Page 1

„Mozart und mehr“ – Konzert IV mit Monica Groop, Mezzosopran (Foto) und Peter Bernhard, Tenor 19. & 20.11.2011, Görreshaus

35 JA . N 4. Z E /5 Z- UW . F N NO ES IED EU V TI W EM VA ER IE B L D ER

AUSGABE KOBLENZ – November 2011 Foto: Kira Gluschkoff

kulturInfo


2 | KOBLENZ

Quer

gedanken

von Andreas Pecht

Der Autor im Internet: www.pecht.info

ZIMMERS THEATER

Mit Überlichtgeschwindigkeit Nichts kann sich schneller bewegen als das Licht. Das ist der einzige Teil von Albert Einsteins Relativitätstheorie, den jeder kapiert. Ein anderer Teil – alles ist relativ – übersteigt das Begriffsvermögen der meisten Leute. Wäre es nicht so, würden die wohlbestallten Schlauberger, die stets davon reden, „den Deutschen“ gehe es gut, zwangsweise wegen Volksverblödung als Leiharbeiter ans Fließband gestellt. Doch das nur am Rande. Mein Thema ist heute die Lichtgeschwindigkeit und der Umstand, dass der von mir hochverehrte Querkopf Einstein irrte mit seinem Edikt, nichts könne schneller sein. Zumindest wollen Wissenschaftler jetzt Mikroteilchen aufgespürt haben, die bei einem Trip von Genf zum Gran Sasso in Italien sich einen feuchten Kehricht um Alberts Tempolimit scherten. Die Weißkittel sind noch unsicher, wissen nicht genau, was sie da eigentlich gemessen haben. Jedenfalls errechneten ihre Computer, dass da etwas mit Überlichtgeschwindigkeit vorbeigerauscht sein müsse. Weshalb die wissenschaftliche Grundregel zum Zuge kommt, dass jede Erkenntnis nur bis zum Beweis des Gegenteils gültig bleibt. Um genau zu sein: Sobald nur ein einziges Faktum

auftaucht, das nicht zur Theorie passt, ist die ganze Theorie im Eimer. Sollte also jemand auf Erden mal ein Steinchen finden, das nach oben statt nach unten fällt: Sofort melden, denn ein Großteil der bisherigen Naturwissenschaft wäre perdu. Walter ist aus dem Häuschen vor Begeisterung. Endlich sei Schluss mit „dem Schneckentempo Lichtgeschwindigkeit“. Die Vorstellung wäre ja auch zu furchtbar, sagt er, dass noch seine Urururenkel auf diesem Planeten festsäßen und immer nur den drögen Homo sapiens zur Gesellschaft hätten. Vor langer Zeit hatte ich dem Freund erklärt: Viereinhalb Jahre ist das Licht bei seiner Vakuum-Höchstgeschwindigkeit von 300 000 Kilometern PRO SEKUNDE bis zum nächsten Sonnensystem Alpha Centauri unterwegs. Für eine Strecke, die in SciFi-Heftchen und -Filmchen Perry Rhodan, die Raumpatrouille Orion oder Captain Kirk zwischen Frühstück und Mittag im All zurücklegen, bräuchte man realiter bei Lichtgeschwindigkeit gar so lange wie die ganze Menschheitsgeschichte bisher dauerte. Nach dieser Erklärung nebst der Feststellung, dass unsere kannibalistische

Primitivtechnik absehbar kein Raumfahrzeug hinkriegt, das auch nur zehn Prozent der Lichtgeschwindigkeit erreicht, war der Freund damals schier depressiv geworden. Nun der Befreiungsschlag: Überlichtgeschwindigkeit ist möglich. Und weil die Erde in Relation zum Gesamtuniversum steht wie der Bruchteil eines Sandkorns zur Wüste Gobi, erlauben ein paar überlichtschnelle europäische Neutrinos den Schluss: Im großen Weltraum draußen reisen klügere Völkerschaften als wir längst per Überlicht-Bus zum Urlaub unter fernen Sonnen. Und wer hätte daran die größte Freude? Struwwelkopf Einstein – wissend, dass alles relativ ist, also auch seine eigene Gescheitheit. So sucht Walter nun am Nachthimmel nach einer Mitfahrgelegenheit quer durch die Galaxis. Doch Vorsicht, mein Freund: Der Himmel ist nicht, was er uns Menschen scheint. Die meisten Triebkräfte dort droben sind für uns unsichtbar und jagen das Universum mit einem derartigen Tempo auseinander, dass bald (nur ein paar Milliarden Jahre) selbst Überlichtverbindungen nutzlos würden. Für diese Erkenntnis gab‘s eben den Physik-Nobelpreis. Walter aber winkt gelassen ab: „Siehe Albert.“

ZUM SCHÄNGEL FOLGE 9 „DIE ZEITMASCHINN!“

VORSTELLUNGEN IN DER ZEIT VOM 25.11.2011 BIS 08.01.2012 INFOS UND TICKETS UNTER WWW.ZUM-SCHAENGEL.DE, WWW.WILLIUNDERNST.DE, WWW.KUFA-KOBLENZ.DE UND UNTER DER SCHÄNGEL-HOTLINE: 0261/98279820 KARTEN FÜR DIE SILVESTERVORSTELLUNG SIND NICHT ONLINE ERHÄLTLICH! DAS BÜRO IST IMMER WERKTAGS VON 10 UHR BIS 16 UHR GEÖFFNET.

WILLI & ERNST SILVESTERSPEZIAL

(NUR NOCH KARTEN FÜR 16.30 UHR)

MIT „DILLE ALLEIN“ UND DEM BESTEN AUS DEM AKTUELLEN PROGRAMM „RENTNER AUS LEIDENSCHAFT“!

K U F A K O B L E N Z ·   M AY E R - A L B E R T I - S T R A S S E 1 1 ·   5 6 0 7 0 K O B L E N Z · T E L . 0 2 6 1 / 8 5 2 8 0 · W W W. Z U M - S C H A E N G E L . D E


Anz_HH_KulturInfo_1111_RZ_ZW.indd 1

17.10.11 21:55


INHALT | 5

In diesem Monat

November-Highlights im einzigartigen röhrig-

Erlebnismarkt JETZT mit traumhaftem✯

T ITEl Koblenzer Konzerte IV ................................................................................ 8

Weihnachtsland mit

STADT KoBlENz uND umGEBuNG Quergedanken ........................................................................................... 2 Koblenz-Touristik informiert ............................................................... 7+8+9 BUGA-Kehraus...........................................................................................10 Jazzclub Koblenz präsentiert Charly Antolini..............................................11 Staatsorchester Rheinische Philharmonie ..................................................12 Theater Koblenz ........................................................................................13 Charly Antolini im Café Hahn Museen der Stadt Koblenz .................................................................. 14+15 Universitäts-Musik .....................................................................................16 12 Jahre Koblenzer Kulturstiftung ..............................................................17 Kulturfabrik ....................................................................................... 18+19 JuKuWe .....................................................................................................25 KHG ..........................................................................................................20 Theater Konradhaus .......................................................................... 20+21 Nussknacker on Ice ...................................................................................23 Howard Carpendale ...................................................................................24 Circus Maximus .......................................................................................26 Chirs Jarrett live in der Kaffewirtschaft ............................................... 26+63 Dia-Show Peru...........................................................................................26 Kulturschock Festival 2011 ........................................................................27 Dreams .....................................................................................................27 „Sie will doch nur spielen“ Café Hahn .......................................................................................... 28+29

1.001 Geschenk-Ideen 2. - 12.11.

Neuheiten-Hausmesse

011

R HEIN / lAHN Live Music B.E.N.K. – Bad Emser neue Klänge ............................................................15 Boppard............................................................................................. 32+33 JuKz Lahnstein..........................................................................................35pparat A k Städtische Bühne Lahnstein ......................................................................35BaRocge a ckSt s a b Staatsbad Bad Ems............................................................................ D36+37 m oc’s Drea r e kamm e Gaelforce Dance in Lahnstein ....................................................................37 t f lu g k

mit spektakulären Verkaufs-Aktionen

röhrig-Familien

nntag 6. +s Kultur-Festival

SONNTAG

November

12-18 Uhr

Eintritt frei!

atemberaubende Stunt Shows faszinierende Tier-Attraktionen Show-Tanz und Live-Musik Künstler und Gruppen, die auch auf der BUGA begeisterten bei der röhrig-

BUGA-Nachlese

100 Werksvorführer + Fachberater

21

im Konradhaus

t:

ntier

rase e.V. p

die grosse röhrig-

bei weit + breit einzigartiger Neuheiten-Show

röhrig-

Kinderfest u.a.: 14 + 16 Uhr Gratis-Vorstellungen

Gleichzeitig:

“Björns Marionettenbühne” mit weihnachtlicher Neuinszenierung ... und zum

Druc cko Loun Ge iheit e Fre Klein ephisto m Ay EN /AND ERNAcH/NEuWIED M SK2 es Bendorfer Weihnachtsrockfestival ..............................................................30 Spok € , 5 Maifeld .....................................................................................................38Eintritt f nur rkau

Hausmesse-Finale

Sa. 12.11. Katharinenmarkt10-18 Uhr Aktionstag Stelzen-Walk-Acts Eintritt frei! 17 Uhr einzigartige Feuer-Show

34. Jazz-Festival 27 Neuwied

e

Mind

e

g edin ones Mayen .......................................................................................................39 VAbendkasaslle + Ble yt für Jam er + Cla urgh ic ültig hnen) t t g p ( A Stadt Andernach ................................................................................ 40+41 Kulturschock e Bo Cas Bü n+ iac2011 ve d ic Dogs aw Festival d r r a a D D C s hr + ja lectr y + gger Stadt Neuwied ................................................................................... 42+43 in t Da y my Fur ahverke or D + E o + M e y Koblenz y+ A N B Doct k e C i s c m y l i p s r Wa reeze + stadt & + e h n t a ad ate e r + L Jazzfestival Neuwied .................................................................................45 am old Ano ide + B + Re -Dre l iel G ie Pir s X s Blue a + Dan ise + D s + K e s i n y D a y isted + m v e a Tw Coro for a pro w P i e c o n + R Waste + a z s Died t + J i g + R a d i o t + Toxic r a E l l i c z z - T r i o auchspo T a N u J eyond + Montabaur .........................................................46 B Step

WESTER WAlD Festival of Folk & Fools in Veranstaltungen Haus Felsenkeller, Altenkirchen ........................................46 Veranstaltungen im Chic-Saal, Herschbach ................................................47 Veranstaltungen Stadthalle Ransbach-Baumbach .......................................47

de

lenz.

e-kob ic-liv

Mike Stern Band

Fr. 4.11. Irish-Folk-Night

s

.mu www

19.30 Uhr Malach|Chris Minh Doky Dave Weckl|Bob feat.

mit der Gruppe

RuBRIKEN uND SoNSTIGES Bauen & Umwelt .......................................................................................34 Bücher & mehr..........................................................................................48 Kurse & Workshops ............................................................................. 50–54 Alles auf einen Blick........................................................................... 55–62

Ketil Bjørnstad & Rypdal Tery Traces” „Green Caecilie Norby/ www.roehrig-erlebnismarkt.de Project Lars Danielsson faszinierend anders 45 Marcin Wasilewski Trio Tingvall Trio Iiro Rantala

Mehr Events in der gesamten Region:

Jazz-Festival Neuwied ImpRES S um

Plätze im VVK sichern für Highlight der Kulturbühne im Baumarkt

JETZT

Verlagsadresse: Neustraße 16, 56072 Koblenz-Güls, Tel.: 0261/83564, Fax: 0261/804820, e-mail: kulturinfo@koblenz-kultur.de Internet: www.koblenz-kultur.de, Bürozeiten: Mo.-Do.: 10-16 Uhr, Fr: 10-13 Uhr Verlag: Kultur-Verlag Koblenz, Herausgeber: Günther Schmitz, Redaktion: Günther Schmitz (V.i.S.d.P.), Marcus Hoffstadt, Anzeigen: Günther Schmitz, Satz: Marcus Hoffstadt, Titelgestaltung: Marcus Hoffstadt, Erscheinungsweise: monatlich, jew. zum Ende des Vormonats mit freundlicher Unterstützung der Rhein-Zeitung, Distribution: Das KULTURINFO wird kostenlos als Beilage für Abonnenten der Rhein-Zeitung in den jew. Beilagegebieten verteilt. Ausgaben: Ausgabe Koblenz/Neuwied: Koblenz, VG Vallendar, VG Weißenthurm, Neuwied, Andernach, Andernach-Land, Lahnstein, Bendorf, VG Bad Ems, VG Rhens, VG Untermosel, Cochem, VG Treis-Karden, Mayen, Mayen-Land, VG Mendig, VG Maifeld = 62.780 Exemplare Ausgabe Westerwald: VG Hachenburg, VG Hamm, VG Ransbach-Baumbach, VG Wirges, VG Bad Marienberg, VG Altenkirchen, Höhr-Grenzhausen, Montabaur, Betzdorf, VG Rennerod = 26.640 Exemplare. Im Direktvertrieb 5.000 Exemplare, Gesamtauflage: 94.120 Exemplare, Abonnements: 12 Ausgaben zu 25,- Euro, Redaktionsschluß: für redaktionelle Beitrage am 15. des Vormonats, Repros, Druck und Weiterverarbeitung: Industrie Druckleistungsgesellschaft mbH, August-Horch-Strasse 28, 56070 Koblenz

Treis - Karden/Mosel Info: www.56253 jazzfestival-neuwied.de Am Laach ·

0 26 72 - 68 - 0

4./5.11. 2011 Heimathaus Neuwied


Die Koblenz-Touristik präsentiert 18. November bis 22. Dezember 2011

Koblenzer Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt Fünf beschauliche Koblenzer Altstadtplätze, mehr als 130 festlich glitzernde Weihnachtshäuschen – und dazu Lebkuchenherzen und Lichterglanz: Zur Adventszeit verwandelt sich eine der ältesten Städte Deutschlands in ein weihnachtliches Bummel-Paradies für Romantiker. Alleine Koblenz erwartet in den vier Vorweihnachtswochen mehr als 300.000 Besucher aus aller Welt – die neben Budenzauber, Glühwein und Riesling-Stollen nach authentischen

wie originellen Attraktionen in besonderer Atmosphäre suchen: In den 24 Dachgauben des barocken Rathauses öffnet sich täglich ein neues Türchen, bekannte A-cappella-Chöre und Musikvereine sorgen am Wochenende in der Citykirche am Jesuitenplatz im Rahmen des Festivals „Christmas Vokal“, mit Weihnachtsliedern aus aller Welt für fröhlich-besinnliche Stimmung und der Innenhof des Rathauses lockt mit einer stimmungsvollen Lichtinstallation.

Rahmenprogramm auf dem Koblenzer Weihnachtsmarkt Weihnachtsfestival „Christmas Vokal“

An den Wochenenden in der Vorweihnachtszeit verwandelt sich die historische Jesuitenkirche am Jesuitenplatz in einen Ort aus Besinnung und Romantik. Die Citykirche grenzt direkt an den Weihnachtsmarkt an und lädt jeden ein, der für kurze Zeit dem bunten Treiben des Weihnachtsmarktes entfliehen möchte. Termine ( jew. um 18.30 Uhr) in der Citykirche am Jesuitenplatz: 19.11.: Projektchor BUGA 2011 26.11.: Mädchenkantorei und Jugendkammerchor der Liebfrauenkirche 03.12.: Westerwälder Vocalisten 10.12.: Chor der Kreisverwaltung Rhein-Lahn: Ad Acta 17.12.: Klangbezirk Fahrten mit der historischen Postkutsche Nostalgische ca. ½- stündige Kutschfahrt durch das weihnachtliche Koblenz jeweils Samstag und Sonntag (außer 20.11.2011) von 14.00 bis 18.30 Uhr (letzte Abfahrt) ab/an Gymnasialstraße/Eingang Schulhof Görres-Gymnasium. Im Anschluss gibt es 1 Glas Glühwein (oder Kinderpunsch) auf dem Weihnachtsmarkt.

Mundart-Weihnachtsgeschichten mit Manfred & Michael Gniffke

Auf dem Vorplatz der Liebfrauenkirche liest und erzählt das Koblenzer Original Manfred Gniffke Weihnachtsgeschichten in „Kowelenzer Moddersprooch“. In Begleitung seines Sohnes Michael Gniffke an der Akustikgitarre werden zudem weihnachtliche Lieder gesungen. Termine: 26./27.11., 03./04.12., 10./11.12., 17./18.12. jeweils um 17.00 Uhr auf der Bühne vor der Liebfrauenkirche. Adventskalender auf dem Rathausdach Das Dach des historischen Rathauses am Jesuitenplatz verwandelt sich jedes Jahr in einen Adventskalender der besonderen Art. Vom 01. bis 24. Dezember erleuchtet jeden Tag eine weitere der 24 Dachgauben in romantischen Farben.

www.koblenz-touristik.de

Weihnachtliche Kirchenführung Koblenzer Kirchen im Advent An den u. a. Sonntagen im Advent führt der Koblenzer Kunsthistoriker Manfred Böckling mit adventlichen Bezügen durch die Basilika St. Kastor, die Citykirche am Jesuitenplatz und die Liebfrauenkirche. Termine: 27.11. / 04.,11. und 18.12.2011, jeweils um 15.00 Uhr ab Basilika St. Kastor, Kastorhof Teilnahme kostenfrei! (begrenzte Teilnehmerzahl) Lichtinstallation „WinterLichter“ Der Rathaus-Innenhof in weihnachtlichem Lichterglanz Der Rathaus Innenhof in der Koblenzer Altstadt, der in den letzten fünf Jahren Austragungsort des Weihnachtsfestivals „Christmas Vokal“ war, wird in diesem Jahr erstmals mit einer weihnachtlichen Lichtinstallation inszeniert. Die Firma Panirama, eine international bekannte Adresse für Großbild-Diaprojektionen, hat eigens für den Koblenzer Weihnachtsmarkt eine Architekturbeleuchtung mit Bildern unter anderem von Koblenzer Kirchenfenstern kreiiert, welche die Fassaden des Rathaus-Innenhofes täglich ab 17 Uhr illuminieren. Die Motive wechseln, so dass der Innenhof des ehemaligen Zisterzienserklosters alle zwei Tage in einem neuen Licht erstrahlt. Lassen Sie sich überraschen!

Beim „Sternen-Shopping“ am 10. Dezember sind die Geschäfte der Innenstadt und der Weihnachtsmarkt bis 24 Uhr geöffnet. Der Weihnachtsmarkt wird am 18. November um 18.00 Uhr durch den Oberbürgermeister der Stadt Koblenz Prof. Dr. Joachim HofmannGöttig eröffnet. Begleitet wird die Eröffnung von der Mädchenkantorei der Liebfrauenkirche, den Turmbläsern Pfaffendorf und den Koblenzer Stadtsoldaten.

Service-Angebote Park & Ride An den drei Samstagen 03., 10. und 17.12.2011 fahren die Kevag-Busse kostenlos von den P&R-Parkplätzen P 1 – Kurt-Schumacher-Brücke (Metternich) P 2 – Kurt-Schumacher-Brücke (Moselweiß/Debeka) P 3 – Peter-Klöckner-Straße P 4 – Ludwig-Erhard-Straße P 5 – Fachhochschule Karthause (FH Zuse Straße) im 15-Minuten-Takt (von 09.45 Uhr bis 20.15 Uhr) in die Innenstadt und zurück. Am 10. Dezember zur langen Shoppingnacht „Sternen-Shopping“ in Koblenz zusätzlich von 20.15 – 00.30 Uhr im 30-Minuten-Takt. Gepäckaufbewahrung Damit Sie Ihre Weihnachtseinkäufe stressfrei erledigen, steht am 03. und 17.12.2011 von 10.00 bis 19.00 Uhr und am 10.12. zum „Sternen-Shopping“ bis 24.00 Uhr am Löhrrondell Busse für die kostenlose Aufbewahrung Ihrer Geschenke und Einkäufe bereit. Betreuungsangebot für Kinder An den vier Samstagen, 26.11., 03., 10. und 17.12.2011 hat das Koblenzer Bündnis für Familie mit Kooperationspartnern wieder ein umfangreiches Betreuungsangebot organisiert. Infos: www.familienbuendnis-koblenz.de. Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes: Mo. bis Do. 10 bis 20 Uhr, Fr. und Sa. 10 bis 21 Uhr und So. (außer 20.11.) 11 bis 20 Uhr. Am 10.12. bis 24 Uhr. Öffnungszeiten der Verpflegungsstände Do. – Sa. bis 22.00 Uhr So. bis 21.00 Uhr

Info: www.weihnachtsmarkt-koblenz.de


Die Koblenz-Touristik präsentiert 19. und 20. November 2011

Koblenzer Konzerte Mozart und mehr: Konzert IV Peter Bernhard Daniel Raiskin Foto © Marco Borggreve

Staatsorchester Rheinische Philharmonie Foto © H. & C. Baus

Tourist-Informationen mit Kartenvorverkauf für Veranstaltungen bundesweit: Rathaus Jesuitenplatz 2-4 · 56068 Koblenz Telefon: 0261/130920 Kartenvorverkauf: Telefon: 0261/1291610 Fax: 0261/1309211 info-jesuitenpl@koblenz-touristik.de

Bahnhof Bahnhofplatz 17 · 56068 Koblenz Telefon: 0261/31304 Kartenvorverkauf: Telefon: 0261/3038849 Fax: 0261/1004388 info-hbf@koblenz-touristik.de

Am 19. und 20. November 2011 wird die Konzertreihe der Koblenzer Konzerte fortgesetzt. In diesem Zyklus, der zwischen 2010 und 2012 insgesamt sechs Konzertwochenenden umfasst, werden die wichtigsten Sinfonien Mozarts im Görreshaus aufgehört. Einmal pro Jahr wird das Programm durch eine Auftragskomposition abgerundet. Sa. 19.11.2011, 17 Uhr, Görreshaus Öffentliche Generalprobe So. 20.11.2011, 17 Uhr, Görreshaus Konzert Mozart und Mahler liefern für das vierte Koblenzer Konzert ein füllendes Programm. Mit der Sinfonie Nr. 25, KV 183 wird Daniel Raiskin Mozarts erste Moll-Sinfonie dirigieren. Diese entstand im Herbst 1773 nach einem zehnwöchigen Auf-

enthalt Mozarts in Wien und wird charakterisiert als eine Sinfonie, die „energisch den eher konventionellen Rahmen der vorangehenden Ouvertüren-Sinfonien sprengt und einen gebieterischen Blick in die Zukunft der Gattung gewährt.“ Einer der Jubilare ist Gustav Mahler, dessen 100. Todestag 2011 begangen wird. Das Lied von der Erde basiert auf drei „Hammerschlägen des Schicksals“, die Gustav Mahler im Jahr 1907 getroffen haben: Der Tod seiner Tochter, der Verlust der Position des Hofoperndirektors in Wien und die Diagnose einer schweren Herzerkrankung. Für das Werk, das für zwei Vokalsolisten und Orchester geschrieben ist, wird die finnische MezzoSopranistin Monica Groop zu Gast im Görreshaus sein.

Ihre bisherige Karriere beruht auf der musikalischen Vielfalt ihres Repertoires, eine reichhaltige und abwechslungsreiche Mischung aus Barock, klassischen Stücken und zeitgenössischer Musik. So ist sie anerkannte Barockinterpretin und kann daneben Erfolge im Bereich Oper, Lied und zeitgenössische Musik vorweisen. Monica Groop, Mezzosopran Peter Bernhard, Tenor Daniel Raiskin, Dirigent Staatsorchester Rheinische Philharmonie

Programm Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Sinfonie Nr. 25 g-Moll, KV 183 Gustav Mahler (1860-1911) Das Lied von der Erde (Fassung für Kammerorchester von Arnold Schönberg)

So. 20.11.2011, 11 Uhr, Mutter-Beethoven-Haus

… mit Kammermusik-Recital Das Acanthis Quartett entstand 1994 aus den Reihen des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie Koblenz. Der Wirkungskreis des Ensembles erstreckt sich neben Konzerten in der rheinland-pfälzischen Region zunehmend auch auf nationale und internationale Podien. Repertoireschwerpunkte des Acanthis Quartetts sind klassischromantische Werke, außerdem Kompositionen des 20. Jahrhunderts (z. B. Schostakowitsch, Strawinsky, Bertold Hummel). Acanthis Quartett … Ernst Triner, Violine Mariko Nishizaki, Violine Irene Baiter, Viola Bettina Hagedorn, Violoncello … und Gäste Fritz Walther, Klavier Vladislav Turkot, Viola

Acanthis Quartett

Programm Gustav Mahler (1860-1911) Klavierquartett a-Moll Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Streichquintett Nr. 4 g-Moll KV 516 Tickets: Öffentliche Generalprobe: VVK 15 €/erm. 8 € für Schüler, Studenten, Wehr- & Zivildienstlei-

stende und Rentner; Recital VVK 6,95 €/Konzert: VVK 20 €/25 € und 2 € Rabatt für Inhaber der KEVAGCard. Vorverkauf: Tourist-Infos Bahnhof (Tel. 0261/3038849) und Rathaus (Tel. 0261/1291610) sowie im Internet www.koblenz-touristik.de/ kartenvorverkauf. Info: www.koblenz-touristik.de

www.koblenz-touristik.de


28. November 2011, 18.30 Uhr, Café Hahn

Vonda Shepard An Intimate Evening With Vonda Shepard Solo Zum ersten Mal in Ihrer über 20-jährigen Karriere kommt die amerikanische Künstlerin Vonda Shepard mit einem neuen Programm auf Deutschlandtour: Begleitend zu Ihrer neuen, im Herbst erscheinenden CD, wird Vonda Shepard in acht deutschen Städten ihr neues Solo-Konzertprogramm vorstellen. Reduziert auf den Kern Ihrer Kunst, nur mit Stimme und sich am Flügel begleitend wird sie einen unvergeßlichen und persönlichen Abend gestalten, in dem sie ihre größten Erfolge, nicht nur aus der Ally McBeal-Fernsehserie, in komplett neu erarbeiteten Arrangements sowie brandneue Songs darbietet. „Es war mir schon lange ein Bedürfnis, noch direkter und unvermittelter mit meinem Publikum während eines Konzertes zu interagieren. Diese Tour ist für mich etwas ganz Neues und Aufregendes und ich bin froh,

dass ich dieses Konzept endlich einmal umsetzen kann“, sagt Vonda Shepard. Shepard begann ihre Karriere Ende der 80er Jahre mit Auftritten in Clubs in der Umgebung von Los Angeles, sie tourte zusammen mit Rickie Lee Jones und Al Jarreau mit Anfang 20 und landete mit ihrer Single „Can’t We Try“ in den Top10 mit gerade 25 Jahren. Sie hat sechs Studioalben veröffentlicht, ein Live-Album, eine Konzert DVD und vier Soundtracks für die Fernsehserie Ally McBeal. Zusätzlich zu ihren Auftritten in der Show war Shepard auch Musik Producerin und setzte ihre Zusammenarbeit mit dem Ally Schöpfer David E. Kelley an seinen anderen Produktionen fort. Tickets: VVK 34,50 € inkl. VVK-Gebühren Info: www.caféhahn.de

14. Dezember 2011, 19.30 Uhr, Kurfürstliches Schloss (Kaisersaal)

Kowelenzer Weihnacht

Vonda Shepard

31. Dezember 2011, 21 Uhr, Am Plan

Silvesterparty am Plan Traditionell veranstaltet die Koblenz-Touristik in Zusammenarbeit mit dem Café Hahn eine Silvesterparty am Plan. Auch in diesem Jahr und somit zum zehnten Mal heißt es stimmungsvoll auf dem Plan: „Prosit Neujahr!“ – wer eine heitere Rutschpartie ins neue Jahr erleben will, der ist an Silvester auf dem Plan genau richtig. The wild Bobbin´Baboons Support: Smart Jekyll and the Hydes Für die Heimfahrt empfehlen sich die Nachtbusse der KEVAG/KVS, RMV, rhb und Zickenheiner, die zwischen 01.00 Uhr und 04.00 Uhr fahren.

Weitere Infos erhalten Sie in den Tourist-Infos am Bahnhof (Tel. 0261/31304) und im Rathaus (Tel. 0261/130920). Info: www.koblenz-touristik.de

Vorschau "Kowelenzer Weihnacht" ist eine besinnliche Einstimmung auf Weihnachten mit Texten in „Kowelenzer Moddersproch" und weihnachtlichen Liedern, veranstaltet von der Großen Koblenzer Karnevalsgesellschaft, die sich seit über 15x11 Jahren um die Pflege von Brauchtum und Tradition kümmert und damit große Verdienste erlangt hat. Mitwirkende sind unter anderem Manfred Gniffke, Hans Nobel,

Leo Wingen, die Altstadtpänz, Heidrun Walch, die städtische Musikschule und viele mehr. Tickets: VVK 18 € Vorverkauf: Tourist-Infos der Koblenz-Touristik am Bahnhof (Tel. 0261/3038849) und im Rathaus (Tel. 0261/1291610) sowie im Internet: www.koblenz-touristik.de/ kartenvorverkauf. Info: www.gkkg-koblenz.de

www.koblenz-touristik.de

18. LIONS-Benefizkonzert 20.11.2011 Advents-Shopping in Koblenz 26.11.2011 Krippenführung mit Manfred Gniffke 30.12.2011 „Koblenz Lyrik“ mit Durs Grünbein 06.12.2011


10 | KOBLENZ

Laub fällt, Nebel wabern, Ruhe: BUGA-Kehraus Das Fest ist vorbei, aber es hinterlässt ein verändertes Gefühl für das eigene Haus Von Andreas Pecht Schluss, aus, Feierabend. Sommermärchen, Glückseligkeitsfest: Es war einmal. Der Schlusshymnus ward mit Inbrunst gesungen: „unvergleichlich, einmalig, wunderbar“. Die Rekorde sind in alle Welt posaunt: 3,55 Millionen Besuche(r). Der Oberbürgermeister hat jedem gedankt, der Ministerpräsident eine „ordentliche Rendite“ verkündet und das Gelände am letzten Tag nochmal einen Ansturm nebst vergnügtem Abschiedshappening erlebt. Jahrelang darum gestritten, darauf hingearbeitet, hingefiebert oder auch mal über die Fiebrigkeit den Kopf geschüttelt. Und plötzlich ist sie Vergangenheit, die Bundesgartenschau Koblenz – erst skeptisch, dann werbewirksam, dann fast liebevoll BUGA gerufen. Ist Geschichte, Stadt- und Regionalgeschichte, der die heimische Chronik in fettes Kapitel widmen wird. Und Stolz dürfte darin keine kleine Rolle spielen. Stolz, etwas derartiges überhaupt hinbekommen zu haben. All das hat seine Berechtigung – müssen/dürfen selbst diejenige anerkennen, denen Lokalpatriotismus fremd ist, schrilles Marketinggeklingel zuwider und Masseneuphorie suspekt. So unangenehm einem das Dauerbombardement mit dem Spruch „Koblenz verwandelt“ oder mit seiner finalen Form „die BUGA hat Koblenz verwandelt“ aufstoßen konnte: Im sachlichen Kern erweist sich die Aussage doch als zutreffend. Mag sein in einem Sinne, an den so mancher gar nicht dachte. Denn gewiss hat die BUGA die Stadt objektiv verwandelt, also in Teilen baulich, verkehrstechnisch und hinsichtlich der Nutzung neu strukturiert. Bedeutsamer noch dürfte aber sein (und womöglich bleiben), dass dadurch Bewohner und Nachbarn motiviert wurden, ihr Verhältnis zur Stadt zu verändern.

So wie die Menschen über den Sommer 2011 zwischen Blumenbeeten, unter Bäumen, auf Wiesen im Tal und auf dem Ehrenbreitstein nach Gusto flanierten, campierten, verweilten, entspannten, feierten, ist kaum vorstellbar, dass sie sich diese Lebensqualität noch einmal nehmen lassen. Es wird eines der zentralen Momente der Folgezeit sein, dass die Inbesitznahme dieses erweiterten öffentlichen Raumes nun auch jene Bevölkerungsgruppen nach-vollziehen, die sich eine BUGA-Dauerkarte nicht leisten konnten oder wollten. Das sind etliche Zehntausend, sollten wir nicht vergessen. Hiervon hängt wesentlich ab, ob der von OB Hofmann-Göttig und dem SPD-Aspiranten auf die BeckNachfolge, Roger Lewentz, proklamierten „Wiederaufstieg von Koblenz in die Champions-Ligue der Tourismusziele“ die nötige Akzeptanz erfährt. Denn ein boomendes Touristengeschäft kann zum zweischneiden Schwert werden, sollten zu viele Einheimische davon nichts haben als Dauertrubel, höhere Mieten, steigende Parkhaus- und Wirtshauspreise.

Zahlreiche Bürger von hier und nahebei haben dank BUGA eben erst ein echtes Gefühl (wieder) gewonnen, dass Stadt und Landschaft ums Deutsche Eck ein teils sehr schönes und kulturhistorisch überaus interessantes Fleckchen Erde sind. Es wäre zu schade, käme dieses Gefühl unter die Räder des Eindrucks: „Unser“ Fleckchen wird nachher bloß als pittoreskes Disneyland an die Touristen verkümmelt. Bei der jetzt oft beschworenen Nachhaltigkeitswirkung für die BUGA-Folgejahre muss dem sorgsamen Auspendeln zwischen Tourismusgeschäft und Lebensqualität für die Einheimischen höchste Aufmerksamkeit zukommen. Nachhaltigkeit kann wirtschaftliche Prosperität einschließen, aber ökonomisches Die Bürger haben von StadtgeWachstum ist nicht per se Nachbieten Besitz ergriffen, die ihnen haltigkeit. Tagtäglich am Deutvordem von Seiten der Obrigkeit schen Eck und auf der Festung Was würde der Büchermensch im BUGA-Frühling empfunden haben, hätte er an den unweiverschlossen waren oder derart ein Massenzirkus wie auf Neugerlich kommenden Herbst denken können? Foto: A. Pecht verwahrlost, dass es sowieso schwanstein oder am Eifelturm, niemanden dorthin zog. Schloss und Schlossgärten ebenso wie das Festungsdas wäre der Albtraum schlechthin – würde die frohe Erinnerung an die BUGA plateau sind im Verlauf der 185 BUGA-Tage gewissermaßen Gemeingut geworsauer werden lassen. den – öffentlicher Raum, sozialisierter, man kann auch sagen: demokratisierter Bestandteil der urbanen Struktur von Koblenz. Diesen Aneignungsprozess haAus selbigem Grund möchte man auch jenen Zeitgenossen „lasst gut sein!“ ben während der BUGA stellvertretend für die gesamte Bürgerschaft vor allem zurufen, die vor lauter Begeisterung über den gelungenen Sommer 2011 von die Dauerkartenbesitzer vorangetrieben. Wer Selbstverständlichkeit, Selbstbeeiner Art Endlos-BUGA spintisieren. Denn: Nein, es ist nicht bedauerlich, dass wusstsein und Freude erlebt hat, mit denen sie die Gartenschauareale zum die Gartenschau jetzt endete. Sie war am Ort ein in dieser Generationen nicht Bestandteil ihrer Bewegungs-, Aufenthalts-, Freizeit- und Kulturgewohnheiten wiederholbares Fest. Nur unter dieser Prämisse war es überhaupt vertretbar, machten, versteht, was gemeint ist. die Ausrichtung der Feier mit einem dreistelligen Millionenbetrag zu subventionieren. Die Sause war geil, aber sie ist vorbei. Niemand hätte das Geld, weiter In diesen Zusammenhang gehört auch die neue Nähe zwischen linksrheinijeden Tag frei Haus zu liefern, worunter die Festtafel sich für einige Zeit bog. schem Ufer und rechtsrheinischer Höhe: Die Festung Ehrenbreitstein sei mit Davon abgesehen, gilt auch für eine Stadt, was für jeden Einzelnen gilt: Man der BUGA Teil der Koblenzer Altstadt geworden, hat es jemand etwas übertriemuss mal zur Ruhe kommen, verschnaufen, sich besinnen. Koblenz und die ben, aber in der Tendenz richtig formuliert. Dass Festung und Plateau nicht Koblenzer brauchen das. Auf jedes Fest folgt Normalität. Und das ist gut so, mehr als Exklave betrachtet werden, sondern sich als Teil der Stadt in den Köpdenn wie dröge wären Feiertage, gäbe es keinen Alltag. fen festgesetzt haben, dazu hat die Seilbahn zweifelsfrei maßgeblich beigetragen. Ob es der Seilbahn bedarf, diese Wahrnehmung dauerhaft zu verfestigen, Was im Frühling erblüht, über den Sommer wächst und gedeiht, legt sich im steht auf einem anderen Blatt. Das hängt womöglich eher davon ab, welche Herbst erschöpft zur Winterruhe nieder. Wenn die Blätter fallen und die Nebel Beiträge die Festung künftighin zum kulturellen Leben der Stadt beisteuert. wabern, tritt in der Natur allmählich Stille ein. Bevor der erste Schnee sich Und es hängt davon ab, welche Attraktivität das Plateau als frei zugängliches aufs Land legt, sollten Felder und Beete abgeräumt sein. Das ist der Zyklus Naherholungsgebiet entfaltet. Günstige Busverbindungen und billige bis kosseit ewigen Zeiten – und gerade einer Gartenschau steht es gut an, ihn nicht tenlose Parkplätze in der Nähe mögen dann für viele Mittelrheiner wichtiger brechen zu wollen. Man wird nun mit Klugheit zu prüfen haben, welcher Teil sein als die Gondelfahrt. von der überreichen Ausnahme-Ernte 2011 fürs nächste Jahr als Saatgut taugt.


Charly Antolini´s SPECIAL DELIVERY 2011 Mittwoch, 2. November, 20 Uhr, Café Hahn Koblenz

Seit über 54 Jahren wirbelt Charly Antolini als professioneller Schlagzeuger über die Jazz-Bühnen dieser Welt! Geboren in Zürich, erhielt er in einer der berühmten Tambourenschulen der Stadt das handwerkliche Rüstzeug, die Grundausbildung als Trommler. Bereits 1956 startete er in Paris seine Profikarriere als Schlagzeuger und spielte dort als bald mit so berühmten amerikanischen Jazz Musikern wie Sidney Bichet, Albert Nickolas oder Bill Coleman. 1976 gründete Charly Antolini seine eigene Formation „JAZZ POWER“ und gastierte mit dieser Band auf allen bedeutenden Bühnen und in Jazz-Clubs in Europa. 1979 machte Charly Antolini Furore mit der Langspielplatte „Knock Out“, die nach ihrem Erscheinen innerhalb weniger Tage in den Plattenläden vergriffen war. In drei aufeinander folgenden Jahren (1983-85) wurde Charly von der Zeitschrift „Drums&Percusion“ zum „Jazz-Drummer des Jahres“ gekürt, vor so bedeutenden Musikern wie Jack DeJohnette, Billy Cobham, Elvin Jones und Buddy Rich! Charly Antolini ist einer der großen Schlagzeugvirtuosen unserer Zeit, in der Tradition von Buddy Rich, Louie Bellson und Gene Krupa – ein Solist mit enormer Power und Ausdauer! Musikalische Leidenschaft und eine unglaubliche Technik sind sein Markenzeichen. Charly Antolini, drums, Schweiz Dizzy Krisch, vibes, Deutschland David Gazarov, piano, Azerbaijan Rocky Knauer, bass, Canada Peter Kral, tenorsax/clarinet, Tschechien Eintritt: VVK 20,- Euro, AK 25,- Euro Sponsored by: Volksbank Mitterhein und Koblenz-Touristik

Die LUST am Musizieren neu entdecken...

GA!

KOBLENZ | 11

Einmalig für Einsteiger und Wiedereinsteiger: Bei Erwerb eines Klaviers erhalten Sie 4 Wochen Klavierunterricht gratis dazu!

...denn den Unterricht gibts gratis dazu! Piano FLÖCK – der auf Klaviere und Flügel spezialisierte Meisterbetrieb bietet Ihnen eine Auswahl von mehr als hundertzwanzig sorgfältig ausgewählten Klavieren und Flügeln. Besuchen Sie uns und entdecken Sie in unseren frisch renovierten Flügelsaal Ihr Instrument!

BERATUNG · VERKAUF · MIETKAUF · REPARATUREN Kesselheimer Straße 20 · 56220 St. Sebastian/Kob. Fon: 02 61 / 8 47 97 · www.piano-floeck.de B9 Abfahrt IKEA, 3 km bis St.Sebastian


12 | KOBLENZ

Contrabasso con Passione

R RichardWagner-Verband Koblenz e.V. Sa 19. Nov

Fr

2. Dez

Do 29. Dez

Oper im Klangrausch

Festkonzert Wagner – Strauss Linda Watson als Brünnhilde Deutsche Oper am Rhein

Siegfried

Wagners Ring, 3. Teil Inszenierung Vera Nemirova

Frankfurt

Der Barbier von Sevilla Oper von Gioachino Rossini

Inszenierung Claus Guth So 15. Jan

Rusalka

So 22. Jan

Siegfried

So

5. Feb

So 19. Feb

Düsseldorf

Oper von Antonin Dvorák

Düsseldorf

Bonn

Inszenierung von Harry Kupfer alsVideovorführung ab 11.30 Uhr Deinhard-Keller

Götterdämmerung

Wagners Ring, 4. Teil Anmeldung bis 15. November

Cäcilia Wolkenburg

15.00 Uhr Karneval in der Oper Anmeldung bitte umgehend

Koblenz

Frankfurt

Köln

Auskunft unter 02 61 / 7 76 94 oder 02 61 / 7 59 23 Internet: www.richard-wagner-verband-koblenz.de E-Mail: wagnerverband-koblenz@t-online.de

1. Orchesterkonzert im Görreshaus Sonntag, 4. Dezember, 16 Uhr, Görreshaus, Koblenz Mikyung Soung, Kontrabass Daniel Raiskin, Musikalische Leitung Unter dem Titel „Contrabasso con Passione“ startet in dieser Spielzeit die Reihe „Orchesterkonzerte im Görreshaus“. Am 4. Dezember um 16 Uhr spielt Kontrabassistin Mikyung Soung mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie unter der Leitung von Daniel Raiskin. Für die junge Solistin aus Südkorea ist es die ganz seltene Möglichkeit, gleich zwei bedeutende der nicht sehr zahlreichen Kompositionen für Kontrabass und Orchester zu spielen: Das Konzert A-Dur Nr. 11 von Johannes Matthias Sperger (1750-1812) und das h-Moll Konzert des Italieners Giovanni Bottesini (1821-1889).

Mikyung Soung

Mikyung Soung hatte 2010 beim renommierten VI. Internationalen Sperger-Wettbewerb den ersten Preis gewonnen und damit auch die Möglichkeit, sich nun bei diesem Konzert im Görreshaus solistisch mit dem Staatsorchester zu präsentieren. Des Weiteren stehen auf dem Programm Wolfgang Amadeus Mozarts Serenade Nr. 11 Es-Dur KV 375 und Joseph Haydns berühmte „Sinfonie mit dem Paukenschlag“ (Sinfonie Nr. 94 GDur Hob. I: 94). Um 15.30 Uhr findet im Saal eine Konzerteinführung mit dem Kulturjournalisten Andreas Pecht statt. Karten erhalten Sie im Vorverkauf im Orchesterbüro (Görreshaus, Eltzerhofstr. 6 a, Tel.: 0261/3012-272) und an der Konzertkasse (Kat. I: 16,00 € / Kat. II: 11,00 € / erm. 6,00 €). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rheinische-philharmonie.de.

Veranstaltungen

mit der Rheinischen Philharmonie

www.rheinische-philharmonie.de

B.E.N.K – Bad Emser Neue Klänge

1. Orchesterkonzert im Görreshaus

19:30 Uhr, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems

16:00 Uhr, Koblenz, Görreshaus „Contrabasso con passione“

So 04.12.2011

Sa 05.11.2011

Kai Schumacher, Klavier

Mikyung Soung, Kontrabass Daniel Raiskin, Musikalische Leitung

Werke von Philip Glass, John Cage, Christopher Biggs u. a. Foto: Kristina Mootz

„Die westliche Musik wäre besser beraten, als weiter dem hohlen Klang ihrer eigenen Stimme zu lauschen, sich selbst neuen Stimmen zu öffnen, vor allem denen, die in der Jugendkultur (...) ihren Ursprung haben.“ (Frederic Rzewski)

Karten: Stadt und Tourismusmarketing Bad Ems e. V. t: 026 03 / 9 41 50

Kai Schumacher

Jazz

Werke von Mozart, Sperger, Bottesini und Haydn Konzerteinführung um 15:30 Uhr mit Kulturjournalist Andreas Pecht Karten & Infos: Orchesterbüro im Görreshaus t: 02 61/ 30 12-272 Mikyung Soung

StaatSoRChEStER RHEiNiSCHE PHilHaRMONiE | Görreshaus | Eltzerhofstr. 6 a | 56068 Koblenz | Tel.: 02 61/30 12-272 | info@rheinische-philharmonie.de

für die Region! www.jazz-club-koblenz.de


KOBLENZ | 13 Spannendes Theater für Kinder zur Weihnachtszeit:

MORGEN, FINDUS, WIRD’S WAS GEBEN Weihnachtsmärchen von Sven Nordqvist In genau 24 Tagen ist Weihnachten! Der kleine Kater Findus findet die Wartezeit furchtbar lang! Doch sein Ziehvater, der alte Pettersson, tröstet ihn: „Ach was, das geht schnell. Bis dahin haben wir noch viel zu tun. Pfefferkuchen backen und sauber machen, einen Tannenbaum holen und uns Weihnachtsgeschenke ausdenken.“ Das stellt den Kater vor ein Rätsel: „Die Kinder haben gesagt, dass der Weihnachtsmann die Weihnachtsgeschenke bringt.“ Kaum ausgesprochen, verfestigt sich dieser Gedanke bei Findus zur fixen Idee: In diesem Jahr soll der Weihnachtsmann auch zu ihm kommen! Jetzt ist der Ideenreichtum des Erfinders gefragt, denn enttäuschen will er seinen Kater auf keinen Fall. Eine Weihnachtsmann-Maschine muss her, denn schließlich kann Petterson keine Nachbarn bitten, für einen Kater den Weihnachtsmann zu spielen. Mitten in das vorweihnachtliche Getümmel schneit eines Tages ein Briefträger hinein. Er hat ein Paket mit Maschinenöl dabei. Kurze Zeit später steht ein Koffermann in der Tür. Der hat jede Menge Geschenkvorschläge dabei. Das Beste holt er zum Schluss hervor (natürlich erst, als Findus schon nicht mehr in der Nähe ist): einen aufziehbaren, sprechenden Weihnachtsmann aus Blech. Pettersson kann sein Glück kaum fassen. In den noch verbleibenden Tagen baut er aus einer Kiste und der Blechpuppe eine sprechende WeihnachtsmannMaschine. Und dann ist es endlich soweit: Der Heiligabend ist da. Gespannt warten beide im Wohnzimmer, dann zieht Pettersson unauffällig an einer Schnur, es klopft und es tritt ein – welch Überraschung auch für den Alten – ein lebensgroßer Weihnachtsmann und wünscht: „Fröhliche Weihnachten!“. Inszenierung: Astrid Griesbach Bühne und Kostüme: Franz Zauleck Koproduktion mit dem Studiengang Puppenspielkunst der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Berlin Ab 05. November 2011 in den Kammerspielen am Florinsmarkt. Kontakt, Karten und Informationen: Theaterkasse, Clemensstraße 5 Tel.: (0261) 129 2840 & 129 2841 Internet: www.theater-koblenz.de Besuchen Sie das Theater Koblenz auch auf Facebook und Twitter!

Wer hier sitzt, zahlt 20% weniger!* HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN MACBETH RIDICULE LA NAVARRAISE / LES BOULINGRIN CLAVIGO DIE ZAUBERFLÖTE CABARET FRA DIAVOLO HUMANKAPITAL LOHENGRIN UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER GISELLE www.theater-koblenz.de

Die Spielzeit 2011/2012 Abonnements ab sofort * Inhaber/innen eines Voll-Abonnements des Theaters Koblenz mit 12 Vorstellungen im Großen Haus sparen relativ zum Kassenpreis 20%. Voll-Abonnements gibt es jeweils bezogen auf einen spezifischen Wochentag für alle Wochentage außer montags in den Preiskategorien 1, 2, 3 und 4; Platzverfügbarkeit vorausgesetzt. Der Rabatt für andere Abonnements ist geringer als der für Voll-Abonnements. Genaue Preise und Bestellmöglichkeiten ab dem 15. März 2011 an der Theaterkasse und unter www. theater-koblenz.de · Betriebsbedingte Spielplanänderungen vorbehalten.

Aktuell im Spielplan:

mobile produktionen für Kinder und Jugendliche:

Theater auf der BuGA:

HoFFmANNS ERzÄHluNGEN

DAS KlEINE IcH-BIN-IcH

IRRGARTEN DER GEFÜHlE

Fantastische oper von Jacques offenbach

mAcBETH

Tragödie von William Shakespeare

RIDIculE

Ballettabend von Steffen Fuchs

lA NAVARRAISE/ lES BoulINGRIN

Kurzopern von Jules massenet und Georges Aperghis

musikalisches Erzähltheater von Elisabeth Naske für Kinder ab 3 Jahre

FlAScHE lEER

Klassenzimmerstück von Thilo Reffert für Schüler ab 8. Klasse

AcHTuNG: STImmENGEWITTER!

mobiles musiktheater für das Klassenzimmer für Schüler ab 5. Klasse

Shakespeare-projekt im Schlossgarten

DAS TRAumFRESSERcHEN

mobiles Kindertheater nach michael Ende


14 | EXPO

CoCon – metamorphosis Ausstellungseröffnung von Werner Bitzigeio in der Galerie Krüger Vernissage: 28. Oktober 2011 um 19.00 Uhr

Sieben Künstler zeigen im Ablauf des Jahres Werke, die sich mit dem künstlerischen Thema der BUGA, „Werden und Vergehen“, auf unterschiedliche Art auseinander setzen. In ihren Exponaten und Installationen, die zum großen Teil speziell für das Projekt in der Galerie entstehen, suchen sie die Zwischenräume innerhalb des Zyklus‘ von Werden, Wandlung und Vergehen zu definieren. Ziel des übergeordneten Konzepts ist es, aus den individuellen Leistungen ein Gesamtbild entstehen zu lassen. Die Gesetzmäßigkeit, nach denen dynamische Prozesse, Wandlungen, im Bereich des Lebendigen ablaufen, wird inszeniert. Die Werke stehen visuell wie auch inhaltlich im Zusammenhang, bilden eine Vernetzung und führen den Besucher der Galerie in einen Raum, der sich zu einem Zwischenraum wandelt. In Werner Bitzigeios Arbeiten steht das Material Eisendraht an erster Stelle. Das Wickeln von Draht – sei es in sphärischen oder in kubischen Elementen – dient einer besonderen Art der Ästhetisierung des spröden und später rostigen Materials. Seine regelhafte Gestaltung in stetem Neben- oder Umeinanderwickeln schafft im Betrachtenden meditative Züge. Sie beruhigen und ziehen zugleich in einen hermetischen Sog des Gleichmaßes. Seine Arbeiten in Kunststoff entwickeln sich ebenfalls ganz sinnfällig aus den vorausgegangenen Wickelarbeiten. Sie machen den Zwischenraum zur transparenten oder opak-seidig schimmernden dynamischen Fläche und weisen zudem ganz besonders auf das Motiv der raum-zeitlichen Entwicklung, d. h. in ihrer Bezeichnung als „CoCons“ hin. Die CoCons bestehen aus verschweißten Eisenstäben mit einer thermoplastischen Bespannung. Das Projekt CoCon steht für die metamorphosische Entwicklung der Zeit, die nicht wirklich steuerbar ist. Permanente Handlungen und Entscheidungen in allen verantwortlichen Gattungen erzeugen eine latente Dynamik zu einem der beiden Pole (Krieg und Frieden). Diese latente Dynamik (Metamorphose) bringt immer ihren Mutanten zur Welt..

Die Ausstellung wird bis zum 18. November 2011 in der Galerie in der Mainzer Straße gezeigt. Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 15.00 bis 18.00 Uhr, Sa. 11.00 – 14.00 Uhr. Mehr Information über die finden Sie unter: http://www.krueger-koblenz.de http://www.bitzigeio.com


B.E.N.K. – Bad Emser Neue Klänge Kai Schumacher, Klavier am Sa., 5.11. , 19.30 Uhr, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems Kai Schumacher (Foto © Kristina Mootz)

Entgegen einem weitverbreiteten Vorurteil (und einem gerne auch selbst gepflegten Klischee) muss neue, zeitgenössische Musik nicht immer „unhörbar“ sein. Diesen Beweis treten Staatsorchester Rheinische Philharmonie und Künstlerhaus Schloß Balmoral gemeinsam an mit der neuen Reihe B.E.N.K – Bad Emser Neue Klänge. Beim zweiten Konzert der Reihe am 5. November ist der Pianist Kai Schumacher mit spannenden Werken der Minimalmusic im Künstlerhaus zu Gast. Minimalmusic als bestes Beispiel für die gegenseitige Befruchtung zweier nur auf den ersten Blick gegensätzlichen Musiktraditionen: Entstanden in den 1960er Jahren zwischen drogengeschwängerten Happenings der Bay Area und den Kunst-Ateliers der New Yorker Lower East Side fand diese Musik ihren Weg sowohl in Pop- und Filmmusik als auch in die klassischen Konzerthäuser, Philip Glass wurde gewissermaßen Popstar, John Adams zum Aushängeschild der klassischen Avantgarde. Besonders einflussreich wurde Minimal darüber hinaus für die elektronische Clubkultur der Jetztzeit. Viele Spielarten von House und Techno wären ohne die repetitive und tonale Ästhetik der Minimalmusic genauso wenig denkbar wie ohne die elektronischen Klangexperimente von Stockhausen. Karten für den 5. November gibt es zu 12,- €/ erm. 8,- € beim Stadt und Tourismusmarketing Bad Ems e. V. (Tel.: 02603/94150) und an der Abendkasse. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rheinische-philharmonie.de.

Winterausstellung

EXPO | 15

Handwerk schenken! 17.11.-23.12.2011 Öffnungszeiten Montag-Freitag 10-18 Uhr Samstag+Sonntag 11-17 Uhr Galerie Handwerk Koblenz Rizzastraße 24-26 56068 Koblenz www.galerie-handwerk-koblenz.de


16 | BÜHNE & KONZERT

Ein neues Semester für die Universitätsmusik Koblenz

6.11.2011, 16.30 Uhr, St. Martin Bad Ems 20.11.2011, 16 Uhr, St. Medard Bendorf

Saisonstart mit Schuberts Es-Dur Messe und Guilmants Orgelsymphonie

Schubert: Messe in Es-Dur Guilmant: Première Symphonie für Orgel und Orchester St.-Martins-Chor Bad Ems / Universitätschor Koblenz Junges Symphonieorchester Koblenz / Jugendsinfonieorchester Leipzig Roland Maria Stangier / Lutz Brenner / UMD Ron-Dirk Entleutner

Es bleibt nicht unbemerkt: die Stadt füllt sich wieder mit jungen Leuten. Der Campus von UNI und Hochschulen füllt sich mit geschäftigem Treiben – die Studenten sind zurück. Noch ganz frisch ist das neue Wintersemester. Und auch in den Probenräumen der Universität ist es nicht zu überhören, die Koblenzer Universitätsmusik geht in eine neue spannende Konzertsaison. Nach der erfolgreichen vergangenen Konzertsaison hängt die Latte hoch, schon längst gehören UNIvokalensemble, UNIchor und Junges Symphonieorchester Koblenz zu den leistungsstärksten Klangkörpern dieser Stadt. So starten die UNI-Ensembles gleich mit einer Gemeinschaftsproduktion in das neue Studienjahr. Gemeinsam mit den St.-Martins-Chören in Bad Ems und Mitgliedern des Jugendsinfonieorchesters Leipzig kommen zwei selten gespielte Werke zur Aufführung. Viele nennen sie Schuberts Vermächtnis: die Es-Dur Messe. Sie entstand in seinem letzten Lebensjahr und reiht sich ein in die unvergesslichen Werke wie die große C-Dur Sinfonie oder der Liederzyklus „Die Winterreise“. Alle Spätwerke Schuberts haben eines gemein, er selbst konnte sie in keinem Konzert hören. Die Uraufführungen dieser Werke fanden alle nach seinem Tod statt. So liegt der Vergleich nahe, dass sich Franz Schubert mit der großen Es-Dur Messe ein Requiem setzte.

Anzeige Kulturinfo 2011:Anzeige Kulturinfo

10.08.2011

Anzeige Kulturinfo

Das zweite Stück des Abends ist die Prèmiere Symphonie des Franzosen Ale14:12 Uhr Seite 1 xandre Guilmant für Orgel und Orchester. Guilmant prägte mit diesem Werk ausschlaggebend die Gattung der Orgel-Symphonie. Der sehr eigene französich-romantische-sinfonische Stil der Orgelmusik des späten 19. Jahrhunderts strotzt vor Farbigkeit, warmen Klängen, Emotionen und Harmoniefülle. Mit dem Solisten Roland Maria Stangier haben sich die Ensembles einen Meister seines Faches an die Orgel geholt.

18. BENEFIZKONZERT JUNGE SINFONIE

in der Basilika St. Kastor, Koblenz

Info-Hotline: d n u n te r 76 a K Fax 02 61/3 21 · 4 6 7 4 /3 1 6 2 Tel. 0

KÖLN e.V.

Mitglied der dtsch. Sektion der Fédération Intern. des Jeunesses Musicale

Giuseppe Verdi

Ouvertüre zu Nabucco Günter Hässy

2 Sätze aus der Suite Granadina Arturo Márquez

Ludwig van Beethoven

Danzon No. 2

7. Sinfonie

Dirigent: Ulrich Gögel

Sonntag, 20. November 2011

Abendkasse und Einlaß: 16.30 Uhr · Beginn: 17.30 Uhr Eintrittspreis: 23,– D · Kartenvorverkauf ab 15. Oktober 2011 bei BB Ballies Brillen GmbH, Löhrstraße 137, 56068 Koblenz

Achtung: Für diejenigen, die nur kurzfristig disponieren können, gibt es eine Abendkasse. Keine Platzreservierung.

präsentiert durch: mit freundlicher Unterstützung von: s Sparkasse Koblenz

dp

FÖRDERVEREIN E.V. Druckerei Perz LIONSCLUB KOBLENZ-RHEIN/MOSEL

Reinerlös zugunsten:

Es gibt in diesen Konzerten viel zu entdecken und neues kennenzulernen. Ebenso im Konzertjahr 2011/2012 der Universitätsmusik Koblenz. Da reihen sich a-cappella-Abende und Sinfoniekonzerte ebenso ein wie die nunmehr traditionellen Aufführungen der Bachschen Oratorien. Der Bogen schließt sich Ende Juni zur FestivalZeit, denn dann stehen die 5. Universitätsmusiktage Koblenz – kurz UNIMUS 2012 – auf dem Programm. Informationen: 6.11.2011,16.30 Uhr, St. Martin Bad Ems / 20.11.2011,16 Uhr, St. Medard Bendorf; Franz Schubert: Messe in Es-Dur, D950 / Alexandre Guilmant: Prèmiere Symphonie für Orgel und Orchester, op. 42; St.-Martins-Chöre Bad Ems, Universitätschor Koblenz, Mitglieder des Jungen Symphonieorchesters Koblenz und des Jugendsinfonieorchesters Leipzig, Roland Maria Stangier (Orgel), Lutz Brenner (musikalische Leitung 6.11.), UMD Ron-Dirk Entleutner (musikalische Leitung 20.11); Infos unter: www.st-matins-chor.de und www.unimus.eu; Karten an der Abendkasse


BÜHNE & KONZERT | 17

12 Jahre Koblenzer Kulturstiftung Seit zwölf Jahren gibt es die Koblenzer Kulturstiftung. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, Kultur in Koblenz unabhängig von den öffentlichen Kassen zu fördern. Im September 1999 wurde sie mit 126.000 DM gegründet. Inzwischen ist das Stiftungskapital auf über 200.000 Euro angewachsen. Aus den Erträgen und zusätzlichen Spenden sind bisher rund 90.000 Euro Fördergelder an kulturelle Institutionen und Veranstaltungen in Koblenz geflossen. Die Koblenzer Kulturszene – von der Musikschule bis zum Förderverein Café Hahn – wissen inzwischen die Möglichkeiten der Kulturstiftung zu schätzen. Nur mit ihrer Hilfe konnten Museen manchmal ein Bild ankaufen, einen Katalog drucken oder eine Ausstellung im gewünschten Umfang finanzieren. Für das Rhein-Museum, die Koblenzer Kammerkonzerte, die Internationalen Musiktage und die Koblenzer Mendelssohn-Tage ist der jährliche Zuschuss der Stiftung inzwischen ein fester Anteil des Etats geworden. Auch die Koblenzer Chöre wissen, dass die Finanzierung aufwändiger Konzerte durch die Stiftung erleichtert werden kann. Private Initiativen wie „Schauspiel im Denkmal“, das Konradhaus und das Koblenzer Jugendtheater haben ebenfalls schon Unterstützung durch die Stiftung erfahren. Manchmal hilft bereits ein relativ kleiner Betrag, um die Durchführung eines Projekts zu sichern. Für maßgebliche Anteile an Großprojekten reichen die Mittel der Stiftung allerdings noch nicht aus. Oft müssen Anträge abgelehnt werden, weil die Mittel bereits erschöpft sind, besonders jetzt, zu Zeiten niedriger Zinsen für sichere Geldanlagen, wie sie eine Stiftung verlangt. Dazu kommt, dass Stadt und Land ihre Förderungen massiv kürzen oder ganz streichen, da das Geld zur Zeit extrem knapp und Kultur „nur“ eine freiwillige Aufgabe der Kommunen ist. Die Stiftung ist deshalb sehr bemüht, das Stiftungskapital weiter zu erhöhen. Spenden und Zustiftungen, natürlich steuerbegünstigt, sind deshalb hochwillkommen. Aber auch die Idee, Kunstdrucke von Werken zeitgenössischer Künstler der Region als „Kultur-Aktien“ zu verkaufen, hat der Stiftung seit 2006 eine ansehnliche Erhöhung des Stiftungskapitals erbracht. Die erfolgreiche Serie der Kultur-Aktien begann 2006 mit Heijo Hangen, es folgten Georg Ahrens, Heinz Kassung, K.O.Götz und Jan Schröder. Sie wird in diesem Jahr mit zwei Werken von Andreas Bruchhäuser fortgesetzt. Kultur-Aktien (auch die früheren Ausgaben) gibt es zu 50 und 100 Euro bei der Stiftung direkt (www.kulturstiftung-koblenz.de), bei der Sparkasse in der Bahnhofstraße und bei der Volksbank in der Rizzastraße.

Schon eine Kultur-Aktie gekauft? Mit dem Erwerb einer Kultur-Aktie tragen Sie zum Stiftungskapital der Koblenzer Kulturstiftung bei. Außerdem erhalten Sie einen wertvollen Kunstdruck des Werkes eines Künstlers der Region. Wir fördern Kultur in Koblenz! Die Koblenzer Kulturstiftung unterstützt kulturelle Institutionen und Veranstaltungen in der Stadt Koblenz unabhängig von öffentlichen Kassen. Helfen Sie uns dabei. Spenden und Zustiftungen sind steuerbegünstigt.

Weitere Informationen unter www.kulturstiftung-koblenz.de.


18 18||KUFA KuFA KuRsE & WORKsHOPs 2

KUFA

IM

NOVEMBER 2011 03A. WICHNER & P. KROLL-PLOEGER 04HIGH NOON JR. 05HIGH NOON JR. 06FAMILIENFRÜHSTÜCK 06HIGH NOON JR. 07ES IZ GEVEN A ZUMERTOG 08HIGH NOON JR. 10EIN LEBEN FÜR 60 CENT 11EIN LEBEN FÜR 60 CENT 12HIGH NOON JR. 13HIGH NOON JR. 14LITERARISCHE REISE NACH INDIEN 15HIGH NOON JR. 18HIGH NOON JR. 19HIGH NOON JR. 25ZUM SCHÄNGEL 9 – PREMIERE 26ZUM SCHÄNGEL 9 27ZUM SCHÄNGEL 9 30ZUM SCHÄNGEL 9 Do. · 20:00 Uhr · nachtcafé

Fr. · 17:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater

Sa. · 15:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater So. · 10:00 Uhr · Unbedingt telefonisch reservieren!

So. · 15:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater

Mo. · 19:30 Uhr · Konzert

Di. · 17:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater

Do. · 20:00 Uhr · theater

Fr. · 20:00 Uhr · theater

Sa. · 15:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater

So. · 15:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater Mo. · 19:00 Uhr · bistro

Di. · 17:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater Fr. · 17:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater

Sa. · 15:00 Uhr · Kindertheater im Koblenzer Jugendtheater Fr. · 20:00 Uhr · Zimmers theater

IMMER AM ERSTEN DONNERSTAG IM MONAT

Do., 03.11.2011 20:00 Uhr 2011 DONNERSTAG, 1.· September

nAChtCAFÉ Mit ALEXA WiChnEr & PEtEr KrOLL-PLOEGEr

„Gitarre trifft Stimme“

Die aus Kasachstan stammende NATALIE SOMMER Sängerin Alexa „Es war einmal“ Wichner und DON NERS TAG, 3. Nove mbe r 2011 Infos: w w w.kufa-koblenz.de der deutsche SteelstringGitarrist assePeter nur Abendk Kroll-Ploeger Alexa Wichner & präsentieren Peter Kroll Ploeger „Gitarre trifft Stimme“ in ihrem Programm eine vielfarbige Mischung aus eigenen Kompositionen und Radio-Hits im völlig neuen Gewand. Der oft zweistimmige Gesang wird ergänzt und getragen von Fingerstyle-Arrangements und den bisweilen eingesetzten Percussions. Abseits ausgetretener Pfade wartet das Duo immer wieder mit erstaunlichen musikalischen Einfällen auf und zieht dabei mitreißende Bahnen quer durch alle gängigen Musikstile. Die sympathische Bühnenpräsenz der zwei Musiker begeistert das Publikum und macht die Konzerte der beiden zu einem unvergesslichen Erlebnis. Im letzten Jahr hat das Duo neben zahlreichen Konzerten in Deutschland u.a. auf Festivals in Paris und in Italien gespielt. Die soeben erschienene CD „Guitar meets vocals“ findet bei Zuhörern und Kritikern größten Anklang. IMMER AM ERSTEN DONNE RSTAG IM MONAT

Infos: w w w.kufa-koblenz .de

nur Abendkasse

Mi. · 20:00 Uhr · Zimmers theater

tickets-Online & internet: Karten erhalten Sie auch online über www.kufa-koblenz.de. Vorverkaufstellen (Auswahl): KuFa: 0261/85280 oder 0261/802813 Koblenz-Touristik am Jesuitenplatz: 0261/1291610 Reuffel in der Oberen Löhrstraße: 0261/3030-777

VVK& AK: 13,00 €/8,00 € (erm.) Kinder- und Jugendgruppen erhalten Sonderkonditionen. bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0261/802813.

So., 06.11.2011 · 10:00 Uhr

FAMiLiEnFrühStüCK

Frühstücksbuffet in entspannter Atmosphäre, bei der die Kinder mit einem abwechslungsreichen Programm unter fachlicher Anleitung beschäftigt werden. Unbedingt telefonisch reservieren!

AU SV E R

K AU FT

Erw.: 13,00 € · Kinder: 5,00 € Kinder unter 1 Jahr sind frei

Mo., 07.11.11, 19:30 Uhr

ES iZ GEVEn A ZUMErtOG

Das Wilnaer Ghetto im Spiegel seiner Lieder Konzertprogramm mit roswitha Dasch (Geige, Gesang) und Ulrich raue (Klavier, Arrangements)

nur AK: 5,00 €

Fr., 04.11./Sa., 05.11./So., 06.11./ Di., 08.11/Sa., 12.11./So., 13.11./ Di., 15.11./Fr., 18.11./Sa., 19.11. · werktags jeweils um 17:00 Uhr Sa. & So. um 15:00 Uhr Das Koblenzer Jugendtheater präsentiert sein neues Kindertheater

Sa. · 20:00 Uhr · Zimmers theater

So. · 20:00 Uhr · Zimmers theater

re Schatzkarte haben. Johnny will sich jetzt als „Wild West Cowboy“ beweisen und versucht mit Hilfe des Trappers „Justin Bieberpelz“, Kitty zu finden. Die Ereignisse überschlagen sich … Das neue Kindertheaterstück des Koblenzer Jugendtheaters stammt aus der Feder und wird inszeniert von Frank Eller. Für die Ausstattung ist Christian Binz verantwortlich. Die Tänze werden von Jolanda Bretones Borra einstudiert.

Irgendwo im tiefen wilden Westen des alten Amerikas, in dem kleinen Städtchen „Braeburn City“ herrscht gääääähnende Langeweile! Im Big Apple Saloon versammelt man sich wie an jedem Tag um einen Whisky zu trinken und den Gesängen der Bardame „Pink Lady“ zu lauschen. Da taucht der pfiffige „Johnny P. Nutt“ auf und erklärt: Er möchte ein „Wild West Cowboy“ werden! Das beschauliche Leben in dieser kleinen Stadt, wo der Wind der Prärie den Staub durch die Fensterläden drückt, ändert sich schlagartig. Der Schurke „Slim Smearlapp“ und seine beiden Kumpanen haben Kitty, die Tochter von Sheriff „Boss Cop“ entführt und möchten als Lösegeld die legendä-

Die Wuppertaler Musikerin Roswitha Dasch ist mehrfach nach Wilna (Vilnuis) gereist, um vor Ort mit Zeitzeugen zu sprechen und historische Hintergrundinformationen zur Geschichte des Ghettos in Erfahrung zu bringen. So entstand eine Text-Musik-Collage, die anhand von Zeitzeugenberichten, wichtigen historischen Ereignissen und vor allem durch jiddische Lieder die Lebenssituation der jüdischen Bevölkerung im Wilnaer Ghetto in den Jahren 1941-1943 dem Zuhörer auf eine sehr eindringliche Art näher bringt. Diese Lieder wurden von jüdischen Komponisten und Dichtern im Ghetto verfasst und von Ulrich Raue für die Besetzung Gesang, Violine und Klavier arrangiert. Roswitha Dasch und Ulrich Raue lassen Musik erklingen, die den Menschen im Ghetto trotz aller Trauer und Verzweiflung immer wieder Mut und Hoffnung gegeben hat. Eine Veranstaltung der „ChristlichJüdischen Gesellschaft für Brüderlichkeit Koblenz“ und des „Freundschaftskreises Koblenz-Petah Tikva“ zum Jahresgedenktag der Reichpogromnacht.

VVK & AK: 10,00 €/6,00 € (erm.)


KuFA KUFA||19 3 Do., 10.11.2011 & Fr., 11.11.2011, je 20:00 Uhr

Ein LEbEn Für 60 CEnt

Präsentiert von der Gruppe „nichts als theater“ der Uni KO

Nach einem missglückten Selbstmordversuch sitzt Lorenza beim Psychiater, der – nicht zum ersten Mal – herauszufinden versucht, warum sie das Leben für nicht mehr lebenswert hält. Als er die Vermutung anstellt, sie könne unglücklich in ihren Mitstudenten Tasso verliebt gewesen sein, weist sie das energisch zurück und beginnt zu erzählen. Nicht aber von Tasso, sondern von ihrer Mutter, ihrer Oma, ihren Kommilitonen. Die Frage nach dem Grund ihres versuchten Selbstmordes wird abgelöst von den Fragen, ob ein Liter Milch nicht mehr kosten sollte, ob man zu viel von anderen Menschen erwartet, und ob ein Leben nicht mehr wert ist als 60 Cent … Das selbst geschriebene Stück der Unitheatergruppe (nichts-alstheater.de) hinterfragt das Leben in einer Konsumgesellschaft, in der das Geld für Luxus zwar da ist, aber, wenn es um Andere geht, plötzlich fehlt. Darunter leidet besonders die junge Generation, die Großes vollbringen soll – aber bitte schön billig.

VVK & AK: 5,00 €/3,00 € (erm.) Karten erhalten Sie beim AStA der Uni sowie an der Abendkasse

Mo., 14.11.2011 · 19:00 Uhr im bistro der KuFa

LitErAriSChE rEiSE nACh inDiEn

Der Kinderbuchautor „tino“ bringt Zuhörern den Subkontinent nahe – Erlös für Koblenzer hilfsorganisation Friedenskinder e.V.

Das Land Indien und seine Menschen stehen im Mittelpunkt dieses Abends. Der Autor „Tino“ hat das Land mehrere Male bereist und viele seiner Erlebnisse in seinem Kinderbuch „Der Elefant im Klassenzimmer“ verarbeitet. Weitere Begegnungen mit „wandernden Heiligen“, Filmschaffenden, Schlangenbeschwörern und bettelnden Kindern blieben unveröffentlicht und stehen doch für die Lebenswirklichkeit der Menschen in diesem Land, wie sie an diesem Abend präsentiert wird. Abgerundet wird der kurzweilige Vortrag von Reisebildern. Zudem gibt Tino Einblicke in sein Leben als Autor und Weltreisender. Für die musikalische Begleitung sorgen die „Stonehead-Stompers“ aus Koblenz, die Blues und Jazz spielen. Der Erlös der Lesung kommt dem Koblenzer Verein Friedenskinder e.V. zugute, der sich für notleidende Kinder in Asien, Afrika und Europa engagiert.

VVK: 9,00 €/7,00 € (erm.) AK: 10,00 €/8,00 € (erm.)

neues Chor-Projekt startet in der KuFa! Singen macht Spaß! Getreu dieses Mottos startet mit einem Schnuppernachmittag am So., 11.12.2011 von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr ein neues Chorprojekt unter der Leitung des Koblenzer Musikers Johannes Bernd in der KuFa. Eine Voranmeldung für den Schnuppernachmittag ist nicht nötig. Eingeladen sind alle Interessierten zwischen 14 und 94 Jahren, die – ob mit oder ohne Chorerfahrung – Lust auf gemeinsames Singen haben. Inhaltlich steht das Projekt allen „gesanglichen“ Ideen offen, Eure/Ihre Wünsche stehen im Vordergrund. Das Projekt selbst beginnt dann am Mo., 16.01.2012 von 18 bis 20 Uhr. (Weitere Termine sind: 23.01., 30.01., 06.02., 13.02., 27.02.) Der Projektbeitrag wird 70,- € betragen. Am So., 04.03.2012 werden dann die Ergebnisse in einer großen Abschlussaufführung präsentiert! Weitere Infos gibt es im KuFa-büro unter 0261/85280 oder per Mail an info@kufa-koblenz.de, hier werden auch Voranmeldungen für das Projekt entgegengenommen.

Fr., 25.11.11, (Premiere), Sa., 26.11./So., 27.11./Mi., 30.11./ Do., 01.12.,/Fr., 02.12./Sa., 03.12./ So., 04.12./Di., 06.12./Mi., 07.12./ Do., 08.12./Fr., 09.12./Sa., 10.12./ So., 11.12./Mo., 12.12./Di., 13.12./ Do., 15.12./Fr., 16.12./Sa., 17.12./ So., 18.12./Mo., 19.12./Di., 20.12./ Mi., 21.12./Do., 22.12./Fr., 23.12./ Mo., 26.12./Di., 27.12./Mi., 28.12./ Fr., 30.12./Di., 03.01./Mi.,04.01/ Do., 05.01./Fr., 06.01./Sa., 07.01./ So., 08.01. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20:00 Uhr, die Gastronomie öffnet 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn mit Speis’ und trank.

ZUM SChÄnGEL – FOLGE 9 „Die Zeitmaschinn“ text & regie: Dirk Zimmer Es ist sechs Wochen post BUGA und ganz Kowelenz depressiv. Ganz Kowelenz? – Nein. Denn die beiden Rentner und

Auch ihre zwei Freunde, der Straßenfeger HEINZ und die Wirtin SUSANNE wissen nicht, wie sie ihnen helfen können, bis eines Abends ein verrückter Professor den SCHÄNGEL betritt, der behauptet, er hätte gerade eine Maschine erfunden, mit der man durch die Zeit reisen kann. Ist das vielleicht die Lösung für all ihre Probleme? Werden WILLI & ERNST die schönste Zeit ihres Lebens, die BUGA, noch einmal erleben können oder hat hier ein Scharlatan seine Finger im Spiel? Antworten auf diese Fragen und noch vieles mehr liefert ZUM SCHÄNGEL – Folge 9 – Die „Zeitmaschinn“, ein Theaterstück in leicht verständlichem Kowelenzer Platt voll Humor und Spaß für Menschen jeden Alters, die gerne lachen.

Preise: So. bis Mi. und an Feiertagen: VVK: 1. Kat 20,80 € / 2. Kat 18,60 € AK: 1. Kat 22,00 € / 2. Kat 20,00 € Do., Fr. und Sa.: VVK: 1. Kat 23,00 € / 2. Kat 20,80 € AK: 1. Kat 25,00 € / 2. Kat 23,00 €

Ex-BUGA-Botschafter WILLI & ERNST hat es besonders hart erwischt. Seit dem Ende der BUGA-Abschluss-Veranstaltung leiden sie an einer unheilbaren Krankheit. Zahlreiche Ärzte wurden konsultiert, doch keiner von ihnen wusste Rat. So vegetieren die beiden Pensionäre in ihrem eigentlichen Zuhause, der Kneipe ZUM SCHÄNGEL vor sich hin, in Erwartung des sicheren Todes.

Eintrittskarten erhalten Sie u. a. online auf www.kufa-koblenz.de oder im extra „Schängel-büro“ in der KuFa (Mo. bis Fr. von 10:.00 bis 16:00 Uhr). telefonische Kartenbestellung ausschließlich über die telefonnummer 0261/98279820 des „Schängel-büros“, ebenfalls Mo. bis Fr. von 10:00 bis 16:00 Uhr


20 | KOBLENZ

Sie will doch nur spielen

VeransTalTungen noVember 2011 Die Katholische Hochschulgemeinde ist ein offenes Haus für Studierende und Lehrende in Koblenz. Auch wer nicht studiert oder lehrt, ist zu den nachfolgenden Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Themenabende Donnerstag, 10. November 2011, 19.30 Uhr, KHG, Rheinau 12

DIE PANIKMACHER

Die deutsche Angst vor dem Islam Patrick Bahners, Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, setzt sich in seiner gleichnamigen Streitschrift kritisch mit einer bestimmten Form der Islamkritik (Necla Kelek, Henryk M. Broder oder Ralph Giordano) auseinander. Er zeigt, wie pauschalisierend diese Kritik ist und wie sich unter dem Denkmantel der Freiheit eine Kultur der Intoleranz ausbreitet, die selbst religiöse Züge trägt. Das Buch wird vorgestellt und diskutiert. Referenten: Guido Groß, Johannes Stein Donnerstag, 17. November 2011, 19.30 Uhr, KHG, Rheinau 12

AM VORABEND DES KONZILS

Das II. Vatikanische Konzil (1962-1965) war ein einschneidendes Ereignis für die katholische Kirche. Um seine Bedeutung wirklich verstehen zu können, ist ein Blick in den Zustand der Kirche vor dem Konzil unerlässlich. Der Referent, Professor für Kirchengeschichte, hat intensiv die Entstehung der Beschlüsse des Konzils erforscht. Referent: Prof. Dr. Joachim Schmiedl, Vallendar Mittwoch, 23. November 2011, 19.30 Uhr, KHG, Rheinau 12

STUDIUM ALS SCHULDENFALLE

Infos unter www.khg-koblenz.de

MEINE FREUNDIN, DU BIST SCHÖN!

Das Hohelied Salomos in Beispielen aus Kunst und Musik Nach einer alten Tradition ist das Hohelied eine metaphorische Beschreibung des Verhältnisses von Gott und Mensch. Johann Gottfried Herder hielt zur Zeit der Aufklärung dagegen: »Das Hohelied Salomos ist eine Sammlung von Liebesliedern«. In der Tat sprechen die acht kurzen Kapitel des biblischen Buches unverblümt von den Erfahrungen der erotischen Liebe. Referent: Hochschulpfarrer Johannes Stein, Koblenz

KulTur Samstag, 26. November 2011, 19.30 Uhr, Wallfahrtskirche der Pallotiner, Vallendar

DIE WEISSEN KOMMEN

Ein Theaterstück der Berliner Compagnie Die Berliner Compagnie zeigt in ihrem Theaterstück die fortwährende Ausbeutung und Unterdrückung des Schwarzen Kontinents. Das vierköpfige Ensemble erzählt, singt und tanzt mit viel Witz und stellt pantomimisch dar, wie die globalisierte Wirtschaft den Kolonialismus mit anderen Mitteln fortsetzt. Mit minimalen Mitteln bringt das Ensemble ein Maximum an kritisch – analytischer Erzählung auf die Bühne. Die Berliner Compagnie erhielt im vergangenen Jahr den Aachener Friedenspreis für ihr herausragendes Engagement auf dem Gebiet des politischen Theaters. Veranstalter: Katholische Hochschulgemeinde, Gemeindedienst für Ökumene

und Mission der Evangelischen Kirche im Rheinland, Bildungsstätte der Pallottiner (Haus Wasserburg) mit Unterstützung zahlreicher kirchlicher Einrichtungen. Samstag, 12. November 2011, 15.00 Uhr, Emir Sultan Moschee (Schüllerplatz 11)

BESUCH IN DER MOSCHEE

Es wird viel geredet, aber meistens übereinander. Und wo die Informationen fehlen, blühen die Fantasien und Vorurteile. Damit das nicht so bleibt, begegnen sich Studierende aus beiden Religionsgemeinschaften, um sich Fragen direkt zu stellen und auch direkt eine Antwort zu geben.

Kino Mittwoch, 30. November 2011, 20.00 Uhr, Odeon-Apollo-Kino, Löhrstraße

DIE EINSAMKEIT DER PRIMZAHLEN

Ereignisse der Kindheit können ein ganzes Leben bestimmen. Bei Alice war es ein Unfall beim Skifahren, bei Mattia der Moment, als er seine Zwillingsschwester Michaela verlor. Als sich die beiden als Jugendliche kennenlernen, ziehen sie sich magisch an. Es ist die eigene Einsamkeit, die jeder im anderen wieder erkennt. Dennoch scheint immer etwas zwischen ihnen zu stehen – wie zwischen zwei Primzahlen! Rollenwechsel ist eine Initiative der KHG, des Dekanates Koblenz und des Odeon Apollo Kinos. Vor dem Film gibt es eine Einführung und anschließend Gelegenheit zur Diskussion. Berliner Compagnie

Wenn Finanzierungsangebote nicht kritisch genug bewertet werden oder Kreditinstitute zu leichfertig (Überziehungs-) Kredite vergeben, können die Folgen gravierend sein. Anhand konkreter Fälle soll an diesem Abend gezeigt werden, auf welche Weise Studierende in eine Schuldenfalle geraten können, wie seriöse und nicht – seriöse Kreditangebote unterschieden werden können und was bei Überschuldung noch möglich ist. Referent: Frank Lackmann, Düsseldorf, Verbraucherzentrale NRW

Dienstag, 29. November 2011, 19.30 Uhr, KHG, Rheinau 12

Im Theater Konradhaus feiert am 5. November der Psychothriller „Damensolo“ Premiere. Da wollte man eben mal nur die eheliche Tristesse mit ein paar netten „Spielchen“ auflockern und jetzt das. Eine junge Frau (Annika Woyda) – in der Nacht – ans Bett gekettet – halbnackt ... Es sollte ein „nettes Spielchen“ werden. Ein bisschen Abwechslung, um die eheliche Beziehung neu zu beleben. Und dann: es gelingt, die Nachttischlampe anzuknipsen: der Gatte – liegt leblos hinterm Bett. Die junge Frau – allein – hilflos. Allmählich nähern sich die Geister ihrer Vergangenheit: die Erinnerungen, Traumata, Abhängigkeitsverhältnisse, die Neurosen, Selbsterniedrigungen ... und dann meldet der Körper seine grundlegendsten Bedürfnisse und der Abgrund kommt immer näher! „Damensolo“ ist ein außergewöhnliches Solostück, das einen in seiner Intensität packt und mitreißt. Regie führt der Schauspiel- und Musik-Regisseur Gabriel Diaz, der u. a. schon in Venezuela, Argentinien, am Stadttheater Bern, am Landestheater Eisenach und am Stadttheater Lübeck gearbeitet hat. Auf dem Novemberspielplan stehen außerdem die Komödie „Zwei wie Bonnie und Clyde“, die Veranstaltungsreihe „Philosophie trifft Literatur“ über Thomas Mann und die Buddenbrocks, das Schauspiel „Der Richter und sein Henker“ und das Kinderstück „Hänsel und Gretel“. Infos unter: www.konradhaus.de


EHRENBREITsTEIN | 21

Das kleine Format lockt ins Haus 121

THEATER

KONRADHAUS

DAMENSOLO Psychothriller von Katrin Redepenning Eine junge Frau - in der Nacht - ans Bett gekettet - halbnacht ... Es sollte ein “nettes Spielchen werden. Ein bisschen Abwechslung um die eheliche Beziehung zu beleben - und dann? Es gelingt, die Nachtischlampe anzuknipsen: der Gatte - leblos hinterm Bett. Was nun? Es spielt: Annika Woyda Inszenierung: Gabriel Diaz

PREMIERE: 05.11.2011 - 20 Uhr Spielplan November 2011 Die Weihnachtsausstellung mit Arbeiten von Anja Bogott, Anne Rether und Marjukka Zsagar-Renneberg öffnet für alle Kunstbegeisterten von 26. November bis zum 4. Dezember ihre Pforte im Haus 121 der Humboldtstraße in Ehrenbreitstein. Dass die Ehrenbreitsteiner Künstlerin Anja Bogott zur Weihnachtszeit andere Künstlerinnen in ihre Räume einlädt und mit ihnen eine Ausstellung gestaltet, hat Tradition. Das diesjährige Motto „Das kleine Format“ vereint die Arbeiten drei sehr unterschiedlicher Stilrichtungen unter einem Dach. Neben ihren kraftvollen Skulpturen und keramischen Gefäßen und den zarten Grafitzeichnungen von Anne Rether werden noch einmal farbenfrohe Fotografien aus Fauna und Flora von Marjukka Zsagar-Renneberg zu sehen sein. Darüber hinaus bietet Anja Bogott ihre Gefäßkeramik in den Räumen der ehemaligen Bäckerei gegenüber von Haus 121 an. Weihnachtliche Geschenke wie Adventsteller, Leuchter oder der Sternenhimmel für Teelichter warten hier ebenso auf Liebhaber und Käufer wie Schalen, Vasen, Kaffeetassen und Teebecher. Ergänzt wird das Angebot mit Kunstpostkarten sowie dem Projekt „Kunst trifft Natur“, das auf einer Tradition der Hepi-Indianer beruht. Für vorweihnachtliche Stimmung sorgen nicht nur die Produkte, sondern auch der Duft von selbst gebackenem Stollen und leckeren Teesorten, die den Adventsplausch begleiten. Gerne geben dabei die Künstlerinnen auch Einblick in Erlebnisse und Geschichten, die ihre Arbeiten beeinflusst haben. Während die Gastgeberin an allen täglichen Öffnungszeiten von 15–20 Uhr anzutreffen ist, können Sie Anne Rether am 1. Advents-Samstag und Marjukka Zsagar-Renneberg am 2. Advents-Samstag persönlich kennen lernen. Über Ihren Besuch vom 26.11. – 4.12. zwischen 15 – 20 Uhr im Haus 121 freuen sich schon heute drei starke Frauen und ungewöhnliche Künstlerinnen.

Sa.

05.11.2011

20:00

Damensolo - PREMIERE

Sa.

12.11.2011

20:00

Damensolo

Sa.

19.11.2011

20:00

Der Richter und sein Henker

So.

20.11.2011

16:00

Philosophie trifft Literatur: Thomas Mann und die Philosophie II

Sa.

26.11.2011

20:00

Zwei wie Bonnie und Clyde

So.

27.11.2011

15:00

Hänsel und Gretel - Kindertheater

Vorschau Silvester Zwei wie Bonnie und Clyde Jetzt schon Karten sichern für die Komödie über ein äußerst dilettantisches Gaunerpärchen! Außerdem im Dezember: 11.12.2011, 17:00: Diavortrag von Josef Kraemer über seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela

Weihnachtsfeier im Konradhaus! Informieren Sie sich!

Karten

Schauspiel 18 € Vereinsmitglieder und Gruppen ab 15 Personen 3 € Rabatt Schüler / Studenten / Schwerbehinderte / Arbeitslose 6 € Rabatt 1. - 3. Reihe plus 1,50 € Philosophie trifft Literatur 5 € Kindertheater 10 € Kinder, 15 € Erw. Familienkarte (2 Kinder/2Erw.) 40 €

BALLETTSCHULE & PILATES-TRAINING Ballett ab 5 Jahren mit dem Melody BearTM ab 3 Jahren Ballettunterricht für Erwachsene Elaine Wilsdon, Tel.: 0 26 30 - 8 40 90 Pilates-Training Sophia Boldt, Tel.: 0176/23 47 45 78

Weitere Angebote Schauspiel- und Sprechunterricht Annika Woyda, Tel.: 0171/32 95 736 Theatersaal mieten für Firmen und Familien: Preis für 10 h 470 € THEATERKONRADHAUS, Kapuzinerplatz 135, 56077 Koblenz Tel. 0261 - 9 73 05 51 / Fax 0261 - 9 73 05 48 / info@konradhaus.de / www.konradhaus.de Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr und eine Stunde vor Vorstellungsbeginn


22 | KOBLENZ

Handwerk entführt in Welt der Technik & Wissenschaft WEIHNACHTS

FEIER?

EN BEI UNS!

AM LECKERST

Faszination Technik 2011 Staunen – Erleben – Mitmachen

Gesundheitstechnik, Chemie, Zukunft der Energie, Lasershow und vieles mehr 6. Koblenzer Nacht der Technik Samstag, 5. November v 2011,, 13 bis 1 Uhr

Sechste Nacht der Technik am 5. November Am 5. November startet die sechste Nacht der Technik bereits um 13 Uhr mittags. Bis eine Stunde nach Mitternacht herrscht dann in allen Räumen des HwKBerufsbildungszentren in der August-HorchStraße 6-8 Hochbetrieb. Schließlich erwarten die Besucher spannende Show-Events mit LiveChemie-Experimenten, Fachvorträge, Infostände zu Technik und Ausbildung sowie vielerlei MitmachAktionen. Für die kostenfreie Veranstaltung wird zwischen 17 und 24 Uhr ein ebenfalls kostenfreier Buspendelverkehr ab dem Wallersheimer Kreisel eingerichtet. Da die Besucher auch in diesem Jahr wieder ein prall gefülltes Programm erwartet, finden die Veranstaltungen, nicht nur im Metall- und Technologiezentrum und dem Kompetenzzentrum für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation, sondern auch im Bauzentrum statt. Zum Jahr der Chemie ist die NdT diesmal gespickt mit Highlights aus der Wissenschaft. Die Wissenschafts-Comedy-Gruppe „Die Physikanten“ trainieren um 17, 19 und 22 Uhr (Raum 7.1 Bauzentrum) mit ihren spektakulären Experimenten nicht nur den Kopf, sondern auch den Bauch. Vor allem für die jüngeren Besucher lohnt sich ein früher Besuch der NdT. Denn schon um 15 Uhr (Raum 7.1 Bauzentrum) nimmt der Fernsehmoderator Eric Mayer, bekannt aus den Sendungen „pur+“ und „Logo“, die jungen Zuhörer mit auf eine Reise durch die Chemie des Menschen. Schon vorher, um 13.45 Uhr, gibt die Kinderund Jugendbuchautorin Maja Nielsen Kostproben ihrer spannenden Wissensbücher. Nachdem sie zunächst an Bord des damals größten Passagierschiffes der Welt, der Titanic, einlädt, lässt sie ihre Zuhörer um 16 Uhr die Bekanntschaft mit der Physikerin Marie Curie machen, die die Radioaktivität entdeckt hat.

Handwerk hautnah Dass sich Hochleistungssport und Beinprothesen nicht ausschließen, beweisen der Orthopädietechnikermeister Thomas Kipping und der Paralympic-Athlet Heinrich Popow. Der aktuelle Weltmeister im 100-Meter-Sprint und Weitsprung berichtet um 17 und um 22 Uhr (Raum 2.08 Kompetenzzentrum) im Gespräch mit Kipping und den Zuschauern offen über die Gründe seiner Beinamputation und seinen Weg in den Spitzensport dank Prothese. Handwerk hautnah gibt es derweil an dem Infostand von Thomas Kippings Orthopädieunternehmen APT Service und beim Vortrag des Zahntechnikermeisters Andreas Kimmel um 20 Uhr (Raum 2.04 Metallzentrum) zu erleben. Heiß her geht es währenddessen im Außenbereich des HwK-Kompetenzzentrums. Dort wird Schmiedekunst vom Feinsten gezeigt.

Lasershow und Energieforum

Fotos von links: Die Physikanten, a Eric Mayer, Lichtdesign, h EWM HIGHTEC W WELDING GmbH

Metall- und Technologiezentrum, Kompetenzzentrum für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation August-Horch-Str. 6-8, 56070 Koblenz Telefon 0261/398-512, www.hwk-koblenz.de Eintritt frei! Parkplätze vorhanden, kostenfreier Buspendelverkehr von 17-24 Uhr ab Messegelände am Wallersheimer Kreisel

www.hwk-koblenz.de/ndt

Über die gesamte Veranstaltung hinweg bietet sich Besuchern vom Fach die Gelegenheit, an zahlreichen Spezialvorträgen teilzunehmen. Wie in den Jahren zuvor zeigt das Energieforum Technologien zur alternativen Energieerzeugung und stellt die aktuellsten Heizoptionen vor (Raum 1.33 und 2.52 Metallzentrum). Zusammen mit dem DVS Bezirksverband Koblenz lädt die Schweißtechnische Lehranstalt der HwK zum Erfahrungsaustausch für Schweißfachleute ein. Der erste Vortrag beginnt um 17 Uhr, der letzte um 22 Uhr (Raum 1.37 Metallzentrum). Für ein faszinierendes Zusammenspiel von Musik und Lichteffekten sorgt auch in diesem Jahr wieder die Lasershow, die ab 18 Uhr im halbstündigen Rhythmus das Metallzentrum verzaubert. „Sehen Sie aber gut aus!“, heißt es spätestens, wenn die NdT-Besucher im Raum 2.12 des Kompetenzzentrums vorbeigeschaut haben. Dort verraten Friseurprofis Tipps und Kniffe rund um das perfekte Styling. Für Fragen zur Betriebsgründung, zur Lehre im Handwerk oder zur passenden Weiterbildung stehen den Besuchern die HwKMitarbeiter während der gesamten Nacht der Technik gerne zur Verfügung. Die Nacht der Technik wird gefördert vom Institut für wirtschaftliche Ölheizung e. V., Hamburg, dem Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren (DVS) und dem rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung. Informationen zur Nacht der Technik bei der HwK Koblenz.


KOBLENZ | 23

Sporthalle Oberwerth wird wieder zum Eispalast Mittwoch, 28. Dezember, 20 Uhr, Koblenz Nach zwei jähriger Pause kehrt das einzige Eisballett der Welt aus dem russischen St. Petersburg mit Tschaikowskis „Nussknacker on Ice“ am 28. Dezember um 20 Uhr zurück nach Koblenz. Drei Tonnen gestoßenes Cocktail-Eis werden schon Tage vorab benötigt, um die Sporthalle Oberwerth in einen echten zugefrorenen Eispalast zu verzaubern, auf dem dann die Eiskunstläufer und Eiskunstläuferinnen Tschaikowskis Meisterwerk „Nussknacker“ auf Schlittschuhkufen präsentieren können. Sportlicher Eiskunstlauf mit Sprüngen, Hebungen und Pirouetten sowie prachtvolles Ballett in faszinierender Kombination vom St. Petersburger Staatsballett On Ice. Die prachtvolle Musik Tschaikowskis und die zauberhafte Handlung des „Nussknacker“ bilden genau den passenden Hintergrund, um in eine Eischoreographie umgesetzt zu werden. Die märchenhafte Winterwelt, in der sich die fiktive Geschichte um die kleine Klara und ihren verwunschenen Nussknacker abspielt, findet durch die romantische Eis-Szenerie und der scheinbar schwerelos über die Eisfläche gleitenden Ballerinen und Akteure ihre eindrucksvolle Verschmelzung mit dem tatsächlichen Geschehen auf dem Eis. Die Mehrheit der heutigen Tänzerinnen und Tänzer kommen aus dem Lager der mit russischen und internationalen Eiskunstlauf-Medaillen ausgezeichneten Einzel- und Paarläufer und entstammen den „Schmieden“ der berühmten russischen Eiskunstlauf-Dynastien, wie beispielsweise der renommierten Jubilejni Schule der auch Jewgenij Pluschenko entstammt. Karten für diese Veranstaltung bei Koblenz Touristik unter 0261 3038849 und an allen bekannten VVK-Stellen.

K ATA

LOG

NEU 2

201 2011 /

AKTION

€ 998 AKTION


24 | KOBLENZ

Howard Carpendale in Koblenz DIE NACHT DER MUSICALS Fr., 18. November, 20 Uhr, Sporthalle Oberwerth, Koblenz

Die Musicalgala mit über 1 Million Zuschauern!

„Das alles bin ich“ heißt das neue, sehr persönliche Werk von Howard Carpendale, der in seinem Leben schon alles erlebt hat, was es zu erleben gibt: Hits und Flops, kreative Höhen und künstlerische Krisen, Zeiten absoluten Glücks und persönliche Schicksalsschläge. Am Freitag, den 18. November ist Howard Carpendale in Koblenz, Sporthalle Oberwerth, live zu erleben.

Erleben Sie die bekanntesten und beliebtesten Musicals an einem Abend, auf einer Bühne! Neu mit dabei sind Whoopi Goldbergs Musicalerfolg „Sister Act“, sowie „Ich war noch niemals in New York“ und einige der berühmtesten Hits des King of Pop, Michael Jackson. „Mitreißend und farbenfroh“ so beschrieb die Presse „Die Nacht der Musicals“.Wunderschöne Kostüme, große Gefühle und atemberaubende Choreographien sorgen selbst in der letzten Reihe für Gänsehaut. Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich vom Original-Sound der „Broadway Musical & Dance Company“ gepaart mit internationalen Stars der Originalbesetzungen begeistern. Treffen Sie an einem Abend Dr. Frank N. Furter aus „The Rocky Horror Picture Show“, „Evita“, „Das Phantom der Oper“, sowie viele weitere Persönlichkeiten, die viele weltberühmte Musicals prägten. Die Ausschnitte aus „Ich war noch niemals in New York“, dem Musical dass die besten Songs von Udo Jürgens vereint, werden Sie begeistern. Sind doch Lieder wie „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ oder „Aber bitte mit Sahne“ schon lange Klassiker bei Jung und Alt. Fans der klassischen Musicals werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen, denn Ausschnitte aus u.a. „Der Tanz der Vampire“, „Der König der Löwen“ und „Cats“ vollenden diese perfekt gemischte Musical-Gala und garantieren einen unvergesslichen Abend. Tickets und weitere Informationen gibt es an allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.asa-event.de

Nach Deutschland kam Howard Carpendale, weil eine Band für eine Tournee einen Leadsänger suchte. Doch die Tournee war eine Pleite und die Band trennte sich wieder. Er blieb in Deutschland und schlug sich mit Gelegenheitsarbeiten durch. Zwei Jahre später war seine Karriere wieder zu Ende. Doch er wollte nicht als Verlierer aus Deutschland weggehen und fing an, seine Platten selber zu produzieren. Mit „Fremde oder Freunde“, „Da nahm er seine Gitarre“ und „Deine Spuren im Sand“ hatte er sofort wieder Erfolg. Er machte endlich sein Ding, ließ sich keine Lieder von anderen vorsetzen, sondern sang das, was er gerne singen wollte. Er bekam jede Menge goldener Schallplatten, hatte ein paar Dutzend Hits in den Charts, machte große Tourneen und wurde ein bekannter Künstler. Einige Lieder seines neuen Albums „Das alles bin ich“ und natürlich seine vielen Hits werden die Konzertbesucher in Koblenz zu hören bekommen.

Magie der Weihnacht mit Hans Klok Mo., 5.12., 20 Uhr, Sporthalle-Oberwerth, Koblenz Nach dem großen Erfolg im Winter 2010, geht der niederländische Illusionskünstler Hans Klok mit seiner Show „Magie der Weihnacht“ ab Dezember 2011 erneut auf Deutschland-Tournee. Hans Klok ist einer der bedeutendsten Magier der Gegenwart. Seiner Aufsehen erregenden Kunst kann sich keiner entziehen. Er verzauberte schon Zuschauer auf der ganzen Welt – von Schanghai bis Dubai, von New York bis Moskau. Unvergessen ist sein Gastspiel in Las Vegas, bei dem ihm keine geringere als Baywatch-Superblondine Pamela Anderson assistiert hat. Mit seiner Show „Magie der Weihnacht“ widmet sich der weltbekannte Zauberkünstler nun der Weihnachtszeit. Es ist eine weihnachtlich-winterliche ZauberFantasie, die mit Nostalgie, aber vor allem mit sehr viel Humor präsentiert wird. In „Magie der Weihnacht“, erklärt Hans Klok, „können die Zuschauer sehen, wie ihre eigenen Träume live, dreidimensional und vor ihren eigenen Augen wahr werden. Es ist eine interaktive Erfahrung der Wunscherfüllung. Die Show handelt von verschiedenen Weihnachts-Wundern.“ Hans Klok zieht das Publikum in seiner Show mit Charme, Witz und Spontanität in den Bann des Unerklärlichen. Mit seiner spektakulären Illusionskunst fordert er die Zuschauer geschickt zum Mitzaubern auf und entführt sie in eine neue Welt der Magie: Menschen wie Sachen verschwinden und entkommen, schweben und erscheinen in Sekundenbruchteilen und auf atemberaubende Art und Weise – ein sensationelles und einzigartiges X-Mas-Spektakel.


KOBLENZ | 25

Malparties Malparty „Glanz & Glamour“ Weltberühmte Stars, roter Teppich, Juwelen und Paparazzi wohin das Auge blickt. Ein Leben für die Bretter, die die Welt bedeuten. Ein ehrfürchtiges Publikum bricht in begeisterten Jubel aus. Die JuKuWe gibt euch am 18. November die einmalige Gelegenheit, die Welt von Glanz und Glamour zu genießen. Von den neuesten und exklusivsten Inspirationen über jede Menge „bling-bling“ bis hin zu einer wahrhaft opulenten/feierlichen/ pompösen/majestätischen Überraschung wird euch alles geboten, was zu einem glamourösen Abend gehört. Empfangen werdet ihr dabei nicht nur vom Team der JuKuWe, sondern auch von dem Designer und Künstler Dominik Burger. Wir werden mit einer Fülle von Material malen, zeichnen, kleben, gestalten und schmücken was das Zeug hält. Feines „auf die Ohren“ gibt’s natürlich von unserer DJane! Lasst euch von unseren Glanzlichtern inspirieren und entdeckt die Starqualitäten, die in euch stecken! Alle interessierten 15 – 27 jährigen sind in den Saal der JuKuWe eingeladen!

Teenie-malparty „Sternenhimmel“ Alle künstlerisch begeisterten Teenies von 10-14 Jahren aufgepasst: Am Samstag, den 19. November 2011, steht euch von 15:00 – 18:00 Uhr erneut unser großer Saal zur Verfügung, in welchem ihr euch alleine, mit Geschwistern oder den besten Freunden kreativ austoben könnt! Die Mitarbeiter der JuKuWe halten eine Menge Sternenstaub bereit und begleiten euch während der Veranstaltung. Bitte kommt in Arbeitskleidung! Teilnehmerbeitrag: jeweils 5,- Euro.

Workshops malerische zeichnung „Malerische Zeichnung“ heißt der Workshop, in dem Malerei und Zeichnung miteinander verbunden und großformatig bearbeitet werden. Mit Kohle, Tusche, Heizungspinsel, Acryl, Malerrollen und Holz werden nicht immer vorhersehbare Farbaufdrucke gestaltet, die eine große Dynamik und kraftvolle Ausstrahlung entfalten. Termine: 07.11., 14.11., 21.11., 28.11., 05.12. jeweils montags von 18.15-20.00 Uhr. Ab 14 Jahre, Teilnehmerbeitrag 40,Euro; Leitung: Anja Bogott

light-painting Lust auf Light-Painting? Gemeinsam werden wir die Nacht zum Tag machen und mit unserer Lichtmalerei-Ausrüstung Orte in Koblenz aufsuchen, welche für die Abendstunden auf den ersten Blick doch recht ungewöhnlich erscheinen. Dort wagen wir uns an erste Lichtmalerei-Experimente und werden diese zu vorgerückter Stunde immer differenzierter umsetzen. Am Folgetag werten wir das Bildmaterial gemeinsam aus und bearbeiten dieses weiter. Termine: 02.12. von 18-22 Uhr und 03.12. von 10-16 Uhr, Start in der JuKuWe. Ab 14 Jahre, Teilnehmerbeitrag 20,- Euro; Leitung: Axel Naß Anmeldung bis zum 25.11.2011 möglich. Wir bitten jeweils um Voranmeldung unter Tel.: 0261/16 83 0 oder per E-Mail: info@jukuwe.de

www.koblenz-kultur.de

VON KLITZEKLEIN BIS GANZ SCHÖN GROSS Möbel und Textilien für Kinder, modulare und „mitwachsende“ Bett- und Schranksysteme, Matratzen, Accessoires, Lampen, Tapeten, Teppiche namhafter Hersteller. Schauen Sie doch einfach bei uns vorbei. Wir beraten Sie gerne.

ROMY ist die Kindermarke von Rosenbach Raumausstattung in Bad Ems. Als Familien-Unternehmen sind wir Experten für die ganze Familie. Als Handwerksbetrieb führen wir Dekorations-, Boden-, Sonnenschutz- und Montagearbeiten aus. ROMY Kindermöbel, Lindenstraße 11, 56130 Bad Ems, www.romy-kindermöbel.de, 02603 / 93 33 33


26 | KOBLENZ

Chris Jarrett live in der Kaffeewirtschaft

CIRCUS MAXIMUS

So., 13.11.2011 um 20 Uhr in der Kaffeewirtschaft

MI KÖNIGSBACHER PRÄSENTIERT: THE WRIGHT THING

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr · 10,- €, (für Schüler, Studenten, Auszubis 8,- €) FR ELECTRIC CITY 2011 MIT ZEDD, GTRONIC, RIPTIDE AND KOMMANDER KEEN

Elektro rockt das Haus! 21.00 Uhr · 17,- (alle Clubs) · 12,- (nur Circus)

05

SA BROT & SPIELE E.V. – KULTUR IM CIRCUS MAXIMUS: CIRCUS MAXIMUS MACHT THEATER „SEASONS ON A BENCH“

11 erheiternde, tragische, nachdenkliche und surreale Szenen. Alles ist in Bewegung und Veränderung – was bleibt ist die Parkbank auf der sich das Geschehen abspielt. · 20.00 Uhr · 4,-

05

SA SWR3 PRÄSENTIERT: NO LIMIT · DIE 90ER PARTY

Bis 23.30 Uhr Gratis-Prosecco für die Damen! 23.00 Uhr 4,- · ab 24.00 Uhr 5,- (mit SWR3 Clubcard 50% ermäßigt)

07 07 08

MO OFFENES PLENUM DER GREENPEACEGRUPPE KOBLENZ

19.00 Uhr · im Restaurant

MO 7.11 MONTAGSKINO IM KELLER

Von Studenten nur für Studenten. 19.30 Uhr · Eintritt frei DI ASTA UNI KOBLENZ PRÄSENTIERT: DIETER RUPP – LIEDER GEGEN DEN KRIEG

Szenen- und Liedercollage... mit Texten und Liedern von Heine, Kraus, Tucholsky, Brecht, Kästner und Mühsam. 20.00 Uhr · 3,- (für Studenten Uni Koblenz: Eintritt frei)

11 12

FR MONKEYBARZ NO. 52 MonkeyBarz ist harder, better, faster, stronger... und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 5,SA ALTERNATIVE-INDEPENDENT 90+

DJ Overdrive spielt Hits Hits Hits aus den Bereichen: Grunge, Pop, Punk, Independent, Guitar, Postpunk, Alternative, Britpop, Elektrorock, Melodycore, und Crossover. 23.00 Uhr ·4,-/ab 24.00 Uhr · 5,-

14 15 18

MO MONTAGSKINO IM KELLER

Ein Kinohit auf Leinwand · 19.30 Uhr · Eintritt frei* DI KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: REIMSTEIN – DER KOBLENZER POETRY SLAM 20.00 Uhr · 4,-

FR MONSTER ENERGY PRÄSENT.: SUFFOKATE, BLIND WITNESS & KING CONQUER „RETURN TO DESPAIR EUROPEAN TOUR 2011“

Tickets für 13,- Euro zzgl. VVK Gebühr bei www.eventim.de sowie bei www.ticketonline.de. 18.00 Uhr · 13,-/18,-

18 19

FR MONKEY DUBZ Dubstep und Drum 'n Bass at it's best! ...und Jägermeister

für nur 1,- Euro! 24.00 Uhr · 5,-

SA POSER.DISKO MIT PSYCHO-JONES

Trash.Code Heute: Abriss! Apres-Ski! & Ski.Gymnastique.Persiflage mit Psycho-Jones & The Super-Uschis. 23.00 Uhr · 3,-/nach 24.00 Uhr · 5,-

21 22

MO MONTAGSKINO IM KELLER

Gratis Popcorn und günstige Getränke. 19.30 Uhr · Eintritt frei

DI BROT & SPIELE E.V. – KULTUR IM CIRCUS MAXIMUS PRÄSENTIERT: TINO HANEKAMP – SO WAS VON DA (AKTIONSLESUNG)

20.00 Uhr · 5,- im Vorverkauf/7,- AK

23 24

MI JENIX „KILL THE SILENCE“ TOUR 2011

18.00 Uhr · 14,- im VVK/16,50 AK

DO ROCKBUSTER.DE PRÄSENTIERT: AULETTA „MAKE LOVE WORK“ TOUR, SUPPORT: COLDWATEREFFECT

20.00 Uhr · 14,- im VVK/16,-

25

FR LA BOUM

DJ Johnny D. (No Limit! Die 90er Party) & DJ Sade. Bis 23.30 Uhr Gratis-Prosecco für die Damen! ...und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 4,- bis 24 Uhr, danach 5,-

26

SA FLASHDANCE #9

She`s a maniac, maniac on the floor and so she`s dancing like she never danced before! 23.00 Uhr · 5,-

28

MO MONTAGSKINO IM KELLER

Von Studenten nur für Studenten · 19.30 Uhr · Eintritt frei

STEGEMANNSTR. 30 · 56068 KOBLENZ · 02 61.3 00 23 57 · INFO@CIRCUS-MAXIMUS.ORG

02 04

UNSER PROGRAMM

WWW.CIRCUS-MAXIMUS.ORG

Chris Jarrett, Sohn einer slawischen Familie, wurde 1956 in Allentown, Pennsylvania geboren und wuchs in den Wäldern der Appalachen auf. Mit 13 Jahren begann er Piano zu spielen und bekam kostenlosen Unterricht vom großen österreichischen Pianisten Vinzent Ruzicka. Nach dem Schulabschluss studierte er Klavier und Musikgeschichte am Oberlin Conservatory in Ohio. Heute wohnt und arbeitet Jarrett in der Pfalz. Seine Musik entspringt seinem starken Kommunikationsbedürfnis. Sie ist so vielfältig wie die Ideen, die er in Musik umsetzt. Er setzt sich über Stilzwänge hinweg. Chris Jarrett nutzt die Struktur der Klassik und die Freiheit der Jazzimprovisation, er kombiniert die Durchführungsliebe der E-Musik mit der Lebenslust des Jazz. Das Spektrum seines Ausdrucks ist weit: wild, rhythmisch, innig, episch, melancholisch, jazzig … Seine musikalischen Vorbilder stammen aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen: Johannes Ockeghem, Sergej Prokofiev, Charles Mingus und Frank Zappa. Chris Jarrett‘s Publikum ist sehr gemischt, nicht auf Liebhaber von Klassik und Jazz zu beschränken. Seine Zuhörer sind für ihn Zentrum seiner Live-Auftritte, sie will er begeistern, nachdenklich machen, sich ihnen vermitteln. Die Musik wird nicht gespielt, sie findet statt. In der Kaffeewirtschaft tritt Chris Jarrett dieses mal wieder solo am Flügel auf.

Das Erbe der Inka Live-Reportage „Peru“ am 14.11. im Kinopolis Koblenz Am Montag, den 14.November um 20 Uhr ist der Profi-Fotograf Dr. Heiko Beyer mit seiner neuen Reportage „Peru – Das Erbe der Inka“ zu Gast im Kinopolis Koblenz. Peru ist atemberaubend! Nicht nur wegen der dünnen Luft auf den Andengipfeln, sondern wegen der landschaftlichen Vielfalt und dem kulturellen Reichtum des Landes, der auf dem Erbe einer Hochkultur basiert, die im ganzen Land ihre Spuren hinterlassen hat: Dem Reich der Inka! Der Fotojournalist Dr. Heiko Beyer hat schon auf seiner ersten Reise erkannt: Peru verstehen bedeutet, zurückzugehen in die bewegte Geschichte des Landes, aus allen Landesteilen die einzelnen Fragmente wie die Teile eines Puzzles zusammenzutragen. Die Wege waren weit und anstrengend, oft fernab aller Zivilisation, aber immer interessant und aufregend. So machte sich der Südamerikaspezialist auf, um tief in der Bergwelt der Anden das Volk der Q’eros, der „letzten Inka“ zu besuchen. Durch die lebensfeindliche Küstenwüste zog er hinauf ins Altiplano zum legendenumwobenen Titicacasee. Eine Expedition brachte den Fotojournalisten in das Labyrinth des Colca-Canyons, er bestieg die Eisriesen der Kordilleren und wanderte hinab durch den Nebelregenwald in den dampfenden Amazonas. Am Ende vieler Reisen hatten sich die Einzelteile zu einem harmonischen Ganzen zusammengefügt: Zu Peru, dem Erbe der Inka. Eintrittskarten für diesen besonderen Abend erhalten Sie im Vorverkauf im Kinopolis, Biwakschachtel (Tel. 0261-403101), OnTour (Tel. 0261-38388), Buchhandlung Reuffel, bei KOBLENZTICKET, CTS Eventim sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Eine telefonische Kartenbestellung ist unter Tel. 02222/952550 möglich. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Terminen und Themen der Vortragsreihe finden Sie unter: www.das-kaleidoskop.de


EHRENBREITsTEIN | 27 Music Live Koblenz präsentiert

Kulturschock Festival Das Festival der Koblenzer Kreativen 2. Dezember 2011, ab 20 Uhr, Koblenzer Altstadt Wie gewohnt wird der Music-Live-Konzertmarathon auch in diesem Jahr am ersten Freitag im Dezember über die Bühnen der Stadt gehen. Über 30 Bands und Künstler der verschiedensten Genres werden in zehn Clubs der Koblenzer Altstadt präsentiert. Das Anliegen der Initiative ist es, insbesondere Koblenzer Bands ein Forum für ihre eigene Musik zu schaffen. Coverbands sind bei diesem Event nicht zugelassen. Rund 600 Mitglieder aus Koblenz und der Region profitieren seit 1984 von dem vielfältigen Angebot des Kultur- und Kommunikationszentrums am Moselring. Die Dienstleistungen umfassen neben der pädagogischen Jugendarbeit mit dem Rockmobil ein Tonstudio und PA-Verleih, die Bereitstellung von Bunkerproberäumen, Veranstaltungen und zahlreiche individuelle Serviceleistungen wie z.B. Unterstützung und Beratung in Bandfragen durch erfahrende Pädagogen und Musiker. Zum Einheitspreis von 5 Euro für alle Bühnen wird den Besuchern am 2. Dezember ein spannender und vielfältiger Querschnitt über die aktuelle Musikszene der Rhein-Mosel Stadt geboten. DAS pRoGRAmm:

DO. 03.11. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 04.11. ROCKMIX SA. 05.11. SPH BANDCONTEST · danach SOUNDMIX Infos: www.sph-bandcontest.de DO. 10.11. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 11.11. ROCKMIX SA. 12.11. SNATCH HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- €

DO. 17.11. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 € FR. 21.10. ROCKMIX SA. 19.11. SPH BANDCONTEST · danach SOUNDMIX Infos: www.sph-bandcontest.de DO. 24.11. MEGA-KÖLSCH TAG · KÖLSCH 0,80 €

AppARAT (Ska/Rock) Altenhof 5 Attic Jam • Electric Dogs • Doctor D

FR. 25.11. ROCKMIX SA. 26.11. BURN BABY BURN HAPPY HOUR VON 22.00-0.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- €

BARocK (loungue/Fusion) Entenpfuhl 9 Radiozon • X-Dream • Another Way Doc’S BAcKSTAGE (Acoustic) Florinsmarkt 2a Dave de Bourgh • Rainy Day • Kessler DREAmS (Alternative Rock) Schanzenpforte 4 (ab 21:00 uhr) t.b.a. • Ellicat • Lake Cisco DRucKluFTKAmmER (metal/Hardcore) Burgstraße 3-7 Bleeding Mind • Cardiac Casper • By my Fury GEcKo louNGE (Electronic/NuJazz) Gemüsegasse 14a NuJazz-Trio • Meyja • Step Beyond KlEINE FREIHEIT (Rock/pop/Ska) Altenhof 6 Claytones • Daniel Goldstadt & Nahverkehr • Twisted mEpHISTo (Experimental/Rock) Eltzerhofstr. 3 Breeze • Blueside • Toxic Waste (FR) SK2 (metalcore) Burgstr. 4 At Daggers Drawn • Corova • Died for a promise SpöKES (Rock/pop) Weisser Gasse 23-25 Die Piraten • Jigsaw Pieces • Tauchsport (Bochum) • Read my lips www.music-live-koblenz.de

Blues im Doppelpack 10. & 11. November, 20 Uhr, Apparat,Koblenz Der Freie Unterhaltungsmusik Club Koblenz e.V. ist stolz, eine Sensation zu präsentieren: Die Blues-Doppeldecker-Doppelnacht: Es geht los am 10. November, wenn „The Drip Dry Man“, ein in Madrid lebender Waliser, der die Stimme des leider verstorbenen Captain Beefheart geerbt zu haben scheint und mit seinem Gitarren-Selbstbau und zwei Fußmaschinen betriebenen Trommeln den Swamproom-Blues ins kalte Koblenz bringt und den Apparat zum Kochen bringen wird. Dies wird sein erstes Gastspiel im Rheinland sein, es gab bis dato nur wenige in ganz Deutschland. – Eine einmalige Gelegenheit, solch rauen, dreckigen, alkoholgeschwängerten Sound in der passenden Umgebung einer Raucherkneipe zu erleben. Am 11. November wird ganz unkarnevalistisch weiterhin Blues zelebriert. „Fernant Zeste and tiny legs Tim“, belgische Kumpels und Kollegen des „Drip Dry Man“, die auch am Vortag Unterstützung leisten werden, treten nochmal auf, diesmal mit ihrem eigenen Programm. Um 19 Uhr ist Einlass, es beginnt pünktlich um 20 Uhr, da um 22 Uhr Schluss sein muss mit Livemusik, damit die Nachbarn zu ihrer wohlverdienten Nachtruhe kommen können. Eintritt: jeweils 6,- €, Kombiticket 10,- €

tiert:

asen .V. pr

ee

c Liv

Musi

rat Appa k c BaRo e g a t S back ams s ’ c o e D Dr er amm k t f u l ge k Druc cko Loun t ei Ge Freih o e n i ist Kle Meph K2 S es o Sp k -€ itt 5, Eintr kauf nur

ind ng M s i d e Ble tone Clay rgh am + tic J asper + u t o A + eB C ve d ic Dogs awn Cardiac r a D D rs + tr ry + ehr yja Elec agge At D By my Fu Nahverk ctor D + c o + M e s + y a is & lip + Do my ke C her W tadt n+ eeze Anot ide + Br el Golds e Pirate l e r + L a + R e a d -Dream i i s X s Blue a + Dan ise + D s + K e s i n y D a y isted + w m v e a T o o c r r + R e p o i e + t C P for a Was aw zon Died t + J i g s + R a d i o t + Toxic r a E l l i c z z - T r i o auchspo T a N u J eyond + B p e St se Ver dkas Aben ür alle ig f (gült Bühnen)

.de

.m www

us

lenz b o k e ic-liv


28 | WWW.cAFEHAHN.dE Café Hahn Neustraße 15 56072 Güls Tel 0261-42 302 Fax 0261-42 666

Hin & Weg

info@cafehahn.de www.cafehahn.de

Deutsche Bahn Trier-Koblenz ab Koblenz Hbf - Koblenz Güls Mo-Do 19.01 Uhr, Fr-Sa 19.31 Uhr, So 10.31 Uhr / 17.31 Uhr

KEVAG Linie 3 ab Löhr Center - Moselbrücke Mo-Do 18.53 Uhr , Fr-Sa 19.23 Uhr, So 10.53 Uhr / 17.53 Uhr KEVAG Linie 6/16 ab Löhr Center - Moselbrücke Mo-Do 18.49 Uhr, Fr-Sa 19.14 Uhr, So 10.44 Uhr / 17.44 Uhr

Dienstag, 01. November, 10.30 Uhr Freitag, 04. November, 21 Uhr Feiertagmorgenfrühstückshow

Because Unplugged Musik von den Eagles, Bob Dylan, Simon & Garfunkel, Klaus Hoffmann, Robbie Williams und anderen Interpreten wird mit den anspruchsvollen Arrangements präsentiert.

Sonntag, 06.November, 19 Uhr

Montag, 14. November, 20 Uhr

17 HIPPIES Tobias Mann Klangwelten die Jubiläums-Tournee Phantom Tour II

„Man(n)tra- Der Sinn des Lebens in zwei Stunden“

VVK 30,- € inkl. Brunchbuffet, Kaffee, Kakao, Tee

Jazzclub Koblenz e.V. präs.:

Mittwoch, 02. November, 20 Uhr

Charly Antolini´s Special Delivery´11

Charly Antolini (Jazz-Power) ist einer der großen Schlagzeugvirtuosen unserer Zeit, in der Tradition von Buddy Rich, Louie Bellson und Gene Krupa.

Die 17 HIPPIES begeisterten bereits beim Horizontefestival 2010 ihr Publikum. Sie stehen für einen unverkennbaren Musikstil, für Seine autobiografischen Ausflüge unterschiedliche Einflüsse und in die Vergangenheit hinter sich mitreißende Live-Konzerte. lassend, stürzt sich Toby nun voll Eine musikalische ExpeditionsReise mit folgenden Künstlern: VVK 18,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 22,- € und ganz auf das Hier und Jetzt, Förderverein 1/2 Preis um dem alltäglichen Wahnsinn einen Sinn abzuringen – und sei Rüdiger Oppermann Samstag, 05. November, 21 Uhr es auch nur Unsinn. (Europa): Harfen, Morin Khoor

Just PINK !

VVK 18,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 22,- €

Montag, 07. November, 20 Uhr

Katajaq Duo

(Canada): Magische Gesänge der Inuit-Frauen

Enkh Jargal Dandarvaanchig Chris Farlowe (Mongolei):

feat. Norman Beaker Band

VVK 20,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 25,- €

Donnerstag, 03. November, 20 Uhr

Schamanengesänge, Pferdegeige

Tata Dindin (Gambia): Kora und Gesang Park Stickney

Grand Mother´s Funck Supp.: The Soulgaters

(New York): Jazzharfe, Piano

Terrence Ngassa

(Kamerun): Afrikas bester Jazztrompeter

Europas größte und erfolgreichste P!NK Tribute Band.

Agus/Wahyu Rhythm Explosion

VVK 10,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 14,- €

GMF – Grand Mother’s Funck gilt als die renommierteste Schweizer Funk-Band. Auf Tour mit dabei ist neben GMF-Sänger Rich Fonje (Erfinder des Le Funck Fédéral) auch Akil the MC (Begründer von Jurassic 5).

(Java): Gendang Trommeln, Gamelaninstrumente

Sonntag, 06. November, 10.30 Uhr Jatinder Thakur Sonntagmorgenfrühstückshow Chris Farlowe (Ex-Colosseum) (Indien): Tablas zählt zu den wichtigsten Bluesund Soulsängern dieser Zeit und 12,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 16,- € Die Jazzlady Shama Abbas und steht gemeinsam mit der Norman VVK Förderverein 1/2 Preis ihre Band stehen für Rhythm and Beaker Band auf der Bühne. Mit dem Rolling Stones Song Brass. Die neunköpfige Band Montag, 21. November, 20 Uhr „Out of Time“ eroberte er Platz 1 präsentiert rockenden Jazz und sämtlicher Hitparaden Europas. melodischen Swing. VVK 18,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 22,- € „Clubtour 2011-Nackt und in Farbe“

Shama Abbas Band

VVK 16,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 20,- € Förderverein 1/2 Preis VVK 28,- € inkl. Brunchbuffet, Kaffee, Kakao, Tee

T Tom Gerhardt KAUF

Förderverein Eintritt frei

ER

AUSV

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


WWW.cAFEHAHN.dE | 29 Silvester Aftermidnightshow mit

M-Pire, Feindsoul und Seif Rengwe eine abwechslungsreiche „Journey into Sound“ mit Mash-Up, Balkan-Beatz, NuJazz, House, Breakbeats, Elektro, Charts und Oldies unterstützt von Bongos und Trompete ab 0 Uhr, Eintritt 4,00 €

Weihnachtsvarieté Vonda Shepard 2011 Montag, 28. November, 20 Uhr

Supp.: STEVIE ANN & Jamie Faulkner

Karl Heinz Helmschrot hat uns wieder ein atemberaubendes Varieté-Programm zusammengestellt mit Witz, Akrobatik, Jonglage, Hula Hoop und Vielem mehr! Seien Sie gespannt und freuen sich auf das Weihnachtsvarieté 2011 mit folgenden Künstlern:

Die kalifornische Songwriterin Vonda Shepard (bekannt durch die Erfolgsserie Ally McBeal) präsentiert „An Intimate Evening“ mit akustischem Rock / Pop. Stevie Ann vereinigt Country, Folk und Pop und gibt der Musik mit ihrer atemberaubenden Stimme eine ganz eigene Note. Robert Wicke: VVK 34,50,- € inkl. VVK-Entgelte

Herr Stanke: Cecilia: Exentrisches Reck Equilibristik, Handstandakrobatik Gewinner des Varietépreises der Stiftung Zukunft der Sparkasse Koblenz

Moderation, Comedy, Jonglage

Donnerstag, 09. Dezember, 20 Uhr - St. Servatius Kirche Güls -

Quadro Nuevo

Svetlana & Evgenia: Luftring, Antipode

Yulia Rasshivkina: Hula Hoop

Sichern Sie sich jetzt die letzten Tickets !! Restkarten sind noch verfügbar für: So. 13.11. Benefizgala / Mi 16.11. Di. 22.11. / Do. 01.12. / Mo. 19.12. / Di. 20.12. Das akustisch-instrumentale Quartett spielt zur Vorweihnachtszeit eine Bianca Prescher: persönliche Auswahl an Gesang, Geige, Trapez stimmungsvollen Melodien. (ECHO Jazz Träger 2010 & 2011 George Rademacher: für den besten Live-Act) Gitarre VVK 18,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 22,- €

Eintritt: So. – Do. (Nov.) 24,50 € zzgl. VVK-Entgelte Do. (Dez.) – Sa. 30,00 € zzgl. VVK-Entgelte Sa. TeeZeit 24,50 € zzgl. VVK-Entgelte inkl. Kuchenbuffet

Zusatztermine 02. - 08. Januar, 2012

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


30 |

CONTURA AKTION 2011 CONTURA 660T:1

Aktionspreis

jetzt ab

2.440,-€

26. Bendorfer Weihnachtsrockfestival 17.12.2011, Stadthalle Bendorf Die 26. Auflage des Bendorfer Weihnachtsrockfestival wird diesmal sehr rockig und heavy an den Start gehen. Dieses Mal wurde ein Topact aus der Region verpflichtet. Den Anfang machen altbekannte Bendorfer. Mit der Ensch Connection geht mal wieder eine heimische Band auf die Bühne. In neuer Besetzung gibt’s Hits aus den 80er und 90er Jahren. Auf Balladen wird verzichtet und mit rockigen Interpretationen von Welthits auf die kommenden Akts eingestimmt. Topact wird die Formation „Völkerball“. 99% Rammstein, 100% Völkerball. Wohl Europas beste und erfolgreichste Rammstein-Tribute Band wird die Weihnachtsrockhalle rocken. Die Westerwälder haben sich dem brachialen Sound von Rammstein verschrieben. Erklingt erst einmal die sonore – eigentlich ja unverwechselbare – Rammstein-Stimme aus der Kehle des Völkerball-Frontmanns René Schulte, ist die Illusion perfekt. Mithilfe von mühevoll nachgebildeten Requisiten, Outfits und Maske verstehen es die sechs Völkerball-Musiker dabei so perfekt in die Rollen ihrer jeweiligen Vorbilder zu schlüpfen, dass sich selbst gestandene Rammstein-Fans ungläubig die Augen reiben. Aber schon vorher wird es laut. Mit Ohrenfeindt kommt Vollgasrock aus St. Pauly. Stilistisch stark an AC/DC angelehnt, machen die drei harten Rock ‘n’ Roll mit deutschen Texten. Mundharmonika, Slide-Gitarren, fette Riffs und rauer, heiserer Gesang: das ist die schlichte Formel für beinharten Power-Trio-Rock. Ein Novum wird es geben: die Türen öffnen zwei Stunden später. Also Einlass erst um 19 Uhr. Los geht’s dann ab 20 Uhr. VVK: 19,- € (zzgl. VVK Gebühr) und AK 25,- €. Vorverkaufsstellen: Bendorf: Bendorfer Buchladen (Kaufland); Café Klatsch (Kirchplatz) ; Musikladen Schlöffel (Rheinstraße) • Neuwied: Ticket Store (Langendorfer Straße) • Koblenz: Koblenz Ticket (Bahnhofsvorplatz und Touristik Information Rathaus, Jesuitenplatz) Und natürlich online unter www.weihnachtsrock.de W-Rock2011_A4 20.10.11 17:24 Seite 1

www.contura.eu

Kaminöfen aus Schweden

Danish

OFENSTUDIO

• Kirchstraße 58-60 · D-56410 Montabaur Tel. 02602/90817 • Gewerbegebiet, Florinstr. 2a · D-56218 Mülheim Tel. 0261/9221530 • Langendernbacher Straße 49 (im Donrnburg-Center) D-65599 Dornburg-Frickhofen · Tel. 06436/2845941

www.koblenz-kultur.de

111 1177..1122..22001

l l a b r e k l Vö dt

d n i e f n e Ohr

B E N D O€€R€€ F E L L A H T S T A D ggl.l.VVVVKK AAKK 2255,0,000 UUhhrr ••

.000 19.0 ,000 €€ €€ zzzz UUhhr,r, EEin lassss 19 19,0 inla 19 llenn 00 telle sste .0 ss .0 0 uf 0 uf 2 2 ka ka n er n er rv rv in in g Vo BBeeg tenn Vo nnte kann beka nn be an alallele tenn an arte KKar

Ensch ion Connect Infos und Tickets unte

r:

www.weihnachtsroc

Info Hotline: 0 26 22

k.de

- 92 29 574


Die Glühwein-Saison beginnt in der Waldgaststube … Wenn es draußen kälter wird und die Tage kürzer werden, dann verlangt es uns nach etwas, das Körper und Geist wärmt: Glühwein und heißer Apfelpunsch sind da genau richtig. Umso ungemütlicher es draußen wird, umso mehr zieht es uns ins Warme. Würzige, heiße Getränke tragen zum Kuschelfaktor bei. Dazu eine gemütliche Umgebung, einen warmen Kachelofen, vielleicht eine duftende Waffel mit heißen Kirschen – das sind Streicheleinheiten für die Seele.In der Waldgaststube Flürchen gibt es nicht nur diese süßen Seelenstreichler, sondern auch für den herzhaften Geschmack gibt es was. Mit sinkenden Temperaturen kommt die Lust auf kräftige Speisen zurück. Wie beispielsweise einem leckeren Gänsebraten. So findet im Flürchen am Vorabend des Martinstags, am 10. November das traditionelle Gänseessen statt – eine gute Gelegenheit, um sich mit Familie, Freunden, Stammtischen und anderen Gruppen zum klassischen Festessen zu treffen. Ein feiner Schmaus, der auf jeden Fall die Kaloriensünde wert ist! Wer sich den feinen Braten „verdienen“ möchte, kann zu einer „vorbereitenden“ Wanderung durch den herbstlichen Westerwald starten und so die Kalorien abtrainieren. Auch für Gäste, die keinen Gänsebraten mögen ist übrigens bestens gesorgt: beispielsweise kräftiges Ragout, Schnitzel, Holzfällersteaks, Döppekuchen und vegetarische Alternativen lassen niemanden hungrig zurück. Am Vorabend des ersten Advents, dem 26. November, gibt es ein besonderes Glühwein-Trinken: Im liebevoll geschmückten und illuminierten Biergarten wird der heiße Würzwein an der Feuerschale gereicht, als Auftakt zum Adventsmarkt, der am Sonntag, den 27. November stattfindet. Mit Handwerkskunst, kulinarischen Leckereien, Handarbeiten, hochwertigem Schmuck und weihnachtlichen Dekoartikeln und Geschenken wird ein „schundfreier“ kleiner Markt entstehen. Dazu gibt es neben Glühwein auch Kinderpunsch, Waffeln und viele andere Leckereien,

bei denen man den ersten Advent gesellig in und um die winterlich geschmückte Waldhütte herum genießen kann. Wer passende Produkte auf dem Markt anbieten möchte, kann sich noch bis zum 15. November an das Organisationsteam wenden: Telefon: 02624-9430 853 oder per mail an saskia.schmidt@hotel-heinz.de. Kontakt und weitere Infos: www.flürchen.de Waldgaststube Flürchen | Bergstraße 78 | 56203 Höhr-Grenzhausen

Anz_Fl_KulturInfo_1111_RZ_ZW.indd 1

17.10.11 21:59


32 | BOPPARd

Maddin Schneider: Lach oder stirb! Do., 17. November, 20 Uhr, Stadthalle Boppard Maddin Schneider, Deutschlands ultimativster Gesichtsakrobat mit der dehnbarsten aller Unterlippen, präsentiert sein neues Bühnenprogramm „Lach oder stirb“. Der hessische „Wummeneisäär“ mit der breiten Aussprache erzählt von einem Horrortrip der ganz besonderen Art: In einem abgelegenen Ferienhäuschen wird die Toilette für Maddin zur gefährlichen Falle; die Türklinke fällt nach außen ab. Alle Versuche, die Türe zu öffnen, scheitern. Verzweiflung! Von Stunde zu Stunde schwindet Maddins Hoffnung, wieder in die Freiheit zu gelangen. Wahrscheinlich findet man in ein paar Monaten sein Skelett in der Ecke liegen! Die Panik weicht schließlich einer heiteren Gelassenheit. Das stille Örtchen mutiert zum Raum der Erkenntnis. Hier kann sich Maddin endlich die Zeit nehmen, sein Leben einmal in Ruhe Revue passieren zu lassen. Was hat er falsch gemacht? Welche Träume will er sich noch erfüllen, falls er doch überleben sollte? Existentielle Fragen, aus der Perspektive eines Komikers heraus gestellt. Fast philosophisch geht er den Absurditäten des Lebens auf den Grund und gelangt zu der Erkenntnis: „Ich brauche das Gefühl von Kontinenz. Soll doch in Mode kommen, dass alles so bleibt wie es ist. Deshalb war ich auch schon immer gegen den Klimawandel.“ Tickets gibt es ab sofort im Internet unter www.boppard-stadthalle.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Tickets und Abonnements gibt es auch bei der Tourist Information Boppard, Tel. 06742/3888.

Konrad Beikircher live Freitag, 2. Dezember, 20 Uhr, Stadthalle Boppard Am 2. Dezember, gastiert der bekannte Kabarettist Konrad Beikircher zum zweiten Mal in der Stadthalle Boppard. „...und hier bin ich sowieso“ hat Wilhelm Busch geschrieben und genau das möchte Beikircher im neuen Programm aufgreifen, indem er vom Rheinland aus sich umschaut, was denn woanders los ist. Dazu wird er einige aberwitzige SprachKlassiker aus seiner Feder – aktualisiert und erweitert natürlich – zu Gehör bringen. Stücke, über die auch Nicht-Rheinländer lachen können (Rheinländer tun es ja sowieso, weil die alles freut, was alle freut, um mal mit Ernst Jandl zu sprechen). Außerdem ist es höchste Zeit, dem Sachsen, dem Schwaben, dem Bayern etc. pp. mal wieder auf den Mund zu gucken und sich zu überlegen, wie die dat denn machen, dass sie so sprechen, wie sie sprechen! Ob am Beispiel Ei oder einfach nur so. Zudem hat Konrad Beikircher immer wieder großen Spaß daran, Wörter nur vom Klang her anzuschauen. Sprache als Musik sozusagen, worüber sich vor allem Musiker wie Lars Vogt oder Christian Tetzlaff immer wieder bekrümeln – und bestimmt auch die Zuschauer! Also: Moin Moin! Alla! Jetzatle! Griaß Enk! Seawas! Tach zesamme und Grüß Gott! Tickets und weitere Infos unter www.boppard-stadthalle.de. Tickets gibt es auch bei der Tourist Information Boppard, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.


BOPPARd | 33

Kulturfestival Boppard

3.11.

4.11.

5.11.

10.11.

11.11.

16.11.

JOSEF HADER Hader spielt Hader

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Engelbert Humperdinck-Gesellschaft gastiert am 30.Oktober die international gefeierte Sopranistin Anna Ryberg, Solistin der Frankfurter Oper, und ihr Begleiter, der Konzertpianist Uwe Zeutzheim, mit einem festlichen Liederabend in der Stadthalle Boppard. Dem Ereignis angemessen stehen Kunstlieder Engelbert Humperdincks im Vordergrund; so auch Lieder, die er in seiner Bopparder Zeit schuf. Am 27.November spielt das Hessische Landestheater Marburg das Theaterstück „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht. Das beim Bopparder Publikum sehr beliebte Ensemble des N. N. Theaters Neue Volksbühne gastiert am 03.Dezember mit der weltberühmten Tragödie „Macbeth“ von William Shakespeare; nach eigenem Bekunden das „Lieblingsstück“ der mit viel Spielfreude und Phantasie ausgestatteten Schauspieler des Kölner Tourneetheaters. Zum Abschluss der sechsten Spielzeit bringt das Landestheater Burghofbühne Dinslaken am 04.Dezember einen Leckerbissen für die kleinen Theaterfreunde auf die Bühne: Das Kinderstück „Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar wurde soeben bei seiner Premiere im Stammhaus begeistert aufgenommen. Für diese Vorstellung gibt es selbstverständlich wieder familienfreundliche Preise! Tickets gibt es im Internet unter www.boppard-stadthalle.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Tickets und Abonnements gibt es auch bei der Tourist Information Boppard, Tel. 06742/3888. Weitere Infos: www.kulturfestival-boppard.de.

Michael Sens – Kabarett meets Klassik Fr., 18.11., 20 Uhr, Zentrum am Park, Emmelshausen Der Kabarettist und Musiker Michael Sens betreibt Ursachenforschung in der MusikGeschichte: Wussten Sie etwa, dass das Musical „Starlight Express“ im Kern auf einer Hitlerrede basiert, die als „Beutekunst“ dem Großvater von Andrew Lloyd Webber in die Hände fiel? Nun – Michael Sens hat dazu eine relativ überzeugende Theorie … Und wie ging es eigentlich Leonard Bernstein, als er die West Side Story schrieb? Virtuosität, fundiertes Fachwissen und schlagfertige Pointen – am 18.11 kommen im Zentrum am Park nicht nur die Musiker unter den Zuschauern auf ihre Kosten: Eintritt: 17,- €, Kulturkreismitglieder: 14,50 € Infos: www.das-zap.de

WILLI & ERNST Rentner aus Leidenschaft

MAYBEBOP Extrem nah dran

MANNIJO Lieder über die Grenzen

JÖRG KNÖR Alles nur Show

MUSICAL-HIT Die Schöne und das Biest

Zentrum am Park

56281 Emmelshausen

Tel.: 06747 / 93220

www.das-zap.de

18.11.

MICHAEL SENS Opus 1 - Musik-Kabarett

1.12.

BADESALZ Bindannda


34 | BAuEN & umWELT NIEDRIGENERGIEHAUS • PASSIVHAUS

Tag des Passivhauses 12./13. November 2011 Passivhaus-Info-Nachmittag für Einsteiger, 12.11.2011

ARCHITEKTUR · PLANUNG · AUSFÜHRUNG

Ch. Blum Holzbau GmbH Riemenschneiderstraße 2 56566 Neuwied-Gladbach Fon 0 26 31 - 92 44 - 0 Fax 0 26 31 - 92 44 - 19 info@blum-holzhaus.de www.blum-holzhaus.de

Gipsfreier Trockenausbau Gipsfreie Putzsysteme Gipsfreie Feuchtraumplatten Vielfältige Wand- und Deckenbaustoffe ohne Blech natürlich mineralisch und natürlich organisch

25 Jahre baubologische Erfahrung

Lass-Leben · Rudi Hehl · Wiesenstraße 8 · 56422 Wirges Angebot des Monats (solange Vorrat reicht): Nußbaum Massivdiele „Country“, geschliffen ab m2/€ 76,-

www.Lass-Leben-Naturbaustoffe.de

Bei Neubauten im Passivhausstandard liegt der Heizwärmebedarf etwa 80% unter den Mindestanforderungen des Baugesetzes. Erreicht wird dies durch gute Wärmedämmung der Außenwände, dreifach verglaste Fenster und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Da auf ein herkömmliches Heizsystem verzichtet werden kann, liegen die Baukosten nur etwa 10% höher als bei herkömmlichen Häusern und werden durch die eingesparten Energiekosten sowie verschiedene Förderprogramme wieder wett gemacht. Das Bau- und EnergieNetzwerk (BEN) Mittelrhein e.V. lädt gemeinsam mit dem Umweltamt der Stadt Koblenz anlässlich der jährlichen bundesweiten Aktionstage „Tag des Passivhauses“ am Samstag, den 12.11.2011, von 12 bis ca. 16 Uhr zu einem Infonachmittag ein. Er richtet sich an Interessierte, die sich zum ersten Mal mit dem Thema beschäftigen wollen. Zunächst gibt es im PassivMusterhaus der Koblenzer WohnBau GmbH in der Veith-Rummel-Str. 29 einen etwa 75minütigen Einführungsvortrag durch Dieter Schulz vom Umweltamt mit anschließender Gelegenheit für Fragen und Diskussion. Danach werden bei einem Rundgang durch das Baugebiet KO-Asterstein II, in dem mittlerweile 30 Passivhäuser gebaut sind, verschiedene Bautypen vorgestellt und zwei bewohnte Häuser oder Baustellen besichtigt. Für diejenigen, die sich bereits mit der Passivhausbauweise auseinandergesetzt haben, ist es auch möglich, erst ab 13:30 Uhr nur an dem geführten Rundgang und den Besichtigungen teilzunehmen. Wer nur das Musterhaus besichtigen möchte, kann dies an dem Samstag zwischen 13:30 und 16:00 Uhr tun. Desweiteren kann ein bewohntes, von der Firma Schwörer gebautes Passivhaus der Familie Mitnacht, Fritz-von-Unruh-Straße 28, an Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden. Im Internet findet man unter www.passivhausprojekte.de viele an diesen Tagen zur Besichtigung geöffnete Gebäude; unter www.BEN-Mittelrhein.de werden ab Anfang November nochmal die in der Region Koblenz angemeldeten Projekte dargestellt. Anmeldungen zum InfoNachmittag unter umweltamt@stadt.koblenz.de oder telefonisch unter 0261/129-1533

Dieter Port · Eifelstraße 3 · 56294 Münstermaifeld Tel. 0 26 05/8 4437 · Fax 02605/847611 www.korkboden.de · info@korkboden.de


LAHN | 35

Tanz, Blues, Folk und Jazz im JUKZ Lahnstein Gewohnt bunt ist das November Programm des Lahnsteiner Jugendkulturzentrums: Am Samstag, 5.1. startet ab 20.00 Uhr bereits zum dritten Mal die Salsa Party mit DJ Holger aus Bonn, der den Plattenteller dreht. Nachmittags bietet Salsa-macht-spass aus Bonn dazu zwei workshops an. Sie sind unterwegs mit einer Handvoll Liedern und Texten, die sie in Texas, Mexico und auf Hawai’i, auf unwegsamen Terrain nördlich, östlich und westlich des Río Grande zusammengetragen haben, aber auch in Bars, Flughafenterminals und auf Friedhöfen. All das hört man in den Songs und Balladen von Los Santos. Wenn Akkordeon, Colt und Gitarre schweigen und die harte Arbeit auf der Ranch ruht, schiesst Thomas C. Breuer, der verbale Messerwerfer und Meister des geschliffenen Wortes aus der Selva Negra seine Spitzen ab: Stormy Monday am 7.11. ab 20.00 Uhr. Am Samstag, 12.11.2011 heißt es dann wieder „Jazz im JUKZ“ mit X-Dream. Diese Band jazzt Standards in voller Frische und Spontaneität. Die Besetzung mit Ricarda Batta-Collias und Jasmin Holzer (Gesang), Igor Margolin (Schlagzeug), Guillermo Banz (Percussion), Haro Holzer (Bass), Herbert Laubach (Saxophon) und Theodor Enders (Keyboards) erlaubt eine Rückbesinnung zur Klarheit und Melodie der traditionellen Jazzmusik mit zeitgemäßen Improvisationen und farbenreichen Klangeffekten. Den Abschluss macht am, Sonntag, 2011. das schon fast zur Tradition gewordene Konzert von Saitenspinner. Gegründet 1979 – Diesen Zusatz muss man schon fast ehrfürchtig anerkennen, wenn die Gründungsmitglieder auch heute noch auf der Bühne agieren. „30 Jahre“ – Ein guter Whiskey braucht mindestens 12 Jahre. Beim Bordeaux darf es schon länger sein. Kenner der Gruppe glauben, die Spinner wären noch nie besser gewesen Jedenfalls steht fest: Die Originalität und die sowohl instrumentale als auch stimmliche Vielseitigkeit der nur vier Akteure sind in unserer Region einmalig.

STÄDTISCHE BÜHNE

LAHNSTEIN Musiktheater:

Die Drei von der

Tankstelle von Werner R. Heymann Inszenierung: Friedhelm Hahn Choreografie: Susanna Curtis Musikalische Leitung: Silva Heil Termine: Do. 27.10. / Fr. 28.10. / Sa. 29.10. / So. 30.10. / Do. 03.11. / Fr. 04.11. / Sa. 05.11. / So. 06.11. - 20 Uhr (sonntags 18 Uhr)

Weihnachtsmärchen:

Anton-

Das Mäusemusical Musical von G. und Th.von Pigor Inszenierung: Patricia Hachtel

Termine: Sa. 26.11., 16 Uhr / So. 27.11., 15.00 Uhr / Sa. 03.12., 16 Uhr / So. 04.12., 15.00 Uhr / Sa. 10.12., 16 Uhr / So. 11.12., 15.00 Uhr

Schulvorstellungen:

23.11. bis 21.12.2011, tägl. um 9 Uhr, 11 Uhr und 15 Uhr Eintritt: € 10,-/ für Kinder: € 5,-

Weihnachtskomödien:

Banks auf Abwegen von Paul Marccain Inszenierung: Patricia Hachtel

Termine: Do. 01.12. / Fr. 02.12. / Sa. 03.12. / So. 04.12. / Do. 08.12 / Fr. 09.12. / Sa. 10.12. / So. 11.12. 2011 - 20 Uhr (sonntags 18 Uhr)

Ox und Esel

von Norbert Ebel Inszenierung: Klaus-Dieter Köhler Termine: Do. 15.12. / Fr. 16.12. / Sa. 17.12./ So. 18.12. / Do. 29.12 / Fr. 30.12. 2011/ Do.05.01. / Fr.06.01. / Sa. 07.01. / So. 08.01.2012 / 20 Uhr (sonntags 18 Uhr)

Kartenvorverkauf: www.ticket-regional.de/lahnstein Theaterbüro: 02621 - 610 645 Tourist-Informationen der Stadt Koblenz sowie Ticket-Service Lahnstein, Stadthallenpassage, 02621 - 914 170

www.nassau-sporkenburger-hof.de


36 | LAHN

Die Schöne und Das Biest – Das Musical

Weihnachtszeit – Schöne Zeit

Dienstag, 22. November, 20 Uhr, Kurtheater BadEms

SWR 4 „Wir bei euch“, Kulturgut Volkslied e.V. Buchholz/Ww. und Staatsbad Bad Ems GmbH präsentieren am Samstag, den 3. Dezember ein Weihnachtskonzert der Extraklasse. Moderiert wird dieser vorweihnachtliche Abend von Nick Benjamin. Mit bekannten Weihnachtsliedern wie z. B. „O du stille Zeit“, „Ave Maria“, „Alle Jahre wieder“, „Morgen, Kinder wird’s was geben“ und „O du fröhliche“ werden die Zuhörer auf die bekanntlich schönste Zeit des Jahres vorbereitet. Die gebürtige Wienerin und Solistin Martina Dorak studierte Gesang, absolvierte eine klassische Tanzausbildung und nahm am Schauspielunterricht teil. Durch die Gastspiele der Volksoper reiste sie nach Japan, HongKong, Peking und wurde somit international bekannt. Dirk Schiefen, der charmante junge Trompetenvirtuose verzaubert mit seinen warmen Klängen seine Zuhörer. Bereits mit fünf Jahren erhielt er eine musikalische Ausbildung und wurde Mitglied des Blasorchesters Buchholz.

Das fantastische Musical „Die Schöne und das Biest“ verzaubert am 22. November das Kurtheater. Jeder kennt die märchenhafte Geschichte: In einem verwunschenen Schloss lebt ein Prinz, der wegen seiner Grobheit und Unmenschlichkeit von einer Fee in ein Biest verwandelt wurde. Eines Tages verirrte sich ein Kaufmann in das Schloss und begegnete dem Biest. Dieses schlug ihm einen Tauschhandel vor: Der Kaufmann erhält Freiheit und einen nie versiegenden Reichtum, im Gegenzug bekommt das Biest eine seiner Töchter, um durch die Liebe des Mädchens, den Bann des Biests zu lösen. Daraufhin begibt sich die jüngste Tochter auf den Weg zum schrecklichen Schloss und lässt den langweiligen Dorfalltag hinter sich. Gustav, der Freund des Mädchens, mobilisiert das ganze Dorf, um das Biest zu vernichten und den Kampf anzufechten …! Die Schöne und das Biest gehört zu den ältesten und poetischsten Märchen Europas und erlebte 1994 in Köln seine Uraufführung. Martin Doepke konnte mit seinem Musical bei verschiedenen Produktionen den Premierenerfolg bis heute fortsetzen. Eintritt VVK: 25,00 € – 39,00 €

Samstag, 03. Dezember UM 19.30 UHR im Kurtheater

30 Opern- und Operettenrollen verkörperte Volker Bengel bei seinem ersten Festengagement am Staatstheater Saarbrücken. Durch seine zahlreichen Konzerte und Liederabende wurde er national aber auch international sehr bekannt. Seit 1991 ist er festes Mitglied am Staatstheater in München. Das nassauische Chorensemble tonArt wurde 2002 gegründet und besteht zu Zeit aus 26 aktiven Mitgliedern. Die Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 20 und 65 Jahren werden von Achim Fischer geleitet. Das verzaubernde Weihnachtskonzert wird von dem Philharmonischen Ensemble Köln begleitet. Erich Becht übernimmt die Orchestrierung und Leitung. Eintritt: Vvk 22,00 €, 20,00 €, 18,00 €


LAHN | 37

Gaelforce Dance Sonntag, 8. Januar 2012, 19 Uhr, Stadthalle Lahnstein

Gaelforce Dance Back to Germany Tour 2012 The Irish dance spectacular

Die international erfolgreiche irische Tanzshow des Produzenten Michael Durkan „Gaelforce Dance“ kommt 2012 zurück nach Deutschland und gastiert am 8. Januar in der Stadthalle Lahnstein. Rasant, temporeich, pulsierend, sexy und energiegeladen! Eine großartige Mischung aus Musical und Theaterstück! Eine Show: weit mehr als eine irische Tanzshow! „Gaelforce Dance“ ist die Produktion des erfolgreichen Produzententeams Michael Durkan und Richard Griffin und mit 24 Darstellern eine der größten irischen Tanzshows, die in Deutschland 2012 auf Tournee sein wird. Die live getanzte Show präsentiert irischen Tanz und Folklore verpackt in einer hinreißenden Geschichte. Nicht umsonst wird „Gaelforce Dance“ als einzige irische Tanzproduktion vom irischen Tourismus Verband gesponsert und unterstützt. Sie ist in jeder Hinsicht ein echter Repräsentant Irlands! Die besten irischen Stepptänzer, herausragende Musiker und erstklassiger Gesang machen „Gaelforce Dance“ zu einem einzigartigen Erlebnis. „Gaelforce Dance“ ist derzeit wohl die atemberaubendste und faszinierendste Steppshow, die Irland zu bieten hat! Die besten Stepptänzer der Welt, hohe tänzerische Qualität und eine ausgefeilte Choreografie, eingebettet in eine dramatische Liebesgeschichte, garantieren ein einmaliges Show-Erlebnis. „Gaelforce Dance“ erzählt die Geschichte zweier Liebender, Lorcan und Aisling, und ihrem steinigen Weg zu einander. Die Story zweier Brüder, einer Liebe, Leidenschaft, Eifersucht, Tragödie und Triumph, verpackt als spektakuläres Musical und ausgedrückt durch das Medium des zeitgenössischen irischen Tanzes. „Gaelforce Dance“ – 20 Tänzer, drei Musiker und eine Sängerin – ist seit über 13 Jahren in den kulturellen Metropolen dieser Welt zu Hause und begeistert Jung und Alt. Tickets: Köln Ticket – Tel.: 0221 / 2801 & www.koelnticket.de Ticket Regional – Tel.: 0651 / 979 0777 & www.ticket-regional.de

    

    



8. Januar 2012 · Einlass: 18.00 Uhr · Beginn: 19.00 Uhr

Stadthalle Lahnstein · Salhofplatz · 56112 Lahnstein Köln Ticket · Tel.: 0221 / 2801 & www.koelnticket.de Ticket Regional · Tel.: 0651 / 979 0777 & www.ticket-regional.de

Fingerfood Buffets Catering Mario Schreiner fon 01 78/ 7 111889 www.partyservice-koblenz.de


38 | EIFEL

Show-Programm beim röhrig-Kultur-Festival

Lissi – wie alles begann 12. bis 14. November, Forum Polch

Stunt-Shows, Tier-Attraktionen und Marionettenbühne Am Sonntag, den 6. November lädt die in Deutschland einzigartige Kulturbühne im Baumarkt wieder zu einem besonderen Highlight bei freiem Eintritt ein. Von 12 bis 18 Uhr gibt es zahlreiche Attraktionen für Jung und Alt, angefangen von atemberaubenden StuntShows, über Tier-Attraktionen, bis zu Musik und Show-Tanz. Um 14 und 16 Uhr begeistert „Björns Marionettenbühne“ mit einer weihnachtlichen Neuinszenierung. 100 Werksvorführer und Fachberater präsentieren die aktuellsten Trends in einer weit und breit einzigartigen Neuheiten-Schau. Bereits am Freitag, den 4. November startet das röhrig-Erlebnis-Wochenende mit einer „Irish-Folk-Night“, mit der bekannten Gruppe „Green Traces“, wofür man sich schnell die Plätze im Vorverkauf im röhrig-Erlebnismarkt sichern sollte. Die röhrig-Hausmesse geht dann am Katharinenmarkt-Samstag, 12. November, zu Ende, mit Stelzen-Walk-Acts, mit einer Wasserfee mit Seifenblasen und Glimmersternen. Um 17 Uhr begeistert e-Steffania bei freiem Eintritt mit Feuerartistik und spektakulären Lichteffekten-Feuer-Show. Weitere Infos unter www.roehrig-forum.de.

Die Musicals“ der Realschule plus/IGS Pellenz (zuletzt “Eine wundervolle Freundschaft“) sind auch in Polch ein Begriff. Die Projekte der Plaidter Schule aus der Feder von Martin Becker und Hans Bretz repräsentieren eines der größten ehrenamtlichen Schulprojekte bundesweit. Nahezu durchgängig ausverkaufte Vorstellungen sowie Auszeichnungen wie Kulturförderpreisträger des Landkreises Mayen-Koblenz und Kulturbotschafter des Landes Rheinland-Pfalz 2005/2006 belegen deren Erfolgspur! Auch im Forum in Polch waren die Gastspiele stets nahezu ausverkauft. Das neue Projekt „Lissi – wie alles begann“ setzt diesen Weg fort. 18 praktisch ausverkaufte Vorstellungen seit November letzten Jahres in Plaidt, Kottenheim und Mülheim-Kärlich vor ca. 8.000 begeisterten Zuschauern belegen dies. Vom 12. bis 14. November gastieren die Musical-Kids nun erneut im Forum in Polch, Veranstalter ist die Verbandsgemeinde Maifeld. „Lissi – wie alles begann“ wird mit drei wechselnden Besetzungen aufgeführt, insgesamt sind über 170 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Daneben sind bei jeder Aufführung eine Vielzahl von Lehrern und Eltern ehrenamtlich im Einsatz. Sämtliche Proben seit August 2009 absolvierten die Aktiven in ihrer Freizeit – auch in den Ferien. Professionelle Unterstützung erhalten die Akteure durch einen Gesangslehrer sowie einer Tanzlehrerin, die der Musical-Förderverein On Stage e.V. engagiert hat. Wer bei dem Stück eine Verbindung zu „Die geheimnisvolle Spieluhr“, die ebenfalls in Polch gastierte, vermutet, ist nicht auf dem Holzweg. Bereits jetzt kann verraten werden, dass die Handlung auf einem Rummelplatz mit vielen Fahrgeschäften und einem Varieté spielt. In ca. 2,5 Stunden Spielzeit mit vielen Songs und Tänzen entwickelt sich eine sehr emotionale Geschichte um zwei Freundinnen. Auch ein unsympathischer Zeitgenosse und einige lustige Gestalten dürfen nicht fehlen. Es lohnt sich mit Sicherheit, auch das neue Musical der Realschule plus/IGS Pellenz zu besuchen. Eine wie immer professionelle Ton- und Lichttechnik sowie ein beeindruckendes Bühnenbild garantieren den Akteuren, die ausnahmslos live singen, perfekte Rahmenbedingungen. Der Vorverkauf für die Vorstellungen am 12. November (19:00 Uhr) und 13. November 2011 (16:00 Uhr) läuft bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional (Ticket-Hotline: 0651/9790777) und im Internet www.ticket-regional.de/ maifeld. Die Preise wurden mit 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder (bis 16 Jahren) von den Organisatoren bewusst moderat festgelegt. Weitere Einzelheiten zum Musical können der Internetseite www.lissi-wie-allesbegann.de entnommen werden.

BUCHHANDLUNG Cornelia Layaa-Laulhe

Oberbachstraße 9 56812 Cochem Telefon 0 26 71 / 78 01 http://www.layaa.de Telefax 0 26 71 / 52 70


EIFEL | 39

Christmas Rock in Mayen

Merry Christmaus

Sa., 3. Dezember, 21 Uhr, Art Arena Lokhallen, Mayen

Do., 24. November, 19 Uhr, Art Arene Lokhallen, Mayen

Die Veranstaltergemeinschaft Mayen präsentiert mit „BIG DIG and the Sidechicks“ und Special Guest Mickie Krause wieder ein tolles Programm. Mickie Krause lässt bis heute die Stimmung bei jeder Party in Deutschland und Europa überkochen. Der Münsterländer ist seit über 10 Jahren einer der erfolgreichsten Partykünstler überhaupt. Dank seiner einzigartigen Show wird sein Auftritt in Mayen für alle Besucher zu einem echten Erlebnis.

Weihnachtszeit, die besinnlichste Zeit des Jahres verbringen ...? Pffff, schön wär‘s! Die Zeiten sind vorbei. Wehmütig schauen die Springmaus-Weihnachtsmänner und -frauen zurück auf die Jahre, als Barbiepuppen auf dem Wunschzettel der 14-jährigen Mädchen standen – und nicht Brustvergrößerungen. Und aus Ihren Erinnerungen improvisieren die Springmäuse den Ablauf des Weihnachtsfestes zu Zeiten, als am Heiligabend noch keine Horrorfilme im TV liefen. Erleben Sie mit den Springmäusen nostalgische Weihnachtsmomente, mit Geschenken, die liebevoll ausgesucht, selbstverständlich selbst verpackt und größtenteils selbst gebastelt sind und seien Sie unbedingt dabei, wenn Ihnen die x-masMäuse in Sketchen, Liedern und Improvisationen die moderne Weihnachtszeit erklären.

BIG DIG, eine Gruppe aus 7 Cowboys, wird mit ihren Coverversionen im „Cowrock-Style“ überzeugen. Nirvana, Depeche Mode, Nickelback oder Elvis – für jeden ist genau das Richtige dabei. Einlass ist ab 20 Uhr, los geht es um 21 Uhr. Im Vorverkauf kosten die Karten 13 Euro, an der Abendkasse kosten sie 15 Euro. Erhältlich sind die Karten beim Wochenspiegel Mayen und in der TouristInfo der Stadt Mayen.

„Merry Christmaus – Wir sind Weihnachten!“, das sind Sketche, Lieder, Improvisationen, gute Laune und viel „Gefühl zur Weihnachtszeit“ – wie sie ist und wie sie sein könnte. Einlass ist ab 18 Uhr, los geht es um 19 Uhr. Der Vorverkauf startet ab sofort in der Tourist Information im Alten Rathaus in Mayen und beim Wochenspiegel Mayen, Göbelstraße. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 15,- Euro und an der Abendkasse 18,- Euro.


40 | ANdERNAcH Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der Vorweihnachtszeit. Eigene Plätzchen werden hergestellt, gestaltet, verziert und gebacken. Um 15.00 Uhr gehen alle gemeinsam zum Erleben des Krippenspiels zur lebenden Krippe. Im Anschluss daran werden bei Kakao, Kaffee und den selbstgebackenen Plätzchen in gemütlicher Runde Geschichten zur Weihnachtszeit im Rahmen von „VIPS’s for Kids“ in der Stadtbücherei vorgelesen. Erlebnis-Nachmittag für Kinder ab 5 Jahren. Leitung: Katrin Deußen Gebühr: kostenfrei durch Unterstützung der Stadt Andernach Anmeldung über die FBS unter: Tel. 02632/250350

ALTE STADT MIT NEUEN IDEEN KULTURAMT DER STADT ANDERNACH Kulturveranstaltungen der Stadt Andernach in den Monaten Okt.-Nov. 11 Detaillierte Informationen zu den Veranstaltungen gibt es auch im Veranstaltungskalender 2010/2011 der bei allen Banken und Sparkassen, Buchhandlungen, der Stadtbücherei, der Tourist-Information, dem Stadtmuseum, im Neuen Rathaus und beim Kulturamt der Stadt Andernach, Läufstr. 4, T. 02632/922-166, kostenlos erhältlich ist. Bei der Anforderung über das Kulturamt, die auch unter der Fax. Nr. 02632/922-242 oder per EMail: kultur@andernach.de möglich ist, wird der Kalender kostenlos übersandt. Informationen auch im Internet unter www.andernach.net Sonntag, 6. November 2011, 18.00 Uhr Mittelrheinhalle DIE BEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIx KRULL

Karten sind im Vorverkauf bei KulturPunkt, Läufstraße 4, 56626 Andernach Tel. 02632/922-226 erhältlich.

Stadtmuseum Andernach, Hochstraße 99 SONDERAUSSTELLUNG IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEN STADTWERKEN ANDERNACH (OKTOBER 2011 - APRIL 2012) 450 JAHRE ALTER KRAHN

Sonntag, 13. November 2011, 17.00 Uhr Mittelrheinhalle KONZERT DER ANDERNACHER CHÖRE Gemeinsames Chorkonzert der Andernacher Chöre Zugunsten der Japanhilfe „Helft uns leben“, eine Initiative der Rhein-Zeitung wird dieses Chorkonzert von 8 Chören aus Andernach und den Stadtteilen veranstaltet. Moderiert wird das Konzert von Helmut Jäger (SWR-Moderator). Freie Platzwahl, Eintritt 6,00 € Dienstag, 13. Dezember 2011, 10/ 15 Uhr Mittelrheinhalle HäNSEL UND GRETEL Von Walter Anders

Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Mann Regie: Katja Wolff Mit Wolfgang Grindemann, Benjamin Kernen, u.a. Der Hochstapler Felix Krull, Sohn eines bankrotten Fabrikanten, blickt auf sein Leben zurück und schreibt seine Bekenntnisse, die Geschichte seiner gesellschaftlichen und erotischen Erfolge. Es sind die hinreißenden Memoiren eines gerissenen Kriminellen und Fantasten, der die gute Gesellschaft mit Leichtigkeit um den Finger wickelt und sich so seinen Weg nach oben bahnt. freier Verkauf: 24,00 / 22,00 / 20,00 € Abo: 18,00 / 17,00 / 15,00 €

Walter Anders hat das wohl bekannteste Märchen der Brüder Grimm behutsam modernisiert. Dabei hat er es von einigen Grausamkeiten befreit und dafür gesorgt, dass es auch manches zu lachen gibt. Trotzdem wird es feuchte Hände und glühende Gesichter geben, wenn die Zauberhexe die Bühne betritt. Erzählt wird die märchenhafte Geschichte von den armen Holzfällerkindern Hänsel und Gretel, die sich im Wald verirren. Bei dem Versuch wieder nach Hause zu finden, stoßen die beiden Kinder auf ein buntes Lebkuchenhaus. Um ihren Hunger zu stillen, brechen sie Teile des Hauses ab, allerdings ahnen sie nicht, dass dort eine Hexe wohnt... Erwachsene: 11,00 / 9,00 / 7,00 € Kinder: 7,00 / 6,00 / 5,00 € Samstag, 17. Dezember 2011, 18.00 Uhr Mittelrheinhalle und Sonntag, 18. Dezember 2011, 17.00 Uhr Mittelrheinhalle ADVENTSKONZERT DES STADTORCHESTERS ANDERNACH Freier Verkauf 10,00 € (plus VVK-Gebühren) Karten gibt es erst ab Anfang November. Samstag, 3. Dezember 2011 und Samstag, 17. Dezember 2011, 13.30 Uhr – 16.45 Uhr, Stadtbücherei Andernach, Hochstraße 52-54 „IN DER WEIHNACHTSBäCKEREI ...!“ In Zusammenarbeit mit Andernach.net, der Familienbildungsstätte und der Stadtbücherei Andernach.

Der Alte Krahn in Andernach ist zweifellos eines der eindrucksvollsten Baudenkmäler am Mittelrhein. Erbaut wurde dieses Hebewerk zwischen 1554 und 1561. Bis 1911 war es in Betrieb. Aufgrund seiner exponierten Lage und seiner wirtschaftlichen Bedeutung für die Hafenstadt Andernach wurde der Krahn ein viel beachtetes Wahrzeichen der Stadt. Nicht nur seine äußere Gestaltung, sondern auch sein bis heute erhalten gebliebenes hölzernes Innenleben finden Beachtung und Bewunderung. In der Sonderausstellung im Stadtmuseum wird die Geschichte dieses technischen Wunderwerkes ausführlich dargestellt und erklärt. Ergänzt wird die Ausstellung durch zahlreiche Darstellungen und Bilder des Krahns, die im Laufe der Jahrhunderte immer wieder von Künstlern angefertigt worden sind. Führungen: Tel. 02632/308133 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr Samstag, Sonntag, Feiertag: 14.00 – 17.00 Uhr Montags: geschlossen


ANdERNAcH | 41

Herbert Knebel Solo Do., 1. Dezember, 20 Uhr, Mittelrheinhalle Andernach Sex im Alter, Knatsch im Treppenhaus, Rambazamba beim Seniorentanz. Herbert Knebel steppt auf jedem Parkett – nun auch mit seinem dritten, komplett neuen SoloProgramm „Ich glaub, ich geh kaputt...!“ in Andernach. Der beliebte Kabarettist ist mit seinem „Affentheater“ am 1. Dezember zu Gast in der Mittelrheinhalle und wird wieder für einen einzigartigen Angriff auf die Lachmuskeln sorgen. Vordergründig parodiert er ja den durchschnittlichen Pilsverkoster von der Trinkhalle. Nur mit einem wesentlichen Unterschied: Knebel erzählt mit so subtiler Schläue, dass man den tieferen Sinn zuerst gar nicht mitbekommt – und dann umso befreiter auflacht. Was modern ist, außergewöhnlich oder gar unfassbar, bringt er mit Hintersinn zurück auf den Boden der Tatsachen. Knebel verknüpft seine Geschichten ganz locker zu einem Gesamtbild der Ruhrstadt und ihrer Bewohner, einfacher Leute, deren Gewitztheit man besser nicht unterschätzen sollte. Und das schon seit 20 Jahren. Wenn Herbert Knebel also nun persönlich sagt: „Ich glaub, ich geh kaputt...!“, dann kann man nicht widerstehen, da geht man einfach mit. Eintrittskarten für diesen besonderen Abend erhalten Sie ab sofort in der Tourist-Information im Geysir-Erlebniszentrum in Andernach (Tel. 02632-98 79 48 37), im KulturPunkt Andernach, bei CTS-Eventim und allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Adventsmarkt mit Lebender Krippe an den vier Adventswochenenden Auf dem historischen Marktplatz von Andernach wird in einer lebensgroßen beeindruckenden Holzkrippe zwischen Schafen, Eseln und Kühen regelmäßig die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium aufgeführt. Das einfühlsame Spiel der Weihnachtsgeschichte hat sich weit über die Stadtgrenzen hinaus herumgesprochen und zieht Besucher von nah und fern nach Andernach. Jedes Wochenende im Advent (von Freitag bis Sonntag) versammeln sich Jung und Alt, um gebannt mitzuerleben, was sich im Stall von Bethlehem seiner Zeit ereignet hat. Die zahlreichen Schafe, Lämmer und Ziegen sind nicht nur Streichelzoo für die Kinder, sondern sie erwarten im Gehege ihren nächsten Auftritt. In stimmungsvoll geschmückten Holzhäuschen bietet der Adventsmarkt vom Kunsthandwerk über schmackhaften Imkerhonig bis hin zur dampfenden Waffel mit Glühwein alles, was das Herz begehrt und lädt Groß und Klein zum Träumen ein. Höhepunkte sind unter anderem die Senioren-Nachmittage am Freitag. Hunderte von Stühlen werden aufgebaut sowie Kaffee und Plätzchen an die Senioren verteilt, sodass alle das Krippenspiel gewärmt verfolgen können. Aufgrund der hohen Nachfrage an den Senioren-Nachmittagen ist eine telefonische Reservierung der Plätze bei der Tourist-Information Andernach.net GmbH unter 02632/ 987948-32 nötig. Der Adventsmarkt ist an allen vier Adventswochenenden, beginnend am Freitag den 25.11. jeweils von Freitag bis Sonntag von 11.00 -19.00 Uhr geöffnet. Das Krippenspiel findet an diesen Tagen jeweils um 15.00 und um 18.00 Uhr statt. Fordern Sie unser Sonderprogramm an. Tourist-Information Andernach.net GmbH, Konrad-Adenauer-Allee 40, 56626 Andernach

Adventsmarkt in Andernach

Eine telefonische Kartenbestellung ist unter Tel. 02222/952550 möglich! Weitere Infos bekommen Sie auf der Homepage: www.neissen-events.de

www.euw.de

mit Lebender Krippe.

Erleben Sie den wunderschönen Adventsmarkt mit Lebender Krippe auf dem historischen Marktplatz an den

4 Advents-Wochenenden im Zeitraum 25.11. bis 18.12.2011. l Krippenspie hr (Fr. - So.) 15 und 18 U Andernach.net Konrad-Adenauer-Allee 40 · 56626 Andernach Tel.: 0 26 32/98 79 48-35 · Fax: 0 26 32/98 79 48-30 www.andernach.net


42 | NEuWIEd

Selber machen: Bilder, die von innen leuchten Andreas Pacek verrät in Fotokurs Tipps und Tricks Sa., 5.11., 15 bis 20 Uhr, Galerie Mennonitenkirche

Das Rheinland in leuchtenden Farben Eine Fotoreise zwischen Koblenz und Köln Andreas Pacek

23. September bis 6. November 2011 Städtische Galerie Mennonitenkirche Neuwied - Schlossstraße 2 Tel. 02631/20687 Öffnungszeiten: Dienstag 14 bis 17 Uhr - Mittwoch 12 bis 17 Uhr, Donnerstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr Sonntag/Feiertag 11 bis 17 Uhr, Gruppen nach Vereinbarung

NEUJAHRSKONZERT Beschwingte Melodien zum neuen Jahr! mit dem

Johann-Strauss-Orchester Wiesbaden Claudia Grundmann, Sopran - Bernd-Peter Arnold, Moderation - Musikalische Leitung: Herbert Siebert Donnerstag, 5. Januar, 20 Uhr Stadthalle Heimathaus Neuwied 20 Euro, 18 Euro, 16 Euro Vorverkauf: Tourist-Information Luisenplatz, 02631/802-5555 Kartenversand: Kulturbüro Neuwied, 02631/802-460

www.neuwied.de

Viele Besucher stehen staunend vor den Fotos von Andreas Pacek, die noch bis zum 6. November in einer Ausstellung in der Städtischen Galerie Mennonitenkirche Neuwied zu sehen sind. Paceks Bilder sind nicht nur einfach Ablichtungen der Landschaft – sie sind Kunst, und sie scheinen von innen zu leuchten. Wie macht er das? Antworten auf diese Frage erhalten die Teilnehmer eines Fotokurses mit dem „Künstler an der Kamera“. Denn Andreas Pacek erläutert hier Tricks und Kniffe für Landschafts-, Nacht und HDR-Fotografie. Die theoretische Einführung gibt Andreas Pacek in der Galerie, danach geht’s zu praktischen Übungen ans Rheinufer und an den Deich. Die Ausbeute des Fotoexkurses wird anschließend wieder in der Galerie besprochen und digital bearbeitet. Für Verpflegung während des fünfstündigen Workshops ist gesorgt. Voraussetzungen zur Teilnahme: eigene Kamera mit der Möglichkeit für Belichtungsreihen, Stativ, eigener Rechner/Notebook, Fernauslöser wird empfohlen. Jeder Teilnehmer bekommt Unterlagen zum Kurs. Die Kosten betragen 49,- €. Anmeldungen in der Städtischen Galerie Mennonitenkirche, Schlossstraße 2, 56564 Neuwied, Telefon 02631 20687, Email info@galerie-neuwied.de.

Strauß kehrt zurück zum Neujahrskonzert Do., 5. Januar 2012, 20 Uhr, Heimathaus Neuwied Nach Ausflügen in die Welt der britischen und südländischen Musik und zu etwas rockigeren Rhythmen stellt das städtische Kulturbüro sein Neujahrskonzert 2012 wieder ganz auf Johann Strauß ein. Der Ausflug in andere Musikgenres hat dem Neujahrskonzert gut getan und wurde mit Begeisterung aufgenommen. Doch es gab auch Stimmen, die die Melodien der Strauß-Dynastie vermisst haben. Deshalb geht es am Donnerstag, 5. Januar, mit dem bekannten und beliebten Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden beschwingt ins neue Jahr. Ab 20 Uhr präsentiert das Orchester unter Leitung von Herbert Siebert in der Stadthalle Heimathaus berühmte Melodien der Strauß-Dynastie, aber auch von Brahms, Dvorak oder Bizet. Seit der Gründung in den 1970er Jahren versammelt Herbert Siebert in seinem Orchester Musiker renommierter Opern- und Radio-Sinfonie-Orchester aus ganz Deutschlang. Einige spielten im Sommer auch im Festspielorchester Bayreuth, wo auch Herbert Siebert langjähriges Mitglied war. In Anlehnung an die traditionsreichen Wiener Neujahrskonzerte wird Herbert Siebert, wie einst Johann Strauß, zuweilen den Taktstock beiseite legen, selbst zur Geige greifen und damit echte Wiener Atmosphäre in den Raiffeisensaal der Stadthalle Heimathaus zaubern. Die Schweizer Sopranistin Claudia Grundmann wird das Publikum mit ihrem Gesang verzaubern. Moderiert wird dieses Neujahrskonzert von Bernd-Peter Arnold, der mit Humor und Sachverstand durch das Programm führt. Mitwirkende: Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden, Claudia Grundmann, Sopran, Bernd-Peter Arnold, Moderation, Herbert Siebert, musikalische Leitung. Für alle Freunde der Melodien von Strauß sind die Karten für dieses Konzert, die für den Preis von 16 bis 20 Euro erhältlich sind bei der Tourist-Information Neuwied, Luisenplatz, das ideale Weihnachtsgeschenk. Und da die Neuwieder Neujahrskonzerte in der Regel schon recht früh ausverkauft sind. Lohnt es sich, schnell zu sein und sich seinen Geschenk-Gutschein für Weihnachten zu sichern.


34. Jazz-Festival Neuwied Mike Stern Band feat. Dave Weckl|Bob Malach|Chris Minh Doky

Ketil Bjørnstad & Tery Rypdal Caecilie Norby/ Lars Danielsson Project Marcin Wasilewski Trio Tingvall Trio Iiro Rantala Info: www. jazzfestival-neuwied.de

4./5.11. 2011

Änderungen vorbehalten. · Foto: Peter Meurer · Satz & Layout: korrekt medien · Marcus Hoffstadt

Heimathaus Neuwied


44 | NEuWIEd

Ü-30 Christmas-Partys mit

BOB KA AW MUR

Samstag 3.12. 2011

Bürgerhaus Wirges

Montag 26.12. 2011

2. Weihnachtstag

Festhalle Heimbach-Weis

Einlass jeweils 20.00 Uhr - Beginn 21.00 Uhr

Freitag, 23.12.2011 Festhalle Heimbach-Weis Einlass 20.00 Uhr - Beginn 22.00 Uhr

The very best of Black Gospel Mo., 19.12.2011 - Marktkirche Neuwied Di., 20.12.2011 - St. Markuskirche Ransbach-Baumbach

Mittelrheinhalle Andernach Einlass 19.00 Uhr - Beginn 20.00 Uhr

2. Weihnachtstag

Stadthalle Heimathaus Neuwied Einlass 19.30 Uhr - Beginn 20.30 Uhr

„Törööö im Zoo"

Sonntag, 25.03.2012

Benjamin Blümchen

Einlass jeweils 19.00 Uhr - Beginn 20.00 Uhr

Montag, 26.12.2011

Samstag, 15.12.2012

Samstag, 5.5.2012

Einlass 13.30 Uhr - Beginn 14.30 Uhr

Einlass 13.30 Uhr - Beginn 14.30 Uhr

Mittelrheinhalle Andernach

Mittelrheinhalle Andernach

weitere Veranstaltungen und Tickets unter www.neuwied-musik.de Tickets: Ticket-Store Neuwied, 02631-943111 - Koblenz Tourist, 0261-303880 Kulturpunkt Andernach , 02632-92226 und alle bekannten CTS-Vorverkaufsstellen


NEuWIEd | 45

La Madonna e´l suo Bambino Barockes Konzert mit Cappella Confluentes und Heidi Maria Taubert Einen Ohrenschmaus der besonderen Art können Sie am Sonntag, den 6. November um 18 Uhr in der Pfarrkirche St.Martin in NeuwiedEngers erleben, wenn Cappella Confluentes Schätze des venezianischen Frühbarocks zum Erklingen bringen wird. Mit Leuchtkraft, großem musikalischen Witz, leidenschaftlicher Theatralik und immer wieder überraschenden Wendungen zieht diese Musik, deren Hauptvertreter Claudio Monteverdi ist, die Zuhörer in ihren Bann. Das Koblenzer Konzertensemble „Cappella Confluentes“, welches sich speziell der historischen Aufführungspraxis von Renaissanceund Barockmusik widmet, konnte für dieses Konzert die junge Dresdener Sopranistin Heidi Maria Taubert gewinnen, ebenfalls eine gefragte Spezialistin im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Die Echo- Preisträgerin 2010 steht in Barockopern-Produktionen in Deutschland, Tschechien, Polen (Warschau) und der Schweiz auf der Bühne und hat sich auch im Oratorienfach bereits einen Namen gemacht. Abendkasse: 12 Euro, geöffnet ab 17.00 Uhr Kartenvorbestellung unter Tel. 02631/939797

Zum Karnevals-Auftakt: Die ganze Wahrheit! Am 11.11.11 (aber nicht um 11.11 Uhr, sondern um 19.30 Uhr) präsentiert die Kleinkunstbühne Neuwied Axel Pätz. Der macht Tasten-Kabarett, mit seinem Programm „Die ganze Wahrheit“ und kann so richtig böse gucken. Also genau das Richtige für den Karnevals-Auftakt … Vom eigenen Geburtstrauma bis zu den in Endlosschleifen kreisenden Dialogen in der Seniorenresidenz, beobachtet Axel Pätz die wirklich wichtigen Dinge des Lebens. Er führt fachkundig durch den Irrgarten verpönter Worte wie „Altersheim“ oder „Krüppelkiefer“. Weder eine durch Google–Earth und Babyphon völlig verkümmerte innerfamiliäre Kommunikation, noch die Entwicklung der modernen Gesellschaft von Fukushima bis Dschungelcamps, können Pätz wirklich aus der Ruhe bringen. So ist am Ende des Abends jedem klar: Das Leben ist zwar grausam, kriminell und voller Gefahren, doch wenn man „Ja!“ sagt zu Mugabe, chinesischen Goldmedaillengewinnerinnen und Guido Westerwelle kann man der ganzen Wahrheit lächelnd ins Auge blicken. Und am 12. November gibt es noch einen musikalischen Leckerbissen: New Sensation – unplugged! Passend zu Beginn des Winters wagen die drei Jungs ein besonders Experiment. Einmalig und exklusiv für die Neuwieder Kleinstkunstbühne gibt es ein unplugged Konzert des Trios. Purple Haze, Black Betty, Born to be wild, Radar love mit Akustikgitarre, Akustikbass und CocktailDrumset in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre, ja das geht - und sogar sehr gut. Da wird sicherlich im Landratsgarten wieder das bekannte „Hautnah-Dabei-Feeling“ zwischen den alten Bruchsteinmauern entstehen, wenn „El Loco“ Holger Buhr virtuos und einfühlsam die großen Gitarristen von Hendrix bis Clapton auferstehen lässt. Wirkungsvoll und authentisch begleitet von Stephan „Mr. Pink“ Dupré am Bass und Michael „Natte“ v. Nathusius am Schlagzeug. Karten gibt es bei der Neuwieder Tourist Info Tel 02631/8025555.


46 | WEsTERWALd

FOLK & FOOLS ERSTMALS IN MONTABAUR Stars aus Irish-Folk, A-Cappella und Comedy Sa., 19.11., 19.30 Uhr, Haus Mons Tabor Montabaur

Bereits im 21. Jahr lädt die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. zum traditionsreichen Westerwälder Kleinkunstfestival „Folk & Fools“ ein. Jedoch gibt es zwei Änderungen: Austragungsort ist erstmals die Stadthalle „Haus Mons Tabor“ in Montabaur und die Kreisstadt tritt als Mitveranstalter auf. Zweitens sind diesmal die Stars der Kleinkunstszene zu erleben und nicht mehr die eher unbekannteren Newcomer. Vor 2 Jahren wurden sie beim 1. Horbacher A-Cappella Festival gefeiert: MAYBEBOP. Mit ihnen kommt eine der derzeit sicher erfolgreichsten und besten deutschen A-Cappella-Gruppen erneut in den Westerwald. Für den Erfolg der Band wohl genauso wichtig wie ihr hochklassiger Gesang ist die charmante und selbstironische-witzige Show. Auch ihr neues Programm „Extrem nah dran“ ist zwar perfekt durchchoreographiert, jedoch in einer absichtlich so lässigen Weise, dass man sich der Ernsthaftigkeit ihres Auftritts nie ganz sicher ist. Witzig, berührend, böse, skurril und musikalisch unglaublich vielfältig. MAYBEBOP ist Wellness für die Ohren auf höchstem Niveau. Er hat bei der „Westerwälder Kabarettnacht“ 2007 in Oberelbert das Publikum begeistert: ROBERT LOUIS GRIESBACH. Der aus Berlin kommende Kabarettist und Komödiant hat das Potential dazu, bald in die erste Liga aufzusteigen. Griesbach legt in seiner One-Man-Show ein Wahnsinnstempo vor, plappert ohne Punkt und Komma, bürstet dabei die ganze Welt kräftig gegen den Strich und erklärt dieselbe auf seine Weise. Beeindruckend mixt er einen musikalischen Cocktail von Heesters über die Oper bis hin zu den Backstreet Boys und Frank Sinatra. In Schwindel erregendem Tempo wechselt Griesbach dabei die Charaktere. Er ist eindeutig kürzer als Richard Wagner, musikalischer als Faust und leiser als Minelli. Bei ihrem Gastspiel 2009 im Rahmen der renommierten Westerwälder Weltmusikreihe Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ war die evangelische Kirche in Höhr-Grenzhausen überfüllt: BEOGA aus Irland. Sie gelten als eine der jungen Supergruppen des Irish-Folk und reisen direkt aus Irland in den Westerwald an. Die junge Band hat bereits alle bedeutenden Preise abgeräumt und ist fast weltweit auf allen führenden Folk- und Weltmusikfestivals zu finden. Dazu sind die fünf jungen Iren Virtuosen ersten Ranges und verzaubern mit ihrer Spiel- und Lebensfreude sicher auch das Westerwälder Publikum. Die irischen Überflieger kombinieren klassische Irish Folk-Elemente auf pfiffige Weise mit frischen Ideen. Stilzutaten zwischen Pop, Klassik und Weltmusikalischem machen sie zu einer der vielseitigsten Band der irischen Szene. Unterstützt wird das 21. „Folk & Fools“ vom Land Rheinland-Pfalz sowie der Kreissparkasse Westerwald und der Kevag. Vorverkauf: 24,- €. Karten sind bis zum 18.11. zu bekommen in Montabaur: Schuhhaus Schulte (Kirchstr. 28) und Tourist-Info der VG (Konrad-AdenauerPlatz 8), in Wirges: Buchhandlung Meurer (Bahnhofstraße) sowie in Westerburg: Buchhandlung LOGO (Bahnhofstr. 4) . Abendkasse: 26,- €. Ermäßigung (18,- €) ist nur an der Abendkasse möglich. Begrenzte Kartenreservierungen zum Abendkassenpreis per Telefon unter 02602/950830 oder im Internet unter karten@kleinkunst-mons-tabor.de. Einlass ab 19.00 Uhr. Platzreservierungen sind leider nicht möglich. Info im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de sowie bei Uli Schmidt, Tel. 06439/909227 oder uli@kleinkunst-mons-tabor.de


WEsTERWALd | 47

AIDA – das Musical Sa., 19. Nov., 20 Uhr, Stadthalle Ransbach-Baumbach

Mit „Aida“, einem Stück von Elton John und Tim Rice, hat Pinocchio die Tradition, Groß und Klein auf der Bühne zu vereinen, fortgesetzt. Die Geschichte dieser tragischen und doch so romantischen Liebe berührt die Zuschauer tief im Herzen und nimmt sie für fast drei Stunden voll in ihren Bann. Neben den drei weiblichen und fünf männlichen Hauptrollen, wirken insgesamt 50 Darsteller, 12 Musiker und 25 Personen BackStage (Bühnenbild, Technik, Ton, Licht, Film, Foto, Requisiten, Kostüme, Maske, Chor, Stimmbildung, Schauspiel, Choreographie, …) mit. Zum zweiten Mal nahm Pinocchio’90 an dem Europäischen Jugend-Musical-Festival teil und gewann wie vor zwei Jahren in zwei Kategorien den Deutschen Jugend-Musical-Preis. Mit dem Musical „Aida“ gewann Elaine Wingenbach in der Verkörperung der Hauptrolle den Preis als beste Sängerin. Die von Walter Born und Markus Hoffmann aus elf Musikschülern des Landesmusikgymnasium RheinlandPfalz, Montabaur zusammengestellte Projektband gewann ebenfalls den Deutschen Jugend Musical Preis in der Kategorie „Bestes Orchester“. Pinocchio ´90 ist eine internationale Theatergruppe und als gemeinnütziger Verein anerkannt. Sich vorwiegend dem Musicalbereich widmend, studiert Pinocchio Gesangsstücke, Tänze und Schauspiele mit Kindern und Jugendlichen ein und hat es sich zur Aufgabe gemacht, mehrere Generationen auf der Bühne zu vereinen. Dabei stehen Kreativität, Individualität und Freude am gemeinsamen Spielen, Singen und Tanzen an erster Stelle. Eintritt: 16 Euro/15 Euro • Kulturkreismitglieder: 13,60 Euro/12,60 Euro

Comedy – Christmas Moments Sa. 10. Dezember, Stadthalle Ransbach-Baumbach Chrismas – So., 4. Dezember, Zap Emmelshausen Currywurst?!? 17. November, 20 Uhr, CHIC-Saal, Herschbach

Oli Materlik, Edno Bommel und Johannes Flöck bringen Ihnen mit ihrer gut „gewürzten“ Show die Lach-Tränen in die Augen! Sie legen Wert auf gute Unterhaltung und wollen dennoch auf einen „Happen zwischendurch“ nicht verzichten? Dann sind Sie hier an der richtigen Adresse! Oli Materlik plaudert sich frei von der Leber weg und mit schelmischen Grinsen mit seinem sonnigen Gemüt in die Herzen der Zuschauer und macht dabei einen ausgiebigen Zwischenstopp in der Humorzentrale im Gehirn. Edno Bommel ist der einzige, der heute noch eine DDR-Rente bekommt, da Ihm die Mauer ’89 bei Ihrem Fall auf den Fuß fiel … Der Koblenzer Comedian Johannes Flöck begeistert sein Publikum durch erfrischende Offenheit. Erkenntnisse wie „Früher war ich jünger“ oder Reflektionen zum Thema „Wenn ‚happy’ und ‚birthday’ getrennte Wege gehen“ sorgen für comedyanistischen Tiefgang. Comedy ist Kult – Currywurst ist Kult! Warum nicht beides miteinander verbinden? An diesem Abend bekommen Sie vor der Comedy-Veranstaltung eine 1a- Currywurst in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen (classisch, fruchtig oder teuflisch) gratis dazu! VVK 15 Euro (inkl. Currywurst), AK 15 Euro • Infos: www.chic-saal.info

Christmas Moments, die wohl beliebteste Weihnachtsshow Deutschlands, geht wieder auf Tournee. Die Bühnenproduktion des Produzenten und Komponisten Thomas Schwab hat seit ihrer Deutschlandpremiere 1998 fast eine halbe Million Zuschauer begeistert. Mit grandiosen Stimmen, verblüffenden ChorArrangements, mitreißender Musik und einer farbenprächtigen Licht- und Bühnenshow spielt sich das 13köpfige Ensemble Jahr für Jahr in die Herzen seiner Fans. Bei Christmas Moments treffen sich zur Weihnachtszeit traditionelle Weihnachtslieder, Pop, Musical, Klassik, Folk und Gospel in einer bewegenden Bühnenshow. Für die neue fulminante Inszenierung vertrauen die Macher wieder auf das Bühnen- und Lichtdesign des legendären Gespanns Günter Jäckle und Friederike Krauch, die nahezu alle großen Live-Acts und Mega-Shows (Peter Maffays „Tabaluga & Lilli“, André Hellers „Afrika, Afrika“ oder Herbert Grönemeyers Tournee „Mensch“ – um nur einige zu nennen!) der letzten Jahrzehnte in Szene gesetzt haben und unwidersprochen zu den Größten ihres Fachs gehören. Musikalisch präsentiert wird die aufwändige Live-Show von der exzellenten Thomas Schwab Band und national wie international bekannten Solisten wie beispielsweise David Moore, der in „Starlight Express“ brillierte oder Meike Anlauff, die als Begleitung von Peter Maffay bereits Erfolge feierte. Paul Kribbe wird wieder Regie führen. Wie in den Jahren zuvor haucht Schauspieler Alexander Grünberg der Rolle des Weihnachtsgeistes Leben ein. Das neue Gesicht der Christmas Moments 2011 aber heißt Anja Lehmann. Die Sängerin und Songwriterin ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der christlichen Soul-und Popszene. Gerade hat sie ihr sechstes Soloalbum „Beautiful“ veröffentlicht und wird im Herbst 2011 mit einem neuen Weihnachtsalbum auf den Markt kommen. Sie singt Lieder, die ihr Publikum tief berühren und passt damit perfekt zu den Christmas Moments. Bereits im Herbst wird Thomas Schwab und das Ensemble der Christmas Moments eine neue CD-Produktion auf den Markt bringen. Nach alter „Christmas Moments Tradition“ werden die schönsten Weihnachtslieder neu arrangiert und interpretiert werden und auch ein paar Überraschungen in Form neuer Lieder zu erleben sein. Lyrikvertonungen bekannter Dichter mit Weihnachtsbezug runden das Werk ab und sorgen für eine schöne Einstimmung auf die Tournee.

Pinocchios prämiertes Erfolgsmusical geht weiter!

AIDA – das Musical Samstag, 19.11.2011, 20 Uhr, Stadthalle Ransbach-Baumbach Ausverkaufte Vorstellungen, stehende Ovationen und ein restlos begeistertes Publikum sind bei den Aufführungen des Musicals AIDA der Theatergruppe Pinocchio´90 normal; über 10.000 Zuschauer waren in 17 ausverkauften Vorstellungen! Und jetzt kommt das Musical in die Töpferstadt Ransbach-Baumbach…! Tickets unter Tel. 02623-98800 oder im Internet unter:

www.kulturkreis-ransbach-baumbach.de


48 | BÜcHER & mEHR

COMIX-TIPPS

Bücher Tipps Robert olmstead: Der Glanzrappe

Robert Olmstead Der Glanzrappe

dtv Taschenbücher, 259 Seiten, Euro 9.90 Robey Childs ist vierzehn Jahre alt, als er von seiner Mutter von zu Hause fortgeschickt wird, um seinen Vater aus dem Bürgerkrieg heimzuholen. Ein alter Farmer schenkt ihm einen ungewöhnlich schönen Rappen. Wie durch ein Wunder überlebt Robey die Reise durch die von Krieg und Zerstörung geschundenen Landschaften, wird in der Grausamkeit des Kriegs erwachsen ohne seine Menschlichkeit zu verlieren. Ein Roman von lyrischer Intensität und magisch-dunkler literarischer Kraft, ein schwarzes Epos dem man sich nicht entziehen kann: Gewalttätig, bedrohlich, kompromisslos und leidenschaftlich.

14032

von Eva Bauer

_ Robert Olmstead Der Glanzrappe Roman

»Ein düsteres, schwarzes Epos, immer wieder durchsetzt von Bildern erhabener Schönheit.« Christoph Schröder, ›Der Spiegel‹

Doris Knecht: Gruber geht Rowohlt Verlag, 237 Seiten, Euro 16.95 Gruber ist ein ein Kotzbrocken. In Doris Knechts Debütroman geht es dem Karrieristen Gruber an den Kragen. Der Manager, Mitte dreißig, hat sich sein Leben zwischen knallhartem Job und unaufwendigen Bettgeschichten ganz hübsch eingerichtet. Dann wird in seinem Bauch ein Tumor entdeckt. Gruber säuft, feiert durch und prügelt sich. Gruber macht Selbsterfahrung und Chemotherapie. Und Gruber verliebt sich. Schließlich wird er wieder heil. Aber er ist am Ende kein besserer Mensch. Vielleicht nur ein bisschen offener und liebevoller und kompromissbereiter. Vielleicht.

Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand carl´s Books, 412 Seiten, Euro 14.99 Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Jonas Jonasson erzählt in seinem Bestseller von einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war.

präsentiert von Uwe & Joel Lochmann aus der Sammlerecke Annas paradies (Daniel Schreiber)

Wir schreiben das Jahr 1946. Die deutschen Großstädte sind durch alliierte Bomberflotten fast zur Gänze zerstört worden. Einige Bezirke wurden jedoch wie durch ein Wunder verschont. So auch in einer Stadt das übelste Viertel mit der heimeligen Bezeichnung „kleines Paradies“, in dem sich Seltsames zuträgt. Dem Einzelhändler Victor, der sich mit kleineren und größeren Schwarzmarktgeschäften über Wasser hält, fällt die Tasche eines ehemaligen Nazigenerals in die Hände. Er merkt direkt, dass es sich um etwas Besonderes handeln muss, vor allem als drei amerikanische Soldaten ebenso Anspruch auf die Beute erheben. Als schließlich noch ein Mädchen vom Himmel fällt und sich in unorthodoxer Weise der GIs annimmt ist Victor vollends sprachlos. Daniel Schreiber erzählt in seinem Erstlingswerk eine beeindruckende Geschichte von einem gefallenen Engel ohne Halt und Heimat im hoffnungslosen Elend der Nachkriegszeit. Annas Paradies • Splitter Verlag • 48 S., farbig, HC, 13,80 €

Defense Devil

(youn in-Wan, yang Kyung-Il) Der Prinz der Unterwelt Kucabara wurde in die Welt zwischen dem Jenseits und dem Diesseits verbannt, da er für einen Dämonen ungewöhnlich menschliche Wesenszüge hat. All seiner Kraft beraubt beschließt Kucabara zusammen mit seinem kleinen Gehilfen Bichura ein Defense Devil zu werden um Seelen zu unterstützen, die nicht wissen, ob sie gut oder böse sind. Als Anwalt der Hölle macht er sich auf die Suche nach Beweisstücken für die Unschuld der Toten, immer gejagt von den Todesgöttern, die nur nach der Energie von verstorbenen Seelen gieren. Defense Devil • Carlsen Manga • 204 S., schwarz-weiß, Tb., 5,95 €

Nero

(mutti, crippa, Bussacchini) Der italienische Privatdetektiv Giuliano Nero verlässt sich bei der Suche nach Tätern auf seinen untrüglichen Spürsinn. Er versucht sich so gut wie möglich in seine Beute hinein zu versetzen, um dadurch jeden ihrer Schritte voraus zu ahnen. Die Mordserie eines psychopatischen Serienkillers führt ihn soweit in die Abgründe der Menschlichkeit, dass er beginnt seine eigenen Regeln zu übertreten. Durch seine unkonventionellen Methoden wird eine Organisation für Verbrechensbekämpfung auf ihn aufmerksam und möchte ihn engagieren. Kurzentschlossen willigt er ein, um nicht mehr auf eigene Faust, sondern mit tatkräftiger Unterstützung zu fahnden. Nero • Ehapa • 174 S., farbe, HC, 39,99 €


ÜBERREGIONAL 4915.10.1 Anz_kulturinfo_11_12_2011:51|x 140

Nikolausmarkt in Bad Godesberg 21.11. bis 23.12.2011 Am 21. November ist es wieder so weit, denn dann hat der Bad Godesberger Nikolausmarkt geöffnet und sorgt mehr als vier Wochen lang für weihnachtliche Stimmung in der Bad Godesberger Innenstadt.. Festlich funkelnde Plätze und Straßen sowie die weihnachtlich dekorierten Hütten und ein unwiderstehlicher Duft von Mandeln, heißen Maronen und winterlicher Heißgetränke laden auch in diesem Jahr viele Menschen auf einen Bummel über den Bad Godesberger Nikolausmarkt ein. Bis zum 23. Dezember erwarten den Besucher vom Theaterplatz bis zum Fronhof eine bunte Mischung aus Kunsthandwerk, Schmuck, Weihnachtsdekorationen und vielem mehr. Umrahmt wird die vorweihnachtliche Stimmung zusätzlich durch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm an den Wochenenden auf der Bühne Am Fronhof. Dieses hat auch in diesem Jahr wieder mit vielen Highlights für jeden Geschmack etwas zu bieten, denn jeder Adventssonntag steht wieder unter einem besonderen Motto. An allen Samstagen gibt es zudem ein buntes Programm für die ganze Familie. Besonderes hervorzuheben sind auch der Besuch des Nikolauses in seiner Kutsche am Dienstag, 6. Dezember und der verkaufsoffene Sonntag am 3. Advent (11. Dezember, 13 bis 18 Uhr). Den Abschluss des vorweihnachtlichen Geschehens in Bad Godesberg bildet dann am Abend des 23. Dezember das mittlerweile schon zur Tradition gewordene „Abglühen“ auf dem Nikolausmarkt. Öffnungszeiten des Marktes: Montag bis Samstag: 11 – 20 Uhr Sonntag: 12 – 19 Uhr.


50 | KuRsE & WORKsHOPs Finden Sie Ihre persönliche Stressbewältigung mit…

Praxis für systemisches Stressmanagement & Persönlichkeitsentwicklung

Anke Brühl-Tschuck

WALDHAUS AM LAACHER SEE Heimschule 1, 56645 Nickenich, Tel. 0 26 36 / 33 44 • Fax 2259 e-mail: budwest@t-online.de www.Buddhismus-im-Westen.de

Tel. 0261 - 9 732 549

Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten Wir bieten an: Lesung aus dem Buch: Das TAO des Hamsters 11.11.2011, 19 Uhr

Räumlichkeit mieten (80qm) unter www.IlonaHies.de

ilona.hies@web.de

www.entspannung-ruhe-kraft.com

Anzeige105x60_RZ.indd 1

Karen Kold Wagner NICHTS ERDENKEN – ERLEBEN UND ERKENNEN Meditationskurs mit edlem Schweigen und Yoga Di 15. – So 20. 11. – 5 Tage KB € 40 + UB + Spende Alfred Weil DIE WELT DER GEFÜHLE Lehre und Praxis des Buddha Do 24. – So 27. 11. – 3 Tage KB € 24 + UB + Spende Agnes Pollner GRÜNE TARA – FREIE FRAU Furchtlosigkeit. Wenn Angst der Liebe begegnet. Meditationskurs für Frauen. Schweigekurs Di 29. 11. – So 04. 12. – 5 Tage KB € 48 + UB + Spende (Empfehlung € 120 - 200) Offene Gastgruppe mit Dariusch Abiatinejad QIGONG, MEDITATION und WANDERN Mi 07. – So 11. 12. – 4 Tage Anm. /Info: 02383-953889 dariusch-abiatinejad@web.de

REGELMÄSSIG: Do 19.30 Uhr: Geführte und stille Meditationen, Körperübungen, Gehmeditationen, kurze Texte oder Vorträge, Gespräche und Erfahrungsaustausch. Teilnahme auch für Anfänger möglich. Beitrag auf Spendenbasis Empfl. € 10,-

Die Abkürzungen bedeuten: KB = Kursbeitrag; UB = Beitrag für Unterkunft und Verpflegung (Tagsatz € 26,- bis 52,-) HO = Honorar; SP = Spende

„Insel Oberau“

Tel. 02603/2396

Gastgruppe mit Veit und Andrea Lindau DAS INNERE LEUCHTEN Fasten, Stille und Meditation Mo 07. – So 13.11. – 6 Tage Anm. / Info: www.lifetrust.info Tel: 07221-992982

Jeden Dienstag, 19.00 Uhr Haus Siddharta in Bonn-Bad Godesberg Denglerstr. 22, T. 0228-9359369 Achtsamkeitsgruppe (Leitung Paul Köppler) Vorträge, Konzerte u.a. Jeden Montag, 18 Uhr Gespräch und Meditation

verschiedenen Verfahren zur Unterstützung bei z.B. Stress, Zeitdruck, Burnout, Tinnitus, Schlafstörungen, Lebensübergängen, Lernblockaden, Prüfungsängsten, Patchworkfamilie, Beziehungsproblemen.

Seminarraum

Astrologische Beratung Astrologin Ilona Hies Insel Oberau 14 56133 Fachbach

02.09.2011 11:40:34 Uhr

Spanisch –

Spirituelle Gespräche

ÜBER DEN GEMEINSAMEN KERN DER RELIGIONEN 5. bis 8. Folge immer dienstags von 19.30 – 21.00 Uhr:

08. Nov. 15./22./29.

Suhrawasis Lehre der Erleuchtung Hinduismus – Im Rhythmus der Unendlichkeit

Dieselbe Reihe wird auch montags am Vormittag angeboten: 6. bis 9. Folge immer montags von 10.00 – 11.30 Uhr

07./14./21. 28. Nov.

Hinduismus – Im Rhythmus der Unendlichkeit Die Heilsbotschaft im Buddhismus

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Näheres unter www.rosenkreuz.de – Alle Veranstaltungen sind kostenlos und unverbindlich – Schule des Goldenen Rosenkreuzes e.V. Zentrum Koblenz, Schlossstr. 18, 3. OG (Aufzug) Tel: 0261/9145553 (AB)

Jetzt einsteigen!

Termine nach Absprache Ignacio Benítez Vázquez Neuendorferstraße 33 D · 56070 Koblenz Tel. 0261/9824231 · Mobil 0163/4591442 spanischdozent@t-online.de www.spanischdozent.de

Qi-atsu

®

Leben in Bewegung

Einzeltermine Behandlung und Beratung

Karin Röser

Klausenbergweg 28 56077 Koblenz Tel. 0261/9730744

FELDENKRAIS BEWUSSTHEIT DURCH BEWEGUNG regelm. Wochenkurse Di. von 09.00 - 11.00 Uhr und Mi. 20.00 - 21.15 Uhr

Spannungen Lösen, Stress abbauen / Fortbildung Sa. 05.11.2011 bis So. 06.11.2011 • 145,- €

Lockerung bei verspanntem Kiefer und Zähneknirschen 09.-10.12.2011 • Fr. 17-20 Uhr • Sa. 10-15 Uhr • 95,- € inkl. Skript

Gesunder Rücken So. 11.12.2011 • 80,- € Alle unsere Kurse mit Fortbildungspunkten für Therapeuten und möglichem Zuschuß von der Krankenkasse, auch für Privatversicherte

EINZELSTUNDEN NACH VEREINBARUNG Weitere Kursinformationen: www.feldenkrais-ziegler.de

FELDENKRAIS®-PRAXIS RALF ZIEGLER Am Schützenplatz 25, 56182 Urbar, KO, Tel. 02 61 / 9 62 22 52 e-mail: R-Ziegler@gmx.de · www.feldenkrais-ziegler.de Entspanung für zu Hause www.bemer3000.de/lebenswert

Institut für systemische Beratung, Therapie und NLP Karlsruhe – Koblenz

Weiterbildung ist Vertrauenssache! • • • •

Systemische Beratung (DGSF) Systemische Therapie (DGSF) Systemische Supervision (DGSF) Systemische Gesprächsführung (ISTN) • Paarberatung (ISTN) • Inhouse-Seminare • Workshops Nähere Informationen unter:

www.istn-online.de Tel.: 0 72 43 – 21 95 62 ISTN • Hauptstrasse 62 • 76275 Ettlingen info@istn-online.de


KuRsE & WORKsHOPs | 51

Anzeigen_PPS_161208jes 16.12.2008 14:32 Uhr Seite 1 C

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

umweltbewußt & natürlich

schön sein

Anette Gutjahr

Biofriseurin

Tel. 0176. 239 756 96_ www.anette-gutjahr.de

Mendelssohnstr. 13_56076 Koblenz-Horchheim

Praxis für Psychotherapie Angelika Beckers

Probedruck

Einzel-, Paar-, Gruppentherapie, Beratung bei Eßstörungen • Psychosomat. Erkrankungen Sucht • Zwanghaftem Verhalten Ängsten und Depressionen • Lebenskrisen Problemen in Beziehungen, Familien und Beruf

Balance fürs Leben statt Burnout  Burnout-Prävention: Einzel- und Gruppencoaching Vorträge und Seminare Betriebliches Gesundheitsmanagement

www.balance-fuers-leben.de | Klostergut Besselich | 56182 Urbar

Lahnstein 0 26 21 - 64 40 oder 01 73 - 31 31 811

Effektives Kurzzeit-Coaching Wingwave®Coaching bekannt aus Funk und Fernsehen

Noch kein Geschenk für Weihnachten? Wie wär‘s mit einem Beratungsgutschein?

Liane Renker Trainerin und Organisationsberaterin Coach/Supervisorin (DGSv) · EFQM-Assessorin Martin-Luther-Str. 91 · 56112 Lahnstein · Tel: 02621/922391 · Fax: 922392 www.renker-supervision.de · E-mail: info@renker-supervision.de

Wingwave®-Coachausbildung

für Trainer, Coaches, Psychologen, NLP’ler, Therapeuten sowie Mitarbeiter sozialer Berufe

30.11. - 03.12.2011 in Trier

Hans-Joachim Strauch Wingwave- u. Hypnose-Coach Mental- u. Business-Coach für systemische Kurzzeitkonzepte, NLPLehrtrainer (DVNLP) u. Supervisor

- Sie haben wenig Zeit - Sie stehen vor Veränderungen u. Entscheidungen - Sie stehen vor Prüfungen, Auftritten, Präsentationen ... - Sie suchen punktgenaue Leistungssicherheit - Sie möchten Blockaden lösen - Sie möchten frei sein von Lampenfieber - Sie möchten angstfrei u. unbeschwert fliegen - Sie möchten Ihre optimalen sportlichen Leistungen abrufen können - Sie möchten Beruf u. Privatleben in Balance bringen Fitbrain ist ein wirkungsvolles Neuro-Mentalcoaching, das Ihnen auch noch kurz vor wichtigen Prüfungen, Präsentationen, Auftritten oder Wettkämpfen wirksame Hilfe bieten kann. Gerne werden Sie auch vor Ort unterstützt.

Hotline: 01577-168 77 00 Hans-Joachim Strauch, Henkericht 1, 56077 Koblenz info@fitbrain.de

r

ßmeiste

it Gro Kurs m

Wingwave® Jetzt auch in Koblenz und Gießen

Praxis für Supervision & Beratung Supervision · Coaching · Karriereberatung · Fortbildung

www.fitbrain.de

g

n a w o a i hen X

C

011 dern 2 . 1 1 . 3 nfor 11.-1 rsicht a ursübe

derte K

son Bitte ge

Neue Einsteigerkurse: ab 15.11.11 dienstags, 19:30 – 20:45 Uhr ab 18.11.11 freitags, 15:30 – 16:45 Uhr

Kursinhalte: Tai Chi Chuan Form · Qi Gong Meditation · Taoistisches Yoga

Kostenlose Einführungsstunde: Jeden 1. Montag im Monat · 20.00 - 21.00 Uhr Tai Chi Zentrum · 56068 Koblenz · Firmungstraße 2 · Fon: 0261-30 90 90 · info@tai-chi-chuan.com · www.tai-chi-chuan.com


52 | KuRsE & WORKsHOPs

WILHELMSTR. 5 56112 LAHNSTEIN J U TTA SCHA R P IN G , Heilpraktikerin

Traditionelle Chinesische Medizin Akupunktur Telefon: 02621/50477 · e-mail: praxis@jutta-scharping.de www.jutta-scharping.de

HEIK E FR A N K , Gestalttherapeutin (DVG) Heilpraktikerin/Psychotherapie

Familienaufstellungen: Sa., 19.11.2011 · 10-18 Uhr · 80,-/120,- Euro Telefon: 02621/180180 · e-mail: info@heike-frank-gestalttherapie.de www.heike-frank-gestalttherapie.de

MO N IK A G N A N N , Shiatsu-Praktikerin (GSD)

Japanische Fingerdruckmassage zur Stärkung der Selbstheilungskräfte

Qigong – fortlaufende Gruppe montags 18.30 Uhr Telefon: 02621/50299 · mobil: 0162/4045725 e-mail: monika.gnann@t-online.de

A L EXA N DR A FR A N K EN ,

Heilpraktikerin, Managementtrainerin, Clustertherapeutin

Stressmanagement für Erwachsene und Kinder, psychologisches Coaching, Kommunikationstraining Telefon: 0172/4828148 oder 0172/7774461 e-mail: info@franken-coaching.de

Praxis für Gestaltberatung Steffi Hoyermann Gestaltpädagogin ✻ Beratung und Begleitung ✻ Familiäre Konflikte ✻ Lebenskrisen (Probleme in Beruf/Beziehungen) ✻ Erziehungsprobleme ✻ Trennung und Trauer ✻ Telefon: 0261 54566 ✻ www.gestaltberatung-hoyermann.de

Birgit Jantzen Heilpraktikerin für Psychotherapie www.birgitjantzen.de Paar- und Sexualtherapie

“Just for me”-

Workshop für Singles

Wovor haben Singles Angst? - Dass sie keinen Partner finden! Wovor haben Singles noch mehr Angst? - Dass sie ihn schließlich finden könnten! Absurd? Eher nicht… Ein Tag für Singles, die es nicht mehr länger sein wollen und endlich Zweisamkeit erleben möchten. Machen Sie sich auf zum größten Abenteuer Ihres Lebens: Ein Leben zu Zweit! Am Samstag, 3. Dezember 2011 im Sporthotel Kannenbäckerland in Ransbach-Baumbach Preis: 85 € … Anmeldung unter Tel 0160 - 973 88 991 oder info-birgitjantzen@t-online.de


KuRsE & WORKsHOPs | 53

Ausbildungsberufe praxisnah erleben

Berufsmesse 2011

Gesundheit schenken

FitnessGutscheine

19.11.2011 • 10-15 Uhr

Das Gesundheitswesen ist der größte Arbeitgeber in Deutschland. Die Arbeitsmöglichkeiten sind vielfältig – ob im Bereich der Prävention, Therapie, Rehabilitation oder Forschung und Entwicklung. Neben der Erstausbildung von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Biologisch-technischen Assistenten (BTA) und Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) bietet DIE SCHULE für Berufe mit Zukunft in Koblenz-Moselweiß auch Fortbildungen an. Die staatlich anerkannte Berufsfachschule in Koblenz informiert am 19. November 2011 von 10 bis 15 Uhr über verschiedene Berufe aus Gesundheit und Naturwissenschaft. Auf der Berufsmesse erhalten Besucher die Möglichkeit, die Ausbildungen und Berufsbilder direkt vor Ort kennenzulernen. Im historischen Ambiente des ehemaligen Klosters im Bahnhofsweg 6, wo die Bildungseinrichtung seit mehr als 20 Jahren untergebracht ist, geben Lehrkräfte und Berufsfachschülern Auskunft aus erster Hand. Zu jeder der staatlich anerkannten Ausbildungen stehen Präsentationen und Aktionen auf dem Programm, an denen sich die Besucher aktiv beteiligen können. Die angehenden Ergotherapeuten gewähren praxisnahe Einblicke in ihren Beruf, die zukünftigen Physiotherapeuten sorgen mit einem Mitmach-Programm für Bewegung. Experimentierfreudige können sich von den BTA- und PTA-Schülern in die Welt des schuleigenen Labors einführen lassen.

Transformation des Bewusstseins

Matrix Energetics nach Dr. Bartlett

Healing the Brain Traumaheilung

Wer sich für einen dieser Berufe interessiert, sich beruflich orientieren möchte oder einfach nur Informationen benötigt, für den kann die Berufsmesse am 19. November 2011 von 10 bis 15 Uhr hilfreich sein. Weitere Informationen gibt es auch am 12. Dezember 2011 um 18 Uhr beim Infoabend in der Schule (Bahnhofsweg 6). Näheres telefonisch unter (0261)47047 und auf der Homepage www.die-schule.de.

zu Weihnachten • Gewichtsreduktion • Starker Rücken • Herz-Kreislauftraining

Fit in die neue Saison

WinterTraining für Golfer

Ausbildungen in Koblenz-Moselweiß

• Kräftigung der Rückenmuskulatur • Längere Drives • Optimierung der Körperstatik • Verbesserung des Handicaps

 Biologisch-technische Assistenz  Pharmazeutisch-techn. Assistenz  Ergotherapie  Physiotherapie

www.die-schule.de zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und AZWV

DIE SCHULE für Berufe mit Zukunft Medizinisch-technisches Bildungszentrum Bahnhofsweg 6 56073 Koblenz-Moselweiß Telefon 02 61. 4 70 47

Jörg Möller – Koblenz • 0179 – 2289768

www.moeller-personaltraining.de

„ Mehr Freude am Leben“

unter diesem Motto findet das Tagesseminar nach Robert Betz am Sonntag, den 06.11.2011 von 11°° bis 16°° Uhr in der Sportschule Oberwerth, Lortzigstr. 1a, 56075 Koblenz, statt. In diesem Seminar steht das Auflösen von unliebsamen, seelischen Belastungen, wie Ängste, Wut, Schuld, Scham, Ohnmacht, Trauer im Vordergrund. Es freut sich auf Sie die Transformationstherapeuten Inge & Lothar Zehe Anmeldungen u. Infos: 0170/3367991 oder 0261/20829318 · mehrfreude@gmx.de Kursgebühr: 40,- € Anmeldung fürs Mittagsessen 10,- € bis 31.10.2011 möglich.

Ballett& Tanzschule STEPS STEPS STEPS

DANCE-ART PIETJOU

Hohenfelder Straße 16 · 56068 Koblenz · 4. Stock · www.tanzschule-koblenz.de

DANCE-ART PIETJOU

AKTUELLE STUNDENPLÄNE ÜBER 50 KURSE UNTER WWW.TANZSCHULE-KOBLENZ.DE TANGO: luiskarin@destinotango.de · www.destinotango.de · Tel. 0157/73125147 · SALSA: www.salsa-macht-spass.de oder Tel. 0228/18418534

JAZZ-DANCE AB 9 JAHREN mit BARBARA PIETJOU · ab 9 Jahren dienstags · 16:00 – 17:00 Uhr

JAZZ-DANCE mit JELENA PIETJOU dienstags · 18:45 – 19:45 Uhr

Neue Kurse: Workshop:

TANZ UND ESSENZ „VISION“ mit DORIS SCHAEFER am 19./20.11. www.dorisschaefer.com

HIP-HOP AB 14 JAHREN mit MEDHI HARIS montags, 16:45 – 17:45 Uhr

HIPHOP-JAZZ mit HUSSEIN ABBAS montags, 18:00 – 19:00 Uhr

BÜROZEITEN BEI STEPS Montag – Freitag: 15:00 bis 19:00 Uhr · Telefon: 0261/9141286 · Fax: 0261/9141287 ·info@tanzschule-koblenz.de · www.tanzschule-koblenz.de BANKVERBINDUNG: Volksbank Koblenz Mittelrhein e.G. · Kto.-Nr. 104 133 0000 · BLZ 570 900 00


54 | KuRsE & WORKsHOPs Ankauf von Antiquitäten & Luxusgegenständen: Ölgemälde, Tafelsilber, Goldu. Brillantschmuck, Uhren, Meissen, KPM, Münzen, alte Teppiche, Bronzefiguren, Orden, Militaria, Möbel, kompl. Nachlässe, Barzahlung, Kunst-/Antikhandel & Auktionator

Ralf Schnappauf Hauptstraße 27 56237 Sessenbach 0 26 01-91 47 40 oder 01 70-1 89 49 89

Arzneimittel – Fluch oder Segen für die Volksgesundheit Sie sind 47 Jahre alt und ihr Hausarzt diagnostiziert bei einer Routineuntersuchung: Ihr Blutdruck ist zu hoch. Gleichzeitig stellt er ein leichtes Übergewicht fest und befragt Sie zu Ihren sportlichen Aktivitäten und Ernährungsgewohnheiten. Er stellt Ihnen ein Rezept für ein blutdrucksenkendes Medikament aus. Sie lösen es ein und messen zur Kontrolle regelmäßig Ihren Blutdruck. Sie stellen fest, dass ihr Blutdruck mit regelmäßiger Einnahme dieser Arznei wieder im Normbereich liegt. Aber ist jetzt wirklich alles in Ordnung? Was ist, wenn das Medikament wieder abgesetzt wird? Der Blutdruck wird wieder auf den vorherigen, hohen Wert ansteigen. Durch die Einnahme des Arzneimittels wird Ihnen Claudia Nückel ist Apothekerin und Rejedoch suggeriert, dass wieder alles ferentin zum Thema „Arzeneimittel – im „Grünen Bereich“ ist. Aus die- Fluch oder Segen“ sem Grund sehen Sie keinen Anlass, an der eigentlichen Ursache Ihrer Erkrankung zu arbeiten. So dauert es auch nicht lange, bis Sie eine Dosiserhöhung benötigen. Im Laufe der Zeit erweitert sich Ihr Medikamentenbedarf auf 3-5 verschiedene Arzneistoffe. Alle diese Stoffe müssen jedoch auch entgiftetet werden und Ihr schon vorher belasteter Organismus macht sich nun auch an anderer Stelle bemerkbar: Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Tagesmüdigkeit, Kopf- und Muskelschmerzen und ein insgesamt verschlechtertes Allgemeinbefinden sind die Folge. Auch hier ist wiederum der schnelle Griff zur Tablette der einfachste Weg. Kommt Ihnen diese Geschichte bekannt vor? Entwickeln Sie wieder eine andere Vorstellung von „GESUND“! Lernen Sie wieder eigenverantwortlich mit Ihrer Gesundheit umzugehen! Hinterfragen sie kritisch den Umgang mit Medikamenten und deren Nebenwirkungen. Kehren Sie einem gefährlichen Zeitgeist den Rücken, bei dem es für alles und gegen alles die passende „Pille“ gibt. Kommen Sie am Dienstag den 8. November um 18:27 uhr in den GesundheitscluB Vitalis und erfahren mehr Hintergründe zu diesem Thema. Anmelden und Infos unter 0261/44188 oder an info@vitalis-koblenz.de.

Pia Euteneuer

NLP-Lehrtrainerin DVNLP Familientherapeutin Diplom-Pädagogin Psychotherapie/HPG

NLP

Beratung & Seminare Burgen-Seminare

Natürliche LebensProzesse 6 NLP-BASISABENDE

ab Montag, 27. Februar

FAMILIENSTELLEN

31. Oktober ab 17 Uhr & 01. November 2011 ganztags

Praxis

Psychotherapie & Coaching

Finanzierung möglich

Kurfürstenstr. 87a 56068 Koblenz Tel. 0261/32902

NLP MASTER

Ab 04. – 06. November 2011

NLP PRACTITIONER

Ab 18. – 20. November 2011 www.burgen-seminare.de info@burgen-seminare.de Tel.: 02605/4906


ALLEs AuF EINEN BLIcK | 55 Etappe III-2011 D 3 - II (106 x 35 mm)

D i enstag 0 1 .1 1 .1 1 KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Konrad Beikircher Bonn, Pantheon ......................... 15+20.00 Kaya Yanar (engl. Version!)

MusiK Koblenz, Café Hahn ..........................11.30 Because unplugged Vallendar, Pilgerkirche .................... 17.00 Bach Chor Koblenz: Mendelssohn-Bartholdy

Mittwo c h 0 2.1 1 . 1 1 FilM Neuwied, Schauburg Kino ............... 20.00 MinsKi: Westwind

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Konrad Beikircher Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Sarah Hakenberg & M. Feindler

MusiK Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 Charly Antolini’s Special Delivery 2011 (Jazzclub) Koblenz, Circus Maximus ................. 20.15 The Wright Thing

KinD er Koblenz, Ludwig Museum ................ 15.30 Das geheimnisvolle Schlüsselloch

sonstiges Maria Laach, Info-Zentrum ............ 20.00 Laacher Forum: Michael Winterhoff

D on ne rstag 0 3 . 1 1 . 1 1 Bühne Koblenz, Theater .............................. 19.30 Hoffmanns Erzählungen Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Die Drei von der Tankstelle. Musiktheater

Disco & Parties Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Mega-Kölsch-Tag

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Han’s Klaffl Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Vocado Emmelshausen, ZAP ......................... 20.00 Hader spielt Hader

MusiK Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 Grand Mothers Funk Koblenz, Gecko Lounge ................... 20.30 European & Brasilian Jazz and Latin Trio Koblenz, Kulturfabrik ...................... 20.00 Nachtcafé mit Peter Kroll-Plöger Neuwied, Café Trix .......................... 20.00 Jazzküche: Mara Minjola Quintett

sonstiges Koblenz, Ludwig Museum ................ 18.00 Kunsttreff

F reitag 0 4 . 1 1 .1 1 Bühne Koblenz, Kulturfabrik ...................... 17.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater Koblenz, Theater .............................. 19.30 La Navarraise, Les Boulingrin Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Die Drei von der Tankstelle. Musiktheater

Disco & Parties Koblenz, Diverse Clubs ..................... 21.00 Electric City Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Rockmix

Günstig und flexibel!

Profi-Nachhilfe per 10er-Karte > Unser Kennenlern-Angebot für bessere Noten > Gilt auch für Nachhilfe in unserer Kinderlernwelt

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Andreas Etienne Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Füenf Boppard, Stadthalle ......................... 20.00 Pause & Alich Ransbach-Baumbach, Stadthalle .... 20.00 Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker

TÜV-geprüfte Qualität: 8 x im Verbreitungsgebiet 0800 / 111 12 12 • Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr Einfach gute Noten

MusiK Bad Ems, Marmorsaal ...................... 20.00 Alexandra Lehmler Quintett Emmelshausen, ZAP ......................... 20.00 Maybebop Koblenz, Café Hahn ......................... 21.00 17 Hippies Koblenz, Circus Maximus ................. 21.00 Zedd, Gtronic, Riptide & Kommander Keen Koblenz, Gecko Lounge ................... 20.00 Mad decent Neuwied, Heimathaus ...................... 20.00 34. Jazzfestival Neuwied: Bjørnstdt/Rypdal, Marcin Wasilewski Trio, Mike Stern Band Neuwied, Marktkirche ..................... 19.00 Orgelzyklus Bach – Alle Menschen müssen sterben Treis-Karden, Röhrig-Forum ..................... Irish Folk Night: Green Traces

sonstiges Bad Hönningen, Rheinpark-Therme 19.00 Mediterrane Saunanacht Emmelshausen, Alter Bahnhof ........ 20.00 Gegenüber. Lyrisches Winningen, ................................................ Fest des Federweissen

s a M stag 0 5. 11. 11 Bühne Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Seasons on a bench Koblenz, Konradhaus ....................... 20.00 Damensolo. Premiere Koblenz, Kulturfabrik ...................... 15.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Die Drei von der Tankstelle. Musiktheater Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson

Disco & Parties

IHR ZAHNARZTTERMIN RÜCKT NÄHER? FREUEN SIE SICH! Wir dürfen den Heilpraktiker Arnd Göbel neu in unserem Hause begrüßen. Damit erwartet Sie nun bei uns: Ganzheitliche Behandlung Natürliche Ausleitung von Schwermetallen Verträglichkeitstests von Zahnmaterialien Akupunktur und Schmerztherapie Hypnose und Atemtherapie, u.v.m. Für uns gelten höchste Qualiätsstandards: TRUDENT®-zertifiziert nach ISO 9001 Rizzastraße 47 | 56068 Koblenz Tel. 02 61-3 62 41 praxis@dr-alexander-friedrich.de www.drfriedrich.de

Wollparadies

10-11_AZ-Kulturblatt_51x138_LY3.indd 1

Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Die 90er Party Lahnstein, JuKz ................................ 20.00 Salsa-Party

– die Top-Adresse für Strickfans – 11.10.2011 22:44:43 Uhr

Koblenz, St.-Josef-Straße 17 Telefon 0261/33243


56 | ALLEs AuF EINEN BLIcK KinDer

KinDer

Koblenz, Kammerspiele .................... 15.00 Morgen, Findus, wird’s was geben Koblenz, Ludwig Museum ................ 14.30 Samstagskindermalklub

Koblenz, Kammerspiele .................... 15.00 Morgen, Findus, wird’s was geben Koblenz, Stadthalle .......................... 15.00 Winter in Lönnaberga – oder Wie Michel eine Heldentat vollbrachte Neuwied, Schlosstheater ........... 11+15.00 Hänsel und Gretel Treis-Karden, Röhrig-Forum ........... 14.00 Björns Marionettenbühne

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Konrad Beikircher Emmelshausen, ZAP ......................... 20.00 Jörg Knör Polch, Forum .................................... 20.00 Willi & Ernst Sevenich, Chapitol ........................... 20.30 Kai Spitzl: Spitzl-Kabarett

MusiK Waldorfschule Anz. 11-2011_waldorfschule Anz. 02/02 18.10.11 12:34 Seite 1

Veranstaltungskalender Freitag, 11.11.2011, 20:00 bis 21:45 Uhr Samstag, 12.11.2011, 09:30 bis 12:45 Uhr

sonstiges

Der singende Mensch

Bonn, LVR Landesmuseum ......... 13-18.00 Weinforum Mittelrhein und Ahr Herschbach, CHIC-Saal .................... 20.00 Pantomime-Schwarzlicht-Dinner Koblenz, Technologiezentrum ..... 13-1.00 6. Koblenzer Nacht der Technik Neuwied, Luisenplatz ................. 10-18.00 Deutsch-Holländischer Stoff- und Tuchmarkt Winningen, ................................................ Fest des Federweissen

Gesangskurs der Schule der Stimmenthüllung für Anfänger und Fortgeschrittene mit Christiaan Boele Voranmeldung erbeten unter 02631/942064 Samstag, 12. November 2011‚ 20:00 Uhr

MÄNNERHORT

Komödie von Kristof Magnussen Präsentiert vom volxtheater, Regie Rochus Schneider Samstag, 26. November 2011‚ von 10-16 Uhr

sonntag 06 . 11. 11

Adventsbasar mit Informationszimmer

Bühne

und öffentlicher Monatsfeier zum Beginn

Vorschau: Samstag, 4. Februar 2012, von ca. 9 bis 14 Uhr

Elternseminar für interessierte Eltern

Augustenthaler Straße 25 • 56567 Neuwied-Niederbieber Telefon 02631/96420 • Fax: 02631/964211 www.waldorfschule-neuwied.de · e-mail: waldorfschule-neuwied@onlinehome.de

naturfriseure tel.: 0261 – 579 34 27

HAARESZEITEN

Bad Ems, Schloss Balmoral .............. 19.30 B.E.N.K – Bad Emser Neue Klänge Bell/Hnsr., Bell Vue .......................... 21.00 Kassadondo Koblenz, Café Hahn ......................... 21.00 Just Pink Koblenz, Dreams ............................... 19.00 SPH Bandcontest 2012 Neuwied, Ev. Gemeindehaus ........... 18.00 Florian auf der Wolke. Singspiel (Niederbieber) Neuwied, Heimathaus ...................... 19.00 34. Jazzfestival Neuwied: Cecilia Norby, Iiro Rantala Duo, Tingvall Trio

Andernach, Mittelrheinhalle ........... 18.00 Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull Koblenz, Kulturfabrik ...................... 15.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater Koblenz, Theater .............................. 18.00 Hoffmanns Erzählungen Lahnstein, Städtische Bühne ........... 18.00 Die Drei von der Tankstelle. Musiktheater Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson

Petra Lehnigk & Petra Regnery-Britz heißen Sie herzlich willkommen bei

„Haareszeiten Naturfriseure Von-Elz-Str. 14 56072 Koblenz (Rübenach)

Bei uns erwarten Sie ein harmonisches Umfeld und ein liebevolles Ambiente. Mit unseren Pflanzenfarben erleben Sie faszinierende Farb- und Pflegeerlebnisse. Einfach rundum Wohlfühlen in Harmonie mit der Natur!

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 doppel+gut Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Hannes Ringlstetter Koblenz, Café Hahn ......................... 19.00 Tobias Mann Waldbreitbach, Hotel Zur Post ....... 20.00 Patrizia Moresco

MusiK Bad Ems, St. Martin ......................... 16.30 Alexandre Guilmant: Première Symphonie für Orgel und Orchester u.a. Koblenz, Café Hahn ..........................11.30 Shama Abbas Band Koblenz, Görreshaus .........................11.00 Karneval der Tiere. Kinderkonzert Leverkusen, Forum ........................... 19.00 Jazztage: Randy Crawford & Joe Sample u.a. Neuwied, Roentgen-Museum .......... 17.00 Kammermusik und Liederabend Neuwied-Engers, St. Martin ........... 18.00 La Madonna e’l suo Bambino. Venezianische Musik des 17. Jhd.

sonstiges Bad Ems, Marmorsaal ...................... 15.00 Tanztee. Staatsbad-Kurensemble Bonn, LVR Landesmuseum ......... 13-18.00 Weinforum Mittelrhein und Ahr Koblenz, Diehl‘s Hotel ...................... 17.00 Café Philosophique: Strafe muss sein? Koblenz, Kulturfabrik ...................... 10.00 Familienfrühstück Koblenz, Mittelrheinmuseum .......... 15.00 Öffentliche Führung Neuwied, Städt. Galerie .................. 15.00 Führung durch „Das Rheinland in leuchtenden Farben“ Treis-Karden, Röhrig-Forum ..... 12-18.00 Kultur-Festival Vallendar, Wallfahrtskirche ...... 13-17.00 Markt der schönen Dinge – Kunsthandwerk zugunsten Ruandas Vallendar, Wallfahrtskirche ............ 18.00 Wortweise – Marktgeschichten Winningen, ................................................ Fest des Federweissen

Mon tag 07.11.11 Bühne Koblenz, Theater .............................. 19.30 La Navarraise, Les Boulingrin

FilM Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino im Keller

KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Martin Sonneborn


ALLEs AuF EINEN BLIcK | 57 Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 KleinKunst Chris Farlowe Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Lahnstein, JuKz ................................ 20.00 Christoph Sieber Stormy Monday: Thomas C. Breuer, Los Santos Bonn, Pantheon ................................ 20.00 The House Jacks MusiK Koblenz, Kulturfabrik ...................... 19.30 MusiK Das Wilnaer Ghetto im Spiegel seiner Lieder Koblenz, Kloster Arenberg ............... 20.00 Leverkusen, Forum ........................... 19.00 Iria Jazztage: Tingvall Trio, Vijay Iyer, Al Di Meola Leverkusen, Forum ........................... 19.00 sonstiges Jazztage: Raphael Gualazzi, Kurt Elling u.a. Koblenz, Circus Maximus ................. 19.00 sonstiges Offenes Greenpeace-Plenum Neuwied, Altenbegegnungsstätte ... 15.15 Koblenz, Schlossstr. 18 .................... 10.00 Literaturkreis Rosenkreuzer-Gesprächsrunde: Über den gemeinsamen Kern der Religionen Neuwied, Marktkirche ..................... 20.00 Bühne Eine jüdische Zeitreise. Lesung Koblenz, Kulturfabrik ...................... 20.00 Ein Leben für 60 Cent. Nichts als Theater Koblenz, Probebühne 2 .................... 20.00 Bühne Spätlese Bad Ems, Kurtheater ........................ 20.00 Neuwied, Scala-Theater .................. 10.00 Der Hund von Baskerville Freie Bühne Neuwied: norway.today Koblenz, Kulturfabrik ...................... 17.00 Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater Koblenz, Theater .............................. 19.30 Halpern & Johnson

D o n n e r stag 10. 11. 11

Sonntag 20.11.2011

Adventausstellung 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet

Auf dem Hahnenberg 3 · Gewerbepark Mülheim-Kärlich Telefon 0 26 30 / 95 95 90 · www.kerzencenter.de 02I10_Anz. vinetvie_51x70_a:Layout 1 06.01.10 09:03 Seite 1

D i enstag 0 8 .1 1 .1 1

Hoffmanns Erzählungen Disco & Parties Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Halpern & Johnson Mega-Kölsch-Tag

KinD er

KinD er

Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Klüpfel & Kobr Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Norbert Frieling

KleinKunst

Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Holger Schüler Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Robert Griess MusiK Emmelshausen, ZAP ......................... 20.00 Bonn, Harmonie ............................... 20.00 Willi & Ernst Eric Sardinas MusiK Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Koblenz, Apparat .............................. 20.00 Dieter Rupp: Lieder gegen den Krieg The Drip Dry Man. Blues Leverkusen, Forum ........................... 19.00 Leverkusen, Forum ........................... 19.00 Jazztage: George Duke Band, Yellowjackets Jazztage: Maceo Parker & WDR Big Band, Larry sonstiges Graham & Graham Central Station Bad Ems, Buchhandlung Adam ....... 20.00 Trier, Arena ....................................... 20.00 Am Achten um Acht Jean-Michel Jarre Koblenz, Club Vitalis ........................ 18.27 sonstiges Vortrag: Arzneimittel – Fluch oder Segen für die Bad Hönningen, Rheinpark-Therme 19.00 Volksgesundheit Romantisches Vollmondschwimmen Koblenz, Schlossstr. 18 .................... 19.30 Koblenz, KHG .................................... 19.30 Rosenkreuzer-Gesprächsrunde: Über den geDie Panikmacher. Themenabend meinsamen Kern der Religionen Vallendar, Wallfahrtskirche ............ 19.30 Maria Laach, Info-Zentrum ............ 20.00 Laacher Forum: Helga Rohra Theologische Gespräche Neuwied, Marktkirche ..................... 19.00 Schoa und Apokalypse. Vortrag

Mittwo c h 0 9 .1 1 . 1 1

Bühne

F r e i tag 1 1 . 1 1. 11

Neuwied, Scala-Theater .................. 10.00 Bühne Freie Bühne Neuwied: norway.today Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Koblenz, Kulturfabrik ...................... 20.00 Ein Leben für 60 Cent. Nichts als Theater Halpern & Johnson Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 FilM Halpern & Johnson Neuwied, Schauburg Kino ............... 20.00 Disco & Parties MinsKi: Beginners Vallendar, Wallfahrtskirche ............ 19.00 Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Monkeybarz No. 52 Sinnedom-Film Koblenz, Dreams ............................... 22.00 KinD er Rockmix Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 KinD er Morgen, Findus, wird’s was geben Koblenz, Ludwig Museum ................ 15.30 Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Kreatives aus Skubidu-Bändern Morgen, Findus, wird’s was geben

Italienischen Kaffee Champagner & Französische Weine Provenzalische Olivenöle Kosmetikprodukte “L’OCCITANE” Naturseifen “Savon de Marseille” Edle Tischwäsche ... und vieles mehr Rathausplatz 19 · 56179 Vallendar Tel. (02 61) 98 30 51 55 · www.vin-et-vie.com

Rheinpark-Therme Bad Hönningen Staatlich anerkanntes Thermal-Heilwasser und Grander-Wasser 2 Innenbecken mit Massagedüsen und Whirlpool, Ganzjahres-Außenbecken, 6 x tägl. kostenl. Wassergymnastik, Restaurant/Café, 4 Innen- und 2 Gondel-AußenSaunen, 2 Dampfbäder, Hamam, Whirlpool, Massagebereich, Sauna-Restaurant und Campingplatz. Monatliche Events, Kurs-Angebote u.v.m. Jeden Mittwoch von 20.30 bis 23.00 Uhr textilfreies Schwimmen in der gesamten Therme möglich.

EVENTS November

Fr. 4.11. Mediterrane Saunanacht – lassen Sie sich in der kalten Jahreszeit vom südländischen Flair verwöhnen. In unserem Hamam bieten wir Ihnen Massagen und Peelings mit Lavendel an; 19 bis 23 Uhr Do. 10.11. Romantisches Vollmondschwimmen – wir bieten Ihnen spezielle Vollmond-Verwöhn-Aufgüsse, Edelsteintauchen und Relax-Schwimmen; 19 bis 22 Uhr Fr. 11.11. – So. 20.11. Martinsganswoche

www.kristall-rheinpark-therme.de www.wellness-rheinpark-camping.de Öffnungszeiten außer 24.12. So, Mo, Di, Do 9–22 Uhr, Mi, Fr, Sa 9–23 Uhr

Kulturinfo_106x138_ET_11_2011.indd 1

GeschenkTipp

Verschenken Sie Gesundheit, Schönheit und Entspannung mit einem Geschenk-Gutschein für die Thermen- und Saunawelt, für eine Massage, Wellnessbehandlung oder einen ganzen Verwöhntag. ReisemobilStellplätze

direkt an der Allée St. Pierre les Nemours 1 Therme 53557 Bad Hönningen Telefon (0 26 35) 95 2110 · Fax 95 21 15

10.10.2011 15:44:31 Uhr


58 | ALLEs AuF EINEN BLIcK KleinKunst Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Friedemann Weise & Kristian Kokol Koblenz, Stadthalle .......................... 20.00 Pause & Alich Neuwied, Landratsgarten ................ 20.00 Axel Pätz: Die ganze Wahrheit Ransbach-Baumbach, Stadthalle .... 20.00 Ralf Schmitz

MusiK Emmelshausen, Alter Bahnhof ........ 20.00 Mannijo. Lieder über Grenzen Koblenz, Apparat (Altenhof 5) ....... 20.00 Fernant Zeste and Tiny Legs Tim. Blues

Kleinkunstbühne Neuwied im Landratsgarten VVK 02631/8025555 Fr. 11.11.2011

Axel Pätz

„Die ganze Wahrheit“

Mit den Produkten des Hofes und einem riesigen Naturkostsortiment z. B. Frisch aufgeschnittener Bio-Käse, über 50 BioObst -und Gemüseangebote, eig. BioKartoffeln, über 200 BioMolkereiprodukte, usw.

Bio Bio Bio Bio Bio

Sa. 12.11.2011

New Sensation – unplugged –

Mainzer Str. 46, 56566 Neuwied /

„Neuwieder Geschnuddels“ – incl. 3-Gang-Menue –

Tel: 02622 - 83 76 13 Di. - Do. 9.00 - 12.30 und 14.00 - 18.00 Uhr Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

www.heimbacher-hof.de

Fachbach, Insel Oberau ................... 19.00 Das TAO des Hamsters. Lesung Koblenz, Club Vitalis ........................ 17.57 Vortrag: Typgerechte Ernährung

saM stag 12 . 11. 11 Bühne Koblenz, Konradhaus ....................... 20.00 Damensolo

Koblenz, Theater .............................. 19.30 Hoffmanns Erzählungen

Fr. 18.11. + Sa. 19.11.2011

Block, 1,5 km Richtung Heimbach-Weis)

sonstiges

Koblenz, Kulturfabrik ...................... 15.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater

Bioladen Heimbacher Hof Hofladen Xaver Maxein Heimbach-Weis (B42, Abfahrt Neuwied-

Leverkusen, Forum ........................... 19.00 Jazztage: Popa Chubby, Walter Trout u.a.

Literatur-Menue

Fr. 9.12. + Sa. 10.12.2011

Happy Christmas

„Kleinkunst vor Weihnachten“ im Leseverein Neuwied

Ankauf von Antiquitäten & Luxusgegenständen: Ölgemälde, Tafelsilber, Goldu. Brillantschmuck, Uhren, Meissen, KPM, Münzen, alte Teppiche, Bronzefiguren, Orden, Militaria, Möbel, kompl. Nachlässe, Barzahlung, Kunst-/Antikhandel & Auktionator

Ralf Schnappauf Hauptstraße 27 56237 Sessenbach 0 26 01-91 47 40 oder 01 70-1 89 49 89

Neuwied, Waldorfschule ................. 20.00 Männerhort. Komödie Polch, Forum .................................... 19.00 Lissi – wie alles begann. Musical

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Alternative-Independent 90+ Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Snatch Lahnstein, Maximilians Brauwiesen 20.00 Oldie-Disko mit H.W. und Radscha

KinDer Koblenz, Kammerspiele ............. 15+17.00 Morgen, Findus, wird’s was geben Neuwied, Schlosstheater ................. 15.00 Hänsel und Gretel

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 NeunMalKlug Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Philipp Scharri

MusiK Bell/Hnsr., Bell Vue .......................... 21.00 Orange Pearl, Bloodwhoere Emmelshausen, ZAP ......................... 20.00 Lousder Mo. A Cappella Lahnstein, JuKz ................................ 20.00 X-Dream Neuwied, Landratsgarten ................ 20.00 New Sensation – unplugged St. Goarshausen, Galerie Stadtmühle 17.00 Gunter Hampel + 13 Alligatoren: ei-gat-ur in 4 Akten

sonstiges Koblenz, Buchhandlung Heimes .......11.00 Ausstellungseröffnung Peter Rensch: OriginalGrafiken und Künstlerbücher Koblenz, Moschee ............................ 15.00 Besuch der Emir Sultan Moschee (KHG) Koblenz, Theater .............................. 15.00 Theaterführung

son n tag 13.11.11 Bühne Koblenz, Kulturfabrik ...................... 15.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater Koblenz, Theater .............................. 18.00 MacBeth Polch, Forum .................................... 16.00 Lissi – wie alles begann. Musical

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Weiber reloaded Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Carolin Kebekus Koblenz, Café Hahn ......................... 19.00 Benefizgals des Weihnachts-Varieté

MusiK Praktische Einführungen in die Benutzung der Landesbibliothek mittwochs, 15 bis 16 Uhr. Sie können in kleinen Gruppen (maximal acht Personen) an unserer Informationsveranstaltung teilnehmen und bei praktischen Übungen Hilfestellungen erhalten. Damit wir planen können, melden Sie sich bitte telefonisch unter 0261/91500-400 oder senden eine eMail an info.rlb@lbz-rlp.de

Bahnhofplatz 14 56068 Koblenz Tel.: 0261/91500-400 Email: info.rlb@lbz-rlp.de Internet: www.lbz-rlp.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 Uhr bis 19 Uhr Sa. 10 Uhr bis 13 Uhr

Andernach, Mittelrheinhalle ........... 17.00 Gemeinsames Konzert Andernacher Chöre Betzdorf, Stadthalle ........................ 20.00 Der Ring der Nibelungen. PJO-Projektorchester Bonn, Harmonie ............................... 20.00 Manolito y su Trabuco Koblenz, Kaffeewirtschaft ............... 20.00 Chris Jarrett – Piano solo

sonstiges Bonn, Brückenforum ....................... 17.00 Event-Nachtflohmarkt Kattenes, Moselufer 10 ............. 14-20.00 Vorweihnachtliche Vernissage Atelier Bender


ALLEs AuF EINEN BLIcK | 59 Koblenz, Mittelrheinmuseum .......... 15.00 Öffentliche Führung Neuwied, Café KIS ........................... 15.30 Philosophie im Café: Aushalten im Absurden – Camus Neuwied, Feldkirche ........................ 18.00 Franz Liszt – Die großen Orgelwerke III

Mo ntag 1 4 .1 1 .1 1 Bühne Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson

FilM Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino im Keller

KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKun st Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Carolin Kebekus Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 Weihnachts-Varieté

MusiK

KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben Koblenz, Ludwig Museum ................ 15.30 Verwobenesaus Strohhalmen

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Bongers & Freudenschuss

Unser besonderer Service für Sie: Brigitte Hillen Hauptstraße 71 • 56566 Neuwied/Heimbach-Weis Telefon 02622/82430 • Telefax 02622/81815 www.marienapotheke-hw.de

Mittwochs Homöopathieberatung

Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Gerd Dudenhöffer Bonn, Post Tower ............................. 20.00 LoL – Das Comedy-Start-Up Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 Weihnachts-Varieté

MusiK Koblenz, Kloster Arenberg ............... 20.00 Vortrag: Albertus Magnus – Pilger des Herzens

KO-Horchheimer Höhe

WOHnen im Grünen Verkehrsgünstige, ruhige Lage: 2 ZKB, Balkon, 52,04 m2, Laminat, KM 315,- €, KM +NK +Kaution

sonstiges

2 ZKB, Balkon, 56,10 m2, Laminat, KM 340,- €, KM +NK +Kaution

Koblenz, Theater Foyer .................... 20.00 Literaturfoyer

WBS und Mindestalter 60 Jahre erforderlich.

Neuwied, VHS ................................... 15.00 Hammerstein einst und jetzt. Vortrag

D o n n e r stag 17. 11. 11

3 ZKB, Balkon, ca. 65 m2, KM 425,- €, Parkett 3 ZKB, Balkon, ca. 77 m2, KM 445,- €, Parkett

Bühne

4 ZKB, Balkon, ca. 93 m2, KM 505,- €, Parkett

Koblenz, Theater Foyer .................... 22.00 Late Night

zzgl. NK u. Kaution, provisionsfrei.

s onstiges Koblenz, Kinopolis ............................ 20.00 Peru – Das Erbe der Inka. Live-Reportage

Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson

Koblenz, Kulturfabrik ...................... 19.00 Literarische Reise nach Indien. Lesung

Disco & Parties

Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 Klangwelten

Koblenz, Schlossstr. 18 .................... 10.00 Rosenkreuzer-Gesprächsrunde: Über den gemeinsamen Kern der Religionen

D i enstag 1 5 .1 1 .1 1 Bühne Koblenz, Kulturfabrik ...................... 17.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson

KinDer Emmelshausen, ZAP ......................... 15.00 Hui Buh das Schlossgespenst Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKun st Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 NeunMalKlug Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Dave Davis

s onstiges Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Reimstein – Der Koblenzer Poetry Slam Koblenz, Schlossstr. 18 .................... 19.30 Rosenkreuzer-Gesprächsrunde: Über den gemeinsamen Kern der Religionen

Mittwo ch 1 6 . 1 1 . 1 1 Bühne Emmelshausen, ZAP ......................... 20.00 Die Schöne und das Biest Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson

FilM Neuwied, Schauburg Kino ............... 20.00 MinsKi: Nichts zu verzollen

Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Mega-Kölsch-Tag

KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Richard Rogler Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Gerd Dudenhöffer Boppard, Stadthalle ......................... 20.00 Maddin Schneider Herschbach, CHIC-Saal .................... 20.00 Comedy – Christmas – Currywurst?!? Koblenz, Stadthalle .......................... 20.00 Maddin Schneider

MusiK Bonn, Harmonie ............................... 20.00 Be E Grupo Koblenz, Gecko Lounge ................... 20.30 X-Dream Koblenz, Stadthalle .......................... 20.00 Iona Wissen, kulturWERKwissen ............. 20.00 Roachford

sonstiges Koblenz, Bahnhofplatz ..................... 19.00 Lesung zur Ausstellungseröffnung „Jüdische Literatur in den böhmischen Ländern Koblenz, KHG .................................... 19.30 Am Vorabend des Konzils. Themenabend Koblenz, Landesbibliothek ............... 19.00 Es brodelt und werfelt und kafkat und kitscht. Lesung Mayen, Eifelmuseum ....................... 17.00 Vortrag: Leben & Arbeitsalltag in einer römischen Landstadt

Wohnbau GmbH Tel. 0228/320-0 · Mo. – Fr. ab 7.30 Uhr www.wohnbau-gmbh.de


60 | ALLEs AuF EINEN BLIcK

Cooler Vintage Look Den perfekten Hintergrund für die angesagte Wohnatmosphäre. Gestaltung mit modernen Werkstoffen und Techniken. Mit handwerklicher Perfektion umgesetzt.

Moderne Gestaltungsideen – meisterhaft ausgeführt! Marita Meurer Malermeisterin Rudolf-Diesel-Straße 17a www.meurer-malerwerkstatt.de

56203 Höhr-Grenzhausen (02624)8528 Fax 8657 info@meurer-malerwerkstatt.de

Frei tag 18. 11. 11 Bühne Koblenz, Konradhaus ....................... 20.00 Hokuspokus. Voll-X-Theater Koblenz, Kulturfabrik ...................... 17.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater Neuwied, Scala-Theater .................. 10.00 Freie Bühne Neuwied: Unplugged Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Monkey Dubz Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Rockmix

KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Richard Rogler Bonn, Oper ....................................... 20.00 Mathias Richling Emmelshausen, ZAP ......................... 20.00 Michael Sens Mendig, Laacher See Halle ............. 20.00 Herr Holm

MusiK Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Liederfest 2011: Stoppok u.a. Höhr-Grenzhausen, Keramikmuseum 19.30 Gitarrenduo Wernicke-Kütemeier Koblenz, Circus Maximus ................. 18.00 Suffokate, Blind Witness & King Conquer Koblenz, Sporthalle .......................... 20.00 Howard Carpendale

sonstiges Bonn, Frauenmuseum ................ 14-21.00 21. Kunstmesse Koblenz, Café Mumpitz ................... 19.00 Lesbenstammtisch Koblenz, JuKuWe ............................. 20.00 Malparty: Glanz & Glamour Neuwied, Landratsgarten ................ 20.00 Literatur-Menü: Neuwieder Geschnuddels

saM stag 19 . 11. 11 Bühne Koblenz, Konradhaus ....................... 20.00 Der Richter und sein Henker Koblenz, Kulturfabrik ...................... 15.00 High Noon Jr. Koblenzer Jugendtheater Koblenz, Theater .............................. 19.30 Clavigo. Goethe-Trauerspiel Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson Polch, Forum .................................... 20.00 Sturmfreie Bude Puderbach, Alter Bahnhof ............... 20.00 Theattraktion: Wir Wunderkinder Ransbach-Baumbach, Stadthalle .... 20.00 Aida – Das Musical

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Poser.Disko mit Psycho-Jones

KinDer Koblenz, Kammerspiele ............. 13+15.00 Morgen, Findus, wird’s was geben Neuwied, Schlosstheater ................. 15.00 Hänsel und Gretel

KleinKunst Bad Ems, Kurtheater ........................ 20.00 Die lange CasaBlanca-Kabarettnacht Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Andreas Etienne Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Prix Pantheon Spezial Koblenz, Sporthalle Oberwerth ....... 20.00 Kaya Yanar: All inclusive! Montabaur, Stadthalle .................... 19.30 21. Festival of Folk & Fools: Maybebop u.a. Remagen, Kulturwerkstatt .............. 20.00 Femmes Vokal

MusiK Bell/Hnsr., Bell Vue .......................... 21.00 Joachim Benkenstein Koblenz, Dreams ............................... 19.00 SPH Bandcontest 2012 Koblenz, Forsthaus Kühkopf ........... 20.00 WAD: WAD es dat schön! Koblenz, Görreshaus ........................ 17.00 Mozart und mehr: Konzert IV, Öffentliche Generalprobe Winningen, Ev. Kirche ..................... 17.00 Posaunenchor Koblenz

sonstiges Bonn, Frauenmuseum ................ 14-20.00 21. Kunstmesse

s on n tag 20.11.11 Bühne Montabaur, Die Oase ....................... 15.00 Des Kaisers neue Kleider Neuwied, Schlosstheater ................. 20.00 Halpern & Johnson

KinDer Neuwied, Schlosstheater ................. 15.00 Hänsel und Gretel

KleinKunst Bonn, Brückenforum ....................... 19.30 Christoph MariaHerbst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Bill Mockridge Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Tobias Mann

MusiK Bendorf, St. Medard ........................ 16.00 Alexandre Guilmant: Première Symphonie für Orgel und Orchester u.a. Bonn, Harmonie ............................... 20.00 Pippo Pollina & Band Koblenz, Christuskirche ................... 18.00 In paradisum. Vokalensemble Cantus Floridus Koblenz, Görreshaus ........................ 17.00 Koblenzer Konzerte IV: Mozart und mehr Koblenz, St. Kastor .......................... 17.30 18. Benefizkonzert des Lionsclub Koblenz Koblenz, Theater .............................. 15.00 Jugend singt Lahnstein, JuKz ................................ 20.00 Saitenspinner Mayen, Lokhallen ....................................... Staatsorchster Rheinische Philharmonie

sonstiges Bonn, Frauenmuseum ................ 11-18.00 21. Kunstmesse Koblenz, Konradhaus ....................... 16.00 Philosophie trifft Literatur: Thomas Mann und die Philosophie II Koblenz, Mittelrheinmuseum .......... 15.00 Öffentliche Führung


ALLEs AuF EINEN BLIcK | 61 Mo ntag 21 . 1 1 .1 1 FilM Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino im Keller

KinD er Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Pantheon ................................ 20.00 79. WDR-Kabarettfest Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 Tom Gerhardt: Nackt und in Farbe

sonstiges Koblenz, Schlossstr. 18 .................... 10.00 Rosenkreuzer-Gesprächsrunde: Über den gemeinsamen Kern der Religionen Maria Laach, Info-Zentrum ............ 20.00 Laacher Forum: Walter Kohl: Leben oder gelebt werden

D i enstag 22.1 1 .1 1 Bühne Bad Ems, Kurtheater ........................ 19.30 Die Schöne und das Biest Koblenz, Theater .............................. 19.30 Clavigo. Goethe-Trauerspiel

KinD er Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Margie Kinsky Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Pause/Alich Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 Weihnachts-Varieté

sonstiges Bad Ems, Kursaal ............................. 19.30 Vortrag: Henriette Fürth, Sozialreformerin Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Tino Hanekamp – So was von da. Aktionslesung Koblenz, Schlossstr. 18 .................... 19.30 Rosenkreuzer-Gesprächsrunde: Über den gemeinsamen Kern der Religionen Koblenz, Weindorf ........................... 18.00 Wagner-Treff Vallendar, Wallfahrtskirche ............ 19.30 Besinnungsabend

Mittwo c h 23 .1 1 . 1 1 Bühne Koblenz, Theater .............................. 19.30 Ridicule. Ballett

FilM Neuwied, Schauburg Kino ............... 20.00 MinsKi: Die anonymen Romantiker

KinD er Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben Koblenz, Ludwig Museum ................ 15.30 Kunst aufräumen

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Margie Kinsky Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Pause/Alich

MusiK Bonn, Harmonie ............................... 20.00 Chupacabras

Koblenz, Circus Maximus ................. 18.00 Jenix: „Kill the silence“-Tour Koblenz, Gecko Lounge ................... 20.30 Besaxung

sonstiges Koblenz, KHG .................................... 19.30 Studium als Schuldenfalle. Themenabend

D o n n e r stag 24. 11. 11 Disco & Parties Koblenz, Ludwig Museum ................ 18.00 Jump in Art Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Mega-Kölsch-Tag

KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Springmaus: Merry Christmaus Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Pause/Alich Mayen, Lokhallen ............................. 19.00 Improtheater Springmaus: Christmaus

MusiK Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Auletta: „Make love work“-Tour Koblenz, Gecko Lounge ................... 20.30 Zazou

sonstiges Koblenz, Buchhandlung Heimes ...... 19.30 Lesen statt Putzen – Neue Bücher für Frauen Koblenz, Club Vitalis ........................ 19.27 Vortrag: Lebendiges Wasser

F r e i tag 2 5 . 11. 11 Bühne Koblenz, Konradhaus ....................... 20.00 Hokuspokus. Voll-X-Theater Koblenz, Theater .............................. 19.30 Clavigo. Goethe-Trauerspiel

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 La Boum Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Rockmix

KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Springmaus: Merry Christmaus Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Pause/Alich Koblenz, Kulturfabrik ...................... 20.00 Zum Schängel – Folge 9 Koblenz, Sporthalle .......................... 20.00 Martin Rütter: Deutsch-Hund / Hund-Deutsch Boppard, Stadthalle ......................... 20.00 Alice Hoffmann, Detlev Schönauer & Begge Peder

MusiK Altenkirchen, Stadthalle ................. 20.00 Klaus Hoffmann & Hawo Bleich Koblenz, Gecko Lounge ................... 20.30 Geckotronic Party

sonstiges Andernach, Marktplatz ............. 11-19.00 Adventsmarkt. Lebende Bilder: 15 & 18 Uhr Koblenz, Club Vitalis ........................ 17.57 Vortrag: Säure-Basen-Haushalt


62 | ALLEs AuF EINEN BLIcK saMstag 26 .1 1 . 1 1 Bühne Koblenz, Konradhaus ....................... 20.00 Zwei wie Bonnie und Clyde Koblenz, Sporthalle .......................... 20.00 Lord of the Dance Koblenz, Theater .............................. 19.30 La Navarraise, Les Boulingrin Montabaur, Die Oase ........... 15.00+17.30 Des Kaisers neue Kleider Vallendar, Wallfahrtskirche ............ 19.30 Berliner Compagnie: Die Weissen kommen

Disco & Parties Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Flashdance #9 Koblenz, Dreams ............................... 22.00 Burn Baby Burn

KinDer Lahnstein, Städtische Bühne ........... 16.00 Anton – Das Mäusemusical. Weihnachtsmärchen

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Springmaus: Merry Christmaus Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Pause/Alich Koblenz, Kulturfabrik ...................... 20.00 Zum Schängel – Folge 9 Remagen, Kulturwerkstatt .............. 20.00 Thomas C. Breuer

MusiK Bell/Hnsr., Bell Vue .......................... 21.00 Exit 45 Mörz, Schützenhalle ........................ 20.00 2. Mörzer Rocknacht Naunheim, Bürgerhaus .................... 20.00 Rock-Oldie-Night mit Shadnicks, Backbeat, Bop, Terra Nova

sonstiges

MusiK

sonstiges

Andernach, Marktplatz ............. 11-19.00 Adventsmarkt. Lebende Bilder: 15 & 18 Uhr

Koblenz, Christuskirche ................... 19.00 Nicole: Mit leib und Seele

Neuwied, Waldorfschule ........... 10-16.00 Adventsbasar

Koblenz, Görreshaus .........................11.00 Stunde der Philharmonie 3 für Klarinette, Fagott und Klavier

Koblenz, Schlossstr. 18 .................... 10.00 Rosenkreuzer-Gesprächsrunde: Über den gemeinsamen Kern der Religionen Maria Laach, Info-Zentrum ............ 20.00 Laacher Forum: Jasna Mittler: Der heilige Erwin und die Liebe

s o n n tag 2 7. 11. 11 Bühne Koblenz, Konradhaus ....................... 15.00 Hänsel und Gretel Koblenz, Stadthalle .......................... 19.30 Der gute Mensch von Sezuan Koblenz, Theater .............................. 18.00 Hoffmanns Erzählungen

Neuwied, Heinrich-Haus ..................11.00 Abschlusskonzert „Gitarre in der Kammermusik und Gitarre solo“ Neuwied, Marktkirche ..................... 17.00 Beziehungen im Blick. Texte und Musik Vallendar, Lukaskirche ..................... 17.00 Twelf. Strings. Gitarrenkonzert

sonstiges

Montabaur, Die Oase ....................... 15.00 Des Kaisers neue Kleider

Andernach, Marktplatz ............. 11-19.00 Adventsmarkt. Lebende Bilder: 15 & 18 Uhr

KinDer

Bad Ems, Marmorsaal ...................... 15.00 Tanztee. Staatsbad-Kurensemble

Herschbach, CHIC-Saal .....................11.00 Ritter Rost feiert Weihnachten. Koblenz, Kammerspiele .......12+14+16.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

Koblenz, Mittelrheinmuseum .......... 15.00 Öffentliche Führung

Montag 2 8. 11. 11

Lahnstein, Städtische Bühne ........... 15.00 Anton – Das Mäusemusical

FilM

Polch, Forum .................................... 15.00 Ritter Rost feiert Weihnachten

Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Montagskino im Keller

KleinKunst

KinDer

Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Springmaus: Merry Christmaus Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Klaus Hoffmann Koblenz, Coenen Palais .................... 18.00 Die Rheinnixen: Weihnachtsgans und Plumpudding Koblenz, Kulturfabrik ...................... 20.00 Zum Schängel – Folge 9 Waldbreitbach, Hotel Zur Post ....... 20.00 Christoph Brüske

Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Springmaus: Merry Christmaus Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Axel Hacke

MusiK Koblenz, Café Hahn ......................... 20.00 Vonda Shepard

Dien stag 29.11.11 KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Springmaus: Merry Christmaus Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Nightwash-Club

sonstiges Koblenz, KHG .................................... 19.30 Meine Freundin, du bist schön!. Themenabend Koblenz, Schlossstr. 18 .................... 19.30 Rosenkreuzer-Gesprächsrunde: Über den gemeinsamen Kern der Religionen

Mittw och 30.11.11 FilM Koblenz, Odeon ................................ 20.00 Die Einsamkeit der Primzahlen (KHG) Neuwied, Schauburg Kino ............... 20.00 MinsKi: Geliebtes Leben

KinDer Koblenz, Kammerspiele ................ 9+11.00 Morgen, Findus, wird’s was geben

KleinKunst Bonn, Haus der Springmaus ............ 20.00 Springmaus: Merry Christmaus Bonn, Pantheon ................................ 20.00 Wanninger & Rixmann

AUSSTELLUNGEN IM NOVEMBER 2011 KoBlENz

NEuWIED

mAyEN

ludwig museum ...................... 11.11. bis 15.1.

Eifelmuseum ............................................... . . Deutsches Schieferbergwerk

CoCon – metamorphosis. Werner Bitzigaio

marktkirche ................................ 9. bis 25.11. Der Moorzyklus Kreishaus ....................................... bis 30.12. Theo Mitschang: Caprichos und ander Einfälle Roentgen-museum ........................... . bis 4.12. Wied – Münzen und Medaillen St. Galerei mennonitenkirche ............ bis 6.11. Das Rheinland in leuchtenden Farben St. Galerei mennonitenkirche .... 25.11. bis 8.1. Warten auf das Christkind Deutsches Flippermuseum .................. ständig Extraball. Sa./So. 14-18 Uhr museum monrepos.............................. ständig 600.000 Jahre Menschheitsgeschichte in der Mitte Europas

Kunsthalle ...................................... bis 14.11.

Bendorf

EIcHElHARDT/WW

Koblenzer Stadtfotograf 2011 Leopold Fiala

Garten der Schmetterlinge .............. bis 27.11. Seit 5000 Jahren begehrenswert. Die Geschichte der Seide

Dany Keller Galerie ....................... bis 30.11. Kunst der Siebziger Jahre. Konkrete Kunst – Neue Tendenzenzen – Zero

ANDERNAcH

BoNN

Stadtmuseum ..................................... .bis 8.4. 450 Jahre Alter Krahnen Kunsthaus Schöne............................. .bis 9.11. Reiner Lichtenscheidt, Bildhauer Jürgen Trösch

Kunst- und Ausstellungshalle ............. bis 8.1. Anime! High Art – Pop Culture Kunst- und Ausstellungshalle ........... bis 22.1. Dogon – Welterbe aus Afrika

Monika Fioreschy: Transformation. Arbeiten/ Works 1969/2011 mittelrhein-museum ........................ bis 10.11. Walter A. Küchenhoff Bundesarchiv .................................. bis 15.12. Ein Sonntag im August. Der Bau der Berliner Mauer 1961 Galerie Handwerk ................ 17.11. bis 23.12. Winterausstellung Galerie Krüger ............................................... .

Kloster Arenberg .................. 5.11. bis 27.11. Andrea Beusch landesmuseum............................................. . Aktueller Fund: Mode im antiken Mainz landesbibliothekszentrum .. 17.11. bis 17.12. Jüdische Literatur in den böhmischen Ländern

mÜNSTERmAIFElD Heimatmuseum ................................. . ständig Schulklasse, Metzgerei, Bäckerei, Sattlerei, Friseursalon, Tabakladen … ...........................

mARIA lAAcH Naturkundemuseum........................... . ständig Zentrum für Naturkunde und Mikroskopie

HöHR-GRENzHAuSEN Keramikmuseum Westerwald ........... bis 30.11. Keramik in Form gebracht


Chris Jarrett solo piano

kauf ab Vorver r 2011 tobe 25. Ok er in d ft! irtscha w e e ff a K

Am Sonntag, 13. November 2011 um 20 Uhr

© korrekt medien 2011

Eintritt: VVK 16,- €/erm. 14,- € | AK 18,- €/erm. 15,- € „Chris Jarrett hat eine fabelhafte Klaviertechnik, die ihn seine aberwitzig virtuosen Kompositionen und Improvisationen zu spielen erlaubt. ... Wie ein Uhrwerk schnurrte die linke Hand in polyrhythmischen Geflechten mit der Rechten. Tosende Klangkaskaden, wuchtig tremolierende, schwindelerregend rasende Klangblöcke und kantig ruppige Rhythmen aktivierte der Pianist in Blues Bercuese.“ Rhein-Neckar-Zeitung

Kaffeewirtschaft | Koblenz | Münzplatz | www.kaffeewirtschaft.de | Tel. 0261/9144702


Jericho Datentechnik

Koblenz, Kulturfabrik ...................... 20.00

Seit über 24 Jahren in Koblenz!

HP Pavilion p6720de i5-2500 • • • • • •

Alle abgebildeten Marken und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber - Druckfehler, Irrtümer und Liefermöglichkeiten vorbehalten. Alle Preise in Euro und soweit nicht anders vermerkt ab 2.11.2011 gültig !

Zum Schängel – Folge 9

• • • •

Intel Core i5-2500 (3.3 GHz) 4 GB (2 x 2048 MB / 2 x frei) 1TB HDD SATA 3G DVDRW DL LS NVIDIA GeForce GT420 2 GB 15-in-1 CardReader, 1 x HDMI, 6 x USB 2.0, 1 x DVI USB-Keyboard, Optical USB Mouse 10/100/1000 Gigabit Ethernet Windows 7 Home Premium (64-bit) 2 Jahre Abhol- und Lieferservice Hersteller HP Renew Programm

€ 479,

90

oder 24 x 23,- €*

Fujitsu Wireless Keyboard Set LX380

109,00

• 105 Tasten Standardlayout • Optische 3-Tasten Maus • 10m Funk-Re eichweite Funk-Reichweite

sonstiges

LCD Asus VE228H

• 54,7cm (21,5”) 16:9 TFT LED, Full HD 1920x1080 antiglare • analog, digital, HDMI • 5ms, 10.000.000:1, 250cd/m² • Lautsprecher

• • • • • • • • • • • •

Intel Dual-Core P6200 (2 x 2.1 GHz) 39,62cm (15.6”) 1366x768 Pixel HD LED Backlight glare 2 GB RAM (1x 2 GB DDR3-1066) Intel HD Grafik 250GB Festplatte S-ATA 5400U. DVD-Brenner SuperMulti WLAN 802.11bgn, WEBCam, 4in1 Card Reader, Bluetooth V2.1 spritzwassergeschützte Tastatur 1x VGA, 3x USB, 1x HDMI, 1x RJ-45 1x Express Card Slot, 6-Zellen Akku, 2,5 kg, Akkulaufzeit bis 6 h Linux

€ 269,

00

oder 12 x 25,- €*

• Drucker, Scanner und Kopierer • 9600 x 2400dpi • USB 90

PC-Upgrade und PC-Tuning Oft kann man dem “Alten” mit ein bisschen Speicher, einem anderen Prozessor oder ähnlichem auf die Sprünge helfen, statt ihn gleich zu entsorgen. Und unsere Werkstatt hilft auch dabei, dass letzte Quentchen Leistung aus Ihrem aktuellen PC herauszukitzeln. Fernwartung und Hotline Ob per Telefon oder direkt mit Desktopzugriff. Wir können Ihnen gerne weiter helfen, auch ohne dass Sie Ihren Abeitsplatz verlassen. Lassen Sie sich unverbindlich über diesen Service beraten!

49,90

Notebook Universalnetzteil Tiveco TM901 • 90W - mit USB-Ladeanschluss

149,

21,90

www.jericho24.de tikel! r A 0 0 0 . Unser Internetshop! Über 40 • Viele weitere Sonderpreise

• z.B: Online bestellen, die Preisvorteile genießen und portofrei im Laden abholen ... das heißt: Bares Geld sparen! Bei Ladenkauf oder Internetbestellung: Anlieferung, Aufstellung und erste B IInbetriebnahme n vor Ort bis 25 km Entfernung 49,-

Service

Wenn PC oder Notebook streiken, helfen wir gut, günstig und gerne weiter Lesen statt Putzen – Neue Bücher für Frauen - und das bei PCs und Notebooks aller Hersteller - auch wenn sie nicht bei uns gekauft wurden!

79,

19,,90

Intel Dual Core 2.0 GHz 90 2048MB DDR-RAM 80GB HDD DVD-ROM Grafik, Audio, LAN, 8x USB Vista COA (Windows XP Professional Downgrade installiert!) • 30 Tage Auspackgarantie Super günstig! gebraucht, Leasingrückläufer! PC-Werkstatt

• USB • 1200dpi, 8MB

19,90

• optimaler Schutz für bis zu 3PCs • Programm- und Signaturenupdate für 12 Monate

Laserdrucker Samsung ML-1670

Canon PIXMA MG5150 INKJET All-in-One

GData Internet Security 2012 2

Koblenz, Buchhandlung Dell Optiplex 755Heimes SFF ...... 19.30

• • • • • •

Notebook Fujitsu LIFEBOOK AH530

Kein Schnäppchen verpassen!

Follow us: http://twitter.com/#!/jericho24KO

Anlieferung und Aufstellung Danach suchen Sie bei anderen Anbietern lange: Anlieferung, Aufstellung und erste Inbetriebnahme vor Ort bis 25 Km Entfernung bieten wir für nur 49,- Euro!

Sie finden uns im I-Gebiet Koblenz, gleich in der Nähe des TÜV! ...

Firmenkunden Nutzen Sie unsere Dienstleitungen auch im Bereich Netzwerke und diverser Business-Software. Von der Beratung über Installation und Betreuung bis hin zur Schulung Ihrer Mitarbeiter bieten wir vollen Service. * Finanzierung Finanzkauf ist leicht und unkompliziert bei Laufzeiten von 12 bis 48 Monaten möglich. Personalausweis und ec-Karte mitbringen - fertig! Abwicklung über die CC-Bank (9,9% eff. Jahreszins).

B9 Ausfahrt: Industriegebiet Rheinhafen

Jericho Datentechnik GmbH Rudolf-Diesel-Str. 2a 56070 Koblenz

Öffnungszeiten: in Koblenz Mo. - Fr. 10.00 - 19.00 Uhr Sa. 10.00 - 16.00 Uhr

fon 0261 8842233 fax 0261 8842266 www.jericho24.de


KulturInfo November 2011  

Koblenzer Kulturszene

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you