__MAIN_TEXT__

Page 1


Titelfoto (Nr. 4251) DÄNEMARK, KÖNIGREICH Christian V., 1670-1699. Dukat o. J. (1699), Kopenhagen, auf seinen Tod. 3,49 g. Münzmeister Christian Wineke. Fb. 205; Hede 55; Schou 25; Sieg 113.


AUKTION 291 Dänemark und Schleswig-Holstein Die Sammlung Ottar Ertzeid

Auktion 291 Dänemark und Schleswig-Holstein Die Sammlung Ottar Ertzeid, Teil 3 ZEIT

Mittwoch, 15. März 2017 14.00 Uhr - 18.30 Uhr Nr. 4001 - Nr. 4800

ORT

Steigenberger Hotel Remarque Osnabrück, Natruper-Tor-Wall 1

AUKTIONS-TELEFON

+49 541 6096 633

AUKTIONS-FAX

+49 541 6096 634

Auktion 291 Dänemark und Schleswig-Holstein Die Sammlung Ottar Ertzeid, Teil 4 auf www.eLive-Auction.de (Online-Auktion) ZEIT

Dienstag, 21. März 2017 Start: 18.00 Uhr Nr. 9001 - 9751 Zur Teilnahme an Auktion 291, Teil 4 ist eine Registrierung auf www.kuenker.de bis zum 20. März 2017 notwendig, bitte beachten Sie die Hinweise zu Beginn von Teil 4 in diesem Katalog. To participate in the eLive Auction (Auction 291, Part 4) please register until March, 20th 2017 on www.kuenker.com.


Zeitplan/Timetable Auktion 288

Münzen aus der Welt der Antike u. a. aus den Sammlungen Dr. Rainer Pudill und Hannelore Scheiner

Montag, 13. März 2017 11.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 1 bis Nr. 340 Kelten, Griechen, Röm. Republik, Imperatoren 14.00 Uhr - 18.00 Uhr Nr. 341 bis Nr. 1042 Röm. Kaiserzeit, Völkerwanderung, Byzanz, Kreuzfahrer, Orientalen

Auktion 289 The Ottoman Collection, Teil 1 Europa und das Osmanische Reich In Kooperation mit Numisart – Roland Michel

Dienstag, 14. März 2017 10.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 1501 bis Nr. 1880

Die Osmanensammlung Dr. Hans Wilski

14.00 Uhr - 16.00 Uhr Nr. 1881 bis Nr. 2129

Die Sammlung Siegfried von Schuckmann Der Spanische Erbfolgekrieg (1701-1714)

16.00 Uhr - 18.00 Uhr Nr. 2501 bis Nr. 2793

Auktion 290 Münzen der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg u. a. die Harburgsammlung Rudolf Meier, Finkenwerder

Mittwoch, 15. März 2017 9.30 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 3001 bis Nr. 3681

Auktion 291 Dänemark und Schleswig-Holstein Die Sammlung Ottar Ertzeid, Teil 3

Auktion 292 Goldprägungen Münzen und Medaillen aus Mittelalter und Neuzeit

Münzen und Medaillen aus Mittelalter und Neuzeit

14.00 Uhr - 18.30 Uhr Nr. 4001 bis Nr. 4800 Donnerstag, 16. März 2017 10.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 5001 bis Nr. 5567 14.00 Uhr - 19.00 Uhr Nr. 5568 bis Nr. 6426 Europa, Übersee, Habsburg-Österreich Deutschland: Aachen-Eisleben Freitag, 17. März 2017 10.00 Uhr - 13.00 Uhr Nr. 6427 bis Nr. 6924 Deutschland: Ellwangen-Zellerfeld Medaillen, Lots

Russische Münzen und Medaillen

14.00 Uhr - 16.00 Uhr Nr. 7001 bis Nr. 7351

Deutsche Münzen ab 1871

16.00 Uhr - 19.00 Uhr Nr. 7501 bis Nr. 8158

Auktion 291

Dienstag, 21. März 2017

www.eLive-Auction.de Online Auktion Dänemark und Schleswig-Holstein Die Sammlung Ottar Ertzeid, Teil 4 

Start: 18.00 Uhr Nr. 9001 bis Nr. 9751


Liebe Münzfreunde, wir freuen uns, Ihnen die neuen Kataloge zu unseren Frühjahrs-Auktionen 2017 präsentieren zu dürfen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Studium und hoffen, Sie finden einige schöne Stücke für Ihre Sammlung. Wie gewohnt haben wir unsere Kataloge mit Sorgfalt und Präzision entstehen lassen. Diesen hohen Standard verdanken wir einem Team von numismatischen Experten, die auf jahrzehntelange Erfahrung in der Erstellung von Auktionskatalogen zurückblicken können. Bei Künker können Sie sich daher auf eine exakte Bewertung und Beschreibung der Auktionsobjekte verlassen. Wir gehen in unserem Qualitätsversprechen sogar noch einen Schritt weiter: Wenn Sie bei uns ein Stück erwerben, geben wir Ihnen eine Echtheitsgarantie – und diese gilt bei uns zeitlich unbegrenzt. Wir gewährleisten damit über die gesetzliche Frist hinaus, dass die von uns verkauften Objekte echt sind beziehungsweise exakt den Beschreibungen im Katalog entsprechen. Neben der fachlichen Kompetenz und unserem Qualitätsversprechen sehen wir den Kontakt zu Ihnen als unsere wichtigste Aufgabe. Es ist eine Freude für uns, die Begeisterung für die Numismatik mit Ihnen teilen zu dürfen. Ihre Zufriedenheit ist unser Bestreben. Wir stehen Ihnen stets bei allen Fragen mit Lösungsvorschlägen zur Verfügung. Für uns ist es wichtig, Sie bereits ab dem ersten Kontakt persönlich und kompetent beraten zu können. Deswegen sind wir stolz darauf, Sie in insgesamt sieben Sprachen (Deutsch/Englisch/Französisch/ Italienisch/Spanisch/Arabisch/Russisch) begrüßen zu dürfen.

Oli Oliver Köpp Leiter Auktionsabteilung Director Numismatic Department

Um stets für Sie persönlich da sein zu können und Sie beim Aufbau oder dem Verkauf Ihrer Sammlung optimal zu betreuen, haben wir über die letzten Jahre ein Netz an Dependancen und Partnern aufgebaut. Darüber hinaus können Sie uns auf vielen großen Münzbörsen und Messen persönlich antreffen. Wir wünschen Ihnen nun viel Freude mit den Katalogen und viel Erfolg beim Bieten!

Dear Coin Enthusiasts, We are delighted to present you our new catalogues for the 2017 spring auction sales. We wish you much enjoyment in your perusal of the catalogues, and we hope you may find some nice items you wish to add to your collection.

Dr. A D Andreas d K Kaiser i Geschäftsführer/Managing Director

We have, as usual, created our catalogues with care and attention to detail. These high standards, which you as a customer have come to appreciate, come to you courtesy of our team of numismatic experts, who benefit from decades of experience to create the auction catalogues. Thus when you consign to Künker or place a bid, you may depend on a precise, professional assessment and description of the objects to be auctioned. At Künker we even go one step further with our assurance of quality: when you acquire an item from us, we give you a warranty of authenticity – with no time limit. This means we warrant, beyond the time period set by law that the objects bought from us are authentic and correspond to the descriptions in the catalogues, precisely. Along with expert competence and our assurance of quality, we consider good relations with you, our customers, to be our most important priority. It is a great pleasure for us to share your enthusiasm and passion for numismatics. Our object in view will be your satisfaction. Our Customer Service is always more than happy to answer your questions and gives proposals for solution. It is important to us to advise you personally and competently, from the very first time you contact us. Therefore we’re proud that we can greet you in a total of seven languages (German/English/French/Italian/Spanish/Arabic/Russian).

Ulrich Ul i h Künker K k Geschäftsführer/Managing Director

In order to be at your disposal constantly, and help you in building or selling your collection, we have developed a worldwide network of branches and partners in recent years which brings us even closer to you. In addition you can meet us personally at many major coin conventions and coin fairs around the world. And now, allow us to wish you a pleasant experience with the catalogues, and much success in your bidding! With Best Wishes,

Eike Müller Eik M ll Leiter Goldhandel Director Gold Coin Trading Oliver Köpp and Dr. Andreas Kaiser

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Besichtigung/On View KÜNKER OSNABRÜCK Nobbenburger Str. 4a Besichtigung nach Terminabsprache bis zum 10. März 2017 während unserer Geschäftszeiten von 9:00 - 17:00 Uhr möglich.

MÜNCHEN/MUNICH – NUMISMATA 2017 Künker, Maximiliansplatz 12a, 80333 München • Freitag, 3. März 2017 von 9:30 - 18:30 Uhr • Samstag, 4. März 2017 von 9:30 - 15:00 Uhr

KUENKER.DE

STEIGENBERGER HOTEL REMARQUE OSNABRÜCK Steigenberger Hotel Remarque, Natruper-Tor-Wall 1 • 13. - 17. März 2017 ab 9:00 Uhr

Online-Katalog/Online Catalogue Betrachten Sie unsere Auktionskataloge im Internet! Unter www.kuenker.de und www.sixbid.com haben Sie die Möglichkeit, Abbildungen zu vergrößern, Ihre Gebote direkt abzugeben und die Ergebnisse der Auktionen abzurufen. Please browse our auction catalogues at www.kuenker.com or at www.sixbid.com! You will have the possibility to zoom all images, to place your bids and to view all auction results online.

Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG Als Europas führendes Auktionshaus für Münzen, Medaillen und Orden hat sich unser Dienstleistungsspektrum für Sie als unsere Kunden stetig verbessert und erweitert. Einen kleinen Überblick über unsere Angebote finden Sie hier. As Europe´s leading auction company for coins, medals and decorations our range of services for our customers has been steadily improving and expanding. Following is a short overview of our offers.

AUKTIONEN/AUCTIONS Besuchen Sie unsere international bedeutenden Auktionen, die Ihnen viermal jährlich zahlreiche Raritäten bieten. Profitieren Sie als Bieter oder Einlieferer von unserer Erfahrung und Kompetenz. Visit our internationally recognized auctions which take place four times a year and offer many rarities. Benefit from our experience and competence while being a bidder or consigner.

GOLDHANDEL/GOLD COIN TRADING Wir bieten Ihnen ein ständiges Angebot sowie den Ankauf von Anlagemünzen aus Deutschland, Europa und aller Welt zu fairen tagesaktuellen Preisen. We are constantly offering as well as purchasing a vast range of German, European and World bullion coins. We buy and sell gold assets at a fair, daily updated market price. 

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


ONLINE-SHOP Wir bieten Ihnen in unserem Online-Shop auf www.kuenker.de ein täglich aktualisiertes Münz-Angebot von der Antike bis zur Neuzeit. Kaufen Sie hier unkompliziert zum Festpreis und ohne Risiko. We offer you an exclusive daily updated selection of coins from ancient to modern times. You can order at www.kuenker.com without hassle or risk.

eLIVE AUCTION Mit unseren eLive Auctions können Sie über das Internet an regelmäßigen Auktionen mit einem virtuellen Auktionator teilnehmen. Sie können Vorgebote bequem online abgeben und abschließend die Auktion live am Bildschirm für sich entscheiden. With our eLive Auctions, we offer you an opportunity to participate in regular auctions live over the Internet. You can submit preliminary bids online, and up to the last moment of the sale you can win auctions live on your computer screen.

ORDEN UND EHRENZEICHEN/ORDERS AND DECORATIONS Einmal im Jahr findet unsere besondere Ordensauktion statt, die sich ganz den dekorativen Ehrenzeichen widmet. Profitieren Sie als Bieter oder Einlieferer von unserer Erfahrung und Kompetenz im Bereich Phaleristik. Once a year there is a special auction dedicated to medals and decorations. Benefit from our experience in the field of phaleristik becoming our bidder or consigner.

Künker-Service Wir sind mittlerweile mit acht eigenen Standorten in Deutschland und Europa vertreten. So können wir Ihnen unseren beliebten Künker-Service auch in Ihrer Nähe anbieten. Unsere Leistungen vor Ort: • Persönliche Beratung und Betreuung in Ihrer Nähe. • Sie können Ihre Münzen nach Vereinbarung direkt einliefern oder verkaufen, ersteigerte Münzen abholen und sich Einlieferungen auszahlen lassen. • Sie können sich von unserem Kooperationspartner auf den Künker-Auktionen vertreten lassen. We are now represented with eight locations in Germany and Europe so that we can also provide you the best service in your vicinity. Our local services: • You always have a point of contact nearby. • You can directly consign or sell your coins, collect purchases and receive payment for consignments. Please contact your local Künker team for an appointment. • You can have our cooperation partner represent you at our auctions.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Standorte/Locations OSNABRÜCK Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG, Nobbenburger Straße 4a, 49076 Osnabrück Tel. +49 541 96202 0, service@kuenker.de

MÜNCHEN MAXIMILIANSPLATZ

Stammhaus Osnabrück

Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG, Maximiliansplatz 12a, 80333 München Frank Richardsen, Olaf Niebert, Tel. +49 89 24216990, muenchen@kuenker.de

MÜNCHEN LÖWENGRUBE Künker Numismatik AG, Löwengrube 12, 80333 München Dr. Hubert Ruß, Tel. +49 89 5527849 0, service@kuenker-numismatik.de Frank Richardsen

Dr. Hubert Ruß

HAMBURG Künker Hamburg, c/o Roland Trampe Roland Trampe, Tel. +49 541 96202 0, roland.trampe@kuenker.de

KONSTANZ Künker Konstanz, c/o Michael Autengruber, Schulthaißstraße 10, 78462 Konstanz Michael Autengruber, Tel. +49 7531 2829059, michael.autengruber@kuenker.de

WIEN Roland Trampe

Michael Autengruber

Künker Wien, c/o Numfil GmbH, Seidengasse 16, 1070 Wien, Österreich Petr Kovaljov, Tel. +43 676 4838 733, kuenker@numfil.com

ZNOJMO Künker Znojmo, c/o Numfil s.r.o., 17. Listopadu 18, 66902 Znojmo, Tschechien Petr Kovaljov, Tel. +420 603 81 10 31, petr.kovaljov@kuenker.de

ZÜRICH Künker Zürich, c/o Hess-Divo AG, Löwenstraße 55, 8001 Zürich, Schweiz Petr Kovaljov



Ulf Künker

Ulf Künker, Tel. +41 44 2254090, zuerich@kuenker.de

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Das „Haus für geprägte Geschichte“ Seit der Firmengründung im Jahre 1971 ist die Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG mit der Friedensstadt Osnabrück verbunden. Unser Firmensitz ist heute eines der größten Kompetenzzentren der Münzenkunde und beherbergt zudem eine der bedeutendsten Bibliotheken ihrer Art. Diese steht den numismatischen Experten zur Verfügung, um immer eine exakte Bewertung und Beschreibung sowie geschichtliche Hintergründe der Auktionsobjekte für unsere hochwertigen Auktionskataloge zu liefern. Im Stammhaus in Osnabrück berät und unterstützt Sie unser Kundenservice in allen Belangen rund um Münzen und Orden sowie zu den Saalauktionen und eLive Auctions. Um Sie auch in Ihrer Nähe betreuen zu können, haben wir ein internationales Netzwerk aufgebaut. Das zweite Standbein unseres Unternehmens ist der Handel mit Gold- und Anlagemünzen, der unseren Kunden eine interessante und reichhaltige Auswahl an numismatischen Objekten bietet.

The “House of Minted History” Since the company’s founding in 1971, the Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG has been strongly associated with the “City of Peace” Osnabrück, Germany. Today, our central offices are home to one of the most important centers of competence in the worldwide coin sphere, and contain one of the most significant libraries in the field as well. Künker makes this library available to numismatic experts, in order to always be in a position to provide precise assessments and descriptions, and of course historic background, of the auction items for our highly-valued auction catalogues. From the company’s Osnabrück headquarters, the Customer Service team can advise and support you in all issues having to do with coins and medallions, and with matters related to the gallery auctions and eLive Auctions. In order to further serve you in your own region, we have built an international network. Our company’s second division, too, deals with minted history: the trading department offers customers a wide variety of outstanding gold bullion and collecting gold coins.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Was ist fĂźr Ihre schriftliche Auktionsteilnahme besonders wichtig?

DEUTSCH

• Bitte senden Sie uns Ihre Aufträge mÜglichst frßhzeitig zu. Wenn uns Ihr Auftrag erst kurz vor der Auktion erreicht, kÜnnen sich bei der Bearbeitung Fehler einschleichen. Das beiliegende Formular erleichtert Ihnen die Abgabe eines schriftlichen Gebots. Gerne nehmen wir Ihre Gebote per Post, Fax oder Email entgegen. • Wenn Sie noch nicht bei uns gekauft haben, bitten wir Sie, uns als Referenz eine Mßnzhandlung anzugeben, mit der Sie bereits in Geschäftsverbindung stehen. • Wir gewährleisten die Echtheit aller verkauften Objekte auch ßber die gesetzliche Frist hinaus.

Sie mÜchten telefonisch an der Auktion teilnehmen? Die telefonische Teilnahme an der Auktion ist bei uns selbstverständlich mÜglich. Wir rufen Sie während der Auktion gerne an und helfen Ihnen, die gewßnschten Stßcke zu ersteigern. Aus organisatorischen Grßnden bitten wir Sie, die folgenden Punkte zu beachten: • Telefonisches Bieten ist nur bei Losen mit einer Taxe von mind. ₏ 500,– mÜglich. Barbara Westmeyer, deutschsprachige Kundenbetreuung

• Bitte teilen Sie uns mindestens 48 Stunden vor der Auktion mit, zu welchen Stßcken Sie angerufen werden mÜchten. • Bitte achten Sie darauf, dass Sie erreichbar sind, wenn Ihre Stßcke versteigert werden. Der Zeitplan in diesem Katalog hilft Ihnen dabei, den Zeitpunkt der Versteigerung abzuschätzen. • Wir empfehlen, zusätzlich zu Ihrem Anrufwunsch auch ein Gebotslimit abzugeben, damit wir fßr Sie auch dann bieten kÜnnen, falls die Verbindung nicht zustande kommt. • Bitte beachten Sie, dass telefonisches Bieten eine unsichere Variante der Auktionsteilnahme sein kann. Wir kÜnnen keine Garantie fßr das Zustandekommen der telefonischen Verbindung ßbernehmen. Wenn Sie sicher gehen wollen, besuchen Sie bitte unsere Auktion persÜnlich oder geben Sie uns ein schriftliches Gebot.

Was passiert nach der Auktion? Christine Kriszun-Richter Deutsch, English

• Der Versand der Auktionsware startet sofort nach Beendigung der Auktion und dauert in der Regel 8 Tage. • Alle Kunden, die an unserer Auktion schriftlich teilgenommen haben, erhalten innerhalb von 2 Wochen nach der Auktion unsere Ergebnisliste gratis. • Alle Ergebnisse sind spätestens einen Tag nach Auktionsende auf unserer Internetseite verfßgbar.

Telefon: +49 541 96202 0 Fax: +49 541 96202 22 GebĂźhrenfrei: 0800 5836537 E-Mail: service@kuenker.de Internet: www.kuenker.de Montag - Donnerstag, 8.30 - 17.00 Uhr Freitag, 8.30 - 16.00 Uhr

Sie mĂśchten Ihre MĂźnzen in unsere Auktion einliefern? Sollten Sie sich zum Verkauf Ihrer MĂźnzen entschlossen haben, kommen Sie zu uns. Seit 1985 beweisen wir mit derzeit 4 Auktionsterminen und ca. 15 Katalogen pro Jahr unsere Kompetenz und Zuverlässigkeit. Wichtige Informationen fĂźr Sie im Ăœberblick: • Ihre MĂźnzen werden von unseren Experten nach neuestem numismatischem Standard bestimmt und in hochwertigen Farbkatalogen präsentiert. • Wir verfĂźgen mit mehr als 10.000 Kunden Ăźber eine der besten Kundendateien weltweit. Im Durchschnitt verkaufen wir mehr als 95 % der StĂźcke einer Auktion, nicht selten erzielen wir dabei Rekordzuschläge. FĂźr nicht verkaufte Objekte werden keine GebĂźhren erhoben. • Ab der Ăœbergabe an uns sind Ihre MĂźnzen mit dem doppelten Schätzwert versichert. Unsere Kundenbetreuung bespricht gerne mit Ihnen wie Ihre StĂźcke sicher zu uns gelangen kĂśnnen. • Ihre Einlieferung wird Ihnen sofort nach der Ăœbernahme quittiert. Spätestens 5 Wochen vor der Auktion erhalten Sie eine Auistung Ihrer StĂźcke inkl. Katalognummern und Schätzpreisen. • Unmittelbar nach der Auktion erhalten Sie die Ergebnisliste und kĂśnnen dann alle erzielten Preise feststellen. Den AuktionserlĂśs erhalten Sie innerhalb von 45 Tagen nach der Auktion.



TELEFON +49 541 96202 0 ¡ FAX +49 541 96202 22 ¡ SERVICE@KUENKER.DE ¡ KUENKER.DE ¡ ELIVE-AUCTION.DE


Important facts for a written participation in the auction • Please send us your instructions as early as possible. The likelihood of errors occurring increases if we receive your instructions only shortly before the auction. The enclosed form should make it simple for you to submit a written bid, you may send your bids by mail, fax or e-mail.

ENGLISH

• If you are a new customer who has not yet purchased from us, we do request references. Please name a coin dealer with whom you have already done business. • The genuineness of all objects sold is warranted beyond the statutory length of time.

Do you wish to participate by telephone? You are welcome to participate in our auction by telephone. We are glad to call you during the auction and to assist you in bidding for your items. Please take notice of the following conditions: • Telephone bidding is accepted exclusively on lot numbers with estimates at 500 Euro or above. • Please inform us at least 48 hours in advance if you wish to register for telephone bidding, even for single lots. We do need 48 hours to schedule all incoming requests. • Please be available, when your lots will be sold. The time schedule in the catalogue will help you to estimate the approximate time when your items are going to be sold.

Alexandra Elflein-Schwier, M. A. English, Français, Deutsch, Italiano

• When you register for telephone bidding, we recommend to leave a written bid in addition. This bid will only be executed, should the telephone bidding be interrupted or not be achieved. • Please be aware that telephone bidding is a risky way of participation in our auction. We do not assume liability should the telephone line be interrupted or not be achieved. We advise you to attend the auction in person or to send written bids.

What occurs after the auction? • The shipment of all auction goods starts immediately after the completion of the entire auction week and it usually takes 8 days to be completed. • All auction results are available on our website one day after the end of the auction week.

Marion Künker English, Deutsch

• All clients who submitted bids for the auction will automatically receive the list of auction results free of charge within two weeks after the end of auction.

Do you wish to consign your coins to our auction? Should you decide to sell your coins, we are ready to assist you. Since 1985 we have earned our bona fides in conducting over 4 auctions and in publishing 15 catalogues per year. In the following you will find the most important information on consigning: • We guarantee the professional handling of your consignment following the latest numismatic level of expertise including its presentation in colour catalogues of outstanding quality. • We possess one of the best customer lists worldwide. On average we sell more than 95 % of all items in our auction, and it is not unusual for us to achieve record hammer prices for lots submitted. Unsold items incur no fees.

Phone: +49 541 96202 0 Fax: +49 541 96202 22 E-Mail: service@kuenker.de Website: www.kuenker.com Monday - Thursday 8.30 am - 5 pm Friday 8.30 am - 4 pm

• Once the coins are consigned they are covered by our insurance at double the estimate. Upon consultation with our customer service we try to advise you on the safest way of shipping for your coins. • Your delivery will be confirmed in writing immediately on receipt. At least five weeks before the auction, you will receive an exact list of your objects with the relevant catalogue numbers and descriptions. • Within a week of the end of auction, you will receive a list of auction results in order to see what prices were reached for each individual lot. As a consignor, you will receive the auction proceeds within 45 days after the end of auction.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Votre participation par écrit – Les points essentiels

FRANCAIS

• Veuillez nous faire parvenir vos ordres le plus tôt possible. Si vos ordres nous parviennent juste avant la vente aux enchères, des erreurs risquent d’être commises lors de leur traitement. Le formulaire ci-joint vous aidera à rédiger facilement votre offre. Vous pouvez nous envoyer vos ordres par la poste, par fax ou par e-mail. • Si vous n’avez encore fait aucune acquisition chez nous, nous vous prions de nous indiquer une ou deux références d’autres maisons numismatiques où vous avez déjà acheté. • L’authenticité des pièces vendues est garantie même au-delà des délais légaux.

Vous voulez participer par téléphone? La participation par téléphone est bien sûr possible. Nous vous appelons volontiers pour vous aider à acquérir les pièces voulues. Pour des raisons d´organisation veuillez noter les points suivants: • La participation par téléphone est possible seulement pour les lots estimé à plus de 500 Euros chacun. Kmar Chachoua Français, Deutsch, English, Arabic Leiterin Kundenbetreuung Director Customer Service

Tél. +49 541 96202 0 Facs. +49 541 96202 22 E-Mail: service@kuenker.de Site: www.kuenker.de Lundi à Jeudi de 8h30 à 17h00 Vendredi de 8h30 à 16h00

• Veuillez nous informer au moins 48 heures avant la vente de la liste des pièces pour lesquelles vous voudriez être appelé. • Veuillez prendre soin d´être joignable quand vos pièces seront mises en vente. L’ordre de vente dans ce catalogue vous aidera à estimer l´heure de la vente. • Vue les risques de la participation téléphonique, nous vous recommandons néanmoins d’indiquer une limite maximale pour chaque lot, pour que nous puissions enchérir pour vous, même si la communication téléphonique serait interrompue ou ne pourrait pas être établie. • La participation par téléphone présente des risques, et nous déclinons toute responsabilité dans le cas où la communication téléphonique serait interrompue, ou bien ne pourrait être établie.

Ce qui se passe après la vente • L´expédition des biens va commencer immédiatement après la fin de la vente complète, et prend généralement 8 jours. • Tous les clients qui ont participé à l’une de nos ventes aux enchères recevront gratuitement une liste de résultats dans les deux semaines qui suivent. • Les résultats seront disponibles sur notre site internet, au plus tard un jour après la fin de la vente.

Vous voulez confier vos monnaies pour nos ventes aux enchères? Contactez nous si vous envisagez de vendre vos pièces. Notre compétence et fiabilité est prouvée depuis 1985 par actuellement 4 ventes aux enchères et environ 15 catalogues par an. Le plus important pour vous est que: • Vos pièces seront décrites par notre équipe d’experts selon les standards numismatiques les plus récents, et elles seront présentées dans des catalogues de haute qualité en couleurs. • Nous avons un des meilleurs fichiers-clientèle du monde avec plus de 10.000 clients. Nous vendons en moyenne plus de 95% de la vente aux enchères, et obtenons souvent des prix records. Les monnaies invendues n’encourent aucun frais. • Notre service clientèle est disponible pour vous conseiller pour l’envoi de vos pièces, et dès leur réception vos pièces seront assurées pour le double de la valeur d´estimation. • Vous recevrez une liste détaillée des pièces fournies au moment de la prise en charge puis, au plus tard cinq semaines avant la vente aux enchères, vous recevrez leur liste exacte avec les numéros de catalogue correspondants. • Immédiatement après la vente aux enchères, vous recevrez la liste des résultats et pourrez prendre connaissance des prix obtenus. Vous recevrez le produit de la vente dans les 45 jours après les enchères.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


I punti piú importanti per la Sua partecipazione per iscritto • La preghiamo di farci pervenire i Suoi ordini al piú presto possibile. Se i Suoi ordini ci arrivano poco prima dell´inizio dell´asta possono verificarsi errori. Il formulario allegato Le faciliterá l´invio dei Suoi ordini per iscritto. Ci puó far pervenire i Suoi ordini per posta, per fax o per email.

ITALIANO

• Se non ha mai acquistato presso di noi, La preghiamo di volerci indicare a titolo di referenza il nome di uno o due commercianti numismatici presso i quali è giá cliente. • L’autenticità di tutti gli oggetti venduti viene garantita anche oltre i termini previsti dalla legge.

Desidera partecipare telefonicamente alla nostra asta? La partecipazione telefonica è naturalmente da noi possibile. La chiameremo durante l´asta e La assisteremo volentieri per ottenere l´aggiudicazione dei pezzi desiderati. Per motivi di organizzazione La preghiamo di voler tenere conto dei seguenti punti: • La partecipazione telefonica è possibile solo per lotti stimati con almeno 500,– € l´uno. • La preghiamo di volerci comunicare almeno 48 ore prima dell´inizio dell´asta per quali pezzi desidera essere chiamato. • La preghiamo di aver cura di essere raggiungibile telefonicamente al momento in cui vengono messi all´asta i pezzi che Le interessano. Lo schema orario in catalogo La aiuterá a stimare a che ora verranno messi all´asta i pezzi che Le interessano.

Cristina Welzel Italiano, Deutsch, English, Français

• Consigliamo di indicare sempre assieme alla richiesta di partecipazione telefonica anche un´ importo massimo, per permetterci di fare per Lei l´offerta anche nel caso in cui la telefonata non fosse possibile. • La partecipazione telefonica è un modo incerto di partecipare alle aste. Non assumiamo nessuna responsabilità se per esempio la linea telefonica è occupata o interrotta o se Lei non sará raggiungibile per altri motivi.

Cosa succede dopo l´asta? • La spedizione del materiale d´asta comincia subito dopo la fine dell´intera asta e termina normalmente entro 8 giorni.

Sonia Russo, M. A. Italiano, Deutsch, English, Español

• Tutti i clienti che hanno partecipato all´asta ricevono entro 2 settimane dopo l´asta la lista dei prezzi di realizzo. • I prezzi di realizzo sono visionabili sul nostro sito internet al piú tardi un giorno dopo la fine dell´intera asta.

Vuole consegnarci le Sue monete per una nostra asta? Ci contatti se ha deciso di vendere le Sue monete. Dal 1985 la nostra competenza ed affidabilità è dimostrata da attualmente 4 aste e circa 15 cataloghi all´anno. Quali sono i punti di maggior importanza per Lei: • Le Sue monete vengono valutate dal nostro staff di esperti secondo i piú attuali standard numismatici e vengono presentati in cataloghi di alto valore a colori.

Tel.: +49 541 96202 0 Fax: +49 541 96202 22 E-Mail: service@kuenker.de Internet: www.kuenker.de Lunedì a giovedì dalle 8.30 alle 17.00 Venerdì dalle 8.30 alle 16.00

• Con piú di 10.000 clienti disponiamo di una delle migliori banca dati clienti del mondo. In media vendiamo oltre il 95% del materiale d´asta realizzando spesso prezzi da record. Per i pezzi invenduti non ci sono nessune spese da pagare. • Dal momento della consegna le Sue monete sono assicurate per il doppio del valore di stima. Il nostro servizio clientela Le consiglierá volentieri come farci avere le Sue monete nel modo piú sicuro. • La Sua consegna Le verrá immediatamente quietanzata al momento della resa dei pezzi. Al piú tardi 5 settimane prima dell´asta riceverá una lista dettagliata dei Suoi pezzi con i numeri di catalogo ed i prezzi di stima. • Subito dopo l´asta riceverá la lista con i risultati d´asta dalla quale potrá subito controllare i prezzi realizzati. Riceverá l´importo di realizzo entro 45 giorni dopo la fine dell´asta.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Что особенно важно при заочном участии на аукционе?

RUSSKIJ

• Тщательно изучите наш каталог и запишите те лоты, которые Вас заинтересовали. Заполните приложенный формуляр и отправьте нам его заранее по почте, факсу или электронной почте. Мы обращаем внимание на то, что если Ваши ставки придут перед самым началом аукциона либо во время аукциона, то существует вероятность допуска ошибки в процессе обработки заказа. • Если Вы впервые принимаете участие в нашем аукционе, то мы рекомендуем Вам указать Ваш референц – аукционные дома, с которыми Вы уже сотрудничали. Или свяжитесь с нами по телефону +49 541 96202 68 или +49 541 96202 808. • Подлинность купленных на нашем аукционе лотов гарантируется нами на протяжении неограниченного времени.

Вы хотели бы принять участие на аукционе по телефону? • Участие в телефонных торгах возможно только для лотов со стартовой ценой свыше 500 евро. • Для участия в торгах по телефону просим Вас связаться с нами не позднее 48 часов до начала аукциона. Anastasija Koepsell Russkij, Deutsch

• Мы хотим подчеркнуть, что телефонное участие на аукционе – не самый безопасный способ: в случае плохой связи, недоступности клиента во время торгов либо других технических проблем мы не несем ответственности. • Мы рекомендуем Вам при участии в торгах по телефону дополнительно сообщить нам о Вашем лимите на интересующие лоты в случае, если телефонная связь будет невозможна или по техническим причинам прервана.

Что происходит после окончания аукциона? • Результаты аукционов доступны на нашем сайте на следующий день после окончания торгов. Larysa Bunina Russkij, Deutsch, English

• Вы можете лично забрать приобретенные лоты. По окончании торгов мы готовим все необходимые документы на вывоз из Евросоюза. • Почтовые отправки в Россию ( Беларусь, Украину ) осуществляются по предварительной договоренности. Для связи с нами звоните по телефону +49 0541 96202 68 или +49 541 96202 808.

Вы хотели бы выставить Ваши предметы на аукцион? Телефон: +49 541 96202 0 Факс: +49 541 96202 22 E-Mail: service@kuenker.de интернет: www.kuenker.de понедельник - четверг 8.30 - 17.00 пятница 8.30 - 16.00

Более 270-ти успешно проведенных аукционов, тысячи участников, 4 аукциона в год эти и другие преимущества, которые говорят в пользу выставления Ваших коллекций на аукцион Кюнкер: • Ваши монеты будут оценены нашими экспертами по самым новым нумизматическим стандартам и представлены в высококачественном цветном каталоге. • Более 10000 клиентов со всего мира оказывают нам свое доверие. В среднем мы продаем более 95% всех выставляемых предметов, при этом зачастую достигая рекордных сумм. • Все Ваши предметы, после передачи их нам, хранятся у нас до начала аукциона застрахованными. Не позднее 5-ти недель до начала аукциона Вы получите по почте подробное описание Ваших лотов с указанными номерами в каталоге, а также их оценочной стоимостью. • Результаты аукционов также будут высланы Вам по почте после окончания торгов. В течение 45 дней после аукциона Вам будет выплачено Ваше вознаграждение.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


什么是书面竞价要注意的? • 请尽早将您的竞价单寄给我们。如果我们在拍卖前很短时间内才收到您 的竞价单,可能会产生工作上的失误。后面附加的竞价表会辅助您完成 您的书面竞价。我们很愿意通过邮件,传真及电子邮件的方式接受您的 竞价。

CHINESE

• 如果您以前从未参与过我们的拍卖,请将一个与您有过生意往来的钱币 公司作为介绍人告知我们。 • 我们承诺所有拍品为真品,即使过了法律追诉期。

您想通过电话竞拍吗? 您当然也可以参加电话竞价。我们会在拍卖进行时致电给您,并协助您拍得 拍品。我们请您注意以下几点: • 电话竞价只针对估价为500欧元以上的拍品。 • 请在至少拍卖48小时前告知我们您要电话竞价的拍品。 • 请您注意,在您的拍品进行竞拍时,我们能够与您联系上。拍卖目录中 所附的时间表能帮助您推测您的拍品竞拍时间。 • 如果我们不能与您联系上,我们会以您的名义出价到您书面竞价的最高 价,最低不低于我们的起拍价。

Petr Kovaljov Czech, Deutsch, English

• L请您注意,电话竞价是一种不保险的参拍方式。我们并不能保证电话线 路的畅通无阻。如果您想确保参拍,请亲临现场或书面竞价。

• 在拍卖结束后我们将立即开始寄出拍品,通常需要8个工作日。

Phone: +49 541 96202 0 Fax: +49 541 96202 22 E-Mail: service@kuenker.de Website: www.kuenker.com

• 所有参加书面竞价的顾客,将在拍卖结束的2周内免费收到我们的拍品成 交价目单。

Monday - Thursday 8.30 AM - 5 PM Friday 8.30 AM - 4 PM

拍卖售后服务

• 所有拍品成交价目单最晚在拍卖结束一天后登载在我们的主页上。

您想送拍您所收藏的钱币到我们的拍卖会? 如果您想出售您的钱币,请联系我们坤客拍卖公司。自1985年我们就通过一 年四拍和大约每年15本拍卖目录来证明了我们的专业技能和可信度。请过目 以下的重要信息: • 您的钱币将由我们的专家通过最新币识标准来鉴定并刊登到高品质的彩 色目录上。 • 我们拥有全球超过10000个顾客,平均在每场拍卖会上有95%的拍品成 交,并多次创造了新的成交记录。对于没有成交的拍品我们不收取任何 费用。 • 从我们收到您的钱币开始,拍品会以双倍起拍价保险,我们的客户服务 很愿意为您解说您的钱币如何能安全的递交于我们。 • 我们在收到您的钱币后会立即给您开具书面收据,最晚至拍卖开始前5星 期您会收到所送拍品明细清单及其目录号和起拍价。 • 拍卖结束后您会收到成交价目录单并从中确认您的送交拍品成交价。45 天后您会收到您的拍品拍卖所得款项。

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




INHALT AUKTION 291 Die Auktion findet im Steigenberger Hotel Remarque, am 15. März, in Osnabrück statt. Los-Nr. DÄNEMARK UND SCHLESWIG-HOLSTEIN DIE SAMMLUNG OTTAR ERTZEID, TEIL 3



Das Königreich Dänemark Harald Blauzahn, 936-987 Knud, der Große, 1018-1035 Harde Knud, 1035-1042 Magnus der Gute, 1042-1047 Der Konflikt zwischen Magnus, dem Guten, und Svend Estridsen (Stridsperioden), 1044-1047 Svend Estridsen, 1047-1074 Niels, 1103-1134 Erik Emune, 1134-1137 Waldemar II., 1202-1241 Erich Plougpenning, 1241-1250 Christoph I., 1252-1259 Erik Klipping, 1259-1286 Christoph II., 1319-1332 Magnus Eriksson von Schweden in Schonen, 1332-1360 Hans, 1481-1513 Christian II., 1513-1523 Søren Norby, Dänischer Amtmann in Gotland, 1517-1525 Frederik I., 1523-1533 Die Grafenfehde, 1534-1536 Christian III., 1535-1559 Frederik II., 1559-1588 Christian IV., 1588-1648 Frederik III., 1648-1670 Christian V., 1670-1699 Frederik IV., 1699-1730 Christian VI., 1730-1746 Frederik V., 1746-1766 Christian VII., 1766-1808 Frederik VI., 1808-1839 Christian VIII., 1839-1848 Frederik VII., 1848-1863 Christian IX., 1863-1906 Frederik VIII., 1906-1912 Christian X., 1912-1947 Frederik IX., 1947-1972 Margrethe II., seit 1972

4001

-

4800

4001

-

4002 4004 4006

-

4603 4001 4003 4005 4009

4011

-

4022 4024 4028

-

4032

-

4035 4038

-

4041

-

4045 4053 4061 4125 4237 4328 4361 4371 4428 4471 4523 4546 4568 4586 4590 4596 4600

-

4010 4020 4021 4023 4027 4029 4030 4031 4033 4034 4037 4039 4040 4043 4044 4052 4060 4124 4236 4327 4360 4370 4427 4470 4522 4545 4567 4585 4589 4595 4599 4603

Grönland Private Münzausgaben und Marken

4604 4604

-

4622 4622

Dänisch-Westindien Christian VI., 1730-1746

4623 4623

-

4640 4625


Los-Nr. Frederik V., 1746-1766 Christian VII., 1766-1808 Frederik VI., 1808-1839 Christian IX., 1863-1906

4626 4631

-

4635

-

Dänisch-Ostindien (Trankebar) Christian IV., 1588-1648 Frederik IV., 1699-1730 Christian VI., 1730-1746 Frederik V., 1746-1766 Christian VII., 1766-1808 Frederik VI., 1808-1839 Christian VIII., 1839-1848

4641 4641 4644

-

4648 4661 4696

-

Die HerzogtĂźmer Schleswig und Holstein Christian IV., 1588-1648 Friedrich III., 1648-1670 Christian V., 1670-1699 Friedrich IV., 1699-1730 Christian VII., 1766-1808 Die Statthalterschaft, 1848-1851

4701 4701 4718 4727 4758 4762 4797

-

Das Herzogtum Lauenburg Friedrich VI., 1808-1839

4630 4633 4634 4640 4700 4643 4646 4647 4660 4695 4699 4700 4799 4717 4726 4757 4761 4796 4799 4800 4800




INHALT ONLINE AUKTION 291 Die Auktion findet im Internet, am 21. März 2017, auf www.eLive-Auction.de, statt. DÄNEMARK UND SCHLESWIG-HOLSTEIN DIE SAMMLUNG OTTAR ERTZEID, TEIL 4

Los-Nr.

ONLINE AUKTION Die Auktion findet im Internet auf www.eLive-Auction.de statt Das Bistum Ösel und Wiek unter Bischof Magnus von Dänemark (1560-1567)

-

9008

9009

-

Das Königreich Dänemark Waldemar II., 1202-1241 Christoph I., 1252-1259 Erik Klipping, 1259-1286 Erik Menved, 1286-1319 Christoph II., 1319-1332 Magnus Smek, 1332-1360 Anonyme Prägungen der Insel Gotland, 1380-1440 Erik von Pommern, 1396-1439 Christoph III. von Bayern, 1440-1448 Christian I., 1448-1481 Rigsradet, 1481-1485 Hans, 1481-1513 Christian II., 1513-1523 Frederik I., 1523-1533 Christian III., 1535-1559 Frederik II., 1559-1588 Christian IV., 1588-1648 Frederik III., 1648-1670 Christian V., 1670-1699 Frederik IV., 1699-1730 Christian VI., 1730-1746 Frederik V., 1746-1766 Christian VII., 1766-1808 Frederik VI., 1808-1839 Christian VIII., 1839-1848 Frederik VII., 1848-1863 Christian IX., 1863-1906 Frederik VIII., 1906-1912 Christian X., 1912-1947 Margrethe II., seit 1972

9010 9012 9018 9035 9048 9050 9053 9061 9063

-

9068 9072 9074 9084 9099 9116 9196 9267 9284 9322 9333 9370 9382 9406 9418 9429 9449 9452 9463

-

9504 9009 9011 9017 9034 9047 9049 9051 9060 9062 9066 9067 9071 9073 9083 9098 9115 9195 9266 9283 9321 9332 9369 9381 9405 9417 9428 9448 9451 9462 9504

Färöer-Inseln

9505

-

9510

9506

-

9505 9510

9511

-

9531

9511 9514

-

9513 9526

Christian X., 1912-1947 Private Münzausgaben der Färöer-Inseln Grönland Offizielle Münzausgaben Privatmünzen von Grönland 

9001


Los-Nr. Kohleplaketten von Grönland, 1964-1972 Marken von Grönland

9527 9529

-

9528 9531

Dänisch-Westindien Frederik V., 1746-1766 Christian VII., 1766-1808 Frederik VI., 1808-1839 Christian VIII., 1839-1848 Frederik VII., 1848-1863 Christian IX., 1863-1906 Frederik VIII., 1906-1912 Christian X., 1912-1947 Privatmünzen und Mark von Westindien

9532 9532 9537 9544 9547 9549 9555 9563

-

9566

-

9617 9536 9543 9546 9548 9554 9562 9564 9565 9617

Dänisch-Ostindien (Trankebar) Christian IV., 1588-1648 Frederik III., 1648-1670 Christian V., 1670-1699 Frederik IV., 1699-1730 Christian VI., 1730-1746 Frederik V., 1746-1766 Christian VII., 1766-1808 Frederik VI., 1808-1839

9618 9618 9620 9637 9657 9661

-

9668 9683

-

Die Herzogtümer Schleswig und Holstein Christian IV., 1588-1648 Friedrich III., 1648-1670 Christian V., 1670-1699 Friedrich IV., 1699-1730 Christian VII., 1766-1808 Friedrich VI., 1808-1839 Statthalterschaft, 1848-1851

9690 9690 9707 9713 9719 9729 9749

-

9689 9619 9636 9656 9660 9666 9667 9682 9689 9751 9706 9712 9718 9728 9748 9750 9751




OTTAR ERTZEID PORTRĂ„T EINES NORWEGISCHEN MĂœNZSAMMLERS Ottar Ertzeid, der 1965 in Oslo geboren wurde, gehĂśrt eher der jĂźngeren Generation von MĂźnzsammlern an. Schon frĂźh hat er sich fĂźr die MĂźnzen der skandinavischen Staaten interessiert und durfte bereits mit 12 Jahren an einer MĂźnzauktion teilnehmen; seine Eltern haben damals fĂźr seine Käufe garantiert und damit den jungen Sammler gefĂśrdert und unterstĂźtzt. Nachdem bereits der norwegische Teil der Sammlung Ertzeid mit 893 Objekten bei Oslo Myntgalleri AS durch unseren geschätzten Kollegen Gunnar Thesen versteigert wurde und Ottar Ertzeid uns seine beeindruckende Sammlung schwedischer BesitzungsmĂźnzen fĂźr unsere Auktion am 2. Februar 2017 in Berlin anvertraut hat (Katalog 286), ist es fĂźr das Haus KĂźnker eine Ehre, in diesem Katalog die Sammlung Dänemark anzubieten. Bei diesem Teil der Sammlung Ertzeid handelt es sich – wie bei den anderen Sammlungsteilen auch – um eine bedeutende numismatisch-wissenschaftliche Sammlung mit ca. 1.500 Objekten von der Zeit der Wikinger bis zur jetzt regierenden KĂśnigin Margrethe II. Die KĂśnigreiche Dänemark und Norwegen waren mehr als 400 Jahre lang in Personalunion verbunden (13801814). Bereits zuvor in der Wikingerzeit hatten beide Reiche zeitweise den selben KĂśnig. Die MĂźnzen beider Länder zirkulierten auch im jeweils anderen Land. Daher sammeln viele norwegische MĂźnzensammler auch die dänischen Prägungen. Ottar Ertzeid fand Dänemark auch deshalb als Sammelgebiet attraktiv, weil es eine weitaus umfangreichere MĂźnzprägung als Norwegen hatte und daher heute vielfältigere Gelegenheiten zum Sammeln bietet. Das Thema Dänemark schlieĂ&#x;t auch andere europäische Landschaften wie das Baltikum, das heutige Schweden, vor allem Norddeutschland mit Schleswig-Holstein, Oldenburg und Lauenburg – und sogar Gebiete in Ăœbersee wie die Karibik und Indien mit ein. Ertzeid begeisterte sich insbesondere fĂźr GoldmĂźnzen, was schon im Katalog seiner schwedischen BesitzungsmĂźnzen deutlich wurde. Während Norwegen nur wenige GoldmĂźnzen prägte, von denen die meisten äuĂ&#x;erst selten sind und praktisch nicht am Markt vorkommen, hat Dänemark eine ganze Reihe attraktiver MĂźnzen in Gold ausgegeben, von denen viele StĂźcke in dieser Auktion angeboten werden. Wie viele andere Sammler auch, hat sich Ottar Ertzeid immer fĂźr die Herkunft seiner StĂźcke interessiert. Es fasziniert ihn, in welchen Sammlungen die MĂźnzen vor seiner Sammlertätigkeit gelegen haben. Wenn eine MĂźnze viele solcher Pedigrees genannten Provenienzen aufweist, ist sie nicht nur fĂźr ihn von besonderem Interesse, was durch das in dieser Auktion angebotene Material auch zum Ausdruck kommt. Auch in diesem Teil der Sammlung sind wir daher gerne seinem Wunsch nachgekommen, die Provenienzen seiner StĂźcke mĂśglichst anzugeben. Nach Ăźber 40 Jahren aktiver Sammlertätigkeit hat Ottar Ertzeid seine umfangreichen numismatischen Schätze in den numismatischen Kreislauf zurĂźckgegeben. MĂśge das Engagement dieser herausragenden SammlerpersĂśnlichkeit fĂźr andere Vorbild und Anreiz zugleich sein. MĂśgen die neuen EigentĂźmer die gleiche Freude an den Objekten haben wie Ottar Ertzeid. Habent fata sua nummi – MĂźnzen haben ihr eigenes Schicksal. OsnabrĂźck, im Januar 2017

Dr. Andreas Kaiser




OTTAR ERTZEID PORTRAIT OF A NORWEGIAN COIN COLLECTOR Ottar Ertzeid, born in Oslo in 1965, could be said to belong to the younger generation of coin collectors. At an early age he developed an interest in the coins of the Scandinavian lands, and at the age of 12 was allowed to take part in a coin auction; at that time his parents guaranteed payment for his purchases and thus supported and encouraged the young collector. After the Norwegian part of the Ertzeid Collection with 893 objects was sold by our esteemed colleague Gunnar Thesen at the Oslo Myntgalleri AS, and Ottar Ertzeid entrusted us with his impressive collection of Swedish Possession coins for our upcoming auction on 2 February 2017 in Berlin (Catalogue 286), it is an honor for the House Künker to be able to offer the Denmark Collection in this catalogue. This part of the Ertzeid Collection – like the other parts of the collection – is an important numismatic-scientific group of some 1,500 objects from the time of the Vikings to that of the currently reigning Queen Margrethe II. The Kingdoms of Denmark and Norway were united in a personal union for more than 400 years (1380-1814). Previously, in the Viking age, the two empires had the same king at times. The coins from both countries circulated in the other country, respectively, as well. For that reason many Norwegian coin collectors also collect the Danish mintings. Ottar Ertzeid also found Denmark attractive as a collection area because it had a far more extensive range of coinage than Norway and therefore, today, offers a greater diversity of opportunities for collectors. The collection subject Denmark also includes other European states such as the Baltic nations, modern Sweden, (mostly) Northern Germany with Schleswig-Holstein, Oldenburg and Lauenburg – and even overseas areas such as the Caribbean and India. Ertzeid is a particularly avid collector of gold coins, as was already clear in the catalogue of his Swedish Possession coins. While Norway minted few gold coins, of which most are extremely rare and are practically never sold, Denmark issued a whole series of attractive coins in gold, of which many pieces are on offer in this auction. Like many other collectors, Ottar Ertzeid has always been interested in the origins of his pieces. It fascinates him to learn which collections the coins acquired through his collecting activity have previously belonged to. When a coin proves to have had many such stops along the way of its pedigree or “provenience”, then it is of special interest not only to him, a fact which can be appreciated in the material offered at this auction. In this part of the collection, too, we have complied with Ertzeid’s wish that we state the proveniences of the pieces wherever possible. After more than 40 years of activity as a coin collector, Ottar Ertzeid has returned his extensive numismatic treasures into numismatic circulation. May the commitment of this outstanding collector personality be both a model and an inspiration to others. May the new owners find the same pleasure in the objects as did Ottar Ertzeid. Habent fata sua nummi – “coins have their own destiny”. Osnabrück, January 2017

Dr. Andreas Kaiser




Dänemark und Schleswig-Holstein Die Sammlung Ottar Ertzeid, Teil 3

SAAL-AUKTION AUKTION 291 15. März 2017 in Osnabrück


HIGHLIGHTS DER AUKTION 291

4343

4362

4242

4336

4252

4065

4361

4378

4760

4372

4701

4428

4006 4251

4637

4008

4068

4661

4660 4731



4345


HARALD BLAUZAHN - KNUD DER GROSSE 

&Â?0'/#4-70&5%*.'59+)*1.56'+0 &+'5#//.70)166#4'46<'+& 6'+. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

&#5-¤0+)4'+%*&Â?0'/#4-¤0+)*#4#.&$.#7<#*0 -¤0+)8100149')'0 Harald I. Blauzahn Gormsom wurde um 910 in Dänemark geboren und starb am 1. November 987 in Jomsburg auf der Insel Wollin im heutigen Polen. Vermutlich im Jahre 958 folgte Harald seinem Vater Gorm auf den dänischen Thron, ältere Forschungen nehmen fĂźr dieses Ereignis das Jahr 936 an. Ab 970 bis zu seinem Tod regierte er zusätzlich Ăźber Norwegen. Unter der Herrschaft Harald Blauzahns wurden die dänischen Gebiete erstmals unter einer Krone geeint. Vermutlich auch aus politischen Ă&#x153;berlegungen nahm Harald den christlichen Glauben an und lieĂ&#x; sich um das Jahr 960 taufen. Daraufhin grĂźndete er mehrere BistĂźmer, darunter Aarhus und Schleswig, die Christianisierung Skandinaviens begann. Doch Haralds Sohn, Sven Gabelbart, sah sich noch der heidnischen Wikingertradition verhaftet. Harald musste nach verlorenem Kampf fliehen und zog sich an die sĂźdliche OstseekĂźste zurĂźck. Ă&#x153;ber Herkunft und Bedeutung des auffälligen Beinamens des KĂśnigs, Blauzahn, herrscht bis heute Unklarheit.

1,5:1

4001

4001

1,5:1

Halbbrakteat, ca. 975-980, Haithabu (Hedeby). Nachahmung der MĂźnzen Karls des GroĂ&#x;en aus Dorestad. 0,29 g. Ornamental aufgelĂśste CAROLVS- und DORESTAD- Legenden auf Vorder- und RĂźckseite. Hauberg 1 var.; Malmer KG 9 b. Gewellt, fast sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5004.

-¤0+)-07&&'4)4155' -¤0+)810'0).#0& -¤0+)8100149')'0 Knud der GroĂ&#x;e war der bedeutendste KĂśnig der Wikinger. Er wurde im Jahre 988 oder 995 geboren und setzte als Regent den Kampf seines Vaters, KĂśnig Sven Gabelbart, um England fort. 1016 wurde er KĂśnig von England, 1018 von Dänemark und 1028 auch von Norwegen. Durch sein BĂźndnis mit Kaiser Konrad II. gegen Polen erhielt er das Land zwischen Schlei und Eider. Knud fĂśrderte Verwaltung und Kirche und lieĂ&#x; England in die vier earldoms Wessex, Mercia, East Anglia und Northumbria unterteilen. Knud starb am 12. November 1035 in Shaftesbury im Alter von 40 Jahren.

1,5:1

4002

4002

1,5:1

Denar, 1016-1018-1035, Viborg. 0,73 g. Hand aus Himmelsbogen, im Feld drei Kreuze//Kreuz, in den Winkeln je ein kleines Kreuz. Hauberg 49. R Feine Patina, sehr schĂśn +

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5012.




KNUD DER GROSSE - HARDE KNUD

4003

1,5:1

1,5:1

4003

Denar, 1016-1018-1035, Ă&#x2DC;rbĂŚk (NordjĂźtland). 0,80 g. Stark stilisiertes Brustbild r.//Kreuz, in den Winkeln Halbmonde. Hauberg 54. Leicht gewellt, hĂźbsches, fast vorzĂźgliches Exemplar mit schĂśner Patina

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5044.

-¤0+)*#4&'-07& -¤0+)810'0).#0&70& Harde Knut, auch Hartiknut genannt, wurde um 1018 geboren und starb am 8. Juni 1042 in Lambeth bei London. Nach dem Tod seines Vaters Knud des GroĂ&#x;en Ăźbernahm er im Jahr 1035 den dänischen Thron, den er in den Jahren zuvor schon als stellvertretender Regent inne gehabt hatte. Im Kampf um den englischen Thron konnte sich Harde Knut nur jahrweise gegen seinen Halbbruder Harald Harefod durchsetzen, sodass Harde Knut im Wesentlichen Ăźber den sĂźdlichen Teil Englands herrschte. Erst nach dem Tode Haralds konnte Harde Knut 1040 unangefochten den englischen Thron besteigen. Seine kurze Regentschaft war Ăźberschattet von wĂźster Innenpolitik und Simonie. Bei der Hochzeit eines Gefolgsmannes trank sich der KĂśnig 1042 zu Tode und wurde in England von seinem Stiefbruder Eduard dem Bekenner beerbt.

4004

1,5:1

4004

1,5:1

Denar, 1040-1042, Lund. 1,04 g. MĂźnzmeister ODDENCR. Behelmtes Brustbild l.//Langes Doppelfadenkreuz mit je drei Halbmonden an den Enden, in den Winklen je ein Dreiblatt. C. J. Becker H 22/162; Hauberg 23. Feine Patina, sehr schĂśn-vorzĂźglich

400,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1009 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 2, Oslo 2013, Nr. 1181.

4005

1,5:1

4005

1,5:1

Denar, 1035-1042, Roskilde. 1,04 g. Mßnzmeister BRVN. Schriftband auf aus einer Doppellinie gebildeten Raute, oben und unten je ein Kreuz//Dreispitz, in zwei Winkeln ein Kreuz und der Buchstabe E. Hauberg 32. Sehr seltene Variante. Winz. SchrÜtlingsfehler, sehr schÜn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5018. In der Rßckseitenumschrift wird sowohl der Mßnzmeister (Brun) als auch die Mßnzstätte Roskilde genannt.



400,--


MAGNUS DER GUTE -¤0+)/#)075&'4)76' -¤0+)8100149')'0 Magnus der Gute wurde um 1024 als unehelicher Sohn des norwegischen KĂśnigs Olaf Haraldsson geboren. Erzogen am Hof des Kiewer FĂźrsten Jaroslav I., wurde er nach dem Tode Knud des GroĂ&#x;en im Jahr 1035 aus Nowgorod wieder nach Norwegen gebracht und dort zum KĂśnig erhoben. Da sich nach dem plĂśtzlichen Tod des kinderlosen Harde Knuts kein geeigneter Nachfolger fĂźr den dänischen Thron fand, rĂźckte Magnus 1042 auch auf diesen vor. Svend Estridsen, ein Neffe Harde Knuts, verbĂźndete sich zunächst mit Magnus, versuchte aber bald selbst den Titel des KĂśnigs zu erreichen. Als auch noch Magnusâ&#x20AC;&#x2DC; Onkel Harald Sigurdsson nach langen Jahren aus Byzanz zurĂźckkehrte, musste Magnus sich gegen zwei Rivalen verteidigen. Bei einem Sturz vom Pferd verletzte sich Magnus im Jahre 1047 und starb.

1,5:1

4006

4006

1,5:1

Denar, 1042-1044, Lund. 1,04 g. MĂźnzmeister DVRSTAN. Behelmtes Brustbild l.//Langes Doppelfadenkreuz mit je drei Halbmonden an den Enden, in den Winkeln je ein Dreiblatt. C. J. Becker M 4/221; Hauberg 1. Attraktives Exemplar mit feiner Patina, fast vorzĂźglich

400,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 67, Oslo 2011, Nr. 827.

1,5:1

4007

4007

1,5:1

Denar, 1042-1044, Lund. 0,93 g. MĂźnzmeister ALFPARD. Brustbild l. mit Helm//Langes Doppelfadenkreuz mit je drei Halbmonden an den Enden auf VierpaĂ&#x;. C. J. Becker M 15/13; Hauberg 2. R Feine Patina, fast vorzĂźglich

400,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 12, Stockholm 2014, Nr. 187.

1,5:1

4008

4008

1,5:1

Denar, 1042-1047, Lund. 1,05 g. +IIVDODIIITA. Lamm steht nach l. mit Kreuzstab//+TO / IIL / VII / OLV Langes Doppelfadenkreuz mit je drei Halmonden an den Enden. Hauberg 15. RR Attraktives Exemplar mit feiner Patina, sehr schĂśn-vorzĂźglich

1.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 8.

1,5:1

4009

4009

1,5:1

Denar, 1042-1047, Lund. 1,06 g. MĂźnzmeister EANA. KĂśnig mit erhobenen Händen und Christus stehen nebeneinander v. v., oben ein Kreuz und unten ein Ring//+E Ă&#x2122; / AN / AON / LVD Doppelfadenkreuz mit drei Halbmonden an den Enden. Hauberg 16. R Sehr schĂśn +

300,--

Exemplar der Slg. Wolfgang Fried, Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 232, OsnabrĂźck 2013, Nr. 5.




STRIDSPERIODEN - SVEND ESTRIDSEN &'4-10(.+-6<9+5%*'0/#)075&'/)76'0 70&58'0&'564+&5'0 564+&52'4+1&'0 

1,5:1

4010

4010

1,5:1

Denar, ca. 1044-1046, Lund. 1,05 g. Behelmtes Brustbild l.//Langes Doppelfadenkreuz mit je drei Halbmonden an den Enden, in den Winkeln je ein Dreiblatt. Bruun 1419 (dort unter Harde Knud); C. J. Becker Mx 25/77; Hauberg 5 (dort unter Magnus). Feine Patina, min. gewellt, sehr schĂśn

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 328, Kopenhagen 1975, Nr. 29 (dort als Magnus den Gode, Lund); der Slg. Carl Johan Becker, Auktion Thomas Høiland 3, Kopenhagen 1998, Nr. 80; der Slg. Jens Dahl Knudsen IV, Auktion Thomas Høiland 113, Kopenhagen 2007, Nr. 13 und der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 11.

-¤0+)58'0&'564+&5'0 Svend Estridsen, geboren um 1020, war der Sohn von Ulf Jarl und Estrid, der Schwester KĂśnig Knuds des GroĂ&#x;en. Nach dem Tod von Magnus dem Guten im Jahre 1047 wurde er KĂśnig von Dänemark. Svend Estridsen errichtete drei neue BistĂźmer, besetzte eines, und ernannte die BischĂśfe der nunmehr acht dänischen BistĂźmer selbst. Wie es später der deutsche Kaiser Heinrich IV. vergeblich versuchte, sicherte Estridsen auf diese Weise seinen EinfluĂ&#x; Ăźber die Kirche. Fromm war er jedoch nicht, es werden ihm rund zwanzig uneheliche Kinder zugerechnet, darunter auch fĂźnf zukĂźnftige KĂśnige. Er starb am 28. April des Jahres 1074 oder 1076.

1,5:1

4011

4011

1,5:1

Denar, 1047-1075, Lund. 0,95 g. Christus thront v. v. mit Bibel und segnender Rechten//Doppelfadenkreuz mit drei Halbmonden an den Enden. Hauberg 6. Sehr attraktives, vorzĂźgliches Exemplar mit feiner TĂśnung

400,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 12, Stockholm 2014, Nr. 189.

1,5:1

4012

4012

1,5:1

Denar, 1047-1075, Lund. 1,14 g. Mit SVEI - N - R. MĂźnzmeister PVLFET. Der Erzengel Michael und der von der Hand Gottes gekrĂśnte byzantinische Kaiser Michael IV. stehen v. v. und halten Labarum//Doppelfadenkreuz, in den Winkeln je ein nach auĂ&#x;en gekehrter, groĂ&#x;er Halbmond. Hauberg 8. Feine Patina, sehr schĂśn-vorzĂźglich Exemplar der Slg. Peter Christian Hauberg, Auktion Hauberg, Kopenhagen 1929, Nr. 847 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1168. Das vorliegende, historisch äuĂ&#x;erst interessante, Exemplar hat eine byzantinische MĂźnze zum Vorbild, die in der Forschungsdiskussion abwechselnd den Kaisern Michael IV., Michael V., Michael VI. und Michael VII. zugeschrieben worden ist. Als Erklärung fĂźr diese Prägung dĂźrfte die Tatsache dienen, daĂ&#x; Harold Sigurtharson (später Hardrada genannt) diese MĂźnzen mitbrachte, als er aus seinem Dienst in der Varanger-Leibwache des Kaisers in seine Heimat zurĂźckkehrte. Während des Bulgarenaufstandes unter Michael IV. war Harold Hardrada mindestens zweimal in Thessalonica, wo er diese MĂźnzen als Sold empfangen haben kĂśnnte. Die RĂźckseitendarstellung nimmt mit der Darstellung des kriegerischen Erzengels Michael, des AnfĂźhrers der Himmlischen Heerscharen, auf den militärischen Kontext der Prägung Bezug.



400,--


SVEND ESTRIDSEN

1,5:1

4013

4013

1,5:1

Denar, 1047-1075, Lund. 0,95 g. Der Erzengel Michael von der von der Hand Gottes gekrönte byzantinische Kaiser Michael IV. stehen v. v. und halten Labarum//Doppelfadenkreuz mit je drei Halbmonden an den Enden, im zweiten und dritten Winkel je ein Halbmond. Hauberg 8. Fast sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 12.

1,5:1

4014

4014

1,5:1

Denar, 1047-1075, Lund. 0,98 g. Zwei Engel stehen nebeneinander v. v.//Langes Doppelfadenkreuz mit je drei Halbmonden an den Enden, in den Winkeln je dreimal E. Hauberg 13. Feine Tönung, Prägeschwäche, sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen November 1961, Nr. 74 und der Slg. Harry Ungfeldt, Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 33.

1,5:1

4015

4015

1,5:1

Denar, 1047-1075, Lund. 0,92 g. Münzmeister VLFCIL. Christus steht v. v. mit segnender Rechten// Aus Rauten gebildetes Kreuz, an den Enden je drei Kugeln, im Zentrum Kugel. Hauberg 28. Kl. Henkelspur, sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 12, Stockholm 2014, Nr. 191.

1,5:1

4016

4016

1,5:1

Denar, 1047-1075, Roskilde. 1,03 g. Ornamentalkreuz//Ring zwischen zwei Schriftreihen, umher Kreuze und Halbmonde. Hauberg 36. Feine Patina, sehr schön-vorzüglich

400,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1169.

4017 1,5:1

4017

1,5:1

Denar, 1047-1075, Slagelse. 0,99 g. Aus Kreuzen und Ringen gebildetes Kreuz//Doppelfadenkreuz, in den Winkeln Kreuz - Ring - L - leer. Hauberg 45. Feine Patina, sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5019 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1231.




SVEND ESTRIDSEN - NIELS

1,5:1

4018

4018

1,5:1

Denar, 1047-1075, Viborg. 0,72 g. Brustbild l. mit Kugelzepter//Langes Doppelfadenkreuz mit drei Halbmonden an den Enden, im ersten und vierten Winkel je drei Kugeln, im zweiten Winkel ein Ringel, im dritten Winkel ein Halbmond. Hauberg 57 var. RR UngewĂśhnlicher Typ. Feine TĂśnung, sehr schĂśn

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5053.

1,5:1

4019

4019

1,5:1

Denar, 1047-1075, Viborg. 0,69 g. Brustbild l. mit Lilienzepter//Langes Doppelfadenkreuz mit drei Halbmonden an den Enden, in den Winkeln je ein Dreiblatt. Hauberg 65. R Sehr schĂśn

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5054.

4020 1,5:1

4020

1,5:1

Denar, 1047-1075, Ribe. 0,71 g. Person in byzantinischem Kaisergewand v. v. mit Kreuzstab//Dreieck aus bogenfĂśrmiger Linie und Punkten, in der Mitte Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Hauberg 68. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, sehr schĂśn-vorzĂźglich

500,--

Exemplar der Slg. Kaaber, Auktion Hornung 40, Kopenhagen 1996, Nr. 57; der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 16.

-¤0+)0+'.5 Niels, um 1064 als unehelicher Sohn des KĂśnigs Svend Estridsen geboren, beerbte 1103 seinen (Halb-)bruder Erik Ejegod, der während einer Pilgerreise ins Heilige Land gestorben war. Der GroĂ&#x;teil seiner Herrschaftszeit verlief friedlich. Ins UnglĂźck riĂ&#x; ihn der Mord an seinem Neffen Knud Lavard, den Nielsâ&#x20AC;&#x2DC; Sohn Magnus aufgrund dessen Beliebtheit bei den Schleswigern als Thronkonkurrent angesehen hatte. Als Niels nach einer verlorenen Schlacht ausgerechnet nach Schleswig floh, wurde er dort von den Anwohnern aus Rache fĂźr die Ermordung Knud Lavards selbst getĂśtet. Da auch Niels Sohn Magnus in der Schlacht bei Fodevig gefallen war, starb die Linie seines Geschlechts im Mannesstamm aus.

4021 1,5:1

4021

1,5:1

Denar, 1103-1134, Roskilde. 0,73 g. Behelmtes Brustbild v. v.//Doppelfadenkreuz, darauf Ankerkreuz. Hauberg 3. Feine TÜnung, sehr schÜnes Exemplar Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen 1967; der Slg. Zinck V, Auktion Thomas Høiland 22, Kopenhagen 2003, Nr. 5 und der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5037.



300,--


ERIK EMUNE - WALDEMAR II. -ยค0+)'4+-'/70' (ULN(PXQHZXUGHXPDOVXQHKHOLFKHU6RKQYRQ(ULN(MHJRGJHERUHQ%HLGHQ7KURQVWUHLWLJNHLWHQ ]ZLVFKHQ VHLQHP 9RUJlQJHU 1LHOV XQG .QXG /DYDUG KDWWH (ULN (PXQH VHLQHQ +DOEEUXGHU .QXG XQWHUVWยW]W'LHDQKDOWHQGH.RQNXUUHQ]YRQ(ULNXQG1LHOVIยKUWH]XGUHL6FKODFKWHQ$QIDQJGHUHU -DKUH$P]ZHLWHQ3ILQJVWWDJNDPHVEHL)RGHYLJ]XUHQWVFKHLGHQGHQ$XVHLQDQGHUVHW]XQJDXVGHU (ULNVLHJKDIWKHUYRUJLQJ1LHOVGHVVHQ6RKQ0DJQXVLP.DPSIVHLQ/HEHQYHUORUIORKQDFK6FKOHVZLJ ZR HU HUPRUGHW ZXUGH :lKUHQG VHLQHU 5HJHQWVFKDIW PDFKWH HU VHLQH 5HVLGHQ] /XQG ]XU +DXSWVWDGW 'lQHPDUNV (U JLQJ EHVRQGHUV JUDXVDP JHJHQ VHLQH LQQHUHQ XQG lXย‰HUHQ )HLQGHYRUยฑYHUPXWOLFKHLQHU GHU *UยQGH IยU VHLQH (UPRUGXQJ DXI HLQHU 9HUVDPPOXQJ GXUFK GHQ $GOLJHQ 6RUWH 3ORY LP 6HSWHPEHU 6HLQ1HIIH(ULN/DPZXUGHVHLQ1DFKIROJHU

4022 1,5:1

4022

1,5:1

Denar, 1134-1137, Roskilde. 0,94 g. Mรผnzmeister PAPENING. Gekrรถntes Brustbild v. v.//Kreuz, in den Winkeln jeweils ein Kreuz. Hauberg 3. RR Feine Tรถnung, sehr schรถn-vorzรผglich

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5041.

4023 1,5:1

4023

1,5:1

Denar, 1134-1137, Roskilde. 0,88 g. Gekrรถntes Brustbild v. v.//Zwei รผbereinandergelegte Kreuze. Hauberg 4. R Feine Tรถnung, sehr schรถn

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5045.

-ยค0+)9#.&'/#4++ DOV6RKQYRQ.|QLJ:DOGHPDU,XQGGHVVHQ)UDX6RSKLDYRQ0LQVNJHERUHQZXUGH:DOGHPDU,, ]X5HJLHUXQJVEHJLQQVHLQHV%UXGHUV.QXG9,]XP+HU]RJYRQ6FKOHVZLJHUQDQQW.QDSS]ZDQ]LJ -DKUHVSlWHUHUREHUWHQGLH*HVFKZLVWHU+ROVWHLQLQGHU6FKODFKWEHL6WHOODX  'LH(UREHUXQJHQVHW]WH :DOGHPDU DOV .|QLJ DE   IRUW XQG EHKHUUVFKWH EDOG 0HFNOHQEXUJ 3RPPHUQ XQG 3RPPHUHOOHQ(U EHPยKWH VLFK VFKOLHย‰OLFK DXFK XP (VWODQG  NDP HV GXUFK GLH (QWIยKUXQJ :DOGHPDUV XQG VHLQHV 6RKQHVGLHXQEHZDFKWQDFKHLQHU-DJGUXKWHQ]XHLQHP:HQGHSXQNWLQVHLQHU5HJLHUXQJ'LHQlFKVWHQ ]ZHL-DKUHYHUEUDFKWHQVLHDOV*HIDQJHQHGHV*UDIHQ+HLQULFKVYRQ6FKZHULQ,P9HUWUDJYRQ%DUGRZLFN ZXUGHQGLH%HGLQJXQJHQIยUGLH)UHLODVVXQJGHVGlQLVFKHQ.|QLJVXQGVHLQHV6RKQHVIHVWJHOHJWXDGLH =DKOXQJYRQ0DUN6LOEHUGLH$XIJDEHYRQ6FKZHULQXQG+ROVWHLQVRZLHGLH*HZlKUXQJY|OOLJHU +DQGHOVIUHLKHLW IยU GLH GHXWVFKHQ 6WlGWH 1DFKGHP GXUFK GLHVHQ 5ยFNVFKODJ GLH GlQLVFKH 9RUPDFKWVWHOOXQJ LP 2VWVHHUDXP JHEURFKHQ ZDU NRQ]HQWULHUWH :DOGHPDU VLFK PHKUDXILQQHQSROLWLVFKH 0Dย‰QDKPHQ ZLH GLH 6FKDIIXQJ HLQHV 6WHXHUHUIDVVXQJVEXFKHV GHU N|QLJOLFKHQ (LQQDKPHQ XQG %HVLW]XQJHQXQGDXIGLH(WDEOLHUXQJHUVWHU*HVHW]HVEยFKHU,P-DKUHVHLQHV7RGHVHQWVWDQGVRGDV -ยWLVFKH5HFKWGDVLP+HU]RJWXP6FKOHVZLJIRUPHOOELV%HVWDQGKDWWH

4024 1,5:1

4024

1,5:1

Denar, 1202-1223, Lund. 0,70 g. Gemeinschaftsprรคgung mit Erzbischof Andreas Sunesรธn, 1201-1223. Gekrรถntes Brustbild mit Lilienzepter und Reichsapfel v. v.//Brustbild mit Mitra, Krumm- und Kreuzstab v. v. Hauberg 3. Hรผbsches Exemplar mit schรถner Patina, sehr schรถn-vorzรผglich

200,--

Exemplar der Slg. Axel Ernst 2, Auktion Bruun Rasmussen 192, Kopenhagen 1966, Nr. 291 und der Slg. Harry Ungfeldt (1928-2015), Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 46.




WALDEMAR II. - ERICH PLOUGPENNING

1,5:1

4025

4025

1,5:1

Denar, 1223-1228, Lund. 0,85 g. Gemeinschaftsprägung mit Erzbischof Peder Saxesen, 1223-1228. Brustbild des KÜnigs v. v. mit Schwert und Reichsapfel//Brustbild des Erzbischofs Peder Saxesen v. v., zu den Seiten die Buchstaben P und E. Hauberg 8. Feine TÜnung, kl. Prägeschwäche, fast sehr schÜn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5105.

1,5:1

4026

4026

1,5:1

Denar, 1202-1241, Mßnzstätte in Nordjßtland (Grenüfund). 0,68 g. GekrÜntes Brustbild mit Langkreuz lilienfÜrmigen Zepter//Kreuz mit einem lilienfÜrmigen Arm, in zwei Winkeln ein sechsstrahliger Stern. Galster 17; Hauberg -. Fast sehr schÜn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5020.

1,5:1

4027

4027

1,5:1

Denar, 1202-1241, Mßnzstätte in Nordjßtland (Grenüfund). 0,48 g. GekrÜntes Brustbild mit Langkreuz und lilienfÜrmigen Zepter//Kreuz zwischen zwei Lilien auf einer doppelten Leiste. Galster 18; Hauberg -. Sehr schÜn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1208, Kopenhagen 2012, Nr. 5016.

100,--

-¤0+)'4+%*2.17)2'00+0) (ULFK ZXUGH  DOV 6RKQ YRQ .|QLJ :DOGHPDU ,, XQG GHVVHQ ]ZHLWHU *HPDKOLQ %HUHQJDULD YRQ 3RUWXJDOJHERUHQ$EZDUHUQHEHQVHLQHP9DWHU.|QLJYRQ'lQHPDUN'LHVI KUWH]X.RQIOLNWHQ PLW VHLQHQ %U GHUQ $EHO DE  +HU]RJYRQ6FKOHVZLJ XQG&KULVWRSK,GLHQLFKWDQGHU5HJLHUXQJ EHWHLOLJWZDUHQ6HLQHQ%HLQDPHQĂ&#x201E;3IOXJSIHQQLJÂłHUKLHOW(ULNGXUFKGLH(UKHEXQJHLQHU6WHXHUDXIMHGHQ 3IOXJ 'LH (LQQDKPHQ GLHQWHQ EHVRQGHUV ]XU )LQDQ]LHUXQJ VHLQHU .ULHJH 'LH JUREH $UW XQG :HLVH GHU 6WHXHUHLQWUHLEXQJ VWLHÂ&#x2030; DXI 8QPXW EHL GHQ %DXHUQ XQG I KUWH ]X NOHLQHUHQ $XIVWlQGHQ $XFK GDV 9HUKlOWQLV]XUGlQLVFKHQ.LUFKHEOLHEJHVSDQQW1DFKGHU(UREHUXQJHLQLJHU*HELHWHVHLQHV%UXGHUV$EHO OLHÂ&#x2030;GLHVHUGHQGlQLVFKHQ.|QLJLQGHU1lKHYRQ6FKOHVZLJHUPRUGHQXQGEHVWLHJVHOEVWGHQ7KURQ

4028 1,5:1

4028

1,5:1

Denar, 1250-1252, Roskilde. 0,79 g. Mansfeld-BĂźllner 13.

Fast sehr schĂśn

75,--

Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5108.

4029 1,5:1

4029

Denar, 1241-1250, Roskilde. 1,11 g. Mansfeld-BĂźllner 23.

1,5:1

Exemplar der Slg. Erling Franck, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 495, Kopenhagen 2014, Nr. 18.




CHRISTOPH I. - CHRISTOPH II. -ยค0+)%*4+5612*+ &KULVWRSKZDUQDFK(ULFK3ORXJSHQQLQJXQG$EHOGHUGULWWH6RKQYRQ:DOGHPDU ,,XQG%HUHQJDULDYRQ3RUWXJDO XP 1DFK$EHOV7RGWUDWHUGHVVHQ 1DFKIROJHDOV.|QLJYRQ'lQHPDUNDQ&KULVWRSKVWDQG]HLWOHEHQVLQHUELWWHUWHP .RQIOLNW PLW (U]ELVFKRI -DNRE (UODQGVHQ YRQ /XQG GHU GLH 5HFKWH GHU .LUFKH JHJHQยEHU GHP .|QLJ DXVZHLWHQ ZROOWH (UODQGVHQ ZLGHUVSUDFK DXย‰HUGHP YHKHPHQW &KULVWRSKV %HPยKXQJHQ VHLQHQ 6RKQ (ULN ]XP 7KURQIROJHU ]X EHVWLPPHQ 6FKOLHย‰OLFK ZXUGH GHU (U]ELVFKRI JHIDQJHQ JHQRPPHQ XQG HLQJHNHUNHUW ZRGXUFK VLFK GLH )URQWHQ ]ZLVFKHQ .LUFKH XQG .|QLJ ZHLWHU YHUKlUWHWHQ%LVFKRI3HGHU%DQJYRQ5RVNLOGHVFKORย‰VLFKGDKHUPLWGHP)ยUVWHQ YRQ5ยJHQXQG&KULVWRSKV1HIIHQ(ULN$EHOVHQJHJHQGHQ.|QLJ]XVDPPHQ'HU .RQIOLNW HQGHWH PLW GHU (LQQDKPH YRQ .RSHQKDJHQ GXUFK &KULVWRSKV *HJQHU 'DV $EOHEHQ GHV GlQLVFKHQ .|QLJV  ZDU YHUPXWOLFK GHU 9HUJLIWXQJ GXUFK GHQ$EW$UQIDVWDXVGHP.ORVWHU5\GHJHVFKXOGHW

4030

4030

Denar, 1252-1259, Lund. 0,65 g. Mansfeld-Bรผllner 70.

Schรถn

30,--

Exemplar der Slg. Arne Andreasen (1931-2014), Auktion Bruun Rasmussen 1621, Kopenhagen 2016, Nr. 5031.

-ยค0+)'4+--.+22+0) (ULN .OLSSLQJ ZXUGH XP  DOV 6RKQ &KULVWRSKV , XQG GHVVHQ )UDX 0DUJDUHWH 6DPELULD JHERUHQ 6HLQH -XJHQG XQG GHU %HJLQQ VHLQHU +HUUVFKDIW ZDUHQYRQ$XVHLQDQGHUVHW]XQJHQXPGLH7KURQIROJHPLWVHLQHP&RXVLQ(ULN GHP 6RKQ YRQ .|QLJ $EHO JHSUlJW 1LFKWVGHVWRWURW] ZXUGH HU :HLKQDFKWHQ ]XPGlQLVFKHQ.|QLJJHZlKOWJHULHWHQ0DUJDUHWHXQG.|QLJ(ULN LQ*HIDQJHQVFKDIWDXVGHUGLH.|QLJVPXWWHUVFKQHOOZLHGHUHQWNDPXQGQDFK 'lQHPDUN]XUยFNNHKUWH6LHIยKUWHELVGLH5HJLHUXQJIยULKUHQ6RKQGHU EHUHLWVIUHLJHODVVHQZRUGHQZDU$EKHUUVFKWH(ULNHLJHQVWlQGLJGLH HUVWHQ+HUUVFKDIWVMDKUHVWDQGHQEHVRQGHUVLP=HLFKHQYRQ.RQIOLNWHQPLWGHP 3DSVW XQG GHQ GlQLVFKHQ %LVFK|IHQ  6HLQ .RQNXUUHQW DXV -XJHQGWDJHQ VHLQ &RXVLQ (ULN YRQ 6FKOHVZLJ YHUVWDUE  ZRGXUFK .OLSSLQJ VFKOLHย‰OLFK YRUยEHUJHKHQGGLH5HJLHUXQJ6FKOHVZLJVยEHUQDKP'HUGlQLVFKH$GHOHUKRE VLFK LQGHVVHQ JHJHQ GLH ZLOONยUOLFK DQPXWHQGH +HUUVFKDIW (ULNV XQG HQW]RJ LKP  GLH *HULFKWVEDUNHLW XQG EHHQGHWH GLH (QWHLJQXQJHQ VHLQHU 8QWHUWDQHQ 'DV 9HUKlOWQLV ]X 1RUZHJHQXQG6FKZHGHQEOLHEHEHQIDOOVDQJHVSDQQWGD(ULNVHLQHQ&RXVLQHQ6RILDGHUVFKZHGLVFKHQ .|QLJVZLWZHXQG,QJHERUJGHUQRUZHJLVFKHQ.|QLJVZLWZHQLFKWGLHYHUHLQEDUWHQ*HELHWH]XNRPPHQ OLHย‰ (ULNV YRQ ]DKOUHLFKHQ .RQIOLNWHQ XQG .lPSIHQ JH]HLFKQHWH 5HJLHUXQJ HQGHWH PLW VHLQHU (UPRUGXQJDP1RYHPEHU

4031

4031

Denar, 1259-1286, Roskilde. 0,81 g. Mansfeld-Bรผllner 165.

4032

RR Schรถn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5028.

-ยค0+)%*4+5612*++ &KULVWRSKZXUGHDOV6RKQYRQ(ULN.OLSSLQJXQG$JQHVYRQ%UDQGHQEXUJJHERUHQ$OV.|QLJYRQ 'lQHPDUN VWDQG HU X D GXUFK VHLQH WHXUH .ULHJVIยKUXQJ LQ .RQIOLNW PLW $GHO XQG .LUFKH 6HLQH .RQWUDKHQWHQ YHUEยQGHWHQ VLFK  PLW GHP +ROVWHLQHU *UDIHQ *HUKDUG ,,, 'LH 5HEHOOHQ EHVLHJWHQ GHQ .|QLJGHUGDUDXIKLQDXย‰HU/DQGHVIORKXQGELVLP([LOOHEWHXQGVHW]WHQ:DOGHPDU,,,HLQHQ1HIIHQ GHV+ROVWHLQHU*UDIHQDOV.|QLJHLQ&KULVWRSKZXUGHGXUFKGLH+LOIHVHLQHV+DOEEUXGHUV-RKDQQV*UDIYRQ +ROVWHLQ.LHOQRFKHLQPDOQRPLQHOO]XPGlQLVFKHQ.|QLJHUQDQQWELVHUDXI/ROODQGVWDUE 4032

Denar, 1319-1332, Lund. 0,82 g. Mansfeld-Bรผllner 524 var.

RR Schรถn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5053.




CHRISTOPH II. - HANS

4033

4033

Denar, 1319-1332, Lund. 0,85 g. Mansfeld-Bรผllner 537.

RR Prรคgeschwรคche, sehr schรถn

30,--

Exemplar Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 25.

-ยค0+)/#)075'4+-55108105%*9'&'0+05%*10'0  /#)0755/'- 0DJQXV 6PHN ZDU YRQ  ELV  .|QLJ YRQ 6FKZHGHQ E]Z ELV  .|QLJ YRQ 1RUZHJHQ 'lQHPDUNZDULQGHQHUXQGGHQHU-DKUHQYRQSROLWLVFKHQ8QUXKHQXQGHLQHP0DFKWYDNXXP JHSUlJW GDV GXUFK GLH 9HUSIlQGXQJ YLHOHU *HELHWH HQWVWDQGHQ ZDU 'DUDXIKLQ VFKORVVHQ VLFK HLQ]HOQH /DQGHVWHLOH ZLH 6FKRQHQ  .|QLJ 0DJQXV DQ $QGHUH *HELHWH XQWHUVWDQGHQ :DOGHPDU ,,, GHP 1HIIHQ GHV *UDIHQ YRQ +ROVWHLQ 'HP *UDIHQ YRQ +ROVWHLQ ZDU ZLHGHUXP 6FKOHVZLJ YHUSIlQGHW  ZXUGHHLQZHLWHUHU3UlWHQGHQW]XP.|QLJYRQ'lQHPDUNJHZlKOW:DOGHPDU,9HLQ6RKQYRQ&KULVWRSK ,, EHKHUUVFKWH GDUDXIKLQ GDV Q|UGOLFKH -ยWODQG :DOGHPDU ,9 EHJDQQ QDFK XQG QDFK GLH HLQ]HOQHQ 7HUULWRULHQ ZLHGHU ]X YHUHLQHQ XQG HUREHUWH VFKOLHย‰OLFK  DXFK 6FKRQHQ YRQ 0DJQXV 6PHN ]XUยFN 'DPLWHQGHWHGHU(LQIOXย‰GHVQRUZHJLVFKVFKZHGLVFKHQ.|QLJVLQGLHVHP*HELHW

4034

4034

RR Schรถn

Denar, 1332-1360, Lund. 0,78 g. Mansfeld-Bรผllner 670; Sieg 670 (S).

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1609, Kopenhagen 2016, Nr. 5020.

-ยค0+)*#05 -ยค0+)8100149')'0 -ยค0+)8105%*9'&'0 +DQV HUEOLFNWH  DOV GULWWHU 6RKQ YRQ &KULVWLDQ , XQG GHVVHQ )UDX 'RURWKHD YRQ %UDQGHQEXUJ LQ $DOERUJ GDV /LFKW GHU :HOW %HLP 7RGH VHLQHV 9DWHUV WUDW HU  VHLQH 1DFKIROJH DOV .|QLJ YRQ 'lQHPDUN1RUZHJHQXQG6FKZHGHQDQGLHGLHGlQLVFKHQXQGQRUZHJLVFKHQ5HLFKVUlWHEDOGEHVWlWLJWHQ 8QWHUGHU)ยKUXQJYRQ6WHQ6WXUHZROOWHQGLH6FKZHGHQLKUH8QDEKlQJLJNHLWYRQGHQ'lQHQGXUFKVHW]HQ ZDV ]X HLQHP %ยQGQLV ]ZLVFKHQ +DQV XQG =DU ,YDQ ,,, XQG HLQHP .ULHJ PLW GHQ 6FKZHGHQ IยKUWH   2EZRKO HU GLHVHQ .DPSI IยU VLFK HQWVFKHLGHQ NRQQWH EOLHE GDV 9HUKlOWQLV ]X 6FKZHGHQ ODQJIULVWLJ XQVLFKHU XQG YRQ $XIVWlQGHQ JHSUlJW $XFK GLH hEHUQDKPH GHU +HU]RJWยPHU 6FKOHVZLJ XQG +ROVWHLQ YHUOLHI QLFKW SUREOHPORV GD +DQVยต 0XWWHU 'RURWKHD LKUHQ MยQJHUHQ 6RKQ )UHGHULN VSlWHU )UHGHULN , IยU GLHVH 6WHOOXQJ IDYRULVLHUWH XQG EHL GHU :DKO HLQLJHQ 'UXFN DXI GLH /DQGVWlQGH DXVยEWH 6FKOLHย‰OLFKZXUGHQEHLGH]X+HU]|JHQYRQ6FKOHVZLJXQG+ROVWHLQHUNOlUW%LV]XU0ยQGLJNHLW)UHGHULNV  IยKUWH +DQV GHVVHQ 5HJLHUXQJ DXV  NDP HV ]XU $XIWHLOXQJ GHU +HUUVFKDIWVEHUHLFKH GLH DEHU QLFKWLQHLQHU7UHQQXQJYRQ6FKOHVZLJXQG+ROVWHLQVRQGHUQ]XHLQHUJHPHLQVDPHQ5HJLHUXQJGHU%UยGHU IยKUWHYHUVXFKWHQGLH*HVFKZLVWHUGLH%DXHUQUHSXEOLN'LWKPDUVFKHQGLHGLH6RXYHUlQLWlWYRQGHQ 'lQHQGXUFKVHW]HQZROOWH]XHUREHUQ'LHVHU9HUVXFKVFKOXJIHKOXQGHQGHWHPLWGHU)OXFKW+DQVยตXQG )UHGHULNV  VWDUE +DQV GLH +HUUVFKDIW JLQJ DXI VHLQHQ 6RKQ &KULVWLDQ ,, GHQ HU PLW VHLQHU )UDX &KULVWLQDYRQ6DFKVHQKDWWHยEHU

4037

4035

4035

Skilling o. J. (1481-1513), Malmรถ. 2,62 g. Galster 29; Schou 65; Sieg 6.

4036

Fast sehr schรถn

150,--

Exemplar der Slg. Kurt Guldborg Larsen, Auktion Bruun Rasmussen 1433, Kopenhagen 2014, Nr. 5040.

4036

Skilling 1512, Malmรถ. 2,51 g. Galster 29; Schou 1; Sieg 6.

Sehr schรถn

300,--

RR Fast sehr schรถn

100,--

Exemplar der Slg. Graf Christian Lerche, Auktion Oslo Myntgalleri 2, Oslo 2013, Nr. 1204.

4037

Hvid o. J., Kopenhagen. 0,81 g. Galster 34; Schou 122; Sieg 3. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 5040.




CHRISTIAN II. -¤0+)%*4+56+#0++ -¤0+)8105%*9'&'0

Christian II., geboren am 1. Juli 1481 in Nyborg, war von 1513 bis 1523 KĂśnig von Dänemark und Norwegen. Durch seine Heirat mit Isabella von Ă&#x2013;sterreich im Jahre 1515 wurde Christian zum Schwager Karls V. Im Jahr 1520 eroberte er nach langen Kämpfen Schweden, das vom Reichsverweser Sten Sture dem JĂźngeren regiert wurde. Die Hinrichtung von Christians Gegnern im furchtbaren Stockholmer Blutbad vom 8. November 1520 mit fast 100 Toten fĂźhrte zum Aufstand unter Gustav Vasa und schlieĂ&#x;lich zum Verlust Schwedens. Das Stockholmer Blutbad wie auch die sonst rohe Politik Christians brachten ihm den Beinamen â&#x20AC;&#x17E;Kristian tyrannâ&#x20AC;&#x153; ein. Nicht nur die Schweden erhoben sich gegen ihn, auch in Dänemark und Norwegen erhob sich der Adel. Da KĂśnig Christian II. Bauern und BĂźrgertum begĂźnstigte, wurde er 1523 durch Adel und Geistlichkeit mit UnterstĂźtzung der Stadt LĂźbeck fĂźr abgesetzt erklärt. An seine Stelle wurde am 26. März 1523 sein Onkel Frederik I. berufen. Christian floh in die Niederlande und scheiterte in den folgenden Jahren beim Versuch, den Thron zurĂźckzugewinnen. Gemeinsam mit seiner Frau reiste er nach Wittenberg, wo er Martin Luther besuchte und sich zum lutherischen Glauben bekannte. 1549 wurde Christian in Kopenhagen in Haft genommen und später auf Schloss Kalundborg gebracht, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 1559 inhaftiert blieb.

1,5:1

4038

4038

Skilling o. J. (1513-1523), MalmĂś. 2,02 g. Galster 39 B; Schou 9; Sieg 4.

4038

Fast sehr schĂśn

150,--

Hohlpfennig (Blaffert) o. J., Flensburg. 0,57 g. MĂźnzmeister JĂźrgen Kock der JĂźngere. Hede 23 (dort unter Christian III.); Schou 8 (dort unter Christian III.); Sieg 1. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5004.

4039

1,5:1

Eine Prägung des KÜnigs Christian II. fßr Schleswig-Holstein 4039

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 55.


SĂ&#x2DC;REN NORBY - FREDERIK I. 5ÂŚ4'0014$;&Â?0+5%*'4#/6/#00+0)16.#0&

'HUDXVYHUDUPWHP/DQGDGHOVWDPPHQGH1RUE\PDFKWHVLFKDOV)ORWWHQIÂ KUHUXQWHU&KULVWLDQ,,YHUGLHQW  ZXUGH HU ]XP 2EHUEHIHKOVKDEHU GHU GlQLVFKHQ )ORWWH HUQDQQW XQG NlPSIWH HUIROJUHLFK JHJHQ GLH UHEHOOLHUHQGHQ6FKZHGHQ$XÂ&#x2030;HUGHPIXQJLHUWHHUDOV$PWPDQQLQ*RWODQGZRHULQ9LVE\VRJDU0Â Q]HQ SUlJHQOLHÂ&#x2030;

4040

4040

4040

1,5:1

Skilling o. J. (1523), Visby. 1,62 g. Galster 144; Schou 2; Sieg 11. RR Attraktives Exemplar, sehr schĂśn

250,--

Exemplar der Auktion AntikĂśren 7, GĂśteborg 1989, Nr. 150 und der Auktion Myntauktioner i Sverige (MISAB) 10, Stockholm 2014, Nr. 615.

-¤0+)(4'&'4+-+ Frederik I., geboren am 7. Oktober 1471 in Hadersleben als jßngster Sohn Christian I. von Dänemark, Norwegen und Schweden, wurde bereits als Kind Kanonikus zu KÜln. Gemeinsam mit seinem Bruder herrschte Frederik am 1490 ßber die geteilten Herzogtßmer Schleswig und Holstein, er selbst wählte denjenigen Anteil, der das Residenzschloss Gottorf enthielt. Mit dem Tod seines Bruders Hans wurde Frederiks Neffe Christian II. zum KÜnig gewählt. Nach dem Stockholmer Blutbad gab Frederik I. seine anfängliche Neutralität Christian II. gegenßber auf und beteiligte sich am Aufstand gegen ihn. Nach der Absetzung und Vertreibung Christians II. wurde Frederik 1523 zum dänischen KÜnig gewählt, 1524 auch von Norwegen. Auch als KÜnig regierte er weiterhin von Schloss Gottorf aus. Obwohl er bei seiner Wahl versprochen hatte, die katholische Kirche zu schßtzen, duldete er die Ausbreitung der Reformation. Am 10. April 1533 starb Frederik I. und wurde in Schleswig bestattet.

4041

4041

4042 4041

8 Skilling (1/2 Mark) o. J. (1523-1533), MalmĂś. 3,78 g. Galster 60; Schou 7; Sieg 26. R SchĂśn/fast sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5115.

4042

1/2 Skilling (Søsling) 1525, Ribe. 1,71 g. Galster 73; Schou 40; Sieg 6.

SchĂśn-sehr schĂśn

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 38.



100,--


FREDERIK I. - CHRISTIAN III.

4043

4043

4044

'KPG2T¡IWPIFGU-Ă&#x152;PKIU(TGFGTKM+HĂ&#x2019;T5EJNGUYKI*QNUVGKP 2 Skilling 1527, Gottorp. 4,02 g. Mit Kreisen um den Wappenschild der RĂźckseite. Galster 124 B; Schou -; Sieg 43.5. Feine TĂśnung, sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1174.

4044

&+')4#('0('*&' Doppelschilling o. J., MalmĂś oder Kopenhagen, des Grafen Christoph von Oldenburg (*1504, Ă&#x201C; 1566), mit Titel Christians II. von Dänemark. 3,61 g. FeldmĂźnze aus der Zeit der Grafenkriege. Galster 91; Kalvelage/Trippler 117 c; Schou 5; Sieg 5. Prägeschwäche, ungewĂśhnlich hĂźbsches Exemplar, fast sehr schĂśn

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 396. Christoph war kein regierender Graf von Oldenburg. Bei dem vorliegenden Doppelschilling handelt es sich um eine Prägung aus der Zeit der Grafenfehde 1534-1536: Unter dem Vorwand, Christian II. von Dänemark, der 1523 vertrieben wurde, wieder einzusetzen, versuchte Christoph selber, Dänemark an sich zu bringen. Bei diesem Vorhaben wurde er von der Stadt LĂźbeck unterstĂźtzt. Im Frieden von Hamburg 1536 jedoch muĂ&#x;te LĂźbeck und damit auch Christoph alle Ambitionen aufgeben.

-¤0+)%*4+56+#0+++ Christian III., geboren am 12. August 1503 auf Schloss Gottorf, wandte sich nach dem Wormser Reichstag von 1521 der Reformation zu. Der Sohn KĂśnig Frederiks I. (1523-1533) vertrat seinen Vater Frederiks I. nach dessen Regierungsantritt in den schleswig-holsteinischen HerzogtĂźmern. Nach dem Tod Frederiks I. muĂ&#x;te sich Christian III. die Anerkennung als KĂśnig von Dänemark und Norwegen in der sogenannten Grafenfehde (1534-1536) erkämpfen. Die Stadt LĂźbeck organisierte ein groĂ&#x;angelegtes, militärisches Unternehmen unter FĂźhrung der Grafen Christoph von Oldenburg und Johann von Hoya, um den 1523 aus Dänemark vertriebenen und seit 1532 in Norwegen gefangen gehaltenen KĂśnig Christian II. (1513-1523) zu befreien. Ziel war die Festigung LĂźbecks als Handelsvormacht im Ostseeraum. Als sich Kronprinz Christian III. mit Gustav Vasa von Schweden verbĂźndet hatte und am 14. Juli 1534 zum KĂśnig gewählt worden war, änderte sich die Lage. Nach der Landschlacht am Ochsenberge auf FĂźnen und der Seeschlacht bei Svendborg muĂ&#x;te der LĂźbecker Rat KĂśnig Christian III. im Frieden von Hamburg vom 14. Februar 1536 anerkennen. 1537 wurde Christian III. auch vom norwegischen Reichsrat als KĂśnig anerkannt, womit Norwegen seine Selbstständigkeit verlor. Schon 1536 lieĂ&#x; Christian III. die Reformation in Dänemark und Norwegen einfĂźhren, die mittels der Kirchenordnung des Reformators Johannes Bugenhagen umgesetzt wurde. Am Neujahrstag 1559 verstarb er auf Koldinghus.

4045

4045

8 Skilling 1544, Kopenhagen. 4,17 g. Hede 4 B (R); Schou 8; Sieg 36.2 (R). Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Leicht gewellt, sehr schĂśn

1.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 53.




CHRISTIAN III.

4046

4046

4048

4047

Klippe zu 4 Skilling 1535, Aarhus. 1,40 g. Galster 94; Schou 240; Sieg 7.

Fast sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 48.

4047

Skilling 1547, Kopenhagen. 2,06 g. Hede 6 B; Schou 10; Sieg 32.2.

Sehr schön

100,--

Sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 66, Oslo 2011, Nr. 1640.

4048

Hvid o. J. (1541-1544), Kopenhagen. 0,57 g. Hede 7; Schou 2; Sieg 31.

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 52.

1,5:1

4049

4049

1,5:1

R Sehr schön

Penning 1546, Kopenhagen. 0,50 g. Hede 8; Schou 15; Sieg 30.

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 49.

4050

4050

3UlJXQJHQGHV.|QLJV&KULVWLDQ,,,IU6FKOHVZLJ+ROVWHLQ 2 Skilling 1537, Gottorp. 4,12 g. Galster 132; Schou 1; Sieg 21.

Fast sehr schön

250,--

1/2 Skilling lübsch (Søsling) 1545, Flensburg. 0,99 g. Mit DAN in der Vorderseitenumschrift und der abgekürzten Jahreszahl 45 über dem Wappenschild der Rückseite. Hede 21 B (RR); Schou 19; Sieg 41.2 (RR). Von größter Seltenheit. Fast sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 102.

4051 1,5:1

4051

1,5:1

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 9, Stockholm 2013, Nr. 1115.

4052 1,5:1

4052

1,5:1

1/2 Skilling lübsch (Søsling) 1546, Flensburg. 0,81 g. Mit Münzmeisterzeichen Lilie am Anfang der Vorderseitenumschrift (Jørgen Degener). Hede 22 A; Schou 14; Sieg 42.2 (RR). Von größter Seltenheit. Leicht gewellt, fast sehr schön Exemplar der Slg. Holger Hede II, Auktion Bruun Rasmussen 564, Kopenhagen 1991, Nr. 192 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 47.



500,--


FREDERIK II. -¤0+)(4'&'4+-++ Frederik II. wurde am 1. Juli 1534 als erster Sohn König Christians III. in Hadersleben geboren. Unter seiner 1559 beginnenden Regentschaft wurde die bereits 1523 vereinbarte Auflösung der Kalmarer Union, die die Vereinigung der Königreiche Dänemark, Schweden und Norwegen unter Personalunion vorgesehen hatte, Realität. Im Frieden von Stettin, der 1570 den Dreikronenkrieg gegen Schweden beendete, verzichtete Dänemark auf seine Ansprüche auf Schweden. Dänemark und Schweden erkannten sich gegenseitig als voneinander unabhängige Territorien an. Frederik revolutionierte 1560 durch die Begründung des modernen Leuchtturmwesens die Schifffahrt. Darüber hinaus förderte er auch Handel und Ackerbau, wobei er die Privilegien der deutschen Hanse zugunsten seiner Kaufleute zunehmend beschränkte. Am 4. April 1588 starb er in Antvorskov bei Slagelse.

4053

1,5:1

4053

1,5:1

Goldguldenklippe nach ungarischem Vorbild 1563, Kopenhagen. 3,51 g. Mßnzmeister Johann von Vilna. GekrÜntes Monogramm F in Verzierung, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 15 - 63//Fortuna mit Segel steht v. v., den Kopf nach l. gewandt auf Kugel. Fb. 21; Hede 1; Schou 1; Sieg 27. GOLD. RR Kl. Prägeschwäche, sehr schÜn

2.500,--

Exemplar der Slg. Graf Christian Lerche, Auktion Bruun Rasmussen 572, Kopenhagen 1992, Nr. 539; der Auktion Jean Elsen 91, Brßssel 2007, Nr. 1185; der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1081 (dort falsch beschrieben als Schou 2) und der Auktion Oslo Mynthandel 66, Oslo 2011, Nr. 1641.

4054

1,5:1

4054

1,5:1

Speciedaler (3 Mark) 1563, Kopenhagen. 29,24 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Dav. 8228; Hede 8 B; Schou 5; Sieg 21. Sehr attraktives Exemplar mit hĂźbscher Patina, sehr schĂśn

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 565, Kopenhagen 1991, Nr. 1113 und der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 107. Dieser Speciedaler 1563 wurde fßr die private Rechnung des Reichsrats Lauge Brahe geprägt, der dazu am 1. September 1562 die Genehmigung erhalten hatte.




FREDERIK II.

4055

4055

Speciedaler (3 Mark) 1572, Kopenhagen. 28,34 g. MĂźnzmeister Hans Dellhusen. Dav. 8229; Hede 17; Schou 5; Sieg 22. Fast sehr schĂśn

1.250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 110. Im Frieden von Stettin von 1570, der den Nordischen Siebenjährigen Krieg beendete, wurde bestimmt, daĂ&#x; Schweden an Dänemark 150.000 Taler bezahlen muĂ&#x;te, um die Festung Ă&#x201E;lvsborg bei GĂśteborg zurĂźckzuerhalten (Ă&#x201E;lvsborgs lĂśsen"). Der vorliegende Taler wurde aus dem schwedischen Silber geprägt. Mit dem StĂźck wurden Soldaten bezahlt und an den Krieg erinnert. Erstmals erscheint auf diesem StĂźck im dänischen Wappen der schwedische Dreikronenschild, mit den der - aus der Kalmarer Union von 1397 hergeleitete - dänische Anspruch auf Schweden manifestiert wurde.

4056

4056

4057

4058

1 Mark 1559, Kopenhagen. 9,28 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 9 A; Schou 1; Sieg 15.1 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

300,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1082.

4057

1 Mark 1561, Kopenhagen. 9,62 g. Mßnzmeister Poul Fechtel. Hede 9 B; Schou 1; Sieg 15.2. Prägeschwäche, fast sehr schÜn

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 58.

4058

8 Skilling 1561, Kopenhagen. 4,57 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 10 (R); Schou 3; Sieg 11 (S). Von groĂ&#x;er Seltenheit. SchĂśn-sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 08.11.1978, Nr. 113; der Slg. Peter Hammerich (mit Originaletikett), Auktion Nellemann & Thomsen 731, Kopenhagen 1998, Nr. 239 und der Slg. Poul Henning Knudsen XI, der Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 44.

4059

4059

4060

Klippe zu 4 Skilling 1563, Kopenhagen. 3,56 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 15; Schou 133; Sieg 9. Feine TĂśnung, sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 62.

4060

2 Skilling 1559, Kopenhagen. 2,73 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 11; Schou 2; Sieg 6. Feine TĂśnung, sehr schĂśn + Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 211, OsnabrĂźck 2012, Nr. 2014.



150,--


CHRISTIAN IV. -¤0+)%*4+56+#0+8

:DKOVSUXFK5(*1$),50$73,(7$6

Christian IV., als ältester Sohn KĂśnig Frederiks II. am 12. April 1577 auf Schloss Frederiksborg geboren, war zum Zeitpunkt des Todes seines Vaters erst elf Jahre alt. Daher Ăźbernahm seine Mutter, Sophie von Mecklenburg, gemeinsam mit dem Reichsrat die Regierungsgeschäfte. Mit der Ă&#x153;bernahme der Regierung nach der Volljährigkeit leitete Christian IV. eine Vielzahl von Reformen ein, die vor allem Dänemarks Rolle als Militärmacht stärkten. Im Kalmarkrieg (1611-1613), den er mit dem schwedischen KĂśnig um die Vorherrschaft in der wirtschaftlich wertvollen Finnmark fĂźhrte, konnte sich Christian IV. durchsetzen. Nachdem er zunächst weitere Gebiete erringen konnte, muĂ&#x;te Christian IV. im Laufe seiner langen Regentschaft erleben, wie der EinfluĂ&#x; Schwedens zunahm und dieses zum Vorherrscher im Ostseeraum wurde. Christian IV. blieb auch durch seine rege Bautätigkeit in Erinnerung. Mehrere SchloĂ&#x;neubauten und StadtgrĂźndungen, darunter Kristiansand, Christianshavn und GlĂźcksstadt, gehen auf ihn zurĂźck. Aus seiner Ehe mit Anna Katharina von Brandenburg sowie einer Ehe zur linken Hand mit Kirsten Munk hatte Christian IV. sechzehn Kinder, weitere zeugte er in seinen unehelichen Verhältnissen. Nach Ăźber 50 Jahren tatsächlicher Regentschaft starb er am 28. Februar 1648, kurz vor dem Ende des DreiĂ&#x;igjährigen Krieges, auf SchloĂ&#x; Rosenborg in Kopenhagen.

4061

1,5:1

4061

1,5:1

Goldgulden (Rhinsk Gulden) 1625, Kopenhagen. 3,22 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Fb. 43; Hede 29; Schou 1; Sieg 136.1. GOLD. RR Attraktives Exemplar, sehr schĂśn

2.500,--

Exemplar der Slg. Provinsbanken, Auktion Nørresundby Mønthandel Lars Brix, Nørresundby November 1985; der Slg. Poul Henning Knudsen, Teil VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 2011.




CHRISTIAN IV.

4062

4062

Dukat 1645, Kopenhagen. Hebräerdukat. 3,35 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit Ù IUDEX Ú und dem Münzmeisterzeichen « auf der Rückseite. Fb. 39; Hede 33; Schou 5; Sieg 128.2. GOLD. R Gewellt, fast sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5038. Im Jahre 1643 geriet Dänemark mit dem Königreich Schweden abermals in einen Krieg, der dem Land herbe Verluste einbringen sollte. Nach der Kriegserklärung der Schweden drang deren Feldherr Lennart Torstensson zunächst nach Holstein ein und eroberte es mit Ausnahme der Festungen Rendsburg und Glückstadt. Später rückte er mit Erfolg nach Jütland vor. Zudem wurde die dänische Flotte von schwedischen und holländischen Schiffen hart bedrängt. Im 1645 geschlossenen Frieden von Brömsebro (heute Teil von Karlskrona) mußte Dänemark die Provinzen Jämtland und Härjedalen sowie die Inseln Gotland und Ösel an Schweden abtreten. Seit 1644 wurden in der Münzstätte zu Kopenhagen im Auftrag von König Christian IV. Goldmünzen zu 2, 1 und ½ Dukaten sowie Silbermünzen zu 2 und 1 Mark unter Aufsicht des Reichs-Hofmeisters Corfitz Ulfeldt geprägt, die traditionell als "Hebräer" bezeichnet werden. Der volkstümliche Name dieser Prägungen beruht darauf, dass ihre Rückseite in teils hebräischen Buchstaben die Aufschrift JUSTUS / Jehova / JUDEX ("der Herr ist ein gerechter Richter") trägt, mit dem der dänische König seinen Protest gegen den Friedensbruch und den Einmarsch der Schweden zum Ausdruck bringen wollte. Die Prägung entsprechender Silbermünzen erfolgte zwischen 1644 und 1646, die Ausgabe der goldenen Hebräer wurde bis 1648 fortgesetzt.

4063 1,5:1

4063

1,5:1

Dukat 1645, Kopenhagen. Hebräerdukat. 3,42 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit Ú IUDEX Ú und dem Münzmeisterzeichen « auf der Rückseite. Fb. 39; Hede 33; Schou 6; Sieg 128.2. GOLD. R Attraktives Exemplar, sehr schön-vorzüglich

2.000,--

Exemplar der Slg. Gerhard Wohrm, Auktion Myntkompaniet 7 (Philea 321), Stockholm 2014, Nr. 410.

4064 1,5:1

4064

1,5:1

Dukat 1647, Kopenhagen. Hebräerdukat. 3,41 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit Münzmeisterzeichen « auf der Rückseite. Fb. 39; Hede 33; Schou 1; Sieg 128.2. GOLD. RR Fassungsspuren, leicht gewellt, sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Skanfil 178, Oslo 2012, Nr. 583.

4065 1,5:1

4065

1,5:1

1/2 Dukat 1645, Kopenhagen. Halber Hebräerdukat. 1,73 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit Münzmeisterzeichen « auf der Rückseite. Fb. 40; Hede 35; Schou 9; Sieg 124.2. GOLD. Sehr selten, besonders in diese Erhaltung. Attraktives Exemplar mit feiner Goldtönung, sehr schön-vorzüglich Exemplar der Slg. Adler Petersen (mit Etikett); der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 53.



2.000,--


CHRISTIAN IV.

4066

4066

Breiter doppelter Speciedaler o. J. (1607-1614), Kopenhagen. 61,61 g. Münzmeister Hans Flemming. Mit unbekannter Stempelschneidersignatur HB. Ú CHRISTAINVS Ú IIII Û D Ù - G Ù DA Ù NO Ù VA Ù G Ù Q Ù RE - X Û Der König in Tracht reitet r., in der Rechten Kommandostab, l. und unten je eine Figur (Bürger und Bauer)//REGNA Ü - FIR - MAT Ü PIETAS Ü (Münzmeisterzeichen) Ü Gekröntes, achtfeldiges Wappen mit mehrfeldigem Mittelschild, zu den Seiten zwei wilde Männer als Schildhalter. Dav. 529; Hede 63 D; Schou 20; Sieg 113.2. RR Schöne Patina, Felder der Vorderseite leicht geglättet, sehr schön

2.500,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 8, Oslo 2015, Nr. 1449.

4067

4067

Breiter doppelter Speciedaler o. J. (1611), Kopenhagen. 58,21 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Stempelschneider vermutlich Isaac Henniges. Variante mit 14 Ringen im Harnisch und 6 Rosetten an der Schulterplatte. CHRISTAINVS Û IIII Û D Ù G Ù DANIÆ Ú NORV Ù VAND Ù GOTO Ù Q Ù REX Û Der geharnischte König steht nach r., in der Rechten Kommandostab//Der König in voller Rüstung reitet r., umher REGNA Ü - FIRMAT - PIE - T - AS r , außen herum 14 Provinzwappen, oben Krone, unten Elefant mit der geteilten Stempelschneidersignatur I - S. Dav. 533; Hede 64 B; Schou 22; Sieg 119.1. RR Henkelspur, Rand und Felder bearbeitet, sehr schön

1.500,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 69.




CHRISTIAN IV.

1,5:1

4068

4068

Breiter doppelter Speciedaler o. J. (1611), Kopenhagen. 56,81 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Stempelschneider vermutlich Isaac Henniges. Variante mit 7 Ringen im Harnisch und 9 Rosetten an der Schulterplatte. CHRISTAINVS Û IIII Û D Ù G Ù DANIÆ Ú NORV Ù VAND Ù GOTO Ù Q Ù REX Û Der geharnischte König steht nach r., in der Rechten Kommandostab//Der König in voller Rüstung reitet r., umher REGNA Ü - FIRMAT - PIE - T - AS r , außen herum 14 Provinzwappen, oben Krone, unten Elefant mit der geteilten Stempelschneidersignatur I - S. Dav. 533; Hede 64 B; Schou 23; Sieg 119.2. RR Ungewöhnlich attraktives Exemplar mit feiner Patina, min. Glättungsspuren, sehr schön-vorzüglich

5.000,--

Exemplar der Slg. Zinck (erworben von Jacques Schulman, Amsterdam Januar 1932), Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 11.

4069

4069

2 Speciedaler 1627, Kopenhagen. 57,42 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe, Assistent Balthasar Zwirner. Mit unbekannter Stempelschneidersignatur FA auf der Rückseite in der Krone. Gekröntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegter Feldbinde und Spitzkragen, darunter Kartusche mit drei Zeilen Schrift, unten die geteilte Jahreszahl//Wappen auf Langkreuz, umher 13 Provinzwappen, oben Krone. Dav. 3523; Hede 56 B; Schou 9; Sieg 108.2. RR Attraktives Exemplar mit schöner Tönung, sehr schön-vorzüglich Exemplar der Sammlung Vogel, Teil 1, Auktion Adolph Hess Nachfolger 188, Frankfurt/Main 1927, Nr. 1111 und der Slg. Zinck, Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 9.



3.000,--


CHRISTIAN IV.

4070

1,5:1

4070

1,5:1

Speciedaler 1597, Kopenhagen. Münzmeister Nikolaus Schwabe. h CHRISTIANVS ~ IIII ~ D ~ G ~ DANIÆ f Gekröntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel, darunter Û Û g Û - Û g Û// (Münzmeisterzeichen ã) Û NORVEGI Ù Å - ~ VAN Ù GOT Ù REX Û Gekröntes, fünffeldiges Wappen mit mehrfeldigem Mittelschild, darüber Û 1 Û 5 Û 9 Û 7 Û. Dav. 8234; Hede 46; Schou 2; Sieg 96. Von großer Seltenheit. Sehr attraktives Exemplar mit hübscher Tönung, sehr schön

7.500,--

Exemplar der Slg. Christensen (erworben 1957), Auktion Thomas Høiland 8 The Christensen Collection, Kopenhagen 2000, Nr. 2 und der Auktion Oslo Myntgalleri 8, Oslo 2015, Nr. 1451. Der sogenannte Hochzeitstaler ("Bryllupsspecien") ist auf die Hochzeit des Königs mit Anna Katharina von Brandenburg, der Tochter des Kurfürsten Joachim Friedrich von Brandenburg geprägt worden, die am 27. November 1597 im jütländischen Hadersleben stattfand.

4071

4071

Speciedaler 1626, Kopenhagen. 28,58 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Dav. 3524; Hede 55 A; Schou 4; Sieg 107.1. Hübsche Patina, sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5042.

4072

4072

Speciedaler 1627, Kopenhagen. 29,03 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Dav. 3524; Hede 55 A; Schou 16; Sieg 107.1. Feine Tönung, sehr schön +

600,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5034.




CHRISTIAN IV.

4073

4073

4074

4075

Speciedaler 1628, Kopenhagen. 29,03 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit D Ú G auf der Vorderseite. Dav. 3524; Hede 55 A; Schou 13; Sieg 107.1. Feine Patina, sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5036.

4074

Speciedaler 1628, Kopenhagen. 28,33 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit D Ù G auf der Vorderseite. Dav. 3524; Hede 55 A; Schou 14; Sieg 107.1. Vorderseite leicht geglättet, sehr schön

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 412.

4075

Speciedaler 1632, Kopenhagen. 28,58 g. Münzmeister Peter Grüner. Dav. 3524; Hede 55 C; Schou 7; Sieg 107.3. Sehr seltener Jahrgang. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, fast vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 414.

4076

4076

Speciedaler 1634, Kopenhagen. 28,54 g. Münzmeister Peter Grüner. Dav. 3524; Hede 55 C; Schou 4; Sieg 107.3. Seltener Jahrgang. Kl. Henkelspur, sehr schön

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5037.

4077

4077

Speciedaler 1646, Kopenhagen. 28,27 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Dav. 3536; Hede 55 D; Schou 19; Sieg 107.4. Felder leicht geglättet, sehr schön Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 206, Osnabrück 2011, Nr. 2810.



400,--


CHRISTIAN IV.

4078

4078

1,5:1

4078

Speciedaler 1647, Kopenhagen. 28,54 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Die Vorderseitenumschrift mit Ú REGNA Ù FIR - MAT Ù PIETAS Ú. Dav. 3536; Hede 55 D; Schou 14; Sieg 107.4. Etwas berieben, sehr schön-vorzüglich

600,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5047.

4079

4079

Speciedaler 1647, Kopenhagen. 28,54 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Die Vorderseitenumschrift mit REGNA Ú FIR - MAT Ù PIETAS. Dav. 3536; Hede 55 D; Schou 15; Sieg 107.4. Sehr schön

500,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 55.

4080

4080

1/2 Speciedaler 1627, Kopenhagen. 14,14 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 59 A; Schou 23; Sieg 92.1. R Fast sehr schön

600,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 261, Osnabrück 2015, Nr. 4019.

4081

4081

1/2 Speciedaler 1646, Kopenhagen. 14,23 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Hede 59 C; Schou 36; Sieg 92.3. R Hübsche Patina, Felder altgeglättet, sehr schön +

500,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 261, Osnabrück 2015, Nr. 4020.




CHRISTIAN IV.

4082

4082

2 Kronen 1618, Kopenhagen. 37,40 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. CHRISTIANUS Û d - IIII - Û D Ù G Ù DANIÆ Û Der gekrönte und geharnischte König steht nach r., mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff//NORVEGI Ù VANDALOR Ù GOTORU Ù Q Û REX 1618 ã Krone, darüber das Motto des Königs Û R Û F Û P Û (= REGNA FIRMAT PIETAS), unten Û CORONA Ù DANICA Û. Dav. 3516; Hede 105 A; Schou 3; Sieg 87.1. Sehr attraktives Exemplar mit feiner Patina, sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5055.

4083

4083

2 Kronen 1618, Kopenhagen. 37,34 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. CHRISTIANUS - IIII - D G DANIÆ Der gekrönte und geharnischte König steht nach r., mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff//NORVEGI Û VANDALO Ù GOTORU Q Û REX Û 1618 ã Krone, darüber das Motto des Königs Û R Û F Û P Û (= REGNA FIRMAT PIETAS), unten Û CORONA Û DANICA Û. Dav. 3516; Hede 105 A; Schou 7; Sieg 87.1. Bearbeitungsspuren am Rand, Felder geglättet, sehr schön

600,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5080. Der Rückseitenstempel dieses Exemplars war zunächst ein Vorderseitenstempel. Unter den ersten Buchstaben "VOR" ist noch der Anfang des Königsnamens "CHR" zu sehen.

4084

4084

2 Kronen 1619, Kopenhagen. 37,92 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. CHRISTIANUS - IIII - D G DANIÆ Der gekrönte und geharnischte König steht nach r., mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff//NORVEGI Û VANDALO Ù GOTOR Ù Q Û REX Û 1619 ã Krone, darüber das Motto des Königs R Û F Û P (= REGNA FIRMAT PIETAS), unten Û CORONA DANICA Û. Dav. 3516; Hede 105 A; Schou 16; Sieg 87.4. Hübsche Patina, sehr schön + Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 77.



1.000,--


CHRISTIAN IV.

4085

4085

Krone 1621, Kopenhagen. 18,63 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Dav. 3517; Hede 106 A; Schou 4; Sieg 84.4. Sehr seltener Jahrgang. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön-vorzüglich

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1415, Kopenhagen 2014, Nr. 5087.

4087

4086

4086

4088

Krone 1625, Kopenhagen. Dickstück; 18,66 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 127; Schou 21; Sieg 86. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5016.

4087

1/2 Krone 1618, Kopenhagen. 8,46 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 107 A; Schou 69; Sieg 79.1. Schön-sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5064.

4088

1/2 Krone 1619, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 9,33 g. Münzmeister Johann Post. Hede 107 B; Schou 93; Sieg 79.7. Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5025.

4089

4089

1,5:1

4089

2 Mark 1604, Kopenhagen. 17,19 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 76; Schou 13; Sieg 75. RR Attraktives Exemplar, sehr schön-vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Slg. Provinsbanken, Auktion Nørresundby Mønthandel Lars Brix, Nørresundby 1985, Nr. 83 und der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 75.




CHRISTIAN IV.

4090

4090

4091

2 Mark 1644, Kopenhagen. 10,72 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Mit 4 BĂźgeln in der Krone auf der Vorderseite. Aagaard TK 2; Hede 148; Schou 27; Sieg 76.1. Henkelspur, sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. Holger Hede I, Auktion Bruun Rasmussen 514 & B. AhlstrĂśm, Kopenhagen 1988, Nr. 273 und der Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1365.

4091

2 Mark 1644, Kopenhagen. 10,73 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Mit 2 BĂźgeln in der Krone auf der Vorderseite. Aagaard TK 3; Hede 148; Schou 36; Sieg 76.2. Kl. Kratzer, sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 60, Oslo 2008, Nr. 1043 und der Auktion Oslo Mynthandel 67, Oslo 2011, Nr. 840.

4092

4092

4093

2 Mark 1645, Kopenhagen. 11,04 g. Mßnzmeister Heinrich KÜhler. Aagaard TK 3; Hede 148; Schou 29; Sieg 76.2. Prägeschwäche, sehr schÜn

150,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 355.

4093

2 Mark 1646, Kopenhagen. 10,30 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Aagaard TK 3; Hede 148; Schou 53; Sieg 76.2. Kl. SchrĂśtlingsfehler, sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker eLive 18, OsnabrĂźck 2013, Nr. 9.

4094

4094

4095

1 Mark 1602, Kopenhagen. 9,31 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 77 A; Schou 3; Sieg 64.1. R Sehr schĂśn

300,--

Exemplar der Slg. Arne Andreassen I, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 198.

4095

1 Mark 1604, Kopenhagen. 9,01 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 77 B; Schou 21; Sieg 64.2. Sehr schĂśn

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 71.

4096

4096

4097

1 Mark 1606, Kopenhagen. 6,48 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. GekrĂśnter, ovaler Wappenschild// Wertangabe und Jahreszahl. Hede 77 C; Schou 2; Sieg 64.3. Sehr schĂśn

250,--

Exemplar der Slg. Axel Ernst II, Bruun Rasmussen 192, Kopenhagen 1966, Nr. 587 und der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5051.

4097

1 Mark 1606, Kopenhagen. 5,43 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Brustbild des KĂśnigs nach r., darĂźber schwebende Krone//Ovaler Wappenschild mit Wertangabe und Jahreszahl. Hede 92 A; Schou 1; Sieg 65.1. R Feine TĂśnung, kl. Zainende, winz. Kratzer, sehr schĂśn-vorzĂźglich Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5054.



300,--


CHRISTIAN IV.

4098

4098

4099

1 Mark 1608, Helsingør. 6,12 g. Münzmeister Hans Flemming. Hede 95 A; Schou 14; Sieg 66.2. Sehr schön-vorzüglich

250,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1186.

4099

1 Mark 1614, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 8,46 g. Münzmeister Hans Flemming. Hede 99 B; Schou 16; Sieg 68.2. Sehr schön +

200,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 175, Osnabrück 2010, Nr. 2125.

4100

4100

4101

1 Mark 1614, Kopenhagen. 7,93 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 99 C (RR); Schou 18; Sieg 68.3 (RR). Von größter Seltenheit. Schön

150,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 99.

4101

1 Mark 1615, Kopenhagen. 7,19 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit CHRISTANUS in der Vorderseitenumschrift. Hede 99 C; Schou 13; Sieg 68.3. Seltene Variante. Schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1501, Kopenhagen 2015, Nr. 5046.

4102

4102

4103

1 Mark 1616, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 8,31 g. Münzmeister Johann Post. Mit CHRISTIAUS in der Vorderseitenumschrift. Hede 99 D; Schou 7; Sieg 68.4. Fast sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1501, Kopenhagen 2015, Nr. 5048.

4103

1 Mark 1617, Kopenhagen. 6,74 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 99 C; Schou 2; Sieg 68.3. Attraktives Exemplar mit hübscher Patina, sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 72.

4104

4104

4105

1 Mark 1617, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 8,33 g. Münzmeister Hans Flemming. Mit DAN 1617 am Ende der Vorderseitenumschrift. Hede 99 D; Schou 18; Sieg 68.4. Fast sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 592 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1183.

4105

1 Mark (16 Skilling) 1646, Kopenhagen. 4,90 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard TK 7; Hede 149 (R); Schou 61; Sieg 71.3 (R). Von großer Seltenheit. Sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1501, Kopenhagen 2015, Nr. 5067.




CHRISTIAN IV.

4108

4106

4106

4107

24 Skilling 1624, Kopenhagen. 5,83 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit Ù VAND Ù GOTOR in der Rückseitenumschrift. Hede 130; Schou 77; Sieg 74. RR Fast sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5031.

4107

8 Skilling o. J. (1606-1608), Kopenhagen. 2,54 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 93 A; Schou 32; Sieg 54.2. R Schön-sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X (erworben von Oslo Mynthandel), Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 69.

4108

6 Skilling 1622, Frederiksborg. 1,43 g. Münzmeister Johann Engelbrecht. Hede 123; Schou 14; Sieg 48.1 (S). Von großer Seltenheit. Schön

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5064.

4109 1,5:1

4109

1,5:1

4 Solidi 1603, Kopenhagen. 1,42 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 75; Schou 10; Sieg 40. RR Attraktives Exemplar, min. gewellt, sehr schön-vorzüglich

750,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5143.

4111

4110

4110

4110

4 Skilling 1604, Kopenhagen. 3,03 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 78 A; Schou 24; Sieg 39.1. R Hübsches Exemplar, sehr schön-vorzüglich

300,--

Exemplar der Slg. Axel Ernst; der Slg. Haar und der Slg. Arne Andreassen I, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 199.

4111

4 Skilling 1608, Kopenhagen. 1,38 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 94; Schou 118; Sieg 41.2. RR Felder leicht geglättet, fast sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5149.

4113

4112

4112

1,5:1

1,5:1

4112

4 Skilling 1609, Kopenhagen. 2,28 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 78 A; Schou 34; Sieg 39.1 (S). Von großer Seltenheit. Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 72.

4113

2 Skilling 1619, Kopenhagen. 0,66 g. Münzmeister Johann Post. Mit der Jahreszahl über der Krone auf der Vorderseite. Hede 112 B; Schou 139; Sieg 32.2 (S). Von großer Seltenheit. Sehr schön Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5164.



300,--


CHRISTIAN IV.

4114

4114

Skilling 1619, Kopenhagen. 0,78 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit gekröntem, ovalen Wappenschild auf der Vorderseite. Hede 80 G (RR); Schou 146; Sieg 21.10 (R). Von großer Seltenheit. Schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1233, Kopenhagen 2012, Nr. 5023.

4115

1,5:1

4115

1,5:1

Kroneskilling 1619, Kopenhagen. 0,50 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Die Krone auf der Vorderseite ohne Ring. Hede 118 B; Schou 143; Sieg 23.2 (R). Von großer Seltenheit. Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 83.

4116

1,5:1

4116

1,5:1

Skilling 1619, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 0,42 g. Münzmeister Johann Post. Mit gekröntem Monogramm auf der Vorderseite. Hede 119 A; Schou 153; Sieg 24.1 (S). Von großer Seltenheit. Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 85.

4117

1,5:1

4117

1,5:1

Søsling (1/2 Skilling) 1631, Kopenhagen. 0,44 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 145; Schou 16; Sieg 18 (S). In dieser Erhaltung von großer Seltenheit. Sehr attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich

750,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 99.

4118

1,5:1

4118

1,5:1

Hvid 1614, Kopenhagen. 0,66 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit CHRISTIA am Anfang und DA am Ende der Vorderseitenumschrift sowie ohne Punkte bei der Jahreszahl auf der Rückseite. Hede 101; Schou 34; Sieg 7 (S). RR Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 5049.

4119

4119

1,5:1

Einseitiger Ku.-Penning 1602, Kopenhagen. 0,45 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 89 (R); Schou 22; Sieg 1. Von großer Seltenheit. Schön-sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 59.




CHRISTIAN IV.

4120

4120 1,5:1

2T¡IWPIGPFGUF¡PKUEJGP5VCVVJCNVGTU)TCH2JKNKRR4GKPJCTFXQP5QNOU*QJGPUQNOU CWUFGT/Ă&#x2019;P\UV¡VVG9QNHGPDĂ&#x2019;VVGN 4120

Reichstaler 1627, WolfenbĂźttel. 28,34 g. Sogenannter Hahnreitaler. Mit kleinem I in VIC der Vorderseitenumschrift und mit schmaler Initiale C auf der RĂźckseite sowie Q von QVID reicht bis in den Binnenreif der Umschrift. Aagaard 13 (WB 2/WB 2); Dav. 7758; Haussammlung der FĂźrsten von Solms-Hohensolms-Lich (Auktion KĂźnker 212) 4055 (dieses Exemplar); Hede 3 A; Joseph 236; Schou 5; Sieg 193.1. RR Attraktives Exemplar, sehr schĂśn

1.500,--

Exemplar der Slg. Max Ritter von WilmersdĂśrffer, Auktion Joseph Hamburger 2, Frankfurt/Main 1906, Nr. 7013 ("VorzĂźglich erhalten") und der Haussammlung der FĂźrsten zu Solms-Hohensolms-Lich, Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 212, OsnabrĂźck 2012, Nr. 4055. Graf Philipp Reinhard trat 1627 in dänische Dienste. Als Statthalter des KĂśnigs Christian IV. von Dänemark nahm er im selben Jahr WolfenbĂźttel ein und lieĂ&#x; in der herzoglichen MĂźnzstätte WolfenbĂźttel Gold- und SilbermĂźnzen prägen. Der Name "Hahnreitaler" entstand aus einer Anspielung auf das Wort "VICARII" (Vicarius, Stellvertreter) in der Vorderseitenumschrift, da Philipp Reinhard seine Vollmacht dadurch miĂ&#x;braucht hatte, daĂ&#x; er das Silbergeschirr des Herzogs Friedrich Ulrich und das durch Brandschatzung des Landes gewonnene Silber in jene Taler vermĂźnzte. "Hahnrei" wurde nämlich im Volksmund ein Mann genannt, der von seiner Frau in der ehelichen Treue betrogen wird. Bereits am 19. Oktober 1627 muĂ&#x;te Philipp Reinhard kapitulieren, und erhielt von dem kaiserlichen General Pappenheim freien Abzug nach LĂźbeck. Siehe zu den Hahnreitalern auch den Aufsatz von Sven Aagaard im Nordisk Numismatisk Unions Medlensblad (NNUM), Nr. 2-2013, S. 37-52.

4121

4121

Reichstaler 1627, Wolfenbßttel. 28,87 g. Sogenannter Hahnreitaler. Mit Lilien an den Ecken des Wappens und kein Kreuz in der Mitte der Krone der Vorderseite, mit breiter Initiale C auf der Rßckseite und unter V in QVID ein Punkt. Aagaard 11 (WB 3/WB 1); Dav. 7758 C; Haussammlung der Fßrsten von Solms-Hohensolms-Lich (Auktion Kßnker 212) 4058; Hede 3 A; Joseph 239; Schou 7; Sieg 193.1. RR Sehr schÜn + Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 527, Kopenhagen 1989, Nr. 169; der Slg. Graf Christian Lerche, Auktion Bruun Rasmussen 572 & B. AhlstrÜm, Kopenhagen 1992, Nr. 708; Auktion Fritz Rudolf Kßnker 23, Osnabrßck 1992, Nr. 3895; Auktion Thomas Høiland 129, Kopenhagen 2009, Nr. 1666 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 6, Oslo 215, Nr. 981.



1.500,--


CHRISTIAN IV.

4122

4122

Reichstaler 1627, Wolfenbüttel. 28,43 g. Sogenannter Hahnreitaler. Mit Lilien an den Ecken des Wappens und kein Kreuz in der Mitte der Krone der Vorderseite, mit gespaltenem Ende der Initiale C sowie geschlossener Krone auf der Rückseite und unter V in QVID kein Punkt. Aagaard 9 (WB 4/WB 1); Dav. 7758 D; Haussammlung der Fürsten von Solms-Hohensolms-Lich (Auktion Künker 212) 4060 (dieses Exemplar); Hede 3 A; Joseph 240; Schou 8; Sieg 193.2 (S). Von großer Seltenheit. Kl. Prägeschwäche, sehr schön

1.500,--

Exemplar der Haussammlung der Fürsten zu Solms-Hohensolms-Lich, Auktion Fritz Rudolf Künker 212, Osnabrück 2012, Nr. 4060.

4123

4123

Reichstaler 1627, Wolfenbüttel. 28,68 g. Sogenannter Hahnreitaler. Mit Lilien an den Ecken des Wappens und kein Kreuz in der Mitte der Krone der Vorderseite, mit gespaltenem Ende sowie Kugel in der Mitte und geteilte Jahreszahl zu den Seiten der Initiale C auf der Rückseite und unter V in QVID kein Punkt. Aagaard 7 (WB 1/WB 1); Dav. 7759; Haussammlung der Fürsten von Solms-HohensolmsLich (Auktion Künker 212) 4061; Hede 3 B; Joseph 241; Schou 10; Sieg 195 (dieses Exemplar). RR Schrötlingsriß, sehr schön

1.000,--

Exemplar der Slg. P. Hauberg, Auktion Holger Hede Hauberg, Kopenhagen 1929, Nr. 3370 (mit Foto); der Slg. Zinck II, Thomas Høiland 15, Kopenhagen 2001, Nr. 101 und der Auktion Oslo Myntgalleri 8, Oslo 2015, Nr. 1464.

4124

4124

Reichstaler 1627, Wolfenbüttel. 28,13 g. Sogenannter Hahnreitaler. Mit geteilter Jahreszahl neben dem veränderten Wappenschild auf der Vorderseite. Aagaard 6 (WB 0/WB 0); Dav. 7760; Haussammlung der Fürsten von Solms-Hohensolms-Lich (Auktion Künker 212) 4064 (dieses Exemplar); Hede 5; Joseph 242; Schou 11; Sieg 196. RR Winz. Schrötlingsriß, fast sehr schön

1.000,--

Exemplar der Slg. Max Ritter von Wilmersdörffer, Auktion Joseph Hamburger 2, Frankfurt/Main 1906, Nr. 7013 ("Vorzüglich erhalten") und der Haussammlung der Fürsten zu Solms-Hohensolms-Lich, Auktion Fritz Rudolf Künker 212, Osnabrück 2012, Nr. 4064.




FREDERIK III. -¤0+)(4'&'4+-+++ :DKOVSUXFK'20,1863529,'(%,7

Der 1609 geborene Frederik III. wurde als dritter Sohn KĂśnig Christians IV. geboren. Schon ab dem Alter von fĂźnf Jahren wurde er auf Drängen seines Vaters in verschiedene geistliche Ă&#x201E;mter eingesetzt, u.a. zum Koadjutor in Verden und OsnabrĂźck sowie als Domprobst in Halberstadt. 1634 erhielt er die Ă&#x201E;mter des Erzbischofs von Bremen und des Bischofs von Verden, die jedoch mit dem Verlust der Gebiete im Torstenssonkrieg an Schweden fielen. Nach dem Tod des Kronprinzen Christian im Jahr 1647 und dem Tod seines Vaters Christian IV. 1648 wählte ihn der dänische Reichsrat erst nach zähen Verhandlungen zum KĂśnig. In den Folgejahren versuchte Frederik III. in Auseinandersetzung mit Schweden die zuvor verlorenen Gebiete zurĂźckzugewinnen, allerdings musste er weitere EinbuĂ&#x;en hinnehmen und eine anderthalbjährige Belagerung Kopenhagens durch die Schweden ertragen. Frederik fĂźhrte den Absolutismus in Dänemark und Norwegen ein. Er formte Dänemark zum Erbreich, lieĂ&#x; den KĂśnig fĂźr vĂśllig souverän erklären und schaffte Reichstag und â&#x20AC;&#x201C; rat ab. Am 9. Februar 1670 starb er in Kopenhagen.

4125

4125

1,5:1

4125

2 Dukaten 1662, Kopenhagen. 6,85 g. MĂźnzmeister Johann Stichmann. Stempelschneider Johann Blum. FRID Ă&#x2122; III Ă&#x2122; D Ă&#x2122; G Ă&#x2122; REX Ă&#x2122; DAN Ă&#x2122; NOR Ă&#x2122; VAN Ă&#x2122; GOT Ă&#x2122; GekrĂśntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel//Ă&#x203A; DOMINVS - PROVIDEBIT Ă&#x203A; GekrĂśntes, dreifeldiges Wappen auf Kreuz: Drei LĂśwen (Dänemark) / LĂśwe mit Hellebarde (Norwegen), Drei Kronen (Schweden), umher die geteilte Jahreszahl 1 - 6 - 6 - 2, oben die geteilte MĂźnzmeistersignatur I - S. Aagaard 28 (62-1/62-2); Fb. 117; Hede 33 A (R); Schou 6; Sieg 131.1 (R). GOLD. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Vermutlich 6. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Fassungsspuren, min. gewellt, sehr schĂśn Exemplar der Slg. Axel Ernst 1, Auktion Bruun Rasmussen 180, Kopenhagen 1965, Nr. 342; der Auktion AhlstrĂśm 35, Stockholm 1987, Nr. 1250 und der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 119.



2.000,--


FREDERIK III.

4126

1,5:1

4126

1,5:1

Dukat 1649, Kopenhagen. 3,48 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel, darunter die Jahreszahl 1649//DOMIN9 Ü / PROVI / DEBIT zwischen Verzierungen, oben das Münzmeisterzeichen «. Aagaard 8.1 (49-1/49-1); Fb. 77; Hede 7 (R); Schou 1; Sieg 109 (R). GOLD. RR Sehr schön

2.000,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1443.

4127

1,5:1

1,5:1

4127

Dukat 1653, Kopenhagen. 3,43 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Jeremias Hercules. Gekröntes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel, darunter die Jahreszahl 1653//Vier gekrönte Doppelmonogramme ins Kreuz gestellt, oben das Münzmeisterzeichen «. Aagaard 15.2 (53-1/53-2); Fb. 101; Hede 10 A; Schou 9; Sieg 111.1. GOLD. RR Min. gewellt, winz. Prüfspur, sehr schön

2.000,--

Exemplar der Lagerliste Oslo Mynthandel 16, Oslo März 1995, Nr. 1428; der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 106.

4128

1,5:1

4128

1,5:1

Dukat o. J. (1659/1660), Kopenhagen. 3,48 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Matthias Först und Johann Blum. Gekröntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel// Vier gekrönte Doppelmonogramme ins Kreuz gestellt, in der Mitte 3, oben das Münzmeisterzeichen «, die Umschrift mit GOTHORUMQ. Aagaard 24.3; Fb. 101; Hede 16 A; Schou 7; Sieg 116.1 (R). GOLD. Von größter Seltenheit. Min. gewellt, sehr schön

3.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 578, Kopenhagen 1992, Nr. 1313; Auktion Bruun Rasmussen 599, Kopenhagen 1994, Nr. 498; der Auktion Thomas Høiland 88, Kopenhagen 2005, Nr. 2809; der Auktion Thomas Høiland 113, Kopenhagen 2007, Nr. 3332 und der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5068.




FREDERIK III.

4129

1,5:1

4129

1,5:1

Dukat 1660, Kopenhagen. 3,35 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Matthias Först und Johann Blum. Gekröntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel//Vier gekrönte Doppelmonogramme ins Kreuz gestellt, in der Mitte 3, oben das Münzmeisterzeichen «. Aagaard 24.5; Fb. 101; Hede 16 A (R); Schou 3; Sieg 116.1 (R). GOLD. RR Etwas gewellt, min. Fassungsspuren, sehr schön-vorzüglich

2.000,--

Exemplar der Slg. Heinrich Ernst, Auktion Sagførernes Auktioner, Kopenhagen 1915, Nr. 228; der Slg. H. H. Schou, Auktion Schou, Kopenhagen 1927, Nr. 518; der Slg. S. V. Broge, Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1947, Nr. 544; der Slg. Otto Prip, Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1947, Nr. 18; der Auktion Bruun Rasmussen 578, Kopenhagen 1992, Nr. 1299; der Auktion Bruun Rasmussen 599, Kopenhagen 1994, Nr. 493; der Auktion Thomas Høiland 98, Kopenhagen 2006, Nr. 3381; der Auktion Skanfil 169, Oslo 2010, Nr. 711; der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 604 und der Auktion Oslo Mynthandel 67, Oslo 2011, Nr. 844.

4131

4130

4130

Dukat 1662, Kopenhagen. 3,32 g. Münzmeister Johann Stichmann. Stempelschneider Matthias Först und Johann Blum. Gekröntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel//Vier gekrönte Doppelmonogramme ins Kreuz gestellt, in der Mitte 3, oben das Münzmeisterzeichen Lilie. Aagaard 31.1 (60.1/62.1); Fb. 101; Hede 16 B; Schou 11; Sieg 116.2 (R). GOLD. Von großer Seltenheit. Fassungsspuren, gewellt, sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 60, Oslo 2008, Nr. 1048 und der Slg. Einar Sverre Nistad, Auktion F. C. Moldenhauer 71, Oslo 2012, Nr. 474 (dort falsch beschrieben als Hede 20 B).

4131

Dukat 1664, Kopenhagen. 3,34 g. Münzmeister Caspar Herbach. Stempelschneider Johann Blum. Gekröntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel//Vier gekrönte Doppelmonogramme ins Kreuz gestellt, in der Mitte 3, oben das Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 40; Fb. 101; Hede 20 C; Schou 8; Sieg 119.4 (R). GOLD. Von großer Seltenheit. Fassungsspuren, fast sehr schön

1.000,--

Exemplar der Slg. R. Jessen, Auktion Ahlström 4, Stockholm 1973, Nr. 985; der Slg. Provinsbanken, Auktion Nørresundby Mønthandel Lars Brix, Nørresundby 1985, Nr. 126; der Auktion Oslo Mynthandel 17, Oslo 1986, Nr. 676 und der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 118.

4132 1,5:1

4132

1,5:1

1/2 Dukatenklippe 1648, Kopenhagen. 1,70 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Aagaard 7; Fb. 76; Hede 6; Schou 29; Sieg 104. GOLD. R Sehr schönes Exemplar Exemplar der Slg. Olaf Seck, Auktion Bruun Rasmussen 554, Kopenhagen 1991, Nr. 25; der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 108.



1.500,--


FREDERIK III.

4133 1,5:1

1,5:1

4133

1/2 Dukat 1659, Kopenhagen. 1,75 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Matthias Först und Johann Blum. Aagaard 23; Fb. 102; Hede 15 A; Schou 11; Sieg 106.1. GOLD. R Attraktives Exemplar, leicht gewellt, sehr schön-vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 493, Kopenhagen 1987, Nr. 2034 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 104.

4134

1,5:1

4134

1,5:1

1/4 Dukat 1660, Kopenhagen. 0,84 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Johann Blum. Mit Münzmeisterzeichen « auf der Rückseite. Aagaard 25; Fb. 103; Hede 19 A; Schou 6; Sieg 101.1. GOLD. Sehr selten in dieser Erhaltung. Sehr attraktives, vorzügliches Exemplar

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5096.

1,5:1

4135

4135

4135

1,5:1

4136

1/4 Dukat (3 Mark) 1665, Kopenhagen. 0,82 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Stempelschneider Jeremias Hercules. Aagaard 51.1; Fb. 129; Hede 40 A; Schou 10; Sieg 102.3. GOLD. R Sehr attraktives Exemplar, min. gewellt, vorzüglich

4136

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 578, Kopenhagen 1992, Nr. 1301 und der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5181.

4136

1/4 Dukat (3 Mark) 1668 (Jahreszahl im Stempel aus 1665 geändert), Kopenhagen. 0,98 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Stempelschneider Jeremias Hercules. Aagaard 51.2; Fb. 129; Hede 40 A (R); Schou 6; Sieg 102.3 (R). GOLD. Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar, fast vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Hornung 11, Kopenhagen 1971, Nr. 3 und der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5082.

1,5:1

4137

4137

1,5:1

4138

1,5:1

1/4 Dukat (3 Mark) 1670, Kopenhagen. 0,86 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Stempelschneider vermutlich Anton Meybusch. Aagaard 66; Fb. 130; Hede 42; Schou 3; Sieg 103 (R). GOLD. RR Sehr schön

1.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 120.

4138

Einseitiger brakteatenförmiger 1/16 Dukat (Svømming) o. J. (1665-1669), Kopenhagen. 0,31 g. Gekröntes Monogramm (3 über F), oben f , unten i, zu den Seiten SANIୄOൈ und PROVIDEBIT. Aagaard -; Fb. -; Hede -; Sieg 169 (dieses Exemplar). GOLD. Von größter Seltenheit. Vermutlich 4. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Reparierter Schrötlingsriß, fast sehr schön

1.000,--

Exemplar der Slg. Jørgen Sømod, Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5099. In der Beschreibung der Königlich Dänischen Sammlung aus dem Jahr 1791 steht zu diesem Stück: "Dieser Brakteat ist so dünn, daß er im Wasser schwimmen kann und wird daher "Schwimmer" (= Svømming) genannt.




FREDERIK III.

4139

4139

2 Speciedaler 1669, Kopenhagen. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//Kreuz, darauf Krone Ăźber drei Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher Kreis aus 15 kleinen Wappen. Mit Randschrift: DOMINUS Ă&#x203A; PROVIDEBIT ANNO Ă&#x203A; MDCLXIX Ă&#x203A;. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung AU 55. Aagaard 123; Dav. 3564; Hede 81; Schou 7; Sieg 98. RR Herrliche Patina, vorzĂźglich

4.000,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 26, Oslo 1991, Nr. 723; der Auktion Oslo Mynthandel 29, Oslo 1992, Nr. 1020; der Auktion Thomas Høiland 88, Kopenhagen 2005, Nr. 2818; der Auktion St. James's Auctions 16, London 2010, Nr. 497 ("good extremely fine with lustrous toning") und der Slg. Eugenio de Palo Verde, Auktion Classical Numismatic Group (CNG) Triton XV, New York 2012, Nr. 1719.

4140

4140

2 Speciedaler 1669, Kopenhagen. 57,96 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//Kreuz, darauf Krone Ăźber drei Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher Kreis aus 15 kleinen Wappen. Mit Randschrift: DOMINVS Ă&#x203A; PROVIDEBIT Ă&#x203A; ANNO Ă&#x203A; MDCLXIX Ă&#x203A;. Aagaard 121.1; Dav. 3564; Hede 81; Schou 8; Sieg 98. RR Sehr attraktives Exemplar mit hĂźbscher Patina, vorzĂźglich

4.000,--

Exemplar der Slg. Vogel, Auktion Adolph Hess Nachfolger 188, Frankfurt/Main 1927, Nr. 1202; der Slg. Zinck VII, Auktion Thomas Høiland 28, Kopenhagen 2004, Nr.134; der Auktion Numismatica Genevensis SA (NGSA) IV, Geneve 2006, Nr. 446; der Auktion Oslo Mynthandel 61, Oslo 2008, Nr. 1159 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1186.

4141

4141

Speciedaler 1649, Kopenhagen. 28,57 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit 13 Provinzwappen auf der RĂźckseite. Aagaard 70; Dav. - (zu 3540); Hede 50 B; Schou 18; Sieg 69.1. RR Feine Patina, sehr schĂśn/fast vorzĂźglich Exemplar der Slg. Axel Ernst I, Auktion Bruun Rasmussen 180, Kopenhagen 1965, Nr. 314 und der Slg. Harry Ungfeldt, Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 109.



1.250,--


FREDERIK III.

4142

4142

4143

4144

Speciedaler 1649, Kopenhagen. 28,95 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit REX Ü am Ende der Vorderseitenumschrift und mit 11 Provinzwappen auf der Rückseite, die Umschrift mit DOMINUS PRO - VIDEBIT Ù 1649 Ú sowie der Münzmeistersignatur HK. Aagaard 75.1; Dav. 3540; Hede 50 A; Schou 9; Sieg 69.2. R Sehr schön

750,--

Exemplar der Slg. Dr. Heinz Pielsticker, Auktion Fritz Rudolf Künker 184, Osnabrück 2011, Nr. 5371.

4143

Speciedaler 1649, Kopenhagen. 28,51 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit REX am Ende der Vorderseitenumschrift und mit 11 Provinzwappen auf der Rückseite, die Umschrift mit DOMINUS PRO - VIDEBIT Ù 1649 sowie der Münzmeistersignatur HK. Aagaard 75.4; Dav. 3540; Hede 50 A; Schou 13; Sieg 69.2. R Hübsche Patina, sehr schön +

1.000,--

Exemplar der Slg. Axel Ernst I, Auktion Bruun Rasmussen 180, Kopenhagen 1965, Nr. 313 (dort falsche Angabe der Schou Nr., Foto Seite IV) und der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 180.

4144

Speciedaler 1649, Kopenhagen. 28,54 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit REX Ü am Ende der Vorderseitenumschrift und mit 11 Provinzwappen auf der Rückseite, die Umschrift mit DOMINUS - PROVIDEBIT und der geteilten Jahreszahl Û 16 - « Ü 49 Ü. Aagaard 73.1; Dav. 3540 A; Hede 50 A; Schou 15; Sieg 69.2. R Sehr attraktives Exemplar, sehr schön-vorzüglich +

1.000,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 7, Kopenhagen 2000, Nr. 404 und der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5186 (dort falsch angegeben als Aagaard 73.2 statt 73.1).

4145

4145

Speciedaler 1650, Kopenhagen. 28,82 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit REX Ü am Ende der Vorderseitenumschrift und mit 11 Provinzwappen auf der Rückseite, die Umschrift mit DOMINUS PRO - VIDEBIT Ù 1650 Û sowie der Münzmeistersignatur HK (unter dem Punkt nach 1650 stehend). Aagaard 75.6; Dav. 3540; Hede 50 A; Schou 9; Sieg 69.2. Von großer Seltenheit. Feine Tönung, winz. Schrötlingsfehler, sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 459.




FREDERIK III.

4146

4146

Speciedaler 1650, Kopenhagen. 28,73 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Mit REX am Ende der Vorderseitenumschrift und mit 11 Provinzwappen auf der Rückseite, die Umschrift mit DOMINUS PRO - VIDEBIT Û 1650 Û sowie der Münzmeistersignatur HK (unter der 0 von 1650 stehend). Aagaard 77.2; Dav. 3540; Hede 50 A; Schou 14; Sieg 69.2. R Sehr schön

750,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 23, Kopenhagen 2003, Nr. 1341 und der Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1247.

4147

4147

4148

4149

Speciedaler 1661, Kopenhagen. 28,79 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Matthias Först. Aagaard 87.3; Dav. 3546; Hede 57 A; Schou 17; Sieg 75.1. RR Kl. Schrötlingsfehler, sehr schön-vorzüglich

2.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 782, Kopenhagen 2007, Nr. 5043; der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1444.

4148

Speciedaler 1661, Kopenhagen. 28,60 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Matthias Först. Die Königskrone teilt die Vorderseitenumschrift. Aagaard 91.2; Dav. 3546 A; Hede 57 B; Schou 14; Sieg 75.2. RR Hübsche Patina, sehr schön +

1.500,--

Exemplar der Slg. Jeppesen, Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1930, Nr. 561; der Slg. Zinck I, der Auktion Thomas Høiland 13, Kopenhagen 2001, Nr. 156 und der Auktion Fritz Rudolf Künker 261, Osnabrück 2015, Nr. 4035.

4149

Speciedaler 1667, Kopenhagen. 28,97 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Geharnischtes Brustbild ohne Löwenkopf auf der Vorderseite. Aagaard 117; Dav. 3555; Hede 73 A (R); Schou 15; Sieg 90.1 (R). Von großer Seltenheit. Leichte Fassungsspuren am Rand, sehr schön Exemplar der Slg. Frederik Christian Bech (1817-1905), Auktion Sagførernes Auktioner Bech (Teil 1), Kopenhagen 1906, Nr. 592; der Slg. Lauritz Christian Petersen, Auktion Sagførernes Auktioner L. Chr. Petersen, Kopenhagen 1914, Nr. 1003 und der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5097.



1.500,--


FREDERIK III.

4150

4150

Speciedaler 1668, Kopenhagen. 28,57 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Stempelschneider Jeremias Hercules. Mit der geteilten Münzmeistersignatur FC - H über dem Elefanten auf der Rückseite. Aagaard 112; Dav. 3559; Hede 78 A (R); Schou 12; Sieg 94.1 (R). Von großer Seltenheit. Rand und Felder etwas bearbeitet, sehr schön

1.000,--

Exemplar der Slg. Helge Reff, Auktion Oslo Mynthandel 18, Oslo 1987, Nr. 832; der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 124.

4151

4151

Speciedaler o. J. (um 1668), Kopenhagen. 29,04 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Ohne Münzmeistersignatur. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//Kreuz, darauf Krone über drei Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher Kreis aus 15 kleinen Wappen. Aagaard 118.2; Dav. 3560; Hede 80 A; Schou 17; Sieg 96.1. Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön-vorzüglich

2.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 810, Kopenhagen 2009, Nr. 5119 und der Auktion Oslo Mynthandel 66, Oslo 2011, Nr. 1647. Auf diesem und dem nachfolgenden Taler sind die Wappenschilde folgender Provinzen (im Uhrzeigersinn) zu sehen: Goten, Wenden, Schleswig, Holstein, Stormarn, Dithmarschen, Oldenburg, Delmenhorst, Fehmarn, Bornholm, Gotland, Ösel, Färöer, Island und Grönland. Es ist bemerkenswert, dass Gotland und Ösel vorkommen, obwohl die beiden Provinzen mit dem Frieden von Brömsebro an Schweden abgetreten wurden.

4152

4152

Breiter Speciedaler o. J. (um 1668), Kopenhagen. 28,65 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//Kreuz, darauf Krone über drei Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher Kreis aus 15 kleinen Wappen, unten Elefant mit der geteilten Münzmeistersignatur G - K. Aagaard 122; Dav. 3565; Hede 82; Schou 14; Sieg 97. Von großer Seltenheit. Sehr attraktives Exemplar mit hübscher Patina, vorzüglich

5.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 93 und der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 125.




FREDERIK III.

4153

1,5:1

1,5:1

4153

1/4 Speciedalerklippe 1648, Kopenhagen. 7,09 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel, darunter die Jahreszahl Ù 1648 Û//Weihrauchtopf, darauf TANDEM. Aagaard 67.1; Hede 47; Schou 33; Sieg 67. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön +

400,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 91.

4154

4154

4155

4156

1/6 Speciedalerklippe 1648, Kopenhagen. 4,65 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel, darunter die Jahreszahl 1648 sowie mit DEI GRA Û DA - NIÆ am Ende der Umschrift//Weihrauchtopf, darauf TANDEM. Aagaard 68.1; Hede 48; Schou 34; Sieg 66. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 179.

4155

1/6 Speciedalerklippe 1648, Kopenhagen. 4,44 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel, darunter die Jahreszahl 1648 sowie mit D Ü G Ü RA Ù DAN - NIÆ am Ende der Umschrift//Weihrauchtopf, darauf TANDEM. Aagaard 68.2; Hede 48; Schou 35; Sieg 66. Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Hermann Wilhelm Bissen (1798-1868); der Slg. Zinck (erworben 1925), Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 17 (dort falsch angegeben als Schou 34 statt Schou 35).

4156

1/12 Speciedalerklippe 1648, Kopenhagen. 2,35 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel, darunter die Jahreszahl Ú 1648 Ú sowie die Umschrift mit FRIDE - RICVS - 3 - D G RA DA - NIÆ//Weihrauchtopf, darauf TANDEM. Aagaard 69.3; Hede 49; Schou 36; Sieg 64. Hübsche Patina, sehr schön-vorzüglich Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1268.



400,--


FREDERIK III.

4157

4157

2 Kronen 1659, Kopenhagen, geprägt auf die Vereitelung der Eroberung Kopenhagens durch die Schweden am 11. Februar. 44,29 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Gekröntes Monogramm, darunter der heilige Stein Ebenezer//Ein aus Wolken kommender himmlischer Arm trennt mit einem Säbel den nach der dänischen Krone greifenden Arm des schwedischen Königs. Aagaard 73.1; Dav. 3577 var.; Hede 99; Schou 30; Sieg 52. RR Hübsche Patina, kl. Randfehler, sehr schön +

2.000,--

Exemplar der Slg. Freiherren Bonde auf Schloß Ericsberg, Teil 2 (erworben vor 1896), Auktion Fritz Rudolf Künker 145, Osnabrück 2008, Nr. 7225 und der Auktion Fritz Rudolf Künker 183, Osnabrück 2011, Nr. 1579. Auch nach der Niederlage gegen die mit den Dänen verbündeten Niederlande in der Seeschlacht im Öresund am 29. Oktober 1658 und dem Rückzug der schwedischen Flotte in die Ostsee brach Karl X. die Belagerung von Kopenhagen nicht ab. In der Nacht vom 10. auf den 11. Februar 1659 scheiterte schließlich der schwedische Sturm auf Kopenhagen, und die Schweden mußten sich mit großen Verlusten zurückziehen. Der dänische König Frederik III., der persönlich an den Kämpfen teilgenommen hatte, ließ anläßlich dieses Sieges diese Doppelkrone prägen, die in besonderer Weise das Selbstverständnis des Dänenkönigs dokumentiert. Auf der Vorderseite ist sein Monogramm zu sehen, das auf dem biblischen Stein der Hilfe ruht, der ausdrücklich mit seiner hebräischen Bezeichnung "Ebenezer" aus dem Alten Testament genannt wird. Die Rückseite zeigt das Datum des Sieges ("11. Feb.") und die aus Wolken kommende Hand Gottes, die mit dem Schwert die Hand des schwedischen Königs abhackt, die wiederum nach der dänischen Krone greift. König Frederik III. hat mit seinem Sieg also lediglich den Willen Gottes ausgeführt, dem gemäß der Umschrift SOLI DEO GLORIA (= Nur Gott allein sei der Ruhm) für den Sieg und das Ende der Belagerung zu danken ist.

4158

4158

Krone 1651, Kopenhagen. 18,66 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Ù DANIÆ in der Vorderseitenumschrift und das Motto des Königs DOMINVS PROVIDEBIT unter der Krone auf der Rückseite verläuft von rechts nach links. Aagaard 3.5; Dav. 3567; Hede 84 A; Schou 17; Sieg 42.2. R Sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1272.

4159

4159

Krone 1651, Kopenhagen. 18,23 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Û DANIÆ in der Vorderseitenumschrift und das Motto des Königs DOMINVS PROVIDEBIT unter der Krone auf der Rückseite verläuft von rechts nach links. Aagaard 3.8; Dav. 3567; Hede 84 A; Schou 22; Sieg 42.2. R Sehr schön-vorzüglich

400,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 04.04.1934, Nr. 411; der Slg. Zinck IV, Auktion Thomas Høiland 20, Kopenhagen 2002, Nr. 129 und der Auktion Bruun Rasmussen 1122, Kopenhagen 2011, Nr. 5008.




FREDERIK III.

4160

4160

4162

4161

Krone (4 Mark) 1652, Kopenhagen. 22,16 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Kreuzen im Bügel der Krone über dem Königsmonogramm und ohne Perlkreis auf der Rückseite. Aagaard 13; Dav. 3569; Hede 87 A; Schou 20; Sieg 44.1. Von größter Seltenheit. Sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 810, Kopenhagen 2009, Nr. 5122 (dort falsch angegeben als Aagaard 14).

4161

Krone (4 Mark) 1652, Kopenhagen. 22,03 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Voluten im Bügel der Krone über dem Königsmonogramm und ohne Perlkreis auf der Rückseite. Aagaard 14.3; Dav. 3569; Hede 87 A; Schou 20; Sieg 44.1. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Hornung 42, Kopenhagen 1997, Nr. 257 und der Auktion Bruun Rasmussen 1305, Kopenhagen 2013, Nr. 5056.

4162

Krone (4 Mark) 1652, Kopenhagen. 21,82 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Perlkreis auf der Rückseite. Aagaard 11.2; Dav. 3569 A; Hede 87 B; Schou 24; Sieg 44.2. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 546, Kopenhagen 1990, Nr. 125; der Auktion Bruun Rasmussen 555, Kopenhagen 1991, Nr. 240 und der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5090.

4163

4163

4164

Krone (4 Mark) 1633 (1653). 21,68 g. Mysterienkrone. Aagaard M 53-1; Dav. 3569; Hede -; Schou 35; Sieg 44.1. Von großer Seltenheit. Sehr schön

500,--

Exemplar der Slg. Axel Ernst, Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 21.04.1965, Nr. 51 und der Slg. Harry Ungfeldt, Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 112. Bei dieser sogenannten Mysterienkrone handelt es sich um eine minderhaltige, zeitgenössische Fälschung, die außerhalb Dänemarks hergestellt wurde, vermutlich vom schwedischen Militär während des Nordischen Krieges um 1659 im norddeutschen Stade.

4164

Krone (4 Mark) 1653, Kopenhagen. 19,41 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 1653 Û am Ende der Vorderseitenumschrift und eingebogenem Wappen auf der Rückseite. Aagaard 16.5; Dav. 3569; Hede 87 A; Schou 31; Sieg 44.1. Leicht gereinigt, sehr schön Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1407, Kopenhagen 2014, Nr. 5021.



150,--


FREDERIK III.

4165

4167

4166

4165

Krone (4 Mark) 1653, Kopenhagen. 21,63 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 1653 am Ende der Vorderseitenumschrift und eingebogenem Wappen auf der Rückseite. Aagaard 16.2; Dav. 3569; Hede 87 A; Schou 32; Sieg 44.1. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntalleri 1, Oslo 2012, Nr. 935.

4166

Krone (4 Mark) 1653, Kopenhagen. 21,92 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 1653 Û am Ende der Vorderseitenumschrift und geradem Wappen auf der Rückseite. Aagaard 28.5; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 55; Sieg 49.1. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1407, Kopenhagen 2014, Nr. 5022.

4167

Krone (4 Mark) 1653, Kopenhagen. 22,10 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 1653 am Ende der Vorderseitenumschrift und geradem Wappen auf der Rückseite. Aagaard 28.1; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 62; Sieg 49.1. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön-vorzüglich

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5093.

4168

4168

4169

Krone (4 Mark) 1655, Kopenhagen. 22,13 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 1655 Û am Ende der Vorderseitenumschrift und mit Perlkreis auf der Rückseite sowie PROVIDEBIT « am Ende der Umschrift. Aagaard 49.2; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 18; Sieg 49.1. Feine Tönung, sehr schön +

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5095.

4169

Krone (4 Mark) 1655, Kopenhagen. 22,05 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 1655 am Ende der Vorderseitenumschrift und mit Perlkreis auf der Rückseite sowie PROVIDEBIT « am Ende der Umschrift. Aagaard 46.5; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 19; Sieg 49.1. Von größter Seltenheit. Schrötlingsfehler auf der Rückseite, sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1625, Kopenhagen 2016, Nr. 5055.




FREDERIK III.

4170

4170

4171

4172

Krone (4 Mark) 1655, Kopenhagen. 22,01 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 1655 am Ende der Vorderseitenumschrift sowie Kreuzchen auf dem Bügel der Krone über dem Königsmonogramm und ohne Perlkreis auf der Rückseite sowie PROVIDEBIT « (das Münzzeichen steht hier unter T) am Ende der Umschrift. Aagaard 51.1; Dav. 3574 A; Hede 95 B; Schou 28; Sieg 49.2. Sehr schön +

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 95 (dort falsch angegeben als Schou 27).

4171

Krone (4 Mark) 1655, Kopenhagen. 19,31 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 1655 am Ende der Vorderseitenumschrift sowie Romben auf dem Bügel der Krone über Königsmonogramm und ohne Perlkreis auf der Rückseite sowie PROVIDEBIT « (das Münzzeichen steht hier unter T) am Ende der Umschrift. Aagaard 58.3; Dav. 3574 A; Hede 95 B; Schou 27; Sieg 49.2. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1413, Kopenhagen 2014, Nr. 5067.

4172

Krone (4 Mark) 1657, Kopenhagen. 21,29 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit leicht verziertem Wappen auf der Rückseite und die Umschrift mit « g DOMINUS g - PROVIDEBIT g. Aagaard 65.1; Dav. 3572; Hede 92; Schou 29; Sieg 47. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1337, Kopenhagen 2013, Nr. 5019.

4173

4173

4174

Krone (4 Mark) 1657, Kopenhagen. 22,04 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit geradem Wappen auf der Rückseite und die Umschrift mit DOMINUS Û - PROUIDEBIT. Aagaard 67; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 27; Sieg 49.1 (S). R Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen V, Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 105.

4174

Krone (4 Mark) 1658, Kopenhagen. 21,54 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit leicht verziertem Wappen auf der Rückseite und die Umschrift mit « g DOMINUS g - PROVIDEBIT g. Aagaard 65.2; Dav. 3572; Hede 92; Schou 24; Sieg 47 (S). RR Sehr schön Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 113.



300,--


FREDERIK III.

4175

4175

4176

4177

Krone (4 Mark) 1658, Kopenhagen. 21,59 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit geradem Wappen auf der Rückseite und die Umschrift mit « g DOMINUS g - PROVIDEBIT g. Aagaard 69.1; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 26; Sieg 49.1. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 92.

4176

Krone (4 Mark) 1658, Kopenhagen. 21,40 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit geradem Wappen, den Perlkreis durchbrechend, auf der Rückseite und die Umschrift mit « g DOMINUS g - PROVIDEBIT g. Aagaard 70.1; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 27; Sieg 49.1. Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Ludvig Daae, Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 970.

4177

Krone (4 Mark) 1659, Kopenhagen. 21,82 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit geradem Wappen auf der Rückseite und die Umschrift mit g DOMINVS g - PROVIDEBIT g. Aagaard 71.4; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 41; Sieg 49.1. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1227, Kopenhagen 2012, Nr. 5033.

4178

4178

Krone 1659, Kopenhagen, geprägt auf die Vereitelung der Eroberung Kopenhagens durch die Schweden am 11. Februar 1659. Die Vorderseitenumschrift mit f DOMINVS f PROVIDEBIT f 1659 f Gekröntes Monogramm, darunter der heilige Stein Ebenezer//Ein aus Wolken kommender himmlischer Arm trennt mit einem Säbel den nach der dänischen Krone greifenden Arm des schwedischen Königs. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung AU 53. Aagaard 74.1; Dav. 3578 var.; Hede 98; Schou 32; Sieg 51. RR Attraktives Exemplar mit feiner Patina, sehr schön-vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Slg. Samuel Mills Damon (13.03.1845-01.07.1924), Auktion Doyle New York Sale 06SMD01, New York 2006, Nr. 2223 und der Auktion Heritage, September Long Beach Signature #3015, Kalifornien 2011, Nr. 24660. 5KGJGFKG#POGTMWPI\W0T




FREDERIK III.

4179

4179

4179

Krone (4 Mark) 1659, Kopenhagen, geprägt auf die Vereitelung der Eroberung Kopenhagens durch die Schweden am 11. Februar 1659. 22,36 g. Die Vorderseitenumschrift mit f IIII f MARCK f DANSKE f 1659 f GekrÜntes Monogramm, darunter der heilige Stein Ebenezer, den Perlkreis durchbrechend// Ein aus Wolken kommender himmlischer Arm trennt mit einem Säbel den nach der dänischen Krone greifenden Arm des schwedischen KÜnigs. Aagaard 76.1; Dav. 3576; Hede 100 A; Schou 33; Sieg 53.1. Selten in dieser Erhaltung. Sehr attraktives Exemplar mit hßbscher Patina, vorzßglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 26, Oslo 1991, Nr. 726 und der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1286.

4180

4180

Krone (4 Mark) 1659 (Jahreszahl im Stempel aus 1660 geändert), Kopenhagen, geprägt auf die Vereitelung der Eroberung Kopenhagens durch die Schweden am 11. Februar 1659. 22,03 g. Die Vorderseitenumschrift mit IIII f MARCK f DANSKE f 1659 GekrÜntes Monogramm, darunter der heilige Stein Ebenezer, den Perlkreis durchbrechend//Ein aus Wolken kommender himmlischer Arm trennt mit einem Säbel den nach der dänischen Krone greifenden Arm des schwedischen KÜnigs. Aagaard 76.2; Dav. 3576; Hede 100 A; Schou 35; Sieg 53.1. Sehr schÜn

750,--

Exemplar der Auktion Hornung 22, Kopenhagen 1983, Nr. 53 und der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5081.

4181

4181

Krone (4 Mark) 1659, Kopenhagen, geprägt auf die Vereitelung der Eroberung Kopenhagens durch die Schweden am 11. Februar 1659. 21,89 g. Die Vorderseitenumschrift mit IIII f MARCK f DANSKE f 1659 GekrÜntes Monogramm, darunter der heilige Stein Ebenezer, den Perlkreis nicht durchbrechend//Ein aus Wolken kommender himmlischer Arm trennt mit einem Säbel den nach der dänischen Krone greifenden Arm des schwedischen KÜnigs. Aagaard 77.1; Dav. 3576 A; Hede 100 B; Schou 36; Sieg 53.2 (S). RR Sehr schÜn Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 117.



1.000,--


FREDERIK III.

4182

4184

4183

4182

Krone (4 Mark) 1660, Kopenhagen. 20,78 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Perlkreis auf der Rückseite sowie g PROVIDEBIT g am Ende der Umschrift. Aagaard 72.6; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 25; Sieg 49.1. Rand bearbeitet, fast sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1148, Kopenhagen 2011, Nr. 5043.

4183

Krone (4 Mark) 1660, Kopenhagen. 21,51 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Perlkreis auf der Rückseite sowie PROVIDEBIT g am Ende der Umschrift. Aagaard 72.5; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 26; Sieg 49.1. Feine Tönung, sehr schön +

250,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 67, Oslo 2011, Nr. 846.

4184

Krone (4 Mark) 1660, Kopenhagen. 21,21 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Perlkreis auf der Rückseite sowie g PROVIDEBIT am Ende der Umschrift. Aagaard 72.4; Dav. 3574; Hede 95 A; Schou 27; Sieg 49.1. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 131, Kopenhagen 2009, Nr. 1699.

4185

4185

4186

Krone 1666, Kopenhagen. 22,12 g. Münzmeister Gottfried Köhler. Mit geharnischtem Brustbild auf der Vorderseite und mit IN Û OLD & DEL am Ende der Rückseitenumschrift. Aagaard 96.5; Dav. 3579; Hede 105 A; Schou 30; Sieg 56.2. Sehr schön

400,--

Exemplar der Slg. J. Wilcke, Auktion Wilcke, Teil 3, Kopenhagen 1946, Nr. 373 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 26.

4186

Krone 1666, Kopenhagen. 21,46 g. Münzmeister Gottfried Köhler. Mit geharnischtem Brustbild auf der Vorderseite und mit IN Û OL & DEL am Ende der Rückseitenumschrift. Aagaard 96.6; Dav. 3579; Hede 105 A; Schou 27; Sieg 56.2. Winz. Schrötlingsfehler, sehr schön

300,--

Exemplar der. Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 97.




FREDERIK III.

4187

4187

4189

4188

Krone (4 Mark) 1666, Kopenhagen. 20,82 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geradem Monogramm auf der Vorderseite sowie Vorder- und Rückseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn. Aagaard 97; Dav. 3580; Hede 112 A (R); Schou 34; Sieg 58.1. Von großer Seltenheit. Feine Tönung, winz. Schrötlingsfehler, sehr schön

400,--

Exemplar der Auktion Skanfil 177, Oslo 2012, Nr. 774.

4188

Krone (4 Mark) 1667, Kopenhagen. 21,85 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite sowie Vorder- und Rückseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn, die Rückseitenumschrift endet mit DANSKE g 1667. Aagaard 105.3; Dav. 3581; Hede 113 A; Schou 37; Sieg 59.1. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.

4189

Krone (4 Mark) 1667, Kopenhagen. 22,36 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite sowie Vorder- und Rückseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn, die Rückseitenumschrift endet mit DANSKE Û 1667. Aagaard 105.5; Dav. 3581; Hede 113 A; Schou 35; Sieg 59.1. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1227, Kopenhagen 2012, Nr. 5038.

4190

4190

4191

Krone (4 Mark) 1667. 20,50 g. Mysterienkrone. Aagaard M 67-2; Dav. 3581; Hede 113 A; Schou 35; Sieg 59.1. Von großer Seltenheit. Henkelspur, schön

300,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 1670 und der Auktion Bruun Rasmussen 1501, Kopenhagen 2015, Nr. 5083. Bei den sogenannten "Mysterienkronen" handelt es sich um minderhaltige zeitgenössische Fälschungen die außerhalb Dänemarks - möglicherweise im norddeutschen, im schwedischen Besitz befindlichen Stade - geprägt wurden.

4191

Krone (4 Mark) 1667, Kopenhagen. 22,21 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite sowie Vorder- und Rückseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn, die Rückseite ohne Münzmeistersignatur G - K. Aagaard 108.1; Dav. 3581 B; Hede 113 C (R); Schou 44; Sieg 59.3 (S). R Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön + Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 97.



300,--


FREDERIK III.

4193

4192

4192

4194

Krone (4 Mark) 1667, Kopenhagen. 21,42 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite sowie Vorder- und Rückseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn, die Rückseite ohne Münzmeistersignatur G - K. Aagaard 108.1; Dav. 3581 B; Hede 113 C (R); Schou 44; Sieg 59.3 (S). R Feine Tönung, winz. Kratzer, sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5052 (dort falsch angegeben als Hede 113 A) und der Auktion Bruun Rasmussen 1235, Kopenhagen 2012, Nr. 5043.

4193

Krone (4 Mark) 1668, Kopenhagen. 21,96 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite und die Umschrift endet mit PROVIDEBIT g sowie Vorder- und Rückseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn, die Rückseite mit Münzmeistersignatur G - K. Aagaard 105.10; Dav. 3581; Hede 113 A; Schou 20; Sieg 59.1. Min. Justierspuren, sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 119.

4194

Krone (4 Mark) 1668, Kopenhagen. 22,37 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite und die Umschrift endet mit PROVIDEBIT sowie Vorder- und Rückseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn, die Rückseite mit Münzmeistersignatur G - K. Aagaard 113.3; Dav. 3581; Hede 113 A; Schou 26; Sieg 59.1. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5209.

4195

4195

4196

Krone (4 Mark) 1668, Kopenhagen. 21,26 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite sowie die Rückseitenumschrift im Uhrzeigersinn, die Rückseite mit Münzmeistersignatur G - K. Aagaard 112.2; Dav. 3581 A; Hede 113 B (RR); Schou 31; Sieg 59.2 (RR). Von größter Seltenheit. Fast sehr schön

500,--

Exemplar der Slg. Otto Madsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 1954 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 35.

4196

Krone (4 Mark) 1668, Kopenhagen. 21,91 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite sowie die Vorderseitenumschrift im Uhrzeigersinn. Aagaard 111.2; Dav. 3583; Hede 114 A; Schou 33; Sieg 61.1. R Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1351, Kopenhagen 2013, Nr. 5061.




FREDERIK III.

4197

4197

4199

4198

Krone (4 Mark) 1669, Kopenhagen. 21,67 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit geschwungenem Monogramm auf der Vorderseite und die Umschrift endet mit PROVIDEBIT g sowie Vorder- und Rückseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn, die Rückseite mit Münzmeistersignatur G - K. Aagaard 117.5; Dav. 3581; Hede 113 A; Schou 24; Sieg 59.1. Kl. Henkelspur, sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Hornung 34, Kopenhagen 1991, Nr. 274 und der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5016.

4198

Krone (4 Mark) 1669. 21,29 g. Mysterienkrone. Aagaard M 69-1; Dav. 3581 A; Hede 113 C; Schou 26; Sieg 59.3. Von großer Seltenheit. Schrötlingsfehler, sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Viggo Hirth, Auktion Hornung 34, Kopenhagen 1991, Nr. 282 und der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5111. Bei den sogenannten "Mysterienkronen" handelt es sich um minderhaltige zeitgenössische Fälschungen die außerhalb Dänemarks - möglicherweise im norddeutschen, im schwedischen Besitz befindlichen Stade - geprägt wurden.

4199

Krone (4 Mark) 1669, Kopenhagen. 21,44 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã in der Vorderseitenumschrift und (!) der Münzmeistersignatur G - K auf der Rückseite zu den Seiten des Wappens. Aagaard 92.1; Dav. 3584 var.; Hede 117 A (R); Schou 28; Sieg 62.1. RR Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 227 und der Auktion Bruun Rasmussen 1235, Kopenhagen 2012, Nr. 5044.

4200

4200

1,5:1

4200

1/2 Krone 1651, Kopenhagen. 8,94 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 118.1; Hede 86; Schou 35; Sieg 29. Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar mit hübscher Patina, sehr schön-vorzüglich Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 90.



1.000,--


FREDERIK III.

4201

4201

4202

2 Mark 1652, Kopenhagen. 10,76 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 119.1; Hede 89; Schou 25; Sieg 30 (S). Von großer Seltenheit. Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 118.

4202

2 Mark 1653, Kopenhagen. 10,69 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit eingebogenem Wappen. Aagaard 121.1; Hede 90 (R); Schou 67; Sieg 31.1 (S). Von großer Seltenheit. Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 112.

4203

4203

4204

2 Mark 1653, Kopenhagen. 10,84 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit geradem Wappen und Perlkreis auf der Rückseite. Aagaard 122; Hede 97 A (RR); Schou 68; Sieg 32.1 (R). Von größter Seltenheit. Sehr schön

500,--

Exemplar der Slg. Peter Christian Hauberg (1844-1928), Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1929, Nr. 3460; der Slg. Holger Hede I, Auktion Bruun Rasmussen 514 & Ahlström, Kopenhagen 1980, Nr. 313 und der Slg. Harry Ungfeldt, Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 114.

4204

2 Mark 1653, Kopenhagen. 10,77 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit geradem Wappen und ohne Perlkreis auf der Rückseite. Aagaard 123.1; Hede 97 B (R); Schou 69; Sieg 32.2 (S). Von großer Seltenheit. Winz. Schrötlingsfehler, sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Hornung 40, Kopenhagen 1996, Nr. 230; der Auktion Thomas Høiland 125, Kopenhagen 2008, Nr. 2907 und der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 116.

4205

4205

4206

2 Mark 1655, Kopenhagen. 10,85 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Ohne Perlkreis auf der Rückseite. Aagaard 129; Hede 97 B; Schou 33; Sieg 32.2 . Von großer Seltenheit. Hübsche Patina, kl. Schrötlingsfehler am Rand, sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 261, Osnabrück 2015, Nr. 4042.

4206

2 Mark 1657, Kopenhagen. 10,87 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Ohne Perlkreis auf der Rückseite. Aagaard 130.1; Hede 97 B (R); Schou 36; Sieg 32.2 (R). Von großer Seltenheit. Sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 04.04.1934, Nr. 432; der Slg. Zinck I, Auktion Thomas Høiland 13, Kopenhagen 2001, Nr. 169 und der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5068.




FREDERIK III.

4207

4207

4208

2 Mark 1658, Kopenhagen. 11,08 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Die Vorderseitenumschrift mit g II g MARCK g DANSKE g 1658 g und die Rückseitenumschrift mit g DOMINUS g - PROVIDEBIT. Aagaard 131.2; Hede 94; Schou 28; Sieg 33.1. R Hübsche Patina, sehr schön +

300,--

Exemplar der Slg. Zinck II, Auktion Thomas Høiland 15, Kopenhagen 2001, Nr. 114 und der Auktion Fritz Rudolf Künker 261, Osnabrück 2015, Nr. 4043.

4208

2 Mark 1659, Kopenhagen. 9,43 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Die Vorderseitenumschrift mit II g MARCK g DANSKE g 1659 und die Rückseitenumschrift mit g DOMINVS - PROVIDEBIT. Aagaard 133.1; Hede 94; Schou 74; Sieg 33.2. RR Sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1427, Kopenhagen 2014, Nr. 5042.

4209

4209

4210

2 Mark 1660, Kopenhagen. 10,91 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Die Vorderseitenumschrift mit g II g MARCK g DANSKE g 1660 g und die Rückseitenumschrift mit g DOMINVS - PROVIDEBIT. Aagaard 133.4; Hede 94; Schou 44; Sieg 33.2. RR Kl. Schrötlingsriß, sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 467.

4210

2 Mark 1665, Kopenhagen. 9,48 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Pumphosen-Typ. Aagaard 145.1; Hede 104; Schou 40; Sieg 34. Von großer Seltenheit. Feine Tönung, kl. Prägeschwäche, sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 313, Kopenhagen 1974, Nr. 122; der Auktion Thomas Høiland 7, Kopenhagen 2000, Nr. 425; der Slg. Karsten Kold und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 6, Oslo 2015, Nr. 991.

4211

4211

4212

1/2 Krone 1666, Kopenhagen. 10,70 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Die Vorderseitenumschrift mit FRIDERICVS und mit dem Motto des Königs Dominus Prouidebit unter der Krone auf der Rückseite. Aagaard 153.15; Hede 107 A; Schou 77; Sieg 36.1. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Ludvig Daae, Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 974.

4212

1/2 Krone 1666, Kopenhagen. 11,24 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Die Vorderseitenumschrift mit FRIDER,CVS und mit dem Motto des Königs Dominus Prouidebit unter der Krone auf der Rückseite. Aagaard 153.17; Hede 107 A; Schou 87; Sieg 36.1. Attraktives, sehr schönes Exemplar Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5050. Der Vorderseitenstempel wies zunächst den fehlerhaften Königsnamen FRIDERCVS auf. Nachträglich wurde ein kleinen "I" in den Stempel gepunzt.



200,--


FREDERIK III.

4213

4213

4214

1/2 Krone 1666, Kopenhagen. 10,98 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit dem Motto des Königs DOMINVS PROVIDEBIT unter der Krone auf der Rückseite. Aagaard 149.3; Hede 107 A; Schou 74; Sieg 36.2. Schön-sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Myntkompaniet 7 (Philea 321), Stockholm 2014, Nr. 438.

4214

1/2 Krone 1666, Kopenhagen. 10,69 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit dem Motto des Königs Dominus Prouidebit unter der Krone auf der Rückseite sowie ohne Münzmeistersignatur. Aagaard 153.6; Hede 107 B (RR); Schou 88; Sieg 36.3 (RR). Von größter Seltenheit. Fast sehr schön/sehr schön

300,--

Exemplar der Auktion Hornung 40, Kopenhagen 1996, Nr. 239 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 28.

4215

4215

4216

1/2 Krone 1666, Kopenhagen. 10,54 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit dem Motto des Königs Dominus Prouidebit sowie der Jahreszahl ÛÛ 1666 Û unter der Krone auf der Rückseite. Aagaard 152; Hede 108 A; Schou 89; Sieg 37.1. R Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Aage Ladefoged, Auktion Bruuun Rasmussen 527, Kopenhagen 1989, Nr. 222; der Slg. Graf Christian Lerche, Auktion Bruun Rasmussen 572 & Ahlström, Kopenhagen 1992, Nr. 773 und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 122.

4216

1/2 Krone, Kopenhagen. 10,07 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit dem Motto des Königs Dominus Prouidebit sowie der Jahreszahl 1666 über der Krone auf der Rückseite. Aagaard 151; Hede 108 B (RR); Schou 90; Sieg 37.2 (RR). Von größter Seltenheit. Vermutlich 6. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Schön-sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Holger Hede II, Auktion Bruun Rasmussen 564, Kopenhagen 1991, Nr. 326 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 30.

4217

4217

4218

2 Mark 1666, Kopenhagen. 10,96 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Ohne Perlkreis auf der Vorderseite sowie mit dem Motto des Königs DOMINVS Û PROVIDEBIT unter der Krone und Wertangabe auf der Rückseite. Aagaard 137; Hede 109 (R); Schou 91; Sieg 38 (R). Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 117.

4218

2 Mark 1666, Kopenhagen. 10,88 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Perlkreis auf der Vorderseite sowie mit dem Motto des Königs DOMINVS PROVIDEBIT unter großer Krone auf der Rückseite. Aagaard 134.3; Hede 110 B; Schou 96; Sieg 39.2. Von großer Seltenheit. Sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 527, Kopenhagen 1989, Nr. 223 (dort falsch angegeben als Schou 99); der Slg. Graf Christian Lerche, Auktion Bruun Rasmussen 572, Kopenhagen 1992, Nr. 775 (dort falsch angegeben als Schou 99) und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 33.




FREDERIK III.

4219

4219

4220

1/2 Krone 1667 (Jahreszahl im Stempel aus 1666 geändert), Kopenhagen. 10,64 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit dem Motto des Königs Dominus Prouidebit unter der Krone auf der Rückseite sowie mit Münzmeistersignatur. Aagaard 153.18; Hede 107 A; Schou 51; Sieg 36.1. Fast sehr schön

75,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 215.

4220

2 Mark 1668, Kopenhagen. 10,74 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit Fadenkreis auf Vorder- und Rückseite und die Rückseitenumschrift mit g II g MARCK g - g DANSKE g 1668. Aagaard 162.2; Hede 115; Schou 49; Sieg 40. Sehr schön

150,--

Erworben von Finn Rasmussen Plea Mønter, Kopenhagen 2011.

4221

4221

4222

2 Mark 1668, Kopenhagen. 10,78 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit Schnurkreis auf Vorder- und Rückseite und die Rückseitenumschrift mit g II g MARCK - DANSKE g 1668. Aagaard 162.4; Hede 115; Schou 52; Sieg 40. Fast sehr schön

75,--

Exemplar der Auktion Hornung 40, Kopenhagen 1986, Nr. 249 und der Slg. Peter Flensborg, Auktion Bruun Rasmussen 1403, Kopenhagen 2014, Nr. 5028.

4222

2 Mark 1668, Kopenhagen. 10,24 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Die Vorderseitenumschrift endet mit PROVIDEBIT. Aagaard 140.1; Hede 118; Schou 54; Sieg 41. Fast sehr schön

75,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1302.

4223

4223

4224

2 Mark 1668, Kopenhagen. 11,93 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Die Vorderseitenumschrift endet mit PROVIDEBIT g. Aagaard 140.2; Hede 118; Schou 53; Sieg 41. Sehr seltene Variante. Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Sivertsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 23.10.1940, Nr. 99; der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 42.

4224

2 Mark 1669, Kopenhagen. 11,12 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Die Vorderseitenumschrift endet mit PROVIDEBIT g. Aagaard 140.3; Hede 118 (R); Schou 36; Sieg 41 (S). Von großer Seltenheit. Feine Tönung, sehr schön Exemplar der Slg. Emil Glückstadt, Auktion Glückstadt, Kopenhagen 1924, Nr. 2686; der Slg. Holger Hede I, Auktion Bruun Rasmussen 514 & B. Ahlström, Kopenhagen 1988, Nr. 318; der Slg. Jens Dahl Knudsen III, der Auktion, Thomas Høiland 106, Kopenhagen 2006, Nr. 687 und der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 38.



250,--


FREDERIK III.

4226

4225 1,5:1

4225

1 Mark 1666, Kopenhagen. 5,50 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Die Vorderseitenumschrift endet mit DAɂIÆ. Aagaard 156.1; Hede 111; Schou 107; Sieg 27. Fast sehr schön

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 98.

4226

1 Mark 1666, Kopenhagen. 5,59 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Die Vorderseitenumschrift endet mit DANIÆ. Aagaard 155; Hede 111; Schou 108; Sieg 27. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön +

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 135.

4227 1,5:1

4227

1,5:1

1 Mark 1668, Kopenhagen. 6,28 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 141.1; Hede 119 (R); Schou 63; Sieg 28 (S). Von großer Seltenheit. Feine Tönung, winz. Schrötlingsfehler, sehr schön

500,--

Exemplar der Slg. Aage Ladefoged, Auktion Bruun Rasmussen 527, Kopenhagen 1989, Nr. 234; der Slg. Jens Dahl Knudsen I, Auktion Thomas Høiland 88, Kopenhagen 2005, Nr. 1187 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 8, Oslo 2015, Nr. 1474.

4228

4228

8 Skilling 1669, Kopenhagen. 2,56 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã am Anfang der Rückseitenumschrift. Aagaard 143; Hede 121 A; Schou 44; Sieg 26.1. RR Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1164.

4229 1,5:1

4229

1,5:1

8 Skilling 1669, Kopenhagen. 2,74 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Ohne Münzmeisterzeichen. Aagaard 142.1; Hede 121 B (R); Schou 45; Sieg 26.2 (R). Von großer Seltenheit. Feine Patina, winz. Schrötlingsfehler, sehr schön

500,--

Exemplar der Slg. S. V. Broge, Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1938, Nr. 592; der Slg. Zinck I, Auktion Thomas Høiland 13, Kopenhagen 2001, Nr. 177 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 45.




FREDERIK III.

4230

4230

4231

2 Skilling 1650, Kopenhagen. 1,22 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Mit eingebogenem Wappen auf der Vorderseite. Aagaard 23; Hede 124; Schou 32; Sieg 14.3 (S). RR Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5103.

4231

2 Skilling 1653, Kopenhagen. 1,18 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Mit geradem Wappen in Perlkreis auf der Vorderseite und die RĂźckseitenumschrift endet mit Q Ă&#x203A; R Ă&#x203A; 1653 ÂŤ. Aagaard 37 b; Hede 130 A; Schou 78; Sieg 16.1 (S). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 125.

4232 1,5:1

4232

1,5:1

2 Skilling 1665, Kopenhagen. 1,16 g. MĂźnzmeister Frederik Caspar Herbach. Die Vorderseitenumschrift im Uhrzeigersinn und dem MĂźnzmeisterzeichen ĂŁ auf der RĂźckseite. Aagaard 70; Hede 138 D (R); Schou 125; Sieg 21.4 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 5071.

4233

4233

4234

2 Skilling 1666, Kopenhagen. 1,28 g. MĂźnzmeister Frederik Caspar Herbach. Die Vorderseitenumschrift im Uhrzeigersinn und dem MĂźnzmeisterzeichen ĂŁ auf der RĂźckseite. Aagaard 70; Hede 138 D (R); Schou 155; Sieg 21.4 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. SchĂśn-sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 102.

4234

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 1,08 g. MĂźnzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Wappen in Perlkreis auf der Vorderseite und MĂźnzmeisterzeichen ĂŁ auf der RĂźckseite. Aagaard 64; Hede 134 B (RR); Schou 97; Sieg 20.3 (RR). Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5054.

1,5:1

4235

4235

1,5:1

Skilling 1648, Kopenhagen. 0,75 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Mit eingebogenem Wappen auf der Vorderseite. Aagaard 3; Hede 125 (R); Schou 44; Sieg 5 (S). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5113.

1,5:1

4236

4236

1,5:1

Skilling 1665, Kopenhagen. 0,76 g. MĂźnzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Wappen in Perlkreis auf der Vorderseite und MĂźnzmeisterzeichen ĂŁ auf der RĂźckseite. Aagaard 14; Hede 135 A; Schou 145; Sieg 11.1 (S). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn Exemplar der Slg. Haunstrup, Auktion Danish Numismatic Association, Kopenhagen 1949, Nr, 570 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 48.



150,--


CHRISTIAN V.

-¤0+)%*4+56+#08 :DKOVSUXFK3,(7$7((7,867,7,$

Christian V., geboren am 15. April 1646 in Flensburg, wurde schon frĂźh in die Regierungsgeschäfte miteinbezogen. Nach der unter seinem Vater Frederik III. durchgefĂźhrten Reform wurde Christian V. der erste erbliche KĂśnig Dänemarks. Seine Regentschaft war durch kriegerische Auseinandersetzungen mit Schweden und den nĂśrdlichen Territorien des Deutschen Reichs geprägt. Erfolglos belagerte er 1686 die Freie Reichsstadt Hamburg. Christian V. stärkte die Stellung der BĂźrgerlichen gegenĂźber dem Adel und gewährte ihnen Zugang zu Staatsämtern. 1683 vereinheitlichte er durch die Einsetzung des Dänischen Gesetzbuches â&#x20AC;&#x17E;Danske Lovâ&#x20AC;&#x153; die bisher gĂźltigen Rechte der einzelnen Gebiete. Am 25. August 1699 starb er in Kopenhagen.

4237

1,5:1

4237

1,5:1

2 Dukaten 1688, Kopenhagen. 6,86 g. Guinea-Gold. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. CHRISTIANVS Ă&#x153; V Ă&#x153; D Ă&#x153; G Ă&#x153; DAN Ă&#x153; NOR Ă&#x153; VAN Ă&#x153; GOT Ă&#x153; REX Ă&#x153; Behelmtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//(Zweig) CHRISTIANSBVRG IN GVINEA AoĂ&#x153; 1688 Ă&#x153; Ansicht der Festung Christiansborg in Guinea (Afrika) aus der Vogelperspektive. Fb. 167; Hede 23 B; Schou 4; Sieg 93 (R). GOLD. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Vermutlich 7. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Stempelfehler auf der RĂźckseite, sehr schĂśn

5.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5117.




CHRISTIAN V.

4238 1,5:1

1,5:1

4238

2 Dukaten 1691, Kopenhagen. 6,90 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. CHRISTIANVS Ă&#x153; V Ă&#x153; D Ă&#x153; G Ă&#x153; REX Ă&#x153; DAN Ă&#x153; NORVAN Ă&#x153; GO Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//PIETATE Ă&#x153; ET Ă&#x153; - IVSTITIA Ă&#x153; GekrĂśntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten die geteile Jahreszahl 16 - 91, unten Elefant mit der geteilten MĂźnzmeistersignatur C - W. Fb. 154; Hede 27 A (RR); Schou 4; Sieg 99 (RR). GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Vermutlich 3. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Sehr schĂśnes Exemplar

5.000,--

Exemplar der Slg. Emil Glßckstadt, Auktion V. Winkel & Magnussen, Kopenhagen 1924, Nr. 3045; der Slg. Zinck VI (erworben von Schulman, Amsterdam 1931), Auktion Thomas Høiland 26, Kopenhagen 2003, Nr, 162 und der Slg. Jens Dahl Knudsen III, Auktion Thomas Høiland 106, Kopenhagen 2006, Nr. 703. Erworben 2011 von Slg. Olaf Furre. Mit Zinck's Originaletikett.

4239 1,5:1

4239

1,5:1

Dukat 1672 (Jahreszahl im Stempel aus 1671 geändert), Kopenhagen. 3,44 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel//Die Schilde von Dänemark, Norwegen und Schweden auf einem Langkreuz, oben Krone, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 16 - 7Z sowie die geteilte Mßnzmeistersignatur G - K. Fb. 140 (dieses Exemplar); Hede 2; Schou 2; Sieg 85. GOLD. RR Leicht gewellt, dennoch attraktives, vorzßgliches Exemplar

3.000,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 125, OsnabrĂźck 2007, Nr. 93 und der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 261, OsnabrĂźck 2015, Nr. 4046.

1,5:1

4240

4240

1,5:1

Dukat o. J. (1675), Kopenhagen. 3,42 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Ohne MĂźnzmeisterzeichen. KĂśnig reitet r., in der erhobenen Rechten Kommandostab//GekrĂśntes Doppelmonogramm. Fb. 192; Hede 7; Schou 23; Sieg 86. GOLD. VorzĂźgliches Exemplar

1.000,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1183.

4241 1,5:1

4241

1,5:1

Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten o. J. (1685), Kopenhagen. 2,29 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. KĂśnig reitet l., in der erhobenen Rechten Kommandostab, im Hintergrund Landschaft//Drei gekrĂśnte Doppelmonogramme ins Dreieck gestellt. Hede 12 B; Schou 19 a; Sieg 76. Sehr schĂśn Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 137.



250,--


CHRISTIAN V.

4242 1,5:1

4242

1,5:1

Dukat 1691, Kopenhagen. 3,45 g. Mßnzmeister Christian Wineke. GekrÜntes Doppelmonogramm// GekrÜntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden). Fb. 201; Hede 29; Schou 8; Sieg 102. GOLD. Prachtexemplar. Herrliche GoldtÜnung, fast Stempelglanz

2.500,--

Exemplar der Slg. Adler Pedersen (mit Etikett) und der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 151.

4243 1,5:1

4243

1,5:1

Dukat 1692, Kopenhagen. 3,46 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. KĂśnig reitet l., in der Rechten Kommandostab//Drei gekrĂśnte Doppelmonogramme ins Dreieck gestellt. Fb. 186; Hede 32; Schou 8; Sieg 105 (R). GOLD. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Vermutlich 8. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Leicht gewellt, winz. Randfehler, sehr schĂśn

2.500,--

Exemplar der Auktion Baldwin's 62, London 2009, Nr. 635; der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 54, Dortmund 2010, Nr. 2765 und der Auktion Fritz Rudolf Kßnker 186, Osnabrßck 2011, Nr. 7538.

4244 1,5:1

4244

1,5:1

Dukat 1694, Kopenhagen. 3,48 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Elefantenorden//Drei gekrĂśnte Spiegelmonogramme, in der Mitte strahlendes Dreieck mit dem Namen Gottes. Fb. 144; Hede 35; Schou 5; Sieg 108 (S). GOLD. R Attraktives, sehr schĂśnes Exemplar

2.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 146.

1,5:1

4245

4245

1,5:1

Dukat 1694, Kopenhagen. DickstĂźck; 3,40 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Elefantenorden, die Umschrift endet mit Ă&#x203A; GRAT Ă&#x203A;//Krone. Fb. 161; Hede 41; Schou 6; Sieg 68 (S). GOLD. RR SchĂśn-sehr schĂśn

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5125.




CHRISTIAN V.

1,5:1

4246

4246

1,5:1

Dukat 1696, Kopenhagen. DickstĂźck; 3,45 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Elefantenorden, die Umschrift endet mit Ă&#x203A; GRAT Ă&#x203A;//Krone. Fb. 161; Hede 41 (R); Schou 5; Sieg 68. GOLD. RR Stark berieben, sehr schĂśn

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5126.

1,5:1

4247

4247

1,5:1

Dukat 1696, Kopenhagen. DickstĂźck; 3,40 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. KĂśnig reitet r., im Hintergrund Stadtansicht von Kopenhagen//GekrĂśntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), unten zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 16 - 96 Ă&#x203A;. Fb. 182; Hede 46; Schou 6; Sieg 78 (R). GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Vermutlich 5. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

4.000,--

Exemplar der Slg. Ole Schelde; der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 109.

4248 1,5:1

4248

1,5:1

Dukat o. J. (1696), Kopenhagen. 3,45 g. Mßnzmeister Christian Wineke. KÜnig reitet r.//GekrÜntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden). Fb. 182; Hede 49 A; Schou 20; Sieg 81 (R). GOLD. RR Sehr schÜn

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5129.

1,5:1

4249

4249

1,5:1

Dukat o. J. (1696), Kopenhagen. 3,46 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. KĂśnig reitet r.//Dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden) auf gekrĂśntem Wappenmantel. Fb. 182; Hede 49 B; Schou 22; Sieg 83. GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Vermutlich 5. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Attraktives Exemplar, sehr schĂśn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 578, Kopenhagen 1992, Nr. 1342; der Auktion Bruun Rasmussen 585, Kopenhagen 1993, Nr. 1446; der Auktion Bruun Rasmussen 687, Kopenhagen 2000, Nr. 101 und der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 117.



2.000,--


CHRISTIAN V.

4250 1,5:1

4250

1,5:1

Dukat 1699, Kopenhagen. 3,46 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Elefantenorden//Segelschiff im Hafen von Christiansborg in Guinea (Afrika). Fb. 170; Hede 53; Schou 3; Sieg 111. GOLD. RR VorzĂźglich

4.000,--

Exemplar der Slg. Ragoczy, Auktion Ragoczy II, Kopenhagen 1961, Nr. 553; der Slg. Helge Reff (erworben von Guldstuen (Adler Petersen, Kopenhagen 1961-1965), Auktion Oslo Mynthandel 17, Oslo 1986, Nr. 714; der Auktion Oslo Mynthandel 58, Oslo 2007, Nr. 581 und der Auktion Skanfil 174, Oslo 2011, Nr. 557.

4251 1,5:1

4251

1,5:1

Dukat o. J. (1699), Kopenhagen, auf seinen Tod. 3,49 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Obelisk, darauf gekrĂśntes Monogramm "C5", oben zu den Seiten Wolken mit Wind und Regen//Die Stadtansicht von Kopenhagen mit Hafenbecken, oben Schriftband "Hafnia Daniae" (= Kopenhagen). Fb. 205; Hede 55; Schou 25; Sieg 113. GOLD. Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. VorzĂźglich-Stempelglanz

4.000,--

Exemplar der Slg. Clarence & Helen Zaar Maritime Collection, Auktion Classical Numismatic Group (CNG) 87, USA 2011, Nr. 1584.

1,5:1

4252

4252

1,5:1

1/2 Dukat 1694, Kopenhagen. 1,73 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Elefantenorden, die Umschrift endet mit Ă&#x203A; GRA Ă&#x203A;//Krone. Fb. 161; Hede 44; Schou 9; Sieg 67. GOLD. Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. VorzĂźglich-Stempelglanz

1.500,--

Exenplar der Slg. Provinsbanken, Auktion Nørresundby Mønthandel Lars Brix, Nørresundby 1985, Nr. 165 und der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 116.

4253 1,5:1

4253

1,5:1

1/2 Dukat 1696, Kopenhagen. 1,73 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Elefantenorden, die Umschrift endet mit Ă&#x203A; GRAT Ă&#x203A;//Krone. Fb. 161; Hede 44 (R); Schou 9; Sieg 67 (R). GOLD. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

1.500,--

Exenplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 147.




CHRISTIAN V.

1,5:1

4254

4254

1,5:1

1/2 Dukat 1696, Kopenhagen. 1,73 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Elefantenorden, die Umschrift endet mit Ă&#x203A; GRAT Ă&#x203A;//Krone. Fb. 161; Hede 44 (R); Schou 9; Sieg 67 (R). GOLD. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Leicht gewellt, sehr schĂśn-vorzĂźglich

1.250,--

Exenplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5110 (dort falsch angegeben als Schou 5 statt Schou 9).

1,5:1

4255

4255

1,5:1

1/4 Dukat (3 Mark) 1675, Kopenhagen. 0,90 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. GekrĂśntes Doppelmonogramm//Wertangabe, Jahreszahl und MĂźnzmeistersignatur. Fb. 202; Hede 6 (R); Schou 2; Sieg 64 (R). GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Vermutlich 4. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Attraktives E xemplar, min. gewellt, vorzĂźglich

2.500,--

Exemplar der Slg. Valerius Ragoczy, Auktion Ragcozy I, Kopenhagen 1959, Nr. 540; der Slg. Carl Diderik VebĂŚk, Auktion Hornung 16, Kopenhagen 1990, Nr. 3; der Slg. Olaf Seck, Auktion Bruun Rasmussen 554, Kopenhagen 1991, Nr. 49 und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 135.

4256

4256

Speciedaler 1670, Kopenhagen. 28,92 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und Elefantenorden//Kreuz, darauf Krone Ăźber drei Wappen, umher Kreis aus 15 kleinen Wappen. Mit Randschrift: Ă&#x203A; PIETATE Ă&#x203A; ET Ă&#x203A; IUSTITIA Ă&#x203A; ANNO Ă&#x203A; MDCLXX Ă&#x203A;. Dav. 3629; Hede 61 A; Schou 7; Sieg 58.1. RR Feine TĂśnung, fast sehr schĂśn

2.000,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 262 und der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 235.

4257

4257

Speciedaler 1671, Kopenhagen. Prägung fĂźr die Dänisch-Ostindische Kompanie. 29,33 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. CHRISTIAN, Ă&#x161; V Ă&#x153; D Ă&#x153; G Ă&#x153; REX Ă&#x153; DAN Ă&#x2122; NOR Ă&#x2122; VAN Ă&#x2122; GOT Ă&#x2122; Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel//GekrĂśntes Monogramm "C5", zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 16 - 71, darunter das gekrĂśnte Monogramm "DOC" der Dänisch-Ostindischen Kompanie, darunter die MĂźnzmeistersignatur G K, zu den Seiten je ein Palmzweig. Ohne Randschrift. Dav. 409; Hede 63 A; Schou 6; Sieg 60.1. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśnes Exemplar Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 782, Kopenhagen 2007, Nr. 5064 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1251.



3.000,--


CHRISTIAN V.

4258

4258

Speciedaler 1674, Kopenhagen. 28,33 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Mit der Jahreszahl unter dem Brustbild auf der Vorderseite. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und Elefantenorden//Kreuz, darauf Krone Ăźber drei Wappen, umher Kreis aus 15 kleinen Wappen. Dav. 3630; Hede 61 C; Schou 10; Sieg 58.3. RR Attraktives, sehr schĂśnes Exemplar

3.000,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 1701 und der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5091.

4259

4259 1,5:1

4259

Dreieckige Silbermedaille zu 1/6 Speciedaler 1671, unsigniert, auf seine Salbung am 7. Juni. GekrĂśntes Monogramm in Sechseck, in den Winkeln jeweils drei Herzen//Gekreuztes Schwert und Zepter auf einem Kreuz, in dessen Armen Reichsapfel und drei Kronen dargestellt sind, in den Winkeln je ein LĂśwe. 28,91 x 31,60 mm; 5,06 g. Galster 199; Sieg 152. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, fast vorzĂźglich

400,--

Exemplar der Auktion Skanfil 183, Oslo 2013, Nr. 579.

4260

4260

4261

2 Kronen (8 Mark) 1675, Kopenhagen. 37,27 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Der KÜnig reitet r. auf dickem Grund, der Kommandostab in der Rechten zeigt leicht aufwärts, die Bundschleife schwebend; der Schweif des Pferdes erhoben, der Kopf gesenkt. Aagaard 16; Dav. 3634; Hede 72; Schou 12; Sieg 56.1. RR Sehr schÜn

400,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1339.

4261

2 Kronen (8 Mark) 1675, Kopenhagen. 38,95 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Der KÜnig reitet r. auf Blumenwiese, der Kommandostab in der Rechten zeigt geradeaus, die Bundschleife hängend; der Schweif des Pferdes hängend, der Kopf erhoben. Aagaard 15; Dav. 3634; Hede 72; Schou 13; Sieg 56.2. R Fast sehr schÜn

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1239, Kopenhagen 2012, Nr. 5093.




CHRISTIAN V.

4262

4262

2 Kronen 1693, Kopenhagen. DickstĂźck, von den Stempeln des 1 Mark-StĂźcks; 35,30 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Hede 105; Schou 26; Sieg 25. RR HĂźbsche Patina, sehr schĂśn

1.500,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 261, OsnabrĂźck 2015, Nr. 4054.

4263 1,5:1

4263

1,5:1

2 Kronen 1696, Kopenhagen. DickstĂźck, von den Stempeln des 1 Mark-StĂźcks; 36,17 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Hede 105 (R); Schou 24; Sieg 25 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Attraktives, sehr schĂśnes Exemplar

2.000,--

Exemplar der Slg. Jeppesen, Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1930, Nr. 949 und der Slg. Jens Zinck, Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 22.

4264

4264

4265

4266

Krone (4 Mark) 1671, Kopenhagen. 21,65 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Stempelstellung 90Â&#x192; Mit verziertem Monogramm auf der Vorderseite und die Umschrift am Ende mit g IUSTITIA g, auf der RĂźckseite breites Wappen und groĂ&#x;e Krone. Aagaard 5; Dav. 3633; Hede 67 A; Schou 17; Sieg 34.1. Sehr schĂśn

150,--

Krone (4 Mark) 1671, Kopenhagen. 21,46 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Stempelstellung 360° Mit verziertem Monogramm auf der Vorderseite und die Umschrift am Ende mit g IUSTITIA g, auf der Rßckseite schmales Wappen und kleine Krone. Aagaard 5; Dav. 3633; Hede 67 A; Schou 18; Sieg 34.1. SchrÜtlingsfehler am Rand, sehr schÜn

100,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1383.

4265

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1337, Kopenhagen 2013, Nr. 5029.

4266

Krone (4 Mark) 1671, Kopenhagen. 21,27 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Stempelstellung 360°. Mit glattem Monogramm auf der Vorderseite und die Umschrift am Ende mit g IVSTITIA g, auf der RĂźckseite breites Wappen und groĂ&#x;e Krone. Aagaard 2; Dav. 3633; Hede 67 A; Schou 19; Sieg 34.1. Sehr schĂśn Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 67, Oslo 2011, Nr. 848.



150,--


CHRISTIAN V.

4268

4267

4267

4269

Krone (4 Mark) 1672 (Jahreszahl im Stempel aus 1671 geändert) Kopenhagen. 22,19 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Stempelstellung 180°. Mit verziertem Monogramm auf der Vorderseite und die Umschrift am Ende mit g IUSTITIA g, auf der Rßckseite schmales Wappen und kleine Krone. Aagaard 5; Dav. 3633; Hede 67 A; Schou 14; Sieg 34.1. Sehr schÜn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5022.

4268

Krone (4 Mark) 1672 (Jahreszahl im Stempel aus 1671 geändert) Kopenhagen. 22,24 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Stempelstellung 90°. Mit verziertem Monogramm auf der Vorderseite und die Umschrift am Ende mit g IUSTITIA g, auf der Rßckseite schmales Wappen und kleine Krone. Aagaard 5; Dav. 3633; Hede 67 A; Schou 14; Sieg 34.1. Sehr schÜn +

200,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 66, Oslo 2011, Nr. 1654.

4269

Krone (4 Mark) 1676, Kopenhagen. 21,59 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Stempelstellung 90°. Ohne Perlkreis auf der Rßckseite. Aagaard 20; Dav. 3633; Hede 68 A; Schou 12; Sieg 35.1. Sehr schÜn + Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5125.

4270

4270

200,--

4271

Krone (4 Mark) 1676. 21,37 g. Mysterienkrone. Stempelstellung 360°. Aagaard M 76-2; Dav. 3635; Hede 68 A; Schou 13; Sieg 35.1. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Sehr schĂśnes Exemplar

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 799, Kopenhagen 2008, Nr. 5126 und der Auktion Bruun Rasmussen 1233, Kopenhagen 2012, Nr. 5032. Bei den sogenannten "Mysterienkronen" handelt es sich um minderhaltige zeitgenĂśssische Fälschungen die auĂ&#x;erhalb Dänemarks - mĂśglicherweise im norddeutschen, im schwedischen Besitz befindlichen Stade - geprägt wurden.

4271

Krone (4 Mark) 1677, Kopenhagen. 22,07 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Stempelstellung 360°. Mit Perlkreis auf der RĂźckseite. Aagaard 21; Dav. 3633; Hede 68 B (RR); Schou 10; Sieg 35.2 (RR). Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Kl. SchrĂśtlingsfehler, sehr schĂśn

800,--

Exemplar der Slg. J. Wilcke, der Auktion Wilcke, Teil 3, Kopenhagen 1946 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 61.




CHRISTIAN V.

1,5:1

4272

4272

4272

Krone (4 Mark) 1680, Kopenhagen. Dickstßck; 22,25 g. Mßnzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 270°. Der KÜnig in voller Rßstung steht nach r., in der Rechten Kommandostab// GekrÜntes, mehrfeldiges Wappen, umher die Kette des Elefantenordens. Aagaard 24; Hede 76; Schou 17; Sieg 36. R Sehr schÜn

750,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5075.

1,5:1

4273

4273

4273

Krone (4 Mark) 1680, Kopenhagen. Dickstßck; 22,33 g. Mßnzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 270°. GekrÜntes Doppelmonogramm//GekrÜntes, mehrfeldiges Wappen, umher die Kette des Elefantenordens. Aagaard 25; Hede 77; Schou 18; Sieg 37. R Vorzßgliches Exemplar

1.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 151.

4274

4274

Krone (4 Mark) 1680, Kopenhagen. 21,44 g. Piedestalkrone. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Mit breitem Malteserkreuz auf der RĂźckseite. Aagaard 26; Dav. 3636; Hede 78; Schou 19; Sieg 38.2. RR Kl. Sammlerpunze "S" auf der Vorderseite, fast sehr schĂśn

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5223.

4275

4275

Krone (4 Mark) 1680, Kopenhagen. 21,99 g. Piedestalkrone. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Mit schmalem Malteserkreuz auf der RĂźckseite. Aagaard 27; Dav. 3636 A; Hede 78; Schou 21; Sieg 38.1. RR Sehr schĂśn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5083.



500,--


CHRISTIAN V.

4277

4276

4276

4278

Krone (4 Mark) 1681, Kopenhagen. 20,85 g. Mßnzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit kleinen Rosetten auf der Vorderseite. Aagaard 28; Dav. 3637; Hede 67 B; Schou 3; Sieg 39. Sehr schÜn

150,--

Krone (4 Mark) 1681, Kopenhagen. 22,44 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit groĂ&#x;en Rosetten auf der Vorderseite. Aagaard 28; Dav. 3637; Hede 67 B; Schou 5; Sieg 39. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1507, Kopenhagen 2015, Nr. 5054.

4277

Exemplar der Auktion Skanfil 180, Oslo 2012, Nr. 590.

4278

Krone (4 Mark) 1681, Kopenhagen. 22,53 g. Mßnzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 90°. Mit Punkten bei der Mßnzmeistersignatur auf der Rßckseite. Aagaard 28; Dav. 3637; Hede 67 B; Schou 6; Sieg 39. Sehr schÜn

150,--

Exemplar der Auktion Hornung 28, Kopenhagen 1986, Nr. 128 und der Auktion Bruun Rasmussen 1449, Kopenhagen 2014, Nr. 5061.

4279

4279

4280

Krone (4 Mark) 1681, Kopenhagen. 22,40 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 270°. Mit Rosetten auf der Vorderseite und am Ende der RĂźckseitenumschrift mit Ă&#x203A; 1681 Ă&#x203A;. Aagaard 28; Dav. 3637; Hede 67 B; Schou -; Sieg 39. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 130.

4280

Krone (4 Mark) 1681, Kopenhagen. 22,29 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 360°. Mit Ă&#x203A; IUSTITIA m am Ende der Vorderseitenumschrift. Aagaard 28; Dav. 3637; Hede 67 B; Schou 12; Sieg 39. Kl. Zainende, sehr schĂśn

125,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1122, Kopenhagen 2011, Nr. 5010.




CHRISTIAN V.

4281

4281

4282

4283

Krone (4 Mark) 1682, Kopenhagen. 21,35 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 270°. Mit geradem Wappen auf der Rückseite. Aagaard 30; Dav. 3637; Hede 67 B; Schou 6; Sieg 39. Gereinigt, fast sehr schön

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1319, Kopenhagen 2013, Nr. 5022.

4282

Krone (4 Mark) 1685, Kopenhagen. 22,33 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Aagaard 36; Dav. 3638; Hede 79; Schou 5; Sieg 42. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 535, Kopenhagen 1990, Nr. 594 und der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5051.

4283

Krone (4 Mark) 1686, Kopenhagen. 22,06 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Die geteilte Münzmeistersignatur zu den Seiten der Schleife des Elefantenordens auf der Rückseite. Aagaard 42; Dav. 3639; Hede 82; Schou -; Sieg 43.2. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5080.

4284

4284

4285

Krone (4 Mark) 1686, Kopenhagen. 22,09 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit eine Blume am Ende der Vorderseitenumschrift und mit MARCK l - DANSKE o in der Rückseitenumschrift sowie der geteilten Münzmeistersignatur G - S zu den Seiten des Elefanten beim Orden. Aagaard 42; Dav. 3639; Hede 82; Schou 7; Sieg 43.2. Hübsche Patina, sehr schön-vorzüglich

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 810, Kopenhagen 2009, Nr. 5142 und der Auktion Bruun Rasmussen 1210, Kopenhagen 2012, Nr. 5038.

4285

Krone (4 Mark) 1686, Kopenhagen. 21,94 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit einer Blume am Ende der Vorderseitenumschrift und zwei einzelnen Blumen unter dem Monogramm auf der Vorderseite sowie die geteilte Münzmeistersignatur zu den Seiten der Schleife des Elefantenordens auf der Rückseite. Aagaard 42; Dav. 3639; Hede 82; Schou 9; Sieg 43.2. Kl. Schrötlingsfehler, sehr schön Exemplar der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 8, Oslo 2015, Nr. 1479.



150,--


CHRISTIAN V.

4287

4286

4286

Krone (4 Mark) 1686, Kopenhagen. 21,94 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit einer Blume am Ende der Vorderseitenumschrift und zwei zusammenhängenden Blumen unter dem Monogramm auf der Vorderseite sowie die geteilte Münzmeistersignatur zu den Seiten der Schleife des Elefantenordens auf der Rückseite. Aagaard 42; Dav. 3639; Hede 82; Schou 10; Sieg 43.2. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1443, Kopenhagen 2014, Nr. 5074.

4287

Krone (4 Mark) 1689, Kopenhagen. 22,04 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit einer Rosette am Ende der Vorderseitenumschrift. Aagaard 46; Dav. 3639; Hede 82; Schou 2; Sieg 44.1. Sehr seltene Variante. Sehr schön +

250,--

Erworben von Hafnia Coins, Kopenhagen 2011.

4288

4288

4288

1,5:1

Krone (4 Mark) 1690, Kopenhagen. 22,04 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 90°. Bondedreng. Aagaard 49; Dav. 3640; Hede 88; Schou 4; Sieg 45. RR Sehr schönes Exemplar mit feiner Tönung

750,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 154.

4289

4289

4290

Krone (4 Mark) 1691, Kopenhagen. 22,30 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 180°. Die Vorderseitenumschrift beginnt oben rechts und die geteilte bogige Jahreszahl 16 - 91 oben neben dem Wappen sowie die geteilte Münzmeistersignatur zu den Seiten der Schleife des Elefantenordens auf der Rückseite. Aagaard 58; Dav. 3642; Hede 90 A; Schou 27; Sieg 46.1. RR Fein zaponiert, sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1423, Kopenhagen 2014, Nr. 5048.

4290

Krone (4 Mark) 1692, Kopenhagen. 21,86 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 360°. Die Vorderseitenumschrift beginnt oben rechts und die geteilte gerade Jahreszahl 16 - 92 oben neben dem Wappen sowie die geteilte Münzmeistersignatur zu den Seiten des Elefanten beim Orden auf der Rückseite. Aagaard 59; Dav. 3642; Hede 90 A; Schou 16; Sieg 46.1. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Hornung 28, Kopenhagen 1986, Nr. 133 und der Auktion Bruun Rasmussen 1449, Kopenhagen 2014, Nr. 5069.




CHRISTIAN V.

4291

4291

Krone (4 Mark) 1692, Kopenhagen. 21,93 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 360°. Die Vorderseitenumschrift beginnt oben rechts und die Jahreszahl am Ende der Rückseitenumschrift. Aagaard 60; Dav. 3645; Hede 90 C; Schou 23; Sieg 46.3. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1138, Kopenhagen 2011, Nr. 5009.

4292

4292

4292

1,5:1

Krone (4 Mark) 1693, Kopenhagen. 18,02 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Dav. 3648; Hede 99 A; Schou 29; Sieg 51.1. Selten in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich

500,--

Exemplar der Auktion Skanfil 177, Oslo 2012, Nr. 774.

4293 1,5:1

4293

1,5:1

Krone (4 Mark) 1693, Kopenhagen. Dickstück von den Stempeln des 1 Mark-Stücks; 18,27 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Hede 104; Schou 36; Sieg 24. R Sehr schön-vorzüglich

500,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1370.

4294

4294

Krone (4 Mark) 1694, Kopenhagen. 17,90 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Mit Û CHRIST am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 3648; Hede 99 A; Schou 26; Sieg 51.1. Hübsche Patina, sehr schön Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1204, Kopenhagen 2012, Nr. 5018.



200,--


CHRISTIAN V.

4295

4295

4296

Krone (4 Mark) 1694, Kopenhagen. 17,93 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Mit CHRIST am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 3648; Hede 99 A; Schou 27; Sieg 51.1. Sehr schön

200,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4296

Krone (4 Mark) 1695, Kopenhagen. 17,97 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Dav. 3648; Hede 99 A; Schou 16; Sieg 51.1 (S). Seltener Jahrgang. Attraktives Exemplar mit feiner Patina, vorzüglich

500,--

Exemplar der Slg. Dr. Heinz Pielsticker, Auktion Fritz Rudolf Künker 184, Osnabrück 2011, Nr. 5374.

4297

4297

4298

Krone (4 Mark) 1696, Kopenhagen. 17,95 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Mit Û CHRIST am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 3648; Hede 99 A; Schou 25; Sieg 51.1. Fast vorzüglich

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 123.

4298

Krone (4 Mark) 1696, Kopenhagen. 17,93 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Mit CHRIST am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 3648; Hede 99 A; Schou 26; Sieg 51.1. Sehr schön-vorzüglich

250,--

Exemplar der Slg. Zinck V (mit Originaletikett) (erworben von S. Rosenberg, Frankfurt 14.11.1928), Auktion Thomas Høiland 22, Kopenhagen 2003, Nr. 161.

4299

4300

4299

4301

Krone (4 Mark) 1696, Kopenhagen. Dickstück von den Stempeln des 1 Mark-Stücks; 17,90 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Hede 104; Schou 27; Sieg 24. RR Sehr schön

300,--

2 Mark 1671, Kopenhagen. 10,64 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 9; Hede 69 A; Schou 40; Sieg 26.1. RR Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1223, Kopenhagen 2012, Nr. 5035.

4300

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5057.

4301

2 Mark 1681, Kopenhagen. 10,59 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 360°. Aagaard 31; Hede 69 B; Schou 31; Sieg 27. Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Olaf Furre (erworben 2006), Auktion Oslo Myntgalleri 6, Oslo 2015, Nr. 1000.




CHRISTIAN V.

4302

4302

4303

2 Mark 1684, Kopenhagen. 10,99 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit e PIETATE am Anfang der Rückseitenumschrift. Aagaard 37; Hede 80; Schou 16; Sieg 28.1. Sehr schön

200,--

2 Mark 1684, Kopenhagen. 10,87 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit PIETATE am Anfang der Rückseitenumschrift. Aagaard 37; Hede 80; Schou 17; Sieg 28.1. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 810, Kopenhagen 2009, Nr. 5141.

4303

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5085.

1,5:1

4304

4304

4304

2 Mark 1685, Kopenhagen. 11,03 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Aagaard 38; Hede 80; Schou 13; Sieg 28.2. RR Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön +

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 152.

4305

4305

4306

4307

2 Mark 1686, Kopenhagen. 10,99 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit IUSTITIA am Ende der Vorderseitenumschrift und die Rückseitenumschrift mit MARCK und am Ende mit 1686. Aagaard 47; Hede 83; Schou 18; Sieg 29. RR Sehr schön +

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 158.

4306

2 Mark 1686, Kopenhagen. 10,84 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 180°. Mit IUSTITIA (Blume) am Ende der Vorderseitenumschrift und die Rückseitenumschrift mit MARCK (Blume) und am Ende mit 1686 Û. Aagaard 47; Hede 83; Schou 19; Sieg 29. Sehr schön +

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 118.

4307

2 Mark 1689, Kopenhagen. 11,14 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 90°. Ohne Schlaufen am Ordensband auf der Rückseite. Aagaard 48; Hede 83; Schou 13; Sieg 30. RR Feine Tönung, sehr schön-vorzüglich Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5094.



400,--


CHRISTIAN V.

4308 1,5:1

4308

1,5:1

2 Mark 1690, Kopenhagen. 11,00 g. Münzmeister Christian Wineke. Bondedreng. Aagaard 50; Hede 89; Schou 20; Sieg 31. Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Sehr attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich

1.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 160.

4309

4309

2 Mark 1690, Kopenhagen. 10,93 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Stempelstellung 90°. Bondedreng. Aagaard 50; Hede 89; Schou 20; Sieg 31. RR Feine Patina, sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 211, Osnabrück 2012, Nr. 2030.

4310

4310

4311

4312

2 Mark 1691, Kopenhagen. 11,12 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 360°. Mit REX DAN Ü g (zwei gekreuzte Blumen) - g NOR Ü in der Vorderseitenumschrift und die Rückseitenumschrit mit ET sowie der geteilten Jahreszahl 16 - 91 neben dem Wappen. Aagaard 63; Hede 93 A; Schou 35; Sieg 32.1. Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 168.

4311

2 Mark 1691, Kopenhagen. 11,18 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 360°. Mit REX Ü DAN Ü (Blume) - NOR Ü in der Vorderseitenumschrift und die Rückseitenumschrit mit ET sowie der geteilten Jahreszahl 16 - 91 neben dem Wappen. Aagaard 63; Hede 93 A; Schou 36; Sieg 32.1. Sehr schön

200,--

2 Mark 1691, Kopenhagen. 11,17 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 360°. Mit REX Ü DAN Ü g - NOR Ü in der Vorderseitenumschrift und die Rückseitenumschrit mit Ü ET Ü sowie der geteilten Jahreszahl 16 - 91 neben dem Wappen. Aagaard 63; Hede 93 A; Schou 37; Sieg 32.1. Sehr schön +

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5130.

4312

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5133.




CHRISTIAN V.

4313

4313

2 Mark 1692, Kopenhagen. 11,17 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 360ƒ. Mit der Jahreszahl am Ende der Rückseitenumschrift. Aagaard 64; Hede 93 B; Schou 37; Sieg 32.2. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 4, Stockholm 2011, Nr. 61.

4314 1,5:1

4314

1,5:1

2 Mark 1693, Kopenhagen. Dickstück von den Stempeln des 8 Schilling-Stücks; 9,12 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelstellung 360ƒ. Hede 108 (RR); Schou 54; Sieg 15 (RR). Von größter Seltenheit. Vermutlich 4. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Attraktives, sehr schönes Exemplar

2.000,--

Exemplar der Slg. Jørgen Jensen und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 158.

4315

4315

4316

4317

4318

1 Mark 1672, Kopenhagen. 5,16 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 10; Hede 70; Schou 63; Sieg 17.1. Feine Patina, sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 228, Osnabrück 2013, Nr. 2629.

4316

1 Mark 1676, Kopenhagen. 5,32 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 11; Hede 70; Schou 16-17; Sieg 17.2. Attraktives, sehr schönes Exemplar

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 159.

4317

1 Mark 1685, Kopenhagen. 5,45 g. Münzmeister Gregorius Sesemann. Aagaard 39; Hede 81; Schou 15; Sieg 19. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 163.

4318

1 Mark 1691, Kopenhagen. 5,44 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit der geteilten Jahreszahl 16 - 91 neben dem Wappen auf der Rückseite. Aagaard 68; Hede 95 A; Schou 50; Sieg 20.1. Hübsches Exemplar, sehr schön-vorzüglich Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 162.



200,--


CHRISTIAN V.

1,5:1

4319

4319

4319

1 Mark 1692, Kopenhagen. 5,44 g. Münzmeister Christian Wineke. Aagaard 69; Hede 95 C; Schou 39; Sieg 20.3. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 137.

4320

1,5:1

1,5:1

4320

1 Mark 1694, Kopenhagen. 4,58 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit der geteilten Wertangabe 1 - M zu den Seiten der Krone auf der Rückseite. Hede 107 A; Schou 39; Sieg 22.1. Kl. Schrötlingsfehler, sehr schön-vorzüglich

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5124.

4322

4321

4321

8 Skilling 1672, Kopenhagen. 2,49 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 12; Hede 71; Schou 64; Sieg 12.1. Sehr schön

100,--

Exemplar der Slg. Ole Schelde; der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 148.

4322

8 Skilling 1695, Kopenhagen. 2,91 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit Û GRAT Û in der Vorderseitenumschrift. Hede 113; Schou 23; Sieg 16.2 (dieses Exemplar). Sehr seltene Variante. Hübsches Exemplar, sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 125, Kopenhagen 2008, Nr. 3006 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 8, Oslo 2015, Nr. 1492.

1,5:1

4323

4323

1,5:1

2 Skilling 1693, Kopenhagen. 1,03 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 111; Schou 75; Sieg 10. Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. Stempelglanz

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 173.




CHRISTIAN V. 1RWP Q]HQGHV.|QLJV&KULVWLDQ9DXVGHU)HVWXQJ&KULVWLDQVWDG ZlKUHQGGHUVFKZHGLVFKHQ%HODJHUXQJ Im Zuge des Schonischen Krieges (1674-1679) wurde die Stadt Christianstad (schwedisch Kristianstad), die im 1658 im Frieden von Roskilde Schweden zugesprochen worden war, von den Dänen erobert. Nach dem schwedischen Sieg in der Schlacht bei Lund am 4. Dezember 1676 eroberten die Schweden zahlreiche Gebiete zurßck und belagerten von Sommer 1677 bis August 1678 auch Kristianstad. Die dänische Besetzung prägte einseitige Notklippen in Blei und Kupfer zu 8, 4 und 2 Schilling.

4324

4324

Einseitige Kupferklippe zu 8 Skilling o. J. (1677/1678), geprägt während der schwedischen Belagerung der Festung Christianstad. 17,37 g. Brause-Mansfeld Tf. 29, - (vgl. 3 und 7); Hede 133 A; Schou 52; Sieg 149.1. RR Attraktives Exemplar mit feiner Patina, sehr schÜn-vorzßglich

1.000,--

Exemplar der Slg. S. V. Broge, Auktion Broge, Kopenhagen 1938, Nr. 697; der Slg. Holger Hede I, Auktion Bruun Rasmussen 514 & B. AhlstrĂśm, Kopenhagen 1988, Nr. 343 und der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 12, Stockholm 2014, Nr. 197.

4325

4325

1,5:1

4326

Einseitige Kupferklippe zu 4 Skilling o. J. (1677/1678), geprägt während der schwedischen Belagerung der Festung Christianstad. 6,29 g. Brause-Mansfeld Tf. 29, - (vgl. 5, dort in Blei); Hede 134 A; Schou 54; Sieg 148.1. RR Prachtexemplar. Kl. Prägeschwäche, vorzßglich

750,--

Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Bruuns Doubletter, Kopenhagen 1925, Nr. 3337; der Slg. Holger Hede I, Bruun Rasmussen 514 & B. AhlstrĂśm, Kopenhagen 1988, Nr. 345 und der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 12, Stockholm 2014, Nr. 198.

4326

Einseigige Bleiklippe zu 4 Skilling o. J. (1677/1678), geprägt während der schwedischen Belagerung der Festung Christianstad. 14,73 g. Brause-Mansfeld Tf. 29, 5; Hede 134 B; Schou 55; Sieg 148.2. RR SchÜn-sehr schÜn

400,--

Exemplar der Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 499.

1,5:1

4327

4327

Einseitige Kupferklippe zu 2 Skilling o. J. (1677/1678), geprägt während der schwedischen Belagerung der Festung Christianstad. 5,68 g. Brause-Mansfeld Tf. 29, 6; Hede 135 A; Schou 56; Sieg 147.1. RR Attraktives Exemplar, sehr schÜn-vorzßglich Exemplar der Slg. Holger Hede I, Auktion Bruun Rasmussen 514 & B. AhlstrÜm, Kopenhagen 1988, Nr. 347 und der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 12, Stockholm 2014, Nr. 199.



750,--


FREDERIK IV. -¤0+)(4'&'4+-+8

:DKOVSUXFK'20,1860,+,$',8725

Frederik IV., geboren am 21. Oktober 1671 in Kopenhagen als ältester Sohn Christians V., bemĂźhte sich während seiner Regierungszeit um die Vorherrschaft im Ostseeraum (GroĂ&#x;er Nordischer Krieg, 1700-1721). Der KĂśnig war zeitlebens der dänischen Sprache wenig vertraut, sondern nutzte vor allem Deutsch und FranzĂśsisch. Trotzdem hielt er Audienzen, in deren Rahmen auch die einfache BevĂślkerung ihre Anliegen vortragen konnte. Er grĂźndete rund 200 Schulen auf den KrongĂźtern und unterstĂźtzte die christliche Mission in GrĂśnland und Ostindien. Wie seine Vorgänger versuchte er, Teile der HerzogtĂźmer Schleswig und Holstein fĂźr Dänemark zurĂźckzugewinnen. Nach dreiĂ&#x;igjähriger Regierung starb er am 12. Oktober 1730 in Odense.

4328 1,5:1

4328

1,5:1

Silberabschlag von den Stempeln des 3 Dukaten o. J. (1699), Kopenhagen, auf seinen Regierungsantritt. 8,80 g. Stempelschneider Anton Meybusch. Hede 1; Schou 1 c; Sieg 52. HĂźbsche Patina, sehr schĂśn

300,--

Exemplar der Slg. Zinck VI, Auktion Thomas Høiland 26, Kopenhagen 2003, Nr. 195 (mit Zinck's Originaletikett, erworben im Dezember 1927 von der Firma Adolph Hess Nachfolger, Frankfurt/Main).

4329 1,5:1

4329

1,5:1

Dukat o. J. (1699), Kopenhagen, auf seinen Regierungsantritt. 3,43 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild Frederiks IV. r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens// Geharnischtes Brustbild Christians V. r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens. Fb. 210; Hede 2; Schou 5; Sieg 35. GOLD. RR Sehr schĂśn

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5139.




FREDERIK IV.

4331

4330

4330

Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten o. J. (1699), Kopenhagen, auf seinen Regierungsantritt. 3,23 g. Hede 2; Schou 5 a; Sieg 35. Feine Tönung, vorzüglich

300,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 614.

4331

Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten o. J. (1699), Kopenhagen, auf seinen Regierungsantritt. 2,67 g. Hede 2; Schou 5 a; Sieg 35. Attraktives, sehr schönes Exemplar mit feiner Patina

200,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5082.

4332 1,5:1

4332

1,5:1

2 Dukaten 1701, Kopenhagen. 6,88 g. Guinea-Gold. Münzmeister Christian Wineke. FRID Û IIII Û D Û G Û - DAN Û NO Û V Û G Û REX Û Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens, darunter die Jahreszahl 1701//CHRISTIANS = BORG Û Ansicht des Hafens von Christiansborg in Guinea (Afrika), im Abschnitt IN Û GUINEA Û. Fb. 243; Hede 10; Schou 2; Sieg 50. GOLD. Von größter Seltenheit. Vermutlich 5. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Min. Fassungsspuren, leicht gewellt, sehr schön

4.000,--

Exemplar der Slg. Otto Harck; der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 133.

4333 1,5:1

4333

1,5:1

Dukat 1701, Kopenhagen. 3,45 g. Guinea-Gold. Münzmeister Christian Wineke. FRID Û IIII Û D Ù G Û DAN Û N Û V Û G Û REX Û Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens, darunter die Jahreszahl 1701//CHRISTIANS = BORG Û Segelschiff im Hafen von Christiansborg in Guinea (Afrika), im Abschnitt IN Û GUI Û. Fb. 245; Hede 9 (R); Schou 4; Sieg 41 (R). GOLD. Von größter Seltenheit. Vermutlich 4. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Leicht gewellt, sehr schön

4.000,--

Exemplar der Slg. Holger Hede II (erworben von Merzbacher 1928), Auktion Bruun Rasmussen 564 & B. Ahlström Mynthandel, Kopenhagen 1991, Nr. 392 und der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 62, Dortmund 2012, Nr. 1450.

4334 1,5:1

4334

1,5:1

Dukat 1708, Kopenhagen. 3,40 g. Guinea-Gold. Münzmeister Christian Wineke. FRID Û IIII Û D Û G Û DAN Û NO Û V Û G Û REX Û Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//CHRISTIANSBORG Û I Û GUINEA Û Ansicht des Hafens von Christiansborg in Guinea (Afrika), im Abschnitt die geteilte Jahreszahl Û 17 - 08 Û zu den Seiten der Münzmeistersignatur Herz. Fb. 244; Hede 11 B; Schou 5; Sieg 42. GOLD. RR Kl. Randfehler, min. gewellt, sehr schön Exemplar der Slg. Axel Ernst, Auktion Bruun Rasmussen 180, Kopenhagen 1965, Nr. 446; der Auktion Bruun Rasmussen 414, Kopenhagen 1980, Nr. 39 und der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5141.



1.000,--


FREDERIK IV.

4335 1,5:1

4335

1,5:1

Dukat 1708, Kopenhagen. 3,45 g. Münzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens, darunter die Jahreszahl 1708//Drei gekrönte Doppelmonogramme und drei gekrönte Wappenschilde, in der Mitte strahlender Stern. Fb. 212; Hede 14; Schou 3; Sieg 43 (S). GOLD. Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5150.

4336 1,5:1

4336

1,5:1

Dukat 1709, Kopenhagen. 3,44 g. Münzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens, darunter die Jahreszahl 1709//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher die Kette des Elefantenordens. Fb. 224; Hede 16 A; Schou 3; Sieg 45.1. GOLD. Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar mit herrlicher Goldtönung, vorzüglich

4.000,--

Exemplar der Slg. Adler Pedersen (mit Originaletikett); der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 179.

4337 1,5:1

4337

1,5:1

Dukat 1711, Kopenhagen. 3,46 g. Münzmeister Christian Wineke. Der König reitet r., in der Rechten Kommandostab, im Abschnitt die Jahreszahl Û 1711 Û//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher die Kette des Elefantenordens. Fb. 238; Hede 18; Schou 2; Sieg 47. GOLD. Von großer Seltenheit. Vorzügliches Exemplar mit feiner Goldtönung

3.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 176.

4338 1,5:1

4338

1,5:1

Dukat 1723, Kopenhagen. 3,41 g. Münzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher die Kette des Elefantenordens, unten die geteilte Jahreszahl 17 - 23. Fb. 224; Hede 16 B (R); Schou 1; Sieg 45.2 (R). GOLD. Von größter Seltenheit. Fast sehr schön

1.250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5151.




FREDERIK IV.

4339 1,5:1

4339

1,5:1

Dukat 1726, Kopenhagen. 3,44 g. Münzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher die Kette des Elefantenordens, unten die geteilte Jahreszahl 17 - 26. Fb. 224; Hede 16 B; Schou 1; Sieg 45.2. GOLD. RR Sehr schön-vorzüglich

2.000,--

Exemplar der Lagerliste Oslo Mynthandel 17, Oslo 1988, Nr. 877 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 175.

1,5:1

4340

4340

1,5:1

Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten o. J., Kopenhagen. Stempelkoppelung aus den Rückseiten der Dukatentypen Hede 20 und 23. 2,36 g. Münzmeister Christian Wineke. Drei gekrönte Monogramme und drei gekrönte Wappenschilde ins Dreieck gestellt, in der Mitte Stern//Gekröntes Doppelmonogramm. Hede 20 (Rückseite)/23 (Rückseite); Schou 6 (Rückseite)/7 (Rückseite); Sieg 30 (Rückseite)/33 (Rückseite). RR Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 12, Stockholm 2014, Nr. 205.

4341 1,5:1

4341

1,5:1

Kurant-Dukat (2 Rixdaler) 1715, Kopenhagen. 2,83 g. Münzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Elefantenorden//Krone. Fb. 221; Hede 31 (R); Schou 1; Sieg 26 (S). GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5095.

4342 1,5:1

4342

1,5:1

Kurant-Dukat (2 Rixdaler) 1716, Kopenhagen. 2,83 g. Münzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Elefantenorden//Krone. Fb. 221; Hede 31; Schou 1; Sieg 26. GOLD. R Sehr schön-vorzüglich Exemplar der Slg. Johan Møller (verstorben 1910), Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5153.



1.500,--


FREDERIK IV.

4343 2:1

4343

2:1

1/2 Kurant-Dukat (1 Rixdaler) 1715, Kopenhagen. 1,43 g. Münzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Elefantenorden//Krone. Fb. 222; Hede 33; Schou 2; Sieg 25. GOLD. Selten, besonders in dieser Erhaltung. Nur 598 Exemplare geprägt. Sehr attraktives Exemplar mit feiner Goldtönung, vorzüglich-Stempelglanz

1.000,--

Exemplar der Slg. Schou, Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1927, Nr. 937 (Foto S. 21); der Slg. Zinck IV, Auktion Thomas Høiland 20, Kopenhagen 2002, Nr. 190 und der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1203.

4344

4344

Speciedaler 1704, Kopenhagen. 28,83 g. Münzmeister Christian Wineke. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegter Kette des Elefantenorden//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher die Kette des Elefantenordens. Mit Randschrift: f DOMINUS MIHI ADIUTOR ANNO REGNI QUINTO. Dav. 1288; Hede 34 A; Schou 6; Sieg 24.1. RR Nur 309 Exemplare geprägt. Attraktives, sehr schönes Exemplar

2.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5145.

4345

4345

3 Kronen 1726, Kopenhagen. 66,79 g. Münzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Peter Berg. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenorden//Drei Wappen: Drei Löwen (Dänemark) / Löwe mit Hellebarde (Norwegen), Drei Kronen (Schweden) auf Kreuz, oben Krone, umher die Kette des Elefantenordens und 15 Provinzwappen, unten die geteilte Jahreszahl 17 - 26. Dav. 1293; Hede 41; Schou 2; Sieg 22. Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar mit feiner Patina, vorzüglich

7.500,--

Exemplar der Auktion H. S. Rosenberg 21, Hannover 1921, Nr. 484 (mit Foto); der Slg. Birger Bentsen; der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1258.




FREDERIK IV.

4347

4346

4346

4346

3 Kronen 1726, Kopenhagen. 59,03 g. Spätere Prägung, wohl des 19. Jahrhunderts von den Originalstempeln mit Randpunze N. Dav. 1293; Hede 41; Schou 2; Sieg 22. Neuprägung, Stempelglanz

750,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 170.

4347

Krone 1699, Kopenhagen. 17,70 g. Münzmeister Christian Wineke. Dav. -; Hede 36; Schou 9; Sieg 17. Feine Tönung, sehr schön-vorzüglich

600,--

Exemplar der Slg. Ragoczy, Auktion Ragoczy II, Kopenhagen 1961, Nr. 572; der Slg. Zinck V, Auktion Thomas Høiland 22, Kopenhagen 2003, Nr. 179 und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 168.

4348

4348

4349

4350

Krone 1700, Kopenhagen. 17,91 g. Münzmeister Christian Wineke. Dav. -; Hede 36; Schou 5; Sieg 17. Sehr schön

400,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5084 (dort falsch angegeben als Jahr 1702 statt 1700).

4349

Krone 1701, Kopenhagen. 17,97 g. Münzmeister Christian Wineke. Dav. -; Hede 36 (R); Schou 6; Sieg 17. Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar, sehr schön-vorzüglich

1.000,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 194, Osnabrück 2011, Nr. 2192.

4350

Krone 1702, Kopenhagen. 17,82 g. Münzmeister Christian Wineke. Dav. -; Hede 36; Schou 3; Sieg 17. Fast sehr schön Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1315, Kopenhagen 2013, Nr. 5046.



200,--


FREDERIK IV.

4351

4351

4352

4353

Krone (4 Mark) 1711, Kopenhagen. 22,27 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit FRIDERICVS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 1290; Hede 39; Schou 4; Sieg 19. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1233, Kopenhagen 2012, Nr. 5041.

4352

Krone (4 Mark) 1711, Kopenhagen. 22,23 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit FRIDERICUS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 1290; Hede 39; Schou 6; Sieg 19. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 1800.

4353

Krone (4 Mark) 1711, Kopenhagen. 22,09 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit FRIDERICUS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 1290; Hede 39; Schou 6; Sieg 19. Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 1012, Nr. 151.

4354

1,5:1

4354

1,5:1

Krone (4 Mark) 1724, Kopenhagen. 22,08 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit FRIDERICUS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 1291; Hede 40; Schou 1; Sieg 20. RR Feine Tönung, vorzüglich

750,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5251.




FREDERIK IV.

4355

4355

Krone (4 Mark) 1726, Kopenhagen. 22,07 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit FRIDERICUS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 1291; Hede 40; Schou 3; Sieg 20. RR Sehr schön-vorzüglich

750,--

Exemplar der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1393.

4356 1,5:1

1,5:1

4356

16 Skilling 1713, Kopenhagen. 5,04 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 47; Schou 1 var.; Sieg 15. Von großer Seltenheit. Sehr seltener Jahrgang. Unedierte Variante, möglicherweise einziges Exemplar in Privatbesitz. Feines Exemplar, sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1303, Kopenhagen 2013, Nr. 5037.

4357

4357

4358

12 Skilling 1715, Kopenhagen. 3,51 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit Wertangabe XII auf der Rückseite. Hede 43 B; Schou 7; Sieg 10 (S). Jahrgang von großer Seltenheit. Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 369.

4358

12 Skilling 1719, Kopenhagen. 3,80 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit Wertangabe XII auf der Rückseite. Hede 48; Schou 3; Sieg 11 (S). Von großer Seltenheit. Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 187.

4359 1,5:1

4359

4360

8 Skilling 1728, Kopenhagen. 2,74 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit Wertangabe XII auf der Rückseite. Hede 53; Schou 1; Sieg 7 (S). Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar, sehr schön +

500,--

Exemplar der Auktion Ponterio, USA und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 176.

4360

Ku.-1/2 Skilling 1719, Kopenhagen. 3,20 g. Münzmeister Christian Wineke. Variante mit kleiner Schrift. Hede 55; Schou 15; Sieg 1.1 (S). Von großer Seltenheit. Fast sehr schön Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5165.



300,--


CHRISTIAN VI. -¤0+)%*4+56+#08+ :DKOVSUXFK'(2(73238/2

'LH+HUUVFKDIW&KULVWLDQV9,JHERUHQDP'H]HPEHULQ.RSHQKDJHQ]HLJWHVLFKGXUFKVFKZHUH |NRQRPLVFKH .ULVHQ JHNHQQ]HLFKQHW &KULVWLDQ 9, XQG VHLQH *HPDKOLQ /RXLVH ]X 0HFNOHQEXUJ ZDUHQ VHKUSLHWLVWLVFKJHSUlJWGHUFKDUDNWHUOLFKLQWURYHUWLHUWH.|QLJOHEWHUHFKW]XUÂ FNJH]RJHQ:lKUHQGVHLQHU 5HJHQWVFKDIW YRQ  ELV  ZDU 'lQHPDUN LQ NHLQH NULHJHULVFKHQ$XVHLQDQGHUVHW]XQJHQYHUVWULFNW 'HU VHLW VHLQHU .LQGKHLW NUlQNOLFKH .|QLJ VWDUE DP  $XJXVW  HLQHQ 7DJ YRU GHP 'DWXP VHLQHU 6LOEHUKRFK]HLWDXIGHUN|QLJOLFKHQ6RPPHUUHVLGHQ]LQ+LUVFKKROP

4361

1,5:1

4361

1,5:1

Dukat 1730, Kopenhagen. 3,44 g. Guinea-Gold. MĂźnzmeister Christian Wineke. D Ă&#x203A; G Ă&#x203A; REX Ă&#x203A; DAN Ă&#x203A; - NOR Ă&#x203A; VAN Ă&#x203A; GO Ă&#x203A; GekrĂśntes Doppelmonogramm//CHRISTIANSBORG Ă&#x203A; I Ă&#x203A; GUINEA Ă&#x203A; Ansicht der Festung Christiansborg in Guinea (Afrika), im Abschnitt Ă&#x203A; D Ă&#x203A; XII Ă&#x203A; OCTO Ă&#x203A; / Ă&#x203A; 17 (MĂźnzmeisterzeichen Herz) 30 Ă&#x203A;. Fb. 248; Hede 1; Schou 1; Sieg 7. GOLD. RR Prachtexemplar mit herrlicher GoldtĂśnung. VorzĂźglich-Stempelglanz

3.000,--

Exemplar der Slg. Adler Petersen (mit Originaletikett), Auktion Kunsthallen 467, Kopenhagen 1996, Nr. 501 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 189.




CHRISTIAN VI.

4362 1,5:1

4362

1,5:1

Dukat 1732, Kopenhagen. 3,47 g. Guinea-Gold. MĂźnzmeister Christian Wineke. CHRIST Ă&#x203A; VI Ă&#x203A; D Ă&#x153; G Ă&#x161; - REX DAN Ă&#x203A; NORV Ă&#x153; V Ă&#x153; G Ă&#x203A; Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel//DEO ET POPVLO GekrĂśntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden) auf Kreuz, darunter die geteilte Jahreszahl 17 - 32 Ă&#x203A;. Fb. 249; Hede 2; Schou 1; Sieg 8. GOLD. Von groĂ&#x;er Seltenheit, besonders in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar, vorzĂźglich-Stempelglanz

5.000,--

Exemplar der Slg. Andreasen I, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 251.

4363 1,5:1

4363

1,5:1

Dukat 1740, Kopenhagen. 3,49 g. Guinea-Gold. MĂźnzmeister Christian Wineke. GekrĂśntes Doppelmonogramm//Ansicht der Festung Christiansborg in Guinea (Afrika). Fb. 248; Hede 3; Schou 1; Sieg 9. GOLD. R Winz. SchrĂśtlingsfehler, vorzĂźglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5092.

4364

4364

4365

4366

Krone (4 Mark) 1731, Kopenhagen. 22,38 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit kleiner Krone auf der RĂźckseite. Dav. 1294; Hede 4; Schou 1; Sieg 5.1. RR Fast vorzĂźglich

600,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1251, Kopenhagen 2012, Nr. 5049.

4365

Krone (4 Mark) 1731, Kopenhagen. 22,13 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit groĂ&#x;er Krone auf der RĂźckseite. Dav. 1294; Hede 4; Schou 2; Sieg 5.2. Sehr schĂśn

400,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1213.

4366

Krone (4 Mark) 1732, Kopenhagen. 21,83 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Dav. 1294; Hede 4; Schou 3; Sieg 5.2. Seltener Jahrgang. Sehr schĂśn Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 1933 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 107.



500,--


CHRISTIAN VI.

4367 1,5:1

4367

1,5:1

24 Skilling 1731, Kopenhagen. 9,18 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit Münzmeisterzeichen Herz auf dem unteren Kreuzarm auf der Rückseite. Hede 6 A; Schou 3; Sieg 3.1. R Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5095.

4369

4368

1,5:1

4368

24 Skilling 1732, Kopenhagen. 8,91 g. Münzmeister Christian Wineke. Die Rückseitenumschrift beginnt oben rechts. Hede 7 A; Schou 6; Sieg 4.1. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 513, Kopenhagen 2015, Nr. 294.

4369

24 Skilling 1735, Kopenhagen. 9,15 g. Münzmeister Christian Wineke. Die Rückseitenumschrift beginnt unten links. Hede 7 B (R); Schou 2; Sieg 4.2 (R). Jahrgang von großer Seltenheit. Fast sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. V. Ragoczy I, Auktion Holger Hede Ragoczy I, Kopenhagen 1959, Nr. 693 und der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5142.

4370 1,5:1

4370

1,5:1

24 Skilling 1740, Kopenhagen. 8,80 g. Münzmeister Christian Wineke. Die Rückseitenumschrift beginnt unten links. Hede 7 B (R); Schou 2; Sieg 4.2 (S). Sehr seltener Jahrgang, besonders in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar, vorzüglich

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5143.




FREDERIK V.

-¤0+)(4'&'4+-8 :DKOVSUXFK358'(17,$(7&2167$17,$

$OVHLQ]LJHU6RKQ&KULVWLDQV9,ZXUGH)UHGHULN9DP0lU]LQ.RSHQKDJHQJHERUHQ2EZRKO HUVLFKEHLQDKYROOVWlQGLJDXIVHLQH%HUDWHUYHUOLHÂ&#x2030;]HLFKQHWHVLFKVHLQH5HJHQWVFKDIWGXUFK)ULHGHQXQG :RKOVWDQG IÂ U GLH 'lQHQ DXV $QGHUV DOV VHLQ SLHWLVWLVFK JHVLQQWHU 9DWHU EHOHEWH )UHGHULN 9 GDV +RI]HUHPRQLHOO XQG I|UGHUWH .XQVW XQG :LVVHQVFKDIWHQ 6HLQH VWUHQJ SLHWLVWLVFKH (U]LHKXQJ VFKOXJ LQV *HJHQWHLO XP XQG IRUPWH )UHGHULN OHW]WOLFK ]X HLQHP KHGRQLVWLVFK YHUDQODJWHQ 0HQVFKHQ GHU GHQ ZHOWOLFKHQ )UHXGHQ VHKU HUJHEHQ ZDU 1DFK GHP 7RG VHLQHU HUVWHQ )UDX /RXLVH YRQ *URÂ&#x2030;EULWDQQLHQ ]XQlFKVW XQJOÂ FNOLFK YHUPlKOWH )UHGHULN 9 VLFK  PLW -XOLDQH YRQ %UDXQVFKZHLJ:ROIHQEÂ WWHO :HGHUDP+RIQRFKEHLP.|QLJZDUVLHEHOLHEW)UHGHULN9ZXUGHPHODQFKROLVFKXQGWUXQNVÂ FKWLJ(U VWDUE DP  -DQXDU  LQ .RSHQKDJHQ GRFK VHLQH 9HUELQGXQJ PLW -XOLDQH YRQ %UDXQVFKZHLJ :ROIHQEÂ WWHOVROOWHZHLWÂ EHUVHLQHQ7RGKLQDXV.RQVHTXHQ]HQIÂ UGDVGlQLVFKH.|QLJVKDXVKDEHQ

4371

1,5:1

4371

1,5:1

3 Kronen o. J. (1746), Kopenhagen, auf den Tod von Christian VI. und die Thronbesteigung von Frederik V. 45,44 g. MĂźnzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. BĂźste Christians VI. mit Lorbeerkranz r.//BĂźste Frederiks V. mit Lorbeerkranz r. Mit Randschrift: GIVE GUD TIL VERDENS ENDE, SLIGE LYS I NORDEN BRENDE Ă&#x2122; Ă&#x203A;. Dav. 1297; Hede 28; Schou 3; Sieg 14. RR Nur 500 Exemplare geprägt. Sehr attraktives Exemplar, vorzĂźglich Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 200.



5.000,--


FREDERIK V.

4372 1,5:1

1,5:1

4372

Dukat 1747, Kopenhagen. 3,46 g. Münzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. Stempelschneider Magnus Gustav Arbien. Büste r. mit Lorbeerkranz, darunter die Stempelschneidersignatur A//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher die Kette des Elefantenordens, zu den Seiten Palmzweige, umher Merkurstab, Füllhorn, Globus, Kreuz und die Danebrog-Flagge. Fb. 266; Hede 9; Schou 10; Sieg 30. GOLD. Von großer Seltenheit. Attraktives, vorzügliches Exemplar

4.000,--

Exemplar der Slg. Adler Petersen (mit Originaletikett), Auktion Kunsthallen 467, Kopenhagen 1996, Nr. 542 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 195.

4373 1,5:1

1,5:1

4373

Dukat 1747, Kopenhagen. 3,49 g. Münzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. Stempelschneider Magnus Gustav Arbien. Der König steht nach r. mit Krone, umgelegtem Mantel, Zepter und Reichsapfel//Dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden) auf gekröntem Wappenmantel, zu den Seiten Spiegel, Säule und Blumengirlanden, im Abschnitt Fliesenboden mit der Stempelschneidersignatur A. Fb. 271; Hede 11 A; Schou 7; Sieg 32.1. GOLD. Von großer Seltenheit. Prachtexemplar mit herrlicher Goldtönung. Fast Stempelglanz

4.000,--

Exemplar der Slg. H. H. Schou, der Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1927, Nr. 983; der Slg. Karlby; der Slg. Holger Hede I, Auktion Bruun Rasmussen 514 & B. Ahlström, Kopenhagen 1988, Nr. 373 und der Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3309.

4374 1,5:1

1,5:1

4374

Dukat 1747, Kopenhagen. 3,48 g. Guinea-Gold. Münzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. Der König steht nach r. mit Krone, umgelegtem Mantel, Zepter und Reichsapfel//Ansicht der Festung Christiansborg in Guinea (Afrika). Fb. 273; Hede 13; Schou 8; Sieg 34. GOLD. R Vorzüglich

2.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5144.

1,5:1

4375

4375

1,5:1

Dukat 1748, Kopenhagen. 3,46 g. Münzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. Der König mit wehendem Mantel reitet r., in der Rechten Kommandostab//Gekröntes Doppelmonogramm. Fb. 277; Hede 15; Schou 2; Sieg 36. GOLD. R Fast vorzüglich

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5261.




FREDERIK V.

4376 1,5:1

4376

1,5:1

Dukat 1749, Kopenhagen. 3,46 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Der König reitet r., in der erhobenen Rechten Kommandostab//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), zu den Seiten Globus, Palmzweige, Dreizack, Fahne mit den Initialen DWC (DänischWestindien-Company) und Merkurstab. Fb. 275; Hede 17; Schou 2; Sieg 38. GOLD. R Sehr schön-vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Slg. Isaac Rudman, Auktion Ponterio 15, USA 1987, Nr. 628 und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3105

4377 1,5:1

4377

1,5:1

Dukat 1753, Kopenhagen. 3,47 g. Schiffsdukat. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. FRIDERICVS Û V Û D Û G Û REX Û DAN Û NOR Û V Û G Û Büste r. mit Lorbeerkranz//DUCE PRUDENTIA, CONSTANTIA COMITE Û Dreimast auf See, im Abschnitt die Jahreszahl Û 1753 Û / und die Münzmeistersignatur Û V Û H Û. Fb. 268; Hede 19; Schou 2; Sieg 40 (S). GOLD. Von größter Seltenheit. Vermutlich 4. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Prachtexemplar. Vorzügliches Exemplar

3.000,--

Exemplar der Slg. Ole Schelde (mit Originaletikett) und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 196.

4378 1,5:1

4378

1,5:1

Dukat 1754, Kopenhagen. 3,47 g. Schiffsdukat. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Büste r. mit Lorbeerkranz//Dreimast auf See, im Abschnitt die Jahreszahl 1754 und die Münzmeistersignatur V H. Fb. 268; Hede 19; Schou 1; Sieg 40. GOLD. RR Prachtexemplar mit feiner Goldtönung. Fast Stempelglanz

3.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 197.

4379 1,5:1

4379

Dukat 1754, Kopenhagen. 3,49 g. Schiffsdukat. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. FRIDERICVS Û V Û D Û G Û REX Û DAN Û NOR Û V Û G Û Büste r. mit Lorbeerkranz//DUCE PRUDENTIA, CONSTANTIA COMITE Û Dreimast auf See, im Abschnitt die Jahreszahl Û 1754 Û / und die Münzmeistersignatur Û V Û H Û. Fb. 268; Hede 19; Schou 1; Sieg 40. GOLD. RR Vorzüglich Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5145.



1,5:1

2.500,--


FREDERIK V.

4380

4380

Dukat 1756, Kopenhagen. 3,44 g. Schiffsdukat. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Fb. 268; Hede 19 (R); Schou 1; Sieg 40 (R). GOLD. RR Fassungsspuren, schön

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 313, Kopenhagen 1974, Nr. 455 und der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5063.

4381 1,5:1

4381

1,5:1

Dukat 1758, Kopenhagen. 3,50 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Stempelschneider Magnus Gustav Arbien. FRIDERICVS V D Û G Û DAN Û NORV Û V G Û REX Û Geharnischtes Brustbild r., darunter die Stempelschneidersignatur A//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher die Kette des Elefantenordens sowie Girlanden, unten der heilige Stein Ebenezer, im Abschnitt die Jahreszahl Û 1758 Û / und die Münzmeistersignatur Û V Û H Û. Fb. 261; Hede 21; Schou 1; Sieg 42. GOLD. RR Attraktives, vorzügliches Exemplar mit feiner Goldtönung

3.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 197.

4382 1,5:1

4382

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1757, Kopenhagen. 3,07 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit behelmtem Brustbild auf der Vorderseite. Fb. 262; Hede 23; Schou 2; Sieg 19. GOLD. Sehr schön

400,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4383 1,5:1

4383

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1757, Kopenhagen. 3,11 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrönten Doppelmonogrammen auf der Vorderseite und auf der Rückseite mit XII Û M Û / Û 17 Û V Û H Û 57 Û. Fb. 278; Hede 24 A; Schou 3; Sieg 20.1. GOLD. Feine Goldtönung, vorzüglich-Stempelglanz

750,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 810, Kopenhagen 2009, Nr. 5169.

4384 1,5:1

4384

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1757, Kopenhagen. 3,06 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrönten Doppelmonogrammen auf der Vorderseite und auf der Rückseite mit XII Û M Û / Û 17 57 Û / Û V Û H Û. Fb. 278; Hede 24 A; Schou 4; Sieg 20.1. GOLD. Sehr schön-vorzüglich

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5183.




FREDERIK V.

4385 1,5:1

4385

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1758, Kopenhagen. 3,10 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit behelmtem Brustbild auf der Vorderseite. Fb. 262; Hede 23; Schou 2; Sieg 19. GOLD. Sehr schön-vorzüglich

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5102.

4386 1,5:1

4386

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1758, Kopenhagen. 3,12 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Stempelschneider Magnus Gustav Arbien. Mit Büste auf der Vorderseite, darunter die Stempelschneidersignatur AB. Fb. 269; Hede 22 A; Schou 2; Sieg 21.1. GOLD. Von großer Seltenheit. Sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1046, Kopenhagen 2010, Nr. 5004.

4387 1,5:1

4387

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1758, Kopenhagen. 3,13 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Stempelschneider Magnus Gustav Arbien. Mit Büste auf der Vorderseite, darunter die Stempelschneidersignatur A. Fb. 269; Hede 22 B (RR); Schou 4; Sieg 21.2 (RR). GOLD. Von größter Seltenheit. Attraktives Exemplar, winz. Justierspuren, sehr schön-vorzüglich

2.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5177.

4389 4388

4388

4390

Kurant-Dukat (12 Mark) 1758, Kopenhagen. 3,10 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit Büste auf der Vorderseite, am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur W. Fb. 269; Hede 22 C; Schou 5; Sieg 21.3. GOLD. Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 392.

4389

Kurant-Dukat (12 Mark) 1759, Kopenhagen. 3,13 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit Büste auf der Vorderseite, am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur W. Fb. 269; Hede 22 C; Schou 1; Sieg 21.3. GOLD. Vorzüglich

400,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4390

Kurant-Dukat (12 Mark) 1760, Kopenhagen. 3,10 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit Büste auf der Vorderseite, am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur W. Fb. 269; Hede 22 C; Schou 1; Sieg 21.3. GOLD. Sehr schön Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.



250,--


FREDERIK V.

4391

4391

4392

4394

4393

Kurant-Dukat (12 Mark) 1761, Kopenhagen. 3,08 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit Büste auf der Vorderseite, am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur W. Fb. 269; Hede 22 C; Schou 1; Sieg 21.3. GOLD. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 986.

4392

Kurant-Dukat (12 Mark) 1761, Kopenhagen. 3,08 g. Münzmeister Georg Wilhelm Wahl. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit Büste auf der Vorderseite, am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur W. Fb. 269; Hede 22 D; Schou 2; Sieg 21.4. GOLD. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 628.

4393

Kurant-Dukat (12 Mark) 1761, Kopenhagen. 3,11 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit Büste auf der Vorderseite, am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur W. Fb. 269; Hede 22 E; Schou 3; Sieg 21.5. GOLD. Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 396.

4394

Kurant-Dukat (12 Mark) 1762, Kopenhagen. 3,11 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit Büste auf der Vorderseite, am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur W. Fb. 269; Hede 22 E; Schou 1; Sieg 21.5. GOLD. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1040, Kopenhagen 2010, Nr. 5019.

4395

1,5:1

1,5:1

4395

Kurant-Dukat (12 Mark) 1763, Kopenhagen. 3,11 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit Büste auf der Vorderseite, am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur W. Fb. 269; Hede 22 E; Schou 1; Sieg 21.5. GOLD. Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5174.

4396

4396

Speciedaler 1764, Kopenhagen. 28,64 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit schrägem Riffelrand. Dav. 1302 A; Hede 27 A; Schou 1; Sieg 18.1. RR Patina, schön-sehr schön

500,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 261, Osnabrück 2015, Nr. 4092.




FREDERIK V.

4397

4397 1,5:1

4397

Speciedaler 1764, Kopenhagen. 28,69 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Daniel Jensen Adzer. Zwitterprägung. Mit schrägem Riffelrand. Dav. 1302; Hede 27 B/A (RR); Schou 3; Sieg 18.5 (RR). Von größter Seltenheit. Vermutlich 3. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Hübsches Exemplar, vorzüglich

2.500,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 2, Kopenhagen 1998, Nr. 523 und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 190.

4398

4398

Speciedaler 1764, Kopenhagen. 28,76 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Variante mit der Signatur des Stempelschneiders Daniel Jensen Adzer auf der Vorderseite und der Signatur des Stempelschneiders Johann Henrik Wolff auf der Rückseite (auf dem linken Ende des Lorbeerzweiges). Zwitterprägung. Mit Kettenrand. Dav. 1302 var.; Hede 27 B/C ; Schou 5; Sieg 18.6. R Attraktives, sehr schönes Exemplar mit feiner Tönung

1.000,--

Exemplar der Slg. Hans Otto Harck (1912-1987), Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 568.

4399

1,5:1

4399

1,5:1

2 Kronen 1747, Kopenhagen. 36,13 g. Münzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. Mit Randschrift: h TIL ZIER OG FORSUAR. Dav. 1300; Hede 30; Schou 30; Sieg 10. RR Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 407 und der Auktion Oslo Mynthandel 66, Oslo 2011, Nr. 1661.



2.000,--


FREDERIK V.

4400

1,5:1

4400

1,5:1

Krone 1747, Kopenhagen. 17,84 g. Münzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. Stempelschneider Magnus Gustav Arbien. Büste r. mit Lorbeerkranz, darunter die Stempelschneidersignatur//Krone. Ohne Randschrift. Dav. 1300 A var.; Hede 29 B; Schou 16; Sieg 11. Prachtexemplar. Feine Tönung, vorzüglich-Stempelglanz

1.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 201.

4401

4401

Krone 1748, Kopenhagen. 17,88 g. Münzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. Stempelschneider Peter Christian Winl¡w. Büste r. mit Lorbeerkranz//Gekröntes, dreifeldiges Wappen auf Lorbeer- und Palmzweig sowie dem Elefantenorden, auf dem Band die Stempelschneidersignatur W. Hede 31 A; Schou 3; Sieg 12.1. Feine Tönung, winz. Justierspuren, fast vorzüglich

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5104.

4402

1,5:1

4402

1,5:1

Krone 1748, Kopenhagen. 18,02 g. Münzmeisterin Ingeborg Maria Wineke. Stempelschneider Magnus Gustav Arbien. Büste r. mit Lorbeerkranz, darunter die Stempelschneidersignatur A//Gekröntes, dreifeldiges Wappen auf Lorbeer- und Palmzweig sowie dem Elefantenorden und einer Abschnittslinie. Hede 31 B (RR); Schou 5; Sieg 13.2 (RR). Von größter Seltenheit. Vermutlich 2. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Feine Tönung, sehr schön-vorzüglich

2.000,--

Exemplar der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1269.




FREDERIK V.

4403

4403

24 Skilling 1751, Kopenhagen. 9,09 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit BĂźste auf der Vorderseite. Hede 34 A (R); Schou 1; Sieg 6.1 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 203.

4404

1,5:1

4404

1,5:1

24 Skilling 1759, Kopenhagen. 8,99 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 35 A; Schou 2; Sieg 7.1. Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. VorzĂźglich-Stempelglanz

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 204.

4405

4405

24 Skilling 1764, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 35 B (R); Schou 7; Sieg 7.2. RR Sehr schĂśn-vorzĂźglich

250,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 418 und der Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1407.

4406

Prägungen des KÜnigs Frederik V. fßr die Grafschaft Oldenburg 4406

2/3 Taler 1762, Oldenburg. 16,93 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 723; Hede 2 D; Kalvelage/Trippler 324 a; Merzdorf -; Schou 27; Sieg 57.4. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 237, OsnabrĂźck 2013, Nr. 2935. Nach dem Tod seines Vaters Christian VI. Ăźbernahm Friedrich V. im Jahre 1746 den dänischen Thron. Im Gegensatz zu seinen Vorfahren reduzierte er die militärischen Aktivitäten und damit verbundenen Truppenstärken erheblich. Er erkannte, daĂ&#x; die Zukunft Dänemarks nicht in militärisch-machtpolitischen Trugbildern lag. Mit der FĂśrderung von Handel, Handwerk, Gewerbe, Wissenschaften, Kunst und Literatur setzte er zum Wohl seines Landes neue Ziele.



2.000,--


FREDERIK V.

4407

4407

2/3 Taler 1765, Oldenburg. 17,23 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Samuel Matthias Neudorf. Dav. 723; Hede 2 C (R); J. 20 a; Kalvelage/Trippler 328 b; Merzdorf 205; Schou 10; Sieg 57.3. Von großer Seltenheit. Feine Patina, sehr schön-vorzüglich

2.500,--

Exemplar der Slg. Gerd Koch, Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 38, Dortmund 2006, Nr. 286 und der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 327.

4408

4408

1/3 Taler 1761, Oldenburg. 8,47 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Ohne Münzmeistersignatur auf der Rückseite. Hede 3 A; J. 15; Kalvelage/Trippler 329; Merzdorf 206; Schou 23; Sieg 56.1. Von großer Seltenheit. Sehr schön

1.500,--

Exemplar der Slg. Holger Hede, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Desember 1974; der Slg. Holgersen; der Slg. Jerry Meyer, Auktion Thomas Høiland 9, Kopenhagen 2000, Nr. 666; der Slg. Poul Henning Knudsen V, Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 169 und der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 329.

4409

4409

4410

4411

4412

1/6 Taler 1761, Oldenburg. 5,64 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Ohne Signatur auf Vorder- und Rückseite. Hede 4 A (R); J. 14 a; Kalvelage/Trippler 333; Merzdorf 211; Schou 24; Sieg 55.1 (RRR). Von allergrößter Seltenheit. Gering erhalten/fast schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1515, Kopenhagen 2015, Nr. 5114.

4410

1/6 Taler 1761, Oldenburg. 5,93 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Ohne Münzmeistersignatur auf der Rückseite. Hede 4 A (R); J. 14 c; Kalvelage/ Trippler 332 a/a; Merzdorf 210; Schou -; Sieg 55.2 (R). Von großer Seltenheit. Sehr schön

400,--

Exemplar der Slg. Ole Schelde; der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 198.

4411

1/6 Taler 1761, Oldenburg. 5,73 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Samuel Matthias Neudorf. Ohne Münzmeistersignatur auf der Rückseite. Hede 4 B; J. 14 B; Kalvelage/Trippler 331 a/b; Merzdorf 209; Schou 26; Sieg 55.5. Fast sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker eLive 3, Osnabrück 2012, Nr. 3327.

4412

1/6 Taler 1763, Oldenburg. 5,65 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Samuel Matthias Neudorf. Hede 4 C; J. 18 b; Kalvelage/Trippler 334; Merzdorf 214; Schou 22; Sieg 55.6. Schön/sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Münzzentrum Rheinland 167, Solingen 2013, Nr. 3447.




FREDERIK V.

4413

4413

4414

4416

4415

1/6 Taler 1763, Oldenburg. 5,69 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede -; J. 18 c; Kalvelage/Trippler 335; Merzdorf 212; Schou -; Sieg 55.4. Von größter Seltenheit. Schön-sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Kennepohl (erworben 1956), Auktion Fritz Rudolf Künker 93, Osnabrück 2004, Nr. 4253 und der Auktion Münzzentrum Rheinland 167, Solingen 2013, Nr. 3448.

4414

1/6 Taler 1764, Oldenburg. 5,58 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Ohne Stempelschneidersignatur auf der Vorderseite. Hede 4 D (RR); J. 18 a; Kalvelage/Trippler 337; Merzdorf 216; Schou 27; Sieg 55.7. Von großer Seltenheit. Gering erhalten/sehr schön

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 208.

4415

1/6 Taler 1765, Oldenburg. 5,70 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Samuel Matthias Neudorf. Hede 4 C; J. 18 b; Kalvelage/Trippler 338 b/a; Merzdorf 218; Schou 12; Sieg 55.6. Schön-sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 199.

4416

1/12 Taler 1761, Oldenburg. 2,81 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Ohne Signatur auf Vorder- und Rückseite. Hede 5 A; J. 13 a; Kalvelage/Trippler 340 a/a; Merzdorf 220; Schou 27; Sieg 54.1. Schön/sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 170.

4418 4417

4417

4419

1/12 Taler 1761, Oldenburg. 3,13 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Samuel Matthias Neudorf. Ohne Münzmeistersignatur auf der Rückseite. Hede 5 B (R); J. 13 b; Kalvelage/Trippler 339; Merzdorf 219; Schou 29; Sieg 54.2. Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Gerd Koch, Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 38, Dortmund 2006, Nr. 294 und der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 333.

4418

1/12 Taler 1763, Oldenburg. 2,62 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit kleinem Kopf und kleiner Umschrift auf der Vorderseite. Hede 5 C (R); J. 17 b; Kalvelage/Trippler 341 b; Merzdorf 222; Schou 24; Sieg 54.3. RR Schön-sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft Online 59, Arnsberg 2015, Nr. 1042.

4419

1/12 Taler 1764, Oldenburg. 2,59 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Samuel Matthias Neudorf. Mit FRIDERICUS Û am Anfang der Vorderseitenumschrift und mit 160 AVS Û am Anfang der Rückseitenumschrift. Hede 5 D; J. 17 a; Kalvelage/Trippler 342 a/a; Merzdorf 223; Schou -; Sieg 54.4. Von großer Seltenheit. Gering erhalten/fast sehr schön Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 209.



100,--


FREDERIK V.

4420

4420

4421

1/12 Taler 1764, Oldenburg. 2,59 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Samuel Matthias Neudorf. Mit FRIDERICVS Û am Anfang der Vorderseitenumschrift und mit 160 AVS Û am Anfang der Rückseitenumschrift. Hede 5 D; J. 17 a; Kalvelage/Trippler 342 b/a; Merzdorf 223; Schou -; Sieg 54.4. Von großer Seltenheit. Gering erhalten/schön

100,--

Exemplar der Auktion Munten- en Postzegel Organisatie (MPO) 44, IJsselstein (Nederland) 2014, Nr. 2992 "very rare, only 7-10 pieces known" .

4421

4 Grote 1761, Oldenburg. 2,10 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit großer Krone und breitem Monogramm auf der Vorderseite sowie sechsblättrige Rosetten zu den Seiten der Wertzahl 4. Hede 6; J. 5; Kalvelage/Trippler 357 a/a; Merzdorf 225; Schou 32; Sieg 52.1 (S). RR Sehr schön

200,--

Erworben 2013 von der Münzenhandlung Dirk Löbbers, Wettringen.

4422 1,5:1

4422

1,5:1

2 Mariengroschen 1761, Oldenburg. 2,40 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit arabischer Wertzahl 2 auf der Vorderseite und der römischen Wertzahl II auf der Rückseite sowie ohne Münzmeistersignatur. Hede 7 A; J. 10 a; Kalvelage/Trippler 348; Merzdorf 228; Schou 31; Sieg 53.2. Selten in dieser Erhaltung. Hübsches Exemplar, sehr schön-vorzüglich

150,--

Exemplar der Slg. Graf Christian Lerche, Auktion Bruun Rasmussen 572, Kopenhagen 1992, Nr. 1003 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 210.

4424

4423

4423

2 Mariengroschen 1762, Oldenburg. 2,42 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Ohne Wertzahl auf der Vorderseite und mit Münzmeistersignatur der Rückseite. Hede 7 B; J. 9 a; Kalvelage/Trippler 346; Merzdorf 229; Schou 29; Sieg 53.3. Äußerst seltene Variante. Attraktives Exemplar, gutes sehr schön-vorzüglich

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5105.

4424

3 Grote 1761, Oldenburg. 1,64 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Hede 8; J. 4; Kalvelage/ Trippler 358; Merzdorf 232; Schou 35; Sieg 50. Hübsches Exemplar, fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1303, Kopenhagen 2013, Nr. 5041.

4425

4425

4427

1,5:1

4427

4426

Mariengroschen 1762, Oldenburg. 1,34 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Variante mit GROSCH auf der Rückseite. Hede -; J. 8 c; Kalvelage/Trippler 355; Merzdorf -; Schou 39; Sieg 49.3. Von größter Seltenheit. Vermutlich 4. bekanntes Exemplar. Schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1549, Kopenhagen 2015, Nr. 5094.

4426

1 1/2 Grote 1761, Oldenburg. 0,92 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit Wertangabe 15 - Th (15 Thaler) zu den Seiten des Monogramms auf der Vorderseite und kleiner Wertziffer 1 1/2 auf der Rückseite. Hede 12; J. 2 b; Kalvelage/Trippler 361 a/b; Merzdorf 239; Schou 44; Sieg 46.1. Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 203.

4427

2 Pfennig 1764, Oldenburg. 0,37 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Hede 16; J. 6; Kalvelage/ Trippler 368; Merzdorf 247; Schou 31; Sieg 43. Sehr schön-vorzüglich

200,-


CHRISTIAN VII.

-¤0+)%*4+56+#08++ :DKOVSUXFK*/25,$(;$025(3$75,$(

&KULVWLDQ 9,, ZXUGH DP  -DQXDULQ.RSHQKDJHQJHERUHQ6HLQH0XWWHUVWDUENQDSS]ZHL-DKUH QDFK VHLQHU *HEXUW YRQ VHLQHU 6WLHIPXWWHU HUIXKU HU NHLQHUOHL %HDFKWXQJ  6HLW  ELV ]X VHLQHP 7RG KLHOW HU GHQ 7LWHO HLQHV .|QLJV YRQ 'lQHPDUN XQG 1RUZHJHQ VRZLH GHV +HU]RJV YRQ 6FKOHVZLJ XQG +ROVWHLQ &KULVWLDQ ILHO DOV .|QLJ YRU DOOHP GXUFK VHLQ XQEHUHFKHQEDUHV %HQHKPHQ DXI 0HLVW DOV JHLVWHVNUDQN EH]HLFKQHW OLWW HU YHUPXWOLFK DQ HLQHU VR]LDOHQ 6W|UXQJ GLH EHVRQGHUV VHLQHU (KHIUDX GDV /HEHQPLWLKP]XU4XDOPDFKWH9RQHLQHU(XURSDUHLVHEUDFKWH&KULVWLDQGHQ$U]W-RKDQQ)ULHGULFK 6WUXHQVHHHLQHQ$XINOlUHUDXV$OWRQDPLW$OV/HLEDU]WGHV.|QLJVVWLHJHQ6WUXHQVHHV(LQIOX‰XQG0DFKW DP.|QLJVKRI$OVHV6WUXHQVHHJHODQJHLQH*HQHUDOYROOPDFKWYRP.|QLJ]XHUODQJHQIXQJLHUWHGHU$U]W TXDVL DOV $OOHLQKHUUVFKHU XQG NRQQWH ]DKOUHLFKH OLEHUDOH 5HIRUPHQ DQVWR‰HQ XD GLH (LQIKUXQJ GHU 3UHVVHXQG*ODXEHQVIUHLKHLW$XFK]XU.|QLJLQ&DUROLQH0DWKLOGHSIOHJWH6WUXHQVHHHLQH%HNDQQWVFKDIW GLH VLFK VFKQHOO LQHLQH/LHEHVEH]LHKXQJZDQGHOWH'LHVEOLHEDXFKEHL+RIHQLFKWYHUERUJHQ$OV9DWHU GHU  JHERUHQHQ 3ULQ]HVVLQ /RXLVH $XJXVWH ZLUG DOOJHPHLQ QLFKW .|QLJ &KULVWDQ 9,, VRQGHUQ 6WUXHQVHH DQJHQRPPHQ 1LFKW QXU ZHJHQ GLHVHV 6NDQGDOV DXFK DXIJUXQG VHLQHU LPPHQVHQ 0DFKW EHU 'lQHPDUNZXUGH6WUXHQVHHYRQGHU.|QLJVZLWZH-XOLDQH0DULHJHVWU]WXQGKLQJHULFKWHW&KULVWLDQ 9,,EOLHEYRUDOOHPZHJHQGHU$IIlUHVHLQHU)UDX&DUROLQH0DWKLOGHPLWVHLQHP/HLEDU]WLQ(ULQQHUXQJ $P0lU]HUODJGHU.|QLJHLQHP6FKODJDQIDOO)DNWLVFKZDUHUEHUHLWVGXUFKVHLQHQ6RKQ )UHGHULNHQWPDFKWHWZRUGHQGHUVHLWGHPDOV.URQSULQ]UHJHQWGLH5HJLHUXQJVJHVFKlIWHEHUQRPPHQKDWWH

4428 1,5:1

4428

1,5:1

Dukat 1791, Altona. 3,48 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit dem Wilden Mann auf der Vorderseite (Vildmandsdukat). Fb. 283; Hede 2; Schl. 9; Schou 1; Sieg 29. GOLD. R Prachtexemplar. Min. gewellt, vorzüglich-Stempelglanz Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 161.



1.500,--


CHRISTIAN VII.

4429 1,5:1

4429

1,5:1

Dukat 1792, Altona. 3,47 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit dem Wilden Mann auf der Vorderseite (Vildmandsdukat). Fb. 283; Hede 2; Schl. 10; Schou 1; Sieg 29. GOLD. Attraktives, sehr schönes Exemplar

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5186.

4430 1,5:1

4430

1,5:1

Dukat 1794, Altona. 3,46 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit dem Wilden Mann auf der Vorderseite (Vildmandsdukat). Fb. 283; Hede 2 (R); Schl. 11; Schou 1; Sieg 29. GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Prachtexemplar. Vorzüglich-Stempelglanz

2.000,--

Exemplar der Slg. Johan Møller (verstorben 1910), Fyn, Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5200.

4431 1,5:1

4431

1,5:1

Kurant-Dukat 1771, Kopenhagen, auf seinen 22. Geburtstag am 29. Januar. 3,06 g. Geburtstagsdukat mit dem Motto des Königs: GLORIA EX AMORE PATRIÆ. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Uniformiertes Brustbild r. mit hoher Perücke//Lorbeerkranz, darin Schrift: DEN / o 29 o / IANUA / RII Û. Fb. 280; Hede 3; Schl. 3; Schou 2; Sieg 26 (R). GOLD. RR Nur 131 Stück geprägt. Sehr schön

2.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 782, Kopenhagen 2007, Nr. 5100; der Auktion Fritz Rudolf Künker 155, Osnabrück 2009, Nr. 3079 und der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1250.

4432 1,5:1

4432

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1781, Altona. 3,13 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Fb. 281; Hede 4 A; Schl. 5; Schou 1; Sieg 27.1. GOLD. Selten in dieser Erhaltung. Hübsches Exemplar mit feiner Goldpatina, vorzüglich-Stempelglanz

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 5107.




CHRISTIAN VII.

4433 1,5:1

4433

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1782, Altona. 3,09 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit CHRISTIANVS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Fb. 281; Hede 4 A; Schl. 6; Schou 1; Sieg 27.1. GOLD. Sehr schön +

500,--

Exemplar der Slg. Johan Møller (verstorben 1910), Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5203.

4434 1,5:1

4434

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1783, Kopenhagen. 3,08 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Fb. 281; Hede 4 C; Schl. 7.2; Schou 8; Sieg 27.3. GOLD. Von großer Seltenheit. Prachtexemplar. Vorzüglich-Stempelglanz

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 5109.

4435 1,5:1

4435

1,5:1

Kurant-Dukat (12 Mark) 1785, Altona. 3,10 g. Münzmeister Diedrich Christian Liebst. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Fb. 281; Hede 4 D; Schl. 8; Schou 1; Sieg 27.4. GOLD. Attraktives, fast vorzügliches Exemplar

750,--

Exemplar der Slg. Einar Sverre Nistad, Auktion F. C. Moldenhauer 71, Oslo 2012, Nr. 504.

4436

4436

Speciedaler 1771, Kopenhagen. 28,88 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Mit gekröntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite und die 7 steht innerhalb von C. Dav. 1307; Hede 11 A; Schou 5; Sieg 23.1. RR Winz. Schrötlingsfehler, sehr schön Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 513, Kopenhagen 2016, Nr. 431.



400,--


CHRISTIAN VII.

4437

4437

4438

4439

Speciedaler 1776, Kopenhagen. 28,71 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Mit gekröntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite und die 7 steht außerhalb von C. Dav. 1308; Hede 11 B; Schou 1; Sieg 23.2 (S). RR Sehr schön

400,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 443.

4438

Speciedaler 1776, Altona. 28,76 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Mit gekröntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite und die 7 steht außerhalb von C. Dav. 1308; Hede 11 C; Schou 2; Sieg 24.1. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 445.

4439

Speciedaler 1777, Altona. 28,72 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Struensee-Speciestaler. Die Vorderseitenumschrift mit D Ü G Ü REX DAN Û NOR Û VAN Ü GO Û DVX SL Û HOLS Û ST Û DIT Ü & OLD Û. Dav. 1309; Hede 11 D; Schou 1; Sieg 24.2. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Hirsch Mynthandel 17, Stockholm 1981, Nr. 397 und der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 4, Stockholm 2011, Nr. 68.

4440

4440

4441

Speciedaler 1780, Kopenhagen. 28,69 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Mit gekröntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite und die 7 steht außerhalb von C. Dav. 1308; Hede 11 B (R); Schou 1; Sieg 23.2. Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 444.

4441

Speciedaler 1795, Altona. 28,57 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1311; Hede 13 A (RR); Schou 2; Sieg 25.1. RR Schön-sehr schön

75,--

Exemplar der Slg. Hans Otto Harck I (1912-1987), Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 599.




CHRISTIAN VII.

4442

4442

Speciedaler 1796, Kopenhagen. 28,67 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1313; Hede 13 B; Schou 2; Sieg 25.2. RR Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1210, Kopenhagen 2012, Nr. 5051.

4443

4443

1,5:1

4443

Speciedaler 1797, Altona. 28,79 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1313; Hede 13 A; Schou 3; Sieg 25.1. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, fast vorzüglich

400,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 2, Oslo 2013, Nr. 1260.

4444

4444

Speciedaler 1798, Kopenhagen. 28,80 g. Münzmeister Hans Jacob Arnold Branth. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit kleinerer Schrift auf Vorder- und Rückseite. Dav. 1313; Hede 13 C; Schou 2; Sieg 25.3. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5112.

4445

4445

Speciedaler 1799, Kopenhagen. 28,77 g. Münzmeister Hans Jacob Arnold Branth. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1313; Hede 13 C (R); Schou 1; Sieg 25.3. RR Fast sehr schön Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1201.



150,--


CHRISTIAN VII.

4446

4446

Speciedaler 1799, Kopenhagen. 28,86 g. Münzmeister Hans Jacob Arnold Branth. Stempelschneider Peter Leonard Gianelli. Büste auf der Vorderseite mit offenen Haaren. Dav. 1315; Hede 13 D; Schou 2; Sieg 25.4. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1258.

4447

1,5:1

1,5:1

4447

Speciedaler o. J. (1799). Probe in Kupfer, von C. H. Kuechler, Werkstatt Matthew Boulton, Birmingham; 24,52 g. Mit Stempelschneidersignatur K am Halsabschnitt. Mit schräg geriffeltem Rand. Hede 16; Schou 3 a; Sieg 50. RR Prachtexemplar mit herrlicher Kupfertönung. Stempelglanz

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 848 "The World of Numismatics - 100 selected coins from the collection of a connoisseur", Kopenhagen 2014, Nr. 95.

4448

4448

Albertsdaler 1781, Altona. 27,85 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Der Wilde Mann mit Keule in der rechten Hand. Dav. 1310; Hede 22 B; Schou 4; Sieg 18.2. RR Feine Tönung, sehr schön

1.000,--

Exemplar der Slg. Olaf Furre (erworben 2007), Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1491.




CHRISTIAN VII.

4449

4449

Albertsdaler 1786, PoppenbĂźttel. 27,98 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Ohne Stempelschneidersignatur. Der Wilde Mann mit Keule in der rechten Hand. Dav. 1310; Hede 22 B; Schou 1; Sieg 18.2. RR HĂźbsche Patina, sehr schĂśn +

1.250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 764, Kopenhagen 2006, Nr. 5261 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 217.

4450

1,5:1

1,5:1

4450

Albertsdaler 1796, Altona. 28,08 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Ohne Stempelschneidersignatur. Der Wilde Mann mit Keule in der rechten Hand. Dav. 1310; Hede 22 B; Schou 3; Sieg 18.2. R Prachtexemplar mit feiner TĂśnung. VorzĂźglich-Stempelglanz

2.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 216.

4451

1,5:1

4451

1,5:1

2/3 Speciedaler o. J. Probe in Silber, von C. H. Kuechler, Werkstatt Matthew Boulton, Birmingham; 17,53 g. Ohne Stempelschneidersignatur. Mit glattem Rand. Hede 17; Schou 4; Sieg 49. Herrliche TĂśnung, Stempelglanz Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 215.



750,--


CHRISTIAN VII.

4452

4452

4452

1,5:1

2/3 Speciedaler o. J. Probe in Kupfer, von C. H. Kuechler, Werkstatt Matthew Boulton, Birmingham; 16,26 g. Ohne Stempelschneidersignatur. Mit schräg geriffeltem Rand. Hede 17; Schou 4 a; Sieg 49. Herrliche Kupfertönung, Stempelglanz

500,--

Exemplar der Slg. Vogel, Auktion Adolph Hess Nachfolger 188, Frankfurt/Main 1927, Nr. 1393; der Slg. Zinck II, Auktion Thomas Høiland 15, Kopenhagen 2001, Nr. 200 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1204.

4453

4454

4453

4454

2/3 Speciedaler o. J. Probe in Kupfer, von C. H. Kuechler, Werkstatt Matthew Boulton, Birmingham; 16,24 g. Ohne Stempelschneidersignatur. Mit schräg geriffeltem Rand. Hede 17; Schou 4 a; Sieg 49. Herrliche Kupfertönung, Stempelglanz

500,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 211.

4454

1/2 Speciedaler 1786, Altona. 13,91 g. Münzmeister Diedrich Christian Liebst. Hede 12 B; Schou 2; Sieg 22. RR Fast sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1255.

4455 1,5:1

4455

1,5:1

1/6 Speciedaler o. J. Probe in Kupfer, von C. H. Kuechler, Werkstatt Matthew Boulton, Birmingham; 4,13 g. Ohne Stempelschneidersignatur. Mit schräg geriffeltem Rand. Hede 19; Schou 6 a; Sieg 47. Feine Kupfertönung, Stempelglanz

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 527, Kopenhagen 1989, Nr. 571; der Slg. Jens Dahl Knudsen III, Auktion Thomas Høiland 106, Kopenhagen 2006, Nr. 200 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1205.




CHRISTIAN VII.

4456

4456

4456

1,5:1

Krone 1771, Kopenhagen, auf seinen 22. Geburtstag am 29. Januar. 17,88 g. Geburtstagskrone mit dem Motto des Königs: GLORIA EX AMORE PATRIÆ. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 23; Schou 7; Sieg 16. Nur 1.013 Exemplare geprägt. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich

1.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 218.

4457

4458

4457

4458

1/2 Krone 1771, Kopenhagen, auf seinen 22. Geburtstag am 29. Januar. 8,94 g. Halbe Geburtstagskrone mit dem Motto des Königs: GLORIA EX AMORE PATRIÆ. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 24; Schou 8; Sieg 15 (R). Nur 1.013 Exemplare geprägt. Attraktives Exemplar, fast vorzüglich

600,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 165.

4458

32 Skilling 1775, Kopenhagen. 11,43 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit dem Brustbild auf der Vorderseite nach rechts. Hede 26 B; Schou 2; Sieg 14.2. Von großer Seltenheit. Attraktives, sehr schönes Exemplar

2.000,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl 135, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 464.

4459

4459

4460

24 Skilling 1767, Kopenhagen. 8,83 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit gekröntem Monogramm C VII auf der Vorderseite. Hede 27; Schou 2; Sieg 11. Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 219.

4460

24 Skilling 1778, Altona. 9,04 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit gekröntem Monogramm C 7 auf der Vorderseite. Hede 28 A (RR); Schou 3; Sieg 12.1 (R). RR Sehr schön Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 220.



250,--


CHRISTIAN VII.

4461

4462

1,5:1

4461

24 Skilling 1779, Kopenhagen. 9,10 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit gekröntem Monogramm C 7 auf der Vorderseite. Hede 28 B (RR); Schou 3; Sieg 12.2 (R). RR Sehr schön-vorzüglich

500,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 179.

4462

24 Skilling 1782, Altona. 9,06 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit gekröntem Monogramm C 7 auf der Vorderseite. Hede 28 A (R); Schou 3; Sieg 12.1 (R). R Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 219 und der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5148.

4464

4463

4463

24 Skilling 1782, Kopenhagen. 8,40 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Mit gekröntem Monogramm C VII auf der Vorderseite. Hede 29 (R); Schou 4; Sieg 13 (R). Von großer Seltenheit. Leichte Prägeschwäche, sehr schön

750,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 23.04.1958; der Slg. Zinck IV (mit Zinck's Originaletikett), Auktion Thomas Høiland 20, Kopenhagen 2002, Nr. 220; der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 167 und der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 165.

4464

24 Skilling 1783, Altona. 9,18 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Mit gekröntem Monogramm C 7 auf der Vorderseite. Hede 28 A; Schou 9; Sieg 12.1. Sehr schön-vorzüglich

300,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 10, Kopenhagen 2000, Nr. 1872; der Slg. Jens Dahl Knudsen IV, Auktion Thomas Høiland 113, Kopenhagen 2007, Nr. 284 und der Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 1361.

4465 1,5:1

4465

1,5:1

8 Skilling 1782, Kopenhagen. 2,87 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Mit gekröntem Wappen auf der Rückseite. Hede 31 (R); Schou 5; Sieg 9 (R). Von größter Seltenheit. Feine Patina, sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 369.




CHRISTIAN VII.

4466

4466

Ku.-Skilling 1771 (geprägt 1773), Kopenhagen. 11,49 g. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit r 1 r / SKILLING / DANSKE / KM / 17g71 auf der Rückseite. Hede 37; Schou -; Sieg 2.1. RR Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5066.

4467

4467

4468

4469

Ku.-Skilling 1771, Kopenhagen. 10,74 g. Mit r 1 r / SKILLING / DANKSE Û/ K Û M Û / 17g71 Û auf der Rückseite. Hede 37 b; Schou 18; Sieg 2.4. RR Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Peter Christian Hauberg (1844-1928), Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1929, Nr. 3853; der Slg. Zinck V, Auktion Thomas Høiland 22, Kopenhagen 2003, Nr. 217 und der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5128.

4468

Ku.-Skilling 1771, Kopenhagen. 11,14 g. Mit r 1 r / SKILLING / DANAKE Û/ K Û M Û / 17g71 Û auf der Rückseite. Hede 37 c; Schou 19; Sieg 2.5. R Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5132.

4469

Ku.-Skilling 1771, Kopenhagen. 10,58 g. Mit r 1 r / SKILLING / DNASKE Û/ K Û M Û / 17g71 Û auf der Rückseite. Hede 37 d; Schou 20; Sieg 2.6. RR Schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5224.

4470

4470

Ku.-Skilling 1771, Kopenhagen. 10,89 g. Mit r 1 r / SKILLIING / DANSKE Û/ M Û K Û / 17g71 Û auf der Rückseite. Hede 37 e; Schou 21; Sieg 2.7. RR Sehr schön Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 527, Kopenhagen 1989, Nr. 527; der Slg. Jens Dahl Knudsen III, Auktion Thomas Høiland 106, Kopenhagen 2006, Nr. 765 und der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5116.



200,--


FREDERIK VI. -¤0+)(4'&'4+-8+ :DKOVSUXFK*8'2*'(15(7)Â?5',*(6$*

Frederik VI. wurde am 28. Januar 1768 in Kopenhagen geboren. Als Frederik im zarten Alter von vier Jahren war, wurde seine Mutter, KÜnigin Caroline Mathilde, des Hochverrats bezichtigt und festgenommen. Sie und ihr Geliebter, Johann Friedrich Struensee, der Leibarzt des KÜnigs, wurden verdächtigt, einen Komplott zum Sturz des KÜnigs geplant zu haben. Struensee wurde daraufhin hingerichtet. Die KÜnigin wurde nach Celle verbannt, wo sie 1775 starb. Weder ihren Sohn, den späteren KÜnig Frederik VI., noch ihre Tochter Louise Auguste sollte sie jemals wiedersehen. Nach der Verhaftung seiner Mutter wuchs Frederik gemeinsam mit seiner Schwester Louise Auguste am Hof der Juliane von Braunschweig-Wolfenbßttel, der Stiefmutter seines Vaters, auf. Juliane scheiterte daran, beide Kinder als illegitime Erben zu erklären und damit ihrem eigenen Sohn Friedrich auf den Thron zu verhelfen. Im Alter von sechzehn Jahren ergriff Frederik die Macht und ßbernahm die Regierungsgeschäfte vom konservativen Staatsminister Ove Hoegh-Guldberg. Der Vater des KÜnigs, Christian VII., war zuvor nur dem Titel nach Regent ßber Dänemark und Norwegen gewesen. Unter der Regentschaft Frederiks VI. erlebte der dänische Gesamtstaat eine Zeit der Reformen, des wirtschaftlichen Aufschwungs und des Friedens. Er starb am 3. Dezember nach 55 Regierungsjahren in Kopenhagen ohne männliche Nachkommen.

4471

1,5:1

4471

1,5:1

2 Frederik d'or 1827, Altona. 13,25 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. FREDERICUS VI REX DANIĂ&#x2020; Ă&#x153;. Kopf l., am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur//2 / FREDERIKS / D'OR Ă&#x153; / 1827 Ă&#x153;, darunter I Ă&#x203A; F Ă&#x203A; F Ă&#x203A;. Fb. 284; Hede 1; Schl. 14; Schou 1; Sieg 34. GOLD. RR Nur 2.000 Exemplare geprägt. Attraktives, fast vorzĂźgliches Exemplar

2.500,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 6, Kopenhagen 2001, Nr. 763 und der Auktion Fritz Rudolf Kßnker 181, Berlin 2011, Nr. 1300.




FREDERIK VI.

4472 1,5:1

1,5:1

4472

2 Frederik d'or 1828, Altona. 13,23 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. FREDERICUS VI REX DANIÆ Ü Kopf l., am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur//Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten 2 Ü FR - D'OR, unten F Ü 1828 Ü F Ü. Fb. 286; Hede 3; Schl. 16; Schou 1; Sieg 35. GOLD. R Sehr schön-vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5139.

4473 1,5:1

1,5:1

4473

2 Frederik d'or 1829, Altona. 13,25 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Fb. 286; Hede 3; Schl. 17; Schou 1; Sieg 35 (RR). GOLD. Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1279.

4474 1,5:1

4474

1,5:1

2 Frederik d'or 1830, Altona. 13,25 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Fb. 286; Hede 3; Schl. 18; Schou 1; Sieg 35. GOLD. Sehr attraktives, vorzügliches Exemplar

2.000,--

Exemplar der Slg. Siegfried Schierhorn, Auktion Fritz Rudolf Künker 176, Osnabrück 2010, Nr. 5641.

4475 1,5:1

4475

1,5:1

2 Frederik d'or 1833, Altona. 13,26 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Fb. 286; Hede 3 (RR); Schl. 19; Schou 1; Sieg 35 (RR). GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Attraktives Exemplar, sehr schön-vorzüglich Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 223.



2.000,--


FREDERIK VI.

4476 1,5:1

4476

1,5:1

2 Frederik d'or 1834, Altona. 13,29 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Fb. 286; Hede 3 (R); Schl. 20; Schou 1; Sieg 35 (R). GOLD. Von großer Seltenheit. Attraktives, vorzügliches Exemplar

2.500,--

Exemplar der Slg. Einar Sverre Nistad, Auktion F. C. Moldenhauer 71, Oslo 2012, Nr. 510.

4477 1,5:1

4477

1,5:1

2 Frederik d'or 1837, Altona. 13,25 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Christen Christensen. FREDERICUS VI - REX DANIÆ Kopf r., darunter die Stempelschneidersignatur//2 FR - D'OR Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrönter Wappenmantel, darunter F Ü 1837 Ü F Ü. Fb. 288; Hede 5 A; Schl. 33; Schou 1; Sieg 36.1. GOLD. Sehr schön-vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5203.

4478 1,5:1

4478

1,5:1

2 Frederik d'or 1838, Altona. 13,26 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Christen Christensen. Fb. 288; Hede 5 A (R); Schl. 34; Schou 2; Sieg 36.1. GOLD. RR Attraktives, fast vorzügliches Exemplar

1.500,--

Exemplar der Slg. Einar Sverre Nistad, Auktion F. C. Moldenhauer 71, Oslo 2012, Nr. 515.

4479 1,5:1

4479

1,5:1

2 Frederik d'or 1839, Altona. 13,28 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Christen Christensen. Fb. 288; Hede 5 A (RR); Schl. 35; Schou 1; Sieg 36.1 (RR). GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Sehr attraktives Exemplar, vorzüglich

2.000,--

Exemplar der Slg. Einar Sverre Nistad, Auktion F. C. Moldenhauer 71, Oslo 2012, Nr. 517.




FREDERIK VI.

4480 1,5:1

4480

1,5:1

Frederik d'or 1827, Altona. 6,56 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. FREDERICUS VI REX DANIÆ Ü. Kopf l., am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur//1 / FREDERIKS / D'OR Ü / 1827 Ü, darunter I Û F Û F Û Fb. 285; Hede 2; Schl. 15; Schou 2; Sieg 31. GOLD. RR Nur 1.500 Exemplare geprägt. Sehr schön

1.500,--

Exemplar der Auktion Adolph Hess AG 261, Zürich 1992, Nr. 1847 und der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5162.

4481 1,5:1

1,5:1

4481

Frederik d'or 1828, Altona. 6,64 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. FREDERICUS VI REX DANIÆ Ü Kopf l., am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur//Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten 1 Ü FR - D'OR, unten F Ü 1828 Ü F Ü. Fb. 287; Hede 4 A; Schl. 23; Schou 2; Sieg 32. GOLD. Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar mit herrlicher Goldtönung. Sehr attraktives Exemplar, vorzüglich-Stempelglanz

2.000,--

Exemplar der Slg. Einar Sverre Nistad, Auktion F. C. Moldenhauer 71, Oslo 2012, Nr. 507.

4482 1,5:1

1,5:1

4482

Frederik d'or 1831, Altona. 6,63 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. FREDERICUS VI - REX DANIÆ Ü Kopf l., am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur//Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten 1 Ü FR - D'OR, unten F Ü 1831 Ü F Ü. Fb. 287; Hede 4 B; Schl. 26; Schou 1; Sieg 33. GOLD. R Vorzüglich

1.500,--

Exemplar der Auktion Tempelhofer Münzenhaus Mathias Senger 132, Berlin 2011, Nr. 2452.

4483 1,5:1

4483

1,5:1

Frederik d'or 1833, Altona. 6,60 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. Fb. 287; Hede 4 B (RR); Schl. 27; Schou 2; Sieg 33 (RR). GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön Exemplar der Auktion Thomas Høiland 2, Kopenhagen 1998, Nr. 577; der Auktion Thomas Høiland 18, Kopenhagen 2002, Nr. 887 und der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 381.



1.250,--


FREDERIK VI.

4484 1,5:1

4484

1,5:1

Frederik d'or 1835, Altona. 6,61 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. Fb. 287; Hede 4 B; Schl. 29; Schou 2; Sieg 33 (R). GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön +

1.000,--

Exemplar der Auktion Leipziger Münzhandlung 74, Leipzig 2012, Nr. 983.

4485 1,5:1

4485

1,5:1

Frederik d'or 1837, Altona. 6,57 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. Fb. 287; Hede 4 B; Schl. 30; Schou 2; Sieg 33 (R). GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön

1.000,--

Exemplar der Slg. Siegfried Schierhorn, Auktion Fritz Rudolf Künker 176, Osnabrück 2010, Nr. 5646.

4486 1,5:1

4486

1,5:1

Frederik d'or 1838, Altona. 6,63 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. Fb. 287; Hede 4 B (RR); Schl. 31; Schou 3; Sieg 33 (RR). GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön +

1.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 232.

4487

4487

4488

Speciedaler 1819, Kopenhagen oder Altona. 28,67 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Kopf r.//Gekröntes, ovales dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden). Dav. 72; Hede 25; Schou 1; Sieg 29 (R). Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

750,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 1948.

4488

Speciedaler 1820, Kopenhagen. 28,67 g. Münzmeister Conrad Frederik Gerlach. Stempelschneider Johannes Conradsen. Kopf r.//Gekröntes, mehrfeldiges Wappen. Dav. 73; Hede 26 A; Schou 1; Sieg 30.1. Sehr seltener Jahrgang. Kratzer, sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1547, Kopenhagen 2015, Nr. 5071.




FREDERIK VI.

4489

4489

4490

4491

Speciedaler 1820, Altona. 28,83 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 2; Sieg 30.4. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5068.

4490

Speciedaler 1822, Altona. 28,67 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 2; Sieg 30.4. Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1116, Kopenhagen 2011, Nr. 5049.

4491

Speciedaler 1824, Kopenhagen. 28,62 g. MĂźnzmeister Conrad Frederik Gerlach. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 A; Schou 1; Sieg 30.1. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 61, Oslo 2008, Nr. 1185.

4492

4492

4493

4494

Speciedaler 1824, Altona. 28,80 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 2; Sieg 30.4. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 499, Kopenhagen 214, Nr. 40.

4493

Speciedaler 1825, Kopenhagen. 28,66 g. MĂźnzmeister Conrad Frederik Gerlach. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 A; Schou 2; Sieg 30.1 (S). Sehr seltener Jahrgang. Winz. Randfehler, sehr schĂśn +

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1533, Kopenhagen 215, Nr. 5119.

4494



Speciedaler 1825, Altona. 28,50 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 3; Sieg 30.4. Randfehler, fast sehr schĂśn

50,--


FREDERIK VI.

4495

4495

4496

4497

Speciedaler 1826, Altona. 28,69 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 2; Sieg 30.4. Fast sehr schön

75,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4496

Speciedaler 1827, Altona. 28,86 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 3; Sieg 30.4. Überdurchschnittlich erhalten. Feine Tönung, fast vorzüglich

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1206, Kopenhagen 2012, Nr. 5059.

4497

Speciedaler 1828, Altona. 28,83 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 3; Sieg 30.4. Randfehler, sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1049, Kopenhagen 2010, Nr. 5009.

4498

4498

4499

4500

Speciedaler 1829, Altona. 28,79 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 3; Sieg 30.4. Winz. Rand- und Schrötlingsfehler, sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1044, Kopenhagen 2010, Nr. 5016.

4499

Speciedaler 1833, Kopenhagen. 28,79 g. Stempelschneider Johannes Conradsen. Mit Münzstättensignatur KM (Københavns Mønt) auf der Rückseite. Dav. 73; Hede 26 B; Schou 3; Sieg 30.2. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1752.

4500

Speciedaler 1833, Altona. 28,76 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 4; Sieg 30.4. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1443, Kopenhagen 2014, Nr. 5078.




FREDERIK VI.

4501

4501 1,5:1

4501

Speciedaler 1834, Kopenhagen. 28,97 g. Stempelschneider Johannes Conradsen. Mit Münzstättensignatur KM (Københavns Mønt) auf der Rückseite. Dav. 73; Hede 26 B; Schou 3; Sieg 30.2. Selten in dieser Erhaltung. Attraktives, vorzügliches Exemplar mit feiner Tönung

400,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1214.

4502

4502

Speciedaler 1834, Altona. 28,72 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 4; Sieg 30.4. Fast sehr schön

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1040, Kopenhagen 2010, Nr. 5026.

4503

4503

Speciedaler 1835, Kopenhagen. 28,79 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 C; Schou 3; Sieg 30.3. Sehr schön

150,--

Erworben von Oslo Mynthandel, 2010.

4504

4504

Speciedaler 1835, Altona. 28,76 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 4; Sieg 30.4. Fast sehr schön Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1549, Kopenhagen 2015, Nr. 5117.



75,--


FREDERIK VI.

4505

4505

1,5:1

4505

Speciedaler 1837, Kopenhagen. 28,91 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 C; Schou 3; Sieg 30.3. Sehr selten in dieser Erhaltung. Sehr attraktives Exemplar, vorzüglich-Stempelglanz

500,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 239.

4506

4506

Speciedaler 1838, Kopenhagen. 28,83 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 C; Schou 4; Sieg 30.3. Sehr schön-vorzüglich

200,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4507

4507

Speciedaler 1838, Altona. 28,66 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 C; Schou 6; Sieg 30.4. Fast sehr schön

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1116, Kopenhagen 2011, Nr. 5057.

4508

4508

Speciedaler 1839, Altona. 28,86 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 C; Schou 2; Sieg 30.3. Sehr schön

150,--

Erworben von Peter Flensborg, Kopenhagen 2010.




FREDERIK VI.

4510 4509

4509

4509

Speciedaler 1839, Altona. 28,86 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 3; Sieg 30.4. Sehr schön

150,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4510

Rigsbankdaler 1813, Kopenhagen. 14,23 g. Ohne Münzmeistersignatur. Stempelschneider Christian Andreas Müller. Hede 24 A; Schou 1; Sieg 26.1. RR Schön-sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5243.

4511

1,5:1

4511

1,5:1

Rigsbankdaler 1813, Kopenhagen. 14,49 g. Ohne Münzmeistersignatur. Stempelschneider Johannes Conradsen. Hede 24 B; Schou 2; Sieg 26.2. Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar mit herrlicher Tönung. Fast Stempelglanz

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 180.

4512

1,5:1

4512

Rigsbankdaler 1819, Altona. 14,40 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Johannes Conradsen. Hede 24 E; Schou 2; Sieg 26.5. Sehr selten in dieser Erhaltung. Vorzügliches Exemplar mit feiner Tönung Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5207.



1,5:1

300,--


FREDERIK VI.

4513

4513

Rigsbankdaler (1/2 Speciedaler) 1827, Altona. 14,47 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. Hede 27 A; Schou 4; Sieg 27.1. Vorzüglich

300,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1217.

4514 1,5:1

4514

1,5:1

Rigsbankdaler (1/2 Speciedaler) 1828, Altona. 14,47 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. Hede 27 A; Schou 4; Sieg 27.1. Feine Tönung, vorzüglich

250,--

Exemplar der Slg. Axel Ernst, Auktion Bruun Rasmusssen 192, Kopenhagen 1966, Nr. 860 und der Slg. Hammerich, Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5248.

4515

4515

4516

Rigsbankdaler (1/2 Speciedaler) 1833, Altona. 14,45 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. Mit kursiver Stempelschneidersignatur am Halsabschnitt. Hede 27 A; Schou 7; Sieg 28.1. Hübsche Patina, vorzüglich

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5210.

4516

Rigsbankdaler (1/2 Speciedaler) 1838, Kopenhagen. 14,45 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. Mit kursiver Stempelschneidersignatur am Halsabschnitt. Hede 27 C; Schou 7; Sieg 28.3. Attraktives, vorzügliches Exemplar

300,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 1, Kopenhagen 1998, Nr. 603 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 240.

4517

4518

3UlJXQJHQGHV.|QLJV)UHGHULN9,IU6FKOHVZLJ+ROVWHLQ 4517

16 Reichsbankschilling (1/12 Speciestaler) 1831, Altona. 4,15 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. AKS 9; Hede 30 C; Schou 2; Sieg 24. Vorzüglich-Stempelglanz

125,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5049.

4518

16 Reichsbankschilling (1/12 Speciestaler) 1839, Altona. 4,08 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. AKS 9; Hede 30 C; Schou 6; Sieg 24. Vorzüglich

125,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 243.




FREDERIK VI.

4519 1,5:1

4519

1,5:1

2TQDGOÒP\GPFGU-ÌPKIU(TGFGTKM8+CWU-WRHGT Ku.-6 Skilling 1812. Probe; 5,30 g. Mit schräg geriffeltem Rand. Mit Stempelschneidersignatur IC (Johann Conradsen) am Halsabschnitt. Hede 12; Schou 4; Sieg 40 (S). RR Herrliche Kupfertönung, vorzüglich-Stempelglanz

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 527, Kopenhagen 1989, Nr. 596; der Slg. Jens Dahl Knudsen II, Auktion Thomas Høiland 98, Kopenhagen 2006, Nr. 317 und der Auktion Oslo Myntgalleri 6, Oslo 2015, Nr. 1041.

4520 1,5:1

4520

1,5:1

Ku.-3 Skilling 1811. Probe; 4,70 g. Mit glattem Rand auf dünnem Schrötling. Mit Stempelschneidersignatur IC (Johann Conradsen) am Halsabschnitt. Hede 10; Schou 1; Sieg 38. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

400,--

Exemplar der Slg. Ragoczy I, Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1959, Nr. 780 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 157.

4521 1,5:1

4521

1,5:1

Ku.-3 Skilling 1811. Probe; 5,72 g. Mit schräg geriffeltem Rand auf dickerem Schrötling. Mit Stempelschneidersignatur IC (Johann Conradsen) am Halsabschnitt. Hede 10; Schou 1; Sieg 38. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

400,--

Exemplar der Auktion Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 225.

4522 1,5:1

4522

Ku.-Skilling 1809. Probe; 5,76 g. Mit schräg geriffeltem Rand. Mit Stempelschneidersignatur IC (Johann Conradsen) am Halsabschnitt. Hede 8 (R); Schou 11; Sieg 37. RR Prachtexemplar mit herrlicher Kupfertönung. Fast Stempelglanz Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 211, Osnabrück 2012, Nr. 2035.



1,5:1

400,--


CHRISTIAN VIII. -¤0+)%*4+56+#08+++ 

:DKOVSUXFK*8'2*)Â?'5(/$1'(7

&KULVWLDQ9,,,ZXUGHDP6HSWHPEHULQ.RSHQKDJHQDOVlOWHVWHU6RKQGHV(UESULQ]HQ)UHGHULN YRQ 'lQHPDUN HLQHP 6RKQ )ULHGULFK 9 DXV VHLQHU (KH PLW -XOLDQH YRQ %UDXQVFKZHLJ:ROIHQEÂ WWHO JHERUHQ.RQVHUYDWLYHU]RJHQGXUFKGHQ0LQLVWHU2YH+ÂĄHJK*XOGEHUJZDUHUGHQ1DWXUZLVVHQVFKDIWHQ XQGGHU.XQVW]XJHQHLJW$EIXQJLHUWH&KULVWLDQ9,,,DOV6WDWWKDOWHULQ1RUZHJHQZRHU]XP (UEN|QLJ JHZlKOW ZXUGH $XIJUXQG GHV 3URWHVWHV 6FKZHGHQV XQG GHU %ORFNDGH GHU %ULWHQ JHJHQÂ EHU 1RUZHJHQVDKVLFK&KULVWLDQQRFKLPJOHLFKHQ-DKUJH]ZXQJHQDE]XGDQNHQ(UJLQJHLQH]ZHLWH(KHHLQ XQG UHLVWHGXUFK(XURSDEHYRUHUGXUFK.|QLJ)UHGHULN9,LQGHQ6WDDWVUDWEHUXIHQZXUGH1DFK GHP 7RG VHLQHV &RXVLQV )UHGHULN ZXUGH &KULVWLDQ  ]XP GlQLVFKHQ .|QLJ JHNU|QW :lKUHQG VHLQHU 5HJLHUXQJ XQWHUQDKP HU VFKULWWZHLVH OLEHUDOH 5HIRUPHQ 1HEHQ QDWLRQDOLVWLVFKHQ 6SDQQXQJHQ ]ZLVFKHQ 'lQHQ XQG 'HXWVFKHQ ZDU VHLQH 5HJHQWVFKDIW GXUFK GLH 6WUHLWLJNHLWHQ Â EHU GLH (UEIROJH LQ GHQ +HU]RJWÂ PHUQ JHSUlJW &KULVWLDQ 9,,,VWDUEDP-DQXDULQ.RSHQKDJHQQRFKEHYRUHULQHLQHU QHXHQ9HUIDVVXQJGLHDEVROXWH0RQDUFKLHDEVFKDIIHQNRQQWH

4523

1,5:1

4523

1,5:1

2 Christian d'or 1841, Kopenhagen. 13,26 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Christen Christensen. Ohne MĂźnzmeistersignatur auf der RĂźckseite. CHRISTIANUS VIII - D Ă&#x2122; G Ă&#x2122; DANIĂ&#x2020; V Ă&#x2122; G Ă&#x2122; REX Ă&#x153; Kopf r., darunter die Stempelschneidersignatur und MĂźnzstättenzeichen Ć&#x2020;//2 CHR D'OR GekrĂśntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrĂśnter Wappenmantel, unten 18 - 41. Fb. 289; Hede 1 A; Schl. 37; Schou 1; Sieg 16.1 (R). GOLD. RR VorzĂźgliches Exemplar

2.000,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen V, Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 197 und der Auktion Skanfil 172, Oslo 2010, Nr. 686.




CHRISTIAN VIII.

4524

4524 1,5:1

4524

2 Christian d'or 1842, Altona. 13,24 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Christen Christensen. CHRISTIANUS VIII - D Ù G Ù DANIÆ V Ù G Ù REX Ü Kopf r., darunter die Stempelschneidersignatur//2 CHR - D'OR Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrönter Wappenmantel, unten “ (Münzstättenzeichen) 18 - 42 Ü FF Ü. Fb. 289; Hede 1 B (R); Schl. 39; Schou 1; Sieg 16.2 (R). GOLD. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön

1.250,--

Exemplar der Slg. Zinck III (erworben von Jacques Schulman, Amsterdam 1931), Auktion Thomas Høiland 19, Kopenhagen 2002, Nr. 244 und der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5334.

4525

1,5:1

4525

1,5:1

2 Christian d'or 1844, Altona. 13,23 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Christen Christensen. Fb. 289; Hede 1 B (R); Schl. 40; Schou 1; Sieg 16.2 (R). GOLD. R Sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 375, Kopenhagen 1978, Nr. 401 und der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5213.

4526

1,5:1

4526

1,5:1

2 Christian d'or 1844, Kopenhagen. 13,27 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Christen Christensen. CHRISTIANUS VIII - D Ù G Ù DANIÆ V Ù G Ù REX Ü Kopf r., darunter die Stempelschneidersignatur und Münzstättenzeichen ñ//2 CHR - D'OR Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrönter Wappenmantel, unten V Ü 18 - 44 Ü S Ü. Fb. 289; Hede 1 C; Schl. 38; Schou 2; Sieg 16.3 (S). GOLD. RR Sehr schön-vorzüglich Exemplar der Slg. Zinck VIII (erworben von Sally in 1929), Auktion Thomas Høiland 30, Kopenhagen 2004, Nr. 243 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgaller 3, Oslo 2013, Nr. 1501.



1.500,--


CHRISTIAN VIII.

4527

1,5:1

1,5:1

4527

2 Christian d'or 1847, Altona. 13,28 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Christen Christensen. Fb. 289; Hede 1 B; Schl. 42; Schou 1; Sieg 16.2. GOLD. Attraktives, fast vorzügliches Exemplar

1.500,--

Exemplar der Slg. Siegfried Schierhorn, Auktion Fritz Rudolf Künker 176, Osnabrück 2010, Nr. 5651.

4528

1,5:1

1,5:1

4528

1 Christian d'or 1845, Altona. 6,62 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. CHRISTIANUS VIII - D Ù G Ù DANIÆ V Ù G Ù REX Kopf r., darunter die Stempelschneidersignatur//1 CHR Ù D'OR Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrönter Wappenmantel, unten “ (Münzstättenzeichen) 18 - 45 Ü FF Ü. Fb. 290; Hede 2; Schl. 45; Schou 2; Sieg 15 (R). GOLD. RR Sehr schön

1.000,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 2, Stockholm 2010, Nr. 912.

4529

1,5:1

4529

1,5:1

1 Christian d'or 1847, Altona. 6,63 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Fb. 290; Hede 2; Schl. 46; Schou 2; Sieg 15 (R). GOLD. Sehr selten in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar mit feiner Goldtönung, vorzüglich

2.500,--

Exemplar der Slg. Adler Petersen; der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 246.




CHRISTIAN VIII.

4530

4530

4531

4532

Speciedaler 1840, Kopenhagen. 28,82 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen (ohne Signatur). Stempelschneider Harald Conradsen. Kopf r., darunter MĂźnzstättenzeichen Ć&#x2020;//GekrĂśntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrĂśnter Wappenmantel, unten Abschnittslinie mit der Stempelschneidersignatur, unten die geteilte Jahreszahl. Dav. 74; Hede 3 A; Schou 1; Sieg 13.1. Feine TĂśnung, fast vorzĂźglich

250,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4531

Speciedaler 1840, Altona. 28,81 g. Mßnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Harald Conradsen. Ohne Mßnzstättenzeichen. Dav. 74; Hede 3 B; Schou 2 ; Sieg 13.2. Sehr schÜn

100,--

Erworben von Peter Flensborg, Kopenhagen 2010.

4532

Speciedaler 1841, Kopenhagen. 28,70 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen (ohne Signatur). Stempelschneider Harald Conradsen. Mit MĂźnzstättenzeichen Ć&#x2020;. Dav. 74; Hede 3 A (RR); Schou 2; Sieg 13.1 (RR). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

750,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5159.

4533

4533

4534

4535

Speciedaler 1843, Kopenhagen. 28,78 g. Mßnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Mit Mßnzstättenzeichen ù. Dav. 74; Hede 3 E; Schou 3; Sieg 13.6. Sehr schÜn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1040, Kopenhagen 2010, Nr. 5028.

4534

Speciedaler 1844, Altona. 28,87 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Harald Conradsen. Mit MĂźnzstättenzeichen â&#x20AC;&#x153;. Dav. 74; Hede 3 C; Schou 4; Sieg 13.3. Fast vorzĂźglich

250,--

Erworben von Hafnia Coins, Kopenhagen 2011.

4535

Speciedaler 1845, Altona. 28,83 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Harald Conradsen. Mit MĂźnzstättenzeichen â&#x20AC;&#x153;. Dav. 74; Hede 3 C; Schou 4; Sieg 13.3. Kl. Randfehler, sehr schĂśn Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1803.



100,--


CHRISTIAN VIII.

4536

4536

4537

4538

Speciedaler 1845, Kopenhagen. 28,86 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Mit Münzstättenzeichen ñ. Dav. 74; Hede 3 E; Schou 3; Sieg 13.6. Sehr schön-vorzüglich

200,--

Erworben von Peter Flensborg, Kopenhagen 2010.

4537

Speciedaler 1846, Kopenhagen. 28,85 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Mit Münzstättenzeichen ñ. Dav. 74; Hede 3 E; Schou 1; Sieg 13.6. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1503.

4538

Speciedaler 1846, Kopenhagen. 28,92 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Mit Münzstättenzeichen ñ. Mit CHRISTIANVS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Die Stempelschneidersignatur am Halsabschnitt. Dav. 74; Hede 3 F; Schou 2; Sieg 14. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich

400,--

4539

4539

Speciedaler 1847, Altona. 28,93 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Harald Conradsen. Mit Münzstättenzeichen “. Dav. 74; Hede 3 C; Schou 4; Sieg 13.3. Fast vorzüglich

250,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4540

4540

Speciedaler 1847, Kopenhagen. 28,87 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen (ohne Signatur). Mit Münzstättenzeichen ñ. Mit CHRISTIANVS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Dav. 74; Hede 3 F; Schou 3 var.; Sieg 14. Sehr schön-vorzüglich

200,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.




CHRISTIAN VIII.

4542

4541

4541

4541

Speciedaler 1848, Kopenhagen. 28,89 g. Mßnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Mit Mßnzstättenzeichen ù. Mit CHRISTIANVS am Anfang der Vorderseitenumschrift. Die Stempelschneidersignatur am Halsabschnitt. Dav. 74; Hede 3 F; Schou 1; Sieg 14. Feine TÜnung, vorzßglich

250,--

Ku.-2 Rigsbankskilling 1842, Kopenhagen. 14,69 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Hede 10; Schou 9; Sieg 5. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

200,--

Erworben von Hafnia Coins, Kopenhagen 2011.

4542

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 239 und der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5341.

4543 1,5:1

4543

1,5:1

Ku.-Rigsbankskilling 1842. Probe; 7,72 g. Mit glattem Rand. Mit Stempelschneidersignatur FK (Frederik Christopher Krohn) unter dem Kopf. Hede 14 (R); Schou 12; Sieg S. 244. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Prachtexemplar. VorzĂźglich-Stempelglanz

1.000,--

Exemplar der Slg. V. Ragoczy I, Auktion Holger Hede, Kopenhagen 1959, Nr. 811; der Slg. Zinck III, Auktion Thomas Høiland 19, Kopenhagen 2002, Nr. 246 und der Slg. Olaf Furre (erworben von Riibe Mynthandel, Trondheim 2008), Auktion Oslo Myntgalleri 6, Oslo 2015, Nr. 1051.

4544

4544

4545

2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU%JTKUVKCP8+++OKV9GTVCPICDGKPF¡PKUEJGTWPF UEJNGUYKIJQNUVGKPKUEJGT9¡JTWPI Rigsbankdaler (30 Schilling Courant) 1842, Kopenhagen. 14,42 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. AKS 15; Hede 4 A; Schou 2; Sieg 12.1. VorzĂźglich

150,--

Rigsbankdaler (30 Schilling Courant) 1843, Kopenhagen. 14,32 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. AKS 15; Hede 4 A; Schou 4; Sieg 12.1. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 194, OsnabrĂźck 2011, Nr. 2210.

4545

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1321.




FREDERIK VII. -¤0+)(4'&'4+-8++ :DKOVSUXFK)2/.(76.Â?5/,*+('0,167<5.(

Als einziger Ăźberlebender Sohn Christians VIII. wurde Frederik VII. am 6. Oktober 1808 in Kopenhagen geboren. Nach dem Tod seines Vaters im Januar 1848 fand sich Frederik VII. als KĂśnig inmitten politischer Unruhen wieder, die im März eskalierten und zu einem drei Jahre andauernden BĂźrgerkrieg fĂźhrten. Auch in den Folgejahren kam es immer wieder zum Konflikt Ăźber den Grad der Einbindung der HerzogtĂźmer Schleswig, Holstein und Lauenburg in den dänischen Staat. In der Folge der Märzrevolution wurde das Staatsgrundgesetz eingefĂźhrt, das eine demokratische Basis fĂźr die dänische Verfassung darstellte. Frederik selbst war ein eher passiver KĂśnig, der die Regierungsgeschäfte den Ministern ĂźberlieĂ&#x;, dadurch aber die MĂśglichkeit fĂźr Neuerungen schuf. Frederik war sehr interessiert an der Erforschung von AltertĂźmern und selbst an Ausgrabungen von Megalithanlagen beteiligt. KĂśnig Frederik VII. war dreimal verheiratet und zweimal geschieden. Er starb kinderlos am 15. November 1863 auf Schloss GlĂźcksburg.

4546

1,5:1

4546

1,5:1

2 Frederik d'or 1853, Altona. 13,25 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. FREDERICVS VII - D Ă&#x2122; G Ă&#x2122; DANIĂ&#x2020; V Ă&#x2122; G Ă&#x2122; REX Kopf r., darunter die Stempelschneidersignatur//2 FR - D'OR GekrĂśntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrĂśnter Wappenmantel, unten â&#x20AC;&#x153; (MĂźnzstättenzeichen) 18 - 53 F Ă&#x153; F Ă&#x153;. Fb. 291; Hede 1 B; Schl. 51; Schou 1; Sieg 16.2. GOLD. Fast vorzĂźglich

2.000,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1833 und der Auktion Skanfil 172, Oslo 2010, Nr. 684.




FREDERIK VII.

4547 1,5:1

4547

1,5:1

2 Frederik d'or 1856, Altona. 13,21 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Friedrich Alsing. FREDERICVS VII - D Ù G Ù DANIÆ V Ù G Ù REX Kopf r., darunter die Stempelschneidersignatur//2 FR - D'OR Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrönter Wappenmantel, unten “ (Münzstättenzeichen) 18 - 56 F Ü A. Fb. 291; Hede 1 C (RR); Schl. 54; Schou 1; Sieg 16.3 (RR). GOLD. Seltener Jahrgang. Sehr schön

1.500,--

Exemplar der Auktion H. D. Rauch 95, Wien 2014, Nr. B 961.

4548 1,5:1

4548

1,5:1

2 Frederik d'or 1857, Altona. 13,26 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Friedrich Alsing. Fb. 291; Hede 1 C; Schl. 55; Schou 1; Sieg 16.3 (R). GOLD. R Winz. Randfehler, sehr schön +

1.500,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 661.

4549 1,5:1

1,5:1

4549

2 Frederik d'or 1859, Altona. 13,27 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Friedrich Alsing. Fb. 291; Hede 1 C (R); Schl. 56; Schou 1; Sieg 16.3 (R). GOLD. Seltener Jahrgang. Attraktives Exemplar, vorzüglich

2.500,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1508.

4550 1,5:1

4550

Frederik d'or 1853, Altona. 6,62 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. FREDERICVS VII - D Ù G Ù DANIÆ V Ù G Ù REX Kopf r., darunter die Stempelschneidersignatur//1 FR Ù D'OR Gekröntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrönter Wappenmantel, unten “ (Münzstättenzeichen) 18 - 53 Ü F Ü F Ü. Fb. 292; Hede 2; Schl. 57; Schou 2; Sieg 15 (R). GOLD. RR Nur 678 Exemplare geprägt. Sehr schön Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5149.



1,5:1

1.250,--


FREDERIK VII.

4551

4551

Speciedaler 1848, Kopenhagen, auf den Tod Christians VIII. und den Regierungsantritt Frederiks VII. 28,86 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 75; Hede 3; Schou 1; Sieg 7. Sehr schön-vorzüglich

150,--

Exemplar der Auktion Skanfil 171, Oslo 2010, Nr. 853.

4552

4552

4553

4554

Speciedaler 1849, Kopenhagen. 28,80 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 76; Hede 4 A; Schou 1; Sieg 6.1. Sehr schön

150,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4553

Speciedaler 1853, Kopenhagen. 28,80 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 76; Hede 4 A; Schou 3; Sieg 6.1. Sehr schön

150,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4554

Speciedaler 1853, Altona. 28,81 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 76; Hede 4 B; Schou 4; Sieg 6.2. Fast sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Skanfil 171, Oslo 2010, Nr. 858.

4555

4555

Speciedaler 1854, Kopenhagen. 28,93 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 76; Hede 4 A (RR); Schou 2; Sieg 6.1 (S). Sehr seltener Jahrgang, besonders in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, winz. Randfehler, vorzüglich

750,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 131, Kopenhagen 2009, Nr. 1984 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1227.




FREDERIK VII.

4556

4556

4557

4558

2 Rigsdaler 1854, Kopenhagen. 28,85 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 77; Hede 6 A; Schou 3; Sieg 14.1. Sehr schön +

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5053.

4557

2 Rigsdaler 1854, Altona. 28,77 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 77; Hede 6 B; Schou 4; Sieg 14.2. Fast sehr schön

75,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4558

2 Rigsdaler 1855, Kopenhagen. 28,88 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 77; Hede 6 A; Schou 2; Sieg 14.1. Attraktives, vorzügliches Exemplar mit feiner Tönung

400,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4559

4559

2 Rigsdaler 1855, Altona. 28,83 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 77; Hede 6 B; Schou 3; Sieg 14.2. Sehr schön

150,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4560

4560

2 Rigsdaler 1856, Altona. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. In US-Plastikholder der PCGS mit der Bewertung AU 55. Dav. 77; Hede 6 B (RR); Schou 2; Sieg 14.2 (RR). Jahrgang von großer Seltenheit. Fast vorzüglich Exemplar der Slg. Holger Hede III, Auktion Bruun Rasmussen 603 & B. Ahlström, Kopenhagen 1994, Nr. 600 und der Auktion Heritage, September Long Beach Signature #3015, Kalifornien 2011, Nr. 24663.



750,--


FREDERIK VII.

4561

4561

2 Rigsdaler 1856, Altona. 28,80 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 77; Hede 6 B (RR); Schou 2; Sieg 14.2 (RR). Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

500,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 739, Kopenhagen 1998, Nr. 349; der Slg. Torben Pedersen, Auktion Thomas Høiland 88, Kopenhagen 2005, Nr. 2733 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1437.

4562

4562

2 Rigsdaler 1856, Altona. 28,34 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 77; Hede 6 B (RR); Schou 2; Sieg 14.2 (RR). Von großer Seltenheit. Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 516, Kopenhagen 2016, Nr. 8.

4563

1,5:1

4563

1,5:1

2 Rigsdaler 1863, Kopenhagen. 28,92 g. Münzmeister Peter Rasmus Hinnerup. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Dav. 77; Hede 6 C; Schou 2; Sieg 14.3. Selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar mit herrlicher Tönung. Vorzüglich-Stempelglanz

500,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 2, Kopenhagen 1998, Nr. 644 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 254.




FREDERIK VII.

4564

4564

4564

1,5:1

2 Rigsdaler 1857. Probe in Kupfer; 22,90 g. Mit glattem Rand. Mit Stempelschneidersignatur PP (Peter Petersen). Hede 7; Schou 3 a; Sieg 20. Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar mit herrlicher Kupfertönung, vorzüglich-Stempelglanz

750,--

Exemplar der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 174. Die erste Prägung mit dem Königstitel auf dänisch.

4565 1,5:1

4565

1,5:1

Ku.-Skilling 1854. Probe; 5,14 g. Mit glattem Rand. Mit Münzmeistersignatur VS (Georg Wilhelm Svendsen) und der Stempelschneidersignatur FK (Frederik Christopher Krohn). Hede 14 (R); Schou 9; Sieg 18 (R). Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar mit Kupfertönung, vorzüglich-Stempelglanz

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5192.

4566 1,5:1

4566

1,5:1

Ku.-Skilling 1856, Kopenhagen. Probe; 3,79 g. Mit glattem Rand. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen (ohne Signatur). Stempelschneider Frederik Christopher Krohn (ohne Signatur). Mit Münzstättenzeichen ñ. Hede 16 A; Schou 6; Sieg 9.1. RR Prachtexemplar mit feiner Kupfertönung. Vorzüglich-Stempelglanz

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5184.

1,5:1

4567

4567

Ku.-1/2 Skilling 1857, Kopenhagen. Probe; 1,96 g. Mit glattem Rand. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen (ohne Signatur). Stempelschneider Frederik Christopher Krohn (ohne Signatur). Mit Münzstättenzeichen ñ. Hede 17 A; Schou 5; Sieg 8.1. RR Prachtexemplar mit feiner Kupfertönung. Vorzüglich-Stempelglanz Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5185.



1,5:1

300,--


CHRISTIAN IX. -¤0+)%*4+56+#0+: :DKOVSUXFK0('*8')25Â?5(2*5(7

Nach dem Tod des kinderlosen KĂśnigs Frederik VII. 1863 Ăźbernahm gemäĂ&#x; des Londoner Protokolls von 1852 Prinz Christian von Schleswig-Holstein-Sonderburg-GlĂźcksburg den dänischen Thron. Der am 8. April 1818 geborene Christian erhielt aufgrund seiner zahlreichen Nachkommen und deren Verbindungen mit anderen europäischen KĂśnigshäusern den Beinamen â&#x20AC;&#x17E;Schwiegervater Europasâ&#x20AC;&#x153;. Die Regentschaft Christians war wiederum dominiert von Streitigkeiten Ăźber die Stellung der HerzogtĂźmer zum dänischen Staat. Christian IX. wollte selbst keine Verantwortung fĂźr die neue Novemberverfassung Ăźbernehmen, die de facto einen Bruch des Londoner Protokolls darstellte, da er Konflikte mit Otto von Bismarck fĂźrchtete. Zugleich erstarkten in Dänemark nationalliberale Kräfte, die einen pan-skandinavischen Staat forderten. Nach dem Deutsch-Dänischen Krieg (1864) musste Dänemark die HerzogtĂźmer Schleswig, Holstein und Lauenburg an Deutschland und Ă&#x2013;sterreich abtreten. 1866 wurden Schleswig und Holstein schlieĂ&#x;lich von PreuĂ&#x;en annektiert. Christian IX. starb am 29. Januar 1906 in Kopenhagen.

4568

1,5:1

4568

1,5:1

2 Christian d'or 1866, Kopenhagen. 13,30 g. MĂźnzmeister Peter Rasmus Hinnerup. Stempelschneider Harald Conradsen. CHRISTIANVS IX - D Ă&#x2122; G Ă&#x2122; DANIĂ&#x2020; V Ă&#x2122; G Ă&#x2122; REX Kopf r., am Halsabschnitt die Stempelschneidersignatur und das MĂźnzstättenzeichen Ăą//2 CHR - D'OR GekrĂśntes, mehrfeldiges Wappen, zu den Seiten je ein Wilder Mann als Schildhalter, dahinter gekrĂśnter Wappenmantel, unten R 18 - H. Fb. 293; Hede 1 A; Schl. 58; Schou 1; Sieg 7.1. GOLD. RR Attraktives Exemplar mit feiner GoldtĂśnung, vorzĂźglich

3.000,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1345.




CHRISTIAN IX.

4569

4569

2 Rigsdaler 1863, Kopenhagen, auf den Tod Frederiks VII. und den Regierungsantritt Christians IX. 28,86 g. MĂźnzmeister Peter Rasmus Hinnerup. Stempelschneider Harald Conradsen. Dav. 78; Hede 3; Schou 1; Sieg 4. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

4570

4570

4571

150,--

4572

2 Rigsdaler 1864, Kopenhagen. 28,87 g. MĂźnzmeister Peter Rasmus Hinnerup. Stempelschneider Harald Conradsen. Dav. 79; Hede 4 A; Schou 1; Sieg 5.1. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, vorzĂźglich

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5225.

4571

2 Rigsdaler 1868, Kopenhagen. 28,96 g. MĂźnzmeister Peter Rasmus Hinnerup. Stempelschneider Harald Conradsen. Dav. 79; Hede 4 A; Schou 1; Sieg 5.1. Attraktives Exemplar, vorzĂźglich-Stempelglanz

500,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1354.

4572

2 Rigsdaler 1871, Kopenhagen. 28,90 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Dav. 79; Hede 4 B; Schou 1; Sieg 5.2. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, vorzĂźglich

400,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 1, Kopenhagen 1998, Nr. 642 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 263.

4573

4573

2 Rigsdaler 1872, Kopenhagen. 28,86 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Dav. 79; Hede 4 B; Schou 1; Sieg 5.2. Prachtexemplar mit feiner TĂśnung. Fast Stempelglanz Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5293.



500,--


CHRISTIAN IX.

4574 1,5:1

4574

1,5:1

3UlJXQJHQGHV.|QLJV&KULVWLDQ,;LQ.URQHQZlKUXQJQDFKGHU 6NDQGLQDYLVFKHQ0Â Q]XQLRQYRQ 20 Kronen 1874, Kopenhagen. 8,97 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Fb. 295; Hede 8 A; Schl. 64. GOLD. Sehr seltener Jahrgang. VorzĂźglich

2.000,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 177, OsnabrĂźck 2010, Nr. 6021.

4575

4575

4577

4576

4578

20 Kronen 1876, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Fb. 295; Hede 8 A; Schl. 65. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

300,--

Exemplar der Slg. Helge Reff. Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

4576 4577

20 Kronen 1877, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Fb. 295; Hede 8 A; Schl. 65. GOLD. VorzĂźglich

300,--

20 Kronen 1890, Kopenhagen. 8,99 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Fb. 295; Hede 8 A; Schl. 67. GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

300,--

Exemplar der Norges Bank (Bestand der norwegischen Zentralbank).

4578

20 Kronen 1900, Kopenhagen. 8,97 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Fb. 295; Hede 8 A; Schl. 68. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

300,--

4580 4579

4579

4580

4581

4581

10 Kronen 1874, Kopenhagen. 4,47 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Fb. 296; Hede 9 A; Schl. 70. GOLD. VorzĂźglich

150,--

10 Kronen 1877, Kopenhagen. 4,49 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Fb. 296; Hede 9 A; Schl. 71. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

150,--

10 Kronen 1900, Kopenhagen. 4,50 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Fb. 296; Hede 9 B; Schl. 74. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

150,-


CHRISTIAN IX.

4582

1,5:1

4582

1,5:1

Ku.-2 Öre 1876, Kopenhagen. 4,06 g. Münzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 18 A. Seltener Jahrgang. Sehr schön-vorzüglich

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5163.

1,5:1

4583

4583

1,5:1

Ku.-1 Öre 1876, Kopenhagen. 1,91 g. Münzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 19 A. RR Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5054.

4584

2:1

4584

2:1

Ku.-1 Öre 1881, Kopenhagen. 2,03 g. Münzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 19 A. Äußerst seltener Jahrgang. Fast vorzüglich

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5165.

1,5:1

4585

4585

1,5:1

Ku.-1 Öre 1886, Kopenhagen. 2,02 g. Münzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 19 A. RR Prachtexemplar mit herrlicher Kupfertönung. Fast Stempelglanz Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 280.



100,--


FREDERIK VIII. -¤0+)(4'&'4+-8+++ :DKOVSUXFK+(55(19�5(0,1+-�/3(5

)UHGHULN ZDU GHU lOWHVWH 6RKQ YRQ &KULVWLDQ ,; XQG ZXUGH  JHERUHQ (U VWXGLHUWH ]XQlFKVW LQ *URÂ&#x2030;EULWDQQLHQXQGHUKLHOWGDQDFKHLQHPLOLWlULVFKH$XVELOGXQJ,P'HXWVFK'lQLVFKHQ.ULHJQDKP HUDOV/HXWQDQWIRUPHOOWHLO:lKUHQGVHLQHU5HJLHUXQJ]HLJWHHUVLFKOLEHUDOXQGJHJHQÂ EHUGHU(LQIÂ KUXQJ GHV3DUODPHQWVRIIHQ(UVWDUELQ+DPEXUJ

4586 1,5:1

4586

1,5:1

20 Kronen 1908, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Knut Gunnar Jensen. Fb. 297; Hede 1; Schl. 75. GOLD. Prachtexemplar. Stempelglanz

300,--

4588 4587

4587 4588 4589

4589

20 Kronen 1909, Kopenhagen. 8,95 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Knut Gunnar Jensen. Fb. 297; Hede 1; Schl. 76. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

300,--

20 Kronen 1910, Kopenhagen. 8,97 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Knut Gunnar Jensen. Fb. 297; Hede 1; Schl. 77. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

300,--

20 Kronen 1911, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Knut Gunnar Jensen. Fb. 297; Hede 1; Schl. 78. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

300,-


CHRISTIAN X. -¤0+)%*4+56+#0: :DKOVSUXFK0,1*8'0,7/$1'2*0,1�5(

$OVMÂ QJVWHU6RKQ)UHGHULNV9,,,ZXUGH&KULVWLDQ;DP6HSWHPEHUDXI6FKORVV&KDUORWWHQOXQG JHERUHQ1DFKGHP7RGVHLQHV9DWHUVÂ EHUQDKPHUGHQGlQLVFKHQ7KURQ9RQELVKDWWH HU ]XVlW]OLFK GHQ LVOlQGLVFKHQ .|QLJVWKURQ LQQH 6HLW  EHVWDQG LQ 'lQHPDUN HLQH NRQVWLWXWLRQHOOH 0RQDUFKLHZRGXUFK&KULVWLDQ;LP9HUJOHLFK]XVHLQHQ9RUJlQJHUQZHQLJHU(LQIOXÂ&#x2030;DXIGLHSROLWLVFKHQ (QWVFKHLGXQJHQ KDWWH $OV HLQ OHW]WHV $XIElXPHQ JHJHQ GDV 3DUODPHQW NDQQ GLH 2VWHUNULVH YRQ  JHVHKHQ ZHUGHQ LQ GHU GHU .|QLJ HQWJHJHQ GHP 6WDDWVPLQLVWHU HLQH (LQYHUOHLEXQJ 0LWWHOVFKOHVZLJV DQ VHLQ5HLFKYRUDQWULHE(VNDP]XP(NODWGLHHQGJÂ OWLJH(VNDODWLRQNRQQWHQXUGXUFKGDVVSlWH(LQOHQNHQ &KULVWLDQVYHUPLHGHQZHUGHQ,P=ZHLWHQ:HOWNULHJEHVHW]WHQGLH'HXWVFKHQ'lQHPDUNZDV&KULVWLDQ; QXU DQJHVLFKWV QLFKW DXVUHLFKHQGHU HLJHQHU 5Â VWXQJ ZLGHUZLOOLJ KLQQDKP (U EOLHE DOOHUGLQJV LQ VHLQHP /DQG XQG XQWHUVWÂ W]WH GHQ :LGHUVWDQG JHJHQ GLH GHXWVFKHQ 1DWLRQDOVR]LDOLVWHQ $P  $SULO  YHUVWDUE&KULVWLDQ;XQGZXUGHLQ5RVNLOGHEHLJHVHW]W6HLQ1DFKIROJHUZXUGHVHLQ6RKQ)UHGHULN,;

4590

4590

4591

4592

4594

4595

300,--

20 Kronen 1915, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Andreas Frederik Vilhelm Hansen. Fb. 299; Hede 1 A; Schl. 84. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

300,--

20 Kronen 1917, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Andreas Frederik Vilhelm Hansen. Fb. 299; Hede 1 A; Schl. 86. GOLD. VorzĂźglich

300,--

4595

4594

10 Kronen 1913, Kopenhagen. 4,47 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Fb. 300; Hede 2; Schl. 91. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

150,--

10 Kronen 1917, Kopenhagen. 4,50 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Fb. 300; Hede 2; Schl. 92. GOLD. Prachtexemplar. Stempelglanz

150,--

10 Ă&#x2013;re 1923, Kopenhagen. 1,47 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Stempelschneider Knud Gunnar Jensen. Mit geriffeltem Rand. Hede 13. Sehr seltener Jahrgang. VorzĂźglich

400,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 720.



4592

20 Kronen 1913, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Andreas Frederik Vilhelm Hansen. Fb. 299; Hede 1 A; Schl. 82. GOLD. VorzĂźglich-Stempelglanz

4593

4593

4591


FREDERIK IX. -¤0+)(4'&'4+-+: :DKOVSUXFK0('*8')25'$10$5.  ZXUGH )UHGHULN DXI 6FKORÂ&#x2030; 6RUJHQIUL DOV lOWHVWHU 6RKQ YRQ &KULVWLDQ ; XQG $OH[DQGULQH YRQ 0HFNOHQEXUJ6FKZHULQ JHERUHQ (LQH  HUIROJWH 9HUOREXQJ PLW 3ULQ]HVVLQ 2OJD YRQ *ULHFKHQODQG ZXUGH DXV XQEHNDQQWHQ *U QGHQ JHO|VW XQG )UHGHULN KHLUDWHWH VFKOLHÂ&#x2030;OLFK  VHLQH &RXVLQH GULWWHQ *UDGHV3ULQ]HVVLQ,QJULGYRQ6FKZHGHQPLWGHUHUGUHL7|FKWHUKDWWH)UHGHULNLQWHUHVVLHUWHVLFKVHKUI U 0XVLNXQGWDWVLFKDOV'LULJHQWKHUYRU

4596

4596

10 Kronen 1967, Kopenhagen. auf die Hochzeit seiner Tochter Margrethe II. mit Prinz Henri de Monpezat am 10. Juni. 23,88 g. Mßnzmeister Alfred Kristian Frederik Christiansen. Stempelschneider Harald Salomon. Ministerexemplar ohne Wertangabe auf der Rßckseite. Hede T 2. Nur 100 Exemplare geprägt. In Originaletui. Polierte Platte

300,--

Exemplar der Auktion Danish Numismatic Association 508, Kopenhagen 2015, Nr. 50.

4597

4597

4599

4598

5 Kronen 1960, Kopenhagen. auf seine Silberhochzeit mit Ingrid von Schweden am 24. Mai. 17,54 g. Mßnzmeister Alfred Kristian Frederik Christiansen. Stempelschneider Harald Salomon. Ministerexemplar ohne Wertangabe auf der Rßckseite. Hede 1. Nur 250 Exemplare geprägt. In Originaletui. Polierte Platte

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1449, Kopenhagen 2014, Nr. 5129.

4598

2 Kronen 1958, Kopenhagen. auf den 18. Geburtstag seiner Tochter Margrethe II. am 16. April. 15,88 g. Mßnzmeister Alfred Kristian Frederik Christiansen. Stempelschneider Harald Salomon. Ministerexemplar ohne Wertangabe auf der Rßckseite. Hede 3. Nur 110 Exemplare geprägt. In Originaletui. Polierte Platte

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1505, Kopenhagen 2015, Nr. 5092.

4599

1 Krone 1960, Kopenhagen. 6,43 g. MĂźnzmeister Alfred Kristian Frederik Christiansen. Stempelschneider Harald Salomon. Aluminiumbronze. Hede 6 B. Jahrgang von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Fast Stempelglanz

3.000,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1439 und der Auktion Bruun Rasmussen 1130, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.




MARGRETHE II. -¤0+)+0/#4)4'6*'++5'+6 :DKOVSUXFK*8'6+-�/3)2/.(76.�5/,*+(''$10$5.667<5.(

Fotograf: Johannes Jansson

'LHJHERUHQH0DUJUHWKHLVWGLHlOWHVWH7RFKWHUYRQ)UHGHULN,;XQGGHVVHQ*HPDKOLQ$OH[DQGULQH %LV  ZDU HLQH ZHLEOLFKH 7KURQIROJH LQ 'lQHPDUN QLFKW P|JOLFK GDKHU IXQJLHUWH ELV ]X GLHVHP =HLWSXQNWGHU%UXGHULKUHV9DWHUV.QXWDOV.URQSULQ]GD)UHGHULN,;NHLQHPlQQOLFKHQ1DFKNRPPHQ KHUYRUJHEUDFKWKDWWH(UVWGXUFKHLQH9HUIDVVXQJVlQGHUXQJZXUGHGLH7KURQIROJHHLQHU)UDXP|JOLFK6HLW  UHJLHUW GLH .|QLJLQ GLH PLW LKUHP 0DQQ *UDI +HQUL GH /DERUGH GH 0RQSH]DW ]ZHL .LQGHU KDW .URQSULQ])UHGHULNXQG3ULQ]-RDFKLP

4600 4601

4600 4601

4601

3.000 Kronen 2012, Kopenhagen, auf ihr 40jähriges Regierungsjubiläum am 14. Januar. 8,70 g. K./M. 947. GOLD. In Originaletui. Polierte Platte

300,--

10 Kronen 1972, Kopenhagen, auf den Tod ihres Vaters, Frederik IX., am 14. Januar und ihrer Nachfolge auf den Thron. 27,25 g. Mßnzmeister Vagn Sørensen. Stempelschneider Frode Bahnsen. Ministerexemplar ohne Wertangabe auf der Rßckseite. Sieg 16. Nur 100 Exemplare geprägt. In (leicht beschädigten) Originaletui. Polierte Platte

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 848, Kopenhagen 2014, Nr. 5207.

4602

Probeset 1984, bestehend aus: 25, 50 Ă&#x2013;re; 1, 2, 5, 10 und 20 Kronen. Gert Posselt "Danske prøvemønter - prĂŚget pn Den Kongelige Mønt 1983-1989", Nr. 9, 10, 11, 12, 13, 14 und 15. 7 StĂźck. Nur 81 Sets geprägt. In rotem Originalordner. Polierte Platte

500,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989, Nr. 90 und der Auktion Bruun Rasmussen 1219, Kopenhagen 2012, Nr. 5100.

4603

Probeset 1988, bestehend aus: 25, 50 Ă&#x2013;re; 1, 2, 5, 10 und 20 Kronen. Gert Posselt "Danske prøvemønter - prĂŚget pn Den Kongelige Mønt 1983-1989", Nr. 39, 40, 41, 42, 43, 44 und 45. 7 StĂźck. Nur 171 Sets geprägt. In grĂźnem Originalordner. Polierte Platte Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 578, Kopenhagen 1992, Nr. 1593 und der Auktion Bruun Rasmussen 1208, Kopenhagen 2012, Nr. 5103.



300,--


GRÖNLAND

)4¤0.#0&

4604

4605

4605

35,9$7(0h1=$86*$%(181'0$5.(1 4604

Ostgrönland. A. Gibbs & Sons. Messingmarke zu 1 Skilling 1863. 2,21 g. Sieg 1.1. Von großer Seltenheit. Vorzüglich

1.000,--

Exemplar der Auktion Hornung 40, Kopenhagen 1996, Nr. 481 ("äußerst Selten, Prachtqualität"); der Slg. Bruce Levy, der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5214 "excessively rare". J. W. Taylor hatte im Jahr 1863 für 30 Jahre die Handelskonzession für Ostgrönland erhalten, und mußte im Gegenzug mindestens 5% des Gewinns an die dänische Regierung abliefern. Die extreme Seltenheit des 1 Skilling-Nominals ist darauf zurückzuführen, daß der Gouverneur diese Stücke nicht eingelöst hat, sondern sie wegen des niedrigen Nennwerts - seinen Kindern zum spielen gegeben hatte.

4605

RR Vorzüglich

Messingmarke zu 6 Skilling 1863. 4,71 g. Sieg 1.2.

500,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 188, Osnabrück 2011, Nr. 64.

4606

4606

4607

4608

Südwestgrönland. Firma Øresund, 1859-1865. Einseitige Zinkmarke zu 1 Skilling o. J. 4,71 g. Sieg 2.1. Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

750,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5220. Die 1859 gegründete Kopenhagener Firma Öresund stellte aus den im grönländischen Ivigtut entdeckten Kryolithvorkommen Soda her. Für den Zahlungsverkehr durfte die Firma die vorliegenden Geldstücke herstellen, die aus Zinkplatten ausgestanzt und einseitig beprägt wurden. Alle Stücke sind äußerst selten.

4607

Einseitige Zinkmarke zu 4 Skilling o. J. 2,76 g. Sieg 2.2. Von großer Seltenheit. Attraktives, fast vorzügliches Exemplar

750,--

Exemplar der Auktion Hornung 40, Kopenhagen 1996, Nr. 482 ("excessively rare"); der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5221.

4608

Einseitige Zinkmarke zu 16 Skilling o. J. 2,78 g. Sieg 2.3.

Von großer Seltenheit. Sehr schön

750,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5222.

4609

4609

Einseitige Zinkmarke zu 48 Skilling o. J. 2,75 g. Sieg 2.4.

4610

Von großer Seltenheit. Sehr schön

750,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5223.

4610

Einseitige Zinkmarke zu 1 Rigsdaler o. J. 2,87 g. Sieg 2.5. Von großer Seltenheit. Attraktives, fast vorzügliches Exemplar

750,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5224.




GRÖNLAND

4611

4611

4612

4613

4614

Ivigtut, 1875-1922. Einseitige Zinkmarke zu 1 Öre o. J. (nach 1892). Gewicht: 2,72 g; Durchmesser: 26,87 mm; Dicke: 0,72 mm. Sieg 3.1 (III). RR Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 300. Seit 1875 tragen die Geldzeichen nicht mehr den Firmennamen Öresund, sondern den Ortsnamen Ivigtut.

4612

Einseitige Zinkmarke zu 5 Öre o. J. (1875). Gewicht: 2,54 g; Durchmesser: 26,20 mm; Dicke: 0,71 mm. Sieg 3.2 (I). R Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5230.

4613

Einseitige Zinkmarke zu 5 Öre o. J. (vor 1882). Gewicht: 3,92 g; Durchmesser: 27,15 mm; Dicke: 1,04 mm. Sieg 3.2 (II a). Von allergrößter Seltenheit. Vermutlich 2. bekanntes Exemplar. Sehr schön

500,--

Exemplar der Slg. Johnny & Jette Bæhrs, Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 515 und der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5228.

4614

Einseitige Zinkmarke zu 5 Öre o. J. (vor 1882). Gewicht: 4,50 g; Durchmesser: 26,64 mm; Dicke: 1,23 mm. Sieg 3.2 (II b). R Sehr schön

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5189.

4615

4615

4616

4617

4618

Einseitige Zinkmarke zu 5 Öre o. J. (nach 1892). Gewicht: 3,32 g; Durchmesser: 30,23 mm; Dicke: 0,69 mm. Sieg 3.3 (III). Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5234.

4616

Einseitige Zinkmarke zu 10 Öre o. J. (nach 1892). Gewicht: 3,25 g; Durchmesser: 30,40 mm; Dicke: 0,73 mm. Sieg 3.4 (III). Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 301.

4617

Einseitige Zinkmarke zu 50 Öre o. J. (nach 1892). Gewicht: 5,50 g; Durchmesser: 37,86 mm; Dicke: 0,77 mm. Sieg 3.5 (III). RR Sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5241.

4618

Einseitige Zinnmarke zu 100 Öre (aus 85 Öre geändert) o. J. (nach 1892). Gewicht: 4,05 g; Durchmesser: 30,60 mm; Dicke: 0,94 mm. Sieg 3.9 (III). Von größter Seltenheit. Sehr schön

500,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5244.

4619

4619

4620

Einseitige Zinnmarke zu 100 Öre o. J. (1875). Gewicht: 14,08 g; Durchmesser: 43,38 mm; Dicke: 1,38 mm. Sieg 3.10 (I). RR Sehr schön

400,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5245.

4620

Einseitige Zinnmarke zu 100 Öre o. J. (vor 1882). Gewicht: 7,54 g; Durchmesser: 38,02 mm; Dicke: 1,13 mm. Sieg 3.10 (II). R Sehr schön Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5246.



300,--


GRĂ&#x2013;NLAND - DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN

4621

4621

4622

Einseitige Zinnmarke zu 100 Ă&#x2013;re o. J. (nach 1892). Gewicht: 8,91 g; Durchmesser: 44,06 mm; Dicke: 0,87 mm. Sieg 3.10 (III). R Sehr schĂśn

300,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5247.

4622

Einseitige Zinnmarke zu 100 Ă&#x2013;re o. J. (nach 1892). Gewicht: 4,24 g; Durchmesser: 26,71 mm; Dicke: 1,16 mm. Sieg 3.10 b. Von allergrĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Vermutlich 2. bekanntes Exemplar. VorzĂźglich

500,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1679 und der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5250.

&Â?0+5%*9'56+0&+'0 Dänisch-Westindien umfaĂ&#x;te die karibischen Inseln Saint Thomas, Saint John und Saint Croix (heute Amerikanische Jungferninseln bzw. United States Virgin Islands). 1754 ging die Kolonie von der Dänischen Westindien-Kompanie auf die Krone Ăźber. Im Jahr 1917 verkaufte KĂśnig Christian X. die Inseln an die USA.

4623 1,5:1

1,5:1

-¤0+)%*4+56+#08+ 4623

12 Skilling 1740, Kopenhagen. 3,19 g. Mßnzmeister Christian Wineke. Hede 1; Schou 5; Sieg 3. Selten in dieser Erhaltung. Attraktives, vorzßgliches Exemplar mit Prägeglanz

500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5179.

4624

1,5:1

4624

1,5:1

Ku.-2 Skilling 1740, Kopenhagen. 10,17 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 2 (R); Schou 6; Sieg 2. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

1.500,--

Exemplar der Slg. Jules Fonrobert; der Slg. Randolph Zander; der Slg. Edward Roehrs (erworben 1966), Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3067.




DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN

4625 1,5:1

4625

1,5:1

Ku.-Skilling 1740, Kopenhagen. 4,85 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 3 (R); Schou 8; Sieg 1. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

1.500,--

Exemplar der Slg. Jules Fonrobert und der Slg. Edward Roehrs (erworben 1966), Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3068.

4626 1,5:1

1,5:1

-¤0+)(4'&'4+-8 4626

24 Skilling 1763, Kopenhagen. 6,40 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 6; Schou 12; Sieg 7. Attraktives, sehr schĂśnes Exemplar

250,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3069.

4627

4627

4628

4629

4630

12 Skilling 1748, Kopenhagen. 2,82 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai von Hauen. Mit Brustbild auf der Vorderseite. Hede 4; Schou 9; Sieg 4. SchĂśn-sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1132, Kopenhagen 2011, Nr. 5142.

4628

12 Skilling 1748, Kopenhagen. 2,87 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit Monogramm auf der Vorderseite und mit XII Ă&#x203A; SKIL Ă&#x203A; DANSK Ă&#x203A; FOR Ă&#x203A; DE Ă&#x203A; DANSK Ă&#x203A; AMERIC Ă&#x203A; INSULER Ă&#x203A; auf der RĂźckseite. Hede 5 A; Schou 10; Sieg 5. Feine TĂśnung, sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1132, Kopenhagen 2011, Nr. 5143.

4629

12 Skilling 1757, Kopenhagen. 3,07 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit Monogramm auf der Vorderseite und mit r XII Ă&#x203A; SKILL Ă&#x203A; DANSKE Ă&#x203A; AMERICANSK Ă&#x203A; M Ă&#x203A; auf der RĂźckseite. Hede 5 B; Schou 11; Sieg 6. Fast sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5103.

4630

12 Skilling 1765, Kopenhagen. 3,42 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Mit Monogramm auf der Vorderseite und mit r XII Ă&#x203A; SKILL Ă&#x203A; DANSKE Ă&#x203A; AMERICANSK Ă&#x203A; M Ă&#x203A; auf der RĂźckseite. Hede 5 B; Schou 7; Sieg 6. Attraktives, sehr schĂśnes Exemplar Exemplar der Auktion Teutoburger MĂźnzauktion 59, Borgholzhausen 2011, Nr. 387.



250,--


DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN

4631

4632

1,5:1

-¤0+)%*4+56+#08++ 4631

24 Skilling 1766, Kopenhagen. 6,32 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Mit AMERICANSK Ă&#x203A; M Ă&#x203A; am Ende der RĂźckseitenumschrift. Hede 7; Schou 1; Sieg 10.1. RR Sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3082.

4632

24 Skilling 1766, Kopenhagen. 6,78 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Mit AMERIKANSK Ă&#x203A; M Ă&#x203A; am Ende der RĂźckseitenumschrift. Hede 7; Schou 2; Sieg 10.1. RR Attraktives Exemplar, sehr schĂśn-vorzĂźglich

400,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3083.

4633

4633

4634

6 Skilling 1767, Kopenhagen. 1,61 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 9; Schou 10; Sieg 8. RR Attraktives, sehr schĂśnes Exemplar

200,--

Exemplar der Slg. M. Munoz und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3088.

-¤0+)(4'&'4+-8+ 4634

20 Skilling 1816, Altona. 4,78 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Hede 10; Schou 3; Sieg 13.1. RR Attraktives Exemplar, fast vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Auktion Hornung's Møntauktioner 39, Kopenhagen 1995, Nr. 256 und der Auktion Oslo Myntgalleri 6, Oslo 2015, Nr. 1089.

4635

4636

-¤0+)%*4+56+#0+: 4635

2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU%JTKUVKCP+:HĂ&#x2019;T9GUVKPFKGPPCEJFGO75COGTKMCPKUEJGP/Ă&#x2019;P\HW­ 20 Cents 1879, Kopenhagen. 6,93 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Stempelschneider Harald Conradsen. Hede 25; Schou 2; Sieg 23. Prachtexemplar. Attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

300,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5193.

4636

Ku.-Cent 1879, Kopenhagen. 4,90 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 28; Schou 5; Sieg 20. Ă&#x201E;uĂ&#x;erst seltener Jahrgang. Sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Auktion World Wide Coins of California (James F. Elmen) und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3102.




DÄNISCH-WESTINDIEN

4637

1,5:1

1,5:1

4637

2T·IWPIGPFGU-ÌPKIU%JTKUVKCP+:HÒT9GUVKPFKGPPCEJFGO/ÒP\HW­FGT.CVGKPKUEJGP/ÒP\WPKQP 50 Francs (10 Daler) 1904, Kopenhagen. 16,13 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Knud Gunnar Jensen. Fb. 1; Hede 29; Schl. 93; Schou 5; Sieg 32. GOLD. RR Prachtexemplar. Vorzüglich-Stempelglanz

5.000,--

Exemplar der Slg. Einar Sverre Nistad, Auktion F. C. Moldenhauer 71, Oslo 2012, Nr. 632.

4638 1,5:1

4638

1,5:1

20 Francs (4 Daler) 1904, Kopenhagen. 6,45 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Knud Gunnar Jensen. Fb. 2; Hede 30; Schl. 94; Schou 6; Sieg 31. GOLD. Prachtexemplar. Von feinster Erhaltung, fast Stempelglanz

750,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 248.

4639 1,5:1

4639

1,5:1

20 Francs (4 Daler) 1905, Kopenhagen. 6,45 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Knud Gunnar Jensen. Fb. 2; Hede 30; Schl. 95; Schou 3; Sieg 31. GOLD. Prachtexemplar. Vorzüglich-Stempelglanz

750,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 1382.

4640

4640

1,5:1

2 Francs (40 Cents) 1905, Kopenhagen. 10,00 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Stempelschneider Knud Gunnar Jensen. Hede 31; Schou 4; Sieg 30. Fast vorzüglich Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5254.



4640

250,--


DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR) &Â?0+5%*156+0&+'0 64#0-'$#4 Die dänische Kolonie Trankebar, heute Tharangambadi (auch Tranquebar) in SĂźdostindien wurde mit der Festung Dansborg unter KĂśnig Christian IV. im Jahr 1620 gegrĂźndet. Sie war abwechselnd im Besitz der Dänischen Ostindien-Kompanie (DOC) bzw. der Dänischen Asien-Kompanie (DAC) und im Besitz der dänischen Krone. Nachdem die Engländer Trankebar in den Jahren 1801-1802 und 1808-1815 besetzt hatten, verkaufte KĂśnig Christian VIII. schlieĂ&#x;lich die Kolonie an GroĂ&#x;britannien. In der Kolonie Trankebar wurden (in verschiedenen MĂźnzstätten) während mehr als 200 Jahren ScheidemĂźnzen angefertigt, zunächst aus Blei, später auch aus Silber und Kupfer.

4642 4641

4643

-¤0+)%*4+56+#0+8 4641

Blei-1 Kas o. J. (1620-1648). 4,24 g. Mit TRA / NGEB / ARI auf der RĂźckseite. Jensen 1; Schou -; Sieg 10.4 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn

500,--

Exemplar der Slg. John F. Gray Nr. 1 ("Tranquebar, A Guide to the coins of Danish India", Massachusets 1974); der Slg. Bjørn Will Knappe, Auktion Thomas Høiland 11, Kopenhagen 2000, Nr. 1 und der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5135.

4642

Blei-1 Kas o. J. (1620-1648). 3,64 g. Mit dem Plan der Festung Dansborg auf der RĂźckseite. Jensen 3; Schou -; Sieg 10.5 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. SchĂśn-sehr schĂśn

500,--

Exemplar der Slg. John F. Gray Nr. 2 ("Tranquebar, A Guide to the coins of Danish India", Massachusets 1974); der Slg. Bjørn Will Knappe, Auktion Thomas Høiland 11, Kopenhagen 2000, Nr. 3 und der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5136.

4643

Blei-1 Kas o. J. (1620-1648). 4,95 g. Mit D / SOL auf der RĂźckseite. Jensen 26; Schou -; Sieg 12.2 (S). RR Sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Slg. Olav Bonefeld (1910-1989), Auktion Bruun Rasmussen 1441, Kopenhagen 2014, Nr. 5117.

1,5:1

4644

1,5:1

-¤0+)(4'&'4+-+8 4644

1 Royalin (1 Fano) 1730. GekrĂśntes Monogramm, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 17 - 30//Der gekrĂśnte norwegische LĂśwe l. mit gebogener Hellebarde. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung AU 53. Jensen 202; Schou 84; Sieg 49 (S). RR Attraktives, sehr schĂśnes Exemplar

750,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1787 (dort falsch beschrieben als 1731).

4645 1,5:1

4645

1,5:1

Ku.-10 Kas o. J. (1699-1730). GekrĂśntes Doppelmonogramm, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 17 30//GekrĂśntes Monogramm "DOC" der Dänisch-Ostindischen Kompanie, darunter Wertangabe. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung XF DETAILS. Jensen 203; Schou 86; Sieg 48 (S). Von groĂ&#x;er Seltenheit, besonders in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar, kl. Randfehler, vorzĂźglich

1.000,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1786. Dies ist das erste 10 Kas-StĂźck aus Trankebar.




DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

4646

1,5:1

4646

1,5:1

Ku.-2 Kas o. J. (1699-1730). 2,09 g. GekrÜntes Doppelmonogramm//GekrÜntes Monogramm "DOC" der Dänisch-Ostindischen Kompanie, darunter Wertangabe. Jensen 206; Schou 88; Sieg 46. Sehr selten in dieser Erhaltung. Vorzßgliches Exemplar

150,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1784.

4647

1,5:1

1,5:1

-¤0+)%*4+56+#08+ 4647

2 Royaliner (2 Fano) 1731. 3,20 g. GekrÜntes Monogramm, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 17 31//Der gekrÜnte norwegische LÜwe l. mit gebogener Hellebarde. Jensen 210; Schou 94; Sieg 62 (S). RR Kl. Prägeschwäche, sehr schÜn

500,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 319

4648

1,5:1

4649

1,5:1

1,5:1

1,5:1

-¤0+)(4'&'4+-8 4648

2 Royaliner (2 Fano) 1762. 2,97 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl Ăźber gekrĂśntem Wappenschild. Jensen 230; Schou 120; Sieg 70 (S). RR Attraktives Exemplar, fast vorzĂźglich

500,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1832.

4649

2 Royaliner (2 Fano) 1765. 2,90 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl Ăźber gekrĂśntem Wappenschild. Jensen 232; Schou 126; Sieg 70 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Etwas Belag, fast sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1833.

4651

4650

1,5:1

4650

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1766. 2,84 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl Ăźber gekrĂśntem Wappenschild. Jensen 233; Schou 128; Sieg 70 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. RĂźckseite leicht dezentriert, sehr schĂśn

1,5:1

400,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1834.

4651

1 Royalin (1 Fano) o. J. 1,53 g. GekrĂśntes, kursives Monogramm//Wertangabe Ăźber gekrĂśntem Wappenschild. Jensen 234; Schou 131; Sieg 67. RR Sehr schĂśn-vorzĂźglich Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1819.



400,--


DÄNISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

4652

4653

1,5:1

4652

1,5:1

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1755. 1,53 g. Gekröntes, kursives Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 235; Schou 114; Sieg 67. RR Sehr schön +

200,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1820.

4653

1 Royalin (1 Fano) 1756. 1,42 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 236; Schou 116; Sieg 68. RR Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1821.

4655

4654 1,5:1

4654

1,5:1

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1763. 1,47 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 238; Schou 122; Sieg 68 (RR). Jahrgang von großer Seltenheit. Etwas Belag, sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1822 as "final digit partly off flan, but definitely "3", light adhesions, very rare date".

4655

1 Royalin (1 Fano) 1764. 1,43 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 239; Schou 125; Sieg 68 (R). Sehr seltener Jahrgang. Etwas Belag, sehr schön

300,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1823.

4656

4657

1,5:1

4656

1,5:1

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1765. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung AU 55. Jensen 240; Schou 127; Sieg 68 (S). Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Vorzüglich

400,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1824.

4657

1 Royalin (1 Fano) 1766. 1,38 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 241; Schou 129; Sieg 68 (S). RR Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1825.

1,5:1

4658

4658

1,5:1

Ku.-2 Kas 1761 (letzte Ziffern der Jahreszahl schlecht lesbar). 1,19 g. Gekröntes Monogramm// Gekröntes Monogramm "DAC" der Dänisch-Asiatischen Kompanie, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, darunter Wertangabe. Jensen 244; Schou 118; Sieg 65. RR Prägeschwäche, sehr schön

100,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1816 (RRR).




DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

4659

1,5:1

4659

1,5:1

Ku.-1 Kas 1761. 0,54 g. GekrÜntes Monogramm//GekrÜntes Monogramm "DAC" der DänischAsiatischen Kompanie, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, darunter Wertangabe. Jensen 245; Schou 119; Sieg 64 (S). RR Sehr schÜn +

250,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1815.

4660

2:1

2:1

4660

(LQ3UREHDEVFKODJGHV5R\DOLQ6WHPSHOLQ*ROG Goldabschlag von den Stempeln des 1 Royalin (1 Fano) 1756, Kopenhagen. 0,59 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl Ăźber gekrĂśntem Wappenschild. Jensen 256; Schou 116 a; Sieg 73.5 (RR, dieses Exemplar). GOLD. Von allergrĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Prachtexemplar. 3. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. VorzĂźglich-Stempelglanz

5.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, November 2013, Nr. 5290 "pragteksemplar af dette uopdrivelige afslag i guld af royalin 1756, der hører til de helt store rariteter blandt mønterne fra Trankebar" (= "Prachtexemplar dieses nicht aufzutreibenden Goldabschlages des Royalins 1756, der zu den ganz groĂ&#x;en Raritäten unter den MĂźnzen von Trankebar gehĂśrt"). Die Stempel fĂźr den Royalin 1756 (und fĂźr den parallelen Typ von 1755 sowie fĂźr die beiden entsprechenden 2 Royaliner-StĂźcke) wurden in der kĂśniglichen MĂźnze von Kopenhagen hergestellt. Sie entsprechen dem Stand der europäischen MĂźnztechnik des 18. Jahrhunderts und unterscheiden sich deutlich von den in der Kolonie Trankebar angefertigten MĂźnzstempeln. Bevor die Stempel von Kopenhagen nach Trankebar geschickt wurden, prägte man in Kopenhagen Probeabschläge in Gold, Silber und Zinn.

4661

2:1

2:1

-¤0+)%*4+56+#08++ 4661

Goldene Pagode o. J. (1789). 3,38 g. GekrĂśntes Monogramm, umher Korn//Der Gott Vishnu v. v. Fb. 1518; Jensen 261; Schou 244; Sieg 84. GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Sehr attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

5.000,--

Exemplar der Slg. Holger Hede I, Auktion Bruun Rasmussen 514 & B. AhlstrÜm Mynthandel, Kopenhagen 1988, Nr. 400 (RRR "3-5 Exemplare in Privatbesitz"); der Slg. John F. Gray (Nr. 142 in his book as RRRR "estimated 1-5 known"); der Slg. Bjørn Will Knappe, Auktion The B. W. Knappe / J. F. Gray Collection Thomas Høiland 11, Kopenhagen 2000, Nr. 235 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1265.

4662

1,5:1

4662

4663

1,5:1

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1767. 2,83 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl Ăźber gekrĂśntem Wappenschild. Jensen 262; Schou 164; Sieg 83.1 (S). RR Fast sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1876.

4663

2 Royaliner (2 Fano) 1773. 2,70 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe mit ROVAIINER und Jahreszahl Ăźber gekrĂśntem Wappenschild. Jensen 268; Schou 160; Sieg 83.1. Feine TĂśnung, sehr schĂśn-vorzĂźglich Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1878 "lovely strike, VF-EF".



200,--


DÄNISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

4664

4665

1,5:1

4664

1,5:1

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1774. 2,72 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 269; Schou 164; Sieg 83.1. Min. dezentriert, sehr schönes Exemplar

150,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1879 "nice strike".

4665

2 Royaliner (2 Fano) 1775. 2,67 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 270; Schou 166; Sieg 83.1. Attraktives, vorzügliches Exemplar

250,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1880.

4667

4666

1,5:1

4666

1,5:1

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1776. 2,60 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe mit ROVAIINER und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 271; Schou 168; Sieg 83.1. Attraktives Exemplar, fast vorzüglich

200,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1882 "choice".

4667

2 Royaliner (2 Fano) 1776. 2,69 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe mit ROVALIIIER und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 271; Schou 169; Sieg 83.1. Hübsches Exemplar, vorzüglich

250,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1315, Kopenhagen 2013, Nr. 5129.

4669

4668

1,5:1

4668

1,5:1

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1780. 2,72 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 273; Schou 178; Sieg 83.1. Attraktives Exemplar, sehr schön-vorzüglich

200,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1884.

4669

2 Royaliner (2 Fano) 1781. 2,60 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe mit ROVAIINER und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 274; Schou 183; Sieg 83.1. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1885.

1,5:1

4670

4670

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1784. 2,61 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 276; Schou 193; Sieg 83.1 (S). Sehr schön +

150,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1887.




DÄNISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

4672

4671 1,5:1

4671

1,5:1

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1786. 2,54 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 277; Schou 195; Sieg 83.1. Sehr seltener Jahrgang. Schön-sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1888.

4672

2 Royaliner (2 Fano) 1786. 2,65 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild, r. der Buchstabe R (= A. F. Restorff). Jensen 278; Schou 196; Sieg 83.2 (S). Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

500,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1896 "choice, RRR". Auf den letzten 2 Royaliner-Stücken, die mit der Jahreszahl 1786 geprägt wurden, ist unter der Jahreszahl die Initiale R angebracht, um an A. F. Restorff zu erinnern. Dieser war im Mai 1786 zum Gouverneur in Trankebar ernannt worden, starb jedoch am 14. November des gleichen Jahres, noch bevor er sein Amt angetreten hatte. Diese Erinnerungsmünzen sind äußerst selten.

4674

4673

1,5:1

4673

1,5:1

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1789. 2,70 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 281; Schou 212; Sieg 83.1. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1890.

4674

2 Royaliner (2 Fano) 1792. 2,61 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 282; Schou 218; Sieg 83.1 (S). Seltener Jahrgang. Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1891.

4675

4676

1,5:1

4675

1,5:1

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1794. 2,65 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 284; Schou 222; Sieg 83.1. Fast sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1301, Kopenhagen 2013, Nr. 5168.

4676

2 Royaliner (2 Fano) 1795. 2,68 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe mit ROVAIIIER und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 285; Schou 224; Sieg 83.1. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1892.

1,5:1

4677

4677

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1796. 2,72 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe mit ROVAL(spiegelverkehrt) INER und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 286; Schou 227; Sieg 83.1. Sehr schön-vorzüglich Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1893.



200,--


DÄNISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

4678

1,5:1

4678

4679

1,5:1

1,5:1

1,5:1

2 Royaliner (2 Fano) 1797. 2,63 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 287; Schou 231; Sieg 83.1. Fast sehr schön

100,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1894.

4679

2 Royaliner (2 Fano) 1807. 2,67 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe mit ROVAIIIIR und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 289; Schou 240; Sieg 83.1. Sehr schön +

150,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1895.

4681

4680 1,5:1

4680

1,5:1

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1773. 1,36 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 296; Schou 162; Sieg 82.1. Hübsches, sehr schönes Exemplar

100,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1859 "scarce date, lovely VF".

4681

1 Royalin (1 Fano) 1774. 1,17 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 297; Schou 165; Sieg 82.1. Attraktives, sehr schönes Exemplar

100,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1860 "attractive VF".

4683

4682 1,5:1

1,5:1

4682

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1775. 1,36 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 298; Schou 167; Sieg 82.1. Attraktives Exemplar, sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1217, Kopenhagen 2012, Nr. 5147.

4683

1 Royalin (1 Fano) 1781. Gekröntes Monogramm//Wertangabe mit ROVAIIN und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung AU 53. Jensen 302; Schou 184; Sieg 82.1. Sehr schön-vorzüglich

150,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1865.

4684 1,5:1

4684

4685 1,5:1

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1783. 1,35 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 303; Schou 192; Sieg 82.1. Hübsches Exemplar, sehr schön +

100,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1867.

4685

1 Royalin (1 Fano) 1786. 1,31 g. Gekröntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl über gekröntem Wappenschild. Jensen 305; Schou 197; Sieg 82.1. Sehr attraktives Exemplar, fast vorzüglich

150,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1868.




Dร„NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

4686

4687 1,5:1

1,5:1

4686

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1787. 1,26 g. Gekrรถntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl รผber gekrรถntem Wappenschild. Jensen 307; Schou 204; Sieg 82.1. Sehr schรถn

100,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1869.

4687

1 Royalin (1 Fano) 1788. 1,29 g. Gekrรถntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl รผber gekrรถntem Wappenschild. Jensen 308; Schou 208; Sieg 82.1 (S). Sehr seltener Jahrgang. Fast sehr schรถn

100,--

Exemplar der Auktion Skanfil 181, Oslo 2013, Nr. 758.

4689

4688 1,5:1

4688

1,5:1

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1793. 1,33 g. Gekrรถntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl รผber gekrรถntem Wappenschild. Jensen 312; Schou 221; Sieg 82.1 (RR). Jahrgang von groรŸer Seltenheit. Sehr schรถn

200,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1870.

4689

1 Royalin (1 Fano) 1794. 1,29 g. Gekrรถntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl รผber gekrรถntem Wappenschild. Jensen 313; Schou 223; Sieg 82.1. Fast sehr schรถn

75,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1871.

4690

4691

1,5:1

4690

1,5:1

1,5:1

1,5:1

1 Royalin (1 Fano) 1796. 1,26 g. Gekrรถntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl รผber gekrรถntem Wappenschild. Jensen 315; Schou 230; Sieg 82.1. Schรถn-sehr schรถn

50,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1873.

4691

1 Royalin (1 Fano) 1807. 1,33 g. Gekrรถntes Monogramm//Wertangabe mit ROVAIIN und Jahreszahl รผber gekrรถntem Wappenschild. Jensen 318; Schou 242; Sieg 82.1. Fast sehr schรถn

75,--

Exemplar der Auktion Munten- en Postzegel Organisatie (MPO) 44, IJsselstein 2014, Nr. 3413.

4692

4692

4693

Ku.-10 Kas 1770. 6,02 g. Gekrรถntes Doppelmonogramm//Gekrรถntes Monogramm "DAC" der Dรคnisch-Asiatischen Kompanie, darunter Wertangabe und Jahreszahl. Jensen 321; Schou 147; Sieg 81. R Sehr schรถn

150,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1848 "RR".

4693

Ku.-10 Kas 1782. 6,35 g. Gekrรถntes Monogramm//Wertangabe mit ร› X ร›, darunter Jahreszahl. Jensen 324; Schou 186; Sieg 81. R Hรผbsches Exemplar, sehr schรถn-vorzรผglich Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1852 "beautiful strike, lovely, R".



150,--


DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

4694

4695

1,5:1

4694

1,5:1

1,5:1

1,5:1

Ku.-1 Kas 1770. 0,66 g. GekrĂśntes Monogramm//GekrĂśntes Monogramm "DAC" der Dänischen Asien-Kompanie, darunter Wertangabe. Jensen 357; Schou 152; Sieg 76 (S). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast vorzĂźglich

150,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1837.

4695

Ku.-1 Kas 1777. GekrĂśntes Monogramm//GekrĂśntes Monogramm "DAC" der Dänischen AsienKompanie, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, darunter Wertangabe. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung XF DETAILS. Jensen 358; Schou 175; Sieg 76. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

150,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1838.

4696

1,5:1

1,5:1

-¤0+)(4'&'4+-8+ 4696

2 Fano 1818. 2,69 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl. Jensen 361; Schou 254; Sieg 90 (S). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, fast vorzĂźglich

500,--

Exemplar der Slg. Palle Causse (mit Originaletikett) (erworben von Guldstuen, Kopenhagen 1966) und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 326.

4697

1,5:1

4697

1,5:1

1 Fano 1816. 1,33 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl. Jensen 362; Schou 247; Sieg 89. Feine TĂśnung, fast vorzĂźglich

300,--

Exemplar der Slg. Palle Causse (mit Originaletikett) (erworben von Guldstuen, Kopenhagen 1965) und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 327.

4699

4698

1,5:1

4698

1,5:1

1,5:1

1,5:1

Ku.-4 Kas 1825. 2,47 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl. Jensen 378; Schou 266; Sieg 87.1 (S). RR Leicht korrodiert, sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1902 RR "very rare date".

4699

Ku.-1 Kas 1819. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung AU 53 BN. Jensen 389; Schou 256; Sieg 86. RR Sehr schĂśn-vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa California 2014, Nr. 1897 â&#x20AC;&#x153;RRâ&#x20AC;?.

4700

-¤0+)%*4+56+#08+++ 4700

Ku.-10 Kas 1842. 6,45 g. GekrĂśntes Monogramm//Wertangabe und Jahreszahl. Jensen 390; Schou 281; Sieg 92. Selten in dieser Erhaltung. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1221, Kopenhagen 2012, Nr. 5256.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

&+'*'4<1)6ÂŞ/'45%*.'59+)70&*1.56'+0 :HLWHUH0Â Q]HQYRQ6FKOHVZLJ+ROVWHLQ ILQGHQ6LHXQWHUGHQ1UQXQG ZHLWHUH0Â Q]HQDXVGHU0Â Q]VWlWWH$OWRQDXQG3RSSHQEÂ WWHOILQGHQ6LHXQWHUGHQ1UQII

4701

1,5:1

1,5:1

-¤0+)%*4+56+#0+8 4701

Dukat 1645, GlĂźckstadt. Hebräerdukat aus der Zeit des Schwedenkrieges, 1644-1648. 3,46 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). GekrĂśnter und geharnischter KĂśnig steht r. mit geschultertem Zepter in der Rechten und Reichsapfel in der Linken//Der Name Jehovas in hebräischer Schrift zwischen IUSTUS und IUDEX, unten 16 Â? 45. Aagaard TGG 1; Fb. 39 (dort unter Dänemark); Hede 154; Schou 7; Sieg 190.1 (R). GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. 5. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. HĂźbsche Goldpatina, sehr attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

5.000,--

Exemplar der Slg. Adler Pedersen, Auktion Kunsthallen 376 B, Kopenhagen 1989, Nr. 393 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 97. Im Jahre 1643 geriet Dänemark mit dem KĂśnigreich Schweden abermals in einen Krieg, der dem Land herbe Verluste einbringen sollte. Nach der Kriegserklärung der Schweden drang deren Feldherr Lennart Torstensson zunächst nach Holstein ein und eroberte es mit Ausnahme der Festungen Rendsburg und GlĂźckstadt. Später rĂźckte er mit Erfolg nach JĂźtland vor. Zudem wurde die dänische Flotte von schwedischen und holländischen Schiffen hart bedrängt. Im 1645 geschlossenen Frieden von BrĂśmsebro (heute Teil von Karlskrona) muĂ&#x;te Dänemark die Provinzen Jämtland und Härjedalen sowie die Inseln Gotland und Ă&#x2013;sel an Schweden abtreten. Seit 1644 wurden in der MĂźnzstätte zu Kopenhagen im Auftrag von KĂśnig Christian IV. GoldmĂźnzen zu 2, 1 und ½ Dukaten sowie SilbermĂźnzen zu 2 und 1 Mark unter Aufsicht des Reichs-Hofmeisters Corfitz Ulfeldt geprägt, die traditionell als "Hebräer" bezeichnet werden. Der volkstĂźmliche Name dieser Prägungen beruht darauf, dass ihre RĂźckseite in teils hebräischen Buchstaben die Aufschrift JUSTUS / Jehova / JUDEX ("der Herr ist ein gerechter Richter") trägt, mit dem der dänische KĂśnig seinen Protest gegen den Friedensbruch und den Einmarsch der Schweden zum Ausdruck bringen wollte. Die Prägung entsprechender SilbermĂźnzen erfolgte zwischen 1644 und 1646, die Ausgabe der goldenen Hebräer wurde bis 1648 fortgesetzt.

4702

4702

Speciestaler 1623, GlĂźckstadt. 28,90 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Mit CHRISTIANVS Ă&#x203A; 4 und NO Ă&#x2122; in der Vorderseitenumschrift und am Ende mit KĂźbel ÂŤ nebeneinander sowie GLVCKSTADENS Ă&#x2122; 6Z3 Ă&#x153; am Ende der RĂźckseitenumschrift. Aagaard 23-3/23-4; Dav. 3668; Hede 156; Schou 29; Sieg 183.1. R Feine TĂśnung, kl. Prägeschwäche, sehr schĂśn-vorzĂźglich Exemplar der Auktion Thomas Høiland 4, Kopenhagen 1999, Nr. 649 und der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1137.



1.500,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4703

4703

4704

4705

Speciestaler 1624, GlĂźckstadt. 29,05 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Mit NO Ă&#x2122; in der Vorderseitenumschrift und am Ende mit KĂźbel ÂŤ besteckt. Dav. 3668; Hede 156; Schou 21; Sieg 183.1. R Winz. SchrĂśtlingsfehler, attraktives, sehr schĂśnes Exemplar

1.250,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen 1929; der Slg. Zinck VII, Auktion Thomas Høiland 28, Kopenhagen 2004, Nr. 111 "Seltene Variante"; der Auktion Thomas Høiland 125, Kopenhagen 2007, Nr. 2849 und der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 80.

4704

Speciestaler 1640, GlĂźckstadt. 28,74 g. MĂźnzmeister Simon Timpfe. Dav. 3670; Hede 163 A; Schou 11; Sieg 186.1 (dieses Exemplar). Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Sehr attraktives Exemplar mit feiner Patina, sehr schĂśn-vorzĂźglich

2.500,--

Exemplar der Slg. Holger Hede III, Auktion Bruun Rasmussen 603 & B. AhlstrÜm, Kopenhagen 1994, Nr. 309 und der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5094. Bei diesem extrem selten vorkommenden Talertyp ist dem Stempelschneider ein Fehler unterlaufen. Der Wind, der vom Betrachter nach links weht und das Segel aufbläst, weht gleichzeitig nach rechts in Fortunas Haare.

4705

Speciestaler 1646 (Jahreszahl im Stempel aus 1645 geändert), GlĂźckstadt. 28,12 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Stempelschneider Jens Larsen. Dav. 3670; Hede 163 C; Schou 35; Sieg 186.4. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Teilweise schwach ausgeprägt, sehr schĂśn

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 167.

4706

4706

Speciestaler 1647, GlĂźckstadt. 28,32 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Dav. 3670; Hede 163 C; Schou 21; Sieg 186.3. RR HĂźbsche Patina, schĂśn-sehr schĂśn

1.250,--

Exemplar der Slg. Siegfried Schierhorn (1915-2009), Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 176, OsnabrĂźck 2010, Nr. 5578 und der Slg. Kurt Zentini, Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 261, OsnabrĂźck 2015, Nr. 4153.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4707

4707

1/2 Speciestaler 1646 (Jahreszahl im Stempel aus 1645 geändert), GlĂźckstadt. 14,28 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Hede 165 (R); Schou 41; Sieg 182 (R). Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Sehr schĂśn +

1.500,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5170.

4708

4708

1/4 Speciestaler 1623, GlĂźckstadt. 6,95 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 161; Schou 46; Sieg 179. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. SchĂśn-sehr schĂśn

750,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 166.

4709

4709

4710

2 Mark 1645, GlĂźckstadt. Hebräer-2 Mark. 10,53 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit MARCK Ă&#x2122; in der Vorderseitenumschrift. Hede 179; Schou 46; Sieg 177.2. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5074.

4710

2 Mark 1645, Glßckstadt. Hebräer-2 Mark. 10,55 g. Mßnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit MARCK in der Vorderseitenumschrift und anders gezeichneter Krone. Hede 179; Schou 53; Sieg 177.2. Sehr schÜn

150,--

Exemplar der Slg. Zinck VIII, Auktion Thomas Høiland 30, Kopenhagen 2004, Nr. 116 und der Auktion Bruun Rasmussen 1435, Kopenhagen 2014, Nr. 5043.

4711

4711

4712

1 Mark 1627, GlĂźckstadt. 7,79 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 173; Schou 27; Sieg 176. RR Seltener Jahrgang. Fast sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 105.

4712

1 Mark 1628, GlĂźckstadt. 7,09 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Mit NORV VAND in der RĂźckseitenumschrift. Hede 173; Schou 34; Sieg 176. SchĂśn-sehr schĂśn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5060.



100,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4713

4713

1 Mark 1628, GlĂźckstadt. 7,85 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Mit NOR VAND in der RĂźckseitenumschrift. Hede 173; Schou 35; Sieg 176. SchĂśn-sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 100.

4714

4714

8 Schilling lĂźbsch 1642, GlĂźckstadt. 4,40 g. MĂźnzmeister Simon Timpfe. Mit eingebogenem Wappenschild auf der Vorderseite. Hede 175 A (R); Schou 16; Sieg 175.1 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5073.

4715

4715

8 Schilling lĂźbsch 1642, GlĂźckstadt. 4,42 g. MĂźnzmeister Simon Timpfe. Mit geradem Wappenschild auf der Vorderseite. Hede 175 B; Schou 19; Sieg 175.2. Fast sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5038.

4716 1,5:1

1,5:1

4716

6 Schilling lĂźbsch 1625, GlĂźckstadt. 2,93 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 172; Schou 39; Sieg 174. R Sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 527, Kopenhagen 1989, Nr. 124 und der Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5236.

4717 1,5:1

4717

1,5:1

2 Schilling 1627, GlĂźckstadt. 1,43 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 174; Schou 35; Sieg 165 (S, dieses Exemplar). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 112.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

1,5:1

4718

4718

-¤0+)(4+'&4+%*+++ 4718

Speciestaler 1664, GlĂźckstadt. 28,53 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. GekrĂśntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und LĂśwenkopfschulter//Nackte Fortuna mit Segel steht auf einer Kugel, umher Lorbeerzweige, unten die MĂźnzmeistersignatur I Â? W, darunter g 1 g 6 g 6 g 4 g . Aagaard 11.1; Dav. 3673; Hede 148 (R); Schou 37; Sieg 156 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr attraktives Exemplar mit herrlicher Patina, sehr schĂśn +

7.500,--

Exemplar der Slg. Jacob Gude, Auktion Gude, Kopenhagen 1811, Nr. 171; der Slg. Bille Brahe; der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion L. E. Bruun Doublettauktion, Kopenhagen 1925, Nr. 2598; (dort erworben von) der Slg. Holger Hede III, Auktion Bruun Rasmussen 603 & B. AhlstrĂśm, Kopenhagen 1994, Nr. 387 RRR; der Slg. Siegfried Schierhorn, Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 176, OsnabrĂźck 2010, Nr. 5598, der. Slg. Birger Bentsen und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1371.

4719

4719

4 Mark (Krone) 1659, GlĂźckstadt. 21,81 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit der Jahreszahl 1659 am Ende der RĂźckseitenumschrift. Dav. 3675; Hede 153 A; Schou 55; Sieg 153.1. Sehr schĂśn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5120.



150,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4720

4720

4721

4722

4 Mark (Krone) 1659, GlĂźckstadt. 21,94 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit der abgekĂźrzten Jahreszahl 59 am Ende der RĂźckseitenumschrift. Dav. 3675; Hede 153 A; Schou 61; Sieg 153.1. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 5073 (dort falsch angegeben als Schou 54).

4721

4 Mark (Krone) 1660, GlĂźckstadt. 21,72 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit MARCK Ă&#x203A; in der Vorderseitenumschrift und mit DOMINUS am Anfang der RĂźckseitenumschrift. Hede 153 A; Schou 32; Sieg 153.1. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Slg. Emil GlĂźckstadt, Auktion Winkel & Magnussens 25, Kopenhagen 1924, Nr. 2380; der Slg. Holger Hede III, Auktion Bruun Rasmussen Auktion 603 & B. AhlstrĂśm, Kopenhagen 1994, Nr. 388 und der Auktion Tietjen +Co. 114, Hamburg 2014, Nr. 129.

4722

4 Mark (Krone) 1660, GlĂźckstadt. 21,89 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit MARCK in der Vorderseitenumschrift und mit DOMINVS am Anfang der RĂźckseitenumschrift. Hede 153 A; Schou 34; Sieg 153.1. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 106.

4724

4723

4723

4723

4 Mark (Krone) 1660, GlĂźckstadt. 22,00 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit MARCK in der Vorderseitenumschrift und mit DOMINUS am Anfang der RĂźckseitenumschrift. Hede 153 A; Schou 35; Sieg 153.1. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Slg. Lavigne, Auktion Danish Numismatic Association, Kopenhagen 1942 und der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 54.

4724

1/8 Reichstaler (6 Schilling lĂźbsch) 1665, GlĂźckstadt. 3,50 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Hede 151; Schou 52; Sieg 152. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn +

750,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 856, Kopenhagen 2015, Nr. 5214.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4725

4725

4726

1/16 Taler (3 Schilling lĂźbsch) 1659, GlĂźckstadt. 1,64 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit GLUCKTAD in der RĂźckseitenumschrift. Hede 149; Schou 101; Sieg 147. Sehr seltene Variante. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1443, Kopenhagen 2014, Nr. 5038.

4726

1/16 Taler (3 Schilling lĂźbsch) 1666, GlĂźckstadt. 1,73 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Mit GLVCKSTAT in der RĂźckseitenumschrift. Hede 152; Schou 133; Sieg 150.3. Sehr seltene Variante. Sehr schĂśn +

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1415, Kopenhagen 2014, Nr. 5104.

4727 1,5:1

1,5:1

-¤0+)%*4+56+#08 4727

Dukat 1673, GlĂźckstadt. 3,44 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. GekrĂśntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Feldbinde sowie der Kette des Elefantenordens//Drei ineinander verschlungene, gekrĂśnte Monogramme ins Dreieck gestellt. Fb. 134 (dort unter Dänemark); Hede 115 B (RR); Schou 15; Sieg 142.2 (RR). GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Vermutlich 5. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Min. gewellt, sehr schĂśn +

2.500,--

Exemplar der Slg. Adler Petersen; der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 143.

4728 1,5:1

4728

1,5:1

Dukat 1674, GlĂźckstadt. 3,44 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. GekrĂśntes und geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Feldbinde sowie der Kette des Elefantenordens//Drei ineinander verschlungene, gekrĂśnte Monogramme ins Dreieck gestellt und mit PIETATE Ă&#x203A; & am Anfang der RĂźckseitenumschrift. Fb. 134 (dort unter Dänemark); Hede 115 B (RR); Schou 3 var.; Sieg 142.2. GOLD. RR Min. gewellt, sehr schĂśn +

2.500,--

Exemplar der Slg. Siegfried Schierhorn, Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 176, OsnabrĂźck 2010, Nr. 5604 und der Auktion Hess-Divo 321, ZĂźrich 2012, Nr. 1765.

1,5:1

4729

4729

1,5:1

Dukat 1680, GlĂźckstadt. 3,45 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und Feldbinde sowie der Kette des Elefantenordens//Drei ineinander verschlungene, gekrĂśnte Monogramme ins Dreieck gestellt. Fb. 141 (dort unter Dänemark); Hede 117; Schou 4; Sieg 144.1. GOLD. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Attraktives Exemplar, fast vorzĂźglich Exemplar der Slg. Becker, Auktion Spink & Son Numismatics Ltd. 10, ZĂźrich 1983, Nr. 26 "Very rare" und der Auktion Bruun Rasmussen 844, Kopenhagen 2013, Nr. 5146.



4.000,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4730

4730

1,5:1

4730

Dicker Speciestaler o. J. (1682), GlĂźckstadt. 28,86 g. Wächtertaler. 28,86 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. CHRISTIANUS Ă&#x203A; V Ă&#x203A; D Ă&#x203A; G - REX Ă&#x203A; DAN Ă&#x203A; NOR Ă&#x203A; VAN Ă&#x203A; G Ă&#x203A; Der gekrĂśnte KĂśnig steht r. mit Zepter und Reichsapfel in knielangem Rock und der Kette des Elefantenordens//c PIETATE Ă&#x203A; ET Ă&#x203A; IUSTITIA c GekrĂśntes Doppelmonogramm. Mit Randschrift: SI VIGILANT ALII Ă&#x203A; ET ME VIGILARE DECET Ă&#x203A; Â? Ă&#x203A;. Dav. 3676; Hede 119; Schou 45; Sieg 141. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, fast vorzĂźglich

10.000,--

Exemplar der Slg. Helge Reff, Auktion Oslo Mynthandel 18, Oslo 1987, Nr. 848; der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 129 XQGGHU6OJ2ODI)XUUH$XNWLRQ2VOR0\QWJDOOHUL 2VOR1U HUZRUEHQYRQGHU0 Q]HQKDQGOXQJ)LQQ5DVPXVVHQ+DIQLD&RLQV 

4731

1,5:1

4731

1,5:1

Speciestaler 1683, GlĂźckstadt. 29,06 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und Feldbinde sowie der Kette des Elefantenorden//Drei ineinander verschlungene, gekrĂśnte Monogramme ins Dreieck gestellt. Mit Randschrift: PIETATE Ă&#x203A; ET Ă&#x203A; IUSTITIA f ANNO Ă&#x203A; M Ă&#x203A; DC Ă&#x203A; LXXXIII Ă&#x203A; C Â? W f. Dav. 3677; Hede 120 (R); Schou 3; Sieg 140 (R). Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. 4. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Prachtexemplar mit feiner TĂśnung. VorzĂźglich-Stempelglanz

15.000,--

Exemplar der Slg. H. Hielmstierne (1715-1780), Auktion Hielmstierne, Kopenhagen 1786, Seite 293, Nr. 34. Im Jahr 1812 wurde das StĂźck an das KĂśniglich Dänische MĂźnzkabinett (Den Kongelige Mønt- og Medaillesamling) verkauft. Später gelangte das StĂźck in die Sammlung Bille Brahe, die wiederum im Jahr 1922 vollständig von dem ButtergroĂ&#x;händler Lars Emil Bruun erworben wurde. In der Brunn'schen Dublettenauktion (Kopenhagen 1925, Nr. 2977) wurde das StĂźck vom LĂźbecker Sammler Alexander Roeper erworben. In der Versteigerung der Slg. Roeper (Auktion Hans Meuss 8, Hamburg 1937), Nr. 3032) kaufte Axel Ernst das StĂźck. Aus der Slg. Axel Ernst (versteigert in der Auktion Bruun Rasmussen 180, Kopenhagen 1965, Nr. 393) erwarb der Antiquitätenhändler Adler Petersen den Taler fĂźr Direktor Olaf Seck. Die MĂźnze wurde dann in der Auktion H. G. Oldenburg 16, Kiel 1983, Nr. 1056 und in der Auktion Bruun Rasmussen 464, Kopenhagen 1984, Nr. 327 angeboten, wo sie Poul Henning Knudsen kaufte. In der Versteigerung der Sammlung Poul Henning Knudsen (Teil 7, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 168) gelangte das Exemplar an Birger Bentsen und später an Olaf Furre. Zuletzt erwarb Ottar Ertzeid das StĂźck in der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1454.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4733

4732

4732

4734

4 Mark (Krone) 1672, GlĂźckstadt. 21,82 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Mit f IUSTITIA f am Ende der Vorderseitenumschrift und mit e IIII e am Anfang und e 1672 e am Ende der RĂźckseitenumschrift. Dav. 3678; Hede 121; Schou 23; Sieg 137. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1337, Kopenhagen 2013, Nr. 5040.

4733

4 Mark (Krone) 1672, GlĂźckstadt. 22,00 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Mit f IUSTITIA f am Ende der Vorderseitenumschrift und mit e IIII e am Anfang und Ă&#x203A; 1672 Ă&#x203A; am Ende der RĂźckseitenumschrift. Dav. 3678; Hede 121; Schou 24; Sieg 137. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 520, Kopenhagen 1989, Nr. 541 und der Auktion Bruun Rasmussen 1449, Kopenhagen 2014, Nr. 5071.

4734

4 Mark (Krone) 1672, GlĂźckstadt. 22,04 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Mit f IVSTITIA f am Ende der Vorderseitenumschrift und mit e IIII r am Anfang und Ă&#x203A; 1672 Ă&#x203A; am Ende der RĂźckseitenumschrift. Dav. 3678; Hede 121; Schou 28; Sieg 137. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1377.

4735

4735

4736

4 Mark (Krone) 1673, GlĂźckstadt. 21,25 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Die RĂźckseitenumschrift mit e IIII e MARCK e - e DANSKE e 1673 e. Dav. 3678; Hede 121; Schou 20; Sieg 137. Sehr schĂśn +

150,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 228, OsnabrĂźck 2013, Nr. 4990.

4736

4 Mark (Krone) 1673, GlĂźckstadt. 21,60 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Die RĂźckseitenumschrift mit e IIII Ă&#x203A; MARCK Ă&#x203A; - Ă&#x203A; DANSKE Ă&#x203A; 1673 e. Dav. 3678; Hede 121; Schou 23; Sieg 137. Sehr schĂśn + Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1204, Kopenhagen 2012, Nr. 5021.



150,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4737

4737

4738

4739

4 Mark (Krone) 1673, GlĂźckstadt. 21,76 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Die RĂźckseitenumschrift mit e IIII e MARCK e - e DANSKE e 1673 e und der Wappenschild an den oberen Ecken mit kleinen Verzierungen. Dav. 3678; Hede 121; Schou 32; Sieg 137. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Teutoburger MĂźnzauktion 75, Borgholzhausen 2013, Nr. 1449.

4738

4 Mark (Krone) 1673, GlĂźckstadt. 20,57 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Die RĂźckseitenumschrift mit Ă&#x203A; IIII e MARCK f - e DANSKE f 1673. Dav. 3678; Hede 121; Schou -; Sieg 137. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5016.

4739

4 Mark (Krone) 1677, GlĂźckstadt. 21,70 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Dav. 3678; Hede 121; Schou 24; Sieg 137. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1455.

4740

4740

4741

4742

4 Mark (Krone) 1679, GlĂźckstadt. 21,90 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Die Vorderseitenumschrift mit PIETATE ET e Â? e IUSTITIA. Dav. 3678; Hede 121; Schou 16; Sieg 137. Sehr schĂśn +

150,--

Exemplar der Auktion Danish Numismatic Association, Kopenhagen 1932; der Slg. Christensen, Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 87.

4741

4 Mark (Krone) 1679, GlĂźckstadt. 21,75 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Die Vorderseitenumschrift mit PIETATE Ă&#x153; ET Ă&#x153; Â? Ă&#x153; IUSTITIA Ă&#x153;. Dav. 3678; Hede 121; Schou 21; Sieg 137. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1380.

4742

4 Mark (Krone) 1680, GlĂźckstadt. 22,10 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Dav. 3678; Hede 121; Schou 27; Sieg 137. Sehr schĂśn +

150,--

Exemplar der Slg. Ludvig Daae (verstorben 1893), Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 980.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4744

4743

4743

4 Mark (Krone) 1682, Glückstadt. 22,05 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Dav. 3678; Hede 121; Schou 19; Sieg 137. Gutes sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 18, Oslo 1987, Nr. 852 und der Auktion Oslo Mynthandel 67, Oslo 2011, Nr. 850.

4744

4 Mark (Krone) 1692, Glückstadt. 22,19 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Dav. 3679; Hede 125 A; Schou 31; Sieg 138.1. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5040.

4745

4745

4746

4 Mark (Krone) 1693, Glückstadt. 21,87 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit der Jahreszahl am Ende der Rückseitenumschrift. Dav. 3679; Hede 125 A; Schou 38; Sieg 138.1. Seltene Variante. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1301, Kopenhagen 2013, Nr. 5043.

4746

4 Mark (Krone) 1693, Glückstadt. 21,58 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit der Jahreszahl am Ende der Rückseitenumschrift. Dav. 3679; Hede 125 A; Schou 41; Sieg 138.1. Schön-sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1148, Kopenhagen 2011, Nr. 5047.

4747

4747

1,5:1

4 Mark (Krone) 1693, Glückstadt. 22,30 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit der Jahreszahl am Ende der Rückseitenumschrift. Dav. 3678; Hede 125 A; Schou 41; Sieg 138.1. Überdurchschnittlich erhalten. Fast vorzüglich Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 170.



4747

250,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4748

4749

4748

4749

4 Mark (Krone) 1693, Glückstadt. 22,13 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit der geteilten Jahreszahl Û 16 - 93 Û unter dem Wappenschild. Dav. 3678; Hede 125 B; Schou 43; Sieg 138.2. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 338.

4749

4 Mark (Krone) 1693, Glückstadt. 21,98 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit der geteilten Jahreszahl 16 - 93 unter dem Wappenschild. Dav. 3678; Hede 125 B; Schou 44; Sieg 138.2. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 1, Oslo 2012, Nr. 940.

4750

4750

4751

4752

4 Mark (Krone) 1694, Glückstadt. 22,27 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit Palmzweigen auf der Vorderseite. Dav. 3678; Hede 125 A; Schou 30; Sieg 138.1. Schön-sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1122, Kopenhagen 2011, Nr. 5010.

4751

4 Mark (Krone) 1694, Glückstadt. 22,19 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit Lorbeerzweigen auf der Vorderseite. Dav. 3678; Hede 125 C; Schou 31; Sieg 139. Gutes sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen Oktober 1925; der Slg. Zinck II, Auktion Thomas Høiland 15, Kopenhagen 2001, Nr. 170 (mit Original-Etikett); der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1199.

4752

4 Mark (Krone) 1696, Glückstadt. 21,88 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit Lorbeerzweigen auf der Vorderseite und der Jahreszahl am Ende der Vorderseitenumschrift. Dav. 3678; Hede 125 C; Schou 28; Sieg 139. Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 341.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4753

4753

4755

4754

2 Mark (1/2 Krone) 1693, Glückstadt. 11,08 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit Palmzweigen auf der Vorderseite. Hede 126 A; Schou 55; Sieg 135.1. Sehr schön-vorzüglich

200,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1390.

4754

2 Mark (1/2 Krone) 1694, Glückstadt. 10,78 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit Lorbeerzweigen auf der Vorderseite. Hede 126 B; Schou 34; Sieg 136. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1394.

4755

2 Mark (1/2 Krone) 1696, Glückstadt. 11,12 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit Lorbeerzweigen auf der Vorderseite. Hede 126 B (R); Schou 32; Sieg 136 (R). Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön +

250,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 162.

4756

1,5:1

4756

1,5:1

8 Schilling 1694, Glückstadt. 2,97 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Mit der Vorderseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn. Hede 127 B (RR); Schou 43; Sieg 133.1 (RR, dieses Exemplar). Von großer Seltenheit. Hübsche Patina, vorzüglich

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 277.

1,5:1

4757



4757

1,5:1

Schilling 1694, Glückstadt. 0,52 g. Münzmeister Christoph Woltereck. Hede 130; Schou 48; Sieg 128 (S). RR Schön-sehr schön

100,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4758 1,5:1

1,5:1

-¤0+)(4+'&4+%*+8 4758

3UlJXQJHQGHV.|QLJV)ULHGULFK,9IÂ U6FKOHVZLJ+ROVWHLQDXVGHU0Â Q]VWlWWH*OÂ FNVWDGW Dukat 1706, GlĂźckstadt. 3,44 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und der Kette des Elefantenordens, darunter die Jahreszahl 1706//Krone Ăźber Verzierungen. Fb. 219; Hede 57 B; Schou 1; Sieg 57.2. GOLD. RR Min. gewellt, sehr schĂśn +

2.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5138.

4759

4759

8 Schilling 1704, GlĂźckstadt. 3,06 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Mit FRID Ă&#x2122; VI Ă&#x203A; (anstatt IV) am Anfang der Vorderseitenumschrift. Hede 58; Schou 25; Sieg 55.2. RR Sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5030.

4760 2:1

4760

2:1

2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU(TKGFTKEJ+8HĂ&#x2019;T5EJNGUYKI*QNUVGKPCWUFGT/Ă&#x2019;P\UV¡VVG4GPFUDWTI 1/2 Dukat 1719, Rendsburg. 1,73 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und die Kette des Elefantenordens//GekrĂśntes Wappen von Dänemark, umher Band mit Elefantenorden, zu den Seiten die geteilte Signatur B - H. Fb. 227; Hede 61; Schou 2; Sieg 60. GOLD. RR Sehr attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

2.500,--

Exemplar der Slg. Rentier Christensen, Auktion Sagførernes Auktioner, Kopenhagen April 1911, Nr. 1246; der Slg. Heinrich Ernst, Odense, Auktion Sagførernes Auktioner, Kopenhagen November 1915, Nr. 385; der Slg. H. H. Schou, Auktion Holger Hede, Kopenhagen Juni 1927, Nr. 941; der Slg. Holger Hede I, Auktion Bruun Rasmussen 514 & B. AhlstrÜm, Kopenhagen 1988, Nr. 359 und der Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3301 (dort falsch beschrieben als 1710). Das vorliegende Stßck weist unter dem Brustbild auf der Vorderseite die Jahreszahl 1710 auf. Da der Mßnzmeister Bastian Hille jedoch erst ab 1716 in Rendsburg arbeitete, wird es sich bei der "0" in der Jahreszahl 1710 um eine verschnittene "9" handeln.

4761 2:1

4761

2:1

Goldabschlag zu einem 1/2 Dukaten von den Stempeln des Schillings 1719, Rendsburg. 1,71 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. GekrĂśntes Doppelmonogramm//Wertangabe, Jahreszahl und Signatur. Hede 63; Schou 14 a; Sieg 58.2. GOLD. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Vermutlich 6. bekanntes Exemplar in Privatbesitz. Prachtexemplar. VorzĂźglich-Stempelglanz

1.500,--

Exemplar der. Slg. Jørgen Sømod; der Slg. Olaf Seck (erworben 1979 von Sømod), Auktion Bruun Rasmussen 554, Kopenhagen 1991, Nr. 94 als "Prachtexemplar" und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 179.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4762

-¤0+)%*4+56+#08++

4762

3UlJXQJHQGHV.|QLJV&KULVWLDQ9,,I U6FKOHVZLJ+ROVWHLQDXVGHQ0 Q]VWlWWHQ$OWRQDXQG 3RSSHQE WWHO Speciestaler (60 Schilling) 1787, Poppenbßttel. 28,72 g. Mßnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 A; Schou 2; Sieg 45.1. Feine Patina, fast vorzßglich

300,--

Exemplar der Slg. Dr. Heinz Pielsticker, Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 184, OsnabrĂźck 2011, Nr. 4970.

4763

4763

4763

1,5:1

Speciestaler (60 Schilling) 1787, PoppenbĂźttel. 28,81 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Stempelschneider David Ahron Jacobsen. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 B (RR); Schou 1; Sieg 45.2 (RR). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Attraktives, fast vorzĂźgliches Exemplar

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen Auktion 840, Kopenhagen 2013, Nr. 5111.

4764

4764

4765

Einseitiges Messingpassiergewicht zu 1 Speciestaler (60 Schilling) 1787. 28,85 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Mit Punze auf der leeren Vorderseite: GekrĂśntes Monogramm C7. Hede zu 39. VorzĂźglich

150,--

Exemplar der Auktion Danish Numismatic Association, Kopenhagen November 1929, der Slg. Zinck VIII, Auktion Thomas Høiland 30, Kopenhagen 2004, Nr. 224 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1210.

4765

Speciestaler (60 Schilling) 1788, Poppenbßttel. 28,74 g. Mßnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 A; Schou 1; Sieg 45.1. SchÜn-sehr schÜn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1116, Kopenhagen 2011, Nr. 5043.



75,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4766

4766

4767

Speciestaler (60 Schilling) 1788, Poppenbüttel. 28,71 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider David Ahron Jacobsen. Mit 60 Û am Anfang der Rückseitenumschrift und der Signatur M Û F Û. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 B; Schou 4; Sieg 45.2. Sehr schön

250,--

Erworben von Peter Flensborg, Kopenhagen 2011.

4767

Speciestaler (60 Schilling) 1788, Poppenbüttel. 28,66 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider David Ahron Jacobsen. Mit 60 am Anfang der Rückseitenumschrift und der Signatur M F. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 B; Schou 5; Sieg 45.2. Schön-sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5076.

4768

4768

4769

Speciestaler (60 Schilling) 1788, Poppenbüttel. 28,34 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Jesper Johansen Holm. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 C (R); Schou 2; Sieg 45.3 (S). RR Schön-sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Münzhandlung Sonntag 20, Stuttgart 2014, Nr. 1500.

4769

Speciestaler (60 Schilling) 1789, Altona. 28,73 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Gottlieb Mahrenz. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 D; Schou 1; Sieg 45.4. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1273.

4770

4770

4771

Speciestaler (60 Schilling) 1790, Altona. 28,73 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 A; Schou 1; Sieg 45.1 (RR). Von großer Seltenheit. Broschierspuren, schön-sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 570, Kopenhagen 1987, Nr. 1261; der Auktion Nellemann & Thomsen 586, Kopenhagen 1989, Nr. 185; der Slg. Jens Dahl Knudsen II, Auktion Thomas Høiland 98, Kopenhagen 2006, Nr. 303; der Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 1914 und der Auktion Bruun Rasmussen 1116, Kopenhagen 2011, Nr. 5044.

4771

Speciestaler (60 Schilling) 1790, Altona. 28,75 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Gottlieb Mahrenz. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 D; Schou 2; Sieg 45.4. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 493.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4772

4772

4773

Speciestaler (60 Schilling) 1794, Altona. 28,76 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 A; Schou 3; Sieg 45.1. Fast sehr schön

150,--

Erworben von der Münzenhandlung Numisma, Oslo 2010.

4773

Speciestaler (60 Schilling) 1795, Altona. 28,76 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit langer Nackenschleife auf der Vorderseite. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 A; Schou 3; Sieg 45.1. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Samlerbørsen 161, Oslo 2010, Nr. 2091.

4774

4774

4775

Speciestaler (60 Schilling) 1795, Altona. 28,72 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit kurzer Nackenschleife auf der Vorderseite. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 A; Schou 4; Sieg 45.1. Schön-sehr schön

100,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2013.

4775

Speciestaler (60 Schilling) 1799, Altona. 28,79 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Pietro Gianelli. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 E (RR); Schou 5; Sieg 45.5 (R). Von großer Seltenheit. Sehr schön +

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 864, Kopenhagen 2016, Nr. 548.

4776

4776

4777

Speciestaler (60 Schilling) 1799, Altona. Neuprägung der Probe mit glattem Rand und der Punze N. 39,69 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Gottlieb Mahrenz. Hede 39 F; Schou 6; Sieg 53. Neuprägung. Stempelglanz (Prooflike)

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 227.

4777

Speciestaler (60 Schilling) 1800, Altona. 28,38 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Pietro Gianelli. Größerer Stempel und mit COURANT Ù am Ende der Rückseitenumschrift. AKS 1; Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 E; Schou 2; Sieg 45.5. Schön Erworben von Peter Flensborg, Kopenhagen 2010.



50,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4778

4778

Speciestaler (60 Schilling) 1800, Altona. 28,65 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Pietro Gianelli. Kleinerer Stempel und mit COURANT Ú am Ende der Rückseitenumschrift. AKS 1; Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 E; Schou 4; Sieg 45.5. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 67, Oslo 2011, Nr. 863.

4779

4779

4780

4781

Speciestaler (60 Schilling) 1800, Altona. Neuprägung der Probe mit glattem Rand und der Punze N. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung PF 65. AKS zu 2; Hede 39 G; Schou 6 a; Sieg 54. Neuprägung. Stempelglanz (Prooflike)

100,--

Exemplar der Auktion Stack's Bowers & Ponterio 2012 N.Y.I.N.C., New York City 2012, Nr. 2376.

4780

Speciestaler (60 Schilling) 1801, Altona. 28,84 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. AKS 3; Dav. 70; Hede 39 A; Schou 1; Sieg 45.1. RR Hübsches, fast vorzügliches Exemplar

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 226.

4781

Speciestaler (60 Schilling) 1804, Altona. 28,84 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. AKS 3; Dav. 70; Hede 39 A; Schou 1; Sieg 45.1. Etwas rauhe Oberfläche, sehr schön-vorzüglich

200,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5134.

4782

4782

Speciestaler (60 Schilling) 1807, Altona. 28,65 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. AKS 3; Dav. 70; Hede 39 A; Schou 1; Sieg 45.1. Schön-sehr schön

75,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4784

4783

4783

Speciestaler (60 Schilling) 1808, Altona. 28,64 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. AKS 3; Dav. 70; Hede 39 A; Schou 1; Sieg 45.1. Sehr schĂśn

150,--

Erworben von Peter Flensborg, Kopenhagen 2010.

4784

2/3 Speciestaler (40 Schilling) 1787, PoppenbĂźttel. 19,25 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit COURANT am Ende der RĂźckseitenumschrift. Hede 40 A; Schou 5; Sieg 44. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, fast vorzĂźglich

300,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen Auktion 824, Kopenhagen 2011, Nr. 222.

4785

4785

4786

2/3 Speciestaler (40 Schilling) 1787, Altona. 18,76 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit CORANT am Ende der RĂźckseitenumschrift. Hede 40 A; Schou 6; Sieg 44. Sehr seltene Variante. Broschierspuren, gering erhalten

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1215, Kopenhagen 2012, Nr. 5023.

4786

Einseitiges Messingpassiergewicht zu 2/3 Speciestaler (40 Schilling) 1787. 19,26 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Mit Punze auf der leeren Vorderseite: GekrĂśntes Monogramm C7. Hede zu 40 A. Selten in dieser Erhaltung. VorzĂźglich-Stempelglanz

200,--

Exemplar H. Meuss, Hamburg 1926; der Slg. Zinck V, Auktion Thomas Høiland 22, Kopenhagen 2003, Nr. 2207 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1211.

4788

4789

4787

4787

4787

2/3 Speciestaler (40 Schilling) 1799, Altona. Neuprägung der Probe mit glattem Rand und der Punze N. 26,22 g. Mßnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Gottlieb Mahrenz. Hede 40 B; Schou 7; Sieg 52. Neuprägung. Stempelglanz (Prooflike)

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 228.

4788

1/12 Speciestaler (5 Schilling) 1801, Altona. 4,19 g. MĂźnzmeister Michael Flor. AKS 6; Hede 43 (R); Schou 6; Sieg 41. RR Fast vorzĂźglich

200,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 194, OsnabrĂźck 2011, Nr. 3693.

4789

1/12 Speciestaler (5 Schilling) 1801, Altona. 4,43 g. MĂźnzmeister Michael Flor. AKS 6; Hede 43 (R); Schou 6; Sieg 41. RR Sehr schĂśn-vorzĂźglich Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1523, Kopenhagen 2015, Nr. 5056.



150,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN

4790

1,5:1

4790

1,5:1

2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU%JTKUVKCP8++HĂ&#x2019;T5EJNGUYKI*QNUVGKPCWUFGT/Ă&#x2019;P\UV¡VVG4GVJYKUEJ Speciestaler 1768, Rethwisch. 28,67 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. GekrĂśntes Doppelmonogramm//GekrĂśntes, ovales Wappen mit dem gekrĂśnten norwegischen LĂśwen l. mit gebogener Hellebarde. Dav. 1304 (dort unter Dänemark); Hede 6; Schou 2; Sieg 34. RR Sehr schĂśn

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 852, Kopenhagen 2014, Nr. 5164.

4791

1,5:1

4791

1,5:1

Speciestaler 1769, Rethwisch. 28,91 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Elefantenorden//GekrĂśntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher Band mit Elefantenorden. Dav. 1305 (dort unter Dänemark); Hede 7; Schou 1; Sieg 35. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Nur 51 Exemplare geprägt. Sehr attraktives Exemplar mit hĂźbscher Patina, vorzĂźglich

5.000,--

Exemplar der Slg. Hans Otto Harck I (1912-1987), Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 591 und der Auktion Fritz Rudolf Kßnker 180, Berlin 2011, Nr. 367.




SCHLESWIG-HOLSTEIN

4792

4792

4793

4794

Speciestaler 1769, Rethwisch. 28,66 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Gekröntes Doppelmonogramm mit schmalerer Krone//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher Band mit Elefantenorden. Dav. 1306 (dort unter Dänemark); Hede 8; Schou 4; Sieg 36.1. Sehr schön

150,--

Speciestaler 1769, Rethwisch. 28,70 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Gekröntes Doppelmonogramm mit breiterer Krone//Gekröntes, dreifeldiges Wappen (Dänemark, Norwegen und Schweden), umher Band mit Elefantenorden. Dav. 1306 (dort unter Dänemark); Hede 8; Schou 6; Sieg 36.1. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 131, Kopenhagen 2010, Nr. 1849.

4793

Exemplar der Onlineauktion, Westfälische Auktionsgesellschaft 34, Arnsberg 2013, Nr. 203.

4794

1/2 Speciestaler 1769, Rethwisch. 14,27 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Großer Stempel. Hede 9 A; Schou 9; Sieg 33. Hübsche Patina, sehr schön

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5155.

4795

1,5:1

4795

1,5:1

1/2 Speciestaler 1769, Rethwisch. 14,37 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Kleinerer Stempel. Hede 9 B; Schou 10; Sieg 32. RR Feine Tönung, attraktives, sehr schönes Exemplar Exemplar der Slg. Graf Christian Lerche, Auktion Bruun Rasmussen 572 & B. Ahlström, Kopenhagen 1992, Nr. 1019; der Slg. Jens Dahl Knudsen II, Auktion Thomas Høiland 98, Kopenhagen 2006, Nr. 287 und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 220.



750,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN - LAUENBURG

4796 1,5:1

4796

1,5:1

1/4 Speciestaler 1769, Rethwisch. 7,20 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 10; Schou 11; Sieg 31. Attraktives Exemplar, sehr schĂśn-vorzĂźglich

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5190.

4797 1,5:1

1,5:1

&+'56#66*#.6'45%*#(6 4797

Schilling 1851. Altona. 3,96 g. MĂźnzmeister Theodor C. W. Andersen. Stempelschneider Carl Heinrich Lorenz. Mit breitem Rand. AKS 12 (LP, "wahrscheinlich nur 5 Probeabschläge"); Hede 18; Schou 4; Sieg 23. Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Stempelglanz

1.000,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5153.

4798 4799

4798

4799

Schilling 1851. Altona. Spätere Prägung von den Originalstempeln mit Punze N im Rand. 3,01 g. Mßnzmeister Theodor C. W. Andersen. Stempelschneider Carl Heinrich Lorenz. AKS zu 12; Hede 18; Schou 4; Sieg 23. Neuprägung. Stempelglanz

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 202. Mit den Originalstempeln wurden später 36 Exemplare nachgeprägt.

4799

Sechsling in Messingbronze 1850, Altona. 9,45 g. MĂźnzmeister Theodor C. W. Andersen. Stempelschneider Carl Heinrich Lorenz. AKS 13; Hede 19 (dort in Kupfer); Schou -; Sieg 22 (dort in Kupfer). RR Attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1219, Kopenhagen 2012, Nr. 5049.

&#5*'4<1)67/.#7'0$74)

4800

-¤0+)(4+'&4+%*8+ 4800

2/3 Taler 1830, Altona, fĂźr Lauenburg. 17,31 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Hans Frederik Alsing. AKS 1; Hede 1; Schou 3; Sieg 44. Feine TĂśnung, fast vorzĂźglich

200,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 127, Kopenhagen 2008, Nr. 1979.




Dänemark und Schleswig-Holstein Die Sammlung Ottar Ertzeid, Teil 4

ONLINE-AUKTION AUKTION 291 21. März 2017 auf eLive-Auction.de


DEUTSCH

Dänemark und Schleswig-Holstein Die Sammlung Ottar Ertzeid, Teil 4 Online-Auktion am Dienstag, den 21. März 2017 auf www.eLive-Auction.de ab 18:00 Uhr. Bitte registrieren Sie sich auf www.kuenker.de bis spätestens zum 20. März 2017. Die Versteigerung der nachfolgenden Losnummern findet nur online auf unserer eLive Auction-Plattform www.elive-auction.de statt. Die Bilder der einzelnen Losnummern können Sie ausschließlich im Internet auf www.kuenker.de und www.elive-auction.de anschauen.

Was ist die eLive Premium Auction? • Die eLive Premium Auction findet zeitnah nach unseren Saal-Auktionen statt. • Die Versteigerung erfolgt auf der von uns entwickelten eLive Auction-Plattform www.elive-auction.de. • Sie können Ihre Gebote entweder schriftlich mit dem beiliegenden Gebotsformular abgeben oder direkt über Ihren myKünker-Zugang. • Die phaleristische Bearbeitung und Beschreibung entspricht unserem gewohnt hohen Standard, auch hier gewährleisten wir die Echtheit der Stücke bis zum Kaufpreis ohne zeitliche Begrenzung. • Die Stücke können nach Terminabsprache besichtigt werden.

Der Ablauf der eLive Premium Auction • Bei der eLive Premium Auction handelt sich um eine Online-Auktion und nicht um Live-bidding während einer Saal-Auktion. • Der virtuelle Auktionator ruft die Losnummern nacheinander auf. • Ein Stück bleibt solange im Ausruf bis kein Bieter mehr das Gebot erhöht, danach schlägt der virtuelle Auktionator nach dreimaligem Ausruf das Los zu. • Es gibt keine Zeitlimits oder automatischen Bietprogramme.

Unterschiede zur Saalauktion • Es sind keine Telefongebote möglich, da die Versteigerung virtuell erfolgt. • Die Bietstufen entsprechen den Bietstufen der eLive Auction. • Aus technischen Gründen können weder Oder-Gebote noch Gesamtlimits berücksichtigt werden.

Vorteile der eLive Premium Auction • Sie erhalten einen gedruckten Katalog, der gründlich studiert werden kann. • Sie können die Auktion ganz entspannt von jedem Ort der Welt verfolgen und auf die gewünschten Stücke mitbieten.

Besichtigung KÜNKER OSNABRÜCK Nobbenburger Straße 4a • bis zum 10. März 2017 während unserer Geschäftszeiten von 9:00 - 17:00 Uhr (nach Terminabsprache)

MÜNCHEN – NUMISMATA 2017 Künker, Maximiliansplatz 12a, 80333 München • Freitag, 3. März 2017 von 9:30 - 18:30 Uhr • Samstag, 4. März 2017 von 9:30 - 15:00 Uhr

STEIGENBERGER HOTEL REMARQUE OSNABRÜCK Steigenberger Hotel Remarque, Natruper-Tor-Wall 1 • 13. - 17. März 2017 ab 9:00 Uhr



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Denmark and Schleswig-Holstein The Ottar Ertzeid Collection, Part 4

ENGLISH

Online-Auction on Tuesday, March 21, 2017 on www.eLive-Auction.de at 6 pm. Please register until March 20, 2017 on www.kuenker.com. The following lots will be auctioned off only online at www.elive-auction.com. The photos of each lot number can be seen exclusively in the internet at www.kuenker.com and www.elive-auction.com.

What is the eLive Premium Auction? • The eLive Premium Auction will take place shortly after our floor auctions. • It works similar to our already popular and successful eLive Auctions. • You may submit bidding sheets for eLive Premium items in advance of the auction and furthermore live bidding is possible via our platform www.eLive-Auction.com. • eLive Premium items will be assessed and described according to the same professional phaleristic standard as our specimens sold at our floor auctions and we also guarantee their authenticity right up to their sales price without any expiration. • The items may be viewed by prior appointment.

How the eLive Premium Auction works • The eLive Premium Auction takes place after the floor auction: keep in mind, it is an online auction only. • The virtual auctioneer calls the lot numbers, one after the other. • An item remains on the auction block until no bidder raises the bid, then, after three call-outs, the virtual auctioneer strikes the closing hammer on the lot. • There are no time limits or automatic bidding programs.

Differences from floor auction • There are no telephone bids possible, since the auction takes place online. • The bidding increments of the eLive Premium Auction correspond to the bidding increments of our eLive Auction. • For technical reasons, neither “OR-bids” nor total limits can be considered.

Advantages of the eLive Premium Auction • You will receive a printed catalogue which you can study thoroughly. • You can follow the auction relaxed from anywhere in the world, and bid on the items you desire.

On View KÜNKER OSNABRÜCK Nobbenburger Strasse 4a • until March 10, 2017 during our business hours from 9 am - 5 pm (by prior appointment)

MUNICH – NUMISMATA 2017 Künker, Maximiliansplatz 12a, 80333 Munich • Friday, March 3, 2017 from 9:30 am - 6:30 pm • Saturday, March 4, 2017 from 9:30 am - 3 pm

STEIGENBERGER HOTEL REMARQUE OSNABRÜCK Steigenberger Hotel Remarque, Natruper-Tor-Wall 1 • March 13 - 17, 2017 from 9 am

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




RUSSKIJ

Дания и Шлезвиг-Гольштейн Коллекция Отара Эртцайда, часть 4 Интернет аукцион состоится во вторник, 21 марта 2017, начало в 18 часов на www.eLive-Auction.de. Зарегистрироваться Вы можете до 20 марта 2017 на www.kuenker.de. Торги состоятся только в режиме онлайн на нашей платформе www.elive-auction.de. Фото лотов Вы можете посмотреть исключительно в интернете на www.kuenker.de и www.elive-auction.de.

Что такое аукцион eLive Premium? • Аукцион eLive Premium всегда проводится вскоре после нашего зального аукциона • основывается на разработанной нами платформе для eLive Auction • делать ставки по предлагаемым предметам могут все клиенты, у которых есть доступ к myKünker

Наши особые сервисы для аукционов eLive Premium • нумизматическая обработка и описание соответствуют нашему привычному высокому стандарту, потому что и здесь мы гарантируем подлинность предметов до цены покупки без временных ограничений • продаваемые с аукциона предметы всегда описаны в печатном каталоге • каталог рассылается нашим клиентам вместе с каталогами для зальных аукционов • каталог можно просмотреть на нашей онлайн платформе • предметы можно просмотреть вместе с лотами аукциона в зале торгов в согласованное время • перед аукционом можно прислать письменные ставки

Проведение аукциона eLive Premium • аукцион eLive Premium является онлайн-аукционом и не означает live-bidding во время зального аукциона • виртуальный аукционист в хронологическом порядке последовательно называет номера лотов • предмет предлагается до тех пор, пока никто больше не будет повышать ставку, затем виртуальный аукционист после трехкратного предложения без ставок закрывает торги по данному лоту • временных ограничений или автоматических программ для размещения ставок нет

Отличия eLive Premium от зального аукциона • ставки по телефону невозможны, поскольку аукцион проводится виртуально • шаги торгов соответствуют шагам торгов на аукционе eLive • по техническим причинам не могут учитываться ни ставки «или», ни общие лимиты

Преимущества аукциона eLive Premium • Из любой точки мира, где есть интернет, Вы можете удобно делать ставки на интересующие лоты, оставаясь при этом невидимым для других участников

Просмотр лотов КЮНКЕР ОСНАБРЮК Ноббенбургер штрассе 4a • Просмотр лотов возможен по предварительной договоренности до 10 марта 2017 с 9:00 до 17:00

МЮНХЕН – НУМИЗМАТА 2017 Кюнкер Максимилианплатц 12а, 80333 Мюнхен • Пятница, 3 марта 2017 с 9:30 до 18:30 • Суббота, 4 марта 2017 с 9:30 до 15:00

ОТЕЛЬ РЕМАРК ОСНАБРЮК Natruper-Tor-Wall 1 • С 13 по 17 марта 2017 с 9:00 часов 

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Ihr schneller Einstieg in die eLive Premium Auction Mit unserer eLive Premium Auction bieten wir Ihnen die Möglichkeit, direkt und unkompliziert Münzen und Medaillen über das Internet zu ersteigern. Bequem von zu Hause oder unterwegs können Sie Vorgebote abgeben und abschließend – ganz wie in einer echten Saal-Auktion im Bieterwettstreit – den Ausgang der Auktion selbst beeinflussen.

DEUTSCH

Was benötige ich, um teilzunehmen? Um an der eLive Premium Auction teilzunehmen, benötigen Sie eine Internetverbindung sowie einen aktiven myKünker-Zugang. Falls Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich auf unserer Website www.kuenker.de registrieren oder Sie wenden sich direkt an unsere Kundenbetreuung. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Hinweis: Bitte loggen Sie sich nicht von öffentlich zugänglichen Computern wie Internet-Terminals in Hotels, Restaurants oder Internet-Cafés ein. Hier bestehen große Sicherheitsrisiken. Falls es keine andere Möglichkeit gibt, dann melden Sie sich aus Ihrem Zugang ordnungsgemäß ab, schließen Sie das Browserfenster und löschen Sie gespeicherte Passwörter.

Wie verläuft eine Künker eLive Premium Auction?

Dzmitry Nikulin Leiter eLive Auction

Ganz wie in unseren anderen Auktionen werden Sie auch hier auf viel Vertrautes treffen. Zunächst werden alle Stücke der Auktion in einem eigenen Katalog und auf unseren Internetseiten www.kuenker.de und www.eLive-Auction.de präsentiert und können im Detail besichtigt werden. Die Online-Auktion findet auf www.eLive-Auction.de statt. Bis zum Ausruf des jeweiligen Stücks können Sie in der gewünschten Höhe Vorgebote abgeben, die bei der Versteigerung für Sie berücksichtigt werden. In der Online-Auktion wird jedes Stück einzeln und nacheinander ausgerufen und versteigert. Sie haben die Möglichkeit, im virtuellen Auktionssaal live im Wettstreit mit anderen auf jedes Stück zu bieten. Nach dem Ausruf können Sie schrittweise Ihre Gebote erhöhen und den Zuschlag für sich entscheiden, indem Sie auf den zentralen Button „Jetzt bieten“ klicken.

Wie kann ich schriftlich bieten? Bei der eLive Premium Auction können Sie auch schriftlich bieten – genauso wie Sie es bei unseren Saal-Auktionen gewohnt sind. Bitte senden Sie uns Ihre Aufträge möglichst frühzeitig zu. Wenn uns Ihr Auftrag erst kurz vor dem Start der eLive Premium Auction erreicht, können wir für eine fristgerechte Bearbeitung nicht garantieren. Das beiliegende Formular erleichtert Ihnen die Abgabe eines schriftlichen Gebots. Sie können uns Ihre Gebote per Post, Fax oder E-Mail zusenden. Wenn Sie noch nicht bei uns gekauft haben, bitten wir Sie, uns als Referenz eine Münzhandlung oder ein Auktionshaus anzugeben, mit dem bereits eine Geschäftsbeziehung besteht.

Was kostet die Teilnahme an der eLive Premium Auction?

Telefon +49 541 96202 0 Fax: +49 541 96202 22 Gebührenfrei: 0800 5836537 E-Mail: service@kuenker.de Internet: www.kuenker.de Montag - Donnerstag, 8.30 - 17.00 Uhr Freitag, 8.30 - 16.00 Uhr

Die Teilnahme an der eLive Premium Auction ist kostenlos. Sie benötigen lediglich einen myKünker-Zugang, der ebenfalls kostenlos ist. Wenn Sie in einer Auktion erfolgreich geboten haben, sind zu der Zuschlagssumme folgende Aufgelder zu berücksichtigen: Auf den Zuschlagpreis entfällt ein Aufgeld einschließlich Mehrwertsteuer von 23 %. Dieses gilt für unsere Kunden in Deutschland und der Europäischen Union. Kunden in Drittländern zahlen ein Aufgeld von 20 %, wenn die Münzen durch uns exportiert werden.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Your quick Introduction to the eLive Premium Auction ENGLISH

With our eLive Premium Auction we offer you the opportunity to easily purchase coins and medals by auction via the Internet. You can submit early bids comfortably from your home or while traveling, and by your actions â&#x20AC;&#x201C; just as winning a real ďŹ&#x201A;oor auction bidding competition â&#x20AC;&#x201C; inďŹ&#x201A;uence the outcome of the auction.

What do I need to do in order to participate? In order to take part in the eLive Premium Auction, you need to have an internet connection and an active myKĂźnker account. If you do not have an account, you may register on our website www.kuenker.com, or get in touch with our Customer Service department. We will be glad to assist you. Important: Please do not log in from publicly accessible computers such as internet terminals in hotels, restaurants or internet cafĂŠs. These connections involve high security risks. If you have no other option, please don not forget to sign out of your account properly, close the browser window and delete any saved passwords after you participated in one of our online auctions. Kmar Chachoua Customer Service

How does a KĂźnker eLive Premium Auction work? Just as in our other auctions, you will ďŹ nd many familiar steps. Initially, all items from the auction will be presented in a printed catalogue and on our websites www.kuenker.com and www.eLive-Auction.com. Here, all lots can be viewed in detail. The online auction takes place at www.eLive-Auction.com. Until the item in question is called, you may submit pre-bids of the desired amount, which then will be placed on your behalf during the auction of the item you desire. During the online auction, lot numbers for every item are called and auctioned off in sequence. Along with your fellow bidders, you have the opportunity to engage in bidding competitions for each item on sale. After each call you may raise your bids in increments and by clicking â&#x20AC;&#x153;Bid nowâ&#x20AC;? receive the sale award.

How do I send a written bid?

Phone: +49 541 96202 0 Fax: +49 541 96202 22 E-Mail: service@kuenker.de Internet: www.kuenker.com

Of course, you may also send us your bids in writing â&#x20AC;&#x201C; just as you do at our ďŹ&#x201A;oor auctions. Please send us your bidding sheets and instructions as early as possible. We cannot guarantee processing your order in a timely manner, if your instructions only reach us shortly before the start of the eLive Premium Auction. The attached form will simplify the submission of your written bid. You may send us your bids via mail, fax or e-mail. If you have never purchased from us, we would like to ask you to provide us with a reference such as the name of a coin dealership or auction house with which you already have a business relationship.

What does it cost to take part in the eLive Premium Auction? Monday-Thursday 8.30 am - 5 pm Friday 8.30 am - 4 pm

The participation in our eLive Premium Auction is free. You simply need access to myKĂźnker, which also is free of charge. After you have successfully bid in an auction, the following additional charges will be added to the hammer price: For our German and EU costumers a buyerâ&#x20AC;&#x2122;s premium of 23 %, which includes a VAT or sales tax, will be added to the hammer price. Customers from other countries pay a premium of 20 % if the coins are exported by us.



TELEFON +49 541 96202 0 ¡ FAX +49 541 96202 22 ¡ SERVICE@KUENKER.DE ¡ KUENKER.DE ¡ ELIVE-AUCTION.DE


Ваше быстрое включение в аукционы eLive Premium Мы предоставляем Вам возможность напрямую и без сложностей принимать участие в наших аукционах через интернет в форме аукционов eLive Premium. Из дома или в дороге Вы можете комфортно делать предварительные ставки и торговаться за лот до последней ставки точно также, как на настоящих зальных аукционах, соперничая с другими участниками аукциона и самостоятельно определяя исход аукциона.

RUSSKIJ

Что требуется, чтобы принять участие? Чтобы зарегистрироваться для участия в аукционах eLive Premium, Вам необходимы только выход в интернет и действующий активный доступ к myKünker. Если у Вас еще нет доступа, Вы можете зарегистрироваться прямо на нашей интернет-странице www.kuenker.com или обратиться непосредственно к нашей сервисной службе. Мы будем рады помочь Вам. Совет: Пожалуйста, не входите в систему с компьютеров, находящихся в общем доступе, таких как интернет-терминалы в гостиницах, ресторанах или интернет-кафе. Здесь имеются большие риски для безопасности. Если нет другой возможности, тогда обязательно сначала выйдете со своего профайла и только потом закройте окно.

Anastasija Koepsell Сопровождение клиентов

Как проходит аукцион eLive от Кюнкер? Как и на зальном аукционе, так и здесь, Вы встретите много знакомого. Сначала все лоты аукциона представляются на нашем сайте www.kuenker.com и на www.eLive-Auction.com, где их можно детально рассмотреть. Онлайнаукцион проводится на сайте www.eLive-Auction.com. До объявления торгов по соответствующему лоту здесь можно сделать предварительные ставки желаемого размера, которые будут учтены для Вас во время торгов. На онлайн-аукционе все предметы по отдельности один за другим продаются с торгов соответственно своим номерам лотов. У Вас есть возможность участвовать в торгах в виртуальном аукционном зале и делать ставки на каждый предмет в режиме реального времени наравне с другими участниками. После объявления аукциона на определенный предмет Вы можете пошагово увеличивать свои ставки и достичь конечной цены, кликая на центральную кнопку «Сделать ставку».

Как можно делать ставки в письменной форме? На аукцион eLive Premium можно делать ставки также в письменной форме (как это практикуется на наших зальных аукционах). Пожалуйста, присылайте нам Ваши заявки по возможности заранее. Если Ваше поручение поступит к нам только незадолго до аукциона eLive Premium, мы не можем гарантировать своевременную обработку. Прилагаемый формуляр облегчит Вам подачу письменной ставки. Вы можете направить нам свои ставки по почте, факсу или электронной почте. Если Вы еще ничего не покупали у нас, мы просим Вас указать нам магазин монет или аукционный дом, с которым у Вас уже имеются деловые отношения и который может дать по Вам рекомендацию.

Телефон: +49 541 96202 0 Факс: +49 541 96202 22 E-Mail: service@kuenker.de интернет: www.kuenker.de понедельник - четверг 8.30 - 17.00 пятница 8.30 - 16.00

Сколько стоит участие в аукционе eLive Участие в аукционе eLive Premium бесплатное. Для этого Вам потребуется лишь доступ к myKünker, который также бесплатный. Если Вы выиграли торги на одном из аукционов, важно учесть, что окончательная стоимость Вашего приобретения рассчитывается следующим образом: окончательная цена торгов увеличивается на сумму, включающую в себя аукционную комиссию и налог на добавленную стоимость в размере 23 %. Это действует для наших клиентов в Германии и в Европейском Союзе. Клиенты в других странах уплачивают сумму в размере 20 %, если монеты экспортируются.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




DEUTSCH

Login | Passwort vergessen | Registrieren

Sie möchten sich bei myKünker registieren? Die Registrierung für Ihren myKünker-Zugang erfolgt auf unserer Website www.kuenker.de. Bitte registrieren Sie sich bis spätestens 48 Stunden vor Auktionsbeginn. Klicken Sie oberhalb unserer Logos auf „Registrieren“. Auf der folgenden Seite ist es notwendig, dass Sie Ihre persönlichen Daten eintragen. Die Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Ihre Email-Adresse ist automatisch auch Ihr Benutzername, wenn Sie das Feld „Benutzername“ nicht separat ausfüllen.

Passwort Aus Sicherheitsgründen ist es erforderlich, dass Ihr Passwort folgende Kriterien erfüllen muss: • mindestens 8 Zeichen • mindestens einen Buchstaben • mindestens eine Zahl oder ein Sonderzeichen

Adresse Bitte tragen Sie hier die Postanschrift ein, an die später auch Ihre Rechnung versandt werden soll. Nach Freischaltung Ihres myKünker-Zugangs besteht die Möglichkeit, unter Kundendaten eine zusätzliche Lieferadresse anzugeben.

Geburtstag Mit dem Eintrag Ihres Geburtstages geben Sie uns die Bestätigung, dass Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben und voll geschäftsfähig sind.

Telefon / Fax Wir empfehlen Ihnen, eine Telefon- oder Mobilnummer zu hinterlassen, unter der wir Sie zu unseren Geschäftszeiten, bei eventuellen Fragen, erreichen können.

Wichtig für Neukunden Falls Sie bisher noch nicht an unseren Auktionen teilgenommen haben, bitten wir Sie, uns in dem Anmerkungsfeld Ihre Referenzen anzugeben. Bitte nennen Sie uns Münzenhandlungen oder Auktionshäuser, mit denen Sie bereits in Kontakt stehen.

Künker Newsletter Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Auktionen und Neuigkeiten unseres Onlineshops.

„Jetzt registrieren‟ Wenn Sie alle Pflichtfelder sorgfältig und korrekt ausgefüllt haben, ist es zuletzt noch notwendig, den Haken bei den Einverständniserklärungen zu unseren AGB zu setzen. Abschließend klicken Sie auf den roten Balken „Jetzt registrieren“. Innerhalb weniger Minuten erhalten Sie eine Bestätigungsemail an die vorher angegebene E-Mail-Adresse. In dieser E-Mail bitten wir Sie, den Link „Registrierung abschließen“ zu bestätigen. Im Anschluss haben Sie vollen Zugriff auf Ihren persönlichen myKünker-Bereich.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


You wish to register for myKünker? You can register for your myKünker account on our website www.kuenker.com. Please, register at least 48 hours before the auction starts. Just click above our logo on “Register”. On the following page you will be asked to enter your personal data. The spaces marked with * are required and must be filled in.

ENGLISH Login | Password forgotten | Register

If you do not fill in the space “User Name”, your e-mail address will automatically be used as such.

Password For security reasons it is required that your password must meet the following critieria: • at least 8 characters • at least one letter • at least one number or special character

Address Please enter your mailing address here, to which we will later send your invoice. Once your myKünker account is activated, you will be able to enter additional delivery addresses under customer data.

Date of birth With the entry of your date of birth, you confirm that you are at least 18 years of age and thus contractually capable.

Telephone/Fax In case we have any questions we strongly recommend to provide us with a telephone or mobile phone number under which we can reach you during our business hours.

Important for new customers If you have never taken part in our auctions, we ask you to provide your references in the remarks space. Please give us the name of a coin dealership or auction house with which you are already in contact.

Künker newsletter With your consent, we would like to provide you with information about our auctions and news from our online shop.

‟Register Now” Lastly, after you have carefully and correctly filled in all required information, you will be asked to check the box next to the Declaration of Consent to our GTC. Then click on the red bar “Register Now”. Within a few minutes, you will receive a confirmation e-mail at the previously provided e-mail address. In this e-mail we ask you to click the link‚ “Complete Registration”. After doing so, you will have complete access to your personal myKünker account.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




RUSSKIJ Логин | Забыли пароль | Зарегистрироваться

Вы хотите зарегистрироваться на myKünker? Регистрация Вашего личного кабинета на myKünker выполняется на нашем сайте www.kuenker.com. Кликните по кнопке «Регистрация» над нашим логотипом. На следующей странице необходимо внести Ваши личные данные. Пожалуйста, зарегистрируйтесь не позднее, чем за 48 часов до начала аукциона. Поля, помеченные *, обязательны для заполнения. Ваш адрес электронной почты автоматически является также Вашим именем пользователя, если Вы не заполните поле «имя пользователя» отдельно.

Пароль Из соображений безопасности необходимо, чтобы Ваш пароль соответствовал следующим критериям: • состоял как минимум из 8 символов • включал как минимум одну букву • включал как минимум одно число или один специальный символ

Адрес Пожалуйста, укажите здесь почтовый адрес, на который позднее следует отправить Ваш счет. После активации Вашего доступа на myKünker можно указать в разделе Данные клиента дополнительный адрес доставки

Дата рождения Указывая дату Вашего рождения, Вы подтверждаете, что достигли полных 18 лет и полностью дееспособны.

Телефон/ факс Мы рекомендуем Вам оставить номер стационарного или мобильного телефона, по которому при возникновении вопросов мы можем связаться с Вами в наши часы работы.

Важно для новых клиентов Если Вы до сих пор еще не участвовали в наших аукционах, то мы просим Вас указать в поле для примечаний, кто может дать Вам рекомендации. Пожалуйста, назовите нам магазины монет или аукционные дома, с которыми Вы уже имели деловые отношения.

Новостная рассылка «Кюнкер» С Вашего согласия, Вы регулярно получаете информацию о наших аукционах и новинках нашего онлайн-магазина.

Зарегистрироваться сейчас После тщательного и правильного заполнения всех обязательных полей необходимо поставить «галочку», чтобы подтвердить согласие с нашими общими условиями заключения сделок. Затем кликните по красной полосе «Зарегистрироваться сейчас». В течение нескольких минут Вы получите подтверждение по указанному Вами адресу электронной почты. В этом электронном письме мы просим Вас перейти по ссылке «Завершить регистрацию». После этого у Вас будет полный доступ к Вашему личному кабинету myKünker.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Unsere eLive Premium Auction

DEUTSCH

Die Lobby Hier erhalten Sie einen schnellen Überblick über alle Termine und die wichtigsten Informationen zu der aktuellen eLive Premium Auction.

Teilnehmen Klicken Sie auf den Button „Teilnehmen“, von hieraus gelangen Sie entweder direkt in den virtuellen Auktionssaal, wenn Sie sich bereits angemeldet haben. Oder Sie gelangen zu der Anmeldemaske, um anschließend weitergeleitet zu werden.

Beobachten Sollten Sie sich zunächst einfach nur über die Auktionsware informieren oder sich schlicht einen ersten Eindruck über die eLive Auction machen wollen, können Sie auch direkt auf „Beobachten“ klicken und Sie gelangen ohne Anmeldung in den Auktionssaal. Alle Elemente, die der Gebotsabgabe dienen, sind in diesem Fall inaktiv.

Anmeldung auf www.eLive-Auction.de Die Teilnahme an der eLive Premium Auction erfolgt mit denselben Zugangsdaten, die Sie für myKünker gewählt hatten. Wenn Sie keinen myKünker-Account besitzen, können Sie sich innerhalb weniger Minuten auf www.kuenker.de registrieren.

Passwort vergessen oder Passwort ändern Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, ist es notwendig, auf www.kuenker.de zu gehen, um dort unter dem Button „Passwort vergessen“ Ihr bestehendes Passwort zurückzusetzen. Hinweis: Die Passwort-Änderung ist nur vor Beginn der Auktion möglich.

Der Eintritt in den virtuellen Auktionssaal Bis zum Beginn der Online-Auktion präsentieren wir Ihnen ausgewählte Highlights und einen Countdown bis zum Auktionsstart. Unter „Gebotshistorie“ können Sie bei einer laufenden Auktion die abgegebenen Gebote aller Bieter des aufgerufenen Loses verfolgen. Die zwei unteren Hinweisboxen „Ihre Auktionsdaten aktuell“ und „Auktionsergebnisse“ informieren Sie über Ihren persönlichen Auktionsverlauf und über Ihre persönlichen Auktionszuschläge.

Gesamtansicht: Alle Artikel der Auktion In dieser Übersicht können Sie sich das gesamte Auktionsgut anzeigen lassen. Für einen schnellen Überblick hilft Ihnen die Suchfunktion, beispielsweise bei der Suche nach Regent oder Nominal. Auch eine Schnellsuche mithilfe der Losnummer ist möglich. Für einen groben Überblick können Sie sich unter dem Dropdown „Kategorien“ spezielle Gebiete anschauen. Des Weiteren können Sie auch die Ansicht an Ihre Anforderungen anpassen. Die „Listen- und Kachelansicht“ zeigen alle Stücke chronologisch nach Losnummern sortiert mit Kurzbeschreibung, Schätzpreis und aktuellem Startpreis. In der „Kachelansicht“ werden die Gebiete in Zwischenüberschriften genannt. Darunter werden die einzelnen Positionen des Gebietes dargestellt. Die „Galerie“ ist eine reine Übersicht der Münzen ohne Beschreibung und Informationen.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




ENGLISH

Our eLive Premium Auction The lobby Here you will get a quick overview of all important upcoming dates (eLive Premium and eLive), and the most important information regarding the current eLive Premium Auction.

Participate Click on ‟Participate” and you will be taken either directly to the virtual auction gallery (if you have already registered), or you will arrive at the log-in screen, to be subsequently directed elsewhere.

Observe If you only wish to inform yourself about the auction lots, or just want to get a first impression about the eLive Auction, click on ‟Observe”. This will bring you, without registering, to the auction gallery, except that all elements facilitating the submission of bids are deactivated.

Registration with www.eLive-Auction.com Participation at eLive Premium Auction is carried out through your myKünker account. If you do not have a myKünker account, you can register in just a few minutes at www.kuenker.com or call our Customer Service Department. We will be glad to help you.

Forgotten your password? Want to change your password? If you have forgotten your password, go to www.kuenker.com and click ‟Forgotten Password” to reset your password. Please note: This is only possible before the start of the auction.

Entry to the virtual auction gallery Until the online auction begins, you will be shown selected highlights of the upcoming auction and a countdown clock informs you when the auction will start. During an auction in progress you may follow all submitted bids for an individual item under ‟Bidding History”. The two message boxes ‟Your Current Auction Data” and ‟Auction Results” provide information about your personal auction history and about the final hammer prices achieved at the auction.

Display: all items from the auction In this overview you can view all items from the auction. For a quick overview the search function will help you: for example by searching by ruler or denomination. A quick search using the lot number is also possible. For a general overview, you can view the areas under the dropdown ‟Categories”. You can even adjust the display to your own requirements. The ‟Lists” and ‟Tile” displays show all items chronologically sorted by lot numbers, accompanied by short descriptions, estimated prices and current starting prices. The ‟Tile” display will also let you see all items of the same area. “Gallery” is a basic overview of the lots without any descriptions or further information.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Наши aукцион eLive Premium

RUSSKIJ

Лобби Здесь Вы можете ознакомиться с важной информацией по актуальному аукциону eLive Premium и быстро просмотреть все даты аукционов.

Участие Кликните по кнопке «Участвовать» и Вы попадете либо непосредственно в виртуальный зал торгов, если Вы уже вошли в систему, или перед Вами откроется окно регистрации, после которого Вы будете направлены дальше.

Наблюдение Если сначала Вы просто хотите получить информацию об аукционных лотах и первые впечатления от аукциона eLive, можно также сразу нажать на кнопку «Наблюдать» и попасть в зал торгов без регистрации. Все элементы страницы, благодаря которым можно управлять ставками, остаются в данном случае неактивными.

Регистрация на www.eLive-Auction.com Участие в аукционе eLive Premium происходит с теми же данными доступа, которые Вы выбрали для доступа к myKünker. Если у Вас есть учетная запись myKünker, то Вы можете зарегистрироваться на сайте www.kuenker.de за несколько минут.

Забыли пароль или его следует изменить Если Вы забыли свой пароль, необходимо зайти на сайт www.kuenker.de, чтобы там в окне «Забыл пароль» сбросить Ваш нынешний пароль. Примечание: изменение пароля возможно только перед началом аукциона.

Вход в виртуальный зал торгов До начала онлайн-аукциона мы представим Вам избранные топлоты аукциона и обратный счетчик до его начала. В истории ставок можно во время текущего аукциона отследить сделанные всеми участниками ставки по открытому лоту. Ниже два блока с указаниями «Ваши актуальные данные аукциона» и «Результаты аукциона» информируют о Вашем личном прохождении аукциона и о конечных ценах аукциона.

Вид: все предметы аукциона В этом обзоре можно просмотреть все лоты аукциона. Получить быстрый обзор Вам поможет функция поиска, например, при поиске по правителю или номиналу. Также возможен и быстрый поиск по номеру лота. Для примерного обзора можно просмотреть в выпадающем меню «Категории» специальные темы. Кроме того, можно также привести вид просмотра в соответствие Вашим требованиям. При просмотре в виде списка все лоты представляются в хронологическом порядке по номерам лотов с кратким описанием, оценочной ценой и текущей стартовой ценой. Галерея представляет простой обзор монет без описания и информации.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




DEUTSCH

Wie biete ich in der eLive Premium Auction? Die Einzelansicht Diese Seite zeigt Ihnen alle Informationen zu einem einzelnen Stück. In der Box unterhalb der Münzabbildung finden Sie alle Auktionsinformationen zu diesem Stück: Schätzpreis, die Anzahl der bereits abgegebenen Gebote und den aktuellen Startpreis unter Berücksichtigung der Vorgebote. Der Stern: Klicken Sie auf den Stern, fügen Sie dieses Los Ihrer Merkliste hinzu und die Farbe des Buttons ändert sich auf orange. Der rote Balken mit dem Hinweis „Anmelden und bieten“ bedeutet, dass Sie aktuell nicht angemeldet sind. Achtung: nach der Eingabe werden Sie aufgefordert, Ihr Gebot noch einmal zu bestätigen.

eLive Premium Auction ist gestartet Die Vorschauliste Wenn die Auktion läuft, sehen Sie in dieser Ansicht das aktuell ausgerufene Los sowie eine Vorschau der nächsten fünf Nummern mit dem aktuellen Startpreis. Haben Sie im Vorfeld bereits Gebote für bestimmte Stücke abgegeben, sehen Sie den aktuellen Status auch in der Vorschau. Grün bedeutet, dass Sie noch Höchstbietender sind, rot zeigt, dass Sie überboten wurden, und gelb, dass Sie sich dieses Los als „gemerkt“ markiert hatten.

Das aktuelle Los Das ausgerufene Stück wird oberhalb der Vorschauliste angezeigt. Dort finden Sie noch einmal alle wichtigen Informationen im Überblick. Die Uhr zeigt den virtuellen Countdown bis zum Zuschlag. Um das Gebot zu erhöhen, klicken Sie auf den roten Button. Wird der Button grün, sind Sie Höchstbietender, wird der Button rot, sind Sie überboten worden.

Der virtuelle Auktionator Rechts neben dem aktuellen Los finden Sie den aktuellen Ausrufpreis unter Berücksichtigung von Vorgeboten. Darunter steht eine Uhr, die den virtuellen Auktionator symbolisiert. Diese Uhr zeigt die Zeit bis zum Zuschlag an. Darunter ist zentral der Button „Jetzt bieten‟ positioniert. Dieser Button signalisiert Ihnen den aktuellen Status Ihres Gebots. Ist der Button grün, sind Sie Höchstbietender, wird dieser rot, sind Sie überboten worden. Die Uhr (der virtuelle Auktionator) beginnt nach jeder Gebotserhöhung von vorn, solange bis kein Gebot mehr eingegeben wird.

Der Button „Jetzt Bieten“ Hier sehen Sie, ob Sie im Moment Höchstbietender sind. Falls nicht, finden Sie auf dem Button die Höhe des nächsten möglichen Gebots. Möchten Sie ein Gebot abgeben, klicken Sie einfach im richtigen Moment auf den Button.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


How do I bid in the eLive Premium Auction?

ENGLISH

The individual display This page shows you all information about an individual piece. Beneath the image of the item, you will find all of the auction information on this item: estimated price, number of bids already submitted, and the current starting price based on the pre-bids. The Star: by starring an item, it will be added to your list of interest and labeled “noted”. The star will then turn orange. The red bar labeled ‟Register and Bid” indicates that you are currently not registered. Please note: after entering your information, you will be requested to reconfirm your bid.

eLive Premium Auction has begun The preview list When the auction is in progress, this display shows you the currently called lot and a preview of the next five numbers. If you have submitted bids for certain items in advance, you will see their current status in this preview. Green means that you are the highest bidder; red means that you have been outbid; and yellow means that you had previously marked this lot as ‟noted”.

The current lot The called item is displayed above the preview list, where you will once again find an overview of all important information. The clock shows the virtual countdown to final sale. To raise your bid, click on the red button. If this button turns green, you are the highest bidder. If it turns red, you have been outbid.

The virtual auctioneer On the right of the current lot you will find the current bid including pre-bids, also a clock (the virtual auctioneer) which shows the time until closing, and finally the central button “Bid Now”. This button also signals your current status if you are bidding on a lot; it will turn green if you are the highest bidder and turn red if you have been outbid. The clock begins again with each raised bid, until no more bids are submitted.

The “Bid now” button Here you can see whether you are the highest bidder at the moment. If you are not, you will find on the button the amount of the next possible bid. If you would like to submit a bid, please simply click on the button at the right moment.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




RUSSKIJ

Как делать ставки на аукционе eLive Premium? Просмотр отдельных лотов На этой странице Вы найдете всю информацию об отдельных предметах. В поле под изображением монеты Вы найдете всю аукционную информацию по каждому предмету: оценочная стоимость, количество уже сделанных ставок и текущая стартовая цена с учетом предварительных ставок. Звездочка: При клике по звездочке происходит добавление этого лота в список интересующих Вас предметов, и цвет кнопки меняется на оранжевый. Красная полоса с указанием «Зарегистрироваться и сделать ставку» означает, что в данный момент Вы не вошли в систему. Внимание: после ввода суммы ставки Вас попросят подтвердить ставку еще раз.

Аукцион eLive Premium открыт Список предварительного просмотра Во время работы аукциона в этом разделе Вы видите предмет, продаваемый с торгов в данный момент и предварительный просмотр следующих пяти номеров. Если Вы заранее уже подали ставки по определенным предметам, то Вы также видите их текущее состояние в предварительном просмотре. Зеленый цвет означает, что Ваша ставка все еще самая высокая, красный цвет показывает, что была сделана ставка выше Вашей, а желтый цвет - что данный лот Вы пометили как «интересующий Вас».

Текущий лот Предмет, который продается в данный момент, показан над списком предварительного просмотра. Там Вы еще раз найдете обзор всей важной информации. Часы показывают виртуальный счетчик обратного отсчета времени до окончания торгов по данному лоту. Чтобы повысить ставку, кликните по красной кнопке. Если кнопка становится зеленой, то Ваша ставка самая высокая, если она станет серой, то поступила ставка выше Вашей.

Виртуальный аукционист Справа от предлагаемого в данный момент на торгах лота Вы увидите текущую цену с учетом предварительных ставок, часы, ведущие отсчет времени до окончания торгов, и центральную кнопку «Сделать ставку». Эта кнопка сигнализирует Вам также о текущем состоянии, если Вы сделали ставку на этот лот: если кнопка становится зеленой, то Ваша ставка самая высокая. Часы начинают отсчет сначала при каждом повышении ставки, пока больше не будет подано ни одной ставки.

Окно «Сделать ставку Здесь вы можете видеть, является ли Ваша ставка самой высокой в данный момент. Если нет, то в окне появится следующий возможный шаг. Если Вы готовы сделать эту ставку, просто кликните в подходящий момент по данному окну.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Ă&#x2013;SEL UND WIEK

&Â?0'/#4-70&5%*.'59+)*1.56'+0 &+'5#//.70)166#4'46<'+& 6'+. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

&#5$+567/¤5'.70&9+'-

706'4$+5%*1(/#)075810&�0'/#4- 51*0&'5-¤0+)5%*4+56+#0+++ 

9001

9001

Ferding 1564, Arensburg. 2,85 g. Mit der Jahreszahl auf der RĂźckseite. Haljak 719 a; Schou 15; Sieg 4.3. R Fast sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. Ole Schelde, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen 1960, Nr. 105 und der Slg. Graf Christian Lerche (erworben 1974 von Ole Schelde), Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1104.

9002

Ferding 1565, Arensburg. 2,74 g. Mit der Jahreszahl auf der RĂźckseite. Haljak 720 b; Schou 7; Sieg 4.3. R Fast sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. Ole Schelde, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen 1980, Nr. 134 und der Slg. Graf Christian Lerche, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5030.

9003

Schilling 1562, Hapsal. 0,87 g. Mit der Jahreszahl auf der Vorderseite. Haljak -; Schou 10; Sieg 1.1. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1212, Kopenhagen 2012, Nr. 5070.

9004

Schilling 1562, Hapsal. 0,96 g. Mit der Jahreszahl 6Z auf der Vorder- und Rßckseite. Haljak -; Schou 11; Sieg -. RR Prägeschwäche, sehr schÜn

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1411, Kopenhagen 2014, Nr. 5059.

9005

9005

Schilling 1564, Arensburg. 1,04 g. Mit dem Wappen von Oldenburg und Delmenhorst sowie mit Ă&#x2122; G Ă&#x203A; und Ă&#x2122; C Ă&#x203A; R Ă&#x2122; in der Vorderseitenumschrift. Haljak 726 (3R); Schou 32; Sieg 3.1. Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. HĂźbsches Exemplar mit etwas Prägeglanz, sehr schĂśn +

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1212, Kopenhagen 2012, Nr. 5071.

9006

Schilling 1564, Arensburg. 0,74 g. Mit dem Wappen von Oldenburg und Delmenhorst sowie mit Ă&#x203A; G Ă&#x203A; und Ă&#x203A; C Ă&#x203A; R Ă&#x2122; in der Vorderseitenumschrift. Haljak 726 (3R); Schou 33; Sieg 3.1. RR Prägeschwäche, sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. P. Causse, Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 1961, Nr. 55 und der Slg. Graf Christian Lerche (erworben 1973 von P. Causse), Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5023.

9007

Schilling 1567, Arensburg. 0,91 g. Haljak 729 (3R); Schou 5; Sieg 3.2.

Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Slg. P. Causse (erworben von Guldstuen, Kopenhagen 1961) und der Slg. Graf Christian Lerche (erworben 1973 von P. Causse), Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1100.

9008

Schilling o. J. (1560-1580), Arensburg. 0,94 g. Haljak 728; Schou 44 var.; Sieg 3.2.

Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Slg. P. Causse, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen 1961, Nr. 58 und der Slg. Graf Christian Lerche (erworben 1973 von P. Causse), Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1098.




WALDEMAR II. - ERIK MENVED &#5-¤0+)4'+%*&�0'/#4-

9009

-¤0+)9#.&'/#4++ Denar, Ribe. 1,13 g. Hauberg 42 b.

R SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

b) 0,92 g. Mßnzstätte Schleswig. Mansfeld-Bßllner 101 (Fast sehr schÜn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5044. 2 Stßck. SchÜn-fast sehr schÜn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5024.

-¤0+)%*4+5612*+ 9010

Denar. a) 1,12 g. Mßnzstätte Roskilde. Mansfeld-Bßllner 82 (SchÜn-sehr schÜn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5044.

b) 0,90 g. Mßnzstätte Ribe. Mansfeld-Bßllner 95 (SchÜn-sehr schÜn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1437, Kopenhagen 2014, Nr. 5036.

9011

Denar. a) 1,13 g. Mßnzstätte Ribe. Mansfeld-Bßllner 96 (SchÜn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1437, Kopenhagen 2014, Nr. 5036.

.g1,*(5,../,33,1* 9012

Denar, Lund. 2 Varianten: a) 0,80 g. Mansfeld-BĂźllner 105 (Fast sehr schĂśn). b) 0,81 g. Mansfeld-BĂźllner 111 (Fast sehr schĂśn). Exemplare der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 49.

2 StĂźck. Fast sehr schĂśn 9013

40,--

Denar, Lund. 2 Varianten: a) 0,54 g. Mansfeld-BĂźllner 112 (Fast sehr schĂśn). b) 0,88 g. Mansfeld-BĂźllner 113 (Fast sehr schĂśn). Exemplare der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 49.

9014

Denar, Lund. 0,99 g. Mansfeld-BĂźllner 114.

2 StĂźck. Fast sehr schĂśn

40,--

Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 49.

9015

Denar. a) 1,14 g. MĂźnzstätte Lund. Mansfeld-BĂźllner 130 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Th. Ă&#x2DC;stergaard (Aalborg), Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen 1966, Nr. 35 (mit Originaletikett) und der Auktion Oslo Myntgalleri 2, Oslo 2013, Nr. 1189.

9016

b) 1,28 g. Mßnzstätte Ribe. Mansfeld-Bßllner 230 (Hßbsches Exemplar, fast sehr schÜn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5029. 2 Stßck. Fast sehr schÜn

40,--

Von groĂ&#x;er Seltenheit. SchĂśn

30,--

SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

Denar, Ribe. 1,00 g. Mansfeld-BĂźllner 239. Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1232.

9017

Denar, Schleswig. 0,79 g. Mansfeld-BĂźllner 282. Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1404.

-¤0+)'4+-/'08'& 9018

Denar, Lund. 2 Varianten: a) 1,83 g. Mansfeld-BĂźllner 286 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 851 (dort falsche Mansfeld-BĂźllner Nr. und mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5049.

b) 0,56 g. Mansfeld-BĂźllner 292 (SchĂśn). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 803 (dort falsche Mansfeld-BĂźllner Nr. und mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5049. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

9019

Denar, Lund. 2 Varianten: a) 0,68 g. Mansfeld-BĂźllner 311 (SchĂśn). b) 0,84 g. Mansfeld-BĂźllner 312 (SchĂśn). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1609, Kopenhagen 2016, Nr. 5019.



20,--

2 StĂźck. SchĂśn

20,--


ERIK MENVED 9020

Denar, Lund. 2 Varianten: a) 0,89 g. Mansfeld-Büllner 314 (Schön-sehr schön). b) 0,94 g. Mansfeld-Büllner 315 (Schön). 2 Stück. Schön-sehr schön

20,--

2 Stück. Schön-sehr schön

40,--

2 Stück. Fast sehr schön

40,--

2 Stück. Fast sehr schön

40,--

2 Stück. Fast sehr schön

40,--

2 Stück. Fast sehr schön

40,--

2 Stück. Fast sehr schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1609, Kopenhagen 2016, Nr. 5019.

9021

Denar. a) 1,05 g. Münzstätte Lund. Mansfeld-Büllner 322 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1609, Kopenhagen 2016, Nr. 5019.

b) 0,81 g. Münzstätte Roskilde. Mansfeld-Büllner 339 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1406.

9022

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,72 g. Mansfeld-Büllner 343 (Fast sehr schön). b) 1,04 g. Mansfeld-Büllner 343 (Fast sehr schön). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5031.

9023

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,97 g. Mansfeld-Büllner 345 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1621, Kopenhagen 2016, Nr. 5033.

b) 0,99 g. Mansfeld-Büllner 346 (Hübsches Exemplar, fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5029. 9024

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 1,13 g. Mansfeld-Büllner 350 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5029.

b) 1,15 g. Mansfeld-Büllner 352 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5032.

9025

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,96 g. Mansfeld-Büllner 357 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1621, Kopenhagen 2016, Nr. 5033.

b) 1,03 g. Mansfeld-Büllner 366 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1408.

9026

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 1,16 g. Mansfeld-Büllner 371 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5030.

b) 0,85 g. Mansfeld-Büllner 377 (Schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5032.

9027

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,73 g. Mansfeld-Büllner 382 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5029.

b) 1,00 g. Mansfeld-Büllner 391 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1621, Kopenhagen 2016, Nr. 5033.

9028

2 Stück. Fast sehr schön

30,--

Denar, Roskilde. 3 Varianten: a) 0,58 g. Mansfeld-Büllner 401 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5032.

b) 1,12 g. Mansfeld-Büllner 404 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 924 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5049.

c ) 0,86 g. Mansfeld-Büllner 405 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 929 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5049.

9029

3 Stück. Schön-sehr schön

40,--

2 Stück. Fast sehr schön-sehr schön

40,--

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,99 g. Mansfeld-Büllner 409 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1439, Kopenhagen 2014, Nr. 5032.

b) 0,96 g. Mansfeld-Büllner 414 var. (Sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1409.




ERIK MENVED - CHRISTOPH II. 9030

Denar, Mßnzstätte in Nordjßtland. 2 Varianten: a) 0,81 g. Mansfeld-Bßllner 425 (SchÜn-sehr schÜn). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1410.

b) 0,71 g. Mansfeld-BĂźllner 442 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1621, Kopenhagen 2016, Nr. 5033.

9031

40,--

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

Denar, Mßnzstätte in Nordjßtland. 2 Varianten: a) 0,88 g. Mansfeld-Bßllner 452 (Fast sehr schÜn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5030. b) 0,63 g. Mansfeld-Bßllner 456 (SchÜn-sehr schÜn). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1353.

9032

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

Denar, Ribe. 2 Varianten: a) 1,37 g. Mansfeld-BĂźllner 464 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1411.

b) 0,85 g. Mansfeld-BĂźllner 486 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1354.

9033

Denar, Schleswig. 2 Varianten: a) 1,08 g. Mansfeld-BĂźllner 505 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1412.

b) 1,08 g. Mansfeld-BĂźllner 512 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5030.

9034

Denar, Schleswig. 3 Varianten: a) 1,24 g. Mansfeld-BĂźllner 515 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 1083 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5049.

b) 0,87 g. Mansfeld-BĂźllner 518 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1413.

c) 1,03 g. Mansfeld-BĂźllner 521 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 1103 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5049.

3 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

-¤0+)%*4+5612*++ 9035

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,59 g. Mansfeld-BĂźllner 544 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1603, Kopenhagen 2016, Nr. 5020.

b) 0,86 g. Mansfeld-BĂźllner 547 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2016, Nr. 26.

9036

2 StĂźck. Fast sehr schĂśn

40,--

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,88 g. Mansfeld-BĂźllner 547 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5053.

b) 0,79 g. Mansfeld-BĂźllner 549 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5029.

9037

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 1,16 g. Mansfeld-BĂźllner 552 (SchĂśn-sehr schĂśn). b) 0,80 g. Mansfeld-BĂźllner 554 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5053.

9038

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,85 g. Mansfeld-BĂźllner 554 var. (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5053.

b) 0,45 g. Mansfeld-BĂźllner 556 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 1154 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5054.

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 

40,--


CHRISTOPH II. 9039

Denar, Roskilde. 2 Varianten aus verschiedenen Stempeln: a) 0,97 g. Mansfeld-Büllner 558 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 1157 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5054.

b) 0,98 g. Mansfeld-Büllner 558 (Schön-sehr schön). 2 Stück. Schön-sehr schön

30,--

2 Stück. Schön-sehr schön

40,--

2 Stück. Fast sehr schön-sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5053.

9040

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,94 g. Mansfeld-Büllner 565 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5030.

b) 0,88 g. Mansfeld-Büllner 566 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5053.

9041

Denar, Roskilde. 2 Varianten: a) 0,97 g. Mansfeld-Büllner 569 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1603, Kopenhagen 2016, Nr. 5020.

b) 1,21 g. Mansfeld-Büllner 571 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5029.

9042

Denar. a) 0,78 g. Münzstätte Sakskøbing. Mansfeld-Büllner 579 (Fast sehr schön). b) 0,80 g. Münzstätte in Nordjütland. Mansfeld-Büllner 587 (Fast sehr schön). 2 Stück. Fast sehr schön

Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1607, Kopenhagen 2016, Nr. 5029.

9043

40,--

Denar, Münzstätte in Nordjütland. 2 Varianten: a) 1,13 g. Mansfeld-Büllner 588 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 1210 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5054.

b) 1,21 g. Mansfeld-Büllner 589 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1621, Kopenhagen 2016, Nr. 5033.

9044

2 Stück. Schön-sehr schön

40,--

Denar. a) 1,28 g. Münzstätte in Nordjütland. Mansfeld-Büllner 593 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1603, Kopenhagen 2016, Nr. 5020.

b) 0,98 g. Münzstätte Ribe. Mansfeld-Büllner 609 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 1252 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5054.

9045

2 Stück. Schön-sehr schön

30,--

2 Stück. Fast sehr schön

40,--

Denar, Ribe. 2 Varianten: a) 0,87 g. Mansfeld-Büllner 614 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1603, Kopenhagen 2016, Nr. 5020.

b) 0,92 g. Mansfeld-Büllner 615 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1355.

9046

Denar, Schleswig. 2 Varianten: a) 0,95 g. Mansfeld-Büllner 624 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 1273 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5054.

b) 0,99 g. Mansfeld-Büllner 630 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Lars Emil Bruun, Auktion Holger Hede L. E. Bruun's Doubletslg., Kopenhagen 1925, Nr. 1284 (mit Originaletikett) und der Auktion Bruun Rasmussen 1509, Kopenhagen 2015, Nr. 5054.

9047

2 Stück. Schön-sehr schön

40,--

2 Stück. Fast sehr schön

40,--

Denar, Schleswig. 2 Varianten: a) 1,29 g. Mansfeld-Büllner 630 (Fast sehr schön). b) 0,66 g. Mansfeld-Büllner 632 (Fast sehr schön). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1603, Kopenhagen 2016, Nr. 5020.




MAGNUS SMEK - ERIK VON POMMERN -¤0+)/#)0755/'- 9048

Denar (1337/1332), Lund. 2 Varianten: a) 0,88 g. Mansfeld-BĂźllner 642 (SchĂśn-sehr schĂśn). b) 0,81 g. Mansfeld-BĂźllner 643 (SchĂśn-sehr schĂśn). 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

Denar, Lund. 2 Varianten: a) (1350-1352). 0,82 g. Mansfeld-BĂźllner 645 (SchĂśn). b) Valdemar Atterdag 1340-1375. (1359). Mansfeld-BĂźllner 656, dort unter Magnus Smek (SchĂśn-sehr schĂśn) Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1609, Kopenhagen 2016, Nr. 5020. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1609, Kopenhagen 2016, Nr. 5020.

9049

9050

#010;/'24Â?)70)'0&'4+05'.)16.#0& 9050

Gote (Ă&#x2013;rtug) o. J. (1380-1420), Visby. 1,01 g. Galster 135; Sieg 2.

Fast sehr schĂśn

75,--

5 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1403, Kopenhagen 2014, Nr. 5011.

9051

Gote (Ă&#x2013;rtug) o. J. (1380-1420 und 1420-1440), Visby. a) 1,04 g. Galster 135; Sieg 2 (SchĂśn-sehr schĂśn). b) 0,90 g. Galster 135; Sieg 2 (Sehr schĂśn). c) 0,54 g. Galster 136; Sieg 3 (Fast sehr schĂśn). d) 0,64 g. Galster 136; Sieg 3 (Sehr schĂśn). e) 0,63 g. Galster 136; Sieg 3 (Fast sehr schĂśn). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5055.

9052

9052

Brakteat, Visby. 0,10 g. Galster 137; Sieg 4.

1,5:1

HĂźbsches Exemplar, vorzĂźglich

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1148, Kopenhagen 2011, Nr. 5033.

-¤0+)'4+-81021//'40 9053

Brakteat ca. 1400-1420, NĂŚstved. 0,34 g. Galster 5; Sieg 2.

Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 29.

9054

Sterling o. J. (1405-1420), Naestved. 0,64 g. Galster 4; Sieg 5.1.

Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 28.

9055

Ku.-Sterling o. J. (ca. 1422), Naestved. Galster 7; Sieg 7.

Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 34.

9056

Sterling o. J. (ca. 1405-1420), Lund. 0,73 g. Galster 9; Sieg 6.

Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Zinck, Auktion Thomas Høiland, Kopenhagen 25.07.2007 und der Slg. Magnar Andreas Hellebust, Auktion Mßnzenhandlung Numisma Slg. Hellebust, Oslo 2012, Nr. 75.

9057

Ku.-Sterling o. J. (ca. 1422), Lund. 0,72 g. Galster 10; Sieg 8.

SchĂśn-sehr schĂśn

10,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 37.

9058

Ku.-Sterling o. J. (ca. 1422), Odense. 1,07 g. Variante mit OTTOIS in der Vorderseitenumschrift. Galster 14; Sieg 9.2. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Causse, Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 1966 und der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5053.

9059

Ku.-Sterling o. J. (ca. 1422), Randers. 1,07 g. Galster 15; Sieg 10.

Prägeschwäche, sehr schÜn

50,--

Gering erhalten-schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5054.

9060

Gros (Nipenning) o. J. (ca. 1396-1436), Gurre. 1,24 g. Galster 16; Sieg 15.

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 39. Gurre liegt nÜrdlich von Kopenhagen ca. 5 km westlich von Helsingør.




CHRISTOPH III. - HANS

9061 1,5:1

1,5:1

-¤0+)%*4+5612*+++810$#;'40 9061

Hvid o. J. (1440-1448), MalmĂś. 0,78 g. Selten Variante mit DACIE in der Vorderseitenumschrift. Galster 20 A; Sieg 2.1. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1613, Kopenhagen 2015, Nr. 5039.

9062

Hvid o. J. (1440-1448), MalmĂś. 0,73 g. Variante mit D'S'N' in der Vorderseitenumschrift. Galster 20 B; Sieg 2.2. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5002.

1,5:1

9063

1,5:1

-¤0+)%*4+56+#0+ 9063

Hvid o. J. (1448-1481), MalmĂś. 0,80 g. Galster 23 B; Sieg 1.2.

Sehr schĂśn +

75,--

Sehr schĂśn

50,--

SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 9, Oslo 2016, Nr. 842.

9064

Hvid o. J. (1448-1481), MalmĂś. 0,68 g. Galster 23 C; Sieg 1.3. Exemplar der Slg. H. O. Hansen, der Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5002.

9065

Hvid o. J. (1448-1481), MalmĂś. 0,92 g. Galster 23 D; Sieg 1.4.

Exemplar der Slg. Zinck und der Slg. Magnar Andreas Hellebust, Auktion MĂźnzenhandlung Numisma, Oslo 2012, Nr. 76.

9066

'KPG2T¡IWPIFGU-Ă&#x152;PKIU%JTKUVKCP+HĂ&#x2019;T)QVNCPF Hvid o. J. (1448-1481), Visby. 0,77 g. Mit HOnETA in der Vorderseiten- und AGNE DEI in der RĂźckseitenumschrift. Galster 140; Sieg 7.1. Leicht gewellt, schĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 55.

1,5:1

9067

1,5:1

4+)54#&'6 9067

Hvid o. J. (1448), MalmĂś. Galster 22; Schou 11; Sieg 1.1.

Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5002.

9068

-¤0+)*#05 Hvid o. J., Malmö. 2 Varianten: a) 0,70 g. Mit Münzzeichen Dreiblatt. Galster 31; Schou 142; Sieg 1.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 59, Oslo 2007, Nr. 1237 und der Auktion Oslo Myntgalleri 9, Oslo 2016, Nr. 846.

b) 0,89 g. Mit MĂźnzzeichen Dreiblatt. Galster 31; Schou 142; Sieg 1.1 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1415, Kopenhagen 2014, Nr. 5063. 2 StĂźck. Fast sehr schĂśn 9069

50,--

Hvid o. J., Aalborg. 2 Varianten: a) 0,66 g. Mit MĂźnzzeichen Raute. Galster 36; Schou 104; Sieg 2.2. (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1415, Kopenhagen 2014, Nr. 5063.

b) 0,93 g. Mit MĂźnzzeichen Rosette. Galster 36; Sieg 2.1 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Preben Nielsen, der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 61.

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

50,-


HANS - FREDERIK I.

9070

9070

9071

9073

Silbergulden o. J. (vermutlich des 19. Jahrhunderts). 21,93 g. Galvano. Inspiration fĂźr diese Fantasie MĂźnze ist der Rheinische Gulden. Galster 253; Schou 9; Sieg 2. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1239, Kopenhagen 2012, Nr. 5042.

9071

5COONGTCPHGTVKIWPIGPXQP/Ă&#x2019;P\GPFGU-Ă&#x152;PKIU*CPUCWUFGO,CJTJWPFGTV Silbergulden o. J. (vermutlich des 19. Jahrhunderts) 24,64 g. Galvano. Inspiration fĂźr diese Fantasie MĂźnze ist der Rheinische Gulden. Galster 253; Schou 16; Sieg 2. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen 1937; der Slg. Zinck, Auktion Thomas Høiland 30, Kopenhagen 2004, Nr. 17; der Auktion Bruun Rasmussen 791, Kopenhagen 2008, Nr. 5054 und der Auktion Bruun Rasmussen 1503, Kopenhagen 2015, Nr. 5026.

-¤0+)%*4+56+#0++ 9072

Klipping (18 Penninge) o. J., MalmĂś. 2,00 g. Galster 42; Sieg 8.

SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

(LQH6DPPOHUDQIHUWLJXQJDXVGHP-DKUKXQGHUW Silbergulden o. J. Späterer Nachguss, Ende des 20. Jahrhunderts, von Jørgen Sømod nach dem Exemplar aus Paris. 13,72 g. Galster 44; Schou 2; Sieg 11. Sehr schÜn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5011.

9073

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1305, Kopenhagen 2013, Nr. 5035.

-¤0+)(4'&'4+-+ 9074

Søsling (1/2 Skilling) 1524, Kopenhagen. 1,92 g. Variante mit geteiltem Mßnzzeichen zu den Seiten des Wappens. Galster 57 B; Sieg 10.2. SchÜn-sehr schÜn

40,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 72.

9075

Søsling (1/2 Skilling) 1524, Kopenhagen. 1,92 g. Variante ohne Mßnzzeichen. Galster 57 B; Sieg 10.4. SchÜn-sehr schÜn

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1317, Kopenhagen 2013, Nr. 5017.

40,--

9076

9076

Søsling (1/2 Skilling) 1524, MalmÜ. 1,95 g. 3. Kronentyp. Galster 63; Sieg 13.1.

Sehr schĂśn

75,--

SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 73.

9077

Søsling (1/2 Skilling) 1524, MalmÜ. 1,75 g. 3. Kronentyp. Galster 63; Sieg 13.1. Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 2, Oslo 2013, Nr. 1210.

9078

Søsling (1/2 Skilling) 1524, Ribe. 1,83 g. Galster 73; Schou 126; Sieg 6. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1317, Kopenhagen 2013, Nr. 5018.




FREDERIK I. - CHRISTIAN III.

1,5:1

9079

1,5:1

2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU(TGFGTKM+HĂ&#x2019;T)QVNCPF 9079

Hvid o. J. (1523-1533), Visby. 0,89 g. Mit Mondsichel unter dem Lamm (ŕ­? und einer Querstange im Schild. Galster 146; Schou 41; Sieg 13.2. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, sehr schĂśn-vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 16, Stockholm 2015, Nr. 73.

9080

Hvid o. J. (1523-1533), Visby. 0,73 g. Mit Mondsichel unter dem Lamm (ŕ­? und zwei Querstangen im Schild. Galster 146; Schou 44; Sieg 13.2. SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Myntkompaniet 7 (Philea 321), Stockholm 2014, Nr. 404.

9081

Hvid o. J. (1523-1533), Visby. 2 Varianten: a) 0,62 g. Mit Mondsichel unter dem Lamm (ŕ­? . Galster 146; Sieg 13.2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Ulf Nordlind Mynthandel, Stockholm 2011, Nr. 42.

b) 0,70 g. Mit Mondsichel unter dem Lamm (ŕ­?). Galster 146; Schou 41; Sieg 13.2 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5011.

9082

2 StĂźck. Fast sehr schĂśn-sehr schĂśn

50,--

5COONGTCPHGTVKIWPIGPFGU,CJTJWPFGTVU Silbergulden 1532 (späterer Guss), Kopenhagen. 22,46 g. Es ist kein geprägte Exemplar bekannt, vermutlich wurden die gegossenen Stßcke nach dem Vorbild des 1/4 Silberguldens 1532 gegossen. Galster 256; Schou 6; Sieg 5. Vorzßglich-Stempelglanz

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5017.

9083

Silbergulden 1532 (späterer Guss), Kopenhagen. 11,01 g. Galster 47; Sieg 32.

Fast sehr schĂśn

50,--

3UlJXQJHQGHV.|QLJV&KULVWLDQ,,,YRUGHU0Â Q]RUGQXQJYRQ 4 Skilling 1535, Roskilde. 2,78 g. MĂźnzmeister Reynold Junge. Mit ROSCILDySI in der Vorderseiten- und DA Ă&#x153; in der RĂźckseitenumschrift. Galster 99; Schou - (vgl 193, dort ohne Punkte nach DA in der Vorderseitenumschrift); Sieg 11. SchĂśn-sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1239, Kopenhagen 2012, Nr. 5043.

-¤0+)%*4+56+#0+++ 9084

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5018.

9085

2 Skilling 1536, Aarhus. 1,71 g. MĂźnzmeister Reynold Junge. Variante mit CHRISTIANI in der Vorderseitenumschrift. Galster 96; Schou -; Sieg 5. RR SchĂśn-sehr schĂśn

100,--

Exemplar Auktion Nellemann & Thomsen 708, Kopenhagen 1996, Nr. 27 und der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 48.

9086

2 Skilling 1536, Kopenhagen. 1,65 g. Galster 105; Sieg 3.

SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

SchĂśn

30,--

2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU%JTKUVKCP+++PCEJFGT/Ă&#x2019;P\QTFPWPIXQP 2 Skilling 1558, Kopenhagen. 2,27 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 10; Schou -; Sieg 34. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Ludvig Daae, der Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 950.

9087

Skilling 1536, Ribe. 0,91 g. Galster 109; Sieg 2. Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1238.

9088

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 20.

9089

9089

Skilling 1542, Kopenhagen. 2,17 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 6 A; Schou 1; Sieg 32.1. Sehr schĂśn +

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 45. Dies ist die erste dänische MĂźnze, auf der die Ordungsnummer des KĂśnigs (CHRISTIANVS Ă&#x203A; 3) angegeben ist.




CHRISTIAN III. - FREDERIK II. 9090

Skilling 1544, Kopenhagen. 1,97 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 6 B; Schou 11; Sieg 32.2. SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 92.

9091

Skilling 1545, Kopenhagen. 1,75 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 6 B; Schou 11; Sieg 32.2. Gewellt, schĂśn-sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Kaj Larsen, der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 479, Kopenhagen 2013, Nr. 69.

9092

Skilling 1546, Kopenhagen. 1,55 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 6 B; Sieg 32.2. Gewellt, schĂśn-sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 94.

9093

9093

Skilling 1554, Kopenhagen. 1,78 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 6 B (R); Schou 6; Sieg 32.2 (R). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1219, Kopenhagen 2012, Nr. 5010.

9094

'KP&QRRGNUEJKNNKPIFGU-Ă&#x152;PKIU%JTKUVKCP+++HĂ&#x2019;T5EJNGUYKI*QNUVGKP 2 Skilling 1534, Gottorp. 3,64 g. MĂźnzmeister Reynold Junge. Galster 132; Schou -; Sieg 21. RR Leicht gewellt, schĂśn-sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX., Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 50.

9095

9095

2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU%JTKUVKCP+++HĂ&#x2019;T)QVNCPF Skilling 1554, Kopenhagen, fĂźr Gotland. 1,54 g. Mit DANOR REX * in der Vorderseiten- und SVLĂ&#x2020; GOTLANDT in der RĂźckseitenumschrift. Hede 11; Schou 11; Sieg 17. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Ulf Nordlind Mynthandel, Stockholm 2011, Nr. 45.

9096

Søsling (1/2 Skilling) 1554, Kopenhagen, fßr Gotland. 1,21 g. Hede 12; Schou 14; Sieg 16.

Sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 46.

9097

Søsling (1/2 Skilling) 1554, Kopenhagen, fßr Gotland. 1,03 g. Hede 12; Schou 18; Sieg 16. Sehr schÜn

75,--

Exemplar der Auktion Ulf Nordlind Mynthandel, Stockholm 2011, Nr. 45.

9098

Hvid o. J. (1554), Gotland. 2 Varianten: a) 0,70 g. Hede 13; Schou 5; Sieg 15 (Fast sehr schĂśn). b) 0,78 g. Hede 13; Schou 5; Sieg 15 (Fast sehr schĂśn). Fast sehr schĂśn

50,--

1 Mark 1560, Kopenhagen. 8,68 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 9 B; Schou 3-4; Sieg 15.2. SchĂśn-sehr schĂśn

60,--

1 Mark 1562, Kopenhagen. 8,97 g. MĂźnzmeister Poul Fechtel. Hede 9 B; Schou 1; Sieg 15.2. Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplare der Auktion Ulf Nordlind Mynthandel, Stockholm 26.11.2011, Nr. 46.

-¤0+)(4'&'4+-++ 9099

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1305, Kopenhagen 2013, Nr. 5040.

9100

Exemplar der Slg. Gerhard Wohrm, Auktion Myntkompaniet 8 (Philea 326), Stockholm 2015, Nr. 283.

9101

Klippe zu 1 Mark 1564, Kopenhagen, geprägt während des Dreikronenkrieges 1563-1570. 7,25 g. Hede 14 A; Schou 5; Sieg 16.1. Gering erhalten-schĂśn Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1085. Während des erfolglosen, von 1563-1570 mit Schweden gefĂźhrten Dreikronenkrieges musste die MĂźnzstätte zu Kopenhagen ihrem KĂśnig Friedrich II. MĂźnzen im Gesamtvolumen von Ăźber 3 Millionen Mark liefern. In Anbetracht des anstehenden hohen PrägeausstoĂ&#x;es fertigte MĂźnzmeister Poul Fechtel 1563-1565 ausschlieĂ&#x;lich goldene und silberne Klippen, da die viereckigen SchrĂśtlinge effizienter und schneller hergestellt werden konnten als runde MĂźnzplättchen fĂźr konventionelle MĂźnzen.



50,--


FREDERIK II. 9102

2 Skilling 1561, Kopenhagen. 2,08 g. Münzmeister Poul Fechtel. Mit ÓZÓDÓGÓ in der Vorderseitenumschrift. Hede 11; Schou 4; Sieg 6. Sehr schön

75,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, der Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 58 (dort mit falscher Schou Nr.).

9103

9103

2 Skilling 1561, Kopenhagen. 2,16 g. Münzmeister Poul Fechtel. Mit ZÓDÓGÓ in der Vorderseitenumschrift. Hede 11; Schou 5; Sieg 6. Attraktives Exemplar, sehr schön

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5023.

9104

2 Skilling 1562, Kopenhagen. 2,62 g. Münzmeister Poul Fechtel. Hede 11; Schou 2; Sieg 6. Min. Prägeschwäche, sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1132, Kopenhagen 2011, Nr. 5023.

9105

2 Skilling 1563, Kopenhagen. 1,95 g. Münzmeister Poul Fechtel. Mit ÓZÓDÓGÓ in der Vorderseitenumschrift. Hede 11; Schou 135; Sieg 6. Fast sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1085.

9106

2 Skilling 1563, Kopenhagen. 2,33 g. Münzmeister Poul Fechtel. Mit ÛZÛDÛGÛ in der Vorderseitenumschrift. Hede 11; Schou 136; Sieg 6. Etwas schwach ausgeprägt, sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 125, Kopenhagen 2007, Nr. 2777 und der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 45.

9107

Klippe zu 2 Skilling 1564, Kopenhagen. 1,46 g. Hede 16; Schou 6; Sieg 7.1.

Schön

20,--

2 Skilling 1582, Frederiksborg. 1,72 g. Münzmeister Poul Gulden. Hede 27; Schou 9; Sieg 8. Fast sehr schön/sehr schön

50,--

Erworben im Jahr 2011 von der Münzenhandlung Numisma, Oslo.

9108

Exemplar der Slg Zinck IV (mit Originaletikett), Auktion Thomas Høiland 20, Kopenhagen 2002, Nr. 53.

9109

2 Skilling 1583, Frederiksborg. 1,81 g. Münzmeister Poul Gulden. Hede 27; Schou -; Sieg 8. Fast sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5016.

9110

2 Skilling 1585, Frederiksborg. 1,54 g. Münzmeister Poul Gulden. Hede 27; Schou 2; Sieg 8. Fast sehr schön

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1309, Kopenhagen 2013, Nr. 5015.

9111

50,--

Skilling 1563, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 1,54 g. Münzmeister Poul Fechtel. Mit GOTOR in der Vorderseitenumschrift. Hede 12; Schou 140; Sieg 3 (Schön-sehr schön). Erworben bei der Münzenhandlung Numisma, Oslo 2010.

b) 1, 66 g. Münzmeister Poul Fechtel. Mit GOTOR in der Vorderseitenumschrift. Hede 12; Schou 140; Sieg 3 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1132, Kopenhagen 2011, Nr. 5023. 2 Stück. Schön-sehr schön

60,--

9112

9112

Skilling 1583, Frederiksborg. 1,44 g. Münzmeister Poul Gulden. Variante mit Z Ù D auf der Vorderseite und DA Ù auf der Rückseite. Hede 28; Schou 19; Sieg 5. Sehr schön +

1,5:1

9113

9113

75,--

1,5:1

Hvid 1583, Frederiksborg. 0,30 g. Münzmeister Poul Gulden. Variante ohne Punkt nach CVS und ohne Punkt zwischen D und G. Hede 29; Schou -; Sieg 2. Attraktives, sehr schönes Exemplar

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1309, Kopenhagen 2013, Nr. 5015.




FREDERIK II. - CHRISTIAN IV. 2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU(TGFGTKM++HĂ&#x2019;T5EJNGUYKI*QNUVGKP 9114

Skilling lĂźbsch o. J., Flensburg. 1,55 g. MĂźnzmeister Hans KĂśppelin. Hede 30 A; Schou 8; Sieg 33. Fast sehr schĂśn

60,--

1/2 Skilling lßbsch (Søsling) o. J. (1559-1588), Flensburg. 0,90 g. Mßnzmeister Hans KÜppelin. Mit DANIE in der Vorderseiten- und HOLS in der Rßckseitenumschrift. Hede 31 A; Schou -; Sieg 32.1. Fast sehr schÜn

50,--

Erworben 2012 von Finn Rasmussen Plea Mønter, Kopenhagen.

9115

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5024.

9116

9118

9122

9124

-¤0+)%*4+56+#0+8 9116

1 Mark 1606, Kopenhagen. 5,54 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 77 C; Schou 3; Sieg 64.3. Sehr schĂśn

150,--

1 Mark 1607, Kopenhagen. 5,78 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Mit Brustbild innerhalb eines Perlringes, freier, "schwebender" Krone und GOTHOR in der RĂźckseitenumschrift. Hede 92 B; Schou 6; Sieg 65.2. SchĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1169.

9117

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1305, Kopenhagen 2013, Nr. 5042.

9118

1 Mark 1613, Kopenhagen (MĂźnzstätte auĂ&#x;erhalb von Ă&#x2DC;sterport). 8,14 g. MĂźnzmeister Hans Flemming. Hede 99 A; Schou 4; Sieg 68.1. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker 175, OsnabrĂźck 2010, Nr. 2124.

9119

1 Mark 1613, Kopenhagen (MĂźnzstätte auĂ&#x;erhalb von Ă&#x2DC;sterport). 7,59 g. MĂźnzmeister Hans Flemming. Hede 99 A; Schou 4; Sieg 68.1. Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

9120

1 Mark 1614, Kopenhagen (MĂźnzstätte auĂ&#x;erhalb von Ă&#x2DC;sterport). 8,06 g. MĂźnzmeister Hans Flemming. Hede 99 A; Schou 2; Sieg 68.1. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5028.

9121

1 Mark 1615, Kopenhagen. 7,76 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 99 C; Schou 6; Sieg 68.3. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

1 Mark 1616, Kopenhagen (MĂźnzstätte auĂ&#x;erhalb von Ă&#x2DC;sterport). 8,48 g. MĂźnzmeister Hans Flemming. Mit CHRISTIANVS und DANIE in der Vorderseitenumschrift. Hede 99 D; Schou 2; Sieg 68.4. Attraktives Exemplar mit feiner TĂśnung, sehr schĂśn +

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5017.

9122

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1044, Kopenhagen 2010, Nr. 5006.

9123

1 Mark 1618, Kopenhagen. 7,95 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Mit VAND - A in der RĂźckseitenumschrift. Hede 99 C; Schou 82; Sieg 68.3. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5025.

9124

1 Mark 1618, Kopenhagen (MĂźnzstätte auĂ&#x;erhalb von Ă&#x2DC;sterport). 8,06 g. MĂźnzmeister Hans Flemming. Seltene Variante mit CHRITIANVS in der Vorderseitenumschrift. Hede 99 D; Schou 88; Sieg 68.4. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schĂśn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1417, Kopenhagen 2014, Nr. 5054.



150,--


CHRISTIAN IV.

9125

9125

24 Skilling 1624, Kopenhagen. 5,98 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit Ù VANDAL GOTO in der Rückseitenumschrift. Hede 130; Schou 74; Sieg 74. Fast sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1184.

9126

16 Skilling (1 Mark) 1644, Kopenhagen. 5,16 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Sogenannte Hebräer-1 Mark. Münzmeisterzeichen zwischen Punkten. Aagaard TK 5; Hede 149; Schou 71; Sieg 71.2. Fast sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Myntkompaniet 7 (Philea 321), Stockholm 2014, Nr. 417. Im Jahre 1643 geriet Dänemark mit dem Königreich Schweden abermals in einen Krieg, der dem Land herbe Verluste einbringen sollte. Nach der Kriegserklärung der Schweden drang deren Feldherr Lennart Torstensson zunächst nach Holstein ein und eroberte es mit Ausnahme der Festungen Rendsburg und Glückstadt. Später rückte er mit Erfolg nach Jütland vor. Zudem wurde die dänische Flotte von schwedischen und holländischen Schiffen hart bedrängt. Im 1645 geschlossenen Frieden von Brömsebro (heute Teil von Karlskrona) mußte Dänemark die Provinzen Jämtland und Härjedalen sowie die Inseln Gotland und Ösel an Schweden abtreten. Seit 1644 wurden in der Münzstätte zu Kopenhagen im Auftrag von König Christian IV. Goldmünzen zu 2, 1 und ½ Dukaten sowie Silbermünzen zu 2 und 1 Mark unter Aufsicht des Reichs-Hofmeisters Corfitz Ulfeldt geprägt, die traditionell als "Hebräer" bezeichnet werden. Der volkstümliche Name dieser Prägungen beruht darauf, dass ihre Rückseite in teils hebräischen Buchstaben die Aufschrift JUSTUS / Jehova / JUDEX ("der Herr ist ein gerechter Richter") trägt, mit dem der dänische König seinen Protest gegen den Friedensbruch und den Einmarsch der Schweden zum Ausdruck bringen wollte. Die Prägung entsprechender Silbermünzen erfolgte zwischen 1644 und 1646, die Ausgabe der goldenen Hebräer wurde bis 1648 fortgesetzt.

9127

9127

16 Skilling (1 Mark) 1644, Kopenhagen. 5,34 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Sogenannte Hebräer-1 Mark. Münzmeisterzeichen zwischen Rosetten. Aagaard TK 6; Hede 149; Schou 73; Sieg 71.2. Sehr schön

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1219, Kopenhagen 2012, Nr. 5014.

9128

16 Skilling (1 Mark) 1645, Kopenhagen. 5,07 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Sogenannte Hebräer-1 Mark. Mit Ù DANSKE Ù in der Vorderseiten- und Ü IUSTUS in der Rückseitenumschrift. Aagaard TK 7; Hede 149; Schou 55; Sieg 71.3. Fast sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1219, Kopenhagen 2012, Nr. 5015.

9129

16 Skilling (1 Mark) 1645, Kopenhagen. 5,04 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Sogenannte Hebräer-1 Mark. Mit Ù DANSKE in der Vorderseiten- und Ü IUSTUS in der Rückseitenumschrift. Aagaard TK 7; Hede 149; Schou 59; Sieg 71.3. Schön-sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 354.

9130 1,5:1

9130

1,5:1

12 Skilling 1622, Frederiksborg. 3,01 g. Münzmeister Johann Engelbrecht. Mit D G D in der Vorderseiten- und GOT REX in der Rückseitenumschrift. Hede 121; Schou 7; Sieg 61.2. Sehr schön

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 1339.

9131

12 Skilling 1623, Frederiksborg. 2,96 g. Münzmeister Johann Engelbrecht. Hede 121; Schou 50-51; Sieg 61.2. Schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5029.




CHRISTIAN IV.

9134

9132

9132

8 Skilling 1607, Kopenhagen. 2,65 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit Û GOTHO Û in der Rückseitenumschrift. Hede 93 A; Schou 23; Sieg 54.1. Sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1122.

9133

8 Skilling 1607, Kopenhagen. 2,35 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit NORVEGI Û VANDALO Û GOTO Û in der Rückseitenumschrift. Hede 93 A; Schou 25; Sieg 54.1. Schön-sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5031.

9134

8 Skilling 1608, Kopenhagen. 2,84 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit VANDA - LO Ù GOTO in der Rückseitenumschrift. Hede 93 A; Schou 39; Sieg 54.2. Attraktives Exemplar, sehr schön-vorzüglich

150,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 2, Oslo 2013, Nr. 1234.

9135

8 Skilling 1608, Kopenhagen. 2,78 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit VAN - DA Ù GOTO in der Rückseitenumschrift. Hede 93 A; Schou 57; Sieg 54.2. Schön-sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 60.

9136

8 Skilling 1609, Kopenhagen. 2,41 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 93 B; Schou 20; Sieg 54.3. Fast sehr schön

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1337, Kopenhagen 2013, Nr. 5015.

9137

8 Skilling 1609, Kopenhagen. 2,84 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit Punkten neben der Wertzahl. Hede 93 B; Schou 22; Sieg 54.3. Leicht gewellt, fast sehr schön

75,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5079.

1,5:1

9138

9138

9139

1,5:1

8 Skilling (1/18 Krone) 1620, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 1,85 g. Münzmeister Johann Post. Hede 114 C; Schou 122; Sieg 57.3. Sehr schön

100,--

Erworben 2011 von Finn Rasmussen Plea Mønter, Kopenhagen.

9139

8 Skilling 1622, Frederiksborg. 2,02 g. Münzmeister Johann Engelbrecht. Hede 122; Schou 12; Sieg 58.3. Sehr schön +

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5008.

9140

8 Skilling 1623, Frederiksborg. 1,97 g. Münzmeister Johann Engelbrecht. Hede 122; Schou 52; Sieg 58.2. Sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, der Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 91.

9141

9141

9143

8 Skilling 1625, Kopenhagen. 1,92 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 133; Schou 45; Sieg 59.2. Sehr attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön-vorzüglich

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1305, Kopenhagen 2013, Nr. 5047.

9142

8 Skilling 1630, Kopenhagen. 2,12 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 141; Schou 13; Sieg 60. Leicht gewellt, schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1113.

9143

6 Skilling 1628, Kopenhagen. 1,53 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 139 A; Schou 51; Sieg 49.2. Sehr schön +

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5017.



75,--


CHRISTIAN IV.

9144

9144

9145

6 Skilling 1628, Kopenhagen oder Glückstadt. 1,62 g. Mit Münzmeisterinitialen RD. Hede 140 A; Schou 60; Sieg 50.1. Sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Hornung 11, Kopenhagen 1977, Nr. 170 und der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 508, Kopenhagen, 2015, Nr. 40. Obwohl das Stück im Sieg-Katalog unter der Münzstätte Kopenhagen aufgeführt ist, erscheint eine Zuordnung zu Glückstadt (wegen der deutschsprachigen Wertangabe) für wahrscheinlicher.

9145

6 Skilling 1629, Kopenhagen. 1,50 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 139 B; Schou 34; Sieg 49.3. Sehr schön

50,--

6 Skilling 1629, Kopenhagen. 1,60 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 139 B; Schou 34; Sieg 49.3. Feine Tönung, sehr schön

50,--

6 Skilling 1629, Kopenhagen oder Glückstadt. 1,58 g. Münzmeister Matthias Clausen. Hede 140 B; Schou 43; Sieg 50.2. Leicht gewellt, sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5034.

9146

Erworben von Finn Rasmussen Plea Mønter, Kopehagen 2011.

9147

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1113.

9148

6 Skilling 1629, Kopenhagen oder Glückstadt. 1,70 g. Münzmeister Matthias Clausen. Hede 140 B; Schou 43; Sieg 50.2. Sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5035.

9149

4 Skilling 1608, Helsingør. 1,38 g. Münzmeister Hans Flemming. Hede 97; Schou 128; Sieg 42. Fast sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 82.

9150

4 Skilling 1616, Kopenhagen. 1,72 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 100 A; Schou 24; Sieg 43.1. Sehr schön

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 594.

9151

9151

9155

50,--

9156

4 Skilling 1616, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 2,05 g. Münzmeister Johann Post. Hede 100 B; Schou 13; Sieg 43.2. Hübsches Exemplar, sehr schön-vorzüglich

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 64.

9152

4 Skilling 1616, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 2,12 g. Münzmeister Johann Post. Hede 100 B; Schou 13; Sieg 43.2. Sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 508, Kopenhagen 2015, Nr. 24.

9153

4 Skilling 1617, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 1,70 g. Münzmeister Johann Post. Hede 100 B; Schou 30; Sieg 43.2. Sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen Auktion 824, Kopenhagen 2011, Nr. 81.

9154

4 Skilling 1618, Kopenhagen. 2,02 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 100 A; Schou 98; Sieg 43.1. Sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 73.

9155

4 Skilling 1619, Kopenhagen. 1,89 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 100 A; Schou 127; Sieg 43.1. Seltener Jahrgang. Sehr schön +

100,--

Exemplar der Auktion Ahlström 46, Stockholm 1992, Nr. 1577 und der Auktion Bruun Rasmussen 1519, Kopenhagen 2015, Nr. 5021.

9156

4 Skilling (1/24 Krone) 1619, Kopenhagen. 1,54 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 111 A; Schou 118; Sieg 44.1. R Leicht gewellt, sehr schön

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 66 (dort mit falscher Schou Nr.).




CHRISTIAN IV. 9157

4 Skilling (1/36 Krone) 1620, Kopenhagen. 1,00 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit CHRISTIANVS in der Vorderseitenumschrift und Punkte über der Krone. Hede 115 A; Schou 150; Sieg 45.1. Sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Skanfil 176, Oslo 2011, Nr. 709.

9160

9158

1,5:1

9158

1,5:1

1,5:1

1,5:1

4 Skilling (1/36 Krone) 1621, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 1,11 g. Münzmeister Johann Post. Mit CHRISTIAN in der Vorderseitenumschrift. Hede 115 C; Schou 76; Sieg 45.3. Selten in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar, vorzüglich

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 92.

9159

4 Skilling 1630, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 1,07 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 142; Schou 17; Sieg 46.1. (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 67, Oslo 2011, Nr. 841.

9160

b) 1,02 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 142; Schou 21; Sieg 46.1. (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5024. 2 Stück. Fast sehr schön

50,--

4 Skilling 1632, Kopenhagen. 1,15 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 142; Schou 14; Sieg 46.2. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön-vorzüglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.

9161

4 Skilling 1644, Kopenhagen. 1,48 g. Sogenannter Hebräer-4 Skilling. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Aagaard TK 9; Hede 150; Schou 118; Sieg 47.2. Fast sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1215, Kopenhagen 2012, Nr. 5010.

9162

4 Skilling 1644, Kopenhagen. 1,34 g. Sogenannter Hebräer-4 Skilling. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Aagaard TK 9; Hede 150; Schou 120 var.; Sieg 47.2. Sehr schön

60,--

Exemplar der Slg. Zinck (mit Originaletikett), Auktion Dansk Numismatisk Forening, Kopenhagen 1930 und der der Auktion Bruun Rasmussen 1208, Kopenhagen 2012, Nr. 5034.

9163

9163

9165

4 Skilling 1645, Kopenhagen. 1,60 g. Sogenannter Hebräer-4 Skilling. Münzmeister Heinrich Köhler. Stempelschneider Hans zum Busch. Aagaard TK 9; Hede 150; Schou 87; Sieg 47.2. Sehr schön +

75,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 228, Osnabrück 2013, Nr. 2620.

9164

4 Skilling 1645, Kopenhagen. 1,81 g. Sogenannter Hebräer-4 Skilling. Münzmeisterzeichen Zainhaken (Heinrich Köhler). Stempelschneider Hans zum Busch. Aagaard TK 9; Hede 150; Schou 89; Sieg 47.2. Fast sehr schön

30,--

2 Skilling 1603, Kopenhagen. 1,93 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 79 A; Schou 15; Sieg 30.1. Attraktives Exemplar, vorzüglich

75,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1114.

9165

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5010.




CHRISTIAN IV. 9166

2 Skilling 1603, Kopenhagen. 4 Varianten: a) 1,55 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 79 A; Schou 15; Sieg 30.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5022.

b) 1,26 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 79 A; Schou 16; Sieg 30.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5022.

c) 1,28 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 79 A; Schou 19; Sieg 30.1 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5022.

d) 1,72 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 79 A; Schou 26; Sieg 30.1 (Sehr schön +). Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 508, Kopenhagen 2015, Nr. 17.

4 Stück. Schön-sehr schön +

9172

9167

9167

60,--

2 Skilling 1604, Kopenhagen. 1,70 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 79 A; Schou 37; Sieg 30.1. Sehr schön +

50,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 63, Oslo 2009, Nr. 1023 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1185.

9168

2 Skilling 1604, Kopenhagen. 1,81 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 79 A; Schou 37; Sieg 30.1. Sehr schön

30,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 75.

9169

2 Skilling 1605, Kopenhagen. 1,74 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 79 A; Schou 4; Sieg 30.1. Sehr schön

30,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 76.

9170

2 Skilling 1611, Kopenhagen. 1,69 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Seltene Variante mit NORUEGI UANDA in der Rückseitenumschrift. Hede 79 A; Schou 15; Sieg 30.1. RR Sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1503, Kopenhagen 2015, Nr. 5039.

9171

2 Skilling, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). a) Mit Jahreszahl 1618. 1,14 g. Münzmeister Johann Post. Hede 79 D; Schou 112-113; Sieg 30.4 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1204, Kopenhagen 2012, Nr. 5010.

b) Mit Jahreszahl 1624. 1,12 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 134 A; Schou - (vgl. 127, dort ohne Punkt nach REX); Sieg 35.1 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1113.

c) Mit Jahreszahl 1627. 1,10 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 134 A; Schou 30; Sieg 35.1 (Leicht gewellt, schön). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1114.

9172

3 Stück. Leicht gewellt (1x), schön-sehr schön

30,--

2 Skilling 1626, Kopenhagen. 1,24 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 134 A; Schou 7; Sieg 35.1. Seltener Jahrgang. Hübsches Exemplar, sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, der Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 95.

9173

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1625. 1,03 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 134 A; Schou 59 oder 63; Sieg 35.1 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5034.

b) Mit Jahreszahl 1627. 1,11 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 134 A; Schou 30; Sieg 35.1 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5024.

c) Mit Jahreszahl 1629. 1,33 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 134 B, Schou 54, Sieg 35.2 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5028.

d) Mit Jahreszahl 1629. 0,84 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 134 B; Schou 55; Sieg 35.2 (Leicht gewellt, schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1114.

e) Mit Jahreszahl 1632. 0,49 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 143; Schou 19; Sieg 36.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5034.

5 Stück. Leicht gewellt (1x), schön-sehr schön

75,-


CHRISTIAN IV. 9174

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1630. 0,57 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 143; Schou 22; Sieg 36.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1305, Kopenhagen 2013, Nr. 5050.

b) Mit Jahreszahl 1632. 0,45 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 143; Schou 18; Sieg 36.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1305, Kopenhagen 2013, Nr. 5050. c) Mit Jahreszahl 1632. 0,52 g. Münzmeister Peter Grüner. Hede 143; Schou 19; Sieg 36.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1301, Kopenhagen 2013, Nr. 5026. 3 Stück. Schön-sehr schön 9175

40,--

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1644. 0,77 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Herzen neben den Löwen. Hede 151 A; Schou 124; Sieg 37.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1204, Kopenhagen 2012, Nr. 5010.

b) Mit Jahreszahl 1648. 1,10 g. Posthume Prägung. Münzmeister Heinrich Köhler. Hede 151 B; Schou 31; Sieg 37.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5024.

9176

c) Mit Jahreszahl 1648. 1,16 g. Posthume Prägung. Münzmeister Heinrich Köhler. Hede 151 B; Sieg 37.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5017. 3 Stück. Schön-sehr schön

30,--

2 Skilling 1645 (Jahreszahl im Stempel aus 1644 geändert), Kopenhagen. 1,30 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Hede 151 A; Schou 94; Sieg 37.1. Sehr schön +

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1401, Kopenhagen 2014, Nr. 5063.

9177

2 Skilling 1645, Kopenhagen. 1,27 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Hede 151 A; Schou 91; Sieg 37.1. Sehr schön

30,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 96.

9178

Skilling 1595, Kopenhagen. 1,35 g. Münzmeister Andreas Metzner. Prägung vor seiner Krönung am 29. August 1596. Mit ungekröntem Wappen und REX ELECTVS in der Rückseitenumschrift. Hede 68; Schou 22; Sieg 19. R Sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1122, Kopenhagen 2011, Nr. 5006.

9179

Skilling. a) Mit Jahreszahl 1605. Münzstätte Kopenhagen. 0,89 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 80 A; Sieg 21.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1113.

9180

b) Mit Jahreszahl 1611. Münzstätte Helsingør. 1,12 g. Münzmeister Hans Flemming. Hede 80 C; Schou 39; Sieg 21.6 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1114. 2 Stück. Schön-sehr schön

20,--

Skilling 1612, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 1,25 g. Münzmeister Hans Flemming. Mit CHRISTIAN in der Vorderseitenumschrift. Hede 80 C; Schou -; Sieg 21.6. Leicht gewellt, fast sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 206.

9181

Skilling 1614, Kopenhagen. 1,13 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit ovalem Schild, Herzen neben den Löwen und Ù GOTO Ù in der Rückseitenumschrift. Hede 80 A; Schou 25; Sieg 21.2. Fast sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1122.

9182

Skilling 1615, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 1,24 g. Hede 80 A; Schou 54; Sieg 21.2 (Sehr schön). Münzmeister Nikolaus Schwabe. Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2012.

b) 1,31 g. Hede 80 D; Schou 45; Sieg 21.7 (Sehr schön). Münzmeister Caspar Flemming. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1401, Kopenhagen 2014, Nr. 5046. 2 Stück. Sehr schön 

50,--


CHRISTIAN IV.

1,5:1

9183

9183

1,5:1

Skilling 1620, Kopenhagen (Münzstätte außerhalb von Østerport). 0,42 g. Münzmeister Johann Post. Hede 119 B; Schou 202; Sieg 24.2. Selten in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar, vorzüglich

100,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1128.

9184

9185

Skilling 1620, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,49 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 119 C; Schou 189; Sieg 24.3 (Sehr schön). b) 0,53 g. Münzmeister Johann Engelbrecht. Hede 119 D; Schou 197; Sieg 24.4 (Sehr schön). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5028. 2 Stück. Sehr schön

50,--

Skilling 1620, Kopenhagen. 0,39 g. Münzmeister Johann Engelbrecht. Hede 119 D; Schou 198; Sieg 24.4. Fast sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 86.

9186

Skilling 1621, Kopenhagen. 5 Varianten: a) 0,43 g. Münzmeister Johann Post. Hede 119 B; Schou 88; Sieg 24.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5031.

b) 0,51 g. Münzmeister Johann Post. Hede 119 B; Schou 89; Sieg 24.2 (Sehr schön-vorzüglich). Exemplar der Slg. Ebbe Christensen, Auktion Thomas Høiland 8, Kopenhagen 2000, Nr. 91 und der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 84.

c) 0,45 g. Münzmeister Johann Post. Hede 119 B; Schou 91; Sieg 24.2 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5028.

d) 0,53 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 119 C; Schou 80; Sieg 24.3 (Sehr schön). Exemplar der Skanfil Online Auktion Nr. 986144, Oslo 2011.

e) 0,44 g. Münzmeister Johann Engelbrecht. Hede 119 D; Schou 85; Sieg 24.4 (Schrötlingsriß, schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1114.

9187

5 Stück. Schrötlingsriß (1x), schön-vorzüglich

75,--

Skilling 1623, Kopenhagen. 0,41 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 119 B; Schou 83; Sieg 24.2. Seltener Jahrgang. Fast sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5086.

9188

Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1622. 0,46 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 119 C; Schou 15; Sieg 24.3 (Sehr schön +). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5028.

b) Mit Jahreszahl 1629. 0,22 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 144 B; Schou 58; Sieg 26.2 (Schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1110, Kopenhagen 2011, Nr. 5021. 2 Stück. Schön-sehr schön +

30,--

Bei dem Versuch Skillinge aus dem Silber der Riksdaler zu prägen, wurden die Skillinge so leicht, dass sie als Brakteaten geprägt und ausgegeben werden mussten.

9189

Søsling (1/2 Skilling), Kopenhagen. a) o. J. (1604) 1,09 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit niedrigem Kragen. Hede 81, Sieg 12.1 (Hübsches Exemplar, leicht gewellt, sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1132, Kopenhagen 2011, Nr. 5027.

b) o. J. (1607-1609). 0,69 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit hohem Kragen, Schild innerhalb eines Perlkreises und Herzen neben den Löwen. Hede 81; Schou 124; Sieg 13.1; Typ 13.1 b in Anders Harck (Numismatisk Rapport 71, Januar 2002, S.10) (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1301, Kopenhagen 2013, Nr. 5026.

2 Stück. Leicht gewellt (1x), fast sehr schön-sehr schön 9190

40,--

Søsling (1/2 Skilling), Kopenhagen. a) o. J. (1622). 0,45 g. Münzmeister Johann Post. Hede 83 (dort als Dreiling); Schou 57-58; Sieg 16 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Preben Nielsen, der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 374.

b) o. J. (1607-1609). 0,79 g. Münzmeister Nikolaus Schwabe. Mit hohem Kragen, Schild innerhalb eines Perlkreises und ohne Herzen neben den Löwen. Hede 84 B; Schou 131; Sieg 13.3; Typ 13.3 in Anders Harck (Numismatisk Rapport 71, Januar 2002, S.11) (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5034. 2 Stück. Schön-fast sehr schön

30,-


CHRISTIAN IV. - FREDERIK III. 9191

Søsling (1/2 Skilling) o. J. (1614), Kopenhagen. 0,93 g. Hede 84 A; Schou 129; Sieg 15.1. RR SchÜn-sehr schÜn

30,--

Hvid o. J., Kopenhagen. 0,80 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 102 B; Schou 155; Sieg 8.2. Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1215, Kopenhagen 2012, Nr. 5005.

9192

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5036.

9193

Hvid 1619, Kopenhagen (MĂźnzstätte auĂ&#x;erhalb von Ă&#x2DC;sterport). 0,46 g. MĂźnzmeister Johann Post. Mit NORV und REX in der RĂźckseitenumschrift und 5 mm breiter Krone. Hede 102 C; Schou 156; Sieg 8.3. Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1114, Kopenhagen 2011, Nr. 5016.

9194

Ku.-Hvid 1625, Kopenhagen. 1,12 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 137; Schou 68; Sieg 10. Fast sehr schĂśn

30,--

Hvid 1625, Kopenhagen. 0,72 g. MĂźnzmeister Nikolaus Schwabe. Hede 137; Schou 68; Sieg 10. Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5010.

9195

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5036.

9198 9196

9196

-¤0+)(4'&'4+-+++ 9196

Krone (4 Mark) 1655, Kopenhagen. 22,07 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Ohne Perlkreis um das Wappen. Aagaard 51.1; Dav. 3574 A; Hede 95 B; Schou 28; Sieg 49.2. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1235, Kopenhagen 2012, Nr. 5035.

9197

2 Mark 1666, Kopenhagen. 10,71 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Punkt nach der Jahreszahl. Aagaard 153.15; Hede 107 A; Schou 77; Sieg 36.1. Felder etwas geglättet, sehr schÜn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1435, Kopenhagen 2014, Nr. 5045.

9198

2 Mark 1666, Kopenhagen. 10,77 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Rosette nach der Jahreszahl. Aagaard 153.1; Hede 107 A; Schou 85; Sieg 36.1. Min. Zainende, sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1221, Kopenhagen, Nr. 5058.

9199

4 Skilling, Kopenhagen. a) Mit der Jahreszahl 1667. 1,57 g. MĂźnzmeister Frederik Caspar Herbach. Hede 137; Schou 88; Sieg 25.1 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1309, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

b) Mit Jahreszahl 1667. 1,48 g. MĂźnzmeister Frederik Caspar Herbach. Hede 137; Schou 92; Sieg 25.1 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1503, Kopenhagen 2015, Nr. 5094.

c) Mit Jahreszahl 1669. 1,57 g. MĂźnzmeister Frederik Caspar Herbach. Hede 137; Schou 63; Sieg 25.2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Skanfil 180, Oslo 2012, Nr. 580. 3 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 9200

40,--

2 Skilling 1648, Kopenhagen. 3 Varianten: a) 1,22 g. Aagaard 5 a; Hede 122 A; Schou 8; Sieg 13.3. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Mit ELEC in der RĂźckseitenumschrift und der geteilten Jahreszahl neben dem Wappen (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5028.

b) 1,18 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Mit ELEC R in der RĂźckseitenumschrift und der Jahreszahl unter dem Wappen. Aargaard 3 (Seltener Aargaard Typ); Hede 122 B; Schou 15; Sieg 13.2 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1148, Kopenhagen 2011, Nr. 5044.

c) 1,09 g. MĂźnzmeister Heinrich KĂśhler. Mit ELEC R in der RĂźckseitenumschrift und der Jahreszahl unter dem Wappen. Aagaard 3; Hede 122 B; Schou 16; Sieg 13.2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

3 StĂźck. Fast sehr schĂśn-sehr schĂśn 

50,--


FREDERIK III. 9201

2 Skilling 1649, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,88 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 11 b; Hede 124; Schou 40; Sieg 14.1 (Fast sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel 2010.

b) 1,03 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 11 b; Hede 124; Schou 43; Sieg 14.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

2 Stück. Fast sehr schön 9202

20,--

2 Skilling 1649, Kopenhagen. 4 Varianten: a) 1,01 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 13 (Seltener Aagard Typ); Hede 124; Schou 40; Sieg 14.1 (Sehr schön). Münzmeister Heinrich Köhler. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.

b) 0,98 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 12 b (Seltener Aagaard Typ); Hede 124; Schou 42; Sieg 14.1 (Schröttlingsriß, fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5043.

c) 1,06 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 20 b; Hede 124; Schou 40; Sieg 14.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Skanfil Online Nr. 1058496, Oslo 2012.

d) 1,11 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 15 a; Hede 124; Schou 44; Sieg 14.1 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5028.

4 Stück. Schrötlingsriß (1x), fast sehr schön-sehr schön 9203

40,--

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1648. 0,87 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit ELEC in der Rückseitenumschrift. Aagaard 5 a; Hede 122 A; Schou 8; Sieg 13.3 (Fast sehr schön). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 127.

b) Mit Jahreszahl 1649. 1,03 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit SKILI / NGDA / NSK auf der Rückseite. Aagaard 11 b; Hede 124; Schou 40; Sieg 14.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 127.

2 Stück. Fast sehr schön 9204

20,--

2 Skilling 1650, Kopenhagen. 4 Varianten: a) 0,91 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Ringen an den unteren Schildecken. Aagaard 22; Hede 124; Schou 35; Sieg 14.2 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 603.

b) 0,99 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Ringen an den unteren Schildecken. Aagaard 21; Hede 124; Schou 36; Sieg 14.2 (Gewellt, sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5028.

c) 1,07 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Ringen an den unteren Schildecken. Aagaard 22; Hede 124; Schou 36; Sieg 14.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

d) 0,92 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Ringe an unteren Schildecken. Aagaard 21; Hede 124; Schou 37; Sieg 14.2 (Kantabbruch, sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5030.

4 Stück. Gewellt (1x), Kantabbruch (1x), fast sehr schön-sehr schön 9205

30,--

2 Skilling 1650, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 1,06 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit normalen Schildecken. Aagaard 25 (Seltener Aagaard Typ); Hede 124; Schou 38; Sieg 14.4 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.

b) 0,85 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit normalen Schildecken. Aagaard 26; Hede 124; Schou 39; Sieg 14.4 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5028.

2 Stück. Fast sehr schön-sehr schön 9206

30,--

2 Skilling 1651, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,92 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Titel Frederisk III. mit römischen Ziffern. Aagaard 26; Hede 124; Schou 46; Sieg 14.4 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

b) 1,17 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Titel Frederiks III. mit arabischen Ziffern. Aagaard 33 d; Hede 126 B; Schou 59; Sieg 15.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5028. 2 Stück. Schön-sehr schön

10,-


FREDERIK III. 9207

2 Skilling 1653, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,79 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 38 k; Hede 130 B; Schou -; Sieg 16.2 (Fast sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) 1,00 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 38 k; Hede 130 B; Schou 92; Sieg 16.2 (Gewellt, fast sehr schön). Exemplar der Slg. Louis Kühl, der Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

9208

2 Stück. Gewellt (1x), fast sehr schön

10,--

2 Skilling 1654, Kopenhagen. 1,06 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit FRIDEIC in der Vorderseitenumschrift. Aagaard 38 n; Hede 130 B; Schou 59; Sieg 16.2. RR Schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1443, Kopenhagen 2014, Nr. 5034.

9209

2 Skilling 1654, Kopenhagen. 0,87 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Seltener Aagaard Typ mit Kaiserkrone. Aagaard 42; Hede 130 B; Schou 72; Sieg 17.1. RR Fast sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1116, Kopenhagen 2011, Nr. 5026.

9210

2 Skilling 1654, Kopenhagen. 3 Varianten: a) 1,11 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 38 k; Hede 130 B; Schou 41; Sieg 16.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5022.

b) 0,91 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 38 k; Hede 130 B; Schou 54; Sieg 16.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5029.

c) 1,12 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 38 k; Hede 130 B; Schou 38-39; Sieg 16.2 (Schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5030. 3 Stück. Schön-sehr schön 9211

20,--

2 Skilling 1655, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,77 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit ovalem Schild und SKIL auf der Rückseite. Aagaard 34 a; Hede 126 B; Schou 65; Sieg 17.3 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 603.

b) 1,13 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit ovalem Schild und SKIL auf der Rückseite. Aagaard 34 a; Hede 126 B; Schou 57; Sieg 17.3 (Schrötlingsriß, sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

2 Stück. Schrötlingsriß (1x), fast sehr schön-sehr schön 9212

10,--

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1657. 0,80 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 49 b; Hede 132 A; Schou 52; Sieg 18.2 (Sehr seltene Variante, fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.

9213

b) Mit Jahreszahl 1658. 1,38 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Gebogene Schildverzierungen. Aagaard 43 b; Hede 132 A; Schou 77; Sieg 18.1 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5027. 2 Stück. Fast sehr schön

30,--

2 Skilling 1657, Kopenhagen. 1,09 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Seltene Variante mit VAND Ù GOT Û O Û REX in der Rückseitenumschrift. Aagaard 49 b; Hede 132 A; Schou 52; Sieg 18.2. RR Sehr schön

25,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1110, Kopenhagen 2011, Nr. 5033.

9214

2 Skilling 1657, Kopenhagen. 0,96 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 50 b; Hede 132 A; Schou 58; Sieg 18.3. RR Schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1611, Kopenhagen 2016, Nr. 5045.

9215 1,5:1

9215

2 Skilling 1658, Kopenhagen. 1,21 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 46; Hede 132 A; Schou 71; Sieg 18.1. Selten in dieser Erhaltung. Sehr schön-vorzüglich Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.



1,5:1

60,--


FREDERIK III. 9216

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1649. 0,84 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit SKILI / NGDA / NSK auf der Rückseite. Aagaard 11 b; Hede 124; Schou 38/40; Sieg 14.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

b) Mit Jahreszahl 1649. 0,98 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit SKIL / DANS auf der Rückseite. Hede 124; Schou 44; Sieg 14.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5030.

c) Mit Jahreszahl 1650. 0,96 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 22; Hede 124; Schou 35; Sieg 14.2 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5027.

d) Mit Jahreszahl 1660. 0,80 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 46; Hede 132 A; Schou 72; Sieg 18.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

e) Mit Jahreszahl 1661. 0,78 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 47; Hede 132 A; Schou 56; Sieg 18.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5043.

9217

5 Stück. Fast sehr schön-sehr schön 2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1660. 0,88 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit D Û G Û DA in der Vorderseitenumschrift. Aagaard 46; Hede 132 A; Schou 72; Sieg 18.1 (Fast sehr schön).

30,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1661. 0,63 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 48; Hede 132 A; Schou 54; Sieg 18.1 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5030.

c) Mit Jahreszahl 1661. 0,83 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 47; Hede 132 A; Schou 56; Sieg 18.1 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

d) Mit Jahreszahl 1661. 0,79 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Ohne Punkt nach DA in der Vorderseitenumschrift. Aagaard 48; Hede 132 A; Schou 56; Sieg 18.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 603.

e) Mit Jahreszahl 1661. 1,12 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 48; Hede 132 A; Schou 56; Sieg 18.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120. 5 Stück. Schön-sehr schön 9218

30,--

2 Skilling 1662, Kopenhagen. 3 Varianten: a) 1,42 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 48; Hede 132 A; Schou 54; Sieg 18.1 (Leicht gewellt, sehr schön-vorzüglich). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5029.

b) 1,02 g. Münzmeister Johan Stichmann. Mit Münzmeisterzeichen Lilie. Aagaard 52; Hede 132 B; Schou 57; Sieg 18.5 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

c) 0,99 g. Münzmeister Johan Stichmann. Mit Münzmeisterzeichen Lilie. Aagaard 53; Hede 132 B; Schou 56; Sieg 18.5 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 603.

9219

3 Stück. Leicht gewellt (1x), sehr schön-vorzüglich 2 Skilling 1662, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,98 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 48; Hede 132 A; Schou 54; Sieg 18.1 (Fast sehr schön).

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

b) 0,98 g. Münzmeister Johann Stichmann. Mit Münzmeisterzeichen Lilie. Aagaard 53; Hede 132 B; Schou 56; Sieg 18.5; Aagaard 53 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5030. 2 Stück. Fast sehr schön 9220

20,--

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1662. 1,09 g. Münzmeister Johann Stichmann. Mit Münzmeisterzeichnen Lilie. Aagaard 53; Hede 132 B; Schou 56; Sieg 18.5 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

b) Mit Jahreszahl 1663. 1,08 g. Münzmeister Johan Stichmann. Mit Münzmeisterzeichnen Lilie. Aagaard 53; Hede 132 B; Schou 37; Sieg 18.5 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5043.

c) Mit Jahreszahl 1664. 1,02 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 54; Hede 132 C; Schou 44; Sieg 18.6 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5029. 3 Stück. Fast sehr schön

30,-


FREDERIK III. 9221

2 Skilling 1663, Kopenhagen. 0,89 g. Münzmeister Caspar Herbach. Aagaard 54; Hede 132 C; Schou 36; Sieg 18.6. Sehr seltener Jahrgang. Fast sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 529.

9222

2 Skilling 1663, Kopenhagen. 3 Varianten: a) 0,84 g. Münzmeister Johan Stichmann. Mit Münzmeisterzeichnen Lilie. Aagaard 53; Hede 132 B; Schou 37; Sieg 18.5 (Sehr schön). Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

b) 1,28 g. Münzmeister Johan Stichmann. Mit Münzmeisterzeichnen Lilie. Aagaard 53; Hede 132 B; Schou 37; Sieg 18.5 (Sehr schön). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 130.

c) 0,95 g. Münzmeister Johan Stichmann. Mit Münzmeisterzeichnen Lilie. Aagaard 53; Hede 132 B; Schou 37; Sieg 18.5 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120. 3 Stück. Sehr schön 9223

40,--

2 Skilling 1664, Kopenhagen. 5 Varianten: a) 1,14 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach (Sohn von Caspar Herbach). Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 54; Hede 132 C; Schou 44; Sieg 18.6 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

b) 0,80 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach (Sohn von Caspar Münzmeisterzeichenã. Aagaard 57; Hede 133 B; Schou 48; Sieg 19.2 (Sehr schön).

Herbach).

Mit

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

c) 1,16 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach (Sohn von Caspar Herbach). Mit Münzmeisterzeichen ã und Û D Ù G DAN Û in der Vorderseitenumschrift. Aagaard 56; Hede 133 B; Schou 50; Sieg 19.2 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 603.

d) 0,84 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach (Sohn von Caspar Herbach). Münzmeisterzeichenã. Aagaard 56; Hede 133 B; Schou 52; Sieg 19.2 (Gewellt, schön).

Mit

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

e) 1,15 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach (Sohn von Caspar Herbach). Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 59; Hede 134 A; Schou 58; Sieg 20.2 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5043.

9224

5 Stück. Gewellt (1x), schön-sehr schön

50,--

2 Skilling 1665, Kopenhagen. 1,24 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichnenãund Schild innerhalb eines Ringes. Aagaard 55; Hede 133 A; Schou 99; Sieg 19.1. Sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 535.

9225

9225

2 Skilling 1665, Kopenhagen. 0,98 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichnenã. Aagaard 60; Hede 134 A; Schou 109; Sieg 20.2 (S). Von großer Seltenheit. Sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 243.

9226

2 Skilling 1665, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,89 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Ordnungszahl Frederiks III. mit arabischen Ziffern und Schild innerhalb eines Ringes. Aagaard 63; Hede 134 B; Schou 102; Sieg 20.3 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 1136.

9227

b) 0,81 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Ordnungszahl Frederiks III. mit arabischen Ziffern und Schild innerhalb eines Ringes. Aagaard 63; Hede 134 B; Schou 105; Sieg 20.3 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120. 2 Stück. Sehr schön

30,--

2 Skilling 1665, Kopenhagen. 1,07 g. Münzmeister Gotfred Krüger. Mit der Vorderseitenumschrift gegen den Uhrzeigersinn, ohne Punkt vor DOMINVS in der Vorderseitenumschrift und ohne Punkte über den I's in SKILLING. Aagaard 68; Hede 138 B; Schou 127; Sieg 21.2. Fast sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5035.




FREDERIK III. 9228

2 Skilling 1665, Kopenhagen. 1,02 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã und der Vorderseitenumschrift im Uhrzeigersinn, beginnend unten links. Aagaard 69 a; Hede 138 C; Schou 123; Sieg 21.3. Fast sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 131.

9229

2 Skilling 1665, Kopenhagen. 0,84 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichnen ã und SKILING auf der Rückseite. Aagaard 69 b; Hede 138 C; Schou -; Sieg 21.3. Von großer Seltenheit. Schön

,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1443, Kopenhagen 2014, Nr. 5035.

9230

2 Skilling 1666, Kopenhagen. 1,01 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Seltener Aagaard Typ mit Münzmeisterzeichnen ã, bogenartiger Verzierung und ohne Ring um den Schild. Aagaard 60; Hede 134 A; Schou 152; Sieg 20.2. RR Sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5034.

9231

2 Skilling 1666, Kopenhagen. 1,25 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã und der Vorderseitenumschrift im Uhrzeigersinn, beginnend unten links. Aagaard 69 a; Hede 138 C; Schou 153; Sieg 21.3 (R). Von größter Seltenheit. Schön-sehr schön

30,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 543.

9232

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 0,86 g. Münzmeister Frederik Münzmeisterzeichnenã. Aagaard 62; Hede 134 A; Schou -; Sieg 20.2.

Caspar

Herbach. Mit Sehr schön

25,--

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 1,06 g. Münzmeister Gotfred Krüger. Sehr seltener Aagaard Typ mit nach innen gebogenem Schild und Herzen neben den Löwen. Aagaard 71 a; Hede 139 A; Schou 109; Sieg 22.1. RR Sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

9234

9233

9233

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5039.

9234

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 1,03 g. Münzmeister Gotfred Krüger. Mit SKILL / DANS auf der Rückseite. Aagaard 72; Hede 139 A; Schou 106; Sieg 22.2. RR Sehr schön

60,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1176.

9235

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 1,09 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Sehr seltener Aagaard Typ mit Münzmeisterzeichnen ã, Herzen neben den Löwen und SKILI / NGDA auf der Rückseite. Aagaard 85 b; Hede 140 C; Schou 133; Sieg 23.6. RR Sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5027.

9236

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 1,21 g. Sieg 20.4; Hede 134 C; Schou 100; Aagaard 65 (Seltener Aaagard Typ. Schröttlingsfehler, sehr schön). Münzmeister Gotfred Krüger. Mit SKILI / NGDA auf der Rückseite und ohne Ring um den Schild. Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 130.

b) 1,16 g. Sieg 23.3; Hede 140 A; Schou 122; Aagaard 78 b (Sehr schön). Münzmeister Gotfred Krüger. Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

9237

2 Stück. Schrötlingsfehler (1x), sehr schön

40,--

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 1,09 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Sehr seltene Aagaard Variante mit Münzmeisterzeichnen ã. Aagaard 85 a; Hede 140 C; Schou -; Sieg 23.6. Von großer Seltenheit. Sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

9238

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 1,04 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Sehr seltener Aagaard Typ mit Münzmeisterzeichnen ã, Herzen neben den Löwen und SKILI / NGDA auf der Rückseite. Aagaard 85 b; Hede 140 C; Schou 132; Sieg 23.6. RR Fast sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5030.




FREDERIK III. 9239

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 1,04 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Sehr seltener Aagaard Typ mit Münzmeisterzeichnen ã, Herzen neben den Löwen und SKILI / NGDA auf der Rückseite. Aagaard 85 b; Hede 140 C; Schou 131; Sieg 23.6. RR Fast sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 130.

9240

2 Skilling 1667, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,78 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Sehr seltene Variante mit Münzmeisterzeichen ã, zwei Bändern unter der Krone und Schild innerhalb eines Ringes. Aagaard 86; Hede 140 C; Schou 115; Sieg 23.6 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5036.

9241

b) 0,89 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 87 a; Hede 140 C; Schou 132; Sieg 23.6 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120. 2 Stück. Schön-sehr schön

25,--

2 Skilling 1668, Kopenhagen. 1,01 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Sehr seltene Variante mit VAN Û GOI Û REX in der Rückseitenumschrift. Aagaard 76 c; Hede 140 A; Schou -; Sieg 23.2. Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1443, Kopenhagen 2014, Nr. 5036.

9242

2 Skilling 1668, Kopenhagen. 3 Varianten: a) 0,84 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit Rosette nach 1668 und 9 Herzen im Schild. Aagaard 76 a; Hede 140 A; Schou 82; Sieg 23.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

b) 0,96 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 76 b; Hede 140 A; Schou 83; Sieg 23.2 (Schön-sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

9243

c) 1,16 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 76 c; Hede 140 A; Schou 86; Sieg 23.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5043. 3 Stück. Schön-sehr schön

30,--

2 Skilling 1668, Kopenhagen. 1,06 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichnen ã, Herzen neben den Löwen und SKILI / NGDA auf der Rückseite. Aagaard 87 a; Hede 140 C; Schou 95; Sieg 23.6. Sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

9244

2 Skilling 1668, Kopenhagen. 5 Varianten: a) 0,99 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 76; Hede 140 A; Schou 85; Sieg 23.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5029.

b) 1,08 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Aagaard 76 c; Hede 140 A; Schou 86; Sieg 23.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

c) 1,07 g. Münzmeister Gottfried Krüger. Mit SKILI / DANS auf der Rückseite und 8 Herzen im Schild. Aagaard 76 a; Hede 140 A; Schou 89; Sieg 23.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

d) 1,18 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 87 a; Hede 140 C; Schou 95; Sieg 23.6 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen Auktion 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

e) 1,15 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 87 a; Hede 140 C; Schou 95; Sieg 23.6 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen Auktion 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

5 Stück. Schön-sehr schön 9245

40,--

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1661. 1,08 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 48; Hede 132 A; Schou 56; Sieg 18.1 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5027.

b) Mit Jahreszahl 1669. 1,06 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach mit Münzmeisterzeichnen ã und ohne Punkt nach DAN in der Vorderseitenumschrift. Aagaard 87 b; Hede 140 C; Schou 64; Sieg 23.6 (Gewellt, fast sehr schön). Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 236.

2 Stück. Gewellt (1x), schön-sehr schön 

20,--


FREDERIK III. 9246

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1665. 1,10 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 63; Hede 134 B; Schou 102; Sieg 20.3 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5030.

b) Mit Jahreszahl 1665. 0,86 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 63; Hede 134 B; Schou 102; Sieg 20.3 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1212, Kopenhagen 2012, Nr. 5075.

c) Mit Jahreszahl 1669. 1,05 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 87 b; Hede 140 C; Schou 64; Sieg 23.6 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5027.

3 Stück. Fast sehr schön-sehr schön 9247

30,--

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1665. 1,03 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 55;Hede 133 A; Schou 99; Sieg 19.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120. b) Mit Jahreszahl 1668. 1,14 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 87 a; Hede 140 C; Schou 95; Sieg 23.6 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5027.

c) Mit Jahreszahl 1669. 0,93 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 87 b; Hede 140 C; Schou 64; Sieg 23.6 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1551, Kopenhagen 2015, Nr. 5120.

3 Stück. Fast sehr schön-sehr schön

25,--

2 Skilling 1670, Kopenhagen. 1,29 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã. Aagaard 87 b; Hede 140 C; Schou 7; Sieg 23.6 (S). Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön

50,--

9248

9248

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5023.

9249

Skilling 1648, Kopenhagen. 0,84 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit 2 Knospen auf dem Schild und ELEC Ù R in der Rückseitenumschrift. Aagaard 1; Hede 123; Schou 19; Sieg 4.1 (S). Von großer Seltenheit. Laut Aagaard (1997) nur 2 Exemplare in Privatbesitz bekannt. Zainende, gewellt, schön-sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1503, Kopenhagen 2015, Nr. 5094.

9250

Skilling 1648, Kopenhagen. 0,76 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Ohne Knospen auf dem Schild. Aagaard 2; Hede 123; Schou 20; Sieg 4.2. Gewellt, schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Ludvig Daae, Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 978.

9251

Skilling 1648, Kopenhagen, mit Titel Christian IV. 0,80 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Hede 152 B; Schou -; Sieg 27.2. Fast sehr schön

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1611, Kopenhagen 2016, Nr. 5055. Der Skilling wurde nach dem Tod Christians IV. geprüft, jedoch vor dem Regierungsantritt Frederiks III.

9252

Skilling 1649, Kopenhagen. 0,87 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Punkt nach REX. Aagaard 3; Hede 125; Schou 59; Sieg 5. Sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5037.

9253

Skilling 1649, Kopenhagen. 0,74 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Ohne Punkt nach REX. Aagaard 3; Hede 125; Schou 60; Sieg 5. Sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Skanfil 177, Oslo 2012, Nr. 781.

9254

Skilling 1650, Kopenhagen. 0,61 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Û REX « in der Rückseitenumschrift. Aagaard 4; Hede 125; Schou 48; Sieg 5. Von großer Seltenheit. Fast sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5104.

9255

Skilling 1650, Kopenhagen. 0,92 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Û REX Û« in der Rückseitenumschrift. Aagaard 4; Hede 125; Schou 47; Sieg 5. Sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1305, Kopenhagen 2013, Nr. 5059.




FREDERIK III. 9256

Skilling 1652, Kopenhagen. 2 Varianten: a) 0,90 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit GOTO R in der Rückseitenumschrift. Aagaard 6 a; Hede 131; Schou 39; Sieg 6.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5055.

9257

b) 0,87 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit GOTO RE in der Rückseitenumschrift. Aagaard 6 a; Hede 131; Schou 44; Sieg 6.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1511, Kopenhagen 2015, Nr. 5062. 2 Stück. Schön-sehr schön

20,--

Skilling 1654, Kopenhagen. 0,71 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Schild ohne Halbkreuze an den Seiten. Aagaard 9 a; Hede 131; Schou 94; Sieg 8.2. Von großer Seltenheit. Laut Aagaard (1997) nur 3 Exemplare in Privatbesitz bekannt. Fast sehr schön

40,--

Skilling 1654, Kopenhagen. 0,76 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Schild ohne Halbkreuze an den Seiten. Aagaard 9 a; Hede 131; Schou 95; Sieg 8.2. Von großer Seltenheit. Laut Aagaard (1997) nur 3 Exemplare in Privatbesitz bekannt. Fast sehr schön

40,--

Skilling 1655, Kopenhagen. 0,71 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit nach innen gebogenem Schild und Kugel zu beiden Seiten. Aagaard 11; Hede 131; Schou 79; Sieg 9.1. Von großer Seltenheit. Laut Aagaard (1997) nur 5 Exemplare in Privatbesitz bekannt. Fast sehr schön

40,--

Skilling 1661, Kopenhagen. 0,69 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 13 a; Hede -; Schou 62; Sieg 10. Von großer Seltenheit. Laut Aagaard (1997) nur 3 Exemplare in Privatbesitz bekannt. Fast sehr schön

40,--

Skilling 1661, Kopenhagen. 0,85 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 13 b; Hede -; Schou 62; Sieg 10. Von großer Seltenheit. Laut Aagaard (1997) nur 5 Exemplare in Privatbesitz bekannt. Fast sehr schön

40,--

Skilling 1661, Kopenhagen. 0,76 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Aagaard 13 c; Hede -; Schou 62; Sieg 10. Von großer Seltenheit. Laut Aagaard (1997) nur 6 Exemplare in Privatbesitz bekannt. Schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1503, Kopenhagen 2015, Nr. 5094.

9258

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1609, Kopenhagen 2016, Nr. 5042.

9259

Exemplar der Auktion Haljak Coin 21, Tallin 2015, Nr. 372.

9260

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1511, Kopenhagen 2015, Nr. 5062.

9261

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1347, Kopenhagen 2013, Nr. 5028.

9262

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1503, Kopenhagen 2015, Nr. 5094.

9263

9263

9265

Skilling 1665, Kopenhagen. 0,81 g. Münzmeister Frederik Caspar Herbach. Mit Münzmeisterzeichen ã und ohne Perlkreis um den Schild auf der Vorderseite. Aagaard 17 a; Hede 135 B; Schou 147; Sieg 11.2. Von größter Seltenheit. Laut Aagaard (1997) nur 2 Exemplare in Privatbesitz bekannt. Sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Bent Haar, Auktion Bruun Rasmussen 1132, Kopenhagen 2011, Nr. 5038.

9264

Skilling 1667, Kopenhagen. 0,51 g. Münzmeister Gotfred Krüger. Aagaard 19; Hede 141 B; Schou 153; Sieg 12.2. RR Etwas korrodiert, sehr schön

30,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 145.

9265

Ku.-Søsling (1/2 Skilling) 1651, Kopenhagen. 1,34 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Mit Punkt vor der Jahreszahl. Hede 127; Schou 67; Sieg 2. Attraktives Exemplar, vorzüglich

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 121.

9266

Ku.-Søsling (1/2 Skilling) 1651, Kopenhagen. 1,41 g. Münzmeister Heinrich Köhler. Ohne Punkt vor der Jahreszahl. Hede 127; Schou 68; Sieg 2. Sehr schön-vorzüglich Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1116, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.



50,--


CHRISTIAN V.

9267

-¤0+)%*4+56+#08 9267

Krone (4 Mark) 1693, Kopenhagen. 17,79 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Stempelschneider Anton Meybusch. Mit Ă&#x203A; CHRIST Ă&#x203A; am Anfang der Vorderseitenumschrift, Rosette nach REX und Ă&#x203A; 16 Ć&#x2020;93 Ă&#x203A;. Dav. 3648; Hede 99 A; Schou 29; Sieg 51.1. Kl. Randfehler, sehr schĂśn +

150,--

Erworben von Peter Flensborg, Kopenhagen 2010.

9268

9268

9270

9268

1 Mark 1672, Kopenhagen. 5,36 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Mit Punkten neben der Jahreszahl. Aagaard 10; Hede 70; Schou 58; Sieg 17.1. Sehr schĂśn +

100,--

Exemplar der Auktion Hornung 26, Kopenhagen 1985, Nr. 38 und der Auktion Bruun Rasmussen 1437, Kopenhagen 2014, Nr. 5058.

9269

1 Mark 1672, Kopenhagen. 5,42 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Ohne Punkte neben der Jahreszahl. Aagaard 10; Hede 70; Schou 59; Sieg 17.1. Sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5023.

9270

1 Mark 1675, Kopenhagen. 4,85 g. MĂźnzmeister Gotfred KrĂźger. DickstĂźck. Aagaard 18; Hede 73; Schou 16; Sieg 18. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1188.

9271

1 Mark 1676, Kopenhagen. 5,18 g. MĂźnzmeister Gotfred KrĂźger. Mit verziertem Monogramm auf der Vorderseite. Aagaard 10; Hede 70; Schou 18; Sieg 17.2. Sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1241, Kopenhagen 2012, Nr. 5062.

9272

9272

1 Mark 1676, Kopenhagen. 5,59 g. MĂźnzmeister Gotfred KrĂźger. Mit verziertem Monogramm auf der Vorderseite. Aagaard 11; Hede 70; Schou 17; Sieg 17.2. HĂźbsches Exemplar, sehr schĂśn-vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Auktion Skanfil 185, Oslo 2014, Nr. 728.

9273

1 Mark 1693, Kopenhagen. 4,37 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit der geteilten Wertangabe 1 M zu den Seiten der Krone auf der RĂźckseite. Hede 107 A; Schou 60; Sieg 22.1. Fast sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 133, Kopenhagen 2010, Nr. 1373.

9274

8 Skilling 1695, Kopenhagen. 2,97 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit Ă&#x203A; CHRIST Ă&#x203A; und Ă&#x203A; GRA Ă&#x203A; in der Vorderseitenumschrift. Hede 113; Schou 24; Sieg 16.1. Fast sehr schĂśn

30,--

Erworben von der MĂźnzenhandlung Numisma, Oslo 2010.

9275

2 Skilling 1681, Kopenhagen. 1,36 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Sehr seltene Variante mit der falschen Jahreszahl 1861 in der RĂźckseitenumschrift. Hede 74 B; Schou 49; Sieg 8.2. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1044, Kopenhagen 2010, Nr. 5011.




CHRISTIAN V. 9276

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1676. 0,96 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Hede 74 A; Schou 20; Sieg 7 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5024.

b) Mit Jahreszahl 1677. 0,99 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Hede 74 A; Schou 32; Sieg 7 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5023.

c) Mit Jahreszahl 1677. 1,25 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Hede 74 A; Schou 41; Sieg 7 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen Auktion 824, Kopenhagen 2011, Nr. 150.

d) Mit Jahreszahl 1677. 1,24 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Mit Perleringen auf Vorder- und RĂźckseite. Hede 74 A; Schou 38; Sieg 7 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1204, Kopenhagen 2012, Nr. 5010. 4 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 9277

30,--

Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1676. 0,81 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Hede 75 A; Schou 28; Sieg 4 (SchĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5024.

b) Mit Jahreszahl 1680. 0,49 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Hede 75 A; Schou 48; Sieg 4 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 150.

c) Mit Jahreszahl 1681. 0,60 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Hede 75 B; Schou 59; Sieg 5 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5024.

d) Mit Jahreszahl 1686. 0,77 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Hede 85; Schou 38; Sieg 6 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1114, Kopenhagen 2011, Nr. 5025. 4 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 9278

20,--

Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1676. 0,91 g. Mßnzmeister Gottfried Krßger. Mit Krone mit 4 Bßgeln. Hede 75 A; Schou 28; Sieg 4 (Sehr schÜn-vorzßglich). Erworben von Finn Rasmussen Plea Mønter, Kopenhagen.

b) Mit Jahreszahl 1680. 0,86 g. MĂźnzmeister Gottfried KrĂźger. Hede 75 A; Schou 48; Sieg 4 (Sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 150.

c) Mit Jahreszahl 1686. 0,84 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Hede 85; Schou 38; Sieg 6 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1204, Kopenhagen 2012, Nr. 5010. 3 StĂźck. SchĂśn-vorzĂźglich 9279

40,--

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1680. 1,10 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Hede 74 B; Schou 34; Sieg 8.1 (Sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1681. 1,10 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Hede 74 B; Schou 46; Sieg 8.1 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1204, Kopenhagen 2012, Nr. 5010.

c) Mit Jahreszahl 1681. 1,15 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Mit V Ă&#x203A; D Vorderseitenumschrift. Hede 74 B; Schou -; Sieg 8.1 (Fast sehr schĂśn).

G in der

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5024.

d) Mit Jahreszahl 1686. 1,04 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Mit Rosetten neben der Wertziffer. Hede 84, Schou 26, Sieg 9.3 (Kerbe, fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1223, Kopenhagen 2012, Nr. 5032.

4 StĂźck. Kerbe (1x), schĂśn-sehr schĂśn 9280

30,--

1/2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1686. 0,62 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Hede 86; Schou 40; Sieg 2 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1221, Kopenhagen 2012, Nr. 5076.

b) Mit Jahreszahl 1694. Kupfer. 3,55 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 112 A; Schou 51; Sieg 3.1 (SchĂśn-sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 

50,--


CHRISTIAN V. - FREDERIK IV.

9281

9281

Ku.-1/2 Skilling 1696, Kopenhagen. 3,88 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit DEI Ă&#x203A; GRA in der Vorderseitenumschrift. Hede 112 A; Schou 41; Sieg 3.1. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1195.

1,5:1

9282

9282

1,5:1

Hvid 1686, Kopenhagen. 0,47 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Der letzte Hvid. Mit HVID / DANSK auf der RĂźckseite. Hede 87; Schou 41; Sieg 1.1. Attraktives Exemplar, sehr schĂśn-vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 159. Dies ist der letzte dänische Hvid (Witten).

9283

Hvid 1686, Kopenhagen. 0,59 g. MĂźnzmeister Gregorius Sesemann. Der letzte Hvid. Mit HVID / DANS auf der RĂźckseite. Hede 87; Schou 42; Sieg 1.2. R Sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Slg. Ludvig Daae, Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 983.

9287

9284

9287

.g1,*)5('(5,.,9 9284

Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten o. J. (1699), Kopenhagen, auf seinen Regierungsantritt. 2,69 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 2; Schou 5; Sieg 35. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Auktion Skanfil 186, Oslo 2014, Nr. 705.

9285

16 Skilling 1714, Kopenhagen. 5,38 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit Punkt vor DAN in der Vorderseitenumschrift. Hede 47; Schou 5; Sieg 15. Sehr schĂśn

75,--

Exemplar Bruun Rasmussen 1148, Kopenhagen 2011, Nr. 5049.

9286

16 Skilling 1714, Kopenhagen. 5,03 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Ohne Punkt vor DAN in der Vorderseitenumschrift. Hede 47; Schou 6; Sieg 15. Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Myntkompaniet 7 (Philea 321), Stockholm 2014, Nr. 466.

9287

16 Skilling 1715, Kopenhagen. 5,06 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 47; Schou 3; Sieg 15. HĂźbsches, sehr attraktives Exemplar, vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1110, Kopenhagen 2011, Nr. 5048.

9288

16 Skilling 1715, Kopenhagen. 4,97 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 47; Schou 5; Sieg 15. Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 153.

9289

16 Skilling 1716, Kopenhagen. 5,29 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 47; Schou 4; Sieg 15. Winz. SchrĂśtlingsfehler, sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 140.

9290

16 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1715. 4,89 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 47; Schou 5; Sieg 15 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5067.

9291

b) Mit Jahreszahl 1716. 4,52 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 47; Schou 4; Sieg 15 (SchĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1335, Kopenhagen 2013, Nr. 5038. 2 StĂźck. SchĂśn-fast sehr schĂśn

30,--

12 Skilling 1710, Kopenhagen. 3,53 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 43 A; Schou 3; Sieg 9. Seltener Jahrgang. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5061.




FREDERIK IV.

9292

9292

1,5:1

9292

12 Skilling 1711, Kopenhagen. 3,51 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 A; Schou 9; Sieg 9. Sehr schön-vorzüglich

75,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, der Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 365.

9293

12 Skilling 1712, Kopenhagen. 3,10 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 B; Schou 1; Sieg 10. Schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066.

9294

12 Skilling 1713, Kopenhagen. 3,60 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 B; Schou 5; Sieg 10. Fast sehr schön

30,--

Exemplar der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 3, Oslo 2013, Nr. 1468.

9295

12 Skilling 1714, Kopenhagen. 3,27 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 B; Schou 10; Sieg 10. Sehr schön

50,--

Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 513, Kopenhagen 2016, Nr. 158.

9296

12 Skilling 1716, Kopenhagen. 3,57 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 B; Schou 6; Sieg 10. Fast sehr schön

30,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, der Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 371.

9297

12 Skilling 1717, Kopenhagen. 3,33 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 B; Schou 2; Sieg 10. Fast sehr schön Erworben von Fredriksberg Mønthandel, Kopenhagen 2011.

9298

30,--

12 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1718. 3,83 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 B; Schou 3; Sieg 10 (Sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1720. 3,49 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 49; Schou 1; Sieg 12 (Schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 2 Stück. Schön-sehr schön 9299

40,--

12 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1711. 3,54 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 A; Schou 9; Sieg 9 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5061.

b) Mit Jahreszahl 1721. 3,53 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 49; Schou 2; Sieg 12 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5067. 2 Stück. Schön-sehr schön 9300

50,--

12 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1711. 3,57 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 A; Schou 9; Sieg 9 (Fast sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1721. 3,86 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 49; Schou 2; Sieg 12 (Fast sehr schön). Erworben von Münzenhandlung Numisma, Oslo 2010. 2 Stück. Fast sehr schön 9301

30,--

12 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1711. 3,44 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 43 A; Schou 9; Sieg 9 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5067.

b) Mit Jahreszahl 1721. 3,59 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 49; Schou 1; Sieg 12 (Sehr schön). Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 365.

2 Stück. Sehr schön 

60,--


FREDERIK IV. 9302

12 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1721. 3,66 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 49; Schou 2; Sieg 12 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1335, Kopenhagen 2013, Nr. 5038.

b) Mit Jahreszahl 1722. 3,37 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 49; Schou 1; Sieg 12 (Henkelspur, schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066.

2 Stück. Henkelspur (1x), schön-sehr schön 9303

30,--

8 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1700. 2,92 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 42; Schou 9; Sieg 6 (Schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1700. 2,89 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 42; Schou 7; Sieg 6 (Schön). Exemplar der Auktion Samlerbørsen 165, Oslo 2010, Nr. 2003.

c) Mit Jahreszahl 1702. 2,80 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 42; Schou 4; Sieg 6 (Schön). Erworben von Bergen Mynt & Seddelforretning AS, Bergen 2010. 3 Stück. Schön 9304

20,--

8 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1704. 2,76 g. Münzmeister Christian Wineke. Mit É Û 17 Ɔ 04 Û É in der Rückseitenumschrift. Hede 42; Schou 11; Sieg 6 (Schön-sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2011.

b) Mit Jahreszahl 1729. 2,98 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 54; Schou 1; Sieg 8 (Sehr schön-vorzüglich). Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 365.

c) Mit Jahreszahl 1730. 3,24 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 54; Schou 1; Sieg 8 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen, Kopenhagen 2013, Nr. 5061. 3 Stück. Schön-vorzüglich 9305

40,--

4 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1727. 2,43 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 52; Schou 5; Sieg 5 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5059.

b) Mit Jahreszahl 1728. 2,64 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 52; Schou 3; Sieg 5 (Sehr schön). Erworben von der Münzenhandlung Numisma, Oslo 2010.

c) Mit Jahreszahl 1729. 2,53 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 52; Schou 3; Sieg 5 (Sehr schön). Erworben von Frimerkehuset, Bergen 2010.

d) Mit Jahreszahl 1730. 2,42 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 52; Schou 5; Sieg 5 (Fast sehr schön). Exemplar der Slg. Louis Kühl, der Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 371.

4 Stück. Fast sehr schön-sehr schön 9306

50,--

4 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1728. 2,64 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 52; Schou 3; Sieg 5 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1339, Kopenhagen 2013, Nr. 5059.

b) Mit Jahreszahl 1729. 2,44 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 52; Schou 3; Sieg 5 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5067.

9307

c) Mit Jahreszahl 1730. 2,51 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 52; Schou 5; Sieg 5 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1335, Kopenhagen 2013, Nr. 5038. 3 Stück. Schön-sehr schön

30,--

2 Skilling 1711, Kopenhagen. 0,90 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 44 A; Schou 19; Sieg 4. Sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1233, Kopenhagen 2012, Nr. 5042.

9308

2 Skilling 1712, Kopenhagen. 1,04 g. Münzmeister Christian Wineke. Hede 44 A; Schou 8; Sieg 4. Schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Teutoburger Münzauktion 69, Borgholzhausen-Berghausen 2012, Nr. 2961 (dort mit falscher Hede und Sieg Nr.).




FREDERIK IV. 9309

2 Skilling 1713, Kopenhagen. 1,23 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 44 A; Schou 8; Sieg 4. Sehr schĂśn

40,--

2 Skilling 1714, Kopenhagen. 1,30 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 44 A; Schou 15; Sieg 4. Fast sehr schĂśn

20,--

Erworben von Kristiansand Mynthandel, Kristiansand 2012.

9310

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5067.

1,5:1

9311

9311

1,5:1

2 Skilling 1715, Kopenhagen. 1,31 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 44 A; Schou 13; Sieg 4. Sehr seltener Jahrgang. VorzĂźglich

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1521, Kopenhagen 2015, Nr. 5062.

9312

2 Skilling 1719, Kopenhagen. 1,21 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 44 A; Schou 7; Sieg 4. Fast vorzĂźglich

60,--

Exemplar der Slg. Olaf Furre (erworben 2006), Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1264.

9313

Skilling 1711, Kopenhagen. 0,90 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 45; Schou 22; Sieg 2. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

50,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 365.

9314

Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1712. 0,92 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 45; Schou 10; Sieg 2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066.

9315

b) Mit Jahreszahl 1713. 0,69 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 45; Schou 10; Sieg 2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1335, Kopenhagen 2013, Nr. 5038. 2 StĂźck. Fast sehr schĂśn

20,--

Skilling 1715, Kopenhagen. 0,77 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 45; Schou 15; Sieg 2. Fast sehr schĂśn

10,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen X, Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 153.

9316

Skilling 1716, Kopenhagen. 0,57 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 45; Schou 20; Sieg 2 (S). Sehr seltener Jahrgang. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 371.

9317

5MKNNKPIWPF-W5MKNNKPIKopenhagen. a) 1 Skilling 1719. 0,83 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 45; Schou 10; Sieg 2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Aukion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 185.

b) Ku.-1/2 Skilling 1719. 3,26 g. Mßnzmeister Christian Wineke. Hede 55; Schou 15; Sieg 1.2 (SchÜn-sehr schÜn). Exemplar der Slg. Louis Kßhl, der Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 371.

2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 9318

20,--

Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1721. 0,67 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 51; Schou 5; Sieg 3 (Fast sehr schĂśn). Erworben von LE coins, Leipzig 2011.

b) Mit Jahreszahl 1722. 0,64 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit Ă&#x203A; 1 Ă&#x203A; und Ă&#x203A; S Ă&#x203A; auf der RĂźckseite. Hede 51; Schou 4; Sieg 3 (Sehr schĂśn).

9319

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 185 (dort mit falscher Schou Nr.). 2 StĂźck. Fast sehr schĂśn-sehr schĂśn

30,--

Skilling 1720, Kopenhagen. 0,68 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 51; Schou 5; Sieg 3.

Sehr schĂśn

30,--

Skilling 1722, Kopenhagen. 0,63 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 51; Schou 4; Sieg 3. R Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Munten- en Postzegel Organisatie (MPO) 46, IJsselstein 2015, Nr. 3355.

9320

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 365.




FREDERIK IV. - CHRISTIAN VI.

1,5:1

9321

9321

1,5:1

Skilling 1723, Kopenhagen. 0,66 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 51; Schou 10; Sieg 3. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

60,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 175.

9322

.g1,*&+5,67,$19, 9322

24 Skilling 1731, Kopenhagen. 9,09 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit geharnischtem Brustbild auf der Vorderseite. Hede 6 B; Schou 4; Sieg 3.2. Sehr schĂśn

100,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

9323

24 Skilling 1732, Kopenhagen. 8,92 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit geharnischtem Brustbild auf der Vorderseite. Hede 6 B; Schou 4; Sieg 3.2. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Skanfil 171, Oslo 2010, Nr. 826.

9324

24 Skilling 1732, Kopenhagen. 8,75 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 7 B; Schou 5; Sieg 4.2. Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5157.

9325

24 Skilling 1732, Kopenhagen. 9,23 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 7 B; Schou 5; Sieg 4.2. Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 146.

9326

24 Skilling 1733, Kopenhagen. 9,15 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 7 B; Schou 3; Sieg 4.2. Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Slg. Olaf Furre (erworben 2004), Auktion Oslo Myntgalleri 5, Oslo 2014, Nr. 1401.

9327

24 Skilling 1734, Kopenhagen. 9,08 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 7 B; Schou 1; Sieg 4.2. Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 385.

9328

24 Skilling 1736, Kopenhagen. 8,93 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 7 B; Schou 2; Sieg 4.2. Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1150, Kopenhagen 2011, Nr. 5033.

9329

24 Skilling 1741, Kopenhagen. 0,87 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 7 B; Schou 1; Sieg 4.2. Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 183.

9330

9330

24 Skilling 1742, Kopenhagen. 9,04 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 7 B; Schou 1; Sieg 4.2. Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Auktion Skanfil 171, Oslo 2010, Nr. 827.

9331

24 Skilling 1743, Kopenhagen. 8,64 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 7 B; Schou 1; Sieg 4.2. Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5029.




CHRISTIAN VI. - FREDERIK V. 9332

5MKNNKPIWPF5MKNNKPIKopenhagen. a) 1 Skilling 1719. 0,86 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 45; Schou 10; Sieg 2 (Sehr schĂśn-vorzĂźglich). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066.

b) 1 Skilling 1735. 0,53 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 8; Schou 10; Sieg 2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1116, Kopenhagen 2011, Nr. 5032.

c) 1 Skilling 1746. 0,72 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 8; Schou 3; Sieg 2 (Randfehler, schĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5030.

d) 1/2 Skilling 1745. 3,24 g. MĂźnzmeister Christian Wineke. Hede 9, Schou 6, Sieg 1 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5030.

4 StĂźck. Randfehler (1x), schĂśn-vorzĂźglich

9333

9334

50,--

9336

-¤0+)(4'&'4+-8 9333

24 Skilling 1750, Kopenhagen. 9,21 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit BĂźste auf der Vorderseite. Hede 34 A; Schou 2; Sieg 6.1. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5197.

9334

24 Skilling 1750, Kopenhagen. 9,08 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 35 A; Schou 1; Sieg 7.1. Sehr schĂśn +

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5157.

9335

24 Skilling 1751, Kopenhagen. 8,89 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit geharnischtem Brustbild auf der Vorderseite. Hede 34 B; Schou 2; Sieg 6.2. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5106.

9336

24 Skilling 1753, Kopenhagen. 9,31 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 35 A; Schou 3; Sieg 7.1. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5036.

9337

24 Skilling 1756, Kopenhagen. 9,03 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 35 A; Schou 2; Sieg 7.1. HĂźbsches Exemplar, sehr schĂśn-vorzĂźglich

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5071.

9338

24 Skilling 1757, Kopenhagen. 9,16 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 35 A; Schou 5; Sieg 7.1. Sehr schĂśn

75,--

Erworben von der MĂźnzenhandlung Numisma, Oslo 2010.

9339

24 Skilling 1758, Kopenhagen. 8,52 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm auf der Vorderseite. Hede 35 A; Schou 7; Sieg 7.1. SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Skanfil 171, Oslo 2010, Nr. 827.

9340

24 Skilling 1763, Kopenhagen. 8,81 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm und 12 mm breiter Krone auf der Vorderseite und 10 mm breiter Krone auf der RĂźckseite. Hede 35 B; Schou 5; Sieg 7.2. Fast sehr schĂśn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 816, Kopenhagen 2010, Nr. 5157.



40,--


FREDERIK V. 9341

8 Skilling 1763, Kopenhagen. 3,21 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekröntem Monogramm "FV" auf der Vorderseite. Hede 38 A; Schou 14; Sieg 5.1. R Hübsches Exemplar, fast sehr schön

60,--

Exemplar der Auktion Kunsthallen 460, Kopenhagen 1995, Nr. 130 und der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 156.

9342

8 Skilling 1763, Kopenhagen. 2,87 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekröntem Monogramm "F5" auf der Vorderseite. Hede 38 B; Schou 15; Sieg 5.2. Schön-sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 632, Kopenhagen 1997, Nr. 1551 und der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 196.

9343 1,5:1

9343

1,5:1

8 Skilling 1763, Kopenhagen. 2,80 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Mit gekröntem Doppelmonogramm "F5" auf der Vorderseite. Hede 38 C; Schou 16; Sieg 5.3. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, vorzüglich

150,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 206.

9344

9345

2 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1750. 1,17 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Hede 36 A; Schou 6; Sieg 3.1 (Schön-sehr schön). b) Mit Jahreszahl 1756. 1,14 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Hede 36 A; Schou 8; Sieg 3.1 (Sehr schön). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1307, Kopenhagen 2013, Nr. 5044. 2 Stück. Schön-sehr schön

40,--

2 Skilling 1761, Kopenhagen. a) 1,01 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 36 B; Schou 7; Sieg 3.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1307, Kopenhagen 2013, Nr. 5044.

b) 1,25 g. Münzmeister Georg Wilhelm Wahl. Hede 36 C; Schou 8; Sieg 3.3 (Sehr schön). Erworben von der Münzhandlung Brom, Berlin 2011. 2 Stück. Fast sehr schön-sehr schön

1,5:1

9346

9346

40,--

1,5:1

Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1751. 0,61 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Hede 37 A; Schou 7; Sieg 2.1 (Fast sehr schön). Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 513, Kopenhagen 2016, Nr. 331.

b) Mit Jahreszahl 1755. 0,73 g. Münzmeister Peter Nicolai van Hauen. Hede 37 A; Schou 3; Sieg 2.1 (Vorzüglich). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5043.

9347

c) Mit Jahreszahl 1762. 0,65 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 37 B; Schou 20; Sieg 2.2 (Schön-sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 3 Stück. Schön-vorzüglich

75,--

Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1761. 0,62 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 37 B; Schou 13; Sieg 2.2 (Sehr schön). b) Mit Jahreszahl 1762. 0,72 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 37 B; Schou 20; Sieg 2.2 (Fast sehr schön). c) Mit Jahreszahl 1763. 0,63 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 37 B; Schou 18; Sieg 2.2 (Fast sehr schön). d) Mit Jahreszahl 1764. 0,68 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 37 B; Schou 20; Sieg 2.2 (Schön). 4 Stück. Schön-sehr schön

30,-


FREDERIK V. 9348

5MKNNKPIWPF5MKNNKPIKopenhagen. a) 1/2 Skilling 1751. 3,42 g. Mßnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Geprägt nach Beschwerden ßber den Mangel an Kleingeld, fßr die Verwendung in Kirchen. Hede 40 A; Schou 8; Sieg 1.1 (SchÜn-sehr schÜn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) 1/2 Skilling 1755. 3,41 g. MĂźnzmeister Peter Nicolai van Hauen. Hede 40 A; Schou 4; Sieg 1.1 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1126, Kopenhagen 2011, Nr. 5030.

c) 1/2 Skilling 1762. 3,42 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 40 B; Schou 23; Sieg 1.2 (SchĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

d) 4 Skilling 1764. 2,61 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 39; Schou 16; Sieg 4 (Fast sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 4 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

2T¡IWPIGPFGU-Ă&#x152;PKIU(TGFGTKM8HĂ&#x2019;TFKG)TCHUEJCHV1NFGPDWTI 9349

4 Grote 1761, Oldenburg. 2,33 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit mittelgroĂ&#x;er Krone (9 mm) und feinerer Zeichnng des Monogramm auf der Vorderseite, sowie sechsblättrige Rosetten zu den Seiten der Wertzahl 4. Hede 6; J. 5; Kalvelage/Trippler 357 b/a; Merzdorf 225; Schou 33; Sieg 52.2. R SchĂśn

30,--

Exemplar der Onlineauktion der Westfälischen Auktionsgesellschaft 59, Arnsberg 2015, Nr. 1049.

9350

2 Mariengroschen 1762, Oldenburg. 2,01 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit arabischer Wertzahl 2 auf der Vorderseite und der rĂśmischen Wertzahl II auf der RĂźckseite. Hede 7 B; J. 10 b; Kalvelage/Trippler 350; Merzdorf 230; Schou 30; Sieg 53.4. Fast sehr schĂśn

20,--

Erworben von der Monasterium Numismatische Auktionsgesellschaft Martin Brokmeier, MĂźnster 2011.

9351

2 Mariengroschen 1763, Oldenburg. 2,17 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit arabischer Wertzahl 2 auf der Vorderseite und der rĂśmischen Wertzahl II auf der RĂźckseite. Hede 7 B; J. 10 b; Kalvelage/Trippler 351; Merzdorf 231; Schou 27; Sieg 53.4. SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen 1967 und der Slg. Kaj Larsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 490, Kopenhagen 2014, Nr. 72.

9352

1/24 Taler 1762, Oldenburg. 2,04 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Hede 9; J. 12; Kalvelage/Trippler 343 a/b; Merzdorf 233; Schou 33; Sieg 51. Sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Auktion MĂźnzzentrum Rheinland 167, Solingen 2013, Nr. 3453.

9353

1/24 Taler 1762, Oldenburg. 1,23 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Hede 9; J. 12; Kalvelage/Trippler 343 a/a; Merzdorf 233; Schou 33; Sieg 51. Fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 125, Kopenhagen 2008, Nr. 3047.

9354

2 Grote 1761, Oldenburg. 1,17 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit groĂ&#x;en, fĂźnfblättrigen Rosetten zu den Seiten der Wertzahl 2. Hede 10; J. 3; Kalvelage/Trippler 359 c; Merzdorf 234; Schou 39; Sieg 48.1. Fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1120, Kopenhagen 2011, Nr. 5038.

9355

2 Grote 1761, Oldenburg. 1,20 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Ohne Rosetten zu den Seiten der Wertzahl 2. Hede 10; J. 3 var.; Kalvelage/Trippler 360; Merzdorf 234 var.; Schou 40; Sieg 48.2. R Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion MĂźnzzentrum Rheinland 167, Solingen 2013, Nr. 3456.

9356

Mariengroschen 1761, Oldenburg. 1,30 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Ohne MĂźnzmeisterzeichen IHM auf der RĂźckseite. Hede 11 A; J. 8 a; Kalvelage/Trippler 352; Merzdorf 235; Schou 36; Sieg 49.1. SchĂśn

5,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1549, Kopenhagen 2015, Nr. 5094.

9357

Mariengroschen 1762, Oldenburg. 1,10 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Ohne MĂźnzmeisterzeichen IHM auf der RĂźckseite. Hede 11 A (R); J. 8 a; Kalvelage/Trippler 353; Merzdorf 236; Schou 38; Sieg 49.1. RR SchĂśn

10,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1549, Kopenhagen 2015, Nr. 5094.

9358

Mariengroschen 1762, Oldenburg. 1,25 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Ohne MĂźnzmeisterzeichen IHM auf der RĂźckseite. Hede 11 A (R); J. 8 a; Kalvelage/Trippler 353; Merzdorf 236; Schou 38; Sieg 49.1. RR Sehr schĂśn Erworben von der MĂźnzenhandlung Manfred Olding, OsnabrĂźck 2015.



50,--


FREDERIK V. 9359

Mariengroschen 1762, Oldenburg. 3 Varianten: a) 1,21 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit Münzmeisterzeichen IHM und GROS Ù auf der Rückseite. Hede 11 B; Jaeger 8 b; Kalvelage/Trippler 354; Merzdorf 237; Schou 34; Sieg 49.2 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1112, Kopenhagen 2011, Nr. 5056.

b) 1,30 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit Münzmeisterzeichen IHM und GROS Ù auf der Rückseite. Hede 11 B; Jaeger 8 b; Kalvelage/Trippler 354; Merzdorf 237; Schou 34; Sieg 49.2 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1223, Kopenhagen 2012, Nr. 5042.

c) 1,29 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit Münzmeisterzeichen IHM und GROS Ù auf der Rückseite. Hede 11 B; Jaeger 8 b; Kalvelage/Trippler 354; Merzdorf 237; Schou 34; Sieg 49.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1223, Kopenhagen 2012, Nr. 5042. 3 Stück. Schön-sehr schön 9360

60,--

Mariengroschen, Oldenburg. a) Mit Jahreszahl 1762. 1,05 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit Münzmeisterzeichen IHM und GROS Ù auf der Rückseite. Hede 11 B; Jaeger 8 b; Kalvelage/Trippler 354; Merzdorf 237; Schou 36; Sieg 49.2 (Schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1549, Kopenhagen 2015, Nr. 5094.

b) Mit Jahreszahl 1763. 1,24 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit Münzmeisterzeichen IHM und GROS Ù auf der Rückseite. Hede 11 B; Jaeger 8 b; Kalvelage/Trippler 356; Merzdorf 238; Schou 28; Sieg 49.2 (Schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1223, Kopenhagen 2012, Nr. 5042. 2 Stück. Schön 9361

10,--

1 1/2 Grote 1761, Oldenburg. 2 Varianten: a) 0,81 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit 15 Th a.d.m.f. unter dem gekrönten Monogramm und großen Wertziffern. Hede 12; Jaeger 2 c; Kalvelage/Trippler 362 a/a; Merzdorf 240; Schou 42; Sieg 46.2 (Fast sehr schön). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 204.

9362

b) 0,92 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit 15 - Th zu den Seiten des gekrönten Monogrammes und kleinen Wertziffer. Hede 12; Jaeger 2 b; Kalvelage/Trippler 361 a/b; Merzdorf 239; Schou 44; Sieg 46.1 (Schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066. 2 Stück. Schön-fast sehr schön

20,--

1 1/2 Grote 1761, Oldenburg. 0,79 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit großer Schrift auf der Vorderseite und ohne Punkte neben der Jahreszahl. Hede 12; J. 2 c; Kalvelage/Trippler 363 a; Merzdorf 241; Schou 41; Sieg 46.3. Schön

5,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1547, Kopenhagen 2015, Nr. 5052.

9363

1/48 Taler 1762, Oldenburg. 0,91 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit großer Krone auf der Vorderseite und OLM in kleinen Buchstaben auf der Rückseite. Hede 13; J. 11; Kalvelage/Trippler 344 a/a; Merzdorf 242; Schou 40; Sieg 47.2. Schön-sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1545, Kopenhagen 2015, Nr. 5093.

9364

1/48 Taler 1762, Oldenburg. 0,87 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit kleiner Krone auf der Vorderseite und OLM in kleinen Buchstaben auf der Rückseite. Hede 13; J. 11; Kalvelage/Trippler 344 b/b; Merzdorf 242; Schou 40; Sieg 47.2. Schön

5,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1611, Kopenhagen 2016, Nr. 5090.

9365

9365

Grote 1761, Oldenburg. 0,66 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit 15 - Th zu den Seiten des gekrönten Monogrammes. Hede 14; J. 1 b; Kalvelage/Trippler 365; Merzdorf 244; Schou 46; Sieg 44.1. Sehr schön

50,--

Exemplar der Onlineauktion Westfälische Auktionsgesellschaft 29, Arnsberg 2013, Nr. 706 (dort irrtümlich als 2 Grote bezeichnet).

9366

Grote 1761, Oldenburg. 0,74 g. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Seltene Variante mit 15 Th unter dem gekrönten Monogramm. Hede 14; J. 1 a; Kalvelage/Trippler 364; Merzdorf 243; Schou 45; Sieg 44.2. RR Schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1547, Kopenhagen 2015, Nr. 5053.




FREDERIK V. - CHRISTIAN VII. 9367

4 Pfennig 1762, Oldenburg. 0,76 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Hede 15; J. 7; Kalvelage/Trippler 366; Merzdorf 245; Schou 41; Sieg 45. Fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Skanfil 178, Oslo 2012, Nr. 612 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 2, Oslo 2013, Nr. 1258.

9368

4 Pfennig 1762, Oldenburg. 0,69 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Hede 15; J. 7; Kalvelage/Trippler 366; Merzdorf 245; Schou 41; Sieg 45. Fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 204.

9369

4 Pfennig 1763, Oldenburg. 2 Varianten: a) 0,70 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit PFEN / O Ă&#x203A; L Ă&#x203A; M auf der RĂźckseite. Hede 15; Jaeger 7; Kalvelage/Trippler 367; Merzdorf 246; Schou 30; Sieg 45 (SchĂśn). b) 0,83 g. MĂźnzmeister Johann Heinrich Madelung. Mit PFEN / O L M auf der RĂźckseite. Hede 15; Jaeger 7; Kalvelage/Trippler 367; Merzdorf 246; Schou 31; Sieg 45 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1223, Kopenhagen 2012, Nr. 5042. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

-¤0+)%*4+56+#08++ 9370

Speciedaler 1797, Altona. 28,72 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Dav. 1313; Hede 13 A; Schou 3; Sieg 25.1. Fast sehr schĂśn

9373

9371

9371

9374

1/15 Speciedaler 1796, Altona. 3,48 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Hede 15; Schou 17; Sieg 20. Fast vorzĂźglich

75,--

Kupferabschlag von den Stempeln des 1/15 Speciesdalers 1799, Altona. 3,73 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Hede 15; Schou 11 a; Sieg 20. R Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 8, Oslo 2015, Nr. 1517.

9372

50,--

Exemplar der Auktion Oslo Myntgalleri 2, Oslo 2013, Nr. 1270.

9373

8 Skilling 1773, Kopenhagen. 3,08 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 30; Schou 3; Sieg 8. Attraktives Exemplar, sehr schĂśn-vorzĂźglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1208, Kopenhagen 2012, Nr. 5052.

9374

8 Skilling 1783, Kopenhagen. 2,74 g. MĂźnzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 30; Schou 12; Sieg 10. Attraktives Exemplar, fast vorzĂźglich

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5040.

9375 1,5:1

9375

1,5:1

4 Skilling 1807, Altona. 2,63 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Hede 36; Schou 2; Sieg 7. Prachtexemplar. VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 223.

9376



2 Skilling. a) Mit Jahreszahl 1783. Mßnzstätte Kopenhagen. 1,09 g. Mßnzmeister Caspar Henrik Lyng. Hede 33 B; Schou 17; Sieg 4.2 (Sehr schÜn-vorzßglich). b) Mit Jahreszahl 1784. Mßnzstätte Altona. 0,96 g. Mßnzmeister Didrik Christian Liebst. Hede 33 C; Schou 3; Sieg 4.3 (SchÜn-sehr schÜn). c) Mit Jahreszahl 1785. Mßnzstätte Altona. 1,03 g. Mßnzmeister Didrik Christian Liebst. Hede 33 C; Schou 7; Sieg 4.3 (Sehr schÜn). 3 Stßck. SchÜn-vorzßglich

50,--


CHRISTIAN VII.

9377 b

1,5:1

9377

1,5:1

2 Skilling. a) Mit Jahreszahl 1801. Münzstätte Kopenhagen. 1,38 g. Münzmeister Hans Jacob Arnold Branth. Hede 35 A; Schou 10; Sieg 5.1 (Prachtexemplar, Stempelglanz). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 223.

b) Mit Jahreszahl 1805. Münzstätte Altona. 1,51 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 35 B; Schou 2; Sieg 5.2 (Sehr schön-vorzüglich). 2 Stück. Sehr schön-vorzüglich und Stempelglanz 9378

50,--

Ku.-Skilling 1771, Altona. 4 Varianten: a) 10,72 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Sogenannter Schimmelmann-Typ. Die Enden des C auf der Vorderseite enden nicht mit Kugeln. Hede 37 a; Schou 15; Sieg 2.2 (Schön). Exemplar der. Slg Kaj Larsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 490, Kopenhagen 2014, Nr. 78.

b) 12,41 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Sogenannter Bauert-Typ. Hede 37; Schou 10; Sieg 2.1 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1138, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.

c) 12,11 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Stempelschneider Johann Henrik Wolff. Sogenannter Wolff-Typ. Hede 37; Schou 12; Sieg 2.1 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1138, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.

d) 9,83 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Sogenannter Altona-Typ. Die Enden des C auf der Vorderseite enden nicht mit Kugeln, sondern schneckenförmig. Hede 37; Sieg 2.3 (Sehr schön). Exemplar der Slg. Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 513, Kopenhagen 2016, Nr. 426.

9379

9380

4 Stück. Schön-sehr schön

50,--

Ku.-Skilling 1771, Altona. 4 Varianten: a) 11,35 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Mit DANSKE auf der Rückseite. Hede 37; Sieg 2.1 (Sehr schön). b) 11,50 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Mit DANSKE Û auf der Rückseite. Hede 37; Sieg 2.1 (Sehr schön). c) 11,95 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Mit DANSKE Û auf der Rückseite. Hede 37; Sieg 2.1 (Schön-sehr schön). d) 9,62 g. Münzmeister Caspar Henrik Lyng. Mit DANSKE Û auf der Rückseite. Hede 37; Sieg 2.1 (Fast sehr schön). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1223, Kopenhagen 2012, Nr. 5045. 4 Stück. Schön-sehr schön

30,--

Ku.-Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1779. 0,76 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Hede 34; Schou 10; Sieg 3 (Fast sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1782. 0,55 g. Münzmeister Hans Schierven Knoph. Mit DANSKE Û auf der Rückseite. Hede 34; Schou 18; Sieg 3 (Gewellt, schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 2 Stück. Gewellt (1x), schön-fast sehr schön 9381

10,--

Ku.-1/2 Skilling 1771, Kopenhagen oder Altona. 2 Varianten: a) Geprägt 1773. 4,62 g. Stempelschneider Johan Ephraim Bauert. Mit breiter Krone auf der Vorderseite und DANSKE auf der Rückseite. Hede 38; Schou 23; Sieg 1.2 (Schön-sehr schön). Exemplar der Slg. Kaj Larsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 490, Kopenhagen 2014, Nr. 75.

b) Geprägt 1774. 5,96 g. Stempelschneider Johan Ephraim Bauert. Mit höherer, schmalerer Krone auf der Vorderseite und DANSKE Û auf der Rückseite. Hede 38; Schou 22; Sieg 1.3 (Fast sehr schön). Exemplar der Slg. Kaj Larsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 490, Kopenhagen 2014, Nr. 76.

2 Stück. Schön-sehr schön

10,-


FREDERIK VI. -¤0+)(4'&'4+-8+ 9382

Messingabschlag von den Stempeln des Frederik d'or 1838, Altona. 3,79 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 4 B (dort in Gold); Schou 3 (dort in Gold); Sieg 33 (dort in Gold). RR Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen Februar 1973, Nr. 160 und der Slg. Peter Flensborg, Auktion Bruun Rasmussen 1239, Kopenhagen 2012, Nr. 5086.

9383

Speciedaler 1833, Altona. 28,77 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Dav. 73; Hede 26 D; Schou 3; Sieg 30.4. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1112, Kopenhagen 2011, Nr. 5064.

9385 9384

9384

9384

Speciedaler 1839, Kopenhagen. 28,73 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Dav. 73; Hede 26 C; Schou 2; Sieg 30.3. Sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Samlerbørsen 165, Oslo 2010, Nr. 2010.

9385

Rigsbankdaler 1818, Altona. 14,39 g. MĂźnzmeister Cajus Branth. Stempelschneider Johannes Conradsen. Hede 24 D; Schou 1; Sieg 26.4. Sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1130, Kopenhagen 2011, Nr. 5031.

9386

Rigsbankdaler (1/2 Speciedaler) 1826, Altona. 14,33 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 27 A; Schou 3; Sieg 27.1. Kl. Rndfehler, fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1206, Kopenhagen 2012, Nr. 5060.

9387

Rigsbankdaler (1/2 Speciedaler) 1826, Altona. 14,24 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 27 A; Schou 3; Sieg 27.1. Kl. Randfehler, fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1241, Kopenhagen 2012, Nr. 5176.

9388

Rigsbankdaler (1/2 Speciedaler) 1833, Altona. 14,33 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 27 A; Schou 6; Sieg 27.1. Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1301, Kopenhagen 2013, Nr. 5067.

9390

9391

9389

9389

9389

Rigsbankdaler (1/2 Speciedaler) 1839, Altona. 14,37 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 27 A; Schou 5; Sieg 28.1. Kl. SchrĂśtlingsfehler, sehr schĂśn +

75,--

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf KĂźnker eLive 35, OsnabrĂźck 2015, Nr. 1325.

9390

32 Rigsbankskilling 1820, Altona. 6,06 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 29 B; Schou 3; Sieg 25.2. Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 559.

9391

1/6 Riksdaler (Mark) 1808, Altona, geprägt aus den Spenden der Kirchenschätze. 4,88 g. Mßnzmeister Michael Flor. Hede 6; Schou 1; Sieg 7. Winz. SchrÜtlingsfehler, fast vorzßglich Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 648.



50,--


FREDERIK VI. 9392

16 Skilling. a) Mit Jahreszahl 1814. Kupfer. Münzstätte Kopenhagen oder Altona. 14,18 g. Hede 18; Schou 1; Sieg 14 (Sehr schön). b) Mit Jahreszahl 1816. Münzstätte Altona. 4,19 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 30 A; Schou 1; Sieg 23.1 (Sehr schön). c) Mit Jahreszahl 1818. Münzstätte Altona. 3,96 g. Münzmeister Cajus Branth. Hede 30 B; Schou 4; Sieg 23.2 (Schön-sehr schön). Alle Exemplare erworben vom Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 3 Stück. Schön-sehr schön

20,--

9393

9393

Ku.-12 Skilling 1812, Kopenhagen. 11,71 g. Überprägt auf 1 Skilling 1771. Münzmeister Ole Varberg. Hede 11; Schou 3; Sieg 6.1. Sehr hübsches Exemplar, vorzüglich

50,--

Exemplar der Slg. Zinck VI, Auktion Thomas Høiland 26, Kopenhagen 2003, Nr. 246 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1218.

9394

Ku.-12 Skilling 1812, Kopenhagen. 9,34 g. Überprägt auf 1 Skilling 1771. Münzmeister Ole Varberg. Hede 11; Schou 3; Sieg 6.1. Hübsches Exemplar, vorzüglich

50,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 521.

9395

Ku.-12 Skilling 1813, Kopenhagen. 9,14 g. Münzmeister Ole Varberg. Hede 19; Schou 4; Sieg 13. Sehr schön

20,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 226.

9396

9396

9397

8 Skilling 1816, Altona. 2,85 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 31 A; Schou 2; Sieg 22.1. R Feine Tönung, winz. Schrötlingsfehler, vorzüglich

125,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 244.

9397

8 Skilling 1818, Altona. 2,89 g. Münzmeister Cajus Branth. Hede 31 C; Schou 3; Sieg 22.2. Vorzüglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1206, Kopenhagen 2012, Nr. 5061.

9398

8 Skilling 1819, Altona. 2,85 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Mit Münzmeisterzeichen I Û F Û F Û auf der Rückseite. Hede 31 C; Schou 3; Sieg 22.3. Vorzüglich-Stempelglanz

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5051.

9399

8 Skilling 1819, Altona. 2,82 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Mit Münzmeisterzeichen I F F auf der Rückseite. Hede 31 C; Schou 3 var.; Sieg 22.3. Vorzüglich

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5087.

9400

a) 4 Skilling 1836. Münzstätte Altona. 1,81 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 32; Schou 4; Sieg 21 (Hübsches, vorzügliches Exemplar). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

9401

b) 3 Skilling 1815. Münzstätte Kopenhagen oder Altona. 3,66 g. Hede 22; Schou 2; Sieg 10 (Sehr schön). c) 3 Skilling 1836. Münzstätte Altona. 1,49 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 33; Schou 5; Sieg 20 (Vorzüglich). Erworben von Hafnia Coins, Kopenhagen 2011. 3 Stück. Sehr schön-vorzüglich

50,--

Ku.-3 Skilling 1812, Altona oder Kopenhagen. 2,43 g. Hede 14; Schou 6; Sieg 5.

20,--

Fast vorzüglich

Exemplar der Slg. Richard L. Lissner, Auktion CNG & St James Auction LLC 29, Chicago 2014, Nr. 232.2 und der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 8, Oslo 2015, Nr. 1451.




FREDERIK VI. - CHRISTIAN VIII. 9402

9403

2 Skilling. a) Mit Jahreszahl 1809. Mßnzstätte Kopenhagen oder Altona. 4,84 g. Hede 9; Schou 9; Sieg 3 (Sehr schÜn). b) Mit Jahreszahl 1810. Mßnzstätte Kopenhagen oder Altona. 4,74 g. Hede 9; Schou 3; Sieg 4 (SchÜn-sehr schÜn). c) Mit Jahreszahl 1811. Mßnzstätte Kopenhagen oder Altona. 4,80 g. Hede 9; Schou 2; Sieg 4 (Sehr schÜn). d) Mit Jahreszahl 1815. Mßnzstätte Kopenhagen oder Altona. 2,32 g. Rigsbankzeichnen. Hede 23; Schou 3; Sieg 9 (Fast sehr schÜn). e) Mit Jahreszahl 1818. Mßnzmeister Ole Varberg. Mßnzstätte Kopenhagen. 14,82 g. Hede 36; Schou 5; Sieg 18 (Fast sehr schÜn). f) Mit Jahreszahl 1836. Mßnzstätte Altona. 1,01 g. Mßnzmeister Johan Friedrich Freund. Hede 34; Schou 6; Sieg 19 (Sehr schÜn). 6 Stßck. SchÜn-sehr schÜn

30,--

a) Skilling 1808. Mßnzstätte Altona. 0,82 g. Mßnzmeister Michael Flor. Hede 7; Schou 2; Sieg 1 (Sehr schÜn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Skilling 1809. Mßnzstätte Altona. 0,89 g. Mßnzmeister Michael Flor. Hede 7; Schou 10; Sieg 1 (Stempelglanz). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 233.

c) Ku.-Skilling 1818. Mßnzstätte Kopenhagen. 7,24 g. Mßnzmeister Ole Varberg. Hede 37; Schou 7; Sieg 17 (Sehr schÜn). Exemplar der. Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen Auktion 820, Kopenhagen 2011, Nr. 233.

d) Ku.-1/2 Skilling 1838. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,56 g. Mßnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 38; Schou 8; Sieg 15 (Sehr schÜn). 4 Stßck. Sehr schÜn (3x) und Stempelglanz (1x)

1,5:1

9404

9404

40,--

9405

1,5:1

Ku.-Skilling 1812, Altona. 0,84 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Hede 15 A; Schou 7; Sieg 2. VorzĂźglich-Stempelglanz

30,--

Exemplar der Slg. Richard L. Lissner, Auktion CNG & St James Auction LLC 29, Chicago 2014, Nr. 232.

9405

Ku.-Skilling 1813, Kopenhagen. 4,84 g. MĂźnzmeister Ole Varberg. Hede 17; Schou 7; Sieg 16. VorzĂźglich

30,--

Exemplar der Slg. Richard L. Lissner, Auktion CNG & St James Auction LLC 29, Chicago 2014, Nr. 232.

-¤0+)%*4+56+#08+++ 9406

Rigsbankdaler 1844, Altona. 14,22 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 4 B; Schou 5; Sieg 12.2. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5091.

9407

9407

Rigsbankdaler 1845, Altona. 14,43 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 4 B; Schou 5; Sieg 12.2. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1227, Kopenhagen 2012, Nr. 5081.

9408

Rigsbankdaler 1846, Kopenhagen. 14,42 g. Mßnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 4 A; Schou 3; Sieg 12.1. Sehr schÜn + Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1321.



75,--


CHRISTIAN VIII. - FREDERIK VII. 9409

Rigsbankdaler 1847, Kopenhagen. 14,36 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Mit MĂźnzzeichen Krone. Hede 4 A; Schou 5; Sieg 12.1. Fast sehr schĂśn

50,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

9410

Rigsbankdaler 1847, Altona. 14,12 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 4 B; Schou 6; Sieg 12.2. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1435, Kopenhagen 2014, Nr. 5103.

9411

Rigsbankdaler 1848, Kopenhagen. 14,36 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 4 A; Schou 2; Sieg 12.1. Sehr schĂśn +

75,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1321.

9412

32 Rigsbankskilling 1842, Altona. 6,12 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 5 A; Schou 3; Sieg 11. SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

9413

32 Rigsbankskilling 1843, Altona. 6,12 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Stempelschneider Frederik Christopher Krohn. Mit Stempelschneidersignatur FK unter der BĂźste auf der Vorderseite. Hede 5 A; Schou 5; Sieg 11. R Fast vorzĂźglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1130, Kopenhagen 2011, Nr. 5035.

9414

16 Rigsbankskilling 1842, Kopenhagen. 4,22 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 6; Schou 4; Sieg 10. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

40,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 658.

9415 1,5:1

9415

1,5:1

8 Rigsbankskilling 1843, Altona. 2,78 g. MĂźnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 7; Schou 7; Sieg 9. Feine TĂśnung, vorzĂźglich

75,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 587.

9416

4 Rigsbankskilling 1841, Kopenhagen. 1,59 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 8 A; Schou 3; Sieg 8.1. Feine TĂśnung, vorzĂźglich

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5061.

9417

a) 3 Rigsbankskilling 1842. Mßnzstätte Altona. 1,55 g. Mßnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 9 A; Schou 7; Sieg 6 (Vorzßglich). b) Ku.-3 Rigsbankskilling 1842. Mßnzstätte Altona. 1,47 g. Mßnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 9 B; Schou 8; Sieg 7 (SchÜn). c) Ku.-2 Rigsbankskilling 1842. Mßnzstätte Kopenhagen. 14,67 g. Mßnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 10; Schou 9; Sieg 5 (SchÜn-sehr schÜn). d) Ku.-Rigsbankskilling 1842. Mßnzstätte Kopenhagen. 7,06 g. Mßnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 11 A; Schou 10; Sieg 4.1 (SchÜn). e) Ku.-Rigsbankskilling 1842. Mßnzstätte Altona. 7,08 g. Mßnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 11 B; Schou 11; Sieg 4.2 (Fast sehr schÜn). f) Ku.-1/2 Rigsbankskilling 1842. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,58 g. Mßnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 12; Schou 13; Sieg 3 (Fast sehr schÜn). g) Ku.-1/5 Rigsbankskilling 1842. Mßnzstätte Altona. 1,43 g. Mßnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 13 A; Schou 14; Sieg 1 (Vorzßglich). h) Ku.-1/5 Rigsbankskilling 1842. Mßnzstätte Altona. 1,32 g. Mßnzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 13 B; Schou 15; Sieg 2 (Sehr schÜn-vorzßglich). 8 Stßck. SchÜn-vorzßglich

50,--

-¤0+)(4'&'4+-8++ 9418

Rigsbankdaler 1849, Kopenhagen. 14,39 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 5; Schou 3; Sieg 5. Sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 596.

9419

Rigsbankdaler 1851, Kopenhagen. 14,34 g. MĂźnzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 5; Schou 3; Sieg 5. Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 597.




FREDERIK VII.

9423 9420

9420

9420

Rigsdaler 1855, Kopenhagen. 14,46 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 8 A; Schou 4; Sieg 13.1. Vorzüglich

100,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 5, Stockholm 2011, Nr. 315.

9421

9422

Rigsdaler. a) Mit Jahreszahl 1854. Münzstätte Kopenhagen. 14,32 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 8 A; Schou 5; Sieg 13.1 (Schön-sehr schön). b) Mit Jahreszahl 1855. Münzstätte Altona. 14,25 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 8 B; Schou 5; Sieg 13.2 (Fast sehr schön). 2 Stück. Schön-sehr schön

40,--

1/2 Rigsdaler, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1854. 7,21 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 9; Schou 6; Sieg 12 (Sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

9423

b) Mit Jahreszahl 1855. 7,08 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 9; Schou 6; Sieg 12 (Schön). Erworben von Münzenhandlung Numisma, Oslo 2010. 2 Stück. Schön-sehr schön

40,--

16 Skilling 1857, Kopenhagen. 3,91 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 10 B; Schou 4; Sieg 11. Hübsches Exemplar, vorzüglich-Stempelglanz

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5061.

9424

16 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1856. 4,01 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Mit Riffelrand. Hede 10 B; Schou 3; Sieg 11 (Vorzüglich). Erworben von Münzenhandlung Numisma, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1858. 3,87 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Mit Riffelrand. Hede 10 B; Schou 1; Sieg 11 (Vorzüglich). Erworben von Hafnia Coins, Kopenhagen 2011. 2 Stück. Vorzüglich

1,5:1

9425

9425

50,--

1,5:1

4 Skilling. a) Mit Jahreszahl 1854. Münzstätte Altona. 1,71 g. Münzmeister Johann Friedrich Freund. Hede 11 A; Schou 8; Sieg 10.1 (Fast sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1856. Münzstätte Kopenhagen. 1,89 g. Münzmeister Georg Wilhelm Svendsen. Hede 11 B; Schou 5; Sieg 10.2 (Prachtexemplar, Stempelglanz). Exemplar der Slg. Olaf Furre (erworben 2004), Auktion Oslo Myntgalleri 6, Oslo 2015, Nr. 1058.

9426



2 Stück. Fast sehr schön und Stempelglanz

50,--

a) Ku.-Rigsbankskilling 1852. Münzstätte Kopenhagen oder Altona. 6,90 g. Hede 12 A; Schou 3; Sieg 2 (Schön-sehr schön). b) Ku.-Rigsbankskilling 1853. Münzstätte Kopenhagen oder Altona. 6,89 g. Hede 12 C; Schou 5; Sieg 4 (Sehr schön). c) Ku.-Skilling Rigsmønt 1856. Münzstätte Altona. 3,67 g. Hede 16 B; Schou 7; Sieg 9.2 (Vorzüglich). d) Ku.-Skilling Rigsmønt 1860. Münzstätte Altona. 3,96 g. Hede 16 B; Schou 1; Sieg 9.2 (Sehr schön). e) Ku.-Skilling Rigsmønt 1863. Münzstätte Kopenhagen. 3,87 g. Hede 16 A; Schou 3; Sieg 9.1 (Schön-sehr schön). 5 Stück. Schön-vorzüglich

20,--


FREDERIK VII. - CHRISTIAN IX. 9427

9428

Ku.-1/2 Skilling. a) Mit Jahreszahl 1852. Mßnzstätte Kopenhagen oder Altona. 3,64 g. Hede 13; Schou 5; Sieg 1 (VorzßglichStempelglanz). b) Mit Jahreszahl 1857. Mßnzstätte Altona. 1,92 g. Hede 17 B; Schou 6; Sieg 8.2 (VorzßglichStempelglanz). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2011. 2 Stßck. Vorzßglich-Stempelglanz

30,--

4 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1867. 1,83 g. MĂźnzmeister Peter Rasmus Hinnerup. Hede 5 A; Schou 2; Sieg 3 (VorzĂźglich- Stempelglanz). b) Mit Jahreszahl 1869. 1,83 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 5 B; Schou 3; Sieg 3 (VorzĂźglich-Stempelglanz). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1249, Kopenhagen 2012, Nr. 5038. 2 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

-¤0+)%*4+56+#0+:

1,5:1

9429

9429

1,5:1

4 Skilling 1870, Kopenhagen. 1,85 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 5 B; Schou 2; Sieg 3. Prachtexemplar. Stempelglanz

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1249, Kopenhagen 2012, Nr. 5038.

9430

4 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1871. 1,93 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 5 B; Schou 2; Sieg 3 (VorzĂźglich-Stempelglanz). Erworben von Hafnia Coins, Kopenhagen 2011.

b) Mit Jahreszahl 1873. 1,92 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 5 B; Schou 1; Sieg 3 (VorzĂźglich-Stempelglanz). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1217, Kopenhagen 2012, Nr. 5070. 2 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz 9431

50,--

4 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1871. 1,79 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 5 B; Schou 2; Sieg 3 (VorzĂźglich-Stempelglanz). b) Mit Jahreszahl 1873. 1,92 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 5 B; Schou 1; Sieg 3 (VorzĂźglich-Stempelglanz). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1249, Kopenhagen 2012, Nr. 5038.

9432

2 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

4 Skilling 1872, Kopenhagen. 1,96 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 5 B; Schou 2; Sieg 3. Prachtexemplar. Stempelglanz

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1249, Kopenhagen 2012, Nr. 5038.

9433

4 Skilling 1874, Kopenhagen. 1,92 g. MĂźnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 5 B; Schou 1; Sieg 3. Prachtexemplar. Stempelglanz

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, der Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 252.

9434

a) Ku.-Skilling 1867. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,93 g. Mßnzmeister Peter Rasmus Hinnerup. Hede 6; Schou 3; Sieg 2 (Sehr schÜn). b) Ku.-Skilling 1869. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,88 g. Mßnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 6; Schou 4; Sieg 2 (Vorzßglich). c) Ku.-Skilling 1870. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,81 g. Mßnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 6; Schou 3; Sieg 2 (Sehr schÜn). d) Ku.-Skilling 1871. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,75 g. Mßnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 6; Schou 3; Sieg 2 (Vorzßglich-Stempelglanz). e) Ku.-Skilling 1872. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,82 g. Mßnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 6; Schou 3; Sieg 2 (Vorzßglich). f) Ku.-1/2 Skilling 1868. Mßnzstätte Kopenhagen. 2,01 g. Mßnzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Hede 7; Schou 2; Sieg 1 (Vorzßglich). 6 Stßck. Sehr schÜn-Stempelglanz

50,-


CHRISTIAN IX.

9438

9435

2T·IWPIGP FGU -ÌPKIU %JTKUVKCP +: KP -TQPGPY·JTWPI PCEJ FGT 5MCPFKPCXKUEJGP /ÒP\WPKQP XQP  9435 9436 9437 9438

20 Kronen 1873, Kopenhagen. 8,95 g. Münzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Fb. 295; Hede 8 A; Schl. 63. GOLD. Vorzüglich

200,--

10 Kronen 1873, Kopenhagen. 4,47 g. Münzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Fb. 296; Hede 9 A; Schl. 69. GOLD. Sehr schön

100,--

10 Kronen 1890, Kopenhagen. 4,47 g. Münzmeister Diderik Christian Andreas Svendsen. Fb. 296; Hede 9 A; Schl. 72. GOLD. Sehr schön-vorzüglich

100,--

10 Kronen 1898, Kopenhagen. 4,47 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Fb. 296; Hede 9 B; Schl. 73. GOLD. Fast vorzüglich

100,--

9439

9439

2 Kronen 1899, Kopenhagen. 15,01 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 13 B.

Vorzüglich

100,--

Fast Stempelglanz

40,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 682.

9440

25 Öre 1900, Kopenhagen. 2,41 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 15 B. Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 693.

9441

10 Öre 1882, Kopenhagen. 1,28 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 16 A.

Sehr schön

30,--

10 Öre 1886, Kopenhagen. 1,38 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 16 A. Seltener Jahrgang. Sehr schön

40,--

Erworben von Plea Mønter, Kopenhagen 2011.

9442

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 649.

9443

10 Öre 1888, Kopenhagen. 1,45 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 16 A. Sehr seltener Jahrgang. Sehr schön +

50,--

10 Öre 1889, Kopenhagen. 1,44 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 16 A. Fast vorzüglich

30,--

Erworben von Hafnia Coins, Plea Mønter, Kopenhagen 2011.

9444

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 651.

9445

Ku.-5 Öre 1890, Kopenhagen. 8,00 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 17 A. Seltener Jahrgang. Sehr schön

Erworben von Hafnia Coins, Plea Mønter, Kopenhagen 2011.

9446

9446

9448

Ku.-2 Öre 1887, Kopenhagen. 4,00 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 18 A. Seltener Jahrgang. Fast vorzüglich

75,--

Ku.-1 Öre 1879, Kopenhagen. 2,02 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 19 A. Sehr schön-vorzüglich

40,--

Ku.-1 Öre 1892, Kopenhagen. 2,00 g. Münzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Hede 19 A. Seltener Jahrgang. Sehr schön

75,--

Erworben von Hafnia Coins, Plea Mønter, Kopenhagen 2011.

9447

Erworben von Hafnia Coins, Plea Mønter, Kopenhagen 2011.

9448

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5072.



50,--


FREDERIK VIII - CHRISTIAN X.

9450

9449

-¤0+)(4'&'4+-8+++ 9449 9450 9451

20 Kronen 1912, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Fb. 297; Hede 1; Schl. 79. GOLD. VorzĂźglich

200,--

10 Kronen 1908, Kopenhagen. 4,48 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Fb. 298; Hede 2; Schl. 80. GOLD. VorzĂźglich

100,--

10 Kronen 1909, Kopenhagen. 4,48 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Fb. 298; Hede 2; Schl. 81. GOLD. VorzĂźglich

100,--

9452

9454

-¤0+)%*4+56+#0: 9452 9453 9454

20 Kronen 1914, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Fb. 299; Hede 1 A; Schl. 83. GOLD. VorzĂźglich

200,--

20 Kronen 1916, Kopenhagen. 8,96 g. MĂźnzmeister Vilhelm Burchard Poulsen. Fb. 299; Hede 1 A; Schl. 85. GOLD. VorzĂźglich

200,--

1 Krone 1924, Kopenhagen. 6,59 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 21 A. Sehr seltener Jahrgang. Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Kopenhagen 2010, Nr. 688.

9455

9455

9456

9460

1/2 Krone 1939, Kopenhagen. 2,98 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 22 B. Seltener Jahrgang. VorzĂźglich

75,--

25 Ă&#x2013;re 1914, Kopenhagen. 2,47 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 10 A. Seltener Jahrgang. Sehr schĂśn

75,--

25 Ă&#x2013;re 1917, Kopenhagen. 2,40 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 10 A. VorzĂźglich-Stempelglanz

75,--

25 Ă&#x2013;re 1922, Kopenhagen. 2,38 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 11.

VorzĂźglich

40,--

Zink-10 Ă&#x2013;re 1945, Kopenhagen. 2,38 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 27. Seltener Jahrgang. Fast sehr schĂśn

40,--

Erworben von Hafnia Coins, Plea Mønter, Kopenhagen 2011.

9456 9457

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 695.

9458

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 718.

9459

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1040, Kopenhagen 2010, Nr. 5058.

9460

10 Ă&#x2013;re 1947, Kopenhagen. 3,02 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 26 B. Seltener Jahrgang. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1040, Kopenhagen 2010, Nr. 5058.

9461

Ku.-5 Ă&#x2013;re 1913, Kopenhagen. 7,93 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 14 A.

Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1106, Kopenhagen 2011, Nr. 5038.




CHRISTIAN X. - MARGRETHE II.

9462

9462

Ku.-5 Ă&#x2013;re 1923, Kopenhagen. 7,84 g. MĂźnzmeister Hans Christian Nielsen. Hede 14 B. Seltener Jahrgang. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

100,--

Exemplar der Auktion Skanfil 172, Oslo 2010, Nr. 172.

-¤0+)+0/#4)4'6*'++5'+6 9463

10 Kronen 1986, auf den 18. Geburtstag Ihres Sohnes Kronprinz Frederik am 26. Mai. 12,50 g. In originalem Ausgabeprospekt. Polierte Platte

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1112, Kopenhagen 2011, Nr. 5126.

9464

9464

9465 9466 9467 9468

9465

9470



9467

10 Kronen 2005, Kopenhagen. 8,65 g. 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - Das hässliche Entlein (Den Grimme Ă&#x2020;lling). Fb. 301. GOLD. Auflage: 7.000 Exemplare. In Originaletui. Polierte Platte

200,--

10 Kronen 2005, Kopenhagen. 8,65 g. 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - Die kleine Meerjungfrau (Den Lille Havfrue). Fb. 302. GOLD. In Originaletui. Polierte Platte

200,--

10 Kronen 2006, Kopenhagen. 8,65 g. 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - Schatten (Skyggen). Fb. 303. GOLD. In Originaletui. Polierte Platte

200,--

10 Kronen 2006, Kopenhagen. 8,65 g. 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - SchneekĂśnigin (Snedronningen). Fb. 304. GOLD. In Originaletui. Polierte Platte

200,--

10 Kronen 2005, Kopenhagen. a) 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - Das hässliche Entlein (Den Grimme Ă&#x2020;lling). 1 Unze Feinsilber. (Polierte Platte). b) 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - Die kleine Meerjungfrau (Den Lille Havfrue). 1 Unze Feinsilber. (In Originaletui, polierte Platte). c) 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - Schatten (Skyggen). 1 Unze Feinsilber. (In Originaletui, polierte Platte). d) 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - SchneekĂśnigin (Snedronningen). 1 Unze Feinsilber. (In Originaletui, polierte Platte). e) 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - Nattergalen / Nachtigall. 1 Unze Feinsilber. (In Originaletui, polierte Platte). 5 StĂźck. Polierte Platte

50,--

9469

9469

9466

9470

10 Kronen 2007, Kopenhagen. 8,65 g. 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen - Nachtigall (Nattergalen). Fb. 305. GOLD. Polierte Platte

200,--

1.000 Kronen 2007, Kopenhagen. 8,65 g. Internationales Polarjahr 2007-2009. Eisbär. Fb. 306. GOLD. Polierte Platte

200,--


MARGRETHE II.

9472 9471

9471 9472 9473

9474 9475 9476 9477 9478 9479 9480 9481 9482

9474

1.000 Kronen 2008, Kopenhagen. 8,65 g. Internationales Polarjahr 2007-2009. Sirius. Fb. 307. GOLD. Nur 3.604 Exemplare geprägt. In Originaletui. Polierte Platte

200,--

1.000 Kronen 2009, Kopenhagen. 8,65 g. Internationales Polarjahr 2007-2009. Nordlicht. GOLD. Nur 2.400 Exemplare geprägt. In Originaletui. Polierte Platte

200,--

100 Kronen, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 2007. Internationales Polarjahr 2007-2009. Eisbär. 1 Unze Feinsilber. (Polierte Platte). b) Mit Jahreszahl 2008. Internationales Polarjahr 2007-2009. Sirius. 1 Unze Feinsilber. (Polierte Platte). c) Mit Jahreszahl 2009. Internationales Polarjahr 2007-2009. Nordlicht. 1 Unze Feinsilber. (In Originaletui, polierte Platte). 3 Stück. Polierte Platte

30,--

1.000 Kronen 2010, Kopenhagen. 8,65 g. 70. Geburtstag von Königin Margrethe II. GOLD. Nur 2.639 Exemplare geprägt. In Originaletui. Polierte Platte

200,--

500 Kronen 2008, Kopenhagen. 31,10 g. Königliche Yacht Dannebrog. 1 Unze Feinsilber. In Originaletui. Polierte Platte

30,--

500 Kronen 2010, Kopenhagen. 31,10 g. 70. Geburstag von Königin Margarethe II. 1 Unze Feinsilber. In Originaletui. Polierte Platte

30,--

500 Kronen 2012, Kopenhagen. 31,10 g. 40. Regierungsjubiläum. 1 Unze Feinsilber. In Originaletui. Polierte Platte

30,--

500 Kronen 2013, Kopenhagen. 31,10 g. Wissenschaftliche Entdecker: Tycho Brahe. 1 Unze Feinsilber. In Originaletui. Polierte Platte

30,--

500 Kronen 2013, Kopenhagen. 31,10 g. Wissenschaftliche Entdecker: Ole Rønner. 1 Unze Feinsilber. In Originaletui. Polierte Platte

30,--

500 Kronen 2013, Kopenhagen. 31,10 g. Wissenschaftliche Entdecker: H. C. Ørsted. 1 Unze Feinsilber. In Originaletui. Polierte Platte

30,--

500 Kronen 2013, Kopenhagen. 31,10 g. Wissenschaftliche Entdecker: Niels Bohr. 1 Unze Feinsilber. In Originaletui. Polierte Platte

30,--

500 Kronen 2015, Kopenhagen. 31,10 g. 75. Geburstag von Königin Margarethe II. 1 Unze Feinsilber. In Originaletui. Polierte Platte

30,--

2TQDGOÒP\GPFGT-ÌPKIKP/CTITGVJG++ 9483 9484

1 Krone 1984. Probe in Kupfer-Nickel; 4,10 g. Mit Riffelrand. Sieg GP 16. RR Nur 118 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

1 Krone 1984. Probe in Kupfer-Nickel; 4,04 g. Mit Riffelrand. Sieg GP 19. RR Nur 203 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5076.

9485

2 Kronen 1984. Probe in Kupfer-Nickel; 5,64 g. Mit Riffelrand. Sieg GP 20. RR Nur 201 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5076.




MARGRETHE II.

9486

9486

9492

5 Kronen 1984. Probe in Kupfer-Nickel; 7,70 g. Mit Riffelrand. Sieg GP 21. RR Nur 202 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5076.

9487

25 Öre 1986. Probe in Bronze; 2,75 g; 17,5 mm. Mit glattem Rand. Sieg GP 31 a. RR Nur 183 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.

9488

25 Öre 1986. Probe in Bronze; 2,90 g; 18 mm. Mit glattem Rand. Sieg GP 31 b. RR Nur 210 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.

9489

50 Öre 1986. Probe in Bronze; 4,20 g. Mit glattem Rand. Sieg GP 32. RR Nur 181 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.

9490

1 Krone 1986. Probe in Kupfer-Nickel; 3,95 g. Mit Riffelrand. Sieg GP 33. RR Nur 183 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.

9491

2 Kronen 1986. Probe in Kupfer-Nickel; 5,58 g. Mit glattem Rand mit 7x6 Riffeln. Sieg GP 34 x. RR Nur 190 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.

9492

5 Kronen 1986. Probe in Kupfer-Nickel; 7,49 g. Mit Riffelrand. Sieg GP 35 b. RR Nur 212 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.

9493

9493

10 Kronen 1986. Probe in Aluminium-Bronze; 6,63 g. Mit glattem Rand. Sieg GP 36. RR Nur 302 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.

9494

20 Kronen 1986. Probe in Aluminium-Bronze; 8,47 g. Mit glattem Rand mit 12x4 Riffeln. Sieg GP 37 a. RR Nur 318 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 593, Kopenhagen 1990 und der Auktion Bruun Rasmussen 1136, Kopenhagen 2011, Nr. 5067.

9495

50 Öre 1987. Probe in Bronze; 4,22 g. Mit glattem Rand. Sieg GP 38. RR Nur 186 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.

9496

25 Öre 1988. Probe in Bronze; 2,80 g. Mit glattem Rand. Sieg GP 39. RR Nur 171 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.

9497

50 Öre 1988. Probe in Bronze; 4,21 g. Mit glattem Rand. Sieg GP 40. RR Nur 178 Exemplare geprägt. Stempelglanz Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.



30,--


MARGRETHE II. - FĂ&#x201E;RĂ&#x2013;ER INSELN 9498

50 Ă&#x2013;re 1988. Probe in Bronze; 4,22 g. Mit glattem Rand. Mit dem Buchstaben A Ăźber der Krone. Sieg GP 40 x. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Nur 56 Exemplare geprägt. Stempelglanz

50,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.

9499

1 Krone 1988. Probe in Kupfer-Nickel; 4,03 g. Mit Riffelrand. Sieg GP 41. RR Nur 187 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.

9500

2 Kronen 1988. Probe in Kupfer-Nickel; 5,63 g. Mit glattem Rand mit 6x7 Riffeln. Sieg GP 42. RR Nur 175 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.

9501

9501

5 Kronen 1988. Probe in Kupfer-Nickel; 7,70 g. Mit Riffelrand. Sieg GP 43. RR Nur 174 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.

9502

10 Kronen 1986. Probe in Aluminium-Bronze; 6,76 g. Mit glattem Rand. Sieg GP 44. RR Nur 171 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.

9503

20 Kronen 1986. Probe in Aluminium-Bronze; 8,77 g. Mit glattem Rand mit 8x8 Riffeln. Sieg GP 45. RR Nur 171 Exemplare geprägt. Stempelglanz

30,--

Exemplar der Auktion Nellemann & Thomsen 590, Kopenhagen 1989 und der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5077.

9504

a) 1 Krone 1990. Sieg GP 46. Probe in Kupfer-Nickel; 3,59 g. Mit Riffelrand (Stempelglanz). b) 2 Kronen 1990. Sieg GP 47. Probe in Kupfer-Nickel; 5,84 g. Mit Riffelrand (Stempelglanz). Erworben von Fredriksberg Mønthandel, Kopenhagen 2011. 2 Stßck. Stempelglanz

20,--

(�4¤'4+05'.0

-¤0+)%*4+56+#0: 9505

a) 1 Ă&#x2013;re 1941. 1,92 g. MĂźnzstätte London. Hede 30c; Sieg 1. b) 2 Ă&#x2013;re 1941. 3,81 g. MĂźnzstätte London. Hede 29c; Sieg 2. c) 5 Ă&#x2013;re 1941. 7,61 g. MĂźnzstätte London. Hede 28c; Sieg 3. d) 10 Ă&#x2013;re 1941. 3,05 g. MĂźnzstätte London. Hede 26c; Sieg 4. e) 25 Ă&#x2013;re 1941. 4,52 g. MĂźnzstätte London. Hede 24c; Sieg 5. 5 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

75,--

C. F. Siemens, Kaufmann. 4 Skilling o. J. 1,57 g. PrivatmĂźnze aus Messing. Sieg 1.1. Fast vorzĂźglich

100,--

Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

9506

24+8#6'/ª0<#75)#$'0&'4(�4¤'4+05'.0 9506

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 131, Kopenhagen 2009, Nr. 2259.

9507

16 Skilling o. J. 2,99 g. PrivatmĂźnze aus Messing. Sieg 1.2.

Sehr schĂśn-vorzĂźglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5107.




FÄRÖER INSELN - GRÖNLAND 9508

J. F. Kjølbro, Klaksvig. 7 Privatmünzen aus Aluminium (1930-1933). a) 10 Öre. 0,69 g. Sieg 2.1. b) 25 Öre. 0,92 g. Sieg 2.2. c) 50 Öre. 1,32 g. Sieg 2.3. d) 1 Krone. 2,08 g. Sieg 2.4. e) 2 Kronen. 3,15 g. Sieg 2.5. f) 5 Kronen. 3,77 g. Sieg 2.6. g) 10 Kronen. 6,39 g. Sieg 2.7. 7 Stück. Vorzüglich

75,--

S. P. Petersens Eftf., Fuglefjord. 5 Öre o. J. 2,74 g. Privatmünze aus Messing (1929-1933). Mit kleinen Buchstaben. Sieg 3.2. Vorzüglich

30,--

Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5083.

9509

Exemplar der Slg. Dr. John Lund Collection, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 22, Santa Rosa 2015, Nr. 1295.

9510

6 Privatmünzen aus Messing (1929-1933). a) 5 Öre. 3,56 g. Mit großen Buchstaben. Sieg 3.1. b) 10 Öre. 3,38 g. Mit großen Buchstaben. Sieg 3.3. c) 25 Öre. 4,50 g. Mit großen Buchstaben. Sieg 3.6. d) 1 Krone. 2,83 g. Sieg 3.8. e) 2 Kronen. 5,00 g. Sieg 3.9. f) 5 Kronen. Sieg 3.10. 7,30 g. Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5119.

6 Stück. Sehr schön

75,--

)4¤0.#0&

1((+<+'..'/ª0<#75)#$'0 9511

a) 25 Öre 1926. Münzstätte Kopenhagen. 6,97 g. Ohne Loch in der Mitte. Hede 3; Sieg 1. b) 25 Öre 1926. Münzstätte Kopenhagen. 6,64 g. Mit Loch in der Mitte. Hede 3; Sieg 2. c) 50 Öre 1926. Münzstätte Kopenhagen. 3,80 g. Hede 2; Sieg 3. d) 1 Krone 1926. Münzstätte Kopenhagen. 7,67 g. Mit normalem Herz über dem Löwen in der Mitte des Wappens. Hede 1; Sieg 4.1. e) 1 Krone 1926. Münzstätte Kopenhagen. 7,47 g. Mit Loch im Herz über dem Löwen in der Mitte des Wappens. Hede 1; Sieg 4.2. f) 1 Krone 1957. Münzstätte Kopenhagen. 7,53 g. Hede 5; Sieg 6. g) 1 Krone 1960. Münzstätte Kopenhagen. 7,51 g. Hede 6; Sieg 7. Exemplar der Slg. Kaj Larsen, Auktion Danish Numismatic Society 479, Kopenhagen 2013, Nr. 228.

h) 1 Krone 1964. Münzstätte Kopenhagen. 7,54 g. Hede 6; Sieg 7.

9512

9512

8 Stück. Sehr schön-vorzüglich

75,--

9513

1 Krone 1926. Mit Loch im Herz über dem Löwen in der Mitte des Wappens. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 64. Hede 1; Sieg 4.3. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5213.

9513

5 Kronen 1944. 13,43 g. Hede 4; Sieg 5. Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 1421.



Vorzüglich

50,--


GRÖNLAND

24+8#6/ª0<'0810)4¤0.#0& 9514

Kryolith, Mine- & Handels Selskabet. Privatmünzen aus Kupfer-Nickel. a) 10 Öre 1922. Münzstätte Kopenhagen. 2,43 g. Sieg 4.1 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5122.

b) 2 Kronen 1922. Münzstätte Kopenhagen. 11,94 g. Sieg 4.3 (Sehr schön-vorzüglich). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5122.

9515

c) 10 Kronen 1922. Münzstätte Kopenhagen. 12,14 g. Mit Riffelrand. Sieg 4.5 (Sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 3 Stück. Sehr schön-vorzüglich

50,--

50 Öre 1922. 4,05 g. Privatmünze aus Kupfer-Nickel. Sieg 4.2.

50,--

Sehr schön

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5122.

9519

9516

9516

2 Kronen 1922. 8,02 g. Privatmünze aus Kupfer-Nickel. Sieg 4.3.

Vorzüglich

60,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5122.

9517

Grønlandsk Minedrift. Privatmünzen aus vernickeltem Zink, geprägt von L. Chr. Lauer, Nürnberg. a) 10 Öre 1911. 1,20 g. Sieg 5.1. b) 25 Öre 1911. 2,19 g. Sieg 5.2. c) 100 Öre 1911. 2,70 g. Sieg 5.3. Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1132, Kopenhagen 2011, Nr. 5136.

9518

3 Stück. Vorzüglich-Stempelglanz

50,--

6 Stück. Sehr schön-vorzüglich-Stempelglanz

100,--

Thule, Kap York. 6 Privatmünzen aus Aluminium. a) 5 Öre 1910. 0,49 g. Sieg 6.1 (Vorzüglich-Stempelglanz). b) 25 Öre 1910. 0,69 g. Sieg 6.2. (Vorzüglich-Stempelglanz). c) 100 Öre 1910. 1,32 g. Sieg 6.3 (Sehr schön-vorzüglich). d) 500 Öre 1910. 2,39 g. Sieg 6.4 (Sehr schön-vorzüglich). e) 5 Kronen 1932. 2,36 g. Sieg 6.5 (Sehr schön-vorzüglich). f) 10 Kronen 1932. 3,05 g. Sieg 6.6. (Sehr schön-vorzüglich). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 5175. Im Jahr 1910 eröffnete der Polarforscher Knud Rasmussen die arktische Station Thule und brachte diese Privatmünzen aus Aluminium in Umlauf.

9519

Angmagssalik. 1 Öre o. J. (1894-1926). 4,55 g. Einseitige Prägung aus Zink. Sieg 7.1. RR Sehr schön

400,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5209.

9520

5 Öre o. J. (1894-1926). 6,40 g. Einseitige Prägung aus Zink. Sieg 7.2.

Sehr schön

100,--

Sehr schön

100,--

Sehr schön

100,--

50 Öre o. J. (1894-1926). 10,34 g. Einseitige Prägung aus Zink mit eingestanztem Loch unter der Wertzahl. Sieg 7.6. R Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5265.

9521

10 Öre o. J. (1894-1926). 8,21 g. Einseitige Prägung aus Zink. Sieg 7.3. Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5266.

9522

25 Öre o. J. (1894-1926). 8,26 g. Einseitige Prägung aus Zink. Sieg 7.4. Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5267.

9523

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5210.

9524

100 Öre o. J. (1894-1926). 10,46 g. Einseitige Prägung aus Zink. Sieg 7.7.

Sehr schön

100,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 305.

9525

Zink-500 Öre o. J. (1894-1926). 10,55 g. Sieg 7.9.

R Sehr schön

100,--

Sehr schön

100,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5271.

9526

500 Öre o. J. (1894-1926). 5,60 g. Einseitige Prägung aus Aluminium. Sieg 7.10. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5191.




GRĂ&#x2013;NLAND - DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN

-1*.'2.#-'66'0810)4¤0.#0& 9527

Kohleplaketten, 1964-1972. Komplette Serie von sieben grÜnländischen Kohleplaketten mit Gewichtsangabe von 5, 10, 20, 50, 100, 500 und 1.000 Kilogramm. Diese wurden zur Bezahlung an kÜniglichen Handelsstandorten verwendet. 7 Stßck. In originalen Papiertßten. Stempelglanz

100,--

Exemplare der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5281.

9528

Serie von elf grÜnländischen Kohleplaketten mit Gewichtsangabe von 5 (2x), 10 (2x), 20 (2x), 50, 100 (2x), 500 und 1.000 Kilogramm. 11 Stßck. Stempelglanz

100,--

Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5086.

/#4-'0810)4¤0.#0& 9529

Cafeteria Narsaarssuaq. 4 Essensmarken. a) FrĂźhstĂźck (Morgenmad). 3,18 g. b) Mittagessen (Frokost). 3,18 g. c) Abendessen (Middag). 3,19 g. d) Kaffee (Kaffe). 3,15 g.

4 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz

30,--

Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5087.

9530

"Danske Hotel" (Søndre Strømfjord). 6 Essensmarken. a) Frßhstßck (Morgenmad). 3,25 g. 1. Ausgabe. b) Abendessen (Middag). 3,07 g. 1. Ausgabe. c) Frßhstßck (Morgen). 3,22 g. 2. Ausgabe. d) Mittagessen (Frokost). 3,26 g. 2. Ausgabe. e) Abendessen (Middag). 3,19 g. 2. Ausgabe. f) Kaffee (Kaffe). 3,18 g. 2. Ausgabe.

6 StĂźck. VorzĂźglich-Stempelglanz

30,--

Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5088.

9531

N.C.O. Clubs des U.S. Militärs auf der Thule Airbase. Messingmarke zu 5 Cents o. J. 4,83 g. Sehr schÜn

30,--

Exemplar der Slg. Bruce Levy, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5132.

&Â?0+5%*9'56+0&+'0

-¤0+)(4'&'4+-8 9532

24 Skilling 1764, Kopenhagen. 6,48 g. Mit 11 mm breiter Krone. Hede 6; K./M. 9; Schou 9; Sieg 7. Fast sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1132, Kopenhagen 2011, Nr. 5148.

9533

24 Skilling 1765, Kopenhagen. 6,21 g. Hede 6; K./M. 9; Schou 6; Sieg 7.

SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Douglas Weaver und der Slg. Edward Roehrs (erworben 1971), Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3074.

9534

12 Skilling 1763, Kopenhagen. 3,51 g. Hede 5 B; K./M. 6.2; Schou 13; Sieg 6.

SchĂśn

30,--

12 Skilling 1764, Kopenhagen. 3,21 g. Mit 8 mm breiter Krone. Hede 5 B; K./M. 6.2; Schou 13; Sieg 6. SchĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 816.

9535

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3079.

9536

12 Skilling 1764, Kopenhagen. 2,99 g. Mit 11-12 mm breiter Krone. Hede 5 B; K./M. 6.2; Schou 15; Sieg 6. Gering erhalten-schĂśn

10,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3079.

-¤0+)%*4+56+#08++ 9537

24 Skilling 1767, Kopenhagen. 5,63 g. Hede 7; K./M. 11; Schou 4; Sieg 10.2.

SchĂśn-sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3085.

9538

24 Skilling 1767, Kopenhagen. 6,38 g. Hede 7; K./M. 11; Schou 4; Sieg 10.2.

SchĂśn-sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3085.

9539

24 Skilling 1767, Altona. 5,87 g. Ohne Punkt nach M in der RĂźckseitenumschrift. Hede 7; K./M. 10; Schou 5; Sieg 10.1. Gering erhalten Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3085.



20,--


DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN 9540

12 Skilling 1767, Kopenhagen. 3,40 g. Mit 9 mm breiter Krone auf der Vorderseite und AMERICANSK Ă&#x203A; M in der RĂźckseitenumschrift, sowie Punkt nach der Jahreszahl. Hede 8; K./M. 12; Schou 8; Sieg 9.1. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 703.

9541

12 Skilling 1767, Kongsberg (Norwegen). 2,91 g. Mit 10 mm breiter Krone auf der Vorderseite und AMERICANSK Ă&#x203A; M in der RĂźckseitenumschrift, sowie Punkt nach der Jahreszahl. Hede 8; K./M. 12; Schou 7; Sieg 9.2. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1309, Kopenhagen 2013, Nr. 5087.

9542

12 Skilling 1767, Altona. 3,31 g. Mit 9 mm breiter Krone auf der Vorderseite. Hede 8; K./M. 12; Schou 8; Sieg 9.3. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5226.

9543

6 Skilling 1767, Kopenhagen. 1,53 g. Mit DANSKE in der RĂźckseitenumschrift. Hede 9; K./M. 11; Schou 10; Sieg 8. RR SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. R. Zander und der Slg. Edward Roehrs (erworben 1968), Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3089.

-¤0+)(4'&'4+-8+ 9544

10 Skilling 1816, Altona. 2,40 g. Hede 11; K./M. 14; Schou 4; Sieg 12.1.

Fast vorzĂźglich

30,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 326.

9545

2 Skilling. a) Mit Jahreszahl 1816. Mßnzstätte Altona. 1,26 g. Hede 12; K./M. 13; Schou 6; Sieg 11.1 (Sehr schÜn-vorzßglich). Exemplar der Slg. Kaj Larsen, Auktion Danish Numismatic Association 490, Kopenhagen 2014, Nr. 275.

b) Mit Jahreszahl 1837. Mßnzstätte Altona. 1,15 g. Hede 12; K./M. 13; Schou 4; Sieg 11.1 (Sehr schÜn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2011.

c) Mit Jahreszahl 1847. Mßnzstätte Kopenhagen. 1,19 g. Hede 15; K./M. 18; Schou 9; Sieg 11.2 (Vorzßglich). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3093.

3 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich 9546

30,--

20 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1840. 4,82 g. Hede 13; K./M. 17; Schou 3; Sieg 13.2 (Sehr schĂśn). b) Mit Jahreszahl 1845. 4,69 g. Hede 13; K./M. 17; Schou 6; Sieg 13.2 (Sehr schĂśn). c) Mit Jahreszahl 1847. 4,80 g. Hede 13; K./M. 17; Schou 7; Sieg 13.2 (VorzĂźglich). Exemplare der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3093.

3 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

75,--

-¤0+)%*4+56+#08+++ 9547

10 Skilling, Kopenhagen. a) Mit Jahreszahl 1840. 2,50 g. Hede 14; K./M. 16;

Schou 4; Sieg 12.2 (Sehr schĂśn).

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3093.

b) Mit Jahreszahl 1845. 2,27 g. Hede 14; K./M. 16; Schou 7; Sieg 12.2 (Fast vorzĂźglich). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 327.

c) Mit Jahreszahl 1847. 2,37 g. Hede 14; K./M. 16; Schou 8; Sieg 12.2 (Sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3093.

3 StĂźck. Sehr schĂśn-fast vorzĂźglich 9548

10 Skilling 1845, Kopenhagen. 2 Exemplare von verschiedenen Stempeln. a) 2,39 g. Hede 14; K./M. 16; Schou 7; Sieg 12.2. b) 2,37 g. Hede 14; K./M. 16; Schou 7; Sieg 12.2.

2 StĂźck. Sehr schĂśn

40,--

20,--

Exemplare der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3093.

-¤0+)(4'&'4+-8++ 9549

20 Skilling 1848, Kopenhagen. 2 Varianten. a) 4,84 g. Mit Rille im Rand. Hede 16; K./M. 21.1; Schou 2; Sieg 13.3. b) 4,86 g. Mit glattem Rand. Hede 16; K./M. 21.2; Schou 2; Sieg 13.4. Exemplare der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3094.

2 StĂźck. VorzĂźglich

40,-


DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN 9550

a) 20 Skilling 1848. 4,82 g. Mit Rille im Rand. Hede 16; K./M. 21.1; Schou 2; Sieg 13.3 (Sehr schÜn). Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 830.

b) 10 Skilling 1848. 2,42 g. Mit Rille im Rand. Hede 17; K./M. 20.1; Schou 3; Sieg 12.3 (Vorzßglich). Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 830.

c) 2 Skilling 1848. 1,26 g. Hede 18; K./M. 19; Schou 5; Sieg 11.3 (Sehr schĂśn-vorzĂźglich). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3094.

3 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich 9551

10 Skilling 1848, Kopenhagen. 2 Varianten. a) 2,39 g. Mit Rille im Rand. Hede 17; K./M. 20.1; Schou 3; Sieg 12.3. b) 2,32 g. Mit glattem Rand. Hede 17; K./M. 20.2; Schou 3; Sieg 12.4. Exemplare der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3094

9552

30,--

.

2 StĂźck. VorzĂźglich

20,--

b) 1,22 g. Hede 18; K./M. 19; Schou 5; Sieg 11.3 (Fast sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel. 2 StĂźck. Fast sehr schĂśn und vorzĂźglich

10,--

2 Skilling 1848, Kopenhagen. a) 1,19 g. Hede 18; K./M. 19; Schou 5; Sieg 11.3 (Vorzßglich). Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 830.

0Â Q]HQGHV.|QLJV)UHGHULN9,,IÂ U:HVWLQGLHQQDFKGHP86DPHULNDQLVFKHQ0Â Q]IXÂ&#x2030; 9553

a) 20 Cents 1859. Mßnzstätte Kopenhagen. 6,95 g. Hede 19; K./M. 67; Schou 2; Sieg 19 (Sehr schÜn). Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 831.

b) 20 Cents 1862. Mßnzstätte Kopenhagen. 6,89 g. Hede 19; K./M. 67; Schou 1; Sieg 19 (Sehr schÜn). Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 831.

c) Ku.-1 Cent 1859. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,68 g. Hede 23; K./M. 63; Schou 6; Sieg 15 (Sehr schÜn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 3 Stßck. Sehr schÜn 9554

60,--

a) 10 Cents 1859. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,38 g. Hede 20; K./M. 66; Schou 3; Sieg 18 (Sehr schÜn). b) 10 Cents 1862. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,46 g. Hede 20; K./M. 66; Schou 2; Sieg 18 (Sehr schÜn). c) 5 Cents 1859. Mßnzstätte Kopenhagen. 1,62 g. Hede 21; K./M. 65; Schou 4; Sieg 17 (SchÜn-sehr schÜn). d) 3 Cent 1859. Mßnzstätte Kopenhagen. 1,03 g. Hede 22; K./M. 65; Schou 5; Sieg 16 (SchÜn-sehr schÜn). e) Ku.-1 Cent 1860. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,66 g. Hede 23; K./M. 63; Schou 2; Sieg 15 (Sehr schÜn). f) Ku.-1 Cent 1860. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,38 g. Hede 23; K./M. 63; Schou 2; Sieg 15 (Sehr schÜn). g) Ku.-1 Cent 1859. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,39 g. Hede 23; K./M. 63; Schou 6; Sieg 15 (Sehr schÜn-vorzßglich). Exemplare der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 831.

7 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

9555

1,5:1

50,--

9555

-¤0+)%*4+56+#0+: 0 Q]HQGHV.|QLJV&KULVWLDQ,;I U:HVWLQGLHQQDFKGHP86DPHULNDQLVFKHQ0 Q]IXÂ&#x2030; 9555

20 Cents 1878, Kopenhagen. 6,98 g. Hede 25; K./M. 71; Schou 2; Sieg 23. HĂźbsches, vorzĂźgliches Exemplar

9556

10 Cents 1878, Kopenhagen. 3,48 g. Hede 26; K./M. 70; Schou 3; Sieg 22. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1241, Kopenhagen 2012, Nr. 5176.



VorzĂźglich

100,-50,--


DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN 9557

10 Cents 1879, Kopenhagen. 3,47 g. Hede 26; K./M. 70; Schou 3; Sieg 22.

Sehr schĂśn +

40,--

Exemplar der Auktion Teutoburger MĂźnzauktion 59, Borgholzhausen 2011, Nr. 401.

9558

a) 5 Cents 1878. Mßnzstätte Kopenhagen. 1,72 g. Hede 27; K./M. 69; Schou 4; Sieg 21 (Vorzßglich). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1241, Kopenhagen 2012, Nr. 5176.

b) 5 Cents 1879. Mßnzstätte Kopenhagen. 1,72 g. Hede 27; K./M. 69; Schou 4; Sieg 21 (Vorzßglich-Stempelglanz). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3101.

c) Ku.-1 Cent 1868. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,71 g. Hede 28 A; K./M. 68; Schou 3; Sieg 20 (Sehr schÜn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 3 Stßck. Sehr schÜn-Stempelglanz 9559

60,--

a) 5 Cents 1879. Mßnzstätte Kopenhagen. 1,65 g. Hede 27; K./M 69; Schou 4; Sieg 21 (SchÜn). b) Ku.-1 Cent 1868. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,69 g. Hede 28 A; K./M. 68; Schou 3; Sieg 20 (Vorzßglich-Stempelglanz). c) Ku.-1 Cent 1878. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,70 g. Hede 28; K./M. 68; Schou 5; Sieg 20 (Sehr schÜn-vorzßglich). d) Ku.-1 Cent 1883. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,54 g. Hede 28; K./M. 68; Schou 3; Sieg 20 (Vorzßglich). Exemplare der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3101.

4 StĂźck. SchĂśn-Stempelglanz

50,--

3UlJXQJHQGHV.|QLJV&KULVWLDQV,;IÂ U:HVWLQGLHQQDFKGHP0Â Q]IXÂ&#x2030;GHU/DWHLQLVFKHQ0Â Q]XQLRQ 9560

1 Franc (20 Cents) 1905, Kopenhagen. 4,99 g. Hede 32; K./M. 79; Schou 5; Sieg 29.

VorzĂźglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5250.

9561

a) 10 Cents (50 Bit) 1905. Mßnzstätte Kopenhagen. 2,55 g. Hede 33; K./M. 78; Schou 6; Sieg 28 (SchÜn-sehr schÜn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) 5 Cents (25 Bit) 1905. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,97 g. Hede 34; K./M. 77; Schou 7; Sieg 27 (Vorzßglich). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3101.

c) Ku.-2 Cents (10 Bit) 1905. Mßnzstätte Kopenhagen. 5,93 g. Hede 35; K./M. 76; Schou 8; Sieg 26 (Sehr schÜn). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3101.

d) Ku.-1 Cent 1905. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,94 g. Hede 36; K./M. 75; Schou 9; Sieg 25 (Sehr schÜn). Erworben von Mßnzenhandlung Numisma, Oslo 2011.

e) Ku.-1/2 Cent (2 1/2 Bit) 1905. Mßnzstätte Kopenhagen. 1,98 g. Hede 37; K./M. 74; Schou 10; Sieg 24 (Vorzßglich-Stempelglanz). Exemplar der Slg. Ray Byrne und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3101. 5 Stßck. SchÜn-Stempelglanz

9562

40,--

a) 5 Cents 1905. Mßnzstätte Kopenhagen. 4,03 g. Hede 34; K./M. 77; Schou 7; Sieg 27 (Sehr schÜn). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3101.

b) Ku.-1 Cent 1905. Mßnzstätte Kopenhagen. 3,94 g. Hede 36; K./M. 75; Schou 9; Sieg 25 (Sehr schÜn). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 94, London 2011, Nr. 3101.

c) Ku.-1/2 Cent (2 1/2 Bit) 1905. Mßnzstätte Kopenhagen. 2,01 g. Hede 37; K./M. 74; Schou 10; Sieg 24 (Vorzßglich). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1104, Kopenhagen 2011, Nr. 5084. 3 Stßck. Sehr schÜn-vorzßglich

30,--

-¤0+)(4'&'4+-8+++ 9563

2 Francs (40 Cents) 1907, Kopenhagen. 9,96 g. Hede 38; K./M. 82; Schou 6; Sieg 34.

Sehr schĂśn

40,--

1 Franc (20 Cents) 1907, Kopenhagen. 4,99 g. Hede 39; K./M. 81; Schou 7; Sieg 33. Fast vorzĂźglich

50,--

Exemplar der Auktion Teutoburger MĂźnzauktion 59, Borgholzhausen 2011, Nr. 406.

9564

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1755.

-¤0+)%*4+56+#0: 9565

Ku.-Cent 1913, Kopenhagen. 3,95 g. Hede 40; K./M. 83; Schou 7; Sieg 35. VorzĂźglich-Stempelglanz (Prooflike)

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1104, Kopenhagen 2011, Nr. 5084.




DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN

24+8#6/ª0<'070&/#4-'08109'56+0&+'0 In Dänisch-Westindien zirkulierten zahlreiche ausländische Mßnzen, insbesondere Silberpesos und -reals aus Mexiko. Mangel bestand hingegen an kleineren Nominalen. Daher gaben Handelsfirmen und Plantagenbesitzer Privatmßnzen (Tokens) in mexikanischen Nominalen aus. Manche (z. B. Nr. 9569 und 9580) wurden mit dem Gegenstempel "Mx Slr" (= Mexican Silver) versehen. Mit der Verordnung vom 4. November 1892 wurden die Tokens eingezogen. 9566

G. Beretta, St. Thomas. Ku.-Ni.-3 Cents o. J. 1,25 g. Higgie 400; OBC 3; Sieg 1.

VorzĂźglich

50,--

Sehr schĂśn

30,--

A. Burnet, St. Thomas. Einseitige Messingmarke zu 1 Cent o. J. (vor 1887), 3,79 g. Higgie 403; OBC 6; Sieg 4. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1507, Kopenhagen 2015, Nr. 5194.

9567

Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 1,72 g. Higgie 401; OBC 2; Sieg 2. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5254.

9568

Exemplar der Slg. J. C. Holm und der Slg. Edwards Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1121. August Burnet gehĂśrte bemerkenswerterweise zum AusschuĂ&#x;, der 1889 die Ausgabe von Tokens untersagte.

9569 1,5:1

9569

1,5:1

Einseitige Messingmarke zu 5 Cents o. J. (vor 1887), 2,51 g. Mit Gegenstempel MXSLR, darunter verzierte Linie. Higgie 406; OBC 5; Sieg 5. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn

250,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1120.

9570

Ku.-Ni.-5 Cents o. J. (vor 1887), 1,56 g. Higgie 405; OBC 4; Sieg 6.

Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Kaj Larsen, Auktion Danish Numismatic Association 490, Kopenhagen 2014, Nr. 202.

9571

9572

C. A. Daniel & Co. a) Ku.-Ni.-1 Cent o. J. 2,21 g. Higgie 407; OBC 8; Sieg 7 (VorzĂźglich). b) Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 4,22 g. Higgie 408; OBC 7; Sieg 8 (Sehr schĂśn-vorzĂźglich). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5260. 2 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

50,--

Louis Delinois. Einseitige Messingmarke zu 3 Cents o. J. 3,14 g. Higgie 409; OBC 10; Sieg 9.

Sehr schĂśn

50,--

Sehr schĂśn

30,--

Devalle & Co., St. Thomas. Ku.-Ni.-1 Cent o. J. 2,13 g. Higgie 411; OBC 13; Sieg 11. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

30,--

Ku.-Ni.-3 Cents o. J. 2,07 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 412; OBC 12; Sieg 12. VorzĂźglich

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1517, Kopenhagen 2015, Nr. 5110.

9573

Einseitige Messingmarke zu 5 Cents o. J. 4,43 g. Higgie 410; OBC 9; Sieg 10. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5146.

9574

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5256.

9575

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5256.

9576

Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 3,37 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 414; OBC 11; Sieg 13. VorzĂźglich

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5256.

9577

G. Ferrarini. Ku.-Ni.-5 Cents o. J. (vor 1892), 1,70 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 417; OBC 15; Sieg 15. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Jørgen Sømod, Auktion Bruun Rasmussen 1533, Kopenhagen 2015, Nr. 5199.

9578

9578

9579

Ku.-Ni.-10 Cents o. J. (vor 1892), 3,29 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 418; OBC 14; Sieg 16. RR Sehr schĂśn Exemplar der Auktion Bank Leu 51 "A Bostonian Collection", ZĂźrich 1990, Nr. 1234 und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1133.



200,--


DÄNISCH-WESTINDIEN 9579

O. Ffrench & Co., St. Thomas. Einseitige Messingmarke zu 1 Cent o. J. (vor 1889), 3,80 g. Higgie 420; OBC 22; Sieg 17. RR Sehr schön

150,--

Exemplar der Slg. R. Goldstone und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1133.

9582

9580

9580

9582

Einseitige Messingmarke zu 1 Cent o. J. (vor 1889), 3,91 g. Mit Gegenstempel MXSLR, darunter verzierte Linie. Higgie 419; OBC 19; Sieg 18. RR Sehr schön

200,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1136. Higgie gibt an, dass die frühen Marken von Oscar Ffrench später einen Gegenstempel auf der Rückseite mit der Aufschrift "Mexikanisches Silber" erhalten haben, diese Marken wurden dann verwendet, um Arbeiter an den Docks zu bezahlen.

9581

Einseitige Messingmarke zu 5 Cents o. J. (vor 1889), 2,83 g. Mit Gegenstempel MXSLR, darunter verzierte Linie. Higgie 421; OBC 18; Sieg 20. RR Sehr schön

250,--

Exemplar der Slg. R. Goldstone und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1135.

9582

Einseitige Messingmarke zu 10 Cents o. J. (vor 1889), 3,97 g. Mit Gegenstempel MXSLR, darunter verzierte Linie. Higgie 423; OBC 17; Sieg 22. Von großer Seltenheit. Sehr schön

400,--

Exemplar der Slg. R. Goldstone und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1134.

9583

Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 1,81 g. Higgie 425; OBC 23; Sieg 23.

Vorzüglich

40,--

Sehr schön

20,--

D. G. Fonseca. Einseitige Messingmarke zu 1 Cent o. J. (um 1887), 3,39 g. Higgie 426; OBC 25; Sieg 24. Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Sehr schön-vorzüglich

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5254.

9584

Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 1,86 g. Higgie 425; OBC 23; Sieg 23. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5257.

9585

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5148.

9586

Einseitige Messingmarke zu 5 Cents o. J. 4,51 g. Higgie 427; OBC 24; Sieg 25.

Sehr schön

50,--

Fratelli Copello & Co., St. Thomas. a) Ku.-1 Cent o. J. 3,15 g. Rückseite = incuse Vorderseite. Higgie 428; OBC 27; Sieg 26 (Sehr schön). b) Ku.-Ni.-5 Cent o. J. 1,36 g. Rückseite = incuse Vorderseite. Higgie 429; OBC 26; Sieg 27 (Sehr schön). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1517, Kopenhagen 2015, Nr. 5113. 2 Stück. Sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5146.

9587

9588

G. Leviti, St. Thomas. a) Ku.-1 Cent o. J. 3,17 g. Rückseite = incuse Vorderseite. Higgie 430; OBC 30; Sieg 28 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5149.

9589

b) Ku.-Ni.-5 Cent o. J. 1,73 g. Rückseite = incuse Vorderseite. Higgie 431; OBC 29; Sieg 29 (Sehr schön). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5137. 2 Stück. Sehr schön

50,--

Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 2,14 g. Rückseite = incuse Vorderseite. Higgie 431; OBC 29; Sieg 29. Fast vorzüglich

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5137.

9590

a) Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 2,13 g. Higgie 432; OBC 22; Sieg 31 (Vorzüglich). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5257.

b) Ku.-Ni.-10 Cents o. J. 2,80 g. Higgie 434; OBC 31; Sieg 32 (Vorzüglich). 2 Stück. Vorzüglich

50,--

Lugo & Co., St. Thomas. Einseitige Kupfer-Nickel-Marke zu 1 Cent o. J. 4,22 g. A. Higgie 435; OBC 33; Sieg 33. R Sehr schön

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5137.

9591

Exemplar der Slg. Jørgen Sømod, Auktion Bruun Rasmussen 860, Kopenhagen 2015, Nr. 432.




DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN 9592

J. MĂźller & Co., St. Thomas. Einseitige Messingmarke zu 1 Cent o. J. 3,21 g. Higgie 437; OBC 37; Sieg 34. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5257.

9593

Ku.-Cent o. J. (vor 1889), 3,29 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 436; OBC 35; Sieg 36. VorzĂźglich

50,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1144.

9594

Ku.-Ni.-5 Cents o. J. (vor 1889), 1,76 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 438; OBC 34; Sieg 37. VorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1144.

9595

a) Einseitige Messingmarke zu 1 Cent. 3,08 g. Higgie 437; OBC 37; Sieg 34 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1311, Kopenhagen 2013, Nr. 5140.

b) Ku.-Cent. 3,12 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 436; OBC 35; Sieg 36 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5149. 2 StĂźck. Sehr schĂśn 9596

50,--

Thomas Pearson & Co. a) Einseitige Messingmarke zu 1 Cent o. J. (vor 1887). 3,56 g. Higgie 441; OBC 41; Sieg 38 (Sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1146.

b) Einseitige Messingmarke zu 5 Cent o. J. (vor 1887). 4,33 g. Higgie 442; OBC 40; Sieg 39 (RR, Sehr schĂśn-vorzĂźglich).

9597

Exemplar der Slg. R. Goldstone und der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1146. 2 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

100,--

Einseitige Messingmarke zu 1 Cent o. J. (vor 1887), 3,38 g. Higgie 441; OBC 41; Sieg 38. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1311, Kopenhagen 2013, Nr. 5140.

9598

G. Peirano & Co. Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 1,62 g. Higgie 444; OBC 42; Sieg 41.

Sehr schĂśn

30,--

Sehr schĂśn

30,--

Sehr schĂśn

30,--

Sehr schĂśn

30,--

Sehr schĂśn

30,--

R Sehr schĂśn

30,--

Fast sehr schĂśn

20,--

Fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1517, Kopenhagen 2015, Nr. 5114.

9599

Peirano & Favale. Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 1,69 g. Higgie 445; OBC 43; Sieg 42. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1517, Kopenhagen 2015, Nr. 5114.

9600

Russell Bro's, St. Thomas. Ku.-Ni.-2 Cents 1890. 1,47 g. Higgie 446; OBC 49; Sieg 43. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1315, Kopenhagen 2013, Nr. 5125.

9601

Ku.-Ni.-3 Cents 1890. 1,45 g. Higgie 448; OBC 48; Sieg 45. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5255.

9602

Ku.-Ni.-5 Cents 1888. 2,29 g. Higgie 449; OBC 45; Sieg 46. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1315, Kopenhagen 2013, Nr. 5125.

9603

Ku.-Ni.-5 Cents 1890. 2,29 g. Higgie 450; OBC 47; Sieg 47. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 5205.

9604

Ku.-Ni.-10 Cents 1888. 4,56 g. Higgie 451; OBC 44; Sieg 48. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5255.

9605

Ku.-Ni.-10 Cents 1888. 4,85 g. Higgie 451; OBC 44; Sieg 48. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1315, Kopenhagen 2013, Nr. 5125.

9606

Ronaldo D. Senior. a) Ku.-Cent o. J. 3,23 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 452; OBC 51; Sieg 49 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5149.

9607

b) Ku.-Ni.-5 Cent o. J. 1,70 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 453; OBC 50; Sieg 50 (Sehr schĂśn-vorzĂźglich). Exemplar der Auktion Skanfil 189, Oslo 2015, Nr. 785. 2 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

50,--

Ku.-Cent o. J. 3,11 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 454; OBC 53; Sieg 51.

50,--

Sehr schĂśn

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1317, Kopenhagen 2013, Nr. 5140.

9608

J. H. Souffront. a) Einseitige Messingmarke zu 1 Cent o. J. 3,27 g. Higgie 456; OBC 55; Sieg 53 (Kl. Druckstelle, sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1311, Kopenhagen 2013, Nr. 5140.

9609

b) Einseitige Messingmarke zu 5 Cents o. J. 4,72 g. Higgie 457; OBC 54; Sieg 54 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 835, Kopenhagen 2012, Nr. 5146. 2 StĂźck. Sehr schĂśn

50,--

L. Tissot & Co., St. Thomas. Ku.-Ni.-5 Cents o. J. (vor 1892), 1,70 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 458; OBC 57; Sieg 55. RR SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1157.




DĂ&#x201E;NISCH-WESTINDIEN - DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN 9610

Ku.-Ni.-10 Cents o. J. (vor 1892), 2,82 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 459; OBC 56; Sieg 56. RR Sehr schĂśn

250,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1156.

9611

H. Toussaint, St. Thomas. Einseitige Kupfermarke zu 1 Cent o. J. (vor 1887). 3,21 g. Higgie 461; OBC 61; Sieg 57. RR Sehr schĂśn

200,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1159.

9612

Einseitige Kupfer-Nickel-Marke zu 5 Cents o. J. (vor 1887). 3,70 g. Higgie 462; OBC 60; Sieg 58. R Sehr schĂśn

100,--

Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1158.

9613

Ku.-Cent o. J. 3,15 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 460; OBC 59; Sieg 59.

VorzĂźglich

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5254.

9614

a) Ku.-Cent o. J. (vor 1889). 3,36 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 460; OBC 59; Sieg 59 (Sehr schĂśn-vorzĂźglich). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1160.

b) Ku.-Ni.-5 Cents o. J. (vor 1889). 1,82 g. RĂźckseite = incuse Vorderseite. Higgie 463; OBC 58; Sieg 60 (R, Sehr schĂśn-vorzĂźglich). Exemplar der Slg. Edward Roehrs, Auktion Dix Noonan Webb (DNW) Rostrum 95, London 2012, Nr. 1160.

2 StĂźck. Sehr schĂśn-vorzĂźglich 9615

75,--

A.Vance & Co., St. Thomas. a) Ku.-Cent o. J. 4,06 g. Higgie 464; OBC 62; Sieg 61 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1311, Kopenhagen 2013, Nr. 5140.

b) Ku.-Ni.-5 Cents o. J. 3,46 g. Higgie 465; OBC 63; Sieg 62 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5255.

9616

2 StĂźck. Sehr schĂśn

Einseitige Kupfer-Nickel-Marke zu 5 Cents o. J. 3,44 g. Higgie 465; OBC 63; Sieg 62.

50,--

Sehr schĂśn

30,--

VorzĂźglich

50,--

Blei-1 Kas o. J. (1620-1648). 3,98 g. Mit AM / AGE / R auf der RĂźckseite. Jensen 13; K./M. 12; Sieg 7.7. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5255.

9617

The West Indian Company. Einseitiger Messing Coal 1920. 5,01 g. Ohne Loch. Sieg 77. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5255.

&Â?0+5%*156+0&+'0 64#0-'$#4

-¤0+)%*4+56+#0+8 9618

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5126.

9619

Blei-1 Kas o. J. (1620-1648). 3,80 g. Mit St / MICA / EL auf der RĂźckseite. Jensen 32; K./M. 36; Sieg 17.6. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Skanfil 181, Oslo 2013, Nr. 749.

9620

-¤0+)(4'&'4+-+++ 9620

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 3,19 g. Mit NOR auf der RĂźckseite. Gray 72 a (RRRR); Jensen 91; K./M. 56; Sieg 22.7. Von groĂ&#x;er Seltenheit. Fast sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1708.

9621

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 2,34 g. Blume mit vier groĂ&#x;en und vier kleinen Blättern auf der RĂźckseite. Jensen 96; K./M. 87; Sieg 28.3. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

60,--

Exemplar der Auktion Skanfil 181, Oslo 2013, Nr. 753.

9622

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). a) 2,94 g. Mit Elefanten mit erhobenem RĂźssel. Jensen 98; K./M. 79; Sieg 26.5 (Sehr schĂśn). b) 3,32 g. Mit Krone. Jensen 101; K./M. 62; Sieg 24.4 (Sehr schĂśn). c) 2,40 g. Mit Gotland Lamm (Angus Del). Jensen 122; K./M. 74; Sieg 28.5 (Sehr schĂśn). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5096. 3 StĂźck. Sehr schĂśn

75,-


DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR) 9623

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 2,93 g. Mit dem Kreuz von Delmenhorst auf der RĂźckseite. Gray 84 a; Jensen 102; K./M. 76; Sieg 26.2. R Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1728.

9624

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 2,37 g. Mit dem Kreuz von Delmenhorst und JO auf der RĂźckseite. Gray 84 e; Jensen 106; K./M. 78; Sieg 28.4. RR Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1730.

9625

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 2,89 g. Mit gekrĂśntem norwegischem LĂśwen l. auf der RĂźckseite, darunter Buchstabe I. Gray 80; Jensen 107; K./M. 83; Sieg 28.2 (S). RR Attraktives, sehr schĂśnes Exemplar

75,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1735 (dort mit falscher UBJ Nr.).

9626

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 3,09 g. Mit gekrĂśntem norwegischem LĂśwen l. auf der RĂźckseite, aber ohne Buchstabe I. Gray 80 a; Jensen 107 a; K./M. 80; Sieg 26.3. R Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1732.

9627

Blei-1 Kas. a) o. J. (1648-1670). 2,60 g. Mit gekrĂśntem norwegischem LĂśwen l. auf der RĂźckseite, darĂźber DC. Jensen 108; K./M. 82; Sieg 28.7; (Fast sehr schĂśn). b) Mit Jahreszahl 1650. 2,79 g. Mit Ă&#x2122; D Ă&#x2122; B Ă&#x2122; auf der RĂźckseite. Jensen 131; K./M. 50; Sieg 22.1 (Sehr schĂśn). c) Mit Jahreszahl (16)67. 2,48 g. Blume mit vier Blättern auf der RĂźckseite. Jensen 141; K./M. 88; Sieg 28.1 (Sehr schĂśn). Exemplare der Auktiom Bruun Rasmussen 1221, Kopenhagen 2012, Nr. 5250.

9628

3 StĂźck. Fast sehr schĂśn-sehr schĂśn

60,--

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 2,37 g. Mit gekrĂśntem norwegischem LĂśwen l. auf der RĂźckseite, daneben Buchstabe E. Gray 80 c; Jensen 109; K./M. 81; Sieg 27.5. R Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1733.

9629

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 2,58 g. Mit gothischem LĂśwen l. auf der RĂźckseite. Gray 82; Jensen 113; K./M. 85; Sieg 26.4. RR Fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1741.

9630

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 2,25 g. Mit Holsteiner Nesselblatt auf der RĂźckseite, darunter Buchstabe O. Gray 87 a; Jensen 118; K./M. 71; Sieg 29.1. RR Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1721.

9631

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 3,97 g. Mit Holsteiner Nesselblatt auf der RĂźckseite, darunter Buchstabe O. Gray 87 b (RRRR); Jensen 119; K./M. 70; Sieg 24.7. RR Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1719.

9632

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 3,25 g. Mit Holsteiner Nesselblatt auf der RĂźckseite, darunter Buchstabe O. Gray 87 b (RRRR); Jensen 119; K./M. 70; Sieg 24.7. RR SchĂśn

20,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1720.

9633

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 3,11 g. Mit Reiter von Ditmarschen r. auf der RĂźckseite. Gray 88 var.; Jensen 120 a; K./M. 64; Sieg 24.3 (S). RR HĂźbsches, sehr schĂśnes Exemplar

75,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1714.

9634

Blei-1 Kas o. J. (1648-1670). 2,59 g. Mit isländischem Stockfisch auf der Rßckseite, darunter Buchstabe N. Gray 91 c; Jensen 126; K./M. 68; Sieg 28.6. RR Sehr schÜn

50,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1718.

9635

Ku.-2 Kas 1667. 2,20 g. Mit gekrĂśntem norwegischem LĂśwen l. auf der RĂźckseite. Gray 106; Jensen 142; Sieg 32. R Korrodiert, fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1747.

9636

Ku.-1 Kas o. J. (1648-1670). 0,87 g. Mit gekrĂśntem norwegischem LĂśwen l. auf der RĂźckseite. Jensen 143; K./M. 110; Sieg 31. SchĂśn-sehr schĂśn Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 65, Oslo 2010, Nr. 1382.



20,--


DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR)

-¤0+)%*4+56+#08 9637

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 4,73 g. Mit gekrĂśntem Monogramm DOC auf der RĂźckseite, darunter Buchstabe K. Gray 101 b; Jensen 145; K./M. 95.2; Sieg 36.2. RR Fast vorzĂźglich

75,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1760.

9638

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 5,01 g. Mit gekrĂśntem Monogramm DOC auf der RĂźckseite, darunter Buchstabe K. Mit groĂ&#x;em Stempel geprägt. Gray 101 a; Jensen 144; K./M. 93; Sieg 36.2. Fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1759.

9639

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 2,78 g. Mit gekrĂśntem Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 101 a; Jensen 146; K./M. 92; Sieg 35. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1755.

9640

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 1,98 g. Mit gekrĂśntem Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 96; Jensen 146; K./M. 92; Sieg 35. Fast sehr schĂśn

10,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1758.

9641

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 2,46 g. Mit Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 97; Jensen 150; K./M. 90; Sieg 34. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1752.

9642

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 2,27 g. Mit gekrĂśntem Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher Perlkreis. Gray 97; Jensen 150; K./M. 91; Sieg 34. R Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1753.

9643

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 2,12 g. Mit Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher Perlkreis. Gray 98; Jensen 151; K./M. 90; Sieg 33. R Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1751.

9644

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 2,36 g. Mit Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher Perlkreis. Gray 98; Jensen 151 a; K./M. 90; Sieg 33. R Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1749.

9645

Blei-1 Kas o. J. (1670-1699). 2,12 g. Mit Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher Perlkreis. Gray 98; Jensen 151 a; K./M. 90; Sieg 33. R Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1750.

9646

Blei-1 Kas 1687. 5,24 g. Mit gekrĂśntem Monogramm DOC auf der RĂźckseite, darunter Buchstaben WHVK. Jensen 162; K./M. 98.1; Sieg 38.1. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1221, Kopenhagen 2012, Nr. 5251.

9647

Blei-1 Kas 1687. 4,46 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C5 auf der Vorderseite, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, darunter Buchstaben WHVK. Jensen 163; K./M. 97; Sieg 37. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Olav Bonefeld (1910-1989), Auktion Bruun Rasmussen 1441, Kopenhagen 2014, Nr. 5122.

9648

Blei-1 Kas 1688. 4,68 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C5 auf der Vorderseite, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, zwei Rosetten unter der Krone und zwei Rosetten unter der Jahreszahl, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, darunter Buchstaben WHVK, unter der Krone zwei Kugeln. Gray 93 e; Jensen 165; K./M. 99; Sieg 38.3. R Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1762.

9649

Ku.-1 Kas 1689. 0,91 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C5 auf der Vorderseite, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 108; Jensen 190; K./M. 119; Sieg 41.1. HĂźbsches Exemplar, sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1767.

9650

Ku.-1 Kas 1690. 0,90 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C5 auf der Vorderseite, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, zu den Seiten die Buchstaben W und H, darunter VK. Gray 108; Jensen 191; K./M. 119; Sieg 41.1. HĂźbsches Exemplar, sehr schĂśn-vorzĂźglich

40,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1766.

9651

Ku.-1 Kas 1691. 1,17 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C5 auf der Vorderseite, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, zu den Seiten die Buchstaben W und H, darunter VK. Jensen 192; K./M. 119; Sieg 41.1. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Bent Haar, Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5132.




DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR) 9652

Ku.-1 Kas 1692. 0,90 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm C5 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher die Jahreszahl. Gray 109 a; Jensen 193; K./M. 120; Sieg 42. Min. korrodiert, sehr schĂśn +

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1770.

9653

Ku.-1 Kas 1694. 0,84 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm C5 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher die Jahreszahl. Gray 109 a; Jensen 195; K./M. 120; Sieg 42. Seltener Jahrgang. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1773.

9654

Ku.-1 Kas 1697. 0,73 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm C5 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher die Jahreszahl. Gray 109 a; Jensen 198; K./M. 120; Sieg 42. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1774.

9655

Ku.-1 Kas 1697. 0,86 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm C5 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher die Jahreszahl. Gray 109 a; Jensen 198; K./M. 120; Sieg 42. Sehr schĂśn +

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1775.

9656

Ku.-1 Kas 1697. 0,87 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm C5 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, umher die Jahreszahl. Gray 109 c (RRRR); Jensen 198; K./M. 120; Sieg 42. Sehr schĂśn +

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1776.

-¤0+)(4'&'4+-+8 9657

Ku.-1 Kas o. J. (1699-1730). 0,66 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm F4 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 117; Jensen 207; K./M. 121; Sieg 43. R Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1777.

9658

Ku.-1 Kas o. J. (1699-1730). 0,73 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm F4 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 117; Jensen 207; K./M. 121; Sieg 43. R Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1778.

9659

Ku.-1 Kas o. J. (1699-1730). 0,68 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm F4 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 118; Jensen 208; K./M. 122; Sieg 44.1. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1782.

9660

Ku.-1 Kas o. J. (1699-1730). 0,76 g. Mit gekrĂśntem Doppelmonogramm F4 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 119; Jensen 209; K./M. 124; Sieg 45. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1783.

-¤0+)%*4+56+#08+ 9661

Ku.-4 Kas o. J. 3,12 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C6 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite, darunter die Wertzahl, umher Perlkreis. Gray 127 a; Jensen 213; K./M. 138.1; Sieg 59. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

30,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1808.

9662

Ku.-1 Kas o. J. (1730-1746). 0,87 g. Mit gekrĂśntem, verschlungenem Monogramm C6 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DOC auf der RĂźckseite. Gray 126; Jensen 221; K./M. 132; Sieg 53.2. HĂźbsches Exemplar, vorzĂźglich-Stempelglanz

50,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1793.

9663

Ku.-1 Kas o. J. (1730-1746). 1,05 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C6 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DAC auf der RĂźckseite. Gray 129; Jensen 222; K./M. 131; Sieg 54. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1791.

9664

Ku.-1 Kas o. J. (1730-1746). 0,81 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C6 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DAC auf der RĂźckseite. Gray 129; Jensen 222; K./M. 131; Sieg 54. Fast sehr schĂśn Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1792.



30,--


DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN (TRANKEBAR) 9665

Ku.-1 Kas o. J. (1730-1746). 1,02 g. Mit Monogramm C6 auf der Vorderseite, sowie dem Monogramm DAC auf der RĂźckseite. Jensen 224; K./M. 133; Sieg 52.2. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Bent Haar, Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5132.

9666

Ku.-1 Kas o. J. (1730-1746). 0,92 g. Mit Monogramm C6 auf der Vorderseite, sowie dem verschlungenen Monogramm TB auf der RĂźckseite. Jensen 225; K./M. 134; Sieg 52.1. Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Bent Haar, Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5132.

-¤0+)(4'&'4+-8 9667

Ku.-4 Kas 1763, 2,63 g. Mit gekrĂśntem Monogramm F5 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DAC auf der RĂźckseite, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, darunter die Wertangabe. Gray 139; Jensen 243; K./M. 145; Sieg 66. Attraktives Exemplar, sehr schĂśn +

50,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1818.

-¤0+)%*4+56+#08++ 9668

1 Royalin (1 Fano) 1774. 1,30 g. Jensen 297; K./M. 168; Sieg 82.1.

Sehr schĂśn

40,--

Fast sehr schĂśn

50,--

Ku.-10 Kas 1786. 6,30 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C7 auf der Vorderseite. Gray 152; Jensen 325; K./M. 165; Sieg 81. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1315, Kopenhagen 2013, Nr. 5130.

9669

Ku.-10 Kas 1768. 6,26 g. Jensen 320; K./M. 164; Sieg 80.2. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1204, Kopenhagen 2012, Nr. 5113.

9670

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1301, Kopenhagen 2013, Nr. 5168.

9671

Ku.-10 Kas 1788. 6,13 g. Gray 152; Jensen 326; K./M. 165; Sieg 81.

R SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1850.

9672

Ku.-10 Kas 1790. 6,21 g. Gray 152; Jensen 327; K./M. 165; Sieg 81.

R SchĂśn

20,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1851.

9673

Ku.-4 Kas 1770. 2,15 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C7 auf der Vorderseite, sowie dem gekrĂśnten Monogramm DAC auf der RĂźckseite, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl, darunter die Wertangabe. Jensen 330; K./M. 154.1; Sieg 78.1. Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Onlineauktion Westfälische Auktionsgesellschaft 21, Arnsberg 2013, Nr. 87.

9674

Ku.-4 Kas 1786. 2,12 g. Mit gekrĂśntem Monogramm C7 auf der Vorderseite, sowie der Wertangabe auf der RĂźckseite, darunter Buchstabe R (fĂźr den amtierenden Gouverneur A. Fr. Restorff), zu den Seiten die geteilte Jahreszahl. Gray 154; Jensen 337; K./M. 156; Sieg 79.2 (S). RR Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1846. A. Fr. Restorff wurde am 14. Mai 1786 zum stellvertretenden Gouverneur ernannt, starb allerdings bereits am 14. November desselben Jahres, bevor er die Position als Gouverneur ßbernehmen konnte. Auf den letzten, 1786 geprägten Mßnzen, wurde in Erinnerung an ihn ein R mitgeprägt.

9675

Ku.-4 Kas 1790. 2,45 g. Jensen 340; K./M. 155; Sieg 79.1.

Fast sehr schĂśn

20,--

RR Sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Onlineauktion Westfälische Auktionsgesellschaft 21, Arnsberg 2013, Nr. 88.

9676

Ku.-2 Kas 1767. 1,13 g. Gray 150; Jensen 349; K./M. 152; Sieg 77.1 (S).

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1840.

9677

Ku.-2 Kas 1768. 0,88 g. Gray 150; Jensen 350; K./M. 152; Sieg 77.1 (S).

RR Korrodiert, schĂśn

10,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1842.

9678

Ku.-2 Kas 1770. 1,30 g. Mit gekrĂśntem Monogramm DAC auf der RĂźckseite. Gray 150; Jensen 351; K./M. 152; Sieg 77.1. RR Fast sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1843.

9679

Ku.-2 Kas 1777. 1,32 g. Gray zu 150; Jensen 353; K./M. 152; Sieg 77.1 (R). Von grĂśĂ&#x;ter Seltenheit. Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1844. Der Literatur Gray ist dieses Stßck mit dem Jahrgang 1777 nicht bekannt, es wurde erst später von Jensen entdeckt und verÜffentlicht.

9680

Ku.-1 Kas 1767. 0,63 g. Gray 151 (RRRR); Jensen 355; K./M. 150; Sieg 76 (S). Von groĂ&#x;er Seltenheit. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1835.

9681

Ku.-1 Kas 1768. 0,60 g. Gray 151; Jensen 356; K./M. 150; Sieg 76 (S).

RR Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1836.




DĂ&#x201E;NISCH-OSTINDIEN -SCHLESWIG-HOLSTEIN 9682

Ku.-1 Kas 1780. 0,66 g. Mit gekrĂśntem Monogramm DAC auf der RĂźckseite. Jensen 359; K./M. 150; Sieg 76. VorzĂźglich

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1118, Kopenhagen 2011, Nr. 5131.

-¤0+)(4'&'4+-8+ 9683

Ku.-10 Kas 1816. 6,20 g. Gray 158; Jensen 364; K./M. 166; Sieg 88.

SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

RR Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5097.

9684

Ku.-10 Kas 1822. 6,06 g. Gray 158; Jensen 365; K./M. 166; Sieg 88.

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1907.

9687

9685

9685

1,5:1

1,5:1

9685

Ku.-10 Kas 1838. 6,15 g. Gray 158; Jensen 366; K./M. 166; Sieg 88. Attraktives Exemplar, sehr schĂśn-vorzĂźglich

75,--

Exemplar der Slg. Brian Hannon; der Slg. Dr. John Lund, Auktion Stephen Album Rare Coins Inc 20, Santa Rosa 2014, Nr. 1908

9686

Ku.-4 Kas. a) Mit Jahreszahl 1816. 2,45 g. Jensen 369; K./M. 158; Sieg 87.1 (Sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1817. 2,66 g. Mit spiegelverkehrtem S in KAS auf der RĂźckseite. Jensen 371; K./M. 160; Sieg 87.2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5097.

9687

2 StĂźck. Fast sehr schĂśn und sehr schĂśn

30,--

Ku.-4 Kas 1820. 2,57 g. Jensen 372; K./M. 158; Sieg 87.1. UngewÜhnlich gut ausgeprägtes Exemplar, sehr schÜn

30,--

Exemplar der Auktion Myntauktioner i Sverige AB (MISAB) 13, Stockholm 2015, Nr. 137.

9688

Ku.-4 Kas. a) Mit Jahreszahl 1824. 2,36 g. Jensen 376; K./M. 158; Sieg 87.1 (Fast sehr schĂśn). b) Mit Jahreszahl 1830. 2,43 g. Jensen 380; K./M. 159.1; Sieg 87.1 (Sehr schĂśn). c) Mit Jahreszahl 1831. 2,66 g. Jensen 381; K./M. 159.1 Sieg 87.1 (Sehr schĂśn). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5097.

9689

3 StĂźck. Fast sehr schĂśn (1x) und sehr schĂśn (2x) Ku.-4 Kas. a) Mit Jahreszahl 1832. 2,41 g. Jensen 383; K./M. 159.1; Sieg 87.1 (Sehr schĂśn). b) Mit Jahreszahl 1834. 2,36 g. Jensen 385; K./M. 159.1; Sieg 87.1 (Sehr schĂśn). c) Mit Jahreszahl 1839. 2,15 g. Jensen 388; K./M. 159.1; Sieg 87.1 (Sehr schĂśn). Exemplare der Auktion Bruun Rasmussen 1108, Kopenhagen 2011, Nr. 5097. 3 StĂźck. Sehr schĂśn

30,--

30,--

&+'*'4<1)6ÂŞ/'45%*.'59+)70&*1.56'+0

-¤0+)%*4+56+#0+8 9690

4 Schilling (Reuterpfennig) o. J. (nach 1624), GlĂźckstadt. 1,64 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 167; Schou 40; Sieg 173. SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1138.

9691

1/16 Taler (DĂźttchen; 3 Schillinge) 1623, GlĂźckstadt. 1,52 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 170; Schou 65; Sieg 169. SchĂśn-sehr schĂśn

25,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1138.

9692

1/16 Taler (DĂźttchen; 3 Schillinge) 1624, GlĂźckstadt. 1,29 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 170; Schou -; Sieg 169. SchĂśn-sehr schĂśn Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5031.



25,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN 9693

1/16 Taler (DĂźttchen; 3 Schillinge) o. J., GlĂźckstadt. 1,50 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 170; Schou 34; Sieg 169. Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Auktion Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 417.

9694

1/16 Taler (DĂźttchen; 3 Schillinge) 1640, GlĂźckstadt. 1,59 g. MĂźnzmeister Simon Timpfe. Hede 176 A; Schou 17; Sieg 170.1. RR Fast sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF), Kopenhagen Februar 1941, Slg. Zinck VI, Auktion Thomas Høiland 26, Kopenhagen 2003, Nr.107; der Slg. Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, November 2012, Nr.114 (Mit Original-Zincketikett).

9695

1/16 Taler (DĂźttchen; 3 Schillinge) 1642, GlĂźckstadt. 1,55 g. MĂźnzmeister Simon Timpfe. Hede 176 A; Schou 32; Sieg -. R Leicht gewellt, sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Skanfil 176, Oslo 2011, Nr. 707.

9696

1/16 Taler (DĂźttchen; 3 Schillinge) 1643, GlĂźckstadt. a) 1,62 g. MĂźnzmeister Simon Timpfe. Hede 176 A; Schou 37; Sieg 170.2 (Sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2011.

b) 1,61 g. Mßnzmeister Simon Timpfe. Hede 176 A; Schou 37; Sieg 170.2 (Fast sehr schÜn). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1141.

c) 1,65 g. MĂźnzmeister Simon Timpfe. Hede 176 A; Schou 37; Sieg 170.2 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1401, Kopenhagen 2014, Nr. 5046.

9697

9698

3 StĂźck. Fast sehr schĂśn-sehr schĂśn

50,--

1/16 Taler (Dßttchen; 3 Schillinge) 1644, Glßckstadt. 2 Varianten: a) 1,70 g. Mßnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Hede 177; Schou 103; Sieg 171 (Leicht gewellt, sehr schÜn). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1141. b) 1,53 g. Mßnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Hede 177; Schou 105; Sieg 171 (Gewellt, sehr schÜn). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen XI, Auktion Bruun Rasmussen 840, Kopenhagen 2013, Nr. 83. 2 Stßck. Gewellt, sehr schÜn

50,--

1/16 Taler (DĂźttchen; 3 Schillinge) 1645, GlĂźckstadt. 1,57 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Hede 176 B; Schou 74; Sieg 170.3. Min. gewellt, sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Teutoburger MĂźnzauktion 69, Borgholzhausen 2012, Nr. 2953.

9699

2 Schilling lĂźbsch (Reuterpfennig) o. J. (nach 1624), GlĂźckstadt. a) 0,86 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 168; Sieg 168; Schou 52 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 104.

9700

b) 0,95 g. Mßnzmeister Albert Dionis. Hede 168; Sieg 168; Schou 52 (SchÜn-sehr schÜn). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1138. 2 Stßck. SchÜn-sehr schÜn

30,--

2 Schilling lĂźbsch (Reuterpfennig) o. J. (vor 1624), GlĂźckstadt. 0,99 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 168 A; Schou 58; Sieg 167.1. R Sehr schĂśn

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1152, Kopenhagen 2012, Nr. 5035.

9701

2 Schilling lßbsch (Reuterpfennig) o. J. (vor 1624), Glßckstadt. a) 0,88 g. Mßnzmeister Albert Dionis. Hede 168; Schou 67 ff.; Sieg 167.3 (SchÜn-sehr schÜn). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1141.

9702

b) 0,91 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Hede 168; Schou 67 var.; Sieg 167.3 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5049. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

Sechsling lĂźbsch 1624, GlĂźckstadt. 0,54 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Mit Ă&#x203A; I Ă&#x203A; / Ă&#x203A; SOES Ă&#x203A; / Ă&#x203A; LINCK Ă&#x203A; / Ă&#x203A; LVBS Ă&#x203A; / Ă&#x203A; f Ă&#x203A; auf der RĂźckseite. Hede 171; Schou 151; Sieg 163.2. SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5049.

9703

Sechsling lĂźbsch 1624, GlĂźckstadt. 0,57 g und 0,62 g. MĂźnzmeister Albert Dionis. Mit Ă&#x203A; I Ă&#x203A; / SOES / LINCK / LVBS / Ă&#x203A; Ă&#x203A; Ă&#x203A; auf der RĂźckseite. Hede 171; Schou 159; Sieg 163.2. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5049 und der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5031.

9704

Sechsling lĂźbsch 1625, GlĂźckstadt. 0,57 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Hede 171; Schou 67; Sieg 163.2. SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1144, Kopenhagen 2011, Nr. 5049.




SCHLESWIG-HOLSTEIN 9705

Sechsling lĂźbsch 1644, GlĂźckstadt. 0,51 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit Ă&#x203A; I Ă&#x203A; / SOES / LING / Ă&#x203A;Ă&#x203A;Ă&#x203A; auf der RĂźckseite. Hede 178 B; Schou 157; Sieg 164.3. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Slg. H. O. Hansen, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 5038.

9706

Sechsling lĂźbsch 1644, GlĂźckstadt. 0,66 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Mit I / SOES / LING auf der RĂźckseite. Hede 178 B; Schou 159; Sieg 164.3. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1503, Kopenhagen 2015, Nr. 5078.

-¤0+)(4+'&4+%*+++ 9707

1/16 Taler (3 Schilling lĂźbsch) 1658, GlĂźckstadt. 1,68 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Hede 149; Schou 53; Sieg 147. Sehr schĂśn

50,--

Erworben 2012 von Oslo Mynthandel, Oslo.

9708

1/16 Taler (3 Schilling lĂźbsch) 1665, GlĂźckstadt. 1,77 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 152; Schou 56; Sieg 150.1. Sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Skanfil 178, Oslo 2012, Nr. 608.

9709

1/16 Taler (3 Schilling lĂźbsch) 1666, GlĂźckstadt. 1,75 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 152; Schou 127; Sieg 150.3. Fast sehr schĂśn

30,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1178.

9710

1/16 Taler (3 Schilling lßbsch) 1667, Glßckstadt. a) 1,64 g. Mßnzmeister Christoph Woltereck. Hede 152; Schou -; Sieg 151.1 (Sehr schÜn). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1178.

b) 1,69 g. Mßnzmeister Christoph Woltereck. Hede 152; Schou -; Sieg 151.1 (Sehr schÜn). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1178.

c) 1,71 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 152; Schou -; Sieg 151.1 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1503, Kopenhagen 2015, Nr. 5094. 3 StĂźck. Sehr schĂśn 9711

75,--

1/16 Taler (3 Schilling lĂźbsch) 1669, GlĂźckstadt. a) 1,66 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Mit dem Brustbild im Innenkreis und FRIDER 3 am Anfang der Vorderseitenumschrift. Hede 152; Schou 56; Sieg 151.1 (Gewellt, sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Skanfil 176, Oslo 2011, Nr. 707.

b) 1,74 g. Mßnzmeister Christoph Woltereck. Das Brustbild durchbricht den Innenkreis und mit FRIDERIC 3 am Anfang der Vorderseitenumschrift. Hede 152; Schou 46; Sieg 151.2 (Leicht gewellt, sehr schÜn). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1178.

9712

c) 1,52 g. Mßnzmeister Christoph Woltereck. Das Brustbild durchbricht den Innenkreis und mit FRIDER 3 am Anfang der Vorderseitenumschrift. Hede 152; Schou 54; Sieg 151.2 (Sehr schÜn). Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1178. 3 Stßck. Gewellt, sehr schÜn

60,--

Sechsling lĂźbsch 1659, GlĂźckstadt. 0,60 g. MĂźnzmeister Jakob Schwiegelt (Schwieger). Fast sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Preben Nielsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 502, Kopenhagen 2015, Nr. 577.

-¤0+)%*4+56+#08 9713

4 Mark (Krone) 1673, GlĂźckstadt. 22,25 g. MĂźnzmeister Johann Woltereck. Die RĂźckseitenumschrift mit e IIII e MARCK e - e DANSKE e 1673 e. Dav. 3678; Hede 121; Schou -; Sieg 137. Sehr schĂśn

150,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1233, Kopenhagen 2012, Nr. 5035.

9714

8 Schilling, GlĂźckstadt. a) Mit Jahreszahl 1694. 3,18 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 127 A; Schou 41; Sieg 133.2 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 603.

b) Mit Jahreszahl 1695. 2,86 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 127 A; Schou 29; Sieg 133.2 (SchĂśn). Erworben von MĂźnzenhandlung Numisma, Oslo 2010.

9715

c) Mit Jahreszahl 1697. 2,87 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 127 A; Schou 7; Sieg 133.2 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1437, Kopenhagen 2014, Nr. 5063. 3 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

4 Schilling 1693, GlĂźckstadt. 1,85 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 128; Schou 66; Sieg 131.1. Fast sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VIII, Auktion Bruun Rasmussen 824, Kopenhagen 2011, Nr. 150.




SCHLESWIG-HOLSTEIN 9716

4 Schilling, GlĂźckstadt. a) Mit Jahreszahl 1693. 1,85 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Mit einem Herz unter dem Wappenschild der RĂźckseite. Hede 128; Schou 70 var.; Sieg 131.1 (Fast sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1148, Kopenhagen 2011, Nr. 5048.

b) Mit Jahreszahl 1694. 1,68 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 128; Schou 44; Sieg 131.1 (SchĂśn-sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 9717

40,--

2 Schilling 1681, Glßckstadt. a) 1,16 g. Mßnzmeister Christoph Woltereck. Hede 123; Schou 53; Sieg 129 (Sehr schÜn). Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 335.

b) 1,07 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 123; Schou 53; Sieg 129 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1102, Kopenhagen 2011, Nr. 5023. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 9718

50,--

2 Schilling 1694, GlĂźckstadt. a) 1,00 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 129; Schou 46; Sieg 130 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Tietjen +Co 114, Hamburg 2014, Nr. 144.

b) 1,13 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 129; Schou 46; Sieg 130 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Oslo Mynthandel 64, Oslo 2010, Nr. 603. 2 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

-¤0+)(4+'&4+%*+8 /Ă&#x2019;P\GPFGU-Ă&#x152;PKIU(TKGFTKEJ+8HĂ&#x2019;T5EJNGUYKI*QNUVGKPCWUFGT/Ă&#x2019;P\UV¡VVG)NĂ&#x2019;EMUVCFV 9719

8 Schilling 1702, GlĂźckstadt. 2,94 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 58; Schou 8; Sieg 55.1. Sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 371.

9720

8 Schilling 1704, GlĂźckstadt. 3,06 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 58; Schou 19; Sieg 55.1. Sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1134, Kopenhagen 2011, Nr. 5019.

9721

8 Schilling 1712, GlĂźckstadt. 2,92 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 58 (R); Schou 3; Sieg 56. RR Sehr schĂśn

60,--

Exemplar der Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 1211.

9722

8 Schilling 1713, GlĂźckstadt. 3,04 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 58; Schou 7; Sieg 56 (S). RR SchĂśn-sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Slg. Olaf Furre, Auktion Oslo Myntgalleri 4, Oslo 2014, Nr. 1263.

9723

2 Schilling 1714, GlĂźckstadt. 0,76 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 59; Schou 14; Sieg 54. Sehr schĂśn +

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066.

9724

2 Schilling 1715, GlĂźckstadt. a) 0,99 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 59; Schou 9; Sieg 54 (Sehr schĂśn). Erworben von Armin Michael Kohlross Philatelie & Numismatik, Haiger 2011.

b) 0,87 g. MĂźnzmeister Christoph Woltereck. Hede 59; Schou 10; Sieg 54 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066. 2 StĂźck. Sehr schĂśn

30,--

/Ă&#x2019;P\GPFGU-Ă&#x152;PKIU(TKGFTKEJ+8HĂ&#x2019;T5EJNGUYKI*QNUVGKPCWUFGT/Ă&#x2019;P\UV¡VVG4GPFUDWTI 9725

12 Schilling, Rendsburg. a) Mit Jahreszahl 1716. 3,76 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Hede 62; Schou 10; Sieg 59 (SchĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Mit Jahreszahl 1717. 3,86 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Mit g MIHI g in der Vorderseitenumschrift und R am Ende. Hede 62; Schou 6; Sieg 59 (Sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

c) Mit Jahreszahl 1717. 3,80 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Mit MIHI in der Vorderseitenumschrift und R Ă&#x203A; am Ende. Hede 62; Schou 8; Sieg 59 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066.

d) Mit Jahreszahl 1719. 3,30 g. Mßnzmeister Bastian Hille. Hede 62; Schou 6; Sieg 59 (SchÜn-sehr schÜn). Exemplar der Slg. Louis Kßhl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 365.

4 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

50,-


SCHLESWIG-HOLSTEIN 9726

12 Schilling, Rendsburg. a) Mit Jahreszahl 1717. 3,54 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Hede 62; Schou 6; Sieg 59 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1341, Kopenhagen 2013, Nr. 5066.

b) Mit Jahreszahl 1718. 3,41 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Hede 62; Schou 6; Sieg 59 (SchĂśn-sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1335, Kopenhagen 2013, Nr. 5038.

c) Mit Jahreszahl 1719. 3,83 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Hede 62; Schou 6; Sieg 59 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Skanfil, Oslo 2010. 3 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn 9727

40,--

Schilling, Rendsburg. a) Mit Jahreszahl 1719. 0,59 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Mit schmalem und einfachem Monogramm. Hede 63; Schou 14; Sieg 58.1 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1335, Kopenhagen 2013, Nr. 5038.

b) Mit Jahreszahl 1719. 0,72 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Hede 63; Schou 14; Sieg 58.1 (Sehr schĂśn). Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1335, Kopenhagen 2013, Nr. 5038.

9728

c) Mit Jahreszahl 1720. 0,53 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Mit schmalem und einfachem Monogramm. Hede 63; Schou 9; Sieg 58.1 (SchĂśn-sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 3 StĂźck. SchĂśn-sehr schĂśn

20,--

Schilling 1719, Rendsburg. 0,63 g. MĂźnzmeister Bastian Hille. Mit breitem und geschwungenem Monogramm. Hede 63; Schou 14; Sieg 58.2. Fast vorzĂźglich

50,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 145.

-¤0+)%*4+56+#08++ 9729

Speciestaler (60 Schilling) 1795, Altona. 28,73 g. Mßnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Mit langer Nackenschleife auf der Vorderseite. Dav. 1311 (dort unter Dänemark); Hede 39 A; Schou 3; Sieg 45.1. Kl. Kratzer, schÜn-sehr schÜn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1545, Kopenhagen 2015, Nr. 5109.

9730

2/3 Speciestaler (40 Schilling) 1797, Altona. 19,01 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 40 A (R); Schou 5; Sieg 44. RR SchĂśn-sehr schĂśn

60,--

Erworben von Peter Flensborg, Kopenhagen 2010.

9731

2/3 Speciestaler (40 Schilling) 1808, Altona. 19,05 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 40 A; Schou 2; Sieg 44. SchĂśn-sehr schĂśn

50,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1313, Kopenhagen 2013, Nr. 5041

9732

1/3 Speciestaler (20 Schilling) 1787, PoppenbĂźttel. 9,47 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 41 A; Schou 7; Sieg 43.1. SchĂśn

30,--

Erworben von Hafnia Coins, Kopenhagen 2011.

9733

9733

9734

Einseitiges Messingpassiergewicht zu 1/3 Speciestaler (20 Schilling) 1787. 9,61 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Mit Punze auf der leeren Vorderseite: GekrĂśntes Monogramm C7. Hede zu 41 A. VorzĂźglich

100,--

Exemplar der Slg. Axel Ernst II, Auktion Bruun Rasmussen 192, Kopenhagen 1966, Nr. 38; der Slg. Zinck VIII, Auktion Thomas Høiland 30, Kopenhagen 2004, Nr. 27 und der Auktion Oslo Mynthandel 68, Oslo 2012, Nr. 1212.

9734

1/3 Speciestaler (20 Schilling) 1788, Poppenbßttel. 9,59 g. Mßnzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 41 A; Schou 8; Sieg 43.1. Feine TÜnung, fast vorzßglich Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VI, Auktion Thomas Høiland 137, Kopenhagen 2010, Nr. 172.



200,--


SCHLESWIG-HOLSTEIN 9735

1/3 Speciestaler (20 Schilling) 1789, Altona. 9,46 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Gottlieb Mahrenz. AKS 4; Hede 41 C; Schou 4; Sieg 43.3. Schön-sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1239, Kopenhagen 2012, Nr. 5084.

9736

1/3 Speciestaler (20 Schilling) 1797, Altona. 9,37 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 41 A; Schou 7; Sieg 43.1. Schön-sehr schön

30,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 499.

9737

1/3 Speciestaler (20 Schilling) 1808, Altona. 9,51 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 41 A; Schou 3; Sieg 43.1. Fast sehr schön

50,--

Exemplar der Auktion Emporium Hamburg 69, Hamburg 2013, Nr. 1592.

9738

1/3 Speciestaler (20 Schilling) 1808, Altona. 9,56 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert. Hede 41 A; Schou 3; Sieg 43.1. Schön

20,--

Exemplar der Slg. Louis Kühl, Auktion Thomas Høiland 135, Kopenhagen 2010, Nr. 501.

9739

9739

9746

1/6 Speciestaler (10 Schilling) 1787, Poppenbüttel. 6,08 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 42; Schou 9; Sieg 42. Sehr hübsches Exemplar mit Prägeglanz, vorzüglich

150,--

Exemplar der Auktion Poul Henning Knudsen IX, Auktion Bruun Rasmussen 829, Kopenhagen 2012, Nr. 230.

9740

1/6 Speciestaler (10 Schilling) 1787, Poppenbüttel. 5,90 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 42; Schou 9; Sieg 42. Fast sehr schön

25,--

Exemplar der Slg. Hans Kruse, Auktion Bruun Rasmussen 1215, Kopenhagen 2012, Nr. 5024.

9741

1/6 Speciestaler (10 Schilling) 1788, Poppenbüttel. 6,03 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 42; Schou 12; Sieg 42. Hübsches Exemplar, sehr schön-vorzüglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1202, Kopenhagen 2012, Nr. 5078.

9742

1/12 Speciestaler (5 Schilling) 1800, Altona. 4,14 g. Münzmeister Michael Flor. Stempelschneider Johann Ephraim Bauert (Vorderseite) und Peter Leonhard Gianelli (Rückseite). Hede 43; Schou 1; Sieg 41. Fast sehr schön

20,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1146, Kopenhagen 2011, Nr. 5047.

9743

1/24 Speciestaler (2 1/2 Schilling), Altona. a) Mit Jahreszahl 1796. 2,47 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 44; Schou 18; Sieg 40 (Fast sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

9744

b) Mit Jahreszahl 1799. 2,74 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 44; Schou 13; Sieg 40 (Schön-sehr schön). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010. 2 Stück. Schön-sehr schön

20,--

1/24 Speciestaler (2 1/2 Schilling) 1801, Altona. 2,78 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 44 (R); Schou 9; Sieg 40. RR Sehr schön

40,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1235, Kopenhagen 2012, Nr. 5055.

9745

a) 2 Sechsling 1787, Poppenbüttel. 1,38 g. Hede 45; Schou 17; Sieg 39 (Fast sehr schön). Münzmeister Michael Flor. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1130, Kopenhagen 2011, Nr. 5029.

b) Ku.-Sechsling 1787, Poppenbüttel. 10,81 g. Hede 46; Schou 20; Sieg 38 (Sehr schön). Münzmeister Michael Flor. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1130, Kopenhagen 2011, Nr. 5029.

9746

c) Ku.-Dreiling 1787, Poppenbüttel. 5,71 g. Hede 47; Schou 23; Sieg 37 (Sehr schön). Münzmeister Michael Flor. Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1130, Kopenhagen 2011, Nr. 5029. 3 Stück. Fast sehr schön-sehr schön

40,--

2 Sechsling (1 Schilling) 1796, Altona. 1,50 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 45; Schou 20; Sieg 39. Vorzüglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1237, Kopenhagen 2012, Nr. 5077.

9747

2 Sechsling (1 Schilling) 1799, Altona. 1,37 g. Münzmeister Michael Flor. Hede 45 (R); Schou 15; Sieg 39. RR Schön

20,--

Exemplar der Slg. Kaj Larsen, Auktion Dansk Numismatisk Forening (DNF) 490, Kopenhagen 2014, Nr. 99.




SCHLESWIG-HOLSTEIN 9748

2 Sechsling (1 Schilling) 1800, Altona. 1,33 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Hede 45 (R); Schou 15; Sieg 39. RR Attraktives, vorzĂźgliches Exemplar

100,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1249, Kopenhagen 2012, Nr. 5035.

-¤0+)(4+'&4+%*8+ 9749

1/24 Speciestaler (2 1/2 Schilling) 1809, Altona. 2,68 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Hede 16; Schou 1; Sieg 8. Sehr schĂśn

40,--

Exemplar der Slg. Poul Henning Knudsen VII, Auktion Bruun Rasmussen 820, Kopenhagen 2011, Nr. 233.

9750

1/24 Speciestaler (2 1/2 Schilling) 1812, Altona. 2,40 g. MĂźnzmeister Michael Flor. Hede 16; Schou 2; Sieg 8. Sehr schĂśn-vorzĂźglich

75,--

Exemplar der Auktion Bruun Rasmussen 1130, Kopenhagen 2011, Nr. 5029.

56#66*#.6'45%*#(6 9751

a) Ku.-Sechsling 1850. 9,60 g. MĂźnzmeister Theodor C. W. Andersen. Stempelschneider Carl Heinrich Lorenz. Hede 19; Schou 2; Sieg 22 (Fast sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

b) Ku.-Sechsling 1851. 9,46 g. MĂźnzmeister Theodor C. W. Andersen. Stempelschneider Carl Heinrich Lorenz. Hede 19; Schou 5; Sieg 22 (Sehr schĂśn). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2010.

c) Ku.-Dreiling 1850. 4,85 g. MĂźnzmeister Theodor C. W. Andersen. Stempelschneider Carl Heinrich Lorenz. Hede 20; Schou 3; Sieg 21 (VorzĂźglich-Stempelglanz). Erworben von Oslo Mynthandel, Oslo 2011. 3 StĂźck. Fast sehr schĂśn-vorzĂźglich-Stempelglanz



50,--


Auktion 291, Teil 4 Dänemark und Schleswig-Holstein – Die Sammlung Ottar Ertzeid, Teil 4

1,25:1 KÖNIGREICH DÄNEMARK Christian IX., 1863 - 1906. Ku.-2 Öre 1887, Kopenhagen. Seltener Jahrgang. Fast vorzüglich. KÖNIGREICH DÄNEMARK Hans, 1481 - 1513. Silbergulden o. J. (vermutlich des 19. Jahrhunderts). Sehr schön - vorzüglich.

1,25:1

DÄNEMARK, DÄNISCH-WESTINDIEN Christian IX., 1863 - 1906. 20 Cents 1878, Kopenhagen. Hübsches, vorzügliches Exemplar.

KÖNIGREICH DÄNEMARK Margrethe II., seit 1972. 1.000 Kronen 2010, Kopenhagen. In Originaletui. Polierte Platte.

1,5:1 KÖNIGREICH DÄNEMARK Christian X., 1912 - 1947. 10 Öre 1947, Kopenhagen. Seltener Jahrgang. Sehr schön. SCHLESWIG-HOLSTEIN, KÖNIGLICH DÄNISCHER ANTEIL Christian VII., 1766 - 1808. ¹/3 Speciestaler (20 Schilling) 1788, Poppenbüttel. Feine Tönung, fast vorzüglich.

Auktion 291, Teil 4 eLive Premium Auction am Dienstag, den 21. März 2017 ab 18:00 Uhr online auf www.eLive-Auction.de. Bitte registrieren Sie sich auf www.kuenker.de bis spätestens zum 20. März 2017.

1,5:1 DÄNEMARK, DÄNISCH-OSTINDIEN Trankebar. Frederik VI., 1808 - 1839. Ku.-10 Kas 1838. Attraktives Exemplar, sehr schön - vorzüglich.

Während der Besichtigungszeiten unserer Saalauktionen stehen auch die Stücke der Online-Auktion zur Verfügung!

Tel. +49 541 96202 0 · service@kuenker.de · www.kuenker.de · www.eLive-Auction.de




Wie entsteht der Preis einer Auktion? Der im Auktionskatalog angegebene Preis ist ein Schätzpreis, der durch unsere Experten festgelegt wurde. Das Mindestgebot liegt bei 80 % dieses Wertes. Die Zuschlagpreise sind oft deutlich höher als die Schätzpreise. Als Auktionshaus müssen wir bereits vor der Auktion alle schriftlichen Gebote koordinieren. Folgende Beispiele sind im Bietverfahren möglich:

Beispiel 1 (Schätzpreis: € 1.000,–)

Beispiel 3 (Schätzpreis: € 1.000,–)

Es liegt kein schriftlicher Auftrag vor: Der Auktionator ruft das Los in der Auktion mit € 800,– aus. Wenn im Saal nur ein Bieter darauf ein Gebot abgibt, erhält der Saalbieter den Zuschlag für € 800,–.

Es liegt dem Auktionator nur ein schriftliches Gebot von € 850,– vor: Das Los wird in der Auktion mit € 800,– ausgerufen. Falls kein Bieter im Saal ein Gegenangebot abgibt, erhält der schriftliche Bieter den Zuschlag bei € 800,–.

Beispiel 2 (Schätzpreis: € 1.000,–)

Beispiel 4 (Schätzpreis: € 1.000,–)

Es liegen dem Auktionator drei schriftliche Gebote vor: Bieter 1: Limit € 2.900,– Bieter 2: Limit € 1.800,– Bieter 3: Limit € 800,– Nach der Versteigerungsordnung muss der Auktionator im Interesse von Bieter 1 und 2 angemessen überbieten (um ca. 5 bis 10 %). Der Ausrufpreis in der Auktion beträgt daher im Interesse von Bieter 1 € 1.900,– (obwohl die Schätzung € 1.000,– beträgt). Falls keine höheren Gebote aus dem Saal erfolgen, erhält Bieter 1 den Zuschlag für € 1.900,–. Das Höchstangebot von € 2.900,– musste nicht ausgeschöpft werden.

Es liegt dem Auktionator nur ein schriftliches Gebot von € 1.200,– vor: Der Auktionator ruft das Los mit € 800,– aus. Gibt es im Saal keinen Gegenbieter, erhält der schriftliche Bieter den Zuschlag bei € 800,–. Falls es im Saal Gegenbieter gibt, bietet der Auktionator für seinen schriftlichen Bieter bis maximal € 1.200,– und erteilt einem Gegenbieter im Saal erst bei mehr als € 1.200,– den Zuschlag.

Beispiel 5 (Schätzpreis: € 1.000,–) Es liegen drei Gebote von je € 975,– vor: Um Missverständnisse zu vermeiden, überzieht der Auktionator das zuerst eingegangene Gebot geringfügig und erteilt den Zuschlag bei € 1.000,–.

Antworten auf Fragen, die uns oft gestellt werden • Zuschlagpreis/Aufgeld: Wir berechnen für Kunden in Deutschland und Ländern der Europäischen Union ein Aufgeld von 23 % auf den Zuschlagpreis, darin ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Wir berechnen Kunden in Drittländern, z. B. Norwegen, Schweiz, USA, ein Aufgeld von 20 %, wenn die Münzen durch uns exportiert werden. Beispiel 1, Kunde in Deutschland

Zuschlagpreis

100,00

Aufgeld 23 % (inkl. MwSt)

23,00

Versandkosten, z. B. *

5,90

Rechnungs-Betrag

128,90

Beispiel 2, Kunde in Norwegen

Zuschlagpreis

€ 1.000,00

Aufgeld 20 %

200,00

Versandkosten, z. B. *

15,00

Rechnungs-Betrag

1.215,00

• Mehrwertsteuer: In Deutschland und Ländern der Europäischen Union ist die Mehrwertsteuer im Rechnungsbetrag enthalten. In Ausnahmefällen unterliegen die Objekte der Vollbesteuerung. Das wird durch eine Liste im Auktionskatalog angezeigt. Seit dem 01.01.2000 sind einige Goldmünzen, die nach 1800 geprägt wurden, steuerfrei. Bei Fragen zu der MwSt-Berechnung rufen Sie uns an, gebührenfrei unter: 0800 5836537. • Rücklosverkauf: Alle Lose, die in der Auktion nicht verkauft wurden, können Sie innerhalb von vier Wochen nach der Versteigerung zu 80 % des Schätzpreises (zzgl. 23 % Aufgeld inkl. Mehrwertsteuer) erwerben. Achtung: Viele Rücklose sind schnell vergriffen. • Unser Spezialservice: Alle Bieter erhalten gratis die Ergebnisliste innerhalb von zwei Wochen nach der Auktion. Im Internet können Sie die Ergebnisliste der Auktion sofort nach der Auktion unter www.kuenker.de einsehen. * Die Kosten für Versand und Versicherung werden nach Aufwand berechnet.

Besuchen Sie uns doch einmal persönlich auf der Auktion! • Wir freuen uns sehr, wenn Sie persönlich nach Osnabrück kommen möchten. Das Flair einer Auktion und die Stimmung im Auktionssaal sind ein besonderes Erlebnis für Sie als Sammler. Osnabrück ist außerdem immer eine Reise wert und die persönliche Betreuung durch unsere Mitarbeiter wissen immer mehr Kunden zu schätzen. • Bitte rufen Sie uns rechtzeitig an, damit wir Ihnen Tipps für die Anreise geben und Ihnen ein Hotelzimmer reservieren können. Sie erreichen uns gebührenfrei unter: 0800 5836537. • Als erfolgreicher Bieter können Sie Ihre neu erworbenen Stücke gleich persönlich mit nach Hause nehmen. Als guter Kunde unseres Hauses haben Sie 20 Tage Zahlungsziel nach der Auktion.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Leitfaden zur erfolgreichen schriftlichen Auktionsteilnahme • Studieren Sie den Katalog sorgfältig und notieren Sie alle Lose, die interessant für Sie sind. • Legen Sie für jedes Los Ihr persönliches Limit fest, das Sie maximal zu zahlen bereit sind. • Füllen Sie das beiliegende Formular aus (siehe unten) und tragen Sie für jedes Los Ihr Höchstgebot ein. • Schicken Sie uns Ihren Auftrag frühzeitig. Bei gleich hohen Geboten erhält das zuerst eingegangene Gebot den Zuschlag. • Sie haben interessante Lose für insgesamt € 10.000,– gefunden, möchten jedoch nur € 2.000,– ausgeben. Kein Problem: Sie geben als Gesamtlimit (ohne Aufgeld) € 2.000,– an. • Wenn Sie Fragen haben: Die MitarbeiterInnen unserer Kundenbetreuung sind für Sie da: Telefon 0800 5836537 (gebührenfrei). • Wenn Sie telefonisch an unseren Auktionen teilnehmen möchten, ist das ab einer Schätzung von € 500,– pro Los möglich. Bitte teilen Sie uns diesen Wunsch mindestens einen Werktag vor Beginn der Versteigerung schriftlich mit.

Musterauftrag für schriftliche Gebote Name, Adresse, Telefon

Ihre Kundennummer

Ihre vollständige Anschrift ist wichtig, damit wir Ihren Auktionsauftrag annehmen und bearbeiten können. Ihre Telefonnummer brauchen wir, um Sie bei Rückfragen zu Ihren Geboten schnell erreichen zu können.

Die Angabe Ihrer Kundennummer unterstützt uns bei der Bearbeitung Ihres Auktionsauftrages. Viele Vorarbeiten für die Auktion werden dadurch einfacher und es werden Fehler vermieden.

Begrenzung Ihres Gesamtlimits

Überschreitung Ihrer Limits pro Einzellos

Hier können Sie die Gesamtsumme Ihrer Gebote begrenzen und festlegen, was Sie insgesamt maximal bereit sind, auszugeben. Aufgeld und Mehrwertsteuer kommen später noch hinzu.

In der Praxis zeigt sich, dass oft mehrere Bieter mit ihren Geboten dicht beieinander liegen. Deshalb empfiehlt es sich, an dieser Stelle einer geringfügigen Überschreitung Ihrer Gebote zuzustimmen. Dadurch erhöhen sich Ihre Chancen, im Wettbewerb mit anderen den Zuschlag zu erhalten.

„Oder“-Gebote Wenn Sie sich für mehrere Münzen interessieren, aber nur ein Stück davon erwerben wollen, können Sie Ihre Gebote einfach mit einem „Oder“ verbinden. Wichtig: bei den „Oder“-Geboten können Sie nicht auf frühere Katalognummern zurückgreifen (z. B. 2890 oder 1558), da die Nr. 1558 dann bereits versteigert ist.

Losnummern und Gebote Listen Sie alle Lose, für die Sie sich interessieren, mit ihrer Katalognummer auf und legen Sie für sich selbst fest, wie viel Sie bereit sind, für jedes einzelne Los zu bieten.

Unterschreiben Sie Ihren Auktionsauftrag ... ... nachdem Sie Ihre Angaben noch einmal überprüft haben. Ihre Unterschrift ist wichtig, denn damit bestätigen Sie uns, dass Sie tatsächlich teilnehmen wollen.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Важная информация об участии на аукционе • Наши аукционные правила и условия Вы можете найти в конце каталога. • Мы просим Вас присылать Ваши ставки заранее. В противном случае вероятность ошибки при обработке заказа, присланного перед самым аукционом, возрастает. • Приложенный образец заполнения письменного заказа поможет Вам при отправлении Ваших письменных ставок. Ставки можно отправить как по почте, так и по факсу : +49 541 96202 22 круглосуточно. • Успешные заказы будут обрабатываться в порядке их поступления к нам. Все участники, которым не удалось что-либо купить на аукционе, будут также проинформированы после аукциона. • Если Вы впервые принимаете участие в нашем аукционе, то мы рекомендуем Вам сообщить нам Ваш референц – аукционные дома, с которыми Вы уже сотрудничали. Или свяжитесь с нами по телефону. • Мы гарантируем подлинность всех предметов, проданных на нашем аукционе, в течении неограниченного времени. • Все участники нашего аукциона получают в течении 2-ух недель результаты торгов бесплатно. • У Вас есть вопросы по определенной монете? Вы хотели бы лично принять участие в аукционе? У Вас возникли другие вопросы? Звоните нам по телефону +49 541 96202 68, и мы будем рады Вам помочь.

Мое заочное участие на аукционе • Тщательно изучите наш каталог и запишите те лоты, которые Вас заинтересовали. • Определите для Себя ту максимальную сумму, которую Вы готовы заплатить за каждый лот. • Заполните приложенный формуляр. • Отправьте нам Ваш заказ заранее. При 2-ух и более равных ставок на один и тот же лот преимущество получает ставка, пришедшая к нам первой ( ранее других ). • Если стоимость выбранных Вами лотов составляет например 10.000 евро, а Вы могли бы потратить только 2.000 евро, то в этом случае укажите Ваш общий лимит в размере 2.000 евро. • Если у Вас возникли вопросы по заполнению формуляра, звоните нам по телефону +49 541 96202 68. Наши сотрудники будут рады Вам помочь.

Мое личное участие в Оснабрюке • Мы будем рады Вашему личному присутствию в Оснабрюке. Атмосфера, которая стоит во время аукционных торгов в зале, особенная и непередаваемая. • Для получения более подробной информации по Вашей поездке в Оснабрюк, в частности, бронирования номеров в гостинице, мы просим Вас заранее связаться с нами по телефону: +49 541 96202 68. • Приобретенные на аукционе лоты Вы можете лично забрать после окончания торгов. Наши постоянные клиенты осуществляют оплату в течение 20 дней после получения счета. Участвующие в аукционе впервые осуществляют 100%-ую предоплату.

Участие по интернету Все каталоги доступны для просмотра на нашем сайте в интернете по адресу www.kuenker.de. На сайте Вы можете выбрать интересующие Вас лоты и отправить Ваши ставки на нашу электронную почту service@kuenker.de. Если у Вас возникнут дополнительные вопросы, мы просим Вас связаться с нами по телефону +49 541 96202 68.

Участие по телефону Для участия в торгах по телефону просим Вас связаться с нами не позднее 48 часов до начала аукциона. Условием проведения телефонных торгов является письменное подтверждение ставки, равной как минимум стартовой цене. Участие в телефонных торгах возможно только для лотов со стартовой ценой свыше 500 евро. Для получения дополнительной информации и регистрации на аукционе звоните Анастасии Кепселль до аукциона по телефону +49 541 96202 68 и во время аукциона по телефону, указанному на первой странице каталога.



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


Как образовывается цена на аукционе? • Все лоты в нашем каталоге были предварительно оценены нашими экпертами. Минимальная ставка составляет 80 % от оценочной стоимости лота. Конечные цены зачастую намного превышают оценочные. • Ваши письменные ( заочные ) ставки должны быть обязательно обработаны нашими сотрудниками до начала аукциона. Рассмотрим несколько возможных примеров:

Пример 1 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– )

Пример 3 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– )

Заочных ставок нет. Аукционатор начинает торги с € 800,–. Если в зале только один человек, желающий приобрести этот лот, то соответственно он получит его за € 800,–.

У аукционатора имеется только 1 заочная ставка в размере € 850,–. Аукционатор начнет торги с € 800,–. Если среди очных участников никто не даст более высокую ставку, то заочный участник получит этот лот за € 800,–.

Пример 2 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– )

Пример 4 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– )

У аукционатора имеются 3 заочные ставки:

У аукционатора имеется только 1 заочная ставка в размере € 1.200,–. Аукционатор начнет торги с € 800,–. Если среди очных участников никто не даст более высокую ставку, то заочный участник получит этот лот за € 800,–. Если же в зале очный участник согласен на более высокую ставку ( больше € 800,– ), то в этом случае аукционатор в интересах заочного участника имеет право тоговаться до € 1.200,–. Следовательно только при ставке, превышающей € 1.200,–, данный лот получит очный участник в зале.

Заочный участник 1 : Лимит € 2.900,– Заочный участник 2 : Лимит € 1.800,– Заочный участник 3 : Лимит € 800,– По правилам аукциона аукционатор в интересах заочного участника 1 и 2 должен повышать ставку равномерно ( приблизительно на 5 – 10 % ). Поэтому в нашем случае в интересах заочного участника 1 аукционатор начнет торги с € 1.900,– ( хотя оценочная стоимость составляет € 1.000,–). Если среди очных участников никто не даст более высокую ставку, то заочный участник 1 получит этот лот за € 1.900,–. Его лимит в € 2.900,– ни в коем случае не будет исчерпан.

Пример 5 ( Оценочная стоимость: € 1.000,– ) У аукционатора имеются 3 заочные ставки, каждая в размере € 975,–. Среди очных участников интереса к лоту не имеется. В этом случае чтобы избежать недоразумений, аукционатор имеет право ненамного повысить лимит и сделать ставку равной € 1.000,–. Данный лот за € 1.000,– получит тот заочный участник, чей письменный формуляр мы получили раньше всего.

Ответы на часто задаваемые вопросы • Комиссионные для клиентов, проживающих в Евросоюзе составляют 23 % к удару молотка, эти проценты уже содержат НДС. Для наших клиентов, проживающих не в Евросоюзе ( например в Норвегии, Швейцарии, США ) комиссионные составляют 20 %, если экспорт будет осуществлен через фирму «Кюнкер». Пример 1, клиент из Германии

Удар молотка

100,00

Комиссионные 23 %

23,00

Почтовые расходы

5,90

Итого к оплате

128,90

Пример 2, клиент из Норвегии

Удар молотка

€ 1.000,00

Комиссионные 20 %

200,00

Почтовые расходы

15,00

Итого к оплате

1.215,00

• Непроданные на аукционе лоты Вы можете приобрести в течение 4 недель за 80 % от их оценочной стоимости, прибавив к ним комиссионные и почтовые расходы.

Как я могу получить приобретенные лоты? Вывоз приобретенных на аукционе предметов осуществляется одним из следующих способов по Вашему выбору: • Вы можете лично забрать Ваши лоты. По окончании торгов мы готовим все необходимые документы на вывоз из Германии. При вывозе за пределы Евросоюза, НДС Вам возвращается. • Почтовые отправки в Россию ( Беларусь, Украину ) приобретенных Вами лотов осуществляются по предварительной договоренности. Для связи с нами звоните нам по телефону +49 541 96202 68. С 1971 года имя Кюнкер является гарантией надежности и компетентности. Мы не станем изменять нашим принципам и в будущем. Спасибо Вам за Ваше доверие, которое является не только самым сильным стимулом в нашей работе, но и наилучшей ее оценкой. Я желаю Вам успехов на нашем аукционе!

Фриц-Рудольф Кюнкер

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Versteigerungsbedingungen § 1 Geltungsbereich Wir versteigern als Kommissionär im eigenen Namen und fĂźr Rechnung der Einlieferer, die unbenannt bleiben. Durch die Teilnahme an der Versteigerung werden die Versteigerungsbedingungen anerkannt. § 2 Vertragsschluss Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Ausruf des hĂśchsten Gebotes und verpďŹ&#x201A;ichtet zur unverzĂźglichen Abnahme der Ware. Bei Vorlage besonderer GrĂźnde kĂśnnen wir den Zuschlag verweigern oder uns vorbehalten. Geben mehrere Bieter gleich hohe Gebote ab, kĂśnnen wir nach freiem Ermessen einem Bieter den Zuschlag erteilen, durch Los Ăźber den Zuschlag entscheiden oder die Nummer noch einmal ausrufen. Der Versteigerer ist berechtigt, aus wichtigem Grund Nummern zu vereinigen oder zu trennen, in einer anderen als der im Katalog vorgesehenen Reihenfolge aufzurufen oder zurĂźckzuziehen. Erfolgt ein Zuschlag unter Vorbehalt, erlischt das Gebot mit Ablauf von 4 Wochen ab dem Tag des Zuschlags, es sei denn, wir haben dem Bieter innerhalb dieser Frist die vorbehaltlose Annahme des Gebotes mitgeteilt. Das Eigentum an der Ware geht erst mit vollständiger Bezahlung auf den Käufer Ăźber. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis von anwesenden Käufern sofort, bei schriftlichen bzw. telefonischen Bietern spätestens 20 Tage nach Erhalt der Rechnung zu zahlen. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen i. H. v. 1 % pro Monat berechnet. Verweigert der Käufer ernsthaft und endgĂźltig die Abnahme der Ware, kĂśnnen wir vom Kaufvertrag zurĂźcktreten und Schadensersatz verlangen mit der MaĂ&#x;gabe, dass wir den Gegenstand nochmals versteigern und unseren Schaden in derselben Weise wie bei Zahlungsverzug des Käufers geltend machen kĂśnnen, ohne dass dem Käufer ein MehrerlĂśs aus der erneuten Versteigerung zusteht. Der Versand erfolgt schnellstmĂśglich nach der Auktion beziehungsweise in Absprache mit dem Käufer und auf seine Kosten und Gefahr. Soll ein Versand in das Ausland erfolgen, ist unter Umständen die Einholung einer Ausfuhrgenehmigung nach dem Kulturgutschutzgesetz erforderlich. Dadurch bedingte VerzĂśgerungen oder eine etwaige Versagung der Ausfuhrgenehmigung gehen nicht zu unseren Lasten und lassen die VerpďŹ&#x201A;ichtung des Käufers zur Abnahme der Ware und fristgerechten Zahlung des Kaufpreises unberĂźhrt. § 3 Gebote, Saalauktion Wir berĂźcksichtigen bestmĂśglich schriftliche oder fernmĂźndliche Gebote bzw. Gebote via Internet und behandeln diese grundsätzlich gleich wie Angebote aus dem Versteigerungssaal. Aufträge von uns unbekannten Sammlern kĂśnnen wir nur ausfĂźhren, wenn ein Depot hinterlegt wird oder Referenzen benannt werden. Schriftliche Gebote kĂśnnen nur bis 24 Stunden vor Auktionsbeginn berĂźcksichtigt werden, telefonische Bieter mĂźssen sich mindestens zwei Werktage vor der Auktion voranmelden. Im Bedarfsfall sind wir berechtigt, die Limits um 3 - 5 % zu Ăźberschreiten. Gebote, die unter 80 % des Schätzpreises liegen, werden nicht berĂźcksichtigt. § 4 Gebote, eLive Premium (Online-Auktion) Jedes Gebot des Kunden im Rahmen der eLive Premium Auction stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Dieses ist solange wirksam, bis ein hĂśheres Gebot



(Ă&#x153;bergebot) abgegeben oder die eLive Premium Auction ohne Erteilung eines Zuschlages geschlossen wird. Die Vorgebote fĂźr die Online-Auktion eLive Premium Auction kĂśnnen Ăźber die Website www.elive-auction.de abgegeben werden, sobald die Auktion online verfĂźgbar ist. Während der Auktion erfolgt das â&#x20AC;&#x17E;live biddingâ&#x20AC;&#x153; bis zum ďŹ nalen virtuellen Zuschlag. FĂźr die Abgabe von Geboten wird ein myKĂźnker-Zugang benĂśtigt, der auf www.kuenker.de erstellt werden kann. Eine Neuregistrierung oder Passwortänderung ist nach dem Start der Auktion technisch nicht mehr mĂśglich. Da wir fĂźr Neuregistrierungen und Aufträge von uns unbekannten Sammlern ein Depot oder eine Referenzen benĂśtigen, muss die Neuregistrierung mindestens 48 Stunden vor Auktionsbeginn auf www.kuenker.de abgeschlossen sein. DarĂźber hinaus berĂźcksichtigen wir bestmĂśglich schriftliche oder fernmĂźndliche Gebote. Schriftliche Gebote kĂśnnen nur bis 24 Stunden vor Auktionsbeginn berĂźcksichtigt werden. Geht während der Bearbeitung eines schriftlichen Gebots ein gleich lautendes Vorgebot Ăźber www.elive-auction.de bei uns ein, wird dieses bevorzugt. Bei mehreren gleichhohen schriftlichen Geboten erhält das zuerst eingegangene den Zuschlag. Bei schriftlichen Geboten sind wir im Bedarfsfall berechtigt, die Limits um 3 - 5 % zu Ăźberschreiten. Gebote, die unter 100 % des Schätzpreises liegen, werden in der eLive Premium Auction nicht berĂźcksichtigt. § 5 Ă&#x153;bermittlung von Geboten Unlimitierte Aufträge haben keinen Anspruch auf unbedingte AusfĂźhrung. Schriftliche, fernmĂźndliche und Internet-Gebote werden von uns ohne Auftragsprovision ausgefĂźhrt; sie mĂźssen den Gegenstand mit Katalognummer und dem gebotenen Preis, der sich als Zuschlagsumme ohne Aufgeld und Umsatzsteuer versteht, benennen und sind bindend. Unklarheiten oder Ungenauigkeiten gehen zu Lasten des Bieters. Wir Ăźbernehmen fĂźr diese Gebote jedoch keinerlei Haftung, insbesondere nicht fĂźr das Zustandekommen und die Aufrechterhaltung von Ă&#x153;bermittlungsfehlern, ebenso wenig fĂźr Ausfall- und VerzĂśgerungszeiten, verursacht durch Wartungen und Wiederherstellungen des jeweiligen Servers, durch StĂśrungen und Probleme im Internetverkehr, durch hĂśhere Gewalt sowie weitere StĂśrungen, die durch Umstände begrĂźndet sind, die auĂ&#x;erhalb unserer Verantwortung liegen. Dies gilt nicht fĂźr den Fall, dass uns hieran der Vorwurf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz trifft. § 6 Gebotsschritte, Saalauktion Die Mindeststeigerungsstufen fĂźr das Bietungsverfahren betragen: bis zu â&#x201A;Ź 100,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 5,â&#x20AC;&#x201C; bis zu â&#x201A;Ź 200,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 10,â&#x20AC;&#x201C; bis zu â&#x201A;Ź 500,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 20,â&#x20AC;&#x201C; bis zu â&#x201A;Ź 1.000,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 50,â&#x20AC;&#x201C; bis zu â&#x201A;Ź 2.000,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 100,â&#x20AC;&#x201C; bis zu â&#x201A;Ź 5.000,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 200,â&#x20AC;&#x201C; bis zu â&#x201A;Ź 10.000,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 500,â&#x20AC;&#x201C; bis zu â&#x201A;Ź 20.000,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 1.000,â&#x20AC;&#x201C; bis zu â&#x201A;Ź 50.000,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 2.000,â&#x20AC;&#x201C; ab â&#x201A;Ź 50.000,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź 5.000,â&#x20AC;&#x201C; (bzw. 10 %)

TELEFON +49 541 96202 0 ¡ FAX +49 541 96202 22 ¡ SERVICE@KUENKER.DE ¡ KUENKER.DE ¡ ELIVE-AUCTION.DE


§ 7 Gebotsschritte, eLive Premium Auction (Online-Auktion) Die Mindeststeigerungsstufen für das Bietungsverfahren während des live-biddings online betragen: bis zu € 50,– € 2,– bis zu € 200,– € 5,– bis zu € 500,– € 10,– bis zu € 1.000,– € 25,– bis zu € 2.000,– € 50,– bis zu € 5.000,– € 100,– bis zu € 10.000,– € 250,– bis zu € 20.000,– € 500,– bis zu € 50.000,– € 1.000,– ab € 50.000,– € 2.500,– § 8 Zahlung und Aufgeld Der Zuschlagpreis bildet die Berechnungsgrundlage für das vom Käufer zu zahlende Aufgeld. Für Käufer aus EU-Ländern gilt: Für Endverbraucher wird einheitlich ein Aufgeld von 23 % einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer erhoben. Für Unternehmer i. S. d. UStG wird bei differenzbesteuerter Ware ein Aufgeld von 23 % einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer erhoben. Bei mehrwertsteuerfreier sowie regelbesteuerter Ware beträgt das Aufgeld 20 % (bei regelbesteuerter Ware zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer auf Gesamtbetrag von Zuschlag und Aufgeld). Institutionelle Käufer (eingetragene Münzhändler) mit gültiger Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (UST-ID), die in einem EU-Mitgliedsstaat eingetragen ist, können sich die Umsatzsteuer erstatten lassen, sofern sie uns die dafür gesetzlich erforderlichen Dokumente vorlegen. Diese bestehen aus der UST-ID und der Eingangsbestätigung auf dem Territorium des EU-Mitgliedsstaates, in dem die UST-ID ausgestellt wurde (Gelangensbestätigung). Für den Fall, dass wir die Ware ausführen und eine gültige UST-ID vor dem Kauf vorgelegt wurde, wird keine Umsatzsteuer berechnet. Für Käufer mit Wohnsitz in Drittländern (außerhalb der EU) gilt: Das Aufgeld beträgt einheitlich 20 % (wird die Ware vom Käufer selbst oder durch Dritte in Drittländer ausgeführt, wird die gesetzliche Umsatzsteuer berechnet, jedoch bei Vorlage der gesetzlich geforderten Ausfuhrnachweise erstattet. Führen wir diese Ware selbst in Drittländer aus, wird die gesetzliche Umsatzsteuer nicht berechnet). Der Versand nach Russland und in die GUS-Staaten ist nicht möglich. Kunden aus diesen Ländern geben mit Abgabe eines Gebotes die Erklärung ab, das ersteigerte Auktionsgut selbst oder durch Boten in Osnabrück abzuholen und die gesetzliche Umsatzsteuer zu bezahlen. Liegt uns der gesetzlich geforderte Ausfuhrnachweis vor, wird die bezahlte Umsatzsteuer rückerstattet. Im Ausland anfallende (Einfuhr-)Umsatzsteuer und Zölle trägt in jedem Fall der Käufer. Die Versandkosten werden dem Käufer nach Aufwand berechnet. § 9 Mängelhaftung Die Katalogbeschreibungen sind keine vertraglich vereinbarten Beschaffenheiten i. S. d. § 434 BGB, sondern dienen lediglich zur Information und zur Abgrenzung der Ware. Die Angabe der Erhaltung wird streng nach den im deutschen Münzhandel üblichen Erhaltungseinstufungen vorgenommen und erfolgt nach persönlicher Beurteilung. Die Echtheit der Stücke wird gewährleistet, sofern nichts Gegenteiliges im Katalog oder bei der Versteigerung angegeben wird; hier haften wir für einen insoweit entstandenen

Schaden bis zur Höhe des Kaufpreises. Im Übrigen übernehmen wir keine Verantwortung für etwaige Rechts- oder Sachmängel bezüglich der im Katalog aufgeführten Ware. Wir geben durch Vorbesichtigung Gelegenheit, sich vom Erhaltungszustand der Ware zu überzeugen. Fehler, die sich bereits aus den Abbildungen ergeben, berechtigen nicht zur Beanstandung. Bei der Auktion anwesende Käufer kaufen grundsätzlich »wie besehen«. Bei Losen mit mehreren Stücken sind die Stückzahlen nur Cirkaangaben. Gewährleistungsansprüche wegen Sach- und Rechtsmängeln oder irrtümlichen Zuschreibungen sind ausgeschlossen. Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist vorgetragene und begründete Mängelrügen des Käufers leiten wir jedoch unverzüglich an den Einlieferer der bemängelten Sache weiter. Nach unserer Wahl treten wir unsere gegen den Einlieferer aus der Verletzung des Kommissionsvertrages zustehenden Ansprüche an den Käufer ab bzw. stellen den Käufer durch Rückabwicklung des Kaufvertrages schadlos, wobei ein über die Erstattung des Kaufpreises hinausgehender Anspruch des Käufers ausgeschlossen ist. Wir übernehmen keine Verantwortung dafür, dass die durch uns versteigerte Ware von den sogenannten Grading Services angenommen oder die Erhaltungsqualität in einer ähnlichen Form eingeschätzt wird, wie durch uns. Reklamationen, die daraus resultieren, dass ein privates Grading-Institut zu einer abweichenden Qualitätsbewertung gekommen ist, berechtigen nicht zu einer Rückabwicklung des Kaufes. § 10 Haftungsbeschränkung Schadensersatzansprüche des Käufers gegen uns sind – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden, die auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen bzw. ihre Ursache in der Verletzung von vertraglichen Kardinalpflichten haben; im letzteren Fall ist Haftung jedoch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt. Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt. Der Käufer kann nicht aufrechnen, es sei denn, seine Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt. Zurückbehaltungsrechte des Käufers sind ebenfalls ausgeschlossen, es sei denn, er ist nicht Unternehmer i. S. d. § 14 BGB und sein Gegenanspruch beruht auf demselben Vertragsverhältnis. § 11 Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) findet keine Anwendung. Gegenüber Unternehmern i. S. d. § 14 BGB und Käufern ohne allgemeinen Gerichtsstand im Inland ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand bei allen aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar sich ergebenden Streitigkeiten Osnabrück. Sollte eine der Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Die unwirksame ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Gehalt und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Gleiches gilt für eine Lücke. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Auction Terms and Conditions § 1 Scope We auction objects on commission in our own name, but for the account of the submitting party whose identity will not be disclosed. Participation in any auction shall be deemed acceptance of these Auction Terms and Conditions. § 2 Establishment of Contract After the highest bid has been called out three times, this bid is deemed to be accepted, and the bidder is under the obligation to accept the goods without delay. At our reasonable discretion, we are entitled to refuse acceptance of a bid or accept it only on special terms. If several bidders make a bid in the same amount, we are entitled to choose to accept a bid from any one of these at our reasonable discretion. The auctioneer is authorised to combine or separate numbered lots if there are important reasons, or to call them up in another order than listed in the catalogue, or to withdraw them. If a bid is conditionally accepted, its acceptance expires at the end of 4 weeks from the original acceptance date, unless we have notified the bidder of unconditional acceptance of the bid within this period. Title to any goods shall only pass to the purchaser upon payment in full. Unless otherwise agreed, the purchase price shall be paid immediately by any purchaser present, at the latest within 20 days of receipt of an invoice in the case of bids submitted in writing or by telephone. Interest will be charged on late payments at a rate of 1 % per month. Should the buyer seriously and finally refuse to accept the goods, we shall be entitled to withdraw from the purchase contract and demand compensation; we shall then be entitled to re-auction the goods and cover our loss in the same manner as in the event of late payment by the buyer, without the latter being entitled to any additional proceeds from the re-auction. Shipment will be effected as soon as reasonably possible after the auction, or as agreed with the buyer, and at his cost and risk. For shipments abroad, an export license which is in accordance to the German Cultural Property Law may be necessary. We cannot be held liable for delays in delivery caused by obtaining the export licence or in case that export licence will not be approved. It also has no effect on the buyer’s acceptance of the goods and payment in time.

Offers may be made before an online auction through the website www.elive-auction.de, as soon as access to the online auction has been facilitated. During the auction, “live bidding” will continue until final virtual acceptance. In order to be able to bid, the bidder will require access to myKünker, which can be established through www.kuenker.de. For technical reasons, new registrations or password changes are not possible after the start of the auction. Since we require a security deposit or references from collectors not known to us, new registrations must be completed at least 48 hours before the start of the auction through www.kuenker.de. In addition, we shall allow for written bids (via letter, e-mail, fax or telephone) to the best of our ability. Written bids cannot be accepted later than 24 hours before the start of an auction. During processing of written bids, any identical bid received via www.elive-auction.de will be given priority. In the event of receipt of several equal written bids, the first one received will be accepted. We shall be entitled to exceed any limits by 3 to 5 % in cases of bids submitted in writing. Bids below 100 % of the estimated price will not be taken into consideration in the eLive Premium Auction. § 5 Transmission of Bids Instructions without a quoted limit are not dealt with unconditionally. Written, telephonic and internet bids shall be executed by us without any additional commission payment. Such bids must state the object with catalogue number and bid limit, net of all premiums and taxes and shall be binding. Unclear or inaccurate instructions are the bidder’s responsibility. We do not accept any liability for such bids, in particular no liability for occurance and persistance of transmission errors, nor for any failure or delays caused by maintenance and restoration of any servers, or breakdowns, or problems occurring during internet communication, due to force majeure and any other disruptions occurring for reasons beyond our control. This does not apply in cases where we are accused of gross negligence or malicious action. § 6 Bidding Scale, Floor Auction The minimum bid scale is set out below:

§ 3 Bids, Floor Auction

up to € 100.00

€ 5.00

Wherever possible, we shall take into consideration written or telephone or internet bids to the best of our ability and shall treat them in the same manner as auction room bids. We can only accept orders from collectors not known to us if a deposit is lodged, or if references are quoted. Written bids will only be taken into consideration if received 24 hours before commencement of the auction at the latest; telephone bidders must lodge their application to participate two working days before the auction at the latest.

up to € 200.00

€ 10.00

up to € 500.00

€ 20.00

up to € 1,000.00

€ 50.00

up to € 2,000.00

€ 100.00

up to € 5,000.00

€ 200.00

We shall be entitled to exceed any limits by 3 to 5 %. Bids below 80 % of the estimated price will not be taken into consideration.

up to € 10,000.00

€ 500.00

up to € 20,000.00

€ 1,000.00

§ 4 Bids, eLive Premium Auction (Online Auction)

up to € 50,000.00

€ 2,000.00

Every submission by a customer within the scope of an eLive Premium Auction constitutes a binding offer to enter into a purchase contract. This offer shall remain in force until a higher bid is received, or until the eLive Auction is closed without acceptance of any bid.

from € 50,000.00

€ 5,000.00



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


§ 7 Bids, eLive Premium Auction (Online Auction) The minimum bid scale for online-bidding is set out below: up to € 50.00

€ 2.00

up to € 200.00

€ 5.00

up to € 500.00

€ 10.00

up to € 1,000.00

€ 25.00

up to € 2,000.00

€ 50.00

up to € 5,000.00

€ 100.00

up to € 10,000.00

€ 250.00

up to € 20,000.00

€ 500.00

up to € 50,000.00

€ 1,000.00

from € 50,000.00

€ 2,500.00

§ 8 Payment and Premiums The accepted hammer price shall be the reference amount for the premium to be paid by the buyer. The following terms apply to EU buyers: A premium of 23 % (statutory Value Added Tax included) is levied on private clients. If bidders are companies within the meaning of the VAT legislation, for differentially chargeable items a premium of 23 % is levied (statutory VAT included). Tax-free goods and goods subject to regular taxation are underlying a premium of 20 % (for regularly taxable items plus statutory VAT on the total of bid price and premium). Institutional buyers (registered coin dealers) with a valid VAT number registered in an EU member state can apply for VAT reimbursement, if they provide us with the requisite statutory registration documents. These documents comprise the VAT registration number and the acknowledgement of receipt from the territory of the EU member state in which the VAT registration was issued. Should we ourselves effect the export of any items, and provided a valid VAT registration document was submitted to us before purchase, VAT will not be charged. For buyers, who are residents of non-EU countries, the following rules apply: The premium shall be 20 % (where the goods are exported to a non-EU country by the buyer himself or by a third party, the statutory VAT will be charged but reimbursed on presentation of the statutory evidence of export. If we ourselves effect the export to non-EU countries, no VAT will be charged). We are not able to ship items to Russia and the CIS-States. When submitting a bid, customers from these territories shall issue a declaration that the items acquired at the auction will be collected in person or by courier in Osnabrück, where the statutory VAT will become payable. If we are in possession of the statutory documentation proving export, Value Added Tax paid will be reimbursed. Any import (and/or turnover) tax and duty payable abroad is on buyer’s account in every case. Any shipping costs shall be charged to the buyer as incurred.

Here our liability is limited to the purchase price. We accept no further liability statutory or other in respect of any item included in the catalogue. We afford potential buyers an opportunity to verify the condition of any item before an auction. Defects already apparent from illustrations do not entitle a bidder to complain. Buyers who are present at the auction buy on an “as seen” basis as a matter of principle. In the case of lots that comprise several items, the numbers are approximate only. Warranty claims on grounds of material or legal defects or accidental attribution are excluded. However, justified complaints by the buyer about defects on substantiated grounds lodged within the statutory time limit will be passed on to the party that has submitted the defective article. At our choice, we will either assign any rights on grounds of breach of the commissioning agreement against the party submitting an article to the buyer, or we will indemnify the buyer through rescission of the purchase agreement. Any claims the buyer may have that exceed the purchase price are excluded. We do not accept any responsibility for acceptance by the socalled Grading Services nor for a similar assessment of the condition of goods. Complaints based on a different quality assessment by a private Grading Institute do not entitle the buyer to rescind from the purchase transaction. § 10 Limitation of Liability Claims against us by a buyer for any legal reason whatsoever are excluded. This does not apply in cases of malicious or grossly negligent action by us, by our legal representatives or agents, or caused by a breach of cardinal contractual obligations. However, in the latter case our liability shall be limited to the foreseeable typical loss under the terms of contract. Our liability for loss of live, bodily injury or damage to health remains unaffected. The buyer has no offsetting rights, unless any claims he may have against us have been legally established, are undisputed, or have been accepted by us. The buyer shall have no lien to the goods, provided he is not a company within the meaning of § 14 BGB and his counter claim is based on the same contractual relationship. § 11 Applicable Law, Place of Jurisdiction The law of the German Federal Republic is exclusively applicable. The UN Convention on the International Sale of Goods (CSIG) does not apply. The place of performance generally and the exclusive place of jurisdiction for companies within the meaning of § 14 BGB for all disputes arising from, or in connection with the contractual relationship is Osnabrück. Should any term or condition be or become and remain partially or wholly inapplicable, this is without prejudice to the remaining terms. Any ineffective term or condition shall be replaced by an effective one with which the intended economic effect and purpose comes closest to that of the ineffective term or condition. The same applies to any omissions. Where these Auction Terms and Conditions are issued in several languages, the German version shall be the binding one.

§ 9 Liability for Defects Catalogue descriptions do not constitute contractually agreed warranties within the meaning of § 434 German Civil Code (BGB) and serve merely for identification and definition of the goods. The description of condition is based strictly on the customary gradings applied by the German Coins Trade and is subject to personal verification. Items are warranted as genuine, unless information to the contrary is provided in the catalogue or during the auction.

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




Numismatische Ausdrücke/Numismatic Terms/Expressions Numismatiques/ Termini di Numismatica/Нумизматические Термины DEUTSCH

ENGLISH

FRANCAIS

ITALIANO

RUSSKIJ

Abschlag Am Rand Berieben Blei Dezentriert Doppelschlag Einfassung Einseitig Emailliert Erhaltung Etwas Exemplar Fassungsspuren Fehlprägung

struck at the rim/border slightly polished lead uncentered double struck frame uniface enamelled condition/preservation slightly specimen, copy trace of mounting mis-strike

frappe en tranche frotté plomb décentré double frappe encadrement uniface émaillé conservation un peu exemplaire traces de monture défaut de frappe

coniazione al bordo trattato piombo non centrato ribattitura cornice uniface smaltato conservazione un poco esemplare tracce di montatura difetto di coniazione

Feld(er) Gedenkmünze Geglättet Gelocht Geprägt Gewellt Goldpatina Henkelspur Hübsch Jahrh. = Jahrhundert Kl. = klein Korrosionsspuren Kratzer Kupfer Legierung Leicht(e) l. = links Min. = minimal Nachahmung Prachtexemplar Prägeschwäche Randdelle Randfehler Randschrift r. = rechts Rückseite Schriftspuren

field(s) commemorative coin tooled holed minted bent golden patina mount mark attractive century small traces of corrosion scratch(es) copper alloy slightly left minimal imitation attractive, perfect piece weakly struck edge nick edge faults lettered edge to right reverse traces of inscription

champ monnaie commémorative retouché troué frappé ondulé patine dorée trace de monture joli siècle petit traces de corrosion rayure cuivre alliage légèrement gauche minime imitation pièce magnifique de frappe faible défaut sur la tranche défaut sur la tranche tranche inscrite droite revers traces de légende

campo moneta commemorativa liscio bucato coniato ondolato patina d´oro tracce di appicagnolo carino secolo piccolo segni di corrosione graffio(i) rame lega leggero sinistra minimamente contraffazione esemplare magnifico conio stanco ammaccatura al bordo errore nel bordo inscrizione sul bordo destra rovescio tracce di leggenda

Schrötling

flan

flan

tondello

оттиск на гурте потертая свинец ассиметричный двойной чекан кайма односторонняя эмалированная сохранность слегка экземпляр следы обработки ошибка в процессе чеканки поле памятная монета отглаженная проколатая отчеканенная волнистая золотая патина следы от ушка красивая столетие маленький следы коррозии царапина медь сплав легкий слева минимальный имитация превосходный экземпляр издержкн при чеканкe вмятина на гурте ошибка на гурте гуртовая надпись справа реверс следы предыдущей надписи заготовка



TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE


DEUTSCH

ENGLISH

FRANCAIS

ITALIANO

RUSSKIJ

Schrötlingsfehler Schwach ausgeprägt Selten in dieser Erhaltung

flan defect weakly struck rare in this condition

flan défectueux de frappe faible rare en cet état

errore di tondello conio stanco conservazione rara

Seltener Jahrgang Stempel Stempelfehler Überdurchschnittlich erhalten Überprägt Unediert Unikum Vergoldet Von allergrößter Seltenheit Vorderseite Winz.= winzig Zain Zierrand Zinn ziseliert

rare year die(s) mistake in the die extraordinary condition

année rare coin erreur de frappe conservation extraordinaire

overstruck unpublished unique specimen gilt extremely rare averse tiny flan ornamental border tin chased

surfrappé inédit unique doré de toute rareté en face petit flan tranche ornée étain ciselé

annata rara conio errore di conio conservazione estraordinaria ribattuto inedito pezzo unico dorato di estrema raritá diritto veramente piccolo tondello taglio ornato stagno cesellato

брак заготовки слабо отчеканeна редкая в такой сохранности редкий год штамп ошибка штампа сохранность выше среднего перечекан неопубликованная монета уникальная позолоченная наиредчайшая аверс незначительный заготовка декоративный гурт цинк гравированный

Erhaltungsgrade/Grading Terms/Degrès de Conservation/Gradi di Conservazione/ Шкала сохранности DEUTSCH

ENGLISH

FRANCAIS

ITALIANO

RUSSKIJ

Polierte Platte Stempelglanz Vorzüglich Sehr schön Schön Gering erhalten

Proof Uncirculated Extremely fine Very fine Fine Very good

Flan bruni Fleur de coin Superbe Très beau Beau Très bien conservé

Fondo specchio Fior di conio Splendido Bellissimo Molto Bello Bello

полированная превосходная отличная очень хорошая хорошая удовлетворительная

Seltenheitsgrade/Rarity Terms/Degrés de Rareté/Grado di Raritá/Шкала редкости DEUTSCH

ENGLISH

FRANCAIS

ITALIANO

RUSSKIJ

R = Selten RR = Sehr selten Von großer Seltenheit Von größter Seltenheit Von allergrößter Seltenheit Unediert

R = Rare RR = Very rare Very rare Extremely rare Extremely rare Unpublished

Rare Très rare De grande rareté Extrêmement rare De la plus extrême rareté Inédit

raro molto raro di grande raritá di grandissima raritá di estrema raritá inedito

редкая очень редкая большой редкости наибольшей редкости наиредчайшая ранее не описанная

TELEFON +49 541 96202 0 · FAX +49 541 96202 22 · SERVICE@KUENKER.DE · KUENKER.DE · ELIVE-AUCTION.DE




IMPRESSUM NUMISMATISCHE BEARBEITUNG FOTOS LAYOUT DRUCK

Ottar Ertzeid, Dr. Andreas Kaiser, Johanna Kleiner, Manuela Weiß Lübke + Wiedemann KG, Leonberg danner pc - gesteuerte systeme waiblingen Meister Print & Media GmbH, Kassel

Jeglicher Nachdruck, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung des Auktionshauses

BANKVERBINDUNGEN – BANK DETAILS Deutsche Bank Osnabrück

IBAN: DE11 2657 0090 0017 7006 00 BIC: DEUTDE3B265 (BLZ 265 700 90) Konto-Nummer 0 177 006

Commerzbank Osnabrück

IBAN: DE27 2658 0070 0780 5202 00 BIC: DRESDEFF265 (BLZ 265 800 70) Konto-Nummer 780 520 200

Sparkasse Osnabrück

IBAN: DE50 2655 0105 0000 2473 20 Swift-Code: NOLADE22XXX (BLZ 265 501 05) Konto-Nummer 247 320

Volksbank eG Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle

IBAN: DE26 2656 2490 1200 2224 00 BIC: GENODEF1HTR (BLZ 265 624 90) Konto-Nummer 1 200 222 400

Bankhaus Lampe KG, Bielefeld

IBAN: DE81 4802 0151 0000 1740 76 BIC: LAMPDEDD (BLZ 480 201 51) Konto-Nummer 174 076

Postbank Hannover HypoVereinsbank München Oldenburgische Landesbank AG Oldenburg Paypal Credit Cards

IBAN: DE73 2501 0030 0290 0603 08 Swift-Code: PBNKDEFF (BLZ 250 100 30) Konto-Nummer 2900 60-308 IBAN: DE06 7002 0270 0002 4179 52 BIC: HYVEDEMMXXX (BLZ 700 202 70) Konto-Nummer 24 17 952 IBAN: DE30 2802 0050 5085 0338 00 BIC: OLBODEH2XXX (BLZ 280 200 50) Konto-Nummer 508 50338 00 paypal@kuenker.de, Service charge: 3,5 % We do accept VISA and MASTERCARD, Service charge: 4,5 % Not possible for initial order

Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG  Nobbenburger Str. 4a  49076 Osnabrück  Germany Telefon +49 541 96202 0  Fax +49 541 96202 22  www.kuenker.de  www.eLive-auction.de  service@kuenker.de USt.-IdNr. DE 256 270 181  Sitz Osnabrück  AG Osnabrück HRA 200 755 Komplementärin: Fritz Rudolf Künker Verwaltungs-GmbH  Sitz Osnabrück  AG Osnabrück HRB 201 274 Geschäftsführer: Dr. Andreas Kaiser, Ulrich Künker


Profile for Fritz Rudolf Kuenker GmbH & Co. KG

Künker Auction 291  

Denmark and Schleswig-Holstein - The Ottar Ertzeid Collection Part 3 and 4

Künker Auction 291  

Denmark and Schleswig-Holstein - The Ottar Ertzeid Collection Part 3 and 4