anka Zink Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Dave Davis

Musik Koblenz, Festung ............................... 19.00 Rheinpuls: Terra Nova Koblenz, Gecko Lounge .................... 21.00 Det Atom Svin. Skand. Jazz Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Lou Dynia Strohn, Bürgerhaus ........................... 20.00 Galleon. Irish Music

Sonstiges Koblenz, Landesbibliothek ................ 19.00 … wo trotzig noch ein mächtiger Thurm herabschaut. Burgen im Hunsrück und an der Nahe Koblenz, Schloss Stolzenfels ............ 18.00 Vortrag: Ein Sanssouci am Rhein? Das Schloss Stolzenfels und die Baupolitik des Friedrich Wilhelm IV

F r e i tag 2 1 . 09 . 12 Bühne Kobern, Winzerscheune .................... 20.00 Kreuzritter Heinrichs Albtraum Koblenz, Kammerspiele ..................... 20.00 Enigma

V O L K

Koblenzer Straße 6 · Spay · Tel. 0 26 28/82 90

22. September 2012

A T

W E I N G U T

Herbst! NähkursechimPlätze frei! Es sind no den! Jetzt anmel


68 | Alles auf einen blick Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Monkey Dubz Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix Welling, Nettetalhalle ...................... 21.00 SWR1 Night Fever Party

Kleinkunst

Es macht „click“ und Sie haben einen neuen Boden: Holz, Laminat, Linoleum- und Korkparkett schnell, sauber und geruchlos.

Moderne Gestaltungsideen – meisterhaft ausgeführt! Marita Meurer Malermeisterin Rudolf-Diesel-Straße 17a www.meurer-malerwerkstatt.de

56203 Höhr-Grenzhausen (02624)8528 Fax 8657 info@meurer-malerwerkstatt.de

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Büro, Büro Hachenburg, Rundsporthalle ........... 20.00 Sascha Grammel Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Heinz Gröning

Musik Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Denekamper Männerchor Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Latterman. Support: Hysterese Koblenz, Festung ............................... 20.00 Tango Puro Argentino y Mas Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Bop, Terra Nova Lahnstein, JuKZ ................................. 20.00 Warm up. Philipp Fankhauser, Kai Strauss Band Nassau, Festzelt ................................ 20.00 Michelsmarkt: J.B.O. Naunheim, Bürgerhaus ..................... 20.30 Eddie Gimler solo Neuwied, Schloss Engers .................. 19.00 Villa Musica: China Classics

Sonstiges Boppard, innerorts ...................................... Weinfest mit Coverband „Take-Five“ Koblenz, Café Mumpitz .................... 19.00 Lesbenstammtisch Neuwied, Waldorfschule .................. 20.00 Infoabend zur Waldorfschule

Sa mstag 2 2 . 09 . 12 Bühne Kobern, Winzerscheune .................... 20.00 Von der (Pampel-)Muse geküsst. Revue Koblenz, Theater ............................... 19.30 Die Entführung aus dem Serail. Premiere Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Disco & Parties

BIRGIT HOERNCHEN DIENSTLEISTUNG für DIGITALE KOMMUNIKATION Internet iWeb iWeb-Schulung Soziale Medien Media-Beratung Mediation Moderation Telefon E-Mail

+49-261-94 24 97 47 Media@BirgitHoernchen.de

www.BirgitHoernchen.de

Dörnberg, Volxtheater ...................... 21.00 Volxtanz Koblenz, Agostea ............................... 20.00 DJ SideKick und DJ Franco Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Alternative-Independent 90+ Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Soundmix Ransbach-Baumbach, Stadthalle ..... 21.00 Ü-30-Party

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 20.00 Ken Bardowicks. Zauberei & Comedy Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Malediva

Musik Bendorf, Heikes Weinstall ................ 19.00 Midlife–Blues Emmelshausen, Jugendzentrum ....... 20.00 El Gato Trio. Flamenco Koblenz, Dreifaltigkeitshaus ............ 16.00 Podium junger Künstler

Koblenz, Florinskirche ...................... 19.00 Saxophon & Orgel. Martin Luther Lahnstein, Stadthalle ........................ 19.00 32. Lahnsteiner Bluesfestival: Klaus Voomann, Stefan Stoppok, Chris Farlowe, Philipp Frankhauser u.a. Nassau, Festzelt ................................ 20.00 Michelsmarkt: Schlagergala mit Jürgen Drews Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 Juneina Spay, Weingut Volk ........................... 19.30 Tschaikowsky kocht Beef Stroganoff. Wolga Virtuosen Quartett Trier, Europahalle .............................. 20.00 Santiano

Sonstiges Boppard, innerorts ...................................... Weinfest. Tanzband „Flair“ und großes Feuerwerk Koblenz, Sammlerecke ................ 14-17.00 Signierstunde mit Martin Geier Neuwied, Waldorfschule ............ 10-12.30 Tag der offenen Tür

S on n tag 23.09.12 Bühne Dörnberg, Volxtheater ...................... 20.00 Adam + Eva. Paradiesische Komödie Koblenz, Kammerspiele ..................... 20.00 Enigma Koblenz, Theater ................................11.00 Ballettwerkstatt: An Stelle von Heimat Mayen, Halle 129 ............................. 17.00 Mayenspieler: Mein Freund Harvey Neuwied, Rommersdorf .................... 18.30 Der Mönch von Rommersdorf

Kinder Koblenz, Agostea ......................... 14-19.00 Kids Disco – die ultimative Bläserklassen Disco Party

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Springmaus: S-Faktor – Springmaus sucht die Superstory

Musik Bonn, Kunstmuseum ......................... 15.30 Carlo Marchione, Gitarre Koblenz, Café Hahn .......................... 10.30 Spontan Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Willy Astor (ausverkauft!) Koblenz, Festung ................................11.00 Jazz auf der Festung: X-Dream Wirges, WW Dom .............................. 18.00 Konzertchor Wirges: Rossinis Petite Messe Solonnelle

Sonstiges Altenkirchen, Kreisverwaltung .........11.00 11. WW-Literaturtage: Melda Akbas Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.00 Tanztee. Staatsbad Kurensemble Boppard, innerorts ...................................... Weinfest. Große Weinprobe und Familiensonntag Hachenburg, Landschaftsmuseum WW ..... 10-17.00 Westerwälder Schmiedefeuer. Familientag Hamm, Kulturhaus ............................ 17.00 Tatiana Kozlova, Klavier Kobern-Gond., Schloss Liebieg .. 14-18.00 Riesling – was sonst!


M i ttwo c h 26 . 09 . 12

Koblenz, Ludwig Museum ............ ab 14.00 20 Jahre Ludwig Museum Lahnstein, JuKZ ..................................11.00 Bühne Koblenz, Ludwig Museum ................. 20.00 Lesung mit Frank Bresching Tanztheater Theatron Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Elvis – You are always on my mind Musik

Mo ntag 24 . 0 9 . 1 2

Alles auf einen blick | 69

Sonstiges Altenkirchen, Ev. Christuskirche ...... 19.00 11. WW-Literaturtage: Wener Tiki Küstenmacher Hachenburg, Landschaftsmuseum WW .19.30 Entwicklung der Feuerwehren im WW. Vortrag

Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 Jump in Art Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Kleinkunst Willy Astor Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Mayen, Lokhallen .............................. 20.00 @rheinkabarett Holger Schüler: Der Hunde-Erziehungsberater Sonstiges Boppard, innerorts ...................................... Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Frank Goosen Weinfest. Bopparder Abend

Frei tag 2 8. 09 . 12

Sonstiges

Koblenz, Festung ............................... 20.00 Bühne Lesung: Die Moltkes (Lange Linie) Bad Marienberg, Zinhainer Weg 44 .20.00 Bad Ems, Kurtheater ......................... 20.00 Marienberger Seminare Kleine Eheverbrechen

D i enstag 25.0 9 . 1 2

Bühne

D o n n e r stag 2 7. 09 . 12

Bühne

Koblenz, Theater ............................... 19.00 Alle 16 Jahre im Sommer Andernach, Mittelrheinhalle ............ 20.00 Dänische Delikatessen Kinder Koblenz, Kammerspiele ..................... 20.00 Lahnstein, JuKZ ................................. 14.00 Federn lassen Film & Action (ab 6 J.) Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Kleinkunst Elvis – You are always on my mind Andernach, Mittelrheinhalle ............ 20.00 Disco & Parties Jürgen von der Lippe Koblenz, Circus Maximus ................. 21.30 Bonn, Brückenforum ........................ 20.00 Minimales Tanzvergnügen – Maximale Party Comedy-Camp Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Mega-Kölsch-Tag Thomas Reis Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Kleinkunst Mark Britton Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 @rheinkabarett Comedy Maximus: Pubertät und Familie – uhla- Bonn, Pantheon ................................. 20.00 laaa… Jan Gregor Kremp

Musik

Musik

8/11 · www.lutzgestaltet.de

Bonn, Harmonie ................................ 20.00 IRISHsteirisch Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Willy Astor

Koblenz, Kammerspiele ..................... 20.00 Federn lassen Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Elvis – You are always on my mind

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 La Boum Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix Koblenz, Gecko Lounge .................... 21.00 Geckotronic Party

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Philipp Weber Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Matthias Brodowy

Musik

Bonn, Harmonie ................................ 20.00 Koblenz, Festung ............................... 19.00 Boogie Wonderstars. Tribute to Earth, Wind & Rheinpuls: Stonehead Stompers Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Fire Jazzthing

Volltreffer. Der Volltreffer für Ihre Vitalität und Ihr Wohlbefinden: Erleben Sie Wellness pur in einer Gesundheitswelt mit viel Platz zum Abtauchen und Auftanken. Im heilenden Thermalwasser von Deutschlands einziger Glaubersalztherme. Beim Wegschmelzen in einer der vier Erlebnissaunen. Und bei Wellness-Behandlungen, die keine Wünsche offen lassen. Täglich von 9 - 22 Uhr. In der Clara-Viebig-Straße 3-7 in Bad Bertrich, Telefon 02674-913070, www.vulkaneifel-therme.de

vulkaneifel therme Die Vitalquelle in Bad Bertrich

September Angebote: Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Tomaten, Salat... aus eigenem Anbau (Bois Demeter)


70 | Alles auf einen blick Gackenbach, St. Bartholomäus ........ 20.00 Roger Fischer, Orgel Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Zeltinger Band Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Highspeed Elephants. Status Quo Cover Treis-Karden, Röhrig-Forum ............ 19.30 Weltmusik

S a m stag 2 9 . 09 . 12 Bühne Bonefeld, Deichwiesenhof ................ 20.00 Himbeereis und flotte Käfer. Wirtschaftswunder-Revue Dörnberg, Volxtheater ...................... 20.00 Adam + Eva. Paradiesische Komödie

Sonstiges

Herdorf, Hüttenhaus ......................... 20.00 Elisabeth – Legende einer Heiligen. Musical

Boppard, innerorts ...................................... Weinfest. Musikband „Online“

Koblenz, Theater ............................... 19.30 An Stelle von Heimat. Premiere

Koblenz, Lay ................................................ 42. Koblenzer Weinfest

Mayen-Hausen, Figurentheater ....... 15.00 Faust 1. Eine Kriminalgeschichte (ab 14)

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Monkey Barz präsentiert: MC Fitty (30 Grad) live Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Burn Baby Burn

Kleinkunst Bad Ems, Badhaus ............................. 20.00 Schwarze Grütze: Tabularasa Trotz Tohuwabohu Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Andreas Etienne Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich Emmelshausen, Bahnhof .................. 20.00 S:UNA

Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Medlz Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 Gefallene Engel – Frauen warten

Musik Lahnstein, JuKZ ................................. 20.30 Gruenspan – CD-Release

Sonstiges Bad Ems, Marmorsaal ....................... 20.00 Tangoball – Milonga Bad Marienberg, Zinhainer Weg 44 .10.30 Marienberger Seminare: J. S. Bach in Wort und Ton Boppard, innerorts ...................................... Weinfest. Musik und großes Feuerwerk Koblenz, Landesmuseum ................... 19.00 Finissage „RheinSCHIENE & WarenSTROM“ mit „Zeiten alten aus“ Koblenz, Lay ................................................ 42. Koblenzer Weinfest

S on n tag 30.09.12 Bühne Herdorf, Hüttenhaus ......................... 17.00 Elisabeth – Legende einer Heiligen. Musical Koblenz, Konradhaus ........................ 20.00 Suche impotenten Mann fürs Leben Koblenz, Theater ............................... 18.00 Die Entführung aus dem Serail Lahnstein, Städtische Bühne ........... 18.00 Elvis – You are always on my mind Neuwied, Rommersdorf .................... 18.30 Der Mönch von Rommersdorf Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Die Physiker

Kinder Koblenz, Kulturfabrik ....................... 15.00 Das Sams Mayen-Hausen, Figurentheater ....... 15.00 Die Bremer Stadtmusikanten (ab 3)

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 KaiRo Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 Andreas Müller (SWR3)

Musik Koblenz, Café Hahn .......................... 10.30 Jazzelongue Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Stephan Sulke Koblenz, Florinskirche ...................... 18.00 Concert Organ Spectacular Marienstatt, Annakapelle ................ 17.00 Klaviergesänge. Marie Luise Hinrichs Neuwied, Schloss Engers .................. 17.00 Villa Musica: Tango & Klassik. Daniel Binelli, Bandoneon u.a. Wissen, Kulturwerk ........................... 20.00 Stunk unplugged

Sonstiges Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.00 Tanztee. Staatsbad Kurensemble Bonn, Brückenforum .........................11.00 CD- und Schallplattenbörse Boppard, innerorts ...................................... Weinfest. Familiensonntag Koblenz, Lay ................................................ 42. Koblenzer Weinfest Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung


Jericho Datentechnik ** Windows8 Update sobald verfügbar

HP Compaq CQ57

• AMD Dual Core E-450 • 39,6 -cm (15,6”) Display HD LED BV (1366*768) • 4GB MB DDR3 SO-DIMM • 320 GB HDD, DVD-Writer DL LS • ATI Radeon HD6320 Graphics • WLAN b/g/n • Webcam • 1 Jahr Herstellergarantie (Pick up & Return) • HP Renew Programm • Windows 7 ** 00 Home Premium 64-Bit oder 12 x 32,00 €*

349,

Norton Internet Securi Security 2012 dt. Secur

14,99

Toshiba Satellite C660-2QH

• Intel Core i5-2450M (bis 3,1 GHz), Dual Core • 39,6 cm (15,6”) HD LED BV (1366 x 768 Pixel) (glänzend) • 4GB RAM • 500 GB HDD, DVD-Writer DL • NVIDIA GeForce GT 520M Grafik (1024 MB), HDMI • WLAN 802.11 b/g/n • bis 5h Akkulaufzeit, Webcam • Windows 7** 90 Home Premium 64-Bit oder 24 x 24,00 €*

499,

Academic 2010 (Retail DVD)

Festplatte extern 2.5” • USB 3.0 • 500GB CnMemory, 8 MB Cache

63,90

Notebookreparaturen in unserer Werkstatt! z.B. Displaytausch ab

Service

• 32- und 64-Bit, enthält Word,, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access/ 2010/ deutsch/ EDU Vollversion • für 1 Benutzer, zusätzliche Installation auf einem mobilen Rechner erlaubt!

119,

BKA-Virus-Entfernung

99,

00

PC-Werkstatt Wenn PC oder Notebook streiken, helfen wir gut, günstig und gerne weiter - und das bei PCs und Notebooks aller Hersteller - auch wenn sie nicht bei uns gekauft wurden! PC-Upgrade und PC-Tuning Oft kann man dem “Alten” mit ein bisschen Speicher, einem anderen Prozessor oder ähnlichem auf die Sprünge helfen, statt ihn gleich zu entsorgen. Und unsere Werkstatt hilft auch dabei, dass letzte Quentchen Leistung aus Ihrem aktuellen PC herauszukitzeln. Fernwartung und Hotline Ob per Telefon oder direkt mit Desktopzugriff. Wir können Ihnen gerne weiter helfen, auch ohne dass Sie Ihren Abeitsplatz verlassen. Lassen Sie sich unverbindlich über diesen Service beraten!

759,

Festplatte Seagate Momentus entus XT 750GB • Hybrid: plus hnellen superschnellen 8GB SSD D

00

50,00

Anlieferung und Aufstellung Danach suchen Sie bei anderen Anbietern lange: Anlieferung, Aufstellung und erste Inbetriebnahme vor Ort bis 25 Km Entfernung bieten wir für nur 49,- Euro!

Tablet Point of View MOBII TABLET 9.7” & Hülle/Tastatur

• Intel® Core™ i5-3210M Prozessor (bis 3,1 GHz), Dual-Core • • 39,6 cm (15”) HD 16:9 • LED Display (matt) • 4 GB RAM • 766GB Hybrid Festplatte mit 16GB • SSD ExpressCache, DVD Brenner • • NVIDIA GeForce GT 630M Grafik (2048 MB), HDMI • • USB 3.0, WLAN-n, BT, 4-in-1• Kartenleser, Fingerabdruck-Sensor, robuste Scharniere, Webcam • (720p-HD-Kamera) • • Akkulaufzeit bis 8 h 00 • Windows 7** Home oder 24 x 36,00 €* Premium 64 Bit

Microsoft Office Professional

• jeweils mit kostenloser UpdateMöglichkeit auf 2013 für 1 User 17,90 für 3 User 29,90

Lenovo novo ThinkPad Edge Ivy Bridge i5-3210M

Cortex A8 1.2GHz LCD module 24,64cm (9.7”) 1024 x 768, kapazitiver Touchscreen (IPS) WiFi: 802.11 b/g Speicher: 1024MB DDR3 SDRAM / 8GB NAND Android 4.0 Ice Cream Sandwich 1x microSD-Slot, 1x Kopfhörer, 1x miniUSB, 1x miniHDMI, 1x DC in G-Sensor incl. Alu-Cover mit integr. dt. Tastatur 99 (Bluetooth) mit Akku oder 12 x 28,00 €*

299,

SSD OCZ 120GB 2.5” Agility 3 • S-ATA III

Preis inkl. Datenübernahme von der Notebookfestplatte und Umbau!

199,00

Preis inkl. Datenübernahme von der Notebookfestplatte und Umbau!

139,00

www.jericho24.de tikel! r A 0 0 0 . Unser Internetshop! Über 40 • Viele weitere Sonderpreise

• z.B: Online bestellen, die Preisvorteile genießen und portofrei im Laden abholen ... das heißt: Bares Geld sparen! Bei Ladenkauf oder Internetbestellung: Anlieferung, Aufstellung und erste Inbetriebnahme vor Ort bis 25 km Entfernung 49,Sie finden uns im I-Gebiet Koblenz, gleich in der Nähe des TÜV! ...

Firmenkunden Nutzen Sie unsere Dienstleitungen auch im Bereich Netzwerke und diverser Business-Software. Von der Beratung über Installation und Betreuung bis hin zur Schulung Ihrer Mitarbeiter bieten wir vollen Service. * Finanzierung Finanzkauf ist leicht und unkompliziert bei Laufzeiten von 12 bis 48 Monaten möglich. Personalausweis und ec-Karte mitbringen - fertig! Abwicklung über die CC-Bank (9,9% eff. Jahreszins).

B9 Ausfahrt: Industriegebiet Rheinhafen

Jericho Datentechnik GmbH Rudolf-Diesel-Str. 2a 56070 Koblenz

Öffnungszeiten: in Koblenz Mo. - Fr. 10.00 - 19.00 Uhr Sa. 10.00 - 16.00 Uhr

fon 0261 8842233 fax 0261 8842266 www.jericho24.de

Alle abgebildeten Marken und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber - Druckfehler, Irrtümer und Liefermöglichkeiten vorbehalten. Alle Preise in Euro und soweit nicht anders vermerkt ab 1.9.2012 gültig !

Seit über 24 Jahren in Koblenz!


ES BIK AD RO UN MO ES BIK IN TA S RT PA

ING

TH

O CL

Alle Angebote findest du ab sofort auf unserer Homepage www.canyon.com. Registriere Dich für unseren Newsletter und erhalte aktuelle Informationen zum Sparbuch. Canyon gibt es ausschließlich im Direktvertrieb und deshalb so günstig. Canyon Bicycles GmbH | Karl-Tesche-Straße 12 | 56073 Koblenz | info@canyon.com | Servicecenter +49 (0) 261 40 4000 | www.canyon.com

sparbuch2012_kulturinfo_DE_230_310_rz.indd 1

canyon.com/newsletter

13.08.12 13:24


KulturInfo September 2012