Page 1

kulturInfo

Ausgabe Koblenz Juli 2013

Das Kultur-Magazin der Region

Foto: P!ELmedia

Titel

Romanticum im Forum Confluentes

Interaktive Erlebnisausstellung Zentralplatz, Koblenz

Weltmusik

11. Weltmusikfestival Horizonte 2013 12./13. Juli 2013 Festung Ehrenbreitstein

22. int. Kleinkunstfestival

GAUKLERFESTung

26. – 28. Juli 2013 Festung Ehrenbreitstein


2 | KOBLENZ

Quer

gedanken

von Andreas Pecht

GA! www.ga-graphic-art.de

cafehahn.de www.gauklerfest-koblenz.de

Der Autor im Internet: www.pecht.info

Seilbahn-Torte mit Missverständnissen Potzblitz, da war vielleicht was ge­ backen neulich! Ein paar Tausend Mittel­rheiner auf den Barrikaden. Prima, lobenswert. Wenngleich mir einige Umstände auch etwas seltsam vorkamen. In vorderster Front, schunkelnd und ein Karnevalslied schmet­ ternd, die vereinigte Honoratiorenschaft. Vom Genossen Hofmann-Göttig tollkühn angeführt wie dereinst das Franzosenvolk von Marianne. Nur dass der Koblenzer OB die Jakobinermütze verschmähte und sich im Gegensatz zur Pariser Revolutionärin mit züchtig geschnürtem Leibchen in den Aufstand stürzte gegen – wen eigentlich? Spaß beiseite. Das Unesco-Welterbekomitee hat bei seiner Jahrestagung in Phnom Penh einem Weiterbetrieb der Koblenzer Seilbahn bis 2026 zu­ gestimmt. Damit scheint alles im Lot auf dem schunkelnden Boot. Mit dem Abbau der Barrikaden müssen aber zugleich Gäule wieder eingefangen werden, die einigen Mittelrheinern in der Zeit des Aufruhrs durchgegangen waren. So das „Missverständnis“, es handle sich bei der Unesco-Tagung in Kambodscha um eine Versammlung vor­ zeitlicher Khmer-Häuptlinge, die eine Diktatur über den Mittelrhein ausüben wollten. Tatsächlich waren es

Delegierte aus aller Welt, darunter auch deutsche. Die kommen an jähr­ lich wechselnden Orten zusammen; 2010 war‘s Brasilia, 2011 Paris, 2012 St. Petersburg. Nächstes Missverständnis, das aufgeklärt werden sollte, weil engagiert für oder gegen etwas streiten ja nicht erfordert, das Hirn an der Garderobe abzugeben: Liebe Leute, die Unesco will und kann uns gar nix „verbieten“, „vorschreiben“, „auf­ zwingen“. Sollten wir das demnächst wollen, können wir Autobahnen in die Talflanken sprengen, von Koblenz bis Bingen eine Schwebebahn in den Rhein bauen oder jede Burg mit einer Dauerkirmes ausstatten. Das einzige, was die Unesco tun kann und auch muss, ist: prüfen, ob solche Einrichtungen noch mit den Kriterien für den von ihr verliehenen Welterbestatus vereinbar sind. Falls nicht, müsste sie als zertifizierende Organisation uns das Zertifikat aberkennen. Das ist vom Prinzip her ein als logisch einzusehender Vorgang, wenn man mal die Perspektive wechselt. Angenommen, Italien wollte eine Aussichtsbrücke über das Kolosseum bauen oder Ägypten die Spitzen der Gizeh-Pyramiden mit einer Schwebebahn verbinden. Touristökonomisch

wären das wohl Attraktionen höchster Effizienz, allerdings würden wir zurecht aufschreien: „Die spinnen, die Römer, und die Ägypter haben nicht alle Tassen im Schrank. Unser aller Kulturerbe derart zu verschandeln: das muss die UNO verhindern!“ Stimmt. Gilt aber auch für die eigene Nase. Man kann die Unesco nicht dafür beschimpfen, dass sie ihre Pflicht tut und die Sachlage prüft. Sollten dabei wirtschaftliche Lokalinteressen weniger gewichtet werden als manchem lieb ist, liegt das in der Natur des Welterbestatus – den der Mittelrhein wollte, der ihm nicht von der Unesco aufgezwungen wurde. Womit wir beim größten, hier seit Jahren gepflegten „Missverständnis“ wären: Dieser Status sei in erster Linie als wirkmächtiges Marketinginstrument gedacht. Stimmt aber nicht. Oberster Zweck der Welterbekonvention war immer: Schutz, Erhalt und Pflege des kulturellen Menschheitserbes. Das muss man sich vergegenwärtigen, wenn wir alsbald über die Welterbe­ verträglichkeit neuer Projekte streiten. Schlusswort von Freund Walter: „Und das kommt – so sicher wie noch vor 2026 Subventionsbedarf bei der Seilbahn. Wetten?“

präsentieren

26.-28.Juli

22. internationales Gaukler- und Kleinkunstfestival Festung Ehrenbreitstein, KOBLENZ


Anz_HH_Si_FL_KulturInfo_0713_RZ_ZW.indd 1

13.06.13 23:29


INHALT | 5

In diesem Monat

JETZT vor Umbau der

Titel Romanticum – die neue interaktive Erlebnisausstellung ................................6 Stadt Koblenz und Umgebung Quergedanken ............................................................................................ 2 Koblenz-Touristik informiert................................................................ 6+7+8 Festung Ehrenbreitstein................................................................................9 Neueröffnung des Landesmuseums............................................................10 Ludwig Museum zeigt Helmut Newton........................................................11 Mittelrhein Museum...................................................................................13 UNIMUS 2013...........................................................................................14 30. Inselkonzert in der Inselkirche Niederwerth..........................................14 Koblenzer Jazznight auf der Festung Ehrenbreitstein..................................15 Rheinische Philharmonie............................................................................16 Weltmusikfestival Horizonte........................................................................17 Kulturfabrik................................................................................................18 Theater Konradhaus...................................................................................19 Circus Maximus ........................................................................................20 Dreams......................................................................................................21 Café Hahn........................................................................................... 22+23 Rhein/Lahn/Hunsrück 4. int. Lilo Reinhardt Gitarren Festival.........................................................21 ZAP Emmelshausen...................................................................................30 Boppard....................................................................................................30 Bad Ems....................................................................................................32 Sommmerbühne der Städtischen Bühne Lahnstein.....................................33 Neuwied/Mayen/Andernach/EIFEL Summer in the City in Bendorf ...................................................................21 28. int. Truck-Grand-Prix............................................................................24 Burgspiele Mayen.......................................................................................25 Vulkanpark.................................................................................................26 Nacht der Vulkane in Mendig......................................................................27 Sommertheater Koben-Gondorf ..................................................................28 Hotel Pastis in Pillig...................................................................................28 Burg Eltz & Reichsburg Cochem.................................................................29 Bendorfer Festspiele am Rheinblick............................................................36 RheinVokal.................................................................................................41 Stadt Andernach........................................................................................34 Stadt Neuwied..................................................................................... 37–41 Villa Musica Schloss Engers.......................................................................41

-Fachabteilungen

%

ABVERKAUF % Aktionen radikal reduziert

Koblenzer Jazznight

15

Gartenbaustoffe Gartenmöbel Elektro Kaminöfen Holz Werkzeuge Tapeten Teppichböden Erleben Sie auch die sehenswerten

BAU + GARTEN-Ausstellungen fenster+türen-ausstellung

fliesen + bad studio Einzigartig in Deutschland:

Kulturbühne im Baumarkt Jeden Do., Fr. +Sa. Weltmusikfestival HORIZONTE

17

S

Eintritt frei!

MMER-Kultur-Events

Mehr Infos im monatlichen KulturNewsletter. Jetzt gratis abonnieren unter 02672/68-900. röhrig-VVK für Top-Events der Region + auf der Koblenzer Festung

Do. 4. 7. Open-Air “Sahne-Mixx” in Lehmen

Sa. 13.7. “Italienische Rock-Nacht” in Kail

JETZT Nacht der Vulkane

27

im günstigen VVK die Plätze sichern für die Kabarett- und ComedyHighlights der röhrig-Herbst-

Kultur- + Genuss-Woche

Fr. 13.9.

19.30 Uhr Comedy

“Der unglaubliche Heinz”

Überregional Haus Felsenkeller Altenkirchen...................................................................42 AsphaltVisionen.........................................................................................42 Höhr-Grenzhausen – Musik in alten Dorfkirchen..........................................43 Kleinkunstbühnen Bonn.............................................................................52

mit “Weltrettung XXL”

Do. 19.9. 19.30 Uhr Kabarett-Duo

“Weibsbilder”

Rubriken und sonstiges Bücher & mehr................................................................................... 44+45 Kurse & Workshops....................................................................... 46+47+48 Alles auf einen Blick........................................................................... 49–55

faszinierend anders Freilichtspiele Rommersdorf

40

Verlagsadresse: Neustraße 16, 56072 Koblenz-Güls, Tel.: 0261/83564, Fax: NEU!!! 0261/28754049, e-mail: kulturinfo@koblenz-kultur.de Internet: www.koblenz-­kultur.de, Bürozeiten: Mo.-Do.: 10-16 Uhr, Fr: 10-13 Uhr Verlag: Kultur-Verlag Koblenz, Herausgeber: Günther Schmitz, Redaktion: Günther Schmitz (V.i.S.d.P.), Marcus Hoffstadt, Anzeigen: Günther Schmitz, Satz: Marcus Hoffstadt, Titelgestaltung: Marcus Hoffstadt, Erscheinungsweise: monatlich, jew. zum Ende des Vormonats mit freundlicher Unterstützung der Rhein-Zeitung, Distribution: Das KULTURINFO wird kostenlos als Beilage für Abonnenten der Rhein-Zeitung in den jew. Beilagegebieten verteilt. Ausgaben: Ausgabe Koblenz/Neuwied: Koblenz, VG Vallendar, VG Weißenthurm, Neuwied, Andernach, Andernach-Land, Lahnstein, Bendorf, VG Bad Ems, VG Rhens, VG Untermosel, Cochem, VG Treis-Karden, Mayen, Mayen-Land, VG Mendig, VG Maifeld = 63.360 Exemplare Ausgabe Westerwald:­VG Hachenburg, VG Hamm, VG Ransbach-Baumbach, VG Wirges, VG Bad Marienberg, VG Altenkirchen, Höhr-Grenzhausen, Montabaur, ­Betzdorf, VG Rennerod = 25.460 Exemplare. Im Direktvertrieb 5.000 Exemplare, Gesamtauflage: 93.820 Exemplare, Abonnements: 12 Ausgaben zu 25,- Euro, Re­daktions­schluß: für ­redaktionelle Beitrage am 15. des Vormonats, Repros, Druck und Weiterverarbeitung: Industrie Dienstleistungsgesellschaft mbH, August-Horch-Strasse 28, 56070 Koblenz

bauzentrum 56253 Treis - Karden/Mosel Am Laach · 0 26 72-68-0

GmbH

Impressum

www.roehrig-erlebnismarkt.de


| 9

Zündende Ideen Marken aus Rheinland-Pfalz Eine Ausstellung des Landesmuseums Koblenz

Festung Ehrenbreitstein Koblenz

PROGRAMM JULI 2013

Was haben Audi-Fahrzeuge und Peter-Kaiser-Schuhe mit Rheinland-Pfalz zu tun? Richtig! Der Firmengründer der Audi-Werke August Horch stammt aus Winningen/Mosel und die Firma Peter Kaiser produziert seit 1838 Schuhe in Pirmasens. Diese und weitere bekannte Marken präsentiert das Landesmuseum Koblenz rings um den Oberen Schlosshof in Landbastion und Hoher Ostfront. Die noch unsanierten oder teilsanierten Räume, welche die Ausstellung „Zündende Ideen – Marken aus Rheinland-Pfalz“ beherbergen, und die Baustellen-Elemente der Ausstellungsgestaltung spiegeln den Übergangsstatus des Themas im Bewusstsein wieder. Unter dem Begriff der Marke rubriziert das Landesmuseum Koblenz erstmals Erfinder, Firmengründer, Unternehmer, Mitarbeiter, Innovationen aber auch Marketingstrategien und Firmengeschichte. Die Ausstellung ermöglicht einen neuen Blick auf alte Sammlungsbestände und präsentiert darüber hinaus Firmen und ihre Produkte, die bislang nicht zum Spektrum des Museums zählten.

Tickets: Der Besuch der Ausstellung ist im Festungseintritt inkludiert.

03.07.

Klassikserenaden: Bläserduo

03.07.

Vortrag der Archäologischen Gesellschaft*

05.07.

Biblische Weinprobe

06.07.

Koblenzer Jazznight

07.07.

Manfred Gniffkes Blick auf Kowelenz*

07.07.

Führung im Waffenrock

07.07.

Der Festungskanonier*

13./14.07.

HORIZONTE Weltkulturfestival Der ewige Soldat

17.07.

Manfred Gniffkes Blick auf Kowelenz*

17.07.

Eröffnung der Ausstellung „Poetische Präzision“

21.07.

Führung im Waffenrock

21.07.

Der Festungskanonier*

21.07.

Konzert der Reihe „Zwischen Himmel und Erde“*

26. – 28.07. 27./28.07. 31.07.

Alle Angaben vorbehaltlich Änderungen.

Öffnungszeiten: 29. Juni bis Oktober 2013 ­täglich von 10 bis 18 Uhr, November 2013 bis März 2014 Sa./So./Feiertags (außer 24.12. & 31.12.2013) von 10 – 17 Uhr.

Historische Gärten, Vortrag*

12. – 13.07.

Inhaltsbegleitende Streiflichter werden thematisch an die Marken angegliedert, weisen jedoch über diese hinaus. Als Grundlage des Wirtschaftsgeschehens in Rheinland-Pfalz werden naturräumliche, historische, politische, kulturelle, wirtschaftliche und soziale Gegebenheiten beleuchtet. Weitere bedeutende Unternehmen stellt das Landesmuseum Koblenz unter dem Stichwort „Marke im Wechsel“ vor - den Anfang macht das Traditionsunternehmen Rathscheck - und in der SWR-Lounge vermitteln Filme der Formate „Made in Rheinland-Pfalz“ und „Bekannt im Land“ weitere Einblicke in das Marken­­­­spektrum. Diese „Zündenden Ideen“ sind ein Anfang! Die Ausstellung ist offen für aktuelle Innovationen, lädt zur Beteiligung ein und versteht sich als Skizze der zukünftigen Daueraus­ stellung. Sie soll neugierig machen auf die Dinge, die von Rheinland-Pfalz aus die Welt verändern!

02.07.

GAUKLERFESTung – 22. Internationales Gaukler- und Kleinkunstfestival Der ewige Soldat Klassikserenaden: Sevilla

Jeden Samstag und Sonntag ab 19.00 Uhr LIVE Musik mit dem „Freundeskreis Blenz“. (Eintritt frei) RheinPuls Konzerte mit hochkarätigen Bands an jedem Donnerstag ab 19.00 Uhr. (Eintritt frei) Außerdem: „Hands On“-Erlebnisbereich*, Geh-Denk-Mal-, Gebärden- und Krimirätselführungen! Ohne Zusatzeintritt!

Alle mit * gekennzeichneten Veranstaltungen

Informationen unter: 0261 / 6675 - 4000 und www.diefestungehrenbreitstein.de

Wir machen Geschichte lebendig.


10 | KOBLENZ Das Landesmuseum Koblenz ist wieder da

Neue Ausstellung zum Kernbereich Technikgeschichte: „Zündende Ideen – Marken aus Rheinland-Pfalz“ Von Andreas Pecht Brigitte Schmutzler, Direktorin des Landesmuseums

nördlichen Landesteil auf das gesamte Bundesland

durch alle Abteilungen. Die achte Station etwa ist

Koblenz auf der Festung Ehrenbreitstein, macht

zum Ausdruck. Andererseits öffnet das Konzept

dem Pirmasenser Schuhhersteller Roland Kaiser

keinen Hehl daraus: „Diese Ausstellung ist ein Provi-

„Marken“ ganz neue Blicke auch auf alte Sammlu-

gewidmet. 1838 als Schuhmacherwerkstatt gegrün-

sorium und ein Experiment.“ Beim unserem Rund-

ngsbestände: Es geht dabei um teils weltbekannte,

det, entwickelte sich daraus rasch eine weltweit

gang einige Tage vor Eröffnung am 29. Juni fällt auch

hochbedeutende Erfindungen, Techniken, Produkte,

vermarktende Schuhfabrik. Die hat das Sterben

mal das Wort „Baustellenausstellung“. Tatsächlich

die ihre Wurzeln in rheinland-pfälzischen Köpfen und

der Pirmasenser Schuhherstellung im späten 20.

ist das Erdgeschoss von Hoher Ostfront und Land-

Traditionsunternehmen haben.

Jahrhundert überlebt und gilt heute als die älteste noch existierende Schuhfabrik Deutschlands. Die in

bastion im Grunde eine Baustelle. Von Decken und Wänden ist der Putz abgeklopft, Versorgungslei-

Wer die Ausstellung durch den Portikus betritt,

diesem Fall angeschlossene Nebenpräsentation un-

tungen liegen offen. Verblüffender Effekt indes: Die

stößt zuerst auf vier Räume, die den regionalen

tersucht ausgehend von Pirmasens das Phänomen

Fluchten aus jetzt steinsichtigem, nacktem Gemäuer

Rahmenbedingungen für das Wirtschaften hierzu-

des Niedergangs ganzer Industriezweige im Zeitalter

entfalten einen ganz eigenen „Festungs-Reiz“. Sie

lande gewidmet sind. Da werden naturräumliche Ge-

der Globalisierung.

bieten der Ausstellung „Zündende Ideen – Marken

gebenheiten abgeklopft, Bodenqualitäten und Rohst-

aus Rheinland-Pfalz“ ein ungewöhnliches, aber die

offfvorkommen ebenso beleuchtet wie historische

An den Raum über das ZDF ist eine Betrachtung

Aufmerksamkeit schärfendes Umfeld.

und gesellschaftliche Entwicklungen von der Früh-

zum Medienland Rheinland-Pfalz angeflanscht, an

Historische Prachtstücke aus rheinland-pfälzischer Produktion: Kaiser-Schuh, Horch-Automobil, Pfaff-Nähmaschine. Fotos: Landemuseum Koblenz Das „Mutterhaus“ des Landesmuseums steckt seit

zeit bis ins Bindestreich-Land-nach dem zweiten

den Ehrenbreitsteiner Flugzeugbauer Bücker das

Abschluss der BUGA in einer baulichen Generalsan-

Weltkrieg. Dabei ergeben sich zugleich zahlreiche

Thema Kriegswirtschaft, an den Nähmaschinenher-

ierung, die noch Jahre dauern kann. So lange aber

Bezüge zum klassischen Sammlungsbestand des

steller Pfaff die Geschichte der Frauenarbeit. Wer ist

wollte man mit der Reaktivierung des technikhis-

Museums. So zur Geschichte von Fotografie, Buch-

noch dabei? Böhringer Ingelheim, Mainzer Schott

torischen Kernbereiches, auf den das Koblenzer

druck, Rundfunk, Weinbau oder Keramikherstellung.

Glaswerke, Schottel-Werft Spay, der Koblenzer Instrumentenbauer Mand, der Bopparder Möbelsch-

Museum mit wesentlichen Teilen seiner Sammlung ureigentlich abonniert ist, nicht warten. Wieso

Diesem Prolog folgt in 13 Abteilungen die nähere

reiner Thonet, der Winninger Autoingenieur und qua-

Reaktivierung? Weil dieses Themenfeld während der

Beschäftigung mit 13 Unternehmen, die während

si Audi-Urvater August Horch sowie der Neuwieder

BUGA keine Rolle spielte, war die alte Dauerauss-

der letzten 200 Jahre mit dem Gebiet des heutigen

Mechaniker Franz Xaver Wagner, dessen Typenheb-

tellung schon im Zuge der Gartenschau-Vorbereitun-

Rheinland-Pfalz verbunden waren. Im ersten Alk-

el-Konstruktion 1890 den weltweiten Siegeszug der

gen ins Depot gewandert. Das Landesmuseum ging

oven stoßen wir beispielsweise auf die Firma Fissler.

Schreibmaschine forcierte. Jüngster im Bunde ist

im BUGA-Jahr 2011 und im Folgejahr 2012 quasi

1845 in Idar-Oberstein als Klempnerei gegründet ist

die 1976 gegründete Firma Ehl-Beton in Kruft als

in der Gesamtpräsentation der Festung auf. Und ob-

sie päter zu einem bis heute namhaften Hersteller

Beispiel für eine moderne Fortentwicklung auf Basis

wohl am Ausstellungsangebot aus Grabkultur, Len-

von Töpfen und Pfannen herangewachsen. Neben ei-

der hiesigen Bims-Tradition.

né, Haus des Genusses und Archäologie maßgeblich

nem Kochgeschirr-Querschnitt aus mehr als 150 Fis-

beteiligt, wurde es als eigenständige museale Insti-

sler-Jahren ist da eine Gulaschkanone ausgestellt.

Und wieder gibt es jedesmal den Brückenschlag:

tution doch kaum mehr wahrgenommen.

Grund: Die fahrbare Feldküche wurde 1892 von eben

Von der mit interessanten bis beeindruckenden

dieser Firma an der Nahe erfunden. Zu den hand-

Originalexponaten untermauerten jeweiligen Un-

Dieses dem Ausnahmezustand Bundesgartenschau

festen Exponaten gesellen sich Informationen über

ternehmensgeschichte zu weiteren übergeordneten

geschuldete „Schattendasein“ endet nun mit dem

die Geschichte der Firma nebst Wendepunkten und

Themen wie Arbeitsmigration, Design-Entwicklung,

Einstieg in die Entwicklung einer neuen Dauer-

weiteren Erfindungen.

Wandel von der Einzel- zur Serienfertigung etc. Dies vielfach verbunden mit Erläuterungen zur Sozial-

ausstellung. Erster Schritt ist die jetzige „Baustellenschau“, die zugleich eine Neukonzeptionierung

Anbei befasst sich eine Nebenpräsentation mit

und Kulturgeschichte. Das Landesmuseum Koblenz

des technikhistorischen Aufgabenkerns des Hauses

Idar-Oberstein als einem traditionellen Zentrum der

ist wieder da – mit einem Provisorium zwar, aber das

skizziert und erprobt. Das zentrale Stichwort dabei

Edelsteinverarbeitung. So wird eine Brücke geschla-

bietet Geist und Sinnen über die nächsten einein-

lautet „Marken aus Rheinland-Pfalz“. Darin kommt

gen vom konkreten Unternehmen Fissler zu einem

halb Jahre schon allerhand.

einerseits die Erweiterung des Blickwinkels vom

übergeordneten Thema. Dieses Prinzip zieht sich


Helmut Newton – Some like it nude Bis 11. August 2013

„Mein Junge, Du wirst in der Gosse enden. Du hast nur Mädchen und Fotos im Kopf!“ … prophezeite einst Helmut Newtons Vater den Werdegang seines Sohnes, als dieser sich im Alter von zwölf Jahren eine Kamera kaufte und sich mehr der Photografie als der Schule widmete. Diese Prophezeiung jedoch sollte sich nicht erfüllen. Newton machte sich exakt diese Vorlieben zu Nutze und entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Mode- und Aktfotografen des 20. Jahrhunderts. Er thematisiert Mode, Luxus, Geld und Macht. Seine Werke provozieren und rufen Assoziationen von Sexismus und Grenzüberschreitungen hervor und rücken in den Mittelpunkt kontroverser Diskussionen. Der 1920 in Berlin geborene Newton ist zunächst jahrelang als internationaler Modefotograf für die australische Ausgabe der Vogue, die sein Hauptarbeitgeber wurde. Nach und nach verpflichten ihn auch die französische, italienische amerikanische und die deutsche Ausgabe sowie auch weitere Modezeitschriften. Seine Faszination für das weibliche Geschlecht, potenziert sich und bald bat er seine weiblichen Models in den Pausen für ihn zu posieren. Er macht Aktaufnahmen in aufreizenden Positionen, die ihm den Vorwurf einbringen, Frauen zu puren Lustobjekten zu degradieren. In der Tat wirken einige seiner Fotografien auf den ersten Blick sexistisch. Irritierend ist jedoch die Art ihrer Darstellung. Newton inszenierte seine weiblichen Models mit einer kühl erotisierten Distanz, in einer provokativen Komposition. In seiner Serie „Domestic Nudes“ zeigt er keine nackten Frauen in ihrer traditionellen Rolle als Hausfrau, sondern zeigt sie lässig positioniert in Highheels, eine Zigarette rauchend und die Szenerie gewissermaßen dominierend. Newton konfrontiert den Betrachter mit Kompositionen, die gleichermaßen faszinieren wie irritieren, verbirgt sich doch hinter den auf den ersten Blick sexistisch anmutenden Aktdarstellungen ein kalkuliertes Spiel mit klassischen Rollenklischees. Macht und ihre geschlechtliche Zuschreibung wird zum Bildgegenstand. „Macht interessiert mich. Egal ob sexuelle oder politische Macht“, so Newton. Auf die Spitze getrieben wird diese Frage in einem seiner Werke aus der Serie „Cyberwoman“. Die voyeuristische Linse des Fotografen führt den Betrachter an die Grenzen seiner gewohnten Wahrnehmung. Newton irritiert. Newton fasziniert. Das Ludwig Museum Koblenz zeigt noch bis 11. August 2013 Leihgaben der Privatsammlung MAP aus dem Museum der Moderne Salzburg, darunter Serien wie Newtons Big Nudes, Domestic Nudes, Cyberwoman sowie frühe Polaroidfotografien. Zu sehen ist mit rund 70 Werken ein repräsentativer Querschnitt aus Newtons Schaffen.

EXPO | 11


12 | EXPO

Gesucht: Bestes Fotomotiv mit Energie EVM-Fotowettbewerb: Bis 6. September mitmachen und bis zu 1.000 Euro gewinnen „Energie im Team“ – das ist das Motto des diesjährigen Fotowettbewerbs der Energieversorgung Mittelrhein GmbH (EVM). Bei der Umsetzung sind der Fantasie der Hobbyfotografen in der Region keine Grenzen gesetzt: Ob Kühe auf der Weide oder Fische im Rhein? Ob Windräder in der Eifel oder kräftige Männeroberarme? Die Motivation für dieses Thema liege auf der Hand, meint EVM-Unternehmenssprecher Christian Schröder dazu: Die EVM versorge die Region seit nunmehr 85 Jahren zuverlässig mit Erdgas, Strom, ­Wärme und Trinkwasser. Und auch die Menschen zwischen Rhein, Eifel, Hunsrück und Westerwald seien voller Energie. „Bereits bei ­unseren ersten beiden Foto-Wettbewerben haben wir weit über 570 Einsendungen von den Hobbyfotografen in der Region erhalten – mit vielen kreativen Arbeiten“, sagt Christian Schröder. „Wir sind schon gespannt auf die Ideen zum diesjährigen Thema, das ein noch breiteres Spektrum an Möglichkeiten bietet.

Großer EVM-Fotowettbewerb:

Energie im Team

Das reicht von sozialem Engagement über Sport, Natur, Aktivitäten bis hin zur Stromerzeugung und Energienutzung.“ Prämiert werden sechs Motive: Das Sieger­ foto wird mit einem Preisgeld von 1.000 Euro belohnt, die Zweit- und Drittplatzierten können sich über 750 Euro und 500 Euro ­ freuen. Der viertbeste Fotograf darf an einer Foto-Tagestour im Wert von 250 Euro teil­ nehmen und die Plätze fünf und sechs er­ halten einen digitalen Bilderrahmen. Die 40 besten Bilder werden der Öffentlichkeit in einer Wanderausstellung durch die zehn ­ Kundenzentren ­ des Regionalversorgers prä­sentiert. Teilnehmen können alle Hobbyfotografen, ­vorausgesetzt, sie reichen ihr Foto bis 6. September 2013 ein. Alle Informationen zur Teilnahme und die Kontaktdaten sind unter ­­www. evm.de/fotowettbewerb zusammengestellt.

1.pers.sing. Künstlerkörper zwischen Selbstporträt und Performance Noch bis 22. September, B-05, Im Stadtwald Montabaur

Das b-05 Art and Designcenter präsentiert gemeinsam mit seinen Partnern Skoda Auto Deutschland und dem Land Rheinland-Pfalz die diesjährige internationale hochkarätige Kunstausstellung mit dem Titel 1.pers.sing. Wie der­ ­Titel nahe legt, steht im Zentrum der Ausstellung das Ich und zwar das körperliche Ich der beteiligten Künstler. In der Ausstellung sind Arbeiten von 17 international herausragenden Künstlern aus verschiedenen Generationen. Einer der wohl bekanntesten Künstler auf diesem Gebiet ist der Chinese Ai Weiwei. Ai Weiweis Selbstdarstellung und kritische Betrachtung macht seine Werke, die speziell für das b-05 produziert wurden, zu einer herausragenden Position. hen Jetzt mitmac 0 € und bis zu 1.00 gewinnen!

Nehmen Sie an unserem großen Fotowettbewerb teil und senden Sie uns bis zum 6. September 2013 ein Foto zu. Einfach in einem der zehn EVM-Kundenzentren persönlich abgeben, per Post schicken, per E-Mail an fotowettbewerb@evm.de oder im Internet hochladen unter evm.de/fotowettbewerb – dort finden Sie auch Teilnahmebedingungen und weitere Informationen. Die schönsten Fotos werden von einer Jury ausgewählt.

1. Preis: 1.000 Euro I 2. Preis: 750 Euro I 3. Preis: 500 Euro 4. Preis: Foto-Tagestour I 5.- 6. Preis: Digitaler Bilderrahmen Energieversorgung Mittelrhein GmbH Marketing • Ludwig-Erhard-Str. 8 • 56073 Koblenz •

EVMK301-016_Fotowb2013_AZ_106x180_KultInf_RZ.indd 1

Die Ausstellung 1.pers.sing. vereint international renommierte Künstler wie Timm Ulrichs – der eine Vorreiterrolle in der Inszenierung „seiner selbst“ einnimmt oder Jonathan Meese einer der wohl bekanntesten und kontroversesten Künstler in Deutschland der einen Bunker extra als sein Grab im b-05 ins­ zeniert. Tim Noble und Sue Webster aus London kreieren unvorstellbare Schattenarbeiten. Die Werke der 17 Künstler reichen von Performance über Fotografie bis hin zur klassischen Malerei. Wie schon seit Jahren spielt sonntags im Café Livemusik. Sie sind herzlich eingeladen, bei Kaffee und Kuchen nach der Ausstellung unser Gast zu sein. Auch für Besucher die nicht in die Ausstellung kommen ist der Besuch im Café und die Musik kostenlos. Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog im Kerber Verlag erschienen. Weitere Infos unter www.b-05.org Öffnungszeiten: Do 14.00 – 19.00, Uhr
Sa 14.00 – 19.00, Uhr
So 11.00 – 18.00 Uhr EINTRITTPREISE: 6,00 € Erwachsene / 5,00 € Senioren
/ 3,50 € Studenten, Kinder ab 6 Jahre

05.06.13 13:03


EXPO | 13

Sonderausstellung Jochen Hein 5. Juli bis 6. Oktober im Mittelrheinmuseum Koblenz Die erste Sonderausstellung „Jochen Hein – Die Natur des Menschen“ wird am Freitag den 5. Juli 2013 eröffnet. Nichts Geringeres als die Erhabenheit der Natur ist das Thema des 1960 in Husum geborenen Jochen Hein. Hierzu ­ äußert der Künstler selbst: „Der Wunsch des Menschen, mit etwas Größerem als sich selbst in Kontakt zu treten, ist der Anstoß für meine Bilder und fortwährender Motor meiner Arbeit.“ Ob es sich um den Blick in die unendliche Weite des Meeres oder aber nahsichtig wiedergegebene Pflanzen und Gräser handelt – seine Gemälde erinnern in der Präzision ihrer Erfassung an die Vertreter der deutschen Romantik und wirken aufgrund ihrer atmosphärischen Dichte wie das Kondensat eines Augenblicks. Der Schaffensprozess gestaltet sich dabei jedoch komplizierter als bei einem fotorealistischen Gemälde. Zunächst überträgt der Künstler die Motive mittels Fotografie, die vorher am Computer bearbeitet wurde, auf die Leinwände. ­Diese können sowohl extrem groß (manche Bilder haben eine Länge von bis zu 6 Metern), als auch sehr klein sein. Dann beginnt der eigentliche Malprozess. Zuerst werden viele Lagen dünner Tuscheschichten übereinander aufgetragen, die dann mit Hilfe von Radiermaschinen und Schleifpapier bearbeitet werden. Dadurch werden einige Schichten wieder abgetragen und neu aufgetragen, so lange bis die perfekte Illusion entsteht. Jochen Heins Bilder eröffnen dem Auge des Betrachters eine Tiefe, einen Reichtum an Details und Strukturen, deren Qualität über jede technische Reproduktion hinausreicht. Neben den Landschaften und Meereshorizonten wird auf dieser ersten Sonderausstellung auch ein eindrucksvoller Zyklus mit lebensgroßen Porträts präsentiert.

MINISTERIUM FÜR BILDUNG, WISSENSCHAFT, WEITERBILDUNG UND KULTUR

JOCHEN

HEIN DIE NATUR DES MENSCHEN

6. Juli 2013 bis 6. Oktober 2013


14 | BÜHNE & KONZERT

UNIMUS: 30. Inselkonzert des Große Koblenzer Musiknacht Lionsclub Vallendar Das Festival im Festival erfreut sich großer Beliebtheit

So., 15. September, 17 Uhr, Inselkirche Niederwerth

Die große Koblenzer Musiknacht zählt zu den beliebtesten Highlights der alljährlichen Universitätsmusiktage in Koblenz. Wo sonst kann man so eine große Spanne an Musik erleben. Über fünf Jahrhunderte zieht sich der Bogen, genreübergreifend, frech und provozierend; drei Stunden bringen rund 150 junge Musikerinnen und Musiker aus Koblenz, Deutschland und ganz Europa Florinskirche und Florinsmarkt zum Klingen. Und das Ganze in der unkonventionellen Form eine Musiknacht, kein strenges Konzert, jeder selbst entscheidet, welchen Programmpunkt er ­ miterleben möchte; ein Musikfest für Jung und Alt. Und da es ein Musikfest ist, bleibt genug Raum für einen Blick hinter die Kulissen oder – bei erfrischendem Catering – Zeit für Gespräche mit den ­jungen Künstlern und den Festivalmachern. Königlich, royal, soll es werden; ein Tribut an England: „Von Dowland bis ­Britten – Eine Insel voller Musik“. Da bieten Dowlands unvergessliche Liebes­ lieder wie auch Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ einen roten, wenn nicht gar goldenen, Faden durch den Konzertabend. Vorbei an Thomas Tallis‘ monumentalem Meisterwerk für 40 Stimmen „Spem in alium“, Edward Elgars weltbekanntem Cello-Konzert, in einer beeindruckenden Interpretation des jungen Yuki Ibaraki, Benjamins Brittens bewegende „Hymn to St. Cecilia“ und vielem mehr. Eingefangen von Jonas Wilfert an der Orgel, der bereits im vergangenen Jahr durch seine virtuosen Improvisationen begeisterte. Und es wäre keine ­Koblenzer Musiknacht, wenn da keine Brücken geschlagen werden würden. Die Jazzformation „Kaffeepause“ sowie die drei jungen Herren von „Die Kinder vom See“ bieten das populare Adäquat. Die Neuauflage der „Großen Koblenzer Musiknacht“ verspricht ein unvergessliches musikalisches Erlebnis zu werden.

Der Lionsclub Vallendar präsentiert mit dem diesjährigen Jubiläumskonzert am 15. September in der Inselkirche auf Niederwerth ein selten zu hörendes Gitarrenkonzert mit den Gitarristen Russel Poyner, Pavel Shamshura und der Oboistin Monika Dawidek. Solo, Duo,Trio – alleine, zu zweit und zu dritt – ­werden die drei Ausnahmekünstler die Zuhörer auf eine musikalische Reise mitnehmen. Englische Liebeslieder vom elisabethanischen Hof, komponiert von John Dowland, kunstvolle Musik des Barock, wie das „Air“ von J.S.Bach und Sonaten von A. Corelli werden durchsetzt mit leidenschaftlichen ­ Tangos aus Argentinien von Astor Piazzolla und coolem Bossa Nova aus Brasilien von Carlos Jobim. Eingerahmt wird das Konzert von spanischen Klängen der bedeutendsten spanischen Meister des 20. Jahrhunderts wie E. Granados,­ ­ M. de Falla und I. Albeniz.

Informationen: UNIMUS 2013 – 6. Universitätsmusiktage Koblenz; 5. Juli 2013, ab 19 Uhr, Florinskirche/Florinsmarkt, Große Koblenzer Musiknacht; Yuki Ibaraki (Cello), Jonas Wilfert (Orgel), UNI-Vokalensemble Koblenz, Universi­ tätschor Koblenz, Campus Brass, Junges Symphonieorchester ­Koblenz, Die Kinder vom See, Kaffeepause, UMD Ron-Dirk Entleutner, uvm. Karten zu € 12,- (erm. € 8,-) sind in der Koblenz-Touristik sowie online unter www.ticket-regional.de erhältlich; Studentenaktion: Studenten kommen zu Zweit !!; U18-Aktion: UNIMUS macht Schule; mehr Infos unter www.unimus.eu

Russell Poyner studierte am Birmingham Conservatoire und graduierte dort 2001 mit Auszeichnung. Seine Studien und Auftritte führten ihn von England u.a. nach Italien, Deutschland, Amerika und Brasilien. Er gewann viele inter­ nationale Preise. Im Jahr 2007 schloss er seine Ausbildung bei Prof. H. Käppel mit dem Solistendiplom der Koblenz International Guitar Academy ab. Als ­Solist begleitete er u.a. das Staatsorchester Rheinische Philharmonie . Pavel Shamshura erhielt bereits mit 11 Jahren seinen ersten Gitarrenunterricht und studierte an der Glinka Fachakademie in Minsk und am RichardStrauss-Konservatorium in München. Seit 2009 studierte er an der Koblenzer International Guitar Akademy bei Prof. A. Desiderio und schloss dort seine Ausbildung mit dem Solistendiplom ab. Auch er ist bereits mit internationalen Preisen ausgezeichnet und war Teilnehmer an der von Yehudi Menuhin ge­ gründeten Initiative „Live Music Now“. Monika Dawidek begann ihre musikalische Ausbildung mit Blockflöte und Klavier an der Grundschule für Musik in Köslin/Polen und setzte diese am ­ ­Musikgymnasium fort, wo sie Oboenunterricht nahm. 2003 absolvierte sie ihr Studium mit Diplom und Magisterprüfung an der Stanislaw-Moniuszko-Musikakademie Danzig in Orchester- und Kammermusik. Darüber hinaus schloss sie ein Studium der Instrumentalpädagogik ab. Darüber hinaus beendete sie 2008 ein Studium für Orgel und Chorleitung in der Kirchenschule Köslin. Die Künstlerin spielte bereits mit der Staatlichen Philharmonie in Köslin und der Staatsoper Danzig. Als Oboistin und Englischhornistin nahm sie an Konzert­ reisen in Europa teil. Die drei Musiker spielen mit Vitalität und filigraner Virtuosität auf ihren ­wunderbaren Instrumenten, so dass das Konzert ein intensives, spannendes und abwechslungsreiches Erlebnis zu werden verspricht. Kinder sind unsere Zukunft! Der Erlös aus diesem Benefizkonzert wird wieder Projekten des Lionsclubs zu Gunsten bedürftiger Kinder zu Gute kommen.

Samstag, 06. Juli 2013 / 21 Uhr // Florinsmarkt openair

02. bis 06. Juli 2013 Europa // Aus Liebe zur Musik

Großes UNIMUS Finale Beethoven: 9. Sinfonie

Jet Kart zt sich en ern! !!

Mit fulminantem Schlusssatz zu Schillers „Ode an die Freude“ Solisten // Universitätsmusik Koblenz // UNIMUS Gastensembles // UMD Ron-Dirk Entleutner Karten in der Koblenz-Touristik und unter www.ticket-regional.de Mehr Informationen unter: www.unimus.eu


BÜHNE & KONZERT | 15

Koblenzer Jazznight Sa., 6. Juli, 17.30 Uhr, Festung Ehrenbreitstein

Probezeit! Ein Piano ab 25,- € im Monat zur Miete Joo Kraus

Die „Koblenzer Jazznight auf der Festung“ ist die 4. Jazznight in Koblenz nach 2005-2008. Die ersten Jazznights wurden in der Koblenzer Altstadt veranstaltet. Entstanden sind die Jazznights nach dem Bundeswettbewerb „Jugend jazzt“ für Jazzcombos, der 2005 in Koblenz veranstaltet wurde. Die 16 teilnehmenden Bands aus allen Bundesländern nahmen neben ihrem Workshop- und Wettbewerbsprogramm an einer „Jazzralley“ teil, die abends in der Altstadt von Koblenz durchgeführt wurde. Diese erfolgreiche „Jazzralley“ war die Geburtsstunde der „Koblenzer Jazznight“, die auch in den folgenden Jahren vom Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ organisiert wurde. Im Gegensatz zu Jazznights in großen Metropolen wie Düsseldorf oder Stuttgart, wo schon die Sponsorenliste beeindruckend ist und wo daher immer sehr viele internationale Gruppen eingeladen und bezahlt werden können, will die „Koblenzer Jazznight“ den jungen rheinland-pfälzischen und deutschen Jazznachwuchs fördern, Gruppen, die „auf dem Sprung“ sind. Die heimischen Gruppen dürfen natürlich auch nicht fehlen, ebenso wenig ein Highlight. Diese Mischung war schon ein Kennzeichen der ersten Jazznights. Der Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ bringt immer sehr guten Nachwuchs hervor. So gibt es die Siegerbands aus dem LandesBigBandwettbewerb Rheinland-Pfalz 2013 und dem BundesbigbandWettbewerb 2010 und 2012. „The Yellow Tone Orchestra“, Big Band des Landesmusikgymnasiums war von 2010 bis 1012 nach dem Gewinn des Bundewettbewerbs die beste deutsche Jugendbigband. Auch das Seniorenjazzorchester Rheinland-Pfalz „Seven Stepps to heaven“ wird mitwirken, fast alle studierte Musiker jenseits der 50. Newcomer „auf dem Sprung“ sind die Musiker aus der Big Band der Hochschule für Musik Mainz, und das Sissi Plückhan Quartett. Heimische Amateurbands und über die Grenzen hinaus bekannt sind die Big Band „Swing & More“, die Sintiband Mike und Moro Reinhardt, X-Dream und die Stonehead Stompers, die als „Marching Band“ das gesamte Gelände bespielen werden. Eine heimische Profiband ist die Koblenzer Gruppe „Konflux“. Bundesweitweit beachtet sind das „Alexandra Lehmler Quartett“, das Frauensaxophonquartett „Famdüsax“ von Michelle Labonte, das gerade in New York gastiert hat (beide ehemals Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz), das Daniel Stelter Quartett und der Jazzchor „Voices in Time“ aus München. Schließlich werden auch zwei Duos in der Seilbahn spielen und die Gäste so musikalisch vorbereiten. Auch für Kinder ist gesorgt: Zu Beginn der Veranstaltung um 17 Uhr und in stündlichen Abschnitten gibt es eine „Trommelparty für Kinder“.

Stellen Sie Ihr Talent auf die Probe.

KLAVIERBAUMEISTERBETRIEB Steinway & Sons Exklusivhändler

Beratung | Verkauf | Restauration | Reparatur Vermietung | Mietkauf | Finanzkauf | Leasing www.piano-thilemann.de

Das Bläserstudio Koblenz stellt in Zusammenarbeit mit Yamaha eine „Yamaha All Star Band“ Highlight der Veranstaltung wird die SWR-Big Band sein, die als Gast den für einen Grammy vorgeschlagenen Trompeter Joo Kraus mitbringt. Alexandra Lehmler Quartett

Eintritt: 10,- €, Einlass ab 17 Uhr Eine Veran­staltung des LAG Jazz in ­Kooperation mit dem Café Hahn und der Koblenz Touristik

Neuwied | Bismarckstraße 17-19 | Tel.: 02631 8711-0


16 | BÜHNE & KONZERT

Gongschlag zum Start des Kompositionsprojekts

Picknick & Klassik im Kurpark Bad Salzig

29. Oktober in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz

So., 7. Juli, 15.30 Uhr, Kurpark Bad Salzig Wie jedes Jahr findet mit dem traditionellen Picknickkonzert im Kurpark in Bad Salzig eine vielseitige Spielzeit der Rheinischen Philharmonie ihren krönenden Abschluss. Für jeden Geschmack wird etwas dabei ­ sein und die lockere Atmosphäre lädt ein, das Spielzeitfinale der ­Rheinischen Philharmonie entspannt zu genießen. Es handelt sich um ein Konzert im Rahmen des Mittelrhein Musik Festivals.

Oktober 2012: ca. 70 Musiker warten im Bürgerhaus Urbar gespannt auf ihren Auftritt. Auf dem Programm: Mozart, Bizet und Grieg. Eigentlich nichts Ungewöhnliches – bis auf die höchst merkwürdige Zusammensetzung der ­ Aufführenden: 35 Musiker kommen vom Staatsorchester Rheinische ­ ­Philharmonie. Die übrigen 35 sind Laien, die sich in dem von der Stommel Stiftung mit Unterstützung der Rheinischen gegründeten Orchester der Generationen zusammengefunden haben. Der Name des Orchesters ist Programm: Die jüngste Oboistin ist 9 Jahre alt, der älteste Kontrabassist 89 Jahre. Hinter dieser auf den ersten Blick etwas abenteuerlichen Mischung steht ein ganz handfester Gedanke: Die Generationen driften in unserer Zeit immer weiter auseinander. Jüngere und Ältere haben sich immer weniger zu sagen. Musik dagegen schafft als universelle Sprache Anknüpfungspunkte auch ohne Worte. Nun geht es in die zweite Runde: Von Stiftung und Rheinischer Philharmonie wurde ein Kompositionsauftrag erteilt. Für das Projekt konnte der junge Komponist Max Hundelshausen gewonnen werden, der bereits bei einem ­ ­Kompositionswettbewerb der Berliner Philharmoniker einen 1. Preis gewonnen hat. Die Uraufführung wird am 29. Oktober in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz stattfinden und das Orchester der Generationen und die Rheinische ­Philharmonie werden das Werk gemeinsam aus der Taufe heben. Zusätzlich ist geplant, eine Fotoreihe oder ein Videokunstwerk mit dem Thema ­„Generationen“ in Auftrag zu geben, welches dann während des Konzerts auf die Bühnenrückwand projiziert wird. Mitmachen kann grundsätzlich jeder der Interesse hat und ein Instrument ­beherrscht. Weitere Infos www.stommel-stiftung.de und www.rheinische-philharmonie.de

Auf dem Programm, zusammen­ gestellt von Gastdirigent Hannes Ferrand und Sängerin und Modera­ ­ torin Carry Sass, stehen kurzweilige und sommerlich-leichte Melodien aus West Side Story, Evita („Don’t cry for me Argentina“) oder Star Wars, aber auch bekannte Lieder wie „Pink Panther“ oder „I am what I am“. Die Rheinische Philharmonie Carry Sass, ©P!ELmedia sorgt für die Musik und Unterhaltung und die Zuhörer für die tolle ­Stimmung. Also wieder das altbekannte Ritual: Champagnerkühler polieren, Tischtücher bügeln, Picknickkorb füllen, Gartenstuhl von Omas Terrasse unter den Arm und auf zum Open-Air-Konzert! Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mittelrheinfestival.de

Verdi-Requiem Sa., 24.8., 19.30 Uhr, Pilgerkirche Schönstatt, Vallendar Großes Aufgebot zum Schlussakt des Mittelrhein Musik Festivals 2013: Internationale Gesangssolisten konzertieren am Samstag, 24. August 2013 (19:30 Uhr) zusammen mit der Domkantorei St. Martin (Mainz) und dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie in der Pilgerkirche in Vallendar. Passend zum Verdi-Jahr 2013 erklingt unter der Leitung von Daniel Raiskin mit der „Messa da Requiem“ ein Großwerk des italienischen Komponisten Giuseppe Verdi.

konzerte Juli / AuGust 2013 So 07 07 13

Sa 24 08 13

15:30 Uhr I Kurpark, Bad Salzig

19:30 Uhr I Pilgerkirche Schönstatt, Vallendar

Picknick & klAssik iM PArk

Abschlusskonzert des Mittelrhein Musik FestivAls

„Berlin – Paris – New York: Musik der Metropolen“ Carry Sass, Gesang und Moderation

Konzert im Rahmen des Mittelrhein Musik Festivals Carry Sass Gesang und Moderation Hannes Ferrand Musikalische Leitung Werke von Porter, Gershwin, Bernstein, Weill u. a.

Eva Vogel, Mezzosopran

Natalie Karl Sopran Eva Vogel Mezzosopran Marcel Reijans Tenor José Gallisa Bass Domkantorei St. Martin, Mainz Karsten Storck Choreinstudierung Daniel Raiskin Musikalische Leitung Giuseppe Verdi – Messa da Requiem

Karten: www.ticket-regional.de I Orchesterbüro t: 0261 3012-272 I www.rheinische-philharmonie.de

Das umgangssprachlich auch als Verdi-Requiem bezeichnete Werk ist eine der bekanntesten Totenmessen des 19. Jahrhunderts. Als dramatischer Höhepunkt gilt die berühmte Dies-Irae-Sequenz: Erschütternde Paukenschläge und kreischende Blechbläserfanfaren wecken tiefe Furcht und Schrecken vor dem Tag des Jüngsten Gerichts. Verdi schrieb dieses ergreifende Werk für den 1873 verstorbenen Dichter Alessandro Manzoni, den er zutiefst verehrte. Auch die ernste, tief bewegende Musikkunst hat seit jeher ihren festen Platz im Sommer-programm des Mittelrhein Musik Festivals. Das Konzert ist gleichzeitig Auftakt einer neuen vielseitigen Spielzeit der Rheinischen Philharmonie. Infos unter: www.mittelrheinfestival.de und www.rheinische-philharmonie.de


17.06.13&23:59 Seite 1 Anz_Kulturinfo_2013_07_Juli_105x130 BÜHNE KONZERT | 17

11. Weltmusikfestival Horizonte 2013

Richard-Wagner-Verband Koblenz e.V.

Fr., 12. & Sa., 13. Juli, Festung Ehrenbreitstein

Sa

29. Juni

Don Carlo Oper von Giuseppe Verdi

So 21. Juli

Palestrina-Chorwerke im Rahmen von RheinVokal

So 18. Aug

Am zweiten Juli-Wochenende treffen kommen wieder die Freunde der „world music“ beim Horizonte-Weltmusikfestival auf ihre Kosten. Bereits zum 11. Mal findet dieses außergewöhnliche Festival auf der Festung Ehrenbreitstein statt. Weltstars wie Nigel Kennedy, Jose Feliciano, Calexico und der Bajofondo Tango Club machten dieses Koblenzer Event zu einem wichtigen musikalischen Ereignis mit überregionaler Bedeutung. In diesem Jahr bieten drei Bühnen Musik von 14 Bands aus fünf Kontinenten. So locken u.a. die „Band of Gypsies“ aus Rumänien die Fans in die alten Gemäuer. Dabei geben sich zwei der bekanntesten Balkan-Gypsy-Bands die Ehre: Taraf de Haïdouks (übersetzt: Band der ehrenhaften Banditen) und das Kocani Orkestar. Der Name ihres gemeinsamen Projekts, Band of Gypsies, ist unter anderem auch eine Referenz an Taraf de Haïdouks’ Album aus dem Jahr 2001, auf dem sie schon einmal drei Stücke gemeinsam mit dem Kocani Orkestar aufgenommen hatten. Alle Stücke des komplett neuen Repertoires sind geschrieben und arrangiert für dieses 26-köpfige Kollektiv! Die Kletzmatics aus NYC orientieren sich im Repertoire an den kosmopolitischen Sound ihrer Heimatstadt. Für ihre große Klasse sprechen unter anderem ein Grammy sowie der New York Jewish Music Award 2007. Natürlich dürfen Projekte aus Afrika nicht fehlen. So heizen die der Tuareg entstammenden Tamikrest aus Mali am Freitag und die Afro-Fusion-Band Mokoomba aus Simbabwe am Samstag auf der großen Horizonte-Bühne dem Publikum ein. Das „Ny Malagasy Orchestra“ aus Madagaskar ist ein Melting Point krreativer traditioneller Musik, der das kulturelle Erbe der Insel neu definiert. Natürlich dürfen auch Musiker aus Südamerika nicht fehlen. Die brasilianische Sängerin Flavia Coejho sorgt mit erfrischendem Brasil-Pop mit einer Mischung aus Samba, Raggamuffin, Bossan Nova und allem, was der Kontinent so hergibt für sommerliche Stimmung. Cabruêra ist eine Band zeigt eine andere Seite der reichen Musikszene Brasiliens. Sie würzen ländliche Rhythmen mit modernen urbanen Sounds wie Rock, Funk, Rap oder Electro. Den „Rest der Welt“ repräsentieren Band wie Dánjal von den Färöer Inseln oder Ivo Vova, ein aus fünf Musikerinnen bestehendes Kollektiv aus St. Petersburg. Eintritt: Tagestickets 12,- €, Festivalticket 19 € / Förderverein: 10,- € Für Inhaber der Dauerkarte ist der Eintrittfrei! Die Seilbahn fährt während des Festivals bis 1 Uhr!

Band of Gypies

So 29. Sept.

Osterspai

Beethovenfest Bonn Schumann – Bruckner Beethovenhalle

Monsieur Perine

Maria Laach

Wagner-Familienkonzert Der fliegende Holländer 15 Uhr: Das Wagner-Schulprojekt beim Mittelrhein-Musikfestival

So 8. Sept.

Frankfurt

Bonn

Stipendiatenkonzert Alte Kirche Auskunft unter 02 61/7 76 94

Spay

Internet: www.richard-wagner-verband-koblenz.de E-Mail: wagnerverband-koblenz@t-online.de


18 2 | Kurse KUFA & Workshops

KUFA

Vorschau August 2013

IM

Donnerstag, 15.08.2013 · 19:30 Uhr (Premiere) SPIELORT: FORT KONSTANTIN, AM FORT KONSTANTIN 30, 56068 KOBLENZ

SOMMER

CAFE REICHSTAGSBRAND Eine Revue zur „Machtergreifung“ 1933

Weitere Termine: So., 18./Do., 22./ Fr., 23./ So., 25./ Do., 29./ Fr., 30. und Sa., 31.08., sowie So., 01./ Do., 05. und Fr., 06.09.2013, je 19:30 Uhr (Regenausweichtage: 12. und 14.09.2013) Eine Koproduktion von „Schauspiel im Denkmal“ und dem Koblenzer Jugendtheater als Open Air auf Fort Konstantin

SOMMERPAUSE DIE KUFA MACHT SOMMERPAUSE VOM 15.07. BIS ZUM 02.08.2013. IN DIESER ZEIT IST DAS KUFA-BÜRO GESCHLOSSEN. WÄHREND DIESER ZEIT ERHALTEN SIE EINTRITTSKARTEN WEITERHIN ONLINE, BZW. AN DEN ÜBLICHEN VVK-STELLEN. RESERVIERTE KARTEN WERDEN BIS NACH DER SOMMERPAUSE AUFGEHOBEN. AB DEM 05.08.2013 SIND WIR DANN ZU DEN GEWOHNTEN ÖFFNUNGSZEITEN WIEDER FÜR SIE DA.

L

AA

A

In der Nacht des 27. Februar 1933 brennt der Reichstag in Berlin. In einem Café werden Arbeiter, Studenten, Bürger und Intellektuelle, eine Art Querschnitt der damaligen Gesellschaft, von der SA wegen eines nichtigen Anlasses festgehalten. Die Bemühungen um einen Ausweg scheitern an den unversöhnlichen Gegensätzen dieser Menschen und es kommt zu einem Eklat. Die Geschichte rund um das „Café hinterm Reichstag“ wirft, gemeinsam mit vielen bekannten Schlagern der 30er Jahre, einen Blick auf das Leben damals in Berlin und liefert einen Beitrag zur schwierigen Frage: „Wieso das eigentlich damals alles so kam – mit den Nazis?“. In Koproduktion mit dem Koblenzer Jugendtheater, welches alle Darsteller stellt, zeigt das Schauspiel im Denkmal eine sinnliche und politische Revue mit Liedern der 30er Jahre zur Machtergreifung Hitlers. Nachdenklich, provokant und unterhaltsam wird sich im August und September 2013 auf dem Fort Konstantin in Koblenz diesem schwierigen Thema angenommen. Bitte nutzen Sie die Parkplätze rund um den Hauptfriedhof (Oberer Zugang und Hüberlingsweg) oder öffentliche Verkehrsmittel (KEVAG-Linien 2 und 12 bis zur Haltestelle „Fort Konstantin“). Direkt vor dem Fort stehen KEINE Parkplätze zur Verfügung!

VVK & AK: 15,00 Euro / 10,00 Euro (erm.)

Der Kartenverkauf erfolgt über die Koblenz Touristik, bzw. www.ticket-regional.de. Im Büro der KuFa sind die Karten ebenfalls mit Ausnahme der Sommerpause vom 15.07. bis 04.08.2013 erhältlich. Restkarten an der Abendkasse je ab 18:30 Uhr. Secondkleid

Eine Börse für Mode & Accessoires von Frauen für Frauen

Samstag, 31.08.2013 · 10:00 – 14:00 Uhr

SECONDKLEID

KUFA

Koblenz · Eintritt frei!

Sa., 31.08.2013

Standanmeldung nur am: Fr., 23.08.2013

· 10:00 –14:00 Uhr ab 10:00 Uhr · Telefon: 0261/98279820

Eine Börse für Mode & Accessoires von Frauen für Frauen Wir laden alle Schnäppchenjägerinnen und Modeverrückten, die auf der Suche nach außergewöhnlichen Beutestücken sind, recht herzlich ein. Mit dem Ende des Sommers versteht es sich von selbst, dass wir Mädels neue, frische, „herbstliche“ Schätzchen in unserem Kleiderschrank brauchen. Komm vorbei, denn viele bunte Dinge warten auf einen neuen liebevollen Schrankplatz. Schauen, kaufen, Cafétrinken, ... was Frauen halt so wollen! Eintritt frei!

Standanmeldung nur am Freitag, 23.08.13 ab 10:00 Uhr unter Tel. 0261/98279820

Tickets & Internet: Koblenz-Touristik: 0261/1291610 (im Rathaus) & 0261/19433 (Zentraler Karten-VVK im Forum Confluentes) Buchhandlungen Reuffel: 0261/3030-777 KuFa-Büro: 0261/802813 (Mo. – Fr., 10:00 – 16:00 Uhr) sowie online unter www.kufa-koblenz.de und an allen VVK-Stellen, die das ZTix-System nutzen! Besuchen Sie uns auch auf Facebook!


SOMMERnachtsträume die zweite Ausstellung in dem Jahreszeitenzyklus 2013 in der Kunstbackstube Raus aus dem Alltag: Sommer, das steht für Urlaub, Sonne, Strand und Sorglosigkeit. In der Sommeraus­ stellung der Kunstbackstube vom 27. Juli 2013 bis 31. August 2013 finden Sie des­ halb strahlende Farbfoto­ grafien, Detailaufnahmen von Blüten, Pflanzen und vom Wachstum von Marjukka Zsagar-Renneberg und von den Künstlerinnen der Mietgalerie leichtmütige ­ Strandzeichnungen, Malerei, Kunsthandwerk wie Garten- und andere Keramik und fassfrische Ehrenbreitsteiner Weine, mit anderen Worten Sommerfarben, luftig duftige Erinnerungen und Träume zum Festhalten und Besitzen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die floralen Detailfotografien der Finnin Marjukka Zsagar-Renneberg. Sie werden umspielt und ergänzt durch Arbeiten von Anne Rether, Anja Bogott, Paul Bretz, Christa Miserre, Kerstin Ax, Petra Heiden, Stephan Rether. Eröffnet werden die SOMMERnachtsträume am Freitag, 26. Juli 2013 um 19.00 Uhr in der Kunstbackstube in Koblenz-Ehrenbreitstein. Die Ausstellung ist dienstags bis samstags von 15 bis 18 Uhr zu sehen. Weitere Informationen: www.kunst-back-stube.de

Theater in der Kneipe Kultur-Gut in Urbar „Ein Herz und eine Seele“ auf den Brettern die die Welt bedeuten. Der unvergessene Alfred Tetzlaff, dargestellt von Friedemann A. Nawroth, macht seiner Familie, Else (Annika Woyda), Rita (Samira Brückmann) und Michaes (Sascha Tiwi), in den Folgen „Der Sittenstroch“ und „Eine schwere Erkrankung“, am 20./27./28.07. 2013 im Kultur-Gut in Urbar, das Leben schwer. „Bauer sucht Sau“, die lachmuskelstrapazierende Komödie über eine Bauern verkuppelnde Show aus dem Radio, können Sie zum letzten Mal an dem Wochenende 05.07. bis 07.07.2013 im KulturGut in Urbar sehen. Freitag und Samstag finden die Veranstaltungen um 19:30 Uhr und Sonntag um 15 Uhr statt. Wenn sie herzhaft lachen wollen, kommen Sie ins Kultur-Gut in der Hauptstr. 78 in Urbar. Der Eintritt kostet für Erwachsene 15 Euro, Ermäßigt (Schüler und Studenten) 13 Euro. Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Erziehungsberechtigten sind frei! Telefonische Kartenreservierung erforderlich unter: 0172/7040171 Infos: www.theater-mittelrhein.de

Ehrenbreitstein | 19


20 | KOBLENZ

Die 10. Deutsche Luftgitarrenmeisterschaft

CIRCUS MAXIMUS

Samstag, 13. Juli im Circus Maximus, Koblenz

MO OFFENES PLENUM DER GREENPEACE GRUPPE KOBLENZ

19.00 Uhr im Restaurant

DI DAS KULTURREFERAT DER UNI KOBLENZ PRÄSENTIERT DEN KABARETTISTEN MICHAEL FEINDLER „Dumm nickt gut – Kabarett nach Versmaß“ · 19.30 Uhr · 3,MI THE WRIGHT THING

Live Musik in Perfektion, von Pop, Rock über Soul bis hin zu Funk und HipHop... Einlass 19.30 Uhr Beginn 20.00 Uhr 10,- (für Schüler, Studierende, Auszubildende 8,-) DO AKTIVENTREFF DER JUSOS

19.00 Uhr im Restaurant

FR STATT STRAND KOBLENZ: KULTURVEREIN BROT & SPIELE PRÄSENTIERT: DER 1. KOBLENZER SILENT SLAM

Du chillst im Liegestuhl am Statt Strand, schaust auf die Mosel, trinkst einen leckeren Cocktail und lauschst einem Poetry Slam - live per Funkkopfhörer! 19.00 Uhr · Kopfhörermiete 4,- / Eintritt frei!

05 06 06 08 09 09 11

FR K.R.E.A.M. - THE GOLDEN ERA

HipHop…und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 5,-

SA STATT STRAND KOBLENZ – SILENTDISCO: NO LIMIT! DIE 90ER PARTY VS. ELECTRONICS. 21.00 Uhr Statt Strand Koblenz · 5,-

22.00 Uhr im Circus Maximus 5,- (beide Partys auch 5,-)

SA SWR3 PRÄSENTIERT: NO LIMIT! DIE 90ER PARTY

Feiert die unvergessenen Hits der 90er Jahre. Bis 23.00 Uhr Gratis-Prosecco für die Damen! 22.00 Uhr · 4,- / ab 24.00 Uhr · 5,- (mit SWR3 Clubcard 50% ermäßigt) MO MONTAGSKINO IM KELLER

Von Studenten für Studenten. Ein Kinohit auf Leinwand. 19.30 Uhr · Eintritt frei DI LESEN.REDEN.TRINKEN.

Lese-Stammtisch der Stadtbibliothek Koblenz · 20.00 Uhr im Restaurant

DI KULTURVEREIN BROT & SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: LESECIRCUS EHRENBREIT DIE KOBLENZER SLAMLESESHOWBÜHNE · 20.00 Uhr · 4,-

DO CHANGA PRÄSENTIERT: SALSA MACHT SPASS

Fiesta Latina im Herzen von Koblenz. Salsa, Merengue, Bachata bis hin zum Reggaeton mit DJ Zeljko! Von 20.30 Uhr bis 21.00 Uhr gibt’s einen Gratis Salsa-Schnupperkurs. Ab 21.00 Uhr wie immer: offene Tanzfläche. 20.30 Uhr · Eintritt frei

12 12 13 19 20 26 27 27

FR STATT STRAND KOBLENZ – SILENT DISCO: BACK TO THE 80S VS. INDIEPOP

21.00 Uhr · 5,-

FR LASERDISCO 3000

Electro, Funky House, Nu Rave mit den DJ‘S HYPRCTV (Kunterbunt, Circus Maximus) und MAX MAYR (S38 Booking) ...Jägermeister gibt‘s für 1 Euro! 23.00 Uhr · 5,SA EMP PRÄSENTIERT: DIE 10. DEUTSCHE LUFTGITARRENMEISTERSCHAFT

Und im Anschluss gibt es eine Afterparty, die einer Deutschen Meisterschaft würdig ist. Take Air!!! 21.00 Uhr · 6,- Euro incl. Afterparty mit DJ Ghost / nur Afterparty 4,FR BACK TO THE 80S – SUMMER EDITION

…und Jägermeister für nur 1,- Euro! 22.00 Uhr · 5,SA BAD BUNNY CLUB PART 7 – WIR SIND DEEP- & TECHHOUSE!

www.bad-bunny-club.de · 23.00 Uhr · 8,FR NBHNC #8

Hip-Hop, Dubstep, Indie and remember „No Butthole No Care“. …und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 5,-

FR STATT STRAND KOBLENZ – SILENT DISCO: BACK TO THE 80S VS. ELEKTRO.

21.00 Uhr · 5,-

SA ALTERNATIVE - INDEPENDENT 90+

Grunge, Pop, Punk, Independent, Guitar, Postpunk, Alternative, Britpop, Elektrorock, Melodycore und Crossover. 23.00 Uhr · 4,- / ab 24.00 Uhr · 5,-

STEGEMANNSTR. 30 · 56068 KOBLENZ · 02 61.3 00 23 57 · INFO@CIRCUS-MAXIMUS.ORG

01 02 03 04 05

UNSER PROGRAMM

WWW.CIRCUS-MAXIMUS.ORG

Man riecht sie nicht, man sieht sie nicht, aber wenn man sich wirklich auf sie einlässt, dann kann man sie fühlen: Die Luftgitarre. Einmal im Jahr kämpfen die Virtuosen dieses unsichtbaren Instrumentes im finnischen Oulu um den Weltmeistertitel. Doch zuvor müssen sich die Teilnehmer erst einmal zuhause durchsetzen. In zehn Bundesländern wurden dieses Jahr die besten Luftgitarristen Deutschlands ermittelt und am 13. Juli 2013 gibt es dann das große Finale in unseren Katakomben. Koblenz wird für einen Tag das Zentrum der Luftgitarrenwelt. Und dann heißt es tief Luft holen und ab geht die Luzie. Freakshow? Auch. Aber vor allem gelebte Rockkultur mit einem riesigen Spaßfaktor. Durch das Programm führt Aline Westphal, „The Devil‘s Niece“, höchstpersönlich. Die Weltmeisterin des Jahres 2011 wird zusammen mit Merlin dem geschätzten Publikum zeigen, wo der Luftgitarrenhammer hängt. Und im Anschluss gibt es eine Afterparty, die einer Deutschen Meisterschaft würdig ist. Take Air!!!

XL-Show


KOBLENZ | 21

5. Bendorfer Summer in the City …Live Samstag, 20. Juli, 19.30 Uhr, Bendorf Kirchplatz Das Bendorfer „Summer in the City Live“-Festival geht in die 5. Runde. Es hat sich in den letzten Jahren zu ­einem der beliebtesten Festivals der Region gemausert. Die 5. Auflage des Bendorfer Summer in the City Open Air wird diesmal sehr rockig an den Start gehen. Headliner wird die Formation „Völkerball“ sein. 99% Rammstein, ­ 100% Völkerball. Wohl Europas beste und erfolgreichste Rammstein Tribute Band wird den Kirchplatz rocken. Die sechs Männer aus dem Westerwald ­haben sich dem brachialen Sound von Rammstein verschrieben. Erklingt erst einmal die sonore – eigentlich ja unverwechselbare – Rammstein-Stimme aus der Kehle des Völkerball- Frontmanns René Schulte, ist die Illusion perfekt. Mit Hilfe von mühevoll nachgebildeten Requisiten, Outfits und Maske verstehen es die sechs Völkerball-Musiker dabei so perfekt in die Rollen ihrer jeweiligen Vorbilder“ zu schlüpfen, dass sich selbst gestandene Rammstein-Fans ungläubig die Augen reiben. Unterstrichen wird das Ganze noch doch die sehr ausge­ klügelte Pyroshow. Die darf bei Völkerball nicht fehlen und da man bei deren Auftritt beim Weihnachtsrock darauf verzichten musste, werden die Jungs am 20. Juli hier mit ihrer XL Show auftreten. Das bedeutet: viel Pyro-Effekte und eine große Lightshow. Um für den Headliner die richtige Stimmung vorzubereiten, ist Deutschlands beste Foreigner-Tribute-Band verpflichtet worden. Mit Juke Box Hero kommt der Rock‘n‘roll der 80er zurück auf den Kirchplatz. Hits wie „Cold as Ice“, „Feels like a First Time“, „Urgent“, „Juke Box Hero“ und viele mehr werden für die richtige Festivalstimmung sorgen. Die Tore zum Kirchplatz werden um 18 Uhr geöffnet und das Programm s ­ tartet um 19.30 Uhr.

Gitarrenfestival Samstag, 24. August, Stadthalle Lahnstein Das nunmehr vierte internationale Lulo-Reinhardt-Gitarrenfestival wird am 24. August zum ersten Mal in der Lahnsteiner Stadthalle stattfinden. Mit André Krengel aus Deutschland, Brian Gore aus den USA, Itamar Erez aus Israel und Rafael Cortéz aus Spanien hat Lulo Reinhardt wieder international renomierte Gitarristen eingeladen. Von Solo bis Quintett reicht an diesem Abend das ­Spektrum der Formationen. Begleitet werden die Musiker von Lulo‘s Weggefährten, dem Percussionisten ­ Uli Krämer. Tagsüber besteht die Möglichkeit an Workshops teilzunehmen. Der ­Kosten­beitrag hierfür liegt bei 45 € und beinhaltet auch den Eintritt zum Festival. Für diese Workshops, für die alle Gitarristen des Festivals zur Ver­fügung stehen, sind in den Räumen des Jugendkulturzentrums, Anmeldungen hierfür bitte über: jukz@gmx.de oder ­telefonisch (02621/50604). Die Lahnsteiner Musikszene ist Veranstalter und freut sich mit diesem Festival ein weiteres neues Highlight im Kulturprogramm Lahnsteins präsentieren zu können. Der Vorverkauf hat begonnen, Tickets gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und natürlich direkt beim Ticket Service in der Stadthalle Lahnstein (Tel.: 02621/914-169/170).

DO. 04.07. MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 0,80 € FR. 05.07. ROCKMIX • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC SA. 06.07. INSIDE INDIE • HAPPY HOUR VON 22.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 11.07. MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 0,80 € FR. 12.07. FREAKSHOW SA. 13.07. MARKY & NORMAN Stammheim – Aufschwung Ost • Infos: www.s38-koblenz.de HAPPY HOUR VON 23.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 18.07. MEGA-KÖLSCH-TAG • KÖLSCH 0,80 € FR. 19.07. ROCK-CLASSICS • DIE HITS DER 60ER, 70ER UND 80ER JAHRE SA. 20.07. SOUNDMIX • HAPPY HOUR VON 22.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 25.07. MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 0,80 € FR. 26.07. ROCKMIX • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC SA. 27.07. GAYLE SAN Xone Tour 2013 • Infos: www.s38-koblenz.de HAPPY HOUR VON 23.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- €


22 | www.cafehahn.de Café Hahn Neustraße 15 56072 Güls Tel 0261-42 302 Fax 0261-42 666

Hin & Weg

info@cafehahn.de www.cafehahn.de

Deutsche Bahn Trier-Koblenz ab Koblenz Hbf - Koblenz Güls Mo-Do 18.40 Uhr, Fr-Sa 19.40 Uhr, So 10.40 Uhr / 17.40 Uhr

KEVAG Linie 3 ab Löhr Center - Moselbrücke Mo-Do 18.23 Uhr , Fr-Sa 19.23 Uhr, So 10.53 Uhr / 17.53 Uhr KEVAG Linie 6/16 ab Löhr Center - Moselbrücke Mo-Do 18.19 Uhr, Fr-Sa 19.14 Uhr, So 10.44 Uhr / 17.44 Uhr

Samstag, 06. Juli, 17:30 Uhr

Festung Ehrenbreitstein

KOBLENZER

Freitag, 12. Juli,18 Uhr Samstag, 13. Juli, 17:30 Uhr

Festung Ehrenbreitstein

JAZZNIGHT 11. Weltmusikfestival

HORIZONTE

Donnerstag, 04. Juli, 19 Uhr Festung Ehrenbreitstein

Summer OldieNight

mit Terra Nova & The Backbeat Nach langer Pause endlich wieder

Eintritt frei! Freitag, 05. Juli, 19 Uhr

da! 17 unter Anderem preisgekrönte Jazz-Bands zeigen ihr Können! VVK 10,- € inkl. VVK-Entgelte / AK 10,- €

Txarango, Vitamin X, Ny Malagasy Orkestra, Iva Nova, Tamikrest, Moana and the Tribe,

Festung Ehrenbreitstein, vor dem Restaurant Casino

Freundeskreis Blenz

Flavia Coelho,

Mokoomba, The Klezmatics,

Cabruera, Faela!, Dánjal, Donnerstag, 11. Juli, 19 Uhr Livemusik mit Blick auf das Festung Ehrenbreitstein deutsche Eck! Heute mit dabei: Günther Ratzke, Seif Rengwe und Walter Siefert.

Eintritt frei!

Soulgaters Eintritt frei!

Band of Gypsies,

Monsieur Perine !!!

Tageskarte VVK 12,- inkl.VVK-Entgelte / Kombi 19,- € / Dauerkarteninhaber haben freien Eintritt!

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


ste_Layout 1 04.06.13 13:19 Seite 11

präsentiert

VORANKÜNDIGUNGEN RHEINPULS

Jeden Donnerstag auf der Festung Ehrenbreitstein

01. August: Summer OldieNight Weltmusikfestival mit TERRA NOVA & Just for Soul 08. August: Simon & Garfunkel ung Ehrenbreitstein, KOBLENZ Revival Band

12.-13. Ju J

www.cafehahn.de | 23

15. August: Artistenschule Berlin 22. August: Leslie Moryson & Band 29. August: Stonehead Stompers

EINTRITT FREI !

Eigene Getränke dürfen nicht mitgebracht werden. Danke für ihr Verständnis!

ühnen – 1416.Bands Dienstag, Juli, 20 Uhraus Festung Ehrenbreitstein, S-Bühne ontinenten Rainald Grebe

en Sie sich auf hochkarätige Bands er Lottobühne, der Sparkassenbühne der Landesbühne. Die Seilbahn fährt end des Festivals bis 1.00 Uhr. Eintritt: Tagesticket für Fr./Sa jeweils 12,- Euro Festivalticket 19,- Euro Festivalticket Förderverein 10,- Euro Für Inhaber der Dauerkarte ist der Eintritt Frei

Freitag, 26. Juli - Sonntag, 28. Juli

GAUKLERFESTung 22. Internationales

Gaukler - und Kleinkunstfestival Donnerstag, 18. Juli, 19 Uhr Festung Ehrenbreitstein

Batuca Soundmachine

Eintritt frei!

Samstag, 20. Juli, 19 Uhr

Festung Ehrenbreitstein

Freundeskreis Blenz

Veranstalter: Förderverein Kultur im Café Hahn e.V. Moderation: DasStephan RAINALDGREBEKONZERT Maria Glöckner (menino) Autor, Comedian, Liedersänger! Er besticht vor Allem durch seine Vielseitigkeit, was schon durch viele wichtige Preise honoriert wurde. Jetzt stellt er sein viertes Soloprogramm seit 1989 vor!

VVK 22,- € inkl. VVK-Entgelte / AK 26,- €

Heute mit dabei: Viktor Zitzer!

Eintritt frei!

Zwischendrin eine kleine Pause... ...preußische Esskultur im CASINO Tischreservierung 0261 - 6675 20 20 ...regionale Spezialitäten in der WEINWIRTSCHAFT in der Langen Linie Tischreservierung 0261 - 6675 20 40

____ Band ofofGypsies ____ Band ____ Band ofGypsies Gypsies Klezmatics andand thethe Tribes Klezmatics Moana Tribe Klezmatics ___Moana Moana and the Tribes NyNyNy Malagasy Orchestra ____ Tamikrest Malagasy Orchestra ____ Tamikres Malagasy Orchestra ____ Tamikre Mokomba Danjal Mokomba ____ Danjal Mokomba ____ ____ Danjal _________ Flavia Coelho Flavia Coelho Flavia Coelho ____Txarango __Txarango Txarango Monsieur Periné __ IVA Nova Monsieur Periné __ IVA Nova Monsieur Periné __ IVA Nova Fr./Sa. 19 Uhr (Schweden) (Ghana, Barbados) (Schweden) (Ghana, Barbados) Varietégala auf der XS-Bühne Faela __ Vitamin ____Cabruara (Schweden) (Ghana, Barbados) Faela __ Vitamin X Faela Vitamin X Helmschroth __Cabrua Cabru Moderation und__ Regie Karl-Heinz

/ Mazedonien) (Rumänien / Mazedonien) Sa./So. ab 10.30 Uhr (Rumänien (Rumänien / Mazedonien) über 150 (New Künstler auf dem York) (Neusee (NewFestungsgelände York) (Neus gesamten (New York) (Ne - Programm auf 6 Bühnen (Madagaskar) (Madagaskar) (Madagaskar) - Straßentheater + Walk Acts auf diversen Plätzen und (Skandinavien (Zimbabwe) (Skandinav in den Gräben (Zimbabwe) (Zimbabwe) (Skandin - Kirchenkabarett (Brasilien) (Barcelona) (Brasilien) (Barcelona) (Brasilien) (Barcelona) - großes Kinderprogramm im Hauptgraben (Kolumbien) (Russl (Kolumbien) (Rus (Kolumbien) (R

So. 19 Uhr

Großes Finale auf der S-Bühne Donnerstag, 25. Juli, 19 Uhr Festung Ehrenbreitstein

Karamelo Santo EINTRITT FREI!

Moderation Willi und Ernst

Tageskarte Erwachsener 9,00 €, Kinder bis 6 Jahre frei Sitzplatzkarte Gala Freitag 7,00 € Sitzplatzkarte Gala Samstag inkl. Tageskarte 12,00 € Sitzplatzkarte Finale Sonntag inkl. Tageskarte 12,00 €

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


24 | Eifel

28. Int. ADAC Truck-Grand-Prix NENA bei der größten PS-Show der Welt 12. bis 14. Juli 2013 Motorsport, Show und Musik zum Anfassen – nirgendwo gibt es das so hautnah und ungeschminkt wie beim Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring. Musikalisches Highlight am Ring wird Nena sein. Die 53-Jährige ist der Star des großen Open Airs und wird am Freitag vor zehntausenden Besuchern die Müllenbachschleife am Nürburgring rocken. Gerade erst hat sie mit „Du bist gut“ ihr 17. Album veröffentlicht. Seit mehr als 30 Jahren prägt Nena mit ihren unverwechselbaren Songs und ihrer Stimme die deutsche und internationale Popszene und begeistert damit mittlerweile Fans aller Generationen. Ob Neue Deutsche Welle, Rockballade oder Kinderlied, Nena bleibt Nena und ihre deutschsprachigen Lieder sind Welthits, in den USA ebenso bekannt wie in Russland oder Übersee. Als Jurymitglied begeistert sie bei der Talentsuche „The Voice of Germany“ eine riesige TV-Gemeinde. Zu ihren bekanntesten Hits gehören „99 Luftballons“, mit dem sie vor 30 Jahren über Nacht zum Star wurde. Am Nürburgring wird Nena auch ihr brandneues Album „Du bist gut“ live präsentieren. Seit Monaten bereits arbeitet der veranstaltende ADAC Mittelrhein am Programm seiner Kultveranstaltung. Neben der Truckrace-Europameisterschaft können sich die Zuschauer auch wieder auf

Schrauben und Werkeln zuschauen oder man lässt sich auf Bullenreiten oder Squaredance ein. Die Nutzfahrzeugbranche nutzt den ADAC Truck-GrandPrix seit Jahren als Industriemesse. Lkw-Hersteller und Zubehör-Firmen schlagen während der Tage auf dem Ring im Messepark ihre Zelte auf und präsentieren sowohl dem Fachpublikum als auch der breiten Masse ihre Produktpalette. Am 12. Juli laden TÜV Rheinland und ADAC Mittelrhein wieder zum traditionellen TruckSymposium ins Dorint-Hotel am Nürburgring ein.

atemberaubende Stunts und große Stars auf der Open-Air-Bühne freuen. Verschiedene Korsos mit phantasievoll lackierten Aufliegern, US-Trucks und Oldtimern sorgen auch in den Rennpausen für Unterhaltung. Es ist die vielleicht größte PS-Show der Welt, denn alleine die über 40 Renntrucks bringen insgesamt rund 40.000 PS auf die Strecke. Doch auch der Blick zum Himmel wird sich für die Besucher lohnen, denn erstmals seit acht Jahren wird es wieder eine kleine Flugshow geben. Auch im Fahrerlager und Messepark ist die Hölle los. Hier kann man den Mechanikern beim

Zu den Höhepunkten des Wochenendes zählen alljährlich die Open-Air-Veranstaltungen mit Rock- und Countrymusik, die zehntausende Menschen in die Müllenbachschleife locken. Am Freitag wird die Hermes House Band neben NENA für Stimmung sorgen, am Samstag trifft sich das Who-is-who der deutschen Countryszene zum größten Countryfestival Europas und der Nacht der Bühnenjubiläen. Tom Astor (50 Jahre), Truck Stop (40 Jahre), Dagmar Lay D. (25 Jahre) und Hermann Lammers-Meyer (40 Jahre) bringen es zusammen auf 155 Jahre Bühnenerfahrung. Das Wochenendticket gibt es schon ab 42 Euro, natürlich inklusive aller Konzerte. Weitere Informationen erhalten Sie unter www. truck-grand-prix.de oder der Bestellhotline 0261/130366 (Werktags 8-18 Uhr und samstags 9-13 Uhr).

Wacholderfest in Langscheid Sonntag, 18. August, ab 10 Uhr, Langscheid

18. August 2013 von 10.00 bis 18.00 Uhr

WACHOLDERFEST

in Langscheid – Nähe Nürburgring

Zwischen Dorfplatz über Wacholderhütte bis zur Heide • Musikalischer Frühschoppen mit dem Musikverein „Harmonie“ Langenfeld • Aussteller mit Handwerk, Handarbeiten und vielen regionalen Produkten • autofreie Ortslage und Pendelbusse ab Langenfeld und aus dem Nettetal • geführte Wanderungen über den Traumpfad Wacholderweg • Unterhaltung mit mit der Band „Walkin’ Shoes“ • Wildschweinbraten und Wacholderspezialitäten • buntes Kinderprogramm und großer Spielplatz • Oldtimer-Traktoren-Schau und Bogenschießen

Auch dieses Jahr feiert das hübsche, hoch gelegene Eifel-Dorf Langscheid (Nähe Hohe Acht) wieder sein beliebtes „Wacholderfest“. Am 18. August wird den Besuchern in Langscheid und rund um die Wacholderheide ab 10 Uhr viel Abwechslung geboten: autofreie Ortslage und Pendelbusse aus dem Nettetal und ab Langenfeld; musikalischer Frühschoppen; Oldtimer-Traktorenschau; Bogen-Schießen; buntes Markttreiben mit regionalen Produkten, Kunst-/Handwerk, Schmuck, Handarbeiten und Deko-Artikeln; geführte Wanderungen über die Wacholderheide; nachmittags eine Heuschreckenwanderung für Kinder und vieles mehr. Dazu gibt es Wildschweinbraten und -gulasch, Steak und Pommes sowie hausgemachte Kuchen.

Samstagabend – 17.08.2013: Eröffnungsparty in der Wabelsberger Wacholderhütte mit der Band „Walkin’ Shoes“

Außerdem heizt das Country-Duo „Walkin‘ Shoes“ am Nachmittag den Gästen kräftig ein. Also auf zum Wacholderfest am 18.08.2013 in Langscheid!


Eifel | 25

Eifel-Traumpfad Förstersteig Zusatzvorstellung wird offiziell eröffnet im Arresthaus „Von Menschen und Möpsen“ – Ein Loriot Vormittag mit Heike Ternes und Georg Lorenz. Sonntag, 4. August,ab 11.00 Uhr

Am 20.07.2013 findet in Mayen-Kürrenberg die offizielle Eröffnungsveranstaltung des Eifel-Traumpfads „Förstersteig“ statt. Oberbürgermeister Wolfgang Treis hat sich zur Bewanderung angekündigt. Der Förstersteig ist einer von sieben „Traumpfaden“ in der Eifel. Der Rundweg bietet als ausgewiesener Premium-Wanderweg besonders schöne Ausblicke auf Eifellandschaft und ist gut an einem Tag zu wandern. Sehenswerte Wegpunkte wie die Luisenplatzhütte, mächtige Basaltsäulen, Schloss Bürresheim aber auch die Wanderung durch herrlichen Wald und verträumte Bachtäler lassen keine Langeweile aufkommen. Am Anfangs- und Endpunkt des Förstersteigs im Stadtwald von Mayen nahe Kürrenberg, gut erreichbar an der B258 gelegen, gibt es seit einigen Jahren auch eine Kletteranlage mit angegliedertem Bistro, die besonders bei Familien und Gruppen beliebt ist. Andreas Scherer, Parkmanager des Eifel Adventure Forest ist vom Standort überzeugt: „Die zentrale Lage zwischen Koblenz und Köln/Bonn macht die Eifellandschaft rund um Mayen zum interessanten Ausflugsziel für gestresste Großstädter. Mit dem Förstersteig gibt es ein weiteres touristisches Highlight in der Region und unser Kletterpark bietet eine ideale Einkehrmöglichkeit.“ Für Gruppen lassen sich Kombinationen aus Klettern oder Teamspielen im Kletterpark und einer Wanderung organisieren. Nach Voranmeldung kann der Park für Gruppen täglich ab 09.00 Uhr geöffnet werden. Weitere Informationen zum Förstersteig und zum Eifel Adventure Forest gibt’s im Internet unter­­ www.traumpfade.info und www.eifel.adventureforest.de.

lich In den Schulferien täg net! von 10 bis 19 Uhr geöff

Die Kleine Bühne im Hof des Alten Arresthauses bietet in dieser Festspiel­ saison für jeden Geschmack einen besonderen Leckerbissen. Von Musik, über Kabarett bis hin zum Schauspiel ist alles dabei. Für die Liebhaber der gehobenen Lachmuskulatur steht in diesem Jahr der Loriot-Abend „Von Menschen und Möpsen“ auf dem Arresthausprogramm, welcher schon nach wenigen ­Tagen komplett ausverkauft war. Die Burgfestspiele Mayen möchten nun all jene glücklich machen, die unglücklicherweise für diese Veranstaltung keine Karten mehr bekommen konnten. Am Sonntag, den 4. August 2013 gibt es nun „Von Menschen und Möpsen“ um 11 Uhr als Matinee. Wer das Wochenende für Spiel, Spaß und tolle Unterhaltung nutzen möchte, sollte sich für diese Veranstaltung schnell noch Karten sichern! Tickets gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Mayen Telefon: 02651/494942 oder per Mail unter: tickets@touristikcenter-mayen.de

egie ettern in Eigenr Sichern und Kl und Klein Spaß für Groß ours ente in 8 Parc Über 110 Elem chwung Riesen-Tarzans s 120 m Länge! Seilrutschen bi mper-Pole 14 m hoher Pa gbereich , Teambuildin Kletterzentrum

Mayen-Kürrenberg • An der B258 • Zentral gelegen Nähe A48 und A61 Weitere Infos unter eifel.adventureforest.de • Info-Telefon: 06541/817772


26 | Eifel

Frühlingserwachen im Vulkanpark Der Frühling ist die richtige Zeit für einen Familienausflug in die Welt der Eifelvulkane. Erklimmen Sie einen Schlackenkegel, steigen Sie 30 Meter tief hinab in die Erde, durchwandern Sie einen historischen Steinbruch oder erleben Sie den höchsten Kaltwassergeysir der Welt. Der Vulkanpark im Landkreis MayenKoblenz macht mit seinen modernen musealen Informations- und Erlebniszentren die feurige Entstehungsgeschichte der Eifel erlebbar. Unternehmen Sie einen spannenden Ausflug in die Wunderwelt der Vulkane und spüren Sie den heißen Atem der Erdgeschichte. Vulkanpark Infozentrum Plaidt/Saffig – das Tor zum Vulkanpark Im Vulkanpark Infozentrum in Plaidt/Saffig präsentieren sich Eifelvulkanismus und die 7.000-jährige Geschichte des Gesteinsabbau eindrucksvoll und verständlich. Mit Filmen und Exponaten erhalten die Besucher hier auf zwei Etagen einen Überblick über die Themen Vulkane der Eifel, vulkanische Entstehung de Landschaft, vulkanische Gesteine, Bergwerke und Steinbrüche sowie den dezentralen Park mit seinen Erlebniszentren und Landschaftsdenkmälern. Römerbergwerk Meurin, Kretz – eintauchen in ein 2.000 Jahre altes römisches Bergwerk Die meterdicke Tuffschicht des Römerbergwerks Meurin zwischen Kretz und Kruft, dem größten römische Untertage-Tuffsteinbergwerk nördlich der Alpen, entstammt der gewaltigen Explosion des Laacher See-Vulkans vor nur 13.000 Jahren. Audioguides, Leuchtbilder und ein Kurzfilm im Kinostollen versetzen den Besucher in die Zeit des mühevollen Gesteinsabbaus vor 2000 Jahren. Im Außenbereich des Tuffbergwerkes stehen eine Schmiede, eine Steinmetzhütte sowie eine römische Krananlage. SteinZeiten im Terra Vucania, Mayen Seit dem Frühjahr 2012 erwartet die Besucher in der Eifelstadt Mayen eine weitere Vulkanpark-Attraktion. Das neue Erlebniszentrum „Terra Vulcania“, direkt neben dem Landschaftsdenkmal „Mayener Grubenfeld“, widmet sich mit einer modernen multimedialen Mitmachausstellung der 7.000jährigen Bergbaugeschichte der Eifel. Hier erhält der Besucher eine außergewöhnliche und anschauliche „Lehrstunde“ in der Geschichte der Steingewinnung, Steinbearbeitung sowie über das harte und gefährliche Leben der Bergarbeiter und seiner Familien in den unterschiedlichen Epochen.

Feuer

Vulkane spüren, erleben und erfahren – der Lava-Dome Mendig In der interaktiven Ausstellung des Lava-Domes in Mendig lässt sich Vulkanismus mit allen Sinnen erleben. Ein multimedialer Vulkanausbruch, ein Rundkino und die Vulkanwerkstatt demonstrieren auf beeindruckende Weise die gewaltigen Kräfte unserer Erde. Der Lava-Dome ist auch Ausgangspunkt für den Abstieg in die bekannten Lavakeller. Von hier geht es 30 Meter tief ins Innere der Erde, mitten in einen erkalteten Lavastrom unter der Stadt. Ein ganz besonderes Abenteuer.

Wasser

Geysir Andernach – ein faszinierendes Naturschauspiel

Steine n, rmatione Mehr Info und rschläge Tourenvo ngen ranstaltu aktuelle Ve ter gibt’s un

ine: Info-Hotl 750 02632-98

I N FO

RU M ZE NT

-DO LAVA

ME

G EYS

IR AN

DERN

ACH

ULCAN ERRA V

IA

RÖMERB

T

Schlummernde Vulkane, ein schäumender Geysir und abenteuerliche Bergwerke – im Vulkanpark in der Osteifel gibt es viel zu entdecken. 5 moderne Erlebniszentren und 20 Landschaftsdenkmäler werden Sie begeistern! Unternehmen Sie eine faszinierende Zeitreise in die Welt der Eifelvulkane, ein Abenteuer für die ganze Familie.

www.vulkanpark.com

facebook.com/vulkanpark

ERGWERK M

EURIN

Der Geysir Andernach ist der höchste Kaltwassergeysir der Welt und ein beeindruckendes Zeugnis aktuellem vulkanischen Geschehens. Ungefähr alle 120 Minuten schießt eine eindrucksvolle Wasser-fontäne zischend aus der Erde und erreicht eine Höhe von bis zu 60 Metern. Im modernen „Geysir Erlebniszentrum“ in den Andernacher Rheinanlagen erfährt der Besucher alles Wissenswerte über Vulkane und Geysire. Das Erlebniszentrum bedient sich moderner multimedialer Vermittlungsebenen, weg vom statischen Museum, hin zu einer Ausstellung, bei der „Anfassen“ und „Mitmachen“ gewünscht sind. An interaktiven Exponaten wird Wissenschaft erlebbar gemacht. Die Reise zum Geysir wird dann mit dem Schiff fortgesetzt. Nach einer kurzen Fahrt auf dem Rhein zum Naturschutzgebiet „Namedyer Werth“ erlebt der Besucher dort ein einmaliges Naturschauspiel: den Sprung des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt. Einmalige Natur- und Kulturdenkmäler in idyllischer Natur Neben diesen Highlights verfügt der Vulkanpark über 20 weitere für den Besucher erschlossene und beschilderte vulkanologische, archäologische und industriehistorische Denkmäler, alle eingebettet in die idyllische Natur der Eifel. Der Vulkanpark im Landkreis Mayen-Koblenz liegt nahe Koblenz und ist gut über die A 61 und die A 48 zu erreichen. Weitere Informationen gibt es im Vulkanpark Infozentrum, Rauschermühle 6, 56637 Plaidt, Tel. 02632-98750, E-Mail:Info@vulkanpark.com und im Internet unter www.vulkanpark.com


Eifel | 27

Kino unter freiem Himmel auf dem Mayener Grubenfeld! Freitag, 5. und Samstag, 6. Juli, Grubenfeld Mayen Die Veranstaltergemeinschaft Mayen und das Corso Kino Mayen präsentieren am 5. und 6. Juli auf dem Mayener Grubenfeld die diesjährigen Open Air Kinonächte. Am Freitag ist „Oh Boy“ auf der Open-Air-Leinwand zu sehen. „Oh Boy“ ist ein deutscher Spielfilm des Regisseurs Jan-Ole Gerster aus dem Jahr 2012. Die schwarz-weiß fotografierte und mit Jazzmusik unterlegte Tragikomödie handelt von einem ziellosen Berliner Studenten (dargestellt von Tom Schilling), der sich einen Tag und eine Nacht durch die deutsche Hauptstadt treiben lässt und dabei unterschiedlichsten Menschen begegnet. Am Samstag gibt es dann einen prähistorischen Spaß für die ganze Familie mit „Die Croods“. Große Veränderungen kommen auf die Stein­ zeit­ familie Croods zu, die bisher nur ­ dank des umsichtigen und konservativen Familienoberhaupts Grug überlebt hat. Die Erde bebt und verändert

sich und die Höhle der Croods stürzt ein. Grug und seine Familie müssen alles zurücklassen, was sie bisher kennen. Zum Glück hat die neugierige Tochter Eep die Bekanntschaft mit Guy gemacht, einem nomadisierenden Heranwachsenden, der kreative Ideen hat, mit denen er der Familie hilft, während sie sich gemeinsam eine neue Heimat suchen. Guys Schwärmen von der Zukunft und seine originellen Einflüsse stören Grug, der sich an der Vergangenheit orientiert. Grug fällt es schwer, die Führungsrolle abzugeben, aber auch er lernt, kreativ statt konservativ zu sein. Nebenbei gewinnt die Familie noch einen Hund und eine Katze als Haustier. Karten für 6 Euro sind nur an der Abendkasse erhältlich. Sitzgelegenheiten wie Decken, Campingstühle, Liegen etc. sollte man selbst mitbringen. Die Vorführungen starten bei ausreichender Dunkelheit um ca.­ 22 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr.

live on stage:

anschließend

...das große Finale

Super Stimmung auf der Hauptbühne am Steinkreisel

Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Juli, Mendig

ab 18:00 Uhr

Mendig, Brauerstraße

Über 10.000 Jahre ist es her, dass feuerspeiende Vulkane im LaacherSee-Gebiet Asche in den Himmel pusteten und Ströme glühender Lava langsam zu fester Basaltlava erkalteten. Diese Naturgewalten ohne die negativen Begleiterscheinungen noch einmal zu erleben, ist Ziel der Organisatoren der „Nacht der Vulkane“, die vom 21. bis 28. Juli rund um den Laacher See stattfindet.

N50°22.769

E7°17.186

Party Nacht

RPR1 – Party und live Musik mit: Live–Band:

PARTY SOULDIERS

anschließend

StillCollins

Eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um das Event wurden organisiert und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Konzerte, Feste, Comedy, Führungen, Vorträge, und vieles mehr bilden den Countdown das Highlight am Wochenende.

Der große Finaltag startet wieder ab 11 Uhr mit reichlich Familien­ programm bevor ab 18 Uhr auf der Hauptbühne am Steinkreisel die RPR1-Partynacht steigt. Als Opener fungieren die „Party Souldiers“ mit

Freitag, 26.07. 2103

Samstag, 27.07. 2013

Nacht der Vulkane

Die Abschlussveranstaltung in ­Mendig startet am Freitag um 11 Uhr am Lava-Dome. Auf dem Programm stehen ein Geo-Caching-Event und eine Familien-Schatzsuche. Um 18 Uhr folgt eine Lesung mit Gerd ­Treschhaus mit Legenden und Sagen, mittelalterliche Mythen und Historie rund um den Laacher See. Am Abend gibt’s eine BigFM Partynacht mit Livemusik von „Futile Quest“.

Abschluss in Mendig

23:00 Uhr

...die Spannung steigt ...

... ein Grollen ist zu hören ... ... erste Blitze entladen sich ... ... Aschewolken ziehen auf... es folgt ein gewaltiges Spektakel ...

...der Vulkanausbruch ...

bekannten Hits von Prince bis Elvis. Um 21 Uhr stürmt dann „Still C ­ ollins“ die Bühne. Die überregionale Coverband präsentiert die berühmten Hits von Phil Collins und Genesis. Um 23 Uhr kommt es dann zum ­großen Showdown: Ein Grollen ist zu hören! Erste Blitze entladen sich! Aschewolken ziehen auf und die Erde vibriert. – Plötzlich: Geheimnisvolle Stille. Die Luft erstarrt – die Spannung steigt! Das Grollen und ­ Beben wird stärker und kündet von ­

dem bevorstehenden gewaltigen ­Spektakel: Der Vulkanausbruch! „Überlebenden“ präsentiert sich anschließend ab Mitternacht eine ­ ­verkaufsoffene Stadt Mendig. Die Veranstaltungswoche endet am Sonntag mit dem „Layer- und Steinhauertag“ auf der Mendiger ­Museums­lay mit zahlreichen interessanten Vorführungen und Familien­programm. Info: www.nacht-der-vulkane.de


28 | mosel

„Kultur- & Genuss-Woche“ Kabarett- und Comedy-Highlights in der röhrig „Kulturbühne im Baumarkt“

im

HÔTEL PASTIS***

Hotel • Restaurant • Kleinkunstbühne 2.7. UNSER 1. SONNTAGS-BRUNCH Nur nach Anmeldung!

5.7. LARIMAR POP & ROCK

Das sind Christine Echternach (Djembe & Gesang) und Stefan Löschner (Gitarre & Gesang) VVK: 10,- € inkl. Gebühr / AK: 14,50 €

12.7. RAINER ZUFALL

GEZÄNKT! PAAR-COMEDY Partnerschaft ist, wennman den Partner „schafft“! – Ein lustiges Wortspiel mit ernstem Hintergrund. Wie schön, wenn Mann/ Frau über dieses Thema mit Alltags-Brisanz mal herzhaft lachen können! Warnung: Weibliche Besucher sollten sich über iene leich te Wesensänderung ihrer Partner schon kurz nach der Vorstellung nicht wundern… VVK: 14,- € inkl. Gebühr / AK: 18,50 €

13.7. SPANISCHES BUFFET Bitte vorbestellen!

19.7. TANGOYIM

KLEZMER, JIDDISCHE LIEDER UND TANGOS Das Duo Tangoyim nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch Osteuropa – über den Balkan bis hin zur versunkenen Welt des jüdischen Shtetl und weiter ins Amerika der 20er Jahre. VVK: 10,- € inkl. Gebühr / AK: 14,50 €

26.7. LA BAYEUX SOMMERFEST MIT THE LIMPETS – BRITISH NIGHT

Wir machen mit James und Diane eine musikalische Reise auf die Insel mit viel Folk, Pop und Rock … VVK: 10,- € inkl. Gebühr / AK: 14,50 €

13.7. LAMM VOM FEINSTEN Bitte vorbestellen!

Danach machen wir eine kleine Veranstaltungspause vom 27. Juli bis 22. August 2013! Das Restaurant und das Hotel bleiben natürlich zu den gewohnten Zeiten geöffnet und erwarten Euch mit schmackhaftem Essen und leckeren Getränken. Einlass Abendveranstaltungen: 18 Uhr / Beginn: 20 Uhr Tickets online unter www.ticket-regional.de Das La Bajeux jetzt auch mit gemütlicher Theke und Guinness vom Fass! Montag, Dienstag und Mittwoch Öffnungszeiten nach Vereinbarung!  Donnerstags bis Samstags ab 17.00 Uhr geöffnet Sonntags ab 10.30 Uhr – 18.00 Uhr geöffnet Hôtel Pastis*** –Art-Hotel und Kleinkunstbühne Elztalstraße 1 in Pillig Tel. 02605/8495727 • www.hotelpastis.de

Die in Deutschland einzigartige Kulturbühne im Baumarkt lädt in den SommerMonaten mit günstigem Vorverkauf zu interessanten Kultur-Veranstaltungen in der Region ein. Im monatlichen Gratis-Kultur-Newsletter, der telefonisch unter 02672/68900 geordert werden kann, wird über gleich mehrere wöchentliche Kultur-Events mit freiem Eintritt informiert. Das Herbst-Programm startet dann mit der traditionellen röhrig-„Kultur + Genuss-Woche“. Für die beiden Kabarett- und Comedy-Highlights sollte man sich jetzt schnell die Plätze sichern, vergünstigt mit der kostenfreien röhrig-Partner-Card. Am Freitag,­­­ ­ 13. September präsentiert „Der unglaubliche Heinz“ das neue Programm „Weltrettung XXL“. Am Donnerstag, 19. September, ist dann das Kabarett-Duo „Weibsbilder“ zu erleben. Weitere Highlights findet man unter ­­ www.roehrig-­ erlebnismarkt.de oder im neuen Programmheft, welches gratis angefordert werden kann.

Sommertheater

Kirchstr. 22 · Kobern-Gondorf

im Winzerhof von Schleinitz

Fr. 05.07. · 20 Uhr · € 14,-

Champs-Elysees!

Eine Tour de France musical

Die Pariser Großstadtpflanze Gosse und Fleur, die Blume aus der französischen Provinz nehmen den Zuschauer mit auf eine musikalische Reise vom Pariser Flohmarkt bis in die Provinzen von Douce France. Mit Gabriele Nickolmann und Carola Moritz. Regie: Carola Moritz

Sa. 06.07. · 20 Uhr · € 14,-

Die Legende vom glücklichen Café Komödie von Kay Kruppa und Frank Pinkus.

Anrührend, romantisch und spannend erzählt diese Kleinstadtkomödie ein modernes Märchen von Zusammenhalt und Menschlichkeit in einer anonym gewordenen Zeit.Das „Glückliche Café“ ist für seine Stammgäste eine Wohlfühloase. Gemeinsam versuchen sie die bevorstehende Schließung zu verhindern! Wird das „glücklich“ enden? Mit Angelika Dormeyer, Gerlind Wriedt, Michaela Jubelius, Helmut Kirchwehm, Norbert Schreiner und Hermann-Josef Laux. Regie: Angelika Dormeyer

So. 07.07. · 20 Uhr · € 14,-

Wienerlieder, Wienergeschichten Von der Operrette zum Film.

Mit Iris Bauer ( Sopran), Hansjürgen Bauer (Bass), Tatjana Debnitzka (Klavier).

So. 14.07., Fr. 19.07., Sa. 20.07., So. 28.07. · 20 Uhr · € 14,-

Der letzte der feurigen Liebhaber

Simon, ein Mann in den besten Jahren, Besitzer eines Fischrestaurants, glücklich verheiratet, befürchtet, dass sein Leben an ihm vorbeigeht, ohne es wirklich gelebt zu haben. Wagt er eine Affäre? Nein, gleich drei. Komödie von Neil Simon Mit Oliver Wolff, Michaela Jubelius und Gerlind Wriedt. Regie und Ausstattung: Michaela Jubelius und Gerlind Wriedt

So. 21.07., Fr. 26.07., Sa. 27.07. · 20 Uhr · € 14,-

MONA & LISA oder Rache ist weiblich

Ein fröhlicher Krimi mit Wortwitz und überraschenden Wendungen lässt die Zuschauer mitfiebern. Von Hermes Schmid. Mit Gerlind Wriedt und Michaela Jubelius. Regie und Ausstattung: Gerlind Wriedt und Michaela Jubelius Karten u. Infos: Tel.: 02607/9739007 · Fax: 02607/972022 www.sommertheater-kobern.de · E-mail: info@sommertheater-kobern.de Tel. Restaurant Winzerhof von Schleinitz: 02607/960236 · www.winzerhof-von-schleinitz.de service@winzerhof-von-schleinitz.de


BURG ELTZ

Mittelalterliches Fest

Ritter Mythen Kostbarkeiten Eine Zeitreise durch acht Jahrhunderte.

Sa./So., 3./4. August, Reichsburg Cochem

Burg Eltz gilt als eines der fünf bekanntesten Bauwerke des Landes ­ und verkörpert mit ihrer einzigartigen Architektur und ihrer malerischen Lage den ­ Inbegriff der deutschen Ritterburg! Als eine der wenigen ­ Burgen Europas ist Burg Eltz seit­­ ­ ­ihren Anfängen vor über 850 Jahren im Besitz einer einzigen F ­ amilie ­verblieben, dem gleichnamigen Grafen­geschlecht. Der Weg vom Waldparkplatz ­Wierschem zur Burg führt durch ein Natur­paradies und eröffnet dem Gast die unvergessliche 500-DM-Ansicht. Von Wald umschlossen, fernab jeder Straße, lädt Burg Eltz zum Verweilen ein. Gemütliche Schänken erwarten den Besucher zur Einkehr abseits ­jeder Alltagshektik.

mosel | 29

Handwerker, Gaukler und Knechte laden zu allerlei Kurzweil und Spectaculum Auch dieses Jahr warten wieder in mittelalterlichem Ambiente Akteure und allerlei Volk auf den Besucher der stolzen Festung. In der ohnehin traumhaften Kulisse der alten Reichsburg wird mit rustikalen Ständen und Aktionsbühnen ein mittelalterliches Marktszenario aufgebaut, bei dem allerlei Volk und Gaukler dem Besucher interessante Unterhaltung und ein spannendes Programm bei „Kurtzweyl und dar deftig Speyss und Tranck“ bieten. Verschiedene, zeitgenössische Handwerker führen ihre alte Kunst vor. Unter anderem zeigen Töpfer, ein Waffenschmied und ein authentischer Kettenpanzermacher ihr Können. Bier, Wein und leckeres vom Grill schaffen leibliches Wohl. Mittelalterliche Gauklergruppen sorgen mit Jonglagen, Feuerartistik und interaktiven Spielen für ein kurzweiliges Programm, während Musiker auf alten Instrumenten wie Sackpfeife, Davul und Schalmei ihre Lieder vortragen. Die Fecht- und Schaukampftruppe „Fictum“ zeigt auf der Aktionsbühne spannende Kämpfe mit Waffen und Rüstungen des Hochmittelalters. Alles in allem ein spannendes Programm, das dem Besucher in den Mauern der Reichsburg an diesem Wochenende „über einige Jahrhunderte hinweg“ geboten wird. Und einen Besuch wert sind die alten Mauern ja allemal. Das Programm startet am Samstag, 3. August um 10 Uhr mit dem Abmarsch aller Akteure vom Endertplatz Cochem zur Reichsburg. Eine halbe Stunde später treffen diese auf der Reichsburg ein und das mittelalterliche Marktszenarios mit rustikalen Ständen, allerlei Volk, Musikanten und Gauklern kann beginnen. Das Spektakel wird auch am Sonntag, 4. August fortgeführt und endet um ca. 18 Uhr.

Burg Eltz 24. März bis 1. November von 9:30 bis 17:30 uhr täglich geöffnet • Burgführung • Schatzkammer • Selbstbedienungsrestaurants • Andenken und Postkarten • Pendelbus

Höhepunkt des Wandergebiets rund um Burg Eltz ist der Traumpfad „Eltzer Burgenpanorama“, der zur ­ Wahl zum schönsten Wanderweg Deutschlands 2013 nominiert ist. Auf Burg Eltz angekommen gelangt der Gast mit der Burgführung ins ­Innere der Anlage mit ihrer abwechslungsreichen Architektur und der kunstvollen, vollständig erhaltenen Einrichtung. Hier spiegelt sich die Baugeschichte der Burg wider. Der Besucher geht auf eine Entdeckungsreise durch acht Jahrhunderte und taucht ein in das Leben des Mittel­ alters. Sie führt ihn in Wohn- und Schlafräume, in Rüstkammer und Rittersaal sowie Jagdzimmer und ­ Küche. Über Spindeltreppen gelangt ­ der Gast hinab in die Kellergewölbe der Burg, welche eine der be­ deutendsten privaten Schatz­ kammern bergen – eine ­ berühmte Sammlung von über 500 Exponaten. Hierzu gehören Gold- und ­Silber­­­schmiedearbeiten sowie Schmuck, Porzellan, Waffen und Rüstungen. Info: www.burg-eltz.de oder telefonisch unter 02672/950500

Kastellanei Burg Eltz 56294 Münstermaifeld telefon:(02672) 950 500 telefax:(02672) 9505050 E-Mail: burg@eltz.org www.burg-eltz.de


9.11.

MIRJA BOES Ich doch nicht!

9.3.

GOGOL & MÄX Humor in concert

27.11.

VINCE EBERT Evolution

28.3.

SPRINGMAUS Büro Büro

Comedy-Abo 13 /14

30 | BOPPARD

18.1.

WEIBER WEIBER Weiber an Bord

9.5.

HERBERT KNEBEL Ich glaub ich geh kaputt

Zentrum am Park

56281 Emmelshausen

Tel.: 06747 / 93220

www.das-zap.de

15.11.

DAVE DAVIS Live und in Farbe

6.12.

KONSTANTIN WECKER Jeder Augenblick ist ewig

Mit 50 Terminen ins dritte Jahrzehnt ZAP präsentiert Programm 13/14 Konstantin Wecker, Mathias Richling, Mirja Boes, Konrad Beikircher, German Brass: Sie waren schon öfter im ZAP. Dave Davis, Marlene Jaschke, Manuel Andrack, Marc Marshall und Karl Dall: Sie sind erstmals in Emmelshausen. Aber diese Top-Künstler sind nur ein kleiner Teil des neuen ZAP-Programms 2013/2014, das wieder mehr als 50 Termine bietet. Das Team um Thomas Biersch hat auch für das gerade begonnene dritte ZAPJahrzehnt wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Kabarett und Classic, Theater und Rock, Musical und Kindertheater und vieles mehr. Nicht für jeden, aber für sehr viele ist etwas dabei. Flaggschiff ist wieder das Kabarett-Abo, für das es schon wieder über 300 Vorbestellungen gibt. Christian Springer, Konrad Beikircher, Anny Hartmann, Christoph Sieber, Matthias Deutschmann und das Düsseldorfer Komödchen garantieren politisches Kabarett auf höchstem Niveau. Und das schon für 85 €. Im abwechslungsreichen MusikTheater-Abo stehen zehn Termine zur Wahl. Zwei Theaterstücke mit Hans-Jürgen Bäumler und Hans-Peter Korff, große Show mit den Musical Starnights und den 12 Tenören, das Musical Hairspray, Konzerte mit Marc Marshall, den Medlz und dem Prager Festival Orchester sowie Comedy mit Karl Dall oder Vince Ebert sind dabei. Bereits ab vier Terminen kann man sich daraus ein Wahl-Abo basteln. Genauso geht es bei den Comedy-Events mit Mirja Boes, Vince Ebert, Weiber Weiber, Gogol & Mäx, der Springmaus und Herbert Knebel. Oder beim Concert-Abo mit Willy & the poor boys, den Medlz, den USA Gospel Singers, Rock 4, Queenz of Piano und Simply unplugged. Große Klassik bieten German Brass, die Sinfonietta Mainz sowie mehrere Kammerkonzerte. Das komplette Programm mit allen Terminen gibt es im Zentrum am Park, Rhein-Mosel-Str. 45, 56281 Emmelshausen, Tel.: 06747/93220 oder unter www.das-zap.de

Jürgen Beckers „Isch glaub‘et Disch!“ am 4. Oktober in Stadthalle Boppard Vorverkauf startet ab sofort Im Karneval ist Jürgen B. Hausmann längst ein Star. Aber als brillanter Kabarettist ist der Rheinländer ein Mann – und ein Muss – für jede Jahreszeit. Denn auch in seinen Kabarettprogrammen geht’s so urkomisch zu, dass sein Best-of-Programm zum absoluten Renner im WDR-Fernsehen avancierte schon dreimal ausgestrahlt wurde. Am Freitag, den 04.10.2013, ist Jürgen Beckers erstmalig zu Gast in Boppard. Ab 20 Uhr kann sich das Publikum live auf den Kabarettisten in der Stadthalle Boppard freuen, wenn er sein neuestes Werk „Isch glaub´et disch!“ präsentiert. „Isch glaub’ et disch!“, so herrlich kann sich wohl nur ein echter Rheinländer wie Jürgen B. Hausmann echauffieren! In seinem gleichnamigen Programm hat Hausmann wieder jede Menge ulkige Typen, außergewöhnliche Begegnungen und seltsame Situationen verarbeitet, über die er sich nur ­wundern, aufregen und den Kopf schütteln kann. Oder über die er zusammen mit dem Publikum ganz einfach mit rheinischer Gelassenheit herzhaft lacht Eintrittskarten erhalten Sie online unter www.boppard-stadthalle.de, in der Tourist Information Boppard (Tel. 06742-3888), www.ticket-regional.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen! Eine telefonische Kartenbestellung ist unter Tel. 02222-952550 möglich. Weitere Informationen unter www.neissen-events.de


RE Kulturinfo_106x280_06'13_a_Layout 1 13.06.13 13:14 Seite 1

Sauna im Sommer – Frischekick bei Sommerhitze

Nach einer Besucherbefragung des Deutschen Sauna-Bundes in öffentlichen Saunabädern gehen knapp 70% der Befragten das ganze Jahr über in die Sauna und schwitzen für ihr Wohlbefinden – auch in der warmen Jahreszeit. Denn: Wer auch im Sommer den Gang in die Sauna nicht scheut, trainiert seinen Körper, sich rasch auf extreme Temperaturen einzustellen. Durch die unterschiedlichen Saunaphasen stabilisiert sich der Kreislauf und der Körper verkraftet Temperaturschwankungen viel besser. So fühlen sich die schwül-heißen Sommertage nicht mehr so anstrengend und ermüdend an. Auch in der wärmeren Jahreszeit ist also– unabhängig von der Außentemperatur – ein Saunabad uneingeschränkt zu empfehlen. Regelmäßiges Saunabaden stärkt nämlich nicht nur Abwehrkräfte und Kreislauf. Schwitzen in der Sauna ist gleichzeitig ein wahres Schönheitsmittel, denn dadurch wird die Haut besonders gut durchblutet. Die Haut wirkt gleich ebenmäßiger und straffer. Durch die Wärme erweitern sich zudem die Blutgefäße und die Muskeln entspannen sich. Verspannungsbedingte Beschwerden wie Kopfschmerzen lassen nach. Und natürlich profitiert auch die Seele von der Auszeit von Stress und Hektik. Saunieren hat eine tiefenentspannende Wirkung auf den Körper, negative Gedanken verschwinden und seelische Anspannungen lösen sich. Die Wirkung des Saunabadens auf Körper und Geist macht fit und hellt gleichzeitig die Stimmung auf.

www.monte-mare.de

Machen Sie “Urlaub vor der Haustür”! Gegen Vorlage der Anzeige zahlen Sie im Saunaparadies monte mare Rengsdorf und in Andernach vom 1. Juli bis 30. September 2013 nur den Sommerpreis und erhalten die Sauna-Tageskarte zum Preis einer 4-Stunden-Karte.

SaunaTageskarte

Werktags (Mo. bis Fr.) p. P. statt

monte mare Rengsdorf

nur

Ein Saunabesuch macht das Immunsystem fit Ein weiterer Nebeneffekt von regelmäßigem Saunieren ist natürlich auch die positive Wirkung auf das Immunsystem. Nicht nur im Winter ist der Körper anfällig für Viren und Bakterien. Im Sommer schwächen Zugluft und Temperaturschwankungen die körpereigene Abwehr. Die trockene Luft in klimatisierten Räumen trocknet zusätzlich die Schleimhäute aus. Die Sommergrippe hat ein leichtes Spiel. Mit regelmäßigen Saunagängen lässt sich dem vorbeugen. Ein großzügiger Saunabereich mit einem vielfältigen Wellness-Angebot erwartet die Gäste im monte mare Rengsdorf. Seit mehr als 25 Jahren steht das Sauna- und Wellnessparadies am Fuße des Westerwalds für Erholung, Entspannung und Genuss. Insgesamt laden 13 Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten zum erholsamen Schwitzen ein. Im neuen monte mare Andernach heizen fünf Saunen und zwei Dampfbäder den Besuchern ein. Eine Besonderheit ist die einzigartige Geysir-Sauna: Passend zum touristischen Highlight der Region sprudelt dort eine bis zu drei Meter hohe Wasserfontäne empor und bietet ein unvergleichliches Aufgusserlebnis.

Sauna zum Sommerpreis: Mit dem Sommer-Tarif „4 Stunden XXL“ sparen Sie bares Geld! Vom 1. Juli bis 30. September erhalten Sie gegen Vorlage des Sommercoupons den Tageseintritt zum Preis der 4-Stunden-Karte. Den Coupon können Sie sich kostenlos ausdrucken unter www.monte-mare.de/weltreise

| 31

2013100025

Werktags (Mo. bis Fr.) 24 p. P. statt

nur 2013100011

18€

22 € p.P. statt

nur

20€

Mit Ihrer monte mare-Geldwertkarte (Start, Classic, Gold) sparen Sie zusätzlich bis zu 20% Eintritt.

SAUNA & SPA Tageskarte monte mare Andernach

20 €

Sa., So., Feiertage

20€

Sa., So., Feiertage 26 € p.P. statt

nur

22€

Mit Ihrer monte mare-Geldwertkarte (Start, Classic, Gold) sparen Sie zusätzlich bis zu 20% Eintritt.

Weitere Coupons auf: www.monte-mare.de/weltreise

monte mare Saunaparadies Rengsdorf monte mare SAUNA & SPA Andernach


32 | lahn

ROSENBALL 2013 Sa., 6. Juli, 19 Uhr, Marmorsaal Bad Ems

Die diesjährigen Stargäste der Galaveranstaltung sind der bekannte Schauspieler-Sänger-Tänzer Adrian Becker und die international erfolgreiche Sängerin Amber Schoop. Adrian Becker ist ein seit Jahren gefeierter Musical-Darsteller und bereits auf vielen großen deutschen und internationalen Bühnen aufgetreten. Er studierte an der Universität der Künste in Berlin Gesang und Schauspiel und schloss sein Diplom mit Auszeichnung ab. Er hat zweimal am Bundeswettbewerb für Gesang teilgenommen und gab in den Jahren 2000 bis 2007 Galakonzerte mit dem Orchester „Musical-Stars-live“. Die gebürtige Niederländerin Amber Schoop schloss ihre Ausbildung für Tanz, Schauspiel und Gesang mit Auszeichnung an der Theaterschule Selma Susanna in Amsterdam ab. Sie gründete die Gospelgruppe „Hevently Harmony“ und moderierte mehrfach das „North Sea Jazz Festival“. Sie war als Showmasterin

am Königlichen Theater in Amsterdam engagiert und übernahm 2006 die Hauptrolle in „A Good Man“ an der Wiener Kammeroper. Später trat sie in der Weltpremiere von „The King Of Love“ in der Berliner Gedächtniskirche auf. Sie verkörperte die Killer Queen bei „We Will Rock You“ im Musical Dome Köln, wirkte im Musical „Non(n)sense“ bei der Neuen Berliner Scala mit, war im Theater des Westens in Berlin zu sehen und spielte 2012 in der Produktion „Blues Brothers“ bei den Festspielen Luisenburg. Aktuell tritt Amber Schoop im Berliner Friedrichstadtpalast als Gesangssolistin bei „Show me“ auf. Beim Rosenball am 6. Juli 2013 sind Adrian Becker und Amber Schoop live in „Glanzlichter des Musicals zu sehen.Ein weiterer Höhepunkt des Ballabends ist der Auftritt des Tanzpaares Sofie Ragnar & Marcel Wagner. Sie wurden im Jahr 2012 unter anderem Schwedischer VizeMeister in lateinamerikanischen Tänzen. Beim Rosenball wird das Paar eine Kür, sowie eine Tanzshow präsentieren. Die Galaband „Noble Composition“ sorgt für die abendliche Untermalung und animiert die Gäste zum Tanzen. Gegen Mitternacht wird die neue Rosenkönigin von dem bekannten Moderator Frank Ackermann verkündet. Anwärterinnen auf den Thron für die Folgeregentschaft der Rosenkönigin 2013/2014 können sich gerne, mit der Aussicht auf freien Eintritt, vorab beim Staatsbad-Veranstaltungsteam bewerben.

ROSENBALL 2013 SA, 06.07.13, 19 UHR Marmorsaal Bad Ems

Adrian Becker & Amber Schoop Tanzpaar Sofie Ragnar & Marcel Wagner Galaband Noble Composition Moderation: Frank Ackermann

Eintritt: 39 € / 36 €

Ab 19 Uhr Sektempfang im Foyer / 20 Uhr Balleröffnung Gepflegtes Speisen– und Getränkeangebot, Abendgarderobe erwünscht Große Rosenausstellung im Foyer am 06.&07.07.13

Eintritt: 28 € Staatsbad-Ticket, Römerstr. 8, 56130 Bad Ems  02603 973-120  02603 973-100 MO-FR 10-12 Uhr und 16-18 Uhr ticket@staatsbad-badems.de

www.staatsbad-badems.de

Parkhaus „Kurviertel“-Grabenstraße

Staatsbad-Ticket, Römerstr. 8, 56130 Bad Ems  02603 973-120  02603 973-100 www.staatsbad-badems.de ticket@staatsbad-badems.de Kurviertel, Grabenstraße


Drei Stücke bei den diesjährigen Lahnsteiner Burgspielen

Die älteste Theaterfreilichtveranstaltung in der Region setzt auch in diesem Sommer und nach ihrem letztjährigen Umzug auf die wunderbare Bühne am Hexenturm inmitten der Altstadt auf Musiktheater. „Kiss me Kate“, „Loriots dramatische Werke“ und der Kinderklassiker “Der Vogelkopp“ stehen in den nächsten Wochen auf dem Spielplan. Mit „Kiss me Kate“, das seit seiner Premiere in Lahnstein gefeiert wird, landete Cole Porter 1948 seinen wohl spektakulärsten Coup, der weltweit zum Erfolg führte und im Folgejahr bereits mit fünf Tony-Awards ausgezeichnet wurde. Allein am Broadway hatte „Kiss me Kate“ mehr als tausend Aufführungen. Das Musical, das als Hauptstück bei den diesjährigen Lahnsteiner Burgspielen unter der Regie des Burgspielintendanten Friedhelm Hahn gezeigt wird, handelt von einer Theatergruppe, die eine musikalische Fassung von Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“ spielt. Der Produzent, Fred Graham, hat sich selbst mit der männlichen Hauptrolle „Petrucchio“ besetzt. Für die weibliche Hauptrolle, die widerspenstige „Katharina“, hat er seine Ex-Frau Lilli Vanessi engagiert. Lilli ist mit einem chauvinistischen General, Harrison Howell, verlobt und Fred hat eine Affäre mit der Nachtclub-Schönheit Lois Lane, der er die Rolle von Katharinas jüngerer Schwester „Bianca“ zugeschanzt hat. Ziemlich schnell wird jedoch klar, dass es zwischen Fred und Lilli nach wie vor knistert. Und zu allem Überfluss tauchen noch zwei Ganoven auf, die gewisse Spielschulden eintreiben wollen. Ein Musical voller Witz und aufgeweckter Einfälle, mit liebenswerten Charakteren und den Ohrwürmern: „Premierenfieber“, „Wunderbar“, „Nur kein Mann“ und „Schlag nach bei Shakespeare“. Als zweites Stück präsentieren die Burgspiele ab dem 27. Juni die besten Sketche und Szenen von Loriot. „Loriots dramatische Werke“ heißt es ab dann und schon nach wenigen Sekunden ist man mitten drin im einzigartigen Kosmos von Vicco von Bülow alias Loriot. Mit diesem vergnüglichen Theaterabend verbeugt sich die Städtische Bühne Lahnstein vor dem Großmeister des deutschsprachigen Humors. Und für alle Kinder und die, die jung geblieben sind, gibt es, erstmals in musikalischer Bearbeitung, den Kindertheaterklassiker „Der Vogelkopp“. Premiere hat das Stück am 6. Juli.

Lahn | 33


34 | andernach

2. Europafest

vom 5. bis 7. JULI 2013 in Andernach mit Kirmes und verkaufsoffenem Sonntag

EUROPAFEST – JAKEZ

Klaus Lage

JuLi ‘13 Sonntag, 14.07.2013, 17.00 Uhr, Christuskirche Rhein Vokal Alma mia – meine Seele Ein Programm über Liebe und Glück und über Liebe und Leid. Alle Werke des Programms stammen aus der Feder von Tuscan Antonio Cesti (1623 – 1699), einem der bekanntesten und beliebtesten Komponisten seiner Zeit. Dieses Programm enthält auch weltliche Werke, aber immer aus dem Blickwinkel des Geistlichen. Siebzig Minuten voller Frische, Gefühle, Reinheit, Traurigkeit und Freude. Barock im wahrsten Sinne des Wortes. Vorverkauf: 23,00/18,00/10,00 € Abendkasse: 25,00/20,00/12,00 € Kat. 3 ohne Sicht

August ‘13 Sonntag, 18.08.2013, 11.00 Uhr, Burg Namedy Jazz im Park Peter Petrel & the Swinging Petrels Eintritt 18,00 € Kartenvorverkauf Burg Namedy, Tel. 02632/48625

Alte Stadt mit neuen Ideen Kulturamt der Stadt Andernach

Kulturveranstaltungen der Stadt Andernach Detaillierte Informationen erhalten Sie im „KulturPunkt“ Läufstraße 4 56626 Andernach. Tel. 02632/922-370 www.andernach.de Kartenvorverkauf: Tel. 02632/922-226 Fax: 02632/922-218 Mail: kultur@andernach.de oder ticket@andernach.de

Freitag, 30.08.2013, 20.00 Uhr, Schlossgarten, Openair Klaus Lage Immer wieder geht Klaus Lage neue Wege, probiert neue Stilrichtungen aus, getreu dem Motto: „Raus aus dem Hamsterrade, rein ins Vergnügen!“. Es ist ein Vergnügen, diesen Künstler live zu erleben! Eintritt: 29,00 € / 27,00 € / 24,00 € Samstag, 31.08.2013, Innenstadt Kulturnacht Eine Nacht voller Kultur! In der gesamten Innenstadt von Andernach zeigen Bands, Ausstellungen, Lesungen, Führungen, bildende Künste, Straßentheater und Musikgruppen eine Nacht lang die kulturelle Vielfalt Andernachs. Sonntag, 01.09.2013, 17.00 Uhr, Schlossgarten Familienkonzert am Familiensonntag Mit Ringo Tingo – Musik für ausgeschlafene Kinder und aufgeweckte Kindsköpfe

Öffnungszeiten: Mo.-Mi., 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr Do., 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Fr., 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr Sa., 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Karten sind im Vorverkauf bei KulturPunkt, Läufstraße 4, 56626 Andernach · Tel. 02632/922-226 erhältlich.

An allen drei Tagen: Kirmes in der Friedrichstraße, Ausstellung „Lesen und Schreiben – mein Schlüssel zur Welt“ im Haus der Familie (Gartenstraße) Fotoausstellung „Farnham – unsere Partnerstadt in Großbritannien“ im Historischen Rathaus. Samstag und Sonntag 06./07.07.2013 • • • • • •

Essbares Europa mit europäischen Markthändlern auf dem Marktplatz Europäischer Kräuterweg mit Streichelzoo in der Läufstraße Internationales Zeltlager der Jugendfeuerwehr am Jugendzentrum (bis 13.7.13) Ab 11.00 Uhr Strickleiterklettern mit dem Kandi-Turm-Team am Geysier-Erlebniszentrum Europa-Klassik: Oldtimertreffen in den Rheinanlagen Kutschfahrten rund um die Altstadt

Samstag, 06.07.2013 11.00 Uhr: Eröffnung Kunstausstellung mit Künstlern aus Ekeren im Rheintor Andernacher Familien-Fun- & Sporttag des CSV im Schlossgarten 13.00 Uhr: Eröffnung Europafest in der Mittelrheinhalle 14.00 Uhr: Empfang der Initiative „Region Mittelrhein“ in der Mittelrheinhalle Rundfahrt der Oldtimer von EUOPA-KLASSIK 15.00 Uhr: Kindermalaktion der Kunstakademie Rheinland am Rheintor 15.30 Uhr: Feuerwehrtechnische Übungen und Infostand in den Rheinanlagen 16.00 Uhr: Life-Dokumentation „Gründungsväter Europas: Schuman, Monnet, Adenauer“ von Ingo Espenschied im Ratssaal (Historisches Rathaus) 18.00 Uhr: Musikalische Unterhaltung des Oldtimertreffens mit „Cross Road“, Folkrock aus Irland, Schottland, England, Amerika und Deutschland in den Rheinanlagen 19.00 Uhr: Konzert An Erminig „JAKEZ-der keltische Jakobsweg“ im Innenhof des Stadtmuseums (Eintritt 5,00 €) 20.00 Uhr: Basketball-Night am Jugendzentrum 21.00 Uhr: Filmabend „Gründungsväter Europas“ im Stadtmuseum Sonntag, 07.07.2013 (Verkaufsoffener Sonntag mit Orientbasar), 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr Infostände am Historischen Rathaus, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr: Europa-Union, Europa Direct, Freundschaftskreise der Partnerstädte, Jobcenter MYK, Beirat für Migration und Integration, Club français mit Basteln für Kinder, J­ugendfeuerwehr in den Rheinanlagen. Kutschfahrten rund um die Altstadt. Bühnenprogramm mit europäischen Folklore- und Musikgruppen am Läufkreuz und am Historischen Rathaus: spanische Flamenco-Gruppe, bulgarische Tanzgruppe, „I Cantanapoli“ – italienische Musik, französische Kinderlieder, „de Ültjes“ – belgische Tanzgruppe, GypsySwing, griechische und spanische Lieder u.s.w. Balance Straßenfußball für Integration, Fairplay und Toleranz in den Rheinanlagen Trödelmarkt vor der Christuskirche, Förderverein Christuskirche e.V. Energie(Spar)Messe der Volksbank RheinAhrEifel eG – regionale Handwerks­ betriebe präsentieren am Ochsentor Energieerneuerungen 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr Internationale Speisen, Kinderbastelbetreuung und Musik im Haus der Familie. 13.30 Uhr und 15.30 Uhr Feuerwehrtechnische Übungen in den Rheinanlagen 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr „Stadtorchester goes Britain“ auf dem Marktplatz 19.00 Uhr „Französische Chansons“ im Historischen Rathaus (Eintritt 5,00 €)

Änderungen vorbehalten


bauen & umwelt | 35

Ständige Erreichbarkeit – wie können wir gesund damit umgehen? Umgang mit permanenter Erreichbarkeit identifiziert. Ein zentrales Ergebnis: Die Ursachen für die Zunahme des Phänomens sind in einer umfangreichen Veränderung der Arbeitsverhältnisse insgesamt zu suchen (Arbeitsverdichtung, Beschleunigung, Flexibilisierung und Entgrenzung, Internationalisierung). Bestimmte Branchen, zum Beispiel der Dienstleistungsbereich oder die Wissenschaft, scheinen besonders stark betroffen zu sein. Auch gewisse Beschäftigtengruppen (Führungskräfte, IT-Spezialisten, Außendienstmitarbeiter u.a.) sind offenbar häufiger permanent verfügbar als andere. Um Mitarbeiter vor Überlastung durch ständige Erreichbarkeit zu schützen, sollten Unternehmen klare Regeln zum Umgang mit Handys und Computern schaffen. Eine permanente Verfügbarkeit wirkt sich negativ auf Erholung und Wohlbefinden der Betroffenen aus. Dies ergab eine Auswertung der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga), die im Rahmen des iga-Reports 23 vorgestellt wird. Durch die Analyse von wissenschaftlichen Studien, Experteninterviews und eine Unternehmensbefragung wurden vorhandene Erkenntnisse zusammengetragen und konkrete Handlungsempfehlungen für einen gesunden Umgang mit ständiger Erreichbarkeit identifiziert. Herausgeber dieses iga-Reports ist u.a. der AOK-Bundesverband. Durch die Auswertung von wissenschaftlichen Studien, Experteninterviews und eine ergänzende Unternehmensbefragung wurden vorhandene Erkenntnisse zusammengetragen und konkrete Handlungsempfehlungen für einen gesunden

Mit ständiger Erreichbarkeit können sowohl positive als auch negative Auswirkungen verbunden sein. Es ist davon auszugehen, dass durch permanente Verfügbarkeit Erholung und Wohlbefinden der Betroffenen negativ beeinflusst werden. Doch es gibt auch Vorteile: Positive Potentiale von Erreichbarkeit aus Sicht von Beschäftigten sind z. B. Flexibilitäts- und Mobilitätsgewinne. Diese können umso besser genutzt werden, je mehr die Mitarbeitenden selbst über die Ausgestaltung ihrer Arbeitsverhältnisse entscheiden können. Ständige Erreichbarkeit – wie können wir gesund damit umgehen? 16 wissenschaftliche Experten und 12 größere Unternehmen sind telefonisch in der Studie befragt worden. Aus den Antworten lässt sich ablesen, dass die

Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit immer mehr verschwimmen. Für die betroffenen Arbeitnehmer bedeutet permanente Erreichbarkeit über Smartphone und Tablet-Computer eine deutliche Beeinträchtigung ihrer Erholungszeiten - Freizeit ist schwerer planbar. Helfen können transparente Regeln für Zeiten der Erreichbarkeit bzw. Nicht-Erreichbarkeit und zu Reaktionszeiten. Arbeitnehmer sollten zudem einen vernünftigen Umgang mit den neuen Techniken lernen und wissen, dass nicht immer sofort auf einen Anruf oder eine eingehende E-Mail reagiert werden muss. Auch die Erreichbarkeit für private Anrufe und Nachrichten am Arbeitsplatz könnte in solchen Regeln thematisiert werden, da diese ebenfalls Stress erzeugen können. Um diesem Trend einen Gegenpol zu schaffen, greift die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse in ihrem Gesundheitsprogramm Themen wie Entspannung, Leben in Balance aber auch Fitness auf. Termine sowie Orte der Kurse findet man unter www.aok-gesundheitsprogramm.de. Grundlage für diesen iga-Report ist der FehlzeitenReport 2012 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Den ausführlichen Fehlzeiten-Report erhalten Sie unter ISBN: 13 978-3-642-29200-2.

NIEDRIGENERGIEHAUS • PASSIVHAUS

STAHL - METALLBAU - SCHLOSSEREI Obere Rheinau 1 - 56170 Bendorf - Tel. 0 26 22 . 34 57 Fax 92 32 60 - E-Mail: breuer_w@t-online.de

ARCHITEKTUR · PLANUNG · AUSFÜHRUNG

Ch. Blum Holzbau GmbH Riemenschneiderstraße 2 56566 Neuwied-Gladbach Fon 0 26 31 - 92 44 - 0 Fax 0 26 31 - 92 44 - 19 info@blum-holzhaus.de www.blum-holzhaus.de

Dieter Port · Eifelstraße 3 · 56294 Münstermaifeld Tel. 0 26 05 /8 44 37 · Fax 0 26 05/84 76 11 www.korkboden.de · info@korkboden.de


36 | Bendorf

Festspiele am Rheinblick Unter Kultur versteht der Volksmund all jene Leistungen, die von Menschen hervorgebracht und gestaltet werden. Als nicht von Menschenhand geschaffen gilt die Natur. Zwei Begriffe, die unterschiedlicher nicht sein könnten, bilden im Rahmen der Freilichtbühne an den historischen Eisenerzröstöfen eine Symbiose – und das bereits im fünften Jahr. Vom 2. bis zum 31. August veranstaltet das Kulturforum der Gesellschaft für Geschichte und Heimatkunde (GGH) Bendorf e.V. die „Festspiele am Rheinblick“ und erklärt die denkmalgeschützte Kulisse wieder zum Spielort.

Die Festspiele haben ihren Platz im Kulturangebot der Region gefunden. Dabei haben besonders die jährlichen Theater-Eigenproduktionen zum unverwechselbaren Bild beigetragen. ­ Das große Bestreben der Bühne mit dem fantastischen Blick auf den Rhein ist das Bewahren stadtge-

Die jungen Sopranistin Camille Schnoor

Ben

dor

f“

lick heinb am R

Festspiele

D A S

P R O G R A M M

KF AZ Progr13 95x135 4c_Layout 2 22.05.13 08:48 Seite 1

13 0 2

THEATER Die FindlingeDas Schlackehotel Fr 02.08. PREMIERE Sa 03.08. 19.30 Uhr Fr 09./Sa 10./So 11.08. 19.30 Uhr Fr 23./Sa 24.08. 19.30 Uhr VVK 12,00 € . AK 14,00 €

MUSIK

Sa 17.08., 19.30 Uhr

„Mi chiamano Mimi...“ Opern- und Operettenabend

VVK 12,00 € . AK 14,00 €

Fr 30.08., 19.30 Uhr

www.kallweit-design.de

Marcel Adam und Trio La fine équipe VVK 14,00 € . AK 16,00 € Vorverkaufsstellen: Bendorfer Buchladen am Kaufland, Berghotel Rheinblick (Remystraße 79) Tel. Reservierungen: 0 26 22-14 564 oder E-mail: kulturforum-bendorf@t-online.de www.kulturforum-bendorf.de

Neben sieben Theaterabenden wird das Bühnenprogramm durch zwei musikalische Highlights bereichert: Am Samstag, 17. August findet der Konzertabend „Mi chiamano Mimi...“ Opern- und Operettenheldinnen stellen sich vor, statt. Gestaltet wird das Konzert von der jungen Sopranistin,

schichtlicher Ereignisse. Historie in Form eines Theaterstücks aufbereitet wird auch in diesem Jahr wieder zum abendfüllenden Programm. Neben den Theateraufführungen sorgen zusätzlich zwei musikalische Veranstaltungsabende, von der Oper-und Operette bis zum Chanson, an vier ­ Wochenenden im August für abwechslungsreiche Unterhaltung und a­ n­ regende Stunden bei den „Festspielen am Rheinblick“ 2013. Theater in der Hauptrolle: Bendorf liegt am Rhein. Dem berühmtesten Strom Deutschlands verdankt der Bendorfer Rheinhafen seinen Namen. Um die Jahrhundertwende wurde er zum Umschlagplatz und Knotenpunkt. Ein Tummelplatz der besonderen Art war das Hafenamt. Im Obergeschoss beherbergte es eine Gastwirtschaft mit Fremdenzimmern. Bekannt und beliebt war das Haus bei Rheinschiffern, Hafenarbeitern und Gästen. Sie gingen im „Schlackehotel“ ein und aus. Mit der Premiere des Theaterstücks „Das Schlacke­ hotel“ wird das Schauspielensemble „Die Findlinge“ ab dem 2. August die fiktive Geschichte der beliebten ­Wirtin erzählen. Das Theaterensemble spielt an sieben Abenden und tritt mit der bislang größten Besetzung auf. Somit gelingt den Schauspielern die lebendige und abwechslungsreiche Darstellung der facettenreichen Charaktere. Autor und Regisseur ist Patrick Dollmann. Bei den „Festspielen am ­ Rheinblick“ hat er sich bereits im Gründungsjahr als Schauspieler empfohlen und im vergangenen Jahr erfolgreich Regie geführt.

Camille Schnoor. Am Klavier begleitet sie die Pianistin Margita Linde. Musik von Frauen, die über Heldinnen in der Musik singen – männliche Zuhörer sind an diesem Abend besonders gern gesehen! Marcel Adam bildet zusammen mit seinen zwei Kollegen das Trio La fine équipe. Am 30. August gastiert zum Abschluss der Festspielsaison einer der bekanntesten Chansonniers, ­Liedermacher, Autoren, Komponisten und Interpreten aus dem nordfranzösischen und süddeutschen Bereich in Bendorf. Marcel Adam begeisterte sein Publikum mit lothringischem Menschenverstand, im Saarländischen Rundfunk hat er eine eigene Kabarettsendung. Mit dem Trio La fine équipe kommen auch Gitarrist Christian Conrad (Gitarre, Mandoline, Ukulele) und der Akkordeonist ­Christian Di Fantauzzi (Knopfakkordeon und Saxophon) auf die Freilichtbühne. Das Trio interpretiert französische und deutsche Standards, GypsySwing und Chansons sowie die bekanntesten Mundart-Lieder von ­Marcel Adam. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf zu 12,-/ 14,- Euro an den bekannten Stellen: Bendorfer Buchladen am Kaufland ­ und Berghotel „Rheinblick“ (Remy­ straße 79), sowie telefonisch unter: 02622/14564 und per Email unter: kulturforum-bendorf@t-online.de. Die Abendkasse (14,-/16,- Euro) öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Alle Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr bei freier Platzwahl.


Französisches Flair beim „Dîner en blanc“ in Neuwied

JUBILÄUMS-TOURNEE

100 JAHRE CIRCUS KRONE Freitag, 5. bis Mittwoch, 10. Juli, Kirmeswiese Neuwied KulturInfo verlost 5x2 Eintrittskarten! Postkarte mit Stichwort „Circus“ bis 2. Juli an den Verlag!

Circus Krone, der größte Circus Europas, kommt zum ersten Mal nach fünf Jahren wieder nach Neuwied. Das in München mit einem festen Circusbau beheimatete Unternehmen wird von Freitag, den 5.Juli bis Mittwoch, den 10.Juli auf der Kirmeswiese gastieren und täglich zwei Vorstellungen geben. Festliche Abendpremiere ist am Freitag, dem 5.Juli, um 20 Uhr. Anschließend finden die Vorstellungen wochentags um 15.30 und 20 Uhr und am Sonntag um 14 und 18 Uhr statt.

© Copyright by Circus Krone

Präsentiert wird das Jubiläums-Programm „CELEBRATION“, das in allen 20 circensischen und artistischen Attraktionen neu und einmalig ist. Frei nach dem Motto „Eine unvergessliche Reise um die Welt“ wird ein Feuerwerk aus klassischer Circuskunst und moderner Show gezeigt mit 54 Artisten aus 14 Nationen. Zu sehen sind unter anderem eine echte Luftsensation aus China, eine Mischung aus Schwanensee und Mondlandung, sowie der „König der Löwen“ mit seinen 14 prachtvollen Raubkatzen und dem einzigartigen weißen Löwen KING TONGA. Außerdem der mächtige Nashornbulle TSAVO und die lustigen Seelöwen der Familie Duss, bekannt aus „Hallo Robbie“.

JUBILÄUMS-TOURNEE „100 JAHRE CIRCUS KRONE“

GASTSPIEL NEUWIED Von Freitag, 5. Juli bis Mittwoch, 10. Juli 2013 auf der Kirmeswiese Neuwied

Festliche Abend-Premiere: Freitag, den 5. Juli, um 20.00 Uhr Weitere Vorstellungen: Werktags 15.30 und 20.00 Uhr Sonntags 14.00 und 18.00 Uhr Vorverkauf: Circuskassen (am Circusplatz ab 4.7.) und alle CTS Eventim Vorverkaufsstellen (ab sofort). Die Kartenpreise betragen Euro 15.- bis 40.- . Nur 6 Tage – Keine Verlängerung möglich

Tel. 01805 - 247 287*· www.circus-krone.de *(14 ct/min aus dem Festnetz der Telekom, Mobilfunk abweichend)

13108900_CK_So_Plakat_8_1 1

neuwied | 37

11.03.13 12:46

Weiß ist Trumpf beim „Dîner en blanc“. Weiße Tische, weiß gekleidete Gäste und leckeres Essen unter freiem Himmel. Eine außergewöhnliche und stimmungsvolle Veranstaltung, die 1988 in Paris aus der Not geboren wurde. François Pasquier richtet eine private Gartenparty aus, die er aus Platzmangel kurzerhand in den nahegelegenen Park Bois de Boulogne verlegte. Seitdem gibt es jedes Jahr in Paris ein Diner an wechselnden, öffentlichen Plätzen. Mal dient der Plaçe de la Concorde, mal der Innenhof des Louvre als Kulisse für das Gemeinschafts-Picknick. Die Gäste erfahren meist kurzfristig, wo im jeweiligen Jahr diniert wird. Eines ist jedoch immer gleich und prägt den Charakter des „Dîner en blanc“: Jeder Gast ist weiß gekleidet, bringt eigenes Essen, Tisch und Stühle sowie weiße Tischdekoration mit. So entsteht in lockerer Atmosphäre eine Party unter Freunden und Fremden. Was in Frankreich schon seit mehr als 20 Jahren ein Erfolg ist, fand in Deutschland in den vergangenen Jahren Nachahmer. Berlin, Hannover, München, Köln und andere Städte richteten ebenfalls Dîner en blanc“ aus. In Neuwied organisierte das Amt für Stadtmarketing letztes Jahr erstmals das weiße Picknick und direkt auf Anhieb wurde das Event zu einem vollen Erfolg. Auch in diesem Sommer wird die Deichstadt im Rahmen des Französischen Markts die Tradition aus unserem Nachbarland aufgreifen. Rund um die Marktkirche können die Besucher und Besucherinnen am Samstag, 27. Juli, ab 17 Uhr unter freiem Himmel mit Freunden ein „Dîner en blanc“ genießen. Alles, was die Gäste benötigen, um teilzunehmen, ist mitgebrachte Verpflegung und weiße Kleidung von Kopf bis Fuß. Bänke und weiß geschmückte Tische stehen zur Verfügung. Tischreservierung möglich.

ist

unter

02631/802468

oder

maerkte@neuwied.de


38 | Neuwied

Schlachter Schlabbeck treibt Deichstadtfest Wir lassen uns nicht von der Baustelle vom Feiern abhalten sein Unwesen in Neuwied Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon – Alles nur Theater e.V. bereichert seine Heimatstadt um eine weitere Attraktion: „Das schreckliche Schlachthaus Schlabbeck“. Die Zuschauer werden bei dieser interaktiven Horrorführung Zeugen der dunklen Machenschaften vom Schlachter Schlabbeck, dessen Wurstwaren nicht ausschließlich aus dem Fleisch von Tieren zu bestehen scheint. Die ASF (AntiSchlabbeck-Force) wurde gegründet, um das Schlabbeck-Imperium aus der Schlosspassage zu vertreiben. Seit Monaten verhindert dieser, dass der Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. dort die Kulturkuppel errichten kann. Und nicht nur das: In den letzten Wochen sind viele Chamäleon-Mitglieder und andere Neuwieder Bürger auf mysteriöse Art und Weise verschwunden. Die ASF hat die Aufgabe, Schlabbeck mitsamt seiner Schergen zu überführen. Die Zuschauer schlüpfen dabei in die Rolle eines ASF-Rekruten, um Schlabbecks Treiben ein Ende zu setzen! Sie erleben in ihrem mutigsten Abenteuer eine interaktive Horrorführung auf 3 Etagen, bei der zahlreiche Darsteller mit furchteinflößender Maske in den detailreich thematisierten Bereichen mit vielen Spezialeffekten auf über 1.000 qm auf sie warten. Dabei werden sie von Scouts -nicht immer- begleitet. Chamäleon entdeckt mit dieser -für den Verein bisher aufwendigsten- Theaterproduktion ein neues Genre für sich und bietet Führungen ab 12 und ab 16 Jahren an. Diese starten im ½-Stunden-Takt in der Regel ab 18 Uhr (während des Neuwieder Deichstadtfestes auch schon ab 15 Uhr). Um das Erlebnis für die Zuschauer möglichst intensiv zu gestalten, ist die Gruppengröße der einzelnen Führung sehr klein gehalten. Daher ist unbedingt eine Kartenreservierung unter www.schlachthaus-schlabbeck.de erforderlich.

präsentiert

Wie geht man am besten um mit einer Baustelle, die genau da ist, wo bislang gefeiert wurde? Für ihr Deichstadtfest haben die Neuwieder eine ganz einfache Lösung gefunden: Sie „schieben“ die Festmeile auf dem Luisenplatz einfach ein Stück, und schon passt wieder alles. 35 Jahre Deichstadtfest feiern sie in diesem Jahr vom 11. bis 14. Juli, und dies unter dem Motto der Baumaßnahmen in der Stadt: „Neuwied baut Zukunft – Ich freu mich drauf!“ Die Gäste erwartet jedoch nicht nur dieser hoffnungsvolle Blick in die Zukunft. Die Programmmacher haben angesichts des 35-Jährigen auch ein „Best of“ der vergangenen Jahrzehnte zusammengestellt. So gibt es ein Wiedersehen mit Bands, die Deichstadtfest-Geschichte geschrieben haben. Die Fans dürfen sich schon freuen, denn es wird ein Wiedersehen zum Beispiel mit Tuxedo und Joe Wulf geben. Doch auch einige Newcomer stehen im „Line-up“ des diesjährigen Programms. Höhenflüge werden die Besucher mit den Stadtwerken Neuwied erleben, die am City-Parkhaus mit einem Steiger Gondelfahrten über die Dächer Neuwieds anbieten. Doch was ist nun mit dem Festgelände? Wo fängt es an, wo hört es auf? Und wo ist jetzt das Europadorf zu finden? Wegen der Baustelle ist es, ebenso wie die Bühne an der Ecke Pfarrstraße, in Höhe des Parkhauses verlegt worden. Die Bühnen auf dem Luisenplatz und in der Schlossstraße verbleiben an ihrem Standort. Die Bühne am City-Parkhaus wird gedreht und in die Luisenstraße verschoben. Am bisherigen Standort dieser Bühne ist nun das Europadorf zu finden (Kreuzungsbereich Langendorfer Straße(Luisenstraße). Die vierte Bühne steht jetzt in Höhe der Kreishandwerkerschaft, denn bis hierher wird die Festmeile ausgedehnt.

REINHEIT, FEUER & GLANZ Stobwasser und Roentgen – Kunsthandwerk von Weltrang Bis 18. August im Roentgen-Museum Neuwied

fwändig mehr als 20 au atisierte Bereiche them teller zahlreiche Dars

über 1000m2 Ve

ranstaltungsfläc he interaktive Horr orführung auf 3 Etagen viele Spezialeffe kte

Termine: 05., 06., 11.-14. Juli 23. & 24. August 13. & 14., 20. & 21. September 31. Oktober bis 02. November in der Kulturkuppel Neuwied Karten und Infos online unter www.schlachthaus-schlabbeck.de

Das von Johann Heinrich Stobwasser in Braunschweig gegründete Lackwarenunternehmen Stobwasser entwickelte sich schon bald nach seiner Gründung im Jahr 1763 zur einzigen deutschen Lackkunstmanufaktur, die Weltgeltung erlangte. Die Möbel der Kunsttischlerwerkstatt Abraham und David Roentgens gelten dagegen mit ihren kunstvollen Marketeriearbeiten seit der Zeit 18. Jahrhunderts ebenfalls als Handwerksarbeiten allerhöchsten Ranges. So stehen beide Namen bis heute für bestes handwerklich und künstlerisch überragendes Können, das damals jeweils die Marktführerschaft inne hielt. Nach genau 250 Jahren seit Gründung der Manufaktur Stobwasser zeigt das Roentgen- Museum Neuwied nun eine Werkschau beider Kunsthandwerksbetriebe in direkter Gegenüberstellung. Info: www.roentgen-museum-neuwied.de


neuwied | 39

Gruppe93_106x138.pdf 15.05.2013 07:24:32

Gruppe 93: Künstlern über die Schulter schauen Ausstellung in Neuwied – Umfangreiches Rahmenprogramm In diesem Jahr feiert die Gruppe 93 ihr 20-jähriges Bestehen. Sie ist eine Vereinigung von Kunstschaffenden aller Kunstrichtungen mit jeweils eigenem künstlerischem Ausdruck. GeC gründet wurde sie von Otto Buhr, einem der bedeutendsten M zeitge­nössischen Künstler des MittelY rheins. Sein Anliegen: ein Forum für Neuwieder Künstler zu schaffen, wo CM sie einmal im Jahr gemeinsam ihre MY Werke präsentieren können.

14. Juni bis 18. August 2013

CY

Jede Ausstellung steht unter einem CMY von den Mitgliedern gewählten ­Thema. Und im Jubiläumsjahr widmen K sie sich ihrer Stadt. „Neuwied“ heißt die Ausstellung, die von 14. Juni bis 18. August in der StadtGalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahr 1768 zu sehen ist. Viele Facetten einer Stadt haben die Künstler geschaffen - sie präsentieren bekannte und unbekannte Ansichten Neuwieds. In einem umfangreichen Rahmenprogramm lassen sie sich bei der Arbeit über die Schulter schauen oder arbeiten kreativ in verschiedenen Workshops mit Kindern. Und wer begeistert ist von den Werken der Künstler, der kann zur ­ ­Finissage sogar einige ersteigern.

StadtGalerie

in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahr 1768 Schlossstraße 2 - 56564 Neuwied Tel. 02631/20687 - www.neuwied.de Öffnungszeiten: Dienstag 14 bis 17 Uhr - Mittwoch 12 bis 17 Uhr Donnerstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr - Sonntag/Feiertag 11 bis 17 Uhr Gruppen nach Vereinbarung

„Künstler bei der Arbeit“ ist der Titel des Programms am Sonntag, 7. Juli, von 11 bis 17 Uhr. Die Künstler Norbert Bleidt (Zeichnung), Ulrich ­ Christian (Radierung), Lilo Jaschik (Aquarell), Sigrid Langert (Keramik) und Johanna Mohr (Siebdruck) ­lassen sich hier bei der Arbeit über die Schulter schauen und erklären ihre jeweiligen Techniken. Am Donnerstag, 25. Juli, können kleine Künstler selbst eigene Kreationen schaffen. Von 14.30 bis 16.30 Uhr veranstalten Uta Weiler und Sigrid Langert einen Malworkshop für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Sie sollten auf jeden Fall einen Malkittel (es wird mit Acrylfarbe gemalt) und wenn möglich auch einen Keilrahmen von maximal 40 x 50 Zentimetern Größe mitbringen. Keramik steht im Zentrum der dritten Veranstaltung. Am Freitag, 26. Juli, gibt es von 14.30 bis 16.30 Uhr einen Workshop „Töpfern mit Kindern“ (8 bis 12 Jahre) mit Sigrid Langert und Marianne Dick. Am Sonntag, 4. August, liest um 17 Uhr Franz von Stockert aus seinem Roman „Ortsfest“ (mit Bildern von Norbert Bleidt). Musikalisch wird es am Sonntag, 11. August, beim Konzert „Gefährliche Liedschaften“, einer musikalisch-­ komödiantische Revue mit Wolfgang Nieß (Klavier) und Ulrike Wessely ­(Sopran/Cello). Eintritt: 12 Euro Die Ausstellung endet am Sonntag, 18., August, ab 16 Uhr mit der Versteigerung von kleinen Werken der Mitglieder der Gruppe 93 zugunsten des Kinderschutzbundes und einer anschließenden Finissage. Tickets und weitere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es in der StadtGalerie Neuwied in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahr 1768, Telefon 02631 20687, www.neuwied.de/galerie.html. Öffnungszeiten der Ausstellung: Dienstag 14 bis 17 Uhr, Mittwoch 12 bis 17 Uhr, Donnerstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag/Feiertag 11 bis 17 Uhr, Gruppen nach Vereinbarung.

11.-14.

13


40 | Neuwied

Komödie, Kindertheater und A-cappella-Combo in der Abtei

Das Chawwerusch Theater mit „Eine Nacht im August“

Im Juli startet der zweite Teil der Rommersdorf Festspiele im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis mit starken Stimmcharakteren. „MAYBEBOP“ sind vier Norddeutsche, die mit ihrem A-cappella-Gesang nicht nur das Publikum, sondern auch die Jurys

nationaler und internationaler Wettbewerbe begeistern. Ihr Programm reicht von Pop über Jazz bis hin zu Klassik und Volkslied. Präsentiert wird alles in einem frischen Gewand und mit einer ordentlichen Portion Irrwitz und Selbstironie.

17 Veranstaltungen 20 Aufführungen S auspiel | Musical Kabarett | A cappella

Das Ensemble der Burgfestspiele Bad Vilbel entführt die kleinen Besucher mit dem „Dschungelbuch“ in die Abenteuerwelt von Mowgli. Das Menschenkind muss allerlei Herausforderung und Schwierigkeiten meistern. Gut, dass der tollpatschige Bär Baloo und der strenge Panther Bagheera ihm zur Seite stehen. Das Stück ist für Kinder ab fünf Jahren. Bereits ab vier Jahren geht es mit „Mein Freund Wickie“ und dem Ensemble der Schloßfestspiele Ettlingen auf große Beutefahrt. Der kleine Wikinger zeigt, dass nicht Mut und Kraft, sondern Grips im Kopf einen echten Helden auszeichnen. Es hört sich zwar ebenfalls nach einer Kindervorstellung an, doch bei „Alice im Wunderland“ sollten die Besucher mindestens 14 Jahre alt sein. Denn das Ensemble der Burgfestspiele Bad Vilbel bietet nach dem skurrilen „Shockheaded Peter“ und der schrillen „Geierwally“ wieder eine, im besten Sinne, eigenwillige Inszenierung des Kinderbuchs. Musikalische Leckerbissen sind dabei inklusive.

Jetzt Tickets online si ern!

Rommersdorf Festspiele 2013 Freitag, 05. Juli | Alice im Wunderland Samstag, 06. Juli | Der Diener zweier Herren Montag, 08. Juli | Mein Freund Wickie Dienstag, 09. Juli | Eine Na t im August

Tickets 0 26 31 . 80 25 555 Infos www.rommersdorf-festspiele.de

NR_019_AZ_KULTURINFO_106x138_140613_RZ.indd 1

Weniger schrill, dafür aber umso turbulenter ergeht es Truffaldino. Als „Der Diener zweier Herren“, wobei einer seiner Geldgeber eine verkleidete Dame ist, stolpert er in Eifersuchtsdramen, theatralische Trennungen und Beinah-Morde. Ein herrlich unterhaltsames Durcheinander, das sich am Ende lichtet und die Liebe triumphieren lässt. Und zum Glück für Truffaldino nicht nur bei seinen „Herren“. RheinVokal – La Follia erinnert an die Begegnung von Georg Friedrich Händel mit dem Italiener Arcangelo Corelli. Die Streicher der Batzdorfer Hofkapelle spielen Händels italienische

14.06.13 10:04

Basskantaten. Vorgetragen werden die höchst anspruchsvollen Gesangspartien von Raimund Nolte. ( Sonntag, 7. Juli, 20. 15 Uhr, Abteikirche) Den Abschluss der Rommersdorf Festspiele bildet in diesem Jahr das Chawwerusch Theater mit „Eine Nacht im August“. Das Stück erinnert an den 6. August 1950 als deutsche und französische Studenten einen Schlagbaum an der Grenze besetzten. Gemeinsam lebten sie mit ihren unterschiedlichen Kriegserinnerungen und persönlichen Geschichten für eine Nacht den Traum Europa.

Kartenvorverkaufsstellen: Tourist-Information Neuwied, Langendorfer Str. 110, neben der „American Sportsbar“, Telefon 02631/8025555 Postagentur Kesselheim, Neuwied/ Heimbach-Weis, Tel. 02622/904551. Sowie bei allen angeschlossenen ­Ticket-Regional Vorverkaufsstellen. Ticket-Hotline 0651/9790777 ­ (Mo. bis Sa. von 9 bis 18 Uhr) Zentraler Online-Bestellservice: www.rommersdorf-festspiele.de Service-Hotline: Kulturbüro Neuwied, Telefon 02631/802460 (Ausführliche Beratung/kein Kartenvorverkauf) Karten können nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden.


Liederabend in Schloss Engers Claron McFadden, Jörg Widmann und Oliver Triendl Donnerstag, 11. Juli, 20 Uhr, Schloss Engers Neuwied Im Rahmen des Festivals RheinVokal sind am 11. Juli in Schloss Engers in Neuwied Lieder für Singstimme, Klarinette und Klavier von Franz Schubert, Louis Spohr, Franz Lachner und dem zeitgenössischen Komponisten Jörg Widmann zu hören. Widmann gilt nicht erst seit dem spektakulären Erfolg seiner Oper „Babylon“ Ende Oktober 2012 an der Bayerischen Staatsoper als einer der profiliertesten und international erfolgreichsten deutschen Komponisten der jüngeren Generation. Ausgebildet u.a. an der Juilliard School in New York, ist er darüber hinaus weltweit in den Konzertsälen auch als Klarinettist gefragt – eine Doppelbegabung, die seinen Auftritt bei RheinVokal prägt: Zusammen mit der phänomenal virtuosen Sopranistin Claron McFadden und Oliver Triendl als langjährigem Klavierpartner stellt Jörg Widmann eigenen Klängen die vokale Kammermusik der deutschen Romantik gegenüber. Das Potenzial der sich daraus ergebenden Kontraste ist ebenso spannend wie die Vielfalt der musikalischen Verbindungen, die der Komponist und Instrumentalist zuvor in einer Konzerteinführung (19 Uhr) darstellen wird.

Schwelgen in Tschaikowsky Geigenvirtuose aus Israel in Schloss Engers Sonntag, 28. Juli, 17 Uhr, Schloss Engers Neuwied Schwelgen im üppigen Streicherklang: Vadim Gluzman, einer der genialsten Geiger unserer Zeit, gastiert am letzten Julisonntag in Schloss Engers. Am 28. Juli spielt der Virtuose aus Israel mit dem Cellisten Alexander Hülshoff und jungen Streichern der Villa Musica das großartige Streichsextett von Pjotr Tschaikowsky mit dem Titel „Souvenir de Florence“. Als romantische Erinnerung an Florenz und ein traumhaft schönes Frühjahr in der Toskana hat Tschaikowsky 1890 diese Sinfonie für sechs Streicher komponiert. Ähnlich populär ist das e-Moll-Klaviertrio von Antonín Dvocák mit dem Titel „Dumky“, eine Folge von teils traurigen, teils mitreißend fröhlichen Volkstänzen aus der Ukraine. Als Pianist gesellt sich hier Evgeni Sinaiski zum Ensemble, der auch mit Vadim Gluzman die zweite Violinsonate der Amerikanerin Lera Auerbach spielt. Mit ihrer Musik und der Chaconne von Bach hat Gluzman für Furore gesorgt. Tickets zu 22,- Euro in Schloss Engers (02622/9264117) und im Netz unter www.villamusica.de. Studenten, Schüler und Schwerbehinderte zahlen an der Abendkasse 11 €.

neuwied | 41


42 | Westerwald

Kultur

4. Asphaltvisionen Festival 16.+17.August ab 18Uhr Altenkirchen Fußgängerzone

Kultur in Altenkirchen / Westerwald 16./17. August 2013

A LT E NK IR C HE N Fu ß g ä n g e r z o n e 2013 lautet das Thema des AsphaltVisionen Festivals: „Grüße aus der Heimat“. In einer globalisierten Welt, einem grenzenlosen Europa und einer weltweiten Mobilität der Menschen bekommt da der Begriff „Heimat“ eine besondere Bedeutung? Wo und was ist „Heimat“ heute noch? Ein Ort? Ein Gefühl? Eine Musik oder eine Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder einem Landstrich?

Do. 26.09.

MARILI MACHADO ”Die Stimme aus Buenos Aires” Tango & Lateinamerikanische Lieder

Fr. 27.09.

WANNINGER & RIXMANN Kabarett Mitglieder der Stunksitzung Köln „200 % Frauenquote“

So. 27.10.

GABY KÖSTER „Ein Schnupfen hätte auch gereicht - die Lesung!“

Fr. 08.11.

LEIPZIGER PFEFFERMÜHLE Kabarett - „Drei Engel für Deutschland”

Di. 12.11.

GRIECHISCHES BALLADENKONZERT Mit Pandelis und Sofia Tzovenos

Fr. 29.11.

MELLOW MARK

/ Potsdam /Konzert Reggae, Singer/Songwriter, World Music, Hiphop, Ska, Soul und Agit-Rock

Do. 05.12.

ULLA MEINECKE & Band Konzert / Songs & Stories

Fr. 06.12.

NESSI TAUSENDSCHÖN Kabarett - ”Das Weihnachtsprogramm”

Kultur

Haus Felsenkeller e.V.

Infos: www.kultur-felsenkeller.de • Tel. 02681/7118

Unter dem diesjährigen Motto: „Grüße aus der Heimat“ verwandelt das AsphaltVisionen Festival die Innenstadt Altenkirchens wieder in eine große ­ ­Theaterbühne. Hier wird bei freiem Eintritt alles geboten, was Kunst und Kultur hergeben. Theater, Musik, Poetry Slam sowie Kunst im öffentlichen Raum. Wie auch Augusto Boal sehen wir „das Theater als eine lebendige Gegenwartssprache und nicht als fertiges Produkt, das Bilder aus der Vergangenheit vorführt.“ In diesem Sinne soll das AsphaltVisionen mehr sein, als reine Unter­ haltung. Es soll Themen auf die Straße bringen die mit dem Leben der Zuschauer in Verbindung stehen, die sie berühren und zum nachdenken ­anregen. Besonders freuen wir uns hier auf das „TheaterFragile“, mit seiner Inszenierung „Wir treffen uns im Paradies“, welches unter Straßentheater­ kennern ein absoluter Tipp ist. Eröffnet wird das Festival in diesem Jahr von der „Jagdhornbläsergruppe der Hegerings Altenkirchen“. Des weiteren er­ warten die Besucher des Asphaltvisionen Stücke vom Wandertheater „Ton & Kirschen“, dem „Cirque‘Oui“ , der Theatergruppe der Lebenshilfe Flammersfeld „Schaustall“, dem Feuerartistiktrio „Loooop“ und vielen anderen. Am ­ersten Abend beweist uns das „Kellerkommando“ das Volksmusik Rock‘n‘Roll ist! Eines der besonderen Merkmale des AsphaltVisionen sind mit Sicherheit seine Eigenproduktionen. In diesem Jahr findet sich hier das „Theater&Poesie nach Bedarf“ welches an beiden Festivaltagen als bespielte Audioinstallationen in der Fußgängerzone zu sehen und zu hören sein wird. Auch im musikalischen Bereich spielt unser Thema eine tragende Rolle. Das Projekt Volxmusik, welches in Kooperation mit der Kreismusikschule unter Leitung von Milena ­ Lenz und Simon Ritter umgesetzt wurde, bringt alte Volkslieder in neuem ­Gewand auf die Bühne. 30 Jugendliche beteiligten sich an der Überarbeitung des alten Liedguts, welches sie auf dem Asphaltvisionen Festival präsentieren. Bei unserem diesjährigen Workshop-Projekt „Grüße aus der Heimat“ präsentieren 45 Jugendliche aus drei Städten in Deutschland ihre Sichtweisen auf das Thema Heimat. Welche Sie mit professionellen Künstlern innerhalb einer Workshopwoche künstlerisch bearbeiten und umsetzten. Zum krönenden Abschluss des Festivals können die Besucher am Samstag Abend das Theaterstück „Haus Europa“ erleben, welches vom 11. Bis 17. August in Altenkirchen erarbeitet wird. Hier finden sich unter anderem die ­ ­Geschichten aus den mit Migranten geführten Interviews wieder, welche von professionellen Artisten und Schauspielern unter der Regie von Max Jerschke umgesetzt werden. Ein einmaliges Theaterspektakel das man sich nicht entgehen lassen sollte. Der Eintritt ist frei! Das komplette Programm finden Sie in den ausliegenden Programmheften oder unter: www.asphaltvisionen.de

www.koblenz-kultur.de


Westerwald | 43

Der Tango am 14. Juli in der evangelischen Kirche in Höhr-Grenzhausen

QUARTETT AUS OSTEUROPA BEI „MUSIK IN ALTEN DORFKIRCHEN“ Am Sonntag, 14.7. erlebt die evangelische Kirche in Höhr-Grenzhausen einen Tango-Leckerbissen. OANA CATALINA CHITU & ENSEMBLE aus ­Rumänien präsentieren mit ihrem „Bucharest Tango“ eine Reminiszenz an das mondäne Bukarester Leben in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Das Konzert findet statt im Rahmen der 18. Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“. Beginn ist um 17.00 Uhr.

OANA CATALINA CHITU & ENSEMBLE, Foto: Die Hoffotografen

Oana Catalina Chitus warme voluminöse Stimme wird dem Tango und seinen Stars von damals absolut gerecht. Ihre Arrangements sind erfrischend und doch der Tradition verbunden. Mit ihrem virtuosen vierköpfigen Ensemble von Ausnahmemusikern trifft die Sängerin den Nerv mehrerer Generationen, den der alt gewordenen Afficinados genauso wie ein junges urbanes Publikum. Zu hören sind auch Lieder der legendären rumänischen Sängerin Maria Tanase und traditionelle Musik vom Balkan. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. lädt dazu mit Unterstützung der Evangelischen Kirchengemeinde Höhr-Grenzhausen im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz ein. Gefördert wird das gesamte Projekt von der Kreissparkasse Westerwald und der KEVAG. Es folgen noch zwei weitere hochklassige und außergewöhnliche Weltmusikkonzerte.

Einen Höhepunkt in bisher 18 Jahren Musik in alten Dorfkirchen erlebt am 18.8. die evangelische Kirche in Nordhofen. Mit MOHAMMAD REZA M ­ ORTAZAVI wird erstmals ein Konzert von einem einzigen ­Musiker bestritten. Der aus dem Iran stammende

Künstler hat das Spiel auf den persischen Handtrommeln Tombak und Daf perfektioniert. Weltweit einfach einzigartig! Zum Abschluss der diesjährigen 18. Weltmusikreihe im Westerwald kommt am 15.9. die MANDINKA BAND aus Westafrika (Gambia/­Guinea/Senegal) in die evangelische Kirche nach Neuhäusel. Die 5 Künstler um den KoraSpieler Aziz Kuyateh fühlen sich der reichhaltigen Tradition ­ihrer Heimat verpflichtet. Der Kartenvorverkauf läuft für alle Konzerte im Schuhhaus Schulte in Montabaur (Kirchstrasse 28). Dazu gibt es immer an den jeweiligen Veranstaltungsorten eine Vorverkaufsstelle, so für das Konzert am 14.7. in Höhr-Grenzhausen in der Buchhandlung „meinBUCHHAUS“ (Rheinstrasse 6). Besorgen Sie sich ihre Karten rechtzeitig! Eintritt je 13,- € im Vorverkauf, Tageskasse 15,- €. Von jeder verkauften Karte geht 1 € an die Aktion HELFT UNS LEBEN, die Kindern in Not hilft! Beginn der Konzerte immer sonntags um 17.00 Uhr. Einlass jeweils ca. 30 Minuten vor Konzertbeginn. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Tel. 02602/950830. Info bei Uli Schmidt (keine Karten) per Email unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de


44 | bücher & mehr

COMIX-TIPPS präsentiert von Uwe & Joel Lochmann aus der Sammlerecke

Bleierne Hitze (Baru/Jean Vautrin)

Eröffnungskonzert: Axel Prahl & Das Inselorchester, Lokschuppen Gerolstein

Joachim lebt gemeinsam mit seiner Mutter, seinem Stiefvater und dessen Verwandtschaft auf einem Bauernhof in der französischen Provinz. Da sein Stiefvater ihn ständig schlägt, flüchtet sich Joachim in ­ Tagträume, in denen er als der große Gangsterboss Aniello Dellacroce anderen das fürchten lehrt. Als er eines Tages zu­ fällig über die Beute von Jimmy Cobbs letzten Überfall stolpert, wird sein Traum von Gangstern schreckliche Wirklichkeit. Cobbs versteckt sich auf dem idyllischen Bauernhof vor der Polizei und vor seinen Kumpanen, die er gelinkt hat. Kurzentschlossen schnappt sich der Junge das Geld und hofft so diesem andauernden Elend aus Armut und Prügel zu entkommen. Gleichzeitig wird Cobb von ­Joachims Stiefvater aufgespürt und erpresst. Plötzlich sind alle hinter dem Jungen und dem Geld her; bis zum bitteren Showdown. Baru ist mit zeit- und gesellschaftskritischen Werken wie „Autoroute du Soleil“ und „Wut im Bauch“ weit über die Grenzen seiner französischen ­ Heimat hinaus bekannt geworden. In „Bleierner Hitze“ schildert er die ­ Trost- und Hoffnungslosigkeit einer Familie in der Abgeschiedenheit der tiefsten Provinz. Story: ++ Grafik: ++

Samstag, 14.09.2013, 20:00 Uhr

Bleierne Hitze • Kleinband, kartoniert, farbig, 112 Seiten • Edition 52, 20 €

Sonntag, 15.09.2013, 20:00 Uhr

Woman on the River

13. bis 22. September 2013

Highlights

www.tatort-eifel.de

Freitag, 13.09.2013, 19:30 Uhr

Lesung „Ein allzu braves Mädchen“ mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel, Hotel Augustiner Kloster Hillesheim Jan Gregor Kremp – ist mir so passiert ..., Kurhaus Manderscheid

Montag, 16.09.2013, 20:00 Uhr

„Aber Mutter mordet sehr ...“ mit Marie-Luise Marjan und Ralf Kramp Eifelfilmbühne Hillesheim

Montag, 16.09.2013, 20:00 Uhr

„Herbert und Herbert. Mit dir möchte ich nicht verheiratet sein“ mit dem Kultteam aus dem Polizeiruf 110, Kinopalast Vulkaneifel in Daun

Samstag, 21.09.2013, 20:00 Uhr Abendgala, Forum Daun

Weitere Veranstaltungen sowie nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen unter www.tatort-eifel.de sowie bei www.facebook.com/TatortEifel

BUCHHANDLUNG Cornelia Layaa-Laulhe

Oberbachstraße 9 56812 Cochem Telefon 0 26 71 / 78 01 http://www.layaa.de Telefax 0 26 71 / 52 70

(Matthias Schultheiss)

Nach 35 Jahren wird der Auftragskiller ­Dennis aus dem Knast entlassen. Sein ehemaliger Auftraggeber stellt ihm für sein Stillschweigen vor Gericht ein kleines Haus am Fluss und eine kleine Rente als „Dankeschön“ zur Verfügung. Dennis hofft, dass ihn seine Alpträume die ihn über die letzten Jahrzehnte verfolgt haben nun endlich verlassen. Seine neuen Nachbarn Erna und Eddy mit ihrem Sohn Linus werden für ihn so etwas wie eine Ersatzfamilie. Dennis fühlt sich zum ersten mal in seinem Leben angekommen. Doch so wie Ringe, die ein Stein auf eine glatte Wasseroberfläche zaubert sicher ans Ufer finden, holt auch ihn seine Ver­ gangenheit wieder ein. Er lernt die Frau kennen, deren Mann er bei seinem letzten Job aus dem Weg geräumt hat. Als sei das noch nicht genug ist sie zudem die Geliebte seines alten Bosses… Der 1946 in Nürnberg geborene Zeichner Matthias Schultheiss ist ein Meister der grafischen Erzählung. Mit Werken wie „Die Wahrheit über ­ ­Shelby“ oder „Die Haie von Lagos“ machte er sich schon früh in Deutschland und Frankreich einen Namen, bis es ihn schließlich in die USA zog. Gestresst vom US-Comic-Business fühlt er sich auch in Deutschland wieder wohl und produziert erneut hochklassige Geschichten für den europäischen Comicmarkt. Story: + Grafik: ++ Woman on the River • Album, Hardcover, farbig, 62 Seiten • Splitter Verlag, 14,80 €

Alle Comics könnt Ihr auch online Bestellen unter: www.sammlerecke.de


Bücher aktuell

bücher & Mehr | 45

Tatort Eifel ROLAND 2013 für ZDF-Film „Das unsichtbare Mädchen“

vorgestellt von Ihrer Seit 30 Jahren Buchhandlung Heimes in Koblenz! Entenpfuhl 33-35 Koblenz-Altstadt Bücher online: buchhandlung-heimes.de Wollen Sie jemanden zur Schnecke machen? Ganz sicher nicht, aber vielleicht jemandem einen B ­ ären aufbinden denn die Wände haben Ohren. Aber bitte, weinen Sie keine Krokodilstränen Sprichwörter und sprichwörtliche Redensarten ver­ wendet man meist, ohne genau darüber nachzudenken, was sie eigentlich bedeuten, denn sie sind uns geläufig. Sie finden sich in der Literatur, in Märchen, in der Werbung, der Politik und natürlich im Alltag. Sie fassen einen Gedanken kurz und prägnant zusammen. „Die Wände haben Ohren“ ist ein Memo-Legespiel von Philip Waechter. Er hat 44 Redensarten mit seinem markanten Stil in herrliche Bilder umgesetzt, die den Sprachwitz wunderbar vor Augen führen. Nun gilt es, den Bildern die passenden Textkarten zuzuordnen. Der Spaß dabei ist garantiert. Doch lassen Sie sich keinen Bären aufbinden was die Bedeutung und Herkunft mancher Sprichwörter betrifft, im beiliegenden Booklet finden Sie alle Erläuterungen. Die Wände haben Ohren Ein Memo-Legespiel für laue Sommerabende in Wort und Bild Preis 19,95 € (Büchergilde-Preis 16,95 €)

Über Fahrräder und ihre Besitzer/innen Fahrräder sind voll im Trend! Sie sind nicht nur umweltfreundliche und sportliche Fortbewegungsmittel, sondern gehören längst zum urbanen Lifestyle, sind Statussymbole und Modeaccessoires. Von Fixies über Hollandräder, von Rennrädern bis zu individuellen Fertigungen mit einem Überzug aus Rochenhaut oder ganz normalen Drahteseln, die mit Liebe wiederhergerichtet wurden, zeigt dieser farbige und witzige Band, was Fahrradbesitzer alles aus ihren zweirädrigen Begleitern machen. Die Porträts und die ebenso unterhaltsamen wie informativen Texte der Bike-Fans zeigen zudem, was diese Menschen im Innersten bewegt, wenn es um ihr liebstes Stück, das Fahrrad, geht. Ein überaus vielfältiges und spannendes Buch zum Kult und eine wunderbare Inspirationsquelle für alle Freunde des Fahrrads. Ideal zum Verschenken oder sich selber schenken! Simon Akstinat: Cycle Love Fotografien mit Begleittexten, 200 Seiten, gebunden, Preis 16,95 €

„Ohne Zweifel das wichtigste Buch des Jahres!“ schreibt die taz Was ist bloß aus unserer Zukunft geworden? Es ist höchste Zeit, dass sich jeder überlegt, wie wir eigentlich leben wollen damit die Zukunft wieder ein Versprechen und keine Bedrohung ist. Dieses Buch ist eine Anleitung dafür: Harald Welzer, der bekannteste und vielleicht konsequenteste Vordenker des ­ Landes, lotet schonungslos die Abgründe der vom Konsumvirus und politischer Lähmung befallenen Gesellschaft aus. Und er zeigt, wie viele konkrete und attraktive Möglichkeiten es bereits jetzt gibt, zum politischen Handeln zurückzu­finden und sich wieder ernst zu nehmen. Der erste Schritt ist gar nicht schwer: Selbst denken! Welzer zeigt, welche Rolle man selbst bei der Gestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft einnehmen kann, in der es nicht um Wachstum, sondern um Kultivierung geht, nicht um Effizienz und Fremdversorgung, sondern um Achtsamkeit und Freiheit. Nicht um Konsum, sondern um Glück. Harald Welzer Selbst denken – Eine Anleitung zum Widerstand 328 Seiten, Lesebändchen, Preis 19,99 €

Auch in der siebten Ausgabe des beliebten Krimifestivals erwarten die Besucher wieder Stars, Spannung und Spektakel in der Vulkaneifel. Vom 13. bis 22. September 2013 ist es wieder so weit: Das Krimiland Eifel verwandelt sich für zehn Tage in den Treffpunkt der deutschen Krimiszene. Veranstaltungen mit bekannten Krimi-Schauspielern stehen ebenso auf dem Programm, wie große FiImpremieren, spannende Krimidinner, Krimilesungen mit namhaften Autoren oder Talkrunden. Zu den Höhepunkten der mehr als 30 Veranstaltungen des Rahmenprogramms zählen u.a. das Eröffnungskonzert mit dem als Münsteraner „Tatort“-Kommissar Frank Thiel bekannten Schauspieler Axel Prahl. Gemeinsam mit seinem Inselorchester singt er Lieder von Liebe, Lust, Leid und Leidenschaft (13.09.). Die Schauspieler Andrea Sawatzki (u.a. Frankfurter „Tatort“) und Christian Berkel (u.a. „Der Kriminalist“) lesen gemeinsam aus Sawatzkis Roman-Debüt „Ein allzu braves Mädchen“ (14.09.), während der neue „Alte“ Jan-Gregor Kremp lustige und skurrile Anekdoten aus dem Leben eines Schauspielers erzählt und darüber singt (15.09.). Am 16. September lässt Marie-Luise Marjan, die „Mutter Beimer“ aus der Lindenstraße zusammen mit dem Eifeler Krimiautor Ralf Kramp literarisches Blut fließen. Am gleichen Abend erzählt das Kultteam des „Polizeiruf 110“ (Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler) unter dem Motto „Herbert und Herbert. Mit dir möchte ich nicht verheiratet sein“ aus ihrer gemeinsamen Ermittlerkarriere. Am 17. September wird schließlich im Kinopalast Vulkaneifel Daun die dritte Episode des erfolgreichen SWR-Eifelkrimis „Der Bulle und das Landei“ mit Diana Amft und Uwe Ochsenknecht in den Hauptrollen vorgestellt. Die Krimiautoren-Rockband „Hands up and the shooting stars“, die weltweit einzige Band, die nur aus Krimiautoren besteht, wird gefährliche Klassiker der Rockmusik in mörderische Kurzkrimis zerlegen. Gleich vier Abende bieten eine appetitanregende Kombination aus Krimi und darauf abgestimmter Kulinarik. Ein spannender Abend dürfte auch der bei Feluwa Pumpen in Mürlenbach werden: „Vom Gangster zum Coach“ – Wirtschaftskriminalität und Tätersicht heißt es, wenn Stephan Brannys, der wohl den größten Betriebsdiebstahl in der deutschen Kriminalgeschichte beging, aus seinem Leben erzählt und wie er heute Firmen hilft, sich davor zu schützen. Ebenfalls beim Festival zu Gast: die Schauspieler Ludger Burmann, Claudia Michelsen, Christiane Leuchtmann („Adelheid und ihre Mörder“) und Hans-Peter Korff („Tatort“, „Diese Drombuschs“), Deutschlands beliebte Fernsehpolizisten Toto & Harry, die Autoren Jacques Berndorf, Martina Kempff, Rosa und Torsten Wirtz, Elke Pistor, Sascha Gutzeit, Hans-Jürgen Sittig, Rudolf Jagusch, Tom Hillenbrand und viele weitere mehr. Den krönenden Abschluss von „Tatort Eifel“ bildet die große Abendgala mit Musik, Preisverleihungen und prominenten Gästen aus der Film- und Krimiszene am 21. September. An diesem Abend werden auch die Träger des „Deutschen Kurzkrimi-Preises“ und des Ehrenpreises ROLAND ausgezeichnet. Der Preis ist nach dem Hamburger Krimiregisseur Jürgen Roland benannt und wird für innovatives Schaffen im Bereich Krimi verliehen. In diesem Jahr geht der Filmpreis ROLAND an den ZDF-Film „Das unsichtbare Mädchen“. Weitere Infos: www.tatort-eifel.de, www.facebook.com/tatorteifel


46 | Kurse & Workshops Praxis für Gestaltberatung Steffi Hoyermann Gestaltpädagogin ✻ Beratung und Begleitung ✻ Familiäre Konflikte ✻ Lebenskrisen (Probleme in Beruf/Beziehungen) ✻ Erziehungsprobleme ✻ Trennung und Trauer

Shiatsu-Basiskurs in Koblenz An fünf Wochenenden Basis-Wissen Shiatsu lernen!

✻ Telefon: 0261 54566 ✻ www.gestaltberatung-hoyermann.de

Spanisch –

Jetzt einsteigen! Termine nach Absprache

KulturInfo: Frau Pellio, Sie haben vor über 20 Jahre Shiatsu nach Koblenz gebracht. Können Sie für unsere LeserInnen noch einmal kurz erklären, was Shiatsu ist? Ursula Pellio: Gerne. Shiatsu wird mit Finger-Druck übersetzt. Es ist eine japanische Körperarbeit, die unsere Lebensenergie anregt, harmonisiert, balanciert und unsere Selbstheilungskräfte mobilisiert und stärkt. Als ganzheitliche Methode begleitet Shiatsu Menschen im Leben und in Veränderungsprozessen. Da die/der Shiatsu-Nehmende bequem auf einer Liege oder Matte liegt ist es außerdem sehr entspannend und wohltuend. Es baut Stress ab und erinnert uns wieder an unser Potential, das wachsen und sich entfalten will. KulturInfo: Jetzt bieten Sie auch eine Shiatsu-Ausbildung an. Was hat Sie dazu gebracht?

Trierer Straße 112 · 56072 Koblenz Tel. 0261/9824231 · Mobil 0163/4591442 spanischdozent@t-online.de www.spanischdozent.de

Ursula Pellio: Ich unterrichte schon viele Jahre Shiatsu und bin anerkannte Lehrerin bei unserem Dachverband, der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland (GSD). Nun wurde ich gefragt, ob ich auch in Koblenz einen Shiatsu-Basis-Kurs geben möchte. Ich habe mich gerne locken lassen. Betonen möchte ich, dass es ein Basis-Kurs über 5 Wochenenden ist. Ein Einstieg in die große ShiatsuAusbildung, die mindestens 3 Jahre dauert ist möglich. KulturInfo: Wer kann diesen Kurs besuchen und braucht man schon Shiatsu-Erfahrung? Ursula Pellio: Dieser Kurs ist für alle, die Shiatsu (kennen)-lernen und die fernöstliche Philosophie und Lebenskunde in ihr Leben integrieren möchten. Sie lernen Grundtechniken der Shiatsu-Behandlung und die Meridiane (Energiebahnen) kennen und können sie in Ihrem persönlichen Umfeld bei FreundInnen und in der Familie anwenden. Menschen, die einen „berührenden“ Beruf haben, werden das Erlernte dort direkt einfließen lassen können.

VIELE ZIELE. EIN WEG. PARACELSUS. Erleben Sie die Vielfalt der Naturheilkunde: Werden Sie Heilpraktiker! 14 Berufsausbildungen mit und ohne Abitur, nebenberuflich oder Vollzeit: · Heilpraktiker · Psychologischer Berater und Heilpraktiker für Psychotherapie · Tierheilpraktiker · Wellnesstrainer · u.v.m.

KulturInfo: Was habe ich davon, Shiatsu zu lernen? Ursula Pellio: Die „Shiatsu-Haltung“, die geprägt ist von Wertschätzung, Achtsamkeit, Partnerschaft, verändert auch unsere „Lebens-Haltung“. Lernende sagen, dass es wunderbar ist, den eigenen Körper besser wahr zu nehmen und dieses Wissen im Freundes- und Familienkreis anwenden zu können. Shiatsu kann überall praktiziert werden, die Finger hat man ja immer dabei. Außerdem erzählt uns die spannende Lebenskunde des TAO und der 5 Wandlungsphasen von den 10.000 Möglichkeiten und Erscheinungsformen des Lebens. Sie erweitert unseren Blick in Richtung Einheit mit allem. Meditationen, Selbstbehandlung und Übungen zur eigenen Gesundheitspflege runden die Wochenenden ab. Lernen und Entspannung stehen in einem guten Verhältnis und sie gehen inspiriert und gestärkt in den Alltag. Ich freue mich sehr auf den Kurs und darauf, Shiatsu weiter in die Welt zu tragen. KulturInfo: Frau Pellio, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Tausende Fachseminare und Workshops an 54 Schulen in Deutschland und der Schweiz machen Paracelsus zu Europas

Ursula Eva Pellio

Nr. 1. Informieren Sie sich.

SEMINARE & WORKSHOPS, z.B.

Kurfürstenstraße 87a 56068 Koblenz Tel: 02 61-127 24 Ursula@pellio.de www.qi-atsu.de

· Lernberater, -trainer · Phytotherapie · Traditionelle Chinesische Medizin · Yogalehrer, -therapeut · Suchtberater, -therapeut · Osteopathie

SHIATSU-BASISKURS In Koblenz: Casinostraße 47 · Telefon: 0261 / 2 93 53 00 www.paracelsus.de · E-Mail: koblenz@paracelsus.de

5 Wochenenden von August bis Januar Start: 24./25.8.2013 Infoabend Shiatsu am 6.8. von 18 – 20 Uhr, bitte anmelden.


FÜR DIE

Praxis für Supervision & Beratung Supervision · Coaching · Karriereberatung · Fortbildung

AUSBILDEREIGNUNGSPRÜFUNG (AEVO, Ausbilder-Eignungsverordnung vom 21. Januar 2009)

Abendkurs, Samstagskurse und spezielle Angebote für Ausbildungsprofis und pädagogisch Vorgebildete und Erfahrene. trigon-Beratungsgesellschaft für Kommunikation und Wirtschaftstraining mbH David-Roentgen-Straße 3 · 56073 Koblenz Tel.: 0261/30426-0 e-Mail: info@trigon-koblenz.de www.trigon-koblenz.de

Liane Renker Trainerin und Organisationsberaterin Coach/Supervisorin (DGSv) · EFQM-Assessorin Martin-Luther-Str. 91 · 56112 Lahnstein · Tel: 02621/922391 · Fax: 922392 www.renker-supervision.de · E-mail: info@renker-supervision.de

Effektives Kurzzeit-Coaching Wingwave®Coaching bekannt aus Funk und Fernsehen

Wingwave® Jetzt auch in Koblenz und Gießen

Praxis für Psychotherapie Angelika Beckers Einzel-, Paar-, Gruppentherapie, Beratung bei Eßstörungen • Psychosomat. Erkrankungen Sucht • Zwanghaftem Verhalten Ängsten und Depressionen • Lebenskrisen Problemen in Beziehungen, Familien und Beruf

www.fitbrain.de

Wingwave®-Coachausbildung

für Trainer, Coaches, Psychologen, NLP’ler, Therapeuten sowie Mitarbeiter sozialer Berufe

Lahnstein 0 26 21 - 64 40 oder 01 73 - 31 31 811

- Sie haben wenig Zeit - Sie fühlen sich energielos und ausgebrannt - Sie stehen vor Veränderungen u. Entscheidungen - Sie stehen vor Prüfungen, Auftritten, Präsentationen ... - Sie suchen punktgenaue Leistungssicherheit - Sie möchten Blockaden lösen - Sie möchten frei sein von Lampenfieber - Sie möchten angstfrei u. unbeschwert fliegen - Sie möchten Ihre optimalen sportlichen Leistungen abrufen können - Sie möchten Beruf u. Privatleben in Balance bringen Fitbrain ist ein wirkungsvolles Neuro-Mentalcoaching, das Ihnen auch noch kurz vor wichtigen Prüfungen, Präsentationen, Auftritten oder Wettkämpfen wirksame Hilfe bieten kann. Gerne werden Sie auch vor Ort unterstützt.

01.- 04. August 2013 in Koblenz Hans-Joachim Strauch Wingwave- u. Hypnose-Coach Hotline: 01577-168 77 00 Mental- u. Business-Coach für systeHans-Joachim Strauch, Henkericht 1, 56077 Koblenz mische Kurzzeitkonzepte, NLPinfo@fitbrain.de Lehrtrainer (DVNLP) u. Supervisor PPS_Anzeige_151111 RK 15.11.2011 17:42 Uhr Seite 1 C

Interesse an Psychotherapie? Suche Probanden für Abschlussarbeit. SVEN WEBER

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

Pädagogische Praxis Schroeder Diplom-Pädagoge Konstantin Schroeder

Psychotherapeut (HPG)

PRAXIS GESTALTTHERAPIE KOBLENZ

LERNTHERAPIE bei Legasthenie / Dyskalkulie / ADHS Koblenz

www.gestalttheraphie-koblenz.com

Melden Sie sich unter: 0171-3182893 oder weber_sven@me.com

Bubenheimer Weg 22 56072 Koblenz

Mayen

Bachstraße 59 56727 Mayen

Tel: 0261 - 3 80 47

www.schroeder-beratung.de info@schroeder-beratung.de

VORBEREITUNGSSEMINARE

Kurse & Workshops | 47

Probedruck

kurs

r Somme

er Anfäng 3 07.201 . 7 0 s i Uhr .07. b

06

7 e 10un–v1erbindlich an. j . o S / . Sa Sie sich elden

Bitte m

Wir sind ab sofort auch auf Facebook: facebook.com/TaiChiKoblenz

Aktuelle Anfängerkurse:

Kursinhalte:

ab 02.07.13, dienstags, 18:15 – 19:30 Uhr

Tai Chi Chuan Form · Qi Gong Meditation · Taoistisches Yoga

Kostenlose Einführungsstunde: Jeden 1. Montag im Monat · 20.00 - 21.00 Uhr Tai Chi Zentrum · 56068 Koblenz · Firmungstraße 2 · Fon: 0261-30 90 90 · info@tai-chi-chuan.com · www.tai-chi-chuan.com


48 | Kurse & Workshops Naturheilpraxis Nn N

Sarah Jardin

Dunkelfeld-Diagnose, Akupunktur, Blutegel-Therapie Colon-Hydro TherapieŸ DarmsanierungŸ Allergiebehandlung Psycho-Kinesiologie, EFT, Matrix-Reimprinting

EFT Seminar Level 1vom 13.-14 July 2013 St. Josef Straße 10Ÿ 56068 Koblenz Ÿ ( 0261-39 49 57 51

www.naturheilpraxis-jardin.de

WALDHAUS AM LAACHER SEE Heimschule 1, 56645 Nickenich, Tel. 0 26 36 / 33 44 • Fax 2259 e-mail: budwest@t-online.de www.Buddhismus-im-Westen.de

JULI 2013

Steffi Höltje und Margret de Backere FAMILIEN-RETREAT Di 30. 07 - So 04. 08. - 5 Tage Kursbeginn 18 Uhr KB € 192 + UB, für Kinder KB + UB minus 50%

Leben in Bewegung

Einzeltermine Behandlung und Beratung

Karin Röser

Klausenbergweg 28 56077 Koblenz

www.osteopathisches-shiatsu.de Ihr Termin für Ihre Gesundheit

Osteopathisches Shiatsu Craniosakrale Therapie Viszerale Therapie

Rolf Jonas Praxis für ganzheitliche Behandlungen Markenbildchenweg 34 56068 Koblenz Tel.: 0261 87670967

1

22.05.2013 10:00:16

Akademie für

Minka Hauschild DAS FÜTTERN DER DÄMONEN Tibetischer Buddhismus, Yoga, Meditation. Schweigekurs Fr 05. - Mi 10. 07. - 5 Tage KB € 200 + UB + Spende

Agnes Pollner GRÜNE TARA TaraLibre-Kurs für Frauen und Männer. Schweigekurs Mo 22. - So 28. 07. - 6 Tage KB € 59 + UB + Spende (Empfehlung € 150 - 240)

®

Tel. 0261/9730744

Monika Jion Winkelmann DAS ZEN DES SCHREIBENS Lass Dein Herz sprechen! Fr 05. - Mi 10. 07. - 5 Tage - 190 KB130522_Anzeige.indd € + UB + Spende

Vimalo Kulbarz DER WEG ZUR INNEREN FREIHEIT Schweigekurs Fr 12. - So 21. 07. - 9 Tage KB € 94 + UB + Spende

Qi-atsu

Führung und Coaching

Heilpraxis für energetische Psychotherapie Meggi Horbert

Bächelstraße 61 · 56076 Koblenz Tel. 0261-72761

Seminar- und Weiterbildungsangebot

Heilung der tiefer liegenden Ursachen von Krankheiten und Störungen aller Art Aktivierung der Selbstheilungskräfte Neues Intuitionsseminar Beginn 7.Juni 2013

• Führungskräfteseminare • Ausbildung zum zertifizierten Sales Coach

www.meggi-horbert-heilung.de

• Qualifizierungen rund um das Thema Sales Coaching • Ausbildung zum Gesundheitscoach

www.mittelrhein-akademie.de Institut für systemische Beratung, Therapie und Supervision Karlsruhe – Koblenz

REGELMÄSSIG:

Weiterbildung ist Vertrauenssache!

Do 19.30 Uhr: Geführte und stille Meditationen, Körperübungen, Gehmeditationen, kurze Texte oder Vorträge, Gespräche und Erfahrungsaustausch. Teilnahme auch für Anfänger möglich. Beitrag auf Spendenbasis Empfl. € 10,-

• • • •

Systemische Beratung (DGSF) Systemische Therapie (DGSF) Systemische Supervision (DGSF) Systemische Gesprächsführung (ISTN) • Inhouse-Seminare

Jeden Dienstag, 19.00 Uhr Haus Siddharta in Bonn-Bad Godesberg Denglerstr. 22, T. 0228-9359369 Achtsamkeitsgruppe (Leitung Paul Köppler) Vorträge, Konzerte u.a. Jeden Montag, 18 Uhr Gespräch und Meditation Die Abkürzungen bedeuten: KB = Kursbeitrag; UB = Beitrag für Unterkunft und Verpflegung (Tagsatz € 26,- bis 52,-) HO = Honorar; SP = Spende

Nähere Informationen unter:

Finanzierung möglich

www.istn-online.de Tel.: 0 72 43 – 21 95 62 ISTN • Hauptstrasse 62 • 76275 Ettlingen info@istn-online.de


Mo ntag 0 1 .0 7.1 3 Musik Koblenz, Jam Club ............................. 20.00 Obtuser, The Colostomizer, Fugu

Sonstiges Koblenz, Circus Maximus ................. 19.00 Offenes Plenum der Greenpeace Gruppe Koblenz, Festung ............................... 14.15 Der ewige Soldat. Szenische Führung

D i enstag 0 2. 0 7. 1 3 Bühne Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar

Kinder Mayen, Genovevaburg ...................... 10.30 Dornröschen

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Büro, Büro Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Michael Feindler. Kabarett

Musik Bad Ems, Kurtheater ......................... 20.00 The Cavern Beatles Koblenz, Konzertschiff ...................... 20.00 Unimus: Das Rheingold auf dem Rhein

Sonstiges Koblenz, Festung ............................... 14.15 Der ewige Soldat. Szenische Führung Koblenz, Florinskirche ...................... 17.30 Orgelführung

Mittwo c h 0 3.0 7. 1 3 Bühne Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar

Film Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 MinsKi: Oh Boy

Kinder Mayen, Genovevaburg ...................... 10.30 Dornröschen

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Büro, Büro Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Jochen Malmsheimer

Musik Bonn, Kunst!Rasen ............................ 19.00 ZAZ Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 The Wright Thing Koblenz, Festungskirche ................... 18.00 Villa Musica: Bläserduo Koblenz, Herz Jesu ........................... 17.30 Jan Brögger, Orgel. Bach, Franck u.a. Koblenz, Konzertschiff ...................... 20.00 Unimus: Wagner Experience

D on ne rstag 0 4 . 0 7. 1 3 Bühne Bonn, Kunst!Rasen ............................ 20.00 Carmina Burana. Open Air Oper Koblenz, Theater ............................... 20.00 Giselle. Ballett Lahnstein, Salhofplatz ...................... 19.30 Loriots dramatische Werke Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2

Alles auf einen blick | 49

Disco & Parties

aktiv isi o n

Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

coaching & training

Kinder Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 15.00 Das Dschungelbuch

• Systemisches Coaching bei beruflichen und persönlichen Veränderungsprozessen • EMDR-Coaching zur Auflösung von Leistungs- blockaden und Reduzierung von Auftrittsstress • Wandercoaching und Pilgrim-Weekend

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Schönes bleibt. Der Rest muss raus! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Jochen Malmsheimer

Joachim Müller • Telefon 02 61.9 14 55 15 • www.aktivision.net

Musik Hachenburg, Alter Markt ................. 19.15 Swing Company Hachenburg, Krone-Keller ............... 22.00 Auszeit. Gitarren-Duo Hachenburg, Pits Kneipe .................. 22.00 In Change. Guitarrock Koblenz, Festung ............................... 19.00 RheinPuls: Terra Nova, The Backbeat Lehmen, DLRG Bildungszentrum ................ Sahnemix Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.15 Maybebop

Sonstiges Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ... 14-16.00 Outdoor-Lesetag für Familien Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 KunstTreff Neuwied, St. Elisabeth Krankenhaus .17.00 Ausstellungseröffnung: Das Gebet

F r e i tag 0 5 . 07. 13 Bühne Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Oh, Champs-Elysees! Lahnstein, Salhofplatz ...................... 19.30 Kiss me, Kate Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2 Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.15 Alice im Wunderland Neuwied, Schlosspassage ............ ab 18.00 Das schreckliche Schlachthaus Schlabeck. Theater Chamäleon. Interaktive Horror-Führung Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Bauer sucht Sau

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 K.R.E.A.M. – The Golden Era Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix

Film Mayen, Grubenfeld ........................... 22.00 Open Air Kino: Oh Boy

Kinder Neuwied, Schloss Engers .................. 15.00 Villa Musica: Musik aus dem Hexenhaus

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Schönes bleibt. Der Rest muss raus! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Ozan & Tunc

Kita-Platz gesucht?

• sausewind-koblenz@gmx.de • www.sausewind-koblenz.de • Teilen Sie uns Ihren Bedarf an einem wichtig! Kita-Platz mit:

Informieren Sie sich über unser Angebot:

Kommen Sie zu unserem Info-Nachmittag am Samstag, den 24.August, 15.00 Uhr

(Haus der Begegnung des DRK, Liebfrauenkirche 20, 56068 Koblenz)

Wir freuen uns auf Sie!

Musik Altenkirchen, Am Weyerdamm ........ 21.00 Rock im Zelt: Bounce, Iron Maidnem, Reckless Roses Bonn, Kunst!Rasen ............................ 20.00 Katie Melua

Kindertagesstätte für Koblenz

Gemeinsam können wir etwas bewegen!


50 | Alles auf einen blick

last minute! Buchen Sie jetzt noch Ihren Renovier-Service. Ohne Stress und Schmutz gestalten wir Ihre Räume. Sie kommen aus dem Urlaub in ein neues frisches Zuhause. Das ist Erholung pur!

Moderne Gestaltungsideen – meisterhaft ausgeführt! Marita Meurer Malermeisterin Rudolf-Diesel-Straße 17a www.meurer-malerwerkstatt.de

56203 Höhr-Grenzhausen (02624)8528 Fax 8657 info@meurer-malerwerkstatt.de

Koblenz, Florinskirche ...................... 19.00 Unimus: Von Dowland bis Britten Mainz, Nordmole ............................... 19.00 Cro Neuwied, Marktkirche ...................... 19.00 Hier R(h)ein: Chorkonzert Neuwied, Schloss Engers .................. 19.00 Villa Musica: Canorus Quintett Nistertal, Plattis ................................ 20.00 Rock Steady: Tribute to Free & Bad Company Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 Larimar. Pop, Rock Spay, Alte Kirche ............................... 20.00 MMF: Lisa Smirnova. Klavier Recital Wallmenroth, Mehrzweckhalle ........ 20.00 Reine Männersache 2.0. A Cappella

Sonstiges Altenkirchen, Innenstadt .................. 17.30 Toskanische Nacht Andernach, Innenstadt ............................... 2. Europafest Bad Ems, Lahn & Kurpark ................ 16.00 17. Brückenfestival Koblenz, Festung ................................11.00 Manfred Gniffkes Blick auf Kowelenz Koblenz, Statt Strand ....................... 19.00 1. Koblenzer Silent Slam Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Koch-Show: Aperitif Neuwied, Kirmeswiese ...................... 20.00 Circus Krone Neuwied, Zoo .................................... 19.00 Abendführung

Sa mstag 06 . 07. 13 Bühne Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Die Legende vom glücklichen Café Lahnstein, Salhofplatz ...................... 19.30 Loriots dramatische Werke Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.15 Der Diener zweier Herren Neuwied, Schlosspassage ............ ab 17.00 Das schreckliche Schlachthaus Schlabeck. Theater Chamäleon. Interaktive Horror-Führung Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Bauer sucht Sau

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 No Limit! Die 90er Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Indie Indie Koblenz, Statt Strand ....................... 19.00 Silent Disco: No Limit! Die 90er Party

Film Altenkirchen, Vorplatz Ev. Kirche .... 21.30 Sound of Heimat. Open-Air-Kino Mayen, Grubenfeld ........................... 22.00 Open Air Kino: Die Croods

Kinder Koblenz, Ludwig Museum ..................11.00 Kunst statt Shoppen Lahnstein, Salhofplatz ...................... 16.00 Der Vogelkopp Mayen, Genovevaburg ...................... 15.00 Dornröschen

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Schönes bleibt. Der Rest muss raus!

Musik Boppard, Stadthalle .......................... 19.00 Max Mutzke (RheinVokal) Koblenz, Festung ............................... 17.00 Koblenzer Jazznight Koblenz, Florinsmarkt ....................... 21.00 Unimus: Freude schöner Götterfunken. Open Air Neuwied, Mennonit. Brüdergem. ..... 20.00 Gospelkonzert

Sonstiges Andernach, Innenstadt ......................11.00 2. Europafest Bad Ems, Kurtheater ......................... 19.00 Rosenball 2013 Bad Ems, Lahn & Kurpark ................ 15.00 17. Brückenfestival Burgen, ab TouristInfo ..................... 14.00 Druidenstein und villa rustica … zwei Bodendenkmäler berichten über Kelten und Römer Kattenes, Moselufer 10 .............. 15-20.00 Offenes Atelier Diethilde Bender Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Koch-Show: Amuse Gueule Neuwied, Kirmeswiese .......... 15.30+20.00 Circus Krone

Son n tag 07.07.13 Bühne Lahnstein, Salhofplatz ...................... 18.00 Kiss me, Kate Mayen, Genovevaburg ...................... 19.00 Brandner Kaspar Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Bauer sucht Sau

Kinder Lahnstein, Salhofplatz .......................11.00 Der Vogelkopp Mayen, Genovevaburg ...................... 15.00 Dornröschen

Kleinkunst Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Wienerlieder, Wienergeschichten

Musik Bad Salzig, Kurpark .......................... 15.30 MMF: Picknick & Klassik im Park Koblenz, Festung ............................... 19.00 Freundeskreis Blenz Koblenz, Festung ............................... 19.30 Movie Highlights. Heeresmusikkorps 300 Koblenz, Florinskirche ...................... 12.00 Orgelandacht Koblenz, Rheinanlagen ..................... 15.00 Senioren Jazzorchester Rheinland-Pfalz Mainz, Nordmole ............................... 19.00 ZAZ Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.15 RheinVokal: La Folia Oberwesel, Liebfrauenkirche ............11.30 Orgelmatinee

Sonstiges Andernach, Innenstadt ......................11.00 2. Europafest Bad Ems, Lahn & Kurpark ................ 10.00 17. Brückenfestival Bingen, Kulturufer ...................... 12-17.00 Der Markt der schönen Dinge Kattenes, Moselufer 10 .............. 15-20.00 Offenes Atelier Diethilde Bender Koblenz, Festung ................................11.00 Manfred Gniffkes Blick auf Kowelenz Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung


Kretz, Römerbergwerk .......................11.00 Familien GPS-Geocache-Rallye Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Koch-Show: Potpourri bunter Köstlichkeiten Neuwied, Kirmeswiese ............... 14+18.00 Circus Krone Neuwied, StadtGalerie ................ 11-17.00 Künstler bei der Arbeit. 20 Jahre Gruppe 93

Montag 0 8 .0 7.1 3 Film Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino

Kinder Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 15.00 Mein Freund Wickie

Musik Koblenz, Festung ............................... 19.00 Freundeskreis Blenz

Sonstiges Bad Ems, Buchhandlung Adam ........ 20.00 Andrea Schacht: Die Spionin im Kurbad. Lesung Koblenz, VHS ..................................... 19.00 Philosophische Sommernächte mit Andino: Voltaire und Rousseau Neuwied, Kirmeswiese .......... 15.30+20.00 Circus Krone

D i enstag 0 9 . 0 7. 1 3 Bühne Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2 Neuwied, Abtei Rommersdorf .......... 20.15 Eine Nacht im August

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Helden gesucht Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Frank Goosen

Musik Bad Marienberg, Marktplatz ........... 19.30 Peter Weisheit and the Dixie Tramps Mainz, Zitadelle ................................ 19.00 Calexico

Sonstiges Bad Ems, Marmorsaal ....................... 19.00 Welcome Party. Unterhaltung und Information Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 lesen.reden.trinken. Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Lesecircus Ehrenbreit Koblenz, Festung ............................... 15.00 Der Festungskanonier. Szenische Führung Neuwied, Kirmeswiese .......... 15.30+20.00 Circus Krone

Mittwo c h 1 0 . 0 7. 1 3 Bühne Bad Ems, Kurtheater ......................... 20.00 Verdi: La Traviata Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2

Alles auf einen blick | 51

Film Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 MinsKi: Kon-Tiki

KO-Horchheimer Höhe

Kleinkunst

WOHnen im Grünen

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Konrad Beikircher: Das Beste aus 35 Jahren

Musik Mainz, Nordmole ............................... 19.00 Sting

Sonstiges Koblenz, VHS ..................................... 19.00 Philosophische Sommernächte mit Andino: Diderot und Holbach Neuwied, Kirmeswiese .......... 15.30+20.00 Circus Krone

Verkehrsgünstige, ruhige Lage: 2 ZKB, Balkon, 56,44 m2, Laminat, KM 340,- €, +NK +Kaution

WBS und Mindestalter 60 Jahre erforderlich.

2 ZKB, Balkon, ca. 53 m2, KM 380,- €, Parkett

D o n n e r stag 11. 07. 13

zzgl. NK u. Kaution, provisionsfrei.

Bühne

Wohnbau GmbH · Tel. 0228/320-0 · Mo. – Fr. ab 7.30 Uhr

Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar Neuwied, Schlosspassage ............ ab 18.30 Das schreckliche Schlachthaus Schlabeck. Theater Chamäleon. Interaktive Horror-Führung

www.wohnbau-gmbh.de

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Kinder Koblenz, Ludwig Museum ................. 10.30 Tatort Museum: Tüfteln, bauen, erfinden

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Konrad Beikircher: Das Beste aus 35 Jahren

Musik Bonn, Casino ..................................... 20.00 Liedfett Cochem, Endertplatz ........................ 20.30 Höhner 4.0 Koblenz, Festung ............................... 19.00 RheinPuls: The Soulgaters Neuwied, Schloss Engers .................. 20.00 RheinVokal: Deutsche Lieder

Sonstiges Koblenz, Circus Maximus ................. 20.30 Salsa macht Spaß Koblenz, Schloss Stolzenfels ............ 19.00 Szenische Lesung: Clemens Bretanos Lieben und Liebesleid Neuwied, Innenstadt ................................... Deichstadtfest 2013

F r e i tag 1 2 . 07. 13 Bühne Lahnstein, Salhofplatz ...................... 19.30 Kiss me, Kate Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar Neuwied, Schlosspassage ............ ab 19.00 Das schreckliche Schlachthaus Schlabeck. Theater Chamäleon. Interaktive Horror-Führung

KERZEN · DEKORATIONEN · ACCESSOIRES


52 | Alles auf einen blick Disco & Parties

Sonstiges

Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Laserdisco 3000 Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Freakshow Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 WOW! Koblenz, Statt Strand ....................... 19.00 Silent Disco: Back to the 80s vs. Indie-Pop

Koblenz, Circus Maximus ................. 21.00 10. Deutsche Luftgitarrenmeisterschaft Koblenz, Florinskirche ...................... 16.00 Orgelführung Limbach, ........................................... 19.00 42. Brückenfest Neuwied, Innenstadt ................................... Deichstadtfest 2013

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Konrad Beikircher: Das Beste aus 35 Jahren Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Caveman Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 Rainer Zufall: Gezänkt. Paar-Comedy

Musik Koblenz, Festung ............................... 18.00 Horizonte 2013 Koblenz, Florinskirche ...................... 19.00 Orgelkonzert: Ekkehard Schneck Mainz, Zitadelle ................................ 19.00 Marcus Miller & Band Nürburgring, .............................................. 28. Int. ADAC Truck Grand Prix. Nena, Hermes House Band Stuben, Klosterruine ......................... 20.00 Brass im Wingert

Sonstiges Koblenz, Schloss Stolzenfels ............ 19.00 Szenische Lesung: Clemens Bretanos Lieben und Liebesleid Koblenz, VHS ..................................... 19.00 Philosophische Sommernächte mit Andino Neuwied, Innenstadt ................................... Deichstadtfest 2013

Sa mstag 13 . 07. 13 Bühne Lahnstein, Salhofplatz ...................... 19.30 Kiss me, Kate Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2 Neuwied, Schlosspassage ............ ab 16.00 Das schreckliche Schlachthaus Schlabeck. Theater Chamäleon. Interaktive Horror-Führung

Disco & Parties Koblenz, Dreams ................................ 23.00 Marky & Norman

Kinder Mayen, Genovevaburg ...................... 15.00 Dornröschen

Kleinkunst Bonn, Casino ..................................... 20.00 Billy Rückwärts Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Konrad Beikircher: Das Beste aus 35 Jahren Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Caveman

Musik Boppard, St. Pankratius .................... 19.00 RheinVokal: Benedictus Kail .................................................... 20.00 Italienische Rocknacht Koblenz, Festung ............................... 17.00 Horizonte 2013 Mayen, St. Clemens ...........................11.30 Thomas Schnorr, Orgel Nürburgring, .............................................. 28. Int. ADAC Truck Grand Prix. Country-Festival: Tom Astor, Truck Stop, Dagmar Lay D., Hermann Lammers Meyer

Son n tag 1 4 .07.13 Bühne Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Der letzte der feurigen Liebhaber Lahnstein, Salhofplatz .......................11.00 Loriots dramatische Werke Lahnstein, Salhofplatz ...................... 18.00 Kiss me, Kate Mayen, Genovevaburg ...................... 19.00 Comedian Harmonists 2 Neuwied, Schlosspassage ............ ab 16.00 Das schreckliche Schlachthaus Schlabeck. Theater Chamäleon. Interaktive Horror-Führung

Kinder Mayen, Genovevaburg ...................... 15.00 Dornröschen

Kleinkunst Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Caveman

Musik Andernach, Christuskirche ............... 17.00 RheinVokal: Alma mia – meine Seele Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Cat’n’U. Pop-Rock-Rock’n’Roll Bad Ems, Kurtheater ......................... 20.00 The Cavern Beatles Bendorf, Abteikirche Sayn ............... 17.00 François Lombard, Orgel Bonn, Kunst!Rasen ............................ 15.00 Deep Purple Höhr-Grenzhausen, Ev. Kirche ......... 17.00 Bucharest Tango Koblenz, Festung ............................... 19.00 Freundeskreis Blenz Koblenz, Florinskirche ...................... 12.00 Orgelandacht Mainz, Zitadelle ................................ 19.00 Candy Dulfer & Band Oberwesel, Liebfrauenkirche ............11.30 Orgelmatinee

Sonstiges Koblenz, Festung ............................... 18.00 Fête Nationale Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Neuwied, Innenstadt ................................... Deichstadtfest 2013 Neuwied, Rommersdorf .................... 15.00 Botanische Führung in der Abtei Nürburgring, .............................................. 28. Int. ADAC Truck Grand Prix

Mon tag 1 5.07.13 Musik Bonn, Kunst!Rasen ............................ 18.30 Santana Koblenz, Festung ............................... 19.00 Freundeskreis Blenz

Sonstiges Koblenz, Festung ............................... 14.15 Der ewige Soldat. Szenische Führung


D i enstag 1 6 . 0 7.1 3 Bühne Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2

Musik Koblenz, Festung ............................... 20.00 Rainald Grebe

Sonstiges Bad Ems, Marmorsaal ....................... 19.00 Welcome Party. Unterhaltung und Information Koblenz, Festung ............................... 14.15 Der ewige Soldat. Szenische Führung

Mittwo c h 1 7. 0 7. 1 3 Bühne Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2

Film Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 MinsKi: Wir wollten aufs Meer

Musik Betzdorf, vor der Linde .................... 19.00 Soulcreek Koblenz, St. Kastor ........................... 20.00 RheinVokal: Russische Nacht Mainz, Zitadelle ................................ 19.00 Earth, Wind & Fire

Sonstiges Koblenz, Festung ................................11.00 Manfred Gniffkes Blick auf Kowelenz

D on ne rstag 1 8 .0 7. 1 3 Bühne Lahnstein, Salhofplatz ...................... 19.30 Loriots dramatische Werke Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar

Disco & Parties Bonn, Kunst!Rasen ............................ 19.00 After The Job Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste, bitte!

Musik Bad Ems, Kurtheater ......................... 19.30 Musical-Night Koblenz, Festung ............................... 19.00 RheinPuls: Batucada Sound Machine

F reitag 1 9 . 0 7.1 3 Bühne Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Der letzte der feurigen Liebhaber Lahnstein, Salhofplatz ...................... 19.30 Kiss me, Kate Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar

Musik Koblenz, Festung ............................... 20.00 Die Höhner Koblenz, Festung .............................. 19.30 Schülerkonzerte Musikschule Wagner Koblenz, Biergarten am Eck ............. 20.00 Eck unplugged: Affinity Kit Montabaur, Schloss .......................... 20.00 RheinVokal: Nur wer die Sehnsucht kennt Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 Tangoyim. Klezmer, Jiddische Lieder, Tangos

umweltbewußt & natürlich

schön sein

Biofriseurin

Anette Gutjahr mobil 0176. 239 756 96 _ Tel. 0261. 97 37 927 www.anette-gutjahr.de

Mendelssohnstr. 13_56076 Koblenz-Horchheim

Sonstiges Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Koch-Show: Suppe

S am stag 2 0. 07. 13

Creative Hobby Rings    

Bühne Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Der letzte der feurigen Liebhaber Lahnstein, Salhofplatz ...................... 19.30 Kiss me, Kate Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein Herz und eine Seele

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Bad Bunny Club Part 7 Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Soundmix

               

 

      

Kinder Lahnstein, Salhofplatz ...................... 16.00 Der Vogelkopp

Kleinkunst Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste, bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause + Alich

Musik Bendorf, Kirchplatz ........................... 19.00 5. Bendorfer Summer in the City: Völkerball u.a. Bingen, Basilika St. Martin .............. 20.00 RheinVokal: Bach-Motetten Bonn, Kunst!Rasen ............................ 19.30 Dieter Thomas Kuhn Kirchberg, St. Michael ...................... 19.00 Villa Musica: Sommermusik

Sonstiges Laacher See, Campingplatz .............. 18.00 Schwimmen im Vulkansee Mayen, Altes Arresthaus .................. 20.00 Koch-Show: Klein aber fein – ein Gaumenkitzler Mayen, Grubenfeld ..................................... Großes Römerfest rund um Terra Vulkanica

S o n n tag 2 1. 07. 13 Bühne

Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 Back to the 80s – Summer Edition Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rock Classics

Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Mona & Lisa oder Rache ist weiblich Lahnstein, Salhofplatz .......................11.00 Loriots dramatische Werke Lahnstein, Salhofplatz ...................... 18.00 Kiss me, Kate Mayen, Genovevaburg ...................... 19.00 Brandner Kaspar

Kleinkunst

Kinder

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett: Der Nächste, bitte! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause + Alich

Lahnstein, Salhofplatz ...................... 15.00 Der Vogelkopp Mayen, Genovevaburg ...................... 15.00 Dornröschen

Disco & Parties

Alles auf einen blick | 53

Fingerfood Buffets Catering Mario Schreiner fon 01 78/ 7 111889 www.partyservice-koblenz.de

Wollparadies – die Top-Adresse für Strickfans – Koblenz, St.-Josef-Straße 17 Telefon 0261/33243


54 | Alles auf einen blick Koblenz, Florinskirche ...................... 12.00 Orgelandacht Mainz, Zitadelle ................................ 20.00 Patricia Kaas Maria Laach, Abtei ........................... 19.00 RheinVokal: Hoheslied Oberwesel, Liebfrauenkirche ............11.30 Orgelmatinee

Sonstiges Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Mayen, Grubenfeld ..................................... Großes Römerfest rund um Terra Vulkanica Neuwied, ab StadtGalerie ................ 15.00 Historische Persönlichkeiten in Neuwied. Führung

M o n tag 2 2 . 07. 13 Musik Koblenz, Festung ......................... ab 10.30 Schülerkonzerte Musikschule Wagner

Musik Bacharach, Wernerkapelle ............... 17.00 Villa Musica: Mozartserenade. Schumann Quartett Bad Ems, Kurpark ............................. 15.30 Sloopy Notes Jazzband Koblenz, Festungskirche ................... 17.00 Blechbläserquintett KOmilites

D i e n stag 2 3 . 07. 13 Bühne

Sonstiges

Kinder

Bad Ems, Marmorsaal ....................... 19.00 Welcome Party. Unterhaltung und Information Koblenz, Festung ............................... 15.00 Der Festungskanonier. Szenische Führung Maria Laach, .................................... 10.00 Maria-Laach-Tag

Neuwied, StadtGalerie ...................... 14.30 Malworkshop für Kinder

Mi ttwoch 24. 07. 13 Bühne Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2

Film Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 MinsKi: Quartett

Kinder Kretz, Römerbergwerk ...................... 14.00 Kinderferienspaß: Märchenhafte Kräutersuche

Sonstiges Nickenich, Kulturscheune ................ 19.00 Krimi-Lesung mit Mischa Bach: Rattes Gift

D onnerstag 2 5 . 07. 13

Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2

Bühne

Musik

Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2

Bonn, Kunst!Rasen ............................ 19.00 Beth Hart Koblenz, Festung ......................... ab 10.30 Schülerkonzerte Musikschule Wagner

Ludwig Museum................................. bis 11.8. Helmut Newton Mittelrhein Museum................... . 6.7. bis 6.10. Jochen Hein: Die Natur des Menschen Künstlerhaus Metternich...................... bis 7.7. Johann Georg Müller Festung Ehrenbreitstein.................... bis 16.10. Peter Joseph Lenné: Eine Gartenreise im Rheinland Festung Ehrenbreitstein........................ ständig WeinReich im Haus des Genusses Festung Ehrenbreitstein...................... bis 18.8. … von der kleinen Hexe und dem Räuber Hotzenplotz. In Erinnerung an Otfried Preußler Rhein-Museum................................................ . Museum der Erinnerungen. Landesbibliothek............................... bis 30.8. Augustas Bibliothek. Die Kaiserliche Öffentliche Bibliothek im Koblenzer Residenzschloss Florinskirche........................................ bis 1.7. Wir scheuen keine Konflikte – Gewaltfrei für den Frieden Kunsthalle......................................... bis 20.8. Petra Lemmerz: nothing‘ in vain Bundesarchiv..................................... bis 15.7. Zwei Völker versöhnen sich. Der deutsch-französische Freundschaftsvertrag von 1963 Galerie Krüger........................... 12.7. bis 30.8. Jiri Keuthen: Get an Angel – Ein Engel für Dich DB-Museum............................... 1.7. bis 31.10. Liebeserklärung. Eisenbahn-Fotoausstellung Kunstbackstube (E-stein) .......... 27.7. bis 31.8. SOMMERnachtsträume

Koblenz, Festung ............................... 19.00 RheinPuls: Karamelo Santo

Sonstiges Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 Jump in Art Mayen, Grubenfeld ........................... 14.30 Wanderung zum Fledermausstollen Niederdürenbach, Neuer Maarhof .. 19.00 Krimi-Lesung mit Gabriele Keiser

F r eitag 26.07.13 Bühne Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Mona & Lisa oder Rache ist weiblich Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 NBHNC#8 Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockmix

Disco & Parties

Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Gecko Party

Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Mendig, Festwiese ............................ 21.30 BigFM-Partynacht

AUSSTELLUNGEN Koblenz

Musik

IM

entgen: Kunsthandwerk von Weltrang Roentgen-Museum.............................. bis 25.8. gesichtet im gARTen Stadtgalerie ehem. Mennonitenkirche.bis 18.8. Gruppe 93: Neuwied St. Elisabeth Krankenhaus............. 4.7. bis 1.9. Das Gebet Deutsches Flippermuseum................... ständig Extraball. Sa./So. 14-18 Uh

ANDERNACH Stadtmuseum..................................... bis 15.9. Zeitfenster. Fotos von Dr. Leo Michels

Mayen Eifelmuseum....................................... dauernd Deutsches Schieferbergwerk

Münstermaifeld Heimatmuseum.................................. . ständig Schulklasse, Metzgerei, Bäckerei, Friseursalon, Satt­lerei,Tabakladen …

Bad Ems Made in Balmoral............................... bis 14.7. Mayra Martell, Anne Vorbeck

Höhr-Grenzhausen Keramikmuseum Westerwald..... 28.7. bis 18.8. Exponate 2013. Zeitgenössische Keramik

JULI

2013

lonie Landschaftsmuseum WW.................. bis 18.10. Hui! Wäller? Allemol. 125 Jahre Westerwaldverein

Altenkirchen Ehemalige Schleckerfiliale.................. bis 17.8. HeimArt

BAHNHOF ROLANDSECK Arp Museum ..................................... bis 25.8. Sehr schön. C.O. Paeffgen Arp Museum ..................................... bis 30.3. Kunstkammer Rau: Schau mich an! Portraits seit 1500 Arp Museum ................................... bis 31.12. Hans Arp. Wolkenpumpen Arp Museum ................................... bis 20.10. geheim. Caro Bittermann und Peter Duka 1990– 2013

Königswinter Haus Schlesien........................ 7.7. bis 27.10. Schönheit der Form. Skulpturen des Breslauer Künstlers Stanislaw Wysocki

Bonn

B-05................................................... bis 22.9. 1.pers.sing. Künstlerkörper zwischen Selbstportrait und Performance

Kunst- und Ausstellungshalle............. bis 5.10. Kleopatra – Der orientalische Garten & Die irokesische Gartenlandschaft Kunst Museum Bonn.......................... bis 25.8.. Heimsuchung. Unsichere Räume in Kunst und Gegenwart

Neuwied

HachenburG

Trier

Roentgen-Museum.............................. bis 11.8. Reinheit, Feuer und Glanz – Stobwasser und Ro-

Landschaftsmuseum WW................... . bis 18.8. Grafische Blätter der Willigshäuser Künstlerko-

MONTABAUR

Landesmuseum................................. bis 12.1. Tatort Archäologie – Spurensuche im Boden


Mendig, ab Lava-Dome .............. 11+13.30 Vulkangestein- und Mineraliensuche Neuwied, StadtGalerie ...................... 14.30 Töpfern mit Kindern

Kleinkunst Koblenz, Festung ............................... 19.00 Gauklerfest Varietégala

Musik Boppard, Jakobsberg ........................ 20.00 MMF: Tom Gaebel & His Orchestra 2013 Mendig, Festwiese ............................ 20.00 Futile Quest Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 La Bayeux Sommerfest mit The Limpets Rengsdorf, Waldfestplatz ........................... Rockfest Rengsdorf 2013

S o n n tag 2 8. 07. 13 Bühne Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Der letzte der feurigen Liebhaber Mayen, Genovevaburg ...................... 19.00 Comedian Harmonists 2 Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Ein Herz und eine Seele

Kinder Mendig, ab Lava-Dome .....................11.00 Familienschatzsuche Mendig, ab Lava-Dome .............. 11+13.30 Vulkangestein- und Mineraliensuche

Kleinkunst Koblenz, Festung ............................... 10.30 Gauklerfestung

Sonstiges

Musik

Koblenz, Kunstbackstube ................. 19.00 Ausstellungseröffnung: SOMMERnachtsträume Mendig, Lava-Dome ......................... 18.00 Lesung mit Gerd Treschhaus

Bad Ems, Marmorsaal ....................... 17.00 Sunghoon Simon Hwang, Klavier Koblenz, Florinskirche ...................... 12.00 Orgelandacht Neuwied, Schloss Engers .................. 17.00 Villa Musica: Gluzman-Sinaiski

S a mstag 27.0 7.1 3 Bühne

Sonstiges

Kobern-Gondorf, Kirchstraße 22 .... 20.00 Mona & Lisa oder Rache ist weiblich Koblenz, Deutsches Eck .................... 19.00 Nabucco Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Brandner Kaspar Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein Herz und eine Seele

Koblenz, Festung .............................. 15.30 Geh-Denk-Mal-Führung Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Mendig, Museumslay .........................11.00 Familienprogramm Neuwied, ab StadtGalerie ................ 14.00 Hist. Kirchen- und Religionsgemeinschaften. Führung Neuwied, Deich-Infozentrum ........... 14.00 Deichführung Neuwied, Innenstadt ................................... Französischer Markt

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Alternative – Independent 90+ Koblenz, Statt Strand ....................... 19.00 Silent Disco: Back to the 80s vs. Elektro Mendig, Hauptbühne ........................ 19.00 Nacht der Vulkane: RPR1-Party mit den PartySouldiers

Kinder Mendig, ab Lava-Dome .............. 11+13.30 Vulkangestein- und Mineraliensuche

Kleinkunst Koblenz, Festung ............................... 10.30 Gauklerfestung

Musik

kunst

handwerk

schwarzweissbunt-keramik.de• Tel. 0 2606/961411 Neustraße 17 • 56333 Winningen/Mosel Fr 14-18, Sa 11-14 Uhr sowie nach tel. Vereinbarung

Super-Sommerspecials

M o n tag 2 9. 07. 13 Sonstiges Koblenz, Festung ............................... 14.15 Der ewige Soldat. Szenische Führung Koblenz, Festung .............................. 15.30 Geh-Denk-Mal-Führung Koblenz, Festung Landesmuseum .............. Ausstellungseröffnung „Zündende Ideen“

D i e n stag 3 0. 07. 13

Bonn, Kunst!Rasen ............................ 17.00 BonnBEATS Mayen, St. Clemens ...........................11.30 Franz Leinhäuser, Orgel Mendig, Hauptbühne ........................ 21.00 Nacht der Vulkane: Still Collins Mendig, WiFaSchule ......................... 19.30 Nacht der Vulkane: Jazzorchester des Wandsworth Music Service Remagen, Arp Museum .................... 20.00 RheinVokal: Geheime Gärten Rengsdorf, Waldfestplatz ........................... Rockfest Rengsdorf 2013

Bühne

Sonstiges

Film

Mendig, ............................................ 23.00 Nacht der Vulkane – Der inszenierte Vulkanausbruch Mendig, ....................................... ab 11.00 Geocach-Event Neuwied, Garten Marktkirche ......... 17.00 Diner en Blanc Neuwied, Innenstadt ................................... Französischer Markt

keramik

5/13 · www.lutzgestaltet.de

Kinder

Alles auf einen blick | 55

Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2

Sonstiges Bad Ems, Marmorsaal ....................... 19.00 Welcome Party. Unterhaltung und Information Koblenz, Festung ............................... 14.15 Der ewige Soldat. Szenische Führung

M i t t w o c h 3 1. 07. 13 Bühne Mayen, Genovevaburg ...................... 20.00 Comedian Harmonists 2 Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 MinsKi: Das Wochenende

Kinder Andernach, Geysir ............................... 9.30 Naturdedektive erforschen den Geysir

Musik Koblenz, Festungskirche ................... 18.00 Villa Musica: Heike Matthiesen, Gitarre

LTEN BIS ALLE ANGEBOTE GE ENDE AUGUST 2013! RESERVIEREN: AM BESTEN GLEICH 02674/9130713

FEINE ABREIBUNG!

ECHT KERNIG!

SEHR BELEBEND!

30 Minuten Rückenmassage inkl. Abreibung mit Eisminze plus Tageskarte Therme für nur 34 €

Das vitalisierende Traubenkern Body Peeling mit Ganzkörpermassage plus Tageskarte Therme für nur 69 €

Boaah... die Cold-StoneMassage plus Tageskarte Therme für nur 40 €

SCHAUMIG! Ein Tag pure Entspannung: Bei einer belebenden Seifenschaummassage plus Tageskarte Therme & Sauna für nur 46 €

GUTEN ABEND! Unser Feierabend-Ticket gilt täglich ab 18 Uhr und kostet für die Therme nur 7€, für Therme & Sauna nur 10 €

vulkaneifel therme Die Vitalquelle in Bad Bertrich www.vulkaneifeltherme.de


TOUTE LA FRANCE IN KOBLENZ! WIR FEIERN MIT SATTEN RABATTEN.

SPARE BIS ZU 400 €! VOM 29. JUNI –21. JULI AUF CANYON.COM UND IM CANYON.HOME IN KOBLENZ

Nutze die einmalige Gelegenheit und profitiere von tollen Angeboten, während unsere Profis in Frankreich alles geben. Gehe auf Canyon.com und spare bis zu 400 €. Canyon gibt es ausschließlich im Direktvertrieb und deshalb so günstig. Canyon Bicycles GmbH | info@canyon.com | Servicecenter +49 (0) 261 40 4000 | www.canyon.com

Kul issuu  

Kulturmagazin für Koblenz Ausgabe Juli 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you