Page 1

kulturInfo

Ausgabe Koblenz März 2015

Foto: © Leonie von Kleist

Das Kultur-Magazin der Region

Titel

Live

15. – 27. März 2015

Jetzt immer Freitags … 6. März 2015 Circus Maximus, Koblenz

Koblenzer Literaturtage „ganzOhr‘15“

The Wright Thing

Konzert

Femme Schmidt 20. März 2015 Café Hahn, Koblenz


2 | KOBLENZ

Quer

gedanken

von Andreas Pecht

Der Autor im Internet: www.pecht.info

Die Kehrseite von Preußens Gloria Walter summt munter den Marsch „Wir preußischen Husaren”. Dass ihm nicht der königstreue Originaltext auf der Zunge liegt, ist klar. Er grölt auch gleich jene Umdichtung, die seit 1800 von Soldaten oft gesungen wurde: „O König von Preußen, / du großer Potentat, / wie sind wir deines Dienstes / so überdrüssig satt! / Was fangen wir nun an / in diesem Jammertal / allwo ist nichts finden / als lauter Not und Qual... .” Der Freund schließt mit der Aufforderung: „Diesmal sollst du richtig den Oberlehrer geben und eine Geschichtsstunde. Damit die Rheinländer im Preußenjahr 2015 nicht ganz vergessen, dass wir dank königlich-preußischer Bajonette statt 1848 erst 1918 zur ersten demokratischen deutschen Republik kamen.” Rheinländer und Preußen: ein schwieriges Kapitel. Letztere haben die ­Eisenbahn ins Rheintal gebracht, die Industrialisierung des Rheinlandes forciert, und es sind ihnen gewissermaßen das Unesco-Welterbe am Mittelrhein sowie die Mehrzahl der ­ Welterbestätten in NRW zu danken. Dennoch sträubt sich mir manches gegen das vom Rheinischen Verein ausgegebene Motto „Danke Berlin” für die diesjährige Gedenkkampagne

anlässlich des Wechsels von französischer zu preußischer Fremdherrschaft über das Rheinland vor 200 Jahren. Die Bayern haben‘s da leichter. Bei denen gehört das Urteil „Saupreußen, daamische!” seit anno Urtobak zum Brauchtum. Fragt man sie aber nach ihren aus der Pfalz eingeheirateten Wittelsbacher-Königen von Napoleons Gnaden, dann wird es auch zwiespältig – und geschichtsvergessen. Immerhin haben die Münchner ihren Ludwig I. vom Thron rebelliert, zuvor seine pfälzischen Untertanen ihn mit dem Hambacher Demokratiefest 1832 zur Weißglut getrieben und 1848/49 teils eifrig bei der badischen Revolution mitgefochten. Wer hat die blutig niedergeschlagen? Truppen unter preußischer Führung. Zurück zu den Rheinländern. Die waren keineswegs glücklich, als ihre Heimat infolge des Wiener Kongresses preußische Rheinprovinz wurde. Goethe schrieb nach einem Besuch in Koblenz: „Der Zustand war nicht erfreulich, in welchem man die Menschen antraf, die nun einem Reiche angehören, dessen Mittelpunkt von ihnen durch Gebirge, Flüsse, Provinzen, ja durch Bildung, Denkweise, Religion, Sitten, Gesetz und Herkommen

getrennt ist.” Und Preußens Innenminister klagte: „Die Rheinländer betrachten ihr Land als occupirt.” Weshalb in Düsseldorf Preußenprinzen mit Pferdeäpfeln beworfen wurden – wohingegen man ihnen in Koblenz untertänigst Burg Stolzenfels schenkte. Zu den Aufmüpfigsten gehörten die Koblenzer halt nie. Brav Trierer Kurfürsten gedient, sich dann mit den Franzosen arrangiert, Vormärz und 1848/49er-Revolution verschlafen, die 1918/19er als Palaver im Theatersaal absolviert. Das MetternichGen sitzt tief am Deutschen Eck und das Görres-Gen neigt zu katholischer Bittstellerei. Man stellt hier keine Freiheitsbäume, höchstens Seilbahnmasten. Und man vergisst gerne, dass der „romantische” Preußenkönig Friedrich Wilhelm IV. nicht nur den Wiederaufbau der Rheinburgen initiierte und die Vollendung des Kölner Doms. Sondern dass er das Paulskirchen-Parlament auseinander trieb und Volkssouveränität als „Dreck” bekämpfte. Dass er die deutsche Demokratiebewegung 1849 zusammenschießen ließ und so weitere 70 Jahre Feudalregiment begründete. Deshalb unser Vorschlag zur dialektischen Güte: Das Motto des Preußenjahres um ein Satzzeichen erweitern – „Danke Berlin?”

Deutschlands Bettenfachhändler des Jahres 2015 Wir bedanken uns an dieser Stelle bei all unseren Kunden, Partnern, Freunden und Mitarbeitern, die uns schon seit über 20 Jahren treu begleiten. Ihnen widmen wir diesen Preis, der durch Ihre Beständigkeit und Ihren Anspruch ermöglicht wurde. Zur Wahl zu Deutschlands Bettenfachhändler des Jahres 2015 in der Kategorie „Vorbildlicher Umbau“ gratulieren unsere Lieferanten mit ganz besonderen Angeboten, die Ihnen Freude bereiten werden. ...erleben Sie den Unterschied

Neuwied / Distelfeld 56566 gegenüber TÜV Breslauer Str. 55 fon 0 26 31- 353 666

Montabaur-Heiligenroth 56412 neben Möbelhaus Hermes Industriestr. 12-14 fon 0 26 02 - 997 595

www.bettenhaus-inkelhofen.de


Anz_HH_Si_KulturInfo_0215_RZ2_ZW.indd 1

17.02.15 16:54


GGB-FRÜHJAHRSTAGUNG – öffentliche Veranstaltung –

Kostenlose Veranstaltungen

hnstein

alle La

Stadth

. März

27. – 29

2015

ets: nd Tick Infos u aft für Gesellsch ng GGB e. V. tu 3 eitsbera Gesundh -Otto-Bruker-Str. Dr.-Max hnstein La 2 5611 14 70 21- 91 Tel. 0 26 hnstein.de b-la info@gg

Foto: Wolfgang Dierscherl/Pixelio.de

den « r e d i »W rsam o h e G

im Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus, Lahnstein:

Freitag, 27. März 2015 17.00 Uhr Begrüßung

17.00 Uhr Dr. Johanne Feldkamp »Profilia« – Frauen in Not

17.15 Uhr Dr. Rupert Neudeck Radikal leben

Pause

Pause

Tagungskarten sind auch als chein sc Ge henkguts B GG r de i be erhältlich!

19.30 Uhr Renate Hartwig

19.30 Uhr Markus Mauthe Naturaufnahmen: Abenteuer mit Mission

20.30 Uhr Dr. Michael Sun Musikalischer Ausklang

Samstag, 28. März 2015 9.00 Uhr Interview Dr. Mathias Jung mit Ilse Gutjahr-Jung und Dipl.-Psych. Hassan El Khomri Wider den Gehorsam

11.00 Uhr Oliver Willing Saatgut – die gefährdete Grundlage unserer Ernährung

Pause

Der goldene Skalp – und die vom Stamme Nimm! Wie ich zur mündigen und selbstverantwortlichen Patientin wurde

20.30 Uhr Musikalischer Ausklang Fortissimo Euregio: Aachener Männerchor

Sonntag, 29. März 2015 8.30 Uhr Dr. Michael Sun Musikalische Einstimmung in den Tag

9.00 Uhr Dr. med. Jürgen Birmanns Ärztlicher Rat aus ganzheitlicher Sicht

11.00 Uhr Dr. phil. Mathias Jung Joseph Roth: Hiob – die jüdische Passion

12.30 Uhr Ende der Tagung

14.00 Uhr Dr. med. Michael Tischinger Achtsamkeit

15.30 Uhr Rechtsanwältin Julia Bütikofer, Dr. med. Klaus Hartmann, Dr. med. Jürgen Birmanns Moderation: Dr. phil. Mathias Jung Podiumsdiskussion zum Thema Impfen

Infostände mit biologischem Saatgut erwarten Sie.

Dienstag, 18.30 Uhr Vorträge von Dr. phil. Mathias Jung: 03. 03. 2015 Eifersucht – ein Schicksalsschlag 10. 03. 2015 Das Geheimnis der Partnerwahl 17. 03. 2015 Der Froschkönig – Glück und Zähneklappern der Liebe 24. 03. 2015 Wie redest du eigentlich mit mir? 31. 03. 2015 Kein Vortrag

Mittwoch 10.30 Uhr Dr. med. Jürgen Birmanns: Ärztlicher Rat aus ganzheitlicher Sicht Kostenlose öffentliche Fragestunde 04. 03. 2015 11. 03. 2015 18. 03. 2015 25. 03. 2015

– Programmänderungen vorbehalten –

14.00 Uhr GGB-Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e. V.) Tagungskarte 90,– €, GGB-Mitglieder 80,– €, Schüler/Studenten 45,– € (Kopie des Studenten- bzw. Schülerausweises beilegen!)

Auch zur Kindertagung bitte rechtzeitig anmelden!

Montag 19.00 Uhr Dipl.-Psych. Hassan El Khomri: Gesprächskreis Lebensberatung Offene Gesprächsrunde zu Lebenskrisen, Angst, Süchten, Umgang mit Scham, Problemen in Partnerschaft, Beruf u. v. m. 16. 03. 2015 23. 03. 2015

Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus � Dr.-Max-Otto-Bruker-Str. 3 � 56112 Lahnstein � Tel. (0 26 21) 9 17 0 - 10 � info@emu-verlag.de


INHALT | 5 Nicht versäumen

einzigartige

röhrig-FAMILIEN-SO NNTAGE an Mosel + Rhein mit Highlights der deutschlandweit einzigen

Kulturbühne im Baumarkt

So. 8. 3. Treis-Karden

Eintritt frei! 12-17 Uhr Circus-Familie „Igen“ Stelzenläufer „Gawan“ mit Zauber-Show 14 + 16 Uhr im röhrig-forum JETZT Gratis-Plätze reservieren! Familien-Musical mit Marionetten

So. 29. 3. 13 - 18 Uhr

FAMILIEN-SO NNTAG im neuen röhrig-hagebaumarkt in ANDERNACH, Gewerbepark Füllscheuer

An beiden Terminen Verkaufsoffen mit Neuheiten-Schau mit vielen Werksvorführern besondere Genuss-Events

Am SO NNTAG +Vortag: Sa. 8.30 18 Uhr

Fantastische Rabatt-Aktionen

%

JETZT im günstigen VVK nur 13.50 €

Eintrittskarten für Highlights: Sa. 18.4. röhrig-forum on tour 19.30 Uhr im im Eifelhof Brohl

“Best of Musical, Operette und Kulinarik“

NEU

hierzu VIP-Paket u.a. mit exklusivem 3-Gang-Menü

Premieren-Highlights im Herbstprogramm:

Do. 17. 9.

röhrig-forum Premiere

neues Programm Kabarett-Duo

“Weibsbilder”

Fr. 20. 11. röhrig-forum ChansonAbend “Louis Carpart” + “Duo Balance” begleitet von“Dirko Juchem” - noch interessanter NEU Gratis monatlicher

röhrig-forum-Kultur-Newsletter mit Events- + Genuss-Highlights der gesamten Region und monatlicher

Eintrittskarten-Verlosung

Ständig aktualisierte Infos unter:

Die KulturInitiative vom

bauzentrum

FO R U M kulturbühne

56253 Treis - Karden·Am Laach 0 26 72-68-900

GmbH

www.roehrig-forum.de


DIE KOBLENZ-TOURISTIK PRÄSENTIERT 15.-27.03.2015, diverse Veranstaltungsorte

Koblenzer Literaturtage „ganzOhr´15“

Foto: © Kai Myller

Im Frühjahr steht Koblenz wieder für zwei Wochen im Zeichen der Literatur. Das Konzept ist ebenso einfach wie genial: Autoren lesen an außergewöhnlichen, stimmigen Orten aus ihren Werken, dazu gibt es Wein von regionalen Winzern. Dabei wird für jeden Künstler eine individuelle Atmosphäre geschaffen.

18. & 19.04.2015, 17 Uhr, Kurfürstliches Schloss Koblenz

09.05.-31.08.2015, diverse Veranstaltungsorte in Koblenz und am Mittelrhein

Koblenzer Schlosskonzerte R(h)einhören – Mittel– Mozart und mehr rhein Musik Festival

Foto: © Julia Wesely

Foto: © Piel Media

Hauptkonzert am 19.04.: Als Gastsolisten k­ onnten die beiden Veranstalter Rheinische Philharmonie und Koblenz-Touristik den Violinisten Benjamin Schmid sowie Benjamin Marquise Gilmore ge­ winnen, der Violine und Viola spielt. Mit Konzert­ einführung um 16.15 Uhr. Bei dem Familienkonzert am 18.04. sind Familien geladen, klassische Musik zu erleben.

Vom 9. Mai bis 31. August wird das Festival die musikalische Brücke am Mittelrhein schlagen. Das Mittelrheintal wird zur Sommerbühne für große Stars und junge Talente: mit Götz Alsmann, mit Katja ­Riemann & Sebastian Knauer, Tom Gaebel und viele mehr. Geboten wird ein abwechslungsreiches ­Programm mit insgesamt 25 Konzerten, Picknick, Weinproben und Ausstellungen.

Info & Tickets: www.koblenz-touristik.de

Infos & Tickets: www.mittelrhein-musik-festival.de

Infos & Tickets: www.ganzohr-koblenz.de 01.-06.04.2015, Koblenzer Messegelände

Circus Probst

26.04.2015, 14 und 17.30 Uhr, Rhein-Mosel-Halle

YAKARI LIVE Das Familien-Musical

WEITERE VERANSTALTUNGEN 28.03.-06.04.2015 FestungsLeuchten mit Festungsfrühling (29.03.) 30.04.-03.05.2015 Blüten- und Weinfest in Koblenz-Güls

Atemberaubende Artistik aus dem Reich der Mitte und karibische Heiterkeit aus Kuba. Mit unglaublichen Kunststücken auf dem Drahtseil, Einrad-Balancen auf rollenden Kugeln und mysteriöser fernöstlicher Körperkunst aus der chinesischen Provinz Hebei. Ein smarter kubanische Jongleur begeistert die Zuschauer mit dem unglaublichen Tempo seiner Manipulationen. Außerdem mit Attraktionen in luftiger Höhe und Akrobatik mit seemännischem Flair am Mast. Infos: www.circus-probst.de

Die farbenprächtigen Bühnenbilder und Projektionen und die ergreifenden Songs machen das Musical zu einem fantastischen Erlebnis für die ganze Familie. YAKARI nimmt Kinder, Eltern und Großeltern mit auf eine spannende und faszinierende musikalische Reise über Mut, Respekt und Freundschaft – zum Staunen, Lachen und Mitmachen. Info & Tickets: www.koblenz-touristik.de

01.05.2015 Saisoneröffnung Koblenzer Gartenkultur 03.05.2015 Wein im Schloss 17.05.2015 Mittelrhein Marathon


BÜHNE & KOBLENZ KONZERT | 7

FestungsLeuchten Festungsfrühling & PLAYMOBIL auf der Festung Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz hat auch für 2015 ein abwechslungsreiches Programm für die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz zusammengestellt, das keine Wünsche offen lässt. Es werde Licht(kunst)! – heißt es vom 27. März bis 6. April 2015 jeweils von Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht beim „FestungsLeuchten“. Zum dritten Mal in Folge werden atemberaubende Lichter und Klänge allen Zuschauern und Zuhörern ein gänzlich neues Festungserlebnis bescheren. Insgesamt werden neun kleine, mittlere und große Spielorte in einem szenischen Parcours die ganze Festung erlebbar machen. Stille Orte zum Träumen werden sich mit spektakulären Inszenierungen wie z. B. einem 3D-Videomapping auf der Kurtine abwechseln. Absoluter Höhepunkt wird jedoch eine faszinierende Lichtshow auf dem Oberen Schlosshof sein. Besonders schön klingt der Abend bei einer Fahrt mit der Seilbahn Koblenz aus. Sie fährt an den Veranstaltungstagen bis 0:30 Uhr. Unterstützt wird das Lichtkunstfest in diesem Jahr durch den Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal und die Energieversorgung Mittelrhein AG.

Kunterbunte Geschichtsstunde Spielerisch-bunt geht es am 29. März auch beim Festungsfrühling mit einem vielfältigen Zusatzprogramm für Groß und Klein zu. In der Langen Linie lockt der Genussmarkt mit regionalen Köstlichkeiten, der Ewige Soldat entführt in vergangene Zeiten und der Festungskanonier begrüßt den Frühling und alle Gäste mit einem Salut. Auf die Kinder wartet eine besondere Überraschung: sie können erleben, wie der Radlader des Technischen Hilfswerks Baumstämme wegräumt, eine Seilfähre testen, die Hundestaffel der Polizei im Einsatz erleben, ein Feuerwehrauto erkunden u. v. m. Und wäre dem nicht genug, öffnet an diesem Tag zudem die große Jubiläumsschau „40 Jahre PLAYMOBIL. Eine Abenteuerreise durch die Zeit“ ihre Tore in Koblenz. Tausende der bunten Kultfiguren erzählen in dieser außergewöhnlichen Ausstellung bis zum 25. Oktober die Geschichte der Menschheit. Interaktive Stationen laden zum Mitmachen und Erforschen ein. Weitere Infos zu Preisen, Öffnungszeiten und weiteren Veranstaltungen unter www.diefestungehrenbreitstein.de

Programm Festung Ehrenbreitstein Koblenz

MÄRZ 2015 03.01. – 22.03. 01.03.

Sa./So. 10 – 17 Uhr: „Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel“* Eine spannende Schatzsuche für kleine und große Abenteuer 11.30 – 16.30 Uhr: Weinbotschafter

06.03.

20 Uhr: Klaus Hoffmann „Sehnsucht“ (Konzert)

08.03.

11.30 – 16.30 Uhr: Weinbotschafter

10.03.

20 Uhr: „William Shakespeare“ mit Raphaela Crossey und Ian McMillan, Literatur Live & Lecker

14.03.

20 Uhr: Tom Beck „So wie es ist“ (Konzert)

15.03.

11.30 – 16.30 Uhr: Weinbotschafter

18.03.

18.30 Uhr: Forum Friedens- und Sicherheitspolitik*

22.03.

11.30 – 16.30 Uhr: Weinbotschafter

27.03. – 06.04.

Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht „FestungsLeuchten“, Licht- und Klangkunstfestival

28.03. – 31.05.

„gute aussichten – junge deutsche fotografie“* Ausstellung 10 – 18 Uhr: „Festungsfrühling“*

29.03.

Buntes Zusatzprogramm für die ganze Familie mit u. a. - saisonalem Genussmarkt - Mitmachangeboten für Kinder - Living History - Vorführungen von Polizei, DLRG, THW, Feuerwehr etc.

29.03.

„40 Jahre PLAYMOBIL. Eine Abenteuerreise durch die Zeit“* Ausstellung 11 Uhr: Manfred Gniffkes Blick auf Kowelenz*

29.03.

11.30 – 16.30 Uhr: Weinbotschafter

29.03.

12 Uhr: Führung im Waffenrock

29.03.

15 Uhr: Der Festungskanonier*

29.03. – 25.10.

Bis zum 27.03.2015 sind die Ausstellungshäuser nur Sa, So und feiertags 10 – 17 Uhr geöffnet (Seilbahn 10 – 17.30 Uhr). Mo – Fr heißt Sie die Festung von 10 – 17 Uhr bei halbem Eintrittspreis mit den „Stationen der Festungsgeschichte“ und der multimedialen Inszenierung „3.000 Jahre befestigter Ort“ willkommen (keine Seilbahn). eintritt!

Alle mit * gekennzeichneten Veranstaltungen Ohne Zusatz Eintritt in der Jahreskarte Festung bzw. Jahres-Kombi-Karte Seilbahn-Festung inbegriffen Tickets unter www.cafehahn.de • Alle Angaben vorbehaltlich Änderungen.

Infos unter: 0261/6675-4000 • www.diefestungehrenbreitstein.de


8 | KOBLENZ

Konstantin Wecker & Band Mi., 25. März, 20 Uhr, Rhein-Mosel-Halle Seit 40 Jahren gehört Konstantin Wecker zur deutschen Liedermacher-Szene wie das Bier zu seiner Heimatstadt München. Beides ist ohne den einen oder das andere undenkbar. Ob mit Band, Streichorchester, im Duo mit Jo Barnikel oder solo am Flügel, seit vier Jahrzehnten gibt der Musiker in Deutschland, Österreich und in der Schweiz Konzerte. Missen möchte er keine Minute davon, denn Konstantin Wecker hat sein Leben der Musik gewidmet – und damit auch seinen Anhängern: „40 Jahre auf der Bühne zu stehen ist Wahnsinn. Und zwar der schönste Wahnsinn, den man sich vorstellen kann.“ Aus diesem Grund hat der deutsche Liedermacher seine Tournee auch schlicht „40 Jahre Wahnsinn“ getauft. Ein wahrlich wahnsinniges Jubiläum, das er mit seinen Fans feiern wird. Mit dabei sind eine neue Band und eben diese schöne alte Liebe zu seinem Publikum, das ihm seit den 70er-Jahren treu verbunden ist und das mit ihm diese pure Lust am Leben und an der Musik teilt. Wer könnte diese Leidenschaft authentischer in Worte und Melodien fassen als Konstantin Wecker? Er ist seinen Idealen immer treu geblieben, ging stets schonungslos offen und ehrlich mit seinen grenzenlosen Höhenflügen und seinen uferlosen Niederschlägen um. Den Weg zu sich selbst und zu seinem Publikum hat Konstantin Wecker nie aus den Augen verloren. In seinem neuen Programm wird er die Stationen seiner Karriere Revue passieren lassen, mit Klassikern wie „Genug ist nicht genug“, „Wenn der Sommer nicht mehr weit ist“, „Sage nein“, „Absurdistan“ oder auch „Wut und Zärtlichkeit“. Ja, Wut und Zärtlichkeit. Beides gehört für den streitbaren Künstler zusammen, denn auch im Frühjahr 2015 herrscht alles andere als der erhoffte Frieden im Land. Noch immer ist Zeit aufzustehen, sich einzubringen, zu schreien, zu lieben und die ganze Welt wärmend in den Arm zu nehmen. Der wachsame und engagierte Poet tat dies stets mit der ganzen Kraft seiner Worte und Melodien. Denn die soziale Kälte um uns herum hat längst den Gefrierpunkt erreicht. Auch das ist Wahnsinn. Auch deshalb ist Konstantin Wecker im Frühjahr 2015 wieder unterwegs. Um Mut zu machen. Und Lust. Auf den schönen Wahnsinn.

KONSTANTIN

Atze Schröder – RICHTIG FREMDGEHEN Do., 12. März, ConLog Arena Koblenz Boris Becker hat es getan. Horst Seehofer hat es getan. Prinzessin Diana hat es getan. Arnold Schwarzenegger, Tiger Woods und auch Liz Hurley. Sie alle sind untreu gewesen. Traurig, aber wahr. Jetzt ist endlich Schluss mit dem Dilettantentum! Atze Schröder, die libidinöse Charmeoffensive aus Essen, erbarmt sich der untreuen Schwerenöter und klärt Deutschlands Seitensprunggemeinde endlich auf: RICHTIG FREMDGEHEN, das neue Live-Programm von Atze ist darum auch konsequenterweise das wohl spektakulärste Aphrodisiakum seit der Erfindung der ausklappbaren Heftseiten im Kamasutra. E“ Und die Moral? Überbewertet. Meist Betreff „ATZ mi e art stk Po rla g. 15 an den Ve tens entsteht Moral nur durch zu bis 03.03.20 chlossen. eg ist ausges Der Rechtsw niedrigen Blutdruck. Die Ansprüche sinken, aber die Moral hebt sich. Als bekennender Porsche-Fahrer weiß niemand besser als Atze Schröder: Laster sind schwer zu bremsen! Die Verführung lauert überall. Sexy und gutaussehend an der Hotelbar, zuckersüß und kalorienlastig im Supermarktregal oder rassig röhrend beim Porsche-Händler. Was also tun? Wer sich immer nur treu bleibt wird nie vom köstlichen Nektar der Verführung kosten. Aber was man nicht weiß, kann ja noch werden. Viele Wege führen nach Rom. Atze Schröder schaut durch die Schlüssellöcher der verlotterten Republik, deckt falsche Versprechen auf und lüftet die Laken der Sünde. Darum ist RICHTIG FREMDGEHEN die ultimative Offenbarung für ein glücklicheres Leben. RICHTIG FREMDGEHEN. Zwei Stunden echte Gefühle vom Meister der sinnlichen Lebensfreude – von Atze Schröder.

2x2 Karten z u ve rlosen!

Falco meets Mercury

WECKER

19. März, 20 Uhr, Rhein-Mosel-Halle

& Band

40 Jahre Wahnsinn

Bühnenjubiläumsprogramm

25. März

Rhein Mosel Halle

2015

Koblenz

„Muss ich denn sterben, um zu leben?“, „Who wants to live forever, when love must die?“ – Diese Fragen stellen sich am Ende des Lebensweges zweier ganz unterschiedlicher Weltstars. Beide wurden zu früh aus dem Leben gerissen. Keine Zeit blieb für Reflektionen; keine Zeit um mit ihrem Schicksal abzuschließen. Exzesse, Extreme: Drogen, Sex und Skandale prägten das ruhmreiche Leben von Falco ebenso wie das von Freddie Mercury. Im Eingangsbereich zum Jenseits treffen beide nun aufeinander. Hier erwartet sie bereits die Rock Goddess, die Hüterin der Zwischenwelt. Sie stellt den Musikern die Fragen: Was war ich?, was bin ich? und was will ich sein?

8. November

Rhein Mosel Halle

2015

Koblenz

Karten erhältlich in Koblenz in der Tourist-Information, Telefon (0261) 12 91 600, Buchhandlung Heimes, Buchhandlung Reuffel, beim Krupp Verlag, bei Zeusaudio sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Im Internet unter www.eventim.de und www.kultopolis.com

Sascha Lien als Freddie Mercury wurde 2007 von Rock-Legende Brian May für die Hauptrolle des Musicals „We will rock you“ entdeckt, welches seit Jahren erfolgreich weltweit zu sehen ist. Axel Herrig spielte die Rolle des Falco bereits in „Falco meets Amadeus“. Über tausendmal verkörperte er diese Rolle und begeisterte dabei über eine Million Zuschauer. Die Rock Goddess wird von Aino Laos gespielt, die als Musicaldarstellerin zuletzt als Königin in „SnoWhite“ überzeugte. Tickets unter: 0261-19433 oder an allen bekannten VVK-Stellen!


10 | EXPO

Mel Ramos – My years of POP 22.3. bis 17.5. 2015 Zum 80. Geburtstag des Künstlers

Mel Ramos, „Devil Doll“, Lithographie in 25 Farben, 73 x 57 cm, 1997, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015 Ramos gilt als Legende der Pop-Art. Er beginnt 1954 am Sacramento Junior College und an der California State University ein Kunststudium. Bereits 1958 übernimmt er eine Lehrtätigkeit an der Elk Grove High School und an der California State University. Zunächst malt Ramos berühmte Comicfiguren wie Batman und Superman, die ein ganz neues Genre in der Massenkultur verkörpern. Dazu dienen ihm in den frühen sechziger Jahren zunächst Comic-Hefte als Vorlage. 1963 nimmt Ramos mit seinen damaligen Werken an der Ausstellung „Pop Goes the East“ im Contemporary Art Museum in Houston teil und eröffnet 1964 seine erste Einzelausstellung in einer New Yorker Galerie. Hierbei etabliert sich Ramos als einer der Hauptvertreter der Pop Art neben namhaften Künstlern wie Andy Warhol und Roy Lichtenstein. Mitte der sechziger Jahre beschäftigte sich Ramos mit der künstlerischen Darstellung von Pin-Up-Girls und Darstellungen aus der Werbung, die sich der aufreizenden Weiblichkeit bediente. Was zunächst als eine Parodie Ramos auf die Vermarktungsstrategien der Werbebranche, mit den weiblichen sexuellen Reizen das Kaufverhalten zu beeinflussen, verstanden werden sollte, wurde zum zentralen Thema seiner Werke. Sich um Colaflaschen, Zigarettenpackungen oder auf Käsestücken räkelnde Pin-Up-Girls bestimmen fortan seine Bilder. Die Ausstellung zeigt einen umfangreichen Querschnitt seiner Druckgrafiken, sowie einige Gemälde und Skulpturen, die zu den bekanntesten Werken der Pop-Art zählen. Begleitet wird die Ausstellung von einer Dokumentation des N-TV Art Senders.


EXPO | 11

10. Tag der offenen Töpferei am 14. und 15. März 2015

Leise summt die Töpferscheibe und mit einem lauten Klatschen landet ein Klumpen Ton auf der schnell rotierenden Scheibe. Mit nassen Händen wird nun zentriert, mit geübtem Griff die Mitte aufgebrochen und wie von Zauberhand die Wandung hochgezogen. Was eben noch ein unförmiges Stück

Erde war, wächst unter den Händen des Töpfers schnell zu einem dickbauchigen Gefäß. Ein Werdegang der sich in Jahrtausenden nicht veränderte und doch nichts von seiner Faszination eingebüßt hat. Um die Schönheit ihres Handwerks immer wieder zu betonen, haben sich über 500 Töpfer in ganz Deutschland zu einer großen Gemeinschaft zusammengeschlossen, um in einer bundesweiten Aktion am zweiten Märzwochenende auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Auch in Rheinland-Pfalz öffnen 26 Werkstätten ihre Türen und lassen Sie bei ihrer Arbeit zuschauen. Lange im Traditionellen verhaftet, geht die Keramik heute vielfältige

Wege. So entstehen unter der geübten Hand manche Dinge des schönen Gebrauchs. Doch nicht nur individuell gestaltetes Geschirr, auch künstlerisch gestaltete Objekte, Stelen und Unikate gibt es an diesem Wochenende in den einzelnen Werkstätten zu entdecken. Die Vielfalt der Formgebung, Oberflächengestaltung und Brennverfahren kann direkt vor Ort bestaunt werden. Viele Betriebe haben sich besondere Attraktionen ausgedacht und bei Kaffee und Kuchen lässt es sich gut verweilen. Auf der Seite www.tag-der-offenen-toepferei.de gibt es alle Informationen dazu. Aktuelles unter www.offenetoepfereirlp.blogspot.com

Der Rheinfall – Erhabene Natur & touristische Vermarktung Laufzeit: Sa., 7. März – So., 7. Juni 2015 • Eröffnung: Fr., 6. März 2015, 19:00 Uhr Er zählt nicht nur zu den berühmtesten Wasserfällen Europas, sondern ist, gemessen an seiner Breite und Wassermenge, sogar der größte – der Rheinfall. Dass er deshalb bereits zu einem frühen Zeitpunkt als Bildmotiv Eingang in die Kunst fand, ist mehr als naheliegend. Insbesondere im 18. und 19. Jahrhundert, im Zeitalter von Empfindsamkeit, Romantik und Biedermeier, wurde das faszinierende Naturschauspiel dieses Wasserfalls von zahllosen Künstlern bildnerisch festgehalten. Aufgrund seiner einzigartigen Wirkung galt der Rheinfall im Zuge der Französischen Revolution sogar als Metapher für die politischen Umwälzungen und wurde vor dem Hintergrund der Ästhetik des

Erhabenen als Paradebeispiel für die menschliche Grenzerfahrung betrachtet. Aus einer spektakulären Zürcher/ Schaffhausener Privatsammlung wird im Mittelrhein-Museum eine Auswahl von ca. 100 Darstellungen mit Ansichten des Rheinfalls – Gemälde, Gouachen, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgraphiken – gezeigt. Anhand ein und desselben Motivs lassen sich die Entwicklungen auf dem Gebiet der Landschaftsdarstellung vom 16. Jahrhundert bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts beispielhaft nachzeichnen. Begleitprogramm: 38. Internationaler Museumstag am 17. Mai 2015 von 10 bis 18 Uhr Der diesjährige Internationale

Museumstag steht unter dem Motto „Museum. Gesellschaft. Zukunft.“ Im Mittelrhein-Museum können die Besucher gleich drei Ausstellungen besuchen. Neben der ständigen Dauerausstellung gibt es die aktuelle Sonderausstellung „Der Rheinfall-Erhabene Natur und touristische Vermarktung“ und eine Kabinettausstellung mit Werken des Koblenzer Künstlers Walter A. Küchenhoff zu sehen. An diesem Tag gibt es zudem museumspädagogische Mitmachaktionen und Sonderführungen. Kuratorenführung mit Dr. Claudia Heitmann am Sonntag, 15. März, 15:30 Uhr und zur Finissage am Sonntag, 7. Juni, 15:30 Uhr. Eintritt frei!

Der Rheinfall

Von 10-18 Uhr geöffnet Keramikatelier am Balz Susanne Bartram Boppard, Pützgasse 17 Tonhaus Ulf Huppertz Hilgert, In den Erlen 2 Töpferei Susanne Dedden Vallendar, Im Vogelsang 7 Haus 121 Kunstbackstube Anja Bogott, Humboltstr.122 Koblenz-Ehrenbreitstein Töpferei Ute Bruns Lehmen, Aarstrasse 40 Töpferei Pia Ockenfels Leutesdorf, Ölbergstrasse 3 Die kleine Töpferei Martina Brück-Posteuka Münstermaifeld-Mörz, Römerstr.7 Töpferei auf der Heide Ingrid + Frank Jung Münchwald, Soonwaldstr.19 Schwarweissbunt Katja Lewe Winningen, Neustrasse 17 Keramikwerkstatt Hilde Schaal, Schlierschied In der Struht 18 Pott und Deckel Yvonne Laufenberg Wierschem, Burstrasse 6 Töpferei Serocka Kelberg-Köttelbach, Zum Hochkelberg 34 Keramikatelier Monika Hilger Bickenbach, Backesgasse 2 Keramik Bahnhof Grenzau Ester Kröber, HöhrGrenzhausen, Ladestr.1 Kaffine Keramik Petra +H.-P. Kaffine Hillscheid, Hauptstrasse 12 Keramikatelier Exner/Schumann Pfalzfeld, St. Goarstrasse 26

Samstag, 7. März – Sonntag, 7. Juni 2015 www.tag-der-offene-toepferei.de www.offenetoepferei-rlp.blogspot.com


12 | BÜHNE & KONZERT

Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen

Sommerzeit ist UNIMUS-Zeit

Universitätsmusik mit Bachs Matthäus-Passion Palmsonntag, 29. März 2015, 17 Uhr, Basilika St. Kastor

Das beliebte Festival mit Neuauflage in 2015

Mit der Aufführung von Johann Sebastian Bachs Königswerk, der MatthäusPassion, am Palmsonntag in der Basilika St. Kastor erreicht die Konzertreihe „Bach in Koblenz“ ihren Höhepunkt. „Es ist ein ganz besonderes Werk“, so Universitätsmusikdirektor Ron-Dirk Entleutner, der als gebürtiger Leipziger und ehemaliger Thomaner das Werk quasi mit der Muttermilch aufgesogen hat. Doch ihn verbindet mehr mit dieser Passion. „Es ist mein Weg zum Glauben“, erzählt er weiter. Er stamme aus einer atheistischen Familie. Als er zu den Thomanern kam, startete der weltberühmte Knabenchor direkt auf eine dreiwöchige Tournee nach Japan. 13 Mal stand Matthäus-Passion auf dem Programm. Das bedeutete 13 Mal drei Stunden Aufführungen, und das Tag für Tag. „Das war eine enorme Anstrengung für einen neunjährigen Knaben“ berichtet er weiter. Und er werde nie vergessen, wie er begonnen hat, in dieser Geschichte, und mehr war es zuvor für ihn nicht, zu leben. Sie wurde durch die Musik lebendig. Daher sind Bach, die Thomaskirche, die vielen Kantaten, Oratorien, Messen und Passionen Wurzeln seines christlichen Glaubens.

Es ist wieder soweit: UNIMUS, das beliebte und überaus erfolgreiche Musikfestival der Universität in Koblenz lädt zum achten Mal zu unvergesslichen musikalischen Tagen in die Koblenzer Altstadt ein! „Legenden & Leidenschaften“, so das Thema der diesjährigen Universitätsmusiktage Koblenz, zieht sich wie ein roter Faden durch UNIMUS 2015: Ein experimentelles „Atelier für Filmmusik“ eröffnet das Festival und bietet Tag für Tag Workshops, in denen farbenreiche Improvisationen zu Stumm- und Animationsfilmen entstehen. Das erfolgreichste Format, die „Große Koblenzer Musiknacht“ wird wieder Hunderte von Gästen in der Florinskirche und auf dem Florinsmarkt begeistern und sorgt unter dem Motto „Once Upon a Time“ für ein legendäres Klang-Erlebnis.

Vielleicht ist das auch der Grund, warum die Bach-Aufführungen der Universitätsmusik so authentisch sind. Entleutner geht tief in den Text hinein, gestaltet ihn durch die einmalige Bachsche Musik. Diese wiederum versucht er transparent durchhörbar zu machen. „Es ist, wie als gäbe es viele Fäden, die nebeneinander geführt werden müssen, aber nicht verknoten dürfen“. Ihm ist es wichtig, dass trotz modernem Instrumentarium alte Klänge erzeugt werden; dass die Musik lebt und Bachs Intentionen zum Publikum überspringen. Die Aufführung am Palmsonntag hat mittlerweile Tradition in Koblenz und ist ein Höhepunkt in einer jungen Koblenzer Konzertreihe.

Den Höhepunkt und offiziellen Abschluss des Festivals bildet die Aufführung eines Edelsteins der Musikgeschichte: Felix Mendelssohn-Bartholdys Oratorium „Paulus“. Dieses für die letzten Jahre der Universitätsmusik so wichtige und zentrale Werk beschließt nicht nur die Neuauflage eines jungen Festivals, was zunehmend mehr Zuhörer in den Bann zieht. Sondern es beschließt auch die Ära des Universitätsmusikdirektors Ron-Dirk Entleutner, der sich einen Tag später mit der Aufführung eines der schönsten Kantaten Johann Sebastian Bachs „Ich hatte viel Bekümmernis“ zum ökumenischen Hochschulgottesdienst wieder nach Leipzig verabschiedet.

Informationen: Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion, BWV 244; ; Maria Bernius (Sopran), Christian Rohrbach (Altus), Christian Rathgeber (Tenor), Felix Rathgeber (Bass), Florian Rosskopp (Bass), UNI-Vokalensemble Koblenz, Neuer Kammerchor Leipzig, cappella accademia Koblenz/Leipzig, UMD RonDirk Entleutner; Karten sind erhältlich in der Koblenz-Touristik und an allen bekannten Vorverkaufsstellen; mehr Infos unter: www.unimus.eu

UNIMUS ist ein liebevoll von Studierenden vorbereitetes, organisiertes und durchgeführtes Musikfestival mit professionellem Anspruch. Die Universitätsmusiktage Koblenz sind seit nunmehr acht Jahren aus dem Koblenzer Konzertkalender nicht mehr wegzudenken. Mehr als 2.000 Zuhörerinnen und Zuhörer werden auch im neuen UNIMUS-Jahr erwartet. Der Kartenvorverkauf startet am 2. März. Mehr Informationen unter www.unimus.eu.

29 I 3 I 2015 PALMENSONNTAG I 19 UHR Basilika St. Kastor

UNIVERSITÄTSMUSIK

Koblenz

BACH

Karten ab sofort AN allen bekannten Vorverkaufsstellen Online unter: www.ticket-regional.de Mehr Infos unter: www.unimus.eu

8. UNIVERSITÄTSMUSIKTAGE KOBLENZ

22.– 26. JULI 2015

Originalbild: Paul-Georg Meister – pixelio.de

Matthäus

Passion BWV 244 Universitätsmusik Koblenz /// UMD Ron-Dirk Entleutner

Legenden & aften Leidensch

Mehr Informationen unter:

www.unimus.eu


VIEL LÄRM UM NICHTS Komödie von William Shakespeare

Theaterkasse im Forum Confluentes ∙ Zentralplatz 1 ∙ 56068 Koblenz ∙ Telefon (0261) 129 2840 & 2841 ∙ www.theater-koblenz.de


14 | BÜHNE & KONZERT

VORANKÜNDIGUNG

BachChor Koblenz www.bach-chor-koblenz.de Mitglied in der Musikschule Koblenz

Gabriel Fauré Französisches Programm

Duruflé: Quatre Motets sur des themes grégoriens, Op. 10 Fauré: Cantique de Jean Racine, Op.11; Requiem, Op. 48 Sopran: Julie Grutzka Bariton: Michael Mrosek Orgel: Hanno Scherhag Leitung: Herman Wagener

St. Josef Kirche Koblenz

Sonntag 26. April 2015 19 Uhr

Karten (zzgl. Vorverkaufsgebühr) Mittelschiff: VV 20 @, AK 24 @ / Seitenschiff, eingeschränkter Blick: VV 15 @, AK 18 @ / Querschiff ohne Blick: AK 18 @ (Achtung, nur Abendkasse) / ermäßigt 10 @

www.ticket-regional.de Buchhandlung Reuffel, Koblenz 0261-303070 Tourist-Information Forum Confluentes, Zentralplatz 0261-19433

Glückliche Jahre in Koblenz – „Fegefeuer“ in Berlin Kaiserin Augusta (1811-1890) Do., 19. März, 19 Uhr, Landesbibliothekszentrum Vortrag von Dr. Erik Lommatzsch Über Höhen und Tiefen führte das Leben der Weimarer Prinzessin Augusta, welche mit der Reichsgründung 1871 an der Seite ihres Mannes Wilhelm I. deutsche Kaiserin werden sollte. Aufgewachsen am beschaulichen Thüringer Musenhof, wo Goethe eine Art Großvaterrolle für sie einnahm, war die Heirat mit dem preußischen Prinzen eine Enttäuschung. Abgesehen von der Tatsache, dass Augusta nicht seine erste Wahl war, stieß sie mit ihren vergleichsweise liberalen Ansichten und ihrer umfassenden Bildung auf wenig Resonanz in Berlin. Glückliche Zeiten erlebte sie ab 1850 in Koblenz, wo ihr inzwischen zum Kronprinzen avancierter Mann Generalgouverneur der Rheinprovinz geworden war. Augusta wirkte hier karitativ, im „Koblenzer Kreis“ fand sich eine Reihe ihr politisch nahestehender Persönlichkeiten. Berlin betrachtete sie immer als ihr „Fegefeuer“. Dorthin musste sie zurückkehren, als Wilhelm die preußische Regentschaft antrat. Schließlich wurde sie Königin und Kaiserin. Wohlgefühlt hat sich die intelligente und energische Frau in der Hauptstadt des Reiches nur selten. Ehrgeizig um Einfluss bemüht, durfte sie sogar Bismarck zu ihren Intimfeinden zählen. Facettenreich, farbig, geradlinig, tragisch und noch immer nicht bis ins Letzte entschlüsselt – so ließe sich der Weg Augustas charakterisieren. Und so soll er im Vortrag von Dr. Erik Lommatzsch präsentiert werden.

Trauergesänge im Görreshaus So., 1. März, 16 Uhr, Görreshaus Koblenz Kaum ist die närrische Saison vorbei wird in der Fastenzeit die Konzertreihe der Orchesterkonzerte im Görreshaus unter dem Titel „Trauergesänge“ fortgesetzt. Am Sonntag, den 1. März 2015 (16.00 Uhr, Görreshaus) werden Werke von Haydn, Dott und Clementi zu hören sein. Als Solistin ist an diesem Nachmittag Tatjana Vassiljeva mit ihrem Cello eingeladen. Für das Konzert sind nur noch wenige Restkarten erhältlich. Die Sinfonie Nr. 44 in e-Moll von Haydn trägt den Namen „Trauer-Sinfonie“, ist jedoch nicht vom Komponisten selbst so benannt. Überliefert ist der angebliche Wunsch Haydns,

KONZERTE MÄRZ/APRIL 2015 So 01 03 15

ss ik , di e be we gt ! So 19 04Kl a15

3. ORCHESTERKONZERT IM GÖRRESHAUS TRAUERGESÄNGE

KOBLENZER SCHLOSSKONZERT

16:00 Uhr I Görreshaus, Koblenz

Tatjana Vassiljeva / Foto: Sasha Gusov

Tatjana Vassiljeva Violoncello Daniel Raiskin Musikalische Leitung Werke von Haydn, Dott und Clementi Konzerteinführung mit Johannes Stein um 15:30 Uhr

17:00 Uhr I Kurfürstliches Schloss, Kaisersaal, Koblenz

Benjamin Schmid Violine Benjamin Marquise Gilmore Violine und Viola Daniel Raiskin Musikalische Leitung Werke von Pärt, Mozart und Kantscheli Konzerteinführung mit Oliver Buslau um 16:15 Uhr im Gartensaal

Karten: Benjamin Marquise Gilmore Foto: Ronald Knapp

Benjamin Schmid Foto: Julia Wesley

Orchesterbüro I t: 0261 3012-272 www.rheinische-philharmonie.de I www.ticket-regional.de

das „Adagio“ aus dem Werk zu seinem eigenen Begräbnis spielen zu lassen. In der Komposition ist der experimentelle Stil Haydns zu hören, der von den damaligen Strömungen der sogenannten Norddeutschen Schule und Glucks Opern- und Ballettmusik beeinflusst war. So fällt manchem Zuhörer vielleicht Don Juan oder ein anderes Stück von Gluck ins Bewusstsein. Mit Hans-Peter Dott wird an diesem Konzertnachmittag ein Koblenzer Komponist aufgeführt. Schon bei der Uraufführung in Berlin war Tatjana Vassiljeva die Solistin des Abends. In seinem Werk beschreibt er die „Aggregatzustände der Trauer“. Muzio Clementi hatte seinerzeit großen Einfluss auf Pianisten und ist bis heute eher für seine Klavierschule bekannt. Mit seiner Sinfonie Nr. 4 wird eine Komposition aufgeführt, die erst in den letzten Jahrzehnten für den Konzertrahmen wiederentdeckt wurde. Vor dem Konzert gibt es um 15:30 Uhr eine Konzerteinführung mit Johannes Stein.


BÜHNE & KOBLENZ KONZERT | 15

Richard-Wagner-Verband stellt Stipendiaten vor Mitgliederversammlung am 17.März Der Richard-Wagner-Verband Koblenz ist stolz darauf, erneut sechs jungen Künstlerinnen und Künstlern ein Stipendium zum Besuch der Bayreuther Festspiele zu ermöglichen. Es handelt sich in diesem Jahr um die jungen Sängerinnen Irina Marinas und Haruna Yamazaki, die Sänger Evgeny Sevastyanov und Junhoo Lee sowie um Rafael Klepsch (Klavier) und Frederik Jäckel (Cello). Sie werden sich anlässlich der Jahreshauptversammlung am Dienstag, 17.März den Mitgliedern vorstellen. Der Koblenzer Ortsverband der Richard-Wagner-Freunde ist einer der wenigen Wagner-Verbände weltweit, der jedes Jahr sechs jungen Künstlern und Musikschaffenden einen mehrtägigen Aufenthalt in Bayreuth und den Besuch der Festspiele ermöglicht – und das schon seit Jahrzehnten! Jedes Jahr treffen sich Anfang August mehrere Hundert junge Menschen aus aller Welt in der Festspiel-stadt. Im Mittelpunkt stehen die Besuche von mehreren Vorstellungen der jeweils aktuellen Festspiel-Saison auf dem grünen Hügel. Dazu gibt es interessante Begegnungen mit Künstlern und anderen bekannten Persönlichkeiten sowie der Austausch untereinander. Als Höhepunkt gilt das jährliche Stipendiaten-Konzert in der Stadthalle Bayreuth. Hier stehen aktuelle und ehemalige Stipendiaten der Wagner-Verbände auf der Bühne und geben einen Einblick in ihr Können. Die Idee der Stipendien-Stiftung geht auf einen Grundgedanken Richard Wagners zurück, der seine „Richard-Wagner-Stipendien-Stiftung“ 1882 ins Leben rief, um damit „Unbemittelten“ den Besuch der Festspiele zu ermöglichen. Anz_Kulturinfo_2015_01_Januar_106x138_4C 08.12.14 20:34 Seite 1

80Jahre

Richard-Wagner-Verband Koblenz e.V. Di 17. Mitgliederversammlung Sa 10. März Jan Video-Vorführung „Tristan und Isolde“

d i e S c h ö nSt e auSWa h l a n Flü g el & k l av i er en in der region mit telrhein

mit Neuwahl des VorstandsRestaurant und Stipendiaten-Vorstellung 10:45 Uhr, Gewölbekeller „Deinhard’s“ 19:00 Uhr, Kurt-Esser-Haus Koblenz

Mo 26. Jan Dänisches National-Orchester Sa 21. März und „Parsifal“ Anne-Sophie Mutter

Mit der Marke „Bernhard Flöck – Flügel & Klaviere“ präsentieren sich Ihre Klavierhäuser „Piano Flöck“ und „Piano Porth“ mit einer gemeinsamen Plattform für Klavierliebhaber.

Bühnenweihfestspiel von Köln Richard Wagner 20:00 Uhr, Philharmonie 17:00 Uhr, Oper Frankfurt

So Feb - Divertissementchen „Diva Colonia“ Do 15. 2. Apr Reise über Ostern nach Thüringen 15:00 Uhr, Oper am Dom Köln Mo 6. Apr u. a. mit „Tannhäuser“ auf der Wartburg, Di 17. März Mitgliederversammlung „Der Rosenkavalier“ in Weimar, Führung durch das Opernhaus Erfurt,

Besuchen Sie uns vor Ort oder unter: www.bernhard-f loeck.de

mit Neuwahl indesBüßleben Vorstands Orgelkonzert 19:00 Uhr, Kurt-Esser-Haus Koblenz „Arabella“

Sa 25. Apr Oper von Richard Strauss nach Hugo v. Hofmannsthal Sa 21. März „Parsifal“ 19:00 Uhr, Oper am Dom –PREMIERE– Bühnenweihfestspiel vonKöln Richard Wagner

Uhr, Oper FrankfurtRichard-Wagner-Kongress Mi 13. Mai - 17:00 Internationaler Mo 18. Mai Dessau Do 2. Apr – Reise über Ostern nach Thüringen Mo 22. 6. Mai Apr u.„Tosca“ a. mit "Tannhäuser" auf der Wartburg, Sa

Oper Rosenkavalier“ von G. Puccini / in Internat. Maifestspiele „Der Weimar, Führung durch das Opernhaus Erfurt, 19:30 Uhr, Hessisches Staatstheater Wiesbaden Orgelkonzert in Büßleben

Unser für für allealle Mitglieder und Interessierte findet am 24.3.um UnserWagnertreff Wagnertreff Mitglieder und Interessierte findet am 18:00 27.1.Uhr um im HotelUhr Hohenstaufen (Emil-Schüller-Straße 41-43, 56068 Ko) statt. 18.00 im Hotel Hohenstaufen (Emil-Schüller-Straße 41-43, 56068 Ko) statt. Unser Gast: Adebahr (Chefmaskenbildnerin am Theater Koblenz)Koblenz) Unser Gast:Manuela Manuela Adebahr (Chefmaskenbildnerin am Theater

Jetzt Mitglied werden! INFOS: 0261 77694 www.richard-wagner-verband-koblenz.de · wagnerverband-koblenz@t-online.de P i a n o F l ö c k – S t. S e baS t i a n - k o b l e n z P i a n o P o r t h – W i eS ba den

Ihr KulturInfo auch im Internet

WV_AZ_106x138_2015_03.indd 1

www.koblenz-kultur.de

11.02.15 10:36

Telefon: + 49 (0)261- 847 97 / info@bernhard-floeck.de www.bernhard-floeck.de


16 | BÜHNE & KONZERT

Vokale Drahtseilakte Der Festivalsommer bei RheinVokal

Anschnallen bitte! Beim Festival RheinVokal geht es 2015 hoch hinaus. Vom 20. Juni. bis 2. August präsentiert sich das Festival, das mittlerweile zu den erlesensten Festivals in ganz Deutschland gehört, mit 19 Veranstaltungen in zehn Städten und Gemeinden der Region Mittelrhein. Simone Kermes eröffnet das Festival mit vokalen Drahtseilakten von Rossini bis Bernstein. Ihre Gala mit der Deutschen Radiophilharmonie ist der Auftakt zu einem Reigen leuchtender Sopranstimmen. Ob Gemma Bertagnolli, Dorothee Mields oder Claron McFadden: es geht hinauf in höchste Sopranlagen. Mit Soulsängerin Fola Dada aber auch in bluesige Tiefen. Doch die Männerstimmen halten dagegen: Bruno Praticò und Marco Bussi gastieren mit einem italienischen Bläserquintett in der Abtei Rommersdorf – Belcanto-Flair in heiligen Hallen. Countertenor Benno Schachtner gibt sich Bachs wogenden Koloraturwellen hin, während Daniel Behle die Geschichte der schönen Magelone in den innigen Liedtönen des jungen Brahms erzählt. Dabei hat er einen prominenten Mitstreiter: Martin Walser wird seine Version des romantischen Heldenmärchens vortragen. Noch eine andere lebende Legende der deutschen Literatur gastiert bei RheinVokal: Peter Härtling liest aus seinem Roman „Liebste Fenchel“. Vokalensembles von heute versetzen das Publikum in vergangene Zeiten: „Concerto Romano“ verwandelt die Abteikirche Maria Laach für einen Abend in die römische Basilika Santa Maria Maggiore, wo einst Palestrina, Scarlatti und Cannicciari ihre Marienmessen dirigierten. Im elisabethanischen England führte William Byrd das Musikszepter, wie uns „The Marian Consort“ erzählt. Im Südtirol des Spätmittelalters lebte der „letzte Minnesänger“ Oswald von Wolkenstein, dem die Gruppe „Leones“ ihr Programm widmet. Im Schaffen Franz Schuberts werden gleich zwei Ensembles fündig: „New York Polyphony“ präsentiert einen sehr amerikanischen Melodienstrauß rund um den Wiener Romantiker, die „Singphoniker“ dagegen wagen sich an eine wienerisch morbide Synthese aus Schubert und Georg Kreisler. Und der rote Faden bei all dem? Spitzentöne, so rein wie verführerisch ... Das Festivalprospekt mit Informationen zu den einzelnen Konzertprogrammen kann angefordert werden unter Tel. 0 26 22 / 92 64 250 oder im Internet unter www.rheinvokal.de nachgelesen werden.

Fingerfood Buffets Catering Mario Schreiner fon 01 78/7 111889 www.partyservice-koblenz.de


BÜHNE & KOBLENZ KONZERT | 17

Cameron Carpenter Di., 2. Juni, 20 Uhr, Rhein-Mosel-Halle Koblenz Ausnahmeorganist revolutioniert die Orgelwelt: Einer der grellsten Phänomene der internationalen Musikszene zeigt die Klangfülle der neuen Kemper-Orgel der Rhein Mosel Halle und seiner eigenen International Touring Organ. Mit Klangmacht, Präzision und Pfeifentricks holt Ausnahmeorganist Cameron Carpenter die Orgel, die Königin der Instrumente, in die Mitte der Konzertsäle dieser Welt. Jährlich eröffnet er auf Einladung der Berliner Philharmoniker die Orgelsaison der Berliner Philharmonie. Am 2. Juni wird er auch am Spieltisch der renovierten KemperOrgel der Koblenzer Rhein Mosel Halle Platz nehmen. Freuen Sie sich auf nie gehörte Registrierungen und frei gefasste Tempi und erleben Sie die Klangfülle dieser Orgel. Natürlich hat Cameron Carpenter in Koblenz auch seine International Touring Organ „im Gepäck“, die erst im Herbst 2015 auch in der Berliner Philharmonie ihr Debüt feiern wird. Jahrelang hat Carpenter mit den amerikanischen Pionieren von Marshall & Ogletree das Hightechinstrument konzipiert, das nur ein Ziel hat – seinen Spieler frei zu machen: frei von den Tücken der Mechanik, Verstimmungen, Verzögerungen, Verklemmungen. Erleben Sie Cameron Carpenter, den „exzentrischsten Organisten der Welt“ live an zwei Orgeln in der Koblenzer Rhein Mosel Halle.

:

PREMIERE AM 21. MARZ 2015 IN DER KUFA DER KULT

WIRD LEBENDIG! jeweils um 19 Uhr 30 in der Kufa | weitere Vorstellungen bis Juni 2015

T I C K E T S VVK bei allen bekannten VVK-Stellen

|

WWW.KOBLENZERJUGENDTHEATER.DE


18 KUFA & WORKSHOPS 2 | KURSE

KUFA IM MÄRZ 2015

KUFA im März‘15

Di., 3. März 2015 · 11:00 Uhr Theatergruppe Zartbitter

2

„CLICK IT! “

R VE T! KAUF

03CLICK IT 05DAVI 06PETER PAN 06PIPPO POLLINA 07KEINE LEICHE OHNE LILLY 10PETTERSON UND FINDUS 12EIN HILDEGARD-KNEF-ABEND 13CAROLINE DU BLED & SCORBÜT 14JOHNNY KÜSST JENNY 21THE ADDAMS FAMILY 22FAMILIENFRÜHSTÜCK 22THE ADDAMS FAMILY 25THE ADDAMS FAMILY 27THEATER(ER)LEBEN AUS Zartbitter Di. · 11:00 Uhr · Theatergruppe

2

Do. · 20:00 Uhr · Nachtcafé

Fr. · 9:30 und 11:30 Uhr · TNT Theatre Britain

Fr. · 20:00 Uhr · Konzert

Sa. · 19:30 Uhr · Die Findlinge

AUSVER T! KAUF

Eine Veranstaltung des Kinderschutzdienst Koblenz anlässlich des 20jährigen Bestehens des Kinderschutzdienst Koblenz Informationen erfragen Sie bitte beim Veranstalter, unter Telefon 0261/34411.

Do., 5. März 2015 · 20:00 Uhr

NACHTCAFÉ MIT DAVÍ

LIEDER VON HUREN, MATROSEN, TUNTEN UND GANOVEN. Am Klavier Wolfgang Fink

Di. · 10:00 und 15:30 Uhr · Koblenzer Puppenspiel

Seit mehr als 100 Jahren hat ‚Peter Pan‘ seinen festen Platz in der Kinderliteratur. Nun verleiht TNT Theatre Britain dem Klassiker neuen Glanz und entführt das Publikum in eine fantastische Welt. Aktionsreiches Spiel, Poesie, Masken und Musik erwecken die spannende Geschichte in einfachstem Englisch zum Leben. Das Skript und weitere Unterrichtsmaterialien erhalten Sie auf Anfrage per Mail im KuFa-Büro (info@ kufa-koblenz.de). Die vorliegende Fassung dieses englischen Stückes wurde sprachlich so bearbeitet, dass die Vorstellung Peter Pan geeignet ist für Schüler der Gymnasien ab der 6. Klasse, der Realschulen ab der 7. Klasse sowie der Hauptschulen und vergleichbarer Schulen ab der 8.Klasse. VVK& AK: 17,50 € / 11,50 € (erm.) Für Schulgruppen gelten gesonderte Preise: pro Schüler 9,00 €, je Gruppe ist eine Begleitperson frei. Weitere Erwachsene zahlen 15,00 €

Fr., 6. März 2015 · 20:00 Uhr

PIPPO POLLINA

Do. · 20:00 Uhr · Dorothee Lochner

Best of-Tour 2015

Fr. · 20:00 Uhr · Chansons/Performance/Hafenlieder

Sa. · 20:00 Uhr · André Wittlich präsentiert:

Sa. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater PREMIERE

AUSVER T! KAUF

So. · 10:00 Uhr

So. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Mi. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Fr. bis 11. April 2015

Tickets & Internet:

Die KuFa wird unterstützt durch die Stadt Koblenz und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz

Koblenz-Touristik: 0261/19433 (Zentraler Karten-VVK im Forum Confluentes) Buchhandlungen Reuffel: 0261/3030-777 KuFa-Büro: 0261/802813 (Mo. – Fr., 10:00 – 16:00 Uhr) sowie online unter www.kufa-koblenz.de und an allen VVK-Stellen, die das ZTix-System nutzen! Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

Lassen Sie sich von DAVI in die Halbwelt entführen, die Welt der Ganoven und ihren Huren, aber auch in das Leben der Matrosen und die ScheinGlamour-Welt der Tunten. Lieder von Charles Aznavour, Jacque Brel, Bertold Brecht sowie Songs aus Cabaret, La Cage aux folles und Sweet Charity. Freuen Sie sich auf einen halbseidenen, frivolen Abend mit einem charismatischen Divo! VVK & AK: 7,00 € Vorverkauf ausschließlich im KUFA Büro oder telefonisch reservieren unter der 0261/85280

Fr, 6. März 2015 · 9:30 & 11:30 Uhr

PETER PAN

Ein Schauspiel in englischer Sprache mit Musik präsentiert vom TNT Theatre Britain

in englischer sprache!

Schon seit fast 30 Jahren tourt der sizilianische Musiker unermüdlich durch halb Europa und begeistert sein Publikum mit einem Repertoire an Liedern, die ihn als einen der letzten wirklichen italienischen Liedermacher charakterisieren. Pippo geht jetzt zusammen mit seinen Musikern Roberto Petroli (Saxophon, Klarinette) und Max Kämmerling (Gitarre) mit einem „Best of“Programm auf Tour. Er präsentiert seine besten Lieder und bekannten Songs, aber auch einige, die noch nie live auf der Bühne gespielt wurden. Es ist ein Rückblick auf eine lange Reise, die den sizilianischen Musiker aus seiner Heimat Palermo in die großen Städte Mittel- und Nordeuropas gebracht hat. Das Publikum darf sich also auf die eine oder andere Überraschung freuen.


VVK: 1. Kat 28,50 € / 25,50 € (erm.), 2. Kat. 27,40 € / 24,40 € (erm.) AK: 1. Kat. 29,00 € / 27,00 € (erm.), 2. Kat. 28,00 € / 25,00 € (erm.) Für diese Vorstellung sind Eintrittskarten auf drei Portalen hinterlegt: Neben Ztix können Sie auch über Reservix oder Ticket regional Karten erwerben.

Sa., 07. März 2015 · 19:30 Uhr

KEINE LEICHE OHNE LILLY

Eine Kriminalkomödie von Jack Popplewell präsentiert von der Gruppe DIE FINDLINGE

Hühnererschrecken ist eine von Findus‘ Lieblingsbeschäftigungen. Doch seit Caruso auf dem Hühnerhof Einzug gehalten hat, ist bei Pettersson und Findus nichts mehr so wie früher. Prillan, Mathilda, Fia und wie die Hühnerdamen alle heißen haben nämlich nur noch Augen für den neuen Hahn. Genau so einer hat ihnen noch gefehlt. Findus versteht die Welt nicht mehr. Hat er ihnen nicht immer so schön die Zeit vertrieben? Wozu brauchen die dummen Hühner auf einmal einen Hahn? Er hat doch auch noch nie einen gebraucht. Nicht eine Sekunde in seinem ganzen Leben. Und dann erst die Kräherei! Dauer: ca. 45 Minuten Zielgruppe: Für Kindergarten und Grundschule bis zur 4. Klasse VVK: 4,50 € / TK: 5,00 € Für die Vormittagsvorstellung reservieren Sie bitte unter 0261-85280. Veranstalter: KuFa e.V.

Sa., 21. März 2015 · 19:30 Uhr

THE

Dabei entsteht ein Theater aus Fragmenten vergangener Wünsche, Utopien, Ängste und Erotik. Und dabei entsteht etwas Neues: Mit energetischer Spiellust quetschen die Performer die Lieder aus, um sie in eigene Expression, in Gesten und Bewegtheit zu verwandeln… VVK: 14,00 € / 11,00 € (erm.) AK: 15,00 € / 12,00 € (erm.)

Di., 10. März 2015 · 10:00 Uhr & 15:30 Uhr

Gesang: Ks. Claudia Felke und André Wittlich

Regisseur Frank Eller zaubert mit bewährtem Regieteam wieder beste Unterhaltung auf die KUFA-Bühne. Christian Binz ist für die Ausstattung verantwortlich, die Choreographien stammen von Sascha Stead und Cynthia Grose übernimmt die Gesangseinstudierung. Das turbulente Geschehen wird auf die Bühne gebracht von den Darstellern des Koblenzer Jugendtheaters und begleitet von einer Live-Band unter der Leitung von Holger Kappus. VVK & AK: 1. Kat: 19,00 Euro, 2. Kat: 18,00 Euro, 3. Kat: 16,50 Euro Ermäßigt je abzüglich 5,00 Euro

So., 22. März 2015 · 10:00 Uhr

„So oder So – Hildegard Knef“ führt den Zuschauer durch Stationen aus dem Leben der Diva. Dorothee Lochner spielt, erzählt, tanzt und singt sich durch die Höhen und Tiefen dieser außergewöhnlichen Biographie. Inszenierung: Nina Buzalka VVK:10,00 € / 8,00 € (erm.) AK: 12,00 € / 10,00 € (erm.)

PETTERSSON UND FI N DUS FINDUS UND DER HAHN IM KORB CAROLINE DU BLED & SCORBÜT Fr., 13. März 2015 · 20:00 Uhr

NACH DEN BÜCHERN VON SVEN NORDQUIST PRÄSENTIERT VON DEN KOBLENZER PUPPENSPIELEN

Das Broadway Musical präs. vom Koblenzer Jugendtheater So., 22.3. / Mi., 25.3. / Sa., 18.4. / Mi., 22.4. / Fr., 24.4. / Sa., 25.4. / Mi., 29.4. / Do., 30.4. /Weitere Termine im Mai und Juni Beginn jeweils 19:30 Uhr

Sa., 14. März 2015 · 20:00 Uhr · im Bistro der KuFa André Wittlich präsentiert:

„JOHNNY „SO ODER SO“ – EIN HILDEGARD-KNEF-ABEND KÜSST JENNY“ MIT DOROTHEE LOCHNER

Premiere

ADDAMS FAMILY

Do., 12. März 2015 · 20:00 Uhr

Lilly, die Putzfr… – verzeihung, die Raumpflegerin, findet beim Aufräumen im Büro ihres Chefs selbigen tot am Schreibtisch. Pflichtbewusst wie sie ist, verständigt sie natürlich sofort die Polizei, aber als die am „Tatort“ eintrifft, gibt es keine Leiche … Dafür trifft der Kommissar in Lilly auf eine alte Bekannte vergangener Tage, die er in diesem Leben lieber nicht mehr getroffen hätte. Da Lillys Tatendrang mit dem Verschwinden der Leiche geweckt wurde, muss sich der Kommissar fortan nicht nur mit einem äußerst rätselhaften Fall sondern auch mit Lillys tatkräftiger Unterstützung auseinandersetzen … VVK: 14,00 € / 11,00 € (erm.) AK: 15,00 € / 12,00 € (erm.)

KUFA KUFA||19 3

Chanson – Performance – Hafenlieder

SCORBÜT macht Chansons. Mit Cajon, unklassischer Konzertgitarre, mit der aufwühlenden Stimme von Caroline du Bled. Französische und deutsche Chanson-Klassiker werden aufgesucht, auf der Bühne bearbeitet.

FAMILIENFRÜHSTÜCK

AUSVER T! KAUF

27. März – 11. April 2015 Osterferienworkshopprojekt

„THEATER(ER)LEBEN“ „Jede hat einmal im Leben einen Johnny“ und „Was wird aus Jenny“? Es gibt unzählige Lieder, die von Johnny und Jenny handeln. Egal, ob Schlager, Chanson, Jazz oder Popmusik. Lieder von Brecht und Weill, Elvis, Marius Müller-Westernhagen oder Gitte. Johnny und Jenny sind immer mit dabei. Aber wer sind die beiden eigentlich? Unterstützt von Karsten Huschke am Klavier erzählen Ks. Claudia Felke und André Wittlich an diesem Abend die wahre Geschichte von Johnny und Jenny und loten dabei die Höhen und Tiefen der Liebe aus. Text: Alexandra Freund VVK & AK: 16,00 € / 13,00 € (erm.)

Workshops im Theaterbereich! Für „ab 12 Jahren“ gibt es noch freie Plätze bei „Maske“, „Kostüm“, „Tanz“, „Gesang“ und „Trashart/Bühnenbau“.


20 |

Bachs Johannespassion So., 29. März, 19 Uhr, Abtei Maria Laach Am Palmsonntag widmet sich die Cappella Lacensis zusammen mit dem Koblenzer Barockorchester Cappella Confluentes unter Leitung ­ von Philipp Meyer OSB einer der bekanntesten Vertonungen des Lei­ dens uns Sterbens Jesu in der Abtei Maria Laach: der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach. Das Werk wurde 1724 in der Leipziger Nicolaikirche während der Karfrei­ tags-Vesper durch Bachs Thomanerchor uraufgeführt. Auch wenn dieses ­Oratorium heute vor allem konzertant zu hören ist, stellt es freilich ein geistliches Werk dar, eben die Vertonung des Leidens und Sterbens Jesu Christi. Dabei ist die Johannespassion, im Gegensatz zur Matthäuspassion, von einem Jesus geprägt, der sich seiner Königswürde und seiner Gottessohnschaft völlig bewußt ist. Das ganze Passionsgeschehen scheint er in der Hand zu haben – der gewaltige Eingangschor „Herr, unser Herrscher“ prägt den Charakter des ganzen Werkes. Nach vielen Jahren wird die Johannespassion von J. S. Bach wieder in Maria Laach zu hören sein. Eine Besonderheit der Aufführung ist die reine Männer­ besetzung in den Solistenpartien. Der Evangelist, gesungen von Julius Pfeifer (Tenor), erzählt die Handlung in Rezitativen nach. Die Vokalsolisten Philipp Mathmann (Sopran), Matthias Koch (Countertenor) und Rafael Fingerlos (Bass) reflektieren die ergreifenden Ereignisse in ihren lyrischen Arien. Hinzu kommen die gesungenen Christusworte (Ralf Rhiel) und der Chor, der als Volksmenge der Juden, Hohepriester und Kriegsknechte das Passionsgeschehen durch dramatische Chöre vorantreibt und in betrachtenden Chorälen das Geschehene kommentiert. Karten für das Konzert gibt es online unter www.maria-laach.de/konzerte oder in der Laacher Buch- und Kunsthandlung (02652-59365).

VERANSTALTUNGEN MÄRZ 2015 Die Katholische Hochschulgemeinde ist ein offenes Haus für Studierende und Lehrende in Koblenz. Auch wer nicht studiert oder lehrt, ist zu den nachfolgen­den Veranstaltungen herzlich eingeladen.

VORTRÄGE Dienstag, 03.03.2015, 19:30 Uhr, Christuskirche Koblenz, Friedrich Ebert Ring

Flüchtlingselend und Systemkrise

Umweltprobleme, zunehmende Wüstenbildung, das Wegbrechen fruchtbarer Böden durch Erosion und Auslaugung, kriegerische Konflikte – die Ursachen dafür, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen, haben einen gemeinsamen Kern, der sich als Krise der globalen kapitalistischen Gesellschaft bezeichnen lässt. Referent: Tomasz Konicz, Journalist Im Rahmen des Sozialforums Mittwoch, 04.03.2015, 18:00 Uhr, Weltladen Koblenz, Görresplatz 13

Todesursache Reichtum

ROHSTOFFAUSBEUTUNG, EBOLA UND DER KAMPF FÜR GERECHTIGKEIT IN SIERRA LEONE In Sierra Leone führt der Abbau von Diamanten zu Vertreibungen und Enteignungen. Das Netzwerk für Gerechtigkeit und Entwicklung (NMJD) setzt sich für die Betroffenen ein, ganz konkret und mit politischer Lobbyarbeit. Abu Brima ist Direktor des Netzwerkes und berichtet von der Arbeit der Menschenrechtsorganisation, die vom Weltladen Koblenz unterstützt wird. Referent: Abu Brima, Sierra Leone

FILM Donnerstag, 26.03.2015, 19:00 Uhr, Citykirche (Jesuitenplatz)

Birdwatchers

Die weißen Großgrundbesitzer im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso do Sul führen ein komfortables Leben – dank des Anbaus von genveränderten Pflanzen und Birdwatching Touren für Touristen. Die für diese Touren als Fotoattraktion engagierten Guarani-Kaiowa Indianer fristen dagegen ein klägliches leben – bis ein Stamm den Aufstand wagt. In der Reihe Rollenwechsel – Kirche im Kino

www.khg-koblenz.de


RE Kulturinfo_106x280_02'15_b_Layout 1 19.02.15 16:15 Seite 1

Urlaub ohne Kofferpacken bei monte mare

| 21

Alle Termine auf einen Blick

Warum in die Ferne schweifen?

Ob süßes Nichtstun oder aktives Verwöhnprogramm – bei monte mare bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten, ganz individuell abzuschalten und zu genießen.

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, auf Weltreise zu gehen? Doch Träume lassen sich leider nicht immer erfüllen – zumindest nicht sofort. Etwas einfacher ist es dagegen, mit traumhaften Massagen die Tradition und die Weisheit fremder Kulturen hautnah kennenzulernen. Denn dafür muss man nicht gleich um die halbe Welt reisen. Unterschiedliche Länder und Kulturen bieten eine Vielfalt an Wellness-Anwendungen. Dabei sollte man aber nicht nur an die Klassiker wie das türkische Hamam denken. Oftmals liegt das Gute so nah.

Willkommen Daheim! Nach einer langen Reise freut man sich immer auch auf zu Hause. Im März geht die monte mare Wellness-Weltreise darum nach Deutschland. Lassen Sie sich von erlesenen Aufgüssen, wohltuenden Zeremonien und entspannenden Massagen aus Ihrer Heimat verwöhnen und genießen Sie ausgewählte Köstlichkeiten der deutschen Küche. Entspannen Sie beispielsweise bei der monte mare Signature Massage. Sie vereint das Beste aus den beliebtesten Massagen der Gäste. Ein pflegendes Fußbad mit Rosensalzpeeling wirkt positiv auf Stimmung und Wohlbefinden. Bei der anschließenden Massage sind die Bewegungen lang und fließend wie bei einer Lomi Lomi Nui und zugleich intensiv wie bei einer Thailändischen Ölmassage. Inspiriert von ayurvedischen Anwendungen entfalten ätherische Öle ihre wohltuende Wirkung. Mit dem fruchtig-frischen Duft von Sanddorn erleben Sie Tiefenentspannung und schöpfen neue Kraft. Zusätzlich zu jeder Massage erhalten Sie ein monte mare Aromaöl (100 ml). Die Sinnesreisen-Zeremonie im Dampfbad nimmt Sie zudem mit auf eine Reise in die Welt der Sinne. Weiße Heilkreide reinigt die Poren und bereitet Sie auf das intensive Kaffeepeeling vor. Das wohltuende Lavendel-Melonen-Öl umhüllt Ihre Sinne und spendet Ihrer Haut wertvolle Feuchtigkeit. Auch im Restaurant steht Deutschland Pate: Genießen Sie ein köstliches Kalbstafelspitz mit frischem Gartengemüse und Meerrettichcreme. Dazu ein leckerer Smoothie aus roter Bete und Apfel – so schmeckt die Heimat! Die Angebote sind nur im März im monte mare Andernach und Rengsdorf buchbar. In den Sauna- und Wellnessanlagen von monte mare heißt es: Raus aus dem trüben Alltag und ab auf große Wellness-Weltreise. Hier entdecken die Gäste jeden Monat ein neues Traum-Urlaubsziel. Egal ob Hawaii, Afrika oder der Orient: Lassen Sie sich von exotischen Aufguss-Düften, kulinarischen Köstlichkeiten im Restaurant, entspannenden Wellness-Massagen und traumhaften Pflegeritualen aus fremden Ländern und Kulturen verzaubern. www.monte-mare.de

14.

monte mare Saunaparadies Rengsdorf

21.

monte mare SAUNA Andernach

März

März

22.

März

Langer Saunaabend bis 2 Uhr Das Saunaparadies ist bis 2 Uhr nachts für Sie geöffnet. Die Saunazeit endet um 01.30 Uhr. Es gelten die regulären Eintrittstarife.

Langer Saunaabend bis 2 Uhr mit der Harfenistin Ute Dalmann Sanfte Harfenklänge begleiten Sie durch einen entspannenden Saunaabend. Es gelten die regulären Eintrittstarife.

monte mare SPORTS Andernach

“Tag der Entspannung” am 22. März von 11 bis 15 Uhr Wir bündeln alles für Ihre Entspannung: Pilates, Yoga, Stretch & Release und Meditation. Tee, Getränke und eine monte mare Überraschung zum Entspannen sind inklusive. pro Person 20 €

www.monte-mare.de monte mare Saunaparadies Rengsdorf monte mare SAUNA · SPA · SPORTS Andernach


22 |

Mutter Beethoven Haus

OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG von Dario Foo und Franca Rame Ein heiter-ernst-hafter Dialog eines Ehepaars über Treue und Liberalität in Partnerschaft und Sexualität strapaziert die Lachmuskeln. In temporeichen und witzigen Dialogen geht es auf die glitschige Achterbahn der Gefühle. Es geht um Treue und Untreue, um Monogamie und Polygamie, um Toleranz und Intoleranz in – auch sexuellen- Beziehungsfragen. Lachen Sie mit uns! Mit: Annika Woyda und Matthias Krause Regie: Gabriel Diaz

Gleich zwei Konzerte gibt es in diesem Monat im Saal des Mutter-Beethoven-Hauses: Was wird unter jungen NachwuchsMusikern zurzeit im klassischen Bereich geboten? Wie hört sich an, was „Spitze“ bei Musikschülern im Land klingt? Am 8. März zeigen sie ihr Können, welches sie als Preisträger bei „Jugend musiziert“ qualifiziert hat. „Debüt im Mutter-Beethoven-Haus“ soll ein Startsignal geben: hier, im Geburtshaus der Mutter des Meisters, nimmt die noch junge Karriere ihren Anfang. Mit etwas Glück und vielen Übungsstunden wird man die Namen der Auftretenden noch öfter hören, die zeitnah zum Konzert bekannt gegeben werden.

Nächste Vorstellungen: 01. März 2015 · 16:00 Uhr / 14. März 2015 · 19:30 Uhr

Am 29. März wird anspruchsvoll durch das musikalisch erfahrene, aber erst kürzlich gegründete „Ensemble Sereno“ musiziert: u. a. aus der „Frühlingssonate“ F-Dur op. 24, dem „Erzherzog-Trio“ B-Dur op. 97 und dem Quintett EsDur op. 16 – alles Werke von Ludwig van Beethoven. Der Reiz des Konzertes liegt bei der Vielzahl der Instrumente, die zum Einsatz kommen: die Ausführenden sind Stefanie Leich (Violine), Simone Stopperich (Klavier), Walter Oswald-Wambach (Klarinette), Volkhart Lehmann (Violoncello) und als Gast Gerwin Rodewald (Fagott).

ANNE FRANK! „ICH HABE SIE GELIEBT!“

Begleitende Worte zu Historie und Hintergrund der Stücke ergänzt Karin Ostermann, von den Förderern Mutter-Beethoven-Haus, die dieses Konzert möglich machen.

PREMIERE 20. März 2015 19:30 Uhr „Ich habe sie geliebt!“ Das beschreibt Peters langsam gewachsene Gefühle für Anne Frank. Gemeinsam lebt er mit ihr untergetaucht in Amsterdam. Er verfolgt, wie sie ihr Tagebuch schreibt. Das Leben im Versteck und die tägliche Angst vor Deportation und Ermordung prägen und verändern beide. Sie kommen sich näher und entdecken ihre Liebe füreinander. Plötzlicher Verrat und Abtransport beenden die gemeinsame Geschichte. Sie sterben getrennt als Opfer der Judenverfolgung der Nazis. „Ich habe sie geliebt“ eine Inszenierung über Anne Frank, die Liebe und Hass, Wahnsinn und Erkenntnis gegenüberstellt. Das trostlose Schicksale zweier junger Juden, das stellvertretend sichtbar macht, was Verfolgung und Rassenwahn für die Betroffenen bedeuten. Im Letzten eine aktuelle Mahnung gegen jeden Extremismus. Mit: Annika Woyda und Matthias Krause Regie: Gabriel Diaz Kreuzkirche, Koblenz Ehrenbreitstein Weitere Vorstellungen: 14. April 2015 · 16:00 Uhr / 24. April 2015 · 19:30 Uhr 08. Mai 2015 · 19:30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie! Obertal 24 / im Jugendheim an der Kreuzkirche Koblenz-Ehrenbreitstein Karten & Service: Telefonische Kartenbestellung Tel. 0171/3295736 oder bestellen Sie online: karten@theater-am-ehrenbreitstein.de Infos www.theater-am-ehrenbreitstein.de Buchen Sie uns auch an anderen Tagen! ULTUR UND ÜNSTE am Kapuzinerplatz g.e.V.

Beide Konzerte beginnen um 17 Uhr und der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Informationen unter Tel. 0261 76294 oder www.mutter-beethoven-haus.de.


Rhythmus, Rum & Revolution Mo., 2. März, 20 Uhr, Kinopolis Koblenz

BÜHNE & KONZERT | 23

Theater Mittelrhein im Kultur-Gut Urbar

ALLE VERANSTALTUNGEN DES THEATER MITTELRHEIN IM KULTURGUT IN URBAR FÜR DEN FEBRUAR 2015 Seit November 2012 beherbergt die Theaterkneipe Kultur-Gut in Urbar am Rhein das Theater Mittelrhein. Ein Profitheater das sich zur Aufgabe gemacht hat mit Komödien die Lachmuskeln der Besucher zu strapazieren. Sie finden uns in Urbar am Rhein in der Hauptstr. 78 und können uns telefonisch unter 0172-7040171 erreichen. Informieren sie sich auch gerne auf unserer homepage: www.Theater-Mittelrhein.de. 1. März 2015 um 15 Uhr Nach intensivem Eintauchen in das kontrastreiche Leben Cubas berichtet Pascal Violo am 2. März im Kinopolis Koblenz von seinen Erlebnissen, Erfahrungen und Eindrücken. Er erzählt von schneeweißen Palmenstränden und üppigen Regenwäldern, von knarrenden Oldtimern und handgedrehten Zigarren, von wilden Voodoo Rhythmen und verführerischen Salsa Klängen. Im Vordergrund seiner Erzählungen steht jedoch immer die Begegnung mit den Menschen. In den Straßen Havannas mit ihrem langsam zerfallendem Charme, begegnet er Santeria Priestern und Schachmeistern, in der traumhaft anmutenden Naturlandschaft um Viñales sind es Begegnungen mit Tabakbauern, die ihm das Land näher bringen. Und doch gibt es in Kuba auch eine andere Seite: Dort, wo das touristische Bild der ewig fröhlichen Kubaner zu bröckeln beginnt. Wo politische Ohnmacht und starre gesellschaftliche Normen den Menschen jegliche Zukunftsperspektiven zu rauben drohen. Doch gerade aus diesem Seiltanz zwischen karibischer Lebensfreude und dem täglichen Existenzkampf ist eine Gesellschaft entstanden, wie sie frecher, lebhafter und widersprüchlicher kaum sein könnte. Eintrittskarten erhalten Sie bei www.ticket-regional.de und allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen. Weitere Infos und Tickets unter: www.das-kaleidoskop.de

MOSELGLUT UND ÖKOSCHWEIN Eine Lesung der anderen Art von und mit Anja Balschun und Klaus Sulzbacher sowie Weinprobe mit Weinen des Weingut „von ­Schleinitz“, Kobern-Gondorf Eintritt: 10 € regulär, 13 € ermäßigt (Schüler/Studenten) Kinder und Jugendliche in Begleitung der Erziehungsberechtigten FREI! Veranstalter ist der Förderverein: „Freunde der Kunst und Kultur in Urbar“. Premiere: 14. März 2015 um 19:30 Uhr

TRENNUNG FÜR FEIGLINGE (Une semaine, pas plus) von Clément Michel. Deutsch von Frank-Lorenz Engel Eine temporeiche Komödie welche die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Und dies mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Timing für Situationskomik. Ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Darsteller: Uschi Boffin-Hofmeister, Michaela Váry, Stephan Tacke-Unterberg. Regie: Gabriele Nickolmann Weitere Vorstellungen: 20./27. – 29. März 2015, 10. – 12./24. – 26. April 2015 Freitag/Samstag 19:30 Uhr und Sonntag 15 Uhr. Eintritt: regulär 15 €, ermäßigt 13 € (Schüler/Studenten) Kinder und Jugendliche unter 14 Jahre in Begleitung der Erziehungsberechtigten FREI Nur am 21. März 2015 um 19:30 Uhr

….ICH WOLLTE SOWIESO NICHT AUFSTEHEN Von und mit Stephan Tacke-Unterberg Eine Ein-Mann-Komödie, heiter, amüsant, lustig… mit „Action und Slapstick garniert“ aber auch mit entspannten und ruhigen Momenten. Also freie Bahn zum bereiten Lachen. Eintritt: regulär 15 €, ermäßigt 13 € (Schüler und Studenten) Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren in Begleitung der Erziehungsberechtigen FREI Nur am 19. April 2015 um 19:30 Uhr Es erwartet Sie ein Nachmittag der besonderen Art mit Gänsehaut-Garantie

TOM ALASKA AM PIANO Mit den schönsten Songs von Udo Jürgens Am Klavier und mit Gesang interpretiert Tom Alaska Werke des berühmten Musikers. Von der Ballade, über zeitkritische Songs bis hin zu den großen Udo Jürgens Hits. Sagen Sie alle Termine ab und kommen Sie zu uns ins Kultur-Gut nach Urbar. Eintritt: regulär 17 €, ermäßigt 14 € (Schüler und Studenten) Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren in Begleitung der Erziehungsberechtigen FREI

Haben sie Interesse an Sprech- und Schauspiel­unterricht? Dann kontaktieren Sie Gabriele Nickolmann. Sie erreichen Sie unter 0173-3589578

Das Kultur-Gut hat nur 63 Sitzplätze, deshalb rechtzeitig Karten vorbestellen! Die telefonische Reservierung für alle Vorstellungen ist generell erforderlich unter 0172-70 40 171


24 | KOBLENZ

FEMME SCHMIDT

CIRCUS MAXIMUS

Fr., 20. März, 21 Uhr, Café Hahn

MO OFFENER STAMMTISCH VON STADTTUNI E.V.

19.00 Uhr im Restaurant

MI KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: FALK UND „VONUNDZUSPÄTBURGUNDER“

19.30 Uhr · 10,- VVK / 12,- AK

DO AKTIVENTREFF DER JUSOS

19.00 Uhr im Restaurant

FR THE WRIGHT THING

THE WRIGHT THING – jeden ersten FREITAG im Monat! Soul, Funk, R&B und Popmusik der Extraklasse, gespielt von einer Band, die jeden überzeugt! Einlass 20.30 Uhr, Beginn 21.00 Uhr · 10,- (für Schüler, Studierende, Auszubildende 8,-)

07 10 13

SA SWR3 PRÄSENTIERT: NO LIMIT! DIE 90ER PARTY

22.00 Uhr · 4,- / ab 24.00 Uhr · 5,- (mit SWR3 Clubcard 50% ermäßigt)

DI LESEN.REDEN.TRINKEN.

offener Lesestammtisch des Vereins Lesen und Buch 20.00 Uhr im Restaurant FR AUSSER KONTROLLE

Finest Underground Techno aus dem NRW Raum! Und Jägermeister für nur 1,- Euro 23:59 Uhr · 6,-

14 14

SA RÓISÍ N O

Tickets gibt es für 17,00 Euro zzgl. Gebühren im Internet auf www.LB-EVENTS.de. 19.00 Uhr · 17,00 VVK SA RUMPELSTILZCHEN

Im März sind dabei: Babor (56grad, Rumpelstilzchen), Michael Heuser (Rumpelstilzchen), Eray Günesdogan (RayJitsu, Le Box), Kwaku (Boxi Kitchen, Berlin) 23.30 Uhr · 6,-

17 18 19 20 21

DI KOBLENZER LITERATURTAGE: GANZOHR: ZYMNY „BÄRENKATAPULT – EINE EXPEDITION IN DEN NONSENS MIT DEM POETRY SLAM CHAMPION“

19.30 Uhr · 10,-

MI EVENTMANAGEMENT-FFM GBR PRÄSENTIERT: FRUIT OF THE ORIGINAL SIN + AMANDA GOES MAD + SUPPORT

19.00 Uhr · 10,-

DO CHANGA PRÄSENTIERT: SALSA MACHT SPASS

20.30 Uhr · Eintritt frei

FR ELTERNABEND – DIE Ü30/40 PARTY

...und Jägermeister für nur 1,- Euro 22.00 Uhr · 5,-

SA ALTERNATIVE - INDEPENDENT 90+

DJ Overdrive spielt Hits, Hits, Hits aus den Bereichen: Grunge, Pop, Punk, Independent, Guitar, Postpunk, Alternative, Britpop, Elektrorock, Melodycore und Crossover...und Mexikaner für nen Euro! 23.00 Uhr · 5,-

26 27

DO KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: BILLY RÜCKWÄRTS

20.00 Uhr · 10,- VVK / 12,- AK

FR LIGHT MY FIRE – 70ER/80ER ROCK

Wem „the carpet crawler“ und „the faith healer“ etwas sagen, wird sich auch erfreuen an: David Bowie, Peter Gabriel, Neil Young, The Black Crowes, U2, Talking Heads, Deep Purple, Burundi Black, Eric Clapton, Bob Marley, Saga, The Doors, The Velvet Underground, The Stooges, Crosby Stills & Nash, Violent Femmes, New Model Army, Queen, Dire Straits, James Brown, Witthüser&Westrupp, Jimi Hendrix, The Police, Fischer-Z, Foreigner und so weiter … Getränkespecials: Asbach-Cola 3,- … und Jägermeister für nur 1,- Euro 22.00 Uhr · 5,-

28

SA URBAN DANCE

Rap und Dancehall 23.00 Uhr · 3,- / 24.00 Uhr · 6,-

STEGEMANNSTR. 30 · 56068 KOBLENZ · 02 61.3 00 23 57 · INFO@CIRCUS-MAXIMUS.ORG

02 04 05 06

UNSER PROGRAMM

WWW.CIRCUS-MAXIMUS.ORG

Femme Schmidt ist zurück, und das gleich dreifach: mit neuem Album, umfangreicher Tournee und prominenten Support-Shows. RAW wird das neue, zweite Album der Berliner Pop Noir-Sängerin und Songwriterin heißen, das im Spätsommer bei Warner Music erscheint. Die dazugehörige Live-Tour startete bereits im Februar. Zudem haben gleich zwei Pop-Ikonen FEMME SCHMIDT als Special-Guest für ihre Shows im In- und Ausland verpflichtet: Gemeinsam mit ihrer Band wird sie zwei Konzerte von Lionel Richie sowie die gesamte Tournee von Bryan Ferry eröffnen. Schon mit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debüt-Albums im Jahr 2012 sorgte FEMME SCHMIDT für reichlich medialen Widerhall. Rezensenten und Branchen-Establishment diskutierten über die provokanten Songs, über den typisch deutschen Nachnamen und über den für Deutschland absolut untypischen Sound ihres Pop Noir. Femme Schmidt ließ den Blätterwald rauschen – und spielte derweil ausverkaufte Clubtouren in der Heimat, eine Arena-Tour in Australien als Support von Sir Elton John und eigene Shows in LA, New York, Paris, Cannes und Budapest. Parallel steuerte sie Songs für den Tatort und Bully Herbigs Kinoproduktion „Buddy“ bei.

Den größten Bogen aber schlug FEMME SCHMIDT erst anschließend, auf der Suche nach dem richtigen Umfeld für neue Ideen und neue Songs: Von Berlin aus ging es um die halbe Welt, viele Monate, non-stop. Sie arbeitete und schrieb mit zahlreichen renommierten Größen, genauso wie mit nur Insidern bekannten Namen, bis sie schließlich in den Londoner Kensaltown Studios den richtigen Ort für sich fand. FEMME SCHMIDTs zweites Album entstand in Zusammenarbeit mit den Produzenten Glen Scott, James Bryan und Martin Terefe und ist das Ergebnis ihrer konsequenten künstlerischen Weiterentwicklung: RAW klingt deutlich rauer, direkter und energiegeladener als alles, was bisher von FEMME SCHMIDT zu hören war, ohne dabei ihre persönlichen Wurzeln in Jazz, Blues und Gospel zu verleugnen. „Die persönliche Reise der letzten zwei Jahre, durch die ich an diesen Punkt und diesen Ort gekommen bin, hat vieles in mir verändert. Auf meinem Debüt war ich noch der Voyeur. Jetzt bin ich in it.“


| 25

Jazzclub Koblenz e.V. präsentiert

AMC Trio feat. Randy Brecker Di., 17. März, 20 Uhr, Café Hahn Koblenz

Das AMC Trio ist ein Klavier-Trio aus der Slowakei von internationalem Format mit besten Kontakten in die weltweite Jazz-Szene. U.a. Ulf Wakenius und ­Philipp Catherine gaben sich bei der Band schon als Gaststars die Klinke in die Hand. Auf der letzten CD „One Way Road To My Heart“ und auch heute Abend ist die Trompetenlegende Randy Brecker mit von der Partie. Der vielfache Grammy-Preisträger begann seine Karriere bei Blood Sweat & Tears und der Band von Frank Zappa bevor er mit seinem Bruder die Supergroup „Brecker Brothers“ ins Leben rief. Seitdem gilt er als einer der versiertesten Trompetenvirtuosen unserer Zeit. Bis heute zählt er zur absoluten Weltspitze unter den Jazztrompetern. Das AMC Trio ist seit 20 Jahren zusammen und besteht aus dem Pianisten Peter Adamkovic, dem Kontrabassisten Martin Marincák und dem Schlagzeuger Stanislav Cvanciger. Jazz mit Ausflügen in hochvirtuosen populären Mainstream ist die Basis. Das AMC Trio beherrscht die Klaviatur effektreicher Arrangements. Die dynamische Variabilität ist außergewöhnlich. Eintritt 21,- Euro VVK zzgl. VVK-Entgelte / 25,- Euro AK

DO. 05.03.

FR. 06.03. SA. 07.03. DO. 12.03. FR. 13.03.

Ü-40 Party „Das Original“

SA. 14.03. MO. 15.03.

Sa., 7. März, 20 Uhr, Hof Aspich Lahnstein Die beliebte Ü-40 Party in der Kulturscheune auf dem Hof Aspich in Lahnstein steigt am Samstag 7. März ab 20 Uhr. Eine Partynacht für alle über, ab und um die 40. Tanzen, flirten und feiern, zu Fox, Hits, Disco, NDW, Rock-Classics, Evergreens, aktuellen Charts und vielem mehr. Alte Bekannte wieder treffen oder neue Freundschaften schließen, in der wohl urigsten Location der Region und einer Atmosphäre die zum Verweilen einlädt. Kostenloser Großraum-Parkplatz, kostenlose Garderobe, zwei Tanzebenen, Empore, Welcome Shot und für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt. Um langes Anstehen an der Abendkasse zu vermeiden, sollte man sich sein Ticket bereits im VVK sichern. Diese sind erhältlich bei Toto-Kratz-Am Plan in Koblenz, Lotto Treff am Schängel-Center, Tankstelle Hoffeller-Adolfstraße-Lahnstein, Ticket Store-Neuwied oder einfach an der Abendkasse. Weitere Infos unter www.lahnsteiner-kulturscheune.de

DO. 19.03. FR. 20.03. SA. 21.03. DO. 26.03. FR. 27.03. SA. 28.03.

MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 1,- € ROCKFUSION • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC SWEET DREAMS • AKA AKA FEAT. THALESTROEM *LIVE* • AB 23 UHR MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 1,- € ROCKFUSION • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC SOUNDMIX • Happy Hour von 23:00 – 24:00 Uhr FUCKING CARNIVAL: CIRCUS HELL • DER 15 STUNDEN RAVE! Los geht‘s um 15 Uhr!

MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 1,- € ROCKFUSION • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC TREESOME • INFOS: FB.COM/TREESOMEKOBLENZ MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 1,- € ROCKFUSION • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC HERZ & BASS

TECHHOUSE UND TECHNO MIT DJANE SYDNEY, ALEXANDER DAVID UND SASCHA CLARK • AB 23 UHR


26 | KOBLENZ

COMIX-TIPPS Bücher aktuell präsentiert von Uwe & Joel Lochmann aus der Sammlerecke PROPHECY (Tetsuya Tsutsui) In Japan nehmen die Verbrechen im Internet immer mehr zu. Um dem entgegen zu steuern bildet die Polizei eine neue Sonderkommision, die „Cybercrime“. Hier soll Raubkopierern, Spieleverbreitern und Hackern nachgegangen und das Handwerk gelegt werden. Doch kaum ins Leben gerufen hat die Cybercrime-Abteilung es mit einem Fall der Spitzenklasse zu tun: einem Mann dem Shitstorms zu wenig sind, wird tätig und nimmt sich Menschen vor, die bekanntermaßen Unrecht getan haben und denen das Gesetz nichts anhaben konnte. Mit einer Maske aus Zeitungen verhüllt bestraft er sie auf eine für ihn angemessene Weise und filmt das Ganze. Doch ihn zu finden ist nahezu unmöglich. Verschlüsselte IPs, Lücken in Internetcafés und Komplizen des „Papermans“ lassen die Ermittler im Dunkeln tappen. Eine Geschichte die Anschluss an unserer Gesellschaft nimmt. Die Anonymität im Netz, Rufmord, Rache, Konsequenzen, verzerrte Grenzen zwischen Recht und Unrecht. Das sind die Kernpunkte um die sich dieser moderne Thriller dreht. Dabei übt Propecy aktiv Kritik am aktuellen Zeitgeist und versucht dem Leser einen Spiegel vorzuhalten. Propecy · Carlsen Manga · 218 S., schwarz-weiß, SC, 7,95 €

IDER TRAUM VON OLYMPIA (Reinhard Kleist) Als Samia Yusuf Omar vom somalischen Sportbund eingeladen wird als Läuferin bei den Olympischen Spielen in Peking teilzunehmen ist sie restlos begeistert. Zwar hat sie keine Chance gegen die anderen Weltläuferinnen standzuhalten, doch ist es einer der glücklichsten Tage in ihrem jungen Sportlerleben. Obwohl sie als letzte die Ziellinie überquert steht ihr Entschluss fest Profisportlerin zu werden. Das einzige Hindernis ist ihre Heimat. Somalia ist zerrüttet vom Bürgerkrieg. Das Stadion von Mogadischu in dem sie die letzten Jahre trainieren durfte ist von unzähligen Granateinschlägen zerstört und so kaum noch zu nutzen. Am schlimmsten jedoch sind die Al-Shahaab Milizen, welche die Islamisierung des Landes durch strenges Umsetzten der Scharia vorantreiben und ihr so das Training unmöglich machen. Samia weiß nur eine Lösung: Sie muss es schaffen nach Europa zu kommen. Gemeinsam mit ihrer Tante macht sie sich auf den langen und beschwerlichen Weg ins „Gelobte Land“. Nachdem Reinhard Kleist das Buch „Ende einer Rettungsfahrt“ von Elias Bierdels gelesen hatte, ließ ihn das Thema Flüchtlingspolitik nicht mehr los. Täglich liest man in der Zeitung Geschichten von ertrunkenen Afrikanern vor Italiens Küsten, die auf maroden Booten versuchen ihrem Schicksal zu entfliehen. Doch allzu oft finden sie nur einen grausamen Tod. Das Schicksal von Samia steht stellvertretend für das 1000-fache Leid, dem Flüchtlinge Tag für Tag ausgesetzt sind. Der Traum von Olympia · Carlsen Comics · 128 S., schwarz-weiß, Buch, gebunden, 17,90 €

vorgestellt von Ihrer Buchhandlung Heimes Entenpfuhl 33-35 Koblenz-Altstadt Bücher online: buchhandlung-heimes.de VERANSTALTUNG IM MÄRZ 2015

9. BÜCHERFRÜHSTÜCK

Thema: Bereit zum Aufbruch Sonntag, 29. März 2015, Beginn 10:00 Uhr

GESCHICHTE DES WESTENS EIN FULMINANTER LETZTER BAND – GESCHICHTE UNSERER GEGENWART Erweiterung und Krise der EU, der 11. September 2001, die Kriege in Afghanistan und Irak, die globale Finanzkrise, der arabische Frühling - das sind nur einige Themen des abschließenden Bandes der „Geschichte des Westens“ von Heinrich August Winkler. Seit dem Ende des Kalten Krieges ist die Welt nicht übersichtlicher und auch nicht friedlicher geworden. Der transatlantische Westen sieht sich heute durch höchst unterschiedliche Kräfte herausgefordert: den islamistischen Fundamentalismus und Terrorismus, eine neoimperiale russische Großmachtpolitik, den Aufstieg der Volksrepublik China zur Weltmacht, das wachsende Gewicht von global players wie Indien und Brasilien. Nachrufe auf den Westen aber sind verfrüht: Die Anziehungskraft seines normativen Projekts, der Ideen der Menschenrechte, des Rechtsstaates und der Demokratie, ist weltweit ungebrochen. Heinrich August Winkler führt den Leser im fulminanten letzten Band seiner „Geschichte des Westens“ mitten hinein in die Geschichte unserer Gegenwart und er zeigt uns eindringlich, was auf dem Spiel steht. Heinrich Ausgust Winkler Geschichte des Westens Band 4 - Die Zeit der Gegenwart Leinen 687 Seiten, Preis 29,95 €

VOM NATÜRLICHEN LEBEN UND DER FREIEN LIEBE EINE TAHITIANISCHE REISE MIT VIELEN FARBIGEN ABBILDUNGEN Paul Gauguins Bilder aus Tahiti faszinieren uns bis heute als kühnen Entwurf vom natürlichen Leben und der freien Liebe Seine biographisch gefärbte Künstlererzählung „Noa Noa“ schrieb der Maler, um dem Pariser Publikum die geheimnisvolle Welt Tahitis nahe zu bringen und zugleich als Schlüssel für das Verständnis seiner Malerei. Paul Gauguin (1848–1903) verließ Frankreich auf der Suche nach dem Paradies, auf der Suche nach den Ursprüngen des Menschen, den Mythen, der Liebe. In „Noa Noa“, den Aufzeichnungen seiner ersten tahitianischen Reise (1891–1893), legte er Begebenheiten und Impressionen nieder, die zunächst jedoch nicht veröffentlicht wurden. Nach dem Tod Gauguins fand sich im Nachlass ein in Bast gebundener Foliant. Dieser war versehen mit zahlreichen Aquarellen, eingeklebten Abbildungen, Zeichnungen und kolorierten Holzschnitten. Er enthielt die letzte von Gauguin selbst überarbeiteter Fassung der Aufzeichnungen von Noa Noa, wie er Tahiti nannte. Ein literarisches Kleinod mit vielen farbigen Abbildungen, das uns einen Blick ins Denken, Fühlen und Malen Paul Gauguins gewährt. Paul Gauguin Die Aufzeichnungen von Noa Noa Eine tahitianische Reise 112 Seiten, Broschur, Preis 19,90 €


Förderverein Kultur im Café Hahn e.V. präs.

AUSVERKAUFT

So. 01.03., 10:30 Uhr Sonntagmorgenfrühstückshow

Mi. 04.03., 20 Uhr

Acoustic Performance Zur Frühstückshow starten CC-Smokie eine musikalische Zeitreise in die 70er und frühen 80er Jahre –Gitarrenlastiger Rock und Pop, garniert mit Countryelementen, mehrstimmiger Gesang und großartige Leadvocals – und das alles akustisch und mit Frühstück!

Do. 05.03., 20 Uhr

Torsten Sträter

CC-Smokie

Eintritt VVK 22,50 € inkl. Frühstücksbuffet zzgl. VVK-Entgelte

So. 01.03., 19 Uhr

Café Hahn GmbH · Neustraße 15 · 56072 Güls Tel 0261-42 302 · Fax 0261-42 666 · info@cafehahn.de

Lyambiko

Preisträgerins ECHO Jazz ales“ 2011 s Jahr „Sängerin de

Was Lyambiko so besonders macht, ist die Verbindung von ausgefeiltem Jazz mit frischem Wind und einer Unkonventionalität, die der Band ermöglicht, genau das zu machen, was ihr gefällt!

Mainzer 11 gardis t 20 en nz Ra blikumspreisals r Preisträge Pu unstfestiv nk ei des großen Klrlin 2009 Be 2005 ttlinger Krähe Preisträger Tu r Deutscher Preisträge s 1997 u.v.m. Kleinkunstprei

Lars Reichow Freiheit

AUSVERKAUFT

Fr. 06.03., 20 Uhr Festung Ehrenbreitstein, Kuppelsaal

Klaus Hoffmann – Sehnsucht VERKAUFT

Fr. 06.03., 21 Uhr

AUS

Regatta Meets Sting

Di., 10.03., 20 Uhr

Literatur Live & Lecker

s.

r Daunerun+er Dgehöaurt ne zu den Jazz-

Wolfgang Da ist das Rückgrat der Urgesteinen, sein Sohn Flo mer für Fantastischen Vier und Drumnen. verschiedenste TV-Produktio

lte / AK 25,- € VVK 20,- € zzgl. VVK-Entge Preis ½ b zclu Jaz & Förder verein tkreuz ndesverdiensDauner) rä g Preist ger Bu an fg (Wol 1. Klasse 2005 an Jazz Trophy 2003 rm Ge r ge rä st Prei uner) (Wolfgang Da lle des Landes ed rdiens tm ai uner) Preisträger Veberg 1997 (Wolfgang Da enem tt tt la ür llp W ha nr Sc Bade oßer Deutsche Preisträger Gr1979 (Wolfgang Dauner) preis

Zusätzlich zu den Police-Krachern hat die Band ihr Repertoire um die Klassiker von Sting erweitert und bringt nicht nur diese zum Besten! Eintritt VVK 14,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 18,- €

Sa. 07.03., 21 Uhr

Bounce - Bon Jovi Tribute Band! VVK 14,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 18,- € So. 08.03., 10:30 Uhr Sonntagmorgenfrühstückshow AUSVERKAUFT

Bounce unplugged

Förderverein Kultur im Café Hahn e.V. präs. So. 08.03., 19 Uhr

Christine Prayon

Diplom-Animatöse – Bekannt als Birte Schneider in Oli Welkes ZDF heute-show! begeistert sie auch mit ihrem eigenen Programm und das Hauptsache absurd und ohne Chansons.

GA!

2015 blickt Irish Spring wieder verstärkt ins Mutterland des Irish Folk. Virtuose und charmante Musiker bezaubern mit Jigs, Reels und Hornpipes von Tradition bis Moderne und typischen Tanzrhythmen, die man aus dem Irish Folk kennt und liebt. VVK 22,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 26,- € / Förderverein ½ Preis

VVK 20,- € zzgl. VVK-Entgelte / 24,- € AK Förderverein ½ Preis

Hahn e.V. prä Förderverein Kultur im Café Mo. 02.03., 20 Uhr

Mo. 09.03., 20 Uhr

ttlinger Preisträger Tu 20 Krähe 13 ix Preisträger Pr13 20 on he nt Pa hlreicher Preisträger za seit 2009 s am Sl ry et Po u.v.m.

her 14,- € VVK zzgl. VVK-Entgelte / Preisträgerin Deutsc12 s 20 18,- € AK Kleinkunstprei heon 2012 Prix Pant Förderverein ½ Preis Preisträgerin rammpreis

Prog PreisträgerinKabarettpreises für n 12 des Deutsche nimatöse“ 20 „Die Diplom-A nkunstpreis ei Kl Preisträgerinmberg 2006 u.v.m. Baden-Wür tte

William Shakespeare „Literatur Live & Lecker“ kehrt im Jahr 2015 zurück zu seinen Wurzeln und stellt große Schriftsteller aus Vergangenheit und Gegenwart ins Zentrum dieser besonderen kulinarischkulturellen Abende auf der Festung Ehrenbreitstein. VVK 33,- € inkl. 3-Gänge-Menü und VVK-Entgelte Do. 12.03., 20 Uhr SWR3 Comedy live

Abdelkarim

lzerner Preisträger Hösen 2012 Be r te Stuttgar rypreis Preisträger Juse 2011 äu lm üh W e Di DR Comed y Preisträger Nes t 2010 nt Co Germanen u.v.m.

Zwischen Ghetto und Abdelkarim ist der Marokkaner Ihres Vertrauens! Der Moderator der TV-Sendung StandUp Migranten kommt direkt aus der Bielefelder Bronx und ist vermutlich der Beste in Comedy und Kabarett mit Migrationsvordergrund. VVK 16,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 20,- €

Förderverein Kultur im Café Hahn e.V. präs.: Fr. 13.03., 21 Uhr

Albie Donnelly’s Supercharge

Nach über 40 Jahren auf Tour ist der Rhythm’n’ Blues-Hochkaräter Albie Donnelly’s Supercharge so kraftvoll wie eh und je: Baritonsax, Posaune, Gitarre, Keyboards, Bass, Drums und fette Arrangements garantieren eine Show der Extraklasse! VVK 16,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 20,- € / Förderverein Frei

Mittwoch 11. März, 20 Uhr

Schöner Scheitern vs. Benjam6. inSaisoTon demr Dekiutsnschen Kabarett-

Gü ls / fé Ha hn in Ko ble nzwe iß hin ter leg t: Ca bre its tei n, Ko ble nz te: en sor Ehr ng g ltu tun sta Fes Ve ran f de r gra u hin ter leg t: au

Anstoß zur – ein Wettkampf – bundesliga. Zwei Küns tler deine Stimme. erflieger. Dabei treffen Profis auf Üb - € / Förder verein ½ Preis VVK 14,- € zzgl. VVK-Entge

lte / AK 18,


al Sa. 14.03., 20 Uhr, – Kuppelsa – So wie es ist L-Serie „Alarm Tom Beck, bekannt aus der RT h – gefühlvoll, tsc für Cobra 11“ singt er auf deu authentisch! t olu abs er imm eindringlich und Support: David Pfeffer

Tom Beck

Förderverein Kultur im Café Hahn e.V. präsentiert So. 15.03., 19 Uhr

Comedy Club

Roberto Capitoni lädt ein:

Faisal Kawusi, C. Heiland, The Four Shops VVK 12,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 16,- € Förderverein ½ Preis

Mo. 16.03., 20 Uhr

AUSVERKAUFT

Literaturtage „ganzOhr“ VVK- Entgelte / Eintritt VVK 27,50 Euro zzgl.

AK 32,- Euro

Sa. 14.03., 21 Uhr

Still Collins Phil Collins Tribute Band! VVK 16,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 20,- €

So. 15.03., 10:30 Uhr Sonntagmorgenfrühstückshow

Still Collins: A U S V E R K A U F T Ballads & Lovesongs

Wladimir Kaminer – Coole Eltern leben länger Di. 17.03., 20 Uhr Jazzclub Koblenz e.V. präsentiert

Mi. 18.03., 20 Uhr

Duke Robillard & Band

Duke Robillard ist Bandleader, Songwriter, Sänger, Produzent und Sessionmusiker, gleichzeitig gilt er als einer der derzeit weltbesten und vielseitigsten Gitarristen! VVK 16,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 20,- € Förderverein Eintritt Frei

AUSVERKAUFT

Do. 19.03., 20 Uhr

Johannes OerdingPlat&z BundBand esvision Alles brennt – Tour 2015

2.

Songcontes t

2013

Fr. 20.03., 21 Uhr

Femme Schmidt

„RAW Tour 2015“ Den von ihr kreier ten Musikstil kann man am treffends ten wohl als Pop Noir bezeichnen. Femme Schmidt beschreibt ihre Musik als eine Verbindun g Das AMC Trio ist ein Klavier-Trio aus der Slowakei aus von internationalem Format mit besten Kontakten nen Cabaret-Jazz und moderPopelementen. Die in in die weltweite Jazz-Szene. Koblenz geborene Sängerin ist Eintritt 21,- Euro VVK zzgl. VVK-Entgelte / 25,- Euro AK Guy Chambers' ers te vollverant wortliche Produktion seit Robbie Williams' Escapology. Ein absoluter Geheimtipp! Support: MOODY MAN

AMC Trio feat. Randy Brecker

VVK 18,- € zzgl. VVK-Entgelte

/ AK 22,- € / Förder verein ½

Preis

Sa. 21. – 22.03., 21 Uhr bzw. 19 Uhr

Simon & Garfunkel Revival Band A Tribute to Simon & Garfunkel!

VVK 15,- € zzgl. VVK-Entgelte / AK 19,- €

So. 22.03., 10:30 Uhr – Sonntagmorgenfrühstückshow

Simon & Garfunkel RevivalU FBand T

AUSVERKA

So. - Do.: 20,- € zzgl. VVK-Entgelte / Fr. - Sa.: 25,- € zzgl. VVK-Entgelte Samstagnachmittag TeeZeit: 24,50 € inkl. Kuchenbuffet zzgl. VVK-Entgelte Sonntagmorgen-, Feiertagsfrühstückshow: 32,- € inkl. Brunchbuffet zzgl. VVK-Entgelte Förderverein: 29. oder 30. März 1/2 Preis

Eine Liebeserklärung an die Liebe. Regie: Karl-Heinz Helmschrot

„2x live , 2x lecker !“


30 | LAHNSTEIN


LAHNSTEIN | 31

KOMÖDIEN-FRÜHLING AN DER STÄDTISCHEN BÜHNE LAHNSTEIN Gleich zwei wunderbare Komödien stehen in den nächsten Wochen auf dem Programm der Städtischen Bühne Lahnstein. Den Start macht »Noch einmal verliebt« von Joe DiPietro. Witwer Ralph lernt im Park Carol kennen und fi ndet sie einfach hinreißend. Trotz Ralphs direkter, etwas mürrischer Art zeigt sich auch Carol, die täglich im Central Park ihren Hund ausführt, sehr interessiert. Ralphs Schwester Rose beobachtet jedoch argwöhnisch das »junge Glück«. Eine Liebesgeschichte: Ganz schlicht, ganz ehrlich, ganz wundervoll. Dass die Protagonisten um die 70 sind, ist dabei nicht nur kein Hindernis für die Liebe, sondern verleiht dem Stück, das in New York, Wien und Frankfurt vom Publikum gefeiert wurde, eine großartige Tiefe. Mit ehrlichem und heiteren Blick auf das Leben inszeniert Regisseur Manfred Molitorisz diese wunderbare Komödie von Joe DiPietro, die vom 5. bis 29. März zu sehen ist. Zwei Wochen später gibt es mit der »Der Vorname« von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliere einen Überraschungshit aus Paris zu sehen. Ein gemütlicher Abend soll es werden in der stilvoll eingerichteten Wohnung des Literaturprofessors Pierre und seiner Frau Elisabeth. Außer Elisabeths Bruder Vincent und seiner schwangeren Frau Anna haben sie ihren besten Freund Claude eingeladen. Um für »Stimmung« zu sorgen, enthüllt Vincent den Freunden den geplanten Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes: Adolphe. Allgemeine Fassungslosigkeit! Die Debatte um die Frage, ob man sein Kind so nennen darf, führt dazu, dass unausgesprochene Konflikte ans Licht kommen und die Jugendfreunde wie Kampfhähne aufeinander losgehen. Amüsante wie leichte Komödien schreiben, in der Alltagssituationen mit Charme und spitzzüngiger Ironie serviert werden – das kann niemand so gut wie die Franzosen. »Der Vorname« – in einer Inszenierung von Friedhelm Hahn – ist ein Fest für Schauspieler wie Zuschauer.

»Noch einmal verliebt«

03/15 05/03–29/03

KOMÖDIE: NOCH EINMAL VERLIEBT Inszenierung: Manfred Molitorisz

16/04–17/05

KOMÖDIE: DER VORNAME Inszenierung: Friedhelm Hahn

VORSCHAU:

17/07–09/08

MUSIKKOMÖDIE: CHARLEYS TANTE Inszenierung: Friedhelm Hahn

20/07–19/08 VORSCHAU:

MUSICAL: TILL EULENSPIEGEL Inszenierung: Frank Eller

Karten erhalten Sie online über www.ticket-regional.de/lahnstein Vorverkaufsstellen (Auswahl): Koblenz-Touristik, Buchhandlungen Reuffel und Heimes, Ticket-Service Lahnstein, www.nassau-sporkenburger-hof.de Theaterbüro: 02621 - 61 06 45


32 | LAHN

MitGefühl und ZwischenTöne

Swinging the Classic

Ausstellung mit Werken von Petra Dutiné im Kreishaus

Klazz Brothers beim Frühlingskonzert im Kreishaus Sa., 21. März, 20 Uhr, Kreishaus in Bad Ems

Eine der herausragenden Künstlerpersönlichkeiten des Rhein-Lahn-Kreises steht im Mittelpunkt der Frühlingsausstellung im Kreishaus in Bad Ems: Petra Dutiné. Unter dem Titel „MitGefühl und ZwischenTöne“ stellt sie von Samstag, 21. März, bis Freitag, 22. April 2015, eine Auswahl ihrer umfänglichen Arbeit – Objekte, Gemälde, Serien – der Öffentlichkeit vor. Petra Dutiné ist durch ihr Werk weit über die Grenzen des Rhein-LahnKreises hinaus bekannt geworden. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Galerien, Museen und auf Kunstmessen im In- und Ausland sowie mehrere renommierte Auszeichnungen zeigen das wachsende Interesse der Kunstwelt an ihrem Werk. Geboren 1962 in Limburg, lebt und arbeitet sie sei vielen Jahren im „Blauen Ländchen“. Die studierte Diplom-Designerin arbeitet seit 1986 als freischaffende Künstlerin und ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler. In der Region und darüber hinaus bekannt wurde Petra Dutiné insbesondere auch als Kuratorin des aufsehenerregenden Kunst- und Literaturpfades Loreley. Ihr künstlerisches Werk umfasst eine breite Palette von unterschiedlichsten Arbeiten, Materialien und Herangehensweisen: Neben Werkserien in Öl und dreidimensionalen Wandobjekten, Rauminstallationen und experimentelle Fotografie stehen auch Mischtechniken mit Beton, Gips, handgeschöpftem Papier und Pigmenten. In ihren eigenen Worten: „Das Material selbst, oft Holz, Papier, Beton und Alabastergips, mit seiner haptischen Textur, der Farbe und der Oberfläche ist für mich Träger von Visionen und Informationen. Mit meiner Kunst befinde ich mich auf einer Gradwanderung zwischen der zweiten und der dritten Dimension. Ich möchte das scheinbar Gegensätzliche verbinden.“

Auch in diesem Jahr wird wieder ein außergewöhnliches Ensemble beim traditionellen Frühlingskonzert im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises in Bad Ems zu Gast sein: die Klazz Brothers. Am 21. März stellt das renommierte Pianojazztrio mit seinem fulminanten neuen Programm die klassischen Meister in einem neuen, spannenden Klanggewand vor. Kilian Forster (Bass), Bruno Böhmer Camacho (Piano) und Tim Hahn (Schlagzeug) verstehen es dabei, dank ihrer meisterlichen – ebenso virtuosen wie hochgradig emotionalen – Jazz-, World-, Latin- und Swing-Bearbeitungen der Musik von Bach, Beethoven, Schumann, Vivaldi und Khatchaturian auf ganz neue Art musikalisch auferstehen zu lassen. Die Klazz Brothers sind längst kein Geheimtipp mehr. „Meisterhaft“ nennt sie die Süddeutsche Zeitung, „verdammt jazzig“ schreibt das Magazin Jazzthing. Die Meister des Classical Crossover haben sich bereits 1999 zusammengefunden, schon damals entstand die Idee von „Klazz“ – ein Wortspiel, hinter dem sich die Verflechtung von Klassik und Jazz verbirgt. Aus diesem musikalischen Credo haben sie ihren ganz eigenen Stil kreiert und gehören derzeit zu den wenigen Weltklasse-Musikern auf diesem Gebiet. Mit ihrer Musik haben sich die Klazz Brothers längst etabliert und sind auf den großen Konzertbühnen und Musikfestivals dieser Welt genauso zu Hause wie in der intimen Atmosphäre kleinerer Clubs und Säle. Bisher haben sie zwölf CDs bei Sony herausgebracht. Je zwei Mal wurden sie mit dem Echo Klassik und dem Jazz Award ausgezeichnet sowie einmal für den Grammy nominiert.

Frühlingskonzert im Kreishaus

Swingin‘ the Classic AUSSTELLUNG 21. März bis 22. April 2015

ERÖFFNUNG SAMSTAG, 21. MÄRZ um 18 UHR KUNST IM KREISHAUS INSEL SILBERAU 1 D-55130 BAD EMS

Bruno Böhmer Camacho ... Kilian Forster ... Tim Hahn

Klazz Brothers

Samstag, 21. März, 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) Kunst

im

Die Ausstellung  wird  freundlicherweise  unterstützt  von  der  Nassauischen  Sparkasse.  Die  Ausstellung  im  Foyerbereich  ist  während  der  Dienstzeiten  montags  bis  freitags   zugänglich.  Die  Ausstellung  im  Großen  Sitzungssaal  ist  nur  geöffnet,  sofern  keine  Veranstaltungen  (Sitzungen  etc.)  stattfinden.  Der  Eintritt  ist  frei.  Kontakt  für  Anfragen:   02603  972-­‐177.

Bad Ems, Kreishaus, Insel Silberau 1 Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro Vorverkauf: Buchhandlung Adam, Bad Ems Buchhandlung Meckel, Bad Ems Information in der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises (evtl. Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr) Das Konzert wird freundlicherweise unterstützt von der Nassauischen Sparkasse.


LAHN | 33

TENÖRE 4 YOU

BEGGE PEDER „Mo gugge“

Sa., 4. April, 20 Uhr, Marmorsaal Bad Ems

Fr., 1. Mai, 20 Uhr, Kurtheater Bad Ems

Am 4. April begeistern die Tenöre Toni und Pietro mit ihren faszinierenden Stimmen das Publikum im Marmorsaal. Die „Tenöre 4 you“ bestehen aus den zwei talentierten Sängern Toni und Pietro. Die beiden Musiker lernten sich 2007 beim Eurovision Song Contest kennen. Die Stimmen harmonierten so perfekt miteinander, dass sie sich dazu entschieden, künftig gemeinsam als das Duo „Tenöre 4 you“ zu arbeiten. Toni glänzt bei seinen Auftritten facettenreich und virtuos mit seiner unverwechselbaren klassisch ausgebildeten Stimme. Der Grundstein zu seiner Karriere wurde durch die Ausbildung an der Wiener Musikhochschule gelegt. Der begabte Sänger hatte schon Soloauftritte beim Film-Festival Venedig, der Toscana-Operngala, sowie Auftritte in einigen TV Sendungen. Pietro kann durch sein Gesangstalent auf 35 erste Plätze bei Festivals und 5 Grand Prix in Europa zurückblicken. Vor ein paar Jahren war er einer der Finalisten beim Eurovision Song Contest. 2007 belegte er den 3. Platz bei der Show „Music Idol“. Neben Kirchengesängen, klassischen Opernarien und Welthits der Popmusik, gehören Gospel und Spiritual zu seinen Spezialitäten, die er gefühlvoll und ausdrucksstark mit angenehm, warmer Stimme interpretiert. Weitere Infos unter www.staatsbad-badems.de

Am Freitag, dem 01. Mai, bringt der Comedian Begge Peder mit seinem neuen Programm viel Stimmung nach Bad Ems in das Kurtheater. Es ist in letzter Zeit viel Neues im aufregenden Leben des hessischen Hausmeisters passiert. Und deshalb geht Peter Beck mit seiner allseits beliebten Figur Begge Peder mit dem neuen Programm „Mo gugge““ auf Tournee. Der Titel könnt treffender nicht gewählt sein. Zwei Worte, die eigentlich schon alles sagen und Begge Peders simple Lebensphilosophie auf den Punkt bringen. Und mit eben dieser eckt er bei all seinen Mitmenschen immer und immer wieder an. Ob es seine Frau ist, die Nachbarn, sein Chef, seine Kollegen, Lehrer und Schüler oder auch all die anderen liebgewonnenen Figuren aus seinem Begge Peder-Kosmos. Keiner bleibt von seinem knorrigen Hausmeister-Charme verschont. In den neuen, urkomischen und haarsträubenden Geschichten lernt Begge Peder sogar weitere markante Persönlichkeiten kennen und es gibt viel im breitesten hessisch zu schwadronieren, zu nörgeln und zu lästern. Er könnte ja auch mal nett sein, wenn das nicht so anstrengend wäre. Weitere Infos unter www.staatsbad-badems.de

Eintritt: 17,50 €

Eintritt: 20,00 €

Staatsbad-Ticket, Römerstr. 8, 56130 Bad Ems

Staatsbad-Ticket, Römerstr. 8, 56130 Bad Ems

 02603 973-120  02603 973-100

 02603 973-120  02603 973-100

MO-FR 10-12 Uhr und 16-18 Uhr

MO-FR 10-12 Uhr und 16-18 Uhr

ticket@staatsbad-badems.de www.staatsbad-badems.de

ticket@staatsbad-badems.de www.staatsbad-badems.de

Parkhaus „Kurviertel“-Grabenstraße

Parkhaus „Kurviertel“-Grabenstraße


34 |

Einzigartige Highlights beim Dance Masters! – röhrig „Kultur-Festival“ Best of Irish Dance röhrig „Familien-SONNTAG“ mit freiem Eintritt

24. März, 19.30 Uhr, Forum Polch

Das röhrig-forum begeistert 2015 wieder mit Events in der besonderen Atmosphäre der deutschlandweit einzigen „Kulturbühne im Baumarkt“. Das Highlight welches immer mehrere tausend Besucher in den kleinen Moselort zieht, ist das „Kultur-Festival“ beim röhrig „Familien-Sonntag“ mit freiem Eintritt. Von 12 bis 17 Uhr wird am Sonntag, den 08. März ein fantastisches abwechslungsreiches Programm geboten. Mit dabei ist die bekannte Circus-Familie „Igen“ mit sehenswerten Tier-Shows. Der Stelzenläufer „Gawan“ fasziniert mit einer ZauberShow und atemberaubende Akrobatik präsentiert „Miss Melina“. Schnell sollte man sich unter 02672/68-100 die Gratisplätze sichern für eine besondere Deutschland-Premiere im röhrig-forum um 14 und 16 Uhr. Dann ist erstmals ein Familienmusical mit Marionetten zu bewundern mit dem Titel „Findus und der Hahn im Korb“. Hierbei handelt es sich um eine JubiläumsProduktion der vielfach ausgezeichneten „Koblenzer Puppenbühne“. Darüber hinaus gibt es eine große Neuheiten-Schau und besondere Genuss-Events. Auch werden die röhrig-forum Kultur-Highlights 2015 vorgestellt, darunter spezielle Produktionen für das röhrig-forum und besondere Premieren. Mehr über das umfangreiche Programm findet man unter www.roehrig-forum.de oder im monatlichen röhrig „Kultur-Newsletter“, der gratis unter 02672/68-100 bestellt werden kann. Darunter auch eine spezielle Produktion für „röhrig-forum on tour“ wie am Samstag, den 18. April „Best Of Musical, Operette und Kulinarik“ im Eifelhof Brohl. Hierzu gibt es ein VIP-Paket u.a. mit exklusivem 3-Gang Menü. Erstmals findet ein röhrig „Frühlings-Familien-SONNTAG“ am 29. März im neuen röhrig-hagebaumarkt in Andernach statt. Auch hier ist die röhrig-forum Kulturbühne mit interessanten Aktikonen bei freiem Eintritt mit dabei.

Irische Meistertänzer und Musiker präsentieren die Geschichte des faszinierenden Stepptanzes Irlands! Erzählt die Geschichte des irischen Stepptanzes auf musikalische und tänzerische Weise. Eine berührende Liebesgeschichte zwischen Patrick und Kate führt die Zuschauer vom 18. Jahrhundert über verschiedene Epochen bis zur heutigen Zeit. Eine Auswahl der besten irischen Stepptänzer und Stepptänzerinnen zeigen in authentischen und farbenfrohen Kostümen die zahlreichen Facetten des irischen Stepptanzes. Ausgefeilte Choreografien und die perfekt ausgeführten „clicks“, deren Schnelligkeit kaum zu überbieten ist, faszinieren die Zuschauer immer wieder. Traditionelle irische Musik (live gesungen & gespielt) und stimmungsvolle Bilder der grünen Insel lassen die irische Lebensfreude auf das Publikum überspringen. In den letzten Jahren haben die DANCE MASTERS! in Deutschland bei weit mehr als 300 Shows zehntausende von Besuchern begeistert – und die Nachfrage nach dieser beeindruckenden Irish Dance-Show hält unvermindert an. Eine ausgezeichnet inszenierte Show, die traditionelle Elemente und Modern Entertainment perfekt verbindet und allabendlich wahre Begeisterungsstürme auslöst! Mit zusätzlicher Live-Übertragung der Tänzer auf großer Video-Leinwand! Tickets ab sofort frei Haus auf www.resetproduction.de, unter 0365 – 5481830 im Bürgerbüro und dem Reisebüro Bell sowie an allen bekannten VVK-Stellen der Region 34,90€. Weitere Infos unter www.resetproduction.de

Wanderfest in Morshausen mit Einweihung des Saar-Hunsrück-Steiges

Geistliche Vokalmusik So., 15. März, 16 Uhr, Stiftskirche Treis-Karden Das junge Vocalensemble Gregoriana präsentiert Motetten der Romantik am Sonntag Laetare, dem 15. März in der Stiftskirche Treis-Karden. Den Rahmen bildet das „Konzert am Dreikönigsaltar“ der durch die klangprächtige StummOrgel aus dem Jahre 1728 bekannten dreitürmigen Stiftskirche St. Castor. Mit französischsprachigen und lateinischen Motetten von Jules Massenet, Gabriel Fauré und César Franck liegt der Fokus des Vocalensembles Gregoriana bei diesem Konzert auf der französischen Romantik. Das Vocalensemble Gregoriana entstand vor einigen Jahren aus dem Ansinnen mehrerer Sängerinnen, sich anspruchsvoller Chormusik und vornehmlich dem gregorianischen Choral nach der Methode des französischen Gregorianikers Josef Gajard zu widmen. Heute pflegt das gleichstimmige Ensemble Chormusik jeglicher Epochen, mit Schwerpunkt auf der „Musica sacra“. Das „Konzert am Dreikönigsaltar“ bildet immer wieder einen Höhepunkt im musikalischen Veranstaltungsreigen der Stiftskirche und lockt alljährlich unzählige Musikliebhaber in den Moselort und das herrliche Ambiente des prachtvollen Sakralbaus. Neben dem Vocalensemble Gregoriana werden der Kirchenchor TreisKarden, sowie Franziska Ernst (Harfe), Andrea Ernst (Sopran) und die bekannte wie beliebte Bratschistin Brigitte Bauer ein vielfältiges Programm bieten. Die Leitung hat Konzertorganist Sven Scheuren, der als Dekanatskantor das Vocalensemble Gregoriana leitet.

BUCHHANDLUNG Cornelia Layaa-Laulhe

Oberbachstraße 9 56812 Cochem Telefon 0 26 71 / 78 01 http://www.layaa.de Telefax 0 26 71 / 52 70

Der Saar-Hunsrück-Steig ist einer der beliebtesten Fernwanderwege Deutschlands. Ab April verläuft er über den ganzen Hunsrück, denn dann wird die 200 km lange Erweiterung von Idar-Oberstein über den Vorderhunsrück nach Boppard eröffnet. Ministerin Eveline Lemke wird das Band am Samstag, 11.4. im Hunsrückort Morshausen durchschneiden. Moderiert wird die Veranstaltung von Holger Wienpahl vom SWR. Zu diesem Anlass findet auf der Hunsrückhöhe zwischen Baybachtal und Ehrbachklamm ein Wanderfest statt. Samstags fahren bereits ab 9 Uhr Shuttle-Busse zur Schmausemühle. Von dort können die Wanderer die neue Etappe 22 durch die Baybachklamm bis nach Morshausen erkunden. Unterwegs warten Überraschungen, z. b. Heiromas Hexenküche. Am Ziel gibt es ein Kinderprogramm mit Stelzenläufern und der Waldfee und auch ein Zauberer ist unterwegs. Die Eltern sehen sich derweil den Floh- und Bauernmarkt oder die historischen Gebäude wie Jakob-Kneip-Museum, Backhaus, Schwengelbrunnen oder die St. Lambertus-Kirche an. Der Tag klingt aus mit Acoustic Cover Rock von Tuesday´s Gone. Der Sonntag beginnt mit Frühschoppen mal anders in der Bürgerhalle. Manfred Pohlmann und Dirko Juchem präsentieren Schlager der späten Fünfziger und früher Sechziger unter dem Motto: Wenn das Freddy wüsste. Für die Kinder gibt es nachmittags Lieder von der Eselskutsche. Im Mittelpunkt steht aber auch am zweiten Tag das Wandern und da gibt es einige Möglichkeiten. Man kann ab Emmelshausen über die Zuwegung vorbei an der Baunhöllermühle die Ehrbachklammetappe (20 km) nach Morshausen wandern. Oder man geht die Baybachtaletappe (18 km) ab Gondershausen über die Traumschleife Rabenlay zum Zielort. Zurück wird ein Bustransport angeboten. Natürlich gibt es auch Rundwege vor Ort wie die Traumschleife Murscher Eselsche (11 km) oder den Spazierweg Murscher Aussichten (3,3 km). Für jede Schrittlänge ist etwas dabei.


Andracks kleine Wandershow Lachen Sie sich Blasen! Do., 19. März, 20 Uhr, Stadthalle Boppard Was ist eigentlich in der Kindheit von Menschen, die Wandern aus tiefster Seele hassen, schief gelaufen? Sind die Eltern schuld oder die Wanderwege? Oder womöglich doch Roy Black und die Försterliesel? Andrack hat die Traumata von Wanderern, Nicht-Wanderern und NochNicht-Wanderern erforscht – und dabei erstaunliche Entdeckungen gemacht. Andracks Kleine Wandershow ist eine Liebeserklärung an die Natur und eine Hommage an den Wandersport. Sie entführt das Publikum unter der Regie von Eckart von Hirschhausen an Orte, an denen es noch nie war und auch niemals gewesen sein sollte. Ist es Fluch oder Segen, dass man bei einer 7-Stunden-Wanderung genauso viele Kalorien verliert wie bei dreieinhalb Stunden intensivem Sex? Ganz entscheidend für das Überleben in freier Natur: Andracks Survival-Tipps: Warum sollte man auf jede Wandertour einen Schuhkarton und ein Seil mitnehmen? 40 Millionen Deutsche wandern. Zumindest manchmal. Deutschland einig Wanderland. Wir erleben gerade eine neue Wandergründerzeit. Wandern hat längst nicht mehr den piefigen Beigeschmack (alternativ Hautgout), sondern ist ein hipper Freizeitsport gestresster Großstädter – quasi eine entschleunigende Ersatzreligion für Wellness-Suchende. Doch egal wie, warum und wer es tut: Wandern macht glücklich. Definitiv. Egal, ob Mann oder Frau, Kind und Kegel, Freiluft-Fan oder Fortschritts-Gläubiger. Karten: 19 € Tickets/Infos unter www.boppard-stadthalle.de eMail: tourist@boppard.de, Tel: 06742-3888 (Touristinformation Boppard/Markplatz)

8.3.

11.3.

14.3.

10.4.

17.4.

19.4.

29.5.

18.6.

DER MAGIER Thimon von Berlepsch

INGO APPELT Besser....ist besser

MICHAEL KREBS Zusatzkonzert

JÖRG KNÖR Vip Vip Hurra

BOUNCE UNPLUGGED MAYBEBOP Bon Jovi Tribute Das darf man nicht

YOUNG SYMPHONY Landesjugendorchester

HAGEN RETHER Liebe

11./ Wanderfest in Morshausen 12.4. Hunsrücker Spezialitäten und mehr Musik, Kinderevents

Wanderungen mit Shuttle-Service auf Saar-Hunsrück-Steig und Traumschleife Murscher Eselsche

mit Eröffnung des SaarHunsrück-Steiges

www.rhein-mosel-dreieck.de

Zentrum am Park | 56281 Emmelshausen | Tel.: 06747 / 93220 | www.das-zap.de

| 35


36 | ANDERNACH

VERANSTALTUNGEN MÄRZ 2015 MÄRZ 2015 Mittwoch, 04.03.2015, 20.00 Uhr, Mittelrheinhalle „KABALE UND LIEBE“ VON FRIEDRICH VON SCHILLER Die Protagonisten sind jung – und verliebt... Die junge Luise Millerin, bürgerliche Tochter eines Geigenbauers und Ferdinand von Walter, der adlige Sohn des Präsidenten. Eine Liebe die über die Standesgrenzen unmöglich scheint. Und von der Gesellschaft verpönt ist. Aber entgegen der Pläne , die ihre Väter für sie haben, versuchen Luise und Ferdinand mit allen Kräften ihre Verbindung zu verteidigen. Eintrittspreise: 21,00 €/19,00 €/17,00 € Kleines Abo: 16,00 €/14,00 €/13,00 € Großes Abo: 14,00 €/12,00 €/11,00 € Sonntag, 08.03.2015, 15.00 Uhr, Mittelrheinhalle „RABATZ IM ZAUBERWALD“ MUSICAL Versteckt zwischen Büschen und Bäumen treffen Hänsel und Gretel eine Hexe. Na und – das ist doch völlig normal. Stimmt! Doch, was niemand weiß: Im Zauberwald leben alle Märchenwesen friedlich ­neben­einander und spielen ihre M ­ ärchen. Doch eines Tages stört eine f­ reche Rattenbande die Märchenordnung und stiehlt den Märchenwesen ihre wichtigen Erkennungszeichen … Tageskasse: Erwachsene: 14,00 € Kinder bis 14 Jahren und Schwer­be­hinderte: 7,00 € Freie Platzwahl

Fest. Das Mitmachtheaterstück ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

Eintrittspreise: 24,00 € 22,00 €/20,00 € Kleines Abo: 18,00 €/17,00 €/15,00 € Großes Abo: 16,00 €/14,00 €/13,00 €

Die „Neue Welt“ ist eine historische europäische Bezeichnung für das von den Spaniern unter Christoph Kolumbus 1492 wiederentdeckte Amerika. Insgesamt unternahm Kolumbus vier Entdeckungsfahrten in die „Neue Welt“ und beflügelt damit die Fantasie der Eurpäer.

Samstag, 14.03.2015, 16.00 Uhr, Rittersaal im Historischen Rathaus DITT ON DATT OFF ANNENACHE PLATT Dank des Annenache Karnevals und einigen Bewahrern, wie z. B. Hans Hunder, Josef Schaefer (Sisus) und Gisela Pfeil, „bleift die Sproch bestoon un jäht nit janz verlore“. Mit unserer Veranstaltung „Ditt on Datt ...“ wollen wir die Mundart nicht als Kuriosum, sondern als eigenständige Sprache, die zudem gruppenspezifisch wie auch identifikationsfördernd wirkt, einem interessierten Publikum vermitteln. Eintritt 5,00 € Samstag, 21.03.2015, 15.00 Uhr, Historisches Rathaus PLÜM UND DIE MUCKIMONSTER RUDIS KRÜMELTHEATER Pizza essen, kaum bewegen, das kann auf die Dauer nicht gut gehen, ärgert sich das Springmonster Trampolino und zerrt an seinem mopsrunden Freund Plüm. Doch das plüschige Monster winkt schlapp ab und hofft nur auf eine mitgebrachte Pizza. Der gewitzte Trampolino gibt aber nicht auf und schleppt Plüm mit einer List zum Mucki-Monster- Spaß-­Sport-

Vorverkauf: 3,00 € Tageskasse: 5,00 € Kartenvorverkauf: Stadtbücherei Andernach Samstag/Sonntag, 21./22.03.2015, 18.00/17.00 Uhr, Mittelrheinhalle „FRÜHLINGSKONZERT DES STADTORCHESTERS ANDERNACH“ VON SPANIEN IN DIE NEUE WELT – EINE ENTDECKUNGSREISE MIT DEM STADT­­ ORCHESTER

Eintritt 12,00 € Samstag, 28.03.2015, 20.00 Uhr, Mittelrheinhalle „THE UNITED KINGDOM UKULELE ORCHESTRA“ Achtung die Briten kommen! Perfekte Musik und best british Comedy! Neues Programm 2015: „I Got Uke Babe!“ Eintrittspreise: 28,00 €/25,00 €/22,00 € Kleines Abo: 21,00 €/19,00 €/16.00 € Großes Abo: 18,00 €/16,00 €/14,00 € Sonntag, 29.03.2015, 11.15 Uhr, Villa Michels, Kölnstraße 4, Andernach „MATINEEN IN DER VILLA MICHELS“ DUO JANINA RUTH UND JAKOB STEPP Joseph Haydn, Duo für 2 Violoncelli D-Dur Benjamin Britten, Suite Nr. 1 op. 72 für Cello solo / Krzysztof Penderecki, Capriccio per Siegfried Palm / Jacques Offenbach, Duo in E-Dur op. 54 / David Popper, Suite für 2 Celli op. 16 Eintrittskarten gibt es nur an der Tageskasse: 13,00 € und 7,00 € für Schüler.

SONDERAUSSTELLUNG

ALTE STADT MIT NEUEN IDEEN

im STADTMUSEUM, Hochstraße 99, Andernach

KULTURAMT DER STADT ANDERNACH

Von März bis Oktober 2015 NOSTALGISCHE RHEINREISE VON MAINZ BIS KÖLN Aquarelle, Zeichnungen, Lithographien 1800 – 1950

Kulturveranstaltungen der Stadt Andernach Karten sind im Vorverkauf bei KulturPunkt, Historisches Rathaus, Hochstraße 52-54, 56626 Andernach Tel. 02632/922-226 Fax: 02632/922-608 Mail: ticket@andernach.de erhältlich.

Donnerstag, 12.03.2015, 20.00 Uhr, Mittelrheinhalle „FRAU MÜLLER MUSS WEG“ Komödie von Lutz Hübner und ein Muss für Lehrer Showdown beim Elternabend der 4b: In wenigen Monaten gibt es die Zeugnisse, die über Wohl und Wehe der weiteren Schullaufbahn entscheiden – sprich über die Empfehlung für Gymnasium, Realoder Hauptschule. Da bröckeln Eltern-Allianzen, wechseln Fronten und verschieben sich Wahrnehmungen, doch man ist sich einig: Frau Müller, die Klassenlehrerin, muss weg!

Detaillierte Informationen erhalten Sie im „KulturPunkt“ Historisches Rathaus, Hochstraße 52-54, 56626 Andernach. Tel. 02632/922-370 · www.andernach.de Öffnungszeiten: Mo. bis Mi. 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Do. 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Fr. 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Vom 28.03.2015 bis 06.04.2015 AUSSTELLUNG „ZWISCHEN MIR UND HEIMAT“ mit Bildern von Rosemarie Gross Eröffnung am Samstag, den 28.03.2015 um 14.00 Uhr, im Historischen Rathaus Andernach Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr Samstag, Sonntag und Feiertag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Tel.: 02632/308133


ANDERNACH | 37

Mathias Richling Deutschland to Go

Saisonstart beim Geysir Andernach

Fr., 20. März, Laacher-See-Halle Mendig

Mit großem Elan wird beim Geysir Andernach die neue Saison vorbereitet. Nach über 115.000 begeisterten Besuchern in der Saison 2014 wurde die Winterpause für umfangreiche Revisions- und Erneuerungsmaßnahmen genutzt. Die Saison startet am 29. März mit dem beliebten „Geysir-Frühling“. Reduzierte Eintrittspreise, ein buntes Programm mit Frühlingsmarkt und verkaufsoffenem Sonntag versprechen einen kurzweiligen Tag in Andernach.

Es reicht! Die Deutschen haben ihre Koffer gepackt, auch Mathias Richling. Unsere Politiker bekommen noch eine letzte Chance, bevor sie ohne Volk dastehen: sie müssen sich dem gnadenlosen Casting durch den Kabarettisten stellen. Angela Merkel, Volker Kauder, Gregor Gysi, und, weil von der FDP sonst niemand mehr da ist: Hans-Dietrich Genscher. Weitere wie Cem  Özdemir, Wolfgang Schäuble , Norbert Lammert , Klaus Wowereit und Winfried Kretschmann treten auf, reden sich um Kopf und Kragen und denken selbstverständlich nicht ans Abtreten.

Im Geysir Erlebniszentrum erwartet die Besucher um 14 Uhr ein Vortrag von Dr. Andreas Kiefer zum Thema „Die faszinierende Welt der Fledermäuse“. Hier geht es unter anderem auch um die Fledermäuse, die in der Region heimisch sind. Der Vortrag ist kostenfrei. Abgerundet wird das Thema mit FledermausBastelaktionen für Kinder. Für überraschende Begegnungen sorgt der Walkact „Feuer & Wasser“. Der Besuch des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt besteht aus dem Rundgang durch die interaktive Ausstellung im Geysir Erlebniszentrum, der Schifffahrt auf dem Rhein zum Naturschutzgebiet Namedyer Werth und dort aus dem Ausbruch des Geysirs. In einem Rhythmus von ca. zwei Stunden steigt die majestätische Wasserfontäne des Geysirs in den Himmel.

Das neue Kabarett-Programm „Mathias Richling Deutschland to go“ hat Regisseur Günter Verdin in aufregende Bilder umgesetzt. Thematisch geht es um nichts weniger als um Moral in ihren vielen Facetten und ihre tägliche Infragestellung durch die Politik. Im Mittelpunkt steht der neue Demokratie-Aufbruch der Bürger, die begriffen haben, dass die da oben ja nur ihre Angestellten sind. Und letztlich geht es auch um die Frage: Flüchten oder Standhalten? Ob Mathias Richling bleibt?

Für die Expedition zum Geysir sollten ca. drei Stunden Zeit eingeplant werden. Infos und Tickets unter 02632/ 9580080 oder www.geysir-andernach.de.

So nah, dass Sie ihn

spüren können.

Weitere Infos unter www.mathias-richling.de

Herbert Knebels Affentheater

Der höchste Kaltwasser-Geysir der Welt.

„Männer ohne Nerven“ am 26.04. Mittelrheinhalle

Machen Sie eine spannende Entdeckungsreise in die Welt des Vulkanismus und erleben Sie hautnah den Ausbruch des höchsten Kaltwasser-Geysirs der Welt.

Herbert Knebels Affentheater gastiert am Sonntag, den 26.04. in der ­ Mittelrheinhalle Andernach. Beginn des Angriffes auf die Lachmuskeln ist um 18.00 Uhr.

Ein einzigartiges Naturereignis, das Sie nicht verpassen sollten.

Boh glaubse, schon wieder en neues Programm von Herbert Knebels ­Affentheater! Tja, und son neues Programm brauch natürlich auch en Name, und der is: Männer ohne Nerven. Jetz mach der eine oder andere denken, dat hab ich mir schon immer gedacht, dat die keine Nerven haben, sons würden se so Programme nich machen. Und dat stimmt auch! Aber et gibt noch jede Menge Situationen im Leben von uns, speziell als Mann, wo du mit Nerven ­ keine Chance has, nich ma mit Nerven wie Drahtseile, zum Beispiel bei die erste Kontaktaufnahme mit ein andern Geschlecht oder auch Kinder­ geburtstach oder S-Bahn fahren oder nach 18.00 Uhr inne Essener Zitty …. Viel Spass also beim Zukucken dabei, wat wir ohne Nerven so alles anrichten! Euer Herbert Knebels Affentheater! Eintrittskarten erhalten Sie im KulturPunkt (Hochstr. 52-54, Andernach, ­Tel. 02632-922 226), www.ticket-regional.de und bei allen Ticket-Regional Vorverkaufsstellen! Eine telefonische Kartenbestellung ist unter Tel. 02222-952 550 möglich. Weitere Infos bekommen Sie unter: www.neissen-events.de

ch! Informieren Sie siach.de

dern www.geysir-an

Eine Attraktion im Vulkanpark

Eine Attraktion im

Eine Attraktion im Vulkanpark

Eine Attraktion im

Geysir.info gGmbH Konrad-Adenauer-Allee 40 56626 Andernach Telefon: 0 26 32/95 80 08-0 Fax: 0 26 32/95 80 08-10 www.geysir-andernach.de

Eine Attraktion im


38 | EIFEL

Der Sommer kann kommen! Sommertheater vom Feinsten bei den Mayener Burgfestspielen 2015 regionaler Geschichte, kommt das Musical allerdings modern daher und verbindet Romantik, Spannung und furiose Bilder mit mitreißender Musik, die nicht nur mittelalterlich, sondern auch rockig und mit sanften Balladen besticht. Also, Mayener Theater für alle, die sich für die Geschichte und Kultur ihrer Heimat interessieren, aber auch für jene, die einen aufregenden Theaterabend unter freiem Himmel einfach nur genießen wollen.

Sie suchen schönes Licht? Wir zeigen Ihnen auf 300 qm eine exklusive Auswahl führender Leuchtenhersteller für Innen- und Außenleuchten.

n n n n n n n

Designleuchten Wohnleuchten Außenleuchten Büroleuchten Leuchtmittel & LED Beratung und Montage Elektroarbeiten

Unsere Serviceleistungen: n Kompetente Licht-Beratung durch geschultes Fach-Personal – auch bei Ihnen vor Ort Gewerblich / Privat / Energieberatung

n Montage der Leuchten einschließlich aller gewünschten Elektroinstallationsarbeiten Eigenes Technikerteam / Wir sind Meisterbetrieb im Elektrohandwerk

n Parkplätze vor der Tür n Ersatzteil- und Reparaturservice n Wohnaccessoires & Spiegel Lichtblitz Beleuchtungsanlagen GmbH Koblenzer Straße 175a 56727 Mayen Telefon: 0 26 51/90 04 11 E-Mail: info@lichtblitz.com

www.lichtblitz.com

Die Mayener Burgfestspiele setzen im kommenden Sommer auf Tradition, allerdings nicht im herkömmlichen Sinne, das Bewährte zu wiederholen, sondern vielmehr in neuem Licht und Glanz erscheinen zu lassen. Also Bühne frei für ein außergewöhnliches Festspieljahr, das für alle Theaterbegeisterten und jene, die es werden wollen, tief in die künstlerische Wundertüte greift: Dass besonders die Kinder den Festspielen am Herzen liegen ist bekannt und auch, dass die Inszenierungen für die Kleinen immer mit besonderer Hingabe und Liebe zum Detail präsentiert werden. In diesem Jahr wird dem Klassiker „Heidi“ von Johanna Spyri das ganze Herz gewidmet. Die Geschichte um das kleine kluge Mädchen, das es in die Schweizer Alpen zu seinem mürrischen Großvater verschlägt, erwärmt seit Jahrzehnten die Kinderherzen und soll nun auch die nächste Generation begeistern. Wer also mit seinen Kindern nicht gleich direkt in die Berge fahren kann oder will, ist in diesem Jahr mit einem Kurztrip zu den Mayener Burgfestspielen hervorragend beraten. „Heidi“ ist eben nicht nur was für Kinder, sondern auch für alle, die mit Heidi und dem Geißenpeter aufgewachsen sind, auch wenn das vielleicht schon ein paar Tage her sein sollte… Zurzeit schon mitten in der Entstehung ist die Welturaufführung des Musicals „Genoveva“. Prall gefüllt mit Lokalkolorit und

Und als ob damit nicht schon genug Musikalisches auf dem Spielplan stünde, gesellt sich als drittes Stück auch noch „Amadeus“ von Peter Shaffer hinzu. Ausgezeichnet mit allen erdenklichen Theaterpreisen, feiert dieses grandiose Schauspiel auf allen Bühnen dieser Welt riesige Erfolge. Die Geschichte um den Komponisten Antonio Salieri, der an der Genialität Wolfang Amadeus Mozart verzweifelt bietet alles, was man sich von einem großen Schauspiel wünschen kann. Große Gefühle, menschliche Abgründe, dramatische Momente, herzerweichend berührend und komisch. Die Burgfestspiele bieten ein Theaterjahr, das zum Träumen, Erinnern, Lernen, Mitsingen und Nachdenken anregt. Ach ja, gelacht werden darf auch! Tickets für die Burgfestspiele Mayen gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen. Telefon: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de


EIFEL | 39

Start in den Frühling Erstes Sonntags-Shopping am 8. März

2014 strahlte die Sonne zum „Start in den Frühling“ und zahlreiche Attraktionen sowie die offenen Geschäfte zogen die Besucherinnen und Besucher an. (Foto von Jasmin Franz) Die Einkaufsstadt Mayen mit der im schönen Ambiente der Innenstadt gelegenen Fußgängerzone und ihren attraktiven Ladenlokalen sowie den großflächigen Einkaufsmärkten und Autohäusern an der Peripherie zieht viele Kunden an. Und im Jahr 2015 gibt es zusätzlich zu den bekannten Öffnungszeiten noch vier verkaufsoffene Sonntage. Am 8. März, 13. September, 11. Oktober und 29. November wird der Mayener Einzelhandel die Geschäfte für die Kunden öffnen. Der erste verkaufsoffene Sonntag findet am 8. März, anlässlich des „Starts in den Frühling“, statt. Ob Frühlingsmode in bunten Farben, luftige Sommerschuhe oder ein gutes Buch für die ersten lauen Abende auf dem Balkon – in Mayen findet jeder, was er sucht! Die Fachgeschäfte in der Innenstadt glänzen mit persönlichem Service und hochwertigem Angebot, aber auch die großflächigen Handelsflächen in der Koblenzer Straße bieten ein breitgefächertes Angebot. Die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf einige besondere Angebote freuen. Neben dem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr werden wieder blumige Frühlingsgrüße an die Kundinnen und Kunden verteilt und die farbenprächtige Guggemusik aus Nickenich wird wieder durch Mayens Straßen ziehen. Doch damit noch lange nicht genug. Die „Profis“ werden sich in diesem Jahr auf dem Marktplatz mit einer Cabrioschau präsentieren. Auch Kinderkarussell, Korbhändler, Brezellok, Crêpes-Verkauf sowie ein Imbiss mit Ausschank warten auf die Besucher. „Kommen Sie nach Mayen, genießen Sie ein entschleunigtes Einkaufserlebnis, bummeln Sie durch unsere Fachgeschäfte und stärken Sie sich zwischendurch mit Kaffee und Kuchen in einem unserer vielen Cafés“, lädt Oberbürgermeister Treis die Besucher in seine Heimatstadt ein.

Letztes Klassikkonzert Mo., 2. März, 20 Uhr, St. Veith Mayen Am 2. März, präsentiert die VG Mayen das letzte Konzert der aktuellen Reihe „Klassik in Mayen“. Ab 20 Uhr erklingen die klassischen Klänge des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie in der St. Veit Kirche. Die musikalische Leitung hat Daniel Raiskin. Unter Raiskins Leitung wird die Rheinische gemeinsam mit Tatjana Vassilieva am Violoncello die „Trauer-Symphonie“ sowie das Konzert Nr. 1 für Violoncello und Orchester in C-Dur von Josef Haydn zum Besten geben. Außerdem steht die Sinfonie Nr. 4 in D-Dur von Muzio Clementi auf dem Programm. Tickets für das Konzert sind für 13 Euro im Vorverkauf bei WochenSpiegel, dem Reisebüro Bell sowie der Tourist-Information der Stadt Mayen erhältlich.

Dieter Port · Eifelstraße 3 · 56294 Münstermaifeld Tel. 0 26 05 /8 44 37 · Fax 0 26 05/84 76 11 www.korkboden.de · info@korkboden.de

Ihr KulturInfo auch im Internet

www.koblenz-kultur.de


40 | BENDORF

Neuwieder Gartenmarkt 11. & 12. April Neuwied City

Samstag, 14. März, 20.00 Uhr Lindenhof, Abteistr. 65, Bendorf/Sayn Die KELLERKAPELLE „Jetzt zuhören!“ Der Titel gibt schon den Hinweis, dass es sich auch bei Blues und Rock´n´Roll lohnt, mal genauer hinzuhören. Die KELLERKAPELLE spielt Bekanntes und „Selbstgemachtes“ aus dem Bereich des Blues und des Liedermacher-Genres. „Bluesartiges“ aus dem bayerischen und österreichischen Sprachraum (Willy Michl, Georg Danzer) wird kombiniert mit aktuelleren Songs von Interpreten wie Element of Crime, Selig oder Achim Reichel. Eintritt: VVK 8 Euro, AK 10 Euro, Jugendliche bis 16 Jahren frei Vorverkaufsstellen: Bendorfer Buchladen (Kaufland); Musikladen Schlöffel, Rheinstr. 22 oder über den Kulturverein Bendorf www.bendorfer-kulturverein.de

Donnerstag, 19. März, 19:30 Uhr BENDORFER BUCHLADEN START DES LESEKREISES IN KOOPERATION MIT DER VHS BENDORF Lesen Sie gerne und haben Sie Spaß daran, ihre Gedanken und Kritik über interessante Bücher mit anderen Literaturbegeisterten auszutauschen? Wir wollen einmal im Monat über ein Buch sprechen und dabei Neues und Vertrautes entdecken. Zunächst wird das jeweilige Buch kurz vorgestellt, danach folgt eine offene Diskussion unter den Teilnehmern. Jeweils donnerstags, 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., um 19:30 Uhr Die Teilnahme ist kostenlos, aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl wird um ­Anmeldung gebete VHS, Fr. Hammes, Mail: vhs@bendorf.de, Tel. 02622/703158, www.bendorfer-buchladen.de

Montag, 23. März, 20:00 Uhr BENDORFER BUCHLADEN LETTERS OF NOTE – BRIEFE, DIE DIE WELT BEDEUTEN Die faszinierendsten und berührendsten Briefe der Weltgeschichte! Die Schauspieler Cynthia Thurat und Markus Angenvorth führen in einer szenischen Lesung die Faszination der geschriebenen Korrespondenz mit all dem Humor, der Ernsthaftigkeit, der Traurigkeit und Verrücktheit vor Augen – von Virginia Woolfs herzzerreißendem Abschiedsbrief an ihren Mann bis zum höchsteigenen Eierkuchen-Rezept von Queen Elizabeth II. Eintritt: 10,– €, Kartenverkauf: Bendorfer Buchladen, ­Tel. 02622/14851, Mail: info@bendorfer-buchladen.de, www.bendorfer-buchladen.de

Sonntag, 19. April BENDORFER BAUERN- UND GARTENMARKT MIT VERKAUFSOFFENEM SONNTAG IN DER BENDORFER INNENSTADT Im frühlingshaften Ambiente präsentiert sich zum 11. Male die Bendorfer Innenstadt beim Bauern- und Gartenmarkt. Vor dem imposanten Panorama der Kirchen St. Medard auf dem Kirchplatz, der Entengasse, in der Haupt- und Bachstraße und im Stadtpark präsentieren rund 120 Marktstände Stauden, Kräuter, Blumenund Blumenzwiebeln, Gartengeräte, Natursteine, Biowolle und Nähgarn, Dekorationen für den Innen- und Außenbereich, Grillgeräte und natürlich ein breites gastronomisches Angebot. Zahlreiche landwirtschaftliche Direktvermarkter sind vor Ort. Im Stadtpark wird wieder ein großes Kinder- und Familienprogramm geboten. Infos: Stadtverwaltung Bendorf, Tel. 02622/703-106, Mail: parac@bendorf.de, www.bendorf.de

Es grünt und blüht in der Neuwieder City. Und das schon Mitte April. Genauer gesagt am Wochenende, 11./12. April. Dann laden das Amt für Stadtmarketing und das Aktions­ Forum zur mittlerweile 13. ­­­Auflage des Neuwieder Garten­­­ marktes ein. Mehr als 120 Händler aus dem In- und Ausland präsentieren auf etwa 12.000 Quadratmetern ihre Ideen und Produkte rund um das Thema Garten. Während viele große Gärtnereien mit einem reichhaltigen Angebot überzeugen, präsentieren zahlreiche kleine Betriebe unter anderem ihre außergewöhnliche Züchtungen. Ob man also eine große Auswahl oder doch lieber das Besondere sucht, der Neuwieder Gartenmarkt bietet die gesamte Palette - einen kostenlosen Pflanzentransport-Service inklusive. Die Besucher und Besucherinnen finden aber auch jede Menge Tipps und Tricks von Fachleuten. Oder kreative Ideen zur Gestaltung. Und zwar für den gemütlichen Balkon ebenso wie für den großräumigen Gartens. Angefangen von Pflanzgefäßen über Gartenmöbel bis hin zu ausgefallenen Deko-Artikeln. Erneut präsentiert in diesem Jahr das regionale Projekt „Kräuterwind – Genussreich Westerwald“ den vielfältigen Einsatz von Kräutern. Zwei Tage lang können die garteninteressierten Menschen den Kulturraum Garten in Neuwied bei freiem Eintritt erleben. Am Samstag, 11. April, ist der Gartenmarkt von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 12. April, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich laden am Sonntag von 13 bis 18 Uhr Geschäfte zum Frühlingsbummel ein.


NEUWIED | 41

Festliche Ostern in Schloss Engers Veranstaltungskalender Freitag, 20. März 2015, 18:00 bis 22:00 Uhr und Samstag, 21. März 2015, 10:00 bis 14:30 Uhr Tagung der Schulgemeinschaft:

ARBEITSZIELE DES NATURWISSENSCHAFTLICHEN UNTERRICHTS

Schülerbeiträge, Vorträge, Werkstattgespräche, Ausstellungen, Präsentationen, Demonstrationen Samstag, 21. März 2015, ab 10 Uhr An Ostern 2015 fehlt es in Schloss Engers musikalisch an nichts: österlicher Haydn, Frühlingsklänge von Brahms und Dvocák, hochromantischer Rachmaninow. Auch in diesem Jahr feiert Villa Musica Ostern wieder mit herausragenden Konzerten. An Karsamstag (19 Uhr) begeht sie die Osternacht mit Joseph Haydns „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz“ - sieben einfühlsame Sätze für jedes der letzten Worte Jesu. Am Ostersonntag ist das Canorus Quintett in einer Matinee um 11 Uhr mit Bläserkammermusik zu Gast: neben Mozarts Fantasie f-Moll KV 608 und Bläserquintetten von Pavel Haas und Dmitri Schostakowitsch ist die Ouvertüre zu Rossinis „Barbier von Sevilla“ zu hören. Im großen Festkonzert um 17 Uhr erklingt dann Sergej Rachmaninows Trio élégiaque Nr. 2 und das Klavierquartett A-Dur, op. 26 von Johannes Brahms, meisterhaft interpretiert von Alyssa Margulis (Violine), Razvan Popovici (Viola), Alexander Hülshoff (Violoncello) und Diana Kettler (Klavier). Zum Ende der Osterfeierlichkeiten sind in einer Matinee am Ostermontag (11 Uhr) das Cello-Charakterstück „Waldesruh“, die Sonatine G-Dur sowie das Klavierquartett D-Dur, op. 23 von Antonin Dvocák zu hören sowie Ernö von Dohnányis Serenade C-Dur, op. 10. Infos und Karten unter www.villamusica.de, oder unter Tel. 02622/9264117. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen nur 6 Euro; Studenten erhalten 50% Ermäßigung an der Tageskasse.

Dr. Jung und König Lear Am Freitag, 6. März 2015 ist Dr. Mathias Jung bei der Kleinkunstbühne ­Neuwied zu Gast. Er studierte Philosophie, Germanistik und Pädagogik und machte danach eine Ausbildung in Systemischer Paartherapie bei Dr. Hans Jellouschek in Tübingen. Seit 1992 ist er als Einzel-, Paar- und Gruppen­ therapeut in Lahnstein tätig. Auch im Fernsehen ist Dr. Jung als Experte zum Thema Liebe und Partnerschaft gerne gesehen. Zu seinen zahlreich veröffentlichen Büchern zählen „Ich liebe dich – nur nicht gerade jetzt“, „Das sprachlose Paar – Wege aus der Krise“, „Schneewittchen – der Mutter-Tochter-Konflikt“ oder „Liebesschmerz – über Liebeskummer oder Verzweiflung, die heilen kann“. An diesem Abend wird es insbesondere um das Thema „Liebeskummer“ ­gehen. Aber Dr. Jung ist dafür bekannt, dass er gerne auch andere Themen aufgreift, emotionale und intellektuelle Anstöße gibt und manchmal auch ­interessante, überraschende Ansätze findet... Am Freitag, 27. März 2015 steht dann Shakespeare als Ein-Mann-Zimmer­ theater auf dem Programm. Bernd Lafrenz vereint dabei hohe Schauspielkunst mit subversiv-grotesker Komik und lausbübischer Spielfreude. Da treibt einem der unerschöpfliche Einfallsreichtum und der tiefgründige Witz oftmals die Lachtränen in die Augen... Die Helden der klassischen Vorlage werden ­rigoros vom Sockel gerissen und auf ein menschliches Maß zurechtgestutzt. Auch bei „König Lear“ spielt er alle Rollen selbst: unglaublich schnell, unglaublich präzise und unglaublich gut. Nachdem er uns im letzten Jahr mit „Romeo und Julia“ verzaubert hat, warten wir jetzt gespannt auf seine Interpretation des berühmten Königdramas. Tickets: Tourist-Info Neuwied 02631-802 5555 oder www.kleinkunstbuehne-neuwied.de

ÖFFENTLICHE MONATSFEIER Schüler und Lehrer stellen Lerninhalte vor VORSCHAU: Montag, 27. April 2015, um 20 Uhr

„DEMOKRATIE UND GELD UND DIE KUNST“ Vortrag von Herrn Johannes Stüttgen, Künstler und Joseph Beuys-Meisterschüler

Näheres zur Waldorfschule finden Sie auf unserer Homepage www.waldorfschule-neuwied.de Augustenthaler Straße 25 · 56567 Neuwied-Niederbieber Telefon 02631/96420 · e-mail: waldorfschule-neuwied@onlinehome.de


42 | NEUWIED

Musikalische Vielfalt im Kreuzgang der Abtei Rommersdorf Die Zeiten, in denen die KreuzgangKonzerte als Geheimtipp gehandelt wurden, sind schon lange vorbei. Stattdessen heißt es jetzt bei den vier Konzerten in der einzigartigen Atmosphäre, schnell Karten zu sichern, denn die Plätze sind auf 200 begrenzt. Der Kreuzgang der Abtei Rommersdorf im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis entführt für einige Stunden in eine andere Welt: Die Besucher sitzen überdacht und doch im Freien, mediterrane Düfte wehen aus dem Kräutergarten herüber und das Plätschern des Brunnens unterstreicht die Idylle. Den Auftakt in dieser malerischen Kulisse gestaltet am Montag, 4. Mai, um 20 Uhr die Simon & Garfunkel Revival Band. Wo sie auftreten, hinterlassen die sympathischen Vollblutmusiker ein begeistertes Publikum, so auch im letzten Jahr beim Rheinland-PfalzTag. Mit ihren bis ins kleinste Detail abgestimmten Gesangs- und Instrumental-Interpretationen lassen sie die Grenze zwischen Original und Kopie verschwimmen. Ganz andere Töne schlägt die A-cappella-Combo UNDUZO am Montag, 11. Mai, um 20 Uhr an. Vier Männer und eine Frau nutzen die

unterschiedlichen Facetten ihres Musikstudiums, um a cappella ihren eigenen Sound zu kreieren. Pop, Rock, Disko und Reggae gipfeln in wortgewaltigen Geschichten, die oft nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken anregen. Das ganz frisch im Frühjahr 2015 erscheinende Album Finally Folk hat Accoustic Revolution am Montag, 18. Mai, um 20 Uhr im Gepäck. Die zwei Vorgänger-Alben brachten dem Trio jährlich mehr als 100 Konzerte und unzählige Fernsehauftritte ein. Denn die drei gelten als Lichtblick in der etwas angestaubten und mit Klischees überhäuften Irish-Folk-Schublade, stattdessen könnte man ihren Spielstil als Folkpopbluegrasscountryclassicrock beschreiben.

Auch heute noch ist es die überschäumende Spielfreude und der Ehrgeiz, das Publikum mitzureißen, der die Musiker auf die Bühne gehen lässt. Kartenvorverkauf: Tourist-Information Neuwied, noch Langendorfer Straße 110, Telefon 02631/ 802 5555, Fax 02631/ 802 5556, sowie bei allen angeschlossenen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen Ticket-Hotline 0651/ 9790777 (Mo. bis Sa. von 9 bis 20 Uhr) Zentraler Online-Bestellservice: www.kreuzgang-konzerte.de  Service-Hotline: Kulturbüro Neuwied, Telefon 02631/ 802460 (Ausführliche Beratung/kein Kartenvorverkauf) Karten können nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden.

Abgerundet werden die KreuzgangKonzerte durch eine ganz andere Musikrichtung. 8 to the Bar spielt am Montag, 1. Juni, um 20 Uhr BoogieWoogie, Blues und Oldies. Begonnen haben die Hamburger vor fast 25 Jahren auf Straßen und Plätzen, auf großen und kleinen Bühnen. Durch viele unterschiedliche Auftritte erweiterte sich nicht nur das Repertoire, sondern auch die Möglichkeit, mit namhaften Musikern zusammenzuspielen.

Englische Passion in Neuwied 22.03.2015, 18 Uhr, St. Matthiaskirche Neuwied

Mit den Produkten des Hofes und einem riesigen Naturkostsortiment z. B. Frisch aufgeschnittener Bio-Käse, über 50 BioObst -und Gemüseangebote, eig. BioKartoffeln, über 200 BioMolkereiprodukte, usw.

Bio Bio Bio Bio Bio

Bioladen Heimbacher Hof Hofladen Xaver Maxein Mainzer Str. 46, 56566 Neuwied / Heimbach-Weis (B42, Abfahrt NeuwiedBlock, 1,5 km Richtung Heimbach-Weis)

Tel: 02622 - 83 76 13 Di. - Do. 9.00 - 12.30 und 14.00 - 18.00 Uhr Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

www.heimbacher-hof.de

Am 22. März führt der Neuwieder Kammerchor die englische Passions­ musik THE CRUCIFIXION („Die Kreuzigung“) von John Stainer (1887) in der Neuwieder St. Matthiaskirche Neuwied auf. John Stainer, am 6. Juni 1840 geboren, galt bald als der angesehenste Musiker Englands in der viktorianischen Zeit. Er war Organist an der St. Pauls Cathedral, wo er ein Chorinternat zur „Steigerung des Musikniveaus“ gründete. Nach seiner beinahe - Erblindung wurde er Professor für Musik an der Universität Oxford. Hier in Deutschland nahezu unbekannt, gehört seine Komposition „The Crucifixion“ zu den meist aufgeführten Werken zur Passionszeit im englischen Sprachraum. In dieser „Meditation über die Kreuzigung“, wie ­Stainer selbst sein Oratorium für Tenor (Ulrich Cordes) – und Basssolisten (Christian Palberg), Chor und Orgel (Johannes Lamprecht) nennt, versteht er es, in einer anrührenden Tonsprache sowohl Schmerz und Leid der Kreuzigung Christi als auch die Hoffnung der damit verbundenen Erlösung zu verdeutlichen. Seine Komposition folgt in ihrem Aufbau den Passionen Bachs, die zur dieser Zeit in England erst bekannt wurden: Recitative wechseln ab mit Chorälen und ausgedehnten Chorsätzen, die den ­Mendelssohnschen Geist atmen. Thomas Sorger, seit 1. Dezember Regionalkantor im Bistum Trier und neuer Leiter des Kammerchores Neuwied, stellt der englischen Komposition die drei achtstimmigen A-cappella-­ Motetten „Warum toben die Heiden“, „Richte mich Gott“ und „Mein Gott, warum hast du mich verlassen“ von Felix Mendelssohn Bartholdy gegenüber. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zu 10 Euro bei Musikhaus Neumann Neuwied (Tel.: 02631-23157) oder online unter www.kammerchor-neu­ wied.de. Karten an der Abendkasse kosten 12 Euro, Schüler und Studenten erhalten 50 % Ermäßigung.


NEUWIED | 43

Kulturerlebnisse für jeden Geschmack Rommersdorf Festspiele bieten große Auswahl Die historischen Mauern der Abteikirche und der romantische Englische Landschaftsgarten in Rommersdorf werden auch in diesem Sommer wieder zu einer einzigartigen Bühne ­ für einen bunten Kultur-Mix. Das Kulturbüro der Stadt Neuwied als ­ ­Veranstalter hat wieder ganz bewusst die Palette des Angebots breit gehalten, um möglichst viele Besucher anzu­­­­sprechen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Theater-Vorstellungen von der düsteren Geschichte der jungen Johanna in „Die Päpstin“ (29. Juni) ­ über die Musicals „Singin´ in the Rain“ (19. Juni) und den Kultfilm der 80er-Jahre „Flashdance“ (14. Juli, alle drei um 20.15 Uhr im Englischer Garten, Ensemble Burgfestspiele Bad Vilbel) reicht. Aber man geht auch mal außergewöhnliche Wege wie „Der Bürger als Edelmann“ (5. Juli, 19 Uhr, Englischer Garten) nach Molière, ­allerdings in der hessischen Fassung von Rainer Dachselt. Statt Paris ist Frankfurt die Umgebung des neureichen Herrn Jordan, der ein „feiner Herr“ werden und bei unterschiedlichen Lehrern sich dafür das Nötige aneignen will. Diese Charaktere zeichnet Dachselt mit allen Facetten der hessischen Mundart nach, vom

ungehemmten Gebabbel bis zum gestelzten Pseudo-Hochdeutsch. Herzhaft gelacht werden darf auch in diesem Jahr in der Abteikirche bei großen Namen der Kabarett- und ­Comedyszene. „Wie jeht et? Et jeht!“ lautet der Titel des frühlingsfrischen Programms von Jürgen B. Hausmann (20. Juni, 20.15 Uhr). Spielend, sprechend und singend bringt Lisa ­ Fitz (28. Juni, 19 Uhr) den Zuhörern die Welt und deren Anschauungen verschiedener Frauen näher, denn eines haben sie trotz unterschied­ ­ licher Bildungswege gemeinsam, sie sind „Weltmeisterinnen - gewonnen wird im Kopf“. Wenn Hans-Joachim Heist (11. Juli, 20.15 Uhr) loslegt, dann denkt man, der echte Heinz Erhardt stünde leibhaftig auf der ­ Bühne. Er präsentiert die besten ­Gedichte, Conférencen und Lieder des großen Entertainers. Auch in diesem Jahr gibt es innerhalb der Rommersdorf Festspiele eine ­eigene Veranstaltungsreihe für Kinder. Wer schon immer mal wissen wollte, was es mit dem Sams auf sich hat, der sollte am Freitag, 26. Juni, um 17 Uhr den Schauspielern der Schlossfestspiele Ettlingen bei „Eine Woche voller Samstag“ zuschauen.

Musikalisch wird es für die Kids mit der Wagner-Oper „Der fliegende Holländer“ (3. Juli, 17 Uhr) und ­ gezaubert wird mit dem Ensemble ­ der Burgfestspiele Bad Vilbel bei „Die kleine Hexe“ (6. Juli, 17 Uhr). Abgerundet werden die Festspiele im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis unter anderem durch bekannte ­Musik-Acts wie die „SWR3 Live Lyrix“, gepflegtes A-cappella-Entertainment von „MAYBEBOP“, einer Jubiläums-

­enefiz-Gala mit Django Reinhardt, B Flamenco-Klängen von Klaus Mäurer und einem Opernabend mit Michael Kurz und Silke Hartstang. Eine ausführliche Terminübersicht, weitere Informationen und Tickets sind erhältlich unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Tel. 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder bei dem zentralen Online-Bestell-Service www.rommersdorf-festspiele.de.

19 Veranstaltungen 20 Aufführungen

Jetzt ic T kets online si•ern!

Jetzt Tickets sichern unter: Tel.: 0 26 31 802 555 5

Freitag, 19. Juni | Singin´ in the Rain – Musical

Kreuzgang Konzerte 2015

Samstag, 20. Juni | Jürgen B. Hausmann – Kabarett Freitag, 26. Juni | Eine Woe voller Samstage

Montag, 04. Mai | SIMON & GARFUNKEL REVIVAL BAND

Sonntag, 05. Juli | Der Bürger als Edelmann

Montag, 11. Mai | UNDUZO – A cappella – Montag, 18. Mai | Acoustic Revolution – Finally Folk – Montag, 01. Juni | 8 to the Bar – Boogie-Woogie, Blues und Oldies –

Tickets 026 31 . 80 25 555 Infos www.kreuzgang-konzerte.de

_027_AZ_KREUZGANG_106x138_RZ.indd 1

Rommersdorf Festspiele 2015

Mittwo, 08. Juli | Sterne der Klassik – Opern- und Operettenkonzert Samstag, 11. Juli | Hans-Joaim Heist – „No´n Gedit“ – Der große Heinz Erhardt-Abend

Das vollständige Programm | www.rommersdorf-festspiele.de

NR_027_AZ_FESTSPIELE_106x138_RZ.indd 1 11.02.15 14:44

11.02.15 14:36


44 | WESTERWALD

Kultur Kultur in Altenkirchen Fr. 06.03.2015

Lesung & Musik HEINER FELDHOFF Buchpremiere „Becketts Hose”. Flügel: Justina Lisson, Rezitation: Julie Georgis

Sa. 07.03.2015

Internationaler Frauentag mit: ZUCCHINI SISTAZ - Swingmusik der 20-er bis 50-er Jahre. KATINKA BUDDENKOTTE, Autorin, Kabarettistin. THERESA HAHL, Spoken Word Poetin. NINA ANIN, Autorin und freie Journalistin.

Mi. 18.03.2015 IRISH SPRING FESTIVAL So. 29.03.2015 PHILIPP WEBER / Kabarett

”Durst - warten auf Merlot”

Di. 21.04.2015

Eröffnung der Westerwälder Literaturtage:

MICHAEL DEGEN liest aus: „Der traurige Prinz“.

Musik: LA FINESSE. Vier Streicherinnen mit

Musik der Genres Klassik, Musical u. Pop

Fr. 24.04.2015 PURPLE SCHULZ / Konzert

zum 40jährigen Bühnenjubiläum

So. 26.04. 2015 ZAUBERFLÖTEN - Chor schwuler

Männer, Köln „Trautes Heim“

Mi. 13.05.2015 IONA / Konzert / Celtic Rock Sa. 16.05.2015 AKKORDEONALE 2015

internationales Akkordeonfestival

So. 17.05.2015 EHNERT VS. EHNERT / Kabarett

Teil 2 - „Zweikampfhasen“ Fr. 11.09.2015 STUNK UNPLUGGED ab sofort

2. Halbjahr 2015 u.a. Fr. 30.10. Leipziger Pfeffermühle - Kabarett „Glaube, Liebe, Selbstanzeige“ Fr. 06.11. Saor Patrol - scottish Autum Sa. 07.11. Theattraktion - Die 60er Jahre - Pille, Beat und Rebellion In Planung: • Tom Astor - Country Music • Nono Battesti „Double“ - Soul Musik & Tanz / Tanztheater

Infos: www.kultur-felsenkeller.de • Tel. 02681/7118

Marla Glen Sa., 2. Mai 2015, Stadthalle Ransbach Baumbach „ … was Sie ist, Mann oder Frau, ist völlig egal. Sie ist Soul, Sie ist Blues, Sie ist Rock, Sie ist Leben … Sie ist Marla Glen und Sie ist großartig … “ (Märkische Allgemeine Zeitung 2010). Die bewegende tiefe schwarze Stimme, cool und androgyn, im Herrenanzug mit Hut und Krawatte – „the famous Marla Glen Style“ – Marla Glen ist einzigartig und herausstechend unter all den heutzutage einheitlichen und austauschbaren Popsternchen. Eine geladene, verwirrende, zum Lachen und Jubeln bringende Frau, die kaum vergleichbar mit anderen Musikern dieser Stilrichtung ist. Nicht alleine deswegen, weil die gebürtige US-Amerikanerin im Herrenanzug die Bühne betritt und die Frau mit der wahrscheinlich männlichsten Stimme ist; auch ihre im Stil der 80er-Jahre gekleideten Backgroundsängerinnen und die restliche Band machen jedes Konzert zu etwas Einzigartigem. Marla singt, schreit, tanzt und lacht, sie scherzt sowohl mit ihren Bandmitgliedern als auch mit dem Publikum, das ihr restlos verfallen ist. Sie kichert, sagte „Excuse me – I‘m just funky“, und macht es den Fans wirklich schwer, ihr nach einem Konzertabend wieder den Rücken zuzukehren. Die Mischung aus Frauenpower im schwarzen Anzug, rauchiger Stimme und genialer Atmosphäre lässt einen diese Nacht nicht mehr vergessen.


WESTERWALD | 45

6. St. Patrick‘s Days Horhausen Das Spektakel zum Irischen Nationalfeiertag im Westerwald geht weiter: Fr., 13. und Sa., 14. März 2015 im KDH Horhausen Dass die St. Patrick‘s Days Horhausen weit mehr sind als zwei aufeinanderfolgende Konzertabende mit ausgezeichneten Bands hat sich längst bis weit über die Grenzen des Westerwaldes herumgesprochen. Frisch g ­ ezapftes Guinness und Kilkenny Beer, exklusives Whiskytasting und Whiskyverkostung der Villa Konthor (Beste Whisky-Bar Deutschlands 2009!), irische und schottische ­ Spezialitäten und nicht zuletzt das besondere Ambiente des KaplanDasbach-Hauses runden das Spektakel anlässlich des irischen Nationalfeiertages immer wieder ­gelungen ab … Irischer Abend mit Charlesman

EMERALD

und

Bud

Freitag, 13. März, Einlass: 19:00 Uhr Nach einer gelungenen Premiere in 2014 startet die 6. Auflage des Spektakels wieder mit einem „Irischen Abend“. Dieses Mal glänzt die Gruppe EMERALD in gleich zwei recht gegensätzlichen folkmusikalischen Disziplinen: klassische irische Folksongs und zeitgenössisches Songwriting aus der Feder von Legenden wie Ewan McColl und Si Kahn einerseits, und die filigran-virtuose irische Instrumentalmusik auf höchstem heutigen Stand der lebendigen Tradition andererseits. Nach zwei CDs, unzähligen Sessions, Radiokonzerten,  Auftritten und Tourneen

zählt EMERALD in Deutschland heute zu den angesehensten Vertretern dieser Musikrichtung. Gespickt mit vielen kleinen Geschichten und Anekdoten entführen die sechs Musiker das Publikum mit ihrer Musik in eine eigene Welt. St. Patrick‘s Party mit Garden Of Delight (G.O.D.) und Louis Fitz Samstag, 14. März, Einlass: 19:00 Uhr Was aber wären die St. Patrick’s Days Horhausen ohne Deutschlands erfolgreichste Celtic-Rock-/ Irish-Folk-Band Garden of Delight (G.O.D.)? Nicht umsonst gehört das Konzert der Jungs um Komponist und Mastermind Michael M. Jung und Teufelsgeiger Dominik Roesch am Samstagabend im 6. Jahr zu den absoluten Highlights im Tourplan der Band, die mit neuem Album im Gepäck nun einmal mehr zur „St. Patrick‘s-Party“ aufspielen wird.  Special Guests an beiden Abenden: Bud Charlesman und Louis Fitz (IRL) Übrigens: Neben Emerald und Garden Of Delight dürfen sich die Gäste an beiden Abenden wieder auf einen zusätzlichen Live-Act freuen, der im Vorprogramm, in den Pausen und zum Abschluss das

Publikum gleich neben der Villa Konzhor Whiskybar unplugged unterhält. Mit dabei sind wie schon in 2014 die beiden irischen Solomusiker Bud Charlesman am Freitag sowie Louis Fitz am Samstag. Achtung: Freitag bestuhlt, begrenztes Platzangebot an Tischen. Tischreservierung ab 4 Personen tel. möglich unter 02687-927360! Keine Bestuhlung am Samstag! Tickets und Infos: 02687-927360 oder www.wwevents-online.de


26 Andernach-Namedy

46 | KURSE & WORKSHOPS

FELDENKRAIS®

Feldenkrais Embodied Life Meditation

WÖCHENTLICHE KURSE: Di. von 9 – 11 Uhr und 15.30 – 16.45 Uhr und Mi. 20 – 21.15 Uhr

Lockerung bei verspanntem Kiefer und Zähneknirschen

Joachim Fischer Mit Spaß und Freude die Vielfalt der eigenen Möglichkeiten entdecken!

21. – 22.03 · Sa., 12 bis 18 Uhr, So., 10 bis 14 Uhr

Seminarangebote

WALDHAUS AM LAACHER SEE Heimschule 1, 56645 Nickenich, Tel. 0 26 36 / 33 44 • Fax 2259 e-mail: budwest@t-online.de www.Buddhismus-im-Westen.de

MÄRZ 2015 Gastgruppe Stefan Wolfers / Rune Tölke FASTEN IN STILLE Fasten, Stille, Yoga und Meditation Montag, 02. März – Sonntag, 08. März 6 Tage – Info und Anmeldung: 0176/96368022 oder 0721/4765896 Gastgruppe Dariusch Abiatinejad QIGONG, MEDITATION & WANDERN Mittwoch, 11. März – Sonntag, 15. März 4 Tage – Info & Anm.: 02383/953889 Ulrich Fochtler Mit ACHTSAMKEIT zur STRESSBEWÄLTIGUNG (MBSR) Mittwoch, 11. März – Sonntag, 15. März 4 Tage – KB € 280 (Erm. mgl.) + UB Monika Jion Winkelmann ATEM des SCHREIBENS Mittwoch, 18. März – Sonntag, 22. März 4 Tage – KB € 145 + UB + Spende Paul Köppler & Agnes Häberle-Köppler TAG DER ACHTSAMKEIT – 2 Sonntag, 21. März (10 – 17 h) 1 Tag – KB € 20 + UB € 15 + Spende Buddhismus im Westen HAUPTVERSAMMLUNG Sonntag, 22. März um 15 Uhr Irmentraud Schlaffer DAS BRÜLLEN DES LÖWEN – Tor 4 Freitag, 27. März – Sonntag, 29. März 2 Tage – KB € 80 + UB + Spende Info: 0228/440202 und www.longchen.de Renate Seifarth / Agnes Häberle-Köppler (Yoga) VIPASSANA, METTA und YOGA Montag, 30. März – Montag, 06. April 7 Tage – KB € 80 + UB + Spende REGELMÄSSIG:

Freiheit und inneres Gleichgewicht durch Feldenkrais, Meditation und Achtsamkeitsübungen Sa.: 07.03.2015 9:00 Uhr – 18:00 Uhr

Jeden Dienstag, 19.00 Uhr Haus Siddharta in Bonn-Bad Godesberg Denglerstr. 22, T. 0228-9359369 Achtsamkeitsgruppe (Leitung Paul Köppler) Vorträge, Konzerte u.a. Jeden Montag, 18 Uhr Gespräch und Meditation

01. – 02.05 · Fr. 17 bis 21 Uhr, Sa., 10 bis 15 Uhr

Dynamisches Gleichgewicht 03.05. · So., 10 bis 16:30 Uhr

EINZELSTUNDEN NACH VEREINBARUNG

„Morgen der Stille“

Stille Sitz- und Gehmeditation, Bewegung, Texte So.: 12.04.2015 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

WWW.FELDENKRAIS-ZIEGLER.DE Tel. 0261/9622252 Am Schützenplatz 25, 56182 Urbar

Regelmäßige Kurse in ”Bewusstheit durch Bewegung” Mo.: 10.00 Uhr und 18.00 Uhr Mi.: 19.30 Uhr · Dauer: 60 Min.

Oase für Körper, Geist und Seele

Einzelstunden in: „Funktionale Integration“ Termine nach Absprache!

Transformations- Seminare

von der Raupe zum Schmetterling Beginn der 5-teiligen Seminarreihe: 5. - 7. März

Joachim Fischer Feldenkraispädagoge/ Focusingbegleiter/Physiotherapeut Rheinstr. 40 56564 Neuwied Weitere Infos unter: Tel. 02631-359700 oder Web: www.praxis-j-fischer.de

Ausbildung zum spirituellen Heiler und Energetiker Beginn der 6-teiligen Seminarreihe: 20. - 22. März

Ausbildung zum Channelmedium Beginn der Seminarreihe: 14. - 16. März

Gabriele Baum

Anerkannte Heilerin nach den Richtlinien des DGH e.V. Usui Reikimeisterin und Lehrerin 02621 18 99 838 • seelodie@gmx.de www.gabriele-baum.de

Theresia Wölker Yoga & Coaching in Koblenz

aktiv isi o n

Yoga Studios: Yoga in the City (IBIS-Hotel) Yogastudio Sayn am Schlosspark

coaching & training

• Systemisches Coaching bei beruflichen und persönlichen Veränderungsprozessen • EMDR-Coaching zur Auflösung von Leistungs- blockaden und Reduzierung von Auftrittsstress • Wandercoaching und Pilgrim-Weekend

www.gesunde-yogapausen.de

TW Anzeige Kulturinfo 2015 rz.indd 2

Do 19.30 Uhr: Geführte und stille Meditationen, Körperübungen, Gehmeditationen, kurze Texte oder Vorträge, Gespräche und Erfahrungsaustausch. Teilnahme auch für Anfänger möglich. Beitrag auf Spendenbasis Empfl. € 10,-

Lockerung bei verspanntem Kiefer und Zähneknirschen

„Gewahrsein“

Joachim Müller • Telefon 02 61.9 14 55 15 • www.aktivision.net 21.11.14 10:01

AKTION 19 % auf Klangschalen!

Die Musiktherapeutin Angela Preker bietet

Originalklangschalen,

die sie selbst vor Ort in Nepal ausgewählt hat – plus fachkundige Beratung und Seminare zur musiktherapeutischen Weiterbildung. Lassen Sie sich inspirieren!

KLANGSCHALENZENTRUM BONEFELD ANGELA PREKER 56579 Bonefeld

Tel. 0 26 34.31 01 | klangschalenzentrum.de


KURSE & WORKSHOPS | 47

,,Energetischer Haarschnitt‘‘ Der kleine Urlaub für Körper Geist und Seele!!! Stille spüren!!!

Autogenes Training Kinesiologie Pflanzenheilkunde Schüßler-Salze BSpagyrik

ggg Bettina Esch Heilpraktikerin

Am Siebenschläfer 6 - 56566 Neuwied - Tel. 0 26 22 - 903 09 20 www.naturheilkunde-esch.de - Termine nach Vereinbarung

umweltbewußt & natürlich

schön sein

Biofriseurin

Anette Gutjahr mobil 0176. 239 756 96 _ Tel. 0261. 97 37 927 www.anette-gutjahr.de

Mendelssohnstr. 13_56076 Koblenz-Horchheim

Lucy Mallmann Friseur und Kunst im Pegelhaus, Kobern-Gondorf Tel. 02607/9742880 Lucy-Mallmann.de

Heilpraxis für Psychotherapie Meggi Horbert

Bächelstraße 61 · 56076 Koblenz Tel. 0261/72761

www.meggi-horbert-heilung.de Neues Intuitionsseminar 18./19. April 2015

Praxis für Supervision & Beratung Supervision · Coaching · Karriereberatung · Fortbildung

Liane Renker Trainerin und Organisationsberaterin Coach/Supervisorin (DGSv) · EFQM-Assessorin Martin-Luther-Str. 91 · 56112 Lahnstein · Tel: 02621/922391 · Fax: 922392 www.renker-supervision.de · E-mail: info@renker-supervision.de

Aktuelle Anfänger-Kurse: Wir sind auch auf Facebook: facebook.com/TaiChiKoblenz

ab 02.03.15 montags ab 07.05.15 donnerstags ab 08.05.15 freitags

17:30 – 18:45 20:45 – 22:00 16:45 – 18:00

Kursinhalte: Tai Chi Chuan Form · Qi Gong Meditation · Taoistisches Yoga

Kostenlose Einführungsstunde: Jeden 1. Montag im Monat · 20.00 - 21.00 Uhr Tai Chi Zentrum · 56068 Koblenz · Firmungstraße 2 · Fon: 0261-30 90 90 · info@tai-chi-chuan.com · www.tai-chi-chuan.com


48 | KURSE & WORKSHOPS Praxis für Psychotherapie Angelika Beckers

HEILPRAKTIKER-AUSBILDUNG

Einzel-, Paar-, Gruppentherapie, Beratung bei Eßstörungen • Psychosomat. Erkrankungen Sucht • Zwanghaftem Verhalten Ängsten und Depressionen • Lebenskrisen Problemen in Beziehungen, Familien und Beruf

Lahnstein 0 26 21 - 64 40 oder 01 73 - 31 31 811

...getanzte Lebensfreude!

Wie bieten folgende Ausbildungen an:

• Heilpraktiker Grundstudium und Prüfungsvorbereitung

Endlich auch in Koblenz!

• Heilpraktiker für Psychotherapie

Anne Damm www.klangcontact.de

• Hypnose und Hypnoanalytiker • Mediale Beratung / Quantenheilung • Tapen / Dorn-Breuss • Ayurveda Weitere Seminare finden Sie auf unserer Homepage.

wenzler-design.de

Heilpraktikerschule Mittelrhein

Koblenz Institut für Systemische Beratung, Therapie und Supervision DGSF-akkreditiert

Gabriele Mlink · Bettina Pohlmann

56566 Neuwied-Engers · Bendorfer Straße 31 Telefon 0 26 22 - 98 98 181

www.znk-mittelrhein.de

Mediation

Weiterbildungen Systemische/r Berater/in – Therapeut/in – Supervisor/in (DGSF) Ansprechpartner: Frank Steffens 0177 – 40 72 446 | koblenz@istn-online.de | www.koblenz.istn-online.de

Aussergerichtliche Einigung

Leben & Lachen

Wonach sehnen Sie sich?

Bärbel Rüll

Praxis für Gestaltberatung Steffi Hoyermann

Konfliktberatung • Einzelpersonen und Paare

Rechtsanwältin | Mediatorin | Supervisorin

Eisenacher Straße 1 56075 Koblenz

www.mediation-im-westerwald.de Telefon: 02623 80121

Telefon: 0261.54566 E-Mail: steffi@hoyermann.de

www.gestaltberatung-hoyermann.de

Effektives Kurzzeit-Coaching www.fitbrain.de

Wingwave®Coaching bekannt aus Funk und Fernsehen

Editha Brandt Rechtsanwältin | Mediatorin | Supervisorin www.anwalt-familien-mediation.de Telefon: 02620 954881

- Sie haben wenig Zeit - Sie fühlen sich energielos und ausgebrannt - Sie stehen vor Veränderungen u. Entscheidungen Wingwave® - Sie stehen vor Prüfungen, Auftritten, Präsentationen ... - Sie suchen punktgenaue Leistungssicherheit - Sie möchten Blockaden lösen Jetzt auch in - Sie möchten frei sein von Lampenfieber Koblenz und - Sie möchten angstfrei u. unbeschwert fliegen Gießen - Sie möchten Ihre optimalen sportlichen Leistungen abrufen können - Sie möchten Beruf u. Privatleben in Balance bringen Wingwave®-Coachausbildung für Trainer, Fitbrain ist ein wirkungsvolles Neuro-Mentalcoaching, Coaches, Psychologen,Therapeuten, NLP’ler, das Ihnen auch noch kurz vor wichtigen Prüfungen, sowie Mitarbeiter sozialer Berufe Präsentationen, Auftritten oder Wettkämpfen 14 .- 17. Mai 2015 in Saarbrücken und wirksame Hilfe bieten kann. 18. - 21. Juni 2015 in Koblenz Gerne werden Sie auch vor Ort unterstützt. Hans-Joachim Strauch Wingwave- u. Hypnose-Coach, Hotline: 01577-168 77 00 Mental- u. Business-Coach für syste- Telefon: 0261-97 242 12 mische Kurzzeitkonzepte, DVNLP- u. info@fitbrain.de Wingwave-Lehrtrainer, Supervisor Hans-Joachim Strauch, Henkericht 1, 56077 Koblenz


ALLES AUF EINEN BLICK | 49

D I E N STAG 0 3. 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Der Dieb, der nicht zu Schaden kam Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Kabale und Liebe

KINDER Koblenz, Kulturfabrik ........................11.00 Theatergruppe Zartbitter: Click it!

S ON NTAG 0 1 . 0 3 .1 5 BÜHNE Koblenz, Theater ................................11.00 Matinee: Eugen Onegin Koblenz, Theater ............................... 18.00 Oliver! Musical Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Kabale und Liebe

KINDER Polch, Forum ..................................... 15.00 Vincelot und der Feuerdrache

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 The Rock ’n’ Rollator Show

MUSIK Bad Ems, Marmorsaal ....................... 17.00 Weltklasse am Klavier: Mikhail Mordvinov Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Roberto Moya & Sebastian Rodriguez Koblenz, Café Hahn ...........................11.30 CC-Smokie Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Lyambiko Koblenz, Görreshaus ......................... 16.00 Trauergesänge Lahnstein, Wyndham Garden ........... 18.00 ikm: Guiseppe Andaloro, Piano

SONSTIGES Koblenz, Diehls Hotel ........................ 17.00 Café Philosophique. Andino: Magisches Denken Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der Goldenen Kanonenkugel Neuwied, Museum Monrepos ........... 14.30 Öffentliche Führung Neuwied, Roentgen-Museum ............11.30 Ausstellungseröffnung Denise Steger Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Moselglut und Ökoschwein- Lesung

MO NTAG 0 2. 0 3 .1 5 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 19.30 Viel Lärm um nichts. Shakespeare Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Kabale und Liebe

KLEINKUNST Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Henning Beck

MUSIK Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Dauner + Dauner Lahnstein, JuKZ ................................. 20.00 Stormy Monday mit Wittshell Mayen, St. Veith ............................... 20.00 Rhgeinische Philharmonie

SONSTIGES Koblenz, Circus Maximus ................. 19.00 Offener Stammtisch Stadtuni e.V. Koblenz, Kinopolis ............................. 20.00 Live-Reportage Cuba

12.03. KOBLENZ

Conlog Arena TICKETS UNTER WWW.S-PROMOTION.DE sowie an allen bekannten Vorverkaufs stellen TICKETHOTLINE 06073-722 740

KLEINKUNST Bonn, Altes Wasserwerk ................... 19.30 Vier sind das Volk Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Tim Boltz

KO-Horchheimer Höhe

MUSIK

WOHNEN IM GRÜNEN

Bonn, Harmonie ................................ 20.00 Popa Chubby

Verkehrsgünstige, ruhige Lage:

SONSTIGES Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Nacktsaufen. Leseshow Koblenz, Christuskirche .................... 19.30 Flüchtlingselend und Systemkrise (KHG) Lahnstein, Bruker-Haus ................... 18.30 Dr. M. Jung: Eifersucht – ein Schicksalsschlag Neuwied, Backhaus ..................... 15-18.00 Buch und Billig

M I TTWO C H 0 4. 03 . 1 5 BÜHNE Andernach, Mittelrheinhalle ............ 20.00 Kabale und Liebe Koblenz, Neues Justizzentrum ......... 20.00 Die Anarchistin

3 ZKB, ca. 66 m2, V, 99 kWh/(m2a), FW, Bj 1965, Parkett, 485,- € KM 2 ZKB, Balkon, ca. 53 m2, V, 104 kWh/(m2a), FW, Bj 1965, Parkett, 420,- € KM zzgl. NK u. Kaution, provisionsfrei. Wohnbau GmbH · Tel. 0228/320-0 · Mo. – Fr. ab 7.30 Uhr www.wohnbau-gmbh.de

FILM Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 Frau Müller muss weg!

Maßschneiderei Nähschule

KINDER Neuwied, Metropol Kino .................. 16.00 Kino für Kinder: Sputnik

Aktuelle Kurse, Workshops p und Events können Sie Si anfragen unter:

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Michl Müller Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Onkel Fisch

Koblenz-Arenberg • 0261-9623718 atelier@charlotte-schoeneich.de

MUSIK Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 Falk und „VonFrühUndZuspätBurgunder“ Koblenz, Conlog arena ...................... 20.00 AnzeigeHeikeGaebler_RZ.indd Florian Silbereisen. Das Fest der Feste 2015

1

13.11.14 16:00

SONSTIGES Koblenz, Weltladen Görresplatz ...... 18.00 Reichtum macht arm (KHG) Lahnstein, Bruker-Haus ................... 10.30 Ärztlicher Rat aus ganzheiticher Sicht Neuwied, VHS .................................... 15.00 Rheinland-Pfalz: Aufbau und Konsolidierung

D O N N E R STAG 05 . 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 4 ..................... 20.00 The Magic Roundabout Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie

DISCO & PARTIES Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega Kölsch Tag

KINDER Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Nachtcafé mit Davi

Der VPB berät Bauherren, Käufer und Verkäufer sowie Eigentümer von Immobilien vorausschauend und betreut sie so, dass alle möglichen Fehler und Mängel frühzeitig erkannt, vermieden oder rechtzeitig beseitigt werden können – denn Schaden verhüten ist besser als Schaden beheben! ______________________________________________________________________________________

VPB-Regionalbüro 56077 Koblenz, Pfarrer-Kraus-Str. 78 Berater: Volker Seufferle, ö.b.u.v. Sachverständiger www.vpb.de

0261-62987

Koblenz@vpb.de


50 | ALLES AUF EINEN BLICK

Treffpunkt...

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Bonner und Weiss Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Sebastian Krämer Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Miststück für 3 Damen

MUSIK

Bioland-Hof Kohl Arenberger Straße 46 56182 Urbar Telefon (0261) 61 690

Koblenz, Eugen König GmbH ........... 20.00 ikm: Hommage to Louis Armstrong Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Simon Wahl Lahnstein, Stadthalle ........................ 20.00 ABBA Gold

SONSTIGES

Öffnungszeiten Mo. – Fr.: 9.00 – 18.30 Uhr Sa.: 9.00 – 14.00 Uhr

Oberwesel, Kulturhaus ..................... 19.00 Das Mittelrheintal – eine Kulturlandschaft im Wandel

www.biolandhof-kohl.de

BÜHNE

Bio-Lebensmittel und mehr...

Koblenz, Theater ............................... 19.30 Moulin Rouge Story Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie

Bei uns erhalten Sie Ihr Bio-Vollsortiment. Frische und Regionalität bei Obst und Gemüse ist bei uns ein besonderes Anliegen.

Zum 1. Geburtstag im Stadtladen am 27. März laden wir ein zum "ALL YOU CAN EAT" Apfeltag Wir freuen uns auf Sie!

Demeter Bois Stadtladen

Markenbildchenweg 12 56068 Koblenz Telefon (0261) 97 357 946 Öffnungszeiten Mo. – Fr.: 9.00 – 19.00 Uhr Sa.: 9.00 – 14.00 Uhr

F R E I TAG 06 . 03 . 1 5

DISCO & PARTIES Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockfusion

KINDER Koblenz, Kulturfabrik ..............9.30+11.30 Peter Pan (in einfachem Englisch)

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Mathias Tretter: Selfie Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Martin Sierp Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Vanessa Maurischat Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Badesalz Mayen, Halle 129 ............................. 20.00 Ehepaar Levje: Alles Verkehrt

MUSIK Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Regatta meets Sting Koblenz, Circus Maximus ................. 21.00 The Wright Thing Koblenz, Herz Jesu ............................ 17.00 Orgelmusik: Pachelbel, Töpfer, Liszt

Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Pippo Pollina Neuwied, Marktkirche ...................... 19.00 Alexander Zindel. Gesang und Autoharp Ransbach-Baumbach, Stadthalle ..... 20.00 Adoro

Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 A Spectacular Night of Queen Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Bounce Lahnstein, JuKZ ................................. 20.00 Divva

SONSTIGES

SONSTIGES

Koblenz, Mittelrhein Museum ......... 19.00 Ausstellungseröffnung: Der Rheinfall Neuwied, Landratsgarten ................. 19.30 Dr. Mathias Jung: Liebeskummer

Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der Goldenen Kanonenkugel Koblenz, Hochschule ................... 10-17.00 Altbautage Mittelrhein Ransbach-Baumbach, Stadthalle ..... 13.00 25. Kreativer Ostereiermarkt

SA MSTAG 07. 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Keine Leiche ohne Lily. Kriminalkomödie Koblenz, Theater ............................... 19.30 Eugen Onegin Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Kulturkuppel ............................... Schlachthaus Schlabbeck 2.0 Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Kabale und Liebe

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 No Limit! Die 90er Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Sweet Dreams mit Aka Aka feat. Thalstroem Lahnstein, Hof Aspich ....................... 20.00 Ü40-Party

KINDER Plaidt, Hummerichhalle .................... 17.00 Die geheimnisvolle Spieluhr. Musical

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Mathias Tretter: Selfie Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Liebe ist ein Höllenhund. Bukowski-Waits-Zappa-Abend Hachenburg, Stadthalle .................... 20.00 Stephan Bauer. Kabarett Herschbach, CHIC-Saal .................... 20.00 Martin Sierp

MUSIK Boppard, Bellvue ............................... 19.00 Musikdinner: Chopin und seine Frauen Boppard, Stadthalle .......................... 18.00 BoppArt-Percussion

Bahnhofplatz 14 56068 Koblenz Tel. 0261 91500 - 400 info.rlb@lbz-rlp.de www.lbz-rlp.de

Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 Uhr bis 19 Uhr, Sa 10 Uhr bis 13 Uhr

SON N TAG 08.03.1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 14.30 Der Dieb, der nicht zu Schaden kam Koblenz, Theater ............................... 18.00 Viel Lärm um nichts. Shakespeare Lahnstein, Städtische Bühne ........... 18.00 Noch einmal verliebt. Komödie

KINDER Boppard, Stadthalle .......................... 15.00 Rumpelstilzchen Neuwied, Schloss Engers ...................11.00 Das Alphorn Theo, der kluge Klaus und Santa Fe. Kinderkonzert Plaidt, Hummerichhalle ................... 16 .00 Die geheimnisvolle Spieluhr. Musical

KLEINKUNST Bonn, Beethovenhalle ....................... 20.00 Ralf Schmitz Bonn, Pantheon ................................. 20.00 ABBA jetzt! Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Sven Ratzke. Glamour-Cabaret Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Thimon von Berlepsch Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Christine Prayon

MUSIK Andernach, Burg Namedy ................ 18.00 Echoes of Swing Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Etta Scollo Koblenz, Mutter-Beethoven-Haus .. 17.00 Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“ Spay, Alte Kirche ............................... 18.00 ikm: Anna Tifu, Violine

Praktische Einführungen in die Benutzung der Landesbibliothek mittwochs, 15 bis 16 Uhr, Sie können in kleinen Gruppen (maximal acht Personen) an unserer Informationsveranstaltung teilnehmen und bei praktischen Übungen Hilfestellungen erhalten. Damit wir planen können, melden Sie sich bitte telefonisch unter 0261/91500-400 oder senden eine Email an info.rlb@lbz-rlp.de.


SONSTIGES

KLEINKUNST

Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.00 Tanztee Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der Goldenen Kanonenkugel Koblenz, Hochschule ................... 10-17.00 Altbautage Mittelrhein Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Finissage „broken landscapes“ Neuwied, Museum Monrepos ........... 14.30 Öffentliche Führung

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Klappe auf! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Roberto Capitoni Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Lioba Albus Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Michael Krebs. Kabarett Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Kabarettbundesliga

MO NTAG 0 9 . 0 3 .1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Der Dieb, der nicht zu Schaden kam Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Kabale und Liebe

KLEINKUNST Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Caveman

MUSIK Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Irish Spring Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 Koblenzer Kammerkonzert: Percussion und Tuba

D I ENSTAG 1 0 .0 3 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Der Dieb, der nicht zu Schaden kam Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 My Fair Lady Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Kabale und Liebe

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 lesen.trinken.reden.

KINDER Koblenz, Kulturfabrik .................10+15.30 Pettersson und Findus: Findus und der Hahn im Korb

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Caveman

MUSIK Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Late Night Blues Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Favorite

SONSTIGES Koblenz, Festung ............................... 20.00 Literatur Live & Lecker Koblenz, VHS ..................................... 15.00 Das Metternicher Schlösschen entdecken Koblenz, VHS ..................................... 17.30 Wohngemeinschaften – die bessere Alternative zum Pflegeheim? Lahnstein, Bruker-Haus ................... 18.30 Mathias Jung: Das Geheimnis der Partnerwahl

MITTWO C H 1 1 . 0 3 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 19.30 Viel Lärm um nichts. Shakespeare

FILM Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 Das Salz der Erde

ALLES AUF EINEN BLICK | 51

SONSTIGES Bad Ems, Gästeforum ....................... 15.00 Luxus im Weltbad. Vortrag Koblenz, Kloster Arenberg ............... 20.00 Alte Verletzungen überwinden: Wie alte Wunden heilen können Lahnstein, Bruker-Haus ................... 10.30 Ärztlicher Rat aus ganzheiticher Sicht Neuwied, VHS .................................... 15.00 Die Vogelwelt in Neuwied

D O N N E R STAG 12 . 03 . 1 5 BÜHNE Andernach, Mittelrheinhalle ............ 20.00 Frau Müller muss weg. Komödie Koblenz, Theater ............................... 19.30 Moulin Rouge Story Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie

DISCO & PARTIES Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega Kölsch Tag

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Düsseldorfer Kom(m)ödchen Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Kay Ray Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Uli Masuth Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Abdelkarim Koblenz, ConLog Arena .................... 20.00 Atze Schröder Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Dorothee Lochner. Hildegard Knef Abend

MUSIK Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Thilo Distelkamp

OSTERJUBEL IN BLECH XVII

Laacher Münsterbläser

Ostermontag, 6. April 2015, 17.00 Uhr Abteikirche Marienstatt Werke von Viadana, Telemann, Guilmant u.a. Laacher Münsterbläser

Zwei Trompeten, Horn, zwei Posaunen, Pauken

P. Philipp Meyer OSB (Abtei Maria Laach), Orgel Kostenbeitrag: 15,- Euro (Schüler: 10,- Euro/unter 14 Jahren: Eintritt frei) Infos unter Tel.: 02662/6722 oder e-Mail: musikkreis@abtei-marienstatt.de 57629 Abtei Marienstatt (bei Hachenburg)

Für O bitte vo stern rbestell en!

F R E I TAG 1 3 . 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Der Dieb, der nicht zu Schaden kam Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Theater-Werkstatt

Wir stehen auf folgenden Märkten: Ehrenbreitstein: mittwochs, 16 bis 19 Uhr, Bendorf: freitags, 15 bis 18 Uhr

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 23.59 Ausser Kontrolle Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockfusion

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Springmaus: Klappe auf! Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Erwin Grosche Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Idil Baydar Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 20.00 Heinz Gröning

Wollparadies – die Top-Adresse für Strickfans – Koblenz, St.-Josef-Straße 17 Telefon 0261/33243


52 | ALLES AUF EINEN BLICK Oberelbert, Stelzenbachhalle ........... 20.00 22. WW Kabarettnacht

MUSIK Andernach, Burg Namedy ................ 20.00 ikm: Klavierabend mit Peter von Wienhardt Horhausen, Kaplan-Dasbach-Haus .. 20.00 6. St. Patrick’s Days: Irischer Abend Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Albie Donelly’s Supercharge Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Caroline du Bled & scobüt Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 8. Konzert Musikinstitut Koblenz Kollig, Hotel Gilles ............................ 20.00 Trio Invoice feat. Dirko Juchem & Igor Mangolin

S A M STAG 1 4. 03 . 1 5 BÜHNE

Kleinkunstbühne Neuwied im Landratsgarten VVK 02631/8025555

oder www.kleinkunstbuehne-neuwied.de

März 2015 Sa. 28.02.15 Thilo Seibel -Kabarett Fr. 06.03.15 Dr. Mathias Jung „Liebeskummer“

Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 André Wittlich: Johnny küsst Jenny Koblenz, Probebühne 4 ..................... 20.00 Satellitenstadt Koblenz, Theater ................................11.00 Ballettwerkstatt: Swan Maidens Koblenz, Theater ............................... 19.30 Viel Lärm um nichts. Shakespeare Koblenz, Werkstatt Kunstraum ........ 20.00 Die menschliche Stimme. Monooper Poulenc Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Trennung für Feiglinge. Premiere

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 23.30 Rumpelstilzchen Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Soundmix

KINDER Lahnstein, JuKZ ................................. 15.30 Der Skosch, der die Sterne stahl. Kinder-Musical

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Maren Kroymann Bonn, Pantheon ................................. 20.00 11. Offene Bühne Rheinland Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 René Sydow Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Jörg Knör

MUSIK Bendorf, Lindenhof ........................... 20.00 Die Kellerkapelle Horhausen, Kaplan-Dasbach-Haus .. 20.00 6. St. Patrick’s Days: G.O.D., Louis Fitz Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Still Collins Koblenz, Circus Maximus ................. 19.00 Róisín O Koblenz, Festung ............................... 20.00 Tom Beck Ransbach-Baumbach, Stadthalle ..... 19.30 Angelika Milster

SONSTIGES Andernach, Historisches Rathaus .... 16.00 Ditt on Datt off Annenache Platt Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der Goldenen Kanonenkugel Koblenz, Theater Foyer ..................... 15.00 Theaterführung Rheinland-Pfalz, ........................................ 10. Tag der offenen Töpferei

SONNTAG 1 5 . 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 19.00 Night of the Dance Koblenz, Theater ............................... 18.00 Eugen Onegin Lahnstein, Städtische Bühne ........... 18.00 Noch einmal verliebt. Komödie

Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Trennung für Feiglinge. Komödie

KINDER Mayen, Figurentheater ..................... 15.00 Die Bremer Stadtmusikanten (ab 3)

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ..............11.00 Kabarett Brunch Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Han’s Klaffl Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Comedy Club

M USIK Andernach, Christuskirche ............... 17.00 Elias. Mendelssohn-Bartholdy Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Axel Fischbacher Trio feat. Adam Nussbaum Neuwied, Schloss Engers .................. 17.00 Nils Mönkemeyer, Viola Treis-Karden, Stiftskirche ................ 16.00 Vocalensemble Gregoriana Urbar, Gut Besselich ......................... 18.00 ikm: Classic meets Jazz

SONSTIGES Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der Goldenen Kanonenkugel Koblenz, Haus Metternich ................ 15.30 Finissage: Ein Teil des Ganzen II Koblenz, Theater ................................11.00 ganzOhr: Eine Stadt liest ein Buch Neuwied, Museum Monrepos ........... 14.30 Öffentliche Führung Rheinland-Pfalz, ........................................ 10. Tag der offenen Töpferei

MON TAG 16.03.1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Der Dieb, der nicht zu Schaden kam anzeige

Dek

ion t a r o

nla A n e d e rj

ss

Fr. 27.03.15 Bernd Lafrenz „König Lear“

www.schlaudt.de Sa. 28.03.15 Lothar Boelck

Festartikel Schlaudt GmbH Andernacher Straße 170 56070 Koblenz

Tel.: 0261-83525 Fax: 0261-805380 info@schlaudt.de


Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Han’s Klaffl Neuwied, Kulturkuppel ..................... 20.00 Poetry Slam

SONSTIGES Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 GanzOhr: Wladimir Kaminer Lahnstein, Bruker-Haus ................... 19.00 Gesprächskreis Lebensberatung Neuwied, Café Auszeit ...................... 20.00 Michael Schankweiler: Gedankenlese

D I ENSTAG 1 7.0 3 .1 5 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 19.30 Moulin Rouge Story Koblenz, Werkstatt Kunstraum ........ 20.00 Die menschliche Stimme. Monooper Poulenc Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 19.30 GanzOhr: Zymny

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Marius Jung

MUSIK

SONSTIGES Koblenz, VHS ..................................... 19.00 Augustas Bibliothek Lahnstein, Bruker-Haus ................... 18.30 Dr. Mathias Jung: Der Froschkönig – Glück und Zähneklappern der Liebe

MITTWO C H 1 8 . 0 3 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 4 ..................... 20.00 Satellitenstadt Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

FILM Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 Zwei Tage, eine Nacht

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Düsseldorfer Kom(m)ödchen Mülheim-Kärlich, Hotel Grüters ...... 20.30 Wolfgang Trepper

MUSIK Bonn, Pantheon Casiono .................. 20.00 Richard Bargel & Fabio Nettekoven Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Duke Robillard & Band Koblenz, Circus Maximus ................. 19.00 Fruit of the Original Sin, Amanda Goes Mad

SONSTIGES Koblenz, Forum Fluentes .................. 20.00 ganzOhr: Axel Hacke – Das kolumnistische Manifest Koblenz, VHS ..................................... 19.15 Besuch der Nilquelle, der Berggorillas und des Serengeti-Nationalparks Lahnstein, Bruker-Haus ................... 10.30 Ärztlicher Rat aus ganzheiticher Sicht

BÜHNE Koblenz, Neues Justizzentrum ......... 20.00 Die Anarchistin Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

DISCO & PARTIES Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Düsseldorfer Kom(m)ödchen Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Hortkind – Nackt & Unplugged Bonn, Pantheon Casiono .................. 20.00 Ozan & Tunç Mülheim-Kärlich, Hotel Grüters ...... 20.30 Wolfgang Trepper

MUSIK

SONSTIGES Koblenz, Probebühne 4 ..................... 20.00 ganzOhr: Abend der Nachwuchsliteratur Neuwied, StadtBibliothek ................ 18.30 Autorenlesung Andrea Ilchmann Plaidt, Hummerich-Halle .................. 20.00 Joachim Hennig: Verfolgung und Widerstand gegen den Nationalsozialismus im nördlichen Rheinland-Pfalz

SA MSTAG 2 1. 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 The Addams Family. Musical Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Kulturkuppel ..................... 20.00 Der Kontrabass Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 …ich wollte sowieso nicht aufstehen

Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Trio Adoro Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Leslie Moryson & Band Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 Falco meets Mercury

DISCO & PARTIES

SONSTIGES

Bonn, Haus der Springmaus ............. 15.00 Figurentheater Petra Schuff Koblenz, Probebühne 2 ..................... 15.00 Rotkäppchen (ab 3)

Boppard, Stadthalle .......................... 20.00 Andracks kleine Wandershow Koblenz, Buchh. Reuffel ................... 20.00 ganzOhr: Annika Reich Koblenz, Circus Maximus ................. 20.30 Salsa macht Spaß

F R E I TAG 2 0 .03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 19.30 Eugen Onegin Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Kulturkuppel ..................... 18.30 Der Kontrabass Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Trennung für Feiglinge. Komödie

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 Elternabend – die Ü30/40 Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockfusion

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett Bonn, Pantheon Casiono .................. 20.00 Suse & Fritzi Bonn, Post Tower Lounge ................. 20.00 LOL – Das Comedy Startup Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Die Blechharmoniker Mendig, Laacher-See-Halle ............. 20.00 Mathias Richling

MUSIK Andernach, JUZ Live-Club ................ 20.00 U.D.O. & Guests Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Femme Schmidt Koblenz, Palais Coenen ..................... 20.00 ikm: Ensemble Kheops

Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Alternative – Independent 90+ Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Treesome

KINDER

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Severin Gröbner Bonn, Pantheon Casiono .................. 20.00 Blonder Engel. Konzeptkunst & Sitzmusik

MUSIK Andernach, Mittelrheinhalle ............ 18.00 Frühlingskonzert des Stadtorchesters Bad Ems, Kreishaus ........................... 20.00 Klazz Brothers Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Simon & Garfunkel Revival Band Lahnstein, JuKZ ................................. 20.00 Music meets Theater und Message

�er   spielt

G

Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 byebye & Joachim Rust feat. DanB Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 AMC Trio feat. Randy Brecker

D O N N E R STAG 19 . 03 . 1 5

ALLES AUF EINEN BLICK | 53

...IN DEN FRÜHLING. MIT DEN NEUEN KOLLEKTIONEN 2015.

SONSTIGES Bad Ems, Kreishaus ........................... 18.00 Ausstellungseröffnung: Petra Dutiné Boppard, Zentrum St. Michael .. 14-16.00 Frauenmodebörse Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der Goldenen Kanonenkugel Koblenz, VHS ......................................11.00 Forum Wissenschaft: Aktuelle Herausforderungen + Trends in einer globalen Wirtschaftswelt Neuwied, Schloss Engers ............ 11-18.00 Ostermarkt Neuwied, Waldorfschule .................. 10.00 Öffentliche Monatsfeier

SONNTAG 2 2 . 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 The Addams Family. Musical Koblenz, Theater ............................... 14.30 Tosca. Puccini Lahnstein, Städtische Bühne ........... 18.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

Rheinstraße 31 56203 Höhr-Grenzhausen Telefon 0 26 24 - 64 80 www.diewaesche.net Mo - Fr 9.00 - 18.30 Uhr · Sa 9.00 - 15.00 Uhr


54 | ALLES AUF EINEN BLICK KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Nils Heinrich

MUSIK Andernach, Mittelrheinhalle ............ 17.00 Frühlingskonzert des Stadtorchesters Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Kleine Sommernacht der Lieder Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Simon & Garfunkel Revival Band Koblenz, ConLog Arena .................... 19.00 All you need is love. Beatles-Musical Koblenz, Florinskirche ...................... 17.00 Elias. Mendelssohn-Bartholdy Koblenz, Palais Coenen ..................... 18.00 ikm: Stars von Morgen Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 Die Puhdys Marienstatt, Abteikirche .................. 17.00 Biber: Fünf Mysteriensonaten

M O N TAG 2 3 . 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 19.30 Viel Lärm um nichts. Shakespeare Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

MUSIK Koblenz, Görreshaus ......................... 18.00 Singkreis 70

SONSTIGES Bendorf, Bendorfer Buchladen ........ 19.30 Letters of Note – Briefe, die die Welt bedeuten Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 ganzOhr: H.-J. Ortheil Lahnstein, Bruker-Haus ................... 19.00 Gesprächskreis Lebensberatung

D I E N STAG 24. 03 . 1 5 BÜHNE

Neuwied, St. Matthiaskirche ........... 18.00 Kammerchor NR: Engliche Passion

Koblenz, Theater ............................... 19.30 Moulin Rouge Story Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

SONSTIGES

MUSIK

Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.00 Tanztee Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der Goldenen Kanonenkugel Koblenz, Kurf. Schloss .......................11.00 ganzOhr: Thomas Meyer „Rechnung über meine Dukaten“ Neuwied, Museum Monrepos ........... 14.30 Öffentliche Führung Neuwied, Schloss Engers ............ 11-18.00 Ostermarkt

Koblenz, Freiraum ............................. 20.00 Steve Folk

SONSTIGES Lahnstein, Bruker-Haus ................... 18.30 Dr. M. Jung: Wie redest Du eigentlich mit mir?

M I T T W O C H 2 5 . 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 The Addams Family. Musical Koblenz, Probebühne 4 ..................... 20.00 Satellitenstadt

Koblenz, Werkstatt Kunstraum ........ 20.00 Die menschliche Stimme. Monooper Poulenc Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

K INDER

FILM

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Nessi Tausendschön Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Robert Griess

Neuwied, Schauburg Kino ................ 20.00 Timbuktu

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Ladies Night – Ganz oder gar nicht Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Martin Sonneborn

MUSIK Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 Konstantin Wecker & Band

SONSTIGES Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Mallorca. Dia-Show Koblenz, Theater ............................... 20.00 ganzOhr: Elke Heidenreich & Marc Aurel Floros Lahnstein, Bruker-Haus ................... 10.30 Ärztlicher Rat aus ganzheiticher Sicht Neuwied, VHS .................................... 15.00 Safari in Kenia

D ONNERSTAG 2 6 . 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 19.30 Tosca. Puccini Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

Kottenheim, Bürgerhaus .................. 16.30 Kindergartenkonzert

K LEINKUNST

MUSIK Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Billy Rückwärts Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Terra Nova

SONSTIGES Koblenz, Stadtbibliothek .................. 20.00 ganzOhr: Reiner Stach „Kafka. Die frühen Jahre“

FR EITAG 27.03.1 5 BÜHNE Koblenz, Probebühne 4 ..................... 20.00 Satellitenstadt Koblenz, Werkstatt Kunstraum ........ 20.00 Die menschliche Stimme. Monooper Poulenc Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Trennung für Feiglinge. Komödie

D ISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 Light my Fire – 70er/80er Rock Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockfusion

FILM

K LEINKUNST

Koblenz, Citykirche ........................... 19.00 Birdwatchers (KHG)

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Nina Petri

AUSSTELLUNGEN IM MÄRZ 2015 KOBLENZ

Ludwig Museum.................................. . bis 8.3. Broken Landscapes Ludwig Museum......................... 22.3. bis 25.5. Mel Ramos: My years of POP Mittelrhein Museum............................ . bis 8.3. Philipp Dott Mittelrhein Museum..................... . 7.3. bis 7.6. Der Rheinfall – Erhabene Natur und touristische Vermarktung Rheinmuseum................................... seit 22.3. Rheingold. Nibelungengold, Rheingold-Bier, Rheingoldsekt und goldner Wein am Rhein Festung Ehrenbreitstein........................ bis 3.5. Tafelkunst und Einheitsbrei. Tischkultur im Barock Festung Ehrenbreitstein...................... bis 15.3. Haus der Fotografie: Koblenz im Bild Rheinische Landesbibliothek........... . bis 21.3. Die schönsten deutschen Bücher 2014 Galerie Krüger .................................. bis 25.3. Nina Maron: Free as a Bumblebee Galerie Handwerk.............................. bis 26.3. Das zweite oder dritte Leben der Dinge Haus Metternich................................ bis 15.3. Ein Teil des Ganzen II Praxis Vidal, Horchheimer Höhe 18.... bis 30.4. Vielfalt leben. Fotoausstellung

LAHNSTEIN

Jugend- und Kulturzentrum................. ab 21.2. Heimat Nassau-Sporkenburger Hof......... 1.3. bis 17.5. Klemens Pompetzki: Noch einmal verliebt

Bad Ems

Kreishaus.................................. 21.3. bis 22.4. Petra Dutiné: …mit Gefühl

NEUWIED

MÜNSTERMAIFELD Heimatmuseum.................................. . ständig Schulklasse, Metzgerei, Bäckerei, Friseursalon, Satt­lerei,Tabakladen …

StadtGalerie....................................... . bis 1.3. Auf Engels Flügeln Roentgen Museum...................... .1.3. bis 12.4. Denise Steger: Wolken teilen Marktkirche................................ .1.3. bis 29.3. Jan Hus im Jahr 1415 und 600 Jahre danach Monrepos – Schloss der Forscher......... ständig MenschlICHes Verstehen (Di-So 10-17 Uhr) Führungen mit Anmeldung: Mi., Fr., Sa. 15 Uhr, Sa. 14+16 Uhr, So. 15.30 Uhr Deutsches Flippermuseum................... ständig Extraball. Sa./So. 14-18 Uhr

HÖHR-GRENZHAUSEN

BENDORF

Haus Schlesien................................... . bis 8.3. Der Kraisauer Kreis

Rheinisches Eisenkunstguss Museum... bis 3.5. Eisen Rot. Ulla Windheuser-Schwarz

ANDERNACH

Stadtmuseum........................ März bis Oktober Nostalgische Rheinreise von Mainz bis Köln Stadtmuseum.............................. 28.3. bis 6.4. Rosemarie Gross: Zwischen mir und Heimat

MAYEN

Eifelmuseum & Deutsches Schieferbergwerk... . Deutsches Schieferbergwerk. 10-17 Uhr Altes Arresthaus....................... 28..2. bis 26.4. Frühlingsausstellung der Künstlergemeinschaft Augstmühle

Keramikmuseum WW........................... bis 1.3. Keramik Europas – 13. Westerwaldpreis 2014 Kasino............................................... bis 15.3. Aktuell! Keramische Positionen des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung Hinder

BAHNHOF ROLANDSECK Arp Museum .................................... . bis 25.5. Ernesto Neto

KÖNIGSWINTER

BONN Beethovenhaus................................... bis 10.5. Beethovens Testamente Bundeskunsthalle............................... bis 25.5. Der Göttliche. Hommage an Michelangelo Frauenmuseum................................... . bis 8.3. Die blaue Reiterin und ihr Freundeskreis

TRIER Europäische Rechtsakademie............ . bis 22.3. Pemi Heso Hano. Sie wissen ja, was wir meinen.


Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Arnulf Rating Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Ostervarieté Neuwied, Landratsgarten ................. 19.30 Bernd Lafrenz: König Lear

SONSTIGES Koblenz, Deinhards Keller ................ 20.00 ganzOhr: Andrea Weisbrod „Tote Väter“ Koblenz, Stadtbibliothek .................. 15.00 ganzOhr: Frerk, du Zwerg! Lahnstein, Stadthalle ........................ 17.00 GGB-Frühjahrstagung

S A M STAG 28 .0 3 .1 5 BÜHNE Koblenz, Theater Vorbühne .............. 19.30 Enten Variationen Lahnstein, Städtische Bühne ........... 20.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Trennung für Feiglinge. Komödie

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Urban Dance Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Herz & Bass

KINDER Koblenz, Probebühne 2 ..................... 15.00 Rotkäppchen (ab 3)

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Margie Kinsky Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Ingolf Lück Neuwied, Landratsgarten ................. 19.30 Lothar Boelck + Verleihung DeichKunstPreis

MUSIK Andernach, Mittelrheinhalle ............ 20.00 The United Kingdom Ukulele Orchestra Bonn, Pantheon Casino .................... 20.00 Emergent Sounds Lahnstein, JuKZ ................................. 20.30 Kroton & Friends

SONSTIGES Lahnstein, Stadthalle .......................... 9.00 GGB-Frühjahrstagung

S ON NTAG 29 . 0 3 .1 5 BÜHNE Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Scherben. Arthur Miller Koblenz, Theater ............................... 18.00 Viel Lärm um nichts. Shakespeare Koblenz, Werkstatt Kunstraum ........ 20.00 Die menschliche Stimme. Monooper Poulenc Lahnstein, Städtische Bühne ........... 18.00 Noch einmal verliebt. Komödie Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Beethoven oder Die 33 Variationen

ALLES AUF EINEN BLICK | 55

Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Trennung für Feiglinge. Komödie

DIE KUNST, MIT HOLZ ZU BAUEN

KINDER Koblenz, Probebühne 2 ............... 11+15.00 Rotkäppchen (ab 3) Mayen, Figurentheater ..................... 15.00 Das tapfere Schneiderlein (ab 3)

BEHERRSCHEN WIR PERFEKT!

BESUCHEN SIE UNS:

KLEINKUNST

ARCHITEKTUR-RUNDGANG 09.05.2015

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Bill Mockridge Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Ostervarieté

Besichtigung verschiedener Holzhäuser für Bau-Interessierte

MUSIK Bad Ems, Marmorsaal ....................... 17.00 Weltklasse am Klavier: Grande Valse Brillante! Boppard, Stadthalle .......................... 19.30 Frühlingskonzert der Villa Musica Koblenz, Freiraum ............................. 16.00 Markus Mund Koblenz, Mutter-Beethoven-Haus .. 17.00 Ensemble Sereno Koblenz, St. Kastor ........................... 19.00 Bachs Matthäuspassion. Universitätsmusik

SONSTIGES Koblenz, Festung ......................... 10-18.00 Festungsfrühling Koblenz, Freiraum ............................. 17.00 Offenes Wohnzimmer Lahnstein, Stadthalle .......................... 8.30 GGB-Frühjahrstagung Neuwied, Museum Monrepos ........... 14.30 Öffentliche Führung

M O N TAG 3 0 . 03 . 1 5 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 19.30 Eugen Onegin

KLEINKUNST Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Ostervarieté

MUSIK Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.30 West London Free School Bonn, Harmonie ................................ 20.00 John Illsley Montabaur, Stadthalle ..................... 19.30 ikm: Meisterklassenkonzert

D I E N STAG 3 1. 03 . 1 5 KLEINKUNST Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Pause & Alich Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Ostervarieté

MUSIK Lahnstein, Charly .............................. 20.00 Back & Libera

TERRASSENHOLZ TERRASSENHOLZ WWW.BLUM-HOLZHAUS.DE

Infos & Anmeldung im Internet oder unter Telefon 0 26 31 92 44-0

z. Zt. im Angebot aus dem Stausee TERRASSENHOLZ Eiche Massivholz-Dielen aus dem Stausee zur Verlegung auf allen trockenen Untergründen beste Ressistenzklasse aus dem Stausee beste z.B. 20x160Ressistenzklasse mm, Sortierung Rustikal, geschliffen qm 37,20 Euro sehr bestepreiswert Ressistenzklasse sehr preiswert

Vermindert durch Nutzung sehr preiswert Vermindert durch Nutzung qm 42,80 Euro oder 20x160 mm, Sortierung Rustikal, farblos geölt,

klimaschädliches Methan-Faulgas Alle Preise abklimaschädliches Wirges, incl. MwSt.. Methan-Faulgas Vermindert durch Nutzung klimaschädliches Methan-Faulgas Wiesenstr. 8 · 56422 Wirges

Wiesenstr. 8 · 56422 Wirges Rudi Hehl·8·Bauberater Rudi Hehl kdRkdR Wiesenstr. · Bauberater 56422 Wirges Andrea Richter · Präventionsberaterin kdR kdR Andrea Richter · Präventionsberaterin Rudi Hehl · Bauberater kdR Tel. 0026 02/6 0202 · mail: Lass-Leben@online.de Andrea Richter ·72 Präventionsberaterin kdR Tel. 26 02/6 72 · mail: Lass-Leben@online.de Tel. 0www.lass-leben-naturbaustoffe.de 26 02/6 02 72 · mail: Lass-Leben@online.de

Bodenschätze Designbelag, Laminat, Kork, Parkett, Lederboden, Teppichboden und vieles mehr für Ihren persönlichen Auftritt

Moderne Gestaltungsideen – meisterhaft ausgeführt! Marita Meurer Malermeisterin Rudolf-Diesel-Straße 17a

56203 Höhr-Grenzhausen (02624)8528 Fax 8657

www.meurer-malerwerkstatt.de

info@meurer-malerwerkstatt.de

KERZEN · DEKORATIONEN · ACCESSOIRES


PURE CYCLING

REDISCOVER YOUR CITY MOBILITÄT STATT STILLSTAND. FORTSCHRITT STATT RÜCKSTAU. BEWEGE DICH UNABHÄNGIG UND FREI. DU BESTIMMST DAS TEMPO. ENTDECKE DIE NEUE CANYON URBAN KOLLEKTION. CANYON.COM

KulturInfo 03/2015  

Das Kulturmagazin für Koblenz und Umgebung

KulturInfo 03/2015  

Das Kulturmagazin für Koblenz und Umgebung