Page 1

Klosterreisen Spirituelle Reisen weltweit


Willkommen bei Klosterreisen

Nach innen schauen ist wichtig, doch was wäre eine Reise ohne auch die äußeren Schönheiten der Kultur und Natur des Gastlandes zu bewundern? Deswegen kombinieren wir die Klosterreisen mit allem was das Gastland noch so zu bieten hat: interessante Sightseeings der Sehenswürdigkeiten, Wanderungen, Ayurveda, pulsierende Städte und entspannte Tage am Strand.

Liebe Gäste,

wir freuen uns Ihnen die sechste Auf lage unseres Kataloges Klosterreisen-Spirituelle Reisen weltweit zu präsentieren! Seit über zehn Jahren veranstalten wir schon diese einzigartigen Reisen in Klöster, spirituelle Häuser und Kraftorte dieser Welt!

Die meisten unserer Reisen organisieren wir individuell zum Wunschtermin, aber auch einige Gruppenreisen zum festen Termin sind im Programm. Mit unseren langjährigen, zuverlässigen Partnern vor Ort reisen Sie immer sicher und rundum betreut – ob alleinreisend oder in kleiner Gruppe, mit Partner, Familie oder Freunden!

Wir möchten an dieser Stelle ein herzliches „Danke“ sagen für Ihr Interesse, Ihr Vertrauen und Ihr Feedback. Es ist uns eine große Freude und auch Herzensangelegenheit diese Reisen zu entwickeln und durchzuführen. Auch wir haben vollstes Vertrauen in Sie als respektvolle, tolerante und wertschätzende Gäste im Kloster und im Gastland.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! info@klosterreisen.de

In unserer hektischen, digitalen und schnellebigen Welt sind die Klöster wie Oasen, in denen die Zeit stillzustehen scheint oder zumindest etwas langsamer verstreicht. Den Geist entspannen, zur Ruhe kommen, meditieren, „einfach sein“. Es geht darum, die Gedanken zu ordnen, sich mit der eigenen Kraft zu verbinden und ganz allgemein wieder zu mehr Ruhe und Klarheit zu gelangen. Eine Klosterreise hilft die Sprache des Herzens wieder deutlicher wahrzunehmen und somit Hinweise für eine authentische Lebensgestaltung zu erhalten.

Spirituelle Retreats

Individuelle Aufenthalte in christlichen, buddhistischen oder hinduistischen Klöstern mit aktivem Klosterleben.

Mit herzlichem Gruß Tina Esch

Lifestyle Retreats

Spirituelle Gruppenreisen

Besondere Hotels, die sich auf die Themen Achtsamkeit, Meditation, Yoga und hochwertige Ernährung spezialisiert haben.

Wüstenreisen, Meditationsreisen, Yogareisen und Rundreisen in der Gruppe zum festen Termin.

2

Geschlossene Gruppen

Gruppenangebot für Ihre geschlossene Gruppe.


Reiseziele Spirituelle Retreats (S) Lifestyle Retreats (L)

Rumänien

Spirituelle Gruppenreisen (G) Geschlossene Gruppen (GG)

Bukowina Kloster (S)

Indien

Goldenes Dreieck und Retreat Yoga im Ashram – Rishikesh (S) Meditation im Kloster – Dharamsala (S) Swaswara Resort (L) Sivananda Yoga Retreat (S)

Deutschland

Kloster St. Marienthal (S) (GG) Fasten für Gesunde – nach Dr. Buchinger (G)

Frankreich

Odilienberg (S) (GG)

Seite 4

Meditationskurs im Tibetischen Kloster (S) (G) Meditationskurs im Kloster und Trekking (S) (G) Everest Bergkloster Namo Buddha Kloster (S) Meditation und Yoga im Begnas Lake Resort (L) (GG)

Seite 6

Mallorca – Klosterhotels Ermita de la Victoria Kloster San Salvador (GG)

Buddhistisches Retreat und Ayuveda (S) Rundreise und buddhistisches Retreat (S) Natur Erlebnis und Yoga Retreat (L) (G) Vipassana Meditationskurs (S) (G) Santani Health Resort (L)

Thailand

Seite 8 + 9

Chiang Mai Kloster (S)

Italien – Rom

Klosterhotel Sessoriana (GG) Casa Salesiane (S) (GG) Casa Maria (S) (GG) Casa Emilia (S) (GG) Casa Francesca

Seite 22 - 26

Seite 27

Wüste Sinai

Stille und einfach Sein (G) (GG) Meditatives Kameltrekking (G) (GG)

Marokko

Seite 10 + 11

Malta – Gozo

Jesuiten Retreat Haus (S) (GG) De la Salle Retreat Haus (S) (GG)

Seite 18 - 21

Sri Lanka Seite 7

Italien

Monte Oliveto – Siena (S) Eremito (L) (GG) Casa Santa Elisabetta – Assisi (S) (GG) Kamaldulenser Kloster (S)

Seite 14 - 17

Nepal

Seite 5

Mallorca – Wallfahrtsorte Kloster de Cura (S) (GG) Kloster Lluc (GG)

Seite 13

Seite 12

3

Seite 28

Kameltrekking (G)

Seite 29

Klosterreisen Mode & Lifestyle

Seite 30

Reisebedingungen

Seite 31


Deutschland Kloster St. Marienthal

Das Klosterstift St. Marienthal in Ostritz ist das älteste Frauenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland, das seit seiner Gründung 1234 ununterbrochen besteht. Seit Anbeginn leben hier Zisterzienserinnen nach der Regel des Heiligen Benedikts – allen Höhen und Tiefen der monastischen Kultur zum Trotz. Das Erlebnis der klösterlichen Gastfreundschaft inmitten der Oberlausitz, im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechische Republik, ist etwas ganz Besonderes. Die waldreiche Gegend und schöne Lage am Fluß sind gute Ausgangspunkte um inmitten der Natur Ruhe und Erholung zu finden. Die Gästezimmer vermitteln in ihrer Schlichtheit klösterliche Atmosphäre und laden zu Ruhe, Besinnung und wohltuender Entspannung ein für Einzelgäste, Familien und Gruppen. Für die Verpf legung sorgt die klostereigene Küche. Ein wundervoller Ort um Einkehr zu halten.

Fasten für Gesunde – nach Dr. Buchinger

Im Kloster St. Marienthal findet mehrmals im Monat das klösterliche Angebot Fasten und Ernährung für Gesunde statt. Die Fastenkurse nach Dr. Buchinger werden unter der Leitung von ausgebildeten und erfahrenen FastenleiterInnen durchgeführt und überwacht. Während dieser Fastenzeit (1 Woche) wird keine feste Nahrung zu sich genommen. Statt dessen gibt es zusätzlich zu den Fastengetränken (Kräutertees, Wasser, Obst- und Gemüsesäfte) 1x täglich eine leichte Gemüsebrühe mit frischen Kräutern. Das Fastenangebot, bei dem Sie Ihren Organismus auch nachhaltig entschlacken und entgiften, steht allen Interessierten offen, die bereit sind Eigenverantwortung zu übernehmen. Mitmachen können alle, die gesund sind und sich auf neue Erfahrungen einlassen wollen. Bei Unsicherheiten bitten wir um Rücksprache mit Ihrem Hausarzt. Dieser Fastenkurs bietet: fasten in klösterlicher Atmosphäre, Entspannung und Besinnung, Ruhe und Bewegung an frischer Luft, geistig-geistliche Gespräche und Beratung in Sachen Ernährung und Ernährungsumstellung. Verschiedene Angebote, aus denen die Teilnehmer auswählen können, runden den Kurs ab, wie z.B. Fahrradausf lüge, Besichtigungen von aktuellen Austtellungen, Körper- und Entspannungsübungen, Vorträge zur Ernährung und zur gesunden Lebensweise, Mitarbeit bei der Gartenarbeit und Kräuterteeherstellung, kreative Angebote. Das Fasten in klösterlicher Atmosphäre bewirkt eine nachhaltige Entgiftung, Erholung und Stärkung von Körper und Geist.

4


Frankreich Odilienberg

Der Mont Sainte Odile wird auch der Heilige Berg des Elsass genannt. Hier wirkte einst die Heilige Odilia, die heutige Schutzpatronin der Region mit barmherzigen und wundersamen Taten. Auf dem 763 Meter hohen Berg gründete sie auf einem zur Rheinebene hin steil abfallenden Buntsandsteinfelsen mit spektakulärer Aussicht um das Jahr 700 ihr Kloster. Noch heute erinnert die Inschrift über dem Eingangstor an ihr einf lussreiches Wirken: Hier blühte einst die heilige Äbtissin Odilia, hier waltet sie immerfort als Mutter des Elsass. Ihre Reliquien sind in der Odilienkapelle aufbewahrt. Seit 1931 besteht an diesem Ort die Ewige Eucharistische Anbetung. Der Odilienberg gehört dem Bistum von Strassburg und wird von Priestern aus der Diözese und einer Schwesterngemeinschaft geleitet. Der Ort hat sich zu dem wichtigsten Wallfahrtsort, Gebetsstätte und Ort der Gastlichkeit im Elsass entwickelt. Alle Gäste sind herzlich eingeladen an den täglichen Gottesdiensten und Stundengebeten der Geistlichen teilzunehmen. Auch geistliche Gespräche können nach Absprache in Anspruch genommen werden. Das Hotel, welches sich auf dem Klosterareal befindet, bietet angenehme, schöne Übernachtungsmöglichkeiten und Verpf legung. Ein Restaurant, ein Café und ein kleiner Buchladen stehen den Gästen zur Verfügung. Direkt am Kloster starten ausgeschilderte Wanderwege in die nähere Umgebung der Vogesen. Zum Schutz des Klosters auf dem Odilienberg wurden im Mittelalter zahlreiche Burgen rund um den Berg angelegt. Auch ein Skigebiet ist nicht weit entfernt. Ganz wundervoll ist der Besuch der kleinen pittoresken Ortschaften im Elsass, wie Barr oder Obernai. Gourmets erfreuen sich an der exquisiten französischen Küche. Durch die Nähe zur Natur, dem Panorama Blick, dem geistlichen Angebot und der angenehmen Unterbringung ist der Odilienberg für Besinnungstage besonders geeignet.

5


Mallorca – Wallfahrtsorte Kloster de Cura

Das bedeutsame Franziskanerkloster Kloster Nostra Senyora de Cura befindet sich auf dem 543 m hohen Tafelberg Puig de Randa in der Inselmitte Mallorcas. Von hier aus genießt man einen spektakulären Ausblick über die gesamte Ebene bis hin zum Tramuntana Gebirge. De Cura ist das kulturgeschichtlich bedeutsamste der drei Klöster auf dem Klosterberg und wird von einem franziskanischen Laienorden betrieben. Die Ordensleute betreiben einen kleinen Klosterladen mit Devotionalien und Büchern. Sonntags findet in der Kapelle ein Gottesdienst statt. Für Klosterurlauber gibt es hier eine komfortable Unterbringung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet. Die Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet. Im Innenhof des Klosters befindet sich ein gutes mallorquinisches Restaurant sowie ein Café.

Kloster Lluc

Seit der christlichen Rückeroberung Mallorcas ist das Kloster Lluc der wichtigste Wallfahrtsort der Insel. Umgeben von einer imposanten Bergkulisse, liegt es in einem idyllischen Tal der Serra Tramuntana in 525 Metern über dem Meeresspiegel. Wie schon der Heilige und Alchimist Ramon Llull feststellte, befindet sich das Heiligtum an einem Kraftort, wo die Schwingungen des Erdmagnetismus stark ausgeprägt sind. Sowohl die Schamanen der Megalith-Zeit, als auch die Druiden haben hier Reste ihrer Heiligtümer hinterlassen und die erste Klostergründung erfolgte durch den Orden der Tempelritter. Zur Tradition und Spiritualität von Lluc gehören die Gesänge der Blavets (eines blau-weiß gekleideten Knaben-Chores), dem die Besucher täglich in der Basilika lauschen können. Besonders verehrt und angebetet wird in Lluc eine der drei schwarzen Madonnen Spaniens, die von den Mallorquinern liebevoll Sa Morenita genannt wird. Klostergäste finden im Kloster Lluc eine komfortable Unterkunft und sehr gute Restaurants zur Verpf legung. Die zweckmäßig hergerichteten Zellen sind mit Bädern hergerichtet. In den Apartements gibt es Kochnischen. In der großzügigen Klosteranlage befinden sich außerdem Einkaufsmöglichkeiten für Lebensmittel und Souvenirs, eine Post- und Bankfiliale, eine Apotheke; sowie vielfältige Möglichkeiten für individuelle Picknicks und Barbecues. Alle Besucher haben die Möglichkeit am regelmäßig geistigen Leben und den Gottesdiensten in der Basilika teilzunehmen. Lluc ist besonders geeignet für Geschichtsinteressierte und Wanderer.

Ein guter Ort um Einkehrtage auf dem Berg mit Ausf lügen an die Küste oder nach Palma zu verbinden. Geeignet auch für Seminare.

6


Mallorca – Klosterhotels

Kloster San Salvador

Das Santuario de Sant Salvador liegt auf dem gleichnamigen 509 Meter hohen Berg, nur wenige Kilometer von der Stadt Felanitx entfernt auf halbem Weg zur Hafenstadt Portocolom. Von diesem Plateau aus hat man einen grandiosen Rundblick über ganz Mallorca. Unmittelbar gegenüber liegt der Santuarienberg mit seiner legendären Festungsruine. Das Kloster wurde 1348 gegründet und ist nach dem Kloster Lluc der wichtigste Wallfahrtsort der Mallorquiner. Seit 1992 wohnen keine Mönche mehr im Kloster. Die schöne Anlage wird nun von zwei  mallorquinischen Familien auf eine familiäre Weise verwaltet. Jeweils an den Sonn- und Feiertagen wird in der Klosterkirche eine Messe gelesen. Die Verwandlung in ein charmantes Klosterhotel geschah im Frühjahr 2008. Aus den 20 schlichten Zellen sind gemütliche Gästezimmer entstanden, die über alle Annehmlichkeiten verfügen. Gewölbte Decken, Natursteinmauern und warme Farben sorgen für Wohlfühlambiente. Auf dem Klostergelände befinden sich weiterhin ein Restaurant (reichhaltiges Frühstücksbuffet) und ein Café.

Ermita de la Victoria

Das Klosterhotel Ermita de La Victoria liegt im Norden Mallorcas auf der Halbinsel von Alcudia, ganz in idyllischer, unberührter Berglandschaft. Weit ab vom Massentourismus, in privilegierter Lage, hat man von der Ermita aus einen zauberhaften Ausblick auf das Cap de Formentor und die Bucht von Puerto Pollenca. Der massive Barockbau ist im 14. Jahrhundert errichtet worden und wurde um 1700 aufwendig restauriert. Verehrt wird hier eine gotische Marienfigur, die Jungfrau von La Victoria. Der Sage nach wurde die kleine Statue mehrere Male von Piraten geraubt, doch immer wieder kehrte sie in ihre Kapelle zurück. Aus diesem Grunde nennt man sie auch Muttergottes des Sieges. Die Wallfahrtskirche mit dem gotischen Bild der Virgen de la Victoria befindet sich gleich neben der Einsiedelei. Ein mit Natursteinen gepf lasterter Vorhof und majestätische Pinien laden zum Verweilen und Entspannen ein. Aus den einstigen  kargen Klosterzellen der Einsiedelei sind 12 komfortable, geschmackvoll eingerichtete Gästezimmer entstanden. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und eine Zentralheizung. Im Klosterrestaurant lässt es sich vorzüglich speisen. Wer Abgeschiedenheit sucht und auf Komfort nicht verzichten möchte, wohnt hier richtig.

7


Italien

Eremito

Umbrien – das Land der Heiligen, Mystiker und Eremiten. Selbst Franz von Assisi schätzte die Ruhe der Wälder Umbriens. Und genau das war es, was den Gründer der Eremito Marcello Murzilli dazu bewogen hat, genau an diesem Fleckchen Erde die Reste eines uralten Weilers zu kaufen, um ihn in vierjähriger Arbeit in ein spektakuläres Rückzugsrefugium zu verwandeln. Er erschuf den Prototyp für einen „Luxus der Einfachheit“. Marcello Murzilli hat den Anspruch, einen Ort zu bieten, an dem die Menschen zur Ruhe und zu sich kommen. In mitten der Natur ist genug Zeit und Raum, die alltäglichen ablenkenden Gewohnheiten abzulegen und sich auf sich selbst zu konzentrieren. So sucht man in der Eremito vergeblich Fernseher, Internet und Telefon. Statt dessen findet man die einzigartige Atmosphäre eines umbrischen Klosters, geschmückt mit dem Luxus einer antiken Fussbodenheizung und eines Spa-Bereiches mit Whirlpool , Dampfbädern, Yoga und Massage. Die Unterbringung erfolgt in den sogenannten „Celluzze“, die antiken Mönchszellen nachempfunden wurden. Auch hier trifft man Schlichtheit und Reduktion, aber mit Liebe zum Detail, wie zum Beispiel ein in Fels gemeißeltes Waschbecken. Die Küche der Eremito bietet vegetarische und vegane Küche an. Gekocht wird hier nach alten, traditionellen Rezepten und die Zutaten werden aus dem unmittelbaren Umfeld bezogen.

Monte Oliveto – Siena

Einer der schönsten Orte um Abstand vom Alltag zu gewinnen: Die Abtei Monte Oliveto Maggiore auf einem Hügelrücken in der südlichen Toskana. Landschaftlich wundervoll gelegen strahlen die ehrwürdigen Gemäuer Würde und Weisheit aus. Wunderschöne Fresken über das Leben des Heiligen Benedikt, gemalt von Giovanni Antonio Bazzi schmücken den Kreuzgang. Das Refektorium, die Bibliothek und die alte Apotheke mit ihren Terrakottagefäßen können besichtigt werden. Im Klosterladen werden eigene Produkte wie Wein, Olivenöl und Dinkel angeboten. Die Benediktiner laden alle Gäste herzlich ein an den täglichen Stundengebeten und Andachten teilzunehmen. Ein besonderes Highlight ist der Gregorianische Choral, den der große Benediktiner Konvent abends anstimmt. Die Übernachtungsmöglichkeiten im Gästehaus des Klosters sind vor allem für Gäste geöffnet, die sich zurückziehen möchten. Die Zimmer sind gemütlich und ruhig. Die Doppelzimmer haben fast alle ein privates Bad. Die Brüder bieten keine Verpf legung an aber es steht den Gästen ein Gemeinschaftsraum mit Kühlschrank zur Verfügung. Das Kloster-Restaurant ist täglich, außer Dienstag, geöffnet. Der Check-in im Kloster muss zu festen Zeiten stattfinden, aber mit dem Schlüssel können die Gäste nach Belieben abends ins Kloster zurückkehren. Am besten kann die Abtei mit dem eigenen PKW oder Mietwagen erreicht werden.

8


Casa Santa Elisabetta – Assisi

Assisi ist, typisch für umbrische Orte, wunderschön auf einem Hügel mit grandioser Aussicht gelegen. Mit den Kirchen San Francesco und Santa Chiara, den Grabstätten des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara ist Assisi ein bedeutender Pilgerort des Christentums. Die Casa Santa Elisabetta liegt zentral im historischen Stadtkern von Assisi. Das schöne rustikale Steinhaus mit einladenden Rundbögen und künstlerischen Fresken strahlt eine angenehme Atmosphäre aus. Die Zimmer sind mit antiken Möbeln geschmackvoll eingerichtet. Vom gepf legten Garten aus schweift der Blick auf die grüne umbrische Tiefebene. Die Kapelle ist für die Gäste zur stillen Einkehr geöffnet oder kann zu den Andachten der Franziskanerinnen besucht werden. Erleben Sie die spirituelle Kraft von Assisi.

Kamaldulenser Kloster

Sieben Meter über dem Meeresspiegel gelegen, thront das um das Jahr 1000 errichtete Eremitenkloster auf einem Abhang des Bergmassivs von Catria in den italienischen Marken. Der „göttliche Dichter“ Alighieri soll einer alten Legende zufolge um das Jahr 1318 höchstpersönlich zu Gast in dem Kloster gewesen sein und von der Schönheit und Abgeschiedenheit dieses Orts fasziniert gewesen sein. Kaum ein Besucher, dem es heutzutage nicht ähnlich gehen würde. In den letzten Jahren rundum restauriert, erstrahlt die Klosteranlage heute im neuen Glanz. Sehenswert sind vor allem das vollständig erhaltene Skriptorium, in dem die Mönche einst in vollkommener Stille künstlerische Abschriften heiliger Texte anfertigten und die Krypta mit ihren filigran gearbeiteten romanischen Steinbögen. Die nach wie vor im Kloster lebenden Kamaldulensermönche versuchen eine Balance zwischen stiller Kontemplation und dem Leben in der Gemeinschaft zu finden. Für einen Klosteraufenhalt in Abgeschiedenheit stehen standardmäßig ausgestattete Gästezimmer inklusive Halbpension bereit. Ein idealer Ort um aus der Stille und der Schönheit der Natur neue Kraft zu schöpfen.

9


Italien – Rom

Casa Salesiane

Das Schwesternkloster der Salesianerinnen bietet mit seinen 25 Zimmern ein familiäres und sauberes Ambiente für einen unvergesslichen Städtetrip nach Rom. Das Haus der Schwestern liegt sehr verkehrsgünstig nur eine Station vom Bahnhof Termini entfernt. Zu Fuß ist man schnell an der wundervollen Kirche Santa Maria Maggiore oder an der Kathedrale San Giovanni in Laterano. Betrieben wird das Haus von einem kleinen Schwesternkonvent. Die vielen Porträtfotos von Papst Franziskus gehören damit ebenso zum Ambiente, wie die überaus freundlichen Salesianer Schwestern. Die Zimmer haben eine komfortable Standardausstattung mit Bad und Klimaanlage. Das Haus verfügt über einen gemütlichen Frühstücksraum um gut in den Tag zu starten und eine Panorama-Dachterrasse um den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

Klosterhotel Sessoriana

Dieses einzigartige Klosterhotel der Benediktiner liegt in einem Archäologischen Komplex der letzten römischen Kaiserresidenz. Im 4. Jahrhundert residierte Helena, die Mutter von Kaiser Konstantin, an diesem Ort. Sie transformierte die kaiserliche Empfangshalle in eine christliche Kirche und bewahrte darin Relikte der Passion Christi auf. Die geschichtsträchtige Anlage hat seitdem viele Gesichter gesehen und viele Stilepochen durchgemacht. Zuletzt wurde die Basilika im 18. Jahrhundert zu der barocken Kirche umgewandelt, die man noch heute bewundern kann. In dem alten römischen Amphitheater befindet sich heute der liebevoll angelegte monastische Garten der Benediktiner!

Casa Maria

Die Casa Maria liegt im Herzen von Rom in unmittelbarer Nähe zum Vatikan. Im Haus lebt ein kleiner, internationaler Schwesternkonvent. Wer mag, kann an der täglichen Morgenandacht in der Kapelle teilnehmen. Die Zimmer in der Casa sind einfach, sauber und ruhig. Alle Zimmer haben ein privates Bad. Von der Dachterrasse aus hat man einen sehr schönen Blick über die Dächer von Rom!

Das Klosterhotel ist in zwei Flügel unterteilt. Im „Conventual Wing“ befinden sich die Zimmer der Kategorie „Superior“; im „Aurelian Wing“ diejenigen der Kategorie „Standard“. Alle Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und bieten folgenden Komfort: Badezimmer mit Dusche und Föhn, Klimaanlage, Satelliten-TV, Telefon, Mini-Bar, Safe. Die Zimmer variieren in Größe und Typologie. Das Klosterhotel Sessoriana liegt in zentraler Lage im Herzen der Stadt unweit von Kolosseum und Hauptbahnhof Termini.

10


Casa Francesca

Es gibt Sitzgelegenheiten im begrünten Innenhof und auf dem Dach. Auch die Kapelle ist zur Andacht geöffnet. Verpf legt werden die Gäste mit Frühstück und wahlweise Halbpension. Sie wohnen hier sehr günstig, zentral und in spiritueller Atmosphäre. Aber Achtung: Die Klosterpforte schließt um 23 Uhr zur Nachtruhe!

Das Haus der Heiligen Franziska befindet sich im Zentrum Roms, im aufstrebenden Stadtteil Trastevere, unweit der Tiberinsel. Von hier aus kann man unkompliziert die vielen Sehenswürdigkeiten der ewigen Stadt erkunden - mit dem Bus oder zu Fuß. In Trastevere laden verwunschene Gassen mit kleinen Läden und Cafés zum spazieren ein.

Casa Emilia

Die Casa Santa Emilia de Vialar befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Vatikansstadt. Diese wunderschöne Villa mit atemberaubendem Blick auf den Petersdom liegt auf einem Hügel und wird von einem parkähnlichen Garten umschlossen, der nach einem anstrengenden Erkundungstag zu Ruhe und Beschaulichkeit einlädt. Die Casa liegt abseits von dem Trubel dieser lebendigen Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und ist dennoch absolut zentral gelegen – der Petersplatz ist in 15 Minuten zu Fuß erreichbar und der Anschluss zu den öffentlichen Verkehrsmitteln ist sehr gut. Geführt wird die Casa von den Schwestern der Ordensgemeinschaft „St. Joseph von der Erscheinung“. Die Weltoffenheit und Fürsorglichkeit dieses Ordens spiegelt sich in der Gastfreundschaft der Schwestern wieder. Sie sprechen mehrere Sprachen und sind zu jeder Zeit um das Wohl der Gäste besorgt. Die 29 Zimmer sind geräumig und hell, die Einrichtung komfortabel und geschmackvoll. Jedes Zimmer verfügt über eine Klimaanlage.

Über viele Jahrhunderte hinweg diente das spirituelle Haus der Heiligen Franziska als Wohnsitz des Adelsgeschlechts der Ponziani. Die Heilige Franziska von Rom bewohnte dieses Haus 40 Jahre lang. In dieser Zeit vollbrachte sie zahlreiche Wunder und wirkte in heldenhafter Barmherzigkeit. Die Casa bietet ein familiäres Ambiente. Die 30 Zimmer sind alle gemütlich eingerichtet und verfügen über Dusche und WC, Klimaanlage, Föhn, Telefon und TV. Der hübsche Innenhof und die kleine Kapelle im ersten Stock bieten Zeit und Raum zum verweilen. Das Frühstück beinhaltet leckere italienische Kaffeespezialitäten. Die Rezeption ist 24 Stunden besetzt!

11


Malta

Jesuiten Retreat Haus

Das Retreat Haus versteht sich als heiliger Ort für Exerzitien und erholsame, meditative Aufenthalte. Ruhig aber doch zentral befindet sich das Haus am Rand von Victoria und ist mit seinen dreißig Gästezimmern ein überschaubarer Ort mit familiärer Atmosphäre. Es treffen sich hier spirituell interessierte Menschen aus aller Welt. Manche kommen hierher um Exerzitien mit geistlicher Anleitung zu machen; andere wollen einfach nur erholsame, ruhige Tage in einer spirituellen Umgebung genießen. Neben den geistlichen Angeboten im Haus, steht eine Bibliothek und eine Internetecke zur Verfügung. Die Unterbringung erfolgt in gemütlich eingerichteten Einzelzimmern oder Doppelzimmern. Die Zimmer haben eine eigene Dusche und WC. Alle Gäste werden mit Halbpension verpf legt.

De la Salle Retreat Haus

Im Nordwesten der Hauptinsel Malta, in der kleinen Stadt Mellieha, befindet sich das De La Salle Retreat Haus. In ruhiger Wohnlage und direkt am Wasser bietet das Haus individuell Reisenden oder kleinen Gruppen die Möglichkeit zur Einkehr. Von hier aus sind es nur wenige Gehminuten zur Bucht von Mellieha mit dem längsten Sandstrand der Insel. Das familiäre Retreat Haus bietet Komfort, ist gepf legt und strahlt eine warme Atmosphäre aus. Die meisten der 22 Zimmer bieten einen wunderbaren Ausblick auf die schöne Bucht von Mellieha. Den Gästen steht ein Gebetsraum und ein großer Garten für Zeiten des Lesens und der Meditation zur Verfügung. Die bestens ausgestattete Küche verwöhnt mit gesunder Hausmannskost. Das Ehepaar Borg betreut das Haus auf freundliche und hilfbereite Art. Gelebt wird die Spiritualität des Heiligen John Baptist de la Salle, dem Gründer der Gemeinschaft.

Es wohnen vier Geistliche im Retreat Haus, die den Gästen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Verständigungssprache ist Englisch, Französisch oder Italienisch. Alle Gäste sind herzlich eingeladen an den Gottesdiensten teilzunehmen oder z.B. in der Kapelle oder im Gebetsraum in sich zu kehren.

12


Rumänien Bukowina Kloster

Rumänien, ein sehr gläubiges, überwiegend rumänisch-orthodoxes Land, verfügt heute landesweit über eine Vielzahl an wunderschönen, teilweise sehr alten Kirchen und Klöstern. Als Bewahrer der rumänischen Bau- und Dekorationskunst sind diese heiligen Bauten auch seit vielen Jahrhunderten Lehranstalten und Kulturgüter. Das orthodoxe Schwesternkloster ist eine der wertvollen Perlen, aus denen sich die Kette von Klausen und Klöstern in wunderschöner Natur um die Stadt Piatra Neamt zusammensetzt. Das Kloster liegt inmitten eines Höhenkurort, beschützt durch sanfte, mit Nadelwäldern und Wiesen bedeckte Anhöhen. Durch das rasche Anwachsen der Klostergemeinschaft wurden insgesamt drei Kirchen in der Anlage gebaut. Um die drei Kirchen entstanden im Laufe der Zeit die klösterlichen Niederlassungen und die Nonnenhäuser. Die großzügige wundervoll gepf legte und liebevoll bepf lanzte Klosteranlage bietet nun 450 Schwestern einen Lebens- und Arbeitsraum. In allen drei Kirchen wird täglich die heilige Liturgie, Abend- und Morgenandacht zelebriert. Die wunderbaren Gesänge der Schwestern sind über Lautsprecher in der ganzen Klosteranlage zu hören. So kann man im Garten auf einer Bank oder auf der Veranda sitzend die spirituellen Momente genießen. Das kleine Gästehaus befindet sich neben der Kirche und bietet eine einfache, saubere, gemütliche Unterkunft im Einzel- oder Doppelzimmer. Alle Zimmer haben eine eigene Dusche/WC. Der Standard ist einfach. Die Gäste werden mit landestypischen Gerichten verpf legt. Obst und Gemüse kommen aus dem eigenen Garten. Die Klostergemeinschaft versorgt sich selbst und betreibt auch ihre eigene Landwirtschaft. Es gibt immer etwas zu tun und die Gäste können auf Wunsch im Garten oder auf dem Feld mit anpacken.

13


Indien

Reiseablauf: TAG 1: Abf lug von Ihrem bevorzugten Flughafen

Goldenes Dreieck und Retreat

Das Goldene Dreieck – die Städte Delhi, Agra & Jaipur – ist ein „Must-See“ in Indien. Hier erleben Sie die überwältigende und faszinierende Welt der Maharadjas. In Agra besuchen Sie eines der Weltwunder: das eindrucksvolle Taj Mahal, Symbol einer unendlichen romantischen Liebe. In der Stadt Jaipur bestaunen Sie das Amber Fort, der prachtvollste Palast Rajasthans. Nach Ihrer individuellen Rundtour mit privatem Chauffeur brechen Sie ab Delhi auf zu Ihrem Retreat in Rishikesh oder Dharamsala.

TAG 2: Ankunft in Delhi, Begrüßung am Flughafen, Transfer zum Hotel, Übernachtung Delhi TAG 3: Geführtes Sightseeing in Old-Delhi und New-Delhi, Übernachtung Delhi TAG 4: Abholung am Hotel und Fahrt nach Agra, Besuch des Agra Fort und des Taj Mahal, Übernachtung Agra TAG 5: Weiterfahrt nach Jaipur, unterwegs Besuch der verwaisten Stadt Fatehpur Sikri, Übernachtung Jaipur TAG 6: Besuch des Amber Fort, des Jaipur Stadtpalast, Palast der Winde, Übernachtung Jaipur TAG 7: Rückfahrt nach Delhi, Übernachtung Delhi TAG 8: Abholung und Transfer zum Bahnhof bzw. Flughafen, Bahnfahrt nach Rishikesh oder Inlandsf lug nach Dharamsala TAG 8-14: Retreat im Ashram (Rishikesh) oder Tibetischen Kloster (Dharamsala) TAG 14: Rückreise nach Delhi, Übernachtung Delhi TAG 15: Transfer zum Flughafen Wir konzipieren Ihre Reise passend zum Wunschtermin!  

14


Yoga im Ashram – Rishikesh

Der Ashram liegt in der für Hindus und Buddhisten gleichermaßen heiligen Stadt Rishikesh am Fuße des Himalaya Gebirges und am Ufer des Heiligen Fluss Ganges. Rishikesh gilt als die Welthauptstadt des Yoga. Schon namhafte Künstler, wie z.B. die Beatles oder Beach Boys pilgerten hierher auf dem Weg zu Erleuchtung und innerem Frieden. Der 1966 gegründete Ashram liegt etwas abseits vom Ortskern, direkt am Ufer des heiligen Ganges. Umgeben von blühenden Gärten, Mangobäumen und Lotusteichen, bietet der Ashram die ideale Atmosphäre für ein Retreat.

Meditation im Kloster – Dharamsala

Das original Dharamsala Kloster wurde im 18. Jahrhundert in einem tibetischen Dorf in der Nähe von Lhasa von Ven. Yongzin Yeshi Gyaltsen, dem Tutor des 8. Dalai Lama gebaut. Nach der verheerenden chinesischen Invasion von 1959, während der an die 6000 Klöster in Tibet zerstört wurden, gelang nur wenigen Mönchen die Flucht. Einer von Ihnen (Lama Tashi) kam nach einem längeren Aufenthalt im Nepal in den 70er Jahren ins Tibetische Exil nach Dharamsala in Nordindien. Er und Pema Lama Thupten, sowie drei junge Mönche fassten den Plan ein neues Kloster in Dharamsala zu errichten und die Tradition fortzuführen. 1984 war der perfekte Platz gefunden: ein friedliches bewaldetes Grundstück etwas unterhalb vom Ortskern. Im Jahre 1987 konnte das neue Kloster von Tenzin Gyatso, dem 14. Dalai Lama feierlich eröffnet und eingeweiht werden. Heute bietet das Dharamsala Kloster ca. 50 tibetischen Mönchen ein geschütztes Zuhause mit Verpf legung und Unterricht. Die Mönche erhalten eine umfassende Ausbildung in buddhistischer Philosophie, Englisch, Geschichte, Geographie, Tibetischer Kultur,etc. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Erschaffung von Butter Skulpturen und Sand Mandalas. Das Kloster bietet interessierten Gästen die Möglichkeit in den Gästezimmern zu übernachten und die friedliche, spirituelle Atmosphäre zu erleben. Die Zimmer sind sehr schön und komfortabel eingerichtet und haben einen kleinen Balkon mit phantastischem Ausblick auf die umliegenden bewaldeten Berge. Die Verpf legung im Kloster ist vegetarisch. Die Gäste sind eingeladen morgens die Gebetszeit der Mönche in der Meditationshalle mitzuerleben.

Die tägliche Routine umfasst Yoga, Atemübungen, Gebete, Meditationen, Vorträge und Gespräche. Von den Yogis und Yoginis wird erwartet, dass sie den strukturierten Tagesablauf einhalten. Zahlreiche internationale Schüler besuchen den Ashram, den sich der 1996 verstorbene Gründer als einen Ort der inneren Einkehr für Gäste aus aller Welt gewünscht hatte. So tanken beispielsweise Yoga-Lehrer aus aller Herren Länder hier Energie und Wissen auf, um dieses in ihrer Heimat an ihre Schüler weiterzugeben. Der Ashram bietet komfortable und gemütliche Unterbringung im geteilten Zweibettzimmer an. Verpf legt werden die Yogis und Yoginis mit vorzüglichen vegetarischen Gerichten.

15


Swaswara Resort

Direkt am Meer, am wunderschönen „Om-Beach“ gelegen, wurde das Swaswara Resort erschaffen. Weder klassisches Spa noch Ashram, ist Swaswara ein Ort voller neuer Energie, Inspiration und Heilung. Eingebettet in die Natur, mit natürlichen Farben und Materialien und doch unserem modernen, gehobenen Lebensstandard angeglichen, gruppieren sich die 24 geräumigen Villas wie eine indische Dorfgemeinschaft. Yoga, Meditation, Ayurveda, gesunde Ernährung und Kreativität sind die Themen, mit denen Sie sich auf dieser Reise befassen werden. Die Stimme Ihres Herzens ist die Musik, der Sie auf dieser Reise lauschen werden. Dafür wird Ihnen das Swaswara Team bestehend aus Yoga- und Meditationslehrern, Ayurveda Spezialisten und Naturheilkunde-Ärzten während Ihres Aufenthalts mit Rat und Tat zur Seite stehen. Besonders das „Swa“-Programm legen wir Ihnen für einen Aufenthalt in Swaswara ans Herz. Das Programm beinhaltet tägliche Yoga Sessions, Meditation und Atemübungen (Pranayama), kreative Kunst-Sessions in der resorteigenen Artistschool und entspannende Abhayanga Ayurveda Massagen (Ölmassagen). Naturbelassene Speisen und Säfte tragen zum Wohlbefinden bei und entlasten nachhaltig den Körper. Natürlich dürfen auch ausgedehnte Spaziergänge am Strand und kleine Ausf lüge zu den nahegelegenen Tempeln und bunten Märkten nicht fehlen!

16


Sivananda Yoga Retreat

Der in natürlicher schöner Umgebung, direkt am Fuße der Westghats im südindischen Kerala gelegene Ashram, ist der ideale Ort für eine spirituelle Erfahrungsreise. Das 1978 gegründete hinduistische Zentrum bietet internationalen Gästen ganzjährig ein vielfältiges Programm, das durch die Verbindung von Yoga Workshops, ayurvedischen Anwendungen und Meditation das ganzheitliche Wohlbefinden zum Ziel hat. Inspiriert ist das Zentrum durch das Werk Swami Sivanandas (1887-1963). Sivananda gilt als einer der großen indischen Yoga-Meister und religiös-hinduistischen Philosophen. Seine Lehre vom „Yoga der Synthese“ (Sivananda Yoga), das die Formen des Hatha, Raja, Jnana, Karma und Bhakti Yoga zusammenbringt und integriert, ist im Ashram Grundlage. Der Yogaaufenthalt orientiert sich an den fünf Essentials des Yoga Lebensstils: Aktivität, Atmung, Entspannung, Ernährung sowie Meditation. Gleich ob Sie bereits Erfahrungen in der alt-indischen Tradition des Yoga haben, oder blutiger Anfänger sind, die von einem Lehrer geleiteten Klassen richten sich an alle Lernstufen. Die tägliche Routine im Ashram ist straff organisiert. Aufstehen ist um 5:20 Uhr und abends werden um 22:30 Uhr die Lichter gelöscht. Der durchorganisierte Tagesablauf gibt den Kursteilnehmern eine klare Struktur und so ein intensives Eintauchen in die mystisch-spirituelle Welt des Ashrams, Sanskrit für „Ort der Anstrengung“. Für alle die nach der Anstrengung noch etwas am Meer die Seele baumeln lassen möchten, kombinieren wir im Anschluss an das Retreat einen Strandaufenthalt in Kovalam. Im Beach & Lake Resort erleben Sie entspannte Tage am Strand – auf Wunsch auch mit Sivananda Yoga und Ayurveda.

17


Nepal Meditationskurs im Tibetischen Kloster

Hoch oben über den grünen Terassenfeldern des Kathmandu Tals ragt auf einem Berg das religiöse und kulturelle Zentrum der Tibeter. Das Kloster wurde 1971 von Lama Zopa Rinpoche gegründet. Aus der damals kleinen Klosterfamilie hat sich über die Jahre ein großer lebendiger Konvent mit einer Gemeinschaft von 360 Mönchen und 380 Nonnen entwickelt. Das Tibetische Kloster hat es sich zum Ziel gemacht die tibetische Kultur und Spiritualität zu erhalten und weiterzugeben. Seit den Anfängen finden auch internationale Gäste aus aller Welt jährlich den Weg in diese spirituelle Oase. Das Kloster versteht sich als eine Begegnungsstätte für östliche und westliche Kulturen, für geistliches und weltliches Leben. Lama Zopa Rinpoche unterrichtete 1971 die erste Gruppe westlicher Besucher. Dieser Tradition ist das Kloster bis heute treu geblieben und hält regelmäßige Retreats ab. Der zehntägige Basiskurs ‚Discovering Buddhism - Meditation for Beginners‘ wird mehrmals im Jahr angeboten. Der englischsprachige Kurs mit festem Stundenplan (06:00-20:00 Uhr) bietet einen erkenntnisreichen Einstieg in den Tibetischen Buddhismus. Neben der Theorie werden die Prinzipien sowie verschiedene Meditationstechniken vorgestellt und geübt. Zwei volle Tage verbringen die Teilnehmer im Schweigen. Untergebracht sind die Gäste des Klosters in einfachen Einzel- oder Zweibettzimmern mit privatem oder Gemeinschaftsbad. Die Klosterküche bereitet verträgliche, vegetarische Kost.

Reiseablauf: TAG 1: Abf lug von Ihrem bevorzugten Flughafen TAG 2: Ankunft in Kathmandu, Begrüßung am Flughafen, Transfer zum Hotel, Übernachtung Kathmandu TAG 3: Abholung und Sightseeing der Königsstädte Kathmandu Durbar Square und Patan, Besuch Swoyambounath Stupa, Übernachtung Kathmandu TAG 4: Abholung am Hotel und Fahrt nach Nagarkot, leichte Wanderung nach Telkote, Weiterfahrt und Besuch der alten Königsstadt Bhaktapur, Übernachtung Hotel, Kathmandu TAG 5: Transfer zum Tibetischen Kloster, unterwegs Besuch Pashupatinath Tempel und Boudhanath Stupa, Übernachtung Tibetisches Kloster TAG 6-14: Retreat mit Teilnahme am Kurs „Discovering Buddhism - Meditation for Beginners“ TAG 15: Abholung und Transfer zum Flughafen Die Termine für diese Reise finden Sie auf dem Beiblatt.

18


Meditationskurs im Kloster und Trekking

weiterer Reiseablauf:

Für alle die nach dem Retreat noch etwas Zeit haben und einen leichten-mittleren Trek durch die Bergwelt des faszinierenden Himalaya genießen möchten, empfehlen wir den Ghorepani Trek im Anschluss an den Meditationskurs. Geführt von einem Sherpa Guide geht es in kleiner Gruppe von Berghütte zu Berghütte, vorbei an kleinen, ländlichen Dörfern, Tempeln mit bunten Gebetsfahnen, grünen Reisefeldern und den schneebedeckten Gipfeln des Annapurna Gebiets.

TAG 15: Abholung und Transfer zur Bushaltestelle, Busfahrt nach Pokhara, Übernachtung Pokhara TAG 16: Abholung und Fahrt nach Phedi, Trek nach Dhampus (1800 m, 3 Std.), Übernachtung Lodge TAG 17: Dhampus-Landrung (1680 m, 5-6 Std.), Übernachtung Lodge TAG 18: Landrung - Ghandrung (1940 m, 5-6 Std.), Übernachtung Lodge TAG 19: Ghandrung - Tadapani (2540 m, 5-6 Std.), Übernachtung Lodge TAG 20: Tadapani - Ghorepani (2885 m, 5-6 Std.), Übernachtung Lodge TAG 21: Exkursion nach Poonhill (3232 m) zum Sonnenaufgang, Abstieg nach Tirkhedhunga (1525 m), Übernachtung Lodge TAG 22: Tirkhedhunga - Nayapool, Fahrt nach Pokhara, Übernachtung Begnas Lake Resort TAG 23: freie Zeit, Übernachtung Begnas Lake Resort TAG 24: Abholung am Resort und Transfer zum Flughafen, Flug nach Kathmandu, Übernachtung Kathmandu TAG 25: Transfer zum Flughafen

19


Namo Buddha Kloster

Zeit für individuelle Meditation an einem außergewöhnlichen spirituellen Kraftort zu haben: Das war unsere Leitidee, als wir diese besondere Retreat-Reise nach Nepal für Sie zusammengestellt haben. Lassen Sie sich von der atemberaubenden, wilden Schönheit des Himalaya-Gebirges inspirieren und reisen Sie mit uns in das wundervolle buddhistische Kloster von Namo Buddha. Rund 40 Kilometer von der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu entfernt auf einem luftig-grünen Bergplateau gelegen, künden die abertausenden von farbenfrohen Gebetsfahnen den Klosterkomplex bereits von Weitem an. Namo Buddha ist eine der wichtigsten buddhistischen Pilgerstätten in Nepal. Tag und Nacht entzünden Mönche und Pilger hier Kerzen und Räucherstäbchen, um dem Bodhisattwa und seinen Taten zu gedenken. Das Kloster mit einer angeschlossenen Lehrschule und einem Retreat Center wurden an diesem heiligen Ort von dem aus Tibet stammenden Lehrmeister der buddhistischen Mahayana-Tradition Khenchen Thrangu Ringpoche gegründet. Sie haben die Möglichkeit, das Leben der Mönche vor Ort hautnah mitzuerleben und an den zwei Mal täglich stattfindenden gemeinsamen Gebetsrunden teilzunehmen. Mit Blick auf die zu jeder Jahreszeit schneebedeckten Gipfel des Himalaya tauchen Sie ein in die spirituelle und mystische Welt des Buddhismus.

Everest Bergkloster

Eingebettet in die Berge des Himalaya, zwischen Wacholderbäumen, Bergspitzen und vorbeiziehenden Wolken, liegt das Everest Bergkloster. Das Kloster entstand um die sagenumwobene Höhle der Erlangung der Glückseligkeit. Dort lebte fast 20 Jahre lang der Lawudo Lama zusammen mit seiner Frau und seinen zwei Kindern. Während dieser Zeit meditierte er und gab den Menschen der Region Belehrungen und spirituelle Ratschläge. Der 1946 in der Nähe der Höhle geborene Lama Zopa Rinpoche, der heute ein großes Netzwerk buddhistischer Zentren betreut, kletterte bereits als Kleinkind immer wieder den Weg zur Höhle hinauf. Kurz nachdem er alt genug war zu sprechen, beanspruchte er die Höhle als die seine und erklärte, die Wiedergeburt des Lawudo Lama zu sein. Im Alter von fünf Jahren wurde er von einem buddhistischen Meister getestet und schließlich als Wiedergeburt des Lawudo Lamas anerkannt. Im Everest Gebiet gelegen, in luftigen 4000 Meter Höhe, ist dieses Kloster ein geeigneter Ort für jene, die einen authentischen und natürlichmystischen Ort suchen. Nach 3-4 Wandertagen, die mit einem ortskundigen Sherpa Führer zurückgelegt werden, erreicht man das Kloster. Wer Höhe und Kälte nicht scheut, wird hier mit einem wundervollen Ausblick auf die höchsten Berge der Welt, klare Flüsse, tiefblaue Bergseen und die Stille der Bergwelt belohnt. Geübte Reisende können einen Besuch in diesem Kloster am besten mit einer Trekking-Tour im Everest-Gebiet verbinden. Die Unterkünfte im Bergkloster sind einfach, ursprünglich und gemütlich. Wir empfehlen einen Besuch in der Zeit zwischen Februar bis Mai oder zwischen September und November.

20


Meditation und Yoga im Begnas Lake Resort

Im schönen Tal von Pokhara befindet sich das Begnas Lake Resort in idyllischer, natürlicher Lage. Mit Blick auf den See und die schneebedeckten Gipfel des Annapurna Massivs und inmitten der üppigen Flora und Fauna des Tals, kann man hier das ganze Jahr über ein friedvolles Retreat abhalten. Auf Retreats mit Yoga und Meditation spezialisiert, ist das Resort weiterhin ausgerichtet auf ayurvedische Heilkunst und bietet ein umfangreiches Angebot an ayurvedischen Anwendungen und Massagen. Für alle Gäste finden im Gartenpavillion zweimal täglich (morgens und abends) Yoga und Meditationsklassen statt. Angeleitet und betreut durch den lokalen Yogalehrer werden Einsteiger und Fortgeschrittene optimal gefordert.

Das Resort fügt sich nahtlos in die üppige subtropische Landschaft ein. Alter Baumbestand, farbenfrohe Blumen, Obstbäume, kleine Gewürzund Kräuterbeete sowie ein biologischer Gemüsegarten sind auf dem Gelände zu finden. Hängematten im Garten laden zum relaxen ein. Die Zimmer verteilen sich in großzügigen Stein-Bungalows und sind geschmackvoll im Gurung-Stil der einheimischen Ethnie gestaltet. Natürliche Materialien wie Stein, Teak-Holz und Bambus erden und wirken beruhigend. Gemäß der ganzheitlichen Philosophie des Hauses wird auf eine hochwertige und unverfälschte Ernährung geachtet. Die vegetarische Verpf legung besteht aus frischen, puren Produkten, zumeist aus lokalem, biologischem Anbau. Die natürliche und friedvolle Umgebung wirkt heilsam auf Körper, Geist und Seele. Aus diesem Grund wurde das Begnas Lake Resort genau an diesem paradiesischem Ort errichtet.

21


Sri Lanka

Reiseablauf: TAG 1: Abf lug von Ihrem bevorzugten Flughafen TAG 2: Ankunft in Sri Lanka, Abholung am Flughafen und Transfer zu einem Strandhotel in der Nähe des Flughafens, Ankommen, Akklimatisieren, Ausschlafen, Übernachtung Hotel TAG 3: Abholung am Hotel und Fahrt nach Kandy, Stadtführung Kandy und Besuch des Zahntempels, Weiterfahrt zum Meditationszentrum, Übernachtung Meditationszentrum TAG 4-8: buddhistisches Retreat TAG 8: Abholung am Zentrum und Fahrt an die Küste, unterwegs Besuch des Pinnawella Elefantenkindergartens, Transfer zum Siddhalepa Ayurveda Health Resort, Übernachtung Siddhalepa Resort

Buddhistisches Retreat und Ayuveda

Eine Wohltat für Körper und Geist! Entspannen Sie zunächst Ihren Geist mit Vipassana Meditation im buddhistischen Meditationszentrum und genießen Sie anschließend eine Woche am Strand mit oder ohne Ayurveda im Siddhalepa Ayurveda Health Resort. So entgiften Sie Ihren Geist und Körper, lernen die Meditation und Ayurveda kennen und bekommen einen Einblick in eine andere Lebens- und Sichtweise, die Ihr Leben sehr bereichern wird.

TAG 9-14: Strandaufenthalt mit oder ohne Ayurveda TAG 15: Abholung und Transfer zum Flughafen Wir konzipieren Ihre Reise passend zum Wunschtermin!

22


Rundreise und buddhistisches Retreat

TAG 6: Abholung am Hotel und Transfer zum Bahnhof, pittoreske Zugfahrt von Kandy nach Nanu Oya, Abholung am Bahnhof in Nanu Oya, Weiterfahrt nach Nuwara Eliya durch die Tee-Plantagen, Übernachtung Nuwara Eliya

Erleben Sie während einer individuellen Rundreise die Vielfalt und den Facettenreichtum Sri Lankas! Die tropische Insel hat auf kleinstem Raum so viel zu bieten: alte Königsstädte, riesengroße in Stein gemeißelte Buddhas, buddhistische Tempel, grasgrüne Reisefelder, üppige tropische Vegetation, Teeplantagen, koloniales Flair, Flora und Fauna im Nationalpark, herrliche palmengesäumte Strände, eine aufstrebende Hauptstadt. Seien Sie unterwegs mit Ihrem privaten Chauffeur/Guide im klimatisierten PKW und lernen Sie Land und Leute kennen. Nach Ihrer erlebnisreichen, eindrucksvollen Rundreise finden Sie Ruhe und Meditation im buddhistischen Kloster.

TAG 7: Weiterfahrt ins Vipassana Meditationszentrum, Check-In und Übernachtung Meditationszentrum TAG 8-14: buddhistisches Retreat TAG 15: Transfer zum Flughafen oder zum Strandhotel Wir konzipieren Ihre Reise passend zum Wunschtermin!

Reiseablauf: TAG 1: Abf lug von Ihrem bevorzugten Flughafen TAG 2: Ankunft in Sri Lanka, Abholung am Flughafen und transfer zu einem Strandhotel in der Nähe des Flughafens, ankommen, akklimatisieren, ausschlafen, Übernachtung Negombo TAG 3: Abholung am Hotel, Fahrt ins Kulturdreieck, unterwegs Besuch Pinnawella Elefantenkindergarten, Übernachtung Kulturdreieck TAG 4: Vormittags Besteigung des berühmten Sigiriya Felsen, nachmittags Spaziergang durch Polonnaruwa, eine parkähnliche Anlage mit wundervollen in Stein gemeißelten Buddhastatuen, Übernachtung Kulturdreieck TAG 5: Fahrt nach Kandy, unterwegs Besuch Dambulla Felsentempel, die Gewürzgärten von Matale, Kandy und der Zahntempel, nach einer abendlichen kulturellen Tanzshow geht es zurück ins Hotel, Übernachtung Kandy

23


TAG 4: Weiterfahrt nach Nuwara Eliya, Besuch einer Teeplantage und Verkostung des berühmten Ceylon Tee, Übernachtung Nuwara Eliya TAG 5: Ausf lug in den Nationalpark „Horton Plains“, Wanderung durch die Graslandschaft zum „Worlds End“ sowie zu dem Wasserfall „Bakers Falls“,

Natur Erlebnis und Yoga Retreat

Übernachtung Nuwara Eliya

Neben den paradiesischen Stränden hat die Perle im Indischen Ozean noch eine gebirgige, grüne Seite! Buddhistische Tempel in Kandy, das Kolonialf lair in Nuwara Eliya, die Wanderung durch die skurrile Graslandschaft der Horton Plains, das Hippie Feeling in Ella, die Besteigung des „Little Adams Peak“ sowie die Begegnung mit zahlreichen Elefanten in groß und klein im Udawalawe Nationalpark bilden ein Potpourri der unvergesslichen Reisemomente. Nach diesem erlebnisreichen und aktiven Naturerlebnis verbringen Sie eine Woche im Talalla Yoga Retreat am schönen tropischen Sandstrand. Diese Retreatwoche steht ganz im Zeichen von Yoga, Meditation, hochwertiger Ernährung, Gesundheit und Vitalität.

TAG 6: Weiterfahrt nach Ella, unterwegs Besuch des Dowa Tempels, nachmittags Wanderung auf den „Little Adams Peak“, Übernachtung Ella TAG 7: Morgens Besuch des Buduruwagala Tempel, Weiterfahrt zum Udawalawe Nationalpark, nachmittags Elefanten Safari, Übernachtung Udawalawe TAG 8: Morgens Besuch der Elefantenaufzuchtstation, Weiterfahrt an die Küste, Check-In im Tallala Yoga Retreat

Reiseablauf:

TAG 8-15: Yoga Retreat (3 Yogaklassen am Tag / Meditation morgens & abends)

TAG 1: Abf lug von Ihrem bevorzugten Flughafen

TAG 15: Abholung und Transfer zum Flughafen

TAG 2: Ankunft in Sri Lanka, Abholung am Flughafen und Fahrt nach Colombo. Abends City Tour mit stimmungsvollen Spaziergängen im Independence Square, Galle Face Green und Gangarama Tempel, Übernachtung in Colombo TAG 3: Abholung am Hotel, Fahrt nach Kandy, Spaziergang zu den drei Tempeln sowie Besuch des berühmten Zahntempels, Übernachtung Kandy

24


Vipassana Meditationskurs

Vipassana ist eine der ältesten Meditationstechniken Indiens und wurde dort vor über 2500 Jahren als Heilmittel gegen Krankheiten sowie als Kunst des Lebens gelehrt. Durch die Beobachtung des eigenen Atems sowie der körperlichen und seelischen Empfindungen führt Vipassana dazu, die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind. Diese Klarheit bedeutet eine höhere Lebensqualität. Für alle, die die Herausforderung eines zehntägigen Vipassana Meditationskurs annehmen möchten, haben wir diese besondere Reise! Besuchen Sie zunächst ein paar wundervolle Ecken der schönen, tropischen Insel Sri Lanka. Mit diesen tollen Eindrücken, ausgeruht und gestärkt, geht es dann zum Meditationskurs in die Einfachheit des Meditationszentrums bei Kandy. Angeleitet wird der Meditationskurs auf Englisch von einer buddhistischen Nonne. Der Tagesablauf besteht aus Sitzmeditation, Gehmeditation, den Mahlzeiten sowie Diskussionen/Vorträge zu buddhistischen Themen. Der Tag beginnt um 5:00 Uhr morgens und endet um 21:30 Uhr abends. Es ist eine Zeit der Ruhe, Einkehr, Einfachheit, der Atmung, der Emotionen und der nachhaltigen Inspirationen.

Reiseablauf: TAG 1: Abf lug von Ihrem bevorzugten Flughafen TAG 2: Ankunft in Sri Lanka, Abholung am Flughafen und Fahrt nach Colombo, gegen Abend eine leichte City Tour mit stimmungsvollen Spaziergängen im Independence Square, Galle Face Green und Gangarama Tempel, Übernachtung in Colombo TAG 3: Abholung am Hotel, Fahrt ins Kulturdreieck, nachmittags Besuch von Polonnaruwa, ein schöner großer Park mit antiken Tempelruinen und wundervoll in Stein gemeißelte Buddhastatuen, Übernachtung Sigiriya TAG 4: Morgens Besteigung des berühmten Sigiriya Felsen, danach Weiterfahrt nach Kandy, unterwegs Besuch des beeindruckenden Felsentempels von Dambulla und Besuch der duftenden Gewürzgärten von Matale, Übernachtung Kandy TAG 5: Morgens Besuch des berühmten Zahntempel und Einstimmung auf das Retreat, Fahrt zum Meditationszentrum, Check-In und Start des Vipassana Meditationskurs, Übernachtung Meditationszentrum TAG 5-14: Vipassana Meditationskurs TAG 14: Abholung am Zentrum und Fahrt zurück an die Küste Richtung Colombo, Übernachtung im ehrwürdigen Mount Lavinia Hotel TAG 15: Transfer zum Flughafen oder Transfer zum Strandhotel

25


Santani Health Resort

Entspannung pur – mitten in der Natur

Hoch oben in der mystischen Bergwelt, auf einer ehemaligen Teeplantage liegt das puristische Luxushotel Santani mit 18 komfortablen Zimmern – alle in Alleinlage mit Balkonen und traumhaften Ausblicken. Diese Dschungel-Oase ist ein natürlicher Kraftplatz, an dem Sie Ihre innere Balance wiederfinden. Auch das lichtdurchf lutete Restaurant, der Spa-Bereich und Yoga-Raum sind harmonisch in die grüne Landschaft eingebettet. Das Santani besticht nicht nur durch seine einzigartige Lage und minimalistische Architektur, sondern auch durch höchsten Komfort, eine exzellente Küche und individuelle Relax- und Detoxprogramme.

Im Santani Health Resort können Sie sich auf sich und Ihr Wohlbefinden konzentrieren. Lassen Sie Ihren Alltagsstress hinter sich. Genießen Sie wohltuende Ruhe und tiefen Schlaf. Die Einrichtung des Hotels ist bewusst auf das Wesentliche reduziert – ohne jede Ablenkung, ohne Klimaanlage oder digitale Geräte auf den Zimmern. Stattdessen frische, klare Luft und das weite, grüne Bergpanorama. Das Health Resort in der Nähe der buddhistischen Pilgerstätte Kandy wirkt wie ein Kloster des 3. Jahrtausends. Die holistische Architektur verbindet Mensch, Raum und Natur.

Personalisierte Ernährung und Detox

Das individuelle Lifestyle Retreat gibt Ihnen die Freiheit, das zu tun, was Ihnen gut tut. Lassen Sie sich genau das Detoxprogramm zusammenstellen, das Sie brauchen. Möchten Sie abnehmen? Möchten Sie gezielt auf Kaffee, Zucker oder andere Genussmittel mit Suchtfaktor verzichten? Mit personalisierten Ernährungsplänen und dem Weight Loss Programm werden Sie bestmöglich unterstützt. Bevorzugen Sie die ayurvedische oder vegane Küche, Rohkost oder eine vitalisierende Saftkur? Die Köche stimmen hochwertige Speisen auf Ihre Vorlieben ab und bereiten alles frisch für Sie zu.

26


Thailand Chiang Mai Kloster

Chiang Mai wurde 1296 durch den König Mangrai als Hauptstadt seines Reiches Lan Na („Land der Millionen Reisfelder“) gegründet. Auch heute hat die landschaftliche Schönheit dieser nördlichen Region Thailands eine große Anziehungs- und Ausstrahlungskraft. Die Kombination aus den traditionellen, historischen Zeugnissen der Altstadt mit hunderten von buddhistischen Tempeln (Wats), die hügelige, grüne Umgebung sowie das angenehme Klima sind die Basis für einen tiefgreifenden Meditationsaufenthalt. Das Chiang Mai Kloster ist offen für alle, die in Ruhe und liebevoller Umgebung die Vipassana Meditation erlernen und vertiefen möchten. Mehrmals im Monat fangen 10-tägige Meditationskurse an. Alle Teilnehmer sind in den täglichen Stundenplan integriert, der zwar von morgens früh bis abends festgelegt ist, jedoch nur kurze Intervalle an Sitz- und Gehmeditation und auch Freiraum beinhaltet. Geduld, Akzeptanz und Achtsamkeit sind die Eckpfeiler der Vipassana Meditation. Niemand ist perfekt. Verständnis für die eigene Unvollkommenheit zu entwickeln ist der Weg.

27


Wüste Sinai

Meditatives Kameltrekking

Durch enge Täler, über Pässe, sogar auf ein Hochplateau mit endlos weiter Aussicht, führen uns diese Reisen bis in die unsagbare Weite der Sand- und Dünenlandschaft des westlichen Teils der Wüste Sinai. Per Kamel oder zu Fuß, ums Feuer sitzen, auf der Erde liegen, unter den Sternen schlafen. Diese Reise ist eine Einladung tief zu entspannen und Dich anzuschließen an die natürliche Kraft der Elemente und der endlosen Weite der Wüste und des blauen Himmels. Es ist in erster Linie eine Reise zu Dir. Getragen vom Kamel und umsorgt durch Beduinen. Manchmal gibt es einen inspirierenden Impuls in Form einer Meditation, Körperübung, Ritual, Indianertrommel oder Singen – damit die tiefe Stille danach noch hörbarer wird.

Stille und einfach Sein

Sinai: Land der Stille, des Feuers und der Transformation. Wenn nichts bleibt wie es ist und nichts mehr ist wie es war: komme in der Wüste wieder in Einklang mit dem Rhythmus von Tag und Nacht, mit der Stille, mit dem Feuer, der Erde, dem Wind, dem endlosen Raum des weiten blauen Himmels und den Millionen Sternen des Nachthimmels. Einfach Sein in der tiefen Stille der Wüste. Gehen. Stehen. Liegen. Staunen. Hören, wie Deine Füße im Gehen den Sand berühren. Sehen, wie die Farben und die Schatten im Laufe des Tages ändern – wie ein Sandkorn einen Schatten wirft … Einfach nur Sein – nichts leisten oder tun müssen. Stille. Wind. Feuer. Sterne. Mond. Sonne. Schatten. Alles wird ganz einfach in diesen Tagen und Nächten in der Wüste Sinai… Nichts Besonderes – aber gewaltig und einmalig …

Tagesablauf in der Wüste:

Aufstehen bei Sonnenaufgang. Leichtes Frühstück am Feuer. Satteln und beladen der Kamele. Kamelritt (je nach Strecke 2 bis 3 ½ Stunden). Mittagsrast oder Mittagessen an einem schattigen Platz mit manchmal atemberaubender Aussicht. Nachmittag – je nach Strecke – meistens Kamelritt. Ankommen am Nachtplatz. Jeder sucht sich einen Schlafplatz auf der Erde – wir schlafen unter freiem Himmel unter den Sternen. Treffen ums Feuer, wo die Beduinen einfache schmackhafte Mahlzeiten zubereiten, in unserem Wohnzimmer aus im Kreis ums Feuer gestellten Kamelsatteln.

Tagesablauf in der Wüste:

Wir stehen jeden Tag bei Sonnenaufgang auf, gemeinsame Morgeneinstimmung (Meditation, Körper- und Energiearbeit, Sensibilisierungsübungen), Frühstück im Beduinenzelt. Anschließend geht jeder einzeln seinen Weg, sucht sich einen Kraftplatz für den Tag und ist mit sich und der Wüste allein. Dieses AllEinSein ist eine sehr tiefgehende und außergewöhnliche Erfahrung. Während der Zeit in der Wüste werden wir vorwiegend schweigen und uns von der Stille durch und durch berühren lassen. Abends treffen wir uns im Kreis um das Feuer im Beduinenzelt, wo die Beduinen einfache schmackhafte Mahlzeiten für uns auf dem Holzfeuer zubereiten. Wir schlafen unterm freien Sternenhimmel. Diese Reise gibt es auch mit 5 oder 12 Wüstentagen alleine an einem beschützten Platz in der Wüste.

Begleitet werden die Wüstenreisen von Sabera Neeltje Machat, der Autorin der Bücher Feuer der Wüste, Frau der Erde – 150 Tage alleine in der Wüste Sinai (1999) und Inspiration Sinai. Reise in die Stille – die heilende Kraft der Wüste (2006).

28


Marokko Kameltrekking

Die Wüste als Ort der grenzenlosen Weite und geheimnisvollen Faszination hat seit jeher eine spirituelle Bedeutung. Der Rückzug in die Wüste hat eine heilende und wandelnde Kraft. Lassen Sie sich von dem Farbenspiel der Sanddünen, den grandiosen Sonnenauf- und untergängen und dem unvergleichlichen Sternenhimmel der Sahara verzaubern. Zu Fuß oder auf dem Rücken des Kamels wandern Sie durch traumhafte Landschaften der Sahara und sind unterwegs auf den Spuren der Nomaden. Ein Aktivurlaub, bei dem man viel Bewegung mit viel Ruhe und Entspannung verbinden kann. Schließen Sie Freundschaft mit Ihrem eigenen Reitkamel während der Tour und genießen Sie die Zeit in der Karawane. Während der Tagesetappen können Sie entweder auf dem Kamel reiten oder gemächlich zu Fuß nebenher gehen. Jeder kann jederzeit entscheiden, ob er wandern oder reiten möchte. Das erfahrene, fürsorgliche Nomadenteam erklärt und zeigt Ihnen zu Beginn den Umgang mit Ihrem Reittier. Abends am Nachtlager angekommen, baut das Nomadenteam ein gemütliches Zeltlager und bereitet herrliche traditionelle Speisen am Lagerfeuer. Dies ist eine Gruppenreise zu festen Terminen. Vorkenntnisse im Reiten sind nicht erforderlich.

29


Hier finden Sie passende Kleidung fĂźr Reise und Retreat.

klosterreisen-shop.de 30


Reisebedingungen

4. Haftung des Reiseveranstalters

Die Haftung von Klosterreisen gegenüber dem Kunden ist für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit der Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde. Dies gilt auch, wenn der Schaden des Kunden allein durch ein Verschulden eines Leistungsträgers verursacht worden ist. Klosterreisen haftet nicht für Leistungsstörungen, die als Fremdleistungen vermittelt und in der Leistungsbeschreibung auch als solche gekennzeichnet worden sind, sondern nur für die ordnungsgemäße Vermittlung dieser Leistungen (z.B. Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen zusätzliche Wanderungen, Besichtigungen usw.).

1. Anmeldung und Bestätigung

Nach Eingang der Reiseanfrage erstellt Klosterreisen ein Angebot und übersendet dieses dem Kunden. Der Vertrag kommt zustande, wenn die Annahmeerklärung des Kunden innerhalb der im Angebotsschreiben genannten Frist bei Klosterreisen eingeht. Der Kunde erhält anschließend per Post eine Reisebestätigung und den Sicherungsschein gemäß § 651 k BGB.

5. Reisevermittlungsleistungen

2. Zahlungsbedingungnen

Bei im Katalog, im Onlineangebot unter www.klosterreisen.de, den Reisebeschreibungen oder der Reisebestätigung und sonstigen Erklärungen von Klosterreisen ausdrücklich und eindeutig als vermittelt bezeichneten, zusätzlichen Nebenleistungen ist Klosterreisen lediglich Reisevermittler gemäß §§ 675, 631 ff. BGB. Zwischen Kunde und Klosterreisen kommt insoweit lediglich ein Vermittlungsvertrag zustande. Bei der Vermittlung von Flugtickets durch Klosterreisen gelten für das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der Fluggesellschaft die gesetzlichen Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes in Verbindung mit den Internationalen Abkommen von Warschau, Den Haag, Guadalajara und der Montrealer Vereinbarung. Ergänzend gelten die Allgemeinen Beförderungsbedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft.

Mit der Reisebestätigung und dem Sicherungsschein erhält der Kunde die Rechnung. Die dort ausgewiesene Anzahlung von 20 % des Reisepreises ist sofort fällig. Die Restzahlung ist 4 Wochen vor Reiseantritt fällig. Nach Zahlung des Gesamtpreises erhält der Kunde spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt die Reiseunterlagen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 4 Wochen vor Reisebeginn wird der gesamte Reisepreis sofort fällig. Wurde zur Reise eine Flugleistung vermittelt, ist der Betrag für den Flug mit Erhalt der Rechnung sofort zu zahlen.

3. Rücktritt, Umbuchungen, Ersatzpersonen

Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurückzutreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Klosterreisen. Der Rücktritt muss schriftlich gegenüber Klosterreisen erklärt werden. Alle Reiseunterlagen sind der Rücktrittserklärung beizufügen. Diesbezügliche Angaben auf Buchungsbelegen (Zahlkartenabschnitt, Banküberweisung usw.) werden nicht anerkannt. Tritt der Reisende vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann der Reiseveranstalter Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendung verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistung zu berücksichtigen. Der Reiseveranstalter kann diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalieren:

6. Bestimmungen für den Aufenthalt in einem Kloster

Der Aufenthalt in einem Kloster zwecks Erleben des dortigen Alltags und zur Meditation erfordert geistige, seelische Stabilität und die Bereitschaft, sich den Regeln und örtlichen Gegebenheiten anzupassen. Personen mit körperlichen Einschränkungen oder psychischen Vorerkrankungen sollten vor Antritt einer Meditationsreise unbedingt einen Arzt zu Rate ziehen. Die Angaben in der Leistungsbeschreibung und im Reisevertrag zu den körperlichen Anforderungen und Verhaltensmaßregeln für den Aufenthalt in einem Kloster oder bei einer Meditationsreise in die Wüste erfolgen grundsätzlich nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr.

Bildquellennachweis

Klosterreisen, Incoming Agenturen, Tourismuszentralen, Fotolia, Breath of Fire

• bis zum 100. Tag vor Reisebeginn: 10 % des Reisepreises • vom 99. bis 50. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises • vom 49. bis 30. Tag vor Reisebeginn: 45 % des Reisepreises • vom 29. bis 15 Tag vor Reisebeginn: 55 % des Reisepreises • ab dem 14. Tag vor Reisebeginn: 90 % des Reisepreises

Kontakt: Klosterreisen Tina Esch Stüvesraße 1 30173 Hannover

Darüber hinaus kann der Reiseveranstalter vom Kunden im Falle eines Rücktritts die tatsächlich entstandenen Mehrkosten verlangen. Dem Reisenden bleibt es offen, dem Reiseveranstalter nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als die vom Reiseveranstalter geforderte Pauschale. Klosterreisen empfiehlt den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

31

Telefon: +49 511 5343597 info@klosterreisen.de www.klosterreisen.de


Sie erreichen uns unter: Telefon: +49 511 5343597 info@klosterreisen.de www.klosterreisen.de

Klosterreisen-Katalog 2018/2019  
Klosterreisen-Katalog 2018/2019  

Wir freuen uns Ihnen die sechste Auflage unseres Kataloges Klosterreisen-Spirituelle Reisen weltweit zu präsentieren! Seit über zehn Jahren...

Advertisement