Page 1

BANGEDESIGN

Angelina Bange Thebäerstraße 56-58 50823 Köln info@bangedesign.de www.bangedesign.de


Eine fiktive Kampagne zum Thema „Politcal Fashion“ zur Steigerung der Wertschätzung der Organspende.


Eine fiktive Plakatserie zum Theaterstück „Macbeth“ von Shakespeare für das Schauspiel Köln. Symbolisiert wird die Auflösung der alten Ordnung und die Entstehung einer neuen Ordnung, da die Plakate nebeneinander einen neuen Sinn ergeben.


Die dazugehรถrigen Eintrittskarten wurden nach dem gleichem Prinzip gestaltet. Hiermit werden die Besucher animiert gemeinsam zu experimentieren und neue Kombinationen zu entwickeln.


Hier hängen drei Plakate als flexible Installation bei einer Ausstellung, so dass die Reihenfolge der Plakate variiert werden konnte und der Betrachter neue „Sätze“ bilden konnte.


Mahlzeit! Briefmarken Sonderedition 2017 Die typisch deutsche Brotkultur

Region Köln

Was ist typisch deutsch? – Brot! Ein kleines Rezeptbuch der „Region Köln“ enstand zu diesem Thema und erläutert das Bäckerhandwerk und inspiriert den Leser zum Brot backen.


70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

70

Deutschland 2017

Eine Briefmarkenserie zum Thema „Typisch Deutsch“. Hierbei steht die Vielfalt der deutschen Brotkultur im Fokus und die einzelnen Zutaten sind mit „kleinen Handwerkern“ inszeniert.


Meine Abschlussarbeit – ein Reisemagazin. Die erste Ausgabe von „Reisen mit Herz und Verstand“ thematisiert umweltbewussten Tourismus und informiert den Leser über Natur, Kultur und soziale Aspekte im Tourismus. Der Leser wird inspiriert auch sein eigenes Reiseverhalten zu reflektieren und neue Perspektiven zu entdecken.


Eine Plakat-Kampagne fĂźr die Verbraucherzentrale NRW, um die Aufmerksamkeit auf den Ăśkologischen Rucksack von Wurst zu richten und den Verbrauch von Wasser zu verdeutlichen.


KOTropfen!

Der K.O.-Tropfen symbolisiert das Verhältnis von Wasser und Öl und zeigt, das Ausmaß der Wasserverschmutzung.


Dieses Plakat ist im Rahmen eines 5-tägigen Workshops zum Thema „Save The Oceans“ entstanden und spiegelt die Plastikverschmutzung der Meere und ihr Ausmaß wider, denn vielleicht enstehen so neue Urlaubsziele. Der Workshop fand unter der Leitung von Helmut Langer statt und war Teil des „International students‘ poster design project“.


Portrait im Fotostudio


Das Thema „Struktur und Umriss“ in zwei Perspektiven dargestellt.


AUSSTELLUNGEN

MAGAZIN: REISEN MIT HERZ UND VERSTAND August 2018 Köln – Kölner Design Akademie Eine Abschlussausstellung und Präsentation der Diplomarbeiten des Som- mersemester 2018 der Kölner Design Akademie. PLAKAT: PLASTIC ISLAND Das Projekt „Save the Oceans – Stop Plastic Pollution“ wurde von Prof. h.c. Helmut Langer als internationales Posterprojekt initiiert, welches von November 2016 bis Dezember 2017 verwirklicht wurde. Helmut Langer arbeitete dafür mit 34 verschiedenen Universitäten und Akademien von allen fünf Kontinenten zusammen und erreichte so eine multikulturelle und globale Kommunikation. Diese dient als Basis, bei einer weltweiten Ausstellung viele Interessenten und Begeisterte auf die Dringlichkeit dieses Themas anzusprechen. Anfang 2018 wurde das Projekt in „OCEAN POSTERS against plastic pollution“ umbenannt und ist nun als Ausstellung „OPapp“ unterwegs. Langer selbst gilt als Spezialist für institutionelle, kulturelle, soziale und umweltbezogene Kommunikation für internationale Organisationen und europäische Institutionen. Konzeption und visuelle Gestaltung vieler globaler und multikultureller Projekte, u. a. für die Vereinten Nationen und die UNESCO. Weitere Ausstellungen sind in Jakarta (Indonesien), in Bratislava (Slowakei) als Sonderschau der „Trnarva International Poster Triennal 2018“, in Bournmouth (Vereinigtes Königreich) als Teil der Sammlung im „Museum of Design in Plastics – Arts University Bournmouth“ und Köln geplant. Mai 2018 Temuco (Chile) – Cultural Center Concepción (Chile) „May – Month of the Sea in Chile“ September 2017

Lima (Peru) „International Conference DESIGN AS AGENT OF CHANGE“

PLAKATSERIE: SHAKESPEARE‘S MACBETH Juli 2017 Köln – Rufffactory Eine Ausstellung des Kurses „Shakespeare‘s Macbeth“ der Ecosign, voll- ständig organisiert und durchgeführt von uns Studenten.

PUBLIKATIONEN

Juni 2018

UN World Oceans Day Im Rahmen des UN World Oceans Day am 8. Juni wurde online ein Bericht über das OPapp Projekt und mein Plakat „Plastic Island“ veröffentlicht.

März 2018 Print Steven Heller berichtete im amerikanischen PRINTmagazine über das OPapp Projekt und Helmut Langer und wählte mein Plakat „Plastic Island“ zur Veröffentlichung.


LEBENSLAUF

PERSÖNLICHE DATEN Vorname Angelina Nachname Bange Anschrift Thebäerstraße 56-58 50823 Köln Geburtsdatum 10.07.93 Staatsangehörigkeit Deutsch FÄHIGKEITEN InDesign Photoshop Illustrator SPRACHKENNTNISSE Englisch Französisch Latein AUSBILDUNG 2017-2018 KDA – Kölner Design Akademie Kommunikationsdesignerin (KDA) 2013-2017 Ecosign/Akademie für Gestaltung (Köln) BTEC Level 5 Professional Diploma in Sustainable Design 2004-2013 Gymnasium Letmathe Abitur 2000-2004 Grundschule Nachrodt-Wiblingwerde PRAKTIKA 2017-2018 2012 2010

6-monatiges Praktikum in der Kreation bei Grey Düsseldorf 14-tägiges Praktikum im Fotografenhandwerk im Fotostudio Tölle (Iserlohn) 14-tägiges Praktikum als Mediengestalterin bei Machnik Design (Schwerte)

EHRENAMTLICHE AKTIVITÄTEN 2015-2016 Kassenwart Ticket Team der ecosign e.V. 2011-2015 Aufsichtsperson Bürgerbad Nachrodt (Privatinitiative) Seit 2007 Aktive Mitgliedschaft DLRG (Schwimmlernkurse, Wachdienst, Wettkämpfe)


Profile for KDA – Kölner Design Akademie

Angelina Bange – Portfolio 2018  

Abschlußklasse Grafikdesign Sommersemester 2018

Angelina Bange – Portfolio 2018  

Abschlußklasse Grafikdesign Sommersemester 2018

Advertisement