__MAIN_TEXT__

Page 1


AUKTION 330 Münzen und Medaillen zu Reformation und Protestantismus

Die Sammlung Dr. Rainer Opitz, Teil 4 In Zusammenarbeit mit der Münzhandlung Dirk Löbbers, Wettringen

auf www.eLive-Auction.de (Online-Auktion)

ZEIT

Mittwoch, 16. Oktober 2019 Start: 18.00 Uhr Nr. 8001 - 8655

ORT

www.eLive-Auction.de

ZEIT

Donnerstag, 17. Oktober 2019 Start: 18.00 Uhr Nr. 8656 - 9202

ORT

www.eLive-Auction.de

Zur Teilnahme an Auktion 330 ist eine Registrierung auf www.kuenker.de bis zum 15. Oktober 2019 notwendig. To participate in the eLive Auction (Auction 330) please register until October, 15 th 2019 on www.kuenker.com.


Zeitplan/Timetable Auktion 326

Nordgriechenland, Griechisches Mutterland, Kykladen, Kreta Die Sammlung Dr. W. R., Teil 3 Münzen der antiken Welt u. a. aus der Sammlung Phoibos und der Sammlung eines norddeutschen Antikenfreundes

Montag, 07. Oktober 2019

10.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 1 bis Nr. 580 Die Sammlung Dr. W. R., Teil 3 Keltische Münzen, Griechische Münzen bis Bruttium 14.00 Uhr - 19.00 Uhr Nr. 581 bis Nr. 1448 Griechische Münzen ab Sicilia, Römische Münzen bis Antoninus I. Pius

Dienstag, 08. Oktober 2019

10.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 1449 bis Nr. 1983 Römische Münzen ab Antoninus II. Marcus Aurelius, Völkerwanderung, Byzanz, Kreuzfahrer, Orientalen

Auktion 327

300 Raritäten des niedersächsischen Raumes aus der Sammlung Friedrich Popken Münzen und Medaillen des Königreichs Westphalen Die Sammlung Dr. Rolf Löns

Münzen und Medaillen aus Mittelalter und Neuzeit u. a. aus den Sammlungen Eberhard Link und Skyler Liechty

14.00 Uhr - 18.30 Uhr Nr. 2501 bis Nr. 3231 Sammlung Friedrich Popken, Sammlung Rolf Löns Deutschland: Aachen - Braunschweig-Lüneburg

Mittwoch, 09. Oktober 2019 10.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 3232 bis Nr. 3776 Deutschland: Bremen - Sachsen

14.00 Uhr - 18.00 Uhr Nr. 3777 bis Nr. 4438 Deutschland: Sayn - Würzburg, Medaillen, Lots, Habsburg, Europa: Baltikum - Rumänien

Donnerstag, 10. Oktober 2019

10.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 4439 bis Nr. 4721 Europa: Rußland - Ungarn, Sammlung Skyler Liechty, Übersee

Auktion 328

Goldprägungen

Deutsche Münzen ab 1871

Auktion 329

Die Sammlung Peter Groch, Teil 3

Der Nachlaß des Generalfeldmarschalls August von Mackensen (1849-1945) Bedeutende Orden und Ehrenzeichen aus aller Welt

Nr. 5001 bis Nr. 5225 Europa: Albanien - Rumänien 14.00 Uhr - 18.30 Uhr Nr. 5226 bis Nr. 6051 Europa: Rußland - Ungarn, Übersee, Habsburg, Altdeutschland, Medaillen, Münzschmuck, Lots Deutsche Münzen ab 1871

Freitag, 11. Oktober 2019

10.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 6501 bis Nr. 7155 14.00 Uhr - 16.00 Uhr Nr. 7156 bis Nr. 7544


Liebe Münzfreunde, wir freuen uns, Ihnen die neuen Kataloge zu unseren Herbst-Auktionen präsentieren zu dürfen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Studium und hoffen, Sie finden einige schöne Stücke für Ihre Sammlung. Wie gewohnt haben wir unsere Kataloge mit Sorgfalt und Präzision entstehen lassen. Diesen hohen Standard verdanken wir einem Team von numismatischen Experten, die auf jahrzehntelange Erfahrung in der Erstellung von Auktionskatalogen zurückblicken können. Bei Künker können Sie sich daher auf eine exakte Bewertung und Beschreibung der Auktionsobjekte verlassen. Wir gehen in unserem Qualitätsversprechen sogar noch einen Schritt weiter: Wenn Sie bei uns ein Stück erwerben, geben wir Ihnen eine Echtheitsgarantie – und diese gilt bei uns zeitlich unbegrenzt. Wir gewährleisten damit über die gesetzliche Frist hinaus, dass die von uns verkauften Objekte echt sind beziehungsweise exakt den Beschreibungen im Katalog entsprechen. Neben der fachlichen Kompetenz und unserem Qualitätsversprechen sehen wir den Kontakt zu Ihnen als unsere wichtigste Aufgabe. Es ist eine Freude für uns, die Begeisterung für die Numismatik mit Ihnen teilen zu dürfen. Ihre Zufriedenheit ist unser Bestreben. Wir stehen Ihnen stets bei allen Fragen mit Lösungsvorschlägen zur Verfügung. Für uns ist es wichtig, Sie bereits ab dem ersten Kontakt persönlich und kompetent beraten zu können. Deswegen sind wir stolz darauf, Sie in insgesamt sieben Sprachen (Deutsch/Englisch/Französisch/ Italienisch/Spanisch/Arabisch/Russisch) begrüßen zu dürfen.

Oli Oliver Köpp Leiter Auktionsabteilung Director Numismatic Department

Um stets für Sie persönlich da sein zu können und Sie beim Aufbau oder dem Verkauf Ihrer Sammlung optimal zu betreuen, haben wir über die letzten Jahre ein Netz an Dependancen und Partnern aufgebaut. Darüber hinaus können Sie uns auf vielen großen Münzbörsen und Messen persönlich antreffen. Wir wünschen Ihnen nun viel Freude mit den Katalogen und viel Erfolg beim Bieten!

Dear Coin Enthusiasts, We are delighted to present you our new catalogues for the fall auction sales. We wish you much enjoyment in your perusal of the catalogues, and we hope you may find some nice items you wish to add to your collection.

Dr. A D Andreas d K Kaiser i Geschäftsführer/Managing Director

We have, as usual, created our catalogues with care and attention to detail. These high standards, which you as a customer have come to appreciate, come to you courtesy of our team of numismatic experts, who benefit from decades of experience to create the auction catalogues. Thus when you consign to Künker or place a bid, you may depend on a precise, professional assessment and description of the objects to be auctioned. At Künker we even go one step further with our assurance of quality: when you acquire an item from us, we give you a warranty of authenticity – with no time limit. This means we warrant, beyond the time period set by law that the objects bought from us are authentic and correspond to the descriptions in the catalogues, precisely. Along with expert competence and our assurance of quality, we consider good relations with you, our customers, to be our most important priority. It is a great pleasure for us to share your enthusiasm and passion for numismatics. Our object in view will be your satisfaction. Our Customer Service is always more than happy to answer your questions and gives proposals for solution. It is important to us to advise you personally and competently, from the very first time you contact us. Therefore we’re proud that we can greet you in a total of seven languages (German/English/French/Italian/Spanish/Arabic/Russian).

Ulrich Ul i h Künker K k Geschäftsführer/Managing Director

In order to be at your disposal constantly, and help you in building or selling your collection, we have developed a worldwide network of branches and partners in recent years which brings us even closer to you. In addition you can meet us personally at many major coin conventions and coin fairs around the world. And now, allow us to wish you a pleasant experience with the catalogues, and much success in your bidding! With Best Wishes,

Eike Müller Eik M ll Leiter Goldhandel Director Gold Coin Trading Oliver Köpp and Dr. Andreas Kaiser

TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


eLive Premium Auction

Münzen und Medaillen zu Reformation und Protestantismus – Die Sammlung Dr. Rainer Opitz, Teil Online-Auktion auf www.eLive-Auction.de Mittwoch,

. Oktober

, Start:

.

Uhr

Los - Los Europäische Münzen und Medaillen Los - Los Münzen und Medaillen aus Übersee Los - Los Habsburgische Erblande – Österreich Los - Los Deutsche Münzen und Medaillen: bis Sachsen Donnerstag,

. Oktober

, Start:

.

Uhr

Los - Los Deutsche Münzen und Medaillen: ab Schlesien Los - Los Medaillen Los - Los Deutsche Münzen ab Los - Los Münzgefäße und Münzschmuck Los Lots Los - Los Sonstiges

KUENKER.DE

Besichtigung/On View KÜNKER OSNABRÜCK

Nobbenburger Str. a Besichtigung ist nach Terminabsprache bis einschließlich . Oktober während unserer Geschäftszeiten von : bis : Uhr möglich. Inspection is possible by prior appointment up to and including October 15, 2019 during our business hours from 9 am to 5 pm. TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Das „Haus für geprägte Geschichte“ Seit der Firmengründung im Jahre ist die Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG mit der Friedensstadt Osnabrück verbunden. Unser Firmensitz ist heute eines der größten Kompetenzzentren der Münzenkunde und beherbergt zudem eine der bedeutendsten Bibliotheken ihrer Art. Diese steht den numismatischen Experten zur Verfügung, um immer eine exakte Bewertung und Beschreibung sowie geschichtliche Hintergründe der Auktionsobjekte für unsere hochwertigen Auktionskataloge zu liefern. Im Stammhaus in Osnabrück berät und unterstützt Sie unser Kundenservice in allen Belangen rund um Münzen und Orden sowie zu den Saalauktionen und eLive Auctions. Um Sie auch in Ihrer Nähe betreuen zu können, haben wir ein internationales Netzwerk aufgebaut. Das zweite Standbein unseres Unternehmens ist der Handel mit Gold- und Anlagemünzen, der unseren Kunden eine interessante und reichhaltige Auswahl an numismatischen Objekten bietet.

The “House of Minted History” Since the company’s founding in , the Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG has been strongly associated with the “City of Peace” Osnabrück, Germany. Today, our central offices are home to one of the most important centers of competence in the worldwide coin sphere, and contain one of the most significant libraries in the field as well. Künker makes this library available to numismatic experts, in order to always be in a position to provide precise assessments and descriptions, and of course historic background, of the auction items for our highly-valued auction catalogues. From the company’s Osnabrück headquarters, the Customer Service team can advise and support you in all issues having to do with coins and medallions, and with matters related to the gallery auctions and eLive Auctions. In order to further serve you in your own region, we have built an international network. Our company’s second division, too, deals with minted history: the trading department offers customers a wide variety of outstanding gold bullion and collecting gold coins.

TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Standorte/Locations OSNABRÜCK Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG, Nobbenburger Straße a, Osnabrück Tel. +

, service@kuenker.de

MÜNCHEN MAXIMILIANSPLATZ Stammhaus Osnabrück

Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG, Maximiliansplatz a, München Frank Richardsen, Olaf Niebert, Tel. + , muenchen@kuenker.de

MÜNCHEN LÖWENGRUBE Künker Numismatik AG, Löwengrube , München Dr. Hubert Ruß, Tel. + Frank Richardsen

Dr. Hubert Ruß

, service@kuenker-numismatik.de

HAMBURG Künker Hamburg, c/o Roland Trampe Roland Trampe, Tel. +

, roland.trampe@kuenker.de

KONSTANZ Künker Konstanz, c/o Michael Autengruber, Schulthaißstraße , Konstanz Roland Trampe

Michael Autengruber

Michael Autengruber, Tel. + , michael.autengruber@kuenker.de

STRASSBURG Künker France Sarl, rue des Francs-Bourgeois,

Strasbourg, Frankreich

Régis Poinsignon, Tel. +

, contact@kuenker.fr

WIEN Künker Wien, c/o Numfil GmbH, Seidengasse , Wien, Österreich Régis Poinsignon

Petr Kovaljov, Tel. +

, kuenker@numfil.com

ZNOJMO Künker Znojmo, c/o Numfil s.r.o., . Listopadu , Znojmo, Tschechien Petr Kovaljov, Tel. +

, petr.kovaljov@kuenker.de

ZÜRICH Künker Zürich, c/o Hess-Divo AG, Löwenstraße , Zürich, Schweiz Petr Kovaljov

TELEFON +

Ulf Künker

· FAX +

Ulf Künker, Tel. +

, zuerich@kuenker.de

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG AUKTIONEN/AUCTIONS Besuchen Sie unsere international bedeutenden Auktionen, die Ihnen viermal jährlich zahlreiche Raritäten bieten. Profitieren Sie als Bieter oder Einlieferer von unserer Erfahrung und Kompetenz. Visit our internationally recognized auctions which take place four times a year and offer many rarities. Benefit from our experience and competence while being a bidder or consigner.

GOLDHANDEL/GOLD COIN TRADING Wir bieten Ihnen ein ständiges Angebot sowie den Ankauf von Anlagemünzen aus Deutschland, Europa und aller Welt zu fairen tagesaktuellen Preisen. We are constantly offering as well as purchasing a vast range of German, European and World bullion coins. We buy and sell gold assets at a fair, daily updated market price.

ONLINE-SHOP Wir bieten Ihnen in unserem Online-Shop auf www.kuenker.de ein täglich aktualisiertes Münz-Angebot von der Antike bis zur Neuzeit. Kaufen Sie hier unkompliziert zum Festpreis und ohne Risiko. We offer you an exclusive daily updated selection of coins from ancient to modern times. You can order at www.kuenker.com without hassle or risk.

eLIVE AUCTION Mit unseren eLive Auctions können Sie über das Internet an regelmäßigen Auktionen mit einem virtuellen Auktionator teilnehmen. Sie können Vorgebote bequem online abgeben und abschließend die Auktion live am Bildschirm für sich entscheiden. With our eLive Auctions, we offer you an opportunity to participate in regular auctions live over the Internet. You can submit preliminary bids online, and up to the last moment of the sale you can win auctions live on your computer screen.

Künker-Service Wir sind mittlerweile mit neun eigenen Standorten in Deutschland und Europa vertreten. So können wir Ihnen unseren beliebten Künker-Service auch in Ihrer Nähe anbieten. Unsere Leistungen vor Ort: • Persönliche Beratung und Betreuung in Ihrer Nähe. • Sie können Ihre Münzen nach Vereinbarung direkt einliefern oder verkaufen, ersteigerte Münzen abholen und sich Einlieferungen auszahlen lassen. • Sie können sich von unserem Kooperationspartner auf den Künker-Auktionen vertreten lassen. We are now represented with nine locations in Germany and Europe so that we can also provide you the best service in your vicinity. Our local services: • You always have a point of contact nearby. • You can directly consign or sell your coins, collect purchases and receive payment for consignments. Please contact your local Künker team for an appointment. • You can have our cooperation partner represent you at our auctions.

TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


eLive Premium Auction DEUTSCH

Die Versteigerung der nachfolgenden Losnummern findet nur online auf unserer eLive Auction-Plattform www.elive-auction.de statt. Die Bilder der einzelnen Losnummern können Sie ausschließlich im Internet auf www.kuenker.de und www.elive-auction.de anschauen. Bitte registrieren Sie sich auf www.kuenker.de bis spätestens zum

. Oktober

.

Was ist die eLive Premium Auction? • Die eLive Premium Auction findet zeitnah nach unseren Saal-Auktionen statt. • Die Versteigerung erfolgt auf der von uns entwickelten eLive Auction-Plattform www.elive-auction.de. • Sie können Ihre Gebote entweder schriftlich mit dem beiliegenden Gebotsformular abgeben oder direkt über Ihren myKünker-Zugang. • Die phaleristische Bearbeitung und Beschreibung entspricht unserem gewohnt hohen Standard, auch hier gewährleisten wir die Echtheit der Stücke bis zum Kaufpreis ohne zeitliche Begrenzung. • Die Stücke können nach Terminabsprache besichtigt werden.

Der Ablauf der eLive Premium Auction • Bei der eLive Premium Auction handelt sich um eine Online-Auktion und nicht um Live-bidding während einer Saal-Auktion. • Der virtuelle Auktionator ruft die Losnummern nacheinander auf. • Ein Stück bleibt solange im Ausruf bis kein Bieter mehr das Gebot erhöht, danach schlägt der virtuelle Auktionator nach dreimaligem Ausruf das Los zu. • Es gibt keine Zeitlimits oder automatischen Bietprogramme.

Unterschiede zur Saalauktion • Es sind keine Telefongebote möglich, da die Versteigerung virtuell erfolgt. • Die Bietstufen entsprechen den Bietstufen der eLive Auction. • Aus technischen Gründen können weder Oder-Gebote noch Gesamtlimits berücksichtigt werden.

Vorteile der eLive Premium Auction • Sie erhalten einen gedruckten Katalog, der gründlich studiert werden kann. • Sie können die Auktion ganz entspannt von jedem Ort der Welt verfolgen und auf die gewünschten Stücke mitbieten.

Besichtigung KÜNKER OSNABRÜCK Nobbenburger Straße a Besichtigung ist nach Terminabsprache bis einschließlich unserer Geschäftszeiten von : bis : Uhr möglich.

. Oktober

während

Online-Katalog Betrachten Sie unsere Auktionskataloge im Internet! Unter www.kuenker.de und www.sixbid.com haben Sie die Möglichkeit, Abbildungen zu vergrößern, Ihre Gebote direkt abzugeben und die Ergebnisse der Auktionen abzurufen.

TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


eLive Premium Auction The following lots will be auctioned off only online at www.elive-auction.com. The photos of each lot number can be seen exclusively in the internet at www.kuenker.com and www.elive-auction.com. Please register until October

,

ENGLISH

on www.kuenker.com.

What is the eLive Premium Auction? • The eLive Premium Auction will take place shortly after our floor auctions. • It works similar to our already popular and successful eLive Auctions. • You may submit bidding sheets for eLive Premium items in advance of the auction and furthermore live bidding is possible via our platform www.eLive-Auction.com. • eLive Premium items will be assessed and described according to the same professional phaleristic standard as our specimens sold at our floor auctions and we also guarantee their authenticity right up to their sales price without any expiration. • The items may be viewed by prior appointment.

How the eLive Premium Auction works • The eLive Premium Auction takes place after the floor auction: keep in mind, it is an online auction only. • The virtual auctioneer calls the lot numbers, one after the other. • An item remains on the auction block until no bidder raises the bid, then, after three call-outs, the virtual auctioneer strikes the closing hammer on the lot. • There are no time limits or automatic bidding programs.

Differences from floor auction • There are no telephone bids possible, since the auction takes place online. • The bidding increments of the eLive Premium Auction correspond to the bidding increments of our eLive Auction. • For technical reasons, neither “OR-bids” nor total limits can be considered.

Advantages of the eLive Premium Auction • You will receive a printed catalogue which you can study thoroughly. • You can follow the auction relaxed from anywhere in the world, and bid on the items you desire.

On View KÜNKER OSNABRÜCK Nobbenburger Straße a Inspection is possible by prior appointment up to and including October business hours from am to pm.

,

during our

Online Catalogue Please browse our auction catalogues at www.kuenker.com or at www.sixbid.com! You will have the possibility to zoom all images, to place your bids and to view all auction results online.

TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Аукцион eLive Premium RUSSKIJ

Продажа орденов и знаков из этой части состоится онлайн на нашей аукционной платформе www.elive-auction.de. Фотографии единичных лотов будут доступны на сайте www.kuenker.de или www.elive-auction.de. Просим Вас зарегистрироваться до

октября

на нашем сайте www.kuenker.com.

Что такое аукцион eLive Premium? • Аукцион eLive Premium всегда проводится вскоре после нашего зального аукциона • основывается на разработанной нами платформе для eLive Auction • делать ставки по предлагаемым предметам могут все клиенты, у которых есть доступ к myKünker

Наши особые сервисы для аукционов eLive Premium • нумизматическая обработка и описание соответствуют нашему привычному высокому стандарту, потому что и здесь мы гарантируем подлинность предметов до цены покупки без временных ограничений • продаваемые с аукциона предметы всегда описаны в печатном каталоге • каталог рассылается нашим клиентам вместе с каталогами для зальных аукционов • каталог можно просмотреть на нашей онлайн платформе • предметы можно просмотреть вместе с лотами аукциона в зале торгов в согласованное время • перед аукционом можно прислать письменные ставки

Проведение аукциона eLive Premium • аукцион eLive Premium является онлайн-аукционом и не означает live-bidding во время зального аукциона • виртуальный аукционист в хронологическом порядке последовательно называет номера лотов • предмет предлагается до тех пор, пока никто больше не будет повышать ставку, затем виртуальный аукционист после трехкратного предложения без ставок закрывает торги по данному лоту • временных ограничений или автоматических программ для размещения ставок нет

Отличия eLive Premium от зального аукциона • ставки по телефону невозможны, поскольку аукцион проводится виртуально • шаги торгов соответствуют шагам торгов на аукционе eLive • по техническим причинам не могут учитываться ни ставки «или», ни общие лимиты

Преимущества аукциона eLive Premium • Из любой точки мира, где есть интернет, Вы можете удобно делать ставки на интересующие лоты, оставаясь при этом невидимым для других участников

Просмотр КЮНКЕР ОСНАБРЮК Nobbenburger Straße a Просмотр лотов возможен по предварительной договоренности до во время работы нашего офиса - с до часов.

октября

года

Онлайн каталог Смотрите наши каталоги в интернете! На www.kuenker.de или www.sixbid.com у Вас есть возможность увеличить фотографии лотов, сделать ставку или ознакомиться с результатами ауционов. TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Ihr schneller Einstieg in die eLive Premium Auction Mit unserer eLive Premium Auction bieten wir Ihnen die Möglichkeit, direkt und unkompliziert Münzen und Medaillen über das Internet zu ersteigern. Bequem von zu Hause oder unterwegs können Sie Vorgebote abgeben und abschließend – ganz wie in einer echten Saal-Auktion im Bieterwettstreit – den Ausgang der Auktion selbst beeinflussen.

DEUTSCH

Was benötige ich, um teilzunehmen? Um an der eLive Premium Auction teilzunehmen, benötigen Sie eine Internetverbindung sowie einen aktiven myKünker-Zugang. Falls Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich auf unserer Website www.kuenker.de registrieren oder Sie wenden sich direkt an unsere Kundenbetreuung. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Hinweis: Bitte loggen Sie sich nicht von öffentlich zugänglichen Computern wie Internet-Terminals in Hotels, Restaurants oder Internet-Cafés ein. Hier bestehen große Sicherheitsrisiken. Falls es keine andere Möglichkeit gibt, dann melden Sie sich aus Ihrem Zugang ordnungsgemäß ab, schließen Sie das Browserfenster und löschen Sie gespeicherte Passwörter.

Wie verläuft eine Künker eLive Premium Auction?

Dzmitry Nikulin Leiter eLive Auction

Ganz wie in unseren anderen Auktionen werden Sie auch hier auf viel Vertrautes treffen. Zunächst werden alle Stücke der Auktion in einem eigenen Katalog und auf unseren Internetseiten www.kuenker.de und www.eLive-Auction.de präsentiert und können im Detail besichtigt werden. Die Online-Auktion findet auf www.eLive-Auction.de statt. Bis zum Ausruf des jeweiligen Stücks können Sie in der gewünschten Höhe Vorgebote abgeben, die bei der Versteigerung für Sie berücksichtigt werden. In der Online-Auktion wird jedes Stück einzeln und nacheinander ausgerufen und versteigert. Sie haben die Möglichkeit, im virtuellen Auktionssaal live im Wettstreit mit anderen auf jedes Stück zu bieten. Nach dem Ausruf können Sie schrittweise Ihre Gebote erhöhen und den Zuschlag für sich entscheiden, indem Sie auf den zentralen Button „Jetzt bieten“ klicken.

Wie kann ich schriftlich bieten? Bei der eLive Premium Auction können Sie auch schriftlich bieten – genauso wie Sie es bei unseren Saal-Auktionen gewohnt sind. Bitte senden Sie uns Ihre Aufträge möglichst frühzeitig zu. Wenn uns Ihr Auftrag erst kurz vor dem Start der eLive Premium Auction erreicht, können wir für eine fristgerechte Bearbeitung nicht garantieren. Das beiliegende Formular erleichtert Ihnen die Abgabe eines schriftlichen Gebots. Sie können uns Ihre Gebote per Post, Fax oder E-Mail zusenden. Wenn Sie noch nicht bei uns gekauft haben, bitten wir Sie, uns als Referenz eine Münzhandlung oder ein Auktionshaus anzugeben, mit dem bereits eine Geschäftsbeziehung besteht.

Was kostet die Teilnahme an der eLive Premium Auction?

Telefon + Fax: + Gebührenfrei: E-Mail: service@kuenker.de Internet: www.kuenker.de Montag - Donnerstag, . Freitag, . - . Uhr

- .

Die Teilnahme an der eLive Premium Auction ist kostenlos. Sie benötigen lediglich einen myKünker-Zugang, der ebenfalls kostenlos ist. Wenn Sie in einer Auktion erfolgreich geboten haben, sind zu der Zuschlagssumme folgende Aufgelder zu berücksichtigen: Auf den Zuschlagpreis entfällt ein Aufgeld einschließlich Mehrwertsteuer von %. Dieses gilt für unsere Kunden in Deutschland und der Europäischen Union. Kunden in Drittländern zahlen ein Aufgeld von %, wenn die Münzen durch uns exportiert werden.

TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE

Uhr


Your quick Introduction to the eLive Premium Auction ENGLISH

With our eLive Premium Auction we offer you the opportunity to easily purchase coins and medals by auction via the Internet. You can submit early bids comfortably from your home or while traveling, and by your actions – just as winning a real floor auction bidding competition – influence the outcome of the auction.

What do I need to do in order to participate? In order to take part in the eLive Premium Auction, you need to have an internet connection and an active myKünker account. If you do not have an account, you may register on our website www.kuenker.com, or get in touch with our Customer Service department. We will be glad to assist you. Important: Please do not log in from publicly accessible computers such as internet terminals in hotels, restaurants or internet cafés. These connections involve high security risks. If you have no other option, please don not forget to sign out of your account properly, close the browser window and delete any saved passwords after you participated in one of our online auctions. Kmar Chachoua Customer Service

How does a Künker eLive Premium Auction work? Just as in our other auctions, you will find many familiar steps. Initially, all items from the auction will be presented in a printed catalogue and on our websites www.kuenker.com and www.eLive-Auction.com. Here, all lots can be viewed in detail. The online auction takes place at www.eLive-Auction.com. Until the item in question is called, you may submit pre-bids of the desired amount, which then will be placed on your behalf during the auction of the item you desire. During the online auction, lot numbers for every item are called and auctioned off in sequence. Along with your fellow bidders, you have the opportunity to engage in bidding competitions for each item on sale. After each call you may raise your bids in increments and by clicking “Bid now” receive the sale award.

How do I send a written bid?

Phone: + Fax: + E-Mail: service@kuenker.de Internet: www.kuenker.com

Of course, you may also send us your bids in writing – just as you do at our floor auctions. Please send us your bidding sheets and instructions as early as possible. We cannot guarantee processing your order in a timely manner, if your instructions only reach us shortly before the start of the eLive Premium Auction. The attached form will simplify the submission of your written bid. You may send us your bids via mail, fax or e-mail. If you have never purchased from us, we would like to ask you to provide us with a reference such as the name of a coin dealership or auction house with which you already have a business relationship.

What does it cost to take part in the eLive Premium Auction? Monday-Thursday . Friday .

am - pm am - pm

The participation in our eLive Premium Auction is free. You simply need access to myKünker, which also is free of charge. After you have successfully bid in an auction, the following additional charges will be added to the hammer price: For our German and EU costumers a buyer’s premium of %, which includes a VAT or sales tax, will be added to the hammer price. Customers from other countries pay a premium of % if the coins are exported by us.

TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Ваше быстрое включение в аукционы eLive Premium Мы предоставляем Вам возможность напрямую и без сложностей принимать участие в наших аукционах через интернет в форме аукционов eLive Premium. Из дома или в дороге Вы можете комфортно делать предварительные ставки и торговаться за лот до последней ставки точно также, как на настоящих зальных аукционах, соперничая с другими участниками аукциона и самостоятельно определяя исход аукциона.

RUSSKIJ

Что требуется, чтобы принять участие? Чтобы зарегистрироваться для участия в аукционах eLive Premium, Вам необходимы только выход в интернет и действующий активный доступ к myKünker. Если у Вас еще нет доступа, Вы можете зарегистрироваться прямо на нашей интернет-странице www.kuenker.com или обратиться непосредственно к нашей сервисной службе. Мы будем рады помочь Вам. Совет: Пожалуйста, не входите в систему с компьютеров, находящихся в общем доступе, таких как интернет-терминалы в гостиницах, ресторанах или интернет-кафе. Здесь имеются большие риски для безопасности. Если нет другой возможности, тогда обязательно сначала выйдете со своего профайла и только потом закройте окно.

Larysa Bunina Сопровождение клиентов

Как проходит аукцион eLive от Кюнкер? Как и на зальном аукционе, так и здесь, Вы встретите много знакомого. Сначала все лоты аукциона представляются на нашем сайте www.kuenker.com и на www.eLive-Auction.com, где их можно детально рассмотреть. Онлайнаукцион проводится на сайте www.eLive-Auction.com. До объявления торгов по соответствующему лоту здесь можно сделать предварительные ставки желаемого размера, которые будут учтены для Вас во время торгов. На онлайн-аукционе все предметы по отдельности один за другим продаются с торгов соответственно своим номерам лотов. У Вас есть возможность участвовать в торгах в виртуальном аукционном зале и делать ставки на каждый предмет в режиме реального времени наравне с другими участниками. После объявления аукциона на определенный предмет Вы можете пошагово увеличивать свои ставки и достичь конечной цены, кликая на центральную кнопку «Сделать ставку».

Как можно делать ставки в письменной форме? На аукцион eLive Premium можно делать ставки также в письменной форме (как это практикуется на наших зальных аукционах). Пожалуйста, присылайте нам Ваши заявки по возможности заранее. Если Ваше поручение поступит к нам только незадолго до аукциона eLive Premium, мы не можем гарантировать своевременную обработку. Прилагаемый формуляр облегчит Вам подачу письменной ставки. Вы можете направить нам свои ставки по почте, факсу или электронной почте. Если Вы еще ничего не покупали у нас, мы просим Вас указать нам магазин монет или аукционный дом, с которым у Вас уже имеются деловые отношения и который может дать по Вам рекомендацию.

Телефон: + Факс: + E-Mail: service@kuenker.de интернет: www.kuenker.de понедельник - четверг . пятница . - .

Сколько стоит участие в аукционе eLive Участие в аукционе eLive Premium бесплатное. Для этого Вам потребуется лишь доступ к myKünker, который также бесплатный. Если Вы выиграли торги на одном из аукционов, важно учесть, что окончательная стоимость Вашего приобретения рассчитывается следующим образом: окончательная цена торгов увеличивается на сумму, включающую в себя аукционную комиссию и налог на добавленную стоимость в размере %. Это действует для наших клиентов в Германии и в Европейском Союзе. Клиенты в других странах уплачивают сумму в размере %, если монеты экспортируются.

TELEFON +

· FAX +

· SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE

- .


INHALT ONLINE AUKTION 330 Los-Nr. MÜNZEN UND MEDAILLEN ZU REFORMATION UND PROTESTANTISMUS – DIE SAMMLUNG DR. RAINER OPITZ

8001

-

9202

8001

-

8147

ONLINE AUKTION Diese Auktion findet im Internet auf www.eLive-Auction.de statt. Europäische Münzen und Medaillen Baltikum Belgien Dänemark Finnland Frankreich Großbritannien/Irland Italien Niederlande Polen Schweden Schweiz Tschechien Ungarn

8002 8013

-

8018 8029 8035 8037 8055 8071 8087 8128 8132

-

8001 8012 8016 8017 8028 8034 8036 8054 8070 8086 8127 8131 8147

8148

-

8177

8150

-

8148 8149 8177

Habsburgische Erblande–Österreich

8178

-

8192

Deutsche Münzen und Medaillen

8193

-

8739

8193 8196 8208 8224 8226 8228 8230 8233 8312

-

8317

-

8324

-

8327

-

8336

-

8195 8207 8223 8225 8227 8229 8232 8311 8314 8315 8316 8322 8323 8325 8326 8332 8333 8334 8335 8337

Münzen und Medaillen aus Übersee Brasilien Japan Vereinigte Staaten von Amerika / USA

Anhalt Augsburg Baden Bayern Bernterode in Thüringen Bielefeld Brandenburg in Franken Brandenburg-Preussen Bremen Breslau Düsseldorf Erfurt Erzgebirge Esslingen Flensburg Frankfurt Fürth Glückstadt Greifswald Halberstadt 


Los-Nr. Hamburg Hanau Hannover Haunsheim (bei Dillingen an der Donau) Heidelberg Heilbronn Henneberg Herdecke Hessen Hildesheim Karlsruhe Kiel Konstanz Ladenburg Lippstadt Löwenstein Lübeck Magdeburg Mannheim Mansfeld Merseburg Minden Mölln Mühlhausen in Thüringen München Nassau Naumburg Nördlingen Nürnberg Obersteinbach Oppenheim am Rhein Pforzheim Potsdam Regensburg Reuss Reutlingen Rothenburg ob der Tauber Ruhla Sachsen Schlesien Schmalkalden Schwäbisch Gmünd Schwäbisch Hall Schweinfurt Seckenheim Soest Speyer Stuttgart Tübingen Ulm Weimar

8338 8397 8399

-

8402 8405 8410

-

8414

-

8429

-

8438

-

8442 8446 8453

-

8459 8464

-

8484

-

8490

-

8519

-

8524 8526

-

8529 8656 8690 8694 8696 8700

-

8705 8718

-

8723 8725

-

8396 8398 8400 8401 8404 8409 8412 8413 8427 8428 8434 8435 8436 8437 8440 8441 8445 8452 8454 8455 8456 8457 8458 8463 8482 8483 8488 8489 8516 8517 8518 8520 8521 8522 8523 8525 8527 8528 8655 8689 8693 8695 8699 8702 8703 8704 8717 8721 8722 8724 8728 


Los-Nr. Westfalen Wiesbaden Worms Würzburg

8729

-

8732 8737

-

8730 8731 8736 8739

8740

-

9182

8740 8798 8895 8922 8922 8935 8954 8984 8993

-

9023 9169 9175

-

8797 8894 8921 8992 8934 8953 8983 8992 9021 9022 9168 9174 9182

Deutsche Münzen ab 1871

9183

-

9194

Münzgefäße und Münzschmuck

9195

-

9198

Medaillen Goetz-Medaillen Personenmedaillen Porzellanmedaillen Medaillen zur Reformation Medaillen aus der Suite auf berühmte Reformatoren von Jean Dassier Anonyme Zinngussmedaillen des 19. Jahrhunderts Sonstige Medaillen zur Reformation Lots Medaillen zum Thema Religion Marken und Zeichen Medaillen des Medailleurs Helmut König Medaillen-Lots Prägewerkzeuge

Lots Sonstiges



9199 9200

-

9202


BALTIKUM - BELGIEN

0h1=(181'0('$,//(1=85()250$7,2181' 3527(67$17,6086 ',(6$00/81*'55$,1(523,7= (8523b,6&+(0h1=(181'0('$,//(1

8001

%$/7,.80

/,7$8(1 8001

Republik. Silbermedaille o. J. (1990), auf das Massaker im Wald von Rainiai (Litauen) und die auf dem Friedhof der Getöteten errichtete Märtyrer-Kapelle. 59,78 mm; 87,77 g. Slg. Opitz 4671. Mattiert. Vorzüglich-prägefrisch

25,--

8003 8002

67b'7(,1)/$1'(51 8002 8003

8002

%(/*,(1

Oudenaarde. Bleizeichen o. J. Zeichen des Kapuzinerklosters zu 4 Sous. 19,10 mm; 3,23 g. Slg. Opitz 4686. R Sehr schön

5,--

Bleizeichen o. J. (15./16. Jahrhundert). Zeichen der Kirche Notre-Dame de Pamele. 19,89 mm; 3,58 g. Slg. Opitz 4687. R Sehr schön

5,--

8006 8004

8005

8004

Bleizeichen o. J. (16./17. Jahrhundert). 21,48 mm; 7,48 g. Slg. Opitz 4688.

R Schön

5,--

8005

Bleizeichen o. J. (16. bis 18. Jahrhundert). Zeichen der Gilde der Fisch- und Geflügelhändler. 19,64 mm; 3,65 g. Slg. Opitz 4689. R Sehr schön

5,--

Bleizeichen o. J. (16. bis 18. Jahrhundert). Zeichen der Gilde der Fischer oder der Fischhändler. 19,12 mm; 4,14 g. Slg. Opitz 4690. R Randkerbe, sehr schön

5,--

8006




BELGIEN - DĂ„NEMARK

8007

8007 8008 8009 8010

8010

Bleizeichen o. J. (16. bis 18. Jahrhundert). Zeichen der Gilde der KĂźfer. 19,12 mm; 4,14 g. Slg. Opitz 4691. R Sehr schĂśn

5,--

Bleizeichen o. J. (16. bis 18. Jahrhundert). Zeichen der Gilde der Fleischer. 19,13 mm; 3,53 g. Slg. Opitz 4692. R Sehr schĂśn

5,--

Bleizeichen o. J. (16. bis 18. Jahrhundert). Gildenzeichen. 19,56 mm; 3,33 g. Slg. Opitz 4693. R Sehr schĂśn +

5,--

Bleizeichen o. J. (16. bis 18. Jahrhundert). Gildenzeichen. 19,10 mm; 3,23 g. Slg. Opitz 4694. R Sehr schĂśn

5,--

8011

8011

8009

8008

8012

8011

R SchĂśn-sehr schĂśn

5,--

Korrodiert, vorzĂźglich

5,--

Frederik IV., 1699-1730. Zinnmedaille o. J. (1706). 72,60 mm; 122,58 g. Slg. Opitz 898a. RR VorzĂźglich-Stempelglanz

500,--

Bleizeichen o. J. 29,27 mm; 8,19 g. Slg. Opitz 4695. Die Zuweisung ist nicht gesichert.

/h77,&+ 8012

Stadt. Bleizeichen 1785. 24,09 mm; 6,36 g. Slg. Opitz 4685.

8013

.g1,*5(,&+ 8013

'b1(0$5.

Exemplar der Slg. Zinck, Auktion Thomas Hoiland 14, Kopenhagen 2001, Nr. 2119.




DÄNEMARK - FINNLAND

8014

8014 8015

8016

8016

8015

Frederik VI., 1808-1839. Silbermedaille 1836. 54,72 mm; 83,17 g. Slg. Opitz 3366a. Haarlinien, vorzüglich +

50,--

Bronzemedaille 1836. 54,87 mm; 77,16 g. Slg. Opitz vgl. 3366a. Fleck, Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Silbermedaille 1836. 54,87 mm; 80,55 g. Slg. Opitz 3367.

50,--

Schrötlingsfehler, gereinigt, vorzüglich

8017

),11/$1' 8017

2. Republik seit 1917. Bronzemedaille 1917. 60,40 mm; 90,35 g. Slg. Opitz 3790.

RR Vorzüglich

50,--




FRANKREICH

8018

)5$1.5(,&+

.g1,*5(,&+ 8018

Henri II, 1547-1559. Bronzemedaille 1552 (Prägung des 19. Jahrhunderts). 58,79 mm; 85,16 g. Slg. Opitz 1877a. Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8020

8019

8019

Louis XIV, 1643-1715. Bronzemedaille 1673. 45,50 mm; 37,69 g. Slg. Opitz 4713.

Vorzüglich +

50,--

8020

Charles X, 1824-1830. Bronzemedaille 1827, auf die Vereinigung der französischen und der deutschen reformierten Gemeinde in Mariakirch, Elsass. 40,69 mm; 26,05 g. Slg. Opitz 3279. R Vorzüglich

25,--

8021

8021



Napoléon III, 1852-1870. Kupfermedaille 1859. 68,65 mm; 146,00 g. Slg. Opitz 3499. Winz. Randfehler, vorzüglich-Stempelglanz

40,--


FRANKREICH

8022

8022

3. Republik, 1870-1940. Bronzemedaille 1898. 51,09 mm; 67,83 g. Slg. Opitz 3665.

Vorzüglich

25,--

Set von acht Abendmahlszeichen (Méreaux) aus Blei, o. J., aus verschiedenen reformierten Gemeinden der französischen Provinzen Poitou und Lot-et-Garonne. Slg. Opitz 4509, 4510, 4511, 4512, 4513, 4514, 4515, 4515a. 8 Stück. Schön-sehr schön

50,--

8023

/27)5$1.5(,&+ 8023

8024

)5$1=g6,6&+(67b'7( 8024

Paris. Bronzemedaille 1817. 40,91 mm; 39,48 g. Slg. Opitz 3178.

Vorzüglich-Stempelglanz

25,-


FRANKREICH

8025

8026 1:1,5

8026 1:1,5

8025

Bronzemedaille 1959. 82,91 mm; 143,69 g. Slg. Opitz 3990.

Vorzüglich

10,--

8026

Bronzemedaille 1968. 94,74 mm; 501,72 g. Slg. Opitz 4043.

Vorzüglich

20,--

Straßburg. Silbermedaille 1817. 19,30 mm; 2,89 g. Slg. Opitz 3200. RR Henkelspur, Fassungsspur, vorzüglich

25,--

Einseitige, rechteckige Eisengußplakette 1940. 142,81 x 89,20 mm; 199,26 g. Slg. Opitz 3962. Mit Hängevorrichtung. Vorzüglich

10,--

8027

8028 1:1,5

8027 8028



8028 1:1,5


GROSSBRITANNIEN

8029

*5266%5,7$11,(1 (1*/$1'$%*5266%5,7$11,(1$%9(5(,1,*7(6.g1,*5(,&+ 8029

James II, 1685-1688. Zinnmedaille 1688. 62,50 mm; 80,06 g. Slg. Opitz vgl. 2338. RR Rand bearbeitet, sehr schĂśn

25,--

8030

8030

William IV, 1830-1837. Zinnmedaille o. J. (1830). 72,99 mm; 128,63 g. Slg. Opitz 4470. RR Randfehler, vorzĂźglich

50,--

8031

8031

Zinnmedaille 1835. 43,81 mm; 27,58 g. Slg. Opitz 3356.

VorzĂźglich

20,-


GROSSBRITANNIEN - ITALIEN

8033 8032

8032

/21'21 8032

Stadt. Silbermedaille 1885. 46,88 mm; 52,47 g. Slg. Opitz 3565.

Vorzüglich

50,--

8033

Tragbare Bronzegußmedaille 1924, auf John Wyclef (*um 1330, Ó1384). 32,94 mm; 18,94 g. Slg. Opitz 1745. R Vorzüglich

20,--

8034

/27*5266%5,7$11,(1 8034

Kleine Sammlung von Medaillen des 19. und 20. Jahrhunderts. Slg. Opitz 1136, 3104, 3682. 3 Stück. Gelocht (2x), vorzüglich

30,--

8035 8036

)/25(1= 8035

8036

,7$/,(1

Stadt. Galvano o. J. (1922), auf den Dominikanermönch Girolamo Savonarola (*1452, Ó1498). 28,03 mm; 5,80 g. Slg. Opitz 1640a. Sehr schön

10,--

Dieses Galvano wurde vom Künstler bei der Münchener galvanischen Anstalt Basche in Auftrag gegeben und ist bei Hasselmann als Unikat notiert.

.,5&+(167$$79$7,.$1 8036 

Gregor XIII., 1572-1585. Zinnmedaille AN I/1572 (spätere Prägung). 29,79 mm; 11,74 g. Slg. Opitz 1905. RR Fast Stempelglanz

50,--


NIEDERLANDE

8038

8037

$067(5'$0 8037

8038

1,('(5/$1'(

Stadt. Silbermedaille 1777, auf die Brotverteilung durch die diakonische Arbeit der reformierten Gemeinde. 29,77 mm; 15,31 g. Slg. Opitz 4551. Von großer Seltenheit. Mit Goldeinlage. Kl. Randfehler, vorzüglich

250,--

Silbermedaille 1778. 27,50 mm; 8,17 g. Slg. Opitz 3081. Stempelfehler, Haarlinien, fast Stempelglanz

25,--

8039

8040

8040

8039

Silbermedaille 1822. 24,61 mm; 5,89 g. Slg. Opitz 3261.

8040

Silbermedaille 1835. 44,98 mm; 34,25 g. Slg. Opitz 3355.

Vorzüglich

25,--

Winz. Kratzer, vorzüglich

50,--

8041

8042

8041

Bronzemedaille 1835. 45,00 mm; 40,34 g. Slg. Opitz 3355a.

8042

Bronzeplakette 1917. 60,67 x 40,82 mm; 67,60 g. Slg. Opitz 3765.

8042

Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Vorzüglich

30,-


NIEDERLANDE

8043

/((8:$5'(1 8043

Stadt. Bronzemedaille 1845. 51,30 mm; 57,40 g. Slg. Opitz 3457.

8044

8045

R Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8046

5277(5'$0 8044

Bronzegußmedaille 1936. 60,24 mm; 105,35 g. Slg. Opitz 863.

8045

Bronzegußmedaille o. J. (1969). 65,51 mm; 320,40 g. Slg. Opitz 864.

Vorzüglich-gußfrisch

25,--

RR Vorzüglich

25,--

R Mattiert. Prägefrisch

50,--

6&+,('$0 8046 

Stadt. Bronzemedaille 1930. 50,51 mm; 48,65 g. Slg. Opitz 3943.


NIEDERLANDE

8048 8047

8047

8047

Bronzemedaille 1930. 50,81 mm; 56,49 g. Slg. Opitz 3943.

R Mattiert. Prägefrisch

50,--

8048

Stadt. Tragbare Silbermedaille 1831. 35,34 mm; 21,83 g. Slg. Opitz 3348. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

25,--

875(&+7

8049

9,$1(1 8049

Heinrich von Brederode, 1556-1568. Ku.-Rechenpfennig 1565, auf sein Bekenntnis zum "Compromis des nobles" und dem calvinistischen Glauben. 29,94 mm; 6,07 g. Slg. Opitz 1135. Sehr schön +

10,--

8050

8051

8051

.g1,*5(,&+'(51,('(5/$1'( 8050 8051

Wilhelm I., 1813-1840. Silbermedaille 1830. 45,78 mm; 25,51 g. Slg. Opitz 3310. R Sehr schön-vorzüglich

50,--

Bronzemedaille 1840. 48,13 mm; 57,74 g. Slg. Opitz 3374.

25,--

Vorzüglich




NIEDERLANDE - POLEN

8052 8054

8053

8052

Wilhelmina, 1890-1948. Silbermedaille 1917, auf das 400-jährige Reformationsjubiläum. 24,97 mm; 8,70 g. Dazu: Eine tragbare Bronzemedaille 1917. 28,80 mm; 13,89 g. Slg. Opitz 3808, 3809. 2 Stßck. Vorzßglich und sehr schÜn

25,--

8053

Bronzemedaille 1930. 60,68 mm; 94,78 g. Slg. Opitz 3942.

RR VorzĂźglich

50,--

8054

Bronzemedaille 1930. 60,57 mm; 95,10 g. Slg. Opitz 3942.

RR VorzĂźglich

50,--

Alexander III. von RuĂ&#x;land, 1881-1894. Bronzemedaille 1881. 60,28 mm; 91,89 g. Slg. Opitz 3541. R Stempelglanz

50,--

8055

.g1,*5(,&+ 8055



32/(1


POLEN

8057

8056

8056

8056

Republik, 1919-1939. Bronzemedaille 1930, auf das 25-jährige Amtsjubiläum von Juljusz Bursche als Generalsuperintendent der evangelisch-lutherischen Kirche in Polen. 55,17 mm; 73,83 g. Slg. Opitz 752. R Vorzüglich

25,--

'$1=,* 8057

Stadt. Silbermedaille o. J. (ca. 1640-1648). 45,84 mm; 27,89 g. Slg. Opitz 2200. Schöne Patina, winz. Randfehler, vorzüglich +

8058

8058 8059 8060 8061

8059

8060

75,--

8061

Bleizeichen 1564. Abendmahlszeichen der lutherischen Gemeinde St. Katharinen. 39,09 mm; 30,39 g. Slg. Opitz 4499. RR Fast sehr schön

10,--

Bleizeichen 1706. Abendmahlszeichen einer lutherischen Gemeinde. 41,16 mm; 31,25 g. Slg. Opitz 4502. RR Fast sehr schön

20,--

Bleizeichen 1722. Abendmahlszeichen der lutherischen Gemeinde St. Trinitatis. 36,87 mm; 29,81 g. Slg. Opitz 4506. RR Sehr schön

10,--

R Stellenweise min. rau, sehr schön

10,--

Bleizeichen 1722. 42,04 mm; 33,52 g. Slg. Opitz 4552.




POLEN

8063 8062

8062

8063

Bleizeichen 1765. Abendmahlszeichen der lutherischen Gemeinde St. Bartholomäus. 41,05 mm; 33,07 g. Slg. Opitz 4495. RR Fast sehr schön

10,--

Kupferzeichen 1771. Armenzeichen der Bruderschaft Dreikönigsbank. 31,35 mm; 8,62 g. Slg. Opitz 4553. Von großer Seltenheit. Kleiner Randfehler, sehr schön +

40,--

8064

8064

8065

8066

8067

8065

8069



8066

8067

Bleizeichen 1783. Abendmahlszeichen der lutherischen Gemeinde St. Barbara. 33,09 mm; 18,92 g. Slg. Opitz 4493. RR Sehr schön

10,--

Bleizeichen o. J. (wohl 18. Jahrhundert). Abendmahlszeichen der lutherischen Gemeinde St. Elisabeth. 29,88 mm; 15,69 g. Slg. Opitz 4494. RR Sehr schön

10,--

Bleizeichen o. J. (wohl 18. Jahrhundert). Abendmahlszeichen der lutherischen Gemeinde St. Elisabeth. 29,88 mm; 15,69 g. Slg. Opitz 4496. RR Sehr schön

10,--

Bleizeichen o. J. (wohl 18. Jahrhundert). Abendmahlszeichen der lutherischen Gemeinde St. Johannis. 29,23 mm; 7,12 g. Slg. Opitz 4498. RR Schön-sehr schön

10,--

8068

8068

8062

8069

Bleizeichen o. J. (wohl 18. Jahrhundert). Abendmahlszeichen der reformierten Gemeinde Peter und Paul. 30,06 mm; 11,02 g. Slg. Opitz 4503. RR Entfernter Henkel, fast sehr schön

10,--

Bleizeichen o. J. (wohl 18. Jahrhundert). Abendmahlszeichen der reformierten Gemeinde Peter und Paul. 30,49 mm; 12,41 g. Slg. Opitz 4504. RR Sehr schön

10,--


POLEN - SCHWEDEN

8070

/,66$ 8070

Stadt. Silbermedaille 1835. 58,23 mm; 74,53 g. Slg. Opitz 3363. Von großer Seltenheit. Henkelspur, fast sehr schön

25,--

8071

8072

8072

.g1,*5(,&+ 8071 8072

6&+:('(1

Gustav II. Adolf, 1611-1632. Ovale Silbermedaille o. J. (1630-1632). 32,34 x 28,98 mm; 6,60 g. Slg. Opitz 2138. Stempelfehler, sehr schön-vorzüglich

50,--

Tragbare Bronzegußmedaille o. J. (nach 1630). 62,30 mm; 73,22 g. Slg. Opitz 2128. Sehr schön-vorzüglich

50,--

8073

8073

Silbermedaille 1832. 40,68 mm; 27,04 g. Slg. Opitz 1065.

Vorzüglich +

50,-


SCHWEDEN

8074

8074

R Vorzüglich

50,--

Mattiert. Prägefrisch

75,--

Bronzegußmedaille 1932. 78,82 mm; 162,43 g. Slg. Opitz 1099.

8075

8075

Silbermedaille 1932. 56,07 mm; 79,50 g. Slg. Opitz 3755.

8076

8076

8077

8076

Ovale Silbermedaille 1932. 41,48 x 32,32 mm; 22,51 g. Slg. Opitz 3950.

8077

Einseitige Bronzegußmedaille o. J. (1932-1943). 73,21 mm; 87,86 g. Slg. Opitz 1086.



Vorzüglich

50,--

RR Gußfrisch

20,--


SCHWEDEN

8078 8079

8079

8078

Einseitige Bronzegußmedaille o. J. (1932-1943). 37,41 mm; 15,46 g. Slg. Opitz 1088.

RR Vorzüglich

25,--

8079

Klippenförmige Silbermedaille o. J. (nach 1996). 45,39 x 44,84 mm; 88,76 g. Slg. Opitz 1113a. Stempelglanz

50,--

8080

8080

Kleine Sammlung von Medaillen, darunter eine Silbermedaille und drei Bronzemedaillen. Slg. Opitz 1063a, 1071, 1104, 1112, 3548, 3575, 3871. 7 Stück. Starker Randfehler (1x), vorzüglich

100,-


SCHWEDEN

8081

8082

8081

8082

Christina, 1632-1654. Silbermedaille o. J. (um 1710). 25,96 mm; 6,07 g. Slg. Opitz 4708. R Vorzüglich

25,--

Exemplar der Slg. der Freiherren Bonde, Ericsberg, Teil 6, Auktion Nordlind, Stockholm 2010, Nr. 211 (Konvolut).

8082

Karl XV., 1859-1872. Bronzemedaille 1862, auf den Baumeister Anders Johan Axel Alm und die Renovierung der St. Jacob und Johanniskirche in Stockholm. 59,74 mm; 78,89 g. Slg. Opitz 3507. Fast vorzüglich

8084

8083

25,--

8085

8083

Gustav V., 1907-1950. Silbermedaille 1911. 36,86 mm; 20,70 g. Slg. Opitz 3755. Mattiert. Vorzüglich +

25,--

Exemplar der Slg. der Freiherren Bonde, Auktion Fritz Rudolf Künker/Ulf Nordlind 156, Osnabrück 2009, Nr. 5197.

8084

Bronzemedaille 1913. 58,21 mm; 90,33 g. Slg. Opitz 3759.

Mattiert. Vorzüglich

10,--

Exemplar der Slg. Bonde, Auktion Fritz Rudolf Künker/Ulf Nordlind 156, Osnabrück 2009, Nr. 5198.

8085

Silbergußmedaille 1923. 55,65 mm; 98,50 g. Slg. Opitz 3875.

Mattiert. Gußfrisch

Exemplar der Slg. der Freiherren Bonde, Ericsberg, Teil 6, Auktion Nordlind, Stockholm 2010, Nr. 583.



50,--


SCHWEDEN - SCHWEIZ

8086

/276&+:('(1 8086

Silbermedaille o. J. (1894), auf den schwedischen Theologen Michael Choraeus. 31,14 mm; 14,94 g. Dazu: Silbermedaille o. J. (Ende des 19. Jahrhunderts), auf den schwedischen Theologen Samuel Lorentz Ödmann. 31,20 mm; 12,62 g. Slg. Opitz 785, 1566. 2 Stück. Vorzüglich

25,--

8087

6&+:(,=

%$6(/ 8087

Stadt. Bronzemedaille 1819. 95,02 mm; 259,28 g. Slg. Opitz 3236.

8088

8088

Zinnmedaille 1819. 46,65 mm; 49,33 g. Slg. Opitz 3237.

8089

Silbermedaille 1929. 42,16 mm; 38,77 g. Slg. Opitz 3911.

RR Vorzüglich +

50,--

8089

R Sehr schön

25,--

Vorzüglich

25,-


SCHWEIZ

8091

8090

8090

8092

Bronzemedaille 1929. 42,24 mm; 34,79 g. Slg. Opitz 3911a.

Vorzüglich

25,--

Stadt. Silbermedaille 1707. Sog. Psalmenpfennig. 39,45 mm; 18,47 g. Slg. Opitz 4566. RR Fast sehr schön

50,--

R Vorzüglich

50,--

Silbermedaille 1828. 55,47 mm; 58,14 g. Slg. Opitz 3280. Schöne Patina, winz. Haarlinien, fast Stempelglanz

75,--

%(51 8091 8092

Silbermedaille 1734. Sog. Psalmenpfennig. 37,71 mm; 17,96 g. Slg. Opitz 4567.

8093

8093

8094

8095

8094

Silbermedaille 1828. 36,40 mm; 28,98 g. Slg. Opitz 3281.

Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8095

Silbermedaille 1828. 36,42 mm; 29,30 g. Slg. Opitz 3281.

Winz. Kratzer, vorzüglich

20,--




SCHWEIZ

8097

8096

8096

Silbermedaille 1828. 25,09 mm; 4,60 g. Slg. Opitz 3282.

Fast Stempelglanz

25,--

8097

Silbermedaille 1828. 24,90 mm; 4,80 g. Slg. Opitz 3282.

Vorzüglich

20,--

Silbermedaille 1893 (geprägt 1895). 70,34 mm; 150,37 g. Slg. Opitz 3626. RR In Original-Etui. Vorzüglich-Stempelglanz

75,--

8098

8098

8099

8099

Silbermedaille 1928. 40,01 mm; 36,02 g. Slg. Opitz 3908.

R Vorzüglich

25,--

RR Winz. Randfehler, vorzüglich

25,--

8100

)5$8(1)(/' 8100

Stadt. Silbergußmedaille 1929. 38,37 mm; 22,07 g. Slg. Opitz 3912.




SCHWEIZ

8101 1:1,3

*(1) 8101

Stadt. Aluminiummedaille 1835 (spätere Prägung von 1909). 108,86 mm; 235,84 g. Slg. Opitz 3359a. RR Haarlinien, fast Stempelglanz

100,--

8102

8102

Silbermedaille 1835. 61,60 mm; 83,70 g. Slg. Opitz 3360.

Winz. Haarlinien, fast Stempelglanz

50,--

VorzĂźglich

40,--

8103

8103 

Bronzemedaille 1835. 61,66 mm; 94,74 g. Slg. Opitz 3360a.


SCHWEIZ

8105

8104

8106

8104

Bronzemedaille 1859. 57,00 mm; 96,28 g. Slg. Opitz 3500.

Stempelglanz

50,--

8105

Bronzemedaille 1872, auf den Theologen Jean Henri Merle d'Aubigné. 60,82 mm; 115,87 g. Slg. Opitz 1474. Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

R Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8106

Silbermedaille 1885. 60,67 mm; 97,67 g. Slg. Opitz 3557.

8108

8107 8108

8107

8108

Einseitige Bronzeplakette 1909. 40,93 x 28,50 mm; 26,49 g. Slg. Opitz 3748. Versilbert, Porträtmedaillon vergoldet. Vorzüglich

20,--

Rechteckige Bronzeplakette 1909. 36,42 x 25,20 mm; 22,08 g. Slg. Opitz 3749. Vorzüglich-Stempelglanz

25,-


SCHWEIZ

8110

8109

8110

8109

Rechteckige Bronzeplakette 1909. 36,42 x 25,19 mm; 22,87 g. Slg. Opitz 3749.

Fleck, vorzüglich

20,--

8110

Silbermedaille 1911, auf den 400. Geburtstag des Schweizer Theologen Petrus Viret. 38,14 mm; 23,39 g. Slg. Opitz 1708. R Mattiert. Vorzüglich-prägefrisch

25,--

8111

8111

Silbermedaille 1959, auf die 400-Jahrfeier des Collège de Genève. 43,08 mm; 35,89 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 43,14 mm; 43,40 g. Slg. Opitz 3988a, 3988b. 2 Stück. Prägefrisch

8113

8112

25,--

8114

1(8(1%85* 8112

Bronzemedaille 1869. 53,63 mm; 79,30 g. Slg. Opitz 3522.

Vorzüglich

25,--

8113

Bronzemedaille 1875. 45,38 mm; 49,49 g. Slg. Opitz 3527.

R Fast Stempelglanz

25,--

8114

Bronzemedaille 1875. 45,53 mm; 46,04 g. Slg. Opitz 3527.

R Vorzüglich

25,--




SCHWEIZ

8117

8115

8118

8116

:$$'7 8115

Kanton. Silbermedaille 1936. 39,79 mm; 23,34 g. Slg. Opitz 3961.

RR Mattiert. Vorzüglich

25,--

8116

Bronzemedaille 1936. 40,03 mm; 29,14 g. Slg. Opitz 3961a.

RR Mattiert. Vorzüglich-prägefrisch

25,--

:,17(57+85 8117

Stadt. Silbermedaille 1819. 35,63 mm; 19,45 g. Slg. Opitz 3238.

R Fast Stempelglanz

50,--

8118

Silbermedaille 1819. 35,61 mm; 22,06 g. Slg. Opitz 3238. R Winz. Bearbeitungsspuren am Rand, vorzüglich

25,--

8119

8119

8120

R Vorzüglich-Stempelglanz

30,--

Stadt. Vergoldete Silbermedaille o. J. (1555-1565). 35,70 mm; 11,56 g. Slg. Opitz 4370. RR Henkelspur, vorzüglich

100,--

Silbermedaille 1819. 30,34 mm; 11,78 g. Slg. Opitz 3240.

=h5,&+ 8120

8121

8122

8121

Silbermedaille 1819. 36,20 mm; 22,14 g. Slg. Opitz 3241.

Fast Stempelglanz

25,--

8122

Silbermedaille 1819. 36,02 mm; 22,17 g. Slg. Opitz 3241.

Vorzüglich

25,-


SCHWEIZ

8124

8123

8123

8125

8125

8123

Silbermedaille 1819. 20,74 mm; 3,35 g. Slg. Opitz 3243.

Vorzüglich +

25,--

8124

Silbermedaille 1819. 14,22 mm; 1,21 g. Slg. Opitz 3247.

RR Vorzüglich

25,--

8125

Bronzemedaille 1919. 39,60 mm; 27,58 g. Slg. Opitz 3853.

Vorzüglich

20,--

ex 8126




SCHWEIZ

ex 8126

/276 8126

Kleine Sammlung von Medaillen zur Reformation in der Schweiz, darunter Exemplare auf Jean Calvin, Georg Agricola, Huldrych Zwingli sowie zu Ereignissen in Genf, Basel und Bern. Slg. Opitz 653, 707, 763, 772, 1598a, 1702, 1755, 3280a, 3309, 3361, 3458, 3558 (3x), 3741. 15 StĂźck. Gesamteindruck vorzĂźglich

100,--




SCHWEIZ - TSCHECHIEN

8127

8127

Kleine Sammlung von Medaillen auf Schweizer Reformatoren. Slg. Opitz 3245, 3281, 3309, 3940. 4 Stück. Randfehler (1x), vorzüglich

8129

76&+(&+,6&+(67b'7( 8128

8128

8130

76&+(&+,(1

Asch. Tragbare Weißmetallmedaille 1883. 30,84 mm; 11,47 g. Slg. Opitz 79. Von größter Seltenheit. Sehr schön

25,--

RR Vorzüglich

50,--

R Vorzüglich-Stempelglanz

100,--

8129

Zinkmedaille 1917. 40,00 mm; 22,24 g. Slg. Opitz 3767.

8130

Silbermedaille 1930. 40,03 mm; 33,97 g. Slg. Opitz 3916.



50,--


TSCHECHIEN - UNGARN

8131

8131

Mnichovo Hradišté (Münchengrätz). Tragbare Weißmetallmedaille 1869. 27,21 mm; 7,10 g. Slg. Opitz 3524. RR Vorzüglich

10,--

8132

81*$51

%8'$3(67 8132

Stadt. Bronzegußmedaille 1917. 93,66 mm; 180,64 g. Slg. Opitz 3778. Von großer Seltenheit. Eingeritzte II im Rand, sehr schön

50,--

8133

8134

8133

Zinkmedaille 1917. 35,05 mm; 13,74 g. Slg. Opitz 3779.

8134

Tragbare Zinkmedaille 1917. 33,04 mm; 13,46 g. Slg. Opitz 3780.

8134

Von großer Seltenheit. Sehr schön

25,--

RR Vorzüglich

25,-


UNGARN

8135

8135

Zinkmedaille 1917, aus zwei Teilen zusammengefügt. 79,70 mm; 137,09 g. Slg. Opitz 3781. RR Vorzüglich +

50,--

8136

8136

Einseitige Bronzemedaille 1917. 79,70 mm; 137,09 g. Slg. Opitz 3782.

RR Vorzüglich +

50,--

Vorzüglich

40,--

8137

8137 

Bronzegußmedaille 1917. 64,35 mm; 128,42 g. Slg. Opitz 3783.


UNGARN

8138

8138

Zinkgußmedaille 1917. 65,80 mm; 120,93 g. Slg. Opitz 3783a.

Fleck, vorzüglich

25,--

R Vorzüglich

40,--

8139

8139

Eisenmedaille 1917. 65,69 mm; 123,75 g. Slg. Opitz 3783b.

8141

8140

8140

Eisenmedaille 1917. 65,72 mm; 120,39 g. Slg. Opitz 3783b.

8141

Silbermedaille 1934. 40,70 mm; 41,63 g. Slg. Opitz 3956.

8140

R Vorzüglich

40,--

Von großer Seltenheit. Fast vorzüglich

50,-


UNGARN

8142

8142

Bronzemedaille 1934. 40,63 mm; 34,91 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze, geprägt auf unregelmäĂ&#x;igem SchrĂśtling. 41,54 x 45,81 mm; 29,77 g. Slg. Opitz 3956a, 3956b. 2 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich und Prägeschwäche, vorzĂźglich

8145

8143

25,--

8144

8143

Bronzemedaille 1936. 40,85 mm; 36,46 g. Slg. Opitz 3958.

RR Mattiert. Prägefrisch

30,--

8144

Bronzemedaille 1936. 40,72 mm; 33,18 g. Slg. Opitz 3959.

RR Mattiert. Vorzßglich-prägefrisch

20,--

8145

Silbermedaille o. J. (1988). 42,92 mm; 35,79 g. Slg. Opitz 4264.

R VorzĂźglich-Stempelglanz

25,--

8146 8147

8147

9Ăˆ& 8146

Stadt. Silbermedaille 1884. 30,38 mm; 11,93 g. Slg. Opitz 3552.

VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

Gabriel Bethlen, 1613-1629. BronzeguĂ&#x;medaille 1929. 47,11 mm; 52,17 g. Slg. Opitz 964. R VorzĂźglich

50,--

6,(%(1%h5*(1)h567(1 8147




BRASILIEN - USA

0h1=(181'0('$,//(1$86h%(56((

8148

%5$6,/,(1 8148

Republik seit 1889. Silbermedaille 1903. 31,05 mm; 13,07 g. Dazu: Ein zweites Exemplar in Bronze. 30,99 mm; 12,62 g. Slg. Opitz 3722, 3722a. 2 Stück. Vorzüglich +

50,--

8149

-$3$1 8149

Tokio. Silbermedaille 1959. 59,93 mm; 129,47 g. Slg. Opitz 3993.

R Vorzüglich

25,--

8150

8151

8151

9(5(,1,*7(67$$7(1921$0(5,.$86$ 8150 8151

Föderation. Bronzemedaille 1884, auf die Errichtung des Lutherdenkmals in Washington D. C. 38,23 mm; 34,75 g. Slg. Opitz 3553. RR Randfehler, vorzüglich

25,--

Weißmetallmedaille 1884, auf die Errichtung des Lutherdenkmals in Washington D. C. 38,05 mm; 17,85 g. Slg. Opitz 3553a. RR Sehr schön

25,-


USA

8152

8152

8153

8153

Aluminiummedaille 1893, auf das schwedisch-lutherische Jubelfest am Bethany College in Lindsborg, Kansas. 50,67 mm; 10,57 g. Dazu: Ein zweites Exemplar. 50,51 mm; 11,70 g. Slg. Opitz 3629. 2 Stück. Verprägt (1x), vorzüglich +

20,--

Bronzemedaille o. J. (wohl letztes Jahrfünft des 19. Jahrhunderts). 38,53 mm; 18,99 g. Slg. Opitz 179. R Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8154

8154

Kupfermedaille 1917, auf das 400-jährige Jubiläum der Reformation. 38,10 mm; 27,83 g. Dazu: Stahlmedaille o. J. 28,89 mm; 8,33 g. Slg. Opitz 3805, 3833a. 2 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8155

8155 

Bronzemedaille 1917. 69,90 mm; 136,36 g. Slg. Opitz 3832.

R Vorzüglich

50,--


USA

8156

8156

R Vorz端glich

Bronzemedaille 1917. 70,04 mm; 135,05 g. Slg. Opitz 3832a.

50,--

8158

8157

8157

Bronzemedaille 1917. 38,10 mm; 27,83 g. Slg. Opitz 3833.

8158

Zinkmedaille 1917. 37,46 mm; 25,96 g. Slg. Opitz 3834.

R Vorz端glich

25,--

RR Vorz端glich

40,--

R Vorz端glich

25,--

8159

8159

Tragbare einseitige Bronzeplakette 1917. 38,90 x 26,92 mm; 23,10 g. Slg. Opitz 3835.




USA

8160

8160

Bronzegußplakette 1926, auf die Einweihung des neuen Campus des Concordia-Seminars in St. Louis, Missouri. 101,36 x 63,17 mm; 232,40 g. Slg. Opitz 3900. RR Vorzüglich

50,--

8161

8161

Silbermedaille 1930. 41,45 mm; 22,65 g. Slg. Opitz 3944.

RR Vorzüglich

25,--

RR Vorzüglich

25,--

8162

8162 

Bronzemedaille 1930. 41,44 mm; 22,65 g. Slg. Opitz 3944a.


USA

8163

8163

Silbermedaille 1996. 76,08 mm; 244,54 g. Slg. Opitz 400.

RR Prägefrisch

50,--

R Winz. Kratzer, vorzüglich

25,--

RR Vorzüglich

25,--

8164

8164

Boston. Aluminiummedaille 1896. 40,22 mm; 13,33 g. Slg. Opitz 3645.

8165

8165

Bronzegußmedaille 1980. 77,99 mm; 217,80 g. Slg. Opitz 4083.




USA

8166

8166

Chicago. Bronzemedaille 1917. 41,34 mm; 29,79 g. Dazu: Eine weitere Medaille aus Weißmetall. 41,35 mm; 30,00 g. Slg. Opitz 3784, zu 3784. 2 Stück. In Etui (1x). Vorzüglich

25,--

8167

8168

8168

8167

Bronzemedaille 1933. 35,78 mm; 18,69 g. Slg. Opitz 210.

Vorzüglich

20,--

8168

New York. Silbermedaille 1867. 42,11 mm; 36,67 g. Slg. Opitz 3514. In Silber von großer Seltenheit. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

Die Schrift auf der Rückseite trägt fälschlich die Angabe "Zum 50jährigen Jubiläum". Es ist eines der wenigen Stücke auf die 350-Jahrfeier der Reformation.

8170

8169

8169

8169

Bronzegußmedaille 1990. 72,74 mm; 218,82 g. Slg. Opitz 4155.

Vorzüglich

10,--

8170

Philadelphia. Bronzemedaille o. J. (um 1880). 38,45 mm; 29,05 g. Slg. Opitz 180. R Vorzüglich-Stempelglanz

50,--




USA

8171

/276 8171

Kl. Serie von fünf Zinn- und einer Bronzemedaille. Slg. Opitz 81 (2x), 82, 3650, 3806, 3901. 6 Stück. Gelocht (5x), sehr schön-vorzüglich

50,--

8172

8172

Kl. Serie von fünf Zinnmedaillen der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Slg. Opitz 181, 182, 3515, 3538, 3540. 5 Stück. Vorzüglich

50,-


USA

8173

8173



Kl. Serie von Bronze- und Zinnmedaillen, darunter drei tragbare, des 20. Jahrhunderts. Enthalten ist auch eine Medaille aus Kanada. Slg. Opitz 179a, 210, 270, 550, 3785, 3805, 3915 (2x), 3949, 4038. 12 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz

100,--


USA

ex 8174




USA

ex 8174




USA

ex 8174

8174

Sammlung von Medaillen aus unedlen Materialien auf Martin Luther, Katharina von Bora und Philipp Melanchthon sowie auf andere kirchengeschichtliche Ereignisse des 20. Jahrhunderts. Slg. Opitz 370, 401 (2x), 401a, 401b (2x), 449b, 450b, 728 (2x), 728a (3x), 728b (2x), 728c (2x), 1455, 1455a, 1455b, 1455c, 3957, 4220, 4220a, 4220b. 25 Stßck. Prägefrisch

100,-


USA

ex 8175

8175



Kl. Serie von Silbermedaillen der zweiten Hälfte des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts. Slg. Opitz 449, 450, 451, 452, 4054, 4066, 4217. 7 Stßck. Stempelglanz

100,--


USA

ex 8176




USA

ex 8176

8176

15 Medaillen aus unedlen Materialien der zweiten Hälfte des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts. Slg. Opitz 270, 449a, 449c, 450a, 452a, 774, 1722, 1727, 4066a, 4090, 4090a, 4208, 4217a, 4217b (2x). 15 Stück. Prägefrisch

ex 8177



50,--


USA

ex 8177

8177

Kl. Serie von sechs Bronze- und einer Zinnmedaille der 2. Hälfte des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts. Slg. Opitz 350, 400a, 1454, 1721, 4039, 4207, 4599. 7 Stück. Prägefrisch

30,-


HABSBURG - ÖSTERREICH

+$%6%85*,6&+((5%/$1'(g67(55(,&+

8178

5g0,6&+'(876&+(65(,&+ 8178

Karl V., 1519-1558. Silbergußmedaille 1546. 19,69 mm; 7,18 g. Slg. Opitz 1839.

RR Fast sehr schön

100,--

RR Fast sehr schön

25,--

Ferdinand I., 1522-1558-1564. Tragbare Silbergußmedaille o. J. (um 1560). 18,64 mm; 3,65 g. Slg. Opitz 875. R Gestopftes Loch, schön-sehr schön

50,--

Die Stände von Böhmen und Mähren, 1619-1620. Kipper-48 Kreuzer 1620, Olmütz. 29,90 mm; 7,09 g. Slg. Opitz 2020. Schrötlingsfehler, schön-sehr schön

50,--

8179

8179

Bleigußmedaille o. J. (nach 1546). 75,73 mm; 119,51 g. Slg. Opitz 1858.

8180 8181

8181

8180 8181

8182

.$,6(55(,&+g67(55(,&+ 8182



Franz Josef I., 1848-1916. Tragbare Messingmedaille o. J. (1881). 30,36 mm; 11,20 g. Slg. Opitz 3695. RR Vorzüglich

10,--


HABSBURG - ÖSTERREICH

8185

8183

8184

8183

Bronzemedaille 1911. 50,53 mm; 48,90 g. Slg. Opitz 3754.

*5$= 8184

Prägefrisch

25,--

Vorzüglich

25,--

Mattiert. Vorzüglich-prägefrisch

25,--

Mattiert. Vorzüglich

20,--

67b'7(,1'(1+$%6%85*,6&+(1(5%/$1'(1

Einseitige Bronzegußmedaille 1927. 60,15 mm; 80,94 g. Slg. Opitz 3902.

:,(1 8185

Bronzemedaille 1917. 60,36 mm; 94,87 g. Slg. Opitz 3847.

8186

8186

Bronzemedaille 1917. 60,22 mm; 94,72 g. Slg. Opitz 3847.




HABSBURG - ÖSTERREICH

8187

8187

Fünf Bronzemedaillen 1917 (2x mit Öse), auf das 400-jährige Reformationsjubiläum. Slg. Opitz 3848 (2x), 3848a, 3849 (2x). 5 Stück. Vorzüglich

50,--

8188

8189

8188 8189 

8189

Silbermedaille o. J. (um 1917). 23,99 mm; 7,52 g. Slg. Opitz 262. Von großer Seltenheit. Fast Stempelglanz

25,--

Versilberte Bronzemedaille 1960. 60,19 mm; 70,96 g. Slg. Opitz 3998.

10,--

Vorzüglich


HABSBURG - ÖSTERREICH

8190

8190

Eine Silber- und zwei Bronzemedaillen 1967, auf die 450-Jahrfeier des Beginns der Reformation. Slg. Opitz 4042, 4042a (2x). 3 Stück. Mattiert. Vorzüglich

25,--

8191

8191

Silbermedaille 1972. 60,49 mm; 68,73 g. Slg. Opitz 4053.

Mattiert. Vorzüglich

40,--

Mattiert. Klebstoffrest, vorzüglich

10,--

8192

8192

Bronzemedaille 1972. 60,51 mm; 76,80 g. Slg. Opitz 4053a.




ANHALT - AUGSBURG

'(876&+(0h1=(181'0('$,//(1

8194

8195

8193

$1+$/7 $1+$/7.g7+(1)h567(17806(,7+(5=2*780 8193

Stadt KĂśthen. Silbermedaille 1924. 33,50 mm; 16,32 g. Slg. Opitz 3884. R Haarlinien, vorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

$1+$/7%(51%85*)h567(17806(,7+(5=2*780 8194 8195

Alexius Friedrich Christian, 1796-1834. Silbermedaille 1830. 42,20 mm; 27,69 g. Slg. Opitz 3287. Leichte Haarlinien, vorzĂźglich

50,--

Bronzemedaille 1830. 41,32 mm; 21,05 g. Slg. Opitz 3287a.

VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

Sehr schĂśn-vorzĂźglich

50,--

8196

67$'7 8196 

$8*6%85*

Schraubtaler 1638. 41,28 mm; 13,60 g. Slg. Opitz 4668.


AUGSBURG

8197

8197 8198

8198

Silbermedaille o. J. (wohl zweites Viertel des 18. Jahrhunderts). 24,54 mm; 3,63 g. Slg. Opitz 4554. R Schöne Patina, winz. Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Silbermedaille o. J. (wohl zweites Viertel des 18. Jahrhunderts). 25,01 mm; 3,23 g. Slg. Opitz 4555. R Vorzüglich

20,--

8200 8199

8199

8199

Silbermedaille 1730. 30,07 mm; 5,99 g. Slg. Opitz 2790.

R Fast sehr schön

25,--

8200

Silbermedaille 1827. 14,33 mm; 1,66 g. Slg. Opitz 3277.

RR Fast Stempelglanz

25,--

8201

8202

8201

Silbermedaille 1830. 33,36 mm; 14,38 g. Slg. Opitz 3288.

Min. berieben, vorzüglich-Stempelglanz

40,--

8202

Zinnmedaille 1830. 33,66 mm; 13,99 g. Slg. Opitz 3288b.

RR Mit Kupferstift. Sehr schön

10,--

8203

Silbermedaille 1830. 20,83 mm; 2,82 g. Slg. Opitz 3289.

Fast vorzüglich

20,--

Zwei Silber- und drei Bronzemedaillen 1830, auf das 300-jährige Jubiläum der Übergabe der Augsburger Konfession und 1831, auf die 300-Jahrfeier des Gymnasiums St. Anna. Slg. Opitz 3288, 3288a, 3289a, 3345, 3345a. 5 Stück. Vorzüglich

100,--

8203

8204

8204




AUGSBURG - BADEN

8205

8205

Silbermedaille 1882. 32,33 mm; 14,37 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 32,33 mm; 12,34 g. Slg. Opitz 3542, 3542a. 2 StĂźck. VorzĂźglich und leichte Kratzer, vorzĂźglich +

30,--

8206

8206

Silbermedaille 1930. 35,94 mm; 21,86 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 35,84 mm; 26,72 g. Slg. Opitz 3920a, 3920b. 2 StĂźck. VorzĂźglich

25,--

8207

8207

Bronzemedaille 1981. 68,57 mm; 194,22 g. Slg. Opitz 4093.

R VorzĂźglich

40,--

8208

%$'(1 %$'(1'85/$&+0$5.*5$)6&+$)76(,7.85)h567(1780 6(,7*5266+(5=2*780 8208



Ludwig, 1818-1830. ZinnguĂ&#x;medaille 1821, auf die Kirchenvereinigung von Lutheranern und Reformierten. 53,08 mm; 34,16 g. Slg. Opitz 3250. RR Fast vorzĂźglich

25,--


BADEN

8209

8209 8210 8211 8212 8213

8210

8211

8213

8212

Silbermedaille 1821, auf die Kirchenvereinigung von Lutheranern und Reformierten in Bretten. 24,79 mm; 4,12 g. Slg. Opitz 3251. R Vorzüglich

20,--

Karl Leopold Friedrich, 1830-1852. Silbermedaille o. J. (graviert 1819). Preismedaille für die Unterstufe. 24,43 mm; 7,31 g. Slg. Opitz 4556. R Vorzüglich

20,--

Bronzemedaille o. J. Preismedaille für die obere Vorschule und die Sexta. 24,07 mm; 8,25 g. Slg. Opitz 4557. R Kratzer, sehr schön-vorzüglich

10,--

Silbermedaille o. J. (graviert 1833). Preismedaille für die obere Vorschule und die Sexta. 24,22 mm; 4,68 g. Slg. Opitz 4559. R Vorzüglich

20,--

Silbermedaille o. J. (graviert 1836). Preismedaille für die obere Vorschule und die Sexta. 24,29 mm; 4,77 g. Slg. Opitz 4559a. R Vorzüglich

10,--

8214

8214

Kl. Serie von vier silbernen Schulpreismedaillen und einer bronzenen Probe einer Schulpreismedaille. Slg. Opitz 4558, 4560, 4561, 4561a, 4561b. 5 Stück. Randfehler (1x), Gesamteindruck vorzüglich

8215

8215 8216 8217

8216

50,--

8217

Silbermedaille o. J. (graviert 1831). Preismedaille für die untere und mittlere Vorschule. 19,52 mm; 2,67 g. Slg. Opitz 4563. R Vorzüglich

10,--

Friedrich I., 1852-1856-1907. Silbermedaille o. J. (graviert 1855). Preismedaille für die untere und mittlere Vorschule. 19,24 mm; 2,83 g. Slg. Opitz 4564. R Vorzüglich

10,--

Bronzemedaille o. J. Preismedaille für die untere und mittlere Vorschule. 19,52 mm; 2,67 g. Slg. Opitz 4565. R Vorzüglich

10,-


BADEN

8218

8218

Silbermedaille o. J. (graviert 1856). Preismedaille für die Unterstufe. 29,08 mm; 9,07 g. Slg. Opitz 4562. R In Etui. Vorzüglich

20,--

8219 1,5:1

8219

1,5:1

Bronzemedaille 1878, auf die Einweihung des Schulhauses in Karlsdorf-Neuthard. Sog. Gedenkkreuzer. 21,29 mm; 4,12 g. Slg. Opitz 3533. RR Fast Stempelglanz

250,--

8221 8220

8220 8221 8222

8222

Silbermedaille 1879, auf die Einweihung der evangelischen Kirche in Eppingen. Sog. Gedenkkreuzer. 21,15 mm; 64,61 g. Slg. Opitz 3535a. Vorzüglich

50,--

Bronzemedaille 1879, auf die Einweihung der evangelischen Kirche in Eppingen. Sog. Gedenkkreuzer. 21,03 mm; 4,01 g. Slg. Opitz 3535b. Fast Stempelglanz

50,--

Silbermedaille 1889, auf die Einweihung der evangelischen Kirche in Feudenheim. Sog. Gedenkkreuzer. 21,14 mm; 4,93 g. Slg. Opitz 3583a. Von großer Seltenheit. Henkelspur, vorzüglich

100,--

8223

8223



Tragbare versilberte klippenförmige Bronzemedaille 1892. 31,30 x 31,24 mm; 12,21 g. Slg. Opitz 3609. Winz. Kratzer, vorzüglich

10,--


BAYERN - BIELEFELD

8225

8224

8224

%$<(51

+(5=2*7806(,7.85)h567(17806(,7.g1,*5(,&+ 8224

Ludwig II., 1864-1886. Silbermedaille 1882, auf die 300-Jahrfeier der Universität Wßrzburg. 44,04 mm; 34,74 g. Slg. Opitz 3543. Fast Stempelglanz

100,--

%$<(5,6&+(67b'7( 8225

Kronach (Oberfranken). Silbermedaille 1832. 20,33 mm; 1,94 g. Slg. Opitz 3349. SchĂśne Patina, sehr schĂśn

25,--

8227

8226

%(517(52'(,17+h5,1*(1 8226

Vergoldete Silbermedaille 1925. 35,27 mm; 16,62 g. Slg. Opitz 3890.

VorzĂźglich

25,--

8227

Bronzemedaille 1925. 34,94 mm; 15,66 g. Dazu: Ein versilbertes Exemplar. 34,95 mm; 16,20 g. Slg. Opitz 3890a, 3890b. 2 StĂźck. VorzĂźglich

40,--

8228

67$'7

8229 8228

%,(/()(/'

8228

Silbermedaille 1954. 30,08 mm; 13,94 g. Slg. Opitz 3980.

R Mattiert. VorzĂźglich

10,--

8229

Silbermedaille 1982. 34,95 mm; 19,91 g. Slg. Opitz 4097.

In Original-Etui. VorzĂźglich-Stempelglanz

10,-


BR. IN FRANKEN - BR.-PREUSSEN

8230

8231

8232

%5$1'(1%85*,1)5$1.(1 $16%$&+67$'7 8230

Silbermedaille 1837. 30,30 mm; 9,78 g. Slg. Opitz 3369.

VorzĂźglich

25,--

8231

Silbermedaille 1925. 33,61 mm; 15,25 g. Slg. Opitz 3888.

Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

50,--

8232

Silbermedaille 1925. 33,22 mm; 15,23 g. Slg. Opitz 3888.

Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

50,--

8233

8235

8234

%5$1'(1%85*35(866(1 35(866(1.g1,*5(,&+ 8233 8234 8235 

Friedrich II., der GroĂ&#x;e, 1740-1786. Bronzemedaille o. J. (vor 1778), auf den lutherischen Theologen Johann Joachim Spalding. 41,83 mm; 30,73 g. Slg. Opitz 1672a. Winz. Randfehler, vorzĂźglich

25,--

Friedrich Wilhelm III., 1797-1840. Silbermedaille 1832. 38,64 mm; 18,89 g. Slg. Opitz 3350a. R Felder berieben, sehr schĂśn

30,--

Bronzemedaille 1832. 39,98 mm; 26,88 g. Slg. Opitz 3350b.

25,--

Randfehler, vorzĂźglich-Stempelglanz


BRANDENBURG-PREUSSEN

8236

8236

8238

8237

Silbermedaille 1834. 44,96 mm; 43,87 g. Slg. Opitz 1647.

8237

Bronzemedaille 1839. 48,19 mm; 56,69 g. Slg. Opitz 3409a.

8238

Silbermedaille 1839. 45,01 mm; 58,39 g. Slg. Opitz 3411.

In Original-Etui. Berieben, vorzüglich

50,--

Fast Stempelglanz

40,--

Min. Randfehler, vorzüglich

50,--

Silbermedaille 1839. 45,01 mm; 58,39 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 45,02 mm; 57,47 g. Slg. Opitz 3411, 3411a. 2 Stück. Sehr schön-vorzüglich

25,--

8239

8239

Die Silbermedaille weist ein deutlich höheres Gewicht auf als die durchschnittlichen Messwerte der in Silber ausgeprägten Stücke, die zumeist in der Spanne von 43,5 bis 45 g liegen.

8240

8240

Zinnmedaille 1839. 44,95 mm; 41,39 g. Dazu: Einseitiger Zinnabschlag der Rückseite. 44,84 mm; 31,48 g. Slg. Opitz 3411b, 3412. 2 Stück. R Vorzüglich

25,-


BRANDENBURG-PREUSSEN

8242

8241

8243

8241

Bronzemedaille 1839. 38,55 mm; 20,85 g. Slg. Opitz 3413a.

Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8242

Silbermedaille 1839. 36,57 mm; 14,14 g. Slg. Opitz 3414. Winz. Haarlinien, vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8243

Bronzemedaille 1839. 36,52 mm; 20,36 g. Slg. Opitz 3414a.

20,--

Vorzüglich-Stempelglanz

8244

8245

8244

8245

8245

Friedrich Wilhelm IV., 1840-1861. Silbermedaille 1841, auf die Errichtung der Kleinkinderbewahranstalt in Brody (Pförten, an der polnisch-deutschen Grenze). 20,90 mm; 2,33 g. Slg. Opitz 1646. RR Sehr schön

25,--

Silbermedaille 1842, auf die Errichtung der evangelischen Kirche in Jerusalem. 42,58 mm; 28,22 g. Slg. Opitz 3434. Vorzüglich-Stempelglanz

100,--

8246

8246



Bronzemedaille 1842, auf die Errichtung der evangelischen Kirche in Jerusalem. 42,62 mm; 41,92 g. Slg. Opitz 3435. Vorzüglich-Stempelglanz

25,--


BRANDENBURG-PREUSSEN

8247

8247

50,--

R Vorzüglich +

50,--

Vorzüglich

20,--

Bronzemedaille 1889. 51,23 mm; 47,36 g. Slg. Opitz 3579a.

8249

Zinnmedaille 1889. 51,21 mm; 47,47 g. Slg. Opitz 3579b.

8250

8251 8252

8249

Wilhelm II., 1888-1918. Silbermedaille 1889. 51,40 mm; 47,36 g. Slg. Opitz 3579. R Leicht berieben, vorzüglich

8248

8250

8248

8251

8252

Versilberte Bronzegußmedaille 1892, auf die Einweihung der Schlosskirche zu Wittenberg. 47,80 mm; 42,30 g. Slg. Opitz 3612. Sehr schön-vorzüglich

25,--

Bronzegußmedaille 1892, auf die Einweihung der Schlosskirche zu Wittenberg. 47,78 mm; 40,71 g. Slg. Opitz 3612a. Vorzüglich

25,--

Vergoldete Bronzemedaille 1893, auf das Lutherfestspiel in Stargard/Pommern. 42,56 mm; 31,67 g. Slg. Opitz 3633. Flecken, vorzüglich

25,-


BRANDENBURG-PREUSSEN

8253

8253

Silbermedaille 1895. 48,05 mm; 54,94 g. Dazu: Eine weitere Silbermedaille mit varianter Vorderseite. 48,04 mm; 52,62 g. Slg. Opitz -. 2 StĂźck. R Mit kl. Fehlern, sehr schĂśn-vorzĂźglich

50,--

8254

8254



BronzeguĂ&#x;plakette 1898. 107,52 x 64,03 mm; 130,76 g. Slg. Opitz 3652. RR In Originalschatulle mit Goldprägedruck. VorzĂźglich

500,--


BRANDENBURG-PREUSSEN

8255

8255

Bronzegußplakette 1898. 107,62 x 64,11 mm; 122,85 g. Slg. Opitz 3652.

8256

8257

8256

Bronzemedaille 1898. 39,30 mm; 22,50 g. Slg. Opitz 3653a.

8257

8258

RR Vorzüglich

200,--

8258

Vorzüglich +

25,--

Versilberte Bronzemedaille 1898. 39,19 mm; 20,20 g. Slg. Opitz 3654.

Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

Silbermedaille 1898. 39,31 mm; 20,21 g. Slg. Opitz 3656.

Vorzüglich-Stempelglanz

50,-


BRANDENBURG-PREUSSEN

8259

8259

Silbermedaille 1898. 40,35 mm; 26,38 g. Dazu: Eine weitere Silbermedaille. 39,29 mm; 20,46 g. Slg. Opitz 3657, vgl. 3656 (Rs.). 2 StĂźck. Winz. Kratzer (1x), vorzĂźglich-Stempelglanz

100,--

8261 8260

8260

8260

Messingmedaille 1898. 40,54 mm; 28,12 g. Slg. Opitz 3657a.

8261

Silbermedaille 1898. 34,75 mm; 18,62 g. Slg. Opitz 3658.

VorzĂźglich-Stempelglanz

30,--

Haarlinien, vorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

8263

8262

8262

Silbermedaille 1898. 34,93 mm; 18,62 g. Slg. Opitz 3658.

Winz. Kratzer, vorzĂźglich +

50,--

8263

Silbermedaille 1898. 34,62 mm; 19,19 g. Slg. Opitz 3659.

Winz. Kratzer, vorzĂźglich

40,--

8265

8264

8264

Silbermedaille 1898. 34,70 mm; 19,64 g. Slg. Opitz 3659.

VorzĂźglich

40,--

8265

Silbermedaille 1898. 34,88 mm; 14,62 g. Slg. Opitz 3660.

Haarlinien, vorzĂźglich-Stempelglanz

40,--

Silbermedaille 1898. 34,98 mm; 14,86 g. Dazu: Eine weitere Silbermedaille. 35,03 mm; 15,10 g. Slg. Opitz 3660, vgl. 3660 (Rs.). 2 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz und sehr schĂśn-vorzĂźglich

75,--

8266

8266




BRANDENBURG-PREUSSEN

8267

8268

8269

8267

Silbermedaille 1898. 34,91 mm; 14,94 g. Slg. Opitz 3661.

Winz. Kratzer, vorzĂźglich

50,--

8268

Silbermedaille 1898. 34,88 mm; 15,02 g. Slg. Opitz 3662.

Winz. Kratzer, vorzĂźglich +

50,--

8269

Silbermedaille 1903. 33,31 mm; 14,76 g. Slg. Opitz 3718.

R VorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille 1905, auf die Einweihung des Kaiser-Friedrich-Museums, heute Bodemuseum, in Berlin. 69,98 mm; 208,57 g. Slg. Opitz 3728. Fast prägefrisch

50,--

8270

8270

8271

8271

Bronzemedaille 1905. 64,59 mm; 119,91 g. Slg. Opitz 3729.

VorzĂźglich

50,-


BRANDENBURG-PREUSSEN

8272

8272

Silbermedaille 1905. 59,95 mm; 62,39 g. Slg. Opitz 3730.

Min. Randfehler, sehr schĂśn +

50,--

8274

8273

8275

8273

Bronzemedaille 1905. 59,66 mm; 68,87 g. Slg. Opitz 3730a.

VorzĂźglich

40,--

8274

Bronzemedaille 1905, auf die Einweihung des neu errichteten Berliner Doms. 58,40 mm; 89,29 g. Slg. Opitz 3731. Winz. Kratzer, fast vorzĂźglich

25,--

RR VorzĂźglich

25,--

8275 

BronzeguĂ&#x;medaille 1909. 60,08 mm; 90,25 g. Slg. Opitz 3747.


BRANDENBURG-PREUSSEN

8276

/276%5$1'(1%85*35(866(1 8276

Kl. Serie von sechs Silber-, einer Bronze-, einer WeiĂ&#x;metall- und einer Aluminiummedaille, u. a. auf das 300-jährige Jubiläum der EinfĂźhrung der Reformation in der Mark Brandenburg 1839 und auf die Palästinareise Kaiser Wilhelms II. 1898. Slg. Opitz 3411a, 3614, 3616, 3621, 3660 (Rs.), 3662, 3663, 3732. 9 StĂźck. Teilweise mit kl. Fehlern, sehr schĂśn-vorzĂźglich

200,-


BRANDENBURG-PREUSSEN

8277

35(866,6&+(67b'7(

8277

Berlin. Silbermedaille 1817. 36,44 mm; 13,42 g. Slg. Opitz 3122.

VorzĂźglich +

50,--

RR Sehr schĂśn

50,--

EisenguĂ&#x;medaille o. J. (1817). 104,37 mm; 333,64 g. Slg. Opitz 3133a. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Grober GuĂ&#x;. Sehr schĂśn

50,--

8278 1:1,3

8278

BronzeguĂ&#x;medaille o. J. (1817). 104,41 mm; 332,43 g. Slg. Opitz 3133.

8279 1:1,3

8279




BRANDENBURG-PREUSSEN

8280

8281

8282

8280

Silbermedaille 1830. 44,32 mm; 26,79 g. Slg. Opitz 3291.

Berieben, vorzĂźglich

40,--

8281

Silbermedaille 1830. 44,43 mm; 26,73 g. Slg. Opitz 3291.

Gereinigt, Randfehler, fast vorzĂźglich

30,--

8282

Silbermedaille 1830. 44,56 mm; 34,86 g. Slg. Opitz 3291a.

VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

8283

8284

8285

8283

Bronzemedaille 1830. 44,09 mm; 27,93 g. Slg. Opitz 3291b.

Min. Kratzer, vorzĂźglich-Stempelglanz

25,--

8284

Bronzemedaille 1830. 44,22 mm; 41,04 g. Slg. Opitz 3291c.

Fast Stempelglanz

25,--

8285

Bronzemedaille 1830. 44,21 mm; 42,49 g. Slg. Opitz 3293.

VorzĂźglich +

25,-


BRANDENBURG-PREUSSEN

8287

8286

8286 8287

Einseitige Bronzemedaille o. J., auf den protestantischen Theologen und Philosophen Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher. 112,80 mm; 223,26 g. Slg. Opitz 1655. VorzĂźglich +

25,--

Bronzemedaille 1843, auf das 50-jährige Amtsjubiläum des Pastors Gaspard Molière. 44,83 mm; 42,82 g. Slg. Opitz 1478. R Vorzßglich-Stempelglanz

25,--

8288

8288



Vergoldete Bronzemedaille 1846. 50,51 mm; 61,82 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze sowie eine Silbermedaille o. J., auf die Taufe. Slg. Opitz 3462, 3462a. 3 StĂźck. Fast Stempelglanz

75,--


BRANDENBURG-PREUSSEN

8290 1:1,5

8289 1:1,5

8291

8292

RR Winz. Kratzer, vorzĂźglich +

200,--

Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

50,--

Mattiert. VorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille 1917. 34,52 mm; 15,73 g. Slg. Opitz 3773a. In Bronze von groĂ&#x;er Seltenheit. Mattiert. VorzĂźglich-prägefrisch

40,--

8289

BronzeguĂ&#x;medaille 1917. 139,82 mm; 469,71 g. Slg. Opitz 3771.

8290

EisenguĂ&#x;medaille 1917. 110,40 mm; 430,23 g. Slg. Opitz 3772.

8291

Silbermedaille 1917. 34,64 mm; 17,52 g. Slg. Opitz 3773.

8292




BRANDENBURG-PREUSSEN

8293 1:1,3

8293

EisenguĂ&#x;medaille 1917. 105,90 mm; 254,77 g. Slg. Opitz 3774.

RR VorzĂźglich

75,--

RR VorzĂźglich

75,--

RR Mattiert. Vorzßglich-prägefrisch

50,--

8294 1:1,3

8294

EisenguĂ&#x;medaille 1917. 106,01 mm; 279,52 g. Slg. Opitz 3774.

8295

8295 

Silbermedaille 1917. 34,45 mm; 16,57 g. Slg. Opitz 3775.


BRANDENBURG-PREUSSEN

8296

8296

Zinkmedaille 1917. 75,16 mm; 149,91 g. Slg. Opitz 3777. R Versilbert, herstellungsbedingte kÜrnige Oberfläche, vorzßglich

25,--

8297

8297

Zinkmedaille 1917. 75,06 mm; 150,64 g. Slg. Opitz 3777.

R Korrodiert, sonst vorzĂźglich

10,--

Fast vorzĂźglich

5,--

8298

8298

BronzeguĂ&#x;medaille o. J. (1926). 79,42 mm; 131,25 g. Slg. Opitz 4596.




BRANDENBURG-PREUSSEN

8299

8299

Bronzegußmedaille o. J. (1927). 79,20 mm; 126,73 g. Slg. Opitz 4597.

Sehr schön-vorzüglich

20,--

RR Fast vorzüglich

50,--

RR Vorzüglich

50,--

8300

8300

Silbergußmedaille 1930. 67,39 mm; 145,81 g. Slg. Opitz 3918.

8301

8301 

Bronzegußmedaille 1930. 67,21 mm; 155,64 g. Slg. Opitz 3918a.


BRANDENBURG-PREUSSEN

8302

8302

Bronzegußmedaille 1930. 68,26 mm; 118,36 g. Slg. Opitz 3919.

RR Vorzüglich

100,--

R Vorzüglich

20,--

Vorzüglich

20,--

8303

8303

Bronzegußmedaille 1982. 80,23 mm, 153,08 g. Slg. Opitz 4096.

8304

8304

Gelbgußmedaille 1983. 80,41 mm; 195,60 g. Slg. Opitz 286a.




BRANDENBURG-PREUSSEN

8305

8305

Gelbgußmedaille 1983. 49,71 mm; 172,68 g. Slg. Opitz 286a.

Vorzüglich

20,--

RR Vorzüglich

25,--

Fast Stempelglanz

25,--

8306

8306

Bronzegußmedaille 1984. 79,66 mm; 178,26 g. Slg. Opitz 1559.

8307

8307 

Silbermedaille 1994. 59,59 mm; 99,14 g. Slg. Opitz 4191.


BRANDENBURG-PREUSSEN

8308

8308

Bronzegußmedaille o. J. (1999). 89,80 mm; 288,37 g. Slg. Opitz 461. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

50,--

8309

8309

Bronzegußmedaille o. J. (2007). 83,18 mm; 187,15 g. Slg. Opitz 463.

Vorzüglich

20,--

Vorzüglich

25,--

8310

8310

Bernau. Tragbare verzinnte Bronzemedaille 1882. 36,21 mm; 16,45 g. Slg. Opitz 3544.




BRANDENBURG-PREUSSEN

8311

(Etui 1:1,3)

8311



Neuruppin. Bronzegußmedaille 1933. 89,88 mm; 288,74 g. Slg. Opitz 3955.

RR Vorzüglich

25,--


BREMEN - BRESLAU

8312

67$'7 8312

8313

8313

%5(0(1

Silbermedaille 1821, auf das 50-jährige Amtsjubiläum des Pfarrers Johann David Nicolai. 42,32 mm; 27,89 g. Slg. Opitz 1560. Fast Stempelglanz

50,--

Vergoldete Silbermedaille 1840, auf das 50-jährige Amtsjubiläum des Pastors Adolf Georg Kottmeier. 43,62 mm; 29,21 g. Slg. Opitz 1347. Kl. Randfehler, fast vorzüglich

25,--

8314

8314

R Fast sehr schön

10,--

Versilberte Bronzemedaille 1863, auf die Einweihung der evangelischen Kirche in Charlottenbrunn (Schlesien). 30,28 mm; 11,90 g. Dazu: Zinnmedaille 1858, auf die 601-Jahrfeier der St. ElisabethKirche in Breslau. 41,64 mm; 21,78 g. Slg. Opitz 3496, 3508. 2 Stück. Selten (1x). Winz. Kratzer (1x), vorzüglich

30,--

Bronzegußmedaille o. J. (20. Jahrhundert). 75,05 mm; 89,66 g. Slg. Opitz 4598.

8315

67$'7 8315

%5(6/$8




DÜSSELDORF - ERFURT

8316

67$'7 8316

'h66(/'25)

Silbermedaille 1843, auf das 70-jährige Amtsjubiläum des Pastors Theodor Hartmann. 39,27 mm; 27,58 g. Slg. Opitz 1121. RR Winz. Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

67$'7 8317

8317

25,--

(5)857

Bronzemedaille 1664. 41,44 mm; 29,29 g. Slg. Opitz 4712.

Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Silbermedaille 1889. 29,97 mm; 8,38 g. Dazu: Zwei weitere Exemplare in Bronze und Zinn (tragbar). Slg. Opitz 3581, 3581a, 3582. 3 Stück. Vorzüglich

50,--

8318

8318

8319

8319



Achteckige Bronzegußmedaille 1917 (Nachguß von 1983?). 97,15 x 96,62 mm; 412,31 g. Slg. Opitz 3789. R Vorzüglich

25,--


ERFURT - ERZGEBIRGE

8320

8321

8321

RR Vorzüglich

50,--

R Vorzüglich

25,--

Set von zwei Silbermedaillen 2010 des Medailleurs Helmut König. 40,25 mm; 59,97 g und 40,18 mm; 24,01 g. Slg. Opitz 448, 448a. 2 Stück. Stempelglanz

30,--

8320

Tragbare Silbermedaille 1928. 36,69 mm; 20,99 g. Slg. Opitz 3910.

8321

Eisengußmedaille 1954. 80,46 mm; 218,53 g. Slg. Opitz 3984.

8322

8322

8323

(5=*(%,5*( 8323

Silbergußmedaille o. J. (nach 1530). 69,82 mm; 61,96 g. Slg. Opitz 4344. R Grober Guß mit nachgeschnittenen Details, schön-sehr schön

100,-


ESSLINGEN - FRANKFURT

8324

8326

8325

(66/,1*(1

67$'7 8324

Silbermedaille 1997. 53,47 mm; 113,52 g. Slg. Opitz 4205.

RR Prägefrisch

50,--

8325

Silbermedaille 2006. 56,95 mm; 84,77 g. Slg. Opitz 4231.

RR Prägefrisch

25,--

RR Geschwärzt. GuĂ&#x;frisch

50,--

)/(16%85*

67$'7 8326

EisenguĂ&#x;medaille 1826. 56,23 mm; 39,22 g. Slg. Opitz 3275.

8328

8327

67$'7

)5$1.)857

8327

Bronzemedaille 1829. 39,11 mm; 30,48 g. Slg. Opitz 3285a.

Fast Stempelglanz

25,--

8328

Doppelgulden 1855. 36,22 mm; 21,16 g. Slg. Opitz 3480.

Fast Stempelglanz

100,--




FRANKFURT - FÜRTH

8330

8329

8329

8329

Bronzemedaille 1880. 50,39 mm; 62,07 g. Slg. Opitz 3539.

Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8330

Silbermedaille 1887. 51,92 mm; 56,91 g. Slg. Opitz 3556.

R Haarlinien, vorzüglich

50,--

Silbermedaille 1887. 42,44 mm; 31,65 g. Dazu: Eine weitere Medaille in Bronze. 42,46 mm; 32,20 g. Slg. Opitz 3571, 3571a. 2 Stück. Randfehler (1x), vorzüglich

50,--

8331

8331

8333 8332

8332

Bronzemedaille 1887. 42,35 mm; 32,58 g. Slg. Opitz 3571a.

67$'7 8333

8332

Vorzüglich

25,--

Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich

20,--

)h57+

Zinnmedaille 1773. 32,56 mm; 9,37 g. Slg. Opitz 4534.




GLÜCKSTADT - HALBERSTADT

8334

67$'7 8334

*/h&.67$'7

Goldmedaille o. J. (20. Jahrhundert). 26,14 mm; 9,95 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Silber. 26,20 mm; 10,96 g. Slg. Opitz 4275, 4275a. 2 Stück. GOLD. Polierte Platte, min. berührt

200,--

8335

67$'7 8335

*5(,)6:$/'

Eisengußmedaille 1917. 88,05 mm; 166,29 g. Slg. Opitz 3791. Von großer Seltenheit. Gußfehler, sehr schön +

50,--

8336

67$'7 8336 

+$/%(567$'7

Bronzemedaille 1845. 50,46 mm; 75,13 g. Slg. Opitz 683.

R Vorzüglich +

40,--


HALBERSTADT - HAMBURG

8337

8337

Weißmetallmedaille 1878. 53,36 mm; 53,31 g. Slg. Opitz 3530.

8338

8339

40,--

8339

+$0%85*

67$'7 8338

RR Vorzüglich-Stempelglanz

Silbermedaille o. J. (wohl zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts). Sog. Brabeon, große Version. 36,90 mm; 14,45 g. Slg. Opitz 4574. Sehr schön-vorzüglich

50,--

Silbermedaille o. J. (ca. erstes Viertel des 18. Jahrhunderts). Sog. Brabeon, große Version. 36,36 mm; 14,69 g. Slg. Opitz 4575. R Winz. Kratzer, vorzüglich

100,--

8341

8340

8342

8340

Bronzemedaille 1717/1726. 45,95 mm; 24,99 g. Slg. Opitz 2524a.

Sehr schön-vorzüglich

25,--

8341

Silbermedaille 1750, auf den Brand der St. Michaeliskirche. 38,72 mm; 18,17 g. Slg. Opitz 3019. Sehr schön

50,--

Silbermedaille o. J. (ab 1764). Sog. Brabeon, große Version. 39,79 mm; 21,66 g. Slg. Opitz 4576. Sehr schön-vorzüglich

50,--

8342




HAMBURG

8344

8343

8343 8344

Silbermedaille o. J. (ab August 1764). Sog. Brabeon, kleine Version. 36,48 mm; 14,60 g. Slg. Opitz 4577. Vorzüglich

50,--

Silbermedaille 1798. 35,73 mm; 18,76 g. Slg. Opitz 4578.

25,--

8345

Sehr schön

8347

8346

8348

8345

Zinnmedaille 1798. 35,56 mm; 21,35 g. Slg. Opitz 4578a.

R Fast sehr schön

10,--

8346

Silbermedaille 1798. 32,28 mm; 14,35 g. Slg. Opitz 4579.

R Vorzüglich +

40,--

8347

Silbermedaille 1798. 32,28 mm; 14,35 g. Slg. Opitz 4580.

R Sehr schön +

25,--

8348

Silbermedaille 1820. 35,51 mm; 19,79 g. Slg. Opitz 4581.

R Gereinigt, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8349

8350

8349

Silbermedaille 1820. 35,56 mm; 23,31 g. Slg. Opitz 4581.

R Felder geglättet, vorzüglich

25,--

8350

Silbermedaille 1829. 36,66 mm; 14,37 g. Slg. Opitz 3286.

Fast Stempelglanz

50,--

Silbermedaille 1840, auf die Vollendung der neuen Schulgebäude des Johanneums. 41,32 mm; 28,73 g. Slg. Opitz 3425. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8351

8351




HAMBURG

8352 1:1,5

8352

Großes Glockenmetall-Medaillon 1843. 164,55 mm; 870,00 g. Slg. Opitz 3442.

8353

RR Vorzüglich

100,--

8354

8353

Silbermedaille 1849. 43,95 mm; 36,32 g. Slg. Opitz 3466.

Min. Randfehler, vorzüglich-Stempelglanz

40,--

8354

Silbermedaille 1862. 42,29 mm; 28,42 g. Slg. Opitz 3506.

Vorzüglich +

50,--

8355

8356

8355

Silbermedaille 1863. 42,46 mm; 29,68 g. Slg. Opitz 3509a.

Fast Stempelglanz

50,--

8356

Silbermedaille 1870, auf das 25-jährige Amtsjubiläum des Pastors Berend Carl Roosen. 42,53 mm; 27,64 g. Slg. Opitz 1625. R Fast Stempelglanz

100,-


HAMBURG

8358

8357

8357 8358

Bronzemedaille 1870, auf das 25-jährige Amtsjubiläum des Pastors Berend Carl Roosen. 42,55 mm; 31,88 g. Slg. Opitz 1625a. Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Silbermedaille 1876, auf das 25-jährige Amtsjubiläum des Theologen Johannes Andreas Rehoff. 42,39 mm; 28,76 g. Slg. Opitz 1610a. Rückseite mattiert. Vorzüglich +

40,--

8360

8359

8359 8360

Silbermedaille 1878, auf die Einweihung des Turmes der Petrikirche. 42,44 mm; 29,41 g. Slg. Opitz 3531a. Vorzüglich

25,--

Silbermedaille 1879. 42,22 mm; 29,39 g. Slg. Opitz 3536.

50,--

8361

8362

Vorzüglich-Stempelglanz

8363

8361

Silbermedaille 1882. 42,41 mm; 29,48 g. Slg. Opitz 3545a.

Leichte Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8362

Silbermedaille 1885, auf die Einweihung der evangelischen Kirche St. Gertrud. 42,59 mm; 29,66 g. Slg. Opitz 3561. Leichte Haarlinien, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8363

Kupfermedaille 1885. 42,57 mm; 33,21 g. Slg. Opitz 3562b. In Original-Etui. Vorzüglich-Stempelglanz



25,--


HAMBURG

8364

8365

8366

8364

Vergoldete Bronzemedaille 1886. 55,09 mm; 84,72 g. Slg. Opitz 3566.

Stempelglanz

25,--

8365

Bronzemedaille 1886. 55,23 mm; 64,47 g. Slg. Opitz 3566a.

In Original-Etui. Randfehler, vorzüglich

25,--

8366

Bronzemedaille 1886. 55,10 mm; 64,77 g. Slg. Opitz 3566a.

Fleck, vorzüglich-Stempelglanz

20,--

Randfehler, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

Kleine Serie von drei Silber-, einer Bronze- und zwei versilberten Messingmedaillen 1889, auf die Konfirmation. Slg. Opitz 3584, 3585, 3586, 3587, 3588, 3679. 6 Stück. Entfernter Henkel (1x), vorzüglich

25,--

8367

8367

Silbermedaille 1889. 42,47 mm; 29,88 g. Slg. Opitz 1622.

8368

8368




HAMBURG

8369

8369

8370

8371

Bronzemedaille 1902. 55,09 mm; 62,73 g. Slg. Opitz 3713.

Vorzüglich

25,--

8370

Versilberte Bronzemedaille 1903. 54,04 mm; 71,51 g. Slg. Opitz 839.

Vorzüglich

20,--

8371

Bronzemedaille 1903. 54,01 mm; 51,02 g. Slg. Opitz 840.

Vorzüglich

20,--

Silbermedaille 1903. 50,70 mm; 49,78 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 50,70 mm; 58,78 g. Slg. Opitz 3719, 3719a. 2 Stück. Vorzüglich

50,--

8372

8372




HAMBURG

8373

8373

Silbermedaille 1905. 42,60 mm; 27,95 g. Slg. Opitz 3733a.

8374

Silbermedaille 1906. 42,35 mm; 32,07 g. Slg. Opitz 3737.

8375

8375

8376

8374

Mattiert. Fast prägefrisch

50,--

In Original-Etui. Vorzüglich

25,--

8376

Silbermedaille 1906, auf die Zerstörung der St. Michaeliskirche durch Feuer. 42,57 mm; 37,45 g. Slg. Opitz 3737a. Fast prägefrisch

25,--

Bronzemedaille 1906. 42,61 mm; 38,87 g. Slg. Opitz 3738.

20,--

8377

In Original-Etui. Fast Stempelglanz

8378

8377

Silbermedaille 1906. 32,01 mm; 14,27 g. Slg. Opitz 4739.

Stempelglanz

30,--

8378

Silbermedaille 1906. 32,08 mm; 17,96 g. Slg. Opitz 4739. Min. Randfehler, leicht berieben, vorzüglich +

25,--

8379

8379

8380

8380

Silbermedaille 1907, auf das 25-jährige Amtsjubiläum des Pastors Hinrich van der Smissen. 42,28 mm; 30,02 g. Slg. Opitz 1667. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

Aluminiummedaille 1907. 42,32 mm; 8,80 g. Slg. Opitz 1667a.

20,--

Vorzüglich




HAMBURG

8381 (Etui 1:2)

8381

Zwei vergoldete Kupfermedaillen 1885 und 1895 im Originaletui von 1908. 42,69 mm; 34,18 g und 42,63 mm; 32,07 g. Slg. Opitz 4604. 2 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz

8382

8383

50,--

8384

8382

Silbermedaille 1909. 42,57 mm; 29,42 g. Slg. Opitz 3750.

Fast Stempelglanz

25,--

8383

Silbermedaille 1912, auf den Tod des Theologen Christian Conrad Georg Behrmann. 42,60 mm; 28,97 g. Slg. Opitz 691a. Mattiert. VorzĂźglich +

25,--

Silbermedaille 1912. 42,58 mm; 28,89 g. Slg. Opitz 3758a.

25,--

8384 

Mattiert. Fast Prägefrisch


HAMBURG

8386

8385

8385

8385

Silbermedaille o. J. (graviert 1916). 50,48 mm; 49,90 g. Slg. Opitz 3968.

8386

Goldmedaille 1962. 29,08 mm; 11,47 g. Slg. Opitz 4000.

Vorz端glich-Stempelglanz

50,--

GOLD. Vorz端glich-Stempelglanz

200,--

Kl. Sammlung von Bronzemedaillen. Slg. Opitz 1351, 1356, 3506a, 3531b, 3546, 3559, 3567, 3750a, 3972. 9 St端ck. Belag (1x), vorz端glich-Stempelglanz

125,--

8387

/276 8387




HAMBURG

8388

8388

Kl. Sammlung von Silbermedaillen auf Ereignisse in verschiedenen Kirchengemeinden in Hamburg. Slg. Opitz 3431, 3441, 3562a, 4582. 4 Stück. Teilweise mit kl. Fehlern, sehr schön-vorzüglich

100,--

8389

8389 

Kl. Sammlung von Bronzemedaillen. Slg. Opitz 3425a, 3495a, 3509b, 3561a, 3733b, 3734, 3758b, 3971. 8 Stück. Vorzüglich-prägefrisch

100,--


HAMBURG

ex 8390




HAMBURG

ex 8390

8390



Sammlung von modernen Silbermedaillen. Slg. Opitz 3994, 3999a, 4055, 4058, 4059, 4139-4144, 4145 (2x), 4171-4174, 4183, 4199, 4199a, 4216, 4274, 4280. 23 Stück. Vorzüglich

100,--


HAMBURG

8391

8391

Kl. Sammlung von Zinnmedaillen auf verschiedene Kirchengemeinden in Hamburg. Slg. Opitz 1625b, 3532, 3546a (2x), 3559a, 3567a, 3678a, 4583a. 8 Stück. Randfehler (3x), sehr schön-vorzüglich

75,-


HAMBURG

8392 (Etui 1:2)

8392

Etui 1899 mit je einem Exemplar von drei Bronzemedaillen 1842, 1849 und 1878 auf die St. Petri Kirche zu Hamburg. Slg. Opitz 3670. 3 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8393

8393



Kl. Sammlung von Medaillen, überwiegend Bronze, zu verschiedenen Ereignissen in der Mennonitengemeinde zu Hamburg und Altona. Slg. Opitz 1625a, 3742, 3967, 3968b, 4278. 5 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--


HAMBURG

8394

8394

Kl. Sammlung von Bronzemedaillen, überwiegend vergoldet, auf Ereignisse in verschiedenen Kirchengemeinden in Hamburg. Slg. Opitz 1610b, 3431a, 3495, 3560a. 4 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

ex 8395




HAMBURG

ex 8395




HAMBURG

ex 8395

8395

Sammlung von Medaillen aus div. unedlen Metallen. Slg. Opitz 685, 839, 3606, 3737b, 3738, 3999b, 4104, 4111, 4112, 4119, 4120 (2x), 4121, 4131, 4146, 4147, 4184, 4281-4283. 22 Stück. Vorzüglich-prägefrisch

50,--

8396

8396

Vier bronzene und eine Zinnmedaille der Mennonitengemeinde zu Hamburg und Altona. Slg. Opitz 3967, 3968a, 3968c, 3969, 3744. 5 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

50,-


HANAU - HANNOVER

8397

+$1$867$'7 8397

+$1$8

Bronzemedaille 1897. 61,24 mm; 112,47 g. Slg. Opitz 3648a.

R Winz. Fleck, fast Stempelglanz

50,--

In Original-Etui. GuĂ&#x;frisch

10,--

GOLD. Stempelglanz

200,--

GOLD. Stempelglanz

200,--

8398

8398

BronzeguĂ&#x;medaille 1997. 60,23 mm; 96,27 g. Slg. Opitz 4206.

8399

67$'7 8399

+$1129(5

Goldmedaille 1982. 26,07 mm; 8,73 g. Slg. Opitz 4099.

8400

8400 

Goldmedaille 1989. 25,98 mm; 8,44 g. Slg. Opitz 4148.


HAUNSHEIM - HEIDELBERG

8401

+$816+(,0 %(,',//,1*(1$1'(5'21$8

67$'7 8401

Bronzemedaille 1884. 42,37 mm; 27,90 g. Slg. Opitz 1116.

Vorzüglich

25,--

Kleine Sammlung von drei Silber- und einer Zinnmedaille 1817, auf das 300-jährige Jubiläum der Reformation. Slg. Opitz 3159 (2x), 3160, 3162. 4 Stück. Vorzüglich

20,--

8402

+(,'(/%(5*

67$'7 8402

8403

8404

8404

8403

Silbermedaille 1821. 27,67 mm; 5,48 g. Slg. Opitz 3252a.

Fast Stempelglanz

40,--

8404

Bronzemedaille 1846, auf den 85. Geburtstag des Theologen Heinrich Eberhard Gottlob Paulus. 40,81 mm; 33,94 g. Slg. Opitz 1580a. R Sehr schön-vorzüglich

25,-


HEILBRONN - HENNEBERG

8406 8405

8405

+(,/%5211

67$'7 8405

Silbermedaille 1817. 38,19 mm; 20,29 g. Slg. Opitz 3157.

VorzĂźglich

25,--

8406

Silbermedaille 1820. 24,65 mm; 5,33 g. Slg. Opitz 3249. RR Leichte Haarlinien, winz. Randfehler, vorzĂźglich-Stempelglanz

20,--

8407 8408

8407 8408

8408

Silbermedaille 1883. 25,75 mm; 6,05 g. Slg. Opitz 96. Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich-Stempelglanz

20,--

RR VorzĂźglich

20,--

Silbermedaille 1980. 40,32 mm; 24,01 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 40,33 mm; 21,49 g. Slg. Opitz 4085, 4085a. 2 Stßck. Mattiert. Prägefrisch und fast Stempelglanz

20,--

Tragbare Bronzemedaille 1891. 30,45 mm; 11,97 g. Slg. Opitz 3604.

8409

8409

8411 8410

8410

+(11(%(5* +(11(%(5*6&+/(86,1*(1*5$)6&+$)7 8410 8411 

Georg Ernst, 1559-1583. Einseitige BleiguĂ&#x;medaille o. J. (1583). 35,72 mm; 12,99 g. Slg. Opitz 985. RR Sehr schĂśn

25,--

Silbermedaille 1844. 26,73 mm; 9,49 g. Slg. Opitz 3455a.

50,--

Randfehler, vorzĂźglich


HENNEBERG - HESSEN

8412

8412

Bronzemedaille 1844. 26,81 mm; 9,50 g. Slg. Opitz 3455b.

VorzĂźglich

10,--

Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn

20,--

8413

67$'7 8413

+(5'(&.(

BronzeguĂ&#x;medaille 1926. 58,84 mm; 119,53 g. Slg. Opitz 3897.

8415

8416

8414

+(66(1/$1'*5$)6&+$)7

+(66(1

8414

Philipp der GroĂ&#x;mĂźtige, 1509-1567. Einseitige ovale WeiĂ&#x;metallguĂ&#x;medaille o. J. (1547). 81,96 x 70,49 mm; 42,48 g. Slg. Opitz 1588. Sehr schĂśn

50,--

8415

Einseitige ovale BronzeguĂ&#x;medaille o. J. 58,16 x 50,07 mm; 45,16 g. Slg. Opitz 1589. RR VorzĂźglich

50,--

8416

Einseitige ovale BleiguĂ&#x;medaille o. J. 58,33 x 49,73 mm; 51,73 g. Slg. Opitz zu 1589. R Sehr schĂśn +

20,-


HESSEN

8417

8417

WeiĂ&#x;metallguĂ&#x;medaille 2004. 94,74 mm; 395, 71 g. Slg. Opitz 1595.

GuĂ&#x;frisch

25,--

8419

8418

+(66(1'$5067$'7/$1'*5$)6&+$)76(,7*5266+(5=2*780 8418

Ludewig (X.) I., (1790-) 1806-1830. Silbermedaille 1817. 21,26 mm; 3,47 g. Slg. Opitz 3137a. VorzĂźglich

10,--

8419

Silbermedaille 1817. 20,55 mm; 2,70 g. Slg. Opitz 3140a.

20,--

VorzĂźglich-Stempelglanz

8420

8421

8421

8420

Silbermedaille 1825. 31,16 mm; 8,40 g. Slg. Opitz 3273.

R VorzĂźglich

25,--

8421

Ernst Ludwig, 1892-1918. Bronzeplakette 1904. 70,58 x 52,95 mm; 133,62 g. Slg. Opitz 1593a. R VorzĂźglich

25,--




HESSEN

8422 8423

8423

+(66,6&+(67b'7( 8422

Friedrichsdorf. Tragbare versilberte Messingmedaille 1887. 33,49 mm; 19,30 g. Slg. Opitz 3572. R Vorzüglich +

25,--

8423

Marburg. Bronzegußmedaille 1927. 47,18 mm; 63,10 g. Slg. Opitz 3905.

Gußfehler, sehr schön

25,--

Kleines Set mit zwei Silbermedaillen und einer Bronzemedaille 1979 auf das 450-jährige Jubiläum des Marburger Religionsgesprächs. Slg. Opitz 4075, 4075a, 4075b. 3 Stück. Polierte Platte (1x) und mattiert, Stempelglanz

30,--

8424

8424

8425

8425

Eisengußplakette 2005. 71,15 x 86,74 mm; 39,51 g. Slg. Opitz 4229.

RR Vorzüglich

25,-


HESSEN - KARLSRUHE

8426 1:1,3

8426

Bronzegußmedaille o. J. (um 2005). 117,51 mm; 421,48 g. Slg. Opitz 4257.

RR Vorzüglich

25,--

8428 8427

8427

8427

Silbermedaille o. J. (2005). 45,95 mm; 39,51 g. Slg. Opitz 4288.

Bronzemedaille 1842. 34,29 mm; 20,56 g. Slg. Opitz 3432.

8429

67$'7

25,--

Vorzüglich

25,--

+,/'(6+(,0

67$'7 8428

RR Prägefrisch

8431

8430

8432

.$5/658+(

8429

Silbermedaille 1786. 24,51 mm; 4,89 g. Slg. Opitz 4584.

R Fast vorzüglich

25,--

8430

Silbermedaille 1786. 23,55 mm; 4,90 g. Slg. Opitz 4585.

R Schöne Patina, vorzüglich +

25,--

8431

Silbermedaille o. J. (1817). 22,25 mm; 3,12 g. Slg. Opitz 4586.

R Vorzüglich-Stempelglanz

20,--

8432

Silbermedaille o. J. (1827 und 1833). 22,20 mm; 3,41 g. Slg. Opitz 4587.

R Vorzüglich

20,--




KARLSRUHE - LIPPSTADT

8433

8434

R Sehr schön-vorzüglich

10,--

R Vorzüglich +

20,--

Silbermedaille 1890. 39,97 mm; 23,79 g. Slg. Opitz 3596. Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

25,--

8433

Bronzemedaille o. J. (1827 und 1833). 22,20 mm; 6,90 g. Slg. Opitz 4587a.

8434

Silbermedaille o. J. (1858). 22,29 mm; 4,56 g. Slg. Opitz 4588.

8436

8435

.,(/

67$'7 8435

67$'7 8436

8437

.2167$1=

Goldmedaille 1964. 19,95 mm; 3,50 g. Slg. Opitz 4004.

67$'7

8435

8437

GOLD. Vorzüglich-Stempelglanz

75,--

Vorzüglich +

50,--

/$'(1%85*

Bronzemedaille 1878. 21,20 mm; 3,99 g. Slg. Opitz 3534.

8438

67$'7

8439

8440

/,3367$'7

8438

Vergoldete Bronzemedaille 1924. 31,88 mm; 10,18 g. Slg. Opitz 3885.

Mattiert. Prägefrisch

10,--

8439

Versilberte Bronzemedaille 1924. 37,76 mm; 18,95 g. Slg. Opitz 3886.

Vorzüglich

25,--

8440

Versilberte Bronzemedaille 1924. 37,84 mm; 18,67 g. Dazu: Eine weitere Bronzemedaille. 37,76 mm; 18,51 g. Slg. Opitz 3886, 3886a. 2 Stück. Vorzüglich

25,-


LĂ&#x2013;WENSTEIN - LĂ&#x153;BECK

8441

8441 8442

/g:(167(,1 /g:(167(,1:(57+(,09,51(%85**5$)6&+$)7 8441

Friedrich Ludwig, 1618-1657. 2 Kreuzer (Halbbatzen) o. J. (1623-1634). 17,74 mm; 0,83 g. Slg. Opitz 946. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

/h%(&.

67$'7 8442

Einseitige BronzeguĂ&#x;medaille o. J. (1930). Probe respektive Vorarbeit zur zweiseitigen Medaille 1930, auf die 400-Jahrfeier des Katharineums zu LĂźbeck. 56,58 mm; 88,16 g. Slg. Opitz 3921. Grober GuĂ&#x;. VorzĂźglich

8443

8443 8444 8445



50,--

8444

10,--

8445 (2x Vs.)

BronzeguĂ&#x;medaille 1930, auf die 400-Jahrfeier des Katharineums zu LĂźbeck. 54,34 mm; 54,79 g. Slg. Opitz 3922. R Sehr schĂśn-vorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille "1942" (geprägt 1948). 60,30 mm; 95,92 g. Slg. Opitz 3964. R Winz. Kratzer, vorzßglich

25,--

Einseitige Proben zur zweiseitigen Medaille 1984 (Vorder- und Rßckseite), auf die Wiederherstellung der Kirche St. Petri zu Lßbeck. 57,09 mm; 41,86 g. 53,51 mm; 41,57 g. Slg. Opitz 4106, 4107. 2 Stßck. Vorzßglich-prägefrisch

20,--


MAGDEBURG

8447

8446

8449

8448

0$*'(%85*

67$'7 8446

2/3 Taler 1676. 37,47 mm; 19,04 g. Slg. Opitz 4544.

8447

Silbermedaille 1824. 31,88 mm; 10,59 g. Slg. Opitz 3268.

8448

Zinnmedaille 1831. 33,82 mm; 15,87 g. Slg. Opitz 3346.

8449

Silbermedaille 1883. 29,62 mm; 10,83 g. Slg. Opitz 99.

Schrötlingsfehler, sehr schön +

50,--

Winz. Kratzer, vorzüglich

25,--

Von großer Seltenheit. Vorzüglich +

50,--

RR Henkelspur?, vorzüglich

25,--

8450

8450

Silbermedaille 1883. 48,02 mm; 44,37 g. Slg. Opitz 4700. In Pappschachtel. Winz. Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

8451

8451

Silbermedaille 1889. 36,79 mm; 17,18 g. Slg. Opitz 3590.

8452

Bronzemedaille 1889. 36,89 mm; 24,59 g. Slg. Opitz 3590a.

10,--

8452

R Fast vorzüglich

50,--

Vorzüglich

25,-


MANNHEIM - MĂ&#x2013;LLN

8454

8453

0$11+(,0

67$'7 8453

Bronzemedaille 1824. 40,06 mm; 24,57 g. Slg. Opitz 3269. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Randfehler, sehr schĂśn

25,--

Die vorliegende Medaille wird von Wielandt als Probe eingestuft.

8454

Zinnmedaille 1824. 40,10 mm; 18,08 g. Slg. Opitz 3270.

Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

20,--

Die vorliegende Medaille wird von Wielandt als Probe eingestuft.

8455 8456

67$'7 8455

0$16)(/'

Tragbare Bronzemedaille 1933. 30,93 mm; 13,48 g. Slg. Opitz 228.

67$'7 8456

8456

8458 1:2

8457

8457



RR Sehr schĂśn

25,--

8457

0,1'(1

Goldmedaille 2008. 42,65 mm; 32,00 g. Slg. Opitz 4236. GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. In Etui. Stempelglanz

67$'7 8458

25,--

0(56(%85*

ZinnguĂ&#x;medaille 1843. 42,96 mm; 20,51 g. Slg. Opitz 3445.

67$'7

R VorzĂźglich +

250,--

0g//1

Einseitige BronzeguĂ&#x;medaille o. J. (20. Jahrhundert). 113,33 mm; 323,15 g. Slg. Opitz 4289. RR Mit Aufhängevorrichtung, sehr schĂśn

10,--


MÜHLHAUSEN - MÜNCHEN

8460

8459

0h+/+$86(1,17+h5,1*(1

67$'7 8459

Silbermedaille 1842. 32,45 mm; 14,61 g. Slg. Opitz 3437.

Vorzüglich

50,--

8460

Vergoldete Bronzemedaille 1842. 32,46 mm; 19,63 g. Slg. Opitz 3437a.

Vorzüglich

20,--

8461

8461

8464

8463

8462

Bronzemedaille 1842. 32,44 mm; 19,65 g. Slg. Opitz 3437b.

Winz. Randfehler, vorzüglich

25,--

8462

Bronzemedaille 1903. 50,38 mm; 45,90 g. Slg. Opitz 3720.

R Winz. Randfehler, vorzüglich +

30,--

8463

Bronzemedaille 1903. 50,21 mm; 50,01 g. Slg. Opitz 3720.

Fast vorzüglich

25,--

RR Sehr schön

25,--

0h1&+(1

67$'7 8464

Silbermedaille 1833. 33,55 mm; 18,08 g. Slg. Opitz 3352.

8465 8466

8465

Bronzemedaille 1833. 33,31 mm; 11,27 g. Slg. Opitz 3352a.

8466

Silbermedaille 1896. 40,22 mm; 27,04 g. Slg. Opitz 3646.

8466

R Stempelglanz

25,--

Fast Stempelglanz

40,-


MÜNCHEN

8467

8467 8468

8468 1:1,3

8467

Tragbare einseitige Silbergußmedaille 1917. 39,05 mm; 29,26 g. Slg. Opitz 3794. Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

25,--

Galvano 1917. 110,54 x 88,54 mm; 295,22 g. Slg. Opitz 3800.

50,--

Vorzüglich

Original-Galvano des Medailleurs vom Gußmodell.

8470 1:1,3

8469 1:1,3

8469

Einseitige ovale Bronzegußplakette 1917. 108,908 x 86,20 mm; 295,22 g. Slg. Opitz 3801. Vorzüglich

50,--

Bei diesem Exemplar handelt es sich um eine Probe des Medailleurs.

8470

Einseitige ovale Bronzegußplakette 1917. 102,98 x 81,19 mm; 225,47 g. Slg. Opitz 3801.

Vorzüglich

50,--

Von großer Seltenheit. Vorzüglich

50,--

Bei diesem Exemplar handelt es sich um eine Probe des Medailleurs.

8471 1:1,3

8471 

Bronzegußmedaille 1917. 95,39 mm; 256,76 g. Slg. Opitz 3802.


MÜNCHEN

8472 1:1,3

8472

Einseitige runde Galvanoplakette 1917. Probe. 99,50 mm; 76,02 g. Slg. Opitz 3803. Mit Öse. Vorzüglich

50,--

8474

8473 1:1,3

8473 8474

8473 1:1,3

Bronzegußmedaille 1917. 94,62 mm; 364,59 g. Slg. Opitz 3804. Von größter Seltenheit. Grober Guß, sehr schön +

50,--

RR Sehr schön-vorzüglich

25,--

Tragbare Silbergußmedaille 1924. 32,07 mm; 21,75 g. Slg. Opitz 3887.

8477

8475

8476

8475

Silbermedaille 1930. 36,05 mm; 19,31 g. Slg. Opitz 3937a.

8476

Silbermedaille 1930. 30,16 mm; 15,04 g. Slg. Opitz 3938.

8477

Silbermedaille 1930. 26,08 mm; 9,89 g. Slg. Opitz 3939.

8476

8475

Klebstoffrest, vorzüglich-Stempelglanz

15,--

Klebstoffrest, vorzüglich

20,--

Vorzüglich

20,-


MĂ&#x153;NCHEN - NASSAU

8478

8478

Set von drei Silbermedaillen 1930, auf das 400-jährige Jubiläum der Ă&#x153;bergabe der Augsburger Konfession. 36,09 mm; 19,69 g. 30,19 mm; 14,97 g. 26,07 mm; 9,88 g. Slg. Opitz 3937, 3938, 3939. 3 StĂźck. Klebstoffreste, vorzĂźglich

8479

8481

8480

8479

Goldmedaille 1960. 25,00 mm; 10,48 g. Slg. Opitz 3996.

8480

Goldmedaille 1960. 20,01 mm; 3,48 g. Slg. Opitz 3997.

8481

Goldmedaille o. J. (1967). 26,06 mm; 10,44 g. Slg. Opitz 531.

8482

Goldmedaille o. J. (1967). 20,43 mm; 3,51 g. Slg. Opitz 532.

50,--

8482

GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

200,--

GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

75,--

GOLD. Winz. Kratzer, polierte Platte

200,--

GOLD. Fast Stempelglanz

50,--

Adolph, 1839-1866. Vergoldete Bronzemedaille 1853. 47,86 mm; 51,20 g. Slg. Opitz 3473. Kl. Kratzer, vorzĂźglich

50,--

8483

1$66$8+(5=2*780 8483



1$66$8


NAUMBURG

8484

%,6780 8484

1$80%85*

Satirische Silbergußmedaille 1543, auf den Naumburger Bischofsstreit. 36,14 mm; 11,67 g. Dazu: Eine Zinngußmedaille o. J., auf denselben Anlaß. 25,68 mm; 5,21 g. Slg. Opitz 4393, 4419. 2 Stück. Überarbeitete Güsse, sehr schön

25,--

8485

8485

Satirische Bleigußmedaille o. J., auf den Naumburger Bischofsstreit. 38,25 mm; 21,83 g. Slg. Opitz 4400. Schön-sehr schön

5,--

8486

8486

Satirische Silbergußmedaille o. J., auf den Naumburger Bischofsstreit. 37,44 mm; 23,12 g. Slg. Opitz 4401. Gelocht, geglättet, sehr schön

8487

8487

25,--

180°

Satirische Silbergußmedaille o. J., auf den Naumburger Bischofsstreit. 24,00 mm; 5,62 g. Slg. Opitz 4420. RR Nachgeschnitten, geglättet, sehr schön

50,--

8488

8488

Bronzegußmedaille o. J., auf den Naumburger Bischofsstreit. 31,54 mm; 13,51 g. Dazu: Eine weitere Bronzegußmedaille o. J., auf denselben Anlaß. 26,97 mm; 8,25 g. Slg. Opitz zu 4424, 4426. 2 Stück. RR Sehr schön und schön-sehr schön

125,--

8488




NÖRDLINGEN - NÜRNBERG

8490 8489

8489

1g5'/,1*(1

67$'7 8489

R Vorzüglich

50,--

RR Schön

10,--

Ovale Silbermedaille o. J. (um 1700). 43,80 x 38,22 mm; 20,14 g. Slg. Opitz 4443. R Randfehler, Felder geglättet, sehr schön

50,--

Silbermedaille o. J. (wohl erstes Fünftel des 18. Jahrhunderts). 18,49 mm; 1,86 g. Slg. Opitz 4428. R Sehr schön-vorzüglich

20,--

Silbermedaille o. J. (wohl erstes Fünftel des 18. Jahrhunderts). 18,30 mm; 3,76 g. Slg. Opitz 4429. R Stempelriss, vorzüglich +

40,--

Silbermedaille 1831. 33,46 mm; 10,92 g. Slg. Opitz 3347.

1h51%(5*

67$'7 8490

Ku.-Rechenpfennig o. J. (um 1540). 23,36 mm; 1,99 g. Slg. Opitz 664.

8492

8493

8491

8491

8491 8492 8493

8495

8496

8494

8494

8494

Vergoldete Bronzemedaille 1717. 43,86 mm; 30,33 g. Slg. Opitz 2579a.

Randfehler, sehr schön

25,--

8495

Silbermedaille 1717. 32,17 mm; 14,31 g. Slg. Opitz 2581.

Winz. Kratzer, vorzüglich

40,--

8496

Zinnmedaille 1717. 40,24 mm; 24,58 g. Slg. Opitz 2581a.

Mit Kupferstift. Vorzüglich

25,--




NÜRNBERG

8497

8497

Zinn-Steckmedaille 1817. 45,41 mm; 30,16 g. Slg. Opitz 3175a. In Original-Etui. Mit sechs kolorierten Einlagen, vorzüglich-Stempelglanz

8498

100,--

8499

8498

Silbermedaille 1826. 31,66 mm; 10,77 g. Slg. Opitz 3276.

Fast Stempelglanz

50,--

8499

Silbermedaille 1830. 31,65 mm; 11,79 g. Slg. Opitz 3311.

R Randfehler, sehr schön

20,-


NÜRNBERG

8500

8500

Bronzierte Bleigußmedaille o. J. (19. Jahrhundert). 85,17 mm; 191,01 g. Slg. Opitz 1599. RR Vorzüglich

50,--

8501 8502

8502

8501

Weißmetallmedaille 1865. 40,26 mm; 24,55 g. Slg. Opitz 3510c.

Vorzüglich

20,--

8502

Bronzemedaille 1898. 50,24 mm; 49,63 g. Slg. Opitz 3668.

Vorzüglich

20,--

8503

8504

8503

Silbermedaille 1900. 27,27 mm; 7,23 g. Slg. Opitz 3706.

8504

Silbermedaille 1901. 50,49 mm; 51,00 g. Slg. Opitz 3709.



8504

Fast Stempelglanz

25,--

Mattiert. Vorzüglich +

25,--


NÜRNBERG

8505

8505

Bronzemedaille 1903. 60,05 mm; 73,96 g. Slg. Opitz 3721.

Vorzüglich

25,--

Silbermedaille 1921. 33,38 mm; 14,73 g. Dazu: Ein zweites Exemplar in Aluminium. 33,41 mm; 3,69 g. Slg. Opitz 3856, 3856a. 2 Stück. Sehr schön-vorzüglich und vorzüglich

25,--

8506

8506

8507

8507

Bronzemedaille 1925. 70,39 mm; 126,68 g. Slg. Opitz 3892.

8508

8508

Silbermedaille 1925. 42,45 mm; 29,32 g. Slg. Opitz 3893a.

8509

Silbermedaille 1926. 42,73 mm; 29,31 g. Slg. Opitz 3898.

In Etui. Fast prägefrisch

25,--

8509

Fast Stempelglanz

50,--

Vorzüglich-Stempelglanz

50,-


NĂ&#x153;RNBERG

8510

8510

Silberne Steckmedaille 1975. 45,10 mm; 43,69 g. Slg. Opitz 4061.

Verschluss locker, prägefrisch

50,--

Prägefrisch

25,--

8511

8511

Silbermedaille 1976. 45,13 mm; 58,08 g. Slg. Opitz 4064.

8513 1:1,5

8512 1:1,5

8512 1:1,5

8512

BronzeguĂ&#x;medaille 1998. 98,21 mm; 253,51 g. Slg. Opitz 4211.

VorzĂźglich

10,--

8513

Einseitige BronzeguĂ&#x;medaille 2001, auf den Bildhauer Peter Vischer den Ă&#x201E;lteren. 124,56 mm; 249,79 g. Slg. Opitz 1710. GuĂ&#x;frisch

50,--

Von dieser einseitigen BronzeguĂ&#x;medaille wurden lediglich zwei Exemplare angefertigt.




NÜRNBERG

8514

8514

/276 8514

Kl. Serie von Nürnberger Medaillen in den verschiedensten Metallen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Slg. Opitz 3503, 3510a, 3510b, 3510c, 3649, 3649a, 3668, 3899, 4092, 4450a, 4485. 12 Stück. Sehr schön-vorzüglich

100,-


NÜRNBERG

8515

8515

Set von drei Bronzemedaillen zu Kirchen in Nürnberg. Slg. Opitz 3686, 3687, 3688. 3 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8516

8516 

Set von vier Bronzemedaillen zu Kirchen in und um Nürnberg. Slg. Opitz 3510, 3593, 3643, vgl. 3709. 4 Stück. Vorzüglich

50,--


OBERSTEINBACH - POTSDAM

8517

8518

2%(567(,1%$&+

67$'7 8517

8518

Zinnabschlag von den Stempeln des Dukaten 1717. 22,88 mm; 4,62 g. Slg. Opitz 2552b. Sehr schön-vorzüglich

10,--

Obersteinbach liegt im südlichen Steigerwald, in der heutigen Gemeinde Markt Taschendorf (Landkreis Neustadt a. d. Aisch).

233(1+(,0$05+(,1

67$'7 8518

Weißmetallmedaille 1889. 47,25 mm; 30,79 g. Slg. Opitz 3594a.

R Fast vorzüglich

20,--

8520 8519

67$'7

8519

3)25=+(,0

8519

Silbermedaille 1899. 50,65 mm; 48,96 g. Slg. Opitz 3673.

RR Mattiert. Winz. Kratzer, vorzüglich

100,--

8520

Bronzemedaille 1922. 32,85 mm; 12,49 g. Slg. Opitz 3868. Von großer Seltenheit. Mattiert. Prägefrisch

50,--

8521 1:1,5

67$'7 8521

3276'$0

Einseitige Bronzegußplakette 2013. 75 x 145 mm; 454,94 g. Slg. Opitz 453. Von größter Seltenheit. Gußfrisch

50,-


REGENSBURG - ROTHENBURG O. T.

8523

67$'7 8522

5(*(16%85*

Vergoldete hochovale einseitige Silbergußmedaille o. J. (nach 1666). 52,98 x 41,46 mm; 32,21 g. Slg. Opitz 4709. Sehr schön-vorzüglich

50,--

5(866

*(5$ 8523

8523

8522

Stadt. Silbermedaille "1845" (2006). 40,22 mm; 27,32 g. Slg. Opitz 4573. Vorzüglich-Stempelglanz aus polierter Platte

8524

67$'7

8526

50,--

8525

5(87/,1*(1

8524

Silbermedaille 1901. 50,60 mm; 39,92 g. Slg. Opitz 3710.

Mattiert. Fast prägefrisch

50,--

8525

Silbermedaille 1901. 50,63 mm; 40,08 g. Slg. Opitz 3710.

Vorzüglich

50,--

R Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

67$'7 8526 

527+(1%85*2%'(57$8%(5

Versilberte Bronzemedaille 1882. 43,58 mm; 36,99 g. Slg. Opitz 3550.


ROTHENBURG O. T. - SACHSEN

8528 8527

8527

8527

R VorzĂźglich-Stempelglanz

100,--

RR Mattiert. Vorzßglich-prägefrisch

30,--

Johann Friedrich der GroĂ&#x;mĂźtige, 1532-1547. Altvergoldete SilberguĂ&#x;medaille o. J. (1535). 65,99 mm; 55,42 g. Slg. Opitz 4321. ZeitgenĂśssischer GuĂ&#x; mit aufgelĂśteten Details. Henkelspur, geglättet, sehr schĂśn

100,--

Silbermedaille o. J. (1920). 42,03 mm; 29,47 g. Slg. Opitz 3976.

58+/$

67$'7 8528

Silbermedaille 1911. 33,23 mm; 15,05 g. Slg. Opitz 3756.

8529

6$&+6(1.85)h567(1780 8529

6$&+6(1

8531

8530

8530 8531

8530

SilberguĂ&#x;medaille 1538. Werkstatt Hans Reinhart der Ă&#x201E;ltere. 67,69 mm; 45,08 g. RR Fein ziseliert, aufgelĂśtete Details, sehr schĂśn

500,--

SilberguĂ&#x;medaille o. J. (1547). 25,66 mm; 8,68 g. Slg. Opitz 1237. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Henkelspur, schĂśn-sehr schĂśn

50,-


SACHSEN

8532 8533

8533

8532 8533

August, 1553-1586. Bleizeichen 1568. 28,70 g. 23,27 mm; 3,63 g. Slg. Opitz 4517. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn

50,--

Johann Georg I. und August, 1611-1615. Reichstaler 1614, Dresden. 43,34 mm; 29,01 g. Slg. Opitz -. VorzĂźglich

200,--

8534 8535

8534 8535

8535

Johann Georg I., 1615-1656. Silbermedaille o. J. (um 1631). 27,29 mm; 3,64 g. Slg. Opitz 2205. Winz. Fassungsspuren, min. Stempelrisse, sehr schĂśn

50,--

Friedrich August I., 1694-1733 (August der Starke). Silbermedaille 1699. 31,80 mm; 9,08 g. Slg. Opitz 4714. RR VorzĂźglich

100,--

8537

8536

8536 8537

8536

Zinnmedaille 1726. 55,18 mm; 51,21 g. Slg. Opitz 2765. R Mit Kupferstift. Winz. Kratzer und Randfehler, fast vorzĂźglich

50,--

Vergoldete Bronzemedaille o. J. (1730). 21,50 mm; 3,51 g. Slg. Opitz 2885a.

VorzĂźglich

20,--

Anton, 1827-1836. Silbermedaille 1830. 41,40 mm, 28,59 g. Slg. Opitz 3294. SchĂśne Patina, winz. Randfehler, vorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

8538

6$&+6(1.g1,*5(,&+ 8538




SACHSEN

8539

8540

8539

Silbermedaille 1830. 39,55 mm; 28,50 g. Slg. Opitz 3295.

Vorzüglich +

30,--

8540

Silbermedaille 1830. 39,54 mm; 38,34 g. Slg. Opitz 3295.

Randfehler, vorzüglich

25,--

8541

8542

8541 8542

8542

Friedrich August II., 1836-1854. Bronzemedaille 1853. 40,04 mm; 35,00 g. Slg. Opitz 1488. R Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Johann, 1854-1873. Tragbare Zinngußmedaille 1855. Eradierte Ortsangabe im Abschnitt der Rückseite. 42,75 mm; 19,33 g. Slg. Opitz 3482. R Vorzüglich

20,--

1,5:1

8543

1,5:1

6b&+6,6&+(81'7+h5,1*,6&+(67b'7( 8543

Annaberg. Pfennig 1674 oder 1774. Sog. Kirchenpfennig (klippenförmige Marke). 12,52 x 12,75 mm; 0,92 g. Slg. Opitz 4546. Von größter Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

8544

8545

100,--

8546

8544

Auerbach (Vogtland). Silbermedaille 1839. 26,84 mm; 7,08 g. Slg. Opitz 3379.

Fast vorzüglich

50,--

8545

Bronzemedaille 1839. 26,75 mm; 8,41 g. Slg. Opitz 3379a.

Fast Stempelglanz

50,--

8546

Silbermedaille 1839. 26,80 mm; 7,07 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Zinn. 26,95 mm; 8,89 g. Slg. Opitz 3379, 3379b. 2 Stück. Kratzer, vorzüglich und Henkelspur, Tuscheziffer, fast vorzüglich

50,-


SACHSEN

8547

8548

8548

8547

Bischofswerda. Zinngußmedaille 1859. 34,56 mm; 13,61 g. Slg. Opitz 3498. Entfernter Henkel, sehr schön-vorzüglich

50,--

Exemplar der Slg. Horn.

8548

Chemnitz. Tragbare Zinngußmedaille 1839. 49,26 mm; 33,55 g. Slg. Opitz 3380.

RR Sehr schön

20,--

Döbeln. Silbermedaille 1839. 20,70 mm; 3,09 g. Slg. Opitz 3383. Von großer Seltenheit. Henkelspur, fast sehr schön

10,--

Dresden. Silbermedaille 1817. 43,10 mm; 25,58 g. Slg. Opitz 1697. In beschädigtem Original-Etui. Vorzüglich

50,--

8549

8550

8549 8550

8550

8552

8551

8551

Eisengußmedaille 1839. 54,30 mm; 55,81 g. Slg. Opitz 3384.

8552

Tragbare Zinngußmedaille 1839. 48,61 mm; 35,32 g. Slg. Opitz 3385.



8551

Gußfehler, vorzüglich

25,--

RR Vorzüglich

25,--


SACHSEN

8553

8554

R Sehr schön-vorzüglich

20,--

R Fleck, vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8553

Tragbare Zinngußmedaille 1839. 42,98 mm; 26,26 g. Slg. Opitz 3389.

8554

Bronzemedaille 1839. 39,29 mm; 28,83 g. Slg. Opitz 3391.

8556

8555

8557

8558

8555

Silbermedaille 1839. 20,79 mm; 3,46 g. Slg. Opitz 3395.

Vorzüglich-Stempelglanz

30,--

8556

Silbermedaille 1839. 20,70 mm; 3,37 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 20,59 mm; 4,08 g. Slg. Opitz 3395, 3395a. 2 Stück. Stempelfehler, vorzüglich und vorzüglich-Stempelglanz

40,--

8557

Silbermedaille 1839. 16,14 mm; 1,89 g. Slg. Opitz 3396.

RR Vorzüglich

20,--

8558

Silbermedaille 1839. 16,06 mm; 1,79 g. Slg. Opitz 3396.

RR Henkelspur, sehr schön

10,--

8559

8560

8561

8562

8559

Silbermedaille 1878. 33,20 mm; 12,23 g. Slg. Opitz 3529.

RR Vorzüglich +

25,--

8560

Silbermedaille 1893. 33,38 mm; 17,92 g. Slg. Opitz 3627.

Winz. Randfehler, fast vorzüglich

30,--

8561

Silbermedaille 1894. 33,27 mm; 18,72 g. Slg. Opitz 3635.

Vorzüglich

50,--

8562

Silbermedaille 1894. 33,38 mm; 18,79 g. Slg. Opitz 4716.

Vorzüglich

25,-


SACHSEN

8563

8564

8565

8563

Silbermedaille 1894. 33,44 mm; 18,45 g. Slg. Opitz 3636.

R VorzĂźglich +

50,--

8564

Silbermedaille 1894. 33,74 mm; 19,00 g. Slg. Opitz 3636.

RR Haarlinien, vorzĂźglich

25,--

8565

Kupfermedaille 1897. 33,42 mm; 13,38 g. Slg. Opitz 3647.

VorzĂźglich +

25,--

Eisenmedaille 1917. 39,94 mm; 21,86 g. Slg. Opitz 3787a. Sehr selten in dieser Erhaltung. Von polierten Stempeln. Stempelglanz

5,--

8566

8566

8567 1:1,3

8567 

EisenguĂ&#x;medaille 1925. 108,43 mm; 509,50 g. Slg. Opitz 3891.

Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

50,--


SACHSEN

8568 1:1,5

8568

R Gußfrisch

25,--

Einseitige Bronzegußplakette 1994. 162,00 mm; 553,09 g. Slg. Opitz 4194. RR Min. korrodiert, gußfrisch

50,--

Einseitige Bronzegußmedaille 1994. 162,00 mm; 570,51 g. Slg. Opitz 4193.

8569 1:1,5

8569




SACHSEN

8570 1:1,3

R Vorzüglich

25,--

Vorzüglich

25,--

8572

Eisenach. Silbermedaille 1844. 42,30 mm; 29,29 g. Slg. Opitz 3452. RR Schöne Patina, vorzüglich +

50,--

8573

Bronzemedaille 1844. 42,45 mm; 42,30 g. Slg. Opitz 3452a.

RR Fleck, vorzüglich-Stempelglanz

20,--

8570

Rechteckige Bronzegußplakette 2000. 98,37 x 99,70 mm; 295,37 g. Slg. Opitz 4214.

8571

8571

Weißmetallgußmedaille 2000. 78,10 x 90,26 mm; 325,85 g. Slg. Opitz 4215.

8572



8573


SACHSEN

8574

8574

Eisengußmedaille 1917. 70,53 mm; 96,69 g. Slg. Opitz 3788.

Vorzüglich

25,--

Vorzüglich

25,--

Eisengußmedaille o. J. (1959), auf das 425-jährige Jubiläum der Bibelübersetzung. 82,91 mm; 143,69 g. Slg. Opitz 4271. RR Vorzüglich

40,--

8575

8575

Eisengußmedaille 1917. 70,19 mm; 96,47 g. Slg. Opitz 3788.

8576

8576




SACHSEN

8578

8577 8578

8578

8577

Eisleben. Einseitige Bronzeplakette 1933. 60,14 x 60,65 mm; 61,65 g. Slg. Opitz 225. R Herstellungsbedingt zweifach gelocht. Vorzüglich

20,--

Tragbare Bronzemedaille 1933. 40,74 mm; 27,01 g. Slg. Opitz 3952.

20,--

8579

Flecken, vorzüglich

8580

8579

8579

Tragbare Bronzemedaille 1933. 40,74 mm; 24,06 g. Slg. Opitz 3952.

Min. Kratzer, vorzüglich

20,--

8580

Frankenberg. Bronzemedaille 1920. 33,15 mm; 13,38 g. Slg. Opitz 3854. RR Ohne Henkel geprägt, sehr schön-vorzüglich

20,--

8581

8581 

Freiberg. Einseitige Eisengußmedaille 1966. 100,86 mm; 143,48 g. Slg. Opitz 4005.

RR Gußfrisch

10,--


SACHSEN

8582

8584

8583

8583

8584

8582

Gotha. Bronzemedaille 1824. 20,92 mm; 5,56 g. Slg. Opitz 3267.

Vorzüglich

20,--

8583

Bronzemedaille 1924. 33,34 mm; 15,27 g. Slg. Opitz 3878.

Vorzüglich

25,--

8584

Halle (Saale). Tragbare Zinngußmedaille 1822. 46,71 mm; 24,52 g. Slg. Opitz 849. RR Randfehler, sehr schön

20,--

8585

8585

Bronzemedaille 1841. 36,79 mm; 17,52 g. Dazu: Zwei weitere Exemplare in Zinn. 36,66 mm; 21,56 g und 36,67 mm; 26,31 g. Slg. Opitz 3428, 3428a (2x). 3 Stück. Randfehler, sehr schön

40,--

8587 8586

8586

Silbermedaille 1894. 45,75 mm; 39,43 g. Slg. Opitz 3639.

8587

Tragbare Silbermedaille 1898. 39,16 mm; 25,42 g. Slg. Opitz 3666.

8586

In Original-Etui. Fast Stempelglanz

100,--

Winz. Randfehler, vorzüglich +

50,-


SACHSEN

8588

8588

Eisengußmedaille 1917. 65,95 mm; 97,44 g. Slg. Opitz 3792.

Vorzüglich

25,--

Eisengußmedaille 1927. 99,28 mm; 404,38 g. Slg. Opitz 3903. Von größter Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

50,--

8589 1:1,5

8589

8590

8590 

Versilberte Bronzeplakette o. J. (1962). 60,08 x 60,07 mm; 83,42 g. Slg. Opitz 4601.

Vorzüglich

25,--


SACHSEN

8591 1:1,3

8591

Silbergußmedaille o. J. (1988). 98,94 mm; 261,46 g. Slg. Opitz 4276. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

50,--

8592 1:1,3

8592

Bronzegußmedaille o. J. (1988). 105,29 mm; 284,40 g. Slg. Opitz 4276a. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

25,--

8593 1:1,3

8593

Bronzegußplakette 2002. 91,38 x 102,53 mm; 292,22 g. Slg. Opitz 4218.

RR Gußfrisch

50,-


SACHSEN

8594 1:3

8594

Medaillenedition "Sterne für Halle" o. J. (2006) zur 1200-Jahrfeier der Stadt, bestehend aus sechs Silbermedaillen. Slg. Opitz 4277. Stempelglanz

50,--

8596

8595 1:1,5

R Vorzüglich

30,--

R Sehr schön-vorzüglich

50,--

8595

Einseitige Bronzegußplakette 2008. 121,19 x 153,16 mm; 696,50 g. Slg. Opitz 446.

8596

Herrnhut. Silbermedaille 1822. 41,92 mm; 23,75 g. Slg. Opitz 3263.




SACHSEN

8597

8597

R Vorzüglich +

50,--

Kleine Sammlung von Medaillen aus unedlen Materialien von 1822 (1x), 1922 (4x) und 1982 (2x) auf das 100- und 200-jährige Jubiläum der Herrnhuter Brüdergemeine sowie das 250-jährige Jubiläum der Herrnhuter Mission. Slg. Opitz 3264a, 3863, 3863a, 4102, 4103. 7 Stück. Vorzüglich

50,--

Bronzemedaille 1822. 41,97 mm; 33,32 g. Slg. Opitz 3263a.

8598

8598




SACHSEN

8600 8599

8599

8599

Zinnmedaille o. J. (1860). 43,74 mm; 27,37 g. Slg. Opitz 1751a.

8600

Silbermedaille 1924. 33,44 mm; 14,48 g. Slg. Opitz 3879.

RR Sehr schĂśn

25,--

R Mattiert. Fast prägefrisch

50,--

8601

8602

8601

Bronzemedaille 1924. 33,44 mm; 17,57 g. Slg. Opitz 3879a.

8602

BronzeguĂ&#x;medaille o. J. (1927). 39,96 mm; 36,57 g. Slg. Opitz 3872.

8603

R Mattiert. Prägefrisch

25,--

RR VorzĂźglich

25,--

8604

8603

Silbermedaille 1929. 33,36 mm; 15,05 g. Slg. Opitz 3913.

VorzĂźglich +

25,--

8604

Jena. Tragbare ZinnguĂ&#x;medaille 1858. 38,55 mm; 13,64 g. Slg. Opitz 3497. R Sehr schĂśn-vorzĂźglich

25,--

8605

8606

8606

8605

Johanngeorgenstadt. Silbermedaille 1854. 21,05 mm; 3,14 g. Slg. Opitz 3476.

Fast Stempelglanz

25,--

8606

Knauthain. ZinnguĂ&#x;medaille 1846. 47,51 mm; 24,49 g. Slg. Opitz 3460. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Randfehler, entfernter Henkel, sehr schĂśn

25,--




SACHSEN

8608 8607

8607

8607

Leipzig. Bronzemedaille 1839. 39,00 mm; 27,96 g. Slg. Opitz 3400.

8608

Silbermedaille 1839. 32,48 mm; 13,63 g. Slg. Opitz 3401.

Vorzüglich +

25,--

Gereinigt, sehr schön-vorzüglich

25,--

8609

8610

8610

8609

Zinnmedaille 1847. 32,65 mm; 9,81 g. Slg. Opitz 3464.

8610

Bronzemedaille 1882. 45,09 mm; 41,31 g. Slg. Opitz 3547.

Winz. Kratzer, vorzüglich

20,--

Vorzüglich-Stempelglanz

20,--

8612

8611

8611

8611

Tragbare Zinnmedaille 1885. 42,50 mm; 30,65 g. Slg. Opitz 3564.

RR Vorzüglich +

20,--

8612

Bronzemedaille 1889. 35,84 mm; 21,59 g. Slg. Opitz 3589.

Fast Stempelglanz

25,-


SACHSEN

8614 1:1,3

8613 1:1,3

8613

Einseitige Bronzegußplakette 1991. 117,50 x 92,98 mm; 191,39 g. Slg. Opitz 4161.

Gußfrisch

10,--

8614

Einseitige Eisengußplakette 1991. 117,38 x 93,17 mm; 192,86 g. Slg. Opitz 4161a.

Gußfrisch

10,--

Lützen. Tragbare Zinngußmedaille o. J. (wohl 1837). 33,93 mm; 17,34 g. Slg. Opitz 3683. RR Sehr schön

20,--

Marienberg. Silbermedaille 1821. 27,92 mm; 7,04 g. Slg. Opitz 3254.

50,--

8616

8615

8615 8616

8615

8617

8618

8619

8617

Silbermedaille 1839. 20,59 mm; 4,08 g. Slg. Opitz 3403.

8618

Meißen. Silbermedaille 1839. 20,73 mm; 3,71 g. Slg. Opitz 3404.

8619

Oschatz. Silbermedaille 1839. 32,83 mm; 12,68 g. Slg. Opitz 3405.



R Vorzüglich-Stempelglanz

8619

R Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

R Fast Stempelglanz

30,--

RR Randfehler, sehr schön

25,--


SACHSEN

8620 8621

8621

8620

Kleine Silbermedaille 1839. 20,75 mm; 2,92 g. Slg. Opitz 3406.

8621

Pforta. Bronzemedaille 1843. 42,30 mm; 40,56 g. Slg. Opitz 3449a.

R Vorzüglich +

30,--

RR Min. Randfehler, vorzüglich

25,--

8623 8622

8622

8622

Zinnmedaille 1843. 43,00 mm; 26,29 g. Slg. Opitz 3450.

8623

Zinngußmedaille 1843. 38,27 mm; 15,08 g. Slg. Opitz 3451.

8624

RR Kratzer, sehr schön-vorzüglich

25,--

RR Henkelspur, schön

10,--

8625 8624

RR Mit Öse. Vorzüglich +

10,--

R Vorzüglich

50,--

Plauen. Tragbare vergoldete Bronzemedaille 1907. 35,27 mm; 16,62 g. Slg. Opitz 3743. R Fast Stempelglanz

10,--

Reichenbrand. Ovale Silbermedaille 1910. 33,53 mm; 14,42 g. Slg. Opitz 3752.

25,--

8624

Versilberte Bronzemedaille 1893. 33,25 mm; 13,29 g. Slg. Opitz 3632.

8625

Pirna. Silbermedaille 1839. 20,75 mm; 2,92 g. Slg. Opitz 3408.

8626

8626

8627

8627

Vorzüglich




SACHSEN

8628

8629

8628 8629

8629

Rochlitz. Silbermedaille 1904. 34,46 mm; 18,01 g. Slg. Opitz 3724. Von großer Seltenheit. Mattiert. Vorzüglich

50,--

RR Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Sangerhausen. Klippenförmige Kupfermedaille 1983. 62,65 x 64,01 mm; 91,88 g. Slg. Opitz 358. R Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Bronzemedaille 1905. 37,94 mm; 23,25 g. Slg. Opitz 1405.

8630

8630

8631 1:1,3

8631 

Torgau. Weißmetallplakette 2004. 70,07 x 115,02 mm; 252,31 g. Slg. Opitz 4227.

Gußfrisch

25,--


SACHSEN

8632

8632 8633

8633

Wittenberg. Silbermedaille 1672. 41,05 mm; 27,89 g. Slg. Opitz 4711. RR Henkelspur, Felder geglättet, sehr schön

200,--

RR Vorzüglich

100,--

Zinnmedaille 1717. 43,44 mm; 23,77 g. Slg. Opitz zu 2720.

8635

8634

8634 8635

Tragbare Zinngußmedaille 1821. 42,25 mm; 17,55 g. Slg. Opitz 3257. Von größter Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

25,--

Silbermedaille 1834. 42,53 mm; 28,26 g. Slg. Opitz 3353. R Winz. Haarlinien, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8636

8637

8636

Bronzemedaille 1834. 42,13 mm; 38,72 g. Slg. Opitz 3353a.

Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8637

Bronzemedaille 1834. 42,15 mm; 37,68 g. Slg. Opitz 3353a.

Flecken, vorzüglich-Stempelglanz

20,--

8639 8638

8638

Weißmetallmedaille o. J. (nach 1864). 41,27 mm; 37,70 g. Slg. Opitz 3698.

8639

Zinnmedaille 1865. 32,56 mm; 11,34 g. Slg. Opitz 3511.

8638

R Sehr schön-vorzüglich

20,--

R Fast vorzüglich

20,-


SACHSEN

8641 8640

8640

8640

Silbermedaille 1892. 44,71 mm; 37,51 g. Slg. Opitz 3613.

Ohne Öse geprägt, vorzüglich

25,--

8641

Silbermedaille 1892. 34,09 mm; 18,53 g. Slg. Opitz 3615.

RR Schöne Patina, fast Stempelglanz

50,--

8643

8642

8642 8643

Silbermedaille 1892. 33,47 mm; 14,82 g. Slg. Opitz 3617. Haarlinien, Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Silbermedaille 1892. 30,71 mm; 10,68 g. Slg. Opitz 3619.

Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Kleine Sammlung von Medaillen 1892 auf die Einweihung der renovierten Schlosskirche zu Wittenberg. Slg. Opitz 3613a, 3622, 3622a (2x), 3622b, 3623 (2x). 7 Stück. Vorzüglich

50,--

8644

8644




SACHSEN

8646

8646

8645

8645 8646

Einseitige achteckige Bronzegußplakette 1931. 98,47 x 69,82 mm; 101,62 g. Slg. Opitz 3948. RR Zweifach gelocht. Vorzüglich

10,--

Zella-Mehlis. Set von zwei klippenförmigen Bronzemedaillen des Medailleurs Helmut König: Eine auf den Reformator Martin Luther, o. J. (1992). 52,44 x 51,99 mm; 65,56 g, die andere auf Philipp Melanchthon, o. J. (1991). 51,07 x 51,39 mm; 65,91 g. Slg. Opitz 578, 1462. 2 Stück. Fast Stempelglanz

50,--

8648 8647

8647

Silbermedaille 1996. 40,26 mm; 28,96 g. Slg. Opitz vgl. 403.

8648

Zittau. Zinnmedaille 1837. 26,80 mm; 8,87 g. Slg. Opitz 3377.

8647

Fast Stempelglanz

20,--

RR Mit Kupferstift. Vorzüglich

25,-


SACHSEN

8650

8649

)5(,67$$76$&+6(1 8649

Bronzemedaille 1924. 45,13 mm; 37,94 g. Slg. Opitz 652. RR In Bronze nur 51 Exemplare geprägt. Vorzßglich-Stempelglanz

100,--

6$&+6(1+(5=2*780 (UQHVWLQHUQDFKGHP9HUOXVWGHU.XUZÂ UGH

8650

Johann Friedrich II., 1557-1567, gestorben 1595 in Gefangenschaft. BronzeguĂ&#x;medaille 1576. 43,39 mm; 20,97 g. Slg. Opitz 1266. Winz. GuĂ&#x;fehler, sehr schĂśn-vorzĂźglich

50,--

8651

8652

8652

6$&+6(1(,6(1$&++(5=2*780 8651

Wilhelm Heinrich, 1729-1741. 2 Groschen 1730. 24,48 mm; 3,12 g. Slg. Opitz 2890.

R Sehr schĂśn

25,--

Bernhard, 1680-1706. Zinnmedaille o. J. (1690). 48,16 mm; 56,34 g. Slg. Opitz 2346 (Nachtrag). Leicht korrodiert, vorzĂźglich

50,--

6$&+6(10(,1,1*(1+(5=2*780921%,6 6$&+6(1&2%85*0(,1,1*(1 8652

8653

8654

6$&+6(1&2%85*81'*27+$+(5=2*780 8653

8654



Ernst I., 1826-1844. Silbermedaille 1835. 38,78 mm; 29,32 g. Slg. Opitz 3365. In Original-Etui. VorzĂźglich-Stempelglanz

100,--

Bronzemedaille 1835, auf die Konfirmation seiner SĂśhne Ernst und Albert. 38,72 mm; 25,11 g. Slg. Opitz 3365a. VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--


SACHSEN - SCHLESIEN

8655

/276 8655

Kleine Sammlung von Medaillen der Städte Dresden und Leipzig. Slg. Opitz 3294a, 3395, 3401a, 3401b, 3570. 5 Stück. Schrötlingsfehler (1x), Stempelsprung (1x), Gesamteindruck vorzüglich

8656

6&+/(6,6&+(67b'7( 8656 8657 8658

8657

50,--

8658

6&+/(6,(1

Bolkenhain. Zinnmedaille 1855. 43,72 mm; 31,69 g. Slg. Opitz 3479. RR Entfernter Henkel, winz. Kratzer, vorzüglich +

20,--

Breslau. Ovale Zinngußmedaille o. J. (nach 1548). 40,93 x 34,48 mm; 35,35 g. Slg. Opitz 832. Gußfehler, schön-sehr schön

5,--

Silbermedaille o. J. (ca. drittes Viertel des 17. Jahrhunderts). 38,67 mm; 16,10 g. Slg. Opitz 4434. Rand und Felder bearbeitet, sehr schön

50,-


SCHLESIEN

8659

8659

Silbermedaille 1838, auf das 50-jährige Amtsjubiläum des Pastors Johann Wilhelm Fischer. 39,44 mm; 18,56 g. Slg. Opitz 882. R Winz. Haarlinien, vorzßglich-Stempelglanz

50,--

8660

8660

Einseitige EisenguĂ&#x;plakette o. J. (1917). 124,87 x 76,46 mm; 183,16 g. Slg. Opitz 241. RR VorzĂźglich

25,--

Gebhardsdorf. ZinnguĂ&#x;medaille 1854. 42,90 mm; 18,28 g. Slg. Opitz 3475. Entfernter Henkel, vorzĂźglich

20,--

8661

8661




SCHLESIEN

8662 1:1,3

8662

Gleiwitz. Einseitige hochovale Eisengußplakette o. J. (erste Hälfte des 19. Jahrhunderts). 148,92 x 128,11 mm; 277,57 g. Slg. Opitz 4471. R Mit Öse. Vorzüglich

25,--

8663

8663

RR Sehr schön-vorzüglich

20,--

Görisseiffen. Tragbare Zinngußmedaille 1851. 45,13 mm; 19,02 g. Slg. Opitz 3467. RR Randfehler, vorzüglich

25,--

Eisengußmedaille 1817. 45,58 mm; 19,05 g. Slg. Opitz 4715.

8664

8664




SCHLESIEN

8665

8665

Hirschberg. Je eine Silber-, Bronze- und Zinnmedaille auf die Hirschberger Gnadenkirche. Slg. Opitz 3501, 3751, 4287. 3 Stück. Vorzüglich

50,--

8666

8667

8666 8667

8667

Jauer. Versilberte Bronzemedaille 1906. 40,34 mm; 26,94 g. Slg. Opitz 3740. RR Mattiert. Winz. Kratzer, fast prägefrisch

40,--

Landeshut. Silbermedaille 1970. 50,80 mm; 60,38 g. Slg. Opitz 4051.

25,--

8668

8668

Leobschütz. Silbermedaille 1901. 35,38 mm; 18,88 g. Slg. Opitz 3707.

8669

Liegnitz. Silbermedaille 1908. 38,11 mm; 30,14 g. Slg. Opitz 3746.



Vorzüglich-Stempelglanz

8669

RR Vorzüglich

50,--

RR Vorzüglich +

50,--


SCHLESIEN

8670

8671

8670

Bronzemedaille 1908. 38,16 mm; 29,61 g. Slg. Opitz 3746a.

Prägefrisch

25,--

8671

Löwenberg. Tragbare Zinngußmedaille 1848. 39,81 mm; 18,19 g. Slg. Opitz 3465. RR Sehr schön-vorzüglich

10,--

8672

8673

8672 8673 8674

8674

8674

8673

Meffersdorf. Messingmarke 1800. Marke der evangelischen Kirche, gestiftet von Freiherr von Gersdorff. 14,76 mm; 0,89 g. Slg. Opitz 4547. R Sehr schön

25,--

Reichenbach. Zinngußmedaille 1842. 40,09 mm; 14,10 g. Slg. Opitz 3439. R Entfernter Henkel, sehr schön

20,--

Rudelsdorf. Tragbare Zinngußmedaille 1843. 34,69 mm; 10,65 g. Slg. Opitz 3448. RR Randfehler, fast sehr schön

10,--

8675 1:1,3

8675

Ruptau. Einseitige Eisengußplakette o. J. (1922-1927). 108,94 x 148,19 mm; 255,10 g. Slg. Opitz 3977. R Gußfrisch

25,-


SCHLESIEN

8677

8676

8676

8676

Salzbrunn. Tragbare Zinngußmedaille 1842. 40,04 mm; 14,66 g. Slg. Opitz 3440.

R Vorzüglich

25,--

8677

Schweidnitz. Silbermedaille o. J. (wohl letztes Viertel des 18. oder Anfang des 19. Jahrhunderts). 36,76 mm; 13,67 g. Slg. Opitz 4589. R Stempelfehler, vorzüglich +

50,--

8678

8678 8679

8679

Silbermedaille o. J. (wohl letztes Viertel des 18. oder Anfang des 19. Jahrhunderts). 36,16 mm; 13,07 g. Slg. Opitz 4590. R Winz. Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

Silbermedaille 1852. 38,96 mm; 21,41 g. Slg. Opitz 3468.

Fast vorzüglich

50,--

Vorzüglich-Stempelglanz

40,--

RR Vorzüglich +

25,--

8680

8681

8680

Bronzemedaille 1852. 39,10 mm; 27,49 g. Slg. Opitz 3468a.

8681

Silbermedaille 1902. 40,54 mm; 26,21 g. Slg. Opitz 3714.

8682

8684

8682 8683 8684 

8683

8684

Schwerta. Messingmarke 1800. Marke der evangelischen Kirche, gestiftet von Freiherr von Gersdorff. 14,92 mm; 1,04 g. Slg. Opitz 4548. R Sehr schön +

10,--

Volkersdorf. Messingmarke 1800. Marke der evangelischen Kirche, gestiftet von Freiherr von Gersdorff. 14,76 mm; 1,05 g. Slg. Opitz 4549. R Zainende, sehr schön-vorzüglich

25,--

Warmbrunn. Tragbare Zinngußmedaille 1852. 40,10 mm; 15,36 g. Slg. Opitz 3470.

25,--

R Vorzüglich


SCHLESIEN - SCHMALKALDEN

8687

8685

8686

6&+/(6,6&+(0('$,//(1 8685

Silbermedaille o. J. (um 1700). 49,20 mm; 28,24 g. Slg. Opitz 4474.

Randfehler, sehr schön

50,--

8686

Zinnmedaille 1708. 43,46 mm; 27,49 g. Slg. Opitz 2419.

Schrötlingsfehler, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8687

Silbermedaille o. J. (wohl 1. Drittel des 18. Jahrhunderts). 41,25 mm; 21,93 g. Slg. Opitz 4529. Randfehler, sehr schön +

50,--

8688

8688 8689

8689

Silbermedaille o. J. (wohl 1. Drittel des 18. Jahrhunderts). 28,24 mm; 7,26 g. Slg. Opitz 4531. Schöne Patina, sehr schön +

25,--

Silbermedaille o. J. (wohl 1. Drittel des 18. Jahrhunderts). 28,24 mm; 7,26 g. Slg. Opitz 4532. Randfehler, Kratzer, sehr schön

25,--

8690

67$'7

8691

6&+0$/.$/'(1

8690

Silbermedaille 1837. 30,34 mm; 9,65 g. Slg. Opitz 3375.

8691

Bronzemedaille 1837. 30,38 mm; 14,64 g. Slg. Opitz 3375b.

Winz. Kratzer, vorzüglich

25,--

R Randfehler, fast Stempelglanz

25,-


SCHMALKALDEN - SCHWÄBISCH HALL

8692

8692

R Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

Vergoldete Bronzemedaille 1837, auf die 300-Jahrfeier der Schmalkaldischen Artikel. 30,21 mm; 11,92 g. Dazu: Bronzemedaille 1925, auf das 400-jährige Jubiläum der Einführung der Reformation in der Stadt Schmalkalden. 40,44 mm; 26,55 g. Slg. Opitz 3375a, 3895. 2 Stück. Vorzüglich

25,--

Bronzemedaille 1837. 30,25 mm; 14,44 g. Slg. Opitz 3375b.

8693

8693

8695

8694

6&+:b%,6&+*0h1'

67$'7 8694 8695

Einseitige Bronzegußmedaille 1917. 51,72 mm; 18,80 g. Slg. Opitz 3838. Von größter Seltenheit. Sehr schön

50,--

Einseitige ovale Bronzegußmedaille 1917. 51,69 x 33,00 mm; 10,42 g. Slg. Opitz 3839. Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

50,--

8696 8697

8697

67$'7

6&+:b%,6&++$//

8696

Silbergußmedaille 1617. 19,18 mm; 2,21 g. Slg. Opitz vgl. 1977.

8697

Silbermedaille 1921. 36,13 mm; 19,16 g. Slg. Opitz 3858.



R Ziseliert, Henkelspur, sehr schön

25,--

RR Fast Stempelglanz

50,--


SCHWÄBISCH HALL - SECKENHEIM

8698

8698

8699

8699

Bronzemedaille 1921, auf das erste Kinderfest nach dem Weltkrieg. 36,12 mm; 17,96 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Aluminium. 36,06 mm; 5,79 g. Slg. Opitz 3858a, 3858b. 2 Stück. RR Mattiert. Prägefrisch und fast Stempelglanz

50,--

RR Vorzüglich-Stempelglanz

100,--

Silbermedaille 1817, auf das 300-jährige Jubiläum des Beginns der Reformation. 35,99 mm; 14,81 g. Dazu: Silbermedaille 1830, auf das 300-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession. 30,05 mm; 9,60 g. Slg. Opitz 3192, 3312. 2 Stück. Sehr schön-vorzüglich

40,--

Silbermedaille 1925. 36,12 mm; 17,95 g. Slg. Opitz 3896.

8700

6&+:(,1)857

67$'7 8700

8702

8701

8703

8701

8701

Silbermedaille 1830. 30,13 mm; 9,81 g. Brozatus 1247; Slg. Whiting 597.

8702

Goldmedaille 1969. 20,01 mm; 3,95 g. Slg. Opitz 4046.

67$'7 8703

Vorzüglich

25,--

GOLD. Vorzüglich-Stempelglanz

75,--

6(&.(1+(,0

Bronzemedaille 1869. Sog. Gedenkkreuzer. 21,51 mm; 4,22 g. Slg. Opitz 3523.

Fast Stempelglanz

50,-


SOEST - SPEYER

8704 8705

62(67

67$'7 8704

Silbermedaille 1846. 30,35 mm; 9,08 g. Slg. Opitz 3463.

Vorzüglich +

40,--

Min. Randfehler und Kratzer, vorzüglich +

50,--

63(<(5

67$'7 8705

8705

Silbermedaille 1829. 41,29 mm; 23,57 g. Slg. Opitz 3284.

8706

8707

8706

Silbermedaille 1892. 32,10 mm; 13,14 g. Slg. Opitz 3610.

8707

Versilberte Bronzemedaille o. J. (1893). 33,25 mm; 14,26 g. Slg. Opitz 3689.

8708

8709

Vorzüglich-Stempelglanz

20,--

Vorzüglich-Stempelglanz

10,--

8710

8708

Silbermedaille 1904. 50,24 mm; 50,47 g. Slg. Opitz 3725. Winz. Haarlinien, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8709

Bronzemedaille 1904. 50,25 mm; 47,48 g. Slg. Opitz 3725a.

Fast prägefrisch

25,--

8710

Bronzemedaille 1904. 50,11 mm; 49,03 g. Slg. Opitz 3725a.

Vorzüglich-prägefrisch

20,--




SPEYER

8711

8711

Bronzemedaille 1904. 60,04 mm; 94,77 g. Slg. Opitz 3726.

Vorzüglich-prägefrisch

25,--

Vorzüglich

10,--

Silbermedaille 1914. 33,32 mm; 14,31 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 33,33 mm; 14,58 g. Slg. Opitz 3763, 3763a. 2 Stück. Mattiert. Prägefrisch

40,--

8712

8712

Bronzemedaille 1904. 60,14 mm; 95,45 g. Slg. Opitz 3727.

8713

8713

8714

8714

Silbermedaille 1929. 50,50 mm; 49,90 g. Slg. Opitz 3914.

R Mattiert. Fast prägefrisch

50,-


SPEYER

8715

8715

BronzeguĂ&#x;medaille o. J. (1938). 86,39 mm; 245,18 g. Slg. Opitz 547. Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

50,--

8716

8716



WeiĂ&#x;metallguĂ&#x;medaille 2004. 110,55 mm; 307,62 g. Slg. Opitz 4225.

GuĂ&#x;frisch

25,--


SPEYER

8717

/276 8717

Kleine Sammlung von Medaillen aus den Jahren 1893, 1904, 1959, 1979 und 1982 auf Ereignisse rund um die Gedächtniskirche der Protestation zu Speyer. Slg. Opitz 3689, 3690, 3725b, 3991, 4076, 4076a (2x), 4101. 8 Stück. Meist vorzüglich

50,-


STUTTGART

8719

8718

67877*$57

67$'7 8718

8719

Vergoldete BronzeguĂ&#x;medaille 1615, auf den Theologen Johannes Magirus Senior. 38,18 mm; 30,44 g. Slg. Opitz 1395. Fast sehr schĂśn

25,--

Silbermedaille o. J. (vor 1842). 23,06 mm; 5,50 g. Slg. Opitz 4591.

10,--

8721

8720

8721



8718

8720

VorzĂźglich-Stempelglanz

8721

Versilberte Bronzemedaille 1898. 33,43 mm; 15,48 g. Slg. Opitz 3669. In Original-Etui. Fast Stempelglanz

50,--

Silbermedaille 1955, auf den 500. Geburtstag von Johannes Reuchlin. 55,09 mm; 54,87 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 55,02 mm; 57,90 g. Slg. Opitz 1617, 1617a. 2 StĂźck. VorzĂźglich

25,--


TĂ&#x153;BINGEN - WEIMAR

8722

7h%,1*(1

67$'7 8722

RR Mattiert. Prägefrisch

25,--

Drei silberne Preismedaillen o. J. (1712-1802) des Ulmer Gymnsaiums. Slg. Opitz 4592, 4593, 4594. 3 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille 1927. 50,62 mm; 49,69 g. Slg. Opitz 3907.

8723

8/0

67$'7 8723

8724 1,5:1

1,5:1

8724

Silbermedaille 1931. 24,91 mm; 5,37 g. Slg. Opitz 3947a. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

8725

67$'7 8725

:(,0$5

Zinnmedaille 1913. 45,26 mm; 32,62 g. Slg. Opitz 3760.

VorzĂźglich

25,-


WEIMAR - WIESBADEN

8726

8726

Zinnmedaille 1913. 45,09 mm; 34,45 g. Slg. Opitz 3760.

Kratzer, fast vorzĂźglich

25,--

8727 8728

8727

Bronzemedaille 1967. 62,77 mm; 87,45 g. Slg. Opitz 4041.

8728

Einseitige Bronzemedaille o. J. (1967?). 63,09 mm; 89,14 g. Slg. Opitz 4304.

Mattiert. VorzĂźglich

25,--

RR VorzĂźglich-Stempelglanz

20,--

8729

8731

8731 8730

+$*(1

:(67)$/(1 R Fast Stempelglanz

25,--

VorzĂźglich-Stempelglanz

25,--

RR Winz. Randfehler, vorzĂźglich

20,--

8729

Vergoldete Bronzemedaille 1900. 35,46 mm; 20,83 g. Slg. Opitz 3705.

8730

Tragbare vergoldete Bronzemedaille 1900. 35,48 mm; 20,82 g. Slg. Opitz 3705.

67$'7 8731 

:,(6%$'(1

Zinnmedaille 1889. 48,36 mm; 42,93 g. Slg. Opitz 3595.


WORMS

8733

8732

67$'7 8732 8733

8732

:2506

Bronzemedaille 1868. 60,28 mm; 97,89 g. Slg. Opitz 3518. R Sammlerpunze im Rand, vorzĂźglich-Stempelglanz

25,--

Zinnmedaille 1868. 46,69 mm; 43,12 g. Slg. Opitz 3520.

20,--

Kratzer, vorzĂźglich +

ex 8734




WORMS

ex 8734

8734 

Kleine Serie von Bronze- und Zinnmedaillen des 19. Jahrhunderts. Slg. Opitz 3518, 3518a (2x), 3519, 3520 (3x), 3521, 3702, 3702a, 3992 (2x), 3992a. 13 StĂźck. VorzĂźglich

50,--


WORMS - GOETZ-MEDAILLEN

8735

8737

8738

8736 1:1,3

RR VorzĂźglich

8735

Vergoldete Bronzemedaille 1911. 33,54 mm; 14,05 g. Slg. Opitz 3757.

8736

Einseitige, rechteckige Bronzeplakette 1921. 85,56 x 59,73 mm; 127,97 g. Slg. Opitz 3859. VorzĂźglich

25,--

Silbermedaille o. J. (nach 1835). Prämie der KirchgeĂ&#x;ner-Stiftung fĂźr die Sonntags- und Christenschule sowie der Werktags- und Industrieschule der Pfarrei Haug bei WĂźrzburg. 25,15 mm; 7,81 g. Slg. Opitz 3681. R VorzĂźglich

25,--

RR Mattiert. Vorzßglich-prägefrisch

50,--

:h5=%85*

67$'7 8737

8738

Silbermedaille 1895. 40,22 mm; 27,04 g. Slg. Opitz 3644.

8740 1:1,3

8739

25,--

8739 1:2

8740 1:1,3

Einseitige BronzeguĂ&#x;medaille 2000, auf den Bildhauer Tilmann Riemenschneider. 123,44 mm; 319,33 g. Slg. Opitz 1620. RR GuĂ&#x;frisch

25,--

0('$,//(1 *2(7=0('$,//(1 'LH QDFKIROJHQGHQ 0HGDLOOHQ XQG 6WHPSHO YRQ .DUO *RHW] VLQG ]XVlW]OLFK PLW GHP MHZHLOLJHQ .LHQDVW =LWDWYHUVHKHQ'LH$QRUGQXQJHUIROJWHQDFK.LHQDVWLQQHUKDOEHLQHU.LHQDVW1UZXUGHQDFK6OJ2SLW] VRUWLHUW 8740

BronzeguĂ&#x;medaille 1917. 84,42 mm; 214,62 g. Kienast 191; Slg. Opitz 3795.

RR Fast guĂ&#x;frisch

100,-


GOETZ-MEDAILLEN

8741

8741

BronzeguĂ&#x;medaille 1917. 86,15 mm; 227,11 g. Kienast 191; Slg. Opitz 3795.

RR VorzĂźglich +

100,--

RR VorzĂźglich

100,--

8742

8742

EisenguĂ&#x;medaille 1917. 84,14 mm; 185,50 g. Kienast 191; Slg. Opitz 3795a.

8743

8743 8744 

8744

Silbermedaille 1917. 36,36 mm; 19,25 g. Kienast 191; Slg. Opitz 3796a. Mattiert. Vorzßglich-prägefrisch Bronzemedaille 1917. 36,36 mm; 19,78 g. Kienast 191; Slg. Opitz 3796b.

Mattiert. VorzĂźglich +

100,-50,--


GOETZ-MEDAILLEN

8745

8745

Bronzemedaille 1917. 36,53 mm; 19,48 g. Kienast 191; Slg. Opitz 3796b.

Mattiert. VorzĂźglich

50,--

Vier Prägestempel (jeweils Patrize und Matrize der Vorder- und Rßckseite) zur Medaille 1917, auf das 300-jährige Jubiläum des Beginns der Reformation, von Karl Goetz. Kienast zu 191; Slg. Opitz 3797, 3797a, 3798, 3798a. 4 Stßck. Vorzßglich

200,--

8746

8746

8747

8747

BronzeguĂ&#x;medaille 1920. GuĂ&#x;modell. 76,25 mm; 145,02 g. Kienast 307. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. VorzĂźglich

100,--

Exemplar des Nachlasses des Medailleurs Karl Goetz, Auktion GieĂ&#x;ener MĂźnzhandlung 68, MĂźnchen 1994, Nr. 1761.




GOETZ-MEDAILLEN

8748 1:1,3

8748

BronzeguĂ&#x;medaille 1923. 99,59 mm; 296,14 g. Kienast 311; Slg. Opitz 1000. Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

100,--

8749 1:1,3

8749

BronzeguĂ&#x;medaille 1924. 100,84 mm; 343,45 g. Kienast 314; Slg. Opitz 3877. Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

200,--

8750

8750

BronzeguĂ&#x;medaille 1924. 67,93 mm; 138,69 g. Kienast 322; Slg. Opitz 3880.

RR VorzĂźglich

Exemplar des Nachlasses des Medailleurs Karl Goetz, Auktion GieĂ&#x;ener MĂźnzhandlung 68, MĂźnchen 1994, Nr. 1772.



100,--


GOETZ-MEDAILLEN

8751

8751

BronzeguĂ&#x;medaille 1924. 67,83 mm; 140,42 g. Kienast 322; Slg. Opitz 3880.

8752

RR VorzĂźglich

100,--

8753

8752

Silbermedaille 1924. 36,00 mm; 19,88 g. Kienast 322; Slg. Opitz 3881.

R Mattiert. Prägefrisch

100,--

8753

Bronzemedaille 1924. 35,96 mm; 19,69 g. Kienast 322; Slg. Opitz 3881a.

Mattiert. VorzĂźglich +

50,--

Vier Prägestempel (jeweils Patrize und Matrize der Vorder- und Rßckseite) zur Medaille 1924, auf das 400-jährige Jubiläum der Einfßhrung der Reformation in Jena, von Karl Goetz. Kienast zu 322; Slg. Opitz 3882, 3882a, 3883, 3883a. 4 Stßck. Vorzßglich

200,--

8754

8754




GOETZ-MEDAILLEN

8756 1:1,3

8755

8755 8756



8755

Tragbare Bronzemedaille o. J. (wohl 20er Jahre des 20. Jahrhunderts). 30,16 mm; 15,03 g. Kienast 360; Slg. Opitz 3966. Vorzüglich

25,--

Bronzegußmedaille 1930. 139,82 mm; 469,71 g. Kienast 439; Slg. Opitz 3923. Von größter Seltenheit. Vorzüglich

200,--


GOETZ-MEDAILLEN

8757 1:1,5

8757

Wachsmodell zur Rückseite der Medaille 1930, auf das 400-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession. 24 x 16 cm. Kienast zu 439 (Rs.); Slg. Opitz 3924. Sehr schön

10,--

8758

8758

Silbermedaille 1930. 59,87 mm; 59,19 g. Kienast 439; Slg. Opitz 3925.

R Mattiert. Vorzüglich +

200,-


GOETZ-MEDAILLEN

8759

8759

R Mattiert. Vorzüglich +

75,--

Vier Prägestempel (jeweils Patrize und Matrize der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1930, auf das 400-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession, von Karl Goetz. Kienast zu 439; Slg. Opitz 3926, 3926a, 3927, 3927a. 4 Stück. Vorzüglich

200,--

Bronzemedaille 1930. 59,97 mm; 57,80 g. Kienast 439; Slg. Opitz 3925a.

8760

8760




GOETZ-MEDAILLEN

8762

8763

8761 1:1,5

8761 8762 8763

Prägestempel (Matrize der Vorderseite) zur Medaille 1930, auf das 400-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession, von Karl Goetz. Kienast zu 439; Slg. Opitz 3927. Vorzüglich

50,--

Silbermedaille 1930. 36,00 mm; 24,94 g. Kienast 439; Slg. Opitz 3928a. Mattiert. Vorzüglich-prägefrisch

75,--

Silbermedaille 1930. 35,99 mm; 25,06 g. Kienast 439; Slg. Opitz 3928a.

75,--

8764

Mattiert. Vorzüglich +

8765

8764

Silbermedaille 1930. 36,08 mm; 19,94 g. Kienast 439; Slg. Opitz 3928a.

Mattiert. Vorzüglich +

75,--

8765

Bronzemedaille 1930. 36,21 mm; 18,98 g. Kienast 439; Slg. Opitz 3928b.

Vorzüglich

25,--

Vier Prägestempel (jeweils Patrize und Matrize der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1930, auf das 400-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession, von Karl Goetz. Kienast zu 439; Slg. Opitz 3929, 3929a, 3930, 3930a. 4 Stück. Vorzüglich

200,--

8766

8766




GOETZ-MEDAILLEN

8767

8767

Zwei Prägestempel (Matrize der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1930, auf das 400-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession von Karl Goetz. Kienast zu 439; Slg. Opitz 3930, 3930a. 2 Stück. Vorzüglich

100,--

8768 1:1,3

8768

Bronzegußmedaille 1930. 108,88 mm; 263,54 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3931.

RR Vorzüglich

100,--

RR Vorzüglich

100,--

8769 1:1,3

8769 

Bronzegußmedaille 1930. 108,25 mm; 272,20 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3931.


GOETZ-MEDAILLEN

8770

8770

Silbermedaille 1930. 59,95 mm; 59,05 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3932. R Mattiert. Vorzüglich-prägefrisch

100,--

8771

8771

Bronzemedaille 1930. 59,97 mm; 57,31 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3932a.

R Vorzüglich

100,--

8773

8772

8772

8773

8772

Zwei Prägestempel (Patrize der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1930, auf Luthers Aufenthalt auf der Veste Coburg während des Augsburger Reichstages 1530, von Karl Goetz. Kienast zu 441; Slg. Opitz 3933, 3933a. 2 Stück. Vorzüglich Silbermedaille 1930. 36,12 mm; 19,94 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3934a.

Mattiert. Vorzüglich

100,-75,-


GOETZ-MEDAILLEN

8775

8774

8774 8775

Silbermedaille 1930. 36,04 mm; 19,89 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3934a. Mattiert. Randfehler, fast vorzüglich

50,--

Silbermedaille 1930. 36,08 mm; 19,77 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3934a. Mattiert. Kratzer, Randfehler, sehr schön-vorzüglich

40,--

8776

8777

8776

Bronzemedaille 1930. 36,16 mm; 18,66 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3934b.

Mattiert. Vorzüglich

50,--

8777

Bronzemedaille 1930. 36,19 mm; 19,81 g. Kienast 441; Slg. Opitz 3934b.

Mattiert. Vorzüglich

50,--

Vier Prägestempel (jeweils Patrize und Matrize der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1930, auf Luthers Aufenthalt auf der Veste Coburg während des Augsburger Reichstages 1530, von Karl Goetz. Kienast zu 441; Slg. Opitz 3935, 3935a, 3936, 3936a. 4 Stück. Vorzüglich

200,--

8778

8778

8779

8779



Drei Prägestempel (Matrizen der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1930, auf Luthers Aufenthalt auf der Veste Coburg während des Augsburger Reichstages 1530, von Karl Goetz. Kienast zu 441; Slg. Opitz 3936, 3936a, vgl. 3936a. 3 Stück. Vorzüglich

150,--


GOETZ-MEDAILLEN

8780 1:1,3

8780

Bronzemedaille 1932. Probeguß. 122,75 mm; 440,80 g. Kienast 473; Slg. Opitz 1089. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

200,--

8781

8781

Silbermedaille 1932. 59,50 mm; 58,82 g. Kienast 473; Slg. Opitz 1090.

R Mattiert. Vorzüglich

200,--

Mattiert. Prägefrisch

200,--

8782

8782

Bronzemedaille 1932. 60,02 mm; 57,88 g. Kienast 473; Slg. Opitz 1090a.




GOETZ-MEDAILLEN

8783 1:1

1:1,3

8783

Vier Prägestempel (jeweils Patrize und Matrize der Vorder- und Rßckseite) zur Medaille 1932, auf den 300. Todestag von Gustav II. Adolf, KÜnig von Schweden, von Karl Goetz. Kienast zu 473; Slg. Opitz 1091, 1091a, 1092, 1092a. 4 Stßck. Vorzßglich

8784

8784 8785 

200,--

8785

Silbermedaille 1932. 36,12 mm; 19,72 g. Kienast 473; Slg. Opitz 1093a. Mattiert. Vorzßglich-prägefrisch

100,--

Silbermedaille 1932. 36,37 mm; 19,77 g. Kienast 473; Slg. Opitz 1093a.

100,--

VorzĂźglich


GOETZ-MEDAILLEN

8786

8786

Vier Prägestempel (jeweils Patrize und Matrize der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1932, auf den 300. Todestag von Gustav II. Adolf, König von Schweden, von Karl Goetz. Kienast zu 473; Slg. Opitz 1094, 1094a, 1095, 1095a. 4 Stück. Vorzüglich

200,--

8787

8787

Vier Prägestempel (jeweils Patrize und Matrize der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1932, auf den 300. Todestag von Gustav II. Adolf, König von Schweden, von Karl Goetz. Kienast zu 473; Slg. Opitz 1097, 1097a, 1098, 1098a. 4 Stück. Vorzüglich

8788

8788 8789

200,--

8789

Silbermedaille 1932. 36,37 mm; 19,89 g. Kienast 473a; Slg. Opitz 1102. Von großer Seltenheit. Mattiert. Prägefrisch

200,--

Bronzemedaille 1932. 36,32 mm; 19,26 g. Kienast 473a; Slg. Opitz 1102a. Von großer Seltenheit. Mattiert. Vorzüglich +

50,--

8790

8790

Zwei Prägestempel (Matrize der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1932, auf den 300. Todestag von Gustav II. Adolf, König von Schweden, von Karl Goetz. Kienast zu 473a; Slg. Opitz 1103, 1103a. 2 Stück. Vorzüglich

100,-


GOETZ-MEDAILLEN

8791

8791

Bronzemedaille 1933. 36,28 mm; 19,50 g. Kienast 490; Slg. Opitz 230.

Mattiert. Vorzüglich

50,--

Drei Prägestempel (Matrizenstempel der Rückseite und Patrizenstempel der Vorder- und Rückseite) zur Medaille 1933, auf den 450. Geburtstag von Martin Luther, von Karl Goetz. Kienast zu 490; Slg. Opitz 231, 231a, 232. 3 Stück. Vorzüglich

150,--

8792

8792

8793

8793

Bronzegußmedaille 1933. Zweiteilig gegossen, zusammengesetzt aus der vom Gipsmodell abgeformten Vorder- und Rückseite. 74,58 mm; 135,21 g. Kienast 491; Slg. Opitz 3951. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

100,--

8794

8794  210

Bronzemedaille 1934. 60,06 mm; 61,02 g. Kienast 496a.

RR Mattiert. Vorzüglich +

100,--


GOETZ-MEDAILLEN

8795

8795

RR Mattiert. Vorzüglich

100,--

Bleigußmedaille 1946. Probeguß. Vorderseite und Rückseite separat gegossen und zusammengeklebt. 109,70 mm; 344,51 g. Kienast 633; Slg. Opitz 3963. Von größter Seltenheit. Vorzüglich

200,--

Bronzemedaille 1934. 60,05 mm; 59,52 g. Kienast 496a.

8796 1:1,5

8796

Exemplar des Nachlasses des Medailleurs Karl Goetz, Auktion Gießener Münzhandlung 68, München 1994, Nr. 1978.

8797

8797

Werkzeuge zum Formen und Bearbeiten von Modellen sowie zum Stempelschnitt und weiteres Arbeitsgerät aus dem Besitz des Medailleurs Karl Goetz (*1875, Ó1950), darunter stählerne Stichel, Meißel und Punzen, ein Wetzholz, diverse Schneideeisen sowie eine Arbeitsunterlage (ein sandgefülltes, mit Leder überzogenes Kissen). Slg. Opitz 4697.

200,--

Exemplar der Auktion Gießener Münzhandlung 68, München 1994, Nr. 2000 (Nachlass Karl Goetz).




PERSONENMEDAILLEN

8798

3(5621(10('$,//(1 8798

von Bora, Katharina. *1499 Lippendorf, Ó1552 Torgau. Ehefrau von Martin Luther. Bleigußmedaille o. J. (16. Jahrhundert). 26,34 mm; 10,02 g. Slg. Opitz 723. Von großer Seltenheit. Randausbruch, schön

25,--

8799

8799

Silbermedaille 1999. 70,25 mm; 186,63 g. Slg. Opitz 727.

RR Prägefrisch

50,--

8800

8800 

Einseitige Bronzegußplakette 1999. 119,49 x 104,25 mm; 400,17 g. Slg. Opitz 726.

R Vorzüglich

25,--


PERSONENMEDAILLEN

8801

8801

Einseitige Bronzegußplakette 2003. 104,89 x 103,38 mm; 371,90 g. Slg. Opitz 729. Von großer Seltenheit. Gußfrisch

50,--

8802

8802

Kleine Sammlung von Medaillen auf Katharina von Bora, meist zusammen mit ihrem Mann Martin Luther abgebildet. Slg. Opitz 209, 329 (2x), 625, 625a, 733. 6 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

50,-


PERSONENMEDAILLEN

8803

8803

8804 1:1,3

8803

8804

Brenz, Johannes. *1499 Weil der Stadt, Ó1570 Stuttgart. Reformator. Silbermedaille o. J. (1992). 51,61 mm; 67,55 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 51,56 mm; 56,84 g. Slg. Opitz 737, 737a. 2 Stück. R Fast Stempelglanz

50,--

Brozatus, Klaus-Peter. *1930 Grünberg (Schlesien). Numismatiker. Einseitige, ovale Bronzegußmedaille 2012. 122,60 x 87,61 mm; 349,76 g. Slg. Opitz 4706. Von großer Seltenheit. Gußfrisch

50,--

8805 1:1,3

8805



Calvin, Jean. *1509 Noyon, Ó1564 Genf. Theologe und Kirchenreformator. Bronzemedaille 1835. 108,90 mm; 695,00 g. Slg. Opitz 3359. R Fast Stempelglanz

100,--


PERSONENMEDAILLEN

8808

8806

8807

8806

Bronzegußmedaille o. J. (um 1900). 46,30 mm; 56,66 g. Slg. Opitz 768.

RR Vorzüglich

20,--

8807

Hedio, Caspar. *1494 Ettlingen, Ó1552 Straßburg. Reformierter Theologe und Historiker. Zwei einseitige Bleigüsse der Medaille 1543. Je ca. 47 mm; zusammen 49,95 g. Slg. Opitz 1127. 2 Stück. Vorzüglich

25,--

Hus, Johannes. *um 1370, Ó1415. Theologe und Reformator. Vergoldete Silbergußmedaille o. J. 41,45 mm; 15,46 g. Slg. Opitz zu 1171. Henkelspur, Felder ziseliert, sehr schön

50,--

8808

8809

8809

Tragbare Silbergußmedaille o. J. (Ende des 17. Jahrhunderts). 41,5 mm; 21,97 g. Slg. Opitz 1174. Schrötlingsfehler, sehr schön

8810

8810 8811

50,--

8811

Silbermedaille o. J. (wohl 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts). 33,73 mm; 15,59 g. Slg. Opitz 1181. R Haarlinien, vorzüglich

40,--

Bronzemedaille o. J. (wohl 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts). 33,97 mm; 14,13 g. Slg. Opitz 1182. R Vorzüglich-Stempelglanz

50,-


PERSONENMEDAILLEN

8812

8812

Kupfermedaille o. J. (1968), auf seinen 600. Geburtstag im Jahre 1969. 79,96 mm; 261,49 g. Slg. Opitz 1188. RR Mattiert. Prägefrisch

25,--

8814

8813

8813 8814

8813

Bronzemedaille o. J. (1968), auf seinen 600. Geburtstag im Jahre 1969. 49,89 mm; 62,00 g. Slg. Opitz 1189. R Mattiert. Vorzüglich-prägefrisch

25,--

R Mattiert. Prägefrisch

25,--

RR Prägefrisch

50,--

Silbermedaille 1980. 42,35 mm; 27,73 g. Slg. Opitz 1190.

8815

8815 

Silbermedaille 2001. 63,60 mm; 142,49 g. Slg. Opitz 1195.


PERSONENMEDAILLEN

8816

8816

Luther, Martin. *1483 Eisleben, Ó1546 Eisleben. Kirchenreformator. Einseitige versilberte Kupfergußmedaille 1520. 57,56 mm; 11,17 g. Slg. Opitz 2a. Von größter Seltenheit. Vorzüglich

200,--

8817

8817

Silbergußmedaille "1526". 41,88 mm; 33,26 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 40,19 mm; 26,99 g. Slg. Opitz 10, 10a. 2 Stück. Sehr schön

8818

50,--

8819

8818

Silbergußmedaille o. J. (18. Jahrhundert). 24,37 mm; 2,70 g. Slg. Opitz 67.

Sehr schön

25,--

8819

Kleine Sammlung von Silbermedaillen 1830 und 1930 auf die Jubiläen der Augsburger Konfession. Slg. Opitz 3296, 3937, 3939. 3 Stück Vorzüglich

50,--

8820

8820

Einseitige Eisengußmedaille o. J. (wohl erstes Drittel des 19. Jahrhunderts). 53,47 mm; 27,15 g. Slg. Opitz 175a. RR In Blecheinfassung, vorzüglich

25,-


PERSONENMEDAILLEN

8822

8821

8822

8821

WeiĂ&#x;metallmedaille 1846. 42,39 mm; 38,64 g. Slg. Opitz 74a.

RR Winz. Kratzer, vorzĂźglich

25,--

8822

BronzeguĂ&#x;medaille 1846. 50,65 mm; 59,91 g. Slg. Opitz 77. In Etui. Zwei winz. StiftslĂścher, Rand min. bearbeitet, sehr schĂśn

20,--

8823

8823

Zinnmedaille o. J. (1846). 44,58 mm; 28,01 g. Dazu: Ein weiteres tragbares Exemplar (SilberguĂ&#x;). 43,85 mm; 34,76 g. Slg. Opitz 71, 4699. 2 StĂźck. VorzĂźglich

8824

8824 8825

8825

8824

Silbermedaille 1883. 28,35 mm; 9,90 g. Dazu: Eine tragbare Zinnmedaille. 33,58 mm; 15,09 g. Slg. Opitz 115, 4702. 2 StĂźck. Henkelspur?, vorzĂźglich und sehr schĂśn-vorzĂźglich

5,--

Einseitige Silbermedaille o. J. (1883). 21,88 mm; 5,60 g. Slg. Opitz 157. RR VorzĂźglich-Stempelglanz

ex 8826



25,--

25,--


PERSONENMEDAILLEN

ex 8826

8826

Kleine Sammlung von Medaillen 1883, auf den 400. Geburtstag von Martin Luther. Slg. Opitz 84, 90a, 97 (2x), 98a, 100, 101, 110a, vgl. 112, 114, 121, 139, 141, 146, 946. 15 Stück. Sehr schön-vorzüglich

50,-


PERSONENMEDAILLEN

8827

8827

RR Vorzüglich +

25,--

Weißmetallmedaille o. J. (nach 1884 bis ca. 1900), umgearbeitet zu einem Zigarrenabschneider. 26,5 mm; 23,60 g. Slg. Opitz 191b. Kl. Randfehler, sehr schön

20,--

Silbermedaille o. J. (nach 1884 bis ca. 1900). 27,35 mm; 7,00 g. Slg. Opitz 191.

8828

8828

8829

8829

8830



8830 1:1,3

Versilberte einseitige Messingplakette o. J. (ca. letztes Viertel des 19. Jahrhunderts). 76,77 x 58,64 mm; 20,52 g. Slg. Opitz 170. RR Mit Aufhängevorrichtung. Versilberung meist abgerieben, sehr schön

20,--

Einseitige Bronzegußmedaille o. J. (um 1900?). 122,98 mm; 375,38 g. Slg. Opitz 242. RR Gelocht. Vorzüglich

25,--


PERSONENMEDAILLEN

8831

8831

Einseitige Weißmetallplakette o. J. (1903). 73,55 x 53,15 mm; 13,72 g. Slg. Opitz 248. RR Sehr schön-vorzüglich

25,--

8832

8832

Versilberte Bronzegußmedaille 1917. 72,55 mm; 133,97 g. Slg. Opitz 3807. Von größter Seltenheit. Vorzüglich

100,--

8833

8833

Einseitige Bronzeplakette o. J. (1917). 50,73 x 38,99 mm; 40,44 g. Slg. Opitz 249. Mattiert. Prägefrisch

25,-


PERSONENMEDAILLEN

8835

8835

8834 1:1,5

8834 8835

Einseitige, rechteckige Eisengußplakette o. J. (nach 1932). 137,36 x 96,01 mm; 283,10 g. Slg. Opitz 4703. Leichte Flecken, vorzüglich

25,--

RR Mattiert. Fast Prägefrisch

100,--

Silbermedaille 1933. 45,11 mm; 30,46 g. Slg. Opitz 224.

8838

8837

8836 1:1,5

8836 8837 8838



Einseitige Eisengußplakette 1933. 141,98 x 110,67 mm; 298,67 g. Slg. Opitz 236. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

50,--

Goldmedaille o. J. (geprägt 1957, ausgegeben 1958). 22,57 mm; 8,00 g. Slg. Opitz 510. GOLD. R Vorzüglich-Stempelglanz

150,--

Goldmedaille o. J. (geprägt 1957, ausgegeben 1958). 19,97 mm; 3,46 g. Slg. Opitz 511. Vorzüglich-Stempelglanz

75,--


PERSONENMEDAILLEN

8839

8839

Drei tragbare einseitige Bronzemedaillen o. J. (wohl zweites oder drittes Fünftel des 20. Jahrhunderts). Slg. Opitz 257 (2x), 257a. 3 Stück. Fleck (1x), vorzüglich

25,--

8841

8841

8840 1:1,3

8840

Einseitiges Medaillon o. J. (wohl erstes oder zweites Drittel des 20. Jahrhunderts). Versilberte, galvanoplastische Arbeit. 106,47 mm; 116,79 g. Slg. Opitz 243. Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

25,--

8841

Goldmedaille o. J. (1967). 22,67 mm; 7,94 g. Slg. Opitz 516.

GOLD. Fast Stempelglanz

100,--

RR Fast gußfrisch

25,--

8842

8842

Einseitige Bronzegußmedaille 1967. 72,52 mm; 132,29 g. Slg. Opitz 4040.




PERSONENMEDAILLEN

8843

8843

Kl. Serie von Silbermedaillen o. J. (1967) des Medailleurs Albert Holl. Slg. Opitz 513a, 515, 518, 520. 4 Stück. Mattiert. Prägefrisch

ex 8844



50,--


PERSONENMEDAILLEN

ex 8844

8844

Kl. Serie von Silbermedaillen o. J. (1967) und 1975 des Medailleurs Albert Holl. Slg. Opitz 340, 512, 514 (2x), 515, 519, 4063 (3x). 9 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

8845

8845

Einseitige Gelbgußmedaille o. J. (1975). 104,04 mm; 243,99 g. Slg. Opitz 459.

R Vorzüglich

25,-


PERSONENMEDAILLEN

8846

8846



Sieben Silbermedaillen o. J. (1976) aus der Serie "Das Wirken des Doctor Martin Luther". Slg. Opitz 533, 534, 535, 536, 537, 539 (2x). 7 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

80,--


PERSONENMEDAILLEN

8847 1:2

8847

Einseitige runde Bronzegußplakette 1983. 121,77 mm; 560,26 g. Slg. Opitz 288. RR Gelocht, korrodiert, vorzüglich

25,--

ex 8848




PERSONENMEDAILLEN

8848 1:1,3

8848



Sammlung von drei Silikonkautschukformen und sieben teils einseitigen ProbegĂźssen in Gips zur Luthermedaille 1983 von GĂźnter Weigelt. Dazu: Das handschriftliche Ă&#x153;bergabeprotokoll, verfasst vom Medailleur. Slg. Opitz 293, 293a, 294, 294a, 294b, 294c, 295, 295a, 295b (2x). 10 StĂźck. GuĂ&#x;frisch

100,--


PERSONENMEDAILLEN

8849

8849

8850

8850

Einseitige Silbermedaille o. J. (1983). Vermutlich ein Probeabschlag der Vorderseite der Medaille auf Martin Luthers 500. Geburtstag. 40,01 mm; 20,09 g. Slg. Opitz 306. RR Fast Stempelglanz

25,--

RR Fast Stempelglanz

20,--

Vier Bronzegußmedaillen auf seinen 500. Geburtstag 1983, u. a. aus Stutensee und Kraichtal. Slg. Opitz 341, 354, 355, 363. 4 Stück. Teilweise selten. Gußfrisch

50,--

Silbermedaille 1983. 40,02 mm; 40,85 g. Slg. Opitz 312.

8851

8851




PERSONENMEDAILLEN

8852 1:1,3

8852

Ovale Bronzegußmedaille 1983. 105,00 x 85,19 mm; 465,96 g. Slg. Opitz 349.

Vorzüglich

25,--

Vorzüglich-prägefrisch

25,--

Vorzüglich-prägefrisch

25,--

8853

8853

Bronzemedaille 1983. 68,13 mm; 223,89 g. Slg. Opitz 353.

8854

8854 

Bronzemedaille 1983. 69,26 mm; 227,30 g. Slg. Opitz 353.


PERSONENMEDAILLEN

8855

8855

Bronzemedaille 1983. 65,30 mm; 122,58 g. Slg. Opitz 382.

Vorzüglich

20,--

Gelocht, sehr schön

20,--

8856

8856

Einseitige Eisengußmedaille o. J. (1983). 83,63 mm; 123,67 g. Slg. Opitz 470.

8857 1:2

8857

Serie von sieben Silbermedaillen der Münz-Prägestatt München o. J. (1983), auf seinen 500. Geburtstag. Slg. Opitz 502-508. 7 Stück. In Original-Etui. Polierte Platte

25,-


PERSONENMEDAILLEN

8858

8858

RR Vorzüglich

20,--

R Fast Stempelglanz

25,--

Silbermedaille 1987, auf das 450-jährige Jubiläum der Schmalkaldischen Artikel. 40,21 mm; 30,65 g. Dazu: Eine weitere Silbermedaille 1996, auf seinen 450. Todestag. 40,07 m; 29,18 g. Slg. Opitz 404, 4130. 2 Stück. Fast Stempelglanz

30,--

Bronzegußmedaille o. J. (1983). 86,39 mm; 245,18 g. Slg. Opitz 547.

8859

8859

Silbermedaille o. J. (1983?). 44,27 mm; 40,01 g. Slg. Opitz 617.

8860

8860




PERSONENMEDAILLEN

8861

8861

Klippenförmige Kupfermedaille o. J. (nach 1989). 43,22 x 43,53 mm; 46,00 g. Slg. Opitz 569. Fast Stempelglanz

25,--

8862 1:1,5

8862

Wachsmodell o. J. (vor 2000) der Vs. einer Medaille oder Plakette o. J. 145 x 145 mm; 182,29 g. Slg. Opitz 540. Unikat. Vorzüglich

20,--

8863 1:1,3

8863

Einseitige, rechteckige Bronzegußplakette o. J. (um 2000). 88,87 x 107,08 mm; 356,47 g. Slg. Opitz 460. Von größter Seltenheit. Vorzüglich

50,-


PERSONENMEDAILLEN

8864

8864

Bronzegußmedaille o. J. (2004). 84,74 mm; 202,11 g. Slg. Opitz 462.

R Gußfrisch

50,--

Vorzüglich

40,--

8865 1:1,3

8865



Einseitige Bronzegußplakette 2006. 154,24 x 122,67 mm; 597,61 g. Slg. Opitz 435.


PERSONENMEDAILLEN

8866 1:1,3

8866

Silbergußmedaille o. J. (2008). Ehrenmedaille der Evangelischen Kirche in Deutschland, von Anna Franziska Schwarzbach. 105,21 x 110,56 mm; 204,75 g. Slg. Opitz 458. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

100,--

8867 1:1,3

8867

Bronzegußplakette o. J. (2011). 76,10 x 118,75 g. Slg. Opitz 521.

RR Gußfrisch

25,--

R Vorzüglich-Stempelglanz

10,--

8868

8868

Bronzemedaille 2011. 78,80 mm; 447,84 g. Slg. Opitz 4243.




PERSONENMEDAILLEN

8869

8869

Goldmedaille o. J. (wohl letztes Viertel des 20. bis ins zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts). 22,65 mm; 7,90 g. Slg. Opitz 647. RR Fast Stempelglanz

ex 8870



100,--


PERSONENMEDAILLEN

ex 8870

8870

Kleine Sammlung von Silbermedaillen. Slg. Opitz 291, 327 (2x), 330, 335, 339, 340, 352, 368, 407, 471, 473, 509 (2x), 541, 627, 633, 4084a, 4180a. 19 Stück. Mattiert. Prägefrisch

100,--




PERSONENMEDAILLEN

8871

8871



Kleine Sammlung von Medaillen Ăźberwiegend auf Martin Luther und die Einweihung der Wartburg. Slg. Opitz 95, 191a, 3512, 3618, 3641, 3641a, 3676, 4006 (2x), 4007. 10 StĂźck. Gesamteindruck vorzĂźglich

50,--


PERSONENMEDAILLEN

8872

8872

Zwölf Silbermedaillen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Slg. Opitz 289 (2x), 290, 325a, 326, 348, 351 (2x), 369, 500, 4084, 4123. 12 Stück. Polierte Platte

50,-


PERSONENMEDAILLEN

ex 8873




PERSONENMEDAILLEN

ex 8873

8873

18 Silbermedaillen der zweiten Hälfte des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts. Slg. Opitz 289, 292, 348, 351, 392, 465, 497, 498, 582, 620, 621, 622 (2x), 623, 655, 4079, 4167, 4180. 18 Stück. Polierte Platte

75,--

ex 8874




PERSONENMEDAILLEN

ex 8874

8874



18 Silbermedaillen der zweiten Hälfte des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts. Slg. Opitz 316, 324, 351, 387, 388, 389, 410, 454, 577a, 582, 618, 622, 628, 631, 632, 4044, 4204, 4704. 18 Stück. Polierte Platte

75,--


PERSONENMEDAILLEN

8876 8875

8875

8876

8875

Melanchthon, Philipp. *1497 Bretten, Ó1560 Wittenberg. Reformatorischer Theologe und Mitstreiter Luthers. Tragbare Zinngußmedaille 1543. 46,15 mm; 32,71 g. Slg. Opitz 1425. Von größter Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

100,--

Vergoldete Silbergußmedaille 1543. 39,74 mm; 13,11 g. Slg. Opitz 1427. RR Henkelspur, Felder geglättet, sehr schön

100,--

8877

8879

8878

8877

Weißmetallmedaille 1845. 42,82 mm; 24,66 g. Slg. Opitz 1434a.

R Vorzüglich

25,--

8878

Zinngußmedaille o. J. (1. Hälfte des 19. Jahrhunderts). 91,11 mm; 89,70 g. Slg. Opitz 1436. R Fast vorzüglich

50,--

Silbermedaille 1897. 33,43 mm; 16,82 g. Slg. Opitz 1440.

Vorzüglich-Stempelglanz

40,--

RR Vorzüglich +

50,--

8879

8880

8880

Bronzemedaille 1903. 59,94 mm; 86,77 g. Slg. Opitz 3715.




PERSONENMEDAILLEN

8882

8881

8881

8881

Bronzemedaille 1903. 59,81 mm; 85,30 g. Slg. Opitz 3715.

RR Vorzüglich

50,--

8882

Bronzemedaille 1903. 33,63 mm; 14,61 g. Slg. Opitz 3716.

R Vorzüglich +

25,--

R Vorzüglich-prägefrisch

20,--

Vorzüglich

20,--

Vorzüglich

25,--

8883

8884

8883

Silbermedaille 1903. 28,22 mm; 9,10 g. Slg. Opitz 3717.

8884

Bronzeplakette o. J. (um 1903). 28,64 x 21,09 mm; 9,76 g. Slg. Opitz 1443.

8885

8885 

Bronzegußmedaille 1960. 83,37 mm; 154,72 g. Slg. Opitz 1445.


PERSONENMEDAILLEN

8886

8886

Bronzegußmedaille o. J. (1998). 82,80 mm; 212,89 g. Slg. Opitz 1460. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

50,--

8887

8887

Neun Silber- und zwei Zinnmedaillen des 19. und 20. Jahrhunderts auf den Theologen. Slg. Opitz 1441, 1449, 1451, 1465a, 1466a, 1466b, 1467, 1472 (2x), 3511, 4065. 11 Stück. Mattiert. Prägefrisch (1x), polierte Platte (8x), sehr schön (1x), vorzüglich (1x)

50,-


PERSONENMEDAILLEN

8888

8888

Müntzer, Thomas. * um 1489 Stolberg, Ó 1525 Mühlhausen. Theologe, Reformator und Revolutionär. Einseitige versilberte ovale Plakette o. J. (Anfang der fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts). Galvanoplastische Arbeit. 101,70 x 83,93 mm; 30,70 g. Slg. Opitz 1506. RR Vorzüglich

25,--

8889

8889

RR Vorzüglich

25,--

von Sickingen, Franz. *1481 Burg Ebernburg, Ó1523 Burg Nanstein. Ritter. Bronzemedaille 1889. 50,15 mm; 50,50 g. Slg. Opitz 3580. Vorzüglich-prägefrisch

50,--

Zinngußmedaille 1975. 57,49 x 52,30 mm; 59,27 g. Slg. Opitz 4060.

8890

8890




PERSONENMEDAILLEN

8891

8891

8892

8892

Steiner, Rudolf. *1861 Kraljevec, Ó1925 Dornach. Philosoph und Begründer der Anthroposophie. Einseitige Bronzegußmedaille o. J. (1935). Probeguß. 83,42 mm; 176,12 g. Slg. Opitz 1683a. RR Vorzüglich

50,--

RR Vorzüglich

25,--

Zwei Galvanos 1935, von H. Schwegerle, auf seinen Tod. 89,33 mm und 87,62 mm. Slg. Opitz 1684a (2x). 2 Stück. Vorzüglich

50,--

Einseitige Bronzegußmedaille 1935. Probeguß. 85,01 mm; 260,55 g. Slg. Opitz 1684.

8893

8893

Die Galvanos - die einzigen dieses Typs - stammen aus dem Besitz des Künstlers.




PERSONENMEDAILLEN

8894

/27 8894



Kl. Serie von 15 Silbermedaillen auf verschiedene Personen der Reformation und des Protestantismus. Slg. Opitz 699, 1295, 1600, 1644, 1665, 1757, 1759, 4048, 4049, 4069, 4178, 4234a (2x), 4284, 4299. 15 Stßck. Polierte Platte (4x) und prägefrisch (11x)

50,--


PORZELLANMEDAILLEN

8895

325=(//$10('$,//(1 8895

Biskuitporzellanmedaille 1821, auf die Errichtung des Lutherdenkmals in Wittenberg. 33,20 mm; 6,63 g. Slg. Opitz 3260. Prägefrisch

10,--

8896

8896

Böttgersteinzeugmedaille 1922, auf die Apostelkirche Dresden-Trachau. 40,97 mm; 9,59 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar aus Biskuitporzellan. 38,56 mm; 7,38 g. Slg. Opitz 3860, zu 3860. 2 Stück. Prägefrisch

10,--

8897

8897

Vier Böttgersteinzeugmedaillen 1922, auf das 400-jährige Jubiläum der Martin-Luther-Gemeinde in Dresden. Slg. Opitz 3861, 3861a, 3861b (2x). 4 Stück. Prägefrisch

20,--

8898

8898

Biskuitporzellanmedaille 1922, auf das 400-jährige Jubiläum der Martin-Luther-Gemeinde in Dresden. 34,09 mm; 5,94 g. Slg. Opitz 3861c. Prägefrisch

20,-


PORZELLANMEDAILLEN

8899

8899

Eine Böttgersteinzeug- und vier Biskuitporzellanmedaillen auf das 200-jährige Jubiläum der Gründung der Herrnhuter Brüdergemeine 1922. Slg. Opitz 3865, 3866, 3866a, 3866b (2x). 5 Stück. Prägefrisch

20,--

8900

8900



Eine Böttgersteinzeug- und drei Biskuitporzellanmedaillen auf die Lutherkirche in Meißen-Triebischtal o. J. (1922). Slg. Opitz 3973, 3973a, 3973b, 3973c. 4 Stück. Prägefrisch

25,--


PORZELLANMEDAILLEN

8901

8901

Eine Böttgersteinzeug- und fünf Biskuitporzellanmedaillen auf das 700-jährige Jubiläum der Thomaskirche in Leipzig 1922 und auf das 200-jährige Jubiläum der Ernennung von Johann Sebastian Bach zum Kantor der Thomaskirche in Leipzig 1923. Slg. Opitz 3867, 3867a, 3867b, vgl. 3867, 3873, vgl. 3873. 6 Stück. Prägefrisch

50,--

8902

8902

Böttgersteinzeugmedaille 1923, auf die St.-Maria-Magdalena-Kirche zu Breslau. 36,14 mm; 6,62 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar aus Biskuitporzellan. 40,88 mm; 29,79 g. Slg. Opitz 1152, 1152a. 2 Stück. Prägefrisch

10,--




PORZELLANMEDAILLEN

8903

8903

Böttgersteinzeugmedaille 1923, auf die protestantische Pfarrkirche St. Maria-Magdalena in Breslau. 50,56 mm; 17,34 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar aus Biskuitporzellan. 47,18 mm; 13,74 g. Slg. Opitz 3869, 3869a. 2 Stück. RR Prägefrisch

8904

8905

30,--

8906

8904

Böttgersteinzeugmedaille o. J. (1930). 52,33 mm; 18,71 g. Slg. Opitz 251.

Prägefrisch

25,--

8905

Biskuitporzellanmedaille o. J. (1930). 49,54 mm; 16,34 g. Slg. Opitz 251a.

R Prägefrisch

50,--

8906

Biskuitporzellanmedaille o. J. (1930). 49,27 mm; 16,99 g. Slg. Opitz 252.

R Prägefrisch

50,--




PORZELLANMEDAILLEN

8907

8907

Einseitige Biskuitporzellanmedaille o. J. (1933). 81,81 mm; 75,66 g. Slg. Opitz 236.

Prägefrisch

50,--

Biskuitporzellanmedaille 1952, auf die Tagung des Lutherischen Weltbundes in Hannover. 98,43 mm; 163,54 g. Slg. Opitz 3981. Prägefrisch

50,--

8908

8908

8909

8909

Biskuitporzellanmedaille 1952, auf die Tagung des Lutherischen Weltbundes in Hannover. 39,78 mm; 10,00 g. Slg. Opitz 3982. Werkstattmäßig gelocht, prägefrisch

10,-


PORZELLANMEDAILLEN

8910

8910

Biskuitporzellanmedaille 1967, auf das 900-jährige Jubiläum der Wartburg. 64,40 mm; 40,52 g. Slg. Opitz 4035. Prägefrisch

25,--

8911

8911

Biskuitporzellanmedaille 1983, auf den 500. Geburtstag von Martin Luther. 80,83 mm; 73,99 g. Slg. Opitz 275. Prägefrisch

25,--

8912

8912 

Biskuitporzellanmedaille 1983, auf den 500. Geburtstag von Martin Luther. 84,59 mm; 116,31 g. Slg. Opitz 276. Prägefrisch

25,--


PORZELLANMEDAILLEN

8913

8913

Biskuitporzellanmedaille 1983, auf den 500. Geburtstag von Martin Luther. 101,23 mm; 186,76 g. Slg. Opitz 344. Prägefrisch

10,--

8914

8914

Biskuitporzellanmedaille o. J. (1985), auf den 500. Geburtstag von Johannes Bugenhagen. 100,38 mm; 147,24 g. Slg. Opitz 742. Prägefrisch

25,--




PORZELLANMEDAILLEN

8915

8915



Fünf Böttgersteinzeug- und vier Biskuitporzellanmedaillen auf Martin Luther, Philipp Melanchthon und Gustav II. Adolf. Slg. Opitz 208 (3x), 1073, 1448, 1448a, 3870, 3870a, 3870b. 9 Stück. Prägefrisch

40,--


PORZELLANMEDAILLEN

1:1,3

1:1,3

8916




PORZELLANMEDAILLEN

ex 8916




PORZELLANMEDAILLEN

ex 8916




PORZELLANMEDAILLEN

ex 8916

8916

Zehn Böttgersteinzeug- und 15 Biskuitporzellanmedaillen der DDR. Slg. Opitz 277, 278, 282, 282a, 283 (2x), 283a (3x), 284, 284a (3x), 285 (2x), 315 (3x), 362, 551, 1448a, 1508, 4008, 4302 (2x). 25 Stück. Prägefrisch

ex 8917



50,--


PORZELLANMEDAILLEN

ex 8917




PORZELLANMEDAILLEN

ex 8917

8917

Fünf Böttgersteinzeug- und sieben Biskuitporzellanmedaillen hauptsächlich auf die Martin-LutherEhrung der DDR 1983. Slg. Opitz 279, 279a (2x), 280 (2x), 281, 281a (2x), 320, 345, 526, 526a. 12 Stück. Prägefrisch

ex 8918



50,--


PORZELLANMEDAILLEN

ex 8918

8918

Acht Böttgersteinzeug- und sechs Biskuitporzellanmedaillen hauptsächlich auf Martin Luther. Slg. Opitz 346 (2x), 524 (2x), 3982, 3982a (3x), 4009 (2x), 4110, 4273, 4309. 14 Stück. Werkstattmäßig gelocht, prägefrisch

50,-


PORZELLANMEDAILLEN

8919 1:1,5

8919 

Zwei Böttgersteinzeug- und neun Biskuitporzellanmedaillen auf Martin Luther und die 450-Jahrfeier der Reformation 1967. Slg. Opitz 279a (2x), 280, 281a, 345, 362, 526, 526a, 527, 4308 (2x). 11 Stück. Prägefrisch

40,--


PORZELLANMEDAILLEN

ex 8920




PORZELLANMEDAILLEN

ex 8920

8920



Zwei Böttgersteinzeug- und acht Biskuitporzellanmedaillen auf Martin Luther, verschiedene Kirchen und andere religiöse Themen. Slg. Opitz 280, 319, 380, 743, 4008, 4267, 4298, 4308, 4440 (2x). 10 Stück. In Etui (4x). Prägefrisch

25,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8921

8921

Eine Böttgersteinzeug- und zwei Biskuitporzellanmedaillen auf die Wiederherstellung der Glocken der Frauenkirche St. Afra und auf die Evangelische Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Görlitz. Slg. Opitz 3855, 3862, 3862a. 3 Stück. Prägefrisch

20,--

8922

0('$,//(1=855()250$7,21 0('$,//(1$86'(568,7($8)%(5h+07(5()250$725(1921 -($1'$66,(5 8922

Tragbare Silbermedaille o. J. (um 1728), auf den Theologen Hugo Grotius. 28,54 mm; 9,89 g. Dazu: Ein weiteres Exemplar in Bronze. 28,88 mm; 5,94 g. Slg. Opitz 1007, 1007a. 2 Stück. Kratzer, vorzüglich und altvergoldet, sehr schön

8923

8923

8924

40,--

8924

Silbermedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Martin Bucer (* 1491, Ó 1551). 28,41 mm; 12,53 g. Slg. Opitz 1761a. Vorzüglich

30,--

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Paul Fagius (* 1504, Ó 1549). 28,35 mm; 11,11 g. Slg. Opitz 1765. Vorzüglich-Stempelglanz

50,-


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8925

8925

8926

8927

8928

8929

8931

8932

8933



8928

8927

8929

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Simon Grynaeus (* 1493, Ă&#x201C; 1541). 28,35 mm; 10,81 g. Slg. Opitz 1767. VorzĂźglich +

40,--

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Hieronymus von Prag (* um 1379, Ă&#x201C; 1416). 28,49 mm; 10,18 g. Slg. Opitz 1770. VorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Jan Hus (* um 1369, Ă&#x201C; 1415). 28,56 mm; 10,55 g. Slg. Opitz 1771. VorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf John Knox (* 1514, Ă&#x201C; 1572). 28,23 mm; 9,73 g. Slg. Opitz 1772. Stempelfehler, vorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Hugh Latimer (* um 1485, Ă&#x201C; 1555). 28,65 mm; 11,29 g. Slg. Opitz 1774. VorzĂźglich

25,--

8930

8930

8926

8931

8932

8933

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Philipp Melanchthon (* 1497, Ă&#x201C; 1560). 28,39 mm; 9,12 g. Slg. Opitz 1776. Winz. Kratzer, vorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Nicholas Ridley (* um 1500, Ă&#x201C; 1555). 28,52 mm; 10,11 g. Slg. Opitz 1779. VorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Nicholas Ridley (* um 1500, Ă&#x201C; 1555). 28,53 mm; 9,67 g. Slg. Opitz 1779. Kratzer, vorzĂźglich

25,--

Bronzemedaille o. J. (um 1728). Serienmedaille von Jean Dassier auf Peter Martyr Vermigli (* 1499, Ă&#x201C; 1562). 28,36 mm; 10,74 g. Slg. Opitz 1780. Winz. Kratzer, vorzĂźglich

25,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8934

8934

Sammlung von Bronzemedaillen o. J. (um 1728) aus der Serie auf berühmte Reformatoren des Genfer Medailleurs Jean Dassier. Slg. Opitz 1760, 1761a, 1762, 1763a, 1764, 1765, 1766a, 1767, 1769-1772, 1774-1782. 22 Stück. Vorzüglich

400,--

Bei dieser Sammlung handelt es sich vermutlich um das in der Slg. Whiting unter der Nr. 46 angebotene Lot.




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8935

8936

$121<0(=,11*8660('$,//(1'(6-$+5+81'(576 8935

Zinngußmedaille o. J. (1817). 45,91 mm; 24,87 g. Slg. Opitz 3224.

8936

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 45,64 mm; 27,66 g. Slg. Opitz 3321.

8937

RR Sehr schön

20,--

R Sehr schön

10,--

8938

8937

Zinngußmedaille 1830. 45,57 mm; 18,99 g. Slg. Opitz 3322.

8938

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 46,68 mm; 25,32 g. Slg. Opitz 3328.

Entfernter Henkel?, sehr schön

20,--

Sehr schön

20,--

8940

8939

8939

8939

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 52,17 mm; 34,96 g. Slg. Opitz 3330.

R Gußfehler, vorzüglich

25,--

8940

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 45,68 mm; 22,81 g. Slg. Opitz 3331.

Vorzüglich

25,--




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8942

8941

8941

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 45,54 mm; 22,76 g. Slg. Opitz 3336.

R Vorzüglich

25,--

8942

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 42,68 mm; 23,47 g. Slg. Opitz 3337.

R Sehr schön-vorzüglich

10,--

8944

8943

8943 8944

8943

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 52,91 mm; 37,41 g. Slg. Opitz 3340. Von großer Seltenheit. Gelocht, Kratzer, fast sehr schön

5,--

RR Vorzüglich

25,--

RR Korrosion, sehr schön

10,--

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 45,34 mm; 27,15 g. Slg. Opitz 3341.

8945

8945

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 44,75 mm; 26,76 g. Slg. Opitz 3341.




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8946

8946

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 46,48 mm; 20,29 g. Slg. Opitz 3342. R Entfernter Henkel, vorzüglich

10,--

8948

8947

8947

RR Entfernter Henkel, sehr schön

25,--

R Sehr schön

20,--

8947

Zinngußmedaille 1830. 46,09 mm; 22,58 g. Slg. Opitz 3343.

8948

Tragbare Zinngußmedaille 1839. 43,20 mm; 28,12 g. Slg. Opitz 3421.

8949

8950

8950

8949

Tragbare Zinngußmedaille 1839. 34,69 mm; 15,58 g. Slg. Opitz 3422.

8950

Zinngußmedaille 1855. 46,90 mm; 30,63 g. Slg. Opitz 3485.



Sehr schön-vorzüglich

10,--

RR Henkel entfernt, fast sehr schön

10,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8951




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8951




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8951

8951

Sammlung von tragbaren Zinngußmedaillen, teils mit Original-Henkel. Slg. Opitz 136, 196, 3327, 3331 (2x), 3334, 3335, 3337, 3338, 3386, 3389 (2x), 3393, 3402, 3419, 3420, 3422, 3487, 3490 (2x), 3493, 3494. 24 Stück. Teilweise selten. Sehr schön

200,--

ex 8952




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8952

8952

Sammlung von tragbaren Zinngußmedaillen (teilweise Henkel entfernt), u. a. aus den Orten Alt- und Neugersdorf, Eisenach und Erfurt, Glauchau, Göttingen, Merseburg, Schkeuditz, Schmiedeberg, Schweidnitz, Sondershausen und Zittau. Slg. Opitz 90b, 3298, 3370, 3376, 3380, 3444, 3459, 3469, 3477,3478, 3516. 12 Stück. Teilweise selten. Sehr schön

ex 8953



100,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8953




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8953

8953



Sammlung von ZinnguĂ&#x;medaillen und einer Zinnmedaille des 19. Jahrhunderts, hauptsächlich auf die 300-Jahrfeier der EinfĂźhrung der Reformation in unterschiedlichen Orten. Slg. Opitz 75, 3187, 3233, 3300, 3339, 3343, 3376, 3382, 3394, 3402, 3410 (3x), 3418, 3420, 3421, 3438, 3453, 3481 (2x), 3486, 3487, 3492, 3493. 24 StĂźck. Meist entfernter Henkel, gelocht (2x), sehr schĂśn

100,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8955

8955 8954

62167,*(0('$,//(1=855()250$7,21 8954 8955

Einseitige Zinnmedaille 1717. 43,71 mm; 6,46 g. Slg. Opitz 2730. Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

10,--

RR Randausbruch, sehr schön

25,--

Eisengußmedaille 1817. 24,32 mm; 3,71 g. Slg. Opitz 3214.

8956

8956

Einseitige Eisengußmedaille "1817" (wohl spätere Anfertigung, 1917?). 164,55 mm; 370,46 g. Slg. Opitz 3768. RR Sehr schön

50,-


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8957

8957

Kleine Sammlung von späteren Eisengußmedaillen 1821 und 1830 auf die Errichtung des Lutherdenkmals in Wittenberg und das 300-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession. Slg. Opitz 3259 (2x), 3292 (2x). 4 Stück. Sehr schön-vorzüglich

50,--

8958

8958

Zinnmedaille 1830. 42,89 mm; 30,14 g. Slg. Opitz 3314. Mit Original-Kupferstift. Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8959

8959

Paar von einseitigen klischeeförmigen vergoldeten Kupferabschlägen der Medaille 1830. 42,82 mm; 3,57 g und 42,80 mm; 3,50 g. Slg. Opitz 3315. 2 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8960

8960 

Silbermedaille 1830. 32,59 mm; 12,60 g. Slg. Opitz 3316.

R Winz. Kratzer, vorzüglich

25,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8961

8961

Silbermedaille 1830. 21,45 mm; 3,70 g. Slg. Opitz 3318. Prägefehler am Rand, winz. Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz

25,--

8962

8962

Zwei einseitige vergoldete Kupfer-Abschläge der Vorder- und Rückseite der Medaille 1830, von C. R. Krüger, auf das 300-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession. 22,38 mm; 0,89 g und 21,89 mm; 0,87 g. Slg. Opitz 3297. 2 Stück. Von größter Seltenheit. Vorzüglich-Stempelglanz

100,--

8963

8963

Drei kleine Silbermedaillen 1830, auf das 300-jährige Jubiläum der Augsburger Konfession. Slg. Opitz 3289, 3296, 3317. 3 Stück. Vorzüglich

50,--

8964

8965 1:1,3

8964 8965

Tragbare Zinnmedaille o. J. (1861), auf die Errichtung des Lutherdenkmals zu Möhra. 37,55 mm; 16,36 g. Slg. Opitz 185. RR Vorzüglich Einseitige Eisengußmedaille o. J. (1917 oder später). 164,55 mm; 536,35 g. Slg. Opitz 3769. RR Sehr schön-vorzüglich

20,-50,-


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8966

8966

Von großer Seltenheit. Vorzüglich

50,--

Von größter Seltenheit. Fast Stempelglanz

100,--

Von größter Seltenheit. Vorzüglich

50,--

Eisengußmedaille 1917. 33,36 mm; 14,30 g. Slg. Opitz 3793.

8967

8967

Zinkmedaille 1917. 60,91 mm; 97,40 g. Slg. Opitz 3828a.

8968

8968

Zinkmedaille 1917. 60,80 mm; 79,15 g. Slg. Opitz 3828a.

8969

8969

8970 

8970

Silbermedaille 1917. 33,05 mm; 16,87 g. Slg. Opitz 3829. Von großer Seltenheit. Mattiert. Prägefrisch

50,--

RR Mattiert. Vorzüglich

25,--

Versilberte Bronzemedaille 1917. 33,05 mm; 14,32 g. Slg. Opitz 3829a.


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8972

8971

8971

8972

Silbermedaille 1917. 32,91 mm; 17,43 g. Slg. Opitz 3830. Von großer Seltenheit. Mattiert. Vorzüglich

50,--

Silbermedaille 1917. 32,90 mm; 17,32 g. Slg. Opitz 3830. Von großer Seltenheit. Mattiert. Randfehler, vorzüglich

25,--

8973

8973

8974

8974

Silbermedaille 1917. 31,88 mm; 17,34 g. Slg. Opitz 3831. Von großer Seltenheit. Mattiert. Vorzüglich

50,--

Zinkmedaille 1917. 33,19 mm; 10,98 g. Slg. Opitz 3831b. Mattiert. Min. korrodiert, sehr schön-vorzüglich

10,--

8975

8976

8977

8975

Versilberte Bronzemedaille 1917. 50,55 mm; 51,65 g. Slg. Opitz 3840.

Mattiert. Vorzüglich

25,--

8976

Bronzemedaille 1917. 50,50 mm; 46,91 g. Slg. Opitz 3840a.

Mattiert. Vorzüglich

20,--

8977

Zinkmedaille 1917. 50,83 mm; 44,30 g. Slg. Opitz 3841.

RR Mattiert. Vorzüglich

25,-


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8978

8979

8980

8978

Zinkmedaille 1917. 50,87 mm; 40,62 g. Slg. Opitz 3841.

RR Mattiert. Sehr schön

20,--

8979

Zinkmedaille 1917. 50,77 mm; 51,39 g. Slg. Opitz 3842. Von großer Seltenheit. In Etui. Mattiert. Vorzüglich

50,--

Einseitige Eisengußmedaille 1917. 56,50 mm; 40,08 g. Slg. Opitz 3850. Von größter Seltenheit. Sehr schön

25,--

8980

8981

8981



Eine Silber- und drei versilberte Bronzemedaillen auf das 400-jährige Jubiläum des Beginns der Reformation. Slg. Opitz 3843 (2x), 3844, 3844a. 4 Stück. Sehr schön-vorzüglich

50,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

8982

8982

Bronzegußplakette o. J. (1948), auf die Standhaftigkeit Marie Durands in ihrer Gefangenschaft. 80,91 x 59,96 mm; 178,83 g. Slg. Opitz 846. R Vorzüglich

25,--

8983

8983

Bronzemedaille 1982, auf Michael Gaismayr, den Anführer der aufständischen Bauern in Tirol und Salzburg zur Zeit des Bauernkrieges. 58,31 mm; 131,43 g. Slg. Opitz 965. Prägefrisch

20,--

ex 8984




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8984




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8984

/276 8984

Kleine Sammlung von Silbermedaillen des Medailleurs Helmut König. Slg. Opitz 374c, 398, 403, 570, 583a (2x), 597 (2x), 598, 1146, 1465a, 1523a, 1528a, 1531, 1533, 1537, 1541, 1547, 1549. 19 Stück. Meist Stempelglanz

200,--

ex 8985 1:1,5




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8985 1:1,5

8985

Sechs BronzeguĂ&#x;medaillen o. J. (2011) zum Thema "Reformation und Freiheit" in dazugehĂśriger Filztasche. Slg. Opitz 4245, 4246, 4247, 4305, 4306, 4307. 6 StĂźck. GuĂ&#x;frisch In Vorbereitung der Feierlichkeiten zum 500. Jahrestags des Beginns der Reformation beschlossen die Deutsche Gesellschaft fĂźr Medaillenkunst, die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt und die Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt, eine mehrteilige Serie von Medaillen bzw. kleinplastischen Arbeiten zum Thema â&#x20AC;&#x17E;Reformation und Freiheitâ&#x20AC;&#x153; herauszugeben. Nach einer Vorauswahl in Gotha 2011 entstanden die vorliegenden sechs Medaillen bzw. Kleinplastiken in einer Auflage von jeweils 25 StĂźck.



150,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8986




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8986

8986

Replikate diverser MĂźnzen und Medaillen mit Bezug zur Reformation. Slg. Opitz 383, 386, 929, 1848, 1898, 1899, 2810a, 4072, 4074, 4114, 4165, 4166, 4266, 4315 (2x). 15 StĂźck. Meist vorzĂźglich

ex 8987



100,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8987

8987

Kleine Sammlung von modernen Silbermedaillen, u. a. auf Martin Luthers 500. Geburtstag 1983 und auf seinen 450. Todestag 1996. Slg. Opitz 273, 327, 335, 389, 393, 525 (2x), 529, 541, 4088, 4127, 4228, 4236a. 13 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz

100,--

ex 8988




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8988

8988

Kleine Sammlung von hauptsächlich Suitenmedaillen in Silber. Slg. Opitz 492-496, 4088, 4170, 4175, 7176, 7177, 4179. 11 Stück. Polierte Platte

ex 8989



50,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8989

8989

Kleine Sammlung von Medaillen 1917 aus unedlen Materialien auf das 400-jährige Jubiläum des Beginns der Reformation. Slg. Opitz 3787a (3x), 3808, 3812, 3829b, 3831a, 3831b, 3844b, 3851. 10 Stßck. Sehr schÜn-vorzßglich

50,--

ex 8990




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8990

8990

Kleine Sammlung von Medaillen 1996 (11x Silber, 1x Kupfer) auf den 450. Todestag von Martin Luther. Slg. Opitz 395, 396, 408, 409, 411-418. 12 Stück. Stempelglanz

ex 8991 1:2



30,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8991

8991 1:2




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8991 1:1,5

8991

Vier Numisbriefe, ein Numisblatt inklusive 10 Deutsche Mark 1997, ein 2-Euro GedenkmĂźnzenset 2008 und ein 5000 Forint-StĂźck. Slg. Opitz 299a, 629, 776, 1452, 1495, 1497, 4235. 8 StĂźck. Stempelglanz

ex 8992



20,--


MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8992




MEDAILLEN ZUR REFORMATION

ex 8992




MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

ex 8992

8992

Sammlung von modernen Serienmedaillen der BRD und DDR. Slg. Opitz 439 (2x), 440, 441, 442 (2x), 443, 444, 445, 474, 476, 478 (3x), 480, 482, 484, 485, 552 (2x), 553, 554, 555, 556 (2x), 557, 559 (2x), 560, 561, 1387, 1391 (2x), 1490, 1491, 1504, 1518, 1519 (2x), 1520, 4670. 43 Stßck. Vorzßglich-prägefrisch

8994

8993

10,--

8993

0('$,//(1=807+(0$5(/,*,21 8993

SilberguĂ&#x;medaille o. J. 38,74 mm; 22,72 g. Slg. Opitz 4324.

Felder min. geglättet, vorzßglich

100,--

8994

Silbermedaille 1545. 24,00 x 24,06 mm; 7,63 g. Slg. Opitz 4356. Gehenkelt, gestopftes Loch, schĂśn-sehr schĂśn

25,--

8995

8996

8996

8995

KlippenfĂśrmige Silbermedaille 1551. 12,07 x 12,09 mm; 1,86 g. Slg. Opitz 4369.

VorzĂźglich

100,--

8996

KlippenfĂśrmige Silbermedaille o. J. (wohl zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts). 27,20 x 27,59 mm; 12,69 g. Slg. Opitz 4383. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Gelocht, graviert, vergoldet, sehr schĂśn

25,--

2:1

8997

8997

2:1

Silbermedaille o. J. (wohl vor 1699). 7,93 mm; 0,55 g. Slg. Opitz 4437.

R VorzĂźglich

25,-


MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

8999

8998 8999

8999

8998

Einseitige Zinngußmedaille o. J. (letztes Viertel des 16. Jahrhunderts). 47,90 mm; 17,33 g. Slg. Opitz 4439. Sehr schön Ovale Silbermedaille 1617. 31,53 x 27,04 mm; 8,10 g. Slg. Opitz 4444.

10,--

Vorzüglich

100,--

9000 9001

9001

9000

Silbermedaille o. J. (um 1700). 22,14 mm; 2,69 g. Slg. Opitz 4449.

Sehr schön

10,--

9001

Silbermedaille o. J. (17. Jahrhundert). 36,57 mm; 14,48 g. Slg. Opitz 4454. Henkelspur, sehr schön-vorzüglich

25,--

9002

9002

Drei Zinnmedaillen aus dem 17. und 18. Jahrhundert, darunter eine von Christian Wermuth. Slg. Opitz 2359a, 4507 (2x). 3 Stück. Sehr schön

20,--

9003

9004

9003 9004



9004

Silbermedaille o. J. (wohl erstes Fünftel des 18. Jahrhunderts). 12,78 mm; 1,90 g. Slg. Opitz 4430. R Vorzüglich

50,--

Zinnmedaille o. J. (wohl erstes Viertel des 18. Jahrhunderts). 64,26 mm; 62,00 g. Slg. Opitz 4438. Starke Kratzer, korrodiert, sehr schön-vorzüglich

10,--


MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

9005

9005

Silbermedaille o. J. (ca. erstes Drittel des 18. Jahrhunderts). 34,79 mm; 11,09 g. Slg. Opitz 4455. Gehenkelt, sehr schön

15,--

9006

9006

Kleine Sammlung von Silbermedaillen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Slg. Opitz 3056, 3252a, 3265. 4 Stück. Sehr schön-vorzüglich

75,--

9007

9007

Kleine Sammlung von Marken und Jetons des 18. und 19. Jahrhunderts. Slg. Opitz 1125, 1126, 2948, 3171, 3176a (2x). 7 Stück. Schön-sehr schön

20,-


MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

9008

9008 9009

9009

Bronzemedaille 1824, auf die 700-Jahrfeier der Christianisierung Pommerns. 50,21 mm; 76,52 g. Slg. Opitz 3271. Fast Stempelglanz

40,--

Einseitige Bronzemedaille 1824, auf die 700-Jahrfeier der Christianisierung Pommerns. 50,22 mm; 36,08 g. Slg. Opitz 3272. Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

25,--

9011

9010

9010

9010

Tragbare Zinngußmedaille 1830. 44,84 mm; 16,31 g. Slg. Opitz 3302.

RR Vorzüglich

20,--

9011

Zinnmedaille 1835, auf die 300-Jahrfeier der Veröffentlichung der englischen Bibelübersetzung von Miles Coverdale. 38,27 mm; 15,08 g. Slg. Opitz 3357. Gelocht, vorzüglich-Stempelglanz

25,--

9012 9013

9012 9013



9013

Zinnmedaille 1835, auf die 300-Jahrfeier der Veröffentlichung der englischen Bibelübersetzung von Miles Coverdale. 37,94 mm; 15,83 g. Slg. Opitz 3358. Gelocht, vorzüglich

25,--

Silbermedaille o. J. (Anfang des 19. Jahrhunderts). 44,69 mm; 28,45 g. Slg. Opitz -. Haarlinien, vorzüglich-Stempelglanz

25,--


MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

9014

9014

Einseitige Silberplakette o. J. (wohl Mitte des 19. Jahrhunderts) 25,91 mm; 8,84 g. Slg. Opitz 4521. RR Henkelspur, sehr schön

25,--

9015

9015

Kleine Sammlung von vier Silbermedaillen und einer Zinnmedaille aus dem 19. Jahrhundert. Slg. Opitz 3640, 4433, 4518, 4684. 5 Stück. Vorzüglich (4x) und sehr schön (1x)

50,--

9016

9016

Kleine Sammlung von Silbermedaillen aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Slg. Opitz 3137a, 3296, 3732. 4 Stück. Vorzüglich

50,-


MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

9017 1:1,5

9017



Sammlung von Abzeichen, Anstecknadeln, Pins, tragbaren Medaillen etc. Slg. Opitz 138, 211, 258, 258a, 313a, 313b, 1703, 3735, 3868, 3941, 3953, 3979, 3983, 3989 (2x), 4001, 4036, 4036a, 4056, 4068, 4098, 4459, 4523, 4608-4667, 4669. 108 Stück. Teils doppelt, Gesamteindruck gutes sehr schön

200,--


MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

ex 9018




MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

ex 9018




MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

ex 9018

9018

Diverse moderne Medaillen. Slg. Opitz 76, 328a, 384, 472, 490, 491, 548, 619, 624, 1767a, 1999, 2731, 3290, 3630, 3672a, 3762, 3857, 3965, 4002, 4003 (2x), 4116a, 4117a, 4126a, 4127a, 4128a, 4192, 4291, 4291a, 4607. 33 Stück. Fast sehr schön-vorzüglich

100,--

ex 9019




MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

ex 9019




MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

ex 9019




MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

ex 9019




MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

ex 9019

9019

Diverse moderne Medaillen aus unedlem Material. Slg. Opitz 260, 296, 336, 337, 338 (2x), 343, 391a, 394, 396a, 542, 542a, 626, 648, 685, 1183, 1521, 3551, 3651, 4052, 4080, 4082, 4084b, 4086a, 4087a, 4087b, 4100, 4109, 4124, 4129, 4150, 4210, 4213, 4219, 4230, 4236a, 4237, 4248, 4268, 4293, 4303, 4306, 4602, 4605. 44 Stück. Gesamteindruck vorzüglich

100,-


MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

9020

9020



Kl. Sammlung von Medaillen auf diverse Kirchen. Slg. Opitz 76, 3456, 3589a, 3743, 3752, 3753, 3764, 3906a, 3954, 4186, 4297. 12 Stück. Vorzüglich

75,--


MEDAILLEN ZUM THEMA RELIGION

9021

9021

Kleine Sammlung von diversen tragbaren Medaillen. Slg. Opitz 130, 135, 228 (3x), 259, 1761, 3513, 3537, 3874, 4095. 11 Stück. Broschiert (1x), sehr schön-vorzüglich

25,-


MARKEN UND ZEICHEN

9022

0$5.(181'=(,&+(1 9022



Kl. Sammlung von Abendmahlszeichen des 16. bis 19. Jahrhunderts, überwiegend aus Danzig, ein Exemplar aus Erlangen. Slg. Opitz 4492, 4495, 4497, 4500, 4501, 4505, 4508, 4516, 4696. 9 Stück. Teilweise selten. Schrötlingsfehler (1x), schön

25,--


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

0('$,//(1'(60('$,//(856+(/087.g1,* 'LHIROJHQGHQ0HGDLOOHQDEVFKOlJHZXUGHQYRQ'U5DLQHU2SLW]EHL+HUUQ.|QLJLQ$XIWUDJJHJHEHQXQG QDFKYRQGHQMHZHLOLJHQ2ULJLQDOVWHPSHOQKHUJHVWHOOW'LH6WยFNHVLQGLQGHU5HJHOPLWร„352%(ยณ HLQHU.URQHXQGร„)HLQVLOEHUยณSXQ]LHUWXQGOLHJHQPHLVWDOVUXQGHXQGDOVNOLSSHQI|UPLJH9DULDQWHYRU%HL GLHVHQ $EVFKOlJHQ KDQGHOWHVVLFKGXUFKZHJXPlXย‰HUVWVHOWHQH6DPPOHUDQIHUWLJXQJHQHLQH]XVlW]OLFKH 6HOWHQKHLWVDQJDEHHQWIlOOW'LH6RUWLHUXQJIROJWGHUMHQLJHQLQGHU6OJ2SLW]

9023

9023

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1983". 45,42 x 45,14 mm; 89,39 g. Slg. Opitz 373.

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9024

9024

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1983". 45,90 x 45,98 mm; 88,00 g. Slg. Opitz 373a.

9025

9025

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1983". 44,59 x 44,82 mm; 89,22 g. Slg. Opitz 373b.




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9026

9027

9028

9026

Silbermedaille "1983". 40,20 mm; 59,86 g. Slg. Opitz 374a.

Stempelglanz

50,--

9027

Silbermedaille "1983". 40,15 mm; 59,68 g. Slg. Opitz 374b.

Stempelglanz

50,--

9028

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1983". 44,76 x 44,74 mm; 88,96 g. Slg. Opitz 375.

Stempelglanz

50,--

9029

9030

9030

9029

Silbermedaille "1983". 40,24 mm; 59,81 g. Slg. Opitz 376.

Stempelglanz

50,--

9030

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1983". 44,42 x 44,70 mm; 89,11 g. Slg. Opitz 377.

Stempelglanz

50,--




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9032

9031

9031

9031

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1983". 43,91 x 44,13 mm; 88,81 g. Slg. Opitz 377a.

Stempelglanz

50,--

9032

Silbermedaille "1983". 40,17 mm; 59,95 g. Slg. Opitz 378.

Stempelglanz

50,--

9034

9033

9033

9033

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1996". 46,01 x 45,28 mm; 89,40 g. Slg. Opitz 405.

Stempelglanz

50,--

9034

Silbermedaille "1996". 40,25 mm; 59,67 g. Slg. Opitz 406.

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9035

9035

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1817". 44,34 x 43,84 mm; 88,71 g. Slg. Opitz 564.




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9036

9037

9037

9036

Silbermedaille "1817". 40,12 mm; 59,90 g. Slg. Opitz 565.

Stempelglanz

50,--

9037

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 44,53 x 44,66 mm; 89,09 g. Slg. Opitz 567. Stempelglanz

50,--

9038

9039

9039

9038

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,28 mm; 59,73 g. Slg. Opitz 568.

Stempelglanz

50,--

9039

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1990"). 46,68 x 47,63 mm; 88,82 g. Slg. Opitz 572. Stempelglanz

50,--

9040

9040 

Silbermedaille o. J. ("1990"). 41,90 mm; 59,80 g. Slg. Opitz 573.

Stempelglanz

50,--


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9041

9043

9042

9041

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1992"). 44,94 x 45,08 mm; 88,54 g. Slg. Opitz 575. Stempelglanz

50,--

9042

Silbermedaille o. J. ("1992"). 41,05 mm; 59,80 g. Slg. Opitz 576.

Stempelglanz

50,--

9043

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1991"). 45,06 x 45,14 mm; 88,87 g. Slg. Opitz 579. Stempelglanz

50,--

9044

9045

9045

9044

Silbermedaille o. J. ("1991"). 40,72 mm; 59,64 g. Slg. Opitz vgl. 579.

Stempelglanz

50,--

9045

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1991"). 44,59 x 44,69 mm; 89,14 g. Slg. Opitz 580. Stempelglanz

50,-


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9046

9047

9047

9046

Silbermedaille o. J. ("1991"). 40,24 mm; 59,31 g. Slg. Opitz 581.

Stempelglanz

50,--

9047

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1992"). 44,24 x 44,00 mm; 89,09 g. Slg. Opitz 584. Stempelglanz

50,--

9048

9049

9049

9048

Silbermedaille o. J. (wohl nach 2000). 40,18 mm; 59,99 g. Slg. Opitz 585.

Stempelglanz

50,--

9049

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1994"). 45,80 x 45,73 mm; 89,13 g. Slg. Opitz 587. Stempelglanz

50,--

9050

9050 

Silbermedaille o. J. ("1994"). 40,45 mm; 59,69 g. Slg. Opitz 588.

Stempelglanz

50,--


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9052

9051

9051

9051

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1994"). 44,29 x 44,88 mm; 88,88 g. Slg. Opitz 590.

Stempelglanz

50,--

9052

Silbermedaille o. J. ("1994"). 42,54 mm; 59,69 g. Slg. Opitz 591.

Stempelglanz

50,--

9053

9054

9055

9053

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1996"). 46,36 x 44,96 mm; 88,74 g. Slg. Opitz 593.

Stempelglanz

50,--

9054

Silbermedaille o. J. ("1996"). 40,35 mm; 59,65 g. Slg. Opitz 594.

Stempelglanz

50,--

9055

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("2003"). 47,14 x 46,97 mm; 89,15 g. Slg. Opitz 595.

Stempelglanz

50,-


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9056

9057

9057

9056

Silbermedaille o. J. ("2003"). 40,14 mm; 59,78 g. Slg. Opitz 596.

Stempelglanz

50,--

9057

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 2000). 44,76 x 44,46 mm; 88,96 g. Slg. Opitz 599. Stempelglanz

50,--

9058

9059

9059

9058

Silbermedaille o. J. (nach 2000). 40,09 mm; 59,81 g. Slg. Opitz 600a.

Stempelglanz

50,--

9059

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 2000). 45,16 x 45,08 mm; 89,38 g. Slg. Opitz 601. Stempelglanz

50,--

9060

9060 

Silbermedaille o. J. (nach 2000). 40,75 mm; 59,04 g. Slg. Opitz 602.

Stempelglanz

50,--


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9062

9061

9061

9061 9062

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 2000). 46,50 x 46,05 mm; 89,02 g. Slg. Opitz 604. Stempelglanz

50,--

Silbermedaille o. J. (nach 2000). 40,17 mm; 59,56 g. Slg. Opitz 605.

50,--

9063

9064

9063

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 2000). 44,86 x 44,66 mm; 89,26 g. Slg. Opitz 606.

9064

Silbermedaille o. J. (nach 2000). 40,29 mm; 59,63 g. Slg. Opitz 607.

9065

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 2000). 45,12 x 45,07 mm; 89,35 g. Slg. Opitz 608.

Stempelglanz

9065

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,-


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9066

9067

9067

9066

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 2000). 40,21 mm; 59,62 g. Slg. Opitz 609.

Stempelglanz

50,--

9067

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 2002). 44,50 x 44,59 mm; 89,03 g. Slg. Opitz 610. Stempelglanz

50,--

9068

9069

9069

9068

Silbermedaille o. J. (nach 2002). 41,00 mm; 59,59 g. Slg. Opitz 611.

Stempelglanz

50,--

9069

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 2002). 45,01 x 45,06 mm; 88,69 g. Slg. Opitz 612. Stempelglanz

50,--

9070

9070 

Silbermedaille o. J. (nach 2002). 40,27 mm; 59,72 g. Slg. Opitz 613.

Stempelglanz

50,--


MEDAILLEN VON HELMUT KÖNIG

9072

9071

9071

9071

Klippenförmige Silbermedaille "1990". 45,06 x 45,13 mm; 88,65 g. Slg. Opitz 826.

Stempelglanz

50,--

9072

Silbermedaille "1990". 40,32 mm; 59,75 g. Slg. Opitz 827.

Stempelglanz

50,--

9073

9074

9075

9073

Klippenförmige Silbermedaille "1990". 44,80 x 44,91 mm; 89,21 g. Slg. Opitz 828.

Stempelglanz

50,--

9074

Silbermedaille "1990". 40,29 mm; 59,77 g. Slg. Opitz 829.

Stempelglanz

50,--

9075

Klippenförmige Silbermedaille o. J. (1991 oder später). 45,47 x 45,65 mm; 88,63 g. Slg. Opitz 952. Stempelglanz

50,-


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9076

9077

9077

9076

Silbermedaille o. J. (nach 1991). 40,29 mm; 59,51 g. Slg. Opitz 953.

Stempelglanz

50,--

9077

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1993). 45,00 x 45,32 mm; 88,86 g. Slg. Opitz 954. Stempelglanz

50,--

9078

9079

9079

9078

Silbermedaille o. J. (nach 1993). 40,23 mm; 59,79 g. Slg. Opitz 955.

Stempelglanz

50,--

9079

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1993). 46,12 x 45,83 mm; 89,00 g. Slg. Opitz 956. Stempelglanz

50,--

9080

9080 

Silbermedaille o. J. (nach 1993). 40,25 mm; 59,66 g. Slg. Opitz 957.

Stempelglanz

50,--


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9082

9081

9081 9082

9081

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1993). 44,94 x 45,76 mm; 88,98 g. Slg. Opitz 958. Stempelglanz

50,--

Silbermedaille o. J. (nach 1993). 40,26 mm; 59,81 g. Slg. Opitz 959.

50,--

9083

9083 9084 9085

9085

Stempelglanz

9084

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1996). 45,31 x 45,17 mm; 89,28 g. Slg. Opitz 1113. Stempelglanz

50,--

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1996). 45,39 x 44,84 mm; 88,76 g. Slg. Opitz 1113a. Stempelglanz

50,--

Silbermedaille o. J. (nach 1996). 39,99 mm; 60,03 g. Slg. Opitz 1114.

50,--

Stempelglanz




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9086

9087

9087

9086

Silbermedaille o. J. (nach 1996). 40,18 mm; 59,48 g. Slg. Opitz 1114.

Stempelglanz

50,--

9087

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1980). 43,71 x 43,53 mm; 89,13 g. Slg. Opitz 1144. Stempelglanz

50,--

9088

9088 9089

9088

Silbermedaille o. J. (nach 1980). 40,23 mm; 59,83 g. Slg. Opitz 1145.

Stempelglanz

50,--

9089

Einseitige klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (um 1989). 46,51 x 47,22 mm; 88,98 g. Slg. Opitz 1251. Stempelglanz

50,--

9090

9090 

Silbermedaille o. J. (um 1989). 43,93 mm; 59,86 g. Slg. Opitz 1252.

Stempelglanz

50,--


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9092

9091

9091

9091 9092

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1991"). 44,98 x 45,10 mm; 88,72 g. Slg. Opitz 1253. Stempelglanz

50,--

Silbermedaille o. J. ("1991"). 40,24 mm; 60,08 g. Slg. Opitz 1254.

50,--

9093

9094

Stempelglanz

9094

9093

Einseitige klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (um 1991). 44,98 x 45,10 mm; 88,72 g. Slg. Opitz 1255. Stempelglanz

50,--

9094

Silbermedaille o. J. (nach 2007). 40,17 mm; 60,02 g. Slg. Opitz 1256.

Stempelglanz

50,--

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (um 2008). 44,63 x 44,65 mm; 89,20 g. Slg. Opitz 1257. Stempelglanz

50,--

9095

9095




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9096

9097

9097

9096

Silbermedaille o. J. (um 2008). 40,90 mm; 59,69 g. Slg. Opitz 1258.

Stempelglanz

50,--

9097

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1991"). 44,57 x 44,63 mm; 89,49 g. Slg. Opitz 1463. Stempelglanz

50,--

9098

9099

9099

9098

Silbermedaille o. J. ("1991"). 42,55 mm; 59,83 g. Slg. Opitz 1464.

Stempelglanz

50,--

9099

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1989". 45,35 x 45,50 mm; 88,40 g. Slg. Opitz 1501.

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9100

9100 

Silbermedaille "1989". 40,33 mm; 59,57 g. Slg. Opitz 1502.


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9102

9101

9101 9102

9101

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 45,00 x 45,01 mm; 88,70 g. Slg. Opitz 1512. Stempelglanz

50,--

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,32 mm; 59,59 g. Slg. Opitz 1513.

50,--

9103

9104

Stempelglanz

9105

9103

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. 45,49 x 45,23 mm; 89,27 g. Slg. Opitz 1514.

Stempelglanz

50,--

9104

Silbermedaille o. J. 40,45 mm; 59,92 g. Slg. Opitz 1515.

Stempelglanz

50,--

9105

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 45,36 x 45,71 mm; 88,67 g. Slg. Opitz 1522. Stempelglanz

50,-


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9106

9107

9107

9106

Silbermedaille "1989". 41,46 mm; 59,72 g. Slg. Opitz 1523a.

Stempelglanz

50,--

9107

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 45,05 x 45,22 mm; 88,90 g. Slg. Opitz 1525. Stempelglanz

50,--

9109

9108

9108 9109

9108

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 45,05 x 45,22 mm; 88,90 g. Slg. Opitz 1525. Stempelglanz

50,--

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,44 mm; 59,64 g. Slg. Opitz 1526.

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9110

9110 

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,26 mm; 59,76 g. Slg. Opitz 1528.


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9112

9111

9111

9111 9112

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 44,67 x 44,54 mm; 88,79 g. Slg. Opitz 1529. Stempelglanz

50,--

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,28 mm; 59,74 g. Slg. Opitz 1530.

50,--

9113

9114

Stempelglanz

9115

9113

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 45,35 x 45,32 mm; 89,00 g. Slg. Opitz 1535. Stempelglanz

50,--

9114

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,24 mm; 59,84 g. Slg. Opitz 1536.

Stempelglanz

50,--

9115

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 45,67 x 45,32 mm; 88,43 g. Slg. Opitz 1539. Stempelglanz

50,-


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9116

9117

9117

9116

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,23 mm; 59,96 g. Slg. Opitz 1540.

Stempelglanz

50,--

9117

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 45,09 x 45,27 mm; 88,94 g. Slg. Opitz 1542. Stempelglanz

50,--

9118

9119

9119

9118

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,19 mm; 59,76 g. Slg. Opitz 1543.

Stempelglanz

50,--

9119

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 44,73 x 44,97 mm; 88,64 g. Slg. Opitz 1545. Stempelglanz

50,--

9120

9120 

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 41,76 mm; 59,42 g. Slg. Opitz 1546.

Stempelglanz

50,--


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9121

9121 9122 9123

9123

9122

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1990). 44,23 x 44,33 mm; 88,73 g. Slg. Opitz 1717. Stempelglanz

50,--

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1990). 43,86 x 43,96 mm; 89,21 g. Slg. Opitz 1717a. Stempelglanz

50,--

Silbermedaille o. J. (nach 1990). 40,24 mm; 60,00 g. Slg. Opitz 1718.

50,--

Stempelglanz

9124

9125

9125

9124

Silbermedaille o. J. (nach 1990). 40,13 mm; 59,65 g. Slg. Opitz 1718a.

Stempelglanz

50,--

9125

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1992". 43,97 x 44,23 mm; 89,25 g. Slg. Opitz 1719.

Stempelglanz

50,-


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9126

9127

9127

9126

Silbermedaille "1992". 41,89 mm; 59,69 g. Slg. Opitz 1720.

Stempelglanz

50,--

9127

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1817". 47,52 x 47,18 mm; 89,09 g. Slg. Opitz vgl. 3178.

Stempelglanz

50,--

9129

9128

9128

9128

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1817". 47,34 x 48,08 mm; 88,76 g. Slg. Opitz vgl. 3178.

Stempelglanz

50,--

9129

Silbermedaille "1817". 44,60 mm; 58,76 g. Slg. Opitz vgl. 3178.

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9130

9130 

Silbermedaille "1817". 43,87 mm; 58,83 g. Slg. Opitz vgl. 3178.


MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9131

9132

9132

9131

Silbermedaille o. J. ("1985/1994"). 44,85 mm; 59,77 g. Slg. Opitz 4115.

Stempelglanz

50,--

9132

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1988". 44,60 x 44,66 mm; 88,32 g. Slg. Opitz 4133.

Stempelglanz

50,--

9133

9134

9134

9133

Silbermedaille "1988". 40,83 mm; 59,86 g. Slg. Opitz 4134.

Stempelglanz

50,--

9134

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1990". 44,97 x 44,91 mm; 88,84 g. Slg. Opitz 4151.

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9135

9135

Silbermedaille "1990". 42,71 mm; 60,03 g. Slg. Opitz 4152.




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9137

9136

9136

9136

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1991". 45,15 x 45,28 mm; 88,35 g. Slg. Opitz 4157.

Stempelglanz

50,--

9137

Silbermedaille "1991". 40,45 mm; 59,92 g. Slg. Opitz 4158.

Stempelglanz

50,--

9138

9139

9140

9138

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1991". 45,18 x 45,59 mm; 89,19 g. Slg. Opitz 4159.

Stempelglanz

50,--

9139

Silbermedaille "1991". 40,28 mm; 59,57 g. Slg. Opitz 4160.

Stempelglanz

50,--

9140

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1991". 45,79 x 44,52 mm; 89,16 g. Slg. Opitz 4163.

Stempelglanz

50,--




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9141

9142

9142

9141

Silbermedaille "1991". 40,38 mm; 59,81 g. Slg. Opitz 4164.

Stempelglanz

50,--

9142

Klippenfรถrmige Silbermedaille "2004". 45,95 x 45,65 mm; 88,29 g. Slg. Opitz 4221.

Stempelglanz

50,--

9143

9144

9144

9143

Silbermedaille "2004". 40,18 mm; 59,71 g. Slg. Opitz 4222.

Stempelglanz

50,--

9144

Klippenfรถrmige Silbermedaille "2004". 44,92 x 44,66 mm; 88,68 g. Slg. Opitz 4223.

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9145

9145

Silbermedaille "2004". 40,19 mm; 59,74 g. Slg. Opitz 4224.




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9147

9146

9146

9146

Klippenfรถrmige Silbermedaille "2006". 44,77 x 44,14 mm; 88,56 g. Slg. Opitz 4232.

Stempelglanz

50,--

9147

Silbermedaille "2006". 40,24 mm; 59,84 g. Slg. Opitz 4233.

Stempelglanz

50,--

9148

9149

9150

9148

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1991"). 45,03 x 45,13 mm; 88,63 g. Slg. Opitz 4258. Stempelglanz

50,--

9149

Silbermedaille o. J. ("1991"). 40,28 mm; 59,57 g. Slg. Opitz 4259.

Stempelglanz

50,--

9150

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1992"). 46,40 x 45,48 mm; 89,05 g. Slg. Opitz 4260.

Stempelglanz

50,--




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9151

9152

9152

9151

Silbermedaille o. J. ("1992"). 40,25 mm; 59,53 g. Slg. Opitz 4261.

Stempelglanz

50,--

9152

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1992"). 46,08 x 45,46 mm; 89,27 g. Slg. Opitz 4262. Stempelglanz

50,--

9153

9154

9154

9153

Silbermedaille o. J. ("1992"). 44,44 mm; 59,64 g. Slg. Opitz 4263.

Stempelglanz

50,--

9154

Klippenfรถrmige Silbermedaille "1710". 46,73 x 46,62 mm; 88,76 g. Slg. Opitz 4295.

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9155

9155

Silbermedaille "1710". 42,41 mm; 59,94 g. Slg. Opitz 4296.




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9157

9156

9156

9156

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (2008). 45,25 x 45,50 mm; 89,06 g. Slg. Opitz 4300.

9157

Silbermedaille o. J. ("2008"). 40,20 mm; 59,65 g. Slg. Opitz 4301.

9158

9159

Stempelglanz

50,--

Stempelglanz

50,--

9160

9158

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. ("1991"). 44,91 x 44,86 mm; 89,04 g. Slg. Opitz 4313. Stempelglanz

50,--

9159

Silbermedaille o. J. ("1992"). 40,38 mm; 59,81 g. Slg. Opitz 4314.

Stempelglanz

50,--

9160

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1989). 44,74 x 44,87 mm; 88,74 g. Slg. Opitz 4672. Stempelglanz

50,--




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9161

9162

9162

9161

Silbermedaille o. J. (nach 1989). 40,23 mm; 59,96 g. Slg. Opitz 4673.

Stempelglanz

50,--

9162

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1991). 44,71 x 44,69 mm; 89,05 g. Slg. Opitz 4674. Stempelglanz

50,--

9164

9163

Silbermedaille o. J. (nach 1991). 40,33 mm; 59,99 g. Slg. Opitz 4675.

Stempelglanz

50,--

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1991). 44,90 x 44,82 mm; 88,43 g. Slg. Opitz 4676. Stempelglanz

50,--

9163

9164




MEDAILLEN VON HELMUT Kร–NIG

9165

9165

Silbermedaille o. J. (nach 1991). 42,27 mm; 60,03 g. Slg. Opitz 4677.

Stempelglanz

50,--

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1999). 44,71 x 44,69 mm; 89,05 g. Slg. Opitz 4678. Stempelglanz

50,--

9166

9166

9167

9167

Klippenfรถrmige Silbermedaille o. J. (nach 1991). 45,59 x 45,72 mm; 89,12 g. Slg. Opitz 4679. Stempelglanz

50,--

9168

9168 

Silbermedaille o. J. (nach 1991). 40,18 mm; 59,93 g. Slg. Opitz 4680.

Stempelglanz

50,--


MEDAILLEN-LOTS

9169

0('$,//(1/276 9169

Allgemein. Kl. Serie von Goldmedaillen hauptsächlich des 20. Jahrhunderts. Insgesamt ca. 41,6 g Gold. Slg. Opitz 420, 436, 437, 455, 543, 634, 1259, 1269, 1471, 1489, 3986, 4037, 4077, 4089. 14 Stück. GOLD. Vorzüglich

1.250,--

ex 9170




MEDAILLEN-LOTS

ex 9170




MEDAILLEN-LOTS

ex 9170

9170

Serie diverser meist tragbarer Medaillen hauptsächlich des 19. Jahrhunderts. Slg. Opitz 119, 541, 1068, 1159, 3555 (2x), 3569, 3576, 3591, 3592, 3607 (2x), 3608, 3624, 3631, 3664, 3655, 3700, 3708, 3711, 3745, 3766, 3773 (2x), 3846, 3904. 26 Stück. Teilweise mit Fehlern, schön-vorzüglich

100,--

ex 9171




MEDAILLEN-LOTS

ex 9171

9171



Silbermedaillen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus den Städten Eisenach, Erlangen, Friedrichsdorf, Jena, Kassel, Langenzenn, Minden, SchÜnau an der Katzbach, Schwabach, Schwäbisch-Hall, Schweinfurt (2x), Stotternheim. Slg. Opitz 3985, 4057, 4086, 4105, 4117, 4126, 4132, 4153, 4167, 4294, 4292, 4606. 13 Stßck. Vorzßglich-Stempelglanz

100,--


MEDAILLEN-LOTS

9172

9172

Kl. Serie von Silber- und Bronzemedaillen des Medailleurs Victor Huster. Slg. Opitz 1194, 1722, 4209, 4226, 4244 (2x), 4244a, 4244b, 4250, 4250a. 10 Stück. Vorzüglich-prägefrisch

50,-


MEDAILLEN-LOTS

ex 9173




MEDAILLEN-LOTS

ex 9173

9173

Kl. Serie von Kupfermedaillen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf verschiedene Jubiläen und andere Anlässe. Slg. Opitz 1140, 4084b, 4156, 4162, 4168, 4182, 4187, 4188, 4196, 4197, 4201, 4202, 4203, 4285, 4286, 4316. 17 Stück. Mattiert. Prägefrisch

25,--

ex 9174 1:1,3




MEDAILLEN-LOTS

1:3

ex 9174

1:1,3

9174



Großformatige Medaillen aus unedlen Materialien, u. a. auf Martin Luther, Philipp Melanchthon und Thomas Müntzer. Slg. Opitz 174, 560, 615, 1492a, 1507, 1507a, 3199, 4010, 4118, 4249, 4595. 11 Stück. Gesamteindruck sehr schön

25,--


PRÄGEWERKZEUGE

35b*(:(5.=(8*(

9177

9176

9175

9176

9177

9175

Prägestempel. Rückseite der Medaille 1717 auf das 200-jährige Jubiläum des Beginns der Reformation. 52,47 mm (Prägefläche). Slg. Opitz 2459. Vorzüglich

25,--

Patrizenstempel zur Vorderseite der Medaille 1834 zum Tode des Philosophen und Predigers Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher. 44,5 mm (Prägefläche). Slg. Opitz 1649. Vorzüglich

25,--

Patrizenstempel zur Vorderseite der Medaille 1839 auf das 300-jährige Jubiläum der Einführung der Reformation in Dresden. 43,5 mm (Prägefläche). Slg. Opitz 3392. Vorzüglich

25,--

9180 9178

9181 9179

9178

9179

9180

9181

Patrizenstempel zur Vorderseite der Medaille 1840 auf die Vollendung der neuen Schulgebäude des Gymnasiums Johanneum zu Hamburg. 42 mm (Prägefläche). Slg. Opitz 3426. Vorzüglich

25,--

Patrizenstempel zur Rückseite der Medaille 1868 auf den 100. Geburtstag des Philosophen und Predigers Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher. 45 mm (Prägefläche). Slg. Opitz 1651. Vorzüglich

25,--

Hochovaler Pseudointaglio o. J. (wohl zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts), mit dem Brustbild Jean Calvins. 29,80 x 23,80 mm; 47,63 g. Slg. Opitz 767. Von großer Seltenheit. Randfehler, vorzüglich

25,--

Prägestempel o. J. (wohl drittes Viertel des 20. Jahrhunderts). 61,66 mm; 138,22 g. Slg. Opitz 4265. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

10,-


PRĂ&#x201E;GEWERKZEUGE - DDR

9182

9182

Werkzeuge und Arbeitsgerät des Medailleurs, Bildhauers und Malers Karl Roth (*1900, Ă&#x201C;1967), darunter diverse Stichel, Schneidinstrumente und Punzen, ein Graveurhammer, ein Ă&#x2013;lstein sowie eine Arbeitsunterlage und eine Gravierkugel mit Spannschraube. Dazu: Unterlagen der Ausstellung 1970 in MĂźnchen, darunter auch das Foto von Karl Roth an seinem Arbeitsplatz. Slg. Opitz 4698.

200,--

'(876&+(0h1=(1$%

9183

'5,77(65(,&+ 9183

2 Reichsmark 1933 J. Luther. Fehlprägung. 26,57 mm; 7,98 g. Slg. Opitz 217a. Von groĂ&#x;er Seltenheit. VorzĂźglich

50,--

9184 1:1,5

'(876&+('(02.5$7,6&+(5(38%/,. 9184



Serie von 12 verschiedenen Kupfermedaillen 1967 auf das 450-jährige Jubiläum des Beginns der Reformation. Slg. Opitz 4034. 12 Stßck. In Original-Etui. Vorzßglich-Stempelglanz

20,--


DDR

9185

9186

9185

20 Mark 1983. 33,01 mm; 21,06 g. Slg. Opitz 302.

9186 9187

9187

Polierte Platte

100,--

10 Mark 1988 A. 30,97 mm; 16,95 g. Slg. Opitz 1195.

Polierte Platte, min. berĂźhrt

50,--

20 Mark 1989 A. 32,99 mm; 20,94 g. Slg. Opitz 1493.

Polierte Platte, min. berĂźhrt

50,--

ex 9188




DDR

ex 9188

/276'(876&+('(02.5$7,6&+(5(38%/,. 9188



Serie von 17 Silber- und 18 Bronzemedaillen 1967 (34x) und 1968 (1x). Slg. Opitz 1653a, 4012, 4014a, 4014b, 4016, 4018, 4019a, 4019b, 4020a, 4020b, 4021a, 4021b, 4022a, 4022b, 4023, 4023a, 4024a, 4024b, 4025a, 4025b, 4026a, 4026b, 4028, 4028a, 4029a, 4029b, 4030a (2x), 4030b, 4031a, 4031b, 4032, 4032a, 4033a, 4033b. 35 Stück. Prägefrisch

100,--


DDR

9189

9189

Sammlung von acht Silber- bzw. Kupfer-Nickel-Medaillen aus der großformatigen Serie "Historische Gebäude der DDR" von 1967. Dazu: Zwei Medaillen (Silber und Neusilber) von 1968 auf den 200. Geburtstag von Friedrich Schleiermacher. Slg. Opitz 1652, 1652a, 4011, 4011a, 4013, 4013a, 4015, 4015a, 4017, 4017a. 10 Stück. Fast Stempelglanz

25,--




DDR

1:1,5

ex 9190




DDR

ex 9190

1:2

1:2




DDR

ex 9190

9190

Zehn klischeeförmige Abschläge (9x Silber, 1x Kupfer) zur Serienmedaille o. J. (1983) sowie zwei Mappen mit insg. drei klischeeförmigen Kupferplaketten und acht Medaillen o. J. (1983) auf Luthers 500. Geburtstag. Dazu: Drei mit dem Porträt Luthers beprägte Pappen. Slg. Opitz 317, 318, 397, 397a, 475, 477, 479, 481, 483, 486, 562 (2x). 24 Stück. Stempelglanz

ex 9191



20,--


DDR

ex 9191




DDR

ex 9191




DDR

ex 9191

9191

Sammlung von Medaillen aus unedlem Material aus der DDR, unter anderem auf Thomas Müntzer und Martin Luther. Slg. Opitz 313a, 347 (2x), 351a, 359, 359b, 360, 361a, 372, 381, 467, 467a, 499, 499a (2x), 563, 571, 574a, 1503, 1509a, 1510, 1511, 1516, 1524, 1527, 1532, 1534, 1538, 1544, 1548, 4047 31 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

30,--

ex 9192




DDR

ex 9192




DDR

ex 9192

9192

Sammlung von Medaillen (4x Silber, sonst unedle Materialien) aus der DDR, haupts채chlich auf Martin Luther. Slg. Opitz 314, 321 (3x), 359, 361, 366, 374c, 466a, 574, 574a, 592, 563, 829a, 1517, 1544, vgl. 4047 (Rs.), 4091 (2x), 4130a (2x), 4135, 4154. 24 St체ck. Vorz체glich-pr채gefrisch

25,-


PROBEN DER BUNDESREPUBLIK

9193 1:1,5

352%(1'(5%81'(65(38%/,.'(876&+/$1' 9193

5 DM 1971. Martin Luther. Einseitige Abformung vom Gipsmodell zur Voderseite, von D. Scharfe. 142,89 mm; 333,66 g. Dazu: Einseitige Abformung vom Gipsmodell zur Rückseite, von D. Scharfe. 143,21 mm; 373,00 g. Slg. Opitz 267, 267a. 2 Stück. Von großer Seltenheit. Leichte Gußfehler (1x), gußfrisch Dieser Entwurf erhielt den 4. Preis zur geplanten Luther-Gedenkmünze 1971.



200,--


LOTS

ex 9194




LOTS

ex 9194




LOTS

ex 9194




LOTS - MÜNZGEFÄSSE

ex 9194

$//*(0(,1 9194

/276

Silbermedaillen der BRD und der DDR aus der zweiten Hälfte des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts. Slg. Opitz 289, 291, 328, 342, 351, 389, 391, 419, 438, 466, 467, 468, 487, 489, 501, 586, 620, 630, 4067, 4070, 4073, 4108, 4116, 4128, 4136, 4149, 4169, 4181, 4185, 4190, 4195, 4200, 4212, 4269, 4270, 4272, 4290, 4311, 4312, 4705. 41 Stück. Fast Stempelglanz und Stempelglanz

200,--

0h1=*()b66(81'0h1=6&+08&.

9195

'26(181'(78,6 9195



Silberne Dose aus dem 18. Jahrhundert. 43,66 mm; 14,71 g. Dazu: Beindose, wohl aus dem ersten Drittel des 17. Jahrhunderts. 50,55 mm. Slg. Opitz 2098, 4478. 2 Stück. Vorzüglich und Risse, sehr schön

10,--


MÜNZGEFÄSSE - LOTS

9196

9196 9197

9196

Silberne Dose o. J. (wohl zweites oder drittes Viertel des 19. Jahrhunderts). 29,95 mm; 4,56 g. Slg. Opitz 4522. Berieben, sehr schön

20,--

9197

Silberne Dose o. J. (um 1880?). 39,75 mm; 11,73 g. Slg. Opitz 206.

RR Sehr schön

25,--

Silberne Dose o. J. (letztes Viertel 19. Jahrhundert bis erstes Drittel des 20. Jahrhunderts). 39,54 mm; 38,34 g. Slg. Opitz 3304. Fast sehr schön

25,--

9198

9198

/276

ex 9199




LOTS - SCHMUCK

ex 9199

$86/$1' 9199

Alle Welt. Kleine Sammlung verschiedener moderner Münzen, darunter eine Goldmünze (0,74 g), unter anderem aus der DDR, Österreich und Schweden. Slg. Opitz 297 (3x), 419, 420, 1105, 1110, 1186, 4094, 4094a, 4137, 4138. 12 Stück. Meist prägefrisch

50,--

62167,*(6

9200 9201 1:4

6&+08&. 9200

9201

9202

Gußeiserner Entwurf (vor 2011) für ein Schmuckelement der Bischofskette der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland von Anna Franziska Schwarzbach. 35,55 mm; 16,61 g. Slg. Opitz 4537. Vorzüglich

25,--

Skulptur "2007" (hergestellt 2008/2009). Sog. Papstesel. Prismenförmiges Objekt des Künstlers Bernd Göbel mit drei Schauseiten und einer bekrönenden Rundplastik. 195 x 125 x 220 mm; 1885,35 g. Slg. Opitz 447. Vorzüglich

75,--

25 Aluminium-Koffer von Lindner inkl. Tabletts in verschiedenen Rastern, dazu zwei BEBA-Kästen inkl. Tabletts (hauptsächlich 5x5 und 6x6). Teils stärker gebraucht oder leicht beschädigt

100,--

Besichtigung nur nach Absprache. Verkauf ausschließlich an Selbstabholer. Shipping is not available for this lot, personal pick-up required.




MANFRED MEHL

Die Münzen und Medaillen des Bistums Naumburg-Zeitz und des späteren Herzogtums Sachsen-Zeitz

Mit 470 Katalognummern werden die frühen Kreuz- und Dünnpfennige, die Brakteaten (fast 350 verschiedene Typen) und die Hohlpfennige des Mittelalters vorgestellt, dazu die unter den Administratoren und letzten Bischöfen gefertigten Medaillen, die im Jahre 1621 ausgegebenen Kippermünzen sowie die prachtvollen Medaillen und letztendlich auch die Kleinmünzen des Herzogtums Sachsen-Zeitz. Der ausführliche Katalogteil mit Nachweisen der Gepräge in den Kabinetten und in der Literatur ist eingebettet in reichliche Informationen zum Bistum sowie dem Herzogtum und seinen Herrschern, vor allen Dingen aber zum Münz-

und Geldwesen. Allein die Vorstellung des Kipperunwesens in Naumburg umfasst 50 Seiten, basierend auf dem vortrefflichen Urkundenmaterial im Stadtarchiv Naumburg. Alle erreichbar gewesenen Münzen und Medaillen sind farbig abgebildet, zur Erleichterung von Bestimmungsarbeiten werden die Brakteaten am Ende des Werkes noch einmal in übersichtlichen Tafeln vorgelegt. Verlag Manfred Mehl, Hamburg 2019. ISBN 978-3-933420-06-7. DIN A4, 420 Seiten, kartoniert, 68 Euro.

0800 5836537 (gebührenfrei) · www.kuenker.de · service@kuenker.de


The Early Dated Coins of Europe, 1234 - 1500, Second Edition by Robert A. Levinson Now in full color!

• The internationally-recognized standard reference book on all European early dated coinage – now even better • 336 pages completely revised and improved • All illustrations in color • Pricing in two grades – Very Fine & Extremely Fine • Available wherever numismatic books are sold • Also as a full color E-book! • Publication date: August 2019 • Hard cover, sewn binding, 11 ¾ x 8 ¼ inches (A4), 79 euros including VAT Preview and E-book at www.coin-currency.com! International distributor for Germany, Austria and Switzerland: Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG 0800 5836537 (gebührenfrei) · www.kuenker.de · service@kuenker.de


Leitfaden zur erfolgreichen schriftlichen Auktionsteilnahme • Studieren Sie den Katalog sorgfältig und notieren Sie alle Lose, die interessant für Sie sind. • Legen Sie für jedes Los Ihr persönliches Limit fest, das Sie maximal zu zahlen bereit sind. • Füllen Sie das beiliegende Formular aus (siehe unten) und tragen Sie für jedes Los Ihr Höchstgebot ein. • Schicken Sie uns Ihren Auftrag frühzeitig. Bei gleich hohen Geboten erhält das zuerst eingegangene Gebot den Zuschlag. • Sie haben interessante Lose für insgesamt € 10.000,– gefunden, möchten jedoch nur € 2.000,– ausgeben. Kein Problem: Sie geben als Gesamtlimit (ohne Aufgeld) € 2.000,– an. • Wenn Sie Fragen haben: Die MitarbeiterInnen unserer Kundenbetreuung sind für Sie da: Telefon 0800 5836537 (gebührenfrei). • Wenn Sie telefonisch an unseren Auktionen teilnehmen möchten, ist das ab einer Schätzung von € 500,– pro Los möglich. Bitte teilen Sie uns diesen Wunsch mindestens einen Werktag vor Beginn der Versteigerung schriftlich mit.

Musterauftrag für schriftliche Gebote Name, Adresse, Telefon

Ihre Kundennummer

Ihre vollständige Anschrift ist wichtig, damit wir Ihren Auktionsauftrag annehmen und bearbeiten können. Ihre Telefonnummer brauchen wir, um Sie bei Rückfragen zu Ihren Geboten schnell erreichen zu können.

Die Angabe Ihrer Kundennummer unterstützt uns bei der Bearbeitung Ihres Auktionsauftrages. Viele Vorarbeiten für die Auktion werden dadurch einfacher und es werden Fehler vermieden.

Begrenzung Ihres Gesamtlimits

Überschreitung Ihrer Limits pro Einzellos

Hier können Sie die Gesamtsumme Ihrer Gebote begrenzen und festlegen, was Sie insgesamt maximal bereit sind, auszugeben. Aufgeld und Mehrwertsteuer kommen später noch hinzu.

In der Praxis zeigt sich, dass oft mehrere Bieter mit ihren Geboten dicht beieinander liegen. Deshalb empfiehlt es sich, an dieser Stelle einer geringfügigen Überschreitung Ihrer Gebote zuzustimmen. Dadurch erhöhen sich Ihre Chancen, im Wettbewerb mit anderen den Zuschlag zu erhalten.

„Oder“-Gebote Wenn Sie sich für mehrere Münzen interessieren, aber nur ein Stück davon erwerben wollen, können Sie Ihre Gebote einfach mit einem „Oder“ verbinden. Wichtig: bei den „Oder“-Geboten können Sie nicht auf frühere Katalognummern zurückgreifen (z. B. 2890 oder 1558), da die Nr. 1558 dann bereits versteigert ist.

Losnummern und Gebote Listen Sie alle Lose, für die Sie sich interessieren, mit ihrer Katalognummer auf und legen Sie für sich selbst fest, wie viel Sie bereit sind, für jedes einzelne Los zu bieten.

Unterschreiben Sie Ihren Auktionsauftrag ... ... nachdem Sie Ihre Angaben noch einmal überprüft haben. Ihre Unterschrift ist wichtig, denn damit bestätigen Sie uns, dass Sie tatsächlich teilnehmen wollen.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Wie entsteht der Preis einer Auktion? Der im Auktionskatalog angegebene Preis ist ein Schätzpreis, der durch unsere Experten festgelegt wurde. Das Mindestgebot liegt bei 80 % dieses Wertes. Die Zuschlagpreise sind oft deutlich höher als die Schätzpreise. Als Auktionshaus müssen wir bereits vor der Auktion alle schriftlichen Gebote koordinieren. Folgende Beispiele sind im Bietverfahren möglich:

Beispiel 1 (Schätzpreis: € 1.000,–)

Beispiel 3 (Schätzpreis: € 1.000,–)

Es liegt kein schriftlicher Auftrag vor: Der Auktionator ruft das Los in der Auktion mit € 800,– aus. Wenn im Saal nur ein Bieter darauf ein Gebot abgibt, erhält der Saalbieter den Zuschlag für € 800,–.

Es liegt dem Auktionator nur ein schriftliches Gebot von € 850,– vor: Das Los wird in der Auktion mit € 800,– ausgerufen. Falls kein Bieter im Saal ein Gegenangebot abgibt, erhält der schriftliche Bieter den Zuschlag bei € 800,–.

Beispiel 2 (Schätzpreis: € 1.000,–)

Beispiel 4 (Schätzpreis: € 1.000,–)

Es liegen dem Auktionator drei schriftliche Gebote vor: Bieter 1: Limit € 2.900,– Bieter 2: Limit € 1.800,– Bieter 3: Limit € 800,– Nach der Versteigerungsordnung muss der Auktionator im Interesse von Bieter 1 und 2 angemessen überbieten (um ca. 5 bis 10 %). Der Ausrufpreis in der Auktion beträgt daher im Interesse von Bieter 1 € 1.900,– (obwohl die Schätzung € 1.000,– beträgt). Falls keine höheren Gebote aus dem Saal erfolgen, erhält Bieter 1 den Zuschlag für € 1.900,–. Das Höchstangebot von € 2.900,– musste nicht ausgeschöpft werden.

Es liegt dem Auktionator nur ein schriftliches Gebot von € 1.200,– vor: Der Auktionator ruft das Los mit € 800,– aus. Gibt es im Saal keinen Gegenbieter, erhält der schriftliche Bieter den Zuschlag bei € 800,–. Falls es im Saal Gegenbieter gibt, bietet der Auktionator für seinen schriftlichen Bieter bis maximal € 1.200,– und erteilt einem Gegenbieter im Saal erst bei mehr als € 1.200,– den Zuschlag.

Beispiel 5 (Schätzpreis: € 1.000,–) Es liegen drei Gebote von je € 975,– vor: Um Missverständnisse zu vermeiden, überzieht der Auktionator das zuerst eingegangene Gebot geringfügig und erteilt den Zuschlag bei € 1.000,–.

Antworten auf Fragen, die uns oft gestellt werden • Zuschlagpreis/Aufgeld: Wir berechnen für Kunden in Deutschland und Ländern der Europäischen Union ein Aufgeld von 23 % auf den Zuschlagpreis, darin ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Wir berechnen Kunden in Drittländern, z. B. Norwegen, Schweiz, USA, ein Aufgeld von 20 %, wenn die Münzen durch uns exportiert werden. Beispiel 1, Kunde in Deutschland

Zuschlagpreis

100,00

Aufgeld 23 % (inkl. MwSt)

23,00

Versandkosten, z. B. *

5,90

Rechnungs-Betrag

128,90

Beispiel 2, Kunde in Norwegen

Zuschlagpreis

€ 1.000,00

Aufgeld 20 %

200,00

Versandkosten, z. B. *

15,00

Rechnungs-Betrag

1.215,00

• Mehrwertsteuer: In Deutschland und Ländern der Europäischen Union ist die Mehrwertsteuer im Rechnungsbetrag enthalten. In Ausnahmefällen unterliegen die Objekte der Vollbesteuerung. Das wird durch eine Liste im Auktionskatalog angezeigt. Seit dem 01.01.2000 sind einige Goldmünzen, die nach 1800 geprägt wurden, steuerfrei. Bei Fragen zu der MwSt-Berechnung rufen Sie uns an, gebührenfrei unter: 0800 5836537. • Rücklosverkauf: Alle Lose, die in der Auktion nicht verkauft wurden, können Sie innerhalb von vier Wochen nach der Versteigerung zu 80 % des Schätzpreises (zzgl. 23 % Aufgeld inkl. Mehrwertsteuer) erwerben. Achtung: Viele Rücklose sind schnell vergriffen. • Unser Spezialservice: Alle Bieter erhalten gratis die Ergebnisliste innerhalb von zwei Wochen nach der Auktion. Im Internet können Sie die Ergebnisliste der Auktion sofort nach der Auktion unter www.kuenker.de einsehen. * Die Kosten für Versand und Versicherung werden nach Aufwand berechnet.

Besuchen Sie uns doch einmal persönlich auf der Auktion! • Wir freuen uns sehr, wenn Sie persönlich nach Osnabrück kommen möchten. Das Flair einer Auktion und die Stimmung im Auktionssaal sind ein besonderes Erlebnis für Sie als Sammler. Osnabrück ist außerdem immer eine Reise wert und die persönliche Betreuung durch unsere Mitarbeiter wissen immer mehr Kunden zu schätzen. • Bitte rufen Sie uns rechtzeitig an, damit wir Ihnen Tipps für die Anreise geben und Ihnen ein Hotelzimmer reservieren können. Sie erreichen uns gebührenfrei unter: 0800 5836537. • Als erfolgreicher Bieter können Sie Ihre neu erworbenen Stücke gleich persönlich mit nach Hause nehmen. Als guter Kunde unseres Hauses haben Sie 20 Tage Zahlungsziel nach der Auktion.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Важная информация об участии на аукционе • Наши аукционные правила и условия Вы можете найти в конце каталога. • Мы просим Вас присылать Ваши ставки заранее. В противном случае вероятность ошибки при обработке заказа, присланного перед самым аукционом, возрастает. • Приложенный образец заполнения письменного заказа поможет Вам при отправлении Ваших письменных ставок. Ставки можно отправить как по почте, так и по факсу : +49 541 96202 22 круглосуточно. • Успешные заказы будут обрабатываться в порядке их поступления к нам. Все участники, которым не удалось что-либо купить на аукционе, будут также проинформированы после аукциона. • Если Вы впервые принимаете участие в нашем аукционе, то мы рекомендуем Вам сообщить нам Ваш референц – аукционные дома, с которыми Вы уже сотрудничали. Или свяжитесь с нами по телефону. • Мы гарантируем подлинность всех предметов, проданных на нашем аукционе, в течении неограниченного времени. • Все участники нашего аукциона получают в течении 2-ух недель результаты торгов бесплатно. • У Вас есть вопросы по определенной монете? Вы хотели бы лично принять участие в аукционе? У Вас возникли другие вопросы? Звоните нам по телефону +49 541 96202 68, и мы будем рады Вам помочь.

Мое заочное участие на аукционе • Тщательно изучите наш каталог и запишите те лоты, которые Вас заинтересовали. • Определите для Себя ту максимальную сумму, которую Вы готовы заплатить за каждый лот. • Заполните приложенный формуляр. • Отправьте нам Ваш заказ заранее. При 2-ух и более равных ставок на один и тот же лот преимущество получает ставка, пришедшая к нам первой ( ранее других ). • Если стоимость выбранных Вами лотов составляет например 10.000 евро, а Вы могли бы потратить только 2.000 евро, то в этом случае укажите Ваш общий лимит в размере 2.000 евро. • Если у Вас возникли вопросы по заполнению формуляра, звоните нам по телефону +49 541 96202 68. Наши сотрудники будут рады Вам помочь.

Мое личное участие в Оснабрюке • Мы будем рады Вашему личному присутствию в Оснабрюке. Атмосфера, которая стоит во время аукционных торгов в зале, особенная и непередаваемая. • Для получения более подробной информации по Вашей поездке в Оснабрюк, в частности, бронирования номеров в гостинице, мы просим Вас заранее связаться с нами по телефону: +49 541 96202 68. • Приобретенные на аукционе лоты Вы можете лично забрать после окончания торгов. Наши постоянные клиенты осуществляют оплату в течение 20 дней после получения счета. Участвующие в аукционе впервые осуществляют 100%-ую предоплату.

Участие по интернету Все каталоги доступны для просмотра на нашем сайте в интернете по адресу www.kuenker.de. На сайте Вы можете выбрать интересующие Вас лоты и отправить Ваши ставки на нашу электронную почту service@kuenker.de. Если у Вас возникнут дополнительные вопросы, мы просим Вас связаться с нами по телефону +49 541 96202 68.

Участие по телефону Для участия в торгах по телефону просим Вас связаться с нами не позднее 48 часов до начала аукциона. Условием проведения телефонных торгов является письменное подтверждение ставки, равной как минимум стартовой цене. Участие в телефонных торгах возможно только для лотов со стартовой ценой свыше 500 евро. Для получения дополнительной информации и регистрации на аукционе звоните Анастасии Кепселль до аукциона по телефону +49 541 96202 68 и во время аукциона по телефону, указанному на первой странице каталога.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Как образовывается цена на аукционе? • Все лоты в нашем каталоге были предварительно оценены нашими экпертами. Минимальная ставка составляет 80 % от оценочной стоимости лота. Конечные цены зачастую намного превышают оценочные. • Ваши письменные ( заочные ) ставки должны быть обязательно обработаны нашими сотрудниками до начала аукциона. Рассмотрим несколько возможных примеров:

Пример 1 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– )

Пример 3 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– )

Заочных ставок нет. Аукционатор начинает торги с € 800,–. Если в зале только один человек, желающий приобрести этот лот, то соответственно он получит его за € 800,–.

У аукционатора имеется только 1 заочная ставка в размере € 850,–. Аукционатор начнет торги с € 800,–. Если среди очных участников никто не даст более высокую ставку, то заочный участник получит этот лот за € 800,–.

Пример 2 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– )

Пример 4 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– )

У аукционатора имеются 3 заочные ставки:

У аукционатора имеется только 1 заочная ставка в размере € 1.200,–. Аукционатор начнет торги с € 800,–. Если среди очных участников никто не даст более высокую ставку, то заочный участник получит этот лот за € 800,–. Если же в зале очный участник согласен на более высокую ставку ( больше € 800,– ), то в этом случае аукционатор в интересах заочного участника имеет право тоговаться до € 1.200,–. Следовательно только при ставке, превышающей € 1.200,–, данный лот получит очный участник в зале.

Заочный участник 1 : Лимит € 2.900,– Заочный участник 2 : Лимит € 1.800,– Заочный участник 3 : Лимит € 800,– По правилам аукциона аукционатор в интересах заочного участника 1 и 2 должен повышать ставку равномерно ( приблизительно на 5 – 10 % ). Поэтому в нашем случае в интересах заочного участника 1 аукционатор начнет торги с € 1.900,– ( хотя оценочная стоимость составляет € 1.000,–). Если среди очных участников никто не даст более высокую ставку, то заочный участник 1 получит этот лот за € 1.900,–. Его лимит в € 2.900,– ни в коем случае не будет исчерпан.

Пример 5 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– ) У аукционатора имеются 3 заочные ставки, каждая в размере € 975,–. Среди очных участников интереса к лоту не имеется. В этом случае чтобы избежать недоразумений, аукционатор имеет право ненамного повысить лимит и сделать ставку равной € 1.000,–. Данный лот за € 1.000,– получит тот заочный участник, чей письменный формуляр мы получили раньше всего.

Ответы на часто задаваемые вопросы • Комиссионные для клиентов, проживающих в Евросоюзе составляют 23 % к удару молотка, эти проценты уже содержат НДС. Для наших клиентов, проживающих не в Евросоюзе ( например в Норвегии, Швейцарии, США ) комиссионные составляют 20 %, если экспорт будет осуществлен через фирму «Кюнкер». Пример 1, клиент из Германии

Удар молотка

100,00

Комиссионные 23 %

23,00

Почтовые расходы

5,90

Итого к оплате

128,90

Пример 2, клиент из Норвегии

Удар молотка

€ 1.000,00

Комиссионные 20 %

200,00

Почтовые расходы

15,00

Итого к оплате

1.215,00

• Непроданные на аукционе лоты Вы можете приобрести в течение 4 недель за 80 % от их оценочной стоимости, прибавив к ним комиссионные и почтовые расходы.

Как я могу получить приобретенные лоты? Вывоз приобретенных на аукционе предметов осуществляется одним из следующих способов по Вашему выбору: • Вы можете лично забрать Ваши лоты. По окончании торгов мы готовим все необходимые документы на вывоз из Германии. При вывозе за пределы Евросоюза, НДС Вам возвращается. • Почтовые отправки в Россию ( Беларусь, Украину ) приобретенных Вами лотов осуществляются по предварительной договоренности. Для связи с нами звоните нам по телефону +49 541 96202 68. С 1971 года имя Кюнкер является гарантией надежности и компетентности. Мы не станем изменять нашим принципам и в будущем. Спасибо Вам за Ваше доверие, которое является не только самым сильным стимулом в нашей работе, но и наилучшей ее оценкой. Я желаю Вам успехов на нашем аукционе!

Фриц-Рудольф Кюнкер

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Versteigerungsbedingungen § 1 Geltungsbereich Wir versteigern als Kommissionär im eigenen Namen und für Rechnung der Einlieferer, die unbenannt bleiben. Durch die Teilnahme an der Versteigerung werden die Versteigerungsbedingungen anerkannt. § 2 Vertragsschluss Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Ausruf des höchsten Gebotes und verpflichtet zur unverzüglichen Abnahme der Ware. Bei Vorlage besonderer Gründe können wir den Zuschlag verweigern oder uns vorbehalten. Geben mehrere Bieter gleich hohe Gebote ab, können wir nach freiem Ermessen einem Bieter den Zuschlag erteilen, durch Los über den Zuschlag entscheiden oder die Nummer noch einmal ausrufen. Der Versteigerer ist berechtigt, aus wichtigem Grund Nummern zu vereinigen oder zu trennen, in einer anderen als der im Katalog vorgesehenen Reihenfolge aufzurufen oder zurückzuziehen. Erfolgt ein Zuschlag unter Vorbehalt, erlischt das Gebot mit Ablauf von 4 Wochen ab dem Tag des Zuschlags, es sei denn, wir haben dem Bieter innerhalb dieser Frist die vorbehaltlose Annahme des Gebotes mitgeteilt. Das Eigentum an der Ware geht erst mit vollständiger Bezahlung auf den Käufer über. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis von anwesenden Käufern sofort, bei schriftlichen bzw. telefonischen Bietern spätestens 20 Tage nach Erhalt der Rechnung zu zahlen. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen i. H. v. 1 % pro Monat berechnet. Verweigert der Käufer ernsthaft und endgültig die Abnahme der Ware, können wir vom Kaufvertrag zurücktreten und Schadensersatz verlangen mit der Maßgabe, dass wir den Gegenstand nochmals versteigern und unseren Schaden in derselben Weise wie bei Zahlungsverzug des Käufers geltend machen können, ohne dass dem Käufer ein Mehrerlös aus der erneuten Versteigerung zusteht. Der Versand erfolgt schnellstmöglich nach der Auktion beziehungsweise in Absprache mit dem Käufer und auf seine Kosten und Gefahr. Soll ein Versand in das Ausland erfolgen, ist unter Umständen die Einholung einer Ausfuhrgenehmigung nach dem Kulturgutschutzgesetz erforderlich. Dadurch bedingte Verzögerungen oder eine etwaige Versagung der Ausfuhrgenehmigung gehen nicht zu unseren Lasten und lassen die Verpflichtung des Käufers zur Abnahme der Ware und fristgerechten Zahlung des Kaufpreises unberührt. § 3 Gebote, Saalauktion Wir berücksichtigen bestmöglich schriftliche oder fernmündliche Gebote bzw. Gebote via Internet und behandeln diese grundsätzlich gleich wie Angebote aus dem Versteigerungssaal. Aufträge von uns unbekannten Sammlern können wir nur ausführen, wenn ein Depot hinterlegt wird oder Referenzen benannt werden. Schriftliche Gebote können nur bis 24 Stunden vor Auktionsbeginn berücksichtigt werden, telefonische Bieter müssen sich mindestens zwei Werktage vor der Auktion voranmelden. Im Bedarfsfall sind wir berechtigt, die Limits um 3 - 5 % zu überschreiten. Gebote, die unter 80 % des Schätzpreises liegen, werden nicht berücksichtigt. § 4 Gebote, eLive Premium (Online-Auktion) Jedes Gebot des Kunden im Rahmen der eLive Premium Auction stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Dieses ist solange wirksam, bis ein höheres Gebot

(Übergebot) abgegeben oder die eLive Premium Auction ohne Erteilung eines Zuschlages geschlossen wird. Die Vorgebote für die Online-Auktion eLive Premium Auction können über die Website www.elive-auction.de abgegeben werden, sobald die Auktion online verfügbar ist. Während der Auktion erfolgt das „live bidding“ bis zum finalen virtuellen Zuschlag. Für die Abgabe von Geboten wird ein myKünker-Zugang benötigt, der auf www.kuenker.de erstellt werden kann. Eine Neuregistrierung oder Passwortänderung ist nach dem Start der Auktion technisch nicht mehr möglich. Da wir für Neuregistrierungen und Aufträge von uns unbekannten Sammlern ein Depot oder eine Referenzen benötigen, muss die Neuregistrierung mindestens 48 Stunden vor Auktionsbeginn auf www.kuenker.de abgeschlossen sein. Darüber hinaus berücksichtigen wir bestmöglich schriftliche oder fernmündliche Gebote. Schriftliche Gebote können nur bis 24 Stunden vor Auktionsbeginn berücksichtigt werden. Geht während der Bearbeitung eines schriftlichen Gebots ein gleich lautendes Vorgebot über www.elive-auction.de bei uns ein, wird dieses bevorzugt. Bei mehreren gleichhohen schriftlichen Geboten erhält das zuerst eingegangene den Zuschlag. Bei schriftlichen Geboten sind wir im Bedarfsfall berechtigt, die Limits um 3 - 5 % zu überschreiten. Gebote, die unter 100 % des Schätzpreises liegen, werden in der eLive Premium Auction nicht berücksichtigt. § 5 Übermittlung von Geboten Unlimitierte Aufträge haben keinen Anspruch auf unbedingte Ausführung. Schriftliche, fernmündliche und Internet-Gebote werden von uns ohne Auftragsprovision ausgeführt; sie müssen den Gegenstand mit Katalognummer und dem gebotenen Preis, der sich als Zuschlagsumme ohne Aufgeld und Umsatzsteuer versteht, benennen und sind bindend. Unklarheiten oder Ungenauigkeiten gehen zu Lasten des Bieters. Wir übernehmen für diese Gebote jedoch keinerlei Haftung, insbesondere nicht für das Zustandekommen und die Aufrechterhaltung von Übermittlungsfehlern, ebenso wenig für Ausfall- und Verzögerungszeiten, verursacht durch Wartungen und Wiederherstellungen des jeweiligen Servers, durch Störungen und Probleme im Internetverkehr, durch höhere Gewalt sowie weitere Störungen, die durch Umstände begründet sind, die außerhalb unserer Verantwortung liegen. Dies gilt nicht für den Fall, dass uns hieran der Vorwurf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz trifft. § 6 Gebotsschritte, Saalauktion Die Mindeststeigerungsstufen für das Bietungsverfahren betragen: bis zu € 100,– € 5,– bis zu € 200,– € 10,– bis zu € 500,– € 20,– bis zu € 1.000,– € 50,– bis zu € 2.000,– € 100,– bis zu € 5.000,– € 200,– bis zu € 10.000,– € 500,– bis zu € 20.000,– € 1.000,– bis zu € 50.000,– € 2.000,– ab € 50.000,– € 5.000,– (bzw. 10 %)

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


§ 7 Gebotsschritte, eLive Premium Auction (Online-Auktion) Die Mindeststeigerungsstufen für das Bietungsverfahren während des live-biddings online betragen: bis zu € bis zu € bis zu € bis zu € . bis zu € . bis zu € . bis zu € . bis zu € . bis zu € . ab € .

,– ,– ,– ,– ,– ,– ,– ,– ,– ,–

€ € € € € € € € € . € .

,– ,– ,– ,– ,– ,– ,– ,– ,– ,–

§ 8 Zahlung und Aufgeld Der Zuschlagpreis bildet die Berechnungsgrundlage für das vom Käufer zu zahlende Aufgeld. Für Käufer aus EU-Ländern gilt: Für Endverbraucher wird einheitlich ein Aufgeld von % einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer erhoben. Für Unternehmer i. S. d. UStG wird bei differenzbesteuerter Ware ein Aufgeld von % einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer erhoben. Bei mehrwertsteuerfreier sowie regelbesteuerter Ware beträgt das Aufgeld % (bei regelbesteuerter Ware zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer auf Gesamtbetrag von Zuschlag und Aufgeld). Institutionelle Käufer (eingetragene Münzhändler) mit gültiger Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (UST-ID), die in einem EU-Mitgliedsstaat eingetragen ist, können sich die Umsatzsteuer erstatten lassen, sofern sie uns die dafür gesetzlich erforderlichen Dokumente vorlegen. Diese bestehen aus der UST-ID und der Eingangsbestätigung auf dem Territorium des EU-Mitgliedsstaates, in dem die UST-ID ausgestellt wurde (Gelangensbestätigung). Für den Fall, dass wir die Ware ausführen und eine gültige UST-ID vor dem Kauf vorgelegt wurde, wird keine Umsatzsteuer berechnet. Für Käufer mit Wohnsitz in Drittländern (außerhalb der EU) gilt: Das Aufgeld beträgt einheitlich % (wird die Ware vom Käufer selbst oder durch Dritte in Drittländer ausgeführt, wird die gesetzliche Umsatzsteuer berechnet, jedoch bei Vorlage der gesetzlich geforderten Ausfuhrnachweise erstattet. Führen wir diese Ware selbst in Drittländer aus, wird die gesetzliche Umsatzsteuer nicht berechnet). Der Versand nach Russland und in die GUS-Staaten ist nicht möglich. Kunden aus diesen Ländern geben mit Abgabe eines Gebotes die Erklärung ab, das ersteigerte Auktionsgut selbst oder durch Boten in Osnabrück abzuholen und die gesetzliche Umsatzsteuer zu bezahlen. Liegt uns der gesetzlich geforderte Ausfuhrnachweis vor, wird die bezahlte Umsatzsteuer rückerstattet. Im Ausland anfallende Steuern (z. B. Umsatzsteuern, Einfuhrumsatzsteuern o. ä.) und Zölle trägt in jedem Fall der Käufer. Die Versandkosten werden dem Käufer nach Aufwand berechnet. § 9 Mängelhaftung Die Katalogbeschreibungen sind keine vertraglich vereinbarten Beschaffenheiten i. S. d. § BGB, sondern dienen lediglich zur Information und zur Abgrenzung der Ware. Die Angabe der Erhaltung wird streng nach den im deutschen Münzhandel üblichen Erhaltungseinstufungen vorgenommen und erfolgt nach persönlicher Beurteilung. Die Echtheit der Stücke wird gewährleistet, sofern nichts Gegenteiliges im Katalog oder bei der Versteigerung angegeben wird; hier haften wir gegenüber dem Käufer für einen insoweit entstandenen Schaden bis zur Höhe des Kaufpreises. Im Übrigen übernehmen wir keine Verantwortung für etwaige Rechtsoder Sachmängel bezüglich der im Katalog aufgeführten Ware.

Wir geben durch Vorbesichtigung Gelegenheit, sich vom Erhaltungszustand der Ware zu überzeugen. Fehler, die sich bereits aus den Abbildungen ergeben, berechtigen nicht zur Beanstandung. Bei der Auktion anwesende Käufer kaufen grundsätzlich »wie besehen«. Bei Losen mit mehreren Stücken sind die Stückzahlen nur Cirkaangaben. Gewährleistungsansprüche wegen Sach- und Rechtsmängeln oder irrtümlichen Zuschreibungen sind ausgeschlossen. Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist vorgetragene und begründete Mängelrügen des Käufers leiten wir jedoch unverzüglich an den Einlieferer der bemängelten Sache weiter. Nach unserer Wahl treten wir unsere gegen den Einlieferer aus der Verletzung des Kommissionsvertrages zustehenden Ansprüche an den Käufer ab bzw. stellen den Käufer durch Rückabwicklung des Kaufvertrages schadlos, wobei ein über die Erstattung des Kaufpreises hinausgehender Anspruch des Käufers ausgeschlossen ist. Ort der Rückabwicklung ist Osnabrück. § 10 Umgang mit Grading-Unternehmen Wir übernehmen keine Verantwortung dafür, dass die durch uns versteigerte Ware von den sogenannten Grading-Unternehmen angenommen oder die Erhaltungsqualität in einer ähnlichen Form eingeschätzt wird, wie durch uns. Reklamationen, die daraus resultieren, dass ein Grading-Unternehmen zu einer abweichenden Qualitätsbewertung gekommen ist, berechtigen nicht zu einer Rückabwicklung des Kaufes. Bei Stücken, die uns in den sogenannten „Slabs“, (Münzen sind eingeschweißt in Plastikholder, ausgegeben von den GradingUnternehmen) eingeliefert werden, entfällt die oben genannte Echtheitsgarantie. Auch für versteckte Mängel, z. B. Randfehler, Henkelspuren, Schleifspuren, etc., die durch den Plastikholder verdeckt werden, übernehmen wir keine Mängelhaftung. § 11 Haftungsbeschränkung Schadensersatzansprüche des Käufers gegen uns sind – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden, die auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen bzw. ihre Ursache in der Verletzung von vertraglichen Kardinalpflichten haben; im letzteren Fall ist Haftung jedoch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt. Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt. Der Käufer kann nicht aufrechnen, es sei denn, seine Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt. Zurückbehaltungsrechte des Käufers sind ebenfalls ausgeschlossen, es sei denn, er ist nicht Unternehmer i. S. d. § BGB und sein Gegenanspruch beruht auf demselben Vertragsverhältnis. § 12 Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) findet keine Anwendung. Gegenüber Unternehmern i. S. d. § BGB und Käufern ohne allgemeinen Gerichtsstand im Inland ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand bei allen aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar sich ergebenden Streitigkeiten Osnabrück. Sollte eine der Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Die unwirksame ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Gehalt und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Gleiches gilt für eine Lücke. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Auction Terms and Conditions § 1 Scope We auction objects on commission in our own name, but for the account of the submitting party whose identity will not be disclosed. Participation in any auction shall be deemed acceptance of these Auction Terms and Conditions. § 2 Establishment of Contract After the highest bid has been called out three times, this bid is deemed to be accepted, and the bidder is under the obligation to accept the goods without delay. At our reasonable discretion, we are entitled to refuse acceptance of a bid or accept it only on special terms. If several bidders make a bid in the same amount, we are entitled to choose to accept a bid from any one of these at our reasonable discretion. The auctioneer is authorised to combine or separate numbered lots if there are important reasons, or to call them up in another order than listed in the catalogue, or to withdraw them. If a bid is conditionally accepted, its acceptance expires at the end of 4 weeks from the original acceptance date, unless we have notified the bidder of unconditional acceptance of the bid within this period. Title to any goods shall only pass to the purchaser upon payment in full. Unless otherwise agreed, the purchase price shall be paid immediately by any purchaser present, at the latest within 20 days of receipt of an invoice in the case of bids submitted in writing or by telephone. Interest will be charged on late payments at a rate of 1 % per month. Should the buyer seriously and finally refuse to accept the goods, we shall be entitled to withdraw from the purchase contract and demand compensation; we shall then be entitled to re-auction the goods and cover our loss in the same manner as in the event of late payment by the buyer, without the latter being entitled to any additional proceeds from the re-auction. Shipment will be effected as soon as reasonably possible after the auction, or as agreed with the buyer, and at his cost and risk. For shipments abroad, an export license which is in accordance to the German Cultural Property Law may be necessary. We cannot be held liable for delays in delivery caused by obtaining the export licence or in case that export licence will not be approved. It also has no effect on the buyer’s acceptance of the goods and payment in time.

Offers may be made before an online auction through the website www.elive-auction.de, as soon as access to the online auction has been facilitated. During the auction, “live bidding” will continue until final virtual acceptance. In order to be able to bid, the bidder will require access to myKünker, which can be established through www.kuenker.de. For technical reasons, new registrations or password changes are not possible after the start of the auction. Since we require a security deposit or references from collectors not known to us, new registrations must be completed at least 48 hours before the start of the auction through www.kuenker.de. In addition, we shall allow for written bids (via letter, e-mail, fax or telephone) to the best of our ability. Written bids cannot be accepted later than 24 hours before the start of an auction. During processing of written bids, any identical bid received via www.elive-auction.de will be given priority. In the event of receipt of several equal written bids, the first one received will be accepted. We shall be entitled to exceed any limits by 3 to 5 % in cases of bids submitted in writing. Bids below 100 % of the estimated price will not be taken into consideration in the eLive Premium Auction. § 5 Transmission of Bids Instructions without a quoted limit are not dealt with unconditionally. Written, telephonic and internet bids shall be executed by us without any additional commission payment. Such bids must state the object with catalogue number and bid limit, net of all premiums and taxes and shall be binding. Unclear or inaccurate instructions are the bidder’s responsibility. We do not accept any liability for such bids, in particular no liability for occurance and persistance of transmission errors, nor for any failure or delays caused by maintenance and restoration of any servers, or breakdowns, or problems occurring during internet communication, due to force majeure and any other disruptions occurring for reasons beyond our control. This does not apply in cases where we are accused of gross negligence or malicious action. § 6 Bidding Scale, Floor Auction The minimum bid scale is set out below:

§ 3 Bids, Floor Auction

up to € 100.00

€ 5.00

Wherever possible, we shall take into consideration written or telephone or internet bids to the best of our ability and shall treat them in the same manner as auction room bids. We can only accept orders from collectors not known to us if a deposit is lodged, or if references are quoted. Written bids will only be taken into consideration if received 24 hours before commencement of the auction at the latest; telephone bidders must lodge their application to participate two working days before the auction at the latest.

up to € 200.00

€ 10.00

up to € 500.00

€ 20.00

up to € 1,000.00

€ 50.00

up to € 2,000.00

€ 100.00

up to € 5,000.00

€ 200.00

We shall be entitled to exceed any limits by 3 to 5 %. Bids below 80 % of the estimated price will not be taken into consideration.

up to € 10,000.00

€ 500.00

up to € 20,000.00

€ 1,000.00

§ 4 Bids, eLive Premium Auction (Online Auction)

up to € 50,000.00

€ 2,000.00

Every submission by a customer within the scope of an eLive Premium Auction constitutes a binding offer to enter into a purchase contract. This offer shall remain in force until a higher bid is received, or until the eLive Auction is closed without acceptance of any bid.

from € 50,000.00

€ 5,000.00

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


§ 7 Bids, eLive Premium Auction (Online Auction) The minimum bid scale for online-bidding is set out below: up to €

.

€ .

up to €

.

€ .

up to €

.

.

up to € ,

.

.

up to € ,

.

.

up to € ,

.

.

up to €

,

.

.

up to €

,

.

.

up to €

,

.

€ ,

.

from €

,

.

€ ,

.

§ 8 Payment and Premiums The accepted hammer price shall be the reference amount for the premium to be paid by the buyer. The following terms apply to EU buyers: A premium of % (statutory Value Added Tax included) is levied on private clients. If bidders are companies within the meaning of the VAT legislation, for differentially chargeable items a premium of % is levied (statutory VAT included). Tax-free goods and goods subject to regular taxation are underlying a premium of % (for regularly taxable items plus statutory VAT on the total of bid price and premium). Institutional buyers (registered coin dealers) with a valid VAT number registered in an EU member state can apply for VAT reimbursement, if they provide us with the requisite statutory registration documents. These documents comprise the VAT registration number and the acknowledgement of receipt from the territory of the EU member state in which the VAT registration was issued. Should we ourselves effect the export of any items, and provided a valid VAT registration document was submitted to us before purchase, VAT will not be charged. For buyers, who are residents of non-EU countries, the following rules apply: The premium shall be % (where the goods are exported to a non-EU country by the buyer himself or by a third party, the statutory VAT will be charged but reimbursed on presentation of the statutory evidence of export. If we ourselves effect the export to non-EU countries, no VAT will be charged). We are not able to ship items to Russia and the CIS-States. When submitting a bid, customers from these territories shall issue a declaration that the items acquired at the auction will be collected in person or by courier in Osnabrück, where the statutory VAT will become payable. If we are in possession of the statutory documentation proving export, Value Added Tax paid will be reimbursed. Any import (and/or turnover) tax and duty payable abroad is on buyer’s account in every case. Any shipping costs shall be charged to the buyer as incurred. § 9 Liability for Defects Catalogue descriptions do not constitute contractually agreed warranties within the meaning of § German Civil Code (BGB) and serve merely for identification and definition of the goods. The description of condition is based strictly on the customary gradings applied by the German Coins Trade and is subject to personal verification. Items are warranted as genuine, unless information to the contrary is provided in the catalogue or during the auction.

Here our liability to the buyer is limited to the purchase price. We accept no further liability statutory or other in respect of any item included in the catalogue. We afford potential buyers an opportunity to verify the condition of any item before an auction. Defects already apparent from illustrations do not entitle a bidder to complain. Buyers who are present at the auction buy on an “as seen” basis as a matter of principle. In the case of lots that comprise several items, the numbers are approximate only. Warranty claims on grounds of material or legal defects or accidental attribution are excluded. However, justified complaints by the buyer about defects on substantiated grounds lodged within the statutory time limit will be passed on to the party that has submitted the defective article. At our choice, we will either assign any rights on grounds of breach of the commissioning agreement against the party submitting an article to the buyer, or we will indemnify the buyer through rescission of the purchase agreement. Any claims the buyer may have that exceed the purchase price are excluded. The place of rescission is Osnabrück. § 10 Handling with Grading-Companies We do not accept any responsibility for acceptance by the socalled Grading-Companies nor for a similar assessment of the condition of goods. Complaints based on a different quality assessment by a Grading-Company do not entitle the buyer to rescind from the purchase transaction. For pieces consigned to us in so-called „slabs“ (plastic holders from grading companies) the stated Künker warranty of authenticity is not applicable. Also we are not liable for defects such as rim damages, traces of mounting or filing etc. that are covered by the plastic holder. § 11 Limitation of Liability Claims against us by a buyer for any legal reason whatsoever are excluded. This does not apply in cases of malicious or grossly negligent action by us, by our legal representatives or agents, or caused by a breach of cardinal contractual obligations. However, in the latter case our liability shall be limited to the foreseeable typical loss under the terms of contract. Our liability for loss of live, bodily injury or damage to health remains unaffected. The buyer has no offsetting rights, unless any claims he may have against us have been legally established, are undisputed, or have been accepted by us. The buyer shall have no lien to the goods, provided he is not a company within the meaning of § BGB and his counter claim is based on the same contractual relationship. § 12 Applicable Law, Place of Jurisdiction The law of the German Federal Republic is exclusively applicable. The UN Convention on the International Sale of Goods (CSIG) does not apply. The place of performance generally and the exclusive place of jurisdiction for companies within the meaning of § BGB for all disputes arising from, or in connection with the contractual relationship is Osnabrück. Should any term or condition be or become and remain partially or wholly inapplicable, this is without prejudice to the remaining terms. Any ineffective term or condition shall be replaced by an effective one with which the intended economic effect and purpose comes closest to that of the ineffective term or condition. The same applies to any omissions. Where these Auction Terms and Conditions are issued in several languages, the German version shall be the binding one.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Numismatische Ausdrücke/Numismatic Terms/Expressions Numismatiques/ Termini di Numismatica/Нумизматические Термины DEUTSCH

ENGLISH

FRANCAIS

ITALIANO

RUSSKIJ

Abschlag Am Rand Berieben Blei Dezentriert Doppelschlag Einfassung Einseitig Emailliert Erhaltung Etwas Exemplar Fassungsspuren Fehlprägung

struck at the rim/border slightly polished lead uncentered double struck frame uniface enamelled condition/preservation slightly specimen, copy trace of mounting mis-strike

frappe en tranche frotté plomb décentré double frappe encadrement uniface émaillé conservation un peu exemplaire traces de monture défaut de frappe

coniazione al bordo trattato piombo non centrato ribattitura cornice uniface smaltato conservazione un poco esemplare tracce di montatura difetto di coniazione

Feld(er) Gedenkmünze Geglättet Gelocht Geprägt Gewellt Goldpatina Henkelspur Hübsch Jahrh. = Jahrhundert Kl. = klein Korrosionsspuren Kratzer Kupfer Legierung Leicht(e) l. = links Min. = minimal Nachahmung Prachtexemplar Prägeschwäche Randdelle Randfehler Randschrift r. = rechts Rückseite Schriftspuren

field(s) commemorative coin tooled holed minted bent golden patina mount mark attractive century small traces of corrosion scratch(es) copper alloy slightly left minimal imitation attractive, perfect piece weakly struck edge nick edge faults lettered edge to right reverse traces of inscription

champ monnaie commémorative retouché troué frappé ondulé patine dorée trace de monture joli siècle petit traces de corrosion rayure cuivre alliage légèrement gauche minime imitation pièce magnifique de frappe faible défaut sur la tranche choc sur la tranche tranche inscrite droite revers traces de légende

campo moneta commemorativa liscio bucato coniato ondolato patina d´oro tracce di appicagnolo carino secolo piccolo segni di corrosione graffio(i) rame lega leggero sinistra minimamente contraffazione esemplare magnifico conio stanco ammaccatura al bordo errore nel bordo inscrizione sul bordo destra rovescio tracce di leggenda

Schrötling

flan

flan

tondello

оттиск на гурте потертая свинец ассиметричный двойной чекан кайма односторонняя эмалированная сохранность слегка экземпляр следы обработки ошибка в процессе чеканки поле памятная монета отглаженная проколатая отчеканенная волнистая золотая патина следы от ушка красивая столетие маленький следы коррозии царапина медь сплав легкий слева минимальный имитация превосходный экземпляр издержкн при чеканкe вмятина на гурте ошибка на гурте гуртовая надпись справа реверс следы предыдущей надписи заготовка

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


DEUTSCH

ENGLISH

FRANCAIS

ITALIANO

RUSSKIJ

Schrötlingsfehler Schwach ausgeprägt Selten in dieser Erhaltung

flan defect weakly struck rare in this condition

flan défectueux de frappe faible rare en cet état

errore di tondello conio stanco conservazione rara

Seltener Jahrgang Stempel Stempelfehler Überdurchschnittlich erhalten Überprägt Unediert Unikum Vergoldet Von allergrößter Seltenheit Vorderseite Winz.= winzig Zain Zierrand Zinn ziseliert

rare year die(s) mistake in the die extraordinary condition

année rare coin erreur de frappe conservation extraordinaire

overstruck unpublished unique specimen gilt extremely rare averse tiny flan ornamental border tin chased

surfrappé inédit unique doré de toute rareté en face petit flan tranche ornée étain ciselé

annata rara conio errore di conio conservazione estraordinaria ribattuto inedito pezzo unico dorato di estrema raritá diritto veramente piccolo tondello taglio ornato stagno cesellato

брак заготовки слабо отчеканeна редкая в такой сохранности редкий год штамп ошибка штампа сохранность выше среднего перечекан неопубликованная монета уникальная позолоченная наиредчайшая аверс незначительный заготовка декоративный гурт цинк гравированный

Erhaltungsgrade/Grading Terms/Degrès de Conservation/Gradi di Conservazione/ Шкала сохранности DEUTSCH

ENGLISH

FRANCAIS

ITALIANO

RUSSKIJ

Polierte Platte Stempelglanz Vorzüglich Sehr schön Schön Gering erhalten

Proof Uncirculated Extremely fine Very fine Fine Very good

Flan bruni Fleur de coin Superbe Très beau Beau Très bien conservé

Fondo specchio Fior di conio Splendido Bellissimo Molto Bello Bello

полированная превосходная отличная очень хорошая хорошая удовлетворительная

Seltenheitsgrade/Rarity Terms/Degrés de Rareté/Grado di Raritá/Шкала редкости DEUTSCH

ENGLISH

FRANCAIS

ITALIANO

RUSSKIJ

R = Selten RR = Sehr selten Von großer Seltenheit Von größter Seltenheit Von allergrößter Seltenheit Unediert

R = Rare RR = Very rare Very rare Extremely rare Extremely rare Unpublished

Rare Très rare De grande rareté Extrêmement rare De la plus extrême rareté Inédit

raro molto raro di grande raritá di grandissima raritá di estrema raritá inedito

редкая очень редкая большой редкости наибольшей редкости наиредчайшая ранее не описанная

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


IMPRESSUM NUMISMATISCHE BEARBEITUNG FOTOS LAYOUT DRUCK

Dirk Löbbers, Anne Falckenthal M. A., Julia Fesca M. A. Robert Raithel, Leipzig danner pc - gesteuerte systeme waiblingen Druck- und Verlagshaus Fromm GmbH & Co. KG, Osnabrück

Jeglicher Nachdruck, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung des Auktionshauses

BANKVERBINDUNGEN – BANK DETAILS Deutsche Bank Osnabrück

IBAN: DE11 2657 0090 0017 7006 00 BIC: DEUTDE3B265 (BLZ 265 700 90) Konto-Nummer 0 177 006

Commerzbank Osnabrück

IBAN: DE27 2658 0070 0780 5202 00 BIC: DRESDEFF265 (BLZ 265 800 70) Konto-Nummer 780 520 200

Sparkasse Osnabrück

IBAN: DE50 2655 0105 0000 2473 20 Swift-Code: NOLADE22XXX (BLZ 265 501 05) Konto-Nummer 247 320

Volksbank eG Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle

IBAN: DE26 2656 2490 1200 2224 00 BIC: GENODEF1HTR (BLZ 265 624 90) Konto-Nummer 1 200 222 400

Bankhaus Lampe KG, Bielefeld

IBAN: DE81 4802 0151 0000 1740 76 BIC: LAMPDEDD (BLZ 480 201 51) Konto-Nummer 174 076

Postbank Hannover HypoVereinsbank München Oldenburgische Landesbank AG Oldenburg

IBAN: DE73 2501 0030 0290 0603 08 Swift-Code: PBNKDEFF (BLZ 250 100 30) Konto-Nummer 2900 60-308 IBAN: DE06 7002 0270 0002 4179 52 BIC: HYVEDEMMXXX (BLZ 700 202 70) Konto-Nummer 24 17 952 IBAN: DE30 2802 0050 5085 0338 00 BIC: OLBODEH2XXX (BLZ 280 200 50) Konto-Nummer 508 50338 00

Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG  Nobbenburger Str. 4a  49076 Osnabrück  Germany Telefon +49 541 96202 0  Fax +49 541 96202 22  www.kuenker.de  www.eLive-auction.de  service@kuenker.de USt.-IdNr. DE 256 270 181  Sitz Osnabrück  AG Osnabrück HRA 200 755 Komplementärin: Fritz Rudolf Künker Verwaltungs-GmbH  Sitz Osnabrück  AG Osnabrück HRB 201 274 Geschäftsführer: Dr. Andreas Kaiser, Ulrich Künker

Profile for Fritz Rudolf Kuenker GmbH & Co. KG

Künker Auction 330: Coins & Medals of Reformation & Protestantism - The Dr Rainer Opitz Collection  

On October 16 and 17, 2019, we will also be holding an eLive Premium Auction offering coins and medals focused on Reformation and Protestant...

Künker Auction 330: Coins & Medals of Reformation & Protestantism - The Dr Rainer Opitz Collection  

On October 16 and 17, 2019, we will also be holding an eLive Premium Auction offering coins and medals focused on Reformation and Protestant...