KSJ – Wegweiser & Abfallkalender 2022

Page 1

* * * FÜR DIE BÜRGERINNEN UND BÜRGER DER STADT JENA * * *

WEGWEISER

& ABFALLKALENDER 2022

TOP-Themen

N

Kommunalservice Jena schließt lokale CO2-Kreisläufe

eues Naturerlebniszentrum

Überblick zum aktuellen Projektstand – Was sind die nächsten Schritte? 8 Seite 3

A

usbildung und Jobs

Wir bieten attraktive Ausbildungsplätze und Stellenangebote 8 Seite 3

T

erminverschiebungen

bei Abfallentsorgung Öffnungszeiten Wertstoffhöfe

8 Seite 4 8 Seite 29

U

mweltpädagogische Angebote

Kinder lernen und entdecken vor Ort – 8 Seite 3 Ein Kindergeburtstag im Wald?

R

ücksichtslos weggeworfen

Keine Illegale Ablagerungen – Wir unterstützen koordinierte Sammelaktionen 8 Seite 2

Der KSJ plant und errichtet derzeit eine neue, moderne Heizungszentrale auf dem Gelände der Löbstedter Straße 68. Mithilfe erneuerbarer Energiequellen werden damit alle Gebäude des Geländes mit Warmwasser und Heizungswärme versorgt.

Mehr auf 8 Seite 35


Liebe Leserinnen, liebe Leser, ein keineswegs reguläres Jahr 2021 neigt sich dem Ende. Vieles hat uns alle in diesem Jahr bewegt.

Vorwort

Besonders die Bildungseinrichtungen, die Initiativen und Vereine, in denen sich die „kleinen“ und „großen“ mit Begeisterung engagieren unsere Umwelt und das Klima zu schützen. So hat u. a. im April der HBV Jena 90 e.V. zur „Move&Collect-Aktion“ aufgerufen, Ausflüge in die Natur mit der Sammlung von Unrat und Müll zu verbinden. Dem Aufruf folgten weitere Vereine und Initiativen. Auch an der Gemeinschaftsschule Wenigenjena gab es im Juni zum Umwelttag eine Abfallsammelaktion. Dabei sammelten 500 Schüler Abfälle aus der Natur. Ich spreche an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Kräften unsere ausdrückliche Anerkennung aus, gerade in Zeiten der Pandemie nicht zu resignieren, sondern vielmehr zur Tat zu schreiten und Jena nachhaltiger zu gestalten.

• KSJ engagiert sich • Umweltbildung – Angebote • Arbeitgeber KSJ

2 3 3

• Hinweise und Besonderheiten • Behälterservice • Abfalltrennung | Wiederverwendung | Recycling • Restabfall | Leichtverpackungen | Altmedikamente | Altspeise-Öl & Fett • Bioabfall | Papier/Pappe/Kartonagen | Kinder-Jugend-Umweltpreis • Abfallsammlung | Abfallgebühren • Sperrmüll & Schrott | Altglas | CDs & DVDs | Leuchtmittel • Kalender zum Markieren der Entsorgungstermine • Entsorgungsplan mit Terminen und Aufklebern • Batterien & Akkus | Elektro-/Elektronik – Altgeräte Alttextilien & Schuhe • Farbreste | Gefährliche Abfälle, Schadstoffmobil • Wertstoffhöfe • Containerdienst

4 4–5 5 6 7 8 9 10–13 14–26

Mit seinen Bildungsangeboten für Kinder und Erwachsene steht der KSJ für aktive Abfalltrennung und Nachhaltigkeit im Umgang mit unserer Natur ein. Für Kitas und Schulen wurden Programme mit altersgerechten Inhalten entwickelt. (Seite 3) Wir informieren über Flyer, Plakate, die lokale Presse, unsere Website, in anderen Online-Medien und durch persönliche Beratung. Aktionen – Wir unterstützen Kitas, Schulen, Vereine und Engagierte.

Abfall-Sammlungen für Stadt- und Waldsauberkeit

Nach kurzer Anmeldung im KSJ stellen wir z. B. Müllbeutel und Handschuhe zur Verfügung und verleihen Greifzangen für Jedermann.

Wiederverwenden statt wegwerfen

Wenn ein Gegenstand seinen Zweck nicht mehr erfüllt, defekt ist oder nicht mehr gefällt – wird er oft entsorgt. Wiederverwenden ist eine Alternative, erspart der Umwelt Abfall und sorgt für langlebigen Einsatz von Produkten. Laptop-Reparieraktion Der KSJ konnte nach einem Aufruf des Vereines ein Dach für Alle e.V. in Verbindung mit dem ReparierCafé ausrangierte Laptops vermitteln. Diese wurden wieder in Stand gesetzt und bedürftigen Familien übergeben. Am 09.07.2022 laden wir Sie herzlich auf den Wertstoffhof in die Löbstedter Straße 56 ein. Hier werden defekte Geräte durch ehrenamtliche Reparatur-Experten des Reparier-Cafés wieder nutzbar gemacht. ( jena.reparier-cafe.de) Auch mit dem Tauschhaus stellen wir für Sie eine kostenlose Plattform zum Tausch gebrauchter Medien zur Verfügung. Hier können Sie unkompliziert u.a. Spielesammlungen, Bücher, Zeitschriften, Schallplatten, CDs, DVDs in der Löbstedter Straße 56 im dafür vorgesehenen Wagen abgeben. Im Gegenzug können Sie Artikel kostenlos mitnehmen (ausschließlich für den privaten Gebrauch). Nicht angenommen werden selbst hergestellte Speichermedien – diese werden kostenfrei auf dem Wertstoffhof entsorgt.

Straßenraum

27 28 29 30

Der Kommunalservice Jena (KSJ) vermittelt anschaulich Wissen, sensibilisiert für Nachhaltigkeit, setzt sich für Wiederverwendung ein und fördert die Mitgestaltung unserer Umwelt und Region.

• Bau- und Qualitätsmanagement | Bauhof 30 • Straßenverwaltung | Erschließungsbeiträge / Straßenbaubeiträge 31 • Flächenverwaltung | Graffitientfernung | 32 Straßenreinigung • Winterdienst 33 34–35 • Digitalisierung | Mobilität | Infrastruktur Straßenbeleuchtung | Lichtsignalanlagen | Hackschnitzelheizung • Parkraumbewirtschaftung | Abschleppdienst 35 • Verkehrsbeschilderung | 36 Plakatierung & Werbeanlagen

Für Bürger*innen ermöglichen wir Patenschaften oder Stiftungen. • Baumpatenschaften im Stadtgebiet (Seite 37) • Bankpatenschaften im Stadtgebiet (Seite 37) • Bankstiftungen im Stadtforst (Seite 37)

Stadtgrün

Abfallentsorg

ung

Aktuell

Gern unterstützen wir auch im kommenden Jahr Ihre Aktion mit jeweils passender Entsorgungslogistik und entsprechenden Sammelwerkzeugen. Abschließend wünsche ich Ihnen viel Freude beim Lesen. Uwe Feige Werkleiter Kommunalservice Jena

KSJ engagiert sich

• Spielplätze • Baumpflege | Stadtforst Jena • Grünanlagen | Gärtnerei „Talstein“ • Friedhöfe mit Krematorium, Café, Blumenladen

36–37 37 38 38–39

Der KSJ bietet diese Sammelform seit 2021 für Kindergärten an. So wird pro Monat eine Leerung der Papierbehälter durch KSJ belohnt und vergütet! Durch das Sammeln werden die Kinder im Umgang mit Abfällen und Wertstoffen sowie deren Verwertung geschult.

• Bestattungshaus Jena • Standorte und Öffnungszeiten | Impressum

39 40

Sie haben eine Idee oder Interesse an einer Aktion? Dann sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gern.  03641 4989-250  Umweltbildung-ksj@jena.de

2

Spenden statt Sperrmüll Auch gut erhaltene Möbel und Hausrat sowie Fahrräder können bei Vereinen, Organisationen und Bedürftigen ein zweites Leben bekommen. Der KSJ vermittelt brauchbares Mobiliar und Einrichtungsgegenstände (Seite 9).

Patenschaften und Stiftung

Gemeinnützige Papiersammlung für Kitas


Umweltbildung

Anfassen | Wahrnehmen | Verstehen Wir vermitteln verständlich Wissen zu umweltbewusstem Handeln. Unser kostenloses Angebot richtet sich vorrangig an Vorschulgruppen von Kindergärten und Grundschulklassen.

Abfall Gemeinsam sehen wir uns mit Kindern und Pädagogen unseren Betriebshof an. Dabei sprechen wir über die Arbeitsaufgaben des KSJ mit Schwerpunkt Abfälle, sowie Abfalltrennung und besichtigen ein Müllsammelfahrzeug. Der Rundgang endet am Wertstoffhof in der Löbstedter Straße, wo die Teilnehmer die verschiedenen Abläufe der Abfallannahme, Lagerung und Umladung sehen können. Während der 45- bis 90-minütigen Führung werden alle Fragen rund um das Thema Wiederverwertung, Abfallkreislaufprozesse und die korrekte Abfallbeseitigung besprochen. Wir freuen uns, wenn die Kinder verschiedene Abfälle von zu Hause mitbringen, um direkt vor Ort den Entsorgungsweg, die Stoffzusammensetzung und die Trennung zu besprechen.

Kontakt Vertrieb | Löbstedter Straße 56, 07749 Jena  (03641) 49 89-253  umweltbildung-ksj@jena.de  ksj.jena.de

Wald Mit Kopf, Hand und Herz Begeisterung für die Natur wecken und Zusammenhänge erkennen lassen – das ist Ziel unserer waldpädagogischen Angebote! Erleben Sie die Natur entweder gemeinsam mit dem Stadtforst-Team bei einer Veranstaltung aus dem waldpädagogischen Jahresprogramm „Naturerlebnis Stadtwald“ oder ganz individuell beispielsweise bei einem Besuch der Naturerlebnispfade!

Naturerlebniszentrum und natura jenensis – die Naturerlebnisregion Mittleres Saaletal In diesem Jahr ist es soweit: das Naturerlebniszentrum und die Naturerlebnisregion machen einen Natur-Besuch noch spannender! Auf neuen Erlebnispfaden können Geschichte und Natur gemeinsam entdeckt werden. Der Schlaue Ux zeigt zum Beispiel wer die Ottonen waren und welche Tiere im Jenaer Stadtwald zu Hause sind. Dabei können Ritter oder Wildschweine auf dem Smartphone zum Leben erweckt werden. Mit der abgeschlossenen Sanierung der Villa auf dem Gelände des ehemaligen Schottplatzes hat das Naturerlebniszentrum einen großen Meilenstein erreicht. Nun kann mit der Gestaltung des Außengeländes begonnen werden. Nach der Fertigstellung des Biotop-Teiches soll in diesem Jahr beispielsweise das Waldlabor in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald als Ort zum Experimentieren und Entdecken entstehen.

Kontakt

Arbeitgeber KSJ

Angebote

Stadtforst | Vor dem Neutor 7, 07743 Jena  (03641) 49 89-470  stadtwald@jena.de  ksj.jena.de/stadtforst

Der perfekte Wurf

- ein Interview mit Eric Schmidt, unserem neuen Auszubildenden zum Kaufmann für Büromanagement:

8 Was hält dich in Jena? Die Stadt ist einfach perfekt für mich. Meine Familie und meine Freunde wohnen hier, Jena liegt mitten in der Natur mit den wunderschönen Bergen drum herum. Außerdem spiele ich seit über 10 Jahren beim Handballverein HBV Jena 90 e. V. und mit meiner Ausbildung beim Kommunalservice Jena stimmt das Gesamtpaket! 8

Warum hast du dich für die Ausbildung bei uns entschieden? Während meines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) beim HBV festigte sich mein Wunsch, eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement anzustreben. Die Möglichkeit bei einem regionalen Dienstleister wie dem KSJ zu arbeiten, wollte ich mir nicht entgehen lassen und durch die Kooperation zwischen unserem Handballverein und dem KSJ kam der Kontakt zustande.

8 Warum spielst du Handball? Ich habe schon im Grundschulalter mit dem Handballspielen angefangen und war sofort fasziniert. Handball verbindet Schnelligkeit, Kraft und Übersicht. Ein Handballspiel hat keine Verschnaufpausen oder elendiges Zeitspiel; selbst ein hoher Rückstand kann noch aufgeholt werden. Außerdem ist Handball ein harter aber sehr fairer Sport. Während des Spiels will jeder gewinnen und kämpft für den Sieg – aber nach dem Spiel gehen alle fair miteinander um. 8 Was verbindest du mit „kommunaler Daseinsvorsorge?“ Ich denke, dass der Begriff alle öffentlichen Dienstleistungen, wie Straßenbau oder Abfallentsorgung, abdeckt aber auch die Instandhaltung der Sporthallen. Ich bin gespannt, welche Einblicke ich als Azubi noch zu dem Thema bekomme! Ausbildungsangebote (m/w/d) • Berufskraftfahrer • Kfz-Mechatroniker • Elektroniker für Betriebstechnik • Kaufmann für Büromanagement • Gärtner (Fachrichtung: Garten- und Landschaftsbau) • Tiefbaufacharbeiter (Schwerpunkt: Straßenbauarbeiten) Besuchen Sie den KSJ auf dem „Berufs-Info-Markt“ im März im Volkshaus Jena und zum „Tag der Berufe“ in der Löbstedter Str. 56. Der Kommunalservice Jena bietet auf Anfrage an: • Praktikumsplätze in den Bereichen: Stadtforst, Kfz-Werkstatt, Städtereinigung, Grünanlagenpflege • Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) • Bundesfreiwilligendienst (BFD) Die Vergabe erfolgt über die Stadtverwaltung Jena.

Stellen und Ausbildung Aktuelle Angebote finden Sie auf der Website  ksj.jena.de und in den Tageszeitungen OTZ und TLZ und gängigen Internetportalen. Der Kommunalservice Jena freut sich auf Ihre Bewerbung!

Kontakt

Personalwesen | Löbstedter Straße 56, 07749 Jena  (03641) 49 89-102  personalbuero@jena.de  ksj.jena.de/ausschreibungenStellenangebote

3


Weihnachtsbaumentsorgung

Abfallentsorgung

Die Weihnachtsbaumentsorgung findet ab dem 7. Januar 2022 statt. Bitte stellen Sie die abgeputzten Bäume am Behälterstandplatz mit max. Länge bis 1,50 m bereit, ggf. kürzen! Ab dem genannten Termin werden die Weihnachtsbäume in den ersten Arbeitstagen durch gesonderte Touren entsorgt. Anschließend erfolgt die Entsorgung an den jeweiligen Entsorgungstagen der Biomüllabfuhr.

Hinweise und Besonderheiten Entsorgungstermine

n An welchen Tagen Abfälle abgeholt werden, möglicherweise auch Änderungen, finden Sie im Entsorgungsplan ab Seite 14. Im Kalender auf den Seiten 11 und 13 können Sie die Entsorgungstermine für Ihr Objekt mittels Aufkleber markieren. Diese befinden sich im Mittelteil.

n Die Bioabfallentsorgung erfolgt saisonal unterschiedlich. Im gesamten Stadtgebiet wird der Bioabfall vom 7. März bis 2. Dezember 2022 wöchentlich abgefahren. Im restlichen Zeitraum erfolgen die Leerungen nur in den geraden Kalenderwochen also im 14-täglichen Rhythmus.

n Entsorgungstermine auf der Website des Kommunalservice Jena  ksj.jena.de/abfallentsorgung

Behälterservice Wo erhalten Sie Abfallbehälter? Die Ausgabe erfolgt nach Terminvergabe an der Kasse im Servicecenter Löbstedter Straße 56 montags bis freitags 8 – 18 Uhr. Rest- und Bioabfallbehälter sind käuflich zu erwerben. Für Leichtverpackung und Papier erhalten Sie die Behälter kostenfrei.

n Entsorgungstermine per Smartphone lassen sich mit der kostenlosen „MeinJena-App“ der Stadtwerke Jena abfragen. Informationen, auch zum Download, erhalten Sie unter  www.meinjena.de. Unter der Rubrik „Leben in Jena“ finden Sie die Entsorgungsdaten für die Mülltonnen. Über die Funktion „Erinnerung“ besteht die Möglichkeit, zum Bereitstellungstermin benachrichtigt zu werden.

Um- und Abmeldungen von Behältern durch z. B. Umzug, sind bei der Gebührenstelle telefonisch, per Änderungsanzeige oder E-Mail unter Angabe der Ident-Nummer anzuzeigen.

Behältergröße ca. Breite|Höhe|Tiefe

Allgemeine Feiertagsregelung Christi Pfingst- WeltkinTag Refor- 2. WeihOster­der dt. mations- nachts­montag Himmelmontag dertag fahrt Einheit tag feiertag

18.04.

26.05.

06.06.

20.09.

03.10.

31.10.

26.12.

Für diese Feiertage gilt: Fällt die Leerung auf einen gesetzlichen Feiertag, so verschiebt sich die Entsorgung der restlichen Tage auf den jeweils nachfolgenden Werktag. Beispiel: Christi Himmelfahrt, 26. Mai 2022 (Donnerstag) Die Leerungen vom Donnerstag finden am Freitag, den 27. Mai statt. Die Leerungen vom Freitag verschieben sich auf Samstag, den 28. Mai.

Bedingt durch Karfreitag werden die Entsorgungen der 15. KW vorgezogen. Leerungen vom Montag, dem 11.04. erfolgen am Samstag, dem 09.04.2022 Dienstag, dem 12.04. erfolgen am Montag, dem 11.04.2022 Mittwoch, dem 13.04. erfolgen am Dienstag, dem 12.04.2022 Donnerstag, dem 14.04. erfolgen am Mittwoch, dem 13.04.2022 Karfreitag, dem 15.04. erfolgen am Donnerstag, dem 14.04.2022

Behälter

48 | 93 | 55 cm 

120 l

Behälter

48 | 93 | 55 cm 

240 l

Behälter

58 | 107 | 72 cm 

660 l

Behälter

137 | 121 | 79 cm 

1.100 l

Behälter

137 | 147 | 125 cm 

Geänderte Öffnungszeiten auf Seite 29

4

Behältervolumen ändern / Behälter ummelden

Sollte das Behältervolumen nicht mehr angemessen sein, können Behälter in allen Fraktionen, unter Berücksichtigung des Mindestvorhaltevolumens für Restabfall, zusätzlich oder reduzierend und somit bedarfsgerecht angepasst werden.

Tipp: Nutzen Sie das Behältervolumen optimal, indem Sie den Inhalt (z. B. Pappe) möglichst gut zerkleinern.

Ident-Chip-Nachrüstung Für die elektronische Erkennung des Behälters bei der Leerung muss dieser mit einem KSJ-Ident-Chip ausgerüstet sein. Behälter ohne entsprechenden Ident-Chip werden bei der Leerung nicht berücksichtigt. Die Nachrüstung erfolgt gegen Entgelt durch den Behälterservice des KSJ in der Löbstedter Straße 56 oder beim Eigentümer vor Ort.

Beispiel: Ostermontag, 18.04.2022 Die Leerungen finden am 19.04.2022 (Dienstag) usw. statt.

Schließzeiten Wertstoffhöfe

 

Anlieferung

Durch Ostermontag verschieben sich in der 16. KW die Entsorgungen auf den jeweils nachfolgenden Werktag. Hier gilt dann wieder die allgemeine Feiertagsregelung, die Leerungen werden nachgeholt.

Alle Hauseigentümer und Hausverwalter werden um besondere Beachtung gebeten!

 

Wer die Behälter nicht selbst transportieren kann, hat die Möglichkeit, eine Anlieferung durch den Kommunalservice zu beauftragen. Gegen einen Aufpreis von 35,00 € werden bis zu 4 Behälter bequem und einfach zu Ihnen nach Hause gebracht.

Ausnahmen/Besonderheiten Im Jahr 2022 wird es eine teilweise vorgezogene und teilweise nachzuholende Entsorgung aufgrund der Osterfeiertage geben.

60 l

Verfügbarkeit

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit der Gebührenstelle.

Kontakt

Löbstedter Straße 56, 07749 Jena  (03641) 49 89-220  gebuehren@jena.de Öffnungszeiten: Mo–Fr 8–18 Uhr


Ersatzteile Defekte Räder, Deckel und Scharnierbolzen können ersetzt werden. Sie erhalten diese (soweit verfügbar) in der Löbstedter Straße 68 an der Waage. Tipp: Bringen Sie das defekte Teil oder Detailfotos mit, da unterschiedliche Behälter im Gebrauch sind.

Kontakt

Aktion Biotonne Vor allem Biotonnen benötigen im Sommer mehr Aufmerksamkeit, da sich dort sehr schnell Bakterien und Keime entwickeln können. Aus diesem Grund besteht das Angebot, speziell Ihre Biotonne im Aktionszeitraum (April – Oktober) abzuholen, zu reinigen (evtl. zu reparieren) und an ihren Standort zurückzustellen.

Löbstedter Straße 68, 07749 Jena  (03641) 49 89-500  staedtereinigung@jena.de Nach der Vorwäsche geht die Tonne in die Waschanlage.

Behälterwäsche Waschtag ist dienstags und donnerstags in der Löbstedter Str. 68. So können Sie mit Ihrem Behälter direkt zum Behälterservice kommen oder diesen per E-Mail: staedtereinigung@jena.de mit der kostenpflichtigen Reinigung beauftragen. Wichtig ist die Angabe der Behälternummer, welche sich seitlich am Behälter auf einem weißen Aufkleber befindet.

Kontakt

Behälterservice Löbstedter Straße 56, 07749 Jena

Behälter für Haushaltungen:  (03641) 49 89-220  gebuehren@jena.de

Behälter und Informationen für Gewerbe:  (03641) 49 89-250  vertrieb@jena.de  ksj.jena.de/abfallentsorgung

Abfalltrennung | Wiederverwendung | Recycling Recycling lebt vom Mitmachen! Mit der Abfalltrennung werden Wertstoffe effizient der Wiederverwendung, dem Recycling und sonstiger Verwertung zugeführt. Das schont Rohstoffe und wirkt nachhaltig für unsere Umwelt. Im „Abfall-ABC“ auf  ksj.jena.de/abfallentsorgung gibt es noch mehr Informationen und Tipps.

Kontakt Vertrieb | Abfallberatung

 (03641) 49 89-250  vertrieb@jena.de

Stoffströme

Am 1. Oktober 2020 wurde die neue Umschlagehalle des KSJ im Betrieb genommen. Auf einer Fläche von ca. 1.500 qm werden hier: • Papier-,Papp- und Kartonageabfälle (PPK), • Leichtverpackungen (LVP) und • Folie umgeschlagen. Weiterhin wird der, in der Stadt Jena eingesammelte Elektroaltgeräteschrott (inkl. Kleinschrott) in der Halle sortiert und demontiert.

Der KSJ wurde im Juli 2021 als Erstbehandlungsanlage für Elektroaltgeräte zertifiziert. Neben der Novelle des Elektrogesetzes 3 (kurz ElektroG3) hat der Bundesrat am 7. Mai 2021 die Verordnung über die Anforderungen an die Behandlung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (Elektro- und Elektronikalteräte Behandlungsverordnung kurz EAG BehandV) beschlossen. Der KSJ hat sich den aktuellen Anforderungen gestellt und wurde im Juli 2021 als Erstbehandlungsanlage kurz (EBA) für die Sammelgruppe 5 (Kleingeräte und kleine Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik) zertifiziert. Seit 2013 sammelt der KSJ Elektronikaltgeräte und Kleinschrott an ca. 150 Sammelstellen der Stadt Jena ein. Mit dem Bau der UmschlagWEEE Richtlinie der EuroRecht besser umgesetzt chung der vorgegebetungsquoten einen

halle wird die Umsetzung der päischen Union in nationales und der KSJ leistet zur Erreinen Sammel- und Verwerhohen Beitrag.

5


Leichtverpackungen

Restabfall Restabfälle sind Abfälle (in Kleinstmengen), die nicht einer getrennten Verwertung und/oder dem Recycling zugeführt werden können.

R

In den Restabfall gehören:

z. B.: Asche, Bleikristallglas, Brillen, Farben/Lacke (lösungsmittelfrei/eingetrocknet), Fensterglas-/ Scherben, Fotos, Geschirr, Gummiabfälle, Glühbirnen, Hygieneartikel 135 kg pro (z. B. Papiertaschentücher, Binden), Einwohner Kehricht, Keramik, Kerzenwachs, Klarpro Jahr sichthüllen, kleine Kunststoffprodukte, Lumpen, Luftmatratze, medizinische Abfälle wie Verbände und Spritzen, Mund-Nasen-Schutz, Ordner, Putzlappen, Porzellan, Regenschirm, Schallplatten, Spiegelglas, Spielzeug, Steinzeug, Stifte, abgetragene Schuhe, Invasive Gewächse, schädlingsbefallene Pflanzen (verpackt in Folienbeutel), Tapetenreste, Teppichreste, Tierstreu auf mineralogischer Basis (also nicht biologisch abbaubar)

Behälter: 60 l, 120 l und 240 l in grau, 660 l und 1.100 l in grün Das Mindestvorhaltevolumen für Restabfall beträgt 15 l pro Bewohner.

Tipp: Im Winter sollten Sie den Abfallbehälter mit saugfähiger Pappe auskleiden bzw. feuchte Abfälle zusätzlich in Papier einwickeln. So verringert sich die Gefahr des Anfrierens der Abfälle und einer unvollständigen Leerung.

Q

Nicht in den Restabfall gehören:

z. B. Energiesparlampen (S. 9) und Batterien (S. 27), Elektroschrott (S. 27), Gefährliche Abfälle (S. 28) und Bauschutt (S. 29).

LVP sind Verkaufsverpackungen aus den Materialien: Kunststoff, Verbundstoffen, Aluminium oder Weißblech, die im Rahmen der Dualen Systeme eingesammelt werden. Diese Abfälle sind restentleert und lose einzuwerfen. Dabei sollten Sie stets die einzelnen Verpackungsbestandteile (z. B. Deckel/Verschlüsse + Behälter) voneinander trennen. So unterstützen Sie die effiziente Verwertung der unterschiedlichen Materialien.

R

In den LVP-Behälter gehören:

z. B. Folien: Einwickelfolien, Tüten | Flaschen: Reinigungs- / Pflegemittel, Getränke | Becher: Joghurt, Margarine (inkl. Deckel) | Schaumstoffe: Styroporschalen| Tuben: Zahnpasta, Schuhcreme | Pflanztöpfe | Getränkekartons/Tetrapacks | Wickeldosen: von Getränkepulver, Chips | Arzneimittelblister (Tablettenverpackungen) | Suppentüten | Spraydosen| Aluminiumfolien, -deckel, Menüschalen | Manschetten von Wein-/ Sektflaschen | Kronkorken | Konserven- und Getränkedosen (inkl. Verschlüsse)| Kaffeekapseln

34 kg pro Einwohner pro Jahr

Behälter: 120 l und 240 l in gelb sowie 1.100 l in grün mit gelbem Deckel

Q

Nicht in die LVP-Behälter gehören:

• Gegenstände aus Plastik, die keine Verkaufsverpackungen sind: z. B. Spielzeug, Stifte, Klarsichthüllen, Einwegrasierer, Zahnbürsten, Schüsseln, Feuerzeuge,...  siehe Restabfall • Schrumpf- und Renovierungsfolien, Gummi  siehe Restabfall • Pflanztöpfe aus Ton  siehe Restabfall • Windeln  siehe Restabfall • Glas  siehe Altglas • Papier  siehe Papier/Pappe/Kartonagen (PPK) • Zelte, Luftmatratzen  siehe Restabfall • Fahrrad- und Gartenschlauch  siehe Restabfall • Bauschaum-Spraydosen  siehe Wertstoffhöfe, Schadstoffmobil • Styroporplatten (Dämmstoffe)  siehe Wertstoffhöfe • gewerbliche Verpackungen, die nicht beim Endkunden

Altspeise-Öl & Fett Behälter holen – Befüllen – Abgeben Der weiße Eimer fasst 1,8 l und ist auf den Wertstoffhöfen, sowie im Servicebüro (Grietgasse 4) gegen ein einmaliges Pfand erhältlich, welches bei Rückgabe erstattet wird. Die Abgabe des befüllten Behälters ist nur auf den Wertstoffhöfen kostenfrei möglich. Im Austausch erhalten Sie einen sauberen, leeren Eimer zurück.

R

Altspeiseöle und -fette – pflanzlicher oder tierischer Herkunft – vom Kochen, Braten, Backen, Frittieren oder Konservieren, wie z.B.: Speiseöle, Frittieröle, Streich- und Bratfette und Milchfette.

Q

Nicht in den Behälter gehören: z. B. Mineralöle/-fette,

Alt-Medikamente Werden Medikamente nicht mehr benötigt oder ist ihre Haltbarkeit abgelaufen, müssen diese ordnungsgemäß entsorgt werden. Aber wie genau? Der KSJ hat zusammen mit Unterstützung des Zweckverbandes JenaWasser sein kostenfreies Rücknahmesystem für Alt-Medikamente erweitert. Hierfür wurden Apotheken kostenfrei Medikamententonnen oder alternativ eine –box angeboten. Informieren Sie sich bitte in Ihrer Apotheke. Ebenso stehen auf den Wertstoffhöfen des KSJ dafür Tonnen zur Verfügung.

Fahrzeugöle, Schmierfette, synthetische Fette und Öle, Crémes, Mayonnaisen, Saucen und Dressings, Speisereste, sonstige Flüssigkeiten und Chemikalien.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer (erhältlich auf den Wertstoffhöfen und im Servicebüro Grietgasse 4).

Informationen:

 ksj.jena.de/abfallentsorgung Altmedikamente

6

 (03641) 49 89-500


Papier/Pappe/Kartonagen (PPK)

Bioabfall Bioabfälle sind kompostierbare organische Abfälle, die im Haushalt anfallen.

R

In den Bioabfall-Behälter gehören:

Baum-, Strauch- und Grünschnitt, Weihnachtsbäume (siehe Seite 4), Küchenabfälle: Lebensmittelund Speisereste aus privaten Haushalten, Blumen/Pflanzen, Eier- und Nussschalen, Obst- und Gemüsereste, Kaffeesatz/Filtertüte, Teebeutel/ -reste, Küchenkrepp, Haare

Verbundene, verschiedenartige Materialien sollten möglichst voneinander getrennt werden. In die blaue Tonne können Sie alle Verpackungen aus PPK einwerfen.

R 104 kg pro Einwohner pro Jahr

TIPPS: Wenn Sie feuchte Bioabfälle zusätzlich in z. B. Zeitungspapier/Küchenkrepp einwickeln oder Papierbeutel verwenden sowie den Abfallbehälter mit saugfähiger Pappe auskleiden, werden üble Gerüche gemindert und bei Minusgraden die Gefahr des Anfrierens verringert. Die Bioabfallentsorgung erfolgt saisonal unterschiedlich. Im gesamten Stadtgebiet wird der Bioabfall vom 7. März bis 2. Dezember 2022 wöchentlich abgefahren. Im restlichen Zeitraum erfolgen die Leerungen nur in den geraden Kalenderwochen, im 14-täglichen Rhythmus.

• Verpackungen aus PPK: z. B. Papiertüten, Faltschachteln, Kartons u. a. Eier-, Waschmittel- und Schuhkartons. • Zeitungen, Zeitschriften, Werbepros pekte, Kataloge, Bücher, • Schreib-/Druckerpapier, Hefte, For mulare, Briefumschläge, • Geschenk- und Packpapier... 240 l sowie grüne Behälter mit blauem Deckel 1.100 l

Tipp: Nutzen Sie das Behältervolumen optimal, indem Sie die Kartons zusammenfalten oder zerkleinern. „Zerreißprobe“: Sollten Verbundmaterialien (z. B. Papier mit Folie kombiniert) sich nicht problemlos mit Ihren Händen zerreißen lassen, so gehört diese Verpackung in die Gelbe Tonne (LVP). Reine Pappe/Kartons verbleiben natürlich in der Blauen Tonne.

Behälter: braune 120 l und grün-braune 1.100 l Abfallbehälter

Behälterwäsche: Empfehlenswert ist es, die Behälter regelmä-

ßig reinigen zu lassen, um Bakterien- und Keimbelastungen sowie Schimmelpilz zu vermeiden. Kontakt:  (03641) 49 89-500  staedtereinigung@jena.de

Q

Nicht in die Bio-Behälter gehören:

• Tierstreu, Windeln  siehe Restabfall • Folienbeutel, ...  siehe Leichtverpackungen • Bodenaushub, Naturgestein  siehe Wertstoffhöfe • Invasive Gewächse, schädlingsbefallene Pflanzen  siehe Wertstoffhöfe

Stopp! Keine Plastiktüten und -teile in die Biotonne werfen, auch keine vermeintlich „kompostierbaren“ Tüten, Kaffee-Pads/ -Kapseln. Denn sogenannte „biologisch abbaubare Beutel/Pads/ Kapseln“ aus bio-organischen Kunststoffen sind für Kompostieranlagen ungeeignet!

50 kg pro Einwohner pro Jahr

Behälter: der Farbe blau 120 l und

Alternative: Gartenabfälle/Grünschnitt unentgeltlich auf den Wertstoffhöfen abgeben. Nur bei genehmigtem, ermäßigtem Grundgebührensatz ist dies kostenpflichtig. Andererseits besteht natürlich die Möglichkeit der Kompostierung auf dem eigenen Grundstück. Bei großen Abfallmengen können zusätzliche Behälter kostenpflichtig erworben werden.

In den PPK-Behälter gehören:

Q

Nicht in die PPK-Behälter gehören:

verschmutztes Papier: z. B. Papiertaschentücher, -handtücher, Hygienetücher, beschichtetes Papier: Kohle-, Foto-, Pergamentpapier, Tapeten  siehe Restabfall

KSJ unterstützt den Kinder- und Jugend-Umweltpreis

Unter dem Motto „Weniger ist mehr – So vermeiden wir Abfall“ wurde der Kinder- und Jugend-Umweltpreis 2021 vergeben. 11 Bewerber brachten sich mit Ideen in das vorgenannte Motto ein. Gestiftet wird der Preis seit 2018 von der Stadtwerke Energie JenaPößneck GmbH und der Stadt Jena. Der KSJ beteiligte sich erstmalig mit Sachpreisen, wie zwei Bollerwagen, zweimal je 10 Greifzangen und Warnwesten sowie einem Gutschein für die Gärtnerei Talstein. Damit soll auch der hohe Stellenwert von Umweltpädagogik speziell für Kinder und Jugendliche beim KSJ unterstrichen werden. Jan Wosnitzka (KSJ) überreichte gemeinsam mit Katrin Seitter (Stadt Jena) der „Tigeraugengruppe“ der Freien Schule „SteinMalEins“ einen 100,00 € -Gutschein für das Sortiment der Gärtnerei Talstein. Diesen wollen die Kinder zum Kauf von Pflanzen für ihren Schulgarten nutzen. Damit verschönern sie nicht nur ihren Garten, sondern leisten zeitgleich einen wichtigen Beitrag für die Artenvielfalt von Insekten. Auch alle anderen Bewerber haben Preise erhalten.

7


Abfallgebühren

Abfallsammlung Bereitstellung zur Entsorgung Oft sind es Kleinigkeiten, die die Sammlung erschweren. Helfen Sie mit, die Entsorgung zu optimieren: • Stellen Sie die zu leerenden Behälter am jeweiligen Entsorgungstag bis 6 Uhr offensichtlich mit geschlossenem Deckel an die Grenze zum öffentlichen Verkehrsraum. Durch offenstehende Müllbehälter fällt beim Anhängen an die Fahrzeuge Abfall daneben. Auch könnte die Schüttung verklemmen. Dadurch wird die Arbeitssicherheit beeinträchtigt und zusätzlicher Reinigungsaufwand verursacht. • An Behältern, die gegen unbefugtes Benutzen verschlossen sind, müssen am Tag der Leerung die Ketten/Schlösser entfernt werden. Bitte beachten Sie, dass keine baulichen Veränderungen an den Abfallbehältern des Kommunalservice Jena erlaubt sind. • Trennen Sie Ihre Abfälle sorgfältig und werfen diese lose in die Abfallbehälter. Um ein unvollständiges Leeren zu vermeiden, darf der Inhalt nicht verdichtet werden. Der Einwurf unverschlossener Beutel ermöglicht die erwünschte Sortierung der Materialien in der Verwertungsanlage. • Stellen Sie möglichst nur vollgefüllte Behälter zur Leerung bereit. Dies gewährleistet eine ökologische und effektive Entsorgung. • Zusätzlich bereitgestellter Abfall wird nicht mitgenommen. (Ist Ihr Behälter zu klein? Behältervolumen ändern / Behälter ummelden S. 4) • Halten Sie den Zugang zu den Abfall-behältern frei. • Transportieren Sie bei Baumaßnahmen in Ihrer Straße die Abfallbehälter zum Baustellenende, das mit einem Sammelfahrzeug erreichbar ist. Für eine bessere Zuordnung empfiehlt sich die Beschriftung Gern beraten wir Sie. der Abfallbehälter.

Müllbehälterschloss für 660 l- und 1.100 l-Behälter Gern stellen wir Ihnen gegen einen monatlichen Mietpreis ein Müllbehälterschloss für Ihre Abfallbehälter zur Verfügung. Der KSJ sorgt für die Funktionsfähigkeit des Schlosses. Unsere Mitarbeiter haben ebenfalls einen Schlüssel, so dass Sie sich vor der Leerung nicht um die Öffnung des Behälters kümmern müssen.  (03641) 49 89-250  vertrieb@jena.de

Besonderheiten in den Wintermonaten Unter extremen Wetterbedingungen ist für eine möglichst komplikationsfreie Abfallentsorgung Ihre Mithilfe nötig. Bitte unterstützen Sie uns und: • halten den Behälterstandplatz und dessen Zugang schnee- und eisfrei, • befüllen Sie Ihre Abfallbehälter nicht mit feuchten Materialien, um ein Anfrieren des Rest- und Bioabfalls zu vermeiden! Oft hilft schon das Einwickeln der Abfälle in Papier und das Auslegen der Behälterinnenseiten mit Pappe. • Können einzelne Straßen mit dem Sammelfahrzeug nicht angefahren werden, transportieren Sie bitte die Abfallbehälter an die nächste befahrbare Straße und holen Sie diese nach erfolgter Leerung zurück. Das Team des KSJ dankt für Ihr Verständnis!

Fragen zur Abfallsammlung:  (03641) 49 89-500  staedtereinigung@jena.de

8

Die Abfallgebühren setzen sich zusammen aus Grundgebühr + Mengenabhängiger Gebühr. Rechtsgrundlagen: Gemäß der Satzung über die Abfallwirtschaft in der Stadt Jena (Abfallsatzung) und Satzung zur Erhebung von Gebühren für die Entsorgung von Abfällen aus Haushaltungen und anderen Herkunftsbereichen in der Stadt Jena (Abfallgebührensatzung) gelten seit 01.01.2020 folgende Gebührensätze:

X Grundgebühr für die Entsorgung von Abfällen aus privaten Haushaltungen bemisst sich der Gebührensatz pro amtlich gemeldeter Person (unabhängig des Alters) und pro Halbjahr: • bei Anschluss an 60 l, 120 l und 240 l Restabfallbehälter: 21,42 € pro amtlich gemeldeter Person • bei Anschluss an 660 l und 1.100 l Restabfallbehälter: 19,14 € pro amtlich gemeldeter Person Z Ermäßigte Grundgebühr Bei Kompostierung/Verwertung biogener Abfälle kann auf schriftlichen Antrag ein niedrigerer Gebührensatz pro amtlich gemdeldeter Person und pro Halbjahr in Ansatz gebracht werden: • Grundgebühr für Eigenkompostierer: 16,75 € Anträge sind nach dem entsprechenden Merkblatt vollständig auszufüllen (vgl. § 4 Abs. 5 Abfallsatzung) und an den Kommunalservice Jena zu richten. Die Bestätigung der ermäßigten Grundgebühr ist auf 5 Jahre befristet. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen (u. a. Nachweis von ca. 50 m² Ausbringungsfläche pro Person), Hinweise zum Fristablauf bzw. Verlängerung für die ermäßigte Grundgebühr und das Antragsformular erhalten Sie in der Gebührenstelle sowie im Servicebüro Grietgasse 4.  ksj.jena.de/abfallentsorgung Abfallarten Bioabfälle

Ì

X Mengenabhängige Gebühr für die Entsorgung von Restabfällen aus Haushalten und gewerblichen Einrichtungen 3,44 € pro Leerung • 60 l Restabfallbehälter • 120 l Restabfallbehälter 5,37 € pro Leerung • 240 l Restabfallbehälter 8,81 € pro Leerung 13,42 € pro Leerung • 660 l Restabfallbehälter • 1.100 l Restabfallbehälter 16,61 € pro Leerung • 2.5 m³ Absetz- & Umleerbehälter 37,75 € pro Leerung • 5.0 m³ Absetz- & Umleerbehälter 75,50 € pro Leerung • Presscontainer Leerungsanteil 105,76 € pro Leerung und für den Gewichtsanteil 107,65 € pro Tonne

Mindestbereitstellungspflicht

Die Anzahl der Leerungen erfasst das elektronische Ident-System über einen Chip am Abfallbehälter, welcher dem Objekt zugeordnet ist. Für jeden angemeldeten Restabfallbehälter werden pro Kalenderhalbjahr jedoch mindestens zwei Leerungen berechnet.

Kontakt

Gebührenstelle | Löbstedter Straße 56, 07749 Jena  (03641) 49 89-220  gebuehren@jena.de  ksj.jena.de/abfallentsorgung Gebühren

Hier sind auch sämtliche für die Gebührenerhebung relevanten Änderungsanzeigen (Downloads) zu finden.


Sperrmüll & Schrott Sperrmüll ist Abfall, der wegen seiner Größe oder seines Gewichtes nicht in der Restmülltonne untergebracht werden kann, insb. Möbel und Einrichtungsgegenstände. Sperrmüll wird aus privaten Haushalten nur auf Abruf abtransportiert.

Anmeldung & Abholung Für private Haushalte in Jena kostenfrei nach Auftragserteilung:  (03641) 49 89-510  sperrmuell@jena.de  Formular auf ksj.jena.de  Abfallentsorgung  Abfallarten A-Z  Sperrmüll/Schrott Für gewerbliche Einrichtungen bedarf es einer Auftragserteilung. Die kostenpflichtige Entsorgung melden Sie uns bitte unter:  (03641) 49 89-500  sperrmuell@jena.de Wir nehmen gern Ihre Aufträge (mit folgenden Daten: Name, Anschrift, Abholort, Anzahl und Art des Sperrgutes) entgegen.

Alternativen • Kostenfreie Selbstanlieferung auf den Wertstoffhöfen Werden Umzugsfirmen, Haushaltsauflöser oder Möbelbörsen mit der Abgabe des Sperrmülls beauftragt, muss der Auftraggeber bei der Anlieferung anwesend sein. Betreuer benötigen eine gültige Betreuungsvollmacht und eine Ausweiskopie. Familienangehörige können nach Vorlage der Ausweiskopie Sperrmüll abgeben. Voraussetzung dafür ist der Nachweis eines/r Vorsorge- o. Betreuungsvollmacht/Sterbeurkunde/Mietvertrages. • Spenden – dem KSJ brauchbare Gegenstände zur Weiterverwendung für den Verein „Hilfe zur Selbsthilfe“ melden • KSJ übernimmt die Auflösung von kompletten Privathaushalten

Altglas Glas ist nicht gleich Glas. Sorte und Farbe des Glases sind dafür entscheidend, was in die Depotcontainer darf und was nicht. Nur restentleerte Verkaufsverpackungen aus Glas, z. B. Flaschen, Konservengläser und Flakons gehören in die Container.

Containerstandplätze Die Sammlung erfolgt an ca. 150 Standplätzen, welche im gesamten Stadtgebiet verteilt sind. Diese sind abrufbar im Kartenportal Jena unter:  map.jena.de/kartenportal  unter Glascontainer. Bitte melden Sie uns außerplanmäßig volle Container. Altglas ist ein Rohstoff. Für die gezielte Weiterverarbeitung ist es wichtig, die Glasfarben weiß, braun und grün separat zu erfassen. Andersfarbiges Glas, z. B. schwarzes und blaues, ist in die Grünglascontainer einzuwerfen (Einwurfzeiten beachten). Bitte entfernen Sie vor dem Einwurf Deckel und Verschlüsse. Diese gehören zu den Leichtverpackungen in die gelbe Tonne.

Nicht in die Glascontainer gehören: • Feuerfestes Glas, Blei- und Laborglas, optische Gläser, • Flachglas (Spiegelglas, Fensterglas, Autoscheiben), • Glühlampen, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren, • Keramik, Steingut …

Ablauf nach Erhalt des Abholtermins • spätestens bis 6 Uhr am Entsorgungstag bereitstellen (frühestens am Vortag) • an der Grundstücksgrenze zum öffentlichen Verkehrsraum, an einer für das Entsorgungsfahrzeug zugänglichen Stelle ablegen (Kein Befahren und Betreten von Privatgrundstücken / -straßen) Ablagestelle ist nach Abholung durch den Grundstückseigentümer bzw. den Beantragenden zu reinigen Es ist untersagt, Sperrmüll ohne Anmeldung bereitzustellen, Weiteres hinzuzustellen oder Gegenstände zu zerstören. Illegale Ablagerungen, Nichtanmeldungen werden an den Fachdienst Umweltschutz der Stadt Jena zur Ermittlung gemeldet (Ordnungswidrigkeit nach § 23 Abs. 2 Nr. 9 Abfallsatzung).

Zum Sperrmüll gehören • Möbel, z. B. Schränke, Tische, Stühle, Bettgestelle, Lampen, Teppiche, Gartenmöbel aus Kunststoff o. unbehandeltem Holz • Nichtmetallischer Hausrat, z. B. Matratzen, Polstermöbel, textile Bodenbeläge, Kabel, Autokindersitz, Koffer • Metallischer Hausrat (Schrott), z. B. Fahrräder, Kinderwagen, Bürostuhl, Gasherde, Heizkörper, Rasenmäher (Restentleert!)

Kontakt  (03641) 49 89-505  containerdienst@jena.de

CDs & DVDs Extra-Behälter zur kostenfreien Entsorgung stehen auf den Wertstoffhöfen Löbstedter Str. 56 und Emil-Wölk-Str. 13a. So müssen CDs und DVDs nicht über den Restabfall entsorgt werden. Sollten sich darauf sensible Daten befinden, empfiehlt es sich, die Scheiben durch mehrere Kratzer über die Breite der lesbaren Seite unbrauchbar zu machen. Die Hüllen der CDs- und DVDs hingegen sind Verpackungen und gehören in die gelbe Tonne für LVP.

Leuchtmittel

Nicht in den Sperrmüll gehören

Nicht in den Hausmüll dürfen:

• Gefährliche Abfälle (Farben, Lacke, Batterien, Asbest, S. 28) • Behandeltes Holz (Paneele, Parkett, Garten-/Palettenmöbel, S. 29) • Wasch-/Toilettenbecken, Keramiken (siehe Wertstoffhöfe, S. 29) • Elektro- und Elektronikgeräte (siehe S. 27) • Alttextilien, Federbetten, Schuhe (siehe Alttextilien S. 27) • Hausmüll (Schrankinhalte, Porzellan, Glas, Deko, Spielzeug, Garten- und Fahrradschläuche, Planen, Zelte, S. 6) • Bauschutt / Baustellenabfall (z. B. Mauerwerk, Fenster, Tapete, Dämmstoffe PVC-Belag und Linoleum, S. 29) • Wertstoffe aus Leichtverpackungen, Papier und Glas (S. 6, 7, 9) • Öfen mit Kacheln/Schamotteauskleidung, Reifen (S. 29) • Bau- und Abbruchholz (Türen, Zäune, Latten, Balken, Tierställe, S. 29)

• LED-Leuchten • Energiesparleuchten • Leuchtstofflampen Sie müssen gesondert abgegeben und entsorgt werden u. a.: • in vielen Verkaufsstellen, • auf den Wertstoffhöfen und am Schadstoffmobil, • im Servicebüro in der Grietgasse 4 (Haus der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck) sowie in der Rudolstädter Straße 39. Ausnahme: Nur Glühlampen und Halogenlampen gehören in den Restmüllbehälter.

9


Januar

Februar

März

April

Mai

Seite 37

Juni

Eine Bank stiften


Schulferien | 2022

11

52

30 Mi 31 Do

31 Mo

28 Mo

28 Mo

30 So

27 So

27 So

Rosenmontag

26 Sa

26 Sa

25 Fr

24 Do

29 Di

4

8 23 Mi

29 Sa

28 Fr

27 Do

26 Mi

25 Fr

24 Do

24 Mo

25 Di

23 Mi

23 So

22 Di

21 Mo

21 Mo

22 Di

20 So

20 So

18 Fr

17 Do

16 Mi

15 Di

14 Mo

13 So

12 Sa

11 Fr

10 Do

9 Mi

8 Di

7 Mo

6 So

5 Sa

4 Fr

3 Do

19 Sa

7

Valentinstag

6

5 2 Mi

19 Sa

22 Sa

21 Fr

20 Do

19 Mi

3

17 Do

17 Mo

18 Fr

16 Mi

16 So

18 Di

15 Di

14 Mo

13 So

12 Sa

15 Sa

14 Fr

13 Do

12 Mi

2

10 Do

10 Mo

11 Fr

9 Mi

9 So

11 Di

8 Di

8 Sa

6 So

5 Sa

7 Mo

Heilige Drei Könige

1

4 Fr

3 Do

2 Mi

7 Fr

6 Do

5 Mi

3 Mo 4 Di

2 So

9

13

Beginn Sommerzeit

12

Frühlingsanfang

11

10

Internat. Frauentag

Aschermittwoch

30 Sa

29 Fr

28 Do

27 Mi

26 Di

25 Mo

24 So

23 Sa

22 Fr

21 Do

20 Mi

19 Di

18 Mo

17 So

16 Sa

15 Fr

14 Do

13 Mi

12 Di

11 Mo

10 So

9 Sa

8 Fr

7 Do

6 Mi

5 Di

4 Mo

3 So

2 Sa

1 Fr

13

14 15 Karfreitag

Ostermontag

16

Ostersonntag

Ge

Fastnacht

d

än

d än

Walpurgisnacht

17

Ge

1 Di

rgu

nts o

ert eE

1 Di

n

rgu

ert eE nts o

S.

ine

ine

31 Di

30 Mo

29 So

28 Sa

27 Fr

26 Do

25 Mi

24 Di

23 Mo

22 So

21 Sa

20 Fr

19 Do

18 Mi

Christi Himmelfahrt

21

30 Do

29 Mi

28 Di

27 Mo

26 So

25 Sa

24 Fr

23 Do

22 Mi

21 Di

20 Mo

19 So

18 Sa

17 Fr

16 Do 16 Mo 17 Di

15 Mi 15 So

13 Mo

12 So

11 Sa

14 Di

20

19

10 Fr

9 Do

14 Sa

13 Fr

12 Do

11 Mi

10 Di

9 Mo

8 Mi

8 So

6 Mo

5 So

4 Sa

3 Fr

2 Do

1 Mi

7 Di Muttertag

18

Tag d. Arbeit

7 Sa

6 Fr

5 Do

4 Mi

3 Di

2 Mo

1 So

23 Pfingstmontag

Pfingstsonntag

22 S.

26

25 Sommeranfang

24 Fronleichnam

ine

Neujahr

gst erm

ng ste rm

d än

ach ten ach ten

ert eE nts o

Ge

4b e

be

S. 4

n

rgu

gst erm

1 Sa

En G tso eä S. rgu nde 4 be ngst rte ac erm hte in n e

ach ten

4b e


Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Seite 36

Sicher spielen


31 Mi

31 So

29 Mo

28 So

30 Di

30

27 Sa

30 Sa

29 Fr

28 Do

27 Mi

26 Fr

25 Do

25 Mo

26 Di

24 Mi

24 So

22 Mo

21 So

23 Di

29

20 Sa

23 Sa

22 Fr

21 Do

20 Mi

19 Fr

18 Do

18 Mo

19 Di

17 Mi

17 So

15 Mo

35

34

33

Mariä Himmelfahrt

38

Weltkindertag

37

36

35

30 Fr

29 Do

28 Mi

27 Di

26 Mo

25 So

24 Sa

23 Fr  Herbstanfang

22 Do

21 Mi

20 Di

19 Mo

18 So

17 Sa

16 Fr

15 Do

14 Mi

14 So

16 Di

28 12 Mo

11 So 13 Di

32 10 Sa

13 Sa

16 Sa

15 Fr

14 Do

13 Mi

12 Fr

11 Do

11 Mo

12 Di

10 Mi

10 So

8 Do

8 Mo 9 Fr

7 Mi

7 So

9 Di

27 5 Mo

4 So 6 Di

31 3 Sa

6 Sa

5 Fr

4 Do

3 Mi

9 Sa

8 Fr

7 Do

6 Mi

5 Di

4 Mo

3 So

2 Fr

39

G eän

39

40

Tag der dt. Einheit

Erntedankfest

41

43 31 Mo

30 So

29 Sa

28 Fr

27 Do

26 Mi

Reformationstag

Ende Sommerzeit

24 Do 24 Mo

30 Mi

29 Di

28 Mo

27 So

26 Sa

25 Fr

23 Mi 23 So

21 Mo

48

1. Advent

47

31 Sa

30 Fr

29 Do

28 Mi

52

1. Weihnachtsfeiertag 2. Weihnachtsfeiertag

Heiligabend

Winteranfang

51

4. Advent

50

3. Advent

49 Nikolaus

26 Mo   27 Di

48 2. Advent

25 So

24 Sa

23 Fr

22 Do

21 Mi

20 Di Totensonntag

20 So

18 So

17 Sa 19 Mo

22 Di

25 Di

46

16 Fr

15 Do

14 Mi

19 Sa

22 Sa

21 Fr

20 Do

19 Mi

42

17 Do

17 Mo

18 Fr

16 Mi

16 So 18 Di

15 Di

14 Mo

13 Di

13 So

11 So

10 Sa 12 Mo

Buß- und Bettag

45 9 Fr

8 Do

12 Sa

15 Sa

14 Fr

13 Do

12 Mi

11 Fr

10 Do

10 Mo

8 Di

7 Mi

7 Mo

5 Mo

4 So

3 Sa

2 Fr

1 Do

6 Di

9 Mi

11 Di

44

Allerheiligen

6 So

5 Sa

4 Fr

3 Do

2 Mi

9 So

8 Sa

7 Fr

6 Do

5 Mi

4 Di

3 Mo

2 So

1 Di

Ge än de rte

4

S.

ine

1 Sa

n

2 Di

de rte

S.

ine

26

E

nt s beorgu ac ng ht st en er

ht en

ac

4b e

2 Sa

mi

ne

S.

4

d

gst erm

rgu

e r t eE nt so

än Ge

En ts beorgu ac ng hte st n erm

1 Do

Silvester

S.

ine

1 Mo

n

ht en ac

4b e

1 Fr

d än Ge

gst erm

rgu

ert eE nt so

Schulferien | 2022

13


14

Adlerstieg Nr. 1 Adlerstieg Nr. 11 Adolf-Reichwein-Straße Adrian-Beier-Stieg Ahornstraße Ahornweg Akazienweg Albert-Einstein-Straße Alexander-Puschkin-Platz Alfred-Diener-Straße Alte Dorfstraße Alte Hauptstraße Alte Straße Altenburger Straße Alter Handelsweg Alte Wiesenstraße Am alten Güterbahnhof Am alten Gaswerk Am Alten Schloß Am alten Weinberg Am Anger Nr. 5 bis 12, 14, 16, 18, 20, 22, 22a und 24 Am Anger Nr. 13, 15, 26, 26b, 28, 30, 32 und 34 Am Bahnhof Am Berg Am Birnstiel Am Bornberg Am Borngarten Am Brückenweidigt Am Burggarten Am Burggraben Am Dachsbau Am Denkmal Am Dorfplatz Am Egelsee Am Erlkönig Am Flutgraben Am Freiberg Am Friedensberg Nr. 1, 3 und 4 Am Friedensberg Nr. 2 und 11 bis 15

Straße

u u u u u g g u/w g w u u g u/w g u/w g u/w u g

w

g

g u u u u u u g u u g g u u u u g

MI DI DO DI DO DO DO MI MI MO+FR DI MI MO MI MI MI MI MI MI MI

Mi

DI

MI FR MI MI FR MI DI MI MI DI MI DI MI MI DI DO MI

Papier

FR DO DI FR DO FR DI FR DO MI DO MI FR MI DO MO FR

MI

MI

DO DO MI DO DI DO DO FR DI MO DO FR DO DI DO DI DI DI FR DO

g u g u u u g g g u u u u u u g g

g

g

g g g g u u u u g w u g u u u u u u u u

LVP

g/w

w

u u g g g u u w u w u g g g/w g u/w g u/w u g

DO g MO g DI u DO u MO g DO u FR g DO g MO u MO g DO g DI g DO u DO g/w DO u DO/MI* u/w DO g

DO

MI

MO MO DI FR DI FR FR FR DI DI DO DO DO MO DO DO MO DO DO DO

Rest­ abfall

DO FR DI MO FR MO MI DO FR FR DO FR MO FR MO DI DI

FR

MO

Fr DO MI DO MI FR FR Mi DO MO MO DO DI FR DO Fr Fr FR MO DO

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall Am Friedhof Am Gänseberg Am Geißberg Am Goethepark Am Goldberg Am Gönnabach Am Gries Am Hain Am Hang Am Heiligenberg Am Heinrichsberg Am Herrenberge ab Nr. 34b und 3a, 5 Am Herrenberge bis Nr. 34 Am Hirschberge Am Jagdberg Am Jenzig Am Johannisberg Am Johannisfriedhof Am Kaiserberg Am Katzenstein Am Kieshügel Am Klinikum Am Klosterhof Am Knollen Am Kochersgraben Am König Am Kraftwerk Am Krautgarten Am Kulm Am Küchenhof Am Leutrabach Am Lindenberg Am Loh Am Marstall Am Moorn Am Mönchenberge Am Mühlhügel Am Naßtal Am Nordfriedhof Am Pfaffenstieg Am Plan

Straße MO DI MO DI MO FR FR FR MI DI MO DI DI DI MI MI MI DI DI MI DI DI+FR DI DI MO DI MI DI MO MI MI MI MI FR MI FR DI MI MI MI DI

g u u u g u g u w u g u u u u u u g u u g w u u u u u u u u g g u g g g u g g g u

Papier

Entsorgungsplan Abfallbehälter DO DI FR DO DO DO DI DO MI MI MI FR DI DI FR FR FR MO MI FR MI MO MI DI FR DO FR MI DO FR DO FR DO DI DO MI MI DO FR FR MI

u g u u u u g u g u g g g g g u u u u g u w u g u u g u u u u g g g u u u u g g u

LVP DO g FR g DO g DO u DO g MO g FR g MO g MO w DI g Mi w DO/MI* g/w DI/MI* g/w DI g DO g DO u DO u DO g DO u DO u DO g MO+DO w MO g DO g DO g DO u DO u MO g MO g DO u DO g DO g MO u FR g DO g MO u MO g DO g DO g DO g DI g

Rest­ abfall DI MI DI MO DI FR MI FR FR FR MO MO MO MO DO MO MO FR FR DO FR MO FR MO MI MO DO FR MO MO DO DO FR MI DO FR FR DO DI DI FR

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall

 ksj.jena.de/abfallentsorgung  Entsorgungstermine


15

MI MI DO MI DI DO MI MI MI MI FR FR MI MO MO MI MI DI DI DI MI DI DI MI DI MI DO FR FR DO MI MO MI MI DO MO DI DI DI

g/w w g g u g u w g g g w g g g g g u u u g u u g u w g g u g g u g g u u u w u

Papier FR MI DO DO MI DO FR MI FR FR MI FR MO MO MO FR MO MI DO DO DI MI MI FR MI MI DO MI DO DO FR DI FR FR DI DI DO MO MI

g g u u u u u g g g u u u u u g u u g u g u u g u g u u u u g u g g u u g w u

LVP DI MI FR DO DI FR DO MI DO DO MO MI DO Fr FR DO DO DI MO DO DI MO MO DO DI MI FR MO MO FR DO DI DO DO DI DI MO DO DI

g/w w u g g u u w g g u w w u u g g g u u u g g g g w u u g u u g g g g/w g u w g

Rest­ abfall FR MO FR DO FR FR MO MO DO DI FR DI MO MO MO MO MO FR DO MO MI FR FR DI FR MO FR FR FR FR DO MI DI DI MI DO DO MO FR

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall An den Linden An der alten Post An der Brauerei An der Diebeskrippe An der Eule An der Kelter An der Kiesgrube An der Kirche An der Lehmgrube An der Leite An der Leutra An der Mauer An der Mühle An der Osterwiese An der Papiermühle An der Peterskirche An der Riese An der Ringwiese An der Schöppe An der Schule An der Siedlung An der Trebe An der Weidigsmühle An der Ziegelei Anemonenweg Angergasse Anna-Siemsen-Straße (2-Rad-Bereich) Anna-Siemsen-Straße (4-Rad-Bereich) Anton-Bruckner-Weg Artur-Becker-Straße Arvid-Harnack-Straße Aspenweg Asternweg Auf dem Forst Auf dem Schafberge Auf der Burg Auf der Gebind Auf der Höhe August-Bebel-Straße

Straße FR MI MI MO DI MI MI MI MI DI DO MI FR MO DO MO MI DO DI FR DO DI DO DI FR MI FR DI+FR DI MI MI DO DO MI DI MO FR DO MI

u w g u g u g g g u u g g u g g u u u g g u u u u g u w u u g u u g u u g g g

Papier DO MI DI FR MI FR DO DO DO DO MO DO MI FR MO DO FR DI MI MI DO DO MO MI DO MO FR FR MI FR FR DI DI FR MI DI MI DO MO

u g g u u g u u u g g g u u u u u u u u u g g u u u u w u g g u u g u u u u u

LVP MO g Mi w DI u DO g DO g DO u DO g DO g DO g FR/MI* g/w DO u DO g MO u DO g FR u DO g DO u DI g DI g MO u FR u MO u MI w MO g MO g Mi w MO g MO+DO w MO u DO g DI g DI g DI g DO g DI g DI g MO u FR u FR/MI* u/w

Rest­ abfall FR MO DO DI FR DO DO DO DO DO MO DI FR DI DI DI MO MI FR FR FR DO MO FR FR MO DO DO FR DO FR MI MI DI FR DO FR FR MO

w = wöchentlich | w/g = vom 7. März – 2. Dezember 2022: wöchentlich, im restlichen Zeitraum: 14-täglich, in den geraden Kalenderwochen (KW) (siehe auch Seite 7, Bioabfall) g = in gerader Kalenderwoche (z. B. 2., 4., ... Woche des Jahres) | u = in ungerader Kalenderwoche (z. B. 1., 3., ... Woche des Jahres) | – = keine Entsorgung | u/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter ungerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich | g/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter gerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich * = am erstgenannten Tag(e): Entsorgung der 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter (mit 2 Rädern) und * = am zweitgenannten Tag(e): Entsorgung der 660 l-, 1.100 l- Behälter (mit 4 Rädern)

Am Planetarium Am Rähmen Am Rasen Am Rödigen Am Rosenhang Am Rosenweg Am Röthang Am Saaleufer Am Schloßweidigt Am Schwabisgraben Am Spielberg Am Stadion Am Steiger Nr. 1 Am Steiger Nr. 4 Am Steiger Nr. 6 bis 12 und Nr. 3 bis 17 Am Steiger Nr. 14 und Nr. 19 Am Steiger Nr. 99 Am Steinbach Am Steinborn Am Storchsacker Am Sudhaus Am Tännicht Am Tanzsaal Am Tatzend Am Teich Am Volksbad Am Wald Am Wiesenbach Am Windknollen Am Winkel Am Zementwerk Ammerbacher Mittelweg Ammerbacher Oberweg Ammerbacher Platte Ammerbacher Straße Nr. 1 bis 26 Ammerbacher Straße Nr. 98a bis 159d Amselweg Amsterdamer Straße Amtsgasse

Straße

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall


16

w

w g g u w g g g u u u w g u g u w g

MI

MI MO DI MI DI+FR MO MI DI DI MI FR MI+FR MO MO FR MI MI DI

MO+FR

DO MI FR DO DI+FR DI+FR MI MI MI MI MO DI DI MI MO FR FR

Binswangerstraße

Birkenweg Blochmannstraße Blumenröschenweg Blumenstraße Boegeholdstraße Bonhoefferstraße Borngraben Nr. 1 und 2 Borngraben Nr. 4a bis 6f Böttchergasse Botzstraße Nr. 1 Botzstraße Nr. 3 bis 9 und Nr. 4 bis 10 Brahmsweg Brändströmstraße Brauhofstraße Brehmstraße Breite Straße Brückenstraße Nr. 13

u g g u w w u u u g g u u g u g g

w

g u g

DO MI FR

Papier

August-Bebel-Straße Nr. 33, 34 und 35 August-Gärtner-Straße Bachgasse Bachstraße Nr. 2 bis 17 und Nr. 26 bis 39 Bachstraße Nr. 18 und Nr. 21 bis 25 Bäckergasse Ballhausgasse Bärengasse Bauersfeldstraße Beethovenstraße Berggasse Berghoffsweg Bernhard-Schultze-Straße Berthold-Delbrück-Straße Bertolt-Brecht-Straße (2-Rad-Bereich) Bertolt-Brecht-Straße (4-Rad-Bereich) Beutenbergstraße Nr. 1, 2, 4, 6 Beutenbergstraße Beutnitzer Straße Biberweg Bibliotheksplatz Bibliotheksweg

Straße

DI FR MI MO FR MO FR FR FR MO MO MI DO DI DI DI

MO

MO DO MI FR FR MO FR MO DO DO FR FR MI MI DI DO FR FR

Mi

MO DO MI

u g u g w w u u u u u u g g g g

w

u u g u w u g u g g u w g g g g g g

g

u g u

LVP

MI DO MI DO MO+DO FR DO DO MO MO DO MO+DO DI DI FR/MI* MO/MI* DI DI FR/ DI+FR* DI DO MO DO MO+DO MO+DO DO DO DO FR FR MO MO DI DI FR/MI*

MI

FR MO MO

g g u u w w g u u u u u u u g g/w

g/w

w g w u w u g g u u u w u g g/w u/w g/w g/w

w

u u u

Rest­ abfall

MI DI FR MO DO DI MO MO MO MO MO FR DO DO MI MI

MO

MO DI MO MO DO MO MO FR DO DO DO DO MI MI MI FR FR FR

MO

MO DO FR

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g

Bio­ abfall Brückenstraße Brunnengasse Brüsseler Straße Buchaer Straße Buchenweg Burgauer Weg Bürgelsche Straße Burggartenweg Burgweg Camburger Straße Camsdorfer Straße Camsdorfer Ufer Carl-Blomeyer-Straße Carl-Born-Straße Carl-Hummel-Straße Carl-Orff-Straße Carl-Pulfrich-Straße Carl-Spitzweg-Straße Carl-Stamitz-Weg Carl-Zeiß-Platz Nr. 16 Carl-Zeiß-Platz Carl-Zeiss-Promenade Carl-Zeiss-Promenade Nr. 2 und 8 (4-Rad-Bereich) Carl-Zeiß-Straße Carl-Zeiß-Straße 3 Carolinenstraße Charlottenstraße Clara-Zetkin-Straße Clara-Zetkin-Straße 21 Closewitz Closewitzer Straße Closewitzer Weg Coppanzer Weg Cospedaer Grund Cospoth Curt-Unckel-Straße Dahlienweg Damaschkeweg Dammstraße Diakonatsgasse Nr. 5 Diakonatsgasse

Straße

DI+FR FR MI DI FR MI FR MI DO MI MI FR DO/DI* FR/DI* MI MO

w g g/w w u u/w u g g g g u u/w g/w u g

w

w

MI MI

u g w u/w u g u g u g/w u u u g g u u/w g u u w w

DI MI FR MO DO MI DI DO DI MI DI DI MI FR DO DI MI DO DI DO MI MI

Papier

Entsorgungsplan Abfallbehälter

MI DI DI DI DO MI DO DO MO FR DI DO DI DI FR DO

MO

FR

MI FR MO MI DI MI MI DO DI DI DI DI DO DI DO MI DI DO MI MO MO FR

w g u u u g u g u g g u u g u u

u

w

u g w g u u u u g u g g g g u u g u u g u w

LVP

MI MO/DO* MO+DO FR DI MO MO MO MO DO FR DO DO MO DI/DO* FR/MI* DO DO

w w w g g/w w g g/w g g u g g g g/w g/w u g

w

w w

Mi DI FR

g/w g u g/w g/w u g u g g/w g/w g/w u g u u u/w u u

Mo DO DO DO/DO* DI MI MO FR FR DI FR/MI* FR/MI* MO FR FR MO DI FR MO

Rest­ abfall

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g DI FR MI MI MO DI

w/g

w/g

DO MI FR FR FR FR FR DI MO

MO

DI

w/g w/g

w/g w/g FR FR MO DI

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g DO MO DO MI MO FR FR MI FR MI MI FR MI FR FR

Bio­ abfall

 ksj.jena.de/abfallentsorgung  Entsorgungstermine


17

u

u

DI

MI

MI DO

DI+FR w DI u/w FR/ g/w DI+FR* DI g MO u MO u DI u DI u MI g MO g MI g MI g MI u DI u MI u DO u MO u DO u MI u MI w

FR

MI

DO FR FR DO MI MO MO FR FR FR MI DO DI MI DI DO MI

MI

DI

g/w

DI

FR DI DI FR DI MI MO DI

g u u g g/w u g g/w

MI DI DO MI MO DI DI DI

Papier

MO

u

u DO

MO u

g

g g g u g u u g g u g u g g g u w

g/w

w u/w

w

DO g FR g DI g DO g DI/MI* u/w MO g DO g DO g/w

Rest­ abfall

MO+DO DO DO/ w MO+DO* u DO u DO u DO g MO u MO u FR u FR g DO g DO u DO u MO g MO u DI g DO u DI g MO ug MI

w u

u

g g u g g u u u

LVP

MO

FR

DI Mi DI DO FR MO MO DI DI MO FR FR MI MO MI FR MO

MO

DO MO

FR

DI MI MI DI DI FR FR FR

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall

Ernst-Abbe-Platz Ernst-Abbe-Straße Ernst-Bloch-Ring Ernst-Haeckel-Platz Ernst-Haeckel-Platz Nr. 1 Ernst-Haeckel-Platz Nr. 2 - 6 Ernst-Haeckel-Straße 1 Ernst-Pfeiffer-Straße Ernst-Ruska-Ring Ernst-Schneller-Straße Ernst-Thälmann-Straße Ernst-Zielinski-Straße Eschenplatz Eugen-Diederichs-Straße Falkenstieg Falkenweg Fasanenweg Feldhamsterweg Feldstraße

Erlanger Allee

Emma-Heintz-Straße Engelplatz Enzianweg Erbertstraße Erfurter Straße Nr. 69, 71, 71a, 75, 75a, 81, 114 Erfurter Straße Erich-Halbauer-Weg Erich-Kops-Weg Erich-Kuithan-Straße Erich-Weinert-Straße

Emil-Wölk-Straße

Eisenberger Straße 1-6 und 11,13,15 Eisenberger Straße Nr. 7, 9 und 17 bis 67c Emil-Höllein-Platz

Straße

u

MI

g

MI MI MI MO MI DI+FR MI DI/FR* DI MI DI FR FR MI DI

u g g g w w u w u u u u u u u

DO g MI u DI g MI w DI g/w FR/ g/w DI+FR* MI w MI u DI u

DO

MI u/w "FR g/w MO+FR" MO u MI w DO u MI w

u

DI

Papier

MO MO MI MO MO MO MI DI FR MO FR FR DO DO DO DO DO DO DO

MI

MO FR MI DO DI

MO

DI MI DI MI

MO

MI

FR

DO DO

MO u

u

Rest­ abfall

w w u w w w u u g/w w u w u u u g g u u

g/w

u/w u g w g/w

FR/MI* u/w FR/MI* DO DO MO FR/MI* DO/ w MO+DO* u DO u MI u MO g MI g MI g MI g MI g DI g FR w MO+DO u DO w MO/DO* g MO g MO g MO u MO u MO g MO g MO

u u u g g

u

MO g/w FR/ u/w g/w Di+FR* g DI/MI* g/w g Mi w u DI g g MI w

u

u

g

LVP

MO MO FR MO MO MO MO DI DO DI MO DO FR FR DO FR FR FR DO

MO

MO MO DI FR MI

DI

DI MO MI MO

MO

FR

MO

DO

w = wöchentlich | w/g = vom 7. März – 2. Dezember 2022: wöchentlich, im restlichen Zeitraum: 14-täglich, in den geraden Kalenderwochen (KW) (siehe auch Seite 7, Bioabfall) g = in gerader Kalenderwoche (z. B. 2., 4., ... Woche des Jahres) | u = in ungerader Kalenderwoche (z. B. 1., 3., ... Woche des Jahres) | – = keine Entsorgung | u/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter ungerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich | g/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter gerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich * = am erstgenannten Tag(e): Entsorgung der 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter (mit 2 Rädern) und * = am zweitgenannten Tag(e): Entsorgung der 660 l-, 1.100 l- Behälter (mit 4 Rädern)

Drackendorfer Weg Dreßlerstraße Drevesstraße Drosselstraße E.-T.-A.-Hoffmann-Weg Ebertstraße Nr. 1 bis 3 und Nr. 2 bis 6 Ebertstraße Nr. 5 bis 9 und 8 bis 14 Ebertstraße Nr. 11, 16, 20 und 22b Eckweg Edelhofgasse Eduard-Mörike-Weg Eduard-Rosenthal-Straße Eibenweg Eichendorffweg Eichenweg Eichhörnchenweg Eichplatz Eisenberger Str. Nr. 97, 100, 102 und 110 "Eisenberger Str. Nr. 101, 103, 105, 105A, 107, 111, 113"

Drackendorfer Straße

Diesterwegstraße Dietrichweg Distelweg Dobeneckerstraße Döbereinerstraße Dorfstraße Dornbluthweg Dornburger Straße Nr. 1-163 und 2-90 "Dornburger Straße ab Nr. 124, 126, 128, 130, 132, 134, 136, 138, 140, 142, 144, 146, 148, 150, 152, 154, 156, 158, 160, 162, 164, 166, 168, 170, 174" Dorothea-Veit-Straße Drackendorf-Center

Straße

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g

w/g

Bio­ abfall


18

Felix-Auerbach-Straße

MO FR DI DI DO MI MI MI MI MO FR DO FR DO FR MI MO MO FR DO DI DI FR MI DO FR MI FR DI MO FR MI FR MO MI MO DI MO DI

g/w

u g u u w g u u u g u u u g w g

g/w

g u g/w g/w u u g u u u/w g u g u/w w g w g u

g/w

u/w

Papier

FR/ MO+FR* Felsbachstraße MI Felsenkellerstraße MI Fichteplatz MI Finkenweg DI Fischergasse MI Fliederweg MO Florian-Geyer-Weg DI Flurweg DI Forstweg MI Forstweg ab Nr.74 MI Franz-Gresitza-Straße MI Franz-Kugler-Straße MO Franz-Liszt-Straße MI Franz-Loewen-Straße MI Frauengasse MI Fraunhoferstraße MO FR/ Fregestraße MO+FR* Freiheitsstraße MI Freiherr-vom-Stein-Straße DI Freiligrathstraße DI/Mi* Friedenstraße DI/MI* Friedensweg MI Friedhofsweg DI Friedrich-A.-Tischbein-Straße DO Friedrich-Engels-Straße MO Friedrich-Gerstäcker-Weg DI Friedrich-Hund-Straße MI Friedrich-Körner-Straße MO Friedrich-Schelling-Straße Nr. 2 bis 11 DO Friedrich-Schelling-Straße Nr. 55 bis 80 MI Friedrich-Wolf-Straße MI Friedrich-Zucker-Straße DI Friesweg DI Fritz-Kalisch-Straße MI Fritz-Krieger-Straße MO Fritz-Reuter-Straße MI FR/ Fritz-Ritter-Straße MO+FR* Fritz-Winkler-Straße MI

Straße

u

w

g g u u g u u u u g g g g u w u u u g

w

g g g g g g u u g g g u g g g u

w

LVP FR/ DI+FR* FR DI DI/MI* MO MI DI DI DI DO DO MO DO/MI* MO DO MI FR FR/ DI+FR* DO MO DO DO MO MO FR FR MO FR DI/DI* DO/MI* DO MO MO+FR DO MO FR DO FR/ Di+FR* DO u/w

g/w

g u g/w g/w g g u g g u/w u/w u/w g w w g/w w u u

g/w

u u u/w u w u g g u g u g/w u u w u

g/w

Rest­ abfall

FR

MO

DI DO FR FR DO FR FR MI FR DO DI DI DI FR DO FR FR MO DI

MO

DO DI DO MO MI FR FR DI DI FR DI FR DO MO MO

MO

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

Bio­ abfall Fröbelstieg Frommannstraße Frongasse Fuchslöcherstraße Fuchsturmweg Fuchsturmweg Nr. 13, 14, 14a und 17 Fürstengraben Gabelsbergerstraße Gartenstraße Gartenweg Geleitstraße Gembdental Georg-Büchner-Straße Georg-Schumann-Weg Georg-Weerth-Straße Geraer Straße Geschwister-Scholl-Straße Gillestraße Ginsterweg Gladiolenweg Glockengasse Gneisenaustraße Goethestraße Golmsdorfer Straße Göschwitzer Straße Nr. 1 bis 12 Göschwitzer Straße Nr. 20 bis 68 Gottfried-Keller-Weg Gotthard-Neumann-Straße Greifbergstraße Greifgasse Grenzstraße Grenzstraße Nr. 54 Grete-Unrein-Straße Griesheimweg Grietgasse Grillenweg Grillparzerweg Groschstraße Großschwabhäuser Straße Grundweg Grüne Aue Günselweg

Straße MI DO MI MI DI MI MI DI MI DO MI MI FR/DI* DI FR/DI* MI FR MO DO DO MI MI MI FR MI/DI* MI DI MI DI MI MI MI DO DI MI MI MO MI DO MI DO DO

g u u u u u w u g g g u g/w g g/w g g g u u u u w g g/w u/w u w u w g u u u w g u u g u u u

Papier

Entsorgungsplan Abfallbehälter FR MO FR DO DO MI MI DO MO DO FR FR DI MI DI FR DI MO DI DI FR DI MO DI FR FR MI DO DI MI FR FR MO DO MI FR FR FR DO FR DI DI

g g g g g u g g u u g u g u g g g u u u g u u g g g u g g g g g g u g g u g u u u u

LVP DO DO MO MO/MI* FR DO MI MO FR FR DO DO FR/MI* DO FR/MI* DO FR/MI* FR DI DI MO DI DO FR/MI* DO FR MO MO FR MI DO DO DO DO Mi DO FR DO FR DO DI DI

g u g u/w g u w u u u g u g/w g g/w g g/w u g g g w w g/w g u/w g g/w g w g u u u w g g g u u g g

Rest­ abfall DI MO DO FR DO MO MO DO MO FR DO MO MI DI MI DO MI MO MI MI DO FR MO MI DO DO FR FR MI MO DO DO DI MO MO DO MI DO FR MO MI MI

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall

 ksj.jena.de/abfallentsorgung  Entsorgungstermine


19

DI DI DO DI FR FR MI FR DI MI DO MO FR DO DI MO MO MI

u u g u u u u u g/w u u u w u g g u u

u

w

u u g u

DI DO DO DI MO MI DI MO FR/DI* DI MI DO DI+FR DI FR MO DO MO

FR

DI+FR

MI MI FR DI

FR DO DI MI

FR

FR

DI DI DI MO MO DI DI MI FR FR MO FR

MI u MI u MO u MI g MO g MO u MI g DI u FR u DI+FR w MO+FR w MI u/w

Papier

u g g u

w

u

g u u g u g u u g u g g w u g u g g

g g g u u u g u u w w u

LVP

DO MO FR DO

MO+DO

MO

DO DI/DO* DI FR FR DI DI DO DO MO+DO DI+FR FR DI DI DI FR FR DO MO MO DO FR/MI* DO MO DO MO+DO DO FR/MI* DO DO DI

u u g u

w

g

u u/w g u u g u u/w u w w w w g g u g g g u g g/w u/w u u w u g/w u/w u g

Rest­ abfall

MO FR MI MO

DO

DO

MO MI FR MI DI DO FR Mi MI FR FR DI DO MO MI DI MO DI

DI DI MI MO MO DO DO FR DO DO MO MI

w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall Hildebrandstraße Hilgenfeldweg Hinter dem Dorfe Hinter dem Spielberge Hinter der Kirche Hinter der Linde Hinterm Gut Hinterweg Hirtengasse Hohe Straße Höhenweg Hohlweg Hölderlinweg Holunderweg Holzmarkt Holzweg Hopfenweg Hornstraße Hufelandweg Nr. 1a, 1b,3 , 4, 12, 14 und 16 Hufelandweg Nr. 2, 7, 9,10, 17, 18, 20, 26 und 28 Hügelstraße Hugo-Schrade-Straße (2-Rad-Bereich) Hugo-Schrade-Straße (4-Rad-Bereich) Humboldtstraße Huttenstraße Igelweg Ilmnitzer Dorfstraße Ilmstraße Iltisweg Im Bürgergarten Im Hahngrunde Im Hundsbeile Im Klieber Im Krähmer Im Langetal Im Lerchenfeld Im Linsenland

Straße u g u g w u g u u g u u u u w u u u g g u u w g u u u w u g u u u u g w g

MO DI DI FR MI DI MI MO DI MI DI MO MO DO MI MI DO MI DI MI DI DI DI+FR MO DO MI MO MI MI DI MI MI MO MO MI MI FR

Papier

FR FR FR MO MO DO DO FR DO DO DI DI DO FR FR DI MI

FR

MO

FR MO MI MI MI MI FR FR MI MI DI DO FR DI MI FR DI Mo

u u w u g g u w g u g g u u g u u

g

u

u u u u g u g u u g g u u u g u u g

LVP

g

g/w

FR/MI* g/w MO g MO+DO w FR u DO u MO u MO g DO u/w MO u DO g MO u MO u MO g DO g DO g MO g/w MO u

DO

DO

DO g DO g MO g MO u Mi w MO g DO g DO g DI g DI/MI* u/w FR g MO g DO g DI g MI w DO u DI g DO u

Rest­ abfall

MI DO DO MO MO FR MO FR FR DI DO DO MO DI DI FR FR

DI

FR

DI FR FR FR MO FR DO DI FR DI MI MO MI MI MO MO MI DI

w = wöchentlich | w/g = vom 7. März – 2. Dezember 2022: wöchentlich, im restlichen Zeitraum: 14-täglich, in den geraden Kalenderwochen (KW) (siehe auch Seite 7, Bioabfall) g = in gerader Kalenderwoche (z. B. 2., 4., ... Woche des Jahres) | u = in ungerader Kalenderwoche (z. B. 1., 3., ... Woche des Jahres) | – = keine Entsorgung | u/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter ungerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich | g/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter gerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich * = am erstgenannten Tag(e): Entsorgung der 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter (mit 2 Rädern) und * = am zweitgenannten Tag(e): Entsorgung der 660 l-, 1.100 l- Behälter (mit 4 Rädern)

Gustav-Eichhorn-Straße Gustav-Fischer-Straße Gustav-Freytag-Straße Gutenbergstraße Nr. 1 bis 2a Gutenbergstraße Nr. 3 bis 7 Hahnengrundweg Hainstraße Händelweg Hanns-Eisler-Straße (2-Rad-Bereich) Hanns-Eisler-Straße (4-Rad-Bereich) Hans-Berger-Straße Hans-Knöll-Straße Hans-Knöll-Straße Nr. 8 und 10 Hardenbergweg Haselstrauchweg Hauptstraße Hausbergstraße Haydnstraße Heckenweg Hegelstraße Heimstättenstraße Heinrich-Heine-Straße Heinrich-Schütz-Weg Heinrich-v.-Eggeling-Straße Helene-Holzman-Straße Helene-Weigel-Straße Helldorffweg Helmboldstraße Helmholtzweg Herderstraße Hermann-Löns-Straße Hermann-Pistor-Straße (2-Rad-Bereich) Hermann-Pistor-Straße (4-Rad-Bereich) Hermann-Stapff-Straße Hermelinweg Herwegstraße Heydenreichstraße

Straße

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall


20

Im Metztal Im Mißrigen Im Nennsdorfer Felde Im Planer Im Ritzetal Im Semmicht Im Steinfeld Im tiefen Weg Im Unterdorf Im Wasserlauf Im Wehrigt Nr. 1 Im Wehrigt Nr. 10 Im Ziehgarten In den Bornwiesen In den Fichtlerswiesen In den Halben Äckern In den Kieswiesen In den Rainländern In den Schulländern In den Steingelängen In den Teichen In den Zinsäckern In der Doberau In der Doberau Nr. 15, 15a, 16, 55 und 75 In der Hohle In der Schweiz Inselplatz Isserstedter Straße Jacob-Michelsen-Straße Jägerbergstraße Jägerbergstraße Nr. 99, 105 und 107 Jahnstraße Jansonstraße Jasminweg Jenaer Straße Jenaische Straße Jenaplan Jenaprießnitzer Straße Jenergasse Jenertal Jenertal Nr. 1

Straße

g g g u u g g u u u

u u u u u u u g u g u u

u

u u w u u u u u u u u g u u w u u

MI FR MI MI DI MI MI DI FR FR

MI FR MI DO MO DO FR MI MO MI DO MO

MI

DI FR MI FR MI DI FR DO MI FR FR MO MO DI MI MO MI

Papier

MI DO MI DO DO MI MI MO DI DO DO DO FR DO MI FR FR

FR

FR MI DO DI DO DO DO MI DO DO FR FR DO FR DI DO DI DO DO DO DO DI FR u u g u g u u g g u u u u g g u u

u

g u g g g u u u u u g g u u u u u u g u u u u

LVP

u

g u g u u g g g g g u w g u g g g/w g g g g g g

MO g MO g MI w MO g MO u DI g MO g DO u DI/MI* u/w MO g MO g DO g DO g MO u MI w DO g DO u

DO

DO MO DO MO MO DO DO MO MO MO FR FR MO DO DI MO DI MO DO MO DO DI DO

Rest­ abfall

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

MO DI FR FR DI DI DO MO DI MO

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

FR FR MO FR FR FR

MO

FR MO MI MO MI FR DI MO MO MI Mi

MO FR DI DO DO DO DO FR FR FR

Bio­ abfall

Karl-Rothe-Straße Karl-Schmid-Ring Karl-von-Brüger-Straße Kastanienstraße Katharinenstraße Käthe-Kollwitz-Straße Kefersteinstraße Kerbelweg Kernbergstraße Keßlerstraße Kieserstraße Kirchbergstraße Kirchgasse Kirchplatz Kirchstraße

Karl-Marx-Allee

Jenzigweg Johannes-R.-Becher-Straße (2-Rad-Bereich) Johannes-R.-Becher-Straße (4-Rad-Bereich) Johann-Friedrich-Straße Johann-Griesbach-Straße Johannisplatz Johannisstraße Johann-Nikolaus-Bach-Weg Judith-Auer-Straße Julius-Lien-Weg Julius-Schaxel-Straße Jungferngraben Juri-Gagarin-Straße Kahlaische Straße Nr. 1 bis 3 Kahlaische Straße Nr. 17 bis 73 Kahlaische Straße Nr. 1 bis 16 Kahlaische Straße Nr. 4 bis 73 Kaninchenweg Karl-Brauckmann-Straße Karl-Günther-Straße Karl-Liebknecht-Straße Nr. 1 bis 87 und Nr. 4 bis 86 Karl-Liebknecht-Straße Nr. 88 bis 162

Straße

u w u g w w u w g u u u/w g g g u u u u

FR DI+FR DO DI MI MI DI DI+FR DI MI DI DI MI MO MO MI DI DI DI

DI u FR/ g/w MO+FR* MI u DI u MI u DI+FR w DO u MI g MI u DO u MO u DI g FR g DI u FR u MI w FR g

g

FR

Papier

Entsorgungsplan Abfallbehälter

DO MI DO MO MO FR DI DI FR FR DI DI DO MI MI

MO

DO

DO

MO MO MI MI MI MI DO DO DO MI MI MI MI MI DO DI DO

FR

FR

DO

g u g w g g g u u g g g u g u

w

g

g

g u g g u w u g g u g g g g g g g

w

u

g

LVP

u g/w w w u w g u g/w u/w u u u u u g u/w

w

u

MO/MI* FR/ DI+FR* MO MO MO MO+DO DO DI DI/MI* DI DO DO/FR* FR FR MO MI MO

u u u w u g u/w g g g/w g g g w u

g/w

u/w

FR/MI* g/w

DO DO MI MI MO MO DO MO Fr DO DI DI DI DI MO FR MO/MI*

MO+DO

DO

FR/MI* g/w

Rest­ abfall

FR FR FR DI MO FR DI MI DI DO MI MI FR MO FR

MO

DO

DO

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g

w/g w/g MI DO FR MI DO

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g

DI FR MO MO FR DO DI DO MI FR

DO

DO

DO

Bio­ abfall

 ksj.jena.de/abfallentsorgung  Entsorgungstermine


21

u u u g/w g u g w u w u/w u u/w u w u u

g u u g g g/w u u u g g g g g u u u u/w u/w g

DI MI DI FR/DI* DO DI MI MI MI MI MI DO MI DI MI DO DI

DI MI MI FR FR FR/DI* DI DI DI FR FR MI FR MI MO DI DI MI MI MI

Papier

FR DI DI MI MI DI DO MI FR MI MI FR MI MO MI DI MI MI MI MO

DI FR DI DI DO DO DO MI DI MI FR DI DI DI MO MO MI g g g u u g g u u u u g u u g g u u u u

g u g g u g g g g g g u u g u g u

LVP DO DO FR FR/MI* FR MO DO MI DO/MI* MI FR DI MO DO MI DO DO DI DO DO DI MO MO FR/MI* MO MO MO MO MO DO MO FR/MI* DI DI MO MO DI DO

g u g g/w u u g w u/w w g/w g g/w g w u u/w g g u u u u g/w u u g u u g u u/w g g u g/w g/w u

Rest­ abfall

FR DI DI FR FR MI DO FR DO FR FR DI FR MO DI MO FR FR FR MO

MO MO MI MI FR DO DI MO DI MO DO MI FR MO MO DI FR

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall Leo-Sachse-Straße Lerchenstieg Lerchenweg Lessingstraße Leutra Leutraer Weg Leutragraben Lichtenhainer Oberweg Lichtenhainer Oberweg Nr. 2 und 4 Lichtenhainer Straße Lilienweg Lindengasse Lindenhöhe Lindenstraße Lindenweg Liselotte-Herrmann-Straße Lobdeburgweg Lobdeburgweg Nr. 25 Löbdergraben Löbderstraße Lobedaer Straße Löbichauer Straße Löbstedter Straße Nr. 78 und 105 Löbstedter Straße Loderstraße Lommerweg Loquitzweg Lortzingweg Lucas-Cranach-Allee Luchsweg Ludwig-Uhland-Weg Ludwig-Weimar-Gasse Luise-Seidler-Straße Lutherplatz Lutherstraße Lützener Straße Lützerodaer Straße Lützerodaer Weg

Straße MO DI DO MO MI MI MI MO MI MI DO DO MO DI+FR MI DI+FR DI MI MI MI MI MI MI MI MI MI MI DI DO MI DI MI MI DI DO MI DO FR

u u g g g g w g u u u g u w g w g u w w g u u/w u/w g g u/w u g u u w u g u w g u

Papier FR DO DO MO DO DO MI DI DI DI DI DO FR MO DO MO DO FR MI MI FR DO DI DI MO MO FR MI DO DO MI MI FR MI MO DI DO DO

u g u u u g g g g g u u u w u w u u g g g g w u u u w u u g u g u g g u u u

LVP DO/MI* MO FR FR DO DO MI DI DI DI DI FR DO MO DO MO+DO DO DO MI MI DO/FR* MO/MI* DO DO FR FR DO MO FR MO MO MI DO MI DO MO FR MO

g/w u u u g g w u u g g u g w g w g u w w g/w u/w u/w u/w u u u/w u u u g w u w u w u g

Rest­ abfall MI DO FR DI DO DI MO DI DI DI MI FR DI DI DO MO DI DI MO MO DO FR FR FR MO MO FR FR FR FR FR MO MO FR MO FR FR FR

w = wöchentlich | w/g = vom 7. März – 2. Dezember 2022: wöchentlich, im restlichen Zeitraum: 14-täglich, in den geraden Kalenderwochen (KW) (siehe auch Seite 7, Bioabfall) g = in gerader Kalenderwoche (z. B. 2., 4., ... Woche des Jahres) | u = in ungerader Kalenderwoche (z. B. 1., 3., ... Woche des Jahres) | – = keine Entsorgung | u/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter ungerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich | g/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter gerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich * = am erstgenannten Tag(e): Entsorgung der 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter (mit 2 Rädern) und * = am zweitgenannten Tag(e): Entsorgung der 660 l-, 1.100 l- Behälter (mit 4 Rädern)

Kirschgarten Klara-Griefahn-Straße Kleine Camsdorfer Straße Kleine Dammstraße Kleinromstedter Weg Klopfleischstraße Klosterweg Knebelstraße Kochstraße Kollegiengasse Konrad-Zuse-Straße Kornblumenweg Kösener Straße Kötschauweg Krautgasse Kreußlerstraße Kreuzgasse 9, 11, 14-20, 22, 32 Kreuzgasse 1, 2, 2a,3, 4, 5, 6, 7, 8, 10 Kritzegraben Kronfeldstraße Nr. 1 bis 10 Kronfeldstraße Nr. 11 bis 28 Kunitzburgweg Kunitzer Hirtengasse Kunitzer Straße Kunitzer Straße Nr. 11, 13 und 15 Kuno-Fischer-Ring Kurt-Weill-Weg Laasan Laasaner Oberweg Landgrafenstieg Lange Straße Lassallestraße Lauensteinweg Lauensteinweg 33 Leibnizstraße Leipziger Straße ab Nr. 36-102 Leipziger Straße ab Nr. 1-35 und 37 Leonhardtweg

Straße

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall


22

Max-Wien-Platz

Maurerstraße Marie-Juchacz-Straße Max-Gräfe-Gasse Max-Grossmann-Straße Max-Reger-Weg Max-Steenbeck-Straße (2-Rad-Bereich) Max-Steenbeck-Straße (4-Rad-Bereich)

Matthias-Domaschk-Straße

"Magdelstieg Nr. 87 bis 101, 103 A, 105 A, 107, 109, 111, 113, 115, 115 A, 115 B, 117 A, 117 B, 119 A, 119 B, 121, 121 A, 121 B, 123, 123 A, 125, 127 A, 127 B, 129 A, 131 A, 131 B, 133 A, 135 A, 137 A und Nr. 106, 108, 110, 112, 114, 116, 118, 128 A, 128 B, 130 A, 132, 134, 134 A, 134 B, 136, 138, 140, 140 A, 142" Magnus-Poser-Straße Malvenweg Mälzerstraße Marderweg Margeritenweg Maria-Pawlowna-Straße Markt Markt Nr. 2 Marktstraße Martin-Niemöller-Straße Mathilde-Vaerting-Straße

Lützowstraße Lyonel-Feininger-Straße Mädertal Magdelstieg Nr. 1 bis 83 und Nr. 2 bis 96 "Magdelstieg Nr. 129, 131, 133, 135, 137, 141, 143, 144, 145, 149, 150, 151, 151 A, 153, 153 A, 155, 157, 161 und 163"

Straße

w

w

DI+FR

MO

u

FR

DO DO MI

MO g MO g MI w FR/ g/w MO+FR* DI u FR g DI u MI u MI g

MO

FR

FR

DI DO MI DI FR

MO

DI DI DI DO DI MI MI

g u g u u u/w w

DI

FR

FR DO MI MI DO MI MI

g

MI

DI

g

u

MI

DI DO FR

MO

u g g

DI DO MI

Papier

u

w

u

g g u g g

w

u u g

g u g g u u g

g

g

g

g u g

LVP

DO

MO+DO

MO

FR DI DI MO DI DO MI MO+DO DO DO MI FR/ DI+FR* FR/MI* FR/MI* DI DI DO

DI

DO

MO

DI FR DO

DO DI

ug/ w

DO

MI DO FR DI DI

MO

DI DI MO

MI MI DO FR MI FR MO

DI

DI

DI

MO FR DI

w

g

g/w g/w g u/w g

g/w

g g u u g u/w w w g g w

u

g

u/w

g u g

Rest­ abfall

w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g

Bio­ abfall Meisenweg Melanchthonstraße Mendelssohnweg Merseburger Straße Merzenbergweg Michael-Häußler-Weg Mittelstraße Mönchsgasse Moritz-Seebeck-Straße Moritz-von-Rohr-Straße Mozartweg Mühlenstraße Nr. 2 bis 36 und Nr. 1 bis 75 Mühlenstraße Nr. 38 bis 126 und Nr. 93 bis 175 Mühlenweg Mühlgäßchen Mühlgasse Mühlstatt Mühltal Münchenroda Münchenrodaer Grund Nr. 75 Münchenrodaer Straße Munketal Murmeltierweg Musäusring Naumannstraße Naumburger Straße Nr. 1 bis 55 b, 62, 64 und 66 Naumburger Straße Nr. 57 bis 59 und Nr. 67 bis 167 Nelkenweg Nennsdorfer Weg Nr. 2, 4 und 8 Nennsdorfer Weg Nr. 14 bis 41 Nesselweg Netzstraße Neue Schenke Neue Wiesenstraße Neugasse Neunkirchner Straße Nietzschestraße Nikolaus-Theiner-Straße

Straße

u u u g g u g g g u w g g/w g/w u u g u u u u/w w u u u

FR DI FR FR DO DO DO DI MI DI+FR MO DI MI DO MO MI DO MI DI MI MI MI DI MI

u

MO MO

u u u u/w u u/w u u g u/w u

FR DO DI MI MO MI MI DI MO MI DI

Papier

Entsorgungsplan Abfallbehälter

DI DI DO DI DO MO DI MI FR MI FR

MI

MI

DO MI DO MI MO

DO MI MI MI MO DO

MI

MI

DO MO MI DI DI MI DI MI DI DI MI

u u g u g w u g u u u

u

u

u u g w u

u u u u g u

g

g

u g u u u u g u g g u

LVP g u/w u g/w g u/w u g u g/w u

DI DI DO DI MO DO MI MI DO MO DO

DO

DO

MO DI MO MO DO FR DO FR DO MO MO+DO FR

g g g g u u g/w w u u u

g/w

g/w

g g u u u u g u g u w u

DI/MI* g/w

DI/MI* u/w

MO DO/MI* MO MO DI DO DI DI DI DI MO

Rest­ abfall

MI DO DI MI DO MO FR MO MO FR MO

FR

FR

FR FR Fr DO MO

FR FR FR FR MO FR

MO

MO

FR MO FR FR MI FR DI FR DI DI FR

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall

 ksj.jena.de/abfallentsorgung  Entsorgungstermine


23

g

g

w

w w w u g w u u u g w u/w u u w

g

g

g

u g u g/w g w g/w u g w u g

MI

MI

DI

MI DI+FR MI MI MI MI MI MI MI DI DI+FR MI MI DI DI+FR

MI

MI

MO

MI MI DI MI MI DI+FR MI DI DO MI DO MI

Papier

FR FR MI DO FR MO DI DI DO MI MO FR

MO

FR

DO

MI MI FR FR FR MI DI DI DI MI FR FR DO DO FR

DI

DI

FR

u g u g g w g g u g g g

u

g

g

g w u u g g g g g u w w g g w

u

u

g

LVP

g

g

g

u

g

g

DO u DO u MO u MO w DO g MO+DO w DI u/w FR g FR u MI w DO u DO u

FR

DO

DO

MI w MO+DO w MI w DO u DO g MI w MI w DI u DO u DO g MO+DO w DO u/w MO u MO g MO+DO w

DI

DI

DI

Rest­ abfall

MO DO FR FR DI DO DI MI FR MO MO MO

MO

DI

DI

MO DO MO MO DI MO DI DI DI DI MI FR DO DO DO

FR

FR

FR

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g

Bio­ abfall

u/w g u w u w u g u g g g u g g g g g g w u w

DI+FR MI MI DO MI DI MI MI MI DI MI MO MI MI MI DO DO DI DI MI DI+FR DI DI+FR

Platanenstraße Prüssingstraße ab Nr. 18 Prüssingstraße bis Nr. 17 Quendelweg Quergasse Rabenstieg Rathausgasse Rathausplatz Rathenaustraße Rautal Rautal Nr. 53 Reichardtstieg Reifsteinweg Reinhold-Härzer-Straße Reinholdweg Rembrandtstraße Remderodaer Straße Rheinlandstraße Ricarda-Huch-Weg Nr. 1 bis 21, 23, 25, 27, 29, 31, 33 und 35 Ricarda-Huch-Weg Nr. 24, 26, 28, 30, 32, 34, 37, 39, 43, 43a und 45 Richard-Sorge-Straße Richard-Strauss-Weg Richard-Zimmermann-Straße

w

DO DO DI+FR MI MO DI MI DO DI MI MO MO DI

g g w g u u g g u u g g g

Papier

Parkweg Paul-Klee-Straße Paul-Schneider-Straße Paul-Weber-Straße Pennickental Pestalozzistraße Pfälzer Straße Pfarrgartenstraße Pfarrgasse Pforte Nr. 1 Pforte Nr. 2 Philipp-Müller-Straße Philosophenweg

Straße

MO MI MO

FR

MO

FR FR DI MI DO MI FR MI MI FR MO FR DI FR DO DO MI

MO

DO DO MO DO FR DO FR DO MI FR DO DI MO

w u w

g

u

MO+DO MO MO+DO

DO

DO

w u w

g

g

g/w g g w u w u u/w g g u g u/w g u u g

g/w

u u w g g u g u g u g u g/w

Rest­ abfall

FR FR MO+DO MO DO MO DO FR DI DO DO DI DO DO/ w MO+DO* g FR g DO u DI g MI g MO g MI u DO g DI/MI* u DI g DO u FR g DO g DI/MI* g DO u FR u FR u DO

u u w g u g g u u u u g u

LVP

MO FR DI

DI

w/g w/g w/g

w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g MO DO DI DI FR FR FR FR

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall

DO DO MI MO DO MO MO DI FR

DI

FR FR DI FR DI DO DI FR FR MO DI DI FR

w = wöchentlich | w/g = vom 7. März – 2. Dezember 2022: wöchentlich, im restlichen Zeitraum: 14-täglich, in den geraden Kalenderwochen (KW) (siehe auch Seite 7, Bioabfall) g = in gerader Kalenderwoche (z. B. 2., 4., ... Woche des Jahres) | u = in ungerader Kalenderwoche (z. B. 1., 3., ... Woche des Jahres) | – = keine Entsorgung | u/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter ungerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich | g/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter gerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich * = am erstgenannten Tag(e): Entsorgung der 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter (mit 2 Rädern) und * = am zweitgenannten Tag(e): Entsorgung der 660 l-, 1.100 l- Behälter (mit 4 Rädern)

Nollendorfer Straße, Nr. 19 bis 35 und Nr. 30 Nollendorfer Straße, Nr. 2 bis 26 und Nr. 5, 7 bis 15 Nollendorfer Straße 5 und 26 (4-Rad-Bereich) Nonnenplan Novalisstraße Oberaue Obere Kernbergstraße Oberes Munketal Oberlauengasse Okenstraße (4-Rad-Bereich) Okenstraße Nr. 2 bis 18 Okenstraße Nr. 21 bis 38 Olga-Benario-Weg Orchideenweg Orlaweg Oskar-Zachau-Straße Oßmaritzer Straße (2-Rad-Bereich) Oßmaritzer Straße (4-Rad-Bereich) Oßmaritzer Straße Nr. 101, 103, 104, 120 und 121 Otto-Devrient-Straße Nr. 19 bis 31 b und Nr. 14 bis 26 Otto-Devrient-Straße Nr. 2 bis 8 und Nr. 3 bis 15 Otto-Engau-Straße Otto-Eppenstein-Straße Otto-Liebmann-Ring Ottogerd-Mühlmann-Straße Ottogerd-Mühlmann-Straße Nr. 14 A Otto-Militzer-Straße Otto-Schott-Straße Otto-Wagner-Straße Pappelweg Paradiesstraße Paraschkenmühle Parkstraße

Straße


24

Salvador-Dali-Straße Sanddornstraße Sandweg Schaefferstraße Schafberg Scharnhorststraße Scheidlerstraße Schenkstraße Schillbachstraße Schillergäßchen Schillerstraße Schillstraße Schlachthofstraße Schlegelstraße Schlehendornweg

Salvador-Allende-Platz

Rudolf-Eucken-Straße Nr. 3, 7 Rudolf-Straubel-Straße Rudolstädter Straße Saalbahnhofstraße Nr. 2 bis 24 Saalbahnhofstraße Nr. 25 bis 36 Saalstraße Saalweg Saarbrücker Straße Sachseneckweg Sackgasse

Rudolf-Breitscheid-Straße

Riedstraße Riemannstraße Robert-Blum-Straße Robinienweg Rödigenweg Roland-Ducke-Weg Rolfinckstraße Rosa-Luxemburg-Straße Rosenstraße Rosenweg Rotdornweg Rothirschweg Rubensstraße

Straße

DO MI MI DO MI FR MI MI FR FR FR MI DO FR/ DI+FR* MI MO MI MI MI/DI* MI MO MI MI FR FR/ DI+FR* DO DI+FR MI MO DI MI MI FR/DI* MI MI MI DI MI DI+FR FR

g w g g u w g g/w g w w u u w u

g/w

g g u/w g g/w w g u g g

g/w

u g u/w g g w u g g u u u g

Papier

DO MO DI MO DO DI FR DI FR MI MI DO DI MI DO

MO

FR DI FR MI DI MI DO FR FR MI

MO

MO FR DI DO FR Fr DI FR DI DO DO DO DO

u w g u u u g g g g g g u w u

w

g g g g u g u u g u

w

g g u u g u g g g u u g u

LVP DO DO DI FR DO MI DI DO FR/MI* MO MO MO FR DO/ MO+DO* DO DI DO DI MO MI DO DO DO MO DO/ MO+DO* FR MO+DO DI FR DO MO DO FR/MI* DO MI MI FR DO MO+DO MO u w u u u g/w g g/w g w w g u/w w g

g/w

g u u/w g/w g/w w g u g u

g/w

u g g/w u g w u g g/w g g u u

Rest­ abfall

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g MO FR

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

FR DI DO MO MO FR DI MI DI MO MO DO

DI

DI DI DO FR FR MO DI MO DI FR

MO

MO DI FR FR DI MO DI DI MI FR FR FR FR

Bio­ abfall Schleidenstraße Schlendorfer Oberweg Schlendorfer Straße Schlippenstraße Schloßberggasse Schloßgasse Schneckengasse Schomerusstraße (2-Rad-Bereich) Schomerusstraße (4-Rad-Bereich) Schreckenbachweg Schrödingerstraße (2-Rad-Bereich) Schrödingerstraße (4-Rad-Bereich) Schroeterstraße Schubertweg Schulgasse Schulstraße Schulweg Schützenhofstraße Nr. 1 bis 42 Schützenhofstraße Nr. 43 bis 110 Schweizerhöhenweg Seidelstraße Nr. 1 bis 12 Seidelstraße Nr. 17 bis 21 Sellierstraße Semmelweisstraße Sickingenstraße Siebenschläferweg Siedlung Göschwitz Siedlung Sonnenblick Siegfried-Czapski-Straße Nr. 1 und 3 Siegfried-Czapski-Straße Nr. 2,4,6,8,10 Singerweg Sonnenbergstraße Sonnenblumenweg Sonnenhof Sophienhöhe Sophienstraße Sperlingsweg Spitzbergstraße Spitzweidenweg St.-Florian-Weg St.-Jakob-Straße St.-Wendel-Stieg

Straße MI DI DI FR MI MI MI FR MI+FR DI+MI* DI+FR DI+FR DO DI DI FR FR Di MI MI MI MI MI MI DO MI MI MI MO MO MI MI DO MI MI MI DI DI DI DO MI MI

u u u g g w u u w u/g w w u u u g u g u/w g u u/w g g/w u u g u g g g g u w u g u g g/w g g u

Papier

Entsorgungsplan Abfallbehälter DI DI DI DI FR MI FR FR FR MI FR FR MO MI MI DI DO MI MI FR FR FR DI MO MO DO DO FR DI DI FR FR DI MI FR FR DO MI DI DO FR FR

g g g g g g u u w u u w g u u g u g g g u u g u g g g u g g g g u g u g g u u u g u

LVP DI FR FR FR/MI* DO MI DO DO MO+DO DI+DO* DO MO+DO DO MO DI FR/MI* MO DO MO DO DO DO/MI* DI/MI* FR/MI* DO/MI* MO DO DO DI DI DO DO DI MI DO DI MO DO MO FR DI DO

u g g g/w g w u u w g/ug u w u u g g/w g g g/w g u g/w u/w u/w u/w u g u u w g g g w u g/w u g g/w u g u

Rest­ abfall DI MI MI MI DO MO MO DO DO FR DO DO DI FR FR MI FR FR FR DI MO DI DO MO MO FR DI MO DI DI DI DI MI MO MO FR DO DI FR FR FR MO

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall

 ksj.jena.de/abfallentsorgung  Entsorgungstermine


25

MI MI/FR* DI DO DI+FR

Theo-Neubauer-Straße Thomas-Mann-Straße Thomas-Müntzer-Weg Thymianweg Tieckstraße

g g/u u u w

u FR FR MI DI MI

MI

FR MI

Rest­ abfall

g g u u w

u DI DI DI DI MO+DO

MO g g g g w

g

u/w DO/DO* g/w u DO g g FR g w DO u/w u MO g w DI+FR w u DO u g MI w g DO g DI w u MO g/w u MO g u/w DO u u FR u u FR u g DO u u DO u g DO g u DO g u MO u g DO/MI* u/w g DI u/w g FR g g MO g g MI w u MO u g MI w FR/ u/w g/w DI+FR* u FR u u MO g

LVP

FR FR FR MI MO

FR

MO FR

MO

FR FR MO MO MO DI MO DI DI FR MO DI MI DO MO FR MO

DI DI MI MI FR MO MO MO DI

w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall Treunertstraße Trießnitzweg Tulpenweg Tümplingstraße Turmgasse Über dem Grund Über den Teufelslöchern Über der Viehtreibe Überm Anger Ulmerstraße Ulrichweg Unstrutweg Unter dem Heuhm Unter der Kirche Unter der Lobdeburg Unterdorfstraße Unterlauengasse Unterer Sachseneckweg Unterm Markt Unterm Sande Unterm Schlegelsberg Unterm Schützenhof Van-Gogh-Straße Veilchenweg Victor-Goerttler-Straße Vierzehnheiligen Viktor-von-Scheffel-Weg Villengang Völklinger Stieg Von-Fallersleben-Weg Von-Hase-Weg Vor dem Grünlaube Vor dem Neutor Vor dem Neutor Nr. 5 und 7 Vor dem Obertore Vor den Fuchslöchern Wacholderweg (2-Rad-Bereich) Wacholderweg (4-Rad-Bereich)

Straße MO MI DO FR/DI* MI DO MI DI DO DI DI MI FR MI DI MO MI DI MI MI MI MI DO DO MI FR MI MI MI DI MI FR MI MI FR MI DI DI+FR

u u u g/w u g u u g u u w g u g/w u w g w g u u g u w u u g u u g u w g g u u w

Papier FR FR DI DI FR DO FR MI DO DI DI FR MI FR DO FR MI MI MI DO DO DI DO DI FR DO DI FR FR MI MO DO MI MI MI DO DI FR

u g u g u u u u u g g w u g u u g g g u g u u u g u g g u u u u g u u g u w

LVP DO MO DI FR/MI* DO FR DO MO FR FR DI DO MO DO DO/MO* DO/MI* MI MO MI DO MO MO FR DI DO MO DO DO DO MO DI MO MI MI MO MO MO MO+DO

g g g g/w u u u g u g g u/w u g g/w g/w w g w g u g u g w g u g u g g g w u u u u w

Rest­ abfall DI DO MI MI MO FR MO FR FR MI MO FR FR DO DI DI MO FR MO DO DO FR FR MI DO FR DI MO MO FR FR FR MO DI FR MI MI MI

w = wöchentlich | w/g = vom 7. März – 2. Dezember 2022: wöchentlich, im restlichen Zeitraum: 14-täglich, in den geraden Kalenderwochen (KW) (siehe auch Seite 7, Bioabfall) g = in gerader Kalenderwoche (z. B. 2., 4., ... Woche des Jahres) | u = in ungerader Kalenderwoche (z. B. 1., 3., ... Woche des Jahres) | – = keine Entsorgung | u/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter ungerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich | g/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter gerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich * = am erstgenannten Tag(e): Entsorgung der 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter (mit 2 Rädern) und * = am zweitgenannten Tag(e): Entsorgung der 660 l-, 1.100 l- Behälter (mit 4 Rädern)

DI

DI DO MO MO MO MO FR FR DO MI MO DI DI FR MI MI MI

MI u/w FR u FR w MI g MO g DO u MI u MI g MO g FR g DO u MI u/w FR g MI u MI w DI u MI w FR/ g/w MO+FR* MI u DI u MO

DI DO DI MO DO MO MI MI FR

MO g MO g FR g DI u/w FR u MO+FR w DI u MI w MI g

Papier

Theodor-Storm-Weg

Theobald-Renner-Straße Nr. 5h bis 9 Theodor-Fontane-Weg

Theobald-Renner-Straße

Stadtgraben Stadthof Stadtrat-Lehmann-Straße Stadtrodaer Straße Starweg Stauffenbergstraße Steingraben Steinweg Steubenstraße Steubenstraße Nr. 4 Stifterstraße Stieglitzweg Stockholmer Straße Stoystraße Straße des 17. Juni Strigelstraße Struvestraße Stumpfenburgweg Susanne-Bohl-Straße Talsteinstraße Talstraße Tatzendpromenade Tautenburger Straße Teichgasse Teichgraben Telemannweg Teutonengasse

Straße

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

Bio­ abfall


26

w

u u u g w w u u u w g g u u/w g g

MI

MO FR DO DO DI+FR DI+FR DO MI DI MI DO MI DO MI FR FR FR/ MO+FR MI DO MI MI

MI/DI* u/w MO g DI u DI u MI g MI u DI u MO g

g/w u u u/w

g/w

g w

MO MI

Papier

MI MO DO DI MI MI MO MI MI MO MI MI DI

MO

DI DO DI DO FR FR MO FR MI MI DO FR DI DI DI DI

MI

DI MO

g g g u u g u u u u u u g

w

u u u u u w g u u g u g u u g g

g

g u

LVP

u/w u u u/w

g/w

g g g u u w u u g w u g g g/w g g/w

w

u w

DI/MI* g/w FR u MO g MO g FR u DO u MO g DI u

DI MO DI FR DO MO+DO DO DO DI MI FR DO DI MO FR FR/MI* FR/ Di+FR* MO DO MO DO

MI

DI MI

Rest­ abfall

MI MO FR FR MO MO FR DI

DI MO FR FR

MO

DO FR MI FR DO DO MO MO FR MO FR DI MI FR MI MI

MO

DI MO

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g

w/g

w/g w/g

Bio­ abfall Papier

Wilhelm-Stade-Straße MO u Windbergstraße DI u Windröschenweg DO u Winkel MI u Winzergasse MI u Winzerlaer Straße Nr. 1 DO u Winzerlaer Straße Nr. 102, 104, 106 DI u Winzerlaer Straße MI w Wittenbergstraße DO u Wogauer Straße DI u Wöllnitzer Oberweg MI u Wöllnitzer Straße MO/FR* u/w Zeitzer Straße MI u/w Zenkerweg MI g Ziegelmühlenweg MI g Ziegenhainer Oberweg Nr. 1-10 MI u Ziegenhainer Oberweg Nr. 45 bis 67 DI u Ziegenhainer Straße MO u Ziegenhainer Straße Nr. 66, 68, 70, 72, MI u 74 und ab Nr. 100 Ziegesarstraße DI+FR w Zillestraße DI u Zitzmannstraße MI g/w Zu den acht Äckern DI u Zum alten Brauhaus DI u Zum Mühlgraben DI u Zum Rundling FR u Zum Tälchen FR u Zum Waldschlößchen MI g Zum Ziskauer Tal FR u Zur Lämmerlaide DI u Zur Windmühle FR u Zwätzengasse DI g

Straße u g u u g u u u g g u u u g u u g u u w g g u u u u u g u u u g

FR DI DI FR FR DI FR FR MO DO FR FR DI FR MO FR DI FR FR MI DO DO MI MI MI DO DO FR DO DO DO MI

LVP

u MO+DO w MO u MO g/w MO g MO g MO g MO g MO g DO g MO g DO u MO g MI w

DO

DO g FR g DI g DO u MO g DI g DO u DO w DO u MO u DO u DO/MI* g/w MO g/w DO g FR u DO u FR g FR/MI* g/w

Rest­ abfall

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g FR MO FR MO

w/g

w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g w/g MO DO FR FR FR FR FR FR

MO

DI MI MI MO DO MI MI MI MO DO MO DI FR DI MO MO MI MI

Bio­ abfall

 ksj.jena.de/abfallentsorgung  Entsorgungstermine

w = wöchentlich | w/g = vom 7. März – 2. Dezember 2022: wöchentlich, im restlichen Zeitraum: 14-täglich, in den geraden Kalenderwochen (KW) (siehe auch Seite 7, Bioabfall) g = in gerader Kalenderwoche (z. B. 2., 4., ... Woche des Jahres) | u = in ungerader Kalenderwoche (z. B. 1., 3., ... Woche des Jahres) | – = keine Entsorgung | u/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter ungerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich | g/w = 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter gerade Kalenderwoche / 660 l- und 1.100 l-Behälter wöchentlich * = am erstgenannten Tag(e): Entsorgung der 60 l-, 120 l-, 240 l-Behälter (mit 2 Rädern) und * = am zweitgenannten Tag(e): Entsorgung der 660 l-, 1.100 l- Behälter (mit 4 Rädern)

Westbahnhofstraße Westendstraße Wieselweg Wiesenstraße Wiesenstraße Nr. 102, 104 Wildenbruchstraße Wildstraße Wilhelm-Busch-Weg Wilhelm-Hauff-Weg Wilhelm-Külz-Straße Wilhelm-Pitt-Weg Wilhelm-Raabe-Weg Wilhelm-Rein-Straße

Werner-Seelenbinder-Straße

Wackenroderstraße Wagnergasse Nr. 22 bis 28 Wagnergasse Nr. 1 bis 19 und Nr. 29 bis 38 Waldstraße Waldweg Walnussweg Walter-Dexel-Straße Wanderslebstraße (2-Rad-Bereich) Wanderslebstraße (4-Rad-Bereich) Wartburgstraße Wehrgasse Weidenweg Weigelstraße Weimarische Straße Weinbergstraße Weißdornweg Weißenfelser Straße Wenigenjenaer Platz Wenigenjenaer Ufer

Straße

Entsorgungsplan Abfallbehälter


Batterien & Akkus Der Verbraucher muss ausgediente Batterien und Akkus zurückgeben. Gerätebatterien, wie in Haushalten genutzt, enthalten recyclebare Wertstoffe und giftige Stoffe, die nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen.

Abgabemöglichkeiten • Sammelstellen/-boxen im Handel und Verkaufsstellen für Batterien und Akkus, • auf den Wertstoffhöfen in der Löbstedter Str. 56 und Emil-Wölk-Str. 13a, sowie • in den Servicebüros der Stadtwerke Jena, Grietgasse 4 und Rudolstädter Str. 39 Starter- und Antriebsbatterien von Kraftrad, PKW oder LKW werden gegen Entgelt auf den Wertstoffhöfen (S. 29) und am Schadstoffmobil (S. 28) entgegen genommen.

Besonderheit Li-Ionen-Akkus Li-Ionen-Akkus zählen zu den entzündbaren Stoffen, eingesetzt z. B. in elektrischen Werkzeugen, Spielsachen, MP3-Playern, Zahnbürsten, Rasierapparaten, Elektro Bikes, Handys, Tablets, Laptops und können gefährlich werden. Um bei der Entsorgung Kurzschlüsse zu vermeiden, müssen diese vor dem Einbringen in die Sammelgefäße aus den Geräten nach Möglichkeit entfernt und die Kontakte/Pole mit Klebeband abgeklebt und damit isoliert werden.

Elektro-/Elektronik – Altgeräte

Hier können zum Beispiel: • Föne, Telefone, Handys, PC-Eingabegeräte, elektrische Zahnbürsten, Wasserkocher, Staubsauger, Kaffeemaschinen, Bügeleisen, Toaster, Akkuschrauber, Trennschleifer, Rasierapparate, Radio..., • Kleinschrott: Kochtöpfe, Pfannen u. ä. entsorgt werden. Es ist nicht erlaubt, Geräte neben die Container abzulagern! Das stellt eine Gefahrenquelle und Ordnungswidrigkeit dar. Ist ein Gerät zu groß für die Containeröffnung ca. 90 x 50 cm (Bsp. große Mikrowelle, Röhrenradio), kann es als Elektro-Großgerät, zur Abholung angemeldet bzw. auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden. (s.u.) Motorbetriebene Geräte sind ohne Betriebsstoffe und Fritteusen ohne Ölinhalt zu entsorgen. Die Sammlung dient der sicheren Rückgewinnung wichtiger Rohstoffe. Doch bevor vermeintlich ausgediente Geräte allzu schnell in der Entsorgung landen, gibt es z. B. die Möglichkeit der Reparatur bei Geräteservice, Dienstleister und Fachhändler sowie das Angebot des Repariercafés Jena.  jena.reparier-cafe.de (siehe S. 2)

Elektro – Großgeräte • Fernsehgeräte, Monitore, • Kühl- und Gefriergeräte (Restentleert!) • Waschmaschinen, Wäschetrockner, Elektroherde, Geschirrspüler Anmeldung zur Abholung:  (03641) 49 89 -500 oder -260 im Servicebüro. Die Bereitstellung funktioniert analog dem Sperrmüll (siehe S. 9)

Laut Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) müssen diese Geräte getrennt von Restabfall und Sperrmüll gesammelt und entsorgt werden. Die Abgabe auf den Wertstoffhöfen ist kostenfrei. • Haushaltsgroßgeräte und automatische Ausgabegeräte, • Kühlgeräte und ölgefüllte Radiatoren (Wärmeüberträger), • Bildschirme, Monitore und TV-Geräte, • Lampen/Leuchten und sonstige Beleuchtungskörper ohne Leuchtmittel, • Informations- und Telekommunikationsgeräte, Geräte der Unterhaltungselektronik, Geräte für die Ausbreitung/Steuerung von Licht, Überwachungs- und Kontrollinstrumente, • Haushaltskleingeräte, Spielzeuge, Sport- und Freizeitgeräte, elektrische/ elektronische Werkzeuge, Medizinprodukte, • Photovoltaikmodule.

Elektro-Kleingeräte & Metallschrott

Für die wohnortnahe und umweltgerechte Entsorgung von Elektrokleingeräten und Kleinschrott stehen graue Depotcontainer an den öffentlichen Sammelstandplätzen bereit. Standplätze:  ksj.jena.de/abfallentsorgung und im Kartenportal Jena  map.jena.de/kartenportal Alttextilcontainer

Die Abholung und Entsorgung erfolgt für Haushalte kostenfrei. Gewerbeeinrichtungen müssen den Transport bezahlen. Die Geräte können auch auf den Wertstoffhof gebracht werden.

Alttextilien & Schuhe Gebrauchte Bekleidung, Haushaltstextilien (wie: Decken, Tücher, Stoffe, Gardinen, Federbetten, Kissen, Bett- und Tischwäsche, Handtücher), Handtaschen und Schuhpaare können Sie in die orangefarbenen Depotcontainer einwerfen. Diese befinden sich auf den öffentlichen Sammelstandplätzen und auf den Wertstoffhöfen.  ksj.jena.de/abfallentsorgung und im Kartenportal Jena  map.jena.de/kartenportal Alttextilcontainer Bitte nur saubere und trockene Textilien, in Tüten verpackt und verschlossen, einwerfen. Nichts neben die Behälter stellen! Die Erlöse aus der Verwertung der Alttextilien fließen in den Gebührenhaushalt der Stadt Jena und kommen somit wieder den Einwohnern zugute. Alternativ kann man die Altkleider auch in den Kleiderkammern karitativer Einrichtungen abgeben.

27


Die Abfälle sind direkt dem Personal zu übergeben.

Farbreste

Sollte sich das Schadstoffmobil einmal verkehrsbedingt verspäten, bitte warten Sie!

Entsorgung • Lösemittelfreie, wasserlösliche Farbreste lässt man eintrocknen und entsorgt diese als Restabfall oder kostenpflichtig auf dem Wertstoffhof. Es erfolgt keine Annahme am Schadstoffmobil. Noch flüssige Wandfarbe in Eimern ist zusätzlich in Foliesäcke zu verpacken und kann dann zum Wertstoffhof gebracht werden. • Lösemittelhaltige, flüssige, nicht ausgehärtete Farbreste, Lacke und Lasuren können auf den Wertstoffhöfen oder bei der mobilen Schadstoffsammlung abgegeben werden. Das gilt auch für ausgehärtete Farbreste.

Keine Annahme am Schadstoffmobil • Gefährliche Abfälle, deren Abgabe kostenpflichtig ist; Mineralfaserabfälle, Bitumengemische (Teerpappe) und asbesthaltige Baustoffe Diese können auf dem Wertstoffhof in der Löbstedter Straße 56 kostenpflichtig abgegeben werden.

Termine – Tourenplan des Schadstoffmobils

Gefährliche Abfälle ... sind Abfälle, die nach Art, Beschaffenheit und Menge im besonderen Maße gesundheits-, luft- oder wassergefährdend, explosiv oder brennbar sind oder Erreger übertragbarer Krankheiten enthalten. Die rot-weiß-schwarzen Gefahrenkennzeichen auf den Produkten zeigen an, ob das Behältnis inkl. Restmenge als gefährlicher Abfall zu entsorgen ist.

Beispiele: Altöl und ölhaltige Betriebsmittel, Batterien, Dünger, Energiesparlampen, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Kitt- und Spachtelmasse, Laugen, Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel, lösungsmittelhaltige Farben/Lacke, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Quecksilber/ quecksilberhaltige Rückstände, Säuren, Spraydosen mit gefährlichem Inhalt, Teer- und Kaltanstriche, Tonerkartuschen, Reinigungsmittel...

Entsorgung Entsorgen Sie gefährliche Abfälle nie über den Restabfall oder die Toilette! Diese Abfälle können Sie am Schadstoffmobil an den genannten Terminen und Stellplätzen abgeben. Das gilt nur für private Haushaltungen. Es besteht auch die Möglichkeit, die gefährlichen Abfälle auf dem Wertstoffhof in der Löbstedter Straße 56 abzugeben, Kleinstmengen auch an der Annahmestelle Emil-Wölk-Str. 13a. Die Annahme und Entsorgung erfolgt für private Haushaltungen in haushaltsüblichen Mengen (max. 20 l) kostenfrei.

Emil-Höllein-Platz

08:25 – 8:40

Lützeroda, vor der Kirche

09:00 – 9:15

Vierzehnheiligen, Glasiglus

09:20 – 9:35

Isserstedt, Am Rasen

09:40 – 9:55

Remderoda, Glasiglus

10:10 – 10:25

Münchenroda, Glasiglus am Teich

10:30 – 10:45

Otto-Devrient-Straße/ Wildstraße

10:55 – 11:10

Tatzendpromenade/ Am Birnstiel

11:20 – 11:35

Lichtenhain, Feuerwehrhaus

11:40 – 11:55

Ammerbach, Glasiglus

12:00 – 12:15

Kostenpflichtige Annahme von:

• Spreng-, Explosiv- und Kampfstoffen, radioaktiven Abfällen, infektiösen Abfällen...

Schadstoffmobil Jena Die Straßensammlung der Schadstoffkleinmengen findet 1-mal jährlich im Frühjahr an den nachfolgenden Stellplätzen statt. Für jeweils 15 Minuten macht das Schadstoffmobil Station an den Stellplätzen (siehe Tabelle). Zu den genannten Terminen können Sie gefährliche Abfälle/Schadstoffe zum Schafstoffmobil bringen.

Uhrzeit 08:00 – 8:15

Stellplatz

Keine Annahme von:

2. April 2022

Kunitz, Ortsausgang Richtung Laasan, Glasiglus

Kleinmengen aus Gewerbe und öffentlichen Einrichtungen werden kostenpflichtig auf den Wertstoffhöfen entgegengenommen. • Kfz-Batterien (PKW, Krad und LKW) und Halon-, Chlorbrommethan und Tetrafeuerlöscher.

28

Stellplatz

9. April 2022

Uhrzeit

Altlobeda, Stadthof

08:00 – 8:15

Drackendorf, Schafberg, am Teich

08:20 – 8:35

Ilmnitz, Löschteich

08:45 – 9:00

Maua Dorfplatz/ Am Leutrabach

09:20 – 9:35

Ahornstraße/ Distelweg

09:45 – 10:00

Ziegenhainer Straße, Buswendeschleife

10:15 – 10:30

Berthold-Delbrück-Straße, Bushaltestelle

10:40 – 10:55

Löbichauer Straße/ Fuchslöcherstraße, Glasiglus

11:00 – 11:15

Jenaprießnitz, Parkplatz Supermarkt

11:25 – 11:40

Kontakt  (03641) 49 89-500

 ksj.jena.de/abfallentsorgung Abfallarten


Annahme von Abfällen und Wertstoffen

Wertstoffhöfe Annahmestellen für Abfälle und Wertstoffe aus privaten Haushaltungen und dem Kleingewerbe Melden Sie sich bitte an der Waage an und folgen Sie den Hinweisen der Wertstoffhof-Mitarbeiter. im Gewerbegebiet Unteraue  (03641) 49 89-500

Öffnungszeiten »Winterzeit« 3. Januar – 26. März 1. Nov. – 30. Dez.

Montag – Freitag Samstag

8 – 18 Uhr 9 – 16 Uhr

27. März – 30. Okt.

Montag Dienstag – Freitag Samstag

8 – 19 Uhr 8 – 18 Uhr 8 – 17 Uhr

Verkürzt bis 14 Uhr:

Ostersamstag

16.04.2022

Silvester

31.12.2022

Heiligabend

24.12.2022

»Sommerzeit«

Geschlossen:

Lobeda West  (03641) 49 89-500

Öffnungszeiten

Montag – Freitag Samstag

10 – 18 Uhr 9 – 14 Uhr

Verkürzt bis 14 Uhr:

Silvester

31.12.2022

Geschlossen:

Heiligabend

24.12.2022

Abfälle vorsortieren spart Zeit und Geld Holz, Sperrmüll, Bodenaushub, Bauschutt, Schrott so sortenrein wie möglich vorsortieren! Um so kostengünstiger wird die Entsorgung und die Abläufe auf dem Wertstoffhof werden beschleunigt. Sperrmüll sind große, sperrige Teile von Mobilar, welche nicht in Säcke passen. Kleine Einrichtungsgegenstände sind Restmüll für die Tonne oder können kostenpflichtig auf dem Wertstoffhof abgegeben werden.

FAQ – Was gehört wohin? Plastik-Gartenstühle, PlastikRegentonnen und Eimer mit Plastik-Henkel gehören in den Container für

Großvolumiges Plastik

Gasflaschen

werden auf Wertstoffhöfen nicht angenommen. Bitte geben Sie die Flaschen dort ab, wo Sie sie gekauft haben. Auch gibt es hierfür verschiedene Unternehmen, die diese tauschen bzw. zurücknehmen.

Kostenpflichtig: Asbestzement¹⁺³ | Baum-, Strauch- und Grünschnitt von Gewerbe/Einrichtungen oder bei ermäßigter Grundgebühr | Baumstubben (Stammholz >25 cm Durchmesser) | Bauschutt aus mineral. Materialien (Ziegel, Hohlblocksteine, Mauerwerk, Fliesen, Wasch-, Toilettenbecken) | Baustellenabfälle (Gemische aus nichtmineral. Stoffen z. B. Abdeckplanen, Linoleum, Pool, Tapetenreste), Duschabtrennungen | Bitumengemische (Dachpappe)| Bodenaushub (unbelastet)¹ | Dämmstoffe aus Baustyropor | Fahrzeugbatterien | Feuerlöscher (Halon-, Tetra- u. Chlorbrom-) | Flachglas (Fensterscheiben) PVC-Fenster mit Glas| Gipskarton | Holz AI unbehandelt (Bretter, Balken, Obstkisten u. ä.) | Holz AIV behandeltes Holz (Türen, Gartenzäune, Gartenmöbel)¹ | invasive & schädlingsbefallene Pflanzen (z. B. Buchsbaumzünsler; verpackt in Säcken) | Luftmatratzen | Mineralfaserabfälle¹⁺³ | Öfen mit Schamotteauskleidung | Poolfolie | Reifen mit/ohne Felge/ Schlauch | Sperrmüll aus Gewerbe/Einrichtungen | Wasserlösliche Farbreste (auslaufsicher verpackt) | Zelte...

Kostenfrei: Altbatterien u. Akkus | Altmedikamente, Altspeiseöle/-fette| Alttextilien u.a. Federbetten | Bildschirmgeräte (TV-Geräte, Monitore u. ä.) | CDs/DVDs | Elektro-/Elektronikschrott | Elektro-/ Gasherde u. ä. | Feuerlöscher (H2O u. Pulver) | Flachglas aus Sperrmüll (Glaseinlegeböden, Aquariumglas) | Gefährliche Abfälle, Schadstoffe aus Jenaer Haushalten² (z. B. Bauschaum-Spraydosen, Lacke) | Kunststoffe (Regentonne, Sandkasten, Gartenmöbel)| Kühlgeräte (Kühlschränke, Tiefkühltruhen u. ä.) | LED-/ Energiespar-/Leuchtstofflampen | Mischschrott (Metalle) | PVCFenster/-türen ohne Glas, inkl. Beschläge | PVC-Rollläden (ohne Welle und Gurt) | Strauch-, Baum- und Grünschnitt von Jenaer Haushalten (nicht kostenfrei bei ermäßigter Grundgebühr) | Sperrmüll aus Jenaer Haushalten u. a. Trampoline | Verpackungen (Papier/Pappe/Kartonagen, Leichtverpackungen, Gläser, Flaschen) | Waschmaschinen/Wäschetrockner...

Hinweise • ¹ keine Annahme in der E.-Wölk-Str.; • ² in der E.-Wölk-Str. nur Kleinstmengen; • ³ staub-/faserdicht verpackt • In die gelbe Presse für Leichtverpackungen (LVP) dürfen nur Verkaufsverpackungen. • Die Abrechnung erfolgt nach Volumen (in Lobeda nur Volumen) oder Gewicht. • Zahlungsmöglichkeiten: in bar oder mit EC-Karte/Kreditkarte • Sind Pflanzen/Erde von gesundheitsschädlichen oder umwelt gefährdeten Schädlingen befallen, gehören sie in den Restmüll. Die genannten Beispiele sind keine abschließende Aufzählung und beziehen sich auf haushaltsübliche Mengen. Die endgültige Zuordnung erfolgt durch das Fachpersonal  (03641) 49 89-500

Koffer gehören zum

Sperrmüll

Anlieferer von Abfällen müssen verbindliche Auskünfte über die Herkunft und die Zusammensetzung der Stoffe, erforderlichenfalls auch schriftlich durch Angabe der Personalien, erteilen.

29


Containerdienst Fachgerechte Entsorgung verschiedenster Abfälle wie Bauschutt, Baustellenabfall, Holz u. v. m. (siehe Wertstoffhöfe) Die Mitarbeiter des Containerdienstes beraten Sie zu individuellen Entsorgungsaufgaben und haben für jedes Vorhaben eine Lösung!

• die Leistungen der Bauüberwachung und Kontrolle der Straßenbauarbeiten in Erschließungsgebieten sowie Maßnahmen Dritter wie der Jenaer Nahverkehrsgesellschaft, der Stadtwerke Jena und des Zweckverbandes JenaWasser übernommen. Den „Baustellen-Blog“ mit Infos zu Straßenbaumaßnahmen der Stadt Jena finden Sie auf der Webseite:  blog.jena.de/baustellen

Grundhafter Ausbau Tatzendpromenade/Magdelstieg

Beratung – Termin – Gestellung Löbstedter Straße 68,  (03641) 49 89-505  containerdienst@jena.de  (03641) 49 89-519 Container 1,5 bis zu 36 m³ – Informationen und Maße (ca. Länge | Breite | Höhe) für Absetz- und Abrollcontainer sowie Frontumleerbehälter finden Sie im Internet auf:  ksj.jena.de/abfallentsorgung Containerdienst

In 2021 wurden nach 2-jähriger Bauzeit in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband JenaWasser und Stadtwerke Jena Netze GmbH die Bautätigkeiten abgeschlossen und folgende Arbeiten realisiert: • grundhafter Ausbau der Fahrbahn und der Gehwege, • Erneuerung von Ver- und Entsorgungsleitungen für Abwasser, Trinkwasser, Gas, Elektro- und Informationstechnik • Telekommunikationsanlagen, • Straßenbeleuchtung und Lichtsignalanlagen • Begrünung, Baumpflanzung • Herstellung barrierefreier Fußgängerüberwege

Leistungen als Bauherrenvertreter

Aufstellen des Containers im öffentlichen Straßenraum Dafür müssen Sie eine Sondernutzungserlaubnis beantragen. Info:  (03641) 4989 -167 (Nord) -166 (Mitte) -169 (Süd) Formular zur Beantragung:  ksj.jena.de/abfallentsorgung Straßenverwaltung Sondernutzung

• Projektsteuerung und Bauüberwachung mit Planungs- und Kostenkontrolle, Kostenfortschreibung • Auftragsvorbereitung, - koordinierung, -abrechnung • Termin- und Qualitätskontrolle • Koordinierung der am Projekt Beteiligten • Fördermittelabrechnung • Bauabnahme und Gewährleistungsüberwachung • Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt Löbstedter Straße 68, 07749 Jena

Bau- und Qualitäts management

Bauhof

Durch den Bereich Bau- und Qualitätsmanagement werden: • die städtischen Ingenieurbauwerke, wie Brücken, Stützmauern, Treppen oder Bachverrohrungen von der Kontrolle, Unterhaltung, Sanierung bis zur Planung von Neubauten, Vorbereitung, Organisation und Überwachung der Baudurchführung, Abnahmen und Gewährleistungsüberwachung betreut. • die Planung, Errichtung und Unterhaltung der Bauwerke an den Gewässern II. Ordnung, kommunalen Gewässern und Gräben umgesetzt, die Unterhaltung und Instandsetzung der Löschwasserzisternen und -teiche gewährleistet, die Außengebietsgräben, zur Vorsorge bei Starkniederschlagsereignissen, gepflegt und unterhalten sowie die Wasserwanderstellen entlang der Saale, zur Förderung von Tourismus und Erholung, gepflegt und unterhalten. Seit Januar 2020 ist der Gewässerunterhaltungsverband „Untere Saale/Roda“ für die Unterhaltung der Gewässer II. Ordnung in Jena verantwortlich (z. B. Mahd, Beräumung, Freihaltung des Abflussprofiles). • die Straßen- und Wegebauvorhaben der Stadt betreut: die Vorbereitung und Durchführung der Ausschreibung, Auftragsvergabe, Überwachung termin- und qualitätsgerechter Ausführung der Bauleistungen, Abnahmen und Gewährleistungsüberwachung.

30

 (03641) 49 89-140  tiefbau-stadtraum@jena.de  ksj.jena.de/stadtraum  Bau- & Qualitätsmanagement

Der Bauhof führt im Auftrag der Stadt Jena Instandhaltungsmaßnahmen an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen durch. Dazu gehören u. a. die Schlaglochflickung mit Heiß- und Kaltmischgut, Reparaturen von Betonund Natursteinpflasterflächen, die Gewährleistung der Funktion der Straßeneinläufe und sonstigen Entwässerungseinrichtungen einschl. deren Instandsetzung, aber auch größere Straßenbaumaßnahmen, beispielsweise Straßendeckensanierungen.

Kontakt Löbstedter Straße 68, 07749 Jena

 (03641) 49 89-330  bauhof-ksj@jena.de  ksj.jena.de/tiefbau


Straßenverwaltung Straßen sind die Lebensadern in einer Industriegesellschaft. In unserer Stadt gibt es ca. 900 Straßen, öffentliche und private. Die untere Straßenbaubehörde befasst sich mit allem, was zur öffentlichen Straße gehört. Das beinhaltet die: • amtlichen Straßenbezeichnungen, • Widmung und Einziehung von Straßen, • Sondernutzung: Baustelleneinrichtungen, wie das Aufstellen von Maschinen, Geräten, Containern, • Gestattungen nach bürgerlichem Recht, • Verkehrssicherungspflicht, • Stellungnahmen über die Erschließung im Beteiligungsverfahren bei der Erteilung von Baugenehmigungen, • Beauftragung von baulichen Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen und • Vergabe der amtlichen Anschriften (Hausnummern).

Beachten Sie bitte auch, dass anfallendes Regenwasser von privaten Grundstücken nicht auf die öffentlichen Straßen abgeleitet werden darf. Besonders wegen der immer häufiger auftretenden Starkregenereignisse kann es sonst dazu führen, dass unsere Straßenentwässerungseinrichtungen nicht ausreichen und private Grundstücke überflutet werden.

Kontakt Löbstedter Straße 68, 07749 Jena

 (03641) 49 89-130  tiefbau-stadtraum@jena.de  ksj.jena.de/stadtraum

Erschließungsbeiträge / Straßenbaubeiträge

Erhaltungsmanagement Die Substanz und die Gebrauchstauglichkeit des Straßennetzes soll mindestens erhalten bzw. langfristig verbessert werden. Das bedeutet: • Zustandserfassung und -bewertung von städtischen Straßenverkehrsanlagen, • zielgerichtete Planung, Beauftragung und Überwachung von baulichen Erhaltungsmaßnahmen an Verkehrsflächen (Deckensanierungen, dünnschichtige Beläge, Neupflasterung usw.) bei gleichzeitiger Finanzbedarfsermittlung und • Entwicklung von Erhaltungsstrategien unter volks-, betriebswirtschaftlichen und technischen Aspekten zur Verlängerung der Lebensdauer der Infrastruktur.

Kontakt  (03641) 49 89-160  tiefbau-stadtraum@jena.de

Grundhafter Ausbau der Moritz-Seebeck-Straße

Für Grundstückseigentümer, deren Grundstücke an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen liegen, sieht das Baugesetzbuch eine finanzielle Beteiligung an den Straßenbaukosten (= Beiträge) vor, wenn die betreffende Straße, der Weg oder Platz hergestellt wird. Die Kosten für Reparatur oder Instandhaltung sind hiervon ausgenommen, die Kosten für den Ausbau teilweise.

Koordinierung

Erschließungsbeiträge werden im Kommunalservice Jena durch die Abteilung Beiträge auf Grundlage der Erschließungsbeitragssatzung der Stadt Jena erhoben. 2019 hat der Thüringer Landtag die Abschaffung der Erhebung von Straßenbaubeiträgen für die grundhafte Erneuerung und Verbesserung beschlossen. Nach dem Thüringer Kommunalabgabengesetz müssen einige Grundstückseigentümer trotzdem noch Straßenbaubeiträge zahlen, wenn ihre Straßen vor dem 31. Dezember 2018 fertiggestellt worden sind.

Bei der Vorbereitung von Bauvorhaben, die in den öffentlichen Straßenraum eingreifen, ist der Sachbereich Koordinierung der Ansprechpartner für: • alle Versorgungsträger, Netzbetreiber, • Bauherren und Erschließungsträger, • Fachdienste der Stadtverwaltung und Planer.

Der Blog „Beitragserhebung für Straßenbau“ Infos zu unseren aktuellen Umlagen sowie umfangreiche Informationen zur Beitragserhebung, welche als Download bereitstehen, finden Sie hier:  blog.jena.de/strassenbaubeitraege

Straßenkontrolle Die Mitarbeiter begutachten die Fahr-, Geh- und Radbahnen, Straßenentwässerungseinrichtungen, Flutgräben innerhalb bebauter Gebiete, Verkehrs- und Straßennamensschilder in regelmäßigen Abständen. Bei Bedarf werden Reparaturen veranlasst.

Straßenentwässerung Die Straßenabläufe (in der Regel viereckig und am Fahrbahnrand gelegen) einschließlich deren Anschlussleitungen zum Kanal werden vom KSJ unterhalten. Sollten Sie schadhafte oder klappernde Deckel feststellen, können Sie diese gern melden.

Kontakt Löbstedter Straße 68, 07749 Jena

Montag bis Freitag 8 – 12 Uhr und nach Vereinbarung  (03641) 49 89-190  tiefbau-stadtraum@jena.de  ksj.jena.de/stadtraum  Straßenbaubeiträge

Aktuelle Baustellen & Verkehrshindernisse der Stadt Jena  jena.de/baustellen Im Gegensatz dazu befinden sich runde Schachtdeckel in der Regel auf Schächten des Zweckverbandes JenaWasser.

31


Flächenverwaltung

Straßenreinigung Die maschinelle und manuelle Reinigung von Straßen, Plätzen und Brunnen sowie die Leerung der Papierkörbe im Stadtgebiet Jena ist die Aufgabe der Straßenreinigung. Die Leistungen werden im Auftrag der Stadt Jena erbracht.

Reinigungshäufigkeit

Radweg Jena-Kunitz Die Abteilung Flächenverwaltung ist zuständig für: • die Prüfung und Ausübung des gemeindlichen Vorkaufsrechtes bei Grundstückskaufverträgen (2020: 585 Prüfungsvorgänge) • den Erwerb von Grundstücken für die Bereiche Straßenbau, Forst, Umweltschutz und Stadtplanung (2020: insgesamt 24 Erwerbsverträge) sowie die Regelung der Inanspruchnahme von Grundstücken für städtische Baumaßnahmen (aktuelle Projekte: Radweg Jena-Kunitz „In den Jenaischen Weiden“) • die Erteilung von Sondernutzungsgenehmigungen für städtische Grünanlagen z.B. für Veranstaltungen und Baumaßnahmen (2020: insgesamt 57 Genehmigungen) • die Gewährung von Nutzungsrechten über städtische Grundstücke für Privatpersonen und Firmen, z.B. Leitungen und Zuwegungen (2020: insgesamt 32 Regelungen)

Kontakt Abteilung Flächenverwaltung Löbstedter Straße 68, 07749 Jena

 (03641) 49 89-270  liegenschaften@jena.de  ksj.jena.de/stadtraum Flächenverwaltung

Graffitientfernung

Auch für Privatpersonen bieten wir auf Dienstleistungsbasis Graffitientfernung an. Nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Kontakt  (03641) 49 89-371  vkz@jena.de vorher

Gebühren Die Stadt Jena erhebt auf der Grundlage der Straßenreinigungssatzung und der Straßenreinigungsgebührensatzung Gebühren für die Reinigung der öffentlichen Verkehrsanlagen. Maßstab für die Gebühr sind die Grundstücksseite bzw. zugewandten Grundstücksseiten (Frontlänge) entlang der Straße, durch die das bebaute und unbebaute Grundstück erschlossen ist und die zugeordnete Reinigungsklasse (Straßenreinigungssatzung Anlage I – Straßenverzeichnis). Entsprechend der Funktion des Frontmetermaßstabes, als eine bestimmte Art der Kostenumlegung, hat er nichts mit einer bestimmten Kehrstrecke in der Örtlichkeit zu tun. Der Gebührentatbestand ist nicht die Reinigung des vor dem jeweiligen grundstückgelegenen Straßenteils, sondern die Reinigung der das Grundstück erschließenden ganzen Straße (grundstücksbezogene Benutzungsgebühr). Die Benutzungsgebühren (Stand Januar 2021) für die ermittelte Frontlänge je Meter und Jahr betragen:

Einige Graffitis haben künstlerischen Wert und verschönern manche triste Fläche im Stadtbild. Die meisten wiederum sind verunstaltende Schmierereien und ärgerliche Sachbeschädigungen. Der Kommunalservice übernimmt für Sie die Entfernung von unerwünschten Graffitis und auf Wunsch auch Graffitischutz. Dabei werden verträgliche, chemische Reinigungsmittel und modernste, professionelle Reinigungstechnik (Nasssandstrahlgerät) verwendet.

Die Reinigung erfolgt in einem wöchentlichen Turnus zwischen ein- und siebenmal. Die Reinigungshäufigkeit ist abhängig von der Einstufung der Straßen in die entsprechenden Reinigungsklassen der gültigen Straßenreinigungssatzung der Stadt Jena. Reinigungsklassen Die Straßen werden nach ihrer Verkehrsbedeutung und den erforderlichen Reinigungsarbeiten in Reinigungsklassen eingeteilt. Die Reinigungsklasse gibt die Häufigkeit der Reinigung an – festgelegt im Straßenverzeichnis (Anlage I) der Straßenreinigungssatzung. Für Straßen, die nicht durch die Stadt Jena gereinigt werden, ist der Besitzer der anliegenden Grundstücke verpflichtet, entlang seines Grundstückes bis zur Straßenmitte zu reinigen.

nachher

in der Reinigungsklasse 1 in der Reinigungsklasse 2 in der Reinigungsklasse 3 in der Reinigungsklasse 5 in der Reinigungsklasse 6 in der Reinigungsklasse 7

2,76 € 4,80 € 6,60 € 15,36 € 16,20 € 16,56 €

Fallbeispiele unter:  ksj.jena.de/strassenreinigung

Leistungsangebot für private und gewerbliche Auftraggeber: • maschinelle Reinigung von Straßen, Plätzen, Betriebshöfen, Werkhallen, Tiefgaragen, Gehwegen mit Klein- / Großkehrmaschinen • manuelle Reinigung schwer zugänglicher Flächen und Treppen • Ölspurbeseitigung • Leerung der im Freien aufgestellten Papierkörbe • Bestückung der Spender für Hundekottüten • Beseitigung von Laub und Wildkraut durch manuelle Arbeitskräfte mit Saug- und Blastechnik sowie Kleintransporter • Vermietung von mobilen Papierkörben für Veranstaltungen • Brunnenpflege z. B. Inbetriebnahme bzw. Winterfestmachung, Wasserstandskontrolle und Regulierung, Reinigung der Filter, Saugkörbe und Einläufe, Wasserwechsel, Algenbekämpfung Kontakt  (03641) 49 89-520

Fußgängertunnel zwischen Löbstedter Straße und Camburger Straße

32

 ksj.jena.de/strassenreinigung


Winterdienst Der KSJ führt den Winterdienst im Auftrag der Stadt Jena durch. Grundlage ist das Thüringer Straßengesetz und die Straßenreinigungssatzung inklusive des vorgegebenen Straßenverzeichnisses der Stadt Jena. Leider können hier nicht alle Straßen und Wege aufgenommen werden. Im Grundsatz müssen diese Verkehrsflächen gefährlich und gleichzeitig verkehrsbedeutend sein.

Neuerungen Winterdienst

Um Arbeitsaufläufe zukünftig nachhaltiger und klimafreundlicher zu gestalten wird im KSJ die Digitalisierung der Einsatzfahrzeuge vorbereitet. Dazu werden Vorarbeiten zur Ausschreibung einer computergestützten Plattformlösung getroffen. Das Programm soll dabei alle notwendigen Werkzeuge enthalten, um Touren, Umlaufzeiten sowie die Ausbringung des Salz- und Solegemisches im Winterhalbjahr effektiver planen und koordinieren zu können. Letztlich soll durch die Digitalisierung auch eine schnelle Reaktionszeit auf Gefahrenpunkte ermöglicht werden.

Der Winterdienstplan

wird jährlich für den Fahrbahnwinterdienst und den Winterdienst auf verkehrswichtigen und gefährlichen Gehbahnen, Treppen, Plätzen und Brücken überarbeitet und in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters beschlossen. Straßen und Straßenabschnitte, die in den Winterdienstplan der Stadt Jena aufgenommen sind, werden in Dringlichkeitsstufen unterteilt. Für die Dringlichkeit eines Straßenabschnitts sind folgende Kriterien maßgebend: • Straßenfunktion • Verkehrsbelastung • besondere Verkehre • besondere Gefahrenpunkte Die Straßenfunktion ist das wichtigste Kriterium und daher zur ersten Einteilung aller Strecken in eine Kategorie geeignet.

Einteilung der Straßen in Dringlichkeitsstufen

Stufe I: Bundesstraßen, Straßen für ÖPNV, stark frequentierte Fußgängerüberwege und Gehwege, Radwege an Hauptverkehrsstraßen Stufe II: Verbindungsstraßen, Wohngebietssammelstraßen, übrige Radwege, Gehwege Stufe III: Wohnstraßen und übrige Verkehrsflächen, soweit sie im Räum- und Streuplan aufgeführt sind Zusätzlich kann der Einsatz von Winterdienstfahrzeugen auf Straßen, die nicht in den Winterdienstplan aufgenommen sind, nur durch die Feuerwehr + Polizei angefordert werden. Gesetzliche Räum- und Streupflichten Im innerörtlichen Bereich liegen sowohl die Verkehrssicherungspflicht als auch die Reinigungspflicht bei der Kommune. Sie wird laut Straßenreinigungssatzung der Stadt Jena teilweise (Gehwege, Fußgängerüberwege und gemeinsame Geh- und Radwege) auf die Anlieger übertragen. Im Bereich der Fahrbahnen haben Kommunen folgende Winterdienstpflichten: • Allgemeine Schneeräumpflicht auf allen Fahrbahnen (soweit dies technisch möglich ist und die Leistungsfähigkeit der Kommune nicht übersteigt) • Streupflicht auf den gefährlichen und gleichzeitig verkehrswichtigen Straßenabschnitten Die Streupflicht besteht also nicht auf allen Straßen und Radwegen, sondern nur auf denen, die verkehrswichtig sind (wichtige Durchgangs-, Verbindungs- und Hauptverkehrsstraßen) und gleichzeitig Gefahrenstellen aufweisen.

Kontakt  (03641) 49 89-530

 ksj.jena.de/strassenreinigung  Winterdienst mit FAQs & Informationen

Einsatz von Streusalz

Anliegen der Stadtverwaltung Jena ist ein Winterdienst, der die Sicherheit der Bürger gewährleistet und gleichzeitig umweltschonend ist. Auf Streusalz kann aber nicht in jedem Falle verzichtet werden. Der KSJ ist bestrebt, den Winterdienst effizient und umweltfreundlich durchzuführen. Deshalb wird das moderne und effizientere Feuchtsalzverfahren eingesetzt. Das ist ein Gemisch aus 70% Salz / 30% Sole, welches den Vorteil hat, dass die Salzkörner auf der Fahrbahn haften. Das Feuchtsalz wirkt dann genau dort, wo es gebraucht wird. Außerdem setzt die Tauwirkung bei bereits angefeuchtetem Salz schneller ein. Durch eine individuelle Dosierung, entsprechend der jeweiligen Wettersituation, ist so eine umweltschonende Streuung mit erheblich weniger Salz möglich.

Schnee laden und abfahren

Für den Abtransport von Schnee werden im Vorfeld geeignete Flächen bestimmt. Der Fachdienst Umweltschutz genehmigt diese Lagerflächen. So lange noch Winterdienst auf Fahrbahnen durchgeführt wird, kommen für diese Arbeit Mitarbeiter und Technik aus allen Bereichen des KSJ und Fremdfirmen zum Einsatz. Die eingesetzte Technik ist jedoch nicht für die Durchführung von klassischen Winterdienstarbeiten vorgesehen.

Gehwege – wer muss sie räumen?

Anliegende Grundstückseigentümer, Erbbauberechtigte, Wohnungseigentümer, Nießbraucher nach § 1030 ff. BGB, Wohnungsberechtigte nach § 1093 BGB sowie sonstige zur Nutzung des Grundstücks dinglich Berechtigte müssen die Gehwege räumen. Straße mit einseitigem Gehweg Bei Straßen mit einseitigem Gehweg sind sowohl Eigentümer oder Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke als auch der Eigentümer und Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke zum Winterdienst auf diesem Gehweg verpflichtet. In Jahren mit gerader Endziffer (2022, 2024, ...) sind die Eigentümer und Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, in Jahren mit ungerader Endziffer (2023, 2025, ...) der Eigentümer oder Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke verpflichtet. Selbstständiger Gehweg, an dem beidseitig Grundstücke anliegen Liegen an einem Gehweg nur Grundstücke mit gerader oder nur mit ungerader Hausnummer an, so richtet sich die Reinigungspflicht nach der Höhe der Hausnummern in aufsteigender Reihenfolge, beginnend mit der niedrigsten Hausnummer. Der Reinigungspflichtige mit der niedrigeren Hausnummer ist in der ungeraden Kalenderwoche (KW) zur Reinigung verpflichtet, der mit der höheren Hausnummer in der geraden Kalenderwoche KW). Beispiel: HNr. 3 = in ungerader KW und HNr. 7 = in gerader KW Wie ist der Gehweg zu räumen? Bei Schneefall sind die Gehwege und Zugänge zu Überwegen vor den jeweiligen Grundstücken in einer solchen Breite von Schnee zu räumen, dass der Verkehr nicht mehr als unvermeidbar beeinträchtigt wird. Soweit in Fußgängerzonen (Zeichen 242 StVO) und in verkehrsberuhigten Bereichen (Zeichen 325 StVO) Gehwege nicht vorhanden sind, gilt als Gehweg ein Streifen von 1,50 m Breite entlang der Grundstücksgrenze. Wohin mit dem Schnee vom Gehweg? Soweit die Ablagerung des zu beseitigenden Schnees und der Eisstücke auf Flächen außerhalb des Verkehrsraumes (z. B. Vorgärten, Grünflächen vor Gebäuden usw.) nicht zugemutet werden kann, darf der abgelagerte Schnee auf Verkehrsflächen den Verkehr und auch die Räumfahrzeuge, möglichst wenig behindern. Winterdienstzeiten Die Verpflichtungen zum Winterdienst gelten werktags von 7 bis 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 8 bis 20 Uhr. Sie sind bei Schneefall jeweils unverzüglich durchzuführen.

33


Digitalisierung – Zahlen, die Der Kommunalservice Jena verfolgt in Jena das Ziel eines kontinuierlichen Verkehrs- und Umweltmonitorings als Grundlage zur dynamischen Ableitung und Umsetzung von Verkehrssteuerungsszenarien. Ebenso ist es geplant, die Infrastruktur im Jenaer Stadtgebiet sowie die eigene Flotte weiter zukunftsorientiert und umweltfreundlich zu entwickeln. Folgend finden Sie Zahlen zum aktuellen Stand und einen Ausblick:

Fahrzeuge/Mobilität

12 Elektroautos

Testphase für E-Transporter läuft (An- schaffung in Kürze geplant)

13 Elektrofahrräder

11 eigene Ladepunkte

als Diensträder

Mit mehr als 115 Fahrzeugen prägt der Fuhrpark des Geschäftsbereichs Tiefbau & Stadtraum das Jenaer Stadtbild. 12 vorhandene ElektroPKW sind allein in diesem Bereich in Nutzung. Diese werden in den Bereichen Elektrotechnik, Straßenverwaltung, Bauhof, Baumpflege, Spielplätze, Verkehrsleitsysteme, Beschilderung und Parkplatzbewirtschaftung genutzt. Auch soll in den nächsten Jahren die Möglichkeit weiterer Umstellungen von Verbrenner- auf Elektoantrieb geprüft werden. E-Transporter (Typ Pritsche) sollen in Kürze angeschafft werden.

Infrastruktur

Straßenbeleuchtung

Parkleitsystem

25.624 Leuchtmittel 17.756 Leuchten 300 Schaltschränke 570 km Stromnetz

2.241 überwachte Stellflächen 101 teildynamische Schilder 48 Standorte tägliche Auslastung: 70 - 90 %

Durch Umrüstung auf LED können jährlich 768 t CO2 eingespart werden.*

Die Einbindung des Wiesencenters erfolgte Ende 2021.

Lichtsignalanlagen

4.102 Signalkammern 1.465 Signalgeber 356 Detektoren 92 Lichtsignalanlagen Viele Lichtanlagen sind bereits mit einer 1-Watt-Technologie ausgestattet.

Die Straßenbeleuchtung kann zentral geschalten werden. Auch die Lichtsignalanlagen können überwacht und gesteuert werden. Der KSJ ist nicht nur für die Instandhaltung und Störungsbeseitigung der oben genannten Infrastruktur zuständig, sondern auch für die Planung und Optimierung im Sinne eines effizienten und ökologischen Betriebs.

Straßen

Photovoltaikanlagen

155 km Straßennetz mit Tempo 50 km/h 8.360 Solarmodule 231 km Straßennetz mit Tempo 30 km/h 105 Wechselrichter 34 km Radwege Erzeugung: 2.582.083,6 kWh (2020) Damit können rund 760-Vierpersonenhaushalte für ein Jahr versorgt und somit 1.290 t CO2 gespart werden.

34

*Die Errechnung der CO2-Werte basiert auf der Grundlage von „dt. Energiemix 2019, geschätzt; Quelle: UBA, Climate Change 13/2020, S. 9“


Jena dynamisieren

Parkraumbewirtschaftung

Weiterer Breitbandausbau in Jena

Der KSJ betreut für die Stadt Jena ein Projekt über die Bundesförderung Breitband „Weiße Flecken“, welches finanziell durch das Landesprogramm Breitbandausbau unterstützt wird. Damit fördert die Bundesregierung seit 2015 deutschlandweit den Ausbau leistungsfähiger Breitbandnetze in den Regionen, in denen ein privatwirtschaftlich gestützter Ausbau bisher noch nicht gelungen ist.

Die Bewirtschaftung der städtischen Parkflächen umfasst die Reinigung, Beräumung und Instandhaltung der Flächen sowie die Wartung und Instandhaltung der Parkscheinautomaten. Kostenpflichtig: Gebührenfrei: Die Fördermittelgeber ateneKOM im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und die Thüringer Aufbaubank im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft unterstützen das 7,4 Mio. Euro umfassende Vorhaben mit 3,7 Mio. Euro Bundesmitteln und 3 Mio. Euro Landesmitteln. Die Stadt Jena trägt den Eigenanteil von 0,7 Mio. Euro. Im Rahmen der Maßnahme werden bis Anfang 2023 ca. 64 km Tiefbau realisiert sowie 147 km Glasfaser und 84 km Leerrohre neu geschaffen. Nach Ende der Maßnahme werden weitere 312 Haushalte und 67 Unternehmen zuverlässig mit Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s versorgt.

Kontakt Bereich Digitalisierung

Löbstedter Straße 68, 07749 Jena  (03641) 49 89-161  digitalisierung-ksj@jena.de

 ksj.jena.de

Kommunalservice Jena schließt lokale CO2-Kreisläufe

Mo bis Fr 7 – 20 Uhr und Sa 7 – 16 Uhr an Sonn- und Feiertagen

Ausnahmen: • Westbahnhof | Paradiesbahnhof (generell kostenpflichtig) • Parkplatz Am Gries Kostenpflichtig: Mo bis Fr 8 – 18 Uhr Gebührenfrei: Sa, So und Feiertage

Parken Die Parkscheinautomaten nehmen in bar ab 5 Cent Münzen an, geben aber kein Wechselgeld heraus. Auf den Parkplätzen Eichplatz, Seidelparkplatz, Am Anger, Grietgasse, Busbahnhof, Westbahnhof, Paradiesbahnhof, Am Gries, Rathausgasse/Schloßgasse, Haeckelplatz und Sophienstraße ist die Zahlung mit EC-Karte/Kreditkarte möglich. Auf allen gebührenpflichtigen Parkflächen besteht auch die Möglichkeit, Parkzeit per Handy-App oder über die angegebene Tel.-Nr. zu buchen und zu bezahlen.

Kontakt Löbstedter Straße 68, 07749 Jena

 (03641) 49 89-371  vkz@jena.de  ksj.jena.de  Dienstleistungen

Abschleppdienst

Nach umfangreichen Vorplanungen und Machbarkeitsuntersuchungen hat der KSJ mit der Errichtung einer neuen Heizungszentrale begonnen. Gerade in Zeiten steigender Gaspreise ist die Umstellung auf regenerative Energiequellen nicht nur aus Klimaschutzgründen sinnvoll. Dabei sollen hier auf unserem Betriebsgelände in der Löbstedter Straße 68 alle Gebäude mit einer Mischung aus Solarthermie und Biomasse (Holzhackschnitzel) beheizt werden. Die Hackschnitzel stammen dabei alle aus unserer betriebseigenen Baum- und Grünanlagenpflege. Mit einem komplexen Steuerungssystem werden dabei die 440 KW-Hackschnitzelheizung und die 230 KW-Solarthermieanlage über einen 50.000 l umfassenden Pufferspeicher betrieben. Nur im Ausnahmefall springt eine Gaskesselanlage zur Absicherung der Spitzenlast mit ein. Weitere Informationen auf unserer Website  ksj.jena.de

Kontakt Geschäftsbereich Tiefbau & Stadtraum

Löbstedter Straße 68, 07749 Jena  (03641) 49 89-170  tiefbau-stadtraum@jena.de

Der KSJ führt im Auftrag der Stadtverwaltung Jena (Fachdienst Verkehrsorganisation) Kraftfahrzeugabschlepp- und -versetzungsaufträge aus.

Wie erhalte ich mein Fahrzeug zurück?

Die abgeschleppten Fahrzeuge werden auf dem Betriebshof des KSJ in der Löbstedter Straße 68 verwahrt. Eine Abholung ist täglich während der Geschäftszeiten von 6 bis 18 Uhr möglich. Außerdem ist ein Bereitschaftsdienst in n der Zeit von 18 bis 22 Uhr und an a Sams-, Sonn- und Feiertagen für die Herausgabe der Fahrzeuge zuständig. Für dessen Einsatz fällt zusätzlich ein Herausgabeentgelt i. H. v. 35,00 € an.

Kontakt

 (0151) 11470311  abschleppdienst-ksj@jena.de

35


Verkehrsbeschilderung Der KSJ ist für die allgemeine Verkehrsbeschilderung sowie Baustellen- und Umleitungsbeschilderung in Jena und Umgebung zuständig.

Leistungen • Wartung und Reparatur städtischer Verkehrszeichen und Großbeschilderung (Vorwegweiser), • Neubeschilderung von Straßen, Fuß- und Radwegen, Parkplätzen und auf Firmen-/Privatgrundstücken, • Umzugsbeschilderung aufgrund verkehrsrechtlicher Anordnung (Beantragung: Straßenverkehrsbehörde Tel. (03641) 49-5101) Der KSJ wird gleichzeitig mit der Aufstellung entsprechender Beschilderung beauftragt. • Baustellenbeschilderung, • Anfertigung von Sonderschildern (Hinweisschilder), • Verleih diverser Verkehrszeichen und Absperrmaterialien bei vorliegender verkehrsrechtlicher Anordnung • Absperrungen zur Kenntlichmachung von Gefahrenquellen, Absicherung von Veranstaltungen und Baumaßnahmen, Erstellung von Verkehrszeichenplänen, • Markierungsarbeiten in Thermoplastik, z. B. auf Straßen, Fuß-/ Radwegen, Plätzen, Firmengeländen und für Privat sowie die Demarkierung mittels Fräse

Wegweisende Lichtmastwerbung

Neben kurzzeitigen Werbeanlagen bieten wir festinstallierte Werbung im Rahmensystem an. Diese dient der Leitung der Kundschaft zu Ihrem Unternehmen. Neben den Kosten für die Montage wird eine Jahresgebühr erhoben.

FAQ – Häufige Fragen • Es werden von uns keine Plakate entworfen, aufgeklebt oder am Lichtmast angebracht. • Auch wenn kleinere Plakate angebracht werden, bleiben die Gebühren gleich. • Es werden durch uns keine neu errichteten Firmenwerbeschilder auf öffentlichem Grund mehr genehmigt. Hierfür bieten wir die wegweisende Lichtmastwerbung an.

Kontakt

Löbstedter Straße 68, 07749 Jena  (03641) 49 89-158  plakatierung@jena.de  ksj.jena.de/stadtraum  Straßenverwaltung

Kontakt

Verkehrsleiteinrichtungen Löbstedter Straße 68, 07749 Jena  (03641) 49 89-371  vkz@jena.de  ksj.jena.de  Dienstleistungen

Plakatierung & Werbeanlagen Werbeanlagen

Die Nutzung von öffentlichen Grundstücken über den Gemeingebrauch hinaus wird als Sondernutzung bezeichnet. Geregelt wird diese in der Satzung der Stadt Jena über die Sondernutzung an öffentlichen Straßen. In der Regel werden eine Sondernutzungs- sowie eine Verwaltungsgebühr erhoben. Seitens des KSJ werden hauptsächlich Sondernutzungen wie Plakatierung sowie Großwerbeflächen mit Sondernutzungserlaubnissen beschieden. Gemeinnützige Vereine erhalten pro Kalenderjahr 30 Plakate für maximal 14 Tage gebührenfrei. Darüber hinaus wird eine Gebühr von 50% vom regulären Satz erhoben.

Spielplätze

Der KSJ kümmert sich um die Sicherheit, Instandsetzung, Pflege und Wartung der aktuell 67 öffentlichen Spiel- und Bolzplätze. Hierzu gehören folgende Arbeiten: • Jahreshaupt- und Verschleißkontrollen auf allen Spiel- und Bolzplätzen • wöchentliche Sichtkontrollen und Müllentsorgung • regelmäßige Pflege der Grünflächen • fachgerechte Reparaturmaßnahmen an Spielgeräten (Hierbei werden immer Original-Ersatzteile der Hersteller verbaut.) Diese Arbeiten werden von sieben gewerblichen und zwei Verwaltungsmitarbeitern durchgeführt.

Fallschutzmaterial getauscht Im Jahr 2021 wurde dies auf folgenden Spielplätzen realisiert: • Spielplatz Paradies: ca. 100 Tonnen Fallschutzsand aufgrund von Glasscherben (Vandalismus) • Spielplatz Wenigenjenaer Platz: ca. 130 Tonnen Fallschutzsand aufgrund der Liegezeit

Genehmigungspflichtige Nutzungen • dauerhaft angebrachte Reklametafeln sowie Informationsschilder über/auf kommunalen Flächen, • Abstellen von Fahrzeugen und Fahrrädern zu Werbezwecken, • Warenautomaten an Wänden und auf Stand- flächen • Fahrradständer

Projekte in Planung

Zumindest in den Hauptverkehrsstraßen soll die Plakatierung zukünftig nur noch im Rahmensystem stattfinden können. Dies soll das Ortsbild verbessern.

36

Spielplatz Wenigenjenaer Platz – Fallschutzsand tauschen (Juni 2021)

Bei komplexen Neubauprojekten arbeitet der Kommunalservice Jena sehr eng mit dem Fachbereich Objekt- und Stadtplanung sowie dem Dezernat für Familie, Bildung und Soziales zusammen.


Parkbänke | Wege- und Platzflächen in Grünanlagen

Desweiteren kümmert sich das Sachgebiet Spielplätze um ca. 1.200 Parkbänke und ca. 55.000 m² Wege- und Platzflächen in Grünanlagen im gesamten Stadtgebiet, hierbei liegt das Augenmerk auf der Wartung, Pflege und Grundhafte Erneuerung der Platzoberfläche inkl. der Bankstandorte Instandsetzung der Standorte. am Schlendorfer Oberweg Diese Arbeiten werden ganzjährig (April/Mai 2021) durch zwei Mitarbeiter ausgeführt.

Kontakt Spielplätze

Stadtforst Jena Wald, unsere Leidenschaft Der Jenaer Stadtwald erfreut sich immer größerer Beliebtheit als Ort der Erholung. Schöne Wanderwege und spannende Naturerlebnispfade sorgen dabei für einen entspannten Waldbesuch. Dass das so bleibt, ist Aufgabe des Stadtforst-Teams.

Löbstedter Straße 68, 07749 Jena  (03641) 49 89-395  spielplatz-ksj@jena.de  ksj.jena.de  Stadtgrün

Werden Sie Pate/in für eine Parkbank in der Stadt! Patenschaften eignen sich auch als Geschenk zum Geburtstag oder für ein Jubiläum. Sie dienen als symbolische Spende zur Pflege (Erhaltung, Unterhaltung, Aufrechterhaltung) vorhandener Bänke. Nähere Informationen:  ksj.jena.de/bankpatenschaft  bankpate-ksj@jena.de

Baumpflege Bäume erhöhen unsere Lebensqualität. Der KSJ Bereich Baumpflege ist für 55.723 (Stand 30.12.2020) Bäume der Straßen, Grünanlagen, Spielplätzen und Gewässer 2. Ordnung in der Stadt Jena zuständig. Dazu gehören: • Pflege • Kontrolle • Wässern • Pflanzung • Nummerierung • Patenschaften • Kataster

Maßnahmen: • naturgemäße Waldpflege • spezielle Habitat- und Biotoppflege • Reduktion des Kiefernanteils zu Gunsten des Laubholzes • Schutz des Waldes vor negativen Einflüssen (z. B. unerlaubtem Befahren, biotische Schadfaktoren) • Schonung sensibler Bereiche durch Besucherlenkung, z. B. Lehrpfade

Leistungen: • Waldpädagogische Angebote, Wanderwege, Naturerlebnispfade • Verkehrssicherungspflicht auf städtischen Waldflächen • Verwaltung von Liegenschaften, z. B. Befahrgenehmigungen • Vermietung von drei öffentlichen Lagerfeuerstellen • Versorgung mit der nachwachsenden, klimaneutralen und lokal verfügbaren Naturressource Holz • Bereitstellung von verschiedenen Brennholzsortimenten

Baumpatenschaften

Wanderwege und Lehrpfade

Mitwirken erwünscht! Momentan bestehen Patenschaften für 43 öffentliche Bäume im Stadtgebiet.

• Qualitätswanderweg „SaaleHorizontale“ • SaurierPfad „Trixi Trias“ • Waldpfad „Schlauer Ux“ • Pfad der Ottonen (ab Frühjahr 2022) • Napoleonpfad (ab Frühjahr 2022)

Die Mitarbeiter der Baumpflege pflanzten im Frühjahr 2021 155 Bäume und 100 Sträucher, die unter anderem in der Lobedaer Str., in Wöllnitz am Mühlstein, am Leutragraben und an vielen Standorten mehr zu sehen sind. Wir bedanken uns bei Allen, die uns unterstützt haben, sowohl bei den Baumpaten, als auch bei den Spendern von Bäumen. Bei Anfragen, Hinweisen und in Schadensfällen geben Sie bitte im Mängelmelder der Stadt Jena die Baumnummer und deren Farbe sowie die Örtlichkeit an, wenn möglich mit Foto.

Naturerlebnisregion „Mittleres Saaletal“ Bereits im vergangenen Jahr wurde die SaaleHorizontale bis ins Leutratal verlängert und bildet den Rahmen für die Naturerlebnisregion um Jena. In diesem Jahr ist es nun soweit: die neuen Naturerlebnispfade werden in diesem Frühjahr eröffnet!

Veranstaltungen 2022 mit Beteiligung des Stadtforstes Jena: • Holzmarkt im April • Familienwandertag mit Staffellauf im Juni • Freiwilligentag im September • Waldweihnacht im November Stifterbänke – Das besondere Geschenk Eine Bank im Stadtwald von Jena schenken, wo der/die Beschenkte verweilen und entspannen kann.  ksj.jena.de/stifterbank

Holz- und Hackschnitzelverkauf Mo – Do 14:45 – 15:15 Uhr Holzplatz 'Talstein'

Bei auffallenden Mängeln entlang der Wanderwege oder an Erholungseinrichtungen bitten wir Sie, den Mängelmelder der Stadt zu verwenden. Damit helfen Sie uns sehr.  maengelmelder.jena.de

Kontakt

Kontakt

Baumpflege | Löbstedter Straße 68, 07749 Jena  (03641) 49 89-750  baumpflege@jena.de  ksj.jena.de/baumpflege

Stadtforst | Vor dem Neutor 7, 07743 Jena  (03641) 49 89-470  stadtwald@jena.de  ksj.jena.de/stadtforst

37


Grünanlagen 25 Mitarbeiter der Grünanlagen sind verantwortlich für ca. 350 ha städtischer Flächen. Sie bringen das Stadtbild von Jena zum Grünen und Blühen.

Es erfolgt natürlich auch die Anzucht der einjährigen Beetpflanzen für die öffentlichen Grünanlagen im Stadtgebiet. Als weitere Leistungen wird die Überwinterung von Kalthauspflanzen (Oleander, Palmen, Zitrusgewächse) inklusive Transport angeboten. Im November erhalten sie auch selbstgefertigte Grabgestecke. Auch können Sie Ihre Pflanzgefäße durch die Gärtnerei füllen lassen (Bitte einfach die Gefäße mitbringen) EC-Cash-Zahlung ist möglich.

Kontakt

Am Erlkönig 30, 07749 Jena  (03641) 44 38 79  (03641) 219 40 36  talstein@jena.de  ksj.jena.de/gaertnerei

Öffnungszeiten Aufgaben • Wechselbepflanzung für Frühjahr, Sommer und Herbst • Bewässerung der Pflanzflächen (Wechselflor, Schalen, Stauden, Gehölzflächen und Solitärgehölzen) 2021 wurde ein neuer Wasserwagen angeschafft. Dieser wird zur Bewässerung von Gehölz- und Wechselbepflanzungsflächen eingesetzt. • In den Sommermonaten liegt der Schwerpunkt auf der Grasmahd (ca. 204 ha) unter Beachtung der insektenfreundlichen Bewirtschaftung der Rasenflächen. • Pflege von ca. 260.720 m² Gehölzflächen, 16.000 m² Stauden und 3.900 m² Rosenbeeten • Verkehrssicherheit an Straßen und Radwegen • Neophyten-Bekämpfung (z. B. Zackenschote, Riesenbärenklau) • Reinigung auf Grünflächen (Müll/Unrat) u. a. die Reinigung auf Liegewiesen, wöchentliche Flächenreinigung • Pflegemaßnahmen auf Dörfern zu Festlichkeiten • in den Wintermonaten Gehölzschnitt in Wohngebieten und im Außenbereich sowie Einsatz im Winterdienst • wöchentliche Reinigung der Stellplätze für Glasiglus im gesamten Stadtgebiet und Ortsteilen • Betreuung der KIJ-Pflegeflächen, -Garagenkomplexe, -Parkplätze

Nov. – Feb. ab März ab Mitte April ab Juni ab Juli

Mo bis Fr 9 – 16 Uhr Mo bis Fr 9 – 17 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr Mo bis Fr 9 – 18 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr Mo bis Fr 9 – 17 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr Mo bis Fr 9 – 17 Uhr

Friedhöfe Der Nordfriedhof und weitere 20 städtische Friedhöfe in den Ortsteilen stehen für Urnenbeisetzungen und teilweise auch Erdbestattungen zur Verfügung. Gerne berät Sie die Friedhofsverwaltung über die verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten und die Gestaltung der Grabstätte. Ergänzende Informationen finden sich im Internet oder in der Broschüre „Ratgeber im Trauerfall“. Der Nordfriedhof lädt zu jeder Jahreszeit zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Am Friedhofseingang finden Sie einen Flyer inklusive Friedhofsplan. Darin sind die 85 Grabstätten von Ehrenbürgern und schützenswerte Grabstätten verzeichnet.

Kontakt

Vor dem Neutor 7, 07743 Jena  (03641) 49 89-651  gruenanlagen-ksj@jena.de  ksj.jena.de  Stadtgrün

Gärtnerei „Talstein“ Die Gärtnerei bietet aus eigener Anzucht einjährige Beet- und Balkonpflanzen, Gemüse- und Kräuterpflanzen, eine Auswahl an Staudenpflanzen sowie Erdbeerpflanzen zum Verkauf direkt aus dem Gewächshaus an.

Die Rasen und Wiesenflächen, Hecken und Gehölze werden durch die gärtnerischen Mitarbeiter gepflegt. Weitere Aufgaben sind die Instandhaltung und Pflege der Wege, Plätze, Treppen, Mauern, Bänke und Wasserstellen. Die Bestattung auf den Friedhöfen wird durch eigene Mitarbeiter von Montag bis Samstag durchgeführt. In dieser Zeit stehen auch die Räumlichkeiten auf dem Nordfriedhof und einigen Ortsteilfriedhöfen zur Verfügung.

Kontakt

Friedhofsverwaltung (auf dem Nordfriedhof) Hufelandweg 4, 07743 Jena  (03641) 49 89-400  friedhof@jena.de  ksj.jena.de/friedhof

Öffnungszeiten Mo Di + Mi Do Fr

38

8 – 12 und 13 – 15 Uhr 8 – 12 Uhr 8 – 12 und 13 – 17 Uhr 8 – 11 Uhr


Krematorium Die Zertifizierung als „Kontrolliertes Krematorium“ gibt die Gewissheit, dass neben den gesetzlichen und umweltrechtlichen Vorgaben auch weitergehende, ethische Aspekte bei der Einäscherung berücksichtigt werden. Wohnen Sie im engsten Kreis der Familie im modernen Krematorium an der Einfahrt des Sarges in die Feuerbestattungsanlage bei.

Für die interessierte Öffentlichkeit gibt es die Möglichkeit einer Führung durch die Betriebsräume. Kontakt  (03641) 49 89-411

Das Café „C‘est la vie“

Bestattungshaus

Als ältestes Bestattungsinstitut der Stadt Jena beraten und begleiten wir Sie einfühlsam beim Verlust eines geliebten Menschen.

Die Mitarbeiter unterstützen Sie bei allen anstehenden Aufgaben und sind Ihnen vertrauensvoller Helfer bei der Erledigung aller Bestattungsangelegenheiten. Mit dem Leistungsangebot und der langjährigen Erfahrung wird für gute Leistungen und Service in angenehmer Atmosphäre gebürgt.

„Trauerkreis der Hoffnung“

Direkt am Friedhof, in der Nähe zur Trauerfeierhalle befindet sich das Café.

Unser Haus steht Hinterbliebenen auch als ein Ort des Erinnerns offen. Im Trauerkreis möchten wir Menschen, die in Trauer über den Verlust eines nahen Angehörigen oder Freundes sind, ein Ort zur Begegnung mit anderen Betroffenen sein. Umrahmt von interessanten Themen und Aktivitäten, sowie Musik, treffen wir uns einmal im Monat, an einem Samstag, 14 – 16 Uhr. Genaue Termine finden Sie aktuell auf der Internetseite.

Gerne können Sie für die Trauergesellschaft Plätze reservieren. Bei Kaffee, Kuchen oder einem kleinen Imbiss kann hier im Kreis der Trauergesellschaft die Bestattungsfeier einen würdevollen Abschluss finden.

Kontakt

Kontakt

Doreen Hornbogen (Betreiberin) Am Nordfriedhof 2 (Parkplatz zur Feierhalle) 07743 Jena  (0160) 8348712

Bestattungshaus Jena Paradiesstraße 3, 07743 Jena  (03641) 49 89-230 (Tag und Nacht erreichbar)  bestattungshaus@jena.de  bestattungshaus-jena.de

Öffnungszeiten Mo bis Fr 8 – 16 Uhr und nach Vereinbarung Parkplätze stehen auf dem Grundstück zur Verfügung.

Blumenladen „Vergissmeinnicht“

Blumenschmuck für die Grabstätten und Trauerfloristik erhalten sie im Blumenladen direkt am Haupteingang.

Kontakt

Maria Gueinzius (Inhaberin) Hufelandweg 4, 07743 Jena  (03641) 9284115  blumenladen-vergissmeinnicht.de

Ihre Meinung ist uns wichtig!

s

Wie gefällt Ihnen diese Ausgabe? Was können wir zukünftig verbessern? Welche Informationen wären für Sie hilfreich?

Senden Sie uns bitte Ihre Anregungen und Wünsche etc. per E-Mail an: marketing-ksj@jena.de

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung. J

Sollten Sie Hilfe bei einer Haushaltsauflösung benötigen, unterstützen wir Sie gerne. Weiterführende Informationen finden Sie auf Seite 9 unter der Rubrik  Sperrmüll.

39


Standorte 1

Löbstedter Straße 56, 07749 Jena

Hauptsitz & Servicecenter  (03641) 49 89-0

 (03641) 49 89-105  ksj@jena.de Wertstoffhof Löbstedter Straße  (03641) 49 89-500 Öffnungszeiten*: Seite 29 Gebührenstelle  (03641) 49 89-220 Öffnungszeiten*: Mo bis Fr 8 – 18 Uhr

2

Löbstedter Straße 68, 07749 Jena

Abfallentsorgung & Straßenreinigung  (03641) 49 89-500

Tiefbau & Stadtraum  (03641) 49 89-180

Straßenbaubeiträge  (03641) 49 89-190

Flächenverwaltung  (03641) 49 89-270

3

Grietgasse 4, 07743 Jena

Servicebüro KSJ  (03641) 49 89-260

 servicebuero@jena.de Öffnungszeiten* Mo, Mi, Fr 9 – 14 Uhr Di, Do 13 – 18 Uhr

4

Emil-Wölk-Straße 13a, 07747 Jena

8

Vor dem Neutor 7, 07743 Jena

Wertstoffhof Lobeda West

Stadtforst

Grünanlagen

 (03641) 49 89-500

 (03641) 49 89-470

 (03641) 49 89-651

Öffnungszeiten*: Seite 29

Informationen: Seite 37

Informationen: Seite 38

5

Hufelandweg 4, 07743 Jena

Friedhöfe Friedhofscafé | Blumenladen  (03641) 49 89-400 Informationen: Seite 38–39

6

Am Erlkönig 30, 07749 Jena

Gärtnerei »Talstein«  (03641) 443879,

Öffnungszeiten*: Seite 38

7

Paradiesstraße 3, 07743 Jena

Bestattungshaus Jena  (03641) 49 89-230 (Tag und Nacht),

Öffnungszeiten*: Seite 39 * Ausnahmen, z. B. in Verbindung mit Feiertagen auf:  ksj.jena.de

Mängelmelder der Stadt Jena

Geben Sie hier Hinweise über folgende Kategorien und tragen Sie zur Verbesserung des Stadtbildes und der Sicherheit in unserer Stadt bei: Ampel, Gewässer, Laterne, Müll, Spielplatz/Sportanlage, Straßenreinigung, Stadtwald/Wanderwege, Stadtbäume, Stadtgrün, Straße/Gehweg/Radweg, Straßenschild, Winterdienst  maengelmelder.jena.de

Impressum Herausgeber: Kommunalservice Jena Löbstedter Straße 56, 07749 Jena  (03641) 49-890  ksj@jena.de  ksj.jena.de Redaktionsschluss: 18.10.2021 (Änderungen vorbehalten!) Bildnachweis: ©Kommunalservice Jena, TECTUM Hille – Kobelt Architekten PartGmbB (Titel, S. 35), ipg – Ingenieur-Planungs-Gesellschaft mbH (Titel), JenaKultur, Christian Häcker (S. 10), Stadt Jena, Jens Hauspurg (S. 12), Pixabay, analogicus; Clker-Free-Vector-Images (S. 29); Manfrad Steger (S. 39)